__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

April/Mai 2020 € 3,50 A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

04/05 bauen.

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

n Seite

32 R A E XisTchluft Fr

fürs se u Zuha

Gelungener Auftritt Böden für drinnen und draußen

grün und genial:

NACHHALTIG BAUEN

Cool bleiben Trend: Klimaanlagen

ARCHITEKTURHIGHLIGHTS

04/05-2020

FACH SCHRIFTEN VERLAG


®

Schwörer Haus

EDITORIAL•

Das Beste draus machen

Herzlichst, Ihre

Christine Meier, Redakteurin

Hier bin ich daheim.

ist neu zu bauen überhaupt nachhaltig? Oft könnte es tatsächlich ressourcenschonender sein, Vorhandenes „aufzubrauchen“, und weder zu bauen noch irgendetwas anderes zu konsumieren, wäre die wohl beste, also ökologischste Variante. Besser zu bauen ist aber die zweitbeste. Denn wir leben. Und ich bin der Meinung, dass es uns zusteht, ein angenehmes Leben zu schaffen. Nicht ohne Rücksicht auf Verluste, sondern verantwortungsvoll. Wie passt aber Ressourcenschonung mit dem Thema „Exklusive Villen“ zusammen? Liegt es doch auf der Hand, dass, wer kleiner baut, weniger Ressourcen verbraucht. Doch ob klein oder groß: Ein Haus kann ja immer bestmöglich ausgeführt werden – mit bewusstem Blick auf die Umwelt, unsere Zukunft und die künftigen Generationen. Denn nichts anderes ist Nachhaltigkeit, als das bewusste Handeln, das auf Langfristigkeit zielt: mit nachwachsenden Rohstoffen – zum Beispiel als Holzhaus (s. S.36), besonders energieeffizient mit umweltschonender Haustechnik umgesetzt (ab S. 68) und besonders langlebig. Und hier schließt sich der Kreis zum hochwertigen, exklusiven Bauen. Denn mit langer Nutzungsdauer und relativ geringen Energieverbräuchen können selbstredend auch die von uns vorgestellten Villen aufwarten: z.B. mit Photovoltaikanlage und Batteriespeicher im besten Effizienzhausstandard 40 Plus. Ohne großen Verzicht, aber mit Achtsamkeit, kann jeder (s)einen persönlichen Beitrag leisten. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen für die Realisierung Ihres – nachhaltigen – Traumhauses einen offenen Blick, gute Ratgeber und bestes Gelingen!

USGEZEICHNET. UVERLÄSSIG. OMPETENT. AIR.

Liebe Leserin, lieber Leser,


I NHA LT

16

Einfamilienhäuser der Extraklasse

Architektur-Highlights nachhaltig, gesund, flexibel:

TREPPEN-

enkelgerecht bauen

84 4  bauen. 4/5-2020

PLANUNG

96


74

Architektur Exklusive Villen 16 Reportage: Traumhaus der Extraklasse 22 Wissen: Exklusive Architektur 30 Reportage: Das Haus am See

Böden für innen & außen 56 Reportage: Spiel der Elemente 62 Wissen: Mit tragender Rolle

Roomservice 96

 rofitipps für die P ideale Treppe

Ökologie

Heizen 2020 > energiesparend > komfortabel > regenerativ

April/Mai 2020 € 3,50 A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

04/05 bauen.

.

bauen 4/5-2020 Exklusive Architektur

Fr

.

fürs e us Zuha

Technik

grün und genial:

Klimatisierung

NACHHALTIG BAUEN

46 52

.

Klimaanlagen

Gelungener Auftritt Böden für drinnen und draußen

78 Reportage: Drei Farben: Grau 84 Wissen: Enkelgerecht bauen – geht das?

.

Böden für innen & außen

.

nachhaltig bauen

.

innovative Heizsysteme

 eportage: Ganz schön grün! R Wissen: Angenehm kühl an heißen Tagen

Innovative Heizsysteme

Cool bleiben Trend: Klimaanlagen

.

Holzhäuser

.

Treppenplanung

ARCHITEKTURHIGHLIGHTS

001_Titel_HH_CM.indd 1

Gelungener Auftritt Wie Fußböden zu

56

einem schönen Wohnambiente beitragen

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

n 32 Seite A E XisTchRluft

36 Reportage: Zuhause mit Zukunft 42 Wissen: Garantiert gut gebaut

Nachhaltig bauen

04/05-2020

FACH SCHRIFTEN VERLAG

Holzhäuser

46. Jahrgang, April/Mai 2020 25.02.20 14:08

Die Titel-Aufnahme stammt von Griffnerhaus und zeigt das Kundenhaus „Rudolf“. Mehr zu diesem Projekt finden Sie ab Seite 22

68 Reportage: Im Winter warm – im Sommer kühl 74 Wissen: Heiztrends 2020

Werde Teil der neuen Bauherren-Community auf Facebook, Instagram und Pinterest und schaue unsere informativen Videos auf Youtube an!

36

HOLZHÄUSER

Geld & Recht 88

HAUSBAU HELDEN

Modernes Bauen und Wohnen mit dem nachwachsenden Baustoff Holz

So plant man ein sicheres & praktisches Wohlfühlbad

Schlüsselfertiges Bauen: Augen auf beim Bauvertrag

Service 03 Editorial 06 Magazin 83 Adressen 92 Ihre regionalen Baupartner 99 Impressum/Vorschau

xx


MAGAZIN•

!

homes4future

no.2 2020

besser bauen energie sparen richtig renovieren klima schützen

NEU

klimacher dli freunuen & ba en wohn

02_ 2020 € 5,00

A 5,50 € • CH 8,00 sfr • BeNeLux 5,90 € I/E/P(cont.)/SLO/SK: 6,90 €

Fischgrätparkett ist ein echter, exklusiver Klassiker, der auch modernen Räumen das gewisse Etwas verleiht. Das Design des „all-timefavorite“ unter den Naturholzböden war allerdings bislang in seiner Installation sehr aufwendig. Hier schafft nun eine Innovation Abhilfe, bei der das feine Linienmuster per Lasertechnik direkt auf die Eichendiele aufgebracht wird. Die „Carving Chevron“-Dielen von Mafi sind in sechs unterschiedlichen Eiche-Qualitäten und -Optiken zu haben und bieten so ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten – nicht nur für Böden! > www.mafi.com

FACH SCHRIFTEN VERLAG

homes4future

feines Fischgrät

Durchschnittlich 9,1 Tonnen CO2 emittiert jeder Deutsche im Jahr, rund 30 Prozent davon entstehen in unserem privaten Wohnumfeld: durch Heizen, Körperpflege oder Kochen. Das neue Magazin homes4future zeigt, wie wir den angestrebten 2 Tonnen CO2-Emissionen pro Person und Jahr näherkommen und so einen ak#H4F tiven Beitrag zur Rettung des Weltklimas PE RFE K T DÄMME N E NE RGIE AUTARK LE BE N leisten SMARTE R KLIMASCHUTZ können! Erhältlich für 5 Euro im Handel oder unter

> www.fachschriften-verlag.de/ zeitschriften/

Bauherren wollen alles richtig machen, machen aber doch wichtige Dinge immer wieder falsch. Dazu gehören das Unterzeichnen überzogener Zahlungspläne und das vorzeitige Bezahlen von Rechnungen. So gut wie zu jedem Schlüsselfertighaus gibt es einen Bauvertrag mit einem Zahlungsplan. Der Zahlungsplan legt fest, wann welche Abschläge fällig werden. Erfahrungsgemäß sind viele dieser Zahlungspläne, die der Schlüsselfertiganbieter vorschlägt, überzogen: Die Höhe der Raten liegt oft über dem jeweiligen Gegenwert des entsprechenden Bauabschnitts. Bauherren, die einen solchen Zahlungsplan unterzeichnen, leisten also kräftig Vorkasse – mit allen damit verbundenen Risiken, falls die Baufirma beispielsweise in Insolvenz geht. Aber auch, wenn der Zahlungsplan ausgewogen ist, können die Bauherren noch unfreiwillig in Vorleistung gehen, wenn sie die Rechnungen zu früh bezahlen. Die Rechnungen der Baufirmen kommen stets prompt, sobald der jeweilige Bauabschnitt erreicht ist. Bauherren sollten diese Rechnungen auch zügig bezahlen - allerdings wirklich nur dann, wenn sie absolut sicher sind, dass der jeweilige Bauabschnitt, auf den sich die Abschlagsrechnung bezieht, auch tatsächlich mängelfrei fertiggestellt ist. Auch das – ebenso wie den Bauvertrag vor der Unterschrift – kontrolliert der unabhängige Sachverständige im Auftrag der Bauherren. Zahlen die Bauherren vorzeitig und ohne Kontrolle des Bauabschnitts, geben sie eventuell ihr einziges Druckmittel – das Geld – aus der Hand. Zeigen sich dann Mängel, ist es meist schwer, die Baufirma zur Nachbesserung zu überreden. Der VPB Holger Freitag, rät deshalb: Rechnungen erst dann komplett bezahlen, wenn zweifelsfrei feststeht: Der BauabVertrauensanwalt schnitt ist in Ordnung. Weitere Informationen unter > www.vpb.de des VPB

6  bauen. 4/5-2020

Anschriften Seite 83

VPB RÄT: RECHNUNG NICHT ZU FRÜH BEZAHLEN


Ihr regionaler Fertighaushersteller Wir bauen Ihr Unikat Individuelle Grundrissplanung

In der Zangershalde 6 • 71554 Weissach im Tal Fon 07191 . 361-0 • info@talbau.de www.talbau-haus.de


MAGAZIN•

Sie planen, ein neues Haus zu bauen? Dann sollten Sie als Allererstes auf die Homepage der KfW surfen! Denn seit dem 24.1.2020 wurde die Förderung für energieeffizientes Bauen satt aufgestockt. Der maximale Kreditbetrag steigt um 20 000 Euro auf 120 000 Euro pro Wohneinheit. Wer mit seinem Gebäude die höchste Förderstufe, ein Effizienzhaus 40 Plus, erreicht, bekommt bis zu 30 000 Euro Tilgungszuschuss – muss also nur 90 000 Euro seines 120 000-Euro-Förderkredites zurückzahlen. Wichtig ist bei allen KfW-Krediten und Tilgungszuschüssen: Die Anträge müssen vor Beginn der Bau- bzw. Umbauarbeiten gestellt werden. Die Antragsstellung erfolgt über die eigene Hausbank. > www.kfw.de

MEHR GELD VOM STAAT OUTDOORSTROM Ob für den Betrieb von Gartengeräten, -Beleuchtung oder für die musikalische Untermalung des nächsten Grillfestes: Auch im Garten ist eine gute Stromversorgung notwendig. Wichtig bei Außensteckdosen ist, dass auch bei starkem Regen oder Schneeschmelze keine Feuchtigkeit eindringen kann. Deshalb dürfen im Außenbereich nur Schuko-Steckdosen mit einer Schutzart von mindestens IP44 eingesetzt werden. Die Jung-Außensteckdosen, mit Klappdeckel und spezieller Dichtung, entsprechen nicht nur dieser Schutzart, sondern sind in allen Designs der Jung-Schalterserien erhältlich. > www.jung.de

8  bauen. 4/5-2020

Mehr Fenster – mehr Komfort Je mehr Fensterfläche, desto höher ist die Lebensqualität im Haus, denn sie sorgt für viel Tageslicht im Inneren. So kann man das Kunstlicht länger auslassen. „Das Gleiche gilt übrigens im Winter für die Heizungsanlage. Sonnenlicht bedeutet Wärmeeintrag durch die Verglasung und diese solaren Wärmeeinträge reduzieren in den kalten Monaten die notwendige Heizleistung und somit auch die Rechnung“, so Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF). Ein kostenloser Online-Ratgeber erläutert Ihnen, was bei der Gestaltung und Ausführung großer Fensterflächen zu beachten ist. Zu finden ist er unter > www.fensterratgeber.de


Ein Haus, das alle meine Ansprüche erfüllt? Für mich Lebensqualität pur!

FreiluftKüche Bald ist es endlich wieder soweit: Die Grillsaison geht los. Mit dieser exklusiven Outdoorküche aus der „MKA01 Serie“ sind Sie bestens dafür gerüstet: Ein großer Natursteinblock bildet das Kernstück der Gartenküche, die von zwei filigranen Stahlwangen getragen wird. Je nach individuellen Ansprüchen wird die Gartenküche mit Holzkohlegrills aus geschwärztem Rohstahl, einem Tepan Yaki, einem Spülbecken, Schubladen oder Schneidebrett aus Eichenholz ausgestattet. > www.diegartenkueche.de

Mein Haus. Meine Welt.

Anschriften Seite 83

Werte schaffen. Wohn- und Lebenskonzepte verwirklichen. Mit hohen Qualitätsstandards und dem umfassenden Service eines Baupartners, der weiß, was Sie wollen. weberhaus.de

Foto: Weru Group UNILUX/Architekturbüro Hänggi, CH 4144 Arlesheim

E F REUD UEN. A M BA

Seit 60 Jahren erfüllen wir den Traum vom nachhaltig gebauten Zuhause.


MAGAZIN•

Die eigene Tankstelle Wer ein Haus baut, kann eine Ladestation einplanen. Dafür werden Stromleitungen zum Parkplatz vor dem Haus, in der Garage oder im Carport gelegt. Zusätzlich benötigt man eine spezielle Ladestation, eine sogenannte Wallbox, und weitere elektrische Komponenten. „Eine normale Steckdose eignet sich nur bedingt fürs Laden von E-Autos, weil die Ladezeit sehr lang ist“, erklärt Thomas Mau von der BHW Bausparkasse. Schneller geht es mit einer Wallbox. Diese Schnell-Ladestation kostet zwischen 600 und 2 000 Euro. > www.bhw.de

LIVE & IN FARBE

T ERMINE BauMesse NRW: 13.-15.03.2020. Mehr als 300 Aussteller präsentieren das Neueste rund um die Themen Bauen & Wohnen, Modernisieren und Energiesparen in den Westfalenhallen Dortmund. > www.baumessenrw.de Neues BauEn/IBO: 18.-22.03.2020. Die Messe für Bauherren, Immobilienbesitzer und Energiesparer bietet von einem Heimwerkerforum über verschiedene Themenwelten wie barrierefreies Wohnen oder Energieformen, eine breite Palette für den Architekten genauso wie für den begeisterten Heimwerker. Parallel dazu IBO und Garten & Ambiente, die großen Frühjahrsmessen in Friedrichshafen am Bodensee. > www.neuesbauen.info

Der „Tag des deutschen Fertigbaus“ findet in diesem Jahr am Sonntag, den 17. Mai, statt. Deutschlandweit öffnen an dem alljährlichen Aktionstag des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) wieder viele Fertighaus-Hersteller ihre Türen und Tore für Besucher. Bei Werksführungen durch die Produktion und unverbindlichen Fachberatungen erhalten Sie viele Informationen und spannende Einblicke in die moderne Holz-Fertigbauweise. Ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie rundet das Angebot der Hersteller ab. > www.fertighauswelt.de

Rollladen- und Sonnenschutztag: 20.03.2020. Tipps vom Fachmann erhalten Immobilienbesitzer und Bauherren beim bundesweiten Rollladenund Sonnenschutztag am Samstag, 20. März 2020 aus erster Hand. Zahlreiche Fachbetriebe des Handwerks laden in ihre Verkaufsausstellungen ein, um direkt vor Ort zu individuell passenden Sonnenschutzlösungen für Frühling und Sommer zu beraten. > www.rs-fachverband.de GARTEN outdoor.ambiente: 16.-19.04.2020. Neue Messe Stuttgart. Gartenmesse und Verkaufsausstellung für Garten- und Blumenfreunde mit Angeboten zu Kunsthandwerk & Ambiente. Außerdem die Themen „Wasser im Garten“, „Ländlicher Garten“ und „Indoor meets Outdoor“ mit Wohnaccessoires und Deko-Artikeln. > www.messe-stuttgart.de

Haus. Holz. Energie: 16.-19.04.2020. Neue Messe Stuttgart. Die Baumesse bietet mit ihrem breiten Angebot eine Kommunikations- und Informationsplattform für Themen vom Keller bis zum Dach. Hier wird über alles informiert, was man beim Hausbau oder Renovieren wissen sollte. Zahlreiche Sonderschauen runden das Angebot ab. > www.messe-stuttgart.de Energy/Hannover Messe: 20.-24.04.2020. Internationale Leitmesse der erneuerbaren und konventionellen Energieerzeugung, Energieversorgung, -übertragung und -verteilung. > www.hannovermesse.de Maimarkt Mannheim: 25.04.-15.05.2020. Deutschlands größte Regionalmesse für Produkte und Dienstleistungen rund um Haus und Garten. Mit spannenden Sonderschauen und einem bunten Unterhaltungsprogramm. > www.maimarkt.de


Jetzt besichtigen!

Musterhaus Heimat 4.0

in Erkheim/Allgäu g Montag bis Samsta von 10 – 18 Uhr n) (außer an Feiertage

HEIMAT 4.0 by Baufritz


„Die Summe der kreativen Wohndetails macht dieses FamilienhausKonzept so außergewöhnlich.“ Sigrid Krämer Innenarchitektin

Wohnträume aus alten Zeiten Inspiriert von den klassischen Details und Wohnformen traditioneller Land- und Bauernhäuser bezaubert das neue Musterhaus HEIMAT 4.0 mit vielen neu inszenierten Wohlfühl-Ideen und perfekten Wohndetails, die das naturnahe, generationenübergreifende Familienleben auf wundervolle Art bereichern.

Entspannungs- und Rückzugsorte, Wohlfühlplätze: Wie in alten Zeiten haben wir den Gedanken des autarken Lebens in und mit der Natur wiederbelebt und zukunftsfähig umgesetzt.


HEIMAT 4.0 by Baufritz HEIMAT 4.0 steht auch für zukunftsweisende Haustechnik. Wir präsentieren die weltweit erste, stromerzeugende Pellet-Heizung unseres Partners ÖkoFEN. Das System ist ganzjährig – auch im Winter – sonnen- und wetterunabhängig in der Lage, Ihren benötigten Eigenstrom zu produzieren und zu speichern. Mit dem Öko-Pionier Grüne Erde haben wir einen Partner an unserer Seite, der die Ausstattung der Einliegerwohnung („Grüne Erde-Wohnung“) als „Bio-Musterwohnung“ nach strengsten ökologischen Vorgaben eingerichtet hat. Und dies ist längst nicht alles – erfahren Sie mehr über den Erfahrungsschatz aus jahrzehntelanger Gesundheitsforschung und innovativer Holzbaukunst, der im Landhaus HEIMAT 4.0 steckt: baufritz-bau.de/heimat

Fließend gehen die Räume ineinander über, wobei der Essbereich den wohnlichen Mittelpunkt bildet.


HEIMAT 4.0 by Baufritz Herzlich willkommen im Landhaus HEIMAT 4.0 vom Pionier für ökologisches Bauen.

Jetzt besichtigen!

Musterhaus Heimat 4.0 in Erkheim/Allgäu Montag bis Samstag von 10 – 18 Uhr (außer an Feiertagen)

Bauen Sie sich Ihr Familien-Paradies mit einzigartigen Baufritz-Mehrwerten: • 100 % schadstoffgeprüfte Materialien • Garantiert wohngesunde Raumluft – besonders für Allergiker • Weltweit beste Elektrosmog-Schutztechnik • Patentierte, klimaschützende Bio-Bauweise mit CO2 -Gebäudepass • Weltweit erstes Gebäude mit Natureplus-zertifizierten Bauteilen

Eidlerholzstraße 12, D-87746 Erkheim Telefon +49 (0) 8336-9000, info@baufritz-bau.de, www.baufritz-bau.de/heimat

No. 2001-1804-006-1


NEU

n auf auHelde b s u a H Die k, Faceboo be u t, Yo Tu Pinteres m a r ag und Inst

Besser bauen mit der Community!

Hinter den HausbauHelden steht das geballte Wissen der Neubauredaktion des Fachschriften-Verlags (v.l.): Astrid Barsuhn, Gerd Walther, Susanne Neutzling, Oliver Gerst, Barbara Stierle und Christine Meier.

Ein eigenes Haus zu bauen, ist der Traum vieler Menschen – ihn tatsächlich umzusetzen, eines der letzten echten Abenteuer! Da ist man froh über jeden guten Tipp, Ratschläge von Bauexperten und die Erfahrungen von Gleichgesinnten. All das bieten die „HausbauHelden“ als neue Online-Community für private Bauherren und alle, die es werden wollen. Auf unserem YouTube-Kanal zeigen wir in Haustouren Traumhäuser in Fertigbau-, Massiv- oder Skelettbauweise in bewegten Bildern. Wir besuchen echte Baufamilien, präsentieren die besten Musterhäuser und erklären in Experteninterviews und Ratgebern alles Wichtige rund ums Thema Hausbau. > www.youtube.com/hausbauhelden In unserer aktuellen Haustour macht HausbauHeldin Susanne Neutzling einen Rundgang durch das Musterhaus „Edition Select 186“ von Wolf-Haus im Deutschen Fertighauscenter Mannheim und zeigt, was ein Haus „mit eingebauter Zukunft“ ist.

Der QR-Code führt zu allen aktuellen Videos: „5 Massivhäuser – Stein auf Stein aus einer Hand“, „Gut & Günstig – Haus Juno“, Ratgeber „Der perfekte Grundriss“ u.v.m.

4/5-2020

bauen. 15


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • Ex k l u s i ve V illen

Traum haus der

E

xtraklasse

16  bauen. 4/5-2020


POOL- UND GÄSTEHAUS ergänzen das eindrucksvolle Einfamilienhaus: Das Gebäudeensemble bildet Dank gleicher Architektursprache und Fassadengestaltung auch optisch eine perfekte Einheit.

In Nordrhein-Westfalen schufen die Architekten Engelshove diese charakterstarke Villa: Sie beeindruckt sowohl mit ihrer markanten äußeren Gestaltung als auch mit besten inneren (Energie-)Werten.

4/5-2020

bauen. 17


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • Ex k l u s i ve V illen

S

chon beim Betreten des modernen Anwesens werden Besucher und Bewohner von der edlen und hochwertigen Ausstrahlung des Gebäude-Ensembles in Empfang genommen. Klare Strukturen bestimmen das architektonische Bild von Wohn-, Pool- und Gästehaus. Außerdem trägt die gekonnte Fassadengestaltung zur stimmigen Gesamtwirkung als Einheit der drei Gebäude bei. Gewählt hat der Bauherr für die helle Klinkerfassade den Terca Vormauerziegel „Polaris“ von Wienerberger. Doch die Wahl für den eleganten Wasserstrichziegel ist ihm nicht leicht gefallen. „Der Auftraggeber wollte etwas Besonderes“, erzählt Bauingenieur Jochen Engelshove. „Also haben wir Ziegeleien besucht und viele Referenzobjekte besichtigt.“ Doch die Suche blieb erfolglos – bis sie eher zufällig am eigenen Privathaus des Architekten vorbeikamen. Hier fiel die Entscheidung dann sofort. „Ich wollte nur etwas abholen“, sagt Jochen Engels-

18

hove und schmunzelt, „wäre ich gleich mit dem Bauherren bei mir vorbeigefahren, hätte ich mir die restliche Tour sparen können.“ Dass er massiv mit Ziegeln bauen würde, wusste der Bauherr von Anfang an. Denn die Massivbauweise punktet auch mit inneren Werten: „Das zweischalige Ziegelmauerwerk mit Kerndämmung ist zum einen sehr wirtschaftlich, wertbeständig und wartungsarm“, sagt Jochen Engelshove, „zum anderen nachhaltig und wohngesund.“ So erreichen die Gebäude den höchstmöglichen Energiestandard, Effizienzhaus 40 Plus. Ergänzt wird dieser durch modernste Smarthome-Technik.

Rundum stimmige Gestaltung Passend zur zeitlos-eleganten Gebäudehülle, legten die Architekten die Freiflächen an und setzten hier neben Holzdielen, Natursteinplatten und Kies auch einen schwarz-anthraziten Retro-Pflasterklinker ein. Dieser führt die rus-


RAUMHOHE Glasschiebetüren öffnen den Wohnraum beinah komplett zur Terrasse und in Richtung Garten. Ein Kamin trennt Ess- und Wohnraum und

KOCHEN MIT BLICK ins Grüne: Die tageslichtverwöhnte Küche ist direkt von der Eingangsdiele zugänglich und grenzt zudem an Essplatz und Terrasse.

bietet von beiden Seiten Sicht aufs Feuer. (links) GEKONNT in Szene gesetzt, wird die Geschosstreppe zum skulpturalen Mobiliar. (rechts)

LICHT UND LUFT prägen auch den Essplatz. Er liegt zwischen Wohnbereich und Küche und verbindet über Luftraum und darüberliegende Galerie auch Erd- und Obergeschoss.

„Ein Zuhause aus natürlichen Baustoffen, technischem Know-how und Seeblick.“ Anja Engelshove, Dipl.-Ing. Architektin

4/5-2020

bauen. 19


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • Ex k l u s i ve V illen

DATEN

& FAKTEN

IM POOLHAUS bietet der luxuriöse Spa-Bereich mit Pool, Sauna, Ruhezone und Rundum-Blick ins Grüne absolute Entschleunigungsgarantie.

Haus Münsterland

• WOHNFLÄCHEN:

EG 335,5 m2, OG 164,5 m2

• BAUWEISE:

Massivbauweise: Zweischaliges Ziegelmauerwerk mit Kerndämmung: Wienerberger Poroton-PlanT-18, Mineralfaserdämmung, Fassade: Wienerberger Terca Wasserstrichziegel Polaris, U-Wert der Außenwand 0,134 W/m2K; Aluminium-Fenster mit Dreifach-Verglasung, Ug-Wert: 0,5 W/m2K; Flachdach mit EPS-Gefälledämmung, Dachbegrünung, U-Wert Dach 0,103 W/m2K

BAD 11

KIND 23,5

WÄSCHE 11,5

ANKLEIDE 16

AR 1 FLUR 30,5

• TECHNIK:

KIND 24

Sole-Wärmepumpe mit Kühlfunktion, Fußbodenheizung, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und Pollenfilter, Solarstromanlage mit Batteriespeichertechnik, SmarthomeSystem

LUFTRAUM BAD 24

SCHLAFEN 23

• ENERGIEBEDARF:

Primärenergiebedarf: 15,3 kWh/m2a Effizienzhaus 40 Plus

OBERGESCHOSS

• ENTWURF & AUSFÜHRUNG:

Ingenieurbüro I Architektur I Bauunternehmen Anja und Jochen Engelshove Dieselstraße 3 48485 Neuenkirchen Tel. 05973/90923-0 www.engelshove.de

JAGD 12

HUND 8

GARD. 17

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

WC 5

Seit 1994 Bauunternehmen, seit 1998 Architektur- und Ingenieurbüro: Schwerpunkt gehobener Wohnungsbau, Neu- und Umbauten, individuelle Planung und Ausführung von Wohnhäusern, Objekt- und Gewerbebauten, Innenraum- und Gartenkonzepte; 12 Mitarbeiter im Büro, zehn Mitarbeiter im Rohbauunternehmen

DU/WC 7,5

HWR 13,5 FLUR 64

EMPFANG 15

ARBEITEN 42

WOHNEN/ ESSEN 103

21,48 m

KOCHEN 48,5

31,61 m

20  bauen. 4/5-2020

ERDGESCHOSS


Geld vom Staat

SCHLAFZIMMER, Bad und Ankleide bilden einen geschlossenen Trakt. Den Kindern steht auf der anderen Seite des Flurs ein separates Bad zur Verfügung.

WELLNESS-FEELING im Alltag verspricht das geräumige Bad mit edler, frei stehender Badewanne und großzügiger Walk-InDusche.

WOLF-HAUS EIN LEBEN LANG.

Sichern Sie sich jetzt einen Tilgungszuschuss für besondere energiesparende Bauweise: Beim Bau eines

z. B. je Wohneinheit bis zu

Plus

15.000,-

Fotos: Wienerberger/Arnt Haug

Anschriften Seite 83

Gerne berechnen wir Ihnen die individuellen Fördermittel für Ihr neues Zuhause. tikal-exklusive Anmutung der Fassade fort, ist robust, rutsch- und stoßfest. Auch das Hausinnere wurde von Anja und Jochen Engelshove geplant und umgesetzt: Die Architekten übernahmen die Innenarchitektur inklusive technischer, Beleuchtungs- und Möbelplanung. So bestechen die Innenräume heute mit einer großzügigen, ästhetisch anspruchsvollen Gestaltung. Lage und Beschaffenheit des Grundstücks hatten dabei wesentlichen Einfluss auf das Raumkonzept. In Richtung parkähnlichen Garten mit See öffnet sich das Gebäude weit mit raumhohen Glasschiebetüren. Zudem sind die Räume im Erd- und Obergeschoss Dank großer Glasflächen, Oberlichter und einer verbindenden Galerie offen und lichtdurchflutet. „Unsere Devise lautet: weniger ist mehr,“ sagt Anja Engelshove. So finden sich viele Materialien – wie das hochwertige Parkett, die Holzverkleidung des Kamins oder die Fliesen – in allen drei Gebäuden auf unterschiedliche Weise wieder und schaffen so ein besonders harmonisches Ganzes. cm •

Bei jedem WOLF-HAUS bereits im Standard: • individuelle Architekten-Wunschplanung • ökologischer Wandaufbau • förderfähiger Effizienzhausstandard • garantierter Festpreis

WOLF-HAUS GmbH Koppenmühle • 97705 Burkardroth-Gefäll Telefon: 09701 9111-0 • Mail: info@wolf-haus.de www.wolf-haus.de


A R C H I T E K T U R • WISSEN • Ex k l u s i ve V i l l e n

Herausragend

wohnen

Traumhäuser können ganz unterschiedlich geartet sein und haben doch eines gemein: Diese privaten Refugien sind realisierte Visionen von Rückzugsorten mit dem gewissen Extra – mit luxuriöser Größe, in traumhafter Lage oder besonders hohem Wohnkomfort. 22  bauen. 4/5-2020


Mit Weitsicht

Fotos: Helge Bauer/Griffnerhaus

Fünf Jahre suchten Sylvia und Rudolf nach dem perfekten Grundstück für ihr neues Heim: In südlicher Hanglage, mit unverbaubarem Blick, eine halbe Stunde von Wien entfernt, erfüllten sie sich ihren Lebenstraum. Für das Ehepaar stand fest: Nach Arbeitsleben und Familienzeit wollten sie den Ruhestand im eigenen Haus außerhalb der Stadt genießen. Mit Naturpool und Sonnendeck im weitläufigen Garten sowie mit Sauna- und Fitnessbereich im Hausinneren haben sie hierfür beste Voraussetzungen geschaffen. > www.griffner.com

Lage im Grünen, anspruchsvolle Architektur, eigene WellnessOase(n) – und all das altersgerecht. Denn eine Besonderheit des Wohnhauses ist ein Lift, der vom Keller bis in das Obergeschoss führt. Damit hat das Ehepaar für die Zukunft vorgesorgt und kann auch jetzt schon bei Bedarf diesen Komfort genießen. Wichtig war den Bauherren außerdem ein Haus aus natürlichen, nachwachsenden Baustoffen. So verfügt ihr Holzhaus über eine ökologische Dämmung aus Holzfaser und Kork.


A R C H I T E K T U R • WISSEN • Ex k l u s i ve V i l l e n

Edle Materialität Holz und gezielt eingesetzter Naturstein tragen zur edlen und wohligen Anmutung der hochwertig gestalteten Innenräume bei. Alle Materialien sind sorgfältig aufeinander abgestimmt. Raumhohe Innentüren – im Erdgeschoss mit Holzoberfläche, im Obergeschoss weiß lackiert – unterstreichen das Konzept der übereinander liegenden Schichten und Bänder. Die Festverglasungen sind rahmenlos ausgeführt.

24  bauen. 4/5-2020


Fotos: Josko Fenster & Türen GmbH, Fotograf: Andreas Hofer

Das traumhafte Grundstück auf einer Anhöhe mit weiter Sicht über Prag lud regelrecht dazu ein, mit einem spektakulären Gebäude bebaut zu werden. Diese Chance nutzte Architekt Tomáš Hruška und entwarf eine Villa, deren glatt weiß verputzte Wände und Decken sich wie ein langes Band knicken und falten und dabei raumhohe Fensterflächen umschließen. Schräge Wandabschlüsse und Verglasungen verleihen dem langen Baukörper Dynamik und unterstreichen die scheinbare Bewegung. Moderne Haustechnik, intelligente Steuerung, effektive Dämmung sowie eine Kühldecke sorgen für Energieeinsparungen, angenehmes Raumklima und Komfort. > www.hruskaarchitekti.cz

4/5-2020

bauen. 25


A R C H I T E K T U R • WISSEN • Ex k l u s i ve V i l l e n

Traditioneller Charme Die „Valley Villa“ zitiert raffiniert regionale Bautradition und übersetzt sie in die Moderne: Vor allem die spitzen, asymmetrischen Satteldächer des Gebäudes sind eine Hommage an die traditionelle litauische Holzhausarchitektur. Die komplexe Dachlandschaft zeigt: Das Dach des zum Obergeschoss um 120 Grad gedrehten Eingangsgeschosses ist teilweise begrünt, teilweise mit Holz belegt, sodass es als großzügige Terrasse fungiert. Um die kristallartige Form des Baukörpers zu betonen, wurde das Dach mit robustem, langlebigem Kebony-Holz verschalt. > www.kebony.com

26  bauen. 4/5-2020


„Es ist nicht wichtig, was du betrachtest,

sondern was du siehst.“ Henry David Thoreau, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph

Vor den Toren der litauischen Hauptstadt Vilnius realisierten die Architekten von Arches an einem sonnigen Südhang die „Valley Villa“. Architekt Arūnas Liola legte nicht nur Wert darauf, dass sich das Bauwerk harmonisch in die umliegende Natur einfügt, sondern auch auf die Verwendung natürlicher Materialien. Die Villa besteht aus zwei Baukörpern, die sich zu einem formen, und ist komplett holzverschalt: Das Hanggeschoss ist mit dunkelgrauem Kebony-Holz verkleidet und schiebt sich mit seiner Öffnung in den Hügel. Das Obergeschoss präsentiert sich mit einer helleren Holzhaut. Unter den bis zum First offenen Satteldächern bietet es weitläufige Wohn- und Privaträume, die über große, raumhohe Fenster den Blick in die umgebende Natur freigeben. > www.arches.lt

4/5-2020

bauen. 27


A R C H I T E K T U R • WISSEN • Ex k l u s i ve V i l l e n

Fotos: Fotos: Matthijs van Roon

Die sonnendurchflutete Backsteinvilla steht in einem lichten Kiefernwald. Prägendes Element des Gebäudes ist die horizontale Betonscheibe, die als Terrassenüberdachung sowie Sonnenschutz dient und zu den vertikal aufstrebenden Linien der Bäume im Garten ein architektonisches Gegengewicht bildet. Zudem verleiht ihr die virtuose Verwendung der unterschiedlichen Fassadenmaterialien – Backstein, Glas und Holz – einen ganz eigenen, leichten Charme.

Anschriften Seite 83

Naturverbunden

28  bauen. 4/5-2020


„Vier eigene Wände machen einen Menschen frei.“ aus Persien Nahe Utrecht in den Niederlanden bauten die Architekten Barbara Dujardin und Michiel Hofman die „Villa Zeist 2“. Gewünscht hatte sich die Baufamilie ein Zuhause, das zwei Gegensätze vereinen sollte: Aussicht in den lichten Kiefernwald sowie maximale Privatsphäre. Das Gebäude öffnet sich in mehrere Richtungen über raumhohe Glasfassaden. Mit Backstein verkleidete, massive Wände lenken die Ausblicke und schützen vor ungewollten Einblicken. Die so entstandenen „Pockets“, also Taschen, zonieren das Hausinnere. > www.hofmandujardin.nl

’’

WEIL ES NUR EINE ERDE GIBT. BIS ZU 45% FÖRDERUNG FÜR IHRE NEUE WÄRMEPUMPE FREUT MENSCH UND NATUR.

‘‘

Der Austausch Ihrer Heizung gegen eine WOLF Luft/WasserWärmepumpe CHA-Monoblock wird mit 45% der Investitionskosten unterstützt. Der WOLF Heizungskompass macht Sie schlau und zeigt Ihnen, welche Heizung bei Neubau oder Sanierung am besten passt.

FOS: BESTE IN skompass ’S T IB G g HIER izun LF.eu/he www.WO


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • Ex k l u s i ve V illen

Das Haus

am See

30  bauen. 4/5-2020


TRAUMHAFT ist der direkte Seezugang des Grundstücks. Um diese Nähe zur herrlichen Umgebung bestmöglichst zu nutzen, entschied sich das Baupaar für die transparente Bauweise.

Diese Villa in moderner HolzSkelettbauweise bietet den Bewohnern naturnahes Wohnen par excellence – und hält beinah aus jedem Raum grandiose Ausblicke auf den angrenzenden See bereit.

4/5-2020

bauen. 31


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • Ex k l u s i ve V illen

PERFEKT EINGEPASST: Die Küche ist, wie auch das Bad, von der herstellereigenen Möbel- und Küchenmanufaktur „Bestinterieur“ maßgenau gefertigt. VIEL WEITE: Der Wohnbereich öffnet sich mit Luftraum und darüberliegender Galerie über zwei Geschosse.

32  bauen. 4/5-2020


E

in großer Glücksfall war es, dass die Besitzer zufällig dieses traumhafte Grundstück fanden. Am Hang gelegen, mit großem Garten und direkter Seenähe, verlangte es förmlich nach einer transparenten, nahezu komplett verglasten Holz-Skelettbauweise. Denn für die Bauherren war von Anfang klar, dass ihr neues Heim das Grundstück bestmöglich einbeziehen und ihr neuer Lebensraum somit Innen und Außen umfassen sollte. Es entstand ein Gebäude, das sich mit beinah vollständig verglaster Fassade nach SüdWesten, in Richtung Garten und See, weit öffnet: Wohnraum und umliegendes Grün gehen praktisch fließend ineinander über und werden so zu einer Einheit. Vom Erdgeschoss mit Übergang zur Terrasse über das Obergeschoss mit umlaufendem Balkon bis ins Staffelgeschoss ganz oben ist der Ausblick in allen Geschossen prägendes Element der Wohnatmosphäre.

»Wir lieben unser Finger-Haus, weil ...

... unser Leben

an Qualität gewonnen hat.« Dennis Brussmann, FingerHaus-Bauherr

Viel Glas & Grün Auch das Hausinnere ist offen und transparent mit fließenden Übergängen gestaltet und dank der Verglasungen tageslichtgeflutet. Vor allem der großzügige Wohn-Ess-Kochbereich, der durch seine L-Form und die grauen Stützen zoniert wird. Ein Kaminofen mit Panorama-Verglasung sorgt für angenehme Strahlungswärme und gemütliche Atmosphäre im Winter. Ergänzt wird das Raumangebot im Erdgeschoss durch Hobbyraum, Abstellkammer, Gäste-WC und Hei-

HOM E-S ELF IE:

Sonne, großer Garten, schönes Zuhause. Familie Brussmann vor ihrem Finger-Haus in Vöhl (Hessen).

FÜR PURE ENTSPANNUNG sorgt selbst aus dem Schlafzimmer der Blick auf den See. Zudem schaffen ein vorgelagerter Balkon und raumhohe Verglasungen direkte Naturnähe.

Ausgezeichnet in Qualität und Preis-Leistung seit über 70 Jahren. Jetzt informieren:

fingerhaus.de


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • Ex k l u s i ve V illen

IM „BOOTSHAUS“ mit Steg genießen die Bewohner auch bei Wind und ungemütlicherem Wetter die Nähe zum See oder feiern hier mit Gästen.

„Entstanden ist eine großzügige moderne Oase für Zwei in wunderschöner und ruhiger Lage.“ Sarina Schlosser Öffentlichkeitsarbeit, Davinci Haus

zungsraum. Das graue Holzfachwerk, die weißen Innenwände und der helle Holzboden schaffen ein edles und besonders wohnliches Ambiente. Damit die Räume im Sommer nicht allzu sehr aufheizen, sorgen weite Dachüberstände und die großen Balkone für Beschattung der Fassade. Außerdem unterstützen elektrisch steuerbare Jalousien ein angenehm kühles Raumklima im Sommer.

Haus Wellenbrink

EG 116 m2, 1. OG 89,5 m2 (2. OG 39,5 m2)

• BAUWEISE:

Holz-Skelettbauweise, Wärmeverbundsystem, Rahmenhölzer als Unterkonstruktion und dazwischen liegender Schall- und Wärmedämmung (WLG 035), U-Wert der Außenwand 0,29 W/m2K; Holzfenster mit DreifachVerglasung, Ug-Wert 0,5 W/m2K; Flachdach mit EPS-Gefälledämmung und Kiesschüttung, U-Wert Dach 0,13 W/m2K

• TECHNIK:

Luft-Wärmepumpe für Heizung und Warmwasserbereitung, vollautomatische, witterungsgeführte Pumpenwasserheizung als Fußbodenheizung

• ENERGIEBEDARF: Primärenergiebedarf: 41,24 kWh/m2a Endenergiebedarf: 22,71 kWh/m2a • HERSTELLER:

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

1936 als Sägewerk gegründet, firmiert das Familienunternehmen seit 1992 als „Davinci Haus“. Bereits in den 70erJahren wurden unter der Regie des heutigen Inhabers Anton Hammes Häuser in Holzfachwerkbauweise gefertigt, deren designorientierter Stil seitdem konsequent weiterentwickelt wurde. Heute bietet das Unternehmen neben individuellen Ein- und Mehrfamilienhäusern in moderner, hochwertig gedämmter Fachwerkbauweise aus Holz und Glas auch Gewerbe- und Objektbau. Seit 1996 werden außerdem maßgeschneiderte Einbaumöbel in eigener Fertigung angeboten

• LIEFERRADIUS:

Europaweit, weitere Länder auf Anfrage Weitere Infos zum Hersteller sowie ausgewählte Entwürfe finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/ hersteller/davinci

SAUNA 5

BAD 21

AK 2,5

ANKL. 7

STUDIO 14,5

ANKL. 7

GALERIE 10,5

SCHLAFEN 11

SCHLAFEN 11

OBERGESCHOSS 12,81 m

HZG 12

HOBBY 11

ABST. 5

WF 7 ESSEN 20,5

WC 5

KOCHEN 20

Davinci Haus Talstraße 1, 57580 Elben Tel. 02747/8009-0 www.davinci-haus.de WOHNEN 35,5

34  bauen. 4/5-2020

Anschriften Seite 83

• WOHNFLÄCHEN:

ERDGESCHOSS

Fotos: Davinci Haus

& FAKTEN

13,96 m

DATEN

Die privaten Rückzugsräume liegen im Obergeschoss: Zwei Schlafzimmer, je mit Ankleide, ein großes Wellness-Bad und die lichte Galerie bieten dem Bewohnerpaar viel Raum für Entspannung. Ganz oben, im Staffelgeschoss darüber, ist ein Büro untergebracht: ein höchst angenehmer Platz, an dem sich vermutlich selbst das Arbeiten wie Urlaub anfühlt – dank des herrlichen Blicks auf das ruhige Gewässer. cm •


bautipps.de

Adobe stock.com, Izabela Magier

Mein Fertighaus- und Massivhaus-Portal

ALLES RICHTIG GEMACHT ! Finden Sie Ihr Traumhaus auf bautipps.de >

News rund ums Bauen

>

Hausdatenbank. Ăœber 1.500 Häuser mit Bildern und Grundrissen

>

Bau-Ratgeber

>

Finanzierungs- und Tilgungsrechner


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ho l z h ä u se r

Mit sägerauer Lärchenholzfassade und großen Übereckverglasungen präsentiert sich das Einfamilienhaus bereits von außen geradlinig, harmonisch und sehr modern.

Zuhause mit Mit verantwortungsvollem Blick auf die Zukunft plante und realisierte Familie Ell ihr neues Haus in moderner Holzbauweise: ökologisch, zukunftsweisend und absolut zeitgemäß. 36  bauen. 4/5-2020

Zukunft


Kochen

Wohnen, Essen und nehmen den Löwenanteil des Erdgeschosses ein: Der offene, L-förmige bereich ist klar zoniert und besticht dank großer Fenster, viel Holz und weißen Wänden mit einem hellen und freundlichen

Familien

Ambiente.


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ho l z h ä u se r

Das Kaminfeuer sorgt in der kälteren Jahreszeit sowohl im Wohnbereich als auch am Essplatz für Gemütlichkeit.

38  bauen. 4/5-2020

V

on Anfang an stand für die Bauherren fest: Es muss ein Holzhaus sein. Vor allem mit Blick auf ihre Kinder war sich das Ehepaar Ell einig, dass ihr neues Haus möglichst klimafreundlich, wohngesund und energieeffizient sein sollte. Als das Paar dann durch Freunde auf den Haushersteller Frammelsberger stieß, wusste es bereits sehr genau, wie das neue Zuhause werden sollte. So entwarfen die heutigen Besitzer ihr Haus selbst und bauten es nach sogenannter Richtmeistermontage, also unter der Regie eines Richtmeisters, auch selbst auf. „Dank der im Werk vorgefertigten Wände dauerte die Montage nur fünf Tage, inklusive Dacheindeckung“, erzählen die Bauherren. So konnte die Familie bares Geld sparen und das Haus war trotzdem – auch dank der tatkräftigen Hilfe von Freunden – schon nach kurzer Zeit fertig.

Beratend und inspirierend standen die Profis von Frammelsberger Holzhaus den Bauherren während der gesamten Bauphase zur Seite – deren Wünsche und Vorstellungen konnten auf diese Weise bestmöglich umgesetzt werden. Für eine angenehme Wohnatmosphäre war den Bauherren neben einem weitläufigen, offenen Grundriss auch größtmöglicher natürlicher Lichteinfall sehr wichtig. Daher richteten sie nicht nur die Zimmereinteilung am Sonnenstand aus, sondern entschieden sich zudem überwiegend für bodentiefe und/oder übereck verlaufende Fenster. Lichtachsen unterstreichen außerdem das helle und freundliche Ambiente. Für Behaglichkeit sorgen in dem modernen Holzhaus neben der sogenannten „Ökowand“ des Herstellers auch der Innenausbau mit weitestgehend natürlichen Materialien. „Der Unterschied zum Raumklima in unserer ehemaligen


„Unsere Wünsche wurden in jeder Hinsicht berücksichtigt und die Profis der Baufirma begleiteten uns in der Entwurfsphase nicht nur beratend, sondern auch inspirierend für Details.“

C. Ell, Bauherrin

Die geradläufige Treppe gliedert das Erdgeschoss und trennt die Eingangsdiele vom Wohn-Ess-Kochbereich. Hellgraue, pflegeleichte Bodenfliesen harmonieren mit der schlichten Betontreppe.

Wohnung ist deutlich spürbar“, bekräftigt die Hausherrin. Viel sichtbares Holz als Bodenbelag und glatte Brettstapeldecken sorgen für eine warme, wohnliche und natürliche Atmosphäre. Außerdem wirkt sich Holz im Wohnraum neben seiner feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaft auch positiv auf Herz und Blutdruck aus – hat also wohngesunde Eigenschaften.

Behaglich & wohngesund Ein Doppelcarport mit Fahrrad- und Müllhäuschen grenzt direkt an das Haus und erlaubt es den Bewohnern, trockenen Fußes ins Haus zu gelangen. Im Erdgeschoss liegt ein großzügiger, offener Wohn-Ess-Kochbereich, ergänzt durch Gäste-WC und Abstellraum, im Obergeschoss sind die Schlaf- und Kinderzimmer sowie das Familienbad untergebracht. Dank des hohen Kniestocks ergeben sich zwei Vollgeschosse


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Ho l z h ä u se r Eltern und Kinder teilen sich das großzügige Familienbad.

– ergänzt durch den bewohnbaren Keller mit Gästezimmer und Hobbyraum. Als Wärmequellen dienen eine Ressourcen schonende Luft-Wasser-Wärmepumpe mit 750 Liter-Pufferspeicher sowie ein Kaminofen mit Wassertasche im Wohn-Essbereich. Außerdem spart Familie Ell mit einer Regenwasserzisterne kostbares Trinkwasser für eine umweltfreundliche Gartenbewässerung. Eine Photovoltaikanlage ist in Planung. Doch auch jetzt punktet das Familienhaus schon mit modernem Komfort und ökologischer Bauweise. Der Einsatz natürlicher Materialien, moderner, zukunftsweisender Haustechnik und eines durchdachten, zeitlos ästhetischen Designs geben dem Haus langfristige Wohlfühlgarantie. All das ist nachhaltig. cm • Der Clou ist eine große, bodentiefe Verglasung zwischen Flur und Elternschlafzimmer bzw. Arbeitsplatz. So erhält der Flur noch mehr Tageslicht.

ABST. 3 DIELE 14

WOHNEN/ ESSEN 49

FLUR 14 SCHLAFEN 17 KOCHEN 13

ANKL. 5

11,71 m

ERDGESCHOSS

40  bauen. 4/5-2020

KIND 13

BAD 16

8,60 m

Auch im Obergeschoss (Bild rechts) sind alle Räume in der Fläche sowie in der Höhe sehr großzügig und reichen bis zur sichtbaren Firstpfette.

WC 2

OBERGESCHOSS

KIND 13


DATEN

& FAKTEN

Haus Design 159

• WOHNFLÄCHEN: EG 81 m2, OG 78 m2

• BAUWEISE:

Holzverbundkonstruktion mit Mineralfaserdämmung, Lärchenholzverschalung, U-Wert der Außenwand 0,16 W/m2K; Holz-Alu-Fenster mit Dreifach-Verglasung, Ug-Wert 0,6 W/ m2K; Satteldach mit 25 Grad Neigung, Holzflexdämmung, U-Wert Dach 0,18 W/m2K

• TECHNIK:

Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Pufferspeicher, Fußbodenheizung, Holzofen mit Wassertasche, Regenwasserzisterne

• ENERGIEBEDARF:

Primärenergiebedarf: 39,90 kWh/m2a Heizwärmebedarf: 40,01 kWh/m2a Endenergiebedarf: 16,60 kWh/m2a

• HERSTELLER:

Frammelsberger Holzhaus Esperantostr. 15, 77704 Oberkirch Tel. 07802/9277-0, www.frammelsberger.de

ENERGIE EFFIZIENZ

inklusive

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Der 1984 gegründete Familienbetrieb baut wohngesunde Ein- und Mehrfamilienhäuser unter Berücksichtigung eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur und ihren Rohstoffen, natürliche Lebensqualität und hoher Wohnkomfort stehen dabei im Zentrum. Außerdem bietet der Hersteller Ingenieur- und Dachdeckerarbeiten, Aufstockungen, Komplettsanierungen, Carport, Gewerbebau, montagefertigen Abbund, Dachfenster und Dachausbau. Produktion, Verwaltung und Bemusterung finden in Oberkirch statt.

• LIEFERRADIUS:

ca. 300 Kilometer rund um den Firmenstandort Weitere Infos zum Hersteller sowie ausgewählte Entwürfe finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/hersteller/ frammelsberger

Sparen Sie Zeit und Geld durch Eigenleistung! So müssen Sie nicht mehr auf knappe Handwerker-Termine warten, sondern haben den Rohbau selbst in der Hand.

GEMEINSAM G U T G E B AU T

Fotos: Frammelsberger

Anschriften Seite 83

Finden Sie mit uns Ihr Traumhaus und profitieren Sie von den überzeugenden Ytong Bausatzhaus Vorteilen: + Massive Bauweise: Ytong Bausatzhäuser sind widerstandsfähig, langlebig und wertbeständig. + Perfekter Baustoff: Ytong Porenbeton ist energieeffizient, wohngesund und nachhaltig. + Sicherer Bauprozess: Ytong Bausatzhaus Partner sind kompetent, bestens vernetzt und immer in Ihrer Nähe. Setzen Sie auf eine starke Marke, setzen Sie auf Ytong Bausatzhaus.

www.ytong-bausatzhaus.de


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Ho l z h ä u s e r

42  bauen. 4/5-2020

ba y

INDIVIDUELL

Wie bei jeder anderen Bauart sind auch in der Holzbauweise sämtliche Architekturen und beinah alle Formen und Abmessungen realisierbar. Moderne Holzfertighaushersteller sind oft aus Schreinereien oder Sägewerken entstanden, beschäftigen heute aber inzwischen Hunderte spezialisierte Mitarbeiter. Manche haben zwar auch Typenhäuser oder wenig änderbare Basisentwürfe im Programm, doch in der Regel werden auch Fertighäuser bis ins Detail nach Bauherrenwünschen vom Architekten geplant und realisiert. So bietet der moderne Holzfertigbau vielfältige Umsetzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

ÖKOLOGISCH

i xa

1

Garantiert gut gebaut

Foto: p

Hohe, weitläufige Räume, viel Licht und Luft, moderne und traditionelle Elemente kombiniert: Es ist beinah alles möglich. > www.fertighauskeitel.de

Der nachwachsende Naturbaustoff Holz ist dank seiner vielseitigen guten Eigenschaften absolut zukunftsweisend: Gut für Mensch und Klima, bietet er obendrein vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

2

Stammt das zu verbauende Holz aus regionaler, verantwortungsbewusster Forstwirtschaft, sind die Transportwege kurz – das schont die Umwelt und die Ökobilanz.

Holz ist ein nachwachsender, stetig erneuerbarer Rohstoff. Zur Verarbeitung ist vergleichsweise wenig Energie nötig und es entsteht fast kein Müll – Überreste können z.B. als Brennstoff eingesetzt werden. Ein Holzhaus kann, wie alte Fachwerkhäuser und Gebäude in den Alpen zeigen, mehrere hundert Jahre alt werden. Wenn keine Verbundstoffe oder Holzschutzmittel verwendet wurden, ist es beim Rückbau wiederverwertbar oder kann zur Energieerzeugung genutzt werden.


MODERN & RUSTIKAL

Von traditionell bis ultramodern lässt sich jeder Architektur- und Wohnstil auch mit einem Holzhaus umsetzen. Denn Holz bietet eine Vielzahl an Gestaltungsoptionen, verfügt über verschiedenste Anmutungen und kann ganz flexibel eingesetzt und kombiniert werden. Beispielsweise wirkt eine Holzfassade mit feiner Lattung anders als ein massives Blockbohlenhaus oder Paneele im SchwedenhausLook. Kombiniert mit anderen Materialien, Farben und Elementen lässt sich die jeweilige Wirkung verstärken.

3

Geradlinige, moderne Architektursprache: Verputzten Holzhäusern sieht man ihre Bauweise in der Regel nicht an. > www.schwarzwaelderhaus.de

5

GESUND

Dank der Konstruktion in Trockenbauweise können Holzhäuser mit einem besonders behaglichen Wohnraumklima punkten. Die diffusionsoffenen Wände können Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben, sodass die Luftfeuchtigkeit bei empfehlenswerten 45 bis 55 Prozent liegt. Außerdem weist Holz eine angenehme Oberflächenstruktur auf und wird als nicht kälteabstrahlend wahrgenommen. Viele Holzhaushersteller setzen beim gesamten Wandaufbau auf natürliche Roh- oder schadstoffgeprüfte Baustoffe. Schadstoffgeprüfte Materialien, eine Spezialplatte als Elektrosmog-Schutz und die natureplus-zertifizierte Holzspäne-Dämmung Hoiz garantieren ein wohngesundes Umfeld. > www.baufritz.de

Hell und hyggelig gestaltet, sorgt die beeindruckende Sichtbalkenkonstruktion in diesem Blockhaus für eine besonders wohnliche Atmosphäre. > www.stommel-haus.de

BAUWEISEN

Tragende Wandkonstruktionen gibt es in verschiedenen Ausführungen: in Blockbohlenbauweise, als Massivwandsystem, Holzrahmen-, Holztafel-, Holzständer und Skelettbauweise. Dabei überzeugt der Baustoff mit gutem Wärmeschutz und feuchtigkeitsregulierender Wirkung. Auch als Dämmungsstoff ist Holz prädestiniert und kann beispielsweise als Holzfaser-Wärmedämmverbundsystem eingesetzt werden. Holzfaserdämmstoffe sind diffusionsoffen, bieten guten Wärmeund Schallschutz und unterstützen ein angenehmes Raumklima.

Bei dieser Blockbohlenwand mit Holzfassade bleibt die helle Fichte der Blockbohlen im Rauminneren sichtbar. Die Fassade kann individuell gestaltet werden. > www.frammelsberger.de

4

Das dreischalige „MultiTec“-Wandsystem von Kampa besteht aus einer Holzfaser-Installationsebene, einer hoch gedämmten Holzständer-Tragebene und einer Vorsatzdämmung. > www.kampa.de 4/5-2020

bauen. 43


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Ho l z h ä u s e r

Der alpenländische, traditionelle Stil fügt sich – hier in Blockbohlenbauweise plus Lärchenholzverschalung – sehr harmonisch in regionale Natur und Architektur ein. > www.chiemgauer-holzhaus.de

6

VON MASSIV BIS FILIGRAN

Ob rustikal massiv oder ganz hell und transparent: In der modernen Holzbauweise sind unterschiedlichste Ausführungen und Bauweisen möglich. Wird es „einstofflich“ als massive Holzmauer oder als zweischalige Konstruktion mit dazwischenliegender Dämmung verbaut, erfüllt Holz alle heutigen Anforderungen an den Wärmeschutz, da es den niedrigsten Wärmeleitwert tragender Baustoffe besitzt.

7

In der Holz-Skelettbauweise schaffen geschosshohe Verglasungen lichtdurchflutete Innenräume. Die Sichtbarkeit der konstruktiven Bauteile und Details strahlt moderne Klarheit aus. > www.huf-haus.com

ANBAU & AUFSTOCKUNG

to Fo

: p i xa

bay

Auch individuelle Erweiterungen sind im Holzbau möglich. So kann die bewährte Leichtbauweise sowohl in städtischen Regionen mit begrenztem Baugrund – ohne dass zu große Lasten entstehen – durch Aufstockung, oder auch mit dem Anbau an Bestandsgebäude, wo der Platz gegeben ist, zusätzlichen Wohnraum schaffen. Ändern sich die Lebenssituationen, können Hausbesitzer also relativ leicht und flexibel auf diese reagieren.

NACHHALTIG & KLIMAFREUNDLICH

Der Naturbaustoff Holz überzeugt durch umweltschonende, energieeffiziente Eigenschaften, z.B. gutem Wärmeschutz. Darüber hinaus nimmt ein Baum, während seiner Lebenszeit Kohlendioxid aus der Luft auf und bindet es. So wird mehr CO2 im späteren Holzprodukt gespeichert als bei der Verarbeitung freigesetzt wird. Bei einem großen Einfamilienhaus sind das etwa 80 bis 90 Tonnen CO2, die mindestens für die Dauer des Hauslebens aus der Atmosphäre entfernt werden.

44  bauen. 4/5-2020

8

Hier wird der Altbau durch ein sogenanntes „Flying Space“, ein fertig geliefertes Wohnmodul, erweitert. > www.schwoererhaus.de


MINI ODER MAXI

Downsizing ist angesagt, denn Baugrund ist rar, und klein Bauen ist noch dazu klimaschonender. Ob als Mini-Haus oder fertiges Wohnmodul, das komplett per LKW angeliefert werden kann – die Holzbauweise ist hier prädestiniert. So bieten zahlreiche Haushersteller verschiedenste Varianten an – in anspruchsvollem Design und die aktuellen Energiestandards voll erfüllend. Doch nicht nur Mini kann Holz, sondern auch Maxi: Mehrgeschossige Wohn- und Gewerbebauten werden, da Brandschutzauflagen mittlerweile auch bei höheren Gebäuden erfüllbar sind, immer häufiger umgesetzt. Im bislang einzigen Holz-Hochhaus Deutschlands, „Skaio“ in Heilbronn, sind auf der neunten Etage zwei Musterwohnungen für modernes MicroLiving entstanden. > www.haefele.de

9

Nur 25 Quadratmeter, aber alles Notwendige ist da: Küche, Bad, Bett und Wohnraum. Ökologisch, modular und flexibel, könnten die Holzhäuschen auch in Stadtgebieten temporäre Domizile sein. > www.cabinspacey.com

SCHNELL & TROCKEN

Anschriften Seite 83

Komplette Dach- und Wandelemente können wetterunabhängig und trocken im Werk vorgefertigt werden. Die millimetergenauen Bauteile werden dann vor Ort in kürzester Zeit, meist innerhalb von ein bis zwei Tagen, montiert. Aufgrund der Fertigung im Werk ist der Hausbau sehr genau planbar, die Qualität kann gut überwacht und gewährleistet werden. So ergeben sich kurze Bauzeiten von vier bis sechs Monaten plus Innenausbau. Ob elegante Stadtvilla, skandinavisch anmutendes Einfamilienhaus im Grünen oder futuristische FerienLodge: Johannes Kottjé zeigt in „Häuser aus Holz“ (38 Euro, PrestelVerlag) anhand zahlreicher inspirierender Beispiele, welche gestalterische Bandbreite das Naturmaterial bietet – hohe Wohnqualität immer inklusive. > www.randomhouse.de

Selbst Dämmung, Fenster und Türen sind bei den vorgefertigten Bauteilen bereits fest integriert. > www.fingerhaus.de

10 4/5-2020

bauen. 45


T E C H N I K • REPORTAG E • K l i mat i si e r u n g

Ganz schön

grün!

46  bauen. 4/5-2020

*) Namen von der Redaktion geändert

Bei ihrem zweiten Bauprojekt überließen Dunja und Thomas Bogner* nichts dem Zufall: Perfekte Planung und nachhaltige Haustechnik gehen hier Hand in Hand.


Der Wohnraum erstreckt sich hell und luftig bis unter den First. So kommuniziert die Galerie im Obergeschoss mit dem offenen Lebensbereich unten.


T E C H N I K • REPORTAG E • K l i mat i si e r u n g

D

unja und Thomas Bogner* hatten bereits Erfahrungen als Bauherren gesammelt und einen Bestandsbau im Westerwald aufwendig in Eigenregie renoviert. Auch wenn sie mit dem Ergebnis sehr zufrieden waren – nach einigen Jahren kam der Wunsch auf, noch „grüner“ und nachhaltiger zu wohnen. Für das Ehepaar mit Tochter Paula zählten dazu außer einem designorientierten Haus mit viel Tageslicht natürlich gesunde Baustoffe und vor allem ein cleveres Energiekonzept. Mit einem Anbieter aus der Region, der Firma Huf Haus, errichtete die Familie ihren idyllisch gelegenen Neubau als modernes Fachwerkhaus aus Holz und Glas. Vom Eingang mit Garderobe aus erstreckt sich ohne trennende Türen, lediglich durch Einbaumöbel zoniert, der offene Bereich zum Kochen, Essen und Wohnen.

48  bauen. 4/5-2020

Beispielsweise dient eine frei eingestellte Wandscheibe aus Schränken und GarderobenElement im Entree mit ihrer Rückseite im Wohnbereich als TV-Wand mit Regalen. Die großen Fensterflächen lassen sich durch Verschieben öffnen und erweitern so den Wohnraum nach draußen auf die Terrasse. Ein Arbeits- und Gästezimmer, ein Gäste-Bad sowie ein Raum für die Haustechnik – praktischerweise gleichzeitig als Hauswirtschaftsraum nutzbar – ergänzen die Ebene.

Transparent und großzügig Eine transparent gestaltete Treppe führt ins Obergeschoss auf die Galerie. Sie erschließt das Zimmer von Tochter Paula mit eigenem Bad, das Elternschlafzimmer mit angegliederter Ankleide sowie ein geräumiges WellnessBad für die ganze Familie.


Eine Kücheninsel bildet den Übergang vom Essplatz zum perfekt in die Holzkonstruktion integrierten offenen Kochbereich. Esstisch und Parkett sind aus Kaiserwalddielen in Eiche gefertigt. Das Regal mit KaffeemühlenSammlung bildet einen charmanten Raumteiler zwischen Essplatz und Wohnbereich. Auf der Galerie hat Thomas Bogner* den idealen Platz zum Saxophonspielen. Die Akustik ist hier dank des Baustoffes Holz besonders gut.

„Die perfekte Integration von Möbeln in die Fachwerkkonstruktion erfordert ein hohes Maß an Knowhow und präzisen Fertigungsdetails.“ Dunja Bogner*, Bauherrin

*) Namen von der Redaktion geändert

Der praktische Ablagetisch in der lichtdurchfluteten Ankleide ist ideal zum Kofferpacken.

4/5-2020

bauen. 49


T E C H N I K • REPORTAG E • K l i mat i si e r u n g

Photovoltaikelemente auf dem Dach speisen die hauseigene Solartankstelle und decken den Energiebedarf der Erdwärmepumpe. Eine Fußbodenheizung verteilt die erzeugte Wärme angenehm im Haus. Bei Bedarf kann sie durch eine zusätzliche Kühlfunktion die Temperatur nach unten regulieren. Die großen Dachüberstände schaffen eine natürliche Verschattung bei hohem Sonnenstand. Vorhänge und steuerbare Jalousien sorgen für weiteren Sonnenschutz. Die Haustechnik ist nicht nur clever und zukunftsorientiert wie gewünscht, sondern senkt zudem deutlich die Nebenkosten. Und die Bauherren können nachhaltig sparen. av•

Haus ART 3

• WOHNFLÄCHEN:

• ENERGIEBEDARF:

EG 112,5 m2, 1. OG 86,5 m2

• BAUWEISE:

Holzskelettbauweise, Wandausfachungen aus 6 mm Strukturputz, 130 mm Wärmedämm-Verbundsystem, 80 mm Massivholzelement, 35 mm Holzfaserdämmung, 12,5 mm faserverstärkte Naturgipsplatte, fein strukturierter Innenputz, U-Wert Wand 0,18 W/m²K; dreifach verglaste Holzfenster, Ug-Wert 0,5 W/m²K; 30 Grad geneigtes Satteldach, Kniestock 1,29 m, Dachdeckung profilierte Betondachsteine, U-Wert Dach 0,15 W/m²K

• TECHNIK:

Erdwärmepumpe, Fußbodenheizung mit Kühlfunktion, Photovoltaik, Elektrotankstelle, kontroll. Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Enthalpietauscher, KNX-Steuerung

13,60 m

11,40 m

HWR/TECHNIK 11,5

BÜRO/GAST 20

BAD 18,5

KIND 20

BAD 5

• HERSTELLER:

Huf Haus Franz-Huf-Straße, 56244 Hartenfels Tel.02626/761-0, www.huf-haus.com

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Der Familienbetrieb, 1912 als Zimmerei gegründet, baute ab 1958 in vorgefertigter, schlüsselfertiger Holzbauweise. 1972 wurde mit Architekt Manfred Adams das „Huf Fachwerkhaus 2000“ entwickelt, das bis heute stilprägend für Huf-Häuser ist. Heute ist Huf Haus auf den schlüsselfertigen Bau von individuell geplanten, nachhaltigen Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbebauten spezialisiert. Ob Smarthome, Finanzierung, Kellerbau, Innenausstattung oder die Gartengestaltung – Huf Haus (420 Mitarbeiter) arbeitet mit den jeweiligen Spezialisten aus der eigenen Unternehmensgruppe.

• LIEFERRADIUS: europaweit

DU/WC 4,5 DIELE 17,5

Primärenergiebedarf: 6,612 kWh/m2a Heizwärmebedarf: 8,7 kWh/m2a Endenergiebedarf: 10,4 kWh/m2a Effizienzhaus 40

Weitere Infos zum Hersteller sowie ausgewählte Entwürfe von Huf Haus finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/hersteller/huf

GALERIE 13

WOHNEN 28

KOCHEN 15

ERDGESCHOSS

50  bauen. 4/5-2020

ESSEN 16 SCHLAFEN 15

OBERGESCHOSS

ANKL. 15

*) Namen von der Redaktion geändert

Anschriften Seite 83

An ihrer hauseigenen Elektrotankstelle können Dunja und Thomas Bogner* selbst erzeugten Solarstrom tanken.

& FAKTEN

DATEN

Fotos: Huf Haus

Mit raffiniert integrierter Beleuchtung wird die Badewanne zum Blickfang in dem großzügigen Wellnessbad.


T ECH N I K • W I SSEN • K l i mat i s i e r u n g

Der Sommer 2019 gilt als drittheißester seit Beginn der Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes. Und im Zuge des Klimawandels könnten sich diese Rekordtemperaturen durchaus wiederholen. Mit Raumklimageräten bleiben die Temperaturen im Haus auf einem angenehmen Niveau. 52  bauen. 4/5-2020

Foto: www.remko.de

Angenehm kühl an heißen Tagen

A

m einfachsten und wirksamsten ist es, die heißen Sonnenstrahlen abzuwehren, bevor sie auf Fassade, Dach und Fenster treffen und bevor sie das Gebäudeinnere aufheizen. Doch die gesetzlich vorgeschriebenen sowie technisch sinnvollen Wärmeschutz- und Verschattungs-

maßnahmen reichen bei längeren Hitzeperioden nicht mehr aus, um die Innenraumtemperaturen auf einem angenehmen Niveau zu halten. Nächtliche Temperaturen von mehr als 25 Grad Celsius, oft auch in Kombination mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, lassen viele Menschen nachts nur sehr unruhig


Die richtige Leistung und Temperatur Mobile Klimageräte mit Einschlauchtechnik sind sehr beliebt und in verschiedenen Preiskategorien erhältlich. Leistungsfähigere Modelle sind vom Geräuschpegel deutlich angenehmer. > www.delonghi.com

schlafen. Doch wie lässt sich solch ein Hitzestress in den eigenen vier Wänden umgehen?

Wohnungslüftung ist keine Klimaanlage

Eher für psychologische Abkühlung, aufgrund der Luftbewegung, sorgen Ventilatoren. Eine Temperaturabsenkung findet nicht statt. Auch die technischen Möglichkeiten einer kontrollierten Wohnraumlüftung sind beschränkt, weil sie, im Gegensatz zu den großen Klimaanlagen in Kaufhäusern und Büros, keine aktive Kühlfunktion besitzen. Möglich sind lediglich leichte Temperaturabsenkungen der Raumluft, die von den Bewohnern aber durchaus als angenehm empfunden werden. Dies gelingt vor allem abends, nachts und in den frühen Morgenstunden, wenn die Außentemperaturen vergleichsweise

niedrig sind. Weil gleichzeitig ein Austausch der belasteten Raumluft stattfindet, ergibt sich ein gewisses Erfrischungsgefühl. Bei einem zentralen Lüftungssystem lässt sich ein zusätzlicher Wärmetauscher einbauen, der die Kühle des Erdreichs nutzt und dadurch für etwas mehr Abkühlung sorgt. Baufamilien, die die Hitze nachhaltig aus den Wohnräumen bekommen und eine bestimmte Wunschtemperatur einstellen möchten, kommen am Einsatz eines Raumklimageräts nicht vorbei. Angenehmer Nebeneffekt: Vor allem schwül-warme Luft wird nicht nur gekühlt, sondern auch etwas entfeuchtet.

Kompakt-Klimageräte: mobil und günstig

Am bekanntesten und beliebtesten sind Kompaktklimageräte, die vor

Die einfachen mobilen Klimageräte entziehen der Raumluft Wärme und transportieren sie per Schlauch ins Freie (l.). Nachteil: Durch das gekippte oder angelehnte Fenster dringt stets warme Luft nach. Effizienter sind Zweischlauch-Geräte mit festem Wandanschluss (r.). > www.stiebel-eltron.de

Die notwendige Kühlleistung eines Raumes lässt sich mit einer Faustformel überschlägig ermitteln: Pro Kubikmeter Rauminhalt sind in einem gut gedämmten Gebäude etwa 30 Watt Kühlleistung erforderlich (Beispiel: Raum mit 28 m2 Grundfläche und 2,5 m Raumhöhe = erforderliche Kühlleistung: etwa 2,1 kW; Umrechnungs-Hinweis: rund 293 Watt entsprechen 1 000 BTU pro Stunde). Generell besser ist es jedoch, eine sogenannte Kühllastberechnung durchzuführen, welche, abhängig von den konkreten Raumbedingungen, individuelle und somit genauere Ergebnisse liefert > www.stiebel-eltron.de/ toolbox/kuehllast Wichtig ist, im Kühlbetrieb die Differenz zwischen der Außen- und Rauminnentemperatur nicht zu groß zu wählen, weil sonst Erkältungsgefahr besteht. Empfehlenswert ist es deshalb, vor allem an heißen Tagen (oberhalb von etwa 28 Grad Celsius) den Temperaturunterschied auf sechs bis maximal acht Grad Celsius zu begrenzen. Im Schlafzimmer kann es bei Bedarf noch etwas frischer sein.

4/5-2020

bauen. 53


T ECH N I K • W I SSEN • K l i mat i s i e r u n g

Kühlen mit der Wärmepumpe

2 Das Außengerät eines Split-Klimasystems wird im Freien platziert. > www.mitsubishi-les.com 3 Das Außengerät kann bei Bedarf nicht nur ein Innengerät, sondern auch mehrere mit Kälteenergie versorgen. > www.vaillant.de 4 Wohnungslüftungssysteme können die Zuluft per Erdwärmetauscher etwas abkühlen. Sie eignen sich aber nicht zur Klimatisierung der Räume. > www.zehnder.de

1

allem Bau- und Elektronikmärkte sowie Internet-Versandhändler anbieten. Die Produkte sind sofort und ohne Montage einsetzbar und verführen deshalb und mit Preisen ab etwa 300 bis 400 Euro zum schnellen Kauf. Doch der Teufel steckt im Detail: Einfache, mobile Klimageräte entziehen der Raumluft Wärme und transportieren sie durch einen Schlauch ins Freie. Dieser Schlauch muss durch ein Fenster oder eine Tür geführt werden, die angelehnt oder gekippt ist. Nachteil: Es dringt stets wieder warme Luft nach. Spezielle Schlauchanschluss- und -abdichtsätze für bestimmte Fenstertypen sind meist nicht besonders robust und praxis-

Foto: ww.ecodan.de

An heißen Sommertagen kann die Heizwärmepumpe auch für einige Grad Abkühlung sorgen. In diesem Fall strömt kühles Wasser durch das Rohrsystem der Flächenheizung in den Wohnräumen und nimmt dabei einen Teil der überschüssigen Raumwärme auf. Voraussetzung dafür ist eine Wärmepumpe mit „reversibler Betriebsweise“, bei der sich der Kältekreislauf von „Heizen“ auf „Kühlen“ umschalten lässt. Die Kühlleistung ist allerdings begrenzt. Denn die Temperaturen lassen sich nicht beliebig absenken, weil sonst die in der Raumluft enthaltene Feuchtigkeit im Boden oder in der Wand kondensieren und Feuchteschäden verursachen könnte. Empfehlenswert ist der Einsatz spezieller Regelgeräte und Fühler zur sogenannten Taupunkttemperatur-Überwachung. Außerdem wichtig: Der Fachmann muss schon im Planungsstadium die Heizflächen zusätzlich für Kühlfunktion auslegen. Tipps: Die eigene Photovoltaikanlage verringert gerade im Sommer den WärmepumpenStromverbrauch drastisch. Erd- und grundwassergekoppelte Wärmepumpensysteme bieten auch einen energiesparenden „passiven Betriebsmodus“.

1 Design-Innengerät eines hochwertigen Split-Raumklimasystems vom Fachmann. > www.daikin.de

2

54  bauen. 4/5-2020

tauglich. Das Ergebnis ist eine meist unbefriedigende Kühlleistung und ein relativ hoher Stromverbrauch. Deutlich bessere Leistungswerte liefern sogenannte Zweischlauchgeräte: Die Raum- und die Außenluft werden in Verbindung mit einer Außenwanddurchführung getrennt ab- und zugeleitet. Zusatzproblem: Die meisten Kompaktklimageräte verursachen eine relativ hohe Geräuschentwicklung und eignen sich somit nicht für ruhige Umgebungen wie Schlafräume.

Split-Klimageräte: viel Komfort und Leistung

Sowohl leistungsmäßig und akustisch als auch optisch schöner sind sogenannte Split-Geräte. Diese bestehen prinzipiell aus zwei Teilen: aus der Außeneinheit mit Kältemaschine, die im Freien platziert wird, sowie aus dem Design-Innengerät, das im zu klimatisierenden Raum angebracht ist. Verbunden werden diese beiden Teile mittels einer speziellen, isolierten Leitung, die mit Kältemittel oder Wasser befüllt sein kann. Aufgrund dieser räumlichen Trennung bietet diese Bauart


Deutliche Unterschiede im Betrieb

Und wie gestalten sich die Unterschiede von (mobilem) Kompakt- und Split-Klimagerät im Alltag? Stiftung Warentest hat in Heft 7/2018 mehrere Geräte mit etwa 2,5 Kilowatt Kühlleistung untersucht. Das Fazit zum Funktionstest lautete: „Die besten Splitgeräte kühlten unseren 14 Quadratmeter großen Prüfraum in weniger als zehn Minuten von 35 auf 25 Grad Celsius. Die Monoblöcke hingegen benötigten

für die Abkühlung zwischen 45 und 106 Minuten.“ Klare Unterschiede gab es auch beim Energieverbrauch: Die Stromkosten der Splitgeräte lagen lediglich zwischen 38 und 71 Euro bei 350 Stunden jährlicher Nutzung. Besitzer der Monoblockgeräte müssten 61 bis 84 Euro bezahlen, allerdings bezogen auf eine etwas geringere, temporäre Nutzung von 300 Betriebsstunden pro Jahr. Tipp: Achten Sie bei der Geräteauswahl auf das jeweilige Energielabel (beste Effizienzklassen: Monoblockgeräte: A+/Splitgeräte: A+++). Beide Gerätevarianten lassen sich übrigens im reinen Ventilatorbetrieb nutzen. Split-Klimageräte sind meist noch vielseitiger, weil sie an kalten Übergangstagen den Raum auch beheizen können. Damit die Baufamilie lange Freude an einem angenehmen und gesunden Raumklima hat, sollte sie ihr Klimagerät regelmäßig warten lassen. Ausreichend ist meist ein Zweijahres-Rhythmus. Die Wartung eines Auffangbehälters fürs Kondensationswasser sowie die Reinigung oder der Austausch der eingebauten Filter ist gegebenenfalls früher erforderlich und von den Nutzern selbst durchführbar. jw •

Markt führer Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen

Bestell-Nr. 59 · 04/2018 | Fachverband Gebäude-Klima e. V.

den höchsten Komfort sowohl hinsichtlich Luftführung als auch der Geräuschentwicklung an. Mit einem Schalldruckpegel zwischen 19 und 21 dB(A) im „Flüsterbetrieb“ sind sie sogar fürs Schlafzimmer geeignet. Split-Klimageräte gibt es auch als sogenannte Multi-Split-Variante: In diesem Fall versorgt ein Außengerät mehrere Innengeräte, wobei in jedem Raum auch ein anderes Modell installiert sein kann. Weitere Vorteile: Moderne Inverter-Technologie, Power- und Standby-Modus sowie Sensor- und Steuerungstechnik per (Infrarot)Fernbedienung und App sorgen für einen hohen Kühlkomfort mit einer zugfreien, günstigen Temperaturverteilung im Raum bei gleichzeitig moderaten Stromkosten. Die hochwertigen Split-Markengeräte sind meist nur im Fachhandel und beim Klima-Fachhandwerker erhältlich. Die Gerätepreise starten bei etwa 1 500 Euro (Single-Split), hinzu kommen noch die Montagekosten.

Info Raumklimageräte sorgen an heißen Sommertagen für behagliche Innenraumluftverhältnisse. Der Markt bietet verschiedene Systeme für unterschiedliche Einsatzbereiche an. Der Fachverband Gebäude-Klima (FGK) informiert in der Broschüre „Marktführer Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen“ unter anderem über die verschiedenen Techniken der Raumklimatisierung sowie über die wichtigsten Auswahlkriterien beim Produktkauf. Ergänzend gibt es eine ausführliche Herstellerübersicht. › www.fgk.de

4

3

Anschriften Seite 83

Dieser Qr-Code führt direkt zur Info-Broschüre:

4/5-2020

bauen. 55


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B ö d e n

Spiel der

Elemente

56  bauen. 4/5-2020


Architektin Anna Philipp schuf nahe des Starnberger Sees eine Villa, die mit gekonnt eingesetzter Materialität Funktionen und Bereiche verschwimmen lässt und zu einem harmonischen Wohn-Kunstwerk verbindet.

ANKOMMEN. Das Foyer des Familienhauses ist als reiner Zwischenraum konzipiert. Besucher und Bewohner wechseln beim Betreten des Hauses sanft die Bühne – von außen nach innen, die Garderobe liegt separat. Der glatte, durchgehende DesignEstrichboden führt fließend in den offen angegliederten Wohnbereich.

4/5-2020

bauen. 57


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B ö d e n

„Wenige Farben und Materialien prägen den Charakter des maßgeschneiderten Hauses.“ Anna Philipp, Architektin/ Geschäftsführerin

FLIESSENDE ÜBERGÄNGE schaffen die innen fortgeführte Lärchenholzvertäfelung und die raumhohe, rahmenlose Verglasung im Eingangsfoyer. WIE EINE GEHEIMTÜR verbirgt sich im Küchenschrank ein Zugang zur dahinterliegenden Back-Up-Küche. Ein doppelgeschossiger Luftraum öffnet mit großer Panoramascheibe den Blick in die umgebenden Baumkronen und versorgt den Raum mit viel Tageslicht. DAS SCHWARZ-WEISS von Wänden und Decke wird vom Hellgrau der Betontreppe und des Design-Estrichs elegant als Mischung beider Kontraste ergänzt.

58  bauen. 4/5-2020


KLARE KANTE zeigt das geradlinig, reduziert gehaltene Flachdachgebäude auch außen. Große Fensterfronten gliedern die Fassade und verbinden Innen- und Außenraum weitläufig.

A

uf einem parkähnlichen Hanggrundstück, oberhalb des Starmberger Sees, realisierte Architektin Anna Philipp die Villa Von Osee. Sie steht im Garten einer älteren Villa, bildet zu dieser das moderne, geradlinige Gegenstück und bietet seinen Bewohnern eine herrliche Aussicht auf den See sowie das sich am Horizont abzeichnende Alpenpanorama, Vorbei an Garten, Terrasse und vorgelagertem Pool eröffnet sich auf der Rückseite ein sich aus der L-Form des Gebäudes ergebender Eingangshof. Im geschützten Winkel liegend, empfängt dieser Hauszugang Bewohner und Besucher besonders einladend. Lärchenholzvertäfelte Wände, die die verglaste Wandscheibe des Eingangsfoyers sowie die raumhohe Haustür umfassen, unterstreichen die wohnliche, einladende Anmutung. Innen führt das puristische Entree in den offen angegliederten Wohnbereich – vorbei an Geschosstreppe und durch Glas und Vorhang getrenntem Außenhof. Schon der erste Eindruck zeigt, dass die Innengestaltung von wenigen, sorgsam gewählten Materialien geprägt ist. So

kommen Eyecatcher wie eine von der Architektin entworfene Swarowski-Schmetterlingsleuchte vor nüchternem Schwarz-Weiß und Sichtbeton besonders gut zur Geltung. Der nierenförmige Deckenausschnitt im Stil der 50erJahre lockert das Ambiente auf und die Kristalle zaubern bei Lichteinfall spannende Muster an Decke und Wände – wie die Sonnenstrahlen auf das glitzernde Wasser von Pool und See.

In harmonischem Fluss Sachlich-neutral verbindet das Aschgrau des Design-Estrich-Bodens die umgebenden Farben und Elemente – weiße Decken und Wände, schwarze und holzverschalte Wand, die Sichtbetontreppe und luftig-weiße Vorhänge. Der hohe Weißanteil des hellen Grautons und die durchgehende Flächigkeit verleihen dem Wohn-Essraum der Familie zusätzliche Weite. Durch den glatten Boden scheinen die ineinandergreifenden Räume noch mehr zu einer Einheit zu werden – und auch eine fließende Verbindung zum Außenraum wird suggeriert, wo helle Natursteinfliesen zum Einsatz kamen.


A R C H I T E K T U R • REPORTAG E • B ö d e n

Dass Innen- und Außenraum scheinbar miteinander verschmelzen, dafür sorgt zudem die raumhohe, rahmenlose Übereckverlasung. Im Obergeschoss werden die Schlafräume durch einen hochwertigen Parkettboden geerdet und verleihen zudem eine besonders warme, wohnliche Atmosphäre. Große Fenster und lange, weiße Vorhänge bringen Licht und Luft ins Spiel, vermitteln Leichtigkeit und sanfte Wohnlichkeit.

Raum für Gemeinsamkeit Stehen den Bewohnern je Generation im Obergeschoss separate Privatbereiche in den beiden Hausflügeln zur Verfügung, bildet vor allem der loftartige Wohn-Essbereich mit Terrasse, Garten und Pool den zentralen Raum fürs gemeinsame Familienleben mit den zwei erwachsenen Söhnen und dem Familienhund. cm •

GARAGE

KIND 15

GARAGE

ERDGESCHOSS

OBERGESCHOSS BAD 3

FITNESS 17

GARD. 6 FOYER 20 WC 3

BAD 3

BACK-UP 7,5 KIND 15

KOCHEN 14,5

FLUR 7 WOHNEN/ ESSEN 58 11,60 m

ARBEITEN 12

14,10 m

60  bauen. 4/5-2020

ANKLEIDE 8

SCHLAFEN 15

BAD 17

Fotos: José Campos/Philipp Architekten

10,9 m

7,3 m

Anschriften Seite 83

HOCHWERTIGES PARKETT sorgt in den Rückzugsräumen im Obergeschoss für eine warme Anmutung. Eine Schiebetür trennt Bad und Schlafzimmer – die Bodenbeläge gehen elegant ineinander über.


DATEN

& FAKTEN

Villa Von Osee

• WOHNFLÄCHEN:

EG 118 m2, OG 138 m2

• BAUWEISE:

Holzverbundkonstruktion mit Holzfaserdämmung, Putz-Fassade, teilweise Fassadenverschalung mit Lärchenholzleisten, U-Wert Außenwand 0,18 W/m2K; Holz-Aluminium-Fenster, Dreifach-Verglasung, Ug-Wert 0,6 W/m2K; Flachdach mit Gefälledämmung

• TECHNIK:

Gas-Brennwertheizung mit Solarthermie, Fußbodenheizung, kontrollierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

• ENTWURF & AUSFÜHRUNG: Philipp Architekten GmbH Anna Philipp Architektin BDA Schloßstraße 16 74638 Waldenburg Tel. 0791/7599-0 www.philipparchitekten.de

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

1987 gegründet, Geschäftsführerin Anna Philipp, 25 Mitarbeiter; Zusammenarbeit mit renommierten Handwerksbetrieben und Manufakturen; mehrfach ausgezeichnete Projekte: exklusive Wohnhäuser, Villen, Planung der Garten- und Außenbereiche, Innenarchitektur/Interior Design inkl. Küchen-, Möbel- und Lichtplanung, Wellnessbereiche, Objektbauten und

Büros; Erstellung energetischer Konzepte, Berücksichtigung von Sicherheitstechnik und Wohngesundheit

• LIEFERRADIUS:

deutschlandweit und zunehmend international

bis zu

40 %* Das neue RATHSCHECK SCHIEFERSYSTEM

preiswerter!

powered by Nulok

Schiefer neu gedacht. Modern und preiswert wie nie. *Im Vergleich zu einer herkömmlichen Rechteck-Doppeldeckung inkl. Vollschalung.

Weitere Infos: www.schieferneugedacht.de


A R CHI T E KT U R • WISSEN • B ö d e n

Mit tragender Rolle

Bodenbeläge prägen das Ambiente und das Gesamtbild entscheidend. Je nach Art und Beschaffenheit geben sie einem Raum Halt und Struktur, lassen ihn lang oder breit wirken, heimelig oder modern. Draußen müssen sie zudem besonderen Anforderungen genügen. 62  bauen. 4/5-2020

KERAMIK im Holzlook schafft optische Wohnlichkeit und ist besonders für Allergiker im Schlafraum eine gute Alternative. Außerdem sind Fliesen der ideale Partner für eine Fußbodenheizung und sie lassen sich leicht reinigen. > www.tileofspain.de > www.gayafores.es


FLIESEN

BETON-OPTIK nimmt im Fliesendesign eine neue Rolle ein. Dementsprechend ist „Plain“ von leichten Wolkeneffekten, Mustern und Mikrospalten geprägt, die typischerweise bei Beton entstehen. Reich nuanciert, sieht die Oberfläche von Weitem dennoch gleichmäßig flächig aus. > www.refin-fliesen.de

Aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit und Strapazierfähigkeit besonders für Bad, Küche und Flur geeignet, können Fliesen heute auch in anderen Wohnbereichen eine wohnliche Atmosphäre schaffen. Im Trend liegen dezent strukturierte Oberflächen, Groß- und Querformate sowie Naturstein- oder Holzoptik. Neben ihrer Designvielfalt bieten Bodenfliesen eine Reihe funktionaler Vorzüge. Denn Keramik selbst ist zeitlebens schadstofffrei und damit raumluftneutral – und zählt so zu den wohngesunden und ökologisch verträglichen Belagsmaterialien. In Verbindung mit energieeffizienten Fußbodenheizungen gilt Keramik aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit als idealer Bodenbelag, der die Wärme quasi verlustfrei und rasch an die Fußbodenoberfläche transportiert. > www.deutsche-fliese.de

LAMINAT & DESIGN

Laminat- und Designböden sind robust, strapazierfähig und pflegeleicht. Außerdem sind sie leicht zu verlegen und bieten eine Vielzahl an Dekoren: In Holz- oder Steinoptik, Estrich oder Beton. Laminat besteht aus einer Holzfaser-, einer Stabilisierungsplatte und gegebenenfalls integrierter Trittschalldämmung. Anders als beim klassischen Vinylboden, der einen hohen Anteil an PVC und anderen bedenklichen Weichmachern hat, gelten Designböden oft als frei von PVC, Phthalaten und anderen schädlichen Weichmachern. Es gibt sie in verschiedenen Formaten, mit unterschiedlichen Trägerplatten und Aufbauten und unzähligen Dekoren. Sie sind besonders unempfindlich – z.B. gegen Wasser – und lassen sich leicht ausbessern.

WIE AUF LEISEN SOHLEN geht es

sich auf den Laminatböden „Silentos“ und „Ambienta“ dank integrierter Geh- und Trittschalldämmung. > www.logoclic.info

FARBBRILLANT & AUTHENTISCH MATT wirken die modernen Holzoptiken des Designbodens der Kollektion „Expona Domestic“. Sie bietet eine breite Auswahl an natürlichen und hellen Hölzern bis hin zu ausdrucksstarken Maserungen. Unterschiedliche Formate und Planken sowie passende Prägungen heben die Individualität der Dekore hervor. > www.objectflor.de

4/5-2020

bauen. 63


A R C HI T E KT U R • WISSEN • B ö d e n

TEPPICH

Ob als Auslegware oder Ergänzung auf Fliesen und Parkett: Teppich sorgt für Gemütlichkeit und eine wohnliche Atmosphäre. Er ist fußwarm, schalldämmend und gelenkschonender als ein harter Bodenbelag. Sehr weiche, hochflorige Teppiche sind im Schlafzimmer kuschelig und gemütlich, in stark frequentierten Wohn- und Durchgangsbereichen eignen sich kurzflorige Varianten besser, da sie unempfindlicher und langlebiger sind. Baumwollläufer schaffen wohlige Akzente, sind robust und lassen sich einfach reinigen. Außerdem bieten neben Wolle auch Sisal, Hanf, Kokosfaser und Jute natürliche Alternativen zu künstlichen Fasern.

ATTRAKTIV UND LANGLEBIG ist hochwertiges Echtholzparkett. Das Holz des zeitlosen Bodenklassikers sollte am besten aus Holz aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft stammen. > www.weitzer-parkett.com

PARKETT Holz ist natürlich und robust, mutet warm und behaglich an. Als Bodenbelag sorgt es für Gemütlichkeit und schafft Geborgenheit. Es ist fußwarm, hat raumklimaregulierende Wirkung und hat eine lange Lebensdauer. Stammt das Holz aus regionaler, nachhaltiger Forstwirtschaft, sind die Transportwege kurz. „Und für die Produktion des Fußbodens wird vergleichsweise wenig Energie benötigt“, so Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp). Das ‚Real Wood‘-Zeichen von der Föderation der europäischen Parkettindustrie (FEP) belegt, dass der Boden aus echtem Holz gemacht ist. Ebenfalls zu achten ist auf das PEFC- oder FSC-Zertifikat. Weitere Infos: > www.parkett.de und > www.realwood.eu

EMISSIONSARM

und nachhaltig sind laut Hersteller alle Holzpflegeprodukte der eco-Reihe von Remmers: das Hartwachs-Öl für hochwertige Hölzer im Innenbereich ebenso wie die neue Wischpflege für geölte Böden. > www.remmers.eco

64  bauen. 4/5-2020

KURZFLORIGER NATURHAARTeppich mit Kaschmir-Ziegenhaar und Schurwolle ist optimal zum Spielen für Kinder. Katzen und Hunde können daran kratzen, denn das feste Material zieht keine Fäden und Tierhaare lassen sich einfach absaugen. Schallschluckende Eigenschaften machen das Wohnen angenehmer. > www.tretford.eu

SICHTESTRICHE verleihen dem Wohnraum einen besonderen Charakter, sind strapazierfähig und wirken sehr edel. Problemlos können in die großen, fugenfreien Flächen andere Elemente – hier eine Schiebetür – eingebunden werden. > www.fertighaus-keitel.de


www.logoclic.info LAMINATBÖDEN

ÖKOPFLASTER mit

Versickerungsfugen haben eine natürliche Entwässerungsfunktion. „Stratos-Aqua“ Betonpflastersteine führen Regenwasser sicher und schnell ab, sodass es über das Erdreich ins Grundwasser absickert. Das tut der Umwelt gut und senkt die Abwasserkosten. > www.kann.de

MITMACHEN, GEWINNEN! NOSTALGISCH zementartig muten die feinen Fliesen mit kunstvollen floralen und geometrischen Motiven an. In regelmäßiger ViererAnordnung verlegt, wird der Mustermix „Vanda“ am Boden mit dem Einzeldekor „Isola“ zum lebendigen Ensemble kombiniert. > www.deutschefliese.de

Mini Cooper SE 3-Türer TRIM S

24980795 Riverside LD, V4-Fuge, NKL 32 1.285 x 192 x 8 mm clic-system (Paketinhalt = 2,22 m2) m2 9,95 (Paket = 22,09) m2

9,95

m2

26515412 Desert Oak LD, V4-Fuge, NKL 31 1.285 x 192 x 7 mm clic-system (Paketinhalt = 2,47 m2) m2 8,95 (Paket = 22,11) m2

9,

8,95

95

he F

l i e s e/J

a s ba

25623491 Flora LD, V4-Fuge, NKL 32 1.285 x 192 x 8 mm clic-system (Paketinhalt = 2,22 m2) m2 9,95 (Paket = 22,09)

:D

eu

t sc

Weitere Dekore erhältlich.

Fo

to

EINSENDESCHLUSS: 31.12.2020

Gewinnen Sie ATTRAKTIVE PREISE im Gesamtwert von über 250.000 EURO mit Laminatböden von LOGOCLIC®

FLIESEN sind auch ideal für Wintergärten sowie für den

harmonischen Übergang vom Innen- zum Außenbereich: Deutsche Markenhersteller haben diverse Bodenfliesenserien im Sortiment, für die es - in einheitlicher Oberflächenanmutung - die entsprechenden Outdoorserien gibt. Bei der Auswahl sollten Bauherren darauf achten, dass die Fliesen als frostsicher und rutschhemmend deklariert sind, damit der Bodenbelag auch bei Feuchtigkeit trittsicher ist. Nach DIN-Norm muss eine Fliese 50 Temperaturzyklen von -15° C bis +15° C unbeschadet überstehen. Entscheidend für die Frostbeständigkeit des fertigen Belags sind die DIN-gerechte Ausführung der Untergrundkonstruktion sowie die fachgerechte Verlegung. > www.fliesenverband.de

Wir verlosen

5 x Mini Cooper SE 5 x E-Bike 10 x E-Roller

Abbildungen können vom Original abweichen. Weitere Informationen auf www.logoclic.info oder in Ihrer Holzfachabteilung im

www.bauhaus.info

Gemeinschaftswerbung der Gesellschaften (vgl. www.bauhaus.info/gesellschaften oder unter Tel. 08 00/3 90 50 00) Gesellschaft für Bau- und Hausbedarf mbH & Co. KG Rhein-Main-Neckar, Bohnenbergerstr. 17, 68219 Mannheim


A R CHI T E KT U R • WISSEN • B ö d e n

BAMBUS sieht nicht nur hochwertig aus, er

GS

tz S

ch m

it t G

mbH

benötigt auch kaum Pflege. „Ambooo“-Dielen bestehen zu annähernd 100 Prozent aus Halmen des nachwachsenden Rohstoffs. Sie sind mit einer speziellen thermisch-mechanischen Technologie veredelt, ohne Plastik oder Tropenholz hergestellt und schwer entflammbar. > www.ambooo.com

Fo t

o:

ATTRAKTIV und pflegeleicht: Das norwegische Unternehmen Kebony hat ein umweltfreundliches Verfahren entwickelt, das die natürliche Zellstruktur der Echtholzdielen verändert. So nimmt dieses kaum noch Feuchtigkeit auf, wird sehr widerstandsfähig und langlebig. Zudem ist es besonders pflegeleicht: Verschmutzungen können mit Wasser und Bürste beseitigt werden. Die Herstellung und Pflege benötigen keine giftigen Holzschutzmittel. > www.kebony.de

HOLZ Sonne, Regen, Schnee, Frost – all diesen Witterungsbedingungen ist Holz im Außenbereich ausgesetzt. Daher ist die Wahl der Holzart entscheidend. Hochwertiges Douglasienoder Lärchenholz kann beispielsweise auch unbehandelt eingesetzt werden. Öle imprägnieren das Holz und schützen es vor dem Vergrauen. Extrem robust sind auch Tropenhölzer – hier sollte jedoch unbedingt auf die FSC-Zertifizierung geachtet werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt auf Thermoholz: Hergestellt aus heimischen Hölzern, ist es wasserabweisend, rutschfest und splitterfrei. Tipp: Holz-Terrassendielen zweimal jährlich reinigen. Nicht mit dem Hochdruckreiniger, dessen starker Strahl die Holzfasern aufrichtet, so dass Feuchtigkeit einzieht und sich Schmutz und Algen noch schneller festsetzen. Besser maschinell und schonend durch geschulte, zertifizierte Fachbetriebe reinigen lassen!

FEIN & STABIL sind die Voll-

66  bauen. 4/5-2020

Anschriften Seite 83

Foto: Kebony/Ketil Ring

holzprofile „Laritec“ aus Sibirischer Lärche. Mit feiner Struktur, hat sie zudem eine hohe Widerstandsfähigkeit. Daher eignet sie sich für unbehandelte Verarbeitung mit natürlicher Vergrauung. > www.mocopinus.com.


Le s e r s e r v ice

FASZINATION ZUHAUSE! TiTelThema Plus-Energie-Häuser

Außenflächen

Schwörer Haus ab Seite 38

Kampa ab Seite 44

HÄUSER

Zimmermeisterhaus ab Seite 48

ALS ENERGIEGEWINNER

Oben und links unten: Edle Akzente setzen – das ist die Stärke von Ferro Concrete. Der Betonstein im Cortenstahl-Look veredelt Flächen mit seiner metallisch-braunroten Oberfläche. www.braun-steine.de Die Verbundplatte Yamino in vier Zentimetern Dicke besteht aus einem Betonkern, der durch eine Kontaktschicht dauerhaft mit einer Granitkeramik-Oberfläche verbunden ist. www.kann.de

Texte: Oliver Gerst

Die menschen werden für ihren persönlichen „CO2-Fußabdruck“ und die öffentliche Klimadiskussion immer sensibler – das Umweltbewusstsein steigt! auch durch den „Greta“-effekt. Bezüglich der eigenen vier Wände auf der

Platten für draußen

nachhaltigen Seite ist, wer ein haus mit sehr gutem WärViebrockhaus

ab Seite 52

meschutz baut, das dank Sonnenstrom und entsprechender Speichermöglichkeit den löwenanteil seines Be-

keramischen Elementen werden Terrasse,

che KfW-Bankengruppe fördert das großzügig, im Zuge

Balkon und Freisitz im Garten zum elegant

der verbindlichen Klimaziele sogar mit erhöhten Beträ-

Angebot an Optiken, Formaten und Farben.

Foto: Ramona heim; adobestock.com

40 Plus“ zum Beispiel wurde der Tilgungszuschuss auf bis zu 30000 euro verdoppelt (www.kfw.de). Wir stellen fünf Plus-Energie-Häuser vor und beleuchten deren energie-, architektur- und Raumkonzepte.

Keramische Fliesen für den Außenbereich sind die perfekte Kombination von edlem Look und Strapazierfähigkeit. (Foto: epr/Eurobaustoff) www.eurobaustoff.de

modernen Outdoor-Wohnzimmer. Breit ist das

gen: Für den besten energiestandard „KfW-effizienzhaus Lehner-Haus ab Seite 56

Dielen aus hochwertigem Wetcast-Beton sind edel wie ein echtes Schiffsdeck. Dabei sind sie langlebig, pflegeleicht und auch barfuß sehr angenehm zu begehen. www.lithonplus.de

Mit Platten aus Stein, Betonwerkstein oder

darfs mit regenerativer energie selbst erzeugt. Die staatli-

3/4 - 2020

Oben und rechts: Im Sommer wird die Terrasse wieder zum OutdoorWohnzimmer. Ein Belag, der vom Grillen und Chillen übers Feiern, Sonnen und Planschen alles mitmacht, ist ein keramischer Fliesenboden. Er ist von Natur aus robust, unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen und Flecken, trittsicher und belastbar. (Cero-Serie Caldera von Keramik Orion. Foto: epr/cero-epr.de, www.cero-epr.de)

Bauen 78 I Renovieren 3-4/20

Hausbau 37

&

Ö K O L O G I E • R E P O RTAG E • G a r te n

ES GIBT VIELE GRÜNDE ...

Dolce Vita

… von einem eigenen Zuhause zu träumen.

am Bodensee

Und viele Ideen, wie die Träume Realität wer-

Sie kommt vom Lago Maggiore, er aus Norddeutschland: Ihr neues Zuhause fand das Paar zwar nicht ganz auf halber Strecke, jedoch in einer Gegend am Bodensee, die der Bauherrin das gewünschte heimatliche Flair bietet. Neben der Nähe zum See und den Bergen, sorgen ausgewählte Materialien und Farben im Haus sowie der große Garten mit Pool für Dolce Vita am Schwäbischen Meer.

den können. Die Magazine des FachschriftenVerlags bringen Traum und Raum zusammen Über große, geschosshohe Glasschiebetüren lässt sich der Wohnraum im Erdgeschoss komplett zum davorliegenden, überdachten Patio mit Blick zum Garten öffnen. Der Pool ist eine Reminiszenz an den Lago Maggiore, wo die Bauherrin aufwuchs. Die alten Obstbäume auf dem Grundstück wurden von einem Landschaftsarchitekten durch Pflanzen aus der Heimat der Bauherrin, dem norditalienischen Piemont, zu einer neuen, geradezu parkartigen Anlage ergänzt.

und unterstützen Sie dabei, Ihre Visionen zu verwirklichen: mit Häusern, lebendigen Wohnszenen und authentischen Baufamilien, die ihre sympathischen Geschichten erzählen.

2/3-2020

April/Mai 2020 € 3,50 A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

04/05 bauen.

.

bauen 4/5-2020

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

Exklusive Architektur

32 SeitenA E XiscThlRuft Fr

.

fürs use Zuha

Klimaanlagen

grün und genial:

NACHHALTIG BAUEN

.

Gelungener Auftritt Böden für drinnen und draußen

04/05-2020

FACH SCHRIFTEN VERLAG

bauen. 73

.

Böden für innen & außen

.

nachhaltig bauen innovative Heizsysteme

.

Cool bleiben Trend: Klimaanlagen

Holzhäuser

. Treppenplanung

.

ARCHITEKTURHIGHLIGHTS

001_Titel_HH_CM.indd 1

25.02.20 14:08

SIEBEN HEFTE, SIEBEN STYLES:

Immer aktuell erhältlich bei Ihrem Zeitschriftenhändler oder direkt unter www.fachschriften-verlag.de/Zeitschriften

pro fertighaus für die schnelle Information mit aktuellen Hausbeispielen und Bewertungen. Hausbau bietet große Bildstrecken, seriöse Hintergrundinformationen und Hausvergleiche. bauen. zeigt Architekturtrends, moderne Haustechnik und Öko-Tipps. home4future inspiriert Bauherren und Renovierer, die zum Klimaschutz beitragen wollen. Schwimmbad+Sauna für die Gestaltung von privaten Pool- und Wellnessanlagen. Althaus modernisieren als Ideengeber für die Sanierung und Erweiterung der gebrauchten Immobilie. Bauen & Renovieren ist bei Renovierungen hautnah dabei und zeigt viele Arbeitsabläufe im Detail.

4/5-2020

bauen. 67


T E C H N I K • REPORTAG E • In n ovat i ve He i z systeme

Mit einer Kombination aus Pult- und Flachdach sowie Putz- und Holzfassade ist dieses Kundenhaus ein gelungenes Beispiel für moderne Architektur.

68  bauen. 4/5-2020


Im Winter warm im Sommer

kühl

Nicht zuletzt aufg rund seiner hoh Energieeffizienz en – dank eines inn o v a ti ve n H eizsystems – ist dieser Entwu rf für die Zukunft bestens gerüste t.


T E C H N I K • REPORTAG E • In n ovat i ve He i z systeme

geben Große, bodentiefe Fensterflächen sonfrei, en Gart nicht nur den Blick in den ung Nutz iven pass der bei dern helfen auch . lung trah eins nen Son der

D

ass dieses Haus seine Bewohner wunschlos glücklich macht, ist keine Übertreibung: Weil alles so geworden ist, wie es sich Familie Buchholz vorgestellt hat. Angefangen bei der modernen Architektur, die mit ihrem Wechsel vom Flach- zum Pultdach und variierenden Fassaden angenehm ins Auge fällt, entpuppt sich der individuelle Entwurf mit jedem neuen Detail als ein Haus der erfüllten Wohnwünsche. Zum Beispiel, weil es auf 236 Quadratmetern Wohnfläche helle und weitläufige Räume bietet, die über große Glasflächen eng in Verbindung mit Garten und Landschaft stehen. Das gilt nicht nur für die 60 Quadratmeter großen, von drei Seiten belichteten Wohnräume, sondern auch für den Schlafraum, das komfortable Bad, das Gäste- und die Kinderzimmer mit praktischer Schreibtischnische am Fenster. Hinzu kommen ein üppiges Programm an Nebenräumen mit Zweit- und Drittbad so-

70  bauen. 4/5-2020

wie gut geplante Verkehrsflächen – nicht zu vergessen der Aufzug, der das Haus sowie die entsprechenden Türbreiten und Bewegungsspielräumen ohne Abstriche barrierefrei macht. Damit ist die Liste der Vorzüge keineswegs erschöpft, denn auch technisch erweist sich dieses Haus als außergewöhnlich. Es bietet seinen Bewohnern zum Beispiel dank einer diffusionsoffenen Außenhülle mit sehr guten Wärmedämm-Werten, ökologischen Dämmstoffen und nicht zuletzt einer innovativen Haustechnik einen extrem geringen Energieverbrauch. Und darüber hinaus ein angenehmes und gesundes Wohnklima zu allen Jahreszeiten. Besonders glücklich ist Susanne Buchholz dabei mit den großen Glasflächen, „die uns das ganze Jahr über ein Leben im Garten ermöglichen, so dass wir den Wechsel der Jahreszeiten hautnah mitverfolgen können. Und auch wenn der hohe Glasanteil mehr Wärme durchlässt als


„Wir können bei Bedarf über die Fußbodenheizung auch kühlen. Das hat sich letzten Sommer hervorragend bewährt .“ Susanne Buchholz, Bauherrin

Vom Essplatz aus hat man sowohl den Kochbereich als auch die Terrasse im Auge. Viel Bewegungsfreiheit gibt es in der offenen Küche mit der Kochinsel als Mittelpunkt.

4/5-2020

bauen. 71


T E C H N I K • REPORTAG E • In n ovat i ve He i z systeme

geschlossene Wände, haben wir im Sommer wie im Winter ein absolut behagliches Raumklima.“ Was teilweise den biologischen Holzfaser- und Jute-Dämmstoffen mit ihrem hohen Wärmespeichervermögen zu verdanken ist, teilweise der Sole-Wasser-Wärmepumpe: „Die hat uns der Heizungsexperte empfohlen, weil die Größe unseres Hauses eine hohe Heizleistung erfordert.“ In Kombination mit der im ganzen Haus verlegten Fußbodenheizung arbeitet die Wärmepumpe besonders effizient. Denn wegen der großen Heizfläche und dem hohen Anteil an Strahlungswärme reichen der Fußbodenheizung schon geringe Vorlauftemperaturen von 30 bis 35 Grad, um den Wohnraum zu erwärmen. Und je niedriger der Temperaturunterschied zwischen der Wärmequelle und der für die Raumheizung erforderlichen Vorlauftemperatur ist, desto sparsamer ist die Wärmepumpe im Betrieb. „Darüber hinaus bietet unser Modell noch den Vorteil, dass man das Haus bei Bedarf über die Fußbodenheizung kühlen kann. Das hat sich im letzten Sommer bereits hervorragend bewährt“, sagt Susanne Buchholz. In das Kombigerät ist außerdem eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung integriert, die im Winter zu niedrigen Verbrauchswerten beiträgt. Eine Photovoltaikanlage mit 7750 kWh Jahresleistung deckt über viele Monate den Strombedarf und sorgt übers Jahr für einen Energieüberschuss. Eine flexibel erweiterbare Smarthome-Ausstattung rundet die komfortable Hausausstattung ab. Sehr zufrieden ist die Familie mit dem Schallschutz, der vor allem für Andreas Buchholz als Bäcker wichtig ist: Wenn die Fenster geschlossen sind, kann er nachmittags ruhig und erholsam schlafen, auch wenn vorn auf der Straße jede Menge LKWs auf Achse sind. gw •

Auch im Treppenhaus befinden sich Fenster und sorgen für viel Tageslicht. Die volle Raumhöhe im Obergeschoss ermöglicht eine Möblierung, die viel Stauraum schafft.

72  bauen. 4/5-2020


HWR 9 KIND 25

BAD 17,5

GAST 17

BAD 4

AUFZUG 3

FLUR 13

SCHLAFEN 26

FLUR 15

OBERGESCHOSS

WOHNEN/ ESSEN/KOCHEN 60,5 WF 7

KIND 25

FLUR 11 WC AUFZUG 3 3

AR 4

7,74 m

BAD 4

19,50 m

ERDGESCHOSS

DATEN

& FAKTEN

Haus Kaiserstraße

• WOHNFLÄCHEN:

EG 117,5 m2, OG 129,5 m2

Anschriften Seite 83

• BAUWEISE:

Holzverbundkonstruktion mit 200 mm Jutedämmung, Putz-/Holz-Fassade, U-Wert der Außenwand 0,169 W/m2K; Holz-Alu-Fenster mit Dreifach-Verglasung, Ug-Wert: 0,6 W/m2K; Flachdach/ Pultdach, 10 Grad Neigung, Jutedämmung, U-Wert Dach 0,186/0,120 W/m2K

• TECHNIK:

Sole-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Photovoltaikanlage mit 9,64 kWp Leistung, Hausbatterie, Hausautomation

Fotos: Keitel-Haus

• ENERGIEBEDARF:

Primärenergiebedarf: 14,5 kWh/m2a Heizwärmebedarf: 38,6 kWh/m2a Endenergiebedarf: 8,1 kWh/m2a Effizienzhaus 55

• HERSTELLER:

Keitel-Haus GmbH Reubacher Str. 23 74585 Rot am See-Brettheim Tel. 07958/9805-0 www.keitel-haus.de

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Mittelständischer Familienbetrieb, 1929 als Handwerksbetrieb in der Tradition der Zimmererfamilie von Hermann Keitel gegründet, seit den 1970er-Jahren Produktion von Fertighäusern; heute ca. 150 Mitarbeiter am Produktionsstandort Brettheim; gebaut werden Ein-, Zwei-, und Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser und Sonderplanungen z.B. Gebäudeerweiterungen, schlüsselfertig oder als Bausatz- und Ausbauhaus; Schwerpunkte: freie Architektur, Design, Energieeffizienz, nachhaltiges Bauen, Bauökologie

RAUM FÜR GANZ VIEL (ER)LEBEN! Mit 115 Jahren Know-How, heimischen Hölzern und natürlichen Materialien werden aus Ihren Wohnträumen individuelle Lebensmittelpunkte. Durchdacht, effizient und energetisch bis unters Dach.

Natürlich Bauen

PAREN ENERGIE S ÜHLEN LF U N D WO H

• LIEFERRADIUS:

Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen Weitere Infos zum Hersteller sowie ausgewählte Entwürfe finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/hersteller/ keitel

www.fingerhuthaus.de Fingerhut Haus GmbH & Co. KG 57520 Neunkhausen Infoline +49 2661 9564-20 info@fingerhuthaus.de


T ECH N I K • W I SSEN • In n ovat i ve He i z sys te me

Heiztrends 2020

Foto: Kermi

D

as nationale Ziel des neuen Bundes-Klimaschutzgesetzes ist es, die Treibhausgasemissionen bis 2030 schrittweise um mindestens 55 Prozent (im Vergleich zum Jahr 1990) zu senken. Eine wesentliche Strategie dabei ist es, den Verbrauch der fossilen Energieträger zu verringern und finanzielle Anreize zum Kauf und Einsatz klimafreundlicher Technologien zu setzen. Dazu wird es ab dem Jahr 2021 erstmals auch in den Sektoren Gebäude und Verkehr einen brennstoffspezifischen Preisaufschlag für die Kohlendioxid (CO2)-Emissionen von fossilen Kraft- und Brennstoffen geben. Vorgesehen ist zunächst ein Einstiegspreis von 25 Euro pro Tonne CO2, der bis auf 55 Euro in 2025 schrittweise ansteigt. Ab 2026 wird die Preisbildung dem Markt überlassen („Zertifikatehandel“), wobei es zunächst eine Deckelung bei 60 Euro gibt. Die Einnahmen aus der CO2-Bepreisung werden übrigens für Förder- und Anreizprogramme sowie zur Entlastung der Bürger eingesetzt, zum Beispiel zur Absenkung der Ökostromumlage.

Hat die Gasheizung eine Zukunft?

Das neue Bundes-Klimaschutzgesetz ist in Kraft. Erstmals werden darin maximale KohlendioxidJahresemissionsmengen für bestimmte Sektoren vorgeschrieben. Davon betroffen ist auch der Gebäudebereich. Welche Auswirkungen haben die neuen Vorgaben auf die Heizsysteme? Und worauf sollten Baufamilien künftig achten? 74  bauen. 4/5-2020

Was bedeutet nun die künftige CO2-Bepreisung für Baufamilien von heute? Sie wissen schon jetzt, dass sie über die nächsten Jahre hinweg einige Hundert Euro mehr bezahlen werden, falls sie heute auf eine (fossile) Gasheizung setzen. Allerdings könnte sich die Kostensituation ändern, falls das Erdgas in den nächsten Jahren „grüner“ wird. So wird intensiv daran geforscht, den Solar- und Windstrom-Überschuss für Wärmeanwendungen nutzbar


sch

: Bo to Fo

Auch das Nutzerverhalten ist wichtig Gas-Brennwertwandgeräte sind flexibel montierbar. Für kleinere Haushalte gibt es auch Modelle mit integrierter Warmwasserbereitung. > www.broetje.de

und im Gasnetz speicherbar zu machen. Der erneuerbare Strom wird beim sogenannten „Power-toGas“-Verfahren eingesetzt, um aus Wasser Wasserstoff zu gewinnen. Dieser lässt sich dann dem Erdgas bis zu einem gewissen Anteil beimischen oder alternativ in synthetisches Erdgas umwandeln. Falls die (wirtschaftliche) Serienreife gelingt, könnte sich das grüne Gas als umweltfreundlicher Energieträger etablieren. Übrigens: Sehr umweltorientierte Baufamilien nutzen bereits jetzt einen Bio-Erdgas-Tarif, welcher einen erneuerbaren Energien-Anteil von bis zu etwa 10 Prozent enthält.

Mehr aus dem Gas herausholen

Im Neubaubereich liegt der Anteil der Gasheizsysteme nach wie vor um die 40 Prozent. Warum ist das so? Die Investitionskosten sind überschaubar, das Brenngas ist derzeit vergleichsweise preiswert und das Handling sehr bequem: Es

Beliebte Partner: Gas-Brennwerttechnik mit Solarthermieanlage und passendem Heizwasser-Pufferspeicher. Das senkt den CO2Ausstoß und die Brennstoffkosten. > www.wolf.eu

kommt quasi Just-in-time per Leitung ins Haus und belegt deshalb keine Lagerfläche. Viele Hausbesitzer nutzen Gas gerne auch zum Kochen. Vorteilhaft sind vor allem die vergleichsweise kostengünstigen und kompakten Wandgeräte. Bei der Produktauswahl sollten Hausbesitzer immer auf eine möglichst hohe Energieeffizienz, niedrige Schadstoffemissionen sowie eine integrierte Stromsparpumpe achten. Wichtig: Beim Einsatz von Gas schreibt das ErneuerbareEnergien-Wärmegesetz (EEWärmeG) den anteiligen Einsatz von erneuerbaren Energien bei der Heizwärmebereitstellung vor, wie zum Beispiel durch eine Solarthermieanlage. Eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung verringert den Gasverbrauch und die CO2-Emissionen vor allem im Sommer und während der Übergangszeit spürbar. Welche Maßnahmen notwendig und sinnvoll sind, ermittelt letztlich der Architekt.

Egal, für welches Wärmeerzeugungssystem Sie sich entscheiden: Am besten ist in modernen Energiesparhäusern die Kombination mit einem Flächenheizsystem, welches mit niedrigen Heizwasser-Vorlauftemperaturen auskommt und so wesentlich zur Energieeffizienz beiträgt. Hinweis: In Passivhäusern kann auch ein reines Luft- oder ElektroHeizsystem sinnvoller sein. Zudem müssen alle Komponenten fachgerecht geplant, aufeinander abgestimmt, montiert und einreguliert werden – inklusive des hydraulischen Abgleichs an den Heizflächen. Ein intelligentes, App-gestütztes Regelsystem, das auch Wetterdaten und die Nutzergewohnheiten berücksichtigt, sowie die aufmerksame Betriebsweise durch die Hausbewohner helfen ebenfalls, die Energiekosten und die CO2-Emissionen zu senken.Tipp: Um eventuelle Störungen und Fehlfunktionen möglichst früh zu erkennen, sollte der Hausbesitzer regelmäßig die Energieverbräuche kontrollieren – insbesondere beim Einsatz von Wärmepumpen.

4/5-2020

bauen. 75


T ECHN I K • W I SSEN • In n ovat i ve He i z sys te me

Die Wärmepumpe wird (teilweise) mit Solarstrom betrieben. An kalten Tagen hilft der wasserführende Ofen, Strom zu sparen. > www. buderus.de

Förderprogramm nutzbar?

1

76  bauen. 4/5-2020

Wärmepumpen werden immer beliebter Am häufigsten entscheiden sich Baufamilien inzwischen für den Einbau einer Elektro-Wärmepumpe: Diese benötigt weder Gasanschluss, Brennstofflager noch Schornstein. Außerdem lassen sich die energetischen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG), im Vergleich zu Gas, einfacher erfüllen. Hinzu kommt, dass Wärmepumpen prinzipiell kostenfreie Umweltenergien nutzen, vor allem Außenluft, Erdwärme oder Grundwasser. Zwei von drei Hausbesitzern entscheiden sich für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, weil sich die Wärmequelle Außenluft kostengünstig erschließen lässt. Praktisch ist zudem, dass sie sich sowohl innerhalb des Gebäudes als auch platzsparend im Freien aufstellen lässt. Der größte Nachteil von LuftWasser-Wärmepumpen ist, dass die Außentemperaturen im Tagesund Jahresverlauf stark schwanken und gerade während der leistungshungrigen Heizperiode relativ niedrig sind. Günstigere und ganzjährig relativ konstante Temperaturen herrschen dagegen im Erdreich. Deshalb weisen die erdgekoppelten Sole-Wasser-Modelle eine höhere Energieeffizienz auf. Allerdings

ist ihr Betrieb mit Erschließungskosten von mehreren Tausend Euro verbunden, insbesondere wenn eine genehmigungspflichtige Erdsondenbohrung vorgenommen wer-den soll.

Wärmepumpen effizient nutzen

Je höher der Anteil der erneuerbaren Umweltwärme im Jahresverlauf ist, desto preiswerter und umweltfreundlicher wird das Heizen, weil die Wärmepumpe im Verhältnis weniger Strom benötigt. Abgebildet wird die Wirtschaftlichkeit des gesamten Wärmepumpensystems in der Jahresarbeitszahl (JAZ). Eine JAZ von drei bedeutet zum Beispiel, dass unter Einsatz von einem Teil Strom drei Teile Wärme entstehen. Generell gilt: Je größer die JAZ, desto niedriger fallen die Stromkosten aus. Im Rahmen des Fraunhofer-Feldtestprojekts „WP-Monitor“ erreichten beispielsweise neuere Luft-Wasser-Wärmepumpen eine durchschnittliche JAZ von 3,2 und die erdgekoppelten Systeme kamen auf 4,3. Prinzipiell günstig für eine hohe JAZ ist ein hoher energetischer Gebäudestandard kombiniert mit einer Flächenheizung, ein nicht zu hoher Warmwasserverbrauch sowie ein möglichst einfacher Systemaufbau. Zum Stromsparen und Klimaschutz trägt außerdem eine Photovoltaikanlage auf dem Hausdach

Anschriften Seite 83

Baufamilien, die in eine Wärmepumpenheizung, in eine große Solarthermieanlage (ab 20 Quadratmeter), in ein Holz- oder PelletZentralheizsystem oder in einen wasserführenden Biomasseofen investieren wollen, sollten sich vorab das Förderprogramm „Heizen mit Erneuerbaren Energien“ genauer anschauen. Dieses bietet einen Zuschuss von immerhin 30 bis 35 Prozent – bezogen auf die förderfähigen Gesamtkosten des neuen Heizsystems (inklusive Mehrwertsteuer). Allerdings sind bestimmte technische Mindestanforderungen einzuhalten. So müssen zum Beispiel Elektro-Wärmepumpen besonders effizient sein, eine Mindest-Jahresarbeitszahl von 4,5 aufweisen und nach einem Betriebsjahr qualitätsgecheckt werden. Das Bafa bietet entsprechende Produktübersichtslisten. Wichtig: Die Antragstellung muss vor Beginn des Vorhabens bzw. vor Vertragsabschluss mit dem Handwerker erfolgen (Planungsleistungen vorab sind zulässig). Eine Kumulierung mit dem KfW-Programm 153 „Energieeffizient Bauen“ ist möglich. > www.bafa.de


2

bei. Denn die Solarstromüberschüsse lassen sich phasenweise zum Antrieb der Wärmepumpe nutzen. Wichtig: Das Modell muss technisch geeignet („Smart Gridready“) und mit einem intelligenten Energiemanager gekoppelt sein. Sehr umweltbewusst orientierte Baufamilien nutzen zudem noch einen (nachhaltigen) Ökostromtarif. Denn durchschnittlich rund 60 Prozent des Netzstroms werden in Deutschland noch mit konventionellen Energieträgern erzeugt.

Heimischen Naturbrennstoff einsetzen

Holzheizsysteme werden von Baufamilien bevorzugt, die einen umweltfreundlichen, erneuerbaren Energieträger wünschen, welcher CO2-neutral verbrennt und aus heimischem Bestand stammt. Während der Betrieb eines Stückholzkessels mit einem größeren Arbeitsaufwand verbunden ist, funktioniert der Brennstoffnachschub bei PelletHeizkesseln (mit Vorrats- und Lagerbehälter) automatisch. Mit Blick auf eine möglichst hohe Brennstoffausnutzung und niedrigere CO2und Feinstaubemissionen empfiehlt sich der Einbau eines Pellet-Brennwertkessels. Ein wasserführender Scheitholz- und Pellet-Zimmerofen ist als Zusatzheizung vor allem für Besitzer von Luft-Wasser-Wärmepumpen, aber auch für Gasheizer interessant: Er hilft, die B re n n s tof f ko s te n und CO2-Emissionen zu senken. jw •

1 Das bei Baufamilien beliebteste Heizsystem ist die ElektroWärmepumpe. Am häufigsten wird die Außenluft als Wärmequelle genutzt. > www.ecodan.de 2 Stromerzeugende Pelletheizung (r.): Das innovative und nachhaltige System kombiniert ein PelletBrennwertgerät mit einem (optionalen) Stirlingmotor. > www.oekofen.de 3 Moderner Systemregler für die einfache Steuerung moderner Heizsysteme mit Touch-Bedienelementen und optionaler AppAnbindung für Smartphone und Tablet. > www.vaillant.de

3

Blockhaus_AZ_91x121mm.indd 1

30.07.19 11:29

Keller ist Wellness zuhause. Ob zusätzlicher Wohnraum, eigener Fitnessort, Sauna und Wellnessoase, Arbeitsplatz oder Einliegerwohnung – die Entscheidung für einen Keller vom Marktführer ist die beste Basis für Ihre Immobilie. Ein glatthaar-Fertigkeller ist absolut dicht, energetisch top, maßgenau und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. > www.glatthaar.com

4/5-2020

bauen. 77


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Na c h h a l t i g ba u e n

Drei Farben: Grau

78  bauen. 4/5-2020


Sorgfältig platzierte Fensteröffnungen lockern die dunkel verschalte Fassade ohne Dachüberstände auf. Die umgebenden Holzdecks verzahnen Haus und Garten.

An der Ostseeküste, etwa 100 Meter vom eigenen Hotel entfernt, schufen sich die Bauherren dieses modernen Holzhauses einen privaten Rückzugsort zum Entschleunigen.

4/5-2020

bauen. 79


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Na c h h a l t i g ba u e n

F

rida und Hannes Lindberg* lebten in einer großzügigen Privatwohnung im Obergeschoss ihres Hotels an der Ostseeküste. Aber durch die unmittelbare Nähe zum Arbeitsplatz wurde daraus – auch nach 15 Jahren – nie ein wirklicher Rückzugsort. Genau diesen wollten sie sich schaffen, als das ans Hotel angrenzende Grundstück verkauft wurde. Nach seinem ersten Bauprojekt, dem massiv gebauten Hotel mit aufwendigen Dachschrägen, wünschte sich das Paar nun ein puristisch-modernes Haus mit Flachdach in Holz-Fertigbauweise. Ein Freund empfahl den Architekten Uwe Gänsicke, der bereits mehrere Projekte mit Weberhaus realisiert hatte, und nach dreijährigem Entscheidungsprozess wurde der Neubau schließlich rasch realisiert. Reduziert auf das Wesentliche zeigt sich das aus kubischen Volumen kombinierte Domizil von außen mit einer filigranen Verschalung aus dunkel gebeizter, sibirischer Lärche. Der Eingang liegt wettergeschützt unter einem Dach mit dem Carport und leitet in das beeindruckend hohe, zweigeschossige Foyer. Schiebetüren führen in den fließenden Koch-, Ess- und Wohnraum. Eine elf Meter lange Fensterfront öffnet den Bereich mit raumhohen Verglasungen nach Norden zu dem davorliegenden Holzdeck und dem weitläufigen Garten, Zurück im zentralen Foyer erschließt dieses ein Arbeits- und Gästezimmer im eingeschossigen Anbau mit dazugehöriger Terrasse. Ein Gästebad, ein Lager- und der Haustechnikraum komplettieren die Nutzungen im Erdgeschoss.

„Geradlinig, abgrenzend, edel gestaltet – so würden wir unser Haus beschreiben.“ Hannes Lindberg*, Bauherr

Der helle Wohnraum ist der Lieblingsort der Bauherren. Hier haben sie auch drinnen das Gefühl im Grünen zu sitzen. Frida Lindberg* hat den puristischen Garten ganz in Grün und Weiß selbst konzipiert und angelegt.

*) Namen von der Redaktion geändert

80  bauen. 4/5-2020


In den zurückhaltenden Räumen kommt das ausgefallene Mobiliar mit individuellen Anfertigungen und exklusiven Design-Objekten besonders gut zur Geltung.

Im Obergeschoss des Foyers führt die Galerie in den Schlaftrakt mit Gästezimmern für die beiden erwachsenen Kinder sowie das Schlafzimmer der Bauherren mit verbundener Ankleide.

Beruhigende Räume Das Bad jenseits des Foyers ist eine wahre Wohlfühloase mit verschiedenen Zonen zum Baden, Duschen und einem eigens angefertigten Waschtisch. Frida und Hannes Lindberg* nutzen die Sauna regelmäßig, um nach der Arbeit zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Die geradezu kontemplative Atmosphäre im neuen Domizil trägt dazu noch ihren Teil bei. Durch die hoch gedämmte und diffusionsoffene Bauweise besitzt das Holzhaus der Lindbergs* ein angenehm ausgeglichenes Raumklima.

Bei genügend Sonneneinstrahlung wird das benötigte Warmwasser komplett über Solarthermie erwärmt. Erst wenn die Sonne nicht ausreicht, schaltet sich die Heizungsanlage ein. Weberhaus verwendet Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft sowie größtenteils regionale Baumaterialien, alle Baustoffe sind schadstoffgeprüft. Die mineralische Wärmedämmung besteht zu 85 Prozent aus Recycling-Glas, viele Bauteile könnten wiederverwendet werden. Bei der Gestaltung der Räume stellten sich die Bewohner viele, über die reine Ästhetik hinausgehende Fragen. Einen Fernseher haben sie nicht. Die Familie hat Vorrang und etwas Schöneres als ein Frühstück auf der Terrasse mit 50 Buchfinken kann es für sie nicht geben. Und das nur 100 Meter vom Hotel entfernt. av • 4/5-2020

bauen. 81


Ö K O L O G I E • RE PORTAG E • Na c h h a l t i g ba u e n

Geradezu meditativ wirkt das Schlafzimmer mit reduzierter Möblierung und in zurückhaltenden Farbtönen. Durch das große Fenster gleitet der Blick weit hinaus ins Grüne.

Eine Wandscheibe zoniert das Wohlfühl-Bad mit integrierter Sauna. Der Hausherr ist Frühaufsteher und achtete auf die Orientierung des Badfensters zur aufgehenden Sonne.

FOYER 12

INSTALL 10

KOCHEN 10,5

WOHNEN/ ESSEN 58

LAGER 7,5

ANKLEIDE 9

DU 1,5

WC 1,5

ZIMMER 15,5

ZIMMER 15,5

SCHLAFEN 15

SAUNA 4

GARD 3

GAST 9,5

ARBEITEN 7,5

ERDGESCHOSS

DATEN

EMPORE 11.5

& FAKTEN

OBERGESCHOSS

Haus an der Ostsee

• WOHNFLÄCHEN:

EG 123 m2, 1. OG 91,5 m2

• BAUWEISE:

• ENERGIEBEDARF:

Primärenergiebedarf: 63,1 kWh/m2a Endenergiebedarf: 53,9 kWh/m2a

Holzverbundkonstruktion, Holzschalung, vollflächiger Grundierungsputz, Armierung, Holzfaserdämmplatte 100 mm stark, mineralische Dämmung 260 mm stark, Holzwerkstoffplatte, Gipsplatte, Stärke Außenwand 395 mm, U-Wert Außenwand 0,11 W/m2K; Holz-Alu-Fenster mit Dreifach-Verglasung Ug-Wert 0,6 W/m2K; Flachdach mit Kiesschüttung, U-Wert Dach 0,15 W/m2K

• ARCHITEKTUR:

• TECHNIK:

• UNTERNEHMEN & PORTFOLIO:

Gas-Brennwertheizung mit zentr. Warmwasserbereitung, Solarthermie, Fußbodenheizung, Wasseraufbereitungsanlage

Leuschner Gänsicke Architekten Thedestrasse 108, 22767 Hamburg Tel. 040/381577 www.leuschner-gaensicke.de

• HERSTELLER: Weberhaus GmbH & Co. KG Am Erlenpark 1, 77866 Rheinau-Linx Tel. 07853/83-0, www.weberhaus.de Seit mehr als 60 Jahren familiengeführtes Unternehmen mit derzeit über 1 230 Mitarbeitern. Experte beim Bau energieeffizienter Häuser. Präsentierte 2006 als erstes

Fertighaus-Unternehmen ein tragfähiges Plus-Energie-Konzept. Frei geplante Architektenhäuser bis hin zu flexiblen Baureihen in ökologischer und nachhaltiger Bauweise. Seit 2019 standardmäßig 39,5 cm starke hoch dämmende Außenwand „ÖvoNatur Therm“ und somit Erfüllung der Voraussetzung für ein KfW-Effizienzhaus 40

• LIEFERRADIUS:

Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Irland, Frankreich Weitere Infos zum Hersteller sowie ausgewählte Entwürfe von Weberhaus finden Sie im Internet unter www.bautipps.de/hersteller/weber

*) Namen von der Redaktion geändert

82  bauen. 4/5-2020

Anschriften Seite 83

DU/WC 5

BAD 18

Fotos: Weberhaus

9,52 m

18,86 m


ANSCHRIFTEN

A

Albrecht Jung GmbH & Co. KG Volmestr. 1 58579 Schalksmühle Tel. 02355/8060 www.jung.de Arches Architekten Ateities g.10, Vilnius 08303 LITAUEN Tel. 00370/5 2711808 www.arches.lt Architekt Beslmüller Vazaninistraße 13 85567 Grafing Tel. 08092/850916 www.architekt-beslmueller.de Architekten Stadtplaner BDA Isabella Leber, Martin Pool Partnerschaft mbH Herzogstr. 75 80796 München Tel. 089/72998216 www.poolleberarch.de Arge Baurecht Deutscher Anwalt Verein Littenstr. 11 10179 Berlin Tel. 030/726152-0 www.arge-baurecht.com August Brötje GmbH Werke für Heizungstechnik August-Brötje-Str. 17 26180 Rastede Tel. 04402/80-0 www.broetje.de

B

BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Frankfurter Str. 29-35 65760 Eschborn Tel. 06196/908-0 www.bafa.de Bau-Fritz GmbH & Co. KG seit 1896 Alpenweg 25 87746 Erkheim Tel. 08336/900-0 www.baufritz.com www.baufritz-hm.de www.baufritz-bau.de BDF Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. Flutgraben 2 53604 Bad Honnef Tel. 02224/9377-0 www.fertigbau.de www.fertighauswelt.de BHW Bausparkasse AG Luhbahnstr. 2 31789 Hameln Tel. 05151/18-0 www.bhw.de Bosch Thermotechnik GmbH Buderus Deutschland Sophienstr. 30-32 35576 Wetzlar www.bosch-einfach-heizen.de www.buderus.de Freier Architekt BDA Ingo Bucher-Beholz Hornstaaderstr. 33 8343 Gaienhofen Tel. 07735/93040 www.bucherbeholzarchitekten Bundesverband Keramische Fliesen e. V. Luisenstr. 44 10117 Berlin Tel. 030/27595974-0 www.fliesenverband.de www.deutsche-fliese.de

C

Chiemgauer Holzhaus LSP Holzbau GmbH & Co. KG Seiboldsdorfer Mühle 1 a 83278 Traunstein Tel. 0861/166192-0 www.chiemgauer-holzhaus.de

D

Daikin - Rotex Heating Systems GmbH Langwiesenstr. 10 74363 Güglingen Tel. 07135/103-0 www.rotex.de www.daikin-heiztechnik.de Davinci Haus GmbH & Co. KG Talstr. 1 57580 Elben Tel. 02747/8009-0 www.davinci-haus.de

Gussek Haus Franz Gussek GmbH & Co. KG Euregiostr. 7 48527 Nordhorn Tel. 05921/174-0 www.gussek-haus.de

H

Hauser Naturstein GmbH (Die Gartenküche) An der Mangfall 2 83026 Rosenheim Tel. 08031/41696 www.hauser-naturstein.de

De’Longhi Deutschland GmbH Carl-Ulrich-Straße 4 63263 Neu-Isenburg Tel. 06102/5999500 www.delonghi.de

Hofman Dujardin Verrijn Stuartweg 34 1112 AX Diemen NIEDERLANDE Tel. 0031/20 5286420 www.hofmandujardin.nl

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e.V. Tübinger Str. 43 70178 Stuttgart Tel. 0711/722322-0 www.dgnb.de

holzius GmbH Kiefernhainweg 96 39026 Prad am Stilfserjoch/ Südtirol ITALIEN Tel. 0039/473 618185 www.holzius.com

Deutsche Keramische Fliesen u. Platten-Informations GmbH Luisenstr. 44 10117 Berlin Tel. 030/27595974-0 www.deutschefliese.de

Huf Haus GmbH & Co. KG Franz-Huf-Straße 56244 Hartenfels Tel. 02626/761-0 www.huf-haus.de

E

eco-Institut GmbH Schanzenstr. 6-20 Carlswerk 1.19 51063 Köln Tel. 0221/931245-0 www.eco-institut.de Emco Bau- und Klimatechnik GmbH Breslauer Straße 34–38 49808 Lingen (Ems) Tel. 0591/9140-0 www.emco-bau.com Engelshove Bau GmbH Ing.-Büro Architektur Bauunternehmen Dieselstr. 3 48485 Neuenkirchen Tel. 05973/90923-0 www.engelshove.de

F

FGK Bauart GmbH Mörikestraße 11 72525 Münsingen-Auingen Tel. 07381/1828-0 www.fgk-bauart.de

J K

Josko Fenster und Türen GmbH Josko-Straße 1 4794 Kopfing ÖSTERREICH Tel. 0043/7763 2241-0 www.josko.at KAMPA GmbH KAMPA Platz 1 73432 Aalen/Waldhausen Tel. 07367/92092-0 www.kampa.de Kebony AS Hoffveien 48 0377 Oslo NORWEGEN Tel. 0047/99 421922 www.kebony.com Keitel-Haus GmbH Reubacher Str. 23 74585 Rot am See-Brettheim Tel. 07958/9805-0 www.fertighaus-keitel.de Kermi GmbH Pankofen-Bahnhof 1 94447 Plattling Tel. 09931/501-0 www.kermi.de

FingerHaus GmbH Auestr. 45 35066 Frankenberg/Eder Tel. 06451/504-0 www.fingerhaus.de

KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau Charlottenstraße 33/33a 10117 Berlin Tel. 01801/335577 www.kfw-foerderbank.de

Fingerhut Haus GmbH & Co. KG Hauptstr. 46 57520 Neunkhausen Tel. 02661/9564-0 www.fingerhuthaus.de

KfW Bankengruppe Palmengartenstr. 5–9 60325 Frankfurt Tel. 0800/5399002 www.kfw.de

Frammelsberger Holzhaus GmbH Esperantostr. 15 77704 Oberkirch Tel. 07802/9277-0 www.frammelsbergerholzhaus.de

Kronoflooring GmbH Mühlbacher Str. 1 01561 Lampertswalde Tel. 03522/333-0 www.krono-original.com

G

Griffnerhaus GmbH Gewerbestr. 3 9112 Griffen ÖSTERREICH Tel. 0043/4233 2237-0 www.griffner.com GS Götz Schmitt GmbH Mittelweg 10 28832 Achim Tel. 04202/8889925 www.ambooo.com

L M

Leuschner Gänsicke Architektur Thedestr. 108 22767 Hamburg Tel. 040/381577 www.leuschner-gaensicke.de Mag .Ing. Arch. Tomáš Hruška Stára Cihelna 1408 68601 Uherské Hradisté TSCHECHIEN Tel. 0042/0777878700 www.hruskaarchitekti.cz Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland Mitsubishi-Electric-Platz 1 40880 Ratingen Tel. 02102/486-0 www.mitsubishielectric.de

Mocopinus GmbH & Co. KG Heuweg 3 89079 Ulm Tel. 0731/165-0 www.mocopinus.com

N

natureplus e.V. Internationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen Hauptstr. 24 69151 Neckargemünd Tel. 06223/866017-0 www.natureplus.org

O

Objectflor Art und Design Belags GmbH Wankelstraße 50 50996 Köln Tel. 02236/96633-0 www.objectflor.de ÖkoFEN Heiztechnik GmbH Schelmenlohe 2 86866 Mickhausen Tel. 08204/2980-0 www.oekofen.de www.pelletsheizung.de

P R

Philipp Architekten GmbH Schloßstr. 16 74638 Waldenburg Tel. 0791/7599-0 www.philipparchitekten.de RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. Fränkische Str. 7 53229 Bonn Tel. 0228/688950, www.ral.de www.ral-guetezeichen.de www.ral-farben.de www.eu-ecolabel.de www.blauer-engel.de Rathscheck Schiefer und Dachsysteme KG St.-Barbara-Str. 3 56727 Mayen-Katzenberg Tel. 02651/955-0 www.rathscheck.de Rems-Murr-Holzhaus GmbH Wiesenstr. 9 71577 Großerlach-Grab Tel. 07192/20244 www.remsmurr-holzhaus.de

S

Schwarzwälder Bruderhausweg 11 78112 St. Georgen Tel. 07724/3016 www.schwarzwaelder-haus.de SchwörerHaus KG Hans-Schwörer-Str. 8 72531 Hohenstein-Oberstetten Tel. 07387/16-0 www.schwoererhaus.de Solarlux GmbH Industriepark 1 49324 Melle Tel. 05422/9271-0 www.solarlux.de Stiebel Eltron GmbH & Co. KG Dr.-Stiebel-Str. 33 37603 Holzminden Tel. 05531/702 702 oder 01803/702015 www.stiebel-eltron.de Stommel Haus GmbH Sternstr. 28 53819 Neunkirchen-Seelscheid Tel. 02247/91723-0 www.stommel-haus.de

T

TALBAU-Haus GmbH In der Zangershalde 6 71554 Weissach im Tal Tel. 07191/361-0 www.talbau-haus.de

Tile of Spain – Fliesen Architektur Design Jägerhofstraße 32 40479 Düsseldorf Tel. 0211/7400548 www.tileofspain.de Tretford: Weseler Teppich GmbH & Co. KG Emmelsumer Str. 218 46485 Wesel Tel. 0281/819-10 www.tretford.eu

V

Vaillant GmbH Berghauser Str. 40 42859 Remscheid Tel. 02191/18-0 www.vaillant.de Verband der Deutschen Parkettindustrie vdp Flutgraben 2 53604 Bad Honnef Tel. 02224/93770 www.parkett.de Verband Fenster + Fassade (VFF) Walter-Kolb-Str. 1–7 60594 Frankfurt Tel. 069/955054-0 www.fensterratgeber.de Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) Chausseestr. 8 10115 Berlin Tel. 030/278901-0 www.vpb.de Verlagsgruppe Random House GmbH Neumarkter Str. 28 81673 München Tel. 089/4136-0 www.randomhouse.de

W

Weberhaus GmbH & Co. KG Am Erlenpark 1 77866 Rheinau-Linx Tel. 07853/83-0 www.weberhaus.de Wienerberger GmbH Oldenburger Allee 26 30659 Hannover Tel. 0511/61070-0 www.wienerberger.de Wolf GmbH Industriestr. 1 84048 Mainburg Tel. 08751/74-0 www.wolf.eu Wolf-Haus GmbH Koppenmühle 97705 Burkardroth-Gefäll Tel. 09701/9111-0 oder 0800/1172081 www.wolf-haus.de

Y Z

Ytong Bausatzhaus GmbH Düsseldorfer Landstr. 395 47259 Duisburg Tel. 0800/5235665 www.ytong-bausatzhaus.de Zehnder Group Deutschland GmbH Almweg 34 77933 Lahr Tel. 07821/586-0 www.zehnder-systems.de ZimmerMeisterHaus Vereinigung ZMH Stauffenbergstr. 20 74523 Schwäbisch Hall Tel. 0791/949474-0 oder 0800/9640266 www.zmh.com

4/5-2020

bauen. 83


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Na c h h a l t i g ba u e n

Enkelgerecht 1

geht das? Wer baut, trifft wichtige Entscheidungen: persönlich, finanziell und auch für die Umwelt. Wer weiß, worauf es ankommt, kann den ökologischen Rucksack seines neuen Hauses deutlich reduzieren.

84  bauen. 4/5-2020

N

achhaltigkeit – ein Begriff, der einem zurzeit gefühlt an jeder Ecke begegnet. Fast ist man versucht, der Flut an Informationen und Appellen zu entfliehen und einfach weiterzumachen wie bisher. Wären da nicht die Rekordhitze Sommer für Sommer, lokaler Starkregen, Naturkatastrophen und Brände ungeahnten Ausmaßes. Und wären da nicht die eindeutigen Appelle der Wissenschaft, die Auswirkungen unseres Handelns auf die Umwelt zu bedenken und so zu gestalten, dass auch künftige Generationen gut und sicher leben können. Wer heute ein Haus baut, dessen Enkel werden mit großer Wahrscheinlichkeit das Jahr 2100 erleben und darüber hinaus. Ein Einfamilienhaus steht gut 50 Jahre, oft deutlich länger. Über diese Zeitspanne wirken die Entscheidungen, die Bauherren heute treffen. Was wünscht man sich für seine Nachkommen? Sicherlich keine Welt, in der ein immer unerbittlicheres Klima für Not und Furcht sorgt.

Wo, wie und wie groß? In Sachen Hausbau spielen in diesem Zusammenhang viele Erwägungen eine Rolle. Das fängt schon mit dem Bauplatz an. Muss dieser im neu erschlossenen Gebiet auf der ehemals grünen Wiese liegen? Oder findet sich ein Grundstück innerhalb des Ortes, etwa mit einem Abrisshaus, eine reaktivierte Brachfläche oder ein noch ungenutzter Bauplatz im bestehenden Quartier? Macht es Sinn, wegen eines günstigen Quadratmeterpreises weit weg von Arbeitsplatz, Schule und Versorgungsmöglich-


bauen keiten zu leben und jahrzehntelang zwei, später, wenn die Kinder erwachsen sind, gar drei oder vier Autos zu betreiben? Kommt ein Grundstück in die engere Wahl, sollte man den Bebauungsplan genau studieren. Ein Haus, dessen Dachfläche nicht in Richtung Süden weist oder das anderswo eine geeignete Fläche für Solarkollektoren und Photovoltaik bietet, macht kaum Sinn. Zu wichtig ist die kostenlose Sonnenenergie für eine umweltfreundliche Energieversorgung. Das gilt auch für in Richtung Süden ausgerichtete, große Glasflächen, die die Sonnenenergie passiv nutzen und so den Energiebedarf drücken. Nachhaltigkeit hat neben der ökologischen auch eine ökonomische Säule. Auf die eigenen Baupläne übertragen heißt das: Wie viele Quadratmeter brauchen wir wirklich, aktuell und in Zukunft, etwa wenn die Kinder aus dem Haus sind? Jeder umbaute Kubikmeter kostet Geld und natürliche Ressourcen: Bei der Anschaffung, fürs Grundstück und später beim

Heizen und der Instandhaltung. Ein flexibler, cleverer Grundriss, ein ausreichendes, aber nicht zu umfangreiches Raumprogramm, eine später abteilbare Einliegerwohnung oder ein Geschoss, das auch getrennt zu bewohnen oder zu vermieten ist, können zukunftsfähiger sein, als große Räume, die man später nur selten nutzt. Auf lange Sicht kann das kompaktere Haus die nachhaltigere Wahl sein.

Was ist nachhaltig? Die Antwort auf die Frage, welche Baumaterialien nachhaltig sind, ist eine Wissenschaft für sich, einfache Patentrezepte gibt es nicht. Der unabhängige Verein natureplus vergibt sein Qualitätszeichen zum Beispiel an Baustoffe aus nachwachsenden oder mineralischen Rohstoffen, die sozialverträglich und umweltfreundlich produziert sind, keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit haben und sich gut recyceln oder entsorgen lassen (> www.natureplus.org). Wer Wert auf ein gesundes Haus legt, wird im Portal des Sentinel Haus 1 Barrierearm zu bauen ist für Bewohner jeder Altersgruppe von Vorteil. Weil sie besonders flexibel und lange nutzbar sind, sind Gebäude wie dieser MassivholzBungalow besonders nachhaltig. > www.holzius.com

2

2 Jeder Quadratmeter Wohnfläche kostet Geld, versiegelt Bauland, muss beheizt und gewartet, die Baumaterialien hergestellt und zur Baustelle gebracht werden. Ergo: Kleiner bauen ist nachhaltiger. > www.schwoererhaus.de

NachhaltigkeitsZertifikate & Kosten Nachhaltigkeit zu beurteilen, ist komplex. Es zählt der gesamte Lebenszyklus eines Produktes. Für Einfamilienhäuser sind die ausführlichen Nachhaltigkeitsbewertungssysteme für große Immobilien zu aufwendig und zu teuer. Deswegen wurden spezielle, einfachere Systeme entwickelt. Zwei davon haben sich in Deutschland etabliert: Die DGNB vergibt Zertifikate für kleine Wohngebäude bis 6 Wohnungen. Infos unter > www.dgnb-system.de Aus dem BNB-System wurde das Bewertungssystem nachhaltige Kleinbauten BNK mit 19 Kriterien entwickelt. Mehr dazu unter > www.bau-irn.de Die Zahl der bislang zertifizierten Gebäude ist bei beiden Anbietern überschaubar. Einige Fertighaushersteller haben allerdings ihr gesamtes Hausprogramm in einer Systemzertifizierung auf den Prüfstand gestellt. So verteilen sich die Kosten durch einen geschulten Auditor und die Zertifizierung auf viele Bauherren. Im Einzelfall betragen die Kosten laut Angaben beim BNKSystem rund 1 bis 2 Prozent der Bausumme, etwa 3 500 Euro plus Umsatzsteuer, wobei die genauen Kosten mit dem Auditor vereinbart werden. Die KfW-Bank bezuschusst im Programm 431 die Hälfte der Zertifizierungskosten mit bis zu maximal 4 000 Euro je Bauvorhaben, allerdings nur in Kombination mit dem KfW-Programm 153, mit dem die Bank den Bau eines Effizienzhauses (KfW 55, KfW 40 und KfW 40 plus) unterstützt. Den Antrag muss man vor Auftragserteilung stellen. > www.kfw.de.

4/5-2020

bauen. 85


Ö KO LO G I E • WI SSEN • Na c h h a l t i g ba u e n

Öko-Label für Baustoffe Nachhaltig – live und in Farbe Die tatsächlich größte Dichte an zertifiziert nachhaltigen Einfamilienhäusern in Deutschland findet sich südlich von Ulm, genauer in Günzburg. Denn in der dort 2016 eröffneten Fertighauswelt sind alle Häuser mit dem offiziellen Siegel des Bewertungssystems Nachhaltiger Kleinwohnhausbau BNK oder von der DGNB ausgezeichnet. Zu sehen sind zukunftsweisende Entwürfe von 21 Fertighausherstellern – vom ebenerdigen Bungalow über das zweigeschossige Landhaus bis zur exklusiven Stadtvilla mit Keller und großzügiger Dachterrasse. Die Topthemen sind ein sehr niedriger Energiebedarf, die Versorgung mit erneuerbaren Energien, smarte Haussteuerungen und gesunde Baustoffe. Weitere Infos unter > www.fertighauswelt.de oder direkt über diesen QR-Code

86  bauen. 4/5-2020

1

1 Um das Label des Kölner Eco-Institutes zu erhalten, müssen Baustoffe toxikologisch unbedenklich sowie umweltverträglich sein. Die Kriterien für die Vergabe des Eco-Institut-Labels werden vom Institut selbst, aber unabhängig von den Labelnehmern entwickelt. Der Vergabeprozess ist transparent und wird regelmäßig kontrolliert. > www.eco-institut-label.de 2 Das natureplusLabel kennzeichnet Bauprodukte, die besonders hohen ökologischen wie sozialen Kriterien entsprechen. Ausgezeichnete Produkte und Vergabekriterien findet man unter > www.natureplus.org 3 Das Umweltbundesamt vergibt den „Blauen Engel“ für ganz unterschiedliche Schutzziele, wie z.B. „schützt Mensch und Umwelt“, das Bauprodukte auszeichnet, die bei Herstellung, Gebrauch und Entsorgung hohen ökologischen Kriterien entsprechen. Die Vergabekriterien gibt‘s unter. > www.blauer-engel.de

Instituts fündig, das labelübergreifend eine große Datenbank mit Produkten, Hausanbietern und Experten für das gesunde Bauen ins Netz stellt (> www.sentinel-haus.de). Doch nicht in jeder Datenbank tauchen alle nachhaltigen Baustoffe auf. So bleiben Bauherren oft nur die konkrete Nachfrage beim Architekten oder Hausanbieter und eigene Recherchen. Auch hier kommt es auf das Gesamtpaket aus gutem Produkt, guter Konstruktion und guter Verarbeitung an. Sprich: ein guter Baustoff allein macht noch kein nachhaltiges Haus. Beispiel Fensterrahmen: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff mit guten Eigenschaften, aber empfindlich gegen dauerhafte Feuchte. Beschichtungen schützen es vor Wind und Wetter. Die muss man regelmäßig warten und erneuern. An der falschen Stelle ohne Wetterschutz eingebaut oder schlecht gepflegt, ist ein solches Fenster nicht selten vor der Zeit defekt. An wetterausgesetzten Fassaden ist also ein Rahmen mit einer Vorsatzschale aus Aluminium (Holz-Alu-Fenster) langlebiger, obwohl diese mit hohem Energieaufwand hergestellt wird. Zudem lässt sich Aluminium gut recyceln.

2

3

Der Energiestandard Wenn es in den letzten Jahrzehnten um Nachhaltigkeit ging, stand häufig allein der Energieverbrauch für Heizen und Warmwasser im Fokus. Entsprechend viel ist passiert. Effizienz- und Passivhäuser sind heute im Neubau Standard, mit Heizkosten von wenigen hundert Euro pro Jahr. Wer neu baut, wohnt in einem Effizienzhaus 55 oder niedriger in dieser Hinsicht sehr nachhaltig. Dazu tragen Heizsysteme mit erneuerbaren Energieträgern, vor allem mit Ökostrom betriebene Wärmepumpen,


als die Heizenergie, die sie innerhalb von 50 Jahren benötigen. Holz als CO2-Speicher hat hier Vorteile, auch zum Beispiel eine Dämmung aus losen Zellulosefasern, Glasund Steinwolle und einigen anderen Materialien verringern den ökologischen Fußabdruck beim Start. Insgesamt zählt nicht zuletzt die Gesamtkonstruktion, deren Qualität und weitere Disziplinen wie Schallund Brandschutz.

Fazit: Qualität und gesunder Menschenverstand

aber auch Pelletkessel, Lüftungs-, Sonnenwärme- und Photovoltaikanlagen bei. Alle Techniken sind ausgereift und versprechen vor dem Hintergrund steigender CO2-Preise dauerhaft niedrige Betriebskosten. Gründe, auf fossile Energieträger wie Erdgas oder Erdöl zu setzen, gibt es kaum noch. Noch wenig betrachtet werden die Energiemengen und Treibhausgasemissionen, die in den Baumaterialien selbst stecken. Diese „Graue Energie“ ist bei modernen Effizienzhäusern manchmal größer

4 Eine sehr gute Dämmung der gesamten Gebäudehülle ist eine nachhaltige Art und Weise, langfristig und sehr wartungsarm Heizenergie im Haus zu sparen. > daemmt-besser.de 5 Die Nutzung erneuerbarer Energien, wie selbst mithilfe einer PV-Anlage erzeugtem Solarstrom, macht den Betrieb moderner Häuser ökologisch nachhaltiger und ist inzwischen sogar finanziell interessant. > www.zmh.com

„Ein Haus mit dem wunder„Ein Haus mit dem wunderbaren Werkstoff Holz „Ein Haus mit dem wunderbaren Werkstoff Holz schenkt seinen Bewohnern baren Werkstoff Holz „Einunnachahmliches Haus mit dem wunderschenkt seinen Bewohnern ein Raumschenkt seinen Bewohnern baren Werkstoff Holz ein unnachahmliches klima, eine Quelle derRaumein unnachahmliches Raumschenkt seinen Bewohnern klima, und eine Quelle deran Kraft, einen Ort, klima, eine Quelle der ein unnachahmliches RaumKraft, undsich einen Ort,und an den man sicher Kraft, und einen Ort, an klima, eine Quelle der den man sich sicher und geborgen fühlt.” den man sich sicher und Kraft, und fühlt.” einen Ort, an geborgen geborgen fühlt.” INFOS: den man sich sicher und Tel.: +49 2247 9172-30 INFOS: geborgen fühlt.” www.stommel-haus.de INFOS: Tel.: +49 2247 9172-30 Tel.: +49 2247 9172-30 www.stommel-haus.de INFOS: www.stommel-haus.de Tel.: +49 2247 9172-30 www.stommel-haus.de

Anschriften Seite 83

4

Bei aller Wissenschaftlichkeit der Nachhaltigkeitsbetrachtung können sich Bauherren gut auf ihren gesunden Menschenverstand verlassen. Nur billig ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg. Ein Bodenbelag, der nach wenigen Jahren auf den Müll wandert, ist genauso wenig nachhaltig, wie Billigmöbel, die bei Nichtgefallen ruckzuck im Container landen. Beim Hausbau gilt zudem nicht nur die Papierform, sondern wie gute Materialien verbaut sind, Pfusch ruiniert den nachhaltigsten Baustoff. Sich auf erfahrene Anbieter mit guten Referenzen (prüfen!) und guten Handwerkern einzulassen, ist sicherlich kein schlechter Weg zum eigenen, nachhaltigen Haus, an dem auch die Enkel Freude haben. vl •

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

3043-Stommel.indd 1

21.06.18 16:22

3043-Stommel.indd 1

5

Weitere ausführliche Informationen rund ums nachhaltige Bauen finden Sie online unter www. bautipps.de oder direkt über diesen QR-Code.

21.06.18 16:22

4/5-2020

bauen. 87

3043-Stommel_43x247.indd 1

09.08.18 16:09


G E L D & RECHT • WISSEN • S c h l ü sse l fe r ti ge s Ba uen

Augen auf beim Bauvertrag! D

ie Idee, sich das eigene Haus schlüsselfertig errichten zu lassen, ist weit verbreitet und verspricht viele Vorteile. Die Bauherren haben nur einen Ansprechpartner für die Planung und Realisierung, haben selber einen geringeren organisatorischen Aufwand und von Anfang an besteht Klarheit hinsichtlich Zeitplan und Kosten. Zu unterscheiden sind die Verträge über den Bau eines Hauses auf dem eigenen Grundstück und Bauträgerverträge, bei denen die Bauherren sowohl das Grundstück als auch das zu errichtende Gebäude erwerben. Der Erwerb des Gebäudes ist ein reiner Werkvertrag gemäß §§ 631 ff BGB, während der Bauträgerkauf ein verbundenes Geschäft hinsichtlich des Erwerbs des Grundstücks und eines Werkvertrags darstellt. Wegen des Grundstückserwerbs müssen Bauträgergeschäfte beim Notar beurkundet werden (§ 311b BGB).

Häufig unterschreiben Bauherren auf einer Hausbau-Messe voreilig einen Vertrag mit Schlüsselfertiganbietern. Die Vorteile der besseren Planung und geringen Organisation liegen auf der Hand. Doch der Teufel steckt im Vertragsdetail, wie Rechtsanwalt Mike Große, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Architektenrecht, aus der eigenen Praxis zu berichten weiß.

Foto: adobestock.com, dalaprod

Unwirksame Reservierungsgebühren

Insbesondere bei Bauträgergeschäften werden deshalb häufig bei Hausbaumessen oder Ähnlichem Reservierungsvereinbarungen abgeschlossen, da der Vertrag erst beim Notar formwirksam abgeschlossen werden kann. In diesen Reservierungsvereinbarungen werden meist Anzahlungen vereinbart, die auf den späteren Gesamtpreis angerechnet werden. Entscheiden


sich die Bauherren gegen das Angebot und kommt der Notarvertrag nicht zustande, soll die Anzahlung meist als Entschädigung beim Bauträger verbleiben. Da derartige Reservierungsvereinbarungen meist unwirksam sind, können gezahlte Reservierungsgebühren oft zurückgefordert werden. Haben die Bauherren einen Vertrag abgeschlossen, werden zunächst die Details für das Bauwerk festgelegt. Der Unternehmer plant und erstellt meist die Unterlagen für die Baugenehmigung. Spätere Änderungsmöglichkeiten sind meist nicht gegeben; die Flexibilität ist insoweit reduziert. Die Planbarkeit hinsichtlich Zeit und Kosten überwiegen diesen Nachteil oft. Die meist höheren Baukosten gegenüber der Errichtung des Bauwerks mit Einzelunternehmen sind zu vernachlässigen. Die Mehrkosten decken den internen Koordinierungsaufwand für die am Bauvorhaben beteiligten Nachunternehmen ab. Im Rahmen einer Errichtung mit einzelnen Unternehmen fällt dieser Koordinierungsaufwand durch die Beauftragung von Architekten und durch Eigenaufwand der Bauherren an.

Leistungsumfang prüfen! Um bei der Realisierung seines Bauvorhabens möglichst wenig Probleme zu bekommen, sollten die Details des Vertrags klar sein. Der Begriff des schlüsselfertigen Bauens ist nämlich nicht definiert, was regelmäßig zu Missverständnissen führt. Nicht immer ist am Ende der Vertragsdurchführung nur noch der Einzug in die eigenen vier Wände nötig. Maßgeblich ist deshalb der vereinbarte Leistungsumfang. Diesen Vertragsinhalt sollten Bauherren genau prüfen und alle vom Unternehmer versprochenen Leistungen sollten darin enthalten sein. Es ist schwer möglich, eine nur mündlich zugesagte Leistung später durchzusetzen.

Häufig sind in den Verträgen verschiedene Leistungen ausgenommen, worauf sich die Bauherren einstellen sollten. Sie sollten klären, ob die Beräumung des Baugrundstücks von alten Gebäudeteilen, Fundamenten und Pflanzen im Vertrag enthalten ist. Darüber hinaus sollte geklärt werden, ob beispielsweise der Keller eines unterkellert geplanten Gebäudes im Leistungsumfang enthalten ist. Ebenso sollte geregelt sein, ob die Errichtung von Baustraßen, Lagerplätzen, Kranstellplätzen, die Kosten der Erschließung, die Errichtung der Ver- und Entsorgungsleitungen und die Zurverfügungstellung von Baustrom und Bauwasser mit im Preis enthalten sind. Sofern diese Leistungen zusätzlich durch die Bauherren bereitgestellt werden müssen, relativiert sich der günstige Messepreis für das Haus schnell.

Eigenleistungen kritisch bedenken!

Darüber hinaus gibt es für „schlüsselfertiges Bauen“ verschiedene Stufen, die teilweise auch als Alternativen oder Optionen in den Verträgen angeboten werden. Um Kosten zu reduzieren, können Bauherren insbesondere Ausbauleistungen selbst übernehmen, sodass bei Bedarf Leistungen für Bodenbeläge oder Malerarbeiten durch die Bauherren selbst ausgeführt werden können. Diese Eigenleistungen reduzieren den Preis und damit ggf. die Finanzierungshöhe. Die dafür notwendigen Bauzeiten sollten vor allen Dingen für die Festlegung des Einzugstermins berücksichtigt werden. Eigenleistungen der Bauherren sollten insbesondere dann mit Bedacht vereinbart werden, wenn diese Grundlage für den Beginn oder die Fortsetzung der Leistungen für das schlüsselfertig zu errichtende Gebäude sein sollen. Schnell kann eine Diskussion mit dem Unternehmer darüber erfolgen, ob die von den Bauherren erbrachten oder in

Rechtsanwalt Mike Große ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und unter anderem Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltsverein. > www.arge-baurecht.com

Verbraucherbauvertrag Sind die Bauherren Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, muss der Bauvertrag mindestens die Textform einhalten (§§ 650i Abs. 2, 126b BGB). Aus Nachweisgründen war dies schon immer sinnvoll, auch vor Beginn der Geltung dieser Vorschrift am 01.01.2018. Als Verbraucher haben Sie als Bauherr ein Widerrufsrecht von 14 Tagen (§ 650l BGB). Außerdem muss der Verbraucherbauvertrag eine Baubeschreibung beinhalten (§ 650j BGB). Der Inhalt der Baubeschreibung ist in Artikel 249 § 2 EGBGB umrissen. Im Internet, unter www.arge-baurecht.com, finden Sie weitere hilfreiche Expertentipps, Ratgeber und Urteilsbesprechungen rund ums Thema Bauen. 4/5-2020

bauen. 89


G E L D & RECHT • WISSEN • S c h l ü sse l fe r ti ge s Ba uen

Das seit Anfang 2018 geltende Bauvertragsrecht bringt einige Vorteile für private Bauherren. Dazu gehören die neuen Regelungen für die Bauleistungsbeschreibung. Darin müssen Bauunternehmer detailliert beschreiben, welche Leistungen sie erbringen werden und dies rechtzeitig vor Vertragsschluss in Textform vorlegen. Alle in der Baubeschreibung enthaltenen Informationen werden inhaltlich und zeitlich zum Vertragssoll und somit fester Bestandteil rechtlich verbindlicher Vereinbarungen. Die Angaben in der Bauleistungsbeschreibung müssen klar und für einen Verbraucher mit durchschnittlichen Kenntnissen verständlich sein.

Mehr zum Thema „Bauleistungsbeschreibung“ finden Sie online: Dieser QR-Code führt direkt zu einem ausführlichen Beitrag darüber von Rechtsanwältin Nadine Perters:

90  bauen. 4/5-2020

Planungssicherheit für die Zahlung der Leistungen. Bei Bauträgerverträgen ist ein Zahlungsplan nach § 3 Abs. 2 MaBV vorgeschrieben.

Alternative: Architekt Mit der Beauftragung eines schlüsselfertigen Gebäudes erhalten die Bauherren die Planung und Errichtung des Gebäudes aus einer Hand. Sie müssen sich um nichts kümmern. Der Unternehmer führt die Arbeiten durch und koordiniert seine Handwerker selbst. Er überwacht die Ausführung der Leistungen auch selbst. Eine eigene Interessenwahrnehmung für die Bauherren besteht nicht. Es ist deshalb sachgerecht, dass die Bauherren sich selbst durch einen Architekten oder Bausachverständigen beraten und eine Prüfung der Bauausführung auf die geschuldeten Qualitäten vornehmen lassen. Als Alternative für den Hausbau besteht die Möglichkeit, dass die Bauherren durch ihren Architekten ein Gebäude planen und die Errichtung überwachen lassen. Der Architekt steht als Sachwalter im Lager der Bauherren und nimmt deren Interessen wahr. Die Überwachung der Baumaßnahme erfolgt dann im Interesse der Bauherren, sodass dem Unternehmer tatsächlich auch „auf die Finger geschaut wird“. Die Realisierung des Bauvorhabens kann auch in dieser Weise schlüsselfertig erfolgen, indem ein Generalunternehmer mit der schlüsselfertigen Errichtung des Gebäudes beauftragt wird. Die Architekten prüfen im Auftrag der Bauherren die ordnungsgemäße Ausführung der Leistungen. So lässt sich der eigene Koordinierungsaufwand der Bauherren ebenfalls reduzieren. Es besteht jedoch ein besseres Gleichgewicht zwischen Bauherren und Unternehmer, da der Architekt als Profi die Interessen der Bauherren wahrnimmt. Die Honorare für die Architekten sind meistens sehr gut investiert. Mike Große •

Anschriften Seite 83

Bauleistungsbeschreibung

deren Auftrag erstellten Vorleistungen ordnungsgemäß sind. Daraus resultierende Verzögerungen für die Aufnahme oder Fortsetzung der Bauleistungen für das Gebäude können zu tatsächlichen oder vorgeschobenen Verzögerungen führen. Schlimmstenfalls können sie sich bis auf den Fertigstellungstermin auswirken. Ich durfte Bauherren zu einem solchen Problem beraten, bei denen der Keller nicht mit zum Vertragsgegenstand des Fertighausanbieters gehörte. Der Hausanbieter hatte jedoch einen befreundeten Unternehmer empfohlen, mit dem der Vertrag über die Errichtung des Kellers geschlossen wurde. Verzögerungen bei der Errichtung des Kellers führten zu Verzögerungen mit dem Beginn der Bauarbeiten am Gebäude. Diese Verzögerungen waren den Bauherren zuzurechnen, da der Keller eine Mitwirkungshandlung des Bestellers gemäß § 642 Abs. 1 BGB darstellte. Vereinbarte Vertragsstrafen wären dann gegebenenfalls hinfällig. Probleme aus der fehlenden Fertigstellung und einem sich daraus wohlmöglich verzögerten Einzug hätten die Bauherren dann unter Umständen selbst zu tragen. Mängel an selbst erstellten Vorleistungen, die sich auf die Errichtung des Gebäudes auswirken, fehlende Bewehrungsanschlüsse im Keller oder selbst durchgeführte Baufeldfreimachung oder Ähnliches, sind Mängel eines vom Auftraggeber bereitgestellten Stoffes gemäß § 645 BGB. Daraus resultierende Probleme beim Hausbau können ebenfalls auf die Bauherren zurückwirken. Dem insgesamt vereinbarten Leistungsumfang steht der (vermeintlich) günstige Preis für das Bauwerk gegenüber. Die Zahlungen sollten nach Baufortschritt erfolgen. Häufig wird dafür ein Zahlungsplan vereinbart. Damit besteht für beide Vertragsparteien eine


J E D E S H AU S E I N M E I ST E R ST Ü C K ! einhundertfünfzehn

Jahre Meisterstück-HAUS

ofenwelten.de

Foto: bofotolux, Fotolia.com

jedeshaus@meisterstueck.de | www.meisterstueck.de

Kamine, Kachelöfen, Kaminöfen, Pelletöfen – Ideen, Rat & Praxistipps

Katalogservice Unser Service für die Leser von Hausbau: Bestellen Sie die hier abgebildeten Kataloge rund ums Bauen direkt beim Anbieter oder über den Link in unserer ePaper-Ausgabe unter www.bautipps.de/epaper oder in der App-Version.

Holz & Edelstahl Stufentausch leicht gemacht!

youtube.com/hausbauhelden

Longlife Holz Stein Metall Glas Tel. 07261 94982-0 · www.kenngott.de über 75 x in Deutschland

Foto: K.-U. Häßler, Fotolia.com

Jetzt auf YouTube

Longlife in 9 Dekoren mit Rutschhemmung R9 für mehr Sicherheit bei Stahlkonstruktionen

Jetzt TreppenInfos anfordern!

schwimmbad.de

Schwimmbad, Sauna, Whirlpools und Dampfbäder

Abt. 7526 · Telefon 0 74 52 / 88 60

www.treppenmeister.com

Bauen, Kaufen, Modernisieren – aber sicher – durch Beratung im Verband Privater Bauherren

bei Neubau und Umbau vor Vertragsunterzeichnung in der Bauphase bei der Abnahme kompetent, unabhängig, bundesweit, persönlich kostenloses Informationsmaterial unter www.vpb.de oder Tel: 01805 / 248248 (14 ct/min. aus dem deutschen Festnetz)

4/5-2020

bauen. 91


IHRE REGiONALEN ❤

Die besten Adressen von der Waterkant bis zum Alpenland

Jutn Tach

Panoramablick vom Elbeufer auf die Dresdener Altstadt.

in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt

Auf den folgenden Seiten finden Sie Partner für den Hausbau – auch in Ihrer Nachbarschaft. In jeder Ausgabe stellt die Redaktion außerdem eine andere Region detailliert vor, informiert über Besonderheiten, Fördermöglichkeiten und Termine.

TERMINE Häuserwelten – Technik & Energie: 11.-12.05.20 Verti Music Hall Berlin Immobilienmesse mit über 100 Ausstellern rund um alle wichtigen Fragen zu den Themen Hausbau, Energie und Baufinanzierung. www.messen.de Saale-Orla-Schau: 15.05.-17.05.20, Shedhalle Pößneck Große Regionalmesse mit rund 120 Ausstellern rund ums Bauen, Wohnen und schöner Leben. www.saaleorla-schau.de Flair am Meer: 21.05.-24.05.20 IGA Park Rostock Messe für Garten, Wohnen, Lifestyle & Genuss. www.messen.de

B

auwillige finden in den vier wirtschaftlich aufstrebenden neuen Bundesländern Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, sowie auch in der angesagten Hauptstadt Berlin vielfältige Möglichkeiten, ihren Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen. Nicht zuletzt, weil die Grundstückspreise in manchen Gegenden – unsere Tabelle zeigt es – so günstig sind wie sonst fast nirgenwo in Deutschland. Berlin ist hipp und mittlerweile eine Weltmetropole. Die Stadt fasziniert und polarisiert. Pulsierend, bunt, weltoffen – voller Anziehungskraft und vor allem voller Möglichkeiten. Zwar sind die Zeiten, in den man in Berlin supergünstig wohnen kann definitiv vorbei, doch im Privatbereich geht in puncto eigene vier Wände immer noch manches. Ob Hausbau oder

Hauskauf – attraktive Immobilien und Grundstücke existieren vor allem in den Vororten Berlins nach wie vor. Brandenburg bildet sicher einen gewissen Kontrast zur quirligen Hauptstadt Berlin, die als Stadtstaat rundum vom größten Flächenland der neuen Bundesländer umgeben ist. Die idyllische Natur und die Landschaft der Uckermark im Norden bis zur Niederlausitz ganz im Süden haben ihren ureigenen Reiz. Wer sucht, der findet hier mit etwas Glück ein schönes Grundstück zum Schnäppchenpreis. Aber man ist auch in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt.

Diese besondere Lage macht Bauen in Brandenburg so attraktiv. Auch in Sachsen gibt es Chancen für Eigenheiminteressenten. Dies bezieht sich sowohl auf Grundstücke


BAUPARTNER

präsentiert von

Hausbau

bauen.

als auch auf Häuser. Elbland, Erzgebirge, Oberlausitz oder doch lieber in die Großstadt? Leipzig, Dresden, Chemnitz, Zwickau sind aufstrebende Städte, die für Neubewohner viele Möglichkeiten bieten . Das Bundesland Sachsen-Anhalt ist berühmt für seine Burgen, Schlösser und Kirchen. Doch nicht nur historische Bauten prägen das Bild der Region. SachsenAnhalt bietet auch interessante Möglichkeiten für angehende Bauherren. In den Städten Magdeburg, Halle und Dessau finden sich zahlreiche Grundstücke für den Neubau von Einfamilien- und Dop-

Ausgewählte Städte

von

bis

Berlin

245

680

350

80

180

120

Chemnitz

häufigster Wert

Coswig/Anhalt

20

35

25

Cottbus

50

120

90

Dessau

35

125

75

Dresden

145

300

190

Eisenach

100

250

150

Erfurt

200

400

240

35

75

60

Halle/Saale

110

300

170

Jena

220

750

350

Leipzig

120

325

180

Magdeburg

150

230

180

Meißen

pelhäusern. Nicht umsonst hat sich das Gesicht dieser Städte in den letzten Jahren enorm verändert – und nicht zuletzt wurde die Infrastruktur stark verbessert. Aber auch die Umgebung der urbanen Zentren in Sachsen-Anhalt bietet einiges an attraktiven Landschaften rund um Elbe, Saale und Harz. Auch in diesen Gebieten werden Familien, die ein Eigenheim bauen wollen, mit Sicherheit fündig. Nicht zuletzt locken die Thüringer Städte mit einer Mischung aus Geschichte und Tradition, Klassik und Moderne. Eisenach, Erfurt, Jena und Weimar sind hier vor allem zu nennen. Ein ansprechendes Umfeld für Bauen und Wohnen wird von allen

Nachfolgend die wesentlichen Rahmendaten für die Eigenheimförderung in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen:

Baugrundstücke €/m2

Frankfurt/Oder

Weltberühmt: Die Herren Goethe und Schiller – hier vor dem Deutschen Nationaltheater in Weimar.

FÖRDERUNG

Baulandpreise in Ostdeutschland

60

155

95

Potsdam

170

485

275

Weimar

100

250

150

Zwickau

80

170

120

Städten versprochen. Doch nicht nur die traditionsreichen Orte bieten Grundstücke. Auch Thüringen verfügt über ausgedehnte Grün- und Landflächen, wo die Chance auf einen passenden Bauplatz besteht. Viele ansässige Unternehmen versprechen, Bauwillige zu unterstützen!

Nur eine von unzähligen Sehenswürdigkeiten: Die Museumsinsel in Berlin.

Berlin Gefördert werden Neubau oder Erwerb von neu geschaffenem, selbst genutztem Wohneigentum. Dies gilt für Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind. Die Förderung erfolgt mittels günstiger Darlehen der Investitionsbank Berlin (IBB). Je nach Förderprogramm müssen gewisse Einkommensgrenzen eingehalten werden. Auch der Erwerb von Geschäftsanteilen von Wohnungsbaugenossenschaften wird gefördert. www.ibb.de Brandenburg Gefördert werden der Neubau, Kauf oder Ausbau von vorhandenem Wohnraum in Innenstädten. Die Förderung erfolgt in Form von zinsgünstigen bzw. zinsfreien und nachrangig abzusichernden Darlehen sowie durch einmalige und nicht rückzahlbare Zuschüsse. Es müssen Einkommensobergrenzen eingehalten und eine Eigenleistung von mindestens 10 oder 15 Prozent erbracht werden. Investitionsbank des Landes Brandenburg www.ilb.de Sachsen Gefördert wird die Schaffung von selbst genutztem Wohneigentum für Familien mit mindestens einem Kind z.B. durch Neubau in innerstädtischen Baulücken. Förderung durch zinsgünstige und nachrangig abzusichernde Darlehen. Infos: Sächsische Aufbaubank, www.sab.sachsen.de Sachsen-Anhalt Gefördert wird der Neubau und Ersterwerb von selbst genutzen Immobilien für Privathaushalte mit mindestens zwei Personen. Bei der Vergabe spielen eine Mindesteigenleistung der Antragsteller, Einkommensgrenzen sowie regionale Einschränkungen eine Rolle. Infos: Investitionsbank Sachsen-Anhalt www.ib-sachsen-anhalt.de Thüringen Das Land Thüringen vergibt einkommensabhängige Förderkredite sowohl für Familien mit mindestens einem Kind als auch Haushalte mit mindestens einem Schwerbehinderten. Auch Ehepaare oder eingetragene Lebenspartnerschaften können bis zum Ende des zehnten Kalenderjahres nach der Heirat bzw. Eintragung die Förderung beantragen, sofern keiner der Partner bei Antragstellung das 40. Lebensjahr vollendet hat. Mit dem Darlehen können Neubau, Umbau oder die Erweiterung von Wohnimmobilien finanziert werden. Infos: Thüringer Aufbaubank www.aufbaubank.de

Fotos: adobeStock.com: Olena Z; Instantly; mojolo; boule1301

Quelle: LBS


I H R E R EG I O N A L E N BAU PA R T N E R I N B E R L I N Komfortables und individuelles Wohnen für Bauherren mit Anspruch: Dafür steht Roth-Massivhaus seit mehr als 20 Jahren. Wir bauen Häuser solide Stein auf Stein, exzellent wärmegedämmt, mit schadstoffgeprüften und TÜV-zertifizierten Materialien. Wohngesund, nachhaltig und langlebig. Mehr als 2400 Familien haben mit uns bereits ihren Traum vom Wohnen erfüllt. Wir bieten alles aus einer Hand, von der Finanzierungsberatung über Grundstückssuche und -erwerb bis zur baubiologischen Beratung.

Bau- GmbH Roth Allee der Kosmonauten 32 c 12681 Berlin Tel. 030/54 43 73 10 info@roth-massivhaus.de www.roth-massivhaus.de

Liefergebiet: Berlin, Brandenburg, Hamburg

I H R E R EG I O N A L E N BAU PA R T N E R I N S AC H S E N Neue Ausstellung in Dresden In unmittelbarer Nähe der sächsischen Landeshauptstadt ist eine Musterhausausstellung der neuen Generation „nachhaltig – ökologisch – zukunftsorientiert“ entstanden. Der Park umfasst insgesamt 15 nagelneue Musterhäuser verschiedenster Baustile. Erfahrene Spezialisten stehen beratend zu allen Themen rund um das Traumhaus zur Seite und beantworten gern individuelle Fragen zu Planung, Finanzierung, Förderung, Bauweise, Grundriss, Hausmodell, Sicherheit, Energie und Nachhaltigkeit. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei

UNGER-Park Dresden/OttendorfOkrilla An der A4, Abf. Ottendorf-Okrilla Zur Kuhbrücke 11 01458 Ottendorf-Okrilla Tel. 0371/369850 www.unger-park.de

I H R E R E G I O N A L E N B A U P A R T N E R I N B AY E R N Häuser anschauen, anfassen und erleben in der Musterhausausstellung Poing bei München. Schlendern Sie durch das 59000 m² große Areal und verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Angebote führender Haushersteller. Etwa 60 moderne Häuser in unterschiedlichsten Architekturstilen stehen Ihnen offen – treten Sie ein und erleben Sie, wie Ihr Wohntraum in der Realität aussehen kann. Fachberater vor Ort stehen Ihnen auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite. Erleben Sie eine einzigartige Mischung aus Information und Unterhaltung rund ums Bauen.

Bauzentrum Poing Senator-Gerauer-Str. 25 85586 Poing/Grub Tel. 089/99020760 info@bauzentrumpoing.de www.bauzentrumpoing.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, auch Feiertage, Montag Ruhetag, Eintrittspreise: 4 Euro Erwachsene, 2 Euro ermäßigt

I H R E R EG I O N A L E N BAU PA R T N E R I N Ö S T E R R E I C H Blaue Lagune präsentiert Werner Sobeks Aktivhaus Das innovative Modulbaukonzept, das Architekt Werner Sobek mit Unternehmer Klaus Fischer entwickelte, ist jetzt in der Blauen Lagune zu besichtigen. Die Rolle der Blauen Lagune als Europas führendes Ausstellungszentrum und internationaler Trendsetter rund um Bauen, Architektur und Innovation wird somit ausgebaut. Lagune-Eigentümer Erich Benischek trug als Berater der AH Aktiv-Haus GmbH wesentlich dazu bei, das Konzept für die Serienreife weiterzuentwickeln und einen Produzenten zu finden. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag geschlossen, Eintritt frei

Ausstellungszentrum Blaue Lagune 2351 Wiener Neudorf/ Österreich A2 Südautobahn, Abfahrt Mödling/SCS Tel. 0043/(0)1 526 11 03 office@blauelagune.at www.blauelagune.at


I H R E R EG I O N A L E N BAU PA R T N E R I N BA D E N -W Ü R T T E M B E R G Bittermann & Weiss Holzhaus GmbH BEWUSST LEBEN – BEWUSST BAUEN Holzbautradition seit 1861: Bittermann & Weiss aus Gerchsheim baut Ein- und Zweifamilienhäuser in diffusionsoffener Holzverbundbauweise. Jedes Haus wird mit den Bauherren individuell geplant und mit größter Sorgfalt gebaut. B&W-Häuser zeichnen sich durch beste Wärmedämmung und ein gesundes Wohnklima aus. Als regionaler Baupartner realisieren wir partnerschaftliches „Miteinanderbauen“. Besuchen Sie unsere Musterhäuser in Mannheim, Fellbach (ganz neu, siehe Bild) und Gerchsheim/Firmensitz. Liefergebiet: Baden-Württemberg und angr. Länder

Weitere Infos zu Bittermann & Weiss Sie auf www.bautipps.de/hersteller/bittermannweiss

Energieeffiziente Häuser für jeden Geschmack Lehner-Haus ist seit Jahrzehnten im Holzfertigbau eine bekannte Adresse. Das Unternehmen baut energieeffiziente Unikate, neben Ein- oder Mehrfamilienhäusern auch Büro- und andere Objektgebäude. Bauherren realisieren ihre Ideen zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Musterhäuser finden Sie in Ulm, Günzburg, Fellbach, Poing und Bad Vilbel sowie hochmoderne HausbauForen in Bad Waldsee (Bodenseeraum) und Heidenheim. Liefergebiet: Deutschland

TALBAU-Haus GmbH In der Zangershalde 6 71554 Weissach im Tal Tel. 07191/361-177 info@talbau.de www.talbau-haus.de

Weitere Infos zu Talbau-Haus finden Sie auf www.bautipps.de/hersteller/talbau-haus

Hauser kombiniert die Schnelligkeit und Trockenheit des Fertigbaus mit der Lebensdauer sowie den Dämm- und Schallschutzwerten des Massivbaus. Profitieren auch Sie von den 40 Jahren Erfahrung des Familienunternehmens ohne Rechtsstreit und der massiven trockenen Fertigteilbauweise, d.h. Rohbauerstellung innerhalb einer Woche mit getrockneten Liapor-Fertigteilelementen in KfW-55-Bauweise inkl. Weißer Wanne. Besuchen Sie unser Musterhauszentrum, wir freuen uns jeden Sonntag von 14 Uhr bis 16.30 Uhr auf Ihr Kommen. Liefergebiet: Baden-Württemberg

Lehner-Haus GmbH Aufhausener Str. 29-33 89520 Heidenheim Tel. 07321/96 70 - 0 Fax 07321/96 70 11 info@lehner-haus.de www.lehner-haus.de

Weitere Infos zu Lehner-Haus finden Sie auf www.bautipps.de/hersteller/lehnerhaus

„Unsere Fertighäuser sind keine Fertighäuser“ Getreu dieses Mottos realisieren wir individuelle Wohnträume. Um dem Wunsch maximaler Individualität entsprechen zu können, beschäftigt TALBAUHaus ein festangestelltes Architektenteam. Neben einem ansprechenden Design überzeugen auch die inneren Werte. Der diffusionsoffene Wandaufbau besteht aus einem Holzfachwerk, welches mit natürlichen Dämmstoffen ausgekleidet wird. Diese Konstruktion erzielt sehr gute Dämmwerte und schafft ein ausgeglichenes Raumklima. Bereits im Standard bauen wir Ihnen ein förderfähiges KfW-Effizienzhaus 55. Liefergebiet: Baden-Württemberg, Bayern

Bittermann & Weiss Holzhaus GmbH Am Geißgraben 6 97950 Gerchsheim Tel. 09344/9209-0 info@bw-holzhaus.de www.bw-holzhaus.de

Hauser Massivbau GmbH Robert-Bosch-Str. 18 72189 Vöhringen Tel. 07454/9594-0 Fax 07454/9594-30 www.hausermassivbau.de

Weitere Infos zu Hauser Massivbau finden Sie auf www.bautipps.de/hersteller/hausermassivbau


A R CHI T E KT U R • ROOMSERVICE • Tre ppe n

Expertentipps für

Die ideale Treppe Treppen sind viel mehr als nur eine vertikale Verbindung im Wohnhaus. Was sie so besonders macht und worauf man bei ihrer Planung achten sollte, verrät Johannes Kottjé, Architekt und Buchautor, im Interview.

Als Bausachverständiger und Berater unterstützt Dipl.-Ing. Architekt Johannes Kottjé, Planer und Bauherren in ganz Deutschland. Er ist Fotograf und Autor zahlreicher Bücher und Zeitschriftenbeiträge zu Themen der Architektur, Baukonstruktion und Innenraumgestaltung.

96  bauen. 4/5-2020

Warum sollte man der Treppenplanung in einem Einfamilienhaus besondere Aufmerksamkeit schenken? Johannes Kottjé: Die Treppe ist das einzige wirklich dreidimensionale Bauteil des Hauses. Wie ein großes Möbel prägt sie den Raum, architektonisch betrachtet. Schon immer kam ihr daher besondere Bedeutung zu. In repräsentativen Bauten, vom historischen Schloss bis zum modernen Bürokomplex, stellt der Treppenraum oft einen der schmuckvollsten Bereiche dar. Auch in kompakten Einfamilienhäusern kann die Treppe zu einem besonderen Blickfang werden. Funktional gesehen muss die Treppe in die Grundrisse von zwei oder mehr Geschossen integriert werden, auch wenn diese völlig unterschiedlich auf-

geteilt werden. Von der Treppe und ihrer Anordnung hängt es wesentlich ab, wie verwoben ineinander oder getrennt voneinander sich die Geschosse geben. Gibt es aktuelle Trends bei der Treppengestaltung? Johannes Kottjé: Treppen sind immer schon auch Ausdruck der technischen Möglichkeiten ihrer Zeit. So gibt es heute einen Trend, sie möglichst leicht und schwebend wirken zu lassen. Mal werden sie dazu in Form eines Faltwerks aus Stahl, Holz oder sogar Beton entworfen, mal werden möglichst filigrane Stufen nur einseitig in die Wand eingespannt. Auch Stufen aus Glas oder an dünnen Seilen abgehängte Konstruktionen gehen in diese Richtung. Seit


Jahren beliebt sind Treppen, die wie große Skulpturen im Raum stehen. In eine andere Richtung geht der Trend, Treppen als nahtlose Fortführung des Bodens wirken zu lassen. Ein Nischentrend sind Treppenmöbel, also Treppen, die zugleich als Oberseite eines Einbaumöbels fungieren oder anderweitig in ein solches integriert sind. Wo sollte die Treppe im Grundriss des Hauses angeordnet werden? Johannes Kottjé: Die ideale Lage der Treppe hängt sehr mit der gesamten Grundrisskonzeption zusammen. Bei loftartigen Entwürfen für Singles und Paare verbindet sie beispielsweise einen Hauptwohnraum im Erdgeschoss mit einer Galerie im Obergeschoss. Das ist chic, für mehrköpfige Familien aber meist nicht die beste Lösung. Hier sollten die Erschließungswege besser so liegen, dass sie auch Ruhe und Rückzug ermöglichen. Der klassische Treppenantritt im Eingangsbereich tut oft dem familiären Frieden gut. Von großer Bedeutung ist auch, wie die Raumfunktionen im Haus verteilt sind, welche Räume also über die Treppe erschlossen werden. In jedem Fall ist eine zentrale Lage von Vorteil, um unnötig lange Wege zu vermeiden. Was ist bei einer Treppe zu beachten, die offen im oder zum Wohnraum angeordnet wird? Johannes Kottjé: Die Treppe wird hier immer eine besondere Wirkung auf den Raum haben. Während sich ein Möbelstück einfach austauschen lässt, bleibt eine Treppe meist jahrzehntelang unverändert. Gegen eine markante Erscheinung dieses Bauteils spricht zwar nichts, doch je offener es im Raum steht, umso zeitloser und unprätentiöser sollte es gestaltet werden. Steht die Treppe frei im Raum, teilt sie diesen in verschiedene Bereiche. Diese müssen in der Folge einzeln betrachtet werden, den

Raum als Ganzes gibt es dann nur noch bedingt. Diese Lösung ergibt daher gestalterisch nur bei sehr großen Räumen Sinn. Offen zum Wohnraum entlang einer Wand angeordnete Treppen sollten von Möbeln freigehalten werden, auch dies muss bereits im Entwurf berücksichtigt werden. Gern vernachlässigt werden die Ansicht der Treppe von unten und der Zwickel unter Treppen, unter denen kein weiterer Treppenlauf einen Stock tiefer führt. Hier sind entweder besonders filigrane Konstruktionen oder Treppenmöbel, die den Zwickel gar nicht erst entstehen lassen, von Vorteil. Welche Treppentypen gibt es? Johannes Kottjé: Es gibt verschiedene Kriterien, nach denen Treppen typisiert werden. Zu den wichtigsten zählt die Anzahl der Treppenläufe. Als einläufig bezeichnet man eine Treppe, die zwischen zwei Geschossen nicht von einem oder mehreren Podesten unterbrochen wird. Bei mehrläufigen Treppen wird danach unterschieden, ob sie gerade durchlaufen, ein Podest also lediglich eine Stufe von besonderer Tiefe darstellt, oder ob ein Podest zugleich dem Richtungswechsel dient. So werden beispielsweise in Wohnhäusern aus Platzgründen gerne gegenläufige Podesttreppen vorgesehen, bei denen über ein Podest auf etwa halber Höhe ein Richtungswechsel um 180 Grad beschrieben wird. Dient ein Podest einem Richtungswechsel um 90 Grad, spricht man von einer Winkeltreppe. Besonders imposant sind in einer Linie hintereinander angeordnete Treppen über mehrere Geschosse. Man bezeichnet sie als Himmelsleitern. Laufen alle Stufen und Podeste an einer gemeinsamen Mittelstütze zusammen, handelt es sich um eine Wendeltreppe. Verjüngen sich die Stufen bis auf eine Auftrittsbreite nahe Null, bezeichnet man die Treppe als Spindeltreppe.

SicherheitsTipps In Einfamilienhäusern ist ein Handlauf an der Geschosstreppe nicht vorgeschrieben, jedoch meist sinnvoll, wenn nicht andere Haltemöglichkeiten bestehen.

2

Die Regelungen zu Brüstungen an der Treppe sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Schon allein aus Haftungsgründen sollte es jedoch spätestens ab der fünften Stufe eine Absturzsicherung geben. Eine gleichmäßige, schattenfreie Ausleuchtung der Treppe ist empfehlenswert. Für den Platz als Antritt und vor dem Austritt einer Treppe gilt die Faustformel: mindestens Treppenbreite zum Quadrat. Links: Diese weiße, massive Treppe zieht sich wie eine Himmelsleiter gerade durch das gesamte dreigeschossige Wohngebäude. > www.philipparchitekten.de Unten: Diese elegante Faltwerktreppe aus Stahl wurde vom Obergeschoss mithilfe von Stahlseilen abgehängt. Die Antrittsstufe besteht aus Beton. > www.poolleberarch.de

4/5-2020

bauen. 97


A R CHI T E KT U R • ROOMSERVICE • Tre ppe n

Oben: Die weiß lackierten Stahlstufen dieser leicht wirkenden Treppe sind einseitig an der Wand befestigt und werden von unten beleuchtet. > www.bucherbeholzarchitekten.de Rechts: In einem Split-LevelHaus verbindet diese breite Holztreppe Wohnraum und Essküche. In ihre Setzstufen wurden praktische Schubladen integriert. > www.architekt-beslmueller.de

98  bauen. 4/5-2020

Welche Konstruktionsarten gibt es? Johannes Kottjé: Die klassischste Konstruktionsweise bei Innentreppen ist die Wangentreppe. Hierbei werden die Stufen zwischen beidseitig verlaufende Tragelemente eingespannt oder auf diese über seitliche Auflager aufgelegt. Die Wangen können freitragend ausgeführt sein, also oben und unten aufliegen oder ihrerseits an seitlichen Begrenzungswänden oder anderen Bauteilen befestigt sein. Ihre Oberseite verläuft meist als gerade, parallel zur Treppensteigung verlaufende Kante. Die Wangen können jedoch auch als Treppenbrüstung nach oben gezogen sein. Besonders kostengünstig sind meist Holmtreppen, auch Balkentreppen genannt. Hier werden die Stufen auf einem oder zwei unterseitig verlau-

Welche Materialien eignen sich für Treppenkonstruktionen? Johannes Kottjé: An den Materialien hat sich in den letzten Jahrzehnten wenig verändert, hier dominieren Holz, Stahl und Beton. Experimentiert wird in den letzten Jahren jedoch gern beim Umgang mit den Materialien. Was ist bei der Wahl der Materialien für die Treppenstufen zu beachten? Johannes Kottjé: Hier sind alle gängigen Bodenbeläge, aber auch Stahl oder Glas, denkbar. Je härter die Oberfläche, desto größer die Verletzungsgefahr. Glatte Stufen, etwa mit keramischen Fliesen belegt, sollten um rutschhemmende Elemente ergänzt werden. Seit Jahrhunderten bewährt und nach wie vor ideal für diesen Einsatzzweck ist Massivholz. Es ist robust, dabei ausreichend rutschfest und weniger oberflächenhart als die meisten anderen Materialien. Herzlichen Dank für das Gespräch!

Anschriften Seite 83

Das Buch „77 Treppen für Wohnhäuser“ ist eines der zahlreichen Bücher, die unser Gesprächspartner Johannes Kottjé geschrieben und mit eigenen Fotos versehen hat. Es gibt Bauherren neben vielen inspirierenden Treppenbeispielen auch fundierten Rat zur Wahl und Planung der individuell richtigen Treppe für das persönliche Traumhaus. Erschienen ist das Buch bei der DVA und kostet 34,99 Euro.

fenden Tragbalken aufgelagert. In der modernen Architektur besonders beliebt sind freitragende Treppen, bei denen die gesamte Treppe ohne Einsatz von Treppenwangen lediglich oben und unten aufliegt oder eingespannt ist. Freitragende Treppen können beispielsweise als Faltwerkkonstruktion ausgeführt werden oder auch als Betonfertigteiltreppen, bei denen die gesamte Treppe als ein zusammenhängendes Betonbauteil in das Gebäude eingesetzt wird. Unter der Vielzahl weiterer, meist statisch aufwendiger, dadurch jedoch ästhetisch faszinierender Konstruktionen, erfreuen sich derzeit insbesondere Kragstufentreppen großer Beliebtheit. Hierbei werden die einzelnen Treppenstufen in die seitliche Begrenzungswand einseitig eingespannt oder auf später nicht mehr sichtbare Kragarme einer in die Wand montierten Hilfskonstruktion aus Stahl aufgesetzt.

Fotos: Johannes Kottjé

Mehr Infos

Ist der Treppentyp entscheidend für die Nutzbarkeit? Johannes Kottjé: Am komfortabelsten und sichersten zu begehen sind Winkeltreppen, gefolgt von gegenläufigen Podesttreppen. Einläufige Treppen sind derzeit besonders beliebt, da elegant. Sie bergen jedoch ein höheres Gefahrenpotenzial. Gleiches gilt für gewendelte An- oder Austritte, die der Platzersparnis dienen. Wie gut sich größere Gegenstände über eine Treppe transportieren lassen, hängt meist weniger vom Treppentyp, sondern von Rahmenbedingungen wie etwa der Größe des Treppenauges oder der Massivität des Geländers ab. Wendel- und Spindeltreppen sollten der Erschließung untergeordneter Räume vorbehalten bleiben.


IMPRESSUM bauen!

Vorschau Die nächste bauen. erscheint am 16.05.2020

In den kleinen Dingen liegt oftmals das ganz große Glück! Deswegen sind sogenannte Tiny-Homes auch so beliebt. In der nächsten bauen. zeigen wir besonders gelungene MiniHäuser und geben Planungstipps für das gekonnte Weglassen!

die Sie sich Sichern n te nächs BEN zum 2 AUSGA N 6,00 € IS VO MINIPRE s! frei Hau ufen: r n a h c Einfa 16 190  9  / 25 +49(0)72 gabe der unter An S2020. rV e Kennziff

tiny-homes

SCHÖNE HÄUSER FÜR GLÜCKLICHE FAMILIEN

Die passende Wohnumgebung und ausreichend Platz können einen enormen Einfluss auf die Familienharmonie haben. In der kommenden bauen. stellen wir Ihnen von glücklichen Baufamilien geprüfte und für gut befundene Häuser vor!

KÜCHE Eine gut geplante Küche macht das Kochen zum Erlebnis und das Essen zum Genuss. In der nächsten Ausgabe zeigen wir die neuesten Küchenmöbelund Gerätetrends.

Weitere Themen: > Wasser sparen Maximaler Komfort bei minimiertem Verbrauch

> Hausautomation Wie smarte Technik den Alltag leichter macht

> Fenster Alles über Rahmenmaterialien, Verglasungen, Sonnenschutz, Sicherheit – und die schönsten Ausblicke!

4/5-2020

bauen. 99

Fotos: www.rubner.com; www.bien-zenker.de; AdobeStock/Jackfrog

FACHSCHRIFTEN-VERLAG GMBH & CO.KG Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Telefon (0711) 5206-1 Telefon Redaktion 0711/ 5206-218 Telefax Redaktion 0711/ 520 6-3 00 Telefon Anzeigen 0711/ 5206-290 E-Mail: bauen@fachschriften.de www.fachschriften-verlag.de www.bautipps.de VERLAGSLEITUNG: Christian Schikora, Tilmann Münch CHEFREDAKTION: Astrid Barsuhn (ab) verantwortlich Oliver Gerst (og) stellvertretend REDAKTION: Christine Meier (cm), Susanne Neutzling (ne), Barbara Stierle (st), Gerd Walther (gw) ASSISTENZ: Ilona Mayer, Susan Carlizzino-Hoog E-Mail: bauen@fachschriften.de STÄNDIGE MITARBEITER: Volker Lehmkuhl (vl), Reinhard Otter (rot), Astrid Voss (av), Jürgen Wendnagel (jw), Elke Raff (Zeichnungen) Porträt-Foto Editorial: Oliver Röckle LAYOUT: Dolde Werbeagentur GmbH, 70327 Stuttgart, Heike Heinemann, Suzanne Tempes HERSTELLUNG: Anja Groth (Ltg.), Julia Skora ANZEIGEN: Jürgen Seiler (Verkaufsleitung) E-Mail: seiler@fachschriften.de Claudia Pastor (Disposition) E-Mail: pastor@fachschriften.de VERTRIEB: PARTNER Medienservices GmbH, Julius-Hölder-Str. 47, 70597 Stuttgart DRUCK: pva, 76829 Landau ABONNEMENT-SERVICE: Abonnement-Service „bauen.“ Medienplatz 1, 76571 Gaggenau Telefon 07225/916190, Telefax 07225/916177 E-Mail: abo@fachschriften.de PREIS: Einzelheft 3,50 €, Direktbestellung im Verlag zuzüglich Versandkosten unter www.fachschriften-verlag.de/zeitschriften Jahresabonnement (­6 Hefte) ­inkl. Porto und MwSt. Inland 21 €. (Ausland 27,60 €). Mindestbezugszeitraum 1 Jahr. BANKKONT0: HypoVereinsbank IBAN: DE 72 670 201 900 025 059 506 BIC: HYVEDEMM489 Steuer-Nr.: 90492/10407 EG Ust.-Id.Nr.: DE 147 321 116 Die veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen sind vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion in irgendeiner Form – durch Fotokopie, M ­ ikrofilm oder andere Verfahren – sowie Speicherung und Wiedergabe durch Datenverarbeitungsanlagen, auch auszugsweise, sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Das Führen der Zeitschrift im Lesezirkel sowie der Export und Vertrieb im Ausland ist nur mit schriftlicher G ­ enehmigung des Verlages gestattet. Artikel, die mit AutorenNamen g ­ ezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der ­Redaktion dar. Der Fachschriften-Verlag ist förderndes Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. (BDF), Bad Honnef, im Deutschen HolzfertigbauVerband e.V. (DHV), Stuttgart und im Deutschen Massivholz- und Blockhausverband e.V. (DMBV), München ISSN-Nummer 0170-0138 Printed in Germany. Im Fachschriften-Verlag erscheinen außerdem: Althaus moderni­sieren, Bauen & Renovieren, #H4F-home4future, Hausbau, pro fertighaus, Das intelligente Haus, Schwimmbad + Sauna und weitere Sonderhefte für Bauherren und Modernisierer. Buch-/Heftbestellungen über www.fachschriften-verlag.de/zeitschriften


| Zuhause Was Eigenes schaffen, ein Stück Zukunft bauen, sich sicher fühlen, zufrieden und stolz sein, Glück empfinden...

gene Heim! Starte JETZT ins ei +49 5921 174-0 Einfach anrufen oder E-Mail senden ek.de hausinfo@guss Gussek-Haus Franz Gussek GmbH & Co.KG Euregiostr. 7 · 48527 Nordhorn www.gussek-haus.de

Weitere Informationen


Extra-Heft

Smart gesteuerte Lüftung

Zentral oder für jeden Raum einzeln?

WohnungsLüftung 32 Seiten Basiswissen

Gesund & komfortabel

Wer liefert was? Warum automatisch lüften? Passendes Lüftungskonzept Zentrale Lüftungsanlagen Optimales Raumklima Dezentrale Systeme Wartung & Hygiene Aktuelle Technik & Geräte

Seite2 Seite4 Seite8 Seite10 Seite18 Seite22 Seite26 Seite28

2020

Frischluft fürs Zuhause


Fränkische Rohrwerke Kirchner GmbH & Co.KG

www.spezialisten-haustechnik.de/de/kontrolliertewohnraumlueftung

getAir GmbH

www.getair.eu

Glen Dimplex Thermal Solutions

dimplex@gdts.one

Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG

www.heliosventilatoren.de

Hoval GmbH

info@hoval.com

Inventer GmbH

www.inventer.de

Kermi GmbH

www.kermi.de

Lunos Lüftungstechnik GmbH

www.lunos.de

Maico Elektroapparate-Fabrik GmbH

www.maicoventilatoren.com

Marley Deutschland GmbH

• •

• • •

• • •

• • • •

www.marley.de, www.leaf-ventilation.de

Meltem Wärmerückgewinnung GmbH

www.meltem.com

•*

Möhlenhoff GmbH

www.moehlenhoff.de kontakt@moehlenhoff.de

Nicotra Gebhardt GmbH

anfragen@regalbeloit.com

Pluggit GmbH

www.pluggit.com

Siegenia-Aubi KG

www.siegenia.com

S & P Deutschland GmbH

www.solerpalau.de

Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

www.stiebel-eltron.de

Systemair GmbH

www.systemair.de

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG

www.vaillant.de

Vallox GmbH

www.vallox.de

Viessmann Deutschland GmbH

www.viessmann.de

Wolf GmbH

www.wolf.eu

Zehnder Group Deutschland GmbH

www.zehnder-systems.de

• • •

co2online gGmbH, www.co2online.de FGK – Fachverband Gebäude-Klima e.V., www.fgk.de, www.kwl-info.de, www.mindestfeuchte40.de Humilife – Condair GmbH, www.condair.de

• • • • • • • •

2

Wohnungslüftung

KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau, www.kfw.de Velux GmbH, www.velux.de VPB – Verband Privater Bauherren.V. www.vpb.de Wärme+ – GED Gesellschaft für Energiedienstleistung GmbH & Co. KG, www.warme-plus.de Wodtke GmbH, www.wodtke.com

• • • •

• •

1

• • • •

• • • • •

• •

Internet-Adressen weiterer im Heft genannter Firmen: BDH Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V., www.bdh-koeln.de, www.wohnungs-lueftung.de

*Rückmeldungen einer Mitgliederumfrage des FGK, Bietigheim (Stand: Februar 2020)

info@exhausto.de

• •

• • •

• •

• • • •

• •

• •

SIE SUCHEN WEITERE INFOS? Dann sollten Sie einen Blick auf die Inhalte dieser Webseite werfen: www.kwl-info.de. Dort bietet der Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) Links zu den Anbietern dieser Systeme sowie umfassende Informationen rund um die kontrollierte Wohnungslüftung. So gibt es zahlreiche Dokumente wie Vorträge und Broschüren, zumeist zum kostenlosen Download als pdf-Dokumente. Auf der Webseite finden sich außerdem anschaulich bebilderte Beispiele für die Integration von Wohnungslüftungssystemen in Neubau und Sanierung. Eine umfangreiche und aktuelle Fragen-Sammlung zur Wohnungslüftung rundet das Info-Angebot ab.

Anmerkungen: *1 (Einzelentlüftungsgeräte DIN 18017-3)

info@cosmo-info.de

Exhausto by Aldes GmbH

Zuluftsysteme (Einzelraum, solare Zuluft, etc.)

Cosmo GmbH

• • • •

• •

Zentralsysteme für Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung in Kombination mit Luft/Luft-Wärmepumpe für Einfamilienhäuser

www.blumartin.de

Zentralsysteme mit Wärmerückgewinnung für Mehrfamilienhäuser

www.airflow.de

bluMartin GmbH

Zentrale Abluftanlagen für Mehrfamilienhäuser

Airflow Lufttechnik GmbH

Dezentrale Abluftanlagen für Einund Mehrfamilienhäuser

Internet / Kontakt

Einzelraumgeräte mit Wärmerückgewinnung

Anbieter

Zentrale Abluftsysteme mit Wärmepumpe für Einfamilienhäuser

Wer liefert was?*

Zentralsysteme für Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung für Einoder Zweifamilienhäuser oder Wohnung im Mehrfamilienhaus

R U B R IK


ED ITORIAL

Günther Mertz Geschäftsführer des Fachverbands GebäudeKlima e. V., Bietigheim

Jeder Atemzug ein kleiner Luxus

K

Impressum

Layout:

Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Telefon: (0711) 5206-1, Red. -275 Telefax: (0711) 5206-300

Dolde Werbeagentur GmbH, Stuttgart

E-mail: info@fachschriften.de www.fachschriften.de www.renovieren.de, www.bautipps.de Verlagsleitung: Christian Schikora, Tilmann Münch Chefredakteur: Jürgen Wendnagel Carsten Steinke (verantwortlich) Redaktion: Martin Kurz, Marion Zeisel (Assistenz)

Herstellung: Anja Groth (Ltg.) Anzeigenleitung: Wolfgang Loges E-mail: loges@fachschriften.de Anzeigenverwaltung: Ute Hänle E-mail: haenle@fachschriften.de Alle Ratschläge in diesem Heft sind sorgfältig erwogen und geprüft, eine Garantie kann aber nicht übernommen werden. Die Haftung von Autoren und Verlag für Personen-, Sach- und Ver­ mögensschäden ist ausgeschlossen.

Die Luftfeuchte hat einen messbaren Einfluss auf Ihre Stimmung, Ihre Gesundheit und Ihr Konzentrationsvermögen. Die flexible Raumlösung Condair HumiLife ermöglicht gesunde Raumluftfeuchte, dort wo Sie es wünschen. Die Regelung erfolgt einfach und bequem über eine Smartphone-App. Hier erfahren Sie mehr! www.humilife.de Titelfotos: AdobeStock; Antonioguillem, www.heliosventilatoren.de , www.wohnungslueftung.de

limaschutz, Reduktion von Treibhausgasemissionen, Energieeinsparung – diese Themen genießen derzeit auf nahezu allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen höchste Priorität. Der Gebäudesektor spielt eine dominante Rolle, denn er steht bekanntlich für rund 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs. Wir müssen gemeinsam dafür Sorge tragen, dass Klimaschutz ernst genommen wird und wir auch der Energieeffizienz eine hohe Priorität einräumen. Insofern ist es uneingeschränkt zu begrüßen, dass durch ordnungsrechtliche Vorgaben und attraktive Fördermaßnahmen gerade im Wohngebäudebereich der Energieverbrauch und die CO2Emissionen drastisch reduziert werden sollen. Energiesparen bedeutet aber auch, die Gebäude dicht zu machen. Wie können wir gleichzeitig dafür Sorge tragen, dass die Bewohner in den Gebäuden mit ausreichend Frischluft versorgt werden? Wie können wir sicherstellen, dass im Winter die teuer aufgeheizte Raumluft nicht verschwenderisch „zum Fenster rausgeblasen“ wird? Die sicherste und komfortabelste Lösung ist die Kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung. Sie gewährleistet, dass auch bei geschlossenen Fenstern das Gebäude bedarfsgerecht be- und entlüftet wird. Und die integrierte Wärmerückgewinnung sorgt dafür, dass dies in hohem Maße energieeffizient realisiert werden kann. In diesem Supplement werden die vielfältigsten Lösungen für die mechanische Wohnungslüftung eindrucksvoll präsentiert. Ich wünsche Ihnen eine informative, spannende und erkenntnisreiche Lektüre.

Wohnungslüftung

3


Foto: Fotolia, Konstantin Yuganov

B A S ISWISSEN LÜ FT U NG

Energiesparend UND gesund lüften Frische und saubere Luft in den eigenen vier Wänden zu atmen, ist in keine Selbstverständlichkeit mehr. Denn heutzutage verbringen die Menschen immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen, die oft nur unzureichend belüftet werden. Warum? Weil die Notwendigkeit, Heizenergie zu sparen, bedingt, dass Wohngebäude immer „luftdichter“ werden. Doch es gibt eine alltagstaugliche Problemlösung.

D

as Klimaschutzgesetz wirft seinen Schatten voraus: Ab dem Jahr 2021 wird es erstmals auch in den Sektoren Gebäude und Verkehr einen brennstoffspezifischen Preisaufschlag für die Kohlendioxid (CO2)-Emissionen von fossilen Kraft- und Brennstoffen geben. Vorgesehen ist zunächst ein Einstiegspreis von 25 Euro pro Tonne CO2, der bis auf 55 Euro in 2025 steigen wird. Um den Verbrauch der fossilen Energieträger zu verringern, setzt der Gesetzgeber auch auf attraktive finanzielle Anreize zum Kauf und Einsatz klimafreundlicher Technik (siehe Info-Kasten für Förderung).

4

Wohnungslüftung

Immer dichtere Häuser Die Klimaschutzbemühungen werden dazu führen, dass, ähnlich bei Neubauten, auch bestehende ältere Gebäude umfassend saniert und somit immer energiesparender und damit auch luftdichter werden. Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen durchschnittlich 90 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. Die meisten wissen jedoch nicht, dass die Luft in Wohnhäusern unter Umständen bis zu fünf Mal höher mit Schadstoffen belastet sein kann als die Außenluft. Vor allem Kinder gelten als gefährdet, weil deren Schlafräume häufig die am stärksten mit Schad-

stoffen belasteten Räume im Haus sind. Denn nicht nur die Aktivitäten des täglichen Lebens im Haus, wie Kochen, Saubermachen oder Duschen oder das Trocknen von Wäsche, belasten die Raumluft. Laut Umweltbundesamt (UBA) können auch Bauprodukte, Möbel und andere Einrichtungsgegenstände sowie Spielzeug chemische Stoffe freisetzen – zum Teil auch kontinuierlich. Und selbst der Mensch beeinträchtigt die Innenraumluftqualität, weil er Kohlendioxid und Feuchtigkeit ausatmet. Eine Auswertung von wissenschaftlichen Studien zeigte einen deutlichen Zusammenhang zwischen Atemwegsinfektionen


und feuchten, schimmeligen Innenräumen. Die Wahrscheinlichkeit, an Asthma zu erkranken, steigt dann um 40 Prozent.

Richtig lüften ist schwierig Sofern nicht regelmäßig und ausreichend gelüftet wird, steigt auch die Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen beträchtlich an. Denn zirka zwei bis drei Liter Wasser (in Form von Wasserdampf) gibt durchschnittlich jeder Bewohner täglich an die Raumluft ab – verursacht von ganz normalen Aktivitäten wie Kochen, Waschen und Atmen sowie durch Zimmerpflanzen. Und auch für ein gesundes Wohnklima im neuen oder sanierten Haus ist frische Luft unabding-

Vorteile von Lüftungsanlagen Eine kontrollierte, maschinelle Wohnungslüftungsanlage sorgt automatisch, komfortabel und zugleich energieeffizient für den notwendigen, bedarfsgerechten Luftaustausch in allen Räumen. Auf diese

Durchatmen mit gutem Gewissen Hochintelligente und energiesparende Wohnungslüftung von Systemair.

ErP

Quelle: www.co2online.de

2018

SAVE VTR 300/B

Erst schlägt sich in bestimmten Ecken regelmäßig die Feuchtigkeit nieder. Und irgendwann bildet sich dann der gesundheitsgefährdende Schimmelpilz. www.vpb.de

bar, damit es bei den Bewohnern nicht zu Müdigkeitserscheinungen oder gar zu Kopfschmerzen kommt. Um keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu riskieren, um einem Schimmelpilzbefall vorzubeugen und um Bauschäden zu vermeiden, müssten konsequent und regelmäßig die Fenster geöffnet und möglichst stoßgelüftet werden: Im Schnitt etwa alle zwei bis drei Stunden, wobei die Lüftungsdauer von der Jahreszeit abhängt. Doch dies entspricht heutzutage nicht dem Alltag der meisten Menschen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Räume je nach Jahreszeit, Klima- und Windverhältnissen zu wenig, zu viel oder falsch belüftet werden. Oftmals vermeiden Hausbesitzer das Lüften auch wegen unangenehmer Gerüche im Freien, wegen des Straßenlärms, aus Angst vor Einbrechern oder um Heizenergie zu sparen. Daher ist letztlich der Einbau einer Wohnungslüftungsanlage, die für einen automatischen, kontrollierten Luftaustausch im Haus sorgt, für viele die bessere, weil komfortablere Lösung.

So lange sollte stoßgelüftet werden. Im modernen, hektischen Familien- und Arbeitsalltag ist das schwierig oder nicht zu realisieren. www.co2online.de www.systemair.de


B A S ISWISSEN LÜ FT U NG

Die Innenraumluft kann bis zu fünfmal stärker belastet sein als die Außenluft. Die Kinderzimmer sind zum Teil die am stärksten mit Schadstoffen belasteten Räume im Haus. www.velux.de

Weise wird die Gesundheit der Bewohner gefördert und die Bausubstanz geschützt. Durch den kontrollierten Luftwechsel und eine Wärmerückgewinnung lassen sich die Heizkosten zusätzlich um 30 bis 50 Prozent senken. Übrigens: Im direkten Vergleich zu den durch die Fensterlüftung verursachten Wärmeverlusten beträgt die Einsparung bis zu 90 Prozent.

Wohnungslüftungsgeräte lassen sich bei Bedarf vergleichsweise preiswert mit speziellen Filtern ausstatten, die effizient Feinstaub und Blütenpollen aus den Wohnräumen fernhalten. www.wohnungs-lueftung.de

Und es gibt noch weitere positive Aspekte, die das Wohlbefinden der Bewohner steigern: Zum einen wird eine ungesund hohe Kohlendioxid-Konzentration vermieden, die zu Müdigkeit oder mangelnder Konzentration führen kann. Denn etwa 15 bis 20 Atemzüge in der Minute mit einem Volumen von etwa einem halben Liter Luft macht ein Erwachsener im Durchschnitt.

LÜFTUNG

INFO Hier gibt es Geld vom Staat! Vor allem im Sanierungsfall sind Wohnungslüftungsanlagen förderfähig: 1. Über die KfW-Förderbank: Im Programm „Energieeffizient Sanieren 151/152“ ) gibt es zinsgünstige Kredite sowie attraktive Tilgungszuschüsse. Für Einzelmaßnahmen gibt es zum Beispiel einen Tilgungszuschuss von 20 Prozent (maximaler Kreditbetrag: 50 000 Euro). Der Investitionszuschuss im Programm „430“ ist eine einmalige Förderzahlung. Bei Einzelmaßnahmen werden hier 20 Prozent von maximal 50 000 Euro förderfähige Kosten erstattet. www.kfw.de 2. Wer seit dem 1. Januar 2020 in energetische Gebäudesanierungsmaßnahmen investiert, darf 20 Prozent von bis zu 200 000 Euro Kosten (maximal also 40 000 Euro), über einen Zeitraum von drei Jahren von der Steuer absetzen. Zu den förderfähigen Einzelmaßnahmen zählt, neben Dämmmaßnahmen sowie Fenster- und Heizungserneuerung, auch der Einbau einer Lüftungsanlage. 3. In mehreren Bundesländern gibt es auch noch spezielle, befristete Fördermöglichkeiten, mit denen – abhängig von Wohnort und Baumaßnahme – die Nachrüstung einer kontrollierten Wohnungslüftung oder auch die Installation im Neubau finanziell unterstützt werden. Nachfragen und recherchieren (zum Beispiel: www.foerderdatenbank.de, www.foerderdata.de) lohnt sich! fotolia.de, alfexe

6

Wohnungslüftung

Ein modernes Wohnungslüftungssystem transportiert zudem die eingangs erwähnten Ausdünstungen und unangenehmen Gerüche aus neuen Möbeln und Baumaterialien ab. Und Lärm aus der Umgebung, der sonst durchs offene Fenster dringt, bleibt draußen – auch nachts. Eine interessante Zusatzausstattung sind spezielle Pollen- und Feinstaubfilter. Diese werden in den Außenluftstrom eingebaut und reduzieren so das Eindringen von Allergenen sowie von Ruß- oder Staubpartikeln in die Wohnräume auf ein Minimum. Eine enorme, ganzjährige Entlastung für Kinder und allergiegeplagte Menschen. Übrigens: Auch in Häusern mit Wohnungslüftung können und dürfen die Fenster geöffnet werden.

Große Produktvielfalt Doch wo ist die Grenze, wo manuelles Lüften nicht mehr problemlos möglich und ein maschinelles Wohnungslüftungssystem zwingend erforderlich ist? Um diese Frage zu beantworten, fordert die Lüftungsnorm


www.adobestock.com, Guntar Feldmann

www.adobestock.com, britta60

Auch in Häusern mit einem Wohnungslüftungssystem kann und darf man jederzeit die Fenster zum Lüften öffnen. Dann sollte die Anlage aber abgeschaltet werden.

DIN 1946-6 bei Neubauplanungen und umfangreicheren Sanierungen ein sogenanntes Lüftungskonzept vom Fachmann (siehe S. 8 und 9). Lüftungsanlagen gibt es in vielen Variationen und Preislagen. Spezielle Renovie-

Typischer Fall bei Häusern ohne Lüftungsanlage: Das Fenster wurde zum Lüften gekippt und beim Verlassen des Hauses vergessen zu schließen – eine Einladung für Einbrecher.

baulichen Voraussetzungen, zu den Komfortwünschen und zum Familienbudget passende System zu finden (Tipp: Fördergeld nutzen!). Wissenswertes rund um zentrale und dezentrale Wohnungslüftungsanlagen lesen Sie auf den folgenden Seiten.

rungssysteme erleichtern auch die Nachrüstung in bestehenden Gebäuden und (Eigentums-)Wohnungen, die energetisch hochwertig modernisiert werden. Für Baufamilien und Modernisierer ist es heutzutage kein Problem, das zu den jeweiligen

energy-efficient

WOHNUNGSLÜFTUNG MIT WOHLFÜHLFAKTOR

FRISCHE LUFT MIT LUNOS

QUALITÄT IST, WAS ZEITEN ÜBERDAUERT

Wohnungslüftung

JETZT INFORMIEREN

|

7

WWW.LUNOS.DE


Foto: www.wohnungs-lueftung.de

P L A NUNG

Lüftungssystem erforderlich? Nur bei einer bestimmten Grundlüftung ist sichergestellt, dass zu hohe Raumluftfeuchtigkeit, Gerüche, Schadstoffe und CO2 in ausreichendem Maße aus den Räumen abgeführt werden. Dies betrifft sowohl Neubauten als auch energetisch sanierte Gebäude, welche vergleichsweise „luftdicht“ sind. Doch wann sind lüftungstechnische Maßnahmen (zwingend) erforderlich?

F

ür die Nutzung von Wohnungen ist eine ausreichende Lüftung notwendig. Auch deshalb fordert die Energieeinsparverordnung (EnEV) in § 6 (2): „Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Min-

destluftwechsel sichergestellt ist“. Doch nicht nur für Wohnneubauten schreibt deshalb die Lüftungsnorm DIN 1946-6 (neu: 2019-12) ein sogenanntes Lüftungskonzept vor. Erfolgen im Rahmen einer energetischen Sanierung „lüftungstechnisch relevante Veränderungen“, dann muss auch In der Praxis kann eine Wohnungslüftungsanlage auf vielfältige Weise realisiert werden. www.fgk.de

anrechenbare Infiltration

8

Querlüftung

Schachtlüftung

Abluftsystem

Zuluftsystem

Zu-Abluftsystem

Getrente Lüftungsbereiche

Überlagernde Lüftungsbereiche

Hybridlüftung

Min. FL

Min. RL

Min. NL

Min. NL

Min. NL

Je nach Komb

Je nach Komb

Je nach Komb

Wohnungslüftung

ein bestehendes Gebäude überprüft werden. Dies gilt, falls • in einer Nutzungseinheit mehr als ein Drittel der vorhandenen Fenster ausgetauscht wird. • bei einer Dachgeschosswohnung mehr als ein Drittel der Dachfläche abgedichtet wird. eine Nachrüstung von Lüftungs•  systemen in Teilbereichen oder einzelnen Räumen erfolgt.

Was wird geprüft? Das Lüftungskonzept kann von jedem Fachmann erstellt werden, der mit lüftungstechnischen Anlagen vertraut oder in der Gebäudeplanung tätig ist (zum Beispiel der Architekt oder Heizungs- und Lüftungs-Fachhandwerker). Dieser überprüft,


Lüftungsmaßnahmen erforderlich? Mit dem vom FGK entwickelten Online-Tool unter www.kwlinfo.de/onlinetool kann auch ein Hausbesitzer die Notwendigkeit prüfen.

wie bei unterschiedlichen, aber üblichen Nutzungsbedingungen ein ausreichender Luftwechsel sichergestellt und der notwendige Luftaustausch erfolgen soll. Der Fachmann berücksichtigt dabei die bauphysikalischen, lüftungs- und gebäudetechnischen Erfordernisse. Zu einem Lüftungskonzept gehören: • die Notwendigkeit von lüftungstechnischen Maßnahmen feststellen • Vorschlag für ein nutzerunabhängig wirksames Lüftungssystem • eventuell notwendige weitere nutzerabhängige Lüftungsmaßnahmen feststellen. Hinweis: Die Notwendigkeitsprüfung berücksichtigt nur die Belange des Feuchteschutzes, nicht aber die der Raumluftqualität (Schadstoffbelastung).

Online-Tool entwickelt (www.kwl-info.de/ online-tool). Dieses liefert Ergebnisse anhand von einfachen Fragen und ohne die Eingabe von Messwerten. Das Tool lässt sich somit auch von Nicht-Experten, wie etwa Hausbesitzern, sicher nutzen. Ergibt die Prüfung, dass Maßnahmen erforderlich sind, muss der Fachmann eine Planung vorlegen, wie das Lüftungskonzept in der Umsetzung aussehen soll. Kommt er dieser Pflicht nicht nach, kann ihn der Haus-

Schnell online prüfen Um die Notwendigkeit von lüftungstechnischen Maßnahmen schnell und einfach zu prüfen, hat der Fachverband Gebäude Klima e. V. (FGK) ein kostenlos nutzbares

Design-Heizkörper

Komfortable Raumlüftung

Heiz- und Kühldecken-Systeme

besitzer bei später auftretenden Schäden durch falsches Lüften in Regress nehmen. Der Eigenheimbesitzer ist jedoch nicht verpflichtet, die im Lüftungskonzept empfohlene(n) Maßnahme(n) in seinem Haus umzusetzen. Allerdings handelt er dann auf eigene Gefahr und trägt im Schadensfall das Risiko alleine – auch mit Blick auf eventuell notwendige Sanierungskosten, falls der Versicherer die Erstattung ablehnt oder kürzt.

Clean Air Solutions

Immer das beste Klima für

HÖCHSTEN WOHNKOMFORT Mit Zehnder Systemen für komfortable Wohnraumlüftung treffen Sie immer die perfekte Wahl. Bringen Sie frische und saubere Luft in alle Räume. ■ Komfort für die ganze Familie ■ Steigerung von Gesundheit und Wohlbefinden ■ Energie und gleichzeitig Geld sparen ■ Werterhalt Ihrer Immobilie ■ Für Neubau und Sanierung www.zehnder-systems.de

2018_03_17_Supplement_WL_Keyvisual_165x109_EK.indd 1

11.01.2018 13:04:49

Wohnungslüftung

9


www.zehnder-systems.de; Fotolia.com

Z E N TRALE SY STEME

Stets frische Luft im ganzen Haus

Sehr beliebt sind die komfortablen, zentralen Wohnungslüftungssysteme vor allem im Eigenheim-Neubaubereich: Hier lässt sich das zum Lufttransport benötigte Leitungsnetz einfach integrieren. Für bestehende Gebäude gibt es inzwischen viele spezielle Renovierungslösungen, welche die nachträgliche Installation erleichtern. Wir erläutern, was bei der Auswahl und Installation zentraler Systeme wichtig ist.

K

ontrollierte Lüftungssysteme schützen auf bequeme Weise die Bausubstanz und die Gesundheit der Bewohner und sorgen zudem für niedrigere Heizwärmeverluste. Zunehmend mehr Baufamilien entscheiden sich deshalb vor allem für den Einbau einer komfortablen zentralen Anlage in ihr neues Niedrigenergie- oder Passivhaus. Hier lassen sich die im Gegensatz zu den dezentralen Systemen notwendigen Luftleitungen vergleichsweise einfach installieren. Doch

10

Wohnungslüftung

auch wer einen Altbau energetisch modernisiert, muss auf die Vorteile einer zentralen Lüftungs-Automatik nicht verzichten: Pfiffige Renovierungslösungen erleichtern den nachträglichen Einbau selbst unter beengten Platzverhältnissen.

Zu- und Abluftsystem Grundsätzlich unterscheidet man zwei Systemausprägungen: kombinierte Zuund Abluftssysteme sowie reine Abluftanlagen. Basiselement eines Zu- und Ab-

luftsystems ist ein Zentrallüftungsgerät, in das zwei Ventilatoren eingebaut sind, die mehrstufig und möglichst stromsparend arbeiten sollten. Während der Abluftventilator die verbrauchte Luft aus Fluren, Abstell- und Feuchträumen (WCs, Küche, Bäder) abzieht, sorgt der Zuluftventilator für Frischluftnachschub in den Wohnund Schlafräumen. Um die Zu- und Abluft vom Lüftungsgerät zu den Räumen und zurück zu transportieren, sind zwei voneinander getrennte, verzweigte Leitungssysteme


Zentrale Wohnungslüftungssysteme gibt es in zwei Grundausprägungen: als reine Abluftanlage sowie als kombinierte Be- und Entlüftungsanlage, meist mit eingebauter Wärmerückgewinnung. Beide Arten lassen sich optional mit einer Wärmepumpe kombinieren. www.wohnungs-lueftung.de In energetisch sanierten Altbauten, lässt sich eine Elektro-Wärmepumpe in Verbindung mit den passenden Heizflächen effizient betreiben. Hausbesitzer sollten vorab prüfen lassen, ob der Einbau eines Lüftungssystems notwendig oder sinnvoll ist. www.vaillant.de

notwendig. Diese verlegt der Handwerker vorwiegend in Decken, eingegossen in Beton, auf dem Rohfußboden, in Wänden sowie in Zwischendecken. Um den Platzbedarf möglichst gering zu halten, werden unterschiedliche, zum Teil höhenoptimierte Luftleitungsformen angeboten, die rechteckig, rund und oval sind. Für die Nachrüstung im Gebäudebestand gibt es bei Bedarf auch Systeme, welche sich relativ unauffällig (streckenweise) aufputz montieren lassen. Wichtig ist, dass jeder Raum mit den optimalen Zu- und Abluftluftmengen versorgt wird. Dazu sitzen an verschiedenen Stellen der Luftleitungen raumseitig sichtbare

Ihr kompetenter Komplett-Anbieter für Wohnraumlüftungen

■ ■ ■

Technologieführer für Wohnraumlüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung Mehr als 25 Jahre Lüftungskompetenz Hohe Kompatibilität und Flexibilität der Systeme

■ ■ ■

Lösungen für nahezu alle Gebäudetypen und Grundrisse Effizienteste Montage durch Pluggit-Technologie Hohe Nutzerakzeptanz durch geräusch- und zugfreie Funktion

www.pluggit.com


Z E N TRALE SY STEME

Typisches Zentrallüftungsgerät: Es ist kompakt gebaut und beansprucht deshalb vergleichsweise wenig Platz. Und dennoch vereint es alle wesentlichen Komponenten wie Zu- und Abluft-Ventilatoren, Filterelemente und Wärmerückgewinnung, unter der Haube. www.heliosventilatoren.de Ein praktischer Montageort ist ein Wandschrank. Dort findet oberhalb des Lüftungsgeräts bei Bedarf auch der Luftleitungsverteiler seinen Platz. www.wolf.eu

Auslässe und Ventile, die an der Wand, auf dem Fußboden oder an der Decke montiert werden. Ausführungen in unterschiedlichen Materialien, Farben und Designs ermöglichen eine unauffällige Integration ins jeweilige Raumumfeld. An diesen Luftauslässen und Drosseleinrichtungen justiert der

12

Wohnungslüftung

Fachmann bei der Inbetriebnahme die berechneten Zu- und Abluftvolumenströme ein, um den notwendigen Luftwechsel zu erreichen. Tipp: Um bei kritischen baulichen Situationen störende Geräuschübertragungen von Raum zu Raum oder vom Lüftungs-

gerät in die Räume zu vermeiden, kann der Handwerker spezielle Luftleitungsverteiler und Schalldämpfer installieren.

Zentrale Abluftanlage Im Vergleich zum Be- und Entlüftungsgerät benötigt die zentrale Abluftanlage nur einen Ventilator. Dieser zieht die verbrauchte Luft über ein Luftverteilsystem aus Fluren, Abstell- und Feuchträumen (WCs, Küche, Bäder) ab und bläst sie anschließend ins Freie. Im Gebäude entsteht dabei ein geringer Unterdruck, damit frische Außenluft über spezielle Nachströmöffnungen in der Außenwand, auch Außenluftdurchlasselemente (ALD) genannt, automatisch in die Wohn- und Schlafräume gelangt. Eine elegante Lösung zur Frischluftzufuhr sind auch Fensterventile, die es in verschiedenen Ausführungen zum Einbau im Fensterbereich, beispielsweise in den Blendrahmen, gibt. Je nach Luftvolumen und Ausführung können auch zwei ALD notwendig sein, zum Beispiel zur Belüftung großer Wohnräume. Empfehlenswert sind ALD, die über integrierte Filter gegen Staub und Insekten, und bei Bedarf auch gegen Pollen, sowie über eine Schalldämmung verfügen. Die Geschwindigkeit und die Richtung der


DAS KLIMAPAKET PLUS VON VAILLANT. Mit bis zu 45 % Förderung vom Staat* bis zu 1.000 € Klima-Bonus von Vaillant stressfreier Abwicklungsservice

Für die Heizungsmodernisierung

*Bitte beachten Sie, dass auf sämtliche Fördermittel kein Rechtsanspruch besteht.

Jetzt informieren und profitieren auf www.vaillant.de


Z E N TRALE SY STEME

Flache Lüftungsgeräte können aufputz an der Decke, zum Beispiel in einem Raum im Untergeschoss, installiert werden. In energetisch sanierten Altbauten können sie auch im neu gestalteten, abgehängten Deckenbereich montiert werden. Eine unauffällige Revisionsöffnung ermöglicht den Zugang für Wartungsarbeiten. www.fraenkische.com

einströmenden Außenluft lassen sich so einstellen, dass keine Komfortnachteile für die Bewohner entstehen. Dadurch, dass systembedingt auf das Zuluftverteilsystem verzichtet werden kann und der kompaktere Abluftstrang einfacher zu installieren ist, eignen sich zentrale Abluftanlagen sehr gut für die Gebäudemodernisierung.

Abwärme effizient nutzen Was geschieht mit der abtransportierten, verbrauchten Luft? Wenn die Abluft das Lüftungsgerät erreicht, wird sie mittels eines Luftleitungsstücks mit Auslass ins Freie geführt. Der Fachmann spricht hier von „Fortluft“. Aus energetischen Gründen empfiehlt es sich, zuvor die Wärmeenergie aus der Abluft zu nutzen. Zu- und Abluftgeräte können dazu mit einer Wärmerückgewinnung bestückt werden, die den größten Teil der Abluftwärme an die gleichzeitig angesaugte kalte Frischluft („Außenluft“) überträgt. Bei reinen Abluftanlagen ist eine Wärmerückgewinnung ebenfalls möglich: Die Wärmenergie der Abluft kann zum Beispiel eine spezielle Abluft-Wärmepumpe zur Warmwasserbereitung nutzen. Allerdings sollte man die Wirtschaftlichkeit dieser Maßnahme sorgfältig prüfen. Die Effizienz der zentralen Zu- und Abluftanlage lässt sich noch weiter steigern, wenn man an kalten Tagen die Wärme des Erdreichs nutzt, um die kalte Außen-

14

Wohnungslüftung

Der hier an das Lüftungsgerät angedockte Erdreichwärmetauscher (r.) hat zwei wichtige Vorteile: An kalten Tagen lässt sich mit der Erdreichwärme die kalte Außenluft vorwärmen. Und an heißen Tagen helfen die kühleren Erdreichtemperaturen dabei, die Raumlufttemperaturen etwas abzukühlen. www.zehnder-systems.de

luft vorzuwärmen. Dies leisten sogenannte Erdreichwärmetauscher, die es in zwei Varianten gibt: zum einen als Luft-Erdwärmetauscher, bestehend aus einem langen, frostsicher im Erdreich verlegten FrischluftAnsaugrohr aus Kunststoff. Eine neuere und hygienisch unbedenklichere Variante

sind Erdreich-Sole-Luft-Wärmetauscher, die eine flexiblere Aufstellung des Lüftungsgeräts zulassen. Weiterer Vorteil: An heißen Sommertagen lassen sich die kühleren Erdreichtemperaturen dazu nutzen, die Lufttemperaturen in den Wohnräumen etwas abzukühlen.


Warme Luft an kalten Tagen Die oben beschriebene Wärmeübertragung an die Außenluft ist energetisch sinnvoll, weil an kühleren Tagen die Zuluft auf ein behagliches Temperaturniveau kommt. Reicht diese Erwärmung nicht aus, zum Beispiel an Frosttagen, kommt bei Zu- und Abluftsystemen ein Elektro- oder Wasser-Heizregister zum Einsatz, damit in den Räumen keine Zugerscheinungen durch zu kühle Zuluft auftreten. Zur Komplettbeheizung der Räume von Standardhäusern reicht dies aber nicht aus. Dafür ist nach wie vor die klassische Heizungsanlage zuständig. Im Niedrigstenergie- und Passivhausbereich ist die sogenannte Luftheizung, meist in Verbindung mit einer kleinen Wärmepumpe, möglich. Doch nicht jeder Be-

8 Milliarden Umdrehungen Garantie.

GARANTIE

Für Neubauten praktisch ist so ein kompaktes Integralgerät mit den Funktionen: Lüften, Heizen, Warmwasserbereitung und Kühlen. www.stiebel-eltron.de

wohner empfindet diese Art der Wärmezufuhr als behaglich. Aus diesem Grund werden häufig ergänzend noch (Elektro-) Heizkörper eingebaut, die eine angenehme Strahlungswärme bieten und eine rasche Erwärmung der Räume nach Absenkphasen ermöglichen. Praktisch und platz-

Wer wie wir auf die höchste Qualität bei Produkten und Service Wert legt, kann auch leicht 5 Jahre Garantie für zuverlässigen Betrieb geben. So bieten Ihnen einerseits unsere maßgeschneiderten Lösungen und andererseits unsere Systemgarantie bei KWL®-Lüftungssystemen mit easyControls immer die Sicherheit, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. www.heliosventilatoren.de

Wohnungslüftung

15


Z E N TRALE SY STEME

Design-Bodenluftauslässe lassen sich flexibel für fast jeden Bodenbelag nutzen und unterstreichen effektvoll den Qualitäts- und Designanspruch des Bauherrn. www.pluggit.com

Die Luftauslässe im Wohnraum wurden hier oberhalb der großzügigen Fensterfront innenarchitektonisch elegant mit der Beleuchtung kombiniert. www.systemair.de

LÜFTUNG

sparend sind sogenannte Integralgeräte, die Lüftungsgerät, Wärmepumpe und Wasserspeicher vereinen und somit auch die Heizwärmeversorgung und Warmwasserbereitung übernehmen.

Der passende Aufstellort Wo lassen sich die Lüftungsgeräte im Haus am besten platzieren? Der Montageort sollte eben, tragfähig und frostfrei

sein. Im Eigenheim bieten sich dazu Diele, Küche, Bad, Hauswirtschaftsraum, der gedämmte Dachboden oder ein warmer Kellerraum an. Achtung: Bei Bedarf auf (zusätzliche) schalldämmende Schutzmaßnahmen achten. Je nach baulichen Gegebenheiten und Aufstellort des Zentralgerätes können die Durchführungen für die Außen- und Fortluft im Dach, in Außenwänden oder auch

INFO Auf Sicherheit achten Kombination mit Kaminofen Kaminöfen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – sowohl beim Neubau, als auch in der Nachrüstung. Werden diese allerdings in Kombination mit einer Lüftungsanlage betrieben, können sie schnell zur Gefahrenquelle werden. Da die Ventilatoren der Wohnungslüftung einen höheren Unterdruck als der Schornstein erzeugen können, besteht die Möglichkeit, dass giftige Verbrennungsgase in den Wohnraum austreten. Das darin enthaltene Kohlenmonoxid kann, ab einer gewissen Konzentration in der Raumluft, für die Bewohner lebensgefährlich sein. Um dies zu vermeiden, muss der Heizungs- und Lüftungsfachmann besondere Vorkehrungen treffen – abhängig von der Art der Lüftungsanlage und des Kaminofens. So kann beispielsweise ein Luftdruckwächter sicherstellen, dass bei einem Unterdruck im Aufstellraum des Ofens automatisch das Lüftungsgerät abgeschaltet wird. Kombination mit Dunstabzugshaube Um Gerüche, Kochdünste, Fett und Feuchtigkeit aus der Küche abzuführen, ist eine Lüftungsanlage ungeeignet. Hier kommen in der Regel Dunstabzugshauben zum Einsatz. Die Integration der Haube in eine Lüftungsanlage ist allerdings problematisch, da sich dann Fette in den Luftkanälen ablagern und damit den Betrieb der Anlage beeinträchtigen können. Ist in der Küche eine Lüftungsanlage vorhanden, sollte der Dunstabzug auf Umluft betrieben werden. Dann werden Fettstoffe in der Haube gefiltert und die Gerüche und Feuchtigkeit über die Lüftungsanlage nach draußen geleitet. (Quelle: www.waerme-plus.de)

16

Wohnungslüftung

Sorgt bei Zimmeröfen unauffällig für Sicherheit: ein DifferenzdruckController. www.wodtke.de


Tschüss Schimmel! Eine intelligente, sensorgesteuerte Touchdisplay-Regelung (mit optionaler App-Anbindung) sorgt für optimale Raumluftqualität bezüglich Zuluftvolumen, Feuchte, Temperatur und Energieeffizienz. www.systemair.de

Die meisten aktuellen LüftungsgeräteModelle lassen sich einfach, individuell und übersichtlich mit einer App bedienen. www.fraenkische.com

im Erdboden installiert werden. Achtung: Die Ansaugöffnung für die Außenluft und die Ausblasöffnung für die Fortluft sollten möglichst so weit auseinanderliegen, dass keine Vermischung der Luftströme stattfindet. Es gibt auch spezielle Kombi-Elemente, die das gewährleisten. Die Zentralgeräte zur Be- und Entlüftung werden mit zwei Filterelementen bestückt: Zum einen, um die Außenluft zu reinigen, zum anderen, um die Gerätekomponenten vor eventuellem Schmutz zu schützen. Das Wohlbefinden von durch Heuschnupfen und Allergien geplagten Bewohnern lässt sich durch den Einbau von Spezialfiltern steigern, die zum Beispiel Pollen und andere Allergene sehr wirksam zurückhalten. Um den regelmäßig notwendigen Filterwechsel und die Gerätewartung problemlos durchführen zu können, muss das Lüftungsgerät an den entsprechenden Stellen gut zugänglich sein.

Bequem zu bedienen Die Kosten für ein zentrales Zu- und Abluftsystem mit Wärmerückgewinnung liegen im Standard-Einfamilienhaus (etwa 150 Quadratmeter Wohnfläche) im Bereich von etwa 5000 bis 9000 Euro – inklusive der Kosten für zusätzliche Materialien wie Luftverteilung und Auslässe, sowie für die Montagearbeiten. Achten sollten Hausbesitzer bei der Geräteauswahl zudem auf energiesparende

Modelle sowie auf eine einfache und komfortabel zu bedienende Regelung. Empfehlenswert sind digitale Raumregler und Fernbedienungen mit Display, die sowohl über Automatik- und Handbetrieb als auch über eine Zeit- und Funktionssteuerung verfügen. Viele Hersteller bieten optional eine WLAN-Vernetzung über den heimischen Router an, die eine ortsunabhängige Bedienung ermöglicht: mittels einer App über Smartphone und Tablet oder alternativ über den PC. Die Integration in ein SmarthomeSystem ist teilweise ebenfalls möglich. Üblich sind voreingestellte Regelgeräte-Programme wie zum Beispiel Grund-/ Mindestlüftung (bei Abwesenheit der Bewohner), Normal (bei Anwesenheit), Nacht- und Sommerbetrieb und Partystellung (Intensivlüftung). Beim Umschalten wird jeweils eine andere Leistungsstufe der Ventilatoren aktiviert. Praktisch ist es außerdem, wenn optisch auf Filterwechsel und Störungen hingewiesen wird. Mit Sensoren in den Wohnräumen, die zum Beispiel auf Feuchte, Kohlendioxid oder Kohlenwasserstoffe reagieren, lassen sich Lüftungskomfort, Innenraumluftqualität und Energieverbrauch noch verbessern beziehungsweise optimieren. Dazu sind sie über die Regelung mit dem Lüftungsgerät verbunden und bewirken so eine bedarfsgerechte, automatische Anpassung der Luftmengen.

Hier kommt die 3in1-Badlüftung mit 94 % Wärmerückgewinnung + Einzelraumlüfter iV-Twin+ + Regler sMove + Hygrostat

www.inventer.de/twin-plus

Wohnungslüftung

17


R A U M K LIM A

Es gibt sechs wesentliche Säulen für ein gutes Raumklima – eine davon ist eine relative Raumluftfeuchte von mindestens 40 Prozent. www.fgk.de

So klappt es mit der Wohlfühl-Luft Lüftungssysteme sorgen ganzjährig automatisch und zuverlässig dafür, dass belastete Raumluft abgeführt und durch sauerstoffreiche Frischluft ersetzt wird. Wichtig ist jedoch, dass die relative Luftfeuchte an kalten Tagen möglichst nicht unter die Marke von 40 Prozent fällt.

E

ine automatische Lüftungsanlage sorgt selbst bei geschlossenen Fenstern für den notwendigen kontinuierlichen, zugluftfreien Luftaustausch. Und sie führt dabei nicht nur eine mit zu viel Feuchtigkeit belastete Raumluft ab. Auch das ausgeatmete Kohlendioxid sowie sogenannte VOC (volatile organic compound), die sich aus Farben, Möbeln oder Bodenbelägen lösen, werden rund um die Uhr zuverlässig ins Freie transportiert. Im Gegenzug sorgt die Wohnungslüftung kontinuierlich für einen Nachschub an fri-

18

Wohnungslüftung

scher, sauerstoffreicher Luft. Diese mildert Stresssymptome, steigert die Konzentration und fördert einen gesunden und erholsamen Schlaf. Aufgrund der physikalischen Eigenschaft von Luft kann kalte Luft weniger Wasserdampf aufnehmen als warme Luft.

Zu trockene Luft vermeiden Untersuchungen haben gezeigt, dass sich Menschen in unseren Breitengraden im Winter bei Raumtemperaturen zwischen 21 und 22 Grad Celsius und bei einer relativen

Raumluftfeuchte von 40 bis 50 Prozent am wohlsten fühlen. Allerdings kann es in den Wintermonaten bei niedrigen Temperaturen häufiger vorkommen, dass die Außenluft nur sehr wenig Wasserdampf aufnehmen kann. Dann ist es möglich, dass die von einem Wohnungslüftungssystem (vor)erwärmte Raumluft über eine längere Phase hinweg tendenziell eher zu trocken in die Räume geleitet wird. Dieses Phänomen tritt übrigens auch in Verbindung mit einer kontinuierlichen, letztlich aber ungeregelten Fensterlüftung auf.


Foto: AdobeStock; ©peterschreiber.media

Als angenehm empfinden viele Menschen ein Raumklima mit 21 bis 22 Grad Celsius bei einer relativen Luftfeuchte zwischen 40 und 60 Prozent – prüfbar mit einem Hygrometer.

Eine zu geringe Raumluftfeuchtigkeit von unter 40 Prozent kann die Staubentwicklung begünstigen sowie das allgemeine Wohlbefinden und den menschlichen Organismus negativ beeinflussen (zum Beispiel: spröde Lippen, gereizte Augen, trockene Haut, verstopfte Nase). Zudem sind Grippeviren aktiver, wenn wenig Feuchte in der Luft ist. Die Mindestfeuchtigkeit von über 40 Prozent wirkt sich außerdem positiv auf das allgemeine Wohlbefinden und die Produktivität aus. Aus diesen Gründen empfiehlt der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) bei niedrigeren relativen Feuchtewerten den Einsatz einer aktiven Befeuchtung. Tipp:

Mit einem Hygrometer können die Bewohner in den Wohnräumen prüfen, ob eine (Zusatz-)Befeuchtung notwendig ist.

Wie lässt sich Luft befeuchten? Allgemein lassen sich Luftbefeuchtungssysteme in zwei Grundprinzipien unterteilen: Bei der Direkt-Raumbefeuchtung werden eigenständige Luftbefeuchtungssysteme im zu befeuchtenden Raum installiert und betrieben. Dampfbefeuchter-Verdunster und Ultraschallbefeuchter sind mittels eines Hygrostaten regelbar, sodass eine zu niedrige oder zu hohe Raumluftfeuchte vermieden wird. Wichtig sind eine periodische Wartung und Reinigung der Geräte.

LÜFTUNG

INFO Mindestfeuchte 40 Prozent Behagliche Raumluftqualität ist insbesondere in der winterlichen Heizperiode nur mit einer ausreichenden Raumluftfeuchte zu erreichen. Vor diesem Hintergrund hat der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK), die Kampagne „Mindestfeuchte 40 %“ gestartet. Ziel der Kampagne ist es, Bewusstsein für die Luftbefeuchtung als integralen Bestandteil der Indoor Air Quality (IAQ) zu schaffen. „Der Grenzwert von 40 Prozent soll sich langfristig als Mindestmaß für die Raumluftfeuchtigkeit in Gebäuden etablieren“, erklärt Claus Händel, Technischer Referent des FGK. Die Kampagne wird von der Homepage www.mindestfeuchte40.de begleitet, auf der viele informative Fakten zur Raumluftfeuchte dargestellt sind – inklusive des aktuellen FGK-Status Reports 8 „Fragen und Antworten zur Raumluftfeuchte“ als pdf-Download.

DESIGN. TRIFFT. LÜFTUNG.

WS 75 Powerbox • Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung • Ideal für Wohnheime, Büros, Hotels und kleine Wohneinheiten bis 60 m² • Glaseinsatz optional individualisierbar • UP- oder AP-Montage • Keine Einregulierung • Anzeige der Luftqualität möglich

www.maico-ventilatoren.com

Wohnungslüftung

19


R A U M K LIM A

Der Enthalpie-Wärmetauscher in diesem zentralen Lüftungsgerät kann nicht nur die Wärme, sondern auch bis zu 70 Prozent der Feuchte, abhängig von der Raumluftfeuchte, aus der Abluft nutzen. Diese wird durch die antimikrobiell-beschichtete Polymer-Membrane im Inneren auf die kühle und trockene Außenluft übertragen. www.vallox.de

Außenluft

Fortluft

Zuluft

Rotations-Wärmeübertrager können, im Vergleich zu Standard Kreuzstromplattenwärmetauschern, zusätzlich auch die Feuchtigkeit aus der Abluft nutzen. www.systemair.de

Abluft

Durch spezielle Sensoren reagiert die Lüftungsanlage selbstständig auf den Feuchte-, CO2- und Schadstoffgehalt in der Raumluft. Mithilfe von Apps kann der Bewohner bequem alle Einstellungen einsehen und verwalten. www.wohnungslueftung.de

20

Wohnungslüftung

Dosierte Feuchtemengen erzeugt der nachrüstbare Dampfluftbefeuchter mittels seines direkten Trinkwasseranschlusses. Fühler messen dazu ständig die Abluftfeuchte. www.pluggit.com

Neben den genannten Geräten werden Befeuchtungssysteme zunehmend in Wohnungslüftungsanlagen integriert. Eine relativ preiswerte Möglichkeit, um die Zuluft zu befeuchten, bieten Rotations- sowie Enthalpie-Wärmeübertrager. Sie sind im Lüftungsgerät integriert und ermöglichen die kombinierte Wärme- und Feuchterückgewinnung. Allerdings ist der Prozess nicht einfach zu regeln. Und eine bei Bedarf erhöhte Feuchtezugabe von außen ist nicht vorgesehen. Dies gelingt jedoch mit den folgenden technischen Lösungen.

Dampf zur Befeuchtung nutzen Zum einen mit einem nachrüstbaren, separaten Dampfluftbefeuchter, welcher direkt an die Trinkwasserleitung angeschlossen und mit elektrischem Strom betrieben wird. Die vom Gerät, laut Anbieterangaben, keimfrei verdampfte Wassermenge wird dosiert der Zuluft beigemengt. Feuchtesensoren im Zu- und Abluftstrom überwachen ständig, dass die relative Feuchte stimmt. Ist die gewählte Raumfeuchte erreicht, schaltet sich das Gerät automatisch ab.


Diffusionskapillare

Wasserdampf

Wasserdampf

flüssiges Wasser

Unerwünschte Wasserbestandteile

Trockene Membranoberfläche

Das Prinzip der Diffusions-Luftbefeuchtung basiert auf dem Einsatz von Spezial-Sterilmembranen (Diffusionsvliese). Diese Diffusionskapillaren in der Membran sind so klein, dass sie nur für Wasserdampfmoleküle durchlässig sind und flüssiges Wasser zurückhalten. Dadurch bleibt die äußere Membranoberfläche trocken. www.humilife.de

Eine weitere Möglichkeit ist die Diffusionsbefeuchtung: Hierbei diffundiert der Wasserdampf durch eine spezielle Membran, wobei das Trinkwasser und der Zuluftstrom voneinander getrennt bleiben.

Das Wasser wird dabei nicht wärmer als 35 Grad Celsius, wofür sehr wenig Energie benötigt wird. Die Sterilmembran verhindert feuchte Oberflächen im Zuluftkanal und sorgt somit für einen dauerhaft hygi-

enischen Betrieb. Der Diffusionsbefeuchter ist leicht nachrüstbar, überwacht ebenfalls ständig den Feuchtewert mit Sensoren in der Zu- und Abluft und arbeitet nur im Bedarfsfall.

Klimapaket vom Staat. Klimaschutzpaket für Zuhause. Te c h n i k z u m W o h l f ü h l e n www.stiebel-eltron.de

Lüftungs-Integralgerät LWZ CS Premium

Jetzt Energiegewinner werden. Schaffen Sie neue Perspektiven für Ihr Zuhause mit effizienter Haustechnik auf Basis erneuerbarer Energien in Kombination mit grünem Strom. Für Sie bedeutet das mehr Lebensqualität, Investitionssicherheit und Förderung vom Staat. So geht nachhaltiges Wohlfühlen. ohnungslüftung Warmwasser | WärmeW | Lüftung | Kühlung

21


D EZ E NTRALE SY ST E ME

In diesem energetisch sanierten Haus war der Einbau eines Lüftungssystem notwendig. Der Eigentümer entschied sich für ein dezentrales Lüftungssystem, welches in der Außenwand platziert ist. www.vaillant.de

Frische Luft für einzelne Räume Sollen die Luftqualität und der Feuchteschutz von einzelnen Räumen gezielt verbessert werden, bieten sich dezentrale Lüftungsanlagen zur Problemlösung an. Hauptvorteil: Sie benötigen kein Luftverteilsystem und lassen sich daher unkompliziert und auch nachträglich einbauen.

V

or allem bei der energetischen Modernisierung von Eigenheimen und Wohnungen ist es unter bautechnischen oder wirtschaftlichen Aspekten nicht immer sinnvoll möglich, ein zentrales Lüftungssystem mit der notwendigen Luftverteilung zu integrieren. Und manchmal sind es auch nur einzelne Räume, zum Beispiel beim Schrägdachausbau, die als lufttechnisch kritisch eingestuft werden. Bei solchen Aufgaben bieten sich dezentrale Lüftungslösungen an, die es inzwischen in großer Vielfalt am Markt gibt. Generell erforderlich ist lediglich ein Strom-

22

Wohnungslüftung

anschluss sowie eine (Außen-)Wanddurchführung für jedes Gerät.

Dezentraler Abluftventilator Die einfachste Art eines dezentralen Systems sind Abluftventilatoren, welche bevorzugt in der Außenwand von Küchen und Nassräumen sitzen. Sie transportieren die verbrauchte Raumluft direkt ins Freie. Der dabei entstehende leichte Unterdruck reicht aus, damit frische Zuluft über spezielle Außenluftdurchlasselemente (ALD), die in die Außenwände oder Fenster integriert werden, in die Wohn- und Schlafräume leise und

zugfrei einströmen. Gleichzeitig wird die verbrauchte Raumluft durch die Türschlitze zu den Abluftventilatoren gedrängt. Ein entsprechendes Lüfterregelgerät sorgt für den automatischen, bedarfsgerechten Luftaustausch. Eine Wärmerückgewinnung ist nur indirekt mittels einer Wärmepumpe realisierbar.

Dezentrale Zu- und Abluftgeräte Dezentrale Zu- und Abluftgeräte sind die beliebteste Systemvariante. Hierbei werden einzelne oder alle Räume jeweils mit einem oder zwei eigenen Lüftungsgeräten


bestückt. Die Installation erfolgt ohne Luftkanäle direkt in eine Außenwand, manchmal im Fensterbereich. Eingebaute Filter verbessern die Luftqualität. Unterschieden werden zwei Systembauarten: Bei den dezentralen Lüftungssystemen mit kontinuierlichem Betrieb laufen Zu- und Abluftluftströme ohne Unterbrechung über ein Gerät. Notwendig sind dazu zwei integrierte Ventilatoren: Der eine führt die verbrauchte und mit Feuchtigkeit belastete Raumluft nach draußen, der andere sorgt für Frischluftnachschub. Ein zusätzlich eingebauter Platten- oder Rotationswärmetauscher erwärmt die kalte Außenluft und hilft so beim Heizkostensparen. Je nach Hersteller und System werden in bestimmten Bereichen eventuell auch kurze Abluftleitungsstücke montiert.

Be- und entlüften im Duett Weit verbreitet sind auch Lüftermodelle, die im sogenannten Push- & Pull-, Pendel-, Reversier-, Gegentakt- oder Wechsel-Verfahren arbeiten: Dabei bilden, abhängig vom gewünschten Luftwechsel, mindestens zwei Geräte eine Funktionseinheit. Jede Einheit besitzt hier nur einen Ventilator, der in bestimmten Zeitintervallen seine Drehrichtung wechselt und dadurch sowohl für die Luftzufuhr als auch für die Luftableitung sorgt. Sollte der Einsatz mehrerer Geräte notwendig sein, managt ein passendes Regelgerät den entsprechend abgestimmten Phasenwechsel. Eine optionale, im Gehäuse integrierte Wärmerückgewinnung nutzt die Restwärme der Abluft, um an kalten Tagen die Außenluft zu erwärmen. Dazu nimmt beispielsweise ein Kera-

0 MV

ValloPlus 35

PROFESSIONAL LINE Für den nachträglichen Einbau eines dezentralen Lüftungsgerätes sind Kernlochbohrung und Stromanschluss erforderlich. Die gesamte Technik bleibt in der Wand verborgen. Außen ist eine Design-Außenwandhaube aus Edelstahl zu sehen. www.zehndersystems.de

Zentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung für das intelligente Zuhause „ Indoor Air Quality – Gesundheit und Komfort in bestem Einklang „ Smarte Steuerungsmöglichkeiten mit MyVallox Control „ Besonders kompakte Bauweise „ Hohe Energieeffizienz „ Einfache, sichere Wartung

Steuerung über lokale Bedienelemente oder von überall per Smartphone/Tablet

23 vallox.de

Wohnungslüftung


D EZ E NTRALE SY ST E ME Um bei Neubauten eine Kernbohrung zu umgehen, lassen sich zum Beispiel spezielle Laibungselemente nutzen, die in die Dämmung der Außenwand eingebaut werden. Eine integrierte Wandhülse dient zur Aufnahme der Lüftereinheit. www.vallox.de

mik-Wärmespeicher in der Abluftphase einen Teil der der Raumluftwärme auf, um sie zeitversetzt wieder an die kühlere Außenluft abzugeben.

Einfache Montage, unauffällige Platzierung Relativ einfach und rasch gestaltet sich in der Regel die Montage der dezentralen Systeme. Benötigt wird für jedes Gerät meist ein Mauerdurchbruch beziehungsweise eine Kernbohrung. Im Neubaubereich gibt es auch spezielle Formsteine oder Montageblöcke mit bereits integrierter Wandeinbauhülse. Und selbst für Fassaden mit bodentiefen und großen Fensterflächen sind spezielle Produktlösungen verfügbar, welche sich unauffällig integrieren lassen. Um den Einbau im Sanierungsbereich zu er-

Dieser Einzelraumlüfter besitzt zwei Ventilatoren, die parallel im Gegentakt laufen. Dabei führt ein Ventilator frische Luft zu und der andere gleichzeitig die verbrauchte Raumluft ab. Zudem verfügt er über zwei getrennte Wärmespeicherhälften. www.inventer.de

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Eingebaut sind zwei Filter, die optional auch als Feinstaubund Pollenfilter verfügbar sind. www.stiebel-eltron.de

leichtern, sind manche der dezentralen Produkte auch als Aufputz-Ausführung verfügbar. Optisch unauffälliger sind generell jedoch die Unterputzgeräte. Nach Abschluss der Montagearbeiten sieht man von außen und innen unterschiedlich große Abdeckelemente wie Gitter und Kästen, die sich zum Teil sogar mit Wandfarbe überstreichen lassen. Immer mehr Hersteller bieten optionale Designabdeckungen in verschiedenen Materialien und Farben an. Hausbesitzer, die keine sichtbaren Abdeckungen an der Hausfassade wünschen, sollten sich ein dezentrales Lüftungssystem mit speziellem Fassadenelement einbauen lassen. Diese verfügen teilweise zudem über sehr gute Schalldämmeigenschaften.

Ein Außenluftdurchlasselement (ALD) ermöglicht die (passive) Nachströmung von Zuluft für Wohn- und Schlafräume. Dieses Modell ist für hohe Schallschutzanforderungen optimiert. www.lunos.de

24

Wohnungslüftung

Wer großen Wert auf eine bedarfsgerechte und gleichzeitig energiesparende Luftzufuhr legt, wählt am besten ein Produkt, welches mehrere Lüftungsstufen besitzt und sich mittels Sensoren, zum Beispiel über die Höhe der Luftfeuchtigkeit, ansteuern lässt.

Das passende Gerät auswählen Ein dezentrales Lüftungsgerät kostet durchschnittlich etwa 600 bis 1500 Euro (ohne Montage), abhängig von der Ausführung und dem Ausstattungsumfang. Die Kosten pro Raum ergeben sich aus der Art des eingesetzten Systems, also ob nur ein Gerät oder mehrere zum Einsatz kommen. Letztlich verbindliche Gesamtkosten liefern nur die konkreten Handwerkerangebote, welche auch die gebäudetechnischen und räumliche Situation berücksichtigen. Empfehlenswert bei Modernisierungen ist es, die bundesweiten KfW-Förderprogramme zum energetischen Bauen und Sanieren zu nutzen, welche auch den Einbau von dezentralen Lüftungsanlagen begünstigen. Bei der Geräteauswahl sollte man auch die Betriebskosten im Blick behalten und möglichst Geräte mit stromsparenden Ven-


Dieses dezentrale Lüftermodell arbeitet mit Gegenstrom-Technik, um Zugerscheinungen zu vermeiden. Die Luftleistung ist zudem in fünf Stufen regelbar. www.wolf.eu

tilatoren mit einer effizienten Wärmerückgewinnung und Regelung bevorzugen. Praktisch sind zudem integrierte Sensoren, zum Beispiel für Feuchtigkeit und CO2, damit die Anlage bedarfsgerecht arbeiten kann. Lüftungsregler, die eine drahtlose Kommunikation per Fernbedienung oder App ermöglichen, erhöhen den Komfort.

Mit dieser Dachdurchführung lassen sich Einzelraumlüftungsgeräte des Herstellers auch in Dachschrägen einbauen. Sie ist mit verschiedenen Ziegelarten kombinierbar. www.maicoventilatoren.com

Wer großen Wert auf eine hochwertige Filtertechnik legt, zum Beispiel für Pollen, muss darauf achten, dass die entsprechende Geräteoption verfügbar ist. Wichtig bei der Lüfterauswahl und der Positionierung im Raum ist es, auf die Geräuschemissionen und die Akustik zu achten. Generell muss man sich darüber im

Klaren sein, dass die dezentralen Lüftungsgeräte im Vergleich zur Fensterlüftung einen höheren Schallschutz bieten. Dennoch findet der Außenschall seinen Weg durch das Gerät. Mehrere Hersteller bieten daher inzwischen technische Möglichkeiten für eine höhere oder zusätzliche Schalldämpfung an.

Promotion

Herzstück Rohrsystem für die Kontrollierte Wohnraumlüftung

Von einer zentralen KWL-Anlage sind nur das Lüftungsgerät im Technikraum und die Luftauslässe in den Wohnräumen zu sehen – elementarer Bestandteil ist aber auch das Rohrsystem, auf das besonderer Wert gelegt werden sollte.

ausgetauscht werden kann, ist dieser Bestandteil der Anlage besonders wichtig. FRÄNKISCHE hat als Experte in der Rohrherstellung langjährige Erfahrung und kann dadurch höchste Qualität bieten. Die flexiblen Rohre des profi-air Systems haben eine glatte, antistatische und antibakterielle Innenschicht. Mit der classic Rundrohrvariante und dem Tunnelrohr liefert das profi-air System für vielfältige Einbausituationen die passende Rohrvariante. Als Komplettanbieter hat FRÄNKISCHE auch Lüftungsgeräte für verschiedene Raumgrößen im Angebot. Einen besonderen Blickfang bieten außerdem die starline Designgitter für den Wohnraum. Diese vervollständigen neben umfangreichem Zubehör das profi-air Sortiment. Bei FRÄNKISCHE sind alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt – für eine einwandfrei funktionierende Kontrollierte Wohnraumlüftung. www.fraenkische.com

Foto: © FRÄNKISCHE

Eine zentrale Anlage zur Kontrollierten Wohnraumlüftung arbeitet am zuverlässigsten, wenn alle Einzelteile des Systems perfekt aufeinander abgestimmt sind. Ein elementarer Bestandteil davon ist das Rohrsystem: Durch die Rohre sollen die Wohnräume jahrzehntelang mit hygienisch einwandfreier Frischluft versorgt werden. Nicht nur aus diesem Grund sollte beim Einbau auf qualitativ hochwertige Lüftungsrohre geachtet werden: Da das Rohrsystem nicht einfach Wohnungslüftung

25


WA RTUNG & H Y GIE NE

Egal ob zentral oder dezentral: Damit die Lüftungsanlage stets einwandfrei und hygienisch funktioniert, sollten die eingebauten Filter regelmäßig überprüft und gewechselt werden. Fast alle modernen Lüftungsanlagen zeigen automatisch an, wann der nächste Filterwechsel ansteht. www.wohnungs-lueftung.de

Immer saubere Raumluft

Damit Lüftungsanlagen dauerhaft eine hygienisch einwandfreie Luftqualität liefern können, sind einige wichtige Voraussetzungen zu beachten. Wir zeigen, worauf Hausbesitzer dabei achten müssen.

W

ichtige Maßnahmen für eine hygienische Frischluftversorgung beginnen schon lange vor dem eigentlichen Betrieb des Lüftungssystems. So sollte beim Kauf auf ein Qualitätsprodukt geachtet werden, das die Hygienestandards nach DIN-Norm erfüllt. Bei der Planung gilt es beispielsweise zu beachten, dass Außenluftansaugung und Fortluftauslass so angeordnet und gestaltet sind, dass die Frischluft nicht beeinträchtigt wird. Bei den zentralen Systemen ist darauf zu achten, dass die Luftleitungsstränge möglichst kurz ausfallen, und dass das Leitungssystem für eventuelle Reinigungsarbeiten gut zugänglich ist. Zudem müssen die Handwerker während der Montagephasen und -pausen penibel darauf achten, dass das Innere der Lüftungskomponenten, also von Gerät, Luftleitungen und Auslassstellen, sauber und staubfrei bleibt.

26

Wohnungslüftung

Wie verschmutzungsanfällig sind Luftleitungen? Da in den Zuluftleitungen von zentralen Anlagen nur gefilterte Außenluft transportiert wird, gibt es keine oder nur sehr geringe Verschmutzungen an den Innenwandungen. Im Inneren von Abluftleitungen können sich, über einen langen Zeitraum hinweg, eventuell Staub und Schmutz ansammeln, der sich sonst typischerweise im Wohnumfeld niederschlagen würde. Diese Leitungsabschnitte sollte der Hausbesitzer deshalb so etwa alle fünf bis zehn Jahren überprüfen lassen, ob eine komplette Reinigung des Kanalsystems nötig ist. Idealerweise kann dafür auch ein Wartungsvertrag mit dem qualifizierten Fachbetrieb abgeschlossen werden. Dieser kann auch die Zusendung von Ersatzfiltern sowie einen Stördienst umfassen. Die relativ kurzen Außen- und Fortluftleitungen sowie die Luftauslässe beziehungs-

weise Abluftventile in den Räumen besitzen keine Filter. Sie sollten deshalb bei Bedarf entstaubt und gereinigt werden. Das können die Bewohner mit haushaltsüblichen Mitteln auch selbst übernehmen.

Warum ist eine regelmäßige Wartung sinnvoll? Etwa alle drei bis fünf Jahre ist es (laut Expertenrat) sinnvoll, das Lüftungssystem von einem Fachmann warten zu lassen. Der Handwerker checkt dabei nicht nur das Lüftungsgerät selbst, sondern überprüft auch, ob die Ventilatoren richtig arbeiten. Und er sollte kontrollieren, ob die Einstellwerte und Luftvolumenströme an den raumseitig angeordneten Auslässen noch stimmen. So wird sichergestellt, dass die einzelnen Räume weder mit zu wenig noch mit zu viel Frischluft versorgt werden und es auch keinen überhöhten Stromverbrauch gibt. Somit sind die Wartungsmaßnahmen


Per Videoinspektion kann der Fachmann prüfen, ob das Luftleitungssystem eventuell verschmutzt ist, und ob es gereinigt werden muss. www.zehndersystems.de

auch unter dem Blickwinkel von Energieeffizienz, Betriebskosten und Komfort sinnvoll. Bei zentralen Anlagen empfiehlt sich ergänzend noch der Blick ins Luftleitungsinnere. Wichtig: Hausbesitzer sollten darauf achten, dass sie bei der Inbetriebnahme durch den Handwerker gründlich in die Abläufe, Funktionen und Regelungsmöglichkeiten des Lüftungssystems eingewiesen werden.

Welche Aufgaben kann man selbst übernehmen? Die meisten Lüftungsanlagenbesitzer führen den regelmäßig notwendigen Filterwechsel am zentralen oder dezentralen Lüftungsgerät selbst durch. (Tipp: Vom Handwerker zeigen lassen, wie es geht). Übliche Intervalle liegen zwischen sechs bis zwölf Monaten, je nach Außenluftqualität und Luftdurchsatz. Meistens meldet sich die automatische Filterwechselanzeige. Hinweis: Die neuen Filterelemente sollte man als Investition in die Gesundheit einstufen, weil sie das Leitungsnetz schützen und die Raumluftqualität entscheidend verbessern, insbesondere beim Einsatz von (optionalen) Pollen- und Feinstaubfiltern. Passende Ersatzfilter können über den Fachhandwerker, direkt beim Gerätehersteller oder auf spezialisierten Internetportalen bezogen werden. Werden diese Pflege- und Wartungstipps beachtet, steht einem allzeit hygienisch einwandfreien Betrieb der Lüftungsanlage nichts mehr im Wege. Die Bewohner profitieren so von einer kontinuierlichen Versorgung mit frischer und gesunder Luft.

Wohnraumlüftung

Nähere Infos: bluMartin.de/prospekt T. (08153) 88 90 33-0 bluMartin GmbH Weßling

Hausbesitzer sollten sich im Rahmen der Inbetriebnahme unbedingt in die Funktionsweise und Bedienung des Lüftungssystems einweisen lassen – inklusive Filterwechsel. www. fraenkische.com

Vorteilhaft sind herausnehmbare WärmetauscherSysteme, die sich unter fließendem Wasser (gemäß Herstellerangaben) einfach reinigen lassen. www.zehndersystems.de

Jetzt auf YouTube youtube.com/hausbauhelden

HÖREN SIE DIESE RUHE?

DAS NEUE KOMFORTLÜFTUNGSGERÄT M-WRG-II

LÜFTUNG NACH DIN 1946-6 UND 18017-3

• Eigengeräusch ab LpA,10 m2 = 8,4 dB(A) Schalldämmung Dn,e,w bis 70 dB • Wärmebereitstellungsgrad bis zu 94 % • Enthalpie-Wärmeübertrager optional • Einzel- oder Mehrraumlösung • Einbauvarianten: Aufputz, Unterputz, Wandintegriert (U2) • Für den Geschosswohnbau, Wohnheime und Büros Jetzt Informationen anfordern: neuheit@meltem.com D-82239 Alling Tel.: +49 8141 / 40 41 79 - 0 www.M-WRG-II.de www.meltem.com

Wohnungslüftung

27


P R O D UK TE & SY ST E ME

Neu & Aktuell HILFE BEI DER DESIGNGITTER-AUSWAHL Welches Designlüftungsgitter passt am besten in den jeweiligen Raum? Mit einer Augmented Reality-Anwendung von Fränkische erhalten Nutzer schon vor der Installation einen optischen Eindruck: Das Programm projiziert 3D-Ansichten der „starline“Designgitter an die gewünschte Stelle im Raum. Nutzer benötigen dafür lediglich ein Smartphone oder Tablet, die „starline App“ (für Android und iOS) sowie einen ausgedruckten Marker, den es unter anderem auf designgitter.de gibt: von dort downloaden, ausdrucken und an der gewünschten Stelle im Zimmer platzieren. www.fraenkische.com

TROCKENE KELLER- UND WASCHRÄUME In Wasch- und Trockenräumen aber auch in Kellerräumen, die zur Lagerung von Gegenständen dienen, sollte die anfallende Feuchtigkeit regelmäßig abgeführt werden, um auch Schimmelbefall zu vermeiden. Die vollautomatische Kellerentlüftung „AKE“ verfügt über eine integrierte Taupunktsteuerung, die permanent die absolute Raumfeuchte im Keller mit der absoluten Feuchte im Außenbereich abgleicht. Feuchte Luft wird nur dann nach außen abgeführt, wenn die nachströmende Außenluft trockener ist. So wird auch bei hoher Außenluftfeuchte eine Kondensatbildung an den kalten Kellerwänden verhindert und eine Trocknung sichergestellt. Bei einer relativen Feuchte kleiner 30 % schaltet sich das System aufgrund der Trockenschutzfunktion selbsttätig ab. Ein manuelles Anschalten der Lüftung ist generell möglich. www.maico-ventilatoren.com

28

Wohnungslüftung

FLEXIBLE EINBAULÖSUNGEN Der dezentrale Lüfter „Pluggit iconVent 160“ lässt sich neben der konventionellen Installationsweise in der Außenwand auch mit einer Fensterlaibungslösung einbauen. Mit einem speziellen Laibungsset und einem Umstecksystem wird das Gerät durch eine 180°-Drehung links oder rechts in die Laibung eingesetzt. Es ist dann von der Fassadenseite aus nahezu unsichtbar und zeichnet sich durch eine sehr hohe, effektive Außenlärm-Absorption (Normschallpegeldifferenz über 60 dB). Darüber hinaus ist auch eine Lösung für Dachdurchführungen erhältlich. www.pluggit.com


ALL-IN-ONE-LÖSUNG Die innen aufgestellte Luft/Wasser-Wärmepumpe „recoCOMPACT exclusive“ ist eine All-in-oneLösung für das Einfamilienhaus: Sie vereint Heizung, 225-l-Warmwasserspeicher und Wohnungslüftung in einem Gerät. Die Integration aller Komponenten in einem Gerät spart Aufstellraum und ermöglicht zudem eine platzsparende Montage. Da die kompakte Einheit mit wenig Abstand zur Wand aufgestellt und die Wartung ausschließlich von vorne erfolgt, lässt sich auch die Fläche daneben nutzen. Lediglich zwei Öffnungen in der Außenwand mit Lüftungsgittern sind nötig, um der Luft/Wasser-Wärmepumpe den Luftaustausch zu ermöglichen. Die Aufstellung eines Außenkollektors entfällt. www.vaillant.de

FLACH UND LEISTUNGSSTARK Das für Wohnflächen bis zu 120 m² geeignete, zentrale Wohnungslüftungsgerät „SAVE VSR 150/B“ gibt es nun noch schmaler. Mit einer Abmessung von 570 Millimetern spart die neue Generation über 85 Millimeter an Breite gegenüber dem Vorgängermodell. Mehr Flexibilität verschafft auch die abnehmbare Anschlussbox mit Zusatzkomponenten. Es ist dennoch thermisch und akustisch sehr gut gedämmt. Und integrierte Filtertüren sorgen für den mühelosen Filterwechsel. Das kompakte Gerät besitzt einen Rotationswärmeübertrager sowie eine vorprogrammierte Regelung. Mit einem optionalen Internetmodul ist eine Bedienung per App möglich. www.systemair.de

„ALEXA, STARTE MEINE LÜFTUNG!“ Alle Lüftungsgeräte von Helios mit dem „easyControls“-Steuerungskonzept lassen sich mit dem digitalen Sprachassistenten „Alexa“ von Amazon einfacher, schneller und komfortabler steuern: egal ob man die Lüftungsstufe ändern, die aktuelle Luftqualität abfragen oder den Partymodus der Lüftungsanlage aktivieren möchte. Laut Hersteller sollen sich mittels einfacher Befehle nahezu alle Grundfunktionen der „easyControls“-Steuerung über die Sprache aktivieren lassen – ohne spezielle Vorkenntnisse. www.heliosventilatoren.de Wohnungslüftung

29


P R O D UK TE & SY ST E ME LÜFTUNGSGERÄTE PER APP BEDIENEN Mit der neuen Meltem-App greift der Lüftungsanlagenbesitzer per Smartphone oder Tablet auf seine „M-WRG- oder MWRG II“-Geräte zu. So lässt sich auch bei Abwesenheit von unterwegs aus jederzeit der optimale Lüftungsstatus sicherstellen. Angezeigt werden beispielsweise die

ZUVIEL CO2 MUSS RAUS Der CO2-Gehalt der Raumluft kann sich negativ auf Konzentrationsfähigkeit und Gesundheit auswirken. Die neuen Sensoren von Zehnder regeln auf Basis aktuell gemessener CO2-Werte bedarfsgerecht den Luftaustausch durch das Lüftungssystem und sorgen so für gesundes Raumklima und verbesserte Energieeffizienzwerte. Die CO2-Sensoren verfügen über ein ansprechendes Design und eine benutzerfreundliche, intuitive Bedienbarkeit. Sie sind in drei ansprechenden Design-Varianten erhältlich und fügen sich damit stilvoll in jedes Ambiente ein. www.zehndersystems.de

DRUCKOPTIMIERT UND LEISE Der für Neubau und Sanierung geeignete dezentrale Lüfter e²60 ist druckoptimiert konstruiert und ermöglicht einen konstanten Luftvolumenstrom (stufenlos bis zu 60 m³/h) – selbst unter schwierigen Außenbedingungen mit hohen Gegendrücken, wie z. B. an der Küste oder in Höhenlagen. Zudem zeichnet sich die Weiterentwicklung durch optimierte Schallschutzeigenschaften und einen sehr leisen Betrieb aus. www.lunos.de

30

Wohnungslüftung

Luftqualität und Behaglichkeitsparameter wie Feuchte, CO2 und Temperatur. Auch Störmeldungen und Filterwechsel werden signalisiert. Zudem lassen sich Zeitprogramme und individuelle Anpassungen einstellen. Praktisch ist die eigenständige Bedienoberfläche, welche nur die für den Betreiber relevanten Infos in einfacher, reduzierter Form darstellt. Sämtliche Daten sind komplett verschlüsselt und lassen sich nur vom Nutzer freigeben. www.meltem.de

HYGIENISCHE FEUCHTE-RÜCKGEWINNUNG Neben der Wärmerückgewinnung spielt auch die Rückgewinnung von Luftfeuchtigkeit bei Komfortlüftungsgeräten eine immer größere Rolle. Viele Menschen leider unter zu trockener Atemluft im Winter. Vallox rüstet deshalb nun das komplette Produktportfolio seiner „Professional Line“ optional mit Enthalpie-Wärmetauschern der neuesten Generation aus. Die Funktionsweise basiert auf dem Prinzip der Osmose, wobei die Wassermoleküle durch eine antimikrobielle Polymer-Membran wandern. Damit werden – abhängig von der Raumluftfeuchte – bis zu 70 Prozent Luftfeuchtigkeit aus der Ab- und Fortluft zurückgewonnen. Laut Hersteller lassen sich auch bereits installierte Geräte nachrüsten. www.vallox.de


LUFTMENGEN AUTOMATISCH AUSBALANCIEREN Es können im Alltag Situationen auftreten, in denen die eingestellte Luftmenge am Abluftventil nicht dem Bedarf entspricht: wenn z. B. zu viel Feuchte anfällt oder im Winter die Raumluft zu trocken wird. Die notwendige Feinjustierung erfolgt bei den Balance-Premium-Sets automatisch: Ein feuchteempfindlicher Fühler erfasst die Luftfeuchtigkeit und verändert die Klap-

LÜFTUNG

INFO Geräteund Systemübersicht

penstellung im Ventil. Das passiert rein mechanisch. Die Druckkonstantregelung im Lüftungsgerät wiederum passt die Abluftmenge ständig an die sich ändernden Bedingungen an. So wird der Luftaustausch auf das Minimum optimiert, ohne Feuchteschäden zu riskieren. Gleichzeitig wird die Zuluftmenge jederzeit passend zur Abluftmenge ausbalanciert www.stiebel-eltron.de

VIEL ABLUFTWÄRME NUTZEN Das Einzelraumlüfter-Modell „iV-Twin+“ verfügt über eine integrierte Wärmerückgewinnung. Das Prinzip dabei: Eine Seite des Lüfters befindet sich stets im Zuluftmodus, die andere im Abluftmodus – nach 70 Sekunden erfolgt ein Wechsel. Die beiden Keramikwärmespeicher speichern die Wärme der Raumluft und geben sie an die einströmende Zuluft ab. Bis zu etwa 94 Prozent der Raumwärme bleiben laut Hersteller damit erhalten; entsprechend sinkt der Heizenergiebedarf. Der Lüfter benötigt aufgrund seines Durchmessers von 200 Millimetern lediglich eine Wandöffnung von 225 Millimetern. www.inventer.de

Der aktuelle, kostenfreie „Marktführer Wohnungslüftung“ vom Fachverband Gebäude-Klima (FGK) bietet einen kompakten Überblick über Vorteile, Systeme, Geräte und Hersteller der kontrollierten Wohnungslüftung. Im Mittelpunkt der einleitenden Fachthemen stehen vor allem die Aspekte Behaglichkeit, Energieeffizienz, Hygiene, Lüftungskonzept und Technologie. Im zweiten Teil des Marktführers, der sich als pdf-Dokument herunterladen lässt, stellen sich dann die Hersteller mit Geräten und Kontaktdaten vor. www.kwl-info.de

KOMPAKT UND LAUFRUHIG Die zentrale Wohnraumlüftungs-Geräteserie „CWL-2“ mit Wärmerückgewinnung ist nicht nur sehr kompakt gebaut: Dank aerodynamischem Innenleben und neu durchdachten Komponenten läuft das Gerät sehr leise – auch bei hohen Drehzahlen. Bei niedrigen Außentemperaturen sorgt das intelligent gesteuerte Vorheizregister für störungsfreien Lüftungsbetrieb. Um trockene Raumluft im Winter zu vermeiden, ist optional auch ein feuchterückgewinnender Enthalpie-Wärmetauscher verfügbar. Mit dem farbigen Touchdisplay und einer digitalen Schritt-für-Schritt-Anleitung wird man schnell und einfach durch Installation und Filterwechsel geführt. www.wolf.eu

Wohnungslüftung

31


’’

WEIL ES NUR EINE ERDE GIBT. IHRE WOHNRAUMLÜFTUNG CWL-2 SPART ENERGIE UND DER UMWELT CO2.

‘‘

Die WOLF Wohnraumlüftung CWL-2 garantiert beste Raumluft in Ihrem Zuhause. Die integrierte Wärmerückgewinnung spart bis 20% Energiekosten – und sorgt für einen kleineren CO 2-Fußabdruck. Extrem leise dank modernster Ventilatorentechnik, sorgt sie für pollenfreie Frischluft, vermeidet Schimmel und schützt so Ihre Gesundheit. Der Einbau wird vom Staat bezuschusst. Mehr Infos: www.wolf.eu/cwl2-wohnraumlueftung

nutzen! euerung SS: rn e s g n u SKOMPA g für Heiz Förderun WOLF HEIZUNG pass m o M k E s izung MIT D LF.eu/he www.WO

Profile for Fachschriften Verlag

bauen. 4/5-2020  

bauen. 4/5-2020  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded