Issuu on Google+

Nr. 3 • Juni/ Juli 2013

Da s kostenlose Immobilien-maga zin

unterstützt durch

Faszination Wasser

Verkaufs­o bje in den Reg kte Nordwests ionen c Bern, Grau hweiz, bü Zentralsch nden, Mittelland weiz, , Tes Ostschweiz sin, , Zürich

PLUS: Räume gekonnt aufpeppen

-

Truvag Wauwil46

25

9

SP AR

Immosky Remetschwil

% BON Ga Rab rte at im ta Se nr h ite os uf 27 en al ef le t

Thoma Amriswil58

Top Objekte


EN

D ORF

H

AUF ZU NEUEN B

Z

IM 13 N 20 IN R EG ME U B OM BA HS Ü FR

Y

RNAR E T

HÖHEN

Wir verkaufen in Dübendorf - Stettbach moderne 4½ - bis 5½ - Zimmerwohnungen von 144 m² bis 170 m² im höchsten Wohnpark der Region. Die Anbindung an den ÖV ist ausgezeichnet. Der S-Bahnhof Stettbach ist in wenigen Schritten erreichbar. Die Fahrt in die Zürcher Innenstadt dauert lediglich vier Minuten. Preise zwischen CHF 820‘000.– und CHF 1‘290‘000.–

AUF ZU NEUEN

HÖHEN

Wir verkaufen in Dübendorf - Stettbach moderne 4½ - bis 5½ - Zimmerwohnungen von 144 m² bis 170 m² im höchsten Wohnpark der Region. Die Anbindung an den ÖV ist ausgezeichnet. Der S-Bahnhof Stettbach ist in wenigen Schritten erreichbar. Die Fahrt in die Zürcher Innenstadt dauert lediglich vier Minuten. Preise zwischen CHF 820‘000.– und CHF 1‘290‘000.–

ADT INNOVA Immobilien und Verwaltungs AG ADT INNOVA Immobilien und Verwaltungs AG 044 936 50 50 • www.adtinnova.ch

044 936 50 50 • www.adtinnova.ch homestreet24-205x273-02.indd 1

3/18/13 3:52 PM


editorial

Der (Alb)Traum von der eigenen Energie Ist es nicht der Traum fast jedes Hausbesitzers, auf dem eigenen Dach Energie zu produzieren, oder gar Selbst­ versorger zu sein. Zu tausenden pilgern Eigenheimbesitzer von Messe zu Messe und lassen sich beraten, rechnen ihre Solaranlage durch bis zum Umfallen. Denn man will ja etwas Gutes für die Umwelt tun, aber nicht sinnlos Geld verlochen, kurz, es muss sich auch fürs Porte­ monnaie auszahlen. Viele fühlen sich mit den vielen Angeboten überfordert und lassen sich entmutigen, sind verunsichert und warten. Andere stürzen sich ins Abenteuer mit der selbstprodu­ zierten Energie mit erheblichen finanziellen Risiken und Frustrationen. Doch der erste Schritt sollte für alle gleich sein, nämlich eine fundierte Analyse des Hauses mit einem energetischen Gebäudeausweis (GEAK), denn nur so kann der Hauseigentümer abschätzen, welche Investitionen ihn noch erwarten und welche erste Priorität haben. Ohne energetische Analyse sind Fehlinvestitionen vorprogrammiert. Gleich danach kommt die knifflige Frage: Thermische Solaranlage oder Photo­ voltaik? Als Faustregel gilt:  Solange ich mein Eigenheim mit Öl oder Gas beheize, macht es Sinn, möglichst viel fossile Brennstoffe einzusparen und eine thermische Solaranlage zu installieren, um Warmwasser zu produzieren. Damit lassen sich schnell mehrere hundert Liter Erdöl pro Jahr einsparen. Sofern noch Platz vorhanden, kann noch eine zusätzliche Photovoltaikanlage montiert werden. Ist ein Haus schon gut isoliert und mit einer Wärmepumpe beheizt, dann lohnt es sich gleich, eine Photovoltaikanlage zu installieren, denn die Energieeffizienz einer Wärmepumpe ist viel höher und braucht keine fossilen Brennstoffe. Mit einer Photovoltaikanlage kann man zudem einen Beitrag zum eigenen Stromverbrauch leisten. Doch aufgepasst, denn mit einer Photovoltaikanlage landen Sie im Dschungel der Subventionen der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV). Viele unserer Leser können davon ein Liedchen singen. Die Bedingungen ändern laufend. Die Wartelisten sind lang und die Wartezeiten noch länger. Bald will der Bund zudem für kleine Anlagen unter 10 kW keine Einspeisvergütungen mehr zahlen, sondern neu eine Anschubfinanzierung von maximal einem Drittel der Investition. Bevor also die Solaranlage geplant wird, sollte man sich unbedingt im lokalen, kantonalen und Bundesdschungel der Förderinstrumente kundig machen, um ganz böse Über­ raschungen zu vermeiden; dann macht  Energieproduzieren auch Spass.

homestreet.ch MAGAZIN

2. Jahrgang

Herausgeberin

homestreet24.ch AG Müligässli 1 8598 Bottighofen

Internet www.homestreet.ch Verlag Tel: 044 365 24 24 Fax: 044 365 24 25 info@homestreet.ch Gesamtleitung Leitung Verlag Leitung Online

Filippo Leutenegger Peter Hert Basil Martin

Art Direction Grafik

Stefan Dellenbach Isabelle Niggli

Verkauf

Urs Wittwer

Logistik

GHC Hirzel Consulting, Zwillikon

Redaktionelle Mitarbeit

Raya Hauri Juliane Forster Robert Wildi Stefan Hartmann Werner Egli

unterstützt durch

Wiedergabe von Artikeln und Bildern, auch auszugsweise oder in Ausschnitten, nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet. Für unverlangte Zusendungen wird jede Haftung abgelehnt. In der Zeitschrift publizierte Inserate dürfen weder ganz noch teilweise kopiert, bearbeitet oder sonstwie verwendet werden. Ausgeschlossen ist insbesondere eine Einspeisung auf Online-Dienste.

Filippo Leutenegger, Verleger, VR Präsident

Der EinkaufsPark für alle(e)

Nr. 3 • Juni/ Juli 2013

unterstützt durch

Faszination Wasser

Verkaufsobj in den Reg ekte Nordwests ionen chw Bern, Graubü eiz, Zentralsch nden, Mittelland weiz, , Tessin, Ostschwei z, Zürich

www.parkallee.ch

DA S KOSTENLOSE IMMOBILIEN-MAGA ZIN

Parkallee – Einkaufspark Bachenbülach • 500 gedeckte Gratisparkplätze • Erreichbar mit Orts- und Post-Bus • Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9 – 20 Uhr Sa 8 /9 – 18 Uhr • Kinderbetreuung: Mo und Do 15 – 18 Uhr Di, Fr und Sa 9 – 12 Uhr

PLUS: Räume gekonnt aufpeppen THOMA Amriswil

Top Objekte

58

Das IMMOSKY Remetschwil

9

TRUVAG Wauwil

46

Titelbild: Il Paradiso by SimmenGroup. SimmenGroup Holding AG – Architektur. Interior Design. Landschaftsarchitektur. Fachhandel. Bauleitung. Bauherrenberatung. Immobilienvermittlung. Real Estate Investment. www.simmengroup.ch

Werkzeug immer in Griffnähe … einfach naheliegend

Öffnungszeiten Mo – Do, 8.30*/ 9 – 19 Uhr Fr, 8.30* / 9 – 21 Uhr Sa, 8* / 8.30 – 17 Uhr * Coop, Coop B&H, Ochsner Sport und Restaurants

www.pizol-center.ch

homestreet24 magazin 3/2013 • 3


Hier werden Wohnträume wahr!

BRISSAGO BEACH RESIDENCES – Brissago

Wohnfläche netto ca. 126.31 – 223.48 m² Terrassenfläche ca. 8.32 – 54.45 m² · Anzahl Zimmer 3.5 – 4.5

Baujahr 2013 / Bezugsbereit 2015 Kaufpreis ab CHF 1‘850‘000,– · Objekt-ID: W-01FZPK

Büro Ascona Piazza G. Motta 57 · 6612 Ascona Tel.: +41 (0)91 785 14 80 · Ascona@engelvoelkers.com · www.engelvoelkers.ch/ascona


Dies könnte Ihr neues Zuhause werden!

Architektonisches Meisterwerk spektakulärer Seesicht – Brissago

mit

Wohnfläche ca. 1‘470 m² Grundstücksfläche ca. 1‘614 m² Anzahl Räume: 17

Kaufpreis: Auf Anfrage Objekt-ID: W-00FLBG

Repräsentative Villa an bevorzugter Lage – Ascona

Wohnfläche ca. 365 m² Grundstücksfläche ca. 1'291 m² Anzahl Räume: 7

Kaufpreis: Auf Anfrage Objekt-ID: W-017Z2K

Luxus Pur mit Seesicht und Hotelservice Orselina

Wohnfläche ca. 195 m² Terrassenfläche ca. 41 m² Anzahl Räume: 3.5

Kaufpreis: Auf Anfrage Objekt-ID: W-00BLLR

Luxuriöse Wohnungen in der „Villa Bianca“ – Brissago

Wohnfläche ca. 124.50 – 156.50 m² Garten-Terrassen ca. 29 m²

Kaufpreis: ab CHF 1‘590‘000,– Objekt-ID: W-011EQH

Büro Ascona Piazza G. Motta 57 · 6612 Ascona Tel.: +41 (0)91 785 14 80 · Ascona@engelvoelkers.com · www.engelvoelkers.ch/ascona


Inhaltsverzeichnis

11

23

28

kostenloser informationsabend Energiebewusstes Umbauen und Sanieren! Aber wie? �������������������������������������������������������� 10 Ganz schön gelassen Gelungener Umbau in Malans ���������������������������������������������������������������������������������������������������� 11

Top Objekte

Drei frauen – 1000 ideen Die fgr-Raumkonzepte und ihre Arbeit ����������������������������������������������������������������������������������� 16 Energiesparende haushaltsgeräte Neues nationales Förderprogramm ����������������������������������������������������������������������������������������� 20 perfektes duo Garten und Wasser bilden schöne Einheit ����������������������������������������������������������������������������� 23 faszination rosengarten Wie man ihn richtig hegtt und pflegt ������������������������������������������������������������������������������������� 26 sensible kinderhaut Ein guter Sonnenschutz ist besonders wichtig �������������������������������������������������������������������� 28

Engel & Völkers, Berg am Irchel 40

badespass pur Whirlpools für den Garten ���������������������������������������������������������������������������������������������������������� 31

Liebhaberobjekt an idyllischer Lage Freuen Sie sich auf ein Schmuckstück mit eigenem kleinen Rebhang Dieses Objekt überzeugt durch die Alleinlage mitten im Dorfkern, durch das Raumerlebnis der besonderen Art, sowie der aussergewöhnlich vielfältigen Gartenanlage.

Im Dachgeschoss finden sich ein Badzimmer, wie auch drei weitere Zimmer. Eines davon ist sehr grosszügig und wird momentan als Büro-Atelier genutzt.

Bestens geeignet für eine Familie oder ein gastfreundliches Paar, bietet es auch genügend Platz um die Kombination Wohnen, Arbeiten, Empfänge unter einem Dach zu realisieren. Das Erdgeschoss mit repräsentativem Eingangs- und Wohnbereich sowie dem grossen, offenen Kamin, bildet hier den täglichen Lebensmittelpunkt. Die Landhausküche mit anschliessendem gemütlichem Essbereich bietet Raum für gesellige Stunden mit der Familie oder den Gästen. Vom Erdgeschoss gelangt man über den Treppenaufgang auf die schöne Galerie des ersten Obergeschosses. Hier befindet sich der grosszügige Wohnraum, zwei Schlafzimmer, teils mit integrierter Nasszelle, ein separates WC, eine Sauna und viele Stauräume.

Dieses Objekt bietet insgesamt 1’651 m² Grundstücksfläche (Bauzone) eingesäumt von zwei Bächlein, mit eigenem Rebberg, diversen Obstbäumen und einer kleinen Quelle - ein Paradies für Naturliebhaber, Hobby-Winzer, Gartengestalter, Kinder und die ganze Familie.

ne!

41

Kreuzworträtsel �������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 65 23.05.13 12:28

Geräteschrank ler schküche

ngig ze à CHF 40‘000.- in Tiefgarage

Das kleine Schwarze finden, ohne

rot zu sehen … einfach naheliegend

F 1‘480‘000.-

sse 11

kleininserate ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 43

Engel & Völkers Schaffhausen Bachstrasse 13 8200 Schaffhausen Telefon: +41 - (0)52 630 70 10 Fax: +41 - (0)52 630 70 11 www.engelvoelkers.com/schaffhausen schaffhausen@engelvoelkers.com

ölkers Schaffhausen.indd 1

ERS • LIMMATTAL 6 • 3/2013 ttal & Knonaueramt AG

hypothekensplit empfehlenswert Breite Staffelung macht Sinn ��������������������������������������������������������������������������������������������������� 37

KAUFPREIS: CHF 2‘450‘000.-

Engel & Völkers, Uitikon

Eine weitere Etage höher, im 2. Obergeschoss, befindet sich der Elterntrakt mit „Bad en Suite“, separatem WC und Ankleide.

sanieren oder abreissen? Ein Haus braucht ständig Unterhalt ��������������������������������������������������������������������������������������� 34

homestreet magazin

Öffnungszeiten Mo – Do, 8.30*/ 9 – 19 Uhr Fr, 8.30* / 9 – 21 Uhr Sa, 8* / 8.30 – 17 Uhr * Coop, Coop B&H, Ochsner Sport und Restaurants

www.pizol-center.ch


it PreisNr.-H 1 von der

nur

1699.–

Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie

statt

31%

5-Tage-Tiefpreisgarantie

31

30-Tage-Umtauschrecht Schneller Lieferund Installationsservice Garantieverlängerungen

EinbauGeschirrspüler

Mieten statt kaufen

homestreet.ch ist eine Internetplattform für sämtliche Immobilien-Anbieter und Immobiliensuchende. Wir kombinieren das Internet-Portal www.homestreet.ch mit unserem nationalen Hochglanz-Magazin. Mit einem redaktionellen Teil vom Haus Magazin bietet das homestreet-Magazin Hausbesitzern sowie zukünftigen Käufern interessante Berichte rund ums Thema Haus und Wohnen. Die Immobilienanzeigen richten sich an Immobiliensuchende, welche in unserem Magazin bequem und mühelos zahlreiche Objekte in Ihrer Region finden.

Auflage 30 000 Exemplare Erscheinungsweise 6 × jährlich Verteilung In attraktiven Boxen an stark frequentierten Lagen. 56 Boxen bei Coop Bau+Hobby 33 Boxen in Einkaufszentren 21 Boxen bei Dipl. Ing. Fust 16 Boxen bei Möbel Pfister Zusätzlich werden die Magazine einzeln oder über die Boxen bei ImmobilienMaklern und in Fitness-Center verteilt.

arz Auch in schw erhältlich RANTIE GA

2

JAHRE

GS 16 • Startaufschub bis 24 Stunden • Vario-Besteckauflage für beste Reinigung von Kellen etc. • Frontplatte gegen Aufpreis Art. Nr. 100202

Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht

Magazin-Konzept

2469.–

n Sie spare

Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich

Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch

Fr.

50.– schein

Einkaufsgut

Tauschen Sie jetzt Ihre Superpunkte in FustEinkaufsgutscheine um. Aktion gültig vom 21.5. bis 23.6.2013

Jetzt 5-fach profitieren und bis zu

Fr. 1970.– sparen!

1. Eintauschrabatt Fr. 1200.– bei Kauf vom neuen Electrolux EB SL7 Profisteam 2. GRATIS Lieferung und Montage vom neuen Electrolux Einbausteamer im Wert von Fr. 230.–* 3. GRATIS Geräteseminar zum Kochen mit Dampf 4. GRATIS Lieferung und Montage vom neuen Electrolux InduktionsGlaskeramik im Wert von Fr. 250.–* 5. GRATIS 3-teiliges Kochtopfset im Wert von Fr. 290.– beim Kauf einer Induktions-Glaskeramik von Electrolux

nur

3099.–

statt

4299.–

n Sie spare

1200.–

+

*Inbegriffen: Gerätelieferung, 1 Stunde Montagearbeit und Entsorgung des alten Gerätes. Zusätzlich benötigtes Anschlussmaterial ist nicht inbegriffen. (Aktion nicht gültig für Glaskeramik GK 58 TCI F oder GK 58 TCI CN) nur

2090.–

GRATIS

tie reisgaran

schluss und Lieferung, An alten Geräte r de ng gu or Ents n Fr. 480.-* im Wert vo

Tiefp

RANTIE GA

+

GRATIS 3-teiliges t Kochtopfse n im Wert vo Fr. 290.–

2

JAHRE

Electrolux Kombisteam RANTIE GA

2 JAHRE

Induktions Glaskeramik GK 58TSI PL CN Art. Nr. 155648

EB SL 7 Mirror Profi Steam • Kombibackofen mit Steamfunktion • Backen und Garen mit Dampf ohne Druck und ohne zusätzlichen Wasseranschluss • Auf 3 Ebenen gleichzeitig Backen, Garen uvm. • Elektronische Zeitschaltuhr Art. Nr. 156670

homestreet magazin 3/2013 • 7


Wir sind erst zufrieden wenn Sie es sind. Seewen (SZ)

Entlebuch (LU)

Emmetten (NW)

CHF 5’800’000

CHF 895’000

CHF 395’000

Nadia Colavecchio Telefon +41 76 383 75 83

Objektkategorie Baujahr Appartments

Gottfried Stadelmann Telefon +41 76 570 12 56

Wohn- und Geschäftshaus 1985 18

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Ref.Nr. 10919

Wohnung 2012 182 m2 4.5

Gottfried Stadelmann Telefon +41 76 570 12 56

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Ref.Nr. 02573

Ref.Nr. 02559

Pfyn (TG)

Wigoltingen (TG)

Seelisberg (UR)

Büren (SO)

CHF 680’000

CHF 800’000

CHF 560’000

CHF 733’200

Livio Corrado Telefon +41 76 565 17 52

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Doppeleinfamilienhaus 1989 145 m2 5.5

Bettina Schwerzler Telefon +41 79 245 99 45

Gottfried Stadelmann Telefon +41 76 570 12 56

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Einfamilienhaus 2008 120 m2 5.5

Ref.Nr. 11469

Ref.Nr. 20413

Liesberg Dorf (BL)

Arisdorf (BL)

CHF 114’900

CHF 922’530

Lothar Hirche Telefon +41 77 479 60 33

Objektkategorie Grundstücksfläche

Ref.Nr. 11317

Grundstück - Bauland 383 m2

Ref.Nr. 21845

Marco Michels Telefon +41 79 628 90 00

Objektkategorie Grundstücksfläche

Ref.Nr. 10835

Grundstück - Bauland 1337 m2

Ferienhaus 1978 120 m2 4.5

Wohnung 1989 104 m2 4.5

Marco Michels Telefon +41 79 628 90 00

Objektkategorie Grundstücksfläche

Ref.Nr. 03501

Grundstück - Bauland 1833 m2


Möchten Sie eine Immobilie verkaufen? Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit unserem Spezialisten vor Ort: +41 43 344 52 52

Hallwil (AG)

Remetschwil (AG)

Wohlenschwil (AG)

Bergdietikon (AG)

CHF 795’000

CHF 2’200’000

CHF 1’800’000

CHF 1’150’000

Marinka Michels Telefon +41 79 542 40 75

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Etagenwohnung 2007 141 m2 5.5

Andrea Marcel Hügli Telefon +41 76 565 75 25

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Villa 1999 246 m2 7.5

Dominique Nucera Telefon +41 79 648 28 65

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Landhaus 1870 450 m2 12.5

Dominique Nucera Telefon +41 79 648 28 65

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer

Doppeleinfamilienhaus 2000 200 m2 5.5

Ref.Nr. 21615

Ref.Nr. 21579

Ref.Nr. 21928

Ref.Nr. 21809

Flims Waldhaus (GR)

Zizers (GR)

Wattwil (SG)

Azmoos (SG)

CHF 1’930’000

CHF 1730’000

CHF 790’000

CHF 990’000

Markus Reindl Telefon +41 79 762 28 66

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer Ref.Nr. 03949

Wohnung 2012 135 m2 4.5

Markus Reindl Telefon +41 79 762 28 66

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer Ref.Nr. 11676

Einfamilienhaus 1999 270 m2 7.5

Gregor Kaufmann Telefon +41 79 651 56 79

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer Ref.Nr. 12422

Einfamilienhaus 1990 150 m2 5.5

Gregor Kaufmann Telefon +41 79 651 56 79

Objektkategorie Baujahr Wohnfläche Zimmer Ref.Nr. 13604

Einfamilienhaus 1974 185 m2 8


Energiebewusstes Umbauen und Sanieren! Aber wie? Kostenloser bend a s n o i t a m r Info uni 2013 Montag, 24. J Stilh

, Rössliw aus, For um

eg 4 8, 4 8 52

Rothrist

Nützliche Tipps für Hauseigentümer Besuchen Sie unseren Informationsabend und profitieren Sie vom wertvollen Know-how unserer Referenten rund um die Themen Umbau und Sanierung. Unter anderem erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen: Wie viel Energie/Kosten spare ich durch eine optimale Dämmung mit modernen Fenstern und Türen? Wie saniere und dämme ich richtig? Welche Heiztechnologien mit erneuerbaren Energiequellen gibt es? Welche Förderprogramme werden angeboten?

Melden Sie sich jetzt an: www.hausmagazin.ch/infoabend

Moderation: Filippo Leutenegger, Nationalrat und Verleger Haus Magazin

Programm: 18:30 Uhr: Beginn der Veranstaltung/Einleitung 18:45 Uhr: Referat Lohnt sich eine Teil- oder Gesamt sanierung / Erfassung des energetischen Hauszustand 19:10 Uhr: Referat Richtige Sanierung der Gebäudehülle 19:30 Uhr: Referat Renovation der Fenster 19:50 Uhr: Referat Erfolgreiche Heizungssanierung 20:10 Uhr: Referat Staatliche Förderprogramme Anschl. Apéro Rich

Anmeldung

Ja, ich möchte am Informationsabend am 24. Juni 2013, in Rothrist zum Thema «Energiebewusstes Umbauen und Sanieren» teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos und an keinerlei Bedingungen geknüpft. Die Anmeldungen werden nach ihrem Eingang erfasst und schriftlich bestätigt.

Name

Vorname

Strasse/Nr.

PLZ/Ort

Tel./ Mobile Anzahl Personen

,

,

Coupon ausschneiden und einsenden an: Haus Magazin Rötelstrasse 84 8057 Zürich Anmeldung per E-Mail: info@hausmagazin.ch oder per Tel. 043 500 40 40 (Bürozeiten) (bitte Absender und nötige Angaben nicht vergessen)


wohnreportage

Ganz schön gelassen In Malans wurde ein Haus aus dem 16. Jahrhundert mit einer umsichtigen Renovation in das 21. Jahrhundert geführt. Unaufgeregt fand heutiger Komfort den Weg in Räume mit alten Steinböden und in holzverkleidete Stuben. TEXT Raya Hauri BILDER Ralph Feiner

H

eute fährt kaum mehr jemand zufällig durch das Dorf Malans. Verträumt liegt es eingebettet in Wiesen, Weingärten und Buchenwäldern in der Bündner Herr­ schaft, abseits der Hauptverkehrsach­ sen. Doch wer sich hierher begibt, wird überrascht von herrschaftlichen Bauten

und einem Dorfkern mit prächtigen Patri­ zierhäusern. Sie zeugen von einer Zeit des blühenden Handels, als das Dorf noch wichtiger Umschlagplatz an der grossen Durchgangsstrasse Deutsch­ land–Italien war und für Reisende die letzte Station vor der Abzweigung ins Prättigau.

Das Haus von Moos ist eng mit der Geschichte des Dorfes verwoben und zählt zu seinen ältesten Bauten. Nähert man sich dem Dorf vom Churer Rheintal her kommend, erkennt man das hell verputzte, grosse Volumen mit seiner lebendigen Dachfläche von Weitem. Gut sichtbar liegt es im «Bungert»,

»

homestreet magazin 3/2013 • 11


Wohnreportage

Die Feuerstelle und die schlichten Küchenmöbel sind Entwürfe des Architekten.

Baumgarten, oberhalb des Rathauses und blickt würdevoll über das Dorf in Richtung Süden. Nach Erreichen der ers­ ten Häuser des Dorfes verliert man sich zunächst in den verwinkelten Gassen und erkennt das Haus erst wieder, wenn man unmittelbar davor steht. Oder aber man ist versehentlich daran vorbeispaziert, denn die Fassade zur engen Schermen­ gasse unterscheidet sich in vielem von der Südfassade, die mit ihrer starken

Befensterung und den offenen Torbögen zum Baumgarten über einen fast südli­ chen Reiz verfügt.

Fass ohne Boden? Im 18. Jahrhundert wurde das Haus von der Pfarrfamilie von Moos bewohnt, bis es 1857 in den Besitz der Familie Rüedi gelangte. Als das Haus dann vor einigen

Alter Glanz: Wie die Holzböden wurde auch das Holztäfer aufwendig restauriert und wo nötig ergänzt. 12 • 3/2013 homestreet magazin

Schöner Studierplatz mit Blick ins Freie.

Jahren zum Verkauf stand, wollte sich niemand so recht dafür interessieren. Angesichts des riesigen sanierungs­ bedürftigen Volumens und des beträcht­ lichen Schutzumfangs dürfte manch Interessierter kalte Füsse bekommen haben. Für den Kauf entschied sich schliesslich Alfred R. Sulzer, denn ein umfangreicher Sanierungsbedarf und ein möglichst grosser denkmalpflegeri­ scher Schutzumfang sind für ihn span­ nende Herausforderungen. Alfred R. Sulzer, Vizepräsident von Domus Antiqua Helvetica, der Schweize­ rischen Vereinigung der Eigentümer his­ torischer Wohnbauten, konnte bereits manch interessantes Objekt vor dem Abbruch bewahren. Historische Bauten sind seine Passion; für ihren Erhalt setzt er sich aber nicht nur aus ideeller Über­ zeugung ein, sondern auch um aufzu­ zeigen, dass scheinbar verwahrloste historische Häuser nicht zwangsläufig dem Abbruch geweiht sein müssen: Sämtliche seiner Sanierungen werden auf streng marktwirtschaftlicher Basis durchgeführt. Dabei stellte Sulzer fest, dass die hohe Schutzwürdigkeit eines Baus durchaus ein Vorteil für den Bau­ herrn sein kann. Denn je grösser der Schutzumfang ist, desto günstiger ist vielfach der Ankauf des Objekts. Zudem kann von der kostenlosen Beratung der


wohnreportage

Denkmalpflege profitiert werden, voraus­ gesetzt natürlich, dass ein respektvoller Umgang mit dem historischen Bau geplant ist. Sulzer hält sich bei seinen Objekten an über Jahre erarbeitete Grundsätze, die sich bei allen Projekten bewährt haben: Dazu gehören die Bei­ behaltung der ursprünglichen Zweckbe­ stimmung, Reparieren anstelle Ersetzen und möglichst wenig Veränderungen im Grundriss, denn diese sind meist kosten­ intensiv und mit Verlust von originaler Bausubstanz verbunden.

Offen für Neues Doch manchmal liegt das richtige Vorge­ hen trotz guten Grundsätzen nicht auf der Hand. Mit einer über Generationen bewährten Raffinesse lenkte das Haus von Moos Bauherrschaft und Architekten zunächst in eine ungeeignete Richtung. Das Haus verfügte nämlich über zwei Küchen und war dementsprechend als Doppelhaus eingetragen. Davon aus­ gehend, wurden zu Anfang zwei un­ abhängige Wohneinheiten geplant.

»

Was für ein schöner Essplatz: Neues und Altes wurde gekonnt kombiniert.


Wohnreportage

Spannender Raum: Einfache Riemenböden und dünne Holzwände mit eleganten Profilen.

Witzig: Mit unverkrampfter Leichtigkeit entstanden aussergewöhnliche Bäder.

Doch man konnte es drehen, wie man wollte, die Erschliessung funktionierte nur, wenn das Haus als Ganzes bewohnt wird: Es musste sich um ein unechtes Doppelhaus handeln, vermutlich, um dadurch mehr Wald- beziehungsweise Weidnutzung zu bekommen. Eine Teilung des Hauses hätte zu enormen Verände­ rungen und zum Verlust des überaus attraktiven Mittelkorridors geführt, und so entschloss sich der neue Eigentümer, die originale Einheit zu bewahren. Sulzer engagierte die zwei jungen Bündner Architekten Michael Hemmi und Michele Vassella für die Arbeiten. Beide waren vor ihrer Selbstständigkeit im Architekturbüro von Peter Zumthor in Haldenstein tätig gewesen und sind mit der Geschichte und den lokalen Traditionen und Bautechniken vertraut. Mit viel Respekt wurden die Geschichte und das Wesen des Hauses von Moos ergründet, um zu verstehen, was möglich ist und was nicht. Bei allen Entscheidungen ging man vom bestehenden Haus aus: Was würde das Haus wählen? Welche Materi­ alien passen zu den vorhandenen? Wie wird das Haus in dreissig Jahren genutzt? 14 • 3/2013 homestreet magazin

Historisches erhalten Die Architekten konnten gelassen darauf verzichten, sich mit einer Architektur­ sprache in Szene zu setzen, und ebenso klar wurde einem belehrenden Kontrast­ programm von Alt und Neu eine Absage erteilt. Mit den Arbeiten sollte das Haus heutigen Komfortansprüchen angepasst werden, gleichzeitig wollte man ein Maxi­ mum des historischen Bestandes erhal­ ten und die besondere Atmosphäre be­ wahren. Die wenigen neuen Eingriffe sind gleichwohl nicht zaghaft. Wo nötig, wur­ den neue Fenster geöffnet, mit einer neuen Treppe konnte das Gartengeschoss mit dem «Torkel», Trotte, der heute für festliche Anlässe und Empfänge genutzt wird, bequemer erschlossen werden. Von den ursprünglichen Holzfenstern, die in den 1970er-Jahren Kunststoff­ fenstern weichen mussten, fehlte zu­ nächst jede Spur. Doch die umsichtigen Architekten wurden aufmerksam, als beim Abbruch des alten Hühnerstalls ein Holzfenster auftauchte und dann ein weiteres im Dachstock: «Es handelte sich tatsächlich um zwei originale Fens­

Keine gerade Wand: Die frei stehende spiralförmige Duschkabine ist nicht darauf angewiesen.

ter, aufgrund derer wir dann detailge­ treue Kopien erstellen konnten», erklärt Michele Vassella. Die neuen Holzfenster verfügen, neben einer aktuellen Isolier­ verglasung, wieder über eine sorgfältige Detaillierung, schmale Rahmen sowie Sprossierungen und geben dem Haus sein ursprüngliches Gesicht zurück. Wer heute aufmerksam durch das Haus schreitet, darf Fragen stellen und erhält Überlegungen zur Antwort – Pauschal­ lösungen gibt keine, dafür aber intensiv geführte Diskussionen. Frei von histo­ rischem Kitsch fügt sich das Neue un­ aufgeregt in das Ganze ein und regt dennoch zum Nachdenken an. Wenn in vielen Jahren hier wieder andere Architekten am Werk sein werden, sollten sie die neu hinzugekommenen Fensteröffnungen erkennen, vorausgesetzt, sie bringen Interesse und die nötige Sensibilität mit.

realisiert durch


raumkonzept Problemzone Korridor: Eine restaurierte Garderobe auf der einen Seite und die Farbe auf der anderen lassen den Flur breiter wirken. Aus Alt mach Neu: Ein altes Treppenhaus (oben) erhält dank frischen Farben einen maritimen Touch (links).

«Paare sind die grösste Herausforderung»

Aline Rottet, Natascha Fischer und Cristina Graziotti von fgr raumkonzepte verschönern nicht nur Ihr Haus, sondern wissen auch, wie man einzelne Räume gekonnt aufpeppt. Denn das Zürcher Trio hat sich auf umfassende Raumkonzepte spezialisiert. Mit Erfolg. Text Corinne Bünzli

S Die drei Designerinnen von fgr raumkonzept bei der Ideenfindung. 16 • 3/2013 homestreet magazin

ie haben ein Zimmer, das dringend etwas Auffrischung braucht oder ein ganzes Haus, das unbedingt ein Face­ lifting benötigt? Doch irgendwie wissen Sie nicht, wie Sie es anpacken sollen, und vor allem fehlt Ihnen die nötige Zeit, um Wochenende für Wochenende in Möbelhäusern zu ver­ bringen? Nur gut, gibt es Fachleute, die Ihnen nicht nur Visionen und Lösungsmöglichkeiten für Ihre Räume präsentieren, sondern Ihnen auch noch den lästigen Gang in die Möbelhäuser abnehmen. Die wunderbaren «Engel» heissen Aline Rottet, Natascha Fischer und Cristina Graziotti von fgr raumkonzepte. Das Trio hat vor drei Jahren gemeinsam die Fachhochschule für Technik und Gestal­ tung in Zug absolviert, wie Aline Rottet in ihrem Büro-Atelier in Zürich-Höngg erzählt: «Wir sind alles Quereinsteigerinnen und haben uns an der Schule kennengelernt», so Rottet. «Und begon­ nen hat eigentlich alles damit, dass ich auf dem Internet-Portal


raumkonzept

Nuancen (rechts) statt Schwarzweisskontrast (links): Möbel und Paneele mit Stoffbezug in warmen Tönen sorgen für mehr Wohnlichkeit.

Bilder: Paco Carrascosa, zVg

Im Haus aus den 1920er-Jahren kommt der alte Kachelofen mit der neuen Einrichtung gut zur Geltung.

RonOrp eine Anfrage eines Informatikers gesehen habe, der Hilfe bei der Gestaltung seiner Wohnung suchte», erzählt die West­ schweizerin. «Natürlich habe ich mich umgehend bei ihm gemeldet und schliesslich zusammen mit Cristina und Natascha diesen ers­ ten Auftrag realisiert.» Danach war für Aline und ihre Kolleginnen klar, dass sie künftig zusammenarbeiten wollen. Ganz unter dem Motto: Zusammen sind wir stärker. «Wir ergänzen uns wunderbar. Jede Einzelne von uns bringt einen grossen Korb an Erfahrungen mit», so die 37-jährige. «Natascha zum Beispiel ist sehr struk­ turiert, detailsicher und und hat eine analytische, konzeptionelle Arbeitsweise. Als ehemalige Sachbuchlektorin ist sie auch für die Texte und die Website verantwortlich. Cristina ist kreativ, temperamentvoll, kann Leute begeistern und hat ein grosses Background-Wissen. Und ich kann von meinen Erfahrungen aus dem Verkauf profitieren, interessiere mich für Fragen rund um den Bau und behalte die Buchhaltung im Auge.» Hört sich nach einer gelungenen Mischung an. Und doch war auch bei dieser tollen Geschäftsidee aller Anfang schwer. Erste Aufträge wurden noch in den eigenen vier Wänden realisiert, erst seit kurzem verfügt das Trio auch über gemeinsame Büroräume. «Kunden, die auf uns zukommen, also sozusagen den ersten Schritt machen, wissen meist, was sie wollen, und kennen auch

die Dienstleistung, die wir anbieten», so Rottet. «Schwieriger ist es, neue Kunde zu gewinnen und sie von unserem Service zu überzeugen.» Zurzeit lebt das Trio vor allem von Mund-zuMund-Propaganda. «Es ist immer wieder eine schöne Bestätigung unserer Arbeit, wenn uns unsere Kunden weiterempfehlen.»

Die Bedürfnisse des Kunden herausfinden Erreicht das Trio eine Anfrage, so trifft man sich mit dem Kunden meist vor Ort. Die Unternehmerinnen versuchen, die Bedürfnisse des Kunden herauszuspüren, indem sie viele Fragen stellen. «Es geht vor allem darum, herauszufinden, was der Kunde will. Was sind seine Vorstellungen und wovon träumt er. Wichtig ist, dass man dem Kunden respektvoll begegnet und ihn ernst nimmt», erklärt Aline Rottet. «Je mehr wir ihn und seine Bedürfnisse kennen, umso einfacher ist es für uns, entsprechende Lösungs­ vorschläge zu erarbeiten.» Die Wahlzürcherin und ihre Kolleginnen nennen diese Phase Konzeptphase, denn sie beinhaltet vor allem Recherche am Computer. Doch weil man beim Surfen im Netz den Stoff eines Fauteuils nicht wirklich spürt oder die Farbe einer Wand nicht auf sich wirken lassen kann, ist auch die

»

homestreet magazin 3/2013 • 17


raumkonzept

Kaum wieder­ zuerkennen: Die alte Küche (links) hat sich in einen echten Hingucker verwandelt.

Übers Eck angeordnete Wasch­becken nutzen den Raum optimal, und die Plättli sind einem Feucht­ raumputz gewichen. Statt Gelb- und Cremenuancen domi­ nieren warme Sandund Brauntöne.

Die Ausführungsphase Falls sich das Paar mithilfe des Trios doch noch zu einer gemein­ samen Lösung durchgerungen hat, besser gesagt, einen Kompro­ miss gefunden hat, mit dem beide gut leben können, beginnt im Atelier des Trios in Zürich-Höngg die sogenannte Ausführungs­ phase. «Das jeweilige Budget ist vom Kunden genehmigt. Jetzt beginnen wir damit, die einzelnen Stücke, die es braucht, zu orga­ nisieren oder, falls ein ganzer Umbau ansteht, Aufträge an Gipser, Maler und Schreiner zu erteilen.» Selbst wenn alle Aufträge ver­ teilt sind, können sich Rottet und Co. noch lange nicht zurück­ lehnen. «Jetzt geht es darum, den Handwerkern auch mal auf die Füsse zu treten, damit die Termine auch wirklich eingehalten wer­ den. Denn es gibt nichts Mühsameres als Terminverzögerungen», 18 • 3/2013 homestreet magazin

weiss Rottet. Der Auftraggeber hat ja ein Sorglos-Paket bestellt, und dazu gehört eben auch, dass Termine eingehalten und etwaige Probleme schnell und un-bürokratisch gelöst werden. «Klar müs­ sen wir manchmal auch auf die Mithilfe der Auftraggeber zählen. Sei es bei Lieferungen von neuen Möbeln oder bei der Entsorgung der alten.»

Spannende Aufträge Aline Rottet und ihre Kolleginnen arbeiten seit einiger Zeit zusam­ men und konnten schon einige spannende Aufträge realisieren. «Mal konnten wir ein Haus vom Estrich bis in den Keller neu ge­ stalten, mal durften wir einzelne Räume optimieren. Jetzt gerade sind wir wieder an einem grösseren Projekt», so Rottet. Den Schritt in die Selbstständigkeit haben Rottet und ihre Kolleginnen noch nie bereut. «Auch wenn wir noch um jeden einzelnen Auftrag kämpfen müssen», so Rottet. «Und doch kann ich mir keinen besseren Job vorstellen. Die Arbeit als Konzepterin gibt mir so viel. Ich kann meine Kreativität voll entfalten und kann die Träume anderer ausleben. Das ist doch wunderschön.»

Weitere infos www.fgr-raumkonzepte.ch, Tel. 043 541 63 02

realisiert durch

Bilder: zVg

Feldarbeit, also das Stöbern in Möbelhäusern, sehr wichtig. «Auch weil man dann immer wieder auf neue oder andere Lösungsan­ sätze stösst. Ein sehr spannender Prozess.» Hat das Trio diese erste aufwendige Phase abgeschlossen, prä­ sentieren sie dem Kunden meist zwei bis drei Lösungsvorschläge anhand von Visualisierungen. «Es gibt Kunden, die uns völlig freie Hand lassen beim Einrichten. Andere haben bereits ganz klare Vor­ stellungen. Beides ist eine Herausforderung für uns», so Rottet. Apropos Herausforderungen. Gerade Paare stellen für das Trio eine besondere Herausforderung dar, «auch weil sich die Wünsche und Vorstellungen von Paaren doch sehr selten decken», so Rottet. «Mal ist es ihm zu verspielt, mal hadert sie mit seiner Sachlich­ keit.» Dann ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. «Denn sonst kann sich ein vermeintlicher Auftrag ganz schnell in Luft auflösen», weiss Aline Rottet «und das will ja keine von uns riskieren.»


haushaltsgeräte

Neues nationales Förder­­programm für energiesparende Haushaltgeräte

V-ZUG AG Spezifikation

V-ZUG AG Industriestrasse 66, Postfach 59, 6301 Zug Tel. 041 767 67 67, Fax 041 767 61 61 vzug@vzug.ch, www.vzug.ch

Energie Hersteller Adora TL Modell 12001

Adora TL WP 958

Niedriger Energieverbrauch

Adora TS 12002

A

08.11.12 JNI

WT-TL WP 12001

WT-TS AdoraWP TLA 12002 954

WT-TSL AdoraWP TLK 12003 955

WT-TL AdoraWP TSA 12001 956

A

A

A B

A B

A B

A

A

V-ZUG AG V-ZUG AG V-ZUG AG V-ZUG AG V-ZUG AG V-ZUG AG

Adora TSL 12003

Niedriger Energieverbrauch

Hoher Energieverbrauch

Adora TSK 957

Adora TL WP 958

Adora TSL WP 959

A

B

WT-TLK

A

WT-TL WP

A

B

Hoher Energieverbrauch Energieverbrauch 1.65 1.57 1.47 1.15 1.57 1.47 2.80 1.15 3.37 1.57 2.80 3.37 1.58 1.64 3.37 1.58

Energieverbrauch

kWh/Trockenprogramm

kWh/Trockenprogramm

(ausgehend von den Ergebnissen der Normprüfung für das Programm «Baumwolle, schranktrocken»)

(ausgehend von den Ergebnissen der Normprüfung für das Programm «Baumwolle, schranktrocken»)

Der tatsächliche Energieverbrauch hängt von der Art der Nutzung des Gerätes ab

Der tatsächliche Energieverbrauch hängt von der Art der Nutzung des Gerätes ab

Füllmenge (Baumwolle) kg Ablufttrockner Kondensationstrockner

08.11.12 JNI

Trockner

V-ZUG AG V-ZUG AG V-ZUG AG V-ZUG AG

Hersteller Modell

W5.2877D-3

Energieetikette Wäschetrockner

Tel. 041 767 67 67, Fax 041 767 61 61 vzug@vzug.ch, www.vzug.ch

Energie

W5.2877D-3

Spezifikation

Industriestrasse 66, Postfach 59, 6301 Zug Energieetikette Wäschetrockner

Trockner

6 . 0 Füllmenge 7(Baumwolle) .0 7.0 kg

– –

Ablufttrockner Kondensationstrockner

Geräusch Ein Datenblatt mit weiteren Geräteangaben ist in den Prospekten enthalten

Norm EN 61121 Richtlinie 95/13/EG Wäschetrockneretikett

7.0

7.0

76 . 0. 0

76 . 0. 0

76 . 0. 0

6.0

6.0

6.0

6.0

6.0

– –

Geräusch

(dB(A) re 1 pW)

(dB(A) re 1 pW) W5.6042-0

W5.2903-0

W5.6044-0

W5.6045-0

W5.6046-0

W5.6047-0 W5.2878-0

Ein Datenblatt mit weiteren Geräteangaben Teilenummern

Modellnummern

Spezifikationen

958

ist in den Prospekten enthalten 12001

12002

Dimension: Dicke:

31 x 185mm 83 g/m2

12001 Modell-

12002 954

12003 955

W5.6049-0 W5.2880-0

W5.2881-0

12001 956

W5.2882-0

957

W5.2883-1

958

W5.2884-0

959

W5.2885-0

955

958

nummern

Farbe Beschriftung: schwarz Farbe Grund:

W5.6048-0 W5.2879-0

Teilenummern 12003

Norm EN 61121 Richtlinie 95/13/EG Wäschetrockneretikett

weiss RAL9016

Material: Papier, Taktik Spiegelglanzchromo Dimension: 31 x 185mm Spezifikationen 2 Kleber: Hinten selbstklebend mit Schutzfolie Dicke: 83 g/mperforiert

Farbe Beschriftung: schwarz

Material: Papier, Taktik Spiegelglanzchromo

Farbe Grund:

Kleber:

weiss RAL9016

Hinten selbstklebend mit Schutzfolie perforiert

Familien und Einzelhaushalte können dank dem nationalen Förderprogramm «Beste Effizienz» beim Kauf ausgewählter energieeffizienter Haushaltgeräte bei der Dipl. Ing. Fust AG von einem Rabatt profitieren. Diese Aktion wird unterstützt durch das Förderprogramm ProKilowatt unter der Leitung des Bundesamtes für Energie. Textbearbeitung Corinne Bünzli

D

er Schweizer Energieverbrauch lässt sich in die verschiedenen Bereiche Verkehr, Haushalt, In­ dustrie, Dienstleistung und Land­ wirtschaft aufteilen. Davon machen die Haushalte heute rund dreissig Prozent des gesamten Stromkonsums der Schweiz aus. Der grösste Teil des privaten Verbrauchs, nämlich 21%, wird in Schweizer Haushalten für Kühlen und Gefrieren aufgewendet. Ebenfalls relativ hoch ist der Anteil für Waschen und Trocknen mit rund 15%. Weitere 8% werden für das Spülen des Geschirrs aufgewendet.

20 • 3/2013 homestreet magazin

Zusammenfasst kann festgehalten wer­ den, dass rund 44% des privaten Energie­ verbrauchs im Haushalt für Waschen, Trocknen, Spülen, Kühlen und Gefrieren verbraucht wird (energybrain.ch). Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Strom und der geplanten Investitionen ins Schweizer Stromnetz und in erneuerbare Energien werden künftig auch die Strom­ preise ansteigen, was zu höheren Kosten im Haushalt führen kann. Gemäss dem Bundesamt für Energie ist die Steigerung der Energieeffizienz das wichtigste Instrument, um den Energie­

verbrauch ohne Einbussen von Nutzen zu senken. Denn eine höhere Energieeffizienz erlaubt das Erreichen eines gewünschten Nutzens mit geringerem Energieaufwand (www.bfe.admin.ch), was sich wiederum positiv aufs Portemonnaie auswirkt.

Das Förderprogramm «Beste Effizienz» Haushaltsgerätehersteller haben in den letzten Jahren energetisch hocheffiziente Geräte entwickelt. Mit dem Ersatz alter


haushaltsgeräte Trocknen: Förderkriterien für Wäschetrockner: • Energieeffizienzklasse: A • Stromverbrauch: < 0.22 kWh/kg Seit 1. Januar 2012 dürfen in der Schweiz nur noch Wäschetrockner mit der Energie­ effizienz A verkauft werden. Der Grenz­ wert, um die Energieeffizienzklasse A zu erreichen, liegt bei einem Stromverbrauch von 0.55 kWh/kg. Ein Vergleich zu den Förderkriterien von «Beste Effizienz» für Wäschetrockner zeigt, dass diese beson­ ders energieeffizient sind. In der Schweiz sind rund 1.5 Millionen Wäschetrockner im Einsatz. Gemäss Energie Schweiz verbrau­ chen diese rund 850 Millionen kWh Strom. Würden diese durch Bestgeräte ersetzt werden, könnten rund 400 Millionen kWh beziehungsweise ca. 45% Strom einge­ spart werden. Spülen: Förderkriterien für Geschirrspüler: • Energieeffizienzklasse: A+++

und ineffizienter Modelle durch diese neuen Geräte kann ein signifikanter Beitrag zur Steigerung der Stromeffizienz geleistet werden. Der Kauf eines stromsparenden Modells ist zwar oft teurer als ein her­ kömmliches Modell oder der Weiterbetrieb eines alten Geräts – längerfristig gesehen zahlt sich der Wechsel aber finanziell und ökologisch aus. Hier knüpft das Förder­ programm «Beste Effizienz» an: Es unter­ stützt Familien und Einzelhaushalte beim Senken ihres Stromverbrauchs und hilft ihnen dabei, Gutes für die Umwelt zu tun. Dank dem Programm «Beste Effizienz» profitieren Haushalte zudem in der ganzen Schweiz von einem Rabatt beim Kauf hocheffizienter Haushaltsgeräte in allen Filialen der Dipl. Ing. Fust AG.

BILDER zVg

Geförderte Produkte Mit dem Programm «Beste Effizienz» wer­ den jeweils die energieeffizientesten Kühl­ schränke, Gefriergeräte, Waschmaschinen,

Wäschetrockner und Geschirrspüler ge­ fördert. Die Aufnahmekriterien der ver­ schiedenen Geräte, um das Siegel «Beste Effizienz» zu erhalten, sind im Folgenden erläutert: Waschen: Förderkriterien für Waschmaschinen: • Energieeffizienzklasse: A+++ • Schleuderklasse: A Seit dem 1. Januar 2010 dürfen in der Schweiz nur noch Waschmaschinen mit Effizienzklasse A verkauft werden. Im Vergleich zu einem Gerät mit dem Label A verbraucht eine Waschmaschine mit A+++ rund 30% weniger Energie. Gemäss Energie Schweiz sind in der Schweiz rund 2 Millio­ nen Waschmaschinen im Einsatz, welche zusammen rund 790 Millionen Kilowatt­ stunden (kWh) verbrauchen. Würden all diese Maschinen durch Bestgeräte mit höchster Effizienz ersetzt werden, so könnten in diesem Bereich rund 310 Million kWh eingespart werden.

Zur Zeit gibt es für Geschirrspüler noch keine Minimalanforderungen, trotzdem liegen fast alle angebotenen Modelle bereits mindestens in der Klasse A+. Die geförder­ ten Modelle A+++ verbrauchen rund 25% weniger Energie wie Geräte mit A+. Knapp 2,2 Millionen Geschirrspüler sind in der Schweiz im Einsatz. Zusammen ver­ brauchen sie rund 510 Millionen kWh Strom. Durch deren Ersatz mit Bestge­ räten könnten im Bereich Spülen Einspa­ rungen von 155 Millionen kWh bzw. 30% erzielt werden. Kühlen/Gefrieren: Förderkriterien für Kühl- und Gefrier­geräte: • Energieeffizienzklasse: A+++ Seit dem 1. Januar 2013 dürfen in der Schweiz nur noch Kühl- bzw. Gefriergeräte verkauft werden, welche in der Energieeffi­ zienzklasse A++ liegen. Da Kühl- und Gefriergeräte rund um die Uhr im Einsatz stehen, fällt deren Strom­ verbrauch besonders ins Gewicht. Insge­ samt sind in der Schweiz rund 8,7 Millionen Kühl- und Gefriergeräte im Einsatz, welche zusammen ca. 2.5 Milliarden kWh verbrau­ chen. Würden alle diese Geräte durch A+++ Modelle ersetzt werden, so könnten rund 1,3 Milliarden kWh eingespart werden. Das Förderprogramm «Beste Effizienz» ist ein Angebot von:

homestreet magazin 3/2013 • 21


Das erst e Lächel n– unverge sslich sü ss.

immobilien

Im Eglifeld A | 8598 Bottighofen Telefon +41 71 686 90 60 | www.martin-immobilien.ch /martin-immobilien

gut-werbung.ch

Erinnerungen kann man nicht verkaufen, Häuser schon.


,

,

Bild: Gärtner von Eden Ratingen und Forster Gartenbau AG Titterten / MOEL PHOTOGRAPHIE

traumgarten

Perfektes Duo Der Winter hatte dieses Jahr einen besonders langen Atem. Umso grösser ist jetzt die Lust auf Sommer, Sonne und Entspannung – und das gern im eigenen, schön gestalteten Garten. Zum Rundum-Wohlgefühl im Garten gehört für viele das Element Wasser unbedingt dazu. TEXT Juliane Forster

F

ür dessen Einsatz sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt, und jeder Gartentyp hat seine ganz eigenen Ansprüche. Eine Bereicherung für das grüne Refugium ist Wasser aber in jedem Fall. Gartenbesitzer ist nicht gleich Gartenbesitzer. Bei den Vorlieben in Sachen Materialwahl, Linienführung und Pflanzenwahl – kurz gesagt beim Stil des Gartens –

tickt jeder anders. Ent­sprechend gross ist die Bandbreite der gestalterischen Möglichkeiten und auch die Notwendigkeit, sich zunächst darüber klar zu werden, welchen Stil der Garten denn haben soll. Eher geradlinig design­orientiert oder ländlich verspielt? Reduziert oder üppig, repräsentativ oder ganz intim? Das gilt natürlich auch für das Element Wasser als Gestaltungsvariable.

Designfreunde – geradlinige ruhige Ausstrahlung und hochwertige Details So präsentiert sich der Wassergarten für Designfreunde von der Grundgestaltung bis zur Wahl der Baumaterialien und ihrer Verarbeitung schlicht und elegant. Die Einrichtung ist konsequent funktional und

»

homestreet magazin 3/2013 • 23


traumgarten

geradlinig. Die spätere Nutzung und die Struktur des Gartens bestimmen die Einrichtungsgegenstände. Edelstahl oder auch Cortenstahl mit seiner rostfarbenen Patina, Sichtbeton, aber auch edel verarbeiteter Naturstein. Das Element Wasser hält zum Beispiel in Gestalt eines formalen Wasserspiels oder eines Reflectingpools Einzug in den Garten. Ein solches flaches Wasserbecken spiegelt Umgebung und Sonnenlicht – ein toller optischer Effekt, aber auch ein interessanter Planungskniff, wirkt der Garten doch mit einem Reflectingpool gleich deutlich grösser. Designfreunde mit genügend Platz können sich natürlich auch an einem klassischen Swimmingpool oder seinem neuartigen Bruder, dem Biopool mit klarem Wasser ganz ohne Chemie erfreuen.

Formales Wasserbecken im jungen Designgarten.

Ästheten – Natürlichkeit und Eleganz in stilvoller Verbindung Wer es klar strukturiert, aber nicht gar so reduziert liebt, findet sich bei der Gartengestaltung bei den Ästheten wieder. Die Grenzen zwischen Design- und Ästhetengärten sind oft fliessend. Der emotionale Aspekt tritt bei der Gestaltung im Garten des Ästheten allerdings deutlicher in den Vordergrund als beim Designfreund. Es sind nicht einzelne Materialien oder Aspekte, die im Mittelpunkt stehen, sondern das Gesamtbild des Gartens. Dies ist erreicht, wenn Wasserspiele, Beläge für Wege und Terrassen, Mauern und Bepflanzung ganz

Nachgefragt Hans-Peter Forster Inhaber Forster Gartenbau AG*, 4425 Titterten

Algen im Wasser werden nicht gerne gesehen. Was ist zu tun? Bereits beim Bau der Wasseranlage empfiehlt es sich, die Wasserqualität des verfügbaren Wassers zu prüfen. In besonders nährstoffreichem Wasser wachsen Algen am besten. Deshalb sollte man darauf achten, dass nicht zu viel Laub in die Anlage fällt, beziehungsweise, dass man im Herbst mit einem Netz das herabfallende Laub abfängt.

24 • 3/2013 homestreet magazin

Designgarten: Wasserlauf aus Chromstahl, der zum Schwimm­teich führt. Das Metall reflektiert die Bewegung des Wassers.

Für Ästheten: klare Formen, hervorgehoben durch grobe Kiesel.

selbstverständlich zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen. Natürlichkeit und Eleganz verbinden sich hier stilvoll und dürfen durchaus edel sein. Kleine Wasserspiele zum Beispiel aus Gabionen, Glas,

Naturstein oder Edelstahl beleben und runden das Bild ab. Schwimmteich und Biopool in geometrischer Form bieten den Badefans ihr Element für Sport, Spass und Entspannung.

Auch eine kluge Standortwahl kann entscheidend dazu beitragen, dass Wachstum der Algen gering zu halten: Wasser, das sich durch Sonneneinstrahlung allzu sehr erwärmt, ist ebenfalls eine gute Grundlage für Algenwachstum. Das Wasserbecken sollte deshalb zu bestimmten Tageszeiten auch im Schatten liegen. In der Regel kommt man trotz aller Massnahmen nicht darum herum, Pumpentechnik einzusetzen. Wie wirkt sich Bepflanzung eines Wasserbeckens auf die Wasserqualität aus? Natürlich zuerst einmal optisch, in einem Geniesser- oder Naturgarten zieht man oft eine bepflanzte Wasserfläche vor. Zum Beispiel mit Seerosen, von denen es viele herrliche Sorten gibt. Wenn diese

nach einigen Jahren ihre ausgiebige Blattfülle erreicht haben, beschatten sie den Teich, so dass Algenwachstum kaum möglich ist. Dies behindert aber wiederum den Wuchs der Unterwasserpflanzen, die massgeblich an der Reinigung des Wassers beteiligt sind. Mit beob­ achtender Pflege sollten hier Gleichgewicht und Vielfalt der Pflanzen erhalten bleiben. Wie kann die Zuwanderung von Fröschen verhindert werden? Eine vorhandene Mauer, eine tiefe Rinne um das Grundstück oder ein feinmaschiger Draht können die Zuwanderung verhindern. Nach meiner Erfahrung freuen sich Teichbesitzer meist aber, wenn Frösche oder Lurch Einzug in den Gartenteich halten.


traumgarten

Wasser im Geniessergarten: mit Asia Flair. Für Naturmenschen: am eigenen Weiher einfach sein.

BILDER Gärtner von Eden, Ratingen und Forster Gartenbau AG, Titterten / Moel Photographie

Geniesser – grosszügige und repräsentive Anregung für alle Sinne Offen und kommunikativ wie ihre Besitzer laden Gärten für Geniesser dazu ein, das Leben in vollen Zügen zu geniessen. Sinn­ liches Erleben auf allen Ebenen steht in diesen Gärten an erster Stelle. Formenvielfalt und eine grosszügige abwechslungsreiche Raumgliederung in Verbindung mit üppigen, sortenreichen und oft sehr farbigen Pflanzenkulissen sind hier stilbildend und verleihen dem Geniessergarten seinen repräsentativen Charakter. Bei der Wahl der Materialien spielt ihre Funktionalität eine ebenso grosse Rolle wie ihre regionale Herkunft und ihre repräsentative Wirkung. Die Bandbreite der gestalterischen Möglichkeiten für einen solchen Garten zeigt sich beispielsweise bei der Verwendung von Naturstein: von bruchrohen Bodenplatten oder Blockstufen über sandgestrahlte oder polierte Oberflächen ist alles möglich. In keinem Falle fehlen darf in einem solchen, auf vielfältige Sinneseindrücke ausgerichteten Garten das Thema Wasser. Dabei sind die Varianten, in denen es hier eingebunden werden kann, enorm vielfältig: Ein

grosszügiger Naturteich ist bei diesem Gartentyp ebenso denkbar wie ein Bachlauf. Whirlpool, Schwimmteich oder Swimmingpool – eventuell in Verbindung mit einer Sauna und separatem Tauchbecken –, ein imposantes Wasserspiel, ein Koiteich oder eine besondere Gartendusche: All das sind Spielarten davon, wie sich das Element Wasser stilsicher in einen Geniessergarten einbinden und sich somit der Wohlfühl­ faktor der Anlage noch beträchtlich steigern lässt.

Naturmenschen – von Solardusche bis Schwimmteich Mit grosser Lust an der Vielfalt geht es in Gärten für Naturmenschen zu. Es sind Orte, an denen der Mensch der Natur so nah wie möglich kommen und ihr in all ihrer Vielfältigkeit intensiv begegnen kann. Die Wahl von einheimischen Pflanzen und Materialien ist eine Selbstverständlichkeit. In Sachen Wasser bieten etwa grosszügige Natur- oder naturnahe Schwimmteiche vielseitige Möglichkeiten zur Naturbeobachtung. Gerade Kinder können die Natur hier aus nächster Nähe erleben, Tiere in

Für Ästheten: Wassertisch aus Chromstahl – der breite Wasserfilm ergiesst sich ins darunter liegende Becken.

ihrer angestammten Umgebung sehen und den Rhythmus der Jahreszeiten spielerisch kennen lernen. Ein Schwimmteich bringt einen zudem auch beim Baden ganz nah an die Natur, denn den wird man sich mit dem einen oder anderen Frosch teilen müssen. Schwimmteiche kommen ganz ohne chemische Hilfsmittel zur Wasseraufbereitung aus. Hier übernehmen spe- ziell zusammengestellte Pflanzen sowie Mikroorganismen die Reinigung des Wassers. Auch dieser Mechanismus macht Schwimm­ teiche so attraktiv für naturnah gestaltete Gärten. Plätschernde Bachläufe oder Quellsteine innerhalb des Schwimmteichkreislaufes reichern das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff an und untermalen gleichzeitig die naturnahe Klangwelt des Gartens. Wer in seinem Naturgarten eine Garten­ dusche installieren möchte, kann zum Beispiel auf ein Modell mit Solarbetrieb setzen. Mit Erdsauna oder Hottube, einem beheizbaren Holzfass zum Baden, kommt auch die Wellness voll zum Zug.

*Mitglied Gärtner von Eden www.forster-gartenbau.ch www.gaertner-von-eden.ch homestreet magazin 3/2013 • 25


rosen

Englische Rosen, Heathcliff Ausnipper

Englische Rosen, Boscobel Auscousin

Faszination Rosengarten

«

…wänn de Wind chunnt goge blase, dänn verwelked sie bald!» Das Lied kennt jedes Schweizer Kind. Der Wind allein kann in der Rea­ lität aber nicht dafür verantwortlich ge­ macht werden, wenn rote sowie alle ande­ ren Rosen und Blumen ihre Frische, Form und Farbe verlieren. Ein Rosengarten, op­ timal gepflegt und ins heimische Grün integriert, ist eine wahre Pracht. Und zu allem Glück: Rosen sind nicht nur schön, sondern auch ziemlich resistent gegenüber allen möglichen Einflüssen. Wer also einige wenige Grundregeln befolgt, wird seine helle Rosen-Freude haben.

Abstand halten zur besseren Entfaltung Als erstes ist es wichtig, den richtigen Standort für das Anpflanzen von Rosen zu definieren. Fachleute raten zu einer Stelle, an der die Rosen mehrere Stunden pro Tag 26 • 3/2013 homestreet magazin

Sie gelten in der Blumenwelt als Inbegriff von Schönheit und Anmut. Rosen werten jeden Garten auf, sofern sie richtig gehegt und gepflegt werden. Folgende Tipps gilt es zu beachten. TEXT Robert Wildi direkt von der Sonne bestrahlt werden. Gerade Englische Rosen, Alte Rosen und Strauchrosen entfalten sich besonders prächtig, wenn sie jeweils in Gruppen von mindestens drei Exemplaren gepflanzt werden. Sie wachsen dann in der Regel zu­ sammen und bilden einen dichten Strauch, der prächtiger und kontinuierlicher blüht als einzelne Rosen und in der Rabatte bes­ ser zur Geltung kommt. Allerdings ist zu beachten, dass die jeweiligen Rosengrup­ pen mindestens einen Meter auseinander liegen. Auch sollten die Rosenwurzeln nicht in Konkurrenz mit Wurzeln anderer Pflan­ zen oder Bäumen stehen. Ein «Sicher­ heitsabstand» von einem Meter ist auch

hier die goldene Regel. Innerhalb einer Rosengruppe genügt ein Abstand von rund 30 Zentimetern zwischen den einzelnen Blumen. Während man Rosen im Topf das ganze Jahr über pflanzen kann, gedeihen sie auch auf den meisten Bodentypen ziemlich prob­lemlos. Wichtig ist, dass man den je­ weiligen Boden vor der Bepflanzung mit Rosen gut vorbereitet. So gewährleistet zum Beispiel die Einarbeitung einer gross­ zügigen Menge von Gartenkompost oder Rosenerde ein gutes und kräftiges Wachs­ tum. Bei Topfrosen ist es wichtig, die Feuchtigkeit hoch zu halten. Es ist ratsam, die Rose bereits vor der Einpflanzung im


rosen

Polyantha Rose gelb

Nachgefragt Rainer Pietrek Category Manager u. Rosenspezialist, Coop Bau & Hobby

Herr Pietrek, wann ist für Hausbe­ sitzer die beste Jahreszeit, um Ro­ sen in ihrem Garten anzupflanzen? Wurzelnackte Rosen werden im Oktober gepflanzt und blühen bereits im nächs­ ten Frühjahr. In Containertöpfen gezo­ gene Rosen können ganzjährig gepflanzt werden. Im Sommer ist die Bewässerung ganz wichtig. Was kann man unternehmen, um den Wuchs und die Blütenpracht der Rosen zu steigern? Gartenrosen sollten in gute Rosenerde, vermischt mit Kompost gepflanzt und im Frühling mit Langzeit-Rosendünger versorgt werden. Der Dünger sorgt für

regelmässiges Nachblühen und für ge­ sunde, widerstandsfähige Pflanzen. Wie sollten Rosen idealerweise geschnitten werden? Je nach Wuchs-Typ und Sorte muss un­ terschiedlich geschnitten werden: Beetund immer blühende Polyantha-Rosen werden stärker zurückgeschnitten als zum Beispiel Englische Rosen, die ein­ zeln oder in kleinen Gruppen stehen. Sind Rosen auch als Verschöne­ rung von Innenräumen geeignet? Was muss dabei beachtet werden? Gartenrosen wachsen im Haus nicht und werden im Zimmer nur als Schnittblume verwendet. Spezielle Züchtungen mit kleinen, kompakt wachsenden Topfrosen können auch im Zimmer oder auf der Fensterbank aufgestellt werden. Nach der Blüte wandern diese Rosen nach draussen und blühen bei minimaler Pflege noch mindestens ein zweites Mal. In geschützten Lagen können diese Topfrosen auch im Freien überwintern.

Dieser Beitrag ist eine Zusammenarbeit von: Englische Rosen, Lady of Shalott Ausnyson

magazin

HAUS

www.bauundhobby.ch

Topf rund 30 Minuten lang zu wässern. Wer im Sommer Rosen eintopft, muss sehr regelmässig wässern, damit sie nicht aus­ trocknen.

BILDER zVg

Englische Rosen – die zähen Stars in jedem Garten Einen regelrechten Siegeszug durch die internationalen Gärten hat in den vergan­ genen Jahrzehnten die Englische Rose an­ getreten. Auch der Züchter David Austin hat besonders auf die Englische Rose das Augenmerk gelegt, um Charisma und Duft von alten Rosensorten mit der Farben­ pracht von häufiger blühenden modernen Rosen zu vereinen. Das Unterfangen ist optimal gelungen. Englische Rosen über­ zeugen durch die vielfältige Schönheit ihres Blattwerks, welches die Blüten erst richtig in Szene setzt. Gleichzeitig betö­ren sie mit einem intensiven und facetten­ reichen Duft. Überdies sind Englische

Rosen, die in allen Farben blühen, sehr krankheitsresistent und «unkompliziert». Denn sie können sich in die Gesellschaft von anderen, natürlichen Gewächsen im Garten problemlos einfügen. Den Sicher­ heitsabstand von einem Meter fordert aber auch die Wurzel der Englischen Rose für sich ein. Als Belohnung strahlt sie schon fast eine majestätische Magie aus. «Roti Rösli im Garte…».

EINKAUFSLISTE Edelrosen in verschiedenen Farben Floribundarosen in verschiedenen Farben Englische Gartenrosen, David Austin, verschiedene Farben Gartenrosen mit Stamm, verschiedene Farben Rosenerde und Rosendünger Rosenbögen Grosse Töpfe

SPAR-BON

25% Rabatt auf alle Gartenrosen.

25%

Gültig vom 31.05. bis 29.06. 2013

2

063000 157455

Einlösbar ausschliesslich in Ihrer Coop Bau+Hobby Verkaufsstelle.

Bon an der Kasse abgeben. Bon nur einmal einlösbar und nicht kumulierbar mit anderen Bons.

homestreet magazin 3/2013 • 27


sonnenschutz

Kinderhaut mit Schatten schützen Nicht mehr lange und der Sommer mit hoffentlich viel Sonne ist wieder da. Speziell für Kinder ist dann ein guter Sonnenschutz besonders wichtig. Denn Kinderhaut kann die Sonneneinstrahlung wesentlich schlechter verkraften als die Haut der Erwachsenen. Textbearbeitung Corinne Bünzli

K

inderhaut ist um ein Mehrfaches dünner und produziert zu ihrem Eigenschutz nur wenig Melanin. Jeder Sonnenbrand und jeder un­ geschützte Aufenthalt unter der Sonne er­ höhen das spätere Hautkrebsrisiko. Setzen Sie Ihr Kind deshalb nicht direkter Sonnen­ bestrahlung aus. Lassen Sie es im Schat­ ten spielen, verwenden Sie zusätzlich Son­ nencrème und schützen Sie es auch im Schatten mit leichter Kleidung. So werden das Spielen im Garten und der Aufenthalt im Freien ganz sicher zum Vergnügen!

Jahre den gewünschten Nutzen bietet, sollte man sich vor dem Kauf von einem Fachmann beraten lassen und die An­ forderungen an Funktion, Stabilität und Sicherheit genau klären. So schützen z.B. geprüfte Qualitäts-Markisentücher zu­ verlässig vor Hitze und schädlicher UV-

Strahlung. Korrosionsbeständige Alumi­ nium­­ gestelle gewährleisten eine lange Lebensdauer der Sonnenschutzsysteme. Das vielfältige Angebot reicht von frei­ stehenden Storen bis hin zu eleganten Boxmarkisen oder robusten, regenbestän­ digen Terrassenmarkisen. Dank riesiger

Im Schatten bleiben Gerade bei Neubauten fehlt es vielmals an üppigem Baumbestand. Um dieses Manko an natürlichen Schattenplätzen auszu­ gleichen, bieten textile Sonnenschutzsys­ teme eine praktische und flexible Lösung. Damit ein solcher Sonnenschutz über viele 28 • 3/2013 homestreet magazin

OMBRAMOBIL OS4000: Flexibler Schatten, wo er gerade gebraucht wird.


sonnenschutz

Farbauswahl eröffnet sich viel kreativer Spielraum für die Gestaltung. Freistehende Sonnenstoren sind schnell einsatzbereit und bieten kühle, grosszü­ gige Schattenflächen auf der Wiese, über dem Planschbecken oder dem Sandkasten. Die stabile Doppelmarkise hat keine stö­ rende Mittelstütze und lässt sich per Handkurbel oder auch bequem per Elektro­ antrieb sicher bedienen. Elegante Cassettenmarkisen ermöglichen bis zu 70 m2 komfortablen Schatten aus der sicheren Box. Im eingefahrenen Zu­ stand schützt die elegante und korrosions­ beständige Aluminiumcassette das Tuch und die mechanischen Teile wirkungsvoll gegen Schmutz und Witterungseinflüsse. Bei tief stehender Sonne bietet ein optio­ nales Absenkvolant zusätzlichen Blend­ schutz und mehr Privatsphäre. Terrassenmarkisen mit stabilen Stützen­ systemen sind robust, bieten dadurch auch bei windigen Verhältnissen grossflächig Schatten und schaffen zusätzlichen Raum im Freien. Bei genügend Neigung und mit wasserfestem Tuch ausgestattet schützen sie sogar vor Regen. Auch hier bieten zu­ sätzliche Sichtschutzrollos oder Vertikal­ markisen wirkungsvollen Sicht- und Blend­ schutz.

PERGOLINO und SIRO: Terrassenmarkise mit hoher Windstabilität und optionalem Regenschutz – zusätzlich mehr Privatsphäre, dank flexiblem Sicht- und Windschutzrollo.

Schutz vor UV-Strahlung Wir alle lieben es, die Sonne auf der Haut zu spüren. Oft wird jedoch die Wirkung der schädlichen UV-Strahlung massiv unter­ schätzt. Selbst im Frühjahr und Herbst oder auch bei bewölktem Himmel kann diese be­ reits gefährlich stark sein. Damit wir und unsere Sprösslinge das schöne Wetter un­ beschwert geniessen können, lohnt es sich also, frühzeitig die geeigneten Schatten­ plätze zu planen.

Nachgefragt

TENDABOX BX3000: Cassettenmarkise mit cleverer Sicht-/Blendschutzoption.

Weiter bietet die Sonnenstore einen hervorragenden Blendschutz und ver­ langsamt am Abend die Abkühlung des aufgeheizten Sitzplatzes.

MARTIN ANNEN, Verkaufsleiter

BILDER zVg

STOBAG AG, Schweiz

WAs spricht, nebst dem uv-schutz, für eine sonnenstore? Die Sonnenstore sorgt für einen Tem­ peraturausgleich − an heissen Tagen dürfen Sie sich dadurch auf einen ange­ nehm kühlen Terrassenplatz freuen.

wie kann ich meine familie ideal vor uv-strahlung schützen? UV-Licht kommt nicht nur von oben, sondern reflektiert in alle Richtungen – insbesondere am Wasser. Mit einer er­ gänzenden Seiten- oder Frontbeschat­ tung schützen Sie sich noch besser und profitieren zusätzlich von der prak­ tischen Sicht- und Windschutzmög­ lichkeit.

realisiert durch

welches markisentuch ist das richtige? Dunkle Sonnenstorentücher bieten grundsätzlich besseren Schutz. Bei qua­ litativ hochwertigen Stoffen, wie wir sie einsetzen, filtern jedoch auch helle Tücher mindestens 90% der UV-Strah­ lung, dunkle Tücher sogar bis 100%. Die Blendwirkung ist unter einem dunklen Sonnenstorentuch geringer. STOBAG bietet ein breites Sortiment mit UV-geprüften Stoffen für Beschat­ tung, sowie viele Spezialtextilien für Durchsicht, Blendschutz oder Verdunk­ lung.

homestreet magazin 3/2013 • 29


Me Informatiohr n HAUS MAGen zum AZIN: www.h

3×Haus Magazin. Jetzt kostenlos testen.

ausmagaz

in.ch

Entdecken Sie das neue Haus Magazin im Gratis-Probeabo.

Hauseigentümer haben viele Bedürfnisse und hohe Ansprüche. Darüber berichtet das HAUS MAGAZIN in kompakter und redaktionell sorgfältig aufbereiteter Form. Im Zentrum steht der Nutzen für Sie als Hausbesitzer/in.

Inhaltlich deckt das HAUS MAGAZIN ein weites Spektrum ab: Lifestyle-Geschichten finden ebenso Platz wie Technik-, Umbau-, Energie- und Finanzthemen, ergänzt durch gezielte soziale Berichte mit Bezug zum Hauseigentum.

So einfach können Sie bestellen:

Sie füllen den untenstehenden Gutschein aus und schicken ihn gleich ab, oder Sie melden sich online an unter www.hausmagazin.ch/probeabo oder Sie bestellen bei uns telefonisch unter 043 500 40 40.

Gutschein HAUS MAGAZIN JA, ich möchte das HAUS MAGAZIN Gratis-Probeabo zum Kennenlernen (3 Ausgaben). Name

Vorname

Strasse/Nr.

PLZ/Ort

Tel./ Mobile

E-Mail

Coupon abtrennen und einsenden an: HAUS MAGAZIN, Rötelstrasse 84, 8057 Zürich


whirlpools im garten

Badevergnügen

So ein Whirlpool im Garten ist eine feine Sache. Doch wieviel Platz braucht ein Whirlpool und wie oft muss man das Wasser wechseln? Fragen, die von Hewoo, dem grössten Importeur von Whirlpools, gerne beantwortet werden. TEXTBEARBEITUNG Corinne Bünzli Wieviel Platz braucht man für einen Whirlpool? Das kommt ganz auf das Modell an. Es gibt bei uns zahlreiche Whirlpool-Ausführungen von sehr klein (2–3 Plätze) bis sehr gross, die den verschiedensten Bedürfnissen (Platz, Anzahl Badende) entsprechen. Am besten ist es, wenn man einen Termin vor Ort abmacht oder Pläne/Skizzen mitbringt.

Gibt es einen idealen Standort? Ein Whirlpool kann jeden Standort, sei es Wintergarten, Terrasse, Balkon oder Garten, in eine Wellnessoase verwandeln. Mit den «Portable Spas» von HotSpring® (mobile Whirlpools geeignet für draussen) ist das Versetzen der Whirlpools sehr einfach und schnell geworden. Ideal ist jedoch der Garten! An der frischen Luft im eigenen Garten lässt es sich nach Angaben von langjährigen Whirlpool-Benutzern am besten entspannen. Wie der ausge­wählte Standort noch optimiert werden kann, sieht man an vielen Beispielen unter www.hewoo.ch. Ein Whirlpool lässt sich auch originell in Holzdecks einbauen oder versenken.

Wie lange bleibt das Wasser im Whirlpool? Wie oft muss es gewechselt werden? Dazu sollte man die Herstellervorschriften des Whirlpools genau beachten. Bei HotSpring bleibt das Wasser das ganze Jahr über im

Pool und ein Wasserwechsel wird bei gängiger Benutzung nur 3 bis 4 x pro Jahr empfohlen.

Was ist bei der Wasserqualität zu beachten? Erhält man reines Wasser durch Chlor oder ein anderes Verfahren? Heute gibt es glücklicherweise bei den HotSpring-Modellen eine chlorfreie Wasseraufbereitung mit Ozongerät (ohne Aufpreis). Das «Fresh-Water® III»-Ozongerät (neuste Ozonanlagen-Technologie) verunmöglicht die Bakterienbildung im Zusammenspiel mit Silber­ ionenpatronen. Dies ist die neuste und hygienischste Wasserreinigungsmethode bei Whirlpools. Zusätzlich zur Reinigung wird vom Hersteller das Produkt Spa-Clear (ein Produkt speziell für Whirlpools, auf Chlorbasis, erhältlich bei Hewoo und den HotSpring-Regionalvertretungen) empfohlen. Zu beachten ist, dass die Whirlpools gemäss aktuellsten Standards geprüft und getestet sind und unbedingt eine 100%ige Wasser-Filtrierung ohne «By-Pass» haben, da bei Modellen mit «By-Pass» das Wasser nicht zu 100% gereinigt wird.

Wie hoch ist die ideale Badetemperatur? Die Badetemperatur liegt idealerweise bei 37° Celsius (Körpertemperatur). Dies ist wichtig, damit die Muskelpartien richtig massiert werden können und die allgemeine Entspannung und das Wohl­ befinden gesteigert werden können.  

»

homestreet magazin 3/2013 • 31


whirlpools im garten

Neuheiten und Trends ACE™-System Kristallklare Wasserqualität ist eines der entscheidenden Kriterien für gesundes Whirlpool-Vergnügen. Das ACE™-System von HotSpring® enthält eine DiamantElektrode, die fünf verschiedene Reinigungs-Substanzen erzeugt, allein aus einer kleinen Menge Salz und dem Whirlpool-Wasser. Mit dem System wird nicht nur der Pflegeaufwand erheblich reduziert, sondern gleichzeitig ein sanftes, Haut schmeichelndes, reines Wasser geschaffen. Das ACE™-System ist eine Welt­ neuheit von HotSpring® und desinfiziert das Wasser, ohne dass der WhirlpoolBesitzer Chlor beifügen muss! Alle HotSpring® Whirlpools der neuen Serien lassen sich mit dem neuen ACE™System problemlos nachrüsten. Die integrierte Wasseraufbereitung durch natürliches Salz im Mix mit der gewohnten HotSpring® Qualität (z.B. mit der 100% Wasserfiltrierung), machen den gesunden Whirlpool-Spass perfekt. Das beste Argument aber spürt man am besten selbst: Das Wasser fühlt sich einfach gut an!

Kann man jeden Tag in den Whirlpool? Wie oft/wie lange ist es gesund? Gibt es Regeln? Whirlen kann man jeden Tag. Über die richtige Badezeit weiss der Fachmann Bescheid – die optimale Dauer sollte individuell bestimmt werden. Ein empfohlener Richtwert zum gesunden Whirlen sind etwa 20–30 Minuten am Tag. Und – das Whirlen kann bei Arthritis, Rückenschmerzen (speziell die Doppelmotomassage®) und Schlafproblemen helfen. Unbedingt beachten: Ein Whirlpool darf nicht unter Einfluss von Medikamenten, Drogen oder Alkohol benutzt werden. Kleinkinder gehören nicht in den Whirlpool – und Kinder nie ohne Aufsicht lassen.

Ein Whirlpool steht immer draussen – auch bei tiefsten Temperaturen: a) schadet das nicht dem Material? Worauf sollte man beim Kauf achten? b) wie lange braucht es, um das Wasser aufzuheizen? c) braucht das nicht viel Energie? HotSpring-Whirlpools sind für draussen gebaut und speziell die Swiss-Edition-Modelle sind speziell der Witterung (Winter und Schnee) in der Schweiz angepasst, um die höchste Widerstandsfähigkeit und die beste Isolation zu gewährleisten. Diese Whirlpools sind sogar in den Iglu-Dörfern in den Schweizer Bergen im Winter bis auf 3000 m.ü.M. platziert und stehen 32 • 3/2013 homestreet magazin

dort den Gästen mit Sicht z.B. aufs Matterhorn zur Verfügung. Die Dauer zum Aufheizen hängt von der Marke ab. Dies ist aber kein wichtiger Punkt, da die Temperatur des Wassers im Whirlpool nach dem erstmaligen Aufheizen bleibt: So spart man Strom und es muss nicht immer wieder neu geheizt werden. HotSpring-Whirlpools sind gemäss neustem TÜVBericht dank der zukunftsorientierten Gesamtwärmerück­ gewinnung im Sommer wie im Winter die energiesparendsten Whirlpools.

Welche Zusatzausrüstungen gibt es heute? Wichtig ist, dass der Whirlpool bei einer Firma gekauft wird, in der nicht jede Zusatzausrüstung noch separat kostet. Häufig wird mit günstigen Preisen gelockt und anschliessend kostet das «Zubehör», zum Beispiel das Ozongerät, einen teuren Aufpreis, obwohl dieses Gerät eigentlich im Kaufpreis enthalten sein sollte. Schliesslich ist es für die optimale Funktionalität des Whirlpools wichtig. Bei HotSpring kostet z.B. auch die Abdeckung nicht zusätzlich.

Welche Lebenszeit hat ein Whirlpool? Ein Whirlpool höchster Qualität ist eine Anschaffung für Jahrzehnte. Wichtig ist nur, dass man ihm Sorge trägt. Tipps für eine besonders lange Lebensdauer gibt der Fachmann.


Vom Wasserspiel bis zum Sound-Erlebnis Bei den Trends steht die Umweltfreundlichkeit im Vordergrund. Speziell Modelle, die den geringsten Stromverbrauch aufweisen und 24/24 h immer bereit und darüberhinaus auch sehr leise sind, sind im Vormarsch («saving energy®» – ausgezeichnete Whirlpools). Dabei ist es wichtig, bereits beim Kauf darauf zu achten, dass der Whirlpool – wenn die Düsen nicht eingeschaltet sind – ganz leise ist und auch nicht nach einiger Zeit wie z.B. ein Kühlschrank einschaltet und lärmt. Immer mehr wird es umweltbewussten Käufern bewusst, dass sich die Anschaffung eines etwas teureren Whirlpools schnell auszahlt, wenn dieser energiesparend ist. Licht im Whirlpool Es gibt verschiedene Lichtmöglichkeiten im Wasser. Am beliebtesten ist die sechsfarbige Unterwasser-Lichttherapie (ist bei HotSpring Schweiz auch ohne Aufpreis erhältlich). Am besten, man testet diese Therapie beim Probe-Whirlen in einer der vielen Regionalvertretungen in allen Gegenden der Schweiz. Sound-Erlebnis Bei den Sound-Anlagen gibt es grosse Unterschiede. Wünscht man Musik im Whirlpool, lohnt es sich, auf hohe Qualität zu setzen. Es gibt sogar neue Technologien (z.B. SpAudioTMKlangtherapie, iPod-kompatibel), welche eine Unterwassersymphonie möglich machen, d.h. man hört die Musik auch unter Wasser! Wasserspiel Wasserspiele liegen im Trend: Es gibt solche, die nur ein an ge­ neh­mes Plätschern verursachen oder aber Springbrunnen wie z.B. das «Bella-FontanaTM», welches drei beleuchtete Wasser­ fontänen beinhaltet und Freude und Wasserspass verspricht.

Welche Materialien haben sich besonders bewährt? Die «EverwoodTM»-Aussenverkleidungen (erhältlich in 3 verschiedenen Farben) haben sich seit über 30 Jahren am besten für eine lange Lebenszeit ohne Aufwand bewährt. * Bei Hewoo AG in Thun findet man mit die grösste permanente Whirlpool-Ausstellung Europas. Geboten wird umfassende Beratung und eine exklusive Auswahl von qualitativ hochstehenden Whirlpools, die sich auch durch einen niedrigen Energieverbrauch aus­zeichnen. Hewoo ist seit 20 Jahren die Generalvertretung für die Schweiz der weltweit führenden Whirlpool-Marke HotSpring. HotSpring® ist weltweit die Nr. 1 mit 35 Jahren Erfahrung und 1 Million verkauften Whirlpools. www.hewoo.ch

Langlebig: Bei richtiger Pflege der Whirlpools können sich Generationen daran freuen.


Sanieren oder abreissen?

Ein Haus braucht ständig Unterhalt Hausbesitzer können ihre Hände nicht in den Schoss legen: Ständig ruft ein Gebäudeteil nach Erneuerung, vor allem bei einer Altliegen­schaft. Mal ist das Dach fällig, mal die Küche. Damit nicht alles gleichzeitig anfällt, ist ein gestaffeltes Vorgehen sinnvoll. Auch aus Steuer­gründen. Text u. Bilder Stefan Hartmann

A

lex und Cécile Gantenbein stehen vor ihrem Haus in Uster und schauen zufrieden die Fassade hoch. «Wir sind froh, haben wir unser Haus à jour gebracht.» Das ehema­ lige Unternehmerpaar besitzt ein «klassi­ sches» Haus mit Giebeldach und solidem Doppelmauerwerk, Jahrgang 1947. Solche Liegenschaften sind häufig in unserem Land anzutreffen. Altbauten wie diese machen 70 Prozent des Schweizer Häuser­ bestandes aus. Das Paar übernahm die einseitig angebaute Liegenschaft vor bald 30 Jahren und investierte seither schritt­ weise. «Mit der Isolation der Kellerdecke fingen wir in den 90er-Jahren an«, sagt Gantenbein. Vor zwei Jahren fand der Erneuerungszyklus mit dem Dach samt Einbau einer Lukarne den Abschluss. Was die Gantenbeins vorbildlich ange­ packt haben, ist leider eher die Ausnahme. Die jährliche Sanierungsquote bei Altbau­ ten in der Schweiz liegt gerade mal bei einem mageren Prozent. «Das ist viel zu wenig», findet Urs-Peter Menti von der Hochschule Luzern – Technik & Architektur. «Wir haben beim Schweizer Altbaubestand

34 • 3/2013 homestreet magazin

Haus Gantenbein, Uster: Die Dach-Wärmeisolation bringt viel.

einen veritablen Sanierungsstau». Einer der Gründe liege wohl bei den nach wie vor günstigen Preisen für die Energie, insbe­ sondere für Öl und Gas, schätzt Experte Menti. Anders gesagt: Das schlecht ge­ dämmte Haus bereitet vielen Hausbesitzern offenbar kein Bauchweh, weil das Heizöl billig ist. Das könnte aber auch einmal än­ dern, sei es durch steigende Energiepreise oder durch verschärfte Gesetze, die Haus­ besitzer unsanft vor unerfreuliche Tatsache stellen könnten. «Besser wäre sicher, wenn sie sich beizeiten durch Anreize wie För­dergelder zum Investieren in Effizienz­ mass­ nahmen, z. B. in das Dämmen der Gebäudehülle oder in den Ersatz der Wärme­erzeugung, motivieren lassen wür­ den», sagt Urs-Peter Menti.

Etappenweise vorgehen Rund 90 Prozent der Wohngebäude in der Schweiz sind in privatem Besitz. Dies mag ein Grund dafür sein, weshalb der Gebäudeunterhalt oft wenig professionell erfolgt. Statt beherzt eine Sanierung der

Gebäudehülle anzupacken, werden einfach die Risse geflickt und die Hauswände frisch gemalt. Das muss dann wieder 20 Jahre halten. Die gründliche Sanierung wird oft auch hinausgeschoben, weil man den Auf­ wand scheut und sich überfordert fühlt. Das mag durchaus nachvollziehbar sein, ist aber im Sinn einer nachhaltigen Bewirt­ schaftung (Energiekosten) der Liegen­ schaft nicht vertretbar. Steuerlich kann man das etappenweise Vorgehen einer Sanierung über mehrere Jahre verteilen. Eine Fachperson kann hier mit Rat und Tat helfen – und vor dem «Sündenfall» warnen, der immer wieder begangen wird: Die Heizung zu ersetzen, die sich bei einer spä­ teren Gebäudeisolation als viel zu gross erweist. Daran denken: Werden im Zuge der Sanierung Anbauten getätigt, ist das eine Wertvermehrung der Liegenschaft, was sich auch steuertechnisch niederschlägt. Die Gantenbeins in Uster haben zum Bei­ spiel vor vier Jahren einen Wintergarten ge­ baut, was die beheizte Wohn­fläche um 25 Quadratmeter vergrössert hat. «Ein schöner Komfort, den ich nicht mehr missen möch­ te», sagt Alex Gantenbein zufrieden.

»


Sanieren oder abreissen?

A jour gebracht – Haus Gantenbein, Uster: Dach saniert, Lukarne und Sonnenkollektoren eingebaut.

Rückstellungen nicht vernachlässigen Viele Hausbesitzer ziehen jedes Jahr für den Unterhalt der Liegenschaft den Pauschalabzug (4000 Fr.) von den Steuern ab. Sie stellen diesen Betrag aber nicht wirklich zurück, um die Hauskasse für die grossen «Brocken» wie Dach, Fassadenisolation samt neuen Fenstern oder die Heizung zu füllen. Für solche alle 30 oder 40 Jahre fälligen Modernisierungen soll­ten Hausbesitzer die nötigen Mittel auf der hohen Kante haben. Bei 40 mal 4000 Franken kommt die stattliche Summe von 160’000 Franken zusammen. Aber ohnehin sollten Hausbesitzer be­ reits ab dem Erwerb der Liegenschaft jährliche Rückstellungen von 1 bis 1,5 Prozent des Werts vornehmen. Bei einer Liegenschaft mit 480’000 Franken Ver­ kehrswert machen 1,5 Prozent Rückstel­ lungen 7200 Franken pro Jahr aus; In 40 Jahren kommen so 288’000 Franken zu­ sammen. Am besten wird dies bei der Bank per Lastschrift in Auftrag gegeben, parallel zur Überweisung des Hypozinses. Apropos: Ohne regelmässige Reparatur- und Reno­ vierungsarbeiten verlieren Wohngebäude pro Jahr etwa 1 Prozent an Wert.

Fördermittel einholen Hausbesitzer sind privilegiert; sie erhalten von der öffentlichen Hand Unterstützung 36 • 3/2013 homestreet magazin

beim Sanieren von Altbauten. Das natio­ nale Gebäudeförderprogramm richtet Be­ träge aus, diese müssen allerdings pro Gesuch mindestens 3000 Fr. betragen. Das Gesuch – und das ist sehr wichtig – muss zwingend vor Baubeginn eingereicht wer­ den, sonst gibt’s kein Geld! Beträge sind abrufbar für Fensterersatz (Fr. 30.– pro Quadratmeter) und Dämmungsmassnah­ men bei Wand, Dach und Boden gegen das Aussenklima (Fr. 30.– pro Quadratmeter) sowie Dämmungsmassnahmen bei Wand, Decke und Boden gegen unbeheizte Räume (Fr. 10.– pro Quadratmeter). Auch für eine thermische Sonnenkollektoranlage gibt es Fr. 150.–/m2 sowie einen Grundbeitrag von Fr. 1200.–. Für PV-Förde­ rung muss man an die KEV gelangen. Spendabel sind nicht nur Bund und Kan­ tone. Auch Gemeinden und lokale Energie­ versorger haben die Dringlichkeit von ener­ getischen Gebäudesanierungen erkannt.

Nützlicher GEAK Plus mit Coaching Wer sein Haus energetisch auf Herz und Nieren prüfen lassen und konkrete Sanie­ rungsschritte einleiten möchte, gibt einen Beratungsbericht, einen sog. GEAK Plus bei einem Energie-experten in Auftrag. Der Bericht zeigt konkrete Massnahmen auf, wie ein Gebäude energetisch auf Effizienz getrimmt werden kann. Dafür gibt es vielerorts Fördergelder. Wer sicher sein will,

dass alles richtig gemacht wird, bucht beim Experten zusätzlich ein Energie-Coaching. Sogar hier erhält man je nach Gemeinde Unterstützung. «GEAK Plus und ExpertenCoaching können wir sehr empfehlen», sagt Philippe Joss von «Energie Uster AG», dem lokalen Energieversorger von Uster. Dieser übernimmt 70 Prozent oder max. 600 Franken der GEAK-Kosten bei einem Einfamilienhaus. 2011 wurden insgesamt 14 Anträge durch die «Energie Uster AG» unterstützt. «Eine energetische Sanierung macht auf jeden Fall Sinn», sagt Philippe Joss. «Ein tiefer Energieverbrauch lässt Immobilienbesitzer nicht nur längerfristig Geld sparen, sondern trägt auch zur Werterhaltung ihrer Immobilie bei». Man muss es also nicht so weit kommen lassen, dass ein Haus nur noch reif ist für die Abrissbirne: Mehrere St. Galler Gemeinden fördern den Abriss baufälliger und ungenutzter Häuser mit einer Prämie; dies diene der Verschönerung des Orts­ bildes – und schaffe Platz für verdichtete Bauten im Ortskern.

Weitere infos www.dasgebaeudeprogramm.ch www.bfe.admin.ch

realisiert durch


HYPOTHEKEN

Ein Hypothekensplit bindet an die Bank! Immer wieder ist erkennbar, dass Banken eine Aufteilung einer Hypothek auf verschiedene Tranchen mit unter­schiedlichen Laufzeiten empfehlen. Gerade in den letzten Monaten wird oft ein Korb von kurzen bis zu langen Laufzeiten empfohlen. TEXT Werner Egli

A

ls Argumente für die Aufteilung einer Hypothek werden die tiefen Zinsen am Kapitalmarkt und eine Risiko­ streuung genannt. Der Kunde bindet sich jedoch mit einer zeitlich zu lange auseinanderliegenden Staffelung an seine Bank und lässt keine Flexibilität für spätere Marktver­ gleiche zu. Deshalb ist bei einem Hypothekensplit vorsichtig vor­ zugehen und es sind Laufzeiten zu wählen, welche ablaufmässig nicht zu weit auseinanderliegen. Mit dem Argument «Nicht alle Eier in den gleichen Korb zu legen» empfehlen die Banken oft eine zeitlich zu breite Staffe­lung von Festzinshypotheken. Damit wird der Kunde nämlich verpflich­ tet, bei einem Teilablauf zwingend wieder bei der gleichen Bank zu verlängern. Sind nämlich noch andere Tranchen mit noch längeren Laufzeiten vorhanden, so ist ein Marktvergleich nicht erfolgs­ versprechend, zumal der Kunde keine Möglichkeit hat, eine Um­ finanzierung zu einem günstigeren Marktanbieter zu vollziehen. Die Bank offeriert «ihren» Zinssatz und der Kunde kann meistens nur akzeptieren. Gerade in einer Phase von steigenden Kunden­ margen kann ein Ablauf zu einer eigentlichen Falle werden. So ist seit Mitte 2012 deutlich erkennbar, dass bei einer Verlängerung höhere Margen verrechnet werden, was automatisch Auswirkun­ gen auf den Kundenzins hat.

Keine Teiltranche unter 250 000 Franken Eine Aufteilung einer Hypothek in verschiedene Laufzeiten ist unter einer Summe von 500‘000 Franken nicht sinnvoll, und es sollte keine Teiltranche unter einem Mindestbetrag von 250’000 Franken abgeschlossen werden. Insbesondere sollten summen­ mässig kleinere Tranchen nicht zu lange angebunden werden. Wenn schon eine Staffelung gewählt wird, dann sind die grösseren Tranchen auf eine längere Zeit abzuschliessen.

Bei einem Hypothekensplit ist nicht eine möglichst breite und prognosemässig nicht nachvollziehbare Aufteilung zu wählen. Eine Staffelung soll, wenn schon, in zeitlich engeren Bahnen geführt werden. So sind Laufzeitenbänder von beispielsweise 2–5 Jahren, 4–7 Jahren oder 7–10 Jahre näher zu betrachten. So wird eine Hypothek nicht «verzettelt», und es kann bei den Erneuerungs­ verhandlungen immer die notwendige Flexibilität und auch ge­ nügend Verhandlungsspielraum gewahrt bleiben. Bei zu breit aus­ einander liegenden Zeitperioden kann bei Ablauf der zeitlich kürzesten Tranchen kein Verhandlungsdruck auf die Bank ausge­ übt werden. Die Bank weiss ja genau, dass die Gesamthypothek erst bei Ablauf der zeitlich längsten Tranche umfinanziert werden könnte.

Libormodell als Alternative? Als Alternative soll auch ein flexibles Libormodell geprüft werden. Ein Modell jedoch, das einen Wechsel aus der Geldmarkthypothek in ein Festzinsmodell jederzeit zulässt. Aufgrund der aktuellen globalen Wirtschaftslage und der schwierigen Verhältnisse an den Finanzmärkten ist vorderhand und bis auf weiteres in der Schweiz nicht mit einem Zinsanstieg zu rechnen. Bei einem Wechsel von Libor auf fest ist jedoch zu beachten resp. zu erkennen, dass die Bindung an die Bank durch den Abschluss einer längeren Laufzeit automatisch zunimmt. Vor einer Aufteilung einer Hypothek in verschiedene Tranchen ist der Rat unabhängiger Fachstellen einzuholen. Viele Beispiele von Hypothekenstaffelungen zeigen nämlich auf, dass vor allem die Bank profitiert und die beim Abschluss tief angebotenen Zins­ konditionen bei der ersten Erneuerung wieder korrigiert werden. Darum «prüfe, wer sich bindet»!

homestreet magazin 3/2013 • 37


WOHNTRÄUME IM SCHLOSSPARK SS SS SS SS S SSS S S S S S S

 

SS SS SS SS SS SS SS S SSS

SS SS SS SS SSS S S S S S S S

SS S SS SSSS

SS SSSS S SS

WOHNTRÄUME IM SCHLOSSPARK

Wohlfühlen im «Schlosspark» Wohlen AG Wohlen im wunderschönen Aargau ist eine Oase für anspruchsvolle Menschen. In diesem idyllischen Ort finden Sie Wohlfühlen «Schlosspark» Wohlen in AG alles, was IhrimHerz begehrt. Eingebettet den

ehrwürdigen «Schlosspark», repräsentiert die Überbauung ein neues,

stilvolles Wohnerlebnis. Die Eigenheime werden für ein nachhaltiges Wohnen konzipiert. Wohlen im wunderschönen Aargau ist eine Oase für anspruchsvolle Menschen. In diesem idyllischen Ort finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt. Eingebettet in den ehrwürdigen «Schlosspark», repräsentiert die Überbauung ein neues, stilvolles Wohnerlebnis. Die Eigenheime werden für ein nachhaltiges Wohnen konzipiert.

Die einzigartigen Wohnobjekte, mit zeitgemässer Ausstattung, werden nach neustem MINERGIE® - Standard erstellt. Es stehen grossflächige 3 ½ - 5 ½ -mit Zimmer-Wohnungen zur Verfügung. Sie sichMINERGIE® auf Ihr neues,- Standard attraktiveserstellt. Zuhause Die einzigartigen Wohnobjekte, zeitgemässer Ausstattung, werdenFreuen nach neustem Es stehen grossflächige 3 ½ - 5 ½ - Zimmer-Wohnungen zur Verfügung. Freuen Sie sich auf Ihr neues, attraktives Zuhause

und treten Sie ein in den «Schlosspark». und treten Sie ein in den «Schlosspark».

ADT INNOVA Immobilien und Verwaltungs AG 044 936 Immobilien 50 50 • www.adtinnova.ch ADT INNOVA und Verwaltungs AG

044 936 50 50 • www.adtinnova.ch 205x273-immostreet-01.indd 1

3/14/13 3:03 PM


EIN STÜCK

FREIHEIT

EIN STÜCK

Wir verkaufen in Zürich - Schwamendingen moderne 1 - bis 5 - Zimmerwohnungen bis 189 m². Die hochwertig konzipierten, zeitgemässen und grosszügigen Wohnungen wissen zu überzeugen. Auch die nahegelegene, reichhaltige Infrastruktur lässt keine Wünsche offen. Last but not least: Noch eine Attika-Wohnung ist erhältlich. Verkaufspreis CHF 1‘920‘000.–

FREIHEIT

Wir verkaufen in Zürich - Schwamendingen moderne 1 - bis 5 - Zimmerwohnungen bis 189 m². Die hochwertig konzipierten, zeitgemässen und grosszügigen Wohnungen wissen zu überzeugen. Auch die nahegelegene, reichhaltige Infrastruktur lässt keine Wünsche offen. Last but not least: Noch eine Attika-Wohnung ist erhältlich. Verkaufspreis CHF 1‘920‘000.–

ADT INNOVA Immobilien und Verwaltungs AG

ADT INNOVA und Verwaltungs AG 044 936 Immobilien 50 50 • www.adtinnova.ch 044 936 50 50 • www.adtinnova.ch homestreet24-205x273-CAN-cor.indd 1

4/29/13 3:04 PM


Hoher Liebhaberobjekt Standard auf an idyllischer einer Ebene! Lage Grosszügige Freuen Sie sich Wohnung auf einan Schmuckstück familienfreundlicher mit eigenem Lage kleinen Rebhang Diese Diesesgrosszügige Objekt überzeugt Wohnung durch liegt diean Alleinlage einer familienfreundlicher mitten im Dorfkern, Lage durchindas derRaumerlebnis bevorzugten der Gemeinde besonderen Uitikon. Art, sowie der aussergewöhnlich vielfältigen Gartenanlage. Die Wohnung beeindruckt mit einer offenen, modernen Küche, welche Bestensmit geeignet zeitgemässen für eine Familie Gerätenoder ausgestattet ein gastfreundliches ist(Backofen, Paar, Kombisteamer bietet es auch etc.). genügend Platz um die Kombination Wohnen, Arbeiten, Empfänge unter einem Dach zu realisieren. Dasgrosser Erdgeschoss Eingangsund WohnbeEin Balkonmit mit repräsentativem Blick zum Waldrand und dem grosszügig reich sowie dem grossen, Kamin, bildet hierlädt denzum täglichen angelegten Spielplatz aufoffenen einer grossen Wiese VerLebensmittelpunkt. Die Landhausküche mit anschliessendem geweilen ein. mütlichem Essbereich bietet Raum für gesellige Stunden mit der Familie in oder den Gästen. Details Kürze: Erdgeschoss gelangt man über den Treppenaufgang aufvordie •Vomgrosser offener Wohnraum (Schwedenofenanschluss schöne Galerie des ersten Obergeschosses. Hier befindet sich der handen) Wohnraum, zwei Schlafzimmer, teils mit integrierter •grosszügige weiss geölter Eichenparkett einausgestattete separates WC,Küche eine Sauna und viele Stauräume. •Nasszelle, modern • 4 Schlafzimmer (eines davon mit Ankleide) weitere mit Etage höher, im 2. Obergeschoss, befindet sich der El•EineDusche WC mitDusche „Bad enund Suite“, •terntrakt Bad mit WCseparatem WC und Ankleide. 40 • 3/2013 homestreet magazin

•Im Dachgeschoss Balkon mit Geräteschrank finden sich ein Badzimmer, wie auch drei weite•re Zimmer. eigenerEines Keller davon ist sehr grosszügig und wird momentan als •Büro-Atelier Eigene Waschküche genutzt. • Fahrstuhl •Dieses Rollstuhlgängig Objekt bietet insgesamt 1’651 m² Grundstücksfläche (Bau•zone) 2 Parkplätze CHFzwei 40‘000.in Tiefgarage eingesäumtàvon Bächlein, mit eigenem Rebberg, diversen Obstbäumen und einer kleinen Quelle - ein Paradies für Naturliebhaber, Hobby-Winzer, Gartengestalter, Kinder und die ganze Familie. KAUFPREIS: KAUFPREIS:CHF CHF1‘480‘000.2‘450‘000.ENGEL & Völkers VÖLKERS • LIMMATTAL Engel & Schaffhausen Immobilien Limmattal & Knonaueramt AG Bachstrasse 13 Bremgartnerstrasse 11 8200 Schaffhausen CH-8953 Dietikon Telefon:+41 +41--(0)43 (0)52500 63025 7025 10 Telefon: Fax: +41 +41--(0)43 (0)52500 63025 7026 11 Fax: www.engelvoelkers.com/schaffhausen www.engelvoelkers.ch/limmattal schaffhausen@engelvoelkers.com limmattal@engelvoelkers.com


Hoher Standard auf einer Ebene! Grosszügige Grosszügige Wohnung Wohnung an an familienfreundlicher familienfreundlicher Lage Lage Diese Diesegrosszügige grosszügigeWohnung Wohnungliegt liegtan aneiner einerfamilienfreundlicher familienfreundlicher Lage Lageininder derbevorzugten bevorzugtenGemeinde GemeindeUitikon. Uitikon. Die DieWohnung Wohnungbeeindruckt beeindrucktmit miteiner eineroffenen, offenen,modernen modernenKüche, Küche, welche welche mit mit zeitgemässen zeitgemässen Geräten Geräten ausgestattet ausgestattet ist(Backofen, ist(Backofen, Kombisteamer Kombisteameretc.). etc.).

•• •• •• •• •• ••

Balkon Balkonmit mitGeräteschrank Geräteschrank eigener eigenerKeller Keller Eigene EigeneWaschküche Waschküche Fahrstuhl Fahrstuhl Rollstuhlgängig Rollstuhlgängig 22Parkplätze ParkplätzeààCHF CHF40‘000.40‘000.-ininTiefgarage Tiefgarage

Ein Eingrosser grosserBalkon Balkonmit mitBlick Blickzum zumWaldrand Waldrandund unddem demgrosszügig grosszügig angelegten angelegten Spielplatz Spielplatz auf auf einer einer grossen grossen Wiese Wiese lädt lädt zum zum VerVerweilen weilenein. ein. Details DetailsininKürze: Kürze: •• grosser grosser offener offener Wohnraum Wohnraum (Schwedenofenanschluss (Schwedenofenanschluss vorvorhanden) handen) •• weiss weissgeölter geölterEichenparkett Eichenparkett •• modern modernausgestattete ausgestatteteKüche Küche •• 44Schlafzimmer Schlafzimmer(eines (einesdavon davonmit mitAnkleide) Ankleide) •• Dusche Duschemit mitWC WC •• Bad Badmit mitDusche Duscheund undWC WC

KAUFPREIS: KAUFPREIS:CHF CHF1‘480‘000.1‘480‘000.ENGEL ENGEL&&VÖLKERS VÖLKERS••LIMMATTAL LIMMATTAL Immobilien ImmobilienLimmattal Limmattal&&Knonaueramt KnonaueramtAG AG Bremgartnerstrasse Bremgartnerstrasse11 11 CH-8953 CH-8953Dietikon Dietikon Telefon: Telefon:+41 +41--(0)43 (0)43500 50025 2525 25 Fax: Fax: +41 +41--(0)43 (0)43500 50025 2526 26 www.engelvoelkers.ch/limmattal www.engelvoelkers.ch/limmattal limmattal@engelvoelkers.com limmattal@engelvoelkers.com

homestreet magazin 3/2013 • 41


Angebote für Privatkunden:

Immobilieninserat ab Fr. 1.90 pro Tag* http://homestreet.ch/inserieren

homestreet.ch ist ein Kunden- und Benutzerfreundliches Immobilienportal mit rund 100’000 Besuchern pro Monat. In nur 2 Minuten haben Sie alle notwendigen Daten erfasst und Ihr Objekt ist auf allen Suchmaschinen für Ihre Kaufinteressenten sichtbar. Mit der frei wählbaren Laufzeit von 14, 30, 60 oder 90 Tagen bestimmen Sie selber wie lange Ihr Objekt online ist. Fügen Sie im Handum­ drehen Lagepläne, Bilder und Grundrisse Ihrer Liegenschaft zu um Ihren Verkaufserfolg zu steigern. Die Darstellung Ihrer Liegenschaft wird Sie begeistern.

riet.ren e s n i / h c . t e homestre von unserem Angebo

Testen Sie *Immobilieninserat 90 Tage à Fr. 149.– entspricht Fr. 1.90 pro Tag.

es am be eren Sie

und profiti

f

ehen sie au

selbst! G sten gleich


AG / BE / GL Fahrwangen AG

Fahrwangen AG

Thunersee / Gunten BE

EINFAMILIENHAUS FEELING VOM FEINSTEN 4.5-Zimmer WHG mit einer Nutzfläche von 420 m²! Kein Foto vermag auch nur annähernd das Original in seinen Dimensionen der Terrassen und dem Umschwung sowie der Qualität seiner Materialien und Proportionen zu vermitteln. Überzeugen Sie sich selber vor Ort. Willkommen in Ihrem neunen Zuhause....

LIFESTYLE PUR 5.5 Zimmer-Attikawohnung mit top Innenausbau! 170m² Wohnfläche mit einer 105m² grossen Terrasse Kein Foto vermag auch nur annähernd das Original mit seiner Qualität, seinen Materialien und Proportionen zu vermitteln. Überzeugen Sie sich selber vor Ort. Willkommen in Ihrem neunen Zuhause....

Das Grundstück (1‘133 m2) befindet sich an sehr zentraler Lage mitten im Dorf. Darauf befindet sich ein abbruchreifes 3-Familien-Haus mit angebautem Scheunenteil. Es kann vielseitig genutzt werden, hat keine Ausnützungsziffer und befindet sich in Kernzone 3.

Verkaufspreis: CHF 690'000.– LANG & PARTNER IMMOBILIEN AG +41 55 534 52 68 info@langundpartner.ch www.langundpartner.ch

Verkaufspreis: CHF 1'165'000.– LANG & PARTNER IMMOBILIEN AG +41 55 534 52 68 info@langundpartner.ch www.langundpartner.ch

Grundstück mit Abbruchobjekt

VP: CHF 920‘000.Saurer Immobilien Walter Saurer 079 603 96 71 www.saurer-immo.ch

Thunersee / Tschingel BE

Ennenda GL

Wohnen mit einzigartiger Fernsicht Der offene grosszügige Grundriss (168 m2) verleiht der exklusiven 4.5-Zimmer-Dachwohnung ein grossartiges Wohlfühlambiente. Offener Wohn-/Essbereich, Bad/ DU/WC, sep. WC, grosser Balkon, Lift, Keller und grosse Garage lassen keine Wünsche offen. Ausbauwünsche können noch berücksichtigt werden. VP: CHF 1‘100‘000.Saurer Immobilien Walter Saurer 079 603 96 71 www.saurer-immo.ch

7.5 Zimmer EFH in Ennenda GL

Ihr Ansprechpartner für Immobiliendienstleistungen im Berner Oberland

• Vermittlung und Verkauf • Verwaltung von Miet- und Stockwerkliegenschaften

Telefon: +41 (0)33 233 70 70 www.saurer-immo.ch / 3654 Gunten Glarus GL

Freistehendes, 7-Zimmer - Einfamilienhaus mit Büroräumen im Erdgeschoss / Hochparterre zum Einbau einer Wohnung geeignet. Die ehemaligen Praxisräume eignen sich als Wohnraum für eine attraktive EG - / Hochparterrewohnung. Doppelgarage, schöne Umgebungsgestaltung, sehr gutes Nebenraumangebot. VP auf Anfrage Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz 055 640 98 00 www.maduz-immobilien.ch

Linthal GL

Freistehendes 7.5-Zimmer - Einfamilienhaus

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung

Geräumiges 7.5-Zimmer - Wohnhaus (umbauter Wohnraum 1‘226 m3) mit Balkon, Wintergarten, Garage mit Garagenvorplatz, schöne Gartenanlage mit Sitzplatz und Schwimmbad. Sehr ruhige Lage, wunderschöner Blick in die Glarner Alpenwelt und gute Besonnung. Grundstücksfläche: 860 m2

5.5-Zimmer-Wohnhaus mit Einliegerwohnung im 1. OG u. Garagenanbau. Einseitig angebautes EFH in sehr gutem Unterhaltszustand mit schöner Aussicht auf umliegende Bergwelt. WFL: EFH ca. 130 m2 /Einliegerwng ca. 33 m2. VP: CHF 620‘000.- beinhaltend 950 m2 Landanteil / CHF 90’000.- für 1’150 m2 Reservebauland

VP: CHF 1‘030‘000.GCT AG Walter Gisler & Fritz Pechal 055 650 24 24 www.gctag.ch

VP ab CHF 620‘000.Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz 055 640 98 00 ! www.maduz-immobilien.ch

DIE Adresse für Immobilien Telefon: Email:

055 650 24 24 w.gisler@gctag.ch f.pechal@gctag.ch

www.gctag.ch homestreet magazin 3/2013 • 43


GL / GR / SG Glarus GL

Näfels GL

Ihr Immobilienpartner vor Ort Freistehendes 10 Zimmer - EFH mit Schwimmbad Grossflächiges Grundstück mit herrschaftlichem 10 Zimmer - Einfamilienhaus, Doppelgarage, grosszügiger und gefälliger Umgebungsgestaltung, mit einem Schwimmbad. Alle Geschosse sind Lift erschlossen. Grundstücksfläche: 1‘244 m2

Maduz ■ Immobilientreuhand GmbH Jakob Maduz, Zaunstrasse 13, 8750 Glarus Tel. 055 640 98 00, info@maduz-immobilien.ch

Verkaufskompetenz im Glarnerland

Ihr Immobilienpartner vor Ort Maduz ■ Immobilientreuhand GmbH

VP auf Anfrage. Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz 055 640 98 00 www.maduz-immobilien.ch

Schwanden GL

Einfamilienhaus und Ferienhaus Freistehendes, ehemaliges 5 Zimmer - Bauernhaus, welches mit 1‘727 m2 vom gesamten Landwirtschaftsgrundstück ausparzelliert wurde. Wunderschöne Aussichts- und Wohnlage. Im Winter und Sommer mit PW zufahrbar. Ein bewilligtes Abbruch- und Neubauprojekt ist vorhanden. Verkauf mit bewilligtem Projekt.

Jakob Maduz, Zaunstrasse 13, 8750 Glarus GmbH Maduz • Immobilientreuhand VP auf Anfrage Tel. 055 640 98 00, info@maduz-immobilien.ch Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz, Zaunstr.13, 8750 Glarus Jakob Maduz 055 640 98 00 www.maduz-immobilien.ch

Tel. 055 640 98 00 / Fax 055 640 98 01 info@maduz-immobilien.ch Schwändi GL

Schwändi GL

Verkaufskompetenz im Glarnerland

Wohn- und Geschäftshaus mit Ladenlokal

Einfamilienhaus mit sep. Garage u. Parkplätzen

Bauland an ruhiger und schöner Aussichtslage

Freistehendes Wohn- und Geschäftshaus mit Ladenlokal, angebauter Garage mit grosser Terrasse. 8 Zimmer mit 28 m2 Ladenlokal. Zentrale Wohn- und Geschäftslage mit Vorplatzumschwung. Lager- u. Keller: 74 m2 / Eingang u. Verkaufsraum: 50 m2 Büro und Wohnräume: 138 m2

Freistehendes Einfamilien-/Doppeleinfamilienhaus mit teilweise gemeinsamer Infrastruktur / Haustechnik sowie PW Garage und zwei ungedeckten Parkplätzen auf Miteigentumsgrundstücken in der Nähe. Schöne und ruhige Wohn- und Aussichtslage. CHF 515’000.- für Haus, Parkplätze und Garage.

Im Quartier Güetli in Schwändi (Gemeinde Glarus Süd). Parzellenfläche: 906 m2, zum Grundstück gehört eine PW Garage. Diverse Miteigentumsanteile. Keine Architekturvepflichtung. Verkaufspreis mit PW Garage total CHF 180’000.-.

VP: CHF 530‘000.Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz 055 640 98 00 www.maduz-immobilien.ch

VP: CHF 515‘000.Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz 055 640 98 00 www.maduz-immobilien.ch

VP: CHF 180‘000.Maduz Immobilientreuhand Jakob Maduz 055 640 98 00 www.maduz-immobilien.ch

Sta. Maria / Calanca GR

Flawil SG

Immobilien Kurfess Misox, Calanca und Tessin 6558 Lostallo +41 91 830 11 77 www.rustico-suedschweiz.ch

3.5 Zimmer Häuschen mit schöner Aussicht Heimeliges 3.5-Zimmer Häuschen an sehr sonniger und ruhiger Lage, mit neuwertigem Innenausbau, ca. 90 m2 Wohnfläche. Eine Tettoia und ca. 150 m2 Rasen / Garten laden zum Ferienmachen ein. Sta. Maria ist sehr beliebt wegen des sonnigen und warmen Klimas.

VP: CHF 289‘000.Kurfess Immobilien Karl Kurfess 091 830 11 77 www.rustico-suedschweiz.ch

44 • 3/2013 homestreet magazin

seit über 20 Jahren Ihr Immobilienpartner in der Region

**Komplett neu sanierte 2.5 Zimmerwohnung 2013** Für Sie steht eine komplett neu sanierte 2.5 Zimmerwohnung mit Separaten Eingang in zentraler und sonniger Lage mit Einkaufsmöglichkeiten, öffentlichem Verkehr und Schulen in unmittelbarer Nähe bereit. Ebenfalls in Gehdistanz befinden sich verschiedenste Restaurants und Bars. Miete: CHF 950.– Shala Immobilien AG Shala Immobilien 052 264 00 01 www.shalagroup.com


SG / SO / SZ / TG Müselbach SG

Nuetenwil SG

Uznach SG

Neues 6.5 Zimmer-EFH / Ruhige Lage mit Weitsicht !

Neues 6.5 Zimmer-EFH / Am Südhang !

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 215 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Bachstrasse 1 Land: 660 m2 / Preis: CHF 870‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 230 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Norenbergstrasse Land: 483 m2 / Preis: CHF 920‘000.-

Exklusives Wohnen Freistehendes Neubauprojekt an erstklassiger Wohnlage mit großzügiger Aussicht. Wohnhaus mit offenen, hellen Wohnräumen in dem der Grundriss weitere interessante Ausführungen und Ergänzungen zulässt. Vielleicht interessiert Sie die spannende Innenarchitektur mit den verschiedensten Oberflächen?

VP: CHF 870‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 920‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: Auf Anfrage Bau Projekt Team GmbH Josef Hardegger +41 41 712 36 36 www.bu3.ch

.

.

Mühledorf SO

Unterrindal SG

Möchten Sie Ihr Haus • verkaufen? • bewerten? • übergeben?

Neues 6.5 Zimmer-EFH / Am Südhang ! Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive grosszügige Bauart, 225 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Grütliwiese Land: 579 m2 / Preis: CHF 890‘000.-

VP: CHF 890‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

Recherswil SO

Mehrfamilienhaus Ruedi Hofmeier-Tuor Architekt und Immobilientreuhänder

Erich Brand eidg. dipl. Immobilientreuhänder

Vertrauen Sie dem Fachmann! Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Dornacherstrasse 23+25 • 4500 Solothurn Tel. 032 625 20 70 • www.izso.ch

Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum. Vier Wohnungen, attraktive Gewerbefläche, Garagen und Parkplätze. Wärmepumpenheizung. Nach einem moderaten baulichen Update ein sehr interessantes Anlageobjekt.

VP: CHF 1‘480‘000.Immobilien-Zentrum Solothurn Erich Brand 032 625 20 74 www.izso.ch

Altendorf SZ

Amlikon TG

Raum für Wohnen und Arbeiten

„Argentario“ mit Schlossblick

Vollständig vermietetes 3-Familienhaus

Suchen Sie Raum zum Wohnen und Arbeiten unter einem Dach? Ideale Verkehrslage nähe ÖV und Autobahnanschluss Bern / Zürich. Gutes Parkplatzangebot sowie separate Eingänge von Geschäft- und Privatzone. Idyllischer Garten zum Wohlfühlen und Erholen.

Hier entstehen aussergewöhnliche 5.5-Zimmer EFH mit ca. 380 m2 NFL, die durch ihre Architektur überzeugen, an traumhafter Lage am Ufer des Zürichsees. Ideal besonnt, mit See-, Berg und Fernsicht verwöhnt und von frischer Seeluft und viel Natur, der ideale Wohnort. VP ab CHF 3‘040‘000.- bis CHF 3‘310‘000.-

Nähe Frauenfeld-Weinfelden, an der Hünikonerstr. 12. Spannende Rendite-Liegenschaft mit Wohnhaus und Garagen. An guter, ruhiger Lage. Hochwertiger Ausbau mit wenig Unterhaltsaufwand. Bruttorendite: 4,67%

VP: CHF 1‘380‘000.Immobilien-Zentrum Solothurn Erich Brand 032 625 20 74 www.izso.ch

VP ab CHF 3‘040‘000.von Zalan & Partner GmbH Csaba von Zalan 043 222 35 22 www.vonzalan-partner.ch

VP: CHF 960‘000.ZIMBA AG Daniel Zimmermann 071 414 41 00 www.zimba.ch

homestreet magazin 3/2013 • 45


Baustart Out-Look in Wauwil

Mit der Baueingabe für die Erschliessungsstrasse im Februar 2013 ist der Startschuss für die neue Überbauung Out-Look in Wauwil gefallen. Projektiert sind 4 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 26 Eigentumswohnungen. Nach Fertigstellung der Erschliessungsstrasse im Sommer 2013 wird umgehend mit der ersten Bauetappe begonnen. Das Grundstück befindet sich an erhöhter, sonniger Lage an der Bergstrasse. Die spektakuläre, unverbaubare Aussicht in die Alpen verleiht den modernen Wohnungen etwas Einzigartiges. Schule, Autobahn und Naturerholungsgebiete (Santenberg und Wauwiler-Moos) sind in maximal 10 Geh- respektive Fahrminuten erreichbar. Der dem Projekt zugrunde liegende, bewilligte Gestaltungsplan garantiert hohe Qualität für Architektur und Umgebung.

Das Projekt Out-Look Geplant sind grosszügige 4½- bis 5½-Zimmer-Wohnungen. Die attraktiven Grundrisse lassen eine Vielzahl von individuellen Gestaltungsvarianten zu. Die zusammen mit der Zufahrtsstrasse geplante Begegnungszone und der an das Grundstück grenzende Wald machen die Überbauung zum idealen Familienquartier. Aber auch für Alleinstehende oder Ehepaare bietet die ruhige Lage ein sehr angenehmes Umfeld und hohe Wohnqualität. Besonders die sehr grossen Attikawohnungen suchen in der nahen und weiteren Umgebung ihresgleichen. Die Wohnungen überzeugen mit Wohn-

fl ächen von 140 bis 200 m². Eine Einstellhalle erlaubt die direkte Verbindung zu den Treppenhäusern. Zusätzlich zu den Kellerräumen können noch Dispo-Räume in verschiedenen Grössen dazugekauft werden.

Attraktive Wohnungen und atemberaubende Aussicht Raumhohe Fensterfronten an südlicher Hanglage lassen die Räumlichkeiten hell und freundlich erscheinen. Moderne Grundrisseinteilungen bieten Offenheit und Intimität zugleich. Markant sind die grossen Terrassen, welche das atemberaubende Panorama der Alpen sozusagen zu Ihrem Wohnraum machen. Selbstverständlich lässt der hohe Ausbaustandard auch viel Platz für persönliche Wünsche bei der Gestaltung der Innenräume. Ihr Traum vom eigenen Heim kann im Out-Look, Wauwil, schon ab Herbst 2014 Wirklichkeit werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch oder lassen Ihnen die Verkaufsdokumentation zukommen. Details zum Projekt Out-Look, Wauwil Eigentumswohnungen:

• • •

3 x 4½-Zimmer-Wohnungen 19 x 5½-Zimmer-Wohnungen 4 x 5½-Zimmer-Attikawohnungen

www.out-look.ch

Architekt:

Baureag Architekten Bahnhofstrasse 7B 6210 Sursee www.baureag.ch Tel. 041 925 77 55

Verkauf:

Truvag Treuhand AG Leopoldstrasse 6 6210 Sursee www.truvag.ch Tel. 041 818 77 77 michael.schaerli@truvag.ch


Ihr Traumobjekt finden Sie auch unter www.truvag.ch Immobilien mit Truvag – die richtige Entscheidung! Immobilien sind ein langfristiges Geschäft, bei dem es sich lohnt, mit dem richtigen Partner unterwegs zu sein. Wir betreuen gegen 5‘000 Wohnungen und rund 80‘000 m2 Gewerbeflächen.

Verkauf

Verkauf

Geuensee LU

Willisau LU

An ruhiger Zentrumslage entstehen drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 18 sonnigen und modernen 4½-5½-ZimmerEigentumswohnungen, die auf das individuelle Wohnbedürfnis eingehen. Die drei Mehrfamilienhäuser ergänzen sich zu einer harmonischen Überbauung. Dank der erhöhten Wohnlage geniesst man eine faszinierende Sicht in die Alpenwelt. Kontaktperson: michael.schaerli@truvag.ch Telefon: 041 818 77 32

Das Objekt befindet sich in Willisau an bevorzugter, sehr sonniger, ruhiger Wohnlage. Das grosse Grundstück (898 m²) erlaubt viel zusätzlichen Freiraum für Garten oder Spielfläche. Verkaufspreis: CHF 880’000.Kontaktperson: reto.langenstein@truvag.ch Telefon: 041 818 75 32

Verkauf Verkauf

Verkauf

Hergiswil NW

Willisau LU

Am Fusse des sagenumwobenen Pilatus und am Ufer des weltberühmten Vierwaldstättersees gelegen – das ist Hergiswil. Im «Allmendli» entstehen grosszügige und moderne Eigentumswohnungen mit hohem Ausbaustandard für höchsten Wohnkomfort. Freuen Sie sich auf einen eigenen Fitnessraum und Weinkeller im Untergeschoss und das topmoderne KNX-Haussteuerungssystem. Bezug: Ende 2013 Kontaktperson: michael.erni@truvag.ch Telefon: 041 818 78 20

Neues 5½-Zimmer-Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von ca. 150 m² im ruhigen, flachen und sonnigen Wohnquartier Baumgärtli in Willisau. Verkaufspreis: CHF 880’000.Kontaktperson: reto.langenstein@truvag.ch Telefon: 041 818 75 32

Verkauf

Verkauf

Verkauf

Wauwil LU

Engelberg OW

Stansstad NW

Das neuwertige Einfamilienhaus befindet sich an leicht erhöhter, nach Süden gerichteter Lage. ÖV, Schulen, Freizeitanlagen u. Einkaufsmögl. liegen nur wenige hundert Meter entfernt. Verkaufspreis: CHF 950’000.Kontaktperson: michael.schaerli@truvag.ch Telefon: 041 818 77 32

Das Baugebiet Espen zeichnet sich aus durch: - sehr zentrale, repräsent. Lage an der «Pforte» zu Engelberg - herrliche Aussicht, gegen Süden ausger. leichte Hanglage Verkaufspreis: auf Anfrage Kontaktperson: reto.langenstein@truvag.ch Telefon: 041 818 75 32

Die Harissenbucht befindet sich direkt am Vierwaldstättersee. Die einzelnen Objekte sind Teil einer Gesamtüberbauung. Ein Angebot mit Potential. Verkaufspreis: CHF 6’250’000.Kontaktperson: michael.erni@truvag.ch Telefon: 041 818 78 20

4½ - 5½-Zimmer-Eigentumswohnungen

Einfamilienhaus mit grosser Gartenanlage

3½-5½-Zimmer-Eigentumswohnungen

Sonniges 5½-Zimmer-EFH mit Einliegerwohnung

Neues Zuhause in ruhigem Wohnquartier

Attraktives Bauland in der Gewerbe- und Wohnzone

Interessantes Immobilien-Portefeuille

Verkauf

Verkauf

Wauwil LU

Ufhusen LU

WOHNEN AN SCHÖNSTER LAGE MIT AUSSICHT Grosszügige Wohnungsgrundrisse, lichtdurchflutete Räume, grosse Verglasungen über Eck zur Aussicht hin, geräumige Balkone und Terrassen, die stilvolle Architektur – das sind die unverkennbaren Merkmale von Out-Look. www.out-look.ch Kontaktperson: michael.schaerli@truvag.ch Telefon: 041 818 77 32

Ersatzbau für das «Alt Weibelhaus». Ein zeitlos modernes Haus, an ausgezeichneter Wohnlage, mit einer RundumAussicht auf die Hügel des Napfgebietes. Verkaufspreis: CHF 530’000.Kontaktperson: stefan.mueller@truvag.ch Telefon: 041 818 75 31

4½- und 5½-Zimmer-Eigentumswohnungen

Truvag Treuhand AG www.truvag.ch

Leopoldstrasse 6, Sursee Telefon: 041 818 77 77

5½-Zimmer-Eigentumswohnung

Hallwilerweg 2, Luzern Telefon: 041 818 78 78

Hauptstrasse 36, Reiden Telefon: 041 818 76 76

Ettiswilerstrasse 12, Willisau Telefon: 041 818 75 75


TG Amriswil TG

Amlikon TG

Arbon TG

2‘569 m2 Bauland

Neues 6.5 Zimmer-EFH / Mit Weitsicht !

Niederacherstrasse 8, im Nordosten vom Stadtzentrum gelegen, an ruhiger Lage mit Fernsicht und Blick in die Landwirtschaftszone. Erschlossen, 2-geschossige Wohnzone, AZ, 0.4, CHF 370.- / m2

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 230 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Starenweg 15 Land: 723 m2 / Preis: CHF 940‘000.-

VP: CHF 950‘530.ZIMBA AG Daniel Zimmermann 071 414 41 00 www.zimba.ch

VP: CHF 940‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

Neue 4½-Zimmer-Eigentumswohnung (Minergie P) 42 Eigentumswohnungen. Die attraktiven 4 ½-Zi-Whgen sind gegen Südost oder Südwest ausgerichtet. Baubeginn Sommer 2013. Frühbuchungsreduktion CHF 15'000.– (für 18 Whgen ausser Attika) www.winzelnwies.ch VP: ab CHF 550'000.– Wäspe + Partner AG Jacqueline Wäspe +41 71 278 28 22 www.waespe-partner.ch

Arbon TG

Arbon TG

Sie suchen Ihre Traumwohnung, wir sind Ihr Partner um Ihren Traum real werden zu lassen.

Neue 3½-Zimmer-Eigentumswohnung (Minergie P) Neue Eigentumswohnung im Attikageschoss mit grosszügiger Terrasse. z.T. Seesicht! Ausbauwünsche können wir gerne berücksichtigen. Baubeginn Sommer 2013. www.winzelnwies.ch

Sichern Sie sich noch heute Ihre Wunschwohnung.

wäspe+partner ag 9001 St. Gallen T +41 71 278 28 22 info@waespe-partner.ch

VP: ab CHF 730'000.– Wäspe + Partner AG Jacqueline Wäspe +41 71 278 28 22 www.waespe-partner.ch

VP: ab CHF 385'000.– Wäspe + Partner AG Jacqueline Wäspe +41 71 278 28 22 www.waespe-partner.ch

48 • 3/2013 homestreet magazin

VP: ab CHF 450'000.– Wäspe + Partner AG Jacqueline Wäspe +41 71 278 28 22 www.waespe-partner.ch

Balterswil TG

Arbon TG

Neue 2½-Zimmer-Eigentumswohnung (Minergie P) Neue Eigentumwohnung im Erdgeschoss mit grosszügiger Terrasse. Frühbuchungsreduktion von CHF 15'000.–, (für 18 Wohnungen ausser Attika) Baubeginn Sommer 2013. www.winzelnwies.ch

Neue 3½-Zimmer-Eigentumswohnung (Minergie P) Neue attraktive Eigentumswohnung in der Überbauung Winzelnwies Arbon mit grosszügiger Terrasse, die von allen Zimmern begehbar ist. Beachten Sie die Frühbuchungsreduktion von CHF 15'000.– die wir für 18 Wohnungen (ausser Attika) gewähren. www.winzelnwies.ch

Balterswil TG

Neues 5.5 Zimmer-Mittel-EFH / Am Südhang !

Neues 6.5 Zimmer-Eck-EFH / Erhöhte Lage !

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 190 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Kreuzberg 3 Preis: CHF 850‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 220 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Sonnhaldenstrasse 2 Land: 377 m2 / Preis: CHF 920‘000.-

VP: CHF 850‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 920‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

.


TG Berg TG

Bichelsee TG

  

Vermietung • Verkauf • Schätzung

   4-5-Zimmer-Hausteil mit Lift

Neues 6.5 Zimmer-Eck-EFH / Im Dorf Bichelsee !

Schwellenloser Minergie-Bau mit grosszügigem Grundriss, eigenem Garten, individuellem Wohnungseingang und hochwertigen Materialien.

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 220 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Hauptstrasse Land: 576 m2 / Preis: CHF 840‘000.-

 Infos, Pläne und Bilder finden Sie unter   www.zimba.ch/berg

   

VP ab CHF 648‘000.ZIMBA AG  Daniel Zimmermann 071 414 41 00 www.zimba.ch



Braunau bei Wil / TG

071 414 41 00 Daniel Zimmermann info@zimba.ch www.zimba.ch

VP: CHF 840‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

Dussnang TG

Bottighofen TG

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 215 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Grundstrasse 1 Land: 469 m2 / Preis: CHF 870‘000.-

7.5-Zimmer-Riegelhaus Das zweigeschossige Fachwerkhaus im Dorfkern von Bottighofen wurde 1760 erbaut. Das Wohnhaus ist teilweise unterkellert und das Dachgeschoss noch unausgebaut. Eine umfassende Innenrenovation wurde im Jahre 1986 durchgeführt. 2006 erfolge die sorgfältige Restauration der Aussenfassade. Die Ziegeleindeckung ist ebenfalls erneuert worden.

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 258 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Haushalde Land: 776 m2 / Preis: CHF 1‘200‘000.-

VP: CHF 870‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 700'000.– Martin Immobilien AG +41 71 686 90 60 info@martin-immobilien.ch www.martin-immobilien.ch

VP: CHF 1‘200‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

Neues 5.5 Zimmer-EFH

.

Erlen TG

Erlen TG

Schöne 3.5 Zimmerwohnung in einer Ruhigen Lage In der Gemeinde Erlen, im Kanton Thurgau vermieten wir eine schöne und preisgünstige 3.5-Zimmer-Wohnung. Das gut besonnte Haus steht in einem sehr ruhigen Teil von Erlen und ist zentrumsnah und äusserst hell.

Modernes Wohnen in Erlen

Miete: CHF 1'140.– Shala Immobilien AG Shala Immobilien 052 264 00 01 www.shalagroup.com

VP ab CHF 620‘800.ZIMBA AG Daniel Zimmermann 071 414 41 00 www.zimba.ch

Die Grundrisse der Einfamilienhäuser zeichnen sich durch einen grosszügigen Wohnbereich mit Zugang auf den Aussensitzplatz und Garten aus. Die flexibel nutzbaren Räume im Obergeschoss und ein geräumiger Kellerbereich sind besonders für Familien reizvoll. Infos: www.zimba.ch/beckenmoos

Grossz. 6.5 Zimmer-EFH / Hanglage mit Weitsicht !

.

Güttingen TG

7.5-Zimmer-Einfamilienhaus Das grosszügige Einfamilienhaus mit zwei grossen Büroräumen und drei Autoabstellplätzen ist ideal zum Wohnen und Arbeiten. Eine Renovation des Objekts erfolgte im Jahre 1993, wobei die Fenster (Holz/Metall), die Küche und die Fassade erneuert wurden. Dank einer guter Aussendämmung ist der Energieverbrauch gering (ca. 1'500 lt Öl pro Jahr). VP: CHF 560'000.– Martin Immobilien AG +41 71 686 90 60 info@martin-immobilien.ch www.martin-immobilien.ch

homestreet magazin 3/2013 • 49


TG Lommis TG

Märwil TG

ERA Mittelthurgau

Wolfgang Kern Tel. 071 633 33 40 Neues 6.5 Zimmer-EFH

Neues 6.5 Zi.-EFH / Nur 6 Gehmin. bis Bahnhof !

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive grosszüge Bauart, 216 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Flurstrasse 4 Land: 522 m2 / Preis: CHF 880‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 225 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Zweribach 6 Land: 581 m2 / Preis: CHF 920‘000.-

wkern@erasuisse.ch www.erasuisse.ch

Immobilien-Verkauf professionell und kompetent!

VP: CHF 880‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

VP: CHF 920‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

Ihr Regionaler Partner für Immobilien im Mittelthurgau

Märstetten TG

.

Märstetten TG

immobilien Maisonette mit Säntisblick Herrlicher Weitblick bis zum Säntis garantiert diese aussergewöhnliche Maisonette WHG. Als 4.5 Zi-WHG. konzipiert, bieten zusätzliche zwei Zimmer viel Platz für Büro, Hobby oder Nebenerwerb. Zusätzl. überdachter 2. Balkon (Abendsonne), 2 Badezimmer, grosszügige Küche, alle Böden Parkett, Kork oder Fliesen.

9.5-Zimmer-Fachwerkhaus mit Schwimmbad Das sehr schöne Bauernhaus mit 2100 m² und zusätzlicher Parzelle ist geeignet für Pferdehaltung. Der gesamte Dachstock des Objekts kann ausgebaut werden. Remise mit Partyraum, Grillofen und Bar, Schopf, sehr gepflegte Gartenanlage mit Sitzplatz, Grillstelle, Schwimmbad (gedeckt) mit Gartenhaus und Autoabstellplätze gehören ebenfalls zum Fachwerkhaus.

VP: CHF 540'000.– ERA Mittelthurgau Wolfgang Kern +41 71 633 33 40 www.erasuisse.ch

VP: Auf Anfrage Martin Immobilien AG +41 71 686 90 60 info@martin-immobilien.ch www.martin-immobilien.ch

Niederhofen TG

Im Eglifeld A 8598 Bottighofen Telefon +41 71 686 90 60 www.martin-immobilien.ch / martin-immobilien

Schönenberg TG

St. Margarethen TG

mart_anzeige_59x86.indd 1

23.05.13 14:11

Neues 5.5 Zi.-Eck-EFH / Sicht auf den Bichelsee !

Neues 5.5 Zimmer-EFH / Preiswertes Wohnen !

Neues 5.5 - 6.5 Zimmer-Eck-EFH

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 215 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Niederhofen Land: 433 m2 / Preis: CHF 890‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 205 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Rootbachstr. 3 Land: 514 m2 / Preis: CHF 880‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 210 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Trungerstrasse 1 Land: 346 m2 / Preis: CHF 920‘000.-

VP: CHF 890‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 880‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 920‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

50 • 3/2013 homestreet magazin

.

.


TG / TI Tägerschen TG

Tobel TG

Wir empfehlen uns für:

Neues 6.5 Zimmer-EFH / Am Südwesthang ! Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 222 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Vogelherdweg 10 Land: 717 m2 / Preis: CHF 1‘150‘000.-

VP: CHF 1‘150‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

• Haus – Planungen • Kreditgesuche an Bank • Liegenschaftenschätzungen • Liegenschaftenvermittlungen • An-+ Verkauf von Liegenschaften Rufen Sie uns an / Termine: Mo – Sa von 07.00h – 20.00h Höhenstrasse 15 Tel. 071 913 36 70 Fax 071 913 36 71

Tobel TG

9500 Wil www.e-arch.ch info@e-arch.ch

Neues 6.5 Zi.-EFH / 7 Min. bis Autobahn Münchwilen ! Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive grosszügige Bauart, 215 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Nussbaumweg Land: 592 m2 / Preis: CHF 970‘000.-

VP: CHF 970‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

Wängi TG

.

Wigoltingen TG

Neues 6.5 Zimmer-EFH / An sonniger Lage !

Neues 6.5 Zi.-EFH / 5 Min. bis Autobahn Matzingen !

Neues 6.5 Zi.-EFH / An ruhiger, sonniger Lage !

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive grosszügige Bauart, 216 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Nussbaumweg Land: 552 m2 / Preis : CHF 1‘020‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 210 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Ahornweg Land: 620 m2 / Preis: CHF 1‘080‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 225 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Oberdorf Land: 498 m2 / Preis: CHF 920‘000.-

VP: CHF 1‘020‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 1‘080‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 920‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

Locarno TI

.

.

Minusio TI

TESSIN-IMMOBILIEN

Appartamento di 3.5 locali / 3.5 Zimmerwohnung grosse Wohnung, wenige Minuten bis in die Stadt bestehend aus: Wohn-Esszimmer, Küche, 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, 1 Duschbad, grosse Terrasse, Keller und Garage

Appartamento duplex con vista lago / Duplexwohnung mit Seeischt Die Wohnung im 2.-3. Stock besteht aus: Obergeschoss: Eingang, Küche, Wohn- / Esszimmer mit Kamini, Nasszelle, Terrasse (19 m²) Untergeschoss: 2 Schlafzimmer mit je einem Badezimmer, Terrasse (19 m²) 2 Aussenparkplätze (1 gedeckt), 2 Kellerräume

VP: CHF 600'000.– Immobiliare Sartori SA 091 751 20 31 info@immobiliare-sartori.ch www.immobiliare-sartori.ch

VP: CHF 1'100'000.– Immobiliare Sartori SA 091 751 20 31 info@immobiliare-sartori.ch www.immobiliare-sartori.ch

Doris Steingruber Postfach 5 CH - 6575 San Nazzaro Büro: +41 91 780 04 46 Natel: +41 79 456 77 96 tessin-immobilien@bluewin.ch www.tessin-immobilien.ch

homestreet magazin 3/2013 • 51


TI / VS

ASSOFIDE BOX HM_Layout 1 23.10.12 14.16 Pagina 1

Ascona TI

Minusio TI

Wir wissen, dass die Auswahl gross ist. Für Ihr Vertrauen danken wir.

Schöne 2.5 - Zimmer - Wohnung

3.5 - Zimmer - Wohnung im 2. Stock

Im Parterre einer gepflegten Residenz mit nur 5 Wohneinheiten. Sie befindet sich am Rande der Piazza Ascona somit an zentraler und sonniger Lage. Die helle Wohnung präsentiert sich in gutem Zustand mit einem kleinen Garten. Im Preis ist ein Parkplatz in der Tiefgarage inbegriffen. Referenz: 2089-01

In einer Residenz an zentraler, sonniger Lage, mit grossem Balkon und partieller Seesicht. Alle Infrastrukturen sind in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Die Wohnung ist sehr hell, leicht renovationsbedürftig. Ein Aussenschwimmbad und eine Sauna stehen zur Verfügung. Referenz: 1683-06

DIE IMMOBILIENAGENTUR FÜR LOCARNO UND SEINE TÄLER

WWW.ASSOFIDE.CH

VP: CHF 750‘000.Assofide SA Verkaufsabteilung 091 752 17 52 www.assofide.ch

info@assofide.ch Tel. 091 752 17 52 Minusio TI

VP: CHF 580‘000.Assofide SA Verkaufsabteilung 091 752 17 52 www.assofide.ch

Muralto TI

Muralto TI

Grosszügige 4.5 - Zimmer - Wohnung

3.5 - Zimmer - Wohnung

2.5 - Zimmer - Wohnung

Im 1. Stock einer Residenz mit Ufergelände, eigenem Strand, heizbarem Schwimmbad und Bootsanlegestelle. Herrliche Seesicht vom Balkon. Sehr sonnige und ruhige Lage und doch in wenigen Minuten zu Fuss am Bahnhof und im Stadtzentrum von Locarno. Ein gedeckter Parkplatz. Referenz: 1101-53

Renovierte 3.5 - Zimmerwohnung im obersten Stock des Condominio Collina. Das Objekt liegt an zentraler, ruhiger und sonniger Lage. Dank der etwas erhöhten Position hat man eine herrliche Aussicht auf den See. Einkaufsmöglichkeiten und der Bahnhof befinden sich in der Nähe. Gedeckter Parkplatz. Referenz: 1440-49

Neue 2.5 Zimmerwohnung mit grosser Terrasse mit Panoramasicht in einer Luxus Residenz mit 8 Wohnungen. Sehr sonnige und ruhige Lage in unmittelbarer Nähe von sämtlichen Infrastrukturen bzw. dem Zentrum von Locarno. Es besteht die Möglichkeit den Innenausbau noch persönlich zu gestalten. Referenz: 2573-03

VP: CHF 1‘750‘000.Assofide SA Verkaufsabteilung 091 752 17 52 www.assofide.ch

VP: CHF 580‘000.Assofide SA Verkaufsabteilung 091 752 17 52 www.assofide.ch

VP: CHF 985‘000.Assofide SA Verkaufsabteilung 091 752 17 52 www.assofide.ch

S. Antonino TI

Residenz mit 12 4.5-Zimmerwohnungen Neue Residenz am Hügel von S. Antonino. Die Wohnlage ist sehr ruhig. Sämtliche Infrastrukturen befinden sich in unmittelbarer Nähe. Alle Wohnungen sind sehr hell, geräumig mit grossen Terrassen oder Garten und können noch persönlich gestaltet werden. Parkplätze in der Tiefgarage. Referenz: 2868 VP ab CHF 575‘000.Assofide SA Verkaufsabteilung 091 752 17 52 www.assofide.ch

52 • 3/2013 homestreet magazin

Mollens VS

Exklusives 6.5-Zimmer Einfamilienhaus an Toplage nahe Crans-Montana

Orselina TI

Exklusives Herrschaftshaus mit Seesicht

zu verkaufen, mit herrlicher Aussicht auf die Walliser Alpen und das Rhonetal, grossem Garten, Sonnenterrassen, Wintergarten, Glasveranda, und 4 Garagenplätzen. Das 1'378 m² Grundstück liegt in Mollens, 10 Autominuten von Crans-Montana entfernt.

zu verkaufen in Orselina an Toplage mit traumhafter Aussicht auf den Lago Maggiore, 2009 komplett renoviert, moderne offene Küche, Wohn-Esszimmer, 3 geräumige Schlafzimmer, grosszügiges Atelier im Dachgeschoss, Badezimmer, zwei WC-Räume, Gartensitzplatz, 10-Autominuten von Ascona entfernt.

VP: CHF 1'495'000.– ImmobilienBau Management AG Oliver Bossard +41 41 612 07 07 www.ibmanagement.ch

VP: CHF 1'630'000.– ImmobilienBau Management AG Oliver Bossard +41 41 612 07 07 www.ibmanagement.ch


TI / ZH Muralto TI

Diskretion und Professionalität zusammen mit personalisiertem Rundum-Service.

Immobiliare Sartori SA via Trevani 2 CH –6600 Locarno info@immobiliare-sartori.ch Tel. +41 91 751 20 31 Fax +41 91 751 27 17

Vira (Gambarogno) TI

CASA PICCOLAVISTA Casa unifamiliare con vista lago / Einfamilienhaus mit Seesicht Eingang, Garage, dir. Zugang ins Haus, Waschküche, Keller, Schlafzimmer, Badezimmer, WC Wohnzimmer mit Kamin, neue Küche, WC, schöne Seesicht. Heizung: Elektrisch und Kamin.

Appartamento Duplex con vista Lago / Duplexwohnung mit Seesicht im Stweg, mit sep. Eingängen, Heizung sowie Seeanstoss, Eingang EG, Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad - 1. Etage Schlafzimmer, Abstellraum, Galerie, Bad - 2. Etage, Keller, ged. Parkplatz direkter Seeanstoss, VK inkl. Möbel

Miete: CHF 2'500.– Immobiliare Sartori SA 091 751 20 31 info@immobiliare-sartori.ch www.immobiliare-sartori.ch

VP: CHF 995'000.– Immobiliare Sartori SA 091 751 20 31 info@immobiliare-sartori.ch www.immobiliare-sartori.ch

Bäretswil ZH

Adliswil ZH

Grosszügige Aussicht, leben im Grünen Freistehendes Neubauprojekt an erstklassiger Wohnlage, großzügige Aussicht. Vielleicht interessiert Sie die spannende Innenarchitektur mit den Interessanten Oberflächen. Wohnhaus mit offenen, hellen Wohnräumen und der offene Grundriss lässt weitere spannende Ausführungen und Ergänzungen zu. VP: Auf Anfrage Bau Projekt Team GmbH Josef Hardegger +41 41 712 36 36 www.bu3.ch

Csaba von Zalan Tel. 043 222 35 22 Immobilienverkauf mit Kompetenz und Leidenschaft info@vonzalan-partner.ch www.vonzalan-partner.ch Küsnacht - Winterthur - Zürich

Embrach ZH

5.5 Zimmer-Eck-EFH / Mit Bergsicht ! Wohnzimmer mit Cheminée und Terrasse mit Gartenhaus und 2 Cheminée. Offene Wohnküche, Bad / DU / WC und sep. WC. Grosser Bastelraum, Waschküche, Keller und Doppelgarage. Referenz: Hinterer Engelstein Preis: CHF 890‘000.VP: CHF 890‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

Gibswil ZH

.

Gibswil ZH

„Neubau Rägeboge Embrach“

Neues 6.5 Zi.-Eck-EFH / Traumhafte Bergsicht !

Neues 6.5 Zimmer-Mittel-EFH / Entlang Grünzone !

Nur noch 7 der 16 Einfamilienhäuser im Minergie Standard sind zu haben. Das Neubauprojekt liegt an einer sehr gut besonnten, ruhigen Wohnlage. Der Flughafen Zürich ist in gerade mal acht Kilometern erreichbar. VP ab CHF 780‘000.- bis CHF 1‘150‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 217 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Rosenbergstrasse 21 Land: 509 m2 / Preis: CHF 1‘040‘000.-

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive grosszügige Bauart, 210 m2 Wohnfläche. Traumhafte Weitsicht in die Berge ! Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Rosenbergstrasse 18 Land: 390 m2 / Preis: CHF 950‘000.-

VP ab CHF 780‘000.von Zalan & Partner GmbH Martin Klement 052 269 02 02 www.vonzalan-partner.ch

VP: CHF 1‘040‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 950‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

.

.

homestreet magazin 3/2013 • 53


ZH / Kroatien Hagenbuch ZH

Nürensdorf ZH

Iberg b. Winterthur ZH

Neues 5.5-6.5 Zi.-Eck-EFH / Wohnen im Grünen !

5.5 Zimmer-Eckhaus

„Wohlbefinden im Superlativ!“

Aussenwände 2x Backstein / 20 cm Isolation. Massive, grosszügige Bauart, 206 m2 Wohnfläche. Grosse Doppelgarage direkt im Haus. Referenz: Säntisstrasse Land: 481 m2 / Preis: CHF 1‘100‘000.-

Wohnzimmer mit Sitzplatz, Bad mit DU WC / DU WC und sep. WC / Wohnfläche 154 m2 / Gartensitzplatz 50 m2 / Terrasse 22 m2 / Garage und Aussenparkplatz. Referenz: Mulchlingerstrasse 165d Land: 230 m2 / Preis : CHF 820‘000.-

Geniessen Sie diese träumerischen Momente in diesem 6.5-Zimmer-Einfamilienhaus mit Pool, Fitnessraum, Partyraum und Weinkeller jeden Tag. Die Lage der Liegenschaft versetzt Sie ins Staunen. Wundervolle Ruhe und Aussicht. VP: CHF 2‘590‘000.-

VP: CHF 1‘100‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 820‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

VP: CHF 2‘590‘000.von Zalan & Partner GmbH Csaba von Zalan 043 222 35 22 www.vonzalan-partner.ch

.

.

Nürensdorf ZH

Turbenthal ZH

Zürich-Oberland

Stephanie Vetsch

„Frühlingserwachen in Oberwil“ 3.5-Zimmer-Maisonettewohnung mit Sitzplatz und Balkon. Über das offene Entrée mit Garderobe gelangen Sie in den lichtdurchfluteten Wohn-/Essbereich mit direktem Ausgang auf den grossen Gartensitzplatz . Die offene Küche mit Bar lässt keine Wünsche offen. 3 PP à je CHF 30‘000.- können dazu erworben werden. VP: CHF 720‘000.VP: CHF 720‘000.von Zalan & Partner GmbH Eva Reich 052 269 02 02 www.vonzalan-partner.ch

Zürich ZH

Die Immobilienexperten im Zürcher-Oberland Rapperswilerstrasse 7, 8630 Rüti ZH Tel. 055 533 04 50 Fax 055 533 04 59 www.engelvoelkers.ch/zuerich-oberland ZuercherOberland@engelvoelkers.com

Vabriga / Kroatien

AUSFLUGSRESTAURANT HULFTEGG

Luxuriöse Auslandresidenz

Rentables Unternehmen mit atemberaubender Panoramasicht im Kantone-Dreieck. Innen rund 250 Sitzplätze, alles rollstuhlgängig, sowie rund 120 Sitzplätze auf der Sonnenterrasse. Genügend Parkplätze für Autos, Reisebusse. Kinderspielplatz, 2 Wohnungen und 7 / 8 Gästezimmer (insgesamt ca. 30 Betten).

Ob Zweitwohnsitz, Ferienwohnung oder der verdiente Alterswohnsitz. Istrien bietet eine attraktive Umgebung und wir die passenden Häuser dazu. Modern ausgestattete Doppelhaushälften oder allein stehende Landhäuser im landestyp. Stil, gebaut mit mediterranen Elementen und erstklassigen Materialien.

VP: CHF 2‘180‘000.Happy Residence AG Ursula Bolliger 055 533 04 50 www.engelvoelkers.com

VP: EUR 445'000.– ERA Mittelthurgau Wolfgang Kern +41 71 633 33 40 www.erasuisse.ch

54 • 3/2013 homestreet magazin

Top 4.5 Zimmer-Dachwohnung ! Zu verkaufen in Turbenthal an ruhiger sonniger Südwestlage mit Weitsicht: 4.5 Zimmer-DG-Wohnung. WFL: 124 m2 auf einer Bodenfläche ! Wohnzimmer mit Cheminée, 14 m2 Balkon. Grosse Wohnküche. Bad / DU / WC und sep. WC. Grosser Estrich gut zugänglich. Eigene Waschküche mit Waschmaschine und Tumbler. Keller und Einzelgarage. Ref.: Zihlackerring 13, Preis: CHF 520‘000.VP: CHF 520‘000.J. Eisenring AG Josef Eisenring 071 913 36 70 www.e-arch.ch

X

.

M. BERTSCHINGER Maler- + Gipsergeschäft akzeptiert:

100% WIR bis CHF 45‘000.Fassadenrenovationen, Maler- und Gipserarbeiten, Wohnungsrenovationen, ganz Schweiz, inkl. Garantie.

Anfragen an: 079 626 68 51 Zürich - Zug - Luzern


Die Online-Lösung für Immobilien-Makler

SOLUTIONS ON DEMAND

Effektives ImmobilienManagement

Verwalten Sie Ihre Objekte und Kundendaten ganz ohne Software-Installation und komplett unabhängig von Standort oder Betriebssystemen. Verblüffend einfach und effizient.

* * * * * * * *

J2 eMotnzatet

Objektverwaltung Adressverwaltung Immomatching Logbuch Kalender Notizen/Aufgaben Schnittstellen (OpenImmo, IDX) Export-Funktionen (PDF, Excel, Word u. v. m.)

gratis testen!

T +41 71 686 94 94

SOLUTIONS ON DEMAND

Casasoft AG Müligässli 1 · CH-8598 Bottighofen T +41 71 686 94 94 · www.casasoft.ch


.

Architektur und Liegenschaftenvermittlung

Höhenstrasse 15, 9500 Wil Tel. 071 913 36 70 Fax 071 913 36 71

www.e-arch.ch info@e.arch.ch

Wir planen und verkaufen Einfamilienhäuser:

Wir empfehlen uns für schlüsselfertige Einfamilienhäuser oder eine kostenlose Plan-Beratung. Rufen Sie uns einfach an ! Wir verkaufen Land und Liegenschaften wie folgt: - Amlikon

- Hagenbuch / ZH

- St. Margarethen

- Balterswil

- Lommis

- Tägerschen

- Bäretswil / ZH

- Märwil

- Tobel

- Bichelsee

- Müselbach

- Turbenthal / ZH

- Braunau

- Wängi

- Dussnang

- Niederhofen mit Seesicht ! - Nuetenwil

- Frauenfeld

- Oberwangen

- Wigoltingen

- Gibswil / ZH

- Schönenberg

- Wil / SG

- Wiezikon


. Hรถhenstrasse 15, 9500 Wil Tel. 071 913 36 70 Fax 071 913 36 71

Architektur und Liegenschaftenvermittlung www.e-arch.ch info@e.arch.ch




 

  



                             

   






 

       

   

  

     

  


Frauenfeld TG

Lengwil TG

VIEL PLATZ UND RUHIG

• 4.5 Zimmer • Tiefgaragenplatz Dieses Haus wurde mit viel Extras ausgestattet und lässt keine Wünsche • Anteil Erneuerungsfonds • 103 m2 Nettowohnfläche offen. CHF 9‘000.• Keller und Hobbyraum • Totalrenovation 2010

052 - 720 67 10

VP: CHF 620‘000.-

VIEL PLATZ UND RUHIG

• Raumaufteilung nach

• 596 m2 Grundstückfläche

Dieses Haus wurde mit viel Extras ausgestattet und lässt keine Wünsche Wunsch • 2 Nasszellen off en. • Baujahr 2012 / Erstbezug

• 190 m2 Nettowohnfläche • 850 m3 Kubatur GVZ

• Luftwärmepumpe • kein Untergeschoss

052 - 720 67 10

VP: CHF 850‘000.-

Casatrust GmbH Rundstrasse 36 • 8400 Winterthur Murgstrasse 11 • 8500 Frauenfeld Telephone: +41 (0)52 720 67 10 Mail: office@casatrust.ch

Ihr persönlicher Immobilienexperte für BEWERTUNG und VERKAUF

Turbenthal/Oberhofen ZH

Niederneunforn TG

VIEL PLATZ UND RUHIG

• Zweifamilienhaus

• 2‘017 m2 Grundstück Dieses Haus wurde mit viel und lässtausbaufähig keine Wünsche 2Extras ausgestattet • 3.5 Zi.-Wohung EG 70 m Netto • Dachgeschoss offen. • 5.5 Zi.-Wohnung OG 149 m2 Netto • 2 grosse Garagen • 1‘450 m3 Kubatur GVZ VP: CHF 990‘000.-

052 - 720 67 10

VIEL PLATZ UND RUHIG

• 6.5 Zimmer Einfamilienhaus

• 405 m2 Nettowohnfläche

3 Dieses Haus1997 wurde mit viel Extras ausgestattet lässt keine • 2‘112 mund Kubatur GVZWünsche • Baujahr offen. • 1‘411 m2 Grundstückflächen

• Lift vorhanden

VP: CHF 1‘930‘000.-

052 - 720 67 10


Topaktuelle Immobilienangebote Sommer 2013

Karin Schönbächler, Tel. 044 933 66 88

Karin Schönbächler: Ihre Immobilienmaklerin in Wetzikon und im Züri Oberland

Wetzikon / ZH

Wetzikon / ZH

Wetzikon-Kempten / ZH

Adetswil / ZH

Sonnig, hell, neuwertig An sehr sonniger Lage, Baujahr 2007, mit Lift. Neuwertige 4 ½-Zimmer-Wohnung mit schönem, 40 m² grossem Garten. 106 m² Wohnfläche. Ein Garagenplatz inklusive.

Mitten im Zentrum Durchdacht umgebautes 4 ½-Zimmer-Einfamilienhaus (Flarzhaus) an sonniger Lage, mitten im Zentrum der Stadt Wetzikon. 136 m² Wohnfläche, Grundstück 151 m².

Diverse Nutzungsmöglichkeiten Das 4 ½-Zimmer-Flarz-Mittelhaus (Nettowohnfläche 100 m²) mit Nebengebäude steht auf einer 199 m² grossen Parzelle am Wallenbach. Der Innenausbau muss erneuert bzw. modernisiert werden.

Perfektes Heim für junge Familie Gepflegtes, einseitig angebautes 5 ½-Zimmer-Eck-Einfamilienhaus, sonniger Garten, Wintergarten, Einzelgarage und Aussenparkplatz. Familienfreundliches, ruhiges Wohnquartier. WF 146 m², NF 190 m², moderner Innenausbau.

CHF 640’000.–

CHF 630’000.–

CHF 520’000.–

CHF 820’000.–

Adetswil / ZH

Steg / ZH

Gibswil / ZH

Saland / ZH

Zuoberst mit grossem Balkon Grosszügige 5 ½-Zimmer-DachMaisonettewohnung, grosser Balkon mit Nachmittags- und Abendsonne. Baujahr 2008, mit Lift, Erdsondenheizung. Wohnfläche 140 m².

Bauland mit Wohnhaus und Wald Im Dorfzentrum, an sehr sonniger und ruhiger Lage. 3’977 m² Bauland mit 1’540 m² Wald und einem bestehenden Wohnhaus. Es liegt eine Projektstudie für drei Mehrfamilienhäuser vor.

Freistehend mit Fernsicht An erhöhter, sonniger, ruhiger Lage. Freistehendes 5 ½-Zimmer-Einfamilienhaus (135 m² Wohnfläche, 200 m² Nutzfläche). Heller, moderner Innenausbau, sonnige Lage, Wärmepumpe, Carport. Erstbezug. Schöne Bergsicht.

Erstvermietung: faire Preise Im Zentrum von Saland, schöne 2 ½bis 5 ½-Zimmer-Mietwohnungen. Moderner Innenausbau, offene Küche, helle und gut möblierbare Zimmer, sonniger Balkon. WM / TU. Nebenkosten pauschal inklusive.

CHF 698’000.–

CHF 800’000.–

CHF 898’000.–

CHF 1’300.– bis 2’450.– / Mt inkl. NK

RE/MAX Wetzikon Bahnhofstrasse 116 8620 Wetzikon

M

IE

TE

Telefon 044 933 66 88 www.remax.ch 

Wetzikon

remax.ch


In der Stadt Bülach an der Feldstrasse verkaufen wir moderne Eigentumswohnungen mit grosszügigen Sitzplätzen, Balkone oder Terrassen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sowie Einkaufsmöglichkeiten sind bequem zu Fuss erreichbar. Die hohe Lebensqualität, die Nähe zur Natur, ein bemerkenswertes Freizeitangebot sowie die gute Verkehrsanbindung machen die Stadt Bülach zur perfekten Wahl für Ihr neues Zuhause.

Wohnungstypen

Verkaufspreise

2 ½-Zimmer-Gartenwohnungen 70 m2 3 ½-Zimmer-Gartenwohnungen 94 m2 5 ½-Zimmer-Gartenwohnungen 126 m2

ab ab ab

CHF 427‘000.00 CHF 583‘000.00 CHF 769‘000.00

3 ½-Zimmer-Wohnungen OG 4 ½-Zimmer-Wohnungen OG

94 m2 115 m2

ab ab

CHF 611‘000.00 CHF 725‘000.00

4 ½-Zimmer-Attikawohnungen 4 ½-Zimmer-Attikawohnungen

117 m2 120 m2

ab ab

CHF 971‘000.00 CHF 996‘000.00

http://www.storchwies.ch/

An sehr ruhiger Lage, nähe Fluss und angrenzend an die Landwirtschaftszone, erstellen wir in Glattfelden (ZH) familienfreundliche Eigentumswohnungen im Minergie-Standard. Dieses Projekt bietet, durch das exzellente Preis-/ Leistungsverhältnis, auch jungen Familien die Möglichkeit, sich Ihre eigenen vier Wände zu leisten.

Wohnungstypen

Verkaufspreise

3 ½-Zimmer-Gartenwohnungen 83 m2 4 ½-Zimmer-Gartenwohnungen 106 m2

ab ab

CHF 421‘000.00 CHF 557‘000.00

3 ½-Zimmer-Wohnungen OG 4 ½-Zimmer-Wohnungen OG

83 m2 106 m2

ab ab

CHF 411‘000.00 CHF 547‘000.00

3 ½-Zimmer-Attikawohnungen 4 ½-Zimmer-Attikawohnungen

100 m2 114 m2

ab ab

CHF 620‘000.00 CHF 706‘000.00

http://sonnenhut.stockwiese.ch/

Architekturbüro Oskar Meier AG Kasernenstrasse 19 8180 Bülach Tel. 043 377 17 77 www.omag.ch


SPANIEN COSTA BLANCA

WUNDERSCHÖNE MEERSICHT

• Modern gepaart mit rustikal

• Pool • Grundstück: 970 m2

WUNDERSCHÖNE AUSSICHT

• Denia / La Sella

• Jávea

• Denia

• Wunderschöne Meer- / Bergsicht • Grundstück: 1‘008 m2 • Wohnfläche: 310 m2 • Jávea

VP: EUR 425‘000.-

VP: EUR 280‘000.-

VP: EUR 299‘000.-

VP: EUR 765’000.-

2 2

• Neuwertig • Grundstück: 830 m2

2

2

DENIA

MEERESBLICK - VILLA

PHANTASTISCHE MEERSICHT

MIT EINLIEGERWOHNUNG

• Pool

• Luxuriöse Minergie-Wohnungen am Sandstrand • Neubau, Erstbezug • Denia

• Grundstück: 2’000 m 2

• Jávea

• Pool Wohnfläche: 175 m2 1‘050 m2 • Jávea

VP: EUR 890‘000.-

VP: EUR 325‘000.-

VP: EUR 284‘000.-- bis 780‘000.-

VP: EUR 575‘000.-

2 2

2

• Denia / La Sella • Reduziert: statt EUR 648‘000.-

Weitere Grundstücke und Häuser in unserem Angebot: Preis auf Anfrage Referenz Nr. 1: Referenz Nr. 2: Referenz Nr. 3: Referenz Nr. 4: Referenz Nr. 5: Referenz Nr. 6: Referenz Nr. 7: Referenz Nr. 8:

Luxusvilla Villa Luxusvilla Villa Bungalows Traumvilla Wohnhaus Wohnhaus

Grundstück: 3‘553 m2 Grundstück: 1‘000 m2 Grundstück: 2‘350 m2 Grundstück: 1‘375 m2 Golf Resort: „La Sella“ Grundstück: 900 m2 Grundstück: 700 m2 Grundstück: 800 m2

Immobilien o en CostaImBm anbciali a Costla Blanc

2 2 2 2

2 2 2

3 Salon, 7 Schlafzimmer, 3 separate Wohnungen 2 Salon, 3 Schlafzimmer, 1 separate Wohnung 2 Salon, 4 Schlafzimmer, eigener Tennisplatz grosse Einliegewohnung, Meer- und Bergpanorama diverse Bungalows mit kompletter Infrastruktur 4 Schlafzimmer, totaler Meerblick 1 Salon, 2 Schlafzimmer, Bergpanorama 1 Salon, 3 Schlafzimmer

rene-gaston@live.com Telefon/Fax: 0034 965 770 631 Natel: 0034 660 045 757 www.deniaactiv.com


kreuzworträtsel

Gewinnen Sie 1 von 3 AMBRI Gasgrill Classic-Line von OUTDOORCHEF im Wert von je Fr. 649.–

Der robuste Gaskugelgrill ist dank des patentierten Trichtersystems von OUTDOORCHEF perfekt zum direkten und in­ direkten Grillen – wie mit dem passenden Zubehör auch zum Kochen und Backen. AMBRI verfügt über ein stabiles Fahrgestell mit grossen Rädern sowie eine Frontablage und einen Bodenrost aus Euka­ lyptus (FSC). Die Grillfläche hat einen Durchmesser von 45 cm. Der Einzel-Ringbrenner mit elektrischer Mehrfach­ zündung und das integrierte Thermometer sind weitere Pluspunkte. Die Grillgeräte von OUTDOORCHEF sind bekannt für ihre Verarbeitungsqualität und eine innovative Produkttechnologie. www.outdoorchef.ch

Auflösung FEbruar/März-ausgabe

Haustier So können Sie gewinnen: Wählen Sie die Telefonnummer 0901 000 274 (Fr. 1.–/pro Anruf ab Festnetz) und sprechen Sie nach dem Signalton das Lösungswort, Ihren Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer (inkl. Vorwahl) auf das Band. Schicken Sie ein SMS mit dem folgenden Text: NIK (Abstand) und das Lösungs­wort an 919 (Fr. 0.90/SMS). Beispiel: NIK HAUSTUERE. Schicken Sie uns eine Postkarte mit dem Lösungswort, Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Telefon­ nummer an: HAUS MAGAZIN, Kreuzworträtsel, Rötel­strasse 84, 8057 Zürich. Einsendeschluss ist der 19. Juni 2013. (Anrufe und SMS werden an diesem Tag bis 24 Uhr entgegen­­ge­nommen.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Je einen Staubsaugerroboter Roomba 650 von iRobot im Wert von je Fr. 499.– haben gewonnen: Suzanne Jeanneret, Bern Anna Horsch, Wittenbach Karl Alther, Feldbach Alex Sutter, Luzern

homestreet magazin 3/2013 • 65


Excellence in Küsnacht – Winterthur – Zürich Immobilienberatung mit Kompetenz und Leidenschaft

«Excellence hat mit harter Arbeit, mit Disziplin und mit dem Willen zu tun, reinen Herzens alles zu geben um seinen Verkaufserfolg zu verwirklichen.» Der Verkauf Ihrer Immobilien ist eine Frage des gegenseitigen Vertrauens! Für die Bewertung und den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilien sind Sie bei uns in den besten Händen.

Csaba von Zalan CEO

Eva Reich Immobilienvermarkterin

Melanie Scarlato Sales Assistant

Martin Klement Immobilienvermarkter

Wir bewerten Ihre Liegenschaft kostenlos! Rufen Sie uns an.

Obere Heslibachstrasse 83 | 8700 Küsnacht Telefon +41 43 222 35 22 | Fax +41 43 222 35 20

Lagerstrasse 107 | 8004 Zürich Telefon +41 44 250 52 50 | Fax +41 44 250 52 69

Neumarkt 17 | 8400 Winterthur Telefon +41 52 269 02 02 | Fax +41 52 269 02 03

www.vonzalan-partner.ch

Antwortkarte/Gutschein (Bitte ausgefüllt zurücksenden oder bei uns abgeben) Name

Telefon

Vorname

E-Mail

Strasse

PLZ/Ort

Bemerkungen

Ich/Wir wollen unsere Liegenschaft in den nächsten 1 2 3 Jahren verkaufen. Ich/Wir wünschen eine kostenlose VerkaufschancenAnalyse damit ich/wir wissen, wie es mit der Verkaufsfähigkeit der Liegenschaft steht. Ich/Wir wollen eine Liegenschaftenbewertung für unsere Nachlassplanung. Ich/Wir wünschen ein persönliches Beratungsgespräch.


“Wohlbefinden im Superlativ!” 7½ Zimmer Attika Maisonette Wohnung

Luxuriöse Wohnung erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Adresse:

Untere Stockrütistrasse 1 8142 Uitikon Waldegg-ZH

Baujahr:

2011

Wohnfläche:

ca. 320 m²

Wertquote:

68 / 1’000

Heizung:

ÖL

Wärmeverteilung:

Fussbodenheizung

Bezug:

nach Vereinbarung

Verkaufspreis: CHF 3’880’000.inkl. 3 Tiefgaragenplätze Ansprechpartner Csaba von Zalan Tel. +41 43 222 35 22 zalan@vonzalan-partner.ch www.vonzalan-partner.ch


Für Projekte, die zum Spaziergang werden.

Zu Hause gibt es immer etwas zu tun. Wie gut, dass deshalb auch in Ihrer Nähe ein Coop Bau+Hobby zu finden ist. In über 75 Verkaufsstellen schweizweit erhalten Sie alles, was Sie für Garten, Haus oder Hobby benötigen – direkt, schnell und nah. Da wird jedes Projekt zum Spaziergang. Weitere Infos: www.coop.ch/bauundhobby


FASZINATION WASSER