Page 1

März 2013

Gemeindeblatt HĂśhenkirchen-Siegertsbrunn


inhaltsverzeichnis H.-S./MÄRZ 2013

Telefon-Nummern und Anschriften Verwaltung_____________________________________ 2 – 7 Notrufe_____________________________________________ 8 Vorwort Vorwort der Bürgermeisterin______________________10 Aus dem Gemeinderat Haushalt 2013 verabschiedet______________________11 Zahlen, Daten, Fakten Haushalt 2013______________12 Tieferlegung der S-Bahn__________________________14 Aus dem Rathaus Schulanmeldung 2013_____________________________16 Vorschläge für Ehrungen__________________________20 Polizeikurs_________________________________________22 Wahl der Schöffen_________________________________24 MVV/Straßenkehrung_ ____________________________26 Hecken-Abholung_________________________________23 Ramadama________________________________________29 Zahlen,Daten, Fakten______________________________30 Termine____________________________________________32 Schadensmeldung_________________________________34 Unser Gemeindeleben Ehrenamtskarte für engagierte Bürger____________36 Unser kleines Warenhaus__________________________37 Frühjahrsbazar Zwergerlstube_____________________38 Schafkopfrunde/Partnerschaftskomitee Cheroy___39 Zukunftswerkstatt AK Energie und Umwelt___________________________40 Ortschronik Straße und Wege im Gemeindegebiet ____________42 Veranstaltungskalender März bis Mai 2013_________________________________44 Kindergärten . Schulen . Hort Zwergerlstube_____________________________________48 Kinderkrippe Sternschnuppe______________________49 Gemeindekindergarten Siegertsbrunn____________50 Kath. Kindergarten________________________________51 Kindertagesstättenverbund Arche Noah__________54 AWO-Kindergarten Wichtelrunde_________________56 Jugend Freiwilliges Soziales Jahr___________________________60 Unsere Senioren ASS Veranstaltungen______________________________64 Weiterbildung Tertulia/Frauentreff________________________________65 Gemeindebücherei________________________________66 Kulturelles Leben FiT_________________________________________________67 Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn_________68 Volkslieder Chorsingabend________________________69 Leonhardi-Ensemble_______________________________70 Pfarreien Katholischer Pfarrverband ________________________72 Evang.-Luth. Kirchengemeinde____________________79 Vereinsnachrichten Vereinsregister und Berichte ______________________83 Medizinische Versorgung Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten__________________ 116 Notdienste ______________________________________ 118 Service Energieberatung_________________________________ 120 Vor Ort__________________________________________ 121 Impressum ______________________________________ 114

1


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2013

Gemeindeverwaltung

Amt 1 Geschäftsleitung, Hauptamt

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Rosenheimer Straße 26 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Sammelrufnummer 88-0 Fax 88 42 Öffnungszeiten der Verwaltung: Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr Donnerstag: 15 bis 18 Uhr

Leiter: Manfred Stein Vorzimmer: Sybille Grohmann

88 13 88 12

Bürgerservice-Büro

88 20

rathaus@hoehenkirchen-siegertsbrunn.de www.gemeinde-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer 88 10 bgm@hksbr.de_ Vorzimmer: Elisabeth Czober Sprechzeiten der Bürgermeisterin: jederzeit nach Vereinbarung Referentin: Christina Lorenz e-Mail der Gemeindeblatt-Redaktion: Gemeindeblatt@hksbr.de

Dipl.-Kfm.

2

Klaus Arlt

Steuerberater

88 11

88 33_

Pass- und Meldeangelegenheiten, Führungszeugnisse, Soziales, Gewerbe, Fundamt, Renten: Barbara Mayer Petra Jablonski Susanne Deuter Monika Haas Standesamt, Friedhofswesen, Wahlen, Straßenverkehrswesen, Schulen, _ Kindergärten, Hort, Jugend Sylvia Schmidt

88 88 88 88

23_ 24_ 20_ 22_

88 21_

Personalstelle: Romina Probst 88 15 EDV-Angelegenheiten: Helmut Endres 88 47_ Registratur, Maria Dobler 88 17

Bahnhofstraße 7 85635 Höhenkirchen 08102 - 77 77 90 08102 - 77 77 91 info@steuerkanzlei-arlt.de


88 30

Kämmerei, Steuern und Gebühren: Sylvia Pielmeier, Mi/Do 8–12 Uhr 88 28 Sabine Hilbertz, Mo/Di 8–14 Uhr 88 28_ Veronika Bruckmeier 88 28 Kasse: Sigrid Rossiwal 88 25_ Irene Heiß 88 26 Helmut Endres 88 27 Liegenschaften: Christine Schmidt

88 30

Amt 3 Bauamt Leiter Bauamt,Technik Hoch- und Tiefbau:_ Klaus Rieger 88 48 Bauanträge, Bauordnung, Bauleitplanung, Erschließungs- und Herstellungsbeiträge, Ausgabe genehmigter Bauanträge, Hausnummern: Kathrin Rieke 88 16 Bauunterhalt, Energieberatung, Vergabe kommunaler Räume: Rosi Böckl 88 43 boeckl@hksbr.de Schreibbüro, Straßenbeleuchtung: Adelheid Bergemann

88 49

Bauhof Leiter: Hermann Dobler

47 23

Wasserwerk in Bereitschaft: 49 57 Fax 89 76 42 Otto Grabmeier 0170/4 50 60 56_ Gerhard Lachner 0171/8 70 09 62_ e-Mail: Wasserwerk@hksbr.de

Ambulantes Senioreninformationsund Servicezentrum GmbH Geschäftsf.: Leo Greska 089/96 85 95 Assist.: Elisabeth Oelschläger 08102/88 99 oder 0172/818 90 97 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 e-Mail: info@ambulanter-senioren-servicehoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger GmbH Heimleitung: Irmgard Kaleve 78 444-0 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 e-Mail:kaleve@wohnen-am-schlossanger.de

Bürgermeister privat Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer 74 81 65 Zweite Bürgermeisterin Anita Reiprich 56 10 Dritter Bürgermeister Max Lachner 49 11

Dr. Sabine Bechtoldt LL.M.Eur. Rechtsanwältin

Hofmarkstraße 24 D-85635 Höhenkirchen

Telefon-Nummern und Anschriften

Leiterin: Christine Schmidt

Bauhof Wasserwerk

H.-S./MÄRZ 2013

Amt 2 Finanzverwaltung

Tel.: 08102-801341 Fax: 08102-801342 E-Mail: info@kanzlei-sb.de Internet: www.kanzlei-sb.de

Vertragsrecht Verkehrsrecht Versicherungsrecht Medizinrecht

3


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2013

4

Kindertagesstätten Kinderkrippe »Sternschnuppe« Rosenheimer Straße 19_ Tanja Riemer 77 95 92_ e-Mail: elterninitiative.sonnenschein@t-online.de Gemeindekindergarten Bahnhofstraße 38_ Manuela Reuschel e-Mail: kindergarten@hksbr.de

77 85 81_

Kath. Kindergarten Schulstraße 11_ Jutta Deuter 715 85_ e-Mail: mariae-geburt.hoehenkirchen@kita. erzbistum-muenchen.de

Kindertagesstättenverband Arche Noah

Kramerstr. 6 Patricia Lang-Kniesner 0173/994 92 68_ e-mail: kinderhaus-arche-noah@gmx.de Kinderkrippe Arche Noah: Kramerstr. 6 Patricia Lang-Kniesner 0173/994 92 68_ e-mail: kinderhaus-arche-noah@gmx.de Kindergarten Arche Noah: Bahnhofstr. 40, 08102/896440_ Hannelore Windisch 0179/547 54 94_ email: archenoahhksb@aol.com Mittagsbetreuung: Bahnhofstr. 8, 08102/896624_ Esterwagnerstr. 10, 08102780858_ Kindergarten »Farbenkiste« Gemeinnützige Paritätische_ Kindertagesbetreuung GmbH Südbayern_ Angerstraße 44 74 51 90_ Birgit Lackamp Fax 74 51 94_ e-Mail: kigafarbenkiste@paritaet-bayern.de AWO-Kindergarten »Wichtelrunde« (Waldpädagogik) Rosenheimer Straße 26_ Gretel Heinrich 0162/847 82 85_ e-Mail: wichtelrunde@awo-kvmucl.de AWO-Waldkindergarten »Wichtelmäuse« Rosenheimer Straße 26_ Susi Zimmermann 0177/863 397 7 e-Mail: wichtelmaeuse@awo-kvmucl.de

AWO-Kinderhaus »Pfiffikus« Englwartinger Straße 3 Fax 99 87 45_ - Kindergartenbereich 711 51_ - Hortbereich 36 92_ - Mittagsbetreuung 745 18 17_ Regina Scheffold_ e-Mail: kinderhaus.pfiffikus@awo-kvmucl.de AWO-Kinderhort »Schatzinsel« Bahnhofsraße 26_ Andreas Gradl 72 90 56_ e-Mail: schatzinsel@awo-kvmucl.de Kindertagespflegeprojekt "Das Tollhaus e.V." Hauptstraße 43_ 85579 Neubiberg 089/72 63 20 57_ e-Mail: info@kitapro.info

Schulen Erich Kästner-Grundschule Erich Kästner-Mittelschule 89 61-81 Brunnthaler Straße 8_ Rektorin: Hannelore Mathis 89 61-82_ Konrektorin: Christina Schmidt 89 61-83_ Vorzimmer: Ulrike Hofmann 89 61-84_ Fax 89 61-89_ Hausmeister: Christoph Bauer 89 61-85_ (auch Schulturnhalle) 73 92 75_ Mobil 0179/74 81 374 Sigoho-Marchwart-Grundschule Bahnhofstraße 10_ Rektorin: Elisabeth Angermüller 745 18-12_ Konrektor: Fritz Benda 745 18-13_ Vorzimmer: Christine Ammon 745 18-11_ Fax 745 18-25_ Hausmeister: Rudolf Kormanjos 73 92 74_ Mobil 0179/916 22 41_ Mehrzweckhalle: 745 18-18_ e-Mail: grundschule.hoehenkirchen@t-online.de Gymnasium Schulleiter Reinhard Rolvering Sekretariat

99 35-0_ 99 35-0


Weiterbildung und Kultur Gemeindebücherei Höhenkirchen Schulstraße 11_ Elisabeth Reibnagl 77 40 50_ Öffnungszeiten: Dienstag 16 –19.30 Uhr_ Donnerstag 15 –18 Uhr_ Freitag 10.30 –13 Uhr_ Gemeindebücherei Siegertsbrunn Leonhardistraße 2 77 86 49_ Öffnungszeiten: Montag 10 – 12 Uhr_ Donnerstag 16 – 19.30 Uhr Offener Bücherschrank Seniorenzentrum EG, Bahnhofstraße 8 Volkshochschule SüdOst Kulturkreis Ottobrunn

089/60 80 84 44 089/60 80 84-0

Jugendfreizeitstätte »Blue Box« Martin Schneider Sportplatzstraße 9

74 88 20 Fax 74 88 22

Forstdienststelle Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb München, Revier Höhenkirchen Ehamostraße 27 08095/872 43 22 85658 Egmating 0179/469 93 86 Franz Hörmann Fax 08095/872 43 23 Donnerstag: 10.30 – 13 Uhr und 17 – 18 Uhr e-Mail: franz.hoermann@baysf.de

Telefon-Nummern und Anschriften

99 38 67_

H.-S./MÄRZ 2013

Schulweghelfer Kristina Schreiner Schulweghelfer@asinarius.de

Forstrevier Brunnthal Privat- und Kommunalwald Karl Martin Einwanger 99 66 78 Münchner Straße 9 0170/6 32 33 81 85649 Brunnthal Mittwoch: 8 – 12 Uhr

Wasserhärte 17,63 dH (Waschmaschine, Spülmaschine) Härtebereich hart (3 und mehr) 3,15 Millimol Calciumcarbonat je Liter (Waschmitteleinsatz)

G

C

Gast & Collegen

R e chtsanw ä lt e F achanw ä l t e

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/74 36-0 Zweigstelle Neuhauser Straße 15 80331 München Tel. 089/23 23 88 99-0 e-Mail: RAe@gastcollegen.de

Friedrich Roth Rechtsanwalt

Lerchenstraße 6a 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 74 89 29 Fax 08102 / 74 89 30

Beate Gast FAin Familienrecht Mediation RAin, Erbrecht Zertif.Testamentsvollstreckerin u. Nachlassmanagerin (GJI) W. ERICH Raithel FA Verwaltungsrecht FA Bau- und Architektenrecht MARTIN Mayr FA Steuer- u. Arbeitsrecht

allg. Vertragsrecht Mietrecht priv. Baurecht Zwangsvollstreckungen

5


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2013

Soziale Institutionen im Landkreis Telefonseelsorge Höhenkirchner Tisch Schulstraße 1 Freitag: 14 – 15 Uhr

Kath. 0800/11 10 222 Evang. 0800/11 10 111 0157/72 90 56 33

Unser kleines Warenhaus Ahornstraße 2 Dienstag: 10 – 12 Uhr, Freitag: 16 – 18 Uhr jeden 1. Samstag im Monat 10 – 12 Uhr Landratsamt München 089/62 21-0 Mariahilfplatz 17_ Mo – Fr: 8 – 12 Uhr, Do: 14 – 17.30 Uhr Hospizkreis Ottobrunn 089/66 55 76 70 Putzbrunner Str. 11 a Fax 089/66 55 76 72_ 85521 Ottobrunn Weißer Ring e.V., Kriminalitätsopferhilfe Schmorellstraße 14, 82008 Unterhaching Rita Wagner 089/61 50 06 90

6

Caritas Haus Ottobrunn Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn Tel. 089/60 85 20 10_ Fax 089/60 85 20 30 - Soziale Beratung 089/608 520 10 Sozialberatung bei persönlichen _ und wirtschaftlichen Problemen_ cz-Ottobrunn@caritasmuenchen.de - Freiwilligenzentrum 089/608 520 12 Engagementberatung und generationenübergreifende Projekte _

fwz-ottobrunn@caritasmuenchen.de - Schuldnerberatung 089/608 520 34 Beratung bei Ver- und Überschuldung, Präventionsangebote zur Vorbeugung von Überschuldung_ schuldnerb-tfk@caritasmuenchen.de_ www.caritas-taufkirchen.de - Migrationsberatung 089/608 520 60 Migrationsberatung für Erwachsene und nachholende Integration, sowie Hilfe bei der Bewältigung von schwierigen Lebenslagen_ Dienstag 9 bis 16 Uhr_ friederike.hauck@caritasmuenchen.de_ www-caritas-muenchenost-land.de Donum Vitae in Bayern e.V. 089/32 70 84 60 staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen_ Nebenstelle Haar Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar info@donumvitae-haar.de_ Sprechzeiten: Montag, Mittwoch, Freitag:_ 8 – 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 13 – 17 Uhr AWO-Beratungsstelle 089/601 93 64 für Eltern, Kinder und Jugendliche Jägerweg 10, 85521 Ottobrunn_ Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit im Landkreis München 089/67 20 87 19 Rosenheimer Straße 139, 81671 München

Junge Familie sucht 3,5 - 4 - Zimmer-Wohnung zur Miete in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, eventuell mit Gartennutzung. Kaltmiete bis 810 €. Tel.: 08102 8921186 oder 0176 57327201 Wir freuen uns auf jedes Angebot!


Deutsche Post AG

Bahnauskunft 01805/118 61 Bundesweite Zugauskunft und Reservierung (60 Cent/Min.)

Service-Nr. 01802/3333 Postagentur bei Schreibwaren Squarra: Montag – Freitag: 8 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Samstag: 8 –12.30 Uhr

Wertstoffhof-Zweckverband 089/60 80 91-0 Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn Montag – Donnerstag: 7 – 19 Uhr Freitag: 7 – 12 Uhr

Bezirkskaminkehrermeister

Briefmarkenverkauf im »Schachterl«: Montag – Freitag: 9 –18.30 Uhr_ Samstag: 9 –13 Uhr

Markus Resch 08031/23 05 31 Hölderlinstraße 14a, 83059 Kolbermoor

Hermes-Versand

13 70

Telefon-Nummern und Anschriften

Gaswerke München 089/15 30 16

H.-S./MÄRZ 2013

Service-Stellen

in der Videothek: 99 98 02 Montag – Mittwoch: 10 –12 Uhr, 16 – 21 Uhr Donnerstag: 16 – 21 Uhr Freitag und Samstag: 10 –12 Uhr, 16 – 22 Uhr

Der Knochenschmied

Praxis für Manuelle Therapie, Krankengymnastik und Massage Manuelle Therapie Krankengymnastik Stefani Klassische Massage Physiotherapie für Kinder Manuelle Lymphdrainage Bobath-Therapie (auch für Kinder) Krankengymnastik am Gerät Physikalische Therapie

Claus

Höhenkirchen Bahnhofstr. 7 08102/89 79 839 www.derknochenschmied.de

7


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2013

Notrufnummer Rettungsdienst und Feuerwehr

112

Polizeinotruf

110

Feuerwehr München-Land Service-Nummer Bürgertelefon Polizei Ärztlicher Notdienst

089/66 20 23 089/29 10 19 10 116117

Unfallkrankenhaus Kreisklinik München-Perlach 089/67 80 21 Nothilfestation Krankenhaus M-Neuperlach 089/679 41 Giftnotruf Klinikum rechts der Isar

089/192 40

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Kommandant Michael Deuter 32 56 Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen Kommandantin Nikola Schwaiger _ 0178/548 03 89 Polizeiinspektion 28, Ottobrunn Robert-Bosch-Straße 2 Riemerling 089/62 98 00 Kanalwache Zweckverband M-Südost Gaswache

089/60 80 91-0 089/15 30 16

e·on Bayern Tarifauskunft 0180/219 20 21 Zentrale Störungsannahme 0180/219 20 91

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 11. März 2013, 12 Uhr

8


9 H.-S./MÄRZ 2013


Vorwort H.-S./März 2013

Messer und Gabel umzugehen oder sich selbst die Schuhbandel zu binden? Ich meine: ja.

10

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Im März sind wieder wie jedes Jahr üblich die Tage der offenen Türen in unseren Kindertagesstätten. Da haben alle Mamas und Papas Zeit, sich in unseren Kitas und Krippen umzuschauen, und sich dann zu entscheiden, wem sie ihr Kind anvertrauen möchten. Da wird vor allem von Seiten der Eltern geschaut, wie die Einrichtungen gebaut sind, wie die Erzieherinnen sich verhalten, welches Erziehungskonzept angewendet wird, wie lange die Einrichtungen offen haben. Und dann wird entschieden, welche Einrichtung die großen Wünsche der Eltern am meisten berücksichtigt. Soweit so gut. Manchmal frage ich mich allerdings, ob nicht auch die Wünsche unserer Erzieherinnen an die Kinder und Eltern berücksichtigt werden müssten? Zunehmend bekomme ich nämlich die Rückmeldungen, dass die Wünsche der Eltern groß sind, aber bei den Kindern erhebliche Defizite bestehen. Kann man z.B. von einem dreijährigen Kind erwarten, dass es weiß, am Mittagstisch mit

Und da kann ich mich gut an meine Kindheit erinnern. Meine Mutter hatte mit sechs Kindern richtig viel zu tun. Unmengen an Wäsche und überhaupt das ganze Haus in Schuss zu halten. Und trotzdem hat sie mir – ich kann mich genau erinnern – mit einer Engelsgeduld einen ganzen Vormittag immer wieder gezeigt, wie man Schuhbandl bindet. Ich bin wie ein kleiner Dackel hinter ihr durch alle Zimmer gelaufen – vom Keller an durch alle Räume, während meine Mutter Betten gemacht, geputzt und letztendlich gekocht hat. Und siehe da: Nachmittags haben die blöden Bandln endlich auch meinen kleinen Fingern gehorcht und sind durch vielfache Verschlingungen richtig fest geworden. Ich war sehr stolz und hatte mir ein gehöriges Stück Selbstständigkeit erworben. Dazu fand ich den weisen Satz: Kinder brauchen Wurzeln aus Liebe, Nähe und Respekt, Flügel, um selbstständig zu werden und Orientierung, indem sie durch Grenzen Halt finden. All das können wir als Eltern unseren Kindern geben. Eine große Aufgabe. Nehmen wir uns bitte alle die Zeit dazu und wir werden alle auch Freude an unseren Kindern haben. Einen schönen Frühlingsbeginn wünscht Ihnen

Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin


Zuschüsse kritisch bewertet Allein 11 Millionen Euro fließen in Investitionen für die Kinderbetreuung. Da schlagen neben den Personalkosten vor allem die Ausbaukosten für die Kinderhäuser an der Altlaufstraße und an der Angerstraße zu Buche. „Alle Pflichtaufgaben stehen im Vordergrund. Da gehören auch und vor allem die Investitionen in die Kinderbetreuung dazu. Das ist eine Investition in unsere Zukunft.“ Nichtsdestoweniger hat der Hauptverwaltungsausschuss Ende Januar auch Zuschüssen an Vereine zugestimmt. So erhält beispielsweise das Leonhardi-Ensemble zur Fortführung seines kulturellen Schaffens einen einmaligen Zuschuss von 3.500 Euro. Abgelehnt hingegen hat der Gemeinderat den Investitionskostenzuschuss für eine Demenzgruppe in St. Michael in Ottobrunn. „Dieses Angebot können wir hier am Ort selbst machen“, konstatierte die Erste Bürgermeisterin. Dem schlossen sich alle an. Als „verwegene Forderung – weil ohne nähere Angabe“ hat das Gremium die Forderung des katholischen Kindergartens angesehen, der für die Anschaffung von Spielgeräten im Freien einen Zuschuss von 40.000 Euro wollte. „Mehr Transparenz“ forderten einige Ausschussmitglieder auch für die Bezuschussung von Betreuungseinrichtungen wie z.B. der Kinderkrippe Sonnenschein (eine Elterninitiative) oder der Jugendsozialarbeit in der Blue Box (Kreisjugendring). „Wir zahlen ins Blaue, ohne zu wissen, was passiert“, monierte Max Wagmann (SPD).

SPD-Fraktion lehnt Haushalt ab Was in der Vorbesprechung im Hauptverwaltungsausschuss noch einstimmig als Empfehlung an den Gemeinderat verabschiedet wurde, war dann am 7. Februar in der Vollversammlung nicht mehr für alle gültig. Zustimmung erhielt der Haushalt von der CSU-Fraktion sowie den Vertretern der Unabhängigen Bürgern und der AFW. Andrea Hanisch (CSU) meinte: „Der vorliegende Haushalt redet Klartext über die Situation der Gemeinde und stellt die Weichen für die unmittelbare Zukunft.“ Sie konstatierte, dass die Gemeinde trotz Eurokrise gut dastehe und die Steuereinnahmen erneut angestiegen sind. Um die Projekte auf den Weg zu bringen, müsse man die angesparte hohe Rücklage angreifen. Das sei unvermeidlich, aber das Geld sei für solche Vorhaben auch angespart worden. Dank einer soliden Haushaltsführung in den vergangenen Jahren könne man jetzt auch in den wirtschaftlich schwierigeren Zeiten die Pflichtaufgaben und ein paar freiwillige Aufgaben gut erfüllen. Mindy Konwitschny erläuterte für die SPDFraktion, warum sie den Haushalt ablehnen werden. Sie bemängelte, dass es kein Gesamtkonzept gibt, aus dem die Stärkung der Familien durch bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf hervorgeht. Das gleiche gelte für die Umsetzung der Energievision. Der rasante Anstieg der Pro-Kopf-Verschuldung auf das 80-Fache innerhalb von drei Jahren gebe Anlass zur Sorge für die nächsten Jahre. Sie forderte außerdem die schnelle Umsetzung des Gewerbegebietes Siegertsbrunn-Nord, um neue Geldquellen für die Gemeinde zu erschließen. „Wir müssen sehr sorgfältig mit unseren Geldern umgehen und das geht nur, indem für alle Aufgabengebiete der Gemeinde vorausschauend geplant wird.“ Auf diese Kritik ging die Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer sofort ein: „Wir haben als Ge-

aus dem gemeinderat

„Ein ambitioniertes Zahlenwerk, hinter dem ein Jahr lang viel Planung und harte Arbeit steckt“ – so nannte Bürgermeisterin Ursula Mayer den aktuellen Haushalt und die dazugehörige Finanzplanung. Mit einem Gesamtvolumen von rund 31 Millionen Euro ist der Haushalt in Einnahmen und Ausgabe selbstverständlich wieder ausgeglichen.

H.-S./März 2013

Haushalt 2013 verabschiedet

11


aus dem gemeinderat H.-S./März 2013

meinde in den vergangenen Jahren Außerordentliches für eine so kleine Gemeinde geleistet! Gerade im Bezug auf die Kinderbetreuung sind wir vorbildlich aufgestellt. Glauben Sie wirklich, dass ich Ihnen Vorschläge mache, die eine Stückwerk-Überlegung sind? Natürlich steht hinter jedem Vorschlag die Idee eines Gesamtkonzeptes. Natürlich habe ich die Zahlen im Kopf, wie wir z.B. in den nächsten Monaten und Jahren die Betreuung unserer Kinder hinkriegen.“ In Bezug auf die Umsetzung der

Zahlen Daten Fakten zum Haushalt 2013 Gesamtvolumen:

31.261.473 Euro

Davon: Verwaltungshaushalt: 16.063.753 Euro Vermögenshaushalt: 15.197.720 Euro Kreditaufnahme für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen sind in Höhe von 3.700.000 Euro vorgesehen. Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt. Rücklagen: ca. 5.947.700 Euro

12

Planungen für das Gewerbegebiet Siegertsbrunn-Nord meinte die Rathauschefin: „Ihren Enthusiasmus für das Gewerbegebiet hätte ich mir schon vor sechs Jahren gewünscht. Aber da wehte ihm ein heftiger Wind entgegen!“ Sie leitete anschließend die Beschlussfassung ein. Demnach wurden gegen die sechs Stimmen der SPD-Fraktion und der Vertreterin von Bündnis90/Die Grünen dem Haushalt 2013 und der Finanzplanung für die nächsten fünf Jahre zugestimmt. gmv

Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt: 1. Grundsteuer A (für land- und forstwirtschaftliche Betriebe) 300 % 2. Grundsteuer B (für Grundstücke) 300 % 3. Gewerbesteuer 330 %

Geplantes Gewerbesteueraufkommen: 5.300.000 Euro Geplantes Einkommensteueraufkommen: 6.032.000 Euro Steuerkraft im Landkreis-Ranking: Platz 22 (Platz 25 in 2012 von 29 Landkreisgemeinden) bei 978,65 Euro/Einwohner Pro-Kopf-Verschuldung: 736,65 Euro Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 500.000 Euro festgesetzt. gmv

Alter Wirt Siegertsbrunn

Am Karfreitag ab 10 Uhr Steckerlfischessen Zu Ostern servieren wir Lammgerichte und leckere Schmankerl

täglich verschiedene

Mittagsgerichte 5,50 € Egmatinger Str. 1 • 85635 Siegertsbrunn Tel. 08102/3864


Weißbier

Hell 20 x 0,5 l

€ 10,99

Weißbier/ Zitrone 20 x 0,5 l

€ 13,99

hell/dunkel

20 x 0,5 l

Jahrhundertbier 20 x 0,5 l

€ 10,99

12 x 1,0 l

€ 11,99

€ 3,99

Apfelsaft klar

Schwarzbier 20 x 0,5 l

€12,99

spritzig/still/ natural

Pils 20 x 0,5 l / 24 x 0,33l

€ 12,99

6 x 1,0 l

€ 7,49

Angebote gültig von 01.–16.03.13

85635 Höhenkirchen . Rosenheimer Straße 25 a Tel. 08102/3784 . Fax 08102/6394  o – Fr 8 – 12 Uhr und 14 – 18.30 Uhr . Sa 8 – 13 Uhr M


aus dem gemeinderat H.-S./März 2013

Tieferlegung der S-Bahn soll diskutiert werden Ein Antrag in der Bürgerversammlung 2012, den der Alt-Bürgermeister Rudolf Mailer stellte, veranlasste die Verwaltung, nach Unterlagen zum Thema „Tieferlegung der S-Bahn“ zu suchen und chronologisch aufzuarbeiten. Mailer forderte darzustellen, wie der Beschluss des Gemeinderates im Jahr 1999 zur Tieferlegung der Bahngleise vorangetrieben worden ist. Dieser Aufforderung kam die Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer in der Sitzung des Gemeinderates Anfang Februar nach. Nach ihren Recherchen sei 1999 festgestellt worden, dass „die Tieferlegung der S-Bahnschienen für die zukünftige Entwicklung rund um den Bahnhof die sinnvollste Lösung sei." Ein Gutachten sei in Auftrag gegeben worden und hätte festgestellt, dass eine sog.

Wege zu mehr Entspannung & Gelassenheit Autogenes Training - Mittelstufe 14

Voraussetzung: Erfahrungen mit Autogenem Training Kurs: 5 x montags von 19.00 bis ca. 20.00 Uhr vom 15. April bis 13. Mai 2013 Kosten: 95,– € Gruppengröße: 6 Personen

Veranstaltungsort: Begegnungszentrum - DerWEG Ahornstr.1, Höhenkirchen-Siegertsb. Kursleitung und Anmeldung:

HILDE DUVAL Dipl.-Supervisorin, Dipl.-Sozialpädagogin, Entspannungspädagogin Tel.: 08102/77 98 32 www.supervision-duval.de

Trogwerklösung 25 Mio DM kosten würde. Anschließend seien im Jahr 2000 – wie beschlussmäßig beauftragt – Bebaungspläne über die Gebiete nördlich der Bahnhofstraße aufgestellt worden. Im Jahr 2001 sei dann sehr überraschend das „Schnittstellenprogramm der Regierung von Oberbayern zum barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe“ entdeckt worden. Dieses Förderprogramm lief aber zum Jahresende 2001 aus und erforderte deshalb rasche Entscheidungen, um an die Fördersumme von rund 95% der Kosten zu kommen. Alle entsprechenden Beschlüsse in dieser Richtung seien noch unter der Leitung vom Altbürgermeister selbst gefasst worden. Und das Ergebnis könne sich durchaus sehen lassen. Der Bahnhofsplatz wurde barrierefrei umgestaltet, zwei Außenbahnsteige statt einem sind entstanden und zahlreiche Park- & Ride-Plätze stehen heute zur Verfügung. „Allerdings ist damit auch eine wie damals geplante Tieferlegung nicht mehr so zu realisieren, weil eine Ausweichstrecke für die S-Bahn während eines möglichen Umbaues nicht mehr vorhanden ist. Durch konkludentes Handeln des Gemeinderates hat sich diese Planung erledigt.“ Nichtsdestotrotz sollte die Tieferlegung der Bahngleise erneut erörtert werden, forderte Luitgart Dittmann-Chylla anschließend an den Vortrag der Ersten Bürgermeisterin. Etwas irritiert zeigte sich Mayer angesichts dieses Anliegens, habe Dittmann-Chylla doch gerade den vorliegenden Haushalt u.a. wegen der hohen Investitionen und der Sorge um den Geldbestand der Gemeinde abgelehnt. Dittmann-Chylla sagte zu, dass sie einen Antrag schriftlich einreichen werde, der eine Prüfung der Tieferlegung der S-Bahn zum Inhalt haben sollte. gmv


15

H.-S./M채rz 2013


aus dem rathaus H.-S./März 2013

Bekanntmachung über die Schulanmeldung 2013 I. Schulanmeldung Mittwoch, 17. April 2013, von 14 bis 15.30 Uhr

gestellt worden sind; der Zurückstellungsbescheid ist dabei vorzulegen.

a) an der Sigoho-Marchwart-Grundschule, Bahnhofstr. 10_ A – M 14 Uhr, L – Z 14.45 Uhr b) an der Erich Kästner-Volksschule, _ Brunnthaler Str. 8

Die Pflicht zur Schulanmeldung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der Volksschule zurückstellen zu lassen.

Weitere Informationen können sie aus den Bekanntmachungen in den Gemeindeschaukästen und den Kindergärten entnehmen! Anzumelden sind alle Kinder, die im folgenden Schuljahr erstmals schulpflichtig werden. Schulpflichtig werden alle Kinder, die am 30. September dieses Jahres sechs Jahre alt sein werden, also spätestens am 30. September 2007 geboren sind. Darüber hinaus können aber auch Kinder, die zwischen dem 1.10.2007 und dem 31.12.2007 geboren wurden, auf Antrag der Erziehungsberechtigten wie schulpflichtige Kinder angemeldet werden. Im Zweifelsfall erfolgt eine Prüfung der Schulfähigkeit des Kindes.

16

Anzumelden sind ferner alle Kinder, die im vorigen Jahr vom Besuch der Volksschule zurück-

Kinder, die nach dem 01.01.2008 geboren sind, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten schulpflichtig werden. Voraussetzung: Schulpsychologisches Gutachten erforderlich! Die Kinder müssen an der öffentlichen Volksschule, in deren Schulsprengel sie wohnen, oder an einer staatlich genehmigten privaten Volksschule angemeldet werden. Das gilt auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten die Genehmigung eines Gastschulverhältnisses beantragen wollen. Die Erziehungsberechtigten sollen persönlich mit dem Kind zur Schulanmeldung kommen. Wenn sie verhindert sind, sollen sie einen Vertreter beauftragen, das Kind zur Schulanmeldung zu bringen, und diesem eine entsprechende schriftliche Vollmacht erteilen, die bei der Anmeldung vorzulegen ist.


Die Erziehungsberechtigten und ihre Vertreter müssen bei der Schulanmeldung die nach dem Anmeldeblatt erforderlichen Angaben machen und durch Vorlage der Geburtsurkunde belegen. Evtl. vorhandener Sorgerechtsbeschluss und Scheidungsurkunde sind mitzubringen.

II. Bescheinigung des Gesundheitsamtes Bei der Anmeldung sollen vorgelegt werden: - Bestätigung des Gesundheitsamtes über die Teilnahme am apparativen Seh- und Hörtest - die Bestätigung über die Teilnahme des Kindes an der Früherkennungsuntersuchung U9 oder die Bestätigung über die Teilnahme an der schulärztlichen Untersuchung.

Sind mehrere Erziehungsberechtigte vorhanden, so müssen sie die Anmeldung im gegenseitigen Einverständnis vornehmen. In der Regel genügt zum Nachweis hierfür die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf dem Anmeldeblatt. In Zweifelsfällen und beim Antrag auf vorzeitige Schulaufnahme soll jedoch

III. Anmeldung von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache können nur an der zuständigen Sprengelschule angemeldet werden. Dort kann gegebenenfalls ein Antrag auf Besuch einer zweisprachigen Klasse gestellt werden.

aus dem rathaus

der andere Erziehungsberechtigte schriftlich zustimmen. Kinder, die in einem Heim untergebracht sind, können auch vom Leiter des Heimes angemeldet werden.

H.-S./März 2013

Kinder, die bei der Schulanmeldung nicht vorgestellt werden können, dürfen schon vorher schriftlich angemeldet werden oder müssen bis spätestens 1. Juni angemeldet sein. Eine schriftliche Anmeldung zur vorzeitigen Aufnahme ist nicht zulässig.

17


aus dem rathaus

Zur Anmeldung sollten neben der Geburtsurkunde zur Erleichterung der Formalitäten der Pass und die Meldebescheinigung mitgebracht werden.

H.-S./März 2013

IV. Schulanmeldung an Förderschulen Förderschulbedürftige Kinder können von ihren Erziehungsberechtigten unmittelbar an einer für das Kind geeigneten öffentlichen oder staatlich anerkannten bzw. staatlich genehmigten privaten Förderschule angemeldet werden. Förderschulen sind für Blinde, für Sehbehinderte, für Gehörlose, für Schwerhörige, für Sprachbehinderte, für Körperbehinderte, für geistig Behinderte, für Lernbehinderte und zur Erziehungshilfe eingerichtet. Im Übrigen gilt Abschnitt I entsprechend V. Schulanmeldung ist Pflicht Erziehungsberechtigte, welche die ihnen obliegende Anmeldung eines Schulpflichtigen ohne berechtigten Grund vorsätzlich oder fahrlässig unterlassen, können nach Art. 119

Abs. 1 Nr. 1 des Bayer. Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen mit Geldbuße belegt werden. VI. In der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn bestehen folgende Volksschulen mit den gesetzliche festgelegten Schulsprengeln: - Sigoho-Marchwart-Grundschule Bahnhofstraße 10, Tel. 8102/74518-0 - Erich Kästner-Volksschule Grund- und Hauptschule_ Brunnthaler Straße 8_ Tel. 08102/8961-81 VII. Für den Gemeindebereich zuständige Förderschulen: - Hachinger Tal Schule Sonderpädagogisches Förderzentrum Unterhaching_ Erwin-Lesch-Str. 1_ 82008 Unterhaching_ Tel. 089/665099-151 - Erwin-Lesch-Schule Förderzentrum Förderschwerpunkt geistige Entwicklung_ Grünwalder Weg 8, 82008 Unterhaching_ Tel. 089/665099-171

18 Pflege und Betreuungsdienst

Edelweiss

Petra Onischke

WIR SIND FÜR SIE DA! Wenn Ihnen der Alltag immer schwerer fällt, Sie in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben möchten: Nehmen Sie unsere professionelle Hilfe und Unterstützung in Anspruch – von der Grund- über die Betreuungspflege bis hin zur hauswirtschaftlichen Versorgung. Sprechen Sie mit uns: Kostenlos, unverbindlich und sehr individuell. Pflege und Betreuungsdienst Edelweiss Telefon 08104/88 76 73 • Pflege-Betreuungsdienst@gmx.de


Schauen Sie doch einfach mal unverbindlich rein! täglich geöffnet (außer Dienstag) ab 10 Uhr Samstag ab 14 Uhr

Lust auf Lachs? Wir importieren für Sie besten irischen Organic-Lachs! frisch geräuchert direkt vom Hersteller beste Qualität Bestellannahme für Ostern bis Mi., 6.3.13 Auslieferung ab Fr., 22.3.13

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.irish-specials.de

n Idee önes e l e Vi in sch für e rfest Oste

H.-S./März 2013

aparte Geschenkartikel Schönes für Haus & Garten handgefertigte Keramik Whiskeys (Single Malts)

ISI . H.Schartner . Tel. 0 81 02/77 37 41 Hohenbrunner Straße 18a . Siegertsbrunn

Sie finden bei uns:

ISI . H.Schartner . Tel. 0 81 02/77 37 41 Hohenbrunner Straße 18a . Siegertsbrunn

Geschenke

19

Ein Hochgenuss – ideal für die Feiertage!


aus dem rathaus H.-S./März 2013

Ehrung verdienter Gemeindebürger: Vorschläge bis 31. März 2013 einreichen Richtlinien 1. Vorbemerkung 1.1 In der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn sind zahlreiche Vereine und Verbände und Einzelpersonen aktiv tätig, die maßgeblich das gesellschaftliche, sportliche, kulturelle und soziale Leben der Gemeinde mit gestalten. 1.2 Der Gemeinderat ehrt Personen und Gruppen, die sich in diesem Rahmen durch besonderen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit

Ihr Innungsbetrieb seit über 75 Jahren in Siegertsbrunn:

20

Renovierungen Fassaden Trockenbau Lackierungen Dekorationsmalerei Biologische Anstriche Farbgestaltungen Wärmedämmungen www.malerei-huber.de 85635 Siegertsbrunn Angerstraße 4 fon: 0 81 02-81 57 fax: 0 81 02 - 99 93 77

ausgezeichnet bzw. durch herausragende Leistungen das Ansehen der Gemeinde gemehrt haben. 2. Zu ehrender Personenkreis 2.1. Die Ehrungen gelten besonders für die Inhaber von Ehrenämtern in den sogenannten klassischen Vorstandschaften von Gemeinschaftsinstitutionen (Freiwillige Feuerwehr, Vereine, Verbände, Organisationen), das sind 1. und 2. Vorsitzende, Kassiere und Schriftführer, die das Ehrenamt 10, 15, 20, 25 usw. Jahre ausgeübt haben. 2.2. Sie gelten in gleichem Maß für Personen, die örtlich bedingte vereinsspezifische Funktionen erfüllen, oder ohne Funktion jahrelang ehrenamtlich für den Verein gearbeitet haben. 2.3. Geehrt werden Personen, die sich durch langjährige Ausübung einer herausragenden Funktion oder durch langjährige persönliche Einsatzbereitschaft in kulturellen, caritativen und/oder sozialen Organisationen besondere Verdienste erworben haben. 2.4. Geehrt werden Personen, die sich unabhängig von einem Verein durch jahrelange kulturelle, oder soziale, oder caritative, ehrenamtliche Arbeit um das Zusammenleben in der Gemeinde verdient gemacht haben. 2.5. Geehrt werden Einzelpersonen, Mannschaften und Gruppen, die auf internationaler, Bundes-, Landes- oder Bezirksebene herausragende sportliche Erfolge oder entsprechende Leistungen in anderen Bereichen erzielt haben. 3. Voraussetzungen für die Ehrungen 3.1. Die zu Ehrenden müssen ihren Hauptwohnsitz in Höhenkirchen-Siegertsbrunn haben oder in besonderer Beziehung zur Gemeinde stehen. 3.2. Herausragende Leistungen und Erfolge


4. Vorschlagsrecht, Ablauf 4.1. Vorschläge für Ehrungen können von den örtlichen Vereinen, Verbänden und Organisationen, aber auch von jedem Gemeindebürger gemacht werden. 4.2. Sie sind schriftlich mit Begründung bis 31. März bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. 4.3. Der Gemeinderat entscheidet nach sorgfältiger Prüfung über die eingereichten Vorschläge. 4.4. Die Ehrungen werden jährlich im Rahmen eines Empfanges, in der Regel im Mai, vorgenommen.

Wir geben Ihren Ideen Raum

aus dem rathaus

2. die Ehrenmedaille der Gemeinde (Bronze) für 15 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.1.) 3. die Ehrenmedaille der Gemeinde (Silber) für 20 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.4.) 4. die Ehrenmedaille der Gemeinde (Gold) für 25 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.4.) 5. die Ehrenurkunde (soweit Ehrenmedaille in Gold bereits erhalten) für 30 Jahre und mehr (Randnummern 2.1.-2.4.) 6. eine Gratulationskarte (statt Urkunde) + ein Sachgeschenk (Randnummer 2.5.)

H.-S./März 2013

gelten als erzielt, wenn die Wettbewerbe von anerkannten Dach- bzw. Fachverbänden ausgeschrieben und veranstaltet wurden.

5. Ehrengaben 5.1. In der Anlage zu diesen Richtlinien ist festgelegt, welche Ehrengabe die zu ehrenden Personen erhalten. 5.2. Die Gemeinde behält sich Abweichungen bzw. Änderungen vor. 6. Schlussbestimmungen 6.1. Diese Richtlinien gelten ab 01. Januar 2010. 6.2. Gleichzeitig treten die Richtlinien für die Ehrung verdienter Gemeindebürger und außergewöhnlicher Leistungen in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn vom 28. Juli 1994 außer Kraft. Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 28. Januar 2010 Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin Anlage zu Randnummer 5.1. der „Richtlinien für die Ehrung verdienter Gemeindebürger und außergewöhnlicher Leistungen in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn“ vom 28. Januar 2010 Die Gemeinde vergibt eine Urkunde: 1. die Ehrennadel der Gemeinde (Anstecknadel) für 10 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.4.)

21

ARNE TAMM

Ihr raumausstatter Ahornstraße 1 . Siegertsbrunn Tel. 08102-99 57 70 www.tamm-raumausstattung.de Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30-12 Uhr und 14-18 Uhr Sa 9.00-12.00 Uhr, Mi geschlossen


aus dem rathaus H.-S./März 2013

Polizeidienststelle PI 28

Zivilcourage - eine notwendige Tugend, die Sie erlernen können Die Polizeiinspektion 28 Ottobrunn bietet auch in diesem Jahr die Möglichkeit kostenlos an dem Polizeikurs für Selbstbehauptung teilzunehmen. Stärken Sie Ihr Selbstbewusstein, treten Sie selbstsicher auf und lernen Sie dabei ganz individuell Zivilcourage zu zeigen! Die Inhalte des Polizeikurses – der nur an wenigen Termine im Frühjahr und Herbst 2013 angeboten wird, erleichtert es Ihnen Gefahren rechtzeitig zu erkennen; sich in Gefahrensituationen richtig zu verhalten; Stimme und Körpersprache richtig einzusetzen; die Chancen und Risiken einer körperlichen Verteidigung richtig einzuschätzen; Risiken schneller zu erfassen und Notwehr/Nothilfe zu definieren. Der kostenlose Polizeikurs, in dem auch die Grundlagen der Eigensicherung näher ge-

bracht werden, findet in diesem Jahr am Dienstag, 9., Donnerstag, 11. und am Dienstag, 16. April in den Räumen der PI 28, RobertBosch-Str. 2, 85521 Riemerling, statt. Kursbeginn ist jeweils um 18 Uhr, die Kursdauer beträgt ca._ 2 ½ – 3 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist pro Kurs auf 12 Personen begrenzt, melden Sie sich daher umgehend bei der PI 28 unter Tel.: 089/62980-0, Fax: 089/62980-128 oder per E-Mail (pp-mue. ottobrunn.pi28@polizei.bayern.de) an. Anmeldeschluss für die Kurse ist Freitag,_ 1. März. Ihre Ansprechpartner bei der Polizeiinspektion 28 sind die Kontaktbeamten, Herr Elfinger und Herr Arend. Armin Ganserer, Erster Polizeihauptkommissar

22

Zur Verstärkung unseres Teams für Oberhaching oder Höhenkirchen suchen wir noch Friseur/in und Friseurmeister/in, bewerbt Euch gleich!


23

H.-S./M채rz 2013


aus dem rathaus

Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2014 bis 2018

H.-S./März 2013

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn wurde vom Präsidenten des Landgerichts München I aufgefordert, 14 GemeindebürgerInnen für die Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2014/2018 vorzuschlagen. Die Vorschlagsliste soll alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigen. Zu dem Amt eines Schöffen sollen nicht berufen werden: • Personen, die bei Beginn der Amtsperiode das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben würden; • Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben oder es bis zum Beginn der Amtsperiode vollenden würden; • Personen, die zur Zeit der Aufstellung der Vor-

schlagsliste nicht in der Gemeinde wohnen; • Personen, die aus gesundheitlichen Gründen zu dem Amt nicht geeignet sind; • Personen, die mangels ausreichender Beherrschung der deutschen Sprache für das Amt nicht geeignet sind; • Personen, die in Vermögensverfall geraten sind. Sofern Interesse an der Übernahme des Schöffenamtes besteht, werden Sie gebeten, Ihre Bewerbung bis spätestens 30. April 2013 bei der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn abzugeben. Ansprechpartnerin für die Schöffenwahl ist Sylvia Schmidt, Zimmer 9, Tel.: 08102/8821. Hier erhalten Sie auch die Anträge auf Aufnahme in die Schöffenvorschlagsliste. gmv

Wir stellen das Gemeindeblatt her! 24


25

H.-S./M채rz 2013


aus dem rathaus H.-S./März 2013

MVV Einzel- und Tagestickets jetzt wieder ohne Entwertung erhältlich Beim Kauf von MVV-Tickets an DB-Automaten kann der Fahrgast künftig zwischen „entwerten“ und „nicht entwerten“ wählen und damit bestimmen, ob diese Fahrscheine zur sofortigen Nutzung bereits entwertet oder für eine spätere Nutzung ohne Entwertung ausgegeben werden sollen. Standardmäßig ist die entwertete Ausgabe vorgesehen. Per Tastendruck kann der Fahrgast die nicht entwertete Ausgabe auswählen. Die Fahrkarten unterscheiden sich durch ihr Format. Nur die nicht entwer-

Seit zwei Jahren waren Einzel- und Tageskarten an S-Bahn-Automaten nur noch mit Entwertung erhältlich. Weitere Infos unter www.mvv-muenchen.de

Straßenkehrung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Die Straßenkehrung im Frühjahr 2013 ist bei guter Witterung in der Woche vor Ostern also zwischen 25. und 28. März - geplant. Der genaue Straßenkehrtermin, witterungsbedingt evtl. auch erst im April, kann aktuell der Tagespresse entnommen bzw. auf der gemeindlichen Homepage sowie auf der neuen

26

teten Tickets passen in die Entwerter. Ausgenommen von dieser Regelung sind das MVVThermenwelt-Ticket (ohne Entwertung), das Airport-City-Day-Ticket und die Bahnsteigkarte (immer mit Entwertung).

Info-Tafel im Rathaus-Eingangsbereich nachgelesen werden. Die Gemeindeverwaltung bittet die Anlieger, die Gehwege zu säubern, damit die Kehrmaschine den Kehricht aufnehmen kann und die Fahrzeuge möglichst nicht am Fahrbahnrand zu parken. gmv


27

H.-S./M채rz 2013


aus dem rathaus H.-S./März 2013

Hecken-Abholaktion im April

Hecken-Abholaktion 2013: Hainbuchen zum Selbstkostenpreis Die Gemeinde bietet Ihnen einen attraktiven Extraservice an: Bei der Hecken-Abholaktion 2013 gibt es Hainbuchen zum Selbstkostenpreis (ca.1,75 €/Pflanze). Eine gute Gelegenheit, sich endlich von alten, wuchernden Hecken zu befreien und kostengünstig durch neue Hainbuchen zu ersetzen! Und so einfach geht’s: Wer an der Hecken-Abholaktion mitmachen möchte, braucht sich lediglich mit Namen und Adresse melden. Name/Vorname _______________________________________________________________________________ Straße __________________________________________________________________________________________ Telefon: ______________________________________ Mobil: _______________________________________ Fax: __________________________________________ Email:________________________________________ o Ich möchte _______Hainbuchenhecke pflanzen und hole die _______ Pflanzen gegen Bezahlung

28

Meter

(vier Pflanzen/lfm - ca. 1,75 €/Baum)

Anzahl

am Freitag, 5. April 2013 zwischen 8 und 13 Uhr im Bauhof, Sportplatzstr. 8 ab. o Ich wünsche eine Entsorgung der Astabfälle o Anmerkungen/Besonderheiten _______________________________________________________________

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn sucht ständig

günstigen Wohnraum für Erzieher, Kinder- und Altenpfleger und anerkannte Asylbewerber. Bitte geben Sie der Gemeinde Ihre Angebote bekannt, Bürgermeisterin Ursula Mayer nimmt sich dieser Thematik persönlich an unter 08102/8810.


Mit tatkräftiger Unterstützung aller einheimischen Landwirte und vieler freiwilliger Helfer soll in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wieder einmal gemeinsam „zsammgrammt“ werden. Die Gemeinde bietet parallel dazu allen Hausbesitzern einen attraktiven Extraservice an: Bei der Hecken-Abholaktion gibt es Hainbuchen zum Selbstkostenpreis! (siehe links) Eine gute Gelegenheit also, sich endlich von alten, wuchernden Hecken zu befreien und kostengünstig durch neue Hainbuchen zu ersetzen! Und so einfach geht’s: Wer an der Hecken-Abholaktion mitmachen möchte, braucht sich lediglich mit Namen und Adresse bis 28. März 2013 per Fax (08102-773776) oder schriftlich am Bauhof, Sportplatzstraße

8 melden (Formular links). Und schon werden die Astabfälle von der Gemeinde abgeholt und gratis entsorgt. Sollte am 6. April 2013 das Wetter nicht mitspielen, findet die Ramadama-Aktion am 13. April statt. Treffpunkt ist jeweils um 9 Uhr in Siegertsbrunn am Feuerwehrhaus (Bahnhofstraße) und in Höhenkirchen beim „Alten Wirt“ (Rosenheimer Straße). Auch fürs leibliche Wohl wird gesorgt: Ab 12 Uhr treffen sich alle Mitmacher zu einer leckeren Brotzeit im Bauhof. Weitere Infos zur Ramadama-Aktion sowie Preise für die angebotenen Hainbuchen stehen auf der Homepage: www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.de gmv

aus dem rathaus H.-S./März 2013

Ramadama am Samstag, 6. April 2013

29


aus dem rathaus H.-S./März 2013

30

Zahlen, Daten, Fakten Geburtstage 01. März Mathis Gerhard 01. März Schrödter Uwe 02. März Veseli Zef 04. März Huber Ernestine 04. März Spieckermann Maria 10. März Purrucker Ursula 10. März Reuber Käte 11. März Menge Vikoria 11. März Opitz Hildegard 11. März Paegel Helma 13. März Blomeyer Ingrid 14. März Will Renate 15. März Kameter Emmeram 16. März Bauer Johanna 16. März Bregant Franc 16. März Hörger Josef 20. März Seidl Ludwig 21. März Eichler Albert 21. März Weingärtner Antonie 22. März Friesinger Hubert 22. März Mayer Erika

70. Geb. 70. Geb. 75. Geb. 80. Geb. 75. Geb. 75. Geb. 91. Geb. 85. Geb. 70. Geb. 70. Geb. 70. Geb. 75. Geb. 75. Geb. 92. Geb. 70. Geb. 85. Geb. 85. Geb. 92. Geb. 93. Geb. 75. Geb. 80. Geb.

23. März Dziewas Manfred 23. März Mittermüller Anna 24. März Luckner Ruth 24. März Mietusch Wolfgang 24. März Schuchardt Lieselotte 26. März Kraus Hermann 26. März Ludwig Josef 28. März Thasler-Heinrich Franziska

Wenn Sie in der nächsten Zeit einen hohen Geburtstag (70., 75., 80., 85, 90., 91., 92. ...) oder ein Ehejubiläum (50, 55, 60 …) feiern und keine Veröffentlichung im Gemeindeblatt wünschen, so teilen Sie dies der Gemeindeverwaltung bitte bis spätestens 5. des Vormonats mit.

Einwohnerzahlen im Januar 2013 10.275 Einwohner _ 51 Zuzüge / 44 Wegzüge

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt! Unser tägliches Bio-Sortiment Vollkornsemmeln (Montag bis Samstag) Bio-Sonni, Bio-Kürbi, Bio-Leini, Bio-Normi

Biobrot-Tage (Montag und Donnerstag)

Bio-Sonnenblumenvollkornbrot, Bio-Roggenvollkornbrot, Bio-Dinkel-Buttermilchbrot, Bio-Mandelzöpferl

Dienstag: Öko-4-Kornbrot Freitag: Bio-Essenerbrot Sonntag: Bio-Leini

75. Geb. 70. Geb. 90. Geb. 90. Geb. 70. Geb. 75. Geb. 85. Geb. 75. Geb.


Bio-Backwaren seit 40 Jahren

H.-S./März 2013

Unsere Bio-Vollwertbäckerei bietet Ihnen seit 1972 biologisches Vollwertbrot und Vollwertgebäck, das so natürlich wie möglich verarbeitet wird. Unsere Vollwertbackwaren sind: Konsequent vollwertig für unsere Gesundheit: Das ganze Getreidekorn mit Keim und Kleie wird auf unserer Osttiroler Naturstein-Getreidemühle frisch und fein gemahlen und innerhalb von 24 Stunden nach dem Mahlen verarbeitet.

Ihr Öko-Bäckermeister

4. – 9. März Bio-Probierwoche Schauen Sie vorbei und lernen Sie unser Bio-Sortiment kennen. Wir haben viele Kostproben für Sie vorbereitet!

31

Höhenkirchen Münchnerstr. 17 a

Höhenkirchen Esterwagnerstr. 34

Siegertsbrunn Bahnhofstr. 34

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 – 18 Uhr Sa 6 – 13 Uhr, So 8 – 11 Uhr

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 – 18 Uhr Sa 6 – 12 Uhr, So 8 – 11 Uhr

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 – 18 Uhr Sa 6 – 12 Uhr, So 7 – 10 Uhr


aus dem rathaus

Fundsachen 08/2013 12.01.2013 Schlüsselbund (Ford Autoschl. u. 2 Schlüssel 12/2013 Ende Dez. 2012 Damenfahrrad „Trekkingstar“ blau/silber 13/2013 30.01.2013 VW Autoschlüssel 14/2013 05.02.2013 Schlüsselbund 2 große Schl.+3 kleine Schl. 15/2013 06.02.2013 Schlüssel mit Play- mobilmännchen

H.-S./März 2013

Verlustanzeigen

32

175/2012 11.12.2012 Schlüsselbund 03/2013 11.01.2013 Roller Big Wheel silber 04/2013 08.01.2013 Hörgerät 05/2013 Mitte Jan. 2013 3 Schlüssel mit 2 Schlüsselanhängern 06/2013 22.01.2013 1 Schlüssel (Winkhaus) 07/2013 23.01.2013 2 Schlüssel an einem gelb-orangen Band 08/2013 Ende Jan. 2013 Schlüssel mit rosa Mäppchen 09/2013 05.02.2013 Brille 10/2013 01.02.2013 1 Auto-, 1 Garagen- und 1 Hausschlüssel 11/2013 Anf. Jan. 2013 1 Peugeot Autoschlüs- sel + 1 Spindschlüssel

Termine Sitzungen (Sitzungssaal Rathaus) - Gemeinderat Donnerstag, 7. März 2013, 19 Uhr - Bau-, Werk- und Umweltausschuss Donnerstag, 21. März 2013, 19 Uhr Gemeindeblatt: Verbindlicher Redaktionsschluss für die Ausgabe April am Montag, 11. März 2013, 12 Uhr Steuern: Im März 2013 fallen keine Steuern an. Sperrmüll- und Altstoffentsorgung: Bezirk 14 a: Freitag, 01. März 2013 Bezirk 14 b: Donnerstag, 07. März 2013 Bezirk 15: Dienstag, 12. März 2013 Bezirk 16: Mittwoch, 13. März 2013 Wertstoffmobil: In den Wochen, in denen keine Sperrmüllabfuhr erfolgt, kommt das Wertstoffmobil in die Gemeinde. Jeweils Mittwoch 13.03., 20.03. und am 27.03.2013 in Siegertsbrunn und Jeweils Donnerstag 07.03., 21.03. und am 28.03.2013 in Höhenkirchen 07.30 - 09.30 Uhr Höhenkirchen, Altlaufstraße 13.45 - 15 Uhr Siegertsbrunn, Bogenhaus- erstraße beim Spielplatz Wertstoffsack, Wertstofftonne: - Bezirk 14, 15 a und 16 a am Montag, 11.03.2013 und 25.03.2013 - Bezirk 15 b und 16 b am Dienstag, 12.03.2013 und 26.03.2013

Jetzt auch mit Transpatec-Gewebe

Giftmobil: Donnerstag, 07.03.2013 11.15 - 12.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße (Bitte gleich zu Beginn der Standzeit kommen!) www.huber-sauerlach.de


33

H.-S./M채rz 2013


aus dem rathaus

Schadensmeldung Wir bedanken uns bereits im voraus herzlich für die Mithilfe der Bürger, wenn sie uns von leider immer wieder vorkommenden Mängeln in Kenntnis setzen. Die Mitarbeiter von Gemeindeverwaltung und Bauhof sind bemüht, möglichst rasch Abhilfe zu schaffen, wenn

Schäden und Mängel an öffentlichen Einrichtungen entstanden sind. Wer einen Missstand bemerkt, wird gebeten, den hier abgedruckten Hinweiszettel auszuschneiden, entsprechend auszufüllen und im Rathaus abzugeben. Umso schneller werden die Probleme behoben! gmv

………………..............…….................................…............................…........………………….......… bitte abtrennen

H.-S./März 2013

Hinweis an die Gemeindeverwaltung Höhenkirchen-Siegertsbrunn Mir ist folgendes aufgefallen (Zutreffendes bitte ankreuzen!): Verkehrszeichen / Straßenschild ist beschädigt / fehlt Straßenbeleuchtung ist ausgefallen (bitte Laternen-Nummer angeben) Fahrbahnmarkierung ist unkenntlich Fahrbahn / Radweg / Fußweg ist schadhaft starke Verschmutzung Gully ist verstopft Kanaldeckel ist locker / klappert wilde Müllkippe / Autowracks etc. mangelhafte Baustellenabsicherung überhängende Äste / überwachsende Hecken Straßeneinsicht ist versperrt Container ist überfüllt Sonstige Hinweise................................................................................................................................................. Datum: .................................... Absender: ..................................................................................................._ Telefonnummer (für Rückfragen): ..................................................................................................................

34

Teppichboden - Laminat - PVC - Linoleum

über 3.000 Muster zur Auswahl Ausmessen kostenlos Lieferung frei Haus Verlegeservice kompetente Beratung super Preise alle Teppichböden schadstoffgeprüft

Hans Laurent . Ahornstr.1 . 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn . Tel. 08102 / 4557 . Fax 6667 Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 -12 Uhr, 13.30 -18 Uhr, Sa 8 -12 Uhr . www.hans-laurent.de


35

H.-S./M채rz 2013


unser gemeindeleben H.-S./März 2013

Ehrenamtskarte für engagierte Gemeindebürger

(von links): Barbara Imm, Hans Loidl, Christine Haderthauer, Anni Loidl und Karlheinz Neumayer

36

Während einer Auftaktveranstaltung zur Einführung der Ehrenamtskarte (wir berichteten in der Ausgabe Februar 2013) wurden von Staatsministerin Christine Haderthauer verdiente Bürger der Gemeinde HöhenkirchenSiegertsbrunn persönlich beglückwünscht. Die goldene Ehrenamtskarte erhielten Hans Loidl (1. Vorsitzender des ETC Siegertsbrunn und Marktmeister des Leonhardifestes) sowie Karlheinz Neumayer (1. Vorsitzender der SpVgg Höhenkirchen) aus der Hand der So-

zialministerin. Iris Rauh (Höhenkirchner Tisch) und Barbara Imm (ehrenamtlich im Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger) erhielten die blaue Ehrenamtskarte. Insgesamt wurden 70 Personen geehrt. Sie erhalten mit dieser Karte Vergünstigungen z.B. für kulturelle oder sportliche Veranstaltungen. Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn freut sich sehr über die hohe Anerkennung für ihre verdienten Bürger! gmv

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!


unser gemeindeleben

Unser kleines Warenhaus

Spendenübergabe

H.-S./März 2013

Langsam geht der Winter vorbei und damit auch unsere Winterbekleidung. Das Frühjahr steht vor der Tür. Wir möchten Sie wieder mit Frühjahrsbekleidung für Jung und Alt erfreuen. Außer Bekleidung nehmen wir auch Haushaltswaren und Spielsachen, bitte in sauberem und gutem Zustand, an. Die Diakonie München und die Caritas Ungarn sind für Ihre Sachspenden mehr als dankbar. Geldspenden sind im November 2012 an die örtlichen Pfarrer der evangelischen und der katholischen Kirche übergeben worden (siehe Fotos). Bitte vormerken: Das kleine Warenhaus hat vom 25. März bis 7. April geschlossen (Osterferien). Ab 9. April sind wir wieder da. Helga Träger, Kleines Warenhaus

Wir modernisieren Ihre Heizung und Sie sparen Geld!

Heizung Wartung Reparaturen Sanitär

37

Innungsfach- und Meisterbetrieb Faistenhaarer Str. 7 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Telefon: (08102) 74 87 84 Fax: (08102) 74 87 85 Josef.Nehmer@t-online.de www.Josef-Nehmer.de


unser gemeindeleben

Frühjahrsbazar der Zwergerlstube 2013 Am 8. März und 9. März 2013 findet in der Mehrzweckhalle, Bahnhofstraße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn der Frühjahsbazar statt. Annahme der Artikel Freitag, 08.03.2013 16 bis 19 Uhr Verkauf Samstag, 09.03.2013 10 bis 13 Uhr

H.-S./März 2013

Abholung Samstag, 09.03.2013 18 Uhr bis 19 Uhr

38

Wir verkaufen für Sie in Kommission vor allem • Übergangs- und Sommerkleidung bis Größe 164 Achtung: neu!!!! • Fahrräder und sonstiges Sportgerät für Kids • Schuhe für den reinen Sportbedarf • Kinderwagen, -sitze (Auto, Fahrrad) • Spielzeug, u.s.w. und behalten von dem Erlös 10 % ein. Für nicht verkaufte Waren behalten wir eine Bearbeitungsgebühr von € 0,30 pro Stück ein! Bitte befestigen Sie auf allen Artikeln (keine Sicherheitsnadeln, keine Tackerklammern, keine Klebeetiketten auf Stoff), ein großes und gut sichtbares Etikett mit Artikelbezeichnung, Größe und Preis (Beispiel) und führen Sie alle diese Artikel in der umseitigen Sammelliste

auf. Die Preisschilder an Elektrogeräten bzw. Batteriegeräte versehen Sie, bitte, mit Ihrer Telefonnummer. /8 Rock, blau, Größe 128 Euro 4,00 Diese Sammelliste ist in den folgenden Geschäften erhältlich: • s’Schachterl, Siegertsbrunn, _ Bahnhofstraße 32a • Schreibwaren Squarra Höhenkirchen, _ Rosenheimerstraße Pro Person wird ohne Ausnahme nur eine Liste mit maximal 20 Kleidungsstücken und eine Liste mit maximal 20 Spielsachen/Bücher etc. angenommen, wobei es sich ausschließlich um gut erhaltene, modische Artikel handeln muss. Wir nehmen keine Video-Cassetten an! Der Gesamterlös des Basars wird einem gemeinnützigen Zweck zugeführt. Für eventuelle Rückfragen Tel. 08102/5610 an, oder www.zwergerlbazar.de Anita Reiprich


In diesem Monat findet die offene Schafkopfrunde am Donnerstag, 7. März und am Donnerstag, 21. März, jeweils um 19 Uhr statt. Gespielt wird wie immer im Gasthaus Alter Wirt, Egmatinger Straße 1, Siegertsbrunn. Jeder, der einen zünftigen Schafkopf liebt,

kann mitspielen. Kein Stress, man darf auch einmal einen Fehler machen. Erschwingliche Tarife: Spiel 10 Cent, Solo 30 Cent Anmeldung nicht erforderlich Verantwortlich: Dr. Martin Mayer, Tel. 3214

unser gemeindeleben

Offene Schafkopfrunde

Partnerschaftskomitee Cheroy Vom 5. bis 8. April 2013 besuchen wir unsere Freunde in unserer Partnergemeinde Chéroy in Frankreich. Für die Fahrt suchen wir einen ehrenamtlichen Busfahrer als zweiten Fahrer (wegen Lenkzeiten des ersten Fahrers). Wir laden Sie ein, die französische Gastfreund-

schaft zu genießen und bei Interesse an den gemeinsamen Ausflügen vor Ort teilzunehmen. Selbstverständlich kommen wir für Ihre Unkosten auf. Bitte melden Sie sich möglichst bald bei uns, Katharina Schuster, 0179/227 31 16, ks-123@gmx.de. Katharina Schuster

H.-S./März 2013

BUSFAHRER GESUCHT!

39


zukunftswerkstatt H.-S./März 2013

40

AK Energie und Umwelt

Wohnkomfort steigern und dabei Heizkosten sparen Veraltete Thermostate durch elektronisch geregelte ersetzen Wegen erneut steigender Energiekosten möchten wir Sie auf eine weitere Möglichkeit hinweisen, wie Sie Ihr Budget für Heizenergie um ca. zehn Prozent entlasten können. Wenn man seine veralteten, mechanisch regelbaren Heizkörperthermostate gegen elektronisch geregelte austauscht, kann man sich ein spürbares Plus an Wohnkomfort erschließen und dennoch Heizkosten sparen. Auf diese Weise findet man morgens nach dem Aufstehen garantiert ein angenehm vorgewärmtes Bad vor, während der entsprechend programmierte Thermostat die Temperatur nach dem Duschen wieder herunter fährt. Durch die Möglichkeit, Raumtemperaturen uhrzeitabhängig regeln zu können, werden

Heizkosten gespart. Die Stiftung Warentest hat das Sparpotenzial für eine mittlere Altbauwohnung berechnet. Ergebnis: Der Einsatz programmierbarer Thermostaten spart etwa 10 Prozent der Heizkosten ein, vorausgesetzt, man senkt die Temperatur bei Abwesenheit und während der Nacht um etwa vier Grad ab. Unterstellt man für eine Wohneinheit einen Bedarf von zehn Thermostate zu 15 bis 20 Euro das Stück sowie geschätzte Heizkosten in der Größenordnung von 2.000 Euro pro Jahr, dann amortisiert sich diese Investition bereits im ersten Jahr. Angenehmes Raumklima in allen Zimmern Elektronische Heizkörperregler ermöglichen das individuelle Regeln der Raumtemperaturen in allen Zimmern, jeweils im Voraus


Neue Thermostate einfach selbst montieren Elektronisch geregelte Heizkörper-Thermostate kann jeder Eigenheimer oder Mieter (Achtung, alte Geräte nicht wegwerfen!) selbst montieren. Das geht einfach, schnell und problemlos. Dazu schraubt man die veralteten mechanischen Thermostatköpfe ab, steckt die elektronisch gesteuerten Geräte, nachdem man diese programmiert hat, auf die Ventile auf, dreht sie fest und damit ist die Sache erledigt. Natürlich kann man auch seinen Fachbetrieb beauftragen. In diesem Fall empfiehlt es sich, gleich alle zur Heizung gehörenden Geräte und deren Einstellungen – wie zum Beispiel Pumpen, Mischer und Heiz-Kurve/Kennlinie etc. – fachmännisch überprüfen und ggf. optimieren zu lassen. Damit lassen sich in aller Regel noch größere Einsparungen beim Heizbetrieb erzielen. Sprechen Sie dazu am besten Ihren Heizungsfachbetrieb an und lassen alles mal gründlich durchchecken. Manfred Dziewas, Arbeitskreis Energie und Umwelt

zukunftswerkstatt

Auf geht`s bei Optik Herrmann mit tollen FrühlingsAngeboten z.B.:

H.-S./März 2013

für eine ganze Woche oder für jeden einzelnen Wochentag. Seinen Gewohnheiten entsprechend kann man die Einstellungen der Thermostate so wählen, dass damit die Temperaturen zum Beispiel in Bad, Schlaf- oder Wohnzimmer zu bestimmten Tages- und/oder Nachtzeiten angehoben oder abgesenkt werden. Die voreingestellten Temperaturen lassen sich jederzeit außer Kraft setzen. Zum Beispiel, wenn man an einem Wintertag verfroren nach Hause kommt. Dann lässt sich die Temperatur per Knopfdruck ohne weiteres höher stellen. Sollte man nach dem Aufwärmen übersehen haben, die zuvor spontan höher gestellte Temperatur wieder manuell zurückzustellen, dann setzt der Thermostat zur vorgegebenen Startzeit des nächsten Einstellintervalls die Temperatur automatisch wieder auf die programmierte Voreinstellung zurück.

1. Gleitsichtsonnenbrille ab 149,- € ( 6 dpt, cyl 2) 2. Handmade-Brillen aus Baumwollacetat ab 199,- € 3. IMMER Riesenauswahl an Ray Ban Fassungen 4. Monatskontaktlinsen in hochwertiger Qualität im 6er Pack für 22,- €

Das lohnt sich!! Optik Herrmann freut sich auf Sie!

Öffnungzeiten: Mo–Fr 9 – 12.30, 14 – 18 h Sa 9–13 h Münchner Straße 26 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel. 08102/5501, Fax 08102/5502 www.herrmann-optik.de

41


ortschronik H.-S./März 2013

Straßen und Wege im Gemeindegebiet von Höhenkirchen-Siegertsbrunn Die Faistenhaarer Straße Die Faistenhaarer Straße in Siegertsbrunn bildet mit der Bahnhof-, Egmatinger- und Hohenbrunner Straße eine Kreuzung. Wir sehen im Umfeld davon den Gasthof „Zum Alten Wirt“, den Maibaum vom Jahre 2010 und das Pfarrhaus St. Peter. In leichten Kurven verläuft die Straße von Nord nach Süd. Ab Kreuzung bis zu einem kleinen Wäldchen sind es rund 700 Meter, von da bis zum Waldesrand rund 500 Meter, durch den Wald bis zur S-Bahn und der Rosenheimer Straße 2078 rund 600 Meter, von da auf einen Waldweg bis zum Ende des Waldes 1.100 Meter und über einen Feldweg bis zum nördlichen Ortsrand von Faistenhaar nochmals 700 Meter. Die Straße ist demnach rund 3,6 km lang.

Wir beginnen nochmals an der Kreuzung in Siegertsbrunn. Rechts steht der Bauernhof, genannt beim „Waldl“, Besitzer ist Georg Pöttinger. Die erste urkundliche Erwähnung datiert von Anno 1417. Um 1792 war der Haus- und Hofname „Wadlschustergütl“. Diese Bezeichnung, im Kataster genannt, bezieht sich sicher auf das ausgeübte Handwerk eines Schumachers. Zum anderen war auf dem Hof 1859 eine „Webergerechtsame“ verbrieft. Das heißt, in einer Bauernstube stand ein Webstuhl. Der nächste Hof, genannt beim „Mühlhölzl“, ist erstmals in einem Salbuch von Anno 1403 aufgeführt. Anno 1501 sitzt ein Wolffgang Mühlhölzl auf dem Hof. Die heutigen Besitzer sind der gelernte Schmied Josef Breu und

Sehr geehrte Kunden, decken Sie Ihren Festtagstisch mit Köstlichkeiten aus der Metzgerei Oberprieler! Ob Rind, Schwein, Kalb, Lamm oder frisches Isentaler Bauerngeflügel, zarte Roh- und Kochschinken, Festtagsaufschnitt – wir erfüllen gerne Ihre kulinarischen Wünsche.

42

Treffpunkt für Qualität und Lebensfreude

Holzapfelstraße 2 85635 Höhenkirchen Telefon 0 81 02/99 58 33

Schöne und geruhsame Ostern wünscht Ihnen das Team der

Qualitätsmetzgerei Oberprieler mit Partyservice im Penny -Markt


Die Straße geht weiter über Feld und durch Wald. Bald erreichen wir die Gleisanlage der S-Bahn, gehen über die Rosenheimer Straße und gelangen auf einen Wald- und Feldweg nach Faistenhaar. Wenn wir den Weg zurück gehen und nach etwa 2,5 km aus dem Wald treten, sehen wir linker Hand das helle Gebäude von unserem Gymnasium. Rechts erblicken wir unsere schöne Wallfahrtskirche St. Leonhard, welche in verschiedenen Flurbeschreibungen schon Anno 1403 genannt ist. Quelle: Heimatbuch Siegertsbrunn, Wolfgang Bethke, 2006 Wolfgang Bethke, Ortschronist Siegertsbrunn

ortschronik

ein Brunnen-haus mit einem Tiefbrunnen, der bis über 40 Meter tief in die sog. „Münchner Schotterebene“ reichte, um Trinkwasser zu schöpfen.

H.-S./März 2013

seine Frau Elisabeth. Im Stall stehen noch etliche Milchkühe, die jeden Tag versorgt werden müssen. Nach diesem Bauernhof beginnt die Straße „Am Baumgarten.“ Danach sehen wir einen großen Holzstadl und einen Lagerplatz für allerlei Gerätschaften von verschiedenen Firmen. Auf der linken Seite der Straße steht am Anfang das Pfarrhaus der katholischen Kirche St. Peter. Es folgen die Häuser Nr. 1 und 1a, Nr. 3 und im rechten Winkel das Doppelhaus Nr. 5 und 5a. Auf der Gemarkung von Haus-Nr. 7 hat Josef Nehmer 1996 einen Meisterbetrieb für Gas- und Wasserinstallation und Zentralund Solarheizung eröffnet. Das letzte Haus hat die Nummer 9. Wir kommen nun nach etwa 700 Metern an das kleine Wäldchen auf der linken Seite. Hier steht das Siedlerheim der „Siedler-und Eigenheimervereinigung Höhenkirchen und Umgebung e.V. Von 1961 bis 1996 stand hier

43


Veranstaltungskalender H.-S./März 2013

44

Veranstaltungskalender März bis Mai 2013 März 2013 01.

Tag der offenen Tür

01. 01. 04.-29. 05. 06. 07. 07. 08. 08./09. 09. 10. 11. 12. 12. 12.

Wanderpokal-Schießen 2013 SG Frohsinn Jahreshauptversammlung FFW Höhenkirchen Bilderausstellung Katharina Baart und Sekal Fotokreis Jahreshauptversammlung OV Bund Naturschutz Künstlerstammtisch Offene Schafkopfrunde Mitgliederversammlung SpVgg Höhenkirchen Bazar der Zwergerlstube Schützencup der örtlichen Vereine Reisessen Volkslieder-Chorsingabend Krimifrühstück Ökumenisches Seniorentreffen "Frühjahrssingen" Angehörigentreffen Demenz

Kindergarten Mariä Geburt Schützenheim Alter Wirt Höhenkirchen Rathaus Seniorenzentrum K11 Alte Apotheke Rathaus Alter Wirt Siegertsbrunn Alter Wirt Höhenkirchen Mehrzweckhalle Schützenheim Pfarrheim St. Peter Seniorenzentrum Gemeindebücherei Pfarrheim St. Peter Seniorenzentrum

15-17 Uhr 18.30 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 14 Uhr 11.30 Uhr 19.30 Uhr 10 Uhr 14.30 Uhr 19 Uhr


Elternfortbildung Kita-Verbund Arche Noah "Gleichgewicht – Körperkoordination – Balance" 25.-28. Straßenkehrung Gemeindegebiet 29. Steckerlfischessen Pfeifenclub Siegertsbrunn 29. Steckerlfischessen Burschen Höhenkirchen 31. Abgabefrist für Vorschläge "Ehrungen"

April 2013

01. Emmausgang des Pfarrverbandes 02. Fotokreis 02.-04. Tennis-Schnupperkurs

kath. Kindergarten Rathauskeller Gemeindekindergarten Alter Wirt Siegertsbrunn Alter Wirt Siegertsbrunn Clubheim Pfarrheim St. Peter La bella Sicilia Mehrzweckhalle Kreuz-Christi-Kirche

20 Uhr 20 Uhr 15-18 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 19.30 Uhr 18 Uhr 20 Uhr 19.30/_ 18 Uhr 19.30-_ 22.30 Uhr

Alter Wirt Siegertsbrunn ab 10 Uhr Burschenhütte ab 11 Uhr Rathaus Pfarrzentrum Seniorenzentrum K11 TC Höhenkirchen

13.30 Uhr 19 Uhr

Veranstaltungskalender

Jahreshauptversammlung FV, kath. Kindergarten Infoabend Wichtelrunde Tag der Offenen Tür Josefifeier der KSK Siegertsbrunn Offene Schafkopfrunde Spartenversammlung ETC "Tennis" Palmbüschelbinden des Frauenklubs Tertulia en español Frühjahrskonzert der Blaskapelle

H.-S./März 2013

12. 13. 15. 16. 21. 21. 22. 22. 23./_ 24. 25.

45


Veranstaltungskalender H.-S./März 2013

46

04. 06. 06. 11. 13. 14. 17. 18. 19. 20. 20. 21. 22.

Offene Schafkopfrunde Ramadama Baumschneidekurs Künstlerstammtisch Wuiderer-Story-Dinner (FiT) Erstkommunion Schulanmeldung Offene Schafkopfrunde Abendflohmarkt Radlexkursion zu den Biotopen Konzert des Kammerchors Leonhardi-Ensemble Erstkommunion Elternfortbildung Kita-Verbund Arche Noah

25. 26.

Girls Day Hauptversammlung Siedler- und Eigenheimer-_ vereinigung Hauptversammlung Leonhardi-Ensemble Tertulia en español Kirchenführung Besinnlich ins Wochenende "Gaudeamusiker" Konfirmation

26. 26. 27. 27. 28.

Alter Wirt Siegertsbrunn 19 Uhr Siedlerheim Rathaus Alter Wirt Höhenkirchen Pfarrzentrum

14 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 10.30 Uhr 14-15.30 Uhr Alter Wirt Siegertsbrunn 19 Uhr Kath. Kindergarten 19-21 Uhr Treffpunkt HöSi 9.45 Uhr Kreuz-Christi-Kirche 19 Uhr St. Peter 10.30 Uhr Kreuz-Christi-Kirche 19.30-_ 22.30 Uhr Arcone Center Siedlerheim 19 Uhr Seniorenzentrum La bella Sicilia St. Leonhard St. Leonhard Kreuz-Christi-Kirche

19.30 Uhr 20 Uhr 16 Uhr 18.15 Uhr 10 Uhr


Mai 2013 02. 04. 05. 05. 07. 09. 16. 16. 25. 25.

31.

Offene Schafkopfrunde Konzert Leonhardi-Ensemble Konfirmation Festgottesdienst zur Pfarrverbandsgründung Fotokreis Konfirmation Künstlerstammtisch Offene Schafkopfrunde Kirchenführung Besinnlich ins Wochenende "Höhenkirchner Blockflöten-Ensemble" Tertulia en español

Alter Wirt Siegertsbrunn Mehrzweckhalle Kreuz-Christi-Kirche Gymnasium Seniorenzentrum K11 Kreuz-Christi-Kirche Rathaus Alter Wirt Siegertsbrunn St. Leonhard St. Leonhard La bella Sicilia

19 Uhr 19 Uhr 10 Uhr 10.30 Uhr 19 Uhr 10 Uhr 19 Uhr 19 Uhr 16 Uhr 18.15-_ 18.45 Uhr 20 Uhr

Wir bitten bei Veranstaltungen zuerst mit der Verwaltung (Rosi Böckl) abzuklären, ob zu den gewünschten Terminen die Veranstaltungsorte (Mehrzweckhalle, Räume im Seniorenzentrum, Gaarwiese usw.) zur Verfügung stehen. Die bestätigten Termine können erst dann im Gemeindeblatt veröffentlicht werden.

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 11. März 2013, 12 Uhr

H.-S./März 2013

Wichtige Mitteilung der Gemeindeverwaltung !

Physio im Schlossanger Marlene Vogt Möchten Sie heuer Ihre Ostereier ohne Rückenschmerz aus dem Nest holen? Wir zeigen es Ihnen gerne! Frohe und schöne Ostertage wünscht das Team im Schlossangerweg • Cranio-Mandibuläre Therapie • Manuelle Therapie (Kiefergelenk) • Kinesio-Taping •K  rankengymnastik nach • Therapie nach Dorn Bobath für Erwachsene • Massage nach Breuss

47

• Krankengymnastik am Gerät • Cranio-Sacrale Therapie • Fußreflexzonentherapie • Alle Kassen und privat

Schlossangerweg 7b, 85635 Höhenkirchen, Tel. 08102/994 545 4 marlene@physio-im-schlossanger.de Termine nach Vereinbarung


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2013

Zwergerlstube

Mutter-Kind-Gruppen und Spielkreis für die Kleinsten In den Mutter-Kind-Gruppen der Zwergerlstube treffen sich gleichaltrige Kinder mit ihren Mamas einmal in der Woche an einem festen Termin zum Spielen, Singen, Tanzen, Toben, Spaß haben und Brotzeit machen. Die Zwergerlstube mit ihren zweckmäßig eingerichteten Räumlichkeiten bietet ein vielfältiges Spielzeugangebot für Babys ab der 8. Woche und Kleinkinder bis zum Kindergartenalter. Die Zwergerl-Mamas freuen sich besonders über den Erfahrungsaustausch mit den anderen Müttern. Es gibt noch freie Plätze in folgenden Gruppen: Dienstag Vormittag (für Kinder ab 3 Monaten), Dienstag Nachmittag, Mittwoch Vormittag, Donnerstag Nachmittag und Freitag Nachmittag!! (Öffnungzeiten: Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr) Montag Nachmittag und Freitag Vormittag können wir komplett neue Gruppen gründen! Im betreuten Spielkreis haben Kinder im Alter von eineinhalb bis drei Jahren die Möglichkeit

48

ohne ihre Mamas, in kleinen Gruppen, an einem Vormittag mit Gleichaltrigen zu spielen, basteln, singen und Bilderbücher anzuschauen. Über freie Plätze im Spielkreis gibt Britta Werhahn gerne Auskunft. (Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 11.30 Uhr) Möchten auch Sie mit Ihrem Kind eine Mutter-Kind-Gruppe besuchen oder Ihr Kind zum Spielkreis anmelden? Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Mutter-Kind-Gruppen Ansprechpartner: Lena Edelbauer; 0178 /5264098 e-Mail: chefzwerg-hksbr@gmx.de Spielkreis Ansprechpartner: Britta Werhahn; 08102/72 91 71 Anschrift Zwergerlstube - Alte Apotheke, Bahnhofstraße 30, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, zwergerlstube-hksbr@gmx.de Babette Bauer

In einigen Mutter-Kind-Gruppen der Zwergerlstube (Bahnhofstraße 30, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn) _

gibt es noch freie Plätze!

Für Informationen oder zum Vereinbaren einer unverbindlichen Schnupperstunde _ bitte bei Lena Edelbauer telefonisch unter 0178 / 5264098 oder _ per e-Mail an chefzwerg-hksbr@gmx.de melden – wir freuen uns!!

Jetzt irischer Räucherlachs!


Im Fasching hatten alle wieder einen mords Spaß am Verkleiden: Frösche, Bären, Löwen, Feen, Prinzessinnen und natürlich Cowboys und Indianer tummelten sich während der narrischen Zeit in dem als Western-Saloon dekorierten Gruppenraum. Jetzt bereiten sich die Kinder auf das Osterfest vor, bemalen bunte Eier und basteln kleine Lämmer aus Pappe und Watte. Daneben steht aber das Musikprojekt im Mittelpunkt. Dabei können die Kinder diverse Instrumente kennenlernen, viele Lieder singen und tanzen. Für den richtigen Rhythmus sorgen selbstgebastelte Rasseln und Trommeln. Gefördert wird damit zum Beispiel die Koordination, Motorik und Kreativität unserer Kleinsten, aber am wichtigsten ist natürlich der Spaß am Musizieren. Am 8. März ist Tag der offenen Tür. Von 10 bis 12 Uhr können sich alle Interessierten über die Einrichtung vor Ort in der Rosenheimer Strasse 19 informieren und unsere Betreungsteams kennenlernen. Am Abend (17 bis 19 Uhr) findet dann noch ein Flohmarkt „Rund ums Kind“ statt, an dem Eltern nicht mehr benötigte Kleider und Spielsachen verkaufen und selbstgebackene Kuchen gibt’s natürlich auch. Alle wichtigen Informationen bezüglich pädagogischem Konzept, Tagesablauf, Kosten oder Anmeldeformalitäten sind auf unserer Website zu finden: www.elterninitiative-sonnenschein.de Thomas Raab

Öffnungszeiten: 8.00 – 17.00 Uhr Nutzungszeiten: ganztags (mindestens _ 2 Tage/Woche) Räume: Rosenheimer Str. 19

Krippenleitung: Tanja Riemer-Suissa (Sozialpä- dagogin und Logotherapeutin) Betreuung: vier Erzieherinnen, zwei Kinderpflegerinnen, zwei Betreuungshilfskräfte Gruppen: zwei Gruppen mit je 12 Kin- dern ab 1 Jahr bis Kinder garteneintritt

Psst

weitersagen...

kindergärten . schulen . hort

Musik, Musik!

H.-S./März 2013

Elterninitiative Sonnenschein, Kinderkrippe Sternschnuppe

49 ... die neue Frühjahrskollektion ist da – für Damen, Herren und Kinder!

Trachtenmode Rosenheimer Str. 7 . 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/4650 Öffnungszeiten: Mo – Sa 10 – 12.30 und 15 – 18 Uhr Mo-, Mi- u. Samstagnachmittag geschlossen Inhaberin Ursula Katze


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2013

Gemeindekindergarten Siegertsbrunn

Verstärkung begrüßt Wiebke Friese heißt die neue Erzieherin, die das Team des Gemeindekindergartens seit Februar verstärkt. Sie wurde von Bürgermeisterin Ursula Mayer herzlich willkommen geheißen. Trotz des Erziehermangels gelingt es der Rathaus-Chefin immer wieder, die Personallücken in kurzer Zeit zu füllen und pädagogisches Fachpersonal zu akquirieren. „Wir schalten Anzeigen in ganz Deutschland und den angrenzenden Staaten, um unsere Kinderbetreuung gut am Laufen zu halten.“ gmv

Gemeindekindergarten Siegertsbrunn

Tag der offenen Tür im Gemeindekindergarten

50

Am 15. März 2013 von 15 bis 18 Uhr findet im Gemeindekindergarten der Tag der offenen Tür statt. An diesem Nachmittag haben interessierte Eltern und Besucher Gelegenheit, sich im Kindergarten bei Leiterin Manuela Reu-

schel und dem Team über die pädagogische Arbeit zu informieren und ihr Kind für das Kindergartenjahr 2013/2014 anzumelden. Frau Reuschel und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch! Silke Geißler


Wie bereits angekündigt möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe unter anderem über unsere Vorschulförderung berichten. Nach der Eingewöhnungszeit etwa im Oktober begann für die Vorschulkinder die Zahlenschule: In der Zahlenschule entdecken die Kinder im Rahmen der drei Aspekte, Zahlenhaus + Zahlenweg + Zahlenland, die Zahlen 1-20. Im Zahlenhaus steht für jede Zahl (erst von 1-5 dann von 1-10) eine Wohnung bereit. Diese wird von den Helfern (Kinder) eingerichtet. Als

Beispiel: Im Haus der Zahl 1 befinden sich 1 Kastanie, 1 Tennisball, die Hausnummer 1 usw. Anschließend wird von dem „Hausmeister“ überprüft, ob alles seine Richtigkeit hat. Leider schleicht sich ab und zu der „Fehlerteufel“ ein, der einiges durcheinanderbringt. Das muss der Hausmeister wieder geradebiegen. Dadurch lernen die Kinder, dass Fehler machen nicht schlimm ist. Auf dem Zahlenweg nähert man sich Schritt für Schritt den Zahlen 1 bis 20. In jedem Zahlenland herrscht eine bestimm-

kindergärten . schulen . hort

Unsere Vorschulkinder

H.-S./März 2013

Kath. Kindergarten Mariä Geburt Höhenkirchen e.V.

51


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2013

52

te Zahl. Im Einerland regiert die Eins, dort gibt es alle Dinge nur einmal. Entsprechende Gesetze bestimmen das Dreierland, das Viererland usw. Um ins Zahlenland zu kommen, müssen die Kinder an einem Wächter vorbei. Die Kinder müssen sich ausdenken, wie sie ins Zahlenland am Wächter vorbeikommen. Die Kinder überlegen, warum sie ins Zahlenland wollen. Z.B.: in das 1er Zahlenland möchte ich, weil ich eine Nase habe, in das 2er Zahlenland, weil ich 2 Wackelzähne habe… Am Ende wird eine Geschichte zu der jeweiligen Zahl vorgelesen und die Einheit mit einem Ritual (ein Spruch) beendet. Im Januar begann dann für die Vorschulkinder die motorische Förderung. Wir erzählen die Geschichte vom Zauberquadrat. Diese Geschichte handelt von einem Quadrat, welches sehr traurig ist, da es der Meinung ist, es sei langweilig, da es nur vier gleiche Seiten hat. So schläft es ein. Im Traum kommt der Zauberer und zeigt dem Quadrat bei einem Besuch bei dessen Freundin Hexe Wackelschlurf, was man alles aus einem einzigen Quadrat machen (falten) kann. Nicht nur ein Haus, ein Taschentuch, Frosch, Schwan, Vase, ein Zauberbecher, sondern noch vieles, vieles mehr. Am Ende wacht

das Quadrat auf und erstrahlt vor lauter Freude, da es erkennt, dass das alles in ihm steckt und freut sich darauf, dass die Kinder nun beginnen mit ihm zu spielen. Hier wird die Feinmotorik, das Verständnis von Formen und natürlich die Sprache gefördert. Auch das Endprodukt, das selbst gemachte Buch, ist für die Kinder ein Erfolgserlebnis. Wenn wir schon von den Vorschulkindern so viel berichten, möchten wir auch kurz erzählen, dass diese Ende Januar ihren Ausflug unternommen haben. Sie durften als unsere Großen „alleine“ in den Tierpark Hellabrunn fahren. Großen Stolzes kamen sie zurück und berichteten von den vielen Erlebnissen. Ganz unter unserem Faschingsmotto standen die letzten Wochen: Wir gestalteten unsere Gruppenräume zu Unterwasserwelten um, die Fenster wurden zu riesigen Aquarien, Lieder wie die „Fischhochzeit“ und „Fridolin der Frosch“, Fingerspiele und vieles mehr begleiteten uns in dieser Zeit. Wir waren sehr gespannt, welche Wasserwesen uns zu unserem Faschingsfest mit dem Motto „Unterwasserwelt“ besuchten. Renata Anzinger (Erzieherin)


Am Freitag, 19. April 2013 findet von 19 bis 21 Uhr wieder der beliebte Abendflohmarkt des kath. Kindergartens Mariä Geburt, Höhenkirchen statt. Angeboten wird Baby- und Kinderkleidung sowie Spielzeug, Zubehör und Umstandsmode. Ab 18 Uhr kann im Pfarrsaal, Schulstrasse 1, Höhenkirchen, aufgebaut werden. Die Standgebühr pro Leihtisch beträgt 6 Euro. Für zusätzlich mitgebrachte Kleiderständer beträgt

die Gebühr 3 Euro. Der Erlös des Flohmarktes kommt dem Kindergarten zugute. Händler sind bei dem Flohmarkt nicht zugelassen. Anmeldungen und Tischreservierungen werden per email an kindergarten-mariaegeburt@gmx.de oder unter Telefon: 08102778363 entgegen genommen. Wir freuen uns auf viele Käufer und Verkäufer. Kirsten Reckeweg, Mitglied des Elternbeirates

Förderverein des Kath. Kindergartens Mariä Geburt Höhenkirchen e.V.

Jahreshauptversammlung und Neuwahl des Vorstandes Wir laden herzlich ein zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins des kath. Kindergartens Mariä Geburt Höhenkirchen e. V.. Diese findet am Dienstag, 12. März 2013 um

kindergärten . schulen . hort

Abend-Flohmarkt

H.-S./März 2013

Kath. Kindergarten Mariä Geburt Höhenkirchen e.V.

20 Uhr im Clubraum des Pfarrzentrums statt. In diesem Jahr wird ein neuer Vorstand gewählt. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. Sabine Schmitt

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 11. März 2013, 12 Uhr

WORTREICH Ganzheitliche Sprachtherapie & Lerntherapie

Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Kommunikationsstörungen auch Hausbesuche

• • • •

Sprachtherapie Logopädie Lerntherapie

Konzentrations- training

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel. 08102/892 11 78 www.wortreich-sprachtherapie.de

53


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2013

54

Kindertagesstättenverbund Arche Noah

Noah und seine Arche Das neue Jahr begann für die Kinder mit einem sehr spannenden Thema: Was hat es mit dem Namen der Krippe auf sich? Was ist die Arche Noah? Im Mittelpunkt stand die biblische Geschichte rund um Noah und sein besonderes Schiff. Die Geschichte wurde immer wieder im Morgenkreis erzählt und für die Kinder plastisch dargestellt. Nach den ersten Erzählungen brachten die Kinder selbst die Tiere abwechselnd zur Arche bringen. Selbstverständlich durfte das passende Lied dazu nicht fehlen. Alle Kinder sangen kräftig bei „Es ist noch Platz in der Arche“ mit. Anhand der Geschichte entstand ein Fensterbild, dass die Kinder gemeinsam mit dem päd. Personal gestalteten. Jedes Kind malte aber auch eine eigene Arche aus, die sie sich in Ihrem Portfolio-Ordner später immer wieder anschauen können. Auch der Regenbogen wurde in Liedern und Bildern thematisiert. Bunt ging es im Anschluss an dieses Thema weiter. Der Fasching stand vor der Tür. Fleißig bastelten die Kinder Luftballonmännchen, kleb-

ten Konfettibilder und gestalteten verschiedene Masken. Beim Anprobieren erschreckten dann doch ein paar Kinder vor sich selbst. Schicke selbstgemachte Zeitungshüte schmückten die Kinderköpfe. Neben dem Basteln wurde auch dem Tanzen viel Zeit eingeräumt: Flieger flogen durch das Zimmer, Enten tanzten munter, die Oma fuhr mit dem Motorrad und Rummelbummel ging spazieren. Auch das Verkleiden machte den Kindern viel Spaß. Immer wieder wurde die Verkleidungskiste geöffnet und die Kinder verwandelten sich in Ritter,


Elternfortbildung 2013 Der Kindertagesstättenverbund Arche Noah freut sich, auch dieses Jahr wieder eine umfangreiche Vortragsreihe mit Gabriele Hanigk (Sonderschullehrerin, Volksschullehrerin und Montessori-Pädagogin) anbieten zu können. Wie auch schon im letzten Jahr im Kindergarten Arche Noah wird die Studienrätin im Förderschuldienst im Ruhestand Sie an insgesamt sieben Abenden (von 19.30 bis ca. 22 30 Uhr) über sensible Themen und Alltagssituationen in der Kindererziehung informieren. Die Beschäftigung mit diesen Themen soll Ihnen eine Hilfe sein, um Informationen mit eigenem Wissen und eigenen Erfahrungen zu verknüpfen. Sie sollen in Ihrer erziehlichen Kompetenz gestärkt werden und erhalten Gelegenheit, diese zu optimieren. Die Entwicklungen, mit denen wir uns beschäftigen, beginnen z. T. schon vor der Geburt und halten das ganze Leben lang an – wobei die stark prägenden Jahre die ersten acht Lebensjahre sind. Begleitend zu den Themen werden wir immer auch den Einfluss und den Umgang mit den „neuen“ Medien ansprechen. Die Teilnehmerlisten werden ca. zwei bis drei Wochen vor dem Fortbildungsabend im Kindergarten Arche Noah ausliegen. Hier erfahren Sie auch den jeweiligen Veranstaltungsort (Evangelisches Gemeindezentrum der KreuzChristi-Kirche oder der Kindergarten Arche Noah). Als Unkostenbeitrag werden pro Person 5 Euro am Abend eingesammelt. Sie können sich auch gerne telefonisch oder per Email bei der Kindergartenleitung Hannelore Windisch anmelden (08102/89 64 40 oder archenoahhksb@aol.de). Sollten Sie Fragen zu der

Vortragsreihe haben, dann wenden Sie sich bitte an die Vorsitzende des Elternbeirats Birgit Doblhofer (08102/99 78 21 / b.doblhofer@ web.de), sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. Termine und Themen: 25. März: Gleichgewicht – Körperkoordination – Balance Dieser Baustein im Bereich der Entwicklung ist hoch bedeutsam für Verhalten und Lernen: „Im Lot Sein – sich ausrichten können!“ Auf rege Teilnahme und interessante Abende freuen sich Hannelore Windisch und Birgit Doblhofer. Birgit Doblhofer

zur körperlichen und seelischen Erweiterung Neue Kurse ab April: Mittwoch, ab 17. April 2013 10:00 - 11:30 / 10 Kursstunden Donnerstag, ab 18. April 2013 19:30 - 21:00 / 10 Kursstunden

Begegnungszentrum - Der WEG Ahornstraße 1 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Anmeldung und Info bei: Gerlinde Nagl-Beiner Tel.: 089|439 58 24 e-mail: beiner@t-online.de

kindergärten . schulen . hort

tagen wurden im Morgenkreis auch Spiele wie Breznschnappen und Topfschlagen gespielt. Patricia Lang-Kniesner

H.-S./März 2013

Zauberer, Löwen, Spinnen u. ä. Passend dazu schminkte das pädagogische Personal die Kinder nach ihren Wünschen. An den Faschings-

55


Erste Hilfe am Kind

H.-S./März 2013

kindergärten . schulen . hort

Kindertagesstättenverbund Arche Noah

56

Das erste große Teamtreffen aller Mitarbeitenden im Kindertagesstättenverbund Arche Noah in diesem Jahr widmete sich dem Thema „Erste Hilfe am Kind“. An zwei Abenden trafen sich alle Mitarbeitenden für je drei Stunden im Gemeindesaal, um unter kompetenter Anleitung von Frau Eichin die wichtigsten

Verhaltensregeln und Reaktionsmöglichkeiten zu wiederholen. Viele praktische Übungen vertieften das Gehörte. Pflaster wurden passend zu den unterschiedlichen Verletzungen geschnitten, Verbände angelegt, Situationen nachgespielt und auch die stabile Seitenlage geübt. Patricia Lang-Kniesner

Lassen Sie Ihre Füße von mir verwöhnen, denn sie tragen Sie ein Leben lang. Über eine Terminvereinbarung würde ich mich freuen. Tel.: 08102 - 65 19 • Mobil: 0176 - 2636 00 19 • Mail: sigrun.frank1@gmx.de


Wie schon in der Februarausgabe berichtet, haben sich unsere Kinder im Januar das Faschingsthema „Dracheninsel“ gewählt. Nach so einer Wahl stehen wir Erzieherinnen ja immer vor der Frage, wohin die Reise gehen soll. Und da es sich hier um ein phantastisches Thema handelt, ist es klar, dass wir es eher mit kulturellen, sprachlichen und künstlerisch-musischen Aktionen zu tun haben werden. Unsere Kinder kennen den Ablauf eines Projektes und bringen deshalb schon am nächsten Tag Bücher über Drachen mit in den Kindergarten. Diesmal sind aber nicht nur die Kinder entflammt, auch Eltern und Großeltern und andere bringen sich ein: Aus der Heimat Klagenfurt einer Mama, bekommen wir das Stadtwappen mit Lindwurm und zugehöriger Legende. Ein Opa malt uns einen phantastischen Drachen. Selbst Marzenna Niebieszczanska, die uns beim Sauberhalten des Bauwagens unterstützt, machte uns auf eine Sage aus dem polnischen Krakau über den Drachen „Smok Wawelski“ aufmerksam, die die Kinder überaus spannend finden. Ein ehemaliges Kindergartenkind, der heute schon 14 Jahre alt ist und damals „Drachenexperte“ war, wird von den Vorschulkindern angeschrieben und um Unterstützung gebeten. Er schickt uns seine tollen Bilderbücher als

H.-S./März 2013

Drachenblut und Ritterschwert – Bildungsumfeld und Erlebnispädagogik

Leihgabe. Aber auch andere Ehemalige, die von unserem Thema erfahren, unterstützen uns mit Drachenfiguren und einem Fühlbilderbuch. Die Elternschaft schenkt uns eine 70cm große Drachenhandpuppe. Wir Erzieherinnen recherchieren ebenso fleißig und finden, dass die kulturellen Ursprünge der Drachenlegenden wichtig wären. So können wir den Kindern die weltweit älteste Drachendarstellung auf einem Babylonischen Stadttor zeigen. Einen Teil des Nibelungenliedes, in dem Siegfried den Drachen tötet, führten wir als Puppenspiel vor.

Kinder, Jugendliche u. Erwachsene in der Praxis u. als Hausbesuch Konzentrationstraining, Sprecherziehung, Entspannungstechniken

Claudia Wagner Staatl. gepr. Logopädin

kindergärten . schulen . hort

AWO Kindergarten Wichtelrunde

Tel. 08102 – 991 998 0 mobil 0179 – 68 54 629

Rosenheimer Str. 28, neben dem Rathaus, behindertengerechter Eingang 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, www.logopädie-höhenkirchen.de

Manchmal braucht der Mensch Unterstützung, um etwas Fehlendes oder Verlorenes zu ergänzen.

57


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2013

58

Auf einem Ausflug an den Münchner Marienplatz sehen wir die Drachen am Fuß der Mariensäule und am Wurmeck und hören die dazugehörigen Sagen. Wir lernen, dass im und außen am Rathaus lauter kleine Drachen in den Stein gemeißelt sind. Sie sollen den Bürgermeister und die Räte vor allem Bösen bewahren und vor schlechten Entscheidungen schützen. Zurück im Wald beginnt die letzte Woche vor dem Faschingswochenende und wir Erwachsenen möchten das Gelernte für die Kinder erlebbar machen: So bekommen die Kinder eine Flaschenpost vom König, der verzweifelt ist, weil seine Tochter dem Drachen geopfert werden soll. Er bittet die Finder der Flaschenpost um Hilfe, aber sie müssten schon eine unverwundbare Haut wie Siegfried haben. Sofort wissen die Kinder, dass man im Drachenblut baden muss, um unverwundbar zu werden, aber woher welches bekommen? Eifrig beginnen sie vor dem Bauwagen ein Loch als Drachenfalle zu graben, das getarnt wird. Am nächsten Tag ist unsere Drachenpuppe „Nepomuk“, die uns durchs Projekt führt, verwundet und verbunden. Er erzählt uns, dass ein böser Drache den Bauwagen angreifen wollte, dass er ihn aber verjagt habe „Mei, hat der geblutet, der ist sicher tot.“ Die Kinder rufen laut „Du musst uns sagen, wo das Blut ist, wir brauchen es um unverwundbar zu werden!“ Im Schnee finden die Kinder tatsächlich eine „Blutspur“, die sie quer durchs Unterholz zu einem „Drachenblutsee“ führt. Die meisten Kinder wälzen sich sofort darin, andere wollen nicht, deshalb

Qualität zum Top – Preis

sprechen wir über Phantasie und Wirklichkeit: Wir erleben gerade eine Phantasiegeschichte, Drachen gibt es ja auch nicht in echt! Wieder einen Tag später finden die Kinder „zufällig“ ein echtes Schwert im Wald, das in einem Baumstumpf steckt und an dem eine rätselhafte Botschaft hängt: Nur das tapferste Kind kann mit dieser Waffe böse Drachen erlegen und wenn das Böse überwunden ist, scheint das Glück auf uns… Die Faschingsparty ist die Reise auf die Dracheninsel: Im Sturmraum im Rathauskeller bestehen die Kinder verschiedene Abenteuer, bis endlich das tapferste Kind den selbstgemalten bösen Drachen mit dem Schwert angreifen darf. Als das Bild in Fetzen herunterhängt kommt dahinter ein goldener Glücksdrache zum Vorschein. Es ist eine Verkleidung für fünf Kinder. Begeistert tanzen die Kinder abwechselnd im Glücksdrachenkostüm zu traditioneller chinesischer Musik. Zum Abschluss bedanken sich der König und die Prinzessin für die Rettung durch die Kinder und erlauben ihnen den Drachenschatz zu bergen: Jedes Kind klettert an einer Strickleiter hinauf, um sich aus einem Korb, der unter der Decke hängt, ein Stück vom Goldschatz zu holen… Ob die Drachen am Aschermittwoch aus unserem Bauwagen verschwinden? Das entscheiden die Kinder! Wenn Sie mehr über unseren Kindergarten erfahren möchten, dann schauen Sie unter www. wichtelrunde.de oder besuchen Sie unseren Infoabend am 13. März 2013, 20 Uhr im Rathauskeller. Gretel Heinrich

Unterstützung gesucht!

Sympathische und ruhige Familie (41, 41, 3, 1), NR, keine Tiere, hat Heimweh nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn und sucht Grundstück bzw. Haus mit Garten von privat. Bei erfolgreicher Vermittlung 3.000 € Provision! Tel: 08092 / 3008813 oder 0160 / 5176281


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2013

59

Metzgerei Eberl

Telefon (08102) 3655 . Fax 3971 85635 Höhenkirchen . Rosenheimer Straße 10 Mo. - Fr. 6:30-13:00 und 14:30 - 18:00 Uhr Sa. 7:00 - 12:00 Uhr Montag und Mittwoch Nachmittag geschlossen


jugend

Erfahrungsbericht aus einem Freiwilligen Sozialen Jahr

März

H.-S./März 2013

Calpulli, das Kinderprojekt, in dem ich als Freiwillige tätig bin, feiert in diesem Monat 20 Jahre Bestehen. Ein Anlass, es hier näher vorzustellen.

60

Genau vor 20 Jahren kamen meine Eltern (Swantje Burmester und Felipe Sánchez Rodriguez) am Stadtrand von Oaxaca im Süden Mexikos in ein Elendsviertel, in dem extreme Armut, Arbeitslosigkeit, Alkoholismus, Analphabetismus, mangelnde Infrastruktur und Gewalt in der Familie herrschen. Deshalb machten sie sich zur Aufgabe, hier für Kinder einen gewaltfreien Raum zu schaffen. Beim Kontakt mit Lehrern, Eltern und Kindern wurde deutlich, dass Hausaufgabenbetreuung und Spielangebote eine wünschenswerte Hilfe seien. So entstand das Projekt Zukunftswerkstatt Oaxaca/Calpulli mit einem Unterstützungskurs, der für lernschwache und verhaltensauffällige Kinder nachmittags in der damaligen Wellblechschule stattfand. Er besteht bis heute. Außer Hausaufgabenbetreuung wird auf lebendige Art und Weise der Schulstoff wiederholt. Auch Spielen ist ein wichtiger Bestandteil des Konzepts. Inzwischen ist das Projekt dank vieler Spenderinnen und Spender zu einem Bildungs- und

Gesundheitszentrum mit eigenem Gebäude angewachsen. Durch das Engagement und die Identifikation der nunmehr zehn mexikanischen Mitarbeiter (Lehrer, Erzieher, Köchinnen und Koordinator) hat sich ein dynamisches Projekt entwickelt, das die Mentalität des ganzen Viertels prägt und bei Eltern und Kindern Begeisterung und Anerkennung auslöst. Auf Wunsch der Familien entstand als zweiter Bereich der Kindergarten mit zwei Vorschulklassen für 40 Kinder zwischen 4 und 6 Jahren. Hier wird Basiswissen (Farben, Formen, Zahlen und Buchstaben) nahe gebracht. Zweimal wöchentlich stehen Bewegungsspiele auf dem Plan. Schnell wurde festgestellt, dass das Mittagessen der Kinder – wenn überhaupt – aus Junkfood bestand. Daraufhin wurde ein Mittagstisch eingerichtet, der den Kindern die oft einzige warme Mahlzeit am Tag bietet. Dabei wird großer Wert auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährung gelegt, was in Mexiko selten der Fall ist. Täglich werden für Kinder und Erwachsene

Suchen Sie einen Ausbildungsplatz ab September 2013?

Eine Lehrstelle in Feinmechanik und Maschinenbau oder Mechatronik? Haben Sie einen guten Hauptschul- oder Realschulabschluss oder sind Sie ein Studienabbrecher? Dann könnten Sie uns eine schriftliche Kurzbewerbung mit Bild schicken oder Sie kommen gleich einmal selbst vorbei. Auch ein kurzer Telefonkontakt unter 0172/8524528 ist möglich. Werkzeugmaschinenfabrik GmbH 82054 Sauerlach · Rudolf-Diesel-Ring 24 Tel: 08104/803-0


jugend Chic@as (was so viel bedeutet wie ,bewegte Kids‘). Ziel ist, die Freude an körperlicher Bewegung mit Kindern zu teilen und ihnen die Basics von Karate beizubringen. Ich startete diesen Kurs im Januar mit großer Begeisterung. Meine persönlichen Erfahrungen hierzu werde ich dann im nächsten Bericht ausführlich schildern. Candida Sanchez Burmester

H.-S./März 2013

Computerkurse angeboten. Damit besteht die Möglichkeit, sich mit modernen Medien vertraut zu machen, um später auf dem Arbeitsmarkt reale Chancen zu haben. Der Tanzkurs, den ich schon in einem früheren Bericht beschrieb, wurde vor drei Jahren gegründet. Die Kinder lernen traditionelle Tänze und präsentieren diese mit Selbstbewusstsein und großer Freude auf verschiedenen Veranstaltungen und Wettkämpfen. Vor zwei Jahren ist Calpulli um einen weiteren Arbeitsbereich gewachsen: die Bibliothek. Sie ermöglicht Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen den öffentlichen Zugang zur Literatur. Das Angebot besteht aus Büchern und Spielen. Mütter lernen, ihren Kindern und auch Kindergruppen vorzulesen und jeden Freitag wird ein Bastelworkshop für den ganzen Stadtteil organisiert. Alle Angebote von Calpulli verschmelzen miteinander. So findet man die Grundziele des Projekts in allen Bereichen wieder: den Kindern in gewaltfreiem Raum eine nachhaltige Bildung zukommen zu lassen. Sie werden über ihre Rechte aufgeklärt und erlangen ein Bewusstsein für grundlegende gesundheitliche und hygienische Aspekte. Und es wird ihnen der Wert ihrer kulturellen Identität vermittelt. Darüber hinaus ist das gesamte Projekt als Mitglied in einem Netzwerk für Kinderrechte sehr aktiv auf politischer Ebene. Es werden z.B. die Rechte der Kinder publiziert, verbreitet und eingefordert. Im Moment läuft dazu ein Antrag auf eine Gesetzesreform, die Bezug nimmt auf die Kinderrechte im Bundesstaat Oaxaca. Das neueste Angebot Calpullis heißt Movi-

Stellenanzeige

Der OBI Baumarkt in Brunnthal sucht

Freundliche Erzieherin

für das Kinderbasteln an jeden 1. Samstag im Monat für das Ausbildungsjahr 2013

Azubis zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel Bitte senden Sie Ihre Bewerbung: An BBH Heimwerkermarkt GmbH & Co. KG Zusestr.2, 85649 Brunnthal z. H. Frau Naujok

61


Vorschau Vorträge im April Beckenbodentraining schafft Lebensqualität! Wir werden folgende Fragen beantworten: • Beckenbodentraining als Prävention – wie kann ich vorbeugen? • Der Beckenboden und die Bauchmuskeln – die optimale Ergänzung? • Beckenbodentraining bei Inkontinenz – warum dieses Thema kein Tabu mehr darstellen darf! Vortrag: Dienstag, 16. April 2013, 19.30 bis ca 20.30 Uhr Referentin: Katharina Oepen / Physiotherapeutin

Osteopathie bei Rückenbeschwerden in der Schwangerschaft Sie haben Rückenbeschwerden, die durch Ihre Schwangerschaft schlimmer wurden oder neu aufgetreten sind? Im Vortrag geht es um mögliche Ursachen einer solchen Symptomatik. Sie erfahren, was im Rahmen osteopathischer Untersuchung herausgefunden werden kann und welche ärztliche Diagnostik ebenfalls notwendig ist. Sie bekommen Infos, wann osteopathische Therapie für Sie oder für Ihr Neugeborenes sinnvoll sein kann. Im Anschluss steht Ihnen der Referent gerne noch für Fragen zur Verfügung. Termin: Mittwoch, 17. April 2013, 19.30 bis ca. 21 Uhr Referent: Michael Kasnitz / Osteopath, Heilpraktiker, Physiotherapeut

Kinesiotape – das „bunte Klebeband“ Was steckt hinter dieser Behandlungsmethode und wem kann sie helfen? Ein informativer und praxisnaher Vortrag mit vielen Beispielen aus Sport und Alltag Vortrag: Dienstag, 23. April 2013, 19.30 bis ca. 21 Uhr Referentin: Dagmar Bressel / Physiotherapeutin

Wir bitten um telefonische Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. gesundheitszentrum

München Süd-Ost GmbH

FrühlingsKursstart 15. April 2013

Fit und entspannt in den Frühling! Ihre Krankenkasse übernimmt bis zu 85% der Kosten bei unseren nach §20 SGB zertifizierten Präventionskursen. Mit unserem interdisziplinär arbeitenden Team aus Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern bieten wir Ihnen:

- ZUMBA Pilates Rückenfit Qigong Nordic-Walking Bodystyling u.v.m.

YOGA

- Personal-Training Ein auf Sie abgestimmtes Trainingsprogramm in kleinen Gruppen gewährleistet Individualität und hohe Effektivität.

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66

www.tz-muc.de


Physiotherapie

. Osteopathie . Ergotherapie . Medical Wellness

Therapiezentrum München Süd-Ost

Vorträge im März Interessante Themen – rund um Ihre Gesundheit Ausführliche Infos zu den Themen finden Sie unter www.tz-muc.de Wir bitten um telefonische Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist

Zumba - Schnupperworkshop Viel Spass bei diesem dynamischen und effektiven Tanz-Fitness-Workout! Kursleiterin: Katharina Oepen, Physiotherapeutin 19. März / 19.30 bis ca. 20.45 Uhr

Pilates - Schnupperworkshop Probieren Sie es aus und erfahren Sie, was diese Trendsportart so sinnvoll und erfolgreich macht! Referentin: Edda Hochleitner, Physiotherapeutin 26. März / 20 bis 21 Uhr

de www.tz-muc. Weitere interessante Vorträge finden Sie unter:

Profitieren Sie von unserer interdisziplinären Zusammenarbeit! Sie erwartet: höchster Komfort lichtdurchflutete 400 qm modernste Ausstattung

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

große, helle Behandlungszimmer beste Parkmöglichkeit direkt vor dem Haus

Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66

www.tz-muc.de


unsere senioren

Zum Angehörigentreffen

Demenz

am Dienstag, 12. März 2013, 19 Uhr laden wir betroffene Angehörige und Betreuer herzlich in das Seniorenzentrum, _ Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen, 2. OG, Gemeinderaum ein.

H.-S./März 2013

Swantje Burmester, Sozialpädagogin, leitet fachkundig den Abend. Für Rückfragen steht Ihnen Elisabeth Oelschläger von ASS unter Tel. 08102/8899 _ gerne zur Verfügung.

64

TG-Stellplatz zu vermieten Höhenkirchen, Am Grenzweg 4 45 Euro, Tel. 0179/9078522


Kontakte: Offenes Treffen im „Café Lichtblick“ in der Alten Apotheke, Bahnhofstr. 30. Zur Zeit findet aus gesundheitlichen Gründen kein Cafébetrieb statt. Kurse: Literaturkurs mit Frau Biagosch

– nächste Termine 9. April und 23. April, Dienstag Vormittag von 9 bis 11 Uhr in der Alten Apotheke, Bahnhofstr. 30. Zu lesen wäre „Karte und Gebiet“ von Houellebeq und „Homer und Langley“ von Doctorow. Auskunft bei Christiane Filgis, Tel. 1596. Beate Mayer

weiterbildung

Frauentreff

¿Queréis hablar español? Formamos un simpático grupo de asiduos y espontáneos con diferentes niveles de conocimientos en español. Nuestros encuentros están abiertos a todos los interesados. Nos reunimos cada último viernes del mes para intercambiar ideas, hablar de temas actuales y, sobre todo, para charlar. Todos los antiguos y algunos nuevos que quie-

ran asistir a nuestra tertulia quedan invitados para el viernes, 22 de marzo 2013, a partir de las 20.00 horas en la pizzería "La bella Sicilia", Bahnhofstrasse 19 de Höhenkirchen. Para más información podéis contactar con: Jeannette Sánchez de Jorczik, Tel. 5785; Dr. Hildegard Schmid, Tel : 4049; Isabel Heyn, Tel. 8237 ¡Hasta entonces!

H.-S./März 2013 H.-S./März 2013

Tertulia en Español

Praxis für klassische Homöopathie Kirsten Hill, Heilpraktikerin

Christian Fruhnert, Heilpraktiker

Tag der offenen Tür und Praxiserweiterung Am Samstag, 16. März ab 10.00 Uhr, direkt in den Praxisräumen Rahmenprogramm: 11.00: Was ist klassische Homöopathie? Kirsten Hill (HP) 12.00: Filmvorführung: „Die stärkste Macht ist das Pianissimo“ Die Homöopathie erzählt und erklärt von Dr. Willibald Gawlik ab 14.00: Informationsstand zur TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), Norbert Köpfer (HP) 14.30: Individuelle Fragestunde zur klassischen Homöopathie, Christian Fruhnert (HP) 15.30: Kostenlose Tuina-Massagen (spezielle chinesische Technik), Norbert Köpfer (HP) 17.00: Filmvorführung: BR-Interview mit Kirsten Hill (Dauer: ca. 20 Minuten)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Kinder sind herzlich willkommen!

Ostersteigstr. 1 • 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel.: 08102-80 5717 • www.klassischehomoeopathie.de

65


66

H.-S./M채rz 2013

weiterbildung


FiT – Frauen im Team

siker sind als Mitglieder verschiedenster Ensembles schon seit vielen Jahren im Oberland unterwegs und überraschen durch außergewöhnliche Arrangements unterschiedlichster Stilrichtungen. Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 43 Euro (Eintrittskarte incl. Dinner). Kartenvorverkauf beim Gasthof Alter Wirt Höhenkirchen, Schreibwaren Squarra und beim Schachterl. Um telefonische Reservierung wird gebeten: 08102/77 93 56. Diana Müller

H.-S./März 2013

FiT (Frauen im Team) haben die „Wuidara“ am Samstag, 13. April zu einem vogelwilden Heimatabend in den Gasthof Alter Wirt Rosenheimer Straße 2 in Höhenkirchen eingeladen. Die drei Tölzer Künstler präsentieren deftige Hör-Schmankerl aus der guten alten Zeit, kräftig abgeschmeckt mit bayerischen Gaumengenüssen zum Abendessen. Sagen und Märchen aus dem Oberland von Jägern, Wild und Wilderern – amüsant und bisweilen schaurig erzählt von Ursula Weber. Von tragischen Wildschützen wie den Girgl Jennerwein, dessen Leben beim Wildern ein jähes Ende fand, und auch von pfiffigen Spitzbuben, die ihre Verfolger an der Nase herumführten. Spritzig abgestimmt mit Musik von traditionell bis modern. Eva Frauenrieder an der Harfe und Martin Regnat an Gitarre und Ziach reizen die Facetten ihrer Instrumente frech aus – arrangiert mit drei Gängen aus der Küche des Alten Wirts in Höhenkirchen. Die beiden Mu-

kulturelles leben

Das „WuidererStory-Dinner“

67

20% auf Wintersortiment

Neues Fahrradsortiment eingetroffen! Mehr als 100 Fahrräder in unserem Ausstellungsraum, kommen Sie vorbei!


kulturelles leben

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

31. Frühjahrskonzert Samstag, 23. März 2013, 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr

Sonntag, 24. März 2013, 18 Uhr, Einlass 17.30 Uhr Mehrzweckhalle, Bahnhofstraße 12, Höhenkirchen

„Querbeet“

H.-S./März 2013

Musik von Klassik bis Rock mit Werken von Klaus Badelt, George Gershwin, Luigi di Ghisallo, Karl Lawrence King, Arturo Márquez, Ennio Morricone, Lalo Schifrin, Artie Shaw, Richard Wagner u.a.

68

Nachwuchsblasorchester, Jugendblasorchester, Großes Blasorchester Leitung: Konrad Sepp Symphonisches Blasorchester Leitung: Bernhard Willer, _ Solist: Andrzej Kucharski, Klarinette Beim Neujahrskonzert hieß es „Sie wünschen – wir spielen!“ und es ergab sich ein kunterbuntes Programm mit den Lieblingsstücken unserer Besucher. Für das Frühjahrskonzert haben nun die Musiker ihre Wünsche äußern dürfen und sie nannten Werke, die schon lange in ein Konzert der Blaskapelle gehört hätten, oder es wurden Stücke ausgesucht, die bereits früher einmal mit besonderer Freude gespielt worden sind. Für das so entstandene Programm, das ein

abwechslungsreiches und für Musiker und Zuhörer gleichermaßen ansprechendes Konzert erwarten lässt, haben wir uns den Titel „Querbeet“ einfallen lassen. Denn „querbeet“ geht es durch Musik von Klassik bis Rock, mit dem „Einzug der Gäste auf der Wartburg“ von Richard Wagner zu dessen 200. Geburtstag über Artie Shaws „Concerto for Clarinet and Big Band“ bis hin zur Rock-Ouvertüre „Stockholm Waterfestival“ von Luigi di Ghisallo. Ein besonderer Leckerbissen werden sicher die Werke des Mexikaners Arturo Márquez, die durch Gustavo Dudamel und sein „Orquesta Sinfónica Simón Bolívar“ große Popularität erlangt haben. Freuen Sie sich beim Frühjahrskonzert auf unsere vier Orchester mit 150 Mitwirkenden und auf das Wunschprogramm unserer Musiker! Karten im verbilligten Vorverkauf zu 10 Euro (ermäßigt 6 Euro) von Montag, 11. März, bis Freitag, 22. März, bei Schreibwaren Squarra und beim Schachterl. Karten an der Abendkasse zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) Freie Platzwahl. Platzreservierung nur für fördernde Mitglieder der Blaskapelle. Die Ermäßigung gilt für Kinder und Jugendliche, Azubis, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende sowie für Schwerbehinderte. Bitte machen Sie auch in Ihrem Bekanntenkreis auf unsere Konzerte aufmerksam! Ingrid Sepp, Öffentlichkeitsarbeit

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

store in HöhenkirchenSiegertsbrunn

Am Markt 2/Nähe S-Bahnstation

Wir bieten Ihnen das Rundum-SorglosPaket für Ihre IT-Infrastruktur.

Tel. 08102/78 45 906 I Am Markt 2 I Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr I www.yenoit.de


damit entsprechendes Notenmaterial bereitgestellt werden kann: 08102/4238 oder erichsepp@onlinehome.de Beginn: 19.30 Uhr, im Gemeindesaal des Seniorenzentrums, 2. Stock (bitte den Nebeneingang benützen), Höhenkirchen, Bahnhofstraße 8. Ingrid Sepp

H.-S./März 2013

Am Montag, 11. März 2013, lädt Erich Sepp wieder zu einem Chorsingabend ein. Es werden der Jahreszeit entsprechende Volkslieder und auch Jodler gesungen. Die volksliedhaften vierstimmigen Sätze können problemlos mitgesungen werden. Herzlich wird um eine Anmeldung bis Freitag, 8. März, gebeten,

kulturelles leben

Anmeldung zum Volkslieder-Chorsingabend

U NSER A NGEBOT: Topfpflanzen Wanda Dziki Pfarrer-Wenk-Platz 4 85662 Hohenbrunn Telefon 0 81 02/5057 Fax 0 81 02/777 686 info@oxalis-blumenkunst.de www.oxalis-blumenkunst.de Mo.– Fr. 9 – 18 Uhr, Sa. 8 – 12 Uhr

Täglich frisches Schnittblumensortiment Hochzeitsdekorationen Tischdekorationen Trauerfloristik Lieferservice in ganz München Abo-Sträuße Gestecke für Firmen

Zimmer in Brunnthal gesucht

Für einen Mitarbeiter suchen wir ab März bis ca. Ende 2013 ein Zimmer zu mieten. Angebote bitte an Thomas Lehnert, Tel-Nr. 0172/840 41 88

69


H.-S./März 2013

kulturelles leben

Leonhardi-Ensemble e. V., Höhenkirchen-Siegertsbrunn

70

„Jeder Ton muss mit Hingabe geformt sein“ Am 4. Mai 2013 um 19 Uhr ist es wieder so weit: Die Mehrzweckhalle Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird zum Konzertsaal umfunktioniert und über 100 Musiker des Leonhardi-Ensemble e. V. präsentieren gemeinsam Mozarts c-Moll Messe. Warum er gerade dieses Werk ausgewählt hat und was daran die besonderen Herausforderungen sind, erklärt der musikalische Leiter Michael Merl. Herr Merl, Sie haben für dieses Projekt die c-MollMesse von Mozart ausgewählt. Was ist das Besondere an dem Werk? Zunächst einmal war die c-MollM e s s e ebenso wie das

Klarinettenkonzert ein Wunsch des Orchesters und des Großen Chors. Es handelt sich dabei um Mozarts längste und auch anspruchsvollste Messkomposition. Sie ist meistens nur im Konzert zu hören, da sie jeden zeitlichen Rahmen eines heute üblichen Gottesdienstes sprengen würde. Allein das Kyrie dauert gute sieben Minuten. Doch dadurch bietet sich dem Komponisten natürlich auch die Chance, einen großen Bogen zu schlagen und die Emotionen und Aussagen des Textes sehr detailliert und mit vielen Schattierungen auszudrücken. Allein das „Gloria" besteht aus acht einzelnen Teilen, bei denen buchstäblich jede Textzeile eigens vertont ist. Für mich als Dirigent ist es unglaublich spannend, jedem Detail nachzuspüren und es dann auch für das Publikum erlebbar zu machen. Mozart hat dieses Werk ja nicht vollendet. Wie kann man es trotzdem auf die Bühne bringen? Es stimmt, dass es sich um ein fragmentarisches Werk handelt. Vom Credo fehlt fast alles, ebenso das komplette Agnus Dei. Bei Mo-


Wo liegen für die Musiker bei diesem Werk die größten Herausforderungen? Mozart ist immer eine Herausforderung - für jeden Musiker, egal ob Profi oder Amateur. Seine Themen und Motive klingen oft leicht und transparent, dabei sind sie oft technisch höchst delikat und genau darin liegt die Herausforderung. Wenn Mozarts Musik bemüht klingt, wird man ihr nicht gerecht. Und nur das zu spielen, was in den Noten steht, reicht nicht aus. Jede Phrase und jeder Ton muss mit Hingabe geformt sein. Der Musiker muss der Musik eine Bedeutung geben. Das Schöne ist, dass diese Hingabe auch jeder Laienmusiker vollbringen kann. Spannend sind natürlich auch die Arien und Duette, wie das großartige „Domine Deus". Zwei Soprane wechseln sich hier mit ihren Melodien ab und eine Sängerin übernimmt die hohen Spitzentöne der Anderen. Das muss einfach perfekt gemacht sein, sonst ist die Wirkung dahin. Dabei müssen beide nicht nur dieselben Frequenzen treffen, sondern auch das Timbre ihrer Stimmen angleichen. Ein ungemein reizvolles Stück also. Wie übrigens auch das Klarinettenkonzert A-Dur mit dem berühmten zweiten Satz. Das Orchester führt das Stück zusammen mit unserem Klarinettisten, dem Siegertsbrunner Hubert Stärk, auf. Er hat einen sagenhaft warmen und weichen Klarinettenton. Ich freue mich schon jetzt sehr auf die Aufführung im Mai. _ Michaela Sepp

kulturelles leben H.-S./März 2013

zarts Traugottesdienst – er hatte das Werk als Hochzeitsgeschenk für seine Frau Constanze gedacht – erklangen deshalb nur die fertigen Teile. Wir verwenden eine Fassung mit sehr guten Ergänzungen, die von erfahrenen Komponisten nach Vorlagen aus anderen geistlichen Werken Mozarts vervollständigt wurden.

71


pfarreien

Kath. Pfarrverband Höhenkirchen, Schulstr. 11 Telefon: 77 40 – 0, Telefax 77 40 99, E-mail: buero@pfarrverband-hoehenkirchen.de Homepage: www.pfarrverband-hoehenkirchen.de Pfarrzentrum Mariä Geburt Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Pfarrheim St. Nikolaus Englwartinger Str. 6, 85649 Brunnthal Pfarrheim Hofolding Fichtenstr. 12, 85649 Hofolding Pfarrheim Sankt Peter Leonhardistr. 2, 85649 Siegertsbrunn Bankverbindung: Raiffeisenbank, Kto. Nr. 20 729 BLZ 701 694 02 Seelsorger

H.-S./März 2013

Pfarrer: Toni Wolf Telefon: 77 40-0 Pastoralreferent: Martin Soos Telefon: 77 40-12 / 78 35 26 (privat) Kaplan: P. Antoo Akkarapatiekkal Telefon: 77 73 10_ Pastoralreferent: Daniel Heuel Telefon: 77 40-0 Bitte vereinbaren Sie gerne telefonisch mit uns Termine! Montags, außer in den Ferien, können Sie in dringenden seelsorglichen Anliegen (außer Beerdigungen) einen Priester aus unserem Dekanat erreichen unter der Telefon-Nr.: 0160/267 52 77!

72

Pfarrverbandsbüro: Elisabeth Partenfelder, Sonja Minsinger und Ingrid Schütz Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr in Maria Geburt, Schulstr. 11_ Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr in Mariä Geburt, Schulstr. 11 In allen Schulferien ist das Pfarrverbandsbüro für Angelegenheiten der Verwaltung geschlossen!

Bestattungshilfe RIEDL Persönliche Gestaltung von Trauerfeiern Individuelle Bestattungsformen · Bestattungsvorsorge

www.bestattungshilfe-riedl.de Wir beraten Sie in unseren Geschäftsräumen oder auch gerne bei Ihnen zu Hause!

85560 83533 85653 83539 83527

Ebersberg Edling Aying Rettenbach Haag i. Obb.

Tel. 0 80 92 / 8 84 03 Tel. 0 80 71 / 5 26 44 40 Tel. 0 80 95 / 87 59 08 Tel. 0 80 39 / 13 45 Tel. 0 80 72 / 37 48 48

Tag und Nacht erreichbar! 0 80 92/8 84 03


Mesner: Emmerich Hartmann

77 40-20

Hausmeister/in: Familie Hartmann Carmen Hartl

77 40-20 Mariä Geburt 711 97 Sankt Peter

Kirchenmusik: Michael Burghart Eduard Hitzler

0173/350 65 63 Pfarrverband 72 95 83 Sankt Nikolaus

Kirchenpfleger/in: Georg Hauser Georg Hauser Edeltraud Aechter

13 34 Mariä Geburt 65 70 Sankt Nikolaus_ 59 70 Sankt Peter

Pfarrverbandsrat: Andrea Borchert

724 80

Pfarrgemeinderat: Monika Bauer Wolfram Oberparleiter Heidi Scheuerer-Lachner

78 59 10 Mariä Geburt 59 03 Sankt Nikolaus_ 49 11 Sankt Peter

Kindergarten Mariä Geburt: Jutta Deuter

715 85

Caritas Kindertagesstätte St. Nikolaus:

Erna Lorenz 83 80

SA Eine Welt: Claudia Flynn

74 83 88

pfarreien

Mariä Geburt und St. Peter

Pfarrverband

Caritaszentrum: Sabine Herbold 089/60 85 20 10 Soziale Beratungen und Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn „Höhenkirchner Tisch“_ Volker Sterker 089/61 45 21 17_ Von-Stauffenberg-Str. 39, 82008 Unterhaching Sozialstation Sozialer Hilfsring: Christine Ettmüller Brunnthal (SHB)

899 9 38 10-11 Uhr

jeden 2. M. im Monat im Pfarrheim Brunnthal

H.-S./März 2013

Eine-Welt-Laden: Do: 16.00 – 19.00 Uhr im Pfarrhauskeller Sankt Peter Rudi und Frieda Erbesdobler 37 78

Hospizkreis Ottobrunn: Barbara Mallmann 089/66 55 76 70 Anonyme Alkoholiker 0175/637 40 56 Mi., 19.30 Uhr, 089/903 42 02 und Al-Anon-Gruppe: Pfarrzentrum Mariä Geburt Pfarrbücherei: Elisabeth Reibnagl Öffnungszeiten in Mariä Geburt (Tel.: 77 40 50): Di: 16.00-19.30 Uhr, Do: 15.00-18.00 Uhr, Fr: 10.30-13.00 Uhr_ Öffnungszeiten in Sankt Peter (Tel.: 77 86 49): Mo: 10.00 - 12.00 Uhr, Do: 16.00 - 19.30 Uhr Volksbücherei Hofolding: Elfriede Rother 08104/1291 Mi., 16 – 19 Uhr, außer in den Ferien

Gruppen:

Kirchenchor St. Peter: Michael Burghart 0173/350 65 63 Mi., 20 Uhr im Pfarrheim Sankt Peter Combo Mariä Geburt: Reinhard Rolvering 61 13 Combo Sankt Peter: Kornel Haug 58 72 Gospelchor: Markus Kausch

Für die Kinder:

46 56, 17 11

Do., 20 Uhr im Pfarrzentrum

Spielgruppen: Monika Klemmer 89 58 45 Di., Mi. und Do., 8.30 Uhr (2-Jährige bis Kindergarten)

73


pfarreien

Musikgruppe: Petra Pietschmann 72 90 75 Mi. 8.30 und 9.15 Uhr (1 ½- bis 3-Jährige) Babysitterdienst: Sieglinde Kania

35 82

(Kostenlose Vermittlung)

Vorlese-Bastel-Malstunde: Margarete Dafner 74 86 31 jeden 1. Do. im Monat, 15 Uhr_ (Kinder ab 4 Jahren) Pfarrheim Sankt Peter Ministranten: Julian Rolvering 6113 Mariä Geburt Johannes Rottner 3448 Mariä Geburt_ Benedikt Weimann 6336 St. Peter Bußsakrament immer vor und nach den Gottesdiensten! Taufen: ( jeweils sonntags um 12.15 Uhr oder während der Eucharistiefeiern) 07.04. St. Nikolaus, 14.04. Mariä Geburt, 28.04. Heilig Kreuz Trauungen: Nach Vereinbarung (4 Monate vorher!) Rosenkranzgebet: St. Peter: montags, mittwochs und freitags um 15.00 Uhr

H.-S./März 2013

Unsere Gottesdienstordnung

74

Freitag

01.03.13

Samstag

02.03.13

Sonntag

03.03.13

Dienstag 05.03.13 Mittwoch 06.03.13 Donnerstag 07.03.13 Freitag Samstag

08.03.13 09.03.13

Sonntag

10.03.13

Montag Dienstag Mittwoch

11.03.13 12.03.13 13.03.13

19:00 19:00 07:00 17:00 19:00 08:30 10:30 19:00 19:00 08:30 16:00 20:00 19:00 07:00 17:00 19:00 08:30 10:30 10:30 19:00 19:30 19:00 08:30 19.30

St. Georg

Gottesdienst zur Ewigen Anbetung der Pfarrei St. Nikolaus Pfarrzentrum Weltgebetstag der Frauen St. Peter u. Paul Morgenlob St. Nikolaus Gottesdienst (3. Fastensonntag) St. Peter Gottesdienst (3. Fastensonntag) Mariä Geburt Gottesdienst (3. Fastensonntag) Hl. Kreuz Familien-Gottesdienst (3. Fastensonntag) Mariä Geburt Gottesdienst (3. Fastensonntag) Mariä Geburt Kreuzweg-Gebet St. Peter Gottesdienst Seniorenzentrum Gottesdienst Pfarrzentrum Exerzitien im Alltag St. Peter u. Paul Kreuzweg-Gebet St. Nikolaus Morgenlob Mariä Geburt Bußgottesdienst (4. Fastensonntag) Hl. Kreuz Gottesdienst (4. Fastensonntag) St. Nikolaus Gottesdienst (4. Fastensonntag) St. Peter Gottesdienst (4. Fastensonntag) + Reisessen Pfarrzentrum Kinderwortgottesdient Mariä Geburt Gottesdienst (4. Fastensonntag) Pfarrzentrum Pascha-Mahl (Biblische Grundlage) Mariä Geburt Kreuzweg-Gebet St. Peter Fastenandacht Ev. Kreuz-Chris- Ökum. Jugendkreuzweg ti-Kirche


15.03.13 16.03.13

Sonntag

17.03.13

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag

18.03.13 19.03.13 20.03.13 21.03.13

Freitag Samstag

22.03.13 23.03.13

Sonntag

24.03.13

Montag Dienstag Mittwoch

25.03.13 26.03.13 27.03.13

19:00 20:00 19:00 07:00 17:00 19:00 08:30 10:30 19:00 19:30 19:00 08:30 09:30

Donnerstag 28.03.13

16:00 17:00 19:00 20:00

Freitag

11:00

29.03.13

11:00 11:00 15:00 15:00 15:00 19:00

Seniorenzentrum Pfarrzentrum St. Nikolaus St. Peter St. Peter St. Georg St. Peter u. Paul Mariä Geburt Mariä Geburt Pfarrzentrum Mariä Geburt St. Peter Seniorenzentrum

Gottesdienst Exerzitien im Alltag Kreuzweg-Gebet Morgenlob Bußgottesdienst Gottesdienst (Misereorsonntag) Gottesdienst (Misereorsonntag) Gottesdienst (Misereorsonntag) Gottesdienst (Misereorsonntag) Pascha-Mahl (Vorbereitung) Kreuzweg-Gebet Gottesdienst Palmsonntagsgottesdienst mit Krankensalbung St. Peter Taizé-Gebet Pfarrzentrum Exerzitien im Alltag Hl. Kreuz Bußgottesdienst Mariä Geburt Morgenlob St. Peter u. Paul Palmsonntagsgottesdienst mit Prozession Pfarrzentrum Palmsonntagsgottesdienst mit Prozession St. Peter Palmsonntagsgottesdienst mit Prozession St. Nikolaus Palmsonntagsgottesdienst mit Prozession + Fastenessen Mariä Geburt Palmsonntagsgottesdienst mit Passion Pfarrzentrum Pascha-Mahl-Feier Mariä Geburt Andacht zu den letzten Worten Jesu St. Peter Salbungs-Gottesdienst Mariä Geburt Wortgottesdienstfeier im Kindergarten Mariä Geburt Seniorenzentrum Gründonnerstagsgottesdienst Pfarrzentrum Gründonnerstagsgottesdienst St. Nikolaus Gründonnerstagsgottesdienst St. Peter Gründonnerstagsgottesdienst mit Gebet d. die Nacht bis 7 Uhr Pfarrzentrum Karfreitagsliturgie der Kinder (Beginn am Waldfriedhof) St. Nikolaus Karfreitagsliturgie der Kinder St. Peter Karfreitagsliturgie der Kinder Mariä Geburt Karfreitagsliturgie Hl. Kreuz Karfreitagsliturgie St. Peter Karfreitagsliturgie Mariä Geburt Musikalische Besinnung am Heiligen Grab (Trauermette)

pfarreien

Freitag Samstag

16:00 20:00 19:00 07:00 17:00 19:00 08:30 10:30 19:00 19:30 19:00 08:30 09:30

H.-S./März 2013

Donnerstag 14.03.13

75


pfarreien

Samstag

30.03.13

Sonntag

31.03.13

09:00 21:00

MG, SN, HK Pfarrzentrum

23:00 05:00 08:30 10:30 10:30 17:00

St. Nikolaus St. Peter Hl. Kreuz St. Peter St. Nikolaus St. Peter u. Paul

19:00

Pfarrzentrum

H.-S./März 2013

Unsere Gottesdienstorte: Mariä Geburt Höhenkirchen MG Pfarrzentrum Höhenkirchen PZ Seniorenzentrum Höhenkirchen SZ St. Nikolaus Brunnthal SN St. Georg Kirchstockach SG

76

Stilles Gebet am Hl. Grab (bis 12 Uhr) Auferstehungsfeier mit Bläsergruppe + Agape Auferstehungsfeier + Agape Auferstehungsfeier + Osterfrühstück Osterfestgottesdienst mit Chor Osterfestgottesdienst mit Chor + Taufe Kinderwortgottesdienst Abendlob mit eucharistischem Segen (Schola) Osterfestgottesdienst mit Bläsergruppe Hl. Kreuz Hofolding HK Marienkapelle Hofolding MK St. Peter u. Paul Faistenhaar PP St. Peter Siegertsbrunn SP St. Leonhard Siegertsbrunn SL

Vortrag zur Ökumene Dienstag, 5. März 2013 um 20 Uhr im Pfarrzentrum Martin Luther im katholischen Urteil Zwischen Verteufelung und dankbarer Aneignung Otto Hermann Pesch, Universität Hamburg Der katholische Dogmatikprofessor hatte lange Zeit an der evangelischen Fakultät in Hamburg den Lehrstuhl für ökumenische Forschung inne. Man könnte den Weg der katholischen Urteilsbildung über Martin Luther tatsächlich vergleichen mit der Echternacher Springprozession: zwei Sprünge vor, einen zurück. Der Vortrag wird darum zunächst einen Rück-

blick auf die beschämende Verteufelung Luthers bis tief ins 20. Jahrhundert werfen und dann den Weg zu heutiger Lernbereitschaft nachzeichnen. Demnach kann man heute zeigen, wie Luther in harter wissenschaftlicher Arbeit zu seinen Neuorientierungen in Theologie und Frömmigkeit gekommen ist, denen das katholische Urteil heute weitestgehend Recht gibt, wo Sachkunde die Feder führt. Kirchentrennende Verhärtungen sind zuzugeben – aber die Schuld daran trägt wahrhaftig nicht nur Luther. Den Abschluss bilden darum kurze Hinweise auf charakteristische Themen im Denken Luthers, die heute für Katholiken selbstverständliche eigene Erfahrung im Leben aus dem Glauben sind.

www.hotel-tannenhof-egmating.de


In der Pfarrkirche St. Nikolaus und in der Filialkirche St. Peter und Paul hilft uns neben Frau Erl und Herrn Loher auch Herr David, der aber an den Festtagen bei seiner Familie in Polen ist, so dass es gut sein wird, wenn wir hier Jemanden finden, der regelmäßig die Dienste übernehmen kann. In Mariä Geburt und St. Peter hatte bisher das Ehepaar Wimmer mit großem Einsatz die Vertretung von Herrn Hartmann übernommen. Für ihre fleißigen und überaus zuverlässigen Dienste will ich mich herzlich bedanken! Auch hierfür bräuchten wir ganz dringend Ersatz und Aushilfe.

pfarreien

Mesner/in (Küster/in) gesucht

All diese anfallenden Aufgaben könnte eine Person/Familie oder aber auch verschiedene Personen/Familien übernehmen. Die Bezahlung müsste ganz konkret den Diensten und Zeiten angepasst werden.

Anfragen an: Georg Hauser, Kirchenpfleger Willy Birkheuser, Kirchenpfleger Pfarrer Toni Wolf, Kirchenverwaltungsvorstand

08102/1334 08104/1382 08102/77400

Wir stellen das Gemeindeblatt her!

H.-S./März 2013

Die verschiedenen Tätigkeiten können schnell gelernt werden. Hauptsache ist für diese Arbeit die Freude an der Kirche und die Liebe zur Gemeinde!

77

Trendmode aus Italien für Sie Öffnungszeiten: Mo-Fr 10 -19 Uhr • Sa 10 -14 Uhr Bahnhofstr. 5 • 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel. 08102/77 94 55 • daskleinefashionhaus@gmx.de

Tolle Frühlingsmode in den neuen Pastelltönen, Taschen, Tücher und Accessoires! Schauen Sie vorbei!


78

H.-S./M채rz 2013

pfarreien


Pfarramt: Esterwagnerstr. 10 _ Tel: 08102/78 08 58, Fax: 08102/719 09 Mail: kreuzchristihksb@aol.com Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8.30 – 11.30 Uhr Gemeindezentrum: Esterwagnerstr. 10 Pfarrer: Gerhard Heinrich, Tel. 08102/37 96 Sprechstunde nach Vereinbarung Diakon: Markus Jaehnert, Tel. 08102/78 08 59 Mail: diakonjaehnert@googlemail.com Homepage: www.kreuz-christi-kirche.de Vertrauensfrau des Kirchenvorstands: Ursula Breithaupt_ Sonnblick 13, 85658 Egmating, Tel: 08095/511

Kindertagesstättenverband Arche Noah

Kramerstr. 6 Patricia Lang-Kniesner, Handy 0173/9949268 e-mail: kinderhaus-arche-noah@gmx.de Kinderkrippe Arche Noah: Kramerstr. 6 Patricia Lang-Kniesner, Handy 0173/994 92 68 e-mail: kinderhaus-arche-noah@gmx.de

Kindergarten Arche Noah: Bahnhofstr. 40, 08102896440_ Hannelore Windisch, Handy 0179/547 54 94_ email: archenoahhksb@aol.com Mittagsbetreuung: Bahnhofstr. 8, 08102896624_ Esterwagnerstr. 10, 08102780858 _

Pflegezentrum St. Michael Diakoniestation - Tagespflege

Träger: Evangelischer Diakonieverein _ Neubiberg-Ottobrunn-Höhenkirchen e.V. An der Ottosäule 2, 85521 Ottobrunn_ Ambulante Alten- und Krankenpflege der Diakoniestation: Tel. 089/66 06 93-20 Tagespflege: Tel. 089/66 06 93-30

Nachbarschaftshilfe

Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen_ - falls Sie bei einer Krankheit Unterstützung _ benötigen - falls Ihnen Einkaufsgänge schwerfallen - falls Sie Begleitung beim Spaziergang oder beim Gang zum Arzt oder zu einer Behörde brauchen - falls Sie alleine sind und gerne bei einer Tasse Kaffee mit jemanden plaudern wollen - falls Ihnen Formulare Schwierigkeiten bereiten.

H.-S./März 2013

Pfarrverwaltung

pfarreien

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuz-Christi-Kirche

79


pfarreien

Genieren Sie sich nicht unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir helfen gerne, kostenlos, egal in welchem Alter und welcher Konfession. Sie können uns über Diakon Markus Jaehnert, Tel. 78 08 59 erreichen.

Wir feiern Gottesdienst 1.3. 19.00 - Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“, anschl. gemeinsames Essen, St. Peter Siegertsbrunn; Team 3.3. 10.00 - Abendmahlsgottesdienst „Aller Augen warten auf Dich“ Jeremia 20, 7 -11, Kindergottesdienst, anschl. Kirchenkaffee; Pfr. Heinrich

H.-S./März 2013

6.3. 19.30 - Musikalische Passionsandacht „Abgründe in uns“; Team

80

10.3. 10.00 - Predigtgottesdienst „Brot für die Welt“ (Lukas 18, 31 - 43), Kindergottesdienst; Prädikant Schröder 10.3. 11.30 - Abendmahlsgottesdienst „Brot für die Welt“ (Lukas 18, 31 - 43), St. Andreas Oberpframmern; Prädikant Schröder 17.3. 10.00 - Abendmahlsgottesdienst (alkoholfrei) „Einer für alle“ (Johannes 11, 47 - 53), Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich

17.3. 11.15 - Abendmahlsgottesdienst „Einer für alle“ (Johannes 11, 47 - 53), Seniorenzentrum Höhenkirchen; Pfr. Heinrich 20.3. 19.30 - Musikalische Passionsandacht „Abgründe in uns“; Team 24.3. 10.00 - Predigtgottesdienst „Die Stunde ist da“ (Johannes 17, 1 - 8) Kindergottesdienst; Pfr.Heinrich 24.3. 11.30 - Krabbelgottesdienst „Jona – im Bauch des Fisches“ anschl. gemeinsames Mittagessen; Team 28.3. Gründonnerstag 19.30 - Abendmahlsgottesdienst „Warum ist dies Nacht anders?“ (2.Mose 12, 1 – 14); Pfr. Heinrich 28.3. Gründonnerstag 22.00 - Ökumenische Gebetsstunde zum „Gebet durch die Nacht“ in St.Peter, Siegertsbrunn; Team 29.3. Karfreitag 10.00 - Abendmahlsgottesdienst Es singt der Kirchenchor unter der Leitung von Aliceanne Moldan „Der abwesende Gott“ (Matthäus 27, 33 – 54), Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich


1.4. Ostermontag 9.30 - Seniorenzentrum Höhenkirchen Abendmahlsgottesdienst „Unverdiente Erneuerung“ (Jesaja 25, 8 – 9); Pfr. Heinrich 1.4. Ostermontag 11.00 - Abendmahlsgottesdienst „Unverdiente Erneuerung“ (Jesaja 25, 8 – 9); Seniorenzentrum Aying; Pfr. Heinrich

Veranstaltungen Hauskreis: Wir lesen in der Bibel und versuchen gemein-

Kirchenchor: Mittwoch 20.00 Uhr Leitung: Aliceanne Moldan, Tel. 0177/8915417

pfarreien

sam die Texte auf unseren Alltag zu beziehen; wir singen und beten miteinander. Freitagabend vierzehntägig, nach Vereinbarung; Auskunft bei Fam. Schröder: 08102/3450

Kirchenband: Andreas Reppekus, Tel. 08102/786793 Gemeinsam ins Kino! Anschließend noch gemütliches Zusammensitzen und über den Film diskutieren. Jeweils am 3. Dienstag des Monats; auf Ihren Anruf wegen Film, Kino, Abfahrt usw. freut sich Beatrice Wiehr, Tel. 08102/773719 oder 0151/26835145 H.-S./März 2013

31.3. Ostern 6.00 - Osternachtfeier mit Abendmahl „Ich habe den Herrn gesehen“ (Johannes 20, 11 – 18); Pfr. Heinrich 31.3. Ostern 10.00 - Osterfestgottesdienst mit Abendmahl „Ich habe den Herrn gesehen“ (Johannes 20, 11 – 18), Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich

Am KARFEITAG bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Fischgerichten.

81


pfarreien

Erwachsenenbildung

Ungelöste Probleme, Herausforderungen der Zukunft? Geschichte des europäischen Christentums im 19. und 20. Jahrhundert Vortragsreihe mit Dr. Heribert Gürth Donnerstag, 14. März, 19.30 Uhr Vom kalten Krieg zum Zusammenbruch des Kommunismus Teilnehmerbeitrag: 5 Euro

H.-S./März 2013

Erwachsenenbildung ab 60

82

Offenes Treffen: - Dienstag, 5.3., 14.30 Uhr_ Elsa Brandström, „der Engel von Sibirien“ (65. Todestag) - Dienstag, 19.3., 14.30 Uhr_ Der „blaue Kurfürst“ Max Emanuel von Bayern Ökumenisches Treffen: - Dienstag, 12.3., kath. Pfarrsaal Siegertsbrunn_ Frühjahrssingen mit dem Frauensingkreis Siegertsbrunn Die Erwachsenenbildung ab 60 wird von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde überkonfessionell geführt und steht allen Damen und Herren ab 60 Jahren offen. Wir bedanken uns bei der politischen Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die großzügige Unterstützung. Verantwortlich für Erwachsenenbildung ab 60: Pfr. G. Heinrich Tel. 3796

Ehrenamtliche Mitarbeiter: Heidi Göpel, Marianne Hillen, Bettina Hofmann, Annemarie Hohenester-Lohmann, Elli Lange, Magda Protz, Ursula Rode, Gisela Saliger, Rosmarie Seifert.

Gruppen

Kinder- und Jugendgruppen

Mittwoch, 19.00h – 20.30h_ für Jugendliche ab 13 Jahren_ Leitung; Timo Mensching und Team

Kreative Spielgruppe „Arche Kunterbunt“ für 3 – 7 Jährige mittwochs, 14-tägig, 16.00h – 17.30h Anmeldung: Sabrinamueller96@googlemail.com

Verantwortlich für Kinder- und Jugendarbeit: Diakon Markus Jaehnert, Tel. 78 08 59 Alle Treffen sind im Gemeindezentrum, Esterwagnerstr. 10 Kinder und Jugendliche anderer Konfessionen sind zu allen unseren Angeboten herzlich willkommen.

Mutter-Kind-Gruppen

im Gemeindezentrum Esterwagnerstraße 10. Bitte telefonisch voranmelden! Donnerstag: 9.15h – 10.30h für ca. 2 jährige Kinder Ansprechpartner: Alexandra Zißelsberger: A.Zisselsberger@gmx.de Doris von Exxen: doris.essen@googlemail.com


777 28 96

Aktion Regenbogen Rosemarie Heinzl

51 17

Allgemeine Freie Wählergemeinschaft Erich Wolf 78 55 56 Arbeiterwohlfahrt OV Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Max Wagmann 78 46 88 Arbeitsgemeinschaft Waldlehrpfad Gisela Blech 74 85 60 Autorengruppe PUNKTUM Ilse Bub

81 16

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Florian Sepp 784 29 96 Boxerclub e.V. Gruppe Hachinger Tal Hundeausbildung aller Rassen_ Leo Aichholzer 089/601 16 83 Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Brunnthal – Höhenkirchen-Siegertsbrunn Angelika Bauer-Richter

67 08

Bündnis 90/Die Grünen Gudrun Hackl-Stoll 801 99 90_ Jugend: Anna Schmidhuber 0160/92 97 63 81 Bürgerstiftung München-Land Günther Neuhard Burschenschaft Höhenkirchen e.V. Maximilian Schober

807 20 82 10

Burschenverein »Einigkeit« Siegertsbrunn Andreas Pöttinger 0176/44 55 27 24 Christkindlmarkt-Verein e.V. Höhenkirchen-Siegertsbrunn Josef Fischer 0179/201 45 80

CSU-Ortsverband Roland Spingler 89 78 84_ Junge Union: Florian Keil 57 44_ Frauen Union: Katharina Schuster 80 111 39_ 0179/22 73 116 DJK-Tanzsportverein Höhenkirchen- Siegertsbrunn e.V. Oksana Romanova 78 08 86, 0151/23 28 54 06 ETC Siegertsbrunn e.V. Hans Loidl

12 68

Elterninitiative »Sonnenschein« e.V., Kinderkrippe »Sternschnuppe« Tanja Riemer 77 95 92 FFT – Funtastic Free Time e.V. Oliver Kruse 0179/475 52 43 H.-S./März 2013

3klang e.V. Matthias Riedel, Schulleiter

vereinsnachrichten

Vereinsregister

83


vereinsnachrichten

First Responder Höhenkirchen-Siegertsbrunn Hagen Tetzlaff www.first-responder-hksbr.de Förderverein des kath. Kindergartens Mariä Geburt, Höhenkirchen e.V. Sabine Schmitt 72 91 49 Förderverein Kreuz-Christi-Kirche Höhenkirchen e.V. Peter Schröder Förderverein Seniorenzentrum »Wohnen am Schlossanger« Christine Reischl

34 50

33 46

H.-S./März 2013

Fotokreis Reinald Rode

44 95

Frauenklub St. Peter Anita Braun

46 66

Frauentreff Beate Mayer

99 84 38 13 78

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen e.V. Werner Reiser 0171/193 99 62 Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Max Lachner 49 11

84

Genossenschaft Solarpark H.-S. Peter Kipp

Dipl.-Ing. Michael Nestler info@elektro-nestler.de www.elektro-nestler.de

Gospelchor Höhenkirchen-Siegertsbrunn Markus Kausch 46 56, 17 11 Hirschwinkler Bauernmusi Robert Feldmann 0175/108 67 05

Förderverein »wir für Kinder« e.V. Annette Ruf 78 47 91

Frauensingkreis Cäcilia Mayer

Gewerbegemeinschaft Höhenkirchen- Siegertsbrunn e.V. Harald Prandl 78 47 47

35 54

Höhenkirchner Musikanten Erich Sepp

42 38

Höhenkirchner Saitenmusi Peter Schreyer 089/67 97 32 00 Imkerverein Ottobrunn und Umgebung e.V. Ulrike Windsperger 089/811 48 26 Initiativkreis Gymnasium HöhenkirchenSiegertsbrunn Ursula Mayer 74 81 65 Kleintierzuchtverein Höhenkirchen- Siegertsbrunn und Umgebung e.V. Heinrich Hess 31 73 Konzertreihe »Musik im Pfarrsaal« Kath. Pfarrverband, Ingrid Sepp

42 38

Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen e.V. Burkhard Sunder 08033 979 82 16 Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn Hans Wagner 36 96

Harthauser Str. 45 85635 Siegertsbrunn Tel. 08102/46 25 Fax 08102/60 90

g BGV A3 Geräteprüfun


Leonhardi-Komitee Hans Loidl

0170/635 17 47

Pfeifenclub Siegertsbrunn Bernhard Festner 0176/20 58 73 97

12 68

Reit- und Fahrgemeinschaft Siegertsbrunn e.V. Konrad Lichtenegger 08104/95 59

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. Susanne Felheim 78 07 68 Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. – Lohnsteuerhilfeverein Beratungsstelle 0177/5 44 22 84 Motorradclub Easy-Biker www.easy-biker.de

0170/212 40 29

Naturbad Höhenkirchen-Siegertsbrunn Arno Rieck 87 42 65 Offener Bücherschrank Bücherpaten im Seniorenzentrum Gisela Blech 74 85 60 Oberlauser Tanzlmusi Isidor Wäsler Papa-Singers Markus Kausch

Partnerschaftskomitee Montemarciano, Italien Günter Meining 77 87 32

66 11 46 56, 17 11

Partnerschaftskomitee Chéroy, Frankreich Katharina Schuster 0179/227 31 16_ Mindy Konwitschny 99 49 00

Rotkreuz-Förderverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Josef Meltl 0160/90 54 25 34 Schaberer-Club Heinz Staltmayr

vereinsnachrichten

Leonhardi-Ensemble e.V. Bernhard Schmid

46 68

15 19

Schützengesellschaft »Frohsinn 1884 Höhenkirchen e.V.« Dr. Rudolf Pauli 99 59 24_ Vereinsheim 74 88 21 Schulweghelfer/Schulweghelferinnen Kristina Schreiner 99 38 67 Siedler- und Eigenheimervereinigung Höhenkirchen und Umgebung e.V. Günter Götz 36 74 Siegertsbrunner Dorfmusikanten und Siegertsbrunner Bläser Franz Nachbichler

44 84

Siegertsbrunner Sängerinnen Luise Minsinger

34 24

H.-S./März 2013

Künstlerkreis Christl Kosow

85


vereinsnachrichten

Skat-Club »Contra-Re« Gernot Hoffmann SPD-Ortsverein Mindy Konwitschny

46 24 99 49 00

Spielvereinigung Höhenkirchen e.V. Karlheinz Neumayer 74 87 96 Square Dance Club »Smiling Trailers« Regine Dichtl 78 37 61 »Die Swingboarischen« Konrad Sepp

99 84 63

synchro-ski e.V. Stefan Wiedeck

77 95 26

H.-S./März 2013

Tollhaus e.V. (Tagesmütterprojekt) Conny Gollwitzer 089/72 63 20 57 Torpedo Siegertsbrunn e.V. Freizeitfußballverein Horst Willmann TC Höhenkirchen e.V. Dr. Clemens Preißner Theaterjugend Höhenkirchen Laura Nerbl

86

61 04

Unabhängige Bürger Ulrich Bug

34 07 78 56 63

Mitarbeiter gesucht

VdK-Ortsverband Höhenkirchen und Umgebung Wolfgang J. Rotzsche 715 49 Verein zur ganztägigen schulischen Betreuung und Förderung von Kindern e.V. Jürgen Borchert 77 81 80 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn_ Wolfgang Bethke 10 42 Wallnerbauer-Zwoagsang Uwe Schmidbauer Zwergerlstube Mutter-Kind-Gruppe: _ Daniela Raab Spielkreis: Britta Werhahn Zukunftswerkstatt Manfred Dziewas

34 67

78 41 20_ 72 91 71 44 89

Arbeitskreis Wirtschaft und Arbeit Rolf Gärtner 74 82 88 _ Arbeitskreis Ortsentwicklung u. Mobilität Markus Pfuhler 80 12 102 _ Arbeitskreis ZusammenLeben Dr. Mathias Mooz 99 95 39 Arbeitskreis Energie und Umwelt Manfred Dziewas

44 89

Wir sind ein kleines Unternehmen, das im Büromöbelhandel tätig ist. Wir suchen bald möglichst einen Mitarbeiter (m/w) zur Festanstellung für Montage- und Planungsarbeiten. Führerschein der Klasse B sowie Computerkenntnisse sollten vorhanden sein. Bewerbungen bitte unter bueroprojekte-wagner@t-online.de


Notrufnummer Feuerwehr

112

1. Kommandantin Nikola Schwaiger

0178/548 03 89

2. Kommandant Andreas Schnitzler

0171/275 71 75

Jugendfeuerwehr Julia Kropac 7 13 70 0178/699 15 79 Vorsitzender des Vereins Werner Reiser 5953

0171/193 99 62_

Kreissparkasse München-Starnberg Konto-Nr. 100 936 806 BLZ 702 501 50

_ _

Raiffeisenbank Höhenkirchen u. U. Konto-Nr. 20 338 _ BLZ 701 694 02

_

Homepage: www.ff-hoehenkirchen.de

vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen

Sirenenprobe 2. März 2013 11.45 Uhr 14.03.13 21.03.13 28.03.13

Maschinisten: 07.03.13 Jugend: 02. & 16.03.13 H.-S./März 2013

Gruppe 1: Gruppe 2: Gruppe 3:

87

Wir haben auch tolle Haarfarben für Sie!

Ihr Spezialist für Schnitt und Farbe Tel. 08102-3921 . Münchner Straße 4 . Höhenkirchen . www.loitfelder.com


vereinsnachrichten H.-S./März 2013

88

Einsatzrückblende Bisher verläuft der Jahresanfang 2013 mit Einsätzen erfreulicherweise sehr ruhig. Von Januar bis Ende Februar ist die Feuerwehr Höhenkirchen zu zehn Einsätzen gerufen worden. Darunter befanden sich Sturmeinsätze, eine Türöffnung mit vermisster Person, eine Veranstaltungssicherheitswache, drei Brand-_ schutzerziehungstage mit den örtlichen Grundschulen, Unterstützung der Polizei durch Straßenabsicherungen und zwei Ölspureinsätze auf Kommunalstraßen der Gemeinde. Lehrgänge Am 30. Januar haben Lukas Kocka und Alex Loos ihre Truppführer-Theorie mit Erfolg abgeschlossen. Der praktische Teil folgt im September dieses Jahres. Vielen Dank für die geleisteten Stunden und weiterhin viel Spaß im Dienst. Martin Edenhofner hat die Kreisausbildungslehrgänge Gefährliche Stoffe und Biologische Stoffe im Feuerwehreinsatz im Januar und Februar 2013 mit Erfolg absolviert. Wir hoffen, dass er uns mit seinem neu erlernten Fachwissen nun noch mehr unterstützen kann. Mitte März startet unsere nächste Truppmann Praxis Ausbildung, die bis Ende April dauert. Von der Höhenkirchner Wehr nehmen acht

junge Feuerwehranwärter daran teil. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg beim lernen! Faschingsbrunch Rückblick Am Faschingssonntag fand unser alljährlicher Faschingsbrunch in der Feuerwehr statt. Gesamt 60 Aktive, Passive und fördernde Mitglieder feierten ausgelassen bis in den späten Nachmittag. Ein großes Lob an die musikalische Unterhaltung von Anderl Gal und ein Dank an unser förderndes Mitglied Herrn Oberprieler, der uns mit allen Köstlichkeiten verwöhnte. Allen lustigen Faschingsbesuchern danken wir für den gelungenen Tag. Auf ein Neues im nächsten Fasching. Jahreshauptversammlung Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Höhenkirchen findet am 1. März 2013 im Nebenraum des Gasthofs Alter Wirt Höhenkirchen statt. Beginn ist heuer bereits um 18.30 Uhr. Die Aktiven werden gebeten, in Uniform zu erscheinen. Da heuer Schriftführer- und Kassierwahl ansteht, bitten wir um vollzähliges Erscheinen aller Mitglieder. Alle Aktiven, Jugendfeuerwehrler, Passiven und fördernden Mitglieder haben dazu eine schriftliche Einladung erhalten. Nikola Schwaiger

Ihr Partner vor Ort im Bereich Sanitär - Heizung - Solar

Badsanierung Solarenergie Sanitär Heizung Peter Schmidt Meisterbetrieb Leonhardistraße 3b 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 77 95 530 Fax 08102 / 77 95 538 Mobil 0173 / 93 15 459 schmidtwaermewasser@yahoo.de


Kreisverband München . Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Ansprechpartner der Bereitschaftsleitung: Carolin Hackspacher 01577/189 12 79_ caronlinhackspacher@gmail.com_ Wolfgang Ditz 0179/454 77 80 Jugendwart: Martina Spitzenberger 0176/70 17 78 42_ Stellvertretender Jugendwart:_ Robert Strobl 0171/964 48 42 Rotkreuz-Förderverein HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V.: Josef Meltl 08102/72 81 22_ 0160/90 54 25 34

Bereitschaftsheim/Rotkreuzheim: Rosenheimer Str. 23 85635 Höhenkirchen Für alle Gönner und Freunde der Bereitschaft: Spendenkonto des RK-Fördervereins:_ Raiffeisenbank Höhenkirchen u. U._ Konto-Nr. 40843 _ BLZ: 70169402

vereinsnachrichten

Bayerisches Rotes Kreuz

Sparkasse München-Starnberg_ Konto-Nr. 10588804 _ BLZ: 70250150 _

www.rkfv-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Fortbildungstermine im März: 06.03.2013

 instandsfeier der neuen Bereitschaftsleitung, Besuch von Paul E Polyfka für die anstehende Wahl auf Kreisebene

20.03.2013

Verbandstechniken

Jugendgruppenstunden normalerweise jeden Mittwoch von 18.30 bis 19.30 Uhr! Vorsicht: In den Ferien entfallen die Gruppenstunden; jedoch finden in Absprache mit den Jugendleitern zusätzliche Freizeitaktivitäten und -unternehmungen statt

H.-S./März 2013

In lebensbedrohlichen Situationen: NOTRUF 112

89


BRK Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

Dienst beim Burschentanz

90

Es war Mitte Januar, als der Anruf bei der Bereitschaftsleitung einging: die Bestätigung für den Dienst am Tanz der heißen Höschen. Dann hieß es: Mitglieder, die den Dienst machen wollen, suchen; Mannschaft zusammenstellen und planen. Material musste zusammengestellt und bestellt werden, um für alle Fälle gerüstet zu sein. Die Erfahrungen der letzten Jahre hatten gezeigt, dass ständige Aufmerksamkeit und besondere Vorbereitung besonders wichtig sind.

Gesagt, getan. So fanden sich noch in der BRK- Bereitschaft Unterhaching drei freiwillige Helfer, die unsere Mannschaft unterstützten und schließlich waren neun Sanitäter, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten (siehe Foto) für die Gesundheitsvor- und -nachsorge der teilnehmenden Bevölkerung zuständig. Der Dienst verlief wider Erwarten letztendlich ruhig. Einige junge Erwachsenen hatten zu viel getrunken und wurden von unseren Helfern fachmännisch medizinisch und psychologisch behandelt. Aber auch andere kleine „Wehwechen“ wie Schürfwunden am Oberschenkel, Nasenbluten und eine Verletzung nach einem Schlag auf den Hinterkopf wurden mit den dazu nötigen Hilfsmitteln versorgt. Es gab dieses Jahr – Gott sei Dank - nur einen einzigen Abtransport in ein nahe gelegenes

Matthias Klaus

Reparatur von Schäden an Stahlemailwannen Acrylbadewannen BadewannenDuschwannen Antirutsch-Beschichtung Renovationstechnik keramische Oberflächen Am Hart 4 . 85635 Höhenkirchen Montage von Duschkabinen Te. (08102) 77 91 67 . Fax (08102) 77 91 66 und Trennwänden Mobil 0162 9 47 42 19 . klaus_matthias@t-online.de Wanne auf Wanne


Wir als BRK Bereitschaft Höhenkirchen- Siegertsbrunn danken auch den Siegertsbrunner Burschen für diesen Auftrag und die tolle Unterstützung. Wir würden uns freuen, wenn wir auch nächstes Jahr wieder bei diesem Highlight dabei sein können.

Apropos Bereitschaft: Wer unsere Beiträge regelmäßig liest, weiß, dass am 20. Februar unsere neue Leitung gewählt wurde. Wer nun die neue Leitung ist und wer sich hinter den Namen verbirgt, werden Sie in der nächsten Gemeindeblattausgabe lesen können. Sie können uns auch jederzeit gerne in unserem neuen Bereitschaftsheim besuchen und wir stehen Ihnen dort gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Caro Hackspacher

vereinsnachrichten

Krankenhaus nach einem Alkoholmissbrauch (mit einhergehender Unterkühlung!). Dank der tollen Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Höhenkirchen funktionierte alles reibungslos.

Rotkreuz Förderverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V.

1. Vorsitzender: Josef Meltl Tel.: 0160/90 54 25 34 Schatzmeisterin: Klaudia Griesberger-Meltl Tel.: 08071/52 81 01 Dank Ihrer großzügigen Mithilfe im Rahmen des Spendenaufrufs 2012 kann der Rotkreuz Förderverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V._ in den nächsten Monaten das dringend benötigte notfallmedizinische Material für die_ BRK-Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn_ beschaffen. Damit fließt Ihr freiwilliger Förderbeitrag ausschließlich der örtlichen BRK-

Bereitschaft zu und somit im Einsatzfalle den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Auch Gewerbetreibende beteiligten sich am Spendenaufruf mit großzügigen Sachspenden. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön an die Sponsoren! Sollten Sie weitere Fragen zum Spendenaufruf, Spenden, Mitgliedschaft im Förderverein und zur direkten Unterstützung der örtlichen BRKBereitschaft mittels des Rotkreuz Förderverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. haben, so können Sie sich gerne an die Vorstandschaft wenden. Armin Reiter, komm. Schriftführer

Wir wünschen unseren Patienten frohe Ostern.

Zahnarztpraxis Dr. Natascha Kluge Bahnhofstraße 32c . 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Telefon 08102/4292

H.-S./März 2013

Herzlichen Dank!

91


vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Notrufnummer Feuerwehr

112

Kommandant Michael Deuter 32 56 Stv. Kommandant Josef Pill 58 01 Vorsitzender Max Lachner 49 11 Stv. Vorsitzender Leonhard Karl 0171/652 88 73_

Für Freunde und Gönner unserer Wehr unsere Bankverbindung:_ - Kreissparkasse München_ Konto-Nr: 9050816 (BLZ 702 501 50) - Raiffeisenbank Höhenkirchen, _ Konto-Nr: 545554 (BLZ 701 694 02)_ www.feuerwehr-siegertsbrunn.org

Sirenenprobe Samstag, 2. März 2013, 12 Uhr

H.-S./März 2013

Übungsplan im März 2013

92

1. Gruppe: BM Josef Pill 2. Gruppe: HLM Bernhard Bockmeir 3. Gruppe: LM Michael Schwarz 4. Gruppe: LM Sebastian Walch 5. Gruppe: LM Florian Hof CSA Übung Drehleiterübung

Lehrgänge Florian Hörger und Matthias Deuter haben am 30. Januar ihre Truppführer Theorie erfolgreich bestanden. Der Truppführer ist der Abschluss der feuerwehrtechnischen Grundausbildung

11.03. 21.03. 11.03. 04.03. 14.03. 23.03._ 05.03.

und zugleich der erste Lehrgang in Sachen Führung im Einsatz. Ziel ist es, dass die Teilnehmer innerhalb eines Trupps aus zwei bis drei Kräften ihren Auftrag eigenständig erfüllen können. Im Herbst die-

Münchener Straße 17 82054 Sauerlach Telefon: 08104 / 63 98 25 www.sanitaetshaus-sauerlach.de


Auffrischung Erste-Hilfe-Kurs Für viele Menschen ist der Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen des ersten Führerscheins ja das einzige Mal im Leben, dass sie sich mit lebensret-

vereinsnachrichten

tenden Sofortmaßnahmen wie Herz-LungenWiederbelebung, Schocklage und dergleichen beschäftigen. Um bei der Hilfeleistung für verletze Personen stets auf dem neuesten Stand zu sein, haben heuer wieder 16 Kameraden bei dem internen Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen. Alle drei Jahre frischen wir unter der fachkundigen Anleitung des Rettungsassistenten und Kommandanten der Feuerwehr Hohenbrunn, Willi Feldmeier, unser Wissen über die Erstversorgung von Wunden, über Herz-LungenWiederbelebung, die stabile Seitenlage und vieles mehr auf. Erste Hilfe sollte jeder leisten können, schließlich kann auch jeder in eine Situation geraten, in der er selbst darauf angewiesen ist. Florian Hof

ses Jahres folgt der praktische Teil. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg. Alexandros Antonopoulos hat am Samstag, 26. Januar an der Fortbildung First Responder im Feuerwehrgerätehaus Unterschleißheim teilgenommen. Der Lehrgang richtet sich an alle Feuerwehrleute, die bereits den 78-stündigen First Responder Lehrgang absolviert haben. Die Feuerwehrärztin Dr. Johanna Feldmeier aus der Feuerwehr Hohenbrunn und Lehrgangsleiter Eric Bayer wiederholten Theorie und Praxis an diesem Lehrgangstag.

Buchen Sie jetzt Ihr

en Urlaub für 2013 un

d profitieren Sie von

den Frühbuchervorte

ilen!

H.-S./März 2013

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 11. März 2013, 12 Uhr

Aldiana Best Partner ausgezeichnet für besondere Beratungskompetenz!

Achim Bär

Wir haben uns für Sie umfassend über alle Neuigkeiten in den ALDIANA Clubs informiert. Im Monat März, speziell jeweils am Mittwoch, laden wir Sie herzlich ein, um Ihnen ausführlich über die zahlreichen Specials und Buchungsvorteile in den ALDIANA Clubs zu berichten und Sie zu beraten. Wir berücksichtigen auch andere Terminwünsche! Sandra Gioviale

Bahnhofstr. 5a, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel. 08102-745080

Wir suchen für langjährige Mitarbeiterin

3-Zimmer-Wohnung in Höhenkirchen und Umgebung Tel. 0176-60824957 oder 08102-773874 email:wohnung.rm@web.de

Therapiezentrum München Süd-Ost

93


vereinsnachrichten H.-S./März 2013

94

Wir suchen ab spätestens 01.05.2013

eine selbstständig arbeitende und zuverlässige Kosmetikerin mit Erfahrung in Fußpflege und Manicure Kosmetikstudio Loroff & Evangelista

Ottostr. 22 . 85521 Ottobrunn . Tel.: 089/6096613 . Internet: www.loroff-evangelista.de


SpVgg Höhenkirchen

ABTEILUNG FUSSBALL Hans Mader, Abteilungsleiter 08102/994770 Peter Fanger, Jugendleiter 08102/996692 ABTEILUNG GYMNASTIK Anneliese Ascher, Abteilungsleiterin 089/681483 Lutz Nagler, Jugendleiter 0163/6648254 ABTEILUNG KARATE Nicoletta Neumüller-Huber, Abteilungsleiterin 089/48900224 Cornelia Reiser, Jugendleiterin conny1786reiser@yahoo.de ABTEILUNG SCHACH Horst Schindler, Abteilungsleiter 08102/1497 Andreas Wohlleben, Jugendleiter 08102/729311

ABTEILUNG SENIOREN- UND GESUNDHEITSSPORT Susanne Hofmann, Abteilungsleiterin 08102/3727 Jutta Weber, Stellv. 08102/996622

ABTEILUNG STOCKSCHIESSEN Wilhelm Haimerl, Abteilungsleiter 08102/1400 ABTEILUNG TISCHTENNIS Armin Stock, Abteilungsleiter 08102/748835 Helmut Messinger, Jugendleiter 08102/748698 ABTEILUNG VOLLEYBALL Christian Weitzel, Abteilungsleiter 08102/896422 Caroline König, Jugendleiterin 0151/2148245 ABTEILUNG RADSPORT Dr. Ralph Gutmann, Abteilungsleiter, Rad, 08102/780972 Stephan Fieger, Stellv., Triathlon 089/185151 ABTEILUNG FELDHOCKEY Gabriele Lemmle, Abteilungsleiterin 08102/729290 Lars Schmidt, Jugendleiter 0173/2010275 ABTEILUNG BOGENSCHIESSEN Elmar Schneider, Abteilungsleiter 0172/8421342 Steffen Seitz, Jugendleiter 089/63499730 ABTEILUNG BASKETBALL Lutz Walter, Abteilungsleiter www.spvgg-hoehenkirchen.de

0172/6665696

H.-S./März 2013

Vereinsleitung Karlheinz Neumayer, 1. Vorsitzender 08102/748796 Bernhard Hintermaier, 2. Vorsitzender 089/6242970 Kai-Uwe Thiel, Schatzmeister 089/61209075 Carola Blümel, Schriftführerin 08102/6848

vereinsnachrichten

Verein im Überblick

95


SpVgg Höhenkirchen - Abteilung Basketball

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

C1a in neuem Outfit

96

Die C 1 a der SpVgg Höhenkirchen startet in die Rückrunde mit einem neuen Trikotsatz. Wir bedanken uns ganz herzlichen bei der Firma Mager & Partner GmbH Sicherheitsberatung,

Kriminalistische Recherchen. Das Bild zeigt einen Teil unseres Teams beim Heimturnier in der Mehrzweckhalle mit dem Geschäftsführer Heinrich Mager. Peter Fanger

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Wir sind Ihr Spezialist für PC und Laptop vor Ort

store in HöhenkirchenSiegertsbrunn

Am Markt 2/Nähe S-Bahnstation

Service,Reparatur und Wartung Ihres PCs

Bringen Sie uns Ihren PC vorbei! PC Systemoptimierung 42,00 € Bruttopreise PC Sicherheitsanalyse/Virenscan 56,00 € Alleinkl.Preise gesetzl. MwSt./ Stand 1.10.2011 PC Datensicherung 56,00 €

Tel. 08102/78 45 906 I Am Markt 2 I Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr I www.yenoit.de


SpVgg Höhenkirchen - Abteilung Feldhockey "Grasshoppers"

Grasshoppers-Teams individuell beschenkt. Ein neuer Thermobecher mit Teamfoto drauf durfte nicht fehlen. Wir sind sehr traurig darüber, dass wir mit Lars einen wertvollen Trainer und erfahrenen Hockeyexperten verlieren. Für den neuen Lebensabschnitt wünschen wir ihm und seiner Familie alles Gute und trösten uns damit, dass wir ihn im Sommer beim mittlerweile schon traditionellen Hockeyferiencamp in Straussberg wiedersehen werden. Termin: 1.-10.8.2013, bitte vormerken! Herzlich willkommen Anderl und Sepp Die Freitags-Trainingszeiten im Knabenbereich wird ab sofort Anderl Kretzschmar mit Unterstützung von unserem Lukas Ingrisch übernehmen. Anderl spielt seit seiner Jugendzeit Hockey (HC Wacker) und ist zur Zeit aktiver Spieler der 1. Herrenmannschaft von Rot-Weiss München. Als zweiten Neuzugang begrüßen wir Sepp Poschner, der die Mittwochszeiten von Lars übernehmen wird. Sepp trainiert seit einigen Jahren Mädels und Jungs in der D- bis B-Altersklasse beim HC Wacker und Wilson-Schläger, Schuhe, Taschen, Kleidung - Kinder und Erwachsene

H.-S./März 2013

Mit einem dreifachen „Zicke zacke zicke zacke hoi hoi hoi“ und einem bayerischen Überraschungsbuffet im Eingangsbereich der Sporthalle haben die Grasshoppers ihren Jugendleiter und Trainer Lars Schmidt am 6. Februar verabschiedet. Er und seine Frau Sabine widmen sich neuen Aufgaben in ihrer Heimatstadt Jena. Unter anderem wird Lars die Hockeyausbildung künftiger Sportlehrer an der Uni übernehmen. Neben einem vielstimmigen, selbstgedichteten Ständchen und einem großen Abschiedslebkuchenherz wurde Lars von jedem seiner betreuten

vereinsnachrichten

Wechsel beim Trainer-Team

97


vereinsnachrichten H.-S./März 2013

98

spielt auch selbst aktiv Elternhockey und in der Herrenmannschaft. Wir sind sehr froh, dass uns die beiden mitten in der Hallensaison zugesagt haben und auch an den verbleibenden Hallenspieltagen unserer Jungs das Coaching übernehmen. Wir hoffen natürlich, dass es den beiden bei den Grasshoppers so gut gefällt, dass sie uns auch nach Ende der Hal-

lensaison weiter unterstützen. Also, herzlich willkommen Anderl und Sepp! Für alle, die (noch) nichts mit Hockey am Hut haben: Kommt doch mal in die Halle bei unseren Heimspieltagen (s. Gemeindeblatt-Kalender) und lernt uns kennen. Wir können Verstärkung gebrauchen, vor allem in den Jahrgängen 2001-2004. Wir freuen uns auf Euch! Petra Kohler


SpVgg Höhenkirchen - Abteilung Karate

Wie kaum eine andere Sportart tut Karate dem ganzen Menschen gut. Nicht nur Fitness und Gesundheit, sondern auch Selbstbehauptung, Etikette, Tradition und Werte wie Respekt, Fairness und gegenseitige Achtung sind wichtige Inhalte unseres Trainings. Und das Beste zum Schluss – es macht einfach Spaß bei und mit uns! Weitere Infos auf unserer Homepage www. spvgg-hoehenkirchen-karate.de Nicht nur zuschauen, sondern einfach mitmachen, dann schaut´s auch bald so perfekt aus, wie bei der Vorführung anlässlich des Straßenfestes. Tina Pfahl, Pressewart

Markus Jahn Meisterbetrieb für Ofenbau Erlenstraße 2 85662 Hohenbrunn Tel.: 08102 99 78 20 Fax.: 08102 99 79 19 Mobil: 0173 3 16 50 49

-Kachelöfen -Kaminöfen -Schornsteine -Heizkamine -Reparaturen

H.-S./März 2013

Neuer Anfängerkurs der Karate-Abteilung der SpVgg Höhenkirchen. Karate ist eine japanische Kampfkunst und ein faszinierender, moderner Kampfsport. Karate ist dynamisch und diszipliniert, kontrolliert und voller Energie. Karate ist sanft und kraftvoll zugleich, elegant und attraktiv. Karate ist viel mehr als nur ein Sport…… Deshalb fang jetzt damit an! Die Karateabteilung der SpVgg Höhenkirchen bietet bereis ab Dienstag, 19. Februar wieder einen Anfängerkurs für Erwachsene an. Achtung: „Nachzügler“ sind auch Anfang März noch jederzeit willkommen!_ (Kursgebühr wird entsprechend reduziert) Wann: Immer dienstags von 20.30 bis 21.45 Uhr bis einschließlich 23. Juli 2013 Wo: In der Mehrzweckhalle an der Bahnhofstraße in Höhenkirchen Kursgebühr:  75 Euro inkl. Sportversicherung Wer:  Alle von 16 bis 99 Jahren in bequemer Sportkleidung – keine Sportschuhe, wir trainieren barfuß.

vereinsnachrichten

Karate: Faszination ein Leben lang

99


SpVgg Höhenkirchen - Abteilung Schach

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

Pokalturnier 2013

100

im Mattangriff. Und das ging hier besonders schnell, obwohl die weiße Dame alles zu decken scheint. Wie spielte Schwarz? Unser diesjähriges Joachim Michaelis Pokalturnier wurde Runde um Runde neu ausgelost. Zum Schluss standen sich unsere beiden Jugendlichen Kilian Wohlleben und Lukas Müller im Finale gegenüber. Nach einem harten aber ausgeglichenen Kampf einigte man sich auf Remis. Die im Anschluss folgende Blitzpartie mit fünf Minuten Bedenkzeit konnte Lukas Müller (siehe Bild) für sich entscheiden, Gratulation. Auf unserer Internetseite www. spvg-schach.de kann man die gesamte Partie nachspielen. Ausgewählt von Anton Königl und Rudolf Lamprecht Schwarz am Zuge gewinnt schnell Partie zwischen Papapostolou - Castagna, gespielt 1964 in Tel Aviv. Es sieht nicht gut aus für Weiß, zumal der Schwarzspieler an der Reihe ist. In solchen Stellungen sind Freibauern gewöhnlich nur Statisten, die Entscheidung fällt

Im stark besetzen Turnier unserer Vereinsmeisterschaft 2012/2013 setzte sich Rudi Lamprecht (siehe Bild) vor Oliver Dannenberger, Hans Stolley und Fabian Ehmer durch. Er hat dieses Turnier nun zwei Mal hintereinander gewonnen. Wir gratulieren ihm zu diesem Erfolg. hsc


vereinsnachrichten H.-S./M채rz 2013

(oben): Pokalturnier Sieger Lukas M체ller, Abteilungsleiter Horst Schindler, Finalgegner Kilian Wohlleben; (rechts): Vereinsmeister der Saison 2012/2013 wurde Rudi Lamprecht

101

Tuya Service System Geb채ude- und Industriereinigung GmbH

sucht Mitarbeiter (m/w) f체r Objekt in Brunnthal, Montag bis Samstag 8-10 Uhr, monatliches Gehalt 450,-- Euro.

Bewerbung bitte telefonisch unter 089/33097875 oder per Mail an info@tuya-service.de


TC Höhenkirchen

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

Neuer Vereinsrat beim TC Höhenkirchen

102

Am 1. Februar fand die diesjährige Mitgliederversammlung des TC Höhenkirchen statt. 42 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Auf der Tagesordnung standen neben einem Rückblick auf das Jahr 2012 auch die Neuwahlen des Vereinsrats. Rückblick auf ein bewegtes Jahr Der 1. Vorsitzende Martin Mayer begrüßte die Anwesenden und zog ein kurzes Resümee des vergangenen Jahres. Licht und Schatten lagen in 2012 für den TC Höhenkirchen dicht beisammen. Denn der Verein trauert um seinen langjährigen 1. Vorsitzenden Thomas Bodirsky, der im Frühsommer völlig unerwartet verstarb. Einen fröhlichen Anlass bot dagegen das 40-jährige Vereinsjubiläum: Von 27. bis 29. Juli feierten viele Mitglieder sowie Freunde des Vereins auf der Anlage des TC Höhenkirchen diesen „runden Geburtstag“. Äußerst erfreulich gestaltet sich die Entwicklung der Jugendarbeit beim TC Höhenkirchen: 98 der aktuell 321 Mitglieder des Vereins sind Kinder und Jugendliche. 2012 waren acht Jugend-Mannschaften für die Punktspiele gemeldet. Besonders erfolgreich waren die „Bambini“, die alle Punktspiele gewonnen haben und in die Bezirksklasse 3 aufgestiegen sind. Die Jugendlichen nutzten die angebotenen Sommer- und Osterferiencamps und nahmen an zahlreichen vereinsinternen und externen Turnieren teil. Viel Engagement in der Platzpflege Der technische Leiter des Vereins, Sepp Schmeizl, bedankte sich bei den Mitgliedern für die in den vergangenen Monaten geleistete Arbeit. Die sieben Tennisplätze des TC

Höhenkirchen werden jährlich in Eigenleistung hergerichtet. Auch ein größerer Wasserschaden, der in 2012 auftrat, konnte durch die Arbeit der Mitglieder ohne Mehrkosten behoben werden. Je nach Witterung will der TC Höhenkirchen Mitte April damit beginnen, die Plätze für die Sommersaison vorzubereiten. Vereinsrat mit neuen und alten Gesichtern Bei den Vereinsratswahlen sprachen die Mitglieder den sich zur Wahl stellenden Kandidaten einstimmig ihr Vertrauen aus. Viele Kandidaten gehörten bereits in der Vergangenheit dem Vereinsrat an, einige kommen neu bzw. in neuer Funktion hinzu. Zum neuen 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder Dr. Clemens Preißner. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des TC Höhenkirchen. In seiner über 40-jährigen Mitgliedschaft hat er viele Punktespiele in verschiedenen Mannschaften bestritten und fungierte ebenfalls als Jugendleiter. In seiner Amtszeit möchte er den Anteil der Mitglieder im mittleren Alterssegment erhöhen und von Seiten des Vereins interessante Aktivitäten für alle Altersstufen anbieten. Ergebnis der Wahlen 1. Vorsitzender Dr. Clemens Preißner 2. Vorsitzender Martin Mayer Kassier Wolfgang Beigl Sportreferent Helmut Hauser Jugendleiterin Susi Filies Stv. Jugendleiterin Laura Chylla Technischer Leiter Josef Schmeizl Veranstaltungsreferent Helmut Hauser Pressereferentin Stephanie Borghoff Schriftführerin Anette Scheller Stephanie Borghoff


vereinsnachrichten H.-S./März 2013

Der neue Vereinsrat des TC Höhenkirchen, (v. l.): Wolfgang Beigl, Martin Mayer, Anette Scheller, Josef Schmeizl, Dr. Clemens Preißner, Helmut Hauser, Laura Chylla; nicht auf dem Bild: Susi Filies (Jugendleiterin) und Stephanie Borghoff (Pressereferentin)

103


H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

ETC Siegertsbrunn – Sparte Gymnastik

104

Fit und gesund das ganze Jahr hindurch Ob fit für den Pistenspaß, für Bike-Touren, Tennis oder sonstige Aktivitäten – Auch nach den Wintermonaten bieten die ETCFitnessangebote das ganze Jahr hindurch ausgewogene und hervorragend geleitete Trainingsprogramme mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Bewegungshungrige, die sich beim Fitnesstraining der beiden DiplomSportlehrer und Weltmeister im Synchro-Ski Brigitte und Stefan Wiedeck austoben möchten, gehen dienstags von 19 bis 20 Uhr (für Sportliche, anspruchsvoll) bzw. von 20 bis 21 Uhr (für jedes Alter, gemäßigt) in die Mehrzweckhalle der Sigoho-Marchwart-Schule. Die aufeinander abgestimmten Einheiten trainieren die motorischen Hauptbeanspruchungsformen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Das Programm ist als PDF auf der Homepage www.etc-siegertsbrunn / Gymnastik herunterladbar. Wer den Akzent auf eine sportliche „Allround-Gymnastik“ mit bodystyling, Konditionsübungen, Pilates oder Wirbelsäulengymnastik setzen möchte, liegt mit „Power-Fitness“ dienstags zwischen 18 und 19 Uhr in der Schulturnhalle der Erich KästnerSchule genau richtig. Leiterin: Karin Kaindl. Lust mitzumachen? Die Sparte freut sich über jeden Neuzugang. Schnupperstunden sind jederzeit möglich. Interessenten wenden sich bitte an Spartenleiterin Erika Hofmann, Tel. 08102/3249.

Termine 16. / 23. März: Arbeitseinsätze Tennis


ETC Siegertsbrunn – Sparte Eishockey

Der Traum könnte wahr werden: Zum Redaktionsschluss hat die ambitionierte ETC-Eishockeymannschaft bis auf eine letzte Begegnung alle Vorrundenspiele in der WHL abgeschlossen. Ein Blick auf den Tabellenstand lässt Großes hoffen. Nach 13 absolvierten Spielen liegen die ETCler mit 18:8 Punkten und 54:33 Toren auf Platz 2 hinter den „Öxing Killers“, die das Ranking mit 20:6 Punkten und 61:30 Toren anführen. Die Mannschaft ist somit für

die Play-Offs qualifiziert und kann bereits eine Hand nach der heiß begehrten Meisterschale ausstrecken. Jetzt schon vormerken: Der Finaltag ist am Samstag, 16. März. Gute Nerven sind mitzubringen! Alle Spieltermine, Ergebnisse, Neuigkeiten und mehr sind auf der eigenen Homepage der WHL unter www.whl-grafing.de einsehbar.

vereinsnachrichten

Meisterschale rückt in greifbare Nähe

ETC Siegertsbrunn – Sparte Stockschützen

Mit zwei Mannschaften und ehrgeizigen Zielen im Gepäck waren die ETC-Stockschützen bei der (Eis-) Kreismeisterschaft in Germering am 9. Februar 2013 angetreten. Bis zum Schluss hatten beide Teams ihren Konkurrenten ordentlich Paroli geboten, umso bitterer

wog die Enttäuschung über den haarscharf verpassten Aufstieg von Team 1. Nur ein einziger Punkt fehlte für das angestrebte Ticket in die Bezirksliga, das nur den beiden Bestplatzierten vergönnt war. Das Team ETC 2 belegte den vierten Platz. Martina Burglachner

H.-S./März 2013

Nur knapp am Aufstieg vorbeigeschlittert!

105

Knapp am Aufstieg vorbeigeschlittert: Das Team ETC 1 (links) landete auf Platz 3 vor dem Team ETC 2


Burschenschaft Höhenkirchen e. V.

vereinsnachrichten

Steckerlfisch-Essen am Karfreitag Am Karfreitag, 29. März veranstaltet die Burschenschaft Höhenkirchen e.V. wieder ein Steckerlfisch-Essen an der Burschenhütte in der Sportplatzstr. 6a in Höhenkirchen. Sie können sich den Fisch bei uns schmecken lassen oder gerne auch mitnehmen. Ab 11 Uhr geht's los. Für eine Vorbestellung wären wir sehr dankbar. Bestellung mit Na-

men, Anzahl der Fische und Uhrzeit wann Sie die Fische möchten. Bitte richten Sie Ihre Reservierung an folgende E-Mail Adresse: bsh@ burschen-hoehenkirchen.de oder einen Zettel in unseren Briefkasten in der Sportplatzstr. 6a. Wir hoffen auf schönes Wetter und freuen uns auf Ihren Besuch. Martin Edenhofner, Schriftführer

Schützengesellschaft „Frohsinn“ 1884 Höhenkirchen e.V.

H.-S./März 2013

Erfolge bei der Gaumeisterschaft 2013

106

In der Olympia-Schießanlage in Garching/ Hochbrück fand am 19./20. Januar 2013 die Gaumeisterschaft 2013 für die Luftgewehrund Luftpistolendisziplinen statt. Die Schützen der SG Frohsinn 1884 Höhenkirchen e.V. bauten auf den guten Ergebnissen der Vereinsmeisterschaft 2013 vom 16. November 2012 auf und erreichten bei insgesamt 418 gemeldeten Teilnehmern aller Vereine des Gau OstLand sehr gute Platzierungen. Bei den Luftgewehren erreichte in der Schüler-

klasse A Korbinian Pauli mit 167 Ringen (von 200) den 7. Platz, in der Jugenklasse Maximilian Kenneth mit 332 Ringen (von 400) den 15. Platz, in der Juniorenklasse B Julian Schmeizl mit 370 Ringen (von 400) den 4. Platz und Andreas Peichl mit 304 Ringen den 15. Platz, in der Schützenklasse Maximilian Schober mit 371 Ringen (von 400) den 17. Platz und in der Damenklasse Kathrin Fischer mit 380 Ringen und nur einem Ring Differenz zur Erstplatzierten den 2. Platz. Ebenso erfolgreich präsentierten sich die Luft-

Manfred Steiner

Garten- und Landschaftsbau

Gartenneu- und -Umgestaltung Gartenpflege Zäune u. Sichtschutzwände Baumfällung/Wurzelstockfräsen Minibagger- und Kleinladerarbeiten

KorbinianWestermair-Str. 11 85635 Siegertsbrunn Tel. 08102/71276 Fax 08102/71286


Jetzt starten: effizient modernisieren

vereinsnachrichten (v. li.): Wolfgang Riemann,Klaus Spieckermann, Hans Reiser Mit diesen Ergebnissen haben die Schützinnen und Schützen die SG „Frohsinn“ Höhenkirchen bei den Gaumeisterschaften sehr gut repräsentiert und alle freuen sich darauf die Erfolgsserie bei weiterführende Bezirksmeisterschaft fortzusetzen.

H.-S./März 2013

gewehr Auflage Schützen: In der Seniorenklasse A belegte Klaus Schokolinski mit 277 Ringen (von 300) den 4. Platz, in der Seniorenklasse B Wolfgang Riemann mit 290 Ringen (gleiche Ringzahl wie der Erstplatzierte) den 2. Platz und Ekkehardt Siegmund mit 285 Ringen den 6. Platz, in der Seniorenklasse B weiblich Marianne Grießer mit 280 Ringen den 3. Platz, in der Seniorenklasse C Klaus Spieckermann mit 298 Ringen den 1. Platz und Hans Reiser mit 291 Ringen den 5. Platz. Besonders hervorgetan hat sich die Luftgewehr Auflage Mannschaft mit ihrem 5. Sieg in Folge mit 879 Ringen und einem Vorsprung von 27 Ringen auf die nächstfolgende Mannschaft. Abgerundet werden die bisher genannten Erfolge durch die Luftpistolenschützen, die mit einem 3. Platz und 325 Ringen für Angelika Pauli in der Damen Altersklasse und 351 Ringen und einem 2. Platz für Ekkehardt Siegmund in der Seniorenklasse B die ausgegli5 chene und breite Leistungsspitze der Schützen aus Höhenkirchen widerspiegeln. Abschließend seien noch die 1. Plätze für die Luftpistole Auflage Schützen Klaus Schokolinski mit 281 Ringen in der Seniorenklasse A und Ekkehardt Siegmund mit 271 Ringen in der Seniorenklasse B angeführt.

107 über 15 Jahre Meisterbetrieb

Gas – Wasser – Heizung Lüftungs- und Solartechnik Reparatur und Neuanlagen Wartung Komplettsanierung Kaminsanierung Boilerentkalkung

5

über 15 Jahre Meisterbetrieb

Haustechnik GmbH Münchner Straße 1a 85649 Brunnthal

Telefon (0 81 02) 7 25 26 Telefax (0 81 02) 99 83 39


Schützengesellschaft „Frohsinn“ 1884 Höhenkirchen e.V.

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

Proklamation der Schützenköniginnen und -könige

108

2. Schützenmeister Max Bauer gratulierte in dem Kontext der Verleihung der Königswürden seinen beiden Amtskollegen zu ihrer Ehrung und hob hervor, dass damit ein Novum in der Vereinsgeschichte gegeben sei, dass die amtierenden 1. und 3. Schützenmeister zugleich den Verein als Schützenkönige repräsentieren würden. Bereits am Nachmittag übergab der amtierende Jugendschützenkönig Musikanten der Höhenkirchen-Siegertsbrunner Blasmusik Korbinian Pauli seine Königs-kette an Andreas Peichl und gratulierte Freitagabend im Schützenheim: nach dem dem Vizejugendkönig Andreas Kraus. musikalisch untermaltem Einmarsch der Nach der Proklamation als traditionellsten Teil Schützenkönige von 2012 durch eine Abord- der Königsfeier feierten die Schützen unter der nung von fünf Musikanten der Höhenkirchen- musikalischen Begleitung der HöhenkirchenSiegertsbrunner Blasmusik, proklamiert der 1. Siegerstbrunner Blasmusik bei einer herzhafSchützenmeister Max Bauer als Erfüllungsge- ten Könisgvesper bis in den späten Abend hilfe für die amtierenden Schützenkönige die und liessen die frisch ernannten Könige und Vizeköniginnen wiederholt hoch leben. Rudolf neuen Schützenkönige für 2013. Erfolgreich waren dieses Jahr Schützenkönig Pauli als Schützenkönig und 1. SchützenmeisRudolf Pauli in der Disziplin Luftgewehr mit ter nutzte die Gelegenheit und übte schon mal Vizekönigin Maria Magdalena Pauli und in der zusammen mit seiner Frau und Vizekönigin Disziplin Luftpistole Klaus Schokolinski mit Vi- Angelika Pauli für die anstehenden Bälle auf Gau- und Bezirksebene. Klaus Schokolinski zekönigin Angelika Pauli.

Jahraernt–ner 5 4 r e b ü Seit verlässiger P h I r zu

Münchener Straße 12 . 85653 Aying Tel. 08095-389 . Fax 08095-2272 . www.schmiderer-heizung.de


Einladung

vereinsnachrichten H.-S./März 2013

(Foto rechts, v. li.): Schützenkönig Pistole 2013 Klaus Schokolinski, Schützenkönig Luftgewehr 2013 Rudolf Pauli und 2. Schützenmeister Max Bauer. (Foto unten, v. li.): Jugendsportleiter Michael Schober; Jugendschützenkönig 2013 Andreas Peichl, Vizejugendkönig Andreas Kraus und Jugendtrainer Max Schober

für alle Bürgerinnen und Bürger 109

zur Siegertsbrunner Josefifeier am Samstag, 16. März 2013 in der Gaststätte Zum Alten Wirt in Siegertsbrunn Beginn: 19.30 Uhr Veranstalter: KSK und FFW Siegertsbrunn


Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

Vorstandschaft wieder gewählt

110

1. Vorstand Hans Wagner, 2. Vorstand Johann Pöttinger sowie der 2. Kassier Michael Voglrieder und 2. Schriftführer Günter Weindl wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Vorstand Hans Wagner ließ in der gut besuchten Versammlung das Jahr 2012 Revue passieren. Neben den wiederkehrenden Veranstaltungen hob er besonders den 1. Platz der Eisstockschützenmannschaft (Wagner, Weindl, Pöttinger, Dobler) beim Dorf-Cup 2012 hervor.

Ferner wurde auf Initiative von Michael Voglrieder, eine Brauereibesichtigung in Aying organisiert, die kam bei den Teilnehmern sehr gut an. Am Ende gab es noch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften 20 Jahre: Hess Helmut sen., Hock Herbert, Lechner Emmeran 30 Jahre: Bockmeir Bernhard, Guggenberger Franz, Wagner Hans Günther Weindl


BN-Ortsgruppe Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

ke in der Bahnhofstraße 30. Ein Rückblick auf das vergangene Jahr wird einen Einblick auf die Aktionen und Arbeit unserer Ortsgruppe geben. Auch die Aktivitäten der Kleinen Naturschützer (Kinder- und Jugendgruppe) werden dabei nicht zu kurz kommen. Wer Lust hat, sich für den Erhalt unserer Umwelt einzusetzen, und bei unserer Biotoppflege mitmachen möchte, der ist in unserer Ortsgruppe herzlich willkommen. Einfach vorbeikommen, wir freuen uns auf jeden Besuch! Wir treffen uns einmal im Monat immer am 1. Mittwoch in der Alten Apotheke in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Weitere Informationen bei A. Bauer-Richter, Tel: 08102 6708, 1. Vorsitzende P. Guggenberger, Tel: 08102 729459, 2. Vorsitzende E-Mail: bn.brunhoesi@yahoo.de

Ihre Textilreinigung und Wäscherei – alles aus einer Hand in unserem Haus –

sauber und rein, so soll es sein

Neue Öffnungszeiten

Hemdenkarten:

45,00 € 30 Stück 72,50 € k 50 Stüc 140,00 € k 100 Stüc Neubiberg • Hauptstraße 19 • Tel: 089/60 08 74 15 Höhenkirchen • Am Markt 2 • Tel: 08102/777 64 65 Mo. – Fr. 8 – 13 Uhr / 14 – 18 Uhr Samstag 9 – 14 Uhr

H.-S./März 2013

Da unsere Gemeinde umringt ist von Wäldern und das Thema Baum immer mehr Bedeutung für die Zukunft erhält, hat unsere Ortsgruppe das Jahresthema „Baum“ gewählt. Zusammen mit unserer Nachbarortsgruppe Aying und dem kath. Pfarrverband HöhenkirchenSiegertsbrunn und Brunnthal, dem Aurum Magnum Atelier & Galerie in Peiß und dem Fotokreis widmen wir mehrere Veranstaltungen dem Thema Baum. Ein Höhepunkt wird die Aktion Plant for the Planet im Herbst mit 80 Kindern sein, die alle einen Baum pflanzen werden. Angesichts erschreckender Nachrichten von Wald- und Urwaldrodungen ist es für uns ein Anliegen auf den Wert und die Wichtigkeit von Bäumen und Wälder hinzuweisen. Auf unserer Jahreshauptversammlung am 6. März 2013 werden alle Aktionen vorgestellt. Wir laden dazu alle Naturbegeisterte und Freunde/innen zur Jahreshauptversammlung ein. Beginn ist um 19 Uhr in der Alten Apothe-

vereinsnachrichten

Neues von der Ortsgruppe

111


BN-Ortsgruppe Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

vereinsnachrichten

Termine im Baumjahr Datum

Aktivitäten

06.03.2013

19 Uhr Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe des BN mit Vorstellung des Baumjahres

März

Wiederherstellung des Waldlehrpfades

18.04.2013 20 Uhr im Bürgerhaus Aying, BN-Ortsgruppe Aying _ Vortrag von Prof.Dr.Hubert Weiger, 300 Jahre Nachhaltigkeitsprinzip im Wald – wo stehen wir heute 20.04.2013 Radltour der BN_Ortsgruppe zu unseren Biotopen, Start 9.45 Uhr am HÖSI 12.06.2013

19 Uhr im Bürgerhaus Aying, BN-Ortsgruppe Aying_ Filmvorführung: „Das grüne Wunder - Unser Wald“

H.-S./März 2013

Juni/Juli Büchertisch bei Buchhandlung Kempter zum Baumjahr_ Lesung „Der Mann, der Bäume pflanzte“ 23.06.2013 Exkursion zum Weltwald im Kranzberger Forst mit Gottesdienst und Picknick, Abfahrt im Pfarrzentrum 10 Uhr 03.07.2013 Vortrag von Dr. Erwin Thoma, Holzforschungszentrum Goldegg/Österreich „Mondholz, alte Weisheit - moderne Wissenschaft“ Bürgerhaus Aying, _ BN-Ortsgruppe Aying 28.07.2013 Naturgottesdienst auf dem Michl Hof, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

112

August

FERIEN

11.09.2013

19.30 Uhr BN-Ortsgruppentreffen in der APO

21.09.2013 PLANT FOR THE PLANET, Akademie Höhenkirchen-Siegertsbrunn 12.10.2013 Vernisage 19 Uhr_ 13.10. 9. Aurum Magnum Kunstsalon_ 10.11.2013 Franziskus Schmid »Die Bäume« (Werkzyklus 2006–2013) Termine für Filme und Vorträge, Ausflüge und Besichtigungen werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt und veröffentlicht. Mögliche Aktivitäten: • Vortrag von Monika Bauer zum Thema Hausbaum • Vortrag über Bannwald und seine Aufgaben • Film über Abholzung von Urwäldern Angelika Bauer-Richter

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 11. März 2013, 12 Uhr


Imkerverein Ottobrunn u.U.e.V.

Termin

Uhrzeit

Dienstag 05. März 19:30

Veranstaltung

Referent

Generalversammlung mit Neuwahl

Samstag 09. März 09:00-12:30 ANFÄNGERKURS I

Ort ?

Franz Vollmaier LB

Dienstag 12. März 19:00 Auswinterung Arno Bruder LB Samstag 16. März 09:00-12:30 ANFÄNGERKURS II

Franz Vollmaier LB

Dienstag 19. März 19:30 Einladung der Probeimker 2013 mit Ablaufplanung LB Dienstag 02. April 19:00 Vereinsabend LB Dienstag 16. April 16:00

Frühjahrsputz am und im Lehrbienenstand LB

vereinsnachrichten

Terminkalender bis Juli 2013

19:00 „Vom Frühjahr in den Sommer“ Martin Wieser LB Imkern in der Hochsaison der Bienen Dienstag 07. Mai 19:00 Königinnenzucht Hubert Seibring LB Vermehrung von Bienenköniginnen (Zuchtobmann des VBB) und deren Verwertung, Zuchtauslese Biotopexkursion

Fritz Baur

?

Dienstag 04. Juni 19:00 Erste-Hilfe- u. Hygieneunterweisung Dr. Feldmaier LB Dienstag 18. Juni 17:00

Frühjahrsputz am u. im Lehrbienenstand LB

19:00 Vereinsabend LB

Freitag 28. Juni

16:00 Vorbereitungsarbeiten für „Tag der offenen Tür“ LB

Samstag 29. Juni 11:00-17:00 „Tag der offenen Tür“ im Rahmen von „Bayern Tour Natur“ LB

H.-S./März 2013

Dienstag 21. Mai 19:00

Dienstag 02. Juli

19:00 Exkursion zu dem Imker Ernst Schreiner Schlag

Dienstag 16. Juli

19:00 Vereinsabend mit Ausgabe der Varroamittel LB

LB = Lehrbienenstand / Der Veranstaltungsort für die Generalversammlung ist noch offen! Schlag = Ortsteil von Oberpframmern, an der St 2079 Richtung Putzbrunn Änderungen vorbehalten! Stand: Dez. 2012 Doris Hammerschmidt

Osterferienkurse Vorbereitung für die Abschlussprüfung • Intensivkurse in allen Fächern • Quali- und Realschulabschluss, Probeunterricht • Abitur- und Matheintensivkurs • Gruppen- / Einzelunterricht

113


Siedler- und Eigenheimervereinigung Höhenkirchen u.U. e.V.

H.-S./März 2013

vereinsnachrichten

Baumschneidekurs Es wird Frühling und damit höchste Zeit für einen Baumschneidekurs. Wir laden Sie herzlich am Samstag, 6. April um 14 Uhr in den Siedlergarten ein! In diesem Jahr müssen wieder einmal die Bäume und Sträucher im Vereinsgarten im Siedlerheim an der Faistenhaarer Straße 45 geschnitten werden. Unser Gartenfachmann, Rudolf Rieder, der auch schon die Baumschneidekurse im Pfarramt in Höhenkirchen leitete, wird Ihnen anhand von praktischen Beispielen die Wirkung vom richtigen Obstbaumschnitt zeigen. Gerne steht er Ihnen anschließend bei Kaffee und Kuchen für Fragen rund um Ihren eigenen Garten zur Verfügung.

Beachten Sie ebenfalls die Aushänge in unseren Schaukästen bei Elektro Sander in der Rosenheimer Straße und am Siedler-Vereinsheim in der Faistenhaarer Straße 45. Bitte merken Sie sich folgende Termine vor: • Am 20. April 2013 um 9 Uhr Arbeitsdienst im Siedlerheim und Siedlergarten • Am 26. April 2013 um 19 Uhr beginnt die diesjährige Hauptversammlung mit Wahlen und einem Vortrag von Prof. Dr. Peter Paul Gantzer über Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung / Patientenverfügung! Günter Götz

Herausgeber: Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer, Rosenheimer Str. 26, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/880, rathaus@hksbr.de

114

Redaktion: Karin Sieber (Redaktionsleitung), typeo - Kommunale Kommunikation, V. Langer und K. Sieber, Bahnhofstraße 7, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/987 87 89, gemeindeblatt@hksbr.de_ unterstützt vom Redaktionsteam: Hans Braun (CSU) und Max Lachner (AFW) Anzeigen, Satz, Druckvorstufe, Bildbearbeitung: typeo - Kommunale Kommunikation, Adresse siehe oben, Tel.: 08102/987 983-0, anzeigen@typeo.de Druck und Verarbeitung: Fibo-Druck, Fichtenstraße 8, 82061 Neuried Auflage: 5.300 Stück Titelbild: Ostern kreativ (Foto: Johann Reisz) Redaktionsschluss: 2. Montag im Monat (siehe auch Hinweise im vorliegenden Heft) Hinweis: Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Texte und die Auswahl der Fotos vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder. Für den Inhalt der Anzeigen wird keine Haftung übernommen. Ein Nachdruck, die Reproduktion und Vervielfältigung von Fotos und Anzeigen aus dem Gemeindeblatt – auch auszugsweise – sind verboten. Das Gemeindeblatt Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist ein Druckerzeugnis im Sinne des Presserechts und kein offizielles Amtsblatt.


Easy-Biker

Auch wenn noch kein richtiges Motorradwetter in Sicht ist, so wird die kommende Saison schon kräftig geplant. Neben unseren regelmäßigen Tagestouren sind auch wieder einige größere Events vorgesehen. Im Mai und im August wird es zwei Mehrtagestouren an den Gardasee und ins Trentino geben. Unsere jährliche Dolomitentour ist im Juli geplant und vorbereitet.

Anfang April steigt unsere Saisoneröffnungstour ins Chiemgau ( wetterabhängig ) oder ins Altmühltal. Alle Tourendaten und Infos zu den Easy-Bikern gibt es auf unserer Homepage www.easy-biker.de Jeder Biker, der uns kennen lernen möchte, ist recht herzlich zu unserem Stammtisch oder zu unseren Touren eingeladen. Bikergrüße von Michael Nestler, Team Easy-Biker

vereinsnachrichten

Hallo Motorradfreunde!

H.-S./März 2013

Wir stellen das Gemeindeblatt her!

115


H.-S./März 2013

medizinische versorgung

Ärzte

116

Dr. Walter Kratschmann Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur Schloßangerweg 9

Zahnärzte 99 88 99

Dr. Klaus Neumann 78 48 00 Kinder- und Jugendarzt, Notfallmedizin Bahnhofstraße 1 Dr. Michael Schäfer/ 33 00 Dr. Beate Schäfer/Dr. Angela Schnabel Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur Am Grenzweg 41 Dr. Hildegard Schmid Allgemeinmedizin Wagerstraße 2

40 49

Dr. Senta Schubert Frauenärztin Am Grenzweg 40

30 69

Gemeinschaftspraxis 42 44 Dr. Eduard Tutert Facharzt Innere Medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Männergesundheit Dr. Christiane Schmid Hausärztin, Ernährungs- und Sportmedizin, Tauchmedizin, Gelbfieberimpfstelle Rosenheimer Straße 14 Dr. Armin Bodura 72 97 30 Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur – nur privat Am Markt 2

Kieferorthopädie Dr. Petra Matuschka-Aichmüller Esterwagnerstraße 34

53 25

Dr. Peter Aichmüller Esterwagnerstraße 34

53 73

Dr. Hans-Jürgen Graf Thomas Graf Angerstraße 14

31 12

Dr. Horst Riemensperger Bahnhofstraße 1a

55 66

Dr. Gregor Keinath Rosenheimer Straße 27

37 92

Zahnärztin Dr. Natascha Kluge Bahnhofstraße 32c

42 92

Heilpraktiker Christine Banzer 77 99 09 Klass. Homöopathie, Craniosacrale Osteopathie Ahornstraße 1 Judith Brost 0151/17 01 73 75 Koreanische Handakupunktur, Triggerpunktmassage, kinesiologisches Taping Brotmannstraße 25 Marco Bruhn 78 57 29 Naturheilkunde und Physiotherapie _ www.Heilpraktiker-Bruhn.de Ilse Bub Birkenstraße 7

81 16

Dianella La Guardia 78 35 45 www.dianellalaguardia-heilpraktikerin.de Buchenstraße 44 Heike Göricke Egmatinger Straße 2

52 85

Kirsten Hill 80 57 17 Klassische Homöopathie, www.klassischehomoeopathie.de, Ostersteigstr. 1 Anja Hillgärtner 897 99 18 Trad. Chin. Medizin (Akupunktur), Craniosakraltherapie, Farbpunktur Altlaufstraße 22


72 94 79

Claudia Wagner Logopädin 991 998 0 Sprachtherapie, Schluck- und Stimmtherapie

Egon M. Philipp 80 16 22 Augendiagnose, Chiropraktik, Ozon-Therapie Naturheilkunde – Ahornstraße 1 Wilfried Rosenke 78 48 36 Osteopathie, Persönlichkeits-Coaching Zaunkönigweg 11 Birgitta C. Basl 72 89 63 Psychotherapie HP, Systemische Traumatherapie EMDR, Fußreflexzonentherapie

Therapeuten Swantje Burmester Dipl. Soz.-Päd.(FH) 717 90 Reittherapeutin PPT Gudrun Hackl-Stoll 801 999 0 Ergotherapeutin, Hausbesuche; alle Kassen Eva Heimbach Dipl.-Psych. Legasthenie-, Theatertherapie

Petra Vogel-Kern 78 48 47 Körperint. Psychotherapie, Trauma-, Familienth.

99 68 99

Krankengymnastik Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH 77 90 57 Konzepte für Prävention u. Leistungssteigerung Arnikastraße 2/Bahnhofstr. 8 Annette Hessel Krankengymnastik und Massagen Privatkassen_ Tulpenweg 2

72 91 62

Der Knochenschmied Stefani Claus Bahnhofstraße 7

897 98 39

Physio im Schlossanger Marlene Vogt_ Schlossangerweg 7b

994 54 54

Ursula Jenne-Lindenberg 77 91 33 Dipl. Pädagogin, systemischer Coach

Therapiezentrum München Süd-Ost Bettina Schäufler 77 38 74 Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie Arnikastraße 2

Kirsten Kraas 77 95 95 Physiotherapeutin, Reittherapie PRT; nur privat

Andreas Wolff Wagerstraße 2

Jutta Koenig-Kuske Dipl. Psych., 99 85 64 Psych. Psychotherapeutin; nur privat

Hebammen

Hans Meining 74 80 71 ausschließlich für Psychotherapie HP

Marianne Hillen

99 88 59

Heike Metzdorf 0171/84 82 694 Physiotherapeutin, Schulter-, Knie-, WS-Beh.

Monika von Homeyer Wirtsbreite 8

77 81 70

Martina Peter Gesprächstherapeutin 99 46 94 seel. Hilfe b. Krebs, Mar. Konzentrationstraining

Sabine Pischinger Englwartinger Straße 6

Hilde Raspini Dipl.-Sozialpädagogin 99 6677 Syst. Familientherapeutin und Supervisorin

Katharina Werner Am Stiergarten 8

Lerchenstraße 4

52 62

65 69 717 44

medizinische versorgung

Ruth Niedermeier Yoga und Thai-Massage_ www.fitmityoga.de

Nicole Riedmair M.A. 892 11 78 Logopädie/Sprachtherapie/Lerntherapie

H.-S./März 2013

Petra Kratschmann 72 99 27 Heilpraktikerin, Klass. Homöopathie, Bioresonanz Schlossangerweg 9

117


H.-S./März 2013

medizinische versorgung

Tierärzte

118

Apotheken

Dr. Tier Dr. Stefan Kuscha Arnikastraße 2

89 53 981_

Dr. G. Schwarz Rosenheimer Straße 7

74 82 06

Ärzte-Notdienst

St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstraße 25

81 62

Marien-Apotheke Rosenheimer Straße 24_

81 10

Schloß-Apotheke Rosenheimer Straße 11b

13 79

Zahnärzte-Notdienst

Nachts, an Wochenenden und Feiertagen können Sie sich immer an den ärztlichen Not-_ dienst wenden: Unter www.notdienst-zahn.de und die Notdienstnummer 089/723 30 93 116 117 Von dort aus werden Sie an den entspre- erfahren Sie die zum Notdienst und Bereitchenden Arzt weitervermittelt. Es handelt sich schaftsdienst eingeteilten Zahnärzte.

089/723 30 93

hierbei immer um Ärzte aus den Gemeinden Aying, Brunnthal und Höhenkirchen-Siegertsbrunn, die die Patienten entweder in der entsprechenden Praxis oder, falls erforderlich, auf einem Hausbesuch versorgen. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist weiterhin die Rettungsleitstelle

112

zuständig (Notarzt, Hubschrauber, Feuerwehren). Dienstzeiten der Ärzte Samstag, Sonntag, Feiertag: 8 bis 8 Uhr Sollten Sie selbst einen Hausbesuch brauchen, erleichtern Sie den Ärzten das Auffinden Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, wenn Sie die Hausnummer sichtbar machen und die Eingänge beleuchten.

Dienstzeiten der Zahnärzte An Samstag, Sonntag, Feiertag in der Praxis anwesend: 10 –12 Uhr und 17 –19 Uhr. Ansonsten besteht Praxisrufbereitschaft.

Auflösung Schachrätsel: 1. ---- L h2+ ! 2. D x L h2 D f1++matt ! Nach 2. K h1 und L g3+ geht die Dame verloren, das Matt würde nur um ein paar Züge verzögert.

Sie möchten eine Anzeige schalten? Rufen Sie uns an: 08102/987 983-0 oder schreiben Sie uns eine Mail unter anzeigen@typeo.de Text

Grafik

Website

PR

Veronica Langer & Karin Sieber Bahnhofstraße 7 I 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel 08102/987 983-0 I www.typeo.de

typeo

............


Apotheken-Notdienst im März 2013 Katharinen-Apotheke Hauptstr. 27, Unterhaching

089/60 78 07

So. 03.03.

Ost-Apotheke

Mo. 04.03.

Schloß-Apotheke Rosenheimer Str.11b, Höhenkirchen

08102/13 79

Di. 05.03.

St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstr. 25, H-Siegertsbrunn

08102/81 62

Josephsburgstr. 83, M-Berg am Laim

089/431 39 30

Mi. 06.03. Luna-Apotheke Rosenheimer Landstr. 107, Ottobrunn 089/66 59 22 60_ St.-Florian-Apotheke v.-Stauffenberg-Str. 41, Unterhaching 089/61 60 57 Do. 07.03.

Brunnen-Apotheke

Ottostr. 5, Ottobrunn

089/609 12 80

Fr. 08.03. Saniplus-Apotheke im PEP Ollenhauerstr. 6, M-Neuperlach Margarethen-Apotheke H.-Marschner-Str. 70, Baldham

089/670 09 60_ 08106/70 55

Ottostr. 47, Ottobrunn Sa. 09.03. Palmen-Apotheke Solalinden-Apotheke Truderinger Str. 304 a, M-Trudering

089/6 09 02 20_ 089/42 17 00

So. 10.03.

Merkur-Apotheke

089/670 14 30

Mo. 11.03.

Rats-Apotheke Hauptstr. 10, Neubiberg

Di. 12.03.

St.-Andreas-Apotheke Schmiedgasse 5, Aying

Mi. 13.03.

Jupiter-Apotheke Haarer Str. 2, Putzbrunn

Do. 14.03.

Augustinus-Apotheke

Fr. 15.03.

St.-Otto-Apotheke Rosenheimer Landstr. 53, Ottobrunn 089/62 99 88 88

Sa. 16.03.

Sonnen-Apotheke Hauptstr. 63a, Neubiberg

Ottobrunner Str. 140, M-Perlach

089/601 40 34 08095/416 089/46 20 02 57

Bajuwarenstr. 5, Neuperlach/Trudering 089/42 24 46 089/60 56 30

So. 17.03. Sunny-Plus-Apotheke Albert-Schweitzer-Str. 64, M-Neuperlach 089/40 28 79 40_ Gleißenthal-Apotheke Bahnhofstr. 37, Oberhaching 089/613 17 36 Mo. 18.03.

Tannen-Apotheke

Ottostr. 80, Ottobrunn

089/609 96 44

Quiddestr. 45, M-Neuperlach Di. 19.03. Quidde-Apotheke Eschen-Apotheke Eschenstr. 6, Taufkirchen

089/67 68 46_ 089/612 68 65

Mi. 20.03. Marien-Apotheke Rosenheimer Str. 24, Höhenkirchen Rathaus-Apotheke Köglweg 2, Taufkirchen

08102/81 10_ 089/612 46 46

Do. 21.03.

089/601 59 23

Apotheke am Bahnhof Roseggerstr. 34, Ottobrunn

medizinische versorgung

Sa. 02.03.

Akazien-Apotheke Therese-Giehse-Allee 70, M-Neuperlach 089/670 30 03_ Apotheke am Bahnhof Hauptstr. 14, Unterhaching 089/611 66 11

H.-S./März 2013

Fr. 01.03.

Fr. 22.03. Nikolaus-Apotheke Therese-Giehse-Allee 28, M-Neuperlach 089/670 88 61_ Pfauen-Apotheke Park-Str. 27, Unterhaching 089/61 64 56 Sa. 23.03. Apotheke im Marx-Zentrum Peschelanger 11, M-Neuperlach Apotheke am Kirchplatz Am Kirchplatz 8b, Oberhaching

089/63 01 93 37_ 089/613 58 38

So. 24.03. Apotheke am Pfanzeltplatz Putzbrunner Str. 1, M-Perlach St.-Alto-Apotheke Münchner Str. 109, Unterhaching

089/635 19 92_ 089/611 57 82

119


ortsansässige firmen

Mo. 25.03. Sudermann-Apotheke Sudermannallee 22, M-Neuperlach Turm-Apotheke Bahnhofstr. 5, Oberhaching

089/670 44 29_ 089/613 27 14

Di. 26.03.

Rosen-Apotheke

089/61144 25

Mi. 27.03.

Apotheke am Rathaus Nauplia-Allee 8, Ottobrunn

Johann-Strauß-Str. 2, Unterhaching

Do. 28.03. Akazien-Apotheke Therese-Giehse-Allee 70, M-Neuperlach 089/670 30 03_ Apotheke am Bahnhof Hauptstr. 14, Unterhaching 089/611 66 11 Fr. 29.03.

Katharinen-Apotheke Hauptstr. 27, Unterhaching

Sa. 30.03.

Ost-Apotheke

So. 31.03.

Schloß-Apotheke Rosenheimer Str.11b, Höhenkirchen

08102/13 79

Mo. 01.04.

St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstr. 25, H-Siegertsbrunn

08102/81 62

Di. 02.04.

Luna-Apotheke Rosenheimer Landstr. 107, Ottobrunn 089/66 59 22 60_ St.-Florian-Apotheke v.-Stauffenberg-Str. 41, Unterhaching 089/61 60 57

Josephsburgstr. 83, M-Berg am Laim

H.-S./März 2013

Energieberatung

120

089/62 98 71 40

Josef Ammann 31 71 Energieberatung, Gebäudeautomation Kirchstockacher Straße 15, 85662 Hohenbrunn Thomas Anneser 0170/77 57 541 Energieberatung & Dachberatung e-Mail: Energieberatung.Anneser@gmx.de Dipl.-Ing. Volker Berg Sachverständiger ZV EnEV e-Mail: v.berg@ibberg.de

72 95 42

Benjamin Beyer 0171/816 90 79 Energieberater HWK Cincinnatistr. 5, 81549 München e-Mail: benjamin.beyer@t-online.de Thomas Hörter Energiemanager (IHK) e-Mail: hoerter@t-online.de

46 16

Dipl.-Ing.(FH) Monika Kröner 40 73 84 Lichtplanerin und Energieberaterin (HWK)_ für Wohn- und Nutzgebäude_ e-Mail: info@perspektive-licht.de

089/60 78 07 089/431 39 30

Jana Krubert 72 93 17 Dipl.-Ing. Architektin, Energieberaterin BAFA-Förderung für Energieberatungen Dipl.-Ing. (FH) Franz Lehenberger 99 46 27 BAFA-Energieberater e-Mail: lehenberger@t-online.de Pratnecker GmbH 08063/12 50 Dipl.-Ing. (FH) Markus Pratnecker e-Mail: pratnecker@t-online.de Dipl.-Ing. Jochen Süß 08106/99 74 44 Karwendelplatz 1, 85598 Baldham e-Mail: j.suess@investiMi.de IB-ME Ing. Büro 089/42 77 52 40 für Bauwesen Untere Parkstr. 10a, 85540 Haar e-Mail: dipl.ing.meindl@arcor.de Ingenieurbüro Brühningg 089/99 15 66-0 & Zehetmayr Ammerthaler Weg 9, 85622 Weißenfeld Markus Bauer 77 80 38 Dipl.-Ing.(FH), Architekt, Energieberater(eza!) Vor-Ort-Beratung (BAFA gefördert)


Handel - Handwerk - Dienstleistung - vor Ort Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren täglichen Planungen nachfolgend aufgeführte Firmen

Tel. 08102-

Beschreibung

Anton Ambros GmbH Bahnhofstr. 6

778 32 30 Erlebnis Holzhaus

Auto Schmid GmbH 895 80 SUZUKI - KIA - ISUZU Sportplatzstraße 4 & Bosch Service Partner mit Werkstatt Bäckerei Fiegert Münchner Straße 17a

45 59 Brot- und Backwaren 089/609 87 95 Konditorei und Stehcafè

Betten Glufke 18 35 Verkauf von Bettwaren und Matratzen Kirchenweg 1 Bettenreinigung Bettina Das kleine Fashion-Haus Trendmode aus Italien, Modeschmuck Bahnhofstr. 5 77 94 55 und Accessoires

ortsansässige firmen

Handel Firma, Adresse

Buchhandlung Kempter 45 51 Kinder- und Jugendbücher, Belletristik Bahnhofstraße 32a Reiseliteratur, Sach- und Schulbücher

Elektro Sander 67 58 Elektrobedarf und Reparaturannahme Rosenheimer Straße 16 Bioenergetische Produkte und ätherische Öle ISI Clay Geschenke 77 37 41 Geschenke, Deko für Haus und Garten, Hohenbrunner Straße 18a Keramik Jürgens Sportshop 48 19 Tennisschläger der Marke Wilson, Schuhe, Mesnerstraße 17 Taschen, Kleidung - Damen, Herren, Kinder Optik Herrmann 55 01 Brillen auch für Sport und Kinder, Sehtests, Münchner Straße 26 Kontaktlinsenanpassung Radl- und Ski-Eck 14 15 Fahrräder und Wintersportausrüstung, Rosenheimer Straße 27 Service, Ersatzteile

Handwerk Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

Haustechnik + Accessoires GmbH Heizung, Sanitär, Solarenergie, Meisterbetrieb Am Bogen 38, 85521 Ottobrunn 089/66 08 50 50 Elektro Huml 744 10 Egmatinger Str. 9 Matthias Klaus Am Hart 4

Projektierung und Installation von Elektro-, Kommunikations u. Brandmeldeanlage

77 91 67 Badewannen-Renovationstechnik, Reparaturen 0162/9474219 von Wannen aller Art, Duschkabinen (Verk./Montage)

Farben Laurent 45 57 Ahornstraße 1

Farben von Sikkens und Herbol, Bodenbeläge, Tapeten

H.-S./März 2013

Das Landhaus 46 50 Trachtenmode für Kinder, Damen und Rosenheimerstraße 7 Herren, Accessoires

121


Gartenbau Eigner Friedrich-Bergius-Straße 2d

99 76 57

Garten- und Landschaftsbau

ortsansässige firmen

Garten- und Landschaftsbau Manfred Steiner Neu- und Umgestaltung, Pflege, Zäune, Korbinian-Westermair-Str. 11 712 76 Sichtschutzwände, Baumfällung, Minibagger Gebäudetechnik Schwarz GbR 77 94 00 Elektro, Sanitär, Heizung, Energieberatung Rosenheimer Str. 6 Josef Nehmer 74 87 84 Innungsfach- und Meisterbetrieb Faistenhaarer Straße 7 Gas, Wasser, Heizung, Solartechnik Kaspar Werner GmbH & Co. KG Kirchenweg 1 37 77

Heizung, Sanitär, Erneuerbare Energien, Kundendienst

Malermeister Siegfried Huber 81 57 Gestaltung, Renovierungen, Fassaden, Angerstraße 4 Trockenbau, Lackierungen, Dekorationsmalerei Nestler Elektroinstallationen 46 25 Um- und Neubau von Elektroanlagen, Harthauser Str. 45 SAT-Antennen, Elektro-Geräte, Notdienst Peter Schmidt Meisterbetrieb 779 55 30 Badsanierung, Brennwerttechnik, Leonhardstraße 3b 0173/9315459 Solarenergie, Sanitär, Heizung

H.-S./März 2013

Raumausstattung Arne Tamm 99 57 70 Vorhänge, Polsterstoffe, Vorhangstangen Ahornstraße 1 Sonnenschutzrollos, Aufmaß + Montage

122

RSR Malerbetrieb Markus Rieger 80 60 44 Tapezier- und Lackarbeiten, Fassadenanstriche, Englwartingerstraße 19 0171/5187709 Holz- u. Metallbeschichtungen, Schimmelbes. Schreinerei Bockmeir 81 93 Innenausbau, Möbelbau, Einrichtungen, Harthauser Straße 4 Treppen, Meisterbetrieb Steinmetz Luibl 78 29 72 Friedrich-Bergius-Straße 2

Meisterbetrieb, Grabmale, Steine, Bildhauerei, Schriften

Werkstätte Creativer 74 88 99 Meisterbetrieb für Metall- und Metallbearbeitung Andreas Schmidt Schlosserarbeiten Schulstraße 13

Dienstleistung Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

Allianz Versicherung Christine Kochwagner Allianz Hauptvertretung vor Ort Am Grenzweg 42 78 35 21 Ambulantes Senioreninformations- kostenlose Serviceeinrichtung der Gemeinde und Servicezentrum GmbH 78 444-15 für Senioren/innen und deren Angehörige_ Bahnhofstraße 8 0172/8189097 ass@wohnen-am-schlossanger.de AXA Versicherungsbüro Anton & Robert Veh OHG Münchner Str. 2 99 75 90 Versicherungsagentur Begegnungszentrum - Der Weg Yogakurse zur körperlichen und seelischen Ahornstr. 1 77 99 09 Erweiterung

_


Ch. Zimmer Immobilien 99 99 90 Vermittlung von Immobilien Am Markt 4 Beratung - Verkauf - Vermietung

Cute-Hairdesign Bahnhofstraße 9

994 54 57

Friseur-Styling, Neueröffnung

Die Fleckenputzer 777 64 65 Textilreinigung und Wäscherei Am Markt 2 Dienstleistungservice Richard Wilhelm Eichbaumstraße 42 784 59 41

Bodenlegearbeiten, Hausmeisterei Gebäudeservice

Duval Autogenes Training 77 98 32 Ahornstr. 1

Wege zur mehr Entspannung und Gelassenheit, Stressbewältigung

Frank Fußpflege Wirtsbreite 22

Mobile Fußpflege

65 19

ortsansässige firmen

Cosmetic Duttler 17 42 Kosmetikinstitut Rosenstraße 3

Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH Präventions- und Gesundheitskurse Arnikastr. 2 77 90 57

Markus Sander - Der Friseur 714 39 Typgerechte Haarschnitte und Verwöhn Am Markt 2 programm für Damen, Herren und Kinder Nürnberger Versicherung Christian Todt Auto, Haus und Recht, Vermögensbildung Ottobrunner Straße 3 809 26 Profiskischule Wiedeck 77 95 28 Kinder- und Erwachsenenkurse, Jugendcamps, Eichbaumstraße 45 Lehrkonzepte Rechtsanwältin Dr. S. Bechtoldt LL. M. Eur. Vertrags-, Verkehrs-, Versicherungs- und Hofmarkstr. 24 80 13 41 Medizinrecht Rechtsanwalt Friedrich Roth 74 89 29 Allg. Vertragsrecht, Mietrecht, Privates Lerchenstraße 6a Baurecht, Zwangsvollstreckungen Rechtsanwälte Gast & Collegen Familien-, Erb-, Verwaltungs-, Bau- und Rosenheimer Straße 27 743 60 Architekten-, Steuer- und Arbeitsrecht Reisebüro Kamhuber 74 50 80 Bahnhofstraße 5a

Beratung und Buchung – von der Bahnfahrt bis zur Weltreise 

Salon Loitfelder-Ott Münchener Straße 4

Perfekte Haarschnitte und Make-up

39 21

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger info@wohnen-am-schlossanger.de Bahnhofstraße 8 78 444-0 www.wohnen-am-schlossanger.de Schwalb Immolien- und Finanzmanagement Versicherungen, Kapitalanlagen Angerstr. 31 72 92 49 Investmentfonds, Immobilienfinanzierung

H.-S./März 2013

St. Leonhards-Apotheke 81 62 Verleih von Gesundheitsgeräten, Messung, Bahnhofstraße 25 Beratung, Entsorgung Altmedikamente

123


Steuerberater Dipl.-Kfm Klaus Arlt Steuererklärungen, Jahresabschlüsse, Finanz Bahnhofstraße 7 77 77 90 u. Lohnbuchh., betriebswirtsch. Beratung

ortsansässige firmen

Steuerberater Simon Hauser 80 61 90 Steuerberatung, Steuerdeklaration, Finanz- u. Am Markt 4 Lohnbuchhaltung und Jahresabschluss Taxi Höhenkirchen eK 73 73 30 (24 Std.)

Dialyse- u. Krankenfahrten, Abrechnung über Kasse mögl., Flughafentransfer, Kurierfahrten

typeo- 987 983-0 Anzeigenverkauf Gemeindeblätter, Flyer, Kommunale Kommunikation Webseiten, PR-Ideen und-Konzepte yenoit.de store 78 45 906 Beratung und Verkauf von Hard- und Am Markt 2 Software, Rundum-Service, Reparaturen

Essen • Trinken • Ausgehen Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

124

Arcone Technologie Center 987 65 00 Altlaufstraße 36

Bio-Kantine, Business-Lunch Montag-Freitag von 11.30 bis 14 Uhr

Getränke Geissler Esterwagnerstraße 1

Getränke und Heimservice

37 84

Metzgerei Melzner 72 98 57 Hohenbrunner Straße 8

Fleisch, Wurst, Käse, Party-Service eigene Produktion – EU-Betrieb

Metzgerei Eberl 36 55 Eigene Schlachtung und Herstellung, Rosenheimer Straße 10 Wurst, Fleisch, Käse, Fisch, Party-Service Metzgerei Oberprieler 99 58 33 Holzapfelstraße 2

Wurst, Fleisch, Käse, Salate, Partyservice eigene Herstellung

Voglrieder Getränkemarkt 81 81 Bogenhauser Straße 8

Fachgroßhandel für alkoholfreie Getränke, Biere und Heimdienst

typeo über n

H.-S./März 2013

Alter Wirt Siegertsbrunn Gaststätte mit hausgemachten Schmankerln, Egmatinger Str. 1 38 64 Raum für Festlichkeiten & Tagungen

erantwort mt V ung im

Gemeindeblatt Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird klimaneutral gedruckt eblätter

Unsere Gemeind

werden ab sofort

klimaneutral gedruckt!

Ab sofort produziert typeo das Gemeindeblatt FSC-zertifiziert und klimaneutral. In Zusammenarbeit mit der Druckerei FIBO übernehmen wir Verantwortung für die Umwelt. Klimaneutral bedeutet, dass der Ausstoß an Kohlenstoffoxid bei der Produktion durch Klimaschutzprojekte zu 100% kompensiert wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.natureoffice.com „Klimaschutzprojekte“


GB Höhenkirchen-Siegertsbrunn  

Aktuelles von der Bürgermeisterin Ursula Mayer, dem Gemeinderat und der Verwaltung. Informationen für die Bürger aus den Kirchen, Kinderbetr...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you