Issuu on Google+

IGSRSZE 0dbVPQT=a #B?4I80;=^eT\QTa!

?QQETa[PVb_^bcP\c%!8]]bQadRZI=a6I!I"%&!<4da^"

B_TiXP[


PERFORMANCE PUR BREITLING PUR Breitling hat nur eine einzige Leidenschaft, eine einzige Obsession: superpräzise und superzuverlässige Instrumentenuhren für anspruchsvollste Profis zu bauen. Als langjährige Partnerin der Aviatik – in diesem Bereich ist Sicherheit lebenswichtig – konzipiert die Firma alle ihre Chronografen nach den höchsten Standards hinsichtlich Robustheit und Funktionalität. Paradebeispiel dafür ist die Chronomat, ein Mix aus Performance und Style, wasserdicht bis 500 m. Mit dem Manufakturkaliber 01 hat Breitling das leistungsstärkste und zuverlässigste automatische Chronografenwerk kreiert. Sie ist auch die einzige grosse Uhrenmarke der Welt, die alle ihre Werke von der unerbittlichen Offiziellen Schweizerischen Chronometerkontrolle (COSC) zertifizieren lässt. Breitling ist eben nicht aus Zufall anerkannte Lieferantin der Aeronautik.


*unverbindliche Preisempfehlung

CHRONOMAT Die Referenz unter den mechanischen Chronografen, mit dem von der COSC ChronometerzertiďŹ zierten Breitling Hochleistungs-Manufakturkaliber 01. â&#x201A;Ź 7.510*

WWW.B REIT LING. COM


eco.edit

Besinnlich, nicht besinnungslos Jetzt, Jetzt, Jetz t d daa We W Weihnachtsfans ihna ih nach chts tsfa fans ns ssch schon c on w ch wieder iede ie derr in d den en S Sta Startlöchern tart rtlö löch ch hern stehen, berührt Meldung besonders: Lawrence Miller, be erü ühr hrtt eine kle kkleine lein inee Me Meld ldun u g ga ganz nz b eson es onde ders rs:: La L wren wr ence ce M iller, 44, und u nd Steve Randall, 46, 46, wurden wu wurdeen von von der deer Polizei Poli olize zeii geschnappt, ze gescchn h ap app pt, als sie mit Obst einer Tasche voll gestohlenem mO bst und d Gemüse aus Schrebergärten flüchten wollten. Von der Polizei anin Brampton, Cambridgeshire, flüchten gesprochen, gaben die beiden Arbeitslosen den Diebstahl sofort zu. Internationales Aufsehen erregte die Beweisführung: Die Polizei hatte „Fahndungsfotos“ zu den gestohlenen Waren ausgeteilt und die Gemüsegartenbesitzer in einer „Gegenüberstellung“ gebeten, die gestohlene Ware zu identifizieren. Aufgrund eines besonders gekennzeichneten Kürbisses konnte das Diebesgut prompt „sichergestellt“ werden. Das Tatmotiv von Miller und Randall: extreme Armut. Anders als durch Diebstahl könnten sie ihre Familien nicht ernähren. Der fünffache Familienvater Miller kann aufgrund einer Knöchelverletzung nicht mehr arbeiten, Randall kümmert sich um einen Enkel und ist seit einem schweren Unfall arbeitsunfähig. Ihr Verteidiger erklärte, beide Männer bedauerten die Tat und schämten sich dafür. Sie wüssten, dass sie nicht wegen des Warenwerts des Diebesguts vor Gericht stünden, sondern „wegen der Unannehmlichkeiten für jene, die das Gemüse angebaut haben.“ Miller und Randall erhielten eine Strafe von 20 Pfund und 85 Pfund Gerichtskosten und wurden auf Bewährung frei gelassen. Das Diebesgut übrigens belief sich auf drei Kürbisse, Lauch, Rhabarber, Rote Rüben und ein paar Krautköpfe. Einer der bestohlenen Gärtner meinte gegenüber der „Daily Mail“: „Wenn sie so hungrig waren, hätten sie uns auch fragen können. Wir hätten ihnen etwas Gemüse gegeben.“

Chefredakteurin Mag. Ulrike Delacher d delacher@econova.at

Dass dieser „Kriminalfall“ internationale Aufmerksamkeit Aufmerks erhalten ist aber hat, liegt einerseits wohl an der kuriosen Beweismittelführung, Beweismittel auch symptomatisch dafür, wie sich eine Krise im Staat Sta auswirkt. nger, den denn auch wir lieWir verzichten auf den mahnenden Zeigefi Zeigefinger, ben Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Aber vielleicht mit einer kleinen Relativierung: 365 Mio. Euro Umsatz erwartet sich laut Wirtschaftskammer der Handel in Wien heuer vom Weihnachtsgeschäft – verpackt in 10 Mio. Packerln! Zeit also, ein wenig über die unmittelbar bevorstehende Herausforderung der „staden Zeit“ zu philosophieren. Wo gelänge das besser als bei einem guten Glühwein in einem der zahlreichen Adventmärkte in Tirol? Wir laden Sie ein, die Hektik hinter sich zu lassen, durch den Weihnachtsmarkt zu schlendern und bei Kiachl und Glühwein ein wenig über Werte und Wertigkeit – die eigenen wie jene der anderen – nachzudenken. Als weitere Einstimmung auf den Winter haben wir tief in der Tiroler Schatzkiste gewühlt und die Geschichte des Skifahrens ausgegraben. Tirol wäre ohne die Erfindung des Skis wahrscheinlich ein armes Land – oder jedenfalls ein anderes, meint unser Redakteur. Er ist für uns den Skispuren gefolgt, von den Anfängen bis in die jüngste Zeit. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen guten Start in eine besinnliche und hoffentlich keine besinnungslose Zeit. Ihre eco.nova-Chefredaktion

*Kling Glöckchen* klingelingeling Damit es Ihnen nicht so ergeht wie Josef und Maria auf Herbergssuche … Buchen Sie schon jetzt Ihre Weihnachtsfeier. Bei uns sind Sie immer herzlich willkommen!

Haubenküche zu fairen Preisen – Menüs ab € 26,-

T: 0676 - 84 42 53 18 Weiherburggasse 8 6020 Innsbruck www.villablanka.com marketing@villablanka.com Kostenlose Tiefgarage!


die

uhr der piloten

Wie keine andere Uhr steht Rolex für technische Innovation. Die 1955 eingeführte GMT-Master wurde gemeinsam mit Piloten der Fluglinie Pan Am speziell für die Anforderungen auf internationalen Flugstrecken konzipiert. Konsequent weiterentwickelt, hat sich die GMT-Master II als unverzichtbar für alle Weltreisenden erwiesen. Ihre drehbare, mit einer schwarzen, nahezu kratzfesten Cerachrom-Zahlenscheibe ausgestattete Lünette ermöglicht es dank einer 24-Stunden-Skalierung, die Uhrzeit von drei verschiedenen Zeitzonen sekundengenau abzulesen. Zwei davon gleichzeitig. Gezeigt wird die GMTMaster II in 40 mm hier in dem für Rolex charakteristischen Rolesor gelb, einer einzigartigen Materialkombination aus Edelstahl 904L und 18 Karat Gelbgold.

die gmt- m aster ii


eco.inhalt mode.trends 011 for your eyes only CRISTAS war schon immer ein bisschen anders – als Friseur, als Boutique und bei dieser Modestrecke.

020 herbstzeitlose Trendige Mode für den Herbst und Zeitloses für das ganze Jahr – ein Herbstspaziergang durch die Modewelt von FINK’s.

028 echte lieblingsstücke Kerstin Radnetter ist Schneiderin mit Leib und Seele.

uhren.schmuck 030 zeit-genossen Wie sich Zeit am schönsten messen lässt: Neuheiten, chice Damenmodelle und Uhren mit Ecken und Kanten. Neu: Orion mit unverschämt großem Datum. Selbst der Gast am Nebentisch sieht jetzt, ob die Tantiemen fällig sind oder endlich die Ferien beginnen. Daher heißt das neue Datum Fernsehdatum. Der patentierte NOMOS-Mechanismus ließ die ganze Uhr leicht wachsen. So wirkt sie noch flacher, schöner – und unverschämt elegant.

036 gegen den strom Die Schweizer Uhrenmarke Ulysse Nardin in Wort und Bild.

040 huldigung der weiblichkeit Chopard steht für das perfekte Gefühl für das Zusammenspiel aus Formen und Materialien.

042 sichtbar gemachte gefühle Schmuckstücke so schön wie individuell.

044 sammelleidenschaft Zauberhafte Weihnachten mit Pandora.

interior.style 050 wohlfühl-wohnen Vor allem in der kalten Jahreszeit rücken warme Naturmaterialien vermehrt in den Vordergrund.

054 wohnen ist ein gefühl Einrichten ist mehr, als einen Raum mit Möbeln zu füllen.

life.style 058 hotel.tipps 58 62 64 66

Leben im Moment: DAS KRONTHALER, Achenkirch Familienurlaub im Schnee: Lürzer Ferien, Obertauern Kleine Heimat in der großen Fremde: Hollmann Beletage, Wien Wohlfühlen & Gesundheit: AlpenMed Hotel Lamm, Seefeld und Romantikhotel Schloss Mondsee

070 die geschichte des skifahrens Ohne Erfindung des Skis wäre Tirol definitiv ein anderes Land.

078 tirols adventmärkte Die Traditionen der stillen Zeit von Innsbruck bis Kufstein.


j e w e l l e r y d e s i g n c h a r l o t t e ly n g g a a r d

gestaltender goldsc hmied · werkstat t für individuellen sc hmuc k a-6020 innsbruc k · mer aner str asse 3 · tel 0512/58 23 74

w w w. o l e ly n g g a a r d . c o m

sweet drops™


beauty.health 090 schönheit von innen und außen Ganzheitskosmetik und Ästhetische Chirurgie in einem Haus: Beauty Center Tirol.

092 gesund durch den winter ... ... mit Infrarotwärme und Saunagängen.

096 lifestyle-workout Die hocheffiziente Trainingsmethode M.A.N.D.U. bekommt ein zweites Zuhause in Tirol.

098 die kraft der natur Effektive Mikroorganismen zum Trinken und zur Reinigung.

technik.trends 100 die dänen treiben‘s bunt Pünktlich zum Weihnachtsshopping setzt Bang & Olfusen auf Farbe.

102 believe in steve Stylisches von Apple.

104 nur eine leica ist eine leica Fotografie vom Feinsten.

auto.mobil 106 on the race track Motorredakteur Bruno König auf der Rennstrecke am Salzburgring.

108 luxusmieze Mit dem neuen Jaguar zeigen die Briten Mut zum Design.

110 bmw sorgt für überraschungen Der stärkste aller 1er von BWM zählt definitiv zu den spaßigsten Autos, die momentan am Markt zu kriegen sind.

essen.trinken 112 ein glück kommt selten allein Die Biomarke „natürlich für uns“ macht glücklich. Warum, lesen Sieh hier.

116 edler look schwarz auf weiß Das ehemalige Café Eule in Reutte bekam ein neues, stylischurbanes Gesicht und einen neuen Namen: NERO.

Impressum Herausgeber & Medieninhaber: econova Verlags GmbH, Hunoldstraße 20, 6020 Innsbruck, Tel.: 0512/290088, Fax: 290088-70, E-Mail: redaktion@econova.at, www.econova.at Geschäftsleitung: Christoph Loreck, Mag. Sandra Nardin • Assistenz: Marina Kremser, Ruth Loreck Chefredaktion: Mag. Ulrike Delacher, MSc Autoren dieser Ausgabe: Marina Kremser, Mag. Ulrike Delacher, Bruno König, Uwe Schwinghammer, Renate Linser Anzeigenverkauf: Ing. Christian Senn, Christoph Loreck, Bruno König, Mag. Sandra Nardin, Martin Weissenbrunner • Fotoredaktion: Florian Schneider, BLICKFANG photography – Julia Türtscher Druck: a-print, Klagenfurt • Jahresabo: EUR 25,00 (17 Ausgaben) • Titelseite:

Model: Julia Ronacher | Haare: Tom by Cristas | Foto: Gerda Eichholzer | Grafik: stadthaus 38 Unternehmensgegenstand: Die Herstellung, der Verlag und der Vertrieb von Drucksorten aller Art, insbesondere der Zeitschrift econova. Grundlegende Richtung: Unabhängiges österreichweites Magazin, das sich mit der Berichterstattung über Trends in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Architektur, Gesundheit & Wellness, Steuern, Recht, Kulinarium und Lifestyle beschäftigt. Der Nachdruck, auch auszugsweise, sowie anderwertige Vervielfältigung sind nur mit vorheriger Zustimmung des Herausgebers gestattet. Für die Rücksendung von unverlangt eingesandten Manuskripten und Bildmaterial wird keine Gewähr übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

8 eco.nova


GHVLJQSODQQLQJPDQXIDFWXUH      1 D W W H U V   6 F K L H Â&#x2030; V W D Q G    7H O                      L Q I R # N D H O W H S R O  D W    Z Z Z N D H O W H S R O  D W

Kontakt Dr. S. Almasbegy Fachärztin fĂźr Chirurgie Andreas-Hofer-StraĂ&#x;e 4 A-6020 Innsbruck Tel.: +43/512/586304 s@almasbegy.at www.almasbegy.at

Fettabsaugung in Lokalanästhesie Die Liposuction ist wohl einer der häuďŹ gsten Eingriffe in der Ă&#x201E;sthetischen Medizin. Quer durch alle gesellschaftlichen Schichten haben junge und ältere Menschen, Frauen wie Männer mit kleineren oder grĂśĂ&#x;eren FettpĂślsterchen zu â&#x20AC;&#x17E;kämpfenâ&#x20AC;&#x153;. Manche haben bereits eine Vielzahl von Diäten hinter sich gebracht um mit dem bekannten JoJo Effekt schlieĂ&#x;lich mehr zu wiegen denn je, andere konnten zwar eine dauerhafte Gewichtsreduktion erzielen, die Form der Figur (z.B. ausgeprägte Reiterhosen) aber trotz eines Idealgewichts nicht optimieren. Wieder andere stĂśrt zeitlebens ein kleines Bäuchlein. Hier kann nun eine in lokaler Betäubung vorgenommene Fettabsaugung Abhilfe schaffen. Der Eingriff erfolgt ambulant und kann die Patientin / der Patient am selben Tag wieder nach Hause gehen. Der BefĂźrchtung, dass nach der Fettabsaugung ein HautĂźberschuĂ&#x; zurĂźckbleibt kann mit der richtigen Operationstechnik vorgebeugt werden, wodurch im Gegenteil sogar noch eine Straffung der Haut erzielt wird und sich diese an die abgesaugten Regionen wieder glatt anlegt. Sollte man vor einer Liposuction noch abnehmen? Eine Gewichtsreduktion sollte erst nach der Absaugung angegangen werden â&#x20AC;&#x201C; ausgenommen bei starkem Ă&#x153;bergewicht. Der KĂśrper â&#x20AC;&#x17E;holtâ&#x20AC;&#x153; sich nämlich sozusagen das Fett von einer anderen Stelle als der abgesaugten, sodaĂ&#x; man daher nach der Liposuction wesentlich efďŹ zienter abnimmt. Hilft die Fettabsaugung gegen Cellulite? Fast 90 % aller Frauen haben Cellulite in unterschiedlicher Ausprägung. Dies hängt mit der Struktur des weiblichen Bindegewebes zusammen und ruft im Bereich der FettpĂślsterchen oft unschĂśne Dellen hervor. Durch die Reduktion des Fettgewebes im Rahmen der Liposuction wird daher auch die Cellulite deutlich verbessert. Bei starker Ausprägung kann aber zusätzlich im AnschluĂ&#x; an die Liposuction eine Behandlung mit Endermologie, Radiofrequenz oder Akustischer Welle erfolgen.

Dr. med.

Almasbegy Fachärztin fßr Chirurgie

eco.nova 9


VOM FEINSTEN KUNDENZEITSCHRIFTEN, MITGLIEDERMAGAZINE, NEWSLETTER UND ANDERE PERSONALISIERTE PRINTMEDIEN

TR^]^eP2^a_^aPcT?dQ[XbWX]Vk7d]^[SbcaPÃT!k0%!8]]bQadRZ CT[$ !!(''k4<PX[)^UUXRT/TR^]^ePPckfffTR^]^ePPc


CRISTAS Der Friseur 路 Die Boutique

presents

FOR YOUR EYES ONLY Photos: Gerda Eichholzer Starring: Julia Ronacher Regie: Fred by CRISTAS

Kleid Fuzzi: lang 380,kurz 294,-


Keid Jean Paul Gaultier: 484,372,-


Rock Fuzzi: 198,Oberteil: 213,-


Rock Jean Paul Gaultier: 380,Bustier: 286,Oberteil schwarze Spitze: 364,-


Kost端m Jean Paul Gaultier: 887,-


Keid Jean Paul Gaultier: 450,Rock: 135,Oberteil: 322,-


Keid Jean Paul Gaultier: 312,-


Special Guests: Julia Ronacher, Mirjam Hodai Konzept: Fred by Cristas Haare: Tom by Cristas der Friseur Fotografie: Gerda Eichholzer, Innsbruck / München Claudiaplatz 3, 6020 Innsbruck, www.gerdaeichholzer.com Grafik: offenstein.com Kleider: Fuzzi, Jean Paul Gaultier Cristas die Boutique Sparkassenplatz2, 6020 Innsbruck Rock Jean Paul Gaultier: 544,Oberteil: 120,-

Also Thanks to Rainer Margreiter, Solid Productions, Hall


Herbstzeitlose Während sich die Bäume ihrer Blätter entledigen, ziehen wir Menschen uns die neue Garderobe über. Begeben Sie sich mit uns auf einen Herbstspaziergang durch die Modewelt von FINK’s – hier finden Sie Trendiges für den Herbst und Zeitloses für das ganze Jahr.

Mode: by FINK’s woman Maria-Theresien-Straße 24 by FINK’s man und HUGO BOSS MENSWEAR STORE Rathausgalerien by FINK’s FURLA-SHOP Burggraben alle Innsbruck www.finks.at Models: Renata (www.reyna.de) – München und Riccardo Montini – Bozen Location: mg interior, Haller Straße 41, Innsbruck www.mg-interior.com Fotos: Gerda Eichholzer Claudiaplatz 3, Innsbruck www.gerdaeichholzer.com

20 eco.nova


mode.trends ER: modischer Eventanzug und Hemd von Drykorn, eleganter Schuh von Boss Black, sportlich-eleganter Lederg端rtel von Armani Jeans und Schal von Altea SIE: Hose und Seidentop von Michael Kors, Fellschal von Patrizia Pepe, Tasche von Burberry und Ankleboot von Stuart Weitzmann


SIE: M端tze von Nobis, Seidenstretchkleid von Maliparmi, Curlylammfelljacke von Lanugo, Cashmereschal von Schumacher, Lammfelltasche von Michael Kors und Fellboots von UGG ER: Baumwoll-Fieldjacket mit Daunenweste und Cord-Chino in Slim-Fit von Hugo BOSS Selection, Grobstrickpulli und Boots von BOSS Orange

22 eco.nova


mode.trends eco.nova 23


24 eco.nova


mode.trends SIE: Lammfellmantel, bedruckte Seidenbluse, Schal und MĂźtze von Patrizia Pepe, Lederhose von Arma, Lammfelltasche von SoďŹ a C. und LammfellAnkleboots von Vic Matie ER: coole Multipocket-Lederjacke von Belstaff, trendiger Wendecardigan von Szen, Hemd von Caliban, Schal von Eduardo Como, beige Hose von Drykorn im Military-Look und Boots von Bikkemberg

eco.nova 25


Lederjacke von Le Sentier, Organzaseidenbluse von Schumacher, Jeans im Used-Look von Dondup, Pumps von Schumacher und Tasche von Maliparmi


by Fink‘s woman Maria-Theresien-Straße 24 6020 Innsbruck

by Fink‘s man Rathaus Galerien 6020 Innsbruck


Foto: BLICKFANG photography

Aus Liebe zum Handwerk Traditionelles Handwerk wurde in vielen Bereichen durch eintönige Kommerzware ersetzt. Der industrielle Massenkonsum hat vielen Menschen die Sensibilität für Qualität und Wertigkeit genommen. Kerstin Radnetter geht einen anderen Weg und will wieder echte Handwerkskunst vermitteln. Sie ist Modedesignerin und Kleidermacherin und gibt ihren (Lieblings-)Stücken eine Seele.

Die Kunst des Schneiderns ist heute nur noch wenig verbreitet. Umso mehr freuen wir uns, eine junge Vertreterin dieser Zunft gefunden zu haben, die ihr gesamtes Herzblut und Begeisterung in ihren Beruf legt und dies mit dem nötigen fachlichen Know-how und ganz viel Kreativität verbindet. Die gebürtige Wienerin Kerstin Radnetter hat die Modefachschule Hetzendorf besucht und ihre Gesellenprüfung mit Auszeichnung bestanden. Nach einem Abstecher nach Frankfurt war die junge Designerin über 6 Jahre beim Traditionsunternehmen Giesswein tätig, vertiefte dort ihr handwerkliches Geschick, kam aber auch mit der industriellen Seite der Mode in Berührung. Radnetter: „Ich habe hier viele Stücke mit der Hand erarbeitet, aber auch die Industriefertigung kennengelernt. Auch wenn ich meine Stücke heute gänzlich in Handarbeit herstelle, konnte ich viel aus dieser Zeit mitnehmen und mein Fachwissen vertiefen.“

Leidenschaft für den Beruf Heute kann Kerstin Radnetter ihre Liebe zum Beruf in ihrem eigenen Schneideratelier in Völs ausleben. Hier entstehen kreative Einzelstücke, maßgeschneidert für jeden Kunden, hergestellt unter größter fachlicher Kompetenz nach individuellen Wünschen. Radnetter: „Zu mir kommen Kunden, die sich etwas Gutes tun möchten. Kunden, die das Besondere abseits des Mainstreams suchen, und solche, die echte Handarbeit wertschätzen. Die Leute, die zu mir kommen, sind offen, interessiert und wollen die Arbeit hinter einem handgemachten Stück verstehen.“

Neben hauptsächlich Damenoberbekleidung kreiert Radnetter – neuerdings mit der Hilfe von Liz Dominguez – auch Ihr ganz persönliches Hochzeitskleid, Abendroben, traditionelle Dirndln und Maßhemden oder passt bestehende Stücke klassisch-traditionell als Änderungsschneiderin an. Ihrer eigenen Liebe zum Tanz verdankt sie auch ihre Kreativität in Sachen Tanzund Eiskunstlaufbekleidung, die vor allem in Bezug auf die Verarbeitung der nicht alltäglichen Materialien hohe Anforderungen stellt: „Es ist wichtig, sich laufend weiterzuentwickeln, nicht nur im Design, sondern auch in der Technik. Es gilt, sich regelmäßig auf Messen schlau zu machen und sich auf den neuesten Stand zu bringen, um auch knifflige Materialien einwandfrei verarbeiten zu können.“

Linke Seite: Mit diesem Kleid hat Kerstin Radnetter am heurigen HauteCouture-Austria-Award der Wirtschaftskammer Österreich teilgenommen. Gesponsert wurde der Award 2011 von der Zeitschrift Woman, die heuer ihr 10-jähriges Bestehen feiert. Im Zuge der Jubiläumsgala im Wiener Rathaus unter dem Motto „Red Passion“ wurde die Prämierung der schönsten Kleider vorgenommen. Radnetter’s Traum in Rot wurde auf Platz 2 aus über 100 Einsendungen gekürt. Auch Palmers unterstützte die Aktion in Form eines Unterwäsche-Designwettbewerbs. Auch hier schafften es Kerstin Radnetters Entwürfe unter die Top 10.

Von Kerstin Radnetters Arbeit können Sie sich ab 8. Dezember übrigens auch in der Boutique Meier – Seefeld am Dorfplatz 25 überzeugen. Dann nämlich ist eine kleine, aber umso feinere Kollektion auch im Geschäft erhältlich. Geben wird es Weihnachts- und Silvesteroutfits für einen beeindrucken Auftritt auf der nächsten Party! Wenn Sie Kerstin Radnetter und ihre Mode kennen lernen, werden Sie verstehen, warum ihr Atelier „Lieblingsstück“ heißt.

.

Lieblingsstück Kreativwerkstätte • Modedesign • Schneideratelier Gewerbezone 4, 6176 Völs Tel.: 0676/433 76 64 office@lieblingsstueck-radnetter.at www.lieblingsstueck-radnetter.at

eco.nova 29

mode.trends

Kerstin Radnetter (li.) mit Liz Dominguez, in der die Schneiderin eine kongeniale Gefährtin gefunden hat. „Heute ist es schwierig, jemanden zu finden, der diese Liebe zum Beruf teilt. Auch die Qualität der Ausbildung nimmt in Österreich tendenziell leider ab. Dennoch brauchte ich jemanden, der mich bei meiner Arbeit unterstützt. In Liz habe ich eine Person gefunden, die meine Passion teilt, mit der ich mich im kreativen, aber auch technischen Bereich austauschen kann.“


Zeit-Genossen Der Aphorisker Heinz Körber meinte einst: „Wer die Uhr verstellt, ändert nichts an der Zeit.“ Wir finden, dass jede Zeit ihre schönen Seiten hat, denn Zeit ist, was man draus macht. Wie Sie diese am besten nutzen, ist natürlich Ihnen überlassen. Wie Sie sie am schönsten messen, zeigen wir Ihnen auf den folgenden Seiten.


Neuigkeiten

TAG HEUER Carrera Calibre 16 Heritage. Sportliche Eleganz im avantgardistischen Design. Edelstahlgehäuse, Ø 41 mm, Alligatorlederband, Preis: 3.250 Euro CHOPARD Classic Racing Superfast. Der Bolide unter den Uhren. Edelstahlgehäuse, Ø 45 mm, Armband aus Kautschuk (Dunlop-Profil der 1960er Jahre), Preis: 9.060 Euro GRAHAM Silverstone Tourbillograph Full Black. Die reinste Verbindung aus Design und Technik. Das Ergebnis ist ein sportlicher Tourbillon in Reinkultur. Gehäuse aus Edelstahl, Ø 48 mm, Lederarmband, Preis: ca. 38.000 Euro IWC Ingenieur Doppelchronograph Titan. Ein Titan unter den Ingenieuruhren von IWC Schaffhausen mit anspruchsvollem Rattrapante-Mechanismus. Ingenieurarbeit erster Güte. Titangehäuse, Ø 45 mm, Kautschukband, Preis: 10.600 Euro. JUNGHANS Meister Chronoscope. Maximaler Minimalismus unaufgeregt schön. Eine Reminiszenz an die Blütezeit der Wiederaufstehung des deutschen Uhrmacherhandwerks. Edelstahlgehäuse, Ø 40,7 mm, Pferdelederband, Preis: 1.300 Euro. Diese Seite: LONGINES Column-Wheel Chronograph Record. Eleganz im neuen Gewand. Edelstahlgehäuse, Ø 41 mm, Alligatorlederarmband, Preis: 2.770 Euro BELL & ROSS Vintage WW1-92 Military. Perfekte Lesbarkeit in Anlehnung an die Navigations- und Beobachtungsuhren des Militärs. Gehäuse aus kugelgestrahltem Stahl, Ø 45 mm, Armband aus Vintage-Kalbsleder, Preis: 2.200 Euro BREITLING Navitimer 1461 Limited Edition. Das Kultobjekt für Piloten aus aller Welt. Gehäuse aus Aero-Classic-Stahl, Ø 46 mm, Krokoleder-Armband, Preis: 8.250 Euro.

OMEGA Seamaster Olympic Collection London 2012. Eine Hommage an die kommenden Olympischen Spiele in sattem Blau. Stahlgehäuse, Ø 44 mm, Stahlband, Preis: 5.690 Euro

BREITLING FOR BENTLEY Barnato Racing. Spezialserie in überraschend spektakulärem und wuchtigem Design. Stahlgehäuse, Ø 49 mm, Speed-Armband aus Stahl, Preis: 10.100 Euro

www.edlezeitmesser.at

uhren.schmuck

Linke Seite: ROLEX Cosmograph Daytona. Leidenschaft für Mechanik, exklusive Haptik und erlesene Materialien vereint in einer Uhr. Gehäuse aus 18 Karat Everose-Gold, Ø 40 mm, schwarzes Alligatorlederband, Preis: rund 20.000 Euro


Damenwahl

Frauen schmücken sich gerne. Mit Ketten, Ringen, Accessoires. Und Uhren. Dass man dabei auch ohne ausladendes Bling-Bling zurechtkommen kann, zeigen die Beispiele auf dieser Seite. Ein femininer Trend lässt sich trotzdem erkennen: Gold ist wieder stark gefragt – am liebsten in Kombination mit Edelstahl.

BAUME & MERCIER Linea. Gut gewickelt – dank austauschbarer Armbänder. Stahlgehäuse,

Ø 27 mm, Kalbsleder (wechselbar, verschiedene Farben, auch in Satinausführung), Preis: 1.150 Euro FREDERIQUE CONSTANT Delight. Die Uhr der großen Gefühle im hochfemininen Design. Edelstahlgehäuse, 35 x 28 mm, (rotgoldplattiertes) Edelstahlband, Preis: 895 Euro BREITLING Galactic. Weibliches Zeitgefühl gepaart mit hochwertiger Technik und einem Zifferblatt in Solar-Bronze. Gehäuse aus Stahl und 18 Karat Roségold, Ø 32 mm, 2-farbiges Pilotarmband, Preis: ca. 6.500 Euro CHOPARD Imperiale. Unterstreicht die natürliche Weiblichkeit starker Frauen. Edelstahlgehäuse, Ø 40 mm, Lederband, Preis: 4.890 Euro OMEGA Ladymatic. Elegant, exklusiv, spektakulär. Eine Uhr für eine selbstbewusste Trägerin. Gehäuse aus 18 Karat Rotgold, Ø 34 mm, Alligatorlederband, Preis: 12.890 Euro ROLEX Oyster Perpetual Datejust. Der Klassiker unter den Damenuhren. Edelstahlgehäuse, Ø 31 mm, Oyster-Band aus Stahl bzw. Armband in Edelstahl und 18 Karat Everose-Gold, Preise: 4.730 bzw. 11.610 Euro FREDERIQUE CONSTANT Lady Automatic. Für Frauen, die‘s diskreter mögen. Rotgoldplattiertes Edelstahlgehäuse, Ø 34 mm, Satinarmband, Preis: 2.550 Euro


SD Q H U D L  F R P

DUW D Q G VFLHQFH  OXPLQRUGD\VJPW PP

Zegg & Cerlati - Dorfstraße 68 - 6561 Ischgl - Österreich Tel. +43 5444 20170 - Fax +43 5444 20171 - info@zeggischgl.at - www.zegg.ch


Die Quadratur der Zeit Die Zeit läuft im Kreis – zumindest die Zeiger einer Uhr machen es so. Deshalb verbinden Menschen Uhren gemeinhin mit runden Zifferblättern. Dass dies nicht zwangsläufig so sein muss, beweisen diese Modelle, die gerne auch mal Ecken und Kanten zeigen.

TAG HEUER Monaco V4 Next Generation. 150 Jahre bahnbrechende Innovationen gipfeln in einer Uhr. Gehäuse aus Roségold und Siliziumnitrid-Keramik,

Ø 41 mm, Alligatorlederband, Preis: 76.150 Euro (limitiert auf 60 Stück) BAUME & MERCIER RCIER Hampton. ganz als GleichgeSchlichte Eleganz en Tradition und wicht zwischen Modernität. Stahlgehäuse, 34 x 46,8 mm, Alligatorlederband, lligatorlederband, Preis auf Anfrage age NOMOS Tetra.. Eckig und doch zart. Ein kleines es Meisterstück, modern und pur. Edelstahlgehäuse, 27 x 27 7 mm, Shell-Cordovan-Band, Preis: eis: 1.140 Euro ZENITH New Vintage 1965. Eine Hommage an John F. Kennedy. e, 32 x 32 mm, KroStahlgehäuse, kolederband, Preis: 3.500 Euro ca Digital AutomaRADO Ceramica tic. Hightech in schönster U(h)rrz polierte Keramik, Form. Schwarz eis: 1.990 Euro Größe XL, Preis: GLASHÜTTE Seventies Panoramadatum. Tribut but an eine Zeit der mung. StahlgehäuAufbruchstimmung. m, Vier-Elementese, 40 x 40 mm, Plattenband aus Edelstahl, 00 Euro Preis: ca. 9.000

Bezugsquellen: Rolex: Juweliere Leitner und Zegg | TAG Heuer: Juwelier Witzmann | Chopard: Juweliere Leitner und Zegg | Graham: Juwelier Pössl IWC: Juweliere Leitner, Witzmann und Zegg | Junghans: Uhren Huber | Longines: Juwelier Witzmann | Bell & Ross: Juwelier Witzmann | Breitling (for Bentley): Juweliere Leitner, Witzmann und Zegg | Omega: Juwelier Witzmann | Baume & Mercier: Juwelier Leitner | Nomos: Juweliere Leitner und Schmollgruber | Zenith: siehe www.zenith-watches.com | Rado: Juwelier Witzmann Glashütte: Juwelier Witzmann | Frederique Constant: Juwelier Zegg

Juweliere: Juwelier Leitner, Maria-Theresien-Str. 37, 6020 Innsbruck, www.dallinger.com Zegg & Cerlati, 6561 Ischgl, www.zegg.ch Witzmann – Uhrmachermeister und Juwelier, Herzog-Friedrich-Straße 10 (direkt beim Goldenen Dachl), 6020 Innsbruck Juwelier Pössl, Dorfstraße 21, 6450 Sölden, www.juwelier-poessl.at Norbert Huber, Andreas-Hofer-Straße 18, 6020 Innsbruck, www.zeit-gold-huber.at Juwelier Schmollgruber, Pfarrgasse 4, 6020 Innsbruck, www.uhrenschmollgruber.at


Collier in 18 kt Gelb- und Weißgold mit pastellfarbigen Saphiren; Handarbeit

HERRNHAUSPLATZ 8 - 6230 BRIXLEGG - TEL 05337/63537 WWW.GOLDSCHMIEDE-SCHIESSLING.AT


Gegen den Strom Am 22. Jänner 1823 wurde Ulysse Nardin im Schweizerischen Le Locle geboren. 23 Jahre später gründete er eine Uhrenmarke, der er seinen Namen gab. Ulysse Nardin steht für Technologie, Innovation und Vision – versteckt sich nicht hinter einem Synonym, sondern huldigt bis heute dem Geist des Gründers.

Ulysse Nardin ist ganz bestimmt keine Marke für gewöhnliche Menschen, denn sie verlangt ihrem Träger einiges ab. Allem voran den Mut, eine optisch außergewöhnlich präsente Uhr umzulegen.

Historischer Marine-Chronometer – der Anker im Logo von Ulysse Nardin weist auf die ursprünglich enge Verbindung der Marke zum Meer und zur Seefahrt hin

36 eco.nova

Gegründet 1846 setzte Ulysse Nardin als Mensch wie als Marke von Beginn an Maßstäbe, lernte Nardin doch sein Handwerk bei William Dubois, einem der angesehensten Präzisions-Uhrmacher dieser Zeit. Von Beginn an fühlte sich Nardin astronomischen Uhren

und sehr komplexen Taschenuhren verbunden. 1862 brachte ihm dies mit der Preismedaille die höchste Auszeichnung in der Kategorie „komplizierte Uhren, Taschenuhren“ bei der Weltausstellung in London ein und setzte damit den Startschuss für viele weitere Auszeichnungen. Bis heute wurde die Marke mit über 4.300 Ehrungen bedacht, darunter mit 18 Goldmedaillen. Zudem haben in den vergangenen elf Jahren vier Modelle (Freak, Sonata Cathedral, Ewiger Kalender GMT und Minutenrepetition Genghis Khan) den


uhren.schmuck renommierten und begehrten Innovationspreis gewonnen. Im Bereich der mechanischen Uhrmacherei hält die Manufaktur die meisten Patente überhaupt. Möglich macht dies ein unbeirrbares Streben nach steter Weiterentwicklung und Perfektion, die auch nach dem Tod Nardins im Jahr 1876 ständiger Begleiter und eine der tragenden Säulen der Marke ist. Sohn Paul-David Nardin übernahm nach dem Tod des Vaters die Geschicke des Unternehmens und ließ dessen Leidenschaft für Marine-Chronometer weiterleben. 1893 erhielt Ulysse Nardin den ersten Preis für einen außergewöhnlichen Chronometer und die Goldmedaille in der Kategorie „Marine- und Taschenchronometer“ bei der Weltausstellung in Chicago. In der Folge werden Admiralitäten von Russland und Japan mit ebendiesen Chronometern beliefert. Die danach folgende Geschichte liest sich wie ein Buch der Superlative. Ulysse Nardin findet sich ständig an den ersten Plätzen unter den weltweit getesteten MarineChronometern, 1935 fertigt das Unternehmen den Chronograph Rattrapante mit einer Messgenauigkeit von 1/10 -Sekunde, 1950 bricht Ulysse Nardin alle seit 1901 aufgestellten Chronometer-Leistungsrekorde. Dabei war die Marke immer eine unangepasste. Und seit der Übernahme des Unternehmens durch Rolf W. Schnyder im Jahr 1983 noch viel mehr. Schnyder verkörpert gemeinsam mit Dr. Ludwig Oechslin eine

1. Marine-Chronometer, Gehäuse aus 18 kt Roségold, ø 43 mm, Kautschukarmband mit Goldelementen 2. Sonata Silicium mit zweiter Zeitzone, Gehäuse aus 18 kt Roségold, ø 42 mm, Armband aus Alligatorleder 3. GMT ± Perpetual Limited Edition, Gehäuse aus 18 kt Rotgold, ø 42 mm, Lederarmband 4. Dual Time Lady, Gehäuse aus 18 kt Roségold und 60 Diamanten, ø 37 mm, Lederband

1

2

3

4

eco.nova 37 eco.


Trilogie der Zeit: astronomische Uhren von Ulysse Nardin – Tellurium Johannes Kepler / Planetarium Copernicus / Astrolabium Galileo Galilei (jeweils mit Platingehäuse, ø 43 bzw. 41 mm, Lederband)

ganz eigenständige Philosophie und einen sehr freigeistigen Ansatz in Bezug auf Konstruktion und Design. Die beiden arbeiten gemeinsam gegen den Strom der Schweizer Uhrmacherkonventionen ... und haben damit Erfolg!

Wissenschaft und Philosophie

1. Freak Diavolo, Gehäuse aus 18 kt Weißgold, ø 44,5 mm, Lederband 2. Lady Diver Starry Night, Gehäuse aus Edelstahl mit Diamanten, ø 40 mm, Kautschukarmband

1

Rolf Schnyder war verblüff t von einer AstrolabWanduhr, die Oechslin nach der Restaurierung der astronomischen Farnese-Uhr im Vatikanmuseum baute und beauftragte ihn mit dem Bau der Astrolabium in Armbanduhrgröße. So wurde 1985 die Astrolabium Galileo Galilei aus der Taufe gehoben – die erste Uhr der Serie Trilogy of Time, der erste Meilenstein des Unternehmens unter Schnyders Führung und die endgültige Positionierung als Meister der Innovation. Es folgte die „InnoVision“, eine spektakuläre Uhr,

die neben ihren zehn technischen Besonderheiten auch mit dem Einsatz von Silizium bahnbrechende Uhrengeschichte schrieb und dafür mit dem „NewTechnology“-Preis gerühmt wurde. Diese Kreation ist gleichzeitig eine Bestätigung für die bemerkenswerte FREAK aus dem Haus Ulysse Nardin. Mit der Einführung der Silizium-Dual-Ulysse-Hemmung wurde FREAK zu einem echten Erfolgsmodell und eine der intelligentesten Uhren, die je entwickelt wurden. Mit ihr demonstriert Ulysse Nardin wissenschaftliche Kompetenz und wegweisende Innovationskraft, die viel Mut, aber auch Leidenschaft erfordert. 2010 ist die FREAK abermals für eine Überraschung gut. Dieses Mal in Form des außergewöhnlichen Zeitmessers FREAK Diavolo, dessen Schlüsselelemente aus hochwertigsten Elementen wie Silizium und LIGA Nickel bestehen. Fortschritte wurden mit ihr auch hinsichtlich der Leistung und Präzision des komplett intern entwickelten Karussell-Tourbillons erzielt. Zusätzlich wurde ein fl iegender Tourbillon zur Sekundenanzeige ergänzt. Heuer schreibt das Kaliber 118 die lange Liste der Errungenschaften als Meilenstein bei der Anwendung neuer Technologien für die Uhrmacherkunst und bei der Herstellung diamantbeschichteter Elemente für das Uhrwerk fort. Das selbstaufziehende Grundkaliber von Ulysse Nardin wird auschließlich intern entwickelt und gefertigt. Im heurigen April ist Rolf Schneyder unerwartet verstorben, doch seine Visionen leben weiter, damit die Marke auch weiterhin tief in Tradition und Innovation verankert bleibt.

.

38 eco.novaa

2


Executive Dual Time. Automatikwerk. Einfacher Zeitzonenwechsel per DrĂźcker.

Juwelier Seitz Schmuck & Uhren Klosterweg 1 am Isserplatz, 6600 Reutte/Tirol 5FM   tJOGP!KVXFMJFSTFJU[BU

8886-:44&/"3%*/$0.

%PSGTUSBÂ&#x2022;F 4ÂĽMEFO Tel. +43 (0) 5254 2083tJOGP!KVXFMJFSQPFTTMBU


Schmuck links: „Very Chopard“ aus der Kollektion Happy Diamonds, erhältlich in 18 kt Weiß- und Roségold, mit einem beweglichen Diamanten

Anhänger unten links: Anhänger aus der Kollektion Chopardissimo in 18 kt Weiß- oder Roségold, mit und ohne Diamanten erhältlich

Uhren: Kollektion Imperiale Mitte rechts: Gehäuse in 18 kt Roségold, ø 36 mm, Quarzwerk, versilbertes Zifferblatt mit Perlmutt, Krone und Bandanstöße mit Amethyst gefasst unten Mitte: Gehäuse aus Edelstahl und 18 kt Roségold, ø 36 mm, Quarzwerk, versilbertes Zifferblatt mit Perlmutt, Lünette gefasst mit 1,26 ct Diamanten, Krone und Bandanstöße mit Amethyst gefasst

Ringe unten rechts: Ringe in verschiedenen Breiten aus der Kollektion Chopardissimo in 18 kt Weiß- oder Roségold, mit und ohne Diamanten erhältlich

• Alle Stücke erhältlich bei Juwelier Leitner Maria-Theresien-Str. 37, 6020 Innsbruck, www.dallinger.com

Huldigung der

Weiblichkeit Kreativität gepaart mit höchster Qualität hat Chopard an die Spitze der Schweizer Manufakturen für Luxusuhren und Juwelen gebracht. Vor allem die Damenkollektionen bestechen durch ihren einzigartigen Charme, der aus dem perfekten Gefühl für das Zusammenspiel aus Formen und Materialien besteht. Zurückhaltend in der Optik zeigen die Stücke dennoch Präsenz.

40 eco.nova


JAZZ SUNSHI NE 1,2 um

E 12.990 ,â&#x20AC;&#x201C;

ErĂśffnungsangebote!

CIVIC SUNSHI NE 1,4 um

E 15.990 ,â&#x20AC;&#x201C;

uhren.schmuck

Wir begrĂźĂ&#x;en HONDA

CR-V SUNSHI NE 2,0 ab

E 28.390 ,â&#x20AC;&#x201C;

Haller Str. 9 + 15 | Innsbruck | T 26 69 44-0 | www.auto-moriggl.at

UNWIDERSTEHLICH EFFIZIENT.

JAGUAR XF ab

47.900,- â&#x201A;Ź*

DER NEUE JAGUAR XF 2.2 L DIESEL.

Â&#x2122; 140 kW (190 PS)/450 Nm Â&#x2122; Neues ZF 8-Gang-Automatikgetriebe Â&#x2122; â&#x20AC;&#x17E;Intelligent Stop-Startâ&#x20AC;&#x153;-System Â&#x2122; Durchschnittsverbrauch 5,4 l/100 km Â&#x2122; CO2-Emission 149 g /km Entdecken Sie den sparsamsten Jaguar aller Zeiten, ab sofort bei Ihrem Jaguar Partner.

AUTOHAUS MUSTERMANN MusterstraĂ&#x;e 123 -RRWFVYGO +VMIWEY[IK +PPUDTWEM)TKGUCWYGI 1234 Musterhausen 8IP  6GN

QH²EG"FGP\GNWPVGTDGTIGTEE QMGLEIPWGLSX^OS$HIR^IPYRXIVFIVKIVGG * Unverbindl. nicht kartell. Richtpreis inkl. NoVA und MwSt. Symbolfoto. Kraftstoffverbrauch l/100 km: 6,6 (innerorts); 4,8 (auĂ&#x;erorts); 5,4 (kombiniert); CO2-Emission: 149 g/km (kombiniert), RL 80/1268/EWG.

jaguar.at

eco.nova 41


e l h ü f e G e t h c a m e g r a b Sicht im Laufe der hmuckes hat sich Sc s de t Ar ie D stration von zu schmücken. fwer tung, Demon Au der Mensch, sich e es ch bt tis lie op it n: Ze r iebe treichen Seit Anbeginn de ist derselbe gebl ers dabei unters äg ch Tr do s je de r nn te Si r ak ränder t, de llten den Char dividuell, Jahr tausende ve hmuckstücke so , so schön wie in Sc ke ie üc D St s. ne ei w de be ie er Liebes ir Ihnen versch Stil, Prestige od n. Hier zeigen w ge in w ben sollen. fz au n ue nen ne n gutes Gefühl ge ei n ne Ih d un und ihm nicht ei n in stärke Selbstbewusstse die Sie in Ihrem

Ring in 18 kt Weißgold mit Tahitiperle und Brillanten. Gesehen bei Bosshart

Ring in 18 kt Weißgold mit 170 weißen Brillanten, 2,92 ct, bzw. Ring in 18 kt Rotgold mit 170 braunen Brillanten, 3,20 ct. 3 Gesehen bei Goldschmied Norz No

Handgefertigter Anhänger in 750er-Weißgold mit einem Rauchquarz und Brillanten. Entwurf und Anfertigung: Goldschmiedemeister Stefan Armbruster

L Wittwer bei Juwelier Leo Leitner: Das „Leo-WittwerL Kreuz“ mit seinem chaK rrakteristischen Überschlag iist das wohl bekannteste Schmuckstück der Marke S und in verschiedenen Größen u und Farbkombinationen zu u haben. Die Ringe stammen h aaus der Kollektion „Solitär“ und sind in vielen unteru sschiedlichen Fassungen aaus 750-karätigem Gold erhältlich. G

Partnerringe mit Namensrelief Namensrelief in 18 kt Weiß-, Gelb- bzw. Roségold von Goldschmied Norz

Ring aus gewickeltem 18 kt Gold old mit Perle. Handgeschmiedet von Goldschmied chmied Norz

ld go r e lb t de t G b ei g 8 k d a r sl i n s n1 n e i H a h ie n g te n , e S c pa d m s l l a n ie A r t Bri schm m i G ol d

Lederarmband braun Roségoldschließe Lederrarmband brau un mit Roségoldsch hließe und B bzw. Brillanten bzw w. schwarzes LederarmLederaarmband and mit Weißgoldschließe dschließe und Brillanten. Brilla Bri anten. a Erhältlich bei Bosshart

42 eco.nova

Solitärring in 18 kt Gelbgold und Platin mit einem Brillanten, 1,40 ct Handarbeit der Goldschmiede Schiessling


uhren.schmuck

k o C ol m b l ie in i r un En e r t m d O sch t w u it P hrh ä mi r f e e d u n r id o n g e r e m d A t u au s n ei s ter nfer t d 75 Ebe S t e i g u 0 e r n ho fa n ng - G l z , A r : G o e l bg mb ld- old r us . te r

Weißgoldring mit Paraiba-Turmalin und Brillanten. Aus eigener Werkstätte von Juwelier Bosshart

Aktuelle Ringe der Firma Odenwald in Gelb-, Weiß- und Roségold. Gesehen bei Juwelier Leitner

Handgefertigter dgefertigter Ring aus Ebenholz, Gelbgold und Peridot. Entwurf und Anfertigung: Goldschmiedemeister Stefan Armbruster

Ket K t mit Kugelanhänger in 18 kt Gelbgold mit braunen Kette Bril Brillanten, Handarbeit der Goldschmiede Schiessling

Handgeschmiedete Ringe der Goldschmiede Norz in 18 kt Gelbgold mit drei Citrinen, Topas bzw. Aquamarin, Peridot und Heliodor

Kora Korallencollier mit handgefertigter 18 kt Goldschließe und Brillant, gesehen bei Goldschmiede Schiessling

IHPIW1IXEPPIHPI7XIMRIIHPI*SVQ

Bezugsquellen: Juwelier Bossh Bosshart, Innsbruck, www.bosshart.at Juwelier Leitner, Leitn Innsbruck, www.dallinger.com Norz Goldschmied + Juwelier, Innsbruck, www.norz.eu.com Goldschmiede Schiessling, Brixlegg Bri & Wörgl, www.goldschmiede-schiessling.at Tiroler – Juwelier Armbruster, Seefeld Ti l Schmuckkastl S h k

236>+SPHWGLQMIHˆ.Y[IPMIV 1EVME8LIVIWMIR7XV-RRWFVYGO 8IPMRJS$RSV^IYGSQ [[[RSV^IYGSQ

eco.nova 43


VVintage mit Attitude Di aktuelle Kollektion von Pandora zelebriert die weibliche Schönheit mit einem Die Hauch von Extravaganz und sehr viel Coolness. Das Thema der Saison heißt „Nostalgic Ha Rock“ – eine Mischung aus außergewöhnlichem Style gepaart mit Eleganz. Die neue Ro Kollektion unterstreicht dieses Flair mit einer Auswahl an handgefertigten SchmuckKo stücken aus feinstem 14 kt Gold und Sterling-Silber. Ein ganz neues Halskettenkonstü zept ermöglicht dazu gewagte Kombinationen von elegant bis frech-verwegen. zep

(Ohr-)

Ringe

Individualität Wir schreiben das Jahr 1982. Der Goldschmied Per Enevoldsen und seine Frau eröffnen einen kleinen Juwelierladen in Nørrebrogade, einem Arbeiterstadtteil in Kopenhagen. Von Anfang an stehen höchste Qualität und original dänisches Design an oberster Stelle. Sein Konzept ist so erfolgreich, dass er 1987 die Designerin Lone Frandsen und 1996 Lisbet Enø Larsen einstellt, um den Fokus auf die Kreation einzigartiger Schmuckstücke als Symbol unvergesslicher Momente zu lenken. Heute ist das nordische Unternehmen in der internationalen Modewelt hoch geschätzt, weil die hochwertigen Schmuckstücke nach wie vor aus echten Materialien bestehen – Sterling-Silber, 14- oder 18-karätigem Gold, Edelsteinen, Muranoglas. PANDORA ist mittlerweile in mehr als 55 Ländern und weltweit mit 500 Concept Stores vertreten – neuerdings auch in Innsbruck. Die wohl bekanntesten Vertreter der Marke sind die Pandora-Armbänder mit ihrer vielfältigen Auswahl an so genannten Charms, Einzelelementen, die sich beliebig zu einem individuellen Armband zusammenstellen lassen. Außerdem mit dabei: ein großes Sortiment an Ohrringen, Halsketten, Ringen, aber auch Armbanduhren.

44 eco.nova


uhren.schmuck

Zauberhafte WEIHNACHTEN

Charms

Sammelleidenschaft Die Charms-Armbänder sind beispielhaft fĂźr die Marke Pandora: Mit den vielen unterschiedlichen Einzelelementen von puristischen Silberanhängern Ăźber bunte Steine bis hin zu aufwändigen Figuren lässt sich ein sehr persĂśnliches, individuelles SchmuckstĂźck kreieren. Die Charms â&#x20AC;&#x201C; ob selbst gekauft oder geschenkt bekommen â&#x20AC;&#x201C; erzählen dabei ihre ganz eigene Geschichte. So wird das Band zum Tagebuch am Handgelenk. In dieser Saison werden die Pandora-Armbänder mit neuen Charms und dekorativen Clips in markanten Formen gestylt. Die neuen Designs umfassen oxidierte Silberelemente, einige mit glitzernden Zirkoniasteinchen versehen, sowie neue Oversized-Charms. DarĂźber hinaus gibt es spezielle doppelte Clips, die zwei oder mehr Armbänder miteinander verbinden. Die Farben Pink und Lila erweitern zudem das vielfältige Textil- und Lederband-Sortiment. Neu sind ebenfalls zwei neue Sterling-SilberArmbänder mit femininen, klaren Linien.

PANDORA steht fĂźr handgefertigten Schmuck aus Sterling-Silber und 14-K- oder 18-K-Gold, verziert mit Edelsteinen. Entdecke unsere neue Kollektion. Lass Dich inspirieren auf pandora.net

+(5=2*)5,('5,&+675$66(ĹĄ,116%58&. '25)675$66(ĹĄ67$1721 9,$086(2ĹĄ%2=(1

eco.nova 45


Objekte der Begierde Schmuckstücke sind sichtbar gemachte Erinnerungen,

unvergängliche Zeitzeugen vergänglicher Momente; ein Liebesbeweis – gerade in der Vorweihnachtszeitgerne auch an sich selbst!

Charlotte Schmuck aus 18 Karat Gold-Keramik-Edelsteinen... Wandelbar zum Sammeln ab € 50,-

Capolavoro Lederbänder mit 18 Karat Goldschmuck und Edelsteinen ab € 49,-

Capolavoro 18 Karat Goldschmuck mit Edelsteinen ab € 350,-

46 eco.nova


Halskette aus schwarzen Diamanten 25 Carat mit und ohne Tahitiperlen ab € 1.250,-

uhren.schmuck

.EUIM3ORTIMENT

Kollektion Hampl Ringe und Ohrschmuck 18 Karat Gold mit Edelsteinen ab € 550,-

Perlenketten von Süßwasser bis Südsee in verschieden Längen und Größen ab € 49,-

6aaZHi“X`ZVj[Y^ZhZg9deeZahZ^iZ\ZhZ]ZcWZ^?jlZa^Zg=Vbea^c>cchWgjX`# jciZca^c`h/9^Z<ZhX]~[ih[“]gZg9dg^hjcY?dhZ[@jgo

>CCH7GJ8@™6AIHI69I

eco.nova 47


promotion

Wo Christkinder am liebsten shoppen Das DEZ steht seit 41 Jahren für die größte Auswahl in Tirol. 146 Geschäfte in und um Tirols Shoppingcenter Nr. 1 ermöglichen Kunden vor allem in der Vorweihnachtszeit ihre Weihnachtsgeschenke rasch und bequem unter einem Dach zu erledigen. Die sehr gute Erreichbarkeit, 3.000 Gratisparkplätze und die große Vielfalt sprechen hier für sich. Weihnachtsservice im DEZ Dieser Service wird speziell in der Vorweihnachtszeit noch verstärkt: Am DEZ-Eingang Ost können Kunden ihre Geschenke während der gesamten Adventzeit kostenlos einpacken lassen. Original Tiroler Christbäume gibt es vom 3. bis

24. Dezember am DEZ-Marktplatz Ost (Eingang Hofer). Am Weihnachtsmarkt in der Passage Ost erhalten Kunden noch ein zusätzliches Angebot an tollen Weihnachtsideen, von Glas über Keramik bis hin zu Schmuck!

DEZ-Gutscheine als sicherer Geschenktipp An der DEZ-Info erhalten Christkinder die beliebten DEZ-Gutscheine zu 10 oder 20. Euro. Diese offizielle „DEZ-Währung“ hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Weihnachtsgeschenke entwickelt. Die Gutscheine sind in über 130 Geschäften einlösbar und erfüllen somit fast alle Wünsche und Träume ans Christkind.

.

oben: • DEZ-Gutscheine, um je 10 und 20 Euro • Parfum „Bottega Veneta“ bei Douglas, ab 52,90 Euro • Zotter-Trinkschokolade, 19,60 Euro unten: • Armreifen von Bijou Brigitte, 12,90 Euro • Tee-Adventkalender von Sonnentor bei Reformhaus Martin, 4,99 Euro • Mascara-Set von Clinque bei Tachezy, 22,90 Euro • Rehfigur von Butlers, 9,99 Euro

Weitere ausgewählte, aktuelle Geschenkideen aus dem DEZ finden Sie auf www.dez.at. DEZ bleibt DEZ – speziell in der Weihnachtszeit.

48 eco.nova


$P6WDGWZDOG

7(55$66(19,//(1*5$0$57675$66(

:RKQHQDXIHLQHPGHUOHW]WHQIUHLHQ3OlW]H DXIGHU,QQVEUXFNHU+XQJHUEXUJ $QGHU*UDPDUWVWUD‰HLQ,QQVEUXFN+XQJHUEXUJHQWVWHKWDE )UKMDKUHLQHH[NOXVLYH7HUUDVVHQKDXVDQODJHLQUXKLJHU XQYHUEDXEDUHUXQGVHKUVRQQLJHU/DJH'HUÀH[LEOH*UXQGULVV HUP|JOLFKWPD[LPDOH)UHLKHLWLQGHU*HVWDOWXQJGHUSHUV|QOLFKHQ 5lXPOLFKNHLWHQJHVFKLFNWH3ODQXQJVRUJWIUDEVROXWH3ULYDW VSKlUH±DXFKLQGHQJUR‰]JLJHQ*DUWHQDQODJHQ 3529,6,216)5(,',5(.7920%$875b*(59HUNDXIVVWDUWLVWEHUHLWVHUIROJW 1lKHUH,QIRUPDWLRQHQHUKDOWHQ6LHEHL'DQLHO.RVWHQ]HUXQWHU_ E]Z0DWWKLDV0DLHUXQWHU_

%DXXQWHUQHKPXQJ=LPPHUPDQQ &R*PE+,QQVWUD‰H$:DWWHQV7HOZZZ]LPPHUPDQQEDXDW =LPPHUPDQQ)KO0LFK:RKO+DXV%OHLFKHQZHJD$,QQVEUXFNZZZIPZKDW


Polstergruppe Jalis von COR: Raum für die Architektur der Gelassenheit und durch seine reduzierte Optik der perfekte Partner für den Couchtisch „Leaves“ von Draenert, der damit noch mehr zur Geltung kommt. Gesehen bei möbel schrammel

Gerade weil sie ein Zuviel vermeiden, strahlen die Räume in minimalistischer Architektur oft eine beneidenswerte Ruhe und Gelassenheit aus. Deshalb inszeniert Wetscher sein neues Penthouse in formaler Schlichtheit. Dafür haben die hauseigenen Innenarchitekten, Tischler, Bodenspezialisten und viele mehr den vierten Stock der Wohngalerien in Fügen sensibel umgestaltet und bieten damit anschauliche Ideen für das eigene Zuhause.

50 eco.nova


&RQVHWD

Jalis von interlßbke ist ein Bett, das sich aus Kissen entfaltet und schon ob der Optik zum Hineinkuscheln einlädt. Erhältlich bei mÜbel schrammel

'HVLJQ)ULHGULFK:LOKHOP0|OOHU

&216(7$,671,&+7185(,162)$VRQGHUQ DXFKHLQ3ROVWHUP|EHOSURJUDPPPLWXQ]lKOLJHQ 0|JOLFKNHLWHQ (LQH 9LHO]DKO DQ 7\SHQ XQG (OHPHQWHQ NRPELQLHUW PLW XQWHUVFKLHGOLFKHQ $UPOHKQHQIRUPHQ OlVVW HLQHQ *HVWDOWXQJV

l h Ăź f l h en o W ohn W

VSLHOUDXP ]X GHU IÂ U IDVW MHGH 5DXPSODQXQJ GLHSDVVHQGH(LQULFKWXQJVO|VXQJELHWHW LQWHULRULQQRYDWLRQDZDUGEHVWRIWKHEHVW

wie ren hkeit o t Fak glic che Beha i e nd n. nw cke ickeit u ohne ß r W t i im tßrl sze hre eit, Na uch be a J .A en hk kalt Sinnlic rgrund r e ät, rde in d em ionalit en Vo l l a Vor , Emot hr t in d me erme v Wär

â&#x20AC;&#x17E;Controlâ&#x20AC;&#x153; by Jens Juul Eilersen ist der ultimative Liegestuhl. Die PolstermĂśbel des Dänen sind der Inbegriff von straightem Design, Komfort und Qualität. Der Easy Chair in feinstem Leder ist durch seine flexible Anatomie ein Genuss fĂźr Auge und KĂśrper. Gesehen bei Kranebitter in Innsbruck

.h&+(1

81'

(,15,&+781*6+$86

3ULYDWH.XQGHQSDUNSOlW]HLP+RI=XIDKUWÂ EHU:HLQKDUWVWUDÂ&#x2030;H


Die verstellbare Stehleuchte „Mama“ mit einem Schirm aus weißem Taft ist schon zu einem Klassiker der ligne-roset-Leuchtenkollektion geworden. Auch als Tischleuchte erhältlich. Gesehen im Einrichtungshaus Kranebitter

„Anders als beispielsweise in Mailand oder Berlin, wo das Design der Möbel oft im Vordergrund steht, mögen wir Tiroler es gerne wohnlich. Unsere neue Penthouse- und Landart-Linie verbindet internationales Wohndesign mit Handwerksunikaten aus der Tischlerei. Wohnlichkeit entsteht durch eine feinfühlige Abstimmung von Möbeln, Accessoires, Textilien, dem passenden Licht – und jetzt im Herbst und Winter sorgt auch ein maßgeschneiderter Kamin für Atmosphäre.“ Martin Wetscher, Einrichtungshaus Wetscher/Fügen

Das organische Sofa PLOUM von ligne roset entstammt der Feder des Designerduos Ronan und Erwan Bouroullec und ist der Inbegriff maximaler Entspannung. Gesehen bei Kranebitter

52 eco.nova

Sitzsack „fatboy“. Erhältlich in verschiedenen Farben im Einrichtungshaus Kranebitter


Für alle, die das Besondere lieben:

Weihnachten bei Interio

Neu in Innsbruck Erlerstraße 4 6020 Innsbruck

Wohngalerie auf 1.500 m2 Seit mehr als 20 Jahren bietet Interio trendige Möbel und Accessoires in den Bereichen Essen, Wohnen, Schlafen, Bad, Büro und Licht. Design zum besten Preis ist die Philosophie des österreichischen Unternehmens. Lassen Sie sich inspirieren.

GLASSCHMUCK

ab

1.90

Erlerstraße 4 6020 Innsbruck Mo-Fr 9.00 - 19.30 Sa 9.00 - 18.00 www.interio.at


Küchen von CESAR

Von der kompletten Einrichtung bis zum kleinsten Detail – das Team von Kilga Wohnkultur begleitet seine Kunden gemeinsam mit renommierten Markenherstellern zum individuellen Wohlfühlergebnis. Von Zimmer zu Zimmer bis ins gesamte Haus.

Bett und Sofa von Minotti, Bücherregal von Molteni

54 eco.nova


Gabriele Kilga, Geschäftsführerin Das Team von Kilga Wohnkultur: Geschäftsführerin Gabriele Kilga (sitzend), dahinter Tamara Saurer und Interiordesignerin Verena Joas

Gefühl

Wohnen ist ein Einrichten ist mehr als den Wohnraum mit Möbeln zu befüllen. Wohnen ist ein Ausdruck des Seins, der eigenen Gefühlswelt und des Lebens daheim. Einrichten wird zum Prozess, zur Beschäftigung mit dem eigenen Ich oder Wir. Lässt man sich dabei von Experten begleiten, ist vor allem eines wichtig: Vertrauen!

Kilga Wohnkultur in der Innsbrucker Altstadt wirkt von außen ein wenig unscheinbar. Und doch verbirgt sich im Inneren trotz relativ kleinem Verkaufsraum Großes. Kilga steht für individuelles Wohnen, getragen von Geschäftsführerin Gabriele Kilga, die seit vielen Jahren mit Leib und Seele ihre Kunden berät und mit ihnen gemeinsam auf eine ganz persönliche WohnReise geht. So werden (virtuelle) Pläne erstellt, die oft in der Komplettgestaltung von ganzen Wohnungen enden. Gerne werden auch bereits bestehende Räume umgestaltet und bestehende Möbel in die neue Raumsituation integriert. Denn der Blick von Außen schärft

oft die eigene Sicht auf die Dinge. Kilga: „Uns liegt die Zufriedenheit des Kunden am Herzen und so begleiten wir ihn bis zum letzten Feinschliff, der Auswahl der Wandbespannungen und -farben, der Vorhänge und Teppiche, die wir gemeinsam mit kompetenten Handwerkern anpassen. Gerade unser kleines Team macht uns maximal flexibel.“ Dass viele Kunden schon über Generationen hier her kommen – und wenn sie „nur“ ein neues Accessoire suchen – ist der beste Beweis, dass Größe nicht alles, sondern dass die persönliche Betreuung und das wirkliche Verstehen-Wollen von Bedürfnissen weitaus mehr wert ist.

.

Seilergasse 15, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/576183 wohnkultur@kilga.at www.kilga.at Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 9:30–13 Uhr und 14–18 Uhr Sa. von 10–12:30 Uhr

eco.nova 55

interior.style

„Ich mag freche Stilbrüche, den Mix aus Farben und Materialien. So sind unsere Einrichtungslösungen nichts für OttoNormal-Verbraucher, sondern für Kunden mit Mut, Persönlichkeit und der Liebe zum Wohnen – genauso wie ich sie habe. Dieses Spiel aus Extravaganz und Gemütlichkeit macht mir jeden Tag aufs Neue Freude. Diese Freude am Einrichten möchte ich auch unseren Kunden vermitteln – egal, ob wir eine Komplettgestaltung vornehmen dürfen oder sie bei uns ausgewählte Accessoires suchen.“


promotion

Schauen Sie doch vorbei! Neue Topmarken, neue Designs und Einrichtungsideen, neue Homepage. Es gibt viele gute Gründe, im Möbelstudio Spechtenhauser vorbeizuschauen. Persönlich ebenso wie virtuell. Sie werden begeistert sein!

Kombiniert mit Produkten bewährter internationaler Topdesigner und maßgeschneiderten Sonderanfertigungen aus der hauseigenen Tischlerei, steht den Einrichtungsberatern damit ein reichhaltiges Repertoire für ihre Kunden zur Verfügung. Ob Komplettausstattung für ein neues Zuhause oder kreativ geplantes Einzelstück: „Höchste Qualität in allen Bereichen“ ist oberstes Credo des Unternehmens Spechtenhauser. Und das gilt für alle vier Unternehmensbereiche, in denen das Tiroler Familienunternehmen tätig ist: Fensterbau, Möbelbau, Glasbau und Möbelhandel.

Eva Rimml, Franz Haaser, GF Martin Wegscheider und GF Waltraud Wegscheider, Manuela Preßlaber und Möbelstudioleiter David Seiwald (hinten) freuen sich auf Ihren Besuch Fotos: Spechtenhauser, B. Hochfilzer

Großzügig wurde das Spechtenhauser-Möbelstudio in den letzten Wochen umgebaut und viel Platz für die Präsentation neuer Einrichtungspartner und deren Topdesigns geschaffen. „Selbstverständlich erfüllen alle neu im Programm befindlichen Produkte unsere hohen Qualitätsansprüche, denen wir uns unseren Kunden gegenüber verpflichtet fühlen“, so Möbelstudioleiter David Seiwald. So zählen unter anderem Wohnmöbel von LEMA, Sitzmöbel von WALTER KNOLL und Sofas von STUDIO M zu den Neuheiten im Möbelstudio von Spechtenhauser. Hochwertig ergänzt werden diese Modelle mit wohnlichen Accessoires wie Teppichen von LIMITED EDITION, Leuchten von FOSCARINI und neuartigen Stoffen von CARLUCCI.

„Wenngleich jeder Unternehmensbereich eigene Projekte realisiert, können wir jederzeit auf das große handwerkliche Know-how und Können unserer Kollegen in den anderen Fachbereichen zurückgreifen. Gemeinsam mit den Kunden geplant, kümmern wir uns dann darum, dass alle Arbeiten termin- und fachgerecht ausgeführt werden“, erklärt Seiwald. Profit für den Kunden: Ein Ansprechpartner für alles! „Treue Stammkunden und Weiterempfehlungen sind der beste Beweis für die Wertschätzung unseres erfahrenen Möbelstudio-Teams und unsere hohen Qualitätsansprüche“, so die beiden Geschäftsführer Waltraud und Martin Wegscheider und laden ein: „Schauen Sie doch einmal in unserem Möbelstudio vorbei.“

.

> Ab sofort auch unter www.moebelstudio-spechtenhauser.at


Entspannung pur. Noch bis 31. Dezember 2011 attraktive Preisvorteile auf Idaho, Square und Brainbuilder. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vom einzigartigen Sitzkomfort unserer Jori-Relaxsessel begeistern. )Â UVWHQZHJ,QQVEUXFN7

Besuchen Sie uns auch unter www.moebelstudio-spechtenhauser.at


hotel.tipps

Leben im Moment Mit DAS KRONTHALER hat Tourismusvisionär Günther Hlebaina ein Lifestyle-Refugium eröffnet, das es auf seine ganze eigene Weise geschafft hat, natürliche Materialien zu einem Stylemix zu kombinieren, der cool und dennoch voller Wärme ist. Im Vier-Sterne-Superior-Hotel oberhalb von Achenkirch dominieren Holz, Glas und Stein, die die rundum liegende Natur damit ins Innere transferieren – liegt DAS KRONTHALER doch am Rande des Naturparks Karwendel und glänzt mit einer sensationellen Aussicht über den Achensee.

58 eco.nova


Receptionslobby

life.style

Eingangsbereich

Indoorpool

Seit rund einem Jahr thront DAS KRONTHALER auf einem wunderbaren Aussichtsplatz auf rund 1.000 Metern Seehöhe und steht schon allein ob seiner Lage über den Dingen. Auch das Interieur passt perfekt zum Anspruch, nicht alltäglich zu sein. Und dennoch ist das Lifestylehotel oberhalb von Achenkirch weder abgehoben noch überkandidelt, sondern perfekt geplant bis ins Detail und ausgestattet mit einer Wärme, in die man sich von Anfang an hineinkuscheln möchte. Hier passt einfach alles – von der auf einzigartige Weise in Szene gesetzten Deko über die individuellen Zimmer und Suiten bis hin zu den lukullischen Verführungen der Crossover-Küche. Das Küchenteam verwöhnt dabei mit puristischen Versionen traditioneller Feinschmeckerküche und garniert Tiroler Kost mit internationalem Flair. Nach dem Essen empfiehlt sich die Bar „Himmelnah“ auf dem Sonnendeck, die wie ein Adlerhorst auf dem Dach des Hotels ruht und einen eindrucksvollen Panoramablick auf die umliegenden Berge bietet. „Unser

Haus kann sich nicht nur wegen der Aussicht über regen Zuspruch freuen“, so Gastgeber und Hotelchef Günther Hlebaina. „Sehr gefragt sind die bis zu 130 qm großen Panoramachalets und die drei luxuriösen Luis-Trenker-Suiten. Bei uns können die Gäste außerdem einen eigenen Butlerservice dazubuchen.“ Der Achenkircher Tourismusvisionär Hlebaina hat sich mit dem 99-Zimmer-Haus am Rande des Naturparks Karwendel einen Herzenswunsch erfüllt. Das Ambiente des DAS KRONTHALER wurde gezielt auf die Bedürfnisse von Pärchen, Singles und Familien mit Teenagern ausgerichtet. Das Konzept ist voll aufgegangen. Wer im Leben wie im Urlaub offen für Neues ist, der wird sich hier wohl fühlen. Natürliche Materialien und warme Farben ziehen sich konsequent durchs gesamte Hotel und fügen dieses damit perfekt in die umliegende Natur ein. Hier lässt sich Natur im wahrsten Sinne des Wortes be-greifen. Diese heimeligen Materialien gepaart

Vom Ursprung inspiriert. Von der Zukunft geleitet. Vom Moment veredelt.

eco.nova 59


Bar/Lounge

LustBOXX

mit traditionellen Mustern ergeben eine stilsichere alpenländische Formensprache jenseits von Kitsch und Vorurteilen. Perfekt inszeniert wird dieses Urlaubserlebnis im DAS KRONTHALER in den drei exklusiven Luis-Trenker-Suiten. Diese Trenker-Suiten sind der Nachhall eines Mannes, der zu genießen wusste. Der pure Lebensgenuss entspricht punktgenau der Philosophie des Vier-Sterne-Superior-Hotels.

Die schönen Dinge des Lebens Der 2.500 qm große, mehrstöckige Beauty- und Wellnessbereich des DAS KRONTHALER kombiniert

Wohlfühlbehandlungen mit einem atemberaubenden Blick über den Tiroler Achensee. Die Massagen sowie die exklusiven Pflege- und Beauty-Treatments von Comfort Zone und Anne Sémonin machen das Gesicht, den Körper und die Seele bereit für die kalte Jahreszeit. Ein großzügiger Wasser- und Relaxbereich hilft zusätzlich beim Abschalten, verschiedene Bäder und Saunawelten verhelfen zu innerer Ruhe. Ein Highlight sind die Treatments mit Tiroler Steinöl, dessen hoher Gehalt an natürlich gebundenem Schwefel eine außergewöhnlich wohltuende und pflegende Wirkung entfaltet.

Tagung & Lifestyle in perfekter Symbiose DAS KRONTHALER verbindet auf einzigartige Weise Arbeit und Genuss. Die Tagungsräume mit 220 bzw. 113 qm verfügen über modernste audiovisuelle Ausstattung mit Beamer, Leinwänden, Pinnwänden, Flipcharts, Rednerpult und zahlreichen weiteren Präsentationsmitteln, Multimedia-Unterhaltungselektronik sowie kostenlosem WLAN-Internet. Kulinarisch verwöhnt werden die Seminargäste im hauseigenen Restaurant mit exquisiter internationaler Cuisine, aber auch traditioneller ursprünglicher Tiroler Küche. Ausklingen lässt sich der Abend gemütlich in der Seealm, der Lobby-Bar oder dem Highlight des Hauses – der Bar Himmelnah mit atemberaubendem Blick über den Achensee. Der Veranstaltungsmanager, der von Beginn an alle Details der Veranstaltung mit Ihnen koordiniert, ist auch während der gesamten Zeit Ihr persönlicher Ansprechpartner vor Ort.

60 eco.nova


a complete sense of beauty

life.style

Luis-Trenker-Suite

Internationale SPA-Marke, nur in den besten Häusern der Welt. Außerordentliche Resultate aus Wissenschaft und Natur. Bar „Himmelnah“

Die schönen Dinge des Lebens fi nden Sie neben dem Beauty- und Wellnessbereich auch in der hauseigenen LustBOXX. Der Name verrät schon einiges. Was sich dahinter verbirgt? Eine Shoppingzone mit coolen Mitarbeitern und Top-Labels wie Bogner, Converse, Hilfi ger und natürlich Luis Trenker. Dazu gibts im Haus einen Friseur und im Winter bequemes Ski-in/Ski-out – Skifahren bis vor die Hoteltür.

Sieger des European HEALTH & SPA Award 2011 dem härtesten Wettbewerb in der Gesundheits & Wellnessbranche.

.

DAS KRONTHALER****S Am Waldweg 105a, 6215 Achenkirch Tel.: 05246/6389, welcome@daskronthaler.com, www.daskronthaler.com Zimmerpreise: ab 140 Euro p.P. inkl. Gourmet ALL-IN (Frühstück, Light Lunch, Nachmittagskaffee und -kuchen, 6-gängiges Gourmetmenü), Sport ALL-IN und Wellbeing ALL-IN > 365 Tage im Jahr geöffnet!

> Wohlfühltipp: „Ausgleich für die Seele“ von Sonntag bis Donnerstag 4 Nächte bleiben – 3 Nächte zahlen 4 Übernachtungen inkl. DAS KRONTHALER Gourmet & Sport ALL-IN Sport ALL-IN • Mountainbike- oder Wandertouren im Naturpark Karwendel, belgeitet von einem erfahrenen Bergwanderführer (mehrmals wöchentlich) • täglich Outdoor-Aktivprogramm mit Nordic Walking, Lauftreff, Qigong, Yoga u.v.m. mit dem Vitalcoach • Benutzung des Cardio-Fitness-Raums – auf Wunsch mit Personal Trainer • Sport-Shop mit Verleih von Trekkingrädern und Wanderstöcken ab 450 Euro pro Person für das Arrangement

verfügbar bis 11. 12. 2011

Hunoldstraße 16a 6020 Innsbruck Tel.: +43 (0) 664 885 11 556 Fax: +43 (0) 810 9554 142287 E-Mail: info@pro-spa.at Internet: www.pro-spa.at

eco.nova 61


Oben: Sporthotel Edelweiß – Spa-Bereich und Beatles-Stube Unten links: DesignArt-Appartement im Hotel Kesselspitze / unten rechts: Café-Restaurant „Mundwerk“ mit Blick zum Sport- und Modehaus Freudenhaus

Familienurlaub im Schnee Die Region Obertauern im Salzburger Land gehört zu einem der schneesichersten Skigebiete Österreichs. Die Marke „Lürzer Ferien“ steht dabei für ein touristisches Gesamtkonzept, das Luxushotellerie mit Entertainment und Après-Ski, Shoppingvergnügen mit Skiverleih, -service und -schule und alles zusammen mit Genuss verbindet. Durch das Komplettangebot aus einer Hand profitieren vor allem Familien von einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wer zum ersten Mal auf Skiern steht oder seine Kenntnisse auffrischen möchte, ist in der Skischule Obertauern Frau Holle genau richtig. Hier lernen Schneebegeisterte Ski- und Snowboardfahren, aber auch Freeski und Freeride – das Skilaufen im Gelände. Staatlich geprüfte Lehrer geben Privatunterricht oder bieten Kurse in Gruppen bis maximal 10 Personen an. Für die kleinen Gäste gibt es spezielle Kinderkurse inkl. Mittagsbetreuung sowie Abschlussrennen mit Siegerehrung.

62 eco.nova

Unter der Dachmarke „Lürzer Ferien“ haben sich die Vier-Sterne-Hotels Kesselspitze, Edelweiß und Frau Holle, die Bars People, Lürzer Alm und die Edelweißalm, das Sport- und Modehaus Freudenhaus (inkl. Ski- und Snowboardverleih) und das Restaurant Mundwerk mit dem Sportzentrum Obertauern zusammengeschlossen und bieten ein Urlaubserlebnis für die ganze Familie, bei dem man sich quasi um nichts kümmern muss. Außer ums Wohlfühlen. Jedes der drei Hotels hat seinen ganz eigenen Charme und spricht mit seiner Ausstattung und seinen Angebotsvarianten unterschiedliche Zielgruppen an. Das Superior-Hotel Kesselspitze ist das Stammhaus der Familie Lürzer und das eleganteste im Trio. Nach mehreren Renovierungen und Erweiterungen empfängt es seine Gäste heute im sportlich-luxuriösen Vier-Sterne-Superior-Ambiente inkl. dem hauseige-

nen Restaurant „Jagdstube“, das vor allem gesunde Kost aus heimischen Zutaten serviert. Dazu gibt‘s ein Wellness- und Beautyangebot, das keine Wünsche offen lässt. Und auch die Kids sind hier bestens aufgehoben – die Kinderwelt von Lürzer Ferien betreut junge Gäste ab drei Jahren und kümmert sich auch um deren leibliches Wohl. Ca. 500 Meter vom Hotel befindet sich die Skischule Obertauern Frau Holle, wo man sein skifahrerisches Talent entdecken bzw. vertiefen kann. Wer ohne Kids unterwegs ist, kann seinen Skitag in Österreichs erster Après-Ski-Bar „Lürzer Alm“ auf der brodelnden Tanzfläche ausklingen lassen oder in der Edelweißalm so richtig Party machen.

.

Sämtliche Infos zum Übernachten, Essen & Trinken und Shoppen fi nden Sie unter www.luerzer.at.


Weit ist er herumgekommen, der Patron des Wiener Design- & Boutique-Hotels „Hollmann Beletage“. Er hat in Wien, New York und Honolulu gekocht, er ist also Koch, aber auch Zuckerbäcker und Absolvent der Hotelfachschule. Das hat ihm nicht ganz gereicht, deshalb studierte er noch Schauspiel und spielte Hauptrollen in Wien, Regensburg und im Schlossparktheater Berlin. Im Oktober 2003 sperrte Robert Hollmann etwas auf, wo er uneingeschränkt Regie führen, kochen und jene Atmosphäre inszenieren kann, von der er bei seinen vielen Reisen immer geträumt hat.

Die Hollmann Beletage befindet sich im Herzen der Wiener Altstadt. Inmitten einer großen Vergangenheit werden Sie umgeben von edlem Design der Gegenwart. Wollen Sie noch zentraler wohnen, müssten Sie schon im Stephansdom schlafen ... Die Hollmann Beletage hat eine ganz einfache Philosophie, die sie mit sehr vielen teilt, die aber nur ganz selten in die Tat umgesetzt wird: „Jeder Gast soll sich bei uns zu Hause fühlen!“ Für die Umsetzung gibt es einige notwendige Voraussetzungen – beginnend mit der Größe des Etablissements: 25 große bis sehr große Zimmer in einem gepflegten, noblen Gründerzeithaus im Herzen der Wiener Altstadt bieten maximal 50 Gästen eine sehr persönliche Heimstätte. Ein einzigartiges Spa- und Fitness-Kleinod sowie eine ruhige Gartenterrasse sorgen für den Rückzug aus dem Trubel der Großstadt. Mit Anfang Dezember gibt es dafür zudem ein 95 qm großes Spa-Suite-Séparée, das dank offenem Kamin, Himmelbett und eigenem Hamam sinnlichen Wohnkomfort bietet und der Wiener Hotellerie neue Impulse gibt.

Schlafen Die „Schlafzimmer“, großzügig und hell gestaltet, bestechen durch Purismus und dennoch komplett vorhandene Ausstattung. Die Zimmer haben allesamt Überraschungseffekt, sei es durch in Schränken verborgene Badezimmer oder komplett offen in den Wohnraum integrierte Bäder. Seit Oktober ist jedes Zimmer der Beletage zusätzlich mit einem iPad samt Filmen, Musik, Skype und Facetime belegt, um etwa mit der Rezeption über Video konferieren zu können. Obwohl: ECHTE Facetime ist dem Beletage-Team doch irgendwie lieber. Technikaffin ist das Hotel übrigens schon länger. So war die Hollmann Beletage das erste Hotel Österreichs mit eigener iPhone-App. Neben Infos und Fotos gucken kann man auch direkt ein Zimmer buchen!

Die Hollmann Beletage ist ein Hotel, das sich selber nicht immer ganz so ernst nimmt. Das macht es sympathisch und erfrischend anders.

Wohnen Ein Etablissement, das von tausend Jahren Geschichte umzingelt ist, kann gut und gerne auf Schnickschnack verzichten. Also gibt es nur edle Designermöbel und erstklassige Materialien, eine kleine Bibliothek mit literarischen Büchern und Audio-CDs, ein „Wohnzimmer“ (keine Lobby!) mit Kamin, Klavier und gemütlichen Sitzgruppen zum Schmökern, Plaudern oder für eine entspannende Tasse Kaffee oder Tee (stets gratis zur Verfügung). Ein kleines Kino mit acht restaurierten Stühlen lädt zur Entdeckung der österreichischen Filmvielfalt ein. Ein multifunktionaler Theatersalon empfängt indes bis zu 65 Gäste für den geschäftlichen Tagungsanlass oder für private Feiern.

Essen Da der Patron Robert Hollmann seine Handwerke gelernt hat, wird jeder Gast täglich aufs Neue mit einem individuellen Frühstück in den Tag hineingeführt. Der Gastgeber kocht auf Wunsch auch, wenn seine Gäste ihr Wiener Zuhause einmal gar nicht verlassen wollen. Für alle, die – wieso auch immer – doch hinaus wollen, empfiehlt sich das kulinarische Pendant zur Beletage: der Hollmann Salon gleich ums Eck. Kulinarisch und ästhetisch Interessierte werden den Weg finden ...

.

Hollmann Beletage – Design & Boutique Köllnerhofgasse 6, 1010 Wien Tel.: 01/96 11 960, hotel@hollmann-beletage.at www.hollmann-beletage.at Zimmer ab 150 Euro inkl. Frühstück Hollmann Salon im Heiligenkreuzerhof Grashofgasse 3, 1010 Wien Tel.: 01/96 11 960 42, essen@hollmann-salon.at www.hollmann-salon.at

life.style

Kleine Heimat in der großen Fremde ...


hotel.tests

Oben: Das AlpenMedHotel Lamm in Seefeld ist eine Kombination aus entspannter Atmosphäre und medizinischer Behandlung Unten: Das Hotel Schloss Mondsee eignet sich perfekt für Tagungen im historischen Ambiente und ist dank eigenem Standesamt auch Location für außergewöhnliche Hochzeiten

Gesundheit trifft Zweisamkeit Immer mehr Hotels integrieren den Gesundheitsaspekt in ihr Wohlfühlkonzept. Dass dabei die Romantik nicht zu kurz kommt, dafür sorgen diese beiden Hotels, die wir für Sie ausfindig gemacht haben und die dabei auch noch quasi um die Ecke liegen.

Frieren für die Gesundheit Das AlpenMedHotel Lamm in Seefeld verknüpft zwar auf eine recht eigenwillige Weise Alt mit Neu, punktet aber in beiden Bereichen, wenngleich auch nicht wirklich miteinander. Dennoch: Die neu gestalteten Zimmer mit Ledermöbeln inkl. Chaiselongue von Le Corbusier passen gut zum puristisch gestalteten Spa-Bereich. Im Gegensatz dazu steht das Restaurant mit seinem urigen Flair. Der „Kulturschock“ zwischen modernen Zimmern, altertümlichem Lift und rustikalem Lokal wird jedoch durch die Küche gemildert, die Internationales mit Traditionellem verbindet und an der es von der Vorspeise bis zum süßen Finale nichts auszusetzen gibt. Dass aus dem Hotel Lamm indes ein AlpenMedHotel wurde, dafür sorgt Dr. Eva Dirnberger, die in ihrer orthopädischen Praxis neben Hotelgästen auch ambulante Patienten betreut. Die medizinische Abteilung verfügt über alle wichtigen Einrichtungen für eine effiziente therapeutische Behandlung inklusive Körperbehandlungen und Massagen. Die Praxis im AlpenMedHotel Lamm ist zudem der erste Anbieter des Spineliners in Tirol – eines computergesteuerten Gerätes, das für die Diagnose und Therapie des Bewegungsapparates eingesetzt wird. Ergänzt wird das Angebot durch eine Ganzkörper-Cryotherapie in der Kältekammer, wo dem Schmerz mit Temperaturen von bis zu –110 °C entgegengewirkt wird. Dieses Angebot kann auch von außerhalb genutzt werden – gut so, denn die Behandlungen sollten öfter bis regelmäßig erfolgen, um auch wirklich zielführend zu sein. > Zimmer ab 119 Euro p.P. inkl. Frühstück und Fünf-Gang-Abendessen, www.alpenmedhotel.com

Schlossherr auf Zeit Nicht ganz um die Ecke, aber trotzdem in Wochenendnähe liegt das Hotel Schloss Mondsee im Salzkammergut, das seinen Charme aus dem Flair vergangener Zeiten bezieht. Erzählt doch das altehrwürdige Ge-

66 eco.nova

mäuer des ehemaligen Klosters und Grafensitzes eine lange Geschichte. Ebenso opulent präsentieren sich die Zimmer, die allesamt zweistöckig angelegt sind und das Leben von damals erahnen lassen. Den Stil muss man mögen. Ist dies der Fall, wird man dieses außergewöhnliche Hotel samt Schlossgarten und historischem Meditationsgang lieben. Kombiniert wird das altehrwürdige Wohnen mit einem modernen Spa- und Sportprogramm von Franco Russ. Seine natürliche Selbstverständlichkeit im Umgang mit Menschen macht selbst das eigentlich anstrengende Miha-bodytec-Training (bei uns auch bekannt als M.A.N.D.U. – siehe Seite 96) zum Genuss und sein tiefgründiges Wissen um den menschlichen Körper die Massage zur reinsten Wohltat. Wenn Sie in Ihrem (Kurz-)Urlaub viel Wert auf Wellness legen, sollten Sie mit der Buchung noch ein bisschen warten, denn Anfang 2012 wird der Spa-Bereich des Hotels noch um einige Aspekte erweitert. Die Kosmetikbehandlungen von Beautyspezialistin Jutta Sternath können Sie aber bereits jetzt im vollen Umfang genießen. Die Leichtigkeit des Franco Russ lässt das Service im Restaurant leider noch etwas vermissen. Diese leichte Nervosität wäre aber gar nicht nötig, denn das Essen spricht für sich. Und auch die Atmosphäre des Restaurants Schlossgewölbe hüllt Sie vor allem im ersten Stock – der „Mönchsküche“ – vom ersten Moment angenehm ein. Auf der Karte finden sich zwei Menüs, deren Gänge Sie nach Belieben tauschen können, die Zutaten stammen großteils aus der Region – gestartet wird am besten mit dem Schlossaperitif, einem Birnenschaumwein vom Riethalerhof. Auch die Weinkarte orientiert sich an der Heimat und ist dabei auch preislich fair. Wer also gutes Essen mit historisch-adeligem Ambiente und ein bisschen körperlicher Ertüchtigung verbinden möchte, wird sich im Hotel Schloss Mondsee sofort angekommen gekommen fühlen. > Preise ab 138 Euro für zwei Personen inkl. Frühstück,www.schlossmondsee.at ,

.


Foto: Günther Egger

Mit der Weltneuheit CRYSTAL CONCRETE by Lang eröffnen sich bisher ungeahnte Möglichkeiten der kreativen Gestaltung von Innen- und Außenbereichen. Die harmonische Verbindung von Beton und Kristall bildet die Grundlage für hochwertige Dekor-und Designelemente. Dank individueller Produktion kreieren Designer und Architekten einzigartige Anwendungen für ihre Kunden. Erleben Sie erstaunliche Momente. Mehr Informationen zur Produktion von CRYSTAL CONCRETE by Lang sowie ausgewählte Design-Inspirationen finden Sie unter pfc.langbau.at


Oben: Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie Unten: Berliner Mauer und Palast der Republik Fotos: www.berliner-schnauze.de

Ich hab‘ noch einen Koffer in Berlin ... Lunapark und Wellenbad, kleiner Bär im Zoo, Wannseebad mit Wasserrad, Tage hell und froh. Werder, wenn die Bäume blühn’n, Park von Sanssouci. Kinder, schön war doch Berlin. Ich vergess’ es nie ... Ich hab’ noch einen Koffer in Berlin. Deswegen muss ich nächstens wieder hin. Die Seligkeiten vergang’ner Zeiten sind alle noch in meinem kleinen Koffer drin. Wir tun es Hildegard Knef nach – und reisen in der Vorweihnachtszeit nach Berlin, allerdings mit leerem Koffer und offen fürs Abenteuer. Zuerst begeben wir uns auf Quartiersuche. Eine besondere Übernachtung erlebt, wer sich in der Propeller Island City Lodge einquartiert – das Berliner Quartier ist eher ein bewohnbares Kunstwerk des Berliner Künstlers Lars Stroschen als ein Hotel. „Die City Lodge ist tatsächlich so außergewöhnlich, dass wir uns für die Konzession dazu verpflichten mussten, jedem Gast eine Bedienungsanleitung für sein Zimmer mit auf den Weg zu geben ...!“, informieren die Betreiber. Preislich etwas börserlfreundlicher, aber nicht minder erlebnisreich sind die drei Baxpax-Häuser – eine neue Generation unkonventioneller Herbergen in Berlin Mitte, Downtown und Kreuzberg. Vom Fight Club Dorm (weil in einem ehemaligen Boxclub) bis zum individuellen Doppelzimmer in arabischem, indischem oder gar im Unterwasser-Stil steht die Übernachtung jeweils unter einem anderen Motto ...

Nützliche Links: www.propellerisland.de www.baxpax.de www.berliner-schnauze.de www.kadewe.de www.zurletzteninstanz.de www.tip-berlin.de Aktuelle Tipps liefert das Hauptstadtmagazin „zitty Berlin – für 14 Tage und Nächte unter www.zitty.de

68 eco.nova

Ick steh uff Berlin „Berlin iss spitze, ick steh uff Berlin ... kommse mit, ick zeig Ihnen dit“, tönt die „Berliner Schnauze“ Lucki Peter Lucas. Unter www.berliner-schnauze.de sind Stadtrundfahrten von „een bis achtzich Personen (allet is möglich)“ mit Lucki zu buchen, aus einer stinknormalen Stadtrundfahrt wird „’n echt duftet Erlebnis!“ Na dann: „Nüscht wie ran an de Buletten.“ Die Berlin-Total-Tour beinhaltet „jut über 100 Sehenswürdigkeiten“ und dauert ca. zwei Stunden.

Zwischen Stadttour und Abendessen flanieren Mann und Frau von Welt noch ein wenig am Kurfürstendamm, kurz auch Ku’damm, der in die Tauentzienstraße übergeht. Und dort am Ende steht das KaDeWe, das Kaufhaus des Westens – ein Pfl ichtbesuch. Besonderer Tipp: die Feinschmeckeretage. Ein bisschen Appetit anregen schadet keinem. Wer dann gerne die Berliner Traditionsküche versuchen möchte, besuche Berlins ältestes Restaurant „Zur letzten Instanz“ in der Waisenstraße, ehemals „Bullenwinkel“, weil Berliner Metzger ihr Schlachtvieh dorthin brachten. Eine besondere Erfahrung über den Dächern von Berlin bietet das Restaurant Käfer gleich neben der Glaskuppel des Reichstags. Telefonische Reservierung unter +49/3022/62990 ist Voraussetzung. Danach zieht man noch ein wenig um die Häuser und besucht einen Weihnachtsmarkt etwa am Potsdamer oder am Alexanderplatz, im Sony Center, beim Schloss Charlottenburg oder die KiezWeihnacht 2011. Wer’s wärmer mag, geht inhouse: Christmas in Swing im Berliner Konzerthaus, Roncallis Weihnachtscircus im Berliner Tempodrom oder mit den Kindern in den Friedrichs-Palast zur „Schneekönigin“. Im Fall von chronischem „Winterblues“ hilft nur eine ordentliche Dosis Show, und zwar jene von Gayle Tufts, der „amerikanischsten Berlinerin seit John F. Kennedy“ mit „Let it Show!“ im Tipi am Kanzleramt.

.


Winterflugplan Linie 2011/12 FLUGHAFEN INNSBRUCK Berlin

3x pro Woche

Bristol

3x pro Woche

Sie in n e h c u B EBÜRO S I E R em bei der www.airberlin.com I h r t k e r i oder d line! r i A n e g jeweili www.easyjet.com

Düsseldorf

3x pro Woche

www.airberlin.com

Eindhoven

6x pro Woche

www.transavia.com

Frankfurt

4x täglich

www.lufthansa.com

Groningen

1x pro Woche

www.transavia.com NEU

Hamburg

4x pro Woche

www.airberlin.com

Kiew

1x pro Woche

www.austrian.com

Liverpool

2x pro Woche

www.easyjet.com

London

bis zu 4x täglich

Moskau

4x pro Woche

Rotterdam

bis zu 2x täglich www.transavia.com

Wien

bis zu 6x täglich www.austrian.com

Amsterdam bis zu 2x täglich www.transavia.com

Änderungen vo rbehalten. Stand: 04.11.11

www.britishairways.com www.easyjet.com www.aeroflot.com www.austrian.com www.s7.ru/de


Zwoa Brettln, a gführiga Schnee ... Tirol wäre ohne die Erfindung des Skis wahrscheinlich ein armes Land. Oder jedenfalls ein anderes. eco.nova folgt der Skispur von den Anfängen bis in die jüngste Zeit.

Das „Handwerkszeug“ 1939: Aus Hickoryholz sollten die Skier sein


Skifahren, das bedeutete damals Anstieg und Abfahrt mit den Skiern. Statt zweier kurzer Skistöcke wurde in den Anfangsjahren eine lange dicke Stange verwendet. Man fuhr in „Einstocktechnik“. Die Bretter selbst waren tatsächlich solche. Lange Holzlatten mit einer Halterung für lederne Riemen, mit denen der Schuh festgeschnallt wurde.

Erste Blüte, erstes Tief Um die Jahrhundertwende erfuhr der Skisport in Tirol einen ersten Höhepunkt. Am 3. Jänner 1901 wurde am Arlberg der erste Skiclub gegründet, im Jahr darauf folgte Kitzbühel. Zwei zukünftige Zentren des Skilaufs und Winterfremdenverkehrs kristallisierten sich somit bereits heraus. Im Jahr 1902 wurden am Arlberg auch erste Skikurse abgehalten. Damals war’s allerdings noch so, dass ein Deutscher den Tirolern das Skilaufen beibrachte. Im Jänner 1905 schließlich wurden die ersten Tiroler Meisterschaften abgehalten. Sie bestanden aus Abfahrtslauf, Langlauf und Skisprung. Alle drei Disziplinen wurden allerdings von denselben Sportlern bestritten. Eine Kombination, die bis weit in die 30er-Jahre beibehalten wurde. Im Jahr 1906 schließlich schlug auch die Geburtsstunde des Skiklubs Innsbruck (SKI), im Jahr darauf wurden in Kitzbühel die ersten gesamtösterreichischen Meisterschaften, bei denen allerdings auch Ausländer startberechtigt waren, ausgetragen. Tatsächlich gewannen sowohl im Skisprung als auch im Dauerlauf keine Österreicher. Immer mehr Orte gründeten in den folgenden Jahren Skivereine, immer mehr Rennen wurden ausgerichtet. Als Konsequenz daraus schuf man 1913 den Tiroler Skiverband (TSV). Eine jähe Unterbrechung erfuhr der Skisport freilich im Jahr darauf mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Jedenfalls im zivilen Bereich, denn militärisch wurden während dieser Zeit viele Männer aus allen Teilen der damaligen Monarchie oft erstmals mit dem Skilauf konfrontiert. Inmitten der globalen

Katastrophe des Weltkrieges hatte diese MassenSkiausbildung durchaus ihre positiven Auswirkungen: Zahlreiche Heimkehrer machten aus dem Skilauf nach dem Krieg einen Beruf und legten so den Grundstein für den modernen Wintertourismus.

Die „goldenen“ 20er- und 30er-Jahre Vorerst waren in den ersten Jahren nach 1918 aber nur die negativen Auswirkungen zu spüren: Viele Männer waren gefallen, die wirtschaftliche Lage war triste, Skisport wurde zur Nebensächlichkeit, oft sogar zur Unmöglichkeit. Manfred Mumelter, Lehrer an der Realschule (dem heutigen Gymnasium) am Innsbrucker Adolf-Pichler-Platz, erinnert sich in einer Festschrift an diese Zeit: „Während in den oberen Klassen vor dem Krieg zwei Drittel der Schüler eigene Brettel besaßen, waren [nach dem Krieg, Anmerkung] nur mehr zwei Fünftel Skifahrer, von denen viele keine eigenen Brettel hatten. Kein Sport hat wie der Skisport so unter den Teuerungsverhältnissen gelitten. Die Skikurse entfielen mangels Teilnehmern.“ Doch die Zeiten wurden langsam besser und man schnallte sich in Tirol wieder die „Brettel“ an. Gleichzeitig schlich sich bereits eine politische Radikalisierung in den Sport ein. Der Österreichische Skiverband (ÖSV) beschloss 1923 die Aufnahme eines „Arierparagrafen“ in seine Statuten. Demnach war die Aufnahme von jüdischen Mitgliedern verboten. Der SK Arlberg trat daraufhin aus Protest aus ÖSV und TSV aus.

Der Kitzbüheler Gastwirt Franz Reisch wollte seinem Freund nach der ersten gelungenen Abfahrt eine Ohrfeige der Freude geben

life.style

Wer am Anfang die Skispitze vorne hatte, ist bis heute strittig. War es der Haller Alfons Siber, der Alpinist Julius Pock oder der Kitzbüheler Gastwirt Franz Reisch? Fest steht, dass die genannten Herren Anfang der 1890er-Jahre „norwegische Schneeschuhe“ – so nannte man damals Skier – nach Tirol brachten und erste Touren und Abfahrten damit unternahmen. Erste Befunde zum neuen Sportgerät fielen unterschiedlich aus. Pock etwa stellte 1892 fest, dass „das Abfahren über stark geneigte Hänge, z.B. von 20° bis 35° Neigung, und gefrorenen Schnee nicht harmlos“ sei, weil es in rasender Fahrt dahin ginge und man sich, um vor einem Hindernis anzuhalten, nur hinwerfen könne. Reisch hingegen, der im März 1893 mit Skiern das Kitzbüheler Horn bezwungen hatte, verlieh seiner Freude auf derbe Weise Ausdruck. Er soll zu einem Freund gesagt haben: „Sepp, komm her, i muss dir a Watschn gebn, so schön war des.“ Doch wie auch immer: Der Skilauf war in Tirol angekommen und bald nicht mehr aufzuhalten. 1893 wurde der Akademische Alpenclub Innsbruck gegründet, der zwei Jahre später das erste dokumentierte Skirennen in Tirol mit 15 Teilnehmern abhielt.

Hannes Schneider, der nach dem Krieg eine Karriere als Skilehrer begonnen hatte, schuf zu dieser Zeit die Arlbergtechnik: Stemmbögen, tiefe Hocke, kleine Bögen. Gebremst wurde mit den Skikanten, die Stöcke bei Rennen zwischen die Beine zu nehmen, wurde vom ÖSV verboten. In den späten 20er-Jahren kam auch eine neue Art des Rennens auf: der Slalom. Am 4. März 1928 erlebte er seine Österreich-Premiere am Arlberg. Gleichzeitig war dies der Geburtstag des berühmten „Kandahar-Cup“. Doch mit der Einführung des Slaloms wuchs auch der Druck, die alte Kombination von Skisprung, Abfahrt und Langlauf aufzugeben. Es sollte allerdings noch über zehn Jahre dauern, bis diese Trennung endgültig vollzogen wurde. Und dann gab es in diesen Jahren noch eine bahnbrechende Neuerung – im wahrsten Sinne des Wortes: Die ersten Seilbahnen wurden gebaut. Am 6. Juli 1928 fuhr die erste Gondel von der Innsbrucker Hungerburg auf die Seegrube, 1929 eröffnete die HahnenkammSeilbahn in Kitzbühel. Vorerst spielten diese für den Wintersport allerdings noch eine untergeordnete Rolle. Ja, man glaubte sogar, sie im Winter wegen der geringen Auslastung zusperren zu müssen. Ein Irrtum, wie man heute weiß. Dennoch bedeutete Skilauf auch damals in vielen Teilen Tirols immer noch: Auf Skiern hinauf, auf Skiern herunter. Mit eigener Muskelkraft.

Politischer Vereinssport Zu Beginn der 30er-Jahre gab es in Tirol einen ausgesprochenen skiläuferischen Höhepunkt: die Austragung der FIS-Wettkämpfe 1933 in Innsbruck. Dies

Text: Uwe t Fotos: Stadtarchiv Kitzbühel, Archiv Koller, Amort, Schwinghammer, Breitkopf & Härtel, Nachlass Steinlechner

eco.nova 71


3.

2. 1.

5. 4. 6.

7.

8.


dennoch wurden bei den Tiroler Skimeisterschaften in Hall Nazi-Lieder gesungen, der Bewerb wurde abgebrochen. Es folgte die Absage zahlreicher Wettkämpfe, die Auflösung etlicher Vereine und schließlich des TSV selbst wegen nationalsozialistischer Betätigung. Dennoch waren Tiroler Skifahrerinnen und Skifahrer in dieser Zeit höchst erfolgreich: Rudi Matt vom Arlberg, Franz Zingerle aus Axams. Die Brüder Helli und Gustav Lantschner gingen nach den Vorkommnissen in Hall und wegen ihrer Gesinnung nach Bayern und starteten für den Skiverband des Deutschen Reiches. Große Hoffnungen setzte man schließlich in die Olympischen Spiele in Garmisch 1936. Doch dabei wurde den Österreichern eine innovative Einführung zum Verhängnis: 1929 wurde die Skilehrerprüfung eingeführt, die auch zahlreiche österreichische Skiasse ablegten. Das IOC jedoch verbot die Teilnahme von Skilehrern als Profisportlern an den Spielen. Österreich schickte daraufhin gar keine Ski-Herrenmannschaft nach Garmisch.

waren die Weltmeisterschaften der damaligen Zeit. Doch wie so oft kämpften im Februar dieses Jahres die Organisatoren mit Föhn und einem Wärmeeinbruch. Das Skispringen in Innsbruck und die Abfahrt vom Glungezer brachte man gerade über die Bühne, der Slalom wurde auf die Seegrube verlegt, das Langlaufen nach Seefeld. Klingende Namen gab’s dabei unter den Siegern bei den Alpinen: den Seefelder Toni Seelos und Gustav Lantschner, bei den Damen Inge WersinLantschner. Seelos war es auch, der den Stemmschwung im Slalom durch den Parallelschwung ersetzte. Im Jahr darauf tauchte der Skisport allerdings in das düstere Tal politischer Auseinandersetzungen ein. Die Nationalsozialistische Partei in Österreich war 1934 verboten,

Kaya Yanar All Inclusive 9. Dezember 2011 Olympiahalle

STS 10. Dezember 2011 Olympiahaalle

3. Skirennen der Innsbrucker Pfadfinder in den 1930ern 4. Skilauf Anfang der 1930er Jahre. Damals waren Skier noch echte „Bretter“ 5. In der Zwischenkriegszeit setzten sich Skirennen noch aus Abfahrt, Langlauf und Skisprung zusammen 6. Die Olympischen Spiele 1936 in Garmisch fanden ohne Österreichs alpine Herrenmannschaft statt 7. Wer abfahren wollte, musste vor dem Zweiten Weltkrieg auch aufsteigen ... 8. Aufstieg einer Gruppe von Gebirgsjägern zum Zuckerhütl während des Zweiten Weltkrieges

Am Beginn des Zweiten Weltkrieges schien man technisch am Ende der Fahnenstange angekommen. So schrieb der Publizist Hubert Mumelter 1939: „Wir sind im Skilauf heute auf dem First einer kaum mehr zu überbietenden Höchstleistung angelangt, und es wird kaum mehr schönere und weitere Sprünge geben, kaum mehr die Zeit im Langlauf wesentlich überboten, kaum mehr noch irrsinnigeres Tempo im Abfahrtsrennen und noch akrobatischeres Können im Torlauf gezeigt werden.“ Ach, wie irrte der Mann. Nur zum Vergleich: Thaddäus Schwabl hatte 1937 das Hahnenkammrennen in der Zeit von 03:35,10 gewonnen und einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Der derzeitig gültige Rekord liegt bei 01:51,58 und wurde von Fritz Strobl 60 Jahre später gefahren.

Neue Technik Gewaltig irrte sich auch Anton Tschon, der, ebenfalls 1939, schrieb: „Auf eine gute Ausrüstung lege der al-

Die Entertainment-Highlights in Tirol! JUFF Spielemesse 25. - 27. Nov. 2011 Olympiahalle

2. Abfahrt vom Glungezer Anfang der 1930er

life.style

Auch 1939 schummelte man bei der Werbung schon ein bisschen: Patscherkofelbahn mit Stubaier Gletscher ganz nah

1. Ende der 20er-Jahre wurde der Slalom als neue Disziplin eingeführt

Youth Olympic Games 2012 13. - 22. Januar 2012 Olympiaworld

sports. business. entertainment.

Vorschau Saison 2012 Olympiahalle Semino Rossi 19. Februar 2012 Michael Mittermeier 6. März 2012 Mama Africa 8. März 2012

777

Olympia Sport- und Veranstaltungszentrum Innsbruck GmbH Olympiastraße 10 6020 Innsbruck Tel.: +43 (0)512 33838 Fax: +43 (0)512 33838-200 Email: marketing@olympiaworld.at

www.olympiaworld.at

eco.nova 73


10.

9.

11. 9. Emo Henrich erfand 1946 die Kurzskier, die später als Figl bekannt wurden 10. Kitzbühels legendärer Skischulleiter Karl Koller 1950 11. Ein Bild der legendären Kitzbüheler Skischule der „Roten Teufel“ mit Kurzskiern 12. Auch 1952 hatte sich das Bild vom Skilaufen trotz erster Lifte noch wenig geändert 13. Mittagsrast am Patscherkofel mit Blick ins Stubaital

13.

14.

p Skiläufer besonders Bedacht. Er kaufe sich nur die pine besten Ski aus Hickoryholz und wähle dieselben nicht b zzu kurz.“ Nur fünf Jahre später kam mit Cellulix der eerste Kunststoff belag zur Anwendung. Die Wahltirolerin Erika „Riki“ Mahringer holte 1948 auf solchen Skiern zwei Bronzemedaillen bei den Olympischen Spielen in St. Moritz. Ende der 40er-Jahre wurde Holz nur mehr als Kern verwendet, in den 80ern schließlich verschwand es ganz als Element von Skiern und wird heute völlig durch Kunststoffe und Schäume ersetzt. Auch die Skilänge schwand im Lauf der Jahre. Stattdessen wurden die Skier „tailliert“. Im Jahr 1991 kam die Tiroler Skifirma Kneissl mit dem ersten „Carver“ auf den Markt. Nicht mehr wegzudenken, wenngleich als Gefahr für den klassischen Skilauf gesehen, war von Tirols Pisten ab den späten 1980er-Jahren auch das Snowboard. Kein Wunder, dass Burton Snowboards sein Hauptquartier für den europäischen Markt in Innsbruck installierte.

12.

Ein Kuriosum in Sachen Technik war die Erfindung eines Kurzskis durch den Innsbrucker Emo Henrich 1946. Er hatte mit seiner Entwicklung zwar wirtschaftlich kein Glück, dennoch gibt es sie bis heute: Seit 1951 sind Henrichs Kurzski als Figl – die Abkürzung für Firngleiter – bekannt.

14. Verschiedene Modelle heutiger Figl

alistischen Durchhaltewillens. Zahlreiche Skiasse der Vorkriegszeit verloren in diesen Jahren ihr Leben. Nach dem Krieg, so schien es, ging die Geschichte ihren gewohnten Gang. Man schnallte die Bretter an, stieg auf einen Berg und fuhr ihn wieder hinunter. Ein Bild, an dem sich bis in die 1950er-Jahre wenig änderte. Doch fast unbemerkt hatte sich eine technische Neuerung eingeschlichen, die bald den Skilauf zum Massensport werden lassen sollte: Im Jänner 1947 wurde in der Wildschönau der erste Einsessellift Tirols eröffnet, am 25. Dezember desselben Jahres in Westendorf der zweite. Mit dem Bau von immer mehr Liften und Bahnen ging auch eine Trennung von Pistenskifahrern und Tourengehern einher. Knappe 20 Jahre später, 1966, waren es schon 428 Lifte und Seilbahnen aller Art, die auch konditionell Schwächeren das Skilaufen ermöglichten. Im Jahr 2010 gab es dann mehr als doppelt so viele „Aufstiegshilfen“, nämlich 952 in 92 Skigebieten in Tirol. Dabei stellt dies gemessen an der Anzahl der Lifte und Bahnen keineswegs den Höhepunkt dar. Dank höherer Transportkapazitäten wurden in den letzten Jahren nämlich kleinere und schwache Anlagen durch solche mit großem Fassungsvermögen ersetzt. Aufstiegshilfen in einem großen Skigebiet, wie etwa Serfaus-Fiss-Ladis, können heute bis zu 77.000 Personen pro Stunde befördern.

Zeitalter des Massensports Der Zweite Weltkrieg brachte einen tiefen Einschnitt: Im Winter 1941/42 wurde die Bevölkerung dazu aufgerufen, ihre Skier für die Ausrüstung der Wehrmacht an der Ostfront abzuliefern. Jene Wettkämpfe, die stattfanden, wurden zu Demonstrationen des nationalsozi-

74 eco.nova

Aus den wenigen „wilden Hunden“ wurden so in ganz Österreich innerhalb von etwas mehr als 100 Jahren 2,257 Millionen Pistenskifahrer, über 200.000 Snowboarderinnen und -boarder und an die 500.000 Tourengeher.

.


(MIOIRRIRWMGLEYW

%ODVLXV+XHEHU6WUDÂ&#x2030;HÂ&#x2021;,QQVEUXFN 7 (RIILFH#VSRUWVSH]LDODW ZZZVSRUWVSH]LDODW


promotion

Sport eybl Megastore Innsbruck – das größte Sporthaus Tirols

Sport eybl bringt den Winter in die Herzen der Tiroler! Der Sport eybl Megastore Innsbruck begeistert mit riesigem Sortiment, exklusiven Marken und bester Beratung alle Wintersportler!

Im größten Sporthaus Tirols ist bereits beste Winterstimmung und die Kunden freuen sich über die riesige Auswahl bei eybl für den Winter, erklärt Geschäftsleiter Stefan Kohlbauer: „Unseren Tiroler Kunden können die neuesten Wintertrends nicht früh genug im Regal stehen und so bieten wir bereits seit Wochen die neuesten Trends, besten Marken und exklusivsten Highlights für alle Wintersportler!“ Stefan Kohlbauer, Geschäftsleiter eybl Innsbruck, Hohenems und Seven Summits

eybl-Mitarbeiter sind ambitionierte Sportler Auch das Mitarbeiterteam von Sport eybl Innsbruck ist bereits voll auf Winter eingestellt: „Unsere Mitarbeiter testeten bereits einige Tage die neuesten Ski und Snowboards in Sölden am Gletscher und überzeugten sich selbst auf der Piste von deren Fahreigenschaften, um für unsere Kunden von Beginn an die beste Beratung bieten zu können. Unsere Mitarbeiter sind selbst überzeugte Sportler und freuen sich jedes Jahr auf die vielen Produkttests und Schulungen, welche Sport eybl bietet.“

76 eco.nova

eybl setzt auf regionale Schwerpunkte Auch das Sortiment wurde speziell auf Tirol angepasst, so Stefan Kohlbauer: „Tirol ist die Heimat des Sports und der Berge und somit das Aushängeschild im Wintersport! Als größtes Sporthaus Tirols haben wir somit unser Innsbrucker Sortiment ganz speziell auf die Bedürfnisse unserer Tiroler Kunden maßgeschneidert!“ So führt der Sport eybl Megastore Innsbruck auch ganz exklusive Skimodemarken wie Toni Sailer, Bogner, Peak Performance, ZeroRH+, Mountain Force, Lasse Kjus, Sportalm, Schöffel, Descente und viele mehr. Der Alpinski-Bereich wird von Marken wie Atomic, Fischer, Nordica, Salomon, Head, Elan usw. geprägt. Ein besonderes Highlight bei den Skischuhen ist das Fischer Vacuum Fit System, welches brandneu am Markt ist. „Diese Weltneuheit sorgt erstmalig für eine vollständige anatomische Anpassung des kompletten Schuhs in einer bislang unerreichten Qualität. Hier-


life.style

15 m it einer auch m en. t h c ti s be gart sbruck 7 Tage ochseil tore Inn ommer erten H l Megas einem integri estiegen im S b y e r e Links: D tterwand und l-Mitarbeiter b yb Kle hohen lichen e ette. ie sport ng die Nordk D : n e b la O h 4 2 te ch und Nä

bei wird die gesamte Außenschale des Skischuhes erhitzt und mit dem Vacuum Fit System an den Fuß angepasst, erklärt der Innsbrucker Verkaufsleiter Roman Ecker. Immer trendiger wird der Freeride- und Freestylebereich bei den Alpinski. Hier setzt eybl auf Marken wie Armada, Völkl, Atomic und Nordica.

Bergsport – das Herz des eybl Megastores Auch die Skitourensaison hat bei eybl bereits gestartet. So veranstaltete der Sport eybl Megastore Innsbruck am 28. und 29.10.11 ein Meet & Greet mit allen führenden Herstellern der Tourenskiszene. „Hunderte Skitourenfans besuchten uns an diesen beiden Tagen und informierten sich bei unseren Spezialisten und wir freuten uns über ein tolles Feedback der Kunden“, so Geschäftsleiter Stefan Kohlbauer. „Unsere Bergsport- und Skitourenabteilung sehen wir als Herz unseres Geschäftes und bieten aus diesem Grund eine unglaublich große Sortimentsauswahl an.“ Sport eybl bietet ein umfassendes Tourensorti-

ment von Herstellern wie Dynafit, Scarpa, Garmont, Hagan, Black Diamond, Fischer, Movement, Skylotec, K 2, Seven Summits, Petzl, Gecko, ABS, Pieps, Ortovox, Colltex, Deuter, Leki und viele mehr. Immer funktioneller und trendiger wird auch die Bekleidung für die Tourenski-Begeisterten. Für das passende Outfit beim Skitourengehen sorgt eybl mit Marken wie Mammut, Seven Summits, Haglöfs, Millet, Peak Performance, Patagonia, Martini, North Face, Salewa, Jack Wolfskin usw. für eine sensationelle Auswahl.

eybl eröffnete modernstes Sporthaus der Welt Dass Sport eybl als österreichischer Marktführer immer einen Meilenstein voraus sein will, zeigte das Unternehmen erst kürzlich bei der Eröffnung des 1. eybl Worldstores in Vösendorf – dem modernsten Sporthaus der Welt.

.

Hermann Maier goes Seven Summits Ein besonderes Highlight ist die erste Hermann-MaierKollektion von Seven Summits, welche weltweit exklusiv bei Sport eybl erhältlich ist. Die österreichische Skilegende Hermann Maier hat persönlich an der Kollektion mitgearbeitet und machte sich selbst schon einen Eindruck von der tollen Präsentation in den Sport-eybl-Standorten. Für die neue Kollektion vom Herminator wurde in Tirol am Kaunertaler Gletscher ein Werbefilm gedreht. Bevor die eigene Kollektion von Hermann Maier entstand, überzeugte sich der Herminator von der hohen Qualität von Seven Summits auf der Südpol-Expedition 2010 gemeinsam mit seinen Teammitgliedern Sabrina Grillitsch und Alex Serdjukov. Seven Summits hat das Team selbst in den Extremsituationen und härtesten Bedingungen am Südpol gut geschützt und ausgestattet.

Hier sind die Sportstars zu Hause – Gregor Schlierenzauer im Sport eybl Megastore Innsbruck

Sport eybl Megastore Innsbruck – hier wohnen die Stars Dass der eybl Megastore in Innsbruck nicht nur in einer Stadt steht, welche mit zahlreichen Sportveranstaltungen Geschichte geschrieben hat, sondern auch selbst laufend Stars „zum Anfassen“ als Gast hat, welche bereits Geschichte geschrieben haben, zeigt eine stolze Liste an Superstars des Sports, welche den eybl Megastore in Innsbruck besuchten. Darin lesen sich Namen wie Lasse Kjus, Marc Girardelli, Gregor Schlierenzauer, Benjamin Raich, Marlies Schild, Manfred Pranger, Nicole Hosp, Andreas Kofler und viele mehr.

eco.nova 77


Foto: Watzek Photografie


advent.märkte

life.style

Die Traditionen der stillen Zeit Für viele Dinge konnten sich die Menschen früher nur im Winter Zeit nehmen, denn der Sommer war von früh bis spät oft harter Arbeit auf dem Feld gewidmet. Spinnen, Weben, Schnitzen und andere Handwerkskunst waren die Arbeiten der langen Wintermonate. Die Adventmärkte des Landes sind das Sinnbild vergangener Zeiten und Zeugen einer langen Tradition.

Jetzt kimmt die stade Zeit

Advent in den Bergen

Auch wenn die Adventzeit heute bei Weitem nicht mehr so still ist wie damals, so versprüht sie dennoch ihren ganz eigenen Charme. Der Zauber der Weihnachtsmärkte ist ein ganz besonderer, man muss ihn nur mit den richtigen Augen sehen. Dann kann man zumindest eine Zeitlang die Hektik hinter sich lassen und in eine längst versunkene Zeit voller Poesie und Romantik eintauchen. Vor allem auf den kleineren Märkten des Landes versammelt sich manch vergessenes Handwerk – abseits von Kommerzgedanken, manchmal versehen mit herzlichem Kitsch, und auf jeden Fall hergestellt mit der Extraportion Leidenschaft zum eigenen handwerklichen Tun. Bei einem vorweihnachtlichen Bummel lässt sich vieles (neu) entdecken und so mancher Stand hält ausgefallene, liebevoll in Handarbeit hergstellte Geschenke für die liebsten Menschen bereit. Voraussetzung ist, dass der Duft von Kiachln und vor allem das Glas Punsch oder Glühwein auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen und nicht Hauptgrund für den Weihnachtsmarkt-Besuch werden. Besinnlich soll es werden, nicht besinnungslos.

Unter der Dachmarke „Advent in Tirol“ haben sich heuer sieben ganz besondere Adventmärkte zusammengeschlossen, die dazu einladen, den Zauber der Bergweihnacht intensiv zu erleben. Diese Märkte zählen teilweise zu den traditionellsten und ältesten in Tirol, echte alpenländische Weihnachtsweisen ersetzen Kaufhausmusik in Endlosschleife und die Stände erzählen mit ihren Waren Geschichten des Tiroler Handwerks. Die Märkte in Innsbruck, Hall, Imst, Kufstein, Lienz, Mayrhofen und Rattenberg machen den Zauber der Vorweihnacht lebendig. Damit die Adventzeit vor allem für die kleinsten Besucher von Anfang an zu etwas Besonderem wird, gibt es auf den Märkten regelmäßig ein buntes Kinderprogramm, um die gefühlt ewige Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen. Und auch sonst locken die Adventmärkte mit einem vielfältigen Programm (Musik, Gesang, Lesungen etc.), das jeder Markt individuell interpretiert. So bekommt der Marktbesuch einen wunderbar stimmungsvollen Rahmen.

Tirols Adventmärkte (von oben) Die Innsbrucker Bergweihnacht vereint gleich 5 Märkte für ganz unterschiedliche Erlebnisse. In Hall beeindruckt schon die Kulisse des Adventmarktes. Die wunderschöne mittelalterliche Stadt Rattenberg lädt zum Advent im Kerzenschein. In Mayrhofen ist der Weihnachtsmarkt im Wald zu Hause. In Kufstein verzaubert die Adventzeit den Stadtpark und die Festung. Imst interpretiert alte Traditionen auf ihre ganze eigene, neue Art. In Ostttirol verzaubert der Lienzer Adventmarkt mit einem übergroßen Adventkalender und viel Tradition.

eco.nova 79


Fotos: Christof Lackner

Innsbrucker Advent und Bergweihnacht

Über insgesamt fünf Christkindlmärkte quer durch die Stadt verteilen sich rund 180 Verkaufsstände mit ihrem facettenreichen, stimmungsvollen Angebot. • Der Traditionelle: Altstadt, 15. November bis 23. Dezember 2011 (tägl. von 11 bis 20 Uhr). Direkt vorm Goldenen Dachl treffen sich Einheimische und Touristen. Beim Bummeln findet man Christbaumschmuck, Kunsthandwerk, Produkte aus Tirol und einige Kuriositäten. ➟ Täglich um 17:30 Uhr spielen die Turmbläser stimmungsvolle Weihnachtslieder, der Theaterwagen am Köhleplatz entführt um 16:30 und 17:30 in die Welt der Märchen der Gebrüder Grimm ➟ Highlights: 5.12. Nikolaus-/Krampuseinzug, 7.12. Perchten, 11.12. Fackeltänzer, 18.12. Christkindleinzug • Der Moderne: Maria-Theresien-Straße, 25. November 2011 bis 6. Jänner 2012 (tägl. von 11 bis 20 Uhr, 24. Dezember von 11 bis 15 Uhr, am 25. Dezember ist geschlossen). In Innsbrucks Prachtstraße gibt es auch heuer wieder ein tolles Zusammenspiel aus Licht, Glas und Kristall. • Für Familien: Marktplatz, 15. November bis 23. Dezember 2011 (tägl. von 11 bis 21 Uhr). Direkt am Inn locken ein Streichelzoo, Riesen-Nostalgiekarussell, Kasperltheater sowie schöne Geschenkideen und köstliche Schmankerln. ➟ Täglich um 14 und 15 Uhr: Kasperltheater, um 16 Uhr: Märchenstunde • Panorama-Markt: Hungerburg, 25. November bis 18. Dezember 2011 (Fr. bis So. von 12 bis 19 Uhr, auch am 8. Dezember ist offen). Im kleinen, aber feinen Markt auf der Hungerburg triff t ein traumhafter Ausblick über die gesamte Stadt auf Gaumenfreuden und weihnachtliche Andenken. • Der Kunstvolle: Wiltener Platzl, 28. November bis 23. Dezember 2011 (Mo. bis Fr. von 16 bis 20 Uhr). Der Markt am neu gestalteten Wiltener Platzl erwartet Sie mit bezaubernden Eindrücken und einer Vielzahl an traditionellem Kunsthandwerk. ➟ Jeden Mittwoch: Wiltener Persönlichkeiten lesen eine Weihnachtsgeschichte, jeden Donnerstag: Musikdarbietungen, jeden Freitag: Clownprogramm, Beginn jeweils um 18:15 Uhr Weitere Infos zum umfangreichen Rahmenprogramm (Konzerte, Ausstellungen, Veranstaltungen) unter www.christkindlmarkt.cc

80 eco.nova


www.seat.at

www.clubseat.at

Wir gratulieren Ihnen zu Ihrem guten Geschmack: Bester Van 2011*: Der SEAT Alhambra.

Winterräder auf Alufelgen gratis** Verbrauch: 5,5-8,5 l/100 km, CO2-Emission: 143-198 g/km. *

aktuelle Leserwahl der Zeitschrift autorevue bei Kauf eines Lagerfahrzeuges bis 30.12.11

**

6020 Innsbruck, Haller Straße 165 Tel. 0512/2423-80 Hr. Ensfellner www.vowainnsbruck.at

EINE MARKE DER VOLKSWAGENGRUPPE.

MARKUS PILSER Autorisierte Verkaufsagentur 6020 Innsbruck, Stadlweg 21 Tel. 0512/345310, www.pilser.at


Foto: Flatscher

Adventmarkt Hall in Tirol (oben)

25. November bis 24. Dezember Mo. bis Fr. von 15 bis 20 Uhr Sa. und 8. Dezember von 10 bis 20 Uhr So. von 13 bis 20 Uhr 24. Dezember: 10 bis 13 Uhr Gastrostände täglich bis 21 Uhr geöff net Während der Adventszeit bieten Standbetreiber traditionelles Handwerk und kulinarische Köstlichkeiten. Im Dezember werden am Oberen Stadtplatz Zahlen des Adventkalenders auf die Häuserfassaden projiziert und sorgen für ein einzigartiges Ambiente. Für Kids gibts wieder einen Streichelzoo, Ponyreiten, das Kamel Ali und Geschichtenerzähler. Am 6.12. kommt zudem der Nikolaus samt Gefolge zu Besuch und singt mit den Kindern gemeinsam Weihnachtslieder. Ein Adventmarkt für stimmungsvolle Momente für Groß und Klein. ➟ Täglich um 17 Uhr: Kinderprogramm täglich um 18 Uhr: besinnliches Musikprogramm

Rattenberger Advent (links)

geöff net an den Adventsamstagen ab 14 Uhr (26. November, 3. / 10. / 17. Dezember) Der Rattenberger Advent glänzt im historischen Ambiente und steht ganz im Geiste der Ursprünglichkeit. Die mittelalterliche Stadt gibt dem Markt einen unvergleichlichen Rahmen. Die Kraft des Feuers ist dabei Bestandteil vieler Riten und so erstrahlt die Stadt an den vier Adventsamstagen im Schein von Kerzen, Fackeln und offenem Feuer. Pure Romantik und ein Weihnachtserlebnis, wie es früher einmal war. Von 14 bis 16 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Kinderprogramm von der Kinderbackstube bis zum Weihnachtskugelblasen, ab 17 Uhr startet das Programm auf der Bühne (Musikgruppen und Tanzvereine). Fotos: TVB Alpbachtal Seenland

➟ 8. Dezember: Stiller Advent. Ab 16 Uhr ziehen Anklöpfler durch die Stadt ➟ jeweils freitags (25.11., 2.12., 9.12. und 16.12.) ab 16 Uhr: romantische Adventwanderungen Programmdetails unter www.rattenberg.at


Mayrhofner Advent (links)

25. & 26. November 02. / 03. / 08. / 09. / 10. / 16. / 17. Dezember jeweils von 17 bis 21 Uhr Offene Feuerstellen und brennende Kerzen tauchen den Waldfestplatz in ein warmes Licht, die sanften Töne des Bläserensembles erfüllen den Platz. An allen Freitagen und Samstagen im Advent sowie am 8. Dezember verzaubern in Mayrhofen Theatervorführungen, Chöre, Harfenspieler und Klöpflsänger, Kunsthandwerker aus der Region bieten ihre handgemachten Geschenke wie Krippen oder Doggeln an. Dazu gibts eine Kinderbackstube, ein Christkindlpostamt und einen Streichelzoo. ➟ 03. Dezember: 17:30 Uhr Nikolauseinzug 16. Dezember: 18:00 Uhr Versteigerung Aktion „Kinder schmücken Weihnachtsbäume“ 17. Dezember: 17:15 Uhr Christkindleinzug

Advent in Kufstein (unten)

Weihnachtsmarkt im Stadtpark: 25. November bis 11. Dezember und 16. bis 22. Dezember – Sa./So./Feiertag ab 14 Uhr, sonst ab 15 Uhr, bis 20 Uhr Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein 26. & 27. November, 03. / 04. / 10. / 11. / 17. / 18. Dezember – jeweils von 11 bis 18 Uhr

Fotos: TVB Mayrhofen-Hippach

Doppelte Weihnachtsfreuden in Kufstein: Im alten Gemäuer der Festung entfaltet sich beim Weihnachtszauber eine ganz besondere Stimmung – gemütlich und ruhig. Neben allerlei Kunstvollem und traditioneller Musik gibts für die Kleinen ein Kasperltheater. Auch im Zentrum der Stadt wird der Advent gebührend gefeiert – mit zauberhaften Geschenkideen, weihnachtlichen Gestecken, Christbaumschmuck und kulinarischen Schmankerln. Dazu fährt täglich ein Kinderkarussell sowie die Nostalgieeisenbahn und Geschichten werden erzählt. Am Wochenende steht Ponyreiten am Programm, sonntags zusätzlich die magischen Leuchtgestalten. Weitere Infos (auch zu Märkten in der Umgebung) unter www.kufstein.com

Fotos: Ferienland Kufstein

84 eco.nova


Der bequemste Hausschuh der Welt – direkt vom Hersteller!

Was macht den Giesswein

Natürliche Kautschuksohle

Natürliche Kautschuksohle Rutschfest und doch unheimlich leicht und flexibel! Diese Vorteile finden Sie nur bei der kautschuk. Gehen wie barfuß - nur noch schöner Anschmiegsam und wunderschön weich! Das gibt es nur bei Giesswein, durch gleich zwei speziell veredelte Schurwollsohlen.

Preisvorteil

Reine Naturmaterialien Wolle ist nicht gleich Wolle. Giesswein setzt für die Stoffe nur 100 % reine Schurwolle in feinster Ausspinnung ein. Die Sohle besteht aus natürlichem Kautschuk.

gegenüber UVP*

-30%

Schön warm - und dazu kein unangenehmes Reine Naturmaterialien

bringt der eingesetzte Giesswein-Walkstoff

90 34, Fabrik-Direktpreis

Gehen wie barfuß nur noch schöner

Dannheim

nur €

Über 200 Schuhmodelle, in mehr als 30 Farben und unglaublichen 36 Größen – jede Saison. Das bietet nur Giesswein!

Preisvorteil gegenüber UVP*

-30% (*

Ihr Willkommens-Geschenk von

grau kirsche nachtblau



Pantoffel „Dannheim“ Das klassische Pantoffel-Modell Dannheim überzeugt mit seiner bequemen Passform sowie der kleinen fußumschließenden Erhöhung im Fersenteil. Die ansprechende Farbauswahl reicht von grau über kirsche bis nachtblau. grau Bestell-Nr. 42084-019 nachtblau Bestell-Nr. 42084-514 Größen: 36-52 kirsche Bestell-Nr. 42084-362 Größen: 36-44

BESTELL-COUPON mit 14 Tage Umtausch- und Rückgaberecht einfach per Post abschicken

So bestellen Sie bei Giesswein:

...per Telefon Als Dankeschön für Ihre Bestellung erhalten Sie kostenlos mit Ihrer Lieferung

Kochbuch „Tiroler Küche“

Bestell-Nr.

Größe

Anzahl

99500-999

/

1

Betrag

(0662) 8070150 ...per Fax

(05337) 67767-999 ...per E-Mail

Geb.-Datum

Name, Vorname

bestellung@giesswein.com Straße, Nr.

...per Post Giesswein Walkwaren AG Niederfeldweg 5-7 6230 Brixlegg

Vorwahl, Telefon-Nr. Datum



„Tiroler Küche“ mit einem Streifzug durch die kulinarischen Köstlichkeiten Tirols und vielen Rezepten.

PLZ, Ort E-Mail-Adresse



Porto- und Versandkostenanteil nur € 5,95. AGBs unter www.giesswein.com

Vorteils-Nr. 1104


Fotos: Imst Tourismus

Adventmarkt in der Imster Innenstadt

25. November bis 23. Dezember Mo. bis Fr. von 17 bis 21 Uhr, Sa. & So. sowie am 8. Dezember von 14 bis 21 Uhr Der kleine, aber feine Adventmarkt hat sich mit seinen weihnachtlichen Leckereien zum viel besuchten Treff punkt in der Imster Innenstadt entwickelt. Und für die Kleinsten wird einiges geboten: vom Weihnachtstheater über die MitmachWerkstatt bis hin zu verschiedenen Umzügen und dem Kindertheater (25.11. bis 17.12. jeweils freitags und samstags). Bekannt ist die Region jedoch vor allem für ihre wunderschönen Krippen. Vom 25. November bis 8. Jänner 2012 führt ein eigener Krippenpfad zu ausgewählten Orten und Plätzen, an denen die schönsten Beispiele älplerischer Weihnachtskrippen unter freiem Himmel zu sehen sind. In den Infobüros der Ferienregion Imst liegen dazu spezielle Krippenführer auf (kostenlos!). ➟ Tipp: Imster Kunststraße vom 25. November bis 23. Dezember, Öff nungszeiten laut Programm

Adventmarkt Lienz

25. November bis 24. Dezember Mo. bis Do. von 15 bis 21 Uhr Fr. bis So. von 10 bis 21 Uhr 8. Dezember von 10 bis 21 Uhr 24. Dezember von 9 bis 13 Uhr Der Adventmarkt in Lienz am Fuße der Dolomiten ist neben dem Markt in Innsbruck der traditionsreichste in Tirol. Der Lienzer Hauptplatz verwandelt sich dabei jährlich in einen stimmungsvollen Adventmarkt mit kunstvoll dekorierten Ständen, Feuerstellen, leisen Klängen und einem unfangreichen Rahmenprogramm. So geben Handwerker in der „lebenden Werkstätte“ direkt vor Ort Einblick in ihr Tun; den spektakulären Höhepunkt bilden die Krampustage am 3./5. und 6. Dezember. Ein Adventtag endet dabei stets mit den Rufen des Nachtwächters und dem Erlöschen der Lichter. Ein besonderes Highlight ist der große Kunstkalender am Lienzer Rathaus, für den 24 Künstler die Kalenderblätter gestaltet haben. Täglich um 18:30 Uhr wird ein Kalenderfenster geöff net. Die Originalbilder werden in einer Sonderausstellung präsentiert und im Zuge einer Kunstauktion Anfang 2012 versteigert. ➟ Krippenausstellung von 16. bis 18. Dezember in der Liebburg 16. & 17. Dezember von 10 bis 20 Uhr 18. Dezember von 10 bis 19 Uhr ➟ 10. & 11. Dezember von 10 bis 18 Uhr: Ausstellung Floristik und Geschenke

86 eco.nova

Foto: Profer&Partner, Lienz


Tipps abseits der „gloreichen Sieben“ Bergadvent in der Wildschönau

Pitztaler Bergadvent

26. & 27. November sowie 3. & 4. Dezember jeweils ab 13 Uhr

täglich von 1. bis 24. Dezember

Bei Adventmusik, Krippenausstellung, Ständen mit Basteleien und einem Bauern- und Handwerksmarkt mit Spezialitäten der Region ist beim Tiroler Bergadvent in der Wildschönau nicht Dauerberieselung angesagt, sondern unverfälschte Tradition beim Adventsingen und Weisenblasen im urigen Ambiente des Bergbauernmuseums z‘Bach. Dazu gibts kulinarische Köstlichkeiten wie Schmalznudeln und regionale Schmankerln von den Wildschönauer Bäuerinnen – auf traditionelle Weise zubereitet am alten Ofen oder am offenen Feuer. Das Programm bietet daneben eine Krippenausstellung der Landjugend Oberau, ein Christkindlpostamt, die „Anklöpfler“ – eine Brauchtumsgruppe zur Adventszeit –, Bläsergruppen sowie ein Krippenspiel und ein tolles Kinderprogramm. Begonnen wird am 26. November mit der Kranzweihe um 12 Uhr, um 17 Uhr erfolgt das Adventeinläuten. ➟ Tipp: Adventsingen am 26. 11. um 17 und 20 Uhr

Adventszeit bedeutet im Pitztal Zeit der besinnlichen Stille. Beim 10-jährigen Jubiläum des Pitztaler Bergadvents haben sich die Einwohner mit viel Liebe zum Detail einiges einfallen lassen: Ein Dorf, das zum Adventskalender wird, romantische, besinnliche Waldandachten, Fackelwanderungen und lebendige Krippen machen einen Aufenthalt im verschneiten Tal zu einem Adventserlebnis der besonderen Art. Im Dezember öff net sich auf 1.600 Metern Höhe im tief verschneiten Plangeroß bis Heiligabend jeden Abend an einem anderen Haus ein Adventsfenster, während der gesamte Ort im Glanz geschmückter Fenster erstrahlt. Nach Tradition lädt die Gastgeberfamilie des jeweiligen Adventsfensters ab 20:30 Uhr zu hausgemachten Spezialitäten wie selbst geräuchertem Speck, Strudel nach Familienrezept oder Bratäpfeln.

life.style

Zusätzlich gibt es jeden Tag ein ganz besonderes Advent-Highlight. So können sich seit diesem Jahr Kinder jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr im Christkindlpostamt am Dorfplatz ihre Briefe an das Christkind abstempeln lassen und diese dann zur Abholung an ihr Fensterbrett legen.

.

Im KLAFS - Schauraum bleibt viel Platz zum Staunen. Wer die Abwechslung liebt, der braucht auch bei Wellness auf nichts verzichten. Ob Sauna, Dampfbad, Infrarot -Wärmekabine oder Sonnenwiese: Entspannung immer wieder aufs Neue genießt man am besten in den eigenen vier Wänden mit Produkten vom Marktführer. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

KLAFS GmbH I 6361 Hopfgarten I Sonnwiesenweg 19 Tel. 05335/2330 0 I www.klafs.at


Innsbruck funkelt Die Tiroler Landeshauptstadt ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert – im Advent aber ganz besonders. Dann nämlich beginnt die Stadt im wahrsten Sinne zu strahlen und macht den Shoppingbummel durch ihr spezielles Ambiente zu einem einzigartigen Erlebnis.

Die Innsbrucker Innenstadt bietet Einheimischen wie Touristen ein außergewöhnliches Shoppingerlebnis – einen spannenden Mix aus altehrwürdigen Traditionsgeschäften, Trendboutiqen und modernen Einkaufscentern sowie tollen Gastronomieangeboten vom traditionellen Kaffeehaus bis Coffee to go, vom internationalen Restaurant bis hin zum echten Tiroler Wirtshaus. Vor allem die neu gestaltete Maria-Theresien-Straße lädt zum Flanieren und Verweilen ein und gibt dem Herzen der Landeshauptstadt ein zeitgemäßes, modernes Gesicht.

88 eco.nova

Die größte Shoppingnacht Österreichs im Oktober des Jahres, bei der über 650 Betriebe in ganz Innsbruck bis 23 Uhr geöff net hatten, feierte mit einem riesigen Besucheransturm und zufriedenen Händlern eine gelungene Premiere und bestätigt einmal mehr Innsbrucks Shoppingkompetenz. Zahlreiche Nightshopper freuten sich nicht nur über vielfach reduzierte Preise, sondern auch über das gebotene Rahmenprogramm mit großem Unterhaltungs- und Spaßfaktor. Das Innsbruck Marketing kündigte bereits eine Fortführung von „shopping@night“ für das Jahr 2012 an ...


life.style

Shopping im Advent In der Adventszeit wird der Einkaufsbummel indes zum besonders stimmungsvollen Erlebnis. Festliche Beleuchtung begleitet die Besucher durch die Straßenzüge der Stadt und stimmt auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Vor allem die Weihnachtsbeleuchtung in Innsbrucks Prachtstraßen verbreitet ein ganz spezielles Flair, dem sich kaum jemand entziehen kann. Heuer neu ist die funkelnde Beleuchtung von Swarovski am Eingang der Altstadt, die damit ihre neu gestalteten Räumlichkeiten schon von außen in ein weihnachtliches Licht rücken. Ergänzt wird die Shoppingvielfalt aus spezialisierten Einzelhändlern und dem breiten Mix der Einkaufszentren durch fünf Christkindlmärkte, die sich über die gesamte Stadt bis hinauf auf die Hungerburg verteilen. Traditionsreiches Handwerk triff t dabei auf Tiroler Produkte und kulinarische Köstlichkeiten vom Kiachl bis zur Maroni. Dazu lockt der herrliche Duft von Punsch und Glühwein. Hier können Sie Ihren Einkaufsnachmittag entspannt ausklingen lassen.

Happy new year Das abwechslungsreiche Programm der Adventmärkte findet seinen Höhepunkt im traditionellen Innsbrucker Bergsilvester, bei dem Einheimische zusammen mit zahlreichen Gästen ins neue Jahr starten.

Die heurige Veranstaltung steht unter dem Motto „Bergsilvester3 – 3 Tage pure Begeisterung“ und startet bereits am 29. Dezember mit einem Konzert von Nadine Beiler und hot chocolate am Markplatz. Am 30. Dezember verwandelt sich die Altstadt in eine Kinderzone samt Spielstationen für die Kleinen. Das Zwergerlsilvester endet, wie es sich gehört, mit einem Feuerwerk für die jungen Besucher. Das Highlight zum Jahreswechsel ist jedoch der Silvestertag selbst, der bereits um 11.30 Uhr mit einem traditionellen Frühshoppen in der Altstadt beginnt. Für alle, die das Jahr gerne sportlich ausklingen lassen möchten, gibt es auch heuer wieder den Silvesterlauf für Kids und Erwachsene, ehe das Jahresende mit einem tollen Musikprogramm und einem prächtigen Feuerwerk mit tausenden Raketen gipfelt! Im Neujahrskonzert am 1. Jänner 2012 um 18:30 Uhr in der Dogana fi ndet das Silvesterprogramm schließlich sein endgültiges Finale.

.

Besonderer Service:

{ Tipps } Günstig parken: Während der Adventszeit bieten die Zentral- sowie die Landhausgarage spezielle Samstagspauschalen. So parken Sie in der Zeit von 8 bis 18 Uhr um maximal 4 Euro. Das etwas andere (Weihnachts-)Geschenk: Mit den speziellen Innenstadt-Geschenkmünzen können Sie in rund 300 Betrieben einkaufen bzw. in Restaurants oder Cafés essen und trinken und das Flair der Stadt so noch entspannter genießen. Die Geschenkmünzen gibt es im Wert von 10 und 50 Euro in allen Innenstadtbanken, bei Damenmoden Zelger, bei der Tyrolia oder im TT-Shop in den Rathausgalerien.

Ab einem Einkauf von 30 Euro belohnen die teilnehmenden Partner (rund 100 Betriebe in der Innen- und Altstadt) ihre Kunden mit der gelben Innenstadtkarte, mit der Sie in den Tiefgaragen der Innenstadt eine halbe Stunde gratis parken, ein Ticket der IVB in der Kernzone lösen oder günstiger mit dem Taxi fahren (1-Euro-Gutschein) können.

eco.nova 89


promotion

Schönheit

von innen und außen Beauty Center Tirol: Ganzheitskosmetik und Ästhetische Chirurgie in einem Haus.

Fotos: Soll & Haben, Schattanek

90 eco.nova

Petra Kreilhuber, Inhaberin des Beauty Centers und Spezialistin für weibliche Schönheit, freut sich, ihren KundInnen ab sofort ein ganzheitliches Schönheitskonzept anbieten zu können. So konnte sie kürzlich mit Dr. med. Markus Handle einen Spezialisten für

Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie zur Zusammenarbeit gewinnen. Kreilhuber: „Schon bei der Eröff nung des Beauty Centers waren wir an der Zusammenarbeit mit einem Schönheitschirurgen interessiert. Ich sehe mich selbst als Kos-


beauty.health metikerin, als Fachfrau in Sachen Hautpflege und gutem Aussehen. Die KundInnen des Beauty Centers erwarten die modernsten und wirkungsvollsten Behandlungsmethoden für Gesicht und Körper. Unsere Produktauswahl trägt dieser Erwartung Rechnung. Wir bieten mit !QMS Medicosmetics eine so genannte ‚Wirkstoff kosmetik‘ an, die wesentlich mehr erreicht als herkömmliche Pflegekosmetik. Die Zusammenarbeit mit Dr. Markus Handle ermöglicht es uns, dieses Angebot nun zu komplettieren. Wir nehmen unseren KundInnen damit die Hemmungen, extra die Ordinationsräume eines Arztes zu besuchen. Wir alle wollen älter werden, aber niemand will ‚alt‘ aussehen. Täglich werde ich nach den Möglichkeiten kleiner und größerer Eingriffe für ein besseres Aussehen gefragt. Das Wichtigste dabei ist ein bestens ausgebildeter, verständnisvoller Arzt, der mit Erfahrung und Feingefühl unsere Wünsche erfüllt. Dr. Handle ist so ein Arzt. Ihm vertraue ich. Ich bin mir aber auch des Vertrauens meiner KundInnen bewusst und werde zusammen mit Dr. Handle nur ein Ziel verfolgen: Meine Kunden sollen immer gut aussehen. Oder um es mit den Worten von Dr. Erich Schulte, Entwickler von !QMS, zu sagen: ‚Wenn du gut aussiehst, fühlst du dich auch so!‘ Und das wollen wir doch alle!“

.

NEU im Beauty Center Tirol: Dr. med. univ. Markus Handle, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie Auszug aus dem Leistungsspektrum: Dieses umfasst alle Bereiche der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie, u. a.: > Moderat-invasive Eingriffe mittels Botox, Eigenfett und selbstabbauenden Filler-Substanzen, wie etwa Hyaluronsäure, für die Behandlung von • Falten • Volumenmangel

im Gesicht (übermäßiges Schwitzen) • Kopfschmerzzustände (vor allem Migräne) • Hyperhidrose

> invasive Behandlungen • Facelift • Lidplastik • Ohrkorrektur • Brustvergrößerung

bzw. -verkleinerung

• Bruststraffung • Straffung

der Arme und Beine

• Bauchdeckenplastik • Fettabsaugung • Narbenkorrektur • Ästhetische

Eingriffe an den Händen usw.

Chirurgische Eingriffe und OPs werden im Sanatorium Kettenbrücke oder Hochrum durchgeführt. Terminvereinbarungen unter 0512/564545.

Beauty Center Tirol Salurner Straße 12/I Casino-Passage 6020 Innsbruck Tel.: 0512/564545 Fax: 0512/57959540 info@beautycentertirol.at www.beautycentertirol.at

eco.nova 91


promotion

Die „Ergo-Relax“ Liege-Infrarotkabine von Physiotherm steht für Wohlfühlen in einer neuen Dimension. Dank der weltweit einmaligen Sensocare-Technologie kann die Niedertemperatur-Infrarottechnik erstmals auch in liegender Form genossen werden. Die Sitz- bzw. Liegeposition kann stufenlos verstellt werden. Zahlreiche Annehmlichkeiten wie gepolsterte Liegeflächen, ein spezielles Farb- und Vollspektrum-Sonnenlicht und Entspannungsmusik sorgen für besten Komfort. Mit schlichtem, zeitlosem Design und großflächigen Glasfronten ist die Ergo-Relax ein wahres Highlight in jedem Wohnraum

Wärme für mehr

Wohlbefinden

Wärme wird schon seit Jahrtausenden zur Behandlung verschiedenster Beschwerden eingesetzt. Infrarotwärme mit Temperaturen rund um 30 °C ist dabei eine sanfte, kreislaufschonende Alternative zum Schwitzen in der hochtemperierten Sauna.

Weitere Infos Physiotherm GmbH Physiothermstraße 1 (ehem. B.-Köllensperger-Str. 2)

6065 Thaur Tel.: 05223/54777 infrarot@physiotherm.com www.phyiotherm.com Physiotherm ist bereits mit 46 eigenen InfrafrotBeratungscentern in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz vertreten.

92 eco.nova

Regelmäßige Anwendungen in der Infrarotkabine können Verspannungen lösen, Rückenschmerzen lindern, die Durchblutung erhöhen und den Stoff wechsel verbessern, die Abwehrkräfte stärken oder die Entgiftung und Entschlackung des Körpers fördern. Die wohl beste Durchwärmungsanwendung bietet das Tiroler Unternehmen Physiotherm aus Thaur mit seiner speziellen Niedertemperatur-Infrarottechnik, die gesundes und schonendes Schwitzen bereits ab 30 °C ermöglicht. Möglich macht die laufende Innovationskraft des Unternehmens die hauseigene Forschung und Entwicklung mit integrierter medizinisch-wissenschaftlicher Abteilung, die für eine ständige Weiterentwicklung und Optimierung der Technik, des Designs und des Gesundheitsnutzens von Infrarotwärme sorgt.

Neuester Coup von Physiotherm ist die SensocareTechnologie, die eine vollautomatische, stufenlose und vor allem individuelle Intensitätsregelung gewährleistet. Über Sensoren wird dabei während der gesamten Anwendungsdauer die Hauttemperatur gemessen, wodurch sich die Intensität der Infrarotelemente laufend und vollautomatisch anpasst. Durch den Einsatz dieser Sensocare-Technologie ist es erstmals auch möglich, in Infrarotkabinen zu liegen. Umgesetzt wurde diese Fertigkeit in der stylishen „Ergo-Relax“ Liege-Infrarotkabine, die damit zum relaxten Entspannen einlädt. Dank der neuen Technologie ist es auch kein Problem, während der Sitzung einzuschlafen – und die herrlich bequemen Liegen laden geradezu dazu ein –, denn die Hauttemperaturmessung verhindert eine Überbelastung der Haut und ermöglicht einen optimalen Wärmeeintrag.

.


promotion

Saubere Energie für Tirol Erdgas spielt in einer zukunftsorientierten Energieversorgung eine Schlüsselrolle: Der umweltfreundliche und vielseitige Energieträger ermöglicht in Kombination mit innovativen Techniken immer neue Anwendungsbereiche.

Neue Energie für Tirol Die TIGAS ist an der größten deutschen Einkaufsgesellschaft, der Bayerngas GmbH, und an

Explorationsgesellschaften beteiligt, die Erdgas in der Nordsee fördern. Ziel der TIGAS ist es, langfristig ein Drittel des Tiroler Erdgasbedarfs aus eigenen Quellen zu decken und damit eine sichere Versorgung zu gewährleisten sowie ihre Position als günstigster Erdgasanbieter Österreichs zu festigen. Zukünftig wird die TIGAS auch heimisches Biogas auf Erdgasqualität auf bereiten und über das bestehende Netz an ihre Kunden liefern. Dadurch leistet sie einen Beitrag, regenerative Ressourcen für die Tiroler Energieversorgung zu nutzen. Die TIGAS wird künftig auch die Abwärme von Industrieanlagen über eine regionale Fernwärmeschiene zwischen Innsbruck und Wattens verfügbar machen: Unterschiedliche Wärmequellen werden in eine regionale Fernwärmeschiene eingespeist und die Wärmeenergie direkt an die Kunden geliefert.

beauty.health

Für Erdgas als Energieträger sprechen neben Umweltfreundlichkeit auch günstige Kosten, Komfort und seine unkomplizierte Handhabung. Gasgeräte sind einfach zu bedienen, sparen durch ihre kompakte Bauweise Platz und können dank ihrer sauberen und geräuscharmen Betriebsweise nicht nur im Keller, sondern auch im Wohnbereich aufgestellt werden. Erdgas gelangt über unterirdische Leitungen direkt ins Haus. Es muss weder bestellt noch gelagert werden. Auch die Umwelt profitiert davon: Bei der Verbrennung von Erdgas entstehen weder Feinstaub noch Rußpartikel und die CO2Emissionen sind vergleichsweise gering.

.

SCHON GEHÖRT?

silberball.com

ES MACHT WARM UMS HERZ.

TIGAS SORGT FÜR WÄRME IN TIROL. Sie gibt Sicherheit, sucht Ihre Nähe und ist immer für Sie da. Kurz: Die TIGAS spendet Wärme. Dank kluger und einfacher Lösungen. Und damit Sie es auch in Zukunft warm genug haben, setzt die TIGAS gleich auf mehrere Wärmequellen. So sorgt sie langfristig für Behaglichkeit und ein gesundes Klima. Weiter denken. Besser bleiben. TIGAS.

www.tigas.at

eco.nova 93


Sauna macht winterfit Die Winterzeit muss nicht zur Erkältungszeit werden. Regelmäßiges Saunieren unterstützt das Immunsystem und hilft, gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Immer mehr Saunaliebhaber möchten ihre kleine Auszeit in den eigenen vier Wänden genießen und setzen auf den individuellen Wellnessbereich zu Hause.

94 eco.nova


Oben: Flexibel fügt sich die Lounge Q an individuelle Gegebenheiten an Unten li.: Dampfad mit klarem Design und energiesparender Technik

beauty.health

Unten re.: Maßgeschneidert auch im Dachgeschoß

Das Wort Sauna stammt aus dem Finnischen und lässt sich wohl am besten mit „Heißluftbad“ übersetzen. Auch die Sitte selbst, in einem eigens dafür vorgesehenen Raum zu schwitzen, ordnet man den europäischen Nordlichtern zu. Dennoch ist Saunieren nicht nur ein finnisches Kulturereignis, sondern eine Zeremonie, die weltweit vollzogen wird. Und die auch vermehrt Einzug in den Privatbereich hält. Einer der führenden Hersteller im Bereich Sauna und Spa ist die Firma Klafs aus dem Tiroler Unterland, die nicht nur mit Designermodellen für gute Stimmung im eigenen Schwitzbereich sorgt, sondern auch mit verwöhnendem Zubehör. Hochwertige Aromen in Form von verschiedenen Saunadüften, stimulierendes Farblicht und wertvolle Materialien bringen ganzheitliches Wohlbefinden. Auch Stephan Eberharter, einer der erfolgreichsten Skirennläufer aller Zeiten, setzt in seinem neuen Haus in Stumm auf die Kompetenz von Klafs: „Ich wollte mich in der Anschaff ung der Sauna nicht mit zu vielen verschiedenen Anbietern auseinandersetzen. Ich habe Fachleute gesucht, die ein hohes Niveau in Beratung und Qualität anbieten, auf meine Wünsche eingehen und sich auch um die Schnittstellen kümmern.“ Entschieden hat sich

Familie Eberharter schlussendlich für ein Sanarium® – eine kreislaufschonende Badeform. Für Stephan Eberharter ist es das persönliche Wohlbefi nden, das ihn veranlasste, in seinem Haus eine eigene Wellnessoase zu installieren: „Saunieren ist für mich im Grunde nichts Neues. Schon im Skigymnasium Stams gab es den wöchentlichen Saunaabend als fi xen Bestandteil des Sport- und Regenerationsprogramms einerseits, andererseits auch als Möglichkeit, die abendlichen Studierzeiten wohlig zu umgehen. Vor dem Wettkampftag war Saunieren zwar tabu, zur schnellen Regeneration eignet es sich dafür umso besser. Wann immer es die Situation zulässt, gönnen wir uns diesen kleinen Kurzurlaub. Ideal ist es, wenn sich abends 2 bis 3 Stunden ausgehen, um abzuschalten und den Tag Revue passieren zu lassen. Deshalb war es uns wichtig, die Sauna in den Wohnbereich – in diesem Fall ins Bad – zu integrieren. So haben wir einen ungestörten Rückzugsort und befi nden uns doch in der Geborgenheit unseres Eigenheims. Auch unser Zweijähriger kam schon mit uns in die Sauna und fi ndet bereits jetzt Gefallen daran. Hier ist die angenehme Temperatur des Sanariums® natürlich ideal.

.

Olympiasieger Stephan Eberharter genießt mit seiner Familie die regelmäßigen Saunagänge im hauseigenen Sanarium®

> Infos zu den KlafsSaunakabinen erhalten Sie unter www.klafs.at oder bei einem persönlichen Beratungsgespräch im Schauraum in Hopfgarten.

eco.nova 95


Jetzt NEU!

M.A.N.D.U. Innsbruck II im Businesspark am Grabenweg

Dein Lifestyle-Workout

2

Die hocheffiziente Trainingsmethode M.A.N.D.U. hat schon viele Leute angesteckt – im übertragenen wie im eigentlichen Sinn. Nun eröffnet neben dem Standort in der Innsbrucker Innenstadt ein zweiter im Osten von Innsbruck.

M.A.N.D.U. ist die perfekte Mischung aus hoch qualifiziertem Personal Coaching (wobei dieser Begriff hier wörtlich zu nehmen ist, denn der Coach beschäftigt sich mit höchstens zwei Kunden gleichzeitig) und extrem effizientem Hightech-Training. Gearbeitet wird mit EMS – Elektro-Muskel-Stimulation, die schon seit vielen Jahren im Bereich der Sportmedizin eingesetzt wird. Durch individuelle Dosierung ist es möglich, Muskeln gezielt aufzubauen, zu straffen, Kraft und Ausdauer zu steigern und Problemzonen zu verbessern. Für viele gilt es als das Training der Zukunft: Maximaler Erfolg bei minimalem Zeitaufwand. Empfohlen wird eine M.A.N.D.U.-Einheit pro Woche – und 15 Minuten lassen sich wohl in jedem Terminkalender unterbringen ... Individuelle Programme sorgen dafür, dass jeder Kunde genau das Training bekommt, das er möchte: • abnehmen, formen, festigen, straffen • rückenstark, gesund • sportlich, leistungsorientiert Sie werden während der gesamten Trainingsdauer von perfekt ausgebildeten Coaches persönlich betreut.

96 eco.nova

Bezahlt wird pro Training (25 Euro). Und für alle jene, die bis dato höchst motiviert zum Fitnessstudio gefahren sind, um im letzten Moment bei der Kreuzung doch anders abzubiegen: Bei M.A.N.D.U. vereinbaren Sie immer Ihren persönlichen Termin. Das sorgt dafür, dass Sie nicht in letzter Sekunde kneifen, vor allem aber garantiert es wirklich persönliches und zielgerichtetes Training! Ab sofort gibt es in Innsbruck dafür eine zweite Gelegenheit, denn kürzlich eröff nete M.A.N.D.U. Innsbruck II im Businesspark am Grabenweg. Zahlreiche Parkmöglichkeiten und bequeme Erreichbarkeit sind gewährleistet.

.

Sichern Sie sich noch heute Ihren Termin für ein exklusives „Kennenlerntraining“ M.A.N.D.U. Innsbruck I Wilhelm-Greil-Straße 17 – Innenhof, 6020 Innsbruck M.A.N.D.U. Innsbruck II Grabenweg 71/2 – Businesspark, 6020 Innsbruck Info & Reservierung unter: Tel. 0800/400 000 bzw. innsbruck@mandu.at


Unsere Wasserkraft!

TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG


Manju – ja jjapanisches Fermentationsgetränk.

promotion

Was is istt Man M Manju? an Kurz gesagt handelt es sich um einen mit Effektiven Mikroorganismen fermentierten fermen fer mentie men tierte tie rte Extrakt. Dieses enzymreiche Getränk wird hergestellt, indem grüne Papayas, Naturr Nat urreis urr eis,, R eis Naturreis, Reiskleie aus biologischem Anbau sowie Braunalgen mit Effektiven Mikroorgani org anisme ani sme men n in einem einjährigen Prozess sorgfältig fermentiert werden. organismen   Dankk der Dan der we wertvollen natürlichen Inhaltsstoffe, die bei der Fermentation aus den pflanzlichen lic hen Zu Zutat tat gebildet werden, trägt Manju zur Steigerung des Wohlbefindens bei. Zutaten

Die Kraft der Natur Es m mag ag iin n unserer schnelllebigen Zeit ungewöhnlich klingen, aber alles alle al less br le brau braucht au seine Zeit – gerade das Besondere. Daher dauert es Jahr, bis Papaya, Naturreis, Reiskleie und Kelp mit Hilfe von ein ei n Ja Jahr hr,, b hr Effektiven Effe Ef fekt fe ktiive Mikroorganismen (EM) zum „Tropfen des langen Lebens“ kt (Manju) rreifen. Der lange Produktionsprozess garantiert die besonstabile Qualität des Getränks. ders stab

Produktion Insgesamt enthält Manju über vierzig vier Inhaltsstoffe wie und Aminosäuren, jeMineralien, Vitamine, Enzyme un doch kaum Kohlenhydrate Kohlenhydrate, Protein Proteine oder Fette, da diese bei der Fermentation abgebaut werden. Neben dem Einsatz modernster Technologie ist für die hohe Qualität des Fermentationsgetränks die Auswahl hochwertiger, einwandfreier Inhaltsstoffe ausschlaggebend.

Inhaltsstoffe Die in  Manju verarbeiteten Produkte stammen ausschließlich aus biologischer Landwirtschaft. Sowohl die mit Effektiven Mikroorganismen (EM) kultivierten Papayas aus eigenem Anbau als auch der Naturreis und der Seetang werden nachhaltig geerntet.   Grüne Papayas: Die grün geernteten Papayas enthalten eine Fülle an wertvollen Substanzen, darunter das Verdauungsenzym Papain, das Carotinoid Beta-Cryptoxanthin, jede Menge Vitamine – vor allem Vitamin C –, Ballaststoffe, Aminosäuren, Mineralstoffe und vieles mehr, was die Vitalität fördert. Für Manju werden ausschließlich mit Effektiven Mikroorganismen kultivierte biologische Papayas aus eigenem Anbau verwendet.

Weitere Informationen www.manju-drink.com www.facebook.com/ Manju.Drink

98 eco.nova

Reiskleie: Reiskleie ist reich an Ballaststoffen und enthält über 40 wertvolle bioaktive Substanzen und Antioxidantien, die sich positiv auf das menschliche Wohlbefinden auswirken. Naturreis: Naturreis ist reich an natürlichen Mineralstoffen und Spurenelementen, Vitamin E und Ballaststoffen. Für Manju wird ausschließlich Naturreis aus zertifiziert biologischem Anbau mit Effektiven Mikroorganismen verwendet. Braunalgen (Kelp): Algen sind ein wesentlicher Bestandteil der gesunden japanischen Ernährung. Die Braunalgen-Sorte Kelp zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Mineralstoffen wie Eisen und Kalzium sowie an dem Ballaststoff Alginsäure aus. Effektive Mikroorganismen (EM): EM sind eine Mischung Effektiver Mikroorganismen und bestehen aus verschiedenen Arten von Mikroorganismen, die in der Natur gesammelt und in spezifischer Weise gezüchtet wurden. Die wichtigsten Mikroorganismen in EM sind Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien. Manju wird mit Effektiven Mikroorganismen in einem einjährigen Prozess fermentiert.

Anwendung Jeder Tag ist ein guter Tag. Denn Manju bringt die ganze Kraft der Natur. Die Tropfen des langen Lebens lassen sich vielfältig verwenden, ganz gleich ob in Ihrem Lieblingsgetränk oder in gekochten Speisen (10–30 ml). Manju ist immer ein Genuss.


EM-Händler in Ihrer Nähe Fruchthof HandelsgmbH Heribert Lenz Josef-Wilberger-Straße 19 6020 Innsbruck Hubert Wallner Niederleiten 28c, 6222 Gallzein Florale Poesie – Blumen und Gartengestaltung Pöll Dorfstraße 6, 6364 Brixen i. Th. Handelshaus Maria Egger Ziegelstraße 1, 6401 Inzing Opoku Boahene Anton-Auer-Straße 7 / Top 16 6410 Telfs

> Reinigen mit der Kraft der Natur Besonderheiten

Johanna Wurzer Aguntstraße 6, 9900 Lienz

• • • •

biologische probiotische Reiniger besonders hautschonend effektiv gegen Gerüche und Schimmelpilze arbeiten materialschonend / machen glatte Oberflächen glänzend • erhalten Farben länger • verhindern schlechte Gerüche • beugen Korrosion vor

Hedwig Brugger Bichl 35, 9971 Matrei i. O. Reformhaus Martin – Filialen: Herzog-Friedrich-Straße 29 6020 Innsbruck Innsbrucker Straße 2 6130 Schwaz EKZ dez Amraser-See-Straße 56a 6020 Innsbruck EKZ Kufstein Galerien Feldgasse 1, 6330 Kufstein

Weitere Informationen

EKZ m4 Salzburger Straße 32 6300 Wörgl

www.multikraft.com und www.facebook.com/multikraft

Gesundheit (er)leben Seit jeher gilt die Firma Fruchthof als Garant für gesunde und wertvolle Produkte: Das beweist etwa das umfassende – und im allgemeinen Lebensmittelhandel nicht erhältliche – Biosortiment in Fachmarktqualität, mit Produkten von Sonnentor, Rapunzel, Arche oder Cosmoveda, um nur einige zu nennen. Qualitätsmarken wie Zotter oder Tiroler Edle gehören ebenfalls zum ausgesuchten Sortiment, das – so entspricht es der Philosophie bei Fruchthof – für den Kunden mit größter Sorgfalt vorselektiert wird: Damit am Ende eine Auswahl parat steht, die rundum stimmig ist.

Die gesamte EM-Produktpalette (von Multikraft) ist bei Fruchthof erhältlich und natürlich stehen wir auch für Tipps und Ratschläge zu den zahlreichen Anwendungsbereichen und -möglichkeiten der Effektiven Mikroorganismen gerne zur Verfügung.

Kleine Helfer mit großer Wirkung

Josef-Wilberger-Straße 19 6020 Innsbruck Tel.: 0512/262664

Mehr Informationen erhalten Sie im Fruchthof, Ihrem Frischemarkt.

Dieser Philosophie entsprechend liegt es nahe, dass auch EM-Produkte – mittlerweile seit über zehn Jahren – fi xer Bestandteil des Sortiments im Fruchthof sind: Effektive Mikroorganismen helfen, den Körper von Grund auf gesund zu erhalten, eine gesunde Umwelt und einen gesunden Boden zu schaffen. Sie bilden sozusagen Grundlegendes – denn Gesundheit ist die Grundlage für alles. Eine perfekte Ergänzung dazu stellen die Jentschura-Produkte dar – ebenfalls bei Fruchthof im

Öffnungszeiten: Mo. bis Do. von 8 – 18.30 Uhr Fr. von 8 – 19.30 Uhr Sa. von 8 – 17 Uhr Bäckerei ab 7 Uhr

Sortiment: Diese helfen, den Säure-Basen-Haushalt des Menschen ins richtige Gleichgewicht zu bringen.

. eco.nova 99

beauty.health

Die Basis der probiotischen Reinigungsprodukte bilden die Effektiven Mikroorganismen, deren Wirkung durch natürliche Rohstoffe verstärkt wird. Zusätzlich beinhalten eMC-Reiniger spezielle Mikroorganismenkulturen, die der besseren Aufspaltung von Kohlenwasserstoffen (Ölen, Fetten) und Cellulose (z.B. WC-Papier) dienen. Ätherische Öle ergänzen die Schmutzlösekraft, entfalten einen angenehmen Duft und hinterlassen eine saubere Oberfläche. eMCReiniger schaffen zudem ein positives Mikroklima im Haushalt. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt: Flächen, die mit eMC-Reinigern geputzt wurden, bleiben sogar länger sauber als mit Desinfektionsmittel gereinigte Flächen.

Raumausstattung Fredi Manfred Neururer Hauptstraße 72 6471 Arzl im Pitztal


Fernsehen in einer neuen Dimension: Der BeoVision 7-55 ist der erste LCD-Fernseher von Bang & Olufsen mit integriertem 3-D-fähigem Blu-ray-Player. Dazu gibt‘s ein hoch entwickeltes digitales SurroundSound-Modul für besten Klang. Preis: ab ca. 18.000 Euro

Die Dänen treiben’s bunt Bang & Olufsen steht für Innovation und edles Design, das es nicht zuletzt seiner Schnörkellosigkeit verdankt, dass es auch nach vielen Jahren noch gut ausschaut und man sich dran einfach nicht sattsehen kann. So werden die trendigen Produkte zum zeitlosen Designobjekt, das in puristischer Architektur ebenso Akzente setzt wie es in opulenten Räumen zum Ruhepol wird. Und auch unterwegs muss man nicht auf höchste (Klang-) Qualität und chice Optik der dänischen Lifestylemarke verzichten. Ab sofort gibt‘s die B&O-Trendteile in vielen verschiedenen Farben ...

Crazy Colour I: Den beliebten Flachbildfernseher BeoVision 10 gibt‘s in unterschiedlichen Fronttextilbespannungen von dezentem Weiß und Grau bis hin zum flippigen Blau und Rot. So wird er selbst im ausgeschaltenen Zustand zum absoluten Hingucker – egal, ob er an der Wand hängt oder am Standfuß thront. Preis: ab ca. 8.400 Euro

100 eco.nova

Perfekter Begleiter für Apple-Fans: Das EarSet 3i ist ein äußerst benutzerfreundlicher Stereokopfhörer, der höchste Klangqualität für iPod, iPad und iPhone bietet – nicht nur in Bezug auf die Musik, sondern auch beim Telefonieren! Eine echte Alternative zum Standard-Apple-Kopfhörer. Preis: 210 Euro


Weckruf auf Dänisch: Das Design des BeoTime wurde von dem Konflikt zwischen Tag und Nacht in Mozarts ZauberflĂśte inspiriert und verleiht dem Wecker seine ganz eigene Optik. Die horizontale LinienfĂźhrung und die rechteckigen Bedienfelder fĂźgen sich perfekt in jedes Schlafzimmer â&#x20AC;&#x201C; unabhängig davon, ob Sie BeoTime auf dem Tisch oder der Wand platzieren. Preis: 320 Euro

Digitales Music-Center: BeoSound 5 Encore ist die einzigartige Plug-andPlay-LĂśsung fĂźr digitale Musik â&#x20AC;&#x201C; einfach zu bedienen erlaubt sie einen raschen Zugriff auf die digitale Musiksammlung und gibt diese in hĂśchster Qualität wider. Ab sofort ist das hippe Teil auch mit einem weiĂ&#x;en StandfuĂ&#x; zu haben. Preis: ab 2.600 Euro

technik.trends

B&O to go: Der Form-2-KopfhĂśrer ist ein Muss fĂźr Liebhaber des Retrodesigns. Zu seinem 25. Geburtstag gibtâ&#x20AC;&#x2DC;s den Klassiker neben Schwarz in vier weiteren Farben: WeiĂ&#x;, Gelb, Orange und Rot. Preis: 115 Euro

Cra y Colour II Crazy II: Auch die Dockingstation BeoSound 8 (funktioniert fĂźr iPhone, iPad und iPod) pimpt ihre Optik mit einer neuen Farbpalette in den Herbstfarben Rot, Orange, Gelb und Grau. Preis: 990 Euro

$CPI1NWHUGP2TCFNGTUVTCUUG2TCFNGTUVTCUUG+PPUDTWEM6GN $CPI1NWHUGP+OUV.CPIICUUGC+OUV6GN

eco.nova 101


Believe in Steve Das Silicon Valley ist der Geburtsort vieler technologischer Ideen; doch die echten Revolutionäre lassen sich an einer Hand abzählen. Zweifelsohne war Steve Jobs einer von ihnen. Wir verneigen uns vor einem Mann mit Biss ...

Die Geschichte von Apple war eine Geschichte voller Höhen und Tiefen. Für das Unternehmen im Allgemeinen und für dessen Gründer Steve Jobs im Speziellen. Und doch hat es uns immer wieder aufs Neue begeistert, überrascht und unser Leben im technischen Wirrwarr ein kleines Stück leichter gemacht – vom kleinen, stylishen iMac über den iPod samt iTunes bis

Oben: iPad2 – die neue Generation des stylishen Fast-Alleskönners für unterwegs ist dünner, leichter und schneller, verfügt über FaceTime und bis zu zehn Stunden Batterielaufzeit und kommt im Smart Cover mit einer breiten Auswahl an bunten Polyurethan- und satten Lederfarben daher. Erhältlich ab 479 Euro (16 GB)

Rechts: Apple hat seine iMac-Familie optisch und technisch überarbeitet und ein Modell mit satten 27“ hinzugefügt – ausgestattet mit einem Display mit LEDHintergrundbeleuchtung, Quad-Core-Prozessoren und wireless Apple-Keyboard und Magic Mouse. Die 2,7-GHz-Variante gibt‘s ab 1.649 Euro, die 3,1-GHz-Version ab 1.899 Euro

Unten: Auch die neue MacBook-Air-Family – das ultimative Alltags-Notebook – startet mit der nächsten Generation inkl. hintergrundbeleuchteter Tastatur und innovativem Multi-Touch-Glas-Trackpad. Optisch wie technisch gibt‘s nichts auszusetzen. Erhältlich ab 949 Euro (11“) bzw. 1.249 Euro (13“)

hin zum iPhone und iPad hat Apple die Computerwelt in kleinen und größeren Schritten revolutioniert. Auch wenn das zuletzt präsentierte iPhone 4S ob des eigentlich vermuteten iPhone 5 ein klein wenig hinter den Erwartungen blieb, so ist das schnellere und leistungsstärke Smartphone dennoch irgendwie eine Hommage an einen großartigen Mann: 4S – for Steve!

.


Oben links: Time Capsule ist die praktische BackupLösung für alle Macs und speichert Daten schnell und drahtlos. 2 TB Speicher: 279 Euro / 3 TB: 479 Euro

oben rechts: Die kleine Box namens „Apple TV“ stellt tausende HD-Filme und TV-Serien, Musik, Videos und Fotos auf dem Home-Entertainment-System zur Verfügung. Und das für 119 Euro. Dazu können für 99 Cent TV-Episoden ausgeliehen werden.

Links: Apple hat das MacBook Pro aktualisiert und es mit neuen Prozessoren und Grafik ausgestattet. Die Notebook-Familie gibt‘s in 13“ (ab 1.149 Euro), 15“ (ab 1.749 Euro) und 17“ (ab 2.499 Euro). Integriert ist die neue Thunderbolt I/O-Technologie,die HD-Displays und ultraschnelle Datengeräte über einen einzigen Anschluss unterstützt.

Ihr Partner für alle Apple Lösungen Beratung, Verkauf, Schulung und Service

SSD Speed Upgrade Aktion nur € 359,- * 120 GB SSD (OCZ Vertex 3) anstelle ihres Superdrives. Inkl. Optical Bay Caddy, Einbau und Systemmigration! * Preis inkl. MwSt. Aktion gültig bis Ende 2011 und nur für MacBook Pro Unibody Modelle.

web: steigermedia.com mail: info@steigermedia.com phone: 0512 58 08 93 2 x in Innsbruck: Leopoldstr. 42a & Innrain 87. Mo - Fr 09:00 - 12:30 & 13:30 - 18:00 Uhr

eco.nova 103

technik.trends


Leica Summarit-M-Familie > Die neue Summarit-M-Familie stellt durch die konsequente Reduktion auf das Wesentliche das Optimum dessen dar, was heute mit klassischen sphärischen Objektivdesigns in der digitalen wie analogen M-Fotografie erzielbar ist, und ermöglicht einer breiten Zielgruppe den Einstieg in die anspruchsvolle Messsucherfotografie. Preise: ab 1.350 Euro

Nicht nur optisch erinnert die Kompaktkamera X1 an die Klassiker des M-Systems. Vor allem in puncto Bildqualität steht sie den „Großen“ um nichts nach. Einfache Bedienbarkeit und kompakte Maße machen sie zur perfekten Begleiterin für jeden Tag. Die X1 ist in Stahlgrau sowie elegantem Schwarz zu haben, wobei Letztere über eine etwas grobere Belederungsstruktur verfügt. Preis: 1.550 Euro

>

Leica D-Lux 5 – Viel Freiheit für Inspirationen

>

Nur eine Leica ist eine Leica

Leica X1 – Die Freiheit, kompromisslos spontan zu sein.

Neben ihrer eleganten Erscheinung überzeugt die D-Lux 5 vor allem durch innere Werte: Es entstehen Bilder in exzellenter Qualität. Hochwertige Materialien geben ihr die Extraportion Eleganz. Die intuitive Bedienung lässt viel kreativen Freiraum. Preis: 699 Euro

>

Leica M9-P – Konzentriert auf das Wesentliche

Mit der neuen M9-P bekommt die Leica M9 eine Zwillingsschwester – technisch identisch unterscheiden sie sich nur durch kleine Details. So ist die M9-P optisch noch diskreter und verfügt z. B. über einen griffigen Vulkanit-Leder-Bezug. Dazu ist sie äußerst widerstandsfähig. Ein zeitgemäßes Werkzeug für alle, die höchste Ansprüche an Bildqualität stellen und die bewusste Bildgestaltung lieben. Preis: 5.995 Euro

> Leica V-LUX 30 – Machen Sie die Welt zum Spielplatz

Komfortabel zu bedienen und enorm vielseitig. Mit der V-LUX 30 werden Sie noch mehr Freude daran haben, Neues zu entdecken. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von extremen Weitwinkel- über Makroaufnahmen bis hin zum TeleZoom (16-fach optisch), was die Kamera extrem flexibel macht. Das integrierte GPS-Modul speichert zudem die geografischen Koordinaten des Aufnahmeortes – perfekt, denn die Kamera ist ideal für unterwegs. Ob im Alltag oder im Urlaub. Preis: 585 Euro, Ledertasche: 89 Euro

104 eco.nova

Leica gesehen bei:

Meraner Straße 3, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/59438-351 foto@miller.at, www.miller.at


Leidenschaft und Liebe zur Fotografie ... ..., das verbindet Miller Optik mit Leica.

Vor rund hundert Jahren veränderte Leica mit der ersten Kleinbildkamera die Welt der Fotografie. Klein, robust und einfach zu bedienen – so ermöglichte Leica jedem, seine Erinnerungen festzuhalten. Revolutionär waren auch die schnellen Messsucherkameras, die ideal für authentische Aufnahmen mitten aus dem Geschehen heraus sind. Im zeitlos puristischen Design setzen die M-Kameras ihre Erfolgsgeschichte auch im digitalen Zeitalter fort. Die neue Leica M9-P beispielsweise ist eine der kleinsten digitalen Systemkameras der Welt mit Vollformatsensor. Es gibt keine komplizierten Menüs oder überflüssige Funktionen. Das Messsuchersystem ermöglicht ein schnelles und präzises Fokussieren, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit ihrem LCD-Monitor aus Saphirkristall ist die M9-P äußerst kratzfest und nahezu unzerbrechlich. Anstatt des klassischen roten Leica-Punkts auf der Vorderseite trägt die Kamera einen dezenten Leica-Schriftzug auf der Deckkappe, was sie noch edler und einzigartiger macht. Besonders stilvoll halten Sie Ihre Inspirationen mit der brandneuen Leica D-Lux 5 Titan fest. Dieses limitierte Sondermodell mit titaneloxierter Oberfläche

ist im Set mit einer hochwertigen Ledertasche nur für kurze Zeit erhältlich. Neben dem exklusiven Design sind aber auch die inneren Werte der D-Lux 5 Titan nicht zu verachten. Die kompakte, intuitiv zu bedienende Kamera deckt mit ihrem lichtstarken Objektiv mit einer Brennweite von 24–90 mm (äquiv. KB) ein breites Einsatzspektrum ab und sorgt für exzellente Bildqualität. Mit dem ergänzenden Zubehör, wie dem elektronischen Sucher oder dem Aufsteckblitz, verwandelt sich die D-Lux 5 Titan in eine ausbaufähige Kamera mit Systemcharakter, die somit noch mehr kreative Möglichkeiten bietet.

technik.trends rends

„Die hochwertigen Kameras und Objektive von Leica stehen im Einklang mit unserem Anspruch, einfach das Beste für unsere Kunden zu wollen“, betont Wolfgang Reiner, Foto-Abteilungsleiter von Miller Optik.

Wolfgang Reiner, FotoAbteilungsleiter von Miller Optik

Fotografie ermöglicht Erinnerungen an einen Augenblick – sie fängt Momente ein und dokumentiert sie. Mit Leica können Sie Ihre Erinnerungen in einmaligen, perfekten Bildern festhalten. „Für welche Leica-Kamera man sich auch entscheidet, jede für sich ist eine Kamera fürs Leben“, schwärmt Wolfgang Reiner. Das umfangreiche Sortiment von Leica kann bei Miller Optik, Tirols einzigem autorisierten LeicaSystemhändler, bestaunt und getestet werden. Das Miller-Expertenteam berät Sie gerne, welche Kamera für Sie die richtige ist.

. eco.nova 105


In Reih und Glied: Die stärksten Jaguar-Modelle

On the Race Track Jaguar präsentierte vor wenigen Monaten den stärksten und schnellsten Jaguar aller Zeiten, den XKR-S. Kürzlich hatten wir die Ehre, damit die Rennstrecke am Salzburgring unter die Räder zu nehmen.

Ready to Race


550 PS stark, 300 km/h schnell und limitiert auf 200 Exemplare: der XKR-S

Die Bedingungen am Salzburgring waren trotz der Jahreszeit – Ende Oktober – günstig. Herrliches, trockenes und auch ungewöhnlich warmes Wetter erwartete die Motorjournalisten aus Österreich und Tschechien. Bereits am Vortag konnte man sich in den XJ-Modellen von Jaguar einfahren, um das nötige Gefühl für die Rennstrecke zu bekommen. Den Journalisten standen die Modelle des Jahrganges 2012 zum Testen zur Verfügung. Darunter der XJ, die neuen XF-Modelle, XKR und eben der brandneue XKR-S. Nach einigen Übungen im Slalomparcours sowie Drifteinlagen auf nasser Fahrbahn ging es darum, die Ringtauglichkeit des 550 PS starken Fünf-LiterV8 unter die Lupe zu nehmen. Zum Warmfahren auf dem Salzburgring kam erst der 510 PS XF-R zum Einsatz. Bereits dieses Geschoß beeindruckte mit enormem Speed und – für eine Limousine – mit überragenden Handlingeigenschaften.

Der edle Drehschalter in der Mittelkonsole wird auf „S“ gestellt, dann kann der Trip beginnen. Der Sound des 555-PS-Renners wird mit zunehmender Drehzahl bissiger. Das passt perfekt zu einer Raubkatze. Die erste Runde dient zur Eingewöhnung an Kurs und Fahrzeug. In der zweiten Runde geht’s nun richtig zur Sache. Ich schieße mit dem XKR-S und rund 250 km/h über die Zielgerade des Salzburgrings. Der Klang der fetten Vierrohranlage klingt infernalisch. Am Ende der langen Geraden geht’s voll in die Eisen. Der Jaguar, bestückt mit viel Karbon, aber Stahlbremsen, verzögert trotzdem wie ein Anker, der geworfen wurde. Die Kurven nimmt der Supersportler mit enormem Speed, leicht übersteuernd, aber dennoch kontrolliert. Auf der Gegengerade hinter den Boxen zeigt die Tachonadel 270. Nach diesen Hotlaps rolle ich ruhig in die Boxen zurück und bin einfach nur happy. Etwas traurig stimmt nur der Gedanke, dass der XKR-S in Europa auf 200 Stück limitiert ist und nur etwa eine Handvoll Österreicher in den Genuss des rund 165.000 Euro teuren Sportlers kommen.

Dann aber kam die Fahrt in Jaguars schnellstem Boliden, dem XKR-S. Meine Nackenhaare stehen schon beim Start des Fünf-Liter-V8 steil bergauf.

.

Text: Bruno König Fotos: Christian Houdek, Bruno König

Facts Jaguar XKR-S 5-Liter-V8-Kompressormotor 550 PS 300 km/h Spitze 4,4 sec von 0 auf 100 km/h 680 Nm Drehmoment ca. 165.000 Euro

Jaguar XF-R 5-Liter-V8-Kompressormotor 510 PS 250 km/h Spitze 4,7 sec von 0 auf 100 km/h 625 Nm Drehmoment 117.700 Euro

eco.nova 107

auto.mobil

Der Jaguar XF-R zählt mit seinen 510 PS zu den stärksten Limousinen


Luxusmieze ze

Facts Jaguar XJ 3,0D • Motor: 3,0-Liter-V6-

Dieselmotor mit Bi-Turboaufladung • Leistung: 202 kW/275 PS • Drehmoment: 600 nm bei 2.000 U/min • Beschleunigung: 6,4 sec von 0–100 • Spitze: 250 km/h • CO2-Ausstoß: 184 g/km • Testverbrauch: ca. 8,4 Liter/100 km • Preise: ab 89.130 Euro für den 3D, ab 122.590 Euro für den 5,0 V8 Benziner Besticht mit Design und üppigem Luxus: der Jaguar XJ


Die Briten zeigen Mut zum Design. Das bewies Jaguar bereits mit dem XF. Das Gleiche gilt auch fĂźr den neuen XJ. Aber auch die Technik unter seinem edlen Kleid macht ihn zum Luxusauto.

IGSRSZE 0dbVPQT=a #B?4I80;=^eT\QTa!

?QQETa[PVb_^bcP\c%!8]]bQadRZI=a6I!I"%&!<4da^"

B_TiXP[

nischer Riegel vorgesetzt. Die Sechsgang-Automatik arbeitet dezent und kaum merkbar.

Wohnzimmer-Feeling Der Innenraum besticht durch eine Kombination aus Luxus, Komfort und Sportlichkeit. Die Instrumente erwachen per Knopfdruck zum Leben und projizieren Tacho, Drehzahlmesser und alle wichtigen Details ins Armaturenbrett. Besonders die Assistenzsysteme lassen sich so anschaulicher ins Blickfeld des Fahrers positionieren. Der Sitzkomfort, das Platzangebot und die Materialauswahl bedĂźrfen keiner groĂ&#x;en Worte. Hier ist Jaguar ein MeisterstĂźck gelungen. Einsteigen und wohlfĂźhlen kĂśnnte man sagen. Die Verarbeitung liegt auf einem ähnlich hohen Niveau wie von deutschen Herstellern. Der Basispreis fĂźr einen XJ liegt bei 89.000 Euro. Unser Testwagen kam mit 20-Zoll-Rädern, klangvoller Hi-Fi-Anlage, Dual-View-Bildschirm und Bi-Xenon auf 104.350 Euro. Absolut akzeptabel im Segment der Luxusfahrzeuge. Der geringe Verbrauch und ein Wartungsintervall von 24.000 km sind ebenso als wirtschaftlich zu bezeichnen.

.

â&#x20AC;&#x17E;Die Form des Jaguar XJ vereint klassische Eleganz mit modernen, ausdrucksstarken Linien. Das Design verkĂśrpert SchĂśnheit, Reinheit, Einfachheit und Kontinuität.â&#x20AC;&#x153; Michael Schotzko, Jaguar-Markenleiter bei Denzel-Unterberger Innsbruck

Text und Fotos: Bruno KĂśnig

eco.nova im Abo!

auto.mobil

NatĂźrlich polarisiert das Design des neuen Jaguar XJ. Finden ihn die einen umwerfend schĂśn, kĂśnnen die anderen damit gar nichts anfangen. Doch so zwiespältig, wie er optisch empfunden wird: darunter steckt modernste Technik. Unser Testwagen in â&#x20AC;&#x17E;Midnight Black Metallicâ&#x20AC;&#x153;, ausgestattet mit dem 275 PS starken 3,0-Liter-Diesel, Ăźberzeugte auf ganzer Linie. Nicht nur was Leistung und Laufruhe anbelangt, sondern ganz besonders beim Verbrauch. Mehr als acht Liter auf 100 km waren kaum mĂśglich, eher darunter. Da waren aber deutsche Autobahnfahrten jenseits von 200 km/h ebenso dabei wie zahlreiche Stadtfahrten. Das ist fĂźr eine Luxuslimousine dieser Art beeindruckend. Dazu gesellt sich die enorme Laufruhe des Aggregates und der unaufdringliche, sonore Sound des geschmeidigen Sechszylinders. Das Luftfahrwerk federt souverän alle Unebenheiten weg, ermĂśglicht aber ebenso sportliches Fahren. Apropos sportlich: Die 600 nm Drehmoment, die schon bei knapp 2.000 Umdrehungen anliegen, preschen den Zweitonner vehement nach vorne. Nach nur 6,4 Sekunden ist die 100er-Marke Vergangenheit und erst bei 250 km/h wird dem Vortrieb ein elektro-

&0dbVPQT])TR^]^eP~3PbFXacbRWPUcb\PVPiX] 0dbVPQT])TR^]^ePB_TiXP[

f^W[UĂ W[T]kPaRWXcTZcdak[XUTbch[TcXa^[X\b^\\TakZd[X]PaXd\kQPdT]f^W]T]kVTbd]SWTXckbcTdTa]aTRWckcXa^[X\fX]cTa

0Q^]]XTaT]BXTTX]TR^]^eP9PWaTbPQ^id\E^aidVb_aTXbe^]!$4da^0db[P]S)"'4da^ 4<PX[)aTSPZcX^]/TR^]^ePPc1TcaTUU)E^aidVbPQ^k0Q^7^c[X]T)$ !!(''

eco.nova 109


Ohne ESP sollte man den 1er M nur auf abgesperrten Straßen bewegen

Quer daherr Der stärkste aller 1er von BMW zählt definitiv zu den spaßigsten Autos, die momentan am Markt zu kriegen sind. Auch deshalb, da nur Kenner ihm die 340 Bi-Turbo-PS ansehen. Das sorgt für viele Überraschungen – aber bei den anderen.

Text und Fotos: Bruno König

110 eco.nova

Eigentlich müsste das Coupé ja M1 heißen. Dieser Name ist aber bei BMW schon besetzt durch den legendären Sportwagen, der von 1978 bis 81 gebaut wurde. Deshalb wurde der kleine einfach auf 1er M Coupé getauft. Wie auch immer er genannt wird, nach der ersten Fahrt ist das einfach egal. Denn das M-Coupé bietet enorm viel Power auf der Hinterachse und damit jede Menge Fahrspaß. Angetrieben wird der stärkste 1er von einem 3-LiterSechszylinder-TwinPower-Turbomotor (aus dem 135i), welcher 340 PS an die Hinterachse abliefert. Diese schieben das rund 1.480 kg leichte Gefährt brachial nach vorne. Die 100er-Marke liegt deutlich unter fünf Sekunden und auch bis 200 km/h

vergehen nur knapp 17. Die 265 breiten Walzen auf der Hinterachse sind somit ständig gefordert, den nötigen Grip auf die Straße zu bringen. Genauso wie das ESP. Das regelt bis in den 3. Gang fast ununterbrochen. Das Kontrolllämpchen macht hier eine Sonderschicht.

Druckvoll Der kräftige und druckvolle 3-Liter-Motor verwöhnt dabei mit herrlich sportlichem Sound, der weder aufdringlich noch laut ist und auch auf längeren Strecken nicht stört. Das knackige 6-GangSchaltgetriebe mit kurzen Wegen passt perfekt zum starken Motor. Was aber nicht heißt, dass ständig


Sieht gut aus, geht noch besser

Facts BMW 1er M Coupé • Motor:

geschalten werden muss. Auch im sechsten Gang und bei nur 1500 Umdrehungen drückt der 1er M schon mächtig an. Aber das Arbeiten mit den Gängen macht einfach mehr Spaß. Die 450 Nm im Overboost drücken einen ordentlich in die Sitzschale und das Ding geht ab wie die Feuerwehr. Dazu passt auch das fl ippige „Valencia“-Orange des Testwagens. Eigentlich sollte der M ja bei 250 km/h abregeln. Beim Test auf wohlgemerkt deutscher Autobahn zeigte das Ding jedoch 280 km/h am Tacho und

kein Ende in Sicht. Bleibt die Frage: Gibt es eigentlich was zu meckern? Nicht wirklich, vielleicht der Preis von gut 60.000 Euro oder der Testverbrauch von durchschnittlich elf Litern. Gemessen am Fahrspaß relativiert sich aber auch das rasch wieder. Wer also Fahrspaß in hohem Maße sucht, nicht unbedingt sofort auffallen muss und auch mal ganz nebenbei einen 911er verblasen möchte, triff t mit dem BMW 1er M Coupé absolut die richtige Wahl.

.

3,0-Liter-Sechszylinder-TwinPowerTurbobenziner • Leistung: 250 kW/340 PS • Drehmoment: 450 nm bei 5.900 U/min • Beschleunigung: 4,9 sec von 0–100 • Spitze: 250 km/h abgeregelt • Testverbrauch: ca. 11 Liter/100 km • Preis: 62.250 Euro

FORD KA luxury oder

8.888,– monatlic

88,–

ix fix

1,25, 3-Türer, 51 kW / 69 PS

h **

Mona auf 48

te

erungsVersich E *** T A R T hre FLA auff 3 Ja au ffix

42,–

Außergewöhnlich: Hotel Ramada Innsbruck Tivoli Außergewöhnlich gut gelegen. Außergewöhnlich hoher Komfort. Außergewöhnlich engagiert für Ihren Aufenthalt in Innsbruck. Das neue, moderne Stadthotel in Innsbruck, Eröffnung 01.12.2011, bietet Ihnen auf zwölf Etagen die optimale Infrastruktur für erfolgreiche Geschäfte, erholsame Urlaubstage oder einfach für Ihren Aufenthalt in der schönsten Stadt der Alpen.

Hotel Ramada Innsbruck Tivoli · Olympiastraße 41· 6020 Innsbruck Tirol · Österreich · Tel.: +43 512 890404 · Fax: +43 512 890404 3140 info@ramada-innsbruck.at · www.ramada-innsbruck.at

Kraftstoffverbr. komb. 5,1 l / 100 km, CO2-Emission 119g / km. Solange Vorrat reicht.. Tageszulassung. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Symbolfoto. * Beginnend mit Erstanmeldedatum, beschränkt auf 80.000 km. ** Anzahlung € 1.000,- / 48 Monate / Restwert € 4.899,- / Gesamtbetrag € 9.384,91 / Finanzamtgebühr € 62,91 / Vertragserrichtungskosten 199,- / Sollzinssatz 5,77 % / Effektiver Jahreszinssatz 6,06 %. *** Gilt bis 31. 12. 2011, max. 100 Fahrzeuge, Haftpflichtversicherungssumme € 8 Millionen, Vollkasko mit SB € 300,- im Autopark, vorbehaltlich Annahme durch Garanta sowie Bonusstufe 9 oder besser.

I N N S B R U C K · 0 512 - 3336-0 V O M P · 0 52 42 - 642 00-0 W Ö R G L · 0 53 32 - 737 11-0

www.autopark.at

eco.nova 111

auto.mobil

is €

pre Aktions


promotion

Ein Glück kommt selten allein Vor rund zwei Jahren startete die Pfeiffer Unternehmensgruppe mit ihrer exklusiven Biomarke „natürlich für uns“, die heute über 300 Produkte sowohl für den Einzel- als auch den Großhandel umfasst. Hinter dieser Dachmarke steht ein konsequent entwickeltes, einheitliches Markenkonzept, das Bioqualität auf den ersten Blick erkennbar macht und diese zu einem fairen Preis anbietet – fair für die Produzenten und Lieferanten auf der einen und den Konsumenten auf der anderen Seite. Ein Spagat, der nicht immer einfach, aber ein wichtiger Antrieb der Marke ist.

erhältlich bei

Immer mehr Menschen achten beim Einkauf bewusst auf die Herkunft der Produkte. Sie greifen zu Lebensmitteln aus der Region, leben mit den Jahreszeiten und wissen den Wert echter Bioprodukte zu schätzen. Und doch ist nach wie vor eine gewisse Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeit nötig, um dem Konsumenten den ursprünglichen Sinn von Nachhaltigkeit, ein Begriff, der heute leider oft inflationär verwendet wird, bewusst zu machen. „natürlich für uns“-Markenentwickler Otto Bauer: „Manche Hersteller ziehen sich das Biomäntelchen lediglich zur Imagebildung über. Für den Konsument ist dies oft schwer zu trennen und führt zu Verunsicherung. Für uns sind die Themen Nachhaltigkeit, Saisonalität, Fairness und Wertschätzung gegenüber Produzenten und Konsumenten keine leeren Schlagworte – sie sind natürlich für uns. Natürlich in Form eines Selbstverständnisses, wie wir mit Menschen, der Natur und den Lebensmitteln umgehen.“

Acht Gründe fürs Glück Hinter der Marke steht eine Philosophie, die sich auf die Ursprünglichkeit rückbesinnt und die sich im Leitslogan „natürlich für uns macht glücklich“ manifestiert. Da Glück nun jeder anders interpretiert, hat „natürlich für uns“ acht Kernthemen festgelegt, die die Biomarke in ihrer Gesamtheit erfassen. Region: Die höchste Form des nachhaltigen Einkaufs ist jene, sich auf Produkte aus der Region zu besin-

nen – im Sinne der kurzen Transportwege und zur Unterstützung der heimischen Bauern, die durch ihre Arbeit auch andere Arbeitsplätze sowie die regionalen Lebens-, Kultur- und Erholungsräume sichern. Gesundheit: Rein biologische Lebensmittel sind naturgemäß gesünder und geschmacklich wertvoller als Massenprodukte, die oft mit Geschmacksverstärkern versetzt werden, um vermeintlich „natürliche“ Aromen zu vermitteln. Viele Menschen haben dadurch verlernt, den wahren Wert echter Lebensmittel zu erschmecken. Bioprodukte sensibilisieren den Gaumen und geben dem Körper jene Stoffe, die er für eine gute und lange Funktionstüchtigkeit braucht. Durch den Kauf regionaler Produkte werden auch die Transportwege kürzer, die Umwelt somit weniger belastet. Natur: Auf Biobauernhöfen haben Herbizide, Fungizide und Pestizide keinen Platz. Ein Vorteil für den


für die Gastronomie und Hotellerie zur Verfügung stellen kann und deren anspruchsvolle Bedürfnisse abdeckt. Vor allem Gastrobetriebe müssen sich auf die strenge Einhaltung der Bio-Richtlinien bei den Produkten verlassen können, um selbst entsprechende Zertifizierungen zu erhalten. Mit „natürlich für uns“ bekommen sie diese Garantie. Das einheitliche Markenbild der Produkte erleichtert es zusätzlich, die entsprechenden Waren im Großmarkt – ein umfassendes Großhandelssortiment ist bei C+C Pfeiffer gelistet – auf den ersten Blick erkennen zu können.

. essen.trinken

Konsumenten, der dadurch naturbelassene Produkte genießt, und für die Natur (Flora, Fauna und Grundwasser), die sich dadurch laufend selbst regenerieren kann und nährstoffreich bleibt. Anbau: Auch im Anbau wird u. a. durch Mischkulturen darauf geachtet, den Boden nicht auszulaugen, Unkraut wird händisch und/oder maschinell entfernt und auf chemisch synthetische Schädlings- und Unkrautvernichter wird verzichtet. Tierhaltung: Egal ob Kuh, Schaf, Ziege, Feder- oder Borstenvieh: Die Tiere auf Biobauernhöfen haben genügend Platz und mindestens 200 Tage im Jahr frische Luft. Hormone und Antibiotika sind dabei ein absolutes Tabu. Bauern: „natürlich für uns“ kooperiert mit bodenständigen Unternehmen, die den Biogedanken ernst nehmen und über langjährige Erfahrung im Biobereich verfügen. Ziel ist es, langfristige Kooperationen einzugehen und nachhaltige Projekte auch für ganze Regionen zu planen. Deshalb ist der persönliche Kontakt zu den Produzenten wichtig. Jeder Betrieb und dessen Arbeitsweise wird begutachtet. Kooperiert wird nur mit jenen, die lückenlos überzeugen und den Biogedanken ehrlich leben. Die Bauern, Produzenten und Lieferanten können sich dafür der Unterstützung und Loyalität über einen langen Zeitraum sicher sein. Geschmack: All diese Komponenten führen dazu, dass ein Bioprodukt einfach besser schmeckt. Die Produkte und Tiere gedeihen ohne Turbodünger und Wachstumshormone – so wie es die Natur ursprünglich vorgesehen hat. Dadurch enthalten sie weniger Wasser und einen optimalen (Frucht-)Fleischanteil. Qualität: Das Qualitätsmanagement von „natürlich für uns“ reicht bis zum bäuerlichen Produzenten, ist für jedermann nachvollziehbar und garantiert eine faire Zusammenarbeit sowie ständige Weiterentwicklung der strengen Standards. Jedes „natürlich für uns“-Produkt wird mindestens einmal jährlich über das Maß der Lieferanten hinaus durch ein unabhängiges externes Institut auf Einhaltung der gesetzlichen Normen und der hauseigenen hohen Qualitätsstandards geprüft.

Regionale Wertschöpfung Bei der Sortimentsgestaltung von „natürlich für uns“ wird darauf geachtet, dass eine breite Palette unterschiedlicher Bioprodukte zur Verfügung steht und die Konsumenten im Groß- als auch Einzelhandel die Möglichkeit haben, sämtliche Produkte in Bioqualität zu kaufen – von Obst und Gemüse, Fleisch, Molkereiprodukten und Wurstwaren über Müsli, Nüsse, Teigwaren und Getreide bis hin zu Essig und Öl, Ketchup, Marmeladen und Sojaprodukten. „natürlich für uns“ ist dabei die einzige Marke Österreichs, die Bioqualität in Bezug auf Größe, Qualität und Normen auch

Die Bio-Eigenmarke der Pfeiffer Gruppe ist über MPREIS, C+C Pfeiffer, Unimarkt, bei ausgewählten Nah&Frisch-Kaufleuten, bei Zielpunkt, und Eurogast erhältlich. Im November eröffnet zusätzlich ein neuer Standort von C+C Pfeiffer in Villach, um auch die Gastronomieszene im Süden Österreichs optimal zu versorgen.

Weitere Infos unter www.natuerlich-fuer-uns.at

eco.nova 113


promotion

Die Bauernkiste macht‘s möglich: jede Woche frische Bauernprodukte aus der Region vor der Haustür! „Wissen, woher‘s kommt“ wird in Zeiten globaler Umweltkatastrophen immer wichtiger, denn gerade bei Lebensmitteln ist das Vertrauen auf die Qualität besonders wichtig. Die Bauernkiste, ein bäuerlicher Zustelldienst, wurde im Raum Innsbruck vor genau 14 Jahren ins Leben gerufen. Bauernkiste-Initiatorin DI Therese Fiegl

Über 600 Haushalte im Großraum Innsbruck und im Tiroler Oberland werden wöchentlich mit frischen, saisonalen und regionalen Nahrungsmitteln von der Bauernkiste beliefert. Und das funktioniert ganz einfach: Alle Bestellungen, die bis Montag, 19 Uhr eingehen (im Internet-Shop, telefonisch, per Fax oder per E-Mail), werden am Donnerstag oder Freitag – also gerade rechtzeitig vor dem Wochenende – ausgeliefert.

Vielfältiges Angebot, Produkte aus der Region Weitere Infos www.bauernkiste.at oder während der Bürozeiten am Montag immer von 9–12 und 15–19 Uhr unter Tel. 05238/88188 (für den Großraum Innsbruck) oder unter Tel. 0650/8889412 (für das Tiroler Oberland ab Hatting)

114 eco.nova

Ohne eine dauerhafte Verpflichtung einzugehen, kann man aus einem reichhaltigen Sortiment an Gemüse, Obst, Brot, Milchprodukten, Käse, Fleisch- und Wurstwaren, frischem Fisch, Marmeladen und Säften auswählen. Für viele Kunden ist überraschend, was die Bauern aus ihrer Region so alles zu bieten haben! Auch werden immer wieder besondere Highlights passend zur Saison angeboten, wie zum Beispiel frische Gartenkräuter im Topf, Spargel aus dem Marchfeld, Beeren und Obst zum Einkochen, Einlagerungsak-

tionen für Getreide und Mehl, verschiedene FleischMischpakete.

Ganz einfach von zu Hause aus Die Einkäufe bei der Bauernkiste werden am Schreibtisch oder Telefon erledigt. Das spart Zeit und vermeidet Autofahrten. Die angebotenen Produkte werden möglichst schonend behandelt, sehr frisch geliefert und legen nur kurze Transportwege zurück. Den Bauern bietet die Bauernkiste eine Möglichkeit, ihre Produkte ohne großen zusätzlichen Aufwand wie Verkauf, Werbung, Abrechnung oder Zustellung zu vermarkten.

Stärkung bäuerlicher Strukturen und Arbeitsplätze Kunden der Bauernkiste tragen auch dazu bei, die bäuerlichen Strukturen in ihrer Region zu stärken. Nur so kann auch in Zukunft eine große Vielfalt an Produkten erzeugt werden. Zudem schafft der Absatz von bäuerlichen Produkten Arbeitsplätze in der Umgebung – auch ein wichtiger Grund, regionale Produkte zu kaufen!

.


promotion

Hochgenuss über den Dächern von Innsbruck

Das Café-Restaurant Villa Blanka steht mit seiner jungen, kreativen Küche und dem atemberaubenden Ausblick auf die Landeshauptstadt buchstäblich für „Hochgenuss“. Dazu hat sich die moderne Location einen Namen als idealer Gastgeber für Hochzeiten, Feiern, Seminare, Kongresse und Veranstaltungen aller Art gemacht.

In bequemer Zentrumsnähe und doch schon mitten im Grünen gelegen, verwöhnt das Café-Restaurant Villa Blanka über Innsbruck Gaumen und Augen der Gäste: Eine herrliche Aussicht auf die Landeshauptstadt und das umliegende Bergpanorama mit Serles und Patscherkofel trifft hier auf herzliche Gastlichkeit und feinste Gaumenfreuden. Die großzügige Sonnenterrasse lädt nicht nur während der warmen Jahreszeit zum gemütlichen Verweilen und Genießen ein.

Veranstaltungsprofis Wie geschaffen sind die modernen, voll ausgestatteten Bankett- und Seminarräume im Café-Restaurant Villa

Vom Stadtzentrum erreicht man das Café-Restaurant zu Fuß in 15 Minuten oder bequem mit der neuen Hungerburgbahn (3 Gehminuten von der Station Alpenzoo)

Blanka für Firmenveranstaltungen und Feiern aller Art. Ob Hochzeiten, Weihnachtsfeiern, Geburtstage, Sponsionen, Tagungen, Seminare und Kongresse – das Team vom Café-Restaurant Villa Blanka übernimmt auf Anfrage auch die gesamte Planung und Organisation. Außergewöhnlich für Tirol können Veranstaltungen für bis zu 500 Personen inklusive Küche auf hohem Niveau ausgerichtet werden. Ganz nach den Wünschen des Kunden werden Menüs in jeder Preiskategorie angeboten.

.

Küchenchef René Molle

Café-Restaurant Villa Blanka Weiherburggasse 8 6020 Innsbruck Tel.: 0512 / 276070 Veranstaltungen: Tel.: 0676 / 844253 18 Fax: 0512 / 2924 13 59 marketing@villablanka.com Kostenlose Tiefgarage www.villablanka.com

Frisch-Fisch vom Feinsten

essen.trinken

Die Trattoria Da Peppino ist seit langem ein Hotspot für italienische Küche in der Tiroler Landeshauptstadt. Abseits von kulinarischen (und oft kurzlebigen) Trends setzt man hier auf Beständigkeit und Qualität – in der Küche im Allgemeinen und beim Fisch im Speziellen.

Kaum irgendwo in Innsbruck lässt sich auf so unkomplizierte Weise frischer Fisch genießen wie in der Trattoria Da Peppino. Damit setzt er einen angenehmen Gegenpol zu den oft üppigen Weihnachtsmenüs, die uns gerade in dieser Zeit häufig begegnen. Pino Marchese hat sich mit seinen Fisch- und Nudelgerichten in die italophilen Herzen gekocht und ist als Mensch genauso am Boden geblieben wie das gesamte Lokal. Die Einrichtung kommt ohne viel Chi-Chi aus und macht das Lokal authentisch. Würde es sich in Italien befinden, wäre es wohl ein heißer Anwär-

ter für den Ostariaführer. Es verspricht nichts, was es nicht auch halten kann. Das überzeugt nicht nur die (Stamm-)Gäste, sondern auch die Gourmettester stets aufs Neue. Gute Küche braucht nicht viel Aufhebens, denn sie spricht für sich. Gekocht wird mit Mut zur Einfachheit und gerade das macht das Lokal durchwegs sympathisch.

.

Trattoria Da Peppino Pino Marchese Kirschentalgasse 6 6020 Innsbruck Tel.: 0512/27 56 99 Öffnungszeiten Di. bis Sa. von 18 bis 23 Uhr

eco.nova 115


Text: Renate Linser-Sachers Fotos: Katharina Ziegler

Edler Look schwarz auf weiß Es hatte nur sechs Wochen gedauert und nicht der kleinste Stein war auf dem anderen geblieben, um aus dem ehemaligen Café Eule in Reutte ein stylischurbanes und architektonisch herausforderndes Projekt zu kreieren. Coffee & much more im neuen NERO ...

116 eco.nova

Zuerst war der Name NERO – schwarz wie der italienische Kaffee, schwarz wie das Interieur und schwarz wie die Lieblings-„Farbe“ sowohl der Bauherrin/Inhaberin als auch der Geschäftsführerin. Auf dem Lokalnamen basierend wurde in Folge bei der Auswahl der Materialien, des Mobiliars und der Accessoires auch nicht das kleinste Detail dem Zufall überlassen.

Angelehnt an international funktionierende Konzepte wagte man sich im Außerferner Bezirkshauptort mit der Eröff nung des NERO coffee & more auf innovatives Terrain mit Großstadtfl air. Trendig die neue Geschäftsidee, den Gast an der Theke zu bedienen, modern und kosmopolitisch die „To-go“Philosophie des engagierten Frauenteams.


www.speckbacher.at

Weil man

Vertrauen nicht kaufen kann.

www.doukas-the-cook.com

www.sparkasse-reutte.at

Wir gratulieren zur NeuerĂśffnung! Ein kompetenter Partner

essen.trinken

+QF,

5(877(²817(50$5.7  5(877( 817(50$5.7  7(/()21  ²)$;  

Wir danken fĂźr die gute Zusammenarbeit! eco.nova 117


Um der Transparenz in der kleinen Passage bisher ungeahnte Freizßgigkeit zu verleihen, wurde zugunsten raumhoher Verglasungen der bisherige Eingang verlegt. Die schwarze, hochrefl ektierend spiegelnde Spanndecke mit sechs Oberlichten vermittelt luftige Leichtigkeit trotz der gerade mal 68 Quadratmeter Grundfl äche des Lokals.

Obermarkt 49 6600 Reutte Tel.: 0664/11 10 910 nero49@gmx.at

Konsequent und stilsicher wie das gesamte Planungskonzept ist die klare und schnĂśrkellose Einrichtung mit â&#x20AC;&#x201C; nomen est omen â&#x20AC;&#x201C; vorrangig schwarzen und weiĂ&#x;en Designelementen wie Tischen und Bestuhlung oder der dominanten Bar-Theke aus reinweiĂ&#x;em Glas (eine spezielle Sonderanfertigung).

Open: Mo.â&#x20AC;&#x201C;Fr. von 7:30â&#x20AC;&#x201C;20:30 Uhr Sa. von 8:30â&#x20AC;&#x201C;15 Uhr So. geschlossen

Eyecatcher sind die AmĂśben-StĂźhle in Fuchsia als knalliger Farbklecks inmitten der durchstrukturierten SchwarzweiĂ&#x;-Noblesse.

Bemerkenswerte Gaumenfreuden Der Markenkaffee aus Bella Italia, italophil geprägt weiters die ausgewählte Getränkekarte. AntipastiTeller, Prosciutto und Parmesan, warme Focaccia (ligurisches Fladenbrot, Anm.), selbst gemachte Aufstriche, mittags wechselnde Snacks wie Suppen und Salate, sĂźĂ&#x;e Cup-Cakes und noch viel mehr auĂ&#x;ergewĂśhnliche Raffinessen unterstreichen auch in kulinarischer Hinsicht den Anspruch, einfach anders zu sein und der Gastronomie in Reutte einen frischen, unkonventionellen Stempel aufzudrĂźcken. Come in and fi nd out â&#x20AC;&#x201C; im edlen Ambiente des Lokales, auf der sonnigsten Gartenterrasse Reuttes oder in der beinahe schon luxuriĂśsen, beheizbaren und Ăźberdachten Raucherlounge. GemĂźtlich im NERO verweilend oder coff ee & more to go, ganz wie es Zeit, Lust und Laune erlauben.

.

/LHIHUXQJGHU%DUDQODJH . KODQODJHQ ZLUZ QVFKHQYLHOHUIROJXQGDOOHVJXWH

GHVLJQSODQQLQJPDQXIDFWXUH

118 eco.nova

$1DWWHUV7HO  ZZZNDHOWHSRODW


!! NEU ab 17. Dezember 2011 !!

in

t s Im

Tauchen Sie ein in eine lustvolle Traumwelt und erleben Sie unvergessliche Augenblicke in edlem Ambiente.

La Villa Imst - Industriezone 41c - 6460 Imst T: +43 (0)5412 - 61675


promotion

Kulinarisches Silvester im Europa Stüberl Begrüßen Sie das neue Jahr stilecht und lassen Sie sich die Wartezeit dabei kulinarisch verkürzen. Am Silvesterabend stimmt Sie das Europa Stüberl bei einem Champagnerempfang auf den Jahreswechsel ein. In der Folge werden Sie von einem exquisiten 5-Gang-Menü verwöhnt. Gestalten Sie den Jahresausklang anschließend nach Ihren eigenen Plänen oder lassen Sie den Abend bei Livemusik und Tanz in den Räumlichkeiten des Grand Hotel Europa ausklingen.

Silvestermenü 2011 Amuse Gueule ••

Exquisite Vorspeisenvariationen ••

Steinbuttfi let und Thunfisch mit Artischocken

Stilvoll stille Zeit Weihnachten ist die Zeit, in der man sich auf die wahren Werte besinnt, in der man Abschied nimmt von der Hektik des Alltags und für ein paar Tage in besinnliche Ruhe taucht. Weihnachten ist die Zeit der Freundschaft und der Familie. Das Europa Stüberl im Innsbrucker Grand Hotel Europa lädt dazu jeden Donnerstag im Advent zu einem stimmungsvollen Weihnachtsmenü im Kreise der Familie, Freunde oder Kollegen.

••

Frozen Passionfruit ••

Black-Angus-Rind geschmort und medium gebraten mit getrüffelten Sellerieravioli und Süßkartoffelpüree ••

Champagner Valrhona Mousse mit Mango und Kakao ••

Hausgemachte Pralinen Preis: 95 Euro p. P. Beginn: 19 Uhr Ende: 23 Uhr

Weitere Infos und Reservierungsmöglichkeiten Europa Stüberl im Grand Hotel Europa Brixner Straße 6 6020 Innsbruck Tel.: 0512/5931-965 www.europastueberl.at www.grandhoteleuropa.at

120 eco.nova

Weihnachten naht mit großen Schritten und damit die Zeit des Zusammenkommens, des Revue-Passierens und des Innehaltens. Das Grand Hotel Europa bietet den perfekten Rahmen für Weihnachtsfeiern jeglicher Art und Größe – ob im traditionellen Rahmen in den Tiroler Stuben, festlich im Barocksaal, ungezwungen in der neuen Weinstube oder trendig in der Europa Bar. Dazu lädt das Zwei-Hauben-Restaurant Europa Stüberl jeden Donnerstag im Advent zum Adventsdinner. Mit einem prickelnden Aperitif werden Sie auf einen angenehmen Abend bei Kerzenschein und musikalischer Begleitung eingestimmt. Anschließend verwöhnt Sie das Küchen- und Serviceteam mit einem saisonalen 4-Gang-Menü, begleitet von drei Weinen, Mineralwasser und Kaffee zum Fixpreis von 49 Euro pro Person. Das Europa Stüberl teilt sich in insgesamt fünf verschiedene Stuben mit unterschiedlichem Platzangebot, denen jedoch allen eines gemeinsam ist: typischer Tiroler Charme und heimelige Atmosphäre. Derzeit

steht neben vielem anderen eine wärmende KarottenIngwer-Rahmsuppe, Entenleber mit Quitte und Kürbis, rosa gebratenes Hirschfilet oder regionale Klassiker von Schlutzkrapfen über Tiroler Gröstl bis Tafelspitz auf der Karte.

.

Fünf Sterne zu verschenken Gönnen Sie Ihren Freunden und Lieben etwas Besonderes mit Stil! Mit einem Geschenkgutschein des Grand Hotel Europa liegen Sie immer richtig. Sie ermöglichen damit wahlweise eine Übernachtung in einem der modernen Zimmer, ein mehrgängiges Essen im Haubenlokal Europa Stüberl oder auch einen „Dinner-&-Casino“-Abend. Infos unter www.grandhoteleuropa.at oder der Telefonnummer 0512/5931.


Gläsernie klingen! Süßer die

Liquid Gold Flüssiges Gold in Form einer Beerenauslese in der kultigen Goldbarrenverpackung.

Best. Nr. 7020339

999

VacuVin Wine-Rack Das Wine-Rack bietet Platz für 6 Flaschen und ist ein luxuriöses Aufbewahrungssystem für Ihre Weine.

Best. Nr. 8105189

4990


  sparen

40,04 â&#x201A;Ź

    mit KĂźhler Gleich sechs Flaschen Veuve Clicquot Ponsardin und ein Original-KĂźhler dĂźrfen     

19990 Best. Nr. 7550225

6WDWW½

  sparen

4,48â&#x201A;Ź

Sie sparen

20 â&#x201A;Ź

Wachauer Rieslingset

Hillinger Luxusbox

Midleton Very Rare

Das Beste, was die Wachau zu bieten hat: Riesling in allen Variationen und feine Marillenmarmelade.

Winzerstar Hillingerâ&#x20AC;&#x2DC;s small hill red 2009 in spektakulärer schwarzer Designverpackung.

Einer der besten Whiskeys der grĂźnen Insel - fĂźr Liebhaber und Sammler zum absoluten Spitzenpreis. Die Flasche ist streng limitiert!

2499

2549

9990

Best. Nr. 6213657

Best. Nr. 7550270

6WDWW½

Unser Onlineshop ist Ihr direkter Weg in die faszinierende Welt des Genusses. Die schĂśnsten Geschenksideen sind nur einen Mausklick ent          

Best. Nr. 7540134

6WDWW½

www.weinwelt.at


           aus der Wachau zum Verschenken, Verkosten und GenieĂ&#x;en.

2990 Best. Nr. 5143955

  sparen

Sie sparen

1,09 â&#x201A;Ź

10 â&#x201A;Ź

Chateau Grand Renom

Penfolds

Lagavulin 16 YO

Der edle Tropfen aus dem Bordeaux ist in einer hochwertigen Geschenkrolle verpackt und ein ideales Mitbringsel fĂźr GenieĂ&#x;er.

Australien im Doppelpack mit zwei Flaschen fruchtig wĂźrzigem Koonunga Hill - dem Rotweinstar aus Down Under.

Kraftvoll, torfig, und doch elegant. Lagavulin erkĂśrpert den puren Geschmack der berĂźhmten Islay-Malts.

699

1789

4590

Best. Nr. 8086068

Best. Nr. 6594268

6WDWW½

Unser Onlineshop ist Ihr direkter Weg in die faszinierende Welt des Genusses. Die schĂśnsten Geschenksideen sind nur einen Mausklick ent          

Best. Nr. 2592282

6WDWW½


KfĂźrâ&#x20AC;&#x2DC;sompositionen Fest! Sinnliche

Sie sparen

53,80 â&#x201A;Ź

Supertuscans Solaia, Ornellaia und Sassicaia: es gibt wohl kaum ein Trio, das in den Ohren von Weinfans schĂśner klingt.

Best. Nr. 8081728

44900

6WDWW½

www.weinwelt.at


Bücher bringen Farbe ins Leben ➟ Hörbuch Verlag ties – idenz n s e R l, r g Twe ela Ka Roarin Micha ork in den . , “ r e eben stgeb von New Y rm Ga ie ihr L lg unte der Königin entionell w e li rimina rh rafie konv : Die K r dank unte und ic g n 0 i u io ,7 in B o 5 t r s 2 a ie e d R D b M n U a : u E , 0 in h e ,9 eiten, r Spannung hiedlichen „Noch en, EUR 24 zig, geistreic 272 S c it eit erlag, ht immer fü den unters fehlung für V g 288 S Parker. Spr r e y stenb en nic ts Infos zu chten Emp h r t g e r o r o G o s , D in ib re er“ inkell s Thema We ng. Dazu g uch zu eine im We B slu m ens„Mord hten rund u für Abwech te, was das ne Leb p hiede usammenn ic c e e h r z s c r o e s t e R e u V g A le ,90: wut z e bis licher nd vie UR 19 itions t schied regionen u t. iten, E nder Invest er man soll e S u h a 6 c b 7 li a b 1 b a , m , g d r lt n Wein e la e s r u z Ve ile Le r Gier h hin dümp esiden elt de vinoph 0: osei, R de in der W twas vor sic R r R 20,6 e t En te e “, Pe en, EU eschichte it e S „Geld hten, die am r in der Mit 2 eG 43 de ic nt. Ein erlag, . gesch in Roman, iben! itsch V chees bedie Geschichte W E . & le n r b e s e n ie li u a d r K e find d d h n n s n e , isch iepe ilie u chlus Verlag aig, K die typ n – die Fam zum S Witsch uslandsMatt H o gar nicht e , g & “ ö r s e m y A u wir adle er s enhe schen rios, „Die R pirroman, d Familie, die r, Kiep u r deut n m Richte eltreise de aderückt. K e k n Ein Va st) normale A r W , e “ r g . ? e e d ig f in (fa Scha hrungen e uslan d witz einer n im A a ant un ich die ren m ,40: Die Erf er Deutsche sig, charm e h c s „Was en, EUR 15 das Bild d ungslos bis ie m eit 304 S ondentin, d isch, erbar p krit korres

mane ➟ Ro

Unter dem Motto „Kinder-Künstler-Kultur“ wurden drei Geschichten rund um den Abenteurer Purtzl von Klaus J. Ploner in Zusammenarbeit mit bekannten Tiroler Künstlern und der Volksschule Allerheiligen als Hörbuch gestaltet. Tolle Geschichten, berührend gelesen. Gesamtdauer: ca. 77 Minuten Infos: www.purtzl.at


➟ Kids Corner „Der Zauberer von Oz“, L. Frank Baum, Knesebeck Verlag, 192 Seiten, EUR 25,70: Der Kinderklassiker in Neuauflage für Kids ab 6. Dieses Buch verdient eindeutig einen Daumen nach oben! „Pop-up. Das Bastel-Buch“, Ruth Wickings/Frances Castle, Knesebeck Verlag, 16 Seiten, EUR 20,60: Ein echter Hit fürs Kid – und auch die Eltern ... Farbenfroher Bastelgrundkurs mit 4 Modellen zum Nachbasteln. „Das Beste für Ihr Kind“, Florian Langenscheidt, Gabal Verlag, 470 Seiten, EUR 41,10: Ein Kompendium der besten Marken und Produkte und daher leider mehr Werbung als echte Information. „Operation Alphabet“, Al MacCuish u. a., Knesebeck Verlag, 64 Seiten, EUR 15,40: Die Geschichte der „Spezial-Alphabet-Einheit“ macht Lust aufs Lesenlernen. Wir finden‘s super! „Lilli kleckst“, Claudia Ehgartner, Residenz Verlag, 48 Seiten, EUR 13,90: Ein wunderbar illustriertes Museumsbuch für junge Kunstfreunde. „Dr. Chickensoup“, Renate Welsh, Nilpferd Verlag, 144 Seiten, EUR 13,90: Eine sensible Geschichte über versteckte Großstadt-Armut für Kinder ab 8. „Der Mäusezirkus“, Erwin Moser, Nilpferd Verlag, 152 Seiten, EUR 19,90: Zauberhafte Herbst- und Wintergeschichten à la Erwin Moser!

FÜR BRAUTPAARE: „Das Hochzeitsbuch“, Claudia Seutter von Lötzen, Collection Rolf Heyne, 608 Seiten, EUR 25,60: Etikette für Brautpaare, Eltern, Trauzeugen & Gäste. DIE PERFEKTEN MITBRINGSEL: „Das Weinfleckenorakel“, Isabel Große Holtforth, Knesebeck Verlag, 48 Seiten, EUR 10,30: So haben auch Weinflecken ihr Gutes ... humorvoll, kurzweilig, toll gestaltet und damit top. „Be happy“, Chantal Allès, Thiele Verlag, 144 Seiten, EUR 14,–: Die Anleitung zum Glücklichsein. Simple Tipps, gut illustriert.

➟ Kochbücher „Tapas“, Umschau Verlag, 128 Seiten, EUR 17,40: Kleine Häppchen von italienischen Antipasti bis zu arabischem Meze. Manchmal etwas aufwändig für „Kleinigkeiten“. Trotzdem lecker!

FÜR ITALIEN-FANS: „Bella Arcadia“, Christina Höfferer, Styria Premium, 216 Seiten, EUR 24,95: Die Wirklichkeit hinter den Klischees ... ein Streifzug durch Land und Leute.

„Erlebniskochen“, Andrea Grossmann, edition styria, 256 Seiten, EUR 29,99: Kochen mit den Jahreszeiten. Tolle Rezepte, viele Infos.

FÜR PATRIOTEN: „Der Ötzi pflückt das Edelweiß“, Thomas Ertl, Tyrolia Verlag, 296 Seiten, EUR 24,95: Bausteine der Tiroler Identität in Wort, aber leider ohne Bild. Trotzdem lesenswert.

„Wiener Küche“, A. B. Bittermann, Pichler Verlag, 416 Seiten, EUR 34,99: 300 machbare und herrlich unaufgeregte Rezepte quer durch die Traditionsküche. „AHIQ 2“, Alexander Herrmann, Collection Rolf Heyne, 224 Seiten, EUR 36,–: Schönes Layout trifft auf überraschend nachkochbare Rezepte des Sternekochs.

➟ Geschenkbücher

FÜR GOURMETS: „Wo isst Österreich“, Christoph Wagner/ Klaus Egle, Pichler Verlag, 688 Seiten, EUR 24,95: Das Standardwerk der Gastroszene. Unverzichtbar für jeden, der gerne isst.

➟ Bildbände „New York von oben“, Yann Arthus-Bertrand, Knesebeck Verlag, 192 Seiten, EUR 61,70: Premiumbildband der Extraklasse mit Topbildern! „Best of“, Wim Pauwels, Callwey Verlag, 448 Seiten, EUR 49,95: Fantastischer Bildband für das zeitlose Wohnen. „Echt italienisch“, Chris Tubbs, Gerstenberg Verlag, 192 Seiten, EUR 25,70: Wohnen in der Toskana und in Umbrien. Pure Inspiration. „Haus & Auto“, Andreas K. Vetter, Callwey Verlag, 176 Seiten, EUR 59,95: Traumhafte Autos, traumhafte Häuser, traumhafte Bilder.

FÜR LIEBHABER VON DESIGN & ARCHITEKTUR: „Architektur ist nämlich ganz einfach“, Christiane Tramitz/Wolfgang Bachmann, Edition Baumeister, 192 Seiten, EUR 64,–: Was bewegt die Architekturszene heute? 33 Architekten im offenen Gespräch über Trends und ihre Denkweise. „Happy Chic“, Jonathan Adler, Callwey Verlag, 132 Seiten, EUR 19,95: Ein fröhlich-frecher Wegweiser zum einzigartigen Wohnstil. „Das Buch der Designer“, Callwey Verlag, 232 Seiten, EUR 19,95: Die größten Klassiker von besessenen Künstlern und genialen Erfindern. In Wort UND Bild. FÜR HUMORVOLLE „Fürstlicher Senf“, Karl Hohenlohe/ Bernd Ertl, Ueberreuter Verlag, 80 Seiten, EUR 17,95: Spitze Feder im Doppelpack: Hohenlohes unterhaltsame Worte treffen auf Ertls köstliche Karikaturen.

eco.nova 127


Bauch geht fremd Mit einem besonderen Highlight kulinarischer Art wartete Wetscher im Rahmen seiner Kochakademie auf: Multikulti-Köchin Haya Molcho, Wiener Szenewirtin, Kochbuchautorin, Ehefrau von Starpantomime Samy Molcho und Garantin des guten Geschmacks, war auf Einladung von Martin Wetscher als prominente Lehrmeisterin in die Wohngalerien gekommen. Unter dem Motto „Bauch geht fremd“ verführte sie mit orientalischen Spezialitäten und machte aus dem Kochabend ein Fest für die Sinne. > Infos zur Kochakademie unter www.wetscher.com

V. l.: Philipp Hiltpolt (TIGAS), Artur Egger (Hall AG), Halls Bürgermeister Johannes Tratter, Max Kloger (Duktus), Richard Mastenbroek (TIGAS), Günter Fuhry (Duktus) und Christian Holzknecht (Duktus)

Wärmeschiene Innsbruck-Wattens Die TIGAS errichtet gemeinsam mit Kooperationspartnern eine regionale Fernwärmeschiene, um Wärme aus unterschiedlichen Quellen der Region für die Bewohner und Unternehmen zwischen Innsbruck und Wattens verfügbar zu machen. Kürzlich erfolgte der Spatenstich zu den Bauarbeiten im Teilabschnitt Mils–Volders.

YOG-Geschäftsführer Peter Bayer, UMIT-Rektorin Christa Them, Maskottchen Yoggl und UMIT-Departmentleiter Wolfgang Schobersberger

Oben li.: Therese Fiegl, Petra und Hansjörg Haag freuen sich über die ersten 10 erfolgreichen Jahre | oben re.: Verkostungsstand von Whiskyexperte Rudi Hundsbichler | Mi.: Segafredo-Stand | unten li.: Hansjörg Haag erläutert die Arbeitsschritte von der Kakaoschote bis zur Schokoladentafel | unten Mi.: Therese Fiegl mit „Preiselbeerpflückerin“ Maria Jörg bzw. Christoph Kössler bei der Verkostung seiner Edelbrände | unten re.: Fotos: Reinhold Siegl, Peter Gohm Tiroler Edle ist auch bei Kindern sehr begehrt

Edles Fest für edle Schokolade Rund 200 Gäste, Freunde und Partner von „Tiroler Edle“ folgten der Einladung zur Jubiläumsfeier anlässlich des 10. Geburtstages der edlen Schokolade. Die handgefertigten Tafeln mit Milch und Rahm vom Tiroler Grauvieh konnten sich über die Jahre als Markenprodukt etablieren und sind mittlerweile aus den Feinkostläden in Österreich und Deutschland nicht mehr wegzudenken. Verantworlich für die Initiative ist Agrarökonomin Therese Fiegl. Für die Herstellung konnte sie den passionierten Konditor Hansjörg Haag aus Landeck begeistern, der die Kunst der traditionellen Schokoladenerzeugung in der Schweiz gelernt hat. Der erste runde Geburtstag wurde im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Landeck bei Jazzmusik sowie einer Schokolade-, Wein-, Whisky- und Edelbrandverkostung gefeiert. > www.tiroleredle.at

UMIT goes YOG

Hypo Seefeld eröffnet

Im Rahmen der Olympischen Jugendwinterspiele fungiert die UMIT mit dem Institut für Angewandte Ernährungswissenschaften, dem Institut für Sport, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus als Educational Partner. Für die physiotherapeutische Behandlung der Athleten steht ein Team des EURAK zur Verfügung. Mitte Oktober wurde die Zusammenarbeit auch öffentlich besiegelt.

Vor kurzem übersiedelte die Landesbank in Seefeld in eine neue, noch kundenfreundlichere Filiale am Eingang der östlichen Fußgängerzone. Am 6. Oktober fand die offizielle Eröffnung mit über 100 Kunden und Partnern statt. > www.hypotirol.com

128 eco.nova

Hypo-Vorstand Johann Kollreider, Geschäftsstellenleiter Christoph Nagiller, Seefelds Bürgermeister Werner Frießer und Hypo-Vorstand Hanspeter Hörtnagl


im Gespräch Alexander Gottardi (Vinothek St. Urban), Personalberater Werner Butschek, Konditormeisterin Gabi Sailer (Konditorei Meisel) und Spitzenkoch Tamer Kacar

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei der Neuen Heimat Tirol Im Rahmen eines kleinen Festaktes wurde Dr. Dietmar Bachmann, langjähriger Vorsitzender des Aufsichtsrates der Neuen Heimat Tirol (NHT), verabschiedet. Bachmanns Nachfolger im NHT-Aufsichtsrat wird LA Mag. Jakob Wolf. V. l.: NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger, Landeshauptmann Günther Platter, Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, der verabschiedete NHT-Aufsichtsratsvorsitzende Dietmar Bachmann, Landesrätin Patrizia ZollerFrischauf, NHT-Geschäftsführer Alois Leiter und der neue Aufsichtsratschef LA Jakob Wolf Foto: Frischauf-Bild

Herbstkulinarium Das traditionelle Herbstkulinarium der Schuler Aktiv Küche in Thaur stand heuer unter dem Motto „Essen & Wein“. Die Hobbyköche hatten alle Hände voll zu tun, um mit Spitzenkoch Tamer Kacar das Gourmetmenü rund um Atterseesaibling und geschmorten Kürbis zuzubereiten. Dazu wurden edle Tropfen aus Gottardi‘s hauseigenem Weingut Mazzon serviert. > Infos zur Aktiv Küche unter www.schuler.co.at oder aktivkueche@schuler.co.at

Li.: Roland Schwaiger (IKB) und Günter Mignon mit Begleitung | Mi.: LH-Stv. Hannes Gschwentner, Carina Mautner (Casino Innsbruck), Grand-Hotel-Europa-Direktor Arthur Guelfenburg, Restaurantleiter Peter Varsanyi und Leopold Wedl | re.: Peter Varsanyi, Malerin Margot Pfister, Regine Sparber (Grand Hotel Europa) und Arthur Guelfenburg

Gastronomischer Zuwachs im Grand Hotel Europa Das gastronomische Angebot im Grand Hotel Europa wurde mit der Eröffnung der Weinstube Anfang Oktober offiziell erweitert. Seit 1. Oktober wird das traditionsreiche Restaurant Europa Stüberl um eine gemütliche Weinstube ergänzt, in der man beste Tropfen des Hauses verkosten und sich mit passenden Appetithappen stärken kann. Neben einer wechselnden Auswahl an glasweisen Weinen gibt es frisch zubereitete Pasta, traditionelle Schmankerln und feine Antipasti. > Öffnungszeiten: werktags von 10 bis 22 Uhr, Sonn- und Feiertag von 18 bis 22 Uhr. Fotos: Pfister

Kunst im Börserl

Clemens Graggaber (Sägewerk Tamsweg), Rudolf Rosenstatter (Waldverband Österreich), BM Reinhold Mitterlehner, NR Fritz Grillitsch, NR Franz Eßl, Harald Mauser (Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft, Wien) und proHolz-Geschäftsführer Rüdiger Lex

Wald und Holz im Parlament Am Plenartag des Österreichischen Nationalrates verwandelte sich die Säulenhalle des Parlaments in einen Eichenwald. Grund war eine Installation u. a. von proHolz, um die wirtschaftliche Bedeutung des Baustoffes stärker ins Bewusstsein zu rufen.

Noch bis Ende Jänner ist eine nicht alltägliche Ausstellung im Haus der Volkshochschule zu sehen: Das in Wien ansässige Geldmuseum der Oesterreichischen Nationalbank und die Volkshochschule Innsbruck zeigen „Kunst im Börserl – die Währungen der Zweiten Republik“. Darin werden beginnend von 1944 bis herauf zu ECU und Euro die Banknoten und Münzen der verschiedenen Jahrzehnte gezeigt. Außerdem sind alternative Entwürfe von Künstlern zu sehen, die es nicht auf die Banknoten geschafft haben. > Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8 bis ca. 19 Uhr (Marktgraben 10, 6020 Innsbruck) Geldmuseum der OeNB und VHS zeigen die Geschichte des Geldes in der Zweiten Republik, v. l.: VHS-Direktor Roland Zecha, Armine Wehdorn (OeNB Geldmuseum, Kuratorin der Ausstellung), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Armin Schneider (Direktor OeNB Innsbruck) Foto: VHS/Nemec

eco.nova 129


Links: Das Team des Möbelstudios, Eva Rimml, Franz Haaser, David Seiwald und Manuela Preßlaber, mit den Geschäftsführern Martin und Waltraud Wegscheider (sitzend Mitte) Unten li.: Möbelstudioleiter David Seiwald berät Karin Jochum bei der Teppichwahl Mi.: Martin Wegscheider mit Giorgio Bottcin (Cateringservice Ombra)

IKB-Vorstandsvorsitzender Harald Schneider, Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Fotograf und Schriftsteller Bernhard Aichner und IKB-Vorstand Helmuth Müller Foto: platzermedia

Re.: Gabi Niko nützt die Gelegenheit zum Relaxen Fotos: B. Hochfilzer

Himmel ist immer Unter diesem Titel ist die neueste Ausstellung des Tiroler Fotografen (und Schriftstellers) Bernhard Aichner im Kundencenter der IKB in der Salurner Straße 11 zu sehen. Aichner hat dafür in den letzten Jahren tausende Bilder von Wolken- und Lichtstimmungen eingefangen und sie Schwarz/Weiß in Szene gesetzt.

Wohnliches genießen Unter dem Motto „Wir haben uns verändert – schauen Sie vorbei“ lud die Spechtenhauser-Geschäftsführung mitsamt Team Ende September zum gemütlichen Get-together. Mehr als 100 Premiumkunden nahmen die Einladung gerne an und informierten sich vor Ort über die neuen Wohn- und Einrichtungsideen.

Spechtenhauser-Geschäftsführerin Waltraud Wegscheider, Carlo Aukenthaler und Möbelstudioleiter Foto: Hochfilzer David Seiwald

Glücksfee bei Spechtenhauser Kürzlich wurde der Sieger des Gewinnspiels von Spechtenhauser gezogen, zu dem im Oktober alle Möbelstudio-Kunden eingeladen waren. Glücksfee für Gewinner Carlo Aukenthaler war die 4-jährige Paula, die ihm damit zu einem Jori-Relaxer im Wert von 3.500 Euro verhalf.

Derfeser zu Gast bei Audi Die Unterländer Unternehmerin Andrea Derfeser hat heuer als erste Tirolerin den Mount Everest bestiegen. Der 49-Jährigen gelang der Gipfelsieg Ende Mai im Rahmen einer Schweizer Expedition über die windige Nordseite. Sie ist die erst vierte Österreicherin auf dem höchsten Berg der Welt.

Verbund-GF Erwin Cassar kam mit Gattin Doris

130 eco.nova

V. l.: Eigentürmer und Investor Alois Wegscheider, Glücksengerl Lara, die Gewinnerinnen Yvonne Trafoier, Nina Huber und Vera Daxer mit Josef Schönberger (Autohaus Bernhard) und Didi Daum (Betreiber LOBO Lounge & Bowl)

Das Los hat entschieden

Foto: sma

Über 5.000 Personen hatten seit der Eröffnung des PULS Fachmarkt- und Entertainmentzentrums in Wörgl am 6. Oktober an einem Gewinnspiel teilgenommen. Der Hauptpreis: ein nagelneuer Citroën C3. Dieser ging bei der Verlosung Ende Oktober an die 18-jährige Nina Huber. Die zweitplatzierte Vera Daxer durfte sich über einen Bowlingabend inkl. Dinner für sechs Personen im LOBO Lounge & Bowl freuen, Yvonne Trafoier gewann als Dritte zwei Kletter-Schnupperkurse in der hauseigenen Kletterhalle.

Bergsteigerin Andrea Derfeser mit Gerhard Mairhofer und Reinhold Haas

Sportler unter sich: Stephan Görgl, Verena Stöger, Andreas Resch und Thomas Rohregger


FloatingSpaces. Mehr Spielraum für alle Ihre Wünsche und Ideen.

JOE´S MÖBELBOUTIQUE

6020 Innsbruck, Grabenweg 12 Telefon: 0512 / 34 14 83 FAX: 0512 / 34 14 83 17 joesmoebelboutique@aon.at www.joesmoebel.at


JED E R OL E X Z EUG T VON G R OS SER TECHNI S CHER L EI S TUNG . D ER

19 6 3 E I N G E F Ü H R T E C O S M O G R A P H D AY T O N A W U R D E S P E Z I E L L F Ü R D I E A N F O R D E R U N G E N V O N P R O F E S S I O N E L L E N FA H R E R N E N TW I C K E LT U N D A V A N C I E R T E S C H N E L L Z U E I N E R I K O N E . H E U T E I S T D E R C O S M O G R A P H D AY TO N A M I T E I N E M V O N R O L E X E N T W I C K E LT E N UND PATENTIER TEN CHRONOG R APHENMECHANISMUS AUSG E STAT TE T. D I E S E C H R O N O G R A P H E N F U N K T I O N U N D E I N E TA C H Y M E T E R L Ü N E T T E ERMÖG LICHEN DEN RENNFAHRERN EINE SEKUNDENG ENAUE ME S SUNG VON RENNZEITEN UND DURCHSCHNIT TSGE SCHWINDIGKEITEN.

der cosmogr aph d ay tona

Tel. +43 5444 20 170

www.zegg.ch


eco.nova lifestyle winter 2011