Page 1

PERFEKTION KENNT KEINE KOMPROMISSE. BIS INS KLEINSTE DETAIL OPTIMIERT. CADIN GTX MID | Mountaineering www.lowa.com

WANDERWelten 2021

Zugspitzwanderungen Alpenüberquerungen Hüttenwanderungen Schneeschuhtouren Einblick Bergsportprogramm

WANDER

Welten 2021


PARTNER 1

7

13

3

8

14

9

15

4

5

10

11

16

17

23

6

12

18

19

20

21

22

25 23

26 23

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

38

39

43

44

45

49

50

37

2

2

51

40

46

52

24

41

42 42

47

48

53

54


FOLGE UNS AUF INSTAGRAM ODER FACEBOOK #diebergfuehrer

AB INS BERGABENTEUER!

T 08841 -6270852 info@die-bergfuehrer.de www.die-bergfuehrer.de

3


Suunto 9 Baro

Adventure starts here JETZT MIT NEUEN FUNKTIONEN Die robuste Suunto 9 GPS Uhr ist für Training, Rennen und Abenteuer konzipiert. Jetzt mit neuen SuuntoPlusTM Funktionen wie z.B SuuntoPlusTM Climb mit Steigungsmesser und NGPTM oder SuuntoPlusTM Wetter mit Sauerstoffsättigung und barometrischem Verlauf. Viele weitere neue Funktionen findest du jetzt auf suunto.com

4


EINBLICK WINTER & SOMMER PROGRAMM SKITOUREN

70

EISKLETTERN

72

FREERIDE

73

LAWINENKURSE

73

KLETTERSTEIGE & KURSE

74

CANYONING

75

ALPENÜBERQUERUNGEN

10

VORBEREITUNGSKURS

11

TEGERNSEE-STERZING

12

KITZBÜHEL-DREI ZINNEN (NEU)

13

GARMISCH-MERAN

14

MERAN-MOLVENOSEE

15

WATZMANN-DREI ZINNEN

19

SPEEDTRANSALP GARM.-MERAN

21

HÜTTENWANDERUNGEN

24

WANDERN AMMERGAUER ALPEN

25

DOLOMITENHÖHENWEG NR. 1

29

ZILLERTALDURCHQUERUNG

36

KARWENDEL HÖHENWEG (NEU)

39

VENEDIGER HÖHENWEG (NEU)

41

KARNISCHER HÖHENWEG (NEU)

44

ZUGSPITZWANDERUNGEN

50

TAGESWANDERUNG

51

KLETTERSTEIG STOPSELZIEHER

53

ZUGSPITZE WEG DER ERSTBEGEHER

54

DURCH DAS WETTERSTEINGEBIRGE

55

SPITZENWANDERWEG

58

DER BAYERNCROSS

59

SCHNEESCHUHTAGESWANDERUNG TAGESTOUR SCHNEESCHUHWANDERUNG BAYERN 3 SEEN TOUR (NEU) SCHNEESCHUHWANDERN IM NATURPARK KARWENDEL (NEU)

63 64 67 5


HALLO LIEBE WANDERFREUNDE,

WAS FÜR EIN JAHR!

Die Bergsaison 2020 lief alles andere als geschmiert. Ein unsympathisches Virus schlägt um sich, viele Unsicherheiten traten ein, Grenzschließungen und verschärfte Hygienevorschriften begleiteten unseren Alltag. Es war alles andere als gewiss, ob unser Sommerprogramm durchgeführt werden kann. Mit plötzlicher Grenzöffnung am 15.06.2020 stand dann aber fest: Die Freiheit der Berge erobern wir uns zurück! An dieser Stelle möchten wir uns bei Euch liebe Gäste für Eure Geduld und Zuversicht ganz herzlich bedanken. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, gemeinsam wieder mit Euch in die geliebten Berge zu gehen und ein Stück heile Welt zu genießen. Die Coronakrise ist leider noch nicht vollständig überwunden. Wir bleiben dennoch optimistisch und blicken voller Zuversicht auf einen schönen Bergsommer 2021. Bei DIE BERGFÜHRER gibt es mit der Saison 2021 zum ersten Mal einen reinen Wanderkatalog, in dem wir Euch unsere schönen Touren vorstellen und Inspiration für den nächsten Wanderurlaub geben wollen. Beenden möchten wir unser Vorwort mit einem schönen Zitat von Elizabeth von Arnim:

„WANDERN IST DIE VOLLKOMMENSTE ART DER FORTBEWEGUNG, WENN MAN DAS WAHRE LEBEN ENTDECKEN WILL. ES IST DER WEG IN DIE FREIHEIT.“ In diesem Sinne, hört nie auf nach der Freiheit der Berge zu streben. Herzlichst, Eurer Team von Die Bergführer

© Hansi Herbig 6


7


© Salewa

8


© Salewa

AB INS GRÜNE

9


ALPEN. ÜBERQUERUNG

10

© Salewa


#alpenüberquerungen TIPP VORBEREITUNGSKURS Wer eine Alpenüberquerung plant, muss sich mit einer Vielzahl von Fragen auseinandersetzen. Bin ich den Anforderungen gewachsen? Kann ich mich trittsicher auf Bergwegen bewegen? Wir widmen uns an einem Wochenende ausgiebig den Themen Fitness, Trittsicherheit, Vorbereitung, Rucksack packen und vielem mehr. Unser Vorbereitungskurs ist ein Garant für eine genussvolle Alpenüberquerung.

Vorbereitungskurs Alpenüberquerung •

2 Übernachtungen auf der Erfurter Hütte mit HP im Lager

2 Übungstouren im Rofangebirge

Tipps zum Konditionsaufbau

Tricks zum Rucksackpacken, kraftsparendes Gehen, usw.

Vortrag Bergwandern

Kursleitung geprüfter Bergwanderführer

Termine:

21.05. - 23.05.2021 28.05. - 29.05.2021 24.09. - 26.09.2021

Preis:

285,-€ bei 8-10 Personen

11


ALPENÜBERQUERUNG TEGERNSEE-STERZING // 8 TAGE Eine der komfortabelsten Alpenüberquerungen in unserem Programm! Eine Woche lang bietet uns diese Tour wunderschöne Bergpanoramen vom malerisch gelegenen Tegernsee über das Karwendel mit dem Achensee bis hin zu den vergletscherten Dreitausendern in den Zillertaler Alpen. Urige Almhütten und Kraftplätze an funkelnden Bergseen laden zum Verweilen und Krafttanken ein. Die Kulinarik ist vielfältig und außergewöhnlich: Bayerische Schmankerl, Tiroler Hausmannskost und Südtiroler Gaumenfreuden – wer hat denn behauptet beim Wandern abzunehmen? Bei unserer Genuss-Wanderung die vielleicht schwierigste Herausforderung.

Alpenüberquerung Tegernsee-Sterzing •

Alpenüberquerung mit Bergwanderführern

7 x Übernachtung mit HP in ausgesuchten Hotels und Gasthöfen

Täglicher Gepäcktransport zu den Unterkünften

1 x Seilbahnfahrt

1 x Bootsfahrt

Rücktransfer nach Tegernsee

Gastgeschenk

Preis: 1.280,-€ bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

12


NEU ALPENÜBERQUERUNG KITZBÜHEL-DREI ZINNEN // 7 TAGE // In 7 Tagen geht es von Kitzbühel zu den Drei Zinnen – eine gemütliche Alpenüberquerung mit Gepäcktransport & Hotelkomfort! Auf dieser Route wandern Sie gemütlich durch die lieblichen Kitzbüheler Alpen, durchstreifen Teile des Nationalparks Hohe Tauern und wandern durch traumhafte schöne Südtiroler Täler wie das Gsieser Tal. Aber das absolute Highlight ist der Anblick der Sextener Dolomiten mit dem Welterbe Drei Zinnen. So manchen Auf- oder Abstieg erleichtern wir uns schon mal mit der Seilbahn. Die Tagesetappen sind moderat und lassen damit diese Tour zu einer Genießer-Alpenüberquerung werden.

Alpenüberquerung Kitzbühel-Drei Zinnen •

Alpenüberquerung mit geprüften Bergwanderführer

5 x Übernachtung mit HP in ausgesuchten Hotels und Gasthöfen

1 xHüttenübernachtung

Täglicher Gepäcktransport (außer 6. Tag)

Taxi und Bustransfers nach Programm

Öffentliche Verkehrsmittel nach Programm

Taxi/Bus Transfer nach Kitzbühel

Alpenüberquerungszertifikat

Kleines Gastgeschenk

Preis: 1.280,-€ bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

13


ALPENÜBERQUERUNG VON GARMISCH/DER ZUGSPITZE NACH MERAN // 7 TAGE Die Alternative zum E 5! Wir wandern #gemeinsameinsam über die Alpen, übernachten auf wunderschönen Berghütten sowie in schönen Bergpensionen und Hotels im Tal. Wir beginnen unseren Alpencross auf dem höchsten Gipfel Deutschlands der Zugspitze und wandern bis in die Südalpenmetropole Meran.

Alpenüberquerung Garmisch-Meran •

Alpenüberquerung mit geprüften Bergwanderführern

Bergerlebnis Zugspitze, Schafgrübler und Schaufeljoch

7 Tage, davon 6 Wandertage

2 x Bergbahnfahrt

3 x Taxitransfer inkl. Rücktransport

Gepäcktransport zu den Unterkünften im Tal jeden zweiten Tag

4 x Hüttenübernachtung HP

2 x Hotelübernachtung HP

Alpenüberquerungszertifikat

Kleines Gastgeschenk

Preis: 950 ,-€ bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

© AdobeStock

14

14


NEU VON MERAN ZUM LAGO DI MOLVENO // 7 TAGE Die Weiterführung der Alpenüberquerung von Garmisch nach Meran! Eine Strecke mit 100 % imposanter Alpenkulisse. Von der Südalpenmetropole Meran wandern wir durch drei Nationalparks und genießen das italienische Flair mit allen kulinarischen Köstlichkeiten. Spektakulär beginnen wir hoch über dem Vinschgau Richtung König Ortler. Auf einsamen Bergpfaden wandern wir durch den Nationalpark Stilfser Joch bis ins Val di Sole. Zum großen Finale durchqueren wir auf kleinen Steigen die beeindruckenden Brenta Dolomiten.

Alpenüberquerung Meran-Lago di Molveno •

Alpenüberquerung mit geprüften Bergwanderführern

5 x Hüttenübernachtung mit HP

1 x Übernachtung im Gasthaus/Hotel im DZ oder MBZ mit HP

3 x Seilbahnfahrt

2 x Taxitransfer

Rücktransfer nach Meran

Alpenüberquerungszertifikat

Kleines Gastgeschenk

Preis: 1030,-€ bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

© Hansi Herbig

15


Ablauf 1. Tag: Treffpunkt um 9:00 Uhr an der Talstation der Hochmuthbahn im Dorf Tirol. Auffahrt mit der Bahn zu den Muthöfen in der Texelgruppe. Auf dem Meraner Höhenweg wandern wir leicht bergauf zum Schutzhaus Hochgang unserem Etappenziel für den ersten Tag. Es bleibt noch genug Zeit die Aussicht in den Vinschgau von der Sonnenterasse zu genießen. Übernachtung im Schutzhaus. Aufstieg Total: 500hm / Abstieg Total 400hm / Gehzeit 5 -6 Std. 2. Tag: Weiter geht es auf dem Meraner Höhenweg. Wir sehen schon bis in die Berge des Ortler Massivs, wo wir die nächsten 2 Tage verbringen werden. Der Weg führt uns in stetigem Auf und Ab bis zur Seilbahn Unterstell, die uns den Abstieg ins Vinschgau erleichtern soll. Nach kurzem Taxitransfer ins Martell Tal haben wir noch einen kleinen halbstündigen Aufstieg zur Zufallhütte vor uns. Und schon sind wir mitten drin in den imposanten Bergen des Nationalparks Stilfser Joch. Abends genießen wir noch die Aussicht auf die Gletscherflanken der Zufallspitze. Wer möchte kann sogar die Sauna in der kleinen Holzhütte neben der Zufall Hütte nutzen. Übernachtung auf der Zufallhütte. Aufstieg Total: 600hm 3. Tag: Heute erreichen wir den höchsten Punkt unserer Tour. Der Übergang von der Zufallhütte zur Dorigoni Hütte markiert auch die Sprachgrenze zwischen Südtirol und Italien. Vorbei an den Veneziaspitzen und weiteren Dreitausendern erhaschen wir schon einen Blick hinunter ins Val die Sole und hinüber zur Presanella und Adamello Gruppe. Nach einem 5 stündigem Marsch erreichen wir die herrlich gelegene Dorigoni Hütte. Wir genießen die verbleibende Zeit auf der Sonnenterasse oder mit kleinen Erkundungstouren rund um die Hütte. Übernachtung in der Dorigoni Hütte. Aufstieg Total: 900hm / Abstieg Total 700hm / Gehzeit 5 -6 Std. 4. Tag: Der heutige Tag läuft unter dem Motto „aktive Erholung“. Wir starten von der Hütte und steigen kontinuierlich ab bis in das kleine Dorf Rabbi, das in einem Seitental des Val di Sole liegt. Nach kurzem Taxitransfer in den bekannten Ferienort Madonna di Campiglio nutzen wie für den Aufstieg in die Brenta Dolomiten die Seilbahn. Uns trennen dann nun nur noch 1 ½ Stunden Fußmarsch ohne große Anstiege von der kleinen Tucketthütte. Übernachtung auf der traumhaft gelegenen Tucketthütte. Aufstieg Total: 800hm / Abstieg Total 600hm / Gehzeit 4 -5 Std.

16


5. Tag: Himmelhoch und senkrecht ragen die Felswände rund um die Hütte auf. Diese beeindruckende Szenerie begleitet uns den ganzen Tag. Unser Weg führt uns über die Brenteihütte, die zu einer kleinen Rast einlädt, hinauf in die Bocca die Brenta. Die Aussicht ist grandios. Unter den bis auf über 3000m aufragenden Felswänden fühlt man sich ganz klein. Der Abstieg führt uns hinunter zur gemütlichen Rifugio Tosa. Wenn wir wollen, können wir noch kleinere Touren um die Hütte machen. Übernachtung in der Bergsteigerunterkunft Rifugio Tosa Pedrotti. Aufstieg Total: 450hm / Abstieg Total 550hm / Gehzeit 4 -5 Std. 6. Tag: Wir genießen nochmals das Dolomitenpanorama. Der Abstieg bringt uns hinunter in den Ferienort Molveno direkt am gleichnamigen See gelegen. Wer möchte kann einen Sprung in das kalte Nass wagen, den Ort erkunden oder einfach nur am Seestrand relaxen. Wir beschließen die Tour mit einer kleinen Abschiedsfeier und einem schönen italienischen Abendessen. Übernachtung im Hotel / Gasthof in Molveno. Aufstieg Total: 150hm / Gehzeit 5 -6 Std.

© Hansi Herbig

17


© Fotos Hansi Herbig

7. Tag: Frühstück in Molveno, Rückfahrt nach Meran gegen 08:30 Uhr. Verabschiedung und Heimreise. (Fahrzeit nach Meran ca. 1,5 Stunden) 18


ALPENÜBERQUERUNG VOM WATZMANN ZU DEN DREI ZINNEN // 7 TAGE Die Alpenkulisse auf der Strecke vom Königssee zu den Drei Zinnen ist an Schönheit kaum zu übertreffen. Außergewöhnlich beginnt die Wanderung bereits mit einer Bootsfahrt auf dem tiefblauen Königssee. Es liegen zahlreiche Höhepunkte vor uns. Das Steinerne Meer, das gewaltige Gebirgsmassiv des Großglockners sowie die markanten Drei Zinnen, die zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen.

Alpenüberquerung Watzmann-Drei Zinnen •

Alpenüberquerung mit geprüften Bergwanderführern

7 Tourentage

5 x Hüttenübernachtung (HP)

1 x Hotelübernachtung (HP)

1 x Bergbahnfahrt

1 x Bootsfahrt

3 x Taxitransfer

Rückfahrt von Auronzo nach Berchtesgaden

Alpenüberquerungszertifikat

Kleines Gastgeschenk

Preis: 980 ,-€ bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

© dieBergführer

19

19


LEICHTER ¬ VIELSEITIGER ¬ SICHERER M I C R O VA R I O C A R B O N

Gewicht: 240 g Packmaß: 40 cm Länge: 110 - 130 cm verstellbar WWW.LEKI.COM


ALPENĂœBERQUERUNG BERGWANDERN 2.0 – SPEEDTRANSALP GARMISCHMERAN // 4 TAGE Unser Speedtransalp von Garmisch nach Meran ist die ideale Herausforderung fĂźr den ambitionierten Bergläufer/Trailrunner! In drei Tagen bewältigen wir eine Strecke mit 6200 HĂśhenmetern und 5.800 Tiefenmetern in einer atemberaubenden Alpenkulisse. Trotz des schnellen Laufschrittes bleibt uns dennoch Zeit, die epische Alpenwelt mit allen Sinnen zu genieĂ&#x;en. ETAPPE 1 Wir starten unsere Transalp in aller FrĂźh am Skistadion in Garmisch. Zum „warm up“ nehmen wir uns das Reintal vor und arbeiten uns zum Gatterl rauf. Nun tendenziell bergab, passieren wir die Hochfeldern-Alm. Es folgt ein gnädiger Aufstieg zu zwei idyllischen Bergseen: „Seebensee“ und „Drachensee“. Letztere befindet sich an der Coburger HĂźtte, die fĂźr einen kurzen Powerriegel-Verschnaufer gerade recht ist. Jetzt muss unser Musculus iliopsoas nochmals alles geben: es geht zum groĂ&#x;en Finale auf die GrĂźnsteinscharte. Beeindruckende Tiefblicke und Ausblicke tun sich auf. #letsfetz runter nach Mieming und die KĂśnigsetappe haben wir souverän gemeistert. đ&#x;˜… 2.500 Hm | 2.100 Tm | 40 km ETAPPE 2 Nach einem ausgedehnten FrĂźhstĂźck im Alpengasthaus LĂźsens folgt gleich ein zackiger Aufstieg von 1200 Hm zum SchafgrĂźbler auf 2.922 m.

@ Salewa 21


Am hĂśchsten Ausgangspunkt des Tages blicken wir auf noch hĂśhere Berge wie die Hohe Villerspitze, LĂźsenser Fernerkogel und Ruderhofspitze. Nach der Panorama-Show läuft es sich bergab zur Franz SennhĂźtte wesentlich leichtfĂźĂ&#x;iger. Wir befinden uns nun auf dem Stubaier HĂśhenweg und schlagen Richtung Baslerjoch ein. Der eine oder andere „Schnapperer“ folgt noch, ehe ein ausgedehnter Abstieg bis nach Ranalt im Stubaital folgt. Ende aus, Mickey Mouse. 1900 Hm | 2.200 Tm | 18 km 3. Tag: Unsere mĂźden Beine genieĂ&#x;en am dritten Tag erstmal eine entspannte Gondelfahrt zum Schaufeljoch auf 3.155 m. Gewaltig präsentiert sich die zerklĂźftete Gletscherwelt und lässt uns mit Bedacht unsere beeindruckende AlpenĂźberquerung fortsetzen. Vorbei an Hildesheimer HĂźtte 2.899 m und Gamsplatzl 3.018 m verläuft die Route von Triebenkarseee zur SiegerlandhĂźtte. An der SiegerlandhĂźtte gibts bei HĂźttenwirt Raimund noch einen „Speedy-Espresso“ đ&#x;˜… und einen Panoramablick gratis dazu. Legal gedopt läufts sich’s schon runder đ&#x;˜… und der letzte Aufstieg Ăźber die Windachscharte zum GroĂ&#x;en Timmler wird das reinste VergnĂźgen. S đ&#x;˜… chwupps, schon sind wir in Bella Italia und kĂśnnen fĂśrmlich das Meer riechen - okay, Meran reicht auch. Also Endspurt: Abstieg Ăźber den Schwarzsee und Karlscharte zum alten Bergwerk am Schneeberg, Abstieg zur TimmelsjochstraĂ&#x;e, rein ins Taxi, Fahrt nach Meran und Holladiewaldfee: #wirhabenfertig. Party soweit die FĂźĂ&#x;e tragen. đ&#x;˜… 700 Hm | 2.400 Tm | 20 km 4. Tag: FrĂźhstĂźck in Meran, Heimfahrt nach Gap.

Speedtransalp Garmisch-Meran •

3 Laufetappen

•

FĂźhrung durch BergfĂźhrer mit fundierter Lauferfahrung

•

2 Ăœbernachtungen im Gasthaus, 1 Ăœbernachtung im Hotel

•

3 x HP

•

1 Bergbahnfahrt

•

4 x Taxitransfer inkl. RĂźcktransfer

•

Volle Konzentration und Genuss auf die Strecke

Preis: 680,-â‚Ź bei 8-12 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 22


DRY BACK TECHNOLOGY /

A L P

M A T E

3 6

R U C K S A C K

SALEWA.COM

23


HÜTTEN. WANDERUNG. GEMÜTLICHKEIT.

24

© Salewa


#hüttenwanderungen WANDERN IN DEN AMMERGAUER ALPEN– KÖNIG LUDWIG WANDERWEG // 5 TAGE Erleben Sie auf dem König Ludwig Wanderweg die Kulturhighlights in Bayern, wie Schloß Neuschwanstein und Schloß Linderhof, sowie natürliche und kulturelle Sehenswürdigkeiten im größten bayerischen Naturschutzgebiet. In fünf Tagen durchqueren wir in leichten Tagesetappen die traumhaften Wanderpfade der Ammergauer Alpen und bewegen uns auf König Ludwigs Spuren. Wir besichtigen dabei die Kulturhighlights Bayern: Schloss Neuschwanstein, Schloss Linderhof sowie die schöne Natur im größten bayerischen Naturschutzgebiet.

Auf König Ludwigs Spuren •

5-tägige Höhenwanderung durch die Ammergauer Alpen

Leichte Tagesetappen von max 4-6 Std.

Übernachtung auf gemütlichen Hütten im Lager

4 x Halbpension

Besichtigung Schloss Linderhof und Schloss Neuschwanstein

Rücktransport zum Ausgangspunkt in Oberammergau

Führung durch geprüften Bergwanderführer

Preis: 590,-€ bei 5-10 Personen Termine: 13.06.-17.06.21 | 18.07.- 22.07.21

25


Ablauf 1. Tag: Treffpunkt 09.00 Tourist Information Oberammergau. Wir nehmen von dort die Route über den Kofel einen wunderbaren Aussichtsberg über Oberammergau. Das erste Etappenziel wird das August Schuster Haus, bei den Pürschlinghäusern, den ehemaligen Jagdhütten Köning Max II, sein. Übernachtung August Schuster Haus. Gipfelmöglichkeit Teufelstättkopf (1758m) Aufstieg: ca. 900 hm / Abstieg ca. 150 hm / Gehzeit ca. 4-5 Std. / Strecke: ca. 9km 2. Tag: Diese lohnende Etappe führt hinunter ins Graswangtal zum Schloss Linderhof, dem Lieblingsschloss des Märchenkönigs. Nach einer Führung im Schloss machen wir noch ausgiebig Mittagsrast bevor wir wieder den Aufstieg zu den Brunnenkopfhäusern in Angriff nehmen. Auch die Brunnenkopfhäuser sind ehemalige Jagdhütten König Ludwigs II. Übernachtung Brunnenkopfhütte. Gipfelmöglichkeit Brunnenkopf (1718m) Aufstieg: ca. 720 hm / Abstieg 660 hm / Gehzeit ca. 5-6 Std. / Strecke: ca. 10km 3. Tag: Wir folgen weiter dem Maximiliansweg im königlichen Jagdrevier hoch oben über dem Graswangtal. Die aussichtsreiche Gratwanderung führt weiter über den Feigenkopf, wo wir eine ausgiebige Gipfelrast einlegen und das Panorama genießen. Ab nun geht es wieder mehr bergab bis zum Bäckenalmsattel. Hier haben wir dann 2 Möglichkeiten für den Weiterweg. Entweder steigen wir direkt ab zur Kenzenhütte oder aber wir machen noch einen kleinen Abstecher zum Vorder Scheinberg (1827m) Danach haben wir uns eine kräftige Brotzeit verdient. Übernachtung Kenzenhütte. Gipfelmöglichkeit Feigenkopf (1866m) Aufstieg: ca. 700 hm / Abstieg ca. 1000 hm / Gehzeit ca. 5-6 Std / Strecke: ca. 10km 4. Tag: Der Tag beginnt mit einem moderaten Aufstieg auf den Kenzensattel. Von dort queren wir auf gleicher Höhe bleibend die Nordabstürze der Ammergauer Hochplatte und steigen nochmals auf zum Gabelschrofensattel unserem höchsten Punkt an diesem Tag. Von nun an geht es in stetem Auf und Ab zum Tegelberghaus. Sollten die Kräfte noch reichen können wir auch noch einen kleinen Gipfel, die Ahornspitze, einbauen. Wie auch schon bei den vorangegangenen Unterkünften handelt es sich bei dem Tegelberghaus ebenfalls um ein königliches Jagdhaus der Wittelsbacher. Übernachtung Tegelberghaus. Gipfelmöglichkeit Ahornspitze (1724m) Aufstieg: ca. 980 hm / Abstieg ca. 570 hm / Gehzeit 5-6 Std / Strecke: ca. 10km 26


5. Tag: Heute nähern wir uns dem großen Finale unserer Tour, dem weltberühmten Schloß Neuschwanstein. Und das beste, es geht nur noch bergab bis zur Marienbrücke, die über die Pöllatschlucht führt. Von dort haben wir den weltberühmten Ausblick auf das Schloß Neuschwanstein. Eine Schlossführung steht natürlich auch noch auf dem Programm, bevor wir in Hohenschwangau von unserem Bus zur Rückfahrt nach Oberammergau abgeholt werden. Unsere Tour endet dann wieder am Ausgangspunkt in Oberammergau. Aufstieg: ca. 100 hm / Abstieg ca. 960 hm / Gehzeit 3-4 Std / Strecke: ca. 6km

DAS LOWA-TESTCENTER IN OHLSTADT. Seit 1998 besteht bereits die Partnerschaft mit dem Traditionsschuhhersteller LOWA aus Jetzendorf. Die Bergführer müssen sich in ihrem alpinen Einsatzgebiet auf ihr Schuhwerk zu 100 % verlassen können. Ob anspruchsvolle Hochtouren, mehrtägige Wanderungen, Kletterwände im Sommer oder Eiswände im Winter - so verschieden die Einsatzbereiche sind, so anspruchsvoll sind die Erwartungen an das Schuhwerk. LOWA überzeugt uns dabei mit hoher Qualität und Beständigkeit. Die Kunden profitieren von dem Erfahrungsschatz der Bergführer und der Qualität von LOWA bei ihren Kursen und Führungen. Im LOWA-Testcenter hat man zudem die Möglichkeit, die neuesten LOWAModelle anzuprobieren und bei einer Bergtour ausgiebig zu testen, ehe man sich das entsprechende Schuhmodell im Sportgeschäft kauft. Auch der Urlaubsgast kann kurzfristig Schuhe ausleihen, wenn keine eigenen Schuhe vorhanden sind – und eine ausführliche Tourenberatung gibt’s von den Bergführern gleich oben drauf. LOWA LADY LIGHT GTX Mehr Leichtigkeit im Leben hat noch niemandem geschadet! Einen gewichtigen Beitrag dazu leistet der LADY LIGHT GTX von LOWA. Der technisch ausgereifte und anpassungsfähige Frauen-Trekkingschuh aus strapazierfähigem Nubukleder-Obermaterial ist dabei auch noch richtig schick. Für ein optimales Klima im Schu¬hinneren sorgt das wasserdichte und atmungsaktive GORE-TEX-Futter, für Spaß auf unterschiedlichen Untergründen die VIBRAM®-TRACLITE-II-Sohle. Die ist bei Bedarf sogar neu besohlbar. Übrigens: Der gesamte Schuh ist speziell auf die webliche Anatomie abgestimmt.


LOWA SANTIAGO GTX Stabil, funktional und bequem. In nur drei Worten kann man den Trekkingstiefel SANTIAGO GTX beschreiben. Wenn man ihn trägt, reicht das allerdings nicht aus. Erst dann zeigt er nämlich seine gesamte Stärke und seine vielen Vorteile. Außen zum größten Teil aus Leder gefertigt, ist der Schuh nicht nur ein Hingucker, sondern auch wunderbar robust. Für komfortablen Sitz am Fuß hat LOWA hier auf die innovative X-LACING®- Technologie gesetzt – die spezielle Schnürung sorgt dafür, dass die Zunge nicht verrutscht oder Druckstellen hinterlässt. Damit man auch auf unterschiedlichsten Untergründen klar kommt, kann sich der Träger auf die Außensohle VIBRAM® TRAC LITE II verlassen. Bei nassen Outdoor-Erlebnissen bietet das GORE-TEX-Futter optimale Voraussetzungen, damit der Fuß schön trocken bleibt und trotzdem genügend Luft zum Atmen bekommt. Rundherum ein Bergschuh, der das Zeug zum Lieblingsbegleiter hat!

LOWA EXPLORER GTX MID Die modernen Trekking-Modelle der LOWA®-EXPLORERSerie setzen definitiv Akzente. Das robuste Spaltleder mit seinen modernen Prägungen ist in Kombination mit dem auffälligen Design der dämpfenden Zwischensohle aus LOWA DynaPU+® ein echter Hingucker. Zusätzlich wird der progressive Look noch durch die schützende TPU-Folie, die griffige VIBRAM®-ROCK-TRAC®-EVO-Außensohle und die hochgezogene Zehenkappe verstärkt, die vor scharfkantigen Steinen schützen soll. Aber auch in puncto Tragekomfort können sich die Modelle durchaus sehen lassen. Einmal die neuartige Schlaufenschnürung festgezogen, sitzen die Füße so optimal im Schuh, dass Druck¬stellen oder Blasen selbst bei ausgedehnten Touren keine Chance haben. Reinschlüpfen und raus in die Berge: Hierfür kommt die LOWA®-EXPLORER-Serie genau zur richtigen Zeit. Die lässigen Trekkingschuhe passen sich flexibel dem Drang nach Abenteuer Outdoorbegeisterter an, ohne dabei jemals die eigenen Wurzeln zu vergessen. Auch als Damenmodell mit speziellem Damenleisten erhältlich.

28

JETZT BEI UNS TESTEN!


WANDERN DOLOMITENHÖHENWEG NR. 1 // 7 TAGE Historische Bergwege entlang der Dolomitenfront auf dem Dolomiten Höhenweg erleben. Wir wandern auf dem ältesten Dolomitenhöhenweg durch das Herz dieser faszinierenden Berglandschaft. Wir beginnen unseren Dolomiten Höhenweg am berühmten Pragser Wildsee über drei Dolomitenpässe bis in die Civetta. Auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1 erleben wir die außerordentliche Schönheit der Dolomiten. Jeder begeisterte Wanderer wird sofort in den Dolomiten-Bann gezogen. Jeder Tag bietet landschaftlich weitere unvergessliche Highlights. Wir beginnen die 6-Tage lange Wanderung gemütlich am Seeufer des Pragser Wildsees und wandern in der Gebirgsgruppe Pragser Dolomiten, Sennes-Fanes, Monte Pelmo und Civetta. Bei der Dolomitendurchquerung übernachten wir auf ausgewählten und wunderschön gelegenen Berghütten: Rifugio Sennes | Rifugio Lavarella | Lagazouihütte | Rifugio Croda da Lago | Rifugio Coldai | Gasthof Alleghe.

Dolomitenhöhenweg Nr. 1 •

7 Tage Organisation & Führung durch qualifizierten Berg(wander)führer/in

Gebirgsgruppen Pragser Dolomiten, Sennes-Fanes, Monte Pelmo, Civetta

Historische Bergwege entlang der ehemaligen Dolomitenfront

6 Wandertage

5 x Ü/HP auf Hütten im Mehrbettzimmer

1 x Ü/HP im Hotel/Gasthof

1 x Seilbahnfahrt

2 x Taxifahrt

Preis: :

975,-€/Person

Termine:

10.07. – 16.07.2021 | 17.07. – 23.07.2020 31.07. – 06.08.2021 | 07.08 – 13.08.2021 27.08.- 02.09.2021 29


Ablauf 1. Tag: Wir treffen uns am Bahnhof in Toblach. Von dort bringt uns ein Bus direkt zum Pragser Wildsee, wo unsere 6 tägige Durchquerung der Dolomiten startet. Wir wandern erst gemütlich am Seeufer entlang mit grandiosem Panoramablick auf die Pragser Dolomiten. Nun steht uns der erste Aufstieg unserer 6-tägigen Tour bevor. Zunächst leicht, später etwas steiler werdend steigen wir auf die Ofenscharte. Unsere Mittagsrast auf der Seekofelhütte ist jetzt nicht mehr weit. Frisch gestärkt sind die letzte Kilometer über das Sennesplateau ein Kinderspiel. Übernachtung Rifugio Sennes. Aufstieg Total: 1000hm / Abstieg Total 300hm / Gehzeit 4-5 Std. 2. Tag: Der heutige Tag lädt uns nochmals ein das wunderbare Panorama des Naturparks Sennes-Fanes zu genießen. Wir starten unsere Tour in Richtung Plan de Lasta und steigen folgend zum Talschluss nach Pederü ab. Nach kurzer Einkehr in der Pederühütte nehmen wir den letzten Aufstieg des heutigen Tages in Angriff. Ein leichter Bergweg bringt uns mitten hinein in die Fanesgruppe. Die Lavaredohütte, idyllische zwischen Wiesen und lichten Wäldern gelegen, ist unser heutiges Tagesziel. Übernachtung auf dem Rifugio Lavarella (2050m). Aufstieg Total: 550hm / Abstieg Total 650hm / Gehzeit 4 Std. 3. Tag: Heute steigen wir mehr auf als ab. Die Tour führt uns zur wahrhaft aussichtsreich gelegenen Hütte Lagazoui auf 2752m der höchste Übernachtung auf unserer Tour. Gemütlich geht es zunächst über das Limojoch hinüber zur Fanesalm. Mit der Scharte Fuorcla da Lago haben wir erst ein Zwischenziel erreicht, es ist aber ein willkommener Platz für eine Rast. Weiter geht es vorbei am Lago die Lagazoui und nun dauerhaft ansteigend bis zu unserem heutigen Etappenziel. Die Aussicht von der Terrasse der Lagazouihütte ist wirklich grandios und sucht seinesgleichen. Übernachtung auf der Lagazouihütte (2752m). Aufstieg Total: 1100hm / Abstieg Total 450hm / Gehzeit 6 Std. 4. Tag: Ein weiteres Highlight wartet auf uns. Wir steigen auf historischen Wegen der ehemaligen Dolomitenfront durch die Galleria de Lagazoui hinab Richtung Falzarego Pass. Wirklich beeindruckend, wie das Leben zu dieser Zeit direkt an der Dolomitenfront war. Alternativ kann man aber auch für den Abstieg die Seilbahn nehmen. Über Wiesenwege geht es gemütlich hinab bis zur Seilbahn, die uns den Aufstieg zur Scoiattoli Hütte erleichtert. Nach einer Rast starten wir in Richtung Cinque Torri Hütte. Über schönes Wiesengelände geht es hinüber zu unserer am Lago Federa gelegenen Unterkunft. Übernachtung Rifugio Croda da Lago (2046m). Aufstieg Total: 500hm / Abstieg Total 1400hm / Gehzeit 5 Std.

30


5. Tag: Zunächst geht es erneut hinauf auf die F. Ambrizola. Leicht absteigend wandern wir vorbei an der Rif. Citta di Fiume direkt unter den mächtige Abstürzen des Monte Pelmo 3168m. Die Mittagsrast legen wir am Passo Staulanza ein. Von dort gilt es noch einige Höhenmeter zu unserem Etappenziel zu überwinden. Übernachtung auf der Rifugio Coldai. Aufstieg Total: 900hm / Abstieg Total 800hm / Gehzeit 7 Std. 6. Tag: Der letzte Tage unserer Wandertour wartet nochmals mit einem Highlight auf. Wir wandern im Angesicht der mächtigen Nordabstürze der Civetta 3220m in der auch Kletteralpingeschichte geschrieben wurde zur Rifugio Tissi. Ein kurzer Kaffeestop und schon geht es weiter hinüber zur Vazzolerhütte. Den Torre Venezia im Blick halten wir hier Mittagsrast bevor wir weiter bis zum Rifugio Trieste absteigen. Von dort Taxitransfer Richtung Alleghe. Übernachtung Hotel/ Gasthof Alleghe oder direkt am See. Aufstieg Total: 350hm / Abstieg Total 1300hm / Gehzeit 5 Std. 7. Tag: Nach eine ausgiebigem Frühstück werden wir mit einem Bustransfer die Rückfahrt ins Pustertal antreten. Der Transfer wird ca. 2 Std in dauern, sodass wir so gegen 12:00 Uhr wieder an unserem Ausgangspunkt in Toblach sind.

SOMMERVERLEIH • Klettersteigset komplett (Gurt, Helm, Klettersteigset) | 18,-€ • Klettergurt | 6,-€ • Helm | 6,-€ • Klettersteigset | 8,-€ • Steigeisen | 12,-€ • Grödeln | 10,-€ • Wanderschuhe/Bergschuhe | 12,-€ • Wanderstöcke | 6,-€ • Sommerschlafsack | 35,-€ (bei 1-3 Tagen) *Preis pro Einsatztag/ Preis für mehrere Einsatztage auf Anfrage. Weitere Ausrüstung auf Anfrage.

// Mitglieder der DAV-Sektion Murnau erhalten 50 % Nachlass auf alle Verleihartikel


TOURENBERICHT DOLOMITEN HÖHENWEG NR.1 von Franz Wiesgigl

Allein der Name – Dolomiten Höhenweg Nr. 1 – verrät schon wo es lang geht: auf einem Höhenweg, vorbei an spektakulären Gebirgsstöcken wie Fanes, Tofana, Marmolada, Cinque Torre, Monte Pelmo und Civetta. Am sehr schön gelegenen Pragser Wildsee beginnen wir unsere Tour, lassen schnell die vielen Besucher hinter uns und steigen durch sog. Ofen zur Rif. Biella Croda del Beco auf. Nach einem Stück Kuchen oder der ersten Minestrone haben wir noch eine Stunde Gehzeit zu Cilla und Erich auf die Sennes Hütte am Lago Sennes. Der Pico Sennes bietet noch einen kleinen Abstecher mit herrlichem Rundblick. Steile Kehren führen uns hinunter zur Pederü Hütte und weiter geht’s durch das Valun de Fanes zum am Grünsee gelegen Ucia de Fanes. Die Ladinische Küche bei Familie Frenner können wir zum ersten Mal so richtig genießen.

32


Zum Aufwärmen gibt’s am nächsten Tag gleich einen kurzen Aufstieg zum Limo See, mitten in den ausgedehnten Wiesen der Fanes Almen. Die zweite Bademöglichkeit bietet sich nach 3 Stunden im Lago di Lagazuoi bevor es hinauf geht zur Rif. Lagazoui.Hier hat der 1. Weltkrieg so richtig seine Spuren hinterlassen wie wir am Museumsareal erkennen können.

Auf der höchst gelegen Hütte von Cortina können wir bei einem Glas Rotwein auf der schönsten Aussichtsterrasse bei Familie Alma und Guido Pompadino den Tag ausklingen lassen. Genauso der Sonnenaufgang, auf dem 50 Meter höher gelegenen Gipfel, ist rundum ein Highlight der ganzen Tour. Auf einem Panorama Weg unter den Südwänden des Averau, Marmolada, Pelmo und Civetta stehen uns gegenüber, erreichen wir die Cinque Torri, die berühmten Felstürme, an denen wir einigen Extremkletterern bei ihrem Hobby zu sehen können. 33


34


Ca. 2 Stunden trennen uns noch von der Rif. Croda da Lago, die an einem magischen Ort am Federa See gelegen ist. Bergriesen wie Cristallo, Sorapis und Antelao erleben wir jetzt hautnah und genießen bei Monica und Modesta die Köstlichkeiten nach Großmutters Rezept: gebackene Kuchen und mit Kräutern und Beeren aromatisierten Grappas.

An der Nordwand des Monte Pelmo vorbei geht’s über die Rif. Citta di Fiume hinauf zur Coldai Hütte. Unter den Wänden von diesem riesigen Gebirgsstock, der über 10 Gipfel hat mit z. T. über 3200 m, übersät mit ausgesetzten Kletterrouten und Klettersteigen, sind wir Gäste bei Familie Zorda. Einen Kurzbesuch machen wir noch auf der Rif. Tissi. Neben dem Kreuz des Col Rean, der wie einer Bühne gleicht, haben wir einen fantastischen Rückblick bis zur Fanes Gruppe. Oder auf der anderen Seite hinunter zum Lago Alleghe, wo wir nach einer Nacht in einem schönen Hotel in Masaré wieder ins Taxi zur Rückreise steigen. Beladen mit einer Fülle gegensätzlicher Eindrücke, wie sie schöner nicht sein könnten, von eisgepanzerten Bergriesen, versteckten Übergängen, steilen Felswänden und ursprünglichen Bergtälern kehren wir zurück. Hier konnte man den Kopf täglich ausschalten und die Seele baumeln lassen, - ob mit oder ohne Grappa ... Bis bald! Euer Franz Wiesgigl 35


WANDERUNG ZILLERTALDURCHQUERUNG AUF DEM BERLINER HÖHENWEG // 6 TAGE Wir wandern in sechs Tagen von West nach Ost durch den ursprünglichsten Teil der Zillertaleralpen. Die Wege sind anspruchsvoll, teilweise mit Stahlseil gesichert und führen ganz dicht an die größten Gletscher der Zillertaler Alpen heran. Die Übergänge von einem Tal zum anderen sind bis zu 3000m hoch und bieten einen Ausblick über die gesamten Alpen. Übernachtet wird auf ausgezeichneten Hütten mit sehr guter Küche.

Zillertal-Durchquerung •

anspruchsvolle Durchquerung

urige Bergsteigerhütten

Besteigung Schönbichler Horn (3.134 m)

Führung durch Bergwanderführer

5x Übernachtung auf Hütten

2 x Bus/Taxitransfer

Preis: 840 ,-€ pro Person Termine:

04.07.-09.07.2021 01.08.-06.08.2021 22.08.-27.08.2021

36


1. Tag: Breitlahner – Friesenberghaus (2498m) Wir treffen uns in Mayrhofen um 09:00 Uhr am Parkplatz am Sportplatz. Nach der Begrüßung durch unseren Bergführer nehmen wir den Bus bis zum Berggasthof Breitlahner. Endlich geht es los. Wir steigen über die Via Alpina hinauf zum Friesenberghaus. Nachdem wir uns auf der Hütte eingerichtet haben können wir nachmittags noch eine Abstecher zum Petersköpfle (2679m) machen. Übernachtung Friesenberghaus. Aufstieg Total: 1250hm / Abstieg Total 100hm / Gehzeit 4-5 Std. 2. Tag: Friesenberghaus (2498m) – Furtschaglhaus (2295m) Der heutige Tag lädt uns nochmals ein das wunderbare Panorama auf dem Berliner Höhenweg zu genießen. Wir wandern gemütlich hinüber zur Olperer Hütte wo wir eine kleine Rast einlegen und die Aussicht auf die Zillertaler Eisberge genießen. Der Abstieg hinunter zum Schlegeisstaussee ist schnell bewältigt. Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt für unsere Mittagsrast. Frisch gestärkt geht es eine Weile eben entlang des Sees bevor wir unseren Schlussanstieg hinauf zum Furtschaglhaus in Angriff nehmen. Auf der Hütte bleibt noch genügend Zeit die Aussicht auf die Zillertaler Bergwelt zu genießen. Übernachtung Furtschaglhaus. Aufstieg Total: 550hm / Abstieg Total 650hm / Gehzeit 4 Std. 3. Tag: Furtschaglhaus (2295m) – Berliner Hütte (2402m) Heute steht unsere 3000er Besteigung – das Schönbichler Horn (3133m) auf dem Programm. Dementsprechend rechtzeitig brechen wir von der Hütte auf. Auf gut markierten Weg geht es von der Hütte relativ einfach bergauf. Mehrere Bäche querend führt uns der Weg kurz unterhalb des Gipfels an ein Schuttfeld heran. Das letzte Stück zum Gipfel ist nicht schwierig, aber seilversichert und erfordert noch etwas Konzentration. Die Aussicht ist grandios. Wir sind wirklich im Mittelpunkt der Zillertaler Alpen. Nach ausgiebiger Rast konzentrieren wir uns nochmals für den Abstieg. Auf großen geschichteten Steinplatten bewältigen wir den Abstieg hinunter zur altehrwürdigen aber wirklich beeindruckenden Berliner Hütte mit Leichtigkeit. Übernachtung auf der Berliner Hütte. Aufstieg Total: 900hm / Abstieg Total 1100hm / Gehzeit 6 Std.

© Katharina Bromberger

37


4. Tag: Berliner Hütte (2402m) – Greizer Hütte (2227m) Leider müssen wir schon wieder die prunkvolle Berliner Hütte verlassen. Über Hochmoore wandern wir weiter in östlicher Richtung. Über das Rosskar erreichen wir die Mörchenscharte (2872m) den höchsten Punkt des heutigen Tags. Der Blick auf den Großen Möseler und den Schwarzenstein mit seinen großen Gletscherfeldern vergisst man so schnell nicht. Beim Abstieg hinunter zur Materialseilbahn der Greizer Hütte haben wir nochmals ein paar seilversicherte Passagen zu überwinden. Und dann müssen wir uns unsere Hüttenkehr mit einem ordentlichen Gegenanstieg wirklich nochmals verdienen. Übernachtung Greizer Hütte. Aufstieg Total: 1250hm / Abstieg Total 1100hm / Gehzeit 7 Std. 5. Tag: Greizer Hütte (2227m) – Kasseler Hütte Gut gestärkt starten wir den Wandertag relativ flach ansteigend und später steiler werdend hinauf zur Lapenscharte (2703m). Auf halbem Weg hinunter zur Grüne Wand Hütte zweigen wir rechts ab. Der Weiterweg führt uns durch die Elsenklamm und dann immer auf gleicher Höhe bleibend hinüber zu unserem Etappenziel. Übernachtung Kasseler Hütte. Aufstieg Total: 750hm / Abstieg Total 800hm / Gehzeit 5-6 Std. 6. Tag: Kasseler Hütte – Mayrhofen Unser letzter Tag ist angebrochen. Gemütlich lassen wir die Tour mit einem 2 stündigen Abstieg zur Grüne Wand Hütte ausklingen von dort bringt uns dann ein Taxibus hinunter zum Speicher Stillup. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wir dann zurück nach Mayrhofen, unserem Ausgangspunkt einer erlebnisreichen Wanderwoche. Aufstieg Total: 0hm / Abstieg Total 800hm / Gehzeit 2 Std.

© Zugspitz Region GmbH, Foto Erika Spengler 38


NEU WANDERN DER KARWENDELHÖHENWEG // 5 TAGE Anspruchsvolles Hüttentrekking im größten Naturpark Österreichs. Der Karwendelhöhenweg, eine Tour der Extraklasse vom Seefelder Plateau in 5 Tagen hoch über dem Inntal nach Hall in Tirol. Wir wandern vom Olympiadorf Seefeld auf einsamen Bergpfaden bis in die historische Stadt Hall im Inntal. Wir gestalten die Route so, dass wir auf unserem Weg eine Vielzahl von Gipfeloptionen haben. Unsere qualifizierten Berg(wander) führer begleiten Sie auf einsamen Bergpfaden durch die Karwendel Wildnis. Eindrucksvolle Bergmassive, eine Vielzahl von Gipfeloptionen, aber auch weniger anspruchsvolle Routenalternativen machen diese Tour zu einem einzigartigen Bergerlebnis für ambitionierte Bergwanderer. Ein Abenteuer das Appetit auf mehr macht. Übernachtet wird in Mehrbettzimmern auf gemütlichen Hütten des Alpenvereins mit regionaler Tiroler Kost. Definitiv auch eine Tour für die Sinne. Bei der Karwendeldurchquerung übernachten wir auf folgenden wunderschön gelegenen Berghütten: Nördlingerhütte, Solsteinhaus, Pfeishütte, Bettelwurfhütte.

Karwendel Höhenweg •

anspruchsvolles Hüttentrekking

urige Bergsteigerhütten

einige Gipfeloptionen

Führung durch qualifizierten UIMLA Berg(wander)führer/in

4 Ü/HP im Mehrbettzimmer

1 Bergfahrt Standseilbahnfahrt Rosshütte (inkl. Bergführer)

1 Taxi Rücktransfer Absam – Seefeld

Preis: :

690,-€/Person

Termine:

04.07.-08.07.2021 | 18.07.-22.07.2021 08.08.-12.08.2021 39


1. Tag: Seefeld – Nördlinger Hütte (2238m) Treffpunkt um 09:00 Uhr am Parkplatz der Rosskopfbahn in Seefeld. Auffahrt mit der Bahn zur Rosshütte. Über den drahtseilversicherten Höhenweg ersteigen wir die Seefelder Spitze 2222m und die Reither Spitze 2373m. Alternativ können wir aber auch den einfacheren Kuntersteig für die erste Etappe wählen. Nachmittags erreichen wir die aussichtsreich gelegene Nördlinger Hütte. Übernachtung Mehrbettzimmer Nördlinger Hütte. Aufstieg Total: 800hm / Abstieg Total 300hm Gehzeit 4 Std. 2. Tag: Nördlinger Hütte - Solsteinhaus (1805) Über den Freiunger Höhenweg wandern wir heute immer aussichtsreich über dem Inntal hinüber zum Solsteinhaus. Gipfelmöglichkeiten als optionale Abstecher gibt es einige. Kuhlochspitze (2297m) und Erlspitze (2405m), beide erreichbar über seilversicherte Steige liegen direkt an unserem Weg, erfordern aber ausreichend Trittsicherheit. Wie schon am Tag zuvor können wir je nach Tagesform eine einfachere Routenvariante wählen. Der letzte Abstieg an diesem Tag führt uns steil hinab zum Solsteinhaus unserem heutigen Etappenziel. Übernachtung Mehrbettzimmer Solsteinhaus. Aufstieg Total: 500hm / Abstieg Total 700hm / Gehzeit 5-6 Std. 3. Tag: Solsteinhaus - Pfeishütte (1922m) Der längste Tag aber ein unheimlich erlebnisreicher Tag steht uns bevor. Hinüber zum Frau Hitt Sattel dann weiter über den Schmidhubersteig in die Seegrube und hinauf auf die Hafelekarspitzen (2334m). Diese Route bietet Dauerpanorama. Der Abstieg hinunter zur urigen Pfeishütte mitten hinein in die wilde Felsenwelt des Karwendels rundet diesen außergewöhnlichen Wandertag ab. Übernachtung Mehrbettzimmer Pfeishütte. Aufstieg Total: 1300hm / Abstieg Total 1200hm / Gehzeit 7-8 Std. 4. Tag: Pfeishütte - Bettelwurfhütte (2207m) Und wieder ein Traumtag mit der Möglichkeit einer Gipfelbesteigung. Vom Stempeljoch aus können wir noch einen schnellen Abstecher auf die Stempeljochspitze (2543m) machen. Hoch über dem Halltal geht es auf aussichtreichem Weg querend hinüber ins Lafatscher Joch. Auch hier hätte man nochmals eine Gipfeloption aber auch die Sonnenterasse der wunderbar gelegenen Bettelwurfhütte ist sehr verlockend. Übernachtung Mehrbettzimmer Bettelwurfhütte. Aufstieg Total: 800hm / Abstieg Total 600hm / Gehzeit 5 Std. 5. Tag: Bettelwurfhütte - Hall in Tirol - Seefeld Steil steigen wir am frühen morgen hinab in Halltal. Mit dem für uns bestellten Taxi nehmen wir dann unseren Rücktransfer nach Seefeld in Angriff. Aufstieg Total: 0hm / Abstieg Total 1200hm / Gehzeit 4 Std. 40


NEU WANDERN DER VENEDIGER HÖHENWEG // 7 TAGE Durchquerung der Hohen Tauern auf dem Venediger Höhenweg. Wir wandern von Hütte zu Hütte in 6 Tagen durch den Nationalpark Hohe Tauern auf aussichtreichen Bergpfaden entlang von Gletschern und Dreitausendern. Die außerordentliche Schönheit dieser Landschaft wird einen bleibenden Eindruck bei jedem Weitwanderer hinterlassen. Übernachtet wird auf ausgezeichneten, sehr gemütlichen Berghütten. Dort lassen wir uns mit regionaler Kost verwöhnen. Auf dem Venediger Höhenweg erleben wir die außerordentliche Unberührtheit des Nationalparks Hohe Tauern. Jeder Weitwanderer wird begeistert vom Blick auf den imposanten Großvenediger sein. Jeder Tag bietet landschaftliche Eindrücke der Extraklasse. Vielleicht ist sogar die Besteigung eines leichten Wanderdreitausenders als weiteres Highlight möglich. Wir beginnen die 6-Tage lange Wanderung im stillen Virgental und wandern immer hoch droben auf aussichtsreichen Bergwegen bis zum historischen Matreier Tauernhaus, den Ziel unserer gemeinsamen Wanderwoche.

Venediger Höhenweg •

7 Tage Organisation & Führung durch qualifizierten Berg(wander)führer/in

Aussichtreiche Bergwege entlang des Venediger Höhenwegs

Optional Dreitausenderbesteigung

6 Wandertage

5 x Ü/HP auf Hütten im Mehrbettzimmer

1 x Ü/HP im Gasthof

1 x Taxitransfer

Preis: :

920,-€/Person

Termine:

03.07.-09.07.2021 | 24.07.-30.07.2021 11.09.-17.09.2021 41


1. Tag: Aufstieg Essen Rostocker Hütte (2208m) Wir treffen uns Morgens um 10:00 Uhr am Matreier Tauern Haus: Dort wird Euch euer Berg(wander)führer begrüßen und schon mal einen kleinen Ausblick auf die bevorstehende Wanderwoche geben. Danach gemeinsamer Taxitransfer in das Virgental. Aufstieg zur Essener Rostocker Hütte, die von eindrucksvollen Gletschern der Hohen Tauern umgeben ist. Nachmittags können wir, wenn wir Lust haben, noch einen Gipfel im Umfeld der Hütte besteigen. Übernachtung Essen Rostocker Hütte Aufstieg: 800Hm / Abstieg: 0 Hm / Gehzeit 3 ,5 Std Tag 2: Essen Rostocker Hütte – Johannisütte (2121m) Über den Adlerweg wandern wir heute hinüber zur gemütlichen Johannishütte. Der Weg führt uns über das bereit 2790m hohe Turmjöchl, sodass wir schon ein bisschen Höhenluft schnuppern und die Aussicht auf die umliegende Bergwelt genießen können. Der Ruf der Murmeltiere begleitet uns beim Abstieg und wir können uns schon auf ein paar gemütliche Augenblicke auf der Hüttenterrasse freuen. Übernachtung Johannishütte Aufstieg: 650Hm / Abstieg: 700 Hm / Gehzeit 4,5 Std Tag 3: Johannishütte – Eisseehütte (2521m) Nachdem wir uns schon zwei Tage eingegangen und uns an die Gebirgsluft gewöhnt haben, nehmen wir heute eine etwas längere Etappe in Angriff. Über den Sajathöhenweg wandern wir hinüber zur architektonisch interessanten Sajat Hütte. Dort machen wir auf jeden Fall ausgiebig Mittagsrast. Gut gestärkt wandern wir weiter Richtung Eisseehütte und können noch optional auf dem Weg dorthin einen Gipfel besteigen. Übernachtung Eisseehütte Aufstieg: 1050Hm / Abstieg: 700 Hm / Gehzeit 6,5 Std

42


@ Salewa

Tag 4: Eisseehütte – Bonn Matreier Hütte (2750m) Wieder ein Tag auf dem wir aussichtreich auf diesem beeindruckenden Höhenweg unterwegs sein werden. Wer entspannen will kann dies gerne nach der Ankunft auf der Sonnenterrasse der Hütte machen. Wer aber noch ambitioniert ist kann auch gerne noch einen kleinen Gipfelabstecher auf einen Dreitausender einbauen. Dieser Stützpunkt ist auf jeden Fall die am höchsten gelegene Unterkunft auf unserer Tour und bietet grandiose Ausblicke bei klarem Wetter sogar bis nach Südtirol. Übernachtung Bonn Matreier Hütte. Aufstieg: 700Hm / Abstieg: 500 Hm / Gehzeit 4,5 Std Tag 5: Bonn-Matreier Hütte – Badener Hütte (2608m) Aufstieg über zwei Scharten und weiter über die Hohe Achsel die uns schon wieder wunderbare Blicke auf den Großvenediger bietet. Dieser Weg ist die wohl anspruchsvollste Etappe der Woche, jedoch sind die schwierigen Stellen mit Treppen ausgestattet und mit Drahtseilen versichert. Haben wir einmal die zwei Scharten gemeistert, geht es beeindruckend hoch über einsamen Tälern hinüber zur Badener Hütte. Übernachtung Badener Hütte. Aufstieg: 1100Hm / Abstieg: 1300 Hm / Gehzeit 6,0 Std Tag 6: Badener Hütte – Matreier Tauerhaus (2608m) Weiter geht es über das Löbentörl ganz nahe an den Gletschern der Kristallwand und des Hohen Zauns vorbei. Auch heute haben wir wieder Venediger-Panorama bei unserem Tourenabschluss hinaus über das Innergschlöß zum Matreier Tauernhaus. Im Matraeier Tauernhaus, einem urigen alt ehrwürdigen Gasthof mit Tradition lassen wir diese erlebnisreiche Wanderwoche gemeinsam ausklingen. Übernachtung Matreier Tauerhaus. Aufstieg: 500Hm / Abstieg: 1550 Hm / Gehzeit 6,0 Std Tag 7: Verabschiedung und Rückreise


NEU WANDERN KARNISCHER HÖHENWEG // 5 TAGE Karnische Alpen-Durchquerung auf dem Karnischen Höhenweg. Beeindruckende und stille Weitwanderung auf dem Via della Pace im Angesicht des Welterbes Drei Zinnen. In fünf Tagen wandern wir entlang des Grenzkamms zwischen Österreich und Italien auf dem sogenannten Friedensweg von Hütte zu Hütte. Optionale Gipfelbesteigungen sind auf dieser Tour möglich. Wer noch mehr vom Karnischen Höhenweg erleben will kann auch die 7 Tage Durchquerung wählen. Sanfte Berglandschaften wechseln sich auf dem Karnischen Höhenweg ab mit saftig grünen Almwiesen und schroffen Felsbergen. Einsamkeit ist auf unseren Etappen garantiert und der Ausblick auf die Sextner Dolomiten mit den Drei Zinnen wird uns begeistern. Die Schönheit dieses Weges verbirgt sich aber auch mit seinen prachtvoll blühenden Wiesen im Kleinen. Die Gehzeiten sind teilweise anspruchsvoll, und erfordern den konsequenten Bergwanderer. Wir bewegen uns immer weit oben in Höhenlagen von ca. 2400m. Abgestiegen wird dann auf die in niedrigeren Höhen gelegenen und kleinen Hütten. Dort lassen wir uns gerne nach einem erlebnisreichen Wandertag kulinarisch verwöhnen.

Der Karnische Höhenweg

44

Durchquerung der Karnischen Alpen

urige Bergsteigerhütten

diverse Gipfeloptionen

Führung durch geprüften Bergwanderführer

5x Übernachtung auf Hütten

2 x Bus/Taxitransfer

Preis: :

840,-€/Person bei 6-8 Personen

Termine:

12.07.-16.07.2021 | 02.08.-06.08.2021


WARUM NEHMEN WIR NICHT DIE GONDEL?

MAURIA GTX Ws | Trekking

#ForTheNextStep

45


NACHHALTIGES WANDERN. Unbe­rührte­Land­schaften­und­seltene­Pflan­zenarten­–­wer­in­den­ Bergen­unterwegs­ist,­taucht­in­einen­ganz­besonderen­Naturraum­ein.­ Um­diesen­zu­erhalten,­gibt­es­allerdings­einiges­zu­beachten.­Denn­ wenn­wir­durch­Wald­und­Wiesen­laufen,­uns­durch­die­Bäume­ schlängeln­oder­über­Felsen­klettern,­dringen­wir­in­die­Tier-­und­Pflanzenwelt­ein­–­deshalb­sollten­wir­dies­so­sanft­und­nach­haltig­wie­ möglich­tun.­Wie­Du­ein­tolles­Wande­rer­lebnis­haben­kannst­und­dabei­ trotzdem­die­Umwelt­schonst,­zeigen­wir­Dir­mit­ein­paar­einfachen­Tipps.

ACHTE BEREITS BEI DER ANREISE AUF NACHHALTIGKEIT

Selbst­wenn­man­beim­Wandern­auf­ zahl­reiche­Nach­hal­tig­keit­sa­spekte­ achtet,­irgendwie­muss­man­ja­doch ­in­die­Berge­kommen.­Dies­erfolgt­ häufig­mit­dem­Auto.­Aber­auch­hier­ kann­man­bewusster­unterwegs­sein.­ Vielleicht das nächste Mal einfach eine Fahr­ge­mein­schaft­bilden,­damit­man­

zur­gemeinsamen­Wandertour­mit­Freunden­nicht­mit­drei­Autos­in­die­Berge­ fährt. Eine weitere Möglichkeit ist­die­Nutzung­des­öffent­lichen­Nahverkehrs.­ Warum­nicht­einfach­bei­der­nächsten­Tour­mal­mit­der­Bahn­anreisen?­Der­große­ Vorteil:­Bei­der­Wahl­der­Wander­strecke­ist­die­Flexi­bilität­wesentlich­höher,­ da­Du­nicht­wieder­zum­Parkplatz­zurück­musst,­sondern­von­einem­anderen­ Wegpunkt­aus­zurück­reisen­kannst. Was Du natürlich auch machen kannst, ist die Anreise komplett auszulassen. Wandere­doch­einfach­einmal­zu­Hause­und­entdecke­Touren­vor­Deiner­ Haustüre.­In­jeder­Region­gibt­es­wunder­schöne­Touren,­die­man­selbst­häufig­ noch­nie­entdeckt­hat.­Frei­nach­dem­Motto­„Warum­in­die­Ferne­schweifen,­wenn­ das Gute liegt so nah“, lässt sich hier sicherlich das ein oder andere WanderHighlight­entdecken. 46


SUPPORTED BY

Natürlich­ist­auch­die­Wanderaus­rüstung­

ACHTE AUF ein­wichtiger­Aspekt,­wenn­Du­nach­haltig­ unterwegs­sein­möchtest.­Um­RessourDEINE WANDER- cen­zu­schonen,­lege­Dir­am­besten­eine­ hochwertige und robuste WanderausAUSRÜSTUNG rüstung­zu,­damit­Du­diese­über­mehrere­ Jahre­nutzen­kannst.­Darüber­hinaus­gibt­es­zahl­reiche­Outdoor-Anbieter,­ die­nach­haltig­produ­zierte­Outdoor-Bekleidung­anbieten.­LOWA­setzt­zum­Beispiel­ bei­der­Produktion­seiner­Schuhe­auf­„Made­in­Europe“­und­verwendet­nur­ hoch­wertige­Mate­rialien­nach­höchsten­Quali­täts­s­tandards.­ So­können­die­Schuhe­über­viele­Jahre­genutzt­werden.

NUTZE DEINE EIGENE BROTZEITBOX UND TRINKFLASCHE

Um­Verpa­ckungsmüll­direkt­zu­ vermeiden,­nimm­Deine­Verpflegung­ für­die­Wanderung­am­besten­in­ Mehr­weg­flaschen­und­-dosen­mit.­ Neben­der­Müll-Redu­zierung­haben­sie­ einen­prak­tischen­Mehrwert­für­Dich:­ Ther­mo­s­kannen­halten­Deine­Getränke­ zum­Beispiel­wahlweise­kalt­oder­warm.­

Zudem­kannst­Du­spezielle­Filter­flaschen­kaufen,­die­etwaige­Unrein­heiten­aus­ dem­Wasser­filtern,­das­du­aus­Berg­bächen­abgefüllt­hast.­Dieses­Wasser­sollte­ nämlich­nicht­einfach­so­getrunken­werden,­da­es­verun­reinigt­sein­könnte.­Am­ besten­die­Trink­flaschen­nur­an­Trink­was­ser­brunnen­auffüllen.­Auch­Deine­Brotzeit-­ oder­Jausen-Box­hat­einen­prak­tischen­Mehrwert.­Sie­schützt­die­Lebens­mittel­ vor­Druck­stellen­im­Rucksack­und­der­Deckel­der­Box­kann­auch­blitz­schnell­in­ein­ Schnei­debrett-Ersatz­umge­wandelt­werden.­Viel­leicht­muss­es­ja­auch­gar­nicht­die­ Südfrucht­sein,­die­bereits­tausende­Kilometer­gereist­ist,­die­man­mit­auf­den­Berg­ nimmt.­Der­Hofladen­im­Tal­hat­sicherlich­so­manche­Leckerei.­Der­große­Vorteil:­ in­lokalen­Läden­oder­Märkten­kann­man­unverpackt­einkaufen.­Zudem­unter­stützt­ man­damit­die­lokalen­Bauern­und­Klein­un­ter­nehmer­in­der­Region.

47


ENTDECKE NEUE GEGENDEN UND PFLANZENARTEN

Wer­draußen­in­der­Natur­unterwegs­ ist,­entdeckt­zahl­reiche­Pflanzen­ und­Tiere­am­Wegesrand.­Frei­nach­ dem­Motto­„Man­schätzt­nur,­was­ man­kennt“,­lohnt­es­sich­auf­jeden­ Fall,­den­eigenen­Horizont­ein­wenig­ zu­erweitern.­Schlag­doch­hin­und­ wieder­einmal­nach,­welche­Pflanze­

Du­gerade­entdeckt­hast­oder­informiere­Dich­über­die­zahl­reichen­Info-Tafeln­ am­Wegesrand,­die­es­auf­vielen­Wanderwegen­gibt.­Denn,­je­mehr­Verständnis­ für­die­Natur­und­die­komplexen­ökolo­gischen­Zusam­menhänge­vorhanden­ ist,­desto­mehr­versteht­man,­wie­schüt­zenswert­sie­sind.­Darüber­hinaus­ist­es­ wichtig,­auch­die­Wanderwege­generell­zu­schützen.­Zahl­reiche­Routen­sind­sehr­ beliebt­und­in­der­Haupt­saison­fast­schon­überfüllt.­Wenn­zu­viele­Outdoor­begeisterte­zur­gleichen­Zeit­unterwegs­sind,­kann­sich­die­Natur­in­diesen­Gebieten­ nur­schwer­erholen.­Daher­lohnt­es­sich,­auch­einmal­eine­neue­Route­auszu­probieren­und­weniger­bekannte­Ziele­zu­erkunden.­Wenn­möglich,­kannst­Du­die­ bekannteren­Ziele­auch­in­der­Neben­saison­ansteuern.­ So­schonst­Du­nicht­nur­die­Natur,­sondern­auch­Deine­Nerven.

BLEIB AUF DEN GEKENNZEICHNETEN WEGEN

3 Auf den gekennzeichneten Wegen bleiben.

3 Pflanzen und Tiere: nur anschauen, 3 3 3

nicht anfassen! Hunde an die Leine nehmen. Bei Klettertouren die Brutzeiten von Vögeln beachten. Vermeide Lärm im Wald.

Wälder,­Wiesen,­Moore,­Felsen­–­die­Natur­bietet­ein­Erlebnis­für­alle­Sinne.­Beim­ Wandern­können­wir­große­und­kleine­Natur­phä­nomene­genießen.­Egal,­ob­es­ein­ rauschender­Wasserfall­oder­ein­Reh­ist,­das­gerade­auf­einer­Wald­lichtung­grast­ –­in­der­Natur­sind­wir­als­Wanderer­nur­zu­Gast.­Daher­ist­es­wichtig,­ihr­ihren­ Raum­zu­lassen.­Überlasse­der­Natur­ihre­Kernzonen­und­bleib­auf­den­Wegen.­ Das­schützt­nicht­nur­Tiere­und­Pflanzen,­sondern­auch­Dich­selbst.­So­verlierst­ Du­nicht­die­Orien­tierung­und­bewegst­Dich­umwelt­schonend­durch­die­Natur.

48


ÜBERNACHTEN IN DEN BERGEN

3 Lagerfeuer nur in ausgewiesenen Gebieten! Wer sein Lager aufgeschlagen hat, freut sich natürlich auch über ein Lagerfeuer. Diese­sind­vor­allem­im­Sommer­sehr­beliebt. Aber Achtung: hier besteht Waldbrandgefahr.!­Am­besten­entzündest­Du­ ein Lagerfeuer nur an bereits errichteten

Feuer­stellen.­Wichtig:­das­Feuer­klein­halten­und­die­komplett­kalte­Asche­am­ nächsten­Morgen­weit­läufig­verteilen.­Wer­über­mehrere­Tage­unterwegs­ist,­der­ muss­natürlich­auch­einmal­auf­die­Toilette.­Generell­ist­natürlich­der­Besuch­einer­ Hütte­hierfür­am­besten­geeignet.­Wenn­es­aber­doch­einmal­die­Outdoor-Toilette­ sein­muss,­dann­achte­einfach­darauf,­dass­Du­mindestens­60­Meter­von­Gewässern­ entfernt­bist,­das­mitge­brachte­Toilet­ten­papier­zu­100­Prozent­kompos­tierbar­ und­das­benötigte­Loch­im­Boden­mindestens­15cm­tief­ist.

NIMM DEINEN MÜLL WIEDER MIT!

Die­goldene­Regel­beim­nach­haltigen­ Wandern:­„Alles­was­Du­dabei­hast,­ nimmst­Du­auch­wieder­mit­nach­Hause“.­ Das­gilt­vor­allem­für­Müll­–­egal­ob­beim­ Hütten­auf­enthalt­oder­der­Wandertour.­ Am­besten­packt­man­sich­eine­entsprechende­Tüte­in­den­Rucksack,­damit­ man­den­Abfall­im­Tal­entsprechend­

entsorgen­kann.­Diese­Regel­gilt­nicht­nur­für­Plas­tik­ver­pa­ckungen,­sondern­auch­für­ Taschen­tücher­oder­Lebens­mit­telreste.­Denn­während­der­Strunk­eines­Apfels­recht­ schnell­verrottet,­benötigt­eine­Bana­nen­schale­zwischen­einem­und­drei­Jahren. Hier­eine­Übersicht­der­durch­schnitt­lichen­Verrot­tungs­zeiten­von­Müll­am­Berg: Kaugummi: 5 Jahre · Zigarettenstummel: 2 – 7 Jahre · Taschentuch: 1 – 5 Jahre Bananenschale: 1 – 3 Jahre · Nylonfasern: 60 Jahre · Plastiksack: 120 Jahre · Blechdose: 500 Jahre · Plastikflasche: 500 – 1.000 Jahre Wenn­Du­darüber­hinaus­auf­dem­Weg­Abfall­von­anderen­entdeckst,­solltest­ Du­diesen­einfach­ebenfalls­einpacken­und­mit­ins­Tal­hinun­ter­nehmen.­ Die­Natur­wird­es­Dir­danken.

49


ZUG. SPITZ. TOP.

50

© Salewa


#zugspitze WANDERN ZUGSPITZREGION 4 Tage lang die schönsten Wanderungen in der Zugspitzregion erleben! Neue Energie tanken und die “Batterien” mal wieder richtig aufladen. Unsere erfahrenen und qualifizierten Bergwanderführer/innen begleiten Sie auf den schönsten Wanderungen in der Zugspitzregion. Grandiose Ausblicke, imposante Schluchten und naturbelassene Landschaften mit bunten Almwiesen machen diese Tourenauswahl zu einer äußerst abwechslungsreichen Wanderzeit. Der eine oder andere Gipfel ist natürlich auch dabei und wird gemeinsam unter fachkundiger Begleitung unserer Bergwanderführer/innen bestiegen.

Wandern in der Zugspitzregion •

Attraktive Tageswanderungen in der Zugspitzregion

Ausgesuchte Panoramawanderungen in einer der schönsten Bergregionen Bayerns

Führung durch qualifizierte(n) Berg(wander)führer/in

ohne Übernachtung und Verpflegung

Preis: 260,-€/Person bei 4-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

51


HINTERES HÖRNLE 1548M; GIPFELTRIO ÜBER DEM ALPENVORLAND Drei Gipfel auf einen Streich. Die nördlichen Vorberge der Ammergauer Alpen sind zwar nicht sehr hoch, aber bieten tolle Aussichten sowohl auf die Ammergauer Alpen als auch auf das Alpenvorland mit dem Murnauer Moos . Eine Genuss Wanderung die keine Wünsche mehr offen lässt. Aufstieg : 870Hm / Abstieg: 879Hm / Gehzeit ca. 4,5 Std. HERZOGSTAND, 1731M / HEIMGARTEN, 1790M Gleich 2 Gipfel mit aussichtsreichem Panorama bietet diese Tour. Die Tiefblicke hinunter zum vielleicht schönsten bayerischen Bergsee, dem Walchensee sind spektakulär. Zwei urige Hütte, das Herzogstandhaus und die Heimgartenhütte runden dieses Gesamterlebnis ab. Aufstieg : 420Hm / Abstieg: 1200Hm / Gehzeit ca. 5 Std bei Seilbahnbenutzung BRUNNENKOPF 1718M UND PÜRSCHLING HÖHENWEG Wandern auf den Spuren der Bayerischen Könige. Wir starten am Schloss Linderhof und steigen in das königliche Jagdrevier hoch über dem Graswangtal auf. Eingekehrt wird auf der Brunnenkopfhütte. Der Übergang zum Pürschlinghaus ist eine Höhenweg der Extraklasse. Am Ende der Tour bleibt noch genügend Zeit das Schloss Linderhof zu besuchen. Aufstieg : 900Hm / Abstieg: 900Hm / Gehzeit ca. 5,5 Std HUPFLEITENJOCH 1760M UND HÖLLENTAL Eine Wanderung im Wettersteingebirge, die an überwältigenden Eindrücken kaum zu übertreffen ist. Das enge Höllental, der Blick auf die Zugspitze und die Überschreitung des Hupfleitenjochs werden Sie lange in Erinnerung behalten. Einkehren werde wir in in der neu erbauten und wild romantisch gelegenen Höllentalangerhütte. Aufstieg : 900Hm / Abstieg: 900Hm / Gehzeit ca. 5,5 Std bei Seilbahnbenutzung

©Zugspitz Region GmbH, Foto Erika Spengler 52


©Zugspitz Region GmbH, Foto Erika Spengler

WANDERN AUF DIE ZUGSPITZE ÜBER DEN STOPSELZIEHER UND DER WIENER NEUSTÄDTER HÜTTE // 1 TAG Wir besteigen die Zugspitze über die kürzeste Route über den Stopselzieher Klettersteig. Man erreicht an einem Tag über die urige Wiener Neustädter Hütte und den “Stopselzieher” Klettersteig den höchsten Punkt Deutschlands. Als höchster Berg Deutschlands steht die Zugspitze bei vielen Wanderern und Bergsteigern als Wunschziel im Tourenbuch. Die Route über die Wiener Neustädter Hütte ist der direkteste Weg auf die Zugspitze und bietet neben der technisch sehr anspruchsvollen Tour über das Höllental ebenfalls die Möglichkeit den Zugspitzgipfel an einem Tag zu besteigen. Eine tolle Alternative zur 2-tägigen Tour über das Reintal oder für diejenigen, denen der Höllentalanstieg technisch zu schwierig ist. Eine gute Kondition ist in jedem Fall nötig, da auch dieser Anstieg sehr lang ist.

Zugspitze via Stopselzieher •

Mit einem Bergführer an einem Tag auf die Zugspitze

Eher ruhiger Anstieg

Einkehr auf der urigen Wiener Neustädte Hütter

Stopselzieher | Klettersteig (Kat. A/B)

Einfacher und schneller Abstieg per Bahn

Preis: 129,-€/Person bei 4-6 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 53


WANDERN AUF DIE ZUGSPITZE VIA REINTAL // 2 TAGE Der Weg der Erstbegeher ist einer der leichtesten Wanderungen auf Deutschlands höchsten Berg der Zugspitze (2.962 m). Auch wenn der Weg über das Reintal als grundsätzlich leicht einzustufen ist, so dürfen die stolzen 21 Kilometer bis zum Zugspitzgipfel nicht unterschätzt werden. Start ist am Skistadion in Garmisch-Partenkirchen und führt uns immer der wild romantischen Partnach entlang durch die Partnachklamm zur wunderschön gelegenen Reintalangerhütte. Die von den Pächtern Andy Kiechle und Robert Schmon mit viel Engagement geführte Hütte ist unser Nachtlager. Unsere ortskundigen Führer zeigen Euch gerne am Nachmittag noch den Partnachursprung in der Nähe der Hütte und erzählen von der Geschichte, Flora, Fauna und Geologie rund um die Zugspitze. Am zweiten Tag verlassen wir nach einem stärkenden Frühstück die grünen Talregionen der Partnach und begeben uns vorbei an der Knorrhütte zum Zugspitzplatt – einer der letzten Gletscher in Deutschland! Der Gipfelanstieg vom Platt zum Münchner Haus erfordert nochmals unsere Konzentration, da der Weg auf den letzten Metern nochmals steil und ausgesetzt wird. Drahtseile erleichtern uns diesen Abschnitt des Aufstieges. Oben angekommen genießen wir den wir „by fair means“ erreichten Gipfel der Zugspitze.

Zugspitze via Reintal •

2 Tages Wanderung auf die Zugspitze

staatlich geprüfter Berg- oder Bergwanderführer

traumhaftes Erlebnis

Preis: 199,-€/Person bei 4-8 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 54


WANDERN AUF DIE ZUGSPITZE WETTERSTEINRUNDE DURCH DAS WETTERSTEINGEBIRGE // 4 TAGE Ohne Seilbahnunterstützung wandern wir vier Tage rund um die Zugspitze und genießen die schönsten Hütten der Zugspitzregion im Wetterstein. Eine grandiose Hüttenwanderung mit Zugspitzbesteigung „by fear means“. Wir umrunden unser Ziel auf den Weg zum Gipfel und besuchen dabei wildromantische Täler im Wettersteingebirge. Diese Wanderung richtet sich an alle, für die der Weg das Ziel ist und die gerne etwas mehr, auch neben der Hauptroute, erleben möchten. Der Gipfelanstieg vom Platt zum Münchner Haus erfordert nochmals unsere Konzentration, da der Weg auf den letzten Metern nochmals steil und ausgesetzt wird. Drahtseile erleichtern uns diesen Abschnitt des Aufstieges. Oben angekommen genießen wir den wir by fair means erreichten Gipfel der Zugspitze.

Durch das Wetterstein auf die Zugspitze •

Besichtigung der wilden Höllentalklamm

Besichtigung Partnachursprung

Besteigung der Zugspitze via Reintal

Abstieg nach Tirol-Ehrwald über das berühmte Gatterl

3 x Übernachtung mit HP im Mehrbettzimmer

Führung durch geprüfter Bergwanderführer

Preis: 389,-€/Person bei 4-8 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 55


FOTO-RÜCKBLICK WETTERSTEINRUNDE September 2020

Und plötzlich war es Winter, mitten im Sommer… Unsere Wandergruppe um Claudia, Peggy, Simone und Jörg mit Bergwanderführerin Sabine trotzten der schlechten Wettervorhersage – und wurden mit herrlichen Natureindrücken belohnt. Fazit: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. ;-)

56


57


WANDERN AUF DIE ZUGSPITZE SPITZENWANDERWEG // 5 TAGE Spitzenmäßig ist die 5-tägige Rundwanderung auf die Zugspitze. Die interessantesten Highlights des Spitzenwanderweges kann man bei unserer geführten Variante erleben. Mit dem Spitzenwanderweg, initiiert von der Zugspitzregion, wurden die schönsten Natur- und Kulturlandschaften der Regionen auf einem Rundweg verbunden: 200 km und 6.800 Höhenmeter. Die Variante unserer geführten 5-Tagestour umfasst 67 Kilometer und 5000 Höhenmeter. Unser Streckenverlauf: >> Garmisch - Partenkirchen – Wallgau (Tag 1) >> Wallgau – Mittenwald (Tag 2) >> Mittenwald – Schachenhaus (Tag 3) >> Schachenhaus – Reintalangerhütte (Tag 4) >> Reintalangerhütte – Zugspitze (2.962 m) – Garmisch-Partenkirchen (Tag 5)

Auf dem Spitzenwanderweg 5 Tage •

Besichtigung der Höllentalklamm

faszinierendes Wetterstein- und Karwendelgebirge

wunderschönes Könighaus Schachen

TOP OF GERMANY => Besteigung der Zugspitze 2.962 m!!

4 x Übernachtung auf Hütten und in Hotel mit HP

Führung durch geprüfter Bergwanderführer

Preis: 699,-€/Person bei 4-8 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 58


WANDERN AUF DIE ZUGSPITZE BAYERNCROSS: VON LENGGRIES AUF DIE ZUGSPITZE // 5 TAGE Der Bayerncross: Ein besonderes “Wanderschmankerl” in den bayerischen Voralpen mit dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze. Wir nehmen uns fünf Tage Zeit und wandern auf die Gipfel unserer Hausberge. Im idyllischen Luftkurort und Bergparadies Lenggries beginnen wir unseren Bayerncross. Die Nördlichen Kalkalpen bieten eine abwechslungsreiche und interessante Pflanzen- und Tierwelt. Mit etwas Glück werden wir die scheuen Benediktenwand-“Steinböcke” zu Gesicht bekommen, deren Anzahl in den letzten Jahren stetig gestiegen ist. Wir wandern auf nicht zu steilen Graten entlang und bekommen dabei immer die Kulisse der Alpen und ihren smaragdgrünen Bergseen zu Gesicht. Der Walchensee, am Fuße des Herzogstands, gilt zu recht als einer der schönsten Bergseen Deutschlands – und wer weiß, vielleicht haben wir bei unserer zweiten Etappe die Gelegenheit ein kühles Bad darin zu nehmen.

©Zugspitz Region GmbH, Foto Erika Spengler 59


Über den alten Reitweg König Ludwigs geht es am dritten Tag zum Herzogstandhaus. Von dort verläuft der nicht ganz einfache Grat zur urigen Heimgartenhütte, die Wirt Hansi Frey seine Heimat in den Sommermonaten nennt. Die Einkehr bei Hansi lassen wir uns nicht nehmen und hören gespannt auf die eine oder andere Wanderanekdote aus Hansis Hüttenleben. Am vierten Tag eröffnet sich spätestens von der Osterfeuerspitze (1.368 m) ein fantastischer Blick ins Loisachtal, dem Wettersteingebirge und der Zugspitze. Die Bettruhe treten wir früh an, da das Highlight – die Besteigung der Zugspitze – nochmals alle Kräfte von uns abverlangt. Der fünfte und letzte Tag wird der krönende Abschluss. Wir wandern zu Beginn über die Wiener Neustädter Hütte und später über den Stopselzieher Klettersteig auf die Zugspitze. Der Stopselzieher Klettersteig ist ein einfacher Klettersteig der Kategorie A/B und auch für Ungeübte machbar. Wir stellen dazu die nötige Sicherheitsausrüstung (Gurt, Helm, Klettersteigset) zur Verfügung und unser Bergführer sorgt für die entsprechende Sicherheitseinweisung. Nach etwa 2000 Höhenmeter erreichen wir voller Stolz die Zugspitze auf 2.962 m. Unsere bis dahin zurückgelegten Kilometer von Lenggries rauf auf die Zugspitze können wir nochmals überblicken und dürfen zu recht stolz auf unsere Leistung sein.

Der Bayerncross - Lenggries >> Zugspitze •

4 x Übernachtung im EZ/ ggf. DZ im Hotel

Führung & Organisation durch einen Bergführer/Bergwanderführer

1 x Bergfahrt

7-8 Transfers

1 x Talfahrt mit der Zugspitzbahn

Klettersteigausrüstung

TOP OF GERMANY >> Besteigung der Zugspitze 2.962 m!!

Preis: 1.290,-€/Person bei 5-6 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop

60


ultimate contrast in any weather Die Sportbrille uvex sportstyle 706 CV – mit uvex colorvision® Technologie für ultimativen Kontrast.

uvex-sports.com/de/eyewear


SCHNEE. SCHUH. KNISTER.

62

© Adobe Stock


#schneeschuhwandern SCHNEESCHUHWANDERN TAGESTOUR // 1 TAG Entspannung pur! Gemeinsam durch die verschneite Winterlandschaft auf Schneeschuhen wandern. Schneeschuhwandern bieten uns die Möglichkeit beliebte Wandergipfel in der Einsamkeit des Winters zu erleben. Abseits vom Pistenrummel erleben wir eine intakte, winterliche Naturlandschaft und erweitern unser Erlebnisspektrum. Schneeschuhwandern ist nahezu von jedermann/jederfrau machbar. Die Bedienung der Schneeschuhe & Stöcke ist in kürzester Zeit gelernt und kann mühelos auf unseren winterlichen Wegen umgesetzt werden. Bei unserer geführten Tagestour treffen wir uns vorab im Bergschulbüro in Ohlstadt oder bereits direkt am Ausgangspunkt. Gemeinsam mit dem Bergführer/Bergwanderführer fahren wir nach Verteilung der Leihausrüstung (Schneeschuhe und Stöcke, ggf. Notfallausrüstung) zu unserem Ausgangspunkt. Dieser wird erst wenige Tage vor Tourenstart vom Bergführer aufgrund der Schnee- und Lawinenverhältnisse festgelegt und bewegt sich maximal 10-20 km von Ohlstadt entfernt. Mögliche Touren: Mittleres und Hinteres Hörnle, Pürschling, Heimgarten, Eckbauer, Stuibenkopf, und viele mehr in den Ammergauer Alpen und rund um das Loisachtal.

Schneeschuhwanderung Tagestour •

Führung & Organisation durch einen Bergwanderführer/Bergführer

Schneeschuhe & Stöcke sowie Notfallausrüstung leihweise

Für Einsteiger, Familien und Genusswanderer

Auf für individuelle Kleingruppen

Preis: 69,-€/Person bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 63


SCHNEESCHUHWANDERN DREI SEEN TOUR BAYERN // 3 TAGE Drei Seen Tour Bayern, eine Schneeschuhwandern über 3 Tage in den Bayerischen Voralpen. Mit Schneeschuhen im Winter in den Bergen unterwegs zu sein bedeutet Ruhe & Erholung pur. Auf dieser Schneeschuhtour werden Sie die drei idyllisch gelegenen bayerischen Bergseen Schliersee, Spitzingsee und Tegernsee kennenlernen. In drei Tagen werden wir wunderschöne und abgeschiedene Touren zwischen 600 – 800 Höhenmeter unternehmen. Auf unseren Schneeschuhtouren haben wir ausreichend Einkehrmöglichkeiten auf urigen Almen und Berggasthäusern. Abends empfängt uns der Komfort unserer ausgewählten 3* & 4* Hotels.

Schneeschuhwanderung Drei Seen Tour •

3 Tage Führung & Organisation durch einen Bergwanderführer/Bergführer

2 x Übernachtung mit HP mit Wellness

täglicher Gepäcktransport

Schneeschuhe & Stöcke sowie Notfallausrüstung leihweise

Für Einsteiger, Familien und Genusswanderer

Auf für individuelle Kleingruppen

Preis: 395,-€/Person bei 6-10 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 64


65


66


SCHNEESCHUHWANDERN NATURPARK KARWENDEL // 4 TAGE Das Karwendel zwischen Fall & Hinterriß bietet im Winter besonders reizvolle und einsame Tourenmöglichkeiten. Die Schönheit der fabelhaften Natur wussten schon König Ludwig II, Ludwig Ganghofer und Ludwig Thoma zu schätzen… In vier Tagen werden wir wunderschöne und abgeschiedene Touren zwischen 250 – 600 Höhenmeter unternehmen. Ausgestattet sind wir mit Schneeschuhen sowie der Notfallausrüstung und laufen durch die verträumte Winterlandschaft. Geplant sind der “Große Ahornboden” über das Rißtal, der “Kleinen Ahornboden” via Johannestal sowie eine Wanderung entlang der ursprünglichen oberen Isar. Tourenmöglichkeiten gibt es unzählige, die wir alle an die aktuelle Schneeund Lawinenverhältnisse anpassen.

Schneeschuhwanderung Naturpark Karwendel •

4 Tage Organisation und Betreuung durch einen Bergwanderführer/Bergführer

3 x Übernachtung mit HP im DZ Gasthof / Hotel der 3* Kategorie

Unterkunft mit Erholungsbereich (Whirlpool, Sauna, Kältebecken, Ruheraum)

Schneeschuhe & Stöcke leihweise

Notfallausrüstung (VS-Gerät, Schaufel, Sonde) leihweise

einzigartige Naturlandschaft im Alpenpark Karwendel

Preis: 579,-€/Person bei 4-8 Personen Aktuelle Termine im Onlineshop 67


WINTERVERLEIH // Mitglieder der DAV-Sektion Murnau erhalten 50 % Nachlass auf alle Verleihartikel

• Skitourenski & Schuh inkl. Felle, Stöcke und Notfallausrüstung | 40,-€ • Notfallausrüstung (VS-Gerät, Schaufel, Sonde) | 15,-€ • Skitourenschuhe | 10,-€ • Skitourenski inkl. Felle | 30,-€ • Skitourenski für Kinder & Jugendliche | 35,-€ • Lawinenrucksack | 30,-€ • Schneeschuhe inkl. Stöcke | 15,-€ *Preis pro Einsatztag/ Preis für mehrere Einsatztage auf Anfrage. Weitere Ausrüstung auf Anfrage.

68


© Salewa

IN KÜRZE SIND WIR AUCH AUF www.alpenüberquerung-bergwandern.com

© Salewa 69


WINTER PROGRAMM

EINBLICK

© Salewa

ST 1 PISTENSKITOUR/SKITOURENKURS FÜR EINSTEIGER GARMISCH/OGAU > 1 TAG Preis/Leistung: Termine:

79,-€/Person | Führung & Organisation Januar- März

ST 2 GEFÜHRTE TAGESTOUR AUF TOURENSKI FÜR EINSTEIGER GARMISCH/OGAU > 1 TAG Preis/Leistung: Termine:

99,-€/Person | Führung & Organisation, Notfallausrüstung Januar- März

ST 3 SKITOURENKURS EINSTEIGER GARMISCH-KREUZECKHAUS > 2 TAGE Preis/Leistung: Termine:

198,-€/Person | Führung & Organisation, Notfallausrüstung Reservierung Kreuzeckhaus Januar-März

ST 11 SKITOURENKURS EINSTEIGER GARMISCH/OGAU > 2 TAGE Preis/Leistung: 70

198,-€/Person | Führung & Organisation, Notfallausrüstung OHNE­Hüttenreservierung · Termine: Januar- März


ST 4 GEFÜHRTE SKITOUREN/AUFBAUKURS SELLRAIN-TIROL > 4 TAGE Preis/Leistung: Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

420,-€/Person | Führung & Organisation Notfallausrüstung, Reservierung Unterkunft 11.02.-14.02.21 | 25.02.-28.02.21 | 04.03.-07.03.21 18.03.-21.03.21 Kondition für ca. 2-4 Stunden Aufstieg Stemmbogen im Tiefschnee Ü/HP 55,-€/Person/Tag | evtl. Parkgebühr

ST 7 SKI(HOCH)TOUREN SILVRETTA OSTALPEN-TIROL > 4 TAGE Preis/Leistung:

Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

585,-€/Person | Führung & Organisation | Notfallausrüstung 3 x Ü/HP Mehrbettzimmer 18.02.-21.02.21 | 11.03.– 14.03.21 25.03.-28.03.21 Kondition für ca. 5-7 Stunden Aufstieg sicheres Skifahren in allen Schneearten evtl. Gepäcktransport | Parkgebühr

ST 8 SKITRANSALP GARMISCH-MERAN > 4 TAGE Preis/Leistung:

Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

1.099,-€/Person | Führung & Organisation, Notfallausrüstung, 3 x Ü/HP im DZ (davon 1 x Mehrbettzimmer), 3 x Transfer, Gletscherausrüstung 14.03.-17.03.21 | 21.03.-24.03.21 Kondition für ca. 5-7 Stunden Aufstieg, sicheres Skifahren in allen Schneearten 3 x Bergbahnfahrten (25,- bis 55,-€)

ST 9 GENUSS-SKITOUREN ALPBACHTAL MIT HOTELKOMFORT IN TIROL > 4 TAGE Preis/Leistung: Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

739,-€/Person | Führung & Organisation, Notfallausrüstung, 3 x Ü/HP im DZ 25.02.-28.02.21 Kondition für ca. 2-5 Stunden Aufstieg, Stemmbogen Tiefschnee eigene Anreise | Parkgebühr 71


© Hansi Herbig

WB1 WINTERBEGEHUNG KLETTERSTEIG ALPSPITZE> 1 TAG Preis/Leistung: Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

169,-€/Person | Bergführer, Leih- und Sicherheitsausrüstung (Gurt, Helm, Kl-Set, Steigeisen, Wanderpickl, Notfallausrüstung) 29.12.20 | 09.01.21 | 30.01.21 | 06.02.21 | 20.02.21 | 13.03.21 Trittsicherheit, Kondition für 7 Stunden, Auf- & Abstieg, Klettersteig Katg. B, 600 Höhenmeter/Tiefenmeter eigene Anreise | Bahnfahrt 29,-€

WB2 WINTERBEGEHUNG JUBILÄUMSGRAT > 1 TAG Preis/Leistung: Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

679,-€/Person | Bergführer, Leih- und Sicherheitsausrüstung (Gurt, Helm, Steigeisen, Wanderpickl, Notfallausrüstung) Vereinbarung Zusatzkosten Trittsicherheit, sehr gute Kondition von mind. 8-10 Stunden, sicheres Gehen mit Steigeisen, Kletterkönnen im 3. Schwierigkeitsgrad eigene Anreise | Bahnfahrt 29,-€

EISKLETTERN EK1 EISKLETTERKURS EINSTEIGER PITZTAL-TIROL > 1 TAG Preis/Leistung: Termine: Zusatzkosten:

129,-€/Person | Bergführer & Organisation, Eis- und Sicherheitsausrüstung von Januar bis März eigene Anreise

EK2 EISKLETTERKURS FORTGESCHRITTENE SELLRAIN-TIROL > 2 TAGE Preis/Leistung: Termine: Zusatzkosten: 72

249,-€/Person | Bergführer & Organisation, Eis- und Sicherheitsausrüstung 30.01.-31.01.21 | 06.-07.02.21 | 27.02.-28.02.21 1 x Ü/HP · ca. 55,-€/P.


FREERIDE FR1 FREERIDEKURS EINSTEIGER ZUGSPITZE > 1 TAG Preis/Leistung: Termine: Zusatzkosten:

99,-€/Person | Bergführer & Organisation, Notfallausrüstung von Januar bis März eigene Anreise, Skipass

FR2 FREERIDEKURS EINSTEIGER ZUGSPITZE > 2 TAGE Preis/Leistung: Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

249,-€/Person | Bergführer & Organisation, Notfallausrüstung von Januar bis März Sicheres und sportliches Fahren auf der Piste (Parallelschwung) eigene Anreise, Skipass

FR3 FREERIDEKURS AUFBAUKURS > 2 TAGE Preis/Leistung: Termine: Anforderungen: Zusatzkosten:

249,-€/Person | Bergführer & Organisation, Notfallausrüstung von Januar bis März Kondition + Sicheres und zügiges Befahren roter und schwarzer Pisten in paralleler Skitechnik. eigene Anreise, Skipass

LAWINENKURSE LK 1 LAWINENRETTUNGSKURS & TESTCENTER KREUZECK/GARMISCH > 1 TAG Preis/Leistung: Termine:

79,-€/Person | Bergführer & Organisation Januar- März

LK 2 LAWINENKURS KREUZECK/GARMISCH > 2 TAGE Preis/Leistung: Termine:

198,-€/Person | Bergführer & Organisation Januar- März

LK 3 LAWINENKURS FORTGESCHRITTENE > 2,5 TAGE Preis/Leistung: Termine:

249,-€/Person | Bergführer & Organisation 22.01.-24.01.21 | 12.02.-14.02.21

© Andi Burger

73


SOMMER PROGRAMM

EINBLICK

© Salewa

KLETTERSTEIGE & KURSE KLETTERSTEIG ZUGSPITZE VIA STOPSELZIEHER/WIENER NEUSTÄDTER HÜTTE (KÜRZESTE ROUTE) - 1 TAG Preis/Leistung:

ab 129,-€, | inkl. Bergführer, Sicherheitsausrüstung

KLETTERSTEIG ALPSPITZE 2628 M - 1 TAG Leistungen: Anforderungen: Termine: Preis: Zusatzkosten:

1 Tag Bergführer, Salewa-Klettersteigausrüstung Kondition für ca. 2-3 Std. Aufstieg, ca. 2 Stunden Abstieg jeden Sonntag und an verschiedenen Wochentagen von Juni bis Oktober ab 109,-€/Person ab 6-8 Personen pro Bergführer Bahnfahrt ca. 27 €

KLETTERSTEIG ZUGSPITZE 2962 M VIA HÖLLENTAL TOP OF GERMANY - 1 TAG Leistungen: Anforderungen: Termin: Preis: Zusatzkosten: 74

1 Tag Bergführer, Salewa-Klettersteigausrüstung Kondition für ca. 6-8 Std. Aufstieg jeden Samstag und an verschiedenen Wochentagen von Juni bis Oktober ab 139,-€/Person ab 3-5 Personen pro Bergführer Bahnfahrt ca. 33,40 €


KLETTERKURSE KLETTERSTEIGKURS IN GARMISCH MIT ALPSPITZE - 2 TAGE Leistungen: Anforderungen: Termin: Preis: Zusatzkosten:

Bergführer, Salewa-Klettersteigausrüstung Schwindelfreiheit und Trittsicherheit von Juni bis August 198,-€/Person ab 5-8 Personen pro Bergführer Bahnfahrt ca. 26,-€ · Übernachtung / HP ca. 40,-€

KLETTERKURS 1 IN OHLSTADT - FÜR EINSTEIGER – 1 TAG Leistungen Anforderungen: Termine: Preis:

Bergführer, Salewa-Kletterausrüstung, LOWA-Kletterschuhe VDBS-Toprope-Schein Spaß in der Natur bei Wind & Wetter von April bis Oktober 99,-€/Person ab 6-9 Personen pro Bergführer

KLETTERKURS 2 IN OHLSTADT – VORSTIEG AM FELS - 1 TAG Leistungen: Termine: Preis:

Bergführer, Salewa-Kletterausrüstung, LOWA-Kletterschuhe, VDBS-Schein von April bis Oktober 99,-€/Person ab 6-9 Personen pro Bergführer

SPORTKLETTERKURS/GRUNDKURS IN OHLSTADT/LENGGRIES - 2 TAGE Leistungen: Anforderungen: Termine: Preis:

Bergführer, Salewa-Kletterausrüstung, LOWA-Kletterschuhe, VDBS-Schein Grundkenntnisse im Klettern und Sichern von April bis Oktober 198,-€/Person ab 4-6 Personen pro Bergführer

GRUNDKURS ALPINKLETTERN IN GARMISCH- 2 TAGE Leistungen: Anforderungen: Termine: Preis:

Bergführer, Salewa-Kletterausrüstung, LOWA-Kletterschuhe Sportkletterkurs/Grundfertigkeiten, Sportklettern von Juni bis Oktober 249,-€/P. ab 4-5 Personen pro Bergführer

CANYONING PLANSEE/REUTTE TIROL – 1 TAG Leistungen: Anforderungen: Termine: Preis: Zusatzkosten:

1 Tag Bergführer, Neoprenanzug, Sicherheitsausrüstung Schwimmkenntnisse, Bewegung im Bach von 4 Stunden Samstag und Sonntag von Juni bis Oktober 89,-€/Person ab 6-8 Personen pro Bergführer Leihgebühr für Schuhe ca. 5,- € 75


© Ludwig Karrasch

AGB §1 (1)­ ­ (2)­­ ­ ­ §2 (1)­­ ­ (2)­­ ­ ­ (3)­ ­ ­ §3 (1)­­ (2)­­ ­ (3)­ ­ ­ §4 (1)­­ (2)­­ ­ ­ ­ ­ (3)­ ­ (4)­

© Hansi Herbig

DIE BERGFÜHRER Franz Perchtold e.K. Stand April 2020

GELTUNGSBEREICH Die­nachstehenden­allgemeinen­Geschäftsbedingungen­(nachfolgend:­AGB)­regeln­die­Geschäftsbeziehung­zwischen­ DIE­BERGFÜHRER­(nachfolgend:­Veranstalter)­und­dem­Vertragspartner­(nachfolgend:­Kunde).­ Es­gelten­ausschließlich­diese­AGB.­Allgemeine­Geschäftsbedingungen­des­Kunden­gelten­nur­insoweit,­ als­der­Verwender­ihnen­ausdrücklich­schriftlich­zugestimmt­hat. TEILNAHMEBERECHTIGTE/ SCHLECHTWETTERREGELUNG Teilnehmen­an­den­Veranstaltungen­kann­jeder,­der­gesund­ist,­der­den­speziellen­Anforderungen­an­die­jeweilige­ Veranstaltung­genügt­und­der­die­entsprechende­Ausrüstung­mitführt,­soweit­diese­nicht­vom­Veranstalter­gestellt­wird.­ Der­Veranstalter­bzw.­dessen­Vertreter­oder­Erfüllungsgehilfen­sind­berechtigt,­zu­Beginn­oder­während­der­Veranstaltung­­ Kunden­auszuschließen,­die­den­unter­Absatz­(1)­genannten­Anforderungen­nicht­entsprechen.­Eine­Rückerstattung­der­ Veranstaltungsvergütung­ist­in­diesen­Fällen­ausgeschlossen. Wetter-­oder­wasserstandsbedingte­Veranstaltungsabsagen­unterliegen­der­ausschließlichen­Entscheidung­des­Veranstalters.­­ In­diesem­Falle­erhält­der­Kunde­einen­Gutschein,­der­ihn­berechtigt­innerhalb­von­zwei­Jahren­eine­gleichwertige­Veranstaltung­­ nach­seiner­Wahl­zu­besuchen. ANGEBOT, VERTRAGSABSCHLUSS UND LEISTUNGSUMFANG Das­Angebot­des­Veranstalters­ist­freibleibend.­ Der­Vertrag­kommt­mit­der­Auftragsbestätigung­durch­den­Veranstalter­und­mit­dem­dort­bezeichneten­ Leistungsumfang­zustande.­ Alle­Veranstaltungen­werden­vom­Veranstalter­gewissenhaft,­präzise­und­sorgfältig­vorbereitet.­Der­Veranstalter­stellt­dafür­­ seine­Dienste­zur­Verfügung.­Ein­darüberhinausgehender­Erfolg,­gleich­welcher­Art,­insbesondere­ein­Gipfelerfolg­oder­andere­­ subjektive­Vorstellungen,­die­der­Kunde­mit­der­Veranstaltung­verbindet,­ist­ausdrücklich­nicht­geschuldet. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN Es­gelten­für­die­Leistungen­die­in­der­jeweils­aktuellen­Preisliste­aufgeführten­Preise.­ Die­Vergütung­ist­mit­Rechnungsstellung­wie­folgt­sofort­und­ohne­jeglichen­Abzug­im­Voraus­fällig:­ Anzahlung­in­Höhe­von­100,00­EUR­mit­Rechnungszugang­bei­Veranstaltungen­/­Touren­im­Alpenraum Anzahlung­in­Höhe­von­20%­bei­Veranstaltungen­/Touren­außerhalb­des­Alpenraums­sowie­bei­Touren­mit­Schiffsbeförderung­­ nach­Aushändigung­des­Insolvenzversicherungsscheins­nebst­Reisebestätigung­(Rechnung),­ausgeschlossen­Flugvermittlung.­­ In­Einzelfällen­maximal­jedoch­500,-€.­Restbetrag­spätestens­30­Tage­vor­dem­Veranstaltungsbeginn. Erfolgt­der­Vertragsabschluss­und­die­Rechnungsstellung­weniger­als­30­Tage­vor­dem­Veranstaltungsbeginn,­ so­ist­die­Vergütung­sofort­und­ohne­jeglichen­Abzug­im­Voraus­fällig. Wird­das­Zahlungsmittel­Kreditkarte­gewählt,­wird­der­vollständige­Betrag­bei­Buchung­eingezogen.­

5 RÜCKTRITT (1)­­ Der­Kunde­kann­von­dem­Vertrag­vor­Veranstaltungsbeginn­jederzeit­zurücktreten.­Der­Rücktritt­ist­in­Schriftform­zu­erklären­­ ­ und­wird­mit­Zugang­beim­Veranstalter­wirksam.­Abhängig­vom­Zeitpunkt­des­Rücktritts­werden­dem­Kunden­nachfolgende­­ ­ Stornogebühren­in­Rechnung­gestellt: VERANSTALTUNGEN/TOUREN IM ALPENRAUM: Rücktritt­bis­zum­60.­Tag­vor­Veranstaltungsbeginn­10­%­des­Veranstaltungspreises. 59­bis­30­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­30%­des­Veranstaltungspreises.­ 29­bis­15­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­50%­des­Veranstaltungspreises. Ab­14­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­75%­des­Veranstaltungspreises. Ab­48­Stunden­vor­der­Veranstaltung­95%­des­Veranstaltungspreises. VERANSTALTUNGEN/TOUREN AUSSERHALB DES ALPENRAUMS: Bis­zum­61.­Tag­vor­Reisebeginn­15%­des­Veranstaltungspreises. 60­bis­45­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­30%­des­Veranstaltungspreises. 44­bis­21­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­50%­des­Veranstaltungspreises 20­bis­15­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­70%­des­Veranstaltungspreises. Ab­14­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­80%­des­Veranstaltungspreises. Ab­48­Stunden­vor­der­Veranstaltung­95%­des­Veranstaltungspreises.

76


VERANSTALTUNGEN/TOUREN MIT SCHIFFSBEFÖRDERUNG: Bis­zum­91.­Tag­vor­Reisebeginn­35%­des­Veranstaltungspreises.­ 90­bis­61­Tage­vor­Veranstaltungsbeginn­70%­des­Veranstaltungspreises. 60­Tage­vor­Reisebeginn­95%­des­Veranstaltungspreises. UMBUCHUNGSGEBÜHREN:­Falls­Touren/Kurse­noch­buchbar­sind,­können­Teilnehmer­statt­einer­Stornierung­auch­eine­Umbuchung­ auf­ein­anderes­Programm­vornehmen,­sofern­die­Tour/der­Kurs­in­der­gleichen­Reisezeit­durchgeführt­wird.­Umbuchungen­bei­ Programmen­im­Alpenraum­(sofern­möglich): Bis­8­Wochen­vor­Reisebeginn:­€­30­Bearbeitungsgebühr­ Bis­3­Wochen­vor­Reisebeginn:­€­60,-­Bearbeitungsgebühr­ 21.–15.­Tag­vor­Reiseantritt­30­%­vom­stornierten­Reisepreis­ 14.–01.­Tag­vor­Reiseantritt­60­%­vom­stornieren­Reisepreis Am­Tag­des­Reiseantritts­oder­bei­Nichtantritt­der­Reise­95­%­vom­Reisepreis § 6 HAFTUNGSAUSSCHLUSS (1)­ Der­Veranstalter­haftet­in­Fällen­des­Vorsatzes­oder­der­groben­Fahrlässigkeit­des­Veranstalters­oder­eines­Vertreters­oder­ ­ Erfüllungsgehilfen­nach­den­gesetzlichen­Bestimmun­­gen.­Im­Übrigen­haftet­der­Veranstalter­nur­wegen­der­Verletzung­des­­ ­ Lebens,­des­Körpers­oder­der­Gesundheit,­sowie­wegen­der­schuldhaften­Verletzung­wesentlicher­Vertragspflichten.­ ­ Der­Schadensersatzanspruch­für­die­Verletzung­wesentlicher­Vertragspflichten­ist­jedoch­auf­den­vertragstypischen­ ­ vorhersehbaren­Schaden­begrenzt,­soweit­nicht­zugleich­ein­weiterer­Fall­zwingender­Haftung­nach­Satz­1­oder­2­gegeben­ist. (2)­­ Die­Regelungen­des­vorstehenden­Abs.­1­gelten­für­alle­Schadensersatzansprüche­(insbesondere­für­Schadensersatz­neben­der­­ ­ Leistung­und­Schadensersatz­statt­der­Leistung),­und­zwar­gleich­aus­welchem­Rechtsgrund,­insbesondere­wegen­der­ ­ Verletzung­von­Pflichten­aus­dem­Schuldverhältnis­oder­aus­unerlaubter­Handlung.­Sie­gilt­auch­für­den­Anspruch­auf­Ersatz­­ ­ vergeblicher­Aufwendungen.­Die­Haftung­für­Verzug­bestimmt­sich­jedoch­nach­§­6,­die­Haftung­für­Unmöglichkeit­nach­§­7. (3)­ Eine­Änderung­der­Beweislast­zum­Nachteil­des­Kunden­ist­mit­den­vorstehenden­Re­gelungen­nicht­verbunden. § 7 VERZUGSHAFTUNG (1)­­ Ist­die­Nichteinhaltung­von­Fristen­auf­höhere­Gewalt,­z.B.­Mobilmachung,­Krieg,­Aufruhr,­oder­auf­ähnliche­Ereignisse,­ ­ z.B.­Streik­oder­Aussperrung,­zurückzuführen,­verlängern­sich­die­Fristen­angemessen. (2)­­ Der­Veranstalter­haftet­bei­Verzögerung­der­Leistung­in­Fällen­des­Vorsatzes­oder­der­groben­Fahrlässigkeit­des­Veranstalters­­ ­ oder­eines­Vertreters­oder­Erfüllungsgehilfen­nach­den­gesetzlichen­Bestimmungen.­In­anderen­Fällen­der­Verzögerung­der­­ ­ Leistung­wird­­die­Haftung­des­Veranstalters­für­den­Schadensersatz­neben­der­Leistung­auf­15­%­und­für­den­Schadensersatz­­ ­ statt­der­Leistung­auf­25­%­des­Wertes­der­Leistung­begrenzt.­Weitergehende­Ansprüche­des­Kunden­sind­–­auch­nach­Ablauf­­ ­ einer­dem­Veranstalter­etwa­gesetzten­Frist­zur­Leistung­–­ausgeschlossen.­Die­vorstehende­Begrenzung­gilt­nicht­bei­Haftung­­ ­ wegen­der­Verletzung­des­Lebens,­des­Körpers­oder­der­Gesundheit.­ (3)­­ Eine­Änderung­der­Beweislast­zum­Nachteil­des­Kunden­ist­mit­den­vorstehenden­Re­­gelungen­nicht­verbunden. §8 (1)­­ ­ ­ ­ ­ ­ (2)­­ (3)­­ §9 ­ § 10 (1)­­ ­

UNMÖGLICHKEITSHAFTUNG Soweit­die­Leistung­unmöglich­ist,­ist­der­Kunde­berechtigt,­Schadensersatz­nach­den­gesetzlichen­Bestimmungen­zu­verlangen.­ Je­doch­beschränkt­sich­der­Anspruch­des­Kunden­auf­Schadensersatz­neben­oder­statt­der­Leistung­und­auf­Ersatz­ vergeblicher­Aufwendungen­auf­15­%­des­Wertes­desjenigen­Teils­der­Leistung,­der­wegen­der­Unmöglichkeit­nicht­genutzt­­ werden­kann.­Weitergehende­Ansprüche­des­Kunden­wegen­Unmöglichkeit­der­Leistung­sind­ausgeschlossen.­ Diese­Beschränkung­gilt­nicht,­soweit­in­Fällen­des­Vorsatzes,­der­groben­Fahrlässigkeit­oder­wegen­der­Verletzung­des­Lebens,­­ des­Körpers­oder­der­Gesundheit­gehaftet­wird.­ Das­Recht­des­Kunden­zum­Rücktritt­vom­Vertrag­bleibt­unberührt.­ Eine­Änderung­der­Beweislast­zum­Nachteil­des­Kunden­ist­mit­den­vorstehenden­Re­­gelungen­nicht­verbunden. AUFRECHNUNG UND ZURÜCKBEHALTUNG Der­Kunde­kann­nur­mit­einer­solchen­Forderung­aufrechnen,­die­unbestritten­oder­rechts­­kräftig­festgestellt­ist.

SCHRIFTFORM Änderungen­und­Ergänzungen­des­Vertrages­erfolgen­durch­die­Geschäftsführung­oder­vom­Veranstalter­besonders­ Bevollmächtigte.­Mündliche­Vereinbarungen­oder­Erklärungen­anderer­Personen­sind­nur­wirksam,­wenn­sie­schriftlich­von­ der Geschäftsführung des Veranstalters bestätigt werden. (2)­­ Etwaig­getroffene­mündliche­Nebenabreden­sind­unwirksam. § 11 GERICHTSSTAND/ ANWENDBARES RECHT (1)­­ Alleiniger­Gerichtsstand­ist,­wenn­der­Kunde­Kaufmann­ist,­bei­allen­aus­dem­Vertragsverhältnis­sich­ergebenden­Streitigkeiten­­ ­ der­Sitz­des­Veranstalters. (2)­­ Für­die­Rechtsbeziehungen­der­Parteien­gilt­deutsches­Recht­ohne­die­Verweisungsnormen­des­Internationalen­Privatrechts. § 12 LEIHAUSRÜSTUNG (1)­­ Leihmaterial,­das­von­DEN­BERGFÜHRERN­ausgeliehen­wird­und­beschädigt­oder­nicht­ordnungsgemäß­zurückgegeben­wird,­­ ­ ist­auf­jeden­Fall­an­DIE­BERGFÜHRER­in­vollem­Umfang­zu­ersetzen.­Ob­dies­im­Rahmen­einer­Veranstaltung­von­ ­ DIE­BERGFÜHRER­erfolgt­oder­nicht,­ist­unerheblich. § 13 GEPÄCKTRANSPORT ­ Die­Bergführer­übernehmen­für­durchgeführte­Gepäcktransporte­und­deren­Lagerung­im­Rahmen­von­Veranstaltungen­keine­­ ­ Haftung.­ § 14 FOTO-/VIDEORECHTE (1)­­ Fotos/Videos,­die­entweder­von­unserem­Bergführer­oder­von­anderen­Teilnehmern­im­Rahmen­unserer­Kurse,­Touren­und­­ ­ Reiseveranstaltungen­gemacht­werden,­können­per­Bilderlink­(z.B.­Dropbox)­an­alle­Teilnehmer­zum­Download­verschickt­ ­ werden.­Weiter­können­Fotos/Videos­für­Werbezwecke­im­Bergschulprogramm,­auf­der­Homepage,­in­Printmedien­und­in­ ­ Social­Media­(z.B.­Instagram,­Facebook)­verwendet­werden.­Wenn­Sie­dies­nicht­möchten,­muss­dies­schriftlich­dem­Veranstalter­­ ­ (per­Mail:­info@die-bergfuehrer.de)­mitgeteilt­werden.­Wenn­keine­Mitteilung­erfolgt,­gehen­wir­davon­aus,­dass­Sie­mit­der­ ­ Veröffentlichung­und­entsprechender­Verwendung­einverstanden­sind.­Die­Rechte­für­die­Fotos­liegen­bei­dem­jeweiligen­­ Fotografen.

77


UNSER TEAM 1.­ 2. 3.­ 4.­ 5.­ 6.­ 7.­ 8.­ 9.­ 10.­ 11.­ 12.­ 13.­ 14.­ 15.­­ 16.­­ 17.­­ 18.­­ 19.­ 20.­­ 21.­ 22.­ 23.­ 24.­ 25.­ 26.­ 27.­­ 28. 29.­ 30.­­ 31.­ 32. 33.­­ 34. 35.­ 36.­ 37.­­ 38.­ 39.­­ 40.­ 41.­­ 42.­ 43.­ 44. 45.­ 46.­ 47.­ 48.­ 49.­ 50.­ 51.­ 52.­ 53.­ 54.­

Appel­Jens­|­Heeresbergführer Bräckle Toni |­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Brueckl­Stephan­|­Heeresbergführer Brunner­Hannes­| Bergführeranwärter Burger­Andreas­| Kletterlehrer | Fotograf Corthobius­Thomas­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Diem­Maxi­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Doerfler­Janosch­|­VDBS­Bergwanderführer Egger­Rainer­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning Flemisch­Julius­|­VDBS-geprüfter­Kletterlehrer Friedl­Andreas­|­Aspirant­Polizeibergführer Gannss­Philipp­|­Steiermarker,­Bergwanderführer Gebhardt­Michael­|­Staatlich­geprüfter­Polizeibergführer Giraud­Jasmin­|­Organisation­Bergschule Gnießer­Christoph­|­Staatlich­geprüfter­Schluchtenführer Grom­Joshua­|­Aspirant­VDBS­Bergwanderführer Herbig­Hans­|­VDBS-geprüfter­Bergwanderführer­|­Photograph Hesslinger­Tom­|­staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Holler­Thomas­|­staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Holz­Thomas­|­Staatlich­geprüfter­Schluchtenführer Höninger­Andi­|­Projektmanagement­|­VDBS­Bergwanderführer­UIMLA Höss­Markus­|­Diplom-Meteorologe­|­staatlich­geprüften­Berg-­und­Skiführer Hümmer­Joseph­|­Heeresbergführer­mit­erfolgreichen­Canyoninglehrgang­VDBS Hümmer­Monika­­|­­staatlich­geprüfte­Schneesportlehrerin Javier­Martin­|­staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Karrasch­Ludwig­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­erfolgreichen­Canyoninglehrgang­VDBS Kemser­Niki­|­VDBS­Bergwanderführer­UIMLA Kerl Bernhard |­Heeresbergführer Kranebitter­Klaus­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning­|­Photograph Lauber­Larissa­| Büroleitung und Marketing Leicht­Günther­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning Liedschreiber Elisabeth | Kärtner Bergwanderführerin Lösl­Alois­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Mangold Veronika |­Aspirant­Bergwanderführerin Müller­Matthias­|­Heeresbergführer Neumaier­Ruth­|­FÜL­Klettern Perchtold­Franz­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning,­Geschäftsführer Reitberger­Sabine­| Bergwanderführerin Rödel­Thomas­|­Staatlich­geprüfter­Schluchtenführer Schauer­Simon­|­VDBS­Bergwanderführer­UIMLA Schmaus­Franz­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning Schiller­Thomas­|­staatlich­geprüften­Berg-­und­Skiführer Simon­Margit­| Bergwanderführerin Strobl Marina |­VDBS-geprüfte­Bergwanderführerin Swatosch­Johanna­|­Aspirant­VDBS­Bergwanderführerin Swoboda­Norbert­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer Vatter­Franz­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning Wagner­Wolfgang­|­Aspirant­Bergwanderführer Weickert­Gudrun­|­Staatlich­geprüfte­Berg-­und­Skiführerin­mit­internationaler­Zusatzqualifikation­Canyoning Wiedemann­Andreas­| Tiroler Bergwanderführer Wiedemann­Michael­|­Betreuung­Firmenveranstaltungen Wiesgigl­Franz­|­Fachübungsleiter­Hochtouren­&­Ski­|­geprüfter­Tiroler­Bergwanderführer Wild­Stephan­­|­VDBS­Bergwanderführer­­ Woitek­Jörg­|­Staatlich­geprüfter­Berg-­und­Skiführer

IMPRESSUM Herausgeber­·­DIE­BERGFÜHRER­·­Bergschule­&­Outdoorveranstalter Hauptstraße­20­·­82441­Ohlstadt­·­Telefon­08841-6270852­·­Fax­08841-6782710 info@die-bergfuehrer.de­·­www.die-bergfuehrer.de Bildnachweise­&­Urheberrechte­©­Salewa­©­Adobe­Stock­©­bei­den­jeweiligen­Fotografen­·­steep-paradise/Andi­Burger Alle­Rechte­vorbehalten. Gestaltung­&­Druck:­www.werbezentrum-stiebler.de­·­Auflage­6.000­·­Dezember­2020­ Es­gelten­ausschließlich­die­auf­unserer­Internetseite­www.die-bergführer.de­einsehbaren­Allgemeinen­ Geschäftsbedingungen.­Für­inhaltliche­Fehler­wird­keine­Haftung­übernommen.­Alle­Angebote­sind­freibleibend. 78


PARTNER 1

7

13

3

8

14

9

15

4

5

10

11

16

17

23

6

12

18

19

20

21

22

25 23

26 23

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

38

39

43

44

45

49

50

37

2

2

51

40

46

52

24

41

42 42

47

48

53

54


PERFEKTION KENNT KEINE KOMPROMISSE. BIS INS KLEINSTE DETAIL OPTIMIERT. CADIN GTX MID | Mountaineering www.lowa.com

WANDERWelten 2021

Zugspitzwanderungen Alpenüberquerungen Hüttenwanderungen Schneeschuhtouren Einblick Bergsportprogramm

WANDER

Welten 2021


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.