Issuu on Google+

Die Samstagszeitung für Stuttgart * 4. Jahrgang * Nr. 42

Samstag, 20. November 2010

Großartig

Glücklich

Kultiviert

Die Besenwirtschaften sind wieder offen. Besenwirt Wolfgang Ulmer erzählt GOOD NEWS von seinem leidenschaftlichen Nebenberuf, der ihn voll einnimmt. *Seite 2

Christian Hicke ist Auszubildender im CAP-Markt am Hölderlinsplatz. Was es mit diesen besonderen Märkten auf sich hat, verrät GOOD NEWS. *Seite 5

In Stuttgart spielen große Geiger große Geigen. Die Reihe „Frisch gestrichen“ bringt Star-Geiger wie Alexander Gilman mit einer Guardagnini nach Stuttgart. *Seite 7

Gute Nachrichten aus Stuttgart

Stuttgarter Herbstwärme Hinein in die gute Stube: In Stuttgart haben die Besenwirtschaften geöffnet. Zeit für Stuttgarter Gemütlichkeit und gesellige Abende. Wer glaubt, bei einem Besen handele es sich um eine Kehrvorrichtung, der ist im Stuttgarter Herbst noch nicht richtig angekommen. Denn der Stuttgarter, der in dieser Woche vom Besen spricht, meint selbstverständlich die kleinen Besenwirtschaften in und um Stuttgart. Man erkennt sie an dem Reisigbesen über der Tür. Drinnen wird nur Wein ausgeschenkt, kein Bier, es gibt nur eine kleine Auswahl an antialkoholischen Getränken; vorgeschrieben ist ein einziges alkoholfreies Getränk. In der urigen Stube herrscht eine gemütliche, einträchtige Stimmung: Lautes

Gemurmel, zehn Personen zwängen sich an einen Sechs-Mann-Tisch, die Bedienung balanciert Schorlen, Rosé und Trollinger auf ihrem Tablett von Tisch zu Tisch. Aus der Küche riecht es nach Sauerkraut und Rostbraten. Da wird’s einem warm ums Herz, da kommt Stuttgarter Gemütlichkeit auf. Alle, die die Stuttgarter Gemütlichkeit gerne mit und unter anderen Stuttgartern erleben, findet man jedes Jahr bei den Stuttgarter Buchwochen. Bis zu 100.000 Besucher kommen während den Wochen ins Haus der Wirtschaft. Dort, an-

gereiht auf langen Tischen und Regalen, liegen die neuesten Werke der Verlage aus der Region und ganz Deutschland. Von Unterhaltung über Religion bis hin zu Wissen: Das Spektrum ist breit, die Auswahl ist groß. So schlendern die Besucher von Regal zu Regal, von Tisch zu Tisch und kommen gerade mal dazu, die Buchrücken der interessantesten Bücher zu lesen. Eigentlich schade, dass man seine Nase nicht über Nacht in die Bücher stecken kann … Auch den Kindern wird es bei den Buchwochen nicht langweilig. In einer Spiel-

und Lümmelecke können sie sich in die Kissen fläzen und Kinderbücher über spannende Abenteuer, kleine Helden und lustige Gefährten lesen. Für Stuttgarter Kinder hat die Woche aber noch viel mehr zu bieten. Schließlich endet an diesem Wochenende das Musikfest für Kinder und Jugendliche. Es findet nur alle zwei Jahre statt – also nichts wie hin und jetzt noch die letzten Takte genießen. Noch mehr kinderfreundliche Kultur gibt es bei den Kinderfilmtagen. Hier gilt es aber nicht nur, stillzusitzen und in die Glotze zu schau-

en. Nein, die Kinderfilmtage bieten nebenbei auch noch jede Menge Mitmachaktionen. Wer das herbstliche Stuttgart lieber draußen verbringt, dem sei eine Fahrt mit der Seilbahn ans Herz gelegt. Am 16. November 2010 feierte sie ihren 81. Geburtstag. Damals, im Jahr 1929, war sie die schnellste Seilbahn Deutschlands. Heute passt sie wunderbar in die Stuttgarter Gemütlichkeit. GOOD NEWS wünscht Ihnen eine erfolgreiche und schöne Novemberwoche.

20. November 2010


Großartig

Seite 2

Stuttgarts Gemütlichkeit Die Stuttgarter Besenwirtschaften sind geöffnet. GOOD NEWS ging auf Besenschau durch Stuttgart. Rund 40 Besenwirtschaften haben im November in Stuttgart geöffnet und in nahezu allen Stadtteilen wird man fündig. Wo ein Reisigbesen am Haus oder an der Tür hängt, da ist man richtig. Fast immer jedenfalls. Denn die Besensaison endet mit dem Weinvorrat mal früher oder später. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte also vorher anrufen und sich erkundigen. Hilfreich ist auch ein Blick in die diversen Besenkalender und Besenführer im Internet.

Auf geht’s zur Besenschau Von der U-Bahnhaltestelle Rathaus aus erreichen wir unsere erste Besenstation in wenigen Minuten zu Fuß. Der City-Besen liegt etwas versteckt auf der Rückseite des Wilhelmsplatzes in der Richtstraße, einer winzigen, kopfsteingepflasterten Altstadtgasse mit einem Hauch Rotlicht. Das historische Haus ist schon etwas windschief und die steinernen Stufen hinunter in den Gewölbekeller aus dem Jahr 1870 haben’s in sich.

Bilder: Fotolia

Doch der steile Abstieg in die weinselige Unterwelt lohnt sich. Sämtliche Weine stammen von Trauben aus dem eigenen Anbau in Feuerbach, ausgebaut werden sie vom preisgekrönten Weingut Faschian in Hessigheim. Unser Favorit an diesem Abend und eine wirkliche Entdeckung ist der Blanc de Noirs, ein weißer Trollinger – ehrlich, süffig, voller Charakter. Auch ein normaler Trollinger, ein Riesling, ein Weißherbst sowie ein prickelnder Winzersekt finden sich auf der Weinkarte dieses urigen Besenkellers. Das Speisenangebot ist für einen Besen recht umfangreich und reicht von Hefekranz mit Butter und Gsälz über die obligatorischen Maultaschen bis hin zum Siedfleisch mit Meerrettich und Bauernbrot und einer deftigen Wengerter-Schlachtplatte.

Das Besen-Kontrastprogramm

Eine alte Besenweisheit: Je enger es wird, desto ausgelassener ist die Stimmung.

Das Publikum im City-Besen ist eher jung, aber auch einige Touristen älteren Semesters scheinen am Tag unserer Stippvisite den Weg in die Richtstraße gefunden zu haben. Schnell und ohne

große Umstände ergattern alle irgendwo einen Platz auf den rustikalen Holzbänken und spätestens nach dem ersten Schluck Wein kommt man ins Gespräch. Unser Fazit: Das ist ein Besen für Großstadtmenschen, die einfach mal schnell abtauchen und die Alltagshektik hinter sich lassen wollen.

Liebenswerte Kuriositäten

Acht Fakten ... über die Stuttgarter Besenwirtschaften

1. Winzer und Weinbauern dürfen in einer Besenwirtschaft zu bestimmten Zeiten ihre eigenen Erzeugnisse ausschenken. 2. Der Ausschank ist auf maximal vier Monate pro Jahr begrenzt und kann auf zwei Zeiträume vergeteilt werden.

3. Eine Besenwirtschaft darf höchstens 40 Sitzplätze haben. Wie viele Personen sich diese Plätze aber tatsächlich teilen, spielt keine Rolle.

4. Bier darf in einer Besenwirtschaft nicht angeboten werden.

Die zweite Station unserer kleinen Besenreise liegt in Zuffenhausen und mit der Stadtbahn sind wir auch hier wieder schnell am Ziel: Ulmers Besenwirtschaft in der Langobardenstraße 30 ist eine Institution und längst kein Geheimtipp mehr. Dennoch ist dort bis heute das erhalten geblieben, was einen echten Besen ausmacht. Die komplette Vierzimmerwohnung im Erdgeschoss des Eckhauses in Zuffenhausen gleicht einem Relikt aus vergangener Zeit: Blümchentapeten und orangebraune Siebzigerjahrevorhänge zeigen den unbekümmerten Mix verschiedener Einrichtungsstile. In einem Zimmer hängt ein lebensgroßer Pferdekopf an der Wand und über allem liegt der Duft von Sauerkraut. Berührungsängste sind hier unbekannt und meist sitzt man auf Tuchfühlung mit Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Thomas kommt aus Berlin, mit Freunden ist er heute zum ersten Mal in einer Besenwirtschaft: „Sind die immer so drauf? Ist ja unglaublich.“ Es ist 21 Uhr und die samstägliche Besenparty in der Wohnung der Familie Ulmer nimmt ihren Lauf. Begleitet von Schlagermusik jonglieren Besenwirt Wolfgang Ulmer und sein junges Team Gläser und Krüge mit schwäbischem Landwein an die Tische, unablässig kommt aus der kleinen Küche der Nachschub an Zwiebelrostbraten, Knöchle, Siedfleisch und Schlachtplatte zu den hungrigen Gästen. Ruhig ist es nicht um diese Zeit und der süffige Wein heizt die Stimmung mehr und mehr an. „Da hilft nur eins“, meint eine ältere Dame, „mitmachen und mitfeiern oder daheim bleiben“. Wir entschließen uns fürs Mitmachen und haben es auch am Tag darauf nicht bereut. (TaKe)

5. Neben Wein können auch selbstgebrannte Spirituosen ausgeschenkt werden.

6. Der Ausschank mindestens eines alkoholfreien Getränks ist vorgeschrieben.

7. Die Besenwirtschaften gehen zurück auf einen Erlass Karls des Großen, in dem den Winzern der Ausschank in mit Laubkränzen gekennzeichneten Räumen gestattet wurde.

8. Außerhalb Stuttgarts kann eine

Besenwirtschaft auch Straußenwirtschaft, Rädlewirtschaft oder Heckenwirtschaft heißen. (TaKe)

Infokasten City-Besen Wilhelmsplatz 1, Eingang über Richtstraße | 70182 Stuttgart Telefon 0711 47 04 248 www.citybesen-stuttgart.de Geöffnet bis 19. Dezember 2010 Montag bis Donnerstag ab 17 Uhr Freitag ab 15 Uhr Samstag und Sonntag ab 11 Uhr Ulmers Besenwirtschaft Langobardenstraße 30 | 70435 Stuttgart Telefon 0711 54 96 274 www.ulmers-besenwirtschaft.de Geöffnet bis 18. Dezember 2010 Montag bis Samstag von 16 bis 23 Uhr Mehr Besenwirtschaften gibt’s unter www.besenkalender.de

Ein hauptberuflicher Nebenerwerb GOOD NEWS sprach mit Besenwirt Wolfgang Ulmer über seine größte Leidenschaft. GOOD NEWS: Im Hauptberuf sind Sie Maschinenbaumeister. Wie sind Sie Besenwirt geworden?

in der Natur unterwegs. Ich bin Besenwirt mit Leib und Seele. Was Besseres kann‘s doch nicht geben.

Wolfgang Ulmer: Das Interesse hat sehr früh angefangen, schließlich haben schon meine Eltern seit 1983 die Besenwirtschaft geführt. Auch in unserem Familienweinberg am Lemberg bei Feuerbach war ich schon als kleiner Bub von Anfang an dabei.

GOOD NEWS: Vielen Dank für das Interview und weiterhin alles Gute für Sie, Ihre Familie, den Weinberg und die Besenwirtschaft. (TaKe)

GOOD NEWS: Der Weinberg und die Besenwirtschaft sind ein Hobby? Wolfgang Ulmer: Das kann man so sagen. Beides betreibe ich als Nebenerwerb. Aber es ist ein Hobby, das man nicht so mit links macht. Das kostet viel Zeit und vollen Einsatz. Als Wengerter lernst du nie aus. GOOD NEWS: Was sind die Höhepunkte im Jahr eines Freizeitwinzers? Wolfgang Ulmer: Das Weinblütenfest im Juni in unserem Weinberg ist der erste Höhepunkt des Jahres. Dann noch das Sommerfest im Juli und im Oktober geht’s dann mit der Besenwirtschaft wieder los. Viel Verschnaufpause bleibt da nicht. GOOD NEWS: Sie sind 40 Jahre alt, verheiratet, haben zwei Kinder. Woher nehmen Sie die Kraft für all diese Aktivitäten? Wolfgang Ulmer: (lacht) Wieso? Ich lebe doch gesund, habe meistens freundliche Leute um mich herum und bin auch viel

20. November 2010

Wolfgang Ulmer ist Besenwirt und Hobbywinzer aus Passion.


Erfolgreich

Seite 4

Stuttgart: digital kreativ Der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) zog 2010 von Berlin nach Stuttgart. Mehr als 1.000 Vertreter aus Industrie und Handel und der Kreativwirtschaft fanden am 10. und 11. November 2010 in Stuttgart zueinander. deshalb traditionelle Branchen wie der Maschinenbau oder der Handel frühzeitig mit diesen Veränderungen auseinandersetzen müssten. Alexandra Süß, Senior Manager Interactive Marketing für Mercedes Benz Pkw, meint: „Wir müssen dahin, wo unsere Kunden sind.“ Auch Tim Ramms von der Motor Presse Stuttgart möchte „dem User eine Heimat bieten, zu der er regelmäßig zurückkehrt.“

Mutig neue Wege beschreiten Bei den verschiedenen Fachvorträgen und Diskussionsforen stellten Experten zukunftsweisende Thesen auf. Themen waren beispielsweise: „Online zu neuen Geschäftsmodellen“, „Social Media mit Mehrwert fürs B2B-Geschäft“, „Social Media: Meinungsbildung, Marketing und Kollaboration“ und „Digitale Markenführung und E-Commerce: Trends und Perspektiven“.

Eine besondere Atmosphäre herrschte bei dem DMMK 2010 allein schon durch den Standort: dem Römerkastell. Mit seinen mittlerweile 18 Jahren ist der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) einer der wichtigsten Branchentreffs der Multimedia-Szene. Seit 2003 fand der DMMK aufgrund seiner internationalen Ausrichtung in Berlin statt, doch die Stuttgarter Medien- und Filmgesellschaft (MFG) hat den DMMK ins Schwabenland geholt. Eines der Argumente war die erstmals stattfindende Create 10. Bei der Konfe-

renz wurden Trends der kreativen Wirtschaft in Europa präsentiert. „Durch die Verbindung des DMMK 2010 mit der Create 10 in Stuttgart leistet die MFG einen wichtigen Beitrag zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Kreativstandorts Stuttgart“, erklärte der Geschäftsführer der MFG, Klaus Haasis, vor der Veranstaltung. Auf dem DMMK stellten Vertreter aus Industrie, Handel und Medien ihre Er-

folgsstrategien für die digitale Wirtschaft vor. Gleichzeitig brachte die europäische Zukunftskonferenz Create 10 Anbieter und Anwender multimedialer Lösungen und kreativer Dienstleistungen zusammen. Innerhalb des Anwenderforums Digital Business, dem CReATE-Trendforum und vier Workshops wurden konkrete, praxis-erprobte digitale Lösungen präsentiert und diskutiert. Dabei trafen Experten der Region auf internationale Vordenker aus Rom, Lyon und Zürich.

Anzeige

TDIEBEEœ TPHHB

Create 10 als Nachfolger des Creativity World Forum Mit der Create 10 knüpfte der Veranstalter an den Erfolg des Creativity World Forum von 2009 in Ludwigsburg an. Hintergrund der Create 10 war damals, zu zeigen, wie Unternehmen heute die junge Generation erreichen. Dabei nimmt die Kultur- und Kreativwirtschaft mit der Software- und Games-Industrie, dem Werbe-, Presse-, Architektur-, Kunst- und Buchmarkt sowie der Design-, Musik- und Filmwirtschaft eine bedeutende Rolle als „Ermöglicher“ für die gesamte Wirtschaft ein. Mit rund 210.000 Erwerbstätigen und 28.000 Unternehmen in Baden-Württemberg, stellt die Kultur- und Kreativwirtschaft eine relevante Größe mit nicht zu unterschätzendem Einfluss dar. Seit 15 Jahren vernetzt die MFG Akteure und Branchen miteinander. Ziel ist, dass Praktiker aus Industrie sowie Handel und Köpfe der kreativen Szene durch strategische Kooperationen und kreativen Austausch von- und miteinander lernen. Laut dem Bundesverband digitaler Wirtschaft e. V. (BVDW) wird die Markenkommunikation in Zukunft stark zunehmen. Aufgrund dessen muss die Kundenbindung durch digitale Markenführung gestärkt werden.

Die Ziele sind klar Klaus Haasis wies darauf hin, dass soziale Netzwerke und neuartige OnlineFunktionen die Kundenbeziehungen radikal verändern würden und sich

Andreas Schwend, Mitbegründer und Managing Partner des dmc digital media center, wies darauf hin, dass bereits neun bis zehn Millionen Deutsche ein smartphone besitzen und circa ein Drittel darüber seine Einkäufe tätigt. Zudem würden 70 Prozent aller Einkäufe über das Internet initiiert. Allein deshalb könne man sich dem Thema E-Commerce nicht mehr entziehen. Christian Winter, Geschäftsführer der Tengelmann E-Commerce Beteiligungs GmbH, ging noch einen Schritt weiter und sagte: „Wer glaubt, dass man E-Commerce stoppen kann oder sein stationäres Geschäft durch Gegenmaßnahmen retten, der ist auf dem Holzweg.“ Ebenfalls wurde ein klarer Wandel in Bezug auf das Markenbild herausgestellt. Glaubwürdigkeit sei die neue Marketingwährung: Diese werde vor allem über Kundenempfehlungen selbst erzeugt. Außerdem stellt Thorben Fasching der hmmh multimediahaus AG fest: „Wir stehen im Mittelpunkt – nicht mehr die Marke.“ Auch die junge Generation konnte sich während des DMMK beweisen: Bei der Talentplattform „DMMK Young Professionals“ wurden die besten Ideen und spannendsten Konzepte mit dem Young Talent Award ausgezeichnet. Dabei war auch Stuttgart erfolgreich: Denn der zweite Platz ging an zwei Stuttgarter Studenten. Sie entwarfen ein Multitouch-Gerät für den Physikunterricht. Damit wird Physik in Zukunft für Schüler greifbar.

Netzwerken in kreativer Atmosphäre Als Veranstaltungsort für das DoppelEvent wählte die MFG das sechs Hektar große Kreativ-Areal Römerkastell. 40 Unternehmen haben hier ihren Sitz. Designer, Medienprofis, Programmierer und Multimedia-Spezialisten arbeiten hier zusammen mit Künstlern, Schauspielern und Musikern. Das Medien-, Musik- und Kulturzentrum sollte einen inspirierenden Rahmen für den branchenübergreifenden Austausch bilden. Ob dies gelungen ist, zeigt sich, wenn der DMMK im nächsten Jahr wieder dort gastiert. (CG)

Bild: doit-online.de

V.l.n.r.: Stefan Büscher (Porsche), Michael Bassier (BB&K), Arndt Groth (BVDW), Klaus Haasis (MFG), Helmut Rau MdL (Staatsministerium), Ute Hillmer (MFG), Jessica Greenwood (Contagious), Stephan Haupter (Microsoft Deutschland).

20. November 2010


Glücklich

Seite 5

Stuttgarts CAP-Märkte In den CAP-Märkten in Stuttgart herrscht eine besondere Atmosphäre. Schließlich arbeiten hier Menschen mit und ohne Behinderung Hand in Hand an einem modernen Marktkonzept. glücklich und zufrieden.“ Aus gutem Grund: Menschen mit einem Handicap finden in den CAP-Märkten einen neuen Lebensmittelpunkt und berufliche Förderung. Sie werden einbezogen in eine aktive Gemeinschaft und können sich entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten im geschäftlichen Alltag bewähren. Für die Zukunft wünscht sich Sabani, dass noch mehr Behinderte bei ihm arbeiten können.

Bestehen im Wettbewerb „Wir sind mit über 5.000 Artikeln mindestens so gut sortiert wie jeder andere Supermarkt mit einer vergleichbaren Größe“, erklärt Marktleiter Sabani, „auch preislich gibt’s da keine Unterschiede.“ Alles für den täglichen Bedarf sei zu finden und was nicht vorrätig ist, werde auf Wunsch schnellstmöglich besorgt. Dass man trotz enorm hohem Konkurrenzdruck bestehen könne, ergibt sich laut Sabani durch die Zugehörigkeit jedes einzelnen CAP-Marktes zu einer engagierten Kooperation mit entsprechender Unterstützung durch die Zentrale sowie die Einkaufsvorteile, die auch jede andere große Filialkette genießt. Ein Lebensmittelmarkt geht neue Wege. Im CAP-Markt arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen erfolgreich zusammen. Marktleiter Burim Sabani ist kein Unbekannter am Hölderlinplatz. Bereits früher hat er sich an gleicher Stelle im damaligen Supermarkt um die Präsentation der Waren und die Wünsche der Kunden gekümmert. Und auch damals hat ihm seine Arbeit Freude gemacht. Seit Juni 2010 ist alles anders. Das Stuttgarter Sozialunternehmen Neue Arbeit hat die freigewordene Ladenfläche übernommen und das Personal gleich mit. Mehr noch: Zusätzlich zu diesen Beschäftigten wurden weitere Kräfte eingestellt. Mittlerweile ist die

Belegschaft auf insgesamt 16 Personen angewachsen – acht von ihnen haben eine Behinderung.

Lieferung an die Haustür Auffallend im CAP-Markt am Hölderlinplatz ist die großzügige Gestaltung der gesamten Verkaufsfläche, die durchgängige Barrierefreiheit sowie die leichte Erreichbarkeit der Produkte. „Wir denken selbstverständlich nicht nur an unsere Mitarbeiter, die ein Handicap haben. Auch unsere Kunden sollen sich ohne Schwierigkeiten zwischen den Regalen bewegen können und den täglichen Einkauf nicht als Tortur empfinden“, meint der junge CAP-Marktleiter und fügt hinzu: „Auf Wunsch liefern wir jeden Einkauf ab einer Summe von 20 Euro ohne zusätzliche Kosten direkt zu den Kunden ins Haus.“ Auch dies sei ein Ausdruck für das, was man unter sozialem Miteinander und gegenseitiger Hilfe verstehe.

auf.“ Umgehend gibt Christian Hicke das Kompliment zurück an den Chef und meint, seine gute Laune käme vor allem von den „geduldigen Kunden, die auch mal einen Spaß verstehen“. In der Tat: Vieles ist hier am Hölderlinplatz anders als noch vor einem halben Jahr – und das ist auch gut so. (Abra)

Motivation und Menschlichkeit Christian Hicke kommt aus Bietigheim, dort hat er seine Ausbildung zum Lebensmitteleinzelhandelskaufmann begonnen. Der CAP-Markt im Stuttgarter Westen ist für einige Monate eine Art Zwischenstation bis zum Abschluss der Lehre. Es gefällt ihm gut hier und der Marktleiter ist voll des Lobes: „Wenn Herr Hicke morgens mit seiner Arbeit anfängt, dann geht förmlich die Sonne

Azubi Christian Hicke ist bei allen beliebt und mag die Kunden, die auch mal ein Späßchen mitmachen.

Die Stuttgarter CAP-Märkte

Mit guter Laune durch den Tag Burim Sabani strahlt und man spürt, dass er stolz ist auf das, was er gemeinsam mit seinem Team innerhalb von knapp einem halben Jahr auf die Beine gestellt hat. „Die Kundschaft hat vom ersten Tag an verstanden, dass hier etwas Gutes passiert“, sagt der 29-Jährige, „und vor allem: Alle Mitarbeiter sind

Puzzeln mal anders Auf die Tasten, fertig, los: Auf der Messe Hobby & Elektronik findet vom 18. bis 21. November 2010 die zweite Deutsche Meisterschaft im Tastaturpuzzeln statt.

Marktleiter Burim Sabani macht seine Arbeit mehr Freude denn je.

Stuttgart-West Hölderlinplatz 4 70193 Stuttgart Lieferservice Tel.: 0711 22 93 07 38

Stuttgart-Weilimdorf Kaiserslauterer Str. 14 70499 Weilimdorf Lieferservice Tel.: 0711 80 69 817

Stuttgart-Untertürkheim Augsburgerstraße 361 70327 S-Untertürkheim Lieferservice Tel.: 0711 65 82 452

Stuttgart-Fasanenhof Eichäcker 4 70565 Stuttgart Lieferservice Tel.: 0711 28 05 55 23

Stuttgart-Obertürkheim Augsburgerstraße 684 70329 S-Obertürkheim Lieferservice Tel.: 0711 57 73 046

Korntal-Münchingen Stuttgarter Strasse 73 70825 Korntal-Münchingen Lieferservice Tel.: 07150 91 47 83 Anzeige

Bild: planetlan GmbH

Beim Tastaturpuzzeln braucht man schnelle Finger und ein gutes Gedächtnis. Bei der Messe Hobby & Elektronik auf der Landesmesse Stuttgart können sich Puzzel-Fans mal richtig austoben – aber anders als gewöhnlich. Wer bei der Deutschen Meisterschaft im Tastaturpuzzeln gewinnen möchte, sollte neben viel Geschick vor allem die Computertastatur im Kopf haben. Kein einfaches Unterfangen, denn obwohl fast jeder täglich mit dem Computer zu tun hat, kennen wohl nur die wenigsten die Tastatur wirklich auswendig. Alle „Kenner“ der Computertastatur sind bei dem Wettbewerb jedoch klar im Vorteil, denn die Regeln sind so einfach wie kurios: Wer schafft es, innerhalb von 100 Sekunden die meisten Tasten fehlerfrei auf eine leere Computertastatur einzusetzen?

Ran an die Tasten Ein gutes Auge, viel Tastaturerfahrung und eine Portion Geschick sind deswegen hilfreich. Der Wettbewerb wird von

der LAN-Party Liga WWCL veranstaltet und ist unter den Computerspielern äußerst beliebt – doch auch Besucher der Messe können sich für den Wettbewerb anmelden. Bei der ersten Deutschen Meisterschaft im letzten Jahr konnten so einige neue „Tastatur-Puzzler“ gewonnen werden.

Aktueller Rekord: 41 Tasten Neue Puzzler sind gern gesehen und wer Lust hat, sich mit anderen im Tastaturpuzzeln zu messen, meldet sich einfach beim zuständigen Stand in Halle 4 an. Dort werden an allen vier Messetagen die Qualifikationen veranstaltet; am Sonntagnachmittag findet dann das Finale mit Siegerehrung statt. Der aktuelle Rekord wurde übrigens letztes Jahr aufgestellt und liegt bei 41 korrekt eingesetzten Tasten. (MJ) Weitere Informationen: www.wwcl.net/gff

20. November 2010


Verspielt

Seite 6

Von Rittern, Königen und Dieben Die Stuttgarter Kinderfilmtage stehen vor der Tür! GOOD NEWS verrät, was dort los ist! Infos zu den Stuttgarter Kinderfilmtagen: Wann: 24. - 28.11.2010 Wo: Treffpunkt Rotebühlplatz, Landesmuseum im Alten Schloss Eintritt pro Film: 2 - 4 Euro Eintritt Mitmachaktion: auf Anfrage Vorverkauf: Vhs Stuttgart Treffpunkt Kinder im Treffpunkt Rotebühlplatz Info: 0711 18 73 881 www.stuttgarter-kinderfilmtage.de

Filme und Mitmachaktionen rund ums Mittelalter Wo: Landesmuseum im Alten Schloss Der Brief für den König (ab 10 Jahren) Wann: 24.11.2010, 8.30 Uhr Mitmachaktion: Spurensuche in der geheimnisvollen Wunderkammer, Ritterwappen basteln Das Auge des Adlers (ab 9 Jahren) Wann: 25.11.2010, 8.30 Uhr Mitmachaktion: Spurensuche in der geheimnisvollen Wunderkammer, Ritterburg basteln Mariken (ab 8 Jahren) Wann: 26.11.2010, 14 Uhr Mitmachaktion: Hüte für Ritter und Burgfräulein basteln

Bild: absolut MEDIEN

Wettbewerbsfilme Wo: Treffpunkt Rotebühlplatz Mein Freund Knerten (ab 6 Jahren) Wann: 24.11.2010, 11 Uhr/25.11.2010, 14.30 Uhr Mitmachaktion: Fantasiewesen basteln Eleanors Geheimnis (ab 6 Jahren) Wann: 25.11.2010, 8.30 Uhr/ 26.11.2010, 14.30 Uhr Mitmachaktionen: Gestaltung einer Popup-Karte; Filmwerkstatt; Führung durch das Kinderfilmhaus der Filmakademie Ludwigsburg. Rafiki (ab 8 Jahren) Wann: 24.11.2010, 14.30 Uhr/ 25.11.2010, 10.30 Uhr Mitmachaktion: Fremdbild – Selbstbild: Wer wäre ich als jemand anderes? Der Sommer mit Mario (ab 10 Jahren) Wann: 26.11.2010, 8.30 Uhr / 19Uhr Mitmachaktion: Filmgespräch mit pro familia; Filmwerkstatt Ich bin Kalam (ab 8 Jahren) Wann: 25.11.2010, 17 Uhr/ 26.11.2010, 10.30 Uhr

Das Mädchen Mariken gerät in Gefahr, weil es lesen kann. Ob ihm Gaukler Joachim helfen kann? Jede Menge Filme und Aktionen zum Mitmachen – auf den Stuttgarter Kinderfilmtagen wird dir viel geboten! Los geht’s am Mittwoch den 24. November 2010 im Treffpunkt Rotebühlplatz mit „Sieben, oder warum ich auf der Welt bin“: Der Film erzählt aus dem Leben von Kindern aus der ganzen Welt. Um 17 Uhr gibt’s dann eine Kinopremiere, wenn „Der Meisterdieb“ die Leinwand erobert: Ein Mann kommt nach langer Zeit als Dieb zurück nach Hause und muss drei Prüfungen bestehen, um seine Freiheit zu gewinnen. Bei beiden Filmen kannst du einige der Schauspieler direkt vor Ort treffen. Und auch an den folgenden Tagen bleibt es spannend: Die Kinderfilmtage entführen dich nämlich ins Mittelalter!

In „Das Auge des Adlers“ wollen Königssohn Valdemar und Küchenjunge Aske den König vor einer finsteren Verschwörung warnen. Aber ihr Feind ist ihnen dicht auf den Fersen! Aufregend geht es weiter: Für das Mädchen Mariken wird es gefährlich, weil sie lesen kann. Zum Glück eilt ihr ein Gaukler zu Hilfe …

Mach mit! Rund um die Filme warten jede Menge Spiel und Spaß auf dich: Wolltest du schon mal eine Ritterburg bauen? Oder dich wie ein Ritter anziehen? Dann lass dir die Mitmachaktionen nicht entgehen! Und weißt du, was ein Praxinoskop oder eine Laterna Magica ist? Im Treffpunkt Rotebühlplatz erfährst du es.

Filmpreis „Charly“ Spannend wird‘s für fünf neue Filme aus aller Welt: Denn nur einer von ihnen gewinnt den Filmwettbewerb! Welcher das ist, bestimmt eine Jury aus sieben Stuttgarter Schülern. Am Sonntag den 28. November 2010 belohnen sie den Siegerfilm mit dem 5.000 Euro schweren „Charly“. Danach gibt’s den Gewinnerfilm für alle umsonst zu sehen!

Spitzt die Ohren! Ihr hört gern Musik, spielt vielleicht selbst ein Instrument und wolltet schon immer mal wissen, wie ein waschechter DJ aussieht?

Am Schlusstag jagt ein Höhepunkt den nächsten: Tauch ein in die Tiefen des Ozeans, bastle einen Regenmacher oder ein Aquarium! Und im Kinderkonzert von Robert Metcalf ist Singen und Mitmachen angesagt. Also, nichts wie los zu den Stuttgarter Kinderfilmtagen! (AM)

Anzeige

Bild: Musikfest Stutgart

Aber beim Musikfest heißt es nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen, mitsingen, mittanzen und ausprobieren. So lernt ihr zum Beispiel, wie ihr eine eigene Traumflöte baut. Auch ein Wassermusikkonzert und vertonte Märchen stehen auf dem Programm. Das Musikfest hat am Freitag den 12. November 2010 begonnen und geht noch bis Sonntag den 21. November 2010. Ihr könnt also das ganze Wochenende noch einiges hören, sehen und erleben.

fieber gepackt hat, könnt ihr dort feststellen, ob ein Schlagzeug, ein Keyboard oder eine Gitarre besser zu euch passen. Außerdem könnt ihr den ganzen Tag lang verschiedenen Musikstücken lauschen, Geschichtenerzähler entführen euch in die Welt der Märchen und am Ende wartet noch eine Überraschung auf euch. Am Sonntag gibt es dann eine echte Premiere zu sehen: Die Schüler der Stuttgarter Musikschule führen im Treffpunkt Rotebühlplatz für euch das Musiktheater „Die Abenteuer des starken Wanja“ auf. Wanja muss auf dem Weg in die weißen Berge Dämonen besiegen und das Herz einer Zarenprinzessin erobern.

Am Samstag den 20. November 2010 ist Tag der offenen Tür im Treffpunkt Rotebühlplatz. Wenn euch das Musik-

Habt ihr Lust bekommen? Dann nichts wie hin. Denn das Musikfest findet nur alle zwei Jahre statt. (CH)

Dann seid ihr beim Stuttgarter Musikfest für Kinder und Jugendliche genau richtig. Das Motto lautet: Spitz die Ohren!

Infos zum Stuttgarter Musikfest Ein Instrument für Dich – Instrumentenvorstellung und Einzelberatung (ab 6 Jahre) Wann: 20.11.2010, 10 Uhr Wo: Altes Pfarrhaus S-Weilimdorf, Ditzinger Str. 7 Eintritt: frei Karlsruhe meets Stuttgart – Gitarrenkonzert der Stuttgarter Musikschule (ab 6 Jahre) Wann: 20.11.2010, 13 Uhr Wo: Treffpunkt Rotebühlplatz Eintritt: frei

20. November 2010

Rotebühltag – Tag der offenen Tür mit Instrumentenberatung und Musikbeiträgen (ab 4 Jahre) Wann: 20.11.2010, 14 Uhr Wo: Treffpunkt Rotebühlplatz Eintritt: frei „Die Abenteuer des starken Wanja“, Musiktheater nach einem Buch von Otfried Preußler. (ab 7 Jahre) Wann: 21.11.2010, 17 Uhr Wo: Treffpunkt Rotebühlplatz Eintritt: 5 - 22 Euro Infos: 0711 21 61 722


Kultiviert

Seite 7

Stuttgart liest! Vom 18. November bis 12. Dezember 2010 öffnet das Haus der Wirtschaft in diesem Jahr wieder seine Pforten für die Stuttgarter Buchwochen. Gastland ist in diesem Jahr Irland. sionen sowie eine Veranstaltung rund um das irische Getränk schlechthin – dem Whiskey – stimmen visuell und kulinarisch auf das Gastland ein.

Schwerpunktthema „Kindheit und Jugend“ Das Schwerpunktthema der 60. Buchwochen lautet „Kindheit und Jugend“. Zu diesem Thema zeigen die Buchwochen Belletristik, Ratgeberliteratur und eine Fotoausstellung mit dem Titel „Kinder aus aller Welt“. Zu diesem Themenschwerpunkt wird auch Georg Klein am Donnerstag den 30. November 2010 aus seinem mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2010 ausgezeichneten Buch „Roman unserer Kindheit“ lesen: ein Mann ohne Gesicht, ein Fehlharmoniker und der mysteriöse Kommandant Silber.

Mörderische Regionalkrimis

Bild: Börsenverein Baden-Württemberg

Die Stuttgarter Buchwochen präsentieren dieses Jahr 9.000 Neuerscheinungen. Die Veranstalter – der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Landesverband Baden-Württemberg und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg – erwarten zu den 60. Stuttgarter Buchwochen mehr als 110.000 Besucher. Auf sie warten um die 25.000 Bücher von rund 350 Verlagen. „Wir wollen Marketing für das Buch machen“, so Johannes Scherer, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg. Und auch zum Jubeljahr stehen wieder die beliebte Kriminacht, die Sonderschau Hörbücher, das Kinderland, die Verleihung des Deutschen Fotobuch-

preises, zwei Fotoausstellungen und viele Lesungen auf dem Programm.

Irland, Irisches und Whiskey Gastland im Haus der Wirtschaft wird diesmal Irland sein. „Nimm dir Zeit zum Lesen, es ist der Brunnen zur Weisheit“, so lautet ein irischer Segensspruch. Ausreichend Lesestoff für den Brunnen zur Weisheit bringt das Gastland in drei Sonderschauen mit: „Irische Autoren in deutscher Übersetzung“, „Bücher aus Irland“ und „Irland im Buch“. Insgesamt zeigen die Buchwochen um die 1.200 Bücher zum Gastland Irland. Außerdem werden elf irische Autoren aus ihren

Prosa- und Lyrikwerken lesen. Ein Highlight ist der Lyrikabend am Montag den 6. Dezember 2010. Bei dieser Lesung in englischer Sprache geht es unter anderem um Liebesgedichte, Geschichten über Meerjungfrauen, Gedichte zur Market Street in Downpatrick und um die neueste Gedichtsammlung von Kate Newman „How Well Did You Love“. Aber nicht nur die Iren zeigen Irisches. Auf der Galerie ist eine Ausstellung mit irischen Landschaftsfotografien zu sehen. Jürgen Lodemann liest am Sonntag den 28. November 2010 aus seinem historischen Roman „Paradies, irisch“ und ein Diavortrag mit irischen Impres-

Auch dieses Jahr kommen Krimifans wieder voll auf ihre Kosten. Zum vierten Mal stimmen die Stuttgarter Buchwochen zum nächtlichen Krimi-Lesemarathon im Haus der Wirtschaft ein: die beliebte „Stuttgarts Lange Kriminacht“. Am Samstag den 27. November 2010 stellen vier Stunden lang fünf Krimiautoren mörderische Kurzgeschichten vor. „Das Schöne an den Lesungen ist, dass der Zuhörer durch die Kurzgeschichten den Anfang und vor allem das Ende mitbekommt“, so Johannes Scherer. Zu hören sein wird auch ein Kurzkrimi, der hier in der Region spielt: „Der Esslinger Maultaschenkrieg“ von und mit Martina Fiess. Tatorte in Baden-Württemberg spielen auch bei anderen Veranstaltungen der Buchwochen 2010 eine

wichtige Rolle. Darunter zum Beispiel Lesungen mit Stuttgarter Schauplätzen des Verbrechens wie etwa der Krimi von Gudrun Weitbrecht „Blutkirsche“ oder Michael Krugs „Bahnhofsmission“. Und für alle, die nicht genug von Krimi bekommen können, bietet das weitere Begleitprogramm noch einiges mehr. Insgesamt umfasst es rund 150 Veranstaltungen. „Nicht verpassen sollten Sie – eine kleine Auswahl – die Lesungen mit Leonie Swann „Garou. Ein Schaf-Thriller“, Wolfgang Schorlaus und Stuttgarts Jazzer Wolfgang Dauner „Das brennende Klavier“ und Elisabeth Kabateks „Brezeltango“, so Andrea Baumann, Pressereferentin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandel, Landesverband Baden-Württemberg. Die erste Ausstellung der Stuttgarter Buchwochen fand 1949 statt, damals noch unter dem Titel „Buch, Presse, Gebrauchsgrafik“, zu der 3.000 Besucher kamen. 23 Jahre später waren es schon 60.000 Besucher und die Ausstellung wurde in „Stuttgarter Buchwochen“ umbenannt. Heute zählt sie über 100.000 Besucher und hat sich zu einer großen Schau für Verlage und zu einem wichtigen Kulturereignis in der Region etabliert. (JB)

Weitere Infos 60. Stuttgarter Buchwochen Wann: 18.11. - 12.12.2010, 10 - 20 Uhr Wo: Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19 Eintritt zur Ausstellung: frei www.buchwochen.de Anzeige

Frisch gestrichen Die Reihe „Frisch Gestrichen. Große Geigen – Große Geiger“ des Freien Musikzentrums in Stuttgart bietet die Gelegenheit, berühmte Instrumente hautnah zu hören und zu erleben.

Bild: Freies Musikzentrum Stuttgart

Alexander Gilman spielt auf einer Violine von J. B. Guadagnini, Parma 1761. Alexander Gilman wird das Eröffnungskonzert der neuen Konzert-Saison im Freien Musikzentrum in Stuttgart am Samstag den 20. November 2010 spielen, und zwar auf einer Violine aus der Werkstatt J. B. Guadagninis. Stradivari, Guarneri, Stainer – das waren die ersten Geigenbauer. Zu den ersten bekannten zählen Andrea Amati und Gasparo da Salò aus dem 16. Jahrhundert. Die heute wohl bekanntesten Geigenbauer sind Antonio Stradivari (um 1644 - 1737) und Guaneris (1698 - 1744) aus Italien. Ihre Geigen zählen zu den beliebtesten und wohlklingendsten und schmücken den „Geigenschrank“ Erstklassiker Geiger. Gerade Töne aus dem Holz von Stradivari gelten in der Fachwelt als das Ideal des Violinenklangs. Aber auch die Geigen von Giovanni Battista Guadagnini (1711 - 1786) sind sehr beliebt. Violinistin Vanessa Mae oder Violinist David Garrett spielen eine Guadagnini sowie der Geiger Alexander Gilman. Gerne würde man wissen, was sie schon alles erlebten, in welchen Konzertsälen sie erklangen und von welchen Berühmtheiten sie schon gespielt wurden. Dies ist leider nur selten bis tief in die

Vergangenheit belegt. Aber allein schon ihr Klang ist atemberaubend. Alexander Gilman erspielte sich seine wertvolle Violine von J. B. Guadagnini aus dem Jahre 1761 beim Instrumentenfond der Deutschen Stiftung. Seine Wettbewerbserfolge führten ihn auch zu der Stradivari “ExCroall“, die ihm der berühmte Geiger Frank-Peter Zimmermann überreichte. Alexander Gilman ist gebürtiger Bamberger und zählt zu den vielversprechendsten Violinisten der jüngeren Generation. Er erhielt unter anderem 2008 den ersten Preis bei der International Summit Music Competition in New York. Zuletzt gewann er den renommierten WestLB-Musikwettbewerb, wo er die Stradivari „ExCroall“ überreicht bekam. Im Konzert des Freien Musikzentrums Stuttgart wird er drei Sonaten, darunter die Sonate e-moll KV 304 von W. A. Mozart und Carmen Fantasy von F. Waxman auf der Guadagini spielen.

8k\dY\iXlY\e[jZ_e% 8l]i\^\e[jgfikc`Z_% J\`k.,AX_i\e•Y\iiXjZ_\eAX^lXi8lkfdfY`c\ `dd\in`\[\iXl]jE\l\d`k\`e\d_\iXljiX^\e[\e# n\^n\`j\e[\e;\j`^e#jflm\i€e\iJgfikc`Z_b\`k le[cloli`j\dBfd]fik%9\jk\j9\`jg`\c_`\i]•i j`e[[`\AX^lXiDf[\cc\[\ie\l\jk\e>\e\iXk`fe%

89*00#Æö! @EBC%*A8?I<>8I8EK@<F?E< B@CFD<K<I9<>I<EQLE>

=\`\ieJ`\d`klejle[c\ie\eJ`\[`\Xbkl\cc\e AlY`c€ldjdf[\cc\jfn`\[`\XkkiXbk`m\eAlY`c€ldj$ bfe[`k`fe\eb\ee\e%Qld9\`jg`\c[\eAX^lXiO= XY*00#Æ<lif!`ebc%*AX_i\>XiXek`\f_e\B`cfd\k\i$ Y\^i\eqle^

BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_c&(''bd10#,`ee\ifikj #,#,Xl\ifikj #-#/bfdY`e`\ik 2:F)$<d`jj`fe1(.0^&bdbfdY`e`\ik #<LIF,%;`\8e^XY\e nli[\e\id`kk\ckeXZ_[\emfi^\jZ_i`\Y\e\eD\jjm\i]X_i\eIC/'&()-/&<N> % !9Xigi\`jXY+-%(''#Æ<lif#dfeXkc%C\Xj`e^iXk\*00#Æ<lif#C\Xj`e^jfe[\iqX_cle^.%,''#Æ<lif#CXl]q\`k*-DfeXk\#>\jXdkcXl]c\`jkle^  -'%'''bd%<`e8e^\Yfk[\iAX^lXi9Xeb%;`\8YY`c[le^q\`^kJfe[\iXljjkXkkle^\e%

Das Konzert ist zugleich das dritte der Reihe „Frisch Gestrichen. Große Geigen – Große Geiger“. Das Nächste dieser Reihe findet am Samstag den 30. Januar 2011 mit Erik Schumann und einer StradivariVioline aus dem Jahr 1713 statt. (JB)

20. November 2010


Anzeigen

Seite 8

NEU

GOOD NEWS Stellenmarkt

%$80$116$6',6$1'(5 5(&+76$1:b/7(

Zur Erweiterung unserer Kanzlei suchen wir einen

Rechtsanwalt (m/w) Prädikatsexamina, eine abgeschlossene Promotion und gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an: Baumann Sasdi Sander Rechtsanwälte | Königstrasse 41 | 70173 Stuttgart

Physiotherapie / Ergotherapie Logopädie / Naturheilkunde Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort:

Physiotherapeut/in Logopäden/in Tel.: 07127 21077 Fax: 07127 811945 Mühlstraße 2, 72654 Neckartenzlingen info@interprax.com - www.interprax.com

Mit über 460 Frequenzen in 14 Ländern ist ENERGY die größte internationale Radiomarke und von Kanada bis Russland vertreten. In Deutschland sind die ENERGY Sender an den Standorten Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart, Bremen, Sachsen und bald auch in Frankfurt/Main on Air. Über 100 Events pro Jahr, Webradios, Mobile Apps, Podcasts und Onlineangebote machen ENERGY zur crossmedialen Marke, die das Lebensgefühl der jungen Generation trifft.

Zum weiteren Ausbau unserer Verkaufsmannschaft bei ENERGY Region Stuttgart suchen wir:

MEDIABERATER (m/w) Ihre Aufgaben: Ihre Qualifikation: • Akquisition von Neukunden • Kaufmännische oder werbefachliche • Präsentation bei Werbetreibenden Ausbildung und Agenturen in der Region Stuttgart • Erste Erfahrungen im Außendienst • Erstellen individueller Verkaufskonzepte • Erfahrung in der Telefonakquise sowie in • Repräsentation des Senders im Markt der Präsentation beim Kunden

• • • •

Wir bieten: Festanstellung Variable Vergütung mit Fixum und Provision Dienstwagen mit Privatnutzung Verantwortungsvolle Position innerhalb eines jungen und dynamischen Teams

JUNIOR MEDIABERATER (m/w) Ihre Aufgaben: Ihre Qualifikation: • Akquisition von Neukunden in • Kaufmännische Ausbildung Zusammenarbeit mit dem • MS Office Kenntnisse Gebietsverkaufsleiter • Präsentation bei Werbetreibenden und Agenturen in der Region Stuttgart • Erstellen individueller Verkaufskonzepte Wir bieten: • Festanstellung • Variable Vergütung mit Fixum und Provision • Verantwortungsvolle Position innerhalb eines jungen und dynamischen Teams

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und dem frühestmöglichen Eintrittstermin per Post oder via Email an: RMR Radiobetriebs- und Betriebsgesellschaft mbH • ENERGY Region Stuttgart • Herrn Christian Berthold $57 Naststr. 31, 70376 Stuttgart • c.berthold@energy.de • Tel.: 0711 933 035 70 * 7 87

67


Anzeigen

Seite 9

Verteiler (m/w) gesucht! Zum Verteilen von Prospekten, Katalogen, BroschĂźren und Handzetteln

Wir bieten:

Voraussetzungen:

Âť regelmäĂ&#x;ige Auslastung Âť UnterstĂźtzung vor Ort Âť Wohnortnahe Verteilung Âť nachvollziehbare Abrechnungen Âť pĂźnktliche Zahlung

 Mindestens 13 Jahre alt  bei unter 18-Jährigen Einverständnis der Eltern  Lohnsteuerkarte  bei Nicht-EU-Bßrgern: Kopie unbefristeter Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnis

?

Ja, ich bin dabei ... Dann nutzen Sie am besten gleich die MĂśglichkeit sich online unter: www.dieprospektverteiler.de zu bewerben. Gerne kĂśnnen Sie sich auch telefonisch, per Fax oder E-Mail bei uns bewerben.

PNP Direktwerbung Distribution GmbH Gottlieb-Binder-Str. 9 â&#x20AC;&#x201D; 71088 Holzgerlingen (Stuttgart) Telefon Fax

+49 7031 6899 - 0 +49 7031 6899 - 273

verteiler.stuttgart@pnp-direktwerbung.de â&#x20AC;&#x201D; www.dieprospektverteiler.de

Kreativer Kopf gesucht!

aexea GmbH â&#x20AC;&#x201C; communication. content. consulting ist eine Kommunikations- und Contentagentur in Stuttgart, die in den Bereichen Online- und Offline-Kommunikation fĂźr eine Reihe namhafter Kunden tätig ist. Zur UnterstĂźtzung unserer Redaktion suchen wir zum nächstmĂśglichen Termin einen

Juniorberater Online-Redaktion (m/w) Ihr Profil: Sie passen zu uns, wenn Sie mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in einer Redaktion gesammelt haben und ein Studium der Kommunikationswissenschaft/ Journalistik oder Ă&#x201E;hnliches abgeschlossen haben. Das bieten wir Ihnen: Sie entwickeln fĂźr unsere Kunden Online-KommunikationsKonzepte und arbeiten in der Redaktion bei abwechslungsreichen Projekten mit. Bitte schicken Sie Ihre E-Mail-Bewerbung an: aexea GmbH â&#x20AC;&#x201C; communication. content. consulting, christina.eggert@aexea.de

Praktikant/in Grafiker/in oder Mediengestalter/in: Laufen Sie mit Ihrer Kreativität und scheinbar verrßckten Ideen manchmal gegen die Wand? Ernten Sie immer wieder verständnislose Blicke und ratloses Achselzucken? Das kennen wir auch. Darauf haben wir keine Lust. Deswegen machen wir komFOUR. Machen

Sie mit!

komFOUR bietet kreative Freiräume fßr einfallsreiche Talente. Denn manchmal muss man fßr eine gute Idee eben mit dem Kopf durch die Wand! Ihr Profil: Gestaltung und Entwicklung von Printobjekten, Basiswissen im Non-Print und Screen-Design, Kreativität, ßberdurchschnittliches Engagement, Eigeninitiative, Flexibilität und Teamfähigkeit, Kenntnisse Adobe Creative Suite

Gute Leistung wird belohnt! Wir freuen uns auf Sie und Ihre Bewerbung! Eintrittstermin: ab sofort, Praktikumsdauer: mindestens 6 Monate Bewerbung ausschlieĂ&#x;lich per E-Mail an: bewerbung@komfour.de Ansprechpartnerin: Angelina Bieche, Tel: 0711 / 99 52 97 0

........................................................................................................................................................

komFOUR GmbH & Co. KG . Robert-Bosch-StraĂ&#x;e 41 . 73770 Denkendorf . www.komfour.de 

Wa r u m n u r e i n e A u f g a b e , w e n n S i e 'LH ,41(7 $* LVW HLQ KHUVWHOOHUXQDEKlQJLJHV LQWHUQDWLRQDO WlWLJHV &RQVXOWLQJ8QWHUQHKPHQ GDV VLFK DXI GLH (QWZLFNOXQJ XQG ,PSOHPHQ WLHUXQJ YRQ ,76HFXULW\ 5LVN 0DQDJHPHQW VRZLH &RPSOLDQFH  *RYHUQDQFH/|VXQJHQVSH]LDOLVLHUWKDW0LWPHKUDOV-DKUHQ(UIDKUXQJ LP8PJDQJPLWPDUNWEHGLQJWHQJHVHW]OLFKHQXQGXQWHUQHKPHQVLQWHUQHQ $QIRUGHUXQJHQEHUÂ FNVLFKWLJWGLH,41(7$*DOOHUHOHYDQWHQ$VSHNWHDXV GLHVHQ %HUHLFKHQ XQG ELOGHW GLHVH VFKOLHÂ&#x2030;OLFK PDNHOORV LQ GHU ,7 DE =X XQVHUHQ .XQGHQ ]lKOHQ JURÂ&#x2030;H XQG LQWHUQDWLRQDO WlWLJH 8QWHUQHKPHQ DXVGHP%DQNHQXQG'LHQVWOHLVWXQJVVHNWRUVRZLHGHU,QGXVWULH



POTE NTI A L fĂźr mehr haben.

Sie interessieren sich fĂźr spannende Projekte? In den unterschiedlichsten Branchen? Dann sind Sie bei FERCHAU richtig. Als MarktfĂźhrer stehen wir an Ăźber 50 Standorten fĂźr die ganze Welt des Engineerings. Unseren namhaften Kunden bieten wir individuelle LĂśsungen fĂźr neue technische Herausforderungen. Ihnen erĂśffnen wir die MĂśglichkeit, durch Leistung Ihre weitere Laufbahn maĂ&#x;geblich zu beeinflussen. Profitieren Sie von ausgezeichneten Aussichten fĂźr Ihre Karriere â&#x20AC;&#x201C; als

ENTWICKLUNGSINGENIEURE (M/W) Fahrzeugtechnik Auslegung und Konstruktion von Motoren, Getrieben, Tanksystemen und den dazugehĂśrigen Fahrzeugkomponenten DurchfĂźhrung von Bauraumuntersuchungen :LUVXFKHQ]XPQlFKVWP|JOLFKHQ=HLWSXQNWIÂ UXQVHU7HDP

&RQVXOWDQWV PZ  ,QWHUQH5HYLVLRQ5LVLNRPDQDJHPHQW

PROJEKTMANAGER (M/W) Koordination, Terminverfolgung, Planung und Steuerung von Automobilprojekten (z. B. Bereiche Motor, Getriebe, Hybrid, Fahrzeugelektronik)

VERSUCHSINGENIEURE (M/W) Fahrzeugtechnik

$XIJDEHQ Â&#x2021; 3ODQXQJ'XUFKIÂ KUHQXQG%HZHUWXQJYRQ3UÂ IXQJHQ Â&#x2021; .RQ]HSWLRQXQG$XIEDXYRQ5LVLNRPDQDJHPHQWV\VWHPHQ Â&#x2021; 0LWDUEHLWLQ.XQGHQSURMHNWHQ   $QIRUGHUXQJHQ Â&#x2021; (UIROJUHLFKDEJHVFKORVVHQHV6WXGLXPLPEHWULHEVZLUWVFKDIWOLFKHQXQG,7%HUHLFKE]Z  JOHLFKZHUWLJH4XDOLILNDWLRQHQ Â&#x2021; 0LQGHVWHQV-DKUH%HUXIVHUIDKUXQJLQREHQEHVFKULHEHQHU3RVLWLRQ Â&#x2021; )XQGLHUWH.HQQWQLVVHJHVHW]OLFKHU9RUJDEHQ ]%GXUFK0D5LVNRGHU%D)LQ  Â&#x2021; )lKLJNHLWVLFKLQXQWHUVFKLHGOLFKH,73UR]HVVHXQGÂą6\VWHPHVRZLHLQ8QWHUQHKPHQV  DEOlXIHHLQ]XDUEHLWHQ Â&#x2021; 6HKUJXWH.RPPXQLNDWLRQVIlKLJNHLWXQGVLFKHUHV$XIWUHWHQ Â&#x2021; 5HLVHEHUHLWVFKDIWXQG(LJHQLQLWLDWLYH Â&#x2021; 6HKUJXWH(QJOLVFKNHQQWQLVVH  'DVELHWHW,KQHQGLH,41(7$* $XI 6LH ZDUWHW HLQH DEZHFKVOXQJVUHLFKH XQG YHUDQWZRUWXQJVYROOH 3RVLWLRQ :LU I|UGHUQ XPIDQJUHLFK ,KUH SHUV|QOLFKH :HLWHUHQWZLFNOXQJ GXUFK 6HPLQDUH XQG ]XVlW]OLFKH =HUWLIL]LHUXQJHQ'DUÂ EHUKLQDXVELHWHQZLUQHEHQHLQHPPDUNWÂ EOLFKHQ9HUJÂ WXQJVV\VWHPHLQH DWWUDNWLYHOHLVWXQJVRULHQWLHUWH.RPSRQHQWH  %HL,QWHUHVVHEHZHUEHQ6LHVLFKELWWHSHU(0DLORGHU3RVWPLW,KUHUDXVVDJHNUlIWLJHQ %HZHUEXQJXQGXQWHU$QJDEH,KUHVQlFKVWP|JOLFKHQ(LQWULWWVWHUPLQVDQ  ,41HW$* )UDX&KULVWLDQH*Â WKHU 7KHRGRU+HXVV6WUDÂ&#x2030;H  (0DLOEHZHUEXQJ#LTQHWDJGH

Planung, Durchfßhrung und Auswertung von Versuchen fßr unterschiedlichste Fahrzeugkomponenten (v. a. Bereich Powertrain) an Prßfständen oder im Fahrversuch

EMBEDDED-SOFTWARE-ENTWICKLER (M/W) Automotive Entwicklung von Embedded Software fĂźr Motorsteuergeräte Programmierung der Basisfunktionen wie Betriebssystem, Diagnose und Kommunikation Spezifikation der Anforderungen Individuell und erfolgsorientiert â&#x20AC;&#x201C; Ihre Perspektiven sind ausgezeichnet. Entwicklung bereichsĂźbergreifender Fachkompetenz Zielgerichtete Seminare Modulare Einarbeitung Ihr Einsatz lohnt sich: Bei FERCHAU erwartet Sie eine Karriere mit Zukunft! Als engagierter Ingenieur (m/w) mit erster Praxiserfahrung haben Sie mit uns die Chance, an eigenen Erfolgen zu wachsen und Ihr Know-how gezielt weiterzuentwickeln. Gestalten Sie Ihre Zukunft â&#x20AC;&#x201C; in Zukunft gemeinsam mit FERCHAU. Sie sehen Ihre Zukunft in spannenden Projekten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung â&#x20AC;&#x201C; gerne online oder per Post unter der Kennziffer 2010-002-7000 bei Frau Tina Weiblen. Denn was fĂźr unsere Kunden gilt, gilt fĂźr Sie schon lange: Wir entwickeln Sie weiter.

FERCHAU Engineering GmbH Niederlassung Stuttgart Max-Eyth-StraĂ&#x;e 13 70771 Leinfelden-Echterdingen Fon +49 711 797351-0 Fax +49 711 797351-51 stuttgart@ferchau.de www.ferchau.de


Mobil

Seite 10

Auf die schräge Tour Viele Wege führen hinauf in Stuttgarts Wälder. Der GOOD NEWS-Tipp für Naturliebhaber: Verbinden Sie ihren nächsten Spaziergang doch mal mit einer nostalgischen Seilbahnfahrt. etwas verändert. Zwar wurde die Technik vor einigen Jahren modernisiert und den neuen Sicherheitsbestimmungen angepasst, die zwei Wagen aber glänzen in einem prächtigen Originalzustand.

Auf Knopfdruck geht’s steil den Berg hinauf Bei ihrer Eröffnung war die Stuttgarter Seilbahn die erste in Deutschland, die automatisch gesteuert wurde. „Ich muss nur einen Knopf drücken bei der Abfahrt, alles andere geht dann quasi von allein“. Helmut Müller verständigt sich kurz über Funk mit seinem Kollegen Christian Kikic im anderen Wagen an der Bergstation, ein Signal ertönt – und schon geht’s mit einem sanften Ruck auf die steile Strecke. Die Heslacher Häuser werden kleiner und die Bäume scheinen zum Greifen nah. Fast geräuschlos gleitet unser Wagen auf den blanken Schienen aufwärts, der andere kommt von oben entgegen und an der zweigleisigen Ausweichstelle winken sich Passagiere und Fahrer munter zu.

Seilbahnfahrer Helmut Müller hat viel Freude an der Arbeit und immer ein offenes Ohr für die Fragen seiner Fahrgäste. und Trinkflaschen ausgerüstete Wandergruppe in den Wagen Nummer zwei eingestiegen. „Wir laufen heute den Blaustrümpflerweg“, erzählt Elisabeth aus Leinfelden. Der Blaustrümpflerweg ist eine circa acht Kilometer lange Rundwanderung um Heslach, zu der Fahrten mit der Zahnradbahn und der Seilbahn gehören.

Ein Kulturdenkmal auf Schienen

An der steilsten Stelle hat die Seilbahnstrecke eine Steigung von über 28 Prozent. Auch ohne Auto ist man von der Stadt aus schnell in Heslach und bei der Talstation der Seilbahn am Südheimer Platz. Die Stadtbahnlinien U1 und U14 halten in unmittelbarer Nähe und die Fahrscheine behalten ihre Gültigkeit. Es ist aber auch möglich, sich am Automaten für einen Euro ein Kurzstreckenticket für die gemütliche Seilbahnfahrt hinauf zur Haltestelle Waldfriedhof zu ziehen. Zwischen Abfahrt und Ankunft erwartet einen dann eine kurze, aber reizvolle Reise in die Vergangenheit.

Mit der Seilbahn zum Blaustrümpflerweg Eine schmale Schiene zieht sich durch den mit Herbstlaub bedeckten Wald, die steilste Stelle im unteren Streckenabschnitt hat eine Steigung von über 28 Prozent. „Da kribbelt’s beim runter Fahren immer im Bauch“, erzählt ein Bub aus Kaltental, der mit seinem Opa schon viele Seilbahntouren unternommen hat. Neben dem Großvater und dem Enkel ist noch eine mit leichten Rucksäcken

keine ausgebaute Straße zum Waldfriedhof gab und oftmals komplette Trauergesellschaften mitsamt Sarg und Kränzen auf Schienen zum Waldfriedhof in die Höhe schwebten. Diese Zeiten sind vorbei. Heute fährt die Bahn statt Trauernden, nostalgische Touristen und Abenteurer Richtung Waldfriedhof. (Abra)

Bis zur Abfahrt sind es noch gut zehn Minuten, Eile und Hektik gibt es bei der Seilbahn nicht. „Früher war ich Straßenbahnfahrer im normalen Stadtverkehr“, sagt Helmut Müller, „hier auf der Seilbahn ist es wesentlich stressfreier und angenehmer zum Schaffen.“ Seit drei Jahren gehört Müller zur Mannschaft und wie seine Kollegen kennt er sich bestens mit der speziellen Technik und der Geschichte dieses denkmalgeschützten Transportmittels aus. „Eigentlich sind wir auch Museumsführer“, meint Müller lachend. Für Fragen haben die stolzen Stuttgarter Seilbahnkapitäne stets ein offenes Ohr. Gerne erklären sie während der Haltepausen zwischen Berg- und Talfahrt der beiden hölzernen Wagen das ausgeklügelte Funktionsprinzip der Bahn, die vor 81 Jahren am 17. November 1929 ihren dauerhaften Betrieb aufnahm. Seither hat sich kaum

Vom Erbschleicherexpress zur Touristenattraktion Technisch korrekt heißt die Seilbahn eigentlich Standseilbahn, weil die zwei Wagen fest mit dem Stahlseil verbunden sind und auf Schienen fahren – im Gegensatz zu einer Umlaufseilbahn, bei welcher die Kabinen an einem rotierenden Seil hängen. Bei vielen Stuttgartern heißt sie aber immer noch einfach Erbschleicherexpress. Denn es gab Zeiten, in denen es

An und in den denkmalgeschützten Wagen finden sich nostalgische Details.

Wissenswertes über die Stuttgarter Seilbahn • Die Höhendifferenz bei der Fahrt von Heslach bis zum Waldfriedhof beträgt 87 Meter.

• Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 3,1 Metern in der Sekunde, das entspricht 11 km/h.

• Die Strecke bis zur Bergstation ist 536 Meter lang.

• Das Gleis hat eine Spurweite von 1.000 Millimetern.

• Der Elektromotor zum Antrieb der Seilbahn befindet sich in der Bergstation.

• Zwei Personen pro Schicht genügen zur Bedienung der über 80-jährigen Seilbahn.

• Jeder der zwei Wagen bietet Platz für 75 Personen.

• Seit 1986 ist die Stuttgarter Seilbahn als Kulturdenkmal eingetragen.

Die GOOD NEWS Wochenend-Wettervorhersage für Stuttgart Vorhersage

Höchsttemperatur

Tiefsttemperatur

SA

Wind

Sonnenaufgang

Sonnenuntergang

20.11.

O

7°C

0°C

S/O 2

Tiefsttemperatur

7:39

16:37

Wind

Sonnenaufgang

Sonnenuntergang

7:41

16:36

N W

21.11.

S

teils sonnig, teils bewölkt

Höchsttemperatur

SO

N W

Vorhersage

O S

bewölkt

7°C

2°C

N/O 2

Quelle: www.meinestadt.de

Anzeige

20. November 2010


Zu guter Letzt

Das GOOD NEWS-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance!

Seite 11

Das GOOD NEWSWochenhoroskop Skorpion 24.10. - 22.11. Gesundheit: Sie sind fit genug für die Aufgaben des Alltags. Aber heben Sie diese Woche nicht gleich die Welt aus den Angeln. Liebe: Seien Sie offen und spontan. Zeigen Sie Ihrem Schatz nicht nur Ihre Gefühle, sprechen Sie auch darüber – dann bleibt die Liebe frisch.

Schütze 23.11. - 21.12. Gesundheit: Sie fühlen sich fit wie ein Turnschuh. Achten Sie aber darauf sich aus lauter Übermut nicht zu übernehmen. Liebe: Intensive und leidenschaftliche Bedürfnisse in Ihnen warten darauf, geweckt zu werden. Ihren Partner wird’s freuen. Denken Sie aber nicht nur an sich selbst.

Einfach schöner schenken w. ww lerss mu ty.de u bea

Steinbock 22.12. - 20.01. Gesundheit: Sie sind beruflich gerade sehr eingespannt. Das sorgt für strapazierte Nerven. Bleiben Sie daher öfter mal zu Hause und machen Sie keine Termine. Liebe: Singles sollten jetzt aufpassen, in wen sie sich verlieben. Es könnte der Falsche sein. Steinböcke in einer Partnerschaft sollten Klartext reden.

Wassermann 21.01. - 19.02. Gesundheit: Wenn diese Woche etwas Ihre Laune verdirbt, dann ist es Langeweile. Sorgen Sie daher für abwechslungsreiche Tage. Liebe: Diese Woche hält heiße Tage für Sie bereit. Ihr unwiderstehlicher Charme kommt Ihnen zusätzlich zu Gute. Singles sollten jetzt nicht zu Hause hocken.

Fische 20.02. - 20.03. Gesundheit: Diese Woche wird Ihre persönliche Wohlfühlwoche. Entspannung und Harmonie stehen Ihnen ins Haus. Halten Sie sich mit Sport etwas zurück. Liebe: Wenn Ihrem Partner keine neuen Ideen einfallen, dürfte sich Ihre Beziehung in dieser Woche eher fad gestalten.

Widder 21.03. - 20.04.

Senden Sie das richtige Lösungswort per Mail an: gewinnspiel@rlvs.de oder per Post an RLVS Verlagsgesellschaft mbH | Rotenbergstraße 39 70190 Stuttgart und gewinnen Sie 1x einen Gutschein im Wert von 100 Euro oder einen von 100 Gutscheinen im Wert von je 10 Euro der Parfümerie Mußler in Stuttgart. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre. Vergessen Sie nicht, Ihre vollständige Anschrift, Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum anzugeben. Nur bei vollständigen Angaben werden Sie beim Gewinnspiel berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt.

Gesundheit: Gestalten Sie Ihre Freizeit wieder sportlicher und aktiver. Ihre Linie wird es Ihnen danken und Sie werden sich ausgeglichen, gesund und wohl fühlen. Liebe: Bringen Sie Ihre Gefühle endlich zum Ausdruck. Dann dürfte diese Woche sehr spannend und prickelnd für Sie werden.

Stier 21.04. - 21.05. Gesundheit: Es ist gut, dass Sie mal wieder aktiv werden. Lassen Sie dabei aber den Spaß nicht zu kurz kommen. Liebe: Zu viel Routine tut Ihnen nicht gut. Sprechen Sie mal wieder mit Ihrem Partner – vielleicht springt ein schönes Wochenende dabei raus?

Zwillinge 22.05. - 21.06. Gesundheit: In letzter Zeit waren Sie nicht allzu aktiv. Versuchen Sie aber nicht, alles auf einmal nachzuholen – das tut Ihnen nicht gut. Liebe: Verbringen Sie viel Zeit mit Ihrem Partner, das bringt neuen Schwung in Ihr Liebesleben. Vergessen Sie aber nicht die gemütlichen Stunden zu zweit.

Krebs 22.06. - 22.07. Gesundheit: Süßigkeiten sorgen vielleicht kurzfristig für Glücksgefühle, Ihre Probleme werden Sie auf diesem Weg aber nicht los. Liebe: Differenzen und Meinungsverschiedenheiten stehen Ihnen ins Haus. Versuchen Sie daher, nicht auf Ihrer Meinung zu beharren.

Löwe 23.07. - 23.08. Gesundheit: Raus an die frische Luft mit Ihnen! Das macht Sie fit und hebt die Stimmung. Aber bitte nicht gleich übertreiben. Liebe: Zeit für leidenschaftliche Verführungen. Gehen Sie aus sich raus und diese Woche wird sehr romantisch und einträchtig.

Jungfrau 24.08. - 23.09. Gesundheit: Sie werden in dieser Woche zum Kraftpaket. Das Tempo, das Sie vorlegen, können Sie aber leider nicht durchhalten. Achten Sie daher auf Ihre Konditionierung. Liebe: Sie könnten ruhig etwas zärtlicher sein, dann dürfte sich diese Woche als äußerst romantisch und harmonisch erweisen.

Waage 24.09. - 23.10. Gesundheit: Ihr Bewegungsdrang ist nicht zu bremsen. Lassen Sie überschüssige Energie beim Sport raus. Liebe: Zärtliche Gesten oder nette Komplimente sind jetzt genau der richtige Weg in eine romantische Woche mit Ihrem Partner.

Impressum

GOOD NEWS International

Marketing/Kommunikation: Meike Finkelnburg Art Direktion und Layout: Marie SchmidtMartin, Hendrik Wiesner, Gabriele Bender Rechtsberatung: Dr. Andreas Sasdi Verleger: Lukas-Pierre Bessis Herausgeber: Saim Rolf Alkan Verlagsleitung: Ayhan Günes Julia Mayer (Assistenz) Chefredakteur: Dr. Ralf Christofori (verantwortlich) Redaktionsleitung: Juliane Seidel Autoren dieser Ausgabe: Alexandra Mayer (AM) Jasmin Braun (JB) Christine Harbig (CH) Antonia Brause (Abra) Tal Kessel (TaKe) Marcel Jäger (MJ) Corinna Gottschlich (CG) E-Mail Redaktion: redaktion@rlvs.de Redaktion und Verlag zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen: RLvS Verlagsgesellschaft mbH Rotenbergstr. 39 | 70190 Stuttgart Tel 0711 - 633 778-50 | Fax -90 info@rlvs.de | www.rlvs.de

„Selbst wenn’s nass wird, kann ich auf die guten Nachrichten aus Stuttgart nicht verzichten.“ (Christina, Niagara Fälle, Kanada)

Anzeigen: Ayhan Günes (verantwortlich), Michael Weiß

Druck: Bechtle Verlag und Druck Zeppelinstraße 116 | 73730 Esslingen Verteilung: PNP Direktwerbung GmbH Tel 07031 - 6899 - 0 Erscheinungsweise: wöchentlich, samstags. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Gewähr übernommen. Für Fotos und Beiträge stellt der Einsender den Verlag bei Veröffentlichung von evtl. Honorarforderungen frei. Eine Anzeigenveröffentlichung behält sich der Verlag ausdrücklich vor. Bei Nichterscheinen durch höhere Gewalt oder Streik kein Entschädigungsanspruch. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge sowie Abbildungen, insbesondere durch Vervielfältigung und/oder Verbreitung, ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages ist unzulässig und strafbar. Insbesondere ist die Einspeicherung und/ oder Verarbeitung in Datensystemen ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. Alle Rechte vorbehalten. Gerichtsstand ist Stuttgart. Die nächste Ausgabe der GOOD NEWS erscheint am 27. November 2010. (Der Verlag behält sich vor, den Erscheinungstermin nach eigenem Ermessen zu verschieben).

20. November 2010


X

X

X X

X X

X X

X X X

X X

X

X X

X

X x x

EK_1 EK_2

5 Beheizungsarten

EK_3

Bräter- u. Zweikreiskochzone

5 Spülprogramme Edelstahl Unterbau-Spüler

MEDIA MARKT RATE bei 0% effektivem Jahreszins mit 24 Monaten Laufzeit.

NUR € 15.80

BC 5101 PX Einbauherdset MEDIA MARKT RATE bei 0% effektivem Jahreszins mit 24 Monaten Laufzeit.

Ceranfeld mit Bräter- und Zweikreiszone, Edelstahlrahmen und Restwärmeanzeige, 60 L Backofenvolumen mit Email ausgekleidet, 5 Beheizungsarten (Ober-/Unterhitze, Großflächengrill, Großflächengrill mit Ventilator, Umluftsystem, Unterhitze), Maße HxBxT 597x595x568 mm, Art. Nr. 1324996

NUR € 13.88

Passend dazu LSAP 6248 X Unterbaugeschirrspüler

Für Induktion geeignet

Edelstahl Unterbaugeschirrspüler, 5 Spülprogramme (Bio 55 °C, Ultra Clean, Normal, Leicht, Einweichen), 4 Reinigungstemperaturen, verstellbarer Oberkorb, Klarspüler und Salznachfüllanzeige, Aqua Stopp, 12 Maßgedecke bei Standardbefüllung, 48 dB Geräuschemission, Maße HxBxT 818-868x598x570 mm, Art. Nr. 1208383

Sehr leise mit nur 44 dB 30 Min. 60° C Programm 4 cm höherer Innenraum für Pastateller und hohe Gläser

uch Gibt's arbaue als Unt dgerät n und Sta

HEZ 338352 3fach Teleskopauszug Art. Nr. 1214458

059022 Roma 5 tlg. Topfset 5 Edelstahl-Töpfe, Art. Nr. 1283556

5 Beheizungsarten Induktion mit Touchbedienung

MEDIA MARKT RATE bei 0% effektivem Jahreszins mit 24 Monaten Laufzeit.

NUR € 22.88 MEDIA MARKT RATE bei 0% effektivem Jahreszins mit 24 Monaten Laufzeit.

PIE 645 Q 14 E+HBA 23 B 450 Autarkes Induktionskochfeld mit Backofen

Öko XXL IMP Einbaugeschirrspüler Integrierbarer Spüler mit Edelstahlblende, 11 Liter Wasserverbrauch, 44 dB Geräuschentwicklung, Restzeitanzeige und Startzeitvorwahl , höhenverstellbarer Oberkorb, Satelittensprüharm, akustisches Programmende, 6 Programme (Automatik-, Gläser-, Schnell-, Kurz-, Intensiv-, Energiesparprogramm), Maße HxBxT 818-898x596x575 mm , Art. Nr. 1296722

STUTTGARTVAIHINGEN

NUR € 37.46

Induktionskochfeld mit Touchbedienung, 4 Induktionskochzonen mit Topferkennung, Restwärmeanzeige, digitale Anzeige, 17 Leistungsstufen, XXL-Backofen mit Granit Email ausgestattet, 5 Beheizungsarten, versenkbare Knebel, Schnellaufheizung, Kindersicherung, Elektronik Uhr, Art. Nr. 1272396 + 1279293

* 0% EFFEKT. JAHRESZINS. 24 MONATE LAUFZEIT. ALLE PRODUKTE AB € 240.–. AKTIONSZEITRAUM BIS 24.12.2010. GANZ OHNE ZUSATZKOSTEN.

A8 Kreuzung Stuttgart

STUTTGART-VAIHINGEN

Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10-20 Uhr •Schwabenplatz 1•Tel.: 0711/782 40-0

Keine Mitnahmegarantie.

P

1 Stunde kostenlos parken

Alles Abholpreise.


GOOD NEWS - Gute Nachrichten aus Stuttgart