Issuu on Google+

118. JAHRGANG

SAMSTAG, 23. DEZEMBER 2006

NR. 51/52

Gemeindeblatt Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,40

Hohenems Das Neujahrskonzert des Lions Club Hohenems findet wieder mit dem Jugendsymphonieorchester Mittleres Rheintal unter der Leitung von Mag. Markus Pferscher statt. Aus orchestralen Gründen – 74 MusikerInnen sollten auf der Bühne Platz stehen – findet das Konzert in Götzis statt. Montag, 1. Jänner, 18 Uhr, Kulturbühne AMBACH

Götzis Traditionell präsentiert die Big Band Dornbirn und Bandleader Paul Böckle ihr swingendes „Jazz Xmas“-Weihnachtskonzert Nr. 17. Big Band-Sound ohne Ablaufdatum! Karten: Skribo Gisinger, T 23/62232 Sa, 23. Dezember, 20.30 Uhr, Kulturbühne AMBACH

Altach Die Altherren des CASHPOINT SCR laden zum 9. Intersky Silvesterlauf ein.

Weihnachten und Jahreswechsel

Sonntag, 31. Dezember 10.30 Uhr, Hauptschule

Koblach

Weihnachten 2006 Markt und Straßen stehn verlassen, Still erleuchtet jedes Haus, Sinnend geh ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus . . ., schrieb Joseph von Eichendorff bereits vor 170 Jahren.

Die Bürgermeister der Gemeindeblattgemeinden wünschen allen BürgerInnen ein frohes, harmonisches Fest und viel Freude im Kreise der Familie und Freunde. Richard Amann, Hohenems Werner Huber, Götzis Gottfried Brändle, Altach Fritz Maierhofer, Koblach Rainer Siegele, Mäder

Friedenslicht aus Bethlehem am 24. Dezember 2006, ab 13 Uhr im Feuerwehrhaus Koblach, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche Koblach bei der Kinderweihnacht. Eine Aktion der Vorarlberger Feuerwehrjugend.

Mäder Weihnachten mit Clown Dido in der Reihe Mäderer Advent. Freitag, 22. Dezember, 17 Uhr im J.J.Ender-Saal


Inhalt

23. Dezember 2006

Gemeindeblatt Nr.51/52

Allgemein

Seite 4

Hohenems

Seite 9

Götzis

Seite 28

Altach

Seite 38

Koblach

Seite 46

Mäder

Seite 51

Anzeigen

Seite 59

Kleinanzeigen

Kalender 52. Woche Sonnen-Aufgang 8.07 Sonnen-Untergang 16.34

Seite 145

Impressum Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130 DW Andrea Fritz-Pinggera, MSc, andrea.fritz@hohenems.at; Mag. Martin Hölblinger, DW 1131; martin.hoelblinger@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Bianca Trebitsch, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Elisabeth Häle – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Sonderegger, gemeindeblatt@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer, Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 35 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Bianca Trebitsch, gemeindeblatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Elisabeth Häle, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Dietmar Walser

Editorial Zeit ... Das Schenken hat dieser Tage Hochsaison. Man beschenkt seine Lieben, seine Kollegen oder sich selbst. Man spendet und tut Gutes. Oder man kurbelt durch Weihnachtseinkäufe die Wirtschaft an und sorgt für Wohlstand – so heißt es jedenfalls. Die Begleiterscheinungen wie Müllberge, Hektik, Stress, Verkehr und Lärm kennen die meisten BewohnerInnen der Industrienationen allerdings ebenso. Vor Weihnachten trifft man kaum einen einzelnen Menschen, der wirklich Zeit hat. Es ist so viel zu erledigen, zu kaufen, zu putzen, zu backen, zu organisieren, zu tun ... und viel zu wenig Zeit. Das wertvollste Gut, das zu Weihnachten verschenkt werden kann, ist daher Zeit. Zeit für die einfachen Dinge, Zeit sich bei beinahe vergessenen Bekannten zu melden, Zeit, um sich wirklich jemandem zu widmen, Zeit zu staunen, Zeit, müßig zu sein, Zeit für Gefühle. Das Wertvolle an Weihnachten sind daher jene Tage, an denen die Geschäfte geschlossen halten, und diejenigen Menschen, die immer für andere da sind bei ihren Familien verbringen können. Wenn alles auf Sparflamme läuft und kaum Ablenkungen geschehen, wenn Besinnliches – ob in Kirche, im Familienkreis, im Seniorenheim oder bei sich zuhause, Raum hat – dann ist wirklich Weihnachten. In diesem Sinne wünsche ich allen LeserInnen des Gemeindeblattes viel Zeit für ihre Lieben, ein schönes Fest, viel Ruhe zu und zwischen den Feiertagen und einen guten Rutsch in das neue Jahr! DI Richard Amann Bürgermeister der Stadt Hohenems

S Montag 25. 12. Christfest; Anastasia, Eugenie, Natalis S Dienstag 26. 12. Stephanus Erzm.; Gerlinde, Senta D Mittwoch 27. 12. Johannes Ev., Fabiola, Rüdiger, Walto D Donnerstag 28. 12. Unschuldige Kinder; Theodor, Otto F Freitag 29. 12. Thomas B., David, Tamara, Jonathan F Samstag 30. 12. Rainer, Eugen, Lothar, Hermine, Egwin G Sonntag 31. 12. Silvester, Melanie, Gottlob, Hermes

Das Wetter Keine weiße Bescherung Ein dickes Hochdruckgebiet lässt bis über Weihnachten hinaus keine Schneewolken in die Kummenbergregion. Es ist dennoch nur teilweise sonnig, denn der nordöstliche Wind drückt zeitweise Hochnebel zu uns herein. In den Nächten wird es an die minus 5 Grad kalt, tagsüber gibt es Höchstwerte von 1 bis 5 Grad. Auf der Hohen Kugel herrscht ab Freitag meist wolkenloses Wetter mit bis zu 8 Grad am Weihnachtswochenende.

Der Mond Zunehmender Mond. Holzschlagen ideal von 27. – 31. 12., Blumengießen am 27. 12., Ernten, Einlegen sowie Gesichtspflege 28. und 29. 12., Nagelpflege günstig am Freitag 29. 12.


Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems Samstag, 23. Dezember 2006 und Sonntag, 24. Dezember 2006 Dr. Eduard Kraxner Schweizer Straße 35, Tel. 05576/73785 Montag (Christtag), 25. Dezember 2006 und Dienstag (Stefanitag), 26. Dezember 2006 Dr. Pius Kaufmann Nibelungenstraße 30, Tel. 05576/76076

Samstag, 30. Dezember 2006, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 31. Dezember 2006, um 7.00 Uhr: Dr. Reinhard Längle Ordination: Koblach, Gemeindeamt Telefon 05523/62895 Privat: Tel. 0664/2048690 Sonntag, 31. Dezember 2006, um 7.00 Uhr, bis Montag, 1. Jänner 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Norbert Mayer Ordination: Götzis, Dr.-Alfons-Heinzle-Straße 41 (1. Stock) Telefon 05523/51122 Privat: Tel. 0664/4524555

Samstag, 30. Dezember 2006 und Sonntag, 31. Dezember 2006 Dr. Gerhard Schuler Spielerstraße 14, Tel. 05576/75950

Montag, 1. Jänner 2007, um 7.00 Uhr, bis Dienstag, 2. Jänner 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Erich Scheiderbauer Ordination: Altach, Bahnstraße 23 Telefon 05576/72571 Privat: Tel. 05576/7251

Montag (Neujahr), 1. Jänner 2007 Dr. Guntram Summer Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576/74343 oder 74368

Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr

Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr

Werktagsbereitschaftsdienst Hohenems

Götzis, Altach, Koblach und Mäder Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 23. Dezember 2006, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 24. Dezember 2006, um 7.00 Uhr: Dr. Roland Kopf Ordination: Altach, Brolsstraße 41 Telefon 05576/74110 Privat: Tel. 05576/74374 Sonntag, 24. Dezember 2006, um 7.00 Uhr, bis Montag, 25. Dezember 2006, um 7.00 Uhr: Dr. Hans-Karl Berchtold Ordination: Götzis, Schulgasse 7 Telefon 05523/64960 Privat: Tel. 0650/4014027 Montag, 25. Dezember 2006, um 7.00 Uhr, bis Dienstag, 26. Dezember 2006, um 7.00 Uhr: Dr. Elisabeth Brändle Ordination: Götzis, Montfortstraße 4 Telefon 05523/58308 Dienstag, 26. Dezember 2006, um 7.00 Uhr, bis Mittwoch, 27. Dezember 2006, um 7.00 Uhr: Dr. Wilfried Müller Ordination: Götzis, Bahnhofstraße 57 Telefon 05523/62246 Privat: Tel. 05523/62246

Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, so können Sie sich in dringenden Fällen an den verschiedenen Wochentagen an die diensthabenden Werktagsnotdienste wenden. Freitag, 22. Dezember Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576/74343 oder 74368 Mittwoch, 27. Dezember Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576/74118 Donnerstag, 28. Dezember Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576/73785 Freitag, 29. Dezember Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576/74020 oder 75497 Dienstag, 2. Jänner Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576/73785


Allgemein

23. Dezember 2006

Mittwoch, 3. Jänner Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576/74118 Donnerstag, 4. Jänner Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576/74020 oder 75497

Götzis, Altach, Koblach und Mäder Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 21. Dezember 2006 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523/62190 oder 53845 Freitag, 22. Dezember 2006 Dr. Erich Scheiderbauer Altach, Tel. 05576/72571 Mittwoch, 27. Dezember 2006 Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel. 05523/62895 oder 0664/2048690 Donnerstag, 28. Dezember 2006 Dr. Wolfgang Payer Koblach, Tel. 05523/53880 oder 0650/5388001 Freitag, 29. Dezember 2006 Dr. Roland Kopf Altach, Tel. 05576/74110 oder 74374 Dienstag, 2. Jänner 2007 Dr. Hans-Karl Berchtold Götzis, Tel. 05523/64960 oder 0650/4014027 Mittwoch, 3. Jänner 2007 Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel. 05523/62895 oder 0664/2048690 Donnerstag, 4. Jänner 2007 Dr. Norbert Mayer Götzis, Tel. 05523/51122 oder 0664/4524555 Ordination geschlossen: Dr. Dietmar Koch, Mäder vom 27. 12. bis 29. 12. 2006 Dr. Erich Scheiderbauer, Altach vom 27. 12. bis 29. 12. 2006 Dr. Elisabeth Brändle, Götzis vom 27. 12. bis 29. 12. 2006 Dr. Wilfried Müller, Götzis vom 2. 1. bis 5. 1. 2007 Dr. Roland Kopf, Altach vom 2. 1. bis 5. 1. 2007 Dr. Wolfgang Payer, Koblach vom 2. 1. bis 5. 1. 2007

5

Zahnärztliche Notdienste Hohenems Samstag, 23. Dezember 2006 und Sonntag, 24. Dezember 2006 Dr. Jan Kupec Eisengasse 25 6850 Dornbirn Montag (Christtag), 25. Dezember 2006 und Dienstag (Stefanitag), 26. Dezember 2006 Dr. Werner Weißsteiner Marktplatz 10 6850 Dornbirn Mittwoch, 27. Dezember 2006, Donnerstag, 28. Dezember 2006, Freitag, 29. Dezember 2006, Samstag, 30. Dezember 2006 und Sonntag, 31. Dezember 2006 Dr. Peter Oberhofer Riedgasse 9/2 6850 Dornbirn Montag (Neujahr), 1. Jänner 2007 Dr. Dietmar Foidl Grabenweg 8 6850 Dornbirn Dienstag, 2. Jänner 2007, Mittwoch, 3. Jänner 2007 und Donnerstag, 4. Jänner 2007 Dr. Bernd Schäfer Moosmahdstraße 30 6850 Dornbirn Freitag, 5. Jänner 2007 Dr. Valentin v. Ritter z. Groenestyn Kaiser-Franz-Josef-Straße 57 6845 Hohenems Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr. Zusätzlicher Zahnärztlicher Notdienst vom Mittwoch, 27. Dezember 2006 bis inklusive Freitag, 29. Dezember 2006 sowie Dienstag, 2. Jänner 2007 bis inklusive Freitag, 5. Jänner 2007 jeweils von 7.30 bis 10.00 Uhr und 12.45 bis 14.00 Uhr (Mittwoch nachmittags sind alle Ambulatorien geschlossen!) Zahnambulatorium Dornbirn, Jahngasse 4

Bezirk Feldkirch Samstag, 23. Dezember 2006 und Sonntag, 24. Dezember 2006 Dr. Ilse Kovacsovics-Erhart Weiler, Walgaustraße 6


Allgemein

23. Dezember 2006

Montag, 25. Dezember 2006 Dr. Saida Lozancic-Muradic Feldkirch, Kreuzgasse 14 Dienstag, 26. Dezember 2006 bis Donnerstag, 28. Dezember 2006 Dr. Ursula Schroll Mäder Stüdlers Mahd 1 Freitag, 29. Dezember 2006 Dr. Rainer Wöß Rankweil, Am Bühel 8 Samstag, 30. Dezember 2006 bis Montag, 1. Jänner 2007 Dr. Saida Lozancic-Muradic Feldkirch, Kreuzgasse 14 Dienstag, 2. Jänner 2007 und Mittwoch, 3. Jänner 2007 Dr. Helmut Angelberger Götzis, Im Buch 18 Donnerstag, 4. Jänner 2007 Dr. Xaver Greber Frastanz, Auf Casal 23 Freitag, 5. Jänner 2007 Dr. Erich Obwegeser Altach, Rheinstraße 2 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr. Zusätzlicher Zahnärztlicher Notdienst vom Mittwoch, 27. Dezember 2006 bis inklusive Freitag, 29. Dezember 2006 sowie Dienstag, 2. Jänner 2007 bis inklusive Freitag, 5. Jänner 2007 jeweils von 7.30 bis 10.00 Uhr und 12.45 bis 14.00 Uhr (Mittwoch nachmittags sind alle Ambulatorien geschlossen!) Zahnambulatorium Feldkirch, Bahnhofstraße 30

6

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 23. Dezember 2006, 8.00 Uhr bis Montag, 25. Dezember 2006, 8.00 Uhr: Kaulfus Apotheke, Hohenems Vinomna Apotheke, Rankweil Samstag, 30. Dezember 2006, 8.00 Uhr bis Montag, 1. Jänner 2007, 8.00 Uhr Nibelungen Apotheke, Hohenems Marien Apotheke, Rankweil

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 23. Dezember 2006, von 12.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag, 24. Dezember 2006, von 8.00 bis 18.00 Uhr Sr. Pia Mair-Watzenegger, Tel. 0676/8362875-18 Montag, 25. Dezember 2006, von 8.00 bis 18.00 Uhr und Dienstag, 26. Dezember 2006, von 8.00 bis 18.00 Uhr Hohenems: Tel. 05576/42431 Götzis: 0664/6332978 Altach: 0699/11818387 Koblach: 0676/8362875-18 Mäder: 0676/8362875-18 Samstag, 30. Dezember 2006, von 12.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag, 31. Dezember 2006, von 8.00 bis 18.00 Uhr Sr. Grete Veit, Tel. 0664/6332979 Montag, 1. Jänner 2007, von 8.00 bis 18.00 Uhr Sr. Edith Gehrer, Tel. 05576/42431

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

Apotheken Nacht- und Bereitsschaftsdienst an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Jugend

BIFOnachmittage erfolgreich abgeschlossen Bei den BIFOnachmittagen nahmen heuer 5.131 Interessierte teil. Besonders erfreulich: Immer mehr Eltern zeigen ihr Interesse an der beruflichen Zukunft ihrer Sprösslinge – diesmal wurden 648 Väter bzw. Mütter registriert. Bei den insgesamt rund 100 Veranstaltungen führten die Elektro- und Metallberufe die Hitliste der beliebtesten Berufe an.


Allgemein

23. Dezember 2006

7

Wir, die praktischen Ärzte der Kummenbergregion, wünschen der Bevölkerung

ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr. Da auch wir einerseits die Feiertage mit unseren Familien sinnvoll nützen und andererseits, sollten Sie ärztliche Hilfe benötigen, diese auch während dieser Tage anbieten wollen, bitten wir Sie, den folgenden Ordinations-Dienstplan zu beachten.

Diensteinteilung der Ärzte für Allgemeinmedizin in der Kummenbergregion vom 23. 12. 2006 bis zum 7. 1. 2007 (Ordination an Wochenenden und Feiertagen jeweils von 11 bis 12 Uhr und 17 bis 18 Uhr)

SA SO MO DI MI

23.12.06 24.12.06 25.12.06 26.12.06 27.12.06

DO

28.12.06

FR

29.12.06

SA SO MO DI

30.12.06 31.12.06 01.01.07 02.01.07

MI

03.01.07

DO

04.01.07

FR

05.01.07

SA SO

06.01.07 07.01.07

Normale Wochentagsordnung

Bereitschaftsdienst an Wochentagen und Nachtdienst

Dr. Längle Reinhard, Koblach Dr. Müller Wilfried, Götzis Dr. Kopf Roland, Altach Dr. Berchtold Hans-Karl, Götzis Dr. Kopf Roland, Altach Dr. Mayer Norbert, Götzis Dr. Payer Wolfgang, Koblach Dr. Berchtold Hans-Karl, Götzis Dr. Mayer Norbert, Götzis Dr. Payer Wolfgang, Koblach Dr. Kopf Roland, Altach Dr. Längle Reinhard, Koblach Dr. Müller Wilfried, Götzis

Dr. Längle Reinhard, Koblach

Wochenend- und Feiertagsdienst Dr. Roland Kopf, Altach Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis Dr. Elisabeth Brändle, Götzis Dr. Wilfried Müller, Götzis

Dr. Payer Wolfgang, Koblach

Dr. Kopf Roland, Altach

Dr. Reinhard Längle, Koblach Dr. Norbert Mayer, Götzis Dr. Erich Scheiderbauer, Altach Dr. Berchtold Hans-Karl, Götzis Dr. Brändle Elisabeth, Götzis Dr. Längle Reinhard, Koblach Dr. Mayer Norbert, Götzis Dr. Koch Dietmar, Mäder Dr. Erich Scheiderbauer, Altach Dr. Brändle Elisabeth, Götzis Dr. Längle Reinhard, Koblach Dr. Koch Dietmar, Mäder Dr. Erich Scheiderbauer, Altach Dr. Berchtold Hans-Karl, Götzis Dr. Brändle Elisabeth, Götzis Dr. Koch Dietmar, Mäder Dr. Mayer Norbert, Götzis Dr. Berchtold Hans-Karl, Götzis Dr. Koch Dietmar, Mäder Dr. Längle Reinhard, Koblach Dr. Mayer Norbert, Götzis Dr. Erich Scheiderbauer, Altach

Dr. Berchtold Hans-Karl, Götzis

Dr. Längle Reinhard, Koblach

Dr. Mayer Norbert, Götzis

Dr. Erich Scheiderbauer, Altach

"

Datum

Dr. Roland Kopf, Altach Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

Diese Seite bitte ausschneiden und aufbewahren!


Allgemein

23. Dezember 2006

8


Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems • Konvertierung:

Rathaus

18. Stadtvertretungssitzung Auszug aus der Niederschrift der 18. Stadtvertretungssitzung vom 28. November. Nach den Mitteilungen des Bürgermeisters und der Besetzung von Ausschüssen (ohne Wortmeldungen) wurde der Nachtragsvoranschlag der Stadt Hohenems einstimmig beschlossen.

TOP 3 Nachtragsvoranschlag Der 1. Nachtragsvoranschlag der Stadt Hohenems für das Jahr 2006 wird gemäß § 73 Abs. 5 Gemeindegesetz wie folgt beschlossen: Mehrausgaben der Erfolgsgebarung EUR 0 Mehrausgaben der Vermögensgebarung EUR 10.302.600 Mindereinnahmen der Erfolgsgebarung EUR 0 Mindereinnahmen der Vermögensgebarung EUR 0 BEDARF EUR 10.302.600 Mehreinnahmen der Erfolgsgebarung Mehreinnahmen der Vermögensgebarung Minderausgaben der Erfolgsgebarung Minderausgaben der Vermögensgebarung BEDECKUNG

www.hohenems.at

EUR 4.455.300 EUR 5.847.300 EUR

0

EUR

0

Es ergibt sich daher der Ausgleich im 1. Nachtragsvoranschlag

EUR 10.302.600 EUR

0

TOP 4, Abwasserbeseitigung, Wasserversorgung Die zur Finanzierung der Investitionsvorhaben „Abwasserbeseitigung, Bauabschnitt 43 – Nibelungenstraße“ und „Wasserversorgung, Austauschleitungen“ bzw. zur Finanzierung von Verlustfortschreibungen aus den Betriebsgebarungen der Bereiche „Wasserversorgung“ und „Abwasserbeseitigung“ sowie der Verzinsung von eingesetzten Eigenmittel erforderlichen Darlehensaufnahmen werden laut einstimmigem Beschluss der Stadtvertretung zu folgenden Zinskonditionen aufgenommen: Abwasserbeseitigung BA 43, Wasserversorgung, Austauschleitungen: 3.414.000,– EUR • Bankinstitut: BAWAG P.S.K. • Währung: EUR - Finanzierung • Zuzählung: Dezember 2006 – Dezember 2007 • Verzinsung: Variabler Zinssatz mit Bindung an den 3-Monats-Euribor mit einem Aufschlag von 0,048 %

Die Konvertierung des EUR-Darlehens in ein CHF-Darlehen ist zu den vierteljährlichen Fälligkeitsterminen spesenfrei möglich (Aufschlag 0,068 % über dem 3-MonatsCHF-Libor).

Abwasserbeseitigung, Wasserversorgung – Vorfinanzierungskosten: 1.775.000,– EUR • Bankinstitut: Kommunalkredit Austria AG • Währung: EUR - Finanzierung • Zuzählung: Dezember 2006 • Verzinsung: Variabler Zinssatz mit Bindung an den 3-Monats-Euribor mit einem Aufschlag von 0,047 % Konvertierung: Die Konvertierung des EUR-Darlehens in ein CHF-Darlehen ist zu den vierteljährlichen Fälligkeitsterminen spesenfrei möglich (Aufschlag 0,067 % über dem 3-MonatsCHF-Libor).

TOP 5 Sondertilgungen Der Bürgermeister referiert den Antrag. Der Antrag lautend auf: Den auf den nachstehend angeführten Voranschlagsstellen vorgesehenen Darlehenssondertilgungen zum Zwecke der Verbesserung der finanziellen Situation der Stadt Hohenems wird einstimmig zugestimmt: VSt. 1 / 1630 3460 1 / 2111 3460 1 / 2112 3460 1 / 2120 3460 1 / 2406 3460 1 / 2629 3460 1 / 4200 3460 1 / 4290 3410 1 / 4290 3440 1 / 6100 3460 1 / 6170 3460 1 / 8400 3460 1 / 8530 3460 1 / 9500 3460

Bezeichnung EUR Ortsfeuerwehr, Schuldentilgung 2.252.700,– Volksschule Markt, Schuldentilgung 145.900,– Volksschule Reute, Schuldentilgung 403.900,– Hauptschule Herrenried, Schuldentilgung 155.000,– Kindergarten Reute, Schuldentilgung 145.900,– Sportplätze, Schuldentilgung 209.300,– Altenwohnheim Schuldentilgung 571.700,– Sonstige Wohlfahrtsmaßnahmen, Schuldentilgung 6.100,– Sonstige Wohlfahrtsmaßnahmen, Schuldentilgung 7.900,– Bundesstraßen, Schuldentilgung 184.100,– Werkhof, Schuldentilgung 1.247.900,– Grundbesitz, Schuldentilgung 1.342.700,– Wohn- und Geschäftsgebäude, Schuldentilgung 36.300,– Nicht aufteilbarer Schuldendienst, Schuldentilgung 3.593.200,–

Die Bedeckung hat durch Mehreinnahmen bei verschiedenen Voranschlagsstellen zu erfolgen. Mit Beschluss der Stadtvertretung vom 16. Dezember wurde zur Finanzierung des Investitionsvorhabens Feuerwehr-, Werkhof-, Wasserwerkgebäude ein Darlehen in Höhe von Euro 4.775.000 mit einer Laufzeit von 20 Jahren aufgenommen. Durch die Umschichtung dieses Darlehens in die Schuldenklasse 2 (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung) wird die zum 1. 1. 2007


Hohenems

23. Dezember 2006

bestehende Restlaufzeit von 16 Jahren auf neu 20 Jahre erhöht.

ausverhandelt werden, dass der Vermieter vor Ablauf der 15 Jahre (entspricht dem Kündigungsverzicht durch die Stadt) nur aus taxativ festgelegten Gründen seinerseits vorzeitig kündigen darf.

TOP 6 Anmietung und Adaptierung von Räumlichkeiten für ein Jugendhaus StR. Anna Schinnerl erläutert anhand einer Power PointPräsentation den Antrag. Bernhard Amann stellt einen Abänderungsantrag: „Die Stadt Hohenems plant und errichtet an der Konrad-Renn-Straße und zwar zwischen dem Pflegeheim Senecura und dem Sonderpädagogischen Zentrum ein Jugendzentrum. Für das Budget 2007 sind entsprechend Mittel für die Planung und den Bau des Jugendzentrums zur Verfügung zu stellen.“ der mit 24:9 Stimmen abgelehnt wird. Es folgen weitere Wortmeldungen von Monika Drexel, Friedl Dold, Elisabeth Märk, Anna Schinnerl, Werner Drexel, Horst Obwegeser, Walter Spiegel, Bernhard Amann, Erika Heidinger, Monika Drexel, Bernhard Amann und Friedl Dold. Dieser stellt den Antrag auf Streichung des Passus Kündigungsverzicht im Mietvertrag“. Es folgen weitere Wortmeldungen von Arnulf Häfele, Johannes Lusser, Anna Schinnerl, Bernhard Amann und Johannes Lusser. Es wird der Antrag gestellt, den Punkt 2 des ursprünglichen Antrages wie folgt zu ändern: Abschluss eines Mietvertrages mit der Emspark-Vermietungsgmbh, wobei die Punkte einseitiger Kündigungsverzicht und aliquote Abgeltung dahingehend geprüft bzw. präzisiert werden, dass möglichst für Mieter und Vermieter dieselben Kündigungsbedingungen ausverhandelt werden bzw. bei vorzeitiger Kündigung durch den Vermieter die aliquote Abschlagszahlung umso höher ist je früher er vorzeitig kündigt. Es muss jedenfalls ausgeschlossen werden, dass Anrainerproteste zu einer Kündigung durch den Vermieter führen können bzw. muss ausverhandelt werden, dass der Vermieter vor Ablauf der 15 Jahre (entspricht dem Kündigungsverzicht durch die Stadt) nur aus taxativ festgelegten Gründen seinerseits vorzeitig kündigen darf. Die Beschlussfassung dieses Mietvertrages soll in einer nicht öffentlichen Sitzung der Stadtvertretung (so rasch wie möglich) erfolgen. Der Abänderungsantrag lautend auf: 1. Für den Zweck der Offenen Jugendarbeit mietet die Stadt Räumlichkeiten im „Emspark“ (Kästleareal) im Ausmaß von 353 m2 für die erste Baustufe ab dem Jahr 2007 an und adaptiert sie zu Jugendräumen. 2. Abschluss eines Mietvertrages mit der Emspark-Vermietungsgmbh, wobei die Punkte einseitiger Kündigungsverzicht und aliquote Abgeltung dahingehend geprüft bzw. präzisiert werden, dass möglichst für Mieter und Vermieter dieselben Kündigungsbedingungen ausverhandelt werden bzw. bei vorzeitiger Kündigung durch den Vermieter die aliquote Abschlagszahlung umso höher ist je früher er vorzeitig kündigt. Es muss jedenfalls ausgeschlossen werden, dass Anrainerproteste zu einer Kündigung durch den Vermieter führen können bzw. muss

10

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

Die Beschlussfassung dieses Mietvertrages soll in einer nicht öffentlichen Sitzung der Stadtvertretung (so rasch wie möglich) erfolgen. Abschluss eines Optionsvertrags für die Fläche von 221 m2 zur Errichtung eines Veranstaltungssaals inkl. Lagerraum in zweiter Baustufe im Jahr 2008. Für Planungskosten im Jahr 2006 können außerhalb des Voranschlags L 6.600,– zu Lasten des neuen Voranschlagsansatzes „1/2592-0100, Offene Jugendarbeit – Neubau Jugendhaus“ aufgewendet werden. Die Bedeckung hat durch Minderausgaben von L 6.600,– bei der VST „1/2592-7770, Offene Jugendarbeit – Investitionsbeitrag“ zu erfolgen. Mit der Planung wird BM Ing. Martin Ellensohn zu vorläufigen Gesamtkosten von netto L 21.103,76 gemäß Angebot vom 16.11.2006 beauftragt. Hiervon fallen im Jahr 2006 anteilige Kosten von netto L 6.610,89 an. Der Ausbau der Räumlichkeiten erfolgt gemäß Vorentwurf von BM Ing. Martin Ellensohn vom 28.07.2006 zu Baukosten der ersten Baustufe im Jahr 2007 von netto L 384.162,– laut Kostenschätzung vom 30. 8. 2006 von BM Ellensohn und der Kostenaufstellung für Einrichtungen, erstellt vom Jugendreferat. Die Planungsleistungen von netto L 21.103,76 sind in den Gesamtbaukosten der ersten Baustufe von netto L 384.162,– bereits enthalten. Die örtliche Bauleitung wird von der Bauverwaltung der Stadt Hohenems durchgeführt. Im Budget 2007 werden für die Investition Jugendhaus netto L 377.562,– (L 384.162,– abzüglich Planungskosten 2006 von L 6.600,–) bereitgestellt. Nach der baulichen Fertigstellung werden die Räumlichkeiten in Untermiete dem Verein Offene Jugendarbeit zur Verfügung gestellt.

wird mit 21:12 Stimmen (SPÖ, FPÖ, Emsige, ULH) angenommen.

TOP 7 Verein Offene Jugendarbeit Hohenems Antrag der SPÖ und der Emsigen, Bernhard Amann erläutert den Antrag. Es folgen Wortmeldungen von Anna Schinnerl, Bernhard Amann, Friedl Dold, Elisabeth Märk, Arnulf Häfele, Horst Obwegeser, Erika Heidinger und Monika Drexel. Der Antrag lautend auf: Die Stadt Hohenems fordert vom Verein Offene Jugendarbeit Hohenems den Betrag von L 5.454,26 zurück, da diesbezüglich klare Zusagen zur Kostenübernahme des Gerichtsvergleichs vonseiten der Vorstandsmitglieder bestehen wird mit 18:13 Stimmen (StR. Horst Obwegeser und StV. Horst Zeller sind bei der Abstimmung nicht anwesend) abgelehnt.

TOP 8 Verzicht auf Wiederkaufsrecht Der gegenüber dem Vorlagebericht hinsichtlich der Abschlagszahlung Johannes Kadur, GST 1659/2; präziser gefasste Antrag wird verteilt. Der Bürgermeister erläutert


Hohenems

23. Dezember 2006

den Antrag. Es folgen Wortmeldungen von Horst Obwegeser, Wilhelm Otten, Werner Drexel und des Bürgermeisters. Es folgt eine Wortmeldung von Erika Heidinger. Sie stellt den Antrag: Alle Verträge ab 1990 zu prüfen ob Wiederkaufsrechte bestehen. Es folgen weitere Wortmeldungen vom Bürgermeister, Walter Spiegel, die Frage von Bernhard Amann wird beantwortet, Horst Obwegeser, Johannes Lusser, Arno Gächter (seine Fragen werden von Karin Rettenmoser beantwortet) und Karl Dobler. Der Antrag von StV. Erika Heidinger lautend auf: Alle Verträge von Grundstücksverkäufen ab 1990 werden geprüft, ob Wiederkaufsrechte vorhanden sind wird mit 32:1 Stimmen angenommen. Der neue Antrag lautend auf: Die Stadt Hohenems verzichtet auf die Ausübung ihres grundbücherlich sichergestellten und mit Schreiben vom 01.09.2006 geltend gemachten Wiederkaufsrechtes in EZ 905 KG Hohenems gegen Abschlagszahlung in der Höhe von 50 % des Mehrerlöses des Verkäufers und stimmt nach Bezahlung der Löschung der Grundbuchslast zu. Sollte der Verkäufer zu einer Abschlagszahlung nicht bereit sein so wird die Stadt die Liegenschaft in EZ 905 KG Hohenems zurückkaufen. Die Einholung eines allenfalls erforderlichen Bedeckungsbeschlusses erfolgt gemäß § 50 (3) GG im Stadtrat. wird mit 23:10 Stimmen angenommen.

TOP 9 Kundmachung eines Landtagsbeschlusses betreffend ein Gesetz über eine a) Änderung des Vergabennachprüfungsgesetzes b) Änderung des Sozialhilfegesetzes c) Änderung des Landesumlagegesetzes Es wird ein Antrag auf Durchführung einer Volksabstimmung gestellt.

11

schuss der Stadtvertretung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. wird mit 27:6 Stimmen abgelehnt. Arnold Hämmerle stellt folgenden Antrag: Ein Vorschlag für den künftigen Umfang der Schneeräumung in Privatstraßen wird in einer eigenen Arbeitsgruppe (Bauhof, Bauverwaltung, Stadtrat) ausgearbeitet. Der Antrag wird mit 26:7 Stimmen angenommen.

TOP 11 Antrag der SPÖ: Betriebsansiedlungspolitik in Hohenems StV. Arnulf Häfele stellt den Antrag den Vertrag auf der nächsten nichtöffentlichen Sitzung zu behandeln. Dieser Antrag wird mit 29:4 Stimmen (Bürgermeister, Arnold Hämmerle, Monika Reis und Horstmann Zeller) angenommen.

TOP 12 Ankauf Sportbus Hohenems Der Antrag lautend auf: 1. Die mit L 100,00,– dotierte VSt Allgemeine Sportförderung – Anschaffung Sportbus kann um L 24.300,– überschritten werden. 2. Die Bedeckung der überplanmäßigen Ausgabe hat durch Mehreinnahmen in der Höhe von L 22.400,– bei der Vst. Allgemeine Sportförderung – Sponsorenbeiträge sowie durch den Erlös aus dem Verkauf des alten Sportbusses in der Höhe von L 2.100,– bei der Vst. 2/2690-0400, Allgemeine Sportförderung - Verkauf Fahrzeuge zu erfolgen. 3. Der alte Sportbus (Bj. 1998) wird um Netto L 2.083,33 (Brutto L 2.500,–) an den privaten Abnehmer Herbert Stimpfl, Dürne 8 in 6842 Koblach verkauft. 4. Die Anschaffung des neuen Sportbusses von der Fa. Auto Batlogg in Hohenems um L 24.438,33 wird genehmigt. wird mit 33:0 Stimmen angenommen.

wird jeweils mit 32:0 Stimmen abgelehnt.

TOP 13 Landeskrankenhaus Hohenems

TOP 10 Schneeräumung und Streuung von Privatstraßen

Antrag der Hohenemser Freiheitliche: Horst Obwegeser verliest den Antrag. Es folgen Wortmeldungen vom Bürgermeister, Elisabeth Märk, Bernhard Amann, Werner Drexel und Johannes Lusser. Der Bürgermeister stellt einen Vertagungsantrag.

Anträge der Emsigen, SPÖ und Hohenemser Freiheitliche: StR. Elisabeth Märk erläutert den Antrag. Es folgen Wortmeldungen von Bernhard Amann, Werner Drexel, Arnold Hämmerle, Arnulf Häfele und Bernhard Amann. Der neue Antrag der Emsigen lautend auf: Die Stadt Hohenems übernimmt die Schneeräumung sämtlicher öffentlicher und privaten Straßen. Die dafür erforderlichen Budgetmittel sind im Voranschlag 2007 vorzusehen. wird mit 27:6 Stimmen abgelehnt. Der Antrag der Hohenemser Freiheitlichen (Teil 2 da Punkt 1 durch den Beschluss des Stadtrates bereits erledigt ist) lautend auf: Der zuständige Stadtrat wird beauftragt, dem Bauausschuss ein Konzept für die Schneeräumung vorzulegen, das mit allen betroffenen Mitbürgern abgesprochen ist und eine allfällige sozial gestaltete Kostenbeteiligung vorsehen soll. Dieses Konzept soll nach eingehender Beratung im Bauaus-

Der Antrag lautend auf: Die Stadtvertretung von Hohenems beschließt die Durchführung einer Volksabstimmung gem. § 22 GG mit folgender Fragestellung: Sind Sie dafür, dass die Stadt Hohenems auf die Einhaltung des Vertrages mit dem Land Vorarlberg bezüglich der Übernahme des Krankenhauses Hohenems besteht, damit die Abteilungen laut Spitalsplan 2005, LGBl. Nr. 17/2001. 62/2004, erhalten bleiben und die zugesagten baulichen bzw. medizinischen Investitionen getätigt werden? wird mit 21:12 Stimmen vertagt.

TOP 14 Beantwortung von Anfragen gemäß § 38 StR. Wilhelm Otten beantwortet die Anfragen von Monika Drexel aus der Sitzung vom 5. 9. 2006. Dr. Karin Rettenmoser beantwortet die Anfragen von Erika Heidinger aus den Sit-


Hohenems

23. Dezember 2006

zungen vom 5. 9. 2006 und 4. 7. 2006. Diese erklärt, dass die Fragen vom 5. 9. 2006 nicht richtig aufgenommen worden seien. Monika Drexel bemängelt, dass ihre Anfrage betreffend „Warum werden die Straßen (Bereich Nibelungenstraße) immer wieder aufgerissen?“ von Arnold Hämmerle noch nicht beantwortet wurde. Werner Drexel spricht das Rundummail Gerd Nachbaur an. Seine Frage wird vom Bürgermeister beantwortet. Anfragen von Johannes Lusser zum Rundummail Gerd Nachbauers zum Thema Löwen, von Alkan Keziban zum Skaterplatz und Funpark und von Werner Drexel zur Mietzinsförderungsankündigung in der ORF Homepage vom 5. 11. 2006 werden beantwortet. Tagesordnungspunkt 15. Genehmigung der Niederschrift über die 17. Sitzung der Stadtvertretung und TOP 16 Allfälliges werden abgestimmt.

Nachruf

Gedenken an zwei verdiente Bürger In den letzten Tagen war der Tod zweier verdienter Hohenemser Bürger zu beklagen. Alois Jäger und Alois Amann wurden vom Schöpfer in den ewigen Frieden heimgeholt. Der langjährige Spitalsverwalter Alois Jäger wurde am 25. Juni 1914 geboren und absolvierte in jungen Jahren eine kaufmännische Ausbildung an der Handelsschule. Ihm oblag es in schwierigsten Zeiten, das Krankenhaus Hohenems als Verwalter zu übernehmen und in gute Zeiten zu führen. Mit 17. Oktober 1945, im ersten harten Nachkriegsherbst, übernahm Alois Jäger das 1909 eröffnete Haus (Kaiserin-Elisabeth-Spital). Über 30 Jahre führte Alois Jäger als Spitalsverwalter die Geschicke des Hauses, vermittelte zwischen Medizinern und Bevölkerung, achtete auf Wirtschaftlichkeit und Notwendigkeiten und war maßgeblich involviert in den Neubau des Hauses. 1974 konnte das neue Krankenhaus stolz seiner Bestimmung übergeben werden. Alois Jäger war noch zwei weitere Jahre im neuen Spital tätig, bevor er am 1. Juli 1976 in die wohlverdiente Pension übertrat. Alois Jäger war eine kooperative, ruhige und besonnene Persönlichkeit, die in ihrer Pension noch bis zuletzt als „Der Verwalter“ begrüßt wurde. Das Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.

12

überreicht bekam. Geehrt wurde das Lebenswerk von Alois Amann, insbesondere die Errichtung des einzigartigen Mühlenmuseums „Stoffels Säge-Mühle“. Von 1803 bis 1979 stand die Mühlenanlage und Säge in Betrieb. Sein Verdienst war es, die alte Bausubstanz zu erhalten, sanieren und für kommende Generationen zu retten. In 22.500 Arbeitsstunden schuf Alois Amann mit Hilfe seines Sohnes die Museumsanlage, die es ermöglicht, das Müllerei- und Sägehandwerk anschaulich nachzuvollziehen. Unter seiner technischen Leitung wurde ein vereinseigener Großlift in Schuttannen erstellt. Später ein Greiferseilkran- und eine Umlaufseilbahnanlage in Damüls sowie in Bartholomäberg errichtet. Das Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen von Alois Amann.

Kultur

Neujahrskonzert 2007 Der LIONS Club Hohenems veranstaltet am 1. Jänner 2007 um 18.00 Uhr wieder das traditionelle Neujahrskonzert zusammen mit der tonart Musikschule. Das Konzert des regionalen Jugendsinfonieorchesters Mittleres Rheintal unter der Leitung des Künstlerischen Leiters Markus Pferscher findet bereits zum 12. Mal in Folge statt. Bereits zum fünften Mal wird das Konzert auf der Kulturbühne AMBACH in Götzis ausgerichtet, wo das fast 80-köpfige Orchester in Sachen Platzbedarf und Akustik ideale Verhältnisse vorfindet. Zum musikalischen Auftakt ins neue Jahr wird neben beschwingter Wiener Musik von Johann Strauß und Carl Michael Ziehrer auch symphonische Orchestermusik von zwei musikalischen „Jahresregenten“ geboten. Zum 100. Todestag von Edvard Grieg stehen die Symphonischen Tänze op. 64 auf dem Programm. Der zweite gefeierte Komponist des Jahres 2007 (70. Todestag) ist dann George Gershwin. Von ihm erklingt eine Suite aus der Oper „Porgy & Bess“, sowie eines der berühmtesten Klavierkonzerte überhaupt, die „Rhapsody in Blue“. Als Solistin ist Isabella Pincsek zu hören. Die junge Pianistin ist als Pianistin und Jazz-Sängerin bekannt und unterrichtet seit mehreren Jahren an der tonart Musikschule das Fach Klavier. Der LIONS Club Hohenems und die regionale tonart Musikschule laden herzlich zum Neujahrskonzert am 1. Jänner 2007 ein und wünschen einen schönen Jahresanfang und ein gutes Jahr 2007. Kartenvorverkauf: Schuhhaus Nachbauer, Schlossplatz 14, Hohenems; Gisinger-SKRIBO, St. Ulrich-Str. 11, 6840 Götzis.

Mühlenfachmann Alois Amann wurde am 14. April 1915 geboren. Der mehrfach ausgezeichnete Emser, u.a. auch als Träger des „Verdienstzeichens der Stadt Hohenems“ (1994) und „Verdienstzeichens des Landes Vorarlberg“, verstarb am 13. Dezember. Der 1915 geborene Säge- und Müllermeister ist jedem Hohenemser bekannt als Erfinder sowie Errichter des Mühlenmuseums „Stoffels Sägemühle“. 1999 herrschte große Freude in Hohenems, als Alois Amann 1999 vom Bundespräsidenten das „Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ verliehen und vom Landeshauptmann

Wirtschaftsgemeinschaft

Weihnachtsgewinnspiel Nachstehend die Wochengewinner des Hohenemser Weihnachtsgewinnspieles: 1 Gutschein im Wert von Euro 300,-- von der Raiffeisenbank Hohenems ging an Frau Conny Rettenbacher. 1 KFZ-Scheibentönung von der Fa. Sign Factory – Hr. Kurt Brändle.


Hohenems

23. Dezember 2006

13

Schwimmbäder u.a. (im Angebotskalender angeführt, sowie auch die jeweilige Vergünstigung). Neu: Der Vlbg. Familienpass ist zum Teil auch in anderen Bundesländern gültig (Angebote/Internetadressen in der Informationsbroschüre)! Mitzubringen zur Neuantragsstellung ist der Nachweis über den Bezug der Familienbeihilfe (Lohnzettel, etc.).

Kultur

Panflötenchor aus Liechtenstein zu Gast in Hohenems Mag. Scheichl (Raiba) mit den Gewinnern.

Die Schlussverlosung findet am Freitag, den 22. Dezember 2006 im Autohaus Batlogg in Hohenems statt. Ab 18.00 Uhr wird es eine kleine Bewirtung geben. Jedes Getränk kostet nur einen Euro. Der Erlös kommt der Aktion „Antenne Lichtblick“ zugute. Die Gewinner werden telefonisch verständigt.

Die Errichtung eines Schulhauses in Tansania ... das hat sich der Liechtensteinische Panflötenchor für das 25-jährige Bestehen des Chores zum Ziel gesetzt. Erstmals ist nun auch eine Abordnung dieses einmaligen Ensembles in Hohenems zu hören. Am Samstag, den 23. Dezember, ab 18.00 Uhr, findet direkt vor dem Cafe-Restaurant Maximilian ein Benefizkonzert statt, umrahmt von einer weihnachtlichen Bewirtung. Die freiwilligen Spenden kommen alle dem Schulprojekt in Tansania zu Gute. Eine schöne Einstimmung auf das Weihnachtsfest!

Familie

Rathaus

1 Genussgutschein vom Hotel Schiffle – Frau Nicole Klien 1 Buchpaket im Wert von Euro 100,– von der Fa. Bucher Verlag – Frau Monika Gutensohn.

Achtung Familienpassinhaber! Festlich geputzt ... Jetzt heißt es wieder: Familienspaß mit dem Familienpass 2007. Die neuen Familienpässe für das Jahr 2007 können ab sofort im Amt der Stadt Hohenems, Bürgerservicestelle – Meldeamt, Gebäude: Dornbirner Sparkasse gratis abgeholt werden. Wer bereits einen Familienpaß besitzt, soll diesen mitbringen. Jene, die noch keinen haben, können diesen nunmehr beantragen. Den Angebotskalender für das Jahr 2007 erhalten Sie gleichzeitig bei Ausstellung des Ausweises.

Die Mitarbeiter des städtischen Werkhofes halten stets die Augen offen, um Verschönerungen im Stadtbild durchführen zu können. So schnappte sich Hannes Eigeldinger einen Kollegen, Leiter und Reinigungsutensilien, um die Gläser der Straßenlampen zu säubern. Die von Staub und Salz bereits trüben Glasflächen sind nun wieder blitzeblank. Festlich glänzen nun nicht nur die Weihnachtsbeleuchtung, sondern auch andere, durch die Mitarbeiter des Werkhofes gereinigte Objekte.

Wer bekommt den Familienpass? Alle in Vorarlberg wohnhaften Familien (auch Alleinerzieher) in der jeweiligen Wohnsitzgemeinde, die mindestens ein unversorgtes Kind – einschließlich der Pflegekinder – haben; (d.h. wenn für das Kind/die Kinder Familienbeihilfe bezogen wird, und es/sie mit den Eltern im gemeinsamen Haushalt lebt/leben).

Begünstigungen in Hohenems Eisplatz Hohenems und Erholungszentrum Rheinauen.

Begünstigungen in Vorarlberg Verkehrsverbund Vorarlberg, verschiedene Seilbahnen,

Hannes Eigeldinger beim Reinigen der Straßenlampen.


Hohenems

23. Dezember 2006

Verkehr

Busverkehr nach Emsreute und Schuttannen An schulfreien Tagen, Wochenenden und bei entsprechender Witterung fährt die neue Buslinie bis nach Schuttannen.

Neue Linie 55 Die Emsreute ist seit 10. Dezember 2006 an Schultagen mit der Linie 55 an das Landbus-Netz angebunden. Die Linie 55 fährt im 1-Stunden-Takt vom Feuerwehrhaus über den Bahnhof Hohenems – Nibelungenstraße – Altach – Mäder nach Götzis. In der Früh (6.28 und 7.28 Uhr) sowie um 13.28

14

Uhr werden Zusatzkurse angeboten. An schulfreien Tagen sowie am Samstag und Sonntag wird Emsreute mit der Linie 55a bedient. Diese führt vom Cineplexx bis zum Feuerwehrhaus. Ab 23. 12. 2006 bis 19. 3. 2007 wird die Linie 55a an allen schulfreien Tagen sowie am Samstag und Sonntag bei entsprechender Witterung bis nach Schuttannen verlängert. Bei extremen Wetterverhältnissen bitte 05572/31300 (Landbus Unterland), 0664/8771041 (Schilift Schuttannen) oder 0664/5121915 (Bösch Reisen) kontaktieren!

Fahrplan Ihr persönlicher Fahrplan ist unter www.vmobil.at abrufbar. Die neuen Fahrpläne liegen im Rathaus, Bürgerservice und Bauamt gratis auf!


23. Dezember 2006

Hohenems Sport

Ab 23. 12. Liftbetrieb in Schuttannen Wenn Frau Holle ein Einsehen hat, dann geht’s demnächst los: Ab Samstag, dem 23. Dezember sind sowohl Schibus wie Skilifte Schuttannen – vorausgesetzt die Schneeverhältnisse lassen es zu – wieder in Betrieb. Der Schibus bringt Fahrgäste bequem direkt zu den Liften und wieder zurück. In den Kinderschikursen, welche seit vielen Jahren optimal vom Schiverein betreut werden, haben bereits sehr viele HohenemserInnen das Schilaufen erlernt.

Schilifte Schuttannen Liftbetriebszeiten (ab 23. 12.) Mittwoch und Freitag Samstag, Sonn- und Feiertage, Schulferien Infotelefon bei Liftbetrieb: Schneebericht: www.sv-hohenems.at

15

Egal ob im Restaurant, welches neben seinen Steak- und Salatspezialitäten mit wechselnden saisonalen Angeboten punktet, an der Bar mit thematisierten Partys spielt, oder in der Erlebniswelt, die mit einer unvergesslichen Reise durch die Zeit aufwarten kann. Ritteressen, Gerichtsessen, Nacht der Magie und sogar das tödliche Dinner sind erlebnisreiche Buchungsmöglichkeiten. Der Tradition folgend bildet der fast 500 Jahre alte Palast der Emser Grafen den stilvollen Rahmen für Ihre Feier mit einer außerordentlich köstlichen und unterhaltsamen Gastro-Kultur. Palast Gastronomie GmbH, Schloßplatz 8, A-6845 Hohenems, Tel. 05576 / 77 888, Fax 05576 / 77 888-77, mail info@palast. at, www.palast.at Öffnungszeiten : Täglich geöffnet ab 17.00 (Garten ab 16.00) Sonntag ab 11.00 durchgehend warme Küche.

13.00 – 16.15 Uhr 09.30 – 16.15 Uhr 0664-8771041 www.tiscover.at

Der Schibus Mittwoch – Freitag Neben der Landbuslinie 55a wird für alle Ski- und Sportbegeisterten am Mittwoch und Freitag Nachmittag, bei Liftbetrieb in den Schuttannen der Schibus zur Verfügung gestellt: Der Schibus fährt dieselben Haltestellen wie die Linie 55a an. Einsatztage sind: Mittwoch: 10. 1., 17. 1., 24. 1., 31. 1., 07.02., 21. 2. und 28. 2. 2007 Freitag: 12. 1., 19. 1., 26. 1., 2. 2., 9. 2., 23. 2. und 2. 3. 2007 Fahrplan: 12:54 Uhr Cineplexx bis Schuttannen 13:15 Uhr, 16:25 Uhr Schuttannen bis Cineplexx 16:51 Uhr

Wirtschaftsgemeinschaft

Die besondere Gastronomie – Palast Die Palast-Gastronomie ist seit ihrer Eröffnung 1998 ein Garant für kulinarische Erlebnisse. Sieben Tage die Woche lassen sich Gäste von Nah und Fern vom Flair der unterschiedlichen Räumlichkeiten verzaubern.

Die Palast-Gastronomie lädt zum besonderen Erlebnis.

Wirtschaftsgemeinschaft

Haus des Haares Das Friseurgeschäft „Haus des Haares“ übermittelte folgenden Text: Ein wenig draußen im Feld gibt es bereits seit sechzehn Jahren das Haus des Haares. Die Architektur selbst erlaubt freie Sicht nach außen, die Arbeit führt daran vorbei auch nach innen. Von unten nach oben, von schlicht zu komplex oder umgekehrt. Wie es der gezielte Wunsch der Kundin/des Kunden eben bestimmt. In jedem möglichen Fall, so die Philosophie in diesem Haus, wird verfeinert und bereichert. Nicht immer, doch sehr ausdauernd nähren die dort arbeitenden Friseurinnen und die Visagistin lachend den Ernst der Schönheit. Die Schönheit des jeweiligen Typs. Zwischenmenschliches spielt mit vertrautem Hier und Jetzt, handwerklichem Können und vermittelnden Tönen. Haar und Make-up sind Möglichkeiten, die dem Auftreten Konturen vermitteln. Nicht zuletzt, sondern zuerst und gewiss zu einer Zeit wie dieser, eindrücklich, egal ob in arbeitsreichem Alltag oder geschmeidigen Festtagen. Wesentliche Absichten sollten Sie in das Haus des Haares führen. Öffnungszeiten: Wir bitten um Terminvereinbarung.

Das Team des „Haus des Haares” mit Chefin Ingrid.


Hohenems

23. Dezember 2006

Wirtschaftsgemeinschaft

Wirtschaftsgemeinschaft

mc2 wohnraum & wohnkultur Die Wohnformel

Der Friseur in der Marktstraße

Nichts liegt uns näher als der Raum in dem wir wohnen. Die persönliche Note verleihen wir unserem Wohnraum durch Einrichtung und Gestaltung. Aus der Menge und Vielfalt das Passende zu finden ist bedeutend einfacher mit individueller Beratung.

mc2 wohnraum Das Stammhaus der Fa. Märk in der Bahnhofstraße 11, wurde erst kürzlich mit viel Geschmack und jeder Menge kreativer Ideen umgebaut und als Kompetenzcenter für innovative Raumausstattung neu eröffnet. Mit großer Freude und viel Knowhow konzentrieren sich Clemens Märk und seine Mitarbeiter im Geschäft mc2 wohnraum auf die Beratung zur Wohnraumgestaltung. Ideen für jeden Raum, Teppich- & Parkettböden, Polsterungen, Vorhangstoffe & Innenbeschattung stehen im Vordergrund. Hier werden individuelle Raumlösungen entwickelt.

16

Der traditionelle Frisiersalon von Hans Albert und seinem Team ist bekannt für Freundlichkeit und Kompetenz. Die langjährige Erfahrung von Hans Albert und seinen Mitarbeiterinnen garantiert typgerechte Beratung bei Farben und Strähnen sowie bei Wellen in jeder Haarlänge. Der Damen und Herren-Frisiersalon in der Marktstraße 27 bietet mit exklusiven Produkten optimale Pflege für Kopfhaut und Haar. Als besonderer Service wird ohne Anmeldung gearbeitet. Bei Lust auf eine neue Frisur oder Farbe freuen sich Hans Albert und sein Team auf ihre Kunden. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag von 7.30 bis 11.30 und 13 bis 18 Uhr sowie Samstag von 7.30 bis 13 Uhr.

Lust auf Design? Die klassisch, modernen Polstermöbel der Marke COR sind neu im Programm – zeitloses, innovatives Design in perfekter Verarbeitung! Der konsequente Einsatz natürlicher Materialien und deren feinstoffliche Wirkung während des Schlafes sind die Grundlage für die Qualität der „Naturland” Matratzen und Lattenroste auf denen man sich traumhaft betten kann. Gerade was das Schlafen angeht ist eine kompetente, fachkundige Beratung unerlässlich. Der Frisiersalon Hans Albert in der Marktstraße.

mc2 wohnkultur Im neuen Geschäftslokal am Schlosslatz bietet sich dem Kunden ein einzigartiges Programm an Einrichtungsaccessoires. Hier findet sich alles für den perfekt gedeckten Tisch: edles Porzellan, außergewöhnliche Bestecke, exklusive Weinglas-Editionen. Ganz gleich, ob man zu Tisch bittet oder zu Hause Akzente setzen möchten. Von dekorativen Vasen bis zu funktionalen Allroundobjekten: jedes einzelne Stück ist formvollendet, eine echte Inspiration, zum Dekorieren oder Verschenken. Trendige Bett- & Tischwäsche runden das vielseitige Sortiment in perfekter Harmonie ab. mc2 wohnraum

Pfarre

Die Sternsinger kommen! Die Sternsinger der Pfarre St. Karl kommen jeweils nachmittags ab ca. 14 Uhr in folgende Straßen:

Mittwoch, 3. Jänner A.-Hofer-Straße, A.-Kauffmann-Straße, Bahnhofstraße, Baumgartenstraße, Bergstraße, Bützenweg, Dreifaltigkeitsweg, Erlachstraße, F.-M.-Felder-Straße, Fohrenweg, G.-KellerStraße, Gilmstraße, Graf-Kapsar-Straße, H.-Büchele-Straße, Hangweg, Hellbrunnenstraße, Kaplanstraße, Laurentiusweg, Lenaustraße, Letzeleweg, Mozartstraße, Nussdorfstraße, obere Schweizerstraße, Pelzreuteweg, Raimundstraße, Römerstraße, Rosenthalstraße, Schützenstraße, Schwefelbad, Unterklien, Vogelherd, Waldmüllerweg, Weiherstraße.

Donnerstag, 4. Jänner Stil und Design von Raumausstatter Märk.

Adlergasse, Blumenstraße, Burgstraße, Emsbachstraße, Gartengasse, Geb.-Wölfle-Weg, Hejomahd, Hochquellenstraße,


Hohenems

23. Dezember 2006

K.-F.-Josef-Straße, Mohrengasse, Noldinweg, Oberklien, Prälat-Drexel-Straße, Radetzkystraße (mit Nebenstraßen), Sägerstraße, Sonnwendstraße, Spielerstraße, St.Karl-Straße, untere Schweizerstraße, Wagnerstraße, Waldburgastraße.

Freitag, 5. Jänner August-Reis-Straße, Defreggerstraße, Diepoldsauerstraße, Dr. Neudörfer-Straße, Friedhofstraße, Gabrielgasse, Gaismahd, Goethestraße, Graf-Maximilian-Straße, Gutenbergstraße, Haldenstraße, Hatangerstraße, Hohe Wies, Jägerstraße, Jakob-Hannibal-Straße, Kaiserin-Elisabeth-Straße, Kernstockstraße, Kidlaweg, Leermahd, Maderspergerstraße, Mahdstraße, Marktstraße, Mondscheingasse, Mörickestraße, Nachbauerstraße, Paradiesgasse, Robert-Musil-Weg, Roseggerstraße, S.-Sulzer-Straße, Schillerallee, Schlossplatz, Sohlstraße, St. Anton-Straße, Stiftergasse, Stüdelegasse, Th.-Körner-Straße, V.-Scheffel-Straße.

Gesundheit

LKH Hohenems – ein Krankenhaus mit Modellcharakter Die vergangenen Wochen fanden zukunftsweisende Informationsveranstaltungen zum Thema „Zukunft des LKH Hohenems“ für Stadträte und Fraktionsobleute statt. Die Konzeption sieht vor, dass das Landeskrankenhaus einen wichtigen und einzigartigen Platz in der lokalen Gesundheitsversorgung einnehmen soll. Mit dem Schwerpunkt der konservativen Medizin und dem Angebot für Tageschirurgie würde Hohenems eine bedeutende Alleinstellung im Angebot für Vorarlberger Patienten zukommen. Gleichzeitig ist mit dieser Kompetenzanhäufung der Spitalsstandort Hohenems gesichert, ein änderungsbedingter Abbau für die Mitarbeiter ist in der vorgeschlagenen Konzeption ausgeschlossen. Das LKH Hohenems steht vor einem bedeutenden Schritt in Richtung konzentriertes Spezialangebot für die Vorarlberger Bevölkerung: „Aktuelle Erhebungen zeigen, dass in der Medizin neue Herausforderungen auf uns zukommen: Die Bevölkerung überaltert, die Fallzahlen vor allem auch in konservativen Fächern steigen, daneben bevorzugen Patienten – wenn möglich – tageschirurgische Eingriffe oder tagesklinische Behandlungen, nach welchen sie wieder nachhause gehen können. Gleichzeitig nehmen Ambulanzfallzahlen und -frequenzen zu“, beschreibt Geschäftsführer Luis Patsch, Vlbg. Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H., auf welche Entwicklungen sich Krankenhäuser in Zukunft einstellen müssen. Neben dem zusätzlichen Angebot des Primariats Pulmologie sowie der Verlagerung der Psychosomatik als Primariat an den Standort Hohenems soll durch die Fortführung der Ambulanz und der Tageschirurgie (Unfallchirurgie und Allgemeinchirurgie) weiterhin eine attraktive und wohnortnahe Versorgung für die lokale Bevölkerung gesichert bleiben.

17

Erstes konservatives Zentrum Konservativ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Fachärzte sich auf nicht-operative Therapien und klassische Behandlungsmethoden spezialisieren. In Hohenems soll sich mit dem zusätzlichen Angebot der Abteilung für Pulmologie (Lungenheilkunde) und Psychosomatik eine Konzentration auf die Fächer der Inneren Medizin ergeben. Die Pulmologie stärkt den Standort und die Verlegung der Onkologie nach Feldkirch stellt dort einen sinnvollen Kontext für die (erforderliche stark interdisziplinäre) Versorgung onkologischer Patienten dar. Daneben hebt das Angebot der Palliativstation das Krankenhaus bereits jetzt von den anderen Spitälern ab. Aber auch den steigenden degenerativen Störungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates kann man in Vorarlberg mit der Einrichtung eines Primariats für konservative Orthopädie (Department) am Krankenhausstandort Hohenems begegnen.

Hohenems – erstes tageschirurgisches Zentrum in Vorarlberg Der Lokalversorgungsanteil des LKH Hohenems ist mit 64 % an Hohenemser Patienten in der Inneren Medizin am höchsten, die Unfallchirurgie weist mit 55 % den höchsten Anteil an auswärtigen Patienten auf. Zukünftige Entwicklungen machen eine Zunahme der tageschirurgischen Eingriffe wahrscheinlich. „Bei einer gut funktionierenden tageschirurgischen Infrastruktur ist es möglich, ca. 30 % der unfallchirurgischen Operationen und ca. 10 % der allgemeinchirurgischen Operationen tageschirurgisch durchzuführen“, erklärt Chefarzt Prim. Dr. Dietmar Wohlgenannt. „Aus dem täglich anfallenden Ambulanzbetrieb wären jedoch ca. 90 % der Patienten, die die Ambulanz aufsuchen, in der Tagesklinik bzw. in der Ambulanz selbstverständlich weiterhin versorgbar.“ Auch mit der konkreten baulichen Planung von tageschirurgischen Plätzen und den entsprechenden operativen Möglichkeiten könnte sich das LKH Hohenems also als Vorzeigekrankenhaus sogar international ausweisen.

Zusammenarbeit für zukunftsweisendes Krankenhaus in Hohenems Die primär unfallchirurgisch/chirurgisch ausgerichtete Tageschirurgie wird in Kooperation mit dem LKH Bregenz betrieben. Das Konzept für den Betrieb der Tageschirurgie wurde von den Abteilungsvorständen der Unfallchirurgie und Allgemeinchirurgie des LKH Hohenems ausgearbeitet. Die unfallchirurgische Tagesklinik soll Patienten aus Hohenems am Standort weiterhin versorgen, aber auch Patienten aus anderen Regionen sollen dieses attraktive Angebot annehmen können. Bevor die Entscheidung zu diesem Konzept fällt, finden im Jänner entsprechende detaillierte Informationsveranstaltungen statt.


Hohenems

23. Dezember 2006

Sport

Obmannwechsel im Radsportverein Herbert Benzer ist schon viele Jahre Mitglied des Vereinsausschusses und seit 2003 fungiert er als Vizepräsident und Schriftführer. Die Wahl zum neuen Obmann erfolgte einstimmig bei der JHV vom 15. Dezember 2006. Mit Herbert Benzer konnte nun ein Nachfolger des aus eigenen Wunsch ausscheidenden bisherigen Obmannes Ing. Hans Ludescher gefunden werden. Herbert Benzer hat eine lange sportliche und auch Funktionärskarriere im Radsportverein Hohenems. Obwohl er viele Funktionen im Landesradsportverband und auch bei internationalen Gremien als Radballschiedsrichter und –kommissär (zuletzt war er als Radball-Kommissär bei der Weltmeisterschaft 2006 in Chemnitz im Einsatz) ausübt, hat er sich bereit erklärt, den Vereinsobmann zu übernehmen.

Verdienter Funktionär Hans Ludescher war seit 1975 Vereinsmitglied beim Radsportverein in Hohenems und wurde noch im gleichen Jahr in den Vereinsausschuss gewählt, wo er auch sofort die Funktion des Kassiers übernommen hat. 10 Jahre lang bekleidete Ludescher die Funktion als Vizeobmann und in den letzten 13 Jahren war er als Obmann im Einsatz. Darüber hinaus war er auch viele Jahre Vizepräsident im Vorarlberger Landesradsportverband und Präsident des Vorarlberger ASVÖ-ÖAMTC-Radfahrerverbandes und Kassier des österreichweiten ASVÖ-ÖAMTC-Radsportkuratoriums. Fünf Jahre lang war der scheidende Obmann auch Präsidiumsmitglied des Internationalen Bodensee-Rad- und Motorfahrerverbandes. Nicht zuletzt übte er wichtige Positionen im Organisationskomitee der Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Bregenz und in Dornbirn aus. Hans Ludescher wurde auf Vorschlag des Vorstandes von der Jahreshauptversammlung einstimmig zum Ehrenobmann ernannt. Der scheidende Obmann hat seinem Nachfolger jedoch klar die weitere Mithilfe mit Rat und Tat zugesagt, so dass eine entsprechend langfristige, optimale Übergabe

18

stattfinden kann. Dem neuen Obmann Herbert Benzer wünschen wir eine gute Hand bei der Vereinsführung und viel Erfolg bei der Bewältigung aller bevorstehenden Aktivitäten.

Soziales

Spenden Die so genannte „Emser Wirtschaftsrunde“ gibt es in der ursprünglichen Form nicht mehr, noch vorhandene Gelder wurden daher gespendet. Aus diesem Grund übergab Hubert Feurstein als EWR-Initiator an Dr. Troy Elmar ein EWR-Sparbuch mit 603,50 Euro für den Krankenpflegeverein. Der EWR war 1991 als Interessensvertretung der Emser Wirtschaft gegründet worden und hat seine Tätigkeit 2004 eingestellt. Aktivitäten des EWR waren u.a. Mittagsstammtische, Neujahrsempfänge, der Einsatz für die Errichtung der Raststätte, die Installierung des Wochenmarktes u.a.

Baufirma spendet Warengutscheine Die Fa. Schertler-Alge GmbH übersandte Bürgermeister Richard Amann Warengutscheine im Wert von 200 EUR für das Hilfswerk der Stadt Hohenems. Der Bürgermeister bedankte sich bei DI Günter Schertler herzlich für die Bedachtnahme. Die Warengutscheine werden bedürftigsten Familien und Personen in Hohenems zugutekommen. Wer helfen will: Die Spendenkontonummern des Hilfswerkes der Stadt Hohenems: Raiffeisenbank Hohenems, Konto-Nr. 42127, BLZ 37438 bzw. Dornbirner Sparkasse: Konto-Nr. 0200 050029, BLZ 20602

Vereine

Seniorenbund Hohenems Besinnliche Adventfeier Am 12. Dezember hat der Hohenemser Seniorenbund seine bereits zur Tradition gewordene Adventfeier in der festlich geschmückten Otten Gravour abgehalten. Das zum Anlass besinnlich gestaltete Programm hat auch heuer wieder bei allen Anwesenden in der vollbesetzten Otten Gravour volle Zustimmung und Anerkennung gefunden, sodass diese Feier wieder zu einem würdigen Abschluss für ein überaus erfolgreiches Vereinsjahr des Hohenemser Seniorenbundes wurde. Obmann Werner Gächter konnte als Ehrengäste Bgm. DI Richard Amann, Pfarrer Varghese Thaniyath, Pfarrprovisor DDr. Thomas Heilbrun, Bezirksobmann Erich Härle mit Gattin, Dir. Günther Lutz von der Dornbirner Sparkasse, Dir. Mag. Klaus Scheichel und Dir. Arno Gächter von der Raiffeisenbank Hohenems, sowie die Stadträte Dkfm. Wilhelm Otten und Kurt Linder begrüßen. Musikalisch gestaltet wurde das Programm vom Gesangsquartett STIMM-ART und der jungen

Der „alte“ und der neue Obmann des Radsportvereines.


Hohenems

23. Dezember 2006

19

tons. Diese Weihnachtspäckchen werden an Waisenkinder, Kinder in Heimen oder Slums in Osteuropa und der ganzen Welt verteilt. Monika Scheiderbauer organisierte einen Bücherflohmarkt zu Gunsten des Albanien-Schulprojekts: Schüler helfen Schülern. 480 Euro wurde durch den Verkauf von gebrauchten Büchern, die von den Schülern aller Altersstufen bereitgestellt wurden, beim Elternsprechtag eingenommen. Jugendrotkreuzreferentin Franziska Grießer wiederum konnte den Betrag von 435 Euro an Spenden aus dem Weihnachtskartenverkauf an das Österreichische Jugendrotkreuz überweisen.

Not mildern Stimmungsvolle Adventfeier des Seniorenbundes.

Harfenspielerin Christina Peter. Von den beiden Mitgliedern Hedi Kirchner und Gerda Gächter wurde zum Anlass passende Gedichte vorgetragen. Die Grußworte, sowie auch ein Rückblick und die Vorschau auf die Geschehnisse in unserer Stadt von Bgm. DI Richard Amann, aber auch die Gedanken zum Advent von Pfarrprovisor DDr. Thomas Heilbrun wurden mit viel Applaus bedacht. Zum Abschluss dieser schönen und besinnlichen Veranstaltung bedankte sich Obmann Werner Gächter bei allen Mitwirkenden, den Ehrengästen und Ausschussmitgliedern, aber auch bei allen Besuchern und wünschte ein frohes Weihnachtsfest, sowie Glück, Gesundheit und Gottes Segen für das neue Jahr 2007.

Bildung

Volksschule Markt startete vorweihnachtliche Aktionen Die Vorweihnachtszeit wurde in der Volksschule Markt dazu genutzt, verschiedenste karitative Aktionen ins Leben zu rufen. An den von Lehrpersonen initiierten Projekten beteiligte sich die ganze Schule – von der ersten bis zur letzten Klasse.

Gabriele Natter und Andrea Nenning starteten ein Madagaskar-Projekt. Die Schüler der 3a/3d/4b/4c/4e spendeten über EUR 345.– für die Kinder in Madagaskar, dem heurigen Missio-Projekt. Die Kinder bastelten kleine Affenbrotbäume (die fast nur auf Madagaskar wachsen) als Erinnerungshilfe und sammelten in der Adventzeit Geld für Schulmaterial und Schulgebäude. Die Schüler hörten viel über das Leben und die Not auf der viertgrößten Insel der Welt und lernten, dass Schule und Bildung der einzige Ausweg aus der Armut in diesen Ländern ist und waren leicht für diese Spendenaktion zu motivieren.

Vereine

Bürgermusik Hohenems zog Bilanz Anfang Dezember beging die Bürgermusik die 186. Generalversammlung. Obmann Karl-Heinz König begrüßte alle aktiven Musikanten und Ehrenmitglieder sowie Elmar Rederer (Stv. LO) und Stadtrat Günter Linder im Musikheim. Mit über 80 musikalischen Einsätzen konnte auf ein intensives und erfolgreiches Vereinsjahr verwiesen werden. Der aktive Mitgliederstand beläuft sich derzeit auf 44 Musikant(innen). Schriftführer und Vize-Obmann Anton Benzer erntete für

Weihnachten im Schuhkarton Initiator Richard Bilgeri sammelte mit seiner Klasse über 30 liebevoll gestaltete und mit Geschenken gefüllte Schuhkar-

Die SchülerInnen der VS Markt helfen Notleidenden.

Elmar Rederer, Wolfi Jäger; Horst Wehinger, Fahnenpatin Barbara Wolfgang; Karlheinz König, Toni Benzer, Günter Linder.


Hohenems

23. Dezember 2006

20

tete schon ein warmer Tee und etwas Süßes auf die Gruppe. Für die Kids sowie auch für die Betreuer war es ein schönes Erlebnis.

Maroniabend der Kinder- und Schülergruppe Am vergangenen Samstag trafen sich die AV-Kids zu einem Maroniabend im AV-Heim. Kinder mit Eltern waren dazu herzlichst eingeladen. Mario hat sich bereit erklärt für die Gruppe die köstlichen Maroni zu braten. Es war – Dank an Mario – ein gemütlicher Abend.

Jugend

Gratulation zum Jungmusikerleistungsabzeichen.: Lukas Leopold Trompete (Bronze), Stefan Fussenegger – Flügelhorn (Silber), Stefan Mathis – Posaune (Gold).

seinen humorvollen Jahresrückblick viel Applaus. Kapellmeister Wolfgang Jäger hob in seinem Bericht besonders die Teilnahme beim Marschmusikwettbewerb anlässlich des Bezirksmusikfestes in Schwarzach hervor, wo die MusikantInnen in der Stufe C mit 75 von 80 Punkten einen „ausgezeichneten Erfolg“ verbuchen konnten. 20 Mitglieder erhalten für ihren beispielhaftem Probenbesuch eine kleine Anerkennung. Der Jugendreferent Dieter Bischof berichtete vom einwöchigen Jugendlager auf Schuttannen. Die Anstrengungen der Jugendwerbeaktion an den Volksschulen wurden mit erfreulichen 7 Neuanmeldungen belohnt. Den Jung¬musikanten Stefan Mathis auf der Posaune konnte das IMLA in Gold, an Stefan Fussenegger auf dem Flügelhorn das IMLA in Silber und an Lukas Leopold das IMLA in Bronze überreicht werden.

OJAH Weihnachtsferien Die Offene Jugendarbeit Hohenems hat in den Ferien offen und bietet Folgendes als Weihnachtsferienprogramm an: Mittwoch, den 27. 12. 2006: 14–18 Uhr Singstar im Modulhaus; Lust auf Karaoke? Lust auf einen Singwettbewerb? Oder einfach nur Lust auf Spaß? Dann schau vorbei! Donnerstag, den 28. 12. 2006: 16–18 Uhr Bowling im Bowlinghouse Hohenems Freitag, den 29. 12. 2006: 15–19 Uhr Filmnachmittag Ab Mittwoch, den 3. 1. 2007 ist wieder zu regulären Öffnungszeiten offen! Mehr Infos auf der Homepage www.ojah. at oder unter der Telefonnummer 0664/536 9055.

Ehrungen Schließlich wurden im Rahmen der JVH Ehrenobmann Horst Wehinger für 50 Jahre aktive Blasmusikertätigkeit – davon 16 Jahre als Obmann – und sein Nachfolger Karl-Heinz König, der nunmehr 10 Jahre die Obmannstelle inne hat für 40 Jahre aktive Blasmusikertätigkeit durch Elmar Rederer geehrt. Unter den Gratulanten war auch Fahnenpatin Barbara Wolfgang mit Gatten Norbert. Den Abschluss bildete ein Abendessen und eine von Martin Mathis aufwändig gestaltete Power-Point-Präsention mit musikalisch umrahmten Bildern vom vergangenen Vereinsjahr. Mehr Informationen unter www.buergermusik-Hohenems.at

Kultur

„Alte Völker“ Seit vergangenem Dienstag stellt Beate Luger Werke im Rahmen einer Ausstellung im at&co aus. Bernhard Amann, der die Begrüßung der zahlreichen Vernissagebesucher übernahm, betonte das Engagement der

Vereine

Adventswanderung durch die Örflaschlucht Der Alpenverein Götzis hat die Hohenemser Alpenvereinsjugend am 13. 12. zur Adventswanderung eingeladen. Gemeinsam gingen es am Abend, beleuchtet mit Taschenlampen und Laternen durch die Örflaschlucht. Auf dem Weg gab es noch eine Geschichte und am Ziel angekommen war-

Beate Luger, Organisator Martin Stock und Vernissageredner Reinhard Kuntner.


Hohenems

23. Dezember 2006

21

Gonoud bis hin zu Volksweisen. Unterstützt und begleitet wurde sie von Vera Prantl, die mit ausdruckstarkem Geigenspiel zu überzeugen wusste und Yunus Emre Kaya, mehrfacher „Prima la Musica“-Preisträger, der durch einfühlsame Klavierbegleitung aufhorchen ließ. Zwischen den musikalischen Vorträgen unterhielt Vera Prantl das Publikum mit weihnachtlichen Texten, u.a. „S’gschmuggelte Christkindle“ von Otto Hofer.

Letzter „Jour Fixe im Atrium“

Musikalische Klänge läuteten die Vernissage ein. Hintergrund: Arbeiten basierend auf Symbolen der Hopis (l.) und Kelten (r.)

Künstlerin und des Ausstellungsorganisators Martin Stock (mashART). Vernissageredner Reinhard Kuntner, Martin Stock sowie Vera Prantl stellten Beate Luger und das der Ausstellung zugrundeliegende Konzept vor: „Alte Völker“ nähert sich der Kunst der Hopi-Indianer und der Kelten, zweier voneinander isolierten Kulturen, deren künstlerische Ausdrucksformen jedoch erstaunliche Parallelen in ihrer Symbolsprache aufweisen. Eine tiefe Naturverbundenheit und Spiritualität ist beiden Völkern gemeinsam und spiegelt sich in deren Kunst wieder. Beate Luger hat diese Symbolik in ihren eigenen, 2006 in Papierton entstanden Arbeiten rezipiert, die Skulpturen und Bilder umfassen. Ergänzend werden in der ersten Etage des Atriums frühere, u.a. in Acryl entstandene Werke präsentiert. Zu den vielen Besuchern der Vernissage zählten auch Bürgermeister Richard Amann sowie die StadträtInnen Elisabeth Märk, Günter Linder und Wilhelm Otten. Für die gelungene musikalische Gestaltung der Vernissage sorgten Trommler Roman Luger und Ruth Müller an der Querflöte. Die Ausstellung ist noch bis 31. Januar 2007 werktags von 8 bis 18 Uhr im at&co, Franz-Michael-Felder-Str. 6, zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Martin Stock (mashART) hatte die Reihe im Herbst 2006 ins Leben gerufen, die seitdem beinahe monatlich gerade jungen Talenten ein Forum bot, sich im Atrium des Veranstaltungszentrums at&co in der Franz-Michael-Felder-Straße zu präsentieren: Ob Literatur oder Musik jeder Stilistik: Der „Jour Fixe“, der einmal im Monat am Sonntag stattfand, bot für jeden Geschmack etwas. Für die Bewirtung zeichneten regelmäßig die Naturfreunde Hohenems verantwortlich; anstelle eines Eintrittspreises wurden die Besucher um freiwillige Spenden ersucht.

Adventstimmung im at&co: Mit einem gelungenen „Jour Fixe im Atrium“ wurde die Reihe vergangenen Sonntag beendet.

Bildung Kultur

„Ein Abend im Advent“ Die Reihe „Jour Fixe im atrium“ fand vergangenen Sonntag einen würdigen und vorweihnachtlichen Abschluss. Mit einem Potpourri besinnlicher Lieder und lustiger Texte gestalteten Aletha Prantl (Sopran), Vera Prantl (Violine, Text) und Yunus Emre Kaya (Klavier) den letzten „Jour Fixe“. Unter dem Titel „Ein Abend im Advent“ schafften die drei Künstler durch ihr professionelles Zusammenspiel eine vorweihnachtliche warme Atmosphäre, welche durch die gute Akustik des Atriums positiv unterstrichen wurde. Sowohl auf musikalische als auch erzählerische Weise wurde dem bevorstehenden Weihnachtsfest Leben eingehaucht: Aletha Prantl bestach durch ihren gefühlvollen Vortrag weihnachtlicher Lieder – von G. F. Händel über Tschaikowski und

Themenschwerpunkt Prävention: „Hanf und Recht“ Am Donnerstag, den 28. Dezember, findet um 20 Uhr im Emsigen-Beisel in der Kaiser-Franz-Josef-Str. 29, eine Informationsveranstaltung statt. Rechtsanwalt Dr. Gebhard Heinzle und Amtsdirektor Kurt Raos von der Zollfahndung werden über die aktuelle Rechtslage informieren. Dabei soll zu Fragen wie „Was ist erlaubt? Was ist verboten? Welche Strafen sieht der Gesetzgeber vor?“ referiert werden.


Hohenems

23. Dezember 2006

22

Sicherheit

Bildung

Und da war noch ...

Hohenems-Buch

Ein kleiner Felssturz oberhalb der Abzweigung „Tugstein“ auf der Reutestraße richtete zum Glück wenig Schaden an. Durch den Felssturz wurde die dort befindliche Bretterwand durchschlagen und die Fahrbahn durch Steine verlegt. Die Räumung und Reparatur erfolgte umgehend durch den Bauhof.

Der Hohenemser Fotograf Peter Mathis ist ein begeisterter Alpinist und mittlerweile international gefragter und preisgekrönter Sport- und Bergfotograf. Seit Jahren fängt er die Schönheit seiner Heimat ein – was u.a. auch zur Entstehung eines Hohenems-Bildbandes führte. Bucher Verlag Druck Netzwerk hat den ursprünglich in Kooperation mit der Stadt Hohenems herausgegebenen Bildband neu aufgelegt. Die traumhaft schönen Fotografien von Peter Mathis sind in dem schlicht „Hohenems“ genannten Buch mit einem Vorwort von Andrea Fritz erhältlich. Beschenken Sie Emser in der Ferne mit den schönen Ansichten ihrer Heimatstadt. Der Bildband ist in der Buchhandlung Märk erhältlich.

Sport

Basketballturnier der HS Hohenems-Markt In den letzten Wochen vor Weihnachten wurde das Basketballturnier der HS Hohenems-Markt durchgeführt. Bei diesem traditionellen Ereignis traten die Klassen jeder Schulstufe gegeneinander an. Das Besondere an dieser Veranstaltung war, dass in der ersten Halbzeit zwei Mädchenmannschaften gegeneinander spielten und die zweite Halbzeit von Buben bestritten wurde. Im Zuge der Veranstaltung wurde auch der „Korbmeister“ jeder Schulstufe ermittelt. Dabei traten nach jedem Match vier Buben und vier Mädchen zum Korbwurf an. Die SchülerInnen hatten nicht nur jede Menge Spaß beim Spiel, sie durften sich auch über eine Urkunde freuen. Sämtlichen Klassen sowie den Korbmeistern jeder Schulstufe wurde außerdem ein Pokal überreicht.

Peter Mathis hat Hohenems meisterhaft im Bild festgehalten.

Unsere Jubilare der Woche 24. 12. 1915 25. 12. 1932 28. 12. 1934 30. 12. 1936 31. 12. 1922 31. 12. 1929 1. 1. 1918 3. 1. 1936 3. 1. 1936 3. 1. 1935 5. 1. 1935 6. 1. 1925 6. 1. 1924

Schuster Paula, W.-v.-d.-Vogelweide-Str. 22 Amann Hildegard, Radetzkystraße 64 Hammerer Anton, Herrenriedsiedlung 6 Peter Eckhard, Schlossplatz 1 Käsermann Paul, Lustenauer Straße 121 Marte Othmar, Eisplatzstraße 24 Sulzmann Katharina, K.-F.-Josef-Straße 32 Ertlschweiger Konrad, Lustenauer Str. 20 Mathis Walter, K.-F.-Josef-Straße 47 Walser Albert, August-Reis-Straße 19 Wünscher Peter, Friedhofstraße 9 Deflorian Josefine, Breitenbergstraße 13b Geiselmayr Josef, Johann-Strauß-Straße 2

Allen Jubilaren ein schönes Geburtstagsfest und viel Glück im neuen Lebensjahr.

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Ernst und Herlinde Mathis, Mahdstraße 4a L 15,–, Irmgard und Herbert Mayer, Haldenstraße 11a L 10,–, Herrn Hubert Hörburger, Widenfeldstraße 20, Altach L 15,–, Frau Melitta Drexel, Mohrengasse 16 L 15,–, Fam. Kurt und Gerdi Linder L 30,–, Fam. Peter Napetsching, K.-Josef-Straße 22 L 20,–, Fam. Elmar und Irmgard Waibel, K.-F.-Josef-Straße 76 L 15,–, Frau Rita Willam, Blumenstraße 5a L 15,–, Fam. Erich Mathis, Bergstraße 1 L 15,–, Fam. Emil Bertsch, Hellbrunnenstraße 8a L 10,–, Felix und Irene Loibnegger L 10,–, Frau Elisabeth Mutter, K.-Josef-Straße 22 L 10,–, Frau Hermine Santner, K.-F.-Josef-Straße 23


Hohenems

23. Dezember 2006

L 10,–, Frau Margit Nachbauer, Mühlegg 2 L 10,–, Fam. Franz Esser, K.-Josef-Straße 38a L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Frau Herta King, F.-M.-Felder-Straße L 25,–, Frau Annemarie Mayrhofer, V.-Scheffel-Straße L 20,–, Herrn Arnold Scalet, Nachbauerstraße 13 L 20,–, Fam. Helmut Raidel, Spielerstraße L 15,–, Isolde und Dieter Khüny, Am Vogelherd 4 L 10,–, Fam. Peter Reinhard, Bahnhofstr. 23 L 10,–, Frau Hermina Fleisch, Mohrengasse 4 L 10,–, Fam. Edith und Hugo Egger L 10,–, Fam. Helga und Karl Matha, Staat L 10,–, Fam. Alfons Peter, Sägerstraße L 10,–, Frau Blanka Klien und Brigitte, Dr.-Anton-Schneider-Straße 6 L 10,–, Frau Lydia Fussenegger, Steinstraße 20 L 10,–, Hilda und Anton Reis, Frühlingsgarten L 20,–, Fam. Anton Bentele, Defreggerstraße 15 L 20,–, Fam. Eugenie Peter, Stickerei, G.-Maximilian-Straße 7 L 30,–, Baugeschäft Mathis, Theodor-Körner-Straße 14 L 20,–, Kathi Hämmerle, Haldenstraße 11 L 10,–, Fam. Kurt und Irmgard Wäger, Hochquellenstraße 33 L 14,–, Annelies Fenkart mit Fam., Eckweg 16 L 10,–, Kathi Aberer und Fam. Böhler, K.-ElisabethStraße 24 L 30,–, Frau Hedi Grabher, Tugstein 12 L 10,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: deinem Bruder Eugen Rüdisser, meiner lieben Schwester L 100,–, den Patenkindern Edith Pernull, Schruns, Marlene Bereuter, Alberschwende, Anton Amann, Koblach und Winfried Amann, Inzing/Tirol, der lieben Gota L 160,–, Frau Maria Rüdisser, Nachbauerstraße 8 L 50,–, Rosmarie Reis und Hedwig Kirchner, der lieben Tante L 70,–, Frau Lydia Fussenegger, Steinstraße 20 L 10,–, Fam. Franz Scheuring, Obere Kanalstraße 3a L 10,–, Fam. Tiefenthaler-Klien, Dr.-Anton-Schneider-Straße 6 L 10,–, Fam. Peter Amann, Bahnhofstraße 20 L 15,–, Frau Marianne Amann, Bahnhofstraße 18 L 15,–, Engelbert und Norbert Schuler L 20,–, Frau Helene Pandit L 20,–, Fam. Norbert und Martin Wolfgang L 30,–, Fam. Peter Lohs und Mutter L 20,–, Frau Hermina Fleisch, Mohrengasse 4 L 20,– , Fam. Maria und Hannes Walter, Mohrengasse L 20,–, Fam. Helmut und Maria Ender, Brolsstraße 30, Altach L 20,–, Fam. Mathis, Hellbrunnenstraße 8 L 15,–, Fam. Marton L 15,–, Fam. Albert Winsauer, Weiherstraße 14 L 10,–, Frau Erna Baumgartner, Außerfeldstraße 45a L 70,–, Frau Elfriede Wehinger, Mohrengasse 8 L 40,–, Fam. Irmgard und Hans Bartl, Stüdelegasse 3 L 40,–, Fam. Fenkart, Bäckerei L 15,–, Fam. Erich Kopf, Im Kirchholz 21 L 15,–, Priska Wallmann L 20,–, Frau Olga De Gregorio, K.-Josef-Straße 12 L 10,–, Werner und Christl Mathis, K.-Josef-Straße 5a L 20,–, Kathi Hämmerle, Haldenstraße 11 L 10,–. • Zum Gedenken an Frau Melitta Verkleirer, W.-v.-d.-Vogelweide-Straße 32, von: Frau Hermine Santner, K.-F.-JosefStraße 23 L 10,–, Frau Edeltraud Amann, Wagnerstraße 6 L 10,–. • Zum 10. Jahresgedenken an Frau Rosa Hanrieder, von: Felix und Irene Loibnegger, meiner lieben Mama L 15,–, Frau Käthe Martin, meiner lieben Mama und Oma L 10,–. • Zum 3. Jahresgedenken an meinen lieben Gatten und Vater Heinz Thöny, Lustenauer Straße, von: deiner Herta und deinen Kindern mit Familien L 20,–. • Zum Gedenken an Herrn Erich Lingg, Grillparzerstraße 10, von: Walter und Brigitte Tiefenthaler L 10,–.

23

• Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauerstr. 21, von: unserem lieben Gatten, Vater und Opa L 100,–, Frau S. Mathis, R.-v.-Ems-Straße 45 L 10,–, Herrn Rudolf Frei, Grillparzerstraße 3 L 10,–, Hildegard, Gabriele und Waltraud L 30,–.

Rotes Kreuz • Zum Gedenken Herrn Erich Lingg, Grillparzerstraße 10, von: Fam. Egon Drexel, Herrenriedsiedlung 8a L 15,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21, von: Frau Irene Märk mit Familie L 15,–, Fam. Erwin Mathis, K.-Josef-Straße 25 L 10,–, Jahrgang 1915, dem lieben Jahrgänger L 30,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Winfried und Annemarie Amann, Th.-Körner-Straße 17 L 20,–, Emma und Karl Rosenblattl, Rossa 16 L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Fam. Günter Mathis, Defreggerstraße 8a L 10,–, Frau Sophie Mathis, R.-v.-Ems-Straße 45 L 15,–.

Lebenshilfe – Förderwerkstätte Hohenems • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Gottfried und Wilma Fussenegger, J.-Strauss-Straße 7 L 10,–, Fam. Hermann Fussenegger, K.-F.-Josef-Straße L 10,–, Fam. Albert Fußenegger L 10,–, Paula und Marianne Brunner, Erlachstraße 34 L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Fam. Herbert Amann, Altbürgermeister L 20,–, Fam. Herbert und Regine Felder L 10,–, Fam. Hermann Fussenegger, K.-F.-Josef-Straße L 10,–.

Vorarlberger Krebshilfe • Zum 3. Jahresgedenken an meinen lieben Gatten und Vater Heinz Thöny, Lustenauer Straße, von: deiner Herta und deinen Kindern mit Familien L 20,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21, von: Frau Marianne Engl, Friedhofstraße 9 L 15,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Fam. Alfons Hämmerle L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Leo Gritz, Wasenstraße 19, von: Fam. Franz Esser, K.-Josef-Straße 38a L 10,–.

Ärzte ohne Grenzen • Zum Gedenken an Frau Maria Ribitsch, von: Tatjana Mathis, Mösleweg 14, Götzis L 10,–.

Schulheim Mäder • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Fam. Silvia und Gerhard Amann, Hochquellenstr. 25 L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Fam. Fenkart, Bäckerei L 10,–, Fam. Silvia und Gerhard Amann, Hochquellenstraße 25 L 10,–. • Zum Gedenken an Frau Irma Mayer, Kommingerstraße, Götzis, von: Trudi und Ferdi Aberer L 15,–. • Zum Gedenken an Herrn Fischer Patrick, von: Fam. Taxi Mathis L 20,–. • Zum Gedenken an Frau Luschnik Rosmarie, von: Fam. Taxi Mathis L 20,–, Irmie und Werner L 20,–.


Hohenems

23. Dezember 2006

24

Gehörlosenheim Dornbirn

Palliativstation, LKH Hohenems

• Zum Gedenken an Frau Maria Ribitsch, Im Tiergarten 8/14, von: Jahrgang 1927 L 50,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21, von: Herrn Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Herrn Wilbert Heidegger, Kerstockstraße 11 L 10,–, Fam. Walter Brändle, Lustenauer Straße L 15,–.

• Zum 3. Jahresgedenken an meinen lieben Gatten und Vater Heinz Thöny, Lustenauer Straße, von: deinen Kindern mit Familien L 20,–.

Hospizbewegung Vorarlberg

Hilfswerk der Stadt Hohenems

• Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Herrn Alois Peter, K.-F.-Josef-Straße 133 L 15,–.

• Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21, von: Fam. Walter Brändle L 15,–.

Pater Sporschill – Straßenkinder von Bukarest

Kath. Arbeiterverein Hohenems

• Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21, von: Friedrich und Erika Bächle, Goethestraße 6 L 30,–, Herrn DI Otto Amann, Im Sohl 1 L 25,–, Fam. Kurt Mathis, Goethestraße 8 L 20,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Fam. Walter Brändle L 15,–, Herrn Otmar Holzer, Lustenau L 15,–. • Zum Gedenken an Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Fam. Helmut Fussenegger, Bauerweg 6 L 30,–, Herrn Otto Sandholzer, K.-F.-Josef-Straße 30 L 15,–, Frau Marianne Amann, Bahnhofstraße 18 L 15,–, Fam. Peter Amann, Bahnhofstraße 20 L 15,–, Fam. Hans Ludescher, dem ehemaligen Nachbarn L 15,–, Reinelde Waibel, Dr.-A.-SchneiderStraße 13 L 20,–.

• Zum Gedenken an Herrn Siegfried Kuhn, von: Fam. Nussbaumer L 10,–.

Bergrettung Hohenems • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Herrn Edwin Amann, Hattangerstraße 8 L 10,–.

Kriegsopferverein Hohenems • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Fam. Walter Peter, Herrenriedsiedlung 7 L 20,–.

Entwicklungshilfegruppe Projekt „Dorfentwicklung Nigeria“ • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21, von: Schwager Dkfm. Guntram Mathis L 50,–, Friedrich und Erika Bächle, Goethestraße 6 L 20,–, Herrn Alois Peter, K.-F.-Josef-Straße 133 L 15,–, Fam. Kurt Mathis, Goethestraße 8 L 20,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Fam. Robert Ratz, Altach L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Friedrich Unterrainer in Kanada, von: Jahrgang 1928 L 50,–.

Verein Mitanand – Mobiler Hilfsdienst • Zum Gedenken an Herrn Erich Lingg, Grillparzerstraße 10, von: Herrn Rudolf Frei, Grillparzerstraße 3, dem lieben Nachbarn L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Leo Gritz, Wasenstraße 19, von: Frau Lotte Marent L 15,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, von: Hilde Hollensteiner, August-Reis-Straße 16 L 10,–.

Bischof Erwin Kräutler • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, von: Reinelde Waibel, Dr.-A.-Schneiderstraße 13 L 15,–.

Pfarre St. Karl • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Waltraud und Anton Broger, Bergstraße 11 L 15,–, DI Otto Amann, Im Sohl 1 L 25,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Fam. Helmut Moosmann, Schweizer Straße 28a L 15,–. Kapelle St. Anton – Renovierung • Zum 5. Jahresgedenken an Herrn Ernst Heidegger, von: deinem Bruder Wilbert L 20,–. • Zum Gedenken an Herrn Hugo Mangold, J.-Strauss-Straße 19, von: Karl und Hedwig Baumann, Herrenriedsiedlung 1 L 20,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Fam. Obwegeser, Cafe Lorenz u 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Karl und Hedwig Baumann, Herrenriedsiedlung 1 L 20,–, Frau Antonia Reis mit Familie L 15,–, Anton und Hedwig Amann, Bahnhofstraße 24 L 15,–, Fam. Obwegeser, Cafe Lorenz L 10,–. Missionskreis St. Karl • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Hildegard und Josef Ilg, Dr.-Anton-Schneider-Straße 21a L 15,–. Kapelle Schwefel • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Fam. Karl Walser, K.-Elisabeth-Straße 10 L 10,–. Kapelle St. Rochus • Zum 29. Jahresgedenken an meinen lieben Gatten Gottfried Nestler, Mäder, von: Gattin Lina Nestler 50,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Alois und Norbert Fenkart, Schuttannenstraße 10 L 20,–, Jakob und Elisabeth Mathis L 20,–.

Pfarre St. Konrad • Zum Gedenken an unseren lieben Gatten, Vater und Opa Herrn Alois Jäger, Lustenauer Straße 21 L 100,–.


Hohenems

23. Dezember 2006

Pfarrheimumbau • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauerstraße 21, von: Fam. Clemens Mathis L 20,–. Kapelle Bauern • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauerstraße 21, von: Fam. Martina Nicolussi L 15,–. „Dach überm Kopf – Indien • Zum Gedenken an Herrn Alois Jäger, Lustenauerstraße 21, von: Frau Annelies Mathis, Goethestraße 5 L 30,–, Norbert, Angelika und Elsbeth L 30,–. • Zum Gedenken an Frau Maria Märk, K.-F.-Josef-Straße 88, von: Frau Gabriele Napetsching, der lieben Oma und Uroma (Haus Oma Marie) L 1500,–, Fam. Josef und Erika Drexel, Rossa 3 L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Alois Amann, Sägerstraße 11, von: Frau Anni Linder mit Familie, Sägerstraße 1 L 10,–. • Zum Gedenken an Herrn Leo Gritz, von: Reinelde Waibel, Dr.-Anton-Schneider-Straße 13 L 15,–. • Zum 5. Jahresgedenken an Herrn Hans Amann, von: seiner Gattin Wally und seinen Kindern L 50,–. • Zum Gedenken an Herrn Karl Franke, von: deiner Frau Gertrud, meinem lieben Mann L 20,–. Allen Spendern ein herzliches „Vergelt’s Gott!

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl Samstag, 23. Dezember: Hl. Johannes von Krakau 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 24. Dezember: 4. Adventsonntag – Hl. Abend Stundenbuch: 4. Woche Lesungen: 1. Mi 5,1–4a; 2. Hebr 10,5–10; Evangelium: Lk 1,39–45 7.30 Rorate in der Pfarrkirche 9.00 Messfeier im Sozialzentrum 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche 16.00 Krippenfeier für Kinder in der Pfarrkirche 22.00 Christmette in der Pfarrkirche (21.30 Einstimmung durch Bläsergruppe der Bürgermusik) Montag, 25. Dezember: Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten Lesungen: 1. Jes 52,7–10; 2. Hebr 1,1–6; Evangelium: Joh 1,1–18 Messfeiern: 7.30 Hirtenamt in der Pfarrkirche 10.00 Lateinisches Amt, mitgestaltet vom Kirchenchor St. Karl 18.30 Messfeier in St. Rochus – Reute 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 26. Dezember: Hl. Stephanus 7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche mitgestaltet vom Gesangsverein Hohenems 19.00 Messfeier im Sozialzentrum

25

Mittwoch, 27. Dezember: Hl. Johannes 18.00 Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Pfarrkirche Donnerstag, 28. Dezember: Unschuldige Kinder 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 29. Dezember: 7.25 Messfeier in St. Rochus Samstag, 30. Dezember: 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 31. Dezember: Fest der Heiligen Familie Stundenbuch 1. Woche Lesungen: 1. Sir 3,2–6; 2. Kol 3,12–21; Evangelium: Lk 2,41–52 Messfeiern: 7.30 in der Pfarrkirche 10.00 Dankgottesdienst zum Jahresabschluss in der Pfarrkirche 9.00 im Sozialzentrum Montag, 1. Jänner: Hochfest der Gottesmutter Maria – Neujahr Lesungen: 1. Num 6,22–27; 2. Gal 4,4–7; Evangelium: Lk 2,16–21 Messfeiern: 7.30 in der Pfarrkirche 10.00 in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 2. Jänner: Hl. Basilius der Große und Hl. Gregor von Nazianz 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 3. Jänner: Heiligster Name Jesus 18.00 Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche 19.00 Jahrtagsgottesdienst in der Pfarrkirche für Albert Amann, Am Vogelherd 1 Elisabeth Amann, Kreuzgasse 8, Dornbirn und alle im Monat Jänner verstorbenen Pfarrangehörigen Donnerstag, 4. Jänner: 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 5. Jänner: 14.00 Segnung von Wasser, Salz, Kreide und Weihrauch in der Pfarrkirche 19.00 Vorabendmesse in der Pfarrkirche mit den Sternsingern Samstag, 6. Jänner: Erscheinung des Herrn – Hl. Drei Könige Opfer für die Weltmission Lesungen: 1. Jes 60,1–6; 2. Eph 3,2–3a. 5–6; Evangelium: Mt 2,1–12 Messfeiern: 7.30 in der Pfarrkirche 10.00 in der Pfarrkirche mitgestaltet vom Kirchenchor St. Karl 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche


Hohenems

23. Dezember 2006

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad Samstag, 23. Dezember: 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 24. Dezember: 4. Adventsonntag, Hl. Abend 9.00 Familiengottesdienst 17.00 Krippenfeier für Kinder 21.30 Einstimmung mit der Bläsergruppe 22.00 Christmette Montag, 25. Dezember: Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten 8.00 Messfeier 10.00 Hochamt mitgestaltet vom Kirchenchor und Orchesterverein mit der Pastoralmesse in C von Robert Führer Dienstag, 26. Dezember: Hl. Stephanus 8.00 Messfeier 10.00 Familiengottesdienst Mittwoch, 27. Dezember: Hl. Johannes, Apostel 8.00 Messfeier mit Segnung des Johannes-Weines Donnerstag, 28. Dezember: Unschuldige Kinder 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 29. Dezember: 8.00 Messfeier Samstag, 30. Dezember: 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 31. Dezember: Silvester, Fest der heiligen Familie 8.00 Messfeier 10.00 Dankgottesdienst zum Jahresende Montag, 1. Jänner: Hochfest der Gottesmutter Maria 8.00 Messfeier 10.00 Familiengottesdienst Mittwoch, 3. Jänner: 8.00 Messfeier Donnerstag, 4. Jänner: 19.30 Jahrtagsgottesdienst für Frau Isabella Aberer sowie für alle im Monat Jänner verstorbenen Pfarrangehörigen; anschließend Aussetzung und Anbetung Freitag, 5. Jänner: 19.30 Vorabendmesse zum Fest Dreikönig Samstag, 6. Jänner: Erscheinung des Herrn 8.00 Messfeier 10.00 Hochamt mitgestaltet vom Kirchenchor und Orchesterverein mit der Pastoralmesse in C von Robert Führer; Salz- und Dreikönigswassersegnung Keine Vorabendmesse um 18.00 Uhr! Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad: Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 11.00 Uhr und Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr

Evangelische Pfarrgemeinde A. u. H. B. 6850 Dornbirn, Rosenstraße 8 Sonntag, 24. Dezember, Hl. Abend 16.30 Gottesdienst in der Kapelle St. Karl beim Rathaus Samstag, 30. Dezember 18.00 Gedanken und Konzert zum Jahreswechsel

26

Vereinsanzeiger Aktion Leben Vorarlberg: Dornbirn, Dr.-A.-Schneider-Str. 3, Tel. 05572/33256 Bürozeiten: Montag und Mittwoch, 8.00– 13.00 Uhr; Donnerstag, 11.00–16.00 Uhr außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung. Alpenverein – Mittwochwanderung am 27. Dezember 2006. Alle Wanderfreunde (auch Nichtmitglieder) sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Treff/Abfahrt: 10.30 Uhr Parkplatz Neue Post. Anmeldung nicht erforderlich. Fußwanderung (ohne Schi, Schneeschuhe ect.), MItnahme von Stöcken und „Krötle“ (leichte Steigeisen) wird empfohlen. Näheres bei Märk Eugen, Telefon 05576/75832 oder unter www. avems.at. Singabend jeden ersten Donnerstag im Monat. Nächster Treff: 4. Jänner 2007 AV-Heim, Erlach. Beginn 20 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen. Bücherei: Pfarrheim St. Karl, Tel. 05576/7231214, Mi 9–12 und 16–20 Uhr; Sa 9–12 Uhr, Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, CD-Roms, Internet. Fasnatzunft Emsreute: Emsreute bewegt! Bereits seit sieben Jahren wird von der Fasnatzunft ein Gymnastik-Training mit Bernadette in der Reutner Turnhalle angeboten. Zu Beginn des Neuen Jahres werden meist gute Vorsätze gefasst. Für alle Fälle laden wir zum Training am Montag, den 8. Jänner 2007, ab 19.00 Uhr ein. Nähere Informationen erteilt gerne Ingeborg Großschedl, Telefon 77131. Allen Mitgliedern wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. Fechtclub Hohenems: Interessierte können sich bei Rene Helfer melden, Tel: 0676/5535185. Krankenpflegeverein Hohenems: Angelika Kauffmannstr. 6, Tel. 05576/42431, Fax: 05576/424314; Sprechstunden: Mo–Mi–Fr 14.00 bis 15.00 Uhr. Am Wochenende siehe Notdienst. Mitanand – Mobiler Hilfsdienst: Hilfe im Alltag (Haushalt, Botengänge) Entlastung für Angehörige, Unterstützung um das Daheimsein für alte, kranke oder hilfsbedürftige Menschen zu ermöglichen. Kontakt: Elke Mäser, Montag bis Freitag, von 18–19 Uhr, Tel. 05576/42886. Naturfreunde Hohenems: Spielkiste mit Hupfwurst, Großspielen, Mikado etc. für Kinderfest etc. zu verleihen. Auskunft Bernd Wehinger, Tel. 74944. Der Wintersport bietet für alle begeisterten Schifahrer folgende Schikurse „Carven“ und Schiausflüge an. 7. Jänner 2007, findet der Tiefschneekurs für Anfänger und Fortgeschrittene, am Diedamskopf „Bregenzerwald“ statt. Kurskosten u 10,– ohne Lift. 20. und 21. Jänner 2007, Wochenende Schikurs, „Carven“ für Interessierte und Junggebliebene, in Ebnit „Heumöserlifte“. Kurskosten, u 50,– für Erwachsene, u 40,– für Kinder. Leistung: 2 x Liftkarten und Sonntag ein Essen. 14., 21. und 28. Februar 2007, Mitt-


Hohenems

23. Dezember 2006

wochnachmittags-Kurs, in Schuttannen, jeweils 14.00 bis 16.00 Uhr. Kursbeitrag, u 60,–. Leistung: 3 x Busfahrten ab Hohenems und 3 x Halbtageskarten. Die Kurse werden von staatl. geprüfte Lehrwarten ausgeführt. WISPO Naturfreunde. Haftpflicht-Versicherung: Mitglieder sind integriert. Für nicht Haftpflichtversicherte ist ein Beitritt möglich. Der Winter-Sport wünscht alle Mitgliedern und der Bevölkerung einen unfallfreien Winter und eine schöne Adventzeit sowie ein friedfertiges Weihnachtsfest. Anmeldung erforderlich! Naturfreunde Wintersport: Adi Paulitsch, Tel. 05576/77147 oder 0664/1982716, Kaiser-Josef-Straße 19, Hohenems. Weihnachtsfeier am Samstag, dem 18. Dezember 2006 ab 19.00 Uhr im neuen Vereinsheim in der Kaiser-JosefStraße 15. Gute Bewirtung für alle Mitglieder und Freunde. Anmeldung erbeten beim Obmann Bernd Wehinger, Telefon 0664/1617753. Krippenausstellung: Die Weihnachtskrippen, die von den Kindern und Jugendlichen im Bastelkurs der Naturfreunde hergestellt wurden, sind noch bis zum 22. Dezember im Schalterraum der Dornbirner Sparkasse in Hohenems zu besichtigen. Philatelieclub Montfort hält jeden ersten Sonntag im Monat sein Tauschtreffen im Kolpingshaus Dornbirn ab. Kontakperson: Herr Mag. Helmut Schneider, Am Gerbergraben 8, 6850 Dornbirn, Tel. 05572/36680. Obmann des Vereins: Zehenter Franz, Alemannenstr. 36, 6830 Rankweil. Pensionistenverein Hohenems: Liebe Freunde, unser erster Treff im Jahr 2007 findet am Mittwoch, dem 3. Jänner, um 14.00 Uhr im VfB Clubheim statt. Es würde mich freuen viele Pensionistinnen und Pensionisten begrüßen zu dürfen. Der Obmann. Ringareia-Babysittervermittlung: Kontakt: Angelika Jaud, Mo–Fr, 9–10 Uhr und 18–19 Uhr, Tel. 0664/9302010. Rotes Kreuz ladet ein: Senioren-Gymnastik. Bewegung zum Wohlfühlen. Jeden Mittwoch von 9.00 bis 10.00 Uhr, K.-Elisabethstraße 2. Info: 12.00 bis 14.00 Uhr unter 78890, Ü-Leiterin K. Krainz. Stationäres Hospizteam im Krankenhaus Hohenems: Wir unterstützen und begleiten kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige im Krankenhaus Hohenems, Krankenhausseelsorge, Gerhard Häfele, Tel. 05576/703-2563. tonart Musikschule Mittleres Rheintal: Donnerstag, 21. Dezember 2006, 18.30 Uhr, Salomon Sulzer Saal, Hohenems, Musikschule. Klassenabend Gitarre, Klasse Wolfgang Fritzsche. UPK – 50 Plus wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Bekannten, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Der 1. Treff 2007 findet am Dienstag, dem 2. Jänner 2007, um 19.00 Uhr im Maximilian statt. Die 1. Fahrt ins Blaue, am Montag, dem 8. Jänner 2007. Abfahrt ab 12.30 Uhr. Im Preis von EUR 18,– ist die Busfahrt und eine Jause Inbegriffen!

27

Anmeldungen sind erforderlich. Freunde sind zu allen Veranstaltungen des UPK-50 Plus herzlichst eingeladen. Anmeldungen beim Obmann, Gerhard Diem, Telefon 05576/75406. Vereinigung türkischer Eltern in Vorarlberg (Vorarlberg türk veliler birligˇi): Vereinszweck ist eine Brücke zwischen türk. Eltern und verschiedenen Schulen aufzubauen. Kontaktmöglichkeit jederzeit, Tätigkeit in ganz Vorarlberg, Sitz in Hohenems: Tel. 73847, Obfrau Nihal Poyraz. VfB Hohenems: Wirtin Helga und ihr Team halten ihren Winterschlaf. Darum ist das Clubheim vom 4. Dezember 2006 bis 15. Jänner 2007 geschlossen. Helga und ihr Team bedanken sich bei ihren Gästen und freuen sich, Sie im Jänner in aller Frische begrüßen zu dürfen. Vorankündigung: VfB-Faschingsparty – 19. Jänner 2007, um 19.00 Uhr, Eintritt EUR 7,– (inkl. Grillteller). Karten nur im Vorverkauf bei Stefanie – s.mattersdorfer@herburger-reisen.at. Auf eure tollen Kostüme freuen sich Helga und Ihr Team. 1. Vorarlberger Single-Club: Wöchentliches Single-Treffen jeden Donnerstag im Kolpingshaus in Dornbirn, Jahngasse 20, mit Live-Musik. Beginn 20.00 Uhr. Einlass ab 19.00 Uhr. Welt-Laden Hohenems: Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes, freudvolles Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr. Am Mittwoch, 27. Dezember 2006 und am Mittwoch, den 3. Jänner 2007 ist der Weltladen wie üblich geöffnet: 8.30 bis 11.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Konrad. Jahrgang 1934: Liebe Jahrgängerinnen und Jahrgänger! Ich wünsche euch und euren Familien besinnliche und gesegnete Weihnachten sowie ein gutes gesundes neues Jahr 2007.

Museen in Hohenems Jüdisches Museum: Das Jüdische Museum Hohenems erzählt nicht nur die Geschichte der Juden, sondern die einer ganzen Region unter dem Blickwinkel des Umgangs mit einer Minderheit, Schweizerstraße 5, Tel. +43/5576/ 73989. Öffnungszeiten: Di – So und Feiertagen 10 – 17 Uhr, Führungen nach Anmeldung (D, E, F). 1. Österreichisches Rettungsmuseum: Das Rettungsmuseum hat noch geöffnet. Eingang Rotkreuz-Stelle beim Krankenhaus Hohenems. Für Schulen, Gruppen, Vereine, Familien etc. telefonische Vereinbarung 0699/10039693.


GBH 06-51