Issuu on Google+

FESTIVALPROGRAMM 3. bis 12. Juni 2016


Everybody matters at the workplace.

Die Credit Suisse ist stolz auf die Vielfalt ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie engagiert sich für Chancengleichheit, unabhängig von Nationalität, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Alter oder Behinderung. Denn Vielfalt ist ein klarer Vorteil für unser Unternehmen. Zu diesem Engagement zählt auch die Unterstützung von externen Organisationen wie der Zurich Pride.

Erfahren Sie mehr unter credit-suisse.com/diversity


Inhalt Herausgeber Verein Zurich Pride Festival 8000 Zürich Gesamtverantwortung Curdin Baselgia Redaktion Edvin Caminada, David Reichlin, Marco Uhlig, Michel Imhof Grafik Mark Frederick Chapman Textüberarbeitung Hans Peter Waltisberg Finanzen Natascia Tuttobene Anzeigenverkauf Sebastian Rüttimann Hans Peter Waltisberg Curdin Baselgia Natascia Tuttobene Druck FLYERKING Print&More Kriesbachstr.5, 8304 Wallisellen Auflage 10‘000 Ex.

Grusswort von Corine Mauch, Stadtpräsidentin von Zürich

5

Vorwort von David Reichlin, Präsident Zurich Pride Festival

7

Botschaft unseres Hauptsponsors Credit Suisse

9

Pride Week im Überblick

10

Rednerinnen und Redner

18

Besammlung zur Demonstration

20

Festivalgelände 22 Volunteers Gesucht

24

Opening Pride Party

25

Russische Regenbogenfamilien – Ihre Geschichten, ihr Alltag

26

Es wird besser!

28

Show Acts, Special Guests und Djs

30

Official Pride Party

42

TGNS: Team of Love – Team for Love

46

GayLP: Mit #teamforlove #lovewins

48

Gaypeak: Team for love, Gemeinsam sind wir stark

50

Zurich LGBT Professionals

54

Milchjugend: Die beste Phase meines Lebens!

56

BE YOU NETWORK

58

Unterstützung/Magenta-Mitgliedschaft 60 Verein Zurich Pride Festival: 366 Tage Pride

62

Reserviere Dein Zimmer jetzt in einem unserer Partnerhotels und profitiere! PLATZHIRSCH

Hotel & Bar

w w w. m e i n p l a t z h i r s c h . c h

Inklusive vergünstigte Eintrittspreise für die offiziellen Pride-Parties sowie Late Check-Out. www.zurichpridefestival.ch/anreise-hotel zurichpridefestival.ch

| 3


Zürich besuchen. Die Schweizer Gay-Metropole entdecken.

Partys Events u , Nightlife nd unter: zuerich.

com/lgb

Innerhalb des grössten Ausgeh-Angebots der Schweiz bieten unzählige Party-Labels und Institutionen ein Nachtleben an, das farbiger ist als ein Regenbogen. zuerich.com/lgbt | #VisitZurich

t


G R U S S W O RT

Make Love not War So hiess es Anfang der 1960er-Jahre. Das ist heute so richtig wie damals, dem ist wenig hinzuzufügen. Ausser vielleicht, dass diese Liebe sich nicht auf Heterosexualität beschränken darf. Auch dank dem Einsatz vieler Aktivistinnen und Aktivisten aus der LGBTI-Community konnte am 28. Februar 2016 gerade noch verhindert werden, dass in diskriminierender Weise die heterosexuelle Variante der Ehe als Alleingültige in unsere Bundesverfassung geschrieben wurde. Der Weg zur Öffnung der Ehe für alle – wen immer sie lieben – ist nicht verbaut. Vor ziemlich genau zwei Jahren konnten Sie in den Medien lesen: «Zürcher Stadtpräsidentin heiratet Freundin» oder «Corine Mauch hat ihre Partnerin geheiratet». Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden: Ich habe nicht geheiratet, sondern meine Partnerschaft eintragen lassen. Eine Heirat zwischen Lesben ist noch nicht möglich. Das Partnerschaftsgesetz der Schweiz ist ein Fortschritt – ohne Frage. Aber es bleibt ein Sondergesetz für gleichgeschlechtliche Paare. Eingetragene Partner und Partnerinnen geniessen nicht die gleichen Rechte wie verheiratete Paare. Dies zeigt sich beispielsweise am Zivilstand oder bei der Einbürgerung ausländischer Partnerinnen und Partner. Zudem gilt auch, dass heterosexuelle Paare ihre Partnerschaft nicht eintragen lassen können.

Corine Mauch, Stadtpräsidentin von Zürich

Demnächst wird nach dem Ständerat auch der Nationalrat über die Stiefkindadoption entscheiden. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur wirklichen Gleichberechtigung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transmenschen. Ich danke allen, die sich dafür eingesetzt haben und dies weiter tun. Immer mehr Länder öffnen die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, zuletzt Irland. Unser Ziel heisst: Gleiche Rechte für alle Lieben! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine farbenfrohe, eindrückliche und starke Pride. Corine Mauch zurichpridefestival.ch

| 5


Let’s celebrate Das Leben ist vielfältig Diversity ist etwas, das wir schätzen, lieben und tagtäglich leben. Auch deshalb fördern wir mit dem grössten LGBT-Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiternetzwerk UBS Pride Switzerland den Community-Austausch unter unseren Mitarbeitenden. Diversity bereichert uns, Diversity gehört zu uns. Heute ganz besonders, aber auch an allen anderen 364 Tagen im Jahr. Let‘s celebrate mit viel Freude am diesjährigen Zurich Pride Festival.

© UBS 2016. Alle Rechte vorbehalten.


VO RW O RT

Wir brauchen mehr Leute, die sich für die Gleichstellung von homo-, bi- und trans­ sexuellen Menschen einsetzen. Ende Feb­ ruar hat das Schweizer Stimmvolk die CVP-Initiative «Heiratsstrafe» mit der ver­ alteten Ehe-Definition nur sehr knapp mit 50,8% abgelehnt. Aus meiner Sicht waren das zu wenige Nein-Stimmen! Wenn alle stimmberechtigten queeren Menschen in der Schweiz Nein gestimmt haben und jeder von uns nur drei Personen aus seinem Umfeld a) zum Abstimmen überhaupt und b) bei der CVP-Initiative zum Nein-Stimmen motiviert hätte, wäre das Resultat um einiges klarer ausgefallen. Daher bin ich froh, dass sich der Verein Zurich Pride zum ersten Mal ausserhalb des Festivals engagiert hat. Nebst einer grossen Präsenz in den Social Medien haben wir in Zusammenarbeit mit dem Partylabel Boyakasha eine viel beach­tete Votingparty im Club Heaven veranstaltet und Inserate in der Presse geschaltet. Man kann mir nun vorwerfen, was ich denn zu jammern habe. «Es ist ja gut rausgekommen…?» Ich schaue vorwärts und bin besorgt über die kommenden Abstimmungen. So wollen wir den Vorstoss von GLP-Nationalrätin Bertschy zur «Ehe für Alle» voranbringen und eventuell steht zum Thema der Stiefkindadoption für gleichgeschlechtliche Paare ebenfalls eine Abstimmung an. Beide Themen werden zur Zeit im Parlament behandelt, und bei beiden Themen will ich mich nicht auf einen starken Partner wie die Operation Libero verlassen müssen. Die LGBT-Community selber muss noch aktiver werden und gegenüber der Bevölkerung ihre Rechte selbstbewusst einfordern. Darum mein Aufruf: werde auch DU Teil vom #TeamForLove und engagier dich. Sei es indem du an unserem Demonstrationsum-

Machst du mit beim

zug mitläufst und somit für unsere Gleichberechtigung einstehst oder in einer anderen LGBT-Organisation mithilfst: in der Masse sind wir stark und können gemeinsam Ungeahntes bewegen! Damit diese Forderung wirksam auf die Strasse gebracht werden kann, setzen sich im Rahmen der Pride viele Menschen in ehren­ amtlicher und teilweise sehr zeitintensiver Arbeit ein. Ich danke herzlich meinen Kollegen_innen, die sich (teilweise schon jahrelang) für unsere Anliegen einsetzen, im Speziellen meinem Vorstandsteam, der ganzen OKTruppe und allen, die uns in ideeller, finanzieller oder tatkräftiger Art und Weise unterstützen und das Zurich Pride Festival 2016 überhaupt erst ermöglichen. Denn wie ich oben aufgezeigt habe: Wir brauchen weiterhin eine Pride, um die Bevölkerung im Umfeld der aktuellen politischen Themen auf die rechtlichen Unterschiede aufmerksam zu machen – und ohne unsere Helfer_innen gäbe es diesen Anlass nicht in der uns bekannten, grossartigen Form!

David Reichlin ist Präsident des Vereins Zurich Pride Festival

Dankeschön für euren tollen und unermüdlichen Einsatz und Happy Pride! David Reichlin zurichpridefestival.ch

| 7


Ich suche nicht irgendwen, daher suche ich auch nicht irgendwo.

8 |

zurichpridefestival.ch


Botschaft unseres Hauptsponsors

Credit Suisse

Zum vierten Mal in Folge unterstützt die Credit Suisse als Hauptsponsor die Zürcher Pridewoche, die vom 3. bis 12. Juni 2016 stattfindet. Der globale Finanzdienstleiter präsentiert sich mit dem Slogan «Everybody matters at the workplace» und ist auch am diesjährigen Umzug mit einem Wagen präsent. Dieser Slogan widerspiegelt Alltag und Kultur der Bank. Unter der Bezeichnung «Open Network» besteht innerhalb der Credit Suisse seit Jahren ein Netzwerk von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transgender Mitarbeitenden (LGBT). 2015 wurde das LGBT Ally Programm weltweit eingeführt, eine weitere Initiative, mit der sich die Credit Suisse dafür einsetzt, das Verhältnis zu seinen LGBT Mitarbeitenden weiter zu optimieren sowie die Bank als bevorzugte Arbeitgeberin für LGBTs zu positionieren. Gemeinsam mit Diversity & Inclusion sowie dem Open Network verfolgt die Grossbank das Ziel, soziale Diskriminierungen von Minderheiten zu verhindern und die Chancengleichheit zu verbessern: «Die Credit Suisse ist stolz auf die Vielfalt ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie engagiert sich für Chancengleichheit unabhängig von Nationalität, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Alter oder Behinderung. Denn Vielfalt ist ein klarer Vorteil für

unser Unternehmen. Zu diesem Engagement zählt auch die Unterstützung von externen Organisationen wie der Zurich Pride», sagt Tarkan Özküp, Leiter Marketing Schweiz. Die Zürcher Pride findet zum 23. Mal statt und auch in diesem Jahr wird das grosse Festival mit Showacts, Zelten und Ständen auf dem Kasernenareal und dem Zeughaushof stattfinden. Den Abschluss des Festivals bildet traditionsgemäss ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntag.

zurichpridefestival.ch

| 9


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L – P R I D E W E E K

Volles Programm Freitag, 3. Juni Ab 23.00 Boyteschema Heaven Club, Spitalgasse 5, 8001 Zürich www.heavenclub.ch

Dienstag, 7. Juni 19.30–21.30 Gay Sport Zürich: Ringen Schnuppertraining Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten

Sonntag, 5. Juni 14.00–16.00 Es Wird Besser Schweiz Videoaufnahme deiner Coming-Out Story für das «It gets better Project». Anmeldung erwünscht auf david@eswirdbesser.ch PinkCross, Monbijoustr. 73, 3000 Bern www.facebook.com/eswirdbesserCH

Montag, 6. Juni 19.50–22.00 Gay Sport Zürich: Volleyball Schnupper­training 1. Mannschaft Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten

Mittwoch, 8. Juni 19.15 Schwulenbewegung: Gestern, gestern, gestern und heute. Podiumsdiskussion zu Rolle und Entwicklung der Schwulenbewegung in der Schweiz von den Anfängen, über DER KREIS bis heute. Podiumsteilnehmer: Bastian Baumann, Daniel Bruttin, Ernst Ostertag und Marcel Tappeiner. Moderation: Patrick Rohr. Ort/weitere Details: www.schwulengeschichte.ch

20.30 PinkApple ORIENTED – Ein Film von Jake Witzenfeld. Kino Uto, Kalkbreitestrasse 3, Zürich

Gemeinsam geniessen Mit diesem Gutschein erhältst du zwei Getränke zum Preis von einem – für dich und einen Freund. Angebot gültig bis 31.07.2016 in teilnehmenden Coffee House in der Schweiz. Beim Kauf eines handgefertigten Getränks erhältst du ein zweites gratis dazu. Gültig für alle Getränkegrößen, das günstigere Getränk ist kostenlos. Nur ein Gutschein pro Person pro Einkauf einlösbar. Gutschein kann nicht in bar abgelöst werden. Nicht kombinierbar mit anderen Angeboten. Es gelten die AGB. ©2016 Starbucks Coffee Company. All rights reserved. MT12080.

10 |

zurichpridefestival.ch


PRIDE WEEK

Ab 17.00 L-Punkt: L-Barbecue Chinawiese, 8008 Zürich (nahe des Elektrogrills) Ausweichdatum 9. Juni 2016 18.00–20.00 Gay Sport Zürich: Tennis Schnuppertraining Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten

Donnerstag, 9. Juni 19.30–22.00 z&h Znacht – Pride Edition Untere Werdinsel. Info: www.zundh.ch www.facebook.com/zundh 19.00 Lovis Cassaris und HAZ

20.00–22.00 Gay Sport Zürich: Volleyball Schnuppertraining 3. Mannschaft Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten 20.00–21.00 Gay Sport Zürich: Schwimmen Schnuppertraining (Ausdauer und Langstrecke) Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten 20.15–21.45 Gay Sport Zürich: Squash Schnuppertraining Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten Ab 20.00 Pre-Pride Party Heldenbar:Mel Nagelbein – Finest Deep House, Sihlquai 240, 8005 Zürich www.heldenbar.ch

Lesung aus dem Debütroman «Ein letzes Mal wir» von Lovis Cassaris. HAZ Centro, Sihlquai 67, 8005 Zürich www.loviscassaris.com 19.30–21.30 Gay Sport Zürich: Badminton Schnuppertraining Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten 19.50–22.00 Gay Sport Zürich: Volleyball Schnuppertraining 2. Mannschaft Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten

FRAUEN* IN DIE HAZ! Wir wollen dich bei uns. Darum nur 50 CHF im ersten Jahr. *www.haz.ch/frauen-2016 Wir freuen uns auf dich! HAZ, Sihlquai 67, 8005 Zürich, IBAN: CH03 0900 0000 8005 2809 4

FRAUEN* 2016 zurichpridefestival.ch

| 11


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L – P R I D E W E E K

Freitag, 10. Juni 16.00–23.00 #undetectable Infos, Tests, Fotoopportunity mit Gewinnmöglichkeit und mehr Spass im #undetectable-Zelt auf dem Festival­gelände Ab 17.00 Öffnung Festivalgelände Kasernenareal, 8004 Zürich www.zurichpridefestival.ch Ab 19.00 Dachverband Regenbogenfamilien und Zurich Pride Podiumsdiskussion: Russische Regen­bogenfamilien – Ihre Geschichten, ihr Alltag. Zelt Dachverband Regenbogenfamilien: Standort Nr. 204, Pride-Festivalgelände 20.00–21.15 Gay Sport Zürich Schwimmen Schnuppertraining Anmeldung erforderlich: gaysport.ch/sportarten

Ab 23.00 Official Opening Pride Party

OPENING PRIDE PARTY

HEAVEN CLUB FREITAG, 10. JUNI 23 UHR

Heaven Club, Spitalgasse 5, 8001 Zürich www.heavenclub.ch Ab 23.00 Kiki – Frieda's Büxe

Friedaustrasse 23, 8003 Zürich facebook.com/kiki.zrh

#undetectable Zwar ist es 8 Jahre her, seit die Eidgenössische Kommission für Aids-Fragen bekanntgab, dass HIV-positive Menschen unter erfolgreicher HIV-Therapie das Virus sexuell nicht weitergeben können. Doch die Stigmatisierung in der Allgemeinbevölkerung wie unter uns Schwulen blieb bis heute bestehen. Es ist an der Zeit endlich die Realitäten zu sehen: Der Motor der Verbreitung des HI-Virus sind Menschen, die meinen, sie seien HIV-negativ, in Wirklichkeit aber HIV-positiv sind. Und Menschen mit HIV unter erfolg12 |

zurichpridefestival.ch

reicher HIV-Therapie sind nicht verantwortungslos, wenn sie Sex ohne Kondom haben. Im Gegenteil. Es ist deshalb wichtig, deinen Status zu kennen! Das kannst du einfach erledigen durch einen vergünstigten HIV-Test in unserem #undetectable-Zelt. Dann hast du auch gleich die Möglichkeit, all deine Fragen und Ängste zu HIV mit uns zu diskutieren. Wenn du schon alles weisst, dann lohnt sich der Besuch bei uns ebenfalls: Wir bieten viel Spass und auch Gewinnchancen. Mehr Infos: drgay.ch


Samstag, 11. Juni 13.00 Besammlung Demonstrations­ umzug mit politischen Reden Helvetiaplatz, 8004 Zürich www.zurichpridefestival.ch Ab 14.00 Sommerlicher Paartanzfloor im Kasernenareal Tanzschule Ritmo, bei Regen im Restaurant Zeughaushof, Kanonengasse 20, 8004 Zürich Ab 14.00 Eröffnung Festivalgelände Kasernenareal, 8004 Zürich Ab 16.30 Festivalprogramm mit politischen Reden und Bühnenshows Kasernenareal, 8004 Zürich www.zurichpridefestival.ch Ab 22.00 Pride Nachtcafé mit Bar & Dancebeats, Restaurant Zeughaushof, Kanonengasse 20, 8004 Zürich Ab 23.00 Official Zurich Pride Party 3 Floors mit Alaska Thunderfuck (USA), DJ Aron (Israel), DJ Alex Lo (Mexico City), DJ Steven Redant (Spain) and many more. Kaufleuten, Pelikanstrasse 18, 8001 Zürich www.zurichpridefestival.ch Ab 23.00 Ladies Night – Girlie Circuit Alte Kaserne, Kanonengasse 16, 8004 Zürich www.altekaserne.com Ab 23.00 Jugend Pride & Molke 7 – Die Milchbüechli-Party Heaven Club, Spitalgasse 5, 8001 Zürich www.heavenclub.ch

WIR SUCHEN DICH SING MIT UNS! Werde schmaz-Sänger und probe mit uns. Montags 19.15 Uhr im Schulhaus Limmat A. Informationen und vieles mehr unter www.schmaz.ch | saenger@schmaz.ch

Werden, der du bist. Werden, die du bist. STEPHANDIETIKER.CH Psychologische Beratung und Therapie


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L – P R I D E W E E K

Sonntag, 12. Juni 10.00–14.00 HAZ Sonntagsbrunch Restaurant Zeughaushof, Kanonengasse 20, Zürich

14.00 LilaFun-Spielenachmittag Zeughaushof, 8004 Zürich Infos siehe unten, www.lilaphon.ch

14.00 Lesbenspaziergänge Treffpunkt: Tessinerplatz (beim Bhf. Zürich Enge) – Ende des Spaziergangs im Niederdorf «Stüssihof» www.lesbengeschichte.ch

14.00 Zurich Pride Gottesdienst «Es lebt alles durch Liebe» Predigerkirche, Rindermarkt 14, 8001 Zürich www.zurichpridefestival.ch

LilaFun Spielenachmittag PRIDE BRUNCH

HAZ Sonntagsbrunch Auch 2016 laden die HAZ wieder zum traditionellen, offiziellen Zurich Pride-Sonntagsbrunch ein. Sonntag, 12. Juni 2016, 10.00-14.00 Uhr Wir freuen uns, dich auch dieses Jahr wieder im charmanten Restaurant Zeughaushof mitten im Kasernenareal mit unserem reichhaltigen Brunch zu bewirten. Bei schönem Wetter kannst du ihn auch in der Sonne vor dem Restaurant geniessen. Lass dir das jährliche Highlight zum Ausklang des Zurich Pride Festivals nicht entgehen! Brunch vom super-duper-grandiosen Buffet für nur 25 Franken oder Kafi und Gipfeli für 5 Franken Kaffee, Tee und alkoholfreie Getränke sind im Brunchpreis inbegriffen, Prosecco gibts für schlappe 5 Franken pro Glas. Restaurant Zeughaushof, Kanonengasse 20, 8004 Zürich Bus 31 bis Kanonengasse, Bus 32 bis Militärstrasse, Tram 3 oder www.haz.ch, facebook.com/haz.zurich 14 bis Sihlpost 14 |

zurichpridefestival.ch

Wir treffen uns am Sonntag, 12. Juni 2016 auf dem Zeughaushof Areal in Zürich. Im Rahmen der Zurich Pride Week geniessen wir den Nachmittag mit Gesellschaftsspielen und lernen neue Frauen kennen. Sonntag, 12.Juni 2016 14.00 Uhr Zeughaushof, Zürich Anreise: Zu Fuss 10 Minuten vom Hauptbahnhof Richtung Sihlpost oder mit Buslinie 31 bis Haltestelle Kanonengasse bzw. Tram Nr. 14 oder 3 bis Haltestelle Sihlpost, zirka 300 Meter entlang der Militärstrasse. Tram Nr. 8 bis Haltestelle Helvetiaplatz. Unkostenbeitrag CHF 5.– Anmeldung: Ist nicht nötig, bei Fragen wende dich an 077 480 14 11 oder lilafun@lilaphon.ch Das komplette LilaFun-Programm findest du auf unserer Homepage: lilaphon.ch Oder du kannst dich telefonisch jeweils dienstags zwischen 18.00–20.00 Uhr unter 041 360 30 26 erkundigen.


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L – P R I D E W E E K Foto 2: unbekannt

Gottesdienst Lesbenspaziergänge Lesben in Zürich in den letzten 100 Jahren Foto 3: Hajnal Miklós

Die Lesbenspaziergänge machen die Geschichte und Gegenwart von Lesben in und um Zürich sichtbar: Berühmte und andere Frauen, ihre Lebenswege, ihre politischen Gruppierungen und Kämpfe, ihre Liebschaften und Vorlieben, ihre Treffpunkte und Parties, ihre Unternehmen und ihre kulturellen Initiativen. Ein gemütlicher Spaziergang für alle Sinne. Konzept und Durchführung: Dr. Madeleine Marti und die Historikerinnen Natalie Raeber und Corinne Rufli Alle Infos unter: www.lesbengeschichte.ch «Bewegte Lesben – die 1930er- und 1970er-Jahre» Dieser Spaziergang dauert 90 Minuten und wir beenden ihn jeweils mit einem Umtrunk – und ab und zu mit einem Special Guest. Daten 2016 – «Bewegte Lesben» Mo 30. Mai, 19.00 Uhr – im Rahmen des Warmen Mai So 12. Juni, 14.00 Uhr Mi 29. Juni, 19.00 Uhr Treffpunkt am Tessinerplatz (vis-à-vis Bahnhof Zürich Enge) – Ende im Niederdorf «Stüssihof» Infos zu Ticketreservation auf der Webseite. Ein zweiter Spaziergang mit dem Titel «Neue Ideen, neue Orte – die lesbischen 1980er- und 1990er-Jahre» ist in Arbeit und hat am 1. September 2016 Première. 16 |

zurichpridefestival.ch

Sonntag, 12. Juni 2016, 14 Uhr in der Predigerkirche, Zähringerplatz, 8001 Zürich «Es lebt alles durch Liebe» «Team for Love» beschränkt sich nicht auf Zweier­ Seite 2/3 kisten. Im Gottesdienst, der die Pride abschliesst, vergegenwärtigen wir uns die Netzwerke, die durch Liebe, durch Beziehungen entstehen, und die von Gottes Liebe zusammengehalten werden. Speziell für diesen Pride-Gottesdienst hat Kurt Meier komponiert. Die Kantorei der Predigerkirche singt unter anderem seine Neubearbeitung von Angelus Silesius' Gedicht, aus dem obiges Zitat stammt. Im Anschluss an den Gottesdienst offerieren wir einen Apéro. Mitwirkende: Irene Schwyn, ref. Pfarrerin Melanie Handschuh, christkath. Pfarrerin Meinrad Furrer, röm.-kath. Seelsorger Zürcher Kantorei zu Predigern Johannes Günther, Kantor Philippe Frey, Orgel Mit freundlicher Unterstützung von Reformierte Kirche Kanton Zürich Römisch-Katholische Kirche Kanton Zürich Christkatholische Kirchgemeinde Zürich


LIFE IS GRAND ... AND SO ARE YOU! PRIDE-Gästen bieten wir unsere exklusive Festival-Rate von CHF 222,inklusive Frühstück (Einzel- oder Doppelbelegung). Bei Buchung bitte den Code KQQ nennen. Das „Gentleman‘s Package – for men only“ beschert Ihnen zusätzliche Verwöhnmomente mit Ihrem Partner für CHF 958,-.

PRIDE FESTIVAL RATE AB ,CHF 222

KAMEHA GRAND ZÜRICH | DUFAUX-STRASSE 1 / ECKE THURGAUERSTRASSE | CH-8152 GLATTPARK/ZÜRICH P. +41 (0)44 525 5000 | ZURICH@KAMEHA.COM | WWW.LIEBLINGSPLATZ.COM


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L

Kath rin B

Anit a

Fet z

Rednerinnen und Redner

hy ts c

er

an Suz

Gülsha

Kathrin Bertschy Nationalrätin Bern, GLP Spätestens seit ihrer parlamentarischen Initiative für die Ehe für Alle ist Kathrin Bertschy als entschlossene Kämpferin für Gleichstellung und Teil des #teamforlove bekannt.

Suzan G. LeVine Amerikanische Botschafterin Ihre donnernde Ansprache für uneingeschränkte LGBTRechte an der letztjährigen Pride löste Begeisterungsstürme aus und geniesst bereits jetzt Kultstatus. Wir sind stolz, sie an der diesjährigen Pride wieder beim #teamforlove begrüssen zu dürfen. 18 |

zurichpridefestival.ch

K na

Auch für die diesjährige Pride konnten wir wieder hochkarätige Rednerinnen und Redner gewinnen, die mit motivierenden Voten das #teamforlove bestärken werden.

ckebo ul

G. LeV ine

lji Adi

Anita Fetz Ständerätin Basel Stadt, SP Anita Fetz ist als urbane und scharfzüngige Ständerätin aus Basel Stadt bekannt, die regelmässig beim Wahl­volk Traumresultate erzielt. Eine starke Frau für das #team­forlove.

Gülsha Adilji Moderatorin und Mensch

Knackeboul Musiker, Idealist, Neurotischer Wortspieler Die Moderatorin und der Rapper. Beide sind für ihre starken Meinungen bekannt, die sie unerschrocken äussern. Ein starkes #teamforlove.


Mart in

L an

lt do r fige

ia K

lein

er

lä Denis K

v Fla

Führungskräfte, Führungskräfte, Kader, Kader, Selbständige, Selbständige, Politiker, Politiker, Künstler... Künstler... Kontaktiert Kontaktiereuns! uns! info@network.ch info@network.ch www.network.ch www.network.ch

Martin Landolt Nationalrat Glarus, Präsident BDP Schweiz Präsident BDP Kanton Luzern Der heterosexuelle Nationalrat aus dem ländlichen Glarus und der schwule, städtische BDP Präsident aus dem Kanton Luzern. Eine hervorragende Repräsentation des #teamforlove.

Flavia Kleiner Co-Präsidentin Operation Libero Nicht nur mit ihrem lautstarken Einsatz für die Ehe für Alle hat sich die Operation Libero einen Namen gemacht. Ihre Co-Präsidentin Flavia Kleiner hat von den Medien gar den Titel «Albtraum der SVP» verliehen bekommen. Ein Albtraum der einen, ein Traum für #teamforlove.

1996 1996

Denis Kläfiger

2016

2016


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L

Samstag, 11. Juni 2016

Zurich Pride Demonstration Schaffhauserplatz

s tra

asse rstr

hure

se

lqu a

Der Umzug ist wie immer bunt, vielfältig und gut besucht. Die Route führt vom Helvetiaplatz über den Stauffacher durch die Bahnhofstrasse bis zum Werdmühleplatz. Seid dabei, wenn wir mit dem diesjährigen Motto #teamforlove für die Liebe aller Menschen einstehen! Deine Stimme am Demonstrationsumzug bewegt Rigiplatz Mensch und Politik. Stampfenbachstrasse

Sih

tert

s tli

ed

Win

Ri

Der friedliche Demonstrationsumzug der Zurich Pride ist die politische Manifestation der LGBT-Community & Friends der gesamten Schweiz. Diese wird am Samstag, 11. Juni 2016 in der Innenstadt von Zürich durchgeführt. Sämtliche LGBT-orientierten und -freundlichen Organisationen und Menschen aus dem In- und Ausland sind eingeladen, an der Demonstration teilzunehmen und Limmatplatz of ihre politische Botschaft kundzutun. Gerne nehmen wir ücke eure Anmeldungen via Formular auf zurichpridefestival. ch/demonstration entgegen.

i

m

s at

ss

tra

stra

sse

rgstrasse

Weinbe

e

Universitätsstrasse

Lim

Helvetiaplatz, 8004 Zürich Besammlung: ab 13.00 Uhr Start: 14.00 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden

Lan g

Hau

ptb

ahn

hof

Kasernenareal FES TIVALGELÄND E Helvetiaplatz ne rall ee

End

ss Ge

en

Ur an

n

e strass Werd

be

ias tra

gra

ss e

sse

sch Hir

rstra

Stauffacher Sihlporte

se

uai Limmat-Q

tras hofss Bahn

ss

se as

r fst

or

mis

tra

d er Ob

ra lst Ta

Sihlhözli

e

Paradeplatz Stadthausquai

ene

Niederdorfstr asse

Start

sse

ich

er we g

Bellevue

Ble

Bad

Central Werdmühleplatz

i

lds

ua -Q

efe Se sse tra

n Ge

an uis

i

zurichpridefestival.ch

G a ler

qua Uto

20 |

Bahnhof Enge

Bahnhof Stadelhofen


zurichpridefestival.ch

| 21


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L

Freitag, 10. und Samstag, 11. Juni 2016

Festivalgelände D

E

[

[

[

Sanität

C

[

WC

Lounge

WC

Bars

Zurich Pride i Infostand

Bühne

Info

Info

Zurich Pride Office

G

ngasse Kanone

ZY KASERNENAREAL

Verkauf Essen

[

B

F

Militärstrasse

\ A

Öffnungszeiten Festivalgelände: Freitag, 10. Juni 16.00 bis 24.00 Uhr Samstag, 11. Juni 14.00 bis 24.00 Uhr

Zeughausstrasse

Das zweitägige Festival in der Zürcher City ist der Zuschauermagnet für Tausende Interessierter aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Ausland. Ein reichhaltiges Bühnenprogramm bestehend aus politischen Statements und musikalischen Acts sowie Bars und Informationsstände rund um das Gelände kommen den unterschiedlichen Interessen der Besucher und Besucherinnen entgegen. Das Festivalgelände ist in knapp 10 Minuten zu Fuss vom Zürcher Hauptbahnhof aus zu erreichen. Übrigens: Das Kasernenareal mit dem Zeughaushof bleibt auch für die nächsten zwei Jahre das Zuhause des Zurich Pride Festivals. Weitere Informationen unter: zurichpridefestival.ch/festival

22 |

zurichpridefestival.ch


e l b a t c e t e d n u # itiv. Nic HIV-pos

ckend. d ht anste

rgay.ch

Infos, Tests und Spass in unserem Zelt auf dem Kasernenareal


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L Zahnarztpraxis

Dr. med. dent Martin Lehner

DU & DIE PRIDE – EIN TEAM FOR LOVE!

Vom 10. bis 11. Juni 2016 findet das Zurich Pride Festival statt. Die Organisation eines solchen Anlasses ist mit viel Arbeit verbunden. Deshalb sind wir auch dieses Jahr wieder auf der Suche nach fleissigen Helferinnen und Helfern – werde ein Teil des #teamforlove. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig – an der Demo die Wagen begleiten, beim Aufräumen der Route helfen oder beim Festival mit anpacken. Lass uns wissen, was du am liebsten machst, und wir werden natürlich versuchen, dies zu berücksichtigen! Das gibts als Dankeschön: • Helfer T-Shirt • Gratis Verpflegung an der Pride • Gratis Eintritt zur offiziellen Pride Party • Helferfest Und so gehts: Auf zurichpridefestival.ch/volunteer das Anmeldeformular ausfüllen und ab­ schicken. Wir werden uns schnellstmöglichst bei dir melden, um alles Weitere zu besprechen.

Wir freuen uns auf dich – dein Zurich Pride Team! 24 |

zurichpridefestival.ch

Limmattalstrasse 25 8049 Zürich trio@zahnaerztehoengg.ch Ästhetische Zahnmedizin Bleaching, Composite- Füllungen Dentalhygiene Implantate Inlays Knirscherschienen Kronen/ Brücken Prothesen Schnarchen Veneers Versiegelungen Weisheitszahnentfernungen Wurzelbehandlungen Zahnschmuck Zahnsteinentfernung

NEU: Behandlung in Lachgassedierung

Ehe und Adoption für alle. Für uns eine Selbstverständlichkeit.

www.gaylp.grunliberale.ch


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L

Getreu dem Motto «Your Queer Club in Zurich» zündet der Heaven Club zur Eröffnung des Zurich Pride Weekends ein buntes, schrilles und emotionsgeladenes Feuerwerk. Angeführt wird die Parade der Extravaganz von der Berliner Drag Queen Charlet C. House. Sie ist eine der erfolgreichsten Drag-DJanes und bekannt für ihre scharfe Zunge. Sie legt mittlerweile an fast allen grossen Partys in Europa auf und überzeugt mit einem guten Mix aus den angesagtesten Musikstilen. Wem das noch nicht extravagant genug ist, auf den wartet die Gewinnerin des Heaven Drag Race Vicky Goldfinger. Sie sorgt nicht nur für den Touch Glamour, sondern liefert auch den passenden Sound für die zweite Nachthälfte.

DJs Charlet C.House & Vicky Goldfinger Freitag, 10. Juni 2016, ab 23.00 www.heavenclub.ch

t it tz ! Je en t m : e t s T at d Te ab co IN R tt a PR 5% b 63

Ra

1

ST

TE

Online Drucken: www.flyerking.ch

Flyer & Plakate

Broschüren

Couvert & Briefpapier

Aufkleber

Notizböcke

Werbetechnik

Viele weitere Produkte im Onlineshop oder auf Anfrage per Mail an info@flyerking.ch oder Telefon 043 495 58 41 Ober Rabattcode ist einmal pro Kunde gültig bis 31.6.2016 und nur bei Bestellung im Onlineshop www.flyerking.ch durch Eingabe des Codes im Gutscheinfeld des Warenkorbes. zurichpridefestival.ch

| 25


R E G E N B O G E N FA M I L I E N

Russische Regenbogenfamilien – Ihre Geschichten, ihr Alltag Öffentliches Podium im Rahmen der Pride 2016 Kunstausstellung, Podiumsdiskussion: «A display of intimacy» Von Maria von Känel, Geschäftsführerin Dachverband Regenbogenfamilien

Es sind schwierige Zeiten, die russische LGBT-Personen gegenwärtig durchleben. Immer wieder liest und hört man von homophoben Gesetzen, tätlichen Übergriffen auf offener Strasse oder medialen Hetzkampagnen. Von der Lage russischer Lesben, Schwuler, Bisexueller und Transpersonen konnte ich mir jüngst gleich selbst ein Bild machen. Im vergangenen November durfte ich an einer Reise nach St. Petersburg teilnehmen, die von Network, dem Verein schwuler Führungskräfte, organisiert worden war. Zum einen kamen wir

Ekaterina Petrova und Kris Erie «Coming out»

26 |

zurichpridefestival.ch

dabei in den Genuss der prächtigen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt, zum anderen besuchten wir das LGBT-Filmfestival «Side-by-Side». Zudem unterhielten wir uns mit russischen LGBT-Aktivistinnen und -aktivisten, die uns warmherzig empfingen. Die Gespräche mit ihnen bestätigten: LGBT-Menschen in Russland haben mit zunehmender Homophobie in der Bevölkerung zu kämpfen, ihr Alltag ist alles andere als leicht. So erschütternd einige Berichte auch waren, ich durfte auch viel Ermutigendes erfahren. Die LGBT-Bewegung in Russland erstarkt, viele engagierte Männer und Frauen setzen sich furchtlos für die Verbesserung der rechtlichen und gesellschaftlichen Stellung queerer Menschen im Land ein. Zwei von ihnen sind Kris Erie und Ekaterina Petrova. Privat seit viereinhalb Jahren ein Paar, arbeiten die beiden Frauen bei «Coming out», der grössten St. Petersburger LGBT-Organisation. Ekaterina ist Psychologin und leistet mentale Unterstützung für die Petersburger Community, während Kristina das RegenbogenfamilienProjekt von «Coming out» koordiniert. «Wir organisieren Selbsthilfegruppen für LGBT-


Eltern, Workshops und Diskussionen, Ferien für Kinder und Ausflüge ausserhalb der Stadt», erklärt Kris. Im Rahmen dieses Projekts wurde auch das Buch «Ungewöhnliche Familien in meiner Nähe» veröffentlicht, das Kindern alternative Familienmodelle aufzeigen soll. Ein wertvolles Engagement zugunsten russischer Regenbogenfamilien leisten auch Yulia Malygina und Anna Golubeva. Seit vier Jahren sind die zwei ein Paar, zusammen haben sie einen Sohn. Beide arbeiten für «Resource LGBTQIA Moscow», eine Moskauer Organisation, die sich insbesondere für LGBTQIA-Familien einsetzt. Dieser Thematik nehmen sich die beiden in ihrer Ausstellung «A display of intimacy» an. Immer mehr gleichgeschlechtliche Familien würden Russland verlassen, weil sie für sich und ihre Familien keine Zukunft mehr sähen, sagen die beiden. «Mit der Ausstellung wollen wir in dieser Situation etwas bewirken.» Im Rahmen des Projekts werden gleichgeschlechtliche Paare und Familien einerseits fotografiert, andererseits erzählen sie ihre Geschichten. Indem das Publikum private Einblicke in die Lebensrealitäten dieser Menschen erhält, sollen mehr Verständnis und Akzeptanz geschaffen werden. Es ist uns eine grosse Ehre, die Ausstellung «A display of intimacy» an der Zurich Pride vorstellen zu können. Ausserdem dürfen wir Yulia, Anna, Kristina und Ekaterina anlässlich dieser Vernissage persönlich in der Limmatstadt willkommen heissen, was uns ganz besonders freut. Die vier bewundernswerten Frauen werden in einer Podiumsdiskussion Wissenswertes über ihren Alltag, ihren Einsatz für russische Regenbogenfamilien und ihre Projekte erzählen.

Yulia Malygina und Anna Golubeva von «Resource LGBTQIA Moscow»

Öffentliches Podium im Rahmen der Pride 2016 Kunstausstellung, Podiumsdiskussion:

«A display of intimacy» Freitag, 10. Juni 2016 Ab 19:00 Uhr Podiumsdiskussion Ab 20:15 Uhr Apero Ort: Zelt des Dachverbands Regenbogenfamilien auf dem Pride Festival Platz – Zeughausareal, Zürich Begrüssung/Organisation: Maria von Känel Demonstrationsverantwortliche Zurich Pride 2016 Moderation: Aner Voloder, Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich Eintritt frei – Kollekte für die Projekte. Die Podiumsdiskussion wird in Englisch geführt. zurichpridefestival.ch

| 27


IT GETS BETTER PROJECT

Es wird besser!

Von Clay Bachmann, Präsident von «Es wird besser Schweiz»

«Reisst euch zusammen, gebt euch die Hand – ihr seid ein Team und nicht eine Gruppe von Einzelkämpfern. Los zeigt denen, wozu wir im Stande sind, wenn wir zusammenarbeiten!» Solche oder ähnliche Aufforderungen hört man immer wieder am Spielfeldrand. Auch abseits des Sportspielfeldes, kämpfen Leute, Organisationen, Vereine und/oder Einzelpersonen unermüdlich dafür, dass Teile der Community mehr Rechte bekommen. Dies ist nicht nur in der Community der Fall. Meistens kommen die grossen Veränderungen, oder die kleinen, die sich nach und nach ebenfalls zu grossen summieren, gerade dann zu Stande, wenn mehrere Leute zusammenarbeiten, sich gegenseitig unterstützen oder eben -> ein Team bilden. Teams kämpfen normalerweise für etwas, doch viele von uns haben ganz unterschiedliche Ziele und Prob­ leme, die angepackt werden müssen. Doch sind wir wirklich so verschieden? Wenn man sich die Videos vom «It Gets Better Project» oder vom Schweizer Ableger «Es wird besser Schweiz» ansieht, dann gibt es so viele Übereinstimmungen, dass man sie gar nicht ignorieren kann. «Ich hatte Angst davor, dass meine Eltern mich verstossen würden», «Ich hatte Angst, dass meine Freunde sich von mir abwenden würden», «Ich hatte Angst, dass ich in den Augen der Gesellschaft nicht mehr als ein Freak bin», «Ich wollte nicht, dass sich meine Familie für mich schämen muss». 28 |

zurichpridefestival.ch

Übereinstimmungen nicht nur in der Schweiz, sondern auf der ganzen Welt – Übereinstimmungen bei alten und jungen Menschen, bei Prominenten und Nicht-Prominenten, bei Atheisten und bei Gläubigen, bei Männern, Frauen, allem dazwischen oder darüber hinaus. Wenn wir hier Übereinstimmungen finden, dann müssen wir doch einen gemeinsamen Nenner finden können! Was also ist ein Bedürfnis, das wir ALLE haben? Abgesehen von Nahrung und einem Dach über dem Kopf suchen wir alle Gesellschaft, wir sehnen uns nach Liebe. Liebe kommt in unzähligen Varianten, die Liebe von Vater/Mutter für ein Kind, die Liebe für ein Haustier, die Liebe, die man dem besten Freund entgegenbringt, Liebe zwischen Mann + Frau, Frau + Frau, Mann + Mann oder alle anderen Arten und Facetten von Liebe. Wenn uns dieses Thema allen am Herzen liegt, warum also nicht ein gemeinsames, ein richtig starkes TEAM bilden? Ein «Team for Love». Ein Team passt gegenseitig aufeinander auf, ein Team unterstützt sich gegenseitig, in einem Team ist niemand allein, als Teil eines Teams muss niemand Angst haben, in einem Team braucht es keine Kopien, in einem Team hat es Platz für Originale, du darfst genau so sein wie du bist, du brauchst dem Team nichts vorzuspielen. Bist du schon Teil des Teams? Oh und bevor ich es vergesse – bring doch deine Freunde und Familie mit, denn -> im Team for Love ist nämlich jeder willkommen. www.eswirdbesser.ch


Mehr als eine Möbelkollektion. Ein Konzept. Wir helfen Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer Wohnträume. Denn unsere Kollektion ist perfekt aufeinander abgestimmt und kann ganz nach Ihren Wünschen gestaltet werden.

BoConcept Zürich BoConcept Luzern www.boconcept.ch

zurichpridefestival.ch

| 29


O N S TA G E

Freitag, 10. Juni, 20.00 Uhr Freitag, 10. Juni, 21.30 Uhr

RYKKA

VENGABOYS (NL)

Rykka ist seit diesem Jahr vielen EurovisionFans ein Begriff: Sie ist die Schweizer Vertreterin am ESC 2016 in Stockholm. Mit «The Last Of Our Kind» überzeugte sie nicht nur das Schweizer Publikum. Genau dieser Song steht für das, was die Zurich Pride ausmacht: «Für das Einstehen für die Liebe und die Dinge, an die man glaubt», sagt die Schweiz-Kanadierin. Doch nicht nur der Eurovision Song Contest ist ein Projekt der 30-Jährigen: Ihr Song «Movies» schaffte es auf die Playlist von Radio SRF 3 und im diesen Jahr erscheint ihr neues Album, aus dem sie auch einige Songs schon am Zurich Pride Festival präsentieren wird: «Ich freue mich an so einem wichtigem Anlass auftreten zu dürfen!», sagt sie stolz. Rykka, willkommen im #TeamForLove!

Der Vengabus rollt in diesem Jahr direkt aufs Kasernenareal! Mit den Hits «We’re Going To Ibiza», «Boom, Boom, Boom, Boom», «Uncle John From Jamaica» oder «We Like to Party» sangen sich die Vengaboys auf zahlreiche Bravo-Hits-CDs. 2002 löste sich die Gruppe kurzzeitig auf, seit 2006 tourt das nieder­ ländische Quartett fast in Originalbesetzung wieder von Auftritt zu Auftritt. Sogar neue Musik ist seither entstanden – unter anderem «Rocket To Uranus» mit Starblogger Perez Hilton. Am Freitagabend werden die Vier uns zurück in die 90er bringen und wer weiss, vielleicht gibt es auch warmes Wetter wie in Ibiza.

30 |

zurichpridefestival.ch


THE VODKA THAT TASTES LIKE VODKA.

DRINK WITH CARE. STOLICHNAYA® PREMIUM VODKA 40 % Alc./Vol. Distilled from Grain. © 2016. All rights reserved. ® – registered trademarks, depending on the country, of ZHS IP Americas Sàrl, ZHS IP Europe Sàrl, ZHS IP Worldwide Sàrl, Spirits International B.V., or Spirits Product International Intellectual Property B.V.

16_00395_Stoli_TheVodka_132,4x194.indd 1

24.03.16 16:07


O N S TA G E

Freitag, 10. Juni, 16.00 Uhr

DJ COUNTESSA (AT) presented by BALKAN GAY NIGHT Egal ob Reggaeton, Oriental, Hip­ hop, Latin House oder Balkan: Die österreichische Djane Coun­ tessa verbindet verschiedenste Musikrichtungen und macht ihre Mixes so einzig­artig. Regelmäs­sig ist sie an der Balkan Gay Night im Heaven anzutreffen und wird auch an der Zurich Pride und der Zurich Pride Afterparty für viel Stimmung sorgen. www.balkangaynight.ch

Freitag, 10. Juni, 18.30 Uhr

CHARLET CRACKHOUSE

(DE) presented by BOYAHKASHA! Charlet ist – obwohl in Berlin zuhause – ein bekanntes Gesicht in der Zürcher Partyszene. Regelmässig legt sie im Heaven und an der Boyahkasha Party auf und setzt sich freizügig in Szene: «Ich bin eine der lustigsten und perversesten Queens der deutschen Hauptstadt», sagt sie über sich selber. Im März moderierte sie das Drag Race Battle im Heaven und nun folgt der nächste Schritt: Die grosse Bühne des Zurich Pride Festivals. Und nicht genug: Sie wird natürlich auch selbst zu den Plattentellern greifen – sowohl am Pride Festival selber, als auch an der grossen Pride Afterparty im Kaufleuten. www.boyahkasha.ch

32 |

zurichpridefestival.ch

Freitag, 10. Juni, 20.40 Uhr

DJ NICO presented by MILCHBÜECHLI & JUGENDPRIDE Er ist der Resident der Molke 7 Party, der beliebten Fete des Milchbüechli-Magazins, die alle zwei Monate stattfindet. Nico weiss gekonnt Pop mit Elektro und Deep House so zu vermischen, dass Elektro- und Popliebhaberinnen und -liebhaber gleichermassen entzückt ihre Hüften dazu kreisen. Sein Set am Freitag sollte man also schon alleine aus Neugier nicht verpassen. www.milchjugend.ch

Freitag, 10. Juni, 19.30 Uhr

PETRA & LILLY Die beiden Lokalmatadorinnen bereichern das Nachtleben im Zürcher Niederdorf schon seit Jahrzehnten und sind vor allem bekannt durch die damalige Zeit in der Pigalle Bar und natürlich durch die jetzige in ihrer Tiptop Bar. Sie werden die Bühne am Freitagabend in Beschlag nehmen, um das Pride Festival mit ein wenig Schlagermusik aufzu­ mischen.


MILcH jUgEND Falschsexuelle Welten DIE BESTE PHASE MEINES LEBENS! DU BESTIMMST.

fb.com/mibuli www.milchjugend.ch im Abo f端r 20.- pro Jahr zurichpridefestival.ch

| 33


O N S TA G E

Samstag, 11. Juni, 22.30 Uhr

ALASKA THUNDERFUCK (USA)

Hiiiiieeeeee! Diese Begrüssung wird man in diesem Jahr an der Zurich Pride oft hören. Sie ist eines der Markenzeichen von Alaska Thunderfuck, die trotz ihres Vornamens unseren Besuchern Besucher am Festivalsamstag so richtig einheizen wird! Bekannt wurde die blonde Drag Queen als Teilnehmerin der fünften Staffel von «Rupaul’s Drag Race» und als Teil der drei «American Apparel Ad Girls», heute tourt sie mit ihren Shows um die ganze Welt. Nächster Halt: Zürich! Natürlich werden auch ihre Hits aus dem «Anus»-Album nicht fehlen. Denn auch uns muss Alaska eines sagen: «Your Makeup is Terrible»!

Samstag, 11. Juni, 19.30 Uhr

KERY FAY (DE) 2014 veröffentlichte Kery Fay mit «Running» ihre erste Single, nun ist die Wahl-Hamburgerin wieder zurück. Ihr neuer Stil ist noch wandelbarer: Einerseits gefühlvoll und 34 |

zurichpridefestival.ch

akustisch, anderseits wild und Elektropop-lastig. In ihrer aktuellen Single «Otherside» geht es darum, dass jeder so sein soll, wie er sein will. Und wo passt dieses Motto besser als an die Zurich Pride?


sinn & sinnlichkeit

Samstag, 11. Juni, 14.00 Uhr

KIMBRO (CH) presented by MANNSCHAFT MAGAZIN Die DJane hat sich an der Berner Bloc Party im Gaskessel einen Namen gemacht. Nach dem Demonstrationsumzug am Samstag wird sie das Festivalgelände mit Tech und Deep House einheizen, damit die Party beginnen kann.

neu

TIM KRUGER (DE) Jetzt wirds freizügig! Tim Kruger ist ein in Barcelona lebender deutscher Pornodarsteller und -produzent. Mit seinen roten Haaren, seinem Sixpack und natürlich auch mit seinem besten Stück hat er sich einen festen Namen in der Porno­branche gemacht. An der diesjährigen Zurich Pride wird er am Demonstrations­ umzug teilnehmen und natürlich auch für Meet & Greets zur Verfügung stehen. Ein Porno­star zum Anfassen!

Die neuen Gleitgele. Klassisch. Sinnlich. Exotisch. Samtweich.

zurichpridefestival.ch

| 35


O N S TA G E

Samstag, 11. Juni, 18.30 Uhr

VICKY GOLDFINGER presented by HEAVEN DRAG RACE Die Zürcher Drag Queen Vicky Goldfinger ist noch nicht mal ein Jahr im Geschäft und doch schon ein grosser Name in der Dragszene geworden. Erfolgreich trat sie beim letztjährigen Heaven Drag Race an und sicherte sich den ersten Platz: Den Titel zur Miss Heaven. Doch damit nicht genug: Im Januar feierte ihre eigene Partyreihe «Attitude by Vicky Goldfinger» im Heaven Premiere und das nächste Highlight steht schon an: Die Moderation der Zurich Pride 2016! www.heavendragrace.ch

Samstag, 11. Juni, 21.30 Uhr

ALEX LO presented by HEAVEN Der mexikanische DJ startet gerade so richtig als DJ von grossen bekannten Partylabels wie der Papa-Party, Karma­ beat, The Week und der WE durch. Mit seinem Mix aus Deep und Tech House ist er sehr erfolgreich unterwegs und begeistert diesen Sommer die Partygänger in den grossen europäischen Metropolen. Auf dieser Tour macht er auch Halt in Zürich und kommt ans Zurich Pride Festival, um am Samstag Abend auf der Festivalbühne und an der www.heavenclub.ch Pride Afterparty aufzulegen. 36 |

zurichpridefestival.ch


dildos... electro... jocks... leather... medical...

let your

s.ch www.pigdream come true

plugs... rubber... shirts... skin... toys... etc... pig trading gmbh · buchserstrasse 34 · ch-5001 aarau tel 062 552 02 02 · www.pigdreams.ch

DEIN NEUER WWW.

FASHION

.CH

in der Schweiz! TOYS

BODYCARE

BOOKS

• Versand aus der Schweiz, ohne lästige Zollformalitäten • Versandkostenfrei ab 100 CHF • Diskret verpackt mit neutralem Absender • Ausgewähltes Sortiment von Gays für Gays Exclusiv im

CH

RE. GAY-STO

• Eine neuartige Produktpräsentation


O N S TA G E

Freitag, 10. Juni, 22.10 Uhr

NICI FAERBER (CH) presented by BEHAVE Die durchdringende Energie der elektronischen Musik faszinierte das Stadtzürcher Original schon in frühen Jahren. Seine Fähigkeiten hinter den Decks blieben nicht unentdeckt und so hatte Nici Faerber das Glück, schon bald öfters im Hive an den Plattenspielern zu stehen und wurde kurz darauf auch Resident-DJ des Zürcher Gay Labels Behave im Club Frieda’s Büxe. Neben der musikalischen Begeisterung prägt Nici den sozialen Standpunkt des Musikerdaseins und er geniesst es, mit viel Liebe durch die Nacht zu feiern. www.behave.events

38 |

@ Pride Afterparty

Samstag, 11. Juni, 20.00 Uhr

DJ ARON (ISRAEL) Sein Erfolg ist schon fast grenzenlos. Der begnadete DJ aus Israel ist zurzeit das Nonplusultra der weltweiten Gay-Partyszene. Quasi alle grossen und auch kleinen Partys reissen sich um ihn und die Pride konnte ihn nun für die Pride Party verpflichten.

MARCO DE ROSA (CH) presented by HELDEN Marco de Rosa ist zu einer echten Grösse im Zürcher Nachtleben geworden und wir freuen uns, ihn dank der Heldenbar als DJ an der Pride mit dabei zu haben. Sein Soundstil hat einen grossen Wiedererkennungseffekt und geht mächtig in die Beine. www.heldenbar.ch

zurichpridefestival.ch


Samstag, 11. Juni, 23.00 Uhr

DJ STEVEN REDANT

(ESP) presented by ZURICH PRIDE FESTIVAL Der bekannte DJ aus Barcelona kommt an die Zurich Pride und legt am Festival und an der offiziellen Pride Afterparty im Kaufleuten auf. Er ist ohne Zweifel einer der bekanntesten Plattenleger dieser Zeit. Seine Pro­ duktionen zusammen mit u.a. Rihanna, Katy Perry und Lady Gaga haben ihn schon zu sage und schreibe elf Nummer 1 Hits in den Billboard Dance Charts verholfen. Sein innovativer Sound verbindet Tech House und Deep House und Steven wird alles geben, um die Tanzfläche zum Toben zu bringen.

HEAVEN CLUB Freitag, 10. Juni 2016 23 Uhr DJ CHARLET C. HOUSE GMF BERLIN DJ VICKY GOLDFINGER HEAVEN DRAG RACE

Upcoming Events im Heaven:

Opening pride party

Mi. 04. Mai 23 Uhr, PINK APPLE PARTY - DIE FILMFESTIVALPARTY

Fr. 27. Mai 23 Uhr ATTITUDE BY VICKY GOLDFINGER

DJ LOUIS DE FUMER

DJ VICKY GOLDFINGER

Sa. 06. Mai 23 Uhr AVALON

Fr. 03. Juni 23 Uhr, BOYTESCHEMA

DJ ANGEL O DJ JOSÉ PARRA

DjCK KÖLN

Sa. 14. Mai 20 Uhr, ESC-PUBLIC VIEWING & WE LOVE ESC-PARTY

Sa. 11. Juni 23 Uhr, JUGEND PRIDE & MOLKE 7 – DIE MILCHBÜECHLI PARTY STARRING: VAVA VILDE

DJ MELLI MAGIC GMF BERLIN ZÖR GOLLIN

DJ NICO DJ SENTIMENT

So. 15. Mai 04 Uhr BOYAHKASHA! AFTERHOUR PARTY

Fr. 17. Juni 23 Uhr, BALKAN GAY NIGHT

DJ JOSÉ JONES

DJ COUNTESSA BALKAN BEATS WIEN BALKAN BEATS & BOYS

Fr. 20. Mai 23 Uhr G.U.Y BY MILKY DIAMOND DJ LOSSOW

Sa. 21. Mai 23 Uhr, SPLASH DJ NICK HARVEY DJ JOSÉ JONES

zurichpridefestival.ch

| 39

www.heavenclub.ch


Z U R I C H P R I D E PA R T Y

@ Pride Afterparty

DJ JOSÉ JONES (CH) José Jones aus Barcelona startete seine Karriere schon vor einigen Jahren in Spanien. Mit seinem Umzug in die Schweiz hat er somit auch die Schweizer DJ-Szene bereichert und ist heute von diversen Gay Partys gar nicht mehr wegzudenken. Wie es auch von einem Spanier erwartet wird, bringt er mit seinem heissen Blut und rhythmischen Sound die Tanzmenge ins Schwitzen.

Herzlichen Dank an die hier aufgeführten Vertreter der hiesigen Szene für das Bereitstellen der DJs und für die damit verbundene finanzielle Unterstützung.

heavendragrace.ch

@ Pride Afterparty

DJ NICKI DYNAMITE (DE) Die Resident-DJane von Boyahkasha wird die Herzen der Pop-Fans an der Zurich Pride Party im Sturm erobern. Denn sie handelt immer gemäss ihrem Motto «normal can never be amazing» oder zu gut deutsch «mehr ist mehr». Die Partygäste dürfen sich auf ein energiegeladenes DJSet freuen, das mit hoher Prozentigkeit in die Beine geht.

boyahkasha.ch

balkangaynight.ch

heavenclub.ch

behave.events.ch

M I LC H JUGEND

FALSCHSEXUELLE WELTEN

heldenbar.ch

40 |

zurichpridefestival.ch

mannschaft.com

milchjugend.ch


Bist du schon Teil der Mannschaft?

Wir sind wie du. Wir sind die neue Generation von schwulen Männern. Für Bilder von nackten Oberköpern kaufen wir schon lange keine Magazine mehr. Bei uns findest du informative Hintergrundartikel, spannende Interviews und Reiseberichte abseits der typischen Gay-Destinationen. Dazu gibts coole Mode, Freizeittipps und neue Gadgets für Männer. Überzeuge dich von der Qualität der Mannschaft: CHF 10 für drei Ausgaben (statt CHF 20) auf mannschaft.com/pride


Official Pride Party Zum ersten Mal organisiert die Zurich Pride die offizielle Pride Party gleich selbst. Unter dem Motto #teamforlove wird am Abend des Festivalsamstags im Kaufleuten auf drei Tanzflächen der Abschluss des Festivals gefeiert. Es wird für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein. Nebst der Superstar Drag Queen Alaska Thunderfuck werden auch hochkarä­ tige DJs aus aller Welt für gute Stimmung sorgen.

Offizielle Zurich Pride Party 11. Juni 2016 Kaufleuten Zürich Eintritt: Earlybird Ticket 25.– Regulärer Vorverkauf CHF 29.– Abendkasse CHF 33.– Vorverkauf online: kaufleuten.ch/event/pride Medienpartner Gäste erhalten ihre erste Fahrt kostenlos im Wert von 15 Fr.

42 |

zurichpridefestival.ch


Z U R I C H P R I D E PA R T Y

SUPERSTAR DRAG QUEEN

ALASKA THUNDERFUCK (USA) Alaska ging als heimliche Gewinnerin der Season 5 von «RuPaul's Drag Race» hervor. Sie ist eine der wenigen Drag Queens, die niemals Lipsyncen und ausschliesslich live singen. Und nichts anderes wird sie auch im Kaufleuten auf der Bühne dem Zürcher Publikum bieten.

DOOR GODESS

AGYNESS CHAMPAGNE (CH) Agyness wird mit ihrem bezaubernden Lächeln die Gäste der Pride Party an der Tür empfangen und für die Selection zuständig sein.

DJ ARON

(ISRAEL) Sein Erfolg ist schon fast grenzenlos. Der begnadete DJ aus Israel ist zurzeit das Nonplusultra der weltweiten Gay-Partyszene. Quasi alle grossen und auch kleinen Partys reissen sich um ihn und die Pride konnte ihn nun für die Pride Party verpflichten.

DJ NICKI DYNAMITE

(D) Nicki ist ein Showtalent und eine der besten Drag-DJanes im deutschsprachigen Raum überhaupt. Sie ist in Zürich ein gern gesehener Gast und spielt als Resident des Öfteren an der Boyahkasha. Auf sie ist immer Verlass: Kein Bein wird still stehen. zurichpridefestival.ch

| 43


Starring

BOYAHKASHA.CH

44 |

Dance House Rnb & Hiphop zurichpridefestival.ch


Z U R I C H P RP I DAERPA Y T IRET S

DJ ALEX LO

(MEXICO) Nachdem sich Alex auf dem Festival warmgespielt hat, gehts für ihn direkt danach im Kaufleuten weiter. Sein mexikanisches Temperament wird er gekonnt einzusetzen wissen. So viel sei gewiss.

DJ JOSÉ JONES (CH) Der Wahlzürcher DJ Josè Jones kommt gebürtig aus Barcelona und bringt von dort auch den heissen CircuitSound mit in die Limmatstadt. Er ist in Zürich bereits bestens für seine energiegeladenen Sets bekannt und übernimmt in der zweiten Nachthälfte das Zepter an den Plattentellern.

DJ STEVEN REDANT

(ESP)

Nach seinem Set auf der Festivalbühne greift er sich Alaska und kommt direkt ins Kaufleuten, wo er dann hinter den Plattentellern alles geben und die Crowd zum Ausrasten bringen wird.

DJ COUNTESSA

(Ö) Die Resident-DJane der Balkan Gay Night wird mit ihrem breit gefächerten Repertoir aus den Genren Pop, RnB und Dance ein mittreissendes Set aufs Parkett legen.

DJ CHARLET C. HOUSE (D)

Charlet kommt und bringt jede Menge Berlin­ feeling mit. Die kultige Drag Queen ist ein Garant für volle Tanzflächen und eine ausgelassene Stimmung. zurichpridefestival.ch

| 45


TGNS

Team of Love – Team for Love

Mia Willener und Urs Sager Von Mia Willener, Vorstandsmitglied TGNS, Ressort Politik, und Urs Sager, Vorstandsmitglied TGNS, Medienverantwortlicher

Irgendwann im Leben kommt man in ein Alter, in dem man sich so langsam aber sicher damit abfindet sein Single Dasein bis ans Lebensende durchzuziehen. So geschah dies auch beim einen Teil des Verfasserduos dieser Geschichte, die das Leben schrieb. Sein Name: Urs, inter­sexuell und eigentlich mit beiden Beinen im Leben stehend. Bis zum Jahr 2013, dann schlug Amor gnadenlos und völlig unverhofft zu. In einem Chat kamen wir uns näher, Mia, die Transfrau aus Emmen, und Urs, der Inter* Mann aus Riehen. Zwar war es nicht Liebe auf den ersten Klick, aber als wir uns auch persönlich kennenlernten, wurde Liebe daraus, immer auf Augenhöhe, sich prima ergänzend und mit Visionen für eine bessere Zukunft der LGBTI Community. Trotz einiger Unterschiede sind wir mittlerweile ein gut eingespieltes Team of Love. Jeder kennt den anderen in und auswendig, die Probleme, Ängste, aber auch Wünsche und Bedürfnisse, die unseren Alltag prägen. Zusammen besuchten wir mehrmals den Trans* Stammtisch in der Villa Stucki in Bern. Dort lernten wir auch Mitglieder und den Präsidenten des Transgender Network 46 |

zurichpridefestival.ch

Switzerland (TGNS) kennen. Schnell wurde uns klar, hier lässt sich etwas bewegen, hier haben wir Gelegenheit, unsere Visionen wenigstens teilweise in die Tat umzusetzen. TGNS wurde ein wichtiger Teil unserer Leben und auch Teil unserer Familien. Viel ist passiert seit jenem Tag im August 2013, als sich unsere Wege kreuzten. Wir sind stolz, nun auch im Vorstand von TGNS mitzuarbeiten, Urs als Medienverantwortlicher und Mia als Verantwortliche des Ressorts Politik. TGNS engagiert sich stark für die Rechte der Trans* Menschen in der Schweiz und wir sind beide mittendrin. Schon viel haben wir erreicht, aber es gibt auch noch viel zu tun. Die Stellung von Trans* und Inter* Menschen in der Gesellschaft ist noch nicht wie sie sein sollte. Das Team of Love wurde Bestandteil des Teams for Love TGNS, das sich 2016 das Motto «ZUSAMMEN EIN ZIEL: SELBSTBESTIMMUNG!» auf die Fahne geschrieben hat. Bringen wir es auf den Punkt: Wir sind Menschen wie alle anderen auch, wir atmen dieselbe Luft, wir haben dieselben Pflichten, wir Leben auf demselben Planeten und geben der Gesellschaft ebenso viel! Warum sollen wir anders sein und nicht Teil der Gesellschaft? Wer seinen Verstand einsetzt und logisch denkt, unterstützt unseren Kampf für Gleichberechtigung und Selbst­ bestimmung, weltweit! Die ganze Menschheit kann ein Team for Love sein, sei auch du Teil davon…


Natürlich, einheimisch und wohltuend Schweizer Arvenholz. Gesundheitsholz mit Charme. www.ruettimann-arven.ch

Gemeinsam im Alter Wir sensibilisieren für das Thema Altern in der queeren Community. Wir vermitteln positive Altersbilder. Wir gewinnen Talente für die Arbeit im Verein queerAltern, um ein Wohn-, Betreuungs- und Pflegeangebot in der Stadt Zürich zu realisieren.

queeraltern.ch

folge uns auf


Mit #teamforlove #lovewins. Von Michael De Vita-Läubli, Leiter Netzwerk GayLP der Grünliberalen

Ein #teamforlove bewegt. Ja es kann sehr viel bewegen, wenn alle am gleichen Strick ziehen. Gerade Prides sind für mich ein klares Bekenntnis, wenn es darum geht, etwas zusammen zu erreichen. Sei es, als an der EuroPride 2010 in Warschau sich die Pride-Teilnehmenden nicht vom rechtsradikalen Mob einschüchtern liessen und deren Hassparolen mit Pfiffen, Gejohle und Musik überdeckten. Die Warschauer Innenstadt wurde mit einem Hauch von Liebe und Optimismus überdeckt. Die Zuschauer winkten von ihren Balkonen herunter. Unsere Liebe wurde erwidert. Oder als ein Jahr später Lady Gaga ebenfalls an der EuroPride vor über 1 Million Zuschauern im «Circo Massimo» in Rom das #teamforlove so richtig zelebrierte. Das sind Momente, die nie vergessen gehen werden, denn jede einzelne Person auf der Strasse trägt dazu bei. Die Mobilisierung findet zwar heutzutage nicht mehr allein auf der Strasse statt. Vieles läuft über Social Media – aber auch hier. Eine kleine Gruppe kann vieles erreichen. Mit unserer Überzeugungskraft konnten wir einen Rückschritt verhindern und die CVP-Initiative zur Abschaffung der Heiratsstafe, wenn auch nur knapp, bodigen. Auch in naher Zukunft werden wir unser #teamforlove brauchen, damit wir Schritt für Schritt unsere Gleichstellung erreichen können. Steter Tropfen höhlt den Stein eben doch. Nun, ich freue mich auch dieses Jahr mit den Grünliberalen wieder durch die Zürcher Strassen zu ziehen. Ganz getreu nach dem Motto: «Ehe und Adoption für alle. Für uns eine Selbstverständlichkeit.» Denn es gibt weiterhin viel zu erreichen. Und die Masse machts. Es braucht uns und es braucht dich! Sei ein Teil der neuen Bewegung #teamforlove und erreiche viel. Starten wir optimistisch in die Zukunft, denn seit dem 28. Februar 2016 wissen wir, mit #teamforlove #lovewins. 48 |

zurichpridefestival.ch

Unsere Kinder lieben anders Wir lieben sie genauso www.fels-eltern.ch Stegenstrasse 8, 6048 Horw Tel. 041 240 08 77

Lass deine weiblichen Träume wahr werden!

Im einzigen Transgender Store der Schweiz – Oase deiner Weiblichkeit

Silikonbrüste Hüft- und Taillenbetonung FeminisierungsMakeup

Perücken Schuhe Maniküre/Nails Enthaarung

www.tg-superstore.ch Allmendstr. 32 info@tg-superstore.ch 8320 Fehraltorf


27.4. — 5.5.16

6.5. — 8.5.16

Zürich

Frauenfeld

AU F K R VE RIL VO R 1 9. A P AB

19.PinkAPPLE schwullesbisches Filmfestival

Wir leben Diversity. Auch als Hauptpartnerin von Pink Apple. Selbstverständlich seit 2010 dabei.

www.zkb.ch/pinkapple zurichpridefestival.ch

| 49


G AY P E A K

Team for love Gemeinsam sind wir stark Schwul auf dem Land und in den Bergen? Wie eine schwule Bergsteigergruppe den eigenen – und den Horizont von Bergbewohnern erweitern kann! von Lucas Beck, Outdoor Sports for Gays, www.gaypeak.ch

Wir sind eine Gruppe von acht Männern. Zwischen 25 und 60 Jahre alt. Auf unserer Bergtour für eine Nacht in einer Berghütte am Fuss des Uri Rotstock einquartiert. Die einzigen anderen Gäste: 4 Frauen, Mitte vierzig, aus dem Kanton Uri. Was wir denn für eine Gruppe seien? So grosse Altersunterschiede und alle sportlich in den Bergen unterwegs? Arbeitskollegen? Familie? Eine wirklich amüsante Raterunde

50 |

zurichpridefestival.ch

mit den Frauen beginnt. Das ungläubige Schlussresultat: Was, ihr seid alle schwul? Und Bergsteiger? Das gibts doch nicht! Doch, zwei schwule Väter, Studenten, Handwerker, Berufstätige. Die Diskussion mit den Frauen beginnt. Sie wollen alles wissen. Verständlicherweise. Denn was auch für uns fast unglaublich ist: Keine der vier Frauen kennt bisher einen Schwulen. Die Urnerinnen sind vielleicht noch beladen mit stereotypen Ideen von Schwulen, die effeminiert durch die Gegend huschen? Wir unsererseits sind uns gleichzeitig sicher, dass alle Leute aus den Bergkantonen homophob sind. Wäre ich alleine hier, ich würde sicher an den Pranger gestellt und in die Nacht geschickt? Denke ich. Nach noch einem Glas Wein und einige Stunden später sind wir uns auf eine amüsante Weise nähergekommen. Sowohl die Frauen als auch wir Schwule gehen mit einem erweiterten Horizont nach Hause: Die Menschen im Kanton Uri sind gar nicht so homophob, sondern offen, herzlich und lustig. Und für die Frauen gibt es jetzt auch sogar Schwule die klettern, Berge besteigen und Familie haben. Y


Jetzt auch für iPad und Tablet Available in the iTunes-Store

iPad is © Apple Inc. All rights reserved

BOOKS, FASHION, MOVIES & MORE BERLIN . HAMBURG . KÖLN . MÜNCHEN

Brunos.de


G AY P E A K

#teamforlove? Ja. Nicht nur weil wir eine super tolle Tour hatten. Sondern insbesondere, weil wir als fröhliches Team ein wenig homosexuelle Liebe in die Berge transportieren durften. Das Thema schwul sein in den Bergen ist uns oft nicht so bewusst. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern sind wir ja als Homosexuelle in der Schweiz privilegiert. Nicht unbedingt in rechtlicher Hinsicht. Aber in Bezug auf gesellschaftliche Akzeptanz und die öffentliche Wahrnehmung. Speziell im urbanen Umfeld können wir offen zu unserer Sexualität stehen. Zwei Männer, beispielsweise, die Hand in Hand durch die Strassen flanieren, ernten heute kaum noch verwunderte Blicke.

GLEICHE RECHTE FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE

Aber nicht so weit ausserhalb der Städte präsentiert sich das Bild für Schwule und Lesben oft ganz anders. Wer auf dem Land offen schwul leben will, ist oft alleine und braucht viel Zivilcourage. Ist das wirklich so? Oder ist das oft auch nur unser eigenes Vorurteil? Sehr wahrscheinlich gibt es beide Seiten. Ich bin aber überzeugt, wenn wir uns im Alltag nicht nur provokativ verhalten, sondern uns selber sind, rennen wir offene Türen ein. Auch im hintersten Tal und der abgelegensten Hütte. Einfacher fällt das natürlich als Gruppe. Wie bei Outdoor Sports for Gays oder bei einer der zahlreichen Berggruppen in der Community. Hier gibts auch schwule Bergführer, Kletterer, Skitourenfahrer, Gleichgesinnte. Menschen wie du und ich.


Med. dent. Klaas Friedel ehemals Zahnarzt am Helvetiaplatz

Dein schwuler Zahnarzt in Zürich.

Love, Teeth and Happiness Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Telefon 043 444 74 00 info@swissdentalcenter.ch Erfahre mehr auf unserer Website www.swissdentalcenter.ch

Falten?

Speck Röllchen?

Störende Haare?

Nerviges Tattoo?

clinic

thebody

Ag

LAserbehAndLungen bodyshAping AntiAging

Feldeggstrasse 85 T 044 387 99 20 CH–8008 Zürich www.bodyclinic.ch


ZURICH LGBT PROFESSIONALS

Embrace all our brothers and sisters Von Paul Ramscar is Chief Organizer, Zurich LGBT Professionals

It was a warm sunny day last March, when I first arrived in Zurich. Despite the warnings about the cold weather, I was pleasantly surprised by the blue skies and balmy temperatures that greeted me. Relocating directly after eight years in Hong Kong, I expected a general culture shock and knew it would take me some time to acclimatize to all the changes in two such diverse cultures. Some things are much more difficult: most importantly, the question of how one doesn’t feel alone after you move to a new city. This characteristic of aloneness is especially relevant when one is gay. Several weeks later, I was starting to feel more settled but where was my tribe? With a dogged determination, I set out to explore the local LGBT hang outs, quickly discovering Cranberry, Heaven & Les Garçons. Compared to the scenes of London & Hong Kong, I quickly realized that the LGBT community here was both smaller and far more compartmentalized than those found in other cities around the world with which I was familiar. Having enjoyed my past experience of running networking groups and being very involved with the LGBT community in England and Hong Kong for almost twenty years, I decided to draw upon my background and form a new professional networking group in my adopted city. Thus, in March 2015, our group, Zurich LGBT Professionals, was born. We held our first meeting a month later at the wonderful 0815 Bar and 18 people attended. An interesting mix of international lesbian & gays turned up and some of us bonded instantly like long lost friends. Now we are over 260+ members strong, I have been told often by attendees that what makes our group particularly dynamic compared to other groups, is its global international character and the fact that our member54 |

zurichpridefestival.ch

ship is almost equally comprised of both men and women. From the very beginning of its inception, I made a conscious effort to make our group all-inclusive to everyone: internationals and Swiss locals, lesbians, gays, bisexuals & transgenders – we even have a number of straight members who happily attend our events in their efforts to support friends in the community. One of the highlights for me every month is meeting our «newbies», those who have only recently joined the group or relocated to Zurich. We meet every month without fail and we also always include a food or apero component to the meeting, offering a safe and enjoyable atmosphere in which our members can establish connections. This year will be even more exciting and we have a lot more planned for the group. We are looking forward immensely to becoming more actively involved in Swiss LGBT political causes and the events surrounding Pride Week. This June, we will be exciting manning a float for the big Parade and Manuela Leonhard, the deputy mayor of Zurich, has graciously accepted our invitation to be our guest speaker at the VIP Pride Cocktail Party for our members. At Zurich LGBT Professionals, we believe wholeheartedly in the need to embrace all of our brothers and sisters. We are a group of complex individuals all united in our mutual love for one another and our belief in the essential need for a strong, positive identity for LGBT and friends in Switzerland. Wishing you all a very Happy Pride this June! & please do join us at our events this year! We want to meet you!

www.meetup.com/Zurich-LGBT-Professionals-Meetup https://www.facebook.com/zurichlgbtprofessionals


ZEIG FLAGGE! DISPLAY w端nscht Dir viel Spass an der Zurich Pride!

www.display-magazin.ch

zurichpridefestival.ch

| 55


MILCHJUGEND

Die beste Phase meines Lebens!

Von Max Kranich & Luzia Brändli, Milchjugend

Geschlechter und Sexualitäten verändern sich vielleicht über die Zeit, aber das macht für uns keinen Unterschied. Denn wir leben die beste Phase unseres Lebens. Und wir wünschen allen Menschen viele beste Phasen. Du kannst mithelfen: • Sei stolz auf deine Einhornphase, egal, ob sie ein Wochenende oder ein Leben dauert! Du bestimmst deine Lebensphasen. Unser Marsch heisst Pride, weil wir stolz sind. Denn nur wenn wir auf uns selbst und alle anderen stolz sind, können wir auch selbstbewusst sein. Die Vielfalt der Einhörner ist unser Antrieb! • Sei nett zu anderen Einhörnern! Du bestimmst mit, ob auch andere eine beste Phase haben. Wir wollen und wir können uns gegenseitig unterstützen. Wir sind ein sicherer Kreis für alle jungen Menschen – auch für die, die am Arbeitsplatz, im Ausgang, in der Schule, in der Familie oder auf der Strasse Abwertung und Diskriminierung erleben mussten. 56 |

zurichpridefestival.ch

• Egal, ob Einhorn, ob Kuh mit Einhorn-Horn oder ob Kuh mit Hut. Du bestimmst mit, dass alle gleichwertig behandelt werden. Wir wollen unsere Vielfalt offen leben und dafür kämpfen wir. Jugendliche leiden unter Mobbing, Regenbogenfamilien sind in Sorge, fundamentalistische christliche Gruppen wollen uns ihre Normen aufzwingen, rechte Parteien hetzen gegen uns – wir wehren uns dagegen! Wir akzeptieren es nicht, als Menschen zweiter Klasse behandelt zu werden. Wir sind falschsexuell und stehen zusammen für junge Menschen, die sich Welten gestalten wollen, die so gar nicht normal sind – falsch­ sexuelle Welten eben. Und gemeinsam feiern wir die beste Phase unseres Lebens! www.milchjugend.ch


party, events, kultur, music, film, dvds, family-news, style, anzeigen, & mehr:

www.gay.ch

HANDARBEIT

ALLES BLEIBT ANDERS. zurichpridefestival.ch

| 57


Hey Du! Lust die Welt zu verändern, aber du weisst nicht wie?

BE YOU NETWORK öffnet dir die Türen, um dein Kostüm des Super-Freiwilligen zu tragen! Unser allergrösster Traum? Eine Inklusivere Welt, in der jede und jeder sich selbst sein kann. In der sexuelle Orientierung, Gender, Geschlech­teridentität, Glauben, Geburtsort, körperliche Schwierigkeiten, oder alles was uns unterschiedlich macht, keine Rolle spielt. Die Ziele von BE YOU NETWORK um unseren Traum zu erreichen: • Mehr als 100 Jugendorganisationen auszubilden in der Inklusion von Gender und Diversität in der Schweiz. • Mehr als 100'000 jugendliche Helfer_innen, die zuammenarbeiten, um die Schweiz von Morgen zu verändern. • Mehr als 400'000 Jugendliche, deren Alltag sich verbessert hat.

58 |

zurichpridefestival.ch

Bist du bereit, dein schönstes Kostüm anzuziehen und mit uns zu fliegen? Also los gehts! Schliesse dich unserem BE YOU NETWORK an. Mach mit bei unserer Infositzung «BE YOU KICK-OFF», die am 9. Juli 2016 stattfindet. Melde dich an und entdecke die verschiedenen Möglichkeiten, Mitglied zu werden. Du kannst auch deine Lieblingsstadt für den Event auswählen.

Mach bei der BE YOU NETWORKCommunity mit:


Hotelcard – das Halbtax für Hotels

Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Entdecken Sie die überwältigende historische, kulturelle und topographische Vielfalt der Schweiz mit der Hotelcard – Ihrem persönlichen Halbtax-Abonnement für Hotels! Blicken Sie auf 1800 Metern über Meer in der Ferienrepublik Saas-Fee hinauf auf das atemberaubende Panorama des Allalin-Gletschers. Oder geniessen Sie nach einem Bummel durch die typischen Gässchen von Ascona „Dolce-Vita“ auf der berühmten Seepromenade. Trifft jeden Geschmack Ob im Berghotel für Wanderlustige, im Winter-Hotspot für Sportbegeisterte oder in der Wellness-Oase für Erholungssuchende: Dank der Vielfalt an Hotelangeboten sind Ihnen bei Ihrem nächsten Ausflug

keine Grenzen gesetzt. Machen Sie Ihren Aufenthalt unvergesslich und verlängern Sie Ihr Erlebnis mit einem Hotelbesuch in einem von unseren über 550 Top-Hotels. Mit der Hotelcard residieren Sie in allen Hotels auf www.hotelcard.ch zum ½ Preis. Den Kaufpreis der Karte haben Sie oft schon nach der ersten Übernachtung amortisiert. Das Konzept funktioniert Die Idee zur Hotelcard basiert auf dem Halbtax-Abo der SBB. Die Hotelcard AG hat diese vor sechs Jahren mit grossem Erfolg auf die Hotellerie übertragen. Das Konzept überzeugt durch seine einfache Handhabung: Auf www.hotelcard.ch das passende Hotel finden, die Buchungsanfrage absenden und beim Check-In im Hotel die Hotelcard vorweisen: Drei Schritte zum Ferienglück mit 50% Rabatt. Gast und Hotel profitieren Dank der Erfindung der Hotelcard wurde eine Win-Win-Situation für Kunden/-innen und Hotels geschaffen. Während Besitzer/-innen der Karte

von 50% Rabatt bei einer Übernachtung profitieren, können die Hotels neue Gäste ansprechen und ihre Zimmerauslastung erhöhen. Die Hotelcard reicht für zwei Personen Ihre Partnerin oder Ihr Partner kann Sie jederzeit begleiten, denn für die Buchung eines Doppelzimmers genügt eine einzige Hotelcard. Die auf www.hotelcard.ch angegebenen Preise gelten dementsprechend nicht pro Person, sondern pro Zimmer. Eine wundervolle Geschenkidee Schenken Sie Ihren Liebsten Erholung, Zeit für sich und unvergessliche Momente. Mit der Hotelcard übernachtet die beschenkte Person ein ganzes Jahr lang in mehr als 550 Top-Hotels zum ½ Preis - und zwar wann, wo und so oft sie möchte. Bestellen Sie einen Geschenkgutschein unter www.hotelcard.ch: einfach, bequem und schnell und zaubern Sie Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten ein Lächeln ins Gesicht.

Das sind nur vier von über 550 Top-Hotels zum ½ Preis: Romantik Hotel Schweizerhof

Grindelwald | Berner Oberland

Fleming‘s Hotel

Zürich | Region Zürich

Die Vorteile der Hotelcard: • Bestpreis-Garantie in sämtlichen Hotels. • Die Hotels sind im Schnitt an 75% der Tage zum ½ Preis verfügbar. • Die Hotelcard amortisiert sich bei der ersten Übernachtung. • Um ein Doppelzimmer zu buchen, genügt eine Hotelcard.

Doppelzimmer Nord inkl. Frühstück ab

Komfort Doppelzimmer ab

CHF

CHF

310.–

statt CHF 620.– (pro Zimmer)

HELIOPARK Hotels & Alpentherme

Leukerbad | Wallis

146.–

• Die Hotelcard ist beliebig oft einsetzbar.

statt CHF 292.– (pro Zimmer)

Hotel Sonne

Wildhaus | Ostschweiz

Hotelcard für 1 Jahr

79.– statt CHF 95.– CHF

Doppelzimmer Classic-Class inkl. Frühstück ab

Doppelzimmer Nord inkl. Frühstück ab

www.hotelcard.ch/pride

CHF

CHF

0848 711 717 (Rabattcode pride angeben)

129.50

statt CHF 259.– (pro Zimmer)

100.–

statt CHF 200.– (pro Zimmer)

zurichpridefestival.ch

| 59


Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L

Unterstützung mit Pride!

Hier findest du die Unterstützungsmöglichkeiten: zurichpridefestival.ch/mitglied-werden

Bankverbindung: Zürcher Kantonalbank IBAN: CH09 0070 0110 0034 4530 7

Masseurmf Fettweg Sonderangebot 3 Kryolipolyse 3 Lymphdrainagen je 1 Stunde statt 1‘770.www.typG.ch

Der Verein ist eine Non-Profit-Organi­sa­tion und Jedermann/-frau arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich, um dieses Festival auf die Beine zu stellen. Wir danken unseren Sponsoren und Gönnern aus allen Bereichen der Gesellschaft, damit ein Teil der Finanzierung gesichert ist. Ein weiterer Teil der Finanzierung sind die Mitgliederbeiträge und Spenden, die der Verein erhält. Und hier kommt ihr ins Spiel. Der grösste LGBTI-Event der Schweiz braucht deine Unterstützung.

Gültig bis 31. Juli 2016 Kalkbreitestrasse 42 8003 Zürich · 079 533 41 01

Inserat K. Müller AG

www.marciomf.ch 64.5 x 96 mm

Magenta-Mitgliedschaft Magenta-Mitglieder unterstützen den Verein Zurich Pride Festival als Sponsoren. Der Mitgliederbeitrag und die Unterstützung als Magenta-Mitglieder betragen zusammen mindestens CHF 300. Wir danken allen unseren Mitgliedern ganz herzlich für die gross­zügige finanzielle Unterstützung. Privatpersonen: André Kiser, Andreas von Rosen, Hans Peter Ramge, Karin Grundböck, Natascia Tuttobene, Pierre-André Francesio, Roger Heinrich, Stéphane Gerber Unternehmungen: BBC butterbarcafe Gossau Restaurant Turbinenhalle Zürich Sauna Moustache Zürich

EIN GROSSES MERCI! An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei allen für den unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz an der Zurich Pride bedanken. 60 |

zurichpridefestival.ch

Müller machts. Öffnungszeiten Entsorgungscenter: Mo–Fr 7:30–11:45 Uhr,13–17 Uhr, Sa 9–13 Uhr K. Müller AG Kriesbachstr. 1 8304 Wallisellen T 044 878 10 80 kmuellerag.ch


bonvoyag

Abo plu e GrAtish s eft

â‚Ź 25,-

bonvoyage Das Magazin fĂźr schwul-lesbisches reisen.

zurichpridefestival.ch

| 61


V E R E I N Z U R I C H P R I D E F E S T I VA L

366 Tage Pride

Der Verein Zurich Pride Festival vereint Freundinnen und Freunde der LGBTPride in Zürich. Als NonProfit-Organisation fördern und fordern wir die Akzeptanz der Lebensweise von lesbischen, schwulen, bisexuellen und Transmenschen im Alltag. Dazu organisiert der Verein eine Zurich Pride Week mit diversen Aktivitäten und als Höhepunkt das zweitägige Festival mit einem politischen Demonstrationsumzug durch die Zürcher Innenstadt. Das Festival, und auch die Demonstration, ist für alle kostenlos zugänglich. Setze dich für die Community ein Mit deinem Engagement und deiner Mitgliedschaft in einem LGBT-Verein unterstützt du nachhaltig die LGBTCommunity der Schweiz. Sei auch du ein Teil unserer aktiven Bewegung, die sich für deine Anliegen in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport einsetzt.

zurichpridefestival.ch

62 |

zurichpridefestival.ch

Werde noch heute Mitglied des #teamforlove Der Verein ist als Non-Profit-Organisation auf seine Mitglieder und ihre jährlichen Beiträge angewiesen. Dank dieser Unterstützung kann der Verein die PrideWeek und das Festival mit seinen vielen Veranstaltungen und den wichtigen politischen Botschaften durchführen. Mitglieder wirken an der Generalversammlung aktiv mit und bestimmen die Richtung des grössten LGBT-Anlasses der Schweiz mit. Mit seiner breiten Mitgliederbasis will sich der Verein Zurich Pride Festival in der gesamten Community abstützen und den Bedürfnissen der verschiedenen Lebensformen sexueller Orientierungen gerecht werden. Eine Mitgliedschaft kann unter zurichpridefestival.ch/mitglied-werden beantragt werden.

Zurich Pride Festival Association

Become a member! The Zurich Pride Festival is a nonprofit organisation with the purpose to advance acceptance for the LGBTway of life by organising Zurich Pride Week. Only through our members' financial support we have the possibility to organise this festival with its important political message. Members have several advantages and can directly influence the association's way of working at the annual general meeting. To become a member visit our website. zurichpridefestival.ch


Starring:

Alaska Thunderfuck

(USA)

DJ Aron (ISR) | DJ Alex Lo (MEX) International DJ & Producer DJ Steven Redant (ESP) DJ Nicki Dynamite (GER) | DJ JosĂŠ Jones (CH) DJ Countessa (AUT) | DJ Charlet C. House (GER) Door Godess: Agyness Champagne

Line-up: International DJ & Producer

THE OFFICIAL

3 DANCE FLOORS 3 DANCE FLOORS

Beginn 23.00 Uhr | Strikt ab 18 Jahren | www.zurichpridefestival.ch


Das Zurich Pride Magazin 2016