298 Stadtnachrichten Kolbermoor

Page 1

Stadtnachrichten 298. Ausgabe KW 10 8. März 2023 www.stadtnachrichten-kolbermoor.de die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren. Aktuelle Ausgabe ab sofort auch im Internet als epaper! w ww.stad t n hcirhca t e blok-n e r m oor.de Winterstimmung mit Blick auf die Werkssiedlung Foto: Stadtmarketing
Viele weitere Topangebote an beiden Tagen

Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Kurz und bündig

Seniorenschafkopfen

Die nächsten Termine, jeweils mittwochs um 14.00 Uhr im Gasthaus Brückenwirt, sind: 15. März und 12. April. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Die nächsten Termine der Energieberatung

Die nächsten Termine der Energieberatung der Verbraucherschutzzentrale Bayern in Kolbermoor sind am Freitag, 10. März, von 9.00 bis 13.30 Uhr und am Montag, 27. März, wieder von 13.30 bis 18.00 Uhr. Die Beratungen werden in Präsenz vor Ort durchgeführt. Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich unter Telefon (08031) 2968-100 beim Bürgerbüro der Stadt Kolbermoor oder unter 0800-809 802 400 (kostenlos) bei der Verbraucherzentrale. Diese Energieberatung ist ein Bürgerservice, der von der Stadt Kolbermoor, Klimaschutz, in Kooperation mit der Verbraucherzentrale angeboten wird. Die Beratung ist für die Bürger*innen kostenlos.

Stadt Kolbermoor, Klimaschutz/Stadtmarketing Flohmarkt für die Kids in der Kita Wiederkunft Christi Am 18. März ist von 9.00 bis 12.30 Uhr vor der Kirche Wiederkunft Christi Kolbermoor im Freien ein „Flohmarkt für die Kids“. Infos und Anmeldung: eb-kita@mail.de. Anmeldeschluss: 13. März. Irene Jureschek, Elternbeirat der Caritas Kita Wiederkunft Christi Jeden Montag Kleiderkammer geöffnet

Die Kleiderkammer der Evangelischen Kirche Kolbermoor im Gemeindehaus, Mitterharter Straße 3, ist wieder jeden Montag von 15 - 17 Uhr geöffnet. Dort gibt es günstige Kleidung für Alle. Heidi Andrä, Kleiderkammer Kolbermoor

Tempo 30 – ein Weg zur lebenswerten Stadt:

Kommune soll entscheiden

Kolbermoor ist Mitglied der Initiative „Tempo 30 – Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“ geworden. Die Städte und Gemeinden brauchen einen neuen straßenverkehrsrechtlichen Rahmen, der es ihnen ermöglicht, Tempo 30 als verkehrlich, sozial, ökologisch und baukulturell angemessene Höchstgeschwindigkeit dort anzuordnen, wo sie es für sinnvoll erachten – dafür setzt sich die Initiative ein. Weniger Unfälle und Lärm, dafür mehr Sicherheit und Lebensqualität sprechen in vielen Fällen für Tempo 30. Um dies auch eigenständig einführen zu können, haben sich mittlerweile fast 500 Städte und Gemeinden in der Initiative „Lebenswerte Städte und Kommunen“ zusammengeschlossen. Sie fordern, dass zukünftig auf kommunaler Ebene entschieden wird, auf welchen Straßen die Geschwindigkeit runterreguliert wird. Der Deutsche Städtetag setzt sich ebenfalls für eine entsprechende Anpassung des Verkehrsrechts ein. Eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h hätte unter anderem die folgenden positiven Auswirkungen:

– Die Straßen werden wesentlich sicherer, gerade für die besonders Gefährdeten, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs bzw. mobilitätseingeschränkt sind.

– Die Straßen werden leiser – und das Leben für die Menschen, die an diesen Straßen wohnen, deutlich angenehmer und gesünder.

– Bei Gewährleistung eines guten Verkehrsflusses kann auch die Luft in den Straßen sauberer werden, was allen zu Gute kommt, die hier unterwegs sind.

– Die Straßen gewinnen ihre Funktion als multifunktionale Orte zurück, die mehr sind als Verbindungen von A nach B. Derzeit kann Tempo 30 nur in besonderen Fällen wie zum Beispiel im Umfeld von schützenswerten Einrichtungen angeordnet werden. Mobilitätsmanagement, Stadt Kolbermoor

Vortrag des Kolbermoorers Wolfgang Büttner:

12.000 Kilometer per rad

Die vhs und das Mobilitätsmanagement Kolbermoor bieten in Kooperation die Veranstaltung Radabenteuer Südamerika: 12.000 km von Nord nach Süd, von Venezuela bis Patagonien, an. Fünf Monate und 12.000 Kilometer war Wolfgang Büttner aus Kolbermoor alleine mit dem Fahrrad durch Südamerika unterwegs. Der Weg führte ihn durch die Gran Sabanna Venezuelas mit ihren Tafelbergen und Wasserfällen, den Regenwald und das Amazonasgebiet Brasiliens, die Selva (Tiefebene), Todesstrasse und den Altiplano Boliviens, bis auf knapp 5.000 Höhenmeter bis zum Seengebiet und zum windgepeitschten Patagonien. Die Überquerung des gigantischen Salar de Uyuni gehört sicher zu den Highlights der Reise. Geysire und Vulkane säumen die sandigen Pisten bis zur Oase San Pedro de Atacama. Live in seinem Multivisionsvortrag erzählt er vom Wind als Freund und Feind, von Einsamkeit und Stille, der schwülen Hitze der Tropen, der Armut der Menschen, der Kälte und der dünnen Luft des bolivianischen Hochlandes und den Annehmlichkeiten des argentinischen Seengebietes.

Der Vortrag ist am Donnerstag, 9. März, um 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, der Eintritt beträgt 10 Euro.

Mobilitätsmanagement, Stadt Kolbermoor

Ausgabe 298 · Seite 3 Stadtnachrichten KOLB er MOO r nächster redaktionsschluss: Mo. 20. März, 9 Uhr!!! nächster erscheinungstermin: Mi. 29. März 2023 Grubholzerstr. 6 83059 Kolbermoor Tel.: 08031/96760 Fax: 08031/95164 info@glaserei-moser.de www.glaserei-moser.de

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachung

Satzungsbeschlusses der 04. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 70 „Nördlich des Werkskanals“ im Bereich des WA 11. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat in öffentlicher Sitzung mit Beschluss vom 12.04.2022 die 04. Änderung des Bebauungsplans Nr. 70 „Nördlich des Werkskanals“ Gemarkung Kolbermoor als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht.

gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird. Kolbermoor, 14.02.2023, Peter Kloo, Erster Bürgermeister

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachung

Information über die Einstellung des Verfahrens zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 80 „Filzenstraße West I“. Durch die Aufstellung des Bebauungsplans sollte die Bebauung einiger noch unbebauter Grundstücke geregelt werden. Im Laufe des Verfahrens kam man, nach Rücksprache mit betroffenen Eigentümern überein, dass die Außenbereichsflächen hin zum Tonwerkweiher nicht überplant werden sollen. Diese Flächen grenzen sich bereits durch den letzten Baukörper der bestehenden Bebauung zum Innenbereich ab.

Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan gemäß § 214 Abs. 4 BauGB rückwirkend zum 16.09.2021 in Kraft. Jedermann kann die 4. Änderung des Bebauungsplans Nr. 70 mit der Begründung ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus der Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II Stock, Bauverwaltung, Zimmer 209 - 211 einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. Des Weiteren finden Sie die Unterlagen auf dem zentralen Landesportal für die Bauleitplanung in Bayern unter folgendem Link: https://geoportal.bayern.de/bauleitplanungsportal Das Absehen von der Umweltprüfung, des Umweltberichts sowie der zusammenfassenden Erklärung wurde form- und fristgerecht im Rahmen des Ergänzungsverfahrens bekannt gegeben. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,

2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes,

3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und

4. nach § 214 Abs. 2a BauGB im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt geltend

Die Bebauung der noch unbebauten Grundstücke im Innenbereich richtet sich nach § 34 BauGB. Ein weiterer Regelungsbedarf ergibt sich somit nicht. Es wurde daher beschlossen, das Verfahren einzustellen. Der Inhalt dieser Bekanntmachung kann zudem auf der Internetseite der Stadt Kolbermoor (www.kolbermoor.de), unter der Rubrik Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen/Bauleitplanung eingesehen werden.

Kolbermoor, 14.02.2023, Peter Kloo, Erster Bürgermeister

Seite · Ausgabe 298 4 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Kfd Kolbermoor besuchte Tropenhaus:

Bananen und Papaya

Ende Januar machte sich eine bunte Runde auf den Weg in die Tropen, ohne wirklich die Region zu verlassen. Die kfd stattete dem Tropenhaus Weihenlinden einen Besuch ab. Sebastian Pritzl, der Betreiber dieser ungewöhnlichen Einrichtung, erläuterte den Frauen und Männern das Konzept und führte die Gruppe durch die Gewächshäuser. Neben Bananen in verschiedenen Sorten wächst in Weihenlinden dank der Biogasanlage auch eine große Auswahl an Papayas und anderen tropischen Früchten. Geduldig beantwortetet Herr Pritzl die zahlreichen Fragen und lud am Ende der gut einstündigen Führung zum Probieren der Früchte ein. Mit dem gemeinsamen Mittagessen in Maxlrain endete der Ausflug in die Tropen.

Martina Mauder, kfd Kolbermoor

Bekanntmachung

Der Stadtrat Kolbermoor hat am 23. Februar 2023 beschlossen, die 7. Änderung der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor (Gebührensatzung Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor) zu erlassen. Die Satzung tritt am 1. September 2023 in Kraft.

Die Satzung liegt vom 8. März 2023 bis 29. März 2023 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, im Bürgerbüro, Zimmer 003/EG zur Einsicht während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 07.30 bis 12.30 Uhr/Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr/Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr) auf und wird auch auf der Homepage der Stadt Kolbermoor unter www. kolbermoor.de/rathaus/amtliche-bekanntmachungen2/ortsrecht.html bekannt gemacht. Peter Kloo, Erster Bürgermeister Stadt Kolbermoor

Dieses Mal Ofengemüse mit Reis:

Kochen im „Mangfalltreff“

Papaya- und Bananenanbau in Weihenlinden –die Exkursionsteilnehmer staunten nicht schlecht.

Beim nächsten Kochtermin im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21, bereiten wir am Donnerstag, 16. März, gemeinsam mediterranes Ofengemüse mit Reis zu. Ab 10.00 Uhr kann gerne beim Kochen mitgeholfen werden. Anschließend wird das zusammen vorbereitete Mahl bei einem gemeinsamen Mittagessen verzehrt. Wer nicht gerne kocht, bekommt auch etwas ab: „Gast-Esser“ sind ab 12:00 Uhr herzlich willkommen. Der Unkostenbeitrag dafür beträgt 2 €. Voranmeldung bitte bis Dienstag, 14. März unter 08031/2319257.

Ausgabe 298 · Seite 5 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

V eranstaltungskalender

Donnerstag, 09. März

19.00 Radabenteuer Südamerika. Rathaus

19.30 Mitgliederversammlung des OGV Trachtenheim

Montag, 13. März

15.00 VHS: Die Hamburger Kunsthalle Rathaus

18.00 VHS: Hausnotruf Rathaus

Dienstag, 14. März

19.30 VHS: Elternabend für Rathaus Eltern von Grundschulkindern

Mittwoch, 15. März

14.00 Senioren-Schafkopfen Brückenwirt

Donnerstag, 16. März

14.00 VdK: Info-Nachmittag Rathaus – Sitzungssaal zum Thema Trickbetrug

Samstag, 18. März

09.00 Flohmarkt für die Kids Wiederkunft Christi

20.00 Frühjahrssingen der Stadtsingschule Mareissaal

20.00 pizzicato Passionskonzert Hl. Dreifaltigkeit

Montag, 20. März

15.00 VHS: Die Sammlung Thannhauser Rathaus

16.00 VHS: Florales Gestalten im Frühling Rathaus und zu Ostern

19.30 VHS: EM – Effektive Mikroorganismen Rathaus

Dienstag, 21. März

19.00 VHS: Film Joan Baez – How sweet the sound Rathaus

Mittwoch, 22. März

18.00 Stadtrat Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 23. März

18.15 Frauen-Schrauber-Workshop Rathaus

19.30 OG: Unsere wertvollen Lebensmittel Trachtenheim

Montag, 27. März

15.00 VHS: Das Musée dOrsay in Paris Rathaus

Mittwoch, 29. März

19.00 VHS: Radioaktivität – Gewaltige Energiequelle Rathaus

Donnerstag, 30. März

17.30 Frühlingskonzert Kinderchöre Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit

Freitag, 31. März

16.00 VHS: Führung Gärtnerei Zimmermann Rathaus

SUCHE

Eine kleine Anglergemeinschaft kann noch naturverbundene

Fischer für 2023 in Ellmosen bei Bad Aibling aufnehmen.

Telefon 0171-7293784

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR

Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße angebote ab 8. März 2023

Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich! 08031/231 92 57, mangfalltreff@sd-obb.de

Geselligkeit/offene Treffs

Seniorenkino im Rathaus

Montag, 13.03., 15.00 Uhr

Im Rathaus Kolbermoor, Sitzungssaal (1. Stock), Eintritt frei!

Yoga für Senioren

dienstags, 10.00-11.00 Uhr, 10 € pro Stunde

Neuanmeldung Tel.: 08031/2319257

Bürgerhauscafé + Büchertauschbörse

dienstags, ab 14.30 Uhr, Anmeldung Tel.: 08031/2319257

Kochen für Senioren

Donnerstag, 16.03.2023 ab 10.00 Uhr

Gemeinsames Essen ab 12.00 Uhr

Anmeldung bis 14.03. 08031/2319257

Frühstück für Senioren

Freitag, 24.03.2023 ab 08.00 Uhr

Anmeldung bis 22.03. 08031/2319257

Backen für Senioren

Dienstag, 04.04.2023 ab 10.00 Uhr

Café mit selbstgebackenem Kuchen ab 14.30 Uhr

Anmeldung bis 03.04. 08031/2319257

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas)

dienstags, 08.00-16.00 Uhr, donnerstags, 13.00-16.00 Uhr

Anmeldung 08031/20380

Flüchtlings- und Integrationsberatung (Diakonie)

mittwochs, 08.00-16.00, Anmeldung Tel.: 0151/21657674

Schuldnerberatung (Caritas)

Findet aktuell in Rosenheim statt! Anmeldung 08031/203730

Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF)

1. und 3. Donnerstag im Monat

Donnerstag, 16.03., 08.30-12.30 Uhr

Donnerstag, 06.04., 08.30-12.30 Uhr

Anmeldung 08031/31412

Rentenberatung der Deutschen Rentenversicherung

Anmeldung 08031/292250

Energieberatung

Anmeldung Tel.: 0800/809 802 400 oder 08031/2968-100

Selbsthilfe-Gruppen

Trauernde Erwachsene

Trauergruppe für junge Hinterbliebene (bis ca. 55 Jahre), die Ihren Partner durch Tod verloren haben

1. + 3. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr

Dienstag, 21.03., 19.00 Uhr, Neuanmeldung 08051/967502

Integration/Migration/Asylarbeit

Türkisches Frühstück

Mittwochs ab 9.00 Uhr, Anmeldung 0151/21657674

Offenes Treffen für Ukrainer*innen

Unterstützungsangebot/Austausch, Mittwochs, ab 14.00 Uhr

Anmeldung Tel: 08031 / 2319257

Weitere Angebote

Müll-Mobil

Freitag, 17.03., 09.00-11.00 Uhr, Anmeldung Tel: 08031/2319257

Tafel Kolbermoor

Lebensmittelverteilung an Bedürftige:

Jeden Mittwoch 14.30-15.30 Uhr

Abgabe von Lebensmittelspenden mittwochs ab 9.00 Uhr oder nach Absprache unter 08031/2319257 möglich!

Seite · Ausgabe 298 6 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Kolbermoorer Frauen e.V. im März:

Umfangreiches Programm

Der Brotbackkurs am 14. März ist ausgebucht. Die angemeldeten Teilnehmerinnen treffen sich um 13.45 Uhr bei der Bäckerei Messerer in Högling. Wegen Fahrgemeinschaften bitte bei Marianne Mayer nachfragen. Alle Infos oder Anmeldungen bei Marianne Mayer, 0160 99334548 oder mayer.mm@web.de.

Am Sonntag, 19. März, gibt es nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr in Wiederkunft Christi ein Kirchencafé mit Fastensuppe. Herzliche Einladung an Alle, dort zu Essen oder Suppe und Kuchen mitzunehmen. Der Reinerlös geht komplett an die Kolbermoorer Tafel.

Am Samstag, 25. März, dem Hochfest Maria Verkündigung, beten wir um 17.15 Uhr in der Kirche Wiederkunft Christi einen Betrachtungsrosenkranz mit Lobpreismusik.. Am Vormittag findet um 9.00 Uhr in Weihenlinden eine Hl. Messe statt, anschließend gibt es im Pfarrheim Weihenlinden einen Vortrag zum Thema „Mutterschaft Mariens“. Wir werden mit Fahrgemeinschaften dorthin fahren. Für die Fahrt nach Weihenlinden bitte Fahrgemeinschaften bilden oder Anmeldung bei Marianne Mayer.

Am Samstag, 1. April, ist eine Fastenwanderung zur Wallfahrtskirche nach Kirchwald organisiert. Wir fahren ebenfalls mit Fahrgemeinschaften nach Gritschen am Samerberg und werden betend und schweigend zur Wallfahrtskirche gehen. Dort ist eine Hl. Messe geplant. Einkehr ist nicht geplant, da es eine Fastenwanderung ist. Abfahrt an der Kirche Hl. Dreifaltigkeit in Kolbermoor um 9.00 Uhr.

Marianne Mayer, Kolbermoorer Frauen e.V.

Info-Veranstaltung der Kolbermoorer Grünen:

Kein Millimeter nach rechts

Der Ortsverband der Grünen Kolbermoor lädt ein zur Veranstaltung „Antifaschismus & Demokratie – Kein Millimeter nach rechts“ mit Valentin Weigel, Landtagskandidat für Rosenheim-Ost.

Wann: Mittwoch, 15. März, 19.30 Uhr im Brückenwirt.

Bewaffnete Trump-Anhänger, die das Kapitol in Washington stürmen, Rechtsextreme auf den Stufen des Reichtags in Berlin und Reichsbürger, die einen Sturz der deutschen Regierung planen. Die Bedrohung durch Rechtsextremismus und Rechtspopulismus nimmt zu: In den USA, in Deutschland und in Bayern, wo laut Verfassungsschutz 5.000 dieser Menschen leben. Valentin Weigel stellt mögliche Ursachen dieses Rechtsrutschs vor und wie wir erste Anzeichen von rechtem Populismus und Gedankengut erkennen können. Gemeinsam möchten wir Möglichkeiten und Maßnahmen diskutieren, wie wir als Gesellschaft Rechtsextremismus und antidemokratischen Tendenzen entgegenwirken können.

Valentin ist 30 Jahre alt und hat in Heidelberg, Barcelona, Paris und New York Jura studiert. Er kandidiert als Direktkandidat im Stimmkreis Rosenheim-Ost und auf Listenplatz 30 der oberbayerischen Liste von Bündnis 90/Die Grünen. Mehr über ihn finden Sie unter www.valentinweigel.de und auf Instagram (valentin_weigel). Zu dieser Veranstaltung der Kolbermoorer Grünen laden wir herzlich ein. Um Anmeldung unter info@gruene-kolbermoor.de wird gebeten – die Teilnahme ist jedoch auch ohne Anmeldung möglich. Ausblick: Am 19. April findet eine Veranstaltung mit Martina Thalmayr, Landtagskandidatin der Grünen Stimmkreis Rosenheim West, statt. Thema: Energiewende bei uns auf dem Land: Sonne, Wind und Geothermie – der Geldbeutel und das Klima werden profitieren. Else Huber & Uwe Reusche Bündnis90/Die Grünen OV Kolbermoor

Ausgabe 298 · Seite 7 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Kulturverein „pizzicato“ lädt ein:

Passionskonzert

Der Frauenchor singt in Schwarzlack:

Passionssingen

Am Sonntag, 19. März, lädt um 16.00 Uhr der Frauenchor der Stadtsingschule unter der Leitung von Heide Hauser zu einem Passionssingen in der Kirche Schwarzlack in Brannenburg ein.

Die Passionszeit ist immer auch eine sehr beliebte und gut geeignete Zeit für a-capella-Musik. Der MonteverdiChor Müchen unter seinem Dirigenten Konrad von Abel steht für gelebte Chorkultur. Am Samstag, 18. März, um 20.00 Uhr kommt der Chor nach Kolbermoor in die Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit zu einem Passionskonzert.

In der Passions- und Fastenzeit dreht sich viel um die Betrachtung des Leidens oder die persönliche Kontemplation. Auch die Komponisten hat durch die Jahrhunderte hindurch diese Thematik immer wieder beschäftigt. Einen Querschnitt durch die Chorliteratur mehrerer Epochen bietet der Monteverdi-Chor München in seinem Frühjahrsprogramm 2023. Er stellt europäische Chormusik aus dem 16. und 17. Jahrhundert Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert gegenüber. Aus der Renaissance- und Barockzeit werden unter anderem Motetten von Thomas Tallis, William Byrd, Henry Purcell, Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein und Johann Sebastian Bach erklingen. Aus dem 20. Jahrhundert wird der Chor Werke von Hugo Distler, William Walton, Bernhard Lewkovitch und Einojuhani Rautavaara singen.

Der Monteverdi-Chor München wurde 1991 von Konrad von Abel mit dem Ziel ins Leben gerufen, sowohl bekannte als auch selten aufgeführte a-cappella-Chorliteratur mit versierten Sängerinnen und Sängern in detaillierter Arbeit einzustudieren. Innerhalb kurzer Zeit erwarb sich das Ensemble einen hervorragenden Ruf als Interpret von Kompositionen aus allen Musikepochen. Einer regen Konzerttätigkeit in Bayern folgten bald Einladungen ins In- und Ausland sowie zu verschiedenen Musikfestivals. Der Leiter des Ensembles, Konrad von Abel, wirkte von 1986 bis 1996 unter Sergiu Celibidache als künstlerischer Assistent bei den Münchner Philharmonikern.

Zwischen den Chorblöcken spielt der Kolbermoorer Kirchenmusiker Gerhard Franke Orgelchoräle des Breslauer Domorganisten und Domkapellmeisters Moritz Brosig (1815-1887) auf der wunderschönen deutsch-romantischen Hauptorgel der Pfarrkirche. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Gerhard Franke, Pizzicato

Am 24. März im Bürgerhaus „Mangfalltreff“:

Frühstück mit Senioren

Am Freitag, 24. März, startet das Kolbermoorer Bürgerhaus „Mangfalltreff“ ab 8.00 Uhr mit einem leckeren, gesunden und geselligen Frühstück in den Tag. Das Team des Bürgerhauses freut sich über viele Gäste.

Der Unkostenbeitrag beträgt 2,00 Euro. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis Mittwoch, 22. März unter Telefon 08031/231 92 57 oder direkt bei uns im Bürgerhaus Mangfallteff.

Stephanie Weber, Bürgerhaus Kolbermoor

Als musikalische Gäste sind die Brannenburger Klarinettenmusi, Susanne Dräxl-Sinhart an der Harfe und Gesangsolistin Monika Kaffl mit dabei. Elisabeth Reiter wird das Passionssingen mit passenden Texten umrahmen. Der Eintritt ist frei. Günther Obermeier, Musikschule Kolbermoor

Benefizveranstaltung für die Nachbarschaftshilfe:

ausgelassene Stimmung

Im Kolbermoorer Bistro Grammophon konnten Inhaber Christine und Stefan Harster mit ihrem Team beim Starkbieranstich wieder viele Gäste begrüßen. „Zünftig war‘s und unsere Gäste hatten Freude und Spaß“, so Stefan Harster.

Die alt bekannten Stimmungsgaranten von der „Partygang“ mit Nik Kannengießer und seinem Bruder Dieter Kannengießer schafften es, das Publikum in wenigen Minuten zum Mitsingen und Tanzen zu animieren. Bistro-Chef Stefan ließ es sich nicht nehmen, die Polonaise zu „Uptown Funk“ von Bruno Mars anzuführen. Mit Partyhits wie „Sweet Caroline“, „Helicopter 117“, „Schickeria“ oder „Heidi“ von Django 3000 wurde die Stimmung auf den Siedepunkt getrieben. „Die „Wiesenanstichparty“ am 25. August habe ich schon mit unserem musikalischen Dreamteam vereinbart“, so der Wirt.

Alles ohne Gage und zu Gunsten der Kolbermoorer Nachbarschaftshilfe e.V., deren ehrenamtlicher Vorsitzender Nik Kannengießer ist. Er freute sich über das gute Spendenergebnis von 300 €. Der Betrag wurde vom Hobbymusiker und 2. Bürgermeister Dieter Kannengießer um 300 € zu Gunsten des Vereins „Kolbermoorer Helfen“ erweitert. Also nicht nur Spaß, sondern auch Freude am Geben standen im Mittelpunkt.

Pressemitteilung Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e. V.

Die Brüder Dieter und Nik Kannengießer mit den grammophonWirtsleuten Harster.

Seite · Ausgabe 298 8 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Gemeinsam gegen die Einsamkeit:

Besuchsdienst nutzen

Die Tage werden länger, die Sonne hat wieder mehr Kraft und wir möchten hinaus in die Natur. Aber viele unserer älteren Mitbürger trauen sich alleine nicht mehr aus dem Haus. Wenn der Partner oder die Partnerin verstorben sind, die Kinder weit entfernt wohnen und die alten Freunde von früher auch nicht mehr das Haus verlassen können, dann kommt die Einsamkeit. Hier kann der gemeinsame, ehrenamtliche Besuchsdienst der Kolbermoorer Kirchengemeinden und der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e.V. einspringen und in regelmäßigen Abständen Besuche abstatten.

Die ehrenamtlichen Helfer können mit den Alleinstehenden spazierengehen (auch im Rollstuhl), Spiele spielen, Tee trinken und sich unterhalten. Je nach Bedarf vorlesen oder einfach nur zuhören.

Die Frauen und Männer bringen bei ihren Besuchen ein kostbares Geschenk mit: ZEIT. Zeit, um den alten Menschen in seiner momentanen Situation zu stärken. Zeit, um mit Güte die Tage zu erleichtern, die dem alten Menschen auf seinem Lebensweg noch bleiben.

Wer sich einsam fühlt und das kostenlose Angebot in Anspruch nehmen möchte, der sollte sich nicht scheuen, die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor, Telefon: 93400 oder das Pfarramt, Telefon 40071-0 anzurufen.

Wir nehmen dann, so schnell es geht, Kontakt mit Ihnen auf.

Gabriele Endter, Ehrenamtlicher Besuchsdienst Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e.V.

Infonachmittag des VdK Kolbermoor:

telefon- und trickbetrug

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht in der Tageszeitung, im Radio und Fernsehen über die gemeinen Betrugsmaschen am Telefon („hier spricht die Polizei. Ihr Sohn, Ihre Tochter hatte einen schweren Unfall verursacht …“), per Messenger-Diensten („Hallo Mami, hallo Papi ich habe eine neue Handynummer …“) im Internet oder auch an der Haustüre berichtet wird. Als Opfer stehen zumeist ältere Mitbürger im Fokus der organisierten Kriminellen. Um Sie für diese verbrecherischen Kontaktaufnahmen zu sensibilisieren und Sie damit vor diesen üblen Betrugsmaschen zu schützen, lädt der VdK OV Kolbermoor in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Rosenheim zu einem Infonachmittag am 16. März um 14.00 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses Kolbermoor ein. Neben dem Vortrag des kriminalpolizeilichen Fachberaters besteht die Möglichkeit auch Fragen an den Fachberater zu richten oder auch Erzählungen über bereits erlebte Erfahrung der Gäste mit dem Fachberater zu besprechen. Ein Unkostenbeitrag wird nicht erhoben. Eine Bewirtung kann aus organisatorischen Gründen nicht angeboten werden. Im Rathaus Kolbermoor besteht Barrierefreiheit. Eine telefonische Anmeldung ist nicht vorgesehen. Michael Zeisler, VdK OV Kolbermoor

Ausgabe 298 · Seite 9 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Fürs neue Spielgruppenjahr im „Zwergerlhaus“: Jetzt anmelden

Terminplanung für die kommenden Monate: theaterfahrten der vhs

Die VHS Kolbermoor bietet auch für die Saison 2023 wieder Theaterfahrten an. Zusteigemöglichkeit ist in Kolbermoor am REWE-Parkplatz und nach Vereinbarung. Informationen und Anmeldungen sind bei Herrn Lechermann möglich: 08031/92111, E-Mail musikfan48@freenet.de. Hier erhalten Sie auch die Planungsübersicht. – Voranmeldungen sind möglich. Die nächsten Opernfahrten der VHS Kolbermoor (ins Nationaltheater München, wenn nicht anders angegeben):

01.04. Ein Sommernachtstraum (Ballett/Felix Mendelssohn Bartholdy)

Mai Nabucco (Giuseppe Verdi)

Opernfestspiele

30.06. Otello (Giuseppe Verdi), unter anderem mit Anja Harteros

ausstellung verschoben

Die Anmeldung für das neue Spielgruppenjahr 2023/2024 im „Zwergerlhaus“ des Familienverbandes Kolbermoor hat begonnen. Die Spielgruppe finden immer Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 9.00-12.00 Uhr statt. Hier können die Kinder ihre ersten sozialen Kontakte und Erfahrungen außerhalb des Elternhauses ohne ein Familienmitglied sammeln. Es wird gespielt, gesungen, gebastelt und experimentiert. Hierbei werden Soziale Kompetenzen erlernt und der Phantasie der Kinder wird viel Raum gegeben. Ebenfalls werden die Kinder sanft auf den Kindergartenbesuch vorbereitet. Die Eltern-Kind-Gruppe ist immer am Dienstag von 9.00-11.00 Uhr. In dieser Gruppe treffen sich die Eltern, um gemeinsam Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Die Eltern können sich austauschen, und die Kinder erfahren durch gemeinsames Spielen und Singen erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen. Für weitere Informationen und bei Interesse wenden Sie sich an Andrea Markl, Telefon 01520-8811675.

Andrea Markl, Familienverband, Zwergerlhaus Kolbermoor

Ausflugsfahrt der AWO Kolbermoor:

Steingaden – Wieskirche

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kolbermoor unternimmt am Donnerstag, 23. März eine Fahrt zur Wieskirche. Im Jahr 1740 war die Zahl der Pilger so groß, dass das Kloster Steingaden beschloss, eine kleine Kapelle in der Nähe des Loryschen Anwesens für die Figur des gegeißelten Heilandes errichten zu lassen. Bereits drei Jahre später ist der Zustrom aber derart gewachsen, dass Abt Hyazinth Gassner an den Stadtbaumeister von Landsberg, Dominikus Zimmermann, den Auftrag zum Entwurf einer „Wallfahrtskirche zum gegeißelten Heiland auf der Wies“ erteilte. Am Vormittag Besuch der Wieskirche mit Führung im Anschluss gemütliches Mittagessen. Die Heimfahrt erfolgt über Benediktbeuern, wo wir bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde den Tag ausklingen lassen. Abfahrtszeiten: Siedlerplatz 8.15 Uhr, Stadtcafé 8.20 Uhr, Wiederkunft Christi 8.30 Uhr, Mitterhart 8.35 Uhr. Anmeldung bei Frau Katharina Nebauer, Telefon 08031/91765. Auch Nichtmitglieder sind willkommen.

Katharina Nebauer, AWO Kolbermoor

Aufgrund der dramatischen Situation, in der sich die Erdbebenopfer in der Türkei und auch ihre in unserer Region lebenden Familienangehörigen derzeit befinden, wird die geplante Ausstellung „Geschichten und Gesichter türkischer Kolbermoorer“ verschoben. Die für 15. März angesetzte Vernissage findet deswegen nicht statt. Für Ihr Verständnis danken die vhs, die afa sowie Herr Bülent Tirmik als Organisatoren der Ausstellung.

vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Kinderchöre der Musikschule

den Frühling begrüßen

Unter dem Motto „Es tönen die Lieder“ singen die Kinderchöre der Musikschule Kolbermoor unter der Leitung von Elisabeth Riedl am Donnerstag, 30. März, um 17.30 Uhr eine bunte Mischung von bekannten und neuen Liedern im Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit. Zwischen den Liedern spielen Instrumentalisten aus den Kinderchören der Musikschule. Der Eintritt ist frei. Günther Obermeier, Musikschule Kolbermoor

KAUFE

Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, Silbermünzen, Geldscheine, Uhren, Orden, Emaille-Schilder, Blechdosen, Radios, Krüge, Pfeifen, Bronze- und Holzfiguren, Bilder, alte Lederhosen, Trachtenschmuck-zahle bar, Tel. 0171 5223127

Seite · Ausgabe 298 10 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Wir gratulieren

Im März gratulieren wir ganz herzlich:

... zum Geburtstag

Literaturkreis und Kreativ-Gottesdienst:

kfd-Programm März

Die kfd Kolbermoor lädt im März herzlich ein zum Literaturkreis am Freitag, 10. März, um 15.00 Uhr. Es wird „Flüchtig“ von Hubert Achleitner besprochen. Treffpunkt ist wie immer das Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit, Rainerstraße.

... nachträglich zum Geburtstag

Zum nächsten Kreativ-Gottesdienst am Montag, 27. März (neuer Termin). Neben gemeinsamen Singen und Beten steht bei diesem Gottesdienst eine unbekanntere Stelle auf dem Programm. Sie wird mit der Misereor-Fastenaktion ins Gespräch gebracht. Zum kreativen Tun reicht ein wenig Neugier aus, nötiges Material wird bereitgestellt. Beginn ist um 18.30 Uhr in Wiederkunft Christi, nach dem Gottesdienst ist ein kleines Beisammensein geplant. Martina Mauder, kfd Kolbermoor

Vortrag am 23. März im Trachtenheim:

Wertvolle Lebensmittel

Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Kolbermoor e.V. lädt am Donnerstag, 23. März, um 19.30 Uhr ein zu einem Vortrag mit dem Thema „Unsere wertvollen Lebensmittel aus dem Hausgarten und der heimischen Landwirtschaft“.

Referent ist Rupert Mayr, ehemaliger Lehrer, Buchautor, Landesobmann der 113 Tiroler Gartenbauvereine. Viele OGVMitglieder kennen ihn bereits von früheren Vorträgen in unserem Verein.

Achtung neuer Veranstaltungsort: Trachtenheim hinter dem Rathaus, Angerbauerstraße. Renate Mauerkirchner, OGV

lmmobilienverrentungen liegen im Trend! Viele ältere Menschen möchten in ihrer gewohnten Umgebung wohnen bleiben. Selbst wenn man davon ausgeht, dass Ihnen nur ca. 1.000 € monatlich fehlen, kommt mittelfristig ein ständiges Defizit auf Sie zu. Es könnten Ihnen dann im Alter und zum Ruhestand mehrere zehntausende Euro zu ihrem gewohnten Lebensstandard fehlen. Geringe mtl. Rente? Das muss nicht sein! Die Verrentung Ihrer Immobilie lohnt sich! Gibt es da unterschiedliche Modelle? Ja, Liquidität und Auszahlungen über Leibrente, Teilverkauf, Nießbrauch mit lebenslangem Wohnrecht. Was sind die Gründe für eine lmmobilienverrentung? Zuhause wohnen bleiben, sich im Alter etwas gönnen, komfortables Geldpolster nutzen, langersehnten Urlaub genießen. Lebenspartner absichern, sich von Ihren Restschulden befreien, Kinder oder Enkelkinder unterstützen können, unabhängig sein, wenn Sie Pflegehilfe benötigen.

Ausgabe 298 · Seite 11 Stadtnachrichten KOLBerMOOr
01.03. Barnsteiner Franziska 100. Geburtstag 01.03. Mörtlbauer Anita 85. Geburtstag 03.03. Ochlich Peter 85. Geburtstag 12.03. Bachhofer Christa 80. Geburtstag 23.03. Winkler Katharina 90. Geburtstag 28.03. Schmatz Dorothea 93. Geburtstag 31.03. Hafner Maria 92. Geburtstag 26.03. Marreck Renate und Gollreiter Luitpold gemeinsam 160. Geburtstag 17.03. Tegel Helene 90. Geburtstag
Dr. Schloßer Hugo 80. Geburtstag 16.02. Hellauer Johann 91. Geburtstag 17.02. Meyer Pauline 92. Geburtstag 20.02. Schaffer Anna 93. Geburtstag 27.02. Strasser Irmgard 92. Geburtstag
23.01.
Peter Kloo Christian Poitsch Erster Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Weiterhin deutschkurse

„Das Interesse daran, Deutsch zu lernen, ist sehr groß – das beweisen die Wartelisten um freie Kursplätze“, berichtet die Leiterin der Kolbermoorer vhs, Ulrike Sinzinger. Und dies, obwohl die vhs Kolbermoor keine staatlich geförderten Integrationskurse anbietet, sondern sich auf diejenigen ausrichtet, die eben nicht an den staatlichen Angeboten partizipieren können. Nichterfüllen von Förderkriterien, Schichtarbeit oder Kinderbetreuung, manchmal auch Lernschwierigkeiten, seien die häufigsten Gründe, warum Lernwillige doch nicht an den intensiven Integrationskursen teilnehmen könnten, so Sinzinger.

Lernende aus allen Kontinenten finden sich in Kolbermoor zusammen – von Brasilien bis Mazedonien, von Nigeria bis Thailand, von Schweden bis Indien. Zwei laufende Kurse gibt es derzeit – einen vormittags, einen nachmittags – sowie einen „Treffpunkt Deutsch“ im 14tägigen Rhythmus. „Eigentlich bräuchten wir einen dritten Kurs für Deutschlernende ganz ohne Vorkenntnisse – sobald wir ein Finanzierungsmodell finden, können wir starten“ berichtet die vhs-Leiterin von ihrem Alltag, in dem sie oft Interessenten vertrösten muss. Dennoch sieht sie die Situation in Kolbermoor sehr positiv: Durch die Unterstützung der Stadt Kolbermoor, durch ehrenamtliche Lernbegleiter sowie durch die Projektförderung durch die Sparkassenstiftung Zukunft im Landkreis Rosenheim gibt es hier ein Angebot, das man andernorts vergeblich sucht. Um das Geld nicht zum Hindernis zu machen, zahlen die Lernenden einen Eigenbeitrag von lediglich 30 Euro – den Rest trägt die Sparkassenstiftung oder die Stadt.

Was nichts kostet, ist nichts wert? Das widerspricht der Erfahrung. Die Teilnehmenden seien durchwegs sehr dankbar und zuverlässig. Manchmal klappt es nicht auf Anhieb mit der regelmäßigen Kursteilnahme, doch auch Disziplin und Rhythmus sind Teil der Integration. Wer diese Lektion nicht lernt, tritt seinen Kursplatz wieder ab – „wir handhaben das ganz unkompliziert“.

Der Unterricht mit so vielen verschiedenen Nationalitäten, Vorerfahrungen und Lebenssituationen verlangt den Lehrkräften viel ab, bereichert jedoch auch Alle.

Ein Einstieg in einen laufenden Kurs ist bei freien Plätzen jederzeit möglich. Falls dies gerade nicht möglich sein sollte, werden Interessenten auf die Warteliste aufgenommen und benachrichtigt.

Der Kurs „Deutsch für alle mit leichten Vorkenntnissen (A1-A2)“

kann durch die Projektförderung der Sparkassenstiftung dreimal wöchentlich, dienstags, mittwochs und freitags, von 14.00-16.00 Uhr bzw. von 15.3017.30 Uhr stattfinden. Vorkenntnisse auf dem Niveau A2 sind nötig für den Kurs jeweils montags, dienstags und donnerstags Vormittag von 9.00-12.15 Uhr, der von der Stadt Kolbermoor getragen wird. Ab 20. März gibt es einen sechswöchigen Kompaktkurs zur Vorbereitung auf die Prüfung Deutsch B1. Für alle, die schon passabel oder gut Deutsch sprechen, aber zu wenig Gelegenheit zum Üben haben und keinen Kurs besuchen können, gibt es den „Treffpunkt – einen unkomplizierten Ort zum Gespräch auf Deutsch“. Heidi Andrä bereitet für jeden Abend ein Thema vor, moderiert das Gespräch und erweitert den Wortschatz. Der „Treffpunkt Deutsch“ ist für die Teilnehmenden kostenfrei und wird von der Sparkassenstiftung Zukunft gefördert.

Die nächsten Termine sind 15. März, 29. März, 19. April und 26. April; Kursort ist der Seminarraum im Bahnhof Kolbermoor. Anmeldung zu den Kursen bei der vhs.

vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Aus dem Stammtisch wurde Faschingsfeier:

Mangfalltaler-Fasching

Die Kindertanzgruppe der „Mangfalltaler“

Zu einer ausgelassenen Faschingsfeier entwickelte sich der monatliche Stammtisch der „Mangfalltaler“ Trachtler in ihrem Heim. Mit rasanten Figurentänzen heizten die „Crazy Teens“ aus der Rosenheimer Kastenau gleich zu Anfang die Stimmung an, die Trachtlerjugend hatte ebenfalls etwas einstudiert und bot den zahlreichen maskierten Besuchern ihren „Showtanz“. Bei entsprechender Faschingsmusik schwangen Eltern wie Kinder das Tanzbein, die „Polonäse Blankenese“ durfte ebenso nicht fehlen wie mehrere Ordensverleihungen für die Organisatoren. Vorstand Michael Beutl zeigte sich hocherfreut über das Gelingen dieser gemeinschaftsfördernden Veranstaltung, bringt es doch Jung und Alt zusammen und zeigt auf, dass Brauchtum bei den „Mangfalltalern“ auch im Fasching gelebt wird. Walter Weinzierl Ehrenvorstand GTEV „d‘Mangfalltaler“ Kolbermoor

Der Vorstand erhält einen Orden.

Seite · Ausgabe 298 12 Stadtnachrichten KOLB er MOO r
„Deutsch für alle“ heißt „Integration für alle“:
Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen 03944-36160 · www.wm-aw.de Wohnmobilcenter Am Wasserturm

Erstes Schafkopfturnier beim FC Mangfall:

teilnehmer waren begeistert

Der FC Mangfall Kolbermoor hat im Januar sein erstes Schafkopfturnier durchgeführt. Nach der Siegerehrung wurde von den begeisterten Teilnehmern bereits eine Folgeveranstaltung gefordert. Ins Servus Stüberl (ehemals ‚Zum Füglein‘) lud der FCM seine Mitglieder für ein internes Schafkopfturnier ein. Im Vordergrund standen Spaß und Geselligkeit. Das Turnier wurde von Ralf Frede hervorragend organisiert und durchgeführt. Wie auf Schafkopfturnieren üblich wurden alle Stockerlplätze mit ‚leckeren‘ Sachpreisen prämiert. Auch der unglücklichste Spieler (Alois Wernberger) wurde mit einem Schneiderpreis getröstet. Nach 60 Runden stand mit Helmut Pflaum (185 Punkte) der verdiente Sieger fest, Zweiter wurde Markus Gau, gefolgt von Fritz Klinghuber. Dank sehr guter Bewirtung und bester Stimmung wurde der einvernehmliche Wunsch geäußert, diese Veranstaltung zu etablieren und in größerem Rahmen zu wiederholen.

Christian Bönig, FC Mangfall e.V.

Mit Ausbildung Zukunft gestalten…

Für unser Alten- und Pflegeheim St. Franziskus, Kolbermoor suchen wir Auszubildende für eine

Ø 1-jährige Ausbildung zum Pflegefachhelfer und Ø 3-jährige generalistische Ausbildung zur Fachkraft in der Altenpflege

Die Ausbildung erfolgt in unserem Hause bzw. in der Caritas Berufsfachschule „Therese von Avila“ in Altenhohenau.

Nähere Informationen zur Ausbildung und zum Beruf in der Altenpflege, finden Sie auch unter: https://institut.caritas-nah-am-naechsten.de/berufseinsteiger Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen, die Sie uns bitte bis 31.05.2023 zukommen lassen.

Gerne können Sie sich mit Rückfragen an Frau Ilka-Verena Yost wenden – wir freuen uns auf Sie!

Führung bei Textilservice Stangelmayer:

Firmenbesichtigung

In Kolbermoor ist der Familienbetrieb Textilservice Stangelmayer in der Werkstraße 1 ansässig. Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung „Textilservice“? Mietwäsche für jede Branche oder Hol- und Bringservice auch für private Haushalte? Aus welchen Bereichen kommen die Textilien, die gewaschen, gebügelt oder gemangelt werden: Von Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Hotel oder Handwerksbetrieben sowie Sporteinrichtungen? Wie sieht die Logistik aus, bis ein Wäschestück wieder beim Auftraggeber ankommt? Wie viel Energie muss aufgewendet werden für 100 Kilo Wäsche? Entsteht auch Abwärme? Diese und noch mehr Fragen werden bei der Führung am Montag, 20. März, um 10.00 Uhr beantwortet.

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bis Samstag, 18. März, bei Margret Zimmer, Telefon 08031/96155 zur Führung an. Dauer der Besichtigung etwa 2,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Margret Zimmer

Fahrradcheck für Anfänger und Neulinge:

„Selbst ist die Frau“ - hol Dein Fahrrad aus dem Winterschlaf. Unter fachkundiger Leitung von Felix Weese geht es um Sicherheitscheck, Ein- und Ausbau von Reifen und Schlauch und Fahrradpflege. Donnerstag, 23. März, 18.15 bis 20.15 Uhr Gebührenfrei. Anmeldung über vhs-kolbermoor.de.

Mobilitätsmanagement, Stadt Kolbermoor

Ausgabe 298 · Seite 13 Stadtnachrichten KOLB er MOO r
,
Von links: Ralf Frede (Turnierleitung), Helmut Pflaum (1.Platz), Klaus Heidingsfelder (1.Vorsitzender FCM)
„Frauen-Schrauber-Workshop“

Vorschau V h S-Programm

Das Programmheft Frühjahr/Sommer der vhs Kolbermoor mit dem Titel „Licht“ liegt in vielen Geschäften, den Banken, dem Rathaus sowie der Stadtbücherei Kolbermoor auf. Das breitgefächerte neue Angebot ist digital unter www.vhs-kolbermoor.de einzusehen und dort auch gleich online buchbar.

Eine Vorschau auf die nächsten Veranstaltungen und Kurse: Kunstschätze neu entdecken: Museen Hamburg, New York und Paris Dreiteilige Reihe zu bedeutenden Sammlungen impressionistischer Kunst mit der Kunsthistorikerin Ute Gladigau

13.03. Die Hamburger Kunsthalle und „Deutsch-Französische Begegnungen“ des Impressionismus

Pflanzenwelt erleben Sie in der Gärtnerei Zimmermann in Kolbermoor. Gebührenfrei mit Anmeldung

EM – Effektive Mikroorganismen für Garten – Haus – Gesundheit

Vortrag von Evi Gampl, Montag, 20.03., 19.30 Uhr

EM steht für Effektive Mikroorganismen – was ist das genau? In diesem Vortrag gibt es hilfreiche Informationen, wie Sie mit EM schwungvoll ins neue Gartenjahr starten können, sowie Tipps für EM-Anwendungen im Haus, für Gesundheit und Wohlbefinden.

Elternabend für Eltern von Grundschulkindern

Vortrag von Medienpädagogin Simone Groher, Dienstag, 14.03., 19.30 Uhr Risiken der Mediennutzung/Überblick über aktuelle Medientrends/Welche geeigneten Medienangebote gibt es?/Tipps zur Medienerziehung in der Familie

Filmvorführung Joan Baez – How sweet the sound

Die US-amerikanische Folksängerin und Menschenrechtlerin Joan Baez gilt als das Gewissen und die Stimme der 1960er-Jahre. Filmemacherin Mary Wharton zeichnet im Dokumentarfilm ein Porträt dieser starken und engagierten Frau. Seltene Archivaufnahmen zeigen Joan Baez bei ihren Auftritten und politischen Aktionen von Woodstock über Hanoi bis Sarajewo. Interviews mit Freunden und Weggefährten wie Bob Dylan, David Crosby und Vaclav Havel runden das Porträt ab.

Dienstag, 21.03., 19.00 Uhr

Erdwärme, Wärmepumpe – was ist für das Bestandshaus und den Altbau geeignet?

Die Hamburger Kunsthalle zählt zu den bedeutendsten und größten Kunstmuseen in Deutschland und beherbergt eine international einmalige Sammlung aus annähernd acht Jahrhunderten. Die dort beheimateten impressionistischen Kunstwerke, zeigen eindrücklich, dass die Stilrichtung des Impressionismus nicht ausschließlich als Synonym für Frankreich stehen kann, sondern dass es zu eigenständigen Entfaltungen auch im Werk deutscher Künstler, wie Corinth, Slevogt und Liebermann kam.

20.03. Die Sammlung Thannhauser im Solomon

R. Guggenheim Museum, New York

J. Thannhauser, Sohn eines vor dem NS-Regime geflohenen Sammlers und Kunsthändlers, schenkte 1963 der Solomon R. Guggenheim Stiftung wesentliche Werke seiner Sammlung französischer Impressionisten. Zu der Schenkung gehören hochkarätige Schlüsselwerke von Degas, Manet, Renoir, Toulouse-Lautrec. Beheimatet ist die Sammlung in dem spektakulären Museumsbau, den der Architekt Frank O. Gehry 1939 im Auftrag von Solomon R. Guggenheim an der Fifth Avenue in New York errichtete.

27.03. Das Musée d’Orsay in Paris

Das Musée d’Orsay in Paris verfügt weltweit über eine der größten Sammlungen impressionistischer und postimpressionistischer Werke, die in einem Zeitraum zwischen 1848 und 1914 entstanden sind. Weltbekannte Kunstwerke berühmter Meister wie etwa Van Gogh, Degas, Renoir und Cézanne können hier bewundert werden. Das Gebäude wurde ursprünglich als Bahnhof erbaut. Hinter einer neobarocken Fassade öffnet sich eine elegante, luftig-leichte Glashalle im Stil der Belle-Epoque. Vortag jeweils um 15.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor

Florales Gestalten zu Ostern

Mit Marion Schmid in der Kolbermoorer Gärtnerei Elsperger-Weiss, Montag, 20.03., 16.00 Uhr

Die Floristikmeisterin Marion Schmid stellt drei verschiedene jahreszeitlich passende Gestecke vor. Sie wählen aus und erstellen selbst unter fachkundiger Anleitung einen zauberhaften österlichen Blumengruß.

Gebührenfrei mit Anmeldung

Führung Gärtnerei Zimmermann

Mit Franz Zimmermann und Manuela Menzel, Freitag, 31.03., 16.00 Uhr

Eine Führung mit Tipps und Tricks zum Selberziehen und Pflanzen von Gemüse und Tomaten sowie einen Überblick über die vielfältige

An diesem Nachmittag geht es um das Zusammenwirken von moderner technischer Gebäudeeinrichtung und Bestandsgebäude. Aufgezeigt werden Lösungen zur Nutzung von regenerativen Energien, zum Beispiel mittels Wärmepumpen, Lüftungsanlagen etc. Außerdem werden die Rahmenbedingungen für den effizienten Betrieb dieser Anlagen anhand von Beispielen erläutert. Der verantwortliche Architekt und Energieberater Gotthard Fellgiebel lädt zu einem informativen Rundgang durch Wohngebäude der während der letzten 30 Jahre Zug um Zug restaurierten historischen Arbeitersiedlung ein.

Mit Gotthard Fellgiebel, Donnerstag, 30.03., 17.30 Uhr, gebührenfrei mit Anmeldung

Radioaktivität – die stärkste Kraft im Universum Vortrag von Dieter Fuchs, Mittwoch, 29.03., 19:00 Uhr Radioaktivität ist eine natürliche Eigenschaft von bestimmten Elementen der Materie. Sie wurde 1896 von Henri Becquerel entdeckt und hat seitdem eine immense Bedeutung in den Wissenschaften, in der Technik und auch in unserem Alltag. Der Vortrag erklärt anschaulich und beispielhaft die vielfältigen Eigenschaften von Radioaktivität.

@Energiewende kann jetzt jeder – Balkonkraftwerk

Online-Vortrag mit Andreas Weischer, Dienstag, 14.03., 19:30 Uhr

Balkonkraftwerke werden kleine Solaranlagen genannt, die Strom erzeugen und ihn direkt in das eigene Haus oder die Mietwohnung einspeisen. An diesem Abend wird das Modell eines Balkonkraftwerks vorgestellt mit dem gesamten Ablauf von ersten Überlegungen bis zur Installation, Inbetriebnahme und Finanzierung.

Hausnotruf

Einführung am Montag, 13.03., 18.00-18.30 Uhr, gebührenfrei

So lange wie möglich zu Hause selbständig zu leben, ist erstrebenswert, wenn man darauf vertrauen kann, dass im Notfall auf Knopfdruck rund um die Uhr Hilfe kommt. Diese Sicherheit bietet ein Hausnotruf. Frau Claudia Schweiger vom Malteser Hilfsdienst erklärt die Funktionsweise und Vorteile eines Hausnotrufs. Im Anschluss steht sie auch für persönliche Fragen zur Verfügung. Rathaus Kolbermoor

Windows 10- und 11 – Grundlagen

Bei Sabine Mutschke, 2x, ab Montag, 20.03., 09.30 Uhr

@„Gewusst wie“ Excel – die Verweis-Funktionen für Berechnungen

Bei Petra Urmann, Montag, 27.03., 19.00 Uhr, Online

Seite · Ausgabe 298 14 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

iPad und iPhone Grundkurs

Bei Sabine Mutschke, 2x, ab Montag, 20.03., 15.30 Uhr

@Facebook, Instagram, Twitter – soziale Medien sinnvoll nutzen

Bei Christian Winklmeier, Freitag, 17.03., 09.00 Uhr, Online

@Zeitenwende in der Geldanlage

Bei Michael Mundenbruch, Montag, 20.03., 19.00 Uhr

Deutsch Prüfungsvorbereitung B1

Dieser Kurs beinhaltet eine konkrete und spezielle Prüfungs-Vorbereitung auf das Zertifikat Deutsch B1/telc.

Tabea Andrä bereitet Sie in diesem Kurs gezielt auf die Prüfungsinhalte und die Prüfungssituation vor; an einem separaten Kurstag, Samstag, 20.05., legen Sie eine Probe-„Prüfung“ ab. Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 bringen Sie mit; im Laufe dieses Kurses werden Sie noch Lücken schließen und individuelle Schwachstellen verbessern. Für die Prüfung selbst melden Sie sich eigenständig beim Prüfungsinstitut (z.B. in Rosenheim DAA, Berlitz, bfz oder vhs) an.

12x, ab 20.03., Montag und Freitag jeweils 18.30-20.00 Uhr sowie Samstag, 20.05., 9.30-14.45 Uhr.

NEU: Zusatzkurs: Pilates für Fortgeschrittene

Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem Körper unabhängig zu mehr Balance, Kraft und Beweglichkeit verhelfen kann. Besonderes Augenmerk liegt auf Körperwahrnehmung, Atmung und der Aktivierung der tiefliegenden Rumpfmuskulatur. Bauch, Beckenboden und Rücken werden gestärkt. Ausgehend von der Körpermitte dem „Powerhouse“ unter größtmöglicher Schonung Ihrer Gelenke werden Arme und Beine kontrolliert trainiert und sinnvoll gekräftigt.

Mit Hildegard Romanek, 10x, ab Dienstag, 21.03., 18.15 Uhr

NEU: Zusatzkurs: Faszien-Pilates

Hier fließen Faszien-Dehnungen und wirkungsvolle Pilates-Elemente optimal ineinander. Verspannungen lösen sich und schaffen eine myofasziale Balance, die Schmerzen lindern kann.

Bei Hildegard Romanek, 10x, ab Dienstag, 21.03., 19.30 Uhr

Seniorengerechtes Ganzkörpertraining

Ein Ganzkörperprogramm mit Dehn- und Kräftigungsübungen des gesamten Bewegungsapparates. Gleichgewichts- und Koordinationsübungen, Rückenschule, Osteoporose Prävention und verschiede Entspannungstechniken runden das Programm ab. Nützliche Alltagstipps bringen wieder Spaß und Freude an der Bewegung und steigern die Lebensqualität.

Bei Roswitha Pis, 9x, ab Freitag, 17.03., 11.10 Uhr

Seifen sieden – leicht gemacht

Seife sieden ist eine kleine Kunst und ein altes Handwerk, das Jeder erlernen kann. Die individuell hergestellte Seife ist hautpflegend und ein beliebtes Mitbringsel. Mitbringen siehe vhs-kolbermoor.de

Bei Christiane Mayrl, Montag, 13.03., 18.00-21.00 Uhr

Workshop Änderungsschneiderei

Ob länger oder kürzer, enger oder weiter, ob ein Riss, Loch, Knöpfe oder Taschen, ob bunter, peppiger, lustiger oder klassischer - alles kann geändert werden. Willkommen sind Lieblingsteile, Flohmarktschnäppchen, Ererbtes und Wieder-Entdecktes, zu Kleines und zu Großes - Anita Weiß gibt individuelle Anleitung zum eigenen Projekt - und korrigiert, falls Vorkenntnisse und Ideen nicht in Einklang zu bringen sind. Mitbringen siehe vhs-kolbermoor.de

Bei Anita Weiß, Samstag, 25.03., 09.00-13.00 Uhr

Führungen

Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

in

Rosenheim und Kolbermoor: industriegeschichte

Gemeinsame Sache machen die Stadtführerin Dagmar Deisenberger aus Rosenheim und Christian Poitsch vom Kultur- und Stadtmarketing Kolbermoor. Die Baumwollspinnerei in Kolbermoor, heute noch als Industriedenkmal vorhanden und die Saline in Rosenheim haben beide Städte und ihre Bewohner maßgeblich beeinflusst und verändert.

Industriegeschichte Rosenheim

Die Saline war, ebenso wie später der Bahnanschluss, ein Meilenstein für die Stadtentwicklung Rosenheims und katapultierte die Stadt fast schlagartig in die moderne Zeit. Doch wie kam es überhaupt zum Salinenstandort Rosenheim und was hat das mit der Rosenheimer Bevölkerung gemacht? Wo gibt es heute noch Spuren der Saline? Ein lebendiger und spannender Stadtspaziergang durchs Rosenheim des 19. Jahrhundert liefert die Antworten.

Am Freitag, 17. März, um 15.00 Uhr mit Dagmar Deisenberger, Treffpunkt Salingarten Rosenheim

Industriegeschichte Kolbermoor

Das untere Mangfalltal zwischen Westerham und Rosenheim ist Mitte des 19. Jahrhundert ein bedeutender Schauplatz der zweiten Industrialisierung Bayern. Und Kolbermoor, das erst 1863 gegründet wurde, mit seiner Baumwollspinnerei ist dafür ein Musterbeispiel. Die Führung startet am alten Pförtnerhaus und führt entlang der sanierten Gebäude der Spinnerei zur historischen Werksiedlung, die ab dem Jahr 1860 in drei Bauabschnitten errichtet wurde und heute als einmaliges gesamt erhaltenes Ensemble einer Arbeitersiedlung im ländlichen Raum gilt. Am Freitag, 24. März, um 15.00 Uhr mit Christian Poitsch, Treffpunkt Bäckerei Miedl Spinnereiinsel

Ermäßigung bei Buchung beider Stadtführungen

Im Anschluss an die Führungen besteht die Möglichkeit zum Austausch in einer Gaststätte (Verzehr nicht inbegriffen).

vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de

Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Ausgabe 298 · Seite 15 Stadtnachrichten KOLB er MOO r
vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de

Vortrag und Workshop Öffentlichkeitsarbeit:

tipps und tricks für Vereine

Warum erscheint mein Artikel nicht?

Infos und Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit für Vereine in Kolbermoor.

Vortrag von Christian Poitsch am Mittwoch, 22. März, um 19.00 Uhr, im Rathaus

In den zurückliegenden Jahren hat sich in einigen Kolbermoorer Vereinen die Zuständigkeit für die Pressearbeit geändert und liegt nun in neuen Händen. Da es deshalb immer wieder Anfragen gibt, bietet Christian Poitsch vom Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit VHS und Ortskartell nun einen Vortrag dazu an. Er soll an diesem Abend ein Überblick über die für Kolbermoorer Vereine relevanten und sinnvollen Aktivitäten für deren Öffentlichkeitsarbeit geben werden.

> Warum ist es wichtig im RCE-Veranstaltungskalender präsent zu sein und wie funktioniert er?

> Welche Medien gibt es überhaupt in der Region?

> Was ist wichtig auf der eigenen Homepage?

> Was ist bei der Lieferung von Berichten und Fotos an die Kolbermoorer Stadtnachrichten zu beachten?

Diese und weitere Fragen sollen an diesem Abend aufgegriffen werden.

Die Veranstaltung richtet sich allgemein an Vorstandsmitglieder, im speziellen aber an diejenigen, die im Verein mit der Presseund Öffentlichkeitsarbeit betraut sind.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Stadtmarketing und dem Ortskartell Kolbermoor.

Kosten: 8,00 € pro Verein/5 € für Mitglieder Ortskartell

Workshop: Tipps und Tricks und praktische Hilfestellungen zur Öffentlichkeitsarbeit

Bei Christian Poitsch, Samstag, 25.03., 14.00-17.00 Uhr

In diesem Workshop geht es vor allem um die Praxis der eigenen Öffentlichkeitsarbeit. Dabei kann jeder an einem eigenen Computer-Arbeitsplatz im EDV-Raum der vhs eigene Texte erstellen. Einfache Formen der Foto-Bearbeitungen können gleich selbst ausprobiert werden. Einige grundsätzliche Punkte für eine erfolgreiche Pressearbeit kommen zwischendurch immer wieder zur Sprache.

In dem 3-stündigen Workshop soll gezielt auf die speziellen Interessen, Anliegen und Fragen der einzelnen Teilnehmer*Innen individuell eingegangen werden.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Stadtmarketing und dem Ortskartell Kolbermoor

vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de

Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

SUCHE

Suche ab sofort Verstärkung: Elektriker und Elektrikerhelfer

Elektrotechnik Beringer, 83059 Kolbermoor

Bewerbungen bitte an: info@elektrotechnikberinger.de

Nächster Termin ist am 17. März:

das „Müll-Mobil“ kommt

Als Angebot für Kolbermoorer Seniorinnen und Senioren, die den Weg zum Wertstoffhof oder zur nächsten Wertstoff-Insel nicht (mehr) schaffen, holen wir am Freitag, 17. März, zwischen 9.00 und 11.00 Uhr wieder folgende Wertstoffe ab:

• Glas

• Papier

• Plastik

• Tetra-Pack

• Blechdosen

Die Sachen müssen leer, sauber und gegebenenfalls geschlossen sein (z. B. Gläser mit Schraubdeckel).

Wer dieses Angebot nutzen möchte, meldet sich bitte im Bürgerhaus Mangfalltreff, Telefon 08031/231 92 57 oder per E-Mail unter mangfalltreff@sd-obb.de.

Melanie Klettl, Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor

Fasching im „Mangfalltreff“ ein voller Erfolg:

Lustiger Faschingsdienstag

Am Faschingsdienstag sorgten in der Cafeteria des Bürgerhauses „Mangfalltreff“ die humorvollen Beiträge unserer Seniorinnen für ein vergnügliches Beisammensein mit viel Gelächter.

Rosi Goritschnig und Edda Schneider trugen bühnenreif Texte, Gedichte und Lieder vor. So sorgten die heitere Seniorinnenrunde und ein mutiger Senior mit Kaffee und drei Sorten herrlicher, selbstgemachter Faschingskrapfen für sehr ausgelassene Stimmung.

Nach einem rundum gelungenen Nachmittag mit viel Ratschen, Lachen und Krapfengenuss verabschiedete man sich in Vorfreude auf das nächste Zusammentreffen bei einem guten Mittagessen oder selbstgebackenem Kuchen. Stephanie Weber und das Team vom „Mangfalltreff“ Bürgerhaus Kolbermoor

Seite · Ausgabe 298 16 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

10 Jahre „neue Stadtbücherei“ am Rathausplatz:

WaS, so lange schon?!

Erinnern Sie sich noch? Mitte Januar 2013 wurde die Stadtbücherei Kolbermoor (unter der Leitung von Carola Kahlich) in den neuen Räumen eröffnet. Die moderne und benutzerfreundliche Bücherei hat seitdem viele Bürger und Bürgerinnen aller Altersstufen für sich begeistern können. Ausgestattet mit RFIDTechnik, Selbstverbucherplätzen, Rückgabemöglichkeiten „rund um die Uhr“, einem Medienkatalog Online (WebOPAC) sowie einem großen e-Medien-Angebot (Verbund BiblioLoad) wurde eine einladende, top ausgestattete Einrichtung geschaffen. Das Angebot der Fernleihe über den Verbund Biblio-18 wird ebenso gut genutzt wie der Bayernweite Leihverkehr der Wissenschaftlichen Bibliotheken. Sehr beliebt sind das Lese-Café und seit Juli 2022 die neue Lese-Terrasse.

Inzwischen stehen auf den knapp 400 Quadratmetern Fläche über 32.000 Medien zur Ausleihe zur Verfügung, fast 6.000 Personen besitzen einen Benutzerausweis. Im Jahr 2022 wurden 121.187 Medien entliehen und 389 Personen haben sich neu angemeldet.

Nach schwierigen Phasen während der Corona-Pandemie können wir seit Mai 2022 wieder regelmäßig unsere Veranstaltungsreihen wie Bilderbuchkino, Vorlesestunde, Seniorenkino und Englisch-Stammtisch anbieten. Besonders freut uns, dass an den Vormittagen wieder viele Kindergartengruppen zu Besuch in die Bücherei kommen. Die Freude an Büchern, Geschichten und Sprache zu wecken, ist eines unserer wichtigsten Ziele. Leseförderung durch Klassenführungen, Besuche in den Schulen, Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag und natürlich unser Sommerferien-Leseclub mit großer Abschlussparty konnten endlich wieder unbeschwert durchgeführt werden. Im April rund um den Welttag des Buches (23. April) bieten wir einige Veranstaltungen und Aktionen an, um das Jubiläum „10 Jahre in den neuen Räumen“ zu feiern. Eintrittskarten für die Veranstaltungen erhalten Sie ab Dienstag, 21. März, in der Bücherei.

Hier ein erster Ausblick:

Montag, 17.04. 15.00 Uhr Seniorenkino (Sitzungssaal), Eintritt frei Dienstag, 18.04. 15.00 Uhr Katis Kasperltheater „Kasperl auf Bergtour“ (Mehrzweckraum VHS, Eintritt 3 €) Mittwoch, 19.04. 19.00 Uhr Schreibwerkstatt zum kreativen Schreiben mit Solveig Schlembach (Auftakttermin, insgesamt vier Abende, Rathaus EDV Raum, Kooperation mit der VHS, Kursgebühr 64 €)

Donnerstag, 20.04. 19.30 Uhr Autorenlesung mit Oliver Pötzsch: „Die Henkerstochter und die schwarze Madonna“ - Mit Musik, Schwert, heilenden Kräutern und tödlichen Giften… (Sitzungssaal Rathaus, Eintritt 8 €)

Mittwoch, 26.04. 19.30 Uhr Vortrag von Simon Hausstetter: „Robert Walser – ein literarischer Spaziergang“ (Stadtbücherei, 5 €)

Donnerstag, 27.04. 16.00 Uhr Bilderbuchkino (Trauzimmer Rathaus, Eintritt frei)

Von Dienstag, 25. bis einschließlich Samstag, 29. April wird in den Räumen der Stadtbücherei (zu den Öffnungszeiten) ein Bücherflohmarkt stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Team der Stadtbücherei

Nächster Film am 13. März:

Film ab beim Senioren-Kino

Das Bürgerhaus „Mangfalltreff“ und die Stadtbücherei laden wieder ein zum kostenlosen Kinoprogramm im Sitzungssaal des Rathauses. Am Montag, 13. März, zeigen wir um 15.00 Uhr eine Filmkomödie mit sozialem Tiefgang und Poesie aus Frankreich.

Regie: Pierre Pinaud. Mit Catherine Frot, Melan Omerta und Fatsah Bouyahmed in den Hauptrollen.

Info zum Film:

Eve ist eine wahre Blumenkönigin. Doch leider floriert ihre traditionsreiche Gärtnerei im französischen Burgund nicht mehr so richtig. Denn inzwischen ist ein internationales Pflanzen-Zuchtimperium der neue Stern am Rosenhimmel und Eves Blumenparadies droht die Pleite. Unverhoffte Hilfe kommt ausgerechnet von drei neuen Mitarbeitern, die im Rahmen eines Resozialisierungsprogramms in die Gärtnerei vermittelt werden.

Filmlänge: ca. 90 Minuten/2021

Unser Tipp: Nutzen Sie bequem den Stadtbus zum Kino!

Anfahrt aus dem Norden: Ankunft Rathausplatz 14.39 Uhr

Anfahrt aus dem Süden Linie Süd 1: Ankunft Mangfalltreff 14.24 Uhr

Anfahrt Linie Süd 2: Ankunft Ludwigstraße 14.45 Uhr

Letzter Termin vor der Sommerpause: Montag, 17. April.

Stadtbücherei Kolbermoor und Bürgerhaus Mangfalltreff

Veranstaltungen der Stadtbücherei für Kinder:

Programm Frühjahr 2023

Bilderbuchkino

Für Kinder ab 4 Jahren immer an einem Donnerstag:

09.03.: „Herr Hase und Frau Bär“

23.03.: „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht aufwachen wollte“

06.04.: „Hermeline auf Hexenreise“

27.04.: „Hase Hibiskus und die dicksten Freunde der Welt“

11.05.: „Flemming – Ein Frosch will zum Ballett“

Alle Termine des Kinderprogramms der Stadtbücherei Kolbermoor beginnen um 16.00 Uhr im Rathaus im 1. Stock (Sitzungssaal oder Trauzimmer).

Wir bitten um Anmeldung in der Stadtbücherei spätestens eine Woche vor dem Termin. Gerne auch per E-Mail oder telefonisch. Die Plätze sind begrenzt. Euer Team der Stadtbücherei

Die nächsten Termine im Frühjahr:

englisch-Stammtisch

Do you speak English?! Auch im neuen Jahr findet im Rathaus Kolbermoor der Englisch-Stammtisch mit Tina Knight statt. Die nächsten beiden Termine im Frühjahr 2023 sind:

Jeweils am Dienstag: 14. März und 4. April. Weiter geht es dann am 25. April, 9. und 23. Mai und am 6. Juni

Der Stammtisch ist jeweils von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr im Rathaus Kolbermoor, 1. Stock (Sitzungssaal oder Trauzimmer)

Die Veranstaltung ist kostenlos. Stadtbücherei Kolbermoor

Ausgabe 298 · Seite 17 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Sprechtage des Bezirks Oberbayern:

Wohnortnah und kompetent

Der Bezirk Oberbayern ist für die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Rosenheim wohnortnah erreichbar: Im Pflegestützpunkt Rosenheim beraten wir vertraulich und kompetent zu unseren sozialen Leistungen. Unsere Beratung vor Ort richtet sich an Menschen mit Pflegebedarf und Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörige.

Wir informieren und unterstützen bei allen Fragen rund um die Antragstellung, bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung sowie zur Art und Dauer der Hilfegewährung. Im Mittelpunkt der Beratung steht das individuelle Wunsch- und Wahlrecht –mit dem Ziel, die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bestmöglich zu verwirklichen. Selbstverständlich arbeiten wir intensiv mit dem Landratsamt und der kreisfreien Stadt Rosenheim sowie dem örtlichen Sozialwesen zusammen.

Wie erreichen Sie unsere Vor-Ort-Beratung?

Die Mitarbeitende des Bezirks, Martina Schmaderer, berät Sie gerne individuell, kompetent und vertraulich zu allen Leistungen des Bezirks Oberbayern – an zwei Tagen pro Woche.

Die Vor-Ort-Beratung befindet sich hier: Pflegestützpunkt Rosenheim, Wittelsbacherstraße 38, 83022 Rosenheim.

Wir bieten Ihnen jeden Mittwoch eine offene Sprechzeit von 10.00-12.00 Uhr an. Auch außerhalb dieser Sprechzeit stehen wir Ihnen jeden Mittwoch für persönliche Beratungstermine zur Verfügung. Weitere persönliche Beratungstermine reservieren wir für Sie jeweils am Freitag. Hier ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.

Wo können Sie einen Termin vereinbaren?

Bitte wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung an: Telefon 089/2198-21061 (Montag bis Freitag) oder per E-Mail beratung-ro@bezirk-oberbayern.de.

Die Beratung ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Über die sozialen Leistungen des Bezirks Oberbayern können Sie sich auf www.bezirk-oberbayern.de informieren. Dort finden Sie auch alle Anträge, Formulare und Publikationen zum Herunterladen. Pressemitteilung Bezirk Oberbayern

Klimaschutz & Verbraucherzentrale informieren:

richtig heizen und Lüften

Um Schimmel in Wohnräumen zu vermeiden, sollten Verbraucherinnen und Verbraucher trotz hoher Energiekosten weiter regelmäßig lüften. Auch das richtige Heizen ist wichtig. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern gibt hilfreiche Tipps. Stoßlüften mit weit geöffneten Fenstern ist optimal, um Luft, die durch unangenehme Gerüche in Küche oder Toilette entsteht, schnell auszutauschen. Anders sieht es bei Feuchtigkeit aus, die durch Duschen, Baden, Kochen oder Schlafen entsteht. In Wandoberflächen, Handtüchern, Matratzen oder Bettdecken bleibt diese weiter gespeichert. Um diese Luftfeuchtigkeit loszuwerden, sollten Verbraucher einmal durchlüften und anschließend das Fenster zwei bis drei Stunden auf Kipp stehenlassen. Während der Kipplüftung muss der Heizkörper auf niedriger Stufe eingestellt sein. Der damit verbundene Energieverlust ist gering, solange die Fenster nicht rund um die Uhr gekippt sind. Schimmelbildung im Bereich der Fensterlaibung wird dadurch vermieden.

Tipps zum bewussten Heizen

Das Absenken der Raumtemperatur spart viel Energie. Verbraucher sollten die Türen zwischen unterschiedlich beheizten Räumen geschlossen halten. So wandert feuchte Luft nicht in kühlere Wohnräume und verursacht dort möglicherweise Schimmel. Heizkörper sollten nicht durch Verkleidungen, Möbel oder Vorhänge abgedeckt werden. Nur so ist die Leistung der Heizung

voll nutzbar und die Thermostate funktionieren optimal. Nachts und wenn niemand zu Hause ist, können Verbraucher die Temperatur senken. Wie stark, hängt vom Feuchtigkeitsniveau in der Wohnung ab. Je trockener die Wohnung ist, umso niedriger kann die Lufttemperatur sein.

Bei Fragen zum gesunden Raumklima hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern. Die Beratung findet online, telefonisch oder persönlich statt. Nützliche Informationen erhalten Verbraucher unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Online-Vorträge zu Energiethemen sind unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/veranstaltungen zu finden. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Bayern

Versammlung Feuerwehr Kolbermoor:

Komandantenwahl

Am Samstag, 25. März, findet im Feuerwehrgerätehaus Kolbermoor die Neuwahl der beiden Kommandanten der Feuerwehr Kolbermoor statt. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Kommandanten

3. Wahlvorgang

4. Sonstiges, Wünsche und Anträge

Zu dieser Dienstversammlung, welche für die Aktiven in Uniform stattfindet, darf ich alle Interessierten herzlich einladen. Peter Kloo, Erster Bürgermeister

Ab März wieder jeden Dienstag am Rathausplatz:

Kolbermoorer Wochenmarkt

Nachhaltigkeit und Energiesparen fängt nicht zuletzt beim Einkaufen an. Regionale Produkte, noch dazu aus biologischem Anbau, sind gesund und sparen aufgrund der kurzen Wege eine große Menge Energie.

Auch deshalb unterstützt die Stadt Kolbermoor den „Kolbermoorer Wochenmarkt“ am Rathausplatz. Jeden Dienstag bieten der Biohof Schlarb biologisches Gemüse (überwiegend aus Eigenanbau) und Obst, der Bio-Regio Stand von Eva Aicher Käse, Wurst und Feinkost von den Herrmannsdorfer Landwerkstätten in Glonn.

Der Kolbermoorer Wochenmarkt ist ab sofort wieder jeden Dienstag von 9.00 bis 13.00 Uhr.

Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Am 4. April ist der nächste Termin:

Backen im „Mangfalltreff“

Am Dienstag, 4. April, ab 10.00 Uhr wollen wir wieder gemeinsam backen. Wer mitmachen möchte, darf sich sehr gerne bis 3. April bei uns im Bürgerhaus unter 08031/231 92 57 melden. Die Anzahl an „Backgehilfen“ ist leider begrenzt. Wir werden auch künftig einmal monatlich gemeinsam Kuchen oder andere süße Leckereien herstellen, die dann in unserem Cafeteria-Betrieb ab 14.30 Uhr bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee verspeist werden können. Unkostenbeitrag 2,00 € Zwecks besserer Planung bitte nicht nur zum Backen, sondern gegebenenfalls auch nur für den Kuchen-Nachmittag anmelden. Stephanie Weber, Mangfalltreff

Seite · Ausgabe 298 18 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

SV-DJK

KOLBE R MOOR e . V.

Neueröffnung Kids aktiv Club: neue Kindersportschule

Am Freitag, 24. März, findet um 15.30 Uhr in der Pauline-Thoma-Sporthalle, Dr.-Max-Hoffmann-Straße 7, die Anmeldung und Infoveranstaltung für den neu gegründeten Kids aktiv Club statt. Es gibt eine Kinderbetreuung in der Turnhalle, in der sich die Kinder austoben und beschäftigen können. Beim SV-DJK Kolbermoor trainieren etwa 1.200 Kinder und Jugendliche, doch das Angebot reicht durch den hohen Zuzug in Kolbermoor nicht aus. Lange Wartelisten gibt es, etwa 200 Kinder warten auf einen Platz, um sportlich aktiv zu werden. Mit dem Kids aktiv Club entsteht ein neues Angebot, bei dem Kinder von einem bis zehn Jahren in kleinen Gruppen sportlich gefördert werden. Der Start erfolgt mit dem Eltern-Kind-Programm ab einem Jahr. Die Grundstufe folgt ab drei Jahren, hier werden die Freude an der Bewegung spielerisch geweckt, sowie die kognitive, soziale und motorische Entwicklung. Auf der Grundstufe bauen ab dem fünften bis zehnten Lebensjahr weiterführende Ausbildungsstufen wie Ballsport, Tanzen, Bewegung, Zirkus und Outdoor auf. Im Ballsport z.B. werden verschiedene Ballsportarten mehrere Wochen vorgestellt, damit die Kinder spüren, welche ihnen liegt und Spaß macht. Außerdem wird es auch Handicap geben für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Ziel eines jeden individuellen Programmes ist es, in kleinen Gruppen bis vierzehn Kindern den Spaß am Sport zu fördern, zu entwickeln und auszuleben.

Der Leiter der Sportschule ist der Sportlehrer Sepp Grabmair. Er bietet mit seinem Team ein breitgefächertes fundiertes Angebot an, das der jeweiligen Altersstufe entspricht. Weitere Infos unter www.svdjk.de/kidsaktivclub

Anmeldung kidsaktivclub@svdjk.de, mobil: 0176-43369799 oder bei der Geschäftsstelle 08031-97474

Karin Maier, Geschäftsführein SV-DJK Kolbermoor e.V.

Stärkung von Gesundheit und Mobilität:

rehasport beim SV-d JK

Der SV-DJK Kolbermoor e.V. bietet Rehasport in den Bereichen Osteoporose und Orthopädie an. Ziel der ambulanten Rehabilitation ist es, Ihre Gesundheit, Leistungs- und Arbeitsfähigkeit mit Hilfe einer fachübergreifenden, speziell auf Ihre gesundheitliche und persönliche Situation abgestimmten Therapie wiederherzustellen. Die Kosten werden zu 100% von der Krankenkasse übernommen. Rehasport kann vom Hausarzt verordnet werden. Mit Marion und Sarah Krattenmacher hat der Verein zwei Übungsleiterinnen, die für den Reha-Bereich ausgebildet sind.

Die Reha-Gruppen finden bisher am Montag, 10.00-10.45 Uhr, Dienstag von 9.00-9.45 Uhr, am Mittwoch von 17.00-17.45 Uhr statt.

Neu: Nach den Osterferien findet freitags von 10.15-11.00 Uhr eine neue Reha-Gruppe statt.

Infos und Anmeldung unter www.svdjk.de Rehasport.

Bei Fragen zum Rehasport: Geschäftsstelle SV-DJK Kolbermoor, Karin Maier, Telefon 08031-97474, E-Mail: info@svdjk.de. Karin Maier, Geschäftsführerin SV-DJK Kolbermoor e.V.

Sogar der Ministerpräsident gratulierte:

Max Schmöller wurde 90

Seinen 90. Geburtstag vollendete am 27. Februar Max Schmöller. Der in Lohholz geborene Jubilar heiratete 1933 und übersiedelte danach nach Raubling. Der ehemalige Kundenberater für Pumpen blieb dennoch seiner Kolbermoorer Heimat bis heute aus sportlicher Sicht treu. Seine Aktivitäten sollten ihn beim damaligen “SV” zum Fußball führen. Auf Anraten seines Vaters wechselte er aber die Sportart und versuchte sich insgesamt sehr erfolgreich mit dem Boxen.

Von links nach rechts: SV-DJK-Vorstandssprecherin Sabine Balletshofer-Wimmer, Leiter des Kidsaktivclubs, Sportlehrer Sepp Grabmair, Geschäftsführerin Karin Maier, Vorstandsmitglied Marion Krattenmacher bringen die Sportschule an den Start

Nach zwei Jahren war allerdings Schluss und mit Tischtennis sollte ein neuer Weg eingeschlagen werden. Zahlreiche Erfolge auf regionaler und überregionaler Ebene stellten sich alsbald ein, sodass Max Schmöller unter anderem 15 Titel als oberbayerischer Meister sein Eigen nennen darf. Der bei seinen Gegnern gefürchtete Akteur, der viele mit seiner Spielweise überraschte, war auch international kein unbeschriebenes Blatt. So duellierte er sich in Innsbruck vor über 500 Zuschauern unter anderem mit dem damaligen Weltmeister Wionovski. Dass er das Tischtennis spielen nicht verlernt hat, zeigte er vor einigen Jahren, als er mit 85 nochmals oberbayerische Meister in seiner Altersklasse wurde. Aber auch auf anderen Gebieten war Max Schmöller sehr erfolgreich aktiv. 1961 wirkte er beispielsweise bei der Gründung des TuS Raubling mit. Dennoch riss die Liebe nach Kolbermoor nicht ab, und so holte ihn der damalige Abteilungsleiter Günther Lodes, des „SV”, wieder zu seinem Ursprungsverein zurück. Auch wenn er zwischenzeitlich noch zehn Jahre beim TTC Rosenheim aktiv war, zog es ihn immer wieder nach Kolbermoor – heute der SV-DJK Kolbermoor – zurück. Zwar musste er in letzter Zeit kürzer treten, doch sofern es ihm möglich ist, besucht er die Heimspiele der Kolbermoorer Erstliga-Tischtennisdamen. Der in Kolbermoor wie ein bunter Hund bekannte Jubilar durfte sich zu seinem Ehrentag über zahlreiche Glückwünsche freuen. Sogar Ministerpräsident Markus Söder ließ Glückwünsche per Post übermitteln. Zudem gratulierten auch der Raublinger Bürgermeister Olaf Kalsperger und der Landrat des Landkreises Rosenheim. Gerhard Erlich, SV-DJK Kolbermoor e.V.

Ausgabe 298 · Seite 19
Stadtnachrichten KOLB er MOO r

SV-DJK

Die Tischtennis-Damen auf Erfolgskurs:

Gut ins neue Jahr gestartet

KOLBE R MOOR e . V. den SV Böblingen um weitere wichtige Punkte im Rennen um die Play-Off-Plätze. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart mit dem 6:2-Erfolg in Bingen legten Kolbermoors Damen nun nach und festigten ihre Position im Kampf um den direkten Einzug ins Halbfinale der Play-Offs. Im Auswärtsspiel in Weinheim erreichte man gegen einen starken Gegner ein Unentschieden und im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den TSV Langstadt konnte ein 6:2-Erfolg gefeiert werden.

Das Spiel vom 29. Januar in Weinheim begann mit zwei spannenden Auftaktdoppeln, denn sowohl die Abwehrkombination Bergström/Ganina (gegen Wan/Klee), als auch das OffensivDuo Lang/Brateyko (gegen Takahashi/Piccolin) lagen dabei mit 1:2 Sätzen in Rückstand, erkämpften sich aber einen Entscheidungssatz. Während Lang/Brateyko diesen für sich entscheiden konnten, mussten sich Bergström/Ganina im fünften Satz geschlagen geben.

Nach dem ausgeglichenen Start unterlag Kristin Lang der brasilianischen Spitzenspielerin des TTC Weinheim mit 0:3, wobei der zweite und dritte Durchgang jeweils knapp in der Verlängerung an Takahashi ging. Am Nebentisch gewann Kolbermoors Spitzenspielerin Linda Bergström nach vier Sätzen gegen die Ex-Kolbermoorerin Yuan Wan. Nach der Pause folgten zwei 0:3-Niederlagen von Svetlana Ganina gegen Sophia Klee und von Solomiya Brateyko gegen Mateja Jeger, wobei in diesem Spiel alle drei Sätze mit nur zwei Punkten Differenz an Jeger gingen.

Im anschließenden Spitzeneinzel zeigte Linda Bergström ihr bisher bestes Spiel im Kolbermoorer Trikot und gewann gegen Bruna Takahashi in drei Sätzen. Kristin Lang duellierte sich derweil am Nebentisch in einem hochklassigen Match mit ihrer letztjährigen Doppelpartnerin und konnte damit zum 4:4-Zwischenstand ausgleichen.

Nach der klaren Dreisatz-Niederlage von Ganina gegen Jeger folgte das entscheidende Spiel um Unentschieden oder Niederlage aus Kolbermoorer Sicht. Solomiya Brateyko startete merklich nervös in die Partie, was direkt mit einem 0:4-Rückstand im ersten Satz quittiert wurde. Das war allerdings der Weckruf für die Kolbermoorerin, die anschließend noch 11:6 gewann und auch die folgenden beiden Sätze für sich entschied und somit den 5:5-Endstand feierte.

Mit leicht veränderter Aufstellung (Laura Tiefenbrunner anstelle von Svetlana Ganina) bestritt man am 5. Februar das Heimspiel gegen den TSV Langstadt, welches abermals mit einer Punkteteilung in den Eingangsdoppeln begann. Während das eingespielte Doppel Lang/Brateyko beim 3:0 gegen Schreiner/Krämer keine Schwierigkeiten hatte, hatten Linda Bergström und Laura Tiefenbrunner im fünften Satz das Nachsehen. Im darauffolgenden vorderen Paarkreuz erspielten Linda Bergström (3:1 gegen Chantal Mantz) und Kristin Lang (3:2 gegen Franziska Schreiner) die 3:1-Pausenführung.

Nach der Pause bekamen die 163 Zuschauer erneut zwei hart umkämpfte Partien zu sehen. Solomiya Brateyko gewann nach zwischenzeitlichem 1:2-Rückstand ihr Spiel gegen Alena Lemmer im fünften Satz. Parallel dazu konnte Laura Tiefenbrunner nach einem 0:2-Rückstand gegen Tanja Krämer noch zum 2:2 ausgleichen, unterlag aber dann im fünften Satz mit 2:11. Im Spitzeneinzel stellte Linda Bergström ihre Defensivstärke erneut unter Beweis und gewann dieses nach einem verlorenen ersten Satz mit 3:1. Nach fast drei Stunden Spielzeit sorgte Kristin Lang mit ihrem Fünfsatzerfolg über Chantal Mantz für den Siegpunkt und das 6:2-Endergebnis aus Sicht der Kolbermoorerinnen. Nach diesen beiden Spielen folgt am 19. Februar das Auswärtsderby beim TSV Schwabhausen und das nächste Heimspiel schon am 26. Februar. Dann geht es in der ROFA-Arena gegen

Kolbermoors Spitzenspielerin Linda Bergström blieb in Weinheim und gegen Langstadt ungeschlagen.

Drei richtungsweisende Begegnungen in 15 Tagen – Kolbermoors Erstliga-Tischtennisdamen weiter auf Erfolgskurs Nachdem die letzten vier Begegnungen gegen den TSV Schwabhausen allesamt unentschieden endeten, konnten Kolbermoors Erstliga-Tischtennisdamen nun den Bann brechen und das Auswärtsspiel in Schwabhausen am 19. Februar mit 6:3 gewinnen. Weil Kristin Lang wegen leichten Rückenproblemen pausierte und am Freitag vor dem Spiel auch noch Naomi Pranjkovic gesundheitlich angeschlagen absagte, ging die Mannschaft von Trainer Michael Fuchs mit Linda Bergström, Svetlana Ganina, Solomiya Brateyko und Laura Tiefenbrunner ins Rennen. In den Eingangsdoppeln konnte das erstmals gemeinsam an den Tisch gegangene Doppel Brateyko/Tiefenbrunner gegen die beiden Schwabhausener Top-Spielerinnen Yangzhi Liu und Sabine Winter mithalten, musste sich aber nach vier Sätzen geschlagen geben. Am Nebentisch konnte die Abwehrkombination Bergström/Ganina klar in drei Sätzen gegen Nikitchan-ka/ Nagyvaradi gewinnen.

In den folgenden Einzeln konnte Ganina, erstmals in dieser Saison im vorderen Paarkreuz aktiv, Sabine Winter einen Satz abluchsen, war aber in den anderen drei Sätzen unterlegen. Parallel spielte Bergström gegen Liu eine überragende Partie und gewann glatt in drei Sätzen. Im hinteren Paarkreuz konnte sowohl Laura Tiefenbrunner gegen Mercedes Nagyvaradi in vier Sätzen und Solomiya Brateyko gegen Alina Nikitchanka in fünf Sätzen gewinnen und somit für eine erste Vorentscheidung sorgen. Das anschließende Spitzeneinzel zwischen Bergström und Winter ging klar in drei Sätzen an die Schwabhausenerin, die bekannt dafür ist immer wieder gegen Abwehr überzeugen zu können. Svetlana Ganina sorgte anschließend für eine Überraschung, indem sie Yangzhi Liu nach fünf umkämpften Sätzen besiegen konnte. Den entscheidenden Punkt zum Sieg erreichte Solomiya Brateyko erneut in fünf Sätzen über Mercedes Nagyvaradi. Bereits eine Woche nach der Partie in Schwabhausen stand das nächste Heimspiel in der Kolbermoorer ROFA-Arena gegen den SV Böblingen an. Während Kristin Lang und Naomi Pranjkovic wieder im Kolbermoorer Kader standen, reisten die Gäste ersatzgeschwächt ohne ihr Aushängeschild Annett Kaufmann an. Dennoch bekamen die 157 Zuschauer eine – dem Endergebnis von 6:4 nach zu urteilen – spannende Begegnung geboten, wenngleich sechs von zehn Spielen in drei Sätzen zu Ende gingen.

In den Eingangsdoppeln, die aus Kolbermoorer Sicht eher ungünstig getroffen wurden, hatten die Nachwuchsspielerinnen Pranjkovic/Tiefenbrunner gegen das routinierte Böblinger Spitzendoppel Gotsch/Yoshida mit 1:3 das Nachsehen. Kristin Lang und Brateyko gewannen ihr Doppel gegen Leonie Hartbrich und Katrin

Seite · Ausgabe 298 20 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Quarg ungefährdet mit 3:0. Auch in den Einzeln im ersten Durchgang des vorderen Paarkreuzes teilte man sich die Punkte auf. Kristin Lang bezwang Mitsuki Yoshida in drei Sätzen, im Duell der Abwehrspielerinnen unterlag Svetlana Ganina ihrer Gegnerin Qianhong Gotsch mit 0:3. Nach der Pause sorgte Solomiya Brateyko mit einem klaren Sieg über die Böblinger Ersatzspielerin Katrin Quarg für die 3:2-Führung der Gastgeberinnen. Das darauffolgende Aufeinandertreffen von Naomi Pranjkovic gegen Leonie Hartbrich, das erst nach fünf Sätzen eine Siegerin fand, sollte an diesem Nachmittag zum Schlüsselspiel der Begegnung werden. Nachdem Pranjkovic im vierten Satz einen Matchball ihrer Gegnerin abwehren konnte und den Satz knapp gewann, erkämpfte sie sich auch den fünften und entscheidenden Satz und erhöhte damit den Spielstand auf 4:2. Zwar konnten anschließend die Gäste im zweiten Durchgang des vorderen Paarkreuzes noch auf 4:4 verkürzen, jedoch gewannen Solomiya Brateyko und Naomi Pranjkovic die beiden letzten Begegnungen des Nachmittags souverän und bescherten ihrer Mannschaft damit erneut zwei wichtige Punkte im Kampf um die beste Ausgangsposition für die Playoff-Spiele um die Deutsche Meisterschaft. Ein ausführlicher Bericht zum Heimspiel vom 05. März gegen den ttc berlin eastside, dessen Ausgang zum Redaktionsschluss noch ungewiss war, folgt in der nächsten Ausgabe der Stadt-nachrichten. Bevor die Mannschaft dann die Meisterschafts-Playoffs bestreitet, steht am 19. März noch ein Auswärtsspiel beim ESV Weil auf dem Programm.

Fotos: Erik Thomas, Text: Florian Wiesener/Christoph Kecht, SV-DJK Kolbermoor, Abteilung Tischtennis

Bergstraße halbseitig Richtung Osten gesperrt:

Bahn baut neue Bahnsteige

Die Baumaßnahme zur Errichtung der neuen barrierefreien Bahnsteige am Kolbermoorer Bahnhof ist angelaufen. Begonnen wird damit auf der Nordseite mit dem Neubau des Außenbahnsteiges mit Treppen und Zugangsrampen zum Bahnsteig. Für die Baumaßnahmen wird eine Fahrbahn der Bergstraße auf Höhe des Bahnhofs benötigt. Deswegen ist die Bergstraße derzeit halbseitig für den Verkehr in Richtung Osten gesperrt. Diese Einschränkung gilt voraussichtlich bis 19. Mai

Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Wegen Pflegemaßnahmen an der Böschung:

Sperrung „Schwarzer Weg“

Der Fuß- und Radweg, in Kolbermoor „Schwarzer Weg“ genannt, auf dem nördlichen Mangfalldamm zwischen Ludwigstraße und Brückenstraße ist noch bis 10. März komplett gesperrt. Grund hierfür sind Pflegearbeiten des Wasserwirtschaftsamtes im Bereich der Böschung

Der Steg über die Mangfall von der Karl-Daniels-Anlage zur Unteren Mangfallstraße ist von der Sperrung nicht betroffen und kann weiterhin ohne Einschränkungen benutzt werden.

Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Jugendliche der Praxisklasse waren aktiv:

neue Sitzgruppe am Kanal

Die Stadt Kolbermoor, unterstützt von der Städtebauförderung der Regierung von Oberbayern, finanzierte auch 2022 wieder die Herstellung einer Sitzgruppe mit den bereits an vielen öffentlichen Orten der Stadt stehenden ‚Mosaikbänken‘. Die Sitzgruppe bestehend aus einem Tisch und zwei Bänken wurde hinter dem Rathaus neben dem Radweg direkt am Kanal aufgestellt.

Solomiya Brateyko konnte in beiden Spielen ihre Einzel gewinnen.

Neues Angebot in Hl. Dreifaltigkeit:

Wieder chrorwerkstatt

So manch eine(r) würde gerne in einem Chor singen, traut sich aber als „Frischling“ nicht so recht dazu oder fürchtet, eventuell überfordert zu sein. Nach dem gelungenen Auftakt im Februar gibt es jetzt in der Stadtkirche Kolbermoor zum zweiten Mal das Angebot eines Offenen Singens in der neuen „Chorwerkstatt“. Falls ein direkter Einstieg in einen Chor als zu gewagt erscheint, der ist dort gut aufgehoben. Was gibt es dort?

– Meine Stimme entdecken – welche Stimmlage habe ich? Sopran oder Alt? Tenor oder Bass?

– Meine Stimme trainieren - wie geht das?

– Was möchte ich singen; im offenen Chor, einen Kanon, zweistimmig, drei- oder sogar vierstimmig

– Welche Art von Musik gibt es im Chor? Nur Bach und Mozart? Oder auch Gospels und „moderne“ Stücke?

Die „Chorwerkstatt“ findet am Donnerstag, 16. März, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Hl. Dreifaltigkeit statt. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fassen Sie sich ein Herz und kommen Sie vorbei. Denn: Singen macht Freu(n)de!!! Weitere Informationen zur Chorwerkstatt gibt es unter Telefon 08031/930493. Gerhard Franke, Chorwerkstatt

Unter der Leitung des Kunstpädagogen Michael Zuber haben vier Schüler der Praxisklasse der Pauline-Thoma-Mittelschule diese Sitzgruppe hergestellt.

Michael Zuber und sein Mitarbeiter Johannes Ziegler verstanden es, die mitwirkenden Jugendlichen zu motivieren und ihnen handwerkliche Fähigkeiten zu vermitteln. Die eingearbeiteten Mosaike wurden von allen Schülern der Praxisklasse gestaltet. Praxisklassen werden in Bayern gefördert vom Europäischen Sozialfonds (ESF) „Wir investieren in Menschen“.

Silke Fische, Dipl. Sozialpädagogin (FH) in der Praxisklasse an der Pauline-Thoma-Mittelschule Kolbermoor

Ausgabe 298 · Seite 21
Das Foto zeigt Samuel Deinhart und Mert Tekcam (vorne) sowie Michael Zuber, Tobias Band, Veysel Korkmaz und Johannes Ziegler (hinten).

apotheken-notdienst Kolbermoor

08.03.2023 Frühlings-Apotheke

Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling

09.03.2023 Marien-Apotheke

Tel.: 08031/15585, Max-Josefs-Platz 21, 83022 Rosenheim

10.03.2023 Rathaus-Apotheke OHG

Tel.: 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim

11.03.2023 Wendelstein-Apotheke

Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor

12.03.2023 Linden-Apotheke

Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling

13.03.2023 Sebastian-Apotheke

Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling

14.03.2023 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8

Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor

15.03.2023 Max-Josef-Apotheke

Tel.: 08031/33308, Max-Josefs-Platz 14, 83022 Rosenheim

16.03.2023 Marien-Apotheke

Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling

17.03.2023 Apotheke im Bahnhof Rosenheim

Tel.: 08031/941250, Südtiroler Platz 1, 83022 Rosenheim

18.03.2023 Kur-Apotheke

Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling

19.03.2023 Optymed-Apotheke im Hertopark

Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor

20.03.2023 St. Georg Apotheke

Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstr. 5, 83043 Bad Aibling

21.03.2023 Frühlings-Apotheke

Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling

22.03.2023 Bahnhof-Apotheke

Tel.: 08031/13242, Münchener Str. 36, 83022 Rosenheim

23.03.2023 Optymed-Apotheke im Kaufland

Tel.: 08031/4095270, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim

24.03.2023

Wendelstein-Apotheke

Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor

25.03.2023

Linden-Apotheke

Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling

26.03.2023 Sebastian-Apotheke

Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling

27.03.2023

Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8

Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor

28.03.2023 Crystal-Apotheke

Tel.: 08031/2715665, Luitpoldstr. 6, 83022 Rosenheim

29.03.2023

Marien-Apotheke

Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling

30.03.2023

Stephans-Apotheke OHG

Tel.: 08031/68398, Aisinger Str. 81, 83026 Rosenheim

Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Informationsabend am 24. März:

Pilgerfahrt nach Medjugorje

Am Freitag, 24. März, findet ein Informationsabend zur Pilgerreise 2023 nach Medjugorje statt. Alle Teilnehmenden und Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Beginn ist um 18.30 Uhr mit einer Hl. Messe und kurzer Anbetungseinheit in der Kirche Hl. Dreifaltigkeit Kolbermoor. Anschließend Treffen im Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit.

Mit einer Präsentation werden Bilder und Eindrücke von dem Pilgerort gezeigt. Im Anschluss daran ist Zeit zum Austausch und für Fragen rund um die Wallfahrt.

Das Organisationsteam freut sich auf diesen Abend zur Vorbereitung auf die Pilgerreise vom 9. bis 15. April.

Lissy Menz, Stadtkirche Kolbermoor

Katholische Stadtkirche Kolbermoor:

termine in der Fastenzeit

In der Fastenzeit wird donnerstags statt der Eucharistischen Anbetung der Kreuzweg gebetet. Die Termine sind: 9., 23. und 30. März, jeweils um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Wiederkunft Christi. Weitere Termine in der Fastenzeit:

Donnerstag, 16. März um 16.30 Uhr Hl. Messe mit Krankensalbung in Wiederkunft Christi

Donnerstag, 16. März sind um 19.30 Uhr die diesjährigen Firmpaten eingeladen, sich mit ihrem Amt als Pate zu beschäftigen. Treffpunkt ist die ehemalige Bücherei/Chorsaal Wiederkunft Christi.

Sonntag, 19.März um 9.00 Uhr Kindergottesdienst im Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit.

Montag, 20. März um 18.30 Uhr Josefiamt in Hl. Dreifaltigkeit. Samstag, 1. April, Fastenwanderung nach Kirchwald mit Kreuzweg und Schweigen. In der Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung in Kirchwald feiert Pfarrer Scheurenbrand mit uns die Hl. Messe. Herzliche Einladung an alle. Bitte Fahrgemeinschaften bilden zur Fahrt nach Gritschen am Samerberg. Treffpunkt um 9.00 Uhr an der Kirche Hl. Dreifaltigkeit in Kolbermoor. Es ist keine Einkehr geplant, da Fastenwanderung. Seit Aschermittwoch hängt in beiden Kirchen das Misereor-Hungertuch. Es wurde gestaltet von Emeka Udemba und trägt den Titel „Was ist uns heilig“. Außerdem liegen in den Kirchen auch Lesehilfen zum Hungertuch aus. Elisabeth Menz, Stadtkirche Kolbermoor

Rauchclub und Sterbekassenverein:

Jahreshauptversammlung

Der Rauchclub und Sterbekassenverein Kolbermoor lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein für Samstag, 11. März um 14.00 Uhr im Mareissaal.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Rechenschaftsberichten, der Jahresrückblick, Ehrungen, sowie die Neuwahlen, Sonstiges, Termine, Wünsche und Anträge.

Erich Heimbuchner, Rauchclub Kolbermoor

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

i MP re SSUM Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber:

Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo

Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100

Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: stadtnachrichten@kolbermoor.de

Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Herausgebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor.

Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck:

Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29

Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530

eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten-auch auszugsweise-ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung:

8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: Prospekt Express GmbH · Hafnerstraße 5-13, 83022 Rosenheim, Tel. 08031 90189-0, Fax 90189-22

Ausgabe 298 · Seite 23 Stadtnachrichten KOLB er MOO r

Stromverbrauch für den IONIQ 6 kombiniert: 16,9 - 13,9 kWh/100 km; elektrische Reichweite bei voller Batterie: 429 km - 614 km. C02-Emission kombiniert 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A +++. Die angegebenen Verbrauchs-und C02-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt.

Am Wohnort arbeiten: Kauffrau/-mann

VOLL- oder TEILZEIT (m/w/d) in Kolbermoor

Als etablierte regionale Einkaufskooperation für den Baustoff-Fachhandel unterstützen wir unsere Partnerhändler in den Bereichen Einkauf, Marketing, Logistik, Abrechnung uvm. – seit über 30 Jahren.

Wir bieten:

– ein nettes Team in familiärem Betriebsklima,

– ein schönes Büro im Naherholungsgebiet, auch mit dem Stadtbus gut zu erreichen

– faire Entlohnung und tolle Urlaubslösungen

– Platz für eigene Ideen

– ein vielfältiges Aufgabengebiet, das bestimmt nicht langweilig wird

Sie bieten:

– kaufmännische Erfahrung/Ausbildung

– fit in Excel, Word, Outlook

– (sehr) gutes Zahlenverständnis

– Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und selbständige Arbeitsweise

– Organisationsfreude und vernetztes Denken

Das Aufgabenfeld:

– Fakturierung & Auftragsabwicklung

– Kundenbetreuung & Schriftverkehr

– Datenpflege & Konditionsmanagement

– Unterstützung bei Marketingaktionen und Veranstaltungen

– Wiederkehrende Controllingaufgaben

Sie sind einsatzfreudig, authentisch, haben Spaß an unterschiedlichsten Aufgaben und Freude an Teamarbeit?

Sie wollen einen Job mit Perspektive, ohne ewig weit zu fahren?

Dann freuen wir uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen! Einstieg ab sofort möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per Email an johanna.mauerberger-kaffl@ze-sued.de

Zentraleinkauf Baustoffhandel Süd GmbH

Dr.-Thann-Str. 1a 83059 Kolbermoor

Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.