Gb hs januar 2018

Page 1

Januar 2018

Gemeindeblatt Hรถhenkirchen-Siegertsbrunn



inhaltsverzeichnis

Verwaltung____________________________________ 4 - 11 Notrufe____________________________________________12 Vorwort der Ersten Bürgermeisterin_______________14 Ehemaliges Schrebergartengelände_______________15 Neubau Kindergarten und Hort___________________16 Kurz notiert________________________________________17 Führerscheinstellle 2.0_____________________________18 ISEK________________________________________________19 Familienpass 2018_________________________________21 Anmeldung zur Kinderbetreuung 2018/19________22 Schadensmeldung_________________________________26 Zahlen, Daten, Fakten_____________________________28 Termine____________________________________________30 Silvesterfeuerwerk_________________________________31 Partnerschaftskomitee Chéroy_____________________32 Rückblick Seniorenmesse__________________________36 AK Energie und Umwelt___________________________38 AK Kind und Familie_______________________________39 Unvergessen ______________________________________40 Januar bis März 2018______________________________41 Kinderfasching SpVgg_____________________________44 Zwergerlstube_____________________________________45 Kinderkrippe Sternschnuppe______________________46 Großtagespflege FortSchritt gGmbH______________47 Integrativer Gemeindekindergarten_______________48

H.-S./Januar 2018

elefon-Nummern und Anschriften T Vorwort Aus dem Gemeinderat Aus dem Rathaus Unser Gemeindeleben Zukunftswerkstatt Ortschronik Veranstaltungskalender Kindergärten . Schulen . Hort

1


inhaltsverzeichnis H.-S./Januar 2018

Kindergärten . Schulen . Hort Jugend Unsere Senioren Weiterbildung Kulturelles Leben Pfarreien Vereinsnachrichten Medizinische Versorgung Service

2

PariKita Kindergarten Farbenkiste_________________50 Evang. Kindertagesstättenverbund Arche Noah____51 Kath. Kindergarten Mariä Geburt__________________52 AWO-Kinderhaus Pfiffikus_________________________53 Sigoho-Marchwart-Grundschule__________________54 Erich Kästner-Mittelschule_________________________55 Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn_ _______56 BlueBox____________________________________________61 ASS-Veranstaltungen______________________________62 Gemeindebücherei________________________________63 vhs SüdOst/Frauentreff____________________________64 Fotokreis___________________________________________65 Konzert Tenöre4you_______________________________66 Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn_________67 Höhenkirchner Musikanten________________________68 Musik im Pfarrsaal_________________________________69 Katholischer Pfarrverband ________________________71 Evang.-Luth. Kirchengemeinde____________________76 Vereinsregister und Berichte ______________________78 Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten__________________ 108 Notdienste ______________________________________ 110 Vor Ort__________________________________________ 113 Impressum _________________________________________ 3

Fachwerkstatt für alle Marken I Gebraucht- und Neuwagenverkauf

- KFZ An- und Verkauf - Finanzierung / Leasing - Reparatur und Wartung aller Marken - Unfallinstandsetzung - HU und AU Vorbereitung und Mängelbeseitigung - KFZ Aufbereitung und Veredelung - Reifenservice / Reifeneinlagerung

Autohaus D&D GmbH Rosenheimer Str. 35 85635 HöhenkirchenSiegertsbrunn Telefon 08102 801 00 35 Telefax 08102 801 00 33 info@autohaus-dd.de www.dd-autohaus.de


Impressum H.-S./Januar 2018

Redaktionsschluss für die Februar-Ausgabe ist am 8. Januar 2018, 12 Uhr Herausgeber: Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer, Rosenheimer Str. 26, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/880, rathaus@hksbr.de Redaktion: Karin Sieber (Redaktionsleitung), typeo - Kommunale Kommunikation, V. Langer und K. Sieber, Bahnhofstraße 7, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/987 87 89, gemeindeblatt@hksbr.de unterstützt vom Redaktionsteam: Mathias Mooz (CSU), Mindy Konwitschny (SPD), Luitgart DittmannChylla (Bündnis90/Die Grünen), Norbert Mayer (UB) und Max Lachner (AFW) Anzeigen, Satz, Druckvorstufe, Bildbearbeitung: typeo - Kommunale Kommunikation, Adresse siehe oben, Tel.: 08102/987 983-0, anzeigen@typeo.de Druck und Verarbeitung: Fibo-Druck, Fichtenstraße 8, 82061 Neuried Auflage: 5.550 Stück Titelbild: „Winterliche Kunstwerke“ von Karin Hitzler Redaktionsschluß: 2. Montag im Monat (siehe auch Hinweise im vorliegenden Heft) Hinweis: Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Texte und die Auswahl der Fotos vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder. Für den Inhalt der Anzeigen wird keine Haftung übernommen. Ein Nachdruck, die Reproduktion und Vervielfältigung von Fotos und Anzeigen aus dem Gemeindeblatt – auch auszugsweise – sind verboten. Das Gemeindeblatt HöhenkirchenSiegertsbrunn ist ein Druckerzeugnis im Sinne des Presserechts und kein offizielles Amtsblatt.

3


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Januar 2018

Gemeindeverwaltung

Amt 1 Hauptamt

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Rosenheimer Straße 26 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Sammelrufnummer 88-0 Fax 88 42 rathaus@hksbr.de www.gemeinde-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Geschäftsleiter: N.N. Vorzimmer: Sybille Grohmann

88 13 88 12

Bürgerservice Leiterin:

88 21

Auf der Gemeinde-Homepage finden Sie auch die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter der Verwaltung.

Öffnungszeiten der Verwaltung: Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr Donnerstag: 15 bis 18 Uhr Erste Bürgermeisterin: Ursula Mayer 88-0 bgm@hksbr.de Vorzimmer: Elisabeth Czober 88 11 Sprechzeiten der Bürgermeisterin: jederzeit nach Vereinbarung Referentin: Christina Lorenz

88 33

e-Mail der Gemeindeblatt-Redaktion: gemeindeblatt@hksbr.de

Bürgermeister privat Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer 32 14 Zweite Bürgerm. Mindy Konwitschny 99 49 00 Dritte Bürgerm. L. Dittmann-Chylla 77 77 41

4

Sylvia Schmidt

Standesamt, Friedhofswesen, Wahlen, Straßenverkehrswesen, Feuerwehr, Kindergärten und -krippen: Sylvia Schmidt 88 21 Pass- und Meldeangelegenheiten, Führungszeugnisse, Soziales, Renten, Gewerbe, Fundamt, Wohngeld, Asyl: Barbara Mayer 88 20 Lisa Stürze 88 22 Karin Duschner 88 23 Susanne Deuter 88 24 Obdachlose: N. N.

Registratur:

Maria Dobler

Klaus Arlt Steuerberater

88 17

Amt 2 Finanzverwaltung Leiterin: Christine Schmidt

88 30

Kämmerei, Steuern und Gebühren: Sylvia Pielmeier, Mi/Do 8–12 Uhr 88 28 Petra Jablonski, Mo-Fr 8–12 Uhr 88 36 Kasse: Christine Minsinger (Leitung) 88 27 Christian Hogen 88 25 Irene Heiss 88 26 Liegenschaften: Christine Schmidt

Dipl.-Kfm.

88 13

Personal, Hort, Mittagsbetreuung, Jugend, Schulen: Carolin Hölldorfer 88 15

88 30

Bahnhofstraße 7 85635 Höhenkirchen 08102 - 77 77 90 08102 - 77 77 91 info@steuerkanzlei-arlt.de www.steuerkanzlei-arlt.de


Klaus Rieger

88 48

Sekretariat, Straßenbeleuchtung, Feldgeschworene: Adelheid Bergemann 88 49 Bauanträge, Bauordnung, Bauleitplanung, Erschließungs- und Herstellungsbeiträge, Ausgabe genehmigter Bauanträge, Hausnummern: Markus Burkard 88 16 Technik, Hoch- und Tiefbau: Klaus Rieger

88 48

Baumfällungen, Baumschutz, Erschließungsund Herstellungsbeiträge, Hausnummervergabe, Straßenbenennung und Hausnummerierung, Vorkaufsrechtsanfragen Daniela Steindl 88 41 Bauunterhalt, Energieberatung, Vergabe kommunaler Räume und Plätze: Hannes Kirchberger 88 43 hannes.kirchberger@hksbr.de Hausmeister Kommunale Liegenschaften Ernst Rummel 0151/62 44 8943

Gerätewart der Feuerwehren Christian Filies

89 53 37 oder 63 46 christian.filies@hksbr.de

Bauhof 47 23 Leiter: Hans Wagner 0152/09 21 29 73 Stellvertreter: Christian Öttl Fax 77 37 76 bauhof@hksbr.de Wasserwerk: 49 57 Fax 89 76 42 Leitung: Hans Neumann 0170/4 50 60 56 Gerhard Lachner 0173/1 53 02 52 wasserwerk@hksbr.de

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger GmbH Geschäftsführung und Heimleitung: Irmgard Kaleve 78 444-0 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 kaleve@wohnen-am-schlossanger.de www.wohnen-am-schlossanger.de

Telefon-Nummern und Anschriften

Leiter:

H.-S./Januar 2018

Bauhof und Wasserwerk

Amt 3 Bauamt

Geschäftsführung und Ambulantes Senioreninformations-und Servicezentrum: Elisabeth Oelschläger 0172/818 90 97 oder 78 444 25 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 ass@wohnen-am-schlossanger.de www.ass-hksbr.de

Ihr Partner vor Ort im Bereich Sanitär - Heizung - Solar

Badsanierung Solarenergie Sanitär Heizung Peter Schmidt Meisterbetrieb Leonhardistraße 3b 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 77 95 530 Fax 08102 / 77 95 538 Mobil 0173 / 93 15 459 schmidtwaermewasser@yahoo.de

5


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Januar 2018

Kindertagesstätten Kinderkrippe »Sternschnuppe« Bahnhofstraße 27a Tanja Riemer 874 29 23 e-Mail: info@elterninitiative-sonnenschein.de www.elterninitiative-sonnenschein.de Krippe Caritas 896 16 40 An der Gaarwiese Michaela Anders 0175/506 44 88 kinderbetreuung.hoesie@caritasmuenchen.de oder michaela.anders@caritasmuenchen.de Großtagespflege »kani-kids« Bahnhofstraße 21 a Kathrin Ostmeier 0160/939 026 67 Großtagespflege (GTP) Fortschritt gGmbH Bahnhofstr. 40 78 40 377 und GTP1 „Butzerl" Leitung: Barbara Unglaub 78 40 377 gtp.butzerl.hksbr@fortschritt-bayern.de GTP2 „Zwackerl" Leitung: Katrin Michalka 78 40 378 gtp.zwackerl.hksbr@fortschritt-bayern.de

6

Integrativer Gemeindekindergarten Bahnhofstraße 38 Martina Kufner 77 85 81 e-Mail: kindergarten@hksbr.de Hausmeister: Ernst Rummel 0151/62 44 89 43 www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.de – Soziales – Kinderbetreuung Kath. Kindergarten Mariä Geburt Schulstraße 11 Jutta Deuter 715 85 e-Mail: Mariae-Geburt.Hoehenkirchen@ kita.ebmuc.de www.erzbistum-muenchen.de/kiga-mariaegeburt-hoehenkirchen

Kindertagesstättenverbund Arche Noah Altlaufstr. 44 Patricia Lang-Kniesner 993 55 30 e-mail: leitung@kitavb-arche-noah.de www.kitavb-arche-noah.de

Kindergarten »Farbenkiste« Birgit Lackamp Kinderkrippe »Farbenfroh« Vanessa Marini Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH Südbayern Angerstraße 44a 74 51 91 (Krippe) 74 51 90 Fax 74 51 95 e-Mail: krippe.farbenfroh@paritaet-bayern.de e-Mail: kigafarbenkiste@paritaet-bayern.de www.farbenkiste.paritaet-bayern.de/kinderkrippe-farbenfroh/ www.farbenkiste.paritaet-bayern.de/kindergarten-farbenkiste/ AWO-Kindertagespflege 089/72 63 20 57 www.awo-kvmucl.de/awo-kindertagespflege/ AWO-Kindergarten »Wichtelrunde«, »Waldpädagogik« und AWO-Waldkindergarten Wichtelmäuse Rosenheimer Straße 26 Gretel Heinrich 0162/847 82 85 e-Mail: wichtelrunde@awo-kvmucl.de www.wichtelrunde.de AWO-Kinderhaus »Pfiffikus« Englwartinger Straße 3 Fax 99 87 45 - Kindergartenbereich 711 51 - Hortbereich 36 92 Carina Schäfer 711 51 e-Mail: kinderhaus.pfiffikus@awo-kvmucl.de www.awo-kvmucl.de/kitas/awo-kinderhauspfiffikus-2/

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn


Erich Kästner-Grundschule Erich Kästner-Mittelschule 89 61-80 Brunnthaler Straße 8 Rektorin: Hannelore Mathis 89 61-82 Konrektorin: Christina Schmidt 89 61-83 Vorzimmer: Petra Hoffmann 89 61-80 Fax 89 61-89 Hausmeister: Christoph Bauer 89 61-85 (auch Schulturnhalle) 73 92 75 Mobil 0151/72 72 72 25 www.volksschule-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de/

Kindertagesstättenverbund Arche Noah Bahnhofstr. 8 im Seniorenzentrum 89 66 24 Esterwagnerstr. 10 (evang. Kirche) 999 62 49 Leitung: Meike Cosboth mittagsbetreuung@kitavb-arche-noah.de

Sigoho-Marchwart-Grundschule Bahnhofstraße 10 Rektorin: Brigitte Gruber 745 18-11 Konrektor: Angelika Kronester-Bufler 745 18-13 Vorzimmer: Christine Ammon 745 18-11 Fax 745 18-25 Hausmeister Jürgen Schmidt 73 92 74 Mobil 0151/72 72 72 24 Mehrzweckhalle: 745 18-18 e-Mail: sekretariat@sigoho-marchwart-gs.de www.sigoho-marchwart-gs.de/

- A WO 745 18 17 Andromachie Antonopoulou e-Mail: mb.hoe-sie@awo-kvmucl.de www.awo-kvmucl.de/mb-hoesi

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn Bahnhofplatz 4 Schulleiterin Claudia Gantke 99 35-0 Sekretariat 99 35-0 sekretariat@gym-hksb.de www.gym-hksb.de/ Schulweghelfer-Organisation Monika Gutmann Schulweghelfer@hksi.de

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

GB HOESIE

78 09 72

KJR Martin Schneider in der Blue Box bluebox-hoesie@gmx.de

74 88 20

Sigoho-Marchwart-Schule: - Caritas Neculai Stote (Leiter der Mittagsbetreuung, neculai.stote@caritasmuenchen.de, 0151 / 167 729 21

Telefon-Nummern und Anschriften

Mittagsbetreuung

H.-S./Januar 2018

Schulen

WORTREICH

7


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Januar 2018

Weiterbildung und Kultur

Forstdienststelle

Gemeindebücherei Höhenkirchen Schulstraße 11 Elisabeth Reibnagl 77 40 50 Öffnungszeiten: Dienstag 16 – 19.30 Uhr Donnerstag 15 – 18 Uhr Freitag 10.30 – 13 Uhr

Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb München, Revier Höhenkirchen Ehamostraße 27 08095/872 43 22 85658 Egmating 0179/469 93 86 Franz Hörmann Fax 08095/872 43 23 Donnerstag: 11.30 – 13 Uhr und 17 – 18 Uhr e-Mail: franz.hoermann@baysf.de

Gemeindebücherei Siegertsbrunn Leonhardistraße 2 77 86 49 Öffnungszeiten: Montag 16 – 18 Uhr Donnerstag 16 – 19.30 Uhr Offener Bücherschrank Seniorenzentrum EG, Bahnhofstraße 8 Volkshochschule SüdOst Kulturkreis Ottobrunn

089/442 389 0 089/60 80 84-0

Ortschronisten Günther Schmid, Höhenkirchen Wolfgang Bethke, Siegertsbrunn

42 02 10 42

Jugendfreizeitstätte »Blue Box« Martin Schneider Sportplatzstraße 9

74 88 20 Fax 74 88 22

Forstrevier Brunnthal Privat- und Kommunalwald Karl Martin Einwanger 99 66 78 Münchner Straße 9 0170/6 32 33 81 85649 Brunnthal Mittwoch: 8 – 12 Uhr

Obdachlosenunterkunft Wohnwagen-Dorf Sportplatzstr. 6b Betreuung Wohnungssuche: Tanja Fees Hausmeister: Manfred Haug Betreuung durch das Rathaus: Susanne Deuter

784 51 31 784 51 31 88 24

Eis-Cafe

hn

öh

Ba

en

kir che

n

8

hof

str. 19 856

aben Wir h h von täglic Uhr 20.30 8.30 t! e n ff ö ge tag Diens g Ruheta

H 35

Dolce gusto Verpassen Sie nicht unsere kulinarischen Köstlichkeiten: - Ein Stück frischer Kuchen nach Wahl mit Kaffee/Cappuccino/Latte Macchiato oder Espresso für 4,50 EUR - Ein Croissant (gefüllt mit Marmelade/Nutella/Vanillecreme) mit Cappuccino/Kaffee/Latte Macchiato od. Espresso für 2,90 EUR - Jeden Samstag und Sonntag bieten wir Ihnen ein großes Angebot an Kuchen auch zum Mitnehmen für je 2,90 EUR Wir freuen uns auf Sie! Francesco Spallino und Maurizio Arenella


089/15 30 16

Bahnauskunft 01805/118 61 Bundesweite Zugauskunft und Reservierung (60 Cent/Min.) Wertstoffhof-Zweckverband 089/60 80 91-0 Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn Montag – Donnerstag: 7 – 19 Uhr Freitag: 7 – 12 Uhr

Bezirkskaminkehrermeister Markus Resch 08031/23 05 31 Hölderlinstraße 14a, 83059 Kolbermoor

Deutsche Post AG Service-Nr. 0228/4333111 Postagentur bei Schreibwaren Squarra: Montag – Freitag: 8 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Samstag: 8 – 12.30 Uhr

13 70

DHL-Paketshop inkl. Briefmarkenverkauf bei Schreibwaren Obermeier: 10 47 Montag – Freitag: 8.00 – 18.30 Uhr Samstag: 8.00 – 13.00 Uhr

Wasserhärte 19,1° dH (Waschmaschine, Spülmaschine) Härtebereich hart (3 und mehr) 3,41 Millimol Calciumcarbonat je Liter (Waschmitteleinsatz)

Telefon-Nummern und Anschriften

Gaswerke München

H.-S./Januar 2018

Service-Stellen

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn

9


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Januar 2018

10

Soziale Institutionen im Landkreis

Unser kleines Warenhaus Ahornstraße 2 Dienstag: 10 – 12 Uhr, Freitag: 16 – 18 Uhr jeden 1. Samstag im Monat 10 – 12 Uhr

Caritas Haus Ottobrunn Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn Tel. 089/60 85 20 10 Fax 089/60 85 20 30 - Soziale Beratung 089/60 85 20 10 cz-Ottobrunn@caritasmuenchen.de - Freiwilligenzentrum 089/60 85 20 12 fwz-ottobrunn@caritasmuenchen.de - Schuldnerberatung 089/608 520 34 schuldnerb-tfk@caritasmuenchen.de www.caritas-taufkirchen.de - Migrationsberatung 089/608 520 60 Marijo.Suman@caritasmuenchen.de www-caritas-muenchenost-land.de

Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit im Landkreis München 089/40 28 797-20

Hospizkreis Ottobrunn 089/66 55 76 70 Putzbrunner Str. 11 a Fax 089/66 55 76 72 85521 Ottobrunn

Caritas Alveni Sozialdienst für Flüchtlinge Helferkreis Asyl (GU) 08102/77 84 11 Bahnhofstr. 16-18 Silke.Mueller-Arevalo@caritasmuenchen.de

Weißer Ring e.V., Kriminalitätsopferhilfe Andrea Hölzl, München 0151/55 16 46 87

Landratsamt München 089/62 21-0 Mariahilfplatz 17 Mo – Fr: 8 – 12 Uhr, Do: 14 – 17.30 Uhr Telefonseelsorge Höhenkirchner Tisch Schulstraße 11 Freitag: 14 – 15.30 Uhr

Kath. 0800/11 10 222 Evang. 0800/11 10 111 089/60 85 20 10 (Caritas Büro)

Caritas Alveni Sozialdienst für Flüchtlinge Helferkreis Feel Home Rathaus: Susanne Deuter 88 24 Sozialberatung: Monika Lössl Karin Reinmüller 0170/303 38 98 Karin.Reinmueller@caritasmuenchen.de Ottobrunner Str. 7 089/724 499-220 0160/985 891 73 monika.loessl@caritasmuenchen.de

Donum Vitae in Bayern e.V. 089/32 70 84 60 staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen Nebenstelle Haar Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar info@donumvitae-haar.de Sprechzeiten: Montag, Mittwoch, Freitag: 8 – 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 13 – 17 Uhr


wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt im Landkreis München 089/30 90 87 627 muenchen.landkreis@wellcome-online.de www.wellcome-online.de Familienstützpunkt Kinderhaus und Familienzentrum St. Bartholomäus Ödenpullacher Str. 23, 82041 Deisenhofen 089/613 35 88 oder 01573/035 81 56 Familienzentrum@st-bartholomaeus.de

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 08000 116 016 Alzheimer Gesellschaft Landkreis München eV. Selbsthilfe Netzwerk Demenz 089/66 05 92 22 Hauptstraße 42, 82008 Unterhaching Jobzentrale Landkreis München eV. www.jobzentrale-lkm.de 089/62 21-45 00 Sozialpsychiatrischer Dienst M-Land Süd Dajana Vujinovic 089/60 50 54 Dajana.Vujinovic@projekteverein.de Krisendienst Psychiatrie Täglich 9-24 Uhr

Telefon-Nummern und Anschriften

Familien-Team 08191/97248-00 info@familienhelfer.de, www.familienhelfer.de

Inklusionsberatung (Staatl. Schulamt) Frankenthaler Str. 2, München 089/62 21 17 62

H.-S./Januar 2018

AWO-Beratungsstelle 089/601 93 64 für Eltern, Kinder und Jugendliche Jägerweg 10, 85521 Ottobrunn Balanstr. 55, 81541 München

0180/65 53 000

Redaktionsschluss für die Februar-Ausgabe ist am 8. Januar 2018, 12 Uhr

Rechtsanwalt

Friedrich Roth Lerchenstraße 6a 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 74 89 29 Fax 08102 / 74 89 30

G

C

Gast & Collegen

R e c htsan w ä lt e F a c han w ä l t e

allg. Vertragsrecht Mietrecht priv. Baurecht Zwangsvollstreckungen

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/74 36-0

BEATE GAST FAin Familienrecht FAin Erbrecht (Zertif.Testamentsvollstreckerin u. Nachlassmanagerin (GJI) Mediation

Zweigstelle Neuhauser Straße 15 W. ERICH Raithel 80331 München FA Verwaltungsrecht Tel. 089/23 23 88 99-0 FA Bau- und Architektenrecht e-Mail: RAe@gastcollegen.de

MARTIN Mayr FA Steuer- u. Arbeitsrecht

11


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./Januar 2018

Notrufnummer Rettungsdienst und Feuerwehr

112

Polizeinotruf

110

Feuerwehr München-Land Service-Nummer Bürgertelefon Polizei

089/66 20 23 089/29 10 19 10

Ärztlicher Notdienst

116117

Unfallkrankenhaus Kreisklinik München-Perlach 089/67 80 21 Nothilfestation Krankenhaus M-Neuperlach 089/67 940 Giftnotruf Klinikum rechts der Isar Gleichstellungsbeauftragte

089/192 40 88 30

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Kommandant Sebastian Walch 87 44 77 Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen Kommandantin Nikola Schwaiger 0178/548 03 89 Polizeiinspektion 28, Ottobrunn Robert-Bosch-Straße 2 Riemerling 089/62 98 00 Kanalwache Zweckverband M-Südost Gaswache

089/60 80 91-0 089/15 30 16

Bayernwerk Tarifauskunft 0180/219 20 21 Zentrale Störungsannahme 0941 / 28 00 33 66

Redaktionsschluss für die Februar-Ausgabe ist am 8. Januar 2018, 12 Uhr

12


Abholmark

Li ef er se r vi c e

t

Bockfotzn Weißbierbock + Glas

Weißbier

versch. Sorten

20 x 0,5 l

€ 13,99

20 x 0,5 l

versch. Sorten 12 x 0,7 l

€ 3,99

€ 20,99

Hell 20 x 0,5 l

€ 10,99

Pils

versch. Sorten

20 x 0,5 l

€ 10,99

Genießerkiste 12 x 0,2 l

versch. Sorten

Jahrhundertbier 20 x 0,5 l

€ 13,99

€ 4,49

12 x 1,0 l

€ 5,99

Angebote gültig von 01.–13.01.18

85635 Höhenkirchen . Rosenheimer Straße 25 a Tel. 08102/3784 . Fax 08102/6394 o – Fr 8 – 12 Uhr und 14 – 18.30 Uhr . Sa 8 – 13 Uhr M


Vorwort H.-S./Januar 2018

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger, dieses Mal fällt es mir unendlich schwer, ein Vorwort zu schreiben, weil ich das immer Anfang eines Monats machen sollte und erst Ende November meinen Mann verloren habe. Ich möchte mich aber auf diesem Weg bei Ihnen allen bedanken, die mich und meine Familie im letzten halben Jahr im Bewusstsein der schweren Krankheit meines Mannes entlastet oder nicht übermäßig belastet haben. Aber danken möchte ich auch den unglaublich vielen Menschen, die uns schriftlich ihre große Anteilnahme mitgeteilt haben und/oder uns auf dem letzten Weg begleitet haben.

14

Dem Palliativteam aus Oberhaching und der Caritassozialstation Unterhaching mit seinen Mitarbeitern ein herzliches Vergelt’s Gott für ihre Mithilfe in der Pflege. Ebenso Pfarrer Wolf mit den Ministranten, dem Organisten und Mesner für die einfühlsame Gestaltung der Auferstehungsfeier, der Blaskapelle für die musikalische Begleitung des Kirchenzugs, den Rednern für ihre schönen Würdigungen am Grab und der Firma Riedl für die professionelle Begleitung. Wir haben zuhause einen Kalender der Benediktiner aus Münsterschwarzach hängen. Auf dem Kalenderblatt zum letzten Geburtstag meines Mannes im Oktober steht Folgendes:

Am Ende die Rechnung Einmal wird uns gewiss, die Rechnung präsentiert für den Sonnenschein, und das Rauschen der Blätter, die sanften Maiglöckchen und die dunklen Tannen, für den Schnee und den Wind, den Vogelflug und das Gras und die Schmetterlinge, für die Luft, die wir geatmet haben und den Blick auf die Sterne, und für alle die Tage, die Abende und die Nächte. Einmal wird es Zeit, dass wir aufbrechen und bezahlen; bitte die Rechnung. Doch wir haben sie ohne den Wirt gemacht. „Ich habe euch doch eingeladen!“, sagt der und lacht, soweit die Erde reicht: „Es war mir ein Vergnügen!“ (Lothar Zenetti) Deshalb wünsche ich Ihnen dankbar ein gelingendes, glückliches Neues Jahr 2018! Ihre

Ursula Mayer Erste Bürgermeisterin


Bei der weiteren Planung wurde zwischenzeitlich auch ein Lärmschutzgutachten eingeholt wie auch eine Altlastenuntersuchung veranlasst. Das Lärmgutachten schlägt vor, die Garagen in Richtung Norden zu platzieren, um mögliche Lärmentwicklungen von dem angrenzenden Gewerbegebiet (Autohaus, Werkstatt) abzufangen. Die Lärmschutzanlage zur Münchner Straße hin ist auf 2,5 Meter be-

I hr S pezialist

für

S chnitt

und

messen, desweiteren müssen die Häuser mit schalldämmenden Außenbauteilen versehen werden. Die Altlastenuntersuchung auf der ehemaligen verfüllten Kiesgrube hat ergeben, dass erst ab einer Tiefe von etwa 6,50 Metern ein sogenannter gründbarer Boden zu finden ist. Auch die angrenzende Jugendfreizeitstätte ist aus diesem Grund auf Pfählen gebaut. Nicht nur der Bau des Mehrfamilienhauses, das derzeit auf eine Länge von 50 Metern entlang der Münchner Straße geplant ist, ist von diesen besonderen Maßnahmen betroffen. Auch die Straße kann nicht einfach aufbetoniert werden und muss mit besonderen Untergrundsicherungen versehen werden. Die Bodenbelastungsuntersuchung hat ergeben, dass ein Abtrag auf jeden Fall auf dem 3.000 Quadratmeter großen Grundstück vorzunehmen ist. Die Kosten dafür stehen noch nicht fest. Sowohl die Änderung des Flächennutzungsplanes wie auch die Aufstellung eines Bebauungsplanes wurden vom Bauausschuss Mitte Dezember einstimmig auf den Weg gebracht. gmv

F arbe

Wir wünschen unseren Kunden alles Gute für das neue Jahr 2018 und bedanken uns herzlich für das entgegen gebrachte Vertrauen. Doris Baumann und Natalie Meyer mit Team Unsere Öffnungszeiten Mo 8:30 - 18:00 Uhr Di - Fr 8:30 - 19:00 Uhr Sa 8:00 - 14:00 Uhr

Münchner Straße 4 . Höhenkirchen . Tel. 08102/39 21 . www.loitfelder.com

aus dem gemeinderat

Auf dem ehemaligen Gelände einer Schrebergartenkolonie zwischen der Münchner und der Sportplatzstraße soll ein sogenanntes Mischgebiet entstehen: etwa 70% Wohnbebauung, etwa 30% Gewerbeansiedlung. Um die Verkehrssituation bei der Ortsein- bzw. –ausfahrt zu lösen, ist jetzt im Zuge der Flächennutzungsplanänderung eine Planung von zwei möglichen Lösungen angesprochen worden. Möglich wäre ein Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 35 Metern oder eine Aufweitung der Straße mit einer T-Kreuzung. Ein Grunderwerb ist in beiden Fällen notwendig. Radwegeführungen sind in beiden Fällen ebenfalls eingeplant.

H.-S./Januar 2018

Ehemaliges Schrebergartengelände im Bauverfahren

15


aus dem gemeinderat H.-S./Januar 2018

Neubau von Kindergarten und Hort Auf dem Gelände an der Englwartinger Straße 3 wird auf Vorschlag der Katholischen Kirche, die Eigentümer des Grundstückes ist, wieder eine Kinderbetreuungseinrichtung entstehen. Anstelle des in die Jahre gekommenen Gebäudes des Kinderhauses Pfiffikus soll auf dem großzügigen Grundstück ein dreigeteiltes Gebäude entstehen, in dem der Kindergarten und Hort eingeschossig etabliert werden. Im nördlichen und im südlichen Bereich der vorgeschlagenen Bebauung sollen 16 Wohnungen im sozial verträglichen Mietspiegel auf 1.000 Quadratmetern Wohnfläche zur Verfügung gestellt werden. Die Mitglieder des Bauausschusses begrüßten die Entscheidung, dort

wieder ein Kinderhaus zu bauen, sowie auch die Entstehung von Wohnungen in verschiedenen Größen. Problematisch sehen sie allerdings die Massivität des geplanten Gebäudes an dieser Stelle und auch die Parkplatz-Problematik, die gerade zu den Bring- und Abholzeiten der Betreuungseinrichtung bis aufs Äußerste strapaziert wird. Da es sich bei der Vorstellung des Konzeptes nur um eine Kenntnisnahme handelte, nahmen der Architekt und Pfarrer Toni Wolf die Ideen und Wünsche der Ratsmitglieder mit und werden die Fragen zur Stellplatzregelung wie auch zum äußeren Erscheinungsbild in die nächste Präsentation einarbeiten. gmv

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn

16


Auslegungsbeschluss für Bebauung am Kirchenweg Für die Bebauung zwischen der Hofoldinger Straße und dem Kirchenweg erfolgte der nächste Verfahrensschritt. In einem aufwändigen Verfahren sind in der Bauausschusssitzung Mitte Dezember alle Einwände öffentlicher Träger und von Bürgern unter der fachlichen Begleitung des Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum besprochen worden. Die Bedenken der Bürger galten insbesondere dem Verkehr, der aus dem neuen Baugebiet auf die Bahnhofstraße geleitet und zu einer weiteren Zunahme des Verkehrsaufkommens führen wird. Aber auch die angrenzenden Bewohner am Ahornring befürchten eine erhöhte Frequentierung ihrer Wege. Diese Bedenken konnten weitestgehend mit der vorgelegten Planung ausgeräumt werden. So wurde der Entwurf des Bebauungsplanes mehrheitlich gebilligt und das Verfahren geht in den nächsten Schritt. ° gmv

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

aus dem gemeinderat

Aying plant Gewerbegebiet und Umgehungsstraße Die Grenze zwischen den Gemeinden Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Aying hat eine Länge von ca. 3,3 km, Aying plant jetzt bei Dürrnhaar eine Erweiterung einer Kiesabbaufläche sowie ein neues Gewerbegebiet. Das geht aus einer Neuaufstellung des nachbarlichen Flächennutzungsplanes, demgemäß die angrenzende Gemeinde darüber informiert wird. Desweiteren plant die Gemeinde Aying den Bau einer Umgehungsstraße, um die vermehrten Verkehrsströme abzufangen und zu kanalisieren. Die Ayinger Umgehungsstraße soll in die Höhenkirchner Umgehungsstraße münden. Der Gemeinderat nahm die Pläne der Gemeinde Aying zur Kenntnis und beschloss in seiner Sitzung am 30. November 2017 die Einbindung der Gemeinde in die weiteren Planungen von Aying.

H.-S./Januar 2018

Kurz notiert

GB HOESIE

17


aus dem rathaus H.-S./Januar 2018

18

Führerscheinstelle 2.0 Keine persönliche Vorsprache mehr nötig Ein Großteil der Verfahren kann inzwischen online bequem abgewickelt werden. Mittlerweile können folgende sechs Vorgänge online abgewickelt werden: » Begleitetes Fahren mit 17 Jahren » Ersatzführerschein » Ersterteilung der Fahrerlaubnis » Erweiterung der Fahrerlaubnis » Führerschein-Umtausch » Internationaler Führerschein Neben der bequemen Antragstellung von zuhause aus profitieren die Landkreisbürgerinnen und -bürger auch von weiteren Vorteilen: » Je nach Antragsverfahren garantieren wir eine Bearbeitungszeit von maximal vier Wochen » Bei der Beantragung des Internationalen Führerscheins kann sogar eine Bearbeitung in nur zwei Wochen zugesagt werden » Die fertigen Führerscheine werden dann per Post direkt nach Hause bzw. in einzelnen Antragsverfahren direkt an die zuständige

TÜV-Niederlassung gesendet, ohne dass eine persönliche Vorsprache in der Führerscheinstelle erfolgen muss. Alle wichtigen Informationen sowie die Onlineverfahren stehen unter www.landkreis-muenchen.de/online-services zum Abruf bereit. Digitalisierte Anträge Anträge in Papierform liegen in den Gemeindeverwaltungen der Landkreisgemeinden und in der Führerscheinstelle aus. Alle Anträge stehen jedoch auch in digitalisierter Form bei den jeweiligen Dienstleistungen auf der Internetseite des Landkreises München zum Ausfüllen und Ausdrucken zur Verfügung. Führerscheinstelle Für alle Anliegen rund um den Führerschein müssen Sie die Kfz-Zulassungsstelle und Führerscheinstelle in Grasbrunn aufsuchen. Sie ist nur für Bürger des Landkreises München zuständig. gmv


19

H.-S./Januar 2018

aus dem rathaus


20

H.-S./Januar 2018

aus dem rathaus


Achtung: Für Großfamilien gibt es ine Ausnahme.

Familien mit mehr als vier eigenen Kindern erhalten einen weiteren kostenlosen Pass. Der Familienpass kostet 6 Euro. gmv

aus dem rathaus

Der Familienpass ist gültig vom 01.01.2018 bis 31.12.2018: Jeder Familienpass gilt für zwei Erwachsene und bis zu vier Kindern bis einschließlich 17 Jahren, unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis. Die Familien, die vom Familienpass profitieren, müssen direkt an der Verkaufsstelle mit dem vollständigen Namen, dem Geburtsdatum (Kinder) und der Adresse (Erwachsene) eingetragen werden. Erwachsene müssen mit ihrer Unterschrift die Richtigkeit der Angaben bestätigen.

H.-S./Januar 2018

Münchner Familienpass 2018: Großes erleben auch für kleines Geld

21


aus dem rathaus

Anmeldung für die Kinderbetreuungseinrichtungen bzw. Mittagsbetreuung für das Betreuungsjahr 2018/19 (September 2018 bis August 2019)

A. Für die Betreuung Ihres Kindes ist vor Ort eine Vielfalt von Einrichtungen vorhanden und zwar:

H.-S./Januar 2018

I. Kindergärten:

22

1. E vang. – Luth. Kinderhaus „Arche Noah“ – Kindergartenbereich Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Höhenkirchen und Umgebung Ort: Altlaufstraße 44, Tel. 9935530, Bereichsleitung: Frau Ostermeyer 50 Plätze, Öffnungszeit: 7:00 – 16:00 Uhr, Mittagessen auf Wunsch 2. K indergarten „Farbenkiste“ Träger: Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH Süd Ort: Angerstraße 44, Tel. 745190, Leitung: Frau Lackamp 75 Plätze, Öffnungszeit: 7:30 – 17:00 Uhr, Mittagessen und Mittagsschlaf auf Wunsch 3. I ntegrativer Gemeindekindergarten Träger: Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Ort: Bahnhofstraße 38 und 40, Tel. 778581, Leitung: Frau Kufner 98 Plätze, Öffnungszeit: 7:30 – 17:00 Uhr, Mittagessen auf Wunsch

4. Katholischer Kindergarten „Mariä Geburt“ Träger: Erzdiözese München-Freising, Kita Regionalverbund Ottobrunn Ort: Schulstraße 11a, Tel. 71585, Leitung: Frau Deuter 75 Plätze, Öffnungszeit: Montag – Donnerstag: 7:00 – 17:00 Uhr, Freitag 7:00 – 15:00 Uhr, Mittagessen auf Wunsch 5. Kinderhaus „Pfiffikus“ - Kindergartenbereich Träger: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband München-Land e.V. Ort: Englwartinger Straße 3, Tel. 71151, Leitung: Frau Schäfer 75 Plätze, Öffnungszeit: 7:00 – 17:00 Uhr, Mittagessen und Mittagsschlaf auf Wunsch 6. Waldkindergarten „Wichtelrunde“ und „Wichtelmäuse“ Träger: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband München-Land e.V. Ort: an der Harthauser Straße, Tel. 0162/8478285, Leitung: Frau Heinrich Postadresse: Rosenheimer Str. 26 50 Plätze, Öffnungszeit: 7:30 – 15:00 Uhr


II. Kinderkrippen:

1. Kinderkrippe „Sternschnuppe“ Elterninitiative Sonnenschein e.V. Ort: Bahnhofstraße 27a, Tel. 8742923, Leitung Frau: Riemer bis zu 45 Plätze, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7:30 – 17:00 Uhr, Freitag 7:30 – 14:30 Uhr, tageweise Buchung möglich

III. Kinderhorte:

1. Kinderhaus „Pfiffikus“ - Hortbereich Träger: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband München-Land e.V. Ort: Englwartinger Straße 3, Tel. 71151 und 3692, Leitung: Frau Schäfer 42 Plätze – 2 Gruppen, Öffnungszeiten: während der Schulzeit 11:00 – 17:00 Uhr, während der Ferienzeit: 7:00 – 17:00 Uhr

aus dem rathaus

5. FortSchritt Großtagespflege Höhenkirchen-Siegertsbrunn Gruppe 1: „Butzerl“, Gruppe 2: „Zwackerl“ Träger: FortSchritt gemeinnützige GmbH Ort: Bahnhofstraße 40, Tel. 7840377 (Butzerl), 7840379 (Zwackerl) 20 Plätze, Öffnungszeiten: Mo – Do 8:00 – 16:00 Uhr, Fr 8:00 – 14:00 Uhr

H.-S./Januar 2018

7. Caritas Kindergarten Höhenkirchen-Siegertsbrunn, (Eröffnung voraussichtlich Februar 2018) Träger: Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. Ort: Kramerstraße 6, Tel. 8961640, Leitung: Frau Anders Öffnungszeit: 07.30 bis 15.00 Uhr

2. Evang. – Luth. Kinderhaus „Arche Noah“ – Kinderkrippenbereich Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Höhenkirchen und Umgebung Ort: Altlaufstraße 44, Tel. 9935530, Bereichsleitung: Frau Ostermeyer 24 Plätze, Öffnungszeit: 7:00 – 16:00 Uhr 3. Kinderkrippe „Farbenfroh“ Träger: Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH Süd Ort: Angerstraße 44a, Tel. 745191, Leitung: Frau Marini 24 Plätze, Öffnungszeit: 7:30 – 17:00 Uhr 4. Caritas-Kinderkrippe HöhenkirchenSiegertsbrunn Träger: Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. Ort: Kramerstraße 6, Tel. 8961640, Leitung: Frau Anders 12 Plätze, Öffnungszeit: 7:30 – 15:00 Uhr

23


aus dem rathaus H.-S./Januar 2018

24

2. E vang. – Luth. Kinderhaus „Arche Noah“ – Hortbereich Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Höhenkirchen und Umgebung Ort: Altlaufstraße 44, Tel. 9935530, Bereichsleitung: Frau Ostermeyer 41 Plätze, Öffnungszeit: während der Schulzeit Montag – Donnerstag 11:00 – 17:00 Uhr, Freitag 11:00 – 16:00 Uhr, während der Ferienzeit Montag – Donnerstag 8:00 – 17:00 Uhr, Freitag 8:00 – 16:00 Uhr

IV. Mittagsbetreuungen:

1. M ittagsbetreuung der EvangelischLutherischen Kirchengemeinde Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Höhenkirchen und Umgebung Ort: Seniorenzentrum, Bahnhofstraße 8 Öffnungszeit: während der Schulzeit Montag – Freitag 11:00 – 16:00 Uhr, während der Ferienzeit geschlossen 2. M ittagsbetreuung Kinderhaus „Arche Noah“ Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Höhenkirchen und Umgebung Leitung: Frau Cosboth Ort: - Seniorenzentrum, Bahnhofstraße 8, Tel. 896624 Öffnungszeit: während der Schulzeit Montag – Freitag 11:00 – 16:00 Uhr, während der Ferienzeit geschlossen - Kinderhaus Arche Noah, Altlaufstraße 44 , Tel. 9935530 Öffnungszeit: während der Schulzeit Montag – Freitag 11:00 – 14:00 Uhr, während der Ferienzeit geschlossen - Evang.- Luth. Gemeindehaus, Esterwagnerstr. 10, Tel.: 9996249 Öffnungszeit: während der Schulzeit Montag – Freitag 11:00 – 14:00 Uhr, während der Ferienzeit geschlossen.

3. Mittagsbetreuung der Arbeiterwohlfahrt in der Sigoho-Marchwart-Grundschule Träger: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband München-Land e.V. Ort: Sigoho-Marchwart-Grundschule, Bahnhofstraße 10, Tel. 7451817, Leitung: Frau Antonopoulou Öffnungszeit: während der Schulzeit Montag – Freitag 11:00 – 15:30 Uhr oder 11:00 – 16:30 Uhr, während der Ferienzeit geschlossen 4. Caritas-Mittagsbetreuung Höhenkirchen-Siegertsbrunn Träger: Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. Ort: Sigoho-Marchwart-Grundschule, Bahnhofstraße 10, Tel. 0151/16772921, Leitung: Herr Stote Öffnungszeit: Montag – Donnerstag 11:00 – 16:00 Uhr, Freitag 11:00 – 15:00 Uhr, während der Ferienzeit geschlossen B. Damit Sie für Ihr Kind und sich die richtige Entscheidung treffen können, erhalten Sie die Möglichkeit die einzelnen Einrichtungen an dem nachstehenden „Tag der offenen Tür“ oder „Infoabend“ genauer anzusehen, Fragen zu stellen und das pädagogische Personal kennen zu lernen. 1. Evang. – Luth. Kinderhaus „Arche Noah“, Altlaufstraße 44, Mittagsbetreuung „Arche Noah“, Senio-renzentrum, Bahnhofstraße 8 und Evang. – Luth. Gemeindehaus, Esterwagnerstraße 10 jeweils am Freitag, 23.02.2018, 16:00 – 18:00 Uhr 2. Kindergarten „Farbenkiste“ am Mittwoch, 28.02.2018, 16:00 – 18:00 Uhr 3. Kinderkrippe „Farbenfroh“ am Mittwoch, 28.02.2018, 16:00 – 18:00 Uhr 4. Gemeindekindergarten am Freitag, 16.03.2018, 15:00 – 17:00 Uhr 5. Katholischer Kindergarten „Mariä Geburt“ am Freitag, 02.03.2018, 15:00 – 17:00 Uhr


• Sollten Sie eine Absage erhalten, bitten wir Sie um Rückmeldung mittels beigefügtem Formular, ob Ihr Kind auf der einrichtungsübergreifenden Warteliste verbleiben soll und ob sich ggf. an den Prioritäten etwas ändert. • Sollten nach der im Mai erfolgten Platzvergabe während des Betreuungsjahres Plätze frei werden, werden diese wie folgt verteilt: - Kindergarten: Die betreffende Einrichtung meldet der Gemeindeverwaltung den/die freien Platz/Plätze. Die Gemeindeverwaltung nennt der Einrichtung das älteste Kind der einrichtungsüber-greifenden Warteliste. Die Einrichtung wird dann auf die Eltern zukommen. - Krippe: Die betreffende Einrichtung meldet der Gemeindeverwaltung den/die freien Platz/Plätze und für welchen Altersbereich sie ein Kind nehmen kann. Zusammen mit der Gemeindeverwaltung wird dann entschieden, welches Kind das Platzangebot erhält. Die Einrichtung wird dann auf die Eltern zu-kommen. - Hort- und Mittagsbetreuung: Die betreffende Einrichtung meldet der Gemeindeverwaltung den/die freien Platz/Plätze und für welchen Altersbereich sie ein Kind nehmen kann. Zusammen mit der Gemeindeverwaltung wird dann entschieden, welches Kind das Platzangebot erhält. Die Einrichtung wird dann auf die Eltern zukommen. Ihre Kinderbetreuungseinrichtungen in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung

aus dem rathaus

• Sie erhalten frühestens Mitte Mai 2018 ggf. eine Zusage von der jeweiligen Einrichtung. Ob Sie den Platz annehmen müssen Sie mittels dem beigefügten Rückmeldeformular bis spätestens 18. Mai 2018 mitteilen. Alle später eingehenden Rückmeldungen werden als Nichtannahme des Platzangebotes gewertet.

H.-S./Januar 2018

6. Kinderhaus „Pfiffikus“ am Montag, 26.02.2018, 16:00 – 18:00 Uhr 7. Waldkindergarten „Wichtelrunde“ und „Wichtelmäuse“ Infoabend am Mittwoch, 07.03.2018, 20:00 Uhr im Rathauskeller, Rosenheimer Straße 26, Eingang über Kellertreppe auf der Gebäuderückseite 8. Kinderkrippe „Sternschnuppe“ am Freitag, 23.02.2018, 17:15 – 19:00 Uhr 9. Caritas-Kinderkrippe (mit Kindergartengruppe ab 2018) am Freitag, 09.02.2018, 15:30 – 17:30 Uhr 10. F ortSchritt Großtagespflege Am Freitag, 23.02.2018, 14:30 – 16:30 Uhr 11. M ittagsbetreuung der Arbeiterwohlfahrt in der Sigoho-Marchwart-Grundschule Infoabend am Donnerstag, 08.02.2018, ab 19:00 Uhr 12. C aritas-Mittagsbetreuung Höhenkirchen-Siegertsbrunn am Donnerstag, 08.03.2018, 10:00 – 16:00 Uhr C. Wie melde ich mein Kind an? Zur Voranmeldung beachten Sie bitte Folgendes: • In jeder Einrichtung liegt an den Tagen der offenen Tür und an den Infoabenden ein für alle Einrichtungen einheitliches Formular zur Voranmeldung für Sie bereit. • Das ausgefüllte Voranmeldeformular (oder – bei mehreren anzumeldenden Kindern – die Formulare) geben Sie für den Kindergarten, sowie die Kinderkrippe, den Kinderhort und die Mittagsbetreuung bitte bis spätestens 13. April 2018 bei der von Ihnen bevorzugten und mit Priorität „1“ gekennzeichneten Kinderbetreuungseinrichtung (bitte nicht bei der Gemeinde) ab. Voranmeldungen, die nach diesem Termin erfolgen, müssen Sie bitte auch in der mit Priorität „1“ gekennzeichneten Einrichtung abgeben. Sie werden dann auf die Warteliste gesetzt und können nur noch in ganz besonderen Notfällen berücksichtigt werden.

25


aus dem rathaus

Schadensmeldung Schäden und Mängel an öffentlichen Einrichtungen entstanden sind. Wer einen Missstand bemerkt, wird gebeten, den hier abgedruckten Hinweiszettel auszuschneiden, entsprechend auszufüllen und im Rathaus abzugeben. Umso schneller werden die Probleme behoben! gmv ………………..............…….................................…............................…........………………….......… bitte abtrennen

Wir bedanken uns bereits im Voraus herzlich für die Mithilfe der Bürger, wenn sie uns von leider immer wieder vorkommenden Mängeln in Kenntnis setzen. Die Mitarbeiter von Gemeindeverwaltung und Bauhof sind bemüht, möglichst rasch Abhilfe zu schaffen, wenn

H.-S./Januar 2018

Hinweis an die Gemeindeverwaltung Höhenkirchen-Siegertsbrunn Mir ist folgendes aufgefallen (Zutreffendes bitte ankreuzen!): Verkehrszeichen / Straßenschild ist beschädigt / fehlt Straßenbeleuchtung ist ausgefallen (bitte Laternen-Nummer angeben) Fahrbahnmarkierung ist unkenntlich Fahrbahn / Radweg / Fußweg ist schadhaft starke Verschmutzung Gully ist verstopft Kanaldeckel ist locker / klappert wilde Müllkippe / Autowracks etc. mangelhafte Baustellenabsicherung überhängende Äste / überwachsende Hecken Straßeneinsicht ist versperrt Container ist überfüllt Sonstige Hinweise................................................................................................................................................. Datum: .................................... Absender: ................................................................................................... Telefonnummer (für Rückfragen): .................................................................................................................. Machen Sie ein Foto des Schadens mit Ihrem Smartphone und mailen es uns an rosi.boeckl@hksbr.de

26

Seit über 50 Jahren – Ihr zuverlässig er Partner

Münchener Straße 12 . 85653 Aying Tel. 08095-389 . Fax 08095-2272 . www.schmiderer-heizung.de

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

einen Anlagenmechaniker(in) in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik


7 jahre

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

GmbH

27 jahre

PCs - Notebooks - Netbooks - Tablets Smartphones - Router Drucker - Scanner - Monitore Toner & Tintenpatronen - Software

GDS mbH Grasbrunn

Rosenheimer Straße

Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Sie beim Kauf und erledigen für Sie: - Einrichtung & Konfiguration - Reparatur - Datenrettung - Virenschutz

aße r Str chne Mün

A99

Ausfahrt Ottobrunn/Brunnthal

Bahnhofstraße yenoit.de

Am Markt 2

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

PC-Schulung zum Thema Bilder und Tabellen in Word 18.01. 2018 von 18:00 bis 19:30 Jetzt anmelden und Teilnahme sichern! min. 5, max. 10 Teilnehmer, Unkostenbeitrag: 15 € pro Person

INFO: Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungszeiten!

Wir bieten professionelle Geschäftskundenbetreuung für Ihre gesamte Firmen IT: regelmäßige Wartung 24/7 Echtzeitüberwachung & Support Private Cloud Netzwerke & Telekommunikations-Infrastrukturen Security-Lösungen Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 18.30 Uhr Sa geschlossen

Tel. 08102 - 78 45 906 I Am Markt 2 I 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn I www.yenoit.de


aus dem rathaus H.-S./Januar 2018

28

Zahlen, Daten, Fakten Geburtstage 01. Januar 01. Januar 02. Januar 04. Januar 07. Januar 12. Januar 13. Januar 16. Januar 18. Januar 19. Januar 22. Januar 25. Januar 28. Januar 28. Januar 30. Januar 31. Januar 31. Januar

Ibold Brigitte Jünger Edith Freutel Julianna Jochum Dietmar Feldmann Josef Cuic Iva Wimmer Manfred Aechtner Berta Neuhauser Rudolf Scherman Josip Dr. Lorenz Heinz Krause Konrad Kutschka Maria Thalmaier Maria Jente Hans-Dieter Brammer Sönke Tesch Richard

55. Hochzeitstag 92. Geb. 70. Geb. 96. Geb. 80. Geb. 85. Geb. 70. Geb. 80. Geb. 85. Geb. 90. Geb. 75. Geb. 80. Geb. 93. Geb. 85. Geb. 95. Geb. 75. Geb. 75. Geb. 70. Geb.

03. Januar 06. Januar 31. Januar

Klinger Ingrid und Erwin De La Torre Josefa und Manuel Hermann Anna und Heinz

Wenn Sie in der nächsten Zeit einen hohen Geburtstag (70., 75., 80., 85, 90., 91., 92. ...) oder ein Ehejubiläum (50, 55, 60 …) feiern und keine Veröffentlichung im Gemeindeblatt wünschen, so teilen Sie dies der Gemeindeverwaltung (Elisabeth Czober, Tel. 88 11) bitte bis spätestens 5. des Vormonats mit.

Einwohnerzahlen im November 2017 10.967 Einwohner / 48 Zuzüge / 49 Wegzüge


Verlustanzeigen 99/2017 Anf. Nov.17 Damen Fleece Jacke Royal blau 102/2017 16.11.2017 Geldbeutel anthrazit 103/2017 Anf. Nov. 17 Schlüssel mit Anhänger 104/2017 24.11.2017 Röckl Fingerhandschuh braun 105/2017 Anf. Dez.17 Opelschlüssel

aus dem rathaus

Bürgermeisterin Ursula Mayer gratuliert zur Geburt von ...

H.-S./Januar 2018

Fundsachen 114/2017 09.07.2017 Herrenrad rost/braun 116/2017 15.11.2017 Geldbetrag 117/2017 20.11.2017 Geschenktasche mit silb. Ballerinas 120/2017 28.11.2017 blaues O2 Band mit 2 Schlüsseln 121/2017 01.12.2017 Schal bunt 122/2017 01.12.2017 Mütze/Kappe schwarz 123/2017 01.12.2017 Schal Schwarz 124/2017 01.12.2017 Kappe Star Wars 125/2017 01.12.2017 Pulli lila/rot 126/2017 05.12.2017 Damen Merino Funktionsunterwäsche 127/2017 10.12.2017 großer Kettenanhänger goldfarbig mit Rubinsteinen und grünen Fransen

Luisa Stelzle geboren am 22.11.2017 im Rotkreuzklinikum München Größe: 53 cm Gewicht: 3760 g Eltern: Katrin und Florian Stelzle mit den großen Geschwistern Amelie und Jonathan Liebe Eltern, schicken Sie bitte Text und Fotos Ihres neugeborenen Babys bis zum jeweiligen Redaktionsschluss an gemeindeblatt@typeo.de. Danke. gmv

Taxi in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Airport-, Stadt- und Krankenfahrten

auf Vorbestellung per SMS an Handy: 0171/415 89 44 oder eMail: nseif@gmx.net ab 20 Uhr Sofortbestellung auf Tel: 08102/80 11 65

29


aus dem rathaus

Termine Sitzungen (Sitzungssaal Rathaus) - Bauausschuss: Donnerstag, 18. Januar 2018, 19 Uhr (Änderungen vorbehalten)

H.-S./Januar 2018

Gemeindeblatt: Verbindlicher Redaktionsschluss für die Ausgabe Februar am Montag, 08. Januar 2018, 12 Uhr. Steuern: Am 01. Januar 2018 ist die Hundesteuer fällig. Sperrmüll- und Altstoffentsorgung: Bezirk 14 a: Freitag, 19. Januar 2018 Bezirk 14 b: Donnerstag, 25. Januar 2018 Bezirk 14 c: 15 a, b: Dienstag, 30. Januar 2018 Bezirk 15 c: 16: Mittwoch, 31. Januar 2018 Wertstoffmobil: In den Wochen, in denen keine Sperrmüllabfuhr erfolgt, kommt das Wertstoffmobil in die Gemeinde. Jeweils Mittwoch 03.01.,10.01., 17.01. und 31.01.2018 in Siegertsbrunn und Jeweils Donnerstag 04.01., 11.01., 18.01. und 25.01.2018 in Höhenkirchen

30

07.30 - 09.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße 3.45 - 15.00 Uhr: Siegertsbrunn, Bogenhau1 serstraße beim Spielplatz Wertstoffsack, Wertstofftonne: - Bezirk 14, 15 a, 15 c und 16 a am Dienstag, 02.01.2018, Montag, 15.01.2018 und Montag 29.01.2018 -B ezirk 15 b und 16 b am Mittwoch, 03.01.2018, Dienstag, 16.01.2018 und Dienstag 30.01.2018 Giftmobil: Donnerstag, 11.01.2018 11.15 - 12.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße (Bitte gleich zu Beginn der Standzeit kommen!) Achtung: die neuen Öffnungszeiten für die Gemeindebücherei in Siegertsbrunn ändern sich ab Januar 2018: Statt 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ist die Gemeindebücherei von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

ACHTUNG ÄNDERUNG DER BANKVERBINDUNG Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf Grund der Fusionierung der örtlichen Raiffeisenbank mit der Volks- und Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG hat sich leider auch unsere Kontonummer (IBAN) und die Bankleitzahl (BIC) geändert. Die von Ihnen erteilten SEPA-Lastschriftmandate für den Lastschrifteinzug durch die Gemeinde wurden automatisch umgestellt, so dass wir dafür keine Änderung von Ihnen benötigen. Die Bürgerinnen und Bürger die selbständig überweisen oder einen Dauerauftrag eingerichtet haben, bitten wir um Beachtung der neuen Bankverbindung bei der Volks- und Raiffeisenbank eG. Diese lautet: Volks- und Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG IBAN: DE16 7116 0000 0100 0204 43 BIC: GENODEF1VRR Ihre Gemeindekasse



unser gemeindeleben H.-S./Januar 2018

Partnerschaftskomitee Chéroy

50 Jahre Freundschaft – 50 années d’ amitié Die Feier von 50 Jahren Gemeindepartnerschaft, Jumelage, mit Chéroy begann im Mai dieses Jahres mit dem Besuch der französischen Gäste in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Ende September machte sich unsere Gemeinde mit 30 Personen auf zum 4-tägigen Gegenbesuch nach Frankreich. Freitag – eine lange Fahrt und ein herzliches Willkommen Chéroy liegt südöstlich von Paris am Rande der Île-de-France in der Region Bourgogne. Dort erwarteten am letzten Freitag im September unsere französischen Freunde den etwas verspäteten Bus aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn, und empfingen uns unter großem Hallo. Die gegenseitige Begrüßung nach der langen Fahrt ist immer ein Erlebnis für sich.

Es treffen sich langjährige Freunde, manche kennen sich seit 50 Jahren. Die vielen Bussis und Umarmungen finden kaum ein Ende. Nach dem offiziellen Willkommenstrunk mit Crémant de Bourgogne ging es zum späten Abendessen in die jeweiligen Gastfamilien. Samstag – ein rundum beeindruckender Tag in Paris Der Samstag ist traditionell der Ausflugstag. Diesmal besuchten wir zusammen die französische Metropole Paris. Das erste Ziel war das Musée du Quai Branly – Jacques Chirac, eine ausgezeichnete Sammlung für Völkerkunde. Fasziniert folgten wir den Erklärungen der Museumsführung und bewunderten die fremdartigen Meisterwerke aus allen Erdteilen. Nach einer kleinen Stärkung in einem typisch fran-

32

Maria Elisa Freninger Staatl. anerkannte Physiotherapeutin Osteopathin DO COE, Heilpraktikerin

Pelkoverstraße 15 85635 Höhenkirchen Tel. 0174 662 11 77 lisafreninger@yahoo.com Neu: www.osteopathie-freninger.com

Osteopa thie Kostenü bernahm e du K rc rankenk assen m h die öglich

Termine nach telefonischer Vereinbarung


zukunftswerkstatt H.-S./Januar 2018

zösischen Café war der Eifelturm das nächste Ziel. Der Aufzug hob uns zur Aussichtsplattform. Von dort genossen alle die überwältigenden Ausblicke über das riesige Häusermeer der französischen Hauptstadt. Wir mussten uns etwas beeilen, denn als Höhepunkt des Tages stand der Besuch des berühmten Variétés Moulin Rouge auf dem Programm. Das ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis. Ein französisches Dîner mit ausgezeichneter Auswahl an Weinen bereitete uns auf die berühmte Show vor – großartiges Tanztheater und erstklassige Artistik.

Sonntag – wir feiern unser Jubiläum Der Sonntag begann traditionsgemäß mit einem Gottesdienst in der Kirche von Chéroy. Eine Abordnung der Höhenkirchner Blasmusik und die Musikkapelle von Chéroy begleiteten den Besuch auf den Friedhof. Dort gedachten

Massgefertigte Möbel individuell nach Ihren Wünschen

Ihre Schreinerei für

Küchen . Einbauschränke . Badmöbel . Ladenbau . Büroeinrichtungen Ab Februar 2018 in der Friedrich-Bergius-Str.6, 85662 Hohenbrunn

Tel: 089-831495 . Email: post@inofactur.de . www.inofactur.de

33


unser gemeindeleben H.-S./Januar 2018

34

wir der verstorbenen Initiatoren der Jumelage. Die Musiker spielten die Hymnen unserer beiden Länder und unterstrichen damit den feierlichen Moment. Gedenken an die Gründer der Partnerschaft Höhepunkt jeden Besuchs ist das gemeinsame Festessen. Dabei gibt es einen heimlichen

Bürgermeisterin Brigitte Berteigne überreicht das Gastgeschenk – eine Statue, die uns auffordert, in dieser turbulenten, sich sehr schnell verändernden Welt ab und zu etwas innezuhalten und nachzudenken. Wettbewerb, die Gäste mit besonderen Spezialitäten zu überraschen. Es empfiehlt sich, „strategisch“ zu speisen, denn die zahlreichen Gänge sind immer reichlich und reichhaltig. Der obligatorische offizielle Teil der Ansprachen und die Überreichung der Gastgeschenke waren diesmal geprägt vom 50. Jubiläum. Wir brachten unseren Hörpfadbeitrag zu Chéroy mit in dem der Brief vorgelesen wird, mit dem alles begonnen hat. Ein Bürger von Chéroy, Monsieur Robert Lacroix, hatte als Kriegsgefangener einige Zeit in Höhenkirchen verbracht. Daran hatte er – den damaligen Umständen zum Trotz – so gute Erinnerungen, dass er vor gut 50 Jahren die Initiative ergriff: In seinem Namen schrieb seine Tochter einen Brief an den damaligen Bürgermeister von Höhenkirchen Georg Maier und schlug eine Partnerschaft der beiden Orte vor. Der Freundschaftsvertag wurde am 14. Mai 1967 geschlossen, seitdem besuchen sich Bürger beider Orte regelmäßig. Wir präsentieren unser Gastgeschenk: Der Hörpfade-Beitrag zur Partnerschaft von Chéroy und Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird abgespielt und Kaffee-Präsente für eine wei-


Freundschaft

werden

Ein Prost auf die 50jährige Freundschaft Am späten Sonntagnachmittag beeindruckte uns die örtliche Musikschule mit ihrem Konzert in der Kirche von Chéroy. Die Gastfamilien ließen es sich anschließend nicht nehmen, uns auch an diesem Abend mit einem Menü in den Familien zu verwöhnen. Montag – wir sagen „Auf Wiedersehen“ Reich beschenkt in jeder Hinsicht und glücklich über die langjährigen Freundschaft nahmen wir am nächsten Morgen etwas wehmütig Abschied und traten die lange Heimfahrt

an. „Au revoir“ in Höhnkirchen-Siegertsbrunn! Ingrid und Peter Schröder https://www.klingende-landkarte.de/ suedost/50-jaehriges-jubilaeum-staedtepartnerschaft-mit-cheroy/

H.-S./Januar 2018

terhin aufgeweckte überreicht

35 Gruppenfoto zum Abschied im Rathaus von Chéroy


unser gemeindeleben H.-S./Januar 2018

Erste Seniorenmesse 60+ Liebe Bürgerinnen und Bürger, am 18./19. November 2017 fand in den Räumen der Mehrzweckhalle in Höhenkirchen sowie in der angrenzenden Sigoho-MarchwartSchule die erste Seniorenmesse 60+ statt. Das Messeteam blickt zurück auf zwei erfolgreiche Tage mit vielen großartigen Erlebnissen und wunderbaren Gesprächen und Erfahrungen. Knapp 2.000 Besucher durften wir begrüßen. Allein 1.000 Besucher haben wir bei den Vorträgen und Workshops gezählt, beim Vortrag von Dr. Marianne Koch und der Mo-

36

denschau sind uns die Stühle ausgegangen. Die Aussteller berichteten uns von erfolgreichen Verkaufsgesprächen und dass deren Angebot an den Messeständen sehr gut angenommen worden sei. Stark frequentiert war auch die „Schlemmermeile", allein 75 selbst gebackene Kuchen wurden an den beiden Tagen verkauft. Es war unser Anspruch, dass viele Besucher mit einem Lächeln die MZH verlassen und bepackt mit Informationen und Erfahrungen zufrieden nach Hause gehen. Das ist uns gelungen und

Gut gerüstet für den Frost!

Heizung • Wartung • Reparaturen Solaranlagen • Wärmepumpen

Innungsfach- und Meisterbetrieb Faistenhaarer Str. 7 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Telefon: (08102) 74 87 84 Fax: (08102) 74 87 85 Josef.Nehmer@online.de www.Josef-Nehmer.de


Altlaufstr. 35

H.-S./Januar 2018

unser gemeindeleben wir sind glücklich darüber. So hat sich die Vorbereitungszeit gelohnt. Es ist nun an uns, Dank

zu sagen an Alle, die mitgemacht und sich beteiligt haben, die uns auf dem Organisationsweg mit Rat und Tat begleitet haben. Vielleicht bis zum nächsten Mal Ihr Messeteam Andrea Hanisch, Elisabeth Ölschläger (Projektleitung) Erwin Reisser und Gerd Telischek (Aussteller und Messebau) Uschi Winter und Anni Loidl (Rahmenprogramm und Schlemmermeile) Renate Schmeizl, Birgit Spingler (Vorträge und Workshops)

. Höhenkirchen-Siegertsbrunn . Genießen Sie unseren Familienbrunch auch im neuen Jahr!

Familienbrunch jeden ersten Sonntag im Monat von 10 bis 15 Uhr

Brunch

am Muttertag und zur Kommunion

Um Reservierung wird gebeten. Schlemmen Sie sich durch unser Buffet – vom Frühstücksei, selbstgemachten Marmeladen und frisch gebackenen Semmeln über eine große Vielfalt an Mittagsspeisen – frisch zubereitet für Sie von unserem Küchenteam. Anschließend verwöhnen wir Sie mit köstlichen Nachspeisen – Sonderwünsche erfüllen wir nach Möglichkeit natürlich gerne. Für Ihre Kinder haben wir eine Kinderspielecke eingerichtet, in der getobt werden darf.

Preis pro Erwachsenen

EUR 19,50

inkl. alkoholfreien Getränken. Kinder erhalten Sonderpreise. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ihr Gastgeber Peter Schwaiger & Team

Tel. 08102/999 74 70

. info@restaurant-pur.de

37


zukunftswerkstatt H.-S./Januar 2018

38

AK Energie und Umwelt

Betrieb privater PV-Anlagen bei Eigenstromverbrauch ist wieder rentabel Kürzlich machten die Stadtwerke München (SWM) unserer Bürgermeisterin Ursula Mayer und unserem Gemeinderat das Angebot, die Hausdächer in unserer Gemeinde auf ihre Brauchbarkeit zur Erzeugung von Solarstrom mittels darauf zu montierender PV-Anlagen zu untersuchen und unserer Gemeinde das Ergebnis vorzulegen. Gerne nahm unsere Gemeinde dieses für uns kostenfreie Angebot an. Inzwischen liegt die von SWM zugesagte Analyse des Solarpotenzials des Gebäudebestands unserer Gemeinde vor. Die dabei angewandte Methode beruht auf einem digitalen Oberflächenmodell, welches über ein sogenanntes Matchingverfahren auf Grundlage von Luftbildern erstellt wird. Damit lässt sich für alle Dachflächen die solare Einstrahlung bzw. Verschattung mit ausreichender Genauigkeit errechnen. Auf dieser technischen Grundlage ermittelten die SWM für unsere Gemeinde diejenigen 200 Dächer, welche das für eine wirtschaftliche Stromerzeugung per Photovoltaik bestgeeignete Einstrahlungsniveau aufzeigen und zum anderen bisher noch nicht mit PV-Modulen belegt sind. Die Eigentümer dieser 200 ausgewählten Gebäude wurden daraufhin angeschrieben und für den 23. November 2017 zu einem Vortrag beim Alten Wirt in Siegertsbrunn eingeladen. Dabei berichteten die Referenten der SWM über das Ergebnis ihrer Untersuchungen. 50 interessierte Mitbürger aus unserer Gemeinde nahmen an der Veranstaltung teil. Bereits bei der Begrüßung wurde der ökologische Nutzen einer möglichen Erweiterung des in unserer Gemeinde bereits in Betrieb befindlichen Bestands an PV-Anlagen in den Vordergrund gestellt. Für den Fall, dass sämtliche der 200 von den Stadtwerken München ausgewiesenen Dächer mit PV-Anlagen ausgerüstet würden, könnte man allein mit dieser Maßnahme den

Anteil des in Höhenkirchen-Siegertsbrunn erzeugten Solarstroms am Gesamtverbrauch unserer Gemeinde (in Höhe von ca. 20 GWh pro Jahr) von bisher ca. 11 % auf ca. 16 % steigern. Auf gut verständliche Weise erläuterten die Referenten der SWM alles in technischer, finanzieller und ablauforganisatorischer Hinsicht Wissenswerte, was im Rahmen von Überlegungen zur Beschaffung von PV-Anlagen vorausgesetzt wird. Die Schwerpunkte der Ausführungen lagen dabei auf der Rentabilität von PV-Dachanlagen, der Bedeutung des Eigenstromverbrauchs für die Rentabilität, die aktuell noch grenzwertige Wirtschaftlichkeit von Stromspeicheranlagen sowie auf einer Reihe von Tipps, die bei der Planung, Beantragung, Errichtung und auch beim Betrieb von PV Dachanlagen nützlich sein können. Im Rahmen der sich anschließenden Diskussion konnten alle individuellen Fragen aus dem Teilnehmerkreis beantwortet werden. Im Interesse der Erhaltung einer möglichst nicht weiterhin Schaden nehmenden Umwelt, wäre es sehr wünschenswert, wenn sich möglichst viele Mitbürger für eine PV-Anlage auf dem eigenen Dach entscheiden würden. Damit könnte die Ökobilanz unserer Gemeinde deutlich verbessert werden. Beim Thema PV-Anlage für das eigene Hausdach kann Sie unser Arbeitskreis Energie und Umwelt mit seinen in vielen Jahren gewonnenen praktischen Erfahrungen und Fachkenntnissen unterstützen. Unsere Beratung ist kostenlos und garantiert herstellerunabhängig. Unsere Kontakte finden Sie über www.zukunfthksbr.de/energie-umwelt/team-kontakt/ Manfred Dziewas


zukunftswerkstatt

AK Kind und Familie

Mit voller Kraft voraus ging es Mitte November bei der Kick-off-Veranstaltung zum Thema Ferienbetreuung. Vertreter der bisherigen Anbieter von Ferienbetreuung wie z. B. die Träger der Kinderbetreuungseinrichtungen, der Kreisjugendbund und die BlueBox sowie von vielen örtlichen Vereinen wie beispielsweise der Spielvereinigung, Blaskapelle und Ponyakademie waren der Einladung gefolgt. Auch einige Träger, die Interesse haben, in Zukunft Ferienbetreuung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn anzubieten, und Vertreter der Lokalpolitik informierten sich. Anja Kubessa, die das Thema im Arbeitskreis federführend betreut, machte den Anwesenden deutlich, dass der Bedarf momentan nicht annähernd gedeckt ist. Für viele Familien ist es schwierig bis unmöglich, die Betreuung ihrer Schulkinder in insgesamt 14 Wochen Schulferien im Jahr mit eigenem Urlaub abzudecken, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Bestehende Angebote reichen nicht aus und gehen zudem mit zusätzlichen Kosten einher. In diesem Umfeld versucht das Team zur Ferienbetreuung, Ideen zu entwickeln und Lösungen zu finden. Transparenz über bestehende und die Bereitstellung neuer Angebote sollen ebenso wie ein einfacher Zugang zu Informationen Familien bei der Organisation helfen und unterstützen. Eine langfristige und beständige Zusammenarbeit mit den bestehenden und neuen Partnern ist dabei das Ziel, damit Kinderbetreuung planbar und bezahlbar ist. Der Zuspruch und die rege Beteiligung der Anwesenden geben Anja Kubessa und ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern recht, dass sie mit diesem Thema einen Nerv treffen. Ziel des Arbeitskreises ist es, den Überblick

H.-S./Januar 2018

Kick Off Ferienbetreuung

zu den Ferienbetreuungsangeboten für alle Eltern zu vereinfachen und hoffentlich schon in 2018 so viele Links wie möglich zu Angeboten auf einer zentralen Homepage zusammenzuführen. Auch der Link zum Freizeit- und Ferienprogramm „Vogelwild“ wird dort zu finden sein, das in 2018 voraussichtlich erst im Februar erscheinen wird (und nicht, wie bisher, im Januar). Auch bei der Bürgerversammlung Ende November war der Arbeitskreis mit einem Stand vertreten. Die Sprecher Britta Werhahn, Robert Loborec und Brigitte Richter (von links) standen Rede und Antwort und hielten Flyer bereit. Die anschließende Diskussion, in der wieder die fehlenden Betreuungsplätze Thema waren, verdeutlichte ein weiteres Mal, wie wichtig die Inhalte des noch jungen Arbeitskreises sind. Silke Geißler

39


ortschronik H.-S./Januar 2018

40

Unvergessen Im Sommer vergangenen Jahres war in einer der größeren Tageszeitungen ein Bericht zu lesen, der den großen Hagelsturm des Jahres 1936, der auch unsere beiden Gemeinden heimgesuchte zum Thema hatte. Dieses schreckliche Ereignis ist den älteren Gemeindebürgern von Höhenkirchen und Siegertsbrunn bis heute im Gedächtnis geblieben. So hat Johann Guggenbergerr unlängst in der Erzählstunde am Sonntagnachmittag im Seniorenzentrum sehr anschaulich den Zuhörern darüber berichtet. Aber auch Anna Fischhaber, geboren in Siegertsbrunn, nahm den genannten Zeitungsartikel zum Anlass, um mir in einem Brief ihre damaligen Erlebnisse zu schildern. Mit ihrem Einverständnis möchte ich diesen Brief im Original-Wortlaut für Sie zum Abdruck bringen. „Lieber Herr Schmid! Zum heutigen Bericht „Hagelsturm“ in der Tageszeitung. Den Sturm 1936 am 27. Juli habe ich voll erlebt. Ich bin eine geborene Siegertsbrunnerin und war damals 16 Jahre alt. Der Tag war schwül und ich entschloss mich, eine Schwammerlsuche müsste heute lohnend sein. Seitlich der Harthauserstraße haben wir ein Waldgrundstück. Es war früh am Nachmittag. Mit Radl ausgerüstet war ich schnell am Ort. Ich war kaum eine halbe Stunde im Wald, wurde es ganz verdächtig dunkel. Durch eine Baumlücke sah ich Unheil kommen. Eilig versuchte ich durch viel Gegenwind Siegertsbrunn zu erreichen. Als die ersten Häuser in Sicht kamen, flogen mir schon Dachziegel entgegen. Nur mühsam schob ich mein Rad neben her. Zuhause angekommen, brach der Sturm richtig los. Der große Hörger-Stadl in der unmittelbaren Nachbarschaft, in der heutigen Schmiedstraße war

total in sich zusammengebrochen. Meine Mutter hat vorsorglich vor dem Gewitter sämtliche verfügbaren Fensterläden dichtgemacht, dies hat einiges geholfen. Dachziegel flogen größtenteils in den nun abgedeckten Heuschuppen und waren deshalb teils verwendbar. Notfalls wurden die Vordächer abgedeckt und die Ziegel für oben verwendet. War nur ein Notbehelf. Dachziegel und Fensterglas war total vergriffen. Das Dorf sah wie eine Wüste aus. Später besah ich mich in der Nachbarschaft, in der unteren Dorfstraße beim Unterlugauer-Zimmerpeter, half ich barfüßig das Wasser aus der Wohnstube zu schöpfen. Allerdings stand mir nur eine Schüssel zur Verfügung, das war belastend und wohin mit dem Wasser, ich weiß es heute nicht mehr! Die Schäden waren allgemein unermesslich. Freundliche Grüße von der Fischhaber Anna.“ Wen in dieser Sache noch weitere Details interessieren, dem sei empfohlen, die einschlägigen Texte in der Ortschronik von Höhenkirchen und im Heimatbuch von Siegertsbrunn nachzulesen, denn eine Wetterkatastrophe vergleichbaren Ausmaßes hat unsere Gemeinde in einem überschaubaren Zeitraum noch nicht erlebt. Dazu noch eine Bitte : Wenn Sie, verehrte LeserInnen von vergangenen, länger zurückliegenden Ereignissen aus unseren beiden Gemeindeteilen, die für die Allgemeinheit von Interesse sind, zu berichten wissen, dann nehmen Sie doch bitte mit mir Verbindung auf. Meine Telefonummer finden Sie in der vorderen Rubrik in jeder Ausgabe des Gemeindeblattes. Ein Anruf genügt, Sie können mir aber auch schreiben (Brunnthaler Str. 19, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn). Günther Schmid – Ortschronist Höhenkirchen


2.

Treffen des Fotokreises

2.

Volkstanz-Blitzkurs Höhenkirchner Musikanten Musikübungsraum UG 19 Uhr Sigoho-MarchwartSchule

3.-6.

Die Sternsinger sind unterwegs, Besuch auf Bestellung, kath. Pfarrverband

Gemeindegebiet

15 Uhr 16.15 Uhr

4.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

5.

Grundkurs Selbstbehauptung SpVgg, Abt. Karate

Erich Kästner-Schulturnhalle

14-16.30 Uhr

5.

Volkstanz mit den Höhenkirchner Musikanten

Gasthaus Inselkammer 20 Uhr

6.

Dreikönigs-Weißwurstessen

ETC-Clubheim

6.

Jahreshauptversammlung FFW Siegertsbrunn

Alter Wirt Siegertsbr.

14 Uhr

6.

Jahreshauptversammlung der KSK Höhenkirchen e.V.

Schützenheim Sportplatzstraße

15.30 Uhr

6.

Vernissage Ausstellung Fotokreis „Dach-Land- Sitzungssaal Rathaus schaften“

9.

Frauentreff

Seniorenzentrum 2. OG 9-11 Uhr

9.

Angehörigentreffen Demenz

Seniorenzentrum 2. OG 19 Uhr

11.

Demenzfreundliche Gemeinde "Film"

WinziKino

10 Uhr und 19 Uhr

11.

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

13.

Musik im Pfarrsaal: Babykonzerte „Trio Harfenissimo"

kath. Pfarrzentrum

Münchener Straße 17 82054 Sauerlach Telefon: 08104 / 63 98 25 www.sanitaetshaus-sauerlach.de

Seniorenzentrum, K 11 19 Uhr

Veranstaltungskalender

Januar 2018

H.-S./Januar 2018

Veranstaltungskalender Januar bis März 2018

19 Uhr

41


Veranstaltungskalender H.-S./Januar 2018

42

Veranstaltungskalender Januar bis März 2018 Januar 2018 13.

Babykonzerte „Trio Harfenissimo"

Pfarrsaal Mariä Geburt 15 Uhr und 16.15 Uhr

14.

AWO-Tanzkaffee am Sonntag

Gasthaus Inselkammer

15.

Jahreshauptversammlung Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn

Alter Wirt Siegertsbrunn

14.30 Uhr

18.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

20.

vhs-RepairCafé

Aula Erich KästnerSchule

13.30-17.30 Uhr

21.

Einsteigerkurs Bogenschießen, SpVgg

14-18 Uhr

25.

Tenöre4you - Konzert der Gemeinde Höhenkir- Mehrzweckhalle chen-Siegertsbrunn

19.30 Uhr

26.

Künstlerball des kath. Pfarrverbandes

Pfarrz. Mariä Geburt

19.30 Uhr

27.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall

Seniorenzentrum 2. OG 16 Uhr

27.

Tertulia en español

La Bella Sicilia

28.

Musik im Pfarrsaal: Mozarts Geburtstag Kinderkonzert und Abendkonzert

Pfarrsaal Mariä Geburt 16 Uhr/ 19.30 Uhr

28.

Musik im Pfarrsaal: Zauberflöte und Zauberzither, Konzert zu Mozarts Geburtstag mit Blumes Klassischer Harmoniemusik

kath. Pfarrzentrum

20 Uhr

29.

Jahrestreffen des Frauenklubs St. Peter

30.

Kinderfasching des kath. Kindergartens

kath. Pfarrzentrum

15-17.30 Uhr

20 Uhr

Februar 2018 1.

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

1.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbr.

19 Uhr

3.

Kinderfasching der SpVgg Höhenkirchen e.V.

Mehrzweckhalle

13.30 Uhr Einlass

5.

Lichtmess-Hoagarten des Frauenklubs

St. Peter

19.30 Uhr

6.

Treffen des Fotokreises

Seniorenzentrum, K 11 19 Uhr

8.

Demenzfreundliche Gemeinde „Film"

WinziKino

10 Uhr und 19 Uhr


10.

Tanz der heißen Höschen, BV Siegertsbrunn

Mehrzweckhalle

19 Uhr

12.

Musik im Pfarrsaal: Federmentsch – Lider fun kath. Pfarrzentrum yidishland (Klezmer-Abend mit Andrea Pancur)

19.30 Uhr

13.

Faschingsgaudi FFW Siegertsbrunn

Allee Hohenbrunner Straße

13.13 Uhr

13.

Angehörigentreffen Demenz

Seniorenzentrum 2. OG 19 Uhr

13.-16. Hockey-Camps der SpVGG Höhenkirchen „Grasshoppers"

Mehrzweckhalle

Voranmeldung

15.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbr.

19 Uhr

17.

VdK Treffen

La Bella Sicilia

18 Uhr

24.

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

25.

Pfarrgemeinderatswahl Auszählung

Pfarrzentrum

15 Uhr

26.

Infoabend für die kommenden Erstklass-Eltern

Sigoho-Marchwart-GS

19 Uhr

Veranstaltungskalender

Februar 2018

H.-S./Januar 2018

Veranstaltungskalender Januar bis März 2018

März 2018 1.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbr.

19 Uhr

1.

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

6.

Treffen des Fotokreises

Seniorenzentrum, K 11 19 Uhr

8.

Demenzfreundliche Gemeinde „Film"

WinziKino

13.

Angehörigentreffen Demenz

Seniorenzentrum 2. OG 19 Uhr

15.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

24./ 25.

Frühjahrskonzerte der Blaskapelle

Mehrzweckhalle

19 Uhr/ 17 Uhr

31.

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

10 Uhr und 19 Uhr

Wichtige Mitteilung der Gemeindeverwaltung ! Wir bitten bei Veranstaltungen zuerst mit der Verwaltung (Rosi Böckl) abzuklären, ob zu den gewünschten Terminen die Veranstaltungsorte (Mehrzweckhalle, Räume im Seniorenzentrum, Gaarwiese usw.) zur Verfügung stehen. Die bestätigten Termine können erst dann im Gemeindeblatt veröffentlicht werden.

43


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

44

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

GB HOESIE


Für die Kleinsten In der Zwergerlstube (Angerstraße 44, im UG der Kinderkrippe Farbenfroh) gibt es die Mutter/Kind-Gruppen für Mütter mit Babys/Kleinkindern im Alter von wenigen Wochen bis zum Kindergartenalter und den Spielkreis für Kinder von ca. 1,5 bis 3 Jahren. Eine ideale Gelegenheit, andere Mamis bzw. andere Zwergerl aus der näheren Umgebung kennenzulernen!!

Ansprechpartner Mutter/Kind-Gruppen: Christiane Voit, Mail: chefzwerg-hksbr@gmx.de Tel. 0177/482 18 35 Spielkreis: Britta Werhahn Tel. 08102/72 91 71 Sabine Junker

Aktuelles • Es ist eine neue Mutter/ Kind-Gruppe für Zwergerl, die im Herbst geboren sind, ab Mitte Januar 2018 in Planung. Diese wird am Mittwochvormittag stattfinden. Hier sind noch wenige Restplätze vorhanden und („Neu-“)Zwergerlmamas herzlich willkommen. Bitte meldet euch bei Interesse bei Christiane (Kontaktdaten siehe Ansprechpartner). • Anmeldungen für den Spielkreis für die Zeit ab September 2018 können bereits jetzt vorgenommen werden. Nähere Auskunft gibt Britta (Kontaktdaten siehe Ansprechpartner). • Wir wünschen allen unseren Zwergerl, unseren Zwergerleltern sowie allen anderen ein glückliches und gesundes neues Jahr.

H.-S./Januar 2018

Nähere Informationen findet Ihr auch auf unserer Homepage unter www.zwergerlstube-hksbr.de

kindergärten . schulen . hort

Zwergerlstube

45

Tag der offenen Tür am 10. März 2018 10.00 – 12.00 Uhr: Darbietungen aus dem Unterricht in der Aula 12.00 – 16.00 Uhr • Klassenräume geöffnet – Schulführungen • Filme aus unserem Schulleben • Workshops für Kinder und Erwachsene • Kaffee, Kuchen und Snacks


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

Elterninitiative Sonnenschein, Kinderkrippe Sternschnuppe

Ein Jahr voller Action Bunt, laut, abwechslungsreich war das Krippenjahr in der Sternschnuppe. Staunende Kinderaugen, lachende Gesichter und informative Veranstaltungen wechselten sich ab. Mit dem Thema Märchen und vielen bunten Kostümen zogen die Kinder in den Fasching. Egal ob Prinzessin, Fee, Engel oder Räuber – jedes Märchen in bester Gebrüder Grimm-Manier fand Berücksichtigung. Im Frühjahr konnten Interessenten bei einem Tag der offenen Tür reinschauen oder sich beim Kuchenverkauf im Autohaus Schmid über die Einrichtung informieren. Mit steigenden Temperaturen wurden die Kids dann zu Gärtnern und pflanzten Gemüse und Kräuter.

Ganzjährig konnte man die Sternschnuppler auch auf den Straßen und Ortsfesten finden. So fand das Maifest im Höhenkirchener Forst statt und natürlich durften die größeren Kinder beim Leonhardiritt mit auf den Wagen und den Zuschauern zuwinken.

HNO-Privatpraxis

Und wenn die Kinder viele Dinge besuchten, so bekamen wir auch Besuch. Eine Puppentheaterspielerin aus Hamburg beehrte unsere Krippe genauso wie eine pensionierte Zahnärztin, die viele gute Tipps für die Zahnpflege mitbrachte. So weiß jetzt jedes Kind, dass das Putzprinzip am besten mit KAI (Kaufläche – Außen – Innen) funktioniert.

in der

Praxisklinik Sauerlach Dr. med. David Saumweber Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

46

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Tegernseer Landstraße 8 · 82054 Sauerlach www.praxisklinik-sauerlach.de Sprechstunde nach Terminvereinbarung Telefon: 08104/66 84 54

Und was verursacht große Augen bei kleinen Kindern? Richtig – ein Tatütata. So waren unsere Kids mit – im wahrsten Sinne – Feuereifer dabei, als ein Besuch bei der Feuerwehr auf dem Programm stand. Mit ebenso großer Freude wurde allerdings auch die Nikolausfeier zum Jahresende begangen. Bei Kerzen und Keksen ließ sich genüsslich auf die Geburt des Christkindes warten.

Ganz besonders freuen wir uns aber, dass wir in der Krippe im Jahr 2017 auch zwei neue Mitarbeiterinnen begrüßen durften. Herzlich willkommen Elisabeth und Gaby. Und was wäre Weihnachten ohne ein Dank an alle, die uns unterstützt haben. Das wären das Autohaus Schmid durch einen Kuchenbasar, Edeka Stefan Alex mit Leergut- und einer Jahresbonusspende, die Schreinerei Bockmeir mit einer Geldspende sowie eine private Spende. Vielen DANK. Danke auch an alle Helferinnen und Helfer, die in unserer Elterninitiative mitmachen und diese so einzigartig machen. Wilhelm Horlemann


Großtagespflege FortSchritt gGmbH

Ab in den Garten

Nebenan toben die Kinder des Gemeindekindergartens, die durch die Eröffnung der beiden Großtagespflegen in den Räumlichkeiten des ehemaligen Rathauses neue Gartenfläche hinzubekommen haben. Nach langwierigen Umbauarbeiten haben die Mädchen und Buben nun ausgiebig die Möglichkeit an der frischen Luft zu spielen. Neben zwei Schaukeln und einem Sandkasten steht den Kleinkindern zudem ein Klettergerüst mit Rutsche und Fahrzeugen wie Bobbycars oder Lastern zur Verfügung. Wir danken den Mitarbeitern des Bauhofes sowie der ehemaligen Mitarbeiterin Rosi Böckl, die für den Bauunterhalt in der Gemeinde zuständig war, genauso wie dem Hausmeister

Ernst Rummel für die tatkräftige Unterstützung. In jeder Großtagespflege werden jeweils zehn Kinder ab 10 Monate bis drei Jahren von einer ErzieherIn sowie Tagespflegepersonen in einer Kleingruppe von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 14 Uhr betreut. Aktuell sind alle Plätze belegt – erst zum September 2018 werden wieder Plätze frei. Katharina Piller, Bereichsleitung Kindertagespflege

Logopädie Höhenkirchen Sprachtherapie, Sprech-, Schluck-, Stimmtherapie Kinder, Jugendliche u. Erwachsene in der Praxis u. als Hausbesuch Konzentrationstraining, Sprecherziehung, Entspannungstechniken

Claudia Wagner

Staatl. gepr. Logopädin

Rosenheimer Str. 28 (neben Rathaus) 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn behinTel. 08102 – 991 998 0 www.logopaedie-hoehenkirchen.com dertengerechter Alle Kassen und Privat Eingang

Manchmal braucht der Mensch Unterstützung, um etwas Fehlendes oder Verlorenes zu ergänzen.

H.-S./Januar 2018

… heißt es nun fast täglich für die „Butzerl“ und „Zwackerl“ in HöhenkirchenSiegertsbrunn. So heißen die beiden neu entstandenen Großtagespflegen mitten im Ortskern der Gemeinde. Matschhose, Jacke und Gummistiefel an, Mütze auf und schon kann es raus gehen in den Garten in der Bahnhofstraße 40.

47


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

48

Integrativer Gemeindekindergarten Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Der Nikolaus kommt Strahlende Augen, lächelnde Gesichter hießen den Nikolaus, den Engel und den Krampus bei uns im Kindergarten herzlich willkommen. Der ganze Tag war mit Freude und Spannung erfüllt. In Erwartung auf den edlen Gast haben die Kinder getanzt, gesungen und gespielt. Die Eltern waren auch eingeladen, an unserem Fest teilzunehmen. Sie haben leckere Plätzchen mitgebracht. Endlich war es soweit. Der Nikolaus war da! Mit Begeisterung sangen die Kinder die Nikolauslieder. Der Nikolaus las aus dem Goldenen Buch liebevolle Worte über unsere Kinder vor. Zum Schluss übergab der Nikolaus jedem Kind eine „Nikolaustüte“ mit Nüssen, Mandarine, Apfel und Schokolade.

Nachdem sich der Nikolaus mit freundlichen Worten verabschiedet hat, genossen wir zusammen mit den Eltern einen gemütlichen und wunderschönen Nachmittag. Wir freuen uns auf das nächste Jahr! Angela Hollunder

„Wir bringen Sie zum Lächeln, in jeder Hinsicht“ Bahnhofstr. 21 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Fon: 08102 - 9968200 Mail: praxis@kfo-siegertsbrunn.de Web: www.kfo-siegertsbrunn.de


Am Vormittag des 10. November war die Aufregung bei unseren Kindern des Integrativen Gemeindekindergartens groß! Alle freuten sich auf den Laternenumzug am Abend. Um 16.30 Uhr ging es los. Zur Einstimmung hat die Jugendblaskapelle unter der Leitung von Konrad Sepp schon ein paar schöne Laternenlieder gespielt. Die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen hatten sich dieses Jahr etwas ganz besonderes überlegt und überraschten die Familien mit einem Theaterstück vom Sterntaler. Bei diesem Stück geht es um ein armes Mädchen, welches alles verloren hatte und trotzdem ihre letzten Hemden gab. Danach aber mit einem Talerregen beschenkt wurde. Das war eine Freude für alle! Danach haben wir uns gemeinsam warm gesungen mit Laternenliedern. Anschließend ging es endlich los! Eltern, Fachkräfte und Kinder sind gemeinsam in der Dämmerung Laterne gelaufen in Begleitung der Musik der Blaskapelle. Die wunderschönen, selbst gebastelten Laternen haben uns den Weg geleuchtet. Als wir wieder am Kindergarten angekommen sind, haben wir uns an das warme Feuer gestellt und weiterhin der schönen Musik der Jugendblaskapelle gelauscht. Dank dem Elternbeirat haben alle eine Heiße Tasse Glühwein und Kinderpunsch mit Brezen und Lebkuchen bekommen. Gemütlich haben wir den erfolgreichen Tag dann in den Gruppen bei gemütlicher Kerzenstimmung ausklingen lassen. Vielen Dank an Alle für das schöne Fest! Martina Kufner

kindergärten . schulen . hort

Laternenumzug

H.-S./Januar 2018

Integrativer Gemeindekindergarten Höhenkirchen-Siegertsbrunn

49


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

50

Kindergarten Farbenkiste

Ein Fest für alle Sinne Früh im Dezember wurde es in der Farbenkiste festlich. Die Erzieherinnen hatten sich überlegt wie alle Sinne zur „besinnlichen Zeit“ angesprochen werden könnten. So kamen Kinder und Eltern zu einem Fest der Sinne zusammen. Welche Sinnesangebote wurden in stimmungsvoller Beleuchtung angesprochen?

im roten Raum viel zu bieten. Verschiedene Materialien wie raues Holz, piksende Tannennadeln oder spitzer Dekorationsstern konnten die Kinder verdeckt ertasten. Um auch ein „duftendes Fest“ zu erschnuppern gab es Kästchen mit Orangen-, Tannennadeln- oder Lebkuchenduft.

Zum Beispiel der Geschmack – die unterschiedlichsten Plätzchen, feine Obstteller und leckerer Punsch „schmeckten“ wunderbar. Vielen Dank an alle Eltern für die Vielfalt. Der nächste Raum hatte etwas für die Augen zu bieten: ein „Kino“ wurde angeboten. Zu Sehen gab es wie in anderen Ländern Weihnachten gefeiert wird und von Erzählungen begleitet: „In Australien kommt das Weihnachtskängaruh, in Polen werden festlich Oblaten geteilt, in Russland kommt Väterchen Frost...“ In Raum nebenan wurde gesungen und musiziert – hier stand „das Hören“ und die eigene Stimme im Mittelpunkt begleitet von Gitarrenmusik. Für den Tastsinn und den Geruchssinn gab es

In der besinnlichen Zeit ist auch sonst viel los im Kindergarten. Über die Lesestunden durch Eltern freuten sich die Kinder besonders. Und natürlich auch über den Nikolausbesuch, der die Kinderaugen zum Strahlen brachte. Seine Engelsbotschaften und kleine Geschenke kamen bei allen „Klecksen“ gut an. Tina Treitler (EB Farbenkiste)

Matthias Klaus

Reparatur von Schäden an Stahlemailwannen Acrylbadewannen BadewannenDuschwannen Antirutsch-Beschichtung Renovationstechnik keramische Oberflächen Am Hart 4 . 85635 Höhenkirchen Montage von Duschkabinen Te. (08102) 77 91 67 . Fax (08102) 77 91 66 und Trennwänden Mobil 0162 9 47 42 19 . klaus_matthias@t-online.de Wanne auf Wanne


Auszeichnung „Ökokids“ erhalten Das Evangelische Kinderhaus Arche Noah hatte sich für das vergangene Betreuungsjahr viel vorgenommen. Wir wollten gemeinsam mit den Kindern einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gehen. „Wir schwimmen im Müll“ lautete unser gemeinsames Thema, mit dem wir uns bei dem Projekt „Ökokids“ angemeldet haben. Es wird gefördert durch den Landesbund für Vogelschutz und das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Ausgiebig beschäftigten wir uns mit dem Thema Mülltrennung: Was geschieht mit dem Müll, wenn wir nicht versuchen, ihn zu vermeiden? Und was sind die Folgen, wenn wir unseren Abfall, den wir übermäßig produzieren, nicht ordnungsgemäß entsorgen? Sehr genau und mit allen Sinnen erlebbar arbeiteten wir lange an diesem Thema. zum Beispiel schauten wir uns eine Müllabfuhr an, backten gemeinsam Brot, säten Kresse und vermieden, so gut es ging, unseren Brotzeitmüll. Als dann doch etwas Abfall entstand, cycelten wir ihn up und gestalteten Pflanzgefäße für selbst gesäte Gemüsepflanzen daraus. Wir unternahmen einen Ausflug zum Ökologischen Bildungszentrum und zum Hachinger Bach, um dort auch von Biologinnen noch mehr zum Thema „Leben im Wasser – und was hat der Müll damit zu tun“ zu erfahren. So gelang es uns auch, als Kinderhaus eine Auszeichnung zu erlangen.

Wir wurden zur Fachtagung „Ökokids – KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“ eingeladen und bekamen eine Auszeichnung vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz verliehen. Dies motiviert uns zusätzlich, auch 2018 wieder an dem Wettbewerb teilzunehmen. Susanne Leis Vorlesetag Auch in diesem Jahr nahmen wir am bundesweiten Vorlesetag teil. Die Kinder konnten sich im Morgenkreis aussuchen, welches Buch sie hören wollten. Dank einiger Eltern konnten wir mehrere kleine Gruppen bilden, so dass nicht nur das Vorlesen der spannenden und lustigen Geschichten, sondern auch das darüber reden einen Raum finden konnte. Eine besondere Variante des Vorlesens fand wieder im Mehrzweckraum statt: ein Bilderbuchkino. Kaum saßen alle Kinder aus dem Kindergarten und der Krippenkinder erschien auch schon das erste Bild des Bilderbuchs „Die kleine Hexe – Ausflug mit Abraxas“ auf der Leinwand. Auch am Nachmittag wurde es noch mal interessant. Im Hort lasen ebenfalls ein paar Eltern vor. Gemütlich ging es auch hier zu. Einige Hortkinder trauten sich sogar, den Kindergartenkindern etwas aus einem Bilderbuch vorzulesen. Begleitet wurde der Vorlesetag mit einem Bücherbasar im Erdgeschoß. Jedes Kind durfte bis zu zehn Bücher abgeben und diese wurden dann nach Alter und Kategorie sortiert im Laufe der Woche verkauft. Viele tolle Bücher haben neue Besitzer gefunden. Adventsandacht In den drei Adventswochen kam Pfarrer Lotz jeden Dienstag ins Kinderhaus, um mit uns eine kleine Adventsandacht zu feiern. Begleitet vom Lied „Wir sagen Euch an den lieben Advent“ zündeten wir die Kerzen an unse-

kindergärten . schulen . hort

Ev. Kindertagesstättenverbund Arche Noah

51


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

52

rem Adventskranz an, jede Woche eine mehr. In dieser Zeit hörten wir die Geschichte „Ein

Esel geht nach Bethelhem“. Jede Woche begleiteten wir den Esel ein Stück auf dem für ihn mühsamen Weg nach Bethlehem. Am Ende wird er für seinen Mut und seinen tiefen Glauben belohnt: Er erfährt, dass der neue König auch dem geringsten seiner Geschöpfe Liebe schenkt. Mit einem weiteren Lied und dem Segen für die kommende Woche beschlossen wir unser wöchentliches Treffen von Krippen- und Kindergartenkindern mit den Erwachsenen. Patricia Lang-Kniesner

Kath. Kindergarten Mariä Geburt Höhenkirchen

Bibelwoche und Faschingsvorbereitung Nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel geht es für die Kinder während der Bibelwoche etwas ruhig und besinnlich weiter. Im Mittelpunkt steht Abraham, als Stammvater Israels eine zentrale Figur des alten Testaments. Gemeindereferentin Claudia Laube übernimmt einen Großteil der Gestaltung und Vorbereitung zum Thema. Auch in Sachen Partizipation, also Mitgestaltung, sind die Kinder wieder gefragt. Bei der Wahl des Themas für das diesjährige Faschingsfest im Kindergarten geht es schon bald ans Vorschlägesammeln. Mitgebrachte Bücher, Bilder und Spiele geben dabei Anregungen. Entschieden wird dann ganz demokratisch mit einer geheimen Wahl. Der Elternbeirat des Kindergartens organisiert wieder am 30. Janaur 2018 den alljährlichen Kinderfasching im Pfarrzentrum. Ein buntes

Musikprogramm und Clown Rudolfo sorgen für ausgelassene Stimmung. Auch fürs leibliche Wohl ist ebenso gut gesorgt. Der Kartenvorverkauf startet ab 16. Januar 2018 in der Pfarrbücherei Höhenkirchen. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste, viele tolle Kostüme und lachende Kinder! Susanne Schapke


In einer Zeit, in der es selbstverständlich ist, dass beide Elternteile berufstätig sind, ist es nicht immer einfach, Beruf, Familie und Kinderbetreuung zu organisieren. In den meisten „Familienunternehmen“ ist es die Aufgabe der Mutter, diesbezüglich „Allround-Managerin“ zu sein. So ist es für viele Eltern beruhigend zu wissen, dass ihre Kinder während ihrer Arbeitszeit im Kindergarten oder Hort gut betreut werden und sich dort wohl fühlen. Allerdings geht diese Zeit der „Fremdbetreuung“ oft an den Eltern vorbei, da viele Kinder sehr wenig bis gar nichts von ihrem Kindergartentag erzählen. Deshalb können sie sich oft nur schwer vorstellen, wie so ein Gruppenbetrieb mit 25 Kindern überhaupt funktionieren kann. Deshalb gibt es schon seit längerer Zeit in unserem Hause eine sogenannte „Elternzeitspende“, die in den Kindergartenalltag integriert ist. Die Eltern können jederzeit mit dem pädagogischen Personal Absprachen hinsichtlich des Termins und des Themas treffen. Für uns als Kindergartenteam ist es eine Bereicherung, wenn sich Eltern mit all ihren Fähigkeiten in unser Kindergartenleben einbringen. Hier einige Beispiele dazu: - Über das Jahr verteilt finden Vorlesestunden statt. - Bei verschiedenen Ausflügen begleiten uns einige Eltern die nicht nur Spaß an diesen Aktionen haben, sondern uns auch tatkräftig unterstützen. - Manche Eltern kommen zu uns in die Einrichtung um „einfach nur“ mit den Kindern zu spielen. - Eine kreative Mama aus der „Bärengruppe“ bastelte mit einigen Kindern eine Kugelbahn.

-G emeinsames Kochen mit Kindern und einem Elternteil findet über das ganze Jahr verteilt statt. -P lätzchenbacken – wie jetzt in der Adventszeit – lieben Eltern und Kinder gleichermaßen. -G itarrenmusik und Singen am Lagerfeuer – eine sehr heimelige Aktion in der kalten Jahreszeit, die jetzt ein Papa im Advent geplant hat. Wir haben große Achtung vor den Eltern, die sich trotz Alltagsstress so aktiv und mit Herzblut in unseren Kindergartenalltag miteinbringen. Für die Kinder ist dies ein wichtiges Zeichen das die Eltern hier setzen: Sich zu engagieren und somit das Interesse und die Leidenschaft für den Kindergarten zu signalisieren! Und noch etwas spricht explizit für diese „Elternzeitspende“: Das pädagogische Team und die Eltern wachsen zusammen, respektieren das gegenseitige Engagement und so entsteht eine entspannte Atmosphäre, die denen zugute kommt, die am meisten darauf angewiesen sind: den Kindern! An alle engagierten Eltern ein herzliches Dankeschön für diese schönen Aktionen! Wir sind schon gespannt, mit welchen Ideen sie sich künftig in die „Elternzeitspende“ einbringen werden. Dorit Köppl

kindergärten . schulen . hort

Elternzeitspende

H.-S./Januar 2018

AWO-Kinderhaus Pfiffikus

53


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

54

Sigoho-Marchwart-Grundschule

Der Lichtblick Hasenbergl Am 9. November 2017 besuchten unsere Klassensprecher der 3. und 4. Klassen die Einrichtung zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Wir Klassensprecher wurden mit Tee und Kuchen von Frau Hofmair, der Chefin, empfangen. Dabei erzählte sie uns die Geschichte des Hauses und wie die Kinder dort leben. Früher war es nur ein Kirchenraum. Inzwischen sind es zwei Häuser, denn eines hat nicht gereicht. Das erste Haus wurde vom ehemaligen Bürgermeister Christian Ude der Stadt München und der Kirche gekauft. Das zweite Haus wurde von einer reichen Frau gespendet, die nicht wusste, wohin mit ihrem Geld, weil sie keine Kinder und Enkelkinder hatte. Insgesamt werden zur Zeit 200 Kinder betreut. Im Anschluss an den Vortrag wurden wir durch das ganze Haus geführt. Es gibt einen Kindergarten, einen Hort, eine Extraküche und eine Bibliothek. In der Küche wird vor den Augen der Kinder und mit ihnen zusammen gekocht, da die meisten Kinder nur ungesundes Essen kennen. In den Räumlichkeiten gibt es viele Spielsa-

chen, aber fast alles wurde gespendet. Alle Bücher, die sie haben, wurden ihnen auch geschenkt. Es war sehr beeindruckend zu erleben, was Spenden für große Freude ausrichten können. Deswegen wird unsere Schule nach der Spendenaktion in diesem Jahr vielleicht jedes Jahr eine Spendenaktion durchführen. Von Jonas und Simon, Klasse 4b


die Schüler bekommen haben. Nicht nur über das Wasserwerk, sondern auch über den Beruf von Herrn Neumann haben sich die Schüler schlau gemacht. Im Rahmen des PCB Unterrichts besuchten die 6. Klassen im November 2017 das Wasserwerk von Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Bestens vorbereitet stellten die Schüler ihre zuvor erarbeiteten Fragen dem Experten Herrn Neumann. Im Technikraum konnten die fünf Pumpen bestaunt werden. Die Schüler erfuhren, dass Höhenkirchen ein sehr sauberes Wasser hat, das nicht einmal aufbereitet werden muss. Die Wassertemperatur liegt bei 13-15 Grad. Einmal im Jahr, immer im Februar, wird eine große Qualitätsprobe des Wassers genommen. Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist mit seiner Wasserversorgung autonom und nicht mit München vernetzt. Es waren beeindruckende Informationen, die

Am Ende der Führung durfte das saubere Trinkwasser gekostet werden und jeder bekam ein tolles Glas geschenkt. Vielen Dank dafür! Das Verabschiedungsteam der Klasse 6a hat eine selbstgestaltete Dankeskarte sowie Pralinen an Herrn Neumann übergeben. Zum Abschluss sind die Klassen noch zum Zierbrunnen im von Höhenkirchen-Siegertsbrunn Stürzer-Hof marschiert, an dessen Stelle der erste Brunnen von Höhenkirchen gegraben worden war. Übrigens wird dieser Brunnen jedes Jahr von der Erich Kästner-Schule als Osterbrunnen geschmückt. Bea Lamm, PCB-Lehrerin 6. Jhgst.

kindergärten . schulen . hort

Wo kommt unser Wasser her?

H.-S./Januar 2018

Erich Kästner-Mittelschule

55


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

56

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Verschönerung der S-Bahn-Unterführung Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen! Schüler des Kunstwahlunterrichts von Moritz Dometshauser haben nicht nur einen Entwurf für das Wandbild in der S-Bahnunterführung der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn erstellt, sondern sie konnten am 5. Dezember auch in einem Graffiti-Workshop zusammen mit professionellen Graffitikünstlern Hand anlegen an „ihrem Werk“ und sich bei ihnen wertvolles Know-how abholen. Mehr Anwendungsbezug im Kunstunterricht geht kaum mehr. Die Bürgermeisterin Ursula Mayer hatte sich mit ihrer Idee an das Gymnasium gewandt, ob sich nicht Kunstlehrer und Schüler fänden, die in ihrer Gemeinde dauerhalte Spuren hinter-

lassen und die unansehnliche Bahnunterführung freundlicher gestalten wollen. Die Schülerinnen Jule Bendig, Stefanie Rothbauer, Christina Scheller, Lena Pelzer, Lisa Schneider, Lillian Kirchgeorg und Anna-Lena Völker setzten sich sogleich mit den durch Bahn und Gemeinde vorgegebenen Themen auseinander und kreierten Motive mit Bahnund Lokalbezug – auch ihr Schulgebäude haben sie verewigt. Ihren Entwurf leiteten sie an die weiteren Projektpartner – Brücke e.V., die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn und die zuständige Sachbearbeiterin der Bahn – weiter. Anschließend stellte Herr von Braumüller von Brücke e.V. Kontakte zu professionellen Graffitikünstlern her, die – nachdem letzte Dinge wie Honorar und Freigabe des Entwurfs durch die Gemeinde und die Bahn geklärt waren – den Entwurf in überarbeiteter Form umsetzten. Von daher waren die Schülerinnen nicht nur kreativ, sondern lernten auch eine Menge in Sachen Projektarbeit. Claudia Gantke, Schulleiterin, und Moritz Dometshauser, Kunstlehrer

Bayern


Vorlesewettberb: Matteo Schröer (6b) überzeugte die Jury „Vorlesen hat auch im Elektronikzeitalter noch seine Faszination“, betonte Claudia Gantke, die Schulleiterin des Gymnasiums in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, beim schulinternen Vorentscheid für den bundesweiten Vorlesewettbewerb. Dort Jurymitglied zu sein, gehöre zu ihren schönsten „Pflichten“. Der Vorlesewettbewerb wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet und hat eine lange Tradition: Er existiert bereits seit 1959 und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Nach dem Vorentscheid in den einzelnen Klassen hieß es vergangenen Donnerstag für ein Mädchen und drei Jungs: Nerven bewahren! Die Kandidaten stellten sich in der Bibliothek der Jury. Die Schulleiterin, jeweils eine Vertreterin aus der Fachschaft Deutsch, dem Elternbeirat und des örtlichen Buchhandels wurden bei der Kür des besten Kandidaten unterstützt von dem Schülersprecher Sebastian Rohleder und Christian Sonntag. Christian hatte selbst

vor drei Jahren den Schulsieg im Vorlesen davongetragen. Die Kandidaten trugen ihre selbstgewählten Textausschnitte sehr gekonnt vor, und es gab von Anfang an ein Kopf-an-KopfRennen zwischen Matteo und Daniel Koini (6a). Die Entscheidung fiel durch die zweite Runde. Ingrid Hartmann von der Buchhandlung Kempter brachte das brandneue Buch „Ein weiter Weg“ von Dan Gemeinhart mit und stimmte das Publikum sehr lebendig auf den Fremdtext ein. Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht. Schließlich überzeugte Matteo Schröer die Juroren durch seinen souveränen Umgang mit dem Fremdtext und landete knapp vor Daniel Koini. Matteo (6b) darf nun die Schule in der nächsten Runde auf Landkreisebene vertreten. Die Buchgeschenke für die Kandidaten wurden auch dieses Jahr wieder von der Buchhandlung Kempter gestiftet, die die Schule in Sachen Leseförderung tatkräftig unterstützt. Claudia Gantke, Schulleiterin, Beate Karg, Fachbetreuerin Deutsch

kindergärten . schulen . hort

Vorlesewettbewerb am Gymnasium

H.-S./Januar 2018

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn

57


H.-S./Januar 2018

kindergärten . schulen . hort

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Nachhaltigkeit: Baumpflanzaktion für die Fünftklässler Dass die neuen Fünftklässler schon ein wenig Wurzeln geschlagen haben und einen günstigen „Nährboden“ an ihrer Schule fänden, das wünschte Schulleiterin Claudia Gantke zum Auftakt der schon traditionellen Baumpflanzaktion für die fünfte Jahrgangsstufe. Der Marillenbaum wurde erneut von der Firma May Landschaftsbau GmbH & Co gestiftet und bildet mit den anderen Jahresbäumen mittlerweile ein kleines Obstbaumwäldchen auf dem Gelände der Schule. Für Nachhaltigkeit engagieren sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums, u. a. auch Niklas Gierling aus der 9. Jahrgangsstufe, „Plant-for-theplanet“-Botschafter und in vielerlei Hinsicht aktiver Umweltschützer, der für seine jungen Mitschüler einen Vortrag zu Klimawandel und Möglichkeiten des Klimaschutzes hielt. Auch die Fünftklässler selbst waren aktiv, präsentierten ihre auf den Kennenlerntagen einstudierten Lieder und selbst verfasste Gedichte

rund um das Thema Baum, bevor es dann zum Pflanzen hinter das Schulgebäude ging, wo Herr Ludwig von der Firma May noch wichtige Information zum richtigen Baumpflanzen und zum korrekten Baumschnitt gab. Claudia Gantke, Schulleiterin

Vor trag im Januar Osteopathie rund um die Schwangerschaft und Geburt 58

Wir sprechen über Behandlungsmöglichkeiten und Grenzen osteopathischer Behandlung für Frauen während der Schwangerschaft und nach der Entbindung – kurz und kompakt. Desweiteren informieren wir Sie über Osteopathie in den ersten Lebensmonaten des Säuglings und erklären, wann eine Behandlung Sinn macht. Väter sind natürlich auch herzlich willkommen.

Referenten: Berid Rackwitz, Michael Kasnitz

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19.00 – 20.00 Uhr Wir bitten um telefonische Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Berid Rackwitz

Michael Kasnitz

MSc Osteopathie, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin

Osteopathie, Heilpraktiker und Physiotherapeut

Wir erfüllen in unserer separaten Praxis für Osteopathie die Qualitätskriterien für eine mögliche Kostenübernahme Ihrer Behandlung!

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66 www.gz-muc.de


Physiotherapie

. Osteopathie . Ergotherapie . Medical Wellness

höchster Komfort lichtdurchflutete 400 qm modernste Ausstattung

Therapiezentrum München Süd-Ost

große, helle Behandlungszimmer beste Parkmöglichkeit direkt vor dem Haus

Wir bedanken uns von -en für Ihr Vertrauen und Ihre Treue seit 2005!

Profitieren Sie von unserer interdisziplinären Zusammenarbeit! wir freuen uns auf Sie!

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 HöhenkirchenSiegertsbrunn Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66 www.tz-muc.de

Wir wünschen Ihnen ein gesundes, glückliches und erfülltes Jahr 2018!


kindergärten . schulen . hort H.-S./Januar 2018

60

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Virtuoses Schlagwerkkonzert Tosenden Applaus ernteten die beiden Schlagwerkerinnen Christina Lehaci und Yuyuan Ji aus der Schlagzeugklasse von Prof. Adel Shalaby Ende November von den begeisterten Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen im Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Schon bevor die ersten Töne zu hören waren, beeindruckte der Anblick der Bühne, auf der die Musikerinnen ein vielfältiges und wenig bekanntes Schlagwerkinstrumentarium aus verschiedenen Ländern (u.a. Ägypten und China) aufgebaut hatten, das von zahlreichen Trommeln über Percussion-Setups bis hin zu Vibraphon und Marimbaphon reichte. Als diese Instrumente in verschiedenen Zusammensetzungen und mit unterschiedlichen Spieltechniken – mal mit bloßen Händen, dann sogar mit vier Schlägeln – zum Klingen gebracht wurden, brillierten die Schlagzeugerinnen durch ihr äußerst professionelles, perfekt abgestimmtes Zusammenspiel und steckten das Publikum mit ihrer Begeisterung für die Musik

sofort an. Umso größer war am Ende des Konzerts die Neugier der Schüler, auch die Namen sowie die Herkunft und genaue Funktionsweise dieser Instrumente kennenzulernen. Nach Beifallsstürmen verabschiedeten sich die beiden Musikerinnen mit einer fulminanten Zugabe, die durch das rhythmische Klatschen der begeisterten Schüler begleitet wurde. So ging das Konzept vollends auf, durch die von der Schulleiterin Claudia Gantke initiierte Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München den Schülerinnen und Schülern fremde Klangwelten zu vermitteln und die Begeisterung für Musik – nicht nur im musischen Zweig – zu steigern. Claudia Gantke, Schulleiterin, und Susanne Besold, Fachschaft Musik


Wir sind wieder am Start! Ab dem 8. Januar hat der offene Treff der Freizeitstätte BlueBox wieder für Euch geöffnet. Neben unserem offenen Treff erwarten euch auch noch andere tolle Aktionen. „Blue Reflection“- Hip Hop -Tanzgruppe für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren Wir laden euch ein, neue Moves zu den angesagtesten Songs zu lernen. Zusammen mit Anika Keller wollen wir euch die Möglichkeit geben, Teil einer neuen Tanzgruppe zu werden, mit welcher wir im Januar gerne starten würden! Wir suchen hierfür begeisterte Tänzer und Tänzerinnen ab 10 Jahren. Das Training würde immer montags von 18 – 19 Uhr in der BlueBox stattfinden. Damit sich die Proben und das Training lohnen, könnt ihr bei verschiedenen Contests teilnehmen und zeigen, was ihr so drauf habt! Dieser Kurs ist für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen kostenlos und eine Schnupperstunde ist jederzeit möglich! Anmeldung unter bluebox-hoesie@gmx.de oder telefonisch 08102/748820 in der Freizeitstätte BlueBox. 19.01.2018 Disco-Eislauf Handschuhe raus, Mütze auf, Schlittschuhe an und los geht’s! Wir machen das Eis in der Olympiaeishalle unsicher! Beim Disco-AbendEislauf gibt es eure Songwünsche und aktuelle Altlaufstr. 35

Hits aus den Charts. Daher schleift die Kufen und auf zum Schlittschuhlauf! Treffpunkt: 18.45Uhr am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn Rückkehr: vsl. 23 Uhr am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn Alter: ab 12 Jahren Kosten: 10 Euro Anmeldung: unter Tel. 08102 748820, oder bluebox-hoesie@gmx.de Anmeldeschluss: 17.01.2018 26.01.2018 Disco Bowling Poliert die Kugeln und zieht die Bowlingschuhe an – wir wollen mit Euch gerne wieder einmal ordentlich abräumen! Hast du Lust bei cooler Beleuchtung und aktuellen Hits einen neuen Rekord aufzustellen? Dann komm mit uns zum Disco-Bowling. Treffpunkt: 19.30Uhr an der Freizeitstätte Bluebox Rückkehr: vsl. 22:30 Uhr an der Freizeitstätte Bluebox Alter: ab 11 Jahren Kosten: 10 Euro (inkl. Fahrt, Leihschuhe und Eintritt) Anmeldung: unter Tel. 08102 748820, oder bluebox-hoesie@gmx.de Anmeldeschluss: 24.01.2018 Martin Schneider

. Höhenkirchen-Siegertsbrunn . Tel. 08102/999 74 70 . info@restaurant-pur.de Wir suchen für unser a la carte-Restaurant pur. Mitarbeiter für Küche und Service.

Köche (w/m) Servicekräfte (w/m) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Jederzeit können Sie uns auch telefonisch unter 0157 89 170 553 kontaktieren.

. hort kindergärten . schulen jugend

Aktionen im Januar

H.-S./Januar H.-S./Januar 2018 2018

Jugendfreizeitstätte BlueBox

61


unsere senioren H.-S./Januar 2018

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat zum Gedankenaustausch. Wer ? Betroffene, Angehörige und Interessierte Wo ? Im Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger, Gemeinderaum im 2. OG, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wann ? Am 27. Januar um 16 Uhr

Demenz – eine Herausforderung für Angehörige zum Angehörigentreffen am Dienstag, 9. Januar 2018, 19 Uhr laden wir betroffene Angehörige und Betreuer herzlich in das Seniorenzentrum, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen, 2. OG, Gemeinderaum ein. Swantje Burmester, Sozialpädagogin, leitet fachkundig den Abend. Für Rückfragen steht Ihnen Elisabeth Oelschläger von ASS unter Tel. 08102/784 44 25 oder 0172/818 90 97 gerne zur Verfügung.

62

Demenzfreundliches Höhenkirchen-Siegertsbrunn „An ihrer Seite“ ein Film von Sahra Polley am Donnerstag, 11. Januar 2018 jeweils 10 Uhr und 19 Uhr im WinziKino, Seniorenzentrum, UG in der Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Eintritt frei Der Film verdeutlicht die ganze Bandbreite der Problematik mit Alzheimerpatienten. Je nach Blickwinkel will man ’an der Seite’ des geliebten Menschen bleiben und ist doch genau genommen ’ewig weit weg von ihm’, weil er gedanklich in einer anderen Welt lebt.

Landkreis München

Sarah Polley hat einen sehr emotionalen, aber auch informativen leisen Film gedreht, der auf äußerst einfühlsame Weise die Situation von beiden Seiten der Betroffenen beleuchtet und darüber hinaus auch noch ein Signal der Hoffnung setzt. Man erlebt die unerwarteten Krankheitsschübe, die Hilflosigkeit der Angehörigen, aber auch deren Unmut, wenn alles etwas zu viel wird. Ein Winterfilm, nicht nur in Bezug auf die Jahreszeit, in der er spielt, sondern er betrifft auch den Winter des Lebens. Elisabeth Oelschläger


Lesestoff für Kinder Neuheiten für Kinder. Wir bieten eine große Auswahl an Erstlesebüchern, Kinderromanen, Bilderbüchern und Vorlesegeschichten, sowie Kinder-Sachbüchern.

H.-S./Januar 2018 H.-S./Januar 2018

Gregs neue Abenteuer, eine Erkundung in der geheimnisvollen Höhle, das Kuschelmonster für die Lesenacht und eine Eisenbahnfahrt mit Felix – in der Gemeindebücherei gibt es viele

weiterbildung

Gemeindebücherei

63 Die Bücherei ist ab dem 8. Januar 2018 wieder geöffnet. Wichtiger Hinweis: Mit Beginn des neuen Jahres ist die Ausleihstelle in Siegertsbrunn montags immer von 16.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Die Ausleihe am Montagvormittag entfällt. Das Büchereiteam freut sich auf viele Besucher im neuen Jahr.

www.hotel-tannenhof-egmating.de


weiterbildung

vhs SüdOst

Helfer gesucht – Repair Café Die vhs SüdOst sucht noch Helfer für das nächste Repair Café in Höhenkir-chen-Siegertsbrunn. Gefragt sind Bürgerinnen und Bürger mit Bastel-, Tüftel- und Nähbegeisterung, die kleine Reparaturen an Elektrokleingeräten und Fahrrädern durchführen oder Kleidung flicken können. Das Repair Café findet am 20. Januar 2018

von 13.30 bis 17.30 Uhr in der Aula der Erich Kästner-Schule, Brunnthaler Straße 8 statt. Wer Spaß daran hat, Dinge wieder funktionstüchtig zu machen, ist herzlich eingeladen, sich bei Lisa Zimmermann von der vhs SüdOst zu melden: zimmermann@vhs-suedost.de, Tel 089/442 389-143). Lisa Zimmermann

H.-S./Januar 2018

Frauentreff

64

Unser nächstes Treffen findet statt am Dienstag, 9. Januar 2018 von 9 bis 11 Uhr im Seniorenzentrum Bahnhofstr. 8, 2. Stock statt. Voraussichtlich behandelt Frau Biagosch noch einmal das Buch „COX - oder Der Lauf der Zeit“ von Christoph Ransmayr. Auskunft bei Christiane Filgis, Tel. 1596 Alle guten Wünsche zum Neuen Jahr! Beate Mayer


Neue Fotoausstellung im Rathaus Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Dach-Landschaften

Wie wichtig es ist, ein Dach über dem Kopf zu haben, wird uns täglich gezeigt, wenn wir die Bilder von Kriegen, Flüchtlingen oder Obdachlosen sehen, die eben kein solches Dach mehr haben. Wenn wir von oben einmal auf eine Ortschaft hinunter blicken, sei es von einer Anhöhe aus oder von einem Turm, erkennen wir, wie prägend die unterschiedlichen Dächer für das Bild dieser Ortschaften sind. Dabei kommt auch besonders zum Ausdruck, wie sich diese Dächer in das Bild der sie umgebenden Landschaft einfügen. Alles zusammen ergibt dann eben den Eindruck einer Dach-Landschaft. Besonders eindrucksvoll sind diese Dach-Landschaften in den alten historischen Städten wie Aachen, München oder Salzburg, aber auch die modernen Hochhaus-geprägten Städte wie Saigon oder Toronto bieten reizvolle Motive zu diesem Thema. Die Mitglieder des Fotokreises haben sich daher im vergangenen Jahr einmal darauf konzentriert, Bilder von Dächern in ihrer Umgebung fotografisch festzuhalten, wobei mit Dächern durchaus auch Auto- oder Zelt-Dächer gemeint sein können. Die Ausstellung ist während den normalen Öffnungszeiten des Rathauses in Höhenkirchen zu besichtigen, ab dem 6. Januar bis Ende Februar 2018.

H.-S./Januar 2018

Es ist schon eine Tradition geworden, dass der Fotokreis Höhenkirchen-Siegertsbrunn neben seinen regelmäßigen Ausstellungen im Seniorenzentrum in den Monaten Januar und Februar auch in den öffentlich zugänglichen Bereichen des Rathauses Höhenkirchen eine Ausstellung von neuen Bildern seiner Mitglieder präsentiert. Dieses Jahr wurde nach langer Diskussion der Mitglieder das Thema „DachLandschaften“ gewählt.

kulturelles leben

Fotokreis

Zur offiziellen Eröffnung findet eine Vernissage im großen Sitzungssaal des Rathauses am Samstag, 6. Januar 2018, ab 19 Uhr statt. Alle Interessenten und Foto-Liebhaber sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellungsbilder dieser und vorangegangener Ausstellungen können Sie aber auch auf unserer Web-Seite in Ruhe betrachten. Versuchen Sie´s doch mal unter „fotokreis. hksi.de“. Dort finden Sie auch immer Informationen zu neuen Terminen des Fotokreises und zu unseren zukünftigen Vorhaben. Reinald Rode

65


H.-S./Januar 2018

kulturelles leben

Konzert der „TENÖRE4YOU“

66

Toni Di Napoli & Pietro Pato präsentieren in ihrem Konzert am 25. Januar 2018 in der Mehrzweckhalle Höhenkirchen-Siegertsbrunn die perfekte Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, erstklassigem Live-Gesang in italienischem Gesangsstil. „Zwei Stimmwunder, die Herzen zum Schmelzen bringen. Phantastische Songs und eine elitäre Licht-Show sorgen für stürmische Gefühle, ein begeistertes, tobendes Publikum, das den Konzertabend nie vergessen wird“, so bewirbt der Veranstalter das Konzert. Ein Erlebnis mit den berühmtesten, legendären Welthits aus Pop, Klassik, Musical und Filmmusik wie: Nessun dorma, Caruso, You Raise me up, Titanic, The Cats, Phantom der Oper, Volare, Un amore grande, Der Pate, Marina, My Way, Buona sera Signorina, Time to say Goodbye u.v.m. Toni Di Napoli glänzt facettenreich und virtuos mit seiner unverwechselbaren an die Sonne Italiens erinnernde Stimme. Mit Leichtigkeit wechselt er zwischen den Musikstilen und zieht alle Register seines Könnens. Soloauftrit-

te beim Film-Festival in Venedig, der ToscanaOperngala und mehrere Produktionen mit bekannten Künstlern wie z.B. Helmut Lotti, als Gast-Tenor der Alpenländischen Weihnacht sowie bei TV-Sendungen etablierten ihn bereits längst in der europäischen Musikszene. Pietro Pato interpretiert gefühlvoll und ausdrucksstark mit angenehm warmer, weicher Stimme Welthits der Popmusik. Bis heute blickt er auf 35 erste Plätze bei Festivals und 5 Grand-Prix-Teilnahmen in Europa zurück. In enger Zusammenarbeit entstand ein neues Album, das die große künstlerische Begabung der beiden Sänger zeigt. Ob als strahlende Solisten oder kraftvoll als Duett – stehende Ovationen sind hier vorprogrammiert! Kartenvorverkauf: VVK-Stellen vor Ort: Schreibwaren Squarra, Rosenheimer Str. 14 Schreibwaren Obermeier, Bahnhofstr. 32 a oder ganz bequem online unter www.tenoere4you.de Eintritt: VVK: 19,50 Euro / AK 21 Euro Tenöre4you, Presseabteilung/gmv


Die Blaskapelle ist 1980 – damals mit zehn Musikern – gegründet worden, um die vielen Ereignisse im Gemeindeleben musikalisch zu gestalten. Dieses Ziel wurde auch 2017 wieder voll erreicht. Das zeigen die vielen Anlässe, bei denen die Musiker der Blaskapelle in unterschiedlichen Besetzungen bei verschiedenen Anlässen zum Einsatz kamen. Nach so vielen Jahren darf auch einmal für das vergangene Jahr Bilanz gezogen werden: 27.1. Schützenkönigsfeier 15.4. Auferstehungsgottesdienst im Pfarrzentrum 16.4. Osterfestgottesdienst in Mariä Geburt 29.4. Jubiläum der Jungen Union München Land 13.5. Konfirmation 14.5. Jubiläumsessen zur Partnerschaft mit Chéroy 13.6. Instrumentenvorstellung im Kindergarten Farbenkiste 18.6. Fronleichnam 25.6. Straßenfest des Gewerbeverbandes 8.7. Bieranstich im Festzelt 9.7. Festgottesdienst und Leonhardifahrt 10.7. Nachfeier zum Leonhardifest 11.7. Politischer Festabend mit Joachim Herrmann 1.10. Jubiläumsfest in Chéroy 7.10. Vier Ensembles und zwei Orchester bei der Langen Nacht der Musik 28.10. Floriansabend der FFW Siegertsbrunn 4.11. Fahnensegnungsfeier des Schützenvereins

1.11. Gedenken der Verstorbenen auf allen vier Friedhöfen 5.11. Heiligennacht in der Leonhardikirche 9.11. Martinszug im Kindergarten Farbenkiste 10.11. Martinszug im Gemeindekindergarten 13.11. Martinszug im Katholischen Kindergarten 18.11 Volkstrauertag in Höhenkirchen 2.12. Christkindlmarkt zwei Auftritte 8.12. Adventsmarkt im Kinderhaus Pfiffikus 24.12. Seniorenchristmette 24.12. Weihnachtsanblasen am Kriegerdenkmal 24.12. Christmette im Pfarrzentrum 25.12. Festgottesdienst in Mariä Geburt Hinzu kamen das Trompetenfestival 2017, die Frühjahrs- und Adventskonzerte sowie das Sonnwendfest, ferner Biergartenmusik, Geburtstagsständchen und Beerdigungen. Dass auch die Gemeinden ringsum die Blaskapelle gern verpflichten, zeigen die Auftritte 2017 beim Maibaumaufstellen, an Fronleichnam, an Allerheiligen, bei Martinszügen und am Volkstrauertag in Brunnthal, Harthausen, Grasbrunn, Ottobrunn, Riemerling, Neubiberg und Zorneding. Häufig untermalte die Blaskapelle zudem Festveranstaltungen und Stadtteilereignisse in München. Es ist schön, dass die Blaskapelle in unserer Gemeinde seit vielen Jahren bei öffentlichen Anlässen wie Grundsteinlegungen und Einweihungen hinzugezogen wird. Sie wird auch in Zukunft gerne die vielfältigen musikalischen Aufgaben in Höhenkirchen-Siegertsbrunn erfüllen. Ingrid Sepp

Redaktionsschluss für die Februar-Ausgabe ist am 8. Januar 2018, 12 Uhr

H.-S./Januar 2018

Das war 2017!

kulturelles leben

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

67


kulturelles leben

Die Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn trauert um ihr förderndes Mitglied

Herrn Dr. Martin Mayer. Gerne haben wir ihn immer wieder bei unseren Konzerten begrüßt. In Dankbarkeit für seine jahrzehntelange Unterstützung werden wir ihn nicht vergessen. Es war unseren Musikern eine große Ehre, Herrn Dr. Mayer auf seinem letzten Weg musikalisch begleiten zu dürfen.

H.-S./Januar 2018

Mit Schwung ins Neue Jahr – Neujahrsvolkstanz der Höhenkirchner Musikanten

68

Gleich zu Jahresbeginn laden die Höhenkirchner Musikanten unter Leitung von Erich Sepp wieder zu einem fröhlichen Abend ein, um schwungvoll ins Neue Jahr zu tanzen. Mit ihrem bewährten Programm, bei dem jeder gleich mitmachen kann, bitten die zehn Musiker zum fröhlichen Tanzen und zum Zuhören. Jung und Alt sollen vor allem viel Freude an Musik und Bewegung haben. Ort:

Gasthaus Inselkammer, Siegertsbrunn

Termin: Freitag, 5. Januar 2018, Saalöffnung 19 Uhr, Beginn 20 Uhr Da die Platzanzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine Tischreservierung (08102/4238 Fam. Sepp) ....... und schon am Dienstag, 2. Januar: „Blitz“-Tanzkurs mit Erich Sepp Beginn 19 Uhr, Musikübungsraum, SigohoMarchwart-Schule UG (Treppenzugang vom Parkplatz)


Samstag, 13. Januar 2018, 15 Uhr und 16.15 Uhr Pfarrsaal Mariä Geburt, Schulstraße 11 Sophie Kreuzer und Regina Kätzlmeier, Harfe, Tobias Kätzlmeier, Kontrabass Es gibt sie in viele großen Städten und sie sind immer schnell ausverkauft. Auch das erste Babykonzert in Höhenkirchen-Siegertsbrunn im November 2016 war ein großer Erfolg. Und so geht ein Babykonzert: Jede Familie bringt alles, was für ihr/e Baby/s nötig ist, mit, vor allem eine Decke (ca. 2 x 2 m), und lässt sich auf dem Boden des Pfarrsaales nieder. Im Vorraum steht ein Wickeltisch mit Feuchttüchern bereit. Das „Trio Harfenissimo“ spielt etwa 45 Minuten mit kleinen Pausen Musik aus klassischer Zeit, die – wie die Forschung herausgefunden hat – für Babys Gehirn und Ohren besonders angenehm klingt. Die Kleinen dürfen sich

ganz normal benehmen, darum kann es auch manchmal etwas lauter werden. Bitte beachten: • Es ist nur für eine begrenzte Anzahl von Familien Platz, deshalb unbedingt den Vorverkauf benützen! • Die Kinder sollen höchstens 2 Jahre alt sein, da größere Kinder gerne herumlaufen und für die Babys zu viel Unruhe hereinbringen. • Kinderwägen und Schuhe dürfen nicht in den Saal hinein. • Für Omas/Opas gibt es eine kleine Anzahl an Stühlen. Bitte ebenfalls den Vorverkauf benützen. • Eintritt: Familien mit 1 Erwachsenen: 12 Euro, Familien mit 2 Erwachsenen: 15 Euro, Oma/ Opa-Stühle: 8 Euro Vorverkauf ab Mittwoch, 3. Januar 2018, bei Schreibwaren Obermeier und Schreibwaren Squarra. Einlass und Tageskasse 14.30 Uhr bzw. 15.45 Uhr. Ingrid Sepp

H.-S./Januar 2018

Babykonzerte mit dem „Trio Harfenissimo“

kulturelles leben

Musik im Pfarrsaal

69


kulturelles leben

Musik im Pfarrsaal

Wir feiern Mozarts Geburtstag Sonntag, 28. Januar 2018 Pfarrsaal Mariä Geburt, Höhenkirchen, Schulstraße 11

Zwei Konzerte mit Blumes Klassischer Harmoniemusik

Hans Blume und Hans Ernst Klarinette; Peter Ternay und Simon Zehentbauer, Horn; Yoriko Ijiri und Monica Behnke, Fagott, und Christoph Wandinger, Kontrafagott

H.-S./Januar 2018

Kinderkonzert um 16 Uhr Mozart und die „Zauberflöte“ Hans Blume erzählt die Geschichte von Zauberflöte und Glockenspiel, von Tamino, Pamina, Papageno, Papagena, Sarastro und der Königin der Nacht. Die Musiker spielen die bekanntesten Melodien aus Mozarts schönster Oper. Kinder ab 5 Jahre Dauer ca. 45 min., ohne Pause Vorverkauf und Abendkasse siehe unten!

Abendkonzert um 19.30 Uhr Von „Zauberflöte“ und „Zauberzither“

70

Musik von W.A. Mozart, Wenzel Müller und Johann Simon Mayr Die eine kennt sicher jeder, von der anderen hat kaum jemand etwas gehört. „Die Zauberzither“, ein Singspiel mit der Musik von Wenzel Müller, und Mozarts „Zauberflöte“ wurden

im Abstand von nur vier Monaten in Wien uraufgeführt. Beide gehen auf dieselbe Erzählung zurück. Hätte es damals schon Hitparaden und Charts gegeben, wären die „Highlights" aus beiden Werken unangefochten auf den ersten Plätzen gewesen. Deshalb wurden – wie bei allen beliebten Opern – die schönsten Melodien aus den zwei Zauberopern gleich nach der Uraufführung für Harmoniemusik bearbeitet. Die kleinen Holzbläserbesetzungen erlebten damals ihre Blütezeit. Sie führten bei aristokratischen Abendessen die beliebten Opernarrangements auf und gaben sie danach nachts auf dem Marktplatz für jedermann zum Besten. Die großen Komponisten der damaligen Zeit ließen es sich nicht nehmen, auch konzertante Originalwerke für Harmoniemusik zu schreiben. Eines erklingt beim Konzert im Pfarrsaal, nämlich ein Sextett von Johann Simon Mayr (1763 bis 1845). Erleben Sie einen außergewöhnlichen Konzertabend mit wunder-schöner Musik im warmen Klang der klassischen Holzbläserbesetzung, die bis heute zu den beliebtesten kammermusikalischen Ensembles gehört. Vorverkauf und Abendkasse siehe unten! Vorverkauf ab Donnerstag, 18. Januar 2018, bei Schreibwaren Obermeier und Schreibwaren Squarra Kinderkonzert: Kinder 6 Euro, Erwachsene 10 Euro, Tageskasse und Einlass: 15.30 Uhr Abendkonzert: 15 Euro, ermäßigt (nicht für Rentner) 10 Euro, Tageskasse Einlass: 19 Uhr Ingrid Sepp


Fon 08102 - 77 40-0, Fax 08102 - 77 40 99, buero@pfarrverband-hoehenkirchen.de, www.pfarrverband-hoehenkirchen.de Bankverbindung: NEU!! IBAN: DE15 7116 0000 0009 6207 29 BIC: GENODEF1VRR Raiffeisenbank Pfarrzentrum Mariä Geburt Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Pfarrheim St. Nikolaus Englwartinger Str. 6, 85649 Brunnthal Pfarrheim Heilig Kreuz Fichtenstr. 12, 85649 Hofolding Pfarrheim Sankt Peter Leonhardistr. 2, 85635 Siegertsbrunn Toni Wolf Friedrich Oberkofler Martin Soos Claudia Laube

Telefon: 77 40-0 Telefon: 08093 / 904 44 33 Telefon: 77 40-12 / 78 35 26 (privat) Telefon: 77 40-0

Bitte vereinbaren Sie gerne telefonisch mit uns Termine! Montags, außer in den Ferien, können Sie in dringenden seelsorglichen Anliegen (außer Beerdigungen) einen Priester aus unserem Dekanat erreichen unter der Telefonnr.: 0151-63342955! Pfarrverbandsbüro: Elisabeth Partenfelder, Sonja Minsinger und Eva Erl Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr in Mariä Geburt, Schulstr. 11 Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr in Mariä Geburt, Schulstr. 11 In allen Schulferien ist das Pfarrverbandsbüro für Angelegenheiten der Verwaltung geschlossen! Mesner:

Zdenko Krizan

774020

Hausmeister/in:

Zbigniew Wawrzyniak Carmen Hartl

0160-5131345 Mariä Geburt+St.Nikolaus 711 97 Sankt Peter

Kirchenmusik:

Michael Burghart Eduard Hitzler

0173/350 65 63 Pfarrverband 72 95 83 Pfarrverband

Kirchenpfleger/in:

Georg Hauser Wilhelm Birkheuser Edeltraud Aechter

13 34 08104-1382 59 70

Pfarrgemeinderat:

Monika Bauer Stephan Birkheuser Heidi Scheuerer-Lachner

78 59 10 Mariä Geburt 08102/9969225 Sankt Nikolaus 49 11 Sankt Peter

Kindergarten Mariä Geburt: Jutta Deuter

Pfarrverband

Mariä Geburt Sankt Nikolaus Sankt Peter

715 85

Caritas Kindertagesstätte St. Nikolaus: Janett Toth 83 80 SA Eine Welt:

Claudia Flynn

Eine-Welt-Laden:

Do: 16 – 19 Uhr im Pfarrhauskeller Sankt Peter Rudi und Frieda Erbesdobler 37 78

74 83 88

H.-S./Januar 2018

Seelsorger Pfarrer: Pfarrvikar Pastoralreferent: Gemeindereferentin

pfarreien

Kath. Pfarrverband Höhenkirchen, Schulstr. 11

Pfarrverband

71


pfarreien

Caritaszentrum: Sabine Herbold 089/60 85 20 10 Soziale Beratungen und Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn „Höhenkirchner Tisch“ Sozialstation 089/61 45 21 17 Hachinger Tal+Ottobrunn Von-Stauffenberg-Str. 39, 82008 Unterhaching Sozialer Hilfsring: Christine Ettmüller Brunnthal (SHB)

01573/4509767 jeden 2. Mo. im Monat 10-11 Uhr im Pfarrheim Brunnthal

Hospizkreis Ottobrunn: Barbara Mallmann 089/66 55 76 70 Anonyme Alkoholiker 0152/28643334 Mi. 19.30 Uhr und Al-Anon-Gruppe: „Willi“ Pfarrzentrum Mariä Geburt Pfarrbücherei: Elisabeth Reibnagl Öffnungszeiten in Mariä Geburt (Tel.: 774050): Di: 16.00-19.30 Uhr, Do: 15.00-18.00 Uhr, Fr: 11.30-13.00 Uhr Öffnungszeiten in Sankt Peter (Tel.: 77 86 49): Mo: 11.00-12.00 Uhr, Do: 16.00-19.30 Uhr Volksbücherei Hofolding: Elfriede Rother 08104/1291

H.-S./Januar 2018

Gruppen:

Kirchenchor St. Peter: Michael Burghart 0173/350 65 63 Mi., 20 Uhr im Pfarrheim Sankt Peter Kirchenchor St. Nikolaus Eduard Hitzler 72 95 83 Do., 19.30 Uhr Pfarrheim und Hl. Kreuz: Brunnthal und Hofolding im Monatswechsel (auch in den Ferien) Combo Mariä Geburt: Reinhard Rolvering 61 13 Combo Sankt Peter: Michael Burghart Gospelchor: Markus Kausch Singmäuse: Ingrid Blumoser

Für die Kinder: 72

Mi., 16 – 19 Uhr, außer in den Ferien

Musikgruppe: Susanne Yavuz

0173/350 65 63 46 56, 17 11 Do. 20 Uhr, Pfarrheim St. Peter 15 69 08095/87 57 30

Kiddy´s-Music (5-6 Jahre) Kiddy´s-Music (3-4 Jahre) Kiddy´s-Music (4-5 Jahre) Baby-Musikgarten (ab 6 Mon.)

Di. 13.00–13.45 Uhr Di. 14.00-14.45 Uhr Di. 14.45-15.30 Uhr Di. 15.30-16.15 Uhr

Bußsakrament immer vor und nach den Gottesdiensten! Taufen: Während der Sonntags- und Vorabendgottesdienste oder um 10 Uhr in St. Nikolaus und Hl. Kreuz, 12:30 Uhr in Mariä Geburt und 12:15 Uhr in St. Peter. Die Tauftermine werden auf Nachfrage festgelegt (2 Monate vorher!), max. ein Mal im Monat pro Pfarrei. Taufpaten benötigen eine Patenbescheinigung ihrer Wohnsitz-Pfarrgemeinde! Trauungen: Nach Vereinbarung (4 Monate vorher!) Die Brautleute benötigen aktuelle Taufscheine, die nicht älter als 6 Monate sein dürfen! Rosenkranzgebet: St. Peter: montags und mittwochs um 15 Uhr (ab Ostern in der Pfarrkirche) St. Nikolaus: samstags 17 Uhr


Unsere Gottesdienstordnung 01.01.2018 09:00 Heilig Kreuz

Gottesdienst zum Neujahrstag

11:00 Sankt Peter

Gottesdienst zum Neujahrstag

19:00 Mariä Geburt

PV-Gottesdienst zum Neujahrstag

Dienstag

02.01.2018 19:00 Mariä Geburt

Ökumen. Friedensgebet

Mittwoch

03.01.2018 17:00 Pfarrzentrum

Wortgottesdienst für den Pfarrverband mit Aussendung der Sternsinger + Combo

pfarreien

Montag

Freitag

05.01.2018 19:00 St. Peter u. Paul

Gottesdienst zum Dreikönigstag und Anbetung des Allerheiligsten

Samstag

06.01.2018 09:00 Sankt Nikolaus

Gottesdienst zum Dreikönigstag

Sonntag

11:00 Sankt Peter

Gottesdienst zum Dreikönigstag

18:00 Pfarrzentrum

PV-Gottesdienst mit Rückkehr der Sternsinger + Combo

07.01.2018 09:00 Sankt Nikolaus 11:00 Sankt Peter 19:00 Mariä Geburt

Dienstag

09.01.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

10.01.2018 08.30 Sankt Peter

PV-Gottesdienst und Kirchenchor St. Peter u. Orchester

H.-S./Januar 2018

Donnerstag 04.01.2018 16:00 Seniorenzentrum

Donnerstag 11.01.2018 16:00 Seniorenzentrum 17:30 Sankt Peter

Glaubensweg zur Erstkommunion – 5

73


pfarreien

Freitag

12.01.2018 17:30 Sankt Nikolaus

Glaubensweg zur Erstkommunion – 5

19:00 Sankt Georg Samstag

13.01.2018 09:30 Pfarrzentrum

Glaubensweg zur Erstkommunion – 5

11:00 Mariä Geburt

Glaubensweg zur Erstkommunion – 5

18:00 Sankt Peter Sonntag

14.01.2018 09:00 Heilig Kreuz 11:00 Pfarrzentrum

Tauferinnerungsgottesdienst für den PV + Combo

19:00 Mariä Geburt

Gottesdienst für den Pfarrverband

Dienstag

16.01.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

17.01.2018 08:30 Sankt Peter

H.-S./Januar 2018

Donnerstag 18.01.2018 16:00 Seniorenzentrum

Freitag

17:30 Sankt Peter

Glaubensweg zur Erstkommunion – 6

19:00 Sankt Peter

Taizé-Gebet

19.01.2018 17:00 Sankt Nikolaus

Glaubensweg zur Erstkommunion – 6

19:00 St. Peter u. Paul Samstag

Sonntag

74

20.01.2018 09:30 Mariä Geburt

Glaubensweg zur Erstkommunion – 6

11:00 Mariä Geburt

Glaubensweg zur Erstkommunion – 6

18:00 Pfarrzentrum

Ökumen. Gottesdienst für die Einheit der Christen und gemeinsames Treffen

21.01.2018 09:00 Sankt Nikolaus

Gottesdienst und Aufnahme der neuen Ministrant/innen

11:00 Sankt Peter

Sebastiani-Gottesdienst und Aufnahme der neuen Ministrant/innen und Combo

19:00 Mariä Geburt

Jugendgottesdienst mit Aufnahme der neuen Ministrant/innen und Combo

Dienstag

23.01.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

24.01.2018 08:30 Sankt Peter 19:00 Pfarrzentrum

Lasset uns gemeinsam…- den Tag ausklingen

Donnerstag 25.01.2018 16:00 Seniorenzentrum 17:30 Sankt Georg Freitag

26.01.2018 17:30 Sankt Nikolaus 19:00 Sankt Georg

Glaubensweg zur Erstkommunion – 7 Glaubensweg zur Erstkommunion – 7


27.01.2018 09:30 Mariä Geburt

Glaubensweg zur Erstkommunion – 7

11:00 Mariä Geburt

Glaubensweg zur Erstkommunion – 7

18:00 Sankt Peter Sonntag

28.01.2018 09:00 Heilig Kreuz

Familiengottesdienst und Singmäuse

11:00 Sankt Peter 19:00 Mariä Geburt Dienstag

30.01.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

31.01.2018 08:30 Sankt Peter

pfarreien

Samstag

Pfarrverbandsgottesdienst

Sternchen aus Film und Fernsehen, Künstler aus der Szene, Literaten und Schauspieler geben sich die Ehre beim legendären Faschingsball im Pfarrzentrum. Es spielt die Top-Band Free Emotion – das Highlight der Musikszene. Getanzt wird bis in den frühen Morgen. Lassen Sie sich an der Bar inspirieren von zauberhaften Cocktails, exquisitem Chili con carne und kunstvoll zubereiteten Speisen aus der Event - Küche. Alles bei grandioser Stimmung!

Seit 20 Jahren nin Höhenkirche n un br ts er Sieg

Am Freitag, 26. Januar 2018, 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr im Kath. Pfarrzentrum Mariä Geburt, Schulstrasse 11, Höhenkirchen Karten zu 9 € / 5 € (für Schüler, Azubis und Studenten) gibt es an der Abendkasse; Tischreservierungen für Gruppen werden entgegengenommen unter 08102/78 59 10

H.-S./Januar 2018

Herzliche Einladung zu unserem diesjährigen Event – dem phänomenalen Künstlerball!

Veranstalter: Kath. Pfarrverband Höhenkirchen Gabriele Titze

75


H.-S./Januar 2018

pfarreien

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuz-Christi-Kirche

76

Pfarrverwaltung

Pfarramt: neu ab 01.11.2017: Martin-Luther-Platz 1 Tel: 08102/78 08 58, Fax: 08102/719 09 Mail: Pfarramt.hoehenkirchen@elkb.de Bürozeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.30h - 11.00 h Donnerstag von 17.00h – 19.00h Gemeindezentrum: neu ab 01.11.2017: Martin-Luther-Platz 1 Pfarrer: Pfarrer Thomas Lotz 08102 / 999 14 00 Mail: pfarrer.lotz@web.de Homepage: www.kreuz-christi-kirche.de Vertrauensfrau des Kirchenvorstands: Ursula Breithaupt Sonnblick 13, 85658 Egmating, Tel: 08095/511, Mail: uschi.breithaupt@web.de

Kindertagesstättenverbund Arche Noah

Altlaufstr. 44 Patricia Lang-Kniesner, 993 55 30 e-mail: leitung@kitavb-arche-noah.de Mittagsbetreuung: Bahnhofstr. 8 08102/89 66 24 neu ab 01.11.2017: Martin-Luther-Platz 1 999 62 49

Pflegezentrum St. Michael Diakoniestation - Tagespflege Träger: Diakoniewerk Hohenbrunn An der Ottosäule 2, 85521 Ottobrunn Ambulante Alten- und Krankenpflege der Diakoniestation: Tel. 089/66 06 93-20 Tagespflege: Tel. 089/66 06 93-30 Nachbarschaftshilfe Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen - falls Sie bei einer Krankheit Unterstützung benötigen - falls Ihnen Einkaufsgänge schwerfallen - falls Sie Begleitung beim Spaziergang oder beim Gang zum Arzt oder zu einer Behörde brauchen - falls Sie alleine sind und gerne bei einer Tasse Kaffee mit jemanden plaudern wollen - falls Ihnen Formulare Schwierigkeiten bereiten. Genieren Sie sich nicht unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir helfen gerne, kostenlos, egal in welchem Alter und welcher Konfession.

Wir feiern Gottesdienst 02.01. (Di.) Mariä Geburt

19:00 ökumenisches Friedensgebet

Team

07.01.

10:00 1. Sonntag nach Epiphanias – Gottesdienst mit Abendmahl

Pfarrer Lotz

12.01. (Fr.) 15:00 Gottesdienst mit Abendmahl Seniorenzentrum Aying

Prädikant Schröder

12.01. (Fr.) Seniorenzentrum Höhenkirchen

16:15 Gottesdienst mit Abendmahl

Prädikant Schröder

14.01.

10:00 2. Sonntag nach Epiphanias – Gottesdienst Kindergottesdienst

Prädikant Schröder


18:00 Ökum. Gottesdienst für die Einheit der Christen

Pfarrer Wolf / Pfarrer Lotz

21.01.

10:00 Letzter Sonntag nach Epiphanias – Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) Kindergottesdienst

Pfr. i.R. Göpfert

21.01. St. Andreas Oberpframmern

11:30 Letzter Sonntag nach Epiphanias – Gottesdienst mit Abendmahl

Pfr. i.R. Göpfert

28.01.

10:00 Septuagesimä – Gottesdienst Kindergottesdienst

Pfarrer Lotz

Hauskreis: Wir lesen in der Bibel und versuchen gemeinsam die Texte auf unseren Alltag zu beziehen; wir singen und beten miteinander. Freitagabend vierzehntägig, nach Vereinbarung; Auskunft bei Fam. Schröder: 08102/3450 Kontemplationsgruppe: Montag, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr im Gemeindesaal (Seiteneingang) Kirchenband: Andreas Reppekus, Tel. 08102/786793 Gemeinsam ins Kino! Anschließend noch gemütliches Zusammensitzen und über den Film diskutieren. Jeweils am 3. Dienstag des Monats; auf Ihren Anruf wegen Film, Kino, Abfahrt usw. freut sich Beatrice Wiehr, Tel. 08102/773719 oder 0151/26835145

Erwachsenenbildung ab 60

dienstags, 14.30 Uhr, Gemeindezentrum neu ab 01.11.2017: Martin-Luther-Platz 1 (wenn nichts anderes angegeben) Offenes Treffen: - Dienstag, 09.01. „Zeit wird zum Geschenk“ - Dienstag, 16.01.

„Kaffeehaus und mehr“, mit Fr. Sybille Fuchs, IM München und Fr. Karin Wolf, ebw München - Dienstag, 30.01. Sizilien im Frühling, Reisebericht mit Bildern, von und mit Fr. Magdalena Protz Ökumenisches Treffen: - Dienstag, 23.01. „Ein neues Grab für die evangelische Königin“, Vortrag von Hr. Klaus Reichold Die Erwachsenenbildung ab 60 wird von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde überkonfessionell geführt und steht allen Damen und Herren ab 60 Jahren offen. Wir bedanken uns bei der politischen Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die großzügige Unterstützung. Verantwortlich für Erwachsenenbildung ab 60: Magda Protz Tel. 5479 Gisela Saliger Tel. 8202 und Team

Gruppen

Jugendgruppen Mittwoch, 19.00h – 20.30h für Jugendliche ab 13 Jahren Leitung: Katinka Wölling und Team Alle Treffen sind im Gemeindezentrum, neu ab 01.11.2017: Martin-Luther-Platz 1 Kinder und Jugendliche anderer Konfessionen sind zu allen unseren Angeboten herzlich willkommen.

H.-S./Januar 2018

Veranstaltungen

pfarreien

20.01. (Sa.) Kath. Pfarrzentrum Höhenkirchen

77


vereinsnachrichten

Vereinsregister Brauchtums- und Vereinsfeiern

Das Landratsamt München hat einen Planungsleitfaden zusammengestellt, der Vereinen und Organisationen eine Orientierung bei allen Fragen rund um die Planung einer Feier gibt. Die Ansprechpartnerin im Büro des Landrats steht telefonisch unter 089/6221-2321 und per Mail unter DrotleffG@lra-m.bayern.de zur Verfügung. gmv 3klang e.V. Gudrun Tomlinson

0174/31 300 62

Allgemeine Freie Wählergemeinschaft Josef Haneder 68 83

H.-S./Januar 2018

Arbeiterwohlfahrt OV Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Priska Weber 72 99 60

78

Arbeitsgemeinschaft Waldlehrpfad Gisela Blech 74 85 60 Autorengruppe PUNKTUM Ilse Bub

81 16

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Florian Sepp 784 29 96 Boxerclub e.V. Gruppe Hachinger Tal Hundeausbildung aller Rassen Leo Aichholzer 089/601 16 83 Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Brunnthal – Höhenkirchen-Siegertsbrunn Angelika Bauer-Richter

67 08

Bündnis 90/Die Grünen Erik Lembke 0179/142 33 15 Jugend: Anna Schmidhuber 0160/92 97 63 81 Bürgerstiftung München-Land Günther Neuhard

807 20

Burschenschaft Höhenkirchen e.V. Maximilian Altmann 01520/999 68 34 Burschenverein »Einigkeit« Siegertsbrunn Dominik Niedermeier 0178/50 70 232

Christkindlmarkt-Verein e.V. Höhenkirchen-Siegertsbrunn Reinhard Schreckinger CSU-Ortsverband Roland Spingler Junge Union: Max Menzel Frauenunion: Birgit Spingler

42 89 89 78 84 7 23 96 89 78 84

DJK-Tanzsportverein HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V. Oksana Romanova 78 08 86, 0151/23 28 54 06 ETC Siegertsbrunn e.V. Martin Loidl vorstand@etc-siegertsbrunn.de Elterninitiative »Sonnenschein« e.V., Kinderkrippe »Sternschnuppe« Anja Klaus 874 16 71 Förderverein Gymnasium-Höhenkirchen e.V. Frank Neubauer 77 38 69 Förderverein des kath. Kindergartens Mariä Geburt, Höhenkirchen e.V. Kathrin Lochte 801 59 95 Förderverein Seniorenzentrum »Wohnen am Schlossanger« Christine Reischl

33 46

Frauenklub St. Peter Monika Pöttinger

37 21

Frauensingkreis Cäcilia Mayer Frauentreff Beate Mayer

99 84 38 13 78


Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen e.V. Robert Loborec 0151/50 43 21 11

Leonhardi-Komitee Hans Loidl

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Leonhard Karl 0171/652 88 73

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. Susanne Felheim 78 07 68

Freunde der Siegertsbrunner Braukunst Lorenz Lachner 0177/452 50 40

Naturbad Höhenkirchen-Siegertsbrunn Arno Rieck 87 42 65

Gewerbegemeinschaft HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V. Gabi Wölfl 78 55 07

Offener Bücherschrank Bücherpaten im Seniorenzentrum Gisela Blech 74 85 60

Hirschwinkler Bauernmusi Robert Feldmann 0175/108 67 05 Höhenkirchner Musikanten Erich Sepp

42 38

Höhenkirchner Saitenmusi Peter Schreyer 089/67 97 32 00 Imkerverein Ottobrunn und Umgebung e.V. Ulrike Windsperger 089/811 48 26 Kabarett „Die BewegungsMelder“ Hugo Moschüring info@hugomosch.de Kleintierzuchtverein HöhenkirchenSiegertsbrunn und Umgebung e.V. Heinrich Hess 80 15 730 Konzertreihe »Musik im Pfarrsaal« Kath. Pfarrverband, Ingrid Sepp

42 38

Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen e.V. Fritz Schatz 44 03 Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn Hans Pöttinger 14 18 Künstlerkreis Christl Kosow Leonhardi-Ensemble e.V. Bernhard Schmid

46 68 0170/63 5 17 47

vereinsnachrichten

AT

Raumausstattung & Polsterei

ARNE TAMM

Ihr Raumausstatter vor Ort

Wir führen: Gardinen Flächenvorhänge Plissee, Jalousien, Rollo Vorhangstangen sowie sämtliche Gardinenzubehör große Auswahl an Vorhang- und Polsterstoffen Neubezug Ihrer Möbel in eigener Werkstätte Aufmaß- und Montageservice Ahornstraße 1 . Siegertsbrunn Tel. 08102-99 57 70 www.tamm-raumausstattung.de Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 12 Uhr und 14 -18 Uhr Mi 9.30 - 12 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr

H.-S./Januar 2018

Gospelchor Höhenkirchen-Siegertsbrunn Markus Kausch 46 56, 17 11

12 68

79


66 11

TC Höhenkirchen e.V. Dr. Clemens Preißner

0172/81 55 101

46 56, 17 11

Unabhängige Bürger Ulrich Bug

78 56 63

vereinsnachrichten

Oberlauser Tanzlmusi Isidor Wäsler Papa-Singers Markus Kausch

Partnerschaftskomitee Chéroy, Frankreich Dr. Katharina Schuster 0179/227 31 16 Mindy Konwitschny 99 49 00 Partnerschaftskomitee Montemarciano, Italien Nora Bergemann 0176/46 67 53 44 Pfeifenclub Siegertsbrunn Stefan Bockmeir 0151/12 12 47 13

H.-S./Januar 2018

Schützengesellschaft »Frohsinn 1884 Höhenkirchen e.V.« Dr. Rudolf Pauli 99 59 24 Vereinsheim 74 88 21

80

Schulweghelfer/Schulweghelferinnen Monika Gutmann 78 09 72 Siedler- und Eigenheimervereinigung Höhenkirchen und Umgebung e.V. Günter Götz 36 74

VdK-Ortsverband Höhenkirchen u. U. Maria Künzel 60 10 92 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wolfgang Bethke 10 42 Wallnerbauer-Zwoagsang Uwe Schmidbauer Zwergerlstube Mutter-Kind-Gruppe: Christiane Voit Spielkreis: Britta Werhahn

34 67

0177/482 18 35 72 91 71

Zukunft trotz Handicap e.V. Andrea Hanisch

33 31

Zukunftswerkstatt Manfred Dziewas

44 89

Arbeitskreis Asyl Franz Dielmann

0179/815 20 72

Arbeitskreis Energie und Umwelt Manfred Dziewas

Siegertsbrunner Dorfmusikanten und Siegertsbrunner Bläser Franz Nachbichler

44 84

Arbeitskreis Kind und Familie Brigitte Richter 0171/609 37 81

Skat-Club »Contra-Re« Gernot Hoffmann

4 6 24

Arbeitskreis Ortsentwicklung u. Mobilität Markus Pfuhler 80 12 102

SPD-Ortsverein Mindy Konwitschny

99 49 00

Arbeitskreis Senioren Sigurd Duschek

44 89

78 67 36

Spielvereinigung Höhenkirchen e.V. Karlheinz Neumayer 74 87 96

Arbeitskreis Wirtschaft und Arbeit Rolf Gaertner 74 82 88

Square Dance Club »Smiling Trailers« Regine Dichtl 78 37 61

Arbeitskreis ZusammenLeben Birgit Spingler 89 78 84 Diana Müller 0162/18 21 263 Bürgersolarprk Höhenkirchen-Siegertsbrunn eG Thomas Raab 78 41 20 Fotokreis Reinald Rode 44 95

Race Team Wiedeck e.V. Siegertsbrunn Rolf Pasel 77 95 26 Torpedo Siegertsbrunn e.V. Freizeitfußballverein Horst Willmann

61 04


Notrufnummer Feuerwehr

112

Kommandantin Nikola Schwaiger

0178/548 03 89

stellv. Kommandant Benjamin Schmid

0162/565 83 80

Jugendwart Michael Rochow

0170/902 95 86

Vorstand Robert Loborec

0151/50 43 21 11

Bankverbindung -K reissparkasse München-StarnbergEbersberg IBAN: DE64 7025 0150 0100 9368 06 BIC: BYLADEM1KMS -V olksbank Raiffeisenbank RosenheimChiemsee eG, Höhenkirchen IBAN: DE38 7116 0000 0100 0203 38 Homepage: http://ffw-hoehenkirchen.de

vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen

Sirenenprobe Samstag, 6. Januar 2018 11.45 Uhr 16.01.2018 11.01.2018 25.01.2018

Neujahrsgruß/Kreisfeuerwehrtag 2018 Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden einen guten Start in ein erfolgreiches, friedliches und vor allem gesundes Neues Jahr 2018. In diesem Jahr hat unsere Wehr das Vergnügen, den kommenden Kreisfeuerwehrtag zu organisieren. Dieser findet am Freitag, 27. April 2018 in der Mehrzweckhalle statt. Ich bitte alle Mitglieder, sich diesen Termin fest einzuplanen.

Kinderfeuerwehr Jugendfeuerwehr

13.+27.01.2018 03.+17.01.2018

Geburtstagsgratulation Die Feuerwehr Höhenkirchen konnte im Dezember ihrem langjährigen aktiven und jetzt passiven Feuerwehrmitglied Klaus Eisenblätter zum 80. Geburtstag gratulieren. Wir freuen uns mit ihm und wünschen ihm viele schöne und vor allem gesunde Lebensjahre. Robert Loborec Jahresrückblick 2017 Bis Redaktionsschluss am 11. Dezember 2017 verzeichnete die Feuerwehr Höhenkirchen

H.-S./Januar 2018

Atemschutz Zugübung Übung Gr. 3

81


wieder 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag für Ihre Sicherheit da sein. Wir wünschen Ihnen einen guten Jahresbeginn 2018.

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

106 Feuerwehreinsätze. Das entspricht einem Einsatzaufkommen von ca. jedem dritten Tag. Die Einsätze kann man grob in drei große Bereiche teilen: 54 Einsätze mit Technischer Hilfe (Wassereinsätze, Sturmeinsätze, Öleinsätze, Verkehrsunfälle sowie Verkehrsabsicherung) 22 Brandeinsätze (davon 2 Großbrände mit Dachstuhl sowie Keller, diverse Klein- und Mittelbrände und Brandmeldeanlageneinsätze) 31 Einsätze mit Personen (Türöffnungen, Medizinische Notfälle, Evakuierungs-und Räumungsübungen, Brandschutzerziehung sowie Sicherheitswachen)

Grundausbildung Modulare Truppausbildung Wir dürfen unseren jungen sieben Aktiven Feuerwehrkameraden Paul Baumgartner, Jonas Zehetmeier, Nina Engmann, Johanna Schiffer, Florian Werhahn, Dominik Meier und Sebastian Engelhardt zur bestandenen Theorie-MTA-Prüfung ganz herzlich gratulieren. Der zweite MTA-Theoriekurs hat im Dezember schon begonnen. Weitere neun neue Feuerwehrkameraden werden bis Ende Februar, an 19 Abendterminen, im Kreisausbildungszentrum in Haar die Theorie lernen und nach bestandener Prüfung mit ihren Kameraden aus dem gesamten Abschnitt 4 dann den Praxisteil bestreiten. Wir wünschen viel Glück & Spaß bei der Ausbildung. Nikola Schwaiger

Die meisten Einsätze in der Gemeinde passieren in der Zeit zwischen 6 und 11.59 Uhr (38 Einsätze), sowie 12 und 17.59 Uhr (42 Einsätze). Die aktive Feuerwehrmannschaft der Feuerwehr Höhenkirchen wird auch im neuen Jahr

Physio im Schlossanger Marlene Vogt • Krankengymnastik

82

• Lymphdrainage • Manuelle Therapie • Beckenbodengymnastik • Behandlung des Kiefergelenkes • Gerätegestützte Krankengymnastik • Wirbelsäulentherapie nach Dorn • Hausbesuche

Kurse: Rücken aktiv & Pilates Schlossangerweg 7b, 85635 Höhenkirchen, Tel. 08102/99 45 45 4 marlene@physio-im-schlossanger.de Termine nach Vereinbarung


Kreisverband München . Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Ansprechpartner der Bereitschaftsleitung: Timo Vorwerk 0177/480 07 35 Mail: hksbr@bereitschaften.brk-muenchen.de Stellvertreter: Sara Dähner Felix Riegel 0157/3138 7130 Jugendwart: Felix Riegel

0157/3138 7130

Bereitschaftsheim/Rotkreuzheim: Rosenheimer Str. 23, 85635 Höhenkirchen Für alle Gönner und Freunde der Bereitschaft: Bitte kontaktieren Sie unsere Bereitschaftsleitung bei Geldspenden o. Ä., da sich der Rot-Kreuz-Förderverein am 22. März 2016 aufgelöst hat.

Unsere Homepage: http://hoehenkirchen-siegertsbrunn.bereitschaften.brk-muenchen.de/

In lebensbedrohlichen Situationen: NOTRUF

vereinsnachrichten

Bayerisches Rotes Kreuz

112

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 20- 22 Uhr im Bereitschaftsheim. Die Jugendgruppenstunden finden jeden 1. und 3. Mittwoch von 18 bis 19 Uhr im Bereitschaftsheim (Rosenheimer Straße 23) statt. Zu beachten ist, dass in den bayerischen Schulferien keine Gruppenstunden stattfinden. Weitere Informationen: www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.bereitschaften.brk-muenchen.de Mitgliedsehrungen Zum Dezemberanfang veranstaltete das ortansässige BRK eine Weihnachtsfeier für ihre Mitglieder. Im gemütlichen Beisammensein wurden den Stellvertretern der Bereitschaftsleitung, Sara Dähner und Felix Riegel, die Ernennungsurkunde von Bereitschaftsleiter Timo Vorwerk im Auftrag der Kreisbereitschaftsleitung überreicht.

schaften.brk-muenchen.de . Wir sind auch auf Facebook: www.facebook. com/brkhksbr Timo Vorwerk

83

Wir danken nochmals allen Mitgliedern und ehrenamtlichen Helfern der BRK Bereitschaft Höhenkirchen-Siegertsbrunn für ihr Engagement und freuen uns auf ein weiteres Jahr! Möchten auch Sie ehrenamtlich helfen oder sich über die Rotkreuz-Arbeit informieren? Kommen Sie zu einem unserer Übungsabende am 10. Januar oder 24. Januar ab 20 Uhr. Mehr Informationen und Termine finden Sie unter hoehenkirchen-siegertsbrunn.bereit-

H.-S./Januar 2018

Fortbildungstermine:

(von links): Felix Riegel (2. stellv. Bereitschaftsleiter und Jugendwart), Timo Vorwerk (Bereitschaftsleiter) und Sara Dähner (1. stellv. Bereitschaftsleiterin) bei der Übergabe der Ernennungsurkunde


vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Notrufnummer Feuerwehr Kommandant Sebastian Walch

112

0170/548 60 02

Stv. Kommandant Leonhard Hörger Vorsitzender Leonhard Karl

0160/90 96 48 04 0171/652 88 73

Stv. Vorsitzender Josef Breu 0175/298 73 27 www.feuerwehr-siegertsbrunn.org

Für Freunde und Gönner unserer Wehr unsere Bankverbindung: - Kreissparkasse München Konto-Nr: 9050816 (BLZ 702 501 50) IBAN: DE33 7025 0150 0009 0508 16 (BIC BYLADEM1KMS) - Raiffeisenbank Rosenheim Konto-Nr: 545554 (BLZ 711 600 00) IBAN: DE77 7116 0000 0000 5455 54 (BIC GENODEF1VRR)

H.-S./Januar 2018

Sirenenprobe Samstag, 6. Januar 2018, 12 Uhr Übungen im Januar: Der Übungsplan stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest, Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben. Feuerwerk Wir hoffen, unsere Gäste konnten das Feuerwerk zum Jahreswechsel genießen und können auf eine schöne Veranstaltung zurückblicken. Für die Finanzierung werden auch gerne noch nachträglich Spenden auf eines

der oben angegebenen Konten unter dem Stichwort „Feuerwerk“ entgegengenommen. Vielen Dank! 80. Geburtstag von Michael Birkle Unser ehemaliger stellvertretende Komman-

84

Untervermietung eines Büroraumes in der Bahnhofstraße Wir vermieten einen (teilmöblierten) Büroraum – 13 qm, inkl. Küchen- und Toilettenbenutzung, Reinigung, Strom, Wasser und Heizung in einer kleinen Bürogemeinschaft

für 300 Euro Warmmiete. typeo - Langer und Sieber GbR, Bahnhofstr. 7 Telefon: 08102/987 87 89, Mail: text@typeo.de


Jahreshauptversammlung 2018 Am 6. Januar ab 14 Uhr findet im Saal beim alten Wirt Siegertsbrunn unsere Jahreshaupt-

Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Jahresberichte des Vorstandes und des Kommandanten 3. Kassenbericht 4. Beförderungen 5. Ehrungen 6. Neuwahlen 7. Verschiedenes -Wünsche und Anträge Sascha Leyendecker

Die Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein erfolgreiches, glückliches und unfallfreies Jahr 2018 und bedankt sich bei allen Unterstützern für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr!

vereinsnachrichten

Faschingsgaudi 2018 Alle Faschingsfreunde können sich schon mal den 13. Februar im Kalender markieren. Am Faschingsdienstag findet nämlich wieder die Siegertsbrunner Faschingsgaudi an der Hohenbrunner Straße statt. Für Unterhaltung für die großen und kleinen Gäste sowie das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!

versammlung statt. Alle aktiven, passiven und fördernden Mitglieder sind herzlich eingeladen. Wir bitten um vollzähliges Erscheinen. Aktive Mitglieder werden gebeten, in Uniform zu kommen.

H.-S./Januar 2018

dant Michael Birkle feierte vor Kurzem seinen 80. Geburtstag. Selbstverständlich gratulierten wir ihm herzlich und überbrachten Glückwünsche im Namen der Mannschaft.

85


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Fußball

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Vorrunde Erste/Zweite Herrenmannschaft

86

Die Vorrunde ist beendet und die Herren der Fußballabteilung können erst einmal zufrieden mit dem bisher erreichten in der Kreisklasse sein. Die 1. Mannschaft überwintert auf Platz zwei, mit Schlagdistanz auf den Tabellenführer aus Forstinning. Vor der Saison konnten mit Yasin Mohammad (ehemals TSV Grasbrunn), Michael Neumann (SF Aying) und Mehmet Garipkus (SV Am Hart) drei Neuzugänge für den Verein gewonnen werden. Darüber hinaus rückten aus der eigenen Jugend Torwart Moritz Neumair, Niklas Bussert und Loisi Bachmann auf. Die Vorbereitungsphase im Juli/August verlief optimal, mit vier Siegen und einem Unentschieden aus fünf Spielen ließ aufhorchen und entsprechend motiviert ging es Richtung Saisonstart. Im ersten Spiel zu Hause auf eigenem Platz konnte der Kirchheimer SC mit 3:1 besiegt werden. Dieser Sieg musste aber teuer bezahlt werden, die Spieler Tim Barthmann und Ömer Yaglidere verletzen sich so schwer, dass das Fußballjahr 2017 für sie beendet war. Dies war der Beginn einer Verletzungsserie, die für das Team von Trainer Benjamin Vilus ein ständiger Wegbegleiter war. Nicht ein Mal konnte man bisher auf den kompletten Kader zurückgreifen. Trotz der großen Personalsorgen schaffte man aus den folgenden elf Spielen 19 Punkte zu erspielen,

der schönste Sieg war aber das Derby gegen den TSV Hohenbrunn (Endstand 4:2), in dem Torjäger Selcuk Ulu mit vier Toren glänzte. Ein ganz großes Plus war der Wille und die mannschaftliche Geschlossenheit, die diese komfortable Ausgangssituation erst ermöglicht hat. Die Zweite Herrenmannschaft von Trainer Markus Melzner hat in der B Klasse nur ein Ziel vor Augen, den Klassenerhalt zu verwirklichen. Mit einem augenblicklichen elften Rang liegt man hier im Soll. Die sehr junge Truppe besticht durch ihren Trainingsfleiß und wenn dieser weiterhin so gegeben ist, werden sie auch die Früchte ihrer Arbeit tragen. Besonders hervorheben muss man die tolle Integrationsarbeit, die von allen Beteiligten geleistet wird. Inzwischen gehören einige Flüchtlinge zum festen Bestandteil des Teams und gehen mit großer Freude dem Fußball nach. Großer Dank gilt auch den Sponsoren, die die Herrenabteilung so toll unterstützen. Allen voran Raymond Götz, Inhaber vom BMW&Mini Spezialisierten Meisterbetrieb aus Hohenbrunn, Stefan Alex von gleichnamigen Edeka Markt aus der Gemeinde und dem Busbetrieb Josef Ettenhuber. Daniel Dietz, Fußball Abteilungsleiter


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Fußball

Spende an Jugendabteilung Zum Ende des Kalenderjahres erfreuten sich die Fußballer über eine Spende der Firma Getränke Geissler in Höhe von 1.000 Euro. Übergeben wurde der Scheck von Patrick Geissler, der selbst auch aktiv bei den Herren der SpVgg gegen den Ball tritt, an den Abteilungsleiter Daniel Dietz. Die Familie Geissler will mit dieser Maßnahme den Jugendfußball fördern und unterstützen. Die Fußballabteilung sagt recht herzlichen Dank. Daniel Dietz

Krapfen und Getränke, Spiele und allerhand Abwechslung ist gesorgt. Eintritt pro Person 4 Euro. Kommt und feiert mit uns! Karlheinz Neumayer

H.-S./Januar 2018

Faaaasching! heißt es auch in diesem Jahr in der Mehrzweckhalle beim beliebten Kinderfasching der SpVgg Höhenkirchen. DJ Adreano und Clown Pepino freuen sich auf alle Kinder mit ihren Eltern am 3. Februar ab 14 Uhr. Einlass ist bereits ab 13.30 Uhr. Für gute Laune,

vereinsnachrichten

Einladung zum Kinderfasching

87


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Feldhockey „Grasshoppers“

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Rückblick und Ausblick

88

Abteilungsversammlung zeigt eine stabile Entwicklung Im vergangenen Jahr gab es einiges zu feiern: Das zehnjährige Bestehen der Abteilung Hockey in der Spielvereinigung Höhenkirchen, das Engagement eines hauptamtlichen Trainers und damit auch die konzeptionelle Weiterentwicklung in sportlicher Hinsicht, den Aufstieg unserer Herrenmannschaft in die erste Verbandsliga, einige Pokalsiege unserer Jugendmannschaften und das großartige Engagement unserer vielen Ehrenamtler, auf das wir besonders stolz sind. In der Abteilungsver-

Mobiler Rock, Pop, Oldies und Hits-von-Heute-DJ aus Höhenkirchen für den Großraum München

J

um ubilä

Hochzeit

t ungsfes Einweih

Gebu

rtstag

Firme

nfeie r

www.o-live-r.de mobil: 0176-46136616

sammlung am 23. November haben wir all das noch einmal Revue passieren lassen und durch Berichte der Elternbetreuer die Entwicklungen in den einzelnen Mannschaften mitverfolgt. Bei den alle zwei Jahre durchzuführenden Neuwahlen in der Abteilung gab es keine großen Überraschungen. Gabriele Lemmle wird auch in Zukunft die Abteilung leiten. Neuer stellvertretender Abteilungsleiter ist Andreas Osmers. Die Jugendleitung bleibt in den Händen von Thomas Loihl. Die Mitgliederzahlen blieben im vergangenen Jahr konstant. Um herauszufinden, wo die gemeinsame Reise hingehen soll, hat unser Projektteam um Thomas Loihl und Petra Oberhofer Fragebögen für eine Mitgliederbefragung ausgearbeitet und vorgestellt. Unter der Überschrift “Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?” wurden die Fragebögen dann im Dezember an alle Mitglieder verteilt. Nach Auswertung aller anonym eingegangenen Fragebögen bis Ende Januar sollen die Ergebnisse dann in Workshops aufgearbeitet werden. Zeit zum Feiern Bei unserer Weihnachtsfeier am 2. Dezember war Zeit Danke zu sagen an alle engagierten Betreuer, Trainer, Funktionäre und Helfer. An den schön dekorierten Mannschaftstischen war Zeit zum Plaudern, die Kinder konnten währenddessen Hockeyfilme anschauen und am Ende wanderte der geschmückte Weihnachtsbaum mit Oli Eigner wieder als Spende ins Asylbewerberheim. Mit dem schon traditi-


Die Grasshoppers wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern, allen Sportlerinnen und Sportlern, und denen, die es heuer anpacken wollen, ein schwungvolles 2018. Wir freuen uns über jede und jeden, der bei uns im Training vorbeischaut, den Schläger in die Hand nimmt und Lust hat, bei uns mitzumachen! Petra Kohler

vereinsnachrichten

Hockey-Camps 2018 Auch in diesem Jahr bieten die Grasshoppers wieder vier Hockey-Camps an. Das erste startet in den Faschingsferien von 13.-16.2.2018 (Di-Fr) in der Mehrzweckhalle. Die Altersklassen Minis bis D trainieren täglich von 8.3014.30 Uhr (Mittagessen um 11.30 Uhr im Restaurant Bella Sicilia; Betreuung bis 15.30 Uhr möglich), die älteren C, B und A-Jahrgänge beginnen um 9.30 Uhr (Betreuung ab 8.30 Uhr möglich), essen um 12.30 Uhr zu Mittag und trainieren dann weiter bis 15.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitte schnell anmelden bei Astrid Leyherr (astrid.leyherr@ gmx.de). Die Mindestbuchung beträgt für Mitglieder 2 Tage (54 € inkl. Mittagessen mit großem Wasser), 3 Tage kosten 80 €, 4 Tage

105 €. Für Nicht-Mitglieder und Schnupperkinder bieten wir 3 oder 4 Camptage an für 90 € bzw. 120 €. Bitte Hallenhockeyschläger, Hallenhandschuh, Schienbeinschoner, Mundschutz, Sportbekleidung, Hallenturnschuhe ,Trinkflasche(n) aus Plastik und warme Überziehkleidung mitbringen. Einsteiger können Hallenschläger ausleihen. Die Termine für die nächsten Hockey-Camps in den Oster-, Sommer- und Herbstferien werden frühzeitig bekannt geben. Alle Infos auch unter spvgghoehenkirchen-hockey.de

H.-S./Januar 2018

onellen Abschlussturnier im Dunkeln (“Glow in the Dark”) am 18. Dezember verabschiedeten sich die Grasshoppers in die Weihnachtsferien.

89

Freuen Sie sich nach einem Nachmittags-Spaziergang auf unsere große Auswahl unserer Brotzeiten und wärmen Sie sich in den gemütlichen Gaststuben bei Kaffee- und Teespezialitäten auf.


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Basketball

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

U12 bestreitet 2. Turnier in Oberhaching

90

Am 2. Dezember ging es für unsere U12 nach Oberhaching, um dort ein Turnier gegen die heimischen Tropics und dem TSV Ottobrunn zu bestreiten. Unsere Bank war mit neun Jungs und einem Mädchen gut besetzt und alle waren hochmotiviert.

den nicht angespielt und allgemein wurden zu viele Würfe aus großer Distanz anstatt „sichere“ Korbleger versucht. Und dann kam noch das Quäntchen Pech dazu, so dass trotz vieler schön herausgespielter Korb-Chancen der Ball einfach nicht rein wollte.

Im ersten Spiel ging es gegen die Oberhachinger Tropics, dem führenden Tabellen-Ersten, und das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen: die HöSies zeigten eine sehr viel bessere Defense, als das in vergangenen Spielen der Fall war. Die Zuordnung in der Mann-Deckung war eindeutig sicherer und es konnten viele Bälle des Gegners abgefangen werden. Auch unser einziges Mädchen im ganzen Turnier hat sich gegen die Jungs behauptet und ihre Gegenspieler im Griff gehabt.

Der Endstand hieß dann 28:45, aber unsere Kinder haben bis zum Schluss gekämpft und niemals den Kopf in den Sand gesteckt.

Im Angriff versuchten die Spieler gleich einen neuen Spielzug umzusetzen, der in den Trainings davor eingeübt wurde. Leider zogen die Tropics dann doch bald davon, so dass es nach dem ersten Viertel 9:16 stand. Das lag unter anderem daran, dass es einige Spieler noch nicht schaffen, in der Abwehr konsequent bis zum Schluss an ihrem Mann zu bleiben. Im Angriff wurde leider zu wenig gepasst, Spieler die sich vor dem Korb freigestellt hatten, wur-

Nach kurzer Pause ging es dann gleich mit dem zweiten Spiel weiter. Der Gegner hieß Ottobrunn, den man im letzten Turnier geschlagen hatte. Auch hier begann das Spiel wieder sehr ausgeglichen, unseren Kindern war das erste Spiel konditionsmäßig nicht anzumerken. Leider schlichen sich auch hier die Unstimmigkeiten des ersten Spiels ein, hinzu kam noch, dass die HöSies kaum Rebounds unter dem Korb holten, obwohl es größenmäßig möglich gewesen wäre. So hieß es zur Halbzeit 16:24, aber alles war noch drin. Ab dem dritten Viertel entstand innerhalb der Mannschaft ein Gefühlschaos, die Tropics hatten ein ungeübtes Kampfgericht eingesetzt, das gerade bei diesem Spiel fortwährend Punkte falsch, gar nicht und erst nach Kontrolle durch den Schiedsrichter verbessert gegeben hat. Unsere Kinder


Nun folgt die Weihnachtspause und im neuen Jahr wird die U12 noch motivierter in die Rückrunde starten. Gespielt haben: Ben, Bene, Bennet, Flo, Kilian, Max, Paulina, Ruven, Simon, Tjorben Sandro und Alessio

vereinsnachrichten H.-S./Januar 2018

wurden dadurch so verwirrt, dass sie komplett die Konzentration verloren. Auch eine Ansprache des Trainers konnte die Fokussierung auf unser Spiel nicht mehr erreichen. Das Spiel ging dann leider mit 29:41 verloren. Alles in allem war der Nachmittag trotzdem eine sehr gute Erfahrung, denn obwohl aufgrund von fehlenden Hallenzeiten sehr schwierige Trainingsbedingungen vorherrschen, konnte bei den meisten Spielern eine Leistungssteigerung festgestellt werden. Sechs Kinder von zehn haben gepunktet, darauf lässt sich aufbauen.

haben wir - Elektro Nestler - uns mit der Firma Elektro Tränkler GmbH zusammengeschlossen. Ab dem 01.08.2016 firmieren wir unter Elektro Tränkler GmbH

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Elektroinstallateur/-in zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Interesse? Nähere Informationen gerne telefonisch.

Unsere Kontaktdaten Telefon 0 81 02 / 77 81 73, Fax 0 81 02 / 77 98 54, E-mail: info@elektro-traenkler.de Geschäftsräume mit Werkstatt u. Lager befinden sich in der Faistenhaaarer Str. 6, 85635 Siegertsbrunn

91


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Nachwuchs für die BB No. 12 gesucht!

92

Das neue Jahr hat begonnen und wir starten motivierter denn je! Während viele unserer Kurse randvoll sind, wollen wir euch heute eine der Gruppen vorstellen, in denen noch Plätze frei sind: Die BB No. 12! Die Mädels im Alter von 12 bis 15 Jahren haben immer donnerstags von 17-18.30 Uhr bei Toni im Seniorenheimkeller Training. Inhalte der Stunde sind ein gemeinsames Warm-up, ein kurzes, nicht zu anspruchsvolles Workout in Form von Bauch- und Beintraining, Stretching sowie verschiedene weitere Übungen, die auch die technischen Basics des Balletts beinhalten. Im Anschluss wird eine gemeinsame Choreogra-

phie erlernt, wobei aktuelle, moderne Musik verwendet wird. Bei verschiedenen Auftritten, die einige Male im Jahr stattfinden, können die Mädels zeigen, was sie in den Stunden erarbeitet haben. Wenn dein Kind Interesse an einer Probestunde hat, kann es jederzeit ohne Voranmeldung in der Stunde vorbeischauen. Wir freuen uns immer über neue Gesichter! PS: Freie Plätze gibt’s außerdem noch in unserer Video Clip Dancing Gruppe sowie in der Stunde der Ladies. Weitere Infos unter bubble-babes.de Isabel Prietzschk


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik

Nikolausturnen/Leistungsturnen

H.-S./Januar 2018

Natürlich gab es am Ende auch einen Sieger. Vielen Dank an dieser Stelle an Vally, Johanna, Pia und Heli für die schöne und abwechslungsreiche Gestaltung des Nikolausturnens. Anschließend saßen die kleinen und großen Turnerinnen, Trainer, Eltern und Großeltern gemütlich bei Plätzchen, Lebkuchen und Mandarinen zusammen und warteten auf den Nikolaus. Neben viel Lob für die Turnerinnen gab es auch die ein oder andere Kleinigkeit, die die Gruppen im nächsten Jahr verbessern können. Nachdem alle(!) Turnerinnen und dieses Jahr auch die Trainer dem Nikolaus einen kleinen Einblick in ihr Können gaben und ihm etwas vorturnten, hatten sich alle ihr Nikolaussäckchen verdient!

vereinsnachrichten

Am 8. Dezember fand das diesjährige Nikolausturnen der Leistungsturnerinnen statt. Unsere jüngeren Turnerinnen stimmten sich bei weihnachtlichen Gruppenspielen auf die Adventsfeier ein. Nikolausfangen, Rentierrennen, Schornsteinklettern und Geschenketransport waren nur einige der Spiele und Aufgaben, die von den Gruppen absolviert wurden. Unsere üblichen Turngeräte Reck, Boden, Balken und Sprung wurden da mal ganz anders eingesetzt als in unserem üblichen Training.

Es war, wie jedes Jahr, wieder eine sehr schöne Weihnachtsfeier. Die Turnerinnen und Trainer des Leistungsturnens wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr! Lina Klaß

93


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Karate

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Erfolgreicher Jahresabschluss

94

Oberpfälzer Karagames Am 11. November fanden in Burglengenfeld die Oberpfälzer Karagames statt. Viele Vereine nutzten trotz teilweise langer Anreise die Gelegenheit ihren Karatenachwuchs ein bisschen Wettkampfluft schnuppern zu lassen. So auch die Karateabteilung Höhenkirchen die mit insgesamt sieben Startern vertreten war. Wie immer bei Karagames begann der Tag mit dem Parcourwettbewerb, bei dem die Kinder je nach Altersklasse unterschiedlich schwere Übungen absolvieren bzw. Hindernisse überwinden mussten. Hier war also Geschicklichkeit gefragt und die Kinder waren alle mit großem Spass bei der Sache. Jeder Teilnehmer wurde bei der Siegerehrung namenlich aufgerufen und konnte eine Urkunde und eine Medaille mit nach Hause nehmen. Etwas spannender ging es bei den folgenden Katawettbewerben zu in denen die Kinder das zeigen konnten was sie regelmäßig im Training üben. Mit insgesamt vier ersten Plätzen (Mädchenteam, Nico, Chiara und Selma), zwei zweiten Plätzen (Lina und Daniel) sowie dem dritten Platz von Theodora beendeten unsere Katekas den Tag mit einem sehr guten Ergebnis. Bayernpokal Der alljährliche Bayernpokal des Bayerischen Karate Bunds fand dieses Mal am 18. November 2017 in Hemau, Oberpfalz statt. Dabei traten die Bayerischen Bezirke jeweils mit einem Kumite und Kata Team gegeneinander an. Mit dem Sieg des Kumite Teams und dem dritten Platz des Kata Teams schnitt Oberbayern dabei sehr erfolgreich ab. Mit dabei im Kata Team von Oberbayern waren neben Cedric, mit Lisanne, Zoe, Pia und Emma auch vier ehemalige Mitglieder der Karateabteilung Höhenkirchen (http://www.karate-oberbayern.de/).

Unsere glücklichen Gewinner (von links): Selma, Chiara, Lina, Theodora, Selin, Nico und Daniel vor ihren Trainerinnen Lisa und Judith (Foto: Karin Dirnberger) Weihnachtsfeier Abgerundet wurde das Jahr am 1. Dezember mit der gut besuchten Weihnachtsfeier der Abteilung. Nach einem kurzen Jahresrückblick, der Ehrung unserer sehr engagierten Trainer und der für das Vereinsleben unersetzlichen Organisatoren durch die sichtlich zufriedene Abteilungsleiterin Nicoletta Neumüller ging es nahtlos in den gemütlichen Teil über der wie im Vorjahr von südamerikanischer Harfenmusik begleitet wurde. Wir freuen uns auf das neue Jahr 2018! (http://wordpress.hisatake-do.de/). R. Schreiber

Das erfolgreiche Kata Team aus Oberbayern (Foto: Petra Kreuzer)


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Bogenschießen

und bei den C-Schützen fiel der Apfel nicht weit vom Stamm, denn die Tochter von Michi Müller (Abteilungsleiter) und Michi Lakosche (Jugendleiterin und C-Trainerin), Katrin Lakosche, glänzte mit 378 Ringen. Hart umkämpft war die Jugendklasse. Hier siegte Lukas Frizberg mit 425 Ringen vor Korbinian HermannZimmermann (398 Ringe), Tim Nielen (391 Ringe) und Oskar Kahl (300 Ringe). Neben dem olympischen Revcurve-Bogen, traten auch die Blankbogen-Schützen zum Wettkampf an. Der Unterschied zwischen den beiden Bogenklassen liegt – einfach gesagt – darin, dass beim Blankbogen keine abstehenden Hilfsmittel wie Visier oder Stabilisator angebracht werden dürfen. Als einzige Dame war Michaela Lakosche der Sieg mit 378 Ringen nicht zu nehmen. Bei den Herren gab es im Blankbogen-Bereich ebenfalls keine Diskussion um den Sieger: Der zweifache Bayerische Meister, Deutsche Meister 2014, sowie Deutscher Vizemeister 2015 im Feldbogenschießen, Sigisbert Reder, gewann klar mit 493 Ringen vor Patrick Schröter. Fazit: Die Bezirksmeisterschaft kann kommen. PS: Sie interessiert der Bogensport? Auf der Webseite www.bogenschiessen-hoehenkirchen.de können Sie sich über die Bogensportabteilung der SpVgg Höhenkirchen informieren. Der nächste Einsteigerkurs findet am 21. Januar statt. Weitere Termine für Einsteigerkurse werden unter dem Menüpunkt „Willkommen - Einsteigerkurs“ bekanntgegeben. Für weiterführende Informationen schreiben Sie einfach eine E-Mail an: m.mueller@bogenschießen-hoehenkirchen.de. P. Wintermayr

H.-S./Januar 2018

Nach den Herbstferien begann für die Bogenschützen der SpVgg Höhenkirchen e.V. die Wintersaison und das hieß: ab in die Halle. Jeweils montags, freitags und bei Verfügbarkeit an den Wochenenden trainieren die Schützen während der kalten Jahreszeit in der Turnhalle des Gymnasiums. Geschossen wird dabei auf eine Distanz von 18 Meter. Erstes Highlight der jungen Hallensaison war die Vereinsmeisterschaft, die am 19. November ausgeschossen wurde. Die Besonderheit dabei: die Vereinsmeisterschaft zählte gleichzeitig als Qualifikations-Turnier für die Bezirksmeisterschaft, die am 10. Dezember beim PSV München stattfindet. Manchen Schützinnen und Schützen konnte man deshalb eine gewisse Anspannung ansehen. Wie nicht anders zu erwarten, dominierte Abteilungs-Chef Michael Müller den Herren-Wettbewerb in der RecurveKlasse. Er siegte mit 519 von 600 möglichen Ringen. So ganz zufrieden war er allerdings nicht, verfehlte er bei der Generalprobe doch sein Ziel von 525 Ringen, die bei der Bezirksmeisterschaft notwendig sind, um endlich die schwarze Bogennadel zu erhalten. Hinter Michi Müller konnten sich die Schützen Peter Wintermayr, Bernhard Schmid und Kai Kopplin für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren. Eine extrem starke Leistung zeigten die jüngsten Schützen: Sydney Frentzel gewann mit bemerkenswerten 489 Ringen die A-Schülerklasse, gefolgt von Christina Rautenberg (456 Ringe). Beide sind damit ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Bei den B-Schülern erreichte Max Hauser 253 Ringe

vereinsnachrichten

Start mit Vereinsmeisterschaft in die Hallensaison

95


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Schach

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

50 Jahre Abteilung Schach

96

Schachvirus trotzen wollte und konnte. Er lebte auch von Turnierpreisen, Simultanveranstaltungen, Spielen um Geld in Kaffeehäusern und Buchhonoraren. Sein Geld postwendend wieder ohne Bedauern in Kasinos zu verspielen, war eine andere Geschichte. Nun wieder zum Thema Schach, wie setzte er als Schwarzer am Zug trotz eines Turmes weniger 1932 in San Remo in einigen Zügen E. Colle matt?

Ausgewählt von Anton Königl und Rudolf Lamprecht Wie setzt Schwarz am Zug trotz eines Turmes weniger matt? Ein bekannter Schachmeister vergangener Zeiten war G. Tartakower (1887 bis 1956), ein hochintelligenter Doktor der Rechte, der nie dem

Ein gutes Neues Jahr 2018 wünscht euch die Abteilung Schach. Die Zeichen der Zeit werfen ihre Schatten voraus. Vor 50 Jahren, genau am 26.11.1968 wurde die Abteilung Schach der Spielvereinigung Höhenkirchen als 2. Abteilung nach Fußball gegründet. Erster Abteilungsleiter war damals Max König. Gründungsmitglieder waren neben Max König u.a. Bernhard Geissler und Mathias Simon, der heute noch in der Gemeinde lebt. Lasst Euch überraschen von den geplanten Events unseres Jubiläumsjahres. hsc

Markus Jahn Meisterbetrieb für Ofenbau Erlenstraße 2 85662 Hohenbrunn Tel.: 08102 99 78 20 Fax.: 08102 99 78 19 Mobil: 0173 3 16 50 49

-Kachelöfen -Kaminöfen -Schornsteine -Heizkamine -Reparaturen


ETC Siegertsbrunn – Sparte Fitness

„Grundfitness – Fit durch den Alltag“ bietet eine sportliche Allround-Gymnastik, die als Ausgleich zu einseitigen Tätigkeiten im Beruf und Alltag dienen soll. Ziel ist die Steigerung des Wohlbefindens sowie die Verbesserung der Haltung, Koordination und Kondition. Die Übungsstunden bieten Abwechslung pur – sie

eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Geübte. Bei WiFit? – Powerworkout wird in jeder Trainingsstunde ein unterschiedlicher Schwerpunkt gesetzt. Die ausgewogenen Übungseinheiten trainieren Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination, um maximale Erfolge zu erzielen. Erst heißt es eine Stunde lang gezielt jeden Muskel spüren, dann schließt eine intensive Ballspieleinheit das Training ab. Beide Gruppen werden von erfahrenen und qualifizierten Fitnesstrainern geleitet, inklusive großem Spaßfaktor!

Lust bei den ETC-Fitnessgruppen mitzumachen? Grundfitness – Fit durch den Alltag

Trainiert wird immer dienstags von 18 bis 19 Uhr (außer in den Schulferien) in der Turnhalle der Erich Kästner-Grund-und Mittelschule in Höhenkirchen.

H.-S./Januar 2018

Die Hose spannt? Nach Plätzchen, Weihnachtsgans und deftigem Braten plagt das schlechte Gewissen? Es ist nie zu spät! Ob für den Pistenspaß, Radln oder Tennis – Mit den Fitnessangeboten des ETC sorgen Sie aktiv für einen schlanken, durchtrainierten und gesunden Body das ganze Jahr hindurch.

vereinsnachrichten

Speck weg! Mit Fitnessangeboten topfit in 2018

Wifit?-Powerworkout

Die Trainingszeiten sind dienstags von 19 – 21 Uhr (außer in den Schulferien) in der Mehrzweckhalle der Sigoho-Marchwart-Schule in Höhenkirchen. Mehr zu den ETC-Fitnessgruppen auf www.etc-siegertsbrunn.de. Schnuppergäste sind herzlich willkommen! Interessenten wenden sich an Spartenleiterin Saskia Terno, E-Mail: fitness@etc-siegertsbrunn.de, Telefon: 0160 2560477

97


ETC Siegertsbrunn – Sparte Eishockey

vereinsnachrichten

Auftakt in der WHL bestens geglückt! Mit einem ausgeglichenen 4:4 gegen die „Wild Boars“ ist das ETC-Eishockeyteam mit einem Unentschieden in die WHL-Saison gestartet. Ein guter Auftakt, der im darauffolgenden Spiel mit einem fulminanten 7:1-Erfolg gegen die Attel Haie fortgesetzt wurde. Mit diesem Top-Ergebnis in der Tasche tritt das Team selbstbewusst den weiteren Herausforderungen entgegen. Zum Redaktionsschluss liegen

die ETCler auf Platz 3 im Tabellenranking, es bleibt weiter spannend. Alle Spieltermine und Ergebnisse sind auf www.whl-grafing.de einsehbar. Über zahlreiche Unterstützung und Fans würde sich das Team wie immer sehr freuen! Schon gewusst? Martina Bruglachner, Pressewartin

H.-S./Januar 2018

Eislauf beim ETC Siegertsbrunn Bei eisigen Temperaturen kann auf der ETC-Anlage am Kirchenweg 2 in Siegertsbrunn Eislauf betrieben werden. Wann Sie oder Ihre Kinder die Schlittschuhe anziehen können, erfahren Sie auf www.etc-siegertsbrunn. de oder durch Hinweise im Ort!

Termine: 98

06. Januar

Dreikönigs-Weißwurstessen


Schützengesellschaft „Frohsinn“ 1884 Höhenkirchen e.V.

Unter Einarbeitung der Meldungen aller anderen Vereine des Gau werden dann im Januar 2018 in der Sportanlage in Hochbrück die Gaumeisterschaft 2018 ausgetragen, die wiederum als Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft 2018 gilt und ggf. für die Bayerischen und Deutschen Meisterschaften. Vom 2. Schützenmeister Burkhard Knall wurde im Zuge der Verteilung der zahlreichen Urkunden positiv hervorgehoben, dass die verteilte Alterstruktur der SG Frohsinn eine Beteiligung in fast allen Klassen ermöglicht und damit für die Schützengesellschaft eine breite Basis für eine möglichst erfolgreiche Schiesssaison 2018 gegeben ist, auch wenn die eigene Ver-

H.-S./Januar 2018

Die SG Frohsinn 1884 Höhenkirchen e.V. hat zum Jahresende 2017, genauer gesagt im November, ihre Vereinsmeister für 2018 ausgeschossen. Erforderlich wird dies durch den Sachstand, dass die weiterführenden Wettkämpfe alle in 2018 ausgetragen werden und die Vereinsmeisterschaft die Grundvorraussetzung für die weiterführenden Wettkämpfe ist. Erfolgreiche Schützen werden vom Sportleiter regelkonform an den GAU gemeldet.

vereinsnachrichten

Vereinsmeisterschaften 2018

einsmeisterschaft 2018 bereits 2017 ausgetragen werden muss. Mit 28 beteiligten Schützen traten diesmal leider weniger an als in 2016. Daher hatte die Sportleitung zur Durchführung der Meisterschaften zwar alle Hände voll zu tun, bewältigte dies aber auch in gewohnter erfolgreicher Manier. Insbesondere die neue Klasseneinteilung musste übergreifend berücksichtigt werden. Geschossen wurde auf allen 8 elektronischen Schießständen. Jugendleiter Günter Oberhauser freute sich über die positive Beteiligung der Jugend des Vereins. Der gute Mix des unterschiedlichen Alters der Schützen führte dazu, dass fast jeder eine Urkunde erzielen konnte. Klaus Schokolinski

99


Burschenverein „Einigkeit“ Siegertsbrunn

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Rückblick und Ausblick Bevor die ersten Termine dieses Jahres angekündigt werden, folgt zuerst einmal ein Rückblick über die letzten Ereignisse des vergangenen Jahres. Am letzten Oktober-Wochenende ging es für die Burschen und Madl aus Siegertsbrunn beim Burschenausflug in die schöne Altstadt von Regensburg. Dort belohnten sie sich für die harte Arbeit am „Tanz der heißen Höschen“, dem Leaharts und dem Bierfest im letzten Jahr.

Zum Jahresende fand auch die Weihnachtsfeier der Siegertsbrunner Burschen und Madl statt. Um 19 Uhr versammelten wir uns beim Kurvenwirt im Saal und schauten auf die erfolgreichen Festl zurück. Wie jedes Jahr besuchte auch der echte Nikolaus mit einigen Kramperln die Festivität und ermutigte alle, bei den nächsten Festen genauso weiter zu machen. Das Jahr ist zu Ende und der nächste Termin steht auch schon an.

Als Nächstes stand dann der Dorfcup bei den Burschen auf dem Programm. Am 24. November stand in der Mehrzweckhalle eine Mannschaft bereit, die im Spielverlauf letztlich den 3. Platz erreichte.

100

Nach der Siegerehrung begaben sich sowohl die Spieler des Vereins als auch einige Spieler der anderen Mannschaften in die Wachhütte, um bei der „Playersnight“ das faire Turnier zu feiern.

Am Samstag, 10. Februar 2018 lädt der Burschenverein wieder zum phänomenalen „Tanz der heißen Höschen“ ein. Einlass in der Mehrzweckhalle ist wie gewohnt um 19 Uhr. Einlass erst ab 18 Jahren. Heiße Höschen sind Pflicht! Valentin Werner

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn


Torpedo Siegertsbrunn e.V. Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Zum ersten Mal in der 25jährigen Geschichte dieses Hallenfußballturniers konnte ein Team der Alten Herren der Spielvereinigung Höhenkirchen den Pokal holen. Kurios ist, dass die Senioren A im Finale den Senioren B gegenüber standen. Die Senioren B hatten sich überraschend im Halbfinale gegen einen der Titelfavoriten, dem Team Hauserei, durchgesetzt. Im Finale gewannen die Senioren A dann klar mit 4:0 gegen ihre älteren Kameraden der Senioren B.

Torpedo Siegertsbrunn bedankt sich bei den vielen Helfern und den beiden Schiedsrichtern für deren Einsatz und natürlich bei den vielen Zuschauern, die ihre Teams lautstark unterstützen und dadurch für Arena-Stimmung gesorgt haben. Andreas J. Heinrich

H.-S./Januar 2018

Die Platzierungen: 1. SpVgg Höhenkirchen Senioren A 2. SpVgg Höhenkirchen Senioren B

3. Burschenverein Siegertsbrunn 4. Hauserei 5. FC Schwarzgelb 6. Torpedo Siegertsbrunn e.V. 7. ETC Siegertsbrunn e.V. 8. FC Desolatia 9. TC Höhenkirchen 10. Grasshoppers Höhenkirchen

vereinsnachrichten

25. Dorf-Cup 2017: Senioren A gewinnen Finale

101

Profi-Werkzeug-Markt (08102) 894-11/-43

Mo – Do 7.30 -17 / Fr -15 Uhr

Friedrich-Bergius-Str. 17 gegr. 1972 / seit 1992 in

Hohenbrunn-Gewerbegebiet

Besuchen Sie uns im Online-Shop: www.maschinen-stockert.de


Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen e.V.

vereinsnachrichten

Einladung zur Jahreshauptversammlung Am Samstag, 6. Januar 2018, um 15.30 Uhr findet im Schützenheim, Sportplatzstraße 9 a die Jahreshauptversammlung mit folgenden Tagesordnungspunkten statt: 1. B egrüßung und Anmerkungen zum Versammlungsverlauf 2. G edenken an die im Jahre 2017 verstorbenen Mitglieder 3. Grußworte 4. Ehrungen 5. Kassenbericht 6. Revisionsbericht

7. A ntrag auf Entlastung des Kassiers und der Gesamtvorstandschaft 8. B ericht der Vorstandschaft über das Vereinsgeschehen 9. W ünsche, Anregungen und Sonstiges Es gibt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung Leberkäs mit Kartoffelsalat; die Kosten für die Brotzeit übernimmt der Verein. Die Vorstandschaft bittet um rege Beteiligung. Wolfgang Rotzsche

H.-S./Januar 2018

Diebstahl am Höhenkirchner Kriegerdenkmal

102

Wenige Tage nach dem Volkstrauertag sind sowohl am Höhenkirchner Kriegerdenkmal als auch am Siegertsbrunner Pendant die niedergelegten Kränze gestohlen worden. Wer auch immer dies aus welchen Gründen getan hat: das ist pietätlos. Wir legen diese Kränze nicht zum Vergnügen hin, sondern geben auch eine mahnende Botschaft für den Frieden. Verehrte Frau Bürgermeisterin, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kameraden! In einem Generationengespräch haben sich zwei Damen aus München Gedanken über das Leben in Europa gemacht. Die eine wurde sechs Monate vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs geboren, die andere ist Anfang 30. Die Rentnerin erklärte dabei: „Es ist wichtig, dass die gelebte Geschichte weitergegeben wird.“ Die junge Frau sagte: „Europa ist selbstverständlich geworden.“ Zwei sehr unterschiedliche Aussagen, die ich zum Ausdruck bringen möchte. Eine Frau,

die den Weltkrieg als Kind erlebt, spricht das aus, was der heutige Volkstrauertag eigentlich als Intention hat: Wir dürfen nicht über diese Schicksale, über Tod und Terror hinwegblicken. Wir müssen dieses Thema ansprechen. In den Reihen unserer Kameradschaft werden es auch immer weniger Männer, die den Krieg am eigenen Leibe gespürt haben, sei es als Soldaten, Kinder oder Jugendliche. Sie wissen nur zu gut zu schätzen, dass Deutschland nunmehr 72 Jahre in Frieden leben darf. Wobei, wenn wir den Blick über Grenzen werfen, dann ist das nur die halbe Wahrheit. Krieg und Terror herrschen weiterhin auf unserer Erde, deutsche Soldaten und Einsatzkräfte versuchen, ihren Friedensbeitrag zu leisten. Menschen flüchten, auch nach Deutschland. Und auch in unserem Land sind Opfer von Terror und Gewalt zu zählen. Eine heile Welt schaut anders aus. Wir profitieren heute von vielen Regelungen in der Europäischen Union, die sich ein, zwei Generationen vorher nicht im Traum vorstellen hätten können. Zahlreiche grenzen können wir


Umso wichtiger ist es, wenigstens einmal im Jahr ans Kriegerdenkmal zu treten, die Namen der oftmals jungen Gefallenen und Vermissten zu lesen und sich zu vergegenwärtigen, was damals geschah, warum es dazu kommen konnte und wie wir uns heute diesbezüglich verhalten zu haben. Wir denken an jene, die in den Weltkriegen gestorben und ermordet, misshandelt und gedemütigt worden sind. Wir denken an all das Leid, das unzählig vielen Menschen angetan worden ist, durch Kriege, Hass, Gewalt und Terror. Wir denken an die Gefangenen, Zivilisten und Flüchtlinge. Ihr Tod muss uns Mahnung bleiben: NIE WIEDER KRIEG!

Lasst uns gerade heute diese Mahnung wieder aussprechen. Im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt legten wir namens der Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen als äußeres Zeichen unserer ständigen Erinnerung einen Kranz am Höhenkirchner Kriegerdenkmal nieder. Auch ohne Kränze halten wir die Erinnerung in Ehren. Fritz Schatz, I. Vorsitzender Otto Bußjäger, II. Vorsitzender Hans Gigl, Hauptkassier Wolfgang J. Rotzsche, Schriftführer

AWO Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umgebung e.V.

Einladung zum Tanzkaffee Alle, die klassische Standardtänze wie Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Foxtrott, Slowfox und Quickstep, etc. lieben, lädt der AWO-Ortsverband am Sonntag, 14. Januar 2018 von 14.30 bis 17 Uhr zum Tanzkaffee ein. Der Eintritt ist frei!

vereinsnachrichten

Andererseits gibt es wieder verstärkt Bestrebungen, sich zu separieren. Nationales steht wieder mehr über Europäischem, es gibt Auseinandersetzungen über den richtigen Umgang mit Andersgläubigen und Gedankengut wird wieder ausgegraben, das weder in unsere Zeit passt noch wert wäre, darüber Worte zu verlieren.

Der Volkstrauertag ist ein Tag der Trauer und der Mahnung, aber auch der Hoffnung auf Versöhnung und Verpflichtung für die Zukunft! „Wenn du den Frieden willst, bekämpfe den Krieg!“ Dieser Aufruf von Pfarrer Walter Nithack-Stahn in der Berliner Kaiser-WilhelmGedächtniskirche erfolgte im Jahr 1911. Wohl gemerkt, noch vor dem Ersten Weltkrieg. Er nannte den Krieg nicht einen Teil der Weltordnung, sondern der menschlichen Unordnung. Sein Protest galt der Lieblosigkeit und dem Unfrieden. Deswegen noch einmal: NIE WIEDER KRIEG!

Im Gasthaus Franz Inselkammer – Gut Siegertsbrunn im Saal, 1. Stock, Hohenbrunner Straße 8, Siegertsbrunn werden Wolfgang Oettl und Franz Heiss zu Kuchen, Kaffee, Getränke, etc. aufspielen. Priska Weber

H.-S./Januar 2018

problemlos aufgrund des Schengen-Abkommens überschreiten, in vielen Ländern Europas können wir mit der gleichen Währung zahlen. Europa kommt sich Schritt für Schritt näher. Frühere Feinde sind heute Freunde. Ja, Europa ist selbstverständlich geworden.

103


Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Volkstrauertag

104

Der Volkstrauertag gehört zu den Gedenktagen, die vor allem jüngeren Menschen teilweise schwer nahe zu bringen sind. Dabei hat sich die Bedeutung dieses Tages in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Einst galt der Volkstrauertag ausschließlich als Gedenktag für die Millionen Toten der Weltkriege. In den letzten Jahren gedenken wir auch der Millionen Opfer, die in den Kriegen, Bürgerkriegen, politischen Auseinandersetzungen und Terroranschlägen in aller Welt zu beklagen sind. Dadurch wird der Volkstrauertag auch für die nach dem 2. Weltkrieg Geborenen greifbarer und verständlicher. Nach dem Gottesdienst in St. Peter nahmen ca. 100 Kameraden, Angehörige und Gäste an der Gedenkfeierlichkeit am Kriegerdenkmal teil und gedachten der Verstorbenen und Vermissten. Verbunden mit der Hoffnung auf dauerhaften Frieden unter den Menschen sprachen Zweite Bürgermeisterin Mindy Kon-

witschny für die Gemeinde, Dr. Mathias Mooz für den VdK und Johann Pöttinger für die Krieger und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn, mit anschließenden Kranzniederlegungen. Die Zeremonie wurde durch Fackel- und Fahnenträger der freiwilligen Feuerwehr Siegertsbrunn und mit Musik untermalt. Dem anschließenden Marsch vom Kriegerdenkmal zum „Alten Wirt“ Siegertsbrunn, wo der Vormittag schön ausklang, folgten noch 45 Gäste. Andreas Wicklein

Pflege und Betreuungsdienst

Edelweiss

WIR SIND FÜR SIE DA!

Wir wünschen Ihnen ein gesunden Neues Jahr!

Sprechen Sie mit uns: Kostenlos, unverbindlich und sehr individuell.

Pflege und Betreuungsdienst Edelweiss Brunnthal-Hofolding Telefon 08104/88 76 73 • Mobil 0176/39 87 26 68


Sozialverband VdK Bayern OV Höhenkirchen und Umgebung

Nächstes Treffen: 17. Januar 2018 um 18 Uhr in der Pizzeria La Bella Sicilia in Höhenkirchen. Christine Closmann

H.-S./Januar 2018

Zu unserer Adventsfeier, diesmal am 1. Adventssonntag, kamen zahlreiche Mitglieder in den großen, schön geschmückten Saal des Gasthauses Inselkammer in Siegertsbrunn. Nach der kurzen Delegiertenwahl, durchgeführt durch den Kreisvorsitzenden Günter Jockisch, wurde das reichliche Kuchenbuffet eröffnet und der gemütliche Teil des Nachmittags begann. Von den Hohenbrunner Sängerinnen, Jutta Eckschlager und Evi Markert, mit weihnachtlichen Liedern und Texten begleitet, war im Nu die Zeit vergangen. Wieder ein Mal ging ein besinnliches, harmonisches Zusammensein zu Ende und die Gäste konnten mit einer kleinen Überraschung den Heimweg antreten.

vereinsnachrichten

Adventsfeier

105


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Ortsverband Höhenk.-Siegertsbr.

H.-S./Januar 2018

vereinsnachrichten

Danksagung für die Herbstsammlung 2017

106

Bei der Herbstsammlung für den Volksbund im Herbst 2017 konnte von meinen fleißigen Sammlerinnen und Sammlern Renate Lichtenberg, Erna Wessollek, Adam Dreher und Hans Wimmer ein Spendenbetrag von Euro 3.365 Euro erbracht werden. Für den Verkauf von Gedenkkerzen waren drei fleißige Frauen unterwegs, Mathilde Bacher, Erika Becker und Elisabeth Czober. Sie konnten einen Ertrag von 1.170 Euro verbuchen. Allen Ehrenamtlichen sage ich ein ganz herzliches Dankeschön, in Bayern sagt man das schöne Wort „Vergelts Gott“. Selbstverständlich geht es nicht ohne die Spendenbereitschaft der Bevölkerung von Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Auch hier geht ein großer und herzlicher Dank an alle Spender. Der Gesamtbetrag von 4.435 Euro wird Verwendung finden für die Erhaltung und teils Erneuerung von Kriegsgräberanlagen in der Bundesrepublik Deutschland und im europäischen Raum um die gesetzliche Vorgabe für das „Ewige Ruherecht“ der gefallenen Solda-

ten zu gewährleisten. Wenn der Volksbund propagiert „Arbeit für den Frieden“, dann ist dieser Spruch ernst zu nehmen, heute mehr denn je. Die Gründung der „Europäischen Union“ war eine politisch gewollte Friedensarbeit. Die Sammeltätigkeit in unserem Ort ist ein kleines Stück Friedensarbeit. Der Einsatz der Bundeswehr in 16, zum großen Teil außereuropäischen Ländern ist Friedensarbeit. Wenn junge Frauen und Männer im regelmäßig freiwilligen Arbeitseinsatz die Kriegsgräber pflegen und teils erneuern, so ist dies handfeste Friedensarbeit. Halten wir an dieser Maxime fest, bemühen wir uns, die nachfolgende Generation von dieser Aufgabe zu überzeugen. Es ist verständlich, dass ein junger Mensch einen Bezug zu kriegerischen Einsätzen und deren Folgen sehr schwer aufbringen kann, aber die heutigen kriegerischen Ereignisse bringen vielleicht doch einen handfesten Bezug. Halten Sie dem Volksbund bitte die Treue, wir danken es Ihnen. Wolfgang Bethke, Ortsbeauftragter


Wer kennt nicht den herrlichen Duft von heißen Maronen auf unseren Weihnachtsmärkten? Die Esskastanie, hier zu Lande eine seltene aber sehr eindrucksvolle Baumart. Es ist eine äußerst vielseitige Baumart, sowohl kulinarisch (Suppen, Bratfüllungen, Süßspeisen und nicht zuletzt heiße Maroni) als auch hinsichtlich der Forstwirtschaft (Bauholz). Sie gilt zwar nicht als heimische Baumart, gehört aber in Südwestdeutschland längst zu den landschaftsprägenden Bäumen. Sie erträgt die klimatischen Bedingungen unserer Breiten sehr gut, da sie anpassungsfähig und wärmeresistent ist und sich damit ideal eignet als Zukunftsbaumart im Klimawandel. Im Frühsommer leuchtet die gesamte Baumkrone durch ihre gelblichweiße Blütenpracht. Im Oktober fallen dann die großen, runden, mit unzähligen Stacheln besetzten Früchte auf den Boden, platzen auf und geben die mahagonibraun glänzenden Kastanien mit den zart behaarten weißen Spitzen frei. Foto: Wikimedia Hier noch einige Tipps zur Vogelfütterung: • Auf Sauberkeit am Futterplatz achten, da sich sonst Krankheiten verbreiten. Die Futterstelle am besten täglich reinigen. Futtersilos eignen sich besonders gut. • Liegt ein toter Vogel an der Futterstelle, könnte das ein Zeichen für eine Infektionskrankheit unter den Vögeln sein. Futterstelle abbauen, gründlich reinigen und erst nach zehn Tagen wieder füttern.

• Als Vogelfutter geeignet sind Sonnenblumenkerne, Hanf, Hirse, Getreidekörner, FettKleie-Gemische, Haferflocken, Obst, Rosinen, Futterringe und Futterknödel, Kokosnusshälften mit Rinderfett oder Rindertalgstücke. Aktion „Motor aus“

Einen herzlichen Dank an die unermüdlichen Umweltschützer/innen, die mit Niklas Gierling zusammen einmal im Monat die Autofahrer daran erinnern an den geschlossenen Bahnschranken ihren Motor auszuschalten. Foto: Angelika Bauer-Richter Wenn Sie sich für Natur- und Umweltschutz in unserer Gemeinde interessieren, dann kommen Sie doch einfach zu einem der monatlichen Treffs, jeden zweiten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr in der Taverna AMMOS in Höhenkirchen, Sportplatzstraße 11. Angelika Bauer-Richter

Wochenmarkt mit Bioprodukten: immer am Dienstagnachmittag zwischen 14.30 und 18 Uhr an der Kramerstraße hinter der Sigoho-Marchwart-Schule.

H.-S./Januar 2018

Baum des Jahres 2018: Die Esskastanie oder Edelkastanie Castanea sativa

vereinsnachrichten

BUND Naturschutz Bayern e. V.

107


H.-S./Januar 2018

medizinische versorgung

Ärzte

108

Dr. Walter Kratschmann Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur Schloßangerweg 9

Zahnärzte 99 88 99

Dr. Klaus Neumann 78 48 00 Kinder- und Jugendarzt, Notfallmedizin Bahnhofstraße 1 Dr. Michael Schäfer/ 33 00 Dr. Beate Schäfer/Dr. Angela Schnabel Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur Am Grenzweg 41 Christina Lewandowski Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Akupunktur Am Grenzweg 40

30 69

Gemeinschaftspraxis 42 44 Dr. Eduard Tutert Facharzt Innere Medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Männergesundheit Dr. Christiane Schmid Hausärztin, Ernährungs- und Sportmedizin, Tauchmedizin, Gelbfieberimpfstelle Rosenheimer Straße 14 Dr. Armin Bodura 72 97 30 Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur – nur privat Am Markt 2

Dr. Petra Matuschka-Aichmüller Esterwagnerstraße 34

53 73

Dr. Hans-Jürgen Graf Thomas Graf Angerstraße 14

31 12

Dr. Gregor Keinath Rosenheimer Straße 27

37 92

Dr. Natascha Kluge Bahnhofstraße 32c

42 92

Dr. Horst Riemensperger Bahnhofstraße 1a

55 66

Tierärzte „Dr. Tier“ Dr. Stefan Kuscha Arnikastraße 2 Dr. G. Schwarz Rosenheimer Straße 7

89 53 981 74 82 06

Heilpraktiker Christine Banzer 77 99 09 Klass. Homöopathie, Craniosacrale Osteopathie Ahornstraße 1 Birgitta C. Basl 72 89 63 Psychotherapie HP, Systemische Traumatherapie EMDR, Fußreflexzonentherapie Judith Brost 0151/17 01 73 75 Korean. Handakupunktur, Triggerpunktmassage, kinesiol. Taping, Brotmannstraße 25 Marco Bruhn 78 57 29 Naturheilkunde und Physiotherapie www.heilpraktiker-marco-bruhn.de

Kieferorthopädie Dr. Julian Klos Bahnhofstr. 21

Dr. Peter Aichmüller Dr. Christian Stieglbauer Esterwagnerstraße 34

996 82 00 53 73

Ilse Bub Birkenstraße 7 Stephanie Guggenberger Schloßangerweg 18

81 16 87 45 49

Anja Hillgärtner 897 99 18 Trad. Chin. Medizin (Akupunktur), Craniosakraltherapie, Farbpunktur, Altlaufstraße 22


Martina Peter, Familiencoach 0162/490 73 49 Marburger Konzentrationstraining, HP Psych. Egon M. Philipp 80 16 22 Ozon-Therapie, Kinder- u. Naturheilkunde www.naturheilpraxis-philipp.de – Münchner Str. 7 Wilfried Rosenke 78 48 36 Osteopathie, Persönlichkeits-Coaching Zaunkönigweg 11 Sylvia Seibl 089/43 57 05 45 Rücken- u. Gelenktherapie, Akupunktur, Kinesiologie, Spa-Massage, Rosenheimer Str. 27

Therapeuten Ursula Berg Ergotherapeutin, Hausbesuche, alle Kassen 0151/194 686 41 Maria Elisa Freninger 0174/662 11 77 Heilpraktikerin f. Osteopathie, Physiotherapeutin Gudrun Hackl-Stoll 801 999 0 Ergotherapeutin, Hausbesuche; alle Kassen Jutta Koenig-Kuske Dipl. Psych., 99 85 64 Psych. Psychotherapeutin; nur privat Hans Meining 74 80 71 ausschließlich für Psychotherapie HP Privatpraxis für Spezialisierte Physiotherapie Heike Metzdorf 0171/848 26 94 Nicole Riedmair M.A. 892 11 80 Logopädie/Sprachtherapie/Lerntherapie Petra Vogel-Kern 78 48 47 Körperint. Psychotherapie, Trauma-, Familienth.

Katharina Wackermann 0176/28 666 883 Dipl. Psych.,Coaching, Syst. Ber., Trauerbegl. Claudia Wagner Logopädin 991 998 0 Sprachtherapie, Schluck- und Stimmtherapie

Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH 77 90 57 Konzepte für Prävention u. Leistungssteigerung Arnikastraße 2/Bahnhofstr. 8 Annette Hessel Krankengymnastik und Massagen Privatkassen, Tulpenweg 2 PhysioTeam Höhenkirchen Stefani Claus, Bahnhofstraße 7

72 91 62

897 98 39

Physio im Schlossanger 994 54 54 Marlene Vogt Physiotherapie, Osteopathie, Krankengymnastik Schlossangerweg 7b Therapiezentrum München Süd-Ost Bettina Schäufler 77 38 74 Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie Arnikastraße 2

Hebammen Marianne Hillen

99 88 59

Monika von Homeyer Wirtsbreite 8

77 81 70

Lerchenstraße 4

Sabine Pischinger Englwartinger Straße 6 Katharina Werner Am Stiergarten 8

65 69 717 44

Coaches Silke Grießhammer 0179/883 47 00 Business Coaching & systemische Beratung Dipl. Päd (Univ.), Ökonomin (M.A.), Holzapfelstr. 21 Gert Landauer Coaching 896 62 57 Rosenheimer Str. 28C 0160/96 78 03 66 Coaching – Wege und Lösungen finden www.deine-entfaltung.de

medizinische versorgung

Ruth Niedermeier 72 94 79 Yoga und Thai-Massage, Yogatherapie www.fitmityoga.de

Krankengymnastik

H.-S./Januar 2018

Petra Kratschmann 72 99 27 Klass./Miasma. Homöopathie, Bachblüten, Schüssler Salze, Matrix-Rhythmus-Therapie Schlossangerweg 9

109


medizinische versorgung

Ärzte-Notdienst Nachts, an Wochenenden und Feiertagen können Sie sich immer an den ärztlichen Notdienst wenden:

116 117

Von dort aus werden Sie an den entsprechenden Arzt weitervermittelt. Es handelt sich hierbei immer um Ärzte aus den Gemeinden Aying, Brunnthal und Höhenkirchen-Siegertsbrunn, die die Patienten entweder in der entsprechenden Praxis oder, falls erforderlich, auf einem Hausbesuch versorgen. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist weiterhin die Rettungsleitstelle

112

H.-S./Januar 2018

zuständig (Notarzt, Hubschrauber, Feuerwehren). Dienstzeiten der Ärzte Samstag, Sonntag, Feiertag: 8 bis 8 Uhr Sollten Sie selbst einen Hausbesuch brauchen, erleichtern Sie den Ärzten das Auffinden Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, wenn Sie die Hausnummer sichtbar machen und die Eingänge beleuchten.

Zahnärzte-Notdienst 110

089/723 30 93 Unter www.notdienst-zahn.de und die Notdienstnummer 089/723 30 93 erfahren Sie die zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte. Dienstzeiten der Zahnärzte An Samstag, Sonntag, Feiertag in der Praxis anwesend: 10 – 12 Uhr und 17 – 19 Uhr. Ansonsten besteht Praxisrufbereitschaft.

Apotheken St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstraße 27c

81 62

Marien-Apotheke Rosenheimer Straße 24

81 10

Schloß-Apotheke Rosenheimer Straße 11b

13 79

Auflösung Schachrätsel: 1. ----L h2 + ! 2. K h1 L e5 + 3. K g1 D h2 + 4. K f1 L x L d4 5. T x T e2 D h1 ++ matt

Untervermietung

Büroraum

in der Bahnhofstraße Wir vermieten einen (teilmöblierten) Büroraum – 13 qm, inkl. Küchen- und Toilettenbenutzung, Reinigung, Strom, Wasser und Heizung in einer kleinen, netten Bürogemeinschaft für 300 Euro Warmmiete. typeo - Langer und Sieber GbR, Bahnhofstr. 7 Telefon: 08102/987 87 89, Mail: text@typeo.de


Apotheken-Notdienst im Januar 2018 Mo. 01.01.

Forellen-Apotheke

Wolfgang-Wagner-Str. 9a, Glonn

Di. 02.01.

St.-Otto-Apotheke

Rosenheimer Landstr. 53, Ottobrunn 089/62 99 88 88

Mi. 03.01.

Sonnen-Apotheke

Hauptstr. 63a, Neubiberg

Do. 04.01

SaniPep Apotheke Gleißenthal-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64, M-Neuperlach 089/40 28 79 40 Bahnhofstr. 37, Oberhaching 089/613 17 36

Fr. 05.01.

Tannen-Apotheke

Ottostr. 80, Ottobrunn

089/609 96 44

Sa. 06.01.

Anker-Apotheke Eschen-Apotheke

Waldluststr.1, Haar Eschenstr. 6, Taufkirchen

089/454 61 80 089/612 68 65

So. 07.01.

Marien-Apotheke Rathaus-Apotheke

Rosenheimer Str. 24, Höhenkirchen Köglweg 2, Taufkirchen

08102/81 10 089/612 46 46

Mo. 08.01.

Apotheke am Bahnhof

Roseggerstr. 34, Ottobrunn

089/601 59 23

Di. 09.01.

Nikolaus-Apotheke Chiemgau-Apotheke

Mi. 10.01.

Jagdfeld-Apotheke Jagdfeldring 87, Haar Apotheke am Kirchplatz Am Kirchplatz 8b, Oberhaching

089/461 49 40 089/613 58 38

Do. 11.01.

Apotheke am Pfanzeltplatz Putzbrunner Str. 1, M-Perlach St.-Alto-Apotheke Münchner Str. 109, Unterhaching

089/635 19 92 089/611 57 82

Fr. 12.01.

Sudermann-Apotheke Turm-Apotheke

Sudermannallee 22, M-Neuperlach Bahnhofstr. 5, Oberhaching

089/670 44 29 089/613 27 14

Sa. 13.01.

Ursus-Apotheke

Waldheimplatz 56, München

089/601 03 86

So. 14.01.

Apotheke am Rathaus

Nauplia-Allee 8, Ottobrunn

Mo. 15.01.

Akazien-Apotheke Apotheke am Bahnhof

Therese-Giehse-Allee 70, M-Neuperlach 089/670 30 03 Hauptstr. 14, Unterhaching 089/611 66 11

Di. 16.01.

St. Konrad-Apotheke Leibstr. 7, Haar Melusinen-Apotheke Karl-Preis-Platz 7, München

089/46 96 95 089/40 07 84

Mi. 17.01.

Katharinen-Apotheke

Hauptstr. 27, Unterhaching

089/60 78 07

Do. 18.01.

Schloß-Apotheke

Rosenheimer Str. 11b, Höhenkirchen

08102/13 79

Fr. 19.01.

St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstr. 27c, H-Siegertsbrunn

Sa. 20.01.

Luna-Apotheke

Rosenheimer Landstr. 107, Ottobrunn 089/66 59 22 60

So. 21.01.

Brunnen-Apotheke

Ottostr. 5, Ottobrunn

Therese-Giehse-Allee 28, M-Neuperlach 089/670 88 61 Chiemgaustr. 144, München 089/68 39 06

089/62 98 71 40

08102/81 62 089/609 12 80

H.-S./Januar 2018

089/60 56 30

medizinische versorgung

08093/93 49

111


medizinische versorgung H.-S./Januar 2018

112

Mo. 22.01.

SaniPep Apotheke im PEP Ollenhauerstr. 6, M-Neuperlach Margarethen-Apotheke H.-Marschner-Str. 70, Baldham

089/670 09 60 08106/70 55

Di. 23.01.

Palmen-Apotheke Solalinden-Apotheke

Ottostr. 47, Ottobrunn Truderinger Str. 304 a, M-Trudering

089/6 09 02 20 089/42 17 00

Mi. 24.01.

Merkur-Apotheke

Ottobrunner Str. 140, M-Perlach

089/670 14 30

Do. 25.01.

Rats-Apotheke

Hauptstr. 10, Neubiberg

089/601 40 34

Fr. 26.01.

Bienen-Apotheke St.-Andreas-Apotheke

Grimmerweg 4, Unterhaching Schmiedgasse 5, Aying

089/61 20 91 61 08095/416

Sa. 27.01.

Jupiter-Apotheke

Haarer Str. 2, Putzbrunn

089/46 20 02 57

So. 28.01.

Arnika Apotheke

Am Sportpark 5, Unterhaching

Mo. 29.01.

St.-Otto-Apotheke

Rosenheimer Landstr. 53, Ottobrunn 089/62 99 88 88

Di. 30.01.

Sonnen-Apotheke

Hauptstr. 63a, Neubiberg

Mi. 31.01.

SaniPep Apotheke GleiĂ&#x;enthal-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64, M-Neuperlach 089/40 28 79 40 Bahnhofstr. 37, Oberhaching 089/613 17 36

Do. 01.02.

Tannen-Apotheke

Ottostr. 80, Ottobrunn

089/452 46 84 00 089/60 56 30

089/609 96 44


Handel - Handwerk - Dienstleistung - vor Ort

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren täglichen Planungen nachfolgend aufgeführte Firmen

Handel Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Auto Schmid GmbH 895 80 SUZUKI - KIA - ISUZU Sportplatzstraße 4 & Bosch Service Partner mit Werkstatt Betten Glufke 18 35 Verkauf von Bettwaren und Matratzen Kirchenweg 1 Bettenreinigung Chiemgauer Markisen Rolladen Zentrum Pfarrer-Zauner-Str. 6 999 73 71

Rolläden/Rolltore, Terrassendächer, Sonnenschutz

D & D Autohaus 801 00 35 Rosenheimer Straße 35

Fachwerkstatt für alle Marken, Gebraucht- und Neuwagenverkauf, Finanzierung und Leasing,

Handwerk Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

Anton Ambros GmbH 778 32 30 Bahnhofstr. 6

Holzhausbau – Energieeffizienz- bis Nullenergiehaus, von Beratung über Planung bis Ausführung

Bockmeir Schreinerei 81 93 Harthauser Str. 4

Maßanfertigungen, Änderungen, Reparaturen, Plattenzuschnitte, Bekantungen

Elektro Huml 744 10 Projektierung, Elektrotechnik, Egmatinger Str. 9 Sicherheitstechnik, Wartung, Service Garten- und Landschaftsbau Manfred Steiner Neu- und Umgestaltung, Pflege, Zäune, Korbinian-Westermair-Str. 11 712 76 Sichtschutzwände, Baumfällung, Minibagger Gebäudetechnik Schwarz GbR 99 88 130 Hohenbrunner Str. 4

Elektro, Sanitär, Heizung, Energieberatung

Josef Nehmer 74 87 84 Faistenhaarer Straße 7

Innungsfach- und Meisterbetrieb Gas, Wasser, Heizung, Solartechnik

Kaspar Werner GmbH & Co. KG Kirchenweg 1 37 77

Heizung, Sanitär, Erneuerbare Energien, Kundendienst

H.-S./Januar 2018

Sind Sie an einer Anzeigenschaltung interessiert? Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen unter 08102/987 87 89

ortsansässige firmen

Das Verzeichnis führt alle Unternehmen auf, die in der vorliegenden Ausgabe eine Anzeige geschaltet haben und damit die monatliche Erscheinung des Gemeindeblattes unterstützen.

113


Handwerk

H.-S./Januar 2018

ortsansässige firmen

Firma, Adresse

Malermeister Siegfried Huber 81 57 Angerstraße 4

Beschreibung Gestaltung, Renovierungen, Fassaden, Trockenbau, Lackierungen, Dekorationsmalerei

Matthias Klaus Am Hart 4

77 91 67 Badewannen-Renovationstechnik, Reparaturen 0162/9474219 von Wannen aller Art, Duschkabinen (Verk./Montage)

Oliver Eigner Friedrich-Bergius-Str. 2d

99 76 57

Gartenbau

Peter Schmidt Meisterbetrieb 779 55 30 Badsanierung, Brennwerttechnik Leonhardistraße 3b 0173/9315459 Raumausstattung Arne Tamm 99 57 70 Ahornstraße 1

Vorhänge, Polsterstoffe, Vorhangstangen Sonnenschutzrollos, Aufmaß + Montage

Steinmetz Luibl 78 29 72 Friedrich-Bergius-Straße 2

Meisterbetrieb, Grabmale, Steine, Bildhauerei, Schriften

Werkstätte Creativer 74 88 99 Metallbearbeitung Andreas Schmidt Schulstraße 13

Meisterbetrieb für Metall- und Schlosserarbeiten

Dienstleistung Firma, Adresse

114

Tel. 08102-

Tel. 08102- Beschreibung

Annett Heyde Immobilien 78 42 992 Altlaufstr. 38

Verkauf und Vermietung hochwertiger Immobilien in München und Umgebung

Bestattungshilfe RIEDL 998 68 77 Bahnhofstr. 5

Hausbesuche jederzeit möglich www.bestattungshilfe-riedl.de

Ch. Zimmer Immobilien 99 99 90 Am Markt 4

Vermittlung von Immobilien Beratung - Verkauf - Vermietung

Nürnberger Versicherung Christian Todt Ottobrunner Straße 3 809 26

Auto, Haus und Recht, Vermögensbildung

Rechtsanwalt Friedrich Roth 74 89 29 Lerchenstraße 6a

Allg. Vertragsrecht, Mietrecht, Privates Baurecht, Zwangsvollstreckungen

Rechtsanwälte Gast & Collegen Rosenheimer Straße 27 743 60

Familien-, Erb-, Verwaltungs-, Bau- und Architekten-, Steuer- und Arbeitsrecht


Dienstleistung Reisebüro Kamhuber 74 50 80 Bahnhofstraße 5a

Beratung und Buchung – von der Bahnfahrt bis zur Weltreise

Steuerberater Dipl.-Kfm Klaus Arlt Bahnhofstraße 7 77 77 90

Steuererklärungen, Jahresabschlüsse, Finanzu. Lohnbuchh., betriebswirtsch. Beratung

Steuerberater Simon Hauser 80 61 90 Steuerberatung, Steuerdeklaration, Finanz- u. Am Markt 4 Lohnbuchhaltung und Jahresabschluss Taxi in Höhenkirchen- Siegertsbrunn

80 11 65 Airport, Stadt, und Krankenfahrten, gerne 0171/4158944 auch kleine Besorgungsfahrten im Ort

typeo – 987 983-0 Kommunale Kommunikation

Anzeigenverkauf Gemeindeblätter, Flyer, Webseiten, PR-Ideen und -Konzepte

yenoit.de store 78 45 906 Am Markt 2

Beratung und Verkauf von Hard- und Software, Rundum-Service, Reparaturen

Energieberatung Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Dipl.-Ing. Volker Berg 72 95 42

Sachverständiger ZV EnEV, e-Mail: v.berg@ibberg.de

Gesundheit • Kosmetik • Wellness Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Aloe & More – Jutta Haimerl 777 64 82 Zehetmaierstraße 4

Aloe Vera – die Pflege für die ganze Familie, Beratung, Verkauf, Onlineshop

Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH Präventions- und Gesundheitskurse Arnikastr. 2 77 90 57 Markus Sander - Der Friseur 714 39 Am Markt 2

Typgerechte Haarschnitte und Verwöhnprogramme für Damen, Herren und Kinder

Salon Loitfelder 39 21 Münchner Straße 4

Ihr Spezialist für Schnitt und Farbe www.loitfelder.com

ortsansässige firmen

Tel. 08102- Beschreibung

H.-S./Januar 2018

Firma, Adresse

115


ortsansässige firmen

Gesundheit • Kosmetik • Wellness Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Vamos Yoga Bahnhofstr. 1

98 79 48 Studio für Yoga & Bewegung (mit AB) www.vamos-yoga.de

Essen • Trinken • Ausgehen Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Bäckerei Fiegert 45 59 Münchner Str. 17a, Höhenkirchen, Tel: 45 59 Brot- und Backwaren, Konditorei 089/609 87 95 Esterwagnerstr. 34, Höhenkirchen, Tel: 78 58 45 Bahnhofstr. 34, Siegertsbrunn, Tel: 45 86 Dolce e Gusto Bahnhofstraße 19

994 88 40

H.-S./Januar 2018

DJ Oliver 78 29 83 Kistlerstraße 2

116

Getränke Geissler Esterwagnerstraße 1

37 84

Italienische Tagesbar, Italienisches Eis, Kaffee, Kuchen, Aperifif und italienische Rustici Mobiler Rock, Pop, Oldies und Hits-von-Heute-DJ; Jubiläen, Feiern, Feste Getränke und Heimservice

Metzgerei Melzner 72 98 57 Hohenbrunner Straße 8

Fleisch, Wurst, Käse, Party-Service eigene Produktion – EU-Betrieb

pur. Restaurant & Catering 999 74 70 Altlaufstraße 36

a la carte Restaurant, Sonntag-Brunch

Voglrieder Getränkemarkt 81 81 Bogenhauser Straße 8

Fachgroßhandel für alkoholfreie Getränke, Biere und Heimdienst

Sie möchten eine Anzeige schalten? Rufen Sie uns an: 08102/987 983-0 oder schreiben Sie uns eine Mail unter anzeigen@typeo.de Text

Grafik

Website

PR

Veronica Langer & Karin Sieber Bahnhofstraße 7 I 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel 08102/987 983-0 I www.typeo.de