Scandlines Pressemappe 2024 DE

Page 1

Scandlines Pressemappe

2024

Die größte Hybridflotte der Welt

Rostock-Gedser: Hybridfähren mit Rotorsegel 14

Puttgarden-Rødby: dänische Hybridfähren

Puttgarden-Rødby: deutsche Hybridfähren

Technische Erklärungen von Scandlines‘ grünen Lösungen

Neue Thruster auf der Puttgarden-Rødby-Route 23 Rotorsegel auf der Rostock-Gedser-Route 24 Scandlines’ Closed-Loop-Scrubbersystem 25

Willkommen in der Welt von Scandlines 3 Wir nehmen Kurs auf Skandinavien 4 Das Management von Scandlines 5 Routen 6 Kennzahlen 2022 7 Meilensteine in der Unternehmensgeschichte 8 Scandlines’ grüne Agenda 9 Die Zero Direct Emissions-Reise 10 Emissionsfreie Puttgarden-Rødby-Frachtfähre 11 Scandlines und die UN Nachhaltigkeitsziele 12 Weitere grüne Maßnahmen 13
15
Frachtfähren 17 Die Häfen von Scandlines 18 BorderShop 19
16
Das
Hybridsystem 21 Wie funktioniert das Hybridsystem? 22
2
Inhalt

Willkommen in der Welt von Scandlines

Liebe Leserin, lieber Leser,

auf den folgenden Seiten haben wir eine Reihe von Informationen über Scandlines zusammengestellt.

Die Pressemappe besteht aus vier Abschnitten:

• Im ersten Teil finden Sie grundlegende Fakten zum Management, den Kennzahlen und der Geschichte von Scandlines.

• Im zweiten Teil geben wir Ihnen einen Überblick über die nachhaltigen Lösungen, die wir auf See und an Land nutzen. Das Ziel ist ein emissionsfreier Fährbetrieb

• Im dritten Teil präsentieren wir unsere Fähren, Häfen und BorderShops.

• Der vierte Abschnitt wendet sich an diejenigen, die etwas mehr über unsere technischen Lösungen wie das Hybridsystem, die Thruster und die Rotorsegel erfahren möchten

Unsere Mediengalerie und Pressemitteilungen finden Sie in unserem Presseraum. Hier können Sie sich auch anmelden, wenn Sie unsere Pressemitteilungen erhalten möchten.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, besuchen Sie bitte unsere Website oder kontaktieren Sie mich.

Mit freundlichen Grüßen

Anette Ustrup Svendsen

Head of Corporate Communications

anette.ustrup.svendsen@scandlines.com

+45 26 777 000 (empfängt keine SMS)

3

Wir nehmen Kurs auf Skandinavien

Unter dem Motto „Wir nehmen Kurs auf Skandinavien“ befördern wir auf den Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser jedes Jahr rund 6 Millionen Passagiere über die Ostsee

Scandlines ist eine moderne und innovative Reederei mit einer grünen Vision für die Zukunft Unsere stolze Kultur beruht auf einer starken dänisch-deutschen Zusammenarbeit und einer bis ins Jahr 1872 zurückreichenden maritimen Geschichte

Scandlines betreibt zwei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität. Sechs unserer sieben Fähren sind Hybridfähren Zwei Fähren sind mit einem innovativen Rotorsegel ausgestattet. Sie tragen dazu bei, unsere Fähren umweltfreundlicher zu machen

2024 geht unsere erste, derzeit im Bau befindliche, emissionsfreie Fähre auf der Puttgarden-Rødby-Route in Betrieb

Unser Kerngeschäft ist das Angebot eines effizienten und zuverlässigen Transportdienstes für unsere Pkw-Passagiere und Frachtkunden. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten – ob an Bord unserer Fähren oder in den BorderShops – steht das Ziel, unseren Kunden eine gute Erfahrung und möglichst umweltfreundliche Überfahrt zu bieten

Mit 39 000 Abfahrten auf sieben Fähren beförderte Scandlines 2023 nahezu 6,4 Millionen Passagiere, 1,6 Millionen Pkw und über 700 000 Fracht-einheiten

4

Das Management von Scandlines

Michael Guldmann Petersen, COO und kommissarischer CEO

Heiko Kähler, Geschäftsführer

Mikael Koch Jensen, CFO

Gerald Lefold, Geschäftsführer

5

Routen

Puttgarden-Rødby

Die Länge der Route beträgt 18,5 km, und die Überfahrtszeit 45 min. Rund um die Uhr fährt eine Fähre ab. 32.500 Abfahrten jährlich. Auf der Route verkehren 4 Hybridfähren und 1 DieselFrachtfähre. 2024 geht eine neue, emissionsfreie Frachtfähre in Betrieb. Die Route ist auch unter dem Namen „Vogelfluglinie“ bekannt.

Rostock-Gedser

Die Länge der Route beträgt 42 km, und die Überfahrtszeit 2 Std Alle zwei Stunden fährt eine Fähre ab, und jährlich gibt es 6 500 Abfahrten Die Route wird von zwei der weltweit größten Hybridfähren, „Berlin“ und „Copenhagen“, bedient Beide fahren seit 2016 auf der Route und wurden 2022 bzw 2020 mit Rotorsegeln ausgestattet. Die Kapazität der beiden Hybridfähren ist im Vergleich zu früheren Fähren auf dieser Strecke doppelt so groß.

6

Kennzahlen 2023

7
6,4 Mio. Abfahrten 39.000 Mitarbeitende 1.453 Fähren 7 Frachteinheiten 701.000 Eigene
3 BorderShops 2 EasyMarked 1 Pkw 1,6 Mio. Busse 27.560 Ergebnisse 2023 Umsatz 466 Mio. EUR EBIT 145 Mio. EUR EBITDA recurring 179 Mio. EUR Investitionen 47 Mio. EUR
Fahrgäste
Häfen

Meilensteine in der Unternehmensgeschichte

1903

Beginn der bilateralen Zusammenarbeit durch die erste Eisenbahnfährverbindung zwischen Warnemünde und Gedser

1963

Eröffnung der „Vogelfluglinie“ zwischen Puttgarden und Rødby

1993

Fusion der Fährverbindungen der westdeutschen Deutsche Bundesbahn und der ostdeutschen Deutsche Reichsbahn zur Deutsche Fährgesellschaft Ostsee GmbH (DFO)

1997

Ausgliederung des Fährbetriebs aus der Dänischen Bahn (DSB) und Umbenennung in Scandlines Danmark A/S

1998

Gründung der Scandlines AG im Zuge der Fusion von DFO und Scandlines Danmark A/S

2007

Privatisierung der Scandlines AG durch Verkauf an Allianz Capital Partners (ACP), 3i Capital Group (3i) und Deutsche Seereederei (DSR)

2012

Verkauf der baltischen Frachtrouten an Stena Line und Swedish Orient Line

2013

50 Jahre „Vogelfluglinie“ Puttgarden-Rødby. 3i wird alleiniger Eigentümer von Scandlines.

2015

Verkauf der Route Helsingør-Helsingborg an First State Investments

2014

Abschluss des Umbaus aller vier Passagierfähren auf der PuttgardenRødby-Route zu Hybridfähren

2018

Verkauf an ein Konsortium bestehend aus Igneo Infrastructure Partners, Federated Hermes und 3i

2016

Inbetriebnahme der beiden neuen Hybridfähren auf der Rostock-GedserRoute

2020 & 2022

Installation von Rotorsegeln auf den beiden Hybridfähren der Rostock-GedserRoute

8

Scandlines’ grüne Agenda

Mit Kurs auf emissionsfreien Fährbetrieb

Scandlines ist ein Pionier in der umweltfreundlichen Fährschifffahrt. Seit 2011 beinhaltet die grüne Unternehmensstrategie das Ziel emissionsfreier Fähren. 2022 haben wir uns verpflichtet, unsere Vision von Null direkten Emissionen für das gesamte Unternehmen bis 2040 zu verwirklichen. Die Puttgarden-Rødby-Route wird bereits 2030 frei von direkten Emissionen sein. Die erste emissionsfreie Fähre geht 2024 in Betrieb.

Die Umstellung unserer Fähren auf Hybridantrieb in den Jahren 2013-2016 war der erste Schritt in Richtung eines emissionsfreien Fährbetriebs. Scandlines’ Hybridsystem kombiniert traditionellen Diesel- mit elektrischem Batterieantrieb. Als erste Reederei der Welt waren wir in der Lage, überschüssige Energie in dieser Größenordnung in Batterien an Bord zu speichern. Das Hybridsystem optimiert den Antrieb der Schiffsmotoren, sodass der Kraftstoff optimal genutzt wird

Heute sind sechs von Scandlines’ sieben Fähren Hybridfähren; damit besitzt und betreibt Scandlines die größte Hybridflotte der Welt

Außerdem betreibt Scandlines auf der Rostock-Gedser-Route zwei der weltweit größten Hybridfähren, die „Copenhagen“ und die „Berlin“ Diese wurden 2020 bzw 2022 mit Rotorsegeln ausgestattet, die den CO₂-Ausstoß zusätzlich reduzieren.

Die Reederei arbeitet seit einigen Jahren mit dem Naturschutzbund Deutschland e V (NABU) zusammen. Die Arbeit führt zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der grünen Initiativen der Reederei Der NABU hat Scandlines unter anderem bei der Umstellung vom traditionellen Dieselbetrieb auf den Hybridbetrieb beraten.

Scandlines arbeitet auch in anderen Bereichen daran, negative Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern, indem es 5 der UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) in seine Arbeit für eine nachhaltige Zukunft einbezieht.

Scandlines ist Teil der öffentlich-privaten Partnerschaft Green Ship of the Future, die durch Innovation und Demonstration von Technologien und Methoden dazu beiträgt, die Schifffahrt umweltfreundlicher zu gestalten.

Größte Hybridflotte der Welt

9

Die Zero Direct Emissions-Reise

Vom Hybridantrieb zu emissionsfreien Fähren

Wir haben uns verpflichtet, unsere Zero Direct Emissions-Vision für das gesamte Unternehmen bis 2040 zu verwirklichen. Die Strecke Puttgarden-Rødby wird bereits 2030 frei von direkten Emissionen sein. Investitionen in Höhe von rund 400 Mio. EUR zwischen 2013 und 2024 haben zum Ziel, direkte Scope-1- und Scope-2-Emissionen zu beseitigen und technologische Fortschritte voranzutreiben. Wir wollen unsere Position als Pionier des umweltfreundlichen Fährbetriebs bestätigen. Die Illustration zeigt die wichtigsten Meilensteine auf diesem Weg.

Neue Pull-Thrustere auf den 4 Passagierfähren der Puttgarden-Rødby-Route vermindern Lärm und Vibrationen und reduzieren CO2-Ausstoß um 15 %.

Die energieeffizientesten Fähren der Welt

Die beiden Hybridfähren auf der Strecke Rostock-Gedser gehören mit den Rotorsegeln zu den energieeffizientesten Fähren der Welt. Das Rotorsegel erzeugt Treibkraft und reduziert den CO2Ausstoß um durchschnittlich 4 %.

Bau der neuen emissionsfreien Frachtfähre für die Puttgarden-RødbyRoute. Inbetriebnahme 2024.

Zwei moderne Hybridfähren werden auf der Rostock-GedserRoute eingesetzt Dadurch reduziert sich der Kraftstoffverbrauch pro Fahrt und Auto um etwa 66 %.

Emissionsfreier Betrieb auf der Puttgarden-Rødby-Strecke durch fortgesetzte Elektrifizierung der Flotte und Umrüstung auf Plug-inHybridfähren

Emissionsfreier Fährbetrieb im gesamten Unternehmen

Bahnbrechende Hybridfähren auf der Puttgarden-Rødby-Route kombinieren Dieselbetrieb mit batterieelektrischem Betrieb. Batterien werden zur Speicherung überschüssiger Energie an Bord genutzt; dadurch reduziert sich CO2-Ausstoß um bis zu 15 %.

Einführung des Ziels eines emissionsfreien Fährbetriebs Schwerpunkte bei der Senkung des Energieverbrauchs für den Antrieb und den Betrieb an Bord, sowie auf grüne und alternative Energiequellen, Ladelösungen und effiziente Speichersysteme

Größte Hybridflotte der Welt

10

Zero Direct EmissionsFrachtfähre für die

Puttgarden-Rødby-Route

Die Frachtfähre mit dem Name „Futura“ wird 2024 eingesetzt und ist so konzipiert, dass sie zu 100 % emissionsfrei fahren kann

Die „Futura“ wird auf der türkischen Werft Cemre gebaut und wurde in November 2023 von der Helling ins Wasser gelassen

Die Fähre wird mit einer 10 MWhBatteriebank des Schweizer Unternehmens Leclanché ausgestattet. Das Batteriesystem kann in nur 17 Minuten aufgeladen werden. Selbstverständlich wird die Fähre mit Ökostrom versorgt

Ab 2025 kann die Fähre auch mit Ökostrom in Puttgarden versorgt werden Dadurch verkürzt sich die Ladezeit in beiden Häfen auf nur 12 Minuten, und die Fähre kann die 18,5 km zwischen Puttgarden und Rødby in 45 Minuten ohne direkte Emissionen zurücklegen.

Damit unterstützt sie das Ziel des emissionsfreien Betriebs auf der Strecke Puttgarden-Rødby bis 2030

Daten:

• Länge: 147,4 m

• Breite: 25,4 m

• Konstruktionstiefgang: 5,30 m

• Ladekapazität: 66 Frachteinheiten (ca. 1.200 Lademeter)

• Passagierkapazität: 140

• Dienstgeschwindigkeit: 16/10 kn

• Überfahrtszeit: 45 Minuten (ab 2025)

• Batteriesystem: 10 MWh

• Ladezeit im Hafen: 12 Minuten (ab 2025)

• Direkte Emissionen während der Überfahrt: 0

• Investition: 80 Millionen EUR

11

Scandlines und die UN Nachhaltigkeitsziele

- Scandlines hat eine Vision – grüne Fährschifffahrt

Um unsere Grüne Agenda zu erweitern, haben wir sechs Kernbereiche identifiziert, die die relevantesten und wichtigsten Aspekte der Nachhaltigkeit für unser gesamtes Unternehmen.

Durch unsere Bemühungen und durchgeführten Projekte rund um die untenstehenden sechs Schwerpunkte tragen wir außerdem zu der Erreichung von 13 der insgesamt 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN bei (SDGs – Sustainable Development Goals).

1. Umweltschutz

Wir setzen uns für den Umweltschutz ein, insbesondere für die Erhaltung unserer Meeresumwelt. Wir haben an Bord und an Land Vorkehrungen getroffen und Strategien entwickelt, um Verschmutzungen durch Lecks und Müll zu verhindern. Wir sind auch bestrebt, unsere Auswirkungen auf andere Umweltbereiche wie Biodiversität, Wasser und Emissionen zu verringern

2. Gesundheit und Sicherheit

Die Sicherheit unserer Angestellten, Arbeiter, Kunden, Lieferanten und anderer Interessengruppen ist für uns von größter Bedeutung und wir verpflichten uns, alles zu tun, um ihr körperliches, geistiges und emotionales Wohlbefinden zu gewährleisten

3. Menschen

Da wir in einigen Regionen, in denen wir tätig sind, der größte Arbeitgeber sind, tragen wir eine große Verantwortung gegenüber unseren Angestellten und Arbeitern, indem wir ihnen stabile Arbeitsplätze, sicheres Arbeitsumfeld frei von Diskriminierung, und angemessene

Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

4. Kundenzufriedenheit

Wir engagieren uns für unsere Kunden und unterstützen sie in ihrem Bestreben, verantwortungsbewusst zu reisen. Wir konzentrieren uns darauf, die Kundenbindung und -zufriedenheit zu gewährleisten, indem wir einen sicheren, effizienten und umweltfreundlichen Transport in Kombination mit einem vielfältigen Einzelhandels- und Gastronomieangebot anbieten.

5. Compliance und ethisches Verhalten

Wir halten uns an alle einschlägigen Gesetze zur Bekämpfung von Bestechung in allen Ländern, in denen wir geschäftlich tätig sind und verpflichten uns unternehmensweit zu einem stets ehrlichen und ethischen Verhalten.

6. Gesunde Lieferketten

Scandlines arbeitet mit über 1.500 Lieferanten zusammen und nimmt seine Verantwortung für fairen Wettbewerb und Verträge zu sorgen, sehr ernst. Scandlines hat in Sachen Sicherheit, Umweltschutz und Menschenrechte hohe Ansprüche an seine Lieferanten und erwartet von ihnen, dass diese eingehalten werden.

12

Weitere grüne Maßnahmen

Neben den ehrgeizigen Zielen für einen emissionsfreien Fährbetrieb arbeitet Scandlines auch in anderen Bereichen daran, sein Geschäft nachhaltiger zu gestalten. Beispielsweise werden laufend Initiativen zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen, zur Verbesserung des Arbeitsklimas, zum einfachen Aufladen von Elektroautos für unsere BorderShop-Kunden und zur Vergrößerung der Naturflächen zur Förderung der Artenvielfalt am Hafen in Puttgarden ergriffen. Nachstehend nennen wir zwei Beispiele für diese Maßnahmen.

Weniger Lebensmittelabfälle

Wir reduzieren die Lebensmittelverschwendung unter anderem durch Portionierung, indem wir jeweils kleinere Mengen auf das Buffet stellen und eine etwas kleinere Auswahl anbieten. In unseren Kantinen und Messen gelten die gleichen Grundsätze wie in unseren Restaurants an Bord der Fähren.

Grüner Hafen in Puttgarden

Im Hafen in Puttgarden werden wir nachhaltiger, indem wir Flächen für die Vegetation freigeben, um mehr Artenvielfalt zu schaffen Ein 1 Hektar großes Grasareal wurde in ein bunte Blumenwiese umgewandelt. Mehr als 40 Nistplätze für Fledermäuse und Mauersegler wurden eingerichtet. Zusätzlich wurden Insektenhotels gebaut

13

Hybridfähren mit Rotorsegel auf der Rostock-Gedser-Route

Baujahr & Werft

2016 Fayard A/S Dänemark

Heimathafen/Flagge Rostock/deutsch Tonnage 22.319

Motoren 4 MaK, Typ 9M32CCR 1 MAN

Energiespeichersystem 1 Siemens 1.500 kWh

Rotorsegel 30 x 5 m (hxd)

kW 19.500

Länge 169,5 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 21 kn

Kapazität 460 Pkw oder 96 Lkw, 1.300 Passagiere

Baujahr & Werft

2016 Fayard A/S Dänemark

Heimathafen/Flagge Gedser/dänisch

Tonnage 22.319

Motoren 4 MaK, Typ 9M32CCR 1 MAN

Energiespeichersystem 1 Siemens 1.500 kWh

Rotorsegel 30 x 5 m (hxd)

kW 19.500

Länge 169,5 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 21 kn

Kapazität 460 Pkw oder 96 Lkw, 1.300 Passagiere

14
Größte Hybridflotte der Welt
FS Berlin FS Copenhagen

Dänische Hybridfähren auf der PuttgardenRødby-Route

FS Prinsesse

Benedikte

FS Prins Richard

Größte

Baujahr & Werft 1997/2003 Ørskov Staalskibsværft Danmark

Heimathafen/Flagge Rødby/dänisch

Tonnage 14.822

Motoren 2 MaK, Typ 8M32 1 MAN, Typ 8L32/44CR 1 MAN, Typ 6L32/44CR

Energiespeichersystem 1 Siemens 1.600 kWh

Abgaswäscher SOx closed-loop-scrubber 1 x 4.500 kW

kW 17.440

Länge 142 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 18,5 kn

Kapazität 364 Pkw oder 60 Lkw, 1.140 Passagiere

Baujahr & Werft 1997/2003 Ørskov Staalskibsværft Danmark

Heimathafen/Flagge Rødby/dänisch

Tonnage 14.822

Motoren 3 MaK, Typ 8M32 1 MaK, Typ 9M32CCR

Energiespeichersystem 1 Siemens 1.600 kWH

Abgaswäscher SOx closed-loop-scrubber 1 x 4.500 kW

kW 17.440

Länge 142 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 18,5 kn

Kapazität 364 Pkw oder 60 Lkw, 1.140 Passagiere

15
Hybridflotte der Welt

Deutsche Hybridfähren auf der PuttgardenRødby-Route

FS Deutschland

Baujahr & Werft 1997/2003 Van der Giessen de Noord, Holland

Heimathafen/Flagge Puttgarden/deutsch Tonnage 15.187

Motoren 2 MaK, Typ 8M32 1 MaK, Typ 9M32CCR 1 MaK, Typ 6M32

Energiespeichersystem 1 Siemens 1.600 kWh

kW 15.840

Länge 142 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 18,5 kn

Kapazität 364 Pkw oder 60 Lkw, 1.200 Passagiere

FS Schleswig-Holstein Größte

Baujahr & Werft 1997/2003 Van der Giessen de Noord, Holland

Heimathafen/Flagge Puttgarden/deutsch Tonnage 15.187

Motoren 2 MaK, Typ 8M32 1 MaK, Typ 9M32CCR 1 MaK, Typ 6M32

Energiespeichersystem 1 Siemens 2.600 kWH

kW 15.840

Länge 142 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 18,5 kn

Kapazität 364 Pkw oder 60 Lkw, 1.200 Passagiere

16
der Welt
Hybridflotte

Frachtfähren auf der Puttgarden-Rødby-Route

Neben den sechs Hybridfähren besitzt Scandlines außerdem die Frachtfähre FS Kronprins Frederik, die die Strecke Puttgarden-Rødby beim Lkw- und Gefahrguttransport unterstützt. Die dadurch auf unseren Hybridfähren freiwerdenden Kapazitäten kommen sowohl Pkwals auch Frachtkunden zugute. Die Fähre kann auch als Ersatzfähre auf der Strecke Rostock-Gedser eingesetzt werden. 2024 wird eine neue Frachtfähre auf der Route eingesetzt, die für einen 100 % emissionsfreien Betrieb ausgelegt ist.

FS Kronprins Frederik

Die „Futura” (im Bau)

Baujahr & Werft

1981/1998/2004 Nakskov Skibsværft Danmark

Heimathafen/Flagge Rostock/deutsch

Tonnage 16.071

Motoren 4 MaK, Typ 8M32 2 MaK, Typ 6M32C

kW 22.000

Länge 152 m

Breite inkl. Fender 23,7 m

Geschwindigkeit 21 kn

Kapazität 40 Lkw, 133 Passagiere

Baujahr & Werft

2022-2024 Cemre, Türkei

Energiespeichersystem 10 MWh Leclanché

Länge 147,4 m

Breite inkl. Fender 25,4 m

Geschwindigkeit 10 kn

Kapazität 66 Frachteinheiten, 140 Passagiere

17

Scandlines’ Häfen

Scandlines ist Eigentümer der Hafengelände in Puttgarden, Rødby und Gedser. In Rostock mietet Scandlines einen Teil des Hafengeländes. In Rostock liegt auch einer der BorderShops von Scandlines – der andere liegt in Puttgarden.

Rødby

Gebäude 60

Überdachte m2 10.922

Gelände m2 421.990

Fährbetten 4

Gedser

Überdachte m2 8.077 Gelände m2 134.481 Fährbetten 3

Puttgarden

Gebäude 27

Überdachte m2 28.380

Gelände m2 401.705

Fährbetten 4

BorderShop 1

18
Gebäude
38

BorderShop

Scandlines besitzt und betreibt zwei BorderShops in den Häfen von Puttgarden und Rostock.

Beide BorderShops verfügen über eine einzigartige „Taste, Look and Feel“-Atmosphäre. Die Kunden können die Waren nicht nur ansehen und anfassen, sondern auch probieren. Täglich finden in den BorderShops zahlreiche Verkostungen statt. Darüber hinaus wird in regelmäßigen Abständen das Whisky&Rum Festival in Puttgarden veranstaltet, bei dem man die exklusiven goldenen Tropfen probieren kann. Kundenservice wird in unseren BorderShops großgeschrieben. So können Kunden ihre Waren im Internet vorbestellen und diese dann verpackt und abholbereit mitnehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, günstige Shoppingtickets mit der Fähre zu buchen.

Der BorderShop in Puttgarden wurde 2001 eröffnet und ist mit seinen über 6.000 m² und über 1 Million Kunden pro Jahr eines der weltweit größten Grenzhandelsgeschäfte – und gleichzeitig der einzige schwimmende Grenzhandel Es gibt ein breites Sortiment an Bier, alkoholfreien Getränken, Süßwaren, Wein und Spirituosen Über 600 Whiskysorten und über 1.000 Weine sind im Angebot. Professionelle Berater, u a ausgebildete Sommeliers, stehen unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Der BorderShop Rostock ist durch seine zentrale Lage und die direkte Verkehrsanbindung für Fährreisende bequem zu erreichen Dem Erfolgsrezept des BorderShops in Puttgarden folgend, bietet auch der BorderShop in Rostock seit 2011 ein umfangreiches Sortiment an internationalen und regionalen Qualitätsprodukten, die auf den dem Geschmack der skandinavischen Kundinnen und Kunden abgestimmt sind

19

Technische Erklärungen von Scandlines’ grünen Lösungen

20

Das Hybridsystem

Im Normalbetrieb sind lediglich zwei oder drei der ursprünglichen fünf Dieselgeneratoren mit einer jeweiligen Leistung von 40-55 % auf See und 8-10 % im Hafen in Betrieb Am effizientesten sind die Generatoren jedoch bei einer Belastung von 85-90 % Indem einer der fünf Dieselgeneratoren mit einem Batteriepaket von 1,6 MWh erstattet wurde – diese Leistung entspricht etwa 182 Toyota Prius Hybridautos – und dieser dann parallel mit den restlichen Dieselgeneratoren betrieben wird, kann eine konstante, optimale Belastung von 85-90 % der Generatoren erreicht werden. Dadurch wird Kraftstoff gespart.

Als weltweit erste Reederei konnte Scandlines 2013 überschüssige Energie in dieser Größenordnung in Batterien an Bord speichern. Scandlines’ Hybridsystem kombiniert traditionellen Dieselantrieb mit elektrischem Batterieantrieb Wenn mehr Energie benötigt wird, als ein Dieselgenerator liefern kann, wird Energie aus den Batterien genutzt – und bei niedrigerem Bedarf werden die Batterien mit Energie geladen

Hybridfähren auf der Rostock-Gedser-Route

Im Jahr 2016 wurden zwei neue Hybridfähren auf der Strecke Rostock-Gedser eingesetzt, die FS Berlin und die FS Copenhagen. Die Strecke wurde mit verbesserter Logistik und doppelter Kapazität im Vergleich zu den früheren Fähren gestärkt. Im Vergleich zu den bisherigen Fähren auf der Strecke konnte der Treibstoffverbrauch um 2/3 pro Überfahrt und Fahrzeug gesenkt werden. Die Investition pro Fähre betrug 130 Mio. EUR.

21

Wie funktioniert das Hybridsystem?

Die Auslastung der Dieselgeneratoren* liegt auf dem offenen Meer bei 40-55 % und bei etwa 8-9 % in den Häfen.

*) Es handelt sich dabei um ein GenSet, der Kombination eines Dieselmotors mit einem Stromgenerator zur Stromerzeugung

På Scandlines’ Hybridfähren liegt die Auslastung der Dieselgeneratoren konstant bei 85-90 %, sowohl auf dem offenen Meer als auch in den Häfen. Bei dieser Auslastung arbeiten die Generatoren am effektivsten

**) Ein ESS besteht aus einer Batteriebank und einem dazugehörigen Kontrollsystem

22

Vorher: Push-Thruster Nachher: Pull-Thruster

Neue Thruster auf der Puttgarden-Rødby-Route

Auf allen vier Hybridfähren auf der Strecke Puttgarden-Rødby wurden neue PullThruster installiert, die das Schiff antreiben und steuern. Dabei wurden Push-Thruster durch neue hightech Pull-Thruster ersetzt

Bei den ehemaligen Push-Thrustern saß der Antriebspropeller hinten, sodass das Wasser erst am Thruster vorbei musste, bevor es den Antriebspropeller erreichte Bei hightech Pull-Thrustern sitzt der Propeller vorne am Thruster, sodass ein homogenerer Flow durch das Wasser erzielt wird

Die neuen Thruster gewährleisten einen homogeneren Flow durch das Wasser, der weniger Lärm und Vibrationen verursacht Dadurch wird die Umweltbelastung deutlich vermindert. Reduzierter Unterwasserschall und verminderte Vibrationen können die Bedingungen für den Reichtum an maritimen Leben in der FehmarnbeltRegion verbessern – unter anderem für die Schweinswale Zudem werden durch den homogeneren Flow des Wassers Emissionen wie CO2 reduziert.

Die Gesamtinvestition in die neuen Thruster beträgt mehr als 13 Mio EUR

23

Rotorsegel auf der Rostock-Gedser-Route

Bis 2025 wird Scandlines mehr als 500 Mio. EUR in den Bau und Umbau von Fähren mit umweltfreundlichem Hybridantrieb investiert haben. Mit dem Zusatz der von Norsepower Oy Ltd entwickelten Windantriebstechnologie werden die CO2–Emissionen auf der RostockGedser-Route noch weiter reduziert.

• Das Rotorsegel ist eine moderne Version des Flettner-Rotors – einem rotierenden Zylinder, dessen Technologie auf dem Magnus-Effekt basiert: Es entsteht ein Druckunterschied, der eine Kraft senkrecht zum Wind generiert. Diese Kraft hilft dabei, das Schiff vorwärts durch das Wasser zu schieben.

• Das Rotorsegel funktioniert optimal, wenn der Wind senkrecht auf das Segel trifft. Die Strecke zwischen Rostock im Süden und Gedser im Norden ist nahezu rechtwinklig im Verhältnis zu dem überwiegend aus Westen kommenden Wind, weshalb Scandlines’ Bedingungen für Rotorsegel auf dieser Strecke besonders günstig sind.

• Messungen auf der „Copenhagen“ seit der Installation des Rotorsegels im Jahr 2020 haben gezeigt, dass die tatsächliche CO2-Reduktion den erwarteten 4 % Einsparungen entspricht An guten Tagen werden die CO2-Emissionen um bis zu 20 % reduziert

24

Scandlines’ Closed-LoopScrubbersystem

Zusätzlich zum Hybridsystem wurden auf den Scandlines-Fähren Abgaswäscher (sogenannte Closed-Loop-Scrubber) installiert, die mindestens 90 % des Schwefel- und Feinstaubpartikelgehalts aus den Fähremissionen entfernen. Dabei kommt es zum Ausstoß von Wasserdampf aus dem Schornstein.

Es handelt sich hierbei um sogenannte „Closed-Loop-Scrubber“, welche das verunreinigte Wasser in einer Zentrifugalanlage reinigen Danach wird das gereinigte Wasser in einem Tank gesammelt und gelagert, um später von Bord an Land gepumpt werden zu können. Anschließend wird es über eine nachhaltige Aufbereitungsanlage für Umweltabfälle entsorgt Mit dem Einsatz der Closed-Loop-Scrubber erfüllt Scandlines die seit dem 1 Januar 2015 geltenden Anforderungen an Schiffsemissionen.

Scandlines investierte einen zweistelligen Millionenbetrag in diese Technologie auf den Fähren der Vogelfluglinie. Der Umbau wurde mit Fördermitteln von der Europäischen Union in Höhe mehrerer Millionen EUR kofinanziert

25

Es ist ein großes

Privileg, eine Reederei zu leiten, die ehrgeizige Ziele hat: Sicherheit, großartige Kundenerlebnisse und Nachhaltigkeit.

Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.