__MAIN_TEXT__

Page 1

spatz

31. Jahrgang | Nr. 4/2020 | Okt. / Nov. | www.derspatz.de | kostenlos

der

Magazin für Ökologie und Gesundheit

Kinder-Ernährung Hanfprodukte Fairer Handel Öko-Möbel

Herbst-/Wintermode


Foto: Jakub Kaliszewski

Foto: Christoph Köstlin

O A K A K M E R I A F T I M ! N R E S S E B R E V EINKOMMEN

O NE N WI E DA H OH UN D KL EIN BÄ UE RIN KA OB ÄU ER IN. N KL EIN BA UE RN KA VO HR EN JA MM NS KO BE EIN LE 18. KA UF, OB DA S ER IST SE IT IHR EM T MI T JE DE M EIN VIE RFAC HE MU TT DU EN TS CH EID ES SE RT WI RD . DIE ES RB VE E ST KÜ EIN IRT RA DE! AU S DE R EL FE NB MM EN – DA NK FA SIC HE RE S EIN KO DE-P RO DUKT E. DA H OH O HAT EIN DIC H FÜR FA IRT RA

ZE IG DE IN EN GA GE

ME NT FÜR FA IRN

ES S. EN TS CHEID E

WEIL ES MIR WICHTIG IST fairtrade-deutschland.de

FT_AZ_180x128mm_quer_Kakao_Der_Spatz_DU_250920.indd 1

25.09.20 09:49

Energiewende © hykoe, Soonthorn/Fotolia.com; kostenlose Freianzeige

jetzt!

Solaranlagen statt Kohlekraft. Bitte unterstützen Sie uns als Fördermitglied!

ESSENER - BROT – das Original seit über 20 Jahren – Das lebendige Vollkornbrot gebacken nach einem Rezept der Essener (Essäer) Alle Bestandteile aus kontr. biologischem Anbau: Roggen, Dinkel, Hafer, Hirse, Leinsaat, Sesam, Sonnenblumenkerne, Honig, Meersalz. Diese und andere Brotsorten der Bäckerei Stangl aus Nußdorf / Inn führen fast alle Naturkostläden und einige Reformhäuser in und um München.

Vertrieb, Versand, Info: HORST KROEGER Tel. 08039 - 408770, Fax: - 4079308, Handy 0151 - 56088952 Unterkatzbach Nr. 3, 83561 Ramerberg info@essener-brot.com, www.essener-brot.com

Deutsche Umwelthilfe e.V. | Fritz-Reichle-Ring 4 Tel. 07732 9995-0 | info@duh.de | l.duh.de/foerdern

2

der Spatz 4|2020


EDITORIAL Liebe Leserin, lieber Leser, wer hätte im Frühjahr gedacht, dass im Herbst Corona immer noch ein Thema ist, das uns beschäftigt und unseren Alltag beeinträchtigt. Viele Menschen sind sehr vernünftig und sehen ein, dass man sich an gewisse Regeln halten muss, um sich und andere nicht zu gefährden. Wer möchte schon krank werden oder in Quarantäne leben. Vor allem Familien mit Kindern haben es schwer, allem gerecht zu werden und den Familienfrieden aufrecht zu erhalten. Kinder brauchen eine besondere Fürsorge, damit sie sorglos, glücklich und gesund aufwachsen können. Dabei spielt die richtige Ernährung auch eine wichtige Rolle. Kinder mit Süßigkeiten zu beruhigen oder zu belohnen ist oft der falsche Weg, weil es nur kurzfristig tröstet, aber sich langfristig auf die Gesundheit auswirken kann. Kinder, die schon im Grundschulalter Übergewicht haben, haben es später noch schwerer ihre Gewohnheiten zu ändern. Aber es gibt Wege ein gesundes Maß zu finden (siehe Seite 18 -21). Wenn Sie beim Einkaufen darauf achten Produkte aus fairem Handel zu kaufen, helfen Sie Kleinbauern, die uns mit Kaffee, Tee, Kakao, Bananen u.v.m. beliefern. Da es für sie keine Corona-Hilfen gibt, sind sie besonders darauf angewiesen (siehe Seite 4-7). Teilweise immer noch umstritten, aber in jedem Fall sehr gesund, ist die Hanfpflanze, die seit einigen Jahren wieder in unseren Alltag zurückgekehrt ist. Was früher selbstverständlich war erlebt ein erstaunliches Comeback – und das in vieler Hinsicht. Er ist ein gesundes Nahrungsmittel (siehe S. 10-11); er spielt ein Rolle in Kosmetikprodukten; es gibt Kleidung aus Hanf (siehe S. 38 - 39); sogar Bettwäsche oder Schuhe; er dient als Dämmstoff in Gebäuden (siehe S. 31); es werden viele Gebrauchsgegenstände aus Hanf hergestellt, wie z.B. Rucksäcke, Matratzen, u.v.m. – alles gute Gründe für eine besondere Wertschätzung dieser Pflanze. Wie wir wohnen hat auch einen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Denn die Umgebung, in der wir viel Zeit verbringen, kann dazu beitragen, dass es uns in jeder Hinsicht richtig gut geht. Das fängt bei den Möbeln an und hört an den Wänden nicht auf. Gutes Handwerk und gutes Design sind entscheidend, ob wir uns in unserem Zuhause wohlfühlen, uns entspannen und Kraft tanken können (siehe Seite 28 - 33). Auch bei der Art wie wir uns kleiden, kommt es darauf an, dass wir uns rundum wohlfühlen. Gute Mode (siehe S. 34 -39) gibt uns Sicherheit und einen selbstbewussten Auftritt. Langlebige Kleidungsstücke aus hochwertigen Materialien erfreuen uns viele Jahre und sparen Ressourcen. Gerade in der Modebranche mit ihrer Wegwerf-Mentalität ist ein Umdenken nötig. Globaler Handel und Konsum setzen die Natur seit Jahrzehnten unter Druck. Dass Sie in dieser Ausgabe wieder viele Anregungen finden, Ihren Alltag nachhaltig zu leben, wünschen sich der Spatz und Gudrun Wasner-Meyer Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Spatz ein Werbe-Magazin ist, d.h. auch alle Textbeiträge, die an eine Anzeige angeschlossen sind, sind als Werbung zu sehen. Die Artikel von Claudia Mattuschat, Elisabeth Schütze, Andrea Reiche, Stephan Wild, Katrin Speer sind redaktionelle Beiträge. der Spatz sucht neue Auslegestellen! Bitte rufen Sie an, wenn Sie den Spatz auslegen möchten oder eine Auslegestelle kennen. Tel. 089 - 74 14 1154 www.derspatz.de: Hier können Sie im Spatz online blättern und finden aktuelle Meldungen, Kleinanzeigen und Termine. Titelbild: Madness, www.madness-online.com Beilage: Plan International Deutschland e.V., www.plan.de/zukunft in der Gesamtauflage. Wir bitten um freundliche Beachtung!

der Spatz 4|2020

3

Inhalt ERNÄHRUNG Fair einkaufen .......................................................4 Legal & lecker.................................................................. 6 Die Voglrieders............................................................... 8 Wilder Lachs mit Rezept............................................. 9 Hanf in faszinierender Vielfalt..........................10 Die Hanfrevolution geht weiter............................11 Kochen mit Michaela Baur.................................12 Für ein gutes Bauchgefühl......................................13 Superfood Rotkohl......................................................14 Das Bayerische Bio-Siegel........................................15 Die Bedeutung von Wasser.....................................16 KINDER Das süße Leben leichter machen......................18 Alpenzwerg Joghurt...................................................19 KinderLeicht abnehmen...........................................20 Eine menschlichere Schule.....................................20 Immer mehr fettleibige Kinder.............................21 Kinder schützen...........................................................21 UMWELT Herbstideen von DENK-Keramik...........................22 Exit Spirit Energy.........................................................23 Buch-Tipp: Waldpfade...............................................23 Umwelt-Nachrichten..........................................24 OIKOCREDIT...................................................................25 Nachhaltiger Rucksack..............................................25 Gespaltene Ökobilanz...............................................26 Bessere Raumluft mit Blueair................................27 Buch-Tipp: Abschied vom Größenwahn............27 BAUEN und WOHNEN Gesund wohnen mit guten Möbeln.................28 Aufs Leben eingerichtet............................................29 Massivholzmöbel von Holz König........................30 Kinderzimmer von Livipur.......................................31 Dämmen mit Hanf.....................................................31 Das Energiebett...........................................................32 Seniorenwohnpark Walsmünchen......................32 Rosshaar-Manufaktur...............................................33 Nachhaltig wohnen mit Werkhaus.....................33 MODE Naturmode im Herbst und Winter...................34 Wolle – eine haarige Angelegenheit................36 FLOMAX Naturmode..................................................37 HempAge erhält Auszeichnung............................38 Mode à la Nature.........................................................38 Maas Natur im Herbst und Winter......................39 GESUNDHEIT St. Leonhards Quellen...............................................40 Vitamine.........................................................................42 Buch-Tipp: Kochbuch gegen Diabetes................42 Was sind Aerosole.......................................................43 INFO-SEITEN Veranstaltungskalender...........................................44 Agrar-TV...........................................................................45 Kleinanzeigen, Impressum......................................46 DELPHIN – Nasser Staub fliegt nicht.................47


ERNÄHRUNG Anzeigen

Konsum in der Krise

Fair einkaufen – jetzt erst recht Noch ist nicht abzusehen, welche Folgen die Pandemie für die Weltwirtschaft haben wird. Eines aber steht bereits fest: Am meisten haben – wie so oft – die Schwächsten darunter zu leiden. Dazu gehören auch all jene Kleinbauern, die den Markt mit Kaffee, Tee, Kakao und anderen Südprodukten beliefern. Denn für ihre Ernte- und Exportausfälle gibt es keine Corona-Hilfen. Deshalb gilt es gerade jetzt, beim Einkauf auf Fairen Handel zu achten. // Claudia Mattuschat Allen Menschen unabhängig ihrer Herkunft ein gutes Leben zu ermöglichen – mit der Vision ist die Fair-Handels-Bewegung vor 50 Jahren gestartet. Im Jubiläumsjahr 2020 bekommt die Haltung eine neue Dringlichkeit. Denn die Pandemie zeigt, dass unsere Welt trotz ihrer Größe doch nur ein Dorf ist. Was zunächst wie ein „Problem Chinas“ schien, hat in nur wenigen Wochen und Monaten alle Länder in den Ausnahmezustand gezwungen. Nie hätte man mit Lockdowns gerechnet, die besonders streng umgesetzt werden, wo Gesundheitssysteme eher schlecht

Problem mag sich auf den ersten Blick in weiter Ferne abspielen. Aber es betrifft – wie Corona – die ganze Welt und stellt bisherige Selbstverständlichkeiten in Frage. Eine Rückkehr zur bisherigen Normalität der Globalisierung schließt Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller schon jetzt aus. Zum Auftakt der Fairen Woche betonte er: „Die Pandemie zeigt, wie wichtig Gerechtigkeit in der Globalisierung ist: mit klaren Spielregeln, Gesundheitsstandards, Arbeitsschutz und sozialen Sicherheitsnetzen. Das Wohl der Menschen ist nicht verhandelbar.“

Pioniere geben den Weg vor

Samabeong war der erste ökologisch bewirtschaftete Teegarten Indiens. Foto: GEPA

aufgestellt sind. Besonders betroffen sind daher Menschen aus Ländern des Südens, die nicht selten als Kleinbauern mit Rohstoffen wie Kaffee, Tee oder Kakao am Anfang der Lebensmittelketten stehen. Wenn jedoch Arbeitskräfte zu Hause bleiben müssen, Ernten nicht eingeholt werden können, Handelswege zum Stillstand kommen und eine Absicherung fehlt, stehen über kurz oder lang Existenzen auf dem Spiel. Auch dieses

Beispielhaft schnell haben Fair-Handelspioniere wie GEPA, WeltPartner, El Puente und Globo auf die dramatischen Entwicklungen reagiert. Als insgesamt 800 Weltläden während des Lockdowns in Deutschland schließen mussten, haben sie eine Solidaritätsaktion in ihren Online-Shops gestartet. Unter Angabe der bevorzugten Einkaufsstätte konnten die Kunden dort ihre Fair-Handelsprodukte bestellen, und der Gewinn wurde entsprechend weitergeleitet. Für die Weltläden als Hauptvertriebskanal fair gehandelter Waren ist der Ausnahmezustand hoffentlich endgültig vorüber. Noch nicht absehen lässt sich allerdings, wie sich die Situation für die Handelspartner entwickelt. Während Erzeuger hierzulande durch neue Hygieneregeln und Abläufe mehr und mehr zurück zur Normalität finden, ist in vielen Teilen des Globalen Südens noch keine Entspannung zu sehen. Bei der GEPA steht man in engem Austausch mit den Menschen vor Ort und ist trotz aller Widernisse zuversichtlich, den Warenfluss weiter aufrechterhalten zu können. Zur Unterstützung werden zinslose Vorauszahlungen gewährt, der Handelspartnerfonds wird für Corona-Initiativen eingesetzt und Spendengelder akquiriert. Essenziell ist aber vor allem, dass die Nachfrage am Weltmarkt nicht abreißt – insbesondere in Deutschland, wo der Faire Handel seinen Umsatz in den letzten fünf Jahren verdreifachen und allein 2019 insgesamt 1,85 Milliarden Euro erwirtschaften konnte. Starke Märkte und positive Entwicklungen wie diese sind unerlässlich, damit unterm Strich alle Menschen gut von ihrem Beitrag zur globalen Wertschöpfungskette leben können.

(Nicht nur) Aufgabe der Politik

Immer mehr fair gehandelte Produkte stammen aus ökologischem Anbau. Foto: WeltPartner

Kleinbauern sind derzeit nicht nur den Belastungen der Corona-Krise ausgesetzt. Auch der Verfall der Weltmarktpreise für Kaffee, Kakao und andere Rohstoffe gefährdet Existenzen ebenso wie der Klimawandel, der in vielen Ländern des Südens bereits für Ernterückgänge und erhebliche Anbauprobleme sorgt. Das Forum Fairer Handel fordert daher, die aktuelle Krise als Chance zu sehen und für einen fairen Neustart im Sinne eines sozial-ökologischen Wandels zu nutzen. „Mit Blick auf die Klimakrise bleiben uns keine weiteren fünfzig Jahre, um den Welthandel gerechter zu gestalten und die Vision eines guten Lebens für alle umzusetzen“, so die Vorstandsvorsitzen-

4

der Spatz 4|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

de des Forum Fairer Handel, Andrea Fütterer. Dazu gehört eine Lebensweise, die Menschenrechte achtet, die Grundbedürfnisse aller befriedigt und respektvoll mit der Natur umgeht. Zusammen mit zahlreichen anderen Akteuren setzt sich der Dachverband daher dafür ein, dass diese Aspekte im neuen Lieferkettengesetz verankert werden, das derzeit im Bundestag verhandelt wird. Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, könnten demnach schon bald haftbar gemacht werden. Die bei Infratest Dimap in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage zeigt eine breite Zustimmung unter den Teilnehmenden: 92 Prozent sehen die Regierung bei der Rahmengebung in der Pflicht, 83 Prozent wollen Umweltaspekte gesetzlich verankern und 76 Prozent sind dafür, dass bei einer Verletzung von Menschenrechten von den Geschädigten Entschädigungen eingeklagt werden dürfen.

Beim Einkauf Solidarität beweisen Der Weg zu einem guten Leben für alle, wie ihn die FairHandels-Bewegung seit 50 Jahren anstrebt, kann allerdings nicht nur über Gesetze führen. Neben nachhaltigen Lieferketten und entsprechenden politischen Vorgaben braucht es verantwortungsbewusste Konsumenten, die beim Einkauf auf ökologisch erzeugte und fair gehandelte Produkte achten. Dabei geht es nicht nur darum, Bauern in den Ländern des Südens zu unterstützen. Auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern müssen sich Familienbetriebe gegen die Übermacht der Agrarindustrie behaupten. Aus diesem Grund hat der Öko-Verband Naturland schon 2010 die Naturland Fair Richtlinien aufgestellt, mit denen der Fair-Handelsgedanke auf die ganze Welt ausgeweitet wird. So kommt es, dass klassische Fair-Handelsprodukte wie Kaffee, Tee und Kakao ebenso das Naturland Fair Zeichen tragen wie beispielsweise Brote und Backwaren der Hofpfisterei, Feinkost von LaSelva, Oliven und Öl von Mani Bläuel oder Milch, Joghurt, Quark und Sahne von der Molkerei Berchtesgadener Land. Gleichzeitig entstehen immer mehr Synergieprodukte, in denen fair gehandelte Rohstoffe aus Süd und Nord aufeinandertreffen.

Klimaschutz gehört zur Fairness Eines der ersten waren die Milchschokoladen der GEPA: Von Zucker und Kakao über das Palmfett bis zur Alpenmilch kommen

DE-ÖKO-005

40 Jahre Feinkost & Wein aus der Toskana  Feinkost aus unserer fairen Landwirtschaft in der Maremma/Toskana  Traditionelle Verarbeitung  Nach toskanischen Rezepturen: puristisch, intensiv & aromatisch

www.laselva.bio/rezepte der Spatz 4|2020

5

Kaffee, Kakao, Tee und Bananen sind Klassiker des Fairen Handels. Foto: Visions-AD – stock.adobe.com

die Tafeln und Riegel auf einen Fair-Handelsanteil von bis zu 100 Prozent. Eine neue Sorte hat dieses Ziel bereits erreicht und birgt noch weiteren Mehrwert: #Choco4Change beteiligt die Kunden von Welt- und Naturkostläden nämlich mit 20 Prozent vom Verkaufspreis an zwei Klimaschutzprojekten in Afrika. Dazu gehört zum einen eine Aufforstungsinitiative der Kooperative CECAQ-11 auf der Insel São Tomé: Durch Pflanzung neuer Laubbäume schützt sie die Böden vor Erosion und nutzt das Laub für den Aufbau von Humusschichten, die das Regenwasser besser speichern können. Zum anderen wird KCU bei ihrem Engagement unterstützt, immer mehr Familien in Tansania mit energieeffizienten Öfen auszustatten. Dadurch soll die Abholzung der Wälder und der Ausstoß von Klimagasen reduziert werden. Während erste Wetterextreme hier in Deutschland nur einen kleinen Vorgeschmack auf die Folgen des Klimawandels geben, sind die prognostizierten Auswirkungen auf landwirtschaftliche Produktion, Ernährungssicherheit und wirtschaftliche Entwicklung in vielen Ländern des Südens bereits Realität. Fairer Handel zielt daher nicht mehr nur auf soziale, sondern auch auf ökologische Gerechtigkeit ab, denn nur so kann eine Zukunft für alle entstehen. Bei dieser Aufgabe kommt es – wie im Kampf gegen Corona – auf die Solidarität aller an. l


ERNÄHRUNG Anzeigen

WÜRDEST DU LIEBER FAIR ODER MIT PESTIZIDEN BEHANDELT WERDEN? Wir für eine öko-faire Landwirtschaft

Legal & lecker – mafiafrei und fair gehandelt

Der Geschmack der Legalität Legal & lecker und nach Fair-Handels-Kriterien produziert und gehandelt sind die mafiafreie Feinkost, die Weine, die Nudeln und die Olivenöle aus Italien, die das Fair-Handelszentrum Rheinland in Deutschland vertreibt. Es bezieht die Produkte von verschiedenen Kooperativen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, gegen die Macht der Mafia und die Kultur der Illegalität vorzugehen. Da gibt es die Sozialkooperativen von Libera Terra, die konfiszierte Mafialändereien auf Sizilien, in Apulien, Kalabrien und Kampanien bewirtschaften. Sie bieten insbesondere jungen Menschen eine Perspektive in einem legalen Lebensumfeld jenseits der Mafia. Die Kooperative Valdibella ist Mitglied der ersten Stunde der Anti-Schutzgeldinitiative Addiopizzo, einem

legal & lecker Italienische Feinkost und Weine von befreitem Mafialand Wein, Olivenöl, Nudeln, Pasten, Marmeladen, Gebäck, etc. von süditalienischen Kooperativen, die ehemalige Mafia-Ländereien bewirtschaften; die sich weigern, Schutzgeld zu bezahlen; die sich für eine Kultur der Legalität einsetzen. Entdecken und genießen Sie den Geschmack der Legalität:

www.legalundlecker.de

weiteren erfolgreichen Akteur gegen die Mafia und für eine Die Mafia bekämpft man mit der Kultur und nicht mit der Pistole. Kultur der Legalität. In der Genossenschaft GOEL Bio haben sich Landwirte zusammengeschlossen, die sich gegen die kalabresische Mafia “Ndrangheta”zur Wehr setzen. GOEL Bio wurde 2009 gegründet und setzt sich für die Stärkung legaler wirtschaftlicher und sozialer Strukturen in Kalabrien ein. Neben ihrem Engagement erfüllen alle Produzenten der legal & lecker-Produkte hohe Sozial- und Umweltstandards entsprechend der Kriterien des Fairen Handels. Dazu gehört auch, dass die Produzenten gegen das „caporalato“, das System der Schwarzarbeit und besonders der Ausbeutung „illegaler“ Flüchtlinge tätig sind. Durch die Sorgfalt im Anbau und in der Verarbeitung der Produkte entstehen hochwertige Lebensmittel und Weine, zum größten Teil aus kontrolliert biologischem Anbau. Die mafiafreien Lebensmittel von legal&lecker sind erhältlich in engagierten Weltläden und Naturkostläden, sowie online unter www.legalundlecker.de. Neben dem kompletten Sortiment findet man dort auch eine Auflistung von Verkaufsstellen sowie weitere Informationen und Links. Fair-Handelszentrum Rheinland GmbH

6

der Spatz 4|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

# Choco 4

e g n a h C r dich. Ein Stück fü rs Klima. Ein Stück fü

Dein Beitrag!

20 Cent

für Klimaschutzprojekte

Mutige Ideen verändern die Welt. Die Klimaschutzprojekte unserer Partner in Afrika sind ein gutes Beispiel. Mit der fair gehandelten GEPA Bio-Schokolade trägst du dazu bei. Mach mit: Schokolade, die schmeckt und die Welt besser macht! Mehr dazu unter: www.gepa.de/choco4change

Foto: Christoph Köstlin

Foto: Jakub Kaliszewski

GEPA - The Fair Trade Company · GEPA-Weg 1 · 42327 Wuppertal

E E F F A K M E R I MIT FA ! N R E D R Ö F Z T U H KLIMAS C

KUNF T PE RU AU CH IN ZU ER O OC AN A AU S DE N QU AS AN CH ER E SS WI BE RN H UE LE N ANDE RE N, SIC KAUF, OB KL EINBA T MI T JE DE M EIN ICHEN IHM UND VIE ES GL EID MÖ CH ER TS EN EN NG DU SC HULU FA IRT RA DE! BAUE N KÖ NNEN . ZU WIRK EN – DA NK NO CH KA FF EE AN D IHM EN TGEGEN UN EN SS PA ZU DUKT E. AN KL IM AWANDE L R FA IRT RA DE-P RO TS CHEID E DIC H FÜ EN S. ES IRN FA R ME NT FÜ ZE IG DE IN EN GA GE

FT_AZ_180x128mm_quer_Kaffee_Der_Spatz_DU_250920.indd 1

der Spatz 4|2020

WEIL ES MIR WICHTIG IST fairtrade-deutschland.de

25.09.20 07:55

7


ERNÄHRUNG Anzeigen

Partner von TAGWERK

Die Voglrieders

BIO REGIONAL Die Initiative für eine starke Region

Finden Sie BioRegionale Erzeuger, Produkte und Einkaufsmöglichkeiten auf

www.bioregional.de

„Wir möchten zum Umdenken bewegen und dazu beitragen, der Landwirtschaft wieder einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft zu sichern“, Maria Voglrieder, Summererhof, Baiern Maria und Josef Voglrieder vom Summererhof Gerade mal zwanzig Meter legt die Bio-Milch der Voglrieders von ihren 30 Kühen zum Käse zurück. Von Beginn an wollte das Paar ökologisch fair wirtschaften. Artgerechte Tierhaltung, traditionelle Herstellung und beste Zutaten kennzeichnen die Arbeit auf dem Summererhof in Baiern. So wird die tagesfrische Bio-Milch ihrer Kühe zu hochwertigem Rohmilchkäse, einem Bio-Lebensmittel, das Genuss und Qualität aus der Region in sich vereint. Der Summererhof ist ein Beispiel regionaler Vielfalt. Er verbindet Landwirtschaft, Käserei, Hofladen und ein Bauernhof-Café. „Wir tragen Verantwortung für die nächste Generation“ Vier Kinder haben die Voglrieders. Die Zukunft ihrer und aller Kinder ist ihnen ein Anliegen. Deshalb wirtschaften sie verantwortlich. Gleichzeitig belegen sie mit der hohen Qualität und dem guten Geschmack ihres Käses, dass Nachhaltigkeit und Genuss Hand in Hand gehen können. Eine Familientradition: Schon die Mutter von Sepp Voglrieder stellte Käse für den Eigenbedarf und die Nachbarschaft her. Das inspirierte das Paar. 2010 bauten sie eine moderne Käserei mit EU-Zulassung. Viele handwerkliche Schritte sind von der Milch bis zum fertigen Käse notwendig. Täglich setzen sie ihr spezielle Käsekulturen und später Lab zu. Nach einer Stunde folgt der Käsebruch, sprich das Schneiden der Gallerte, wie es in der Fachsprache heißt. Dann geht es gleich weiter mit dem Ausrühren und Abfüllen in Käseformen. Während der Reifezeit muss der Käse gewendet, entmolkt und gesalzen werden. Am Ende steht ein Lebensmittel, das Genuss und Qualität aus der Heimat in sich vereint. Erhältlich ist der Camembert in allen TAGWERK-Läden, dem ausgesuchten Bio-Fachhandel und über Ihren Bio-Lieferdienst. www.tagwerk.net, DE-ÖKO-006

8

der Spatz 4|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Rezeptvorschlag von Youkon:

Ofengebackenes Youkon Pollock (Dorsch) Filet mit Süßkartoffeln Zutaten für 2 Personen: Zubereitungszeit: 50 min • 1-2 Zweige Rosmarin • 250 g Lauch • 400 g Süßkartoffeln • 15 ml Olivenöl • Salz, Paprikapulver • Youkon Bio Kräutermischung mit Bio Zitronenpfeffer • 2 Filets vom Alaska Pollock à 125 g • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen • optional 40 g Butter • optional 2 Scheiben Toastbrot

Zubereitung: 1. Backofen auf 175°C (150°C Umluft) vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen. Rosmarin von den Stielen streifen und fein schneiden. Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und in einer Schüssel mit Lauch, Rosmarin sowie Olivenöl vermengen, dann mit Salz und Paprikapulver würzen. Gemüse auf dem vorbereiteten Blech verteilen und 20 Minuten im Ofen vorgaren. 2. Youkon Pollockfilets (Dorsch) kalt abbrausen und sorgfältig trocknen, mit der Youkon Bio Gewürzmischung mit Bio Zitronenpfeffer würzen. Alaska Pollock auf dem Gemüse platzieren, mit 20 g Butter belegen und zusammen mit dem Gemüse weitere 10 Minuten im Ofen garen. 3. Optional: Toastbrot von der Rinde befreien und in einer Küchenmaschine grob mahlen. In einer Pfanne mit der restlichen Butter goldbraun braten und salzen. Die Knusperbrösel auf dem Alaska Pollock verteilen, mit dem Gemüse servieren.

Foto: Alaska Seafood

Nährwertangaben pro Portion: Energie: 560 kcal/2350 kJ Eiweiß: 37 g Kohlenhydrate: 45 g Fett: 25 g Viele köstliche Rezeptideen auf www.youkon.com

Wilder Lachs – der König der Fische YOUKON WILDER LACHS steht für den Einklang mit der Natur und für verantwortungsvollen Umgang mit unseren Wildlachsen. Der direkte Kontakt zu Fischer und Fisch, zu Land und Leuten ist das Besondere in unserem Unternehmen. Die Heimat der Wildlachse ist das kalte, klare Wasser des Nordpazifiks. Der attraktiv silbern schimmernde Wild Silver Lachs wiegt durchschnittlich 5 kg. Sein orangerotes festes Fleisch und ein moderater Fettgehalt machen den Wild Silver Lachs zum Favoriten der Räucherer. Beim Wild Red Lachs verfärbt sich zur Laichzeit die Haut besonders spektakulär von blaugrün-silbern zu einem kräftig leuchtenden Dunkelrot. Er wiegt durchschnittlich 4 kg. Mit seinem tiefroten, festen Fleisch gehört er zu den wertvollsten pazifischen Lachsen. Von den Naturvölkern Alaskas wird er deshalb auch „Aristokrat“ genannt. Der Wild Pink Lachs ist der kleinste und am häufigsten vorkommende Alaska-Wildlachs.. Seinen Namen verdankt er der rosa Farbe seines zarten Fleisches. YOUKON Wildlachsfilets, 250g (2 x 125 g) mit beigelegter BIO Kräutergewürzmischung, Leinengefangen aus bestanderhaltender Fischerei

YOUKON Alaska Cod (Kabeljau) Filets, 250g, 2 zarte Rückenfilets mit BIO Alpenkräutern, rosa Beeren und Meersalz, Premium Wildfang

Der König der Fische legt in seinem Leben Tausende Kilometer im Meer und in seinem Heimatfluss zurück. Deshalb hat er ein fettarmes und vitaminreiches Fleisch. Er ernährt sich von kleinen Krebsen, Garnelen und kleinen Fischen. Seine Farbe entsteht durch das natürliche Spezialvitamin Xanthophyll in seiner Nahrung und nicht durch künstliches Karotin. YOUKON WILDER LACHS Produkte erhalten Sie im Bio-Fachhandel und im Online-Shop unter www.youkon.com

der Spatz 4|2020

9


ERNÄHRUNG Anzeigen

Alte Pflanze neu entdeckt

Hanf in faszinierender Vielfalt Die Chinesen waren wohl vor mehr als 2000 Jahren mit die Ersten, die die heilende Wirkung der Hanfpflanze gezielt einsetzten. Neben Reishi-Pilzen, Ginseng und vielen anderen wurde auch Cannabis als eines der 50 grundlegenden Kräuter bekannt. Mit der Wiederentdeckung der Traditionellen Chinesischen Medizin kam auch der Hanf wieder zu Ehren. Ein Superfood mit Mehrwert, das eine gesunde Ernährung vervollständigt.

Hanf – Superfood mit Mehrwert

Täglich Hanf

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und eine der am vielfältigsten verwendbaren. Aus medizinischer Sicht wie auch aus ernährungsphysiologischer. Doch beginnen wir am Anfang: mit dem Anbau von Cannabis. Hanf ist der nächste Verwandte von Hopfen und wie dieser, eine recht robuste Pflanze, die besonders für den Bioanbau geeignet ist. Bei der Kultivierung von Speisehanf kann auf Kunstdünger, vor allem aber auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet werden. Daher ist er bestens geeignet für eine nachhaltige und regionale KreislaufLandwirtschaft. Allerdings ist die Anbaufläche in Deutschland mit rund 3600 ha (2019) noch sehr gering, so dass für viele Hanfprodukte der Grundstoff aus dem Ausland kommt. Durch die gestiegene Nachfrage befassen sich aktuell besonders Biolandwirte mit dem Thema, und so wird sich der Hanfanbau in den nächsten Jahren als weiteres Standbein für die Landwirtschaft entwickeln. Besonders pfiffigen Landwirten steht allerdings oft die Gesetzgebung im Weg. Hanf zum Selberpflücken – die Idee eines fränkischen Junglandwirtes – geht trotz regelkonformer Pflanzen mit einem THCGehalt von weniger als 0,2 Prozent nicht.

Hanfsamen enthalten ähnlich wie zum Beispiel Nüsse, Lein- und Sesamsamen hochwertiges Fett, Protein, Vitamine sowie Ballast- und Mineralstoffe. Der Proteinanteil liegt je nach Produkt zwischen 20 und 35 %. Hanfsamenöl enthält einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren und für die Ernährung wertvolle Anteile an der essentiellen Fettsäure Linolsäure. Weiterhin ist das Öl reich an B-Vitaminen und Vitamin E, sowie den Mineralstoffen Calcium, Magnesium und Eisen. Hanfprotein ist leicht verdaulich und gut verwertbar und kann für einen vollwertigen Ersatz von tierischem Eiweiß angesehen werden. 100 g Hanfsamen decken nahezu den Tagesbedarf an Vitamin B1 und B2. Ein für Vegetarier und Veganer wichtiger Punkt. Darüber hinaus ist Hanf glutenfrei. In erster Linie werden Hanfprodukte im Zusammenhang mit gesundheitlichen Aspekten gesehen. Ob Tee, Öl oder Tropfen. Der Inhaltsstoff CBD ist eine von 104 Cannabinoiden (chemische Verbindungen) der Cannabispflanze. Im Gegensatz zum bekanntesten Cannabinoid Tetrahydrocannabidiol (THC) wirkt CBD nicht berauschend. Es bietet hingegen verschiedene gesundheitliche und me-

www.hanfwelt.at

meckt So sch riginal! das O

dizinische Vorteile, wie zum Beispiel Beruhigung der Nerven. Durch die entzündungshemmende Wirkung der Gamma-Linolen-Säure im Hanföl wird eine Linderung bei Erkrankungen wie Arthrose und Rheuma wie auch bei akuten Entzündungsprozessen erreicht. Langsam behauptet Hanf auch wieder seinen Platz in der Küche. Als Superfood, oder einfach als gesundes Lebensmittel für den täglichen Gebrauch. Schon beim Frühstück darf es ein bisschen Hanf sein. Ob als fertig gemischtes Hanfmüsli oder mit Hanfsamen als Topping. Das mild-nussige Aroma des Hanföls passt hervorragend zu frischen Salaten. Brotaufstriche bekommen durch Hanföl eine besondere Note ebenso wie Suppen, Pestos oder Smoothies. Beachtet werden muss allerdings, dass die wichtigsten Inhaltsstoffe des Hanföls mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind, die bei Berührung mit hohen Temperaturen wie beim Braten oder Kochen ihre gute Wirkung verlieren. Hanföl also nie erhitzen, sondern kalt über die Speisen geben. Hanfmehl, da teilentölt, ist hingegen ein guter Partner für alle Backwerke. Leckere Muffins gelingen damit ebenso wie knusprige Kekse, oder Brötchen. Die bekannten „Wildbakers“, Jörg Schmidt und Johannes Hirth, experimentieren in Zusammenarbeit mit der Firma Hempro mit Hanfmehl. Man darf auf vielfältige Kreationen gespannt sein. Wer das verfolgen möchte, findet die beiden unter facebook. Ein für Vegetarier und Veganer wichtiges Hanfprodukt ist das Hanfprotein. Hanfprotein enthält reichlich Vitamine, Aminosäure Fettsäure und MineralEinzelhandel stoffe. Für Personen, die unter Großhandel Glutenunverträglichkeit leiden, Rohstoffe ist es eine gute Alternative. Ob Lohnverarbeitung man es für so genannte Energiekugeln verwendet, oder ein HANFWELT Riegler-Nurscher GmbH & Co KG Proteinbrot daraus bäckt (Rezept Straß 1 auf www.oelmuehle-solling.de), A-3243 Sankt Leonhard am Forst Hanfprotein ist gut verträglich +43 2756 8096 office@hanfwelt.at und wird vom Körper aufgrund www.hanfwelt.at der hohen >>

10

der Spatz 4|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Die Hanfrevolution geht weiter Das Hanffeld des Regensburger Start-Ups HANS Brainfood zieht unliebsame Besucher an – ein Schild sorgt nun für Aufklärung. Mundraub ist für Landwirte nichts Neues, doch bei Regensburg nahm dieser ganz neue Dimensionen an. Bis zu 25 unliebsame Besucher musste ein Bio-Landwirt an manchen Abenden auf seinen Feldern beobachten. Büschelweise trugen sie das scheinbar wertvolle Grün vom Feld – unwissend, dass dies nicht die erwartete berauschende Wirkung hat. Um deutlich zu machen, dass es sich bei den 1,80 m hohen Hanfpflanzen nicht um das artverwandte Rauschgewächs handelt, titelt ein Schild vor dem Feld deshalb nun: „Klauen lohnt sich nicht – THC-frei!!!!!!!“. Die Pflanzen werden hier komplett legal für die HanfSnacks des Regensburger Start-Ups HANS Brainfood angebaut. 2018 fing dort alles mit der Idee an, Riegel aus Hanfsamen zu produzieren. Diese sind mittlerweile in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen bei denn’s, basic und in weiteren Biomärkten erhältlich. Obendrein umfasst die Produktpalette verschiedene pflanzliche Proteinpulver sowie vegane PowerBalls aus Hanfsamen in den Sorten Kakaobohne und Blaubeere. Statt einer berauschenden Wirkung punkten die Hanfprodukte von HANS Brainfood mit Omega-3-Fettsäuren, Eisen, Magnesium, B-Vitaminen und hochwertigem, pflanzlichem Protein. Obendrein fördern sie nachweislich die Konzentrationsfähigkeit, daher auch der Name – Essen fürs Gehirn. Diese gesundheitlichen Vorteile von Hanf bekannter zu machen, hat sich das Start Up mit seiner „Hanfmission“ zum

Ziel gemacht. Dazu gehört auch, die Möglichkeiten der Region zu nutzen: Durch den Hanf-Anbau im bayerischen Umland können lange Transportwege vermieden werden. Dass dieses nachhaltige Konzept auch geschmacklich überzeugt, bestätigt auch die Auszeichnung als Best New Product, mit der die SnackBalls dieses Jahr auf der BIOFACH, der weltgrößten Bio-Messe, prämiert wurden, nachdem die Riegel im vorigen Jahr denselben Award erhielten. Letztere zeichnete das Lifestyle- und FitnessMagazin Men’s Health außerdem mit dem Good Food Award aus. Mehr Infos: www.hans-brainfood.de www.hans-brainfood.de

>> Bioverfügbarkeit leicht aufgenommen und verdaut. Ein weiteres Hanfprodukt kommt nicht nur Veganern entgegen. Die Hanfmilch ermöglicht auch laktoseinteroleranten Menschen einen feinen Milchkaffee.

Alle

in neuem

O U T F IT

Gutes hat seinen Preis Auch wenn Hanf eine genügsame Pflanze ist, die während der Wachstumsphase kaum Aufmerksamkeit braucht, in der Verarbeitung fordert sie den Bauern wie den Produzenten. Da die Pflanze möglichst komplett genutzt werden soll – Samen und Faserstengel – sind geeignete Mähdrescher vonnöten. Die Festigkeit der Stengel lässt so manches Schneidwerkzeug an seine Grenzen kommen. Das Abernten eines Hanffeldes fordert einen hohen Zeitaufwand. Das Reinigen und Trocknen ebenfalls. Beim Ernten der Blätter für Hanftee sind eine Menge Arbeitsschritte, oft per Hand, nötig. Hinzu kommen alle Kontrollen und Laborprüfungen, damit wir Kunden Hanfprodukte unbeschwert konsumieren können. Genießen wir also die Produkte der alten Heilund Nahrungspflanze und freuen uns über ihre Neuentdeckung. Elisabeth Schütze

der Spatz 4|2020

11

aus regionaler Landwirtschaft

Proteinquelle

Omega-3 Quelle

Hanföl Es ist reich an ungesättigten OMEGA-3- und OMEGA-6Fettsäuren und eignet sich hervorragend für die kalte Küche.

Leinöl Unser kalt gepresstes Leinöl ist reich an den ungesättigten OMEGA-3-, OMEGA-6und OMEGA-9-Fettsäuren.

Weitere Produkte und Infos auf www.roesslerhof.de


ERNÄHRUNG Anzeigen

Kochen mit Michaela Baur

Weißer Bohneneintopf Mit nur wenigen Zutaten kann man ein wunderbares und schmackhaftes Gericht zaubern. Für 4 Personen braucht man: 2 Gläser ( je ca. 340 g) gekochte weiße Bohnen (man kann natürlich auch getrocknete Bohnen über Nacht einweichen und dann weich kochen) und alle Arten von Paprikapulver (scharf, süß, geräuchert…) Soulfood wird es, wenn man Bauchspeck (ca. 80 g) oder/und ein Stück Chorizo anbrät und darin eine gewürfelte Zwiebel und eine zerkleinerte Knoblauchzehe dünstet. Dann die Bohnen und stückige oder passierte Tomaten (ca. 500 g) dazugeben und mit Paprikapulver und Salz würzen. Für eine vegetarische Variante kann man den Speck durch fein geschnittenen bzw. gewürfelten (Stangen-)Sellerie und Feta (zum Schluss dazugeben) ersetzen. Das Ganze mit Thymian oder Petersilie servieren. Gewürzversteher-Tipps: Je mehr Samen das Paprikapulver enthält, umso schärfer wird der Eintopf und damit auch die stoffwechselanregende Wirkung. Geräuchertes Paprikapulver sorgt für die gewisse „Wildheit“. Foto: Mike Meyer

Der Ernährungskompass – Das Kochbuch Dieses Kochbuch ist auf Wunsch vieler Leser nach Rezepten zum sehr erfolgreichen Buch „Der Ernährungskompass“ entstanden. In einer tollen und inspirierende Zusammenarbeit mit Bas Kast, dem Autor des Ernährungskompass, ist ein wunderschönes Buch entstanden, das meinen Anspruch an Genuss mit dem Anspruch von Bas Kast an gesundes Essen vereint. In seinem Buch hat er sämtliche aktuellen Ernährungsstudien durchforstet und die Ergebnisse gut verständlich zusammengefasst. Gesund und fit bis ins hohe Alter mit Hilfe von frischem genussvollem Essen, das ist das Credo. Daraus sind 111 Rezepte für gesunden Genuss für Morgens, Mittags und Abends entstanden. Inklusive Kompass-Pyramide, Kompass-Ampel und die 10 goldenen Regeln aus dem Ernährungskompass. DER ERNÄHRUNGSKOMPASS - DAS KOCHBUCH, in Zusammenarbeit mit Michaela Baur durchgehend farbig bebildert, ISBN: 978-3-641-24265-7, 22,00 Euro , C. Bertelsmann Verlag

MICHAELA BAUR – Autorin – Bio-Catering – Teamkochen – www.michaelabaur.de 12

der Spatz 4|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Für ein gutes Bauchgefühl Fermentiertes Bio-Gemüse voll mikrobiotischem Leben komplett ohne Zusatzstoffe – Nachhaltigkeits-Award für Completeorganics – Fermentiertes Gemüse wird als nachhaltigstes Food-Produkt Deutschlands ausgezeichnet. Freude und Stolz sind groß: Wir konnten die Jury des WeltverbEsserer Wettbewerbs 2020 mit unserem Konzept, roh-fermentiertes Gemüse in eine nationale Distribution und somit zurück auf Deutschlands Teller zu bringen, überzeugen und sind Gewinner des renommierten Nachhaltigkeits-Awards in der Kategorie Food-Produkte. Ziel des »WeltverbEsserer« Wettbewerbs der Berliner Kreativagentur Branding Cuisine ist es, die nachhaltigsten Gastro- und Food-Konzepte Deutschlands auszuzeichnen! Dabei werden insbesondere Kriterien wie die Umsetzung pflanzenbasierter Ernährung, Aufklärung in Ernährung und Gesundheit, Verarbeitung fair gehandelter Bio-Produkte, möglichst kurze und transparente Lieferketten, eine frische Zubereitung ohne Zusatzstoffe, bewusster Umgang mit Verpackungsmaterialien, energieeffiziente Herstellung sowie die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung bewertet. Mit unserer täglichen Umsetzung all dieser Themen sowie Fermentation als eine, an sich schon maximal natürliche Konservierungsmethode, konnten wir im – Corona-bedingt als Online-Format ausgetragenen – Finale eine hochkarätige Jury überzeugen. Diese bestand unter anderem aus Georg Kaiser, Geschäftsführer der Bio Company, Johannes KampsBender, Vorstand von Demeter sowie David Diallo, der als Gründer von Good Impact und Geschäftsführer des Enorm Magazins als Galionsfigur der deutschen

der Spatz 4|2020

Nachhaltigkeits-Szene gilt. „Wir sehen in der Vision von completeorganics, die Welt mit fermentiertem Gemüse gesünder, nachhaltiger und fairer zu machen, große gesellschaftliche Wirksamkeit in Bezug auf eine nachhaltige Ernährung”, so das ehrenvolle Urteil der Jury. Completeorganics – Weltverbesserer mit viel Liebe und Nachhaltigkeit Wir bei Completeorganics sind der Meinung, dass jeder zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen kann – dies beginnt bereits bei der Entscheidung, was auf den eigenen Teller kommt. Zudem sind wir uns sicher, dass Liebe durch den Magen geht und die Gesundheit im Darm liegt, weshalb wir 2017 angefangen haben, frisches Bio-Gemüse mit viel Aufwand von Hand zu fermentieren, wobei wir bewusst auf Erhitzung oder Zusätze zur Haltbarmachung verzichten. Somit stellen wir den gängigen, industriell hergestellten und meist mit vielen Zusatzstoffen versehenen Lebensmitteln radikale und “lebendige” Naturprodukte entgegen. Um unsere Produkte zu komplettieren, verwenden wir vornehmlich Gemüse aus saisonal regionalem BioAnbau, das wir auf Basis traditioneller Fermentations-Rezepte mit Superfoods und spannenden Gewürzen vereinen, welche wir ausschließlich über fairen Handel beziehen. Dabei sehen wir die Welt stets als Ganzes und handeln im Einklang mit den Bedürfnissen der Natur, unserer Lieferanten, Mitarbeiter und Kunden. Komplett bio, vegan und frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen machen es unsere Fermente einfach, die tägliche Ernährung noch bewusster und nachhaltiger zu gestalten. Unsere Cuts, Condiments und Drinks werden in Aschheim bei München produziert, seit Anfang 2018 offiziell vertrieben und sind bereits in über 1.500 Bioläden, Reformhäusern und Feinkostläden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und in den Niederlanden sowie online erhältlich. Weitere Informationen auf der offiziellen Wettbewerbsseite: www.brandingcuisine.com/weltverbesserer, sowie auf: www.completeorganics.de

13

– fermentiertes Bio-Gemüse roh und nicht pasteurisiert voll mikrobiotischem Leben komplett ohne Zusätze

DE-ÖKO-06 0 EU-/Nicht-EU Landw ir tschaft

www.completeorganics.de


ERNÄHRUNG Anzeigen

Gemüse des Monats:

Superfood Rotkohl Nicht nur im Winter ein super Vitaminlieferant, auch im Herbst lässt sich aus Rotkohl viel machen. Nun ist Hauptsaison und er kommt regional vom Feld. Rotkohl ist reich an Anthocyanen, diesen sekundären Pflanzenstoffen wird eine gesundheitsförderliche Wirkung nachgesagt Nicht nur gekocht ist er ein Superfood, auch fermentiert, als Suppe oder roh als Salat ist Rotkohl ein besonderer Hingucker Rotkohl ist reich an Vitamin C und E, Eisen und Ballaststoffen, enthält dabei aber wenig Energie Rotkohl kennen die meisten zu Weihnachten – als Gemüsebeilage zu Klößen und Braten. Doch in ihm steckt so viel mehr, als ihn nur als Weihnachtsbeilage abzustempeln. Wie wäre es mal mit selbstgemachtem Krautsalat aus Rotkohl? Die Farbe ist passend zum bunten Herbst lila bis rot. „Früher wurde Rotkohl im Winter häufig gegessen, da er viele Vitamine und Mineralien enthält, die sonst eher knapp waren und er sich ganz einfach auch lange lagern lässt", erklärt Sonja Pannenbecker, Referentin für Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Bremen. Heute ist die Vitaminversorgung dank weltweiter Obst und Gemüseimporte kein Problem mehr. Auch im Winter haben wir eine bunte Vielfalt, die uns reichlich mit Vitaminen beliefert. Regional und saisonal Doch warum exotische Früchte kaufen, wenn wir das Powergemüse direkt vor der Haustür haben? Kurze Transportwege und frisch vom Feld, denn jetzt ist Hauptsaison für die farbenfrohen Köpfe – umweltfreundlicher geht es kaum. Dank seiner intensiven Färbung ist er reich an Anthocyanen. Sie gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und schützen den Körper vor freien Radikalen. Auch Vitamin C liefert der Kohl reichlich, mit einem Gehalt von ca. 57 mg Vitamin C pro 100 g Kohl ist er gleichauf mit den meisten Zitrusfrüchten. Außerdem enthält er Eisen und liefert wichtige Ballaststoffe. Wen diese Gehalte nun begeistern, dem kann gesagt werden, dass er ordentlich zulangen kann, denn Energie enthält der Kohl wenig. Vielfältig in der Küche In gekochter Form mit Äpfeln kennen den Rotkohl wohl die meisten, doch wie schmeckt er besser: frisch zubereitet oder verzehrfertig aus der Tiefkühlung oder dem Glas? Die Stiftung Warentest hat 25 Produkte getestet und war von vielen der fertigen Produkte enttäuscht. Geschmack und Aussehen ließen

Buch-Tipp:

häufig zu wünschen übrig. Außerdem enthielten die Produkte im Glas deutlich weniger Vitamin C, als die Tiefkühlvarianten. „Selbstgekocht hat er mehr Geschmack und Vitamine, ist knackiger und über die Portionsgröße und Würzung können Sie selbst entscheiden", rät Pannenbecker Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, ihn in den Speiseplan einzubauen. Roh kann er gut durchgeknetet, damit er bekömmlicher ist, als Salat angerichtet werden. Zusammen mit Karotten, Birnen und Gurke oder mit Rucola und Sonnenblumenkernen sorgt er für ein farbenfrohes Herbstgericht. „Als besonderer Hingucker kann auch eine Suppe aus Rotkohl zubereitet werden. Zusammen mit Zwiebeln und Äpfeln ergibt sich eine cremige lila gefärbte Suppe, die je nach Geschmack mit Walnüssen, Schnittlauch und etwas Crème fraîche verfeinert werden kann" empfiehlt Pannenbecker. Geschmacklich und auch vom Aussehen ist sie weit entfernt von der Kohlsuppendiät, an die jetzt so mancher denken mag. Selber fermentieren Experimentierfreudige, die etwas mehr Geduld mitbringen, können ihn wie Weißkohl fermentieren und Krautsalat daraus zubereiten. Wichtigste Zutaten: Rotkohl, Salz, Wasser und jede Menge Zeit. Durch die Milchsäuregärung wird Gemüse besonders bekömmlich und unterstützt die Darmgesundheit, da es die Bakterienvielfalt erhöht. „Beim Fermentieren ist es jedoch sehr wichtig auf eine gute Hygiene zu achten, um eine Verunreinigung mit Hefen oder Schimmel zu vermeiden", gibt Pannenbecker zu bedenken. Fazit Rotkohl sollte häufiger in den Speiseplan eingebaut werden. Nicht nur seine Nährstoffe sprechen für ihn, auch seine Klimabilanz ist gut. Verbraucherzentrale Bremen e.V. www.verbraucherzentrale-bremen.de

Kürbis – Harte Schale, gesunder Kern!

Vielfältig, gesund und nicht nur in orange: Der Kürbis inspiriert den dänischen Foodfotograf Søren Staun Petersen in seinem Buch „Kürbis – Harte Schale, gesunder Kern“ (LV.Buch) zu kreativen Innovationen voller Aromen. In über 50 überraschenden Rezeptideen zeigt er, dass es keinen Grund gibt, das leckere Gemüse nur als Suppe oder Ofengemüse zuzubereiten. Eingelegt mit Ingwer und Chili, im Kürbis-Kartoffelsalat, als Veggie- Burger, im UpsideDown-Kürbiskuchen oder als Pumpkin Colada am Abend – die Möglichkeiten sind unendlich. Pikante Mahlzeiten oder süße Leckereien – diese Gerichte sind nicht nur köstlich und originell, sondern auch gesund Denn mit seinem hohen Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen kann der Kürbis mehr als nur den Herbst verschönern.

Ob Spaghettikürbis, Butternut oder Hokkaido: Der Autor weiß, welche kulinarischen Möglichkeiten im Kürbis stecken und gibt nützliche Informationen zu Sorten, Lagerung, Eigenschaften und Verarbeitung. Søren Staun Petersens Fotografien und Gastbeiträge laden dazu ein, den Geschmack des Kürbis in allen Variationen zu erleben. Søren Staun Petersen, Kürbis – Harte Schale, gesunder Kern 168 S., Hardcover, € 18,00 ISBN 978-3-7843-5647-1 LV.Buch, Landwirtschaftsverlag

14

der Spatz 4|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Das Bayerische Bio-Siegel macht Qualität und Herkunft sichtbar Konsum findet ständig statt. Damit bietet sich täglich die Gelegenheit mit einer bewussten Kaufentscheidung einen wesentlichen Beitrag zu einem umweltbewussten Leben beizutragen. „Bio“ und „regional“ gehören dabei zusammen. Um aber im großen Angebots-Wirrwarr echte ökologische „Heimatprodukte“ mit regionaler Qualität und nachvollziehbarer Herkunft zu erkennen, braucht es eine Orientierungshilfe. Mit dem Bayerischen Bio-Siegel zeichnen bayerische Hersteller ihre Produkte aus und bieten Ihnen so eine gute Orientierung im Supermarkt. Immer mehr Menschen wünschen sich und schätzen hochwertige Bio-Lebensmittel aus der Heimat. Denn mit ökologischer Landwirtschaft sind bedeutende Umweltvorteile verbunden: sie kommt unseren Böden, Gewässern, den heimischen Arten und damit nicht zuletzt uns allen zugute. Und so wurde bereits 2015 das Bayerische Bio-Siegel vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ins Leben gerufen, um die Verbraucher bei ihrer täglichen Kaufentscheidung zu unterstützen. Die Betriebe, deren Produkte mit dem Bayerischen Bio-Siegel ausgezeichnet sind, stehen für einen geschlossenen Betriebskreislauf, der die Umwelt schont. Das Siegel garantiert zudem, dass die Produktrohstoffe aus Bayern stammen und die Produktionsschritte in Bayern erfolgen. Die Zeichennutzer müssen nachweisen, dass wirklich jeder Schritt – vom Erzeugen der Rohstoffe über die Verarbeitung bis zur Ladentheke – lückenlos in Bayern erfolgt. Das bayerische Gütesiegel steht für über den gesetzlichen Standards liegende Bio-Qualität – die sich an denen der vier in Bayern aktiven Öko-Anbauverbände, Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland orientieren. Wenn ein Produkt das Siegel trägt,

Du musst nicht

Greta um

CO2

sein,

zu sparen.

Es ist nicht kompliziert, nachhaltig zu leben – mit geprüfter Bio-Qualität aus Bayern! Damit tust du dir, der Natur und deiner Region etwas Gutes.

Umwelt gewinnt. Heimat gewinnt. Bio aus Bayern!

www.BioSiegel.bayern

der Spatz 4|2020

15

dann hat es die Messelatte der gesetzlichen Öko-Vorgaben übersprungen. Zusätzlich garantiert es einen lückenlosen Herkunftsnachweis und ein mehrstufiges, unabhängiges und staatlich überprüftes Kontrollsystem. Damit unterstützt das Bayerische Bio-Siegel kurze Lieferwege, regionale Wirtschaftskreisläufe und unsere heimische Öko-Landwirtschaft. Inzwischen stehen in den Regalen der Supermärkte sowie Bio- und Naturkostläden circa 1.300 Produkte mit dem kleinen, blauweißen Logo. Beispielsweise auf Mehl, auf Milch, auf Gemüse, aber auch auf Brot und Senf findet sich das Bayerische Bio-Siegel. 180 Unternehmen haben Lebensmittel mit dem Bayerischen Bio-Siegel im Sortiment. Zertifiziert sind unter anderem Produkte bekannter Marken wie die Milchprodukte der Andechser Molkerei oder die Bio-Biere der Neumarkter Lammsbräu. Aber auch viele kleine Höfe und Verarbeitungsbetriebe haben sich zertifizieren lassen. Gerade in Bayern, wo der Anteil der BioLandwirtschaft schon bei über 10 Prozent liegt, können wir beim täglichen Einkauf dafür sorgen, dass dieser weiter wächst. Mehr Informationen: www.biosiegel.bayern


ERNÄHRUNG Anzeigen

Die Bedeutung von Wasser Das Quellwasser La Gioia – eines der leichtesten und reinsten Wässer der Welt Mit nur 19,3 Milligramm gelösten Inhaltsstoffen (Festrückstand bei 180°C) gilt La Gioia – Quelle der Freude als eines der leichtesten und reinsten Wässer der Welt und trägt mit seinen hervorragenden Werten zu Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude bei. Denn je leichter ein Wasser ist, d.h. je weniger Mineralsalze in einem Wasser enthalten sind, desto höher ist seine Bindungskapazität und damit einhergehend seine Fähigkeit, den Körper zu entschlacken und zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt beizutragen. Gesundheit und Vitalität sind die Basis für Lebensfreude. Lebensfreude ist die Basis eines erfüllten Lebens.

Zentrale Aufgaben von Wasser für den menschlichen Körper Wasser ist für unseren Körper lebensnotwendig. Immerhin besteht er zu etwa zwei Dritteln aus diesem Element. So reguliert Wasser über die Verdunstung von Schweiß die Körpertemperatur und hält diese konstant bei circa 37° Celsius. Es hat aber als Hauptbestandteil unseres Blutes auch eine elementare Transport- und Lösungsfunktion. Zum einen ist Wasser ein wichtiger Baustein für unsere Zellen und transportiert die vom Körper aufgenommenen Nährstoffe sowie körpereigene Substanzen über das Blut in die Zellen. Neben

La Gioia Kristall HADO-LIFE Institut, gegründet von Masaru Emoto

der Versorgung mit Nährstoffen unterstützt Wasser zum anderen beim Abtransport von Stoffwechselabfallprodukten, die über die Blutbahn und die Nieren aus dem Körper ausgeschwemmt werden.

La Gioia und das Säure-Basen-Gleichgewicht Durch den extrem niedrigen Mineralsalzgehalt und den außergewöhnlich weichen und milden Geschmack von La Gioia können sehr leicht auch große Mengen davon getrunken werden, was wiederum den Nährstofftransport, die Ausscheidung von Abfallprodukten und damit das SäureBasen-Gleichgewicht im Körper unterstützt. Der überproportional hohe Anteil an dem Antioxidans Kieselsäure (6,9mg/l), der mehr als ein Drittel der Gesamtmineralisierung beträgt, und der leicht basische pH-Wert von 7,4 tragen zur Besonderheit dieses Quellwassers bei. La Gioia eignet sich durch all diese Eigenschaften hervorragend für den täglichen Bedarf sowie für Trink- und Fastenkuren.

Besonders lebendig, besonders weich Das mineralsalz- und kalkarme Bergquellwasser La Gioia Wasser ist frei von jeglichen Schadstoffen und kann daher seine Aufgaben besonders effektiv wahrnehmen. La Gioia entspringt aus eigener Kraft und ohne maschinelles Pumpen aus der Seccarezze-Quelle am Fuße des Monviso im Piemont (ITA) und wird direkt vor Ort unbehandelt abgefüllt. So bleiben die außergewöhnlichen Eigenschaften erhalten und die Kunden kommen in den Genuss von lebendigem Wasser.

Exklusiv im Fachhandel La Gioia ist exklusiv im Biofachhandel und in Reformhäusern erhältlich, ausschließlich in 1 Liter Glas-Mehrwegflaschen und ohne Kohlensäure. Nähere Infos unter: www.la-gioia.eu

16

ioi La G

EX

a

SI U L K

im und ndel ch ha aus a F Bio rmh Refo

der Spatz 4|2020

V


ERNÄHRUNG Anzeigen

QUELLE DER

Freude Trockenrückstand (180°) Ein Juwel aus unberührter Natur, das Körper und Geist belebt und uns zurückführt zu Harmonie und Lebensfreude.

E R H Ä LT L I C H I M B I O - U N D R E F O R M WA R E N FA C H H A N D E L rs wei

c

WWW.LA-GIOIA.EU

Be s

de

h

on

B

e

TITTMONINGER STR. 22 • 83410 LAUFEN

EN

DIG

LEICHT UND LEBENDIG GMBH

so B nders LE

der Spatz 4|2020

INFO@LA-GIOIA.EU

17


KINDER Anzeige

Das süße Leben leichter machen Egal ob Gummibärchen, Schokolade oder Kuchen: Süßigkeiten schmecken fast allen Kindern. Ihre Auswirkungen auf die Gesundheit lassen dabei nicht lange auf sich warten. Süßungsmittel wie Honig, Sirup und Saft bieten Alternativen, aber auch bei ihnen ist Vorsicht geboten. // Stephan Wild Eltern sind insbesondere beim Einkauf der Lebensmittel für ihre Kinder gut beraten Zutatenlisten und Nährwerttabellen durchzulesen, um Zuckerbomben oder kritische Zusatzstoffe zu erkennen. Denn mitunter ist in diesen Produkten viel Zucker enthalten, der die Zähne angreift und zu einem ungesunden Ernährungsverhalten führen kann. Der Verzehr von Zucker verstärkt meist das Hungergefühl, weshalb er als Dickmacher gilt. Er lässt den Insulinspiegel sehr schnell ansteigen, der kurz nach der Aufnahme sofort wieder abfällt und dadurch Heißhunger verursacht. Durch Zucker schüttet der Körper das Glückshormon Dopamin aus, das ebenso leicht abbaut und dadurch Suchtsymptome verursacht. Nicht nur Kinder geraten dadurch in einen Teufelskreis von dauerhaft überhöhten Zuckerkonsum und Quengeln oder sogar Schreiattacken. Zucker gilt als Krankmacher, weil er Karies und Diabetes fördert. Hohe Blutzuckerspiegel sind häufig ein Grund für Entzündungen sowie Übergewicht. Nach Erhebungen der Kaufmännischen Krankenkasse stieg die Zahl der an Adipositas erkrankten Kinder und Jugendlichen von 2009 bis 2019 um 24 Prozent. Sie leiden später oft an Folgeschäden wie Herzkrankheiten oder erhöhtem Krebsrisiko. Anders als oft behauptet ist Zucker, durch den von ihm verursachten stark schwankenden Insulinspiegel, auch ein Schlappmacher. Die von Zucker aus dem Gleichgewicht gebrachten Neurotransmitter können sogar zu Depressionen führen.

Damit wird es auch ohne Zucker süß Zucker gilt zwar als wichtige Energiequelle für den Körper, aber der zusätzliche Konsum von Zucker in Form von Snacks und Süßigkeiten ist in der Regel völlig unnötig, da der Körper in der Lage ist selbst Glucose aus gesunden Quellen herzustellen. Wer nach alternativen Süßungsmitteln sucht, findet einige Möglichkeiten. Dabei sind diese Produkte nach Aussagen des Bundeszentrum für Ernährung ähnlich energiereich wie Haushaltszucker, weshalb auch hier Obacht geboten ist. Honig verfügt beispielsweise über 80 Prozent der Süßkraft von Zucker und ist eine der wenigen Zuckeralternativen, die

rein natürlich gewonnen wird. Das Naturprodukt punktet vor allem mit Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren sowie Spurenelementen und wirkt antibakteriell. Agavendicksaft weist einen hohen Fruktosegehalt auf, dadurch liegt die Süßkraft des Sirups mit 125 Prozent höher als die von Haushaltzucker. Allerdings verfügt er über weniger Kalorien und passt deswegen gut zu Müsli, Pfannkuchen, Kaffee oder Smoothies. Auch Ahornsirup hat eine höhere Süßkraft als Haushaltszucker mit weniger Kalorien. Gewonnen aus dem Saft des Zucker-Ahorns besitzt er, anders als Haushaltszucker, Mineralstoffe wie Kalium, Eisen und Magnesium. Auf Grund seiner kräftigen Karamellnote eignet er sich aber nicht für geschmacksneutrales Süßen. Kokosblütenzucker ist fast genauso granular wie Kristallzucker und verfügt über ähnlich viele Kalorien. Er schmeckt mit seiner Karamellnote nicht nach Kokos, weil er aus dem Nektar der Kokospalme gewonnen wird. Reissirup hat in Japan eine lange Tradition und wird aus gemahlenem Reis im Fermentationsverfahren hergestellt. Er hat ein malzig-nussiges Aroma, eine geringere Süßkraft als Haushaltszucker, enthält keinen Fruchtzucker und ist deshalb auch für Personen mit Fruktoseintoleranz gut verzehrbar. Birkenzucker/Xylit wird in der Regel nicht aus Birkenholz gewonnen, sondern aus landwirtschaftlichen Reststoffen wie Maiskolben, Harthölzern oder Stroh. Es verfügt über die Hälfte der Kalorien von raffiniertem Zucker, nimmt keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und ist nicht kariesfördernd. Erythrit stammt aus industrieller Produktion und wird in mehreren biotechnologischen Arbeitsschritten mit Hilfe von Pilzen aus Kohlehydraten hergestellt. Es ist nicht kariesfördernd aber kalorienfrei und hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. In großen Mengen kann Erythrit allerdings Blähungen und Durchfall verursachen. Stevia besteht meist hauptsächlich aus Erythrit oder Maltodextrin. Von den echten Stevia-Blättern stecken nur geringe Mengen in den entsprechenden Zuckerersatzstoffen. Gleichwohl verfügt Stevia mit seinem lakritzartigen Geschmack über die 300-fache Süßkraft wie Haushaltszucker und sollte sorgsam verwendet werden.

Weniger ist mehr Wer den Zuckerkonsum seiner Kinder reduziert, investiert nicht nur in deren Gesundheit, sondern auch in deren Ausgeglichenheit Mit weniger Süßungsmitteln schmeckt es genauso gut und ist „nebenbei“ gesünder. Das könnte wiederum ein Anreiz sein, das nächste Stück Kuchen nicht beim Bäcker zu kaufen, sondern selbst zu backen – weniger süß und ohne Zucker. Vollkorn-Kinderkekse von der Bohlsener Mühle! www.bohlsener-muehle.de

18

der Spatz 4|2020


KINDER Anzeigen

Einfach „beerenstark“ Der neue Alpenzwerg Joghurt der Molkerei Berchtesgadener Land Ob rot, schwarz oder blau – Beeren sind bei Kindern beliebte Naschereien. Das Beste: Die heiß geliebten Früchte sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Optimale Zutaten also für einen speziell auf Kinderbedürfnisse angepassten Joghurt. Für die Molkerei Berchtesgadener Land daher naheliegend, das Alpenzwerg-Sortiment um die Fruchjoghurtsorte „Bunte Beeren“ zu erweitern. Die Mischung aus Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und cremigem Joghurt mit wertvollem Calcium lässt dabei nicht nur Kinderherzen höher schlagen. des Projektes „Fit und Aktiv“ der Skirennläuferin und OlymAlpenzwerg Bio-Fruchtjoghurts überzeugen Groß & Klein Alle Kinder mit „Beerenhunger“ haben Grund zur Freude: piasiegerin Viktoria Rebensburg lernen Schulkinder im Alter Denn jetzt gibt es die neue Alpenzwerg-Fruchjoghurtsorte von zehn bis zwölf Jahren in einer mobilen und spielerischen „Bunte Beeren“ von der Molkerei Berchtesgadener Land. Die Erlebniswelt u.a. warum eine gesunde und ausgewogene ErGenossenschaftsmolkerei ist sich der Verantwortung, die mit nährung wichtig ist und wie diese aussieht. Mehr dazu hier: der Herstellung der speziell für Kinder entwickelten Produkte www.bergbauernmilch.de/de/fit-aktiv.html. Auch bei der Schulaktion „Gesunde Pause“ in Badeneinhergeht, bewusst. Deshalb hat sie die Rezepturen auf die besonderen Bedürfnisse der kleinen Genießer abgestimmt: Die Württemberg dreht sich alles rund um das Thema gesunde Beeren werden fein püriert und kernfrei mit dem Vollmilchjo- Ernährung. Zusätzlich wird den Schülern die Bedeutung von ghurt vermischt. Der Joghurt enthält also keine Fruchtstücke Herkunft, Qualität und Nachhaltigkeit der Lebensmittel anoder Kerne. Aufgrund der besonders kompakten Konsistenz schaulich vermittelt. ist der Alpenzwerg ideal zum Selberlöffeln für die Kleinen. Darüber hinaus sind die Bio-Kinder-Fruchjoghurts nur leicht gesüßt und ohne zusätzliche Aromastoffe und Extrakte, denn Bio-Vollmilch als natürliche vollwertige Basis bedarf keiner Ergänzung. Zucker und Milch entsprechen zudem den bio & fair-Kriterien von Naturland. Damit ist der Alpenzwerg Joghurt „Bunte Beeren“, der im portionsgerechten 100g Becher erhältlich ist, eine ideale Stärkung in Spiel- und Schulpausen. Gesunde Ernährung fängt im Kindesalter an Lebensweise und Essgewohnheit in der Kindheit prägen das ganze Leben. Folglich ist es wichtig, bereits frühzeitig die Weichen für eine gesunde und aktive Zukunft zu stellen. Mit zwei Projekten fördert die Die neue Sorte „Bunte Beeren“, eine Mischung aus Brombeeren, Erdbeeren und Himbeeren, ergänzt Molkerei Berchtesgadener Land deshalb die seit Februar 2020 das Alpenzwerg Bio-Fruchtjoghurt-Sortiment. Bildquelle: Molkerei Berchtesgadener Land Ernährungsbildung für Kinder: Im Rahmen

AUCH FÜR UNSERE KLEINSTEN:

Unbeschwertes Knuspern und Knabbern

glutenfrei

ungesüßt mit Honig oder Apfelsüße Dinkel Vollkorn

auch glutenfrei

Karl-Otto Werz Naturkornmühle GmbH & Co.KG · www.werz.bio · DE-ÖKO-007

Werz_derspatz_1/4 az_print 200929.indd 1

der Spatz 4|2020

29.09.20 15:44

19


KINDER Anzeige

KinderLeicht abnehmen und Lebensfreude gewinnen Die diesjährige Corona-Pandemie hat jede*n einzelne*n von uns vor ganz persönliche Herausforderungen gestellt. Unsere Kinder und Jugendlichen waren dabei einem großen Berg an Schulaufgaben in den eigenen vier Wänden ausgeliefert, Freund*innen durften sie kaum sehen. Frust und fehlende Motivation endeten nicht selten beim Griff in die Süßigkeiten-Schublade oder in den Kühlschrank. Sicherlich haben diese Umstände das gesellschaftliche Problem des Übergewichts noch zugespitzt, jedoch zeichnet sich schon seit Jahren der Trend ab, dass immer mehr Kinder und Jugendliche schon in jungen Jahren mit zu vielen Kilos kämpfen. 6 % der 3-17-Jährigen gelten bereits als adipös (Bayerischer Kindergesundheitsbericht, 2015, S. 48). Diese Entwicklung hat auch Agnes Streber in ihrer langjährigen Erfahrung als Ernährungsexpertin mit spezieller Ausrichtung auf das Thema Übergewicht vor allem bei Kindern wahrgenommen und es liegt ihr am Herzen, genau diesen Kindern und ihren Eltern Unterstützung zu bieten. „Essen hat mit Liebe zu tun, Kochen hat mit Liebe zu tun, Erziehung und Begleitung von Kindern hat mit Liebe zu tun, Leben hat mit Liebe zu tun. Kochen, essen, erziehen: All das steht in Verbindung mit Achtsamkeit und Wertschätzung dem Leben gegenüber“, so schreibt Agnes Streber im gemeinsamen Buch mit Angelika Egger „KinderLeicht – Wie übergewichtige Kinder abnehmen und Lebensfreude gewinnen“. Diese Haltung begleitet Agnes Streber seit ihrem ersten Abnehmkurs vor über 20 Jahren und bis heute unterstützt sie junge Menschen und ihre Familien auf dem Weg zu mehr Leichtigkeit. In den Abnehmkursen im Ernährungsinstitut KinderLeicht, 1999 gegründet, werden Kinder zwischen 8 und 12 Jahren und deren Eltern in kleinen Gruppen

in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Psychosoziales und im Umgang mit den Medien vom interdisziplinären KinderLeicht Team geschult. Natürlich werden durch Seminare die Eltern in das Abnehmprogramm eingebunden. Der zugrundeliegende ganzheitliche und systemische Ansatz führt zusätzlich zum nachhaltigen Erfolg des Kurses. Nicht immer ist jedoch der 9-monatige Abnehmkurs die richtige Maßnahme auf dem Weg zu mehr Leichtigkeit. Agnes Streber bietet deshalb auch sogenannte Mini-Kochworkshops an. Diese Art von Unterstützung hat sich besonders bewährt, wenn Kinder und Jugendliche Schwierigkeiten haben, sich zu öffnen. In ungezwungener Atmosphäre können Gesprächsthemen entstehen und nebenbei wird ein leckeres, kinderleichtes Menü gezaubert. Im Anschluss werden die Speisen mit nach Hause genommen und gemeinsam mit der Familie verkostet, was wiederum das Selbstwertgefühl und die Autonomie der Kinder/Jugendlichen fördert. Das Thema Übergewicht bei Kindern betrifft häufig auch das ganze Familien-Zusammenleben und den Kochalltag. Um noch gezielter Unterstützung zu bieten, gibt Agnes Streber zusätzlich „Kochkurse at home“. Mit gesunden Lebensmitteln im Gepäck fährt sie zu den Familien nach Hause und kocht mit ihnen leckere und gesunde Menüs. Dabei gibt sie Tipps für einen gesunden Ess-Alltag und wie eine kindgerechte Küche aussehen kann. Im Anschluss kann die ganze Familie das gekochte Menü gemeinsam essen und genießen. Aber nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene finden im Ernährungsinstitut KinderLeicht Kurse und Unterstützung zu verschiedensten Themen. Ernährungsinstitut KinderLeicht / Agnes Streber Tel. 089 - 716 77 50 - 30, www.kinderleichtmuenchen.de

Weckruf für eine menschlichere Schule Sylvia Aulinger-Bischof setzt sich in „Weckruf“ eindringlich für ein menschlicheres Bildungssystem ein. Dieses Buch ist ein dringender Aufruf an Eltern, Erzieher, Sozialpädagogen, Lehrer, Therapeuten, Ärzte sowie alle Menschen, sich für eine menschlichere Regelschule stark zu machen. Ihre Ausführungen wie auch die Praxisbeispiele gehen zu Herzen, machen Mut und zeigen gangbare Wege für eine menschengemäße Bildung, die unser Schulsystem grundlegend verändern könnte. Die Autorin war jahrelang Lehrerin an einer Regelschule. Sie beschreibt eindrücklich, wie Kinder, Eltern und Pädagogen in unserem einseitig kopflastigen Bildungslabyrinth resigniert und latent leidend festsitzen. Ihr geht es um eine tiefgreifende Veränderung, um eine fundamentale Neuausrichtung der Regelschule sowie des gesamten Bildungssystems, die nur durch

die Initiative vieler vollzogen werden kann. um 6,99 € Sylvia Aulinger-Bischof, Weckruf für eine menschlichere Schule ISBN-Nr. 9 783751 974387 12 x 19 cm, 117 S., 14,80 € www.sozialeshandeln.de Tel. 0172 - 675 78 74 Das Buch ist als Paperback sowie als E-Book Handel erhältlich.

20

der Spatz 4|2020


KINDER Anzeigen

SOS! Immer mehr fettleibige Kinder Die Zahl der Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre, die unter extremem Übergewicht leiden, hat von 2009 auf 2019 bundesweit um rund ein Viertel zugenommen (24 Prozent). Im Geschlechtervergleich ist die Entwicklung vor allem bei den Jungen alarmierend. So lag der Anstieg zum Beispiel bei den 15- bis 18-Jährigen dreieinhalb Mal so hoch wie bei den gleichaltrigen Mädchen (35 zu 10 Prozent). Bei den 6- bis 10-jährigen Jungen ist die Steigerungsrate mit 32 Prozent ähnlich hoch. „Wir beobachten diese Entwicklung voller Sorge“, sagt KKH-Ernährungswissenschaftlerin Dr. Anja Luci. „Denn jeder Heranwachsende, der fettleibig ist, hat ein hohes Risiko, spätestens als Erwachsener zu erkranken.“ Zu den teils chronischen Begleit- und Folgeerkrankungen zählen Arteriosklerose, Diabetes, Gicht, Fettleber und Fettstoffwechselstörungen, weiter Rücken- sowie Gelenkerkrankungen, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall. Hinzu kommt eine geringere Lebenserwartung vergleichbar der von Rauchern. Schokolade, Gummibärchen und Chips, Pommes und zuckerreiche Softdrinks, dazu immer größere Portionen: „Falsche, das heißt fett- und kalorienreiche Ernährung ist eine der Hauptursachen für Übergewicht bei Kindern“, erklärt Luci. „Besonders tückisch ist es, wenn ungesundes Essen einhergeht mit Essattacken aus Frust oder Ärger in der Schule.“ Während der Corona-Krise hat sich das Problem der Fehlernährung in etlichen Familien noch verschärft. Zwischen Homeschooling, Homeoffice und Kinderbetreuung blieb Eltern wenig Zeit für gesundes Kochen, so dass oftmals Tiefkühlgerichte oder die Pizza vom Bringdienst auf dem Teller landete, was für zusätzliche Pfunde auf den Hüften sorgte. Ursacheherd Nummer zwei dafür, dass immer mehr Kinder deutlich zu viele Kilos auf die Waage bringen: Bewegungsmangel. Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewegen sich mehr als 80 Prozent der schulpflichtigen Kinder zu wenig. 60 Minuten täglich – moderat bis anstrengend – sollten es sein, neben Sport auch Alltagsaktivitäten. Doch das schafft nur eine Minderheit. „Die heutige Lebenswelt von Kindern fördert Inaktivität“, so Anja Luci. „Sie werden von ihren Eltern häufig mit dem Auto zur Schule gefahren, sitzen viel im Unterricht sowie auch daheim bei den Schulaufgaben.“

Der Corona-Lockdown hat das noch forciert. Schulsport und Bewegung in den Pausen entfielen ebenso wie Sport in Vereinen. Auch die stundenlange Nutzung von Smartphone und PC trägt dazu bei, dass Kinder lieber chatten, spielen und posten statt Rad zu fahren oder mit Gleichaltrigen draußen zu spielen. „Wichtig ist uns als Krankenkasse, bei Eltern und Kindern das Bewusstsein für Adipositas und seine möglichen Folgen zu schärfen“, sagt die Ernährungsexpertin. Neben dem Körper nimmt meist auch die Seele stark übergewichtiger Kinder Schaden. Wegen seiner Fettleibigkeit gehänselt und stigmatisiert zu werden, nagt schwer am Selbstwertgefühl von Kindern und kann Ängste und Depressionen auslösen. In der Folge greifen sie erneut zu Dickmachern. Dieser scheinbar ausweglosen Situation zu entfliehen, gelingt betroffenen Kindern und deren Eltern oft nur mit Hilfe von außen. Bei der Wahl der Therapie kommt es auf drei Säulen an, um Fettleibigkeit in den Griff zu bekommen: eine gezielte Ernährungsumstellung auf fettreduzierte, vitaminreiche Vollwertkost, weiter regelmäßigen Kraft- und Ausdauersport und ein Verhaltenstraining. „Den Lebensstil grundlegend zu verändern, ist ein Kraftakt, der Kindern wie Eltern viel Geduld und Durchhaltevermögen abverlangt. Doch nur so kann der Teufelskreis durchbrochen, die Gesundheit stabilisiert und die Lebensqualität dauerhaft erhöht werden“, ist Anja Luci überzeugt. Hätten Sie’s gewusst? Je länger Babys gestillt werden, desto mehr sind sie laut WHO vor Fettleibigkeit geschützt. Idealerweise sollten sie in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich gestillt werden. KKH Kaufmännische Krankenkasse, www.kkh.de

Kinder schützen, nicht Konzerninteressen Zur Diskussion über Kinder-Marketing für Lebensmittel erklären Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik, und Kirsten Kappert-Gonther, Sprecherin für Gesundheitsförderung: Es ist schon absurd, mit welchen Argumenten nach jahrzehntelanger Debatte über die Wirkungen von hoch verarbeiteten Lebensmitteln die Lebensmittelindustrie und ihre Verbände noch auftreten. Tatsache ist doch, dass Kinder insbesondere durch gezielte altersgemäße Werbung animiert werden, Produkte zu sich zu nehmen, die zu viel Zucker, Salz und Fett enthalten. Resultat ist, dass Übergewicht und Fettleibigkeit insbesondere auch bei Kindern aus einkommensschwachen und bildungsfernen Familien vermehrt auftritt. Damit werden Lebenschancen dieser Kinder stark reduziert. Die Industrie schlägt quasi eine Arbeitsteilung vor, sie hat den Profit mit überzuckerten Produkten, während die Eltern dann die Kinder animieren sollen, der Werbung im TV oder im Internet bloß nicht zu folgen. Die weiteren finanziellen Folgen tragen dann die gesetzlichen Krankenkassen. Eine absurde Strategie, die den Profit privatisiert und die gesundheitlichen Folgen der Gesellschaft überhilft. Kinderärzte haben wiederholt vor den Konsequenzen gewarnt.

der Spatz 4|2020

21

Statt nur Rücksicht auf die Konzerne zu nehmen, müssen endlich Kinder in den Mittelpunkt gestellt werden. Wir brauchen eine Einschränkung des Kindermarketings und eine umfassende Ernährungsstrategie. Dazu gehören unter anderem verbindliche und ambitionierte Reduktionsziele gegen zu viel Zucker, Fett und Salz in Fertiglebensmitteln und eine verlässliche und ehrliche Nährwertkennzeichnung. Bei Werbung, die sich an Kinder unter 14 Jahre richtet – ob TV oder Internet – müssen die Produkte den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation für ausgewogene Ernährung entsprechen. Der Staat hat die Aufgabe Kinder zu schützen. Das Wissen über die Ernährungssituation der Kinder ist seit langem vorhanden, jetzt muss endlich Schluss sein mit hanebüchenen Argumentationen und auch mit ewigen Ankündigungen aus der der Regierung. Am 28. Mai war unser umfassender ernährungspolitischer Antrag in 2. Lesung im Bundestag, da hätte es viel Raum gegeben nach circa 20 Jahren Debatte endlich was www.gruene.de zu tun. Die CDU hat aber abgelehnt.


UMWELT Anzeigen

Nachhaltige Keramikprodukte für Mensch & Tier:

Bunt gemischte Herbstideen von DENK Keramik Zu Spätsommer und Herbst gehört der Genuss der letzten warmen Tage genauso wie die Vorbereitung auf den Winter. Einen Kuchen mit frisch geernteten Äpfeln backen, mit Freunden im Garten Maronen rösten, heimischen Tieren Winterunterkünfte und Futterplätze bereitstellen, es sich nochmal draußen und auch schon drinnen gemütlich machen – für diese schönen Aktivitäten fertigt Denk Keramik Produkte. Sie sind nachhaltig robust, witterungsbeständig und frost- bzw. feuerfest und leisten so nicht nur diesen Herbst, sondern jahrelang verlässliche Dienste. Fruchtig süß oder raffiniert herzhaft? Die Keltenplatte, gemacht für das Kochen auf offener Flamme, ist auch im Backofen ein Alleskönner. Auf der Form gelingt Omas Apfelkuchen ebenso wie lecker belegte Quiche, Grillgemüse, Gratin, Pizza oder Fisch, und das gesundheitsbewusst ohne Fettzugabe.

Fertig gebacken und gekocht? Dann Sie servieren direkt im schönen Geschirr aus glasierter Spezialkeramik, die das Essen lange warmhält. Zum Reinigen darf die Schale ganz easy in die Spülmaschine. Keltenschale, feuerfeste CeraFlam® Keramik, UVP 77,50 Euro. Die Keltengeschirr-Serie: www.denkkeramik.de/Wohnen-Leben/Keltentopf/

Ein aufgeräumter Garten ist schön anzusehen. Doch Amsel, Igel & Co. finden darin keinen Unterschlupf für die kalte Jahreszeit. Artgerechte, frostfeste und optisch schöne Winterquartiere und Futterstellen stellt die Coburger Manufaktur DENK her. Neu in diesem Herbst sind zwei Unterkünfte für nützliche Gartenvögel: das Natur-Nisthaus, das einer Baumrinde nachempfunden ist und das Nisthaus in klarem Design und zarten Naturfarben. Beide können an Gebäuden und Bäumen

befestigt werden und dienen ab Frühjahr als Bruthöhle. Natur-Nisthaus, strukturierte CeraNatur® Keramik, UVP 76,63 Euro Nisthaus, teils naturgrün einfärbte CeraNatur® Keramik, UVP 66,63 Euro. Igelhotels, Futterhäuser und mehr Tierschutzprodukte: www.denk-keramik. de/Tierschutz

Herbstzeit ist Esskastanienzeit! Im Bratfeuer gelingen köstliche Maronen ganz einfach: Schnellbriketts, Holzkohle oder Holz einlegen, anzünden und Bratpfanne aufsetzen, schon beginnt der Brutzelspaß. Um den wärmenden und blitzschnellen Outdoor-Herd nehmen gern Freunde Platz. Wer mag, bereitet gemeinsam auch buntes Gemüse, Fleisch, Fisch und Pfannkuchen zu. Bratfeuer, inkl. Pfanne, Aludeckel, Edelstahl-Ascherost, 2x Schnellbriketts, feuerfeste CeraFlam® Keramik mit Granicium®, UVP 163,93 Euro. Mehr Rezepte zum Bratfeuer: www.bratfeuer.de/rezepte.html Bezugsquelle: Alle Produkte sind Handmade in Germany und erhältlich über den manufaktureigenen Shop www.denk-keramik.de.

Milder Spätsommerabend draußen oder dunkler Herbsttag drinnen: Die neue Minifeuerstelle Schmelzfeuer® Indoor mit Windglasaufsatz begleitet Sie an jeden Ort. Einfach an einem trockenen, frostfreien Platz aufstellen, Kerzenwachsreste einfüllen, Dauerdocht entzünden, Aufsatzring und Glashaube einsetzen – fertig ist die nachhaltige, windsichere Garten- und Zimmerfackel. Der hochwertige Borosilikatglasaufsatz spiegelt die Flamme vielfach und sorgt für ein lebhaftes Lichterlebnis sowie für Sicherheit vor dem offenen Feuer. Die Flamme erlischt durch das Aufsetzen eines Löschdeckels. Schmelzfeuer® Indoor mit Windglasaufsatz in drei Keramikvarianten, inkl. Zubehör und Wachsfüllung für ca. 12 Std. Brenndauer, ab UVP 105,73 Euro. Alle Schmelzfeuer: www.denk-keramik. de/Schmelzfeuer/

DENK Keramik Die Manufaktur DENK Keramik wurde 1964 von Franz Denk als Familienunternehmen in Coburg, Bayern, gegründet. Heute führen es Fabian Denk und seine Frau Jutta erfolgreich in zweiter Generation. Gefertigt wird in professioneller Handarbeit von selbst ausgebildeten Fachleuten. DENK Keramik verwendet nur selbst entwickelte, markenrechtlich geschützte Werkstoffe, aus denen die Keramiken Granicium®, CeraNatur®, CeraLava® und CeraFlam®. gebrannt werden. Die Rohstoffe stammen ausschließlich aus Deutschland. Vom Mischen der Keramikrezeptur bis zum fertigen Produkt dauert es oft Wochen, wobei eine auf Erfahrung basierende Lagerhaltung Lieferzeiten innerhalb weniger Werktage ermöglicht. DENK Keramik wurde u.a. mit dem Design Plus Award ausgezeichnet. www.denk-keramik.de

22

der Spatz 4|2020


UMWELT Anzeigen

Exit Spirit Energy

München, raus aus der Erdölförderung!

München raus aus der Förderung fossiler Brennstoffe. Ein breites Bündnis setzt sich dafür ein, dass die Stadtwerke München nicht länger Erdöl und Erdgas in der Nordsee erkunden und fördern. Im Jahr 2019 hat der Stadtrat der Landeshauptstadt den Klimanotstand ausgerufen und sich verpflichtet, München bis 2035 klimaneutral zu machen. Um das zu erreichen, ist nun die praktische Umsetzung und konsequentes Handeln nötig. Die Stadt München ist über ihr Tochterunternehmen Stadtwerke München GmbH zu 31% an der Firma Spirit Energy beteiligt, die in der Nordsee Erdöl und Erdgas erkundet, fördert und anschließend auf europäischen und globalen Märkten verkauft. Die Menge Erdöl und Erdgas, die allein 2018 von Spirit Energy gefördert wurde, erzeugt bei ihrer Verbrennung weit mehr CO2 als alle CO2-Emissionen aller Sektoren der Stadt München zusammen. Münchner und Münchnerinnen werden aktiv Deshalb haben sich 11 Organisationen im Juli 2020 an den Stadtrat gewandt und vor dem Gasteig den Stadtratsfraktionen ein Positionspapier überreicht, das klar fordert: Raus aus der Förderung fossiler Brennstoffe, raus aus Spirit Energy! Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, muss der Großteil der weltweiten fossilen Reserven an Öl und Gas im Boden bleiben. Nur so kann die globale Erwärmung auf + 1,5° C begrenzt werden. Weltweit beginnen große Investoren wie Pensionsfonds und Versicherungskonzerne, sich aus klimaschädlichen Sektoren zurück zu ziehen. Nun ist München in der Verantwortung. Ein Ende der Beteiligung an Spirit Energy wendet neben zusätzlicher globaler Klimaschädigung auch ein großes finanzielles Risiko von der Stadt München ab. Die Aufgabe der Stadtwerke München ist kommunale Daseinsvorsorge und nicht Spekulation an globalen Märkten. Langfristig und nachhaltig kann die Versorgungssicherheit für München nur durch erneuerbare Energien sichergestellt werden. Jeder kann mitmachen: Petition Exit Spirit Energy jetzt online Mit der Unterschrift im Internet unter www.t1p.de/spiritenergy-petition können auch Sie den Münchner Stadtrat auffordern, mit einem Beschluss den Stadtwerken die weitere

Unterschreibe die Petition: t1p.de/spirit-energy-petition Erkundung und Förderung von Erdöl und Erdgas in der Nordsee zu untersagen und die Beteiligung an Spirit Energy zu beenden. Für eine klimafreundliche, gerechte und lebenswerte Zukunft kontakt@fossilfreemuenchen.de Diese Petition wurde gestartet von folgenden Organisationen: Fossil Free München, Fridays For Future München, Students For Future München, Green City e.V., Netzwerk Klimaherbst e.V., Extinction Rebellion Munich, AG ÖkoSozial, Parents For Future München, Protect the Planet, Bündnis Raus aus der Steinkohle, WissenLeben e.V., rehab republic e.V.

BUCH-TIPP: Waldpfade München

Entdecken Sie ruhige Waldpfade in und um München Dieser Wanderführer bringt Sie in 33 Touren zu frischer Waldluft, bemoosten Stämmen, herrlichen Vogelstimmen und entzückendem Kleingetier. Die Vorschläge reichen von kurzen Spaziergängen im Alten Südfriedhof bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren auf den Osterfeuerkopf oder den Rabenkopf mit der Sehnsuchtsalm von Franz Marc. Finden Sie verborgene Schönheiten und innere Ruhe auf Ihren Wanderungen. Ausführliche Tourenbeschreibungen, Detailkarten und GPS-Tracks zum Download begleiten Sie auf Ihren Wegen. Der Diplom-Forstwirt Dr. Rudolf Nützel ist seit 1995 hauptamtlicher Geschäftsführer der Kreisgruppe München des Bund Naturschutz (BUND). Daneben ist er als forstlicher Gutachter tätig und erhält regelmäßig Lehraufträge von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und der Hochschule München. In seinen Seminaren lehrt er jungen Menschen die Zusammenhänge des Ökosystems Wald und vermittelt die Erkenntnis, dass nachhaltige Entwicklung nur auf der

der Spatz 4|2020

23

Grundlage einer intakten Natur funktionieren kann. Bei seinen Exkursionen zeigt er, dass die Notwendigkeit, den nachwachsenden Rohstoff Holz zu nutzen, genauso wichtig ist wie die Natur Natur sein zu lassen. In seiner Freizeit ist er am liebsten in den Alpen unterwegs. www.bn-muenchen.de Rudolf Nützel, Waldpfade München, In 33 Touren den »Dschungel vor der Haustüre« mit allen Sinnen erleben 160 Seiten, ca. 200 Abb., 19,99 €, ISBN: 9783734313608 Klappenbroschur mit Fadenheftung Bruckmann Verlag GmbH www.verlagshaus24.de/ bruckmann


UMWELT Anzeigen

Umwelt-Nachrichten: Fairer Handel auch 2019 mit Zuwachs Innerhalb der letzten sieben Jahre hat sich der Umsatz im Fairen Handel fast verdreifacht. Im Geschäftsjahr 2019 gaben die Verbraucher in Deutschland 1,85 Milliarden, pro Kopf 22,23 Euro für Produkte aus Fairem Handel aus. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 9 Prozent. Die anerkannten Fair-Handels-Unternehmen vertrieben im vergangenen Jahr fair gehandelte Waren im Wert von 226 Millionen Euro (plus 8 Prozent). In den Weltläden, den Fachgeschäften des Fairen Handels, wurden Waren im Wert von 83 Millionen Euro verkauft (plus 6 Prozent). Wie auch in den Vorjahren wurde der größte Teil des Umsatzes mit Fairtradegesiegelten Produkten generiert (1,49 Milliarden, plus 9,7 Prozent). Quelle: Forum Fairer Handel

Eigenverbrauchslösungen wichtiger beim Photovol - taikzubau Jeder zweite Anlagenbesitzer mit Installation zwischen 2016 und 2019 kann bereits über 40 Prozent seines selbsterzeugten PV-Stroms direkt vor Ort verbrauchen. PV-Kleinanlagen dieses Zeitraumes mit einer installierten Leistung bis zu 3 kWp erreichen eine durchschnittliche Eigenverbrauchsquote von 65 Prozent. Mit dem Jahr 2020 setzt sich der Wachstumspfad der vergangenen Jahre im deutschen Photovoltaik-Markt fort. Binnen Jahresfrist scheint das Erreichen der Marke von 5 GW an PV-Neuinstallationen in 2020 realistisch. Die Analysten des Bonner Markt- und Wirtschaftsforschers EUPD Research erwarten in ihrer aktuellen Prognose 4,8 GW für 2020. Während die staatlich garantierte Einspeisevergütung für neu installierte Solaranlagen weiter sinkt, steigen die Strompreise für private Haushalte stetig an. Quelle: EUPD Research

EU-Kommission will Um- gang mit Mikroplastik und Arzneimitteln prüfen In ihrem jährlichen Bericht zur Umsetzung der EU-Abwasserrichtlinie kommt die EU-Kommission zu dem Schluss, dass immer noch nicht alle

kommunalen Abwässer ordnungsgemäß gesammelt und gesäubert werden. Obwohl sich die Abwasserbehandlung in den letzten Jahren in den Mitgliedstaaten verbessert habe, sei die vollständige Einhaltung der Richtlinie noch nicht erreicht. Demnach würden in den Mitgliedstaaten derzeit 95 Prozent des Abwassers gesammelt und 88 Prozent biologisch behandelt. Um sicherzustellen, dass tatsächlich das gesamte Abwasser in der EU gesammelt und von Schadstoffen gereinigt wird, seien bessere Planungen und die Finanzierung von Abwasserinfrastrukturen notwendig, erklärte EUUmweltkommissar Virginijus Sinkevicius. Quelle: Deutscher Naturschutzring

Freisetzung von Gentechnik Mücken in Florida geplant Die Firma Oxitec will in den USBundesstaaten Florida und Texas 750 Millionen Gentechnik-Mücken freisetzen. Die Versuche wurden bis Ende August bereits von verschiedenen Behörden genehmigt, es fehlen aber noch Zustimmungen weiterer regionaler Behörden. Oxitec gehört einem Investmentfonds und wird u.a. von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt. Laut Antrag sollen nur männliche Tiere freigesetzt werden, die sich dann mit den natürlichen weiblichen Mücken paaren. Von den Nachkommen sind nur die männlichen überlebensfähig, während die weiblichen aufgrund der gentechnischen Veränderung zugrunde gehen. Dieser Effekt soll sich auch in den nachfolgenden Generationen wiederholen und so die Mücken-Population deutlich dezimiert werden. Auf diese Weise will man u.a. die Ausbreitung von Denguefieber bekämpfen, das durch Mücken übertragen wird, ebenso wie Gelbfieber- und Zikaviren. Quelle: Testbiotech e.V.

Zweifelhafte CRISPR-Ver- such an Kälbern Wie eine aktuelle Publikation zeigt, wurden in Deutschland Versuche mit neuer Gentechnik an Rindern durchgeführt. Mit Hilfe einer neueren Variante der Gen-Schere CRISPR/Cas wurde versucht, die Nachkommen von Milchkühen per Gentechnik zu enthornen. Dazu wurden Hautzellen bei einem Zuchtbullen entnommen und gentechnisch ver-

zusammengestellt von Andrea Reiche ändert. Das einzige lebend geborene Kalb hatte zwar keine Hörner, litt aber unter schweren Organschäden und starb noch am Tag der Geburt. Finanziert wurden die Versuche von einem Förderverein der Deutschen Tierzuchtindustrie. Durchgeführt wurden sie von Mitarbeitern des Friedrich-Loeffler-Instituts, einer Behörde des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Insgesamt wurden 70 Klone im Labor erzeugt, davon entwickelten sich nur neun Embryonen, die dann auf Leihmutterkühe übertragen wurden. Drei der Embryonen starben direkt in der Gebärmutter ab. Bei vier Kühen kam es im Verlauf der Trächtigkeit zu erheblichen Komplikationen, sie verloren ihre Kälber. Ein weiteres Kalb wurde vorzeitig zu Versuchszwecken getötet. Nur ein Kalb wurde per Kaiserschnitt lebend geboren, starb aber noch am selben Tag. Trotz allem präsentieren die ForscherInnen ihre Studie als Erfolg, weil sie die Anwendbarkeit einer speziellen Variante der Gen-Schere CRISPR/Cas bei Rindern gezeigt habe. Quelle Testbiotech e.V.

51 indische Familien reichen nach Pestizidvergiftung Beschwerde ein Im Jahr 2017 erlitten im indischen Yavatmal hunderte Baumwollanbauer nach dem Versprühen von Pestiziden teils schwere Vergiftungen. Behördliche Dokumente zeigen nun die Rolle des Syngenta-Pestizids „Polo“ in dieser Tragödie. Die Polizei ordnete 98 erlittene Vergiftungen, darunter zwei mit Todesfolge, der Verwendung von „Polo“ zu. 51 betroffene Familien reichten deshalb Beschwerde beim Schweizer Kontaktpunkt der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ein. Sie werden dabei von PAN India, PAN Asia Pacific (PANNA), der Maharashtra Association of Pesticide Poisoned Persons (MAPPP), dem in Deutschland ansässigen European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) und der Schweizer NGO Public Eye unterstützt. „Polo“ enthält den Wirkstoff Diafenthiuron, der in der Schweiz aus Gründen des Umwelt- oder Gesundheitsschutzes verboten ist und auch in der EU nicht eingesetzt werden darf. Quelle: Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Weitere aktuellen Meldungen im Internet unter www.derspatz.de 24

der Spatz 4|2020


UMWELT Anzeigen

GUTES GELD für fairen Kaffee Auf Ihrem Einkaufszettel stehen schon fair gehandelte Schokolade, Bananen und Kaffee. Haben Sie schon mal überlegt, wie Sie auch mit Ihren Rücklagen die Welt „fairändern“ können? Mit der sozial-verantwortlichen Geldanlage bei OIKOCREDIT wird aus Ihrem Geld GUTES GELD. In Bayern machen das schon mehr als 4.200 Menschen und Organisationen, die mit OIKOCREDIT in Menschen investieren. Mit dem Kapital ihrer Mitglieder vergibt die Entwicklungsgenossenschaft Finanzierungen an Produzent*innen im fairen Handel und

unterstützt diese durch Beratung und Schulungen. Davon profitieren Menschen wie der Kaffeefarmer Fernando Neira Melendres (Foto). Eine Genossenschaft, viele Vorteile Fernando ist Mitglied und Mitbegründer der Genossenschaft Cenfrocafe in Peru. Er zählt die Vorteile einer Mitgliedschaft auf: Schulungen, z.B. zum Thema Düngung, Ideen für verbesserte Arbeitsweisen und Finanzierungen für den eigenen Betrieb. Das jüngste Darlehen von Cenfrocafe in Höhe von ca. 1.300 Euro hat er in die Kaffeeernte investiert. Cenfrocafe produziert hochwertigen Kaffee und setzt auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Das zahlt sich aus. „Daher erhalten wir mit Cenfrocafe auch höhere Preise“, sagt Fernando. Cenfrocafe hat von Oikocredit einen Kredit in Höhe von 2 Mio. US-Dollar bekommen – als Betriebskapital und für den Bau einer neuen Verarbeitungsanlage. Auch an dem Schulungsprojekt von Oikocredit zum Umgang mit Preisrisiken nahm Cenfrocafe teil. So kann sich die Genossenschaft besser gegen Schwankungen beim Kaffeepreis schützen. Und wann machen Sie aus Ihrem Geld GUTES GELD? Informieren unter bayern.oikocredit.de

Foto: ©Nicolas Villaume

Erster echt nachhaltiger Recycling-Rucksack bei Laure Green Dieser Rucksack ist der Startschuss für etwas ganz Neues. Laure Green hat den Gedanken der Nachhaltigkeit nicht nur aufgegriffen, sondern auch zu Ende gedacht. Gebrauchte Rucksäcke wandern vollständig zurück in den Recycling-Kreislauf und 10,00 € pro verkauftem Rucksack gehen an Küste gegen Plastik e.V. In Zusammenarbeit mit Küste gegen Plastik e.V. und p-eternity konnte Laure Green ein echtes Kreislaufprodukt entwickeln. „Wir möchten damit zumindest einen kleinen Teil zum Erhalt unseres Planeten beisteuern. Wir produzieren unseren Rucksack „Green Bottle“ nicht nur aus PET-Flaschen. Die getragenen Rucksäcke können sogar zurückgesendet werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Wir bringen ihn einfach zurück in den Recycling-Kreislauf und stellen neue Rucksäcke daraus her.“ sagt Andreas Laure, Inhaber von Laure Green. Dies macht den neuen Rucksack „Green Bottle“ besonders nachhaltig. Außerdem verlassen die neuen Rucksäcke im gesamten Prozess zu keinem Zeitpunkt Europa und der größte Teil der Lieferkette wird sogar bei uns in Deutschland abgewickelt. Durch die lange Lebensdauer der Produkte, die Verwendung von PETFlaschen als Rohstoff, die Wiederverwertung getragener Rucksäcke und die Produktion in Europa sind diese schicken Rucksäcke erst wirklich nachhaltig.

der Spatz 4|2020

25

– Nachhaltig hergestellt aus recycelten PET-Flaschen – Produziert in Europa und dadurch kurze Lieferwege und geringer CO2-Ausstoß – Gebrauchte Rucksäcke einfach in den Kreislauf zurückgeben – 47% weniger Energieverbrauch im Vergleich zur Produktion eines konventionellen Rucksacks – Spende in Höhe von 10,00 € pro verkauftem Rucksack an Küste gegen Plastik e.V. Weitere Informationen finden Sie auf www.laure-green.com info@laure-green.com Bieberer Str. 1-7, 63065 Offenbach


UMWELT Anzeigen

Gespaltene Ökobilanz Heizen mit Holz gilt gemeinhin als nachhaltig und klimaneutral. Doch Bedienungsfehler und veraltete Ofentechnik stellen die Umweltfreundlichkeit infrage. // Hartmut Netz Die Tatsache, dass der Mensch schon seit Urzeiten gern ins Feuer starrt, hat die Industrie zu einem Wohntrend inspiriert. In jedem vierten Haushalt steht heute ein holzbefeuerter Ofen. Die knisternden Flammen am offenen Kamin, hinter einer dekorativen Glasscheibe oder unsichtbar im alten Kachelofen verströmen eine Atmosphäre archaischer Behaglichkeit und zeugen darüber hinaus von der Naturverbundenheit des Hausherrn. Zumal Holz ein ökologisch unbedenklicher Brennstoff ist, der nachwächst und klimaneutral verbrennt. So denkt der Laie und heizt ein, bis der Kamin glüht. Doch so einfach ist es nicht. „Der Rauch eines Holzfeuers enthält große Mengen an Feinstaub und Stickoxiden sowie Produkte unvollständiger Verbrennung wie PAK oder Kohlenmonoxid“, erläutert Anja Nowack vom Umweltbundesamt (UBA). Die Mengen gesundheitsschädlichen Feinstaubs aus Holzfeuerungen überstiegen mittlerweile sogar die aus den Abgasen des Straßenverkehrs, stellt die Expertin fest. Feinstaub kann Asthma und Atemwegserkrankungen auslösen und gilt als krebserregend. Auch PAK, ein Kürzel, das für Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe steht, erzeugen Krebs. Stickoxide hingegen schädigen die Atmungsorgane, während Kohlenmonoxid hochgiftig ist.

Ein Drittel weniger Brennstoff Besonders viel Schadstoffe blasen Alt-Öfen in die Luft: „Ein Kaminofen mit Baujahr vor 1990 emittiert etwa fünfmal mehr Feinstaub als ein Ofen mit Baujahr ab 2015“, erläutert Anja Nowack. Deshalb schreibt die Kleinfeuerungsverordnung vor, dass bis Ende 2020 alle Öfen stillzulegen, nachzurüsten oder auszutauschen sind, die vor dem 1. Januar 1995 zugelassen wurden. Ende 2024 ist dann für alle Geräte mit Zulassung vor dem 21. März 2010 der Ofen aus. Über die Einhaltung der Fristen wacht im Zuge der regelmäßig fälligen Feuerstättenschau der Schornsteinfeger. Auf diese Weise werden veraltete Öfen nach und nach aus dem Verkehr gezogen. In den letzten Jahren hat die Verbrennungstechnik in Kaminöfen einen Sprung nach vorn gemacht. Im Vergleich zu älteren Geräten, wo die von unten über den Ascherost geführte Verbrennungsluft für Verwirbelungen in der Brennkammer sorgt, verbrennen die Holzscheite in modernen Öfen dank optimierter Luftzufuhr ruhiger und rückstandsärmer. Dadurch kommt mehr Wärme im Raum an und man spart bis zu einem Drittel Brennstoff. Die von der EU geförderte Initiative Clean Heat, an der die Deutsche Umwelthilfe (DUH) beteiligt ist, hält jedoch auch moderne Kaminöfen für „nicht emissionsarm“. Denn das Zulassungsverfahren: habe mit der Realität nur wenig zu tun, moniert DUH-Chef Jürgen Resch: „Komfortkamine halten die Grenzwerte lediglich auf dem Prüfstand ein. In der Realität stoßen sie deutlich mehr Schadstoffe aus als deklariert.“

Pelletheizung als bessere Alternative Tatsächlich überstieg bei Labortests des internationalen Forschungsverbundes „be real“ der Schadstoffausstoß gängiger Öfen und Kamine die vom Hersteller angegebenen Werte zum Teil um das Doppelte bis Dreifache. Neun der 13 geprüften Öfen überschritten den gesetzlichen Grenzwert für

Kohlenmonoxid, zehn den für Feinstaub. Die Abweichungen erklären sich aus den Kriterien des Zulassungsverfahrens, die den Herstellern erlauben, die Schadstoffausstoß ihrer Öfen bei Vollbrand in vorgeheizter Brennkammer zu messen. Denn Holz muss zunächst vergasen, um sauber verbrennen zu können, und das klappt am besten bei hohen Temperaturen, Die Phase des Anfeuerns, bei der es besonders kräftig qualmt, fällt dabei jedoch unter den Tisch. Clean Heat fordert deshalb „realitätsnähere Messverfahren und eine wirksame Marktüberwachung“. Doch UBA-Expertin Anja Nowack warnt davor, die Diskussion über das Heizen mit Holz auf den Schadstoff-Ausstoß zu verengen: „Wer deshalb Holzöfen verbieten will, muss auch Alternativen nennen“, sagt sie: „Denn letztendlich müssen wir weg von fossilen Brennstoffen.“ Mit Blick auf die Emissionen rät sie allerdings eher zur holzbefeuerten Zentralheizung. Solche Anlagen arbeiten mit einem Heizkessel, der vollautomatisch mit Pellets – das sind kurze, aus Holz- und Sägeabfällen gepresste Stäbchen – als Brennstoff beschickt wird. „Da sind Bedienungsfehler ausgeschlossen“, sagt die Expertin.

Plädoyer für Kaskadennutzung Meist ist es nämlich auf Bedienungsfehler zurückzuführen, wenn Kaminöfen mehr Schadstoffe ausstoßen als nötig. Man sollte beispielsweise nur Holz verwenden, das weniger als 20 Prozent Wasser enthält. Denn je trockener es ist, desto sauberer verbrennt es. Wer zudem die Scheite, anstatt von unten, von oben anzündet, senkt den Schadstoffausstoß während der kritischen Anfeuerungsphase deutlich. Es liegt also weitgehend in der Hand des Betreibers, wie ökologisch sein Ofen brennt. Ein gutes Öko-Gewissen verschafft zudem der Ruf des Holzes als klimaneutraler Brennstoff, der die CO2-Menge, die beim Verbrennen frei wird, während der Wachstumsphase als Baum bereits der Atmosphäre entzogen hat. Eine Sichtweise, der die Naturwald-Akademie, ein unabhängiges Forschungsinstitut mit Standorten in Berlin, Hamburg und Lübeck widerspricht. Die Einschätzung, Brennholz sei klimaneutral, basiere auf falschen Annahmen, heißt es in einem Hintergrundpapier zur Holzverbrennung: „Allein die fossile Energie, die bei der Waldbewirtschaftung, der Holzernte sowie den Transport und die Verarbeitung (Zerkleinerung, Trocknung etc.) von Brennholz verbraucht wird, macht Holz zu einem eindeutig nicht CO2neutralen Energieträger.“ Heinz Kowalski, Wald-Experte des Umweltverbandes Nabu, ergänzt: Nur ein Baum, der bis zu seinem natürlichen Ende im Wald stehe, habe sein Potenzial als CO2-Speicher ausgeschöpft. „Deshalb kann das Heizen mit dem Holz früher geschlagener Bäume gar nicht klimaneutral sein.“ Kowalski plädiert für die sogenannte Kaskadennutzung, bei der Holz mehrfach verwendet wird: etwa zunächst im Hausbau, dann in der Möbelschreinerei und schließlich im Ofen: „Holz ist viel zu wertvoll, um nur verheizt zu werden.“ l

26

der Spatz 4|2020


UMWELT Anzeigen

Mehr Lebensqualität mit besserer Raumluft: In Deutschland kaum verbreitet ist das Wissen um die Risiken verschmutzter Innenraumluft – Untersuchungen zeigen, dass die Luft in Räumen bis zu fünfmal stärker verunreinigt sein kann als die Luft im Freien. Sicheren Schutz und unkomplizierte Abhilfe bieten Luftreiniger. Einer der weltweit führenden Hersteller von Luftreinigern ist das schwedische Unternehmen Blueair. Die HEPASilent™Technologie der Blueair-Luftreiniger beseitigt durch eine Kombination von elektrostatischer und mechanischer Filterung mindestens 99,97 % aller durch die Luft übertragenen Schadstoffe bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometer – bei flüsterleiser Betriebslautstärke. Gefiltert werden neben Staub, Pollen, Haustierschuppen, Bakterien und Rauch sogar kleinste Viren und Mikroplastik. Blueair-Luftreiniger können so dazu beitragen, Erkrankungen vorzubeugen, insbesondere während der Erkältungs- und Grippesaison, da sie die Anzahl der Keime in der Luft reduzieren.

BUCH-Tipp:

Luftreiniger schützen nicht nur die Gesundheit: Studien zeigen, dass eine Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen die Produktivität fördert, einen besseren Schlaf unterstützt und gut für die Haut ist. Außerdem hat das schwedische Unternehmen Blueair den Anspruch, mit seinen Produkten die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten: Die Luftreiniger sind hergestellt aus umweltfreundlichen und einfach zu recycelnden Materialien und zeichnen sich aus durch einen geringen Stromverbrauch sowie eine verlängerte Filterlebensdauer. So helfen sie, Ressourcen zu schonen, vermeiden unnötige Kosten und unnötigen Müll. Mehr Informationen: www.blueair.com/de

Abschied vom Größenwahn

Wie wir zu einem menschlichen Maß finden Größenwahn und Gigantismus sind zum Motto unseres Daseins geworden. Unreflektiert produzieren und konsumieren wir immer mehr, bauen immer höher, fliegen immer weiter – und merken gar nicht, wie unmenschlich diese Art zu leben eigentlich ist. Ute Scheub und Christian Küttner zeigen, warum diese Lebensweise uns nicht glücklich machen kann, und modellieren stattdessen ein menschliches Lebensmaß – orientiert an Wohlergehen statt Gewinn, Verbundenheit statt Anonymität, Lebendigkeit statt Betonwüsten. Dabei entsteht das Bild einer anderen Gesellschaft, die kleinteilig, regional, dezentral und basisdemokratisch die Menschen wieder in den Mittelpunkt stellt. Finanzkrise, Flüchtlingskrise, Demokratiekrise, Hungerkrise, Klimakrise, Coronakrise – in denletzten Jahren scheinen Krisen der neue Normalzustand geworden zu sein. In ihrem Buch begeben sich Ute Scheub und Christian Küttner auf die Suche nach einem menschlichen und planetenfreundlichen Leben, das uns resilienter und krisenfester macht. Die rasend schnelle Verbreitung des Coronavirus hat deutlich gemacht, wie verletzbar die Menschheit durch die Hyperdynamik der Globalisierunggeworden ist. Plötzlich gab es Lieferschwierigkeiten für Alltagsgüter, weil ganze Lieferketten still standen.

der Spatz 4|2020

27

Die Autoren zeigen, dass es vor allem unsere von Größenwahn und Gigantismus geprägte Lebensweise ist. Ihr Gegenmodell: ein menschliches Lebensmaß, weg vom Höher – Schneller – Weiter. Was würde es bedeuten, wenn ein menschliches Maß Einzug hielte in Politik, Wirtschaft,Ernährung, Technik, Verkehr, Städtebau und Demokratie? Das Buch findet Antworten und zeichnet eine ganz andere, resiliente Welt. Ute Scheub, Christian Küttner, Abschied vom Größenwahn Softcover, 288 Seiten, 22 €, ISBN 978-3-96238-205-6, auch als E-Book erhältlich. oekom verlag, www.oekom.de


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Gesünder Wohnen mit guten Möbeln

Wie Du wohnst, so lebst Du Irgendwann kommt der Punkt, an dem es nicht egal ist, mit welchen Möbeln man wohnt. Der ist beim einen früher, beim anderen später. Oft hält ein solches Zusammenleben auch sehr lange, manchmal ein Leben lang. Seine „Mit-Lebenspartner“ sorgfältig auszuwählen lohnt sich daher. // Andrea Reiche Dem Geschmack entsprechend, ist dabei das eine Kriterium. Ein anderes ist: Wie langlebig und „gesund“ sind meine Möbel? Gesund, auch im Sinne von nachhaltig hergestellt, also gesund für die Umwelt, aber zuallererst gesund für die, die mit ihnen wohnen. Das heißt zunächst, keine Möbel aus Tropenhölzern, die meist aus illegalem Raubbau stammen, sondern aus heimischen Hölzern aus deutscher oder europäischer Forstwirtschaft, regional hergestellt mit recycelbaren Werkstoffen unter fairen Arbeitsbedingungen und mit wenig CO2-Ausstoß, also möglichst kurzen Lieferwegen. Und es bedeutet vor allem: Kein Ausgasen von schädlichen Stoffen wie Formaldehyd, eine möglichst schonende und verträgliche Behandlung der Hölzer mit natürlichen Lasuren, Ölen oder Wachsen und möglichst wenig synthetische und chemische Ausrüstung von Polstermöbeln. Materialien, die aus ökologischer Gewinnung, das heißt, kontrolliert biologischem Anbau (kbA), kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) oder gleichwertig verantwortlicher Tierhaltung stammen, sind beim nachhaltigen Wohnen auf jeden Fall zu bevorzugen.

Holz enthaltenen ätherischen Öls gilt als schlaffördernd und heilend. Seit jeher werden daher in den Herkunftsgebieten der Zirbe, Kissen und Rollen aus Spänen auf den Märkten angeboten. Einige Schreinereien haben sich ganz auf die Verarbeitung von Zirbenholz spezialisiert und bieten ganze Schlafzimmereinrichtungen an. Sensible Menschen sollten darauf achten, dass keine Metalle in Bettgestell und Lattenrost verarbeitet sind. Federkern-Matratzen sind daher hier nicht erwünscht. Die enthaltenen Metalle können Magnetfeld-Anomalien erzeugen, die eventuell zu Schlafstörungen führen. Zu empfehlen sind Naturlatexmatratzen, die ohne Beimischung von synthetischem Latex nach den Kriterien des Qualitätsverbandes umweltverträgliche Latexmatratzen (QUL) e.V hergestellt sind und auf Elastizität und Geruch kontrolliert sind. Auch Mottenschutz- oder Flammschutzmittel oder antibakterielle Präparate oder optische Aufheller haben im Schlafzimmer nichts zu suchen. Einrichtungshäuser, die das Öko Control Siegel auf ihren Produkten haben, können das garantieren.

Guter Schlaf in guter Raumluft

Ein Sofa zum gesund relaxen

Wer seinen Atemwegen etwas richtig Gutes tun will, greift tiefer ins Portemonnaie und leistet sich eine Schlafzimmereinrichtung aus Zirbenholz. Dieses besondere Holz einer Kiefernart, auch Arve genannt, wächst in höheren Lagen der Alpen. Der wohlriechende Duft des im

Neben dem Bett ist das Sofa sicherlich das Möbel, auf dem wir zuhause die meiste Zeit verbringen, es muss also einiges aushalten. Vor allem wenn Kinder darauf herumturnen, ist ein massives Stück mit einer haltbaren und guten Polsterung hier mehr als sinnvoll. Und

Öffnungszeiten: Mo - Fr: von 10 bis 18:30 Sa: von 10 bis 16.00 Beratungstermine auch nach Vereinbarung

selbstverständlich soll es keine Schadstoffe ausdünsten. Bezüge, Polster und Füllmaterialien so weit wie möglich aus natürlichem Material hergestellt und Kleber oder synthetische Nähgarne auf ein Minimum reduziert – das wünschen sich Familien von Polstermöbeln. Manche Hersteller verzichten ganz auf diese Materialien.

Ein Tisch ist ein Tisch ist ein Tisch Auch bei den Esszimmermöbeln ist Massivholz die erste Wahl. Massives Holz ist ungeleimt und gast daher keine Klebestoffe aus. So ein schöner hölzerner Familientisch ist zeitlos und kann auch als Erinnerungsstück mehrere Generationen überdauern, das liest man immer wieder in Zeitschriftenartikeln. Viele regionale Schreinereien haben sich auf besondere Stücke aus heimischer Waldwirtschaft spezialisiert, die echte Hingucker sind. Stühle und Sessel dazu sind mit der Zeit wahrscheinlich irgendwann zu ersetzen, es sei denn, auch die Sitzfläche ist massiv und wird nur mit einem Kissen gepolstert, das dann leicht erneuert werden kann.

Getestet und besiegelt Ein Anhaltspunkt für nachhaltig produzierte Möbel sind Siegel, mit denen Hersteller ihre Produkte zertifizieren lassen können, denn eine verbindliche Richtschnur für nachhaltige Produkte gibt es leider nicht. Möbel, die mit dem Siegel „Blauer Engel“ ausgezeichnet sind, setzen auf jeden Fall weniger >>

Kommen S ie vorbei u nd tauchen in die natü Sie ein r­lichen Ein richt­ungsw von OASIS elten Wohnkultu r. www.oasis-wohnkultur.de 28

Reichenbachstr. 39 80469 München 089 - 202 13 86 info@oasis-wohnkultur.de der Spatz 4|2020


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Wohngesunde Möbel voller Möglichkeiten

Aufs Leben eingerichtet Sich verändern und weiterentwickeln, neue Räume entdecken und Ideen umsetzen – was Ihr Leben ausmacht, sollten auch Ihre Möbel mitmachen! Wir von TRENDnatur haben deshalb Systemmöbel für die Bereiche Wohnen, Schlafen und Arbeiten entwickelt, die sich Ihrer Wohn- und Lebenssituation immer wieder flexibel anpassen können. Und das tut einfach rundum gut. Mit jedem unserer Möbelstücke gönnen Sie sich ein einzigartiges Stück Natur – aus edlem massivem Naturholz, langlebig, individuell und so konsequent ökologisch behandelt, dass man sich am liebsten nie mehr davon trennen will… Wie schön, dass das auch gar nicht nötig ist. Das klügere System wächst nach Anpassungsfähigkeit ist nicht nur eine faszinierende Fähigkeit der Natur, sondern auch ein besonders eindrucksvoller Charakterzug des TREND Einrichtungssystems: Auf Basis modularer Systemteile wird bei uns jedes Wohnkonzept und Möbelstück gesondert entwickelt und nach Ihren persönlichen Vorgaben gestaltet. So gelingt es, Ihre Einrichtungsideen in jeden Raum zu integrieren – und sie flexibel anzupassen, wann immer sich Ihr Leben ändert. Auf-, Um- und Abbauen erwünscht. Robuste Materialien und hervorragende Verarbeitung sorgen dafür, dass hinter-

her alles genauso gut aussieht wie zuvor. Der Schutz unserer natürlichen Ressourcen liegt uns von TRENDnatur besonders am Herzen. Für unsere Möbel wählen wir deshalb FSC®-zertifizierte europäische Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Unsere Schreiner verarbeiten sie mit viel Fingerspitzengefühl und behandeln sie mit pflanzlichen Ölen und Wachsen. Ein Unterschied, den Sie spüren Die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften des Holzes und seine offenporige Oberfläche sorgen für ein Wohlfühlklima, das rundum guttut – und sich mit jedem Atemzug besser anfühlt. Holz trifft Farbe Ob zarte Pudertöne oder leuchtende Farben, ob helle Birke oder kräftige Robinie: Gestalten Sie Ihren Wohlfühl-Raum ganz nach Ihrem Geschmack. Wir zeigen Ihnen, was alles geht! TREND Einrichtungs-GmbH Mehr Informationen: www.trend.de

>> Schadstoffe frei – denn ganz ohne geht es bei der Möbelherstellung meist nicht. Das verwendete Holz muss zum größten Teil aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. So bezeichnet das Forest Stewardship Council (FSC) Holz aus Wäldern oder Plantagen, die umweltgerecht, sozial verträglich und ökonomisch bewirtschaftet werden. Das Siegel „Holz von Hier“ zeichnet Möbel mit überdurchschnittlich kurzen Transportwegen vom Wald über alle Verarbeitungsschritte der gesamten Stoffstromkette bis zum fertigen Produkt aus. Das gesamte Holz muss aus nachweislich nachhaltiger Forstwirtschaft und legalen Quellen stammen. Es darf kein Holz aus Urwäldern (borealen und tropischen Primärwäldern) und von international gefährdeten Baumarten (nach der internationalen Roten Liste von IUCN) verwendet werden. Für Polstermöbel gibt es das „Öko Control“ Gütesiegel von Mitgliedern des Europäischen Verbandes ökologischer Einrichtungshäuser. Es setzt hohe ökologische Standards, das verwendete Holz

muss aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen, bevorzugt aus Europa, nach den Kriterien des FSC (Forest Stewardship Council) oder Naturland e.V.. Die Oberflächen müssen mit Lasuren, Naturharzölen und Wachsen auf natürlicher Basis behandelt sein. Das Eco Institut Label testet unter anderem Bettwaren oder Matratzen von den Rohstoffen über Herstellung, Verarbeitung und Nutzung bis hin zur Recyclingfähigkeit. Auch das Siegel der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel, das „Goldene M“ testet die gesamte Produktqualität einschließlich gesundheitsschädlicher Stoffe, Haltbarkeit, Stabilität und gesundes Wohnen. Gute Handwerkskunst und ästhetisches Design erfreuen uns jeden Tag, wenn wir die Haustüre zu unserer Wohnung aufschließen. Wenn wir dann noch mit unserer Einrichtung zu unserer und aller Gesundheit und zum Klimaschutz beitragen können, sollte uns das für langlebige Möbel doch etwas wert sein.l

der Spatz 4|2020

29

Naturmöbel nach Maß

Gestalten Sie Ihr Wohlfühlambiente mit edlem, massivem Naturholz. 100 % wohngesund mit Zertifikat, vielfältig und flexibel durch das intelligente TREND-System.

Unsere Einrichtungspartner beraten Sie gerne: 83278 Traunstein, www.naturhaus-traunstein.de 80469 München, www.oasis-wohnkultur.de 80339 München, www.holztraum-muenchen.de

Mehr über unser nachhaltiges Möbelsystem: TREND Einrichtungs-GmbH, 06281 52720

www.trend.de


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Massivholzmöbel von Holz König Die Firma Holz König fertigt seit mehr als 35 Jahren individuelle Massivholzmöbel mit natürlichen Oberflächen. Auch wir bekommen in diesen Tage oft die Frage gestellt: „wie geht es Euch? Habt Ihr genug Arbeit?“ Ja wir können voller Zuversicht in die Zukunft blicken, denn unsere Kunden sind uns treu geblieben. Sie vertrauen uns, und wir freuen uns besonders über die hohe Wertschätzung für unsere Arbeiten. Dafür können die Kunden aber auch sicher sein, dass wir unserem Leitbild treu bleiben und beim Bau von Massivholz Möbeln konsequent auf Qualität, Langlebigkeit, Wertbeständigkeit und Nachhaltigkeit achten. Die Kunden können von uns zudem Vielseitigkeit, großes Einfühlungsvermögen und Planungskompetenz erwarten. Bei Holz König werden Ihre Möbel, mit Gespür für die Bewe-

PLATZ

SCHAFFEN

MÖGLICHKEITEN

ERKENNEN

RÄUME

GESTALTEN Am Küchenfeld 1 85354 Freising 08167 / 8323 info@holzkoenig.de www.holzkoenig.de

HOLZ KÖNIG

Schreinerei für Massivholzmöbel

Holz König Raumteiler zu Büroarbeitsplatz mit Glasschiebetüre Ahorn massiv

Holz König Küche Ahorn massiv

Gesunder Schlaf ist näher als Sie denken: www.

.at

 08861-26 95 VÖLK www.pronatura-voelk.de

gungsabläufe, Blickbeziehungen und Lichtverhältnisse, in Ihrer Wohnung geplant und für Sie persönlich aus Massivholz angefertigt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dies mit zurückhaltend, schlichten, leichten Möbeln besonders gut gelingt. Die Möbel sollen die Räume so gliedern und gestalten, dass Platz für Ordnung geschaffen wird und der gewünschte Wohnkomfort entsteht. Wenn man bedenkt, wie stark unser Wohlbefinden von den Materialien, die uns unmittelbar umgeben, abhängt, wird einem bewusst, wie wichtig Massivholz für die Wohnatmosphäre ist. Holz strahlt Wärme und Lebendigkeit aus und schafft eine Atmosphäre der Harmonie und Entspannung. Möbel aus Massivholz mit natürlichen Oberflächen sorgen für ein behagliches Zuhause, sind klimaneutral, nachhaltig und meist Jahrzehnte lang im Gebrauch. Für viele unsere Kunden ist die Qualität, Langlebigkeit und Wertbeständigkeit wichtig, denn es ist ihnen zu einer Herzensangelegenheit geworden, bei Neuanschaffungen bewusst einen Beitrag für eine bessere Zukunft zu leisten. Wir beraten Sie umfassend und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine dauerhafte Einrichtungslösung in der von Ihnen gewünschten Wohnatmosphäre. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Sie können unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln spontan vorbeikommen. Eine telefonische Voranmeldung ist erwünscht. Holz König - Schreinerei für Massivholzmöbel 85354 Freising , Tel: 08167 8323, www.holzkoenig.de www.holzkoenig.de/kunsthandwerkermarkt

Natürlich von Schlafsysteme für Ihren gesunden Schlaf

86956 Schongau

Tel. 089 - 448 34 08 www.birnbaumblau.de

Holz König Esstisch mit integrierter Tischverlängerung Ahorn / Nußbaum massiv

30

der Spatz 4|2020


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

it über Se

s

F a mi

n g e f ühr

ie

te

l

Spielzeug, das der Fantasie Spielraum gibt

20

Jahren

Livipur Kinder. Spiel. Versand GmbH

.

Hessenring 84

.

61348 Bad Homburg  06172 121412

.

www.livipur.de

Das gesunde, mitwachsende Kinderzimmer von Livipur Mit einer Einrichtung aus Livipur Erle-Massivholz, biologisch behandelt, schaffen Sie Ihrem Kind eine gesunde Umgebung und bringen ein Stück Natur ins Kinderzimmer. Die klare und schlichte Gestaltung der Möbelstücke prägt ein zeitloses Design, das mit den wechselnden Ansprüchen und Anforderungen eines Kinderlebens mitwächst. Wir als familiengeführtes Unternehmen haben uns der Aufgabe angenommen und eine besondere Kollektion entwickelt: Ein modulares System konsequent mitwachsender Kindermöbel, die Ihre Kinder bei jedem Entwicklungsschritt begleiten – von der Wiege bis zur Studentenbude. So verwandeln sich z.B. das Babybett in ein Sofa und der Spieltisch in einen ergonomischen Schreibtisch zum kraftsparenden Sitzen und Lernen. Alle Kanten und Eckverbindengen sind kindgerecht abgerundet. Jedes Möbelstück wird mehrmals aufwändig von Hand mit biologischem Öl/Wachs veredelt. Durch diese Behandlung sind unsere Möbel einerseits frei von chemischen Schadstoffen

und speichelecht (wichtig für Babys). Andererseits bleiben die Holzporen nach der Öl/Wachs Behandlung offen, d.h. sie können „atmen“. Dadurch behält das Holz seine natürliche Fähigkeit, Feuchtigkeit zu regulieren und Schadstoffe aus der Luft zu filtern. Erlenholz hat von Natur aus ein ausgezeichnetes „Stehvermögen“, d.h. es arbeitet und verzieht sich kaum. Dazu werden alle unsere Kindermöbel von erfahrenen Schreinermeistern in Handarbeit gefertigt und schonend biologisch behandelt. Das macht aus jedem Möbelstück ein langlebiges, formschönes Unikat für Generationen. Die feinporige Oberfläche von Livipur Bio-Erlenholzmöbel ist nahezu unempfindlich gegen Schmutz und Staub. Unsere Erlenholzmöbel stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC). Erlenholzmöbel sind ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. www.livipur.de

Isolieren mit Hanf – ein Dämmmaterial aus der Natur

So fühlt sich Ihr Haus wohl – und Sie auch Ob aus Lärmschutz- oder Energiegründen, eine gute Dämmung ist wichtig. Bei Neubauten ist die Isolierung der Außenwände zwischenzeitlich Standard. Aber auch Altbauten können problemlos nachgerüstet werden. Dabei sind Naturmaterialien mit einem hohen Diffusionswert besonders empfehlenswert. //Elisabeth Schütze Hanf, eine seit altersher von „Kopf bis Fuß“ verwendbare Pflanze, ist auch in Sachen Dämmung eine gute Wahl. Hanf, ob als Dämmwolle, oder -platten, ist diffusionsoffen. Das heißt, er kann gut Feuchtigkeit aufnehmen und gibt diese kontrolliert nach außen ab. Damit entsteht ein angenehmes Raumklima. Gerade bei einem Altbau mit hoher Luftfeuchtigkeit ein wichtiger Aspekt. Und wer Angst hat, dass Naturmaterialien zur Schimmelbildung neigen, kann sich bei einer Hanfdämmung beruhigt zurücklehnen. Die porenartige Struktur des Dämmstoffs sorgt dafür, dass das Material resistent gegen Schimmel ist. Auch ungewollte Schädlinge meiden den Hanf. Für Häuslebauer wie Wohnungssanierer gleichermaßen interessant ist die leichte Verarbeitung. Je nach baulicher Anforderung kann mit Platten, Stopfhanf oder Hanffilz gearbeitet werden. Dabei ist die Arbeit mit Hanfprodukten gesundheitlich völlig unbedenklich.

der Spatz 4|2020

31

Topp Dämmwerte Eine gute Dämmung hält einerseits Hitze ab und verhindert andererseits das Eindringen von Kälte. Diese Leistung des Dämmstoffs kann gemessen werden. Der sogenannte Wärmedurchgangskoeffizient, sprich U-Wert, gibt den Wärmestrom durch ein Bauteil abhängig vom Temperaturgefälle zwischen warmer Seite und kalter Seite in der Einheit W/(m²K) an. Hanfdämmung punktet mit einem U-Wert von rund 0,040 Watt pro Meter und Kelvin. Zum Vergleich: Eine ungedämmte, konventionell verputze Ziegelwand hat einen U-Wert von rund 1,99 W/(m²K). Der gute Dämmwert ist ein Grund für die Wiederentdeckung der Hanfdämmung. Ein anderer ist der natürliche, nachwachsende Rohstoff, der bei der Herstellung verhältnismäßig wenig Energie benötigt. Darüber hinaus kann er umweltschonend entsorgt bzw. auch recycelt werden. l


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Schlafen Sie gesund im Energiebett®:

Metallfrei und aus einem einzigen Baum Suchen Sie mehr als nur ein Bett zum Schlafen? Möchten Sie Nacht für Nacht die natürliche Energie der Natur in sich aufnehmen und frisch und erholt in den neuen Tag starten? Im Energiebett® regenerieren sich Ihr Körper und Ihr Geist optimal. Bei richtiger Verarbeitung ist Holz eine kraftvolle Energiequelle. So wird jedes Energiebett® aus einem einzigen, jahrzehntealten Baum gefertigt. Die Anordnung des Holzes im Energiebett® folgt seinen natürlich gewachsenen Polen. So bleibt die urwüchsige Harmonie des Baumes erhalten. Jedes Bettteil wird von erfahrenen Möbelschreinern nach Millimeter-genauen Vorgaben mit viel Handarbeit und Liebe passgenau geschreinert. Denn alle Verbindungen im Energiebett® sind zu 100 Prozent metallfrei. Die nach dem EcksteinPrinzip gefertigten Bettstollen sind gemäß dem natürlichen Verlauf ihrer Jahresringe angeordnet, so dass ein durchgehender Energiefluss entsteht. Dadurch ergibt sich im Bett ein neutrales, energetisches Drehfeld, welches wesentliche Schlafstörer wie Wasseradern und Verwerfungen ausgleicht und tiefen, regenerierenden Schlaf ermöglicht. Der optionale sternförmige Lattenrost spiegelt die Baumkrone wieder, leitet die Energie ins Zentrum und verstärkt so die Lebensenergie. Die Oberfläche des Holzes bleibt je nach Kundenwunsch naturbelassen oder wird mit natürlichem Öl

Gesund und natürlich leben

• Aus einem Baumstamm • 100 Prozent metallfrei • Abschirmende Wirkung gegen pathogene Strahlung • Erholung & mehr Lebensenergie durch guten Schlaf

Schlafen Sie gesund – im Energiebett

www.energiebett.de Ab Werk: Bräuhausgasse 29 • 84130 Dingolfing • 0 87 31/50 65-0

oder rein biologischem Natur-Schelllack veredelt. Neugierig? Anschauen und erfühlen können Sie das Energiebett® im Dingolfinger Werksverkauf der Möbelmanufaktur Zeilhofer. Dort erhalten Sie auch Informationen zu den verwendbaren Holzarten und ihren spezifischen Eigenschaften: jedes Energiebett® ist ein genau auf den/die Schläfer abgestimmtes Unikat. Georg Zeilhofer, seine Frau und seine Tochter Teresa Annelie schlafen übrigens in einem Energiebett aus Birke und fühlen sich rundum wohl und geborgen. Mehr Informationen unter: www.energiebett.de

Seniorenwohnpark Waldmünchen

Etwas für die Gesundheit im Alter tun und zugleich ökologisch bauen – das ist die Idee des Senioren-Wohnpark Waldmünchen. Eine Genossenschaft macht’s möglich.

Kontakt und Broschüre: www.richtig-gut-leben.com

In bester Lage im Luftkurort Waldmünchen am Perlsee im Naturpark Oberer Bayerischer Wald entsteht ein alternativer Wohnpark für Wohnen im Alter. Gesundes Wohnumfeld und ein sonniger Südwest-Garten ermöglichen es, fit und aktiv zu bleiben und fördern das Wohlfühlen in einer lebenswerten Umgebung. Der Wohnpark ist nur wenige Gehminuten vom Marktplatz entfernt, für die Gemeinschaft steht ein Pavillon zur Verfügung. Mehr Informationen: www.richtig-gut-leben.com 32

der Spatz 4|2020


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Rosshaar-Manufaktur

Der Familienbetrieb moosburger® in Österreich verarbeitet in der 5. Generation beste Rosshaar-Qualität zu wertvollen Matratzen, Auflagen und Kissen. Natur pur, innen und außen, ist ein Merkmal der moosburger® Schlaf-Philosophie. Der Betrieb hat sich auf das Naturmaterial Rosshaar spezialisiert und ist heute der einzige, der vom Rohstoff bis zum Endprodukt, alles in einem Hause fertigt. Die Haare werden von moosburger® ohne Chemie gewaschen, versponnen, gedämpft und zu verschiedenen Produkten weiter verarbeitet – 100% Natur. Bei Rosshaar gilt: je näher Sie dem Rosshaar sind, desto besser spüren Sie die Temperatur- und Feuchtigkeitsregulation. Die Produkte sind hervorragend klimaausgleichend – bei Hitze angenehm kühlend und bei Kälte wärmend. Darum eignen sich die Rosshaarprodukte für jeden und sind auch für Allergiker empfehlenswert. Die Vollrosshaarmatratze wird mit dem bewährten BiocenSystem hergestellt und heute noch bevorzugt dreiteilig gefertigt. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Matratze enorm, denn die einzelnen Teile können kinderleicht untereinander getauscht werden. Zusätzlich fertigt moosburger® auch Auflagen/Topper für bestehende Matratzen zur klimatischen Verbesserung an. Dadurch ergibt sich ein trockeneres Schlafklima und der Körper kann sich besser regenerieren. Die von moosburger® entwickelten Nackenkissen, dreiteiligen gepolsterten Lattenroste sowie Massivholzbetten haben sich seit mehr als 30 Jahren bestens bewährt. Besuchen Sie diesen Betrieb in Hörbranz am Bodensee oder kommen Sie zur Beratung auf die Heim+Handwerk vom 25. 11. – 29.11. in München in der Halle A3, Stand A3.108.

Rosshaar-Matratzen Genießen Sie Sommer wie Winter ein angenehmes Schlafklima. Heute noch werden in unserem Hause die Matratzen, Auflagen und Kissen sorgfältig von Hand gefertigt. Schlafen Sie gesund – ganz im Einklang mit der Natur.

www.moosburger-kg.com Tel. 0043-5573-82134

Nachhaltiges Wohnen mit Werkhaus

„Grüner“ einrichten Wer langlebige Möbel sucht, die nachhaltig, ökologisch und 100 % made in Germany sind, wird bei WERKHAUS fündig. Von Bad Bodenteich in die ganze Welt liefert die Firma WERKHAUS ökologische Ablage- und Ordnungssysteme, Büroaccessoires, Geschenkartikel und Möbel. Auf dem Schreibtisch sorgen Stifte-, Zettel- und Visitenkartenboxen, Stehsammler und Organizer für ein geordnetes Arbeiten. Mit dem WERKBOX-Regalsystem bietet das Unternehmen modulare Lösungen für jede Bürogröße. Einfach die Boxen flexibel kombinieren und mit den verschiedensten Aufbewahrungsmöglichkeiten – Schubladen, Klappen, Türen – ausstatten.Das Holz für die WERKHAUS-Produkte stammt aus Recycling und Durchforstung bzw. aus heimischer Forstwirtschaft, zusätzlich werden FSC- und Recyclingpapier genutzt. Bei der Produktion kommen ausschließlich ungiftige Farben, Klebstoffe und Wachse zum Einsatz. Defekte Einzelteile können einfach ausgetauscht und ersetzt werden, sodass die Erzeugnisse eine deutlich längere Lebensdauer haben. Kennzeichen aller Produkte ist das original WERKHAUSStecksystem, das aus maßgefertigten Einzelteilen und Gummiringen solide Waren entstehen lässt.Somit kann jedes Stück leicht aufgebaut werden. Alle WERKHAUS-Produkte können über den Online-Shop www.werkhaus.de/shop gekauft werden.

der Spatz 4|2020

33

10%au* f

RABATT Büroartikel

HOLZ STATT PLASTIK Nachhaltige Büro- und Wohnaccessoires im Stecksystem, 100 % made in Germany Online shoppen unter werkhaus.de/shop *Online mit dem Code „SP1020“ oder im Shop München in der Hohenzollernstraße 65: Gegen Vorlage dieser Anzeige einlösbar. Pro Kunde nur ein Gutschein pro Einkauf gültig. Nicht mit weiteren Gutscheinen/Rabattaktionen kombinierbar. Gilt bis 31.11.2020.


MODE Anzeigen

Naturmode im Herbst/Winter 2020/21

In Naturfarben chic und wohlig durch den Winter Der Freiheit sind in der Naturmode im Herbst/Winter keine Grenzen gesetzt. Ganz im Sinne des Crossdressing-Trends werden rustikale Boots, Stiefel und Sneaker nicht nur zur Cargopant und Jeans, sondern auch zu langen Röcken, formalen Anzügen und femininen Kleidern kombiniert. Easy Elegance und Utility-Einflüsse sind modisch im Kommen. // Katrin Speer

Modisches Recycle-Cape Zu den modischen Musts gehören in der Herbst/Winter-Saison lässig über die Schulter geworfene Capes. Das StrickCape mit Zopflochmuster des nachhaltigen Hanfspezialisten HempAge ist nicht nur wärmender Begleiter. Das neue Teil gehört zur HempAge-Recycles-Serie. Diese wird aus Schnittresten gefertigt und leistet einen wertvollen Umweltbeitrag – on top!

und Röcke wirken beinahe endlos lang. Modische Details wie seidig fließende Stoffe und Seitenschlitze geben Maxiröcken feminine Raffinesse. Der elegante Schnitt des Maxikleids mit ausgestelltem Rock und Ärmelvolants aus kbA-Baumwolljersey von con_stant schmeichelt der Figur.

Urban Bohemian – Mustermix in satten Farben

Edler Broakat-Blazer für einen Hauch Glamour im Alltag oder festliche Anlässe. www.almalovis.de

Diversity of Nature, City Garden und Love Powders – die Kollektionsthemen des ökologisch und sozial fair produzierenden Labels Alma&Lovis lassen die neuen Farben und Looks bereits anklingen. Extravaganz und Glamour bestimmen bei „City Garden“ das Bild. Aus einem schlichten Rolli in Gelb wird mit einem edlen Brokat-Blazer in winterweißschwarzem Jacquard (nach GOTS- und Grünem Knopf-Siegel zertifiziert) ein modisches Outfit kombiniert. Modische I-Tüpfelchen: ein farblich passender Gürtel und eine Schiebermütze.

Urbane feminine Lässigkeit, satte, warme Farben und ein variantenreicher Mustermix, die einen modernen HippieLook assoziieren, kennzeichnen den „Urban Bohemian“-Style von eve-in-paradise. Im Mittelpunkt stehen farbenprächtige, weich fließende, schwingende Kleider, Blusen und Strickjacken – so ausdrucksstark wie ein goldener Spätsommertag.

Endloslängen für Kleider und Mäntel Auch wenn die Mode im Herbst/ Winter noch kurze Röcke präsentiert – wie der beispielsweise schmale Walk- und der Pepita-Rock des regional, fair und nachhaltig produzierenden Labels con_ stant, geht doch der Trend eindeutig zu Midi und Maxi. Manche Kleider, Mäntel

34

Modisches Recycle-Strickcape im Zopflochmuster in der Trendfarbe Peanut. www.hempage.de

der Spatz 4|2020


MODE Anzeigen

Legerer französischer Chic Das Organic-Label Lana präsentiert einen französisch inspirierten Mix aus „unangestrengten, aparten, leicht verständlichen Teilen.“ Schickes wird mit Legerem, Verspieltes mit Kokettem kombiniert. Grenzen werden aufgebrochen. Für Lana-Frauen ist ein Kleidungsstück nichts Feststehendes, es wird immer wieder neu und anders interpretiert. Der edle lange Mantel „Liou“ aus bi-elastischem Gewebe beispielsweise verbindet französischen Stil mit bürotauglicher Souveränität.

Cremefarbene Naturtöne und Abstufungen in Braun strahlen Ruhe und Behaglichkeit aus. Foto: www.lanius.com

Gedanken- und Gefühlswelt der Trägerin, die sich ganz bewusst mit ihrer persönlichen Rolle im globalen Gefüge auseinandersetzt und mit nachhaltiger Mode zukunftsorientierte Entscheidungen trifft. In der Herbst/Winter-Saison wird sie in Winterweiß, Electric Blue und warmen Brauntönen umgesetzt. Strukturmuster, Materialmix und edle Garne erzeugen puristisch elegante Styles.

Wärmende Materialien in Naturfarben

Schicke nachhaltige Mode in edlem französischem Stil. www.lana-organic.de

Empathy, Identity und Thoughts Mit seinen Kollektionsthemen „Empathy“, „Identity“ und „Thoughts“ widmet sich das Ethical-Fashion-Label Lanius der

der Spatz 4|2020

Ganz im Sinne seines Herbst/WinterClaims „Komme was Wolle“ hat Schurwolle in der Kollektion des Naturmodeherstellers Maas Natur Hochsaison. Sie zeigt sich in verschiedensten Ausprägungen. Der klassische Aranpullover mit Zopfmuster beispielsweise ist aus feiner, mulesingfreier Merinowolle aus Argentinien hergestellt. Er ist in Hagebutte, Nachtblau und Natur erhältlich. Dazu

35

Moderne Kombi: Lässiger Pullover aus kbASchurwolle/Baumwoll-Mix mit knöchellanger Glencheck-Hose Foto: www.lanius.de

passt am besten eine lässige 5-PocketJeans aus kbA-Baumwolle.

Feel Hygge – einfach nur wohlfühlen! Das norddeutsche Naturmodelabel Madness, Mitglied der Fairwear Foundation und größtenteils GOTS-zertifiziert, lädt ein, den Moment zu genießen und glücklich zu sein. Wohliger Wollstrick, warme Wintermäntel, vom Herbst inspirierte Farben und spannende Farbkombinationen tun ein Übriges. Petrol wird mit Dark Oliv kombiniert. Das bringt Ruhe. Chocolate sorgt in Verbindung mit Paprika und Skylight für Wärme. Wenn das keine Verheißung für den kommenden Herbst/Winter ist! l


MODE Anzeigen

Wolle – eine haarige Angelegenheit Wolle hat in der kalten Jahreszeit Hochsaison. Doch Wolle ist nicht gleich Wolle. Welche Wollarten gibt es, woher stammen sie, und was gilt es unter nachhaltigen Aspekten zu beachten? // Katrin Speer Wolle ist ein nachwachsendes Naturprodukt und eigentlich ein Sammelbegriff. Er bezeichnet Fasern, die aus dem Fell oder den Haaren von Tieren gewonnen werden. Im engeren Sinne ist es das geschorene Vlies, das Haarkleid des Hausschafes nach der Schur. Zur Wolle zählen aber auch Haare von anderen Tieren wie Alpaka, Lama, Kamel, Kaschmir- oder Mohairziege, Angora-Kaninchen und Possum – unabhängig davon, ob sie durch Scheren oder Zupfen gewonnen werden. Wegen ihrer einzigartigen Trageeigenschaften ist Wolle in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. Sie ist leicht und wärmt angenehm. Zudem ist sie atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Wolloberbekleidung schützt vor Wind und hält auch mal einen leichten Regen aus. Deshalb wird sie im Herbst und Winter – vom Strick bis zum Mantel – in verschiedensten Ausführungen angeboten.

Schafwolle – die älteste Spinnfaser der Welt Die Wolle vom Fell des Schafes ist die wichtigste tierische Faser und eine der ältesten Spinnfasern der Welt. Schafrassen werden gemäß dem Charakter ihrer Wolle klassifiziert. Die besonders feine Wolle der Merinoschafe wird gern für Unterwäsche und Sportkleidung eingesetzt. Die Wolle europäischer und deutscher Schafe hat eine gröbere Struktur und eignet sich eher für Outdoorbekleidung, Decken und Bettwaren. Laut der Tierschutzorganisation PETA gibt es rund eine Milliarde Schafe auf der Welt. Ein Großteil der Tiere lebt in Asien. Australien ist mit 73 Millionen geschorenen Schafen pro Jahr (Stand 2016) das größte Exportland für Wolle. Dort werden rund 25 Prozent des gesamten Wollaufkommens produziert. Große Wollexporteure sind außerdem China, Südamerika und Neuseeland.

Mulesing in Neuseeland verboten Die Herstellung von Wolle ist jedoch nicht unproblematisch. Krassestes Beispiel ist das Mulesing: Merinoschafen wird ohne jegliche Schmerzmittel die Haut rund um das Hinterteil entfernt. Das soll Fliegenmadenbefall verhindern. Der Initiative von Tierschutzorganisationen ist es zu verdanken, dass das Mulesing zumindest in Neuseeland seit dem 01. Oktober 2018 per Gesetz verboten ist.

Wolle vom Schaf hat sich schon seit Jahrhunderten bewährt. Foto: www.finkhof.de

Missstände wurden von PETA aber auch in anderen Bereichen der Wollindustrie aufgedeckt – wie beispielsweise im Bereich der Mohairziegen oder Alpakakaninchen. Beide Tierarten liefern besonders feine, luxuriöse Naturfasern, die im Vergleich zur Schafwolle aber nur in geringen Mengen produziert werden können. Auch die Weiterverarbeitung vom Rohstoff bis zum Textil entspricht oft nicht den Kriterien der Nachhaltigkeit. Um sie pflegeleicht und schädlingssicher zu machen, wird Schurwolle in der konventionellen Textilverarbeitung laut dem Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN) oft mit Chemikalien ausgerüstet. Das führe zu Beeinträchtigungen beim Material wie beispielsweise in Hinblick auf das naturgegebene Selbstreinigungsvermögen und den Feuchtigkeitsspeicher des Rohproduktes.

Siegel für nachhaltige Wolle Das bekannte „Woolmark“-Wollsiegel sei zwar ein Garant für „echte Schurwolle“ (die vom lebendigen Schaf geschorene Wolle), eine Premium-Qualität, allerdings gemessen an den hauseigenen Standards. Wie so oft lohnt es also, beim Kauf genauer hinzuschauen. Ein Höchstmaß an Sicherheit in Sachen ökologischer, sozialer und tiergerechter Nachhaltigkeit bieten die Prüfsiegel der Naturmodebranche wie „aus kontrolliert biologischer Tierhaltung“ (kbT), „Naturtextil“ IVN Best, „Global Organic Standard“ (GOTS), „Responsible Wool Standard“ (RWS).

Neuseeländische Merinoschafe in ihrer natürlichen Umgebung – Tierschutz nach Neuseeländischem Vorbild auf ZQ-Merino -Farmen.

36

Foto: Kaipara

der Spatz 4|2020


MODE Anzeigen

FLOMAX® – 25 Jahre Naturmode – für die ganze Familie Seit nunmehr 25 Jahre produziert FLOMAX® – die Naturmode Manufaktur von der Schwäbischen Alb – nachhaltige und vor allem natürlich ökologische Lieblingsstücke aus Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung. Die Fertigung wurde zum 25 jährigen Jubiläum noch einmal erweitert und ist im August in einen größeren ökologischen Holzbau innerhalb St.Johann-Gächingen umgezogen. Die Grundsätze im Schaffen sind und bleiben strapazierfähige Naturmode aus reinen Naturfasern auf der Schwäbischen Alb herzustellen. Die gesamte Produktionskette ist nach IVN BEST und GOTS zertifiziert. Das unverwechselbar farbenfrohe Design stammt schon seit der ersten Stunde aus der Feder der Designerin und Gründerin Veronika Kraiser. Inzwischen sind auch ihre beiden Söhne Florian und Maximilian, die gleichzeitig auch Namensgeber der Marke FLOMAX waren, ins Unternehmen eingestiegen. Unter dem Label albmerino werden seit schon über 10 Jahren regionale Produkte aus Schafwolle aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb bei FLOMAX produziert und angeboten. Aktuell präsentiert die Naturmode Manufaktur ihre neue Herbst-/Winter-Kollektion online und natürlich auch direkt im Manufaktur-Laden in St.Johann – Gächingen. Beim Besuch kann natürlich auch ein Blick in die Produktion geworfen werden. Mehr Informationen unter: www.flomax.de

Pflegetipps von Naturtextilherstellern: Wolle nimmt kaum Schmutz auf. Ihre Faseroberfläche stößt ihn regelrecht ab. Sie regeneriert sich sehr gut durch Lüften und muss deshalb weniger oft gewaschen werden. Bei der Wäsche per Hand sind lauwarmes Wasser und ein mildes biologisches Waschmittel zu empfehlen. In der Waschmaschine (mit gutem Wollwaschprogramm) sollte nur kaltes Wasser verwendet werden. Der Temperaturschock zwischen warmem Wasch- und kaltem Spülgang könnte Ihr gutes Lieblingsstück aus naturbelassener Wolle verfilzen.

Kleines Woll-Lexikon Alpaka feine Edelhaare der Alpakas (südamerikanische Kleinkamelart) / seidig glänzende Unterwolle / von weiß, grau bis braun, leicht gekräuselt / besonders kostbar (Schur nur alle zwei Jahre) Angora Haare des Angorakaninchens / besonders flauschig, eine der feinsten Naturfasern / sehr gutes Wärmerückhaltevermögen / gut geeignet für körpernahe Bekleidung wie Wäsche Geelong-Lammwolle eine der hochwertigsten Schafrassen der Welt (Australien) / seidig feine Haare / Erstschur von Lämmchen (unter 5 Monate)

der Spatz 4|2020

37

www.flomax-shop.de Onlineshop und Katalog Kostenfreien Katalog anfordern unter 07122 820252

Kaschmir sehr feine, weiche Edelhaare der Kaschmirziege (vorwiegend China und Mongolei) / eine der wertvollsten und teuersten Naturfasern / edle Note, weicher, fließender Fall Lama feines Unterhaar des Lamas (Kamelart aus den Anden) / besonders wärmend und klimaausgleichend / mehrfarbige Wolle (von weiß über hellbraun bis schwarz) Lammwolle (Lambswool) sehr feine, weiche Schurwolle / Erstschur von Lämmchen Merino vom feinwolligen spanischen Merinoschaf (heute vorwiegend Australien) / die feinste Schafwollqualität, sehr weich / hohe Gleichmäßigkeit, Elastizität und Flexibilität Mohair Edelhaare der langhaarigen Angora-Ziege / leicht gelockt, sehr fein und leicht / sehr helle Farben zwischen weiß und grau Schafwolle (Schurwolle) eine der ältesten Spinnfasern der Welt / hohe Elastizität / begünstigt die Hautatmung, nimmt Feuchtigkeit auf / knitterarm, schmutzunempfindlich Yak-Wolle ausgekämmte Haare des Yak-Rindes / leicht, robust, wärmend Born in New Zealand Mehr Informationen: Made in Germany www.ivn.de, www.peta.de www.kaipara.de


MODE Anzeigen

Mode aus Hanf in jedem gut sortierten Naturtextilhandel und online unter www.hempage.de

Einsatz für den Rohstoff Hanf:

WIR SIND HANF

Adelsdorfer Modelabel HempAge erhält Auszeichnung Erfreulich ist die aktuelle Auszeichnung für eines der HempAge-Produkte durch den Vegan Fashion Award. Dieser wird in mehreren Kategorien seit 2013 alljährlich von der etablierten Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. vergeben. Das ausgezeichnete Hanfhemd wurde von PETA aus dem aktuellen HempAge-Katalog ausgewählt, auf den Verzicht tierischer Materialien geprüft und schließlich prämiert. Vorstand Robert Hertel freut sich, „dass unser 100% Hanfhemd DH052 die Auszeichnung gewonnen hat. Es wird wohl der erste 100-prozentige Hanf-artikel mit dieser Auszeichnung sein. Wir sind sehr stolz darauf, da es auch eine Auszeichnung des Rohstoffs ist, von dem wir hier alle überzeugt sind und für den wir uns täglich einsetzen.“ Qualitätssiegel und FWF-Mitgliedschaft als Garantie für faire Produktion und Handel Die Hanffasern werden vor allem in China angebaut und verarbeitet. HempAge erzielt mit seinen dortigen Partnern hervorragende Qualitäten und dies unter ebensolchen Arbeitsbedingungen. Dies lässt sich das Adelsdorfer Unternehmen alljährlich mittels Brand Performance Check durch die Fair

Wear Foundation (FWF) bestätigen. „Die FWF ist hinsichtlich Sozialstandards und Arbeitsbedingungen in unseren Augen die einzige vertrauenswürdige Plattform hinsichtlich Zertifizierung und Mitgliedschaft, da sie Prüfungen vor Ort grundsätzlich nur mit örtlichen NGOs durchführt, die sich der Arbeits- und Menschenrechte verschrieben haben“, sagt Thorsten Keil, Marketingleiter bei HempAge. Robert Hertel ist überzeugt von der seit 2009 bestehenden Mitgliedschaft. Er weiß: „Die FWF hilft uns, unsere Werte durch eine unabhängige und glaubwürdige Stelle nach außen zu tragen.“ Beim aktuellen Brand Performance Check erreichte sein Unternehmen 81 von 100 möglichen Punkten. Jedes Jahr prüft die Foundation den Status. HempAge erhält jährlich seit 2014 den bestmöglichen Status, den sogenannten „Leader“Status, verbunden mit dem Recht, das FWF-Logo zu verwenden. Mehr Informationen unter ww.hempage.de

Mode à la Nature Der Trend zur Naturmode ist ungebrochen. Immer mehr Menschen wollen wissen, was an ihre Haut kommt. Biobaumwolle ist bisher der meist gefragte Rohstoff. Eine gute Entscheidung. Aber es gibt Alternativen mit einem weit geringeren CO2-Fußabdruck. Zum Beispiel den Hanf. // Elisabeth Schütze Die Hanfpflanze wächst in unseren Breitengraden und stellt wenig Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit, kommt relativ gut mit Trockenheit zurecht und benötigt keine Pflanzenschutzmittel. In der Verarbeitung ist der Hanf allerdings im wahren Sinn des Wortes „sperrig“. Viele Arbeitsschritte sind nötig, um aus der robusten Pflanze eine feine Faser entstehen zu lassen. Nach dem Schnitt, der für hochwertige, langfasrige Qualität noch per Hand geschieht, muss der Hanf durch eine sogenannte Röste aufgeschlossen und dann „gebrochen“ werden. Die dadurch gewonnenen Fasern werden nun sortiert, gewaschen, gekämmt und versponnen. Die Langfasern von Hanf sind qualitativ vergleichbar mit bester Mako-Baumwolle und haben einen natürlichen Glanz. Kleidungsstücke aus Hanf sind kühl auf der Haut, antiallergisch

und sehr strapazierfähig. Außerdem punkten sie mit antibakteriellen Eigenschaften. Wer also Probleme mit Schweiß und entsprechendem Geruch hat, bleibt in Hanfmode frisch. Denn Bakterien, die den Schweiß verarbeiten und damit den unangenehmen Geruch erzeugen, entstehen nicht.

Wohlfühlen in Hanf Doch Strapazierfähigkeit und Natürlichkeit sind nicht die einzigen Argumente für Mode aus Hanf. Der modische Schick ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Und hier hat sich in den letzten Jahren viel getan. Hanfmode kommt nicht mehr nur als alternative Freizeitmode daher, sie kann auch durchaus Business-Schick. Klassische Blusen und Hemden aus einem Hanf-Baumwoll-Gemisch, zum Beispiel von HempAge, >>

38

der Spatz 4|2020


MODE Anzeigen

Natürlich durch Herbst und Winter mit Maas Natur Jede Jahreszeit ist für unsere Kleidung eine echte Herausforderung. Im Herbst ist das Wetter so wechselhaft, dass die einzelnen Kleidungsstücke möglichst vielseitig und wandelbar sein müssen. Und im Winter wollen wir es einfach nur kuschelig und warm haben. Um all dem gerecht zu werden, ist es sehr wichtig, natürliche Fasern zu verwenden, die die passenden Eigenschaften haben und das Kleidungsstück so zu einem gern und oft getragenen Lieblingsteil zu machen. Die aktuelle Winterkollektion wurde so zusammengestellt, dass die einzelnen Teile möglichst viele Kombinationsmöglichkeiten bieten und Ihnen durch die hohe Qualität lange erhalten bleiben.

>> bieten alle Vorteile der Naturfaser. Pullover und Jacken können konservativ kombiniert werden, oder leger zu weiten Hosen. Jeans aus 100% Hanf sehen nicht nur toll aus, sie sind auch bei weitem strapazierfähiger als ihre BaumwollPendants. Und damit das Outfit komplett ist, gibt es auch noch die passenden Accessoires. Kosmetiktaschen, Schlüsselanhänger, Geldbeutel, Rucksäcke, Gürteltaschen, Handtaschen in vielen Farben und Formen und nicht zuletzt auch eine Labtop-Tasche. Darf es zur Vervollständigung noch ein paar Schuhe sein? Hess Natur und die Firma Waschbär bieten lässige Sneaker aus Hanf. Und wer zuhause gern mal kalte Füße hat, der ist in Hanf-Schurwoll-

der Spatz 4|2020

Maas Natur hat dabei noch zusätzlich darauf geachtet, dass Naturfasern verwendet werden, die warm halten, aber trotzdem feuchtigkeitsregulierend sind. Entstanden sind wunderschöne, langlebige Teile aus Bio-Baumwolle und Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung. Mit Mode von Maas Natur tun Sie nicht nur sich, sondern auch der Umwelt und der Textilindustrie etwas Gutes! Apropos etwas Gutes… Maas Natur gibt die Mehrwertsteuer weiter – an Spendenprojekte, die die Kund*innen auswählen Maas Natur hat sich entschieden, die Mehrwertsteuersenkung an die Menschen weiter zu geben, die sie am dringendsten brauchen. Menschen in Not und Menschen, die sich für soziale Projekte oder den Umweltschutz engagieren. Doch an wen genau das Geld geht, entscheidet nicht das Unternehmen, sondern die Kund*innen. Online kann für ausgewählte Projekte abgestimmt und neue Projekte vorgeschlagen werden. In den Maas Natur Filialen geht die Mehrwertsteuersenkung jeweils an regionale Projekte, die die Mitarbeiter*innen auswählen. Alle Infos finden Sie unter www. maas-natur.de/spendenprojekte Leider gibt es bisher keine Maas Natur Filiale in Bayern. Sie finden weitere Infor-

Potschen von HanfHaus bestens aufgehoben.

Einkaufen für die Umwelt Hanf war neben Flachs einmal die weit verbreitete Textilfaser in Europa. Durch billige Baumwolle und die Entdeckung der Kunstfaser traten die heimischen Naturfasern in den Hintergrund und damit stockte auch die Entwicklung von Verarbeitungstechniken. Heutige Hersteller von Hanftextilien muss man daher Pioniere nennen, die neu beginnen müssen. Jede Entscheidung für ein Hanfprodukt wird diese Pionierarbeit belohnen und den Hanf als ganzheitliche Nutzpflanze in unsere Region zurückbrinFoto: HempAge gen. l

39

mationen und die neue Winterkollektion online unter www.maas-natur.de oder im neuen Winterkatalog, den Sie dort bestellen oder direkt online anschauen können.


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Entspannt durch den Alltag:

Mit der Natur im Reinen Während punktueller Stress in bestimmten Situationen ein wahres Wundermittel ist und als motivierender Faktor wirkt, zeigen doch immer mehr Studien, dass andauernder Stress den Körper negativ beeinflusst. Laut einer Studie des Karriere-Netzwerks LinkedIn im März 2019 verspüren 57 Prozent der fest Angestellten eine hohe Anspannung, 44 Prozent Unruhe und 40 Prozent klagen über Störungen ihres Schlafrhythmus. Denn Stress entsteht nicht nur von „außen“, sondern auch „innen“. Jeder Mensch besitzt eine Art inneren „StressRegler“, der vorgibt, wie weit die eigenen Belastungsgrenzen reichen. Wie ursprüngliche und natürliche Mittel dieses Stress-Barometer senken können, erklären die Wasser-Experten von den St. Leonhards Quellen. In der Evolution haben sich die Reaktionen unseres Körpers Konzentrations- und Atemtechniken zu harmonisieren und den auf mögliche bedrohliche Situationen eingestellt, denen wir Energiefluss wieder zu regulieren. Dem Stress wird damit sanft uns nicht gewachsen fühlen. Die Ausschüttung von Adrenalin, vorgebeugt und so nachhaltig die eigene Gelassenheit erhöht. Noradrenalin und Cortisol lässt Blutdruck und Puls steigen, die Qi Gong-Übung fürs Büro: In aufrechter Haltung stehen Atmung beschleunigt und die Muskeln spannen sich an. Der oder sich hinsetzen, die Knie etwas gebeugt. Die Hände werden Körper reagiert nun schneller und besser. Zwar lassen sich die vor dem Körper gehalten. Die Handflächen zeigen nach oben, Stressquellen besonders in der heutigen, schnelllebigen Zeit die Finger berühren sich nicht. Die Hände langsam bis vor das nicht immer kontrollieren, aber mit Hilfe natürlicher und kör- Kinn heben und dabei einatmen. Dabei den Bauch wölben. Jetzt pereigener Stressbewältiger nachhaltig unterstützen. Ausatmen und den Bauch dabei einziehen und die Hände wieder Melisse für die Nerven langsam senken. Die Bewegung ist fließend und führt das Qi. Hetze und Zeitdruck schlagen besonders bei sensiblen Am Ende der Übung die Augen schließen, um die innere Mitte Menschen aufs Gemüt – und so ist die schlechte Laune vor- zu finden. Währenddessen beide Hände übereinander auf das programmiert. Melisse wird aus dem Griechischen mit “Honig- untere Dan Tian (zwei Finger breit unterhalb des Bauchnabels) biene” übersetzt und die ätherischen Öle des süßlichen Krauts legen. 8 bis 12-mal wiederholen. Es beruhigt das Nervensystem harmonisieren und stabilisieren das vegetative Nervensystem und senkt Lampenfieber vor wichtigen Terminen. und wirken dadurch beruhigend. Wasser trinken für körperliche und seelische Balance Hopfen, mehr als nur eine Bierzutat Dehydrierung führt zu einem höheren Cortisolspiegel – dem Seit der Antike für seine heilende Wirkung bekannt, ver- Stresshormon, das den Umgang mit alltäglichen Problemen arbeiten Mönche Hopfen bereits seit dem Mittelalter zu Bier. erschwert. Jede Zelle im menschlichen Körper ist auf Wasser Mit einer Vielzahl von feinen Ölen und Bitterstoffen kann die angewiesen, um zu funktionieren. Das Gehirn bildet da keine Pflanze aber vielmehr: Hopfen wirkt beruhigend und verbessert Ausnahme. Etwa 85 Prozent des Gehirngewebes bestehen den Schlaf. Insbesondere in Kombination mit Baldrian-Wurzel. aus Wasser. Vor allem reines Quellwasser wie etwa aus den Beide Pflanzen ergänzen sich in ihrer schlaffördernden Wirkung. artesischen Quellen von St. Leonhards verfügt über EigenschafWer schlecht schläft, sollte daher die Kräuter kombinieren. ten, die Körper, Geist und Seele behutsam regenerieren. Aus Rezept für Hopfentee: Zwei Teelöffel getrocknete Hopfen- geschützten Wasservorkommen in großer Tiefe ist artesisches zapfen und eine Tasse Wasser (ca. 250 ml) mit kochendem Wasser normalerweise von den Auswirkungen der Zivilisation Wasser übergießen und ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. wie Düngemittel oder Medikamentenrückstände unberührt Anschließend filtern und ggf. ein wenig süßen. 20 Minuten vor und unterstützt ein ganzheitliches Wohlgefühl. dem zu Bett gehen eine Tasse trinken. Über St. Leonhards Waldbaden zur Stressbewältigung Respektvoller Umgang mit der Natur, Schutz der Artenvielfalt Immer in Hektik, überall erreichbar, das ist für jeden Men- und wohltuende Einfachheit der Produkte waren von Anfang schen auf Dauer stressig. Die Natur bietet ein breites Spektrum an Voraussetzung für das Familienunternehmen. Auch heute, an Vitaminen und Heilmitteln, um in gesunder körperlicher als Marktführer für Mineralwasser im Naturkosthandel mit und seelischer Verfassung zu bleiben. Wirkungsvoll sind in mehr als 50 erfahrenen Mitarbeitern, fühlt sich St. Leonhards unserem Alltag dabei: Meditieren, Waldbaden oder einfach nur dieser Verantwortung verpflichtet. Ethisch einwandfreies die Sonne genießen, kurzum Wirtschaften steht für das Dinge, die unser Wohlbefinden Unternehmen genauso im erhöhen. Bei einem “Bad in der Vordergrund wie das unverAtmosphäre des Waldes” , geht gleichliche Geschmackserlebes darum, intensiv den Wald zu nis beim Genuss hochwertiger spüren. Die in Japan anerkannNaturprodukte. Neben den te Methode zur Stressbewältilebendigen Wässern – 9 Sorten gung senkt den Blutdruck und aus 6 Quellen – und der Naturreduziert Stresshormone. käserei St. Georg, gehören das Qi Gong, Gelassenheit Landhotel Mauthäusl, das Bio trainieren Thermalhotel Falkenhof, die Die Wurzeln des heutigen St. Leonhards Akademie, die Qi Gong reichen bis ins 4. St. Leonhards Stiftung sowie Jahrhundert v. Chr. zurück. Die der St. Leonhards Hof zum traditionelle chinesische MeUnternehmen. dizin (TCM) versucht, das „Qi“ Der Sensorik-Test hilft das Wasser zu finden, das zu einem passt. Weitere Informationen auf mit bestimmten Bewegungen, Foto: St. Leonhards www.st-leonhards.de

40

der Spatz 4|2020


GESUNDHEIT & WELLNESS MINIMAL MINIMAL WASTE WASTE

Anzeigen

T E S TTRSE SIE EG T SIEGER

GUT (2,4) in der Kategorie GUT (2,4) Haarseifen in der Kategorie Ausgabe Haarseifen 6/2020 Ausgabe im Test: 4 Haar6/20202x gut, seifen im befriedigend, Test: 4 Haar1x seifen 2x gut, 1x ausreichend 1x befriedigend, 1x ausreichend 20WR51 20WR51

Bio- & Naturkosmetik aus eigener Manufaktur Bio- & Naturkosmetik aus eigener Manufaktur Haar-& Rasierseifen aus Aleppo Haar-& Rasierseifen aus Aleppo Finigrana & Savon du Midi sind eingetragene Marken der Treibholz GmbH, Bio & Naturwaren seit 1978 Finigrana & Savon du Midi sind eingetragene Marken der Treibholz GmbH, Bio & Naturwaren seit 1978 www.treibholz.de www.treibholz.de

RASIERSEIFE -- COSMOS COSMOS ORGANIC ORGANIC zertifiziert zertifiziert RASIERSEIFE · in zwei frischen mediterranen Düften der Spatz 4|2020

· in zwei frischen mediterranen Düften · mit Bio-Aloe Vera · mit Bio-Aloe Vera · im praktischen Reisetiegel · im praktischen Reisetiegel 41


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Vitamine: Kleine Dosis – große Wirkung Rund 30 Prozent der Deutschen nehmen regelmäßig Nahrungsergänzungen ein. Nach dem Motto „viel hilft viel“ greifen sie bedenkenlos zu Vitamin C und D oder Multipräparaten. Dabei ist selbst unter Wissenschaftlern strittig, welche Dosis der Körper eigentlich idealerweise benötigt. Oft reichen bereits geringe Mengen aus, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Um aber chronische Erkrankungen abzuwenden wie Osteoporose, Krebs oder Atherosklerose, sind unter Umständen viel höhere Dosen erforderlich, wie die neueste Ausgabe des Fachmagazins UGBforum mit dem Schwerpunkt „Vitamine: Kleine Dosis – große Wirkung“ berichtet. Ohne Präparate versorgt sich optimal, wer Lebensmittel frisch und schonend zubereitet und abwechslungsreich isst. Gesunde Menschen, die die Grundsätze der VollwertErnährung beherzigen, sind in der Regel gut mit allen Vitaminen versorgt. Aber es gibt auch Ausnahmen. Auf welche Vitamine in der Ernährung von Kindern besonders zu achten ist, ob Sportler Supplemente benötigen und was bei der Einnahme von Vitamin B12 zu

berücksichtigen ist, erfahren Sie in diesem Heft. Außerdem gibt es Tipps zum vitaminschonenden Einkaufen, Zubereiten und Lagern. Eine Leseprobe und Bestellmöglichkeit gibt es unter www.ugb.de/vitaminheft, Preis: 10,50 € (zzgl. Versand) Aus dem Inhalt • Vitaminversorgung von Kindern – Noch Luft nach oben • Nährstoffempfehlungen: Auf der Suche nach der optimalen Dosis • Vitamine: Keine Extraportion für Sportler • Vitamin B12 – Wenn es knapp wird • Vitaminverluste minimieren Außerdem: • Intuitive Ernährung: Essen nach dem Bauchgefühl • Staudensellerie: Würziges vom Heimatacker • Getreidekaffee & Co – mehr als Blümchenkaffee • Outdoorsport: Besser draußen trainieren • Neues UGB-Kursprogramm: Den Blick über den Tellerrand wagen

Buch-Tipp:

SÜDSUDAN © Peter Bräunig

Genussvoll gegen Diabetes

SPENDEN SIE ZUVERSICHT IN BANGEN MOMENTEN IHRE SPENDE RETTET LEBEN: 30 Euro kostet das sterile Material für drei Geburten. Ohne dieses erleiden Frauen häufig lebensbedrohliche Infektionen. Private Spender*innen ermöglichen unsere unabhängige Hilfe – jede Spende macht uns stark!

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE 72 3702 0500 0009 7097 00 BIC: BFSWDE33XXX www.aerzte-ohne-grenzen.de / spenden

Endlich ein Ansatz zur Behandlung von Diabetes, der nicht auf Pillen oder Injektionen basiert, sondern auf Lebensmitteln. In Dr. Barnards Kochbuch entwickelt der Experte für Diabetes und Gesundheit 150 einfache und köstliche pflanzliche Rezepte für eine diabetesgerechte Ernährung. Das Kochbuch wartet mit Lieblingsgerichten wie Burger, Zwiebelringen, Muffins und Pudding auf, die jedoch aus einem gesunden Blickwinkel betrachtet werden – mit dem Schwerpunkt auf Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. Dabei erklärt Neal D. Barnard den wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen Ernährung und Diabetes. Sein Kochbuch bietet eine wertvolle Zusammenstellung von Mahlzeiten, die ebenso lecker wie gesundheitsfördernd sind. Dr. Neal D. Barnard ist einer der führenden Forscher zu Gesundheit und Ernährung. In mehreren Langzeitstudien konnte er die Wirksamkeit einer pflanzlichen Ernährung bei Diabetes aufzeigen. Er ist Professor für Medizin an der George Washington University und Präsident der Organisation „Physicians Committee for Responsible Medicine“. Dr. Neal Barnard, Dr. Barnards Kochbuch gegen Diabetes 150 wissenschaftlich geprüfte Rezepte, um Diabetes ohne Medikamente zu heilen Flexocover, 272 Seiten Format 17 x 24 cm, € 26,80 ISBN 978-3-96257-171-9 Unimedica im Narayana Verlag Erscheint im Oktober 2020

42

der Spatz 4|2020


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Infektiöse Aerosole in Innenräumen

Was sind Aerosole? Als Aerosole werden Mischungen von festen oder flüssigen Partikeln („Schwebeteilchen“) in einem Gas oder Gasgemisch (z. B. Luft) bezeichnet. Aerosolpartikel aus der Umwelt sind von sehr unterschiedlicher Größe und haben Durchmesser von etwa 1 Nanometer (nm) bis zu mehreren 100 Mikrometern (µm). Größere Partikel sinken schnell zu Boden. Partikel kleiner als 10 µm können Stunden bis Tage in der Luft verbleiben. Aerosole sind generell nicht stabil und verändern sich in der Regel in Abhängigkeit von Luftfeuchtigkeit, Temperatur und weiteren physikalischen und chemischen Prozessen im Laufe der Zeit. Aerosole können auch Bakterien und Viren enthalten. Im medizinischen Bereich wird oft unterschieden zwischen der sog. "Tröpfcheninfektion" und der Infektion "über Aerosole". Größere, teilweise gerade noch sichtbare, flüssige Aerosolpartikel (meist größer als 5 µm bis ca. 500 µm Durchmesser) werden in diesem Zusammenhang als Tröpfchen und nur diejenigen kleiner als 5 µm als Aerosol bezeichnet. Physikalisch handelt es sich aber bei beidem um Aerosole und auch bezüglich ihrer Eigenschaften gibt es keine scharfe Grenze zwischen "Tröpfchen" und sonstigen Aerosolen, der Übergang ist fließend. Im folgenden Text wird daher nur von Aerosolpartikeln oder auch kurz Partikeln gesprochen. Wie entstehen Aerosole, die SARS-CoV-2-Viren enthalten? Mit der ausgeatmeten Luft verbreitet jeder Mensch eine Reihe von Gasen und auch Aerosolpartikel in seiner unmittelbaren Umgebung. Beim Sprechen, Rufen, Singen, insbesondere aber beim Husten, Niesen oder unter körperlicher Anstrengung werden vermehrt Partikel emittiert. Wenn sich Krankheitserreger wie SARS-CoV-2-Viren in den Atemwegen befinden, entstehen Aerosole, die diese Krankheitserreger enthalten können. Im Fall von SARS-CoV-2-Viren ist die Bildung solcher Aerosole besonders problematisch, weil auch infizierte Personen ohne Symptome virushaltige Partikel ausscheiden können. Das Spektrum der ausgeschiedenen Partikel ist beim Atmen, Singen, Husten oder Niesen unterschiedlich. Beim normalen Atmen entstehen vorwiegend kleine Partikel (< 5 µm). Beim Sprechen und Singen werden im Vergleich zum Atmen vermehrt solche Partikel ausgeschieden, während beim Husten und Niesen zusätzlich größere Partikel bis 100 µm Durchmesser und mehr entstehen. Feuchte Aussprache erzeugt noch größere, mit dem Auge sichtbare Speicheltropfen. Coronaviren selbst haben einen Durchmesser von 0,12-0,16 μm, werden aber in der Regel als Bestandteil größerer Partikel ausgeschieden, die sich je nach ihrer Größe unterschiedlich lange in der Luft halten und unterschiedlich weit mit der Luftströmung transportiert werden können. Die ausgeschiedenen Aerosolpartikel verändern sich je nach Umgebungsbedingungen bezüglich ihrer Größe und Zusammensetzung. Partikel schrumpfen beim Übergang aus dem Atemtrakt in die Raumluft in der Regel durch Verdunstung an enthaltenem Wasser. Die genauen Prozesse, die zur Ausbildung und Veränderung solcher Aerosolpartikel führen, sind von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren abhängig und im Einzelfall kaum vorherzusehen. Wann kann es über Aerosole zu COVID-19-Erkrankungen kommen? Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, damit über Aerosolpartikel eine COVID-19-Erkrankung ausgelöst werden kann: Die Menge infektiöser SARS-CoV-2-Viren im Aerosol ist groß genug, dass es bei menschlichem Kontakt mit dem Aerosol prinzipiell zu einer Infektion kommen kann. Diese Menge an Viren (Infektionsdosis) ist derzeit noch nicht bekannt und

der Spatz 4|2020

43

vermutlich von individuellen Faktoren abhängig. Das virushaltige Aerosol trifft auf empfindliche Zellen (z. B. Zellen der Atemwege, aber auch der Bindehäute der Augen) einer nicht infizierten Person. Es kommt zu einer Vermehrung des Virus in diesen Zellen. Bezüglich der Gefährdung durch virushaltige Partikel gibt es zwei gegenläufige Effekte: Größere Partikel können absolut gesehen mehr Viren enthalten und somit potenziell infektiöser sein. Gleichzeitig sinken größere Tröpfchen schneller zu Boden, stehen also nur für einen kürzeren Zeitraum für luftübertragene Infektionen zur Verfügung. Zur Verminderung eines Infektionsrisikos durch solche größeren Partikel wurde die Abstandsregelung von 1,5m empfohlen. Kleinere Partikel in einem Aerosol enthalten tendenziell weniger Viren, können aber länger im Schwebezustand in der Luft verbleiben. Damit können sie auch über größere Distanzen als 1-2 m und für längere Zeiträume ein Infektionsrisiko darstellen. Der Bericht von Infektionen während einer mehrstündigen Chorprobe, bei der soziale Abstandsregeln bereits eingehalten wurden, legt den Schluss nahe, dass das dort beobachtete erhöhte Infektionsgeschehen durch eine Übertragung kleinerer Partikel mit langer Aufenthaltsdauer in der Raumluft hervorgerufen wurde. Wie kann das Infektionsrisiko über Aerosolpartikel vermindert werden? Zum einen können Maßnahmen ergriffen werden, um das Ausscheiden von Aerosolpartikeln zu vermindern. Hierzu gehören die Niesetikette (Niesen in die Armbeuge oder in ein Tuch) und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird die Menge der freigesetzten Aerosolpartikel deutlich reduziert, wobei der Wirkungsgrad mit der Partikelgröße zunimmt. Dies bedeutet, dass kleinere Partikel weniger gut von einer Mund-Nasen-Bedeckung zurückgehalten werden als größere. Zum anderen können die bekannten Abstandsmaßnahmen ergriffen werden, um zu vermeiden, dass ausgeschiedene Aerosolpartikel unverdünnt von einer Person zur nächsten gelangen können. In bestimmten Situationen, in denen sich kleinere Partikel in der Luft anreichern können, ist diese Maßnahme aber nicht ausreichend. In Innenräumen ist aufgrund des beschränkten Luftvolumens die Wahrscheinlichkeit einer Anreicherung infektiöser Partikel generell höher als im Freien. Daher besteht beim Aufenthalt von mehreren Menschen in Innenräumen ein erhöhtes Infektionsrisiko. Für die Wahrscheinlichkeit, dass es in Innenräumen zu einer Infektion kommt, spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, die von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein können: u. a. Zahl der anwesenden Personen, Aktivität der Personen, Raumvolumen, Luftwechsel, Luftströmung, die Art der vorhandenen Lüftung (Fensterlüftung, Lüftungsstechnik) und eventuell eingesetzte Filter. Weiterführende Informationen: www.umweltbundesamt.de Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt


Veranstaltungen: Aktuelle Informationen zum Bildungswerk des BUND Naturschutz in München

Mit dem BUND Naturschutz hinaus in die Natur Es gelten dabei folgenden Auflagen zum Infektionsschutz: – Eine Anmeldung bei der Referentin/dem Referenten ist zwingend erforderlich. Nur angemeldete Personen können an den Führungen/Exkursionen teilnehmen. – Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Personen begrenzt. – Eine Mund-, Nasenmaske muss mitgebracht werden und ist ggf. zu tragen. – Auch im Freien gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. – Personen mit Erkältungssymptomen, sowie Personen die vor Ablauf von 20 Tagen Kontakt zu Infizierten hatten, sind nicht zugelassen. – Bitte auch eigenen Stift für die Teilnahmebestätigung mitbringen. Interessierte finden diese Hinweise sowie tagesaktuelle Informationen auf der Internetseite der Kreisgruppe unter www.bn-muenchen.de. Außerdem stellt die Kreisgruppe eine telefonische Ansage zur Verfügung unter 089 -51 56 76 33.

Ansprechpartnerin für Rückfragen: Jutta Kreuzer, Bildungswerk, Tel. 089 - 51 56 76 55 BUND Naturschutz, Kreisgruppe München Olympische Bäume – Samstag, 10. Okt. um 11:00 - 13:00: Zu den Olympischen Spielen 1972 in München wurde der Olympiapark rund um das Olympiastadion angelegt und dabei Bäume aus einigen der Teilnehmerländer gepflanzt. Was aus diesen Bäumen geworden ist und welche es sind, wollen wir auf diesem Rundgang erkunden. Dauer: ca. 2 Stunden Treff: 11:00 Uhr, ehemaliges Radstadion – Event-Arena, jetzt Baustelle am Willi-Gebhardt-Ufer/Olympiapark beim Lichtmasten 11 (Tram 20, 21, Haltestelle Olympiapark West) Gebühr: 9 Euro Nichtmitglieder, 5 Euro Mitglieder Führung: Dr. Eva Schneider (Tierärztin) und Gerd Linder (Landschaftsarchitekt) Anmeldung: Tel. 089 - 271 90 52 --------------------------------------------------------------------------------Isar-Auwald zwischen Baierbrunn und Schäftlarn, geliebte und bedrohte Naturlandschaft, So., 18. Okt., 8:00 -17:00 Zwischen Flussverbauungen und Wildnis, Eiszeitrelikten und „Isardurchbruch“ gelangen wir durch Auwald, Kiesbänke und „Karibiksand“ nach Schäflarn. Entlang der idyllischen, wilden Wege erschließt sich uns die Bedrohung dieser geliebten Naturlandschaft, die durch die verschiedenartige (Über-)Nutzung dieser traumhaften Landschaft entsteht. Einkehr erst am Schluss möglich. Gehzeit: ca. 5 Stunden, bitte mitbringen: Brotzeit, gutes Schuhwerk, gute Laune, (ggf. Handtuch/Bachdurchquerung) Gebühr: 9 Euro Nichtmitglieder, 5 Euro Mitglieder zzgl. gültige Fahrkarte erforderlich (Buchenhain/Ebenhausen) Führung: Joy Rahn Anmeldung: erforderlich da begrenzte Teilnehmerzahl, spätestens bis Donnerstag vor der Tour per E-Mail: joyrahn@web.de oder Tel. 0163-1952080 (Name + Tel.-Nr. auf Mailbox sprechen). Treffpunkt/Zeit wird bei Anmeldung bekanntgegeben. ---------------------------------------------------------------------------------

Wanderreisen mit Michael Kleemann

7.10. – 14.10.20: Kranichrast im Müritz-Nationalpark Tiefwarensee, Kratzeburger Seenrunde, Müritzufer und Wienpitschseen, Warnker See und Müritzhof, Rederangsee-JankerseeFeisnecksee, Stadtrundgang Waren Besichtigung Müritzeum, Naturkundliche Führung Nationalparkhaus Federow zur Kranichrast – Gehzeit 3 - 4 ½ Std. Ü-Ort: Waren, Hotel Tiefwarensee - Leistungen: DZ/ EZ 895,-/995,- HP, Anreise ab Mü ICE, alle Fahrten, naturkundl. Führung, Besichtigung Müritzeum -----------------------------------------------------------------------------------------------

11.11. – 18.11.20 Reizklimawandern Insel Rügen, JasmundNationalpark, Hütte- und Schaabebucht mit Strandwanderung Glowe, Sassnitz – Kreidefelsen-Hochuferweg, Herthasee – Ranzow – Lohme, Strandwanderung – Sellin – Baabe – Göhren, Feuersteinfelder Schmale Heide, Rund um das Kap Arkona Gehzeit täglich 3 – 4 h - Ü-Ort: Sassnitz Haus Elisabeth Leistungen: DZ/EZ 895,-/ 995,- HP*, Anreise ICE ab Mü, alle Busfahrten v. Ort, Nationalparkzentrum, Fahrt Rasender Roland, Ozeaneum Stralsund bei Schlechtwetter * Aufschlag für Nichtmitglieder 60 €. Die Tourenauswahl richtet sich nach der Wetter- und Verkehrslage und kann auch in einer anderen Zusammensetzung angeboten werden.

Ökologische Stadtplanungs-Perspektive: München wird immer schöner, … zugebaut? Sonntag, 18. Oktober um 14:00 - 18:00 Teil II der Erkundungs-Stunden zur STÄDTEBAULICHEN ENTWICKLUNGSMASSNAHME MÜNCHEN NORDOST, wofür die BUND-Kreisgruppe München die bessere Idee „Grün statt Grau“ hat. Eine nachhaltige Stadtentwicklung gelingt nur mit einer klugen Stadtplanung, dafür braucht es aufmerksame und zugleich aktive Bürger/innen als Begleitung. Dieser Spaziergang führt durch Englschalking und Dornach (Gemeinde Aschheim-Dornach). Dauer: ca. 3-4 Stunden Treff: 14:00 Uhr S-Bhf. Englschalking (S8), Bahnsteig-Ende Richtung stadtauswärts Gebühr: 9 Euro Nichtmitglieder, 5 Euro Mitglieder Referent: Herbert Gerhard Schön Anmeldung: Telefon 0176 - 58589297 --------------------------------------------------------------------------------Zwischen Unterföhring und Ismaning – Heimatkundliche Wanderung zum ehemaligen Isar-Auwald, Dienstag, 20. Oktober 9:00 - 14:30 Der ortsgeschichtliche Weg bietet Interessantes und Kurioses, ein Naturlehrpfad, Spannendes über Lebensräume von Tieren. Am Unterföhringer See vorbei geht es am Isarufer entlang (teils auf Trampelpfaden, teils auf dem Rad-Wanderweg daneben) über wenige kurze Steigungen zur Einkehr in Ismaning. Gehzeit: 3 Stunden, 10,5 km, festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Wanderstöcke, Fernglas. Bei Sturm oder Starkregen am 23.10.2020! Treff: 9:00 Uhr S-Station München Unterföhring neben der Bushaltestelle – Rückkehr: ca. 14:30 Uhr nach Unterföhring Gebühr: 9 Euro Nichtmitglieder, 5 Euro Mitglieder zzgl. anteilig MVV-Ticket (Kurzstrecke) Führung: Dr. Silke Sorge, Diplom-Biologin Anmeldung: info@gaensewelt.de oder 089/30600618 ---------------------------------------------------------------------------------

44

der Spatz 4|2020


25.11.20: Start 35. KinderLeicht Kurs In dem praxisorientierten Abnehmkurs begleitet das Ernährungsinstitut KinderLeicht übergewichtige Kinder und ihre Eltern in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Psychosoziales und im Umgang mit den Medien. In kleinen Gruppen werden die Kinder vom interdisziplinären KinderLeicht Team mit Spaß und Leichtigkeit über einen Zeitraum von 9 Monaten geschult. Auch die Eltern werden durch Seminare in das Abnehmprogramm eingebunden. Der zugrundeliegende ganzheitliche und systemische Ansatz führt zusätzlich zum nachhaltigen Erfolg dieses Kurses. Schulungsleitung: Agnes Streber und Nina Helleberg Kursort: Pasinger Bahnhofsplatz 3, München Kurszeiten: immer mittwochs, 17:00-18:45 Uhr Anmeldung: 089-716 77 50 30 , info@kinderleichtmuenchen.de ---------------------------------------------------------------------------------8.+22.10. und 21.+28.11.20: Abnehmen in Zeiten von Corona. Für alle Erwachsenen, die Lust auf neue Essgewohnheiten und nachhaltige Veränderungen haben, bietet das Ernährungsinstitut einen Kompaktkurs über 6 Stunden, aufgeteilt auf zwei Tage, an. Ziele des Abnehmkurses sind, die eigenen Essgewohnheiten mit nudging achtsam und dauerhaft zu verändern, Tipps und Tricks für den BerufsEssAlltag und das Zubereiten von kinderleichten und leckeren Speisen mit anschließender Verköstigung. Schulungsleitung: Agnes Streber Kursort: Pasinger Bahnhofsplatz 3, München Kurszeiten: Kompaktkurs 1 am Do, 08.10. + 22.10.20 jeweils von 9-12 Uhr Kompaktkurs 2 am Sa, 21.11.+28.11.20 jeweils von 11-14 Uhr Anmeldung: 089 - 716 77 50 30 oder info@kinderleichtmuenchen.de

Jubiläums-Gewinnspiel im Spatz Nr. 3/2020 Es gibt 33 glückliche Gewinner/innen: Biohotel Eggensberger: A. Haberl, München 1 Bubble-Rain Duschbrause: J. Suft, Passau 1 DENK Windglas : A. Schindler, Passau 6 x VIVANI Schokoladen-Set: A. Kromer-Ramml, Pastetten A. Bascher, Kottgeisering M. Pfauntsch, Regensburg C. Rosenberger, Marktbreit U. Linder, Nußdorf E. Beischl, Tettenwang 5 Futterhäuser von Werkhaus: W. Stephinger, München S. Schuller, Unterföhring C. Juch, Rosenheim S. Kretschmann, Ingolstadt G. Strobl, Röhrmoos 1 LaSelva Morrelino: C. Pfeiffer, München

5 Rapunzel Samba Pakete: K. Turner, München P. Schwaiger, München C. Seher, Inning A. Anger, Wasserburg B. Wolff, Augsburg 10 Bohlsener Mühle Salate S. Puchalla, Gilching R. Scheugenpflug, Sinzing F. Welz-Mitts, München H. Fischer, Poing J. Roth, München D. Fiszel, Petershausen J. Reuschenbach, Köln A. Gsinn, Großkarolinenfeld A. Schindler, Passau R. Pitsch, Dießen 3 MANI Olivenöl: R. Fuhrmann, Tutzing R. Ritzinger, Dietramszell C. Holzmüller, Kissing

Allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlichen Glückwunsch! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für die vielen phantasievollen, witzigen und liebevollen Zuschriften!

der Spatz 4|2020

45

TV-Tipps für Oktober zusammengestellt von Dipl. Ing. Agrar (FH) Peter Boley. Weitere Informationen unter www.AGRAR-TVNews.de Datum Sendezeit

Sender

Thema

04. 10. 17:30-18:00 Alpha Wald in der Krise 05. 10. 15:00-16:00 NDR Wenn Essen wieder was wert ist 05. 10. 21:00-21:30 HR Biogas Von der Gülle ins Netz 06. 10. 14:45-15:15 WDR Wie geht das? Sauerkraut 06. 10. 18:15-18:45 NDR Kürbisbauern im Erntefieber 06. 10. 21:45-22:15 HR Salbei - Alte Heilpflanze 07. 10. 20:15-21:00 3SAT Das Saatgut-Kartell 07. 10. 20:15-21:00 SWR Die Wahrheit über Fertiggerichte 07. 10. 22:15-23:00 WDR Vergiftetes Land? - Parkinson, die Bauern und die Gärtner 09. 10. 19:40-20:15 Arte Re: Bergbauern in Not 09. 10. 19:45-19:50 ARD Die Stadttomate 10. 10. 14:25-15:10 HR Rettet die Artenvielfalt 10. 10. 17:00-17:45 Alpha Lass Nahrung Medizin sein 10. 10. 17:15-17:45 WDR Kunterbunte Kohlvielfalt – Ge sundes Wintergemüse im Check 11. 10. 15:00-16:00 Alpha Das Wetter besser verstehen 12. 10. 20:15-21:00 Alpha Endlich nachhaltiger 12. 10. 21:00-21:45 A lpha Achtung Verpackung! 13. 10. 15:00-16:00 NDR Die nordstory - Viel mehr als Bauernhof Geschmack, Genuss, Gemeinschaft 13. 10. 22:50-23:40 3SAT Das Bio-Dilemma 14. 10. 14:45-15:15 WDR Wie geht das? Die Welt der Äpfel 14. 10. 19:00-19:30 BR Ernte gut, alles gut? 15. 10. 21:45-22:15 HR Wirklich? Mehr Bio durch Corona 15. 10. 22:55-23:45 3SAT Food waste - Was tun? 16. 10. 16:55-17:20 Arte Natur im Umbruch: Wie der Klimawandel Ökosysteme verändert 17. 10. 16:00-16:30 ARD Unser täglich Gift 17. 10. 22:00-22:55 Arte Auf der Suche nach gutem Fett 17. 10. 22:00-23:30 BR Zwei Bauern und kein Land 19. 10. 20:15-21:15 Alpha Klasse statt Masse Ein Bauer stellt um auf Bio 19. 10. 21:00-21:30 HR Essgeschichten: Salat für alle Gänge, Vitamine aus dem Blätterwald 19. 10. 21:15-22:00 Alpha Mehr Bio für Bayern - eine Chance trotz Corona? 19. 10. 22:00-22:15 Alpha Rio de Janeiro: Öko-Essen in der Favela 20. 10. 21:45-22:15 Alpha Wunder Holunder – Superfood 24. 10. 16:00-16:45 HR Die tolle Knolle - Herbstliche Kartoffelgerichte 28. 10. 15:15-16:05 3SAT Wo die Zitronen blüh‘n - Eine süßsaure Reise von den Alpen bis Sizilien 28. 10. 16:50-17:20 Arte Xenius: Avocado Superfood oder Umweltkiller? 31. 10. 22:35-23:30 Arte Killer-Keime - Gefahr aus dem Tierstall


Kleinanzeigen:

IMPRESSUM Verlag G. Wasner-Meyer Inhaber: Gudrun Wasner-Meyer

ERNÄHRUNG

AUSBILDUNG

Theodor-Fischer-Straße 85, 80999 München Tel.: 089 - 74 14 11 54, Fax: 089 - 74 14 11 55

Lebensmittel in Rohkostqualität, Qualität aus dem Ursprung,100% Bio, unbehandelt, nicht erhitzt, köstlich. Frische Datteln, handgepresstes Kokosöl, Rohkakao-Nibs mit Yaconsirup, Dattelsirup. Weißes Mandelmus in Rohkostqualität: Basisch, einmaliger Geschmack, unvergleichlich köstlich. Ab 31 € pro kg. Dickcremig, wenig Ölabsatz. Unsere Kunden sagen: Das Beste! Außerdem: Cashewmus, Sesammus, Erdnussmus, Nüsse u. Zedernprodukte. ingvi Deutschland UG(h.) & Co.KG Bodmanstr. 13, 87439 Kempten m.koch@ingvi.de, www.ingvi.de Tel. 0831- 59 18 81 74 ---------------------------------------------www.tigernuss.de hier erfahren Sie alles über Erdmandeln / Tigernüsse / Chufas. info@fitmacher-aus-der-natur.de Tel. 07504 - 970 99 10

Rhythmikunterricht für Kinder Bewegung = Musik = Bewegung Fortlaufende Jahreskurse für Kinder ab 3 Jahren und Eltern. Info und Anmeldung: Institut Rhythmikon, Tel.: 089 - 52314210 www.rhythmikon.de

info@derspatz.de, www.derspatz.de

VERSCHIEDENES MEHR ALS SICH WOHL FÜHLEN ... PAPPELFLAUMDECKEN VON (089) 4483408 WWW.BIRNBAUMBLAU.DE Ein Farbkonzept für Ihre Räume Verbringen Sie einen wunderschönen Tag und lernen Sie, wie Sie ein Farbkonzept für Räume zum richtig wohlfühlen professionel gestalten. Workshop in München. Info: farbseminare.de/farbkonzept/ 089-7901344, vorm. 10 - 13.00 Uhr

GESUNDHEIT 500 Fasten-Wanderungen - überall. Woche ab 300,- €. Tel/F. 063147 472. www.fastenzentrale.de ---------------------------------------------Allergien Test und Therapie Sind Sie gut vorbereitet für die kommende Pollen-Saison? P. Donnert, Heilpraktikerin, BICOM®Bioresonanz-Therapeutin 089-33983937 u. 0176-29759040 www.vital-praxis-mobil.de ---------------------------------------------Fastenwandern im Bayerischen Wald – ganzheitlich entsäuern und wohlfühlen. Weitere Termine, Infos und Anmeldung unter www.fastenzentrumkirstein.de. Kontakt unter info@fastenzentrumkirstein.de ----------------------------------------------

Redaktion und Anzeigen: Gudrun Wasner-Meyer (verantwortlich), Adresse s. Verlag Auflage: 35.000 Druck: ADV SCHODER Augsburger Druck- u. Verlagshaus GmbH Papier: 100 % Recycling-Papier Titelbild: Madness, www.madness-online.com Illustrationen: Frieder Vogel Fotos: Adobe Stock, falls nicht anders angegeben Redaktionelle Beiträge: Claudia Mattuschat, Elisabeth Schütze, Andrea Reiche, Stephan Wild, Katrin Speer

„Der Spatz” ist ein unabhängiges Verbraucher-Magazin für Bayern und erscheint 5 mal im Jahr. Er ist kostenlos erhältlich in Naturkostläden, Reformhäusern, Naturbau- und Naturwarenläden, Naturheilpraxen, Therapie-Zentren, Restaurants und Cafés, Bio-Hotels, Buchläden u.a. geeigneten Plätzen. Anzeigen: Für gewerbliche Anzeigen fordern Sie bitte die Anzeigen-Preisliste an. Erscheinungstag für Nr. 5/2020 ist der 26. Nov., Anzeigenschluss ist am 12. Nov. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wider und nicht unbedingt die der Redaktion. Für den Inhalt der Anzeigen und Artikel sind die Auftraggeber oder Autoren verantwortlich. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion.

Kleinanzeige bestellen Senden Sie Ihren Text an info@derspatz.de Eine Zeile hat 30 Zeichen und kostet 5,00 € inkl. Mwst. Belegexemplar: 2,00 € Geben Sie die gewünschte Rubrik an. Überweisen Sie den Betrag im Voraus auf das Konto: Verlag G. Wasner-Meyer IBAN: DE 42 7015 0000 0028 2723 91 BIC: SSKMDEMM oder geben Sie uns eine Einzugsermächtigung. Kleinanzeigenschluss für Nr. 5/2020 ist am 20. Nov. Ihre Kleinanzeige erscheint auch auf www.derspatz.de

Abonnement-Bestellung Senden Sie Ihre Adresse an info@derspatz.de. Das Abonnement für 5 Ausgaben im Jahr kostet 10,00 €, das Auslands-Abonnement 20,00 €. Überweisen Sie den Betrag im Voraus (siehe oben) oder geben Sie uns eine Einzugsermächtigung.

Packen Sie mit an: www.lbv.de/ehrenamt

Foto: F. Zeller

Und was tun Sie für Bayerns Natur?

Das Abonnement ist nach einem Jahr zu Ende und wird nicht automatisch verlängert. Sie erhalten rechtzeitig eine Erinnerung, so dass Sie entscheiden können, ob es weiterlaufen soll.

Verteiler werden

Wenn Sie “Spatzen” in Ihrem Umfeld verteilen möchten, senden wir sie ab 25 Exemplaren gratis zu. Senden Sie eine Anfrage an info@derspatz.de oder rufen Sie an.

46

der Spatz 4|2020


Nasser Staub kann nicht fliegen Im August 1988 las ich eine kleine Anzeige über ein neuartiges Luftwasch-System und folgte dem Drang, das auch noch zu prüfen. Vom Allgäu bis nach Reutlingen – 130 km – ich war gespannt, was da angeboten wird. „Nasser Staub kann nicht fliegen“, das brannte sich in mein Hirn ein und ich kaufte das damals sauteure und nicht gerade schöne Gerät. Zuhause angekommen, baute ich es zusammen. Die Überraschung war groß, die Wirkung ebenso. Wasser einfüllen, einschalten und wie gewohnt einfach saugen, dabei wurde der ganze Staub und Schmutz eingesaugt, im Wasser gebunden und unser Sohn konnte zum ersten Mal ohne die gewohnten Probleme im Zimmer verbleiben. Der Staub und damit die Allergie war ganz einfach weg! Erst glaubten wir, das sei Einbildung und der Staub mit seinen Problemen würde gleich wieder da sein, aber dem war nicht so. Wir freuten uns über die anhaltend saubere Luft in unserem Häuschen. Wir freuten uns und empfahlen es unseren Bekannten und Freunden. Viele meiner Freunde kauften sich auch solch ein Gerät und waren ebenso begeistert von dem System. Das Gerät wurde in USA hergestellt und die Firma suchte Vertriebsleute hier in old Germany. Von dem System und

Delphin-Grassinger_230x148 09.11.2017 15:54 Seite 1

der Wirkung überzeugt, konnten wir ein erfolgreiches Vertriebsbüro mit sehr zufriedenen Kunden aufbauen. Das alles ging gut, bis der Hersteller in das bis dahin filterlose Gerät einen teuren Hepa-Filter einbaute. Der Filter

wurde schmutzig, feucht und verstopfte sehr schnell, so dass ein großer Vorteil des Systems nicht mehr gegeben war. Unsere Kunden wurden mehr und mehr unzufrieden und fragten, warum das ganze aus USA kommen muss. Ist denn kein Unternehmen in Deutschland in der Lage, so etwas zu fertigen? Unternehmer war ich schon immer, und warum sollte solch eine grundsätzlich gute Idee nicht noch besser ausgeführt werden? Nasser Staub kann nicht fliegen! Ich glaube das war es, was mich antrieb. Viel Erfahrung und Kunden-Ideen in ein neues Gerät zu bringen, das reizte mich. So entstand 1993 der DELPHIN „Made in Germany“. Viel Grundlagenforschung, wie und warum sich der Staub am besten mit Wasser verbindet, führten zu dem heute bekannten filterlosen DELPHIN Gerät mit bestem Ergebnis und 10 Jahren Motor Garantie. Nun liegt es an Ihnen, ob auch Sie diesen Vorteil für sich nutzen möchten. Gerne folgen wir Ihrem Terminvorschlag, Ihr Anruf oder Email genügt. H. Grassinger Umwelttechnik GmbH

Wasserwirbel gegen gefährlichen Hausstaub Beseitigen Sie ganz einfach Schmutz, Staub, Milben und Allergene in einem Arbeitsgang: Nur zwei Liter Wasser einfüllen, saugen, ausschütten, fertig! Sie werden von unserem patentierten DELPHIN begeistert sein: • spürbar mehr Lebensqualität • keine teuren Staubbeutel mehr nötig • kein unangenehmer Staubsaugergeruch • stets konstante Saugkraft • 10 Jahre Motorgarantie • einfache Bedienbarkeit made im Allgäu seit 1993!

»Weitersagen! Der DELPHIN ist wirklich super gut.«

Fordern Sie jetzt kostenlos weitere Informationen an oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! DELPHIN Zentrale Deutschland-Österreich H. Grassinger GmbH | Reute 15 | 88260 Argenbühl-Eglofs Tel.: 07566-940950 | zentrale@delphin.net Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30-12:30 Uhr und 13:30-18:30 Uhr

der Spatz 4|2020

47

Weitere Informationen auch auf www.delphin-info.de


Den neuen Katalog bestellen 0800/0701200 oder www.maas-natur.de

ÖKOLOGISCHE MODE FAIR PRODUZIERT

Direkt einkaufen in unseren Läden Bad Homburg | Bielefeld | Bonn | Frankfurt | Freiburg | Gütersloh | Hamburg | Hannover | Konstanz | Münster | Oldenburg

48

der Spatz 4|2020

Profile for Der Spatz

der Spatz Nr. 4 / 2020  

Advertisement
Advertisement