__MAIN_TEXT__

Page 114

© Stadt Lenzburg

Es grünt im Beton-Dschungel: das Quartier «Im Lenz» in Lenzburg.

GLEICH VIEL ENERGIE FÜR ALLE 2 000-WATT-AREAL «IM LENZ» UND SMART CITY LENZBURG von Béatrice Taubert und André Golliéz

Decken 2 000 Watt wirklich die persönlichen Energieressourcen ab? Die Bewohner des 2 000-Watt-Areals in Lenzburg sagen klar: Ja! Die ersten Schritte in eine 2 000-Watt-Gesellschaft sind getan. Doch wie entwickelt sich Lenzburg weiter?

S

eit 2014 ist Lenzburg Energiestadt und hat in den letzten Jahren verschiedene energiepolitische Vorzeigeprojekte erfolgreich durchgeführt. Das als «2000-Watt-Areal» zertifizierte Quartier «Im Lenz» in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Lenzburg steht für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen für die Erstellung der Gebäude, ihren Betrieb und ihre Erneuerung. Vom 2000-Watt-Areal ist der Sprung nicht weit zur 2000-Watt-Gesellschaft, einer zukunftsorientierten und gerechten Gesellschaft. Jeder heute und in der Zukunft lebende Mensch hat Anrecht auf gleich viel Energie. Ungefähr 2 000 Watt Dauerleistung auf Primärenergiestufe pro Person stehen

Seite 112 // bauRUNDSCHAU

weltweit nachhaltig zur Verfügung. Die damit verbundenen CO2-Emissionen sollten eine Tonne pro Person und Jahr nicht übersteigen, weil sich sonst das Klima drastisch verändert. In einem intelligent aufgebauten Energieversorgungsystem und mit dem ­nötigen Bewusstsein reichen 2 000 Watt Dauerleistung pro Person aus, um in Wohlstand und mit hoher Qualität zu leben. Lag die beanspruchte Dauerleistung um die Jahrtausendwende noch bei klar über 6 000 Watt pro Einwohner, so sank sie 2013 bereits auf unter 5 500 Watt. Seither ist der Verbrauch pro Person abermals gesunken. Der Wendepunkt ist geschafft und die Schweiz hat den Weg in Richtung

2000-Watt-Gesellschaft eingeschlagen. Sicherlich haben hierfür die diversen energiepolitischen, regulatorischen und konkret baulichen Massnahmen in den letzten Jahren ihre positiven Spuren hinterlassen. Doch Lenzburg will nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen, sondern sich in allen Lebensbereichen zu einer «Smart City» weiterentwickeln. Im Zentrum dieser Entwicklung stehen die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Lenzburg, die «Smart Citizens» mit ihren Anliegen und Ideen. Um diese in die Gestaltung der Zukunft der Stadt aktiv mit einzubeziehen, wird Lenzburg erstmals ein «Smart City Lab» durchführen.

Profile for Editorial AG

bauRUNDSCHAU 02/2020  

bauRUNDSCHAU 02/2020