Gemeindeblatt

Page 1

Mai 2019

Gemeindeblatt Hรถhenkirchen-Siegertsbrunn



inhaltsverzeichnis H.-S./Mai 2019

elefon-Nummern und Anschriften Verwaltung____________________________________ 4 - 11 T Notrufe____________________________________________12 Vorwort Vorwort der Ersten Bürgermeisterin_______________14 Aus dem Gemeinderat Zuschuss für Mehrzweckhalle_____________________15 Kurz notiert________________________________________16 Aus dem Rathaus Straßen-Umbaumaßnahmen______________________17 Platzvergabe Kinderbetreuung____________________22 Grünflächen-Pflegepatenschaften_________________23 Lärmschutz________________________________________25 Ausweise noch gültig?_____________________________26 Zahlungstermine__________________________________28 Stellenangebot der Gemeinde_____________________30 Energiespartipp____________________________________32 Landkreis: Schulfinanzierung______________________33 Zahlen, Daten, Fakten_____________________________36 Termine____________________________________________39 Unser Gemeindeleben Babyempfang______________________________________40 Unser kleines Warenhaus__________________________41 Zukunftswerkstatt AK Kind & Familie/AK ZusammenLeben___________42 AK Senioren_______________________________________43 Ortschronik Heiratserlaubnis anno dazumal___________________44 Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019___________________________________47 Kindergärten . Schulen . Hort Zwergerlstube_____________________________________53 Kinderkrippe Sternschnuppe______________________55 PariKita Kinderkrippe Farbenfroh__________________56

1


inhaltsverzeichnis H.-S./Mai 2019

2

Integrativer Gemeindekindergarten_______________57 Kath. Kindergarten Mariä Geburt__________________60 PariKita Kindergarten Farbenkiste_________________61 AWO-Kindergarten Wichtelrunde_________________62 Arche Noah________________________________________63 AWO-Kinderhaus Pfiffikus_________________________64 Caritas Kindertagesstätte__________________________65 AWO Kreisverband________________________________66 Sigoho-Marchwart-Grundschule__________________67 Erich Kästner-Schule_______________________________68 Jugend Blue Box___________________________________________73 Unsere Senioren ASS-Veranstaltungen______________________________74 Weiterbildung Französisch Conversation/Gemeindebücherei____77 Kulturelles Leben Künstlerkreis ______________________________________78 Blaskapelle_________________________________________79 Besinnlich ins Wochenende_______________________80 Leonhardi-Ensemble_______________________________81 Pfarreien Katholischer Pfarrverband ________________________83 Evang.-Luth. Kirchengemeinde____________________88 Vereinsnachrichten Vereinsregister und Berichte ______________________91 Medizinische Versorgung Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten__________________ 121 Notdienste ______________________________________ 123 Service Vor Ort__________________________________________ 125 Impressum ______________________________________ 115

Wir suchen

Therapeuten zur Verstärkung unseres harmonischen Teams


3

H.-S./Mai 2019


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Mai 2019

Gemeindeverwaltung

Amt 1 Hauptamt

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Rosenheimer Straße 26 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Sammelrufnummer 88-0 Fax 88 42 rathaus@hksbr.de www.gemeinde-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Geschäftsleiterin: Ruth Sander Vorzimmer: Daniela Betz

88 13 88 12

Bürgerservice Leiterin:

88 21

Auf der Gemeinde-Homepage finden Sie auch die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter der Verwaltung.

Öffnungszeiten der Verwaltung: Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr Donnerstag: 15 bis 18 Uhr Erste Bürgermeisterin: Ursula Mayer 88-0 bgm@hksbr.de Vorzimmer: Elisabeth Czober 88 11 Sprechzeiten der Bürgermeisterin: jederzeit nach Vereinbarung Referentin: Christina Lorenz

88 33

e-Mail der Gemeindeblatt-Redaktion: gemeindeblatt@hksbr.de

Bürgermeister privat Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer 32 14 Zweite Bürgerm. Mindy Konwitschny 99 49 00 Dritte Bürgerm. L. Dittmann-Chylla 77 77 41

4

Sylvia Schmidt

Standesamt, Friedhofswesen, Wahlen, Straßenverkehrswesen, Feuerwehr, Kindergärten und -krippen: Sylvia Schmidt 88 21 Pass- und Meldeangelegenheiten, Führungszeugnisse, Soziales, Renten, Gewerbe, Fundamt, Wohngeld, Asyl: Barbara Mayer 88 20 Lisa Stürze 88 22 Jana Bartonek 88 23 Susanne Deuter 88 24 Personal, Hort, Mittagsbetreuung, Jugend, Schulen: Carolin Hölldorfer 88 15 Gerätewart der Feuerwehren Christian Filies 89 53 37 oder 63 46 christian.filies@hksbr.de

Amt 2 Finanzverwaltung Leiterin: Christine Schmidt

Liegenschaften: Christine Schmidt

Dipl.-Kfm.

Klaus Arlt Steuerberater

88 30

Kämmerei, Steuern und Gebühren: Sylvia Pielmeier, Mi/Do 8–12 Uhr 88 28 Petra Jablonski, Mo-Fr 8–12 Uhr 88 36 Kasse: Christine Minsinger (Leitung) 88 27 Christian Hogen 88 25 Irene Heiss 88 26 88 30

Bahnhofstraße 7 85635 Höhenkirchen 08102 - 77 77 90 08102 - 77 77 91 info@steuerkanzlei-arlt.de www.steuerkanzlei-arlt.de


Ruth Sander (komm.)

88 13

Straßenbeleuchtung, Bäume, Straßen und Wege, Energie und Umwelt, Wasserwerk Daniela Roy 88 41 Ortsentwicklung, Bauleitung, Feldgeschworene, Vorkaufsrecht, Bauhof Tanja Englbrecht 88 49 Bauanträge, Beitragsangelegenheiten, Hausnummern, Widmungen Rebecca Farin 88 45 Unterhalt Liegenschaften, Vergabe kommunaler Räume Hannes Kirchberger 88 43 Schließanlage (Do 15-18 Uhr) Rosi Böckl 88 17 schliessanlage@hksbr.de

Geschäftsführung und Heimleitung: Irmgard Kaleve 78 444-0 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 kaleve@wohnen-am-schlossanger.de www.wohnen-am-schlossanger.de Geschäftsführung und Ambulantes Senioreninformations-und Servicezentrum: Elisabeth Oelschläger 0172/818 90 97 oder 78 444 25 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 ass@wohnen-am-schlossanger.de www.ass-hksbr.de

Telefon-Nummern und Anschriften

Leiterin:

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger GmbH

H.-S./Mai 2019

Amt 3 Bauamt

Hausmeister Liegenschaften Ernst Rummel 0151/62 44 89 43

Bauhof und Wasserwerk Bauhof 47 23 Leiter: Hansi Wagner 0152/09 21 29 73 Stellvertreter: Christian Öttl Fax 77 37 76 bauhof@hksbr.de Wasserwerk: 49 57 Fax 89 76 42 Leitung: Hans Neumann 0170/4 50 60 56 Gerhard Lachner 0173/1 53 02 52 wasserwerk@hksbr.de

Kommunalunternehmen Höhenkirchen-Siegertsbrunn KUHS Saglerstraße 1b Vorstand: Klaus Rieger Klaus.rieger@ku-hksbr.de

Fax

Büro: Heidi Bergemann Mo-Mi 8-12 Uhr heidi.bergemann@ku-hksbr.de

78 39 68 78 39 69

78 39 73

5


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Mai 2019

Kindertagesstätten Kinderkrippe »Sternschnuppe« Bahnhofstraße 27a Tanja Riemer 874 29 23 e-Mail: info@elterninitiative-sonnenschein.de www.elterninitiative-sonnenschein.de

Kindertagesstättenverbund Arche Noah

Caritas Kindertagesstätte Hösi 896 16 40 An der Kramerstraße 6 Martina Eiba kinderbetreuung.hoesie@caritasmuenchen.de oder martina.eiba@caritasmuenchen.de

Kindergarten »Farbenkiste« Birgit Lackamp Kinderkrippe »Farbenfroh« Vanessa Marini Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH Südbayern Angerstraße 44a 74 51 91 (Krippe) 74 51 90 Fax 74 51 95 e-Mail: krippe.farbenfroh@paritaet-bayern.de e-Mail: kigafarbenkiste@paritaet-bayern.de www.farbenkiste.paritaet-bayern.de/kinderkrippe-farbenfroh/

Großtagespflege »kani-kids« Saglerstr. 1b Kathrin Ostmeier 0160/939 026 67 Großtagespflege (GTP) Fortschritt gGmbH Bahnhofstr. 40 78 40 377 und GTP1 „Butzerl" Leitung: Barbara Unglaub 78 40 377 e-Mail: gtp.butzerl.hksbr@fortschritt-bayern.de GTP2 „Zwackerl" Leitung: Katrin Michalka 78 40 378 gtp.zwackerl.hksbr@fortschritt-bayern.de

6

Integrativer Gemeindekindergarten Bahnhofstraße 38 Martina Kufner 77 85 81 e-Mail: kindergarten@hksbr.de Hausmeister: Ernst Rummel 0151/62 44 89 43 www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.de – Soziales – Kinderbetreuung Kath. Kindergarten Mariä Geburt Schulstraße 11 Jutta Deuter 715 85 e-Mail: Mariae-Geburt.Hoehenkirchen@ kita.ebmuc.de www.erzbistum-muenchen.de/kiga-mariaegeburt-hoehenkirchen

Altlaufstr. 44 Christa Ostermeyer 993 55 30 e-mail: leitung@kitavb-arche-noah.de www.kitavb-arche-noah.de

www.farbenkiste.paritaet-bayern.de/kindergarten-farbenkiste/ AWO-Kindertagespflege 089/72 63 20 57 www.awo-kvmucl.de/awo-kindertagespflege/ AWO-Kindergarten »Wichtelrunde«, »Waldpädagogik« und AWO-Waldkindergarten Wichtelmäuse Rosenheimer Straße 26 Gretel Heinrich 0162/847 82 85 e-Mail: wichtelrunde@awo-kvmucl.de www.wichtelrunde.de AWO-Kinderhaus »Pfiffikus« Englwartinger Straße 3 Fax 99 87 45 - Kindergartenbereich 711 51 - Hortbereich 36 92 Carina Schäfer 711 51 e-Mail: kinderhaus.pfiffikus@awo-kvmucl.de www.awo-kvmucl.de/kitas/awo-kinderhauspfiffikus-2/

www.hotel-tannenhof-egmating.de


Erich Kästner-Grundschule Erich Kästner-Mittelschule 89 61-80 Brunnthaler Straße 8 Rektorin: Hannelore Mathis 89 61-82 Konrektorin: Christina Schmidt 89 61-83 Vorzimmer: Petra Hoffmann 89 61-80 Fax 89 61-89 Hausmeister: Christoph Bauer 89 61-85 (auch Schulturnhalle) 73 92 75 Mobil 0151/72 72 72 25 www.volksschule-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de/

Kindertagesstättenverbund Arche Noah Bahnhofstr. 8 im Seniorenzentrum 89 66 24 Martin-Luther-Platz 1 (evang. Kirche) 999 62 49 Leitung: Meike Cosboth e-Mail: mittagsbetreuung@kitavb-arche-noah.de

Sigoho-Marchwart-Grundschule Bahnhofstraße 10 Rektorin: Brigitte Gruber 745 18-11 Konrektorin: Angelika Kronester-Bufler 745 18-13 Vorzimmer: Christine Ammon 745 18-11 Fax 745 18-25 Hausmeister Jürgen Schmidt 73 92 74 Mobil 0151/72 72 72 24 Mehrzweckhalle: 745 18-18 e-Mail: sekretariat@sigoho-marchwart-gs.de www.sigoho-marchwart-gs.de/ Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn Bahnhofplatz 4 Schulleiterin Claudia Gantke 99 35-0 Sekretariat 99 35-0 e-Mail: sekretariat@gym-hksb.de www.gym-hksb.de/ Schulweghelfer-Organisation Monika Gutmann e-Mail: Schulweghelfer@hksi.de

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

GB HOESIE

KJR Martin Schneider in der Blue Box e-Mail: bluebox-hoesie@gmx.de

74 88 20

Sigoho-Marchwart-Schule: - Caritas, Bahnhofstr. 10 Neculai Stote (Leiter der Mittagsbetreuung) e-Mail: neculai.stote@caritasmuenchen.de 0151 / 62 87 29 32 - AWO 745 18 17 Andromachie Antonopoulou e-Mail: mb.hoe-sie@awo-kvmucl.de www.awo-kvmucl.de/mb-hoesi

Mobiler Rock, Pop, Oldies und Hits-von-Heute-DJ aus Höhenkirchen für den Großraum München

78 09 72

Ju

m biläu

Hochzeit

t ungsfes Einweih

Gebu

rtstag

Firme

nfeie r

www.o-live-r.de mobil: 0176-46136616

Telefon-Nummern und Anschriften

Mittagsbetreuung

H.-S./Mai 2019

Schulen

7


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Mai 2019

Weiterbildung und Kultur

Forstdienststelle

Gemeindebücherei Höhenkirchen Schulstraße 11 Elisabeth Reibnagl 77 40 50 Öffnungszeiten: Dienstag 16 – 19.30 Uhr Donnerstag 15 – 18 Uhr Freitag 10.30 – 13 Uhr

Bayerische Staatsforsten, AöR Forstbetrieb München, Revier Höhenkirchen Wolfgang Stielner Ehamostraße 27 08095/872 43 22 85658 Egmating Fax 08095/872 43 23 Donnerstag: 8-10 Uhr

Gemeindebücherei Siegertsbrunn Leonhardistraße 2 77 86 49 Öffnungszeiten: Montag 16 – 18 Uhr Donnerstag 16 – 19.30 Uhr

Forstrevier Brunnthal Privat- und Kommunalwald Karl Martin Einwanger 99 66 78 Münchner Straße 9 0170/6 32 33 81 85649 Brunnthal Mittwoch: 8 – 12 Uhr

Offener Bücherschrank Seniorenzentrum EG, Bahnhofstraße 8 vhs SüdOst im Landkreis München GmbH Infozentrum im Wolf-Ferrari-Haus Rathausplatz 2, Ottobrunn 089/442 389 0 Ortschronisten ++ Archivpfleger Günther Schmid, Höhenkirchen Wolfgang Bethke, Siegertsbrunn

42 02 10 42

Jugendfreizeitstätte »Blue Box« Martin Schneider Sportplatzstraße 9

8

74 88 20 Fax 74 88 22

Obdachlosenunterkunft Wohnwagen-Dorf Sportplatzstr. 6b Betreuung Wohnungssuche: Constanze von Reinhardstoettner 784 51 31 Hausmeister: Manfred Haug 784 51 31 Betreuung durch das Rathaus: Susanne Deuter 88 24

Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe ist am 13. Mai 2019, 12 Uhr


Gaswerke München

089/15 30 16

Energieagentur Ebersberg-München gGmbH Eichthalstraße 10, 85560 Ebersberg www.energiewende-ebersberg.de 08092/823-513 Bahnauskunft 01805/118 61 Bundesweite Zugauskunft und Reservierung (60 Cent/Min.) Wertstoffhof-Zweckverband 089/60 80 91-0 Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn Montag – Donnerstag: 7 – 19 Uhr Freitag: 7 – 12 Uhr Stromspar-Check der Caritas Jagdfeldring 17, 85540 Haar 089/40 23 67 10 e-Mail: stromspar-check@caritasmuenchen.de

Service-Nr. 0228/4333111 Postagentur bei Schreibwaren Squarra: Montag – Freitag: 8 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Samstag: 8 – 12.30 Uhr Postagentur bei Schreibwaren Obermeier: Montag – Freitag: 9 – 18.30 Uhr Samstag: 9 – 13 Uhr

Markus Resch 08031/23 05 31 Hölderlinstraße 14a, 83059 Kolbermoor

Friedrich Roth Lerchenstraße 6a 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 74 89 29 Fax 08102 / 74 89 30

C

Gast & Collegen

R e c htsan w ä lt e F a c han w ä l t e

10 47

Bezirkskaminkehrermeister

Rechtsanwalt

G

13 70

Telefon-Nummern und Anschriften

Deutsche Post AG

H.-S./Mai 2019

Service-Stellen

allg. Vertragsrecht Mietrecht priv. Baurecht Zwangsvollstreckungen

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/74 36-0

BEATE GAST FAin Familienrecht FAin Erbrecht (Zertif.Testamentsvollstreckerin u. Nachlassmanagerin (GJI) Mediation

Zweigstelle Neuhauser Straße 15 W. ERICH Raithel 80331 München FA Verwaltungsrecht Tel. 089/23 23 88 99-0 FA Bau- und Architektenrecht e-Mail: RAe@gastcollegen.de

MARTIN Mayr FA Steuer- u. Arbeitsrecht

9


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Mai 2019

Soziale Institutionen im Landkreis Landratsamt München 089/62 21-0 Mariahilfplatz 17 Mo – Fr: 8 – 12 Uhr, Do: 14 – 17.30 Uhr Telefonseelsorge Höhenkirchner Tisch Schulstraße 11 Freitag: 14 – 15.30 Uhr

Kath. 0800/11 10 222 Evang. 0800/11 10 111 089/60 85 20 10 (Caritas Büro)

Unser kleines Warenhaus Ahornstraße 2 Dienstag: 10 – 12 Uhr, Freitag: 16 – 18 Uhr jeden 1. Samstag im Monat 10 – 12 Uhr Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit im Landkreis München 089/40 28 797-20 Caritas Alveni Sozialdienst für Flüchtlinge Helferkreis Asyl (GU) 08102/77 84 11 Bahnhofstr. 16-18 Silke.Mueller-Arevalo@caritasmuenchen.de

10

Caritas Alveni Sozialdienst für Flüchtlinge Helferkreis Feel Home Rathaus: Susanne Deuter 88 24 Sozialberatung: Ottobrunner Straße 7 089/72 44 99-220 Jörg Großschmidt 0171/112 79 70 Joerg.grossschmidt@caritasmuenchen.de Monika Lössl 0160/98 58 91 73 Monika.loessl@caritasmuenchen.de Caritas Haus Ottobrunn Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn Tel. 089/60 85 20 10, Fax 089/60 85 20 30 - Soziale Beratung 089/60 85 20 10 cz-Ottobrunn@caritasmuenchen.de - Freiwilligenzentrum 089/60 85 20 12 fwz-ottobrunn@caritasmuenchen.de - Schuldnerberatung 089/608 520 34 schuldnerb-tfk@caritasmuenchen.de www.caritas-taufkirchen.de - Migrationsberatung 089/608 520 60 Marijo.Suman@caritasmuenchen.de www-caritas-muenchenost-land.de

Caritas Zentrum für ambulante Hospizund Palliativ-Versorgung Innerer Stockweg 6, 82041 Oberhaching 089/613 97-170, Fax -165 www.hospiz-und-palliativ-zentrum.de HandinHand Mehrgenerationengenossenschaft Ruth Niedermeier 0157/881 204 25 handinhand-hksbr@web.de www.hand-in-hand-genossenschaft.de Hospizkreis Ottobrunn 089/66 55 76 70 Friedenstr. 21, 3.OG Fax 089/66 55 76 72 85521 Ottobrunn Weißer Ring e.V., Kriminalitätsopferhilfe Andrea Hölzl, München 0151/55 16 46 87 Donum Vitae in Bayern e.V. 089/32 70 84 60 staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, Nebenstelle Haar Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar info@donumvitae-haar.de Sprechzeiten: Montag, Mittwoch, Freitag: 8 – 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 13 – 17 Uhr AWO-Beratungsstelle 089/601 93 64 für Eltern, Kinder und Jugendliche Jägerweg 10, 85521 Ottobrunn Familien-Team 08191/97248-00 info@familienhelfer.de, www.familienhelfer.de wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt im Landkreis München 089/30 90 87 627 muenchen.landkreis@wellcome-online.de www.wellcome-online.de Familienstützpunkt Kinderhaus und Familienzentrum St. Bartholomäus Ödenpullacher Str. 23, 82041 Deisenhofen 089/613 35 88 oder 01573/035 81 56 Familienzentrum@st-bartholomaeus.de


Hilfetelefon sexueller Kindesmissbrauch: anonyme telefonische Beratung durch Fachkräfte zum Thema sexueller Kindesmissbrauch 0800 22 55 530 Sprechzeiten: Mo, Mi, Fr: 9 – 14 Uhr Di und Fr: 15 – 20 Uhr www.beauftragter-missbrauch.de/hilfe/ hilfetelefon

Jobzentrale Landkreis München eV. www.jobzentrale-lkm.de 089/62 21-45 00 Sozialpsychiatrischer Dienst M-Land Süd Dajana Vujinovic 089/60 50 54 Dajana.Vujinovic@projekteverein.de Krisendienst Psychiatrie Täglich 9-24 Uhr

0180/65 53 000

VdK Ortsverband Maria Künzel

08102/60 10 92

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

Telefon-Nummern und Anschriften

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 08000 116 016

Alzheimer Gesellschaft Landkreis München eV. Selbsthilfe Netzwerk Demenz 089/66 05 92 22 Hauptstraße 42, 82008 Unterhaching

H.-S./Mai 2019

Inklusionsberatung (Staatl. Schulamt) Frankenthaler Str. 2, München 089/62 21 17 62

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn

Auf geht`s zum Grillen! vom Rind

Hüftsteak Rinderhacksteak

vom Schwein

Halsgratscheiben Wammerlscheiben Koteletts

vom Lamm

Koteletts Lammkeulenscheiben

11

Würstl Rinderbratwürstl und Lammwürstl (mager und ohne Schweinefleisch), Fränkische Schweinswürstl, Schweinswürstl, Käseknacker, Currywurst, Bratwürstl mit Weißwein, Bratwurstschnecken Außerdem: Asia-Griller


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Mai 2019

Notrufnummer Rettungsdienst und Feuerwehr

112

Polizeinotruf

110

Feuerwehr München-Land Service-Nummer Bürgertelefon Polizei

089/66 20 23 089/29 10 19 10

Ärztlicher Notdienst

116117

Unfallkrankenhaus Kreisklinik München-Perlach 089/67 80 21 Nothilfestation Krankenhaus M-Neuperlach 089/67 940 Giftnotruf Klinikum rechts der Isar Gleichstellungsbeauftragte

089/192 40 88 30

Krisendienst Psychiatrie

0180/6553000

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Kommandant Sebastian Walch 87 44 77 Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen Kommandantin Nikola Schwaiger 0178/548 03 89 Polizeiinspektion 28, Ottobrunn Haidgraben 1b Ottobrunn 089/62 98 00 Kanalwache Zweckverband M-Südost Gaswache

089/60 80 91-0 089/15 30 16

Bayernwerk Tarifauskunft 0180/219 20 21 Zentrale Störungsannahme 0941 / 28 00 33 66

Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe ist am 13. Mai 2019, 12 Uhr

12


Abholmark

Li ef er se r vi c e

t

Versch. Sorten

Kellerbier 20 x 0,5 l

€ 13,99

12 x 0,75 l

Russn

Weißbier 20 x 0,5 l

€ 13,99

versch. Sorten

20 x 0,5 l

versch. Sorten 12 x 1,0 l

€ 5,99

20 x 0,5 l / 24 x 0,33l

€ 9, 99

Apfelsaft trüb oder mild

versch. Sorten

€ 12,99

€ 13,99

Pils

Radler 20 x 0,5 l

€ 4,99

6 x 1,0 l

Faßbier Tegernseer / Augustiner 15 – 30l gekühlt vorrätig (Garniturenverleih)

€ 8,99 Angebote gültig von 01.–18.05.19

85635 Höhenkirchen . Rosenheimer Straße 25 a Tel. 08102 / 3784 . Fax 08102/6394 o – Fr 8 – 12 Uhr und 14 – 18.30 Uhr . Sa 8 – 13 Uhr M


Vorwort H.-S./Mai 2019

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger, große Ereignisse werfen ihre Zeichen voraus – sagt man – kommt natürlich auch darauf an, was man so als „große“ Ereignisse bezeichnen mag. So ein Tag ist sicher auch der 1. Mai, ein Feiertag, der Tag der Arbeit, der Tag des Hl. Josef und der Tag des Maibaumaufstellens. Nun muss jeder für sich entscheiden, unter welchem Aspekt er diesen Tag sieht und für sich deutet.

14

Für mich war dieser Tag sehr wichtig – begann nämlich vor 17 Jahren am 1. Mai 2002 meine Tätigkeit als 1. Bürgermeisterin von Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Und so wird auch im kommenden Jahr 2020 der 1. Mai für mich ein wichtiger Tag sein. Ich werde dann nämlich nicht mehr Frau Bürgermeister, sondern einfach wieder Frau Mayer sein. Ich habe mir immer vorgenommen, meine Entscheidungen selbst zu treffen und nicht fremdbestimmt durchs Leben zu laufen. Und so sehe ich jetzt auch den richtigen Zeitpunkt gekommen, in aller Öffentlichkeit kundzutun, dass ich nicht mehr für dieses schöne Amt kandidieren werde.

Ein Bürgermeisterkollege hat mal gesagt: „Bürgermeisterjahre zählen doppelt!“ Ohje, dann hätten Sie mich wirklich genug Jahre ertragen müssen (oder dürfen?)! Aber das letzte Jahr müssen (oder dürfen) Sie halt jetzt noch mit mir aushalten. Es gibt ja auch noch sehr viel zu tun. Eins darf ich Ihnen dazu auch sagen: Wer mich kennt, weiß, dass ich meine ganze Kraft für Höhenkirchen-Siegertsbrunn eingesetzt habe und auch bis zum Ende meiner Amtszeit einsetzen werde. Das einzige, was ich nun hoffe, ist, dass jetzt nicht der Dauer-Wahlkrampf ausbricht, der alles andere Wichtige in den Hintergrund stellt... In dem Sinne wünsche ich uns allen einen wunderschönen Mai! Mit freundlichen Grüßen

Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin


aus dem gemeinderat

Grund zum Jubeln hatte Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer in den ersten April-Tagen. Florian Hahn, MdB, teilte ihr mit, dass der Förderantrag der Gemeinde für die Sanierung der Mehrzweckhalle positiv beschieden wurde und die Gemeindekasse mit einer Million Euro Bundes-Fördergelder unterstützt wird. Die Mehrzweckhalle ist in den vergangenen 30 Jahren seit ihrem Bau in die Jahre gekommen. Sie entspricht nicht mehr den energetischen Maßgaben, so dass Fenster und Türen sowie die Heizung ausgetauscht werden. Auch eine Photovoltaikanlage zur Strom- und Warmwassererzeugung bietet sich auf dem Dach der etwa 10 Meter in die Erde gebauten Halle an. Um Barrierefreiheit zu gewährleisten, benötigt die Halle dringend einen Aufzug und auch das Treppenhaus muss aus Feuersicherheits-Aspekten ausgebaut werden. Von den baulichen Maßnahmen abgesehen ist die Mehrzweckhalle neben der Schulturnhalle für die Sigoho-Marchwart-Grundschule und Sporthalle für die SpVgg Höhenkirchen in den vergangenen Jahren immer mehr auch zu einem Veranstaltungsort geworden, an dem die Gemeindebürger und Besucher aus der näheren Umgebung ein vielfältiges Programm geboten bekommen: Konzerte, Partys, Messen und die regelmäßigen Sportwettkämpfe der Abteilungen Gymnastik, Karate und Hallenfußball. Auch im Hinblick auf den Bau eines neuen Rathauses zwischen Mehrzweckhalle und Bahnhof ist eine Aufwertung dieses Gebäudes dringend erforderlich. Gleich mit der Information, dass weitere Fördergelder für Gemeinden ausgeschüttet wer-

den, hat Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer im November 2018 den Vorstand der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Florian Sepp, ins Boot geholt. Die engagierten Musiker wünschen sich schon lange einen Konzertsaal bzw. großen Probenraum und hier könnte sich mit der Sanierung auch ein Ausbau im Hinblick auf Akustik und Bestuhlung u.v.m. anbieten. Auch die Vorstände der örtlichen Sportvereine wurden angesprochen und um ihre Wünsche gebeten, die alle im Antrag Eingang fanden. Das Ergebnis spricht für sich. Jetzt geht es an die Detailplanung, denn die Fördergelder müssen auch in einem bestimmten Zeitrahmen abgerufen werden. „Ich bin total begeistert, dass es uns gelungen ist, in einem unglaublichen Kraftakt innerhalb von zwei Wochen den Antrag zu formulieren und alle Unterlagen rechtzeitig kurz vor Mitternacht am Einreichungstag an die Förderstelle einzureichen! Das Glück des Tüchtigen kann man da nur sagen und Danke an Florian Hahn, dass er uns den Förderaufruf noch kurz vor Fristende übermittelt hat!“, so Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer. gmv

Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe ist am 13. Mai 2019, 12 Uhr

H.-S./Mai 2019

Eine Million Euro Zuschuss!

15


aus dem gemeinderat H.-S./Mai 2019

16

Kurz notiert Wechsel im Gemeinderat Aus gesundheitlichen Gründen hat Ulrich Bug, seit 17 Jahren Mitglied in der Fraktion der Unabhängigen Bürger, sein Mandat aufgegeben. In seiner Abschiedsrede bedankte er sich ausdrücklich bei allen Gemeinderatsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit, die sachlichen Diskussionen und die angenehmen Begegnungen auch außerhalb der Arbeit im

I hr S pezialist

für

S chnitt

und

F arbe

Bald ist Muttertag, ist das nicht fein! Noch kein Geschenk??? Das muss nicht sein. Kommen Sie zu uns, packen Sie Ihre Mutter ein oder holen Sie ihr einfach einen Gutschein! Doris Baumann und Natalie Meyer mit Team Unsere Öffnungszeiten: Mo 8:30 - 18:00 Uhr Di - Fr 8:30 - 19:00 Uhr Sa 8:00 - 14:00 Uhr

Münchner Straße 4 . Höhenkirchen Tel. 08102/39 21 . www.loitfelder.com

Gremium. Sein Nachfolger ist Otto Bußjäger, der noch am gleichen Abend von der Ersten Bürgermeisterin Ursula Mayer vereidigt wurde. Bußjäger hat aus seiner Heimatgemeinde Grasbrunn Erfahrung in der Kommunalpolitik und bekleidet seit 2014 auch das Amt eines weiteren Stellvertreters von Landrat Christoph Göbel. Neuer Straßenzug benannt Auf Vorschlag von Ortschronist Günther Schmid wird der Straßenzug, der im Rahmen der Bebauung zwischen Ahornstraße und Hofoldinger Straße entstehen wird, Stumbeckbreite benannt. Als Begründung gibt Schmid an: „(…) das Areal (befindet) sich hauptsächlich im Eigentum der Familie Mayer. Es liegt daher nahe, eine Verknüpfung zum Hofnamen der Familie Mayer „Stumbeck“ zu schaffen. (…) es ist aus diesem Zusammenhang heraus angebracht, dem altehrwürdigen Stumbeckhof im Ortsteil Siegertsbrunn die Referenz zu erweisen.“ Die Beschlussfassung war einstimmig. Keine Aufstockung fürs Seniorenzentrum Ein von der Gemeinde beauftragtes Ingenieurbüro hat die Option, auf dem Seniorenzentrum an der Bahnhofstraße ein Stockwerk für Mitarbeiterwohnungen aufzustocken, geprüft. Die Empfehlung ist, so Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer, auf die Aufstockung im Moment zu verzichten. Baulich ist eine Erweiterung möglich, die Kosten belaufen sich aber geschätzt auf 6 Millionen Euro. Außerdem wird die Umbauphase etwa zwei Jahre benötigen, ein Zeitraum, der den Ablauf im Seniorenheim erheblich durcheinander bringt. Beschlossen wurde deshalb auch mehrheitlich, am Gebäude die dringende Anbringung eines weiteren Aufzugs endlich umzusetzen, der ggf. auch ein weiteres Stockwerk mitversorgen kann. gmv


Wir bauen für Sie! Die Baumaßnahmen zwischen Rosenheimer Straße, Münchner Straße und Ottobrunner Straße sind wie folgt geplant: 1. Wasserleitung: Anfang April bis Ende Juni 2. Anschluss Ottobrunner Straße: Ende Juli bis Mitte August 3. Kreisel Rosenheimer/Bahnhof/Münchner Straße: Anfang Juli bis Ende Oktober

(Stand 21. März 2019) gmv

BLAU – Wasserleitung GRÜN – Kreisel

Informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen über die Homepage der Gemeinde www.hoehenkirchen-sieger tsbrunn. de, über Facebook „Gemeindeblatt Höhenkirchen-Siegertsbrunn“ oder die Gemeindeblatt-App

„GB HOESIE“ (kostenlos im Store herunterladen) gmv


18

H.-S./Mai 2019

aus dem rathaus


19

H.-S./Mai 2019

aus dem rathaus


20

H.-S./Mai 2019

aus dem rathaus



aus dem rathaus H.-S./Mai 2019

22

Information zur Platzvergabe in den Kinderbetreuungseinrichtungen Sie erhalten ca. Mitte Mai 2019 ggf. eine Zusage von der jeweiligen Einrichtung. Ob Sie den Platz annehmen, müssen Sie mittels den Zusageschreiben beigefügten Rückmeldeformular bis spätestens zu dem darin genannten

Termin mitteilen. Alle nach diesem Termin eingehenden Rückmeldungen werden als Nichtannahme des Platzangebotes gewertet. Sollten Sie eine Absage erhalten, bitten wir Sie um Rückmeldung mittels dem dem Absageschreiben beigefügten Formular, ob Ihr Kind auf der einrichtungsübergreifenden Warteliste verbleiben soll und ob sich ggf. an den Prioritäten etwas ändert. Sollten nach der im Mai erfolgten Platzvergabe während des Betreuungsjahres Plätze frei werden, werden diese wie folgt verteilt: Kindergarten: Die betreffende Einrichtung meldet der Gemeindeverwaltung den/die freien Platz/Plätze. Die Gemeindeverwaltung nennt der Einrichtung ein Kind der einrichtungsübergreifenden Warteliste gemäß der Vergabekriterien der Satzung. Die Einrichtung wird dann auf die Eltern zukommen. Krippe: Die betreffende Einrichtung meldet der Gemeindeverwaltung den/die freien Platz/Plätze und für welchen Altersbereich sie ein Kind nehmen kann. Zusammen mit der Gemeindeverwaltung wird dann entschieden, welches Kind das Platzangebot erhält. Die Einrichtung wird dann auf die Eltern zukommen. Hort- und Mittagsbetreuung: Die betreffende Einrichtung meldet der Gemeindeverwaltung den/die freien Platz/Plätze und für welchen Altersbereich sie ein Kind nehmen kann. Nach Rücksprache mit der Gemeindeverwaltung wird dann entschieden, welches Kind das Platzangebot erhält. Die Einrichtung wird dann auf die Eltern zukommen. gmv


aus dem rathaus

„Rettet die Bienen“ mit der Übernahme von Grünflächen-Pflegepatenschaften!

Was? Übernahme einer Pflege-Patenschaft für Teile öffentlicher Grünflächen der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit Arbeiten wie z.B. anpflanzen, rasenmähen, rückschneiden, Unkraut jäten.

H.-S./Mai 2019

Stolze 28 % unserer Wahlberechtigten haben das Volksbegehren „Rettet die Bienen !“ unterschrieben! Deshalb bietet sich jetzt die einmalige Gelegenheit, diesen Wunsch auch gemeinsam in die Tat umzusetzen!

Wer? Privatleute/Hobbygärtner, Naturschützer, Schulklassen, Vereine und Unternehmen Wann? Übernahme der Pflege- Patenschaft ab sofort und jederzeit. Wo? Jeder Pflege- Pate betreut ein von ihm ausgesuchtes Areal, für das er verantwortlich ist, wie z.B Teile von Grünflächen / Spielplätzen oder Baumscheiben vor seinem Haus Wie? - Anfallende Arbeiten werden saisonbedingt und unter Rücksicht auf gesetzliche Regelungen (Vogelbrutzeiten usw.) ohne weitere Aufforderung der Gemeinde verrichtet - Interesse bei der Gemeinde unter lorenz@ hksbr.de bekunden, dabei genaues Areal benennen und Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechperson übermitteln - Bauhof erhält gesammelte Übersicht über Pflege-Patenschafts-Bewerbungen und -Areale - Grundsätzliche Absprache mit dem Bau-

23


aus dem rathaus H.-S./Mai 2019

hof über die jeweiligen Anforderungen der Fläche, ggf. gemeinsame Erstellung eines Pflanz- und/oder Pflegekonzeptes - Selbstverwaltung der anstehenden Aufgaben, ggf. Unterstützung z.B. bei sehr hohem Aufwand in Absprache mit der Gemeinde vom Bauhof anfordern - Grundsätzlich soll durch einen nachbarschaftlichen Austausch von Gartenwerkzeug und Pflanzen kein finanzieller Aufwand seitens der Gemeinde entstehen; besondere Anpflanzungen können bei der Gemeinde angefragt werden, die über die Übernahme von Material- und Pflanzenkosten nach Absprache entscheiden kann - Verkehrssicherungspflicht verbleibt bei der Gemeinde - Pflege-Paten sind wie ehrenamtliche Mitarbeiter über die gemeindliche Haftpflicht versichert - Keine Entlohnung - Einsatz von Laubbläsern und „schwerem Gerät“ (Bagger, Aushubmaschinen usw.) ist untersagt Wie viele? Übernahme von unbegrenzter Anzahl und Größe von Arealen möglich, freiwillige Meldung

Warum? - Übernahme von Pflege-Patenschaften schafft eine Identifizierung mit der Gemeinde - Erhaltung bzw. Aufbau eines gepflegten Ortsbildes - Schon aktiven Bürgern wird damit ein offizieller Status verliehen - Versicherungstechnische Absicherung über Ehrenamtsversicherung der Gemeinde - Hinführung von jungen Leuten zu Arbeiten an der frischen Luft - Miteinander ins Gespräch kommen bei nachbarschaftlichen Grünpatenschaften - Ergänzung zu Krautgärten, insbesondere für Unternehmen interessant Wohin? Als Anerkennung für die der Gemeinschaft geleisteten Arbeit wird es künftig einmal jährlich für alle Pflege-Paten ein von der Gemeinde gesponsertes Event geben. Das kann auch ein Ausflug zu einem themenbezogenen Ziel, z.B. Landes- oder Bundesgartenschau, Gartencenter, Pflanzflächen in anderen Gemeinden oder …….. sein. Aufruf an alle bisherigen Pflege-Paten: Bitte melden Sie per Mail, lorenz@hksbr.de ob und wie Sie auch weiterhin bereit sind, „Ihre“ Grünfläche zu betreuen. gmv

Vermietung von

24

. . . . . . Zeltbau Brand GmbH & Co.KG Mitterfeldstraße 2 82054 Sauerlach-Lochhofen Tel. 08104 / 33 599 46 info@zeltbau-brand.de

www.zeltbau-brand.de

Zelten / Faltzelten Möbel / Mobiliar Heizungen Toilettenwagen Beleuchtung Bauzäune

Wir überne hmen ge Organisat rne die ion und D urchführ ung ihrer Vera nstaltung


Wenn der Rasenmäher Sonntagnachmittag brummt, dann wird das auch dem friedlichsten Nachbarn schnell zu viel. Denn Toleranz ist das eine was man erwarten kann, zuerst aber kommt die eigene Rücksicht. Für die, die Rücksichtnahme nicht kennen, gibt es rechtliche Bestimmungen, die auch in unserer Gemeinde gelten. Darin ist nicht nur der Einsatz des Rasenmähers, auch andere „lautstarke“ Arbeiten im und um das Haus werden dort geregelt. So dürfen an Sonn- und Feiertagen sowie an Werktagen zwischen 20 und 7 Uhr nicht benutzt werden: Rasenmäher, Vertikutierer, Heckenscheren, Kettensägen und Zerkleinerer mit Elektro- und Verbrennungsmotor, Rasentrimmer mit Elektromotor sowie Wasserpumpen und Schneefräsen. Besonders laute Gartengeräte dürfen an Sonn- und Feiertagen, an Werktagen zwischen

17 und 9 Uhr sowie an Werktagen zwischen 13 und 15 Uhr nicht benutzt werden. Hierzu zählen: Laubbläser/–sammler mit Elektro- und Verbrennungsmotor und Rasentrimmer mit Verbrennungsmotor (ohne Umweltzeichen der EU). Die Ruhezeiten gelten natürlich auch für alle anderen lauten Arbeiten wie Löcher in die Wände bohren, Nägel in selbige schlagen und ähnliches. An Sonn- und Feiertagen sind auch solche Arbeiten grundsätzlich nicht erlaubt. Der erste Gedanke beim Griff zu Rasenmäher, Hammer und Bohrmaschine sollte also immer den lieben Nachbarn gelten. Erst dann die Maschine anwerfen, wenn sich keiner daran stören kann. Bitte denken Sie auch an den rücksichtsvollen Umgang mit dem Lautstärkenregler an Fernseher und Radio.

aus dem rathaus

Aufgrund einiger Nachfragen an dieser Stelle nochmals Informationen zum nachbarschaftlichen Lärmschutz.

H.-S./Mai 2019

Lärmschutz in allen Ohren

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der 32. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes. gmv

ERFAHRUNG. KOMPETENZ. VERTRAUEN. SEIT über 20 JAHREN. über 20 Jahre erfolgreich in

Verkauf und Vermietung von Wohnimmobilien in München und Umland

Sie möchten ein Grundstück oder Wohneigentum verkaufen, vermieten oder kaufen? Dann finden Sie in ANNETT HEYDE IMMOBILIEN einen kompetenten Partner!

Wir verkaufen und vermieten auch Ihre Immobilie erfolgreich! - Professionell, zuverlässig, schnell - Optimale Vermarktung durch langjährige Erfahrung - Sicherheit für Sie durch unsere Bonitätsprüfung - Hohe Kundenzufriedenheit

Für vorgemerkte Kunden suchen wir Grundstücke, Häuser, Wohnungen! Büro Arcone Business-Center Altlaufstr. 38, 85635 Höhenkirchen, Tel: 08102-78 42 992 info@heyde-immobilien.de, www.heyde-immobilien.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

25


aus dem rathaus H.-S./Mai 2019

26

Urlaubszeit ….. Sind Ihre Ausweise noch gültig? Die Urlaubszeit steht bevor – oft sind damit Reisen ins Ausland verbunden. Prüfen Sie daher rechtzeitig, ob Ihr Reisepass oder Bundespersonalausweis noch lange genug gültig ist. Beachten Sie hierbei auch, dass in einigen Reiseländern Ausweisdokumente verlangt werden, die noch mindestens 6 Monate gültig sind. Bitte beachten Sie: Zur Beantragung aller aufgeführten Dokumente müssen Sie persönlich (auch Kinder) im Rathaus vorsprechen, da Sie hier bereits die Unterschrift für Ihr Ausweisdokument leisten müssen (auch Kinder ab dem 10. Lebensjahr!). Die Abholung kann auch unter Vorlage einer Vollmacht durch eine/n Beauftragte/n erfolgen. Die nachfolgende Übersicht gibt Ihnen einen Überblick über die erforderlichen Unterlagen, die Gebühren und die Bearbeitungszeit der jeweiligen Dokumente: Grundsätzlich wird je nach aktuellem Personenstand eine Geburtsurkunde bzw. eine Heiratsurkunde benötigt. Bringen Sie diese bitte zur Beantragung mit. Bundespersonalausweis: • 1 Lichtbild Biometrie-tauglich • Gültigkeit: bis zum 24. Geburtstag 6 Jahre, danach 10 Jahre

• Ausstellungsdauer: ca. 2 bis 3 Wochen • Gebühr: bis zum 24. Geburtstag 22,80 Euro, darüber 28,80 Euro • Persönliches Erscheinen Reisepass: • 1 Lichtbild Biometrie-tauglich • Gültigkeit: wie bei Bundespersonalausweis • Fingerabdrücke werden ab dem 6. Lebensjahr aufgenommen • Ausstellungsdauer: ca. 3 bis 4 Wochen • Gebühren: bis zum 24. Geburtstag 37,50 Euro, darüber 60 Euro • Persönliches Erscheinen Wenn Sie es sehr eilig haben, besteht die Möglichkeit, einen Express-Pass zu beantragen. Ausstellungsdauer 3 Werktage, Gebühren 69,50 bzw. 92 Euro Kinderreisepass: • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen und Vorlagen beider Ausweise • 1 Lichtbild Biometrie-tauglich • Angabe von Größe und Augenfarbe • Leistung der Unterschrift: ab dem 10. Lebensjahr ist es außerdem nötig, dass das Kind die Unterschrift für den Pass leistet • Ausstellungsdauer: ca. 3 Tage • Gültigkeit: 6 Jahre jedoch höchstens bis zum 12. Lebensjahr

Manfred Steiner

Garten- und Landschaftsbau

Gartenneu- und -Umgestaltung Gartenpflege Zäune u. Sichtschutzwände Baumfällung/Wurzelstockfräsen Minibagger- und Kleinladerarbeiten

KorbinianWestermair-Str. 11 85635 Siegertsbrunn Tel. 08102/71276 Fax 08102/71286


aus dem rathaus

Aktualisierung/Verlängerung des Kinderreisepass: • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen und Vorlagen beider Ausweise • 1 Lichtbild: Biometrie-tauglich • Angabe von Größe und Augenfarbe • Leistung der Unterschrift: ab dem 10. Lebensjahr ist es außerdem nötig, dass das Kind die Unterschrift für den Pass leistet • Ausstellungsdauer: ca. 3 Tage • Gültigkeit: 6 Jahre jedoch höchstens bis zum 12. Lebensjahr • Gebühr: 6 Euro • Persönliches Erscheinen von einem Elternteil und Kind Es kann bereits vor dem 12. Lebensjahr ein Personalausweis bzw. und/oder ein Reisepass beantragt werden.

Vorläufige Reisepässe oder vorläufige Bundespersonalausweise: In Einzel- und besonderen Ausnahmefällen ist es möglich, ein vorläufiges Ausweisdokument auszustellen. Die Gebühr für einen vorläufigen Bundespersonalausweis beträgt 10 Euro (gültig 3 Monate), für einen vorläufigen Reisepass 26 Euro. (gültig 1 Jahr). Die Klärung der Einreisebestimmungen ausländischer Staaten ist Sache des Reisenden! Informationen über die Einreisebestimmungen erhält man im Internet unter www.auswaertiges-amt.de Die ggf. erteilten Auskünfte können nur unverbindlich sein, da die Einreisebestimmungen kurzfristig und einseitig geändert werden können und manche Fluggesellschaften abweichende Bestimmungen haben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei Ihrer Fluggesellschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.personalausweisportal.de/DE/Buergerinnen-und-Buerger/Der-Personalausweis/ Beantragung/beantragung_node.html gmv

H.-S./Mai 2019

• Gebühr: 13 Euro • Persönliches Erscheinen von einem Elternteil und Kind

27


aus dem rathaus

Bitte denken Sie an den Zahlungstermin! Am 15. Mai 2019 werden folgende Gebühren und Abgaben fällig: - Gewerbesteuer-Vorauszahlung: 2. Quartal 2019 - Grundsteuer: 2. Quartal 2019 - Wassergebühren-Abschlag: 2. Abschlag 2019

H.-S./Mai 2019

Bitte denken Sie an den Zahlungstermin!

28

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre fälligen Beträge über das SEPA-Lastschriftverfahren erledigen zu lassen. Die Vorteile des Bankeinzugs durch die Gemeinde sind: • Zum Fälligkeitstermin wird automatisch der richtige Betrag von Ihrem Bankkonto belastet. • Sie versäumen keinen Zahlungstermin und ersparen sich dadurch zusätzliche Mahngebühren und Säumniszuschläge/Verzugszinsen. • Sie brauchen keine Überweisung mehr auszufüllen und sparen sich den Weg zur Bank.

• Der papierlose Zahlungsverkehr ist nicht nur bequem und zeitgemäß, sondern auch umweltschonend. • Das SEPA-Lastschriftmandat kann jederzeit widerrufen werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit auf nachstehende Konten der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn zu überweisen. Bitte geben Sie auf dem Überweisungsträger im Verwendungszweck die PK-Nummer an. Bankinstitute: - KSK München-Starnberg-Ebersberg DE94 7025 0150 0100 7573 01 - VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG DE16 7116 0000 0100 0204 43 - Postbank München DE04 7001 0080 0019 9698 01 Bareinzahlungen bei der Gemeindekasse sind nur ausnahmsweise möglich. Um Mahngebühren und Säumniszuschläge zu vermeiden, bitten wir um pünktliche Einhaltung der Zahlungstermine. Ihre Gemeindekasse


Baustelle hin oder her, wir sind für Sie da! Sowohl in der Rosenheimer Str. 11a als auch in der Hohenbrunnerstr. beim Spargelhaus!

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Sommer- und Balkonpflanzen und beraten Sie gerne bei der Wahl der Gartenbepflanzung.

12. Mai

Mutter

tag

Samst ag Sonnt : 7 bis 14 U hr ag: 8 bis 12 Uhr

Inh. Gabi Wölfl Rosenheimerstr. 11a 85635 Höhenkirchen

Telefon 08102/785507 info@blumenmattukat.de www.blumenmattukat.de

Wir übernehmen

Bienenfreundliche Beet-Neuanlagen, Das Blumenteam Mattukat damit die Welt wünscht dem ETC alles Gute. Lydia, Lisa und ich, etwas bunter wird. Gabi Wölfl, wir lassen uns was einfallen. Jederzeit. Extra für Sie.

Eine blumige Oase wartet auf Sie. Kommen`s einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie.

H.-S./Mai 2019

Gerne bepflanzen wir Ihre Balkonkästen und Pflanzgefäße.

Neu

• Kleingarten- Arbeiten und -Pflege • Heckenschneiden • Rasenmähen usw. 29


aus dem rathaus

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Landkreis München (ca. 11.000 Einwohner), S-Bahnbereich, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter (m/w/d)

H.-S./Mai 2019

für den gemeindlichen Bauhof in Vollzeit.

30

Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig • Straßen- und Wegebauarbeiten, • Pflege der gemeindlichen Park- und Gartenanlagen, • Pflege der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze, • Friedhofsarbeiten, • ausführbare Pflege- und Unterhaltsarbeiten an gemeindlichen Gebäuden, • Geräte- und Fahrzeugpflege, • Spielplatzkontrolle, • Durchführung des Winterdienstes. Ihr Profil • eine abgeschlossene, idealerweise handwerkliche Ausbildung, • gültiger Führerschein für die Klassen B, BE, T, L, C1 (C, CE) • Erfahrung im Umgang mit Baumaschinen, • idealerweise Erfahrung im Gartenlandschaftsbau. Wir erwarten • Teamfähigkeit, • Leistungsbereitschaft, • körperliche Belastbarkeit, • bürgerorientiertes Verhalten, • eigenverantwortliches und vielseitiges handwerkliches Arbeiten, • Flexibilität, • hohe Bereitschaft zu über- und außerplanmäßigen Arbeiten, • Übernahme von regelmäßigen Bereitschaftsdiensten (z.B. Winterdienst). Wir bieten • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Team, • eine leistungsgerechte Bezahlung entsprechend der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzung bis Entgeltgruppe 5 TVöD, • die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevor-zugt. Eine Wohnung könnte ca. Anfang 2021 zur Verfügung gestellt werden. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 15.05.2019 an die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Frau Ursula Mayer, Rosenheimer Straße 26, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn oder per Email an rathaus@hksbr.de. Für nähere Informationen stehen Ihnen Bauhofleiter Herr Wagner, Tel. 01520/9212973 gerne zur Verfügung.



aus dem rathaus

Energiespartipp des Monats Mai 2019

H.-S./Mai 2019

Vom smarten zum fairen Phone 2017 sind in Deutschland 24 Millionen Smartphones verkauft worden. Gleichzeitig werden ungeheure Mengen ausrangierter Geräte „entsorgt“ oder verschwinden ungenutzt in Schubladen.

32

Dahinter steckt ein gewaltiger Energie- und Ressourcenverbrauch. Wie können wir die Umweltbelastung möglichst gering halten? • Langes Leben: Nicht noch ein paar Megapixel mehr, sondern langlebiges Design, wiederverwendbare Materialien und erneuerbare Energien für die Herstellung sollten die Kaufentscheidung maßgeblich lenken. Umweltbewusste Käufer achten darauf, dass sich Elektronikprodukte reparieren und aufrüsten lassen. Noch wird ein Großteil der weltweit verkauften Smartphones als „Wegwerf-Handy“ produziert – mit einer maximalen Nutzungsdauer von zwei Jahren. • Versteckte Energie: Für das tägliche Laden des Smartphones benötigt man im Jahr nur ca. 4 Kilowattstunden. Jedoch ein Vielfaches dieses Energieverbrauchs fällt in Rechenzentren an: Bei jeder SMS, jedem Telefonat, jedem Video-Download ist ein Server in einem

Rechenzentrum eingeschaltet. Entlastung in vielfacher Hinsicht: Statt Dauergebrauch von Smartphones einfach mal komplett abschalten und offline durchschnaufen ‒ Stichwort „Digital Detox“. • Wegweiser für faire und nachhaltige Produkte: Greenpeace untersucht seit 2006 regelmäßig die Produktionsweise und Reparaturfreundlichkeit von IT-Geräten der 17 führenden Hersteller. In einem Ranking werden die Kriterien Energie- und Chemikalieneinsatz sowie Ressourcenverbrauch gewertet. Das Faktenpapier „Grüne Elektronik 2017“ können Sie hier herunterladen: https:// www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace. de/files/publications/20171017-factsheetgreenpeace-green-it-guide.pdf • Nach dem Elektronikgerätegesetz gilt für Handys eine bedingungslose, kostenlose Rücknahmepflicht durch den Fachhandel. Auch kommunale Sammelstellen oder gemeinnützige Organisationen nehmen ausgediente Handys an. So werden wiederverwertbare Stoffe wie Kupfer, Gold und Silber dem Rohstoffkreislauf wieder zugeführt und Giftstoffe gesammelt. Energieagentur EBE

Logopädie Höhenkirchen Sprachtherapie, Sprech-, Schluck-, Stimmtherapie Kinder, Jugendliche u. Erwachsene in der Praxis u. als Hausbesuch Konzentrationstraining, Sprecherziehung, Entspannungstechniken

Claudia Wagner

Rosenheimer Str. 28 (neben Rathaus) Tel. 08102 – 991 998 0 behindertengerechter Eingang

Staatl. gepr. Logopädin 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn www.logopaedie-hoehenkirchen.com

Alle Kassen und Privat

Manchmal braucht der Mensch Unterstützung, um etwas Fehlendes oder Verlorenes zu ergänzen.


Landkreis bringt völlig neues System der Schulfinanzierung auf den Weg und erstattet seinen Kommunen rund 70 Mio. Euro an Investitionskosten für weiterführende Schulen zurück Eine Realschule oder ein Gymnasium direkt am Ort zu haben, das sehen Kommunen und Bürger in aller Regel als absoluten Standortvorteil. Wenn es dann aber ganz konkret um die Errichtung einer neuen Schule ging, dann brachte das viele Gemeinden und Städte regelmäßig in Bedrängnis. Denn die Hauptlast der Investitionskosten trugen bis vor kurzem die Sitzgemeinde bzw. die Mitgliedsgemeinden eines einzelnen Schulzweckverbands. Doch die Sicherstellung des Bildungsangebots ist nicht die Aufgabe einzelner Kommunen – zumal der Einzugsbereich weiterführender Schulen heute längst weit über Sitz- und an-

grenzende Gemeinen hinausgeht. Über viele Jahre haben die Landkreisvertreter deshalb immer wieder um eine gerechtere, einzelne Kommunen nicht über Gebühr belastenden Form der Schulfinanzierung gerungen. In mehreren Schritten hat man nun die Voraussetzungen dafür geschaffen, die Kommunen dauerhaft zu entlasten. Landkreisanteile sukzessive erhöht In der Vergangenheit trug der Landkreis zwar bereits 100 Prozent der Kosten für den Sachaufwand, also etwa Ausgaben für Lehr- und Lernmittel, Ausstattungsgegenstände etc. für die Schulen. An den einmaligen Investitionskosten hat sich der Landkreis aber über Jahrzehnte hinweg nur zu jeweils 30 Prozent beteiligt. Den Rest trugen die Kommunen allein bzw. die zu Zweckverbänden zusammen-

aus dem rathaus

Landkreis

Investitionen in die Zukunft München

H.-S./Mai 2019

Landkreis München

33


aus dem rathaus H.-S./Mai 2019

34

geschlossenen Städte und Gemeinden. Seit Anfang 2016 ist der Landkreis dann Schritt für Schritt mehr in die Verantwortung gegangen und hat im Einzelnen zusätzlich folgende Kosten übernommen: • Kosten für Umbauten, energetische Sanierungen, Abbruchmaßnahmen oder auch Aufwendungen für Container und Raumanmietungen im Zuge von Umbaumaßnahmen übernimmt der Landkreis heute zu 100 Prozent. • Der Kostenanteil für Neubauten, Ersatzneubauten und Erweiterungsbaumaßnahmen wurde von ursprünglich 30 Prozent auf 70 Prozent erhöht. • Baukosten bei Generalsanierungen werden zu 100 Prozent übernommen. • Bei Neubauten, Erweiterungsbauten und Ersatzneubauten übernimmt der Landkreis zusätzlich zu den 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten, zudem 100 Prozent der tatsächlichen Baukosten, die rechnerisch durch Gastschüler aus der Stadt München oder angrenzenden Landkreisen erzeugt werden, sofern sie einen Anteil von mehr als zehn Prozent der Schülerschaft stellen. Gerechte Lastenverteilung nicht nur für künftige Projekte Um aber nicht nur die Träger künftiger Schulprojekte zu entlasten, hat man sich im vergangenen Jahr dazu entschlossen, auch die Investitionskosten der letzten 25 Jahre im gleichen Verhältnis rückzuerstatten – eine stolze Summe von mehr als 70. Mio. Euro. Den überwiegenden Teil hat der Landkreis im März dieses Jahres bereits auf die Konten der Zweckverbände überwiesen, wie Kreiskämmerer Markus Kasper in der Sitzung des Kreistags am vergangenen Montag berichtete. Über die größte Summe von beinahe 22 Mio. Euro kann sich der Zweckverband weiterführende Schulen im Südosten des Landkreis München freuen. Die sieben in diesem Zweckverband zusammengeschlossenen Kommunen erhalten damit das größte Kuchenstück

der Investitionskosten-Rückerstattung durch den Landkreis. Die Rückzahlungen teilen sich im Einzelnen wie folgt auf: • Zweckverband Staatliche weiterführende Schulen im Südosten des Landkreises München: ~ 21,9 Mio. Euro • Zweckverband Staatliche weiterführende Schulen in Unterschleißheim: ~ 9,6 Mio. Euro • Zweckverband Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG): ~ 9,5 Mio. Euro • Gemeinde Grünwald: ~ 8,1 Mio. Euro • Zweckverband Staatl. Realschule Taufkirchen: ~ 6,7 Mio. Euro • Gemeinde Ismaning: ~ 6,5 Mio. Euro • Zweckverband Staatliche Würmtal-Realschule: ~ 2,3 Mio. Euro • Zweckverband Staatliche weiterführende Schulen im Osten des Landkreises München: ~ 1,8 Mio. Euro • Zweckverband Staatliche Realschule Vaterstetten: ~ 1,5 Mio. Euro • Zweckverband Otfried-Preußler-Gymnasium Pullach: ~ 844.000 Euro • Zweckverband Staatliches Lise-MeitnerGymnasium: ~ 431.000 Euro • Zweckverband Ernst-Mach-Gymnasium Haar: ~ 408.000 Euro • Zweckverband Staatliches Gymnasium Oberhaching: ~ 343.000 Euro • Zweckverband Staatliches Gymnasium im Würmtal: ~ 183.000 Euro • Gemeinde Gräfelfing: ~ 174.000 Euro • Zweckverband Staatliche Realschule Ismaning: ~ 145.000 Euro Weitere Entlastung der Kommunen auf dem Weg Zusätzlich zur Erstattung der Investitionskosten hat der Kreistag im März eine weitere Rückzahlung auf den Weg gebracht. Auch Kosten für Containerschulen, die während der Bauzeiten oftmals als vorübergehende Quartiere dienen, will der Landkreis rückwirkend bis 1993 übernehmen. Für diese Position kommen demnächst weitere rund 11 Mio. Euro zur Aus-


Bildung ist wichtiger denn je „Bildung ist eines der „Top-Themen“ für unseren Landkreis. Schon heute sind wir ein herausragender Bildungsstandort. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, unternehmen wir immense Anstrengungen“, so Landrat Christoph Göbel. „Dies wird allein an den durch den Landkreis aufgewendeten Kosten von mehr als 330 Mio. Euro an Betriebs- und Investitionskosten innerhalb von zehn Jahren deutlich. Die gerade getätigten Rückerstattungen eingerechnet kommen wir damit auf die enorme Summe von 400 Mio. Euro in einem Zeitraum von 2009 bis 2019“, so der Landrat weiter. „Al-

Zum Hintergrund: Bei den Investitionskosten für Neubauten, Ersatzneubauten usw. beziehen sich die durch den Landkreis zu übernehmenden Beträge immer auf die so genannten zuwendungsfähigen Kosten, das heißt Kosten, an denen sich der Freistaat Bayern beteiligt. Nicht darunter fallen zum Beispiel Ausgaben für Grunderwerb, Erschließung oder Bepflanzung. Bei den Umbauten oder energetischen Sanierungen, die der Landkreis jetzt zu 100 Prozent trägt, werden immer die tatsächlichen Baukosten zum Ansatz gebracht.

Fachwerkstatt für alle Marken I Gebraucht- und Neuwagenverkauf

- KFZ An- und Verkauf - Finanzierung / Leasing - Reparatur und Wartung aller Marken - Unfallinstandsetzung - HU und AU Vorbereitung und Mängelbeseitigung - KFZ Aufbereitung und Veredelung - Reifenservice / Reifeneinlagerung

Autohaus D&D GmbH Rosenheimer Str. 35 85635 H öhenkirchenSiegertsbrunn Telefon 08102 801 00 35 Telefax 08102 801 00 33 info@autohaus-dd.de www.dd-autohaus.de

aus dem rathaus

lein das beweist: Der Kreistag ist sich seiner großen Verantwortung bewusst.“ Und die Bemühungen um eine optimale Bildungslandschaft gehen mit voller Kraft voran. Vier neue Gymnasien, zwei Realschulen und zwei Berufliche Oberschulen sind Projekte, die schon heute in der ganz konkreten Planung sind.

H.-S./Mai 2019

zahlung. Die genauen Beträge werden – unter Berücksichtigung der Abzinsung – derzeit von der Verwaltung noch ermittelt. Zudem wird gerade geprüft, ob auch die auf die Gastschüler entfallenden Kostenanteile rückwirkend für die letzten 25 Jahre rückerstattet werden können.

35


aus dem rathaus H.-S./Mai 2019

Zahlen, Daten, Fakten Geburtstage

01. Mai Zirkelbach Lothar 90. Geb. 05. Mai Lohmeier Marina 75. Geb. 05. Mai Spaniol Uwe 85. Geb. 07. Mai Dr. Böhm Hans-Dieter 75. Geb. 09. Mai Baumann Monika 75. Geb. 10. Mai Schweig Helmut 80. Geb. 10. Mai Seffer Siegfried 75. Geb. 11. Mai Kähler Birgit 75. Geb. 12. Mai Reinecke Barbara 80. Geb. 13. Mai Wohlgemuth Margarete 93. Geb. 14. Mai Merz Inge 75. Geb. 19. Mai Nelsen Werner 85. Geb. 19. Mai Dr. Retter Kurt 70. Geb. 20. Mai Horyn Rosemarie 90. Geb. 20. Mai Presta Angelo 70. Geb. 21. Mai Guggenberger Josef 85. Geb. 23. Mai Bokur Milan 75. Geb. 25. Mai Hunnius Helga 75. Geb. 26. Mai Kurzendörfer Roland 70. Geb. 28. Mai Füllhas Konrad 75. Geb. 30. Mai Schira Maria 96. Geb. 31. Mai Takano Kanae 80. Geb.

HNO-Privatpraxis in der

Praxisklinik Sauerlach Dr. med. David Saumweber 36

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

50. Hochzeitstag

09. Mai Heider Helga und Erwin 10. Mai Benko Stanislava und Srecko 16. Mai Bochmann Eva-Maria und Reiner 16. Mai Kruse Bärbel und Hans-Jürgen

55. Hochzeitstag

14. Mai Meining Heidemarie und Hans 15. Mai Hofmann Erika und Bernd

60. Hochzeitstag

09. Mai Eisenblätter Anna und Klaus 19. Mai Zornek Elisabeth und Heinrich Wenn Sie in der nächsten Zeit einen hohen Geburtstag (70., 75., 80., 85, 90., 91., 92. ...) oder ein Ehejubiläum (50, 55, 60 …) feiern und keine Veröffentlichung im Gemeindeblatt wünschen, so teilen Sie dies der Gemeindeverwaltung (Elisabeth Czober, Tel. 88 11) bitte bis spätestens 5. des Vormonats mit.

Einwohnerzahlen im März 2019

10.947 Einwohner / 57 Zuzüge / 62 Wegzüge

Fundsachen 31/2019 Uhr schwarz 32/2019 Schlüssel mit rotem Anhänger 34/2019 Lederhandschuhe 35/2019 Schlüssel 36/2019 FIAT Schlüssel 38/2019 Herrenbrille 40/2019 Schlüssel 41/2019 Damenrad grau mit gelber Klingel

Verlustanzeigen

Tegernseer Landstraße 8 · 82054 Sauerlach www.praxisklinik-sauerlach.de Sprechstunde nach Terminvereinbarung Telefon: 08104/66 84 54

27/2019 Schlüsselbund 29/2019 Smartphone Motorola 30/2019 Hörgerät 31/2019 Hörgerät Siemens/grau 32/2019 linker Lederhandschuh Röckl schwarz 33/2019 Transponder Gigaset schwarz



Aikaterini Galanou geboren am 13. Februar 2019 um 23.42 Uhr Gewicht: 3.680 g Größe: 53 cm Die Eltern Galanos Konstantinos und Dimitriadou Charikleia freuen sich sehr!

H.-S./Mai 2019

aus dem rathaus

Bürgermeisterin Ursula Mayer gratuliert zur Geburt von ...

Zoe Polakova geboren am 11. März 2019 um 11.17 Uhr im Klinikum München-Harlaching Gewicht: 3.270 g Größe: 54 cm Die Eltern Klaudia und Kristian sowie die stolze Schwester Lara freuen sich sehr über die Geburt von Zoe

38

Sehr geehrte Kunden, zum 1. Dezember beziehen wir unsere neuen Geschäftsräume mit Büro, Werkstatt und Lager in 85662 Hohenbrunn, Eduard-Buchner-Str. 40

Telefon 0 81 02 / 77 81 73 Fax 0 81 02 / 77 98 54 E-mail: info@elektro-traenkler.de www.elektro-traenkler.de


Bezirk 14 c/15 a,b: Dienstag, 28. Mai 2019 Bezirk 15 c/16: Mittwoch, 29. Mai 2019

Gemeindeblatt: Verbindlicher Redaktionsschluss für die Ausgabe Juni am Montag, 13. Mai 2019, 12 Uhr. Steuern: Am 15. Mai 2019 ist die 2. Rate für Grundsteuer, Wasservorauszahlung und Gewerbesteuer fällig. Sperrmüll- und Altstoffentsorgung: Bezirk 14 a: Freitag, 17. Mai 2019 Bezirk 14 b: Donnerstag, 23. Mai

Wertstoffmobil: In den Wochen, in denen keine Sperrmüllabfuhr erfolgt, kommt das Wertstoffmobil in die Gemeinde. Jeweils Mittwoch 8.5., 15.5, und 29.5.2019 in Siegertsbrunn und jeweils Donnerstag 9.5., 16.5. und 23.5.2019 in Höhenkirchen 07.30 - 09.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße 13.45 - 15.00 Uhr: Siegertsbrunn, Bogenhauserstraße beim Spielplatz Wertstoffsack, Wertstofftonne: - Bezirk 14, 15 a, 15 c und 16 a am Montag, 6.5.2019, Montag, 20.5.2019 -B ezirk 15 b und 16 b am Dienstag, 7.5.2019, Mittwoch, 21.5.2019

aus dem rathaus

Sitzungen (Sitzungssaal Rathaus) - Gemeinderat: Donnerstag, 02. Mai 2019, 19 Uhr - Hauptverwaltungsausschuss: Donnerstag, 09. Mai 2019, 19 Uhr - Bauausschuss: Donnerstag, 09. Mai 2019, 20 Uhr - Bauausschuss: Donnerstag, 16. Mai 2019, 19 Uhr - Gemeinderat: Donnerstag, 23. Mai 2019, 19 Uhr (Änderungen vorbehalten)

H.-S./Mai 2019

Termine

Giftmobil: Donnerstag, 09.05.2019 11.15 - 12.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße (Bitte gleich zu Beginn der Standzeit kommen!)

39 Metallbau - Schlosserei

Wir suchen:

Metallbauer, Schlosser für Produktion und Montage (Schweißkenntnisse + FS PKW)

Wir bieten:

Gute Bezahlung, geregelte Arbeitszeiten, interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit. Bitte Bewerbungen per Post, Email oder telefonisch Schulstraße 13 85635 Höhenkirchen Fon (08102) 74 88 99 Fax (08102) 74 88 98 Mobil 01520/777 1 222 mail@aschmidt-metallbau.de www.aschmidt-metallbau.de


unser gemeindeleben H.-S./Mai 2019

11. Babyempfang Bei der „Bürgermeister-Party“ (O-Ton eines Besuchers), dem alljährlichen Babyempfang, wimmelte es lebhaft bunt: so viele Eltern, Babys und Geschwisterkinder wie noch nie zuvor konnten begrüßt werden. Ein Spiegelbild der ortansässigen Bevölkerung: Alteingesessene, Neubürger, Asylbewerber und Flüchtlinge in Begleitung der unermüdlich ehrenamtlichen Helferinnen, Alleinerziehende, Mehrfach-Eltern, Großeltern. Alle mit der Gemeinsamkeit, in den vergangenen zwölf Monaten Eltern geworden zu sein. Herzlichen Glückwunsch, liebe

Eltern, und Willkommen, liebe Kinder! Bürgermeisterin Ursula Mayer und alle örtlichen Kinderkrippen, Tagesmütter, Spielgruppen und Beratungsstellen standen den Eltern für Fragen zur Verfügung. Ebenso präsentierten sich die Gewerbetreibenden vom Ort mit Kinderkleidung und -schuhen. Das Team von Feuer & Stein zauberte mit Würstl, Brezen, Häppchen und Kuchen ein buntes Buffet. Ein interessanter, fröhlicher und informativer Nachmittag. gmv (Foto: Claus Schunk)

Eis-Cafe

hn

öh

Ba

en

kir che

n

40

hof

Ape

str. 19 8563

5H

Eis

ritif

Kaffee

Dolce gusto In Kürze werden wir größer, lassen Sie sich überraschen! Planen Sie schon jetzt Ihre Feier bei uns in unseren erweiterten Räumlichkeiten.

• Mittagsangebot: Nudeln und Salat 6.90 Euro

Ab Ma kein Ruhe i tag! Tä glich durc hgehend geöffnet 8.30-21.3 0 Uhr


Osterferien: Das Kleine Warenhaus hat vom 15. bis 26. April 2019 geschlossen. Kleiderspenden können in Container der Diakonie München gegeben werden. Dieser steht hinter dem Kleinen Warenhaus. Irene Steele Irene Steele vom Kleinen Warenhaus und Frau Engl-Rehsöft, Leiterin der Lebenshilfe (2. und 3. von links) mit Mitarbeitern der Kaffeerösterei

unser gemeindeleben

Spendenübergabe bei der Lebenshilfe Putzbrunn

H.-S./Mai 2019

Unser kleines Warenhaus

41


zukunftswerkstatt H.-S./Mai 2019

AK Kind & Familie

Einladung zum Stammtisch Am Donnerstag, 23. Mai um 20 Uhr findet der nächste Stammtisch des AK Kind & Familie im Restaurant Taverna Ammos statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen! Sie haben die Gelegenheit, sich aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen zum Thema Kinderbetreuung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn zu informieren und sich mit anderen Eltern rund um die Themen Kind und Familie in unserer Gemeinde auszutauschen.

AK ZusammenLeben

Hörpfade praktisch vorgestellt Auf einem Rundgang durch HöhenkirchenSiegertsbrunn zeigt Ihnen der Ortschronist Günther Schmid vor Ort in praktischer Anwendung einige der bisher erstellten acht Beiträge des Hörpfades in unserer Gemeinde. Damit das dann aber auch so funktioniert wie es gedacht ist, sollten Sie ihr eigenes Smartphone mit aktiviertem QR-Code-Scanner mit dabei haben.

42

Liegen Ihnen auch die Themen der Kinderbetreuung, Ferienbetreuung, Spielplätze und ähnliche am Herzen? Möchten Sie mitmachen und sich ehrenamtlich in der Gemeinde engagieren? Wir freuen uns immer über neue Mitglieder – sprechen Sie uns gerne an! Weitere Informationen zum Arbeitskreis finden Sie unter www.zukunft-hksbr.de/kind-familie Bettina Pöhlmann

Anhänger Vertrieb Verleih Reparatur

Der Treffpunkt ist am Samstag, 11. Mai 2019 in Höhenkirchen beim Maibaum in der Ortsmitte an der Rosenheimer Straße um 10 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Zusammenleben und der vhs SüdOst statt. www.klingende-landkarte.de Günther Schmid, Orts-Chronist Höhenkirchen

F E I S T B A UER

Auto-Service Kfz-Reparaturen Abgas- & Hauptuntersuchung im Haus

Rupert Feistbauer Tel.: 08104/6 29 33 50 Fax: 08104/63 98 23 anhaenger@feistbauer.eu www.feistbauer.eu

Münchener Straße 126 82054 Sauerlach-Lanzenhaar Tel.: 08104/1257 Fax: 08104/63 98 23 auto@feistbauer.eu


Haben Sie sich auch schon Gedanken darüber gemacht, wie Ihre Angehörigen oder Sie selbst in Zukunft im Alter oder mit Behinderung selbstständig zurecht kommen können? Wer hilft Senioren beim Einkaufen oder bei Behördengängen, wer macht die Gartenarbeit, wer hilft ganz allgemein? Und was kann ich selbst tun? Mittlerweile gibt es viele Wege und Möglichkeiten, im Alter länger selbstständig zu Hause zu wohnen. Wie das geht? Das erfahren Sie bei der Veranstaltung „Im Alter länger zu Hause wohnen“ der Arbeitskreise „Senioren und ZusammenLeben“. Die Veranstaltung unter dem Motto „Im Alter länger zu Hause wohnen“ findet am Freitag, 24. Mai 2019, 19 Uhr, im Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger, Bahnhofstraße 8, in Höhenkirchen-Siegertsbrunn statt. Hierzu laden wir alle Interessierten herzlich ein! Sozialgenossenschaften bieten in ihrer Vielfalt eine Organisationsform in vielen Lebensbereichen, deshalb werden sie vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales unterstützt. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL zum Auftakt dieses Informationsabends eine Rede zu diesem Thema hält. Anschließend stellt Korbinian Graf, Seniorenbeauftragter vom Landratsamt München sein Sachgebiet, die Anlaufstelle für Menschen ab 60 Jahren und deren Angehörige/Bekannte

sowie für Fachkräfte und aus Institutionen und Verwaltungen vor. Die „Mehrgenerationsgenossenschaft „HandinHand eG – länger zu Hause wohnen mit Ehrenamt“ wird von den Vorständen vorgestellt. Hier erhalten Sie Antwort auf die Fragen: Wie kann ich mich engagieren? Was habe ich davon? Wie kann ich Hilfe bekommen? Zum Abschluss hält Oliver Menz (Kriseninterventionsberater) einen kurzen Vortrag zum Thema Achtsamkeit und Stressbewältigung, der sich an pflegende Angehörige richtet. Die Moderation dieser Veranstaltung hat der bekannte Radio & TV Moderator Barry Werkmeister übernommen. Für Fragen stehen Diana Müller Tel. 0162/182 12 63 und Alexandra Gaertner 0172/869 02 75 gerne zur Verfügung. Aktuelles finden Sie auf unserer Website www.zukunft-hksbr.de. Bei einem gemeinsamen Get-together wollen wir zum Ausklang in gemütlicher Runde noch einen gemeinsamen Austausch ermöglichen. Diana Müller

Profi-Werkzeug-Markt (08102) 894-11/-43

Mo – Do 7.30 -17 / Fr -15 Uhr

Friedrich-Bergius-Str. 17 gegr. 1972 / seit 1992 in

Hohenbrunn-Gewerbegebiet

Besuchen Sie uns im Online-Shop: www.maschinen-stockert.de

zukunftswerkstatt

Aktionswoche „Zu Hause daheim“ – eine Initiative der Bayerischen Staatsregierung

H.-S./Mai 2019

Arbeitskreis Senioren und ZusammenLeben

43


ortschronik H.-S./Mai 2019

44

Heiratserlaubnis anno dazumal Wenn ich mich an meine Jugendzeit erinnere, dann war der Monat Mai der beliebteste Heiratsmonat im Jahreslauf. Dem ist nach Auskunft des Standesamtes in unserer Gemeindeverwaltung nicht mehr so, eher hat sich dies zu den Herbstmonaten hin verschoben. Geheiratet wird aber immer noch, in unserer Kommune im Schnitt 35 Mal im Jahr. Geändert hat sich jedoch in den letzten Jahren bedingt durch die Neufassung gesetzlicher Bestimmungen einiges, denn hatten bis dahin Frauen und Männer den Bund der Ehe geschlossen, steht diese Möglichkeit nun auch zwei Männern oder zwei Frauen zumindest im standesamtlichen staatlichen Bereich offen. Was da noch dazukommen wird, zumindest aus dem Bereich anderer Kulturkreise, bleibt abzuwarten. Mit diesen Freiheiten war es aber nicht immer so umfassend bestellt. Sehr aufschlussreich hat unlängst dieses Thema Dr. Tausendpfund, Kreisheimatpfleger beim Landkreis München, anlässlich einer Besprechung für die Ortschronisten und Heimatpfleger im Landratsamt München dargestellt. Auf der Basis von Unterlagen, die sich auf Veröffentlichungen von Dr. Reinhard Heydenreuter beziehen (u.a. Heimatrecht, Heiratserlaubnis und Ansässigmachung im Königreich Bayern.....) schilderte Dr. Tausendpfund die nachfolgend genannten Probleme und Schwierigkeiten (sollten Sie weitergehendes Interesse haben, können Sie die einschlägigen Literaturangaben vom Unterzeichner erhalten): „Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die juristische Bewertung, wer als „fremd" oder „einheimisch" zu gelten hatte, nicht wie heute von den Kategorien des Staatsangehörigkeitsund Ausländerrechts, sondern vor allem von den Bestimmungen des sogenannten Heimat-

rechts abhängig. Die rechtliche Zugehörigkeit zu einer Gemeinde (also die Frage, ob man „einheimisch" oder „fremd" war) bemaß sich im Wesentlichen danach, ob man die folgenden vier Rechte wahrnehmen konnte: 1. Das Recht, aus der Gemeinde nicht ausgewiesen zu werden; 2. Das Recht auf Unterstützung durch die Gemeinde im Falle der Not; 3. Das Recht auf Gründung einer Familie (Heiratserlaubnis); 4. Das Recht auf Wahrnehmung der Bürgerrechte (Wahlrecht, kommunale Mitwirkungsrechte, Nutzungsrechte am Gemeindeeigentum, Recht auf Aufteilung des Gemeindeeigentums). Das Bürgerecht - das exklusivste Recht, das man als Gemeindeeinwohner erwerben konnte - schloss in der Regel die anderen Rechte (Bleiberecht, Unterstützungsrecht und Recht auf Heirat) in sich ein" (vgl. Reinhard Heydenreuter: Heimatrecht, Heiratserlaubnis und Ansässigmachung. Die Gesetzgebung zum Heimat- und Ansässigmachungsrecht im Königreich Bayern, in: Forum Heimatforschung, Heft 16, München 2013, S. 120). „Das Bürgerrecht war also die „Krone" aller Rechte, die man als Einwohner erwerben konnte: Doch nicht mehr als durchschnittlich 5% der erwachsenen bayerischen Bevölkerung genoss dieses Recht in diesem Jahrhundert". Erst das Gesetz vom 11. September 1825 schuf hier eine Wende: „Anspruch auf Armenunterstützung hatte nun jeder, der an einem Ort „ansässig" war. Die Ansässigmachung wurde nun zu einem Rechtsbegriff, der später durch den Rechtsbegriff der „Heimat"abgelöst wurde. Während bisher die Gemeinden eine rechtliche „Ansässigmachung" nur auf der Basis von Grundbesitz zuließen, erweiterte man mit dem Gesetz von 1825 die Voraussetzungen: Einen Ansässigmachungstitel erwarb man sich demnach erstens durch den Besitz eines besteuerten und schuldenfreien Grund-


8 jahre

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

GmbH

29 jahre

PCs - Notebooks - Netbooks - Tablets Smartphones - Router Drucker - Scanner - Monitore Toner & Tintenpatronen - Software

GDS mbH Grasbrunn

Rosenheimer Straße

Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Sie beim Kauf und erledigen für Sie: - Einrichtung & Konfiguration - Reparatur - Datenrettung - Virenschutz

aße r Str chne Mün

A99

Ausfahrt Ottobrunn/Brunnthal

Bahnhofstraße yenoit.de

Am Markt 2

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Frühjahrsputz für PC/Notebook  Abstürze durch überhitzte Bauteile?  Lüfter und Kühler verstaubt? Bringen Sie Ihr Gerät in unsere hauseigene Werkstatt zur Innenreinigung.

Wir bieten professionelle Geschäftskundenbetreuung für Ihre gesamte Firmen IT: regelmäßige Wartung 24/7 Echtzeitüberwachung & Support Private Cloud Netzwerke & Telekommunikations-Infrastrukturen Security-Lösungen Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr: 9 -13 Uhr I 14:30 -18:30 Uhr Mi: 9 -13 Uhr Sa: geschlossen

Tel. 08102 - 78 45 906 I Am Markt 2 I 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn I www.yenoit.de


ortschronik H.-S./Mai 2019

46

vermögens in Höhe von etwa 600 Gulden (bei Annahme des Wertes eines Guldens in Höhe von ca. 50 DM etwa 15.000 €, zweitens durch den Besitz eines Gewerbes und drittens durch einen auf andere Weise gesicherten Nahrungsstand (dazu konnte beispielsweise auch der Staats- oder Gemeindedienst gehören)". Dieses „Gesetz von 1825 war (allerdings) für die Gemeinden ein finanzielles Desaster. Der wirtschaftliche Aufschwung blieb aus, lediglich die Armenlasten vermehrten sich, da sich, wie in München, die Zugezogenen relativ einfach einen Ansässigmachungstitel und damit einen Unterstützungsanspruch beschaffen konnten. Die Einwohnerzahl in München stieg sprunghaft an, von 1824 bis 1834, also innerhalb von 10 Jahren von 62.290 auf 88.905 Einwohner. „Bis zum Ende der Monarchie war in Bayern das Recht zu heiraten keineswegs selbstverständlich. Im Gegenteil: Schon in einem Mandat vom 20. April 1578 untersagte der

bayerische Herzog (Albrecht V.) „leichtfertige" (sprich: unehelich geschlossene) Heiraten, weil sie angeblich zur Verarmung der Familien und damit zu einer Belastung der Untertanen führten. In Zukunft durften die Geistlichen im Herzogtum Bayern nur noch Ehen mit landesherrlicher Bewilligung einsegnen. Zuständig für Heiratsgenehmigungen waren die Gemeinden, bis man um 1800 plötzlich in der Münchner Regierung zur Überzeugung kam, dass die Wohlfahrt des Landes von einer Vermehrung der Bevölkerung abhing. So entzog man mit einer Verordnung über die „Beförderung der Heiraten auf dem Lande" vom 12. Juli 1806 den Gemeinden ihre diesbezüglichen Kompetenzen. Voraussetzung für die nun von staatlichen Stellen erteilten Heiratsgenehmigungen war jetzt lediglich eine hinreichende Aussicht auf Nahrung.... Fortsetzung im nächsten Gemeindeblatt (Günther Schmid, Ortschronist Höhenkirchen


1.

Mi

Saisoneröffnung TC Höhenkirchen

Anlage des TCH

10.30 Uhr

1.

Mi

„Die Heilkraft des Waldes“ Spaziergang mit Kräuterpadagogin des BUND

Streuobstwiese zw. HS und Brunnthal

14-16 Uhr

2.

Do

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

2.

Do

Ausstellung des Künstlerkreises „Grenzen"

Rathaus

2.

Do

Übungsabend der BRK-Ortsgruppe

2.

Do

Spaß an Bewegung - auch mit Demenz, ASS

Bereitschaftsheim, Rosenhei20 Uhr mer Str. 23 Seniorenzentrum, UG, Raum 10-11 Uhr 12

3.

Fr

Französisch-Konversationsgruppe

Taverna Ammos

19 Uhr

3.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverne Ammos

19 Uhr

4.

Sa

Radl- und Pflanzenflohmarkt Bündnis90/Die Grünen

Michlhof, Hofpechlergasse 4 9-12 Uhr

Veranstaltungskalender

Mai 2019

H.-S./Mai 2019

Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019

Herzlich willkommen 47

Polsterei


Veranstaltungskalender H.-S./Mai 2019

48

Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019 Mai 2019 HöSi Radlspezln Ausfahrt Espresso und Cappuccino

ETC-Parkplatz

15 Uhr

4.

Sa

4. & 5.

Sa & Kunst- und Kunsthandwerker-Markt So AK ZusammenLeben

Gasthof Inselkammer

7.

Di

Fotokreis

Seniorenzentrum Keller K11 19 Uhr

8.

Mi

HöSi Radlspezln Ausfahrt Cappuccino

ETC-Parkplatz

10 Uhr

8.

Mi

Übungsabend der BRK-Ortsgruppe

Bereitschaftsheim, Rosenheimer Str. 23

20 Uhr

9.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

9.

Do

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

11.

Sa

Hörpfade-Rundgang, AK ZusammenLeben, vhs SüdOst, Ortschronist Maibaum Höhenkirchen G. Schmid

10 Uhr

11.

Sa

Kirchenführung und Besichtigung der St. Leonhard Schatzkammer

15 Uhr

11.

Sa

Besinnlich ins Wochenende Saxophon-Ensemble

St. Leonhard

16.30 Uhr

11.

Sa

Wachhüttn Revival Party der Burschenschaft Höhenkirchen e.V.

Burschenhütte

20 Uhr

13.

Mo

Redaktionsschluss Gemeindeblatt Ausgabe Juni

gemeindeblatt@hksbr.de

12 Uhr

14.

Di

Angehörigengruppe Demenz

Seniorenzentrum, 2. OG

19 Uhr

15.

Mi

Muttertags-/Vatertagsausflug des VdK

Anmeldung bis 10.5. unter 08102/1838

16.

Do

Wildkräuterführung, Kath. Pfarrverband

Streuobstwiese zw. HS und Brunnthal

14-16 Uhr

16.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

16.

Do

Übungsabend der BRK-Ortsgruppe

Bereitschaftsheim, Rosenhei20 Uhr mer Str. 23

16.

Do

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

17.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverne Ammos

19 Uhr

18.

Sa

Kräuterwanderung, kath. Pfarrverband

Streuobstwiese Richtung Brunnthal

14 Uhr


18. 18. & 19. 21. 21. 22. 22. 23. 23.

HöSi Radlspezln Ausfahrt Espresso und Cappuccino Sa & Leonhardi-Ensemble: So Mozarts Regquiem in d-moll Ökumen. Treffen: Tagesausflug nach Di Nördlingen und Wemding Jahreshauptversammlung mit Di Neuwahlen BUND Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Mi Gesundheit HöSi Radlspezln Ausfahrt Mi Cappuccino Spaß an Bewegung – auch mit DeDo menz, ASS Mehr Sicherheit mit Smartphone, Do Apps und www - Vortrag für Eltern

Sa

ETC-Parkplatz

15 Uhr

Mehrzweckhalle

19 bzw. 18 Uhr

Kreuz-Christi-Kirche Taverna Ammos

18.30 Uhr

Seniorenzentrum 2. OG

16 Uhr

ETC-Parkplatz

10 Uhr

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

Erich Kästner-Schule

19.3021.30 Uhr

23.

Do

Stammtisch AK Kind & Familie

Taverna Ammos

20 Uhr

24.

Fr

Aktionswoche „Zu Hause daheim", Beitrag AK Senioren

Seniorenzentrum

19 Uhr

24.

Fr

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

26.

So

30.

Sa

31.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverna Ammos

31.

Fr

Anmeldeschluss zu „AWOFerienspiele" (s. Seite 66 )

ferienspiele@awo-kvmucl.de

Stüberl (Anmeldung unter Frühschoppen der FFW Höhenkirchen vorstand@feuerwehrhoehenkirchen.de) Vatertagsfrühschoppen der Sparte ETC-Gelände Stockschützen

Veranstaltungskalender

Mai 2019

H.-S./Mai 2019

Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019

10 Uhr 10 Uhr 19 Uhr

49


Veranstaltungskalender H.-S./Mai 2019

50

Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019 Juni 2019 1.

Sa

HöSi Radlspezln Ausfahrt Espresso und Cappuccino

ETC-Parkplatz

15 Uhr

1.

Sa

Kirchenführung und Besichtigung der Schatzkammer

St. Leonhard

15 Uhr

1.

Sa

Besinnlich ins Wochenende Flöten-Ensemble-Haas

St. Leonhard

16.3017 Uhr

3.

Di

Gesunde Ernährung und GEPA, Vortrag BUND

Pfarrzentrum Mariä Geburt

19.30 Uhr

4.

Di

Fotokreis

Seniorenzentrum Keller K11 19 Uhr

6.

Do

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

6.

Do

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

6.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

7.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverna Ammos

19 Uhr

10.

Mo

Ökumen. Ortskirchentag mit Combo

St. Peter

11 Uhr

10.

Mo

Redaktionsschluss Gemeindeblatt Ausgabe Juli

gemeindeblatt@hksbr.de

12 Uhr

15.

Sa

HöSi Radlspezln Ausfahrt Espresso und Cappuccino

ETC-Parkplatz

15 Uhr

16.

So

Tag der offenen Tür

Kleintierzuchtanlage Ostersteigstraße

10-17 Uhr

19.

Mi

HöSi Radlspezln Ausfahrt Cappuccino

ETC-Parkplatz

10 Uhr

21.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverna Ammos

19 Uhr

22.

Sa

Finissage zur Ausstellung „Grenzen"

Rathaus

14-16 Uhr

23.

So

Fronleichnamsprozession von St. Peter zum Pfarrzentrum, anschl. Pfarrfest

St. Peter

9 Uhr

24.

Mo

Ausflug des Frauenklubs St. Peter nach Weilheim/Schongau

St. Peter Pfarrheim

7.30 Uhr

26.

Mi

Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Gesundheit

Seniorenzentrum 2. OG

16 Uhr


27.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

28.

Fr

Sonnwendfest der Blaskapelle (Ausweichtermin: 29.)

Leonhardiwiese

18 Uhr

29.

Sa

HöSi Radlspezln Ausfahrt Espresso und Cappuccino

ETC-Parkplatz

15 Uhr

29.

Sa

Hockey-Länderspiel der weibl. U18Nationalmannschaft Deutschland gegen England

Kunstrasenplatz Höhenkirchen

17 Uhr

29.

Fr

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

30.

So

Pfarrverbands-Naturgottesdienst mit östlich vom Waldfriedhof Combo Höhenkirchen

11 Uhr

30.

So

Hockey-Länderspiel der weibl. U18Nationalmannschaft Deutschland gegen England

17 Uhr

Kunstrasenplatz Höhenkirchen

Veranstaltungskalender

Juni 2019

H.-S./Mai 2019

Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019

Christian Zimmer Immobilien Am Markt 4 • 85635 Höhenkirchen-Sieg. • Tel. 08102 / 99 99 90

Kostenlose Online-Wertermittlung mit Sofortergebnis www.immobiliensofortbewertung.de

In drei Schritten Welche Immobilie möchten Sie bewerten lassen?

Wohnung

Haus

Grundstück

51


Veranstaltungskalender H.-S./Mai 2019

52

Veranstaltungskalender Mai bis Juli 2019 Juli 2019 1.7.bis vorauss.

Mo

Vollsperrung der Münchner Straße wegen Baumaßnahmen

2.

Di

Fotokreis

Seniorenzentrum Keller K11 19 Uhr

4.

Do

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

4.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

4.

Do

Stammtisch Künstlerkreis

Biergarten Taverna Ammos

19 Uhr

5.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverna Ammos

19 Uhr

8.

Mo

Redaktionsschluss Gemeindeblatt Ausgabe August

gemeindeblatt@hksbr.de

12 Uhr

9.

Di

Angehörigengruppe Demenz

Seniorenzentrum, 2. OG

19 Uhr

11.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

12.14.

FrSo

Leonhardifest in Siegertsbrunn

18.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12 Festwiese an der Leonhardikirche Seniorenzentrum, UG, Raum 12

18.

Do

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

19.

Fr

Offener Treff Gesellschaftsspiele

Taverna Ammos

19 Uhr

20.

Sa

Feier der Hl. Firmung

Pfarrzentrum

9 und 15 Uhr

20.

Sa

Leonhardikirche

11 Uhr

20.

Sa

St. Leonhard

15 Uhr

20.

Sa

St. Leonhard

16.30 Uhr

24.

Mi

Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Gesundheit

Seniorenzentrum 2. OG

16 Uhr

25.

Do

Spaß an Bewegung – auch mit Demenz, ASS

Seniorenzentrum, UG, Raum 12

10-11 Uhr

26.

Fr

Tertulia en espanol

La Bella Sicilia

20 Uhr

29.

Mo

Sommerfest des Frauenklubs

St. Peter

19.30 Uhr

4.10.

Leonhardi-Benefizlauf SpVgg Höhenkirchen e.V. Kirchenführung und Besichtigung der Schatzkammer Besinnlich ins Wochenende „Blockflöten-Ensemble Hamberger"

10-11 Uhr

10-11 Uhr


In der Zwergerlstube des AWO Ortsvereins Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Angerstraße 44a, im UG der Kinderkrippe Farbenfroh) gibt es die Eltern/Kind-Gruppen für Mütter und Väter mit Babys/Kleinkindern im Alter von wenigen Wochen bis zum Kindergartenalter und den Spielkreis für Kinder von ca. 1,5 bis 3 Jahren. Eine ideale Gelegenheit, andere junge Familien aus der näheren Umgebung kennenzulernen! In den Eltern/Kind-Gruppen steht der Austausch zwischen den jungen Familien im Vordergrund. Bei Kaffee und Brezen sitzt man gemütlich beisammen, lernt andere Eltern kennen und die Kleinen können erste Kontakte zu gleichaltrigen Kindern knüpfen. In den Räumlichkeiten der Zwergerlstube ist auch unser Spielkreis zu Hause. Maximal 15 Kinder ab etwa 1,5 Jahren spielen gemeinsam im Spielkreis dienstags bis donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr. In der kleinen, familiär gestalteten Gruppe zählen der Zusammenhalt und das gemeinsame Erleben. Es wird viel gebastelt und gesungen und es gibt viel Bewegung. Nähere Informationen findet Ihr auch auf unserer Homepage www.zwergerlstube-hksbr.de

Muttertags Spezial

15% Rabatt

auf alle Behandlungen Einlösbar bis 20.5.2019

Aktuelles • Bei den Eltern-Kind-Gruppen gibt es noch freie Plätze in einer neuen Gruppe für die ganz Kleinen, die Ende 2018 bis Anfang 2019 geboren sind. Meldet Euch bei Interesse gern bei unserem Chefzwerg Nicole Diepold! • Auf diesem Wege möchten wir uns von unserem langjährigen Einkaufszwerg Nicole Schrödter verabschieden. Vielen Dank für die tolle Unterstützung! Als neuen Einkaufszwerg heißen wir im Chefzwergen-Team Rebecca Breyer herzlich willkommen! • Im September steht dem Spielkreis ein Generationenwechsel bevor, da viele Kinder in den Kindergarten gehen werden. Anmeldungen für diese Zeit können bereits jetzt vorgenommen werden. Nähere Auskunft gibt Britta Werhahn (Kontaktdaten siehe Ansprechpartnerinnen). Ansprechpartner • Eltern/Kind-Gruppen: Nicole Diepold 0176/22 12 97 70 Mail: chefzwerg@zwergerlstube-hksbr.de •S pielkreis: Britta Werhahn 0178/679 67 01 Mail: spielkreis@zwergerlstube-hksbr.de Tina Stöckemann

kindergärten . schulen . hort

Aktuelles

H.-S./Mai 2019

Zwergerlstube des AWO Ortsvereins

53


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

54

Zwergerlstube des AWO-Ortsverein

Rückblick auf den Frühjahrsbasar Pünktlich zum alljährlichen Frühjahrsbasar am 16. März 2019 stellte sich der Frühling ein. Bei herrlichem Sonnenwetter nutzten viele Familien die Möglichkeit, sich mit Kleidung für die kommende wärmere Jahreszeit einzudecken. Aber auch jede Menge Sportzubehör, Fahrräder, Babyartikel, Bücher und allerlei Spielzeug fanden glückliche neue Besitzer. Bereits seit dem Herbstbasar 2017 nutzen wir die Verkaufs-Software „easyBasar“. Somit war dies unser zweiter Frühjahrsbasar mit Scannerkassen, und dieser verlief für alle Beteiligten reibungslos. So konnten wir am Samstag bereits eineinhalb Stunden früher mit der Abholung der nicht verkauften Artikel beginnen. Wir möchten an dieser Stelle allen fleißigen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön sagen! Am Freitag und Samstag wurde eifrig gearbeitet. Dabei war die Atmosphäre entspannt und die Stimmung bestens. Durch diesen unermüdlichen Einsatz ist unser Zwergerlbasar ein voller Erfolg geworden und wir können unseren Besuchern auch in Zukunft ein großes Angebot an Spielsachen, einen günstigen Quartalsbeitrag und eine unvergesslich schöne Zeit in einer fröhlichen ElternKind-Gruppe ermöglichen.

All das können wir aber nur bieten, wenn wir weiterhin so viele fleißige Zwergerleltern als Helfer haben. Auch wenn die Kinder mal aus dem „Zwergerlalter“ heraus gewachsen sind: wir freuen uns auch über ehemalige Eltern, die uns weiterhin tatkräftig unterstützen, denn bei uns gilt: einmal Zwergerleltern, immer Zwergerleltern! Außerdem möchten wir uns natürlich auch bei unserer Basarleitung, bestehend aus Lena Edelbauer und Gabi Erhardt, sowie bei ihrem Basarteam für die reibungslose Organisation herzlich bedanken. Unser besonderer Dank gilt außerdem: • der Gemeindeverwaltung für die Überlassung der Mehrzweckhalle • unserem IT-Zwerg Benjamin Diepold • unserem Aufbauzwerg Karin Pöttinger • dem AWO Ortsverein, vertreten durch Priska Weber • dem Bauhof samt Team • den Hausmeistern Jürgen Schmidt und Christian Bauer • der Freiwilligen Feuerwehr Höhenkirchen • sowie allen, die durch ihre Hilfe zum Gelingen des Basars beigetragen haben. Ihr wollt immer die neuesten Informationen zum Zwergerlbasar? – „Like us on Facebook“: Zwergerlstube Hksbr. Wir halten euch hier auf dem aktuellsten Stand. Umfassende Informationen rund um den Zwergerlbasar finden sich auch auf unserer Homepage unter www.zwergerlstubehksbr.de/zwergerlbasar.html. Tina Stöckemann Die nächste Helfergeneration stärkt sich für den Einsatz!


Alle Zeichen stehen auf Frühling in der Kinderkrippe Sternschnuppe – die Sonne lockt die Kleinen nach draußen in den Garten, lädt ein zu Spaziergängen zu den umliegenden Spielplätzen und in die Natur. Endlich kann wieder gerutscht, gerannt und gebuddelt werden, was das Zeug hält. Der Winter wurde mit dem Faschingstreiben vom Hof gefegt und die Projekte in den Gruppen richten sich nun ganz nach der neuen Jahreszeit: die Hochbeete werden bestückt und die Kinder beobachten, wie die Pflänzchen keimen und wachsen – manche warten schon jetzt sehnsüchtig auf die ersten Erdbeeren. Auch die Lieder, Reime, Geschichten und Bastelprojekte handeln nun von Frühling, Sonnenschein und der Vorfreude auf Ostern. Bei den Mondkindern in unserer bilingualen Gruppe passiert das alles natürlich auch in englischer Sprache – eine Erzieherin ist englische Muttersprachlerin und spricht, singt und spielt ausschließlich auf Englisch mit den Kindern. Ganz besonders beliebt sind ihre kulinarischen Bastelprojekte wie die Little Apple Monsters, Fruit Rice Waffles oder White Chocolate Snowmen, die es leider meist nicht bis nach Hause zum Vorzeigen schaffen, sondern direkt in der Gruppe auf dem Essenstisch landen. Zu Beginn des neuen Krippenjahres im September 2019 suchen wir eine(n) neue(n) englische(n)

Native Speaker für unsere Mondkinder – die genaue Stellenbeschreibung finden Sie auf unserer Homepage www.elterninitiative-sonnenschein.de. Beim jährlichen Babyempfang der Gemeinde Anfang April war die Elterninitiative Sonnenschein e.V. natürlich auch vertreten, um sich beim potentiellen zukünftigen Krippennachwuchs und deren Eltern vorzustellen und diese über die Kinderkrippe Sternschnuppe und ihre vielfältigen Möglichkeiten zu informieren. Stephanie Heisen (Fotos: Elterninitiative Sonnenschein e.V.)

kindergärten . schulen . hort

Frühlingserwachen & kleine Apfelmonster

H.-S./Mai 2019

Elterninitiative Sonnenschein e.V., Kinderkrippe Sternschnuppe

55


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

56

Pari-Kita Kinderkrippe Farbenfroh

Kindermund tut Wahrheit kund… so lautet ein berühmter Spruch, den jeder schon einmal zu Ohren bekommen hat. In der Kinderkrippe Farbenfroh kommt es sehr oft zu vielen Situationen mit unseren zu betreuenden Kindern, die uns als Pädagogen mehr oder weniger schmunzeln lassen. Oft sehr nette und auch wahrheitsgemäße Aussagen der Kinder, die in Gesprächen im Alltag entstehen. Im Artikel sind nur einige wenige Beispiele aufgeführt, Namen der Kinder wurden selbstverständlich geändert. Beim Frühstück: Ein Kind bemerkt, dass ein anderes Kind ein Pflaster am Zeigefinger hat und meint zu diesem: „Oh (zu einer Pädagogin), kuck der hat ein PLASTER“ Beim Mittagessen: Alle Kinder essen Nachspeise am Faschingsdienstag. Es gab Krapfen. Eine Pädagogin meint zu einem Kind: „Na, isst du wieder den Puderzucker zuerst?“ Das Kind antwortet: „Ja, den Muddazucker zuerst“! Eine Pädagogin fragt beim Mittagessen, ob die Blumen am Fenster in der Vase denn nicht Wasser brauchen? Das Team antwortete „Nein, das sind unechte!“

Ein Kind antwortete auch: „Nein, das sind falsche!“ Unterhaltung zwischen drei Kindern am Tisch. Kind 1: „Ich haben einen Bruder, der heißt Paul“! Kind 2: „Ja meine Schwester heißt Sabine!“ Kind 3: „Ich habe leider keinen Paul oder Schwester!“ Kind (Mädchen) frägt ein anderes Kind (Junge), ob es ein Junge oder ein Mädchen ist? Das Mädchen antwortet: „Der Junge ist ein Joghurt!“ Beim Wickeln: Pädagogin mit einem Kind beim Wickeln: Kind sagt: „ Heute holt mich der OPA ab!“ Pädagogin antwortet: „ Oh schön, wer hat dich den heute gebracht?“ Kind antwortet: „Meine Jacke hat mich heute gebracht“! In der Abholzeit: Ein Kind geht mit der Mutter noch gemeinsam zum Sport (Fitnessstudio) nach der Kinderkrippe! Auf Nachfrage von Pädagogin, was das Kind denn beim Sport machen würde, meint dieses ganz selbstbewusst „Essen“! Claudia Linnenbrügger

Maria Elisa Freninger Staatl. anerkannte Physiotherapeutin Osteopathin DO COE, Heilpraktikerin

Osteopathie Kostenübernahme durch die Krankenkassen möglich

Pelkoverstraße 15 85635 Höhenkirchen Tel. 0174 662 11 77 lisafreninger@yahoo.com

www.osteopathie-freninger.com

Termine nach telefonischer Vereinbarung


In den Monaten Januar und Februar 2019 gab es wieder zwei große Projekte der Vorschulkinder. Vier Mal in der Woche trafen sich die diesjährigen Vorschulkinder. Wieder in zwei Gruppen eingeteilt, entschied sich jede Gruppe für ihr eigenes Projekt. 1. Gruppe: Thema „Tiere“ Zielgruppe: Vorschulkinder von 5 bis 6 Jahren Zeitraum: 16.01.-27.02.2019 Erzieherin: Violeta Savkovic Eine Woche lang hatten wir Diskussionen und kleine Debatten über die Themen „Tiere“ und „Geld“. Durch eine Abstimmung haben sich sechs für Tiere, drei für Geld und drei Abwesende für „Tiere“ als unser Projektthema entschieden.

Ein Wunder, weil die Tiere mit das schönste Thema für das Vorschulalter sind. Jungen und Mädchen sind gleichermaßen fasziniert. Es gibt eine Vielzahl toller Aktivitäten, bei denen die Kinder die Tiere kennenlernen können. Jedes Kind hat zuerst pantomimisch sein Wunschtier dargestellt und auch später gemalt. Die Interessen waren verschieden. Manche Kinder wollten ihr Wunschtier als Haustier haben, während andere eher etwas darüber lernen wollten. Tiere sind überall um uns herum zu sehen. Vielleicht gibt es Leoparden, Giftschlangen oder Rote Pandas nur im Tierpark, aber dafür Vögel, Pferde, Katzen, Igel, Hunde... bei uns. Jede Woche war viel geboten. Zum Thema „Katzen“ haben wir die Tierarztin Gabriele Schwarz besucht. Sie hat uns vieles über das Katzenleben und die Igel erzählt. Zwei Golden Retriever haben uns beim Hundefriseur erwartet. Eine Badewanne für Hunde, Föhnbox, Shampoos für weiche Haare und noch mehr Zubehör haben wir uns angesehen und ausprobiert. Ganz in der Nähe von unserem Kindergarten wohnt Herr Breu. Auf seinem Bauernhof und der Koppel haben wir sehr viel Interessantes über die Pferde und Fohlen erfahren. Erstaunt waren wir sehr, als wir darüber informiert worden sind, dass ein Pferd mit einem Flugzeug von Irland nach Deutschland transportiert worden ist. Lange fragten sich alle, wie das bloß gehen soll? Eine Expedition zum Dachboden und Keller sowie eine Jagd auf Fledermäuse war leider nicht erfolgreich. Aber dass sie richtige Akrobaten sind und Kindermädchen für ihre Babys

kindergärten . schulen . hort

Vorschulprojekte

H.-S./Mai 2019

Integrativer Gemeindekindergarten Höhenkirchen-Siegertsbrunn

57


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

58

haben, war für alle etwas Neues. Unsere Flügel sind fertig gewesen und wir konnten immer noch nicht wie Vögel fliegen, weil wir keine Flugkraft haben. Aber wir haben mit den Federn wunderschöne Portraits gemacht. Auf die Frage, ob man Giftschlangen als Haustier haben darf, hat uns die Polizei Ottobrunn eine Erklärung per Telefon gegeben. Es muss genehmigt sein und im verschlossenen Terrarium eingesperrt sein. Interessant war zu wissen, dass ein Teelöffel getrocknetes Kobragift 165 Menschen oder 160.000 Mäuse töten kann. Ein paar Tage hat das Basteln von einer zehn Meter langen Python gedauert.

Aus einer Vielzahl der Ideen der Kinder bekam das Thema „Himmel, Sterne, Mond und Planeten“ die meisten Stimmen. Nach und nach wurde der Fragenkatalog der Kinder „abgearbeitet“. Zahlreiche Bücher, CDs, Spiele und das Internet waren hilfreich, den Wissensdurst der Kinder zu stillen. Praktisch und theoretisch lernten die Kinder alle Planeten kennen. Sie sind jetzt Spezialisten, was die Namen, das Aussehen, die Umlaufbahnen, die Monde und die Entfernungen betrifft. Nach den Planeten beschäftigten sich die Kinder mit den Sternzeichen und den Sternenbildern am Himmelszelt.

Um etwas über den Roten Panda zu erfahren oder einen Leopard brüllen zu hören und vielleicht einer Giftschlange in die Augen zu schauen, müssen wir den Tierpark Hellabrunn besuchen. Wir freuen uns schon auf den Ausflug und neue Antworten. Violeta Savkovic

Ein Mädchen der Projektgruppe erzählte: „Mein Papa ist Astrophysiker, können wir ihn in den Kindergarten einladen?“ So war es am 13. Februar so weit, wir bekamen Besuch von Herrn Iapichino. Er brachte ein großes Teleskop mit, zeigte den Kindern ganz anschaulich, wie weit die Planeten entfernt sind. Mit Hilfe der Kinder wurden die Mondphasen dargestellt und anhand von Bildern die erste Mondlandung nachgestellt. Die Kinder lernten nicht nur viel Wissenswertes über den Weltraum, sondern waren auch sehr kreativ. So entstanden Raketen, Weltraumroboter, große Planeten, für jede Gruppe ein eigenes WeltraumMemory, eine eigene Galaxie u.v.m.

2. Gruppe: Thema „Himmel, Sterne, Mond und Planeten“ Zielgruppe: Vorschulkinder von 5 bis 6 Jahren Zeitraum 16.01. - 27.02. 2019 Erzieherinnen: Franzi Brenner und Gisela Nachreiner

Alle Kinder waren wieder sehr begeistert von ihrem Projekt. Zur Vertiefung und als Abschluss fahren wir noch ins Planetarium nach Garching. Franzi Brenner und Gisela Nachreiner


Endlich war es so weit! Am Freitag, 22. März machten wir uns mit Sack und Pack auf den langen Weg zum Naturgarten der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Dort angekommen stärkten wir uns erst einmal mit unserer Brotzeit. Mit neuer Energie ging es los. Einige Kinder spielten am Wasserlauf und sind dem Wasser näher gekommen als erwartet. Dabei entdeckten sie Froschlaich. Damit sich die Frösche gut entwickeln können, haben die Kinder den Wasserlauf von altem Laub befreit. Andere Kinder sind sogar bis nach Afrika gegangen, um dort im hohen Gras Löwen zu fangen. Wieder andere versuchten einen Baum zu erklimmen, wieder andere spielten in einer Holzhütte Verstecken. Der Leiter des Naturgartens Herr Pöppl führte uns zu den Pferden

und erklärte uns dort alles Wissenswerte über Pferde. Ein Highlight für die Kinder war das Füttern der Pferde mit alten Semmeln und Brezen. Nach einer weiteren Brotzeit ging es durch das Dorf zurück in den Kindergarten. Wir sagen auch noch einmal danke, an die Eltern, die uns bei diesem Ausflug so toll unterstützt haben. Irmgard Hemmersbach & Franziska Brenner

kindergärten . schulen . hort

Ausflug in den Naturgarten

H.-S./Mai 2019

Integrativer Gemeindekindergarten Höhenkirchen-Siegertsbrunn

59


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

Kath. Kindergarten Mariä Geburt Höhenkirchen

Kleine Forscher und Entdecker Rückblick März Am 21. März fand im katholischen Kindergarten der Forschertag statt. Jede Kindergartengruppe hatte ihr eigenes Projekt und die Kinder konnten in diesem Rahmen erforschen und entdecken. Die kleinen Entdecker lernten zum Beispiel, wie man selbst Straßenkreide herstellen kann, einen Vulkanausbruch mit Seifenblasen und Limonade simulieren kann oder stellten Luftballonraketen und Kreisel her. Zum Schluss gab es für alle Teilnehmer auch noch eine Urkunde als Erinnerung an diesen aufregenden Tag.

Sicilia“ in Siegertsbrunn. Die kleinen Pizzabäcker durften den Teig selbst ausrollen, nach ihren Wünschen belegen und backen. Danach wurde zusammen gegessen. Dieser Ausflug bereitete allen viel Freude und war eine nette Abwechslung vom Kindergartenalltag. Zu Ostern wurde dann gemeinsam gebastelt. Die Kinder stellten kleine Osternester aus Müslischalen her. Die kleinen Kunstwerke wurden gesammelt und dann dem Osterhasen mitgegeben damit dieser die Nester befüllen konnte. Am 12. April fand dann der gemeinsame Ostergottesdienst gefolgt vom Osterfrühstück mit großer Osternestsuche statt. Ein weiteres schönes Fest für die Kinder des katholischen Kindergartens. Pia Schmid

Rückblick April Am 9. April machten die „Großen“ (Vorschulkinder) einen Ausflug in die Pizzeria „Bella

60

Gärtnerei Mai


Unsere Bücherwoche Hause mitbringen und vorstellen und erarbeiteten gemeinsam ein Buch zu ihrer selbst ausgedachten Schattentheater-Geschichte. Unsere Mittelkleckse gestalteten ein Buch zu einem selbsterfundenen Märchen. Die Minikleckse genossen jede Lesestunde und ganz besonders spannend und schön wurde es, als Mamas und Papas zum Vorlesen in unseren Kindergarten kamen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Vorlese-Eltern. Daniela Malich

H.-S./Mai 2019

Rund ums Buch drehte sich eine Woche lang alles im Kindergarten Farbenkiste. Das Vorlesen und Bilderbuch betrachten ist immer etwas ganz besonderes für die Kinder. Mit gespannter Aufmerksamkeit folgten die Kinder fasziniert den Geschichten und entwickelten eigene Phantasien für deren Verlauf. Sehr beliebt ist bei den Kindern unser Erzähltheater „Kamishibai“. (siehe Foto) Auch der achtsame Umgang mit Büchern steht dabei immer wieder im Fokus. Die Vorschulkinder durften ihr Lieblingsbuch von zu

kindergärten . schulen . hort

Pari-Kita Kindergarten Farbenkiste

Ihr Partner vor Ort im Bereich Sanitär - Heizung - Solar

Badsanierung Solarenergie Sanitär Heizung Peter Schmidt Meisterbetrieb Leonhardistraße 3b 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 77 95 530 Fax 08102 / 77 95 538 Mobil 0173 / 93 15 459 schmidtwaermewasser@yahoo.de

61


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

Kindergarten Wichtelrunde mit Waldpädagogik

Neuer Holzofen für den Bauwagen Kinder, Eltern und Team der Wichtelrunde sind begeistert und glücklich, denn dank moderner Technik heizt der „Neue“ den Bauwagen nicht nur sehr viel schneller, effizienter und umweltfreundlicher, er besitzt auch noch den Luxus eines Backfaches! So können die Wichtel endlich auch einmal Brot, Plätzchen, Pizza und was sonst noch alles gebacken werden will, zubereiten. Gleich am Tag nach dem Einbau, konnten wir den Ofen mit selbstgeknetetem und gewürztem Fladenbrot einweihen: Die Kinder hatten sehr viel Spaß dabei und das Fazit „Superlecker!“ Nochmals ganz herzlichen Dank an Herrn und Frau Göhler für die großzügige Spende,

Sie haben uns eine Riesenfreude gemacht und unseren Bauwagen sicherer und sehr viel komfortabler! Gretel Heinrich

Genießen Sie

nach der Radltour oder dem Golftag die Ruhe und Erholung im Biergarten vom Tannenhof.

62


Seit Anfang des Jahres findet im Hort des Kinderhauses das Projekt „Streitschlichter“ statt. Die Kinder sollen dazu befähigt werden, als neutrale Personen einen Streit zwischen Mitschülern zu regeln. Die Kinder haben sich einen Streitschlichterkoffer gepackt, der alles Nötige vom Stift über Karteikärtchen bis hin zu den Gesprächsregeln enthält. Wie in der Erwachsenen-Mediation lernen sie, nach welchen Regeln man beide „Streithähne“ wieder zusammenbringt: Zuerst erzählt jeder seine Sicht des Streits und welche Gefühle das ausgelöst hat. Dabei achten die Streitschlichter auf die Einhaltung der Gesprächsregeln, sodass jeder zu Ende reden kann. Die beiden Streitschlichter wiederholen das Gesagte, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Jetzt tauschen die Streitenden ihre Plätze und müssen sich so in die Lage des je-

weils anderen versetzen. Sie beschreiben, wie die Gefühle des anderen in dieser Situation waren und erleben plötzlich den Streit aus einer anderen Perspektive. Danach werden von den Streitenden Vorschläge auf Kärtchen zur Wiedergutmachung festgehalten, die die Schlichter nun noch einmal vorlesen. Jede Idee, mit der beide Streitparteien einverstanden sind, kommen auf einen Stapel, die anderen werden aussortiert. Sie einigen sich auf ein bis zwei Vorschläge (meist eine Entschuldigung) und einen Zeitrahmen, bis wann die Versöhnung abgeschlossen wird. Die Erfahrungen, die die Kinder in diesem Kurs sowohl als Streitschlichter, als auch als Streitender erleben, ermöglicht es ihnen, künftige Konfliktsituationen anders und reflektierter anzugehen und den Anderen wieder besser zu respektieren. Tobias Beyer

kindergärten . schulen . hort

Die Streitschlichter

H.-S./Mai 2019

Evang.-Luth. Kinderhaus Arche Noah

63


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

64

AWO-Kinderhaus Pfiffikus

Endlich wieder Spielplatzzeit! Nach den Wintermonaten genießen alle – ob Groß oder Klein – den Aufenthalt in der Sonne und an der frischen Luft. Ganz besonders freuten sich die Kinder auf den ersten Ausflug im Frühling. Bei der gemeinsamen Überlegung, wohin es gehen sollte, waren sich die Kinder schnell einig: Zum Abenteuerspielplatz nach Otterloh! Alle Kindergartenkinder mitsamt den Pädagogen machten sich Ende März auf den Weg zur nahegelegenen Bushaltestelle. In kurzer Zeit brachte uns der Bus – voll besetzt mit „Pfiffikuskindern“ – ans Ziel. Die „Großen“ kannten sich vor Ort schon gut aus und stürmten gleich los. Sehr beliebt war die steile Rutsche. Man brauchte schon Mut, sich rutschen zu trauen, denn das Tempo war enorm schnell und die „Landung“ erforderte ein großes Standvermögen. Dies schafften dann auch die Kleineren. Doch es gab noch viele andere Möglichkeiten, seinen Bewegungsdrang auszuleben: So versuchten sich einige Kinder an der Kletterwand, was sicherlich eine sportliche Anforderung

war. Andere übten sich in ca. 1,50 m Höhe in einer Miniaturausgabe eines Kletterwaldes. In erster Linie trainierten sie dort beim Balancieren ihren Gleichgewichtssinn. Eine andere Kindergruppe schaukelte um die Wette, wer am höchsten schaukeln konnte. Was natürlich gar nicht fehlen durfte: Fußballspielen! Unsere männlichen Pädagogen bewiesen große Ausdauer, mit den verschiedensten Mannschaften zu spielen und auch durchzuhalten! Eine kleine Wandergruppe machte sich auf in den angrenzenden Wald um sich dort ein bisschen umzusehen. Sofort erblickten die Kinder selbstgebaute „Tippis“ aus Ästen, die wohl andere Spielplatzbesucher gebaut haben und bauten eifrig daran weiter. Nach so viel Aktionismus war nun eine ordentliche Brotzeit zur Stärkung nötig. Danach gab es für die Kinder, die sich etwas ausruhen wollten, eine Bilderbuchgeschichte. Im Nu verging die Zeit – und plötzlich war es Mittag! Schon bei der Abfahrt waren sich alle einig: Dieser Spielplatz ist so schön, da werden wir auf alle Fälle wieder herkommen! Dorit Köppl


Backe, Backe Kuchen Ein schon merklich geschrumpftes Kuchenangebot, so war die Lage am Kuchenstand des Caritas Kinderhauses zur besten Nachmittagszeit am Wochenende des 16. und 17. März, und das war ein riesiger Erfolg! Aber der Reihe nach: Das Caritas Kinderhaus hat in diesem Jahr anlässlich des Show-Wochenendes im Autohaus Auto Schmid seinen Kuchenverkauf veranstaltet. Von den Kindergarten- und Kinderkrippen-Eltern wurden an dem Wochenende 20 liebevoll gebackene und mitunter kunstvoll verzierte Kuchen gespendet. Vom klassischen Marmorkuchen über fruchtige Obstschnitten bis hin zur aufwendigen Donauwelle war für jeden Geschmack etwas im Angebot. Der strahlende Sonnenschein kurbelte die Nachfrage nach Kaffee und Kuchen sehr stark an, aber trotzdem gab es keine Engpässe beim Kuchenverkauf. Erfreulicherweise war das Kuchenangebot am Sonntag schon gegen 15 Uhr merklich dezimiert. Die fleißigen Eltern, die beim Verkaufen halfen, kamen dabei ganz schön ins Schwitzen. Schließlich waren gegen 17 Uhr alle Kuchen restlos ausverkauft. Die erzielten Einnahmen kommen dem Kinderhaus

zu Gute und können z.B. für Theaterausflüge oder die Anschaffung von Spielzeug genutzt werden. An dieser Stelle möchten wir noch allen danken, die am Erfolg dieser Aktion beteiligt waren: Der Firma Auto Schmid, für die Bereitstellung des Verkaufsstandes und die Unterstützung; allen Kindergarten- und Kinderkrippen-Eltern, die Kuchen gespendet und / oder beim Verkaufen geholfen haben; den Erzieherinnen, die ebenfalls beim Verkaufen und Backen geholfen haben und natürlich den Kuchenliebhabern, die durch ihre große Nachfrage zum Erfolg des Kuchenverkaufes beigetragen haben. Danke! Josipa Matanic, i.A. des Elternbeirates

H.-S./Mai 2019

kindergärten . schulen . hort

Caritas Kinderhaus

65

Ihre Schreinerei

Jetzt Schränke online planen. Unter www.inofactur.shop können Sie Ihre eigenen Regale und Schränke online Planen und direkt bei uns bestellen. Ganz gemütlich von zu Hause aus. Friedrich-Bergius-Str.6 85662 Hohenbrunn Tel: 08102 - 99 99 070 Email: post@inofactur.de

www.inofactur.de

Tanja Vogltanz und Matthias Schmadalla


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

66

Kreisverband München-Land e.V.

Erstes eigenes Sommer-Ferienprogramm Für Kinder der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird in diesem Jahr erstmals ein AWO-Somm e r- F e r i e n p ro g r a m m durchgeführt! Die „AWO Ferienspiele“ werden vom 12.-16. August (ausgenommen der Feiertag am 15. August) unter dem Thema „Die Ferien-Detektive“ sowie vom 19.-23. August unter dem Thema „Was für ein Theater!“ angeboten und finden im AWO Kinderhaus Pfiffikus (Englwartinger Str. 3, 85635 HöhenkirchenSiegertsbrunn) statt. In unserer ersten Ferienspielwoche im August treffen sich als Spielidee die „Ferien-Detektive“ im AWO Kinderhaus Pfiffikus, um tolle Fälle zu lösen! Wir forschen, rätseln, suchen, ermitteln, verstecken, entdecken und kombinieren. In der zweiten Woche entdecken wir die Welt des Theaters. Wir lernen die Welt der Schauspieler kennen, machen einen Work-

shop und entwickeln ein eigenes kleines Theaterstück. Dabei garantieren Abenteuer, Spaß, Kreativität, Bewegung und Erholung großartige Ferien! Anmelden können die Eltern ihre Kinder immer wochenweise. Die Betreuungszeit ist täglich von 8 bis 17 Uhr. Die Kosten für die Eltern liegen bei 200 Euro pro Woche bzw. 160 für eine 4-Tageswoche (inklusive Fahrkosten, Eintrittsgelder und Mittagessen). Die Anmeldungen laufen über die Webseite der AWO: www.awo-kvmucl.de/ferienspiele. Der Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2019. Bei Fragen können sich interessierte Eltern gerne an die AWO-Ferienspielleitung Sarah Brömmel wenden: Telefon 089/67 20 87-218, Mobil.:0176/16 72 08 90, E-Mail: ferienspiele@ awo-kvmucl.de.“ Sarah Brömmel, Leitung Ferienspiele


Das gesunde Frühstück ist ein Beitrag unserer Eltern. Wie der Name schon sagt, achten wir hier besonders auf ausgewogene Ernährung. In der letzten Märzwoche war es wieder so weit: Es gab ein Gemüsefrühstück. An jedem Wochentag wurde für eine andere Jahrgangsstufe das Frühstück von Eltern zubereitet. Unsere Lehrer teilten uns davor die Lebensmittel mit, die wir dann für den jeweiligen Tag besorgen sollten, wie z.B. Gurken, Quark, Vollkornbrot, Tomaten, Paprika, Frischkäse oder auch Kresse. Das Besteck, Teller, Tassen, Schüsselchen und ein Getränk brachte jeder selbst mit. Am Morgen zauberten unsere Eltern dann für uns ein herrliches Frühstück. Um ca. 9 Uhr durften wir in den Keller marschieren, wo uns ein tolles Buffet erwartete. An langen Holztischen konnten wir in Ruhe die leckeren Speisen genießen. Es war für jeden Geschmack etwas zubereitet. Da gab es beispielsweise Schnittlauchbrote, Tomatenhäppchen, Karottenstreifen oder Gurkenstückchen. Um 9.25 Uhr packten wir gestärkt unsere Sa-

chen wieder zusammen und gingen in die Pause. Einige Mamas und Papas kamen noch auf den Pausenhof und verteilten die Reste des Frühstücks an die anderen Schüler. Unser nächstes gesundes Frühstück, auf das wir uns alle schon sehr freuen, wird ein Obstfrühstück sein. Lilli, Leonie, 3. Klasse

kindergärten . schulen . hort

Gesundes Frühstück in unserer Schule

H.-S./Mai 2019

Sigoho-Marchwart-Grundschule

67

Energie sparen mit der Sonne! Heizung Wartung Reparaturen Sanitär

Innungsfach- und Meisterbetrieb Faistenhaarer Str. 7 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Telefon: (08102) 74 87 84 Fax: (08102) 74 87 85 Josef.Nehmer@t-online.de www.Josef-Nehmer.de


Osterbrunnen - eine lange Tradition

H.-S./Mai 2019

kindergärten . schulen . hort

Erich Kästner-Grundschule

Bei frühlingshaften Temperaturen schmückten die Schülerinnen und Schüler der Erich- Kästner Grund -und Mittelschule den Brunnen an der Rosenheimer Straße in Höhenkirchen.

68

Der aus dem Mittelalter zurückzuführende Brauch besagt, dass zum einen die farbenfrohe Eierkette „böse Geister“ vertreiben und zum anderen den Frühling begrüßen soll. Die Schulrektorin Hannelore Mathis führte diese wunderbare Tradition vor 14 Jahren ein und es ist Jahr für Jahr ein Highlight für

die Erstklässler sowie die neuen Mittelschüler. Gemeinsam mit ihren Werken- und GestaltenLehrkräften bemalten sie mit vollem Elan die vielen Eier bunt. Am Vorabend wurden alle Eier der sechs Klassen zu einer riesigen Eierkette aufgefädelt. Diese sehr lange Kette brachten die Kinder in der letzten Woche vor den Osterferien gemeinsam zum Brunnen, wo bereits die fleißigen Helfer des Elternbeirats, sowie die Schüler der 9. Klasse warteten. Das Schmücken machte allen wieder eine Menge Spaß und die ersten Spaziergänger erfreuten sich zugleich an dem schön gestalteten Osterbrunnen. Ein herzliches Dankeschön gilt den Kindern, ihren Lehrkräften und den fleißigen Helfern, dass auch dieses Jahr der bunt geschmückte Osterbrunnen in Höhenkirchen wieder zu einem echten Hingucker wurde. Tatjana Missio, Mitglied Elternbeirat


Aula, Turnhalle und einige Klassenzimmer der Erich Kästner-Schule verwandelten sich am 12. März in eine große Messehalle. Das Organisationsteam unter Leitung der Mittelschullehrerin Ulrike Bucher und des Berufseinstiegsbegleiters Claus Brockmann hatte zur ersten EKS-Azubi-Messe eingeladen. Das Echo und das Interesse der Betriebe waren riesig: So bauten 44 Betriebe und Organisationen ihre Messestände auf, gewährten mit Fotos, Plakaten, Filmen, Produkten, Flyern u.v.m. einen Einblick in ihr Unternehmen und warben um Auszubildende. Viele Betriebe haben derzeit das gleiche Problem, wie auch Bürgermeisterin Ursula Mayer und Schulleiterin Hannelore Mathis in ihren Begrüßungsworten betonten: Sie suchen händeringend nach passenden Auszubildenden. Derzeit kommen auf jeden Schulabgänger zahlreiche freie Stellen. Bei der Azubimesse war nun Gelegenheit für Schüler und Betriebe auf sich aufmerksam zu machen, sich kennen zu lernen, Gespräche zu führen oder Adressen für die Bewerbung auszutauschen. Die Schüler der siebten bis zehnten Klasse nahmen das Angebot gerne an und staunten zum Teil über „namhafte Betriebe vor ihrer Haustüre“, die sie bislang noch nicht

gekannt hatten und die interessante Ausbildungsplätze anzubieten hatten. Auch Gymnasiasten und Bürger aus dem Ort informierten sich über das Ausbildungsangebot, haben doch viele Betriebe Vorschläge und Empfehlungen für Schüler mit dem Abschluss der Mittelschule bzw. dem Quali bis hin zum Abitur. Ein Profi-Fotograf machte Bewerbungsfotos und eine Kosmetikschule gab die nötigen Ausstattungstipps. Einige Schüler und Schülerinnen der achten Klassen durften sich unter professioneller Leitung als Pizzabäcker praktisch betätigen, da eine Pizzakette für den Abend Pizza sponserte, die den Messebesuchern hervorragend schmeckte. Schüler der neunten Klassen überraschten die Aussteller mit Köstlichkeiten aus der Schulküche und der Elternbeirat bot einen Imbiss für die Besucher an. Das Catering kam bei den Ausstellern sehr gut an und leistete einen Beitrag zur lockeren, entspannten Atmosphäre. Die hervorragende Organisation der Ausbildungsmesse wurde von zahlreichen Ausstellern gelobt. Dazu haben viele beigetragen. Die Aussteller selbst, die Kolleginnen und Kollegen der Erich Kästner-Schule, die Besucher, die Schülerinnen und Schüler, z. B. der siebten Klassen, die mit ihren orangefarbenen „Frag

kindergärten . schulen . hort

Erste Azubi-Messe – ein voller Erfolg!

H.-S./Mai 2019

Erich Kästner-Schule

69


H.-S./Mai 2019

kindergärten . schulen . hort

Markus Eiba und Ingrid Till vertraten das Seniorenzentrum

mich“ T-Shirts den Ausstellern bei der Parkplatzeinweisung, beim Aufbau und bei der ein oder anderen Frage behilflich waren. Das Fazit: eine gelungene Veranstaltung, die

im nächsten Schuljahr wiederholt werden soll. Dann freuen sich die Organisatoren und die Betriebe auf ein noch größeres interessiertes Publikum und hoffen, dass es noch mehr Schülern so geht wie einer Zehntklässlerin: Sie war so begeistert von einem Betrieb, dass sie sich dort eine Ausbildung vorstellen könnte. Die Bewerbung ist inzwischen geschrieben, der Termin für das Vorstellungsgespräch steht fest. Wir wünschen ihr und allen anderen, die auf Ausbildungsplatzsuche sind, viel Erfolg! Ulrike Bucher, Organisationsleitung

Ein Kurztrip zu sich selbst Ein Kurs nur für Frauen

70

„The show must go on“ sangen schon Queen - und sie haben Recht damit. Auch wenn es im Leben gerade nicht rund läuft, so geht es dennoch weiter. Manchmal muss man sich dazu einfach nur selbst im Klaren darüber werden: was will ich und was will ich nicht. Wenn man das erst mal weiß, ist der erste große Schritt getan. Festzustellen was man will und was nicht ist aber manchmal gar nicht so einfach. In diesem Kurs lernen Sie, sich selbst zu hinterfragen und mehr auf sich selbst und die Signale Ihrer Psyche zu hören. Ebenso wie man mehr an sich selbst und in seine eigenen Fähigkeiten glauben kann sowie der Umgang mit seinen Gefühlen in Krisenzeiten. Der Kurs beinhaltet alle o.g. ineinander übergreifenden Themen und die gewonnenen Erkenntnisse sollen im Alltagsleben aktiv umgesetzt werden können. Beginn: Dienstag, 25. Juni 2019 5 Abende wöchentlich, dienstags Uhrzeit: 19 - 20:30 Uhr Wo: Wolf-Ferrari-Haus, Ottobrunn Teilnehmer: mind. 5, max. 10 Kursgebühr: 149 € - bei 5-7 Teilnehmern 119 € - bei 8-10 Teilnehmern !! Bei Anmeldung bis 15. Mai --> 10 % Nachlass auf die Kursgebühr Anmeldung unter: kontakt@sk-muc.de oder 01522 / 68 58 0 85

Kursleiterin: Sabrina Klimant


Am 25. März fuhren 59 Schüler der neunten Klassen mit ihren Klassenlehrkräften Markus Lilla, Andreas Ludwig und Josefine Wendelberger in bester Stimmung in einem komfortablen Doppeldeckerbus nach Berlin. Begleitet wurde die Gruppe von der Fachlehrerin Cornelia Ottinger und dem Jugendsozialpädagogen Martin Schneider. Auch unsere Schulleiterin Hannelore Mathis wollte sich diese Bildungsreise nicht entgehen lassen. Der folgende Tag begann für alle schon sehr früh mit beeindruckenden Führungen durch das Stasigefängnis Hohenschönhausen. Am Nachmittag konnten wir es uns in unserem Bus wieder bequem machen und dem Stadtführer zuhören, der uns zwei Stunden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin zeigte. Einige davon wollten wir uns natürlich genauer anschauen und dafür hatten wir ja nun noch zwei Tage Zeit. Am Mittwoch widmeten wir uns vor allem dem Reichstaggebäude. Wir waren einer Einladung

des Bundestagsabgeordneten Florian Hahn gefolgt und konnten somit, nachdem wir nach längeren Wartezeiten endlich die strengen Sicherheitsvorkehrungen hinter uns gebracht hatten, den Plenarsaal des Deutschen Bundestages mit der berühmten Reichstagskuppel und auch das Paul-Löbe-Haus besichtigen. Obwohl danach alle recht müde waren, ließen sich dennoch einige eine Vorstellung der bekannten BlueManGroup nicht entgehen. Andere gingen währenddessen zu Madame Tussaud’s, um sich mit ihren „Lieblingsstars“ aus Wachs zu fotografieren. Eine weitere Gruppe besuchte das einzigartige Spionagemuseum. Einige ganz Mutige stürzten sich in die Shoppingwelt Berlins. Zentraler Treffpunkt war immer wieder der Potsdamer Platz mit seinem beeindruckenden Sony Center. Nach diesem sehr abwechslungsreichen Programm hatten sich alle abends viel zu erzählen. Platz dazu bot der Clubraum unseres Hotels nahe der S-Bahn-Station „Gesundbrunnen“. Noch beliebter für einen regen Austausch unter den Schülern waren jedoch die (von uns Lehrern

kindergärten . schulen . hort

30 Jahre Berliner Mauerfall: Die drei neunten Klassen in Berlin

H.-S./Mai 2019

Erich Kästner-Mittelschule

71


kindergärten . schulen . hort H.-S./Mai 2019

72

nicht ganz so geschätzten) „Gangparties“ vor den Zimmern. An unserem letzten Tag konnten dann alle Jugendlichen ihr gewonnenes Wissen über Berlin bei einer digitalen Stadtrallye unter Beweis stellen. Danach standen drei Stunden zur freien Verfügung (Wieder mal Currywurst oder doch lieber Döner essen? Jaja, es mussten schon schwerwiegende Entscheidungen getroffen werden...) Nachdem wir uns am Berliner Mauerpark alle wieder getroffen hatten, stand noch eine interessante Führung durch die Berliner Unterwelten auf dem Abendprogramm. Gut gestärkt vom tollen Frühstücksbüffet machten wir uns am Freitag wieder auf die Rückreise nach Höhenkirchen, wo uns am frühen Abend bereits viele Eltern an der Schule erwarteten. Schüler und Lehrkräfte haben viele Eindrücke von unserer Hauptstadt Berlin gewonnen, die sich – doch nicht nur aufgrund der Größe – sehr von München unterscheidet. Auf die Frage, wo man denn lieber wohnen möchte, in Berlin oder München, waren sich die meisten einig, dass sie auf jeden Fall München bevorzugen. Nach dieser abwechslungsreichen Klassenfahrt können sich nun alle gestärkt auf ihre

bevorstehenden Qualiprüfungen vorbereiten, bevor wir uns am Ende des Schuljahres von der Klasse 9c verabschieden müssen, weil diese ins Berufsleben startet. J. Wendelberger, Klassenlehrerin 9bM Eine Veranstaltung der Erich Kästner-Schule mit dem KJR.


Fußballer aufgepasst! Wir starten das Event auf das ihr immer gewartet habt. Es wird in naher Zukunft eine FIFA-Liga (auf der PlayStation) geben, bei der ihr zeigen könnt, was ihr mit den Controllern drauf habt. Für unsere Planung und das Spiel-System (Spieltag, wie die Liga aussehen wird und funktioniert), müssen wir jedoch wissen, wer alles beim Kampf um die Meisterschale dabei sein will! Wenn die Anmeldephase vorbei ist und wir die Anzahl der Mannschaften wissen, wird das Liga-System erstellt und dann geht es schon los. Für die Finalrunde wird es eine Party geben, bei dem der Gewinner ausgespielt wird. Wollt ihr in das FIFA-Turnier transferiert werden, dann sagt doch bis zum 15. Mai in der BlueBox Bescheid und meldet euch mit eurem Team an unter 08102/74 88 20 oder per Mail unter bluebox-hoesie@gmx.de. Tuesday is BlueBox-Day Ihr seid mindestens 8 Jahre alt und habt Lust auf coole Aktionen? Dann kommt in die BlueBox! Jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr erwartet euch ein neues Programm! Dienstag 07.05.2019: „Pebbles-Art“-Steinbilder Zuerst suchen wir uns draußen schöne Steine, dann gestalten wir damit auf einer Holzplatte coole Bilder mit Acryl-Farbe und noch vielen anderen Gegenständen. Dienstag 14.05.2019: Insekten-Hotel Heute bauen wir ein kuscheliges InsektenHotel für Wildbienchen, Marienkäfer und sonstige nützliche, geflügelte Freunde. Dazu bitte eine Blechdose mitbringen, den Rest bekommt ihr von uns.

Jeden Mittwoch Mädelstreff Immer mittwochs findet zwischen 17 und 19 Uhr unser Mädelstreff, für alle Mädels von 10 bis 13 Jahren, statt. An diesem Tag werden Aktionen veranstaltet, die wir uns gemeinsam überlegen. Basteln, ratschen, Musik hören, mitentscheiden und sich austauschen - wenn du darauf auch Lust hast, dann komm einfach vorbei! Willst du wissen, was im Mädelstreff so läuft?! Dann schreib uns eine WhatsApp: 0160/97 89 31 58 News von der „Blue Reflection“HipHop-Tanzgruppe Es gibt Neuigkeiten von der Blue Reflection Tanzgruppe - Ihr seid gesucht!!! Ab sofort trainiert immer montags von 17 bis 18 Uhr eine neue „Minis“ Tanzgruppe für die 6- bis 8-Jährigen. Für die zwei bereits bestehenden Tanzgruppen (8 – 13 Jahre von 18 – 19 Uhr und ab 16 Jahren von 19 – 20 Uhr) werden auch noch fleißige Tänzer und Tänzerinnen gesucht. Wenn ihr Interesse habt, ein Teil dieser Tanzgruppe zu werden, könnt ihr euch gerne melden und zu einer Schnupperstunde vorbeikommen. Anmeldung unter bluebox-hoesie@gmx.de oder telefonisch unter 08102/748820. Noch mehr News und Aktionen: Follow us on Instagram! Unter bluebox_hoesie findest Du uns! Unser Ferienprogramm: Schaut doch mal rein und meldet euch fleißig an unter: https://bluebox.feripro.de/ Martin Schneider

jugend

Aktionen im Mai

H.-S./Mai 2019

Jugendfreizeitstätte BlueBox

73


unsere senioren H.-S./Mai 2019

74

Angebote Sehr geehrte Senioren, Angehörige und Betreuer, für ältere Menschen steht heute ein großes Angebot an speziellen Dienstleistungen zur Verfügung. Leider ist es aber oft schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen. Der Ambulante Senioren Service unterstützt Sie gerne, die richtige Auswahl unter den verschiedensten Anbietern zu treffen, um ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben zu Hause zu ermöglichen. Wir vermitteln z.Bsp. - Ambulante Pflegedienste und Kurzzeit- und Tagespflege - Hausnotruf, Essen auf Rädern, Friseur und Fußpflege – die ins Haus kommen - Hilfe im Haushalt und Garten, Einkaufsdienste - Wohnberatung und Sterbebegleitung Wir bieten z.Bsp. - Stundenweise Betreuung für an Demenz erkrankte Menschen zuhause (kann über die Pflegekasse abgerechnet werden) - Monatliches Treffen für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen - Bewegungsgruppe für Menschen mit Demenz durch den Arbeitskreis DEMENSCH - Hilfe bei Verwaltungsangelegenheiten und Begleitung auf Ämter

luka luka …da ist Leben drin! in Zusammenarbeit mit der vhs SüdOst

- Fahrten mit den Seniorenmobil innerhalb der Gemeinde, z.B. zum Arzt oder Friedhof - Kostenlose MVV-Fahrkarte für Senioren ab 65 Jahren (bitte reservieren) - eine persönliche Notfallmappe Wir beraten z.Bsp. - bei Fragen über Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung - bei Fragen über Pflegeheime, Betreuung zu Hause etc. Gerne unterstützen wir Sie auch in anderen Angelegenheiten, sprechen Sie uns an. Dieser Service ist eine kostenlose Einrichtung der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Selbstverständlich unterliegen wir der Schweigepflicht. Sie erreichen uns Montag und Dienstag: 8 – 12 Uhr und Mittwoch und Donnerstag: 8 – 17 Uhr im Seniorenzentrum, UG oder telefonisch Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr unter 0172/818 90 97 Wohnen am Schlossanger GmbH Ambulanter Senioren Service Bahnhofstr. 8 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel.: 08102/7844425 oder Mobil: 0172/8189097 ass@wohnen-am-schlossanger.de www.ass-hksbr.de Elisabeth Oelschläger

11. Mai 2019, 10 – 13 Uhr, Kurs-Nr. U11620, 18 Euro

„Liebeskummer lohnt sich nicht – oder doch?“ Für Singles und Partner Beziehungsmuster im Fokus: Hinderlichen Beziehungs- und Gedankenmustern auf die Schliche kommen und auflösen. 17. Mai 2019, 18 – 21 Uhr, Kurs-Nr. U11624, 18 Euro

„Aus Liebe zu dir – Glaubenssätze als paralleles Lebensprogramm“ Glaubenssätze und ihr Einfluss auf die täglichen Entscheidungen: Erkennen und transformieren für ein leichtes und lebendiges Wohlgefühl. Anmeldung über die vhs SüdOst, info@vhs-suedost.de, Tel: 089/44 23 89 133 Anmeldeschluss jeweils eine Woche vor den Workshops!


Zum Angehörigentreffen am Dienstag, 14. Mai 2019, 19 Uhr laden wir betroffene Angehörige und Betreuer herzlich in das Seniorenzentrum, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen, 2. OG, Gemeinderaum ein.

unsere senioren

Demenz – eine Herausforderung für Angehörige

Julia Krebs, Sozialpädagogin, leitet fachkundig den Abend.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat zum Gedankenaustausch.

H.-S./Mai 2019

Für Rückfragen steht Ihnen Elisabeth Oelschläger von ASS unter Tel. 08102/784 44 25 oder 0172/818 90 97 gerne zur Verfügung.

Wer ? Betroffene, Angehörige und Interessierte Wo ? Im Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger, Gemeinderaum im 2. OG, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wann ? Am 22. Mai 2019 um 16 Uhr

75


Landkreis München

Spaß an der Bewegung – auch mit Demenz Wir laden herzlich ein zu unserer Bewegungsgruppe für Menschen mit Demenz. In Begleitung eines Angehörigen oder Freundes machen wir leichte Gymnastikübungen, die uns fit und beweglich halten. In unserer offenen Gruppe sind keine Vorkenntnisse nötig, Spaß und Lebensfreude stehen im Vordergrund. Sie brauchen nur bequeme Kleidung und Schuhe – und ein bisschen Mut, bei uns vorbeizukommen. Nutzen Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen aktiv zu werden und etwas Gutes für Ihre Gesundheit zu tun.

H.-S./Mai 2019

jeden Donnerstag von 10 bis 11 Uhr (außer in den Schulferien) im UG des Seniorenzentrums, Raum 12 Informationen erhalten Sie beim Ambulanten Senioren Service unter 08102/784 44 25

Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe ist am 13. Mai 2019, 12 Uhr Brillenträume werden wahr!

Top-moderne

Sonnenbrillen Komplettangebot

ab

78 Euro

in sechs verschiedenen Tönungen 76

(+/- 6 dpt cyl 2)

Armani Etnia Barcelona Talla Paris Humphreys Minadi u.v.m. Für Untersuchungen bei Makula Degeneration bitten wir um Terminabsprache.

Wir freuen uns auf Sie! Münchner Straße 26 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel. 08102/5501, Fax 08102/5502 www.herrmann-optik.de

Öffnungzeiten: Mo – Fr 9 – 12.30, 14 – 18 h Sa 9– 13 h

unsere senioren/Weiterbildung

unsere senioren

Demenzfreundliches Höhenkirchen-Siegertsbrunn


„On se voit ce soir?“ Vous parlez le français ? Vous aimeriez le parler plus au quotidien, discuter de tout et de rien, bavarder simplement, vous plonger dans la langue, dans ses livres et écrits, cinéma, musique...enfin tout ce qui a à faire avec la langue française? Rien de plus simple. Rejoignez-

nous. Nous nous rencontrons le 1er vendredi de chaque mois à partir de 19Hrs, Le prochain rendez vous est le vendredi 3 mai a la Taverne Ammos, Sportplatzstrasse 11, HöhenkirchenSiegertsbrunn Pour plus d informations: Danielle GabrielZon, Portable 0175/153 62 12 Danielle Gabriel-Zon

weiterbildung unsere senioren

Neu: Französisch-Konversationsgruppe

Gemeindebücherei

Ob Fernreise oder Heimaturlaub, Städtetrip oder Wanderferien, Strandurlaub oder KulturReise – Sie finden in der Gemeindebücherei

zur Einstimmung und Vorbereitung Reise- und Wanderführer und Reise-Magazine. Hier eine Auswahl aus unserem aktuellen Angebot.

H.-S./Mai 2019 H.-S./Mai 2019

Reisepläne – Traumurlaub

77

Weitere Reise-, Sprach- und Wanderführer gibt es auch als eBooks auf unserem Online-Portal www.leo-sued.de. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das Büchereiteam.


H.-S./Mai 2019

kulturelles leben

Künstlerkreis Höhenkirchen-Siegertsbrunn

78

Grenzen – eine Ausstellung über zwei Generationen Die zweite Runde der Generationenausstellung wird in den kommenden Wochen das hiesige Rathaus schmücken. Mit von der Partie sind dieses Mal die Schwestern Gertraud Lutz und Hildegard Fenzl sowie deren Enkelin Livia Fenzl. Gemeinsam zeigen sie mit ihrer Kunst, was Menschen und Generationen verbindet, wie manche Grenzen überschritten und andere hervorgehoben werden müssen. Hildegard Fenzl schlägt in ihrer Bilderauswahl einen Bogen von der Vergangenheit zur Gegenwart. Die Auseinandersetzung mit dieser Grenze, die mit jeder verstrichenen Sekunde wieder um eine solche nach vorne rückt, packt sie in Öl- und Aquarellbilder. Ihre Enkelin Livia Fenzl, die in Bern in der Schweiz studiert, zeigt eine Bilderreihe, die mit einer Mischtechnik auf figurative Weise insbesondere die Thematik «Abgrenzung für Identität» aufgreift. Auch politische beziehungsweise gesellschaftliche Denkanstösse sollen hier nicht vermisst werden. Gertraud Lutz schließlich überschreitet die Grenze der Abstraktion vollends und lotet die Möglichkeiten der Kunst aus. Von ihr sind Acrylbilder zu sehen. In den Monaten Mai und Juni kann die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des hiesigen Rathauses besucht werden. Ganz

herzlich laden wir zur Finissage am Samstag, 22. Juni 2019, von 14 – 16 Uhr, im Rathaus Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Rosenheimer Strasse 26, ein. Es finden sich Zeit und Raum, die Hintergründe der Werke im persönlichen Gespräch mit den Künstlern zu erfahren. Wir würden uns freuen, mit Ihnen unsere Ausstellung feierlich abzurunden – wer der Kunstwerke schließlich satt ist, kann sich mit Kaffee und Kuchen grenzenlos verköstigen. Livia Fenzl


Ziel der Blaskapelle seit ihrer Gründung 1980 ist es, das Leben in unserer Gemeinde bei verschiedenen Ereignissen mitzugestalten. Die anfangs zehn Musiker lockten nicht nur schnell weitere Mitglieder an, die Blaskapelle wurde schon bald auch in andere Gemeinden eingeladen. Daraus hat sich manche – oft sogar traditionelle – Verbindung zu auswärtigen Veranstaltern ergeben, so dass die Blaskapelle auch über die Gemeindegrenzen hinaus als musikalisches Aushängeschild von Höhenkirchen-Siegertsbrunn bekannt geworden ist. Einige Anlässe sollen hier genannt werden: Starkbierfeste (Unterhaching), Maibaumfeste (Harthausen, Hohenbrunn), Fronleichnam (Brunnthal, Harthausen, Zorneding), Stra-

Volkstrauertag (Brunnthal, Harthausen), Weihnachtsmarkt und Gottesdienste (Haidhausen), Weihnachtsshow des FC Bayern in der Allianz Arena, Weihnachtsanblasen am Südfriedhof München, ferner das Jahr über besondere festliche Gottesdienste, große Vereinsjubiläen und Festkommerse von verschiedenen Studentenverbindungen (München). Gern eingeladen wird die Blaskapelle auch zum Ottobrunner „Fest der Kulturen“ im WolfFerrari-Haus. Heuer war die Blaskapelle am Sonntag, 17. März, mit einer jungen Abordnung vertreten, an der die Pepper-PuppetsTänzerinnen des TSC Ottobrunn offensichtlich Gefallen fanden. Die Sängerin Delila Durmič (li) wurde von der Blaskapelle beim abschließenden Lied „We are the World“ begleitet. Für

H.-S./Mai 2019

Auch anderswo oft gefragt

kulturelles leben

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

79 ßenfeste (Ottobrunn), Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest, Ayinger Bräukirta, Allerheiligen (Brunnthal, Harthausen), Martinszüge (Brunnthal, Haidhausen, Ottobrunn),

Publikum und Mitwirkende war der Text aufgelegt, so dass schließlich alle kräftig mitsangen. (Foto: Gunter Hahn, Ottobrunn) Ingrid Sepp

„Wir bringen Sie zum Lächeln, in jeder Hinsicht“ Bahnhofstr. 21 85635 Höhenkirchen-S. Fon: 08102 - 9968200

praxis@kfo-siegertsbrunn.de www.kfo-siegertsbrunn.de


H.-S./Mai 2019

kulturelles leben

Leonhardikirche Siegertsbrunn

80

Besinnlich ins Wochenende Samstag, 11. Mai 2019 St. Leonhard, 16.30 bis 17 Uhr Viele treue Besucher kommen regelmäßig zu den kleinen sommerlichen Konzerten in der Leonhardikirche und werden sich freuen, dass die beliebte musikalische Einkehr auch heuer stattfindet. Wie bisher ist die Leonhardikirche einmal im Monat samstags zu Stille und Gebet geöffnet. Zu Beginn findet um 15 Uhr eine Kirchenführung statt, den Abschluss bildet um 16.30 Uhr jeweils ein ansprechendes halbstündiges Musikprogramm. Ein herzliches Dankeschön an alle Musiker, die sich bereit erklärt haben, die Konzerte zu gestalten. Ein Schwerpunkt bei der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist die Pflege der Kammermusik. Aus Freude am Musizieren finden sich kleinere Ensembles regelmäßig zusammen, um ein passendes Repertoire zu erarbeiten. Sie freuen sich über eine Gelegenheit, das Ergebnis der Probenarbeit auch einmal öffentlich vorzustellen, so am 11. Mai das Saxophon-Ensemble der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn.

Sechs Musiker spielen auf den verschiedenen Instrumenten der Saxophonfamilie, auf dem zierlichen Sopransaxophon, auf dem Alt- und Tenorsaxophon sowie auf dem imposanten Baritonsaxophon. Sie haben Werke aus verschiedenen Musikepochen ausgewählt. Samstag, 1, Juni 2019 St. Leonhard, 16.30 bis 17 Uhr Das zweite Konzert dieser Reihe wird von einem Querflöten-Ensemble gestaltet. Der in der Gemeinde dank seiner Timmy-Kinderkonzerte im Pfarrsaal bestens bekannte Andreas Haas spielt gemeinsam mit zwei seiner Schülerinnen, Sarah Eisener und Regina Walser, Werke von Boismortier, Mozart, Kummer, Beethoven u.a Die weiteren Samstagstermine: 20.7. Blockflöten-Ensemble Petra Hamberger 10.8. Michael Burghart, Orgel 14.9. Gospelchor Höhenkirchen Kath. Pfarrverband Höhenkirchen, Ingrid Sepp


„Komm mit oh Schöner, komm mit mir zum Tanze“ klingen hell die Frauenstimmen im großen Prälatensaal des Seminarhotels Kloster Baumburg. Hier und da unterbricht sie der Dirigent und musikalische Leiter Thomas Baron, indem er streng mit dem Taktstock auf den Notenständer tippt. Noch sitzt einfach nicht jede Pause, jeder Ton und jede Absprache. Doch es ist noch Zeit und das Probenwochenende ist die beste Gelegenheit, sich intensiv mit dem Projekt auseinanderzusetzen. Jedes Jahr im Frühling verbringt der Große Chor des Leonhardi-Ensembles e.V. daher ein Wochenende in dem wunderschön gelegenen Seminarhotel Kloster Baumburg, von dem man einen tollen Ausblick nicht nur auf die Kirche St. Margareta hat, sondern auch auf Altenmarkt und das Alztal. Und auch die hervorragende und herzliche Bewirtung durch die Familie Binkert, die das Leonhardi-Ensemble bereits in sein Herz geschlossen hat, lässt die Sängerinnen und Sänger hier immer wieder gerne herkommen. An so einem intensiven Musikwochenende können die Abende schon einmal länger werden – denn das gemütliche Zusammensitzen und Ratschen darf natürlich auch nach einer sehr intensiven Probe nicht fehlen. Das lässt sich am besten im Speiseraum des Seminar-

hotels genießen, wo dann das ein oder andere Lied angestimmt wird. Doch lieber nicht zu tief ins Glas geschaut, denn am nächsten Tag wird schon in der Früh weitergeprobt und da sollte man wieder fit sein. Damit die müden Geister erwachen, verlegt Thomas Baron das Einsingen dann gerne mal nach draußen in die frühe Morgensonne. Und damit auch die letzte Verspannung vom Vorabend gelöst wird, gibt es für jeden noch eine kleine Massage vom Nebenmann, bevor man sich wieder mit vollem Elan dem aktuellen Programm widmet: dem Requiem von Mozart und einem modernen Stück mit dem Titel „Adam’s Lament“ des lebenden estnischen Komponisten Arvo Pärt. Am Sonntagmittag nach dem Essen heißt es wieder nach Hause fahren. Alle sind sich einig, dass so ein Probenwochenende nicht nur gut für das Projekt ist. Es bringt auch die Menschen zusammen und verbessert ungemein den gesamten Chorklang. Und weil es allen wieder einmal so gut gefallen hat, ist es natürlich Ehrensache, dass man den Hausherren ein kurzes Ständchen zum Dank vorträgt. Schon jetzt freuen sich die Sängerinnen und Sänger auf das folgende Probenwochenende im nächsten Jahr. Michaela Sepp

H.-S./Mai 2019

Ein Wochenende voller Musik in Baumburg

kulturelles leben

Leonhardi-Ensemble e.V., Höhenkirchen-Siegertsbrunn

81


H.-S./Mai 2019

kulturelles leben

Leonhardi-Ensemble e.V., Höhenkirchen-Siegertsbrunn

82

Requiem und „Adam’s Lament“ Mit einem neuen modernen Außenauftritt und neuem Logo präsentiert sich das LeonhardiEnsemble e.V. 2019. Dabei ist der Qualitätsanspruch an die musikalische Darbietung der gleiche geblieben. Davon kann sich das Publikum im Mai selbst überzeugen. Unter der Leitung von Thomas Baron präsentieren der Große Chor und das Orchester des LeonhardiEnsembles e.V. Mozarts wohl bekanntestes Werk: das Requiem. Zudem steht das ergreifende Werk „Adam’s Lament“ des lebenden, estnischen Komponisten Arvo Pärt auf dem Programm. Nicht zuletzt bringt das Orchester ein sehr beliebtes Werk des englischen Komponisten Benjamin Britten auf die Bühne, das er für Streichorchester im klassischen Stil komponiert hat: die spritzige, bewegte „Simple Symphony“. Die Konzerte finden am 18. Mai 2019 um 19 Uhr und am 19. Mai 2019 um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Höhenkirchen statt. Karten erhalten Sie im Vorverkauf bei Schreibwaren Squarra und Schreibwaren Obermeier in Höhenkirchen-Siegertsbrunn sowie auf www. okticket.de. Am 24. Mai 2019 um 19.30 Uhr findet zudem ein Zusatzkonzert in der katholischen Kirche St. Johannes Evangelist in München statt.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.leonhardi-ensemble.de Michaela Sepp


Schulstraße 11 Fon 08102 - 77 40-0, Fax 08102 - 77 40 99 buero@pfarrverband-hoehenkirchen.de, www.pfarrverband-hoehenkirchen.de Bankverbindung: IBAN: DE15 7116 0000 0009 6207 29 BIC: GENODEF1VRR Raiffeisenbank Pfarrzentrum Mariä Geburt Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Pfarrheim St. Nikolaus Englwartinger Str. 6, 85649 Brunnthal Pfarrheim Heilig Kreuz Fichtenstr. 12, 85649 Hofolding Pfarrheim Sankt Peter Leonhardistr. 2, 85635 Siegertsbrunn

pfarreien

Kath. Pfarrverband Höhenkirchen

Pfarrverbandsbüro Verwaltungsleiterin: Anja Jira Telefon: 77 40-0 Datenschutzbeauftragter: Martin Soos Telefon: 77 40-0 Sekretärinnen: Elisabeth Partenfelder, Sonja Minsinger und Eva Erl Dienstag 09.00–12.00 Uhr und 16.00–18.00 Uhr Donnerstag 09.00–12.00 Uhr Als Teilzeitkräfte sind unsere Mitarbeiterinnen nur (an wenigen Tagen) zeitweise im Büro. Wir bitten also um Geduld! Deshalb sind sie evtl. zu den genannten Zeiten nicht vollumfänglich erreichbar. In allen Schulferien ist das Pfarrverbandsbüro für Angelegenheiten der Verwaltung geschlossen! Mesner: Zdenko Krizan

0176/63333117 Pfarrverband

Hausmeister/in: Vjekoslav Vilic´ Carmen Hartl

0157/88298290 Mariä Geburt + St. Nikolaus 711 97 Sankt Peter

Kirchenmusik: Michael Burghart Eduard Hitzler

0173/350 65 63 Pfarrverband 72 95 83 Pfarrverband

Kirchenpfleger/in: Nikolaus Narr 80 60 19 Mariä Geburt Tania Klein 99 19 979 Sankt Nikolaus Heidi Scheuerer-Lachner 49 11 Sankt Peter Pfarrgemeinderat: Kerstin Doll Anita Fendt Luise Minsinger

719 01 Mariä Geburt 80 55 48 Sankt Nikolaus 34 24 Sankt Peter

Telefonseelsorge:

0800/111 0 222

H.-S./Mai 2019

Seelsorger: Bitte vereinbaren Sie gerne telefonisch mit uns Termine! Pfarrer: Toni Wolf Telefon: 77 40-0 Pfarrvikar Jure Zirdum Telefon: 77 73 10 Pastoralreferent: Martin Soos Telefon: 77 40-0 / 78 35 26 (privat) Gemeindereferentin Claudia Laube Telefon: 77 40-0

83


Kindergarten Mariä Geburt: Jutta Deuter

715 85

pfarreien

Caritas Kindertagesstätte St. Nikolaus: Janett Toth 83 80 SA Eine Welt: Claudia Flynn

74 83 88

Eine-Welt-Laden: Do: 16 – 19 Uhr Rudi u. Frieda Erbesdobler 37 78

Pfarrverband im Pfarrhauskeller Sankt Peter

Caritaszentrum: Soziale Beratungen 089 / 60 85 20 10 Sozialstation 089 / 61 45 21 17 Christine Ettmüller 01573/450 97 67 Pfarrheim St. Nikolaus, Englwartinger Str. 6 2. Mo./Monat 10-11 Uhr Hospizkreis Ottobrunn:

089 / 66 55 76 70

Anonyme Alkoholiker und Al-Anon-Gruppe:„Willi“

0152/28 64 33 34 Mi. 19.30 Uhr Pfarrzentrum Mariä Geburt

H.-S./Mai 2019

Pfarrbücherei: Elisabeth Reibnagl Öffnungszeiten Mariä Geburt (Tel. 77 40 50): Di. 16.00-19.30 Uhr, Do. 15.00-18.00 Uhr, Fr. 11.30-13.00 Uhr Öffnungszeiten in Sankt Peter (Tel. 77 86 49): Mo. 16-18 Uhr, Do. 16-19.30 Uhr

84

Volksbücherei Hofolding: Elfriede Rother 08104/12 91

Mi., 16 – 19 Uhr, außer in den Ferien

Kirchenchor St. Peter: Michael Burghart

0173/350 65 63

Mi., 20 Uhr, Pfarrheim St. Peter

Combo Mariä Geburt: Reinhard Rolvering Combo Sankt Peter: Michael Burghart Gospelchor: Markus Kausch Singmäuse: Ingrid Blumoser

61 13 0173/350 65 63 46 56, 17 11 15 69

Gruppen:

Seit 20 Jahren nin Höhenkirche n un br Siegerts

Do. 20 Uhr, Pfarrheim St. Peter


Di. 13.00-13.45 Uhr Di. 14.00-14.45 Uhr Di. 15.00-15.45 Uhr Di. 15.45-16.30 Uhr Di. 16.30-17.15 Uhr

pfarreien

Musik-Gruppe für Kinder: Susanne Yavuz 08095/87 57 30 Kiddy´s-Music (3-4 Jahre) Kiddy´s-Music (4-6 Jahre) Kiddy´s-Music (3-4 Jahre) Baby-Musikgarten (4-12 Mon.) Musikgarten (1-2 Jahre) Bußsakrament immer vor und nach den Gottesdiensten!

Taufen: Während der Sonntags- und Vorabendgottesdienste oder um 10 Uhr in St. Nikolaus und Hl. Kreuz, 12:30 Uhr in Mariä Geburt und 12:15 Uhr in St. Peter. Die Tauftermine werden auf Nachfrage festgelegt (2 Monate vorher!), max. ein Mal im Monat pro Pfarrei. Taufpaten benötigen eine Patenbescheinigung ihrer Wohnsitz-Pfarrgemeinde! Trauungen: Nach Vereinbarung (4 Monate vorher!) Die Brautleute benötigen aktuelle Taufscheine, die nicht älter als 6 Monate sein dürfen!

Unsere Gottesdienstordnung Mi., 01.05.

Do., 02.05.

08:30

Pfarrzentrum

Feier der hl. Erstkommunion + Combo

11:00

Pfarrzentrum

Feier der hl. Erstkommunion + Combo

17:00

Marienkapelle

Maiandacht

18:00

Pfarrzentrum

Dankandacht zur Erstkommunion Maiandacht

19:00

Mariä Geburt

16:00

Seniorenzentrum

19:00

St. Peter

Einstimmungsfeier zur Erstkommunion

Fr., 03.05.

19:00

St. Peter u. Paul

Gottesdienst und Anbetung

Sa., 04.05.

18:00

Pfarrzentrum

Florianigottesdienst der Freiw. Feuerwehr Höhenkirchen

So., 05.05.

09:00

St. Nikolaus

Feier der hl. Erstkommunion + Singmäuse

11:00

St. Peter

Feier der hl. Erstkommunion + Combo

18:00

St. Nikolaus

Dankandacht zur Erstkommunion

19:00

Mariä Geburt

Pfarrverbandsgottesdienst und Kirchenchor/ Orchester

Di., 07.05.

19:00

Mariä Geburt

Ökumen. Friedensgebet

Mi., 08.05.

08:30

St. Peter

Do., 09.05.

11:00

Seniorenzentrum

19:00

St. Nikolaus

Maiandacht mit dem Trachtenverein

H.-S./Mai 2019

Rosenkranzgebet: St. Peter: montags und mittwochs um 15 Uhr (ab Ostern in der Pfarrkirche) St. Nikolaus: samstags 17 Uhr

85


pfarreien H.-S./Mai 2019

86

Fr., 10.05.

19:00

St. Georg

Sa., 11.05.

15:00

St. Leonhard

Kirchenführung und Besichtigung der Schatzkammer

16:30

St. Leonhard

Besinnlich ins Wochenende – Geistliche Musik

18:00

Mariä Geburt

09:00

Hl. Kreuz

11:00

St. Peter

So., 12.05.

Familiengottesdienst + Combo, Stehempfang zu Mutter- und Vatertag

19:00

Mariä Geburt

Gottesdienst für den Pfarrverband

Di., 14.05.

19:00

Mariä Geburt

Maiandacht

Mi., 15.05.

08:30

St. Peter

Do., 16.05.

16:00

Seniorenzentrum

19:00

St. Peter

Taizé-Gebet

Fr., 17.05.

19:00

Marienkapelle

Maiandacht

Sa., 18.05.

18:00

St. Leonhard

So., 19.05.

09:30

St. Nikolaus

Dank-Gottesdienst zum 100. Jubiläum des Schützenvereines Almrausch

11:00

Pfarrzentrum

Kommunion-Erinnerungsfeier + Combo

17:00

St. Peter

Maiandacht „Am Hart“

19:00

Mariä Geburt

Jugendgottesdienst des Pfarrverbandes

Di., 21.05.

19:00

Mariä Geburt

Maiandacht

Mi., 22.05.

08:30

St. Peter

19:00

Pfarrzentrum

Lasset uns gemeinsam - den Tag ausklingen

Do., 23.05.

16:00

Seniorenzentrum

Maiandacht

Fr., 24.05.

19:00

St. Georg

Maiandacht

Sa., 25.05.

18:00

Pfarrzentrum

Jugendgottesdienst mit den Firmlingen + Combo

So., 26.05.

09:00

St. Peter u. Paul

Dankgottesdienst zum Abschied von Herrn Eduard Hitzler, danach Verabschiedung mit Brotzeit im Pfarrheim Hl. Kreuz

11:00

St. Peter

11:00

Pfarrzentrum

Kinderwortgottesdienst

18:00

Maria Altenburg

Pfarrverbandsmaiandacht + Kirchenchor,

19:00

St. Peter

Maiandacht am Minsinger-Stadl/Putzbrunner Straße

Mo., 27.05.


19:00

Marienkapelle

Bittgang von der Marienkapelle nach St. Peter u. Paul Bittgottesdienst

Mi., 29.05.

19:00

St. Peter

Bittgang von St. Peter nach St. Leonhard

Do., 30.05.

09:00

St. Nikolaus

Christi Himmelfahrt

11:00

St. Peter

Christi Himmelfahrt

19:00

St. Leonhard

Weg-Maiandacht zur Angstkapelle

21:00

Marienkapelle

Maiandacht mit Lichterprozession nach Hl. Kreuz

Bittgottesdienst + Kirchenchor

Fr., 31.05.

pfarreien

Di., 28.05.

Samstag, 18. Mai 2019, 14 bis ca. 16 Uhr Treffpunkt: Streuobstwiese zwischen Höhenkirchen und Brunnthal Teilnahme: 10 € pro Person, bis 18 Jahre 5 € (geht als Spende an den Pfarrverband) Referentin: Barbara Pfäffle-Eitel Zertifizierte Kräuterpädagogin Anmeldung: Pfarrverbandsbüro, Tel.: 08102-77400 bis Donnerstag, 16. Mai 2019 Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Wussten Sie, dass viele Wildkräuter mehr Vitamine und Mineralstoffe beinhalten als die sogenannten Superfoods? Andere dagegen sollte man lieber nicht essen, weil sie giftig sind.

Reisebericht meiner Äthiopien-Reise Montag, 6. und 13. Mai um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Pfarrer Toni Wolf

Für die einen sind es nur „UN“-Kräuter, für die anderen jedoch sind dies gesunde Leckereien, Heilmittel oder auch sagenumwobene Hexen- und Zauberpflanzen. Sie begleiten uns auf Schritt und Tritt und wer sich auskennt, findet eine große Auswahl an Wildkräutern, die gut schmecken und zudem noch sehr gesund sind. Auf einem Spaziergang in der Natur werden Sie viel Wissenswertes und Kurioses über diese „essbaren Wilden“ erfahren.

H.-S./Mai 2019

Ein Ausflug ins Reich der „essbaren Wilden“ - Wildkräuterführung

87


pfarreien

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuz-Christi-Kirche Pfarrverwaltung

Pfarramt: Martin-Luther-Platz 1 Tel: 08102/78 08 58, Fax: 08102/719 09 Mail: Pfarramt.hoehenkirchen@elkb.de Bürozeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.30h - 11.00 h, Donnerstag 17.00h – 19.00h

H.-S./Mai 2019

Gemeindezentrum: Martin-Luther-Platz 1 Pfarrer: Pfarrer Thomas Lotz 08102 / 999 14 00 Mail: pfarrer.lotz@web.de Pfarrer Dr. Rainer Liepold 0157 / 822 59 764 Mail: rainer.liepold@elkb.de Kinder- und Jugendarbeit: Religionspädagoge Korbinian Schmaus 08102/78 08 59 Mail: korbinian.schmaus@elkb.de Homepage: www.kreuz-christi-kirche.de Vertrauensfrau des Kirchenvorstands: Ursula Breithaupt Sonnblick 13, 85658 Egmating, Tel: 08095/511, Mail: uschi.breithaupt@web.de

Kindertagesstättenverbund Arche Noah

88

Evang. Kinderhaus: Altlaufstr. 44 Christa Ostermeyer 993 55 30 Mail: leitung@kitavb-arche-noah.de

Mittagsbetreuungen: Bahnhofstr. 8 Martin-Luther-Platz 1

89 66 24 999 62 49

Pflegezentrum St. Michael Diakoniestation - Tagespflege Träger: Diakoniewerk Hohenbrunn An der Ottosäule 2, 85521 Ottobrunn Ambulante Alten- und Krankenpflege der Diakoniestation: Tel. 089/66 06 93-20 Tagespflege: Tel. 089/66 06 93-30 Nachbarschaftshilfe Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen - falls Sie bei einer Krankheit Unterstützung benötigen - falls Ihnen Einkaufsgänge schwerfallen - falls Sie Begleitung beim Spaziergang oder beim Gang zum Arzt oder zu einer Behörde brauchen - falls Sie alleine sind und gerne bei einer Tasse Kaffee mit jemanden plaudern wollen - falls Ihnen Formulare Schwierigkeiten bereiten. Genieren Sie sich nicht unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir helfen gerne, kostenlos, egal in welchem Alter und welcher Konfession.


05.05.

10:00 Misericordias Domini – Gottesdienst mit Abendmahl (Saft)

Pfarrer Dr. Liepold

07.05. (Di.) Mariä Geburt

19:00 ökumenisches Friedensgebet

Team

10.05. (Fr.) Seniorenzentrum Aying

15:00 Gottesdienst

Pfarrer Dr. Liepold

10.05. (Fr.) Seniorenzentrum Höhenkirchen

16:15 Gottesdienst mit Abendmahl

Pfarrer Dr. Liepold

12.05.

10:00 Jubilate – Gottesdienst

Prädikant Eckel

17.05. (Fr.)

18:00 Beichtgottesdienst der Konfirmanden

Pfarrer Lotz / Pfarrer Dr. Liepold

18.05. (Sa.)

9:00 Konfirmation I – Gottesdienst mit Pfarrer Lotz / Pfarrer Dr. Liepold Abendmahl Kindergottesdienst 11:00 Konfirmation II – Gottesdienst mit Abendmahl Kindergottesdienst

Pfarrer Lotz / Pfarrer Dr. Liepold

H.-S./Mai 2019

18.05. (Sa.)

pfarreien

Wir feiern Gottesdienst

Muttertag

Sonntag, 12. Mai

89

von 8 – 12 Uhr geöffnet Wanda Dziki Pfarrer-Wenk-Platz 4 85662 Hohenbrunn Telefon 0 81 02/5057 Fax 0 81 02/777 686 info@oxalis-blumenkunst.de www.oxalis-blumenkunst.de Mo.– Fr. 9 – 18 Uhr, Sa. 8 – 12 Uhr


pfarreien

19.05.

10:00 Kantate – Gottesdienst

Prädikant Schröder

26.05.

10:00 Rogate – Konfirmation III – Gottesdienst mit Abendmahl Kindergottesdienst

Pfarrer Lotz / Pfarrer Dr. Liepold

30.05.(Do.)

10:00 Christi Himmelfahrt – Gottesdienst

Prädikant Schröder

Veranstaltungen

H.-S./Mai 2019

Gemeinsam ins Kino! Anschließend noch gemütliches Zusammensitzen und über den Film diskutieren. Jeweils am 3. Dienstag des Monats; auf Ihren Anruf wegen Film, Kino, Abfahrt usw. freut sich Beatrice Wiehr, Tel. 08102/77 37 19 oder 0151/26 83 51 45

90

Erwachsenenbildung ab 60

dienstags, 14.30 Uhr, Gemeindezentrum Martin-Luther-Platz 1 wenn nichts anderes angegeben Offenes Treffen: - Dienstag, 07.05. Margrethe II. von Dänemark – Königin und Christin Mit Pfarrer Thomas Lotz - Dienstag, 14.05. „Science-Fiction“ Pfarrer Dr. Rainer Liepold bringt seinen Roboter mit - Dienstag, 28.05. 500 Jahre „Engelsgruß“ von Veit Stoß im St. Lorenz in Nürnberg Ökumenisches Treffen: - Dienstag, 21.05. Frühjahrsausflug nach Nördlingen und Wemding Anmeldung im Evang. Pfarramt Die Erwachsenenbildung ab 60 wird von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde überkonfessionell geführt und steht allen Damen und Herren ab 60 Jahren offen.

Wir bedanken uns bei der politischen Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die großzügige Unterstützung. Verantwortlich für Erwachsenenbildung ab 60: Magda Protz Tel. 5479 Gisela Saliger Tel. 8202 und Team

Gruppen Hauskreis: Wir lesen in der Bibel und versuchen gemeinsam die Texte auf unseren Alltag zu beziehen; wir singen und beten miteinander. Freitags abends vierzehntägig, nach Vereinbarung; Auskunft bei Fam. Schröder: 08102/34 50 Kontemplationsgruppe: Montag, 18.00 – 19.00 Uhr im Gemeindesaal (Seiteneingang) Eine-Welt-Kreis: Auskunft bei Andreas Eckel: 08102/99 88 28 Kirchenband: Andreas Reppekus, Tel. 08102/78 67 93 Jugendgruppen: Mittwoch, 19.00 – 20.30 Uhr für Jugendliche ab 13 Jahren Leitung: Katinka Wöhling und Team Alle Treffen sind im Gemeindezentrum, Martin-Luther-Platz 1 Kinder und Jugendliche anderer Konfessionen sind zu allen unseren Angeboten herzlich willkommen.


Vereinsregister

0174/31 300 62

Allgemeine Freie Wählergemeinschaft Josef Haneder 68 83 Arbeiterwohlfahrt OV Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Priska Weber 72 99 60 Arbeitsgemeinschaft Waldlehrpfad Gisela Blech 74 85 60 Autorengruppe PUNKTUM Ilse Bub

81 16

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Florian Sepp 784 29 96 Boxerclub e.V. Gruppe Hachinger Tal Hundeausbildung aller Rassen Leo Aichholzer 089/601 16 83 Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Brunnthal – Höhenkirchen-Siegertsbrunn Angelika Bauer-Richter

Bürgerstiftung München-Land Günther Neuhard

Christkindlmarkt-Verein e.V. Höhenkirchen-Siegertsbrunn Reinhard Schreckinger CSU-Ortsverband Roland Spingler Junge Union: Max Menzel Frauenunion: Birgit Spingler

42 89 89 78 84 7 23 96 89 78 84

WORTREICH

91 67 08

Bündnis 90/Die Grünen Erik Lembke 0179/142 33 15 Jugend: Anna Schmidhuber 0160/92 97 63 81 Bürgersolarprk Höhenkirchen-Siegertsbrunn eG Thomas Raab

Burschenverein »Einigkeit« Siegertsbrunn Dominik Niedermeier 0178/50 70 232

H.-S./Mai 2019

3klang e.V. Gudrun Tomlinson

vereinsnachrichten

Brauchtums- und Vereinsfeiern Das Landratsamt München hat einen Planungsleitfaden zusammengestellt, der Vereinen und Organisationen eine Orientierung bei allen Fragen rund um die Planung einer Feier gibt. Die Ansprechpartnerin im Büro des Landrats steht telefonisch unter 089/6221-2321 und per Mail unter DrotleffG@lra-m.bayern.de zur Verfügung. gmv

78 41 20 807 20

Burschenschaft Höhenkirchen e.V. Maximilian Altmann 01520/999 68 34


vereinsnachrichten H.-S./Mai 2019

92

DJK-Tanzsportverein HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V. Oksana Romanova 78 08 86, 0151/23 28 54 06

Freizeit-Fußball-Verein Torpedo Siegertsbrunn e.V. Peter Kmitta

ETC Siegertsbrunn e.V. Martin Loidl vorstand@etc-siegertsbrunn.de

Freunde der Siegertsbrunner Braukunst Lorenz Lachner 0177/452 50 40

Elterninitiative »Sonnenschein« e.V., Kinderkrippe »Sternschnuppe« Anja Klaus 874 16 71

Gesellschaftsspiele Offener Treff Holger Beer 0152/28 95 70 77

74 88 75

0170/451 94 26

Gewerbegemeinschaft HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V. Gabi Wölfl 78 55 07

Förderverein Gymnasium-Höhenkirchen e.V. Frank Neubauer 77 38 69

Gospelchor Höhenkirchen-Siegertsbrunn Markus Kausch 46 56, 17 11

Förderverein des kath. Kindergartens Mariä Geburt, Höhenkirchen e.V. Kathrin Lochte 801 59 95

Hirschwinkler Bauernmusi Robert Feldmann 0175/108 67 05

FDP - Ortsverband Dr. Stefan Weise

Höhenkirchner Musikanten Erich Sepp

Förderverein Seniorenzentrum »Wohnen am Schlossanger« Christine Reischl

33 46

Frauenklub St. Peter Monika Pöttinger

Höhenkirchner Saitenmusi Peter Schreyer 089/67 97 32 00

37 21

Imkerverein Ottobrunn und Umgebung e.V. Ulrike Windsperger 089/811 48 26

99 84 38

Kabarett „Die BewegungsMelder“ Hugo Moschüring info@hugomosch.de

Frauensingkreis Cäcilia Mayer Frauentreff Beate Mayer

13 78

42 38

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen e.V. Robert Loborec 0151/50 43 21 11

Kleintierzuchtverein HöhenkirchenSiegertsbrunn und Umgebung e.V. Eric Riedel 0172/833 95 68

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Leonhard Karl 0171/652 88 73

Konzertreihe »Musik im Pfarrsaal« Kath. Pfarrverband, Ingrid Sepp

Bayern

42 38


Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn Hans Pöttinger 14 18 Künstlerkreis Christl Kosow Leonhardi-Ensemble e.V. Bernhard Schmid Leonhardi-Komitee Hans Loidl

46 68 0172/624 86 20 12 68

vereinsnachrichten

Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen e.V. Fritz Schatz 44 03

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. Susanne Felheim 78 07 68

Offener Bücherschrank Bücherpaten im Seniorenzentrum Gisela Blech 74 85 60 Oberlauser Tanzlmusi Isidor Wäsler

66 11

Partnerschaftskomitee Chéroy, Frankreich Dr. Katharina Prorok 0179/227 31 16 Mindy Konwitschny 99 49 00 Partnerschaftskomitee Montemarciano, Italien Nora Bergemann 0176/46 67 53 44 Pfeifenclub Siegertsbrunn Stefan Bockmeir 0176/87 99 70 92 Schützengesellschaft »Frohsinn 1884 Höhenkirchen e.V.« Dr. Rudolf Pauli 99 59 24 Vereinsheim 74 88 21 Schulweghelfer/Schulweghelferinnen Monika Gutmann 78 09 72 Siedler- und Eigenheimervereinigung Höhenkirchen und Umgebung e.V. Günter Götz 36 74

H.-S./Mai 2019

Naturbad Höhenkirchen-Siegertsbrunn Arno Rieck 87 42 65

93


44 84

Skat-Club »Contra-Re« Roland Machilek

9 9 94 61

SPD-Ortsverein Mindy Konwitschny

99 49 00

Spielvereinigung Höhenkirchen e.V. Karlheinz Neumayer 74 87 96

Insektenschutz

94

Square Dance Club »Smiling Trailers« Regine Dichtl 78 37 61 Race Team Wiedeck e.V. Siegertsbrunn Rolf Pasel 77 95 26 TC Höhenkirchen e.V. Dr. Clemens Preißner

0172/81 55 101

Unabhängige Bürger Ulrich Bug

78 56 63

VdK-Ortsverband Höhenkirchen u. U. Maria Künzel 60 10 92 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wolfgang Bethke 10 42 Zwergerlstube Mutter-Kind-Gruppe: Nicole Diepold 0176/22 12 97 70 Spielkreis: Britta Werhahn 72 91 71

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Siegertsbrunner Dorfmusikanten und Siegertsbrunner Bläser Franz Nachbichler

Zukunft trotz Handicap e.V. Andrea Hanisch

33 31

Zukunftswerkstatt NN

-

mehr Wohlbefinden insektenfrei leben Schutz vor Pollen bes. für Allergiker geeignet

Arbeitskreis Asyl Franz Dielmann 0179/815 20 72 Arbeitskreis Energie und Umwelt Peter Kipp 35 54 Arbeitskreis Kind und Familie Brigitte Richter 0171/609 37 81

ARNE TAMM

Arbeitskreis Ortsentwicklung u. Mobilität Markus Pfuhler 0173/359 73 77

Ahornstraße 1 . Siegertsbrunn Tel. 08102-99 57 70 www.tamm-raumausstattung.de

Arbeitskreis Wirtschaft und Arbeit Rolf Gaertner 74 82 88 Arbeitskreis ZusammenLeben Diana Müller 0162/18 21 263 Alexandra Gaertner 74 82 87 Fotokreis Reinald Rode 44 95

Raumausstattung Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 12 Uhr und 14 -18 Uhr Mi 9.30 - 12 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr

Arbeitskreis Senioren Sigurd Duschek

78 67 36


Notrufnummer Feuerwehr

112

Kommandantin Nikola Schwaiger

0178/548 03 89

stellv. Kommandant Benjamin Schmid

0162/565 83 80

1. Vorstand Robert Loborec

0151/50 43 21 11

Jugendwart Alexander Loos

0176/62 48 03 85

Bankverbindung - Kreissparkasse München-StarnbergEbersberg IBAN: DE64 7025 0150 0100 9368 06 BIC: BYLADEM1KMS - Volksbank Raiffeisenbank RosenheimChiemsee eG, Höhenkirchen IBAN: DE38 7116 0000 0100 0203 38 Homepage: http://ffw-hoehenkirchen.de

vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen

Übungen im Mai Maschinisten Atemschutz Übungsabend

20.05.19 21.05.2019 09.+23.05.2019

Rückblick Jahreshauptversammlung Am 22. März fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Höhenkirchen statt. Die Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny, die Dritte Bürgermeisterin Luitgard Dittmann-Chylla, Kreisbrandinspektor Andreas Englberger sowie Mitglieder des Gemeinderates waren anwesend. Vorstand Robert Loborec und Kommandantin Nikola Schwaiger begrüßten die zahlreich erschienenen Ehrengäste. Die Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschy sowie der Kreisbrandinspektor Andreas Engelberger hielten Grußworte an die Mitgliederversammlung. Vorstand Robert Loborec berichtete über die vielen verschiedenen Aktivitäten des Feuerwehrvereins im Jahr 2018. Unter anderem waren die Höhenkirchner bei der Partnerfeuerwehr in Useldingen in Luxemburg zu Gast. Auch bei der Blutspendenaktion der Nachbarfeuerwehr Brunnthal waren die Aktiven dabei.

Übung Gr. 3 Kinderfeuerwehr Jugendfeuerwehr

16.05.2019 11.+25.05.2019 04.+15.+29.05.2019

Der Kreisfeuerwehrtag wurde im April ausgerichtet, sowie eine Aktion „Feuerlöschen will gelernt sein!“ mit Feuerlöschtrainer und Fettbrandexplosionsübungsanlage wurden abgehalten. Darüber hinaus sind die regelmäßigen Stammtische zu einem beliebten und festen Bestandteil der Jahresplanung geworden. Das neue Stüberlteam mit Christian Schauer, Denise Lippold, Luca Wilhelm, Aria Akbari, Matthias Beer wurde von Robert Loborec ebenfalls mit lobenden Worten erwähnt. Danach berichtete Kommandantin Nikola Schwaiger dem Feuerwehrverein über die 114 Einsätze im Jahr 2018, die von der Feuerwehr Höhenkirchen zu bewältigen waren. Das entspricht einem Einsatzaufkommen von ca. jedem dritten Tag. Dabei lag auch im vergangenen Jahr der Schwerpunkt bei der technischen Hilfeleistung.

H.-S./Mai 2019

Sirenenprobe Samstag, 4. Mai 2019 11.45 Uhr

95


vereinsnachrichten H.-S./Mai 2019

96

Die Einsätze kann man grob in drei große Bereiche teilen: 89 Einsätze mit Technischer Hilfe (Wassereinsätze z.B. Keller auspumpen, Sturmeinsätze, Öleinsätze, Verkehrsunfälle sowie Verkehrsabsicherung) 14 Brandeinsätze (diverse Klein- und Mittelbrände und Brandmeldeanlageneinsätze) 11 Sonstige (Rettungsdienstunterstützung, Brandschutzerziehung) Ebenfalls im Jahr 2018 wurden 98 Übungen von der Feuerwehr Höhenkirchen durchgeführt. 29 Jugenddienste und 24 Kinderfeuerwehrübungen absolviert. Auf Landkreisebene wurden 32 Lehrgänge besucht und 6 auf den Bayerischen Feuerwehrschulen. Mit Einsätzen, Übungen, Verwaltung und Gerätepflege erreicht die Feuerwehr ein Pensum von 6928 Stunden. Kommandantin Schwaiger bedankte sich bei der Aktiven Mannschaft für ihr überaus fleißiges Engagement. Zahlreiche Ehrungen durch den 1. Vorstand Robert Loborec und Beförderungen durch die Kommandantin Nikola Schwaiger rundeten die gelungene Jahreshauptversammlung ab.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Höhenkirchen wurden geehrt: Lukas Kocka, Fabian Sippel, Tobias Tegel und Lukas Zeidler 30 Jahre: Andreas Schnitzler. Ihm verlieh Kommandantin Nikola Schwaiger für sein jahrelanges Engagement im Aktivendienst das Zivilabzeichen in Silber. 40 Jahre: Der ehemalige 2.Vorstand Anton Stürzer Jun. (Passiv) wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die seltene und ganz besondere Auszeichnung für eine 70 jährige Mitgliedschaft erhielt das Ehrenmitglied und Brandmeister Josef Feldmann. Kommandantin Nikola Schwaiger beförderte die folgenden Kameraden • zum Feuerwehrmann/ zur Feuerwehrfrau: Aria Akbari Katharina Edenhofer, Christian Schauer, Denise Lippold, Max Altmann, Florian Werhahn, Jonas Zehetmaier • Hauptfeuerwehrmann: Daniel Eberhard und Fabian Thiel • Brandmeister: der Stellvertretende Kommandant Benjamin Frank Schmid wurde von Kommandantin Nikola Schwaiger zum Brandmeister befördert.


vereinsnachrichten Ankündigung Florianstag Am Samstag, 4. Mai feiert die Feuerwehr Höhenkirchen ihren Floriansabend. Um diesen Gedenktag unseres Schutzpatrons des heiligen Florians zu feiern und in Dankbarkeit für seine schützenden Hände, lädt der Vorstand alle Mitglieder unserer Feuerwehr und deren Angehörige sehr herzlich zum Floriansabend mit Gottesdienst ein. Um 17.30 Uhr treffen sich die Fahnenabordnung sowie alle Aktiven, die Jugendfeuerwehr und die Passiven in Uniform am Maibaum (Hofgut Stürzer).

Um 18 Uhr beginnt der Floriani-Gottesdienst mit Pfarrer Toni Wolf in Maria Geburt. Im Anschluss gemütliches Beisammensein im Feuer & Stein. Passive, Jugendfeuerwehrmitglieder, Fördermitglieder, Kinderfeuerwehrmitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der Floriani-Messe teilzunehmen. Frühschoppen Unser Frühschoppen findet am 26. Mai um 10 Uhr statt. Unser Stüberlteam kredenzt Schnitzel, Pommes & Salat und freut sich über viele Gäste. Wir bitten um Anmeldung bis spätestens eine Woche vorher (unter vorstand@ feuerwehr-hoehenkirchen.de). Robert Loborec

H.-S./Mai 2019

Einige weitere Beförderungen kündigte Kommandantin Nikola Schwaiger für den Florianstag am 04.05.19 an. Nikola Schwaiger

97


Kreisverband München . Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn

vereinsnachrichten

Bayerisches Rotes Kreuz Ansprechpartner der Bereitschaftsleitung: Timo Vorwerk 0177/480 07 35 Mail: hksbr@bereitschaften.brk-muenchen.de Stellvertreter: Sara Dähner Felix Riegel 0157/3138 7130 Jugendwart: Felix Riegel

0157/3138 7130

Unsere Homepage: http://hoehenkirchen-siegertsbrunn.bereitschaften.brk-muenchen.de/

Bereitschaftsheim/Rotkreuzheim: Rosenheimer Str. 23, 85635 Höhenkirchen Für alle Gönner und Freunde der Bereitschaft: Kontoinhaber: BRK Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn IBAN: DE03 7025 0150 0009 6374 30 BIC: BYLADEM1KMS Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg Verwendungszweck: Spende für Höhenk.-S.

In lebensbedrohlichen Situationen: NOTRUF

112

H.-S./Mai 2019

Fortbildungstermine:

98

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 20- 22 Uhr im Bereitschaftsheim. Die Jugendgruppenstunden finden jeden 1. Und 3. Mittwoch von 18 bis 19 Uhr im Bereitschaftsheim (Rosenheimer Straße 23) statt. Zu beachten ist, dass in den bayerischen Schulferien keine Gruppenstunden stattfinden. Weitere Informationen unter hoehenkirchen-siegertsbrunn.bereitschaften.brk-muenchen.de Die Rotkreuzdose: erster Ausgabetermin voller Erfolg! Am 3. April 2019 startete die erste Ausgabe der Rotkreuzdose in unseren Räumlichkeiten der Rotkreuzbereitschaft in Höhenkirchen-S. Viele Bürger aus Höhenkirchen und Umgebung nutzen unseren Ausgabetermin, sodass wir am Ende des ersten Tages 25 Dosen ausgaben. Haben Sie keine Zeit im April gehabt oder Interesse an der Rotkreuzdose und wollen eine selbst haben? Sie können die Rotkreuzdose in den Räumlichkeiten unserer Bereitschaft kostenlos abholen – Ein Versand ist nicht möglich! Sie bekommen die Dose, zwei Aufkleber und ein Datenblatt. Es stehen Ihnen vorerst folgende Termine im zur Verfügung: Dienstag, 2. Mai, Mittwoch, 8. Mai und

Mittwoch, 22. Mai jeweils von 19 bis 20 Uhr. Weitere Termine und Informationen finden Sie auf unserer Webseite. Wir suchen einen Garagenplatz für ein neues Einsatzfahrzeug Wir möchten uns gerne ein neues Einsatzfahrzeug beschaffen. Allerdings fehlt es derzeit an einem geeigneten Stellplatz. Wir möchten uns einen gebrauchten Krankenwagen beschaffen, welcher in einer Garage untergebracht werden muss. Dieser soll hauptsächlich für Sanitätsdienste in Höhenkirchen-S. und Umgebung eingesetzt werden. Dieser passt allerdings, aufgrund der Größe, nicht in die üblichen PKW-Garagen. Die Garage bräuchte die Maße (min.) 3,50 m Höhe x 4 m Länge x 3 m Breite und sollte idealerweise über eine Stromversorgung verfügen.


Mehr Informationen und Termine finden Sie unter hoehenkirchen-siegertsbrunn.bereitschaften.brk-muenchen.de . Wir sind auch auf Facebook: www.facebook. com/brkhksbr und auf Instagram: www.instagram.com/brkhksbr Timo Vorwerk

vereinsnachrichten

Möchten auch Sie ehrenamtlich helfen oder sich über die Rotkreuz-Arbeit informieren? Kommen Sie zu unserem Übungsabend am 2., am 8. oder 22. Mai ab 20 Uhr.

H.-S./Mai 2019

Haben Sie solch einen Stellplatz oder kennen jemanden, der über solch einen Stellplatz verfügen könnte, melden Sie sich am besten per E-Mail oder Telefon bei der Bereitschaftsleitung.

99


vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Notrufnummer Feuerwehr Kommandant Sebastian Walch

Stv. Kommandant Leonhard Hörger Vorsitzender Leonhard Karl

112

0170/548 60 02 0160/90 96 48 04 0171/652 88 73

Stv. Vorsitzender Josef Breu 0175/298 73 27 www.feuerwehr-siegertsbrunn.org

Für Freunde und Gönner unserer Wehr unsere Bankverbindung: - Kreissparkasse München Konto-Nr: 9050816 (BLZ 702 501 50) IBAN: DE33 7025 0150 0009 0508 16 (BIC BYLADEM1KMS) - Raiffeisenbank Rosenheim Konto-Nr: 545554 (BLZ 711 600 00) IBAN: DE77 7116 0000 0000 5455 54 (BIC GENODEF1VRR)

Sirenenprobe Samstag, 4. Mai 2019, 12 Uhr Übungen im Mai:

H.-S./Mai 2019

Hauptübung (für alle): 24. Mai, 19 Uhr

100

Gruppe 2: 23. Mai

Drehleiter:

20. Mai Ausbildung: 13. Mai

Atemschutz:

29. April oder 15. Mai (19 Uhr)

Zu Besuch bei der Feuerwehr Windhoek Während unserer Namibiareise hatten wir die Möglichkeit, das Hauptquartier der Berufsfeuerwehr der Stadt Windhoek zu besichtigen. Wir wurden mit offenen Armen empfangen und kamen mit dem zuständigen Zugführer schnell ins Gespräch. Überrascht waren wir, als wir den Fuhrpark und das Gerätehaus zu Gesicht bekamen. Alle Fahrzeuge und Einrichtungen waren in einem hervorragenden Zustand, lediglich die Beladung fällt aus Kostengründen recht sparsam aus. Besonders interessant war der „Bronto Skylift“, mit dem eine Rettung aus 55 Metern Höhe möglich ist, sowie der Land Cruiser, mit dem die schwer zugänglichen Buschbrände bekämpft werden. Ebenfalls verfügt die Feuerwache über einen großen Übungsplatz und einen gut ausgestatteten Fitnessraum. Durch die Kooperation mit der Feuerwehr in Südafrika sind die Kameraden in Namibia immer sehr gut ausgebildet und arbeiten absolut professionell, diesen Ein-

druck hatten wir von anderen öffentlichen Einrichtungen, wie zum Beispiel der Polizei, sonst nicht. Michael Deuter jun.


Übung zur technischen Hilfeleistung Im letzten Jahr wurde unsere Feuerwehr mit einem neuen hydraulischen Rettungssatz ausgerüstet. Damit alle Einsatzkräfte mit dem Umgang im Ernstfall vertraut sind, fand im März eine spezielle Übung statt. An einem alten PKW wurden verschiedene Rettungstechniken, unter anderem das Entfernen der Türen sowie das Heraustrennen der B-Säule trainiert. Dabei hatten einige unserer frisch ausgebildeten Kräfte die Möglichkeit, in aller Ruhe unter Anweisung der erfahrenen Kameraden selbst einige Schnitte am Fahrzeug zu setzen. Bei der Gelegenheit möchten wir darauf hinweisen, dass es im Falle eines Unfalls vorteilhaft für die Einsatzkräfte sein kann, wenn im Fahrzeug eine Rettungskarte mitgeführt wird. Auf dieser sind schematisch alle wichtigen Details, wie zum Beispiel die Einbaulage der Batterie oder Airbags sowie von Karosserieverstärkungen, dargestellt. Die Rettungskarte erhalten sie im Internet, fahrzeugspezifisch kostenlos zum Ausdrucken. Üblicherweise wird diese hinter der Sonnenblende des Fahrers oder im Handschuhfach aufbewahrt.

vereinsnachrichten

Drehleiterübung zur Personenrettung aus einer Baugrube Im März hatten wir die Möglichkeit, eine sehr spannende Übung mit unserer Drehleiter durchzuführen. Auf einer Baustelle an der Bahnhofstraße wurde eine verletzte Person in Form einer Übungspuppe in einer Baugrube abgelegt, welche mit Hilfe der Drehleiter und einer daran an Seilen befestigten Rettungstrage schonend nach oben transportiert werden sollte. Eine besondere Herausforderung war dabei, dass die Stelle von oben nur durch eine enge Öffnung in der noch nicht fertiggestellten Kellerdecke zugänglich war. Der Maschinist der Drehleiter konnte aufgrund der schlechten Einsehbarkeit diese nur per Einweisung über Funk steuern. Eine Gruppe betreute

die Person an der Unfallstelle, während an der Hauptstraße die Verkehrsabsicherung sichergestellt sowie die Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst vorbereitet wurde.

H.-S./Mai 2019

Feuerwehrausflug 2019 Der Termin steht schon seit längerer Zeit fest, nun kommen noch einige Details zum diesjährigen Feuerwehrausflug: Die Reise führt uns am 25. Mai nach Riedenburg, Abfahrt ist pünktlich um 7 Uhr am Gerätehaus in Siegertsbrunn. Eingeladen sind alle aktiven, passiven und fördernden Mitglieder mit Begleitung, der Eigenkostenanteil beträgt 10 Euro. Anmeldungen nimmt der Organisator Heinz Wilhelm entgegen. Wir freuen uns auf einen schönen Tag.

101


vereinsnachrichten H.-S./Mai 2019

102

Familientag Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr haben wir uns dazu entschlossen, auch heuer am Vatertag wieder einen internen Familientag stattfinden zu lassen. Dabei können die Väter aus unserer aktiven Mannschaft gemeinsam mit der ganzen Familie einen Tag bei der Feuerwehr verbringen. Für die Kinder werden verschiedene Aktivitäten angeboten und für Speis und Trank wird gesorgt sein. Weitere Details werden noch bekannt gegeben. 60. Geburtstag von Dietmar Göthe Unser langjähriges Mitglied Dietmar Göthe feierte im Februar seinen 60. Geburtstag. Selbstverständlich besuchten wir ihn, um im Namen der gesamten Mannschaft herzlich zu gratulieren und unsere Glückwünsche

auszusprechen. Wir danken für das langjährige Engagement und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre bei der Feuerwehr Siegertsbrunn. Sascha Leyendecker


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Fußball

dann der große Moment. Die F-Jugend der SpVgg Höhenkirchen durfte den Rasen betreten, um an der Hand der Schiedsrichter und Spieler zum Anstoßkreis zu laufen. Dabei nahm sich auch der ein oder andere Spieler die Zeit, ein paar Worte mit den vielleicht zukünftigen Fußballprofis zu wechseln. Nach dem obligatorischen Winken in die Fankurven ging es schnell auf die Tribünen, um die SpVgg aus Unterhaching anzufeuern. Leider sahen unsere Jungs keine Tore, aber die Nähe zu den Stars und der Platz direkt am Rasen sorgte für eine gute Stimmung innerhalb der Gruppe, die auch in der laufenden Saison weiter anhält. Wilhelm Horlemann

H.-S./Mai 2019

Klein trifft groß – am 20. März durften 26 FJugendkicker der SpVgg Höhenkirchen als Einlaufkinder beim Spiel der SpVgg Unterhaching gegen Energie Cottbus mitwirken. Die Stimmung war schon im Vorfeld fantastisch. Zwei Stunden vor Anpfiff trafen sich die Jungs im Hachinger Stüberl zur Einstimmung. Bei Schnitzel mit Pommes wurden die ersten Blicke auf den grünen Rasen geworfen, den die Jungs um Punkt 19 Uhr an der Hand der Profis betreten durften. Nach einer kurzen Einweisung durch Betreuer der Gastgeber war es dann soweit. Unsere Jungs standen vor dem Grün und feuerten die Profis beim Aufwärmen an. Kurze Zeit später

vereinsnachrichten

Nachwuchskicker treffen Fußballprofis

103

Matthias Klaus

Reparatur von Schäden an Stahlemailwannen Acrylbadewannen BadewannenDuschwannen Antirutsch-Beschichtung Renovationstechnik keramische Oberflächen Am Hart 4 . 85635 Höhenkirchen Montage von Duschkabinen Te. (08102) 77 91 67 . Fax (08102) 77 91 66 und Trennwänden Mobil 0162 9 47 42 19 . klaus_matthias@t-online.de Wanne auf Wanne


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Fußball

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

A-Junioren Kreisliga: Spitzenspiel

104

Am Freitag, 5. April 2019 stand am Abend das Spitzenspiel für die SG Putzbrunner SV/SpVgg Höhenkirchen, zu dem Zeitpunkt Tabellenzweiter, gegen den Tabellenführer aus Dachau an. Bei sehr frischen Temperaturen kamen an diesem Abend 180 Zuschauer, um dieses Spiel zu verfolgen. Die erste Viertelstunde spielte unsere Mannschaft sehr energisch nach vorne und setzte den Tabellenführer unter Druck. Mit etwas Glück hätte man zu diesem Zeitpunkt schon früh in Führung gehen können. Nach etwa 15 Minuten befreiten sich die Dachauer immer mehr aus dieser Umklammerung und kamen selber zu einigen Abschüssen, die Gott sei Dank aber auch nicht genutzt wurden. Nach gut einer halben Stunde kamen wir nach einem lang getretenen Freistoß, bei dem der Torwart stark bedrängt außerhalb des Fünfmeterraums nicht an den Ball kam, zur 1:0-Führung durch Lars Würtenberger. Doch kurz vor der Halbzeit kamen die Dachauer noch zum 1:1-Ausgleich. Obwohl zwei Spieler der SG den Angreifer stellen konnten, kam dieser von der rechten Seite zum Flanken. In der Mitte kam die Nr. 7 der Dachauer völlig frei zum Abschuss und hämmerte den Ball unhaltbar für Lukas Kronawitter ins Tor zum 1:1-Pausenstand.

Nach einer sehr intensiven ersten Halbzeit, in der sich beide Mannschaften wirklich nichts schenkten und beide Mannschaften zu einigen Torchancen kamen, verflachte das Spiel in der zweiten Halbzeit. Viele lange Bälle wurden nun von beiden Mannschaften auf die schnellen Außenstürmer geschlagen, wobei nichts Zählbares dabei rauskam. Dachau hatte eine Riesenchance, wobei Lukas Kronawitter überragend reagiert hatte, und auf der anderen Seite konnte unsere Nr. 7, Michael Witaschek, seinen Alleingang nicht erfolgreich abschließen. So dachte jeder, dass es zu einer gerechten Punkteteilung kommen würde, aber die Dachauer kamen in der 87. Minute nach einem wieder lang geschlagenen Freistoß aus der eigenen Hälfte doch noch zum 2:1-Siegtreffer. Nun heißt es, die gute Leistung, obwohl man verloren hat, in den nächsten Spielen zu untermauern, damit man wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt und weiterhin in der Kreisliga München oben mitspielt. Die U19 Junioren der SG Putzbrunner SV/ SpVgg Höhenkirchen möchte sich noch einmal ganz herzlich für die großartige Unterstützung bedanken. Ralf Schreiner


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Feldhockey „Grasshoppers“

Termine vereinsnachrichten

Hockey mal live erleben? Hier sind die nächsten Gelegenheiten, die kleinen und großen Spielerinnen und Spieler auf dem Höhenkirchner Kunstrasenplatz anzufeuern und Hockey-Luft zu schnuppern:

H.-S./Mai 2019

Den Reigen eröffnen unsere Herren am 1. Mai mit ihrem Spiel gegen den TUS Obermenzing und freuen sich auf zahlreiche Zuschauer. Beim Frühlingscup bereiten sich überregionale Hockey-Teams der Altersklassen U8 bis U14 auf die anlaufende Feldsaison vor. Mit den Länderspielen des deutschen U18-Nationalteams gegen die Auswahl von der britischen Insel holen die Grasshoppers Ende Juni/Anfang Juli Hockey auf Spitzenniveau live nach Höhenkirchen. Zuschauer sind immer herzlich willkommen und genießen dabei unser bewährtes Grasshoppers-Catering. Infos auch unter spvgg-hoehenkirchenhockey.de Petra Kohler

Ihre Textilreinigung und Wäscherei – alles aus einer Hand in unserem Haus –

sauber und rein, so soll es sein

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 8 – 13 Uhr / 14 – 18 Uhr Samstag 9 – 14 Uhr

Hemdenkarten:

Neubiberg • Hauptstraße 19 • Tel: 089/60 08 74 15 Höhenkirchen • Am Markt 2 • Tel: 08102/777 64 65

30 Stück 55,00 €

105


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Basketball

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Erfolgreiche Spiele

106

In den letzten Wochen gab es einige schöne Erfolge unserer Basketball-Teams. So konnte unsere U16 die beiden vergangenen Spiele erfolgreich gestalten. Dabei gab es beim letzten Heimspiel gegen DJK München-Ost einen klaren Sieg mit 107:64. Besonders schön war, dass dieses Mal alle Spieler punkten konnten. Mit zunehmender Spielzeit wurde unser Team immer sicherer und wir konnten uns über einige gelungene Kombinationen freuen. Auch das darauffolgende Auswärtsspiel gegen den gleichen Gegner ging mit 88:47 klar an unsere Mannschaft. Tolle Leistung unserer Spieler Alessio, Simon, Louis, Leo, Huiyang, Dorian, Christoph, Maximilian, Sarah und Khoi und Trainer Juho. Damit habt Ihr Euch einen guten 5. Platz in der Liga erkämpft. Auch die U12 konnte mit guten Leistungen überzeugen. So gab es bei den letzten Turnierspielen gegen Deisenhofen und Ismaning zwei tolle Siege. Super gemacht, weiter so! Die U14 hatte Anfang April leider knapp mit neun Punkten gegen Ismaning verloren. Nach einem nicht so gelungenen Start konnte sich die Mannschaft zurückkämpfen und somit noch eine gute Leistung verbuchen. Unsere Herren sind diese Saison ebenfalls sehr erfolgreich. So konnten die Männer beim Auswärtsspiel in Haar einen schönen Erfolg

einfahren. Damit liegen die Herren aktuell auf Platz 3 in ihrer Liga und könnten noch den Aufstieg schaffen! Alexander Elias


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik

Pause hatten, in der die Geräte aufgeräumt wurden, die Berechnung erfolgte, konnte das Buffet gestürmt werden, das wieder sehr liebevoll von Tine und ihrem helfenden Team – bestehend aus vielen fleißigen Mamas und Papas unserer Turnmädels – bereitgestellt wurde. Folgende Platzierungen wurden erturnt: Jahrg.2013: 1. Julia, 2. Helena, 3. Isabella Jahrg.2011/12: 1. Anna, 2. Luzie, 3. Hanna F. Jahrg.2010: 1. Hanna H., 2. Paula, 3. Leonie Jahrg.2009: Ayla, Zoe R., Marlen Jahrg.2007/08: 1. Jamila, 2. Lena O., 3. Lena R. Jahrg.2005/06: 1. Lilly, 2. Emma, 3. Julia Jahrg.2003/04: 1. Janina, 2. Paulina, 3. Sophie Ein großes Dankeschön geht an alle K a m p f r i c h t e r. Außerdem an alle Mamas und Papas, die sich während der Pause um die Verpflegung der Kinder gekümmert haben. K. Zenk und K. Kindt

H.-S./Mai 2019

Am 6. April 2019 war es endlich wieder soweit und unsere alljährlichen Vereinsmeisterschaften fanden statt. Insgesamt haben 63 Turnerinnen aus dem Leistungsturnen ihr Können an den vier Geräten Balken, Boden, Sprung und Reck gezeigt. Auch wie letztes Jahr gab es nicht nur eine Einzelwertung, sondern auch eine Mannschaftswertung. Das Team bestand aus insgesamt elf Turnerinnen im Alter zwischen fünf und 20 Jahren. Somit hatten unsere „Minis“ auch mal die Gelegenheit unseren „Großen“ zuzuschauen und umgekehrt. Nachdem an den vier Geräten geturnt wurde, die Mädels eine

vereinsnachrichten

Vereinsmeisterschaften

107


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Münchner Pokal -Mannschaftswettkampf LK3

108

Nachdem am Vortag die Vereinsmeisterschaften geturnt wurden, waren zwölf unserer Turnerinnen am Sonntagmorgen schon wieder im Einsatz. Diesmal ging es nach Unterföhring zum Mannschafts-Kür-Wettkampf in der Klasse LK 3. Insgesamt 20 Mannschaften aus München und Landkreis München nahmen von 10 bis 17 Uhr daran teil. Mit insgesamt acht Turnerinnen kann man hier eine Mannschaft stellen – fünf davon müssen an je einem Gerät (Sprung, Barren Balken, Boden) turnen. Am Ende kommen die vier besten pro Gerät in die Wertung. Wer mit acht Turnerinnen an den Start geht, kann natürlich aus dem vollen schöpfen bei der Auswahl. Leider konnte bei uns eine Mannschaft nur mit fünf Turnerinnen an den Start gehen – das Verletzungspech hatte im Vorfeld zugeschlagen. Somit wurde es schwieriger, die einzelnen Geräte optimal zu besetzen.

Die zweite Mannschaft startete mit sieben Turnerinnen. Hier kämpfte sich eine Turnerin noch tapfer durch das erste Gerät, die Bodenkür. Danach musste sie leider wegen Fieber aufhören. Nun mussten die Mädels schnell entscheiden, wer Sprung und Balken übernehmen kann. Der tolle Teamgeist in der Gruppe und unsere Trainerin Helena half, um zusammen schnell eine Balkenkür entstehen zu lassen. Am Ende erreichten unsere beiden Mannschaften den 19. und 17. Rang in einer sehr starken Konkurrenz. Nach dem Kräfteraubendem Wettkampf am Vortag und den Krankheitsbedingten Ausfällen eine sehr schöne Leistung. Danke für Euren Doppeleinsatz an diesem Wochenende! Danke auch an die Betreuung der Wettkämpferinnen und die Kampfrichterin, die ja jeder Verein stellen muss, um antreten zu können. K. Kindt


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik „Bubble Babes“

nthaler Str. 8). Wir freuen uns über jedes neue tanzbegeisterte Mitglied. Weitere Infos finden Sie auf der Bubble BabesHomepage und auf unserer Facebook-Seite. http://www.spvgg-gymnastik.de/bubble-babes/ueber-uns/. https://www.facebook.com/BubbleBabesHk/. Antonia Prietzschk

SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik „Seniorensport“

H.-S./Mai 2019

Wir haben noch Plätze bei den 6ern (Jahrgang 2012) frei! Mit viel Spaß werden spielerisch neue Choreos zu Songs wie beispielsweise aus dem Film Bibi und Tina erarbeitet. Bei Interesse können Sie gerne jederzeit zum Schnuppern vorbeikommen. Das Training findet jeden Dienstag von 15.30 bis 16.30 Uhr in der Erich Kästner-Turnhalle in Höhenkirchen statt (Brun-

vereinsnachrichten

Aufruf: Plätze frei beim Jahrgang 2012

Rehasport Sie sind Arzt, etwas sportlich und haben ab und zu etwas Zeit? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Seit einigen Jahren bietet die Abteilung Rehasport unter anderem vier verschiedene Herzsportgruppen an. Jede mit einer anderen Belastungsstufe. Nur was uns immer wieder mal dringend fehlt sind Ärzte, die Zeit und Lust haben ab und zu eine Gruppe zu betreuen. Vor allem ganz dringend bereits ab Juni! Und ohne ärztlicher Betreuung dürfen wir keine Herzsportgruppe durchführen. Dafür gibt es natürlich auch eine entspre-

chende Aufwandsentschädigung, die als ehrenamtliche Tätigkeit gilt, die sogenannte Übungsleiterpauschale und muss nicht versteuert werden. Sollten Sie kleine Kinder haben, können Sie diese selbstverständlich auch gerne mitbringen. Unsere Trainingszeiten sind: montags: 13.30 - 15 Uhr freitags: 10 – 11.30 Uhr und 15 - 18 Uhr Und Interesse? Dann bitte sofort melden bei: Susanne Hofmann, Tel.37 27 oder per Mail an Susihofmann@web.de Susanne Hofmann

109


H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Bogenschießen

110

Bayerische Meisterschaft Halle 2019 - Wir sind Meister! Zum ersten Mal fanden die Bayerischen Meisterschaften im Bogenschießen gleichzeitig mit der Messe AugsBow in Augsburg statt. Unter den 500 qualifizierten Schützinnen und Schützen war auch ein kleiner aber feiner Trupp der Bogensportabteilung der Spvgg Höhenkirchen. Namentlich: Katrin Lakosche, Christina Rautenberg und Sigisbert Reder – die drei hatten sich auf der Bezirksmeisterschaft im Dezember für die Bayerische mit teilweise überragenden Ergebnissen qualifiziert, entsprechend hoch waren die Erwartungen. Um es vorweg zu nehmen, sie wurden mit einem Meistertitel mehr als erfüllt. Wer den gewann? Dazu kommen wir später. Im Vorfeld der Veranstaltung war viel Skepsis zu spüren. Würde der Messetrubel die Konzentration der Schützen stören? Schließlich befanden sich die Schießanlage und die Messestände in einer Halle. Haben die Schützen genügend Platz und Ruhezonen, um sich auf den Wettkampf vorzubereiten? Im Nachhinein muss man dem Veranstalter gratulieren, denn die Belange aller, von den Schützinnen und Schützen über die Aussteller bis zu den Besuchern wurden optimal berücksichtigt und alle waren mit den Bedingungen mehr als zufrieden. Aber jetzt zum Wettkampf. Einen nicht so guten, wenn nicht sogar rabenschwarzen Tag erlebte unser erfolgreichster Sigisbert Reder. Im Blankbogenbereich eine Koryphäe und eigentlich immer auf dem Siegertreppchen zu finden, hatte er an diesem Tag einen „gebrauchten“ erwischt. Mit für ihn unterdurchschnittlichen 507 Ringen reichte es „nur“ zum 9. Platz. Kopf hoch, Sigi, das war bestimmt nur ein einmaliger Ausrutscher! Besser lief es im Nachwuchsbereich. Katrin Lakosche erzielte bei den Recurve-Schützen der Schülerinnen B 460 Ringe, die den 11. Rang bedeuten. Wesentlich wichtiger als die reine Platzierung war jedoch, dass Katrin damit ei-

nen neuen persönlichen Rekord aufstellte, und das im Wettkampf – das gelingt nicht jedem Schützen, denn dazu benötigt es Können, Konzentration und Ruhe. Dies strahlte Katrin an diesem Tag aus. Jetzt ahnen Sie es wahrscheinlich schon: Unsere Nachwuchsschützin Christina Rautenberg schaffte das schier unmögliche und wurde mit sensationellen 546 Ringen Bayerische Meisterin bei den Schülerinnen A. Herzliche Gratulation! Dies ist umso bemerkenswerter, weil der Wettkampf bis zum letzten Pfeil äußerst spannend war. Christina lieferte sich mit Milena Krause und Emilie Merbach von Beginn an ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem die Führung oft von Passe zu Passe wechselte. Die Spannung war deshalb vor Bekanntgabe des offiziellen Endergebnisses groß. Als dieses endlich auf der Anzeigentafel auftauchte, löste sich bei unserer Nachwuchstrainerin Michaele Lakosche die Anspannung und sie stieß einen lauten Freudenschrei aus, der so manchem Anwesenden heute noch in den Ohren nachklingt. Peter Wintermayr Deutsche Meisterschaft Halle 2019 Mit ihrem Meistertitel der Bayerischen Meisterschaft Halle 2019 hatte sich Christina Rautenberg auch für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft qualifiziert und erreichte bei ihrer "1. Deutschen" einen bemerkenswerten 8. Platz. Chrissi, herzlichen Glückwunsch! Michaela Lakosche, Jugendleiterin


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Schach

H.-S./Mai 2019

Ausgewählt von Anton Königl und Rudolf Lamprecht Weiß zieht und setzt in zwei Zügen matt Dieser in England schon im Jahre 1912 veröf-

fentlichte Zweizüger von A. Moseley erhielt seinerzeit einen ersten Preis und ist es wirklich wert, nach Möglichkeit gelöst zu werden. Als echtes und nicht leichtes Schachrätsel stellt es einige Ansprüche auch an den gewiegten Löser. Neun verschiedene Mattbilder krönen einen vertrackten Schlüsselzug, der sicher einige Zeit des Überlegens benötigt. Im Bild sieht man einige unserer Teilnehmer an der U20 Mannschaftsmeisterschaft der Münchner Schachjugend. Dies bedeutete dieses Jahr, dass an zwei Wochenenden sieben Langpartien mit einer Bedenkzeit von 45 Minuten pro Spieler gespielt werden mussten. Es war eine Challenge sowohl für die Organisatoren als auch die Jugendlichen. Mein Dank gilt unserem Jugendleiter Andreas Wohlleben und unserem Trainer Rudi Lamprecht, welche die Jugendlichen beim Turnier begleitet und unterstützt haben. hsc

vereinsnachrichten

U20 Mannschaftsmeisterschaft

111 Beispielhaft ein paar unserer Teilnehmer an der U20 Mannschaftsmeisterschaft: Von links nach rechts: Dominik, Cedric, Alexander, Tjorben.

Markus Jahn Meisterbetrieb für Ofenbau Erlenstraße 2 85662 Hohenbrunn Tel.: 08102 99 78 20 Fax.: 08102 99 78 19 Mobil: 0173 3 16 50 49

-Kachelöfen -Kaminöfen -Schornsteine -Heizkamine -Reparaturen


TC Höhenkirchen

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Mit Schwung in die Saison

112

Auf der Mitgliederversammlung am 14. März 2019 hat der TC Höhenkirchen einen neuen Vorstand und Vereinsrat gewählt. Mit Alexander Breu (2. Vorsitzender) und Tibor Radda (Sportwart) wurden zwei Ämter neu besetzt, die weiteren Funktionen blieben unverändert. Am 6. April 2019 halfen zahlreiche Mitglieder beim Platzaufbau mit, ab 10. April 2019 waren die Plätze spielbereit. In den Osterferien lernten junge Neueinsteiger beim Schnupperkurs den Tennissport kennen, TCH-Jugendliche bereiteten sich in einem intensiven Ostercamp mit ihrem Trainerteam auf den Beginn der Punktspielsaison vor.

Damen 50 beenden Winterrunde mit Meisterschaft Das Abschneiden der TCH-Teams in der Winterrunde verlief erfreulich. Herzlichen Glückwunsch vor allem an die Damen 50, die in der Bezirksliga die Meisterschaft holten! Die Damen 40 spielten in der Landesliga und errangen den sehr guten 3. Platz. Die Herren 40 (Bezirksklasse 1) und Herren 50 (Bezirksklasse 2) sicherten sich mit 5:9 Punkten jeweils den 6. Platz unter 8 Teams in ihren Konkurrenzen und damit den Klassenerhalt.

Saisoneröffnung und Heimspiele Der TC Höhenkirchen startet am 1. Mai 2019 ab 10.30 Uhr mit Speis, Trank und Jazz-Musik vom „Prisma Jazz Trio“ in die Saison. Am 11. und 12. Mai 2019 finden die ersten Punktspiele der Jugend- und Erwachsenenteams auf der Anlage des TC Höhenkirchen statt. Zuschauer sind herzlich willkommen! Allen Mannschafts- und FreizeitVereinsrat 2019 bis 2021 (v.l.): Wolfgang Beigl, Helmut Hau- spielern einen guten Start in die ser, Alexander Breu, Tibor Radda, Clemens Preißner, Stepha- Freiluftsaison. Stephanie Borghoff nie Borghoff, Josef Schmeizl, Laura Chylla, Anette Scheller, Marina Evers

Münchener Straße 17 82054 Sauerlach Telefon: 08104 / 63 98 25 www.sanitaetshaus-sauerlach.de


ETC Siegertsbrunn – Hauptverein

Eine frische Aufwärtsbrise sei durch alle Sparten zu spüren, wie Loidl gleich zu Beginn seines Jahresrückblicks mit Fakten untermauerte. Mit aktuell 583 Mitgliedern verzeichnet der Verein erneut eine Mitgliedersteigerung von 2,4 Prozent. Die Chancen stehen gut, in diesem Jahr erstmals die 600er-Marke zu überschreiten. Neben einem vielseitigen Sportund Veranstaltungsangebot hob Loidl die dringend erforderlich gewesenen Investitionen in die Außenanlagen hervor. Rechtzeitig zum Saisonstart sind die Erneuerungsarbeiten an der Terrasse und den Treppenaufgängen nun abgeschlossen, woran auch die Gemeinde

dank der großzügigen finanziellen Unterstützung maßgeblichen Anteil hat. „Es boomt beim ETC“, so ziehen auch die Spartenleiter Ludwig Otto (Tennis), Markus Hess (Eishockey, vertreten durch Martin Loidl), Christian Grimm (Fitness) und Rudl Schmidt (Stockschützen) zufrieden Bilanz. Allen voran die Sparte Tennis, die im Mai voraussichtlich das 300. Mitglied begrüßen wird. Das Erfolgsrezept: Der Fokus auf alle Zielgruppen mit maßgeschneiderten Trainingsangeboten wie die beliebten Tenniscamps. Stolze 105 Jugendliche nehmen aktuell am wöchentlichen Mannschaftstraining teil, zudem werden vom elfköpfigen Sportausschuss diverse Events auf die Beine gestellt. Das erfolgreiche ETC Eishockeyteam wird beim Hobbycup Bad Tölz im Finale um den Aufstieg in die Gruppe A kämpfen. Frischer Wind und neue Ideen halten auch die Sparte Fitness in Schwung. Anvisiertes Ziel ist in 2019 das Zusammenspiel mit den anderen ETC Sparten, um sich gegenseitig zu unterstützen. Die Stockschützen peilen den Klassenerhalt in der anspruchsvollen Oberliga an und dürfen sich das ganze Jahr hindurch auf ein abwechslungsreiches Turnierund Freizeitangebot freuen. Nicht zuletzt beeindruckt der Blick auf die Finanzen, denn hier hat Hauptkassier Alexander Rudolf in seinem ersten Amtsjahr ganze Arbeit geleistet. Für die vorbildliche Verwaltung und Aufbereitung gab es von den Kassenprüfern Marianne Leibig und Dr. Siegfried Beer Worte voll des Lobes. Nach Martin Loidl (l.) und Bernhard Liebl (r.) im Kreise der Geehrten für 40 Jahre Mitgliedschaft

H.-S./Mai 2019

Kräftig schlägt das Erfolgsbarometer nach oben. Mit einer glänzenden Jahresbilanz begeisterte Vereinspräsident Martin Loidl bei der Hauptversammlung am 5. April die rund 50 Anwesenden. Neben vielen Informationen rund um das Vereinsgeschehen verlieh die Ehrung langjähriger Mitglieder für 25, 30, 40 und 50 Jahre Vereinszugehörigkeit der Veranstaltung wieder einen besonders feierlichen Rahmen.

vereinsnachrichten

Mit frischer Aufwärtsbrise in neue Höhen

113


vereinsnachrichten

Tagesordnung ein Antrag der Vorstandschaft zum Versand von Einladungen und Veranstaltungshinweisen per Email, was die Anwesenden einstimmig befürworteten. Anträge und Wünsche von Mitgliedern waren zum Stichtag nicht eingegangen.

Stolz auf die positive Bilanz und den Aufwärtstrend (v. l.): Bernhard Liebl (2. Vorsitzender), Martin Loidl (1. Vorsitzender) und Alexander Rudolf (Hauptkassier)

H.-S./Mai 2019

der einstimmigen Entlastung von Vereinsvorstand- und -ausschuss folgte im Punkt 7 der

Mit Dankesworten an das Team der Vorstandschaft und des Vereinsausschusses sowie an alle anderen Helfer würdigte Loidl die tatkräftige und so erfolgreiche Unterstützung. Doch damit nicht genug. Zum Abschluss lockte ein besonderes Film-Highlight die Mitglieder in den Gastraum. Hoch hinaus ging es mit einem aufgezeichneten Drohnenflug über die ETC Anlage, was durchaus symbolisch für die aktuell so gute Stimmung im Verein zu interpretieren ist.

ETC Siegertsbrunn – Stockschützen

„Brotzeit-Turnier“ zum Saisonauftakt Ein mehr als gelungener Auftakt in die Stockschützensaison 2019 auf Asphalt: 22 Teilnehmer waren der Einladung von Spartenleiter Rudl Schmidt gefolgt und ließen beim als „Brotzeit-Turnier“ ausgelobten Eröffnungs-

turnier am 2. April die Stöcke ordentlich über die Bahn flitzen. Nomen est omen: Selbstverständlich gehörte zum Après ein geselliges Miteinander mit bayerischen Schmankerln. Martina Bruglachner, Pressewartin

114

Gelungener Saisonauftakt: Die Teilnehmer am Brotzeit-Eröffnungsturnier

Termine: 10. Mai – 20. Juli 20. Mai – 20. Juli 30. Mai, 10 Uhr:

BTV Verbandsspielrunde Einzel-Clubmeisterschaft Vatertags-Frühschoppen der Sparte Stockschützen


Torpedo Siegertsbrunn e.V.

Traditionell am ersten Freitag nach Ostern beginnt die diesjährige Freiluftsaison von Torpedo. Gespielt wird grundsätzlich jeden Freitag um 18 Uhr auf einem – im Übrigen sehr gepflegten – Naturrasenplatz. Als reiner Freizeitkickerverein, der an keinem Spielbetrieb teilnimmt und bei dem der Spaß im Vordergrund steht, suchen wir stets auch neue Mitspieler.

Mitkicken kann jeder, der Lust und Laune hat. Angesprochen von unserem Trainingstermin am Freitagabend fühlen sich erfahrungsgemäß insbesondere passionierte Fußballspieler, die zwar – meist aus beruflichen und/oder familiären Gründen – nicht mehr in der Lage sind, mehrmals die Woche zu trainieren und zusätzlich an den Wochenenden Punktspiele zu bestreiten, andererseits aber einen sportlichen Ausgleich am Ende ihrer Arbeitswoche suchen. Wer Interesse hat, den bitte ich, sich einfach bei mir zu melden. Gerne erteile ich nähere Auskünfte. Peter Kmitta

Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe ist am 13. Mai 2019, 12 Uhr Herausgeber: Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer, Rosenheimer Str. 26, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/880, rathaus@hksbr.de Redaktion: Karin Sieber (Redaktionsleitung), typeo - Kommunale Kommunikation, V. Langer und K. Sieber, Bahnhofstraße 7, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/987 87 89, gemeindeblatt@ hksbr.de unterstützt vom Redaktionsteam: Mathias Mooz (CSU), Mindy Konwitschny (SPD), Luitgart Dittmann-Chylla (Bündnis90/Die Grünen), Norbert Mayer (UB) und Max Lachner (AFW) Anzeigen, Satz, Druckvorstufe, Bildbearbeitung: typeo - Kommunale Kommunikation, Adresse siehe oben, Tel.: 08102/987 983-0, anzeigen@typeo.de Druck und Verarbeitung: Fibo-Druck, Fichtenstraße 8, 82061 Neuried Auflage: 5.550 Stück Titelbild: „Es grünt und blüht im Mai“ (Foto: typeo) Redaktionsschluß: 2. Montag im Monat (siehe auch Hinweise im vorliegenden Heft) Hinweis: Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Texte und die Auswahl der Fotos vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder. Für den Inhalt der Anzeigen wird keine Haftung übernommen. Ein Nachdruck, die Reproduktion und Vervielfältigung von Fotos und Anzeigen aus dem Gemeindeblatt – auch auszugsweise – sind verboten. Das Gemeindeblatt Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist ein Druckerzeugnis im Sinne des Presserechts und kein offizielles Amtsblatt.

H.-S./Mai 2019

Bei der Hauptversammlung des Vereins am 24. März 2019 im „Kurvenwirt“ Siegertsbrunn wurde als neuer 1. Vorsitzender das langjährige Mitglied Peter Kmitta gewählt. Die Kontaktdaten von Herrn Kmitta finden Sie im Vereinsregister des Gemeindeblatts.

vereinsnachrichten

Neuwahl und Start der Freiluft-Saison

115


Schützengesellschaft „Frohsinn“ 1884 Höhenkirchen e.V.

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Wanderpokale ziehen weiter

116

Wie jedes Jahr trafen sich nem 117 Teiler den Pokaldie Schützen der SG Frohsieg mit einer Gesamtsumsinn 1884 Höhenkirchen me von 144! Gefolgt von e.V. Anfang März, um die Claudia Eidkum mit 324. Wanderpokale weiterzieDen Pokal „Luftgewehr“ gehen zu lassen. Um eine der wann die amtierende Schütbegehrten Trophäen für ein zenkönigin Kathrin Fischer. Jahr sein Eigen nennen zu Erfolgreich waren ihre 187 dürfen, ist Können, Präzision Ringe (Differenz zu 200 = und das kleine Quäntchen 13 Ringe) in Verbindung mit Glück des Tüchtigen erforeinem Teiler von 37,0 (Sumderlich. menergebnis 50,0). Damit Wichtig sind die ersten 20 setzte sich Kathrin deutlich Schuss der abendlichen von der Zweitplatzierten Schießfolge, gewertet wird Marianne Grießer mit einem dabei die Differenz zum MaGesamtergebnis von 60 ximalergebnis, addiert mit Stolze Siegerin (von links): 1. Punkten ab. dem besten Teiler der Serie, Schützenmeister Rudolf Pauli In der Disziplin Luftgewehr je niedriger die Summe des- Schützenkönigin und Wanderpo- Auflage konnte diesmal to größer die Erfolgschan- kalgewinnerin Kathi Fischer und Günter Oberhauser den Pocen. Das klingt komplizierter 2. Schützenmeister Burkhard Knall kal in Empfang nehmen. Mit als es tatsächlich ist und der 200 Ringen (Differenz = 0) Vorteil liegt in der gemeinsamen Gewichtung und einem guten Teiler von 14 sicherte er sich der Ringzahl (Konstanz) und der Trefferlage mit 14 Punkten den 1. Platz. Dicht gefolgt von (Präzision-Können). Klaus Spieckermann mit 15 Punkten (1 + 14,0) In der Disziplin Luftpistole erzielte Ekkehardt Bei der Jugend überzeugte Carlo WendelberSiegmund das beste Kombinationsergebnis. ger mit 173 Ringen und einem 35 Teiler (62 Mit ruhiger Hand erzielte Ekkehardt bei 173 Punkte) vor Florian Buchholz mit 93 Punkten. Ringen (Differenz zu 200 = 27 Ringe) und eiKlaus Schokolinski


Kleintierzüchterverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn u.U. e.V.

Heinrich und Helmut Hess können stolz auf ihre lange Vorstandszeit zurückblicken. Diesen Erfolg können sie sich mit allen Mitgliedern teilen, denn nur gemeinsam war dieser möglich. Kassier, Schriftführer, Zuchtwarte und Platzwart – sie alle waren wichtige Stützen all die Jahre. Jetzt, nach fast 27 Jahren, haben sie ihre Ämter abgegeben und in jüngere Hände gelegt. Die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins möchten der gesamten ehemaligen Vorstandschaft ihr herzliches Dankeschön aussprechen für die vielen Jahre guter Arbeit. Die Geschicke des Vereins leitet ab jetzt eine jüngere Riege, die sicherlich auch einige Neuerungen mit sich bringen wird. Das alljährliche Kesselfleischessen, der Tag der offenen Tür und die Teilnahme am Leonhardi – Umzug werden weiterhin fester Bestandteil

des Vereinslebens des Kleintierzuchtvereins sein und die neue Vorstandschaft freut sich schon sehr darauf viele Interessierte zu diesen Terminen begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf die Ideen der neuen Vorstandschaft, den frischen Wind, der durch den Verein blasen wird und wünschen Eric Riedel (1.Vorstand, Zuchtwart Geflügel), Georg Unterlugauer (2. Vorstand), Sigrid Reim (1. Schriftführer), David Gries (2. Schriftführer), Markus Meyer (1. Kassier), Daniela Meyer (2. Kassier), Nadine Wagner (Zuchtwart Kaninchen) und Renate Hess (Zuchtbuchführer, Platzwart) alles Gute. Der Kleintierzuchtverein möchte besonders auch jüngere Leute und Familien die Haltung und den Umgang mit Kleintieren näherbringen. Gerade in Zeiten in denen die Wirtschaftlichkeit von Nutztieren der artgerechten Haltung weicht und immer mehr Menschen Freude an dieser Kombination aus Nutzen und Hobby haben, stehen wir gerne mit Rat zur Seite. Sybille Heinz

H.-S./Mai 2019

Der Kleintierzuchtverein Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umgebung e.V. wurde 1992 von den Brüdern Heinrich und Helmut Hess zusammen mit Ursula Mayer gegründet. Seit dieser Zeit haben Heinrich Hess als 1. Vorstand und Helmut Hess als 2. Vorstand den Verein groß und bekannt gemacht. 1997 wurde ein Vereinsgelände gefunden, gepachtet und erschlossen, auf dem der Vereinsstadel errichtet wurde. Viele helfende Hände waren nötig um das Vereinsgelände so zu gestalten wie es sich heute präsentiert. Erst vor wenigen Jahren wurde der Gerätestadel errichtet. Auch dies wurde mit vereinten Kräften und viel ehrenamtlicher Hilfe geleistet.

vereinsnachrichten

Führungswechsel nach 27 Jahren

117


Sozialverband VdK Bayern OV Höhenkirchen und Umgebung

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Muttertags-/Vatertagsausflug nach Bad Wörishofen

118

Einladung zu unserem Ausflug am Mittwoch, 15. Mai 2019! Geplant ist eine Führung durch den Kurpark und der Besuch der dortigen Kneippanlage. Vor dem Besuch des Kurparks gibt es genügend Zeit zum Mittagessen (außerhalb von Bad Wörishofen). Die Dauer der Führung kann ganz auf die Möglichkeiten der Gruppe zugeschnitten werden. Wer nicht teilnehmen möchte, hat die Zeit zur freien Verfügung (z.B. Kaffeetrinken). Rückfahrt ist für 16 Uhr vorgesehen. Abfahrt: 9.30 Uhr S-Bahnhof HöhenkirchenSiegertsbrunn 9 .45 Uhr S-Bahnhof Hohenbrunn Bei genügend Anmeldungen (bis 1.5.19) aus anderen Ortsteilen werden weitere Haltestellen eingerichtet. Einstiegsmöglichkeiten bitte bei der Anmeldung erfragen. Fahrtkosten incl. Führung: 20 Euro

Telefonische, verbindliche Anmeldung bis 10. Mai 2019 bei Waltraut Gringel Tel. 08102/1838 In der Vergangenheit kamen angemeldete Teilnehmer immer öfter (ohne Rücksprache) nicht zur verabredeten Abfahrt und es entstanden dem OV erhebliche Kosten. Deshalb haben wir uns entschlossen, dass die Fahrtkosten bei Anmeldung zu überweisen sind und bei Nichtteilnahme Stornokosten in Höhe von 5 Euro entstehen. Für Ihre verbindliche Anmeldung Konto-Nr: VdK OV Höhenkirchen, Stichwort „Bad Wörishofen“, DE73 7025 0150 0009 4297 54 Ausblick Juni: Bei unserem nächsten Kaffeetreff, am 5. Juni um 14.30 Uhr, in der Halle K in Hohenbrunn, wird Frau Elisabeth Koch vom Kreisverband VdK einen Informationsvortrag bezüglich Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht („Was ist zu beachten“) halten. Sie beantwortet auch Fragen zu diesem Thema. Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und auf viele Teilnehmer. i.A. Christine Closmann


BUND Naturschutz Bayern e. V.

Allein bei der Produktion der Feldfrüchte werden zum Teil bis zu 50% der Ernte vernichtet, da sie nicht den Handelsnormen entsprechen. Auch beim Groß- und Einzelhandel werden Lebensmittel, die nicht mehr frisch aussehen oder deren Mindesthaltbarkeitsdatum bald ablaufen wird, vernichtet. Dabei sind Lebensmittel noch lange nicht verdorben, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, siehe Quark und Käse. Wir als Verbraucher können diese Lebensmittelverschwendung verhindern, indem wir: • Nur soviel Nahrungsmittel einkaufen, wie wir benötigen.

• Obst und Gemüse mit Normabweichungen einkaufen • Im Hofladen oder Biomarkt unsere Waren beziehen • Produkte mit abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum überprüfen ob es tatsächlich verdorben ist • Reste verwerten, entweder durch Einfrieren oder z.B. aus trocknen Semmeln oder Brot Knödel herstellen Zu diesem Themenkomplex möchten wir auch auf untenstehenden Vortrag verweisen:

Vortrag von Elisabeth Peters Bund Naturschutz in Bayern e.V., Projektstelle Ökologisches Essen:

Gesunde Ernährung und GEPA Am Montag, 3. Juni um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Mariä Geburt

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes findet am 21. Mai 2019 um 18.30 Uhr in der Taverna Ammos in der Sportplatzstraße 11 in Höhenkirchen statt. Die Ortsgruppe lädt alle Mitglieder und Naturinteressierte dazu ein. Im Anschluss wird Christian Hierneis, 1. Vorsitzender der Kreisgruppe München und Abgeordneter des Bayerischen Landtages uns aus dem Landtag berichten. Angelika Bauer-Richter

Wochenmarkt mit Bioprodukten: Dienstag zwischen 15 und 17.30 Uhr an der Kramerstraße hinter der Sigoho-Marchwart-Schule.

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

GB HOESIE

H.-S./Mai 2019

In unserer Überflussgesellschaft stellt die Lebensmittelverschwendung ein großes, jedoch vermeidbares Problem dar. So landen rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel in Deutschland jedes Jahr im Müll und zwar schon bei der Erzeugung (ohne die Verluste in der Landwirtschaft) und Verarbeitung, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten. Dies ist nicht nur ein ethisches, sondern auch ein ökologisches und ökonomisches Problem. Immerhin werden sowohl für die Erzeugung als auch für die Vernichtung von Waren Rohstoffe, Energie und Wasser benötigt. Mit jedem Lebensmittel, das unnötig im Müll landet, werden also wertvolle Ressourcen verschwendet (Bundeszentrum für Ernährung). Durch das Überangebot und die niedrigen Preise geht zudem das Bewusstsein für den Wert von Nahrungsmitteln verloren.

vereinsnachrichten

Lebensmittel-Verschwendung

119


Bürgerstiftung München Land

H.-S./Mai 2019

vereinsnachrichten

Landkreis Erfolgreiches Jahr 2018 München Die Bürgerstiftung München Land kann auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Insgesamt konnte ein Betrag von 10.465 Euro ausgeschüttet werden. Verschiedene Projekte in den Gemeinden Ottobrunn, Hohenbrunn, Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Aying wurden gefördert. So wurde die Pilgerfahrt des Katholischen Pfarrverbandes Höhenkirchen unterstützt und auch die Evangelische Kirche in Höhenkirchen bekam eine Zuwendung. Die Freiwillige Feuerwehr in Hohenbrunn erhielt einen Zuschuss zur Anschaffung von Pulsoxiometern. Bei der Erneuerung der Beleuchtung der Tennisanlagen wurde dem ETC Siegertsbrunn e.V. geholfen. Der Soziale Hilfsring Brunnthal e.V., der für ein lebenswertes Miteinander steht, und auch der Verein Dorfleben und Soziales in der Gemeinde Aying e.V. erhielten Zuwendungen. Den größten Betrag von 2.000 Euro erhielt der Caritas Tisch München Südost, der Ausgabe-

stellen in Ottobrunn, Aying und Höhenkirchen-Siegerstbrunn unterhält. Die Bürgerstiftung München Land, gegründet im Jahr 2006, ist eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger mit Sitz in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Derzeit gibt es insgesamt 33 Stifter, allesamt Bürger und Firmen aus der Region. (www.buergerstiftung-muenchen-land.de) Im Rahmen des Satzungszweckes fließen Förderungen in regionale Vorhaben und kommen somit direkt der Bevölkerung vor Ort zugute. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ sollen weitere Bürger angeregt werden, sich durch Zustiftungen und Spenden an der regionalen Förderung zu beteiligen. An dieser Stelle möchte sich die Bürgerstiftung nochmals ganz herzlich bei einer Siegertsbrunner Bürgerin bedanken, die mit einer Zustiftung von 100.000 Euro mithalf, den Vermögensstock der Stiftung auf eine halbe Million Euro aufzustocken. Thomas Klement

120 (v.l.): Günther Neuhard, Stephan Lauterbach, Lothar Lauterbach, Thomas Klement, Vorstandschaft der Bürgerstiftung (Foto: Bürgerstiftung)


99 88 99

Dr. Klaus Neumann 78 48 00 Kinder- und Jugendarzt, Notfallmedizin Bahnhofstraße 1 Dr. Michael Schäfer/ 33 00 Dr. Beate Schäfer/Dr. Angela Schnabel Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur Am Grenzweg 41 Christina Lewandowski Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Akupunktur Am Grenzweg 40

30 69

Gemeinschaftspraxis 42 44 Dr. Eduard Tutert Facharzt Innere Medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Männergesundheit Dr. Christiane Schmid Hausärztin, Ernährungs- und Sportmedizin, Tauchmedizin, Gelbfieberimpfstelle Rosenheimer Straße 14 Dr. Armin Bodura 72 97 30 Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur – nur privat Am Markt 2

Dr. Petra Matuschka-Aichmüller Esterwagnerstraße 34

53 73

Dr. Hans-Jürgen Graf Thomas Graf Angerstraße 14

31 12

Dr. Gregor Keinath Rosenheimer Straße 27

37 92

Dr. Natascha Kluge Bahnhofstraße 32c

42 92

Dr. Horst Riemensperger Bahnhofstraße 1a

55 66

Tierärzte „Dr. Tier“ Dr. Stefan Kuscha Arnikastraße 2 Dr. G. Schwarz Rosenheimer Straße 7

89 53 981 74 82 06

Heilpraktiker Christine Banzer 77 99 09 Klass. Homöopathie, Craniosacrale Osteopathie Ahornstraße 1 Birgitta C. Basl 72 89 63 Psychotherapie HP, Systemische Traumatherapie EMDR, Fußreflexzonentherapie Judith Brost 0151/17 01 73 75 Korean. Handakupunktur, Triggerpunktmassage, kinesiol. Taping, Brotmannstraße 25 Marco Bruhn 78 57 29 Naturheilkunde und Physiotherapie www.heilpraktiker-marco-bruhn.de

Kieferorthopädie Dr. Julian Klos Bahnhofstr. 21

Dr. Peter Aichmüller Dr. Christian Stieglbauer Esterwagnerstraße 34

996 82 00 53 73

medizinische versorgung

Dr. Walter Kratschmann Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur Schloßangerweg 9

Zahnärzte

Roselinde Bühl 0170/982 59 55 Rückentherapie, Naturheilkunde, F.X.MayrDiagnostik und Therapie, Pfarrer-Zauner-Str. 8 Silvia Fritzsch 874 71 32 Heilpraktikerin für Psychotherapie www.familie-und-ich-muenchen.de

H.-S./Mai 2019

Ärzte

121


Heike Metzdorf Spezialisierte Physiotherapie www.heikemetzdorf.de 0171/848 26 94

Heilpraktiker

medizinische versorgung

Stephanie Grützner Schloßangerweg 18

87 45 49

Nicole Riedmair M.A. 892 11 80 Logopädie/Sprachtherapie/Lerntherapie

Anja Hillgärtner 897 99 18 Trad. Chin. Medizin (Akupunktur), Craniosakraltherapie, Farbpunktur, Altlaufstraße 22

Petra Vogel-Kern 78 48 47 Körperint. Psychotherapie, Trauma-, Familienth.

Petra Kratschmann 72 99 27 Klass./Miasma. Homöopathie, Bachblüten, Schüssler Salze, Matrix-Rhythmus-Therapie Schlossangerweg 9 Ruth Niedermeier 72 94 79 Yoga- und Bewegungstherapie, Thai-/Massage www.fitmityoga.de

Claudia Wagner Logopädin 991 998 0 Sprachtherapie, Schluck- und Stimmtherapie

Krankengymnastik

Martina Peter, Familiencoach 0162/490 73 49 Marburger Konzentrationstraining, HP Psych.

Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH 77 90 57 Konzepte für Prävention u. Leistungssteigerung Arnikastraße 2/Bahnhofstr. 8

Egon M. Philipp 80 16 22 Ozon-Therapie, Kinder- u. Naturheilkunde www.naturheilpraxis-philipp.de – Münchner Str. 7

Annette Hessel Krankengymnastik und Massagen Privatkassen, Tulpenweg 2

Wilfried Rosenke 78 48 36 Osteopathie, Persönlichkeits-Coaching Zaunkönigweg 11

PhysioTeam Höhenkirchen Stefani Claus, Bahnhofstraße 7

897 98 39

Physio im Schlossanger Marlene Vogt Physiotherapie, Krankengymnastik Schlossangerweg 7b

994 54 54

Karin Schnabel 0163/814 57 76 Osteopathie, Trauma-Arbeit, Familienaufst., www.praxis-lebensbewegungen.de Ahornstr. 1

122

Katharina Wackermann 0176/28 666 883 Dipl. Psych.,Coaching, Syst. Ber., Trauerbegl.

Sylvia Seibl 089/43 57 05 45 Rücken- u. Gelenktherapie, Akupunktur, Kinesiologie, Spa-Massage, Rosenheimer Str. 27

Therapeuten

72 91 62

Therapiezentrum München Süd-Ost Bettina Schäufler 77 38 74 Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie Arnikastraße 2

Hebammen

Maria Elisa Freninger 0174/662 11 77 Heilpraktikerin f. Osteopathie, Physiotherapeutin

Marianne Hillen

99 88 59

Gudrun Hackl-Stoll 801 999 0 Ergotherapeutin, Hausbesuche; alle Kassen

Monika von Homeyer Wirtsbreite 8

77 81 70

Jutta Koenig-Kuske Dipl. Psych., 99 85 64 Psych. Psychotherapeutin; nur privat

Sabine Pischinger Englwartinger Straße 6

Hans Meining 74 80 71 ausschließlich für Psychotherapie HP

Katharina Werner Am Stiergarten 8

Lerchenstraße 4

65 69 717 44


Ärzte-Notdienst

Zahnärzte-Notdienst

Von dort aus werden Sie an den entsprechenden Arzt weitervermittelt. Es handelt sich hierbei immer um Ärzte aus den Gemeinden Aying, Brunnthal und Höhenkirchen-Siegertsbrunn, die die Patienten entweder in der entsprechenden Praxis oder, falls erforderlich, auf einem Hausbesuch versorgen. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist weiterhin die Rettungsleitstelle

112

zuständig (Notarzt, Hubschrauber, Feuerwehren). Dienstzeiten der Ärzte Samstag, Sonntag, Feiertag: 8 bis 8 Uhr Sollten Sie selbst einen Hausbesuch brauchen, erleichtern Sie den Ärzten das Auffinden Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, wenn Sie die Hausnummer sichtbar machen und die Eingänge beleuchten. Auflösung Schachrätsel:

1. S e4 !! Es droht 2. T e8 ++ matt. Ganz gleich, wie

Unter www.notdienst-zahn.de und die Notdienstnummer 089/723 30 93 erfahren Sie die zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte. Dienstzeiten der Zahnärzte An Samstag, Sonntag, Feiertag in der Praxis anwesend: 10 – 12 Uhr und 17 – 19 Uhr. Ansonsten besteht Praxisrufbereitschaft.

Apotheken St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstraße 27c

81 62

Marien-Apotheke Rosenheimer Straße 24

81 10

Schloß-Apotheke Rosenheimer Straße 11b

13 79

auch der Springer von einem der acht schwarzen Steine geschlagen wird, immer setzt Weiß umgehend matt.

Apotheken-Notdienst im Mai 2019

medizinische versorgung

116 117

089/723 30 93

H.-S./Mai 2019

Nachts, an Wochenenden und Feiertagen können Sie sich immer an den ärztlichen Notdienst wenden:

123

Mi. 01.05.

Jupiter-Apotheke

Haarer Str. 2, Putzbrunn

Do. 02.05.

Arnika Apotheke

Am Sportpark 5, Unterhaching

Fr. 03.05.

St.-Otto-Apotheke

Rosenheimer Landstr. 53, Ottobrunn 089/62 99 88 88

Sa. 04.05.

Sonnen-Apotheke

Hauptstr. 63a, Neubiberg

So. 05.05.

SaniPep Apotheke Gleissental-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64, M-Neuperlach 089/40 28 79 40 Bahnhofstr. 37, Oberhaching 089/613 17 36

Mo. 06.05.

Tannen-Apotheke

Ottostr. 80, Ottobrunn

089/609 96 44

Di. 07.05.

Anker-Apotheke

Waldluststr.1, Haar

089/454 61 80

Mi. 08.05.

Marien-Apotheke

Rosenheimer Str. 24, Höhenkirchen

089/46 20 02 57 089/452 46 84 00 089/60 56 30

08102/81 10


medizinische versorgung H.-S./Mai 2019

124

Do. 09.05.

Apotheke am Bahnhof

Fr. 10.05.

Nikolaus-Apotheke Therese-Giehse-Allee 28, M-Neuperlach 089/670 88 61 Chiemgau-Apotheke Chiemgaustr. 144, München 089/68 39 06

Sa. 11.05.

Jagdfeld-Apotheke Jagdfeldring 87, Haar Apotheke am Kirchplatz Am Kirchplatz 8b, Oberhaching

089/461 49 40 089/613 58 38

So. 12.05.

Apotheke am Pfanzeltplatz Putzbrunner Str. 1, M-Perlach St.-Alto-Apotheke Münchner Str. 109, Unterhaching

089/635 19 92 089/611 57 82

Mo. 13.05.

Sudermann-Apotheke Turm-Apotheke

Sudermannallee 22, M-Neuperlach Bahnhofstr. 5, Oberhaching

089/670 44 29 089/613 27 14

Di. 14.05.

Ursus-Apotheke

Waldheimplatz 56, München

089/601 03 86

Mi. 15.05.

Apotheke am Rathaus

Nauplia-Allee 8, Ottobrunn

Do. 16.05.

Akazien-Apotheke Therese-Giehse-Allee 70, M-Neuperlach 089/670 30 03 Domos Apotheke a. Bahnhof Hauptstr. 14, Unterhaching 089/611 66 11

Fr. 17.05.

St. Konrad-Apotheke Melusinen-Apotheke

Leibstr. 7, Haar Karl-Preis-Platz 7, München

089/46 96 95 089/40 07 84

Sa. 18.05.

Katharinen-Apotheke

Hauptstr. 27, Unterhaching

089/60 78 07

So. 19.05.

Schloß-Apotheke

Rosenheimer Str. 11b, Höhenkirchen

08102/13 79

Mo. 20.05.

St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstr. 27c, H.-Siegertsbrunn

Di. 21.05.

Luna-Apotheke

Rosenheimer Landstr. 107, Ottobrunn 089/66 59 22 60

Mi. 22.05.

Brunnen-Apotheke

Ottostr. 5, Ottobrunn

Do. 23.05.

SaniPep Apotheke im PEP Ollenhauerstr. 6, M-Neuperlach Margarethen-Apotheke H.-Marschner-Str. 70, Baldham

089/670 09 60 08106/70 55

Fr. 24.05.

Palmen-Apotheke Solalinden-Apotheke

Ottostr. 47, Ottobrunn Truderinger Str. 304 a, M-Trudering

089/6 09 02 20 089/42 17 00

Sa. 25.05.

Merkur-Apotheke

Ottobrunner Str. 140, M-Perlach

089/670 14 30

So. 26.05.

Friedens-Apotheke

Truderinger Str. 315, München

089/42 65 22

Mo. 27.05.

Bienen-Apotheke St.-Andreas-Apotheke

Grimmerweg 4, Unterhaching Schmiedgasse 5, Aying

089/61 20 91 61 08095/416

Di. 28.05.

Jupiter-Apotheke

Haarer Str. 2, Putzbrunn

Mi. 29.05.

Arnika Apotheke

Am Sportpark 5, Unterhaching

Do. 30.05.

St.-Otto-Apotheke

Rosenheimer Landstr. 53, Ottobrunn 089/62 99 88 88

Fr. 31.05.

Sonnen-Apotheke

Hauptstr. 63a, Neubiberg

Sa. 01.06.

SaniPep Apotheke Gleissental-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64, M-Neuperlach 089/40 28 79 40 Bahnhofstr. 37, Oberhaching 089/613 17 36

So. 02.06.

Tannen-Apotheke

Ottostr. 80, Ottobrunn

Roseggerstr. 34, Ottobrunn

089/601 59 23

089/62 98 71 40

08102/81 62 089/609 12 80

089/46 20 02 57 089/452 46 84 00 089/60 56 30

089/609 96 44


Handel - Handwerk - Dienstleistung - vor Ort Sind Sie an einer Anzeigenschaltung interessiert? Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen unter 08102/987 87 89

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren täglichen Planungen nachfolgend aufgeführte Firmen

Handel Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Auto Schmid GmbH Sportplatzstraße 4

895 80 SUZUKI - KIA - ISUZU & Bosch Service Partner mit Werkstatt

Blumen Mattukat 78 55 07 Blumenfachgeschäft Rosenheimer Str. 11a

ortsansässige firmen

Das Verzeichnis führt alle Unternehmen auf, die in der vorliegenden Ausgabe eine Anzeige geschaltet haben und damit die monatliche Erscheinung des Gemeindeblattes unterstützen.

Betten Glufke 18 35 Verkauf von Bettwaren und Matratzen Kirchenweg 1 Bettenreinigung

D & D Autohaus 801 00 35 Fachwerkstatt für alle Marken, Gebraucht- und Rosenheimer Straße 35 Neuwagenverkauf, Finanzierung und Leasing Michael Gaar Landtechnik Friedrich-Bergius-Straße 2

710 10

Beratung, Verkauf, Reparatur, Einzelteile

Optik Herrmann Münchner Straße 26

55 01

Brillen auch für Sport und Kinder, Sehtests, Kontaktlinsenanpassung

Handwerk Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

Anton Ambros GmbH 778 32 30 Bahnhofstr. 6

Holzhausbau – Energieeffizienz- bis Nullenergiehaus, von Beratung über Planung bis Ausführung

Bockmeir Schreinerei 81 93 Harthauser Str. 4

Maßanfertigungen, Änderungen, Reparaturen, Plattenzuschnitte, Bekantungen

Elektro Huml GmbH 744 10 Projektierung, Elektrotechnik, Egmatinger Str. 9 Sicherheitstechnik, Wartung, Service Garten- und Landschaftsbau Manfred Steiner Neu- und Umgestaltung, Pflege, Zäune, Korbinian-Westermair-Str. 11 712 76 Sichtschutzwände, Baumfällung, Minibagger

H.-S./Mai 2019

Chiemgauer Markisen Rolladen Zentrum Rolläden/Rolltore, Terrassendächer, Pfarrer-Zauner-Str. 6 999 73 71 Sonnenschutz

125


Handwerk

ortsansässige firmen

Firma, Adresse

Tel. 08102-

Gebäudetechnik Schwarz GbR 99 88 130 Hohenbrunner Str. 4

Beschreibung Elektro, Sanitär, Heizung, Energieberatung

Josef Nehmer 74 87 84 Innungsfach- und Meisterbetrieb Faistenhaarer Straße 7 Gas, Wasser, Heizung, Solartechnik Kaspar Werner GmbH & Co. KG Kirchenweg 1 37 77

Heizung, Sanitär, Erneuerbare Energien, Kundendienst

Malermeister Siegfried Huber 81 57 Gestaltung, Renovierungen, Fassaden, Angerstraße 4 Trockenbau, Lackierungen, Dekorationsmalerei Oliver Eigner Friedrich-Bergius-Str. 2d

99 76 57

Gartenbau

H.-S./Mai 2019

Peter Schmidt Meisterbetrieb 779 55 30 Badsanierung, Brennwerttechnik Leonhardistraße 3b 0173/9315459 Raumausstattung Arne Tamm 99 57 70 Ahornstraße 1

Vorhänge, Polsterstoffe, Vorhangstangen Sonnenschutzrollos, Aufmaß + Montage

Steinmetz Luibl 78 29 72 Friedrich-Bergius-Straße 2

Meisterbetrieb, Grabmale, Steine, Bildhauerei, Schriften

Dienstleistung Firma, Adresse

126

Tel. 08102- Beschreibung

Annett Heyde Immobilien 78 42 992 Verkauf und Vermietung hochwertiger Altlaufstr. 38 Immobilien in München und Umgebung Bestattungshilfe RIEDL 998 68 77 Hausbesuche jederzeit möglich Bahnhofstr. 5 www.bestattungshilfe-riedl.de Ch. Zimmer Immobilien 99 99 90 Vermittlung von Immobilien Am Markt 4 Beratung - Verkauf - Vermietung Die Fleckenputzer Am Markt 2

777 64 65

Textilreinigung und Wäscherei

Nürnberger Versicherung Christian Todt Auto, Haus und Recht, Vermögensbildung Ottobrunner Straße 3 809 26 Rechtsanwalt Friedrich Roth 74 89 29 Allg. Vertragsrecht, Mietrecht, Privates Lerchenstraße 6a Baurecht, Zwangsvollstreckungen


Dienstleistung

Rechtsanwälte Gast & Collegen Familien-, Erb-, Verwaltungs-, Bau- und Rosenheimer Straße 27 743 60 Architekten-, Steuer- und Arbeitsrecht Reisebüro Kamhuber 74 50 80 Bahnhofstraße 5a

Beratung und Buchung – von der Bahnfahrt bis zur Weltreise

Steuerberater Dipl.-Kfm Klaus Arlt Steuererklärungen, Jahresabschlüsse, FinanzBahnhofstraße 7 77 77 90 u. Lohnbuchh., betriebswirtsch. Beratung Steuerberater Simon Hauser 80 61 90 Steuerberatung, Steuerdeklaration, Finanz- u. Am Markt 4 Lohnbuchhaltung und Jahresabschluss typeo – 987 983-0 Kommunale Kommunikation

Anzeigenverkauf Gemeindeblätter, Flyer, Webseiten, PR-Ideen und -Konzepte

yenoit.de store Am Markt 2

Beratung und Verkauf von Hard- und Software, Rundum-Service, Reparaturen

78 45 906

Energieberatung Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Dipl.-Ing. Volker Berg 72 95 42

Sachverständiger ZV EnEV, e-Mail: v.berg@ibberg.de

ortsansässige firmen

Tel. 08102- Beschreibung

H.-S./Mai 2019

Firma, Adresse

Gesundheit • Kosmetik • Wellness Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Aloe & More – Jutta Haimerl 777 64 82 Zehetmaierstraße 4 Dolce Gusto Bahnhofstraße 19

Aloe Vera – die Pflege für die ganze Familie, Beratung, Verkauf, Onlineshop

77 94 64 Italienische Tagesbar, Italienisches Eis, Kaffee, Kuchen, Aperifif und italienische Rustici

Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH Präventions- und Gesundheitskurse Arnikastr. 2 77 90 57 Gesundheitsprävention Birgit Edel Zimmerhansenstr. 2 784 399

Integrative Hypnose, Energetische Heilarbeit, Entspannung, www.ghp-birgitedel.de

Markus Sander - Der Friseur 714 39 Am Markt 2

Typgerechte Haarschnitte und Verwöhnprogramme für Damen, Herren und Kinder

127


Gesundheit • Kosmetik • Wellness

ortsansässige firmen

Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Mi La & More 01575/4106902 Wimpern Lifting, Bahnhofstraße 32 a Microblading Augenbrauen Salon Loitfelder 39 21 Münchner Straße 4 Vamos Yoga Bahnhofstr. 1

Ihr Spezialist für Schnitt und Farbe www.loitfelder.com

98 79 48 Studio für Yoga & Bewegung (mit AB) www.vamos-yoga.de

Essen • Trinken • Ausgehen Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

H.-S./Mai 2019

Bäckerei Fiegert 45 59 Münchner Str. 17a, Höhenkirchen, Tel: 45 59 Brot- und Backwaren, Konditorei 089/609 87 95 Esterwagnerstr. 34, Höhenkirchen, Tel: 78 58 45 Bahnhofstr. 34, Siegertsbrunn, Tel: 45 86

128

DJ Oliver Kistlerstraße 2

78 29 83 Mobiler Rock, Pop, Oldies und Hits-von-Heute-DJ; Jubiläen, Feiern, Feste

Getränke Geissler Esterwagnerstraße 1

37 84

Metzgerei Eberl Rosenheimer Straße 10

36 55 Eigene Schlachtung und Herstellung, Wurst, Fleisch, Käse, Fisch, Party-Service

Getränke und Heimservice

Metzgerei Melzner 72 98 57 Hohenbrunner Straße 8

Fleisch, Wurst, Käse, Party-Service eigene Produktion – EU-Betrieb

Voglrieder Getränkemarkt 81 81 Bogenhauser Straße 8

Fachgroßhandel für alkoholfreie Getränke, Biere und Heimdienst

typeo

Wir stellen drei Gemeindeblätter her!

......................................

flage

au Gesamt

S 13.000

tück

Profitieren Sie von unseren Kombi-Angeboten!

Infos unter: 08102 / 987 983-0 oder schreiben Sie uns eine Mail unter anzeigen@typeo.de