__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Anbau | Umbau | Innenausbau | Dach | Fassade | Haustechnik | Wohnen | Garten

5-6

2021

Bauen & Renovieren

€ 3,50

Bauen & Renovieren Österreich € 4,00 · Schweiz sfr 5,80 · Benelux € 4,20 · Italien € 4,90 · Portugal (Cont.) € 4,90 · Slowenien € 4,90 · Slowakei € 4,90

...einfach wissen wie’s geht!

www.renovieren.de

Dachausbau

Mehr Platz und Freiheit

■ Bodenbelag

XXL-Fliesen bringen puristischen Look in den Wohnraum

■ Hausgarten

Serie, Teilie2Ih:ren Altbau So machen S rt Home zu einem Sma

Raumklimatisierung Schwitzen war gestern: So zeigen Sie der Affenhitze endgültig die Rote Karte

Machen Sie Ihr Refugium fit für die neue Outdoor-Saison

■ Badausstattung Hochwertiges Dampfbad für die Gesundheit

So geht’s:

Dacheindeckung Nur die Harten kommen in den Garten und aufs Dach: Warum Alu und Schiefer im Trend liegen

Altersgerecht umbauen

■ Tolle Rätselpreise:  10 Brandschutz-Pakete mit Rauchmeldern zu gewinnen


Foto: Konstantin Yuganov, adobestock.com

Das Portal zu den Themenwelten: Heizen, Dämmen, Lüften, Smart Home und Energiesparen!

www.heizungshero.de


EDITORIAL Aktuell

Kühlen Kopf bewahren

Titelfotos: Velux, Daikin, www.journalfoto.de (Bernhard Müller)/ Prefa

E

inen kühlen Kopf bewahren, klar denken, das ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. In der aktuellen Pandemie hilft sicher ebenfalls ein kühler Kopf, um die richtigen Entscheidungen zu fällen. Auch, wenn der Klimawandel da etwas dagegen hat – gegen den kühlen Kopf. Wer also im eigentlichen Wortsinn einen kühlen Kopf bewahren möchte, sollte über eine Klimatisierung der eigenen vier Wände ernsthaft nachdenken. Denn die Sommer werden immer heißer und Rekord-Temperaturen sind keine Seltenheit mehr. Wer jetzt sagt, Klimaanlage und Klimawandel, das verträgt sich nicht – dem sei an dieser Stelle widersprochen. Grundsätzlich ist das richtig. Klimageräte verbrauchen Strom und der gängige deutsche Energiemix ist sicher nicht klimafreundlich. Wer aber auf Ökostrom setzt oder den Strom mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach selbst produziert, braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. Apropos Klimatisierung, PV und Stromspeicher. Alles Themen in diesem Heft. Wenn wir schon über wärmere Temperaturen sprechen, sollten wir den kommenden Frühling nicht vergessen. Sonne, Garten, Frühlingsgefühle. Das wird schön. Da heißt es, den Garten vorzubereiten und vielleicht über die Gartengestaltung nachzudenken. Auch dazu geben wir Tipps und Rat in diesem Heft. Und wer es mal wieder so richtig brummen lassen möchte, sollte vielleicht den Bienen in seinem Garten ein Zuhause bieten. So richtig brummen lassen kann man es auch, wenn es an den Ausbau des Dachs geht. Denn dort gibt es Schätze zu heben. Und dieser Schatz heißt mehr Raum zum Leben. Was beim Dachausbau zu beachten ist, genau, Sie ahnen es, lesen Sie in diesem Heft.

Wenn wir schon von den schönen vier Wänden reden: Haben Sie schon mal an Keramik als Bodenbelag gedacht? Oder, wenn Sie an das Spachteln beim Innenausbau denken, zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Fertigspachtel glatte Wände schaffen. Es ist schon schwierig, ein ganzes Heft mit einem so vielfältigen Inhalt zu beschreiben. Seien Sie sich aber sicher: Rat und Orientierung, also einen echten Mehrwert, nehmen Sie immer mit, wenn Sie dieses Heft mitnehmen. Zum guten Schluss, sollte ich Ihnen nicht verschweigen, dass, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Smart-HomeSystem zuzulegen, Sie ebenfalls in diesem Heft Tipps bekommen, wie Sie ein genau solches System vom Nachrüstexperten, vom Elektriker, oder als Komplettsanierung installiert bekommen. Wenn Sie das Thema Smart Home selbst angehen wollen, dann nehmen Sie das vorige Bauen & Renovieren zur Hand, denn dort steht, wie Sie es selbst machen können.

SCHÖN EINFACH. EINFACH SCHÖN. Sie möchten Balkone, Terrassen und Laubengänge dauerhaft abdichten und gleichzeitig schön gestalten? Kein Problem mit Triflex Lösungen aus Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systeme schützen die Bausubstanz vor Nässe und Feuchtigkeit. Für die kreative Gestaltung stehen Ihnen dabei vier verschiedene Oberflächen und über 70 Farben zur Verfügung – Sie haben die Wahl! Mehr erfahren unter:

www.triflex.com/de/einfach-schoen

Bleiben Sie uns gewogen.

Carsten Steinke Chefredakteur


Themen & Seiten

10 Bewahren Sie im Hochsommer kühlen Kopf! Wir zeigen Ihnen, wie ein Split-Klimagerät installiert wird, das die Hitze in die Schranken weist.

16 Hereinspaziert! Machen Sie Ihren OutdoorBereich fit für die neue Gartensaison. Wir geben Ihnen dafür zahlreiche Tipps und Anregungen.

26

Wohnträume unterm Dach Unter deutschen Dächern schlummern große Wohnraumreserven, die sich per Dachausbau leichter aktivieren lassen als zum Beispiel durch einen Anbau oder eine Aufstockung. Doch es gibt auch einige neuralgische Punkte, die es zu beachten gilt. Das beginnt bei der Frage, ob eine offizielle Baugenehmigung der Behörde erforderlich ist und geht mit den Themen Statik, natürliche Belichtung und Wärmedämmung weiter. Wir präsentieren Ihnen drei Ausbaubeispiele mit Gauben, Dach- und Dachschiebefenstern. Lassen Sie sich davon für Ihr eigenes Bauvorhaben inspirieren.

Tipps & Trends

6 ● Schutzschild gegen Bakterien ● Sinnliches Duscherlebnis ● Vitalisierende Farben ● Förderung: Solarthermie lohnt sich ● Gold: Hochkaräter für die Küche ● Ölheizung weiter erlaubt

und Kosten, damit die Nachrüstung gelingt.

60 Großformate: XXL-Fliesen werten jeden Wohnraum auf. Wir präsentieren Ihnen schöne Raumsituationen und ein Verlegebeispiel.

Innenwände

Gartengestaltung

64 Eine clevere Lösung für glatte Wände: Der Fertigspachtel kommt verarbeitungsfertig und direkt aus dem Eimer

16 Hereinspaziert in den Garten: Verwandeln Sie mit unseren Tipps den Outdoor-Bereich in ein Paradies. 24 Über diese Pflanzen freuen sich Bienen und Schmetterlinge

Mauerwerk

68 Wohnprojekt: Mit monolithischem Mauerwerk gegen Wärmeverlust

Titelthema Dachausbau

Badausstattung

26 Dach ausbauen und Wohnraum schaffen: So geht's 32 Dachbalkone bieten ein Plus an Wohn- und Lebensqualität 36 Dämmpraxis: Warmer Mantel fürs Dachgebälk

70 Blick über die Stadt: Ein kunstvoll inszeniertes Dampfbad

Garagen

72 Praktische Checkliste für den Austausch des alten Garagentores

Dacheindeckung

Preisrätsel 78 Brandschutz-Pakete mit je 5 Rauchmeldern zu gewinnen

42 Schiefer: Der Naturstein-Evergreen liegt im Trend 44  Aluminium: Perfekter Schutz gegen Hagel

Heiztechnik

Leser-Service

BLAUE SEITEN

53 www.renovieren.de Unser Online-Service für Sie   83 Impressum und Hersteller-Adressen

ALTERSGERECHT UMBAUEN

Redaktions-Kontakt Fachschriften-Verlag Bauen & Renovieren Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Tel.: 0711/5206-275 (Assistenz) Tel.: 0711/5206-263 (Chefred.) Fax: 0711/5206-300 E-Mail bauen+renovieren@fachschriften.de

4I

Bauen & Renovieren 5-6/21

Abo-Service Telefon: 07225/916190 Telefax: 07225/916177 E-Mail: abo@fachschriften.de Heft-Bestell-Service www.fachschriften-verlag.de/ zeitschriften Mitglied im:

Neu & Interessant

80 Produktvorstellungen

48 PV-Anlage: Nachhaltig heizen mit erneuerbarem Sonnenstrom 50  Perfektes Trio: Wärmepumpe, Photovoltaik und Wohnraumlüftung 52 Clevere Option: Heizen und kühlen mit einem System

74

Smart Home, Serie – 2. und letzter Teil

Fußboden

10 So zeigen Sie der Hitze im Hochsommer die Rote Karte 14 Diese Geräte sorgen für ein angenehmes Klima im Wohnraum

32

54 Fahrplan zum Smart Home: Alles über Planung, Elektro, Systeme

Raumklimatisierung

36

E-Paper-Bestell-Service im Internet Unter folgendem Link können Sie diese oder andere Zeitschriften auch als E-Paper (digitales Heft) bestellen: www.fachschriften-verlag.de/epaper Sämtliche Internet- und E-Mail-Adressen im Online-Heft sind verlinkt. Einfach draufklicken. Zusätzliche und hochwertige Renovierthemen zum Nachlesen erhalten Sie auf unserer Homepage www.renovieren.de.

BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.

Bau- und Renovierpraxis live Unser Internet-Angebot ermöglicht es Ihnen, sich auch auf ganz persönliche Themensuche zu begeben und bezüglich Ihres aktuellen Informationsbedürfnisses fündig zu werden. Auf www.renovieren.de/renovieren-mit-elmar können Sie auf den Fundus früherer Hefte zugreifen. Hier finden Sie detaillierte bau­begleitende Foto-Dokumentationen und Schritt-für-SchrittAnleitungen zum Nachmachen sowie immer wieder Videos.

Der direkte Weg ins Internet:


42

48

50

Vorbildlich: Eine ausgeklügelte Haustechnik versorgt das Haus mit Wärme und das Elektroauto mit Strom.

ZementLebhafte Farbschattierung das Wesentliche reduzierter Aussage: In angesagter, auf Understatement mit kraftvoller eine reduzierte, jedoch dank lebendiger Farbschattierung optik entfaltet die Serie „Purist“ enfliese ist erhältlich in im Raum. Die Feinsteinzeug-Bod zugleich wohnliche Anmutung cm. Ströher Living Formaten, z.B. in 60 x 60 vier Farbstellungen und verschiedenen

altungen zeichnen nde, zeitlose Raumgest Architektonisch anspreche tritt Keramik auf die auf Unnötiges aus. Hier sich durch den Verzicht riesigen Oberflächen-, als Bodenbelag mit einer Bühne – und fasziniert XXL-Formate machen t. Vor allem XL- und Format- und Farbvielfal Raumwirkung. und erzielen eine schöne eine gute Figur am Boden

XXL

-Formate und die kleineren XL-Flieeine atsen eignen sich für Bodentraktive, fast fugenlose sorgen gestaltung. Am Boden mit den Feinsteinzeug-Fliesen ohnehin bewährten funktionalen Vorzügen einer robusten, wohngewärmeleitenden und hohen sunden Oberfläche für ort. Wohn- und Nutzungskomf Hinzu kommt ein ökologischer deutAspekt. Bei Fliesen aus scher Herstellung entfallen wodurch lange Transportwege, letztlich weniger Kohlendioxid

Nordceram

Hier können Sie gewinnen ● Tolle Brandschutz-Pakete

von Ei Electronics zu gewinnen 78

Juramarmor als Vorbild Die Bodenfliesen-Serie „Limestone“ interpretiert den bis 160 Millionen Jah-

re alten und fossilreichen Juramarmor. Durch ein feines Zusammenspiel heller und dunkler Farbtöne ent-

steht eine abwechslungsreiche Oberflächenmaserung, die sehr lebendig wirkt. Damit bringt das Feinsteinzeug im XL-Format 75 x 75 cm optische Wärme und Eleganz in alle Wohnbereiche. Steuler

Checkliste: Auf diese Punkte sollten Sie beim Austausch des alten Garagentores auf alle Fälle achten.

Foto: Deutsche Fliese/Steuler

Faszination auf der Fläche

60

Moderne Anmutung Terrazzo-Look trifft NatursteineleSteinganz: Einzeln eingestreute und Marmorteile von unterschiedBelicher Körnung, Farbe und schaffenheit auf der Oberfläche zuder Serie „Leeds“ erinnern nächst an traditionelle TerrazzoBöden venezianischer Terrassen. Dennoch wird die Oberflächenstruktur der Serie im XL-Format 60 x 60 cm von einer Natursteindie anmutung dominiert, auf der farbigen Elemente und Steinkörner ein eigenes, detailreiches Muster sowie eine moderne Anmutung entfalten. Nordceram

Foto: Deutsche Fliese/

Edle Granitoptik charakEine für den Naturstein Granit teristische Optik gibt die Feinsteinzeugwieder – Serie „Simplon“ naturgetreu immer wobei die lebhafte Körnung Tönungen wieder in neuen Mustern und in den hellechangiert. Während diese dezent Graunuancen und Weißren „Rotwirken, sind die Farbstellung stark. braun“ und „Anthrazit“ ausdrucks eignet Das Midi-Format 60 x 60 cm verwinsich ideal für Räume, die etwas größeres kelt sind oder wenn sich ein kleineren Format aufgrund der eher anfallenRaumabmessungen oder des Grohn den Verschnitts nicht eignet.

Erfolgreiches Trio: Wärmepumpe, Photovoltaik und kontrollierte Wohnungslüftung im Zusammenspiel.

Von großformatigen Fliesen geht im Wohnraum eine faszinierende Wirkung aus. Wir präsentieren einige schöne Beispiele und zeigen, wie Profis die XXL-Fliesen verlegen.

Foto: Deutsche Fliese/Ströher

Fußboden

Living

Foto: Deutsche Fliese/Grohn

Schiefer liegt im Trend ökologischen Bauens. Lesen Sie, warum der Naturstein ein starkes Comeback feiert.

72

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 61 22.03.21 16:16

Renovieren 5-6/21 60 I Bauen &

_jot.indd 60-61

60-63 XXL_Fliesen_050621

5

Jahre

HERSTELLER

GARANTIE*

WAREMA Markisen schaffen

FreiRaum für Fantasie. Endlich finden Sie draußen einen Platz, an dem Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. WAREMA Premium-Markisen verwandeln Ihre Terrasse oder Ihren Balkon in einen Ort, an dem Visionen wahr werden. Dafür wird jede Markise individuell nach Ihren Vorstellungen in Deutschland angefertigt. #MeinFreiRaum Jetzt FreiRaum entdecken auf warema.de/astronaut *gemäß Garantiebedingungen unter www.warema.de/garantie

Der SonnenLicht Manager


Foto: Leda Werk Foto: Alape

Tipps & Trends

Schutzschild gegen Bakterien

Gemütlich wohnen mit Flammenspiel

Das Badezimmer ist ein Ort des Wohlbefindens und des Rückzugs. Hier spielen Sauberkeit und Hygiene eine elementare Rolle. Mit „Pro Shield“ von Alape wird das Waschbecken jetzt zum wahrscheinlich saubersten Ort in jedem Zuhause. Technischer Hintergrund: Die porenfreie Oberfläche des glasierten Stahls befreit sich – dank der Zugabe von Silber – selbstständig von Bakterien. Die neue Oberfläche gibt es ab sofort als Standard für jedes weiße Becken und jeden weißen Waschtisch.

Wenn die Flammen tanzen, dann ist eines gewiss: Feuer fasziniert und entspannt. Doch Brennholz kaufen, hacken und lagern kann mit viel Aufwand verbunden sein. Oft fehlt auch der Platz für den notwendigen Holzstapel. Gaskamine, hier zum Beispiel ein Modell von Leda, sind eine bequeme Alternative und stehen für modernen Wohnkomfort. Einmal vom Fachmann angeschlossen, gelangt das Gas

per Leitung direkt in den Feuerraum, wo es sauber und fast rückstandslos verbrennt. Reguliert wird das Flammenspiel per praktischer Fernbedienung oder Fingerwisch über eine App auf Tablet oder Smartphone. So lassen sich die Betriebszeiten programmieren, aber auch die Raumtemperatur und die Höhe der Flammen steuern. Das ist Komfort pur für die Bewohner.

Foto: Jeld-Wen

Sinnliches Duscherlebnis mit Beleuchtung

Foto: Keuco

Moderne Bäder sind ein Ort für die Sinne, ein Rückzugsort als privates Spa. Vor allem die Dusche gewinnt dabei an Bedeutung. Morgens, um aktiv in den Tag zu starten und abends zum Relaxen, um Körper, Geist und Seele zu entspannen. Ein Duscherlebnis für die Sinne bietet zum Beispiel die Royal MidasDuschleuchte von Keuco. Sie verbindet perfekt die wohltuende Wirkung von Wasser und Licht. In einer Kombination aus Deckenleuchte und integrierter, großer Kopfbrause wirkt die gleichzeitig mit Licht und Wasser positiv auf den Körper. Faszinierend reflektieren die einzelnen Wassertropfen das Licht.

Trends: Weiß und Helligkeit Innentüren haben neben ihrer Funktion auch einen dekorativen Charakter. Derzeit liegen laut Hersteller Jeld-Wen strahlend weiße Türen im Trend, der sich auch in der Möbelindustrie bemerkbar macht. Die Duri-Top-Innentüre präsentiert sich folgerichtig in arktischem Weiß. Gleichzeitig bleiben, wie bei Fliesen, helle Holztöne in Mode. Mit dem Dekor Sandeiche wird unter anderem diese Nachfrage bedient.

6 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


Sie heißen „Ultimate Gray“ und „Illuminating“ und wirken als Solisten genauso vitalisierend wie im lebhaften Miteinander. Die gelb-graue Pantone-Farbwahl 2021 verbreitet Kraft und Lebensfreude. Eine Farbstory, die von Bedachtsamkeit und sonnigem Ausblick erzählt und von der Hoffnung auf bessere Zeiten.

Foto: Paradigma

Foto: Marburger Tapetenfabrik

Vitale Farben

Der Weg zur klimafreundlichen Wärme führt auch über solares Bauen. Einer Umfrage des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima zufolge plant jeder achte Hausbesitzer in den kommenden Jahren, seine Heizung zu modernisieren. 45 Prozent davon würden mit Solarthermie heizen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet verbesserte Förderungen für das Heizen mit erneuerbaren Energien an. Im Gebäudebestand fördert die BAFA den Umstieg auf Solarthermie mit 30 Prozent. Mit Öl-Austauschprämie, Innovationsbonus und anderen Boni sind laut der Firma Ritter Energie sogar bis zu 55 Prozent möglich.

Solarthermie lohnt sich

Hört auf Hildegard: Dämmt Dächer nachhaltig. Mit Biomasse.

Wohneigentum fördern Von wegen Enteignung: Indem ehemalige Miethaushalte eigene Immobilien bauen und beziehen, entsteht mehr und besserer Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger. Diesen sogenannten Sickereffekt belegt eine aktuelle Metastudie, die die empirica AG im Auftrag des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) erarbeitet hat. Jede Wohnungsbauoffensive, die Erfolg haben will, müsse deshalb auch das selbstgenutzte Wohneigentum fördern, so der BSB. Laut Studie führen 100 Neubauwohnungen und Häuser zu rund 150 bis 300 Neubezügen im Bestand. Wendelin Monz, Vorstand und Vertrauensanwalt des BSB, weist auf das große Potential des Sickereffekts hin: „Die meisten sogenannten Sickerhaushalte verbessern sich hinsichtlich der Wohnfläche und der Qualität ihrer neuen Wohnung. Hinzu kommt, dass durch den selbstgenutzten Neubau auch Wohnungen für einkommensschwächere Haushalte im preiswerteren Altbestand frei werden.“

BauderECO. Der neue Dachdämmstoff. Sie suchen einen wohngesunden Dachdämmstoff, der Energie einspart und das Klima schont? Dann ist BauderECO die Lösung. BauderECO besteht weitgehend aus Biomasse (pflanzliche Ernteabfälle), recycelten Wertstoffresten und Muschelkalk. Dämmen Sie Ihr Dach mit BauderECO: ökologisch und mit bester Dämmleistung. Mehr unter www.baudereco.de


Foto: Quooker

Foto: Camina & Schmid Feuerdesign

Tipps & Trends

Preisgekrönter Grundofen

Hochkaräter für die Küche

Der renommierte German Design Award gilt als Ritterschlag für eine herausragende Produktgestaltung. Dieser wurde bei der jüngsten Prämierung der Grundofenserie Go-Line von Camina & Schmid in der Kategorie „Excellent Product Design – Energy“ zuteil. In der Begründung der Jury heißt es: „Das schöne Flammenbild eines Holzfeuers zusammen mit einer effizienten Wärmespeicherfunktion ist

eine attraktive Kombination, die in Form dieser Anlagen auch ästhetisch überzeugt und Räumen eine elegante Note verleiht.“ Damit würdigte der Rat für Formgebung vor allem den dezenten Auftritt und die gute Anpassungsfähigkeit an jede Wohnumgebung. Die Wärmespeicher-Anlagen eignen sich aufgrund der Nennwärmeleistung von zwei kW besonders für Niedrigenergieund KfW-Energieeffizienzhäuser.

Foto: Schmidt Küchen

Ölheizungen weiterhin erlaubt Bis einschließlich 2025 können alte Heizkessel gegen moderne Öl-Brennwertgeräte ausgetauscht werden. Nur für Hausbesitzer in Baden-Württemberg und Hamburg gelten landesspezifische Regeln. Hauseigentümer, die nach 2025 eine neue Ölheizung einbauen wollen, müssen zusätzlich auf erneuerbare Energien wie Solaranlagen setzen. Der Einbau einer Ölheizung allein ist allerdings auch erlaubt, wenn kein Gas- oder Fernwärmenetz vorhanden ist und keine erneuerbaren Energien anteilig eingebunden werden können, so das Institut für Wärme und Mobilität (IWO). Foto: IWO

Foto: Repabad

Vielleicht stehen uns irgendwann goldene Zeiten bevor, wenn die Pandemie mit ihrer inflationären Zentralbank-Geldschwemme endgültig vorbei ist. Bis dahin gilt festzuhalten: Gold ist das einzige Zahlungsmittel, das seit 5000 Jahren funktioniert. Deshalb: Holen wir uns das inflations­ resistente Edelmetall ganz einfach in die Küche. Die Armatur Quooker Fusion Gold ist mit edler 24-karätiger Goldbeschichtung ausgestattet. Sie spendet das kostbare Nass warm oder kalt und macht die Küche zur optischen Schatzkammer.

Die Sowohl-als-auch-Wanne

Ordnung muss sein in der Küche

Viele Senioren bauen ihre Immobilien altersgerecht um. Oft stellt sich dabei die Frage: Dusche oder Wanne? Die Antwort lautet: beides! Eine Duschbadewanne, hier ein Modell von Repabad, mit bequemen Einstieg ist beides: Bequeme Dusche mit komfortablem Einstieg und geräumige Wohlfühl-Badewanne zum Entspannen. Mehr zum altersgerechten Umbauen finden Sie in unseren Blauen Seiten von S. 74 bis 77.

Wer weiß genau, was in der hintersten Ecke seines Vorratsschrankes steht? Ordnung und Erreichbarkeit haben in der Küche oberste Priorität. Abhilfe schaffen hier die drehbaren Rondelle oder ausziehbaren Unterschränke von Schmidt Küchen. Die ausgeklügelte Mechanik ermöglicht ohne Verrenkung einen schnellen Überblick über den Schrankinhalt.

8 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


ANZEIGE

Fassade sanieren. Wohnwert steigern. Gesteigert: Wohnwert, Hauswert, Lebenswert.

Familie Renner ist ihrer eigenen Überzeugung gefolgt und hat sich für einen sehr nachhaltigen Umgang beim Renovieren entschieden. Nach der Beratung mit einem Fachhandwerker reifte der Entschluss, die Sanierung gleich mit einem Erweiterungsbau zu verbinden. Endlich: trockene Fassaden und Farbtonstabilität in unzähligen Farbtönen. Ihrer Liebe zum skandinavischen Lebensstil folgend, wählte Familie Renner einen satten, dunkelroten Farbton. Dass ihre Lieblingsfarbe nicht nur schön, sondern auch überaus funktionell ist, verdankt sie den innovativen Rezepturen von StoColor Dryonic®. Diese Farbe sorgt dafür, dass Tau und Regenwasser an der Fassade in Rekordzeit abfließen, und bietet so natürlichen Schutz. Algen und Pilze haben keine Chance. Das Vorbild für die bionische Fassadenfarbe war der Nebeltrinker-Käfer aus der Namib-Wüste. Ein zusätzlich integrierter UV-Schutz schützt die Farbe langfristig

vor dem Ausbleichen durch Sonne. So bleiben selbst kräftige Farbtöne langfristig stabil. Für ein klares Gesamtbild wurde nicht nur die Holzfassade, sondern es wurden auch Regenfallrohre und Betonteile damit beschichtet. Eine echte Wertsteigerung in allen Belangen. Und ein zusätzlicher Mehrwert: Durch den gedämmten Erweiterungsbau freut sich die Familie nun über weniger Heizkosten im Winter und kühlere Räume im Sommer. Fassade erneuert, Steuern gespart. Seit 1. Januar 2020 fördert das Klimapaket der Bundesregierung die Dämmung selbstgenutzter Immobilien. Die Fördersumme wird von der zu bezahlenden Steuerschuld abgezogen. Mehr darüber und über Wohnwertsteigerung erfahren Sie beim Fachhandwerk oder auf der Homepage. www.wohnwert-steigern.de

Bilder: Einfamilienhaus, Baden-Württemberg, DE Sto-Kompetenzen: StoColor Dryonic®

Bewusst bauen.


Raumklimatisierung

Ein kompaktes „Stylish“-Klimagerät wurde über dem Esstisch im Wohnzimmer angebracht.

Kühlen Kopf bewahren Der Klimawandel ist auch in deutschen Eigenheimen angekommen. Die Sommer werden heißer, nicht selten herrschen in Deutschland mediterrane Temperaturen. Vor allem ältere Menschen macht die hohe Temperatur in Wohnräumen zu schaffen. Deshalb lohnt es sich, über eine Klimatisierung nachzudenken. Split-Klimageräte schaffen Abhilfe. Wir waren bei der Montage eines Wandgerätes dabei.

D

Abhilfe und Abkühlung auch im Dachgeschoss: Das zweite Klimagerät hat trotz des spitzen Dachverlaufs über dem Kopfende des Bettes im Schlafzimmer seinen Platz gefunden.

10 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

en Besitzern dieses Reihenhauses war die sommerliche Wärme zur Belastung geworden. Sie informierten sich über verschiedene Möglichkeiten, die Hitze in den Wohnräumen zu reduzieren. Dabei sollten betroffene Immobilieneigentümer grundsätzlich zunächst einmal an das Naheliegende denken: innen und außen liegender Sonnenschutz. Große Glasflächen und Dachfenster sollten vor Sonneneinstrahlung abge-


2 Der Innenraum wird, wo nötig, mit Folie oder Pappe abgedeckt, sodass die Arbeiten keine Spuren an Wänden oder Böden hinterlassen.

3 Vorbereitung für die Installation des Innengerätes: Die Montageplatte wird vom Gerät demontiert und damit die Stelle an der Wand markiert, an der es befestigt werden soll.

1 Der Kälte-Klima-Fachpartner liefert die Daikin Klimageräte direkt ins Haus und bereitet alles für die Installation und Montage der Geräte vor.

4 Nachdem der Installateur die Stelle für die Wanddurchbohrung gekennzeichnet hat (spätere Verbindung zwischen Innen- und Außengerät), bohrt er fachgerecht ein Loch durch die Wand. In der Regel von innen nach außen. schirmt werden, sei es durch Rollläden, Markisen, Raffstoren oder Plissees, damit gar nicht erst zu viel Hitze in die Wohnräume gelangt. Das ist sozusagen der Basisschutz.

Raumklimatisierung mit Luftreinigung Reicht der innen und außen liegende Sonnenschutz nicht aus, gibt es im zweiten Schritt Möglichkeiten im Rahmen der Raumklimatisierung. Bewährt haben sich dabei sogenannte

Split-Klimageräte wie das Modell „Stylish“ von Daikin. Dabei handelt es sich um eine Luft-Luft-Wärmepumpe. Man kann mit ihr in der Übergangszeit auch einen einzelnen Raum beheizen. An heißen Sommertagen wird die Funktion der Wärmepumpe einfach umgekehrt: Das Gerät transportiert die Wärme aus dem Wohnraum nach draußen und kühlt die in die Wohnräume einströmende Luft auf die gewünschte Temperatur her-

5 Die Montage des Außengerätes erfolgt an der Hauswand. Nach der Wanddurchbohrung werden die Montagekonsolen für das Außengerät mit Gewindebolzen an der Wand befestigt.

unter. Die Bauherrschaft hat sich in unserem Fall nicht für ein Truhengerät, sondern für ein Wandgerät entschieden. Wandgeräte sind mit wenig Aufwand zu installieren. Sie fügen sich dezent im oberen Bereich der Wand ein und treten somit nicht in Konkurrenz zu der Inneneinrichtung des Raumes. Außerdem nutzen sie die natürliche Luftzirkulation, da kühlere Luft nach unten fällt. Wichtig: Das Gerät sorgt auch für Luftreinigung, denn es

ist mit einem „Flash Streamer“ ausgestattet. Dieser entlädt während des Betriebs Hochgeschwindigkeitselektronen, die Formaldehyd und Gerüche zersetzen. Und diese Technologie bekämpft auch Schimmel und Viren und sorgt so weitgehend für allergenfreie Luft.

Hohe Temperaturdifferenzen vermeiden Wichtig bei der Raumklimatisierung ist nicht die absolute Temperatur im Raum, sondern Bauen & Renovieren 5-6/21

I 11


Raumklimatisierung 6 Nach der Montage des Außengerätes werden die Leitungen in einem Kabelkanal verlegt.

7 Auf die vorher an der Innenwand fixierte Montageplatte werden das Innen­gerät eingehängt und die Verbindungsleitungen angeschlossen.

8 Auf der Montagekonsole wird das Außengerät aufgestellt und fixiert. Danach wird das Außengerät an den Strom angeschlossen und zusätzlich alle weiteren Verbindungsleitungen angeschlossen.

9 Das Klimagerät wird für den Betrieb vorbereitet: Der Filter wird eingesetzt und die Gehäuseverkleidung des Innengerätes angebracht.

10 Der Instal­ lateur weist das Ehepaar Wiesehahn in die Bedienung der Anlage ein.

11 Weiteres Highlight ist die einfache Steuerung – von Zuhause durch die

der Temperaturunterschied zum Aufenthalt im Freien. Der Unterschied zwischen der Außen- und Innentemperatur sollte nicht zu groß gewählt werden, da sonst Erkältungsgefahr besteht. Hier lautet die Empfehlung: maximaler Unterschied von sechs Grad Celsius. Beispielsweise sollte bei einer Außentemperatur von 32 Grad die Raumtemperatur nicht tiefer als 26 Grad eingestellt werden. Wird diese Regel angewendet,

12 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

hat das positive Folgen: der menschliche Organismus regeneriert und erholt sich nach einem heißen Sommertag schneller. ■

Weitere Informationen Das Modell heißt „Stylish“. Es wird von Daikin hergestellt und ist in die Effizienzklasse A+++ eingestuft. Die Abmessungen des Innengerätes betragen 295 x 798 x 189 mm (Höhe x Breite x Tiefe). Es ist in den Farben Schwarz, Weiß, Silber und Blackwood erhältlich. www.daikin.de

Fotos: Daikin

Fernbedienung, unterwegs per App – damit ist für ein angenehmes Raumklima bereits gesorgt, wenn die Bewohner Zuhause eintreffen.


’’

IHRE WOHNRAUMLÜFTUNG CWL-2 SPART ENERGIE UND DER UMWELT CO2 – VOM STAAT GIBT’S DAFÜR GELD. Für eine WOLF Wohnraumlüftung CWL-2 gibtʼs in der Sanierung bis zu 25%* Förderung vom Staat. Die CWL-2 spart viel Energie, sorgt für gesundes Raumklima und für einen kleineren CO 2 -Fußabdruck. Gesundes Klima für Ihr Zuhause und die Umwelt. Mehr Infos zur CWL-2 finden Sie hier:

‘‘

** Zum Ortstarif, Mobilfunkkosten können abweichen.

TZEN: ** FOS NU IN R E D ÖR -741184 1 5 7 8 JETZT F 0 u ng.wolf.e foerderu

WOLF ist Partner der

* Bei Nachweis eines individuellen Sanierungsfahrplans.


Automatisch die richtige Balance Das zentrale Lüftungssystem „LWZ 180/280“ von Stiebel Eltron versorgt Wohneinheiten bis zu 250 m² Fläche mit frischer Luft. Verfügbar ist auch die „Balance“-Variante, bei der feuchtegeregelte Abluftventile eingesetzt werden. Diese sorgen automatisch für die Feinjustierung, falls die eingestellte Luftmenge nicht dem Bedarf entspricht: Falls zum Beispiel übermäßig viel Feuchte anfällt oder im umgekehrten Fall, wenn im Winter die Raumluft zu trocken wird. Bisher musste hier von Hand nachgeregelt werden. Bei den „Balance-Premium“-Sets messen zudem noch Sensoren den CO2-Gehalt der Luft in den Zulufträumen oder stellen die Anwesenheit von Personen fest, um die notwendige Frischluftmenge einzubringen. www.stiebel-eltron.de

Foto: Stiebel Eltron

Raumklimatisierung

Gutes Raumklima Wärme und Feuchte nutzen Komfort-Lüftungsgeräte von Zehnder gewinnen bis zu 86 % der Wärme aus der Abluft zurück. Zusätzlich ist laut Hersteller mit einem auch nachrüstbaren Enthalpietauscher ein Rückgewinn von bis zu 73 % der Raumfeuchte aus der Abluft möglich. Die gewonnenen Wärme- und Feuchtewerte gibt der Enthalpietauscher durch eine Polymer-Membran hygienisch an die winterlich kalte und trockene Außenluft ab. Der Enthalpietauscher lässt sich zu Wartungszwecken aus dem Lüftungsgerät entnehmen und von Hand mit Wasser reinigen. www.zehnder-systems.de

Gebäude werden immer dichter und die Sommer immer heißer. Ein gutes Raumklima mit frischer und wohl temperierter Luft ist unabdingbar für das Wohlbefinden der Bewohner. Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen Systeme

14 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Wohlfühlklima trotz Sommerhitze Um bei sommerlich hohen Außentemperaturen einzelne Räume effizient, rasch und zuverlässig zu kühlen, sind Raumklimageräte wie Modell „climaVAIR exclusive“ von Vaillant eine interessante Ergänzung zur Wohnungslüftung. Zum Ausstattungsumfang gehören unter anderem Infrarot-Fernbedienung, hochwertige Filtertechnik sowie Sleep-Funktion für einen laufruhigen Nachtbetrieb. Mit dem Monosplit-Gerät, bestehend aus je einer Innen- und Außeneinheit lässt sich ein Raum kühlen. Beim Multisplit-System werden bis zu vier Räume von einer Außeneinheit mit Kälteenergie versorgt. www.vaillant.de

Foto: Vaillant

Foto: Zehnder

vor, die dazu einen Beitrag leisten.


Foto: Remko

Foto: Wolf

Flexibel kühlen bei Bedarf Das kompakte Raumklimagerät „RKL DC“ hat 4,3 kW Kühlleistung und arbeitet mit dem Kältemittel R32. Es besteht aus einem beweglichen Außen- und Innenteil, was den Einsatz in verschiedenen Räumen ermöglicht. Es ist hochwertig ausgestattet, wozu auch die Inverter-Technologie für minimale Temperaturschwankung und energiesparenden Betrieb zählt. Die Verbindung zwischen den Split-Elementen lässt sich durch ein Schnellkupplungssystem einfach und sicher trennen. www.remko.de

Kompakte Haustechnik-Zentrale Das Haustechnikmodul „CWL-300-T Excellent“ ist ein zentrales Lüftungsgerät mit herausnehmbarem, leicht zu reinigendem Wärmetauscher aus Kunststoff. Ein elektrisches Vorheizregister zur zusätzlichen, bedarfsweisen Erwärmung der Außenluft ist bereits im Gerät integriert. Bei beengten Raumverhältnissen lässt sich die Lüftungsanlage direkt an der Wand oder in einer Ecke platzieren. Als Towerlösung in Verbindung mit einem Gas- oder Ölbrennwertgerät sowie einer Wärmepumpe ergibt die „CWL-300-T Excellent“ eine kompakte Haustechnik-Zentrale zur Versorgung des Eigenheims mit Wärme, Warmwasser und frischer Luft. www.wolf.eu

D

amit Gebäude nicht mehr so viel Heizenergie verbrauchen, müssen sie immer dichter gebaut werden. Dadurch entsteht ein Problem: Der Luftaustausch muss bewältigt werden, denn die meisten Menschen haben keine Zeit, drei- bis viermal am Tag durchzulüften. Abhilfe bieten Wohnungslüftungsanlagen. Sie schaffen automatisch die verbrauchte Luft aus den Wohnräumen und lassen frische Luft einströmen. Zentrale Lüftungsanlagen sind für das ganze Haus zuständig,

dezentrale für die Frischluftzufuhr in einzelnen Räumen des Eigenheims.

Klimageräte gegen zu hohe Temperaturen Zweite wichtige Entwicklung, die das Raumklima beeinflusst: Die Sommer werden immer heißer. Manchmal herrschen in Deutschland schon nordafrikanische Temperaturen. Linderung versprechen kompakte Klimageräte zum Aufstellen im Raum und sogenannte Split-Klimageräte, die fest montiert werden.  ■

Foto: Siegenia

Dezentral lüften über die Decke Der dezentrale Siegenia-Wandlüfter „Aerovital ambience“ bietet ein modernes, flaches Design mit der Möglichkeit zur teilweisen Versenkung in der Wand. Zudem lässt er sich noch flexibler in die Gebäudearchitektur integrieren. Zusätzlich möglich ist mittels spezieller Montagesets die Platzierung unter abgehängten Decken oder entlang einer Seitenwand im Dachgeschoss. Das sorgt für mehr Flexibilität beim Lüftereinbau zum Beispiel dort, wo der Raum an der Außenwand beengt ist oder für Fälle, in denen sich die Deckenmontage optisch anbietet. Bei der Wandmontage verbindet der optionale „Aero Laibungskanal EPP“ ein dezentes Design mit einer hohen Schalldämmung und der flexiblen Positionierung auf der Innen- und Außenseite des Gebäudes. www.siegenia.com

Supplement Wohnungslüftung Was ist eine zentrale Wohnungslüftung? Wie funktioniert eine dezentrale Wohnungslüftung? Was ist bei der Anlagenplanung unbedingt zu beachten? Diese und viele weitere grundlegende Informationen zu diesem Thema finden Sie in dem Supplement Wohnungslüftung, das der Ausgabe 4-5 unserer Schwesterzeitschrift Althaus modernisieren beigefügt ist. Preis: 3,50 Euro. Das Magazin ist am Kiosk erhältlich oder online unter fachschriften-verlag.de/ Zeitschriften.

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 15


Gartengestaltung

Gläserne Gemütlichkeit: Die edle Terrassenüberdachung ist an der Fassade des Hauses angebracht und verfügt an den übrigen drei Seiten über senkrechte Glaselemente. Diese können in der Laufschiene leicht bewegt und verschoben werden, sogar übers Eck. Bei strahlender Sonne schieben die Hausbesitzer sie links und rechts zu zwei schmalen Paketen zusammen, und schon sitzt man im Freien. Solarlux

Hereinspaziert! Der Winter ist vorbei, der Frühling läutet den Sommer ein und damit die neue Outdoor-Saison. Zeit, um über die Gartengestaltung nachzudenken. Dabei spielen die Themen Terrassen, Wege, Wasser, Sonnen-, Wind-, Sichtschutz, Rasenpflege und Reinigung die erste Geige. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengetragen.

16 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Z

uhause im heimischen Garten ist es nicht nur am schönsten, er macht die Menschen auch glücklicher. Laut einer Studie der Hochschule Geisenheim sind Menschen mit eigenem Garten zufriedener als ohne. Gerade auch in Zeiten, in denen soziale Kontakte eingeschränkt sind, ist der Garten ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Denn der Outdoor-Lieblingsplatz bedeutet Freiheit und Entfaltungsmöglichkeit. Laut Studie verbrachten Gartenbesitzer im Jahr 2020 im Durchschnitt 17 Stunden pro Woche an der frischen Luft.


Foto: Hauser Naturstein

FLEX-FENCE „Hier gestalte ich meinen individuellen Sichtschutz selbst.“

Ein eleganter Alubalkon wertet Haus und Garten auf. Passend zur jeweiligen Architektur des Eigenheimes gibt es Alubalkone in unterschiedlichsten Formen und Farben sowie in Kombination mit rahmenlosen Glaselementen. Besonders schön sind Balkongeländer, die sich in ihrem Design dem Zaun anpassen. Die Firma Leeb bietet die meisten Geländer auch passend als Zaun an. So entsteht ein einheitliches Erscheinungsbild und eine perfekte Visitenkarte. Foto: tdx/Leeb

Foto: Patrick Procter für Solarlux GmbH

Kochen ist ein schönes Hobby und ein kommunikatives Gemeinschaftserlebnis. Warum das Ganze nicht von innen nach außen verlagern? Die Gartenküche Wado 14 von Hauser Naturstein bietet dafür den perfekten Rahmen. Jedes dieser Küchen-Kunstwerke mit bis zu fünf Tonnen massivem Naturstein wird von meisterlicher Hand bearbeitet. Dabei darf und soll der Stein so viel wie möglich von seinem rohen Wesen behalten. Ein Holzkohle- und ein Teppanyaki-Grill sorgen für höchsten Kochgenuss – und das alles unter freiem Himmel.

Wir geben Ihnen den passenden Rahmen und Sie entscheiden, aus welchem Material Ihr Sichtschutz bestehen soll.

WWW.OSMO.DE


Foto: Hoklartherm

Gartengestaltung Eine Hecke als Wind- und Sichtschutz ist etwas Schönes. Aber: Sie lässt sich nicht versetzen. Deutlich mobiler zeigt sich dagegen das Windschutz-System Flower-Line von Hoklartherm. Die einzelnen Kästen sind dank der Edelstahlrollen beliebig platzierbar. Bei starkem Wind lassen sich zwei der Lenkrollen sicher fixieren. Je nach dem, ob die Elemente dabei ausschließlich vor Wind schützen oder gleichzeitig den Blick auf die Terrasse beziehungsweise in den Garten verhindern sollen, ist das Modell mit klarem oder satiniertem Einscheibensicherheitsglas erhältlich.

Foto: Otto Graf GmbH

18 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto: Kann

Für den Garten und die Terrasse zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und Materialien. Wer gerne lauschige Plätze und Abstufungen anlegen will, kann das mit Stufen- und Mauerelementen erreichen, wie bei diesem idyllischen Genießerplatz: Die Stratos-Terrassenplatten lassen sich sehr schön mit der Vermont-Kompaktmauer kombinieren. So lassen sich schöne Freisitze gestalten. Kann

Wasserspeicher im Holz-Look: Der Timber Regenspeicher gefällt in kräftigem Braun mit einer Oberfläche in moderner Holzoptik. Er ist 93 Zentimeter hoch und fasst 230 Liter. Graf/Garantia

Der Außenbereich wird folglich zum zweiten Wohnzimmer.

Unterschiedliche Nutzung Jeder nutzt seinen Garten anders. Die Menschen pflanzen Gemüse an, pflegen ihre Pflanzen, bauen Sandkästen, mähen den Rasen oder auch nicht. Zudem wird wird an einer gemütlichen Feuerstelle

gegrillt und auf der Terrasse zusammen gegessen. Wie für jedes Zimmer im Haus oder in der Wohnung gibt es auch für den Garten und die Terrasse zahlreiche Gestaltungsotionen und Materialien, so die Firma Kann. Soll es Holz oder Betonstein für die Terrasse sein? Soll es der Landhaus-Stil sein oder


Foto: epr/Buttazoni GmbH

Foto: Bosch

Gut für die Umwelt, Pflanzen und den Rücken: Mit einer Akku-Regenwasserpumpe können Gartenliebhaber kräfteund zeitraubenden Gießkanneneinsätzen jetzt Ade sagen – und von den Rosen bis zu den Karotten alles mit Wasser aus dem Regenwasserspeicher gießen. Die Garden Pump 18 von Bosch eignet sich für alle gängigen WassertankModelle bis 1000 Liter Füllmenge und hat eine maximale Eintauchtiefe von 1,80 Meter.

Verwandeln Sie einfach ein Teil Ihres Garten in einen Nutzgarten. Der Trend zu Obst und Gemüse aus eigenem Anbau ist ungebrochen – auf dem privaten Grün wird geharkt, gesät und gejätet, was das Zeug hält. Wertvoller Helfer ist dabei ein Hochbeet, das die Rücken der Gartenfreundinnen und -freunde schont. Hochbeete gibt es in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Dekoren. Sie eignen sich gleichermaßen für die Terrasse und den Balkon. Buttazoni

Viel. Falt. Groß in Form.

markilux pergola stretch

Design Neuheit

markilux Designmarkisen. Made in Germany. Die neuentwickelte markilux pergola stretch. Design und Funktion soweit das Auge reicht. Mit innovativer raumsparender Falttechnik für die Beschattung großer Flächen. markilux.com


Foto: epr/Riviera Pool

Gartengestaltung

Wasserelemente besitzen einen ganz besonderen Reiz. Schon kleine Installationen verwandeln den Garten in ein Stück vom Paradies. Mit einem Mini-Pool, wie dem C-Side 37 L von Riviera Pool, bekommt man all dies in kompakter Form fürs Relaxen und Abkühlen. Denn er eignet sich vielleicht nicht für tägliches Bahnenziehen, verspricht aber viel Wasser zum Ausbreiten, Schweben, Untertauchen oder zur Wassermassage.

Foto: Osmo

Holz ist für Terrassen nach wie vor eine nahezu perfekte Lösung. Allerdings gibt es auch alternative Produkte, die wie Holz aussehen. Zum Beispiel Terrassendielen aus BPC. Das ist ein Verbundwerkstoff aus 60 Prozent Bambus und 40 Prozent Polymeren. Das Material gilt als sehr pflegeleicht, robust und witterungsbeständig. Wind und Wetter können ihm wenig anhaben. Und den Unterschied zu Echtholz sieht man kaum. Osmo

Sichtblenden (im Foto links) schützen die Privatsphäre und sorgen für entspannte Stunden im Außenbereich. Im Trend liegen Systeme aus Aluminium. Das robuste Material ist an Stabilität kaum zu überbieten und überzeugt zudem durch einen geringen Pflege- und Wartungsaufwand. Osmo

eher mediterrane Leichtigkeit? Damit verbunden sind die Themen Sonnen-, Sicht- und Windschutz. Wer hier nicht investiert, wird an seinem Aufenthalt im Freien keine große Freude haben.

Wohlfühl-Refugien

Foto: Osmo

Den Urlaub in das heimische Grün holt man sich mit schönen Gartenmöbeln oder einem Strandkorb. Auch eine Solardusche ist schnell aufgebaut und sie sorgt für die nötige Erfrischung an heißen Tagen.

20 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Wasser spielt für das OutdoorRefugium eine immer größere Rolle, ob als Teich, Pool oder Mini-Pool. Auch hier lassen sich mit Betonsteinelementen schöne Umrandungen und Wege gestalten. Zum Gartenglück gehören auch Blumen, Obst und Gemüse. Dabei sollte man stets daran denken, den eigenen Hausgarten insektenfreundlich zu gestalten, um die regionale Artenvielfalt zu stärken. Mehr zu bienenfreundliche Gärten lesen Sie auf den Seiten 24 und 25. ■


Einen rechteckigen Wind- und Sichtschutz mit textiler Leichtigkeit (links im Bild) bietet Markilux mit dem System Format. Das Tuch wird mit einem patentierten Klemmsystem in einen Aluminiumrahmen gespannt. Über 250 Tuchdessins stehen zur Auswahl. So können Markise und Windschutz optisch gut aufeinander abgestimmt werden.

Wer träumt nicht von einer geräumigen Terrasse im Lounge-Stil und dem Wunsch, draußen viel Zeit an einem vor Sonne, Wind und Regen geschützten Ort zu verbringen. Große Markisenanlagen wie das Modell Pergola Stretch sind deshalb gefragt. Die Markise beeindruckt mit sieben mal sieben Metern Maximalmaß als Einzelanlage. Im Extremfall kann sie auch eine Fläche bis zu 25 mal 7 Meter gut schützen. Markilux

Jetzt bis zu

350 € Zuschuss sichern*

Makellos. Modern.

Beeindruckend Bezahlbar. Das neue Rathscheck Schiefer-System. Schiefer neu gedacht. Alle Vorteile vereint auf Ihrem Dach. innovatives Befestigungssystem modern und preiswert bündig integrierbare Solarmodule rathscheck.de

*Gefördert wird die Komplettsanierung einer Dach- oder Fassadenfläche eines Ein- oder Mehrfamilienhauses mit Rathscheck Schiefer, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mit Schiefer, kleinformatigen Asbestzement- bzw. Faserzement-Platten oder Bitumenschindeln eingedeckt bzw. bekleidet ist. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Förderbedingungen.

Foto: Markilux

Foto: Markilux


Gartengestaltung Hochdruckreiniger: „Individuelle Anforderungen und Reinigungsaufgaben klar definieren“ Ludwig Kränzle ist Geschäftsführer der Firma Josef Kränzle GmbH, die Reinigungstechnik für professionelle Anwender und Endverbraucher herstellt. Im Interview erläutert der Unternehmer (links im Bild), was bei der Wahl eines Hochdruckreinigers und des Zubehörs zu beachten ist. B&R: Warum sind Hochdruckreiniger denn so beliebt beim Saubermachen rund um Haus, Garten und Hof? Kränzle: Das fängt schon bei der Handhabung an. Ein Kränzle Hochdruckreiniger ist robust gebaut, lässt sich in jeder Lage problemlos bedienen, und alle Zubehörteile sind am richtigen Platz. Wenn man dann mit der Hochdruckpistole loslegt, spürt man durch den Rückstoß direkt die enorme Kraft der Hochleistungspumpe. Das Reinigungsergebnis ist sofort sichtbar, der Nutzer freut sich über diese Gründlichkeit, denn der Wasserstrahl geht förmlich in alle Ritzen. Unsere Geräte sind oft seit Jahrzehnten im Einsatz und liefern immer volle Leistung ab. Die hohe Qualität und Langlebigkeit erfreuen unsere Kunden. Das gilt auch für die Nachhaltigkeit, denn ausgeklügelte Technik sorgt für sparsamen Wasserverbrauch. B&R: Welche Bedeutung hat das Thema Zubehör? Antwort: Unser Zubehörprogramm ist voll an den Bedürfnissen des Nutzers orientiert, um ihn bei den unterschiedlichen Reinigungsaufgaben optimal zu unterstützen. Spielereien und

unnützen Schnickschnack werden Sie bei uns nicht finden. Wie bei den Reinigern legen wir großen Wert auf hohe Qualität, zum Beispiel mit Edelstahllanzen, Messing-Bauteilen und hochwertigen Düsen. Auch am Zubehör werden unsere Kunden lange Zeit Freude haben und immer ein perfektes Reinigungsergebnis damit erzielen. Sehr beliebt sind Bodenwäscher, Schaumlanzen, Spritzschutz und Rohrreinigungsschläuche. B&R: Auf welche Qualitätskriterien sollten Endverbraucher bei der Wahl eines Hochdruckreinigers achten? Antwort: Zunächst sollte man, am besten unterstützt durch einen Fachhändler, seine individuellen Anforderungen und Reinigungsaufgaben klar definieren, um das passende Gerät auszuwählen. Kränzle bietet ein breites Programm von Reinigern an, vom Einsteigergerät für den gelegentlichen Einsatz im Garten bis zur professionellen Hochleistungsmaschine. Unsere Hochdruckreiniger gibt es in Kalt- oder Heißwasserausführung und sogar als benzinbetriebene Geräte, die von der Stromzufuhr unabhängig sind. Qualitätsunterschiede lassen sich vor allem an den Materialien festmachen: Wir benutzen ausschließlich hochwertige, langlebige Komponenten wie Messing-Pumpenköpfe, unser Roto-Mold-Chassis, Edelstahllanzen und wartungsfreundliche Elektromotoren. Alles made in Germany. Das mag auf den ersten Blick etwas mehr kosten, doch der Endverbraucher wird lange Zeit Freude an einem solchen Gerät und den überzeugenden Reinigungsergebnissen haben. Außerdem hilft ein breites Zubehörprogramm, wenn man unterschiedliche Reinigungsaufgaben bewältigen möchte.

Fotos: Kränzle

Der Rohrreinigungsschlauch löst Verstopfungen von Rohrleitungen, Fallrohren und Abflüssen (Foto links).

Das umfangreiche Zubehörprogramm bietet Anwendern weitere Hilfsmittel für unterschiedliche Anforderungen. Der Flächenreiniger „Round Cleaner Ufo light“ ist für die effiziente Reinigung größerer Flächen gedacht. Praktisches Zubehör: Die Waschbürste ist für die schonende Reinigung von Glas, Holz, Kunststoff und Lack geeignet (im Bild rechts).

22 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


Foto: Warema

ECHTE HELDEN BEWÄSSERN MIT TANK.

.L

I EF E

RU

Festland BRD, Bordsteinkante unabgeladen

NG

INKL

Sonnensegel erfreuen Outdoor-Fans durch Leichtigkeit, ästhetisches Design und Eleganz. Doch die Nutzung sollte bequem sein. Beim Modell Sonea lässt sich das Tuch durch leichtgängige Umdrehungen bequem zu den beiden Seitenpfosten spannen. Es gibt auch einen elektrischen Antrieb. Warema

Regenwassernutzung mit System l

Foto: Stihl

l

Faul auf der Bank sitzen und anderen beim Rasenmäher zuschauen? Der Mährobter RMI 522 C macht's möglich. Er verfügt über eine Schnittbreite von 20 Zentimetern, mäht Rasenflächen mit bis zu 2100 Quadratmetern und das Gerät bewältigt sogar Hanglagen mit bis zu 40 Prozent Steigung. Stihl

FRÜHJAHRSA

KTION

6.2021

gültig bis 30.0

Flachtank Platin ab € 695,–* Flachtank Platin Inklusive Lieferung

Foto: Triflex

Terrassen oder Balkone, deren Oberfläche mit Triflex Stone Design Galaxy gestaltet wurde, werden mit Einbruch der Dämmerung erst zum richtigen Hin­gucker: Dem Marmorkies bzw. Granitsplitt sind Leuchtaggregate beigemischt, die jegliches Licht tanken und dieses dann in der Nacht wieder abgeben. Das Ergebnis mutet einem Sternenhimmel an. Doch die Produktneuheit überzeugt nicht nur optisch, sondern dient auch der Rutschsicherheit. Triflex

Sparen Sie bis zu 50 % Trinkwasser Komplettpakete für Gartenbewässerung, WC und Waschmaschine

www.graf-online.de/sparen *unverbindliche Preisempfehlung Flachtank Platin 1.500 Liter


Foto: Bloombux®

Gartengestaltung Ein Meer an Blüten lockt Insekten an – der Rhododendron Bloombux® bietet ihnen eine wichtige Nahrungsquelle.

Deutschland summt Frühling liegt in der Luft, aber kein Bienensummen? Nicht nur für Naturfreunde ein Albtraum, der leider oft Realität ist. Der Lebensraum der nutzbringenden Insekten ist bedroht, sie finden kaum Nahrung. Abhilfe kann dabei auch der eigene Hausgarten schaffen, denn mit einem bienenfreundlichen Garten wird der Umwelt etwas Gutes getan.

Der insektenfreundliche Zwerg-Sommerflieder Buddleja Summerlounge® eignet sich speziell für die Bepflanzung in Kübeln für Terrasse und Balkon.

24 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto: Summerlounge®

D

as zunehmende Bienensterben hat ernste Konsequenzen. Ein Großteil der Blütenpflanzen weltweit ist von der Bestäubung durch die Tiere abhängig. Bienenfreundliche Pflanzen bieten Bienen und anderen nützlichen Insekten ein Nahrungsangebot und Nistplätze. Aber was ist eigentlich eine Bienenweide? Als Bienenweide oder Tracht werden Blütenpflanzen bezeichnet, die Bienen für ihre Ernährung aufsuchen. Die Pollen werden an den Hinterbeinen gesammelt und dienen zur Fütterung der Larven. Eine einzige Biene bestäubt dabei täglich über 1000 Blüten! Nektar und Honigtau

wird zur Produktion von Honig, dem Energielieferanten der Insekten, in den Stock gebracht. Wichtig für einen bienenfreundlichen Garten sind Abwechslung und Vielfalt: Bei der Gestaltung sollte daher auf viele Blühpflanzen geachtet werden. Idealerweise sollte die Zusammenstellung so sein, dass vom zeitigen Frühjahr bis in den Herbst hinein ein Nahrungsangebot vorhanden ist. Hummeln beispielsweise sind schon früh im Jahr bei niedrigen Temperaturen aktiv und suchen Nahrung. Im Sommer lässt das Angebot für alle Insekten oft rapide nach – dies soll auch eine Ursache für das


Nicht alle geeignet Natürlich sind nicht alle bienenfreundlichen Pflanzen für alle Bienen gleichermaßen geeignet. Viele Arten, vor allem der Wildbienen, sind sehr spezialisiert, was ihre Nahrungsquellen betrifft. Die Honigbiene hingegen ist nicht wählerisch, was ihre Nahrung betrifft. Die bekanntesten Bienenweiden sind diejenigen, die mit ihrem Nektar und ihren Pollen die meisten Insekten anziehen. Dies sind meist auch die, die die meisten Pollen ausbilden. Vor allem Pflanzen aus der Familie der Korbblütler und der Doldenblütler. Beispielsweise der Sommerflieder Summer Lounge ist ein wahrer Magnet für Schmetterlinge und andere nutzbringende Insekten. Mit dieser Zwerg-Sorte lässt sich duftender Sommerflieder auch in kleine Gärten, auf die Terrasse oder den Balkon holen! Dort setzt Summer Lounge Farbakzente und verströmt einen süßen Duft, der uns und eine Vielzahl bunter

Gärten mit BiotopCharakter Die Rispenhortensie Hydrangea paniculata (S)witch leistet ebenfalls einen ökologischen Beitrag im Garten. Sie ist mit Nährklasse und Blütezeit eine gute Pflanze, um Insekten in den Garten zu locken. Die (S)witch besitzt viele fruchtbare Blüten mit Nektar. Eine Besonderheit: Dank ihres Farbspiels sorgt sie immer wieder für ein überraschendes Bild im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Die kompakt aufbauenden Pflanzen blühen rund 150 Tage im Jahr. Schon im Mai zeigen sich die hellgrünen, knospigen Blütenstände, die unter natürlichen Bedingungen bereits Ende Mai in einem leichten Limonengelb blühen. Vor allem zu Beginn Blütezeit finden sich zahlreiche Bienen, Hummeln und Schmetterlinge auf den Blüten. Bis September wechselt die Farbe über Zartrosa in ein warmes Rosarot. Durch die Unterteilung des Gartens durch beispielsweise den Bloombux entstehen geschützte Biotope, welche vielen Insektenarten eine Heimat bieten können. Dank seiner hohen Schädlingstoleranz gegenüber klassischer Buchsbaum-Krankheiten wie Zünsler oder Pilz liefert Bloombux einen äußerst gesunden Wuchs – während ehemals üppige Buchsbaum-Hecken vielfach ein trauriges Bild bieten. Vor allem zur Blüte zwischen Mai und Juni ist der pflegeleichte Bloombux nicht nur draußen im Beet oder im Kübel ein Hingucker. Kein Wunder: Ab Mai schmückt sich der Bloombux mit einem wahren Meer aus rosafarbenen Blüten, womit er zur Nahrungsquelle wird. ■

Foto: (S)witch®

Doch nicht jede blühende Pflanze ist auch bienenfreundlich: So sind Blumen mit gefüllten Blüten etwa vergleichsweise schlecht für Bienengärten geeignet, da sie den Tieren kaum Nektar bieten. Die gefüllten Blüten enthalten in der Regel viele Blätter, dafür wenige bis gar keine Staubblätter. Das ist zum Beispiel bei vielen Rosenzüchtungen der Fall. Anders ist dies bei der Rosy Boom Mini. Die kleine Zwergrose überzeugt nicht nur mit ihren ungefüllten offenen Blüten, sondern auch mit einer Blütezeit von bis zu 100 Tagen. Neben langer Blühdauer und prächtiger Farbe setzt Rosy Boom Mini auch ökologisch ein klares Statement. Mit ihren zahlreichen Blüten mit dem süßlichen Duft zieht sie Insekten magisch an.

Die Blüten der Hortensie Hydrangea (S)witch® sind ein wahrer Insektenmagnet.

Zieht Schmetterlinge und Bienen magisch an – der Zwerg-Sommerflieder Buddleja Summerlounge®.

Foto: Rosy Boom®

Bienenfreundliche Pflanzen aussuchen

Schmetterlinge anlockt. Dabei können wir zwischen Blau-, Violett-, Lila- und Weiß-Tönen wählen. Der pflegeleichte Zwerg-Sommerflieder gedeiht an einem sonnigen Standort auf normalem, leichtem und durchlässigem Substrat.

Foto: Summerlounge®

massenhafte Sterben der Bienen sein.

Die offen blühende Wild­ rose Rosy Boom® Mini: Da fliegen die Bienen drauf!

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 25


Dachausbau

Mehr Platz und Freiheit Unter deutschen Dächern schlummern enorme Raumreserven. Hier liegt ein großes Potenzial für zusätzlichen Wohnraum. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diesen Schatz heben und was Sie bei einem Dachausbau beachten müssen.

26 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

D

ie Kinder werden langsam zu Jugendlichen und wollen mehr Platz, die Hausbesitzerin möchte im Dach ein Atelier einrichten, der Hausherr zusätzliche Einnahmen erzielen und deshalb das Dachgeschoss vermieten. Es gibt viele Gründe für einen Dachausbau, der leichter zu bewerkstelligen ist als ein Anbau. Grund: Die Gebäudehülle


Foto: epr/Bauder

Foto: epr/Bauder

Die Wärmedämmung spielt bei einem Dachausbau eine wichtige Rolle. Eine gute Wärmedämmung hält im Winter die Heizwärme im Raum, während sie im Sommer dafür sorgt, dass die Wohnräume nicht überhitzen. Wenn die alte Dacheindeckung ersetzt werden muss, dann bietet es sich an, eine Aufsparrendämmung vom Zimmermann oder Dachdecker vornehmen zu lassen. Hier werden beispielsweise Dämmelemente aus Polyurethan-Hartschaum von Bauder verwendet. Sie liegen auf den Sparren, die dadurch keine Wärmebrücken mehr bilden können.

ist schon da, der Eingriff in die Substanz ist weniger komplex als beispielsweise bei einem Anbau. Dennoch gibt es einiges zu beachten.

Finanzbedarf ermitteln Erster Punkt wäre das Budget. Im Gegensatz zum Neubau gibt es keine Faustformel, was ein Dachausbau kosten wird. Der Finanzbedarf hängt davon ab, in welchem Zustand sich der Dachraum befindet. Soll dort eine vollwertige Wohnung entstehen, müssen Elektro- und Sanitärleitungen verlegt wer-

den. Auch die Belichtung spielt eine Rolle. Meist werden mit Dachfenstern die Lichtverhältnisse verbessert oder mit Gauben, die allerdings teurer sind. Eine große Rolle spielt auch die Frage, ob das Dach neu eingedeckt und gedämmt werden muss. Deshalb gilt: Das Budget nicht auf Kante nähen und unbedingt finanzielle Reserven einplanen, da etwas Unvorhergesehenes passieren kann.

Bauamt fragen Bauen ist in Deutschland Ländersache. In den Landesbau-

ordnungen der Bundesländer ist festgeschrieben, wie kommunale Bauämter mit Dachausbauten umgehen. Deshalb: Bevor Sie irgendeinen Auftrag vergeben, prüfen Sie zuerst, ob eine Baugenehmigung notwendig ist. Das Bauamt will in der Regel mitsprechen, wenn die Gebäudekubatur oder die Optik des Dachs verändert wird. Beispiel: Wenn der Hauseigentümer eine Gaube auf das Dach setzen oder breitere Dachfenster als im Bebauungsplan vorgesehen einbauen möchte, muss dies

meistens genehmigt werden. Zweitens muss das Bauamt einbezogen werden, wenn es Veränderungen an der Statik des Gebäudes gibt.

Dachkonstruktion prüfen Die Dachkonstruktion sollte zuvor von einem Profi statisch geprüft werden, weil man unter Umständen zusätzliche Lasten ins Dach bringt, zum Beispiel wenn die Dachbalken für die Wärmedämmung aufgedoppelt werden oder eine Aufsparrendämmung montiert wird. Weiterhin wichtig: Feuchteschutz. Bauen & Renovieren 5-6/21

I 27


Dachausbau

Bei einem Dachausbau gibt es vorab wichtige Fragen zu klären. Zum Beispiel: Gibt die Statik des Hauses, insbesondere die Stabilität der Dachkonstruktion überhaupt einen Ausbau des Dachraumes her? Ebenfalls zu bedenken: Eine gute Belichtung mit Tageslicht ist notwendig, damit sich die Bewohner wohl fühlen. Dies gewährleisten Gauben, Dachfenster, große Fensterflächen und Dachbalkone. Weiterhin: Können Leitungen für Elektro, Heizung, Sanitär in einem vertretbaren Umfang nach oben verlegt werden?

Dampfsperren sollten sauber und absolut dicht angebracht werden, damit keine Feuchtigkeit in Dämmstoff oder Dachkonstruktion eindringt. Und: Die Heizung muss so dimensioniert werden, dass sie den neuen Wohnraum ausreichend beheizt. Wenn ein Kaminofen eingebaut werden soll, ist es zweckmäßig, den Schornsteinfeger rechtzeitig einzubinden. Bauen  28 I Renovieren 5-6/21 &

Dämmung: Auf oder zwischen den Dachbalken? Wer das Dach ausbaut, muss gesetzliche Vorschriften im Hinblick auf den Dämmstandard einhalten. Die Gretchenfrage: Zwischen oder auf den Sparren dämmen? Antwort: Das hängt davon ab, ob die Eindeckung noch in Ordnung ist. Muss das Dach nicht neu eingedeckt werden, ist wohl

eher eine Zwischen- oder Vollsparrendämmung angesagt. Kein Zweifel besteht aber daran, dass eine Aufsparrendämmung bauphysikalisch optimal ist, weil die Dachkonstruktion letztlich vollflächig ohne Wärmebrücken eingepackt wird. Letztlich ist auch eine Kombination aus Zwischen- und Aufsparrendämmung möglich. Bei der Wärmedämmung geht es

Fotos: www.journalfoto.de, Bernhard Müller

auch um die Themen Schall-, Brandschutz und Recycling.

Wertsteigerung möglich Wenn Hausbesitzer sich mit der Rentabilität der Maßnahme auseinandersetzen, bleibt festzuhalten: Das Gebäude erfährt durch die Investition in den Dachausbau eine Wertsteigerung und wer das Dachgeschoss vermietet, er-


Fotos: Velux

Dachausbau mit Dachfenstern

GEBALLTE STÄRKE: DACHSYSTEME AUS ALUMINIUM.

Das 1961 von einem Winzer erbaute Haus am Rande des Hunsrück in Burgsponheim wurde nach wechselvoller Geschichte von den neuen Eigentümern liebevoll umfassend saniert und modernisiert. Durch den Ausbau des bisher nur zum Teil genutzten Dachgeschosses entstand Platz für eine Wohnung. Architekt Sandro Ferri entwarf den neuen Grundriss des Hauses so, dass die Wohnung über einen eigenen Eingang auf der gegenüberliegenden Seite des Hauses verfügt. Das Dach musste komplett neu gedeckt und gedämmt werden und im Zuge dessen wurden gleich zahlreiche Dachfenster von Velux

Entspannend: Vom Bett aus können die Eigentümer dank der Lichtlösung „Quartett“ die traumhafte Landschaft genießen.

Nacht zu schaffen. Die nötige Dunkelheit zu jeder Tageszeit garantiert sowohl das Verdunkelungsrollo zur Nordseite sowie der außenliegende Rollladen auf der anderen Seite Richtung Süden. Da Rollläden außerdem auch noch optimalen Hitzeschutz bieten, entschieden sich Hauseigentümer dafür, alle nach Süden ausgerichteten Dachfenster im Haus mit diesem Zubehör auszustatten. Das neue Badezimmer unterm Dach wird von einem Dachfenster erhellt. Der Fensterlüfter Velux Smart Ventilation sorgt dafür, dass feuchte Luft nach dem Duschen schnell über die Lüftungsklappe des Fensters abtransportiert wird und beugt so dem Risiko der Schimmelbildung vor. Das Sichtschutz-Rollo schützt vor neugierigen Blicken.

eingebaut. Die alte Dachform, ein Walmdach mit Aufschieblingen, sollte erhalten bleiben. Der vertiefte Einbau der Dachfenster und die dadurch sehr dezente Integration der Fenster in die Fläche lässt die Dachform ungestört zur Geltung kommen. In der Wohnung sorgen nun insgesamt sechs Dachfenster dafür, dass die Bewohner in allen Bereichen der Wohnung mit Licht, Luft und Ausblick versorgt werden. Im Badezimmer sorgt ein Dachfenster nicht nur für viel Tageslicht, sondern auch dafür, dass die feuchte Luft nach dem Duschen schnell hinausgelüftet werden kann. Das Schlafzimmer kann mit zwei gegenüberliegenden Dachfenstern optimal gelüftet werden, um die besten Voraussetzungen für eine ruhige

JETZT HANDWERK ER ANGEBOT A N FO R D E R N

Mehr unter: www.prefa.de/ angebot-anfordern

DAS DACH, DAS ALLES MIT MACHT.

Die Rollläden an den Dachfenstern schützen vor zu viel Hitze am Tag und sorgen für tiefen Schlaf dank perfekter Verdunkelung.

Auf unsere Dach- und Fassadensysteme geben wir Ihnen Brief und Siegel. Genauer gesagt: 40 Jahre Material- und Farbgarantie! Und der Weg dorthin startet ganz einfach. Finden Sie auf unserer Website in wenigen Schritten zu Ihrem persönlichen Handwerker-Angebot. Stark, oder? WWW.PREFA.DE


Unter Dächern können traumhafte Wohnsituationen für Mieter oder Eigennutzer entstehen, wenn das Vorhaben richtig angepackt wird. Gute Lichtverhältnisse und Lüftungsmöglichkeiten müssen für ein Wohlfühl-Klima gegeben sein.

Gauben sorgen durch mehr Licht, Ausblicke nach draußen, durch mehr Kopffreiheit und nutzbare Wohnfläche für zusätzlichen Wohnkomfort, wie bei diesem Beispiel: Beim Dachausbau an einem historischen Gebäude in Fürth zeigten sich die Vorteile vorkonfektionierter Systeme: Die hier eingesetzten „Litec GBS“-Gauben von Linzmeier ermöglichten es, einen hohen Energiestandard zu realisieren und dabei gleichzeitig die Auflagen des Denkmalschutzes einzuhalten. Die Produkte des schwäbischen Herstellers hatte Architekt Hans Vogel bei dem Projekt ins Gespräch gebracht. Er hatte im Vorfeld der Sanierung festgestellt, dass sich der Wunsch des Bauherrn nach einer KfW-Förderung bei 140 mm Sparrenstärke nur durch eine effiziente Aufdachdämmung und vorgefertigte Gauben erfüllen ließ. „Da Linzmeier hier das einzige Unternehmen war, das mir ein in sich geschlossenes, durchgängiges System für beide Gewerke anbieten konnte, war meine Entscheidung klar. Ein Baustoffmix ist bei einem solchen Projekt ein absolutes No-Go, das führt nur zu Schwierigkeiten in Koordination und Haftung.“ Kombiniert wurden die Gauben in Fürth mit 140 mm starken Dämmelementen mit PU-Dämmkern, die einen hervorragenden Element-U-Wert von 0,16 W/(m2K) erreichen. Die Bauherrschaft ergänzte die Aufsparrendämmung aus Schallschutzgründen mit einer 100 mm starken Mineralfaserdämmung zwischen den Sparren.

Fotos: Linzmeier

Dachausbau mit Gauben

Die Teile der Gauben werden mit dem Kran auf das Dach gehievt (Foto oben). Die imposante Gaube ermöglicht einen guten Blick in die Nachbarschaft (Mitte). Das Dach hat eine bauphysikalisch optimale Aufsparrendämmung aus PolyurethanHartschaum von Linzmeier erhalten (rechts).

30 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

zielt Mieteinahmen und kann die Ausbaukosten steuerlich abschreiben. Wichtig: Vorher einen Steuerberater konsultieren und abklären, wie das ganze Vorhaben steuerrechtlich sauber gestaltet werden soll, damit Sie nicht hinterher ein böses Erwachen erleben, wenn das Finanzamt die Gestaltung moniert. ■

Weitere Informationen Die drei Ausbaubeispiele sollen Ihnen zeigen, was alles beim Dachausbau möglich ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei www. velux.de, www.lideko.de und www. linzmeier.de; da ein Dachausbau ein komplexes Projekt darstellt, beim dem viele Kriterien erfüllt werden müssen, ist die Begleitung des Vorhabens durch einen unabhängigen Sachverständigen ratsam. Hierzu weitere Infos bei www.vpb.de

Foto: Roto

Dachausbau


Klimaneutrale Tore und Türen zum Aktionspreis

Per Kran wurde das vorgefertigte Dachschiebefenster am zweiten Arbeitstag auf das Dach transportiert.

Foto: George – Das Dach mit Kopf

Dachausbau mit Dachschiebefenstern

Garagentor inkl. Antrieb

ab Rosemarie und Johannes Törner gehören zu den Alteingesessenen im Stadtteil Kloster Oesede der Gemeinde Georgsmarienhütte. Direkt neben dem Bauernhof, auf dem Johannes Törner aufwuchs, erbaute er mit seiner Frau Rosemarie 1967 das Zweifamilienhaus, in dessen Erdgeschoss das Paar seither lebt. Am liebsten blicken sie vom Wintergarten aus auf Felder und Wiesen. Getrübt wurde der Ausblick jedoch, als die im oberen Geschoss direkt über dem Wintergarten angelegte Loggia undicht wurde und sich das Regenwasser allmählich einen Weg in die Erweiterung des gläsernen Wohnzimmers suchte. Das Rentnerehepaar überlegte daher, die als Balkon genutzte Loggia zu entfernen und das Dach zu schließen. Doch der beauftragte Architekt brachte eine ganz andere Möglichkeit ins Spiel,

die schöne Aussicht aus dem ersten Stock zu erhalten: Er schlug den Einbau eines Dachschiebefensters von Lideko, einer Marke des Familienunternehmens Amelingmeyer, vor. Die Loggia sollte bleiben, aber mit einem Dachschiebefenster vor Wind und Wetter geschützt werden. Um den Platz für das neue Dachschiebefenster bestmöglich zu nutzen, entschieden sich die Törners für die zweiflügelige „Premium“-Variante. Bei diesem Modell werden die beiden Schiebeelemente auf dem über dem Dach installierten Schienensystem beim Öffnen nach links und rechts geschoben und verschwinden so vollständig aus dem Blickfeld. Das Fenster verfügt über die bei Lideko als Einzelkonstruktion maximal machbare Breite von 3,06 Metern und ist 2,26 Meter hoch.

Foto: Lideko

Das Bauelement integriert sich harmonisch in das Dach. Die beiden Flügel des Dachschiebefensters gleiten auf dem einzigartigen Schienensystem mühelos nach außen und geben den Blick frei.

Foto: Perfect Sound PR

Gardemaß: Das in Einzelkonstruktion bei Lideko maximale Maß in der Breite von 3,06 Metern schafft einen großzügigen Panoramablick.

949 €

*

Haustür ohne Seitenteil

ab

1698 €

*

Garagen-Sektionaltor RenoMatic mit optionaler RC 2 Sicherheit

Aktions-Sicherheitshaustüren mit serienmäßiger RC 2 / RC 3 Sicherheit

Gut für unser Klima, schön und sicher für Ihr Zuhause

* Unverbindliche Preisempfehlung ohne Aufmaß und Montage für die Aktionsgrößen inkl. 19 % MwSt. Gültig bis zum 31.12.2021 bei allen teilnehmenden Vertriebspartnern in Deutschland. Mehr Informationen unter www.hoermann.de/aktionsangebote

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 31


Dachausbau Fertig! Der Dachbalkon wertet die Dachgeschoss­ wohnung deutlich auf.

Sonnige Aussicht Die Montage von Dachbalkonen ist eine klassische Aufgabe für Profis wie Dachdecker und Zimmerleute. Dachbalkone bieten ein außergewöhnliches Plus für die Wohn- und Lebensqualität in Wohnungen unter dem geneigten Dach. Durch Zutrittslösungen über die Dachfenster lässt sich der Dachbalkon mit relativ geringem Aufwand nachträglich einbauen, wie dieser Montage­ablauf zeigt.

32 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Vorher Das Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung verbreitet spröden Charme.


1 Die Arbeiten beginnen mit dem Anlegen der Dachöffnung, für die die 2 Mit einer bauseitigen Unterkonstruktion wird die Neigung des Dachs erhöht. Statik des Dachs und eventuell notwendige Genehmigungen durch die Baubehörde zu beachten sind.

3 Das erste Senkrecht­

Foto: Stolberg Bedachungen

fenster wird vorbereitet und anschließend per Velux-Hebevorrichtung mit Hilfe eines Krans auf das Dach gehoben.

4 Die Rahmen für je ein senkrechtes und geneigtes Fenster werden gekoppelt und für den Einbau vorbereitet.

D

er Velux-Dachbalkon vereint die Vorteile aus zwei bisher relativ streng getrennten Welten. Wie klassische Dachfenster erlaubt er die großzügige Belichtung und Belüftung der Wohnräume unter dem Dach, die durch die zusätzliche Helligkeit und den freien Ausblick an Attraktivität gewinnen. Gleichzeitig sind die Fensterelemente aber auch ein Austritt ins Freie, sodass dort ein vollwertiger und individuell gestalteter Balkon angeschlossen werden kann. Möglich wird dies durch die

von Velux entwickelte Einheit aus geneigten Dachfenstern und senkrechten Fenstern, die als Einzelelement oder mit mehreren Elementen nebeneinander eingebaut werden. Eines der Elemente bildet mit einem Klapp-Schwing-Fenster und einem drehbaren senkrechten Fenster die Tür, durch die man auf den bauseits zu errichtenden Balkon hinaustreten kann. Die Ausführung dieses Balkons richtet sich nach den baulichen Gegebenheiten im jeweiligen Gebäude. Die Zutrittslösung funktioniert für

eine Vielzahl von Balkonbreiten, Fußbodenaufbauten oder Geländerkonstruktionen. Entscheidend für den Dachhandwerker ist, dass er dem Kunden vergleichsweise kostengünstig und mit wenig Aufwand einen Mehrfachnutzen aus Licht und Luft sowie Ausblick und Austritt anbieten kann. Der Einbau des Dachbalkons entspricht in vielen Details der Montage normaler Dachfenster und erfordert keine über das normale fachhandwerkliche Können hinausgehenden Spezialkenntnisse.

Fenster einsetzen und ausrichten Der Dachbalkon wird im Blendrahmen-Außenmaß von 78 cm Breite angeboten. Eine Einzelmontage ist möglich, die Kombination mehrerer Elemente nebeneinander jedoch meist attraktiver. Erster Schritt ist das Anlegen der Dachöffnung, bei der die Statik des Daches und die gegebenenfalls erforderliche Genehmigung des lokalen Bauamtes zu beachten sind. Die Breite der Öffnung richtet sich nach der Anzahl Bauen & Renovieren 5-6/21

I 33


Dachausbau

5 + 6 Einsetzen einer Fensterkombination von Schräg- und Senkrechtelement in die

7 Wenn alle Rahmen eingesetzt sind, beginnt das Ausrich­

Unterkonstruktion.

ten und Fixieren – hier die Arbeiten an der Türschwelle, die zum Lieferumfang gehört.

11 Zwischen den Dachfenstern wer­ den U-Profile und Wasserableitrinnen eingebaut.

12 Aufschrauben der Abdeckbleche. Bei diesen Arbeits­ schritten sollte die Fußbodenabdich­ tung des künftigen Balkons bereits verlegt sein, damit ein sicherer An­ schluss gewährleis­ tet werden kann.

der Elemente, die Höhe sollte für eine Fensteroberkante von 200 cm angelegt werden. Der hier gezeigte Dachbalkon ist für Dachneigungen von 35° bis 53° zugelassen. Liegt das bestehende Dach außerhalb dieses Bereichs, kann die Neigung mit bauseits zu errichtenden positiven oder negativen Gauben angepasst werden. Nach dem Auspacken der Fensterelemente empfiehlt sich der Krantransport auf das Dach mithilfe der speziell einer für Dachfenster entwickelten Hebevorrichtung. Dort werden

34 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

die Fensterflügel entfernt und je ein Rahmenelement für die Schräge sowie die Senkrechte miteinander gekoppelt. Nach dem Einsetzen dieser Einheiten in die Unterkonstruktion folgen das Ausrichten und endgültige Verschrauben der Rahmen inklusive der mitgelieferten Türschwelle. Anschließend lassen sich die Fensterflügel wieder einsetzen.

Vertrautes Handling bei der Montage Die weiteren Arbeitsschritte lehnen sich eng an die Mon-

13 Die Kopfstücke der Senkrechtfenster schaffen einen harmonischen Übergang zur Schräge.

tage normaler Dachfenster an, sodass sie jedem Fachhandwerker leicht von der Hand gehen. Gearbeitet wird von unten nach oben: Es beginnen die äußeren Abdeckbleche und die Wasserableitrinnen in den Zwischenräumen der Senkrechtfenster, an die sich die U-Profile in der Schräge anschließen. Der Übergang von der Schrägen zur Senkrechten erhält ein spezielles Kopfstück, das in der optischen Wirkung beide Teilflächen zu einer Einheit verbindet. Im fertigen Zustand ist von außen praktisch

kein Unterschied zwischen der Tür und den feststehenden Elementen zu erkennen. Am oberen Fensterende werden der Markisenkasten des Dachfensters und anschließend der Eindeckrahmen montiert. Je nach Architektur und Farbe der Dachdeckung lassen sich Eindeckrahmen aus Kupfer oder Titanzink verwenden. Die Fenster bestehen aus Holz und können wahlweise klar oder weiß lackiert bestellt werden. Für den Dachbalkon kommen durchgängig hochwertige Dreifachverglasungen


10 Die äußeren Abdeckbleche und Wasserableitrinnen für die Senkrechtfenster sind bereit für die Montage.

8 Das Unterteil der künftigen Balkon­

9 Alle geneigten Flächen bestehen aus Klapp-Schwing-Fenstern mit großzügigem

tür wird montiert.

Öffnungswinkel, sodass später ein bequemes Herantreten an die Fenster möglich ist.

16 Fertig einge­

14 + 15 Einbau

mit Einscheiben-Sicherheitsglas außen zum Einsatz. Die Balkonlösungen weisen dadurch einen ausgezeichneten Wärmeschutz und eine hohe Sicherheit gegen Hagelschlag auf. Die Fenster sind außerdem serienmäßig mit Zubehörträgern für den Einsatz von Sonnenschutzprodukten ausgestattet, sodass sich auch ein fachgerechter Blend- und Überhitzungsschutz gewährleisten lässt. Bereits parallel zum Einsetzen der Fenster kann mit der Vorbereitung des Balkons begonnen werden. ■

Fotos: Velux Deutschland GmbH

des Markisenkastens des Dachfensters. Wie bei normalen Dachfenstern schließt die Montage der Eindeckrahmen den Fenstereinbau ab.

baut unterschei­ den sich die Fens­ ter in der Ansicht praktisch nicht von der Tür, die sich in diesem Fall ganz rechts befindet.

Nachher Nach Einbau des Dachbalkons ist der Raum heller und freundlicher.

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 35


Dachausbau

Angenehmes Raumklima Erst mit einer perfekt ausgeführten Wärmedämmung, die sommerlichen wie winterlichen Wärmeschutz bietet, wird ein ausgebauter Dachraum richtig wohnlich. Wir zeigen, wie ein Handwerker Schritt für Schritt eine Zwischensparrendämmung aus Holzfaserdämmstoff montiert und den Raum damit zukunftsfähig gemacht hat.

36 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

W

ohnraum ist knapp und Baugrundstücke sind teuer. Deshalb ist ein Ausbau des bislang nicht wohnlich genutzten Dachgeschosses eine gern genutzte Option, um zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Dämmung, die auch im Hinblick auf Schallschutz und Brandschutz Bedeu-


1 Als Dämmung kommt die ökologische Holzfaserdämm-

2 Für den Zuschnitt eignen sich elektrischer Fuchs-

matte Steico-Flex 036 zum Einsatz. Der Dämmstoff wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

schwanz, Stichsäge mit einem breiten Schwert und Handsägen. An die Schutzhandschuhe denken.

3 Im ersten Schritt nimmt der Handwerker mit einem Meterstab das exakte Maß zwischen den Dachsparren.

4

Das Maß überträgt der Handwerker auf den Dämmstoff und nimmt einen Zentimeter zusätzlich als Klemmmaß dazu.

5 Jetzt nimmt der Handwerker eine

6 Entlang der Linie wird die Dämmmatte mit dem gewählten Zuschnittwerkzeug gerade geschnitten.

7 Bei Verwendung der Handsäge kann auf

8 Dies gilt ebenso beim Einsatz der

einem Paket aus den anderen Dämmplatten auch hochkant geschnitten werden.

elektrischen Stichsäge.

Foto: Velux

gerade Leiste und verbindet die beiden Punkte mit einer Linie.

9 Beim Einsatz eines speziellen Schneidetisches gelingt der Zuschnitt noch komfortabler.

tung hat. Oft ist es so: Wenn die Dacheindeckung ausgetauscht werden muss, entscheiden sich viele Bauherren für eine Aufsparrendämmung. Wenn die bestehende Dacheindeckung es aber noch tut und nicht ersetzt werden muss, ist die Zwischensparrendämmung von innen durchaus eine gute und vor allem wirtschaftliche

Lösung. Der Dämmstoff ist dabei wichtig.

Sommerlicher und winterlicher Wärmeschutz Denn im Sommer hält er die Hitze von den Bewohnern fern, während er im Winter dafür sorgt, dass die Wärme in den Wohnräumen bleibt. Bei einer Zwischensparrendämmung Bauen & Renovieren 5-6/21

I 37


Dachausbau

10 Das Gefach beginnt am Dach meist mit einer Abmauerung. Zu Beginn der Abmauerung muss der Dämmstoff senkrecht zugeschnitten sein. Den Winkel für den passgenauen Zuschnitt überträgt man auf die Dämmmatte.

16 Die Holzfaserdämmmatte lässt sich schnittoptimiert verarbeiten – das Reststück der vorher verarbeiteten Matte ...

&

12 Der Winkel wird exakt auf den Dämmstoff übertragen und mit dem Bleistift angezeichnet.

Um den Winkel exakt zu übertragen, kommt eine Winkelschmiege und Wasserwaage zum Einsatz.

17 ... wird mit einer neuen ergänzt. Beide Dämmstücke

18 So wird ein Gefach nach dem anderen

werden zusammen in das Gefach geklemmt.

zukunftssicher gedämmt.

22 Die Höhe alter Dachbalken reicht häufig nicht aus, um den gesetzlichen Anforderungen zum U-Wert und damit eine zukunftssichere Dämmleistung zu erreichen. Der Handwerker berechnet den notwendigen Dämmaufbau und erhöht den Sparren. Entweder wird die Aufdoppelung direkt parallel auf dem vorhandenen Sparren aufgelegt ...

38 I Bauen  Renovieren 5-6/21

11

23 ... oder die Aufdoppelung wird im rechten

24 Bei der Variante mit dem rechten Winkel

Winkel zu den vorhandenen Sparren aufgebracht.

muss selbstverständlich auch die entstehende Lücke zur Traufkante ausgedämmt werden.

sind keine Außenarbeiten notwendig. Alle Arbeitsschritte erfolgen von der Rauminnenseite aus. Bei der Dämmstoffwahl sollten Materialien gewählt werden, die neben dem gewünschten Wärmedämmeffekt sich leicht verarbeiten lassen und gut zwischen die Dachbalken geklemmt werden können.

Diese Anforderung trifft zum Beispiel auf Holzfaserdämmstoff und Mineralwolle zu.

Energieberater fragen Dabei ist es wichtig, eine ausreichend dimensionierte Dämmstoffdicke zu erzielen. Jedes bestehende Dach ist anders. Wer eine öffentliche Förderung in Anspruch nimmt,


13 Die Matte aus Holzfaserdämmstoff wird für das exakte Ansetzen an der Abmauerung genau zugeschnitten.

14

Nach einem genauen Zuschnitt lässt sich die Wärmedämmung einfach und problemlos in das Gefach einklemmen.

15 Der Handwerker achtet darauf, dass sich der Dämmstoff dicht an die Abmauerung anschmiegt, damit keine Wärmebrücken entstehen.

19 Die Dämmmatte lässt sich überall verarbeiten,

20 ... beispielsweise, wenn ein Dachfensterrahmen nur

21 Das Dachfenster muss rundum gut

auch wenn oben am Gefach oder am Fenster nur noch eine kleine Fuge gefüllt werden muss ...,

einen schmalen Abstand zum Sparren hat. Alle noch so kleinen Fugen müssen gedämmt werden.

mit Dämmstoff eingepackt werden, damit Wärmebrücken ausgeschlossen werden.

26 Die Balken zum Aufdoppeln werden auf den bestehenden Sparren mit Holzschrauben und einem Akkuschrauber befestigt.

25 Dazu wird die Dämmmatte in passgenaue Dämmkeile

27 So werden Schritt für Schritt auf der bestehenden Sparrenkon-struktion neue Gefache angelegt, damit mehr Dämmstoff angebracht werden kann.

zugeschnitten, damit werden die Lücken gefüllt. So ist der Bereich hinter den Aufdopplern sauber gedämmt.

muss in der Regel einen Energieberater hinzuziehen. Bauherren sollten mit diesem das Projekt besprechen, auch die notwendige Dämmstoffdicke, damit letztlich alle die Fördervoraussetzungen tatsächlich erfüllt werden. Bei der hier vorgestellten Zwischensparrendämmung beträgt der Dämmstoffaufbau 200 mm. Er

besteht in der ersten Dämmebene zwischen den Sparren aus 120 mm Dicke. Weil diese Stärke nicht ausreichte, hat der Zimmermeister, der dieses Projekt bearbeitet hat, die Sparren aufgedoppelt, um mehr Raum für den Dämmstoff zu schaffen. Diese zweite Dämmebene ist 80 mm stark. Damit erreicht das Dach laut Bauen & Renovieren 5-6/21

I 39


Dachausbau

31 Die Dampfbremse muss am Giebel luftdicht angeschlossen werden. Die „Kleberraupe“ wird etwa 4 bis 8 mm dick aufgetragen.

29 ... Dampfbremsbahn notwendig, die

30 ... sollen zwei Bahnen je 10 cm überlappen. Im

angetackert wird. Auf der Folie sind Markierungen angebracht. In diesem Bereich ...

Bereich der Markierung werden die Bahnen zusätzlich mit Klebeband miteinander luftdicht verklebt.

32 Achtung: Der raupenförmig aufgetragene Klebstoff soll dabei nicht plattgedrückt werden.

34 Im Laibungsbereich wird am Falz ein doppel-

35 Die Folie wird mit dem einem Spezialkle-

seitiges Klebeband angebracht, damit die mittig l-förmig zugeschnittene Folie befestigt werden kann.

beband an das Fenster geklebt. Der getrennte Liner ermöglicht ein sauberes Verarbeiten.

37 Der Bereich zwischen Dampfbremse und Beplankung kann bei Bedarf zusätzlich mit einer Holzfaserdämmmatte gedämmt werden.

Bauen  40 I Renovieren 5-6/21 &

33 Durch eine sogenannte Entlastungsschlaufe wird sichergestellt, dass der Anschluss zum Giebel dauerhaft luftdicht bleibt.

36 Jetzt wird die Holzunterkonstruktion montiert, an der anschließend die Beplankung befestigt werden kann, zum Beispiel Gipskartonplatten oder eine Holzverschalung .

dem bayerischen Dämmstoffhersteller Steico einen zukunftssicheren U-Wert, denn es ist nun dick mit Holzfaserdämmstoff eingepackt. Weiterhin ist darauf zu achten, dass keine Feuchtigkeit in die gedämmte Dachkonstruktion eindringt. Deshalb hat der Zimmermeister eine Dampfbremsfolie eingezogen.  ■

Weitere Informationen Dämmstoffhersteller Steico bietet für die Zwischensparrendämmung ein komplettes Produktsystem an. Folgende aufeinander abgestimmte Produkte wurden verarbeitet: Steico Flex 036 (Holzfaserdämmung), Steico Multi Renova (Dampfbremsfolie) Steico Multi Tape F (Klebeband), Steico Multi Connect (Kleber). www.steico.com

Fotos: Steico

28 Anschließend werden auch die neu entstandenen Gefache mit Steico-Flex gedämmt. Jetzt ist auf der Innenseitte einen luftdichte und feuchtevariable ...


Promotion

Sicherheit2 bei Garagentoren Sicherheit spielt nicht nur bei Fenstern und Türen, sondern auch bei Garagen­toren eine zentrale Rolle. Ausstattungsmerkmale wie Fingerklemmschutz, Lichtschranke und Einbruchhemmung sind heute ein Standard, auf den Hausbauer und Renovierer nicht mehr verzichten wollen.

N

eu ist im Bereich der Garagentore der DINgeprüfte Einbruchschutz nach RC 2-Standard – dieses Schutzniveau empfiehlt die Polizei für private Anlagen. Eine abgesicherte Garage schützt das Eigentum vor Langfingern. Doch nicht nur in der Garage lagert Eigentum, oftmals grenzen Garagen auch direkt an das Haus an, das über eine Zwischentür so einfach betreten werden kann. Daher spielt das Tor beim Einbruchschutz eine zentrale Rolle. Erhöhten Widerstand bieten bereits moderne CarTeck-Sektionaltore mit Antrieb. Dieser erschwert durch die hohe Selbsthemmung und aktiven Gegendruck das gewaltsame Aufhebeln des Tores von außen. Weitere einbruchhemmende Bauteile verstärken das Tor und erschweren damit entscheidend mögliche Einbruchversuche.

Da Einbrecher keine lange Ausdauer und nicht viel Zeit haben, geben sie nach circa drei Minuten auf – so lange hält ein Tor mit RC 2-Zertifizierung einem Angriff stand. Der richtige Einbruchschutz an Garagentoren ist daher eine sehr effektive Investition.

Toren nachrüsten oder wird bei neuen Toren optional direkt angeboten. Sicher muss ein Tor auch im Betrieb sein – es darf weder Mensch noch Gerät quetschen, noch sollten andere Gefahren von ihm ausgehen. Um das sicherzustellen, fahren Tore sofort zurück, wenn sie ein Hindernis berühren. Wer KfW-Förderung möglich es noch sicherer will, wählt Besonders interessant für alle eine Lichtschranke als Extra. Renovierer und Modernisierer: Dann fährt das Tor schon vor RC 2-gesicherte Garagentore der Berührung zurück. Die Fefördert der Staat mit dem KfW- dern – bei älteren Modellen Programm „Einbruchschutz – oft ausgeleiert und offen neInvestitionszuschuss 455-E“. ben dem Tor – liegen bei der Auf diese Weise ist ein RC 2 CarTeck-Serie in einem gezertifiziertes Tor sogar günsti- schützten Kanal. Die Tor-Sekger als ein Tor ohne entspre- tionen sind mit Fingerklemmchenden Einbruchschutz. schutz ausgestattet, um auch Das Sicherheitspaket RC  2 hier die Verletzungsgefahr zu lässt sich an bestehenden minimieren. Mit intelligentem

Zubehör kann das Garagentor ganz nach eigenen Vorstellungen weiter aufgerüstet werden – mit LED-Beleuchtung für Innen und Außen, Feuchtigkeitssensor oder optischer Einparkhilfe. Ob im Neubau oder als Ersatz für ein in die Jahre gekommenes Tor: Der Einbau geht schnell vonstatten und ist in wenigen Stunden erledigt. Moderne Tore gibt es schon ab 949 Euro inklusive Antrieb und Fernbedienung (zzgl. Montage).

Weitere Informationen Teckentrup Door Solutions Industriestraße 50 33415 Verl Telefon: 05246-5040 Email: info@teckentrup.biz www.teckentrup.biz/carteck-aktion

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 41


Dacheindeckung Fast ein Monolith, aber ganz bestimmt ein Unikat: Dynamische Rechteckdeckungen aus Schiefer an Dach und Wand verleihen dem Eigenheim ein individuelles Erscheinungsbild.

Der Reiz des Besonderen Dächer und Fassaden in Schiefer sieht man hier oft. Rund um Düsseldorf und Köln sind die edlen und haltbaren Spaltgesteine seit Jahrhunderten das passende Deckungsmaterial für besondere Dächer. Viele Deckarten sind mit der Zeit entstanden und prägen im deutschen Schiefergürtel mit ihren typischen Merkmalen eine breite Vielfalt an Dach- und Fassadengestaltungen.

42 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

D

ie Bauherren dieses Hauses in Kaarst sind im Bergischen Land geboren. Schiefer gehört bei ihnen zum Gefühl von Heimat. Sie wollten allerdings keine der traditionellen Deckarten auf ihrem modernen Haus eindecken. Es sollte etwas Aktuelles, Neues sein, das in die Zeit passt. Zusammen mit ihrem Architekten entstand die Idee, Dach und Wand einheitlich mit Schiefer zu bekleiden. Für einen solchen monolithischen Einsatz sind einige der modernen Deckarten von Rathscheck

Schiefer geeignet. Die neuesten Deckarten, die diesen Wünschen gerecht werden, sind die Dynamische Deckung an der Wand und die Dynamische Rechteck-Doppeldeckung auf dem Dach. Die Optik entspricht in etwa einem wilden Mauerwerksverband.

Haltbare Schieferästhetik Die besondere Ästhetik der Dynamischen Deckung basiert auf verschieden hohen Gebinden, die mit rechteckigen Schiefern in verschiedenen Breiten „wild“ gedeckt


Exklusive Ästhetik einer Dynamischen Rechteckdoppeldeckung.

Die Dynamische Deckung wirkt an der Wand wie ein wilder Mauerwerksverband.

In einer Schieferfassade sind Durchbrüche leicht und geschmackvoll gelöst.

Fotos: Rathscheck Schiefer

Licht- und Schatteneinfall akzentuieren die Schieferverkleidung.

Die Dynamischen Rechteckdeckungen aus Schiefer sind ein langlebiger und ästhetischer Wetterschutz.

sind. Die Deckung überzeugt mit einer sehr lebhaften, ästhetischen Schieferoptik. An der Wand sind die Schiefer im Stoßbereich mit 10 cm breiten Metallblechen hinterlegt. Auf dem Dach wurde, bei gleicher Gestaltung, eine Doppeldeckung realisiert. Hierbei ist eine Hinterlegung der Stoßfugen nicht notwendig. Im fertig eingedeckten Zustand ist zwischen beiden Deckarten an Wand und Dach kaum ein Unterschied zu erkennen. So wirken die Schieferflächen des Wohnhauses monolithisch wie

aus einem Stück. Die bruchrauen Oberflächen der Schiefer schaffen ein effektvolles, je nach Sonnenstand und Wetterlage veränderndes Spiel von Licht und Schatten. So sind die Deckarten aus dem Naturstein Schiefer prädestinierte Bekleidungen, die Häusern den Reiz des Besonderen verleihen. ■

Weitere Informationen Mehr über die Materialeigenschaften von Schiefer und weitere Deckungsarten erfahren Sie unter www.rathscheck.de

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 43


Farb- und Architekturbeispiele für Dacheindeckungen und Fassadenverkleidungen aus Aluminium

Fotos: epr/Prefa

Für Ökobewegte hat Prefa eine täuschend echte Holzoptik entwickelt. Im Gegensatz zu Holzfassaden muss diese Aluminiumverkleidung allerdings nicht mehr gestrichen werden.

Ein Trend in der Gestaltung der Gebäudehülle ist der nahtlose Übergang zwischen Dach und Fassade. Hier präsentiert sich Aluminium in dezent-modernem Hellgrau (Foto oben).

Dank ihrer außerordentlichen Robustheit halten die Aludächer auch Sturm, Regen und Hagel problemlos stand und sie setzen Farbakzente wie hier in Grün.

HEIZEN SIE IHR ZUHAUSE IMMER NOCH MIT ÖL? Wechseln Sie jetzt zu Flüssiggas und sichern Sie sich Ihren 250-EUR-Gutschein*. *einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer Es gelten die AGB**. **auf unserer Website nachzulesen

kostenloses Flüssiggas im Wert von

250 €

BESUCHEN SIE JETZT UNSERE WEBSITE! Oder kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon. www.antargaz.de 0800-5890292 info@antargaz.de


Heiztechnik

PV-Anlage: Nachhaltig heizen mit Sonnenstrom Familie Gmeinder bezieht die Energie für Haus, Heizung, Kühlung, Warmwasser und E-Auto von der Sonne.

Sonnenstrom ist der Schlüssel zur Energiewende und zu preiswerter Heizenergie: Das Einfamilienhaus der Familie Gmeinder erzeugt mehr Energie als es benötigt. Das clevere System aus Photovoltaik-Anlage, Wärmepumpe und Energiespeicher sorgt für günstige Betriebskosten und nachhaltiges Wohnen. Selbst das Elektroauto fährt fast zu 100 Prozent mit Sonnenstrom.

48 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

S

tolz sitzen Frank und Judith Gmeinder in ihrem Wohnzimmer und blicken sich um. Vor gut einem Jahr sind sie in ihr Einfamilienhaus im österreichischen Langen bei Bregenz eingezogen. Energiefachmann Frank Gmeinder hat das System selbst ausgeklügelt, das Photovoltaik-Unternehmen Hansesun hat es umgesetzt. Schon seit Jahren realisiert der Experte gemeinsam mit Hansesun anspruchsvolle Projekte – so wie eben auch das eigene Haus. Die Photovoltaikanlage mit einer Leistung von rund 10 Kilowatt Peak liefert den Strom für den Haushalt, eine effiziente Wärmepumpe und das

Elektroauto. Überschüsse puffert ein thermischer Energiespeicher. Zusätzlich sorgt ein wasserführender Holzherd in der Küche für warme Mahlzeiten und Behaglichkeit.

Judith, Anna und Frank Gmeinder sind vor einem Jahr in ihr Haus im österreichischen Langen bei Bregenz eingezogen.


Strom-Tankstelle in der eigenen Garage: Die PV-Anlage liefert nicht nur den Strom für das Elektroauto, sondern auch den Haushalt und die Wärmepumpe.

Von Grund auf natürlich Der Grundstein für das Holzhaus mit Schindelfassade wurde am 22. Oktober 2018 gelegt. Am 1. Dezember 2019 konnte Familie Gmeinder mit Tochter Anna (7) ihr neues Heim im Bregenzerwald beziehen. Schon das Fundament trägt mit einer Betonkernaktivierung zur Energieoptimierung bei. Darunter befindet sich ein mit Schaumglasschotter isolierter Erdspeicher. Dach und Wände sind mit

Zellulose gedämmt. So beträgt der jährliche Heizwärmebedarf gerade einmal 33 Kilowattstunden pro Quadratmeter. „Bei der Wahl der Baustoffe haben wir großen Wert auf nachwachsende Rohstoffe und Recyclingfähigkeit gelegt. Das Holz stammt von Weißtannen im Umkreis von 100 Kilometern“, verrät Judith Gmeinder. Neben Holz, Altglas und Altpapier spielt Lehm eine wichtige Rolle. Der dient in den Wänden und Decken zum Kühlen und Heizen und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.

Sonnenkraft perfekt genutzt Bei diesem Haus wird nichts verschwendet. Die Energie für Haushalt, Heizung, Kühlung, Warmwasser und sogar das familieneigene E-Auto liefert die Sonne. 24 PV-Elemente und 8 Glasmodule mit einer Leistung von knapp 10 Kilowatt Peak (kWp) sind am Dach und in der Fassade integriert. Das ergibt rund 10 000 Kilo-

wattstunden im Jahr. Über den Sommer wird der 8 mal 18 Meter große Erdspeicher mit der Kühlabwärme und den Überschüssen der PV-Anlage aufgeladen. So trägt die Sonne auch im Winter zur Raumwärme bei. Ein ins System integrierter Heizungsherd mit Holzvergasung liefert zusätzliche Wärme für Warmwasser sowie zum Kochen und Heizen. Und da Sonnenstrom ein wirklicher Alleskönner ist, speist die PVAnlage auch noch die Batterie des elektrischen Autos. ■

Weitere Informationen Das vorgestellte Projekt wurde von der Firma Hansesun verwirklicht. Mit Zweigstellen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein ist Hansesun in der Vierländerregion tätig. Heizwärmebedarf: 33 kWh/m²a. PhotovoltaikAnlage: 24 PV-Elemente und 8 Glasmodule mit knapp 10 Kilowatt Peak (kWp). Haustechnik und PV-Anlage: www.hansesun.de

Fotos: Hansesun/Bernd Hofmeister

„Durch diese Kombination sind wir beinahe energieautark. Wir speisen doppelt so viel Strom ins Netz ein, wie wir beziehen“, freut sich das Ehepaar. Im Vorjahr waren das rund 5000 Kilowattstunden. „Wir wollten ein kluges, nachhaltiges Haus bauen. Natürlich, effizient und möglichst unabhängig“, sagt Frank Gmeinder. Das Ganze sollte sich aber auch finanziell lohnen. „Sonnenenergie ist der Schlüssel, um wirtschaftlich zu bleiben“, verrät der Bauherr.

Einmal investiert, für Jahrzehnte genutzt: Die Photovoltaikanlage liefert auch an sonnenreichen Tagen im Winter Strom für das Haus.

Ausgeklügeltes Heizkonzept: Der Erdspeicher als thermische Batterie

Fotos: Frank Gmeinder

Die Betonkernaktivierung ist eine Methode zum Kühlen und Erwärmen. Im Fundament wird thermische Energie gespeichert. Beton eignet sich sehr gut dafür, da er Wärme und Kälte speichert und auch leitet. In die Betonbauteile des Fundaments ist ein Rohrsystem eingebaut. Die Rohre werden großflächig verlegt, dadurch dient die ganze Fläche zur Heizung oder Kühlung (Foto rechts). In den Rohren zirkuliert Wasser, das je nach Temperatur Wärme aufnimmt oder abgibt. Die Räume werden im Winter beheizt und im Sommer gekühlt. Die Speicher nehmen neben der geothermischen Wärme auch überschüssige Wärme der solarthermischen Anlagen auf. Foto ganz rechts: Verlegen der Rohre für die Wärmepumpe.

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 49


Heiztechnik

D

ass die Neubergs ihre Vorstellung vom eigenen Haus trotz Wohnraumknappheit in der Finanzmetropole am Main verwirklichen konnten, liegt dabei an einem bislang noch eher außergewöhnlichen Gedankenansatz – und einem entsprechend erfahrenen Bauträger: Neubergs kauften im Norden von Frankfurt eine Doppelhaushälfte aus den 30er Jahren, ließen sie abreißen und stattdessen einen Neubau nach ihren Wünschen errichten. Mit offenem Grundriss, lichtdurchflutet und obendrein auch noch ökologisch auf dem neuesten Stand. Denn der schmucke Neubau wird ressourcenschonend über eine Luft/WasserWärmepumpe mit Wärme und Warmwasser versorgt. Durch eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach wird dabei erreicht, dass jetzt fast die komplette Energie, die Jannik und Lisa Neuberg mit Töchterchen Marie (4) zum Wohnen benötigen, regenerativ aus der Umwelt gewonnen wird. Denn der selbst erzeugte Strom dient wiederum über einen Batteriespeicher gewissermaßen als Antriebsenergie für die Wärmepumpe. Mehr Ökologie geht kaum.

Niedriger Energiebedarf Auf den neu gegossenen Fundamenten ist ein 220 Quadratmeter großer Kubus mit ausgebautem Dachgeschoss entstanden. Mit bodentiefen Fenstern, Echtholzdielen und zwei exklusiven Bäder ist komfortables Wohnen garantiert. Und das energetische Niveau steht der gehobenen Ausstattung in nichts nach: Als Haus der „Effizienz-Serie Plus“ gemäß Ausstattung der Baufirma Massivhaus Mittelrhein errichtet, liegt der Jahres-Primärenergiebedarf bei nur noch 26,75 kWh/m²a, der Heizwärmebedarf bei 43,49 kWh/m²a. Die Werte sind damit deutlich besser als die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV). Zum Vergleich: In der

50 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Nachhaltigkeit als

Wie heizt man heute ein Eigenheim möglichst zukunftssicher? Die

und kontrollierter Wohnraumlüftung machen dieses Eigenheim zu alten, kleinen Doppelhaushälfte lag der Verbrauch pro Quadratmeter schätzungsweise fünfmal so hoch!

Auf den Profi gesetzt Doch kompensieren allein diese eingesparten Energiekosten alter Bestandbauten bei solch einem Ansatz beispielsweise auch den Kostenfaktor Abriss? Langfristig ja – wenn bei der Realisierung auf die Kompetenz eines erfahrenen Baupartners gesetzt wird. Denn solche Experten auf dem Gebiet der Nachverdichtung wissen genau, wann und unter welchen Voraussetzungen sich

Das Eigenheim wurde aus Kostengründen ohne Untergeschoss errichtet. Die Haustechnik aus dem Produktprogramm von Vaillant wurde deshalb komplett in der knapp bemessenen Dachheizzentrale untergebracht.


Fotos: Vaillant, www.vaillant.de

Planungsprinzip

Antwort: Das Zusammenspiel von Wärmepumpe, Photovoltaikanlage einem Musterbeispiel energieeffizienten Bauens. ein Projekt wie das der Familie Neuberg aus finanzieller Sicht tatsächlich rechnet. Bei einem Jahres-Primärenergiebedarf von nur noch 26,75 kWh/m²a liegt der Kubus von Familie Neuberg deutlich über den Anforderungen der Energieeinsparverordnung. Diesen Wert hätte die alte Doppelhaushälfte selbst nach einer energetisch aufwändigen Kernsanierung niemals erreichen können.

Effizienz aus einer Hand Das Eigenheim liegt idyllisch. Zur Nachhaltigkeit der Haustechnik leistet die Photovoltaikanlage auf dem Dach einen großen Beitrag, denn sie liefert erneuerbaren Strom für den Betrieb der Wärmepumpe und der Wohnungslüftung.

Möglich wurde beim Frankfurter Projekt der hohe energetische Standard durch eine

individuell und speziell auf den Neubau zugeschnittene Anlagentechnik. Dazu gehören die Luft/Wasser-Wärmepumpe Flexo-Therm exclusive, deren sehr leise arbeitende Außeneinheit, die „PV Ready“Photovoltaikanlage für die Erzeugung der elektrischen Antriebsenergie, ein 300-Liter fassender Warmwasserspeicher sowie eine kontrollierte Wohnraumlüftung – alles aus dem Portfolio von Vaillant. Die Wohnraumlüftung stellt dabei sicher, dass in der dichten Gebäudehülle stets gute Luft herrscht, ohne dass wertvolle Energie durchs Fensterlüften verschwendet wird. Eine technische Ausstattung also, die in jeder Hinsicht für hohen Wohnkomfort sorgt. Viel Platz benötigt eine solche Technik aber dennoch nicht. Da das Niedrigenergiehaus nicht unterkellert ist, musste für die Unterbringung der kompakten Anlagentechnik zwar ein Platz innerhalb der beheizten Gebäudehülle, also irgendwo angrenzend an den Wohnraum gefunden werden. Diese Flächen werden beim Bau aber rechnerisch immer vergleichsweise teuer bezahlt. Doch an dieser Stelle zahlt sich die Erfahrung des Baupartners aus: Der hat die gesamte Technik so geplant, dass sie unter dem Dach Platz findet. Dabei hat das ausführende Fachhandwerksunternehmen Burmester den knapp bemessenen Raum im wahrsten Sinne des Wortes bis in die letzte Ecke ausgereizt. Und auch bei der Führung der Luftkanäle für die kontrollierte Wohnraumlüftung in der Dachzentrale stellten die Baufachleute ihr besonderes Know-how unter Beweis, indem sie für die Verrohrung ungewöhnliche Wege nutzten: Eng verschlungen führen die Zu- und Abluftleitungen jetzt von der Anlage aus unter der Dachschräge entlang in den Drempel und von dort aus in den Wänden nach unten zu den Wohngeschossen. ■ Bauen & Renovieren 5-6/21

I 51


W

eil sie im Raum Stuttgart kein Bauland finden konnten, entschied sich Ehepaar Bräuer für ein fast 70 Jahre altes Einfamilienhaus. Bei den Planungsarbeiten für die Sanierung wollten die beiden Ingenieure selbst Hand anlegen. An der Konzeption, der Beantragung von Fördergeldern und der Umsetzung beteiligten sie sich maßgeblich. Nach einer Bauzeit von einem Jahr erinnern nur noch die Außenmauern an das Einfamilienhaus aus den 1950erJahren. Die Kernsanierung umfasste neben der Modernisierung des Dachstuhls ebenso den Austausch jeglicher Leitungen und Fenster. Mit der effizienten Dämmung war der erste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gemacht. Auf zwei Etagen und einer Wohnfläche von insgesamt 160 Quadratmetern wollten die Bräuers jedoch mehr für den Umweltschutz tun: Eine neue und vor allem nachhaltige Heizwärmelösung musste her.

Der Wechsel lohnt sich Die neue Heizung der Bräuers sollte durch die Nutzung regenerativer Energien besonders nachhaltig sein. Diese Ansprüche erfüllt die Luftwärmepumpe Compress 7000i AW von Bosch. Mit einer Energieklasse von A++ ist sie laut Hersteller eine der effizientesten Wärmepumpen am Markt. Dass ihr Wechsel von der Ölheizung zur nachhaltigen Wärmepumpe lohnenswert war, stellten die Bräuers spätestens nach dem ersten Abrechnungsjahr fest: „Wir wussten, dass sich unser Verbrauch wesentlich effizienter gestalten würde, als es mit der Ölheizung der Fall gewesen wäre. Als wir dann jedoch die erste Heizkostenabrechnung in den Händen hielten, waren wir überrascht, wie niedrig unser Verbrauch tatsächlich war“, erzählt Toni Bräuer. Für die Erzeugung von Heiz- und Warmwasserenergie fielen in Jahressumme gerade mal 3689 kWh an.

52 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Fotos: Bosch, www.bosch-einfach-heizen.de

Heiztechnik

Heiztechnik, die mehr kann als nur Wärme produzieren: mit einer Luftwärmepumpe lassen sich im Sommer die Wohnräume auch kühlen.

Heizen und kühlen Staatliche Förderprogramme lieferten auch Familie Bräuer aus

Schwieberdingen einen wesentlichen Grund für den Austausch ihrer alten Heizung. Mit der Entscheidung für die Luftwärmepumpe investieren sie in eine erneuerbare Energiequelle und somit in eine nachhaltige Zukunft für nachkommende Generationen. Eine Energiewende in den Startlöchern Um eine noch höhere Ersparnis zu erreichen, wollen die Bräuers ihr Heizkonzept langfristig um eine Photovoltaikanlage erweitern. Erste Voraussetzungen dafür schafften sie schon im Zuge der Modernisierung, berichtet Toni Bräuer: „Uns war wichtig, dass sich unsere neue Heizung möglichst regenerativer Energien bedient. Dass sie außerdem kompatibel mit einer Photovoltaikanlage ist, erfüllt diesen Anspruch umso mehr. Während unserer Sanierungsarbeiten haben wir deshalb schon die Rohre für die Photovoltaikanlage gelegt. Unser Heizsystem ist somit bereits heute auf den Betrieb mit einer Solaranlage vorbereitet. Die

Fertigstellung der Anlage ist dann der nächste Schritt in unserer privaten Energiewende.“

Benutzerfreundlichkeit Neben einem sparsamen Verbrauch und der Möglichkeit, regenerative Energie effizient zu nutzen, überzeugt Familie Bräuer nicht nur die Benutzerfreundlichkeit ihrer neuen Luftwärmepumpe: „Sie hat ein zeitloses Design, ist platzsparend und noch dazu besonders leise“, berichtet der Familienvater. Ein zusätzlicher Nutzen: Die Compress 7000i AW sorgt für eine wohlige Wohnatmosphäre an kalten Tagen und kann im Sommer ebenso zum Kühlen genutzt werden. Der Wechsel auf ihre neue Wärmepumpe von Bosch stimmt die Bräuers vollends zufrieden.  ■

Wärmepumpen dieses Typs nutzen die Wärme der Luft und gelten deshalb als umweltfreundliche Heiztechnik. Wer erneuerbaren Ökstrom bezieht, hat eine komplett CO2-freie Heizung.


renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren

>

News

>

Ratgeber

>

Baureportagen

>

Produktvorstellungen

>

Videos

PACK SELBST

fotolia.de©JenkoAtaman

MIT AN !


Smart Home WIE PLANE ICH?

SERIE TEIL 2

W IRD SE S M A R TER AU H ZU R E S N W IE U Von: Reinhard Otter

Smart-Home-Funksysteme der Mittelklasse werden häufig von Profis geplant und installiert, erlauben aber dem Nutzer auch eigene Erweiterungen. Die unterschiedlichen Systeme werden je nach ihrer Kernfunktion und der Vertriebsstruktur auch von unterschiedlichen Experten bevorzugt eingesetzt.

SMART VOM ELEKTRIKER S. 56 Unsichtbar nachrüsten, ohne dass sich an der Optik etwas ändert: Smart-Home-Funksysteme der großen ElektroHersteller passen sich weitgehend unbemerkt in die Elektroinstallation und das Schalterdesign ein. Geplant und umgesetzt werden sie in der Regel von Elektrikern mit Smart-Home-Kompetenz.

&

Immer mehr Sonnenschutz-Fachbetriebe, Systemhäuser oder

Innenausstatter spezialisieren sich auch aufs Smart Home zum Nachrüsten. Wen man hier zu Rate zieht, hängt auch davon ab, womit man starten möchte. WER INSTALLIERT?

S. 58

Sie sanieren das Haus oder die Wohnung komplett? Dann wird vermutlich auch die Elektrik neu installiert und auf den Stand der (Digital-)Technik gebracht. Hier lohnt sich ein Blick auf bekannte Bussysteme, eventuell in Verbindung mit Funk-Komponenten an schwer zugänglichen Stellen. Die Smart-Home-Planung sollte ein Systemintegrator übernehmen.

Bauen  54 I Renovieren 5-6/21

Nachrüst-Experten

Foto: Reinhard Otter

KOMPLETT SANIERT

Foto: Rademacher

S. 54

Foto: Vanessa Maier

NACHRÜSTEXPERTEN

Viele Nachrüst-Spezialisten haben Checklisten, in denen der Fachmann Ihre Wünsche für die verschiedenen Themen systematisch abfragt und daraus ein Angebot erstellt. Im Beispiel links von Radmacher steht das Thema Sicht- und Sonnenschutz oben. Verständlich: Rollladenmotoren sind das HauptBusiness des Herstellers, ähnlich wie etwa bei Somfy. Weitere Bereiche decken die Systeme ebenfalls ab. In anderen Systemen sind etwa Sicherheitsaspekte oder die Heizungssteuerung höher angesiedelt (siehe rechts). Gemeinsam haben alle, dass die Bedarfs-Planung Ihnen als Kunde hilft, die Möglichkeiten der Nachrüstung selbst zu erkennen. Bei der Systemwahl können Sie im Hinterkopf behalten, was Ihnen am Wichtigsten ist – und bei Fachleuten der entsprechenden Sytseme anfragen.

Die meisten Nachrüstungs-Experten planen und installieren komplett selbst. Manche Systemhäuser, die häufig Smart Homes etwa auf Basis von Z-Wave-FunkKomponenten und dem Fibaro Home Center 2 installieren, sind selbst keine Elektriker und beauftragen für die Unterputz-Montage von Funk-Aktoren (siehe rechts) einen Fachbetrieb. In der Regel meldet der Smart-Home-Fachmann die Komponenten dann vorher im System an und kann die Steueurng nach der Installation sofort starten – zusammen mit Komponenten, die nicht ins Stromnetz integriert sind und die er selbst anbringt.


WORAUF SOLLTE ICH ACHTEN?

Die Systeme

Foto: Reinhard Otter

Zu den rechts beschriebenen Systemen ist ein Touchscreen hilfreich, der alle Funktionen des Hauses steuern kann. Dafür eigenet sich ein fest installiertes Tablet an einem zentralen Ort im Haus. Das sollten Sie in jedem Fall mit einplanen – auch eine stabile Halterung dafür. Ebenso wichtig beim Nachrüsten: Teils werden bisherige Lichtschalter überflüssig oder durch aufgeklebte Funk-Taster ersetzt, etwa bei Wechselschaltern im Flur. Klären Sie, ob der Installateur alle nicht mehr benötigten Schalter zurück- oder umbaut. Ebenfalls nicht immer klar: Legt der Fachbetrieb Automatisierungen an – oder Sie selbst?

Der Rademacher Home Pilot eignet sich auch für engagierte Selbermacher. Zusammen mit Rademacher Rollladenmotoren spielt er bei einer ganzheitlichen Aufrüstung des Hauses seine Stärke aus. www.rademacher.de

WAS KOSTET DAS? Anbieter solcher Smart-Home-Nachrüstungen wagen sich bei den Kosten für ein solchens System recht weit aus dem Fenster. Das Material für ein per Funk nachgerüstetes Einfamilienhaus mit rund 150 Quadratemetern bewegt sich in Musterrechnungen zwischen 4 000 und 6 000 Euro, abhängig von der vorher vorhandenen Technik. Die Installation dauert für einen Fachbetrieb zwei bis drei Arbeitstage. Manche Betriebe kalkulieren die Installation über Pauschalen pro Komponente ein.

Das Fibaro Home Center 2 gilt als eine der leistungsfähigsten Smart-Home-Zentralen in der Z-Wave Welt. Seine Programmierungs- und Logik-Optionen sind fast unbegrenzt. www.fibaro.com

Foto: Rademacher

Der Wibutler unterstützt mehrere Funkstandards, etwa Enocean und Z-Wave, und hat Schnittstellen zu diversen Heizungssystemen. Viele Heizungsfachbetriebe setzen ihn ein. www.wibutler.com

FAZIT Wer ein Smart-Home-System ebenso unsichtbar wie günstig installieren möchte, der ist mit diesen Lösungen gut beraten. Sie sind darauf spezialisiert, sich gut getarnt in die bestehende Haus-Elektrik zu integrieren. Plus/Minus + Vergleichsweise günstige Lösung mit voller Integration + Möglichkeiten zur Erweiterung in Eigenleistung + Vollständige Betreuung durch den Fachbetrieb – Automatisierungen nicht immer Teil der Planung

Tahoma heißt die Smart-Home-Zentrale von Somfy und ist wahlweise als Gerät zum Aufstellen oder für die Montage im Technikschrank zu haben. Neben der präzisen Steuerung von Rollos und Jalousien bietet das Somfy-System viele Schnittstellen, etwa zur Steuerung von VeluxFenstern, der Somfy-eigenen Sicherheitstechnik, Enocean-Komponenten sowie zu den Plattformen Amazon Alexa und Google Home. www.somfy.de

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 55


Smart Home

Foto: www.hager.de

WIE PLANE ICH? Diese smarten Lösungen stammen von ElektroHerstellern wie Busch-Jaeger, Hager, Jung, Gira oder Merten (Schneider Electric). Sie werden bei der Nachrüstung wie auch bei der Erstinstallation vom Elektriker Ihres Vertrauens geplant. In älteren Gebäuden, wo die Elektrik nicht mehr den aktuellen Anforderungen genügt, wird der Fachbetrieb in der Planungsphase auch notwendige Aufrüstungen aufzeigen. Grundsätzlich lassen sich die Systeme in die bestehende Elektroinstallation einbauen wie auch in eine neue Elektrik einpassen: Entweder werden konventionelle Schalter gegen smarte Modelle ausgetauscht. Oder Funk-Aktoren schalten Licht, Rollos & Co zentral vom Schaltschrank aus – je nach Umfang der Arbeiten.

Smart vom Elektriker Auch die Elektrobranche und ihre klassischen Fachbetriebe haben smarte Nachrüstlösungen im Programm. Diese bieten sich unter anderem durch eine nahtlose Integration in die Schalterprogramme an.

Der Elektrofachbetrieb installiert das smarte Equipment von Anfang bis Ende und übergibt Ihnen ein fertiges Smart-Home-System. Die meisten Systeme erfordern dabei auch Anpassungen im Sicherungsschrank oder in einer Unterverteilung, die der Elektriker ebenfalls übernimmt. Die zugehörigen Zentralen und Steuerungsapps haben überwiegend vorbereitete Zeitprogramme für alle möglichen Standardprozeduren und -Automatisierungen. Dadurch übergibt Ihnen der Fachbetrieb am Ende ein weitgehend fertig eingerichtetes System, steht aber weiter für Ergänzungen zur Verfügung.

56 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto: www.busch-jaeger.de

WER INSTALLIERT?


WORAUF MUSS ICH ACHTEN?

Die Systeme

.d

Durch die verschiedenen Installationsarten – Funkschalter mit integrierten Tastern, Unterputz-Funkchips oder zentrale Aktoren im Schaltschrank – können die Kosten für die Harware und die Installation stark variieren. Wenn verschiedene Optionen zur Wahl stehen, fragen Sie Angebots-Alternativen mit allen Kosten inklusive Installation und Einrichtung ab. Klären Sie auch, welche Schnittstellen zu Plattformen wie Amazon Alexa, Google Home oder Apple F o to: ww Homekit das jeweilige System w. h ag er hat. Wenn Sie Ihre bisherigen Wandschalter ersetzen, dann klären Sie auch, ob sich die bisherigen Rahmen, Schalter- und Steckdosen-Abdeckungen weiter nutzen lassen.

e

WAS KOSTET DAS? Der Preis hängt auch vom Fachbetrieb ab, der die Hardware und seine Leistungen gemeinsam verkauft. In einer Musterberechnung der Redaktion mit e-Net Smart Home von der Firma Jung für ein recht großzügiges Haus mit gut 150 Quadratmetern kosten die Komponenten je nach Installationsvariante ab zirka 10 000 Euro Listenpreis – plus Installation, abzüglich etwaiger Rabatte. Die Konkurrenz von anderen SchalterHerstellern dürfte zumindest nicht wesentlich teurer sein.

FAZIT

eNet Smart Home ist die gemeinsame Funk-Plattform von Jung und Gira. Im Kern bietet das System Licht und Rollosteuerung, die sich mit der Heizungssteuerung von Tado verbindet sowie etwa mit smarten Leuchten der Firma Brumberg und Siedle Sprechanlagen. www.enet-smarthome.com

Wiser Hometouch ist die Lösung für smarte FunkSchalter von Merten (Schneider Electric). Wer bei Merten heute neue Rollladentaster, Dimmer oder Lichtschalter kauft, bekommt automatisch Wiserfähige Taster, die sich per Funk-Aufsatz für das System ausrüsten lassen. Die Zentrale (rechts) macht daraus ein Smart-HomeSystem. Sie bindet Heizung und Energieanwendungen mit ein. www.merten.de

Bei Busch-Jaeger kommt die Funk-Variante Free@home flex zum Einsatz, um vorhandene Elektro­installationen mit Smart-Home-Technik aufzurüsten. Auch hier bilden funkvernetzte Schaltereinsätze die Basis für die smarte Umrüstung. www.busch-jaeger.de

Für die sichere, unsichtbare Funk-Nachrüstung sind diese Lösungen erste Wahl – allerdings dürften sie in den meisten Fällen auch etwas teurer sein. Die Konkurrenz aus dem Nachrüstungs-Lager bietet teils mehr Schnittstellen zu anderen vernetzten Produkten und Plattformen Plus/Minus + Ins Schalterdesign integrierte Taster und Aktoren + Komplette Leistungen für Elektrik und Smart Home aus einer Hand – Wenig Möglichkeiten für eigene Erweiterungen

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 57


Smart Home

Screenshot: Redaktion

WIE PLANE ICH?

Komplett saniert

Komplettsanierung sollte auch bedeuten: Neue Elektrik. Für die eigene Basisplanung sind Konfiguratoren wie etwa feelsmart.de hilfreich (rechts). Feelsmart zeigt die notwendige Elektroausstattung für ein gegebenes Objekt und unterscheidet etwa zwischen klassischer und Smart-Home-Installation mit einem KNX-Bussystem. Mit einer solchen VorabPlanung können Sie verschiedene Elektriker oder Systemintegratoren ansprechen und sich deren jeweils favorisiertes System erklären und anbieten lassen. Dabei ist die KNX-Bustechnik weit verbreitet, aber längst nicht die einzige Option.

Bei einer umfassenden Renovierung sollten Sie auch die Elektrik auf den neuesten Stand bringen. Dazu gehört auch eine flexible Smart-Home-Installation per Buskabel und Steuerungs-Server.

Bei einer Kernsanierung wird in der Regel jede Leitung neu verlegt und eine neue Technikzentrale installiert. Im Falle der smarten Technik wird der Schaltschrank größer, da dann auch die Schalter (Aktoren) für Licht und Rollläden darin unterkommen. Alternativ verteilen viele Systemintegratoren die Technik in Unterverteiler in den einzelnen Stockwerken des Hauses. Der Experte, der die Anlage konzipiert hat, installiert oft selbst. Viele Systemintegratoren geben ihren Plan aber auch an einen Elektriker weiter, der auf der Baustelle die Leitungen und Buskabel verlegt. Der Systemintegrator nimmt das System dann in Betrieb.

58 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto: Ulrich Beuthenmüller für Gira

WER INSTALLIERT?


Foto: www.hager.de

Die Systeme

WORAUF MUSS ICH ACHTEN? Bei der Neuplanung der Elektrotechnik sollten Sie als Auftraggeber auf die Details achtgeben. Steck- und Netzwerkdosen, Schalter oder die Position für ein WandTouchscreen wird der Profi nach typischen Standards vorsehen. Sie als Nutzerin oder Nutzer sollten sich Zeit nehmen und überlegen, welche Möblierung Sie planen und wie die Anordnung der Technik dazu passt. Gerade fest verdrahtete Taster und Wand-Bedienpanels sind später nur mit großem Aufwand zu versetzen. Wo Sie unsicher sind, fragen Sie nach einer Funk-Lösung für einzelne Schaltstellen – das ist mit fast allen Systemen möglich.

Der Gira X1 ist der aktuelle SmartHome-Server fürs Einfamilienhaus. Seine ergonomisch gestaltete App bietet ab Werk einfach einzurichtende Zeitprogamme und Automatisierungen. Die Einrichtung ist entsprechend einfach und damit auch günstig zu haben. Ein sicherer Fernzugriff übers Internet ist dazu zu haben, außerdem steuert der X1 vernetzte Systeme wie etwa Sonos Multiroomanlagen mit. www.gira.de

WAS KOSTET DAS? Eine komplette Neuinstallation ist logischerweise teurer als die reine Nachrüstung smarter Funktionen. Allerdings gibt es eine große Bandbreite. Es lohnt sich in jedem Fall, sich mehrere Lösungen anbieten zu lassen und diese zu vergleichen. In Ausgabe 1/2020 hat „Das intelligente Haus“ vier Systeme mit Businstallation beispielhaft von Profis planen und kalkulieren lassen. Die Ergebnisse finden Sie über den QR-Code:

Der Server im KNX-System von Hager heißt Domovea und ist im Schaltschrank untergebracht. Zur Konfiguration und Programmierung dient die Domovea App. Dank einer simplen Integration der KNX-Komponenten soll die Inbetriebnahme einfach und günstig sein. www.hager.de

Smartes aus dem Schwabenland: Theben Loxorliving basiert auf der KNX-Technik, ist aber einfacher zu programmieren – und laut VDE-Prüfung rundum sicher. www.theben.de

Wenn der Altbau per Kernsanierung zum Neubau wird, gehört die Elektrotechnik mit dazu – am besten in zeit­ gemäßer Technik. In jedem Fall sollte sie Smart-Homeready werden, also mit der Voraussetzung für Automatisierungen, aber nicht unbedingt dem zugehörigen Server. So lässt sich Geld sparen. Plus/Minus + Elektro- und Smart-Home-Planung aus einer Hand + Hochwertige und zuverlässige Komponenten + Unzählige mögliche Komponenten bei KNX-Lösung – Wenig Möglichkeiten für eigene Erweiterungen

Illus: designed by rawpixel.com und Yurlick, freepik.com

FAZIT Alternative aus Österreich: Auch Loxone setzt auf eine Busleitung, hat aber ansonsten eine eigene Steuerungslösung, die vor allem eine sehr intuitive Bedienung verspricht – das Haus mit Autopilot. www.loxone.com

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 59


Fußboden

Faszination auf der Fläche Architektonisch ansprechende, zeitlose Raumgestaltungen zeichnen sich durch den Verzicht auf Unnötiges aus. Hier tritt Keramik auf die Bühne – und fasziniert als Bodenbelag mit einer riesigen Oberflächen-, Format- und Farbvielfalt. Vor allem XL- und XXL-Formate machen eine gute Figur am Boden und erzielen eine schöne Raumwirkung.

60 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


Foto: Deutsche Fliese/Ströher Living

Foto: Deutsche Fliese/Grohn

XXL

-Formate und die kleineren XL-Fliesen eignen sich für eine attraktive, fast fugenlose Bodengestaltung. Am Boden sorgen Feinsteinzeug-Fliesen mit den ohnehin bewährten funktionalen Vorzügen einer robusten, wärmeleitenden und wohngesunden Oberfläche für hohen Wohn- und Nutzungskomfort. Hinzu kommt ein ökologischer Aspekt. Bei Fliesen aus deutscher Herstellung entfallen lange Transportwege, wodurch letztlich weniger Kohlendioxid

Moderne Anmutung Terrazzo-Look trifft Natursteineleganz: Einzeln eingestreute Steinund Marmorteile von unterschiedlicher Körnung, Farbe und Beschaffenheit auf der Oberfläche der Serie „Leeds“ erinnern zunächst an traditionelle TerrazzoBöden venezianischer Terrassen. Dennoch wird die Oberflächenstruktur der Serie im XL-Format 60 x 60 cm von einer Natursteinanmutung dominiert, auf der die farbigen Elemente und Steinkörner ein eigenes, detailreiches Muster sowie eine moderne Anmutung entfalten. Nordceram

Juramarmor als Vorbild Die Bodenfliesen-Serie „Limestone“ interpretiert den bis 160 Millionen Jahre alten und fossilreichen Juramarmor. Durch ein feines Zusammenspiel heller und dunkler Farbtöne entsteht eine abwechslungsreiche Oberflächenmaserung, die sehr lebendig wirkt. Damit bringt das Feinsteinzeug im XL-Format 75 x 75 cm optische Wärme und Eleganz in alle Wohnbereiche. Steuler

Foto: Deutsche Fliese/Steuler

Edle Granitoptik Eine für den Naturstein Granit charakteristische Optik gibt die FeinsteinzeugSerie „Simplon“ naturgetreu wieder – wobei die lebhafte Körnung immer wieder in neuen Mustern und Tönungen changiert. Während diese in den helleren Weiß- und Graunuancen dezent wirken, sind die Farbstellung „Rotbraun“ und „Anthrazit“ ausdrucks­stark. Das Midi-Format 60 x 60 cm eignet sich ideal für Räume, die etwas verwinkelt sind oder wenn sich ein größeres Format aufgrund der eher kleineren Raumabmessungen oder des anfallenden Verschnitts nicht eignet. Grohn

Foto: Deutsche Fliese/ Nordceram

Lebhafte Farbschattierung Understatement mit kraftvoller Aussage: In angesagter, auf das Wesentliche reduzierter Zementoptik entfaltet die Serie „Purist“ dank lebendiger Farbschattierung eine reduzierte, jedoch zugleich wohnliche Anmutung im Raum. Die Feinsteinzeug-Bodenfliese ist erhältlich in vier Farbstellungen und verschiedenen Formaten, z.B. in 60 x 60 cm. Ströher Living

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 61


Fußboden Nur etwas für Profis: Die Verlegung großformatiger Fliesen auf dem Fußboden Profiwerkzeug notwendig und erst recht beim Verlegeprozess, bei dem der richtige Klebemörtel und das passende Fugenmaterial verwendet werden sollten.

Sehen Sie, wie Profis großformatige keramische Fliesen am Boden verlegen. Wir haben den Spezialisten der Firma Mapei über die Schulter geschaut.

Fotos: Mapei

XXL-Fliesen müssen von professionellen Fliesenlegern verlegt werden. Schon beim Transport der Fliesen ist absolute Vorsicht geboten. Beim Zuschnitt ist

1 Der Klebemörtel muss entsprechend der Art des Untergrundes, der

2 Für die Verteilung des Klebemörtels

3 Für die Verteilung des Klebemörtels auf

Art und Größe der Fliesen sowie dem jeweiligen Anwendungsbereich ausgewählt werden. Die Verwendung von schnell abbindenden Produkten ist insbesondere bei Bodenflächen anzuraten.

wird eine Zahnkelle mit einer Zahnung von mindestens 10 mm verwendet.

der Fliesenrückseite eine Kelle mit einer gegebenenfalls kleineren Zahnung (quadratische Zahnung von mindestens 3–4 mm) verwenden.

4 Um den Weg der unter der Fliese herauszudrückenden Luft bei der Verlegung zu verringern, sollte der Klebemörtel in einer geraden Linie, ohne kreisende Bewegungen, parallel zur kurzen Seite der Fliese aufgetragen werden.

5 + 6 Der Klebemörtel muss sowohl auf der Rückseite der Fliese als auch auf dem Untergrund stets in der gleichen Richtung aufgezogen werden, und zwar in geraden Linien parallel zur kurzen Seite der Fliese.

7 Um die Handhabung und Verlegung der Fliesen einfacher

8 Mit einer Vibro-Platte fährt der Profi über

9 Es ist empfehlenswert, die Fliese von der

und sicherer zu machen, verwenden Profis einen Hebe- und Verlegerahmen mit Saughebern. Die Fliesen werden verlegt, indem die Klebestege parallel auf den Untergrund und auf die Rückseite der Platte aufgezogen werden, um die Luft herauszudrücken.

die Oberfläche der Fliese, um sicherzustellen, dass die sie vollständig verklebt und möglichst die gesamte Luft ausgetreten ist.

Mitte in Richtung Rand, in der gleichen Richtung wie die Klebestege, das heißt parallel zur kurzen Seite, abzuklopfen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die gesamte Luft unter der Fliese herausgedrückt wird.

62 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


Foto: Deutsche Fliese/Agrob Buchtal

Puristischer Look Optisch erzielen großformatige Fliesen aufgrund ihres geringen Fugenanteils einen puristischen, großzügigen Flächeneffekt – ganz gleich, ob im zeitlosen Natursteinlook, mit urbanen Zement- oder Betonoptiken oder in klassischer Steinzeug-Anmutung. Insbesondere mit schmalen, Ton-in-Ton gestalteten Fugen entfaltet Feinsteinzeug in XXL einen homogenen Flächen-

Flair der Toskana Marmor modern: „Toblin“ ist inspiriert von der lebendigen Zeichnung des toskanischen Marmors Grigio Crux und zeigt zugleich charakteristische Merkmale von Alabaster. Ein Mix, der dieser Marmorinterpretation eine ausgesprochen weiche, harmonische Anmutung verleiht. In XXL-Abmessungen von 80 x 80 cm oder 120 x 120 cm entfaltet das Feinsteinzeug in vier Farbstellungen einen hochwertigen Look im Raum. Agrob Buchtal

effekt. Zugleich strukturiert das dezente Raster, das durch die Fugen verbleibt, die Bodenfläche – und schafft eine lebendige, interessante Atmosphäre im Raum. Die Verlegung großformatiger Fliesen ist nichts für Heimwerker. Hier muss der Profi ran, der dafür sorgt, dass die Produkte einwandfrei als Bodenbelag funktionieren.  ■

Weitere Informationen Zusätzliche Infos über keramische Fliesen und Klebemörtel erhalten Sie bei www.deutschefliese.de sowie bei www.mapei.com

Foto: Deutsche Fliese/Agrob Buchtal/Hagebau

ausgestoßen wird als bei längeren Logistikketten.

Foto: Deutsche Fliese/Villeroy & Boch Fliesen

Imposante Raumwirkung Stilistisches Statement am Boden: Ob 80 x 80 cm oder stolzes Megaformat in 120 x 120 cm-Abmessung: Die Feinsteinzeug-Serie „Spotlight Optima“ sorgt mit einer betonähnlichen Oberfläche für eine imposante Wirkung im Raum. Mit jeweils verschiedenen wärmeren und kühleren Farbstellungen kann das Feinsteinzeug, das nur 6 mm stark und dennoch robust ist, in verschiedenste Einrichtungswelten integriert werden. Villeroy & Boch Fliesen

Feine Zementstruktur für urbane Wohnkonzepte In neutralen Farben und samtiger Haptik verbreitet die Serie „Forever“ eine zurückhaltende Anmutung im Raum. Die Bodenfliese passt mit einer feinen, farblich dezent changierenden Zementstruktur und Abmessungen bis hin zum Großformat in 120 x 120 cm perfekt in urbane Wohnkonzepte oder zum angesagten Industrial-Interieur. Agrob Buchtal

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 63


Innenwände

Im Nu glatte Wände Abgestimmte Materialien und Systemlösungen bringen die gewünschten Ergebnisse beim Innenausbau. Für glatte Innenwände gibt es eine clevere Lösung. Fertigspachtel gelten als optimal. Verarbeitungsfertig im Eimer, sind Fehler beim Anmischen gar nicht erst möglich.

D

ie homogene Spachtelmasse Vero Board Rapid Silikat-Spachtel lässt sich einfach und sauber auftragen und ist für viele Untergründe geeignet – besonders vorteilhaft in der Kombination mit der Leichtbauplatte Vero Board Rapid. Mit Eigenschaften wie Diffusionsoffenheit, Schimmelschutz und Schadstofffreiheit lässt sich zudem ein besonderes Wohlfühlklima im Zuhause

64 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

schaffen. Hier zeigen wir Schritt für Schritt, wie ästhetisch glatte Wände entstehen. Voraussetzung für das Spachteln ist eine fertig beplankte Wand oder Decke. Vorarbeiten sind zum einen, alle Fugen mit einem selbstklebenden Gewebeband zu kaschieren, zum anderen ist der Spachtel gut aufzurühren, bevor es los geht. Das genügt schon: Kein Anmischen,

kein Verdünnen, der Spachtel wird direkt aus dem Eimer verarbeitet!

Fehlstellen auffüllen Der erste Arbeitsschritt: Spachtel auf das Gewebeband aufziehen und Fehlstellen zum Beispiel bei zu tief versenkten Schrauben auffüllen und scharf abziehen. Trocknen lassen, anschließend grobe Partikel mit Kelle oder Schleif-

papier entfernen. Nun folgt das Spachteln der Ecken und Kanten. Tipp: Außenecken mit einem Trockenbau-Winkelprofil verstärken. Dazu einfach die Kante dick mit der Spachtelmasse belegen, das Winkelprofil fest auf die Ecke drücken und noch einmal mit Spachtel überziehen. Und schon geht’s in die Fläche – hier haben Verarbeiter die Wahl und können je nach Werkzeug und Erfahrung


1 Fugen werden mit abgeklebt.

2 Den Spachtel im Eimer gut aufrühren

3 Wichtig für später: Die Fugen zwischen den Platten sowie etwaige Fehlstellen werden sorgfältig vorgespachtelt.

Fotos: Verotec

4 Die Kante dick mit der Spachtelmasse belegen, das Winkelprofil fest auf die Ecke drücken und noch einmal mit Spachtel überziehen.

ihre Methode wählen. Generell gilt es, eine Schichtstärke von 1 - 2 Millimetern einzuhalten. ■ Klassisch mit der Kelle: Der Auftrag erfolgt von unten nach oben in einer gleichmäßigen Schichtdicke. ■ Mit der Rolle: Das geht etwas schneller. Am besten eignen sich dafür kurzflorige Malerrollen, hilfreich ist ein Abstreifgitter. Wer sich für dieses Verfahren entscheidet, Bauen & Renovieren 5-6/21

I 65


Innenwände

5 Nach dem Abtrocknen Grate und grobe Partikel entfernen.

6 Das Spachteln der Fläche erfolgt mit der Kelle … 7 … oder einer kurzflorigen Rolle.

8 Geglättet wird die noch feuchte Masse mit einem Flächenglätter, dem sogenannte Schmetterling. Um Spachtelkanten zu vermeiden, biegt man die Ecken des Werkzeugs leicht nach oben ... 9 … dann kommt der Flächenspachtel zum Einsatz. Das Glätten erfolgt in flachem Winkel.

10 Nach dem Trocknen wird die Fläche bis zum gewünschten Glättegrad abgeschliffen. Hinweise ■ Höhere Schichtdicken sind durch mehrfaches Auftragen problemlos möglich. ■ Schleifen ist bis zur Qualitätsstufe Q4 möglich. ■ Dieses Vorgehen ist analog auch auf anderen Untergründen wie Gipsbauplatten, Gipskarton oder verputztem Mauerwerk anwendbar.

66 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

kann etwas Wasser beimischen (maximal fünf Prozent) und den Spachtel so noch geschmeidiger machen. ■ Mit dem leistungsstarken Airless-Gerät: Dieses Verfahren kommt vor allem für große Flächen infrage. Anschließend wird die noch feuchte Spachtelschicht mit einem Flächenglätter – ei-

nem sogenannten Schmetterling – geglättet. Tipp: Um Spachtelkanten zu vermeiden, die Ecken des Schmetterlings leicht nach oben biegen. Das Glätten erfolgt in flachem Winkel und zügigen Bewegungen. Trocknen lassen und zum Abschluss auf den letztlich gewünschten Glättegrad schleifen.  ■

Weitere Informationen Bei diesem Beispiel wurde die Leichtbauplatte Vero Board Rapid verbaut. Laut Hersteller Verotec ist sie diffussionsoffen und besteht zu 96 Prozent aus Altglas. Der SilikatSpachtel ist mineralisch, hemmt die Schimmelbildung und ist für den Einsatz auf dieser Leichtbauplatte gedacht. Mehr dazu unter www.verotec.de


SECHS Februar/März 2021 € 4,80 A 5,50 € • CH 7,70 sfr • Benelux 5,70 € • I/E/P (cont) 6,70 € SLO 6,70 € • GR 7,20 € • FIN 7,40 €

EXTRA: TOP-UNTERNEHMEN IM PORTRÄT

3 / 21

2/3

.

vo

n u n d für

n

au

s b au H eld

e

Gartentrends

grüne Ideen für jeden Typ

Fußböden im Check worauf wir 2021 stehen

Plus-Energie-Häuser unabhängig werden von Energiekosten

.

Fußböden im Check

3,80 €, A 4,40 €, CH 6,20 SFR, BENELUX 4,60 €,

H

.

I/E/P (CONT) 5,30 €, SLO 5,30 €, FIN 5,90 €

DEIN WEG INS TRAUMHAUS Exklusive Traumhäuser

DEIN NEUER HAUSBAU GUIDE

FACH SCHRIFTEN VERLAG

bauen.

NEU

bauen 2/3-2021

HAUSBAU HELDEN /HausbauHelden Dein Magazin zum YouTube-Kanal

ZEITSCHRIFTEN STYLES

Plus-Energie-Häuser

Und raus gehst du ... Garten anlegen und genießen

Holzhäuser

ökologisch und schön

. Gartentrends

Trendsetter Fertighaus

.

So baust du mit System individuell

Althaus modernisieren 2/3 2021

Althaus modernisieren 2/3 2021

.

FACH SCHRIFTEN VERLAG

Treppenplanung

Zwei Familien, ein Traum: Doppeltes Glück im Doppelhaus

.

Mehr Wellness, mehr Wohngefühl

Holzhäuser

Wir leben Community

Dein neues Badezimmer

Exklusive Architektur

TRAUMHAFT WOHNEN

Februar/März 2021 € 3,50 Österreich € 3,90; Schweiz sfr 6,30; BeNeLux € 4,20; Italien € 4,80; Slowakei € 4,80

Althaus

modernisieren

Umbau-Reportagen

Sicherheit

Schutz vor Einbrechern

Bodenbeläge

Energiesparen

Einbruchschutz

Raumgestaltung

Ein Fahrplan fürs Sanieren

Bodenbeläge von A bis Z

Home- Office Energiesparen nach Plan Heizen mit Holz & Pellets

EXTRAS

Schornstein-Sanierung

UNTERNEHMEN IM PORTRÄT

Dachausbau ohne Grenzen

BAUEN MODERNISIEREN WOHNEN GARTEN

Immer aktuell erhältlich bei Ihrem Zeitschriftenhändler oder direkt unter www.fachschriften-verlag.de/zeitschriften


Mauerwerk

I

m rheinland-pfälzischen Neuwied hat sich eine BauherrenGruppe zusammengeschlossen, die aktiv gegen Vereinsamung vorgehen möchte: Mit der Umsetzung des Projektes „La Compostella“ entsteht hier ein in Eigenregie und Selbstbestimmung geplantes Wohngelände, das Raum für Gemeinschaftlichkeit und zwischenmenschliche Nähe bieten soll. Entstanden ist die Idee zu dem Wohnprojekt bei einem Spieleabend unter Freunden. „Herumgesponnen haben wir an der Idee bereits vor 15 Jahren“, erinnert sich Ludger Kamp, eines der Gründungsmitglieder von „La Compostella“. „Mitte 2011 haben wir dann begonnen, uns konkreter mit der Umsetzung zu befassen.“

Voraussetzungen erfüllt Bevor der Startschuss für das Projekt fallen konnte, waren aber noch einige Hürden zu meistern: Zunächst musste natürlich ein geeignetes Grundstück her. Es galt eine Fläche aufzutun, die ausreichend Platz bot, in einem natürlich gewachsenen Wohngebiet und gleichzeitig naturnah gelegen war. Fündig wurde die Gruppe schließlich im Neuwieder Ortsteil Segendorf auf einem ehemaligen Firmengelände. Die Finanzierung des Projektes war von Anfang an ohne Investor geplant. Jeder zukünftige Bewohner von „La Compostella“ sollte gleichzeitig auch Miteigentümer sein. So fiel schließlich die Entscheidung zu Gunsten einer privaten Finanzierung mit KfW-Förderung. Im Neuwieder Architekten Stefan Schäfer war schließlich auch der richtige Planer für die Umsetzung dieser Aufgabe gefunden. Sein Entwurf von vier Einfamilien- und zwei Mehrfamilienhäusern sowie einem Doppelhaus auf dem Gelände, fand bei den Mitgliedern Anklang. So konnte man schließlich in die konkrete Planungs- und Bauphase übergehen. Nach Abriss des größten

68 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Im Zentrum des Wohnprojektes vor dem großen Doppelhaus ist eine Rasenfläche zur gemeinsamen Nutzung entstanden. Hier können etwa Nachbarschaftsfeste oder Familienfeiern abgehalten werden.

Gemeinsam geht’s Sowohl sozial als auch energetisch ist das Wohnprojekt „La Comvorbildlich. Entstanden als Idee unter Freunden, nimmt das gemeinmodell nun Formen an. 15 Menschen haben sich hier zusammensam ihre Wohnzukunft zu gestalten. Herausgekommen sind dabei auf metern – in Eigen­regie erdacht und finanziert – ein Doppelhaus und zwei Mehrfamilienhäuser. Insgesamt 15 Wohneinheiten umfasst Teils der alten Firmengebäude standen hierfür 5500 Quadratmeter zur Verfügung.

Gemeinsam individuell In „La Compostella“ sollte sich jeder nach seinem Geschmack verwirklichen können – kein gleichförmiges Retortenwohnen war gewünscht – sondern Gemeinschaft, wo sie gewollt und Individualität, wo sie gebraucht wird. So entstehen im finalen Grundriss 15 Wohneinheiten, aufgeteilt auf insgesamt vier verschiedene Gebäudetypen: vier Einfamilienhäuser, ein Gemeinschaftshaus sowie ein Doppel- und ein Vierparteienhaus. Das große Gemeinschaftshaus beherbergt in dieser Planung neben fünf Wohneinheiten auch den

Gruppenraum mit angeschlossener Küche und Sanitäranlagen. Dieser kann für verschiedenste Aktivitäten genutzt werden. Im Keller des Gebäudes, der noch ein Überbleibsel der früheren Gewerbegebäude ist, befinden sich künftig das Büro der Wohngemeinschaft sowie ein Kreativraum, ein Fitnessraum und ein Werkraum.

Mauerwerk aus Bims Während für den Bau des Gemeinschaftshauses noch Keller und Grundstrukturen der früheren Gewerbeanlagen genutzt wurden, handelt es sich bei den weiteren Gebäuden auf dem Gelände um komplette Neubauten. So wurden etwa die vier Einfamilienhäuser allesamt aus dämmstoffgefülltem

KLB-Leichtbetonmauerwerk erstellt. Wichtig war den Bauherren von „La Compostella“, dass die Gebäude eine möglichst wohngesunde und natürliche Gebäudehülle ohne Fassadendämmung bekommen sollten. Auch aus diesem Grund waren die Planblöcke KLB-SK09 des regionalen Herstellers KLB Klimaleichtblock eine gute Wahl. Mit ihrer mineralischen Dämmstofffüllung erreichen diese einen Wärmeleitwert von 0,09 W/mK. In Neuwied wurden die Steine in einer Dicke von 36,5 Zentimetern verbaut. Versehen sind sie mit einem mittig in Wandrichtung verlaufenden Dämmstoffsteckling und jeweils drei zur Wand innen- wie auch -außenseite angeordnete Schlitzreihen.


Bims-Mauerwerk

Massive Eigenheime: Die in Neuwied verwendeten Planblöcke „KLB-SK09“ erreichen einen Wärme­leitwert von 0,09 W/mK. Dank eines zusätzlichen Dämmstoffkernes wurden damit Außenwände mit einem U-Wert von 0,23 W/(m²K) realisiert – ganz ohne zusätzliches Wärmedämmverbundsystem.

Sämtliche Einfamilienhäuser von „La Compostella“ wurden aus dämmstoffgefülltem Leichtbeton-Mauerwerk von KLB erstellt. Sowohl Rohstoffabbau als auch Produktion dieses Wandbaustoffes finden im Neuwieder Becken statt – und damit in direkter Nähe zum Bauprojekt.

besser postella“ in Neuwied schaftliche Lebens­ gefunden, um gemeinsowie vier Einfamiliendas Projekt damit. Die Basis bildet dabei der natürliche Rohstoff Bims. Dieser wird direkt in der Gegend um Neuwied – dem sogenannten Neuwiederbecken – abgebaut und vor Ort in den KLB-Leichtbetonwerken verarbeitet. Transport- und Lieferwege zum „La Compostella“-Gelände waren damit denkbar kurz. Die vielen Lufteinschlüsse, die der Zuschlag des Bimses verursacht, sorgen dafür, dass Leichtbeton bereits von Grund auf gute Wärmedämmfähigkeiten besitzt. Dank des zusätzlichen Dämmstoffkernes wurden bei „La Compostella“ Außenwände mit einem niedrigen U-Wert von 0,23 W/(m²K) realisiert. Doch nicht nur bei den Wandbaustoffen wurde auf Nach-

Kurz vor Fertigstellung: Für den Bau des Gemeinschaftshauses konnten die Grundstrukturen der früheren Gewerbeanlagen genutzt werden. Neben fünf Wohneinheiten beherbergt es im Keller auch das Büro der Wohngemeinschaft sowie einen Kreativ-, einen Fitnessraum und einen Werkraum.

haltigkeit und Energieeffizienz geachtet: So werden sämtliche Gebäude auf dem Gelände mittels einer Holzpelletheizung in Kombination mit einer Solarthermieanlage beheizt. Bei ausreichend Sonnenschein wird die benötigte Heizenergie komplett über die Solaranlage auf den Gebäudedächern generiert. Ist diese Energiequelle nicht ausreichend, wird automatisch die Pelletanlage zugeschaltet. Hierfür sind zwei Heizkessel im Keller des Gemeinschaftsgebäudes untergebracht. Diese werden alternierend betrieben. Die Befüllung erfolgt dabei automatisch über eine Förderschnecke, welche die Holzpellets direkt aus dem angrenzenden 30 Kubikmeter großen Pelletlager

Für die monatlichen Plenumssitzungen sowie für Spieleabende und Feste steht den Bewohnern von „La Compostella“ der Gruppenraum im Gemeinschaftsgebäude zur Verfügung. Dieser umfasst natürlich auch eine eigene Küche sowie Sanitäranlagen.

zuführt. Mit einem Jahresheizwärmebedarf der Wohnhäuser von je 38,42 kWh/m²a gehen hier die durchdachte Gebäudehülle und das fortschrittliche Heizkonzept nahtlos ineinander über.

Gelebte Gemeinschaft Neben Heizanlage und Gemeinschaftsräumen, teilen sich die Bewohner von „La Compostella“ künftig auch die Grünfläche, welche die verschiedenen Gebäudetypen nach Fertigstellung der letzten Baumaßnahmen verbinden soll. Eine große Rasenfläche im Zentrum des Wohnprojektes wird dann gemeinsam genutzt. Hier können beispielsweise Nachbarschaftsfeste oder Familienfeiern abgehalten werden. Der

erste Osterbrunch mit Besuch von Kindern und Enkeln fand bereits im Frühjahr 2019 statt. „Wir stellen uns ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Distanz und Nähe vor“, erläutert Ludger Kamp. „Jeder soll hier unabhängig leben können, aber im Bedarfsfall auch Unterstützung finden.“ Zusätzlich zur gemeinsamen Grünfläche verfügt der überwiegende Teil der Wohneinheiten außerdem über eigene kleine Gartenparzellen. So wird den Mitgliedern ihr individueller Rückzugsort gewährleistet – denn auch die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, gehört zu einer Gemeinschaft. Um diese gesunde Mischung aus Zusammenhalt und Eigenständigkeit zu gewährleisten ■ Bauen & Renovieren 5-6/21

I 69

Fotos: KLB Klimaleichtblock

über 5500 Quadrat-


Badausstattung Was gibt es Schöneres als in diesem Ambiente bei einem Dampfbad zu entspannen? Die gekonnte Kombination von Glas mit Holz und Naturstein macht das Bad zu einem sehenswerten Unikat.

Kunst des Dampfbadens Französische Kunst, brasilianischer Quarzit, alpiner Eichenboden, ein wohltuendes Dampfbad und eine Schweizer Architektin, die aus diesen Elementen ein spannendes Bad geschaffen hat. Doch sehen Sie selbst!

70 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


Exquisiter Materialmix: Der mit feinen bläulichen Adern durchzogene brasilianische Quarzit schmückt die Wände. Eichenparkett am Boden sorgt für regionales Flair. Bodentiefe Fenster gewähren beim Dampfbaden einen freien Blick auf die Stadt.

m Gegensatz zu einer heißen und trockenen Finnischen Sauna liegen die Temperaturen bei einem Dampfbad nur zwischen 40 und 45 Grad Celsius bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. Viele Nutzer empfinden dies als angenehm, wie dieser Bauherr. Die Vielfalt an kulturellen Eindrücken, die er über viele Jahre auf Reisen sammelte, prägt das Badezimmer hoch über den Dächern der Stadt Zug in der Schweiz. Aus dieser Lebenserfahrung hat Architektin Nedrete Mehmedi einen Mix aus verschiedenen Stilen und Materialien kreiert. Die Farben der Decke und des Eichenparketts harmonieren mit dem blauen brasilianischen Quarzit Azul Macaubas. Ins Auge fallen sofort die runden Gemälde „Moorish Bath“

des französischen Künstlers Jean-Léon Gérôme, die die Wände zieren. Besonders das Badezimmer spiegelt diesen gekonnten Materialmix wider. Das Herzstück im Bad bildet das Dampfbad von Repabad, das mit seiner externen Dampftechnik, der Aromatherapie, dem Farblicht-System und den kupferbeschichteten Beschlägen keine Wünsche offen lässt. Ein Unikat, das in dieser Ausführung und Gestaltung nur einmal, und zwar genau in diesem Badezimmer, vorkommt. ■

Weitere Informationen Das Dampfbad wurde von Repabad hergestellt, www.repabad. de, Architektin: Nedrete Mehmedi, www.mehmedinedrete.ch

Fotos: Repabad

I

Der hellblaue brasilianische Naturstein verleiht dem Bad ein unverwechselbares Flair. Bauen & Renovieren 5-6/21

I 71


Garagen

V

iele Garagentore sind in die Jahre gekommen und müssen – zum Teil aus Sicherheitsgründen – ersetzt werden. Bei alten Schwingtoren sind die Federn oft ermüdet und stehen manchmal kurz vor dem Bruch. Dann droht die Gefahr, dass das Tor ungebremst herunterschießt. Neue Tore sollen einfach und sicher zu bedienen sein, gut aussehen und nur wenig Platz benötigen. Mit einem neuen Tor für die alte Garage steigt auch der Komfort, denn fernbedienbare Elektro-Antriebe sind heute Standard.

Das muss ein Garagentor leisten

1. Verletzungsrisiko deutlich minimieren Mehrfachfeder- und Mehrfachseilsysteme verhindern den ungebremsten Absturz. Ein Fingerklemmschutz innen und außen sorgt für zusätzliche Sicherheit. Trifft ein elektrisch betriebenes Tor auf ein Hindernis, muss es sofort stoppen – ein Kratzer im Autolack ist zu verkraften, im schlimmsten Fall aber kann ein Mensch verletzt werden. Bei Stromausfall ist es möglich, das Tor manuell über eine optionale Not-Entriegelung zu öffnen – wichtig vor allem dann, wenn kein zweiter Ausgang vorhanden ist.

2. Lange Lebensdauer Bewegliche Teile wie Federn, Seile, Scharniere und Laufrollen sind in der Regel wartungsarm. Verzinkte Bauteile und eine beschichtete Torblattoberfläche sorgen für Schutz vor Korrosion und Umwelteinflüssen.

Ein Garagentor, das neu eingebaut oder aus­getauscht wird, sollte gewisse Kriterien erfüllen. Hier sieben Tipps, was Sie dabei beachten sollten.

72 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto und Quelle: Teckentrup

3. Schnelle Montage Der Einbau eines Garagentores sollte höchstens einen Tag dauern – auch beim Austausch neu gegen alt. Legen sie die Montage in die Hände von Fachhandwerkern. Dann ist die Garantie nicht gefährdet – gute Hersteller bieten mindestens fünf Jahre. Der Fachmann kümmert sich auch um die umweltgerechte Entsor-


Foto: Teckentrup

Sie kommen nachts nach einer langen Fahrt nach Hause und sind müde. Dann ist es schön, wenn Sie mit Ihrer elektrischen Fernbedienung nicht nur das Garagentor bequem öffnen, sondern auch die Außenbeleuchtung runds ums Haus einschalten können. Das erhöht das Sicherheitsgefühl.

5. Schwing- oder Sektionaltor? Einwandige Schwingtore sind die Klassiker – sie brauchen aber Platz vor und in der Garage. Sektionaltore bestehen aus mehreren isolierten Paneelen und laufen senkrecht nach oben. So kann das Auto direkt vor der Garage stehen und das Tor dennoch bewegt werden.

6. Individuelles Design Farbe, das Design, eventuelle Verglasungen – am besten passend zum Haus oder zur Umwelt: den Wünschen von neo-klassischer bis rustikaler Optik sind heute kaum Grenzen gesetzt und sind auch nicht viel teurer. Nebentüren mit identischem Design sorgen für ein harmonisches Bild.

7. Wärmedämmung Ein Tipp für Bastler: Wer sich öfter in der Garage aufhält, sollte ein wärmegedämmtes Tor wählen. Auch energiesparende (LED-)Lichtlösungen in der Garage sind hierbei von Vorteil. ■

Foto: Novoferm

Ein elektrischer Antrieb mit Fernbedienung ist nicht nur angenehm, z.B. bei Regenwetter. Er bietet zusätzlich Schutz vor Einbruch, da der Antrieb einem Aufhebeln Widerstand leistet. Eine Außenleuchte auf dem Weg zur Haustür oder die Beleuchtung in der Garage kann gleichzeitig geschaltet werden.

Aussteigen, wenn es in Strömen regnet, um das Garagentor manuell zu öffnen? Eine elektrische Fernbedienung sorgt dafür, dass die Fahrerin trockenen Fußes in der Garage aussteigen kann.

Sektionaltore wie dieses von Teckentrup laufen senkrecht nach oben. Deshalb ist es kein Problem, nahe am Garagentor das Auto abzustellen. Foto: Hörmann

4. Komfort schützt vor Einbruch

Garagentore halten lange, aber nicht ewig. Nachdem sie häufig geöffnet und geschlossen wurden, macht sich Verschleiß bemerkbar. Das neue Tor sollte von Profihandwerkern eingebaut werden, die Gewährleistung bieten. Leistungsfähige Betriebe tauschen das alte gegen das neue Garagentor in ein bis zwei Tagen. Novoferm Fotos links und rechts: Teckentrup

gung des alten Tores und übernimmt die Wartung.

Auffällige Designs lassen das Garagentor zu einem echten Hingucker werden. Mit dem Digitaldruckverfahren von Hörmann können Sektionaltore auf Wunsch mit individuellen Motiven und Fotos gestaltet werden. Bauen & Renovieren 5-6/21

I 73


BLAUE SEITEN  CHT ALTERSGERE U M B AU E N

Foto: Schüco

IHR B&R-THEMEN-SPECIAL

Liebe Leserinnen und Leser, bauliche Maßnahmen und technische Anwendungen, die ein barrierefreies und komfortables Wohnen ermöglichen – davon profitieren alle Altersklassen. Und „profitieren“ ist auch ganz wörtlich gemeint. Denn von der KfW-Bank gibt es bis zu 6 250 Euro Zuschuss (KfW-Programm 455-B) oder alternativ einen zinsgünstigen Kredit (KfW 159).

74 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Die Fenstertür AWS (Aluminium Window System) barrierefrei ermöglicht dank „ebenerdiger Nullschwelle“ einen stolperfreien Übergang zwischen Innen und Außen. So kommen Rollstuhlfahrer, kleinere Kinder oder Menschen mit Gehhilfen sicher und problemlos über die Schwelle. www.schueco.de

B

arrierefreiheit ist keine Frage des Alters – Krankheit oder Unfälle können Menschen jeden Alters treffen, wie das Beispiel der früheren Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Bahnradfahren Kristina Vogel zeigt. Und jeder, der einmal mit vollen Einkaufstaschen oder einem Kinderwagen vor einer Treppe stand, weiß, wie beschwerlich der Alltag mit Barrieren sein kann. Beim Neubau eines Hauses lassen sich durch weitsichtige Planung schon von vornherein Barrieren vermeiden oder zumindest reduzieren. Aufwändiger ist die Renovierung, doch es gibt viele gute Möglichkeiten, dafür

zu sorgen, dass Seniorinnen und Senioren sowie gehandicapte Menschen ihre wohnliche Umgebung genießen können. Auf diesen Seiten sind einige Beispiel gezeigt. Neben baulichen Maßnahmen wie Rampen, überbreite Türen oder Aufzüge kommen aktuell auch intelligente Lösungen aus dem Smart-Home-Bereich zum Einsatz. Nichts für ältere Menschen? Ganz im Gegenteil. Aktuelle Studien der Deutschen Seniorenliga und der Organisation Pro Senectute in der Schweiz zeigen, dass die Generation 65+ ihre Digitalkompetenz erheblich gesteigert hat.


BLAUE SEITEN Foto: Solarlux

Foto: Hörmann

ALTERSGERECHT UMBAUEN

Schieben ist komfortabler als Ziehen Eine Schiebetür erlaubt flexible Raumgestaltung, je nachdem, ob sie geschlossen sind oder offenstehen. Für gehandicapte Menschen ermöglichen sie im Vergleich zu konventionellen Türen einen leichteren Übergang von einem Raum zum andern. Besonders platzsparend sind Schiebetüren, deren Türflügel im geöffneten Zustand in der Wand verschwinden. www.hoermann.de

Fließende Übergänge zwischen innen und außen

Fotos: Hörmann

Öffnen mit Knopfdruck statt Muskelkraft

Wollen wir drinnen bleiben? Oder nach draußen gehen? Warum nicht beides?! Mit einer Glas-Faltwand öffnet sich die Fassade und bietet schwellenlose Übergänge ins Freie. Sie lässt sich mit geringem Kraftaufwand komplett auffalten. Wenn Wind und Wetter es verlangen, ist sie schnell wieder geschlossen. Und gewährt dann trotzdem noch herrliche Aussichten ins Grüne. Hochwertige Systeme verfügen dabei zusätzlich über hohe Dichtigkeit und Wärmedämmung sowie einen zertifizierten Einbruchschutz (Widerstandsklasse RC2). www.solarlux.de

Diagonal oder senkrecht: mit Aufzügen hoch hinaus

www.hoermann.de

Sie wohnen auf mehreren Ebenen, haben aber Probleme mit dem Treppensteigen? Dann bieten Treppenlifte eine bequeme Möglichkeit, von einem Stockwerk ins andere zu kommen. Auf geraden wie auf kurvigen Treppen. Auch für Gartentreppen gibt es geeignete Modelle. www.thyssenkrupp-homesolutions.de

Beam mich hoch, Scotty

Foto: Cibes Lift Group

Ein Garagentor-Austausch bringt gleich in mehrfacher Hinsicht Fortschritte. Unfallrisiken durch das alte Garagentor werden beseitigt, neue Tore haben eine bessere Wärmedämmung und sie verschönern die Garage auch optisch. Vor allem ermöglichen moderne Tore, die mit einem Antrieb ausgestattet sind, bequemes Öffnen und Schließen per Knopfdruck. Die Montage lässt sich an einem Tag bewerkstelligen.

Foto: thyssenkrupp Home Solutions

Treppauf, treppab – aber bequem!

Per Knopfdruck in kurzer Zeit alle Stockwerke Ihres Hauses erreichen. Das geht mit einem Lift. Ein Aufzug erhöht nicht nur den Komfort daheim, er steigert auch den Wert der Immobilie. Statt aufwändiger Kabinenaufzüge tut es fürs Zuhause auch ein Plattformlift. Die Plattform bewegt sich innerhalb eines vorgefertigten Schachts. Ein Lift lässt sich auch nachträglich gut einbauen. Dabei kommt er mit relativ wenig Platz aus. Auch beim klassischen Aufzug gibt es Lösungen für den Außenbereich. www.cibeslift.com/de Bauen & Renovieren 5-6/21

I 75


BLAUE SEITEN  Foto: Hewi

Design und Nutzen harmonisch vereint Waschbecken, WC, Dusche: Besonders im Bad ist es wichtig, dass wichtige Gegenstände und Orte gut erreichbar sind. Trotzdem kann ein barrierefrei gestaltetes Bad auch so aussehen, dass es nicht an ein Krankenhaus oder Pflegeheim erinnert. Eine neue Gestaltungsmöglichkeit bietet „Serie 477/801“ in der Edition matt. Sie verleiht dem sanitären Raum wohnlichen Touch. Barrierefreie Produkte sollen als selbstverständliche Komfortelemente betrachtet werden. Dabei ist es wichtig, dass sie mit geringem körperlichem Aufwand zu erreichen und zu betätigen sind und so zur selbstständigen Bewältigung des Alltags beitragen. www.hewi.com

www.roth-werke.de

76 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto: KWC

Je nach Bedarf kann die Armatur „Ono touch light pro“ genau dort angebracht werden, wo sie gebraucht wird. Bedienung, Steuerung und Auslauf sind flexibel platzierbar. Die Bedieneinheit kann zum Beispiel fest auf der Abstellfläche oder auf dem Waschtisch montiert werden. Vor allem Rollstuhlfahrer werden die leichte Erreichbarkeit und Bedienung zu schätzen wissen. www.kwc.ch

Sanfte Reinigung mit Wasser: Dusch-WC Fotos: Geberit

Badewannen haben ihre Tücken. Beim Ein- und Ausstieg besteht Rutschgefahr. Besonders im Alter sollte daher eine Badrenovierung besser schon eingeplant werden, bevor ein Unfall passiert. Die Komplettdusche „Vinata“ eignet sich für schnelle Teilmodernisierungen. Der Austausch einer alten Badewanne gegen eine komfortable Duschlösung ist ohne aufwendige Fliesenarbeiten innerhalb von ein bis zwei Tagen möglich. Das Renovierungskonzept besteht aus einer Glas-Schiebetür, GlasRückwänden und einer Mineralgussduschwanne. Die Dusche selbst ist aufgrund der Vormontage im Werk an einem Tag montiert. Für Komfort und Sicherheit sorgen eine Halterung für die Montage eines Sitzes und zusätzliche Haltegriffe. Ein Duschsitz ist optional erhältlich. Die Mineralgussduschwanne verfügt über einen niedrigen Einstieg und rutschfesten Stand.

Flexibel platzierbar Fotos: Roth-Werke

Komfort und Sicherheit statt Akrobatik

Das Dusch-WC „AquaClean Mera“ sorgt für Hygiene und bietet zusätzlichen Komfort: Unter anderem weist ein dezentes Orientierungslicht, das über eine Nahbereichserkennung aktiviert wird, in der Nacht den Weg und lässt den Benutzer nachher trotzdem leicht weiterschlafen. Beim Herantreten öffnet sich der WC-Deckel automatisch. Steuerung ist auch per Fernbedienung möglich. www.geberit.de


BLAUE SEITEN

ALTERSGERECHT UMBAUEN

Foto: Coqon

Smart-Home-Systeme assistieren im Alltag

Foto: Lebensphasenhaus

Der regelmäßige Videochat zwischen Enkeln und Großeltern, die farbig-blinkende Lampe, die an die Medikamenteneinnahme erinnert, oder der Bewegungsmelder im Flur, der für einen beleuchteten Weg zur Toilette sorgt: Das sind Lösungen, die sich mit einem Smart-Home-System verwirklichen lassen. Die Möglichkeiten sind vielseitig und richten sich nach dem Bedarf der Bewohner. Hausautomation funktioniert nach dem Baukastenprinzip: Basierend auf einer Steuerzentrale (hier die Qbox auf dem kleinen Bild) können Sensoren und Funktionen so eingerichtet werden, dass sie zu den Bedürfnissen und Einschränkungen der Bewohner passen. Man muss sich auch nicht dauernd mit dem System beschäftigen. Einmal installiert, verrichten die smarten, funkbasierten Helferlein ihre Arbeit unauffällig im Hintergrund. www.coqon.de

Fotos: Hansgrohe

Foto: Hager

Schlaue Sensoren als Helfer im Haushalt

Beim System „Pontos“ registrieren Sensoren, wenn etwa die Waschmaschine leckt oder die Badewanne überläuft. Im Alarmfall blinken die Sensoren, geben einen Warnton ab und senden eine Warnmeldung an das Smartphone. Im Notfall kann sogar die Hauptwasserleitung automatisch abgeriegelt werden. www.hansgrohe.de Der „Herdwächter“ lässt nichts im wahrsten Sinne des Wortes nichts anbrennen. An der Wand oder am Dunstabzug befestigt, überwacht er die Herdtemperatur, misst Leistungsaufnahme oder Stromverbrauch des Herdes, registriert Bewegungen im Kochbereich und gleicht diese Daten laufend ab. Im Fall der Fälle gibt er einen Voralarm ab – wird dieser nicht innerhalb von 15 Sekunden ausgeschaltet, unterbricht er die Stromzufuhr zum Herd. www.hager.de

Ohne Barrieren, mit Smart-Home-Technologie Das LebensPhasenHaus in Tübingen ist als Ort für Forschung, Demonstration und Wissenstransfer gedacht. Nutzer und Anwender erarbeiten gemeinsam mit Entwicklern, Herstellern und Dienstleistern Lösungen arbeiten, die ein möglichst langes, gesundes und selbstbestimmtes Leben in der gewohnten Umgebung ermöglichen sollen – über alle Lebensphasen hinweg. Es vereint bauliche Lösungen wie die hier abgebildete barrierefreie Küche mit intelligenter Gebäudetechnik, die als Assistenzsysteme dienen. Der Einsatz von neuen Dienstleistungen, technischen Assistenzsystemen und praktischen Alltagshelfern wird erprobt und erlebbar gemacht. Interessierte können das Objekt auch besuchen (Einschränkungen durch Corona beachten!). www.lebensphasenhaus.de Bauen & Renovieren 5-6/21

I 77


Preisrätsel

Für ein sicheres Zuhause

Rauchmelder erkennen Brände bereits in der Entstehungsphase und warnen frühzeitig durch ein lautstarkes, akustisches Signal. Das ist insbesondere nachts wichtig, weil auch der menschliche Geruchssinn im Schlaf ruht. Nicht umsonst ist die Installation der kleinen Lebensretter in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Der Rauchmelder Ei650 wurde in der JanuarAusgabe der Zeitschrift „test“ mit der Note Gut (1,9) und damit nach den Jahren 2013, 2016 und 2018 zum vierten Mal in Folge als Testsieger ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt er die Bestnote für seine „Zuverlässigkeit“ – die wichtigste Eigenschaft von Rauchmeldern. Die hat der Melder von Ei Electronics auch in der Praxis bewiesen: Der Ei650 ist laut Hersteller als einziger Rauchmelder im Test seit rund zehn Jahren auf dem Markt und wurde über 20 Millionen Mal verkauft. Der Schlüssel für die Langlebigkeit liegt in der Batteriequalität, die von Stiftung Warentest allerdings nicht überprüft wurde. Rauchwarnmelder von Ei Electronics sind serienmäßig mit hochwertigen 3 V-Lithium-MangandioxidBatterien namhafter Hersteller ausgestattet, die ein konstantes Leistungsniveau über die gesamte Betriebsdauer von 10 Jahren sicherstellen. Die für diesen Zeitraum benötigte Energiemenge ist genau berechnet und mit einem zusätzlichen Sicherheitspuffer versehen. Nach Ablauf dieser Zeit müssen die Melder ohnehin austauscht werden. Wenn ein Rauchmelder anfängt zu piepen, obwohl es nicht brennt, ist das ärgerlich – gerade nachts. Beim Ei650 muss man sich da keine Sorgen machen. Das mit einer Flamme gefüllte Qualitätssiegel „Q“ auf der Verpackung bescheinigt einen besonders guten Fehlalarmschutz. Zudem verfügt der Ei650 über alle für die Bedienfreundlichkeit wesentlichen Eigenschaften: Die Stummschaltfunktion wird jeder zu schätzen wissen, wenn der Melder Alarm auslöst, obwohl es nicht brennt. Die große Bedientaste am Melder, die sich bequem vom Boden aus mit einem Besenstil betätigen lässt, erspart nicht nur beim jährlichen Funktionstest die Leiter. Zudem wurde beim Ei650 auf das früher übliche konstante Blinken einer LED verzichtet. Insbesondere für den Einsatz im Schlafzimmer kann das von Vorteil sein. So schläft es sich nicht nur sicher, sondern auch ungestört. 10 Pakete dieser Rauchmelder können Sie diesmal gewinnen. Machen Sie mit! Schicken Sie Ihr Lösungswort bis 18. Juni 2021 an den Fachschriften-Verlag, „B & R-Rätsel „5-6“, 70731 Fellbach oder per E-Mail an: kreuzwort@fachschriften.de Weitere Informationen: www.rauchmelder-sind-pflicht.de Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

78 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Ihr Lösungswort hier eintragen

Zehn Brandschutz-Pakete mit je fünf Rauchmeldern des Typs Ei650 stellt Ei Electronics für unsere Leserinnen und Leser zur Verfügung. Dabei handelt es sich um den aktuellen Testsieger bei Stiftung Warentest, der mit einer hochwertigen 10-JahresBatterie und hoher Zuverlässigkeit überzeugt. Gesamtwert 1250 Euro.

USSchriftsteller † (Mark)

Aufbewahrung von Schriftstücken

Kanton der Schweiz

Erdaltbearbei- Mietauto römischer tungsKaiser gerät

Bauart, Modell

tropisches Harz

4 Chemiefaser

norddeutsch: Iltis

ausgestorb. neuseel. Vogel

chirurgisch behandelbar

2

sportlich durchtrainiert

Schlagballspiel

italienischer Barockmaler

3

US-Tenor (Mario) †

5

indisches Zupfinstrument

Suchhilfe an Karteikarten

Segel am hintersten Mast

rechtschaffen, ehrlich

norddt.: einjähr. Fohlen, Kalb

Europ. Organisation für Kernforschung (Abk.)

8 grobes, grausames Benehmen

1

7

früher: Diener in Livree

Nestorpapagei

niedere Wasserpflanze musikalische Verzierung

anhaltendes Hundekläffen

Ränkespiel

Destillationsgefäß Aufzeichnung der Herzströme (Abk.)

feierlicher Anlass

bedeutend, denkwürdig

französischer Maler † 1919

mit Nadel und Faden arbeiten

Wüste in Iran

höchster ScheitelBerg der punkt des Türkei Himmels

ungleich

Bergstock bei Sankt Moritz

11 Erbfaktor

Türscharnier

Anordnung eines Vorgesetzten

Gewässer in Mittelasien

6

Bestandteil des Meerwassers

landschaftlich: Mörtel

Art, Gattung (franz.)

10 griechischer Buchstabe

orientalischer Männername

Vorschulhort (Abk.)

Herd englisch: einer Auge Schmiede mit Pinsel und Farbe arbeiten

Radio-, TVZubehör

Nadelbaum

Mittelmeerwinde

kurz für: Alphabet

Blutarmut (med.)

Hilfsgeistlicher

1

1

2

2

3

3

44

55

66

7

12

9 7

8

8

9

050621 – raetselservice.de

9 10

10 11

11 12

12


B A L S B A

R O E S T S P I I Q U U N E R U K O H L I E G

10 x Rauchmelder Ei650 im 5er-Paket im Wert von je 125 Euro

T E N A I H Y N L T L E R I E K E H N G A I R L E A T S T E R T I O R T E L E N MO N T

B U E B L MN E S A L P L T H O S U T MB I A A B L A S Z I E MO R R E I D E N N E B

T I T E L U L A T S C H E

C H E E R I D O I E C H L O E L H E E R N A C I T Y

F R A R I H W A R A N

WAERMEDAEMMUNG 1515-010221FZ WAERMEDAEMMUNG Die Gewinner aus 1-2/21 1. Preis: Scheppach DP60 Tisch­ bohrmaschine Wert von 349 Euro: S. Enners, 06484 Quedlinburg 2. Preis: Scheppach ACS Farb­ sprühgerät im Wert von 299 Euro: M. Pilzecker, 88069 Tettnang 3. Preis: Scheppach DM600 Vario Drechselbank im Wert von 249 Euro: R. Korbach, 65933 Frankfurt 4. Preis: Scheppach HM110 KappZugsäge im Wert von 239 Euro: G. Schnee, 78588 Denkingen 5. Preis: Scheppach TB150 Werk­ zeugkoffer im Wert von 199 Euro: O. Hildebrand, 38542 Leiferde

Dank großer Bedientaste lässt sich der Ei650 auch leicht vom Boden aus, etwa mit einem Besenstil, testen.

Frühlingserwachen in Ihrem Garten mit unseren Produkten!

Lifestyle l Luxus l Wellness l Design l Top-Produkte

BÄDER BADAUSSTATTUNG Herausragende Produkte

ELEKTROPLANUNG Keine faulen Kompromisse machen

LUXUS PUR Highlights für Design-Fans

FARBGESTALTUNG Die coolsten Trends der Saison

natürlich MASSIV

KLB KLIMALEICHTBLOCK GMBH Tel. 02632 2577-0 • info@klb.de • www.klb-klimaleichtblock.de

Foto: bofotolux, Fotolia.com

TRAUM

SH 01 l 2020 € 5,80

Exklusive

■ Schalungssteine ■ Randbegrenzung ■ Funktionspflaster ■ Pflanzsteine ■ Palisaden ■ Gestaltungspflaster ■ Gartenmauern

Österreich E 6,60; Schweiz sfr 10,40; BeNeLux E 6,90; Italien E 7,90; Spanien E 7,90; Portugal (cont.) E 7,90; Slowenien E 7,90; Slowakei E 7,90

EXKLUSIVE TRAUMBÄDER

EXKLUSIVE TRAUMBÄDER

LUXUS MEETS WELLNESS

Anz_GaLa_Bau_2110_91x58_Zeitschr_Bauen_Renovieren.indd 1

WELLNESS-OASEN DER EXTRAKLASSE

ofenwelten.de

09.03.21 10:16

Kamine, Kachelöfen, Kaminöfen, Pelletöfen – Ideen, Rat & Praxistipps

Direkt zu bestellen – auch als epaper – unter: www.fachschriften-verlag.de/sonderausgaben

Foto: K.-U. Häßler, Fotolia.com

Katalog 2021

Kostenlos anfordern!

schwimmbad.de

Schwimmbad, Sauna, Whirlpools und Dampfbäder

80x in Deutschland · info@kenngott.de Holz Longlife Naturstein Metall Glas

Tel. 07261 949820 · www.kenngott.de

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 79


Innentüren im trendigen Loft-Ambiente

Foto: Vitramo

Foto: Bemm

Foto: Grohe

Zimmertüren spielen in der modernen Innenarchitektur eine immer größere Rolle. Bewusst als Gestaltungselement eingesetzt, können sie das Gesamtbild und den Charakter eines Raumes ebenso stark beeinflussen wie die Möblierung. Mit seinem Programm an hochwertigen Zimmertüren in Tischlerqualität bietet Hörmann den Bauherren bereits seit Jahren vielfältige Möglichkeiten der individuellen Raumgestaltung. Die aktuellen Neuheiten eröffnen weitere spannende Gestaltungsoptionen für jeden Einrichtungsstil. Beispiel: Die neuen Glastüren im angesagten LoftDesign passen zu einem sehr modernen Einrichtungsstil. Moderner Industrie-Look gilt nicht nur bei Möbeln, Leuchten und Dekorationen als neuer Einrichtungstrend. Die neuen Hörmann-Glastüren und Türen mit Lichtausschnitt im angesagten Industrial-Style vermitteln das typische Loft-Ambiente und setzen durch schwarze, 7 mm breite Längs- und Querlinien elegante Akzente für eine moderne Inneneinrichtung.

Foto: Hörmann

Neu & Interessant

Ganzheitlich gestaltete Badräume

Schicker Wärmespender fürs Bad

Infrarotheizung liefert Wärme

Egal, ob der Platz oder das Budget begrenzt ist: Die Kollektion Baulines von Grohe macht die Badplanung deutlich komfortabler, denn mit nur wenigen Handgriffen schaffen Installateure und Planer für Bauherren und Renovierer ein modernes Badezimmerambiente. Die BaulinesArmaturen, Bau-Keramik und Bau-Accessoires sind in Design und Funktion aufeinander abgestimmt. So ist es leicht, ein ganzheitlich koordiniertes und harmonisches Badkonzept zu realisieren. Der Wunsch nach nachhaltigen Produktlösungen wie einer wassersparenden Armatur nimmt zu. Alle Armaturen der Linie sind mit der wassersparenden Grohe Eco Joy-Technologie ausgestattet. Ein Durchflussbegrenzer reduziert den Wasserverbrauch von zehn Litern pro Minute auf knapp über fünf Liter. Ein Luftsprudler reichert das Wasser mit Luft an und sorgt so für ein ebenso voluminöses Erlebnis wie bei herkömmlichen Armaturen. So kann jeder ganz einfach im Alltag einen Beitrag zum Wassersparen leisten, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Schöne Designheizkörper werten jeden Raum auf, so auch Bäder. Die Firma Bemm stellt den neuen Top-Badwärmer Page vor. Der Heizkörper schwebt, wie aus einem flachen Bauteil gegossen, mit seiner schlanken Silhouette leicht vor der Wand. Der neue, extrem flache Top-Badwärmer verfügt über elegante Flachprofilrohre, die übergangslos verbunden sind. Je nach Baugröße hält Page zwei bis drei Öffnungen für das bequeme Einhängen von Handtüchern vor. Die Befestigungen sind unauffällig hinter den Sammelrohren platziert. Die PageModelle sind serienmäßig mit Mittenanschluss ausgestattet. Der Heizkörper ist in 48 Farbtönen lieferbar. Ein perfektes Gesamtbild entsteht, wenn das Bemm-MVentil Purline in Chrom oder im Farbton des Heizkörpers für den Anschluss verwendet wird.

Hobbykeller, Wintergarten, Leseplatz oder Wochenendhaus – es gibt viele Räume, die sich mit einer Infrarot-Strahlungsheizung ökonomisch und auch ökologisch sinnvoll beheizen lassen. Als schnell reagierendes System liefert sie angenehme Strahlungswärme an dem gewünschten Ort – genau dann, wenn sie benötigt wird. Eine elektrische Infrarotheizung, wie sie der deutsche Hersteller Vitramo in verschiedensten Ausführungen und Leistungsklassen anbietet, ist überdies völlig wartungsfrei. Im Gegensatz zur wassergeführten Zentralheizung nimmt sie auch längere Stillstandzeiten nicht krumm. Vitramo stellt unter anderem dezente Lösungen für Rasterdecken, mit Seilabhängung oder zur Integration in Betondecken bereit. Im Bild: In einem temporär genutzten Wintergarten liefert ein abgehängtes das Infrarot-Heizelement Wärme nach Bedarf.

80 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &


Foto: Weinor

Ressourcenschonende Markisentücher

Foto: Roth Werke

Foto: epr/Kronoflooring

Foto: Stihl

Mit der neuen Kollektion Modern Basics Blue bietet Weinor nach eigenen Angaben als erster Hersteller von Sonnen- und Wetterschutzprodukten Markisentücher für den Außenbereich aus 85 Prozent recyceltem PET. Damit entspricht das Unternehmen dem wachsenden Bedürfnis der Nutzer nach ressourcenschonend hergestellten Produkten. Da die Wiederverwertung von PET deutlich energieeffizienter ist als dessen Neuproduktion, lässt sich der ökologische Fußabdruck erheblich reduzieren. Das hierfür eingesetzte Recycling von Einwegflaschen führt bei der Produktion des Gewebes zu einer Energieeinsparung von rund 60 Prozent. Zudem verursacht diese Produktionsmethode circa 45 Prozent weniger CO2Emissionen. Bei der Spinndüsenfärbung, die bei allen Tüchern von Weinor angewendet wird, ist darüber hinaus rund 90 Prozent weniger Wasser erforderlich als bei herkömmlicher Garn- oder Stückfärbung. Einfarbige Dessins in dezenten Grau- und Sandtönen vermitteln cooles Understatement und bilden die passende Ergänzung zu einem modernen Wohnstil. Wer es gerne lebhafter mag, kann mit Unis in leuchtenden Sonnenfarben gestalterische Akzente an seiner Fassade setzen.

Robuster Bodenbelag

Motorsense für vielfältige Aufgaben

Neue Warmwasser-Wärmepumpen

Ein sehr belastbarer Vertreter seiner Zunft ist der innovative Hart-Vinylboden Krono Xonic aus dem Hause Kronoflooring. Er ist ein echtes High-Tech-Produkt, das eine jahrelange Entwicklung hinter sich hat. Und das merkt man: Er ist laut Hersteller kratzfester und robuster als sämtliche andere Böden und dazu noch zu 100 Prozent wasserfest. Damit verbindet er die Vorteile von Kunststoff mit der Ästhetik von Parkett und steht so für die neue Generation von Vinylböden. Zudem ist er der einzige seiner Zunft mit der Nutzungsklasse 34 – das bedeutet, er ist für alle Räume im Wohn- und Gewerbebereich geeignet. Als Herzstück des Krono Xonic, der eine hohe Dimensionsstabilität aufweist, fungiert eine harte Platte, die leicht zu verlegen und in Verbindung mit dem bewährten Top-Clic-System sehr stabil ist.

Ob in verwinkelten Ecken, unter Büschen und Bäumen oder entlang an Hecken und Wegen – mit der Akku-Motorsense FSA 60 R von Stihl können Gartenbesitzer Rasenkanten und schwierig zu erreichenden Grünbewuchs schnell und komfortabel trimmen. Auch das Mähen von kleineren Rasenflächen geht mit der neuen Motorsense leicht von der Hand. Das durchzugstarke Gerät verfügt über eine stufenlose Drehzahlregelung und kann sowohl mit einem Fadenmähkopf als auch mit einem Mähkopf mit Kunststoffmessern betrieben werden. Der Wechsel zwischen den Mähköpfen geschieht im Handumdrehen – Werkzeug ist hierfür nicht erforderlich. Auch ergonomisch überzeugt das Gerät: Es ist bestens ausbalanciert und der Rundumgriff kann entlang des Schafts an die Körpergröße des Nutzers angepasst werden. Und damit die Sense gut in der Hand liegt, ist der Bediengriff mit einem widerstandsfähigen, rutschfesten Softmaterial beschichtet.

Mit den neuen Warmwasser-Wärmepumpen Aura Unit bauen die Roth-Werke ihr Wärmepumpen-Sortiment weiter aus. Sie eignen sich zur reinen Warmwasserbereitung und sind eine gute Ergänzung zu jedem Heizsystem in Neubau oder Modernisierung. Die Warmwasser-Wärmepumpen Aura Unit nutzen die Wärmeenergie aus der Umgebungsluft für die Brauchwassererwärmung. Innerhalb der Wärmepumpe wird die warme Luft an das Kühlmittel abgegeben und mit Hilfe eines Kompressors verdichtet. Mittels eines Wärmetauschers wird das Wasser anschließend im integrierten Speicher erhitzt. Roth bietet die Aura Unit TW 250 mit einem Nennvolumen von 250 Litern sowie einer Heizleistung von 1,68 Kilowatt (EN16147/A15) und die Aura Unit TW 330 PV mit 300 Litern Nennvolumen und 2,18 Kilowatt Heizleistung (EN16147/A15). Beide Geräte erreichen Warmwassertemperaturen von 65 Grad Celsius ohne die Unterstützung eines E-Heizstabes im reinen Wärmepumpenbetrieb. Damit gewährleisten sie den notwendigen Legionellenschutz. Bauen & Renovieren 5-6/21

I 81


Vorschau

Foto: Warema Foto: Heroal

Foto: Markilux

Affenhitze im Sommer, sibirische Kälte im Winter. So könnte in Deutschland zukünftig das Klima aussehen. Deshalb wird Sonnenschutz immer wichtiger. Nur wer als Immobilienbesitzer in außen- und innenliegenden Sonnenschutz investiert, hat es im Sommer schön gemütlich auf der Terrasse und in Wohnräumen. Wir zeigen Ihnen effiziente und dekorative Beschattungen für Ihr Eigenheim. Außerdem schauen wir Profihandwerkern bei der Montage einer Pergolamarkise über die Schulter.

Foto: Fuchs-Treppen

Foto: Daikin

2 Foto: SSF Pools by Klafs

1

3

1 Heiztechnik Wärmepumpen spielen nicht nur im Neubau eine wichtige Rolle als Alternative zu Heizungen mit fossilen Brennstoffen. Auch im Bestand sind sie inzwischen eine Option.

2 Treppen und Innentüren Treppen und Innentüren haben neben ihrer Funktion auch eine dekorative Aufgabe. Sie sind ein hervorragendes Mittel der Raumgestaltung, weil beide das Wohnraumambiente beeinflussen. 4 Foto: Graf

3 Neue Serie: Küchenmodernisierung Ehepaar Reichel hat die alte Küche gegen eine neue ausgetauscht und dabei besonders auf altersgerechte Aspekte geachtet. Wir begleiten das Projekt in einer mehrteiligen Serie.

4 Pool, Schwimmteich & Co.

BLAUE SEITEN

Holen Sie sich ein Schwimmbad oder einen Schwimmteich in den Garten. Wir erklären Ihnen, welcher Aufwand damit verbunden ist und zeigen Ihnen eine Pool-Montage.

REGENWASSERAUFBEREITUNG

Sichern Sie sich die nächsten 2 Ausgaben frei Haus, zum Minipreis von

6

Euro ,—

Einfach anrufen unter +49 (0) 7225 916190 unter Angabe der Kennziffer VS2021.

82 I Bauen  Renovieren 5-6/21 &

Foto: Rolf Peter Reichel

Dekorativer Sonnenschutz

Weitere Themen in der nächsten

Bauen & Renovieren ...einfach wissen wie’s geht!

Badmodernisierung Seien Sie dabei, wenn ein rund sieben Quadratmeter großes Bad in einer Altbauwohnung von einer Nasszelle in ein modernes Wellness-Refugium umgewandelt wird. Tipps & Trends Ideen, Anregungen und Innovationen Neuheiten Baustoffe, Werkzeuge und Bauelemente für Ihr Renovierungsvorhaben (Änderungen vorbehalten)

Heft 7-8/2021 erscheint am 19. Juni 2021 Erhältlich im Zeitschriften­und ­­Bahnhofs­­buchhandel ­ oder im Internet unter ­ www.fachschriften-verlag.de/zeitschriften


Impressum Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Telefon: (0711) 5206-1, Redaktion -275 Telefax: (0711) 5206-300 E-mail: info@fachschriften.de www.fachschriften-verlag.de www.renovieren.de Verlagsleitung: Christian Schikora, Tilmann Münch Chefredakteur: Carsten Steinke (verantwortlich) Redaktion: André Schneider (Redakteur), Marion Zeisel (Assistenz) Ständige Mitarbeiter: Tom Philippi, Jürgen Wendnagel (jw), Joachim, Hoffmann (jh), Reinhard Otter (rot) Layout: Dolde Werbeagentur GmbH, Stuttgart Herstellung: Anja Groth (Ltg.) Anzeigenleitung: Wolfgang Loges E-mail: loges@fachschriften.de Anzeigenverwaltung: Claudia Pastor E-mail: pastor@fachschriften.de Druck: Vogel Druck und Medienservice GmbH 97204 Höchberg Vertrieb: Partner Medienservices GmbH Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart ­ Abonnement-Service: Abonnementservice „Bauen & Renovieren“, Medienplatz 1, 76571 Gaggenau Telefon: +49 (0) 7225 / 916190 Telefax: +49 (0) 7225 / 916177 E-mail: abo@fachschriften.de Preis: Einzelheft D: € 3,50, A: € 4,00, CH: sfr 5,80 Direktbestellung im Verlag zzgl. Versandkosten. Preis Jahres­abonnement (6 Hefte) inkl. Porto und MwSt. Inland € 21,00/Ausland € 28,80. Mindestbezugszeitraum 1 Jahr. Bankkonto: HypoVereinsbank IBAN: DE 72 670 201 900 025 059 506 BIC: HYVEDEMM489 Steuer-Nr. 90487/48675 EG Ust.-Id.Nr.: DE 147 321 116 Die veröffentlichten Beiträge sind ur­ heberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen sind vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion in irgend­ einer Form – durch Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren – sowie Speicherung und ­W iedergabe durch Datenver­ arbeitungsanlagen, auch auszugsweise, sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Das Führen der Zeitschrift im Lesezirkel sowie der Export und Vertrieb im Ausland ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Artikel, die mit Autoren-Namen gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Die ­Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu ver­ö ffent­ lichen. Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Alle Ratschläge in diesem Heft sind ­s orgfältig erwogen und geprüft, eine ­Garantie kann aber nicht übernommen werden. Die Haftung von Autoren und Verlag für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen. ISSN 1437-0824 Im Fachschriften-Verlag erscheinen ­außerdem: Althaus modernisieren, bauen., HausbauHelden, #H4F – homes4future, Das intelligente Haus, Schwimmbad + Sauna, Die Neuen Bäder, Exklusive Traumbäder, Architektur + Küche, Kamine & Kachelöfen, sowie Themenhefte für ­Bauherren und Modernisierer. Mitglied im:

BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.

Hersteller-Anschriften und Kontaktadressen Agrob Buchtal Buchtal 1, 92521 Schwarzenfeld, Tel. (09435) 391-0, www.agrob-buchtal.de Alape Am Gräbicht 1–9, 38644 Goslar/ Hahndorf, Tel. (05321) 558-0, www.alape.com BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Frankfurter Str. 29-35, 65760 Eschborn, Tel. (06196) 908-0, www.bafa.de Bauder Korntaler Landstr. 63, 70499 Stuttgart, Tel. (0711) 8807-0, www.bauder.de Bauherren-Schutzbund e.V. – BSB Brückenstraße 6, 10179 Berlin, Tel. (030) 400339-500, www.bsb-ev.de Bemm Gutenbergstraße 30-38 31180 Emmerke bei Hildesheim Tel. (05121) 9300-131, www.bemm.de Bosch Power Tools Abteilung PT/COM, Max-Lang-Straße 40–46, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel. (0711) 400 40480, www.bosch-pt.com Bosch Thermotechnik Sophienstraße 30-32 35576 Wetzlar, Tel. (06441) 4180, www.bosch-einfach-heizen.de Burmester Dierdorfer Straße 560, 56566 Neuwied, Tel. (02631) 925925, www.haustechnik-burmester.de Busch-Jaeger Elektro Freisenbergstraße 2, 58513 Lüdenscheid, Tel. (02351) 9561600, www.busch-jaeger.de Buttazoni Oberboden 6, 9562 Himmelsberg/ ÖSTERREICH, Tel. (0043) 4276/2556, www.hochbeet.com Cibes Lift Deutschland Wittbergstraße 50, 13125 Berlin, Tel. (030) 40367840, www.cibeslift.com/de Coqon Konsul-Smidt-Straße 24, 28217 Bremen, Tel. (0228) 61948421, www.coqon.de Daikin Inselkammerstr. 2, 82008 Unterhaching, Tel. (089) 74427-0, www.daikin.de Deutsche Keramische Fliesen u. Platten-Informations GmbH Luisenstr. 44, 10117 Berlin, Tel. (030) 27595974-0, www.deutschefliese.de Ei Electronics Franz-Rennefeld-Weg 5, 40472 Düsseldorf, Tel. (0211) 98436500, www.eielectronics.de eNet Smart Home Hohenzollernstraße 5, 30161 Hannover, Tel. (0511) 16767-378, www.enet-smarthome.com Fibar Group Serdeczna 3, 62-081 Wysogotowo, POLEN, Tel. (0048) 734/462908, www.fibaro.com Geberit Theuerbachstr. 1, 88630 Pfullendorf, Tel. (07552) 934-01, www.geberit.de George Dachdecker Werner-von-Siemens-Straße 32, 49124 Georgsmarienhütte, Tel. (05401) 839669, www.dachdecker-george.de Gira Giersiepen Dahlienstr. 12, 42477 Radevormwald, Tel. (02195) 602-0, www.gira.de Graf Carl-Zeiss-Str. 2–6, 79331 Teningen, Tel. (07641) 589-0, www.graf-online.de, www.graf.info

Grohe Zur Porta 9, 32457 Porta Westfalica, Tel. (0571) 3989-333, www.grohe.de, www.grohe.com Grohn – Norddeutsche Steingut Schönebecker Str. 101, 28759 Bremen, Tel. (0421) 6262-0, www.norddeutsche-steingut.de Hager Zum Gunterstal, 66440 Blieskastel, Tel. (06842) 945-0, www.hager.de, www.das-intelligente-zuhause.de Hansesun Karl-Maybach-Straße 18, 88239 Wangen i. Allgäu, Tel. (07520) 2024184, www.hansesun.de Hansgrohe Auestraße 5-9, 77761 Schiltach, Tel. (07836) 51-0, www.hansgrohe.de Hauser Naturstein An der Mangfall 2, 83026 Rosenheim, Tel. (08031) 41696, www.hauser-naturstein.de Hewi – Heinrich Wilke Prof.-Bier-Str. 1–5, 34454 Bad Arolsen, Tel. (05691) 82-0, www.hewi.de Hörmann Upheider Weg 94–98, 33803 Steinhagen, Tel. (05204) 915-0, www.hoermann.de Hoklartherm An der Süderbäke 2, 26689 Apen, Tel. (04489) 9281-0, www.hoklartherm.de Jeld-Wen Barmbeker Str. 4a, 22303 Hamburg, Tel. (040) 85409-0, www.jeld-wen.de Kann Bendorfer Straße, 56170 Bendorf-Mülhofen, Tel. (02622) 7070, www.kann.de Keuco Oesestr. 36, 58675 Hemer, Tel. (02372) 904-0, www.keuco.com, www.edition-lignatur.de KLB Klimaleichtblock Lohmannstr. 31, 56626 Andernach, Tel. (02632) 2577-0, www.klb-klimaleichtblock.de Kränzle Rudolf-Diesel-Straße 20, 89257 Illertissen, Tel. (07303) 9605-0, www.kraenzle.com Kronoflooring Mühlbacher Str. 1, 01561 Lampertswalde, Tel. (03522) 333-0, www.krono-original.com KWC Franke Water System Hauptstrasse 57, 5726 Unterkulm/SCHWEIZ, Tel. (0041) 62/768-6868, www.kwc.ch Lebensphasenhaus an der Universität Tübingen Auf der Morgenstelle 15, 72076 Tübingen, Tel. (07071) 2972058, www.lebensphasenhaus.de Leda Groninger Str. 10, 26789 Leer, Tel. (0491) 6099-0, www.leda.de, www.leda-direkt.de Leeb Maitratten 25, 9563 Gnesau/ÖSTERREICH, Tel. (0800) 1801003, www.leeb-balkone.com Lideko – Amelingmeyer Leyer Straße 150, 49076 Osnabrück, Tel. (0541) 9106712, www.lideko.de Linzmeier Bauelemente Industriestr. 21, 88499 Riedlingen, Tel. (07371) 1806-0, www. Linzmeier.de, www.linitherm.de Loxone Smart Home 1, 4154 Kollerschlag/ÖSTERREICH, Tel. (08592) 6148899 (DE), www.loxone.com

Mapei Babenhäuser Straße 50, 63762 Großostheim, Tel. (06026) 501970, www.mapei.de Marburger Tapetenfabrik Bertram-Schaefer-Str. 11, 35274 Kirchhain, Tel. (06422) 81-0, www.marburg.com Markilux Hansestr. 53, 48282 Emsdetten, Tel. (02572) 1531-333, www.markilux.com Massivhaus Mittelrhein Robert-Bosch-Straße 26, 56743 Mendig, Tel. (02652) 934990, www.dasmassivhaus.de Merten – Schneider Electric Fritz-Kotz-Str. 8, 51674 Wiehl, Tel. (02261) 702-01, www.merten.de Nord Ceram Schönebecker Straße 101, 28759 Bremen, Tel. (0421) 62620, www.nordceram.com Novoferm Isselburger Str. 31, 46459 Rees (Haldern), Tel. (02850) 910-0, www.novoferm.de Osmo Affhüppen Esch 12, 48231 Warendorf, Tel. (02581) 922-100, www.osmo.de Paradigma – Ritter Energie- u. Umwelttechnik Kuchenäcker 2, 72135 Dettenhausen, Tel. (07157) 53591200, www.paradigma.de Prefa Aluminiumstr. 2, 98634 Wasungen, Tel. (036941) 785-0, www.prefa.de Rademacher Buschkamp 7, 46414 Rhede, Tel. (02872) 9330, www.rademacher. de, www.homepilot.de Rathscheck St.-Barbara-Str. 3, 56727 MayenKatzenberg, Tel. (02651) 955-0, www.rathscheck.de Remko Im Seelenkamp 12, 32791 Lage, Tel. (05232) 606-0, www.remko.de Repabad Bosslerstr. 13–15, 73240 Wendlingen, Tel. (07024) 9411-0, www.repabad.com RivieraPool Klöcknerstr. 2, 49744 GeesteDalum, Tel. (05937) 66-0, www.rivierapool.com Roth Werke Am Seerain 2, 35232 Dautphetal-Buchenau, Tel. (06466) 9220, www.roth-werke.de Roto Dach- und Solartechnologie Wilhelm-Frank-Str. 38–40, 97980 Bad Mergentheim, Tel. (07931) 5490-0, www.rotodachfenster.de Schüco International Karolinenstr. 1–15, 33609 Bielefeld, Tel. (0521) 783-0, www.schueco.com Siegenia-Aubi Industriestr.1–3, 57234 Wilnsdorf, Tel. (0271) 3931-0, www.siegenia.com Solarlux Industriepark 1, 49324 Melle, Tel. (05422) 9271-0, www.solarlux.com, www.cero.de, www.die-glasfaltwand.de Somfy Felix-Wankel-Str. 50, 72108 Rottenburg, Tel. (07472) 930-0, www.somfy.de, www.somfy-smarthome.de Steico Otto-Lilienthal-Ring 30, 85622 Feldkirchen, Tel. (089) 9915510, www.steico.com

Steuler-Fliesen Industriestr. 78, 75417 Mühlacker, Tel. (07041) 801-110, www.steuler-fliesen.de Steuler – Team Steuler Georg-Steuler-Straße 1, 56203 Höhr-Grenzhausen, Tel. (03421) 663-16, www.steulerfliesengruppe.de Stiebel Eltron Dr.-Stiebel-Str. 33, 37603 Holzminden, Tel. (05531) 702702 oder (01803) 702015, www.stiebel-eltron.de Stihl Badstr. 115, 71336 Waiblingen, Tel. (07151) 26-0 Service-Hotline 0180/3671243, www.stihl.de Ströher Ströherstraße 2–10, 35683 Dillenburg, Tel. (02771) 391-0, www.stroeher.de Teckentrup Industriestr. 50, 33415 Verl-Sürenheide, Tel. (05246) 504-0, www.teckentrup.biz Theben Hohenbergstraße 32, 72401 Haigerloch, Tel. (07474) 692-0, www.theben.de Thyssenkrupp Home Solutions Bussardweg 18, 41468 Neuss, Tel. (0800) 4050608, www.thyssenkrupp-homesolutions.de Triflex Karlstr. 59, 32423 Minden, Tel. (0571) 38780-0, www.triflex.de Vaillant Berghauser Str. 40, 42859 Remscheid, Tel. (02191) 18-0, www.vaillant.de, www.vaillant-group.com Velux Deutschland Gazellenkamp 168, 22527 Hamburg, Tel. (040) 54707-0, www.velux.de Verband Privater Bauherren e.V. – VPB Chausseestr. 8, 10115 Berlin, Tel. (030) 278901-0, www.vpb.de Verotec Hanns-Martin-Schleyer-Str. 1, 89415 Lauingen/Donau, Tel. (09072) 990-0, www.verotec.de, www.veroboard-rapid.de Villeroy & Boch Saaruferstraße, 66693 Mettlach, Tel. (06864) 81-0, www.villeroy-boch.de Vitramo Zur Altenau 6, 97941 Tauberbischofsheim, Tel. (09341) 8495717, www.infrarotheizung-vitramo.de Warema Renkhoff Hans-Wilhelm-Renkhoff-Straße 2, 97828 Marktheidenfeld, Tel. (09391) 20-0, www.warema.de Weinor Mathias-Brüggen-Str. 110, 50829 Köln/Ossendorf, Tel. (0221) 59709-211, www.weinor.de Wibutler – Connectivity Solutions Weseler Straße 539, 48163 Münster, Tel. (0251) 14981630, www.wibutler.com Wolf Industriestr. 1, 84048 Mainburg, Tel. (08751) 74-0, www.wolf.eu Zehnder Group Deutschland Almweg 34, 77933 Lahr, Tel. (07821) 586-0, www.zehndersystems.de, www.runtal.de

Bauen & Renovieren 5-6/21

I 83


Einfach Bosch. Von Anfang an.

Die neue Sole-Wasser-Wärmepumpe Compress 7800i LW ▶ Einfach installieren. Dank teilbarem Gehäuse. ▶ Einfach bedienen. Mit Farb-Touch-Display & Ferndiagnose. ▶ Einfach warten. Dank herausnehmbarer Kältekreisbox. www.bosch-einfach-heizen.de

Profile for Fachschriften Verlag

Bauen & Renovieren 5/6-2021  

Bauen & Renovieren 5/6-2021  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded