Page 1

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

2 4 SE I

04/05-2019

April/Mai 2019 € 3,50

A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

04/05 bauen.

FACH SCHRIFTEN VERLAG

TEN

A R T X E bauennzi& eren fina

natürlich schön!

Garten und Terrasse – ökologisch und plastikfrei

Klimafreunde Innovative Heizsysteme Roomservice Profitipps fürs perfekte Gästebad

Elektroinstallation So viel Spannung muss sein!

Bungalows

& Generationenhäuser


Meins ist einfach. Weil die Sparkasse hilft, Ihre Wunschimmobilie zu finden und zu finanzieren. nen und ng berech ieren: ru ie z n a Jetzt Fin ld inform kinderge chner Ăźber Bau zierungsre an .de/baufin sparkasse


Werden Sie

KlimaschutzBauherr! Liebe Leserin, lieber Leser,

„Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich will, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre“, warf die 16-jährige Greta Thunberg den Teilnehmern des Weltwirtschaftsforums in Davos im Januar 2019 an die Köpfe. Die schwedische Schülerin wirft heutigen Entscheidungsträgern in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik vor, nicht entschlossen und vor allem nicht schnell genug effektive Maßnahmen gegen den Klimawandel umzusetzen. Ihre Empörung teilen Jugendliche weltweit und schließen sich Gretas Schulstreik für den Klimaschutz an.

Ich verstehe diese Empörung. 9,7 Tonnen CO2 pro Kopf wurden in Deutschland 2017 an die Erdatmosphäre abgegeben – zwei Tonnen CO2 pro Jahr und Person ist das deutsche Klimaschutzziel bis 2050. Laut Umweltbundesamt sollten wir uns sogar auf eine Tonne CO2-Emissionen pro Jahr und Kopf beschränken, um die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch abzuwenden. Doch wir müssen nicht auf politische Entscheidungen warten, um CO2 zu sparen und das Klima zu entlasten: Mit jeder unserer Konsumentscheidungen können wir unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren! Dazu gehört auch Ihr Hausbau, als vermutlich eine der größten Investitionen Ihres Lebens. Ihr Haus soll viele Jahrzehnte stehen und Ihnen und Ihrer Familie ein sicheres Heim bieten – und Ihr neues Haus wird, solange sie es bewohnen, Ihren ökologischen Fußabdruck prägen. Durchschnittlich 25 Prozent unserer CO2-Emissionen entstehen laut Bundesumweltamt durch unsere alltägliche Nutzung von Strom und Wärme. Je weniger wir davon benötigen und je klimafreundlicher diese erzeugt werden, desto geringer unsere CO2-Emissionen. Wie Sie mit Ihrem neuen Zuhause Ihre CO2-Bilanz schlagartig verbessern können, erfahren Sie in dieser bauen. in ausführlichen Ratgebern zu den Themen „Effizienzhäuser“ und „innovative Heizsysteme“ und die in diesem Magazin vorgestellten Häuser zeigen Ihnen, wie attraktiv Energiesparen sein kann. Machen Sie sich über Ihre Möglichkeiten schlau und werden Sie Klimaschutz-Bauherr!

LUXORliving steuert ihr Zuhause Das clevere Smart Home-System

Herzlichst Ihre

Astrid Barsuhn Chefredakteurin

LUXORliving ist das einfache Smart Home-System von Theben, das alles bietet, was Eigenheime gemütlicher macht: Licht an, Licht aus. Dimmen. Heizung steuern und Jalousien regeln. Und das Beste: LUXORliving ist einfach montiert, installiert und in Betrieb genommen. Ideal für Neubau und Komplettrenovierung.

www.luxorliving.de


I NHA LT

Generationen- Wohnen

Vom Bungalow bis zum Mehrgenerationenhaus

Raumreserven im Untergeschoss

72

MIT TIEFGANG

G

62 4  bauen. 4/5-2019

ner leben

Outdoor-Living – ökologisch & plastikfrei


Architektur Bauen für Generationen 12 Reportage: Zwillinge aus Glas 20 Wissen: Lebensräume für jedes Alter

Roomservice: Gästebad 28 Expertentipps für die perfekte Gästebad-Planung

36 ZUKUNFTSWEISEND

Nachhaltiges Effizienzhaus

Outdoor-Living

Technik Innovative Heizsysteme 52 Reportage: Frei sein im neuen Heim 58 Wissen: Kohle sparen!

Elektroinstallation 84 Reportage: Edel & klar 90 Wissen: Heute für morgen planen

Geld & Recht 48 Ein Jahr neues Bauvertragsrecht – eine Bilanz

Service 03 Editorial 06 Magazin 83 Adressen/Impressum 94 Ihre regionalen Baupartner 99 Vorschau

Elektroplanung mit Weitblick 45. Jahrgang, April/Mai 2019 Die Titel-Aufnahme stammt von Huf Haus und zeigt ein Kundenhaus in Südengland, das ART Flachdach Ensemble. Die Reportage hierzu lesen Sie ab

Seite 12.

FACH SCHRIFTEN VERLAG

April/Mai 2019 € 3,50

A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

SEITE

N

24 EXTRA

&en bauenier finanz

natürlich schön!

Garten und Terrasse – ökologisch und plastikfrei

Klimafreunde Innovative Heizsysteme

. Garten & Terrasse. Effizienzhäuser. Gästebad & -WC. Innovative Heizsysteme. Elektroinstallation. Kellerplanung.

28

62 Reportage: Viel Platz nach unten 68 Wissen: Mit Tiefgang

Clevere Installation: heute und in 10 Jahren

Bungalows und Generationenhäuser

Praxistipps vom Experten

Keller

.

Planung GÄSTEBAD

36 Reportage: Hightech in Ostwestfalen 42 Wissen: Weniger ist mehr

bauen 04/05-2019

www.facebook.com/bauen.magazin

Effizienzhäuser

04/05-2019

s c h af t s d Freund bau ienst e n. von

Ökologie

04/05 bauen.

12

90

72 Reportage: Freunde, Design & Natur 78 Wissen: Grüner leben

Roomservice Profitipps fürs perfekte Gästebad

Elektroinstallation So viel Spannung muss sein!

Bungalows

& Generationenhäuser

001_Titel_AB.indd 1

Besser fürs Klima Durch innovatives Heizen Kohle sparen und Umwelt schützen

26.02.19 10:30

58


MAGAZIN•

5%

Um fünf Prozent sank der Energieverbrauch 2018 in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr. Mit 12 900 Petajoule (PJ) bzw. 440,2 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten (Mio. t SKE) liegt er auf dem niedrigsten Niveau seit Anfang der 1970er-Jahre. Energiebedingte CO2-Emissionen verringerten sich schätzungsweise um sechs Prozent. > www.ag-energiebilanzen.de

!

Ab sofort lädt das neue Musterhaus „Medley 3.0 300 B“ in der Ausstellung Eigenheim & Garten in Poing bei München zu Besuchen ein. Es bietet auf rund 167 Quadratmetern viel Raum für eine vierköpfige Familie. Mit Luft-Wasser-Wärmepumpe, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Photovoltaikanlage und Batteriespeicher produziert das KfW-Effizienzhaus 40 Plus mehr Energie als seine Bewohner benötigen. > www.fingerhaus.de Das selbstreinigende Glas „Planibel Easy“ erspart das Putzen schwer erreichbarer, großer Fenster. Eine Spezialbeschichtung nutzt die UV-Strahlen im Tageslicht, um Schmutz in fünf bis sieben Tagen zu zersetzen – der nächste Regen spült die Rückstände ab. Die Selbstreinigungsfunktion wurde vom Fraunhofer-Institut geprüft und bestätigt. „Planibel Easy Clear“ erreicht eine hohe Tageslichttransmission und gute solare Energiegewinne, eine bläuliche Variante eignet sich vor allem für großflächige Dachverglasungen. › www.interpane.com

hell & klar

Das neue Bauvertragsrecht ist am 1. Januar 2018 in Kraft getreten und gilt für alle Verbraucherbauverträge, die seit diesem Tag geschlossen werden. Es bringt Veränderungen für private Bauherren. Dazu gehört das sogenannte einseitige Anordnungsrecht. Weil ein Bau lange dauert, kann es vorkommen, dass Bauherren während der Bauphase neue Ideen entwickeln und deshalb ihre Baupläne ändern möchten. Bisher war das nur schwer möglich. In Zukunft soll es einfacher funktionieren. Bauherren können jetzt per Anordnung sogar Abweichungen vom Bauvertrag durchsetzen. Zunächst aber müssen sie versuchen, sich mit dem Bauunternehmer zu einigen. Gelingt dies nicht innerhalb von 30 Tagen, können sie die Anordnung erteilen. Der Werklohn für die veränderte Ausführung wird kraft Gesetzes angepasst. Das Gesetz regelt auch, wie die Abschlagszahlungen weiterlaufen sollen. Eventuelle Streitigkeiten sollen Gerichte schnell vorläufig entscheiden, damit der Bau fortgesetzt werden kann und die Abschlagszahlungen weiter fließen. Eine endgültige Klärung können die Vertragspartner später per Klage erreichen. Diese umfangreichen Regelungen zeigen schon: Das einseitige Anordnungsrecht ist eine schwierige Sache. Es existiert zwar und kann von privaten Bauherren auch eingesetzt werden, entwickelt hat der Gesetzgeber das Instrument allerdings für Großprojekte, wo Änderungswünsche an der Tagesordnung sind. Es ist komplex und wird sich aller Voraussicht nach zum größten juristischen Kampfplatz bei Großbaustellen entwickeln. Private Bauherren sollten auf die einseitige Anordnung verzichten. Schneller, preisgünstiger und nervenschonender kommen Sie ans Ziel, wenn Sie von Anfang an Ihren Hausbau sorgfältig planen, alle Ihre Wünsche vertraglich festlegen und deswegen während der Bauzeit auf Änderungen verzichten können. > www.vpb.de

6  bauen. 4/5-2019

VPB-Vertrauensanwalt Holger Freitag, Berlin

Anschriften Seite 83

EINSEITIGES ANORDNUNGSRECHT NICHT FÜR PRIVATE BAUHERREN GEEIGNET


68

Jahre

Qualität

| Zuhause Was Eigenes schaffen, ein Stück Zukunft bauen, sich sicher fühlen, zufrieden und stolz sein, Glück empfinden...

gene Heim! Starte JETZT ins ei 0 59 21 /1 74-0 Einfach anrufen oder E-Mail senden ek.de hausinfo@guss Franz Gussek GmbH & Co. KG Euregiostr. 7 · 48527 Nordhorn www.gussek-haus.de

Weitere Informationen


MAGAZIN•

In Chemnitz hat das neue Musterhaus „Sunshine 154“ eröffnet. Das Familienhaus für bis zu vier Personen punktet mit modernem Design und inneren Werten: Beheizt wird es mit einer LuftWärmepumpe, den Strom hierfür liefert die PV-Anlage mit Battteriespeicher. > www.livinghaus.de

Im Süden sind Einfamilienhäuser schon jetzt besonders teuer. Experten der LBS rechnen in vielen Teilen weiterhin mit einer steigenden Nachfrage an gebrauchten Einfamilienhäusern und Bauland. Da die Angebote fast aller Teilmärkte rückläufig sind, werden Preissteigerungen erwartet: Diese liegen für Wohnbauland im Bundesdurchschnitt bei 6,7 Prozent. › www.lbs-marktfuer-wohnimmobilien.de

(R)eine Gesundheitssache

Bei dem speziellen Verfahren „Active Coating“ wird Fensterglas so beschichtet, dass es Feinstaub, Pollen und Keime aus der Raumluft durch einen chemischen Prozess (Photokatalyse) auflöst oder bindet. Beim Reinigen können sie dann zuverlässig entfernt werden. So werden Allergene abgebaut, Gerüche reduziert, das Innenraumklima und die Wohngesundheit gefördert. > www.bayerwald-fenster-tueren.de

Anschriften Seite 83

Kassetten- und Trägerrollos in unterschiedlichen Größen und Ausführungen sowie Flächenvorhänge und Vertikal-Jalousien bietet Warema jetzt auch aus robustem Sea-Tex-Material an: Der Stoff besteht aus recycelten Plastikgegenständen aus dem Ozean, ist reißfest, schwer entflammbar, ökotex-zertifiziert sowie PVC- und halogenfrei. > www.warema.de

Preise steigen weiter an

Quelle: LBS Research

Neues Leben

Schön & innovativ

8  bauen. 4/5-2019


MEHR RAUM ZUM WACHSEN

Glas-Faltwände von Solarlux Für Ihr Zuhause mit dem besonderen Wohngefühl – mehr Offenheit, mehr Flexibilität, mehr Freiraum. Individuell für Sie gelöst. solarlux.com


ANZEIGE

Von gestern. Für heute.

Und morgen.

Ein gepflegtes Äußeres ist der beste Schutz für die inneren Werte, vor allem wenn es um den Erhalt Ihrer Immobilie geht. Denn eine fachgerechte Wärmedämmung kann den Wert der eigenen vier Wände erhalten. Oder sogar steigern.

E

gal, ob es stürmt oder schneit, ob es friert oder die Sonne scheint – Ihr Haus bietet Ihnen über Jahrzehnte hinweg Schutz. Doch die Zeit hinterlässt Spuren und auch das tollste Haus samt Fassade müssen gepflegt werden. Eine gute Wärmedämmung hilft folglich doppelt: Ihr Haus und die Fassade sind fit für die nächsten Jahrzehnte.

Eine Kur für ihr Zuhause

Die Heizkosten halbieren

Eine moderne Wärmedämmung ist wie eine Kur. Sie stärkt und revitalisiert Ihr Zuhause, denn Wind und Wetter hinterlassen ihre Spuren. Eine Dämmung schützt die Bausubstanz des Hauses und bietet so langfristig einen wirkungsvollen Schutz vor Witter­ ungseinflüssen und mechanischen Schäden. Dadurch wird letztlich auch der Wert der Immobilie gesteigert, ob für die eigene Nutzung oder bei Verkauf und Vermietung.

Je schlechter ein Haus gedämmt ist, desto mehr Heiz­ energie verbraucht es. Mit einer guten Dämmung werden deutlich Heizkosten gespart und nebenbei zur Energiewende beigetragen. Angenehmer Neben­ effekt: Auch die Wände werden wärmer und das Wohnklima verbessert sich.

Eine schützende Hülle Wie ein schützender Mantel legt sich eine Wärme­ dämmung um Ihr Haus. Sie sorgt dafür, dass die Wärme dort bleibt, wo Sie und Ihre Familie sie haben wollen: im Inneren. Warme Oberflächen an den Wän­ den und in den Räumen machen Ihr Zuhause behag­ licher. Wird die Dämmung von außen aufgebracht, können Sie damit nicht nur Ihre Fassade neugestalten. Auch die Sommerhitze kommt so nicht mehr ins Haus. Die angenehme Kühle eines gut gedämmten Hauses sorgt selbst im Hochsommer für entspannten Schlaf.

Wer plant, spart Geld Wie diese Rechnung in Ihrem Fall aussieht, über­ prüfen Sie am besten mit einem unabhängigen Energieberater. Aufeinander abgestimmte Maßnah­ men wie eine gute Dämmung, neue Fenster und eine effiziente Heizungsanlage steigern das Ein­ sparungspotenzial.


WER DÄMMT, GEWINNT.

Die Brillux Dämm-Initiative: Entdecken Sie unsere Wärmedämm-Verbundsysteme, die dafür sorgen, dass Wärme genau da bleibt, wo sie gebraucht wird: in Ihrem Zuhause. Jetzt informieren unter www.brillux.de/dämmen


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B a u e n f ü r Generatio nen

s c h af t s d Freund bau ienst e n. von www.facebook.com/bauen.magazin

Aus einem modernen Glasanbau an ihr historisches Cottage und einem „Tiny Bungalow“ im Garten besteht das idyllische Mehrgenerationen-WohnEnsemble von Leslie und Jonathan Turpin.


Der altersgerechte Gartenpavillon von Jonathan Turpins Mutter liegt direkt am Bach, auch zum Schutz vor Hochwasser ist er leicht aufgeständert. Der Wohnraum orientiert sich zum Haupthaus, das Schlafzimmer in den parkartigen Garten.

Zwillinge

aus

Glas 4/5-2019

bauen. 13


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B a u e n f ü r Generatio nen

E

in wunderschönes historisches Cottage mit riesigem parkähnlichen Garten hatten Leslie und Jonathan Turpin in Südengland erworben. Idylle pur – aber das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert entsprach weder in puncto Größe noch Wohnkomfort den Vorstellungen seiner neuen Besitzer. Außerdem wollte Jonathan Turpin, dass seine betagte Mutter zu ihnen zieht. Das Ehepaar plante also einen Anbau an das Cottage und ein separates, altersgerechtes Haus für Mr. Turpins Mutter.

Reizvoller Gegensatz Das kleine aber sehr charmante Backstein-Cottage hat so niedrige Decken und tief sitzende Balken, dass man beim Betreten fast automatisch den Kopf einzieht. Durch die Küche mit historischem Holzparkett führt der Weg heute wie selbstverständlich in den neuen Anbau. Der Kontrast könnte nicht größer sein: Dank der raumhohen Verglasungen wirkt der neue Bereich wie ein Freisitz. Neben einem Essplatz bietet er Leslie und Jonathan Turpin heute ein transparentes Wohnzimmer mit Rundum-Blick in den Garten und ein geräumiges Bad. Gegenüber fällt der Blick auf das zweite moderne Bauwerk im „Park“: Ein „Tiny Bungalow“, in der für Huf Haus typischen Holzfachwerk-Bauweise. Der kleine, frei stehende Glas-Pavillon ist

14  bauen. 4/5 -2019


Direkt an das historische Cottage und die Küche angrenzend ist im Anbau das Esszimmer angeordnet. Daran schließt der loungige Wohnbereich an, ideal für lauschige Abende am Kaminfeuer. Gegenüber ist der „Tiny Bungalow“ im Garten zu sehen.

Der „Tiny Bungalow“ von Jonathan Turpins Mutter bildet mit seinem hellem Holzfußboden einen Kontrast zur dunkleren Gestaltung im gegenüberliegenden Anbau von Sohn und Schwiegertochter. Von drei Seiten fällt Licht in den offen gestalteten, liebevoll möblierten Wohnraum mit integrierter Küche. .


Nichts stört den Ausblick aus dem Schlafzimmer des Bungalows weit in den Garten. Die Geländerfüllungen um das Holzdeck sind für maximale Transparenz aus Glas. Im Bad des Anbaus wird Holz mit unterschiedlichen Fliesenformaten in dunkelgrau kombiniert.

Fotos: Huf Haus

Anschriften Seite 83

A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B a u e n f ü r Generatio nen

das neue altersgerechte und barrierefreie Zuhause von Jonathan Turpins Mutter. Diese lebte vorher in dem viktorianischen Haus, in dem auch Jonathan Turpin aufgewachsen war. Nun freut sie sich – zusammen mit Bengalkater Will – an ihrem neuen Heim in direkter Nachbarschaft zu ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter. Die Entscheidung für ein weiteres Gebäude in Holz-Glas-Architektur fiel Ehepaar Turpin leicht, „da das Grundstück sehr groß ist und die Architektur optimal mit unserem Cottage und Anbau harmonisiert“, so Jonathan Turpin. Die großen Glasflächen verleihen auch dem „Tiny Bungalow“ seine besondere Großzügigkeit. 64 Quadratmeter Wohnfläche auf einer Ebene bietet das Flachdachhaus. Die offene Küche ist in den Wohnraum integriert, Schlafzimmer, Bad und Technikraum ergänzen das Raumprogramm.

16  bauen. 4/5 -2019


WOHLFÜHLEN. SICHER SEIN. LEBEN.

Schwörer Haus ®

Nachwachsende Rohstoffe, geprüfte Materialien, frische Luft, hoher Komfort und Wohngesundheit, anspruchsvolle Architektur – so individuell wie unsere Lebensentwürfe sind auch die Anforderungen an das eigene Haus. Damit Sie sich schon bald in Ihren eigenen vier Wänden umschauen, durchatmen und spüren: Hier bin ich daheim.

Foto SCHÖNER WOHNEN-Haus: Heiner Orth

Hier bin ich daheim.


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B a u e n f ü r Generatio nen

Breite Türen, glatte Bodenbeläge und schwellenfreie Zugänge zeichnen den filigranen Bungalow zusätzlich aus – das Badezimmer ist selbstverständlich altersgerecht gestaltet.

Modern und komfortabel Der Bungalow ist mit einer sehr energiesparenden Luft-Wasser-Wärmpumpe für Heizung und Warmwassererzeugung ausgestattet. Dank Fußbodenheizung kann auf Heizkörper komplett verzichtet werden. Eine KNX-Steuerung sorgt für zusätzlichen Komfort. Ist zum Beispiel

in dem Glashaus mehr Privatsphäre gewünscht, fahren die Jalousien per Knopfdruck herunter. Seine Mutter bevorzuge es aber, von der Sonne geweckt zu werden, erzählt Jonathan Turpin. Während die alte Dame es sich mit ihren viktorianischen Möbeln im Bungalow gemütlich gemacht hat, setzen Leslie und Jonathan auf eine moderne Einrichtung. Lieblingsort von allen drei Turpins ist der Sitzplatz unter dem alten Apfelbaum. Von hier aus bietet sich nicht nur ein schöner Blick in den Garten, sondern auch auf die neuen, liebevoll gestalteten Domizile der Familie. av •

8,80 m

WOHNEN 19

11,26 m 6,90 m

9,40 m

TECHNIK 7,5 KOCHEN/ESSEN/ WOHNEN 33

ESSEN 14,5

BAD 7,5

BAD 7,5

SCHLAFEN 16

ANBAU

DATEN

& FAKTEN

ART Flachdach Ensemble

• WOHNFLÄCHEN:

• ENERGIEBEDARF BUNGALOW:

• BAUWEISE:

• BAUKOSTEN:

Anbau 41,0 m2, Bungalow 64,0 m2

Holzskelettbauweise, Wandausfachungen aus 6 mm Strukturputz, 130 mm Wärmedämmverbundsystem, 80 mm Massivholzelement, 35 mm Holzfaserdämmung, 12,5 mm faserverstärkte Naturgipsplatte, fein strukturierter Innenputz, U-Wert Wand 0,18 W/m²K; Holzfenster mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung, Ug-Wert 0,5 W/m²K; Flachdach, 160 mm Wärmedämmung mit Gefälledämmplatten, Bitumenabdichtung, U-Wert Dach 0,15 W/m²K

• TECHNIK BUNGALOW:

BUNGALOW

Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, KNX-Steuerung

Entspricht Effizienzhaus 55

Auf Anfrage beim Hersteller

• HERSTELLER:

Huf Haus Franz-Huf-Straße; 56244 Hartenfels Tel.02626/761-0, www.huf-haus.com

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Der Familienbetrieb, 1912 als Zimmerei gegründet, baute ab 1958 in vorgefertigter, schlüsselfertiger Holzbauweise. 1972 wurde mit Architekt Manfred Adams das „Huf Fachwerkhaus 2000“ entwickelt, das bis heute stilprägend für Huf-Häuser ist. Heute ist Huf Haus auf den schlüsselfertigen Bau

von individuell geplanten, nachhaltigen Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbebauten spezialisiert. Ob Smarthome, Finanzierung, Kellerbau, Innenausstattung oder die Gartengestaltung – Huf Haus (420 Mitarbeiter) arbeitet mit den jeweiligen Spezialisten aus der eigenen Unternehmensgruppe

• LIEFERRADIUS: Europaweit

Ein ausführliches Firmenporträt sowie weitere ausgewählte Entwürfe von Huf Haus finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/huf

Cottage, Bäume und Bach bieten das perfekte romantische Setting. Die Holzelemente des Anbaus sind anthrazitfarben gestaltet, passend zu Fensterprofilen und Vordach des Cottages. So fügen sich alte und neue Elemente harmonisch zusammen.


„Wenigstens

Foto: shutterstock, Elnur

mein Haus hört auf mich“

www.das-intelligente-haus.de Das Onlineportal rund um Smarthome und vernetztes Entertainment: Produkte, Ratgeber, Reportagen und ein Dasbundesweites Verzeichnis für Smarthome-Experten, Showrooms und intelligente Musterhäuser. E N T E RTA I N M E N T •

S I C H E R H E I T • E N E R G I E S PA R E N

intelligente Haus Magazin für cleveres Wohnen

Das

E N T E RTA I N M E N T •

S I C H E R H E I T • E N E R G I E S PA R E N

intelligente Haus Das


A R C H I T E K T U R • WISSEN • B a u e n f ü r G e n e ratio nen

s c h af t s d Freund bau ienst e n. von www.facebook.com/bauen.magazin

Konzipiert wurde der Bungalow „Nivelo“ für Paare und Singles, er eignet sich aber auch für eine dreiköpfige Familie. Blickfang ist neben dem modernen Pultdach und der punktuellen Holzverschalung die schlichte Pergola, die die Freisitze optisch einfasst. Innen bieten 123,5 Quadratmeter Wohnfläche, die klar in Schlaf-, Wohn- und Nutzraumtrakt unterteilt sind, komfortables, ebenerdiges Wohnen. Ein angrenzender Technikraum hält zusätzliche Abstellfläche bereit und das Arbeitszimmer kann auch für Gäste genutzt werden. > www.fingerhuthaus.de

20  bauen. 4/5-2019


Angenehm (l)eben Barrierearme Bungalows sind senioren-, kinder- und familienfreundlich. Wer eingeschossig baut und dabei jegliche Stufen vermeidet, Schwellen kontrastreich sowie Flure und Türen breit gestaltet, zudem in Küche und Bad auf Geräumigkeit und Rutschsicherheit achtet, schafft ein sicheres, komfortables Zuhause – für alle Generationen. So eine Planung ist zukunftsorientiert und lohnt sich langfristig.

Lebensräume

für jedes Alter

Leben heißt Wandel und je nach Lebensstation können sich Anforderungen und Vorlieben bezüglich des Wohnens ändern: Moderne, flexible Hauskonzepte bieten heute für jeden die passende Lösung – ob als Paar im Alter, junge Familie mit Kindern oder alle zusammen unter einem Dach. 4/5-2019

bauen. 21


A R C H I T E K T U R • WISSEN • B a u e n f ü r G e n e ratio nen

„Die Freude des Lebens besteht darin, mit älteren Menschen zusammenzuleben, wenn man jung ist und mit jüngeren Menschen, wenn man alt ist.“ Unbekannt

s c h af t s d Freund bau ienst e n. von www.facebook.com/bauen.magazin

22  bauen. 4/5-2019


Gewappnet für alle Fälle Einliegerwohnungen und Zusatzzimmer mit Bad, die je nach Lebenssituation flexibel genutzt werden, sind ein gutes Back-up. Hier kann im Bedarfsfall Pflegepersonal untergebracht werden, heranwachsende Kinder oder älter werdende, pflegebedürftige (Groß-)Eltern können hier einziehen. Solange diese Bedürfnisse noch nicht bestehen, freuen sich auch Gäste über wohnliche, geräumige Übernachtungsmöglichkeiten mit viel Privatsphäre.

Mit Haupthaus, verbindendem Wohntrakt mit Dachterrasse sowie einer 40 Quadratmeter großen Einliegerwohnung im Nebengebäude, bietet „Haus Landhege“ seinen Bewohnern viel Wohnkomfort und diverse flexible Nutzungsmöglichkeiten. Das dreigliedrige Gebäude ist für eine vierköpfige Familie ausgelegt. Es besticht durch ein modernes Äußeres mit flachem Satteldach, klarer Linienführung und großen Glasflächen für naturnahes Wohnen. Eine weitere Raumreserve: Im Untergeschoss kommt ein variabel nutzbarer, großer Hobbyraum mit Lichthof unter. > www.keitel-haus.de

Preis, Leistung, Service. Wenn alles zu mir passt, ist es WeberHaus.

Mein Haus. Meine Welt.

Hohe Qualitätsstandards. Nachhaltige Energiekonzepte. Und eine Beratung, die so individuell ist wie Ihre Wohnideen. Fair, transparent, kompetent. weberhaus.de

Wohnmedizinisch empfohlen von der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie e. V.


A R C H I T E K T U R • WISSEN • B a u e n f ü r G e n e ratio nen

Kleine Fluchten – große Freiheit Oft verbindet man den Begriff Bungalow mit Ferien- und Sommerhäusern – kein Wunder, denn bei diesen wurde die eingeschossige Bauart häufig eingesetzt. Dabei verspricht sie wahrlich gewisse Freiheiten: Da die Statik tragender Wände bei Eingeschossern weniger beachtet werden muss, kann der Grundriss unter Umständen unkonventioneller und offener gestaltet werden. Entsprechend geplant, kann ein Bungalow jedoch auch durch Aufstockung erweitert werden.

24  bauen. 4/5-2019


Atlanta

Direkt am Wandlitzsee erstanden Sabine und Robert Winter aus Berlin ein Grundstück. Den darauf stehenden Bungalow aus DDR-Zeiten setzte das Ehepaar zunächst als Wochenenddomizil instand – später rissen sie das alte Gebäude ab und bauten neu. Rund 94 Quadratmeter Wohnfläche bietet der Bungalow in Holzständerbauweise der vierköpfigen Familie heute. Dabei ist er jedoch so konzipiert, dass er später auch aufgestockt werden könnte. Der Platz für die dann nötige Treppe ist ebenfalls einkalkuliert. Dann könnte das Ferienhäuschen zum dauerhaften Wohnsitz werden. > www.max-haus.de

WENN SIE BAUEN, DANN GLEICH FÜR ALLE. JETZT KFW-ZUSCHUSS FÜR JEDE ZUSÄTZLICHE WOHNEINHEIT EINPLANEN. Versammeln Sie mit einem Mehrgenerationenhaus der Hauslinie Twinline R von RENSCH-HAUS Ihre Liebsten um sich. Die attraktive Bezuschussung der KfW-Bank lässt Möglichkeiten und Wohnraum wachsen. Für jene, die langsam größer werden und jene, die langsam älter werden. Oder zur praktischen Büronutzung.

„Eingepflanzt zwischen Vergangenheit und Zukunft

blühen Momente.“ Ernst Ferstl, österreichischer Dichter

www.rensch-haus.com


A R C H I T E K T U R • WISSEN • B a u e n f ü r G e n e ratio nen

Mit zwei großzügigen, separaten Wohneinheiten bietet dieses Mehrfamilien- bzw. Mehrgenerationenhaus eine sehr gute Mischung aus Gemeinsamkeit und Privatsphäre. Die Erdgeschosswohnung eignet sich dabei ideal für die ältere Generation, die obere Wohneinheit entsprechend für die junge. Letztere erstreckt sich über Ober- und Dachgeschoss und wird durch zwei große, geschützte Freisitze ergänzt. Da unter dem Dach der Wohn-Essbereich untergebracht ist, genießen die Bewohner hier besonders die herrliche Aussicht. Unten liegen Terrasse und Garten ruhig und abgeschirmt von der Straße und ergeben hier ebenfalls eine grüne Erholungs-Oase. > www.baufritz.com

26  bauen. 4/5-2019


„Wir können nicht jung zusammen leben,

aber zusammen alt werden.“ Alexander Hauck, Autor

Anschriften Seite 83

„Unser maßgeschneidertes Traumhaus – eine sichere Basis für unsere Zukunft.“

Generationen-Wohnen Ein Mehrgenerationenhaus kann bei geschickter Planung für alle Bewohner ein Gewinn sein: Jung und Alt können beide von der Gesellschaft und Hilfe des anderen profitieren und sich auch die Kosten rund ums Haus teilen. Wichtig ist jedoch, dass für ausreichend Privatsphäre aller gesorgt ist: Daher sind separate Eingänge, Terrassen und Balkone vorzusehen und jede Wohneinheit sollte komplett ausgestattet sein, damit immer die Möglichkeit des Rückzugs gegeben ist. Garten, Keller und Waschküche können jedoch gut gemeinsam genutzt werden.

Gemeinsam gut gebaut. Wir gestalten ein Zuhause für Paare, Familien oder Mehrgenerationen-Gemeinschaften. Ein maßgeschneidertes Ytong Bausatzhaus. Und wenn Sie möchten, sparen Sie durch Eigenleistung bares Geld! Solide. Nachhaltig. Wertbeständig.

www.ytong-bausatzhaus.de www.ytong-bausatzhaus.at


A R C H I T E K T U R • ROOMSERVICE • G ä ste ba d & -WC

Wo im Haus ist das Gästebad oder -WC idealerweise untergebracht? Harald Wahl: Um Leitungswege effizient zu halten und die Geräuschentwicklung im Haus zu minimieren, wird das Gäste-WC oder -Bad am besten in der Nähe des Haupt-Leitungsstranges im Haus platziert. Das heißt meist neben, über oder unter dem Hauptbad oder der Küche. Darüber hinaus macht es Sinn, Harald Wahl gründete und führt wenn es in der den Sanitärgroßhandel Wahl Nähe der Aufenthaltsräume seiner GmbH sowie zwei exklusive Nutzer ist: Ein GäsBäderausstellungen im Großraum te-WC also nahe der Orte im Haus, Stuttgart. Aufgrund seines hohen wo man gerne GäsAnspruchs in puncto Kundenserte bewirtet – zum Beispiel dem Essvice, Innovation und Design platz. Angenehmer gehört sein Unternehmen zu ist es, seinen Zugang zumindest optisch vom den besten Badgestaltern Wohnbereich abzutrenDeutschlands. Wir baten nen, z.B durch eine Wandscheibe. Ein Gästebad solle ihn um seine wichtigsten idealerweise gut vom GästePlanungs-Tipps rund zimmer aus zu erreichen sein.

Expertentipps für die perfekte

GästebadPlanung

um Gästebad und -WC.

Herr Wahl, braucht jeder Haushalt ein separates Gästebad oder -WC? Harald Wahl: Ein Gäste-WC würde ich grundsätzlich empfehlen. Das private Badezimmer gehört zu den intimsten Räumen im Haus. Das möchte kaum jemand teilen – nicht einmal mit engen Freunden. Das Gäste-WC schafft hier Abhilfe. Wer etwas mehr Platz hat, kann es mit einer Dusche oder Badewanne ergänzen. Es lässt sich ganz flexibel nutzen: Zum einen bekommen Übernachtungsgäste ihren eigenen Sanitärbereich und sonst dient es z.B. als Kinderbad.

28  bauen. 4/5-2019

Was unterscheidet ein Gästebad oder –WC von einem, das Bewohner alltäglich benutzen? Harald Wahl: Ein sehr sorgfältig geplantes und ausgestattetes Gästebad oder -WC, ist immer auch Ausdruck besonderer Gastfreundschaft, Dennoch werden Gästebäder meist etwas einfacher eingerichtet als das Hauptbadezimmer eines Hauses. Das beginnt bei der Größe und schlägt sich oft im Ausstattungsstandard nieder. Waschtische sind in der Regel kleiner, anstelle von Dusch-WCs kommen meist normale Toiletten zum Einsatz.

Wie groß sollte ein Gäste-WC mindestens sein? Wie groß ein Gästebad? Harald Wahl: Das Gäste-WC benötigt mindestens 1,5 bis zwei Quadratmeter Fläche. Etwas mehr wäre natürlich schöner – leider wird in der Praxis oft aber nur das Minimum eingeplant. Für ein Gästebad sollte man mindestens vier bis sechs Quadratmeter Platz vorsehen. Alles was darüber geht, ist natürlich toll. Bei vier Quadratmetern bekomme ich neben Waschbecken, WC und Staumöglichkeiten auch eine Dusche, bei sechs Quadratmetern sogar eine Badewanne untergebracht. Welche Einrichtungsgegenstände sind hier ein Muss?


1

Harald Wahl: Waschtisch, Toilette und – wenn der Platz vorhanden ist – eine Dusche oder eine Badewanne. Es gibt sehr schöne Produkte, die platzsparend sind und trotzdem gut funktionieren. Zum Beispiel kleine Waschbecken, die dank moderner Materialien sehr filigrane Ränder haben. So bleibt trotz minimaler Außenabmessungen komfortabler Platz zum Händewaschen. Seifenspender, eine Ablage oder Haken für GästeHandtücher, Toilettenpapierhalter, eine Toilettenbürsten-Garnitur und ein Abfalleimer sind die StandardAccessoires im Gästebad. Immer häufiger werden Gästen kleine Handtürcher zur einmaligen Benutzung angeboten. Für diese benötigt man dann zusätzlich eine Ablage und ein Behältnis, in das sie nach der Nutzung geworfen werden können. Ein gut ausgeleuchteter Spiegel vervollständigt das Gästebad und -WC. Was gibt es bei ihrer Anordnung im Raum zu beachten? Harald Wahl: Die gesamte Ausstattung im Gästebad und -WC ist sehr stark praxisorientert. Gegenstände, die man häufiger benutzt, sollten auf kürzestem Weg erreichbar sein. Bei der Benutzung von WC oder Dusche möchten die meisten Menschen ein Gefühl von Intimität haben. Durch die Anordnung dieser Bereiche in Nischen oder hinter Sichtschutzwänden kann man dies unterstützen. Das A und O einer guten Planung ist, dass die Harmonie und Symmetrie des gesamten

Raums stimmt. Dafür sorgen engagierte Badplaner. Braucht ein Gäste-WC oder -Bad Fenster? Harald Wahl: Grundsätzlich ist es besser, wenn ein Gästebad oder -WC Fenster besitzt – also nicht in einem gefangenen Raum untergebracht ist. Das ist besonders wichtig für eine gute Belüftung. Fensterlose Räume können zwar mit einer Lüftungsanlage versehen werden – aber die natürliche Variante sollte bevorzugt werden. Denn sie sorgt auch für natürliches Tageslicht, das im Gästebad und -WC die Raumstimmung positiv beeinflusst. Satinierte Scheiben oder Vorhänge sorgen für den nötigen Sichtschutz und wahren die Intimsphäre. Was ist bei der Platzierung der Türen zu beachten? Harald Wahl: In der Regel schlagen Zimmertüren nach innen auf. Je kleiner der Raum, desto größer die Gefahr, dass Benutzer an der geöffneten Tür nur schwer vorbeikommen. Auch sollte die Tür nicht mit den Einrichtungsgegenständen im Gästebad und -WC ins Gehege kommen. Schiebetüren können ein Alternative sein. Wer die Tür nach außen aufschlagen lassen will sollte prüfen, ob das gegebenenfalls den Gesamteindruck im Flur beeinträchtigt. Was raten Sie bei der Wahl von Wandund Bodenmaterialien?

Foto 1 Wenig Fläche – maximaler Komfort: Erfahrene : ww w.w Badplaner kennen platzsparende Einrichah l-g tungsgegenstände sowie Gestaltungsm bh tricks, die kleine Bäder größer wirken

m .co

lassen. Dieses Beispiel zeigt das Programm „Sys10“ von > www.burgbad.de

2

2 Vorwandkonstruktionen in modernen Bädern lassen sich clever als Stauraum nutzen. Die Module der Serie „Asis“ bieten diskret Platz für Toilettenpapier und WC-Bürstengarnitur. > www. emco-bath.com

1

Mini-Checkliste Gästebad Diese wichtigen Fragen sollten Sie sich schon bei der Grundrissplanung Ihres Hauses stellen:  Bekomme ich oft Übernach-

tungsgäste und benötige daher ein Gästebad?

 Wo im Haus befindet sich das

Gästezimmer und hat dort auch ein Gästebad Platz?

 K ann ein separates Kin-

derbad, auch als Gästebad fungieren?

 K ann das Gäste-WC durch

die Ergänzung einer Dusche zum Gästebad ausgebaut werden?

 L iegt das Gästebad/-WC in

der Nähe des Hauptleitungsstranges von Familienbad und/oder Küche?

 Ist das Gäste-WC gut von den

Räumen aus erreichbar, wo sich meine Gäste in der Regel aufhalten?

 K ann ich das Gästebad oder

-WC natürlich über Fenster belichten und belüften?

4/5-2019

bauen. 29


A R C H I T E K T U R • ROOMSERVICE • G ä ste ba d & -WC 1

DIE NEUEN

Inspirationen für die Gestaltung Ihrer neuen S EXQUISITE S ERLESENE Bäder und S UND EDLE viele praktische PlaMehr Spaß im Bad nungstipps finden Sie in den Sonderheften „Exklusive Traumbäder“ und „Die neuen Bäder“. Zusammen für nur 8,90 Euro erhältlich unter > www.buecherdienst.de

BÄDER

DIE NEUEN BÄDER

TRAUM BÄDER EXKLUS IVE

Barrierefreie Badgestaltung • Badtrends 2018 • Möbel, Licht und Accessoires • Fliesendesign vom Feinsten • Ratgeber Badausstattung • Tag des Bades 2018

DESIG NER Köpfe Die kreativ sten

EK TUR TOP-A RCHIT Badrä ume Erstkla ssige

Österreich € 5,50; Schweiz sfr 9,60; BeNeLux € 5,70; Italien € 6,50; Portugal € 6,50; Slowenien € 6,50; Slowakei € 6,50

ÄSTH ETIK PUR zum Relaxe n äder Naturs tein-B

FÜR IHR BAD

PLANUNG

18.09.18 11:34

So gelingt der Badumbau dd 1

er_U_2018.in

h_Traumbaed

_neuHerzbac

01_A_1_Titel

SH 01 l 2018 € 4,80

s l Design Luxus l Wellnes Lifestyle l

FACH SCHRIFTEN VERLAG

€ 5,80 SH 01 l 2018

TRAUMB ÄDER

BÄDER € 7,90; 6,90; Italien € 7,90 BeNeLux € sfr 10,40; 7,90; Slowakei 6,60; Schweiz€ 7,90; Slowenien € Österreich € (cont.) 7,90; Portugal Spanien €

EXKLUS IVE

TRAUM

Exklusive

BADDESIGN

Die schönsten Produkte TOP-REPORTAGEN

Bäder mit Stil und Charakter

01_TitelAKludi_ 4 mm Rü_2018_Sch 2.indd 1

30.04.18 15:56

Die Kontaktdaten der Badplaner von Wahl GmbH sowie die Öffnungszeiten der Unverwechselbad-Bäderausstellungen finden Sie online unter > www.wahl-gmbh.com

Worauf sollten Bauherren noch bei der Gestaltung achten? Harald Wahl: Ein oft bei der Planung vernachlässigter Aspekt ist das Licht im Bad. Meist ist hier nur ein Deckenauslass und ein Anschluss für den Spiegelschrank vorgesehen. Gerade in kleinen Räumen ist ein durchdachtes Lichtkonzept aber sehr wichtig. Hier geht es zum einen um tageszeitabhängiges Stimmungslicht für den Raum aber natürlich auch um eine sehr gute 1 Große Fenster, eine bodenebene Dusche und die verspiegelte, komplett an die Wand klappbare Duschabtrennung lassen dieses Gästebad ganz groß rauskommen. > www.duravit.de

2

2 Helle Farben, ein kleiner aber feiner Waschtisch und pfiffige Accessoires sorgen dafür, dass sich Besucher in diesem Gäste-WC besonders wohlfühlen. Live zu erleben in der Unverwechselbad-Bäderausstellung von Wahl in Böblingen. > www.wahl-gmbh.com

30  bauen. 4/5-2019

Ausleuchtung des Gesichtes am Spiegel. Das ist besonders wichtig zum Schminken oder zum Rasieren. Das Licht im Bad sollte also ebenso dimmbar sein, wie sich auch in seiner Farbe verändern lassen. Moderne LED-Technik bietet hier vielfältige Möglichkeiten. Ich empfehle daher grundsätzlich eine Lichtplanung für Badezimmer – auch für kleine. Gibt es Gestaltungstricks, die mehr aus kleinen Räumen machen? Harald Wahl: Aber ja! Ein helles, harmonisches Farbspektrum, große Formate bei Fliesen oder Natursteinen sowie eine gute Lichtplanung und großzügige Flächen lassen einen kleinen Raum größer wirken. Außerdem können Spiegel ebenso wie große, bodentiefe Fenster, zur optischen Vergrößerung eines Bades beitragen. Was halten Sie vom smarten Gästebad, z.B. mit berührungslosen Armaturen oder einer Lichtsteuerung per Bewegungsmelder ? Harald Wahl: Ich bin mir sicher, dass die Digitalisierung des Badezimmers kommen wird. Elektronische Komponenten und smarte Steuerungen bieten hier vielfältige Möglichkeiten: Das Licht kann automatisch an die Tageszeit oder persönliche Befindlichkeit angepasst werden. Per Knopfdruck hat das Duschwasser meine individuell bevorzugte Temperatur und meine persönliche Playlist sorgt für Stimmung. Das ist aber heute noch kostspielig und daher eher etwas fürs Eltern- oder Familienbad anspruchsvoller Kunden – seltener fürs Gästebad- und -WC. Vielen Dank für das Gepräch!

Anschriften Seite 83

Weitere ProfiTipps!

Harald Wahl: Empfehlenswert sind Materialien, die das Bad wohnlich erscheinen lassen. Weil Bäder in der Regel sehr lange benutzt werden, rate ich zeitlose Farben und Oberflächen, modischen Trends vorzuziehen. Auch die langfristige Feuchtigkeits-Resistenz ist wichtig. Fliesen und Naturstein eignen sich zum Beispiel gut. Positiv wirkt es sich aus, nur die Bereiche mit Fliesen zu versehen, die aus hygienischen Gründen oft gereinigt werden müssen oder häufig mit Spritzwasser in Berührung kommen. Der Rest kann mit diffusionsoffenen Materialien, wie zum Beispiel Kalkputzen, gestaltet werden. Das sorgt für ein besseres Raumklima im Bad.


Jetzt besichtigen!

Musterhaus Heimat 4.0

in Erkheim/Allgäu g Montag bis Samsta r Uh 18 – 10 n vo n) (außer an Feiertage

HEIMAT 4.0 by Baufritz


„Die Summe der kreativen Wohndetails macht dieses FamilienhausKonzept so außergewöhnlich.“ Sigrid Krämer Innenarchitektin

Wohnträume aus alten Zeiten Inspiriert von den klassischen Details und Wohnformen traditioneller Land- und Bauernhäuser bezaubert das neue Musterhaus HEIMAT 4.0 mit vielen neu inszenierten Wohlfühl-Ideen und perfekten Wohndetails, die das naturnahe, generationenübergreifende Familienleben auf wundervolle Art bereichern.

Entspannungs- und Rückzugsorte, Wohlfühlplätze: Wie in alten Zeiten haben wir den Gedanken des autarken Lebens in und mit der Natur wiederbelebt und zukunftsfähig umgesetzt.


HEIMAT 4.0 by Baufritz HEIMAT 4.0 steht auch für zukunftsweisende Haustechnik. Wir präsentieren die weltweit erste, stromerzeugende Pellet-Heizung unseres Partners ÖkoFEN. Das System ist ganzjährig – auch im Winter – sonnen- und wetterunabhängig in der Lage, Ihren benötigten Eigenstrom zu produzieren und zu speichern. Mit dem Öko-Pionier Grüne Erde haben wir einen Partner an unserer Seite, der die Ausstattung der Einliegerwohnung („Grüne Erde-Wohnung“) als „Bio-Musterwohnung“ nach strengsten ökologischen Vorgaben eingerichtet hat. Und dies ist längst nicht alles – erfahren Sie mehr über den Erfahrungsschatz aus jahrzehntelanger Gesundheitsforschung und innovativer Holzbaukunst, der im Landhaus HEIMAT 4.0 steckt: baufritz-bau.de/heimat

Fließend gehen die Räume ineinander über, wobei der Essbereich den wohnlichen Mittelpunkt bildet.


HEIMAT 4.0 by Baufritz Herzlich willkommen im Landhaus HEIMAT 4.0 vom Pionier für ökologisches Bauen.

Jetzt besichtigen!

Musterhaus Heimat 4.0 in Erkheim/Allgäu Montag bis Samstag von 10 – 18 Uhr (außer an Feiertagen)

Bauen Sie sich Ihr Familien-Paradies mit einzigartigen Baufritz-Mehrwerten: • 100 % schadstoffgeprüfte Materialien • Garantiert wohngesunde Raumluft – besonders für Allergiker • Weltweit beste Elektrosmog-Schutztechnik • Patentierte, klimaschützende Bio-Bauweise mit CO2 -Gebäudepass • Weltweit erstes Gebäude mit Natureplus-zertifizierten Bauteilen

Eidlerholzstraße 12, D-87746 Erkheim Telefon +49 (0) 8336-9000, info@baufritz-bau.de, www.baufritz-bau.de/heimat

No. 2001-1804-006-1


STUTTGART

FRANKFURT

MÜNCHEN

200

MUSTER HÄUSER


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ef f i z i e n z h ä u se r

„Es ist schön, im eigenen Haus zu sein. Das hat unser Lebensgefühl verändert.“ Melanie und Stefan Kalthoff*, Bauherren *) Namen von der Redaktion geändert

36  bauen. 4/5 -2019


Hightech

in Ostwestfalen Dieses junge Paar hat sich in Ostwestfalen ein nachhaltiges Landhaus geschaffen. Das Effizienzhaus 40 Plus überzeugt mit seinem zukunftsweisenden Gesamtkonzept.

Der Zwerchgiebel und die Wechselfassade aus Putz und Verblendern prägen die Außenansicht. Bodentiefe Fenster sorgen für viel Licht. .

4/5-2019

bauen. 37


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ef f i z i e n z h ä u se r

„Als Bodenbelag für das Erdgeschoss haben wir im Eingangsbereich Fliesen und ansonsten Designboden ausgewählt.“ Stefan Kalthoff*, Bauherr

38  bauen. 4/5 -2019


Die gemütliche Sitzecke ist seitlich vom Essplatz angeordnet, mit direktem Bezug zur davorliegenden Terrasse. Naturholz kombiniert mit verschiedenen Textilien betont den salonartigen Charakter.

M

In der Küche sind die Materialien von Arbeitsplatte, Bartheke, Spritzschutz und Bodenbelag exakt aufeinander abgestimmt.

elanie und Stefan Kalthoff* hatten mitten in der Stadt auf 120 Quadratmetern zur Miete gewohnt, eigentlich ideal für junge Leute. Da machten ihnen Stefan Kalthoffs* Onkel und Tante einen Vorschlag, den sie kaum ablehnen konnten: Das große, an das eigene Haus auf dem Land angrenzende Nachbargrundstück boten sie dem jungen Paar an – sie wollten, dass es in der Familie bleibt. Die jungen Leute griffen zu: Die Aussicht auf ein Haus mit Garten im Grünen überzeugte sie auch im Hinblick auf ihre Familienplanung. Eine direkte Empfehlung aus Melanie Kalthoffs* Reitverein führte dann zur Realisierung des Landhauses mit Viebrockhaus. Außen zeigt sich der Neubau geradlinig und mit klassischem Satteldach. Ein Zwerchhaus verleiht der Gartenfassade eine repräsentative Symmetrie. Die Kombination aus regionaltypischem Backstein mit einer Putzfassade unterstreicht seinen ländlichen Charme. Zur Straße sind das Gäste-WC mit Dusche, der Fitnessraum sowie der Technik- und Hauswirtschaftsraum angeordnet. Zum Garten orientiert sich hingegen der große Ess- und Wohnbereich mit angeschlossener Küche. Letztere lässt sich über eine Schiebetür zum Wohn- und Essbereich zuschalten oder davon abtrennen. *) Namen von der Redaktion geändert

4/5-2019

bauen. 39


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ef f i z i e n z h ä u se r

Tageslicht ist ein großes Thema im Hausinneren. Auch das Badezimmer besitzt daher große Fenster. Zwei Waschtische, eine bodengleiche Dusche und eine große Badwanne sorgen für den gewünschten Wellness-Effekt.

„Wir wollten kein Gas oder andere fossile Brennstoffe für das Heizsystem, sondern etwas, das die Zukunft ist.“ Melanie Kalthoff*, Bauherrin

*) Namen von der Redaktion geändert

Haus Maxime 301

• WOHNFLÄCHEN:

EG 80,00 m2, OG 70,00 m2

• BAUWEISE:

Massivbauweise, Trockenputzsystem ViebroPlan®, 150 mm Porenbetonmauerwerk, 160 mm Wärmedämmung, 15 mm Hinterlüftung, 115 mm Verblendsteinmauerwerk sowie Putzfassade, U-Wert Außenwand 0,15 W/m2K (Verblender), 0,13 W/m2K (Putz), dreifach verglaste Kunststoff-Fenster, Uw-Wert 0,73W/m2K; Satteldach 45 Grad geneigt, 200 mm Wärmedämmung, U-Wert Dach 0,15 W/m2K

953 Mitarbeiter. Über 50 Entwürfe von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern in Massivbauweise, Ab 2018 alle Häuser im KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus, mit PV-Anlage und Hausbatterie

• HERSTELLER:

Viebrockhaus AG Grashofweg 11b 21698 Harsefeld Tel. 0800/8991000 www.viebrockhaus.de

Primärenergiebedarf: 11,16 kWh/m2a Heizwärmebedarf: 31,6 kWh/m2a Endenergiebedarf: 6,20 kWh/m2a Effizienzhaus 40 Plus

• BAUKOSTEN:

Auf Anfrage beim Hersteller

11,60 m FITNESS 12,5

ABST 2

KIND 12

KIND 12

WOHNEN/ ESSEN 32 EMPORE 8,5

DIELE 8,5

KOFFER 1

HWR 9,5

ARBEITEN 13 SCHLAFEN 13

DU/WC 3

ERDGESCHOSS

40  bauen. 4/5 -2019

Weitere ausgewählte Entwürfe von Viebrockhaus finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/viebrockhaus

8,60 m

• ENERGIEBEDARF:

Deutschland außer Bayern

Familienbetrieb in dritter Generation, Gründung 1954 als Bauunternehmen, 1998 Gründung der Viebrockhaus AG,

• TECHNIK:

Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Warmwasserspeicher, zentrale Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Fußbodenheizung, Photovoltaikanlage mit 2,60 kWp, Hausbatterie mit 6,60 kWh Speicherkapazität, Energiemanagement

• LIEFERRADIUS:

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

KOCHEN 12,5

BAD 10,5

OBERGESCHOSS

Anschriften Seite 83

& FAKTEN

Fotos: Viebrockhaus

DATEN


Die Koppel, auf der die eigenen Pferde stehen, grenzt direkt ans Haus an. So hat Melanie Kalthoff* sie immer im Blick.

Im Obergeschoss liegen das Schlafzimmer der Bauherren und ein geräumiges Bad, das Büro sowie zwei weitere Räume, die später einmal als Kinderzimmer genutzt werden können.

Selbstversorger Im effektiv gedämmten Hausinneren sorgt die Luft-Wasser-Wärmepumpe für wohlige Wärme, ergänzt um eine zentrale Lüftungsanlage. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt für deren Betrieb sowie den sonstigen Bedarf im Haus eigenen Strom. Temporäre Solarstromüberschüsse werden bis zum späteren Verbrauch in einer Hausbatterie zwischengespeichert, Ein Energiemanagement-System sorgt dafür, dass möglichst viel des selbst erzeugten Stroms auch im Haus verbraucht wird. So kommen die Kalthoffs* komplett ohne fossile Brennstoffe aus und sind darüber hinaus sogar weitgehend unabhängig vom Stromanbieter. Für die neugebackenen Hausbesitzer hat sich der Umzug aufs Land also in vielerlei Hinsicht gelohnt – in puncto Wohnkomfort, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und nicht zuletzt: Lebensgefühl. Und wer hat in der Stadt schon seine eigenen Pferde direkt vor der Tür? av •

Mehr ist mehr fürs Geld.

Erfahren Sie mehr über unser einzigartiges Preis-LeistungsVerhältnis unter www.fingerhaus.de


Ö KO LO f i zf iizeineznhzähuäse u sre r T ECH N IGKI•E •WWI I SSEN SSEN • •EfEf

Weniger ist mehr Mit Photovoltaikanlage, Batteriespeicher, Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung und kontrollierter Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung ist dieses hoch gedämmte Holzfertighaus ein lupenreines Effizienzhaus 40 Plus: Musterhaus Günzburg von > www.fertighaus-weiss.de

Um die Klimaerwärmung zu bremsen, hat sich auch Deutschland dazu verpflichtet, den CO2-Ausstoß in den kommenden Jahrzehnten deutlich zu verringern. Deswegen müssen Neubauten heute Effizienzhäuser mit einem sehr geringen Energiebedarf sein. Dabei gilt: Je weniger klimaschädliche Emissionen sie verursachen, desto besser und desto höher die möglichen Fördergelder. 1 Die Anforderungen an das energiesparende Bauen sind im Laufe der Jahre immer strenger geworden: Das Ziel ist die Minimierung des Energiebedarfs zum Schutz des Welt-Klimas. > www.energieagentur.nrw

42  bauen. 4/5-2019


KFW-EFFIZIENZHAUS 40 PLUS

Sektorkopplung Unter Sektorkopplung versteht man clevere Verbindung von Strom, Wärme und Mobilität, damit erneuerbare Energien möglichst effektiv genutzt werden können. Im Effizienzhaus 40 Plus findet die Sektorkopplung im kleinen Maßstab statt: Der Strom, der auf dem Dach des Hauses erzeugt wird, wird im Haus nicht nur für Licht und Hausgeräte verwendet (Stromsektor), sondern z.B. auch zum Betrieb der Wärmepumpe, die im Haus für den Sektor Wärme zuständig ist. Weitere Stromüberschüsse können in den Sektor Mobilität fließen, wenn das Haus über eine Ladestation für E-Autos oder Bikes verfügt. Smarte Energiemanager sorgen dafür, dass die selbst erzeugte, regenerative Energie optimal selbst verbraucht bzw. gespeichert wird.

Das Effizienzhaus 40 Plus bezeichnet den derzeit höchsten gültigen Förderstandard der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für Neubauten. Er wurde zum 1. April 2016 neu in das Angebot der KfW aufgenommen. Neben einem zinzgünstigen Kredit bietet er auch pro Wohneinheit einen Tilgungszuschuss von immerhin 15  000 Euro. Häuser, die unter diese Kategorie fallen, müssen die Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 40 (siehe S. 45) bezüglich sehr geringem Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust erfüllen. Darüber hinaus muss das KfW-Effizienzhaus 40 Plus auch noch selbst Energie erzeugen und speichern. Ziel dabei ist es, dass das Gebäude weitgehend mit der von ihm selbst erzeugten Energie auskommt. Die von der KfW definierten „Plus-Pakete“ bestehen aus unterschiedlichen Komponenten: einem Energieerzeuger (z.B. Photovoltaik- oder KWK-Anlage), einem Stromspeicher, einer Wohnungslüftungsanlage mit hohem Wärmerückgewinnungsanteil und einer Visualisierung der Stromerzeugung und -verbräuche. Der Nachweis des energetischen Standards muss vom Bauherren mithilfe einer Energiebedarfsrechnung erbracht werden. Die sehr hohen Anforderungen an diesen Haustyp und die unterschiedlichen Umsetzungsmöglichkeiten lassen eine pauschale Schätzung der Mehrkosten im Vergleich zum selben Gebäude in Ausführung KfWnach EnEV-Mindeststandard nicht Förderung pro Wohnzu. Sie müssen für jedes Gebäude einheit: Zinsgünstiger Kredit über individuell ermittelt werden.

B

auen ist in den letzten Jahren teurer geworden. Das liegt zum einen an der hohen Nachfrage, die die Preise für Grundstücke wie Bauleistungen gleichermaßen in die Höhe treibt. Aber auch an gestiegenen gesetzlichen Anforderungen. Zu letzteren gehören auch die sehr hohen energetischen Standards, die neu gebaute Wohnhäuser heute erfüllen müssen. Zuletzt wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Energieeffizienz von Gebäuden 2016 verschärft. Seit der letzten Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen Neubauten ca. 25 Prozent bessere Energiewerte aufweisen, als davor. Ziel dieser weiteren Verschärfung der Vorschriften ist es, den Verbrauch von fossilen Energieträgern und dem damit zusammenhängen-

den Ausstoß von CO2 in die Erdatmosphäre zu reduzieren. Denn im Rahmen des Pariser Klimaschutzabkommens hat sich auch Deutschland dazu verpflichtet, seine klimaschädlichen Emissionen deutlich zu verringern, um die Erwärmung der Atmosphäre auf unter 2 Grad Celsius zu begrenzen. Laut Bundesumweltamt verursachen Gebäude in Deutschland etwa 35 Prozent des Endenergieverbrauchs und etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen. Neubauten müssen daher künftig mit wesentlich weniger Energie für Heizung und Warmwasserbereitung auskommen und sollen ihren Restbedarf möglichst klimaneutral decken. Erreicht werden sollen diese Energie- und CO2-Einsparungen durch eine clevere Kombination

Foto: BDF

100  000 Euro sowie ein Tilgungszuschuss von maximal 15  000 Euro.

4/5-2019

bauen. 43


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Ef f i z i e n z h ä u s e r

Förderung für Effizienzhäuser Bauherren, die einen Neubau planen, der den Förderstandards laut Programm „153 – Energieeffizient Bauen“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) entspricht, können von grünstigen Krediten mit Tilgungszuschüssen profitieren: je besser die Energieeffizienz, desto höher die Förderung. Weil sehr energieeffizientes Bauen komplex ist, unterstützt die KfW auch die Fachplanung und qualifizierte Baubegleitung durch einen externen, unabhängigen Experten für Energieeffizienz mit einem Zuschuss (Programm 431). Weitere Zuschüsse gibt es für den Einbau von Brenn­stoffzellen (Programm 433) und günstige Kredite für den Bau von Photovoltaikanlagen (Programm 270). Alle Mittel müssen über die eigene Hausbank VOR Beginn der Baumaßnahmen beantragt werden! › www.kfw.de Direktlink zur Neubauförderung der KfW

44  bauen. 4/5-2019

aus der Vermeidung von Wärmeverlusten, mithilfe einer sehr gut gedämmten und dichten Gebäudehülle, der Wahl von sehr energieeffizient arbeitender Haustechnik und der Nutzung von erneuerbaren Energien. Zusammengefasst wird dies in einem Energiestandard für Gebäude mit der Bezeichnung Effizienzhaus. Er gibt für jedes Gebäude einen maximal zulässigen Jahres-Primärenergiebedarf vor, der in Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr angegeben wird. Parallel dazu definiert die EnEV auch Obergrenzen für Transmissionswärmeverluste durch die Gebäudehülle.

Referenzgebäude & -Technik Leider gibt die Energieeinsparverordnung aber keine allgemeingültigen Grenzwerte für den Dämmstandard oder den Energieverbrauch pro Quadratmeter vor. Die maximal zulässigen Werte werden für jedes Haus indviduell anhand eines sogenannten Referenzgebäudes berechnet. Dieses theoretische Gebäude besitzt dieselbe Geometrie,

Gebäudenutzfläche und Ausrichtung wie Ihr neues Zuhause. Alle relevanten Kennwerte für die Gebäudehülle und die Konfiguration der Anlagentechnik sind entsprechend den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgelegt. Die anhand des Referenzhauses errechneten Maximalwerte (=100 Prozent) muss Ihr Neubau mindestens einhalten, um eine Baugenehmigung zu erhalten.

Energie- Minimalismus Wer diese 100 Prozent-Werte deutlich unterschreitet, kann von Förderungen profitieren. Seit der letzten Verschärfung der Vorschriften 2016 werden aber nur noch sehr energieeffiziente Häuser staatlich gefördert. Sie heißen KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40 Plus. Für jede Förderstufe muss der Primärenergiebedarf weiter deutlich gesenkt und die Wärmedämmung verbessert werden. Je kleiner die Zahl der Effizienzhausbezeichnung, desto energiesparender das Haus und desto höher die Förderung. Das Effizienzhaus 55 darf

KFW-EFFIZIENZHAUS 40 Das Musterhaus „Heimat 4.0“ ist ein KfW-Effizienzhaus 40 und kann in Erkheim im Allgäu besichtigt werden. > www.baufritz.com


Viele schauen beim Zusammenspiel von Haus- und Bautechnik Gestaltungsfreiheit in der EnEV

Heizungstausch nur aufs Geld. Ich schaue in die Zukunft. Ich bin ein Dachs.

maximal 55 Prozent des Primärenergie-Refenzwertes aufweisen. Das Effizienzhaus 40 maximal 40 Prozent und das Effizienzhaus 40 Plus muss darüber hinaus über spezielle haustechnische Anlagen verfügen. (Details siehe Kästen). Mit welchen Mitteln Sie den Primärenergiebedarf Ihres Hauses aber im Detail reduzieren, um auf das angestrebte Förderlevel zu gelangen, bleibt Ihnen weitgehend

Ziel der EnEV ist es, den Primärenergiebedarf von Häusern zu reduzieren. Ob dies durch mehr Wärmedämmung oder effizientere Haustechnik erreicht wird, können Bauherren weitgehend selbst entscheiden. > www. energieagentur.nrw

KfW-Förderung pro Wohneinheit: Zinsgünstiger Kredit über 100 000 Euro sowie ein Tilgungszuschuss von maximal 10 000 Euro.

Das Effizienzhaus 40 bezeichnet den derzeit mittleren gültigen Förderstandard der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Neben einem zinsgünstigen Kredit bietet er auch pro Wohneinheit einen Tilgungszuschuss von immerhin 10 000 Euro. Für ein KfW Effizienzhaus 40 darf der Primärenergiebedarf pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr nur 40 Prozent im Vergleich zum Referenzgebäude betragen. Die Gebäudehülle muss sehr gut gedämmt werden, sodass der Transmissionsverlust maximal 55 Prozent des Referenzgebäudes aufweist. Der Nachweis des energetischen Standards muss vom Bauherren mithilfe einer Energiebedarfsrechnung erbracht werden. Um diesen energetischen Standard zu erreichen, gibt es neben einer Verbesserung der Wärmedämmung ganz unterschiedliche Haustechnik-Konzepte, weswegen eine Bezifferung der Mehrkosten gegenüber einer Ausführung nach EnEV-Mindeststandard schwierig ist.

Sichern Sie sich Ihre Gewinnchance auf den neuen Dachs 2.9 unter: www.senertec.de/ilovedachs

Was mögen Sie an der Dachs Kraft-Wärme-Kopplung am liebsten? Verraten Sie es uns, und Sie können den neuen Dachs 2.9 gewinnen. Unser neuestes Modell ist speziell für moderne Ein- und Zweifamilienhäuser sowie kleine Gewerbebetriebe ausgelegt und erzeugt wie jeder Dachs hocheffizient und umweltfreundlich Wärme und Strom.

Der Dachs. Das Kraftwerk für Wärme und Strom.


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Ef f i z i e n z h ä u s e r

KFW-EFFIZIENZHAUS 55 Das Effizienzhaus 55 bezeichnet den derzeit gültigen Förderstandard der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit den geringsten energetischen Ansprüchen und bietet daher folgerichtig auch die niedrigste Förderung. Für ein KfW Effizienzhaus 55 darf der Primärenergiebedarf pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr nur 55 Prozent im Vergleich zum Referenzgebäude betragen. Auch die Gebäudehülle muss besser gedämmt werden, sodass der Transmissionsverlust maximal 70 Prozent des Referenzgebäudes aufweist. Den Nachweis des energetischen Standards können Bauherren mithilfe einer Energiebedarfsrechnung erbringen oder indem sie die Einhaltung der Referenzwerte nachweisen. Außerdem gibt es von der KfW fest definierte Konzepte für die Heizungsanlage und die Warmwassererzeugung, unter denen Bauherren wählen können. Abhängig von Lage, Größe und Ausrichtung etc. des Gebäudes, muss mit Mehrkosten im Vergleich zur Ausführung nach EnEV-Mindeststandard von schätzungsweise 5 bis 11 Prozent KfWgerechnet werden. Förderung pro Wohnein-

• Reduzieren Sie die Gebäudehüllfläche mithilfe einer kompakten Gebäudeform. • Eine exzellent gedämmte und wärmebrückenfreie Gebäudehülle sorgt besonders nachaltig für einen niedrigen Energiebedarf. • Orientieren Sie die Fensterflächen Ihres Hauses nach Süden. Dank passiver solarer Gewinne müssen Sie im Winter weniger heizen im Sommer benötgen diese Fenster aber eine effektive Verschattung. • Eine moderne, effizient und vorzugsweise mit regenerativen Energien arbeitende Anlagentechnik verbessert Ihre Chancen auf Fördergelder. 46  bauen. 4/5-2019

selbst überlassen. Der Vorteil dabei ist, dass sich jeder Bauherr z.B. für den von ihm favorisierten Baustoff für die Haushülle entscheiden kann – wichtig ist nur, dass er den Mindestwärmeschutz einhält. Aber auch durch die Wahl einer sehr energieeffizienten und ökologischen Heiztechnik kann dann der Primärenergieverbrauch so weit verringert werden, dass die Richtlinien eigehalten werden. Der Nachteil dieser Freiheit ist, dass sie zu einer sehr großen Vielfalt an unterschiedichen Möglichkeiten führt. Bauherren müssen sich sehr umfangreich informieren, um eigene Favoriten wählen zu können. Um dies etwas zu vereinfachen, gibt es zumindest beim niedrigsten Förderstandard, dem Effizienzhaus 55, die Möglichkeit zwischen verschiedenen „vorkonfigurierten“ Techniksystemen zu wählen.

1 Dieses charmante Satteldachhaus, dessen Außenwände aus einem monolithischen Ziegelmauerwerk bestehen, ist ein KfW-Effizienzhaus 55. > www.poroton.org

Lohnt sich das? Die kompletten Mehrkosten für den besseren Energiestandard machen sich durch die verbilligten Kredite und die Tilgungszuschüsse der KfW in der Regel nicht bezahlt. Bauherren sollten grundsätzlich auch auf Länder- und Kommunalebene nach weiteren Fördermöglichkeiten Ausschau halten. Oft gibt es zusätzliche, mit der KfW-Förderung kombinierbare Programme. Daran, wie wirtschaftlich die Investition in ein Mehr an Energieeffizienz langfristig sein wird, scheiden sich die Geister. Das kommt nicht nur auf Ihr Haus an, sondern u.a. auch auf die Entwicklung der Energiepreise. In jedem Fall reduzieren Sie mit einem förderfähigen Effizienzhaus Ihren persönlichen CO2Fußabdruck gewaltig. Schon das allein ist eine sehr sinnvolle Investition in die Zukunft! ab •

Anschriften Seite 83

Tipps fürs Effizienzhaus

heit: Zinsgünstiger Kredit über 100 000 Euro sowie ein Tilgungszuschuss von maximal 5 000 Euro.


Advertorial

Der Expertentipp!

WärmepumpenExperte Frank Seidel vom Heizsystemspezialisten ROTEX erklärt, dass es auch bei Luft-WasserWärmepumpen Unterschiede in der Klimaverträglichkeit und Energieeffizienz gibt.

Foto: Rotex Heating Systems GmbH

Mit Wärmepumpen zukunftssicher und umweltfreundlich heizen

Ihr aktiver Beitrag zum Herr Seidel, wann raten Sie Bauherren zu einer Wärmepumpe? Frank Seidel: Die Wahl des Heizsystems ist eine wichtige Entscheidung für die nächsten Jahre. Denn etwa 80 % der Energiekosten eines Wohnhauses entfallen auf die Erzeugung von Wärme. Die Heizung macht somit einen großen Anteil in der CO2-Bilanz eines Menschen aus – hier ist der größte Hebel, um umweltfreundlich zu wohnen und gleichzeitig Geld zu sparen. Deshalb empfehle ich allen Kunden, die zukunftssicher und umweltfreundlich heizen und warmes Wasser erzeugen wollen, eine Wärmepumpe. Mit ihr kann man etwas für die Umwelt tun und gleichzeitig Betriebskosten sparen. Soll eine bestehende Heizung erneuert werden, kann heute häufig eine Wärmepumpe eingesetzt werden, wenn der energetische Zustand des Gebäudes es zulässt. Wie schafft eine Wärmepumpe den Spagat zwischen Umweltschutz und niedrigen Betriebskosten? Frank Seidel: Eine Wärmepumpe bezieht den größten Teil ihrer Energie aus der Umwelt, indem sie ihrer Umgebung Wärme entzieht. Das macht unabhängig von fossilen Energieträgern und senkt die CO2-Emissionen. Gleichzeitig spart man Betriebskosten ein, denn bis zu 80 % der Energie kommt kostenlos von der Umwelt. Ein weiterer positiver Umwelteffekt kann durch den Bezug von Ökostrom oder eigens erzeugtem Strom mittels einer PV-Anlage herbeigeführt werden. Welche Vorteile hat die neue „HPSU compact

Klimaschutz

Ultra“ gegenüber anderen herkömmlichen LuftWasser-Wärmepumpen? Frank Seidel: Die neue HPSU compact Ultra von ROTEX vereint modernste Wärmepumpentechnik mit einem integrierten Wärmespeicher. Dank eines neuen Kompressors und des umweltfreundlichen Kältemittels R-32 erreicht sie eine herausragende Effizienz und eine bis zu 40 % höhere Leistung bei der Warmwasserbereitung. Das wirkt sich positiv auf die Betriebskosten aus und auch auf die Umwelt, denn das Treibhauspotenzial (GWP) des Kältemittels R-32 liegt bei nur einem Drittel des heute in Wärmepumpen gängigen Kältemittels R-410A. Welche Vorteile und Funktionen bietet die Wärmepumpe noch? Frank Seidel: Mit Vorlauftemperaturen von bis zu 65 °C ist die HPSU compact Ultra für Neubau und Modernisierung geeignet und hat so einen größeren Anwendungsbereich. In vielen Neubauten fehlt heute der Keller und der Platz für Heiztechnik ist damit begrenzt. Dank ihrer kompakten Bauweise passt die HPSU compact Ultra in jedes Haus, denn auf maximal 0,62 m² ist die komplette Heizzentrale untergebracht. Wird zusätzlich eine Fußbodenheizung eingebaut, kann mit der Wärmepumpe geheizt und gekühlt werden – für ein ganzjährig optimales Wohnklima. Zudem ermöglicht die HPSU compact Ultra heute schon die nachträgliche Einbindung von anderen Wärmeerzeugern, wie wasserführende Kaminöfen und Solarsysteme. Mit der HPSU compact Ultra erhält der Bauherr ein Heizsystem, das fit für die Zukunft ist. 4/5-2019

Dipl.-Ing. Frank Seidel ist Wärmepumpen-Experte bei ROTEX Heating Systems GmbH

Mehr Infos unter www.rotex.de/ bluevolution

bauen. 47


G E L D & RECHT • WISSEN • Ei n Ja h r n e u e s B auvertrag srec ht – eine Bilanz

Der Wolf im

Foto: Reibold-Rolinger

D

Manuela Reibold-Rolinger ist Fachanwältin für Bau-, Architekten- und Verbraucherbaurecht, Vertrauensanwältin des Bauherren-Schutzbund e.V., Schlichterin nach der Schiedsordnung Bau (SOBau) sowie Streitlöserin, gelistet bei der DGA-Bau und Mitglied der ARGE Baurecht.

Im Internet, unter www.arge-baurecht.com, finden Sie weitere hilfreiche Expertentipps, Ratgeber und Urteilsbesprechungen rund ums Thema Bauen.

48  bauen. 4/5-2019

as neue Bauvertragsrecht zählt sicher mit Abstand zur umfassendsten und praxisrelevantesten Reform des Werkvertragsrechts seit Inkrafttreten des BGB. Ein zentraler Punkt der Reform war, den Verbraucherschutz zu stärken. Zu diesem Zweck wurde der „Verbraucherbauvertrag“ in das Gesetz eingeführt.

Das steht im Gesetz Nach der gesetzlichen Definition im neuen § 650i BGB ist ein Verbraucherbauvertrag ein Vertrag, durch den der Unternehmer von einem Verbraucher zum Bau eines neuen Gebäudes oder zu erheblichen Umbaumaßnahmen an einem bestehenden Gebäude verpflichtet wird. Der Gesetzgeber dachte bei dieser Konstellation an die Schlüsselfertiganbieter. Das neue Gesetz beinhaltet Vorschriften, dass Bauherren besser vor folgenreichen Fehlentscheidungen schützen soll. Dazu gehören:    Die Pflicht zur Vorlage einer Baubeschreibung vor Vertragsunterzeichnung   Die Begrenzung der Abschlagszahlungen   Die Vertragserfüllungssicherheit vor Anforderung der 1. Rate   Herausgabepflicht für Unterlagen Eine verbraucherschützende Norm ist, dass der Unternehmer vor Abschluss des Verbraucherbauver-

trages dem Bauherren eine Baubeschreibung mit verbindlichen Angaben zur Bauzeit zur Verfügung stellt. Nach neuem Gesetz ist er zur Vorlage einer Baubeschreibung vor Vertragsunterzeichnung verpflichtet. Außerdem ist die Höhe der Abschlagszahlungen bei Verbraucherbauverträgen auf 90 Prozent der vereinbarten Gesamtvergütung begrenzt. Durch die Regelung des § 650 m Abs. 1 BGB sollen Verbraucher vor überhöhten Abschlagsforderungen geschützt und das Risiko versteckter Vorleistungen in Form überhöhter Abschlagszahlungen vermieden werden. Weiterhin Bestand hat die Vertragserfüllungssicherheit vor Anforderung der ersten Rate. Bereits seit 2009 muss der Bauunternehmer dem Verbraucher vor der ersten Abschlagszahlung eine Vertragserfüllungssicherheit in Höhe von 5 Prozent der Bruttoauftragssumme zusichern. Der Unternehmer ist gesetzlich verpflichtet, dem Auftraggeber bestimmte Unterlagen spätestens bei Abnahme des Hauses herauszugeben, die der Verbraucher zur Vorlage bei Behörden oder Kreditinstituten benötigt. Zu den vorzulegenden Unterlagen zählen zum Beispiel: Statik, Baugenehmigung, Ausführungspläne, Betriebsanleitungen und Grundrisse. All diese Regelungen zum Verbraucherbauvertrag sind zwingend. Von

Anschriften Seite 83

Nach einem Jahr mit dem neuen Bauvertragsrecht ist eine Bilanz aus der Praxis erlaubt. Sie fällt ernüchternd aus. Manuela Reibold-Rolinger, Fachanwältin für Bau-, Architekten- und Verbraucherbaurecht, erklärt, worauf Bauherren beim Abschluss ihres Bauvertrages achten müssen!


!

ihnen kann nicht zum Nachteil des Verbrauchers abgewichen werden.

Ist-Zustand 2019 Die Praxis zeigt aber leider, dass die gesetzlichen Normen im neuen Bauvertragsrecht nur unvollständig oder gar nicht umgesetzt werden. Besonders gefährlich ist es, wenn der Vertrag mit Verbraucherbauvertrag überschrieben ist, aber tatsächlich kein Verbraucherbauvertrag „drin ist“. Dies trifft auf ca. 90 Prozent dieser Verträge zu. Der Laie sieht nur die Überschrift und unterschreibt, ohne die Tragweite seines Tuns abschätzen zu können. Der Vertragsinhalt entpuppt sich so schnell als Wolf im Schafspelz. Hier einige „No-Gos“, auf die Sie bei Ihrem Bauvertrag achten sollten:    Veraltete Baubeschreibungen    Veraltete Normen    Umgehung oder Streichung der neuen Normen    Fehlende Regelungen zur Bauzeit

Veraltete Baubeschreibung Einigen Unternehmern fehlt schlicht die Kenntnis und so werden im Internet kursierende, teilweise nicht gesetzeskonforme Verträge ohne juristische Prüfung übernommen. Die meisten Unternehmen weichen in ihren Verträgen jedoch bewusst vom neuen Gesetz ab und hebeln das neue Bauvertragsrecht aus. Sie versuchen mit vertraglichen Tricks die gesetzlichen Grundlagen zu umgehen, locken mit Billigangeboten und spekulieren auf rentable Nachträge. Verständlich ist das nicht, denn hält man sich an die gesetzlichen Vorgaben, sollten Streitigkeiten zum Vertragsinhalt der Vergangenheit angehören. Schließlich sind Verträge zum Vertragen da. Schlüsselfertiganbieter müssen Bauherren vor Vertragsschluss eine konkrete Baubeschreibung zur Ver-

fügung stellen mit Angaben zur Ausführung, dem Preis, etc. Die Leistungsbeschreibung ist das Herzstück des Vertrages. Wenn diese unvollständig, veraltet oder ungenau ist, ist das Projekt zum Scheitern verurteilt. Die Baubeschreibung sollte daher vor Vertragsunterzeichnung von einem technischen Berater geprüft werden. Solche auf Verbraucher spezialisierte Bauherrenberater findet man beim Bauherrenschutzbund oder beim Verband privater Bauherren.

Veraltete Normen Der Bauherr sollte überprüfen, ob im Hinblick auf das Kündigungsrecht § 649 BGB oder § 648 BGB aufgeführt ist. Nur der § 648 BGB bezieht sich auf das neue Bauvertragsrecht vom 01.01.2018. So kann man recht schnell erkennen, ob ein veralteter Vertrag vorliegt. Ein leidiges Thema ist die Pflicht des Unternehmers, dem Bauherren eine Vertragserfüllungssicherheit vorzulegen, BEVOR die erste Baurate abgerufen wird. Auch diese Regelung wird oft umgangen. Der „Quickcheck“ für den Bauherren ist die Nennung des veralteten § 632 a Absatz 3 BGB. Nach neuem Recht ist die Vertragserfüllungssicherheit in § 650 m Absatz 2 BGB geregelt. In aktuellen Verträgen wird häufig gesetzeswidrig vereinbart, dass § 650 m BGB nicht gilt. Hier kann sich der Bauherr auf die Unwirksamkeit berufen und die Streichung verlangen. Doch leider kennt ein Großteil der Bauherren seine Rechte nicht. Er weiß nicht, dass vor Übergabe der Vertragserfüllungssicherheit nicht gezahlt werden darf. Bei zahlreichen Bauvorhaben gehen die Bauherren wegen eines unwirksamen Zahlungsplans in Vorleistung, was mit hohen Ri-

Foto: Phimak, adobestock.com

Schafspelz

Vorsicht statt Nachsicht!

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Bauvertrag geltendem Recht entspricht? Dann sollten Sie sich Rat vom Experten einholen. Und das am besten vor Vertragsunterzeichnung! Die Prüfung eines Bauvertrages kostet oft weniger als 1  000 Euro. Aber auch nach der Unterschrift kann ein Check sinnvoll sein: Beim Verbraucherbauvertrag bekommt der Bauherr das Recht, den bereits geschlossenen Vertrag, formlos und ohne Angabe von Gründen, innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss zu widerrufen. Belehrt der Unternehmer den Verbraucher nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten, verlängert sich die Frist automatisch bis zu 12 Monaten und 14 Tagen. Auf Baurecht spezialisierte Anwälte in Ihrer Nähe, finden Sie auf der Homepage der Arge Baurecht. > www.arge-baurecht.com Direktlink zur Anwaltsuche der Arge Baurecht.

4/5-2019

bauen. 49


G E L D & RECHT • WISSEN • Ei n Ja h r n e u e s B auvertrag srec ht – eine Bilanz

Seit 1.1.2018 gilt das neue Bauvertragsrecht, das privaten Bauherren beim Hausbau gesetzlich mehr Sicherheit verspricht. Was es genau beinhaltet, können Sie in einem Beitrag von Rechtsanwalt Olaf Lenkeit nachlesen. Diesen finden Sie auf > www.bautipps.de Direktlink zum Artikel von Rechtsanwalt Olaf Lenkeit.

Sachverständige Baubegleitung Viele Bauherren sind Laien und können nicht oder nur schlecht beurteilen, ob vertraglich versprochene Leistungen vollständig und in der nötigen Qualität erbracht werden. Die Begleitung ihres Bauvorhabens durch einen unabhängigen Bausachverständigen gibt ihnen den nötigen Überblick und Sicherheit. Sachverständige in Ihrer Nähe, finden Sie Online unter > www.vpb.de Direktlink zur Sachverständigensuche bei Verband Privater Bauherren e.V.

50  bauen. 4/5-2019

neue Anordnungsrecht hingewiesen werden. In diesem Bereich gibt es viele Stolperfallen und es besteht eine große Unsicherheit. Daher muss man als privater Bauherr unbedingt vor einer Änderungsanordnung Rücksprache mit einem Fachanwalt für Baurecht halten, um nicht erhebliche Mehrkosten oder Bauzeitverzögerungen in Kauf zu nehmen.

Zahlungsplan prüfen!

Umsetzung: Mangelhaft!

Das neue Bauvertragsrecht sieht vor, dass die letzte Baurate bei 10 Prozent der Bruttoauftragssumme liegt. Ein weiterer Tipp als „Quickcheck“ lautet daher: Ist die letzte Rate z.B. mit 3,5 oder 8 Prozent angegeben, wird die Regelung des neuen Bauvertragsrechtes umgangen. Hier müssen beim Verbraucherbauvertrag 10 Prozent stehen. Nach dem neuen Bauvertragsrecht muss die Baufirma zusätzlich zur Abnahme eine prüffähige Schlussrechnung vorlegen. Selbstverständlich ist auch ein Bauvertrag ohne Widerrufsbelehrung inakzeptabel. Auch wenn eine Widerrufsbelehrung vorgelegt wird, sollte diese durch einen Fachanwalt für Verbraucherbaurecht überprüft werden.

In über 90 Prozent der mir vorgelegten Bauverträge ist das neue Bauvertragsrecht nicht gesetzeskonform oder nur fragmentarisch in den Verträgen implementiert. In der Praxis werden die neuen Regelungen für Verbraucher durch geschickte Formulierungen umgangen. Eine Änderung ist bisher nicht zu spüren, ganz im Gegenteil. Der Markt ruht sich auf der guten Marktlage aus und setzt die Bauherren sogar unter Druck: „Wenn Sie auf den Abschluss eines Verbraucherbauvertrages beharren, werden wir nicht für Sie bauen.“ Das führt dazu, dass viele Bauherren den Vertrag ungeprüft unterzeichnen, da sie sich unter Druck gesetzt fühlen und den Vertrag, dessen Reichweite ohnehin nicht verstanden wird, schnell „hinter sich bringen wollen“.

Bauzeit nicht geregelt Trotz der seit 1.1.2018 im Gesetz unter § 650 k Absatz II BGB klaren Regelung zur Benennung der Bauzeit, ist diese häufig nicht in ausreichendem Maße enthalten. Als Bauherr sollten Sie nicht unterschätzen, wie wichtig – ganz besonders bei der aktuellen Marktlage – eine verbindliche Regelung der Bauzeit ist. Bei Nichteinhaltung der vertraglich festgelegten Bauzeit sollte eine Vertragsstrafe zur Geltung kommen. Im Zusammenhang mit der Bauzeit muss jeder Bauherr auf das

Expertenrat ist nicht teuer Diese Bauherren benötigen dann in der Regel bereits in frühen Bauphasen anwaltliche Hilfe und verlieren viel Geld, Zeit und Nerven bei der gerichtlichen Durchsetzung ihrer Ansprüche. Daher der wichtigste Tipp für Bauherren: Konsultieren Sie vor Unterzeichnung eines Bauvertrages immer einen Fachanwalt für Baurecht, am besten sogar einen Spezialisten für Verbraucherbaurecht. Die Prüfung

Foto: Phimak, adobestock.com

Das neue Bauvertragsrecht

siken für den weiteren Bauablauf verbunden ist und mit dem Verlust von viel Geld enden kann. Häufig werden bereits Zahlungen angefordert, wenn noch kein Gegenwert erbracht wurde. Das „Entgegennehmen der Bauantragsunterlagen“ oder die Zahlung der ersten Baurate „Nach Vertragsabschluss“ ist als Zeitpunkt für die erste Ratenzahlung nicht akzeptabel.


eines Bauvertrages kostet meist weniger als 1 000 Euro. Dieser Betrag ist besser investiert als in Anwaltskosten für ein Gerichtsverfahren, die schnell 30 000 Euro und mehr betragen.

Außerdem sollten Sie sich als Bauherr ausführlich informieren und für die Bewertung der Bau- und Leistungsbeschreibung sowie die baubegleitende Qualitätskontrolle einen

Sachverständigen hinzuziehen. Das Zauberwort heißt Prävention. Denn nur ein geprüfter Vertrag und die eigene Kompetenz schützen vor Baukrisen. • Manuela Reibold-Rolinger

bauen

&

powered by

2019

finanzieren

Optimal finanziert

Das eigene Zuhause BERATUNG Online oder vor Ort zum Top-Service

DARLEHEN Lange Zinsbindung, hohe Tilgung

FÖRDERMITTEL KfW & Baukindergeld maximal genutzt

www.bauen-finanzieren.de

4/5-2019

bauen. 51


T E C H N I K • REPORTAG E • In n ovat i ve He i z systeme

Frei sein im neuen Heim

S

chon vor Jahren hatten Maria und Rudolph Janssen* mit dem Kauf einer Eigentumswohnung in München fürs Alter vorgesorgt. Hier wollten sie einziehen, wenn ihre vier Kinder aus dem großen Familienhaus ausgezogen sind. Doch als absehbar war, dass Rudolph Janssen wegen einer Erkrankung bald einen Rollstuhl brauchen würde, suchte das Paar eine geeignetere Wohnung – und fand zufällig einen Bauplatz, auf dem es sein barrierefreies Haus baute. Zusammen mit dem befreundeten Architekten Tobias Neumann planten Janssens ihr neu-

52  bauen. 4/5 -2019

es Zuhause so, dass sich hier ein Rollstuhlfahrer problemlos selbstständig bewegen kann. Geradlinige, offene Strukturen, breite und schwellenlose Türen innen und auch nach draußen sowie ein Aufzug, der beide Wohnebenen verbindet, bilden dafür die Grundlage. Das Ergebnis ist ein Gebäude im klaren Bauhaus-Stil mit zeitloser Ästhetik und großen Fensterflächen. Vier schwellenfreie Zugänge führen aus dem großen Wohn-Ess-Kochbereich auf die Terrasse mit Outdoor-Küche. Hier kann mit Freunden und Familie komfortabel draußen

* Namen von der Redaktion geändert

Präzise und mit Weitblick geplant, schaffen Ausstattung, Technik und Grundriss im neuen barrierefreien Zuhause des Ehepaars Janssen* langfristig vollen Wohnkomfort.


Eine geradlinige, zeitlose Ästhetik zeichnet das moderne Gebäude im Bauhausstil aus. Klare Akzente setzen die dunklen Rahmen der großen Fensterflächen.

s c h af t s d Freund bau ienst e n. von www.facebook.com/bauen.magazin

4/5-2019

bauen. 53


T E C H N I K • REPORTAG E • In n ovat i ve He i z systeme

„Nach dem Auszug der Kinder und der Erkrankung meines Mannes, sehnten wir uns nach etwas Kleinerem und Unkomplizierterem.“ Maria Janssen*, Bauherrin

Das Leben uneingeschränkt genießen: Im neuen Zuhause kein Problem. Dank schwellenloser Türen kann auch Hausherr Rudolph Janssen jederzeit selbstständig mit seinem Elektrorollstuhl auf die Terrasse fahren.

gekocht werden und auch der Bauherr kann sich dank der umlaufenden Holzterrasse bequem im Freien bewegen und den wunderbaren Ausblick, den das Hanggrundstück bietet, genießen.

Durchdachtes Gesamtkonzept Genügend Bewegungsflächen sind ein wichtiges Merkmal rollstuhlgerechter Häuser. So sind Schlafzimmer, Bad und Ankleide im Obergeschoss großzügig dimensioniert und mit bodentiefen Fenstern zur Aussichts- und Gartenseite orientiert, sodass auch im Sitzen der Blick jederzeit in die Ferne schweifen kann. Daneben gibt es hier oben noch zwei Gästezimmer mit eigenem Bad, wenn die vier erwachsenen Kinder des Paares zu Besuch kommen. Mit Weitblick geplant wurden auch Ausstattung und Haustechnik. Das hoch gedämmte

54  bauen. 4/5 -2019


Der Koch-, Essund Wohnbereich umfasst mehr als 60 Quadratmeter. Große Glasflächen, viel Weiß, eine futuristische Edelstahlküche und filigrane Rundstützen lassen den Raum weitläufig, modern und hell wirken.

Vor allem in der Übergangszeit und im Winter sorgt ein Kamin im Wohnbereich zusätzlich für Gemütlichkeit.

4/5-2019

bauen. 55


T E C H N I K • REPORTAG E • In n ovat i ve He i z systeme

Die umweltfreundliche Wärmepumpe ist im Technikraum, der an die Garage angrenzt, untergebracht.

Auch das Badezimmer ist dank bodentiefem Doppelfenster und weißen Mosaikfliesen bis unter die Decke hell und lichtdurchflutet. Die bodengleiche Dusche ermöglicht auch mit Handycap und im Alter eigenständiges Duschen.

& FAKTEN

Haus Janssen

• WOHNFLÄCHEN:

EG 110,5 m2, OG 105,5 m2

• BAUWEISE:

Diffusionsoffene Holzverbundkonstruktion mit 100 mm Holzfaserdämmplatte und 160 mm mineralische Dämmung, Putz-Fassade, U-Wert der Außenwand 0,15 W/m2K; Holz-Alufenster mit Dreifach-Verglasung, Ug-Wert 0,6 W/m2K; Dachbepflanzung, Vegetationsschicht, Filtervlies, Blähtondrainage, U-Wert Dach 0,15 W/m2K

• TECHNIK:

Luft-Wasser-Wärmepumpe mit zentralem Lüftungsgerät, Wärmerückgewinnung und

56  bauen. 4/5 -2019

integrierter Warmwasserbereitung, Fußbodenheizung, 23,5 m² Photovoltaik-Anlage mit 3,5 kWp Leistung

• ENERGIEBEDARF:

Primärenergiebedarf: 30,9 kWh/m2a Endenergiebedarf: 19,7 kWh/m2a KfW-Effizienzhaus 55

• BAUKOSTEN:

Auf Anfrage beim Hersteller

• HERSTELLER:

Weberhaus GmbH & Co. KG Am Erlenpark 1, 77866 Rheinau-Linx Tel. 07853/83830, www.weberhaus.de

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Seit mehr als 55 Jahren familiengeführtes Unternehmen mit derzeit über 1  100 Mitarbeitern. Experte beim Bau energieeffizienter Häuser. Präsentierte 2006 als erstes Fertighaus-Unternehmen ein tragfähiges Plus-Energie-Konzept. Bietet frei geplante Architektenhäuser bis hin zu flexiblen Baureihen in ökologischer und nachhaltiger Bauweise

• LIEFERRADIUS:

Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Frankreich

Fotos: Weberhaus

DATEN

Anschriften Seite 83

Haus ist in diffusionsoffener Holzfertigbauweise gebaut und trägt die Zertifizierung „wohnmedizinisch empfohlen“. Es wird über eine effiziente Wärmepumpe beheizt und den regenerativen Strom dafür liefert unter anderem eine 23,5 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. So erfüllt es dank niedrigem Energieverbrauch die Vorgaben eines KfW-Effizienzhauses 55. Hatten die Janssens früher hohe Nebenkosten, werden im neuen Haus dank moderner Bauweise und innovativer Haustechnik Umwelt und Geldbeutel geschont. ne/cm •


ARBEITEN 19,5

WOHNEN/ ESSEN 47

10,00 m

13,37 m

Fotos: xx

DU/WC 7

KOCHEN 14

DIELE 10,5

LIFT 1,5

TECHNIK 11

SCHLAFEN 24,5

BAD 18

ANKLEIDE 16,5

FLUR 14

GAST 12

GAST 12

DU/WC LIFT 7 1,5

Anschriften Seite 83

ERDGESCHOSS

OBERGESCHOSS

JETZT AKTIONSANGEBOT ANFORDERN unter https://goo.gl/SCY3SS

OFEN + SCHORNSTEIN

= EINS

SCHIEDEL KINGFIRE® GRANDE S & LINEARE S

So schön kann ein Raumwunder sein! • • • •

Behagliches Kaminfeuer auf kleinstem Raum – jetzt auch dreiseitig Platzsparend und kostengünstig dank direkt aufgesetztem Schornstein In jede Wohnsituation integrierbar – KINGFIRE® GRANDE S ideal als Raumteiler Raumluftunabhängig – für den gleichzeitigen Betrieb mit Lüftungsanlagen zugelassen

Weitere Infos, Bilder und Filme unter www.kingfire.de


T ECH N I K • W I SSEN • In n ovat i ve He i z sys te me

Kohle sparen! Wer seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren will, muss sich entweder anstrengen, z.B. mit dem Rad zur Arbeit fahren, oder draufzahlen, etwa beim Einkauf von Bio-Lebensmitteln. Beim Hausbau hingegen kann es sich einfach auszahlen, Umwelt und Klima zu schützen: zum Beispiel mithilfe eines innovativen, regenerativen Heizsystems!

1 1 Familie Probst setzte bei dem Bau ihres neuen Zuhauses auf regenerative Energien: die Solarkollektoren decken einen Großteil des jährlichen Energiebedarfs. „An trüben Wintertagen heizen wir mit einer Pelletanlage zu“, erklärt Stephan Probst. > www.zmh.com 2 Etwa 4 bis 8 Quadratmeter Solarkollektoren benötigt ein 4-Personen-Haushalt für die Warmwasserbereitung. Wer zusätzlich die Heizung unterstützen möchte, benötigt mindestens 6 bis 14 Quadratmeter. Hochwertige Speichergeräte minimieren Energieverluste und sorgen für zuverlässigen Warmwasserkomfort. > www.wolf.eu

S

elbst sehr gut gedämmte Häuser haben einen – wenn auch nur geringen – Heizwärmebedarf und warmes Wasser zum Duschen oder Baden muss ebenfalls erzeugt werden. Die Frage ist nur, wie heizen und vor allem mit welchem „Brennstoff“? Auf diese einfache Frage gibt es zahlreiche und zum Teil komplexe Antworten. Um die persönlich passende zu finden, muss sich jeder Bauherr zum einen über seine Prioritäten klar werden und zum anderen die gesetzlichen Rahmenbedingungen kennen.

Klima schonen per Gesetz Die Heizung und die Warmwassererzeugung muss geltenden Gesetzen und Verordnungen entsprechen, damit ein geplanter Neubau heute eine Baugenehmigung erhält. Maßgeblich ist zum einen die Energieeinsparverordnung (EnEV) zum anderen das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG), welche in naher Zukunft in dem neuen GebäudeEnergie-Gesetz (GEG) zusammengefasst werden sollen. Die EnEV begrenzt den Primärenergiebedarf pro Quadratmeter und Jahr


auf ein individuell berechnetes Maximum. Dieses darf Ihr neues Haus im Betrieb nicht überschreiten. Auf welchem Weg Sie den niedrigen Primärenergiebedarf genau erreichen, ist jedoch nicht definiert. Sie können z.B. entweder extrem gut dämmen oder durch eine sehr umweltfreundliche Heizung die Werte Ihres Hauses verbessern. Denn der Primärenergieberdarf berechnet sich aus dem Endenergiebedarf, der tatsächlich im Haus verbraucht wird, mulitpliziert mit einem sogenannten Primärenergiefaktor. Dieser soll zum einen der Menge an Energie Rechnung tragen die für die Erzeugung, den Transport und die Bereitstellung eines Energieträgers aufgewendet werden muss,

Komplett erneuerbar Aber warum nur 15 Prozent, wenn es heute bereits die Möglichkeit gibt, Häuser nahezu komplett mit klimafreundlichen, erneuerbaren Energien zu beheizen und mit Warmwasser zu versorgen?. Dass das möglich ist, zeigen vielfältige realisierte Einfamilienhäuser. Dazu zählen zum Beispiel Passivhäuser, die dank extrem guter Dämmung fast keinen Wärmebedarf mehr aufweisen oder sogenannte Sonnenhäuser, die ihren minimalen Energiebedarf mithilfe von Solaroder Photovoltaikanlagen decken. Flächendeckend durchgesetzt haben sich 2

Für Neubauten gibt es unterschiedliche staatliche Förderprogramme aber auch Unterstützungen von Seiten der Länder und Kommunen. Einen Überblick gibt Ihnen die Broschüre „Fördergeld für Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien“, den Sie unter > www.co2online.de kostenlos herunterladen können. Alternativ gibt es einen Online Fördermittel-Check. QR-Code zum Direktdownload der Broschüre.

SOLARWÄRME Die Wärme der Sonne ist gratis und kann mithilfe Solarkollektoren auf dem Dach oder an der Hausfassade gesammelt und in einem Speicher im Haus bis zur Verwendung aufbewahrt werden. Je größer der Speicher und die Kollektorfläche, in idealer Ausichtung zur Sonne, desto höher ist der solare Deckungsgrad des Wärmebedarfs. Weil solarthermische Anlagen in der sonnenarmen Winterzeit meist nicht ausreichend Wärme produzieren, um den Bedarf komfortabel zu decken, werden sie meist in Kombination mit einem anderen Wärmeerzeuger verwendet. Besonders effizente Solaranlagen auf sehr energiesparenden Häusern werden im Rahmen der „Innovationsförderung“ von der Bafa finanziell unterstützt.

zum anderen Aspekte der Versorgungssicherheit und Klimaschädlichkeit berücksichtigen. Je besser die Ökobilanz desto geringer also der Primärenergiefaktor: Erneuerbare Energien, die vor Ort erzeugt werden, z.B. Solarwärme, haben den Primärenergiefaktor 0. Holz den Faktor 0,2, Heizöl und Erdgas 1,1 und Strom 1,8. Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) legt fest, dass bei jedem Bauvorhaben mindestens 15 Prozent der Wärmeerzeugung mithilfe regenerativer Energien gedeckt wird.

Fördergelder für grüne Heizungen

Direktlink zu weiteren Informationen über Solarthermie

diese Konzepte allerdings nicht. Das liegt daran, dass – wie so oft – die guten Dinge teurer sind bzw. von ihren Benutzern ein bewusstes Verhalten fordern.

Preisvergleich kompliziert Vergleicht man fossile mit regenerativen Heizungssystemen stehen die „grünen“ auf den ersten Blick oft schlecher da: Bei den Investitionskosten müssen Bauherren zunächst meist erst mal ordentlich draufzahlen. Das liegt aber nicht unbedingt an den höheren Kosten für die rege-

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist die erste Adresse für Bauherren, die auf regenerative Energien setzen möchten. Das Programm „153 - energieeffizient bauen“ bietet neben sehr günstigen Krediten in der höchsten Förderklasse auch einen Tilgungszuschuss von bis zu 15  000 Euro. Damit kombinieren lässt sich das Programm „270 - erneuerbare Energien Standard“, das den Bau neuer Photovoltaikanlagen mit einem günstigen Kredit unterstützt. Weitere Infos unter > www.kfw.de Im Rahmen der sogenannten Innovationsförderung unterstützt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) Solaranlagen, Biomasseheizungen und Wärmepumpen auch bei Neubauten. Voraussetzung ist, dass die Anlagen besonders leistungsfähig, energieeffizient oder schadstoffarm sind. Weitere Infos unter > www.bafa.de 4/5-2019

bauen. 59


T ECH N I K • W I SSEN • In n ovat i ve He i z sys te me

WÄRMEPUMPE

1 1 Luft-Wasser-Wärmepumpen, wie die „CHA-Monoblock“, lassen sich einfach z.B. mit Solarkollektoren oder einer Wohnungslüftung desselben Herstellers kombinieren und gemeinsam über ein Bedienmodul oder die „Wolf SmartSet“-App steuern. Die Installationskosten für diese Heizungslösung sind geringer als z.B. bei einer Erdwärmepumpe, da keine weiteren Vorkehrungen wie ein Bohrloch im Garten notwendig sind. > www.wolf.eu 2 Je höher der Energie-Anteil aus regenerativen Quellen wie Luft, Erdreich oder Grundwasser ist und je geringer der Anteil an Betriebsenergie, desto effizienter und ökologischer die Wärmepumpe. > www.kermi.de

3

3+4 Wer mit Holz heizen möchte, der benötigt einen Schornstein. Der „Schiedel Kingfire“ vereint Ofen und Schornstein zu einem kostengünstigen und platzsparenden System. Es gibt den Kamineinsatz in unterschiedlichen Ausführungen, wie z.B. mit mit dreiseitiger Verglasung (unten) oder auch mit Wasserwärmetauscher zur Unterstützung der Zentralheizung. > www.schiedel.com

Obwohl Wärmepumpen mit Strom (seltener auch mit Gas) betrieben werden, nutzen sie doch erneuerbare Energiequellen, um Wärme fürs Haus zu erzeugen: Je nach System zapft die Wärmepumpe die Umgebungsluft, das Erdreich oder das Grundwasser an, um ihnen Energie zu entziehen und für die Raumheizung und Warmwasserbereitung zur Verfügung zu stellen. Je weniger elektrische Energie pro erzeugter Kilowattstunde Wärme benötigt wird, desto effizienter die Anlage. Wer den Strom für den Betrieb mithilfe einer Photovoltaikanlage selbst erzeugt, verbessert die Ökobilanz zusätzlich. Je nach genutzter Wärmequelle unterscheiden sich Wärmepumpen stark bei den Investitionskosten, in ihrer Energieeffizienz und bei den Fördermöglichkeiten: Finanziell unterstützt werden durch die „Innovationsförderung“ der Bafa nur sehr sparsame Systeme.

nerative Heizungstechnik, sondern daran, dass ihr Einbau nur sinnvoll ist, wenn auch die Gebäudehülle einen höheren Dämmstandard aufweist. Die Verbraucherzentrale hat anhand eines exemplarischen Einfamilienhauses mit 100 Quadratmetern ausgerechnet, dass sich je nach gewähltem regenerativen Heizungskonzept die Investitionskosten im Vergleich zum gesetzlichen Mindeststandard im Extremfall verdoppeln.

Förderungen nutzen! Kümmern sich Bauherren allerdings um Fördermittel für ihre ökologische Heizung bzw. ihr sehr energieeffizien-

tes Haus, sieht es gleich viel besser aus: Denn weil das Heizen mit erneuerbaren Energien klimafreundlich ist und die europäischen Staaten sich zu umfangreichen Klimaschutzmaßnahmen verpflichtet haben, wird es staatlich gefördert. Damit werden die zunächst höheren Investitionskosten für regenerative Heizsysteme – je nach gewähltem System und eventuell zusätzlichen regionalen Fördermöglichkeiten – erheblich vermindert. Laut des Vergleiches im „Ratgeber Heizung“ der Verbraucherzentrale (rechts) armortisieren sich die Mehrkos4 ten bei der In-

HEIZEN MIT HOLZ Bei ihrem Wachstum binden Bäume genau so viel CO2, wie beim Verbrennen ihres Holzes wieder freigesetzt wird. Deswegen zählen Holzheizungen zu den regenerativen und nahezu CO2-neutralen Heizsystemen. Lediglich der Energieaufwand für den Transport schlägt beim Primärenergiefaktor von 0,2 etwas negativ zu Buche. Holzheizungen können ein gesamtes Haus beheizen oder als Zusatzheizung dienen. Sie benötigen immer einen Schornstein, der das Verbrennungsgas zuverlässig nach draußen führt. Es gibt Holz-Zentralheizungen, die zumeist mit Holzpellets befeuert werden und in der Regel im Heizungsraum stehen. Sichtbar im Wohnraum aufgestellte Heizkamine mit romatischem Feuerspiel können aber Direktlink auch zum Heizen des Hauses verwendet werden: Bei sehr zu weiteren energieeffizienten Neubauten muss jedoch darauf geachtet Informationen werden, dass der Großteil der von ihnen erzeugten Wärme nicht über das direkt in den Wohnraum abgegeben wird, sondern z.B. über eine eingeHeizen baute Wassertasche in den Warmwasserspeicher des Hauses geleitet wird. mit Holz

60  bauen. 4/5-2019


Geld vom Staat

& ÖKOSTROM

WOLF-HAUS EIN LEBEN LANG.

2

Anschriften Seite 83

Ausführliche Informationen zur Funktionsweise von Wärmepumpen, sowie den unterschiedlichen Wärmepumpenarten finden Sie über diesen QR-Code:

vestition bei vielen Systemen sofort oder binnen weniger Jahre, bezieht man bei der Kostenbetrachtung die Fördermittel und die Einsparungen beim Brennstoffeinkauf mit ein. Ob sich ein regeneratives Heizsystem für Sie auszahlt, kann aber pauschal nicht gesagt werden. Die Größe Ihres neuen Zuhauses, sein Standort sowie sein Dämmstandard spielen bei der Wahl des Heizungsystems und der Effizienz seines Betriebes eine so große Rolle, dass auf eine individuelle Planung nicht verzichtet werden kann. Ein versierter Architekt und auf energieeffizientes Bauen spezialisierte Haushersteller können Ihnen aber während der Planung sagen, welche Heizsysteme zu Ihrem Haus passen und welche Kosten damit verbunden sein werden. Die erhebliche Verringerung ihrer persönlichen CO2-Emissionen durch die Verwendung erneuerbarer Ernergieträger ist zwar heute noch kein finanzieller, aber für klimabewusste Bauherren sicher ein emotionaler Faktor. Dass man sich mithilfe von regenerativen Energien auch zumindest teilweise von Energiekonzernen unabhängig machen kann, ist für viele Bauherren ein weiterer Pluspunkt der Erneuerbaren. ab •

Sichern Sie sich jetzt einen Tilgungszuschuss für besondere energiesparende Bauweise: Beim Bau eines

Neben ausführlichen Informationen zu modernen Heizsystemen für Einfamilienhäuser bieten die Autoren von „Ratgeber Heizung“ einen umfassenden Vergleich unterschiedlicher regenerativer Heizsysteme, inklusive Investitionskosten, Betriebskosten, Amortisationszeit sowie der CO2-Bilanz. Erhältlich für 19,90 Euro bei > www. verbraucherzentrale.de

Direktlink zur Buchbestellung.

z. B. je Wohneinheit bis zu

Plus

15.000,-

Gerne berechnen wir Ihnen die individuellen Fördermittel für Ihr neues Zuhause. Bei jedem WOLF-HAUS bereits im Standard: • individuelle Architekten-Wunschplanung • ökologischer Wandaufbau • förderfähiger Effizienzhausstandard • garantierter Festpreis

WOLF-HAUS GmbH Koppenmühle • 97705 Burkardroth-Gefäll Telefon: 09701 9111-0 • Mail: info@wolf-haus.de www.wolf-haus.de


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ke l l e r

62  bauen. 4/5 -2019

Viel Platz


as itlos: D und ze ch h a c is ld s Klas Satte putzte ckr ü e r v u z iß we mit unktet akter und haus p ar h C m urch de nten. D erhalten e z k A t n e n das Un moder ge hat an la n g e t n r a die H kte Ga e ir d r s s Te ras gescho nd von der e n u e b g e bindun rdgeschoss E nders se auf in beso e h ic s lick. ergibt r Ausb schöne

Sinan und Nicole Bagatur nutzten die Hanglage und bauten ein Haus, das heute auf insgesamt drei Etagen Raum für flexibles Familienwohnen bietet.

E

in bisschen stolz ist Bauherr Sinan Bagatur schon, dass das Haus, das er und seine Frau Nicole gebaut haben, als erstes in der kleinen Wohnsiedlung bezugsfertig war. Zu Recht. Denn zum einen hat das junge Paar selbst tatkräftig daran mitgewirkt und zum anderen ist alles genau so geworden, wie es sich beide vorgestellt haben. Bereits ihr erstes Haus hatte das Ehepaar liebevoll restauriert. So wussten die beiden genau, worauf es beim Hausbau ankommt, was ihnen wichtig war und welche Eigenleistungen sie selbst erbringen konnten. Als das alte Häuschen, das sie zehn Jahre bewohnt hatten, mit der Geburt der zweiten Tochter zu klein wurde, schauten sie sich nach etwas Neuem um.

nach unten 4/5-2019

bauen. 63


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ke l l e r

Auf einem innerstädtischen Grundstück, das früher zu einer Gärtnerei gehörte, wurden sie fündig: im gleichen Ort wie zuvor, mit Nicoles Eltern und Geschwistern in der Nähe sowie Kindergarten und Schule fußläufig erreichbar. „Dank der guten Anbindung kann ich Job und Familie gut unter einen Hut bringen“, sagt die seit kurzem wieder arbeitende Mutter. Wichtig war den jungen Bauherren, dass das neue Zuhause modern und schnörkellos wird und den Töchtern viel Platz bietet. Aufgrund ihres relativ kleinen Budgets wünschten sie sich eine kurze Bauzeit, ganz ohne Verzögerungen und entschieden sich somit für den Bau eines Fertighauses – genauer eines Aktionshauses, das einige Inklusivleistungen enthielt. Um weitere Kosten einzusparen, übernahmen sie Türen-, Wand- und Bodenbeläge in Eigenleistung.

Familienraum + Auch das Untergeschoss baut das Paar selbst aus: Geplant ist hier ein kleines Apartment, bestehend aus großem Schlaf-Wohn-Kochraum, ergänzt durch ein Duschbad. Dieser erweiternde Wohnraum bietet der Familie zusätzliche Ausweichmöglichkeiten: Hier können ganz bequem Gäste unterkommen oder später eines

64  bauen. 4/5 -2019

ab: leben milien a F s d a , tz ie hd ielt sic r Esspla e des it Hier sp rum liegt de e t iner S Im Zen zt auf e ienbereichs n e r g cke mil Wohne -förmigen Fa deren. Wenn L an n r e e n d offe auf en die Küche kocht, schau ie d on , n a ählen v Nicole nd erz garten. u Mutter u z e r inde r gern em n im K Töchte bnisse hellen vor all t le r E n r h e c li ihre n s e r e l Tag Glastü elamit vie g Große h r o ic v e , r sbe roße den Es en auf die g hr se. ü s f a r d r n e –u gerte T

der Kinder einziehen. Am Hang gelegen, war das Grundstück geradezu prädestiniert für den Bau mit Keller. Ebenfalls vom Haushersteller Schwörer Haus gebaut, hält er außerdem Platz für Vorräte und die Haustechnik bereit – kostbare Fläche, die so in den oberen Geschossen eingespart wird. Ins Erd- bzw. Eingangsgeschoss gelangt die Familie durch den geschützt unter dem Carport liegenden Hauseingang. Endlich haben sie heute eine große Diele mit Stauraum für alle Jacken und Schuhe, eine bequem begehbare Treppe, ein großes Familienbad im Obergeschoss mit schicken, individuellen Einbaumöbeln, gut geschnittene Kinder- und Schlafzimmer – und jede Menge Platz zum Spielen und Toben. cm •


„Unser Haus ist ein echtes Raumwunder – und die zusätzliche Platzreserve im Untergeschoss rundet es perfekt ab.“ Nicole Bagatur, Bauherrin

4/5-2019

bauen. 65


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ke l l e r

BAD 8

rster we fer Fen rie e t b n e O od im Dank b Räume rlichem ie d h c ü t den au viel na ss mit eiden gescho rsorgt. Die b immer e v Licht h ein Z ic s n m e r teil eins zu r Töchte n und de fe r la e h c fzimm zum S s Schla ischen. a D . n azw Spiele liegt d Eltern

FLUR 3

SPIELEN 11,5

KINDER 12,5

SCHLAFEN 15

OBERGESCHOSS

VORRAT

TECHNIK

DU/WC 2,5

WC 2,5

VORRAUM 7

WOHNEN/ ESSEN/ KOCHEN 44 7,83 m

WOHNEN/ SCHLAFEN/ KOCHEN 27,5

DIELE 10,5

9,46 m

UNTERGESCHOSS

Haus Bagatur

• WOHNFLÄCHEN:

UG 37 m2, EG 56 m2, OG 50 m2

• BAUWEISE:

Holzverbundkonstruktion mit 240 mm mineralischer Dämmung, Putz-Fassade, U-Wert der Außenwand 0,15 W/m2K; Kunststofffenster mit Dreifach-Verglasung, Ug-Wert 0,6 W/m2K; Satteldach mit 30 Grad Neigung, 165 cm Kniestock, U-Wert Dach 0,156 W/m2K

• TECHNIK:

Schwörer-Frischluftheizung in Kombination mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Kleinwärmepumpe, Trinkwasserwärmepumpe, zusätzlich Kaminofen

• ENERGIEBEDARF:

Primärenergiebedarf: 44 kWh/m2a Endenergiebedarf: 24 kWh/m2a KfW Effizienzhaus 55

• BAUKOSTEN:

Schlüsselfertig ab OK Keller mit Wohnkeller-Ausbau in Eigenleistung 259 268 Euro, als Ausbauhaus ab OK Keller 199 767 Euro, Schwörer Basiskeller 40 406 Euro

• HERSTELLER:

Schwörer Haus Hans-Schwörer-Straße 8 72531 Hohenstein/Oberstetten Tel. 07387/16-0, www.schwoererhaus.de

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Schwörer Haus bietet Einfamilien-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser sowie

66  bauen. 4/5 -2019

Gewerbebauten in Holzfertig- und Hybridbauweise sowie u.a. Beton-Fertiggaragen und Fertigteilkeller an. Profitieren können Bauherren u.a. auch von Fertigbad-Systemen, Modernisierungsservice sowie der unternehmenseigenen Design-Schreinerei. Gegründet wurde der Familienbetrieb 1950, in der gesamten Schwörer-Unternehmensgruppe sind heute rund 1 850 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an sieben Standorten beschäftigt

• LIEFERRADIUS:

Deutschland, Schweiz, Österreich, Spanien, Italien, Benelux, Dänemark Ein ausführliches Firmenporträt sowie weitere ausgewählte Entwürfe von Schwörer Haus finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/schwoerer

Anschriften Seite 83

& FAKTEN

Fotos: Schwörer Haus

DATEN

ERDGESCHOSS


Le s e r s e r v ice

FASZINATION ZUHAUSE! HEADLINE Smarthomes TITELTHEMA Bautrends

REPORTAGE DACHAUSBAU

WEGWEISER FÜR

ZukunftsHÄUSER

Das Farbkonzept der Fassaden korrespondiert mit seinen warmen Grautönen und dem dunklen Rot der vorstehenden Elemente mit den anderen Häusern in der unmittelbaren Umgebung.

Text: Susanne Neutzling

Wie wollen wir wohnen? Die Antworten sind so unterschiedlich wie die Menschen, die man fragt. Trotzdem gibt es Themen, die viele bewegen: Wohngesundheit und bezahlbare Familienhäuser, aber auch intelligent vernetzte Haus- und Sicherheitstechnik stehen bei Bau-Interessenten hoch im Kurs. Aus Sicht der Architekten sind EnergieEffizienz und nachhaltiges Bauen die Trend-Themen für 2017 – das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Bau-Info-Consult. Wir zeigen auf den folgenden Seiten fünf Häuser, die diese Aspekte beispielhaft umsetzen.

In einer typischen Tübinger Häuserzeile wurden Petra Herrig und Ulrich Conzelmann

Pure Lebensqualität

fündig: Sie verwandelten ein verwahrlostes, altes und verschachteltes Gebäude in eine wahre Wohnperle.

Pool

6 ALTHAUS MODERNISIEREN 2/3 2017

SchluSSpunkt 2/3 2017 ALTHAUS MODERNISIEREN 7

40 Hausbau

1/2 - 2017

Feine adressen

ES GIBT VIELE GRÜNDE ... … von einem eigenen Zuhause zu träumen. Und viele Ideen, wie die Träume Realität wer-

Wenn die außergewöhnliche Gestaltungsqualität eines der führenden Innenarchitektur-Büros und die handwerkliche und technische Perfektion ausgesuchter Partner zusammentreffen, dann entstehen Ergebnisse wie dieses – Vorhang auf für ein Wellnessrefugium der Extraklasse. Fotos: SSF.Pools by KLAFS · Text: Peter Lang

den können. Die Magazine des FachschriftenVerlags bringen Traum und Raum zusammen und unterstützen Sie dabei, Ihre Visionen zu verwirklichen: mit Häusern, lebendigen Wohnszenen und authentischen Baufamilien, die ihre sympathischen Geschichten erzählen. 146 schwimmbad + sauna 11/12-2015

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

.

bauen 04/05-2019

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

04/05-2019

April/Mai 2019 € 3,50

A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

04/05 bauen.

FACH SCHRIFTEN VERLAG

11/12-2015 schwimmbad + sauna 147

Bungalows und Generationenhäuser

SEITEN

24 EXTRA

n& bauenzie ren fina

natürlich schön!

Garten und Terrasse – ökologisch und plastikfrei

. Garten & Terrasse. Effizienzhäuser. Gästebad & -WC. Innovative Heizsysteme. Elektroinstallation. Kellerplanung.

Klimafreunde Innovative Heizsysteme Roomservice Profitipps fürs perfekte Gästebad

Elektroinstallation So viel Spannung muss sein!

Bungalows

& Generationenhäuser

001_Titel_AB.indd 1

26.02.19 13:29

SIEBEN HEFTE, SIEBEN STYLES: pro fertighaus für die schnelle Information mit aktuellen Hausbeispielen und Bewertungen. Hausbau bietet große Bildstrecken, seriöse Hintergrundinformationen und Hausvergleiche. bauen. zeigt Architekturtrends, moderne Haustechnik und Öko-Tipps. EffizienzHäuser präsentiert zukunftsfähige Energiesparhäuser und nachhaltige Bauweisen. Schwimmbad+Sauna für die Gestaltung von privaten Pool- und Wellnessanlagen. Alle Magazine des Fachschriften-Verlages erhalten Sie aktuell beim Zeitschriftenhändler oder unter www.buecherdienst.de

Althaus modernisieren als Ideengeber für die Sanierung und Erweiterung der gebrauchten Immobilie. Bauen & Renovieren ist bei Renovierungen hautnah dabei und zeigt viele Arbeitsabläufe im Detail.

4/5-2019

bauen. 67


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Ke l l e r

Mit Tiefgang Für viele Bauherren gehört ein Keller zum Haus einfach dazu. Bei Bauvorhaben auf sehr kleinen Grundstücken gibt es meist keine Alternative dazu, Nebenräume ins Untergeschoss zu verlagern. Doch das Bauen in die Tiefe hat seine eigenen Gesetzmäßigkeiten. Nur wer sie kennt kann einschätzen, ob sich ein Keller wirklich lohnt. 1

O

b Hobbyraum oder Heimkino, Werkstatt, Waschküche, Heiz- oder Vorratsraum: Ein Keller bietet viele sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten. Ab einem Raumbedarf an „kellertauglichen“ Nebenräumen (die z.B. kein natürliches Licht benötigen) von etwa 45 Quadratmetern, kann es sogar wirtschaftlicher sein, diese im Untergeschoss unterzubringen, als oberirdisch Wohnfläche dafür zu opfern. Die Betonung liegt aber auf dem Wörtchen „kann“. Denn ob auf Ihrem Grundstück ein Haus mit Keller gebaut werden kann, bzw. mit welchem baulichen Aufwand und zu welchen Kosten, hängt von der Beschaffenheit Ihres Baugrundstückes ab. Das Problem dabei: Diese ist nicht auf den ersten Blick und vom Laien gar nicht direkt ersichtlich.

Baugrund untersuchen! Auch wenn aufgrund von Erfahrungswerten von Bauvorhaben in der Nachbarschaft meist schon grobe Voraussagen über die Beschaffenheit des Baugrundes möglich sind: Jedes Grundstück ist anders. Nur ein individuell angefertigtes Baugrundgutachten gibt Ihnen, Ihrem Architekten und Fachplanern die nötigen Informationen

1 Auch Fertigkeller werden den Ansprüchen der Bauherren und des Grundstückes entsprechend geplant und gebaut. Z.B. gedämmt für Wohnzwecke oder wasserdicht bei drückendem oder hohem Grundwasser. > www.fertigkeller.de 2 Nur eine Untersuchung des Baugrundes, wie der sogenannte Lastplattendruckversuch, gibt zuverlässige Informationen über die Bebaubarkeit eines Grundstückes. > www.vpb.de

68  bauen. 4/5-2019


Der Keller im Detail

12

(Quelle: www.glatthaar.de)

1 Dämmung 2 Sauberkeitsschicht 3 Fundament 4 Drainage 5 Noppenbahn mit Gleitfolie und Filterflies 6 Lichtschacht mit Entwässerung 7 Perimeterdämmung unter der Bodenplatte 8 Bewehrung der Bodenplatte 9 Erdungsband 10 B  odenablauf, Entwässerung unter der Bodenplatte

11

14

1

14

6 10

5 13

8 2

für die weitere Planung. „Dieses ist zwar in Deutschland nicht zwingend vorgeschrieben, wird aber von Bauexperten dringend empfohlen“, erläutert Marc Ellinger vom Verband Privater Bauherren (VPB). Die Kosten für eine solche Untersuchung liegen etwa bei 1 000 bis 1 500 Euro – je nach Bodenbeschaffenheit und Detailtiefe der Untersuchung. Die Kosten gehören zu den Planungs- bzw. Baunebenkosten und werden in der Regel vom Bauherrn getragen. Idealerweise lässt man den Baugrund bereits prüfen, bevor man ein Grundstück kauft. Unter Umständen können Sie den Verkäufer sogar überzeugen, einen Teil der Kosten zu übernehmen. Wichtig: Lassen Sie die Baugrunduntersuchung so früh wie möglich durchführen! „Es sollte jedoch zum Zeitpunkt der Begutachtung bereits klar sein, wo das geplante Gebäude künftig auf dem Grundstück stehen soll und ob ein Keller oder eine Bodenplatte geplant ist“, erklärt Thomas Naunheim, technischer Leiter bei Glatthaar-Fertigkeller. Das Baugrundgutachten wird von Sachverständigen bzw. Fachplanern für Geotechnik erstellt. Er überprüft den Baugrund hinsichtlich    seiner Tragfähigkeit  der Beschaffenheit des Bodens  (Bodenarten und Bodenklassen)  seines Setzungsverhaltens   des Grundwasserspiegels   seiner Versickerungsfähigkeit 

3

7

4 9

11 gedämmte Kragplatte mit Stützenfundament 12 Isokorb 13 Steifenabdichtung „AquaSafe“ 14 Isofenster & Kelleraußentür

 sowie evtl. vorhandener Altlasten. Ihr Architekt kann, basierend auf dieser Datengrundlage, erste Kostenschätzungen machen und Gründe für eventuelle Mehrkosten benennen.

Basis für Kostenschätzung Hohe Grundwasserpegel oder drückendes Wasser führen zum Beispiel zu einem erhöhten baulichen Aufwand. Um ein trockenes und gut verwendbares Untergeschoss zu erhalten, muss der Keller entsprechend der festgestellten Wassereinwirkung ausgeführt werden. Ein felsiger Untergrund ist ggf. mit einem erhöhten Aufwand bei der Erstellung der Baugrube verbunden, da der Tiefbauunternehmer mit Spezialmaschinen arbeiten muss.. In wenig tragfähigem Boden werden spezielle Gründungen nötig, um dem Keller und dem darauf erstellten Gebäude die nötige Standfestigkeit zu garantieren. Deswegen benötigt auch der Statiker die Informationen des Baugrundgutachtens für die Dimensionierung der Fundamente oder der Bodenplatte eines Hauses bzw. der Ausführungsart des Kellers. „Sachverständige Baugrundgutachter können außerdem bei Verdacht auf Verunreinigungen, Altlasten oder Störstoffen im Untergrund Bodenproben nehmen und diese im Labor analysieren lassen“, erklärt Marc Ellinger vom Verband Privater Bauherren (VPB). Altlasten wie z.B. Chemikalien aus Industrie oder Land-

Baugrundrisiko ist Bauherrenrisiko Der Bauherr trägt die Verantwortung für den von ihm für Bauarbeiten bereitgestellten Baugrund. Das entschied der Bundesgerichtshof 2016 in einem Urteil (Az: I ZR 60/14). Demnach gehören die Bodenverhältnisse, auf denen das Bauwerk errichtet werden soll, zu den „gelieferten Baustoffen“ im Sinne des § 644 BGB. Muss die Planung des Hauses und das darauf beruhende Angebot des Bauunternehmers aufgrund von falschen oder unvollständigen Angaben zur Güte des Baugrundes, z.B. zu dessen Tragfähigkeit, Grundwasser etc., später nachgebessert werden, dann trägt der Besteller, also der Bauherr, dafür das finanzielle Risiko. Das heißt, er muss die Mehrkosten für eine eventuell aufwendigere Gründung oder Kellerausführung oder im schlimmsten Fall die komplette Umplanung des Gebäudes tragen. Sollte das Bauvorhaben aufgrund der entstehenden Mehrkosten gar nicht mehr realisiert werden, ist der Bauherr dem Bauunternehmer gegenüber Schadensersatzpflichtig. Ein Baugrundgutachten, das diese Risiken reduziert, zu einem möglichst frühen Zeitpunkt der Planung, ist daher dringend zu empfehlen.

2

4/5-2019

bauen. 69


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Ke l l e r

Erdaushub entsorgen ist teuer! Die Bodenklasse und eventuelle Verunreinigungen des Baugrundes beeinflussen maßgeblich die Entsorgungskosten für den Erdaushub. Je höher die Bodenklasse, desto teurer. Werden bei der Bodenanalyse Belastungen des Aushubs festgestellt, verteuert das die Entsorgung des Erdaushubes zusätzlich. Schnell kommen für den Erdaushub für einen Keller eines durchschnittlichen Einfamilienhauses. mehrere Tausend Euro zusammen. Die Entsorgungskosten variieren regional stark: Vor allem in Ballungsgebieten sind die Deponiekosten in den vergangenen Jahren sprunghaft angestiegen.

wirtschaft verteuern die Entsorgung des Erdaushubes für einen Keller. Neben den Informationen aus dem Baugrundgutachten beeinflussen auch Ihre persönlichen KellerWünsche dessen Kosten. Ein reiner Nutzkeller, mit niedrigem Ausbaustandard, ist natürlich günstiger als ein voll ausgestatteter Wohnkeller. Kostenunterschiede ergeben sich aus    dem Nutzungsanspruch    dem energetischen Standard    und dem Ausbaustandard.

Aufenthaltsräume im Keller müssen ebenso wie solche in Obergeschossen, mit natürlichem Tageslicht versorgt werden. Ausreichend Fensterfläche ist daher zwingend erforderlich. Dies lässt sich z.B. mithilfe eines Lichthofes oder der Abgrabung des Grundstückes erreichen. > www.kellerbau.info

Wohn- oder Nutzkeller? Zunächst müssen Sie entscheiden, wie Sie Ihren Keller nutzen wollen. Damit Räume im Untergeschoss offiziell Aufenthaltsräume sind, müssen sie den dafür geltenden Vorschriften der jeweiligen Landesbauordnung entsprechen. Wichtig ist das etwa, wenn Sie im Keller Wohnräume vorsehen. Diese müssen u.a. über ausreichend Fenster für die notwendige Versorgung mit Tageslicht verfügen, gut belüftet sein sowie eine Mindesthöhe aufweisen. Die lichte Höhe zwischen

der Oberkante des fertigen Fußbodens und der Unterkante der Zimmerdecke beträgt je nach Bundesland zwischen 2,20 und 2,50 Meter. Der energetische Standard des Kellers spielt eine Rolle, wenn Sie ihn beheizen bzw. wenn er „offen“ mit den Wohnbereichen des Obergeschosses verbunden ist. Er wird dann in die energetische Berechnung des Hauses nach der geltenden Energieeinsparverordnung

RADON NEUE VORSCHRIFTEN Seit Ende 2018 gibt es ein neues Strahlenschutzgesetz. Es fordert auch einen verbesserten Schutz vor Radon. Das unsichtbare und geruchlose, radioaktive Gas kann aus dem Baugrund entweichen und über undichte Stellen von Kellern oder Bodenplatten in Wohnräume gelangen. Das dauerhafte Einatmen der Abbauprodukte von Radon erhöht das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken. Um dieses Risiko zu minimieren, schreibt das neue Strahlenschutzgesetz für Aufenthaltsräume einen Referenzwert von 300 Becquerel pro Kubikmeter Luft im Jahresdurchschnitt vor. „Für neu zu errichtende Gebäude enthält das Strahlenschutzgesetz Grundanforderungen an den Radonschutz. Bis Ende 2020 müssen die Bundesländer neu ermitteln, in welchen Regionen mit einem erhöhten Radon-Risiko zu rechnen ist und wo zusätzliche bauliche Schutz-Maßnahmen nötig werden“, erläutert Dr. Alexander Eisenwiener vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (UM) Baden-Württemberg. Wie erdberührende Bauteile, also z.B. Bodenplatten und Keller in Radon-Risikogebieten künftig im Detail aussehen und welche Kosten damit verbunden sind, ist momentan aber noch nicht klar. „Die entsprechenden Regelwerke zu den baulichen und lüftungstechnischen Maßnahmen zum Schutz gegen Radon sind gerade in der Erarbeitung“, erklärt Thomas Naunheim von Glatthaar-Fertigkeller. „Aufgrund der heute gegen Bodenfeuchtigkeit bzw. Wasser im Baugrund schon sehr dichten Bauweisen und der in vielen Neubauplanungen schon aus energetischen Gründen berücksichtigten kontrollierten Be- und Entlüftung, sind im Neubau in der Direktlink zu den Regel keine erheblichen Kostensteigerungen durch Radon im Baugrund zu erwarten. Informationen Die dichte Bauweise sorgt für einen geringen Radonzutritt ins Gebäude und die konüber Radon beim trollierte Be- und Entlüftung für einen guten Luftaustausch, sodass eine übermäßige Bundesamt für Anreicherung von Radon in der Innenraumluft verhindert wird. Eine Fachplanung Strahlenschutz sollte dennoch in jedem Fall erfolgen.“ > www.bfs.de

70  bauen. 4/5-2019


möbeln würden sonst leiden.“ Die Kosten für den Innenausbau des Kellers variieren stark und orientieren sich vor allem an Ihren persönlichen Ansprüchen bezüglich z.B. der Materialauswahl für Böden, Wände und Decken oder der Güte der Elektroausstattung.

Anschriften Seite 83

Vorausschauend planen

(EnEV) mit einbezogen und muss z.B. über einen entsprechenden Wärmeschutz verfügen. Entscheidet man sich für einen „kalten“ Keller, liegt die Dämmebene zwischen Keller und Erdgeschoss. Abgänge in den Keller müssen, liegen sie innerhalb des Hauses, dann ebenfalls gedämmt werden. Alternativ kann ein unbeheizter Keller von außen erschlossen werden. „Von ungedämmten und damit auch unbeheizten Kellern rate ich ab“, sagt Thomas Naunheim, von Glatthaar-Fertigkeller. „Feuchteempfindliche Güter, die dort gelagert werden, wie Kartons oder auch Polster der Terrassen-

Diese Aufzählung macht deutlich, dass der Bau eines Kellers mit viel Aufwand und Kosten verbunden ist. Die Entscheidung für und vor allem die gegen einen Keller sollten Sie aber wohlüberlegt treffen. Ein Keller kann nicht nachgerüstet werden. Wer auf ihn verzichtet, muss überirdisch Platz für den nötigen Stauraum, für die Haustechnik, Waschmaschine, Trockner und Hobbys finden. Fertigen Sie eine genaue individuelle Bedarfsanalyse für diese nötigen Nebenräume an. Überprüfen Sie, ob Sie den Platz dafür über der Erde – also in den Wohngeschossen – erübrigen wollen und vor allem können. Besonders auf kleinen Grundstücken ist dies nicht immer möglich. Um den Keller möglichst flexibel nutzen zu können, ist eine höherwertige Ausstattung, die z.B. eine Wohnnutzung ermöglicht, eventuell langfristig die wirtschaftlichere und nachhaltigere. ab •

Was kostet ein Keller? 2008 beauftragte die Initiative Pro Keller e. V. zum ersten Mal das Institut für Bauforschung e. V. (IFB), Hannover, anhand eines exemplarischen, frei stehenden Einfamilienhauses, einmal mit Unterkellerung (Variante 1) als auch ohne Unterkellerung bzw. mit einer Bodenplatte (Variante 2) einen detaillierten Kostenvergleich zu erstellen. Dieser wurde 2018 aktualisiert und in der Broschüre „Für wenig Geld, mehr Lebensraum – mein Keller aus Betonbauteilen!“ veröffentlicht. Diese kann unter www.prokeller.de kostenlos heruntergeladen werden. Alle Angaben dieser Broschüre sind natürlich nur Orientierungswerte und ersetzen keine individuelle Kostenermittlung für Ihr BauvorhaLebensraum ben!

, mehr „Für wenig Geld

– mein Keller

len!“

aus Betonbautei

rgleich Mit Kostenve nplatte Keller vs. Bode

QR-Code zum Direktdownload der Broschüre.

JEDES HAUS EIN MEISTERSTÜCK! einhundertfünfzehn

Jahre Meisterstück-HAUS

jedeshaus@meisterstueck.de www.meisterstueck.de


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • O u td o o r- Li v ing

Freunde, Design & Natur Anspruchsvolles Design und viel Platz für gesellige Stunden mit Freunden standen für Familie Obersteiner bei der Planung ihres neuen Zuhauses ganz oben auf der Prioritätenliste. Ihre moderne Villa aus Holz erfüllt ihre persönlichen Wünsche heute perfekt – drinnen wie draußen!

72  bauen. 4/5 -2019


Freunde einzuladen ist ein lieb gewonnenes Ritual von Familie Obersteiner. Ihr Haus bietet dafür viel Platz. Bei schönem Wetter werden die Terrassen zum Treffpunkt. Großzügige Fenster öffnen die weiße Villa übereck zum Garten. Die Wohnbereiche erhalten so eine besonders großzügige optische Anmutung.

4/5-2019

bauen. 73


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • O u td o o r- Li v ing

W

er genau weiß, was er will, der kommt in der Regel schneller ans Ziel. Das Ehepaar Obersteiner hatte vor diesem Haus bereits zweimal gebaut und daher schon einige Erfahrung – sowohl mit der Planung ihrer eigenen vier Wände, als auch bei der Auswahl ihres Baupartners. Die Bauherren aus Bayern haben ein Faible für gutes Design. Das soll per Definition aber nicht nur oberflächlich schön aussehen, sondern auch innere Werte haben. Dazu gehört, dass es alltäglich guten und praktischen Nutzen bietet. Das erwarten sie auch von ihrem Zuhause.

Unter ganz pragmatischen Aspekten entschieden sich die Obersteiners dafür, ein Fertighaus zu bauen. Das Paar ist beruflich stark engagiert. Daher kam ihnen der umfassende und zeitsparende Service, der mit der Planung und dem Bau eines Fertighauses in der Regel einhergeht, sehr entgegen. Dass Grundriss und Gestaltung trotzdem auf ihre ganz individuelle Ansprüche abgestimmt werden konnten, war ein weiterer Pluspunkt. So wurde das Gebäude nicht nur entsprechend der Lebensgewohnheiten der Obersteiners maßgeschneidert, sondern sogar die Plat-

„Es hat wirklich Spaß gemacht zu bauen und ich würde es gerne wieder tun. Ich habe die Zeit sehr genossen.“ Beate Obersteiner, Bauherrin

74  bauen. 4/5 -2019


Fingerhut Haus erfüllt nicht nur Wohnträume. Fingerhut Haus er­ schafft mit Erfahrung, natürlichen Materialien und Know­how aus ganz individuellen Wünschen neue Lebensmittelpunkte – damit sie auch lange lebenswert bleiben.

Beate Obersteiner freut sich an ihrem neuen Zuhause: Es wurde von den Griffner-Architekten perfekt an ihre persönlichen Erfordernisse angepasst. Kommunikativ: Die Küche ist modern gestaltet und öffnet sich zum großen Essbereich.

Fingerhut Haus GmbH & Co. KG 57520 Neunkhausen/Ww Info-Line 02661-9564-0 info@fingerhuthaus.de www.fingerhuthaus.de

Gemütlich präsentiert sich das Wohnzimmer, das durch den verglasten Heizkamin optisch etwas vom Essplatz abgetrennt wird.


Anschriften Seite 83

A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • O u td o o r- Li v ing

Aufwachen mit Aussicht: Das Schlafzimmer der Obersteiners verfügt über eine raumhohe ÜbereckVerglasung und wirkt so besonders großzügig.

Fotos: Grifnerhaus

Das Badezimmer der Bauherren ist über die Ankleide direkt mit dem Schlafzimmer verbunden. Die Dachterrasse bietet einen ganz privaten Platz an der Sonne. Frau Obersteiner genießt ihren Garten. Die Wasserbecken, die Bepflanzung sowie Terrassenbereiche wurden mit besonderer Sorgfalt geplant.

zierungswünsche für bestimmte Möbelstücke von Beginn an berücksichtigt. Inspiriert wurden Beate Obersteiner und ihr Mann zu ihrer modernen Villa bei einem Besuch des Musterhauses „Square“ von Griffnerhaus in Salzburg. Ihm entlehnt ist die geradlinige kubische Grundform des Obersteinerschen Domizils, das Zeltdach und der Flachdachanbau mit daraufliegender Terrasse. Mit großzügigen Übereck-Verglasungen öffnet sich das neue Heim der Familie zum sorgfältig arrangierten Garten mit seinen zahlreichen Freisitzen. Hier und im weitgehend offen gestalteten Erdgeschoss bietet die moderne Villa ihren Bewohnern den gewünschten Platz

76  bauen. 4/5 -2019

für ihre liebste Freizeitbeschäftigung: das Zusammentreffen mit Freunden. Mindestens zweimal pro Woche sitzt eine heitere Runde gemeinsam mit dem Baupaar am langen Holztisch im Essbereich zusammen. Seine Raumhöhe von 2,72 m sowie die weiß lasierte Holzdecke unterstreichen seine offene und freundliche Atmosphäre. Die großen Fensterflächen öffnen den Blick in den Garten und auf die anschließenden Felder, lassen viel Tageslicht ins Hausinnere und erweitern – wenn das Wetter es zulässt – die Wohnbereiche fast nahtlos nach außen. Leben mit Freunden, Design und Natur – für die Obersteiners das perfekte Haus. ab •


BAD 17

ANKLEIDE 10,5

& FAKTEN

GAST 12,5

Haus Obersteiner • HERSTELLER:

EG 112,5 m2, OG 82,5 m2

Griffnerhaus Gewerbestraße 3, 9112 Griffen, Österreich Tel. 0043/4233/2237-0, www.griffner.com

• BAUWEISE:

Holzverbundkonstruktion mit Putzfassade, U-Wert Außenwand 0,12 W/m2K; Holz-Alu-Fenster mit Dreifach-Verglasung, Ug-Wert: 0,5 W/m2K; Zeltdach 18 Grad geneigt, zwei Vollgeschosse

Primärenergiebedarf: 41,5 kWh/m a Heizwärmebedarf: 40,5 kWh/m2a Endenergiebedarf: 35,6 kWh/m2a

• BAUKOSTEN:

• LIEFERRADIUS:

• TECHNIK: Gas-Brennwertkessel, Fußbodenheizung, kontrollierte Lüftungsanlage, Solarthermie-Anlage 2

OBERGESCHOSS 13,70 m

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Gegründet im Jahr 1980, steht Griffner Haus heute für Holzhäuser mit modernem Wohngefühl „Made in Austria“. Der traditionsbewusste Einsatz von ökologischen Baumaterialen – wie heimische Hölzer aus nachhaltigem Anbau, Korkund Holzfaserdämmung – in moderner Holzfertigbauweise kombiniert mit zeitlosem Design und einer flexiblen Raumplanung zeichnen die Häuser des österreichischen Hausherstellers aus. 100 Mitarbeiter. Produktionsstandort: Griffen, Österreich

Auf Anfrage beim Hersteller

GALERIE 9

SCHLAFEN 17

• WOHNFLÄCHEN:

• ENERGIEBEDARF:

ARBEITEN 11

10,80 m

DATEN

BAD 5,5

Österreich, Süd- und Mitteldeutschland, Norditalien und Schweiz

DIELE 16,5 WC 5,5 WOHNEN/ ESSEN/ KOCHEN 72 HWR 18,5

ERDGESCHOSS

Die Markise mit Kurven, die andere erstmal kriegen müssen.

markilux MX-3 | Die innovative Designmarkise Formvollendet, mit den schönsten Kurven an den richtigen Stellen. markilux – die Beste unter der Sonne. Für den schönsten Schatten der Welt. Alle Informationen zur special edition bei Ihrem markilux Fachpartner vor Ort und auf markilux.com


A R CHI T E KT U R • WISSEN • O u td o o r- L i vi n g

Grüner leben Balkon, Terrasse und Garten werden immer mehr eine Erweiterung und damit Teil des Wohn- und Lebensraums. Ist das umgebende Grün möglichst natürlich gehalten, wird es so auf besondere Weise erfahrbar.

FÜRS SÜSSE NICHTSTUN der perfekte Ort: Die Hängematte Santana verbindet brasilianische Handwerkskunst mit leuchtenden Farben und weichem, stabilem Gewebe. Je nach Vorrichtung kann sie an Wänden, Bäumen oder einem Gestell befestigt werden. > www.amazonas-online.com

Fo

to

:G

M

H/

An

dr

eS

tad

e

78  bauen. 4/5-2019

NATURSCHÖNHEIT mit Auszeichnung: Die Distel ist die Staude des Jahres 2019. In Bauerngärten finden sich seit jeher diverse Arten, aber auch den Platz in modern gestalteten Anlagen fand die edle Pflanzengattung prompt. Disteln sind ökologisch sehr wertvoll: Im Sommer produzieren sie sehr viel Nektar und Pollen, weshalb sie unzählige Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten anlocken. Ihre Blätter dienen Schmetterlingsraupen als Futter und die Samen sind beliebt bei Vögeln wie dem Distel-Fink, Insekten und Kleinsäugern. > www.staude-des-jahres.de


GESCHÜTZTEN FREIRAUM und angenehmes Klima bieten Lamellendächer: Ob mitten im Garten oder direkt am Haus, die Steuerung des Sonnenlichteinfalls erfolgt bequem per Funk und die Hitze kann stets durch die offenen Lamellen entweichen. > www.warema.de

PLASTIKFREIE ZONE Im Garten wollen wir der Natur nahe sein. Das gelingt selbstverständlich am besten da, wo das Gesamtkonzept weitestgehend auf Natürlichkeit beruht. Die Verwendung ökologischer und biologischer Materialien – vom Mobiliar über die Dekoration bis zum Gartengerät – ist ein Aspekt. Kunststoffe sollten in unserem Lebensumfeld insgesamt vermieden werden – und erst recht im Freien, wo Partikel durch Witterungseinflüsse und Abrieb ins Erdreich oder in die Nahrungskette von Tieren gelangen können. Also besser stabile Metalleimer anstelle von Plastikeimern wählen, Jute statt Plastikfolie und Pflanztöpfe aus Kunststoff gegen zersetzbare aus Kokos- oder Holzfasern tauschen.

BLÜHENDE WIESEN ÜBER NACHT

versprechen Bio-Blumen- und Wildkräuterrasen zum Rollen. Sie sind pflegeleicht und kostensparend, müssen nicht gedüngt und nur kurzzeitig bewässert werden. Auch Mähen entfällt. Die langsam wachsenden Rasenmischungen enthalten bis zu 40 bunt blühende, duftende Kräutersorten. > www.schwab-rollrasen.de

OPEN-AIR-KOCHEN wird mit einer schicken Kochzeile noch schöner. Dank der speziellen Legierung ist die Edelstahl-Küche geschützt gegen Wasser, plötzliche Temperaturschwankungen und witterungsbedingte Einwirkungen. Höhe, Tiefe und Geräteausstattung können individuell angepasst werden. > www.abimis.com OB DRINNEN ODER DRAUSSEN, rund oder eckig: Der Kokosteppich „Waikiki“ von Ruckstuhl ist strapazierfähig, nachhaltig und hält obendrein für Barfußläufer einen angenehmen Massageeffekt bereit. Gefertigt wird der umweltfreundliche Teppich in der Schweiz, die robusten Fasern entstammen dem Schutzmantel singhalesischer Kokosnüsse. Gibt es z.B. bei > www.connox.de

4/5-2019

bauen. 79


A R CHI T E KT U R • WISSEN • O u td o o r- L i vi n g

LÄSSIGER CHIC an der Hausfassade verleiht die Kassettenmarkise „MX-3“. Sie ist besonders schlank, bietet zahlreiche Farbvarianten und mit optionalen LEDs stimmungsvolle Beleuchtung am Abend. > www.markilux.com

GRÜNE VIELFALT

NATÜRLICH ROBUST sind diese Terrassendielen dank eines speziellen Verfahrens: Bei über 170 Grad Celsius werden die Zellwände des Holzes so verändert, dass es noch strapazierfähiger, witterungsbeständiger und formstabiler wird – und das ganz ohne Chemie. Das „Thermoholz“ gibt es in Esche und Kiefer aus heimischen Wäldern. > www.osmo.de SCHÖNEN SICHTSCHUTZ in floral-romantischer Optik bietet die neue „Fontenay“-Rankwand: Mit Pflanzkübeln verbunden, von Pfosten gestützt, an Fassaden, Grundstücksgrenzen oder frei im Raum bringen sie kletternde Blüher besonders gut zur Geltung. Die flexibel kombinierbaren Rankhilfen bestehen aus schwarz pulverbeschichtetem, wetterfestem Aluminium. > www.garpa.de 80  bauen. 4/5-2019

Ein buntes Blumenmeer, summende Insekten und zwitschernde Vögel – all das entspannt und macht glücklich. Um einen möglichst ökologischen Grünraum zu schaffen, der Tieren und Wildpflanzen einen Lebensraum bietet, setzt man am besten auf eine abwechslungsreiche Mischung heimischer Pflanzen wie Korn-, Ringelund Glockenblumen, Fingerhut, Malven oder Margeriten. Sie sind robuster und dienen Kleintieren als gute Futterquelle. Auch Stauden und Gräser, Lavendel und andere Kleingehölze, Gemüsebeete und Wasserflächen bieten sich an. Planung und Pflege sind auch im Naturgarten wichtig, müssen jedoch nicht so intensiv und akkurat wie in anderen Gärten ausfallen. So muss Unkraut z.B. nur dann entfernt werden, wenn es anderen Pflanzen schadet.


ZUM SAISONSTART heißt es pflanzen, umtopfen, schneiden und bewässern! Mit dem richtigen Gerät wird das kinderleicht. Z.B. mit der Reinigungsspritze „ecoPulse“, die extrem effektiv und wassersparend arbeitet sowie Akku-Geräten für Rasenpflege und Heckenschnitt. Bewässerungslösungen mit cleveren Steuerungssystemen und Regenwassernutzung runden das perfekte Garten-Equipment ab. > www.gardena.de

ÖKO? LOGISCH! Vor allem in naturnahen Gärten sind Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger tabu. Auch auf torffreie Erde sollte geachtet werden: Der Abbau von Torf zerstört mit den Mooren wertvolle Biotope und wirkt sich zudem negativ auf unser Klima aus. Wer seinen Boden unbedingt verbessern möchte, sollte Kompost(-erde) oder Hornspäne verwenden. Auch das Laub kann ruhig mal liegen bleiben. So werden Lebensraum und Grundlage für Klein- und Kleinstlebewesen in der Erde und in Bodennähe erhalten. Überreste von Stauden, die bis zum Frühling stehen bleiben, bieten Vögeln im Winter eine gute Nahrungsquelle. Sträucher, Hecken, Mauern und Efeu dienen als Verstecke – und wo ein Lebensraum geschaffen wird, in dem sich Kleintiere wohlfühlen, erledigt sich das Thema Schädlingsbekämpfung quasi fast von selbst. (*1) CH

T-, SON N E

N

ET

TE

SS

DU

EE

TZ

LI CH

HU

T,

SC

SI

®

WA B E N P

LI

Wirkungsvoll am Fenster. Schön im Raum. BEI KUSCHELIGEN STUNDEN zu

zweit wie auch bei Grillparties punktet die Feuerschale „Triple“ aus Cortenstahl mit funktionalem, flexibel nutzbarem Zubehör. Die Schale lässt sich zum Transportieren leicht in drei Segmente zerlegen, beim Grillen kommt ein höhenverstell- und schwenkbarer Rost zum Einsatz. > www.hoefats.com

Alle Vorteile der DUETTE® Wabe entdecken: duette.de | .at | .ch


A R CHI T E KT U R • WISSEN • O u td o o r- L i vi n g

BIENENFREUNDLICH Da Bienen, Hummeln und auch Wespen viel Gutes für die Natur leisten, sind sie absolut schützenswert. Um ihren Bestand zu fördern, ist u.a. die Wahl der Pflanzen wichtig: Am besten mischt man Pflanzen mit unterschiedlichen Blühzeiten, damit die Insekten ganzjährig Nahrung finden. Beete mit Wildstauden sind ebenfalls empfehlenswert oder auf Rasenflächen Krokusse anzupflanzen. Wege am besten aus Kies oder Platten mit Fugen anlegen. In Ritzen von Felssteinen brüten gerne solitär lebende Bienen und wer sogar Platz für einen Stapel Totholz entbehren kann, bietet Hummeln einen guten Unterschlupf. Miniteiche aus dem Baumarkt halten das nötige Wasser für die Insekten bereit. (*2)

Foto: Deutsche Fliese / Ströher

WIE GESTRANDET wirkt die großzügig proportionierte, Schiffsspanten nachempfundene Bank „Charivari“. Die organisch geschwungenen Latten bestehen nicht aus Holz, sondern aus lackiertem Aluminium. > www.fermob.de

URBAN REDUZIERT und gleichzeitig in nahezu perfekter Harmonie mit dem Grün des Gartens sind Keramik-Fliesen im Estrich-Look. Imprägnieren oder aufwendiges Reinigen mit Spezialmitteln entfällt, da die hart gebrannte Oberfläche dicht geschlossen und somit äußerst pflegeleicht ist. > www.deutschefliese.de

82  bauen. 4/5-2019

INNEN WIRD AUSSEN mit einem Wintergarten, der sich weit zum Garten öffnet und den Wohnraum mit viel Licht verwöhnt. Auf acht Meter Breite lassen sich die Glasfaltwände öffnen. Licht von oben bringt das Wintergartendach des SDL NobilesSystems. > www.solarlux.de

Quellen: *1 www.geo.de; *2 www.nabu.de

Auch im Garten ist Müllvermeidung ein Thema – und beispielsweise durch Wiederverwertung möglich: Plastikpflanztöpfe sind Einwegprodukte, die jährlich millionenfach verkauft werden. Statt sie nur einmal zu nutzen, können sie aufgehoben und wieder verwendet werden – manche Gärtnereien nehmen sie auch zurück. Und wer eigene Behälter zum Kauf junger Pflanzen mitnimmt, kann die Plastiktöpfe direkt im Laden lassen. Garten- und Küchenabfälle, Papier und Pappe werden auf einem selbst angelegten Komposthaufen zum kostbaren Naturdünger: Auf Erde stehend, leicht feucht und mit reichlich Luftzufuhr entsteht ein fruchtbarer Nährboden, den man für alle Pflanzen zusätzlich nutzen kann.

Anschriften Seite 83

SAUBERE SACHE


ADRESSEN•

A

Duravit AG Werderstr. 36 78132 Hornberg Tel. 07833/70-0 www.duravit.de

Abimis é und marchio Prisma Prisma S.R. Via dell‘industria, 4 31020 S.Polo di Pive (TV) Italien Tel. 0039/0422 8021 www.abimis.com

E

Emco Bad GmbH & Co. KG Hessenweg 53 49811 Lingen Tel. 0591/9140-0 www.emco-bath.com

Amazonas GmbH Am Kirchenhölzl 15 82166 Gräfelfing Tel. 089/1892880 www.amazonas.eu Arge Baurecht Deutscher Anwalt Verein, Littenstr. 11 10179 Berlin, Tel. 030/726152-0 www.arge-baurecht.com

EnergieAgentur.NRW GmbH Roßstraße 92, 40476 Düsseldorf Tel. 0211/866420 www.energieagentur.nrw.de

BAFA – Bundesamt für Wirt schaft und Ausfuhrkontrolle Frankfurter Str. 29-35 65760 Eschborn Tel. 06196/908-0, www.bafa.de

EWE-Küchen Dieselstr. 14 4600 Wels Österreich Tel. 0043/7242 237-0 www.ewe.at

B

F

Fermob Parc Actival 01140 Thoissey Frankreich www.fermob.com/de

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896, Alpenweg 25 87746 Erkheim Tel. 08336/900-0 www.baufritz.com

FingerHaus GmbH Auestr. 45 35066 Frankenberg/Eder Tel. 06451/504-0 www.fingerhaus.de

Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V. B IV, Beethovenstraße 8 80336 München Tel. 089/51403-180 www.prokeller.de

Fingerhut Haus GmbH & Co. KG Hauptstr. 46 57520 Neunkhausen Tel. 02661/9564-0 www.fingerhuthaus.de

Bayerwald Fenster Haustüren GmbH, Gewerbepark 7 94154 Neukirchen v. Wald Tel. 08504/400-0 www.bayerwald-online.com

Fleishman-Hillard Germany GmbH Hanauer Landstraße 182 c 60314 Frankfurt/Main Tel. 069/405702-0

Beegy GmbH L 13, 3-4, 66161 Mannheim Tel. 0800/9867233 www.beegy.com Bund deutscher Staudengärtner Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn, Tel. 0228/81002-55 www.bund-deutscherstaudengaertner.de Bundesamt für Strahlenschutz Willy-Brandt-Str. 5 38226 Salzgitter, www.bfs.de Burgbad AG Bad Fredeburg Kirchplatz 10 57392 Schmallenberg Tel. 02974/9617-0 ww.burgbad.de

C D

Connox GmbH Eckenerstr. 3, 30179 Hannover Tel. 0511/300 341-0 www.connox.de Deutsche Keramische Fliesen u. Platten-Informations GmbH Luisenstr. 44, 10117 Berlin Tel. 030/27595974-0 www.deutschefliese.de

G

Gardena Deutschland GmbH Hans-Lorenser-Str. 40 89079 Ulm Tel. 0731/49 00 www.gardena.com Gebäude-Steuerungstechnik Schelztorstraße 42 73728 Esslingen Tel. 0711/3001616 www.neumann-gss.de Glatthaar-Fertigkeller GmbH & Co. KG Joachim-Glatthaar-Platz 1 78713 Schramberg-Waldmössingen, Tel. 07402/9294-0 www.glatthaar.com Griffnerhaus GmbH Gewerbestr. 3 9112 Griffen Österreich Tel. 0043/4233 2237-0 www.griffner.com

Deutsche Poroton GmbH Kochstraße 6-7, 10969 Berlin Tel. 030/25294499 www.poroton.org

Gütegemeinschaft Fertigkeller e.V. (GÜF) Flutgraben 2 53604 Bad Honnef Tel. 02224/93770 www.kellerbau.info

Deutscher Sparkassenund Giroverband e.V. Charlottenstr. 47 10117 Berlin Tel. 030/20225-0 www.dsgv.de

Gussek Haus Franz Gussek GmbH & Co. KG Euregiostr. 7 48527 Nordhorn Tel. 05921/174-0 www.gussek-haus.de

DUETTE® – Hunter Douglas Components Druseltalstraße 25 34131 Kassel Tel. 0561/40998-0 www.duette.de

H

Hager Vertriebs GmbH & Co. KG Edmund-Rumpler-Str. 3 60549 Frankfurt Tel. 069/83831592900 www.hager.de

HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. Reinhardtstr. 32 10117 Berlin Tel. 030/3001990 www.hea.de Höfats GmbH An der Aitrangerstraße 3 87647 Unterthingau Tel. 0151/59898100 www.hoefats.com Huf Haus GmbH & Co. KG Franz-Huf-Straße 56244 Hartenfels Tel. 02626/761-0 www.huf-haus.de www.huf-haus.com

I

Institut für Bauforschung e.V. (IfB) An der Markuskirche 1 30163 Hannover Tel. 0511/661096 www.bauforschung.de Interpane Glas Industrie AG Sohnreystr. 21 37697 Lauenförde Tel. 05273/809-0 www.interpane.de

Living Fertighaus GmbH Am Distelrasen 2 36381 Schlüchtern Tel. 06661/98-7100 oder 0800/3040503 www.livinghaus.de

SenerTec GmbH Kraft-Wärme-Energiesysteme Carl-Zeiß-Str. 18 97424 Schweinfurt Tel. 09721/651-0 www.senertec.de

Markilux GmbH & Co. KG Hansestr. 53 48282 Emsdetten Tel. 02572/1531-333 www.markilux.com

Solarlux GmbH Industriepark 1, 49324 Melle Tel. 05422/9271-0 www.solarlux.de

M

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BadenWürttemberg-Referat 36 Kernerplatz 9, 70182 Stuttgart Tel. 0711/126-0 www.um.baden-württemberg.de

O

K

R

Keitel Haus GmbH Reubacher Str. 23 74585 Rot am See-Brettheim Tel. 07958/9805-0 www.fertighaus-keitel.de Kenngott-Treppen Holz Metall Stein Servicezentrale: Longlife-Treppen GmbH Neulandstr. 31 74889 Sinsheim Tel. 07261/94982-0 www.kenngott.de

Kermi GmbH Pankofen-Bahnhof 1 94447 Plattling Tel. 09931/501-0 www.kermi.de KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau Charlottenstraße 33/33a 10117 Berlin Tel. 01801/335577 www.kfw-foerderbank.de KfW Bankengruppe KOMP Kommunikation Palmengartenstr. 5–9 60325 Frankfurt Tel. 0800/5399002 www.kfw.de Knecht Kellerbau GmbH Ziegeleistr. 10 72555 Metzingen Tel. 07123/944-0 www.knecht.de www.fertigkeller.de

L

LBS-Infodienst Bundesgeschäftsstelle Friedrichstr. 83 10117 Berlin Tel. 030/20225-5398 www.lbs.de

Steinmetz & Loeckle Architekten Gomaringer Str. 35 70597 Stuttgart Tel. 0711/4800500 www.steinmetzloeckle.de

Meisterstück-Haus – Otto Baukmeier Holzbau – Fertigbau GmbH & Co. KG Otto-Körting-Str. 3 31789 Hameln Tel. 05151/9538-0 www.meisterstueck.de

J

Albrecht Jung GmbH & Co. KG Volmestr. 1 58579 Schalksmühle Tel. 02355/8060 www.jung.de

Somfy GmbH Felix-Wankel-Str. 50 72108 Rottenburg Tel. 07472/930-0, www.somfy.de

Max-Haus GmbH Prendener Str. 4 16348 Marienwerder Tel. 033395/509-50 www.max-haus.com

Osmo Holz und Color GmbH & Co.KG Affhüppen Esch 12 48231 Warendorf Tel. 02581/922-100 www.osmo.de

T V

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen Mintropstr. 2, 40215 Düsseldorf Tel. 0211/3809-0 oder Info-Line 0180-5001433 www.verbraucherzentrale-nrw.de, www.vz-ratgeber.de Viebrockhaus AG Grashofweg 11b 21698 Harsefeld Tel. 04164/8991-0 oder 0800/8991000 www.viebrockhaus.de

Rensch-Haus GmbH Mottener Str. 13 36148 Kalbach/Rhön Tel. 09742/91-0 www.rensch-haus.com

Ruckstuhl AG Bleienbachstraße 9 4900 Langenthal Schweiz Tel. 0041/(0)62 9224870 www.ruckstuhl.com

W

S

Sanitär Wahl GmbH Unter dem Birkenkopf 16 70197 Stuttgart Tel. 0711/65659-80 www.sanitaer-wahl.de Schiedel GmbH & Co. Lerchenstr. 9, 80995 München Tel. 089/35409-0 www.schiedel.de Schmidt Küchen GmbH & Co KG Hubert-Schmidt-Str. 4 66625 Nohfelden Tel. 06852/887-0 www.schmidt-kuechen.de Schwab Rollrasen GmbH Haid am Rain 3, 86579 Waidhofen Tel. 08252/9076-0 www.schwab-rollrasen.de SchwörerHaus KG Hans-Schwörer-Str. 8 72531 Hohenstein-Oberstetten Tel. 07387/16-0 www.schwoererhaus.de

Theben AG Hohenbergstraße 32 72401 Haigerloch Tel. 07474/6920, www.theben.de Verband Privater Bauherren e.V. (VPB), Chausseestr. 8 10115 Berlin, Tel. 030/278901-0 www.vpb.de

Rechtsanwaltskanzlei Reibold-Rolinger Klara-Mayer-Straße 27 55294 Bodenheim Tel. 06135/934880 www.reibold-rolinger.de

Rotex Heating Systems GmbH Langwiesenstr. 10 4363 Güglingen Tel.07135/103-0, www.rotex.de

Stommel Haus GmbH Sternstr. 28 53819 Neunkirchen-Seelscheid Tel. 02247/91723-0 www.stommel-haus.de

Warema Renkhoff SE Hans-Wilhelm-Renkhoff-Str. 2 97828 Marktheidenfeld Tel. 09391/20-0 www.warema.de Weberhaus GmbH & Co. KG Am Erlenpark 1 77866 Rheinau-Linx Tel. 07853/83-0 www.weberhaus.de Fertighaus Weiss GmbH Sturzbergstr. 40-42 74420 Oberrot-Scheuerhalden Tel. 07977/9777-0 www.fertighaus-weiss.de Wolf GmbH Industriestr. 1 84048 Mainburg Tel. 08751/74-0, www.wolf.eu Wolf-Haus GmbH Koppenmühle 97705 Burkardroth-Gefäll Tel. 09701/9111-0 oder 0800/1172081 www.wolf-haus.de

Z

ZimmerMeisterHaus Vereinigung ZMH Stauffenbergstr. 20 74523 Schwäbisch Hall Tel. 0791/949474-0 oder 0800/9640266 www.zmh.com

4/5-2019

bauen. 83


T E C H N I K • REPORTAG E • El e k t ro i n s t a l l at i o n

Edel

& klar

In einem Stuttgarter Vorort entstand dieses moderne Zuhause einer vierköpfigen Familie. Die moderne Elektroinstallation inklusive intelligenter Vernetzung mit der Haustechnik sorgt für viel Komfort, smarte Energieeinsparungen und mehr Sicherheit. 84  bauen. 4/5 -2019


Licht von zwei Seiten erhellt den geräumigen Lebensbereich. Vor der loungigen Sitzecke öffnet sich ein Panoramafenster zum Grün. Mid Century Designklassiker und die roségoldfarbenen Leuchten. setzen Akzente.

4/5-2019

bauen. 85


T E C H N I K • REPORTAG E • El e k t ro i n s t a l l at i o n

E

igentlich hatten Simone und Stephan Kallmeyer* nicht vor zu bauen – aber trotz intensiver Suche konnten sie im Raum Stuttgart nicht das passende Domizil für sich und ihre zwei Kinder finden. Als sich die Gelegenheit bot, ein wunderschön am Waldrand gelegenes, von einem Bach durchquertes Grundstück mit einer Bestandsimmobilie aus den 1950er Jahren zu erwerben, griffen sie zu. Das Ehepaar kannte die Architektin Ulrike Loeckle als Nachbarin und wusste das Projekt bei ihrem Büro in guten Händen. Mit seiner geradlinigen modernen Kubatur passt sich das neu errichtete Domizil harmonisch in seine gewachsene Umgebung ein. Der Hauseingang ist auf der mittleren von drei Ebenen angeordnet, da das Grundstück nach hinten zum Garten und dem anschließenden Wald hin abfällt. Bodentiefe Fenster lassen Licht in den Lebensbereich, einen großen Raum ohne Wände, hinein und schaffen Ausblicke. Eine Außentreppe führt direkt in den Garten.

Durchdacht, flexibel, nachhaltig Das Hausinnere ist großzügig und klar durchdacht, entsprechend dem Wunsch der Bauherren nach viel Stauraum und Platz. Nachhaltiges und gesundes Bauen wird hier großgeschrieben: Wenige und wohngesunde Materialien, wie der durchgängig verlegte massive Eichenboden, Gipskalkputz und mineralischer Anstrich für Wände und Decken, prägen die Innenräume. Im Obergeschoss liegen die Privaträume der Familie. Die beiden Kinderzimmer mit Bad sowie der Elterntrakt aus Schlafzimmer und WellnessBad sind durch einen breiten Spielflur und ein Arbeitszimmer akustisch voneinander getrennt. Durch die Faltwerktreppe mit Stahlwangen hindurch fällt der Blick vom Flur auf den Essplatz. LED-Stripes schaffen im ganzen Haus eine warme, moderne Beleuchtung. Dieser Bereich des Wohnraums erinnert an einen Wintergarten. Das tiefe, von Einbauschränken umgebene Fenster ist mit Wollfilz ausgeschlagen und wird als Sitzbank genutzt. Bis in das Badezimmer der Bauherren zieht sich der Eichenboden. Auch hier sorgen Einbauschränke diskret für Ordnung. Die Dachfenster bringen viel Licht in das Obergeschoss.

86  bauen. 4/5 -2019


„In Zusammenarbeit mit diesen traumhaften Bauherren konnten wir ein durch und durch konsequentes Projekt in höchster Qualität schaffen – und hatten dabei viel Spaß.“ Ulrike Loeckle, Architektin

Im Untergeschoss orientiert sich eine Einliegerwohnung zu Garten und Wald. An der Hangseite liegen auf dieser Ebene Technik und Nebenräume. In dem hoch energieeffizienten Gebäude werden Heizung und Warmwasser von einer Wärmepumpe mit Eisspeicher sowie Solarabsorber erzeugt. Eine Photovoltaikanlage mit Speicher ergänzt die nachhaltige Haustechnik. Die hochwertige Elektroinstallation des Hauses wurde durch ein KNX-Bussystem gekrönt. *) Namen von der Redaktion geändert

Ulrike Loeckle, Michael J. Steinmetz von Steinmetz & Loeckle Architekten

4/5-2019

bauen. 87


T E C H N I K • REPORTAG E • El e k t ro i n s t a l l at i o n

„An diesem hochwertig ausgestatteten Haus kann man sehen, wie lebensnah und praktisch eine KNX-Steuerung im Alltag ist.“ Martin Neumann, System-Integrator

DATEN

& FAKTEN

Haus Kallmeyer*

• WOHNFLÄCHEN:

• ENERGIEBEDARF:

UG 97 m2, EG 117,5 m2, OG 117,5 m2

• BAUWEISE:

Gipskalkputz, Kalksandstein 175 mm, Wärmedämmverbundsystem 240 mm, U-Wert der Außenwand 0,139 W/m2K; dreifach verglaste Holz-Aluminium-Fenster, Uw-Wert: 0,79 W/m2K; 37 Grad geneigtes Satteldach, Deckung Betondachsteine, U-Wert Dach 0,117 W/m2K

• TECHNIK:

Sole-Wasser-Wärmepumpe, Eisspeicher, Solarabsorber, Fußbodenheizung, kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Photovoltaikanlage, Stromspeicher, KNXSystem, Regenwasserzisterne

Primärenergiebedarf: 22,90 kWh/m2a Heizwärmebedarf: 32,50 kWh/m2a Endenergiebedarf: 14,10 kWh/m2a Effizienzhaus 4o Plus

• BAUKOSTEN:

Auf Anfrage bei den Architkten

• ENTWURF:

Steinmetz & Loeckle Architekten - Innenarchitekt Gomaringer Str. 35, 70597 Stuttgart Tel. 0711/4800500 www.steinmetzloeckle.de

• ELEKTROINSTALLATION:

Gebäude-Steuerungsservice Martin Neumann Schelztorstraße 42, 73728 Esslingen Tel. 0711/3001616, www.neumann-gss.de

KOCHEN/ ESSEN/ WOHNEN 23,5

TECHNIK 11

HWR/ ABSTELL 19

BAD 2,5

FLUR 16,5

FLUR 15

KÜCHE 17,5

ABST 6,5

WC 4

ESSEN 20,5

BAD 5,5 KIND 20

ARBEITEN 13

WINDF 4

UNTERGESCHOSS

88  bauen. 4/5 -2019

ERDGESCHOSS

SCHLAFEN/ ANKL 21

KIND 21

WOHNEN 50

WC 1,5 SCHLAFEN 14

SPIELFLUR 20

HOBBY/ FITNESS 20

OBERGESCHOSS

BAD 17

12,00 m

12,35 m


Fotos: Jung/Jürgen Pollak

Anschriften Seite 83

*) Namen von der Redaktion geändert

Es unterstützt die Steuerung der Haustechnik durch eine smarte Programmierung, die vom System-Integrator Martin Neumann genau entsprechend den Anforderungen des Familienalltags abgestimmt wurde. Es lässt sich jederzeit modular ausbauen oder verändern, wovon sich vor allem Bauherr Stephan Kallmeyer* begeistert zeigt. Denn im Hinblick auf eventuelle Änderungen der Lebenssituation möchte die Familie flexibel bleiben. Dafür sorgen zum Beispiel auch der barrierefreie Hauseingang, die extrabreiten Türen im Gebäude und die Möglichkeit, bei Bedarf einen Aufzug nachzurüsten. Dieses Haus passt zu Familie Kallmeyer* wie ein Maßanzug, ist flexibel in der Nutzung und klar auf die Zukunft ausgerichtet. Wie gut, dass sie diesen Neubau gewagt haben. av •

Steckbrief Elektroinstallation ■ Die Elektroinstallation in diesem Haus erfüllt mit 3+ die höchste von 6 Kategorien gemäß DIN 18015/4 und RAL-RG 678 und geht sogar darüber hinaus. Hier können Sie die „Fachinformation: Elektrische Anlagen in Wohngebäuden“, zusammengestellt von der „HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung“ herunterladen: www.elektro-plus.com

„Ein Haus mit dem wunder„Ein Haus mit dem wunderbaren Werkstoff Holz „Ein Haus mit dem wunderbaren Werkstoff Holz schenkt seinen Bewohnern baren Werkstoff Holz „Einunnachahmliches Haus mit dem wunderschenkt seinen Bewohnern ein Raumschenkt seinen Bewohnern baren Werkstoff Holz ein unnachahmliches klima, eine Quelle derRaumein unnachahmliches Raumschenkt seinen Bewohnern klima, eine Quelle deran Kraft, und einen Ort, klima, eine Quelle der ein unnachahmliches RaumKraft, undsich einen Ort,und an den man sicher Kraft, und einen Ort, an klima, eine Quelle der den man sich sicher und geborgen fühlt.” den man sich sicher und Kraft, und fühlt.” einen Ort, an geborgen geborgen fühlt.” INFOS: den man sich sicher und

■ Im vorgestellten Objekt wurde die Schalterserie „LS 990“ von Jung installiert. Besondere Merkmale des zeitlosen Schalterklassikers sind schmale Rahmen und maximale Bedienfläche. Er ist in Kunststoff, verschiedenen Metalloberflächen sowie in einer Palette von 63 Farben, zusammengestellt von dem berühmten Architekten Le Corbusier, erhältlich. Die Serie bietet alle denkbaren Funktionen bis hin zu den Bedienelementen eines KNX-Systems. www.jung.de

Tel.: +49 2247 9172-30 INFOS: geborgen fühlt.” www.stommel-haus.de INFOS: Tel.: +49 2247 9172-30 Tel.: +49 2247 9172-30 www.stommel-haus.de INFOS: www.stommel-haus.de Tel.: +49 2247 9172-30 www.stommel-haus.de

■E  in KNX-Bussystem überträgt die Steuerdaten von Tastern und Sensoren via Datenleitung. Diese BusLeitung muss zusätzlich zur Stromleitung verlegt werden. Bus-Systeme funktionieren auch ohne zentrale Steuerungslogik, in der Regel sorgt aber ein Smarthome-Server für die intelligente Hausautomation. Weitere Infos unter www.das-intelligente-haus.de ■D  as KNX-Bussystem der Familie Kallmeyer beinhaltet folgende Funktionen:       Visualisierung      automatische Lichtsteuerung      Beleuchtungsszenen      automatische Beschattung      Fensterüberwachung      Schaltuhren      Anwesenheitssimulation      Haus-Video-Sprechanlage      Heizungs-Einzelraumregelung      vernetzte Rauchmelder

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

z.B. wird bei hohem Sonnenstand und starker Wärmeentwicklung die Verschattung automatisch aktiviert. Das Lüften durch Dachflächenfenster kann dazu kombiniert werden.

4/5-2019

3043-Stommel_43x247.indd 1

bauen. 89

09.08.18 16:09


T ECH N I K • W I SSEN • El e k t ro i n st a l l at i o n

Heute für morgen

planen

E

ines sollte bei der Entscheidung fürs neue Zuhause klar sein: Ihr Haus wird das beste aller Zeiten. Dabei gibt es Bereiche wie etwa die Architektur, die Wohnfläche oder die Raumaufteilung, in denen Sie individuell für sich entscheiden, was für Sie das Passendste ist. Aber auch in Fragen, der Haustechnik, gibt es viele Möglichkeiten, sein Haus optimal auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Speziell bei der Elektroinstallation ist aber unabhängig von persönlichen Vorlieben auf einige objektive Punkte zu achten. Das schönste Haus mit dem besten Grundriss macht wenig Freude, wenn Sie in wenigen Jahren einzelne Stromleitungen oder Netzwerkverbindungen nachrüsten müssen. Achten Sie bei der Planung der Elektroinstallation daher nicht nur auf aktuelle Anforderungen, sondern schauen Sie auch ein paar Jahre voraus. Die folgenden Tipps und Beispiele helfen bei der zeitgemäßen Elektroplanung.

Foto: ABB

Elektroinstallation planen

Die Technik im Haus entwickelt sich ständig weiter. Deshalb lohnt es sich, bei der Elektroplanung ein paar Jahre vorauszudenken. Für eine Elektroinstallation, die auch in fünf bis zehn Jahren noch modern ist.

90  bauen. 4/5-2019

Für die allgemeine Elektroplanung gibt es klare Vorgaben, die in Baustandards definiert wurden. Die „HEA Fachgemeinschaft effiziente Energieanwendungen e.V.“ hat drei mögliche Ausbaustufen für die Elektroinstallation in Wohnhäusern in der RAL RG 678 definiert. Die Einfachste dieser Vorgaben – ein Stern, für „Mindestausstattung“ – entspricht der Deutschen DINNorm 1805-2 für die Ausstattung elektrischer Anlagen in Wohngebäuden. Die Stufen darüber (Standard- und Komfortausstattung) sehen mehr elektrische Verbraucher, Lichtauslässe und Kommunikati-


Aus Kindern werden Leute

Netflix & Co.: Neben dem Fernseher stehen immer häufiger Streamingboxen, Heimkino-Verstärker oder eine Soundbar für besseren Filmton auf dem Wohnzimmer-Rack. Strom- und Netzwerkanschlüsse für diese Geräte sollten Sie auf jeden Fall im Wohnzimmer einplanen. > www.netflix.com

onsanschlüsse in den verschiedenen Wohn- und Nutzräumen vor. Darüber hinaus beschreiben die Vorgaben wahlweise eine klassische Elektroinstallation mit fest verdrahteten Schaltern, eine Vorbereitung oder die komplette Ausrüstung des Hauses mit Smarthome-Technik. Die zugehörigen Ausstattungswerte für die Elektroplanung sind unter www.hea.de kostenlos zu haben. Sie geben Bauherren einen guten Anhaltspunkt für die Elektroplanung. Sie können mit der zugehörigen Raumliste dem Elektriker recht einfach Vorgaben machen und verschiedene Angebote anhand des definierten Ausstattungsniveaus vergleichen.

Welches Niveau passt? Allerdings bildet keine Ausstattungsnorm exakt Ihr Leben im eigenen Haus ab. Deshalb sollten sich Bauherren gerade bei der Elektroplanung selbst überlegen, welche Geräte z.B. für Hobbys und sonstiges elektrisches Equipment sie in den verschiedenen Zimmern des Hauses betreiben und einsetzen möchten. Zunächst betrifft das die klassische Elektroinstallation: Gerade bei einem Neubau sollten Sie so viele Steckdosen einplanen, dass keine

Mehrfachsteckerleisten notwendig sind. Für eine Audio-Video-Anlage im Wohnzimmer gilt es, in der Elektroplanung genügend Steckdosen hinter dem TV-Rack vorzusehen. Das werden schnell sechs oder mehr, wenn neben dem Fernseher ein Blu-ray-Player, eine Streamingbox, der Heimkino-Verstärker und eine Spielkonsole mitspielen. Kommen noch die Ladestation einer Universal-Fernbedienung und ein Netzwerk-Verteiler dazu, dann reicht die Zahl an Steckdosen nicht mehr aus – also lieber gleich auf Vorrat planen!

Häufig wird das Eigenheim gebaut, wenn die Kinder noch klein sind –oder erst in Planung. Denken Sie daran: Ihre Kinder wachsen, damit wandeln sich auch die Ansprüche. Die Digitalisierung an Schulen und Unis sorgt sicher dafür, dass füher oder später Computer, Tablet & Co. einziehen. Noch ein paar Jahre später wird aus dem ehemaligen Jugendzimmer vielleicht die Bibliothek oder ein separates Fernsehzimmer. Die Strom-, Medien- und Netzwerkanschlüsse für die verschiedenen Anwendungen sollten Sie von Anfang an einplanen.

Netzwerk und TV-Verteilung Apropos Netzwerk: Auch die Medien- und Netzwerkverteilung zählt zur Elektroinstallation. Seitdem Netflix, Spotify, iTunes und andere Onlinedienste in vielen Haushalten zum Alltag gehören, sind ein oder zwei Netzwerkkabel und entsprechende Anschlüsse im Wohnzimmer Pflicht. Videos und Musik lassen sich zwar auch per WLAN verteilen. Doch je mehr Geräte das Funknetzwerk nutzen, desto langsamer wird es. Fest installierte Geräte wie Streamingboxen oder Smart-TVs verbinden Sie daher besser per Kabel mit dem Internet. Zusätzlich gehört zum Fernseher wie 4/5-2019

bauen. 91


T ECH N I K • W I SSEN • El e k t ro i n st a l l at i o n

Wann kommen die Elektroautos? Die E-Mobilität wird die Stromversorgung im Haus und im Stromnetz in den nächsten Jahren gründlich auf den Kopf stellen. Nach Studien der nationalen Plattform Elektromobilität werden rund 80 Prozent der Elektroautos zu Hause geladen. Das leuchtet ein. Schließlich parken sie hier die ganze Nacht nahe einer Steckdose. Das steigert den Stromverbrauch: Ein E-Golf benötigt rund 12,7 Kilowattstunden Strom pro 100 km – bei 20 000 km pro Jahr also rund 2 500 kWh. Ohne Heizung und Warmwasserboiler entspricht das etwa dem Verbrauch eines DreiPersonen-Haushalts. Zum zügigen Laden ist in der Garage eine Ladestation (Wallbox) mit 11 Kilowatt (kW) Leistung, zum Schnellladen mit 22 kW notwendig. Dafür sind dreiphasige Stromanschlüsse mit 16- oder 32 AmpereAbsicherung notwendig. Immer mehr Elektroautos bringen mehr Regelungsbedarf im ohnehin stark belasteten Stromnetz. Daher sollten Sie in der Garage einen Netzwerkanschluss oder WLAN für die Verbindung zu einem Energiemanager vorsehen. Der kann das E-Auto künftig über variable Tarife besonders günstig laden, wenn Sonnen- oder Windstrom im Stromnetz übrig ist.

92  bauen. 4/5-2019

In der Küche liegen Handys und Tablets häufig auf dem Tisch, da sie gerade Rezepte anzeigen. Eine Induktionsfläche in der Arbeitsplatte lädt den Akku dabei nebenher. > www.ewe.at

Abdeckbare Steckdosen in der Arbeitsplatte sind praktisch für wechselnd angeschlossene Küchengeräte oder Handy-Ladegeräte. > www.schmidt-kuechen.de

bisher der Koax Antennen-, Kabeloder Sat-Anschluss. TV- und Netzwerkverteiler werden immer häufiger zusammen mit der übrigen Elektrik in einem Technikschrank zusammengefasst (siehe rechts).

Elektroinstallation für Ihren mobilen Gerätepark. In der Wohnung verteilte USB-Steckernetzteile in Wandsteckdosen sind nicht nur hässlich, sie gehen auch leicht verloren.

Raum für Raum planen

Mit integrierten USB-Ladedosen in der Wand schaffen Sie zentrale Orte, an denen die Smartphones der Familie auch mal Pause machen können. Für neuere Geräte mit integrierter induktiver Ladetechnik lassen sich Ladestationen auch in Regalböden oder Küchenarbeitsplatten integrieren. Sobald das Telefon auf dem Ladepunkt liegt, bekommt sein Akku frische Energie. In der Küche lädt es auf, während es auf der Arbeitsplatte liegt und Rezepte anzeigt. Für solche Extras muss die Küchen- und Elektroplanung Hand in Hand gehen.

Auf diese Weise bestücken Sie Schritt für Schritt jedes Zimmer mit der notwendigen Elektroinstallation. Ins Arbeits- oder Computerzimmer gehören ebenfalls Netzwerkbuchsen und genug Stromanschlüsse pro Rechner: Jeweils mindestens drei Steckdosen für PC, Bildschirm und Drucker. Spannend wird die Elektroplanung in Räumen, die über die Jahre hinweg ihre Bestimmung ändern – etwa im Kinderzimmer. Hier kann es sinnvoll sein, auf Zuwachs zu planen. In Küche und Bad lassen sich Teile der Elektroinstallation in Möbeln verstecken (siehe oben). Das schlägt Ihnen nicht jeder Elektriker von sich aus vor, Solche integrierten Steckdosen bieten eher Küchenund Badplaner an. Die Stromauslässe sind praktisch, wenn wechselnde (Klein-)Geräte Strom benötigen, wie zum Beispiel der Toaster, der Eierkocher oder das Handrührgerät. Denken Sie neben stationären Geräten in Wohnräumen auch an die

Clevere Details sparen Kabel


Hier planen Sie selbst ■ Unser Schwestermagazin „Das intelligente Haus“ bietet „DiH by Feelsmart“ an, ein Planungstool für die KNX-Elektroinstallation in unterschiedlichen Ausbaustufen. > www.das-intelligente-haus.de/smarthome-planer ■D  er Lebensräume-Konfigurator führt Sie Zimmer für Zimmer durch die Elektroplanung. Steckdosen und Lichtauslässe plant er anhand Ihrer Angaben zu Ihren Geräten mit ein. > konfigurator.lebensraeume.info ■D  ie Initiative Elektro+ bietet eine Broschüre für Bauherren (siehe Bild) sowie einen Online-Raumplaner an, in dem Sie selbst die Elektrobestückung Ihres Hauses planen können. › www.elektro-plus.com

Technikzentrale der modernen Elektroinstallation: Im einstigen Sicherungskasten stecken heute meist auch die Netzwerk- und TVSignalverteilung (rechts im Bild), digitale Zähler sowie künftig der HausEnergiemanager. > www.hager.de

TechnoSafe® –Der modulare Keller zu Ihrer Bodenplatte. Mit dem prämierten Modulkeller von glatthaar schaffen Sie die ideale Ergänzung zu Ihrer glatthaar-Bodenplatte und erhalten gleichzeitig mehr Wohn�läche zur Verwirklichung Ihrer persönlichen Wohnträume. Dank der vollständig witterungsunabhängigen Fertigung im Werk kann der TechnoSafe®-Keller schon innerhalb weniger Stunden montiert werden – das spart nicht nur Ressourcen, sondern schont auch Ihren Geldbeutel. Informieren Sie sich jetzt über individuelle Möglichkeiten zu Ihrem Bauvorhaben: Tel. 07402 / 9294-0 > www.glatthaar.com

Anschriften Seite 83

Energie und Netzwerk Zu guter Letzt ist Fantasie gefragt: An welchen weiteren Orten werden künftig Strom oder Datenverbindungen erforderlich sein? Viel Strom werden Sie über kurz oder lang vermutlich in der Garage brauchen. Und auch Datenverbindungen werden im Zuge der Energiewende überall dort benötigt, wo viel Strom fließt. Große Stromverbraucher wie Elektroautos oder Wärmepumpen werden in einer wechselhaften Stromversorgung mit Wind- und Sonnenenergie zu nützlichen, flexiblen Speichern. Sofern ein Energiemanager solche Effekte vernetzt steuert.  rot •

Keller ist durchdacht.

m ei n e B a u m es s e Von Altbausanierung bis Zentralheizung. Hier findet jeder den passenden Fachbetrieb für sein Bauvorhaben.

25.- 28. April 2019 Messe Stuttgart

Prachtvolle Schaugärten, hochwertige Möbel, Outdoor-Trends und BBQ erwarten Sie auf der parallel stattfinden Messe GARTEN outdoor • ambiente www.hausholzenergie.de

4/5-2019

bauen. 93


IHRE REGiONALEN ❤

Die besten Adressen von der Waterkant bis zum Alpenland

Auf den folgenden Seiten finden Sie Partner für den Hausbau – auch in Ihrer Nachbarschaft. In jeder Ausgabe stellt die Redaktion außerdem eine andere Region detailliert vor, informiert über Besonderheiten, Fördermöglichkeiten und Termine.

Beliebt bei Wanderern: die Ohratalsperre in Thüringen.

Jutn Tach

in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt TERMINE Häuserwelten – Technik & Energie: 11.–12.05.18 9 Verti Music Hall Berlin Immobilienmesse mit über 100 Ausstellern rund um alle wichtigen Fragen zu den Themen Hausbau, Energie und Baufinanzierung. www.messen.de Saale-Orla-Schau: 17.05.–19.05.19, Shedhalle Pößneck Große Regionalmesse mit rund 120 Ausstellern rund ums Bauen, Wohnen und schöner Leben. www.saaleorla-schau.de Flair am Meer: 30.05.–02.06.19 IGA Park Rostock Messe für Garten, Wohnen, Lifestyle & Genuss www.messen.de

B

auwillige finden in den vier wirtschaftlich aufstrebenden neuen Bundesländern Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, sowie auch in der angesagten Hauptstadt Berlin vielfältige Möglichkeiten, ihren Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen. Nicht zuletzt, weil die Grundstückspreise in manchen Gegenden – unsere Tabelle zeigt es – so günstig sind wie sonst fast nirgenwo in Deutschland. Berlin ist hipp und mittlerweile eine Weltmetropole. Die Stadt fasziniert und polarisiert. Pulsierend, bunt, weltoffen – voller Anziehungskraft und vor allem voller Möglichkeiten. Zwar sind die

Zeiten, in denen man in Berlin supergünstig wohnen kann definitiv vorbei, doch im Privatbereich geht in puncto eigene vier Wände immer noch manches. Ob Hausbau oder Hauskauf – attraktive Immobilien und Grundstücke existieren vor allem in den Vororten Berlins nach wie vor. Brandenburg bildet sicher einen gewissen Kontrast zur quirligen Hauptstadt Berlin, die als Stadtstaat rundum vom größten Flächenland der neuen Bundesländer umgeben ist. Die idyllische Natur und die Landschaft der Uckermark im Norden bis zur Niederlausitz ganz im Süden haben ihren ureigenen Reiz. Wer sucht, der findet hier mit etwas Glück ein schönes Grundstück zum Schnäppchenpreis. Aber man ist auch in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt.

Diese besondere Lage macht Bauen in Brandenburg so attraktiv.


BAUPARTNER

präsentiert von

bauen.

EffizienzHäuser

Hausbau

FÖRDERUNG

Baulandpreise in Ostdeutschland

Nachfolgend die wesentlichen Rahmendaten für die Eigenheimförderung in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen:

Baugrundstücke €/m2

Abenddämmerung am Dom von Merseburg an der Saale.

Auch in Sachsen gibt es Chancen für Eigenheiminteressenten. Dies bezieht sich sowohl auf Grundstücke als auch auf Häuser. Elbland, Erzgebirge, Oberlausitz oder doch lieber in die Großstadt? Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau sind aufstrebende Städte, die für Neubewohner viele Möglichkeiten bieten. Das Bundesland Sachsen-Anhalt ist berühmt für seine Burgen, Schlösser und Kirchen. Doch nicht nur historische Bauten prägen das Bild der Region. SachsenAnhalt bietet auch interessante Möglichkeiten für angehende Bauherren. In den Städten Magdeburg, Halle und Dessau finden sich zahlreiche Grundstücke für den Neubau von Einfamilien- und Doppelhäusern. Nicht umsonst hat sich das Gesicht dieser Städte in den letzten Jahren enorm verändert – und nicht zuletzt wurde die Infrastruktur stark verbessert. Aber auch die Umgebung der urbanen Zentren in Sachsen-Anhalt bietet einiges an attraktiven Landschaften rund um Elbe, Saale und Harz. Auch in diesen Gebieten werden Familien, die ein Eigenheim bauen wollen, mit Sicherheit fündig. Nicht zuletzt locken die Thüringer Städte wie Eisenach, Erfurt oder Jena mit einer Mischung aus Klassik und Moderne. Doch nicht nur die traditionsreichen Orte bieten bautaugliche Grundstücke. Auch Thüringen verfügt über ausgedehnte Grün- und Landflächen, wo die Chance auf einen passenden Bauplatz besteht.

Ausgewählte Städte

von

bis

Berlin

160

460

240

80

170

110

Chemnitz

häufigster Wert

Coswig/Anhalt

20

35

25

Cottbus

40

125

80

Dessau

35

125

80

Dresden

145

300

190

Eisenach

100

200

150

Erfurt

150

450

200

35

75

60

Frankfurt/Oder Halle/Saale

80

210

135

Jena

180

500

260

Leipzig

100

350

170

Magdeburg

120

200

150

60

155

95

Potsdam

170

485

275

Weimar

140

350

180

Zwickau

80

180

120

Meißen

Berlin Gefördert werden Neubau oder Erwerb von neu geschaffenem, selbst genutztem Wohneigentum. Dies gilt für Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind. Die Förderung erfolgt mittels günstiger Darlehen der Investitionsbank Berlin (IBB). Je nach Förderprogramm müssen gewisse Einkommensgrenzen eingehalten werden. www.ibb.de Brandenburg Gefördert werden der Neubau, Kauf oder Ausbau von vorhandenem Wohnraum in Innenstädten. Die Förderung erfolgt in Form von zinsgünstigen bzw. zinsfreien und nachrangig abzusichernden Darlehen sowie durch einmalige und nicht rückzahlbare Zuschüsse. Es müssen Einkommensobergrenzen eingehalten und eine Eigenleistung von mindestens 10 oder 15 Prozent erbracht werden. Investitionsbank des Landes Brandenburg www.ilb.de Sachsen Gefördert wird die Schaffung von selbst genutztem Wohneigentum für Familien mit mindestens einem Kind z.B. durch Neubau in innerstädtischen Baulücken. Förderung durch zinsgünstige und nachrangig abzusichernde Darlehen. Infos: Sächsische Aufbaubank www.sab.sachsen.de Sachsen-Anhalt Gefördert wird der Neubau und Ersterwerb von selbst genutzten Immobilien für Privathaushalte mit mindestens zwei Personen. Bei der Vergabe spielen eine Mindesteigenleistung der Antragsteller, Einkommensgrenzen sowie regionale Einschränkungen eine Rolle. Infos: Investitionsbank Sachsen-Anhalt www.ib-sachsen-anhalt.de

Malerischer Spreewald im Südosten Brandenburgs.

Berlin: Hauptstadt mit viel Grün.

Thüringen Das Land Thüringen vergibt einkommensabhängige Förderkredite sowohl für Familien mit mindestens einem Kind als auch Haushalte mit mindestens einem Schwerbehinderten. Auch Ehepaare oder eingetragene Lebenspartnerschaften können bis zum Ende des zehnten Kalenderjahres nach der Heirat bzw. Eintragung die Förderung beantragen, sofern keiner der Partner bei Antragstellung das 40. Lebensjahr vollendet hat. Mit dem Darlehen können Neubau, Umbau oder die Erweiterung von Wohnimmobilien finanziert werden. Infos: Thüringer Aufbaubank www.aufbaubank.de

Fotos: Klaus Heidemann, mp1982_06, JFL Photography, mojolo; adobestock.com

Quelle: LBS


IHRE REGIONALEN BAUPARTNER IN SACHSEN Die Stadt Leipzig hat ein großes Wachstumspotenzial. Deshalb präsentieren gerade hier im UngerPark renommierte Bauunternehmen ihre Ausstellungshäuser. Jedes der 19 Musterhäuser hat das „Zeug“ zum Traumhaus: ob klassisches Einfamilienhaus, Winkelhaus, Stadtvilla oder barrierefreier Bungalow. Stilistisch zeigt die Ausstellung eine große Vielfalt und gibt allen Gästen Raum zum Träumen, Entdecken und Pläne schmieden. Erfahrene Fachberater beantworten Fragen zu Planung, Finanzierung, Förderung, Bauweise, Hausmodell, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit.

UNGER-Park Leipzig/ Dölzig Döbichauer Straße 13 04435 Schkeuditz, OT Dölzig Tel. 034205/42174 info@unger-park.de www.unger-park.de

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Eintritt 3 Euro (ab 16 Jahren)

I H R E R E G I O N A L E N B A U PA R T N E R I N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Bittermann & Weiss Holzhaus GmbH BEWUSST LEBEN – BEWUSST BAUEN Holzbautradition seit 1861: Bittermann & Weiss aus Gerchsheim baut Ein- und Zweifamilienhäuser in diffusionsoffener Holzverbundbauweise. Jedes Haus wird mit den Bauherren individuell geplant und mit größter Sorgfalt kostengünstig gebaut. B&W-Häuser zeichnen sich durch beste Wärmedämmung und ein gesundes Wohnklima aus. Als regionaler Baupartner realisieren wir mit Ihnen partnerschaftliches „Miteinanderbauen“. Besuchen Sie unsere Musterhäuser in Mannheim, Fellbach und Gerchsheim/Firmensitz.

Bittermann & Weiss Holzhaus GmbH Am Geißgraben 6 97950 Gerchsheim Tel. 09344/9209-0 info@bw-holzhaus.de www.bw-holzhaus.de

Weitere Infos zu Bittermann & Weiss finden Sie auf www.bautipps.de/bittermannweiss

Bequem bauen – natürlich wohnen Machen Sie es sich bequem! Beim Planen, beim Bauen und natürlich im neuen Haus. Mit viel Liebe zum Detail und einem klaren Bekenntnis zur komfortablen Ökologie realisieren wir Ihr Haus zum Wohlfühlen. Seit vier Generationen baut unsere Familie naturgesunde Häuser aus Holz – und ebenso lange begeistern wir anspruchsvolle Kunden mit ehrlichem Handwerk, routinierten Abläufen und anspruchsvoller Architektur.

Kitzlinger Haus GmbH & Co. KG Meboldstraße 7 72172 Sulz am Neckar Tel. 07454/9610-70 beratung@kitzlinger.de www.kitzlinger.de

Liefergebiet: Baden-Württemberg und angr. Länder Weitere Infos zu Kitzlinger Haus finden Sie auf www.bautipps.de/kitzlinger

Hauser kombiniert die Schnelligkeit und Trockenheit des Fertigbaus mit der Lebensdauer sowie den Dämm- und Schallschutzwerten des Massivbaus. Profitieren auch Sie von den 40 Jahren Erfahrung des Familienunternehmens ohne Rechtsstreit und der massiven trockenen Fertigteilbauweise, d.h. Rohbauerstellung innerhalb einer Woche mit getrockneten Liapor-Fertigteilelementen in KfW-55-Bauweise inkl. Weißer Wanne. Besuchen Sie unser Musterhauszentrum, wir freuen uns jeden Sonntag von 14 Uhr bis 16.30 Uhr auf Ihr Kommen. Liefergebiet: Baden-Württemberg

Hauser Massivbau GmbH Robert-Bosch-Str. 18 72189 Vöhringen Tel. 07454/9594-0 Fax 07454/9594-30 www.hausermassivbau. de

Weitere Infos zu Hauser Massivbau finden Sie auf www.bautipps.de/hausermassivbau


I H R E R E G I O N A L E N B A U PA R T N E R I N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G „Unsere Fertighäuser sind keine Fertighäuser“ Getreu diesem Motto realisieren wir individuelle Wohnträume. Um dem Wunsch maximaler Individualität entsprechen zu können, beschäftigt TALBAUHaus ein festangestelltes Architektenteam. Neben einem ansprechenden Design überzeugen auch die inneren Werte. Der diffusionsoffene Wandaufbau besteht aus einem Holzfachwerk, welches mit natürlichen Dämmstoffen ausgekleidet wird. Diese Konstruktion erzielt sehr gute Dämmwerte und schafft ein ausgeglichenes Raumklima. Bereits im Standard bauen wir Ihnen ein förderfähiges KfW-Effizienzhaus 55. Liefergebiet: Baden-Württemberg, Bayern

TALBAU-Haus In der Zangershalde 6 71554 Weissach im Tal Tel. 07191/361-177 info@talbau.de www.talbau.haus

Weitere Infos zu Talbau-Haus finden Sie auf www.bautipps.de/talbau-haus

I H R E R E G I O N A L E N B A U P A R T N E R I N B AY E R N Häuser anschauen, anfassen und erleben in der Musterhausausstellung Poing bei München. Schlendern Sie durch das 59 000 m² große Areal und verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Angebote führender Haushersteller. Über 55 moderne Häuser in unterschiedlichsten Architekturstilen stehen Ihnen offen – treten Sie ein und erleben Sie, wie Ihr Wohntraum in der Realität aussehen kann. Fachberater vor Ort stehen Ihnen auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite. Erleben Sie eine einzigartige Mischung aus Information und Unterhaltung rund ums Bauen.

Ausstellung Eigenheim & Garten München Poing GmbH & Co KG Senator-Gerauer-Str. 25 85586 Poing/Grub Tel. 089/990207-60 poing@musterhausonline.de www.musterhausonline.de

Öffnungszeiten: 10-17 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen, Montag Ruhetag, Eintrittspreise: 4 Euro Erwachsene, 2 Euro ermäßigt

I H R E R E G I O N A L E N B A U PA R T N E R I N Ö S T E R R E I C H Blaue Lagune präsentiert Werner Sobeks Aktivhaus Das innovative Modulbaukonzept, das Architekt Werner Sobek mit Unternehmer Klaus Fischer entwickelte, ist jetzt in der Blauen Lagune zu besichtigen. Die Rolle der Blauen Lagune als Europas führendes Ausstellungszentrum und internationaler Trendsetter rund um Bauen, Architektur und Innovation wird somit ausgebaut. Lagune-Eigentümer Erich Benischek trug als Berater der AH Aktiv-Haus GmbH wesentlich dazu bei, das Konzept für die Serienreife weiterzuentwickeln und einen Produzenten zu finden. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag geschlossen, Eintritt frei

Ausstellungszentrum Blaue Lagune 2351 Wiener Neudorf/ Österreich A2 Südautobahn, Abfahrt Mödling/SCS Tel. 0043/(0)1 526 11 03 www.blauelagune.at office@blauelagune.at

ZUKUNFT ZUHAUSE Heimkommen – Wohlfühlen – im Zuhause sein!

>

Unsere Zeitschriften immer aktuell beim Zeitschriftenhändler oder zu bestellen unter

www.buecherdienst.de 190205_A_AZ_Fueller_187x58_2019.indd 1

fotolia.de, Antonioguillem

Sie wollen bauen? Modernisieren? Oder sich einen privaten Wellness-Traum erfüllen? Wir helfen Ihnen mit Zeitschriften zu den Themen Hausbau, Renovieren & Wellness!

20.02.19 16:02


Wohlfühl-Bäder im neuen Style … Bauen, Kaufen, Modernisieren – aber sicher – durch Beratung im Verband Privater Bauherren

bei Neubau und Umbau vor Vertragsunterzeichnung in der Bauphase bei der Abnahme kompetent, unabhängig, bundesweit, persönlich kostenloses Informationsmaterial unter www.vpb.de

Jetzt anforder

Tel. 07261 94982-0 · kenngott.de Longlife Holz Stein Metall Glas 75x in D | Neubau und Modernisierung

schwimmbad.de

Schwimmbad, Sauna, Whirlpools und Dampfbäder

ofenwelten.de

Kamine, Kachelöfen, Kaminöfen, Pelletöfen – Ideen, Rat & Praxistipps

Foto: adobe stock.com, adisa

Katalog 2019 n!

Foto: bofotolux, Fotolia.com

100 Seiten Treppenideen Designvielfalt

Foto: K.-U. Häßler, Fotolia.com

oder Tel: 01805 / 248248 (14 ct/min. aus dem deutschen Festnetz)

Bestell-Hotline: DIE NEUEN BÄDER 2018 zum Preis von 4,80 Euro zzgl. Versand Telefon 0711/5206-306 oder unter www.buecherdienst.de

180606_AZ_A_DNB_91x121_2018.indd 1

30.01.19 13:59

bautipps.de

Adobe stock.com, nadezhda1906

Mein Fertighaus- und Massivhaus-Portal

ALLES RICHTIG GEMACHT ! Finden Sie Ihr Traumhaus auf bautipps.de >

News rund ums Bauen

> > >

Hausdatenbank. Über 1.500 Häuser mit Bildern und Grundrissen Bau-Ratgeber Finanzierungs- und Tilgungsrechner


Vorschau Die nächste bauen. erscheint am 11.05.2019

Fertighäuser

die Sie sich Sichern n nächste BEN zum 2 AUSGA N 6,00 € IS VO MINIPRE s! e fr i Hau ufen: r n a Einfach 190  9 25 / 16 +49(0)72 der e b a g n A unter . er VS2019 Kennziff

Bauweisen & Anbieter

Fertighäuser sind längst keine „Häuser von der Stange“ mehr. Wir erläutern in der kommenden bauen. was die Bauweise auszeichnet, zeigen viele attraktive Fertighaus-Beispiele und stellen Ihnen die wichtigsten Hersteller vor.

Schöne Wände

Eine individuelle Wandgestaltung bringt nicht nur Farbe in Ihren Alltag, sondern ist auch Ausdruck Ihrer Persönlichkeit. Viele tolle Ideen, unterschiedliche Techniken und aktuelle Trends erwarten Sie in der kommenden Ausgabe!

a u e n! b rt Bauen

Smarthome Clevere Technik kann uns helfen Energie zu sparen, sicherer zu leben und nimmt uns viele alltägliche Aufgaben ab. Eine smarte Trendshow gibt‘s im nächsten Heft! Aus Aktualitätsgründen können sich einzelne Beiträge ändern. Fotos: Fingerhut Haus, Little Greene, Bosch, magdal3na/stock.adobe.com

ri c hti g p r ei s

IMPRESSUM bauen! FACHSCHRIFTEN-VERLAG GMBH & CO.KG Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Tel. (0711) 5206-1 Tel. Redaktion (0711) 5206-271 Fax Redaktion (0711) 520 6-3 00 Tel. Anzeigen (0711) 5206-236 www.fachschriften.de www.bautipps.de E-Mail: info@fachschriften.de VERLAGSLEITUNG: Christian Schikora, Tilmann Münch CHEFREDAKTION: Astrid Barsuhn (ab), verantwortlich Oliver Gerst (og), stellvertretend REDAKTION: Christine Meier (cm), Susanne Neutzling (ne), Barbara Stierle (st), Gerd Walther (gw) ASSISTENZ: Ilona Mayer, Evelyn Wangler, E-Mail: bauen@fachschriften.de STÄNDIGE MITARBEITER: Reinhard Otter (rot), Astrid Voss (av), Jürgen Wendnagel (jw), Elke Raff (Zeichnungen) Porträt-Foto Editorial: Oliver Röckle LAYOUT: Dolde Werbeagentur GmbH, 70327 Stuttgart, Heike Heinemann, Suzanne Tempes HERSTELLUNG: Anja Groth (Ltg.), Julia Skora ANZEIGEN: Jürgen Seiler (Verkaufsleitung) E-Mail: seiler@fachschriften.de Claudia Pastor (Disposition) E-Mail: pastor@fachschriften.de VERTRIEB: PARTNER Medienservices GmbH, Julius-Hölder-Str. 47, 70597 Stuttgart DRUCK: pva, 76829 Landau ABONNEMENT-SERVICE: Abonnement-Service „bauen.“ Medienplatz 1, 76571 Gaggenau Tel. 07225/916190, Fax -916177 E-Mail: abo@fachschriften.de PREIS: Einzelheft 3,50 €, Direktbestellung im Verlag zuzüglich Versandkosten unter www.buecherdienst.de Jahresabonnement ­(6 Hefte) ­inkl. Porto und MwSt. Inland 21 €. (Ausland 27,60 €). Mindestbezugszeitraum 1 Jahr. BANKKONT0: HypoVereinsbank IBAN: DE 72 670 201 900 025 059 506 BIC: HYVEDEMM489 Steuer-Nr.: 90492/10407 EG Ust.-Id.Nr.: DE 147 321 116 Die veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen sind vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion in irgendeiner Form – durch Fotokopie, ­Mikrofilm oder andere Verfahren – sowie Speicherung und Wiedergabe durch Datenverarbeitungsanlagen, auch auszugsweise, sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Das Führen der Zeitschrift im Lesezirkel sowie der Export und Vertrieb im Ausland ist nur mit schriftlicher ­G enehmigung des Verlages gestattet. Artikel, die mit Autoren-Namen g ­ ezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der ­Redaktion dar. Der Fachschriften-Verlag ist förderndes Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. (BDF), Bad Honnef, im Deutschen Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV), Stuttgart und im Deutschen Massivholz- und Blockhausverband e.V. (DMBV), München ISSN-Nummer 0170-0138 Printed in Germany. Im Fachschriften-Verlag erscheinen außerdem: Althaus moderni­ sieren, Bauen & Renovieren, Effizienzhäuser, Hausbau, pro fertighaus, Schwimmbad & Sauna und weitere Sonderhefte für Bauherren und Modernisierer. Buchbestellungen über www.buecherdienst.de

e wird immer teurer. w Trotzdem lässt sich beim

Hausbau sinnvoll Geld sparen. Wir verraten Ihnen in der nächsten bauen. wie das geht!


SICHERHEIT HAT EIN ZUHAUSE. IHRES. Machen Sie Ihr Zuhause zu einer smarten und sicheren Burg. Vom Rollladenmotor bis zur Premium Smart Home-Lรถsung ist Sicherheit bei allen Somfy-Produkten ein entscheidender Faktor.

Somfy passt auf, dass nichts passiert.


bauen

&

powered by

2019

finanzieren

Optimal finanziert

Das eigene Zuhause BERATUNG Online oder vor Ort zum Top-Service

DARLEHEN Lange Zinsbindung, hohe Tilgung

FÖRDERMITTEL KfW & Baukindergeld maximal genutzt

www.bauen-finanzieren.de


Interhyp-Beratung: Für eine runde Baufinanzierung.

- Beste Konditionen - Überall in Ihrer Nähe

www.interhyp.de 0800 200 15 15 59

- 400 Banken im Vergleich - Persönlich vor Ort


EDITORIAL INHALT

Liebe Leserinnen, liebe Leser rei von vier Deutschen träumen von den eigenen vier Wänden. Das ergab eine repräsentative Umfrage für die Studie „Wohnträume der Deutschen“ des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp. Die Befragten erhoffen sich vor allem Gestaltungsspielräume, Einrichtung nach eigenem Geschmack, Unabhängigkeit vom Vermieter und Absicherung im Alter. Und auch die meist größere verfügbare Wohnfläche (siehe Grafik unten) trägt zum Wohlgefühl im eigenen Zuhause bei. Auch Sie haben gute Chancen, den Traum von der eigenen Immobilie Realität werden zu lassen. Denn die Baugeldzinsen bewegen sich auf sehr niedrigem Niveau. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie als potenzieller Bauherr und Käufer vom Zinstief profitieren können, wenn Sie einige Regeln beachten und sich einen kompetenten Finanzierungspartner suchen. Sie werden sehen: Baufinanzierung ist gar nicht so schwer! Viel Spaß beim Lesen und Rechnen wünscht Ihre Redaktion

4 8 10 12 14 16 20

Impressum Herausgeber: Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG. Höhenstr. 17, 70736 Fellbach Tel. (0711) 5206-1 www.fachschriften.de Geschäftsführer: Christian Schikora Redaktion: Joachim Hoffmann (verantw.), Ilona Mayer, Evelyn Wangler (Assistenz) Gestaltung: Dolde Werbeagentur GmbH, Ulrike Schuck Herstellung: Anja Groth (Ltg.) Anzeigen: Wolfgang Loges (Ltg.) Titelfoto: Interhyp

22 24

Erfolgreich in die eigenen vier Wände Kompetente Finanzierungspartner bieten maßgeschneiderte Finanzierungen

Lösungen für jede Lebenssituation Jeder Fall ist anders und braucht eine individuelle Finanzierung

Frühzeitig ins eigene Zuhause So kann eine junge Familie mit Kind ihre Immobilie finanzieren

Mit dem perfekten Produkte-Mix ins Ziel Ein Hypothekendarlehen optimal kombiniert mit einem KfW-Kredit

Sorgenfrei in den Ruhestand Wie Spätkäufer bis zur Rente schuldenfrei sind

Vater Staat lässt was springen Wie Bauherren und Käufer von Zinsen und Zuschüssen profitieren

Richtig kalkulieren ist gar nicht so schwer So wird das eigene Budget klug ermittelt

Chancen jetzt nutzen Interhyp-Vorständin Mirjam Mohr gibt einen Ausblick auf die Zinsentwicklung Foto/Grafik: Interhyp

D

Sich rundum wohlfühlen Die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt treffen 3


BERATUNG & SERVICE

Erfolgreich in die eigenen vier Wände Die eigene Immobilie macht das Leben angenehm, schützt vor Inflation und sichert im Alter ab. Voraussetzung dafür ist eine maßgeschneiderte Finanzierung.

S

martphones, Tablets und Computer sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Geräte sind multifunktional und werden zum Chatten, Navigieren, Bezahlen oder Banking genutzt. Manche steuern sogar ihr Smart Home von unterwegs damit. Warum also nicht auch bei der Baufinanzierung auf digitale Hilfen zurückgreifen? Angebotsvergleiche, aktuelle Zinskonditionen, Tilgungsberechnungen – das alles lässt sich bequem am Computer oder Mobilgerät erledigen. So lassen sich viele Wege einsparen. Dennoch: Bei der Baufinanzierung verhält sich die Mehrheit der Immobilieninteressenten noch überraschend kon4

servativ. Viele Menschen wünschen sich bei einer so wichtigen Entscheidung eine persönliche Beratung. › Kommunikationskanal auf Wunsch Moderne Finanzierungsvermittler bieten Beratung und digitale Services. Mit mittlerweile mehr als 100 Niederlassungen und Geschäftsstellen in Deutschland deckt Interhyp, Deutschlands größter Vermittler von privaten Baufinanzierungen, die Fläche quasi komplett ab. So hat der Kunde je nach Neigung die freie Wahl, ob er eine Online-Finanzierungsanfrage stellt, telefonisch Kontakt aufnimmt oder einen Termin vor Ort vereinbart.


Mirjam Mohr, Interhyp-Vorständin Privatkundengeschäft

› Vielfalt ist Trumpf Der große Unterschied zur Hausbank: Der Kunde kann mit Interhyp aus den Angeboten von rund 400 Kreditinstituten schöpfen. „Immobilieninteressierte sollten sich nicht mit dem erstbesten Darlehensangebot zufriedengeben, sondern mit einem kompetenten Partner die ganze Breite des Marktes sondieren“, rät Mirjam Mohr, als Vorständin bei Interhyp für das Privatkundengeschäft zuständig. Masse bedeutet freilich noch nicht Klasse. Die kommt durch eine gründliche und kompetente Beratung ins Spiel. Die Interhyp-Experten sind ganz auf Baufinanzierungen spezialisiert und verfügen daher über ein profundes Wissen. So hat der Kunde die Sicherheit, aus der großen

"

Immobilieninteressierte sollten sich nicht mit dem erstbesten Darlehensangebot zufrieden geben, sondern mit einem kompetenten Partner die ganze Breite des Marktes sondieren.

Auswahl an Produkten die jeweils für ihn optimalen Optionen präsentiert zu bekommen. Dass das wichtig ist, zeigen die Fallbeispiele ab Seite 8 in diesem Ratgeber. Ein Finanzierungsangebot sollte maßgeschneidert sein, damit der Immobilienerwerb dauerhaft Freude bereitet. Wenn etwa die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass ein Verdienender eine Zeitlang pausiert, weil Nachwuchs geplant ist, bietet sich zum Beispiel eine variable Tilgung an. Diese wird während der Baby- und Erziehungspause gesenkt und danach wieder angehoben. So können junge Familien zur passenden Zeit entlastet werden. Oder es wird eine kostenlose Sondertilgungsoption im Kreditvertrag vereinbart. So kann ein Kreditnehmer

AUSGEZEICHNET

Das Wirtschaftsmagazin €uro zeichnete Interhyp, Deutschlands größten Vermittler privater Baufinanzierungen, 2018 als „Besten Baufinanzierer“ aus – zum 13. Mal in Folge. Neben besten Konditionen sind es vor allem die exzellente Beratung und der Service, die zum Gesamtsieg beigetragen haben. Grundlage für den Test ist eine breit angelegte Untersuchung des Analyse-Instituts S.W.I. Finance. Dabei konnte sich Interhyp gegen weitere 27 Anbieter von privaten Baufinanzierungen durchsetzen.

Fotos: Interhyp

Zum 13. Mal in Folge Sieger in puncto Produkt- und Beratungsangebot

5


BERATUNG & SERVICE

zum Beispiel fünf Prozent der Darlehenssumme jährlich tilgen und auf diese Weise seine Restschuld reduzieren. Er muss diese Option aber nicht wahrnehmen, wenn die Situation es nicht erlaubt. Interhyp bietet auch Unterstützung, wenn die erste Zinsbindung abläuft. Auch in diesem Fall schöpfen Kunden wieder aus dem gesamten Angebot, denn auch für das Folgedarlehen wird die ganze Breite des Marktes abgefragt. Kommt ein Anbieterwechsel in Betracht, unterstützen die Interhyp-Experten den Immobilienbesitzer auch dabei. › Vorausberatung als Joker Die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren vielerorts stark gestiegen, die Nachfrage nach Grundstücken, Woh6

nungen und Häusern ist unverändert stark. Vier von fünf Befragten (81 Prozent) der Interhyp-Studie „Wohnträume der Deutschen“ halten diese Nachfrage für ein großes Hindernis bei der Verwirklichung des Traums von den eigenen vier Wänden. Kommt ein interessantes Objekt auf den Markt, ist daher eine rasche Entscheidung zu treffen. Wer hier zum Zuge kommen will, muss schneller sein als andere. Deshalb ist es wichtig, dass Interessenten ihre finanziellen Möglichkeiten kennen, bevor sie auf einen Besichtigungstermin gehen. Ein fertig ausgearbeiteter Finanzierungsplan lässt sich auch ohne konkretes Grundstück oder Bauvorhaben erstellen. Genau aus diesem Grund bietet der Baufinanzierungsvermittler Interhyp einen besonderen Service an: die

Je nach Vorliebe können Kunden online, telefonisch oder im persönlichen Gespräch mit Interhyp Kontakt aufnehmen.


Mathias Breitkopf, Leiter Privatkundengeschäft bei Interhyp

"

Sehr viele Kunden wünschen sich ein persönliches Beratungsgespräch. Bei Interhyp ist das an über 100 Standorten möglich.

76 Prozent der Deutschen träumen laut Interhyp-Studie von den eigenen vier Wänden. Damit dieser Traum Wirklichkeit wird, muss die Finanzierung top sein. Wer einen kompetenten Finanzierungspartner wählt, der in der Lage ist, die besten Kreditangebote zu ermitteln, hat alle Chancen, bald stolzer Besitzer einer Immobilie zu sein.

BERATUNG AUF ALLEN KANÄLEN Informationen, Anfragen, Angebote Telefonischer Sofortkontakt Unter der Nummer 0800 200 15 15 59 finden Sie kompetente Ansprechpartner: Mo.-Fr., 8-22 Uhr Sa.-So., 9-18 Uhr Angebot anfordern Sie können Ihre Anfrage unter www.interhyp.de online stellen oder sich die Formulare ausdrucken und per Post an Interhyp schicken.

Fotos/Grafik: Interhyp, Interhyp/Annette Hornischer

Vorausberatung. „Um in Zeiten knapper Immobilien besonders schnell zu sein, sollte man schon im Vorfeld mit einem Experten abklären, wie hoch das Budget heute und in Zukunft ist“, erklärt Interhyp-Vorständin Mirjam Mohr. „Denn wer bereits ein fertiges Finanzierungskonzept in der Tasche hat, tut sich nicht nur leichter bei der Suche nach der passenden Immobilie, sondern erhält auch eher den Zuschlag beim Kauf.“

Informationen und Tools Vor einer Anfrage können sich Interessenten auf der Interhyp-Website tiefgehend über Baufinanzierung informieren. Egal ob zu Neubau oder Modernisierung, Bau- und Kaufwillige finden eine Menge nützlicher Tipps über Zinsbindung, Tilgung, Fördermittel und vieles mehr. Außerdem bieten mehrere Rechentools die Möglichkeit, Budgetkalkulationen anzustellen und Baufinanzierungen durchzurechnen. 7


MASSGESCHNEIDERTE BAUFINANZIERUNG

Lösungen für jede Lebenssituation Weil jeder Fall anders ist, sollte ein Baufinanzierungspartner in der Lage sein, auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden mit optimalen Kreditangeboten einzugehen.

Marcel Mutschler, Leiter der InterhypNiederlassung Stuttgart

"

Die Baufinanzierung ist für viele die größte Investition des Lebens. Daher sollten nur maßgeschneiderte Lösungen infrage kommen.

1

Beispiel

Seite 10-11

E

in Hypothekendarlehen mit 1 oder 2 Prozent Tilgung und 10 Jahre Zinsbindung, fertig ist die Baufinanzierung. Man mag es kaum glauben, aber so sah viele Jahrzehnte die Welt der Baufinanzierung aus.

Berater, die sich absolut auf die Materie Baufinanzierung spezialisiert haben, sind in der Lage, den Überblick zu behalten. Nur auf dieser Basis können sie ihren Kunden eine individuell ausgearbeitete Finanzierung unterbreiten.

› Vielfältige Kreditlandschaft

Und maßgeschneidert muss die Finanzierung sein. Denn die Lebenswelten von Immobilieninteressenten sind höchst unterschiedlich. Und dadurch auch ihre Bedürfnisse. Die einen legen Wert auf eine kostenlose Sondertilgungsoption, die anderen wollen eine möglichst lange

Das ist heute anders: Eine Vielzahl von Kreditinstituten bietet Darlehenskonstellationen mit Sondertilgungen, Tilgungssatzwechsel und verschiedenen Zinslaufzeiten. Doch nur Beraterinnen und 8


2

Beispiel Seite 12-13

Unsere Rechenbeispiele auf den folgenden Seiten zeigen Menschen, die ihr Immobilieneigentum unter ganz unterschiedlichen Voraussetzungen erwerben: Sie unterscheiden sich in Lebensalter, Familienstand, Immobilienprojekt sowie Einkommens- und Vermögensverhältnissen. Die aufgeführten Kredite eignen sich für Sie zum Nachrechnen und Überlegen: Welche Darlehenshöhe könnten

wir stemmen, wann möchten wir schuldenfrei sein, können uns unsere Eltern eventuell finanziell unterstützen? Für Ihre Berechnungen gibt es sehr gute OnlineTools, etwa den Baufinanzierungsrechner von Interhyp. › Fit für die Verhandlungen So erhalten Interessenten Anregungen und Tipps, wie sie ihre eigene Finanzierung gestalten können. Auf diese Weise gehen sie bestens vorbereitet ins Kreditgespräch.

3

Fotos: Interhyp; Interhyp/Annette Hornischer

Zinsfestschreibung haben. Die einen möchten noch Kinder, die andern haben ihre Familienplanung abgeschlossen.

Beispiel Seite 14-15

9


FALL 1 JUNGE FAMILIE

Frühzeitig ins eigene Zuhause Auch wer früh anfängt zu sparen, hat es auf dem Immobilienmarkt nicht leicht. Mit elterlicher Hilfe lässt sich jedoch das Eigenkapital aufstocken.

S

o wie Sebastian und Sarah, beide 32, geht es vermutlich vielen. Sie möchten eine Familie gründen, die Mietwohnung wird zu klein, die Zinsen sind günstig. Aber obwohl die beiden schon seit Längerem jeden Monat Geld auf die Seite legen, reicht das Eigenkapital nicht für den Immobilienerwerb. Wer kann da helfen? Vielleicht die Eltern oder Großeltern?

erkleckliches Vermögen zusammengespart. Weil sie ihrem Sohn und seiner Frau etwas Gutes tun wollen, unterstützen sie diese beim Immobilienkauf mit einer Schenkung. Insgesamt 100.000 Euro stellen sie zur Verfügung.

› Schenkung erhöht Eigenkapital

können ihren Kindern 400.000 Euro steuerfrei schenken oder vererben, Großeltern ihren Enkeln immerhin noch 200.000 Euro. In Fällen, in denen das

Laut Bundesbank besitzen die Deutschen fast 6.000 Milliarden Euro an Geldvermögen. Das ist zwar nicht gleichmäßig verteilt, doch viele Haushalte verfügen über erhebliche Mittel. Auch die Eltern von Sebastian haben mit der Zeit ein 10

Die Schenkung ist als Form der Vermögensübertragung der Vererbung steuerlich praktisch gleichgestellt, sodass die gleichen Freibeträge gelten. Eltern

zu vererbende Vermögen entsprechend groß ist, kann es schon zu Lebzeiten per Schenkung in mehreren Etappen weitergegeben werden. Denn: Die Freibeträge


Sabina Kaiser, Leiterin der InterhypNiederlassung Hamburg

können alle zehn Jahre in Anspruch genommen werden. Bei Sebastian und

Sarah droht jedoch steuerlich keine Gefahr.

Die monatliche Belastung durch den Immobilienkredit lässt dem Paar genügend Luft zum Leben.

› Mehr Eigenkapital, bessere Zinsen Die Vorteile, die dem Paar aus der Schen-

Möchten die beiden jungen Leute ihren Kinderwunsch zeitnah umsetzen, sollten sie mit ihrem Finanzierungspartner einen Tilgungswechsel einplanen. Wenn etwa ein Partner eine einjährige Arbeitspause einlegt, könnte für diese Zeit eine reduzierte Tilgung vorgesehen werden, um das monatliche Budget zu entlasten. Anschließend kann die ursprüngliche Tilgung wieder aufgenommen werden. Auch eine kostenlose Sondertilgungsoption im Kreditvertrag macht Sinn. Denn auch Sarahs Eltern haben Geldzuwendungen in Aussicht gestellt. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja bei Ablauf der Zinsbindung noch einmal ein großes Geschenk.

BEISPIELRECHNUNG Schenkung der Eltern als Eigenkapital Das Ehepaar, Anfang 30, kauft sich eine 4-Zimmer-Wohnung. Das Nettoeinkommen beträgt dann 3.800 Euro. Die Wohnung kostet 300.000 €, hinzu kommen noch 40.000 Euro an Nebenkosten; an Eigenkapital sind 140.000 € vorhanden. Darunter ist eine – steuerfreie – Schenkung der Bauherreneltern in Höhe von insgesamt 100.000 €. Die Darlehenssumme beträgt somit 200.000 €: 1. Hypothekendarlehen Darlehensbetrag: 200.000 € Zinsbindung: 10 Jahre Sollzins: 1,10% Anfängliche Tilgung: 4,0% Monatliche Rate: 850 € Restschuld nach Ende der Zinsbindung: 115.475 € Das Paar vereinbart für den Fall, dass es Nachwuchs bekommt und ein Elternteil pausieren wird, einen reduzierten Tilgungssatz (in der Beispielrechnung nicht berücksichtigt; würde zu veränderter Restschuld führen), bis beide Partner wieder arbeiten. 2. Anschlussfinanzierung Diese entfällt, falls das Paar nach Ablauf der Zinsbindung eine erneute Schenkung in entsprechender Höhe erhält. Es handelt sich um ein fiktives, aber realitätsnahes Beispiel; Beispielrechnung Stand 7. 1. 2019

11

Fotos: Interhyp, Interhyp/Annette Hornischer

kung erwachsen, sind enorm: Sie verfügen über ein viel höheres Eigenkapital, haben dadurch eine bessere Bonität, was wiederum zu niedrigeren Kreditzinsen führt. Entsprechend können sie die anfängliche Tilgung relativ hoch bei 4,0 Prozent ansetzen (siehe Kasten rechts). Das führt zu einer schnelleren Tilgung des Darlehens.


FALL 2 FAMILIE MIT ZWEI KINDERN

Mit dem perfekten Produkte-Mix ins Ziel Ein Hypothekendarlehen kombiniert mit einem KfW-Kredit, dazu Baukindergeld beantragt: Das Beispiel einer Familie zeigt, wie sich das machen lässt.

N

ina ist acht Jahre alt und wünscht sich ein Haustier. Das ersehnte Pferd wird es zwar nicht werden, aber ein Hund ist doch auch ganz schön. In der Mietwohnung dürfen jedoch keine Haustiere gehalten werden. Ninas Schwester Laura, zwei Jahre jünger, wünscht sich ein Zimmer für sich ganz allein. Auch die Eltern der Mädchen, beide 38, hätten nichts gegen mehr Raum zum Leben einzuwenden. Schließlich steht ein gut geeignetes Grundstück mit projektiertem Haus zum Verkauf, die Familie fasst sich ein Herz und greift rasch zu. Dass dies möglich ist, hat damit zu tun, dass sich das Ehepaar bei einer Vorausberatung von Interhyp ihren finanziellen Spielraum hat vorrechnen lassen.

12

Als dann die einmalige Kaufgelegenheit besteht, können die beiden schnell reagieren, die anderen Interessenten haben das Nachsehen. › Finanzierung mit Fördermitteln Die Finanzierungslösung setzt sich aus zwei Darlehen zusammen. Zu dem konventionellen Hypothekendarlehen zu sehr guten Konditionen kommt ein KfW-Kredit mit noch günstigeren Zinsen und einem Zuschuss. Die Höhe der monatlichen Rate ist zwar für ein paar Jahre nicht ohne, passt aber in das Finanzierungskonzept aus der Vorausberatung. Als Polster steht das Baukindergeld zur Verfügung, das auch für Sondertilgungen genutzt werden kann. 


BEISPIELRECHNUNG Bankdarlehen, KfW-Darlehen, Baukindergeld Ein Ehepaar, Ende 30, zwei Kinder, kauft ein Einfamilienhaus. Das Paar verfügt über ein monatliches Nettoeinkommen von 5.000 €. Die Entstehungskosten für Haus und Grundstück betragen 420.000 €, hinzu kommen 50.000 Euro an Nebenkosten; Eigenkapital liegt in Höhe von 150.000 € vor, der Finanzierungsbedarf beträgt somit 320.000 €. 1. KfW-Darlehen: Energieeffizient Bauen (KfW 153) Da es sich bei dem projektierten Eigenheim um ein KfW-Energieeffizienzhaus 40 handelt, kann bei der KfW-Bank ein Förderdarlehen aus dem Programm „Energieeffizient Bauen“ (KfW 153) in Höhe von 100.000 € in Anspruch genommen werden. Bei Nachweis der erforderlichen Energiebilanz erhält die Familie einen Zuschuss in Höhe von 10.000 €. Darlehensbetrag: Laufzeit und Zinsbindung: Sollzins: Tilgungsfreie Zeit: Monatliche Rate im 1. Jahr:

100.000 € 10 Jahre 1,10% 2 Jahre 91,67 €

Nach 12 Monaten erhält die Familie den Zuschuss von 10.000 € gutgeschrieben; dadurch verringert sich die Restschuld auf 90.000 €.

Monatliche Rate im 2. Jahr:

82,50 €

Ab dem 3. Jahr erfolgt die Tilgung des Kredits, dadurch steigt die monatliche Belastung erheblich.

Monatliche Rate 3.-10. Jahr: Restschuld nach 10 Jahren:

1.088,65 € 0€

2. Hypothekendarlehen Für die verbleibenden 220.000 € nimmt die Bauherrschaft ein Hypothekendarlehen auf. Sie nutzt das sehr günstige Zinsniveau für eine lange Zinsbindung und hohe Tilgung.

"

KfW-Darlehen und Baukindergeld sind in vielen Fällen sinnvolle Bausteine für die Baufinanzierung.

Monatliche Gesamtbelastung im 1./2. Jahr Monatliche Gesamtbelastung im 3.-10. Jahr Monatliche Gesamtbelastung im 11.-15. Jahr

220.000 € 15 Jahre 1,35% 3% 797,50 € 110.332 € 889,17 €/880,00 € 1.886,15 € 797,50 €

3. Baukindergeld (KfW 424) Da die Einkommensgrenzen nicht überschritten werden, hat die Familie Anspruch auf Baukindergeld. Mit zwei Kindern erhält die Familie pro Kind 1.200 Euro über zehn Jahre, also insgesamt 24.000 Euro. In Bayern wären es sogar 1.500 € pro Kind, also 30.000 € auf zehn Jahre gerechnet. 4. Fazit Die monatliche Gesamtbelastung ist für acht Jahre hoch, angesichts des Nettoeinkommens aber verkraftbar. Außerdem kann ggf. das Baukindergeld als Puffer bei der Bedienung der Kredite herangezogen werden. Es handelt sich um ein fiktives, aber realitätsnahes Beispiel; Beispielrechnung Stand 7. 1. 2019

13

Fotos: Interhyp, Interhyp/Annette Hornischer

Christian Hanke, Leiter der InterhypNiederlassung Berlin

Darlehensbetrag: Zinsbindung: Sollzins: Anfängliche Tilgung: Monatliche Rate: Restschuld nach 15 Jahren:


FALL 3 BEST AGER

Sorgenfrei in den Ruhestand Das Eigenheim als ideale Form der Alterssicherung: Damit diese Rechnung aufgeht, sollten Hausbesitzer bis zum Eintritt ins Rentenalter schuldenfrei sein. Wie das geht, zeigt die Finanzierung eines Ehepaars.

B

auherrinnen und Bauherren sind heutzutage nicht immer die jüngsten. In Sachen Lebensplanung halten sich viele Leute alle Optionen offen und gründen erst spät(er) eine Familie. Und so kommt es, dass viele Bauinteressenten Ende 30 oder Anfang bis Mitte 40 sind, wenn sie ihr Hausprojekt angehen. Bei Helmut und Sabine ist es hingegen so, dass sie schon früh Kinder bekommen haben. Daher beschäftigten sie sich mit Mitte/Ende 40 wieder mit Immobilienplänen. Der Nachwuchs steht längst auf eigenen Beinen, und die Eheleute kaufen sich einen Bungalow (siehe Rechenbeispiel). Wie auch immer der Fall gelagert ist, ältere Immobilienaspiranten erwarten,

14

dass die eigene Immobilie auch im Alter für sie bewohnbar bleibt und den Lebensabend finanziell absichert. Damit das der Fall ist, sollte das Eigentum bis zum Eintritt ins Rentenalter möglichst abbezahlt sein.

› Höhere Tilgung je nach Lebensalter ratsam Je älter ein Kreditnehmer ist, desto weniger Zeit bis zum Rentenbeginn. Ein 25-Jähriger hat bis dahin zum Beispiel 42 Jahre Zeit und könnte für das Darlehen eine vergleichsweise niedrige Anfangstilgung wählen. Mit 45 Lenzen sollte die Rückführung des Immobilienkredits hingegen maximal nur noch rund 20 Jahre dauern.


Mara Batato, Leiterin der InterhypNiederlassung München

› Keinerlei Zinsrisiko So können die sogenannten „Best Ager“ diese Niedrigzinsphase dazu nutzen, ihre Schulden innerhalb einer einzigen Zinsbindung abzutragen. Möglich ist das zum Beispiel mit einem Volltilgerdarlehen von Interhyp. Der Kunde bestimmt mit dem Berater den Zeitpunkt, zu dem er schuldenfrei sein möchte. Entsprechend wird rückwärts gerechnet und die erforderliche Höhe der anfänglichen Tilgung festgesetzt. Wie beim konventionellen Annuitätendarlehen bleibt die monatliche Rate immer gleich, jedoch besteht kein Zinsrisiko, weil eine Anschlussfinanzierung entfällt. Weiterer Vorteil: Die Bauherren bekommen einen noch günstigeren Zins, weil auch der Geldgeber höhere Sicherheit hat. Diese Variante führt zwar zu deutlich höheren monatlichen Raten als bei einem konventionellen Hypothekendarlehen. Doch in der Regel sind die etwas älteren Semester recht liquide und können daher die Belastung gut stemmen.

Dank ausreichend hoher Tilgung sind die Immobilienkäufer mit einem Volltilgerdarlehen beim Eintritt ins Rentenalter schuldenfrei.

Wohnen auf einer Ebene ermöglicht barrierefreies Wohnen im Alter.

BEISPIELRECHNUNG Volltilgerdarlehen: Restschuld 0 Euro Helmut und Sabine, beide berufstätig, 47 und 45 Jahre alt, kaufen sich einen Bungalow. Das Paar verfügt über ein Nettoeinkommen in Höhe von 6.000 €. Der Immobilienpreis beläuft sich auf 400.000 €, hinzu kommen 50.000 Euro an Nebenkosten; an Eigenkapital sind 150.000 € vorhanden, die Darlehenssumme beträgt somit 300.000 €. Da beide mit 67 in Rente gehen, soll das Darlehen in 20 Jahren abbezahlt sein. Volltilgerdarlehen Darlehenshöhe: 300.000 € Zinsbindung: 20 Jahre Sollzins: 1,74% Anfängliche Tilgung: 4,19% Monatliche Rate: 1.482,50 € Restschuld nach Ende der Zinsbindung: 0€ Es handelt sich um ein fiktives, aber realitätsnahes Beispiel; Beispielrechnung Stand 7. 1. 2019

15

Fotos: Interhyp, Interhyp/Annette Hornischer; www.weberhaus.de

Kreditnehmer im fortgeschrittenen Alter sollten deshalb ihr Darlehen schneller, das heißt, mit einer höheren Rate tilgen, um bis zur Rente schuldenfrei zu sein. Das ist machbar. Zwei Entwicklungen kommen diesen Leuten zugute. Lange Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren sind heutzutage kein Problem mehr. Und das Zinsniveau für Baugeld ist nach wie vor sehr niedrig.


UNTERSTÜTZUNG DURCH FÖRDERMITTEL

Vater Staat lässt was springen Für Bauherren gibt sich die öffentliche Hand recht fürsorglich. Bund, Länder und Kommunen helfen Häuslebauern mit Zuschüssen und Zinsvergünstigungen.

W Mit Zinsvergünstigungen und Zuschüssen der Förderprogramme werden Immobilienbesitzer schneller schuldenfrei. <

er ein besonders energieeffizientes Haus baut und/oder eine Familie mit Kindern hat, profitiert in erhöhtem Maße von der staatlichen Förderung. Beim Vergleich von Finanzierungsangeboten sollten Bauherren deshalb grundsätzlich immer danach fragen, wie die staatlichen Mittel in die Finanzierung eingebaut werden können. Denn durch die Nutzung von Fördergeldern verringert sich die Kreditlast, und das Haus ist schneller abbezahlt. › KfW-Bank Das bekannteste Förderinstitut ist die KfW-Bank. Sie unterstützt Bauherren mit besonders günstigen Zinsen und Tilgungszuschüssen (siehe Überblick auf

16

Seite 19). Der große Vorteil der KfW-Programme besteht darin, dass sie einkommensunabhängig sind. Bitte beachten: Die zinsverbilligten Darlehen erhält ein Bauherr nicht direkt von der KfW, sondern über eine Bank. Die Beraterinnen und Berater von Interhyp beraten Bauherren eingehend dazu und helfen bei der Antragstellung. › Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) Eine zweite wichtige Geldquelle ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das mit den Mitteln des Marktanreizprogrammes Investitionen in Technik zur Nutzung erneuerbarer Energien mit Zuschüssen unterstützt. Es gibt die Basis- sowie die Innovationsförde-


BAUKINDERGELD Attraktive Zuschüsse für Haushalte mit Kindern Das Baukindergeld (KfW-Programm 424) soll Familien mit Kindern den Erwerb von Wohneigentum erleichtern. Pro Kind, das im Haushalt lebt und noch nicht 18 Jahre alt ist, erhält ein Familie zehn Jahre lang 1.200 Euro Zuschuss, wenn die Familie sich eine selbst genutzte Wohnimmobilie zulegt. In Bayern erhalten Familien durch das Baukindergeld plus sogar 1.500 Euro pro Kind und Jahr. Familien mit zwei Kindern können also über einen Zeitraum von zehn Jahren mit 24.000 Euro Eigenheimzulage kalkulieren, in Bayern mit 30.000 Euro. Zwar gibt es Einkommensgrenzen, die nicht überschritten werden dürfen, doch sind diese so großzügig ausgelegt, dass nicht allzu viele Familien davon betroffen sein dürften. Was Immobilienaspiranten beachten müssen: Die Förderung gilt nur für Vorhaben, für die bis zum 31.12.2020 eine Baugenehmigung vorliegt, eine Bauanzeige gestellt oder ein Kaufvertrag unterschrieben ist. Für die Abwicklung ist die staatliche Förderbank KfW zuständig. Das Baukindergeld muss innerhalb von drei Monaten nach dem Einzug in die eigenen vier Wände beantragt werden. Meldebestätigung mit Einzugsdatum genügt.

rung mit besonderen Anforderungen an die Energietechnik. Gefördert werden im Einzelnen thermische Solarkollektoranlagen für die Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung (max. 20.000 Euro). Auch Immobilienbesitzer, die eine BiomasseZentralheizung (Pellets, Hackschnitzel, Scheitholz – max. 8.000 Euro) oder eine Wärmepumpe als Zentralheizung installieren lassen (max. 15.000 Euro), erhalten Zuschüsse. Geld gibt es auch für Anlagen, die gleichzeitig Strom und Wärme produzieren (Kraft-WärmeKopplung, bis zu 3.500 Euro). Zusätzlich zur Basisförderung können noch weitere Zuschüsse gewährt wer-

Fotos: Interhyp

Die staatliche Zulage ist eine sinnvolle Unterstützung, vor allem in ländlichen Gebieten mit moderatem Preisniveau. Das Baukindergeld sollte jedoch nicht die Motivation für den Immobilienerwerb sein. Die Beraterinnen und Berater von Interhyp berücksichtigen das Baukindergeld bei der Planung Ihrer Immobilienfinanzierung und sagen Ihnen, wie Sie die Eigenheimzulage am sinnvollsten einsetzen.

den, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Neben Zusatz- und Innovationszuschüssen gibt es ein Förderprogramm für die Heizungsoptimierung sowie Zuschüsse aus dem Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) für den Austausch besonders ineffizienter Heizungen gegen moderne Anlagen auf Basis erneuerbarer Energie. Die Basisförderung gibt es nur für Gebäude im Bestand, in denen zuvor ein anderes Heizungssystem installiert und seit mindestens zwei Jahren in Betrieb war. Bei Neubauten kann nur eine Zusatz- oder Innovationsförderung beantragt werden, wenn die Anlagen mit besonders aufwendiger und effizienter Technik ausgerüstet sind. Dazu 17


UNTERSTÜTZUNG DURCH FÖRDERMITTEL

Ob bei Neubau oder Sanierung: Die KfWBank unterstützt Bauherren und Modernisierer mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen.

zählen beispielsweise Abgaswärmetauscher bei Pelletheizkesseln, Wärmepumpen mit besonders hohem Wirkungsgrad oder große thermische Solaranlagen für Mehrfamilienhäuser und Nichtwohngebäude. › Bundesländer Auch die Länder unterstützen Bauherren mit zinsgünstigen Krediten. So hat zum Beispiel die Sächsische Aufbaubank SAB ein Programm zur Förderung von Wohneigentum im ländlichen Raum aufgelegt. Bei Erfüllen der Voraussetzungen gibt es bis zu 80.000 Euro Darlehen zu einem günstigen Zins mit 25 Jahren Zinfestschreibung. Bayern bietet zusätzlich zum Baukindergeld das Baukin-

18

dergeld plus, wodurch Bauherren zehn Jahre lang pro Kind 1.500 Euro statt 1.200 Euro erhalten. Zu beachten ist, dass die meisten Länderprogramme im Unterschied zur KfW-Förderung an Einkommensgrenzen gebunden sind. Vor allem Familien mit Kindern und Käufer besonders energieeffizienter Immobilien profitieren. › Kommunale Förderung In der Wirtschaft herrscht Fachkräftemangel. Gleichzeitig haben die Immobilienpreise vor allem in den Ballungsgebieten kräftig angezogen. Deshalb locken manche Gemeinden Immobilieninteressenten mit subventionierten Grundstückspreisen und Zuschüssen. Manchmal kann


die Förderung bis zu mehreren zehntausend Euro betragen (Beispiel „Baukostenzuschuss“ der Stadt Stuttgart). Auch kleinere Darlehen für Familien, einmalige Geldzuschüsse oder besonders günstige bzw. kostenfreie Kindergartenplätze zählen zum Repertoire kommunaler Bauherrenförderung. Außerdem vergeben Gemeinden bzw. kommunale Energieversorger zum Teil Zuschüsse für die Installation umweltfreundlicher Heizungen oder Haushaltsgeräte. Fazit: Fördermittel können eine sinnvolle Ergänzung der Baufinanzierung sein. Optimal eingesetzt, entlasten sie das Budget von Immobilienkäufern. Welche Programme für Immobilieninteressenten in Frage kommen, klärt ein kompetenter Finanzierungsexperte im Gespräch.

Klug eingesetzt, entlasten Fördermittel Immobilienkäufer spürbar. So kann man sich am eigenen Zuhause noch mehr freuen.

KFW-PROGRAMME Niedrige Zinsen und satte Zuschüsse Die staatliche Förderbank KfW bietet eine ganze Reihe von Programmen an, die für Bauherren, Immobilienkäufer oder auch Eigenheimbesitzer mit Modernisierungsbedarf interessant sein können. Die KfW vergibt die Darlehen nicht direkt, sondern über die Kreditinstitute. Interessenten können ein KfW-Darlehen auch problemlos über Interhyp beantragen. Die Berater klären im Gespräch, ob und wie Sie ein KfW-Darlehen in Ihre Baufinanzierung sinnvoll einbauen können. Die Programme im Überblick 124 „Wohneigentumsprogramm“: Zinsgünstige Kredite, Höchstbetrag 50.000 Euro pro Wohneinheit. 151/152 „Energieeffizient Sanieren – Kredit“: Höchstbetrag 100.000/50.000 Euro pro Wohneinheit; je nach Energiestandard bis zu 27.500 Euro Zuschuss. 430 „Energieeffizient Sanieren – Zuschuss“ (alternativ zu 151/152): je nach Energiestandard maximal 30.000 Euro Zuschuss pro Wohneinheit. 153 „Energieeffizient Bauen“: Zinsgünstige Kredite, Höchstbetrag 100.000 Euro; je nach Energiestandard bis zu 15.000 Euro Zuschuss.

455 Altersgerecht Umbauen – Investitions­zuschuss (alternativ zu 159): Zuschuss für barrierereduzierende Maßnahmen (455-B) in Höhe von maximal 6.250 Euro und Einbruchschutz (455-E) in Höhe von maximal 1.600 Euro. 270 „Erneuerbare Energien – Standard“: Zinsgünstige Kredite für die Nutzung regenerativer Energiequellen (Photovoltaik, Batteriespeicher, Kraft-Wärme-Kopplung; nicht jedoch Solarthermie und Wärmepumpen). 431 „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ (als Ergänzung zu 151/152, 153, 430): Maximal 4.000 Euro Zuschuss für Planungsleistungen und Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz. Alle Angaben in diesem Artikel Stand 7.1.2019

19

Fotos: www.kfw.de; Interhyp

159 Altersgerecht Umbauen – Kredit (ergänzend zu 151/152 oder 430): Zinsgünstige Kredite für barrierereduzierende Maßnahmen und Einbruchschutz; Höchstbetrag 50.000 Euro pro Wohneinheit.


BUDGET KORREKT BERECHNEN

Richtig kalkulieren ist gar nicht so schwer Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich Wohneigentum, traut sich aber oft nicht an den hierfür notwendigen Kredit. Kompetente Beratung hilft hier weiter.

V Am Anfang einer jeden Kalkulation steht ein ehrlicher Kassensturz. <

iele Menschen haben sich ihren Wohntraum schon erfüllt, wie die aktuelle Interhyp-Wohntraumstudie zeigt. Allerdings sind auch viele noch von der Erfüllung des Eigenheimwunsches weit entfernt. Manche Sorge hält sie davon ab – zum Beispiel die Frage, ob sie die finanzielle Belastung durch den Immobilienkredit überhaupt tragen können (83 Prozent der Befragten). › Kaufen statt Mieten lohnt sich oft Dabei halten die niedrigen Finanzierungszinsen den Kauf von Wohneigentum trotz gestiegener Immobilienpreise erschwinglich. Kaufen statt mieten – das lohnt sich angesichts der günstigen Zinsen für Immobilienkredite derzeit in

20

vielen Fällen immer noch. Wichtig ist jedoch, dass die Finanzierung für den Bau oder Kauf der Wunschimmobilie auf sicherem Fundament steht. Um das vorhandene Budget für den Kauf einer eigenen Immobilie richtig einzuschätzen und eine für die individuellen Bedürfnisse geeignete Finanzierung zu finden, ist umfassende fachliche Hilfe gefragt – zum Beispiel durch die Interhyp-Finanzierungsexperten. Der erste Schritt bei der Finanzierungsplanung ist der ehrliche Kassensturz: Wie viel Eigenkapital steht zur Verfügung? Wie hoch sind die Einnahmen, wie hoch die Ausgaben? Und das nicht nur aktuell, sondern auch in Zukunft, wenn zum Beispiel die Familie größer wird. „Insgesamt


NEBENKOSTEN Alles andere als nebensächlich Beim Bau oder Kauf einer Immobilie fallen Nebenkosten an, die in ihrer Höhe nicht zu vernachlässigen sind, häufig jedoch unterschätzt werden. So kann sich die Summe für den Immobilienkauf schnell um zehn Prozent oder mehr erhöhen. Die Kosten für Grunderwerbsteuer, gegebenenfalls Maklergebühren und Notarkosten sind bundesweit unterschiedlich, wie die nebenstehende Grafik zeigt. Ein weiterer Punkt im Bereich Nebenkosten für Immobilien sollte ebenfalls nicht vergessen werden: die regelmäßigen Abgaben und Verbrauchskosten nach dem Immobilienkauf. Diese Nebenkosten fallen zusätzlich zur monatlichen Kreditrate für die Immobilienfinanzierung an. Je nach Haus oder Wohnung können diese Belastungen sehr unterschiedlich ausfallen. Besitzer eines Eigenheims zahlen die verschiedenen Nebenkosten direkt an die Gemeinde und die Unternehmen. Bei einer Eigentumswohnung fällt das sogenannte Hausgeld an, das etwas höher als die Nebenkosten eines Mieters ausfällt. Es ist wichtig, sich vor dem Immobilienkauf eine Übersicht über die Nebenkosten zu verschaffen, vor allem der Heizkosten.

Christian Hanke, Leiter der InterhypNiederlassung Berlin

"

Die Rate für das Darlehen sollte etwa 40 Prozent des verfügbaren Nettoeinkommens nicht überschreiten.

sollte die Darlehensrate etwa 40 Prozent des verfügbaren Nettoeinkommens nicht überschreiten“, empfiehlt Christian Hanke, Leiter der Interhyp-Niederlassung Berlin. „Auch nach dem Bau oder Kauf sollte noch genug finanzieller Spielraum bleiben, zum Beispiel für Urlaub oder andere Annehmlichkeiten.“ Stehen also zum Beispiel 3.000 Euro im Monat zur Verfügung, sollte die Bedienung eines Hypothekendarlehens nicht mehr als 1.200 Euro in Anspruch nehmen.

finanziellen Rahmens für den Kauf einer Immobilie bieten die Interhyp-Rechner. Zum Beispiel der Budgetrechner, mit dem sich ein Richtwert ermitteln lässt, wie viel das Wunschobjekt maximal kosten darf. Dabei dürfen auch die sogenannten „Nebenkosten“ nicht vergessen werden (siehe Grafik und Kasten oben). Der persönliche Zinsrechner gibt auf Basis von Objektangaben Auskunft darüber, mit welchem Zins ein Immobilieninteressent rechnen kann und wie hoch die Restschuld am Ende der Zinsbindung ist.

› Online-Rechner geben Orientierung Weitere Orientierungshilfe und wertvolle Unterstützung zur Einschätzung des

Wer seine Finanzen gründlich analysiert und erste Berechnungen anstellt, baut Hemmschwellen und Ängste ab. 21

Fotos/Grafik: Interhyp; Interhyp/Annette Hornischer

Stand: Januar 2019


ZINSAUSBLICK INTERVIEW

Chancen jetzt nutzen Angesichts des niedrigen Zinsniveaus sollten Interessenten nicht zu lange mit dem Immobilienerwerb warten, denn sie können jetzt vom günstigen Zinsniveau profitieren. Lesen Sie, welche Zinsentwicklungen InterhypVorständin Mirjam Mohr erwartet.

Redaktion: Frau Mohr, sollten Bauherren und Immobilienkäufer jetzt zugreifen, da die Baugeldzinsen günstig sind? Mirjam Mohr: Eile ist nicht zwingend geboten. Wenn auch die meisten Experten einen leichten Zinsanstieg auf Jahressicht sehen, so werden die Rahmenbedingungen für den Immobilienerwerb in Deutschland auch 2019 vorteilhaft bleiben – durch ein im historischen Vergleich noch immer niedriges Zinsniveau und neue Fördermöglichkeiten, zum Bei-

spiel das Baukindergeld. Ein eklatanter Zinsanstieg ist in den nächsten zwölf Monaten nicht zu erwarten, selbst wenn die Konditionen mit Blick auf die Politik der Notenbanken etwas steigen sollten.

Die meisten Experten sehen für 2019 einen moderaten Zinsanstieg voraus. <

Redaktion: Viel wird auch davon abhängen, wie sich die politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten entwickeln. Mohr: Das stimmt. Brexit, Regierungsbildungen, Handelsstreit: An Eskalationspotenzial hat es im Jahr 2018 nicht

Neben den Kapitalmarktzinsen bestimmen weitere Faktoren die Höhe der Baugeldzinsen, wie diese Grafik verdeutlicht. Darlehensnehmer und Immobilienprojekt werden individuell geprüft und bewertet. 22


TIPP Anschlussfinanzierung: Günstige Zinsen schon jetzt sichern Bei den meisten Immobiliendarlehen läuft die Zinsbindungsfrist nach 10 oder 15 Jahren aus. In aller Regel ist dann noch eine Restschuld vorhanden, und eine Anschlussfinanzierung wird erforderlich. Die Beraterinnen und Berater von Interhyp unterstützen Interessenten beim Angebotsvergleich. Spätestens ein Jahr vor Ablauf der Zinsbindung sollten Verbraucher beginnen, sich über die aktuellen Baugeldzinsen zu informieren. Bei extrem niedrigen Zinsen noch früher. Denn: Mit einem Forward-Darlehen lassen sich die zukünftigen Konditionen jetzt schon festschreiben – bis zu 66 Monate im Voraus. Übrigens: Rund jeder dritte Anschlussfinanzierer wechselt die Bank, rund zwei Drittel vertrauen auf das Angebot des bisherigen Darlehensgebers. Dabei ist der Wechsel zu einem anderen Kreditinstitut nicht nur sehr einfach möglich, sondern kann auch Tausende Euro sparen, die dann wiederum für einen schnelleren Schuldenabbau genutzt werden können.

Redaktion: Es wäre also ein guter Zeitpunkt, jetzt Wohneigentum zu erwerben? Mohr: Ja, das jetzige niedrige Zinsniveau bietet die Chance, die anfängliche Tilgung höher anzusetzen und so schneller schuldenfrei zu werden. Übrigens: Auch Immobilienbesitzer, bei denen die Anschlussfinanzierung ansteht, profitieren von den momentan sehr günstigen Konditionen. [Siehe oben, Anm. d. Red.] Der Langfristvergleich zeigt, dass sich die Baugeldzinsen auf niedrigem Niveau bewegen und somit Gelegenheit bieten, eine günstige Baufinanzierung abzuschließen.

Fotos/Grafiken: Interhyp

gefehlt. Dies hat einem Zinsanstieg entgegengewirkt, weil Anleger in unsicheren Zeiten den sicheren Hafen von Bundesanleihen ansteuern. Deren niedrige Renditen wirken sich auch auf die Baugeldzinsen aus. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Unwägbarkeiten aus dem vergangenen Jahr die Märkte auch in 2019 beschäftigen. Das kann sich weiterhin dämpfend auf einen möglichen Zinsanstieg auswirken.

23


Sich rundum wohlfühlen Damit die eigenen vier Wände Besitzern dauerhaft gut tun, muss beides stimmen: das Wohnobjekt und seine Finanzierung.

E

ine solide Finanzierung ist eine unerlässliche Grundlage für das Gelingen des Projekts „Mein Zuhause“. Doch über all den Berechnungen und Informationen um Zins, Tilgung und monatliche Rate sollten Bauherren und Käufer weitere wichtige Dinge nicht außer Acht lassen. Denn entscheidend ist, dass die Immobilie optimal zum Erwerber passt. Wer etwa Gartenarbeit liebt, sollte nach einem Einfamilienhaus mit entsprechendem Grundstück Ausschau halten.

Grafik/Fotos: Interhyp

Wichtig ist deshalb, dass sich Interessenten über ihre Lebensplanung im Klaren sind. Wie stelle ich mir mein Leben vor? Wie werde ich mich beruflich entwickeln? Wo und wie möchte ich leben? Jetzt und in fünf bis zehn Jahren? Wer seine Situation gründlich analysiert, trifft aller Wahrscheinlichkeit nach auch die richtige Immobilienwahl. Und dann wird das Zuhause zu dem ersehnten Rückzugsort, an dem man ganz nach seinen Vorstellungen leben kann. Das alles in dem Bewusstsein der völligen Unab-

24

Mit ausreichend hoher Tilgung profitieren Häuslebauer nachhaltig vom Zinstief. < hängigkeit von einem Vermieter. Außerdem können Besitzer ihre Immobilie bei Bedarf jederzeit umbauen und sie sind im Alter wesentlich besser abgesichert als Mieter. › Passende Finanzierung Wohlfühlen sollten sich Immobilienbesitzer auch mit ihrer Finanzierung. Ein wirklich guter Finanzierungsexperte, der den ganzen Markt im Blick hat, ist in der Lage, seinem Kunden die optimale Finanzierung anzubieten. „Sondertilgungen, Tilgungssatzänderungen oder frei wählbare Zinsbindungen bis hin zu Volltilgerdarlehen ermöglichen mehr Freiraum, als viele Menschen denken. Gleiches gilt für die Sicherheit“, betont Interhyp-Vorständin Mirjam Mohr. „Letztlich sollte sich die Finanzierung an das Leben des Käufers anpassen und nicht umgekehrt.“


Extra-Heft

Es funktioniert auch raumweise

Zentrale Lüftung nachrüsten

32 Seiten Basiswissen

Gesund & komfortabel

WohnungsLüftung

Wer liefert was? Seite 2 Was bringen Lüftungsanlagen? Seite 4 Experten-Interview Seite 8 Zentral wirkende Systeme Seite 10 Das Raumklima optimieren Seite 16 Dezentrale Anlagenlösungen Seite 20 Wartung und Hygiene Seite 26 Technik- und Geräteneuheiten Seite 28

2019

Frische Luft im Haus


www.exhausto.de

Fränkische Rohrwerke Kirchner GmbH

www.fraenkische.com

Glen Dimplex Thermal Solutions

www.gdts.one

Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG

www.heliosventilatoren.de

Hoval GmbH

www.homevent.com

Kermi GmbH

www.kermi.de

Limot GmbH & Co. KG Lüftungstechnik www.limot.de

• • •

• •

• •

• • •

• • • •

Lunos Lüftungstechnik GmbH

www.lunos.de

Maico Elektroapparate-Fabrik GmbH

www.maicoventilatoren.com

Marley Deutschland GmbH

www.marley.de, www.leaf-ventilation.de

Meltem Wärmerückgewinnung GmbH

www.meltem.com

Nicotra Gebhardt GmbH

www.nicotra-gebhardt.com

Paul Wärmerückgewinnung GmbH

www.paul-lueftung.de

•* •

Pichler Gesellschaft mbH

www.pichlerluft.at/komfortlueftung.html

Pluggit GmbH

www.pluggit.com

Siegenia-Aubi KG

www.siegenia.com

• •

S & P Deutschland GmbH

www.solerpalau.de

Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

www.stiebel-eltron.de

Systemair GmbH

www.systemair.de

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG

www.vaillant.de

Vallox GmbH

www.vallox.de

Viessmann Deutschland GmbH

www.viessmann.de

Westaflexwerk GmbH

www.westaflex.de

Wolf GmbH

www.wolf.eu

Zehnder Group Deutschland GmbH

www.zehnder-systems.de

• • • • • • • •

• • • • • •

• •

Internet-Adressen weiterer im Heft genannter Firmen: BDH Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V., www.bdh-koeln.de, www.wohnungs-lueftung.de FGK – Fachverband Gebäude-Klima e.V., www.fgk.de, www.kwl-info.de, www.rlt-reinigung.de Getair GmbH, www.getair.eu Humilife – Condair GmbH, www.condair.de, www.humilife.de

2

Wohnungslüftung

Lossnay (Mitsubishi Electric Europe B.V.), www.lossnay.de Mitsubishi Electric Europe B.V., www.mitsubishi-les.de, www.ecodan.de Uponor GmbH, www.uponor.de Velux Deutschland GmbH, www.velux.de

Zuluftsysteme (Einzelraum, solare Zuluft, etc.)

Zentralsysteme für Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung in Kombination mit Luft/Luft-Wärmepumpe für Einfamilienhäuser

• •

*Rückmeldungen einer Mitgliederumfrage des FGK, Bietigheim (Stand: Februar 2019)

www.blumartin.de

Exhausto by Aldes GmbH

• • • •

1

• • • • • • •

• •

• • • • •

• •

• •

SIE SUCHEN WEITERE INFOS? Dann sollten Sie einen Blick auf die Inhalte dieser Webseite werfen: www.kwl-info.de. Dort bietet der Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) Links zu den Anbietern dieser Systeme sowie umfassende Informationen rund um die kontrollierte Wohnungslüftung. So gibt es zahlreiche Dokumente wie Vorträge und Broschüren, zumeist zum kostenlosen Download als pdf-Dokumente. Auf der Webseite finden sich außerdem anschaulich bebilderte Beispiele für die Integration von Wohnungslüftungssystemen in Neubau und Sanierung. Eine umfangreiche und aktuelle Fragen-Sammlung zur Wohnungslüftung rundet das Info-Angebot ab.

Anmerkungen: *1 (Einzelentlüftungsgeräte DIN 18017-3)

bluMartin GmbH

• • • • • • • • • •

Zentralsysteme mit Wärmerückgewinnung für Mehrfamilienhäuser

www.airflow.de

at-c air technik consulting

Zentrale Abluftanlagen für Mehrfamilienhäuser

Airflow Lufttechnik GmbH

Dezentrale Abluftanlagen für Einund Mehrfamilienhäuser

Internet

Einzelraumgeräte mit Wärmerückgewinnung

Anbieter

Zentrale Abluftsysteme mit Wärmepumpe für Einfamilienhäuser

Wer liefert was?*

Zentralsysteme für Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung für Einoder Zweifamilienhäuser oder Wohnung im Mehrfamilienhaus

R U B R IK


Trockene Luft in der Wohnung?

ED ITORIAL

Günther Mertz Geschäftsführer des Fachverbands GebäudeKlima e. V., Bietigheim

D

ie Nachfrage nach mechanischer Wohnungslüftung wächst kontinuierlich. Diese Entwicklung ist eng verzahnt mit den steigenden Anforderungen an Energieeffizienz im Gebäude. Der Zusammenhang ist leicht nachvollziehbar: Wer möchte schon viel Geld für Wärmedämmung und dichte Fenster ausgeben und dann zur Lüftung der Räume das Fenster öffnen und im Winter die teuer aufgeheizte Raumluft verschwenderisch „zum Fenster rausblasen“? Eine energetisch sinnvolle und im Hinblick auf Raumlufthygiene verantwortungsvolle Lüftung der Wohnräume ist nur mit mechanischen Systemen sicherzustellen. Häufig wird zurecht der Wunsch formuliert: „Ich möchte aber zum Lüften lieber das Fenster öffnen!“ Dies kann auch dann getan werden, wenn ein mechanisches Lüftungssystem vorhanden ist. Und wer meint, er möchte jetzt das Fenster öffnen, kann und soll dies auch machen. Aber wer lüftet, wenn niemand zu Hause ist? Wer mag schon das Fenster öffnen, wenn draußen tiefe Minusgrade vorherrschen? Wer mag im Frühjahr und Frühsommer als Allergiker das Fenster öffnen, wenn Pollen massenhaft in die Wohnung schweben? In all diesen Situationen sorgt die mechanische Wohnungslüftung auch bei geschlossenem Fenster dafür, dass der hygienisch notwendige Luftwechsel gewährleistet ist, die kalte Außenluft über eine Wärmerückgewinnung vorerwärmt wird und nur gefilterte, pollenfreie Außenluft in die Räume gelangt. Die Vielfalt der Lösungen wird in diesem Supplement eindrucksvoll präsentiert. Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre.

Impressum

Layout:

Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Telefon: (0711) 5206-1, Red. -275 Telefax: (0711) 5206-300

Dolde Werbeagentur GmbH, Stuttgart

Verlagsleitung: Christian Schikora, Tilmann Münch Chefredakteur: Jürgen Wendnagel Elmar Haag-Schwilk (verantwortlich) Redaktion: Martin Kurz, Marion Zeisel (Assistenz)

Wenn Ihr Haus über eine kontrollierte Wohnraumlüftung verfügt, lässt sich behagliche Luftfeuchte einfach nachrüsten. Hier erfahren Sie mehr! www.humilife.de

Herstellung: Anja Groth (Ltg.) Anzeigenleitung: Wolfgang Loges E-mail: loges@fachschriften.de Anzeigenverwaltung: Ute Hänle E-mail: haenle@fachschriften.de Alle Ratschläge in diesem Heft sind sorgfältig erwogen und geprüft, eine Garantie kann aber nicht übernommen werden. Die Haftung von Autoren und Verlag für Personen-, Sach- und Ver­ mögensschäden ist ausgeschlossen.

Titelfotos: AdobeStock_© Africa Studio www.zehnder-systems.de, www.kermi.de

E-mail: info@fachschriften.de www.fachschriften.de www.renovieren.de, www.bautipps.de

Zu trockene Raumluft ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Sie trocknet Atemwegsschleimhäute aus, schwächt die Immunabwehr und erhöht die Anfälligkeit für Heiserkeit, Hustenzwang und Grippeinfektionen.

Sterilmembran für KWL

Wohnungslüftung

3


Foto: www.velux.de

B A S ISWISSEN LÜ FT U NG

Schlechte Luft schadet Mensch und Haus Der Dieselskandal und die damit verbundene Feinstaubbelastung in den Städten beherrscht seit vielen Monaten die Schlagzeilen. Allerdings ist es ein Irrglaube zu meinen, dass man in den eigenen vier Wänden generell vor schlechter und belasteter Luft geschützt ist. Es kann sogar das Gegenteil der Fall sein und zu Krankheitserscheinungen und Allergien sowie zu Bauschäden kommen, falls nur unzureichend gelüftet wird.

H

www.adobestock.com, andrei310

eute verbringt eine stetig wachsende Zahl von Menschen im Durchschnitt 90 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Allerdings sind sich die Betroffenen dieser Tatsache und den damit einhergehenden Gesundheitsrisiken gar nicht bewusst. Das zeigen die Ergebnisse einer von der Velux Gruppe präsentierten aktuellen Studie über die sogenannte „Indoor-Generation“. Die dafür

Erst schlägt sich in bestimmten Ecken regelmäßig die Feuchtigkeit nieder. Und irgendwann bildet sich dann der gesundheitsgefährdende Schimmelpilz.

4

Wohnungslüftung

in 14 Ländern durchgeführte YouGov-Umfrage ergab eine signifikant falsche Wahrnehmung der Lebensgewohnheiten und der Gefahren für die Gesundheit, wenn Menschen zu viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. 77 Prozent der Befragten sind sich nicht darüber bewusst, dass die Luft in Wohnhäusern und öffentlichen Gebäuden unter Umständen bis zu fünfmal höher mit Schadstoffen belastet sein kann als die Außenluft. Besonders kritisch: Gerade Kinder gelten als gefährdet, weil deren Schlafräume häufig die am stärksten mit Schadstoffen belasteten Räume im Haus seien.


Quelle: FORSA-Umfrage, August 2018, Datenbasis 1.011 Befragte – im Auftrag der Kermi GmbH

Wenig Platz ? Dann WS 300 Flat

Den Komfort und die Vorteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung kennen oder vermuten viele der Befragten im Rahmen einer repräsentativen Umfrage. www.kermi.de

Unsichtbare Gefahren Nicht nur die Aktivitäten des täglichen Lebens im Haus wie Kochen, Saubermachen oder Duschen, brennende Kerzen oder das Trocknen von Wäsche belasten die Raumluft. Laut Umweltbundesamt (UBA) können auch Bauprodukte, Möbel und andere Einrichtungsgegenstände sowie Spielzeug chemische Stoffe freisetzen – zum Teil auch kontinuierlich. Und selbst der Mensch beeinträchtigt die Innenraumluftqualität, weil er Kohlendioxid und Feuchtigkeit ausatmet. Eine Auswertung von wissenschaftlichen Studien zeigte einen deutlichen Zusammenhang zwischen Atemwegsinfektionen und feuchten, schimmeligen Innen-

räumen. Die Wahrscheinlichkeit, an Asthma zu erkranken, steigt dann um 40 Prozent. Doch warum wird die gesundheitliche Belastung durch schlechte Raumluftqualität tendenziell immer problematischer? Im Gegensatz zu früher wird heute, vor allem aufgrund von gesetzlichen Energiesparvorschriften, immer luftdichter neu gebaut oder energetisch saniert. Sofern nicht regelmäßig und ausreichend gelüftet wird, steigt die Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen beträchtlich an. Denn zirka zwei bis drei Liter Wasser (in Form von Wasserdampf) gibt durchschnittlich jeder Bewohner täglich an die Raumluft ab – verursacht von ganz normalen Aktivitäten wie Kochen, Waschen

• In jeder Lage einbaubar – kein Kondensatablauf erforderlich • 700 x 300 x 1500 mm • Für Einfamilienhäuser und Wohnungen • Energieeffizienzklasse A • KfW-förderfähig • Sehr leiser Betrieb • Mobile air@home Ansteuerung per App und Web-Tool • Enthalpiewärmetauscher:

LÜFTUNG

INFO

fotolia.de, alfexe

Staatliche Fördergelder nutzen Im Sanierungsfall sind dezentrale oder zentrale kontrollierte Wohnungslüftungsanlagen bundesweit von der KfW förderfähig. Dies kann beispielsweise über das zinsgünstige Kreditprogramm Energieeffizient Sanieren (Programm 151/152) erfolgen. Bei diesem Programm sind auch Tilgungszuschüsse möglich. Der Investitionszuschuss (Programm 430) ist hingegen eine einmalige Förderzahlung. Als Einzelmaßnahme können hier bis zu 10 Prozent der förderfähigen Kosten erstattet werden bei maximal 5 000 Euro. Wird die kontrollierte Wohnungslüftung in Form eines Lüftungspakets eingebaut, also dem gleichzeitigen Einbau einer Lüftungsanlage und einer Sanierungsmaßnahme an der Gebäudehülle (z. B. Fassadendämmung oder Fensteraustausch), so sind 15 Prozent bei einer Deckelung von 7 500 Euro möglich. Darüber hinaus existieren in jedem Bundesland individuelle Fördermöglichkeiten, mit denen – abhängig von Wohnort und Baumaßnahme – die Nachrüstung einer kontrollierten Wohnungslüftung im Sanierungsfall oder auch die Installation beim Neubau finanziell unterstützt werden. Mehr dazu erfahren Sie unter unter www.wohnungs-lueftung.de.

kein Kondensatablauf erforderlich • Kompakte Schalldämpfer und 7-fach Verteiler • Optionale Kommunikationsmodule KNX oder EnOcean • Optional mit Sommer-Bypass • Optional mit Vorheizregister

www.maico-ventilatoren.com


B A S ISWISSEN LÜ FT U NG

LÜFTUNG

INFO Wann ist eine kontrollierte Wohnungslüftung notwendig?

www.adobestock.com,kaliantye

Die Lüftungsnorm DIN 1946-6 schreibt für Wohngebäude ein sogenanntes Lüftungskonzept vor. Betroffen davon sind alle Neubauten sowie umfangreiche Sanierungsvorhaben, wenn beispielsweise im Einfamilienhaus mehr als ein Drittel der vorhandenen Fenster ausgetauscht oder mehr als ein Drittel der Dachfläche neu abgedichtet wird. Das Lüftungskonzept kann von jedem Fachmann erstellt werden, der mit lüftungstechnischen Anlagen vertraut oder in der Gebäudeplanung tätig ist (zum Beispiel der Architekt oder Heizungs- und Lüftungs-Fachhandwerker). Dieser überprüft, wie – aus Sicht der Hygiene und des Feuchte-Bauschutzes – bei unterschiedlichen Nutzungsbedingungen ein ausreichender Luftwechsel sichergestellt und der notwendige Luftaustausch erfolgen soll. Das Wohnen in feuchten, schimmeligen Innenräumen erhöht die Wahrscheinlichkeit an Asthma zu erkranken um 40 Prozent. Besonders gefährdet sind Kinder.

und Atmen sowie durch Zimmerpflanzen. Stündlich sind ungefähr 30 Kubikmeter Frischluft pro Person erforderlich, um sich in den Räumen behaglich zu fühlen, um einem Schimmelpilzbefall vorzubeugen und um Bauschäden zu vermeiden. Dazu müssten im Schnitt etwa alle zwei bis drei Stunden die Fenster geöffnet werden, wobei die Lüftungsdauer von der Jahreszeit abhängt. Im termingetriebenen Berufs- und Familienalltag ist dies praktisch nicht einzuhalten. Erschwerend kommt hinzu, dass die Räume je nach Jahreszeit, Klima- und Windverhältnissen zu wenig, zu viel oder falsch belüftet werden. Oftmals vermeiden Hausbesitzer das Lüften auch wegen unangenehmer Gerüche im Freien, wegen des Straßenlärms oder um Heizenergie zu sparen.

Ergibt sich hierbei, dass ein Wohnungslüftungssystem erforderlich ist, muss der Fachmann eine Planung vorlegen, wie das Lüftungskonzept in der Umsetzung aussehen soll. Kommt er dieser Pflicht nicht nach, kann ihn der Hausbesitzer bei später auftretenden Schäden durch falsche Lüftung in Regress nehmen. Der Eigenheimbesitzer ist jedoch nicht verpflichtet, die empfohlene(n) Maßnahme(n) umzusetzen. Allerdings handelt er dann auf eigene Gefahr und trägt im Schadensfall auch das Risiko.

Wohnungslüftungsgeräte lassen sich bei Bedarf relativ preiswert mit speziellen Filtern ausstatten, die effizient Feinstaub und Blütenpollen aus den Wohnräumen fernhalten. www.wohnungs-lueftung.de

Als alltagstauglicher Problemlöser bietet sich eine kontrollierte, maschinelle Wohnungslüftungsanlage an. Sie sorgt automatisch, komfortabel und zugleich energieeffizient für den notwendigen, bedarfsgerechten Luftaustausch in allen Räumen. Auf diese Weise wird die Gesundheit der Bewohner gefördert und die Bausubstanz geschützt. Durch den kontrollierten Luftwechsel und eine Wärmerückgewinnung lassen sich die Heizkosten zusätzlich um 30 bis 50 Prozent senken. Und es gibt noch weitere positive Aspekte, die das Wohlbefinden der Bewohner steigern: Zum einen wird eine ungesund hohe Kohlendioxid-Konzentration vermie-

6

Wohnungslüftung

www.adobestock.com, Sabine Hürdler

Was bringen Lüftungsanlagen?

Typischer Fall bei Häusern ohne Lüftungsanlage: Das Fenster wurde zum Lüften gekippt und beim Verlassen des Hauses wurde vergessen, es zu schließen – eine Einladung für Einbrecher.


ein maschinelles Wohnungslüftungssystem zwingend erforderlich ist? Um diese Frage zu beantworten, fordert die Lüftungsnorm DIN 1946-6 bei Neubauplanungen und umfangreicheren Sanierungen ein sogenanntes Lüftungskonzept vom Fachmann (siehe Kasten auf S. 6). Wer eine Lüftungsanlage einbauen muss oder möchte, der trifft auf ein breites Angebot von preislich gestaffelten, bedarfsgerechten Systemen, die rund um die Uhr zugluftfrei und lautlos für ausreichend Frischluft sorgen. Zudem lassen sich die durch Fensterlüftung verursachten Wärmeverluste um bis zu 90 Prozent senken. Spezielle Renovierungssysteme erleichtern

Für Neubau und Sanierung Doch wo ist die Grenze, wo manuelles Lüften nicht mehr problemlos möglich und

Design-Heizkörper

Komfortable Raumlüftung

www.adobestock.com, Monkey Business

Auch in Häusern mit einem Wohnungslüftungssystem kann und darf man jederzeit die Fenster zum Lüften öffnen. Dann sollte die Anlage aber abgeschaltet werden.

den, die zu Müdigkeit oder mangelnder Konzentration führen kann. Denn etwa 15 bis 20 Atemzüge in der Minute mit einem Volumen von etwa einem halben Liter Luft macht ein Erwachsener im Durchschnitt. Ein modernes Wohnungslüftungssystem transportiert zudem die eingangs erwähnten Ausdünstungen und unangenehmen Gerüche aus neuen Möbeln und Baumaterialien ab. Und Lärm aus der Umgebung, der sonst durchs offene Fenster dringt, bleibt draußen – auch nachts. Eine interessante Zusatzausstattung sind übrigens spezielle Pollen- und Feinstaubfilter. Diese werden in den Außenluftstrom eingebaut und reduzieren so das Eindringen von Allergenen sowie von Ruß- oder Staubpartikeln in die Wohnräume auf ein Minimum. Eine enorme, ganzjährige Entlastung für Kinder und allergiegeplagte Menschen.

Heiz- und Kühldecken-Systeme

auch die Nachrüstung in bestehenden Gebäuden und (Eigentums-)Wohnungen, die energetisch hochwertig modernisiert werden. Dazu gehören zum Beispiel der Einbau von wärmeschutzverglasten Fenstern und eine Fassaden- oder Dachdämmung. Für Baufamilien und Modernisierer ist es heutzutage kein Problem, das zu den jeweiligen baulichen Voraussetzungen, zu den Komfortwünschen und zum Familienbudget passende System zu finden. Auch staatliche Förderprogramme sind verfügbar (siehe Kasten auf S. 5). Wissenswertes rund um zentrale und dezentrale Wohnungslüftungsanlagen erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Clean Air Solutions

Immer das beste Klima für

HÖCHSTEN WOHNKOMFORT Mit Zehnder Systemen für komfortable Wohnraumlüftung treffen Sie immer die perfekte Wahl. Bringen Sie frische und saubere Luft in alle Räume. ■ Komfort für die ganze Familie ■ Steigerung von Gesundheit und Wohlbefinden ■ Energie und gleichzeitig Geld sparen ■ Werterhalt Ihrer Immobilie ■ Für Neubau und Sanierung www.zehnder-systems.de

2018_03_17_Supplement_WL_Keyvisual_165x109_EK.indd 1

11.01.2018 13:04:49

Wohnungslüftung

7


Gesunde und hygienische Raumluft

Foto: www.wohnungs-lueftung.de

IN T E RVIEW

Typische Fragen rund um die Gesundheit und Hygiene in Verbindung mit einer Wohnungslüftungsanlage beantwortet nachfolgend der Lüftungsexperte Günther Mertz, Geschäftsführer des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V. Warum spielt die kontrollierte Wohnraumlüftung eigentlich eine immer wichtigere Rolle, wenn es um das Thema „Gesunde Raumluft“ geht? Aus energetischen Gründen werden unsere Häuser sinnvollerweise immer besser gedämmt. Das heißt, sie werden dichter gebaut. Dies hat jedoch zur Folge, dass im Gebäude kein gewohnter Luftwechsel mehr stattfinden kann, sodass die Luft im Gebäude immer schlechter wird und die insbesondere in Küche und Bad entstehende Feuchte nicht mehr abtransportiert werden kann. Eine mechanische, kontrollierte Wohnungslüftung sorgt dagegen für einen kontinuierlichen und bedarfsgerechten Luftwechsel im Gebäude. Dadurch wird eine Überfeuchtung der Räume vermieden und erfolgreich der Schimmelbildung vorgebeugt. Zudem wird verhindert, dass in den Räumen eine zu hohe CO2-Konzentration entsteht.

Lüftungsexperte Günther Mertz:

Die nutzerunabhängig arbeitenden, mechanischen Lüftungssysteme sorgen für einen regelmäßigen Luftaustausch und tragen so auch zur Schimmelpilzvermeidung bei.

8

Wohnungslüftung

Im Prinzip müsste man doch mit manuellem Lüften den gleichen Effekt erzielen wie mit einem Lüftungssystem. Warum ist das Lüften per Hand trotzdem keine Alternative? Um einen hygienisch einwandfreien Luftwechsel zu gewährleisten, müssten die Fenster – je nach Winddruckverhältnissen – alle zwei Stunden für mindestens 15 Minuten geöffnet werden. Dies kann jedoch kein Bewohner in seinem Alltagsablauf realisieren. Lässt man das Fenster jedoch länger offen stehen, entweicht gerade in den Heizperioden viel Wärmeenergie, die man vorher durch aufwendiges Dämmen der Gebäudehülle im Innenraum gehalten hat. Mit einer mechanischen Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung lassen sich dagegen die Heizkosten gegenüber dem manuellen Lüften um 30 bis 50 Prozent verringern. Zudem verfügen geschlossene Fenster in Kombination mit der Wohnungslüftung über eine Reihe weiterer Vorteile wie verbesserten Lärmschutz sowie die Vermeidung von Kaltlufteinfall und Zugluft.

Ist die frische Luft, die durch das offene Fenster einströmt, nicht gesünder, als die von der Wohnungslüftung temperierte Zuluft? Im Gegenteil: das Filtersystem in der Lüftungsanlage reinigt die Außenluft von Schmutz und Staub. Man muss nur mal einen Filter nach einem halben Jahr im Einsatz anschauen. Man wird nicht glauben, wie viel Schmutz dort aufgefangen wurde und damit nicht in die Raumluft gelangt ist. Zudem verteilt sich die einströmende Zuluft sehr gleichmäßig und ohne Zugluft im Raum.


Es gibt über 20 Prozent Pollenallergiker in Deutschland. Inwieweit können die Betroffenen bei der kontrollierten Wohnraumlüftung durchatmen? Gerade für Pollenallergiker ist die mechanische Wohnungslüftung ein Segen, da die Pollen durch die moderne Filtertechnologie zurückgehalten werden. In den eigenen vier Wänden verbringen wir einen Großteil unseres Lebens. Da Lüftungsanlagen die Zuluft filtern, bleiben Schmutz- und Staubpartikel, die früher durch das Fenster ins Haus kamen, künftig draußen. Sie können mittels eines optionalen Feinfilters die Pollenkonzentration im Gebäude auf ein Minimum reduzieren – ein enormer Zugewinn an Lebensqualität für alle von Allergien geplagten Menschen.

Können diese Lüftungsanlagen auch Schimmelbildung im Haus verhindern? Regelmäßige Lüftung, und damit ein Abtransport der im Gebäude entstehenden Feuchte, ist eine Grundvoraussetzung zur Schimmelpilzvermeidung. Wenn die Luftfeuchte nicht mehr entweichen kann, setzt sie sich in der Wand ab und sorgt so für ideale Nistbedingungen für Schimmelsporen. Gerade die unsichtbaren Sporen des Wohnungsschimmels sind äußerst schädlich für die Gesundheit – Allergien und Atemwegsbeschwerden drohen. Da mechanische Lüftungssysteme permanent und nutzerunabhängig für einen regelmäßigen Luftaustausch sorgen, tragen sie auch zuverlässig zur Schimmelpilzvermeidung bei.

Welche Schadstoffe fliegen denn neben Pollen und Feinstaub noch in unserer Raumluft umher? Bekommt die kontrollierte Wohnungslüftung auch diese „Störenfriede“ in den Griff?

Foto: www.wohnungs-lueftung.de

Wie kann der Bewohner sicherstellen, dass seine Lüftungsanlage stets hygienisch einwandfrei funktioniert? Hierzu kann er in hohem Maße selber beitragen, indem er regelmäßig die Filter kontrolliert und bei Bedarf reinigt oder austauscht. Generell sind moderne Lüftungsgeräte sehr bediener-freundlich und wartungsarm. Sinnvoll ist es auch, das Gerät von Zeit zu Zeit innen mit dem Staubsauger von Staub zu befreien. Je nach Belastung sollte, wie ausgeführt, alle paar Jahre eine fachmännische Inspektion und Reinigung durchgeführt werden. Fast alle Anlagen zeigen heute übrigens automatisch an, wann der nächste Filterwechsel ansteht.

Zu Hause an der frischen Luft Intelligente Wohnungslüftung von Systemair

ErP 2018

SAVE VTR 300/B

Max von Pettenkofer, erster Hygieniker in Deutschland, sagte schon im vorletzten Jahrhundert: „Wenn ein Misthaufen im Zimmer ist, wird man nicht versuchen, durch die Lüftung den Geruch zu vertreiben, sondern man wird den Misthaufen beseitigen“. In unserem Wohnalltag werden durch Bodenbeläge, Möbel und Reinigungsmittel permanent viele Schadstoffe – sogenannte VOCs (= flüchtige organische Verbindungen) an die Raumluft abgegeben. Eine mechanische Lüftung kann durch den kontinuierlichen Luftaustausch diesen Schadstoffgehalt erheblich minimieren. Es gibt inzwischen bereits Lüftungsgeräte, die über spezielle Sensoren den VOC-, ebenso wie den Feuchte- und CO2-Gehalt in der Luft messen können und den exakt benötigten Luftaustausch steuern – für eine noch gesündere Raumluft.

Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung können die durch manuelles Lüften verursachten Heizkosten um 30 bis 50 Prozent verringern. W o h n u n g s l ü fwww.systemair.de tung 9


www.zehnder-systems.de www.zehnder-systems.de; Fotolia.com

Z E N TRALE SY STEME

Immer frische Luft in allen Räumen Zentrale Wohnungslüftungssysteme bieten ein Höchstmaß an Raumluftkomfort. Allerdings benötigen sie ein Luftleitungsnetz, welches sich in Neubauten problemlos integrieren lässt. Doch auch für Altbauten gibt es spezielle Renovierungslösungen, welche den nachträglichen Einbau selbst unter beengten Platzverhältnissen ermöglichen. Wir geben nachfolgend einen Überblick.

D

as Bewusstsein für die Vorteile einer automatisierten Luftzufuhr ist in den letzten Jahren vor allem bei den Baufamilien von Niedrigenergie- und Passivhäusern gestiegen. Doch auch Althausbesitzer, die eine energetische Modernisierung durchführen, erkennen zunehmend die Bedeutung von Lüftungsanlagen: mit Blick auf die Wohngesundheit und den Erhalt der Bausubstanz. Die komfortablen, zentralen Wohnungslüftungsanlagen werden vor allem in Neubauten eingesetzt. Denn hier lassen sich die – im Gegensatz zu den dezentralen Systemen – notwendigen Luftleitungen einfach instal-

10

Wohnungslüftung

lieren. Doch auch für die speziellen Anforderungen einer Altbaumodernisierung gibt es inzwischen viele intelligente Systemlösungen mit geringem Platzbedarf. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Systemausprägungen: das zentrale Zu- und Abluftsystem sowie die zentrale Abluftanlage.

Ventilatoren für Zu- und Abluft Kernelement eines Zu- und Abluftsystems ist ein Zentrallüftungsgerät, in das zwei Ventilatoren eingebaut sind, die mehrstufig und möglichst stromsparend arbeiten sollten. Während der Abluftventilator die verbrauchte Luft aus Fluren,

Abstell- und Feuchträumen (WCs, Küche, Bäder) abzieht, sorgt der Zuluftventilator für Frischluftnachschub in den Wohn- und Schlafräumen. Um die Zu- und Abluft vom Lüftungsgerät zu den Räumen und zurück zu transportieren, sind zwei voneinander getrennte, verzweigte Leitungssysteme notwendig. Diese verlegt der Handwerker vorwiegend in Decken, eingegossen in Beton, auf dem Rohfußboden, in Wänden sowie in Zwischendecken. Um den Platzbedarf möglichst gering zu halten, werden unterschiedliche, zum Teil höhenoptimierte Luftleitungsformen angeboten, die rechteckig, rund und oval sind.


LIMODOR 100

Für die Nachrüstung im Gebäudebestand gibt es bei Bedarf auch Systeme, welche sich relativ unauffällig aufputz montieren lassen. Doch wie wird die jeweils optimale Zuund Abluftluftmenge – der Fachmann spricht auch vom Luftwechsel – für jeden Raum erreicht? An verschiedenen Stellen der Luftleitungen sitzen raumseitig sichtbare Auslässe und Ventile, die an der Wand, auf dem Fußboden oder an der Decke montiert werden. Ausführungen in unterschiedlichen Materialien, Farben und Designs ermöglichen eine unauffällige Integration ins jeweilige Raumumfeld. An diesen Luftauslässen und Drosseleinrichtungen justiert der Fachmann bei der Inbetriebnahme die berechneten Zu- und Abluftvolumenströme ein. Tipp: Um bei kritischen baulichen Situationen störende Geräuschübertragungen von Raum zu Raum oder vom Lüftungsgerät in die Räume zu vermeiden, kann der Handwerker spezielle Luftleitungsverteiler und Schalldämpfer installieren.

Nur ein Ventilator notwendig Die zentrale Abluftanlage benötigt, im Vergleich zum Zu- und Abluftsystem, nur einen Ventilator, der die verbrauchte Luft

über ein Luftverteilsystem aus Fluren, Abstell- und Feuchträumen (WCs, Küche, Bäder) abzieht und ins Freie bläst. Im Gebäude entsteht dabei ein geringer Unterdruck, sodass frische Außenluft über spezielle Nachströmöffnungen, auch Außenluftdurchlasselemente (ALD) genannt, automatisch in die Wohn- und Schlafräume gelangt. Die ALD werden direkt in die Außenwand eingebaut. Eine elegante Lösung zur Frischluftzufuhr sind auch Fensterventile, die es in verschiedenen Ausführungen zum Einbau im Fensterbereich, beispielsweise in den Blendrahmen, gibt. Mit Blick auf die Behaglichkeit platziert der Fachmann die ALD entweder hinter einem Spezialheizkörper oder in einer Höhe ab zwei Meter und in Heizkörpernähe, sodass sich die eintretende Kaltluft rasch erwärmt und mit der Innenluft vermischt. Je nach Luftvolumen und Ausführung können auch zwei ALD notwendig sein, zum Beispiel zur Belüftung großer Wohnräume. Empfehlenswert sind ALD, die über integrierte Filter gegen Staub und Insekten, und bei Bedarf auch gegen Pollen, sowie über eine Schalldämmung verfügen. Die Geschwindigkeit und die Richtung der ein-

95

75

25

5

0

LIMODOR Lüfter Gruppe A Lüfter AUS

Lüfter Gruppe B Lüfter AUS

Infobox Filterzustand

Version 1.00 Copyright © 2018 LIMOT GmbH & Co. KG Lüftungstechnik Untere Wart 13 - 15 D-97980 Bad Mergentheim info@limot.de www.limot.de

Zentrale Wohnungslüftungssysteme gibt es in zwei Grundausprägungen: als reine Abluftanlage (l.) sowie als kombinierte Be- und Entlüftungsanlage, meist mit eingebauter Wärmerückgewinnung (u.). Beide Arten lassen sich optional mit einer Wärmepumpe kombinieren. www.wohnungs-lueftung.de

Lüftung zum Wohlfühlen modular, smart und leise. Zentrale oder dezentrale Be-/Entlüftung von Wohnungen oder einzelnen Räumen (mit/ohne Wärmerückführung). Lösungen für Ablufträume oder auch für die feuchtegeführte Entlüftung von Kellerräumen. 100

sparsame Lüftungsgeräte mit/ohne Wärmerückführung

95

modulare Steuerungen

75

25

5

0

LIMOT GmbH & Co KG Lüftungstechnik Untere Wart 13 - 15 D-97980 Bad Mergentheim Tel.: +49(0)7931-94490 W o h n u n g s l ü f tFax: u n g+49(0)7931-944971 11 info@limot.de https://limot.de


Z E N TRALE SY STEME Ein durchaus beliebter Lüftungsgeräte-Montageort ist der Bereich oberhalb von Waschmaschine oder Trockner im Hausarbeits-/Waschraum, um den Platz optimal auszunutzen. www.stiebel-eltron.de

strömenden Außenluft lassen sich so einstellen, dass keine Komfortnachteile für die Bewohner entstehen.

Abluftwärme effizient nutzen Was geschieht mit der abtransportierten, verbrauchten Luft? Wenn die Abluft das Lüftungsgerät erreicht, wird sie mittels eines Luftleitungsstücks mit Auslass ins Freie geführt. Der Fachmann spricht hier von „Fortluft“. Aus energetischen Gründen empfiehlt es sich, zuvor die Wärmeenergie aus der Abluft zu nutzen. Zu- und Abluftgeräte können dazu mit einer Wärmerückgewinnung bestückt werden, die einen Großteil der Abluftwärme an die gleichzeitig angesaugte kalte Frischluft („Außenluft“) überträgt. Bei reinen Abluftanlagen ist eine Wärmerückgewinnung ebenfalls möglich: Die Wärmenergie der Abluft kann zum Beispiel eine spezielle Abluft-Wärmepumpe zur Warmwasserbereitung nutzen. Allerdings sollte man die Wirtschaftlichkeit dieser Maßnahme sorgfältig prüfen. Die Effizienz der zentralen Zu- und Abluftanlage lässt sich noch weiter steigern,

12

Wohnungslüftung

wenn man an kalten Tagen die Wärme des Erdreichs nutzt, um die kalte Außenluft vorzuwärmen. Dies leisten sogenannte Erdreichwärmetauscher, die es in zwei Varianten gibt: zum einen als Luft-Erdwärmetauscher, bestehend aus einem langen, frostsicher im Erdreich verlegten Frischluft-Ansaugrohr aus Kunststoff. Eine neuere und hygienisch unbedenklichere Variante sind Erdreich-SoleLuft-Wärmetauscher, die eine flexiblere Aufstellung des Lüftungsgeräts zulassen.

Warme Luft für die Räume Die oben beschriebene Wärmeübertragung an die Außenluft hat zudem den Vorteil, dass an kühlen Tagen die Zuluft auf ein behagliches Temperaturniveau kommt. Andernfalls, oder an Frosttagen, kommt bei Zu- und Abluftsystemen ein Elektro- oder Wasser-Heizregister zum Einsatz, damit

Typisches Zentrallüftungsgerät (Grafik o.), welches trotz seiner kompakten Bauweise alle wesentlichen Komponenten wie Zu- und Abluft-Ventilatoren, Filterelemente und Wärmerückgewinnung vereint. Es lässt sich zum Beispiel elegant in einem Küchenschrank auch innerhalb der Wohnung montieren. www.heliosventilatoren.de


Egal ob Bad, Flur, Küche, Keller, Kniestock, Dachspitz, Hauswirtschaftsraum oder Heizungsraum: So ein zentrales Lüftungsgerät (hier mit Enthalpiewärmetauscher) in flacher Ausführung findet überall einen Platz. www.maico-ventilatoren.com

KLARE LINIE: Zuhause keine Kompromisse. Zukunftssicherheit zählt.

Floating Homes | Hamburg Heiztechnik STIEBEL ELTRON, Lüftungs-Integral-System LWZ

Green Tech statt Öl und Gas.

Wichtig ist, dass die Planung und Installation von Wohnungslüftungssystemen von einem erfahrenen Fachhandwerker durchgeführt wird – dies gilt insbesondere beim nachträglichen Einbau in älteren Eigenheimen. www.zehnder-systems.de

in den Räumen keine Zugerscheinungen durch zu kühle Zuluft auftreten. Zur Beheizung der Räume von Standardhäusern reicht dies aber nicht aus. Dafür ist nach wie vor die klassische Heizungsanlage mit einem Wärmeerzeuger zuständig. Im Niedrigstenergie- und Passivhausbereich ist die sogenannte Luftheizung, meist in Verbindung mit einer kleinen Wärmepumpe, möglich. Doch nicht jeder Bewohner empfindet diese Art der Wärmezufuhr als behaglich. Aus diesem Grund werden häufig noch Heizkörper eingebaut, die eine angenehme Strahlungswärme bieten und

Warmwasser | Wärme | Lüftung | Kühlung Nutzen Sie die Vorteile von effizienter Haustechnik auf Basis erneuerbarer Energien. Mit unseren umweltschonenden und komfortablen Lösungen machen Sie Ihr Zuhause fit für die Zukunft. www.stiebel-eltron.de/klarelinie

Wohnungslüftung

13


Z E N TRALE SY STEME eine rasche Erwärmung der Räume nach Absenkphasen ermöglichen. Praktisch und platzsparend sind sogenannte Integralgeräte, die Lüftungsgerät, Wärmepumpe und Wasserspeicher vereinen und somit auch die Heizwärmeversorgung und Warmwasserbereitung übernehmen.

Flexibel im Haus aufstellbar Wo lassen sich die Lüftungsgeräte oder Integralgeräte platzieren? Der Aufstellungsort sollte eben, tragfähig und frostfrei sein. Im Einfamilienhaus bieten sich dazu Diele, Küche, Bad, Hauswirtschaftsraum, der gedämmte Dachboden oder ein warmer Kellerraum an – eventuell sind dabei noch schalldämmende Schutzmaßnahmen zu beachten. Je nach baulichen Gegebenheiten und Aufstellort des Zentralgerätes können die Durchführungen für die Außen- und Fortluft im Dach, in Außenwänden oder auch im Erdboden installiert werden. Achtung: Die Ansaugöffnung für die Außenluft und die Ausblasöffnung für die Fortluft sollten möglichst weit auseinanderliegen, sodass keine Vermischung der Luftströme stattfindet. Die Zentralgeräte zur Be- und Entlüftung werden zur Reinhaltung der Lüftungs-

Im Rahmen einer Küchensanierung wurde hier ein flaches Lüftungsgerät im neu gestalteten, abgehängten Deckenbereich montiert. Unterhalb des Lüftungsgeräts befindet sich eine unauffällige Revisionsöffnung für Wartungsarbeiten. www.kermi.de

LÜFTUNG

INFO Kosten und Nutzen im Überblick Die Kosten für ein zentrales Zu- und Abluftsystem mit Wärmerückgewinnung liegen im Standard-Einfamilienhaus (etwa 150 Quadratmeter Wohnfläche) im Bereich von etwa 5000 bis 9000 Euro – inklusive der Kosten für zusätzliche Materialien wie Luftverteilung und Auslässe, sowie für die Montagearbeiten. Doch Vorsicht: Letztlich verbindlich lassen sich die Kosten nur über konkrete Handwerkerangebote erfassen, die – mit Blick auf die jeweilige Auftragslage und die Region – unterschiedlich hoch ausfallen können. Tipp: Ein Angebotsvergleich und, sofern möglich, der Einsatz von Fördermitteln (siehe S. 4 ff.) lohnen sich. Achten Sie bei der Geräteauswahl zudem auf energiesparende Modelle in Kombination mit einer intelligenten, einfach zu bedienenden Regelung. Hilfreich zur ersten Orientierung ist die Effizienz-Kennzeichnung mit den Stufen von A+ bis G, wobei die Klasse G die niedrigste Energiebilanz beim Lüften von Hand symbolisiert. Und welchen Nutzen haben die Bewohner? Neben der beträchtlichen Heizkosteneinsparung durch die Wärme- und Feuchte-Rückgewinnung schützen die maschinellen Lüftungsanlagen die Gesundheit der Bewohner und sichern den Werterhalt der Immobilie (siehe S. 4 ff.). Und an heißen Sommertagen lassen sich mittels intelligenter Regler und Sensoren die hohen Raumtemperaturen in den kühleren Nachstunden gezielt absenken – ohne dass Außenlärm oder störende Insekten ins Gebäude eindringen.

14

Wohnungslüftung

Für die Zu- und Abluftführung werden die Luftleitungen bevorzugt in der Rohbetondecke, im Fußboden oder unter abgehängten Decken, wie hier in einem Altbau, verlegt. www.zehndersystems.de

komponenten sowie zur Reinigung der Außen- und Abluft mit Filterelementen bestückt. Damit sich der regelmäßige Filterwechsel und die Gerätewartung problemlos durchführen lassen können, muss das Lüftungsgerät gut zugänglich sein. Das Wohlbefinden von durch Heuschnupfen und Allergien geplagten Bewohnern lässt sich durch den Einbau von Spezialfiltern steigern, die zum Beispiel Pollen und andere Allergene sehr wirksam zurückhalten.

Smarte Geräte-Bedienung Nicht zu vergessen ist die Auswahl eines Regelsystems, das eine möglichst einfache und komfortable Bedienung des Lüftungssystems ermöglicht. Naturgemäß bieten hier die Zu- und Abluftlüftungsanlagen eine größere Bandbreite an Einstellmöglichkeiten. Empfehlenswert sind digitale Raumregler und Fernbedienungen mit Display,


Design-Bodenluftauslässe lassen sich flexibel für fast jeden Bodenbelag nutzen und unterstreichen effektvoll den Qualitäts- und Designanspruch des Bauherrn. www.pluggit.com Die Luftauslässe im Wohnraum wurden hier oberhalb der großzügigen Fensterfront innenarchitektonisch elegant mit der Beleuchtung kombiniert. www.systemair.de

die über Automatik- und Handbetrieb verfügen und zudem eine Zeit- und Funktionssteuerung bieten. Zunehmend mehr Hersteller bieten eine optionale Vernetzung an, die eine ortsunabhängige Bedienung über eine App oder den PC ermöglichen. Sogar die Integration in ein Smarthome-System ist zum Teil schon möglich.

Üblich sind voreingestellte Programme wie zum Beispiel Grund-/Mindestlüftung (bei Abwesenheit der Bewohner), Normal (bei Anwesenheit), Nacht- und Sommerbetrieb und Partystellung (Intensivlüftung). Beim Umschalten wird jeweils eine andere Leistungsstufe der Ventilatoren aktiviert. Praktisch ist es außerdem, wenn optisch

auf Filterwechsel und Störungen hingewiesen wird. Eine Komfortsteigerung bewirken Sensoren in den Wohnräumen, die zum Beispiel auf Feuchte, Kohlendioxid oder Kohlenwasserstoffe reagieren. Sie sind über die Regelung mit dem Lüftungsgerät verbunden und bewirken so im Bedarfsfall eine automatische Anpassung der Luftmengen.

energy-efficient

Der Neue

Das soll uns mal einer nachmachen.

www.lunos.de

Wohnungslüftung

15


Foto: www.wohnungs-lueftung.de

R A U M K LIM A

Immer optimale Luftverhältnisse Automatisierte Lüftungssysteme sorgen nicht nur ganzjährig für den notwendigen Luftaustausch in den Wohnräumen. Sie tragen darüber hinaus dazu bei, das Wohlbefinden der Bewohner zu steigern – egal ob tagsüber oder nachts. Wir zeigen, wie das geht.

W

ie bereits auf den Seiten 4 bis 7 erwähnt, gewährleistet eine automatische Lüftungsanlage auch bei geschlossenen Fenstern den notwendigen kontinuierlichen, zugluftfreien Luftaustausch. Gesundheitsgefährdende Faktoren wie Straßenlärm, Staub und selbst Blütenpollen bleiben draußen, sodass auch Allergiker in ihren eigenen vier Wänden entspannt durchatmen können.

Unsichtbare Raumluftbelastung Wichtig ist zudem, dass überschüssige Luftfeuchtigkeit und vor allem auch das ausgeatmete Kohlendioxid (CO2) rund um die Uhr zuverlässig abtransportiert werden. Denn vor allem nachts herrscht in Deutsch-

16

Wohnungslüftung

land schnell dicke Luft: Durch ausbleibendes Lüften in neu erbauten oder energetisch sanierten Gebäuden kann der CO2Gehalt in den Schlafzimmern innerhalb einer Stunde von einem gesunden Level von 500 ppm schnell auf bedenkliche Werte über 1 400 ppm steigen. Doch auch tagsüber wird meist nicht ausreichend gelüftet. Dadurch können sich weitere Schadstoffe, sogenannte VOCs (volatile organic compound), die sich aus Farben, Möbeln oder Bodenbelägen lösen, in der Raumluft anreichern. Die Folgen sind Müdigkeit, Kopfschmerzen und Unwohlsein. Eine bedarfsgerechte Lüftungsanlage hingegen erkennt durch intelligente Sensorik, wie stark der Raum durch überschüs-

sige Luftfeuchte, CO2 und VOC belastet ist. Dementsprechend führt sie verbrauchte Luft, inklusive den Schadstoffen, konstant ab und fördert im Gegenzug kontinuierlich frische, sauerstoffreiche Luft in den Innenraum. Frische Luft mildert Stresssymptome, steigert die Konzentration und fördert einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Zu trockene Luft vermeiden In den Wintermonaten kann der Fall auftreten, dass die von einem Wohnungslüftungssystem (vor)erwärmte Raumluft über eine längere Phase hinweg tendenziell eher zu trocken in die Räume geleitet wird. Übrigens: Dieses Phänomen kann auch in Verbindung mit einer kontinuierlichen Fenster-


Foto: www.fotolia.de, MichaelJBerlin

Außenluft

Zuluft

Abluft

Fortluft

Als angenehm empfinden die meisten Hausbewohner ein Raumklima mit 20 bis 22 Grad Celsius bei einer relativen Luftfeuchte zwischen 40 und 60 Prozent.

lüftung auftreten. Von zu trockener Luft spricht man zum Beispiel bei einer Raumtemperatur von 21 Grad und einer Luftfeuchte unter 30 Prozent. Als angenehm empfinden die meisten Hausbewohner ein Raumklima in Wohnräumen mit Raumtemperaturen von 20 bis 22 Grad Celsius und einer relativen Feuchte zwischen 40 und 60

Prozent. Typische Reaktionen auf eine über einen längeren Zeitraum hinweg deutlich zu trockene Raumluft können sein: gerötete Augen, eine spröde Haut und ein trockener Mund. Und vor allem Grippeviren sind sehr aktiv, wenn wenig Feuchte in der Luft ist. Doch Vorsicht: Das Luftfeuchte-Empfinden unterscheidet sich von Mensch zu Mensch.

Rotations-Wärmeübertrager können, im Vergleich zu Standard Kreuzstromplattenwärmetauschern, zusätzlich auch die Feuchtigkeit aus der Abluft nutzen. www.systemair.de

Doch wann ist eine Befeuchtung sinnvoll? Bei relativen Feuchtewerten unter 35 bis 40 Prozent empfiehlt der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) den Einsatz einer aktiven Befeuchtung. Mit einem Hygrometer können die Bewohner in den Wohnräumen prüfen, ob eine (Zusatz-)Befeuchtung notwendig ist. Die drei wich-

Fühl Dich wohl. Kermi.

Heimkommen.

Sie wollen es Zuhause schön behaglich haben. Mit dem Kermi System x-optimiert sorgen wir dafür. Ob Wärmepumpe, Speicher, Heizkörper, Flächenheizung oder Wohnraumlüftung – unser System bringt Ihnen Wohlfühlwärme und frische Luft ins Haus. Dabei setzen wir auf die optimale Nutzung erneuerbarer Energien und die intelligente Kombination wasser- und elektrobasierter Systemkomponenten. Mit Kermi Smart Home und x-center base lässt sich zudem die gesamte Haustechnik effizient und bequem steuern. Mehr Infos unter www.x-optimiert.de. NE

NE

x-change Wärmepumpen

x-buffer Wärmespeicher

x-center Regelung

U

NE

U

U

x-net Flächenheizung/ -kühlung

therm-x2 Flachheizkörper

Bad- und Wohnheizkörper

x-well Wohnraumlüftung

Wohnungslüftung

17


R A U M K LIM A So funktioniert der Enthalpie-Wärmetauscher: Die Wassermoleküle der abgesaugten Raumluft schlagen sich an den Übertragungsflächen des Wärmetauschers nieder. Dort wandern sie ähnlich dem Wassertransport in Pflanzen durch die Membrane. An der Membranoberfläche der Zuluftseite werden die Wassermoleküle von der trockenen Außenluft aufgenommen. Eine salzkristalline Schicht auf der Membrane des Wärmetauschers stellt die Hygiene und Effizienz beim Feuchteübertragungsprozess sicher. Ab- und Zuluftstrom sind voneinander getrennt. www.helios.de

Dosierte Feuchtemengen erzeugt der nachrüstbare Dampfluftbefeuchter mittels seines direkten Trinkwasseranschlusses. Fühler messen dazu ständig die Abluftfeuchte. www.pluggit.com

tigsten Möglichkeiten in Verbindung mit einer zentralen Wohnungslüftung stellen wird nachfolgend kurz vor.

Aktive Befeuchtungssysteme Eine relativ preiswerte Möglichkeit, um die Zuluft zu befeuchten, bieten Rotationsund Enthalpie-Wärmeübertrager. Sie sind im Lüftungsgerät integriert und ermöglichen die kombinierte Wärme- und Feuchterückgewinnung. Im Enthalpietauscher befindet sich eine spezielle Membran, die den Übergang der Feuchte aus der Abluft an die Zuluft ermöglicht. Diese Variante ist hygienisch unbedenklich, weil durch die Trennung der Luftströme der Übergang von Gasen, Gerüchen und Verunreinigungen

verhindert wird. Allerdings ist der Prozess nicht einfach zu regeln. Und eine bei Bedarf erhöhte Feuchtezugabe von außen ist nicht vorgesehen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen separaten Dampfluftbefeuchter nachzurüsten, welcher direkt an die Trinkwasserleitung angeschlossen und mit elektrischem Strom betrieben wird. Zudem muss

ein zusätzliches Rohrstück, die sogenannte Befeuchtungsstrecke, montiert werden. Die vom Gerät, laut Anbieterangaben, keimfrei verdampfte Wassermenge wird dosiert der Zuluft beigemengt. Feuchtesensoren im Zu- und Abluftstrom überwachen ständig, dass die relative Feuchte stimmt. Ist die gewählte Raumfeuchte erreicht, schaltet sich das Gerät automatisch ab.

Diffusionskapillare

Wasserdampf

Wasserdampf

Unerwünschte Wasserbestandteile

flüssiges Wasser Trockene Membranoberfläche

Das Prinzip der Diffusions-Luftbefeuchtung basiert auf dem Einsatz von Spezial Sterilmembranen (Diffusionsvliese). Die Diffusionskapillaren in der Membrane sind so klein, dass sie nur für Wasserdampfmoleküle durchlässig sind und flüssiges Wasser zurückhalten. Dadurch bleibt die äußere Membranoberfläche trocken. www.humilife.de

18

Wohnungslüftung


8 Milliarden Umdrehungen Garantie.

Die Diffusionsbefeuchtung ist eine Kombination aus den beiden zuvor beschriebenen Systemen. Hierbei diffundiert der Wasserdampf durch eine spezielle Membrane, wobei das Trinkwasser und der Zuluftstrom voneinander getrennt bleiben. Das Wasser wird dabei nicht wärmer als 35 Grad Celsius, wofür sehr wenig Energie benötigt wird. Die Sterilmembran verhindert feuchte Oberflächen im Zuluftkanal und sorgt somit für einen dauerhaft hygienischen Betrieb. Der Diffusionsbefeuchter ist leicht nachrüstbar, überwacht ebenfalls ständig den Feuchtewert mit Sensoren in der Zu- und Abluft und arbeitet nur im Bedarfsfall.

Durch ausbleibendes Lüften kann der CO2-Gehalt in den Schlafzimmern innerhalb einer Stunde von einem gesunden Level schnell auf bedenkliche Werte steigen. www.wohnungslueftung.de

GARANTIE

KWL®-Lüftungssysteme mit 5 Jahren Systemgarantie. Wer wie wir auf die höchste Qualität bei Produkten und Service Wert legt, kann auch leicht 5 Jahre Garantie für zuverlässigen Betrieb geben. So bieten Ihnen einerseits unsere maßgeschneiderten Lösungen und andererseits unsere Systemgarantie bei KWL®-Lüftungssystemen mit easyControls immer die Sicherheit, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. www.heliosventilatoren.de Eine intelligente, sensorgesteuerte Touchdisplay-Regelung (mit optionaler App-Anbindung) sorgt für optimale Raumluftqualität bezüglich Zuluftvolumen, Feuchte, Temperatur und Energieeffizienz. www.systemair.de Wohnungslüftung

19


D EZ E NTRALE SY ST E ME

In diesem energetisch sanierten Haus sorgen in jedem Wohnraum dezentrale Lüfter im Pendelbetrieb für den notwendigen Luftaustausch. www.kermi.de

Einzelne Räume clever lüften Ein zentrales Lüftungssystem lässt sich aus baulichen oder finanziellen Bedingungen nicht immer realisieren – oder ist nicht immer notwendig. In solchen Fällen bieten sich dezentrale Einzelraumlüftungslösungen an, die einen geringeren Montage- und Kostenaufwand verursachen.

N

icht in jedem Fall ist es – mit Blick auf den baulichen und kostenmäßigen Aufwand – sinnvoll möglich, ein zentrales Lüftungssystem mit der notwendigen Luftverteilung zu installieren. Dies gilt insbesondere im Rahmen der energetischen Modernisierung von Eigenheimen und Wohnungen oder auch beim Neubau von Mehrfamilienhäusern. Und in manchen Gebäuden sind es auch nur einzelne Räume, in denen eine maschinelle Lüftung unbedingt notwendig oder empfehlenswert ist. In diesen Fällen bieten sich dezentrale Lüftungsprodukte an, deren Marktanteil und Produktvielfalt in den letzten Jahren stark

20

Wohnungslüftung

gewachsen ist. Generell erforderlich ist ein Stromanschluss sowie eine (Außen-)Wanddurchführung für jedes Gerät.

Bauarten und Systeme im Überblick Abluftventilatoren sind die einfachste Art eines dezentralen Systems. Sie sitzen bevorzugt in der Außenwand von Küchen und Nassräumen und transportieren die verbrauchte Raumluft direkt ins Freie. Der dadurch verursachte leichte Unterdruck reicht aus, damit frische Zuluft über spezielle Außenluftdurchlasselemente (ALD), die in die Außenwände oder Fenster eingelassen sind, in die Wohn- und Schlafräume leise und zug-

frei einströmen. Gleichzeitig wird die verbrauchte Raumluft durch die Türschlitze zu den Abluftventilatoren gedrängt. Ein entsprechendes Lüfterregelgerät sorgt für den automatischen, bedarfsgerechten Luftaustausch. Eine Wärmerückgewinnung ist nur indirekt mittels einer Wärmepumpe realisierbar. Dezentrale Zu- und Abluftgeräte sind die beliebteste Systemvariante. Hierbei werden einzelne oder alle Räume jeweils mit einem oder zwei eigenen Lüftungsgeräten bestückt. Die Installation erfolgt ohne Luftkanäle direkt in eine Außenwand, manchmal im Fensterbereich. Eingebaute Filter verbessern die Luftqualität. Unterschieden werden zwei Systembauarten:


Bei den dezentralen Lüftungssystemen mit kontinuierlichem Betrieb laufen Zu- und Abluftluftströme ohne Unterbrechung über ein Gerät. Notwendig sind dazu zwei integrierte Ventilatoren: Der eine führt die verbrauchte und mit Feuchtigkeit belastete Raumluft nach draußen, der andere sorgt für Frischluftnachschub. Ein zusätzlich eingebauter Platten- oder Rotationswärmetauscher erwärmt die kalte Außenluft und hilft so beim Heizkostensparen. Je nach Hersteller und System werden in bestimmten Bereichen eventuell auch kurze Abluftluftleitungsstücke montiert. Weit verbreitet sind auch Lüftermodelle, die im sogenannten Push- & Pull-, Pendel-, Reversier-, Gegentakt- oder Wechsel-Verfahren arbeiten: Dabei bilden, abhängig

vom gewünschten Luftwechsel, mindestens zwei Geräte eine Funktionseinheit. Jede Einheit besitzt hier nur einen Ventilator, der in bestimmten Zeitintervallen seine Drehrichtung wechselt und dadurch sowohl für die Luftzufuhr als auch für die Luftableitung sorgt. Sollte der Einsatz mehrerer Geräte notwendig sein, managt ein passendes Regelgerät den entsprechend abgestimmten Phasenwechsel. Eine optionale, im Gehäuse integrierte Wärmerückgewinnung nutzt die Restwärme der Abluft, um an kalten Tagen die Außenluft zu erwärmen. Dazu nimmt beispielsweise ein Keramik-Wärmespeicher in der Abluftphase einen Teil der der Raumluftwärme auf, um sie zeitversetzt wieder an die kühlere Außenluft abzugeben.

Bei diesem Fassadenelement verschwindet nicht nur die Anströmöffnung – und somit das Lüftungsgitter – von der Wandoberfläche. Es verfügt zudem über hohe Schalldämmeigenschaften. www.lunos.de

0 MV

ValloPlus 35

PROFESSIONAL LINE Zentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung für das intelligente Zuhause „ Indoor Air Quality – Gesundheit und Komfort in bestem Einklang „ Smarte Steuerungsmöglichkeiten mit MyVallox Control Mit diesem Laibungselement wird die Luft des dezentralen Lüftungsgeräts innerhalb eines Wärmedämmverbundsystems um 90 Grad in die Fensterlaibung gelenkt. Dort ist später seitlich nur das schmale Gitter sichtbar. www.heliosventilatoren.de

„ Besonders kompakte Bauweise „ Hohe Energieeffizienz „ Einfache, sichere Wartung

Steuerung über lokale Bedienelemente oder von überall per Smartphone/Tablet

21 vallox.de

Wohnungslüftung


D EZ E NTRALE SY ST E ME

Einfache Montage, unauffällige Platzierung Die Montage der dezentralen Systeme ist in der Regel relativ einfach und rasch umgesetzt. Allerdings benötigt man für jedes Gerät meist einen Mauerdurchbruch beziehungsweise eine Kernbohrung. Für den Neubaubereich gibt es auch spezielle Formsteine oder Montageblöcke mit bereits integrierter Wandeinbauhülse. Und selbst für Fassaden mit bodentiefen und großen Fensterflächen gibt es spezielle Produktlösungen, die sich unauffällig integrieren lassen. Um den Einbau im Sanierungsbereich zu erleichtern, gibt es manche dezentralen Produkte auch als AufputzAusführung. Optisch unauffälligere sind generell allerdings die Unterputzgeräte. Nach Abschluss der Montagearbeiten sieht man von außen und innen unterschiedlich große Abdeckelemente wie Gitter und Kästen, die sich zum Teil sogar mit Wandfarbe überstreichen lassen. Immer mehr Hersteller bieten optionale Designabdeckungen in verschiedenen Materialien und Farben an. Hausbesitzer, die Wert auf eine bedarfsgerechte und gleichzeitig energiesparende Luftzufuhr legen, sollten ein Produkt wählen, welches über mehrere Lüftungsstufen verfügt und sich mittels Sensoren zum Beispiel über die Höhe der Luftfeuchtigkeit ansteuern lassen.

Um bei Neubauten eine Kernbohrung zu umgehen, lassen sich zum Beispiel spezielle Laibungselemente nutzen, die in die Dämmung der Außenwand eingebaut werden. Eine integrierte Wandhülse dient zur Aufnahme der Lüftereinheit. www.vallox.de

Typisches, dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für Räume mit Außenwand. Eingebaut sind zwei Filter, die optional auch als Feinstaub- und Pollenfilter verfügbar sind. www.stiebel-eltron.de

Ein Außenluftdurchlasselement (ALD) ermöglicht die (passive) Nachströmung von Zuluft für Wohn- und Schlafräume. Dieses Modell ist für hohe Schallschutzanforderungen optimiert. www.lunos.de

Das passende Gerät auswählen Schnitt durch ein AußenwandLüftungsgerät mit zwei Ventilatoren und Filtereinheiten sowie mit einer Wärmerückgewinnung. An dieses Modell lassen sich bis zu vier weitere Räume anschließen. www.blumartin.de

22

Wohnungslüftung

Ein dezentrales Lüftungsgerät kostet durchschnittlich bei etwa 600 bis 1500 Euro (ohne Montage), abhängig von der Ausführung und dem Ausstattungsumfang. Die Kosten pro Raum ergeben sich aus der Art des eingesetzten Systems, also ob nur ein Gerät oder mehrere zum Einsatz kommen. Letztlich verbindliche Gesamtkosten liefern nur die konkreten Handwerkerangebote, welche auch die gebäudetechnischen und räumlichen Situationen berücksichtigen. Empfehlenswert bei Modernisierungen ist es, die bundesweiten KfW-Förderprogramme zum energetischen Bauen und Sanieren zu nutzen, welche auch den Einbau von dezentralen Lüftungsanlagen begünstigen. Bei der Geräteauswahl sollte man auch die Betriebskosten im Blick behalten und möglichst Geräte mit stromsparenden Ven-


Dieser Lüfter mit integriertem Wärmespeicher lässt sich als Einzelgerät, im Paarbetrieb oder in Gruppen von bis zu 16 Geräten nutzen. Eine komfortable Bedienung ist auch per App oder per Smarthome-System (über eine digitale Schnittstelle) möglich. www.limot.de Das individuell bedruckbare Glas-Dekor dieses dezentralen Lüftungssystems ist durch Magnete mit der Blende verbunden (l. o.). Sollten sich Wohnstil oder Geschmack ändern, ist der Austausch möglich. www.getair.eu

tilatoren, mit einer effizienten Wärmerückgewinnung und Regelung bevorzugen. Praktisch sind zudem integrierte Sensoren, zum Beispiel für Feuchtigkeit und CO2, damit die Anlage bedarfsgerecht arbeiten kann. Lüftungsregler, die eine drahtlose Kommunikation per Fernbedienung oder App ermöglichen, erhöhen den Komfort.

Wer großen Wert auf eine hochwertige Filtertechnik legt, zum Beispiel für Pollen, muss darauf achten, dass die entsprechende Geräteoption verfügbar ist. Wichtig bei der Lüfterauswahl und der Positionierung im Raum ist es, auf die Geräuschemissionen und die Akustik zu achten. Generell muss man sich darüber im Klaren

sein, dass die dezentralen Lüftungsgeräte im Vergleich zur Fensterlüftung einen höheren Schallschutz bieten. Dennoch findet der Außenschall seinen Weg durch das Gerät. Mehrere Hersteller bieten jedoch inzwischen Möglichkeiten für eine höhere oder zusätzliche Schalldämpfung für bestimmte Geräteserien an.

Professionelle Lüftungstechnik für Neubau und Modernisierung Einfach gute Luft. Nicht mehr, nicht weniger.

Leaf Ventilation bietet Systeme zur kontrollierten Wohnungslüftung mit einem Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 91 %. Das dezentrale Lüftungsgerät Leaf 1 sorgt jederzeit für frische und gesunde Luft in Wohn- und Schlafräumen.

Außenblende mit Insektenschutz und Wandanschluss

Leaf 1

Made in Germany

Drallscheiben für eine bessere Verwirbelung der Luft und Wärmeverteilung Filterhalterung mit Zughilfe und G3 Filter zur Reinigung der Raumluft

Keramische Wärmetauscher mit einem Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 91 %. Aufteilung 1/3 zu 2/3 vor und hinter dem Ventilator Geräuscharmer, flüsterleiser und langlebiger Ventilator für den alternierenden Betrieb Design-Innenblende mit elektrischem Verschluss und Wandanschluss. Ein großer Querschnitt der Luftaustrittsöffnungen gewährleistet geringe Strömungsgeschwindigkeiten und verhindert Zugluft

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.leaf-ventilation.de AZ_Advertorial_Wohnungslueftung_165x109.indd 1

Die Bedienung des Leaf 1 kann manuell per Sensorschalter im Stand-alone-Betrieb oder automatisch erfolgen: Der Leaf 1 ist Smart Home Ready und kann direkt in die intelligente Haussteuerung integriert werden. So wird automatisch die beste Smart Luftqualität in allen Home Ready Räumen sichergestellt. Für Abluftbereiche, wie Küche oder Bad, bietet Leaf Ventilation leistungsstarke Ventilatoren. Mit umfangreichem Zubehör kann für jede bauliche Situation eine passende Lösung gefunden werden. Die Anschluss-Sets für die Dach-, Wand- oder Kellermontage verkürzen die Bauzeit. Mit dem Laibungselement für die Fenstermontage bleibt die Lüftungsöffnung in der Fassade nahezu unsichtbar. Das Leaf Ventilation Sortiment zeichnet sich durch einen geräuscharmen, stromsparenden Betrieb und ein attraktives Design aus. 04.02.19 14:37

Wohnungslüftung

23


D EZ E NTRALE SY ST E ME

Um Wohn – und Außenbereich zu verbinden, wird in das Bohrloch ein Montagerohr geschoben. Darin finden später die Lüfter- und Wärmetauschereinheit sowie die Filter Platz.

Individuelle Frischluftzufuhr Das Mehrfamilienhaus der Familie Rademacher wurde gemäß „KfW-Effizienzhaus 55“Standard fertiggestellt. Um Schimmel zu vermeiden und Heizenergie zu sparen, ließen die Besitzer in jeder Wohneinheit vier paarweise betriebene, dezentrale Lüftungsgeräte installieren.

D

as Mehrfamilienhaus in Gnarrenburg besteht aus vier Wohneinheiten mit je 65 Quadratmeter. Entschieden hat sich der verantwortliche Fachplaner für eine dezentrale Variante der Wohnraumlüftung. Zum einen hätte ein separater Raum für das zentrale Lüftungsgerät mit eigenen Brandschutzmaßnahmen bereitgestellt werden müssen. Zum anderen waren eine einfache Installation und die individuelle Steuerung der Lüftungsgeräte durch die Bewohner von Bedeutung. Pro Wohneinheit wurden deshalb vier Lüftungsgeräte vom Typ Zehnder ComfoSpot Twin40 installiert.

Einfache Installation Die Installation erfolgte in der RohbauPhase, kurz nach dem Richtfest. Sie wurden unter der Geschossdecke auf Höhe des Fenstersturzes angebracht, um eine optisch ansprechende Außenansicht zu realisieren. Mit lediglich einer Kernlochbohrung pro

24

Wohnungslüftung

Lüftungsgerät wurden diese mit einem Montagerohr, das den Wohnraum mit dem Außenbereich verbindet, in das Mauerwerk eingesetzt. Insgesamt konnte die Montage der Lüftungsgeräte in allen Wohnungen nach zwei Tagen abgeschlossen werden.

Für den Einbau der dezentralen Lüftungsgeräte sind lediglich Kernlochbohrungen und Stromanschlüsse erforderlich. Diese wurden in der Rohbau-Phase des Mehrfamilienhauses durchgeführt. Die dezentralen Lüftungsgeräte wurden unterhalb der Raumdecke auf Höhe der Fensteroberkante angebracht und binden sich so harmonisch in die ansprechende Außenfassade des Mehrfamilienhauses ein.


Fotos: www.zehnder-systems.de

Paarweiser Betrieb Der Einbau der Lüftungsgeräte Zehnder ComfoSpot Twin40 erfolgt paarweise. Das bedeutet, dass ein Gerät im Zuluftbetrieb läuft, während das andere gleichzeitig im Abluftbetrieb arbeitet. Die Axiallüfter wechseln alle 50 bis 70 Sekunden bei beiden Geräten gleichzeitig die Laufrichtung, abhängig von der Lüftungsstufe. Auf diese Weise kann eine Durchströmung des Wohnraums mit frischer Luft sichergestellt werden. Durch den integrierten Keramikwärmetauscher wird der Abluft Wärmeenergie entzogen und gespeichert. Nach dem Richtungswechsel wird die gespeicherte Wärme der frischen Zuluft wieder hinzugefügt. Das Lüftungsgerät ist laut Hersteller bis -20 °C in vollem Umfang einsatzfähig.

Die gesamte Technik bleibt beim Einbau von Zehnder ComfoSpot Twin40 in der Wand verborgen. Lediglich die DesignAußenwandhaube aus Edelstahl sowie die Innenwandhaube aus Glas sind sichtbar.

Harmonische Optik Auch das äußere Erscheinungsbild des Lüftungsgeräts spielte eine mitentscheidende Rolle, weil die Abdeckhauben sowohl innen wie auch außen sichtbar sind. Die eingesetzten, dezentralen Lüftungsgeräte bieten an der Gebäudefassade elegante, hochwertige Edelstahlhauben. Im Innenraum integriert sich die flache Glasabdeckung harmonisch in das jeweilige Wohnambiente. Die gesamte Technik bleibt dabei in der Wand verborgen. Neben der Bedieneinheit ist im Raum nur das flache Glaselement der Design-Innenwandhaube neben den Fenstern zu sehen.

Ihr kompetenter Komplett-Anbieter für Wohnraumlüftungen

■ ■ ■

Technologieführer für Wohnraumlüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung Mehr als 25 Jahre Lüftungskompetenz Hohe Kompatibilität und Flexibilität der Systeme

■ ■ ■

Lösungen für nahezu alle Gebäudetypen und Grundrisse Effizienteste Montage durch Pluggit-Technologie Hohe Nutzerakzeptanz durch geräusch- und zugfreie Funktion Wohnungslüftung

25

www.pluggit.com


WA RTUNG & H Y GIE NE

Hausbesitzer sollten sich im Rahmen der Inbetriebnahme unbedingt in die Funktionsweise und Bedienung des Lüftungssystems einweisen lassen. Kleinere Wartungsarbeiten, wie den regelmäßigen Filterwechsel, kann der Hausbesitzer später auch selbst erledigen. www.fraenkische.de

Dauerhaft gesunde Luft Lüftungsanlagen sorgen ganzjährig rund um die Uhr für eine hygienisch einwandfreie Luftqualität. Die wichtigsten Voraussetzungen dafür sind: Eine fachmännische Planung, Montage und Inbetriebnahme sowie eine regelmäßige Wartung.

D

ie Basis für eine hygienische Luftversorgung startet schon während des Planungs- und Montagestadiums. Dazu gehören beispielsweise die richtige Lage und Gestaltung von Außenluftansaugung und Fortluftauslass. Im Gebäudeinneren ist bei zentralen Systemen darauf zu achten, dass die Luftleitungswege möglichst kurz ausfallen, und dass das Leitungssystem für eventuelle Reinigungsarbeiten gut zugänglich ist.

tage noch staubfördernde Arbeiten, auch durch andere Handwerker, notwendig sind. Weil später in den Zuluftleitungen von zentralen Anlagen nur gefilterte Außenluft transportiert wird, gibt es keine oder

nur sehr geringe Verschmutzungen an den Innenwandungen. Im Inneren von Abluftleitungen können sich, über einen langen Zeitraum hinweg, eventuell Staub und Schmutz ansammeln, der sich sonst typischerweise im Wohnumfeld niederschlagen würde. Diese Leitungsabschnitte sollten deshalb periodisch inspiziert und (nur) im Bedarfsfall gereinigt werden. Die relativ kurzen Außen- und Fortluftleitungen verfügen über keine Filter und sind deshalb eventuell öfter zu reinigen.

Schmutz vermeiden Gerade während der Montagephase der Lüftungskomponenten ist es wichtig, auf Sauberkeit zu achten. Weder Staub und Schmutz noch Feuchtigkeit dürfen ins Innere der Bauteile gelangen. Tipps dazu: Die Enden von Luftleitungen immer sorgfältig mit Bauschutzkappen verschließen, wenn nicht daran gearbeitet wird. Lüftungsgerät und Luftdurchlässe in den Räumen mit Abdeckungen schützen, falls nach deren Mon-

26

Wohnungslüftung

Störungsfrei und effizient

Vorteilhaft sind herausnehmbare Wärmetauscher-Systeme, die sich unter fließendem Wasser (gemäß Herstellerangaben) einfach reinigen lassen. www.zehnder-systems.de

Experten empfehlen, das Wohnungslüftungsgerät alle drei bis fünf Jahre von einem Fachmann warten zu lassen. Bei zentralen Anlagen empfiehlt sich dann auch ein Blick ins Kanalnetz. Der Handwerker sollte zudem überprüfen, ob die Ventilatoren richtig arbeiten und ob die Einstellwerte und Luftvolumenströme noch stimmen – auch unter dem Blickwinkel von Energieeffizienz und


Betriebskosten. So wird sichergestellt, dass die einzelnen Räume weder mit zu wenig noch mit zu viel Frischluft versorgt werden und es auch keinen überhöhten Stromverbrauch gibt. Hausbesitzer sollten darauf achten, dass sie bei der Inbetriebnahme durch den Handwerker gründlich in die Abläufe, Funktionen und Regelungsmöglichkeiten des Lüftungssystems eingewiesen werden. Hilfreich sind zudem Tipps, wie die Bewohner auf eventuelle Störungsmeldungen reagieren sollen, wie sich ein notwendiger Filterwechsel erkennen lässt und welche Reinigungsarbeiten man selbst übernehmen kann.

Eigeninitiative ist möglich Normalerweise kann der Hausbesitzer den regelmäßig notwendigen Filterwechsel am zentralen oder dezentralen Lüftungsgerät selbst durchführen. Übliche Intervalle liegen zwischen sechs bis zwölf Monaten, je nach Außenluftqualität und Luftdurchsatz. Meistens meldet sich dann die auto-

Sollte es trotz hoher Hygienestandards zur Verunreinigung der Luftleitungen kommen, kann der Fachmann mit einem speziellen Reinigungsset den Schmutz rasch und problemlos entfernen. www.zehnder-systems.de

matische Filterwechselanzeige. Tipp: Die neuen Filterelemente sollte man als Investition in die Gesundheit einstufen, weil sie das Leitungsnetz schützen und die Raumluftqualität (entscheidend) verbessern, insbesondere beim Einsatz von (optionalen) Pollen- und Feinstaubfiltern. Zudem sollten etwa alle sechs Monate die Außenluft- und Fortluftdurchlässe der

Anlage auf sichtbare Verschmutzungen geprüft und gegebenenfalls (mit einem Tuch und etwas Wasser) gereinigt werden. Praktisch bei Lüftungsgeräten ist es, wenn sich die Wärmerückgewinnungseinheit herausnehmen und unter fließendem Wasser säubern lässt. Auch hier gilt: Lassen Sie sich vom Fachmann die entsprechenden Handgriffe zeigen.

Promotion

Herzstück Rohrsystem für die Kontrollierte Wohnraumlüftung

Von einer zentralen KWL-Anlage sind nur das Lüftungsgerät im Technikraum und die Luftauslässe in den Wohnräumen zu sehen – elementarer Bestandteil ist aber auch das Rohrsystem, auf das besonderer Wert gelegt werden sollte.

ausgetauscht werden kann, ist dieser Bestandteil der Anlage besonders wichtig. FRÄNKISCHE hat als Experte in der Rohrherstellung langjährige Erfahrung und kann dadurch höchste Qualität bieten. Die flexiblen Rohre des profi-air Systems haben eine glatte, antistatische und antibakterielle Innenschicht. Mit der classic Rundrohrvariante und dem Tunnelrohr liefert das profi-air System für vielfältige Einbausituationen die passende Rohrvariante. Als Komplettanbieter hat FRÄNKISCHE auch Lüftungsgeräte für verschiedene Raumgrößen im Angebot. Einen besonderen Blickfang an der Wand bieten außerdem die starline Designgitter für den Wohnraum. Diese vervollständigen neben einem umfangreichem Zubehör das profi-air Sortiment. Bei FRÄNKISCHE sind alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt – für eine einwandfrei funktionierende Kontrollierte Wohnraumlüftung. www.fraenkische.com

Foto: © FRÄNKISCHE

Eine zentrale Anlage zur Kontrollierten Wohnraumlüftung arbeitet am zuverlässigsten, wenn alle Einzelteile des Systems perfekt aufeinander abgestimmt sind. Ein elementarer Bestandteil davon ist das Rohrsystem: Durch die Rohre sollen die Wohnräume jahrzehntelang mit hygienisch einwandfreier Frischluft versorgt werden. Nicht nur aus diesem Grund sollte beim Einbau auf qualitativ hochwertige Lüftungsrohre geachtet werden. Da das Rohrsystem nicht einfach Wohnungslüftung

27


P R O D UK TE & SY ST E ME

Neu & Aktuell

FLÄCHENHEIZUNG UND LÜFTUNG KOMBINIEREN Gemeinsam mit Pluggit hat Uponor eine Lösung für die Komforttemperierung im gehobenen Wohnungsbau entwickelt. Das System „Comfort Air“ kombiniert die Vorteile von Flächentemperierung und kontrollierter Wohnraumlüftung und ermöglicht ein zugfreies sowie geräuschloses Heizen, Kühlen und Lüften mit sehr hoher Behaglichkeit. Dabei dienen in die Klett Fußbodenheizung integrierte, luftführende Bodenpaneele als Nachheizregister für die Wohnraumlüftung von Pluggit. Auf diese Weise soll das System sehr kurze Reaktionszeiten erreichen, während die Zuluft vortemperiert in den Raum eingebracht wird. Mit Blick auf die Hygiene ist es praktisch, dass sich Lüftungskanäle und Paneele in voller Länge reinigen lassen. www.uponor.de

FINDET ÜBERALL EINEN PLATZ Auch bei einem begrenzten Raumangebot muss man nicht auf den Komfort einer zentralen Lüftungsanlage verzichten. Das „KWL EC 170 W“ verfügt über kompakte Abmessungen und benötigt nur eine Installationsfläche von 0,2 Quadratmeter. Es lässt sich so in Wohnungen mit einer Größe von bis zu 110 Quadratmeter zum Beispiel in Schranknischen, Abstellräumen oder Vorwandsystemen im Bad oder Gäste-WC unterbringen. Der Hersteller bietet ergänzend das passende Systemzubehör an, wozu auch optionale Bedienelemente und Luftqualitätssensoren gehören. www.heliosventilatoren.de ZWEIFACH GEFILTERTE LUFT Der weiterentwickelte „Frischluft-Wärmetauscher 2.0 (MEnV 180 II)“ ist ein dezentrales Lüftungsgerät und sorgt für einen kontinuierlichen, bedarfsgerechten Luftaustausch mit einer Wärmerückgewinnung von bis zu 85 Prozent. Die wesentliche Neuheit: Zwei hochwertige Filterelemente reinigen zweifach die Luft. Die Außenluft mit Pollen und Staub wird durch einen G3-Außenfilter gereinigt und die Raumluft mit einem zusätzlichen G2-Innenfilter. Jedem „MEnV 180 II“ liegen G2-Wechselfilter für etwa 2 Jahre (bei halbjährlichen Filterwechsel) bei. Optional gibt es auch einen F7-Feinstaubfilter, der anstelle des G3-Außenfilters in das Gerät gesetzt wird. www.marley.de

28

Wohnungslüftung


I

A B C D E F G

II

A+

A+ A B C D E F G

Wohnraumlüftung

48 dB

A+

100 m3/h

ENERGIA · енергия · ενεργεια · ENERGIJA · ENERGY · ENERGIE · ENERGI

2016

1254/2014

REGELUNG MIT TOUCH-DISPLAY Das energieeffiziente Wohnungslüftungsgerät „SAVE VTR 250/B“ verfügt über eine fünfstufige Volumenstromregelung sowie über einen hocheffizientem Rotatioswärmeübertrager, mit dem sich ein Wärmebereitstellungsgrad von bis zu 80 Prozent erreichen lässt. Integriert ist die bedarfsgesteuerte Regelung „SAVECair“, welche zahlreiche Features für beste Raumluft und gleichzeitige Energieeinsparung bietet. Die Regelung erfolgt über eine Bedieneinheit mit modernem, einfach zu bedienendem, kapazitivem Touch-Display, welches bereits in der Front integriert ist. Per optionalem Internetkommunikationsmodul ist die bequeme Bedienung per App möglich. www.systemair.de

VIELFÄLTIG EINSETZBAR Die neu entwickelte Lüfterserie „ECom“ ist mit druckstarken EC-Lüftern ausgestattet. Die „Limidor“-Lüftungsgerätemodelle sind zum einen universell einstellbar auf Volumenströme von 15 bis 100 Kubikmeter pro Stunde. Zum anderen bietet die Serie mit ihrem modularen Aufbau eine große Vielfalt an Steuerungsvarianten. So ermöglicht die universell codierbare zwei- beziehungsweise dreistufige Lüfterserie bereits in der Grundversion acht vordefinierte Volumenströme für die Vollund Teillast sowie eine wählbare Nachlauf-, Einschaltverzögerungsund Intervallzeit. Wie alle „Limidor“-Lüfter ist auch der „ECom“ körperschallentkoppelt und arbeitet sehr leise. www.limot.de

Foto: Bernd Ege, Fotolia.com

Neues Video ansehen und freeAir entdecken:

bautipps.de Das Fertighaus- und Massivhaus-Portal

HÖREN SIE DIESE RUHE?

DAS NEUE KOMFORTLÜFTUNGSGERÄT M-WRG-II

LÜFTUNG NACH DIN 1946-6 UND 18017-3

• Eigengeräusch ab LpA,10 m2 = 8,4 dB(A) Schalldämmung Dn,e,w bis 70 dB • Wärmebereitstellungsgrad bis zu 94 % • Enthalpie-Wärmeübertrager optional • Einzel- oder Mehrraumlösung • Einbauvarianten: Aufputz, Unterputz, Wandintegriert (U2) • Für den Geschosswohnbau, Wohnheime und Büros

NEU: M-WRG-II D-82239 Alling Tel.: +49 8141 / 40 41 79 - 0 neuheit@meltem.com www.meltem.com/M-WRG-II/

Wohnungslüftung

29


P R O D UK TE & SY ST E ME

OPTISCH ANSPRECHENDE INTEGRATION Um praktische Zubehörprodukte für seine dezentralen Lüftungslösungen hat Zehnder sein Portfolio erweitert. Die Laibungsmodule für die Modelle „ComfoAir 70“, „ComfoSpot 50“ und „ComfoSpot Twin40“ erlauben nicht nur eine ästhetische und dezente Integration der Außen- und Fortluftführung in die Fensterlaibung an der Hausfassade. Sie verringern zudem das Eindringen von Außengeräuschen und erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten. Zwei weitere Modul-Neuheiten für „ComfoSpot Twin40“ ermöglichen eine dezente Luftführung über das Dach oder den Keller. www.zehnder-systems.de

EINHEITLICHKEIT IN KELLERRÄUMEN Dank der „Tower“-Bauform lässt sich das zentrale Wohnungslüftungsgerät „CWL-T-300 Excellent“ direkt neben dem jeweiligen Wärmeerzeuger aufstellen. Wahlweise kann dies ein Öl- oder Gasbrennwertgerät oder eine Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe sein. Doch die beiden Geräte bilden nicht nur eine optische, sondern auch eine technische Einheit. Denn mit einem hydraulischen Nachheizregister kann die Zuluft bei Bedarf vom Heizsystem erwärmt werden. Das Lüftungsgerät selbst verfügt über einen herausnehmbaren Kunststoff-Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher sowie über stromsparende EC-Ventilatoren. Serienmäßig sind zudem ein Bypass zur sommerlichen Nachtlüftung und ein elektrisches Vorheizregister integriert. www.wolf.eu

MIT ZUSÄTZLICHEM SCHALLSCHUTZ Die neuen Blenden der „160er Serie“ verfügen nicht nur über ein klassisches, elegantes Design, sondern sind auch mit einem zusätzlichen Schallschutz ausgestattet. Weil dadurch der direkte Schalleinfall verringert wird, erhöht sich der Wohlfühlfaktor für die Bewohner. Für eine harmonische Integration ins Wohnumfeld gibt es die neuen Innenblenden in einer Variante aus Glas oder aus hochwertigem Kunststoff mit Glanzstreifen und wertiger Oberflächenstruktur. www.lunos.de

LÜFTER MIT PAPIERKREUZWÄRMETAUSCHER Die dezentrale, stromsparende Lüftungsgeräteserie „Lossnay“ von Mitsubishi Electric arbeitet im Simultanbetrieb. Das heißt: Zwei Ventilatoren sorgen für permanente Frischluftversorgung und die Abführung verbrauchter Luft. Diese arbeiten zudem sehr leise. So liegen die Schalldruckpegel der Modelle „VL-50“ und „VL-100“ bei 15 beziehungsweise 25 dB(A). Zum Vergleich: Atemgeräusche sind gewöhnlich lauter. Des Weiteren befindet sich im Lüftungsgerät ein Papierkreuzwärmetauscher (Wirkungsgrad bis zu 85 Prozent) mit einer Feuchterückgewinnung. www.lossnay.de

30

Wohnungslüftung


LÜFTUNGSKOMFORT PER SMARTPHONE Das wohnungszentrale Lüftungsgerät „FreeAir 100“ bietet dem Nutzer durch seine WLAN-Anbindung auch unterwegs den Überblick über die Luftqualität, die Energieeinsparung durch Wärmerückgewinnung und den Filterzustand. Die browserbasierte App „FreeAir Connect WiFi“ ermöglicht es außerdem, das gewünschte Komfortlevel per Smartphone auszuwählen. Automatische Servicemeldungen per E-Mail bieten zusätzliche Sicherheit. Durch die Bedarfsführung über acht Sensoren, unter anderem für CO2, Luftfeuchtigkeit und Temperaturen, sorgt das Lüftungsgerät aber auch ohne eine manuelle Steuerung ganz automatisch für höchste Luftqualität. www.blumartin.de

FÜR MODERNE NIEDRIG-ENERGIEBAUTEN Die neue, sehr leise arbeitende dezentrale Lüftungsgeräteserie „M-WRG-II“ ist – je nach Modellvariante – mit fünf, sechs oder zehn wählbare Lüftungsstufen/programmen verfügbar. Die Lüfter sind mit Kreuzgegenstrom-Wärmeübertragern ausgestattet, die eine höhere Wärmerückgewinnung als die Vorgängermodelle aufweisen. Zudem gibt es die Modellvarianten „M-WRG-II E“ mit Enthalpie-Kreuzgegenstrom-Wärmeübertrager, welcher einen Teil der Abluftfeuchtigkeit zurückgewinnt. Weitere Features der neuen Geräteserie sind unter anderem ein Außenluftfilter mit Filterklasse F7/ePM1 60% sowie ein optionaler VOC-Sensor zur Detektierung von Schadstoffen in der Außenluft. Die Lüfter verfügen über eine PHI-Zertifizierung zum Einsatz in Passivhäusern. www.meltem.de

KOMPAKT UND FLEXIBEL Die einheitszentrale Lüftungslösung „PluggPlan“ mit Wärmerückgewinnung eignet sich insbesondere für Wohneinheiten mit bis zu drei Ablufträumen (Küche, Bad, WC). Das System ermöglicht eine nutzerunabhängige Betriebsweise mit der relativen Luftfeuchte als Führungsgröße für die Steuerung. Weitere Pluspunkte sind der integrierte Betriebsstundenzähler und der vorinstallierte Rauchmelderkontakt. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen kann das mit flexiblen Anschlüssen ausgestattete „PluggPlan“-Lüftungsgerät sowohl an der Wand, oberhalb des WCs in der Vorwandinstallation oder auch unter der Decke montiert werden. www.pluggit.com

PASST INS RUNDE UND INS ECKIGE Die Pendellüfter der Serie „LWE 40“ werden mindestens paarweise eingesetzt und arbeiten jeweils wechselseitig. Nach 40 Sekunden wechselt der stromeffiziente EC-Ventilator die Richtung und befördert frische Luft von draußen in den Raum. Dabei wird die zuvor vom Aluminium-Wärmeübertrager aufgenommene Wärmeenergie an die Zuluft abgegeben. Je nach Anforderung lassen sich bis zu acht Lüftungsgeräte über eine Steuer- und Bedieneinheit betreiben. Die Montage ist sowohl in quadratischen wie auch in runden Wanddurchbrüchen möglich. Mit einem speziellen Teleskopgehäuse können Wandstärken bis zu 800 Millimeter überbrückt werden. www.stiebel-eltron.de Wohnungslüftung

31


’’

5 JAHRE GARANTIE AUF SOMMERLICHE TEMPERATUREN OHNE POLLEN.

‘‘

An WOLF Qualität – Made in Germany – kommt niemand vorbei – auch keine Pollen. Die kontrollierte Wohnraumlüftung CWL in Kombination mit einer WOLF Heizung schafft ein gesundes Raumklima. Von überall leicht zu bedienen mit der WOLF Smartset App. 5 Jahre Garantie* machen aus Ihrem Haus ein Zuhause, in dem man sich rundum wohlfühlt. Wir beraten Sie gern:

WWW.WOLF. EU/ BERATUNG

* Alle Infos und Garantiebedingungen finden Sie auf unserer Website WWW.WOLF.EU/5-JAHRE

32

Wohnungslüftung

Profile for Fachschriften Verlag

bauen 4/5-2019  

Top Thema: Bungalows & Generationenhäuser Aus dem Inhalt: - Architektur - Ökologie - Technik - Geld & Recht uvm.

bauen 4/5-2019  

Top Thema: Bungalows & Generationenhäuser Aus dem Inhalt: - Architektur - Ökologie - Technik - Geld & Recht uvm.