der Spatz Nr. 1 / 2022

Page 1

spatz

33. Jahrgang | 2022 | Mai / Juni | www.derspatz.de | kostenlos

der

Magazin für Ökologie und Gesundheit

Sie können

gewin

nen : 5 Waschbär Starter-Sets 5 SolarBee Powerbank s!

Frühlingsküche Der Öko-Haushalt Erneuerbare Energie Ökologisch bauen Frühjahrs- und Sommermode


10,00 € Rabatt-Code: SPATZ22 www.himalayashop.de 2

Spatz *gültigder bis 15.1|2022 Juni 22


EDITORIAL Liebe Leserin, lieber Leser, wahrscheinlich geht es Ihnen auch so wie vielen Menschen zur Zeit. Die Gesamtsituation ist eine große Belastung für uns alle. Der Krieg in der Ukraine hat uns überrascht und beeinflusst unsere Wirtschaft. Das Leid der vielen Menschen in der Ukraine tagtäglich über die Medien mitzuerleben geht uns sehr nahe. Die Hilfsbereitschaft ist groß, aber wir haben keinen Einfluss darauf, wie sich der Krieg weiter entwickelt. Dazu kommt jetzt verstärkt der Klimawandel, der schneller als erwartet vieles verändert. Jahrelang wurde versäumt die Weichen für eine klimafreundliche Wirtschaft zu stellen. Jetzt, da wir nicht mehr abhängig sein wollen von russischem Gas, Erdöl und Kohle, kommt endlich Bewegung in die Wirtschaft. Die Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen ist enorm. Die steigenden Energiepreise und die dringende Abkehr von fossiler Energie gibt der Energiewende einen kraftvollen Schub. Auf den Seiten 24 bis 29 finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie dazu beitragen können von fossiler Energie unabhängig zu werden. Die Sonne hat auch noch andere positive Einflüsse auf uns. Im Sommer freuen wir uns auf ein Sonnenbad im Freien, auf den Sommerurlaub oder das Baden im See. Dazu braucht man natürlich entsprechende Badekleidung. Sie könnten auf den Seiten 38 und 40 etwas passendes finden. Wir stellen Ihnen auch die aktuelle Sommermode vor, die wieder mit neuen Ideen überrascht. Erfrischt und gestärkt haben Sie vielleicht Lust auf einen gründlichen Hausputz. Auf den Seiten 16-19 informieren wir darüber was in einem ökologischen Haushalt sinnvoll ist. Dann macht es auch viel Freude in der frühlingsfrischen Küche leckere Frühlingsspeisen zu kochen. Auf Seite 4 -5 wecken wir Ihren Appetit mit frischen Kräutern, Spargel, Erdbeeren und Rhabarber. Sollten Sie den Sommer dazu nutzen, Ihr Zuhause zu renovieren oder denken Sie an einen Hausbau, bieten wir Ihnen auf den Seiten 30 - 35 viele Informationen. Einen schönen Frühling wünschen Ihnen der Spatz und Gudrun Wasner-Meyer PS: In der letzten Ausgabe habe ich mitgeteilt den Spatz zu verkaufen. Jetzt bin ich aber wieder ganz gesund und mache den Spatz weiter. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Spatz ein Werbe-Magazin ist, d.h. auch alle Textbeiträge, die an eine Anzeige angeschlossen sind, sind als Werbung zu sehen. Die Artikel von Elisabeth Schütze, Claudia Mattuschat, Andrea Reiche, Stephan Wild, Winfried Schneider und Katrin Speer und sind redaktionelle Beiträge. der Spatz sucht neue Auslegestellen! Bitte rufen Sie an, wenn Sie den Spatz auslegen möchten oder eine Auslegestelle kennen. Tel. 089 - 74 14 1154 www.derspatz.de: Hier können Sie im Spatz online blättern und finden aktuelle Meldungen, Kleinanzeigen und Termine. Titelbild: Bau-Fritz GmbH & Co KG, www.baufritz.com

der Spatz 1|2022

3

Inhalt ERNÄHRUNG Frühlingsfrische in der Küche ......................... 4 TAGWERK – Gute Körner ......................................6 Heimischer Skyr ........................................................6 Das Zweinutzungshuhn ........................................7 Das Artenschutzbrot ..............................................8 Naturland Bio-Hafer................................................9 DENK Joghurtmacher .......................................... 10 Spielberger – Schnelle Küche ........................... 10 Grundversorgung durch Genussrechte ....... 11 Kochen mit Michaela Baur............................12 HaselHerz Aufstriche ........................................... 14 TeaBlobs Bio-Tee..................................................... 14 Wer ernährt die Welt? ......................................... 15 UMWELT Ökologischer Haushalt ..................................16 AURO – Frühjahrsputz ........................................ 18 Sonett hilft Kindern.............................................. 19 Umwelt-Nachrichten .....................................20 Bienenwachstücher ............................................. 21 Waschbär Gewinnspiel ....................................... 21 Die Kraft des Frühlings........................................ 22 ENERGIE Erneuerbare Energie braucht Power ...........24 Octopus Energy Jobmotor ................................. 25 OIKOCREDIT ............................................................. 26 sonnen Solarstrom ............................................... 26 Mit Sonnenstrom energieautark .................... 28 SolarBee Gewinnspiel ......................................... 28 Energie sparen ist angenehm .......................... 29 Buch-Tipp: Klima schützen................................ 29 BAUEN und WOHNEN Holzbau oder Mauerwerksbau ....................30 HAGA – Historischer Charm ............................. 32 CLAYTEC – Lehmbaustoffe................................. 33 Sonnleitner – Massivholzbau........................... 34 Lindauer Vollmassivholztüren ......................... 34 Brunthaler-BaumHaus ........................................ 35 MODE Naturmode im Frühjahr/Sommer ...............36 Bademode .......................................................38 Maas – natürlich leben ....................................... 39 FLOMAX – Naturmode ........................................ 39 Waschbär Bademode........................................... 40 GESUNDHEIT und WELLNESS Salus Medienpreis................................................. 42 UGBforum – aktiv werden................................. 42 BIOTURM – Intimpflege ...................................... 43 Luna Yoga INFO-SEITEN Buch: Der Planet ist geplündert.............. ........45 Agrar-TV-Tipps für Mai / Juni ............................ 45 Kleinanzeigen, Impressum ................................ 46 DELPHIN – Corona und Hausstaub .............. 47


ERNÄHRUNG Anzeigen

Frühlingsfrische in der Küche Frühling – die Wiese wird bunter, die Luft wird lauer und der Sinn leichter. Zeit, einen Frühlingshauch auch durch die Küche wehen zu lassen. // Elisabeth Schütze

Die Kräuterküche

Frühlingszeit – Spargelzeit

Wenn das erste frische Grün aus dem Boden kommt ist das nicht nur für die Augen ein Fest, sondern auch kulinarisch. Viele der heimischen Wildkräuter sind in diesem jungen Stadium wahre Leckerbissen. Denken wir nur an die Gründonnerstagssuppe und die bekannte Frankfurter Grüne Soße, in die neun bzw. sieben Kräuter kommen, oder an eine schmackhafte Maibowle mit Waldmeister. Aber Wildkräuter schmecken nicht nur gut, sie haben auch viele gesunde Inhaltsstoffe. Der bei GärtnerInnen nicht wirklich beliebte Giersch zum Beispiel. Er ist aufgrund seines hohen Vitamin C und Eisengehalts super gesund. Giersch macht sich mit seinem leichten Geschmack nach Petersilie roh gut in Salaten oder Kräuterquark, gekocht bringt er Geschmack in Suppen oder Gemüse.

Zwischenzeitlich gibt es ja Spargel fast ganzjährig zu kaufen. Dennoch ist der erste heimische Spargel etwas ganz besonderes. Nicht nur, weil er mit einem deutlich geringeren CO2-Fußabdruck auf unsere Teller kommt, sondern weil er mit unübertroffener Frische und dem typischen Geschmack der Region punktet. Eines der ältesten bayerischen Spargelanbaugebiete liegt im Städtedreieck München, Augsburg und Ingolstadt und stellt unter der Marke „Schrobenhauser Spargel“ als größtes zusammenhängendes Anbaugebiet im Freistaat rund ein Drittel der gesamten bayerischen Spargelanbaufläche. Bekannt ist ebenfalls der Abensberger Spargel und auch im sogenannten Knoblauchsland in Franken wird Spargel angebaut. Viel Auswahl also, wer regional einkaufen möchte. Wer dann auch noch zu Bio-Spargel greift unterstützt nicht nur regionale Landwirtinnen und Landwirte, sondern auch die Natur. Denn der Einsatz von Ackergiften ist im Bioanbau tabu. Doch zurück zur Frühlingsküche. Mit Spargel lässt viel mehr zaubern als das klassische Gericht mit Soße Hollandaise. Noch dazu, da der grüne Spargel immer mehr in den Vordergrund rückt. Und das hat seinen Grund. Durch sein Wachsen im Sonnenlicht enthält der grüne Spargel mehr Vitamin C und Beta-Carotin als die weiße Sorte und ist darüber hinaus auch leichter küchenfertig zu machen, da nur das untere Drittel geschält werden muss. Generell sind jedoch beide Sorten richtig gesund. Sowohl weißer als auch grüner Spargel enthalten viele B-Vitamine, Folsäure, Kalium, Magnesium und schwefelhaltige Stoffe, die entzündungshemmend wirken sollen. Und sie schmecken beide hervorragend und lassen sich variantenreich kombinieren. So geht grüner Spargel gerne mal eine Verbindung mit Melone ein und weißer mit Orangen. Wer es weniger exotisch möchte, kann es mit gebratenem Spargel mit Bärlauchnudeln versuchen oder mit einem bunten Salat aus grünem und weißem Spargel. Selbst zu Spargeleis eignen sich die wasserreichen und kalorienarmen Stangen. Etwas deftiger sind Frühlingszwiebeln und Lauch, die laut Saisonkalender (unsere-bauern.de/erzeugnisse/saisonkalender) ab April frisch im Handel sind. Im Mai kommen dann Radieschen dazu, die Salate aufpeppen, in Scheiben auf Butterbrot munden, oder einfach frisch weggenascht werden. Aus den Radieschenblättern lassen sich schmackhafte Chips zubereiten. Das frische Grün mit Öl beträufeln, je nach Geschmack mit Kräutersalz würzen und im Backofen bei 110° ca. 30 Minuten trocknen bis sie knusprig sind.

Foto: stock.adobe.com – marysckin kab-vision

Fazit: Giersch im Garten nicht ausreißen sondern aufessen. Das gilt auch für den Löwenzahn, dessen frische Blätter sich gut in Salaten machen und dessen Blüten sich zu Honig und einem feinen Gelee mit Honigaroma verarbeiten lassen. Darüber hinaus hat Löwenzahn von der Wurzel bis zur Blüte einen hohen gesundheitlichen Wert. Er hilft bei Appetitlosigkeit und Harnwegsproblemen. Neben vielen Vitaminen und Mineralien enthält er den Balaststoff Inulin, der bei Verdauungsbeschwerden hilfreich ist. In der modernen Küche längst angekommen ist der Bärlauch, der besonders in lichten Laubwäldern zu finden ist und den Wald in einen feinen Knoblauchduft hüllt. Bei Wildsammlung muss jedoch darauf geachtet werden, dass man die Blätter nicht mit denen des giftigen Maiglöckchens verwechselt. Bärlauch macht sich gut in Salaten und als Pesto über Nudeln. Weiterer Vorteil: Es gibt keinen Mundgeruch. Gänseblümchen sind nicht nur hübsch anzuschauen, sie sind auch absolute Leckerbissen in Salaten oder auf dem Butterbrot mit enormer gesundheitlicher Wirkung für die Haut und perfekt zur Blutreinigung. Und so könnte man unendlich fortfahren. Wer jetzt Appetit auf Wildkräuter bekommen hat kann sich im Zuge einer Kräuterwanderung, zum Beispiel mit der Tutzingerin Caroline Deiss (kräuterwanderungen-münchen.de), fachkundig informieren oder im Buchhandel stöbern. Tipp: „Die gesunde Wildkräuterküche“ aus dem BLV-Verlag ISBN 3835408208.

Der süße Abschluss Die Krönung der Frühlingsküche ist die Erdbeere. Botanisch ist sie zwar keine Beere sondern ein Nussfrucht, das tut ihrem guten Geschmack jedoch keinen Abbruch. Und ihrem gesundheitlichen Wert ebenfalls nicht. Der hohe Vitamin C Wert und der Anteil an Kalzium, Kalium, Eisen, Zink und Kupfer sind wertvoll für den Körper. Allerdings reagieren Menschen gerne auch mal allergisch auf die roten Früchtchen. Besonders Pollenallergiker spüren die Wirkung, da die in vielen Erdbeersorten enthaltenen Proteine, dem Birkenpollen-Allergen ähnlich sind. Aber wenden wir uns den leckeren Aspekten dieser Frucht zu. Der Erdbeerkuchen ist ein Frühlingsklassiker und, verziert mit

4

der Spatz 1|2022


ERNÄHRUNG Anzeigen

einer Sahnehaube, ein frisches Geschmackserlebnis mit enormer Aromenvielfalt. Da spürt man den Frühling direkt auf der Zunge. Da Erdbeeren möglichst wenig gewaschen werden sollen, ist die Entscheidung für Bio-Erdbeeren eine gute. Leider gibt es noch nicht wirklich viele Felder zum Selberpflücken. Da ist mit jeder neuen Saison ein wenig Recherchearbeit gefordert. Auf Wochenmärkten und jetzt auch schon vielfach in Supermärkten kann man Bio-Erdbeeren aber problemlos kaufen. Ein wichtiger Bestandteil in der süßen Frühlingsküche ist Honig. Und der kommt im Mai im wahren Sinn des Wortes taufrisch auf den Tisch. Im Mai ernten die Imker den leckeren Löwenzahnhonig. Ein Honig, der hellgelb und anfangs sehr

Foto: stock.adobe.com – marysckin

flüssig ist, jedoch schnell kristallisiert und cremigweiß wird. Der blumenfrische Geschmack des ersten Honigs eignet sich hervorragend zum Süßen von Desserts und ist einfach mit dem Löffel genascht eine Köstlichkeit von hohem Gesundheitswert. Sortenreiner Löwenzahnhonig, das heißt mit einem hohen Anteil Löwenzahnnektar, findet man am besten bei regionalen Bio-Imkern oder beim Imker seines Vertrauens. Rhabarber gehört ebenfalls zu den Frühlingsboten. Die fleischigen Stangen sorgen mit ihrer Säure für eine unvergleichliche Frische in Kuchen und Desserts, vertragen sich durchaus mit Spargel und haben mit diesem auch den Ernteschlusspunkt gemein: den 24. Juni! Während der Spargel dann seine Ruhe braucht um Kraft in den Wurzeln zu sammeln, ist beim Rhabarber nach diesem Termin der Gehalt an Oxalsäure so hoch, dass er unverträglich wird. Also vorher ernten und aus den letzten Stangen einen Rhabarbersirup herstellen, der dann noch bis in den Sommer hinein seine frühlingsfrischen Aromen bereithält. ●

Purer Eisgenuss vom Bodensee I N 1 1 L E C K E R E N S O R T E N E R H Ä LT L I C H – ALS BIO-CREMEEIS ODER BIO-SORBET

NEU

VERTRIEB ÜBER:

www.bioeis.eu Foto: stock.adobe.com – philip kinsey

der Spatz 1|2022

5


ERNÄHRUNG Anzeigen

TAGWERK unsere Bio Nachbarn

Gute Körner – „Ready to eat“ Mit hochwertigen, möglichst naturbelassenen Lebensmitteln kochen – das ist das Ziel von Moritz Wiest, dem Gründer der Firma Good Crop. Der Blick auf die Versorgungssicherheit der Weltbevölkerung mit Protein und Energielieferanten führte ihn zu dem Schluss: Getreide und Hülsenfrüchte tragen zu einer gesunden, nährstoffreichen Ernährung bei. Bei der Zubereitung benötigen sie allerdings Planung (rechtzeitiges Einweichen) und meist längere Kochzeiten. Das schreckt so manche ab. Moritz Idee: Getreide und Hülsenfrüchte mit einem besonderen Verfahren küchenfertig anzubieten, um so diese hochwertigen Lebensmittel attraktiver zu machen. Küchenfertig bedeutet für ihn nicht Fertigprodukt. Denn es gibt keine Zusätze, nicht einmal Salz oder Gewürze. Die Körner und Hülsenfrüchte werden lediglich – soweit nötig – eingeweicht, mit Wasser und z.T. Sonnenblumenöl (vom TAGWERK-Betrieb Jahrstorfer aus dem Vilstal) in Beutel gefüllt, vakuumverschlossen und mit einem besonderen Verfahren schonend erhitzt und dabei haltbar gemacht. So sind Rotkorn, Nackthafer, Linsen und Co. schnell verzehrfertig, eben „ready-to-eat“. Und nicht nur das: durch das besondere Verfahren bleiben alle Nährstoffe erhalten, und die Körner und Hülsenfrüchte sind perfekt gegart: mit knackigem Biss, weder aufgeplatzt noch zu hart. Für eine einfache und schnelle Mahlzeit empfiehlt er „bowls“ aus halb Gemüse und Früchten, einem Viertel Getreide und einem Viertel Hülsenfrüchten, darüber ein einfaches Dressing aus gutem Öl, Zitrone und Salz. Perfekt auch fürs Büro, zum Teilen mit Kolleg:innen: jede:r bringt Gemüse mit – roh, gedünstet oder gebraten, dann Linsen oder Kichererbsen und Getreide dazu, Dressing drüber, fertig. Macht satt, klug und zufrieden.

Verwendbar in Salaten, als Beilagen oder z.B. als Variante von Risotto: „Rye-sotto“ mit Champagner-Roggen, oder Rotkorn-Kürbis-Risotto. Oder auch statt Spaghetti Puttanesca z.B. Einkorn alla Puttanesca. Erhältlich in den TAGWERK Bio Märkten, dem ausgesuchten Bio Fachhandel und bei den Bio Lieferdiensten. www.tagwerk.net DE-ÖKO-006

Der cremige Quark aus dem Berchtesgadener Land

Heimischer Skyr Was derzeit als Skyr aus Island in den deutschen Regalen steht, gibt es bei Berchtesgadener Land schon seit mehr als 25 Jahren fest im Sortiment – nur unter dem heimischen Namen „Cremiger Bio-Quark“. Denn nichts anderes ist Skyr. Es ist geschmacklich ein bisschen Quark und ein bisschen Joghurt; einfach eine Mischung daraus. Aus Magermilch hergestellt, sind die wichtigsten Produktkennzeichen: cremig wie ein Joghurt, aber sättigend wie ein Quark mit seiner Extraportion Protein und Calcium – und das bei nur 0,2% Fett.

Cremiger Bio-Quark von Berchtesgadener Land – ein heimischer Proteincocktail • Proteinreich, mit besonders wenig Fett und viel Milchcalcium eignet sich unser „bayerischer Skyr“ perfekt für aktive und gesundheitsbewusste Menschen; als Brotaufstrich mit frischen Kräutern oder Obst, im Müsli oder einfach pur als gesunde Zwischenmahlzeit. • Der enthaltene Milchzucker und die Milchsäurebakterien unterstützen zudem die natürliche Darmflora. • Trotz des reduzierten Fettgehalts schmeckt der Bio-Quark der Molkerei Berchtesgadener Land cremig und mild. • Und er punktet mit seiner regionalen Herkunft von einem mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichneten Unternehmen. Hier auch noch ein Rezepttipp: www.bergbauernmilch.de

6

der Spatz 1|2022


ERNÄHRUNG Anzeigen

eit Bio s

1996 •

Das Zweinutzungshuhn – Ursprung und Zukunft vereint Das Zweinutzungshuhn ist sowohl ein Beitrag zur Erhaltung alter Nutztierrassen als auch eine ganzheitliche Lösung zum Wohl der Hühner bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit. Die Pionierarbeit von der Biohennen AG und ihrer Kooperationspartner zeigt in der Praxis auf, wie eine nachhaltige Lösung der Aufzucht von Henne und Hahn aussehen kann. Fünf Leuchttürme für „Bio aus Bayern“ Die ersten fünf von insgesamt 30 Leuchtturm-Projekten stehen fest. Sie sollen für die Produktion ökologischer Lebensmittel in Bayern werben und mithelfen, dass bis 2030 30 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche im Freistaat ökologisch bewirtschaftet werden. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber präsentierte in Andechs die ersten fünf Gewinner der Initiative „30 für 30“: die Biohennen AG aus Vohburg (Lkr. Pfaffenhofen an der Ilm) für ihr Zweinutzungshuhn, die Franken-Gemüse Knoblauchsland eG aus Nürnberg für ihr Projekt GemüseWert, die Bayola Erzeugergemeinschaft aus Lappersdorf (Lkr. Regensburg) für ihr Bio-Rapsöl, die Münchner Girgbräu GmbH für ihr Engagement im Bereich Bio-Malz aus Bayern und die Andechser Molkerei Scheitz (Lkr. Starnberg) für ihr Projekt KlimaBauer. „Der bayerischen Bio-Produktion möchten wir noch mehr Schwung verleihen und die Nachfrage durch die Verbraucher steigern. Deshalb brauchen wir solche leuchtenden Beispiele, die möglichst viele Nachahmer finden sollen. Das sind Unternehmer, die Mut zeigen und besondere Ideen und Projekte für mehr Bio aus Bayern verwirklichen. Die Auszeichnung soll zeigen, wofür Bio aus Bayern steht und wie wir gemeinsam vorankommen können“, sagte die Ministerin bei der Auszeichnung in Andechs.

der Spatz 1|2022

7

Die von Ministerin Kaniber im Herbst gestartete Initiative ist Bestandteil des bayerischen Öko-Boards und läuft über drei Jahre. Es gibt insgesamt sechs Bewerbungsrunden. Die Auswahl wird jeweils von einer Expertenjury getroffen. Ausgezeichnet werden besonders innovative und authentische Kooperationen von Erzeugern, Verarbeitern, Gastronomie und Handel, die mit neuen Lösungen bio-regionale Ernährung in Bayern und die heimische Bio-Produktion voranbringen. Nach den Worten der Ministerin sind die fünf nun ausgezeichneten Unternehmen solche leuchtenden Beispiele. „Sie alle haben innovative Wege gefunden, um Lücken in der Wertschöpfungskette zu schließen und damit Bio vom Bauernhof zum Verbraucher zu bringen. Diese vertrauensvolle Kooperation in der Wertschöpfungskette macht Sie zu wegweisenden Leuchttürmen für die bio-regionale Ernährungswirtschaft in Bayern“, so die Ministerin. Neben einer Urkunde können sich die ersten fünf Gewinner besonders über ein individuell geschnürtes Werbepaket freuen, mit dem sie ihre innovativen Bio-Ideen noch besser in ganz Bayern bekannt machen können. Weitere Informationen über „30 für 30“ und Begründungen zu den Preisträgern: www.bio-siegel.bayern/30für30. Da sind auch Details zur Teilnahme und das Anmeldeformular für die 2. Bewerbungsrunde zu finden, die bis zum 24. Mai 2022 läuft.


ERNÄHRUNG Anzeigen

Naturschutz zum Anbeißen

Das Artenschutzbrot von Teisbach Wer im niederbayerischen Teisbach morgens in sein Roggenbrot beißt, tut etwas für den Artenschutz. Denn das Getreide für das „Deischbeggra Roggen“ ist nach strengen Vertragsnaturschutz-Richtlinien herangewachsen. Und zwar direkt in Teisbach. Fast neben der Backstube. Mehr lokal geht fast nicht. direkt mit der Qualität der Nahrungsmittel in Zusammenhang Drei Zutaten braucht ein gutes Brot: Mehl, Wasser und Salz Wenn dazu noch drei Pioniere kommen, die sich Gedanken gebracht“, sagt Lioba Degenfelder. Idealerweise bleibt dieses um Regionalität und nachhaltiges Wirtschaften machen, wird Bild im Kopf und wirkt in den ganzen Ort hinein. das Brot nicht nur gut, sondern zu einem Produkt, das für Natur- Kunden informieren Damit die Botschaft in Teisbach und Umgebung auch anschutz steht und den Menschen wieder einen Bezug zum Wert der Grundnahrungsmittel vermittelt. Der Landwirt Max Garr, kommt, gab es einen Flyer für alle Haushalte, der genau über der Bäcker Klaus Heidobler und die Weiss-Mühle in Bruckmühl das Projekt informiert. Die Nachfrage nach dem Roggenbrot hat die Erwartungen des Bäckers haben mit dem Artenschutzbrot dann auch übertroffen. Die Kunvon Teisbach genau das im Sinn. den würden den nachhaltigen Seit März 2022 gibt es in der BäGedanken des Projekts schätzen, ckerei Heidobler ein Roggenbrot freut er sich. Und natürlich auch zu kaufen, für das sich die drei das gute Brot. Landwirt Max Garr zusammengetan haben. sieht für seinen Berufsstand groNaturschutz geht durch den ße Chancen in Projekten wie dieMagen sen. „Solche Absatzwege steigern Die Idee dazu hatte Lioba die Wertschätzung der Landwirte Degenfelder von A.ckerwert, und ihrer Produkte“, davon ist er und sie war es auch, die die drei überzeugt. Noch eine Erfahrung Akteure dafür begeistert hat. findet er wertvoll: „Man merkt, Deshalb baut der Landwirt Max wie wichtig es ist, mit den verarGarr auf seiner Pachtfläche jetzt beitenden Betrieben zusammenWinterroggen an. Nach allen Regeln des Vertragsnaturschutzes. Er verzichtet also auf Pflan- zuarbeiten. Mit dem Müller und dem Bäcker zu reden, die ihr zenschutzmittel und auf Düngung, fördert Ackerwildkräuter Handwerk verstehen“. Denn nur so könne es gelingen, mehr und richtet seine Bewirtschaftungszeiten nach den Feld- und „Ware von daheim“ in die Vermarktung zu bringen. Wiesenbrütern aus. Den Roggen, den er dort erntet, mahlt die Das tägliche Brot für eine vielfältige Landschaft Das „Deischbeggra Roggen“ kann also einiges in Gang Weiss-Mühle in einer eigenen Charge nur für den Bäcker Heidobler, und der bäckt daraus ein Natursauerteigbrot. „Klar, das ist setzen. Es vermittelt ein gutes Gefühl, sowohl bei den drei schon ein Mehraufwand“, sagt Max Garr, der sich schon im Stu- Produzenten als auch bei den Menschen, die sich beim Einkauf bewusst für ein auf ganzer dium mit dem Schwerpunkt Linie lokales Produkt entscheiAgrarökologie beschäftigt hat. den. Es macht sichtbar, wer Aber den nehme er gerne und die Produkte wo produziert. mit Herzblut in Kauf. „Ich freue Dieses tägliche Brot ist kein mich, wenn ich am Montag anonymes Produkt, sondern früh ins Brot beiße, das aus etwas, das die drei Akteure mit meinem Roggen stammt. Das viel Verantwortungsbewusstist schon eine Erfüllung, wenn sein für eine nachhaltige ich weiß: das sind die Früchte Landwirtschaft vor Ort promeiner Arbeit“. duzieren. Und es macht den Das Bild vom guten Brot Zusammenhang zwischen Für die meisten Menschen guten Lebensmitteln und Naist es selbstverständlich, dass tur- und Artenschutz deutlich. Brot in den Regalen liegt und Wer also das Brot kauft, sorgt auf den Feldern Getreide wächst. Den Zusammenhang Klaus und Ulrike Heidobler, Manfred Latzelsperger, Weiss-Mühle, Landwirt Max Garr für eine vielfältige Landschaft nehmen nur noch die wenigsten wahr. Der Bäcker Klaus Heido- vor der eigenen Haustüre. Das dürfte vielen schmecken. Bärbel Faschingbauer bler sieht in diesem Projekt deshalb eine Chance, die regionalen Wertschöpfungsketten sichtbar zu machen. „Die Leute sehen, Für mehr Information Kontakt über: dass nicht alles von irgendwoher kommen muss“, sagt er. Mehr A.ckerwert, Lioba Degenfelder, info@ackerwert.de, noch: Auch er erzählt von dem guten Gefühl, den Roggen in www.ackerwert.de Sichtweite zu seiner Backstube heranwachsen zu sehen. „Sonst Unser Tipp: Wer sich in Teisbach in der Feldflur umschaut, der entdeckt ist das Getreide, das ich verarbeite, anonym. Aber hier war ich sogar bei der Ernte dabei“, sagt er, „und das ist schon etwas nicht nur die Roggenanbauflächen von Max Garr, sondern Besonderes.“ Das Besondere daran ist aber auch das Bild, das auch den „Gedankenpfad“, den Lioba Degenfelder angelegt sich bei den Teisbacherinnen und Teisbachern festsetzt. Brot- hat. „Wir und die anderen – vom großen Verschwinden der getreide und ein blühender, artenreicher Acker – das gehört Arten“. Entlang des Weges kann man sich dem Thema über einfach zusammen. „Hier wird die Reichhaltigkeit der Natur philosophische Fragen nähern.

8

der Spatz 1|2022


ERNÄHRUNG Anzeigen

Mit Mut und Bio-Hafer in eine gesündere Zukunft Ackerbauer Josef Priller füllt mit seinem Bio-Hafer ganze Supermarkt-Regale. Bei einem Besuch auf seinem Hof erzählt er, warum Landwirtschaft und Klimaschutz Hand in Hand gehen und er positiv Richtung Zukunft blickt. Urig mutet der Hof von Landwirt Josef Priller an. Seit über 100 Jahren und drei Generationen ist der Betrieb in Landshut bereits in Familienbesitz. Sein Charme ist auf dem Anwesen zu spüren, das Willkommen warm: der 60-Jährige ist ein Bio-Landwirt aus Leidenschaft – das merkt man sofort. Seit 2009 bewirtschaftet er den Betrieb ökologisch und damit klimaschonend. Die Entscheidung für die Naturland-Zertifizierung – eine aus tiefster Überzeugung. „Ich habe mich für Naturland entschieden, weil der moderne, zukunftsweisende Weg des Verbandes mich schon damals überzeugt hat“, erklärt Priller: „Es war mir einfach ein Herzensanliegen, mich für den Schutz der Natur und des Klimas einzusetzen und gleichzeitig gefiel mir der Ansatz, Bio-Lebensmittel aus der Nische zu holen und für eine breitere Öffentlichkeit im Handel zugänglich zu machen.“ Neue Wege, neue Getreidesorten, neue Vermarktung Mit dem Bio-Hafer seiner beiden Betriebe in Landshut und im thüringischen Altenburg beliefert Josef Priller die Drogeriemarkt-Kette dm seit einigen Jahren. Dabei war Naturland eine Hilfe. „Wir arbeiten mit den LandwirtInnen eng zusammen und unterstützen im Anbau, bei der Ernte und natürlich auch bei der Vermarktung“, erklärt Willi Heilmann, GetreidevermarktungsExperte bei Naturland. Auch durch die stetige Forschung, die verschiedenen alten und neueren Getreidesorten den veränderten klimatischen Bedingungen anzupassen, unterstützt der Öko-Verband seine Bauern. „Naturland Landwirt zu sein, bedeutet für mich, immer wieder neue Wege zu gehen, neue Kulturen, neue Sorten auszuprobieren – und damit meine und auch die Landwirtschaft generell weiter zu entwickeln“, sagt Priller. DIE Bio-Alternative zu Pflanzenschutz und Dünger: eine weite Fruchtfolge Als Öko-Landwirt arbeitet der gebürtige Bayer in einer fünf- bis sieben-gliedrigen Fruchtfolge. In den kommenden 12 Monaten pflanzt er nacheinander Ackerbohnen, Weizen, Roggen/Sommergerste, eine Zwischenfrucht, Sonnenblumen und Hafer. Durch die verschiedenen Feldfrüchte bleibt der Boden voller Nährstoffe und widerstandsfähiger gegen Krankheiten wie Pilz- oder Schädlingsbefall. So kommt der Landwirt, wie es die Naturland Richtlinien vorgeben, ohne chemischen Pflanzenschutz und mit nur wenig organischem Dünger aus. „Hafer ist eine sogenannte Gesundungsfrucht, da sie den Böden nicht so viel Nährstoffe entzieht wie andere Getreidesorten“, erklärt Heilmann: „Um den klimatischen Veränderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, müssen wir neue, robustere Getreidesorten entwickeln.“ Die Zukunft ist eine sanfte und umweltverträgliche Landwirtschaft Ein positiver Blick in die Zukunft fällt Josef Priller nicht schwer. Seinen Betrieb sieht er in einigen Jahren bei seinem Sohn Felix, der Agrarwissenschaften studiert, sehr gut aufgehoben. Und der Trend, ökologische Landwirtschaft mit wenig Pestiziden und Maschineneinsatz zu betreiben, geht weiter – da ist sich Josef Priller sicher. Mit seiner Vision einer nachhaltigeren Welt will er diesen Weg aktiv mitgestalten.

der Spatz 1|2022

9

Vier „Schon gewusst“-Fakten? Hafer ist glutenfrei – also: Hafer, mit reinem Saatgut, ist glutenfrei. „Die Herausforderung: Um glutenfreie Hafer-Produkte bis zum Supermarkt zu garantieren, ist der gesamte Prozess von der Aussaat über die Ernte und Verarbeitung bis hin zum fertigen Produkt als Haferflocken oder Haferdrink. Denn die wenigsten Landwirte können es sich leisten, eigene Maschinen, Lagerplätze etc. NUR für Hafer zu nutzen. Und sobald schon Weizen o.ä. vom Nachbarfeld, minimalste Reste im Mähdrescher, dem Hänger oder der Mühle sind, kann es zu minimalen Spuren von Gluten der anderen Getreidesorten kommen. 100 % reinen, also glutenfreien, Hafer zu garantieren, kostet ein Vielfaches als bei einem normalen Prozess, erklärt Willi Heilmann. Nachhaltiger als Bio-Hafer geht kaum Hafer ist eine sogenannte Gesundungsfrucht, da sie den Böden nicht so viele Nährstoffe entzieht, wie andere Getreidesorten. Außerdem benötigt Hafer viel weniger Wasser im Anbau als andere Getreide. Das macht ihn auch bei den veränderten klimatischen Bedingungen widerstandsfähiger. Auch gegen Pflanzenkrankheiten ist Hafer resistenter als andere Getreidesorten. Dank des regionalen Anbaus in Deutschland ist der CO2-Abdruck im Vergleich zu anderen Getreide-Drinks wie Soja- oder Kokosmilch deutlich geringer. Vom Haferkorn zur Haferflocke Im Sommer, wenn der Hafer goldgelb ist, kann er geerntet werden. Hochmoderne Maschinen trennen das Haferkorn sorgfältig vom Halm. Der Rohhafer wird anschließend gereinigt und gesiebt, um ihn von Unkrautsamen, Stroh, Fremdgetreide und kleinen Steinchen zu befreien. Danach werden die Haferkerne der Länge nach sortiert und erhitzt. Er wird durch etwa 90°C heiße Rohre transportiert, dadurch haltbarer gemacht und erhält seinen besonders leckeren Geschmack. Diesen Vorgang nennt man Darren. Anschließend wird das Korn vom Spelz, also von seiner harten Hülle, befreit – umgangssprachlich geschält. Anschließend werden die Kerne noch mal erhitzt und zu Flocken ausgewalzt. Hafer, die Arzneipflanze Ein Korn, drei Heilmittel: Neben dem Haferstroh gewinnen in jüngerer Zeit auch Kraut und Korn an Bedeutung. Das Haferstroh wird für Bäder verwendet, die bei Hautverletzungen und Juckreiz helfen sollen. Für die Nutzung des Krautes wird der Hafer vor seiner Blüte geerntet. Das Kraut ist reich an entzündungshemmenden Flavonoiden und immunmodulierenden Saponinen und besitzt einen hohen Anteil an Mineralien wie Kalium, Kalzium oder Magnesium. Entsprechende Hautpflegemittel wie Cremes, Körpermilch und Badezusätze sind für Allergiker gut verträglich. Aus dem Haferkraut lässt sich ein Tee zubereiten, der bei Schlaflosigkeit helfen soll. Das Haferkorn liefert einen hohen Gehalt an den Vitaminen B1 und B6 sowie viele Ballaststoffe. Von besonderem Interesse sind dabei die Beta-Glucane. Diese haben Wirkungen auf den Verdauungstrakt und den Stoffwechsel, im Vordergrund stehen positive Effekte auf den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel. Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V. www.naturland.de


ERNÄHRUNG Anzeigen

DENK Joghurtmacher aus Granicium® Keramik Frisch schmeckt besser: im JOGHURTMACHER von DENK Keramik entsteht einfach selbstgemachter, gesunder Joghurt. Die wärmespeichernde Granicium® Keramik ermöglicht einen optimalen Herstellungsprozess. So beginnt bewusste Ernährung mit der Herstellung zu Hause. Wer mag, krönt sein Eigenwerk mit Früchten, Obst, Honig oder Cerealien zum täglichen Frühstückssnack oder kreiert leckere Desserts. Die Joghurtherstellung ist denkbar einfach: lediglich Milch und drei Esslöffel Naturjoghurt werden als Startkultur benötigt. Und so funktioniert‘s: beliebige Milch wird in einem Topf auf dem Herd oder direkt im DENK Joghurtmacher in der Mikrowelle auf 80 Grad erhitzt. Dann Deckel auflegen und die Milch im Joghurtmacher bei Raumtemperatur auf 42-45 Grad abkühlen lassen. Start-Joghurt einrühren, Deckel aufsetzen, Wärmemütze überziehen und für ca. 8 Stunden an einem festen Platz bei Raumtemperatur stehen lassen – fertig. Wer dem Joghurt weitere 12 Stunden im Kühlschrank gelagert Zeit zum

Joghurtmacher auch für rt hu Soja-Jog et geeign

+49 (0)9563 51 33 20 | www.denk-keramik.de

Reifen lässt, erreicht ein volles Joghurtaroma. Der so hergestellte Joghurt ist bis zu 7 Tage im Kühlschrank haltbar. Um weiteren Joghurt herzustellen, werden drei Löffel des fertigen Joghurts aufgehoben und nach demselben Prinzip verfahren. Nach Belieben kann mit Früchten, Honig etc. verfeinert und gesüßt werden. Veganer aufgepasst: Der Joghurtmacher produziert auch Soja-Joghurt. Im Unterschied zu anderen Joghurtbereitern speichert die Granicium® Keramik des DENK Joghurtmachers lange Wärme – etwa 20mal länger als Stahl. Die Füße sorgen zusätzlich für eine geringe Wärmeabgabe an die Standfläche. In Kombination mit der Wärmemütze kühlt die Milch sehr langsam ab. Dies bietet optimale Bedingungen für die Arbeit der Milchsäurebakterien, die die Milch in Joghurt umwandeln. Granicium® ist zudem lebensmittelecht, säureresistent, mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest. Der DENK Joghurtmacher ist zum Patent angemeldet und als Gebrauchsmuster geschützt. Auf das Material gibt DENK Keramik 15 Jahre Garantie. Tipps für die Herstellung unterschiedlicher Joghurtarten – von mild bis säuerlich und von cremig über körnig bis fest – liefert die beiliegende Anleitung. Sollte der Joghurtmacher einmal nicht in Gebrauch sein, wird er mit einem zusätzlich erhältlichen Deckel zur Aufbewahrungsdose für andere Speisen. Joghurtmacher von DENK Keramik , Preis: 69,90 Euro (UVP) DENK Keramische Werkstätten e.K., www.denk-keramik.de

Schnelle Küche ökologisch verpackt Die Spielberger Mühle erweitert ihr Sortiment und spart dabei Verpackungsmüll. Seit kurzem bietet die Spielberger Mühle zehn Backmischungen an. Verschiedene Kuchen, Brote und Pizzateig können dank erprobter Rezeptur ganz einfach gebacken werden. Ganz neu erweitert der Bio-Pionier jetzt das Sortiment um herzhafte Mischungen für die schnelle Küche. Im ersten Schritt sind eine Grünkernburger- und eine Falafelmischung erhältlich. Sechs der zwölf Neuprodukte sind zertifiziert glutenfrei und alle können vegan zubereitet werden.

Alle Produkte sind ökologisch in Beutel aus 100 % Papier verpackt. Bei Mischungen mit mehreren Komponenten kommt bei der Spielberger Mühle statt der sonst üblichen Faltschachtel mit Plastikinnenbeutel ein innovativer Twinpack zum Einsatz. Dieser verbindet die verschiedenen Komponenten mit einer Papierbanderole zu einer Einheit. Dadurch kommen alle Neuprodukte ganz ohne Plastik oder Faltschachtel aus und verursachen damit über 50% weniger Verpackungsmüll als vergleichbare Produkte mit Faltschachtel. Durch die schmale Verpackung benötigen sie außerdem weniger Platz im Regal. Dank erprobter Rezepturen ist die Zubereitung der neuen Produkte ganz einfach. Praktische Hinweise auf der Vorderseite geben an, was außer der Mischung noch benötigt wird. Für die Zubereitung der glutenfreien Kichererbsenbällchen nach typisch orientalischer Rezeptur und der veganen Burger mit rauchigem Grünkernaroma muss der Mischung beispielsweise nur noch etwas Wasser zugegeben werden. Rezeptvarianten zeigen außerdem vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. So kann aus der Backmischung für glutenfreies Kraftbrot z.B. auch knuspriges Knäckebrot gebacken werden. Wie das gesamte Sortiment der Spielberger Mühle, sind die Neuprodukte ab sofort exklusiv im Bio-Fachhandel erhältlich. Die 12 neuen Produkte der Spielberger Mühle verursachen weniger Müll. © Spielberger Mühle Weitere Informationen unter www.spielberger.de

10

der Spatz 1|2022


ERNÄHRUNG Anzeigen

GRUNDversorgung sichern – durch Genussrechtsbeteiligung mit Naturalzins Von wichtigen, essenziellen und biologischen Lebensmitteln bis hin zur regenerativen, unabhängigen Energieversorgung bieten sich zur GRUNDversorgung folgende Firmen an, an denen Sie sich auch mit Genussrechten beteiligen können. Nähere Informationen zu Genussrechten und zu den hier aufgeführten und weiteren Betrieben mit Genussrechtsangeboten finden Sie auf der Webseite www.genussrechte.org

Gesunde Pflanzen sind GRUNDlage für unsere Versorgung Die Demeter-Gärtnerei „Kräutergarten Urban“ baut auf ihrem neuen Gelände in Whyl am Kaiserstuhl ein modernes, ökologisches Betriebsgebäude und gibt dafür Genussrechte aus. Die Naturalzinsen können bequem per Onlineshop eingelöst werden für z.B. Jungpflanzen, Stauden, Kräuter, Samen, feine Kräutertees und alles was man für die Bepflanzung eines gesunden Garten braucht.

Bier ist ein GRUNDnahrungsmittel in Bayern Haderner Bräu ist Münchens erste Biobrauerei und hat bereits einen großen Fan-Kreis aufgebaut, da das naturtrübe Bier herausragend süffig und authentisch ist. Für die Unterstützung der Finanzierung des weiteren Ausbaues im historischen „Stürzerhof“ können die Naturalzinsen in Form von Biergutscheinen für alle Biersorten, Führungen, Seminare, im eigenem Ausschank und auf Events eingelöst werden.

Ein GRUNDprinzip der Biobranche ist der Fokus auf Regionalität Als Regionalgroßhandel vor den Toren Münchens, stehen der ökologische Landbau, ein klimaverantwortliches Handeln und die Regionalität der Produkte für Ökoring an erster Stelle. Genussrechte kann man bereits seit 2003 beim Ökoring zeichnen. Die Naturalzinsen sind aus der ganzen Palette von Biolebensmitteln frei wählbar.

Wasserkraft gewährleistet GRUNDlast in der Stromversorgung Die DIVE Turbinen GmbH & Co.KG aus Amorbach im Odenwald plant und produziert weltweit Wasserkraftanlagen auf Basis des patentierten DIVE-Turbinenkonzeptes für Fisch- und Naturfreundlichkeit. Hier gibt es zwar keinen Naturalzins, aber einen zusätzlichen Bonuszins durch den Sie am Erfolg der Firma noch mehr beteiligt sind.

GENUSSRECHTE – Ihr GRUND für eine ethisch einwandfreie Kapitalanlage! der Spatz 1|2022

11


ERNÄHRUNG Anzeigen

Kochen mit Michaela Baur

Frühling auf dem Teller Pink leuchtend liegen sie im Gemüseregal und knackig frisch auf dem Teller.

Radieschen-Carpaccio mit Kapern-Vinaigrette und Kräuter-Ziegenkäse 1 Bund Radieschen waschen, die Enden und die Blätter entfernen (frische Blätter kann man wie Spinat weiterverwenden) und in dünne Scheiben schneiden. Radieschenscheiben auf 4 Tellern anrichten. Für die Kapern-Vinaigrette: 1/2 Zitrone auspressen, Saft mit etwas Agavendicksaft oder Zucker Salz und Pfeffer und 5 El Olivenöl verrühren. 3 Frühlingszwiebel in feine Röhrchen schneiden. 2 Tl Kapern hacken. Beides zum zur Vinaigrette geben und Radieschen damit marinieren. Für den Kräuter-Ziegenkäse 200 g Ziegenkäse in 4 Portionen teilen. Verschiedene Kräuter (z.B. Schnittlauch, Bärlauch, Petersilie, Kerbel, Zitronenmelisse, Basilikum etc.) fein hacken und den Käse darin wälzen. Ziegenkäse zu den Radieschen mit frischem Brot servieren. Foto: stock.adobe.com – HandmadePictures

Der Ernährungskompass – Das Kochbuch Dieses Kochbuch ist auf Wunsch vieler Leser nach Rezepten zum sehr erfolgreichen Buch „Der Ernährungskompass“ entstanden. In einer tollen und inspirierende Zusammenarbeit mit Bas Kast, dem Autor des Ernährungskompass, ist ein wunderschönes Buch entstanden, das meinen Anspruch an Genuss mit dem Anspruch von Bas Kast an gesundes Essen vereint. In seinem Buch hat er sämtliche aktuellen Ernährungsstudien durchforstet und die Ergebnisse gut verständlich zusammengefasst. Gesund und fit bis ins hohe Alter mit Hilfe von frischem genussvollem Essen, das ist das Credo. Daraus sind 111 Rezepte für gesunden Genuss für Morgens, Mittags und Abends entstanden. Inklusive Kompass-Pyramide, Kompass-Ampel und die 10 goldenen Regeln aus dem Ernährungskompass. DER ERNÄHRUNGSKOMPASS - DAS KOCHBUCH, in Zusammenarbeit mit Michaela Baur, durchgehend farbig bebildert, ISBN: 978-3-641-24265-7, 22,00 Euro , C. Bertelsmann Verlag

Wollen Sie mehr über gesundes Kochen und Essen lernen? Sie wollen sich gerne gesünder ernähren und die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Ernährungskompass umsetzen? Ich unterstütze Sie gerne bei der praktischen Umsetzung, mit viel Freude am Genuss! Mehr über die Autorin des Kochbuchs finden Sie auf der Website von Michaela Baur. www.michaelabaur.de MICHAELA BAUR – KOCHEN UND EVENTS – www.michaelabaur.de 12

der Spatz 1|2022


ERNÄHRUNG Anzeigen

BIO REGIONAL Die Initiative für eine starke Region

Finden Sie BioRegionale Erzeuger, Produkte und Einkaufsmöglichkeiten auf

www.bioregional.de

ESSENER - BROT – das Original seit über 20 Jahren – Das lebendige Vollkornbrot gebacken nach einem Rezept der Essener (Essäer) Alle Bestandteile aus kontr. biologischem Anbau: Roggen, Dinkel, Hafer, Hirse, Leinsaat, Sesam, Sonnenblumenkerne, Honig, Meersalz. Diese und andere Brotsorten der Bäckerei Stangl aus Nußdorf / Inn führen fast alle Naturkostläden und einige Reformhäuser in und um München.

Vertrieb, Versand, Info: HORST KROEGER Tel. 08039 - 408770, Fax: - 4079308, Handy 0151 - 56088952 Unterkatzbach Nr. 3, 83561 Ramerberg info@essener-brot.com, www.essener-brot.com

der Spatz 1|2022

13


ERNÄHRUNG Anzeigen

HaselHerz: Der Aufstrich ohne Abstriche Das Sortiment von HaselHerz umfasst fünf Aufstriche sowie zwei Schokoladen. Alle Produkte sind dazu vegan – bis auf eine Variante mit Milch, die aufgrund der hohen Kundennachfrage entstand. Erhältlich sind die Produkte im Bio-Fachhandel und bei ausgewählten Einzelhandelspartnern sowie auf www.haselherz.de. HaselHerz Choco Nuss vegan ist die nachhaltige, pflanzliche und leckere Alternative zu gängigen Schokoaufstrichen und besteht aus nur vier Grundzutaten: gerösteten Haselnüssen, Kokosblütenzucker, Kakao und Sonnenblumenöl. Sie enthält 35% Haselnüsse, 100% natürliche sowie bio- zertifizierte Zutaten. Erhältlich im 220g Glas und im 550 g Glas. HaselHerz Choco Nuss Milch entstand durch eine hohe Kundenachfrage nach einer Nuss Nougat-Creme von HaselHerz mit Milch und ist nicht vegan. Ein Vorteil der Milch als Zutat: Eine bessere Bindung verhindert, dass sich das Öl absetzt und auch der Geschmack wird als noch vollmundiger wahrgenommen. Der Aufstrich enthält 35% Haselnüsse, ausschließlich natürliche und bio-zertifizierte Zutaten und ist auch mit Kokosblütenzucker gesüßt. Erhältlich im 220 Gramm Glas.

HaselHerz Traube Nuss vegan ist mit nur 2 Zutaten einmalig und genussvoll anders. Die Rezeptur erinnert an eine cremige, nussige Marmeladenkomposition, denn die Traube sorgt für eine große Portion Fruchtigkeit. Die orientalische Traubenmelasse, bekannt als „Pekmez“ ist in Verbindung mit den Haselnüssen der ultimative Energielieferant und einzigartig. Der hohe Anteil der Traube macht diesen Aufstrich streichfähig und fruchtig. Das Produkt enthält 41% Haselnüsse. HaselHerz Crunchy Nuss vegan enthält 90% geröstete Haselnüsse und ist mit nur zwei zentralen Zutaten purer Nussgenuss: sonnengereifte Haselnüssen und Kokosblütenzucker. Schon beim Öffnen des Glases verströmt der Aufstrich ein wahnsinnig nussiges Aroma, bei dem das Wasser im Munde zusammenläuft und die hochwertige Qualität deutlich wird. Erhältlich im 175 Gramm Glas. Die veganen HaselHerz Schokoladen in hell und dunkel sind der perfekte Snack für zwischendurch. Beide Schokoladentafeln werden mit ganzen, knackig gerösteteten Haselnüssen verfeinert und mit Kokosblütenzucker gesüßt. Die Riegel sind super schokoladig und nussig, aber kein bisschen sündhaft. Mit wahlweise 35% Kakoanteil (hell) oder 60% Kakaoanteil (dunkel) begeistern sie Veganer genauso wie Nicht-Veganer. Alle ausgewählten Zutaten sind bio-zertifiziert, palmölfrei, sowie frei von weißem Zucker. Mehr Informationen: www.haselherz.de

TeaBlobs denkt Bio-Tee neu und sagt Tschüss zu Teebeuteln Die beiden Gründer Benjamin Maurer und Sebastian Kadhim machen mit ihrem Startup „TeaBlobs” Bio-Tee Genuß einfach und passen so die Art des Tee-Konsums an die heutige Zeit an. Bio-Tee in praktische Blobs gepresst TeaBlobs ist hochwertiger Bio-Tee aus dem ganzen Blatt, der fein vermahlen und in praktische Tabletten gepresst wird. Einfach einen Blob in heißes Wasser geben, umrühren und den naturtrüben Bio-Tee ganz ohne Sieb oder Teebeutel genießen. Die ersten fünf Sorten jetzt auf teablobs. de verfügbar Aktuell kann man auf TeaBlobs.de fünf Sorten testen. Ein China Sencha Grüntee, Green Mango, Earl Grey, Grüne Minze und auch ein RooibosVanille ist erhältlich. Weitere Sorten sind in Planung. Das können die TeaBlobs: • Kein Kleckern mit tropfenden Teebeuteln und somit bis zu 70 % weniger Abfall gegenüber herkömmlichen Teebeutelnl. • Bessere Aromatisierung als mit Teebeuteln • Einfache Zubereitung ohne Siebe oder andere Tee-Werkzeuge. • Keine Ziehzeit • Weniger freigesetzte Gerbstoffe • Verpackung aus FSC-zertifiziertem Recyclingpapier. • Der Tee wird von Bio-zertifizierten deutschen Direkt-Importeuren bezogen. So werden weite Wege durch Zwischenhändler vermieden.

Die Gründer Die beiden Gründer Benjamin Maurer und Sebastian Kadhim sind 2021 auf das Thema Tee gestoßen. Sie haben schnell festgestellt, dass es eigentlich nur zwei Optionen für Teetrinker gibt: Teebeutel oder loser Tee.Beides hat seine Vor- und Nachteile, wobei die Nachteile beim Teebeutel überwiegen. So fragten sich die beiden Gründer: „Wieso gibt es Tee nicht in einfach, lecker und nachhaltig?” Als berufsbedingte Problemlöser und Prozessverbesserer (Kommunikationsdesigner und Programmierer) beschäftigten sie sich damit, wie sie den besten Tee (losen Tee / Blatt-Tee in Bio-Qualität) in eine einfache Form bekommen – die natürlich besser als der Teebeutel sein sollte. So entstand die Idee zu TeaBlobs. Bio-Tee zu Ende gedacht – Die Vorteile auf einen Blick: • Bio-Qualität aus dem ganzen Blatt • Optimale Aroma Entfaltung • Maximale Convenience • Einfach, schnell und ohne Ziehzeit • Ohne Siebe, Filter oder Beutel • Bis zu 80% weniger Abfall Mehr Informationen: www.teablobs.de

14

der Spatz 1|2022


ERNÄHRUNG Anzeigen

Wer ernährt die Welt wirklich? In diesem Buch zeigt die renommierte Autorin, Aktivistin und Wissenschaftlerin Dr. Vandana Shiva, dass eine biologische, regenerative und langfristig nachhaltige Landwirtschaft möglich und notwendig ist und beleuchtet das Thema aus einem internationalen Kontext heraus, im Hinblick auf die weltweite Situation und auf eine globalisierte Agrarindustrie, die ohne Zweifel bereits Spuren auf unserem Planeten hinterlassen hat. Die Frage, wer die Welt in Zukunft wirklich ernähren wird – die großen Konzerne oder Millionen von Kleinbauern – beantwortet sie mit dem Buch eindeutig: Obwohl die Agrarindustrie für einen Großteil der Umwelt- und Klimaschäden verantwortlich ist, ernährt sie die Menschheit dennoch nur zu 30%. Der Hauptanteil der weltweit angebauten Nahrungsmittel – 70% – werden immer noch von kleinen Höfen und Familienbetrieben produziert. Doch während diese meist ökologisch wirtschaften und weitgehend ohne Gentechnik und Chemie auskommen, stehen sie vermehrt unter Druck, sich den falschen Lösungen der Agrarlobby zu beugen: noch mehr Ackergifte, Agrarroboter, Digitalisierung und die nächste Generation von gentechnischer Manipulation an Tieren und Pflanzen sollen sie von einem in Wahrheit längst gescheiterten System abhängig machen. Das Anliegen der Autorin ist es, sie zu unterstützen, auch weil sie bei internationalen Verhandlungen oft außen vorbleiben – wie es auch beim Welternährungsgipfel der Vereinten Nationen 2021 im Herbst in New York der Fall war. Schonungslos entlarvt das Buch die Schneise der Verwüstung, die Monokultur, Gentechnik und Pestizidindustrie in den letzten Jahrzehnten geschlagen haben – zum Nachteil von Mensch und Umwelt. Tatsächlich stellte der Europäische Rechnungshof ein Versagen der GAP (Gemeinsame Europäische Agrarpolitik) der EU im Bezug auf den Schutz des Klimas fest. „Fast einem Viertel der Ausgaben – rund 100 Milliarden Euro – hatte die Kommission positive Klimaschutz-Wirkungen bescheinigt. Die Daten des EU-Rechnungshofs entlarven das als Etikettenschwindel", schreibt Christiane Grefe dazu in DIE ZEIT. All dem stellt Dr. Shiva die funktionierende Kraft der natürlichen Synergien und biologischen Kreisläufe entgegen, die – in Zusammenarbeit mit der Natur, nicht gegen sie – genügend gesunde und nachhaltige Lebensmittel erzeugen und somit unsere Nahrungssicherheit gewährleisten und gleichzeitig auch die natürlichen Ressourcen schonen. Insbesondere Frauen, denen ein eigenes Kapitel im Buch gewidmet ist, spielen hierbei auch eine große Rolle: Es ist das weibliche Prinzip des Bewahrens und der Kooperation, das uns aus dem Irrweg des vom patriarchalen Kapitalismus getriebenen Prinzips des Abtötens und des Konkurrenzkampfes führen wird. Fazit: Das Buch ist ein radikales, fachlich fundiertes und leidenschaftliches Manifest für die Agrarökologie und ein hilfreiches Kompendium für alle Verfechter und Beschützer einer gesunden, biologischen und nachhaltigen Landwirtschaftskultur. Es kommt zur rechten Zeit, um die dringend nötige Agrar- und Landwende zu unterstützen, deren Einleiten Grundvoraussetzung für das weitere Bestehen unserer Erde ist, wie wir sie kennen. Link zum Buch mit Leseprobe: https://shop.neueerde.de/Neuerscheinungen/ Wer-ernaehrt-die-Welt-wirklich.html Buchtrailer auf YouTube: https://youtu.be/aSxssDL_qm8

der Spatz 1|2022

15

Vandana Shiva, Foto: Kartikey Shiva

Agrarökologie versus Agrarindustrie In dieser Abrechnung der Wissenschaftlerin und Aktivistin Vandana Shiva wird eindrucksvoll dargelegt, wie die AgrarGroßindustrie mit Chemie und Gentechnik den Planeten plündert, die Lebenswelt zerstört und unsere Gesundheit untergräbt. Und sie zeigt faktenreich und sachkundig auf, wer wirklich unsere Nahrungsgrundlage sicherstellt und wie wir den Hunger besiegen und unsere Nahrungssicherheit wieder herstellen können. Einerseits stammen nur 30 Prozent der von den Menschen verzehrten Lebensmittel aus industriellen Großbetrieben, 70 Prozent aus kleinen, biologisch vielfältigen Betrieben. Andererseits werden 75 Prozent der ökologischen Zerstörung unseres Bodens, unseres Wassers und unserer biologischen Vielfalt durch industrielle Anbaumethoden verursacht. Und 40 Prozent der Klimaverwüstung, die wir heute erleben, ist auf die globalisierte industrielle Landwirtschaft zurückzuführen. Das heißt: Die industrielle Landwirtschaft wird, bis sie auch nur 40 Prozent unserer Nahrungsmittelversorgung bereitstellen kann, 100 Prozent unserer ökologischen Lebensgrundlage zerstört haben. Dies ist ein Rezept für unser Aussterben, nicht für die Ernährung der Welt. Der biologische Anbau in landwirtschaftlichen Betrieben und Gärten muss überall zur planetarischen Mission werden. Wir müssen für ein Ernährungsund Landwirtschaftssystem innovativ tätig werden, das die Erde, unsere Gemeinschaften, unsere Stä dte und unsere Gesundheit regeneriert. Das ist Agrarökologie.« Vandana Shiva Wer ernährt die Welt wirklich? Das Versagen der Agrarindustrie und die notwendige Wende zur Agrarökologie ISBN 978-3-89060-798-6 Klappenbroschur, 256 Seiten, 146 x 208 mm, 18,00 € Neue Erde Verlag http://shop.neueerde.de/


UMWELT Anzeigen

Ökologischer Haushalt – Naturschutz für jeden Tag Mit dem Rad zum Naturkostladen fahren, regionale Bio-Produkte aussuchen und in mitgebrachten Beuteln und Behältern klima- und ressourcenschonend heimbringen: So einfach geht nachhaltiges Einkaufen. Auch in anderen Bereichen des Haushalts gibt es jede Menge Potenzial, um den ökologischen Fußabdruck mit wenig Aufwand deutlich zu verringern. Von der Vorratshaltung in der Küche über die Ausstattung des Badezimmers bis zum Waschen und Putzen lassen sich Ressourcen einsparen. Davon profitiert auch die Haushaltskasse. // Claudia Mattuschat Die Wertstofftonnen füllen sich nach dem Einkaufen rasant. Das Umweltbundesamt registrierte in Deutschland 2021 fast 19 Millionen Tonnen Verpackungsmüll. Nach Angaben des NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. hat sich die Menge von 1,56 Millionen Tonnen in 1995 auf 3,2 Millionen Tonnen in 2019 mehr als verdoppelt und wächst weiter an. Gerade Plastikabfälle, die zum Großteil von privaten Haushalten verursacht werden, belasten die Umwelt erheblich. Die Bundesregierung hat daraus endlich Konsequenzen gezogen und das Verpackungsgesetz grundlegend überarbeitet. Im Juli 2021 wurden bereits Wegwerfprodukte aus Plastik wie Strohhalme, Styroporbehälter und To-go-Becher verboten. Im Januar folgte das endgültige Aus für Tragetüten, die nun auch nicht mehr gegen eine Gebühr an der Kasse ausgegeben werden dürfen. So genannte Hemdchenbeutel sind im Obst- und Gemüsebereich zwar noch erlaubt, um den hygienischen Einkauf in bedarfsgerechten Mengen zu erleichtern. Dasselbe gilt auch für Papiertüten, die ökologisch nicht besser abschneiden. Aber erfreulich oft sieht man daneben umweltfreundliche Alternativen aus Netzstoff oder Leinen liegen, die für wenig Geld erworben, immer wieder verwendet und sogar gewaschen werden können. Bei vielen Konsumenten und Konsumentinnen gehören die praktischen Begleiter deshalb inzwischen zur Grundausstattung im Einkaufskorb.

Unverpackt einkaufen Viele Ladenbetreiber beteiligen sich engagiert am Kampf gegen den Verpackungsmüll. Um Trockenprodukte wie Reis,

Nudeln, Nüsse oder Müsli anzubieten, stellen sie UnverpacktStationen auf, an denen sich die Kundinnen und Kunden eigenhändig bedienen können. Echte Einkaufsprofis haben deshalb gerne Vorratsgläser parat, in die sie die gewünschten Waren in der richtigen Haushaltsgröße abfüllen und im Vorratsschrank praktisch aufbewahren können. So fällt nicht nur weniger Müll an, sondern die Lebensmittel bleiben auch länger frisch und sind vor äußeren Einflüssen gut geschützt. An der Frischetheke scheiterte die Mehrwegidee lange Zeit an gesetzlichen Vorschriften. Die dürfen heute zum Glück lockerer ausgelegt werden, so dass man in immer mehr Naturkostläden und Supermärkten Wurst und Käse ohne Trennpapier und Plastikbeutel erstehen kann. Manche Märkte erlauben das Mitbringen sauberer Dosen von daheim. Andere bieten ein Mehrwegsystem an, bei dem die benutzte Box wieder im Markt abgegeben wird, um sie gegen eine professionell gereinigte zu tauschen und frisch befüllen zu lassen. Auch diese Geste trägt zur Müllreduzierung bei und sorgt noch dazu dafür, dass die verderblichen Waren ohne großes Hin und Her von der Einkaufsstätte direkt in den Kühlschrank wandern.

Reusing statt Recycling Durch den Einkauf unverpackter Lebensmittel wird der Müllberg zu Hause sichtbar kleiner. Doch auch so manchen liebgewordenen Haushaltshelfer sollte man kritisch hinterfragen. Zur Herstellung von Alufolie, mit der gerne belegte Brote verpackt oder Essensreste abgedeckt werden, ist zum Beispiel sehr viel Energie erforderlich. Noch dazu stehen die enthaltenen Metallverbindungen in Verdacht, die Gesundheit zu schädigen. Auch Frischhaltefolie ist keine bessere Wahl: Sie wird aus Polyethylen hergestellt und basiert somit auf Erdöl. Natürlich kann man beides dem Wertstoffkreislauf wieder zuführen. Doch besser als Mülltrennung ist auch hier wieder die Müllvermeidung: Langlebige Silikonhauben oder Bienenwachstücher ersetzen die Abdeckfolie. In Lunchbehältern aus Glas oder pflegeleichtem Edelstahl lässt sich Tag für Tag die Brotzeit transportieren. Bei Servietten, Taschentüchern oder Küchenrollen kann waschbarer Stoff das Papier ersetzen. Für Backpapier, Kaffeefilter und viele andere Dinge, die nach Benutzung weggeworden werden, gibt es ebenfalls gute wiederverwendbare Lösungen. Und zur Herstellung von veganen Milchalternativen wurden Pflanzendrink-Bereiter entwickelt, mit der sich unzählige Tetra Paks einsparen lassen.

Natürlich gut gepflegt Ist die Küche in punkto Umweltschutz auf Vordermann gebracht, kommt als nächstes das Badezimmer dran. Auch hier spielen sich Tag für Tag Routinen ab,

Mit unverpackten Lebensmitteln lässt sich Verpackungsmüll sparen. www.pixabay.com

16

der Spatz 1|2022


UMWELT Anzeigen

die sich mit einem reinen Umweltgewissen nur schwer vereinbaren lassen. Jede Menge Tiegel und Tuben versprechen Pflege von Kopf bis Fuß, um am Ende nichts als Müll zu hinterlassen. Bei Ökobewussten feiert deshalb Seife aus natürlichen Tensiden ihr Comeback und bringt gleich ihre neuen, ebenso verträglichen Verwandten mit: Shampoo, Conditioner, Körper- und Gesichtsreinigung werden jetzt in fester Form für die verschiedensten Haarund Hautbedürfnisse angeboten. Die neuen Bars sind dabei nicht in Plastik, sondern in Papier verpackt und werden zum Gebrauch einfach m i t e t w a s Seifenbars ersetzen Dusch-, Wasch- und Pflegeprodukte aus Plastik. www. pixabay.com Wasser angefeuchtet. Auch in der Produkte erkennt man dabei am Blauen Engel, am Ecocert Zahnpflege führt der Weg Zeichen, am EU Ecolabel oder am Nature Care Siegel. Eine gute wieder zurück zur Natur: Tabs aus dem Glas ersetzen die Tube Alternative sind – wie eigentlich immer – altbewährte Hausund setzen beim Kauen Mineralien frei, die den Zahnschmelz mittel wie Natron, Zitronensäure, Essig, Glycerin oder Wiener ohne Fluorid stärken. Und Zahnbürsten, Interdentalbürsten Kalk, die weniger kosten und ebenso viel bewirken. So oder so und Zahnseide-Sticks aus Holz oder Bambus putzen ebenso ist eigentlich nur eines wichtig: Der Hausputz darf nicht auf gründlich wie herkömmliche Kunststoffmodelle, sind aber am Kosten der Umwelt gehen. ● Ende ihres Lebens biologisch abbaubar. Längst im Ökobad angekommen sind auch Abschminkpads, die sich – im Gegensatz zu herkömmlichen Wattepads – zur Reinigung in die Waschmaschine werfen lassen. Etwas gewöhnungsbedürftig sind vermutlich die neuen Menstruationstassen und -schwämme, waschbare Binden und Periodenunterwäsche, die auch die Monatshygiene im Sinne der Zero Waste Idee revolutioniert haben.

Nachhaltig saubermachen So manche erfahrene Hausfrau wird den Kopf schütteln angesichts der umweltfreundlichen Produkte, die als „neu“ angepriesen werden. Denn tatsächlich besinnen sich viele Hersteller auf Lösungen, die sich – wie die gute alte Seife – schon früher als nützlich erwiesen haben, bevor sie in der modernen Sortimentsvielfalt untergegangen sind. Noch reichlich Raum zum Undenken gibt es im Bereich der Putz- und Reinigungsmittel: Mehr als 1,5 Millionen Tonnen werden pro Jahr laut Umweltbundesamt verkauft und sind laut Werbung unentbehrlich. Aus dem Eimer gelangen sie in die Gewässer, wo sie nicht nur empfindliche Wasserorganismen, sondern auch die menschliche Gesundheit schädigen. Das gilt laut NABU insbesondere für WC- und Rohreiniger, Glaskeramikreiniger, WC-Duftsteine, Backofensprays und andere Spezialprodukte. Dabei reichen im Prinzip ein paar wenige Hilfsmittel, um dem Schmutz in Bad und Küche effizient und noch dazu kostengünstig Herr zu werden: Ein Allzweckreiniger für Böden, Arbeitsflächen und Fettverschmutzungen. Ein Spülmittel für Geschirr, Fenster und glatte Oberflächen. Ein Kalkreiniger für Toilette und Bad. Und etwas Scheuermilch, um auch hartnäckige Verunreinigungen zu entfernen. Ökologisch verträgliche Beim Putzen helfen altbewährte Hausmittel auf rein natürliche Weise. www.pixabay.com

der Spatz 1|2022

17


UMWELT Anzeigen

Frühjahrsputz:

Strahlende Sauberkeit mit der Kraft der Natur Die ökologischen Haushaltsreiniger von AURO reinigen wirksam und zeichnen sich durch vollständig biologisch abbaubare Inhaltsstoffe aus. Spätestens jetzt ist es wieder Zeit für den jährlichen Frühjahrsputz. Schränke ausmisten und alles gründlich reinigen, so zieht wieder frische Sauberkeit in die eigenen vier Wände ein. Auch hier gilt es Reinigen ohne chemische Substanzen. Im Gegensatz zu konventionellen Allzweck-Reinigern enthalten Bio-Reiniger keine Tenside auf Erdölbasis. Diese sind sehr schlecht abbaubar und gelangen über das Abwasser in natürliche Gewässer, und werden zum folgenreichen Umweltproblem. Die ökologischen Reinigungsprodukte von AURO bestehen aus biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen und sind frei von synthetischen Duft- und Reizstoffen. Zum Einsatz kommen die konsequent natürlichen und nachwachsenden Rohstoffe, wie zum Beispiel Zuckertenside, Essig, Glycerin oder verschiedene Öle. Selbst verkochte Seifen und Öle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) wie Leinöl, Rapsöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl und Kokosfett runden das Portfolio ab. Ob Backofenreiniger, Geschirrspülmittel oder Edelstahlreiniger, alle Reinigungsprodukte sind lückenlos deklariert und bieten eine maximale Transparenz. Selbstverständlich lassen sich alle AURO Produkte ohne Bedenken wieder in den Rohstoffkreislauf zurückführen. Für jeden Fleck die richtige Lösung und das im Sinn von Mensch und Natur. Wo Allzweckreiniger an Ihre Grenzen stoßen, zudem noch mit chemischen Substanzen die Umwelt belasten, wartet AURO mit dem ökologischen Reinigungssortiment auf. Schon seit Jahrtausenden bewähren sich Putzmittel aus der Natur wie Essig, Alkohol oder Seife. Die heutigen vielfältigen, speziellen Reinigungsmittel auf ökologischer Basis sind eine konsequente Weiterentwicklung der damals typischen Haushaltsmittel. Den AURO-Experten ist es gelungen ein hochwertiges punktuelles Reinigungssortiment für unterschiedlichste Pro-

Ihr

- Händler in München

Natürliche Wandfarben Ökologische Reinigungsmittel Schadstofffreie Lacke & Lasuren Hochwertige Bodenbeläge u. Parkett

... und online!

inkl. Verlegung

Naturbetten und -Matratzen Alles zum gesunden Bauen und Wohnen www.gesundbaumarkt.de • www.gesundbaumarktshop.de

Preysingstr. 15 ∙ 81667 München ∙ 089 / 48 10 49

blemfälle zu entwickeln. Bei der Produktion der Problemlöser werden natürliche Inhaltstoffe verwendet: Verschmutzungen werden somit einfach effektiv und materialschonend beseitigt. Durch die Vermeidung synthetischer Stoffe können die Reiniger ohne Bedenken in Bereichen eingesetzt werden, in denen Lebensmittel verarbeitet werden. Somit steht dem Wohlfühlfaktor zuhause nichts im Weg. Und für Duftsensible Die Handseife flüssig und die Handseife am Stück. Die reinen Pflanzenseifen enthalten weder natürliche noch künstliche Duftstoffe. Auch nach häufigem Waschen sind die Hände mild gepflegt. Die Herkunftsgeschichten der einzelnen Rohstoffe finden Sie in der Broschüre „Unsere Pflanzenstoffe“ als Link zum Download: http:// bit.ly/2fWEp8u Kurzvideos zu den Reinigern auf youtube.com/Aurotv http://bit.ly/1nnltCT Mehr Informationen zum gesamten Reinigungs- und Pflegemittelsortiment von AURO finden Sie auf der Themenseite unter folgendem Link: http://bit.ly/2fEdv4c Brillante Lösungen Produktseiten: http://bit.ly/2gy8izu Wussten Sie schon...? …dass AURO mit Kali- oder Natronlauge überwiegend in eigenen Anlagen Seife herstellt? Basis sind pflanzliche Fette und Öle, die zur Lauge verseift werden. Zum Beispiel wird nach dem Reinigen und Schälen aus den Sonnenblumenkernen das Sonnenblumenöl gepresst. Es hat eine schöne hellgelbe Farbe und riecht leicht aromatisch, nussig und holzig. Für einen Liter Öl werden ca. 2,5 kg Sonnenblumenkerne benötigt. Bei AURO stammt dieses aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) aus mitteleuropäischem Anbau der Sonnenblume. Es wird in Lacken, Farben und Seifen eingesetzt. Über AURO: Das Unternehmen AURO wurde 1983 als GmbH gegründet und 1998 in die AURO Pflanzenchemie AG umgewandelt. Der Hauptsitz der Aktiengesellschaft ist Braunschweig. AURO ist konsequenter Vorreiter im Bereich ökologische Naturfarben, Holzpflege und Reinigungsprodukte. Die aus Naturstoffen hergestellten Farben, Lacke, Lasuren, Öle, Wachse, Reinigungs- und Pflegemittel sind leistungsstark und nachhaltiger als nahezu alle konventionellen Produkte am Markt. Alle Inhaltsstoffe werden für den Verbraucher lückenlos deklariert. Produziert wird am Standort Deutschland. Alle Produkte sind im Inland in über 700 Fachgeschäften erhältlich. Der Export erfolgt ins europäische Ausland sowie nach Nordamerika, Asien und Australien. Zahlreiche Auszeichnungen und Umweltpreise bestätigen das Engagement der Firma AURO.

18

der Spatz 1|2022


Frühlingsputz-66x260.qxp 12.04.22 11:05 Seite 1

Anzeigen

Sonett hilft Kindern in Not 20 Cent pro verkaufter Flasche Sonett Kinder-Schaumseife für stART international e.V. Weltweit sind Kinder und Jugendliche auf der Flucht, in Kriegssituationen oder durch Naturkatastrophen traumatisiert. Diesen Kindern wieder Hoffnung und Vertrauen in die Zukunft zu geben, ist Aufgabe von stART international. Sonett möchte diese Arbeit unterstützen und spendet von jeder Flasche Sonett Kinder-Schaumseife 20 Cent an stART international. Denn was passiert mit betroffenen Menschen, wenn sie zunächst mit dem Allernötigsten versorgt und die äußere Sicherheit und Logistik erstmal hergestellt sind? Sie bleiben oft verstört zurück. Hier im zweiten Schritt setzt stART international an: Internationale Teams von Pädagog*innen und Therapeut*innen gehen überall dorthin, wo Kinder von Kriegen oder Naturkatastrophen betroffen sind oder in FlüchtlingsCamps leben. stART international arbeitet mit sozialen und künstlerischen Mitteln, als Hilfe zur Traumabewältigung und Resilienz-Stärkung, damit diese Kinder wieder schöpferisch spielen lernen und auf ihren Gesichtern wieder ein Lächeln erscheint. Ziel ist es, eine zukunftsfähige Kultur des Friedens zu entwickeln. Gemeinsames Singen, Tanzen, Malen, Geschicklichkeitsspiele, Körperakrobatik oder auch Eurythmie können beispielsweise geeignete Mittel sein, um Folgeschäden von Trauma-Erlebnissen zu begegnen, die sonst zu Schlafstörungen, Ängsten, erhöhter Reizbarkeit, Schwächung des Immunsystems oder zu Schulproblemen führen können. „Nachhaltigkeit umfasst für uns gleicherweise Ökologie, Ökonomie wie auch ethische und soziale Verantwortung. So gehört für uns neben der Sorge um die Natur auch der Schutz und die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die unverschuldet Opfer der Not unserer Zeit geworden sind, gleicherweise zu unserer Unternehmensverantwortung“, so Gerhard Heid, Teil der Geschäftsführung von Sonett. „Durch die Kooperation mit stART international möchten wir diese so wichtige Arbeit unterstützen.“ Mit Kinder-Schaumseife Calendula helfen Die fruchtig-süß duftende KinderSchaumseife Calendula von Sonett wird damit Botschafterin für Kinder in Not. So können auch die Verbraucher*innen dazu beitragen, dass in Not geratene Kinder und Jugendliche rasch Hilfe bekommen. Die Kinder-Schaumseife Calendula ist besonders mild und eignet sich nicht nur für zarte Kinderhände, sondern auch für das Gesicht und den ganzen Körper. Die Schaumseife beinhaltet pflegende spagyrische Bio-Calendula-Essenz,reine ätherische Öle aus kontrolliert biologischem Anbau und Bio-Olivenölseife. Die Sonett Kinder-Schaumseife Calendula gibt es in Naturkostfachgeschäften, BioSupermärkten, bei Bio-Versendern und im Sonett Online-shop. www.sonett.eu

UMWELT

Frühlingsputz mit Sonett

Frühlingsputz: Lust auf Frische und Sauberkeit mit Reinigungsmitteln, die natürlich sauber machen und nach Orangen, Lavendelblüten und Zitronengras duften. Ganz ohne Petrochemie, Nanotechnik, Mikroplastik. Dafür zu 100 % bioSonett – so gut. logisch abbaubar. | www.sonett.eu

Sonett ist Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2022

der Spatz 1|2022

19


UMWELT Anzeigen

Umwelt-Nachrichten: Pestizidverkauf auf hohem Niveau Die europäische Statistikbehörde Eurostat hat Daten von 16 EU-Mitgliedstaaten ausgewertet. Dabei zeigt sich ein sehr unterschiedliches Ergebnis: In 11 der 16 untersuchten Mitgliedstaaten wurden 2020 geringere Mengen als 2011 verkauft. Den deutlichsten Rückgang um mindestens 20 Prozent verzeichneten Tschechien, Portugal, Dänemark, Rumänien, Belgien und Irland. Deutlich höhere Verkäufe wurden hingegen für Österreich, mit einem Anstieg um 61 Prozent, und Lettland, mit einem Zuwachs um 77 Prozent, registriert. Für Deutschland wurde eine Erhöhung der verkauften Pestizide um 9 Prozent erfasst. Die Nachfrage nach Fungiziden und Bakteriziden war mit 43 Prozent der Gesamtmenge am größten. Gefolgt von Herbiziden, Kraut- und Moosvernichtungsmitteln mit 35 Prozent und Insektiziden und Akariziden mit 14 Prozent. Die höchsten Verkaufsmengen der betrachteten Wirkstoffgruppen entfielen auf die größten Agrarproduzenten Europas – Frankreich, Spanien, Deutschland und Italien. Quelle: Eurostat

Offener Brief: Pestizideinsätze offenlegen 24 Nichtregierungs-Organisationen, darunter Umweltschutzverbände, Wasserversorger und ein Portal für Informationsfreiheit sowie mehrere renommierte Wissenschaftler aus Umwelt- und Gesundheitsforschung fordern in einem offenen Brief an Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und Bundesumweltministerin Steffi Lemk, Pestizideinsätze in Deutschland offen einsehbar zu machen. Denn nur dann könnten Umwelt- und Gesundheitsgefahren von Pestiziden realistisch eingeschätzt und eine messbare und erfolgreiche Reduktion möglich gemacht werden. Außerdem gewährleiste dies das Recht auf Zugang zu Umweltinformationen. Das Bündnis fordert daher ein System zur Erfassung, Veröffentlichung und Auswertung der Pestizidanwendungen in der Landwirtschaft. Es stellt auch konkrete Kriterien für echte Transparenz durch ein solches System vor. Quelle: Umweltinstitut München e.V.

EU-Kommission startet Konsultation zur Neuen Gentechnik Die EU-Kommission hat eine Konsultation zur künftigen Regulierung der Neuen Gentechnik gestartet. Das Ergebnis steht wohl mehr oder weniger bereits fest: Die Kommission will viele gentechnisch veränderte Pflanzen von einer verpflichtenden Risikoprüfung ausnehmen und damit „deregulieren“. Dementsprechend sind viele Fragen nicht offen formuliert, sondern zeigen, dass die beschleunigte Einführung der Pflanzen ein Ziel künftiger Gesetzgebung sein soll. Der Verein Testbiotech warnt, dass die Konsultation wie ein gezinkter Würfel funktionieren könnte: Viele Fragen sind so formuliert, dass die EU-Kommission, unabhängig von der Antwort, in ihrem Vorhaben der Deregulierung bestärkt werden könnte. So stellt die Kommission nur wenige Fragen zur Risikobewertung der Neuen Gentechnik. Dabei setzt sie voraus, dass es ausreichen würde, nur die beabsichtigten Eigenschaften der Pflanzen zu prüfen. Auf dieser Grundlage will die Kommission die Gentechnik-Pflanzen nach neuen Kategorien, sogenannten „Risikoprofilen“, einteilen. GentechnikPflanzen, deren Risiken sich dabei nicht offensichtlich von denen aus konventioneller Züchtung unterscheiden, müssten dann keiner Risikoprüfung mehr unterzogen werden. Quelle: Testbiotech e.V.

Finanzierung des Weltnaturabkommens Damit die Vertragsstaaten der Biodiversitätskonvention sich im Herbst auf ein Folgeabkommen einigen, das auch von den Ländern des Globalen Südens getragen wird, muss eine ausreichende Finanzierung der Maßnahmen sichergestellt werden. Die Bundesregierung verspricht im Koalitionsvertrag, das finanzielle Engagement deutlich zu erhöhen, weil der Erhalt der Artenvielfalt eine Menschheitsaufgabe und ethische Verpflichtung sei. Bisher trägt Deutschland mit rund 800 Millionen Euro zu globalen Biodiversitätsmaßnahmen bei. Auf nationaler Ebene stellt das Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz des Bundesumweltministeriums vier Milliarden Euro zum Erhalt der biologischen Vielfalt bis 2026 zur Verfügung. Quelle: Deutscher Naturschutzring

zusammengestellt von Andrea Reiche

EU-Verträge sollen für schnellere Entscheidungen geändert werden Das Plenum der Konferenz zur Zukunft Europas hat am 29. und 30. April zum letzten Mal in Straßburg getagt. Ergebnis der Konferenz sind 49 detaillierte Vorschläge verschiedener Themenbereiche, die den EU-Institutionen eine Richtung für ihre zukünftige Arbeit vorgeben. Nachhaltigkeit gehört dabei zu den zentralen Aspekten. Außerdem sollen die EU-Verträge geändert werden, damit Entscheidungen innerhalb der Union künftig schneller getroffen werden können. Die Fraktionen unterstützen außerdem die Forderung der Konferenz, den Grundsatz der Einstimmigkeit in den EU-Verträgen durch das Mehrheitsprinzip zu ersetzen. Die Vorschläge haben für die EU-Institutionen allerdings keine verbindliche Wirkung, sondern dienen lediglich als Orientierung für deren weitere Arbeit. Mit der Konferenz zur Zukunft Europas endet ein einjähriger Dialog zwischen EU und interessierten Bürgern über die zukünftige Ausrichtung der Union. Quelle: Europäisches Parlament

Überarbeitung der EUGebäude-Richtlinie Im Rahmen des zweiten Teils des „Fit for 55“-Pakets hat die EU-Kommission 2021 eine Überarbeitung der GebäudeRichtlinie vorgeschlagen. Mit Hilfe dieser Richtlinie sollen eine höhere Renovierungsrate und eine Optimierung der Informationen über Energieperformance und Nachhaltigkeit von Gebäuden erreicht werden. Die Überarbeitungsvorschläge der Kommission sehen unter anderem strengere Kriterien für Neubauten vor. Demnach sollen alle Neubauten ab 2030 den Anforderungen von Nullemissionsgebäuden entsprechen, öffentliche Gebäude bereits ab 2027. Neubauten müssen dann ihren Energiebedarf zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen beziehen und eine hohe Energieeffizienz vorweisen. Emissionen für den Bau und Abriss sollen ab 2030 eingerechnet werden. Darüber hinaus schlägt die Kommission eine Überarbeitung der Energieausweise und die Steigerung der Energieeffizienz bei bereits bestehenden Gebäuden vor. Quelle: Europäische Kommission

Weitere aktuellen Meldungen im Internet unter www.derspatz.de 20

der Spatz 1|2022


UMWELT Anzeigen

Bienenwachstücher – nicht so gut, wie ihr Ruf Zum Selbermachen kursieren viele Anleitungen im Internet. Hierbei ist besondere Vorsicht geboten, denn nicht jeder Stoff eignet sich für den Kontakt mit Lebensmitteln. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt davor, dass bunt bedruckte Tücher Farbstoffe und andere Schadstoffe an Lebensmittel abgeben können. Auch das Wachs muss eine bestimmte Qualität haben, denn nur als Lebensmittelzusatzstoff zugelassenes Wachs ist für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet. Es enthält keine Pestizide oder Mineralölbestandteile, die durch die Bienen oder bei der Verarbeitung in das Wachs gelangen können. „Verwenden Sie kein JojobaÖl, es erwies sich in Tierversuchen als giftig für die Darmzellen", warnt Annabel Dierks. Großes Problem - Hygiene Für den Kontakt mit fettigen Lebensmitteln wie belegten Broten oder Kuchen sind die Tücher nicht geeignet, denn dabei lösen sich besonders leicht Bestandteile heraus. Für den aufgeschnittenen Apfel oder

Möhren geht es schon eher. Doch hier bleibt das Problem der Reinigung. Der Apfel hinterlässt klebrige Spuren, was nun? "Geben Sie die Tücher nicht in die Waschmaschine, sie wird zu heiß, das Wachs löst sich vom Tuch, kann die Maschine schädigen und auf der übrigen Wäsche Flecken hinterlassen", rät Annabel Dierks. Bleibt nur das vorsichtige Abspülen unter lauwarmem Wasser. So richtig hygienisch ist das aber nicht. Auch die angepriesene antibakterielle Wirkung ist nicht gegen alle Verderbniskeime wirksam. Unser Fazit: „Es gibt bessere Alternativen. Unser Favorit ist die geräumige Brotbox aus Edelstahl, Glas oder Polypropylen mit ausreichend Platz und dem Glas-Gabel Symbol – waschbar, für alle Lebensmittel geeignet und bei passender Pflege und guter Qualität lange haltbar", erklärt Annabel Dierks. Achten Sie auch hier auf die Pflegehinweise auf der Umverpackung beim Kauf oder direkt auf dem Gefäß. Verbraucherzentrale Bremen e.V., Annabel Dierks, ernaehrung@vz-hb.de

Foto: stock.adobe.com – MARIMA

Bienenwachstücher bestehen meist aus Baumwolltüchern, die in Wachs getränkt sind. Zusätzlich können Öle und Harz enthalten sein. Sie sorgen dafür, dass das Wachs nicht so leicht bricht oder krümelig wird.

Waschbär-Starter-Set für ökologisches Putzen Wer gerne für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt sorgen will, der kann mit kleinen Umstellungen beginnen. Das 7-teilige Starter-Set mit ökologischen Putzmitteln und nachhaltigen Putzutensilien von Waschbär macht Ihnen den Einstieg ins umweltfreundliche Putzen leicht. Mit den bewährten Hausmitteln Zitronensäure, Wiener Kalk, Natron, flüssiger Schmierseife sowie einem Schwammtuch und einem Luffa-Schwamm kann man sofort loslegen. Die Produkte lassen sich einzeln anwenden oder sie können gemischt werden, zur Herstellung weiterer Reiniger. Wie das geht, zeigt die beiliegende praktische Anleitung. So sorgen Sie für Frische und Sauberkeit im Haushalt auf ganz natürliche Weise. Über Waschbär: „Schützt, was Ihr liebt!“ Bereits 1987 in Freiburg gegründet, ist Waschbär heute Vorreiter im Versand von umweltgerechten und sozialverträglichen Produkten. Der Versender und die gleichnamige Marke haben sich 2017 als Unternehmen in Verantwortungseigentum neuformiert. Als solches konzentriert sich Waschbär ganz auf

seine Mission und ist unabhängig von reiner Profitmaximierung. Mit seinem Angebot an ökologisch und sozial hergestellten Produkten möchte das Unternehmen ein sinnvolles und selbstwirksames Leben im Einklang mit Mensch und Natur ermöglichen und so langfristig einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Begonnen hat alles mit der Ökoputzkiste. Heute vertreibt Waschbär über 10.000 ökologische und sozialgerechte Produkte für die ganze Familie und für viele Lebensbereiche. Für das Sortiment gelten strenge Kriterien: es werden ausschließlich nachhaltige und werthaltige Produkte für ein gutes Leben im Einklang mit Mensch und Natur aufgenommen. Mehr Info unter www.waschbaer.de Gewinnen Sie eins von fünf Wäschbar-Starter-Sets ökologische Putzmittel, 7-teilig. Senden Sie bis 21.06.2022 eine Postkarte mit dem Kennwort „Waschbär“ an „der Spatz, Rebenweg 33, 93309 Kelheim“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme über Gewinnspieldienste ist nicht erlaubt. Die Barauszahlung des Gewinnwertes ist ausgeschlossen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Ja, ich möchte ein Waschbär-Starter-Set gewinnen! Vorname: ___________________________________ Name: _____________________________________

Straße, Nr.: __________________________________ PLZ, Ort : ___________________________________

der Spatz 1|2022

21


UMWELT Anzeigen

Die Kraft des Frühlings Genießen Sie im Frühjahr die Kraft der Natur für Ihre Gesundheit – als Kräutertee aus frischen, statt den üblichen getrockneten Blättern. Die Tees aus frischen, jungen, zarten Heilkräutern haben eine zarte, helle Farbe und ein sanftes Aroma. Für diese Zubereitung im Frühling bis hinein in den Sommer eignen sich folgende Kräuter: Brennnesselblätter Inhaltstoffe: Acetylcholin, Chlorophyll, Eisen, Kalium, Gerbstoffe, Kieselsäure, Calcium, Vitamin C, Serotonin. Sie lindern rheumatische Schmerzen, regen den Stoffwechsel an, wirken harntreibend und reinigen das Blut. Auch Gichtschmerzen können damit gelindert werden. Für eine Kur zur allgemeinen Kräftigung, zur Entgiftung und Entschlackung des Organismus sollte man drei Wochen lang dreimal täglich eine Tasse Brennnesseltee trinken. Löwenzahn Inhaltstoffe: Bitterstoffe wie Taraxizin, Glykoside, Cholin, Phenolsäure, Asparagin, Enzyme, Kalium, Carotinoide, Kalium, Eisen sowie die Vitamine A und C. Löwenzahn aktiviert die Arbeit von Leber und Galle. Die Funktion der Bauchspeicheldrüse wird verbessert. Die Produktion von Magensäften wird angeregt, die Verdauung in Schwung gebracht. Melisse Inhaltstoffe: Bitterstoffe, Gerbstoffe, das ätherische Öl Cineol, Rosmarinsäure, Phenolcarbonsäuren, Terpenoide. Im Frühling bis zum Juni besonders wirksam. Die ätherischen Öle der Melissenblätter lösen Magenkrämpfe, wirken harmonisierend auf das vegetative Nervensystem, helfen Stress abzubauen und fördern den Schlaf. Sie haben aber auch antibakterielle Eigenschaften und helfen gegen Erkältungen. Pfefferminze Inhaltstoffe: Die ätherischen Öle Menthol, Menthon, Methofuran, Eucalyptol, Limonen, Caryophyllen, die Flavonoide Apigenin, Luteolin, Gerbstoffe und Kaffeesäure. Pfefferminztee verstärkt die Speichelbildung und die Produktion der Magensäure, fördert die Verdauung und den Gallenfluss, wirkt gegen Blähungen, krampflösend und gegen schädliche Bakterien im Darm. Den oft starken scharfen und bitteren

Geschmack frischer Pfefferminze können Sie vermeiden, wenn sie frische Pfefferminze zunächst 20 Sekunden aufbrühen und diesen ersten Sud wegschütten. Petersilie Inhaltstoffe: Vitamin C, Betacarotin, Apiin, Mangan, Calcium. Ein Bund Petersilie enthält mehr Vitamin C als ein halbes Kilo Orangen, kann deshalb helfen, vor Erkältung und vor Stress zu schützen. Petersilie unterstützt aber auch die Entgiftungsarbeit der Leber, regt die Verdauung an, wirkt gegen Blähungen. Was kaum bekannt ist: Petersilientee wirkt stark harntreibend. Salbei Inhaltstoffe: ätherisches Öl mit Thujon, Kampfer und Eucalyptol, Harze, Gerbstoffe, Bitterstoffe, vor allem Carnosol, und Flavonoide. Salbei hilft gegen Halsschmerzen und Heiserkeit, aber auch gegen übermäßiges Schwitzen. Speziell die frischen zarten, samtigen Blätter geben dem Tee einen aromatischen, schwach bitteren, aber sehr würzigen Geschmack. Salbei wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und regt die Verdauung an. Was Sie beachten sollten, wenn Sie frische Kräuter zur Teezubereitung verwenden: - Die frisch gepflückten Blätter der Frühlingskräuter waschen und klein schneiden. - In der Regel einen gehäuften Teelöffel davon mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen. - Die Blätter 2 Minuten ziehen lassen. Nicht länger! - Durchseihen, mit ganz wenig Honig süßen, langsam in kleinen Schlucken trinken. - Verwenden Sie nur Bio-Kräuter. - Pflücken Sie wilde Kräuter wie Löwenzahn und Brennnessel niemals in der Nähe von Straßen oder Industrieanlagen. - Noch besser: Pflanzen und ernten Sie in Zukunft Ihre TeeHeilkräuter im eigenen Garten. Genießen Sie die Kraft der Natur mit frischen Kräutertees. www.obx-medizindirekt.de Foto: obx-medizindirekt

22

der Spatz 1|2022


12478

UMWELT Anzeigen

Giftfrei Gärtnern tut gut ... ... Ihnen und der Natur.

Weitere Infos unter www.NABU.de/giftfrei

der Spatz 1|2022

23

NABU/A. Wolff

Informieren Sie sich hier und nutzen Sie Ihre Chance!


ENERGIE Anzeigen

Erneuerbare Energie braucht mehr Power für die Wende Zwar wird in den Medien regelmäßig über neue Rekorde beim Anteil Erneuerbarer Energien am Strommix berichtet, aber gleichzeitig verfügt Deutschland über die höchsten Stromkosten weltweit. Die Abhängigkeit von russischem Gas und Öl steigert die Energiekrise zusätzlich im Land und führt unweigerlich zu der Frage, wie weit die Energiewende eigentlich schon fortgeschritten ist. Die traurige Antwort: Nach über 20 Jahren stehen wir fast immer noch am Anfang – es folgt ein Überblick in Zahlen. // Stephan Wild Schon lange und oft wird in Sonntagsreden das Banner der Energiewende von Politikern vor sich hergetragen. Ihr Startschuss fiel mit der rot-grünen Regierung unter Kanzler Schröder 1998 und steigerte sich 2010 auf das Ziel der Regierung unter Merkel, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 drastisch zu reduzieren – damit soll das Ende von Öl und Gas eingeläutet worden sein. Wenige Meilensteine folgten, wie zum Beispiel der Ausstieg aus der Kernenergie nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima im Jahr 2011 oder die Initiierung, Umsetzung und oftmalige Novellierung von Förderprogrammen wie dem Energieeinspeisegesetz (EEG). Dabei wurde von der Politik vieles nur halbherzig vorangetrieben, und allzu lange wurde das zentrale Geschäftsmodell großer Energieversorger, gestützt auf Kohle, Gas und Atom, vor dem dezentralen Ausbau alternativer Quellen, wie Wind und Sonne, von industriellen Lobbygruppen geschützt. So verwundert es nicht, dass nach Angaben des AG Energiebilanzen e.V. (AGEB) die Energiewende in Deutschland 2021 bisher nur zu einem Achtel umgesetzt wurde, indem der Anteil der Primärenergie durch erneuerbare Energien 2020 rund 14 Prozent betragen hat. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 lag der Anteil klimafreundlicher Energien bei 2,4 Prozent. Folglich konnte der Primärenergieanteil der Erneuerbaren innerhalb von 20 Jahren nur um knapp 12 Prozentpunkte gesteigert werden. Dabei handelt es sich um 0,60 Prozentpunkte pro Jahr, wobei noch ganze 86 Prozentpunkte zur Zielerfüllung fehlen.

Es ist noch ein langer Weg bis zum Ziel Bei gleichbleibendem Verlauf gehen die Prognosen von AGEB davon aus, dass die Energiewende erst im Jahr 2130 mit einem Primärenergieanteil von 100 Prozent Erneuerbarer erreicht sein wird. Paradoxerweise wird bis dahin die Überproduktion und die damit einhergehende Verklappung von Solarund Windstrom im Mix weiter zunehmen. Daneben ist zu erwarten, dass sich zum Beispiel auch die Sektorkopplung von

Transport- und Wärme deutlich mühsamer und anspruchsvoller gestalten wird als die Stromerzeugung selbst. Generell wird die Bekämpfung der Klimakrise als Hauptziel der Energiewende gesehen, sie stellt aber nur eines von vielen Zielen dar. Kritiker bemängeln etwa, dass der Atomausstieg 2022 vor dem Kohleausstieg stattfindet, obwohl die Verbrennung von Kohle viel klimaschädlicher wäre als die Fortführung von Atomkraftwerken. Weiter führen sie an, dass es bei der Energiewende nur um den Ausbau von Wind und Photovoltaik als Selbstzweck ginge. Effektiver Klimaschutz bräuchte aber Technologieoffenheit.

Glaubenssätze müssen hinterfragt werden Ursprünglich sollte die Energiewende auch dem energiepolitischen Zieldreieck nach §1 des Energiewirtschaftsgesetzes folgen, dessen Erfüllung immer prekärer wird.

Versorgungssicherheit Im Jahr 2000 waren lediglich drei Netzeingriffe wegen Versorgungsengpässen nötig. Heute sind es nach Angaben des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gut 10.000 jährlich. Ob der deutsche Kraftwerkspark nach dem Atomausstieg im Jahr 2023 die Spitzenlast decken und das Preisniveau halten kann, gilt als sehr fraglich.

Wirtschaftlichkeit Die Stromkosten haben sich in Deutschland seit dem Jahr 2000 verdoppelt und sind weltweit die höchsten. Seit April dieses Jahr werden Rekordpreise bezahlt, die sich durch den Krieg in der Ukraine und das einhergehende Embargo gegen Russland bei Öl und Gas fortsetzen und durch die Abschaltung der letzten AKWs noch weiter steigen werden.

Umweltverträglichkeit Traurig, aber wahr: die CO2-Emissionen sind im Energiesektor seit dem Jahr 2000 nur um 13 Prozent gesunken. Der Ausbau von Solar, Wind und auch Biomasse führt durch den hohen Flächen- und Ressourcenbedarf zu neuen Umweltproblemen. Alle drei Ziele des Energiewirtschaftsgesetzes leiden aktuell unter der Energiewende, deren Wirtschaftlichkeit durch den politischen Schlingerkurs der vergangenen Jahre große Fragezeichen aufwirft. Was bleibt ist die Gewissheit, dass sich das deutsche Energiesystem grundlegend ändern muss. Bequeme Lösungen wie die Versorgung durch russisches Gas und Öl sind Teile der Vergangenheit, während die Verpflichtung zum Klimaschutz mehr als ernst zu nehmen ist. Es geht darum die Systemarchitektur zu wandeln. Improvisationskunst und das Sichtbarmachen von neuen Perspektiven und Innovationen ist jetzt wichtiger denn je – auch wenn dabei als sicher geltende Glaubenssätze über den Haufen geworfen werden müssen. ● Foto: stock.adobe.com – Jürgen Fälchle

24

der Spatz 1|2022


ENERGIE Anzeigen

Für mehr Fairness und Klimaschutz auf dem Energiemarkt

Jobmotor Erneuerbare Energien Kein leichter Start für die neue Bundesregierung: Zum Dauerbrenner-Thema Klimawandel kam zunächst die Energiekrise, und wenige Zeit später auch noch der Krieg in der Ukraine und die Frage nach der Versorgungssicherheit in Sachen Energie. Viele Menschen machen sich dadurch vermehrt Gedanken darüber, wo ihre Energie herkommt und ob sie fair von ihrem Anbieter behandelt werden. Und auch in der Arbeitswelt ist der Wunsch da, einen Job mit Sinn zu haben und für ein Unternehmen zu arbeiten, das in diesen Zeiten die richtigen Dinge tut. Ein EnerTech-Unternehmen, das seit Ende 2020 auf dem deutschen Markt ist, ist Octopus Energy, mit Büros in München und Berlin. Dort möchte man nicht nur einen Turbo für den Ausbau der Erneuerbaren und deren smartere Nutzung mit Hilfe von Technologie, sondern setzt auch auf ein sehr großes Herz für Kundinnen und Kunden, für Fairness und Transparenz. Andrew Mack, CEO von Octopus Energy Germany verrät, was das global vernetzte Unternehmen auszeichnet. Herr Mack, was genau sind die Aktivitäten von Octopus Energy im Bereich erneuerbare Energien? Wir sind kein klassischer Energieanbieter, sondern ein EnerTech-Unternehmen (Energie & Tech) und Octopus Energy möchte die Energiewende weltweit pushen und grüne Energie bezahlbar für alle machen. Wir sind schon in neun Ländern weltweit vertreten und beliefen über drei Millionen Kunden. Die Zeit drängt, in Sachen Klimawandel. Unser großes Ass im Ärmel ist unsere hauseigene Energiemanagementplattform „Kraken”. Die lizenzieren wir auch an Wettbewerber. Sie wollen sich für eine Energierevolution einsetzen. Wie ist das zu verstehen? Wir glauben, dass die Klimakrise nur mit globalen Lösungen zu meistern ist und mit einem Blick jenseits von nationalen Tellerrändern. Lokale und individuelle Aktivitäten sind zwar gut, haben aber nicht genug „Power“, um in Sachen Klimaschutz schnell genug etwas zu bewegen. Nur günstiger Ökostrom, kann fossile Energiequellen schnell genug ersetzen – als klimafreundliche Alternative beim Heizen und im Verkehrssektor. Wir verstehen uns nicht als Marke, sondern als Bewegung. Die Energiewende braucht einen großen „Schubs“ und daher setzen wir uns auch für eine Politik im Sinne des Klimaund Verbraucherschutzes ein. 2021 haben wir kurz vor den

der Spatz 1|2022

25

Bundestagswahlen ein Energiemanifest publiziert, in dem wir eine Energierevolution statt einer müden Energiewende gefordert und schnell umsetzbare Maßnahmen vorgeschlagen haben, die auf den Klima- und Verbraucherschutz einzahlen. Im Frühjahr 2022 starten wir einen Podcast namens „Energierevolution”, in welchem wir inspirieren und aufklären möchten. Man könnte sagen, wir wollen das Feuer für die Revolution weiter anfachen. Nur wenn alle mitziehen, kann die Energiewende gelingen. Das klingt spannend…und nach viel Arbeit hinter den Kulissen. Ja, unser Team leistet einen super Job, ich bin sehr stolz. Und das Team wächst stark, gerade im Bereich Entwickler, Marktkommunikation und Product Management. Wichtiger als große Firmennamen im Lebenslauf sind für uns das richtige Mindset und die Bereitschaft, an unserer großen Vision mit Herzblut mitzuarbeiten. Wir haben aktuell Büros in München und Berlin. Aber wenn wir die Stelle mit der richtigen Person besetzen können, dann machen wir das auch in einem Remote-Arbeitsverhältnis möglich. Alle Mitarbeiter*innen lieben die offene und wertschätzende Atmosphäre, und dass sie sehr viel Eigenverantwortung bei den Aufgaben haben. Micromanagement wird man bei uns nicht finden. Aktuell haben wir die 100-Mitarbeiter-Marke geknackt und ich wäre nicht überrascht, wenn wir diese Zahl bis 2027 verzehnfachen. Was uns zusätzlich zur tollen Unternehmenskultur im Recruiting hilft, ist ein äußerst großzügiges Benefits-Paket, das wir anbieten. Ich bin daher optimistisch, dass wir die zahlreichen offenen Stellen bald mit vielen weiteren tollen Teammitglieder besetzen können und noch mehr Power haben, einen großen, grünen Tentakelabdruck zu hinterlassen, wie wir es nennen. Weitere Informationen unter www.octopusenergy.de


ENERGIE Anzeigen

Saubere Energie für nachhaltige Entwicklung Klima und Umwelt schützen, Arbeitsplätze schaffen, Wohlstand gerechter verteilen – dafür macht sich der gemeinnützige Verein OIKOCREDIT Förderkreis Bayern seit 40 Jahren mit ganz viel ehrenamtlichem Engagement stark. Anleger können mit ihren Investitionen bei OIKOCREDIT zu nachhaltiger Entwicklung beitragen. Dies tun derzeit in Bayern über 4.300 Menschen und Organisationen. Grüner Strom, reiche Ernte Die Anleger investieren über die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit in sozial orientierte Unternehmen wie z.B. den Solardienstleister Fourth Partner

Energy in Indien. Die Partnerorganisation versorgt Unternehmen, Einrichtungen wie Krankenhäuser und Schulen sowie Privathaushalte mit sauberer Energie. Auch der Landwirt Gopi lal Saini ist Kunde von Fourth Partner Energy. Seine Farm ist die einzige Einkommensquelle der neunköpfigen Familie. Für den Anbau von Guaven, Weizen, Erdnüssen und Senf benötigt Gopi eine zuverlässige Wasserversorgung. Mit der solarbetriebenen Pumpe von Fourth Partner Energy ist diese gewährleistet. Und seine Ernteerträge sind gestiegen. Gopi sagt: „Ich habe jetzt ein höheres Einkommen. Ich bin richtig glücklich“. Soziale Investorin OIKOCREDIT unterstützt aktuell 517 Partnerorganisationen in Afrika, Asien und Lateinamerika mit Krediten, Kapitalbeteiligungen, Beratung und Schulungen. Denn mit Finanzierungen sowie dem Aufbau von Wissen und Fähigkeiten können einkommensschwache Menschen im globalen Süden ihre Lebensbedingungen selbst erheblich verbessern. bayern.oikocredit.de

Foto: Opmeer Reports

Neuer Stromvertrag von sonnen bietet erstmals höhere Erlöse als EEG-Vergütung

Förderfreier Solarstrom für Haushalte Die Preise für Solarstrom am Markt liegen aktuell deutlich über der EEG-Vergütung. Mit dem Stromvertrag sonnenFlat direkt können nun auch Haushalte mit einer neuen Photovoltaik-Anlage direkt von der neuen Energiewelt profitieren und unabhängig von herkömmlichen Energieversorgern sowie von staatlicher Förderung werden. Mit der sonnenFlat direkt erweitert sonnen sein Angebot an digitalen Stromverträgen und bietet Haushalten, die sich in Zukunft für eine neue Photovoltaik-Anlage sowie eine sonnenBatterie entscheiden, zusätzlich einen Stromvertrag an, mit dem sie die EEG-Vergütung übertreffen können. Bisher erhalten Haushalte für den Solarstrom, den sie nicht selbst verbrauchen, die Einspeisevergütung. Diese ist in den letzten Jahren jedoch stark gesunken, so dass sie für viele Menschen wirtschaftlich immer unattraktiver geworden ist. Der Marktpreis für Solarstrom ist seit Sommer 2021 hingegen stark gestiegen und liegt bei neuen Anlagen mittlerweile deutlich über dem Betrag der EEG-Vergütung. Genau hier setzt die sonnenFlat direkt an. Überschüssiger Solarstrom wird dabei bilanziell in die sonnenCommunity eingespeist oder an der Strombörse verkauft. Im Gegenzug erhalten die Haushalte dafür eine Freistrommenge, die sie dann nutzen können, wenn nicht genug eigene Energie zur Verfügung steht. Der Wert dieser Freistrommenge richtet sich nach einem jährlich transparent durch sonnen festgelegten Vergütungssatz. Für das Jahr 2022 bietet sonnen 10 Cent/kWh, was deutlich über der Einspeisevergütung von 6,5 Cent/kWh liegt. Auch in der aktuellen Fassung der EEG-Novelle („Osterpaket“) liegt die Vergütung für Eigenverbrauchsanlagen bei 6,93 Cent/kWh.

„Wir schlagen heute ein neues Kapitel in der Energiewende für Haushalte auf. Dass der Marktpreis für Solarstrom über der EEG-Vergütung liegt zeigt, dass die erneuerbaren Energien heute selbständig am Markt bestehen können. Diese neue Entwicklung möchten wir zukünftig an die sonnenCommunity weitergeben und sie damit an den Möglichkeiten der Energiewende 2.0 beteiligen“, sagt Oliver Koch, CEO von sonnen. Bei der sonnenFlat direkt erhalten die Haushalte ein intelligentes Mess-System (iMSys) von sonnen. Damit kann sonnen den überschüssigen Strom über die so genannte Direktvermarktung an der Strombörse vermarkten. Der Vergütungssatz wird dabei einmal pro Jahr festgelegt, so dass die Entwicklung des Marktwertes für Solarstrom mit einfließen kann. Sollte er in Zukunft wieder unter den Wert der EEG-Vergütung fallen, können die Haushalte in die EEG-Vergütung zurückkehren. Damit haben Kundinnen und Kunden kein Risiko, das über die normale EEG-Vergütung hinausgeht. Mit der Freistrommenge lassen sich die Stromkosten auf bis zu 0 Euro senken oder sogar ein Überschuss am Jahresende erzielen. Dazu kommen zusätzliche Einnahmen für die Teilnahme am virtuellen Kraftwerk von sonnen. Die sonnenFlat direkt wird voraussichtlich ab dem dritten Quartal angeboten. Im ersten Schritt richtet sich das Angebot an Neukunden.

26

der Spatz 1|2022


ENERGIE Anzeigen

der Spatz 1|2022

27


ENERGIE Anzeigen

Sie möchten Ihren Strom selbst erzeugen, umweltfreundlich heizen und sich dabei nicht verschulden? Nutzen Sie unsere speziellen

Leasingangebote!

Ob Photovoltaikmodule, notstromfähige Wechselrichter und Speicher oder eine klimafreundliche Wärmepumpe zum Heizen und für Warmwasser.

Unsere 12-jährige Garantie gibt Ihnen die Sicherheit, dass keine weiteren Kosten auf Sie zukommen. Kaufleasing benötigt keine Grundschuld und erhält Ihnen Liquidität. Rufen Sie uns an!

0 89 / 51 47 42 89

www.greenconsultservices.com

Mit Sonnenstrom energieautark? Gerade in Zeiten explodierender Strompreise sind Photovoltaikanlagen mit intelligenten Speichern wichtiger denn je. Wer heute Strom mit einer Photovoltaikanlage erzeugen möchte, plant das hauptsächlich, um den billigen Sonnenstrom möglichst selbst zu nutzen. Dabei ist es wichtig, die Überschüsse aus den sonnenreichen Stunden zu speichern, um den selbsterzeugten, billigen Strom auch dann nutzen zu können, wenn die Sonne längst untergegangen ist. Bei der Planung eines Speichers sollte man sich ebenso gut beraten lassen, wie bei der Planung der Photovoltaikanlage. „Es nutzt nichts, das Dach voll mit Modulen zu belegen und riesige Speicher zu kaufen, wenn man so mehr Energie produziert, als gebraucht wird und der Strom sich im Netz verliert“, erklärt der Energieexperte Zlatko Pajan, Geschäftsführer der green consult services GmbH. „Die Größe des Speichers sollte sich immer am Verbrauch des Haushaltes orientieren und mit der Leistung der Photovoltaikanlage harmonieren.“

Wie sieht die perfekte Photovoltaik-Speicherlösung aus? Als Herzstück für eine geplante oder bestehende PV-Anlage empfiehlt die green consult services GmbH, den DEYE SUN Dreiphasen Hybrid-Wechselrichter. Dieser ist notstrom- und inselfähig, braucht keinerlei zusätzliche Komponenten und besitzt einen Generator- oder Vielzweckanschluss. Bei einem Netzausfall bleiben durch die schnelle Umschaltzeit von 4 Millisekunden alle Geräte unbemerkt vom Netzausfall in Betrieb. Durch eine spezielle Regelung (U/f Drop) können bis zu 16 Wechselrichter parallelgeschaltet werden. Der maximale Wirkungsgrad liegt bei 97,6 Prozent. Die Speicher der green consult services GmbH sind Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Speicher, das heißt, sie sind langlebig und frei von Kobalt. Es gibt sie bereits ab 5 kW und sie sind modular erweiterbar. Da sie ideal mit den Deye Hybrid-Wechsel-

richtern harmonieren runden sie das Solarenergiesystem ab. Die Speicher sind mit der sicheren Pautch Zelltaschen Technologie ausgestattet, wie das beim Militär oder auch im Bahn- und Flugverkehr Verwendung findet. Das System ist notstrom- und schwarzstartfähig, d. h. der Speicher erkennt, wenn das Netz wieder verfügbar ist und schaltet sich selbständig wieder ein. „Unsere Speicher sind bis -20 Grad einsatzfähig, können über das integrierte BMS (BatteryManagementSystem) programmiert werden und brauchen nur dann eine Internetanbindung, wenn man sie fernwarten möchte“, ergänzt Pajan. „Unsere Garantiezeit von 12 bis 20 Jahren und die lange Lebensdauer unserer Speicher sprechen für sich.“ Angesichts von Investitionen in Höhe von mehreren Tausend Euro sollte man auch die Speichermedien sorgfältig auswählen. Mehr dazu unter: www.greenconsultservices.com

SolarBee Wir machen Solarenergie verfügbar, immer und überall. Von unserem Berliner Standort aus entwickeln, produzieren und vertreiben wir smarte Solarladegeräte und hochfunktionale Solarsysteme für die unabhängige Stromversorgung. Wir verwenden nur hochwertige Komponenten und sorgen so für garantierte Leistungswerte. Unsere langlebigen Solarladegeräte werden nachhaltig produziert, sind leicht und haben einen hohen Wirkungsgrad. Das bedeutet: Das Verhältnis zwischen Leistung, Größe und Gewicht ist optimal. Der Ladestrom unserer Ladegeräte und Powerbanks sowie Powerstations passt genau zum Bedarf in der Praxis. Die patentierte SolarBee ist die weltweit kleinste Solar-Powerbank mit kombinierter LED-Leuchte und eine funktionelle MiniaturWir verlosen 5 SolarBee Powerbanks! Notstromversorgung, wenn einem mal der Saft ausgeht. SEG Sonnenrepublik Energie GmbH Kaiserdamm 14, 14057 Berlin Tel. 030 - 555 702 83, Mo - Fr 9.00 - 18.00 hallo@sonnenrepublik.de, www.sonnenrepublik.de

Senden Sie bis 24.6.2021 eine Postkarte mit dem Kennwort „Sonnenrepublik“ an: SEG Sonnenrepublik Energie GmbH, Kaiserdamm 14, 14057 Berlin Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme über Gewinnspieldienste ist nicht erlaubt. Die Barauszahlung des Gewinnwertes ist ausgeschlossen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Ja, ich möchte ein Solarladegerät gewinnen.

Vorname: ___________________________________ Name: _____________________________________ Straße, Nr.: __________________________________ PLZ, Ort : ___________________________________

28

der Spatz 1|2022


ENERGIE Anzeigen

Energiesparen ist so angenehm … . .. mit der richtigen DuschbrausenTechnologie Der Klimawandel drängt zum sofortigen Handeln, die Energiepreise schießen nach oben und der unsägliche Krieg in Osteuropa zeigt uns, dass man nicht bei jedem guten Gewissens seine Brennstoffe kaufen kann. Kurzum: Energiesparen ist mehr denn je das Gebot der Stunde! Eine sinnvolle Sofortmaßnahme zum Energiesparen ist das Austauschen der Duschbrause mit dem sehr wasser- und energiesparenden Modell “BUBBLE RAIN“ von WOLF AquaManufaktur. Die BUBBLE-RAIN Brause erzeugt einen herrlich weichen Regen, der das Gefühl vermittelt, mit einer großen Menge Wasser zu duschen. Doch in Wirklichkeit wird kaum Wasser und Energie verbraucht – und das verdankt die BUBBLERAIN Duschbrause von WOLF einem weltweit einzigartigen Phänomen: Bei dieser Brause wird mit großen, luftgefüllten Wasserblasen geduscht. Spatz-Lesende erhalten hierfür bis zum 31.07. einen „Energiespar-Rabatt“ von 15 %. Der Gutschein-Code "Energiesparer" ist telefonisch oder im WOLF-Internetshop (Internetadresse unten) einzulösen. 10.000 Wasserblasen – jede Sekunde Die BUBBLE-RAIN Wasserblasen entstehen auf geniale Weise: Eine Wirbelkammer erzeugt einen rechtsdrehenden Wasserwirbel, der das Wasser vitalisiert, durch seine Sogwirkung Luft in den Brausekopf saugt und in jeder Sekunde ca. 10.000 Wasserblasen formt. Damit bleibt auch kein Shampoo mehr in den Haaren – trotz des geringen Wasserverbrauchs. Das spart pro Kopf im Jahr 200 EUR an Warmwasserkosten und der Umwelt bleibt dabei eine Tonne CO2 erspart. Da die BUBBLERAIN so sparsam mit Wasser und Energie umgeht, wurde sie als erste Duschbrause mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Kupfer für gesundes Duschen Die Flächen im Innern von Plastikbrausen sind Bakterienherde, denn auf den Kunststoffen bildet sich nach kurzer Zeit ein Biofilm. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie des Wissenschaftlers Dr. Norman Pace der Universität Colorado. Damit Sie bei der BUBBLE-RAIN nicht auch mit einem Bakterienregen duschen, ist sie als einzige Brause aus antibakteriellem Kupfer hergestellt. Antibakterieller Brauseschlauch Aber nicht nur Plastikbrausen sind Bakterienherde. Im Brauseschlauch bildet sich ebenfalls ein Biofilm, der Legionellen und andere gefährliche Bakterien beherbergen kann. Diese können beim Einatmen unter der Dusche zu schweren Lungenentzündungen führen. Deshalb hat WOLF einen antibakteriellen Brauseschlauch entwickelt, der die Bildung von Biofilm um 95 Prozent reduziert. Der FlexClean Brauseschlauch besitzt eine Edelstahlfeder mit Silberbeschichtung, die während des Duschens die Innenwandung des Brauseschlauchs automatisch reinigt. Das renommierte Hygieneinstitut der Universitätsklinik Bonn hat die Wirksamkeit dieses Systems getestet und bestätigt. Weitere Informationen und Gutschein einlösen unter www.wolf-aqua-manufaktur.de oder unter: WOLF Aqua-Manufaktur GmbH, Martinstraße 2, 83329 Waging am See, Tel.: 08681 – 479 390

der Spatz 1|2022

29

Bubble Rain

15 %

Spatz-Leser Rabatt

auf alle Artikel – bis zum 31.07.2022

Rabattcode Tel & Internet: Energiesparer

WOLF Aqua-Manufaktur Tel: 08681 479390 83329 Waging www.duschbrause.de

BUCH-TIPP: Klima schützen kinderleicht Sympathisch und authentisch: Nicole und Maik Meuser erzählen von ihrem persönlichen Weg zu einem nachhaltigen Leben für die ganze Familie Einfach mal irgendwo anfangen: Plastik reduzieren, Müll vermeiden, anders essen und vieles mehr. Maik Meuser moderiert RTL Aktuell und engagiert sich seit Jahren beruflich und privat für das Thema Nachhaltigkeit. Gemeinsam nehmen sie das Familienleben unter die Lupe: Sie vermeiden unnötigen Müll, essen gesünder, kaufen Klamotten und Spielzeug bewusster ein. Und trotz gelegentlicher Rückschläge zeigt sich schnell, wie gut auch den Kindern der neue Lebenswandel gefällt. In ihrem Buch »KLIMA SCHÜTZEN KINDERLEICHT« beschreiben sie, was sich im Familienalltag bewährt hat. Einfache Tipps, wie wir klimafreundlicher leben. Hintergrundinfos darüber, warum wir heute handeln müssen. Viele einfache Anleitungen zum Selbermachen im Haushalt. Klima schützen kinderleicht Maik Meuser, Nicole Kallwies Meuser Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-328-10891-7 16,00 €, Penguin Verlag www.penguinrandomhouse.de


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Baubiologisches bauen

Holzbau oder Mauerwerksbau? Mauerwerksbau mit Leichthochlochziegel

Die maximal möglichen Punkte sowie die vergebenen Punkte können entsprechend eigenen Maßstäben individuell angepasst werden

Aufbau von innen nach außen: - Lehmbauplatte - Installationsebene: Kanthölzer 50/50 mm mit Hanfdämmung - Holz-Diagonalplatte (GFM) - Traghölzer 60/180 mm mit Zellulosedämmung - Holzweichfaserplatte - Außenschalung aus Lärchenholz mit Hinterlüftung

Aufbau von innen nach außen: - Lehmputz mit Kalkfarbe - Leichthochlochziegel mit Dünnbettmörtel 36,5 cm - Kalkputz mit Silikatfarbe

Gesundheitliche Bewertung neben der Nutzungszeit auch Herstellung und Entsorgung

25

Wärmedämmung / Wärmespeicherung Auswirkungen auf Raumklima und Energieverbrauch Feuchteverhalten das Feuchteverhalten hat Auswirkungen auf das Raumklima sowie die Gefahr von Schimmelbildung

15

Ökobilanz Instrument zur Abschätzung der Umweltwirkungen entlang des Lebensweges der verwendeten Baustoffe, d.h. von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung, Nutzung, Wieder- und Weiterverwendung bis hin zur Entsorgung

20

Schallschutz Brandverhalten Genauso wichtig ist das Brandverhalten der Inneneinrichtung, Möbel… Baukosten Regional und je nach Anbieter große Unterschiede Bauzeit

5 5

max. mögliche Punkte

10

15 5

100

vergebene Punkte

Holzrahmenbauweise

max. mögliche Punkte

Kriterien

vergebene Punkte

Häufig werden wir gefragt, welche Bauweise aus baubiologischer Sicht die beste ist: Der Holzbau oder der Mauerwerksbau? Die eine immer richtige Antwort gibt es nicht. Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung sind für jedes Bauvorhaben gesundheitliche, ökologische, technische und ökonomische Kriterien und Bauherrenwünsche zu berücksichtigen und gegeneinander abzuwägen. // Winfried Schneider, Architekt und Leiter Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN

- sehr gutes Raumklima - geringe Emissionen und Stäube durch Zellulosedämmung v.a. während der Verarbeitung - sehr geringe Radioaktivität - keine statische Aufladung - geringe Funkabschirmung 2 - U-Wert ca. 0,2 W/m K 2 - Wärmespeicherung ca. 70 kJ/m K - Auskühlzeit ca. 60 h - hohe Oberflächentemperatur - Dampfdiffusionswiderstände µ: Holz 20/50, Zellulose 2, Weichfaser 2/5, Lehmplatte 10 - gutes Feuchteaufnahme- und abgabevermögen - sehr geringe Neubaufeuchte - überwiegend aus Holz und anderen ausreichend verfügbaren nachwachsenden Rohstoffen - Primärenergiebedarf 2 ca. 35 kWh je m (Rohstofftransport Holz ø 100 km, andere Materialien ø 500 km) - Wiederverwendbarkeit von Holz und Zellulose, soweit zerstörungsfreier Ausbau, ggf. auch thermische Verwertung Schalldämmmaß RW = ca. 46 - 50 dB - Innenverkleidung aus Lehmplatten nicht brennbar - i.d.R. Feuerwiderstandklasse F 30

20

- sehr gutes Raumklima - i.d.R. keine nennenswerten Emissionen - keine statische Aufladung - mittlere Funkabschirmung

12

- U-Wert ca. 0,24 W/m K - Wärmespeicherung ca. 2 90 kJ/m K Auskühlzeit ca. 80 h - hohe Oberflächentemperatur - Dampfdiffusionswiderstände µ: Leichthochlochziegel 5/10, Lehmputz 8, Kalkputz 8 - gutes Feuchteaufnahme- und -abgabevermögen - höhere Neubaufeuchte - nicht nachwachsender Rohstoff (Lehm, Ton, Sand, Kalk), aber ausreichend verfügbar - Primärenergiebedarf 2 ca. 150 kWh je m (je nach Hersteller große Unterschiede / Rohstofftransport ø 300 km) - Recycling von Ziegelbruch, Entsorgung problemlos

12

3 5

durchschnittlich, aber etwas geringerer Konstruktionsflächenverbrauch kurz durch hohen Vorfertigungsgrad (Rohbau Einfamilienhaus ab Oberkante Keller nur wenige Tage)

12

Schalldämmmaß RW = ca. 48 dB - nicht brennbar - Feuerwiderstandsklasse F180 - im Brandfall keine gesundheitsschädliche Gase durchschnittlich

vergebene Punkte

78

8

15

3 3

5

22

2

ohne Vorfertigung von Wänden durchschnittlich (Rohbau Einfamilienhaus ab Oberkante Keller ca. 2 Monate) vergebene Punkte

8

12

11 3

76

Neben den genannten Kriterien können bei der Entscheidungsfindung auch weitere Kriterien eine Rolle spiele, so beispielsweise die Qualifikation und Verfügbarkeit von Firmen bzw. Handwerkern, der gewünschte Baustil, Gewicht/Statik, Planungs- und Bauleitungsaufwand, möglicher Eigenleistungsanteil u.v.m.

30

der Spatz 1|2022


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Es gibt viele unterschiedliche Holzbauweisen (z.B. Holzrahmenbau, Holzskelettbau, Massivholzbau) und Mauerwerksbauweisen (z.B. mit Lehmsteinen, Mauerziegel, Kalksandsteinen). Alle Varianten miteinander zu vergleichen, ist nahezu unmöglich. Deshalb werden in der Tabelle beispielhaft die Außenwände einer Holzrahmenbauweise mit einer Ziegelbauweise verglichen, zwei weit verbreitete Bauweisen.

Fazit

Schnitt durch Außenwand aus Leichthochlochziegeln (Beschreibung siehe Tabelle)

einem Massivhaus unglücklich und ein „Ziegelhaus-Fan“, der damit Solidität, Schutz und Wertbeständigkeit verbindet, wäre womöglich in einem Holzbau unglücklich. Schließlich ist zu bedenken, dass sich verschiedene Bauweisen und Baumaterialien oft gut kombinieren lassen. So kann auch ein Holzrahmenbau innen wie außen verputzt werden oder ein Mauerwerksbau außen mit Holz verschalt werden. Zudem kann in einem Mauerwerksbau auch innen viel Holz verbaut werden, beispielsweise in Form von Holzdecken, Holzfenstern, -türen und -fußböden. Die eine immer richtige Bauweise gibt es nicht, sonst hätte sich diese längst gegenüber anderen durchgesetzt. Jeder Bauherr und jede Bauherrin sollte sich deshalb unter fachkundiger Anleitung für die Bauweise entscheiden, für die aus objektiven wie subjektiven Gründen am meisten spricht. Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN – www.baubiologie.de

Holzrahmenbauweise (Obergeschoss) und Ziegelbauweise (Erdgeschoss) im Gebäudes des Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN

Schnitt durch Außenwand in Holzrahmenbauweise (Beschreibung siehe Tabelle)

Natürlich von Schlafsysteme für Ihren gesunden Schlaf

Gesunder Schlaf ist näher als Sie denken: www.

EMPFOHLEN VOM:

.at

 08861-26 95 VÖLK www.pronatura-voelk.de

86956 Schongau

Tel. 089 - 448 34 08 www.birnbaumblau.de der Spatz 1|2022

31

bunt leben.

Holz-Lehm-Häuser mit natürlicher Wohnqualität und schadstoffgeprüften Baustoffen.

Kinskofer Holz-Lehm-Haus Natur-Massiv baubiologie.de

www.kinskofer-holzhaus.de

Prinzipiell ist es sowohl mit Holz- als auch mit Mauerwerksbauweisen möglich, baubiologisch und ökonomisch zu bauen. Dies spiegeln auch die erreichten Punkte in der Tabelle wider (Holzrahmenbau = 78 Punkte / Mauerwerksbau mit Hochlochziegel = 76 Punkte). Um die richtige Entscheidung für eine Bauweise zu finden, sind neben objektiven Kriterien auch persönliche Vorlieben und Gefühle sehr wichtig. Ein „HolzhausFan“, der mit Holz einen „lebendigen“ Baustoffe, Gemütlichkeit, Wärme oder Leichtigkeit verbindet, ist womöglich in


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Historischer Charme mit modernem Dämmputz Bauernhaus von 1894 erfüllt energetische Standards Bei der Sanierung eines Bauernhauses von 1894 kam ein mineralischer Isolier- und Entfeuchtungsputz auf Naturkalkbasis zum Einsatz. Das Haus war zwar bewohnbar, jedoch marode und technisch auf dem Stand der 50er-Jahre. Der Charakter des Gebäudes sollte bewahrt werden. Der untere Teil ist mit Bruchsteinen errichtet, der obere Teil bestand ursprünglich aus Holz und war später bei einem Ausbau durch ein Mischmauerwerk aus Ziegel und Kalkstein ersetzt worden. Der mineralische Isolier- und Entfeuchtungsputz Haga Biotherm wurde außen an der Fassade in einer Stärke von acht Zentimetern aufgebracht. Innen ergab sich aufgrund der Wärmeberechnungen eine Schicht von vier Zentimetern. Das System aus HAGA NetzGlasseidengewebe, Bio-Einbettmörtel und dem abschließenden zweimaligen Anstrich mit Haga-Kalkfarbe gewährleistet eine atmungsaktive, unbrennbare Dämmung. Beim Sockel wurden bewitterte Stellen wie auch Abschnitte mit Erdkontakt mit Haga Sockelputz und Dichtschlämme versehen.

Um den Wohnraum zu erweitern, entschied sich die Bauherrenfamilie für einen modernen Kubus-Anbau von 60 Quadratmetern mit schwarzer Verblechung und Panoramaverglasung. Dort sind Küche und Essbereich untergebracht. Durch eine Erdwärmepumpe und Photovoltaik ist die einstige Hofstelle heute energetisch autark. Zusätzlich kann Warmwasser durch einen wassergeführten Holzofen erhitzt werden. Das Haus verfügt über eine eigene Kleinkläranlage, und die dreiköpfige Familie kann das eigene Quellwasser aus einem Bohrbrunnen nutzen. Weitere Infos zu schimmelhemmender, wohngesunder Wandgestaltung mit Naturkalk und Seminarterminen unter www.haganatur.de.

Mit Naturkalk gegen Schimmel Wie Sie Wohnschimmel einfach vermeiden können Weitere Infos erhalten Sie bei folgenden Fachpartnern: Gesundbaumarkt GmbH werkstatt holz&farbe

Naturbau Ammersee

Preysingstrasse 15 81667 München Tel.: 089 481049

Urbanstr. 2 93059 Regensburg Tel.: 0941 41686

www.gesundbaumarkt.de

Wiedmann (Inh. N. Lutz) Treppen - Holzböden Innenausbau

Alte Schernfelder Str. 6 85132 Schernfeld Tel.: 08421 97740 www.wiedmann.de

www.haganatur.de

Diesener Str. 30 86919 Utting Tel.: 08806 9590750

Naturalis Wolfgang Schrag Gasstr. 8 83278 Traunstein Tel.: 0861 15652

Gütter Naturbaustoffe Rosenheimerstr. 18 83512 Wasserburg Tel.: 08071 1303

www.werkstattholzundfarbe.de

www.naturbauammersee.de

www.naturalistraunstein.de

www.guetternaturbaustoffe.de

LebensArt GbR

Naturbauzentrum G. Veit

natürlich bauen und wohnen

Erdinger Str. 45 85356 Freising Tel.: 08161 887137

www.lebensartfreising.de

Autax Naturbau-Farben Schrobenhausener Str. 17 Perlfischerweg 1 86554 Pöttmes 94034 Passau Tel.: 08253 1021 Tel.: 0851 37939011 www.naturbauzentrum.de

32

www.autaxnaturfarbe.de

Egginger Naturbaustoffe GmbH

Steinhiebl 2 94094 Malching Tel.: 08533 918980 www.eggingernaturbaustoffe.de

der Spatz 1|2022


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Lehmbaustoffe – die nachhaltigen Alleskönner Lehm ist, als einer der ältesten Baustoffe der Welt, ein echter Alleskönner und heute einer der innovativsten auf dem modernen Baustoffmarkt. Dabei sind die wohl naheliegendsten Argumente für Lehm als Baustoff seine ökologischen Vorteile. Für kaum ein anderes Baumaterial wird so wenig Energie aufgewendet, CO2 Emissionen entfallen nahezu. Der Klassiker „Lehm-Unterputz mit Stroh“, und viele weitere beliebte erdfeuchte Lehmbaustoffe, werden schon bald am neuen CLAYTEC Produktionsstandort in Bächingen an der Brenz produziert.

Neue CLAYTEC Niederlassung im Süden Deutschlands Das Familienunternehmen CLAYTEC expandiert nach Bächingen, in den schwäbischen Landkreis Dillingen an der Donau, und eröffnet dort einen weiteren Produktionsstandort. Die neue Niederlassung soll für die Produktion von erdfeuchten Lehmputzen, sowie für logistische Aufgaben, genutzt werden. Durch den neuen Produktionsstandort in Bächingen erreichen die erdfeuchten Lehmprodukte somit den Kunden mit kürzeren Transportwegen und verbesserter Infrastruktur.

Ideal für jedes Bauvorhaben CLAYTEC bietet für jedes Projekt das passende Produkt, egal ob Renovierung im Bestand oder neues Bauvorhaben. Unser Serviceteam beantwortet alle Fragen rund um Ihr Bauprojekt mit Lehm. Persönliche Ansprechpartner stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Weitere Tipps für die Verarbeitung in Eigenleistung erfahren Sie in unseren Anwendungsvideos auf YouTube: https://bit.ly/3rQj2wK

Erdfeuchte Lehmputze CLAYTEC bietet eine breite Auswahl an erdfeuchten Produkten, vom „Lehm-Unterputz mit Stroh“, über den „LehmOberputz grob mit Stroh“, „Lehm-Mauermörtel leicht“ bis hin zum „Lehmputz Mineral 20“. Durch den erdfeuchten Zustand wird für die Verarbeitung nur ein Minimum an Energie benötigt, so erhalten erdfeuchte Lehmbaustoffe eine besondere Bedeutung im Kontext des nachhaltigen Bauens. Kein anderes Baumaterial fügt sich so perfekt in den Umweltkreislauf ein und ist so ressourcenschonend und abfallvermeidend verwendbar.

Ihre CLAYTEC Partner*innen in der Region:

Gütter Naturbaustoffe Rosenheimer Straße 18 83512 Wassrerburg Telefon: 0 80 71 - 13 03 www.guetter-naturbaustoffe.de

Lehmbau Achtzehner Hofen 4 86971 Peiting / Birkland Telefon: 0 88 69 - 91 25 30 www.lehmundkalk.de

Reiner - Natürliches Bauen und Wohnen Bärndorf 3 94327 Bogen Telefon: 0 94 22 - 80 55 46 www.reiner-naturbau.de

LebensArt GbR Erdinger Straße 45 85356 Freising Telefon: 0 81 61 - 88 71 37 www.lebensart-freising.de

Seelos Wohnen & Leben Augsburger Straße 20 87672 Roßhaupten Telefon: 0 83 67 - 597 www.seelos-wohnen-leben.de

BAUPROFI-PREISER natürlich.mehr. Ulstettstraße 4 86167 Augsburg Telefon: 0821 - 228 126 00 www.bauprofi-preiser.de

der Spatz 1|2022 unter: www.claytec.de Weitere Informationen

33


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Modernes Bauen und Leben mit Holz.

Entdecken Sie jetzt alle unsere Häuser auf www.sonnleitner.de

Leimfreie Lindauer Vollmassivholz-Türen Die Dingolfinger Möbelmanufaktur und Schreinerei Zeilhofer fertigt und vertreibt von Roger Lindauer aus Steinen/Schweiz entwickelte, massgenaue, leimfreie Vollmassivholz-Türen für anspruchsvolle Bauherren, die auf jeglichen Einsatz von Chemie verzichten wollen. Die patentierte Lindauer-Vollmassivholztür ist eine hochwertige, flächenbündige Design-Tür, mit verdeckt liegenden Türbändern, die Wertigkeit und Geborgenheit ausstrahlt. „Intelligente und innovative Holzverbindungen kombiniert mit dem Einsatz von modernen CNC-Maschinen ermöglichen es, komplett auf die Verwendung von Leim und chemischen Verbindungsmaterialien zu verzichten“, erklärt Georg Zeilhofer, Juniorchef des Familienunternehmens. Möbel und Türen zu fertigen, ganz natürlich, ohne Chemie, das ist seine Passion. In Roger Lindauer traf er eine verwandte Seele. Seine patentierten, leimfreien Massivholzküchen und Türen waren lange ein Geheimtipp. Besonders wichtig ist Georg Zeilhofer, dass die Türen komplett recyclebar sind und so die Umwelt schützen. Die biologischen Oberflächenvarianten sind roh, geölt, gewachst oder veredelt mit reinem Naturschelllack. Von A wie Ahorn bis Z wie Zirbe, sind so gut wie alle verfügbaren Holzarten möglich. Auf Wunsch werden die Türen auch aus Mondholz und in Übergrößen gefertigt. Da die Vollmassivholztüren für Allergiker geeignet sind, war es den beiden Familienvätern Roger

Innovationen im Massivholzbau Ob die Eigenversorgung mit Ökostrom oder Wärme aus regenerativen Quellen: Beim Hausbau legen die Deutschen besonders hohen Wert auf Nachhaltigkeit. Häuser in Holzbauweise legen dafür wie kaum ein anderer Baustoff den „Grundstein“ und das Beste daran: Mit denen der Firma Sonnleitner sind auch qualitativ hochwertige, individuelle Architektenobjekte jeden Stils möglich, egal ob Holz-, Putz- oder eine kombinierte Holz-Putz-Fassade. Die SonnleitnerHolzhäuser zeichnen sich durch einen hohen Massivholzanteil aus, der das Wärmedämmvermögen sowie die die Schalldämmung spürbar verbessert. Außerdem verlängert sich durch die hochwertige Bauweise die generelle Lebensdauer der Häuser. Die positive Wirkung von Holz auf das Wohnklima verstärken zwei patentierte Klimawandsysteme weiter: Twinligna® bei sichtbaren Massivholzfassaden und Monoligna® bei verputzten Holzhausfassaden. Beide Systeme bestehen praktisch nur aus Holz und werden den hohen Ansprüchen an moderne Holzbauprojekte mehr als gerecht. Sonnleitner kombiniert so das Wissen eines traditionsreichen Unternehmens mit modernsten Fertigungstechniken. Damit nichts das natürliche, gesunde Wohnklima beeinträchtigt, verzichtet das Unternehmen wo immer möglich auf chemische Substanzen: Sonnleitner-Häuser sind fast vollständig chemiefrei. Ergänzt wird die hohe Fertigungstiefe mit einem Rundum-sorglos-Paket, denn auch Möbel, Fenster oder Wintergärten entstehen in der hauseigenen Möbelmanufaktur. Das verwendete Holz stammt aus der Region und ist komplett recycelbar bzw. biologisch. Mehr unter www.sonnleitner.de

Patentierte, leimfreie LindauerMassivholztüren

www.zeilhofer.com

• Individuell gefertigt in Dingolfing • 100 Prozent nachhaltig • Einzigartige Optik im Massivholzbereich • Auf Wunsch auch aus Mondholz

Ab Werk: Bräuhausgasse 29 • 84130 Dingolfing • 0 87 31/50 65-0

Lindauer und Georg Zeilhofer sehr wichtig, dass die Türen zu einem vernünftigen Preis erhältlich sind. Wer ein nachhaltiges Bau- oder Umbauprojekt plant und sich für den Einbau der Lindauer-Vollmassivholztüren interessiert, kann sich an das Team von Zeilhofer wenden und einen telefonischen oder persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Im Dingolfinger Werksverkauf von Zeilhofer ist eine Lindauer Vollmassivholztür aus Lärche zum Anfassen und Ansehen ausgestellt. Weitere Informationen unter: www.zeilhofer.com Unsere Öffnungszeiten: Di., Do., Fr., 14.00 - 18.00 Uhr

34

der Spatz 1|2022


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Regional. Nachhaltig. Wertbeständig.

Das Brunthaler-BaumHaus in MONOBLOCK-Bauweise Pures Holz hundertjähriger Bäume aus nachhaltig bewirtschafteten, heimischen Wäldern. Naturmassiv verbaut, ohne Leim, ohne Schrauben, ohne Kunststoff, ohne Metall. Das MONOBLOCK-Grundelement der BrunthalerBaumHäuser ist der natürlich gewachsene Balken. MONOBLOCK – das ökologische Holzbausystem Seit über 25 Jahren widmet sich Zimmerermeister Walter Brunthaler der Entwicklung und dem Bau von hochwertigen Massivholzhäusern in MONOBLOCK-Bauweise. Der MONOBLOCK ist die Basis der Brunthaler-BaumHäuser. Zwei Balken werden dazu aus je einem Baum gesägt. Um dabei die notwendige Konstruktionsstärke von rund 20 x 10 Zentimetern Balkenquerschnitt zu erhalten, müssen diese Bäume mindestens 100 Jahre alt sein, damit sie einen MindestQuerschnitt von 40 Zentimetern aufweisen. Die Bäume für Brunthaler-BaumHäuser stammen deshalb ausschließlich aus heimischen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern wo sie einzeln, ohne Kahlschlag, geerntet werden. Dort, wo ein Baum für ein Brunthaler-BaumHaus geerntet wurde, kann dann die Natur für wieder einhundert Jahre unberührt bleiben. Das schont das Ökosystem Wald!

Übrigens: Ein übliches Einfamilienhaus in massiver MONOBLOCKBauweise besteht aus rund 85 m³ massivem Holz. Damit sind die Bauherren sozusagen auch „Paten“ für gut 20 Hektar nachhaltige Waldwirtschaft. Die einzigartige Bauweise macht Brunthaler-Massivholzhäuser außerdem zu echten Zukunftsträgern, denn der unverfälschte Naturbaustoff ermöglicht eine substanzielle Gesamtnutzungsdauer von mehr als 100 Jahren. Damit sind sie konventionellen Häusern aus Ziegel und Beton statistisch überlegen. Unser Fazit: Wenn Sie den Wald als Kraftort schätzen, werden Sie den Kraftort „BaumHaus“ lieben. Noch mehr über das BrunthalerBaumHaus und die Menschen, die dahinterstehen, finden Sie unter www.brunthaler-baumhaus.de. Natürlich sind wir auch telefonisch sehr gerne für Sie da: +49 8543 62404-00.

www.brunthaler-baumhaus.de Zwei Balken aus einem 100-jährigen Baum. Sonst nichts. Denn stehende Vollholzbalken sind die Grundlage für das Haus aus massivem, natürlichem Holz – für das BaumHaus eben.

Weitere Bilder und Informationen zum BaumHaus finden Sie unter www.brunthaler-baumhaus.de Brunthaler Holzbau GmbH & Co. KG, Pfarrkirchener Straße 31, 84385 Egglham, Deutschland Tel. +49 8543 62404-00, Fax +49 8543 62404-10, info@brunthaler.bayern, www.brunthaler.bayern der Spatz 1|2022 35


MODE Anzeigen

Naturmode im Frühjahr/Sommer 2022

Im Trend: Pretty in Pink Lust auf kräftige Farben, fantasievolle Designs und luftig-leichte Stoffe? Allein der Anblick der neuen nachhaltigen Mode für Frühjahr/Sommer 2022 erzeugt gute Laune und steigert das Wohlgefühl. // Katrin Speer Schluss mit „Fast Fashion“ – hin zu nachhaltiger Mode auf breiter Ebene! Spätestens bis 2030 sollen in der EU in Umlauf gebrachte Textilien haltbarer, recyclingfähiger, möglichst aus recycelten Fasern, schadstofffrei und unter Einhaltung sozialer Richtlinien produziert werden. Das hat sich die EU-Kommission laut einer Pressemitteilung vom 30. März 2022 zumindest vorgenommen. Ein ambitioniertes, unterstützenswertes Ziel.

Nachhaltige Mode – pure Lebensfreude

Die Produktion nachhaltiger Mode ist jedoch auch ohne politischen Druck und bereits seit vielen Jahren möglich. Das belegen zahlreiche Hersteller, die auf Eigeninitiative und von Beginn an ökologischen und sozialen Kriterien folgen. Trotz teilweise kräftigem Gegenwind sind etliche von ihnen seit langem erfolgreich am Markt tätig. Wir stellen Ihnen eine Auswahl ihrer aktuellen Frühjahr-/ Sommer-Kollektionen 2022 vor. Die Farben, Formen und Dessins verbreiten Lebensfreude pur.

Innovation: Kaktus-Leder In ihrer Jubiläumskollektion zum 10-jährigen Bestehen ihres vorwiegend GOTS-zertifizierten Labels Alma & Lovis überraschen die Gründerinnen mit einer echten Materialinnovation: Blazer-Jacke, Rock und Gürtel sind aus veganem Kaktusleder. Die exklusive Faser entstammt den jungen Trieben des in Mexiko beheimateten Nopal-Kaktus. Dieser kommt ohne künstliche Bewässerung aus, trocknet unter der Sonne und erwirtschaftet eine negative CO 2Bilanz. Das glatte grüne Material ist atmungsaktiv, flexibel sowie formbeständig und verströmt einen angenehm natürlichen Duft.

Pretty in Pink Beim Kollektionsthema „Pretty in Pink“ von eve-in-paradise, Spezialist für Mode aus feinsten Naturmaterialien, treffen komfortable sportliche Designs und Materialien auf feminine florale Prints, ethnische Motive und transparente fließende Stoffe. Luftig-leichte Materialien und lebendige Farben wie Hibis-

kus, softes Pink, frisches Weiß sowie ein neutraler Sandton kennzeichnen diesen Look. Mandarine setzt Farbflashs. Ein wahrer Sommertraum ist das duftigleicht schwingende Kleid „Kassandra“ aus 100 Prozent Viskose PETA approved vegan. Der feminine Look entsteht durch einen Mix aus exotischen Blumen- und Ornamentenprints, Falten und Details aus Spitze.

Psychedelische Dessins „Fifteen“ nennt sich die aktuelle Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2022 der GOTS-zertifizierten Marke Jan‘n June. Tatsächlich ist es bereits die 15. Kollektion der Gründerinnen Anna Bronowski und Juliana Holtzheimer. Die Farben, Dessins und Schnitte strahlen Optimismus, Fröhlichkeit und Vielfalt aus – wie das Land, in dem sie seit Jahren produziert wird: Portugal. Fröhliches Pink, sonnige Zitrustöne, Creme, Schwarz und Weiß dominieren. Unis schaffen Ruhe und Klarheit, psychedelische Muster entfachen gute Laune. Neue Farbkombinationen wie Mango und Mandel erzeugen einen coolen, extravaganten Look.

Seidenstrick in Baroque Rosé Farbenfrohe Mustermixe und besondere Patchwork-Elemente kennzeichnen die Mode des 1977 gegründeten Naturmodelabels Himalaya Clothing. In der Sommerkollektion des GOTS-zertifizierten Labels sind komfortable Naturmaterialien wie Bio-Baumwolle, Eco Vero sowie Modal tonangebend. Mit der Produktion des feinen Seidenstrick-Jäckchens in der Trendfarbe Baroque Rosé unterstützt das Unternehmen ein gemeinnütziges „fair trade“ Frauenprojekt in der südindischen Stadt Auroville. Den Arbeiterinnen wird eine besonders gute Vergütung und ein Rentenfond angeboten.

Feines Seersucker mit Struktur Mode wie eine Ode an die Poesie: Lana „führt uns mit zarten Frühlingsgefühlen durch eine urbane Liaison und trägt uns mit einem Spiel der Farben zu floraler Freude.“ Unter dem Motto „A new Awakening“ kombiniert das Label helle Basics in natürlichen Farbtönen mit ausdrucks-

36

Ein Sommertraum: Kleid „Kassandra“ Foto: www.eve-in-paradise.de

starken Farben – von zartem Flieder und Mint über kräftiges Deep Maritime bis zu adoleszentem Rostrot. Daneben gibt es lebendiges Grün, erdige Töne sowie leuchtendes Gelb und Orange. Wichtige Materialinnovationen sind leichtes Seersucker mit strukturierter Oberfläche sowie edler Strick aus Baumwoll-Hanf, teilweise ungefärbt in der reinen Farbigkeit der Natur.

Go for color! „Face the Future“ lautet das übergreifende Kollektionsmotto des seit mehr als 20 Jahren am Markt tätigen Labels Lanius. Expressive Farben, strukturreiche Details und klare Silhouetten sind in drei Themen vereint. „Embracing brights – go for color“ setzt starke Farben in Szene: Zum zweifarbigen Colourblock Pullover in Natur/Blossom Pink aus luftig-leichtem, temperaturausgleichendem AlpakaStrick wird beispielsweise eine 7/8 Hose mit weitem Bein aus Tencel TM in der Trendfarbe Mango kombiniert. Dazu passender Styling-Tipp von Lanius: silberfarbene Riemchensandaletten mit Absatz.

7/8 Culotte mit Kravattenshirt Martina Kolb, Gründerin des Slow Fashion Labels LIEBlingsSTÜKKE, arbeitet seit 30 Jahren on demand. Das vermeidet Überhänge und ist besonders nachhaltig.

der Spatz 1|2022


MODE Anzeigen

hat Maas Natur beispielsweise MerinoHanf Cardigans aus leichtem Feinstrick in den Trendfarben Kirsche, Rosé, Oliv und Petrol im Angebot.

Exotische Pflanzendessins Die neue, vorwiegend GOTS-zertifizierte Mode von Madness entführt uns in die Welt der Tropen. Exotische Pflanzen und Blüten in Tropical Green, Paradise Pink, Light Green, Melon und Greystone zieren Röcke, Kleider und Tops. Beim Thema „Desert Glow“ bringen warme Farbtöne wie warmes Sonnengelb und rötliches Brandy sowie himmelblaues Aqua die Wüste zum Strahlen. Die bestickten Kleider und Blusen im Bohemian Style sind perfekt für den Strand. „Light Essence“ bringt mit sanften Pastellfarben, leicht transparenten Stoffen und dezenten Mustern eine luftig-leichte Note in die neue Mode.

Magie der Farben und Designs

HIMALAYA – Jacquard-Kleid aus reiner BioBaumwolle Raya. Foto: himalayaclothing.com

Ihr Stil: „abseits der Masse“. Die von ihr entworfenen Kleider, Accessoires und Schmuck werden im hauseigenen Atelier in Bad Arolsen gefertigt. Die hochwertigen, langlebigen Materialien stammen aus Unternehmen, die ökologisch, fair und möglichst ressourcenschonend produzieren. Neben Outfits aus betont femininen Stoffen gibt es Kombinationen in purem Design mit raffinierten Details wie beispielsweise die schwarze cosy 7/8 Culotte aus Romanit Jersey mit ärmellosem weißen Krawattenshirt.

Schweikhardt Moden, einer der Pioniere von ecofashion, hat zwei Marken am Start. Die Strickkollektion Dunque steht für aufwändigen Jacquard-Strick aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle – eine wahre Magie aus vielfältigen Mustern und ausdrucksstarken Farben – Made in Germany. Blumen, Ornamen-

Merino-Feinstrick mit Hanf Der Naturmodeversender Maas Natur vertreibt seit mehr als 35 Jahren ökologische, fair produzierte Mode für die ganze Familie. Im Frühjahr/Sommer 2022 setzt das Unternehmen auf leichte, fließende Naturmaterialien wie Biobaumwolle, Leinen, Hanf und Seide sowie auf ganz feine Merinowolle. Farbvielfalt dominiert auch im neuen Katalog. Für kühle Sommerabende

der Spatz 1|2022

www.almalovis.de

37

„Tropical Vibes“ entführen in die Ferne Foto: www.madness-online.com

te und geometrische Designs geben sich ein modisches Stelldichein. Längsstreifen treffen auf Querstreifen und erzeugen einen harmonischen Look. Leinen los! heißt es in diesem Sommer bei Naturalmente. Kleider, Hosen(-Anzüge) und Blusen aus dieser hochwertigen edlen Naturfaser präsentieren sich in vielen Farben und modischen Facetten – mal gecrasht, mal blumig bedruckt oder mit changierender Oberfläche. Ob als sportlich-elegante Freizeitmode, komfortables Business-Outfit oder feminine Abendgarderobe, in Leinen ist Frau immer gut angezogen. Mode ist Lust an der Veränderung und unterstreicht die Individualität. Kreieren Sie Ihren ganz persönlichen Stil!


MODE Anzeigen

Bademode im Frühjahr/Sommer 2022

Wonderbody und Wavecatcher Nachhaltige Bademode ist nicht leicht zu finden. Doch die Suche lohnt – in doppelter Hinsicht. Sie schont die Umwelt und sieht ausgesprochen gut aus. Für den Sommer haben sich die Designer interessante Kreationen einfallen lassen. Wir stellen Ihnen eine Auswahl vor. // Katrin Speer Das ecofashion-Label bleed hat für die Badesaison FS 2022 eine „Lake LoversKollektion“ entwickelt – ökologisch, vegan und fair produziert. Zierliche Seerosenblüten schmücken Badeanzüge und Bikinis in den Farben Grau-Apricot-Petrol. Alle Modelle sind aus Econyl®, einem Material aus alten Fischernetzen, gefertigt. Neu sind Beach Shorts für Herren aus schnell trocknendem Sea-qual® Yarn (10 Prozent upgecyceltes Meeresplastik, 90 Prozent post consumer PET).

Bikinis, Badeanzüge und Leggins sind zu 78 Prozent aus recyceltem Polyamid. Der gesamte Produktionsprozess findet in Kiel statt. Produziert wird in Kiel, demnächst zum Teil in Portugal.

Unis in 18 Farben Die Bademode von Frija Omina präsentiert sich in bis zu 18 verschiedenen Uni-Farben. Die Styles: von stilvoll feminin bis sportlich oder sexy. Sie ist aus Reycling-Nylon hergestellt und nach Global Recycling Standard (GRS) zertifiziert. Für Allergiker gibt es Bikinis aus Bio-Baumwolle.

Freigeist der 70er

www.mymarini.com

tene Bikinihosen im klassischen Stil en vogue. Alle Modelle lassen sich inside-out tragen. Das Material (82 Prozent ECONYL® und 18 Prozent Elasthan) ist recycelbar. Es hat einen Lichtschutzfaktor von UPF50+ und ist chlor- und salzwasserresistent.

„Vintage Flower“ nennt Woodlike seine neue Kollektion aus hochwertigen, nachhaltigen italienischen Stoffen. Die Designs sind vom Freigeist der 70er Jahre inspiriert. Warme Farben wie helles Lila, sanftes Pink und Rehbraun wecken die Sehnsucht nach langen Sommernächten mit magischen Sonnenuntergängen. Exotische Vintage-Blumendrucke lassen von Urlaubsparadiesen und Meeresrauschen träumen. ●

Wie eine zweite Haut

www.bleed-clothing.com

Swimwear mit Goldkante Das Hamburger Ethical Surf- und Swimwearlabel MyMarini unterscheidet zwischen seiner „New Summer Collection“ in farbigen Styles und der „Shine Collection“ mit glitzernder goldener Kante. Bei den Farbkombinationen liegen Pink-Rötlich, Grün-Gelb und ein Mix aus Blautönen im Trend. Die Badeanzüge heißen „Wonderbody“ oder „Wavecatcher“ und schmeicheln – dank MiniShape-Effect – der Figur. Bei den Zweiteilern sind derzeit generell hochgeschnit-

Die Bikinis des jungen Labels Demalou Surf Apparel (aus regenerativem Econyl® -Nylon) sind für sportliche, modebewusste Frauen konzipiert. Sie sollen vor allem funktional sein und wie eine zweite Haut sitzen. Individuell verstellbare Schnürung am Rücken und ein zusätzliches Band an der Bikinihose geben zusätzlichen Halt beim Surfen, Kiten oder Beach Volleyball.

Surfwear für starke Mädchen Das Label Josea Surfwear geht noch einen Schritt weiter. Gemäß seinem Claim „Risk, Passion, Love“ soll der perfekte Surfbikini „starke Mädchen dabei unterstützen ihrer Leidenschaft auf dem Wasser nachzugehen“. Aber nicht nur dort, sondern im Leben generell. „Folgt eurer Leidenschaft, liebt was ihr tut und wer ihr seid und seid mutig genug, Risiken einzugehen und Fehler zu machen.“ Nachhaltige Mode mit Statement. Die

38

www.demalou.com

der Spatz 1|2022


MODE Anzeigen

Im Einklang mit Mensch und Natur – so lautet seit über 35 Jahren ein Teil unserer Unternehmensphilosophie bei Maas Natur. Eng damit verbunden ist der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen und die Übernahme von sozialer Verantwortung – auch über die Unternehmensgrenzen hinaus. Als ökologischer Versand- und Einzelhändler bieten wir Ihnen ein vielfältiges Angebot an hochwertigen Textilien aus nachwachsenden Rohstoffen. Durch die sorgsame Auswahl und schonende Verarbeitung wertvollster Naturfasern zeichnen sich unsere Produkte nicht nur durch ihren hohen Tragekomfort, sondern auch eine hervorragende Qualität aus. Unsere aktuelle Kollektion Frühling/Sommer 2022 – freuen Sie sich auf einen vielfältigen und farbenfrohen Maas-Naturmodefrühling- und Sommer! Leichte und fließende Naturmaterialien, wie Biobaumwolle, Leinen, Hanf, Seide aber auch ganz feine Merinowolle wurden sorgfältig verarbeitet. Neue Muster und lässig bequeme und klassische Schnitte – für jeden Anlass finden Sie bei uns das Passende. Naturmodedesign von seiner schönsten Seite präsentieren wir Ihnen in unseren 10 Filialen und unter www.maas-natur.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FLOMAX® – die Naturmode-Manufaktur Neue Bio-Baumwollkollektion 2022 FLOMAX® – die Naturmode-Manufaktur in St.JohannGächingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb produziert und vertreibt seit 1995 nachhaltige und vor allem natürlich ökologische Lieblingsstücke aus Schurwolle (kontrolliert biologische Tierhaltung – kbT) und für den Sommer Strickmode und aktuell auch wieder eine kleine Kollektion aus Bio-BaumwollWebstoffen. Die neue Bio-Baumwoll Kollektion ist wieder zu 100 % aus fairem Handel und geprägt von zeitlosem Design aus Jacquardstrick. Neu in diesem Jahr sind wieder luftig leichte Kleider, Tops und Hosen aus Webstoffen mit Printmustern und unifarben in Musselin. Alles ist im Onlineshop oder auch im kostenfreien Printkatalog zu entdecken. Von Anfang an waren und sind die Grundsätze Naturmode aus reinen Naturfasern auf der Schwäbischen Alb herzustellen. Das unverwechselbar farbenfrohe Design stammt schon seit der ersten Stunde aus der Feder der Designerin und Gründerin Veronika Kraiser . Inzwischen sind auch ihre beiden Söhne Florian und Maximilian, die gleichzeitig auch Namensgeber der Marke FLOMAX sind, ins Unternehmen eingestiegen. Unter dem Label albmerino werden seit über 10 Jahren regionale Produkte aus Schafwolle aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb bei FLOMAX produziert und angeboten. Der Manufaktur-Laden in St.Johann-Gächingen ist immer eine Reise wert, beim Besuch kann natürlich auch ein Blick in die Produktion geworfen werden. www.flomax.de

der Spatz 1|2022

39

KATALOG UNTER: MAASNATUR.DE 0800 0701200

NATÜRLICH LEBEN ÖKOLOGISCHE MODE  FAIR PRODUZIERT


MODE Anzeigen

Nachhaltige Bademode bei Waschbär, weil… ... sie der ideale Begleiter für warme Sommertage am See oder im Freibad ist. Bei Textilien, die zum Baden und Sonnen getragen werden, geht es einfach nicht ganz ohne Kunstfasern. Denn die Badesachen sollten schnelltrocknend und besonders elastisch sein. Wer nach einer umweltbewussten Alternative für Badebekleidung sucht, wird jetzt bei Waschbär fündig. Erstmals gibt es unter waschbaer.de eine Auswahl nachhaltig hergestellter Bademode für Damen aus ECONYL®. Das Material wird nach dem Global Recycling Standard zertifiziert und die Bikinis und Badeanzüge werden in Portugal produziert. Die Kollektion vereint sportliche Funktion mit zeitlos ästhetischen und schlichten Designs, die mit raffinieren Details versehen und per Mix-and-Match kombinierbar sind. Sportlich oder klassisch: die Waschbär-Bademoden-Kollektion Waschbär legt bei der Produktauswahl höchste Standards für Umwelt- und Sozialverträglichkeit fest, die auch für die erste eigene Bademoden-Kollektion gelten. Die Teile sind online unter

So wird Strandmode nachhaltig Klassische Bademode besteht aus Nylon und Polyester – also Kunststoffen, die aus fossilen Brennstoffen gewonnen werden. Alternativen aus Naturmaterialien sind weder funktional noch schnelltrocknend und daher für Bademode ungeeignet. Die Lösung: Strandmode aus ECONYL®, einem recycelten Nylon. Die Waschbär-Bikinis und -Badeanzüge

waschbaer.de und im neuen Katalog verfügbar. Neben einem Badeanzug werden zwei Bikini-Oberteile und zwei Bikini-Unterteile in drei Farben in den Waschbär-Shop einziehen. Die Kundin kann dabei per Mix-and-Match nicht nur zwischen vier Farben, sondern auch bei den Schnitten zwischen einem sportlichen oder klassischen Bikini-Oberteil und einer Taillen- oder normalen Bikinihose entscheiden. Alle Teile kommen ohne störende Knoten oder Verschlüsse aus, sind einfach verstellbar und schenken mit cleveren Schnitten guten Halt.

40

bestehen zu 78 Prozent aus recyceltem Nylon, dem sogenanntem ECONYL®, und zu 22 Prozent aus Elasthan. ECONYL® wird durch Recycling von Nylon-Abfällen gewonnen. Diese werden vor allem in Deponien gesammelt, stammen teilweise aber auch aus alten Fischernetzen oder Teppichen. Sie werden in mehreren Schritten behandelt, um am Ende das reine Nylon zu erhalten. Dieses wird dann zu einem Garn weiterverarbeitet. Der zusätzliche Elasthan-Anteil in der Bademode minimiert den Faserbruch und ermöglicht hohen Tragekomfort, da sich der Stoff dem Körper gut anpasst. Die engmaschige Verarbeitung von ECONYL® und Elasthan sorgt außerdem für einen Lichtschutzfaktor von 50, der gerade im Sommer für die Haut wichtig ist. Nicht nur nachhaltig, auch fair Das Material für die Waschbär-Bademode wird nach dem Global Recycling Standard (GRS) zertifiziert. Der GRS ist ein internationaler Recyclingstandard, der eine unabhängige Prüfung und Zertifizierung möglich macht. Dazu werden nicht nur die verwendeten Materialien betrachtet, sondern auch die Lieferkette, soziale Bedingungen und der Einsatz von Chemikalien. Ein Unterschied zu anderen nachhaltigen Produktsiegeln liegt in der Fokussierung auf recycelten Materialien als Basis für neue Textilien: so müssen Produkte mit dem GRS-Label aus mindestens 20 Prozent recyceltem Material bestehen und eine transparente Lieferkette gewährleisten. Transparente Produktion Von der Herstellung des ECONYL®Garns in Italien bis zur Fertigung der einzelnen Stücke in Portugal, finden alle Arbeitsschritte der Produktion in Europa statt. Als Mitglied der Fair Wear Foundation setzt sich Waschbär seit 2011 zudem für soziale Arbeitsbedingungen in den Nähereien ein – die Produktionsstätte für die Waschbär-Bikinis und -Badeanzüge in Portugal wurde im Rahmen dieser Mitgliedschaft geprüft. Jeder Schritt von der Garnherstellung und Stoffherstellung über die Färbung bis hin zum Vernähen und Design der Bademode ist nachvollziehbar: ein klares Bekenntnis, Verantwortung für Mensch und Natur zu übernehmen. Mehr Informationen und Bestellung www.waschbaer.de

der Spatz 1|2022


Anzeigen

E L L O W M U A B R E R I A F T I M ! N E K R Ä T S N R E U A B N I KLE Foto: Jakub Kaliszewski

Foto: Christoph Köstlin

MODE

ka en wie Kotna n n ri e u ä b in ile und Kle roduk te stab Kleinbauern P b o re f, ih u r a k fü in E lt un d r er hä est mit jedem u, Qualitätsn. Die Mut te a e b n rd e -A w io Du entscheid t B k u r ge n z ade! Indien gestä wie Schulun o s n ie – dank Fair tr m L a k s h mi a u s ä n r e P m h c m li o k tz in ä E s e , zu heres Mindestpreis ka hat ein sic . a tn o K t. n e em de-Produk te g a a tr n ir a a m F r r e s fü s Wa e dich ss. Entscheid e n ir a F r fü t a ge m e n Zeig dein Eng

der Spatz 1|2022

41

fairtrade-deutschland.de/30jahre


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Salus Medienpreis In den letzten zwei Jahren traten Themen wie Ökologie oder Nachhaltigkeit wegen der weltweiten PandemieBerichterstattung in den Hintergrund. Gerade in Corona-Zeiten ist der Salus Medienpreis dem Familienunternehmen Salus deshalb besonders wichtig. Denn er macht auf ökologische Landwirtschaft, klimafreundliche Lebensweise und weitere nachhaltige Lösungsansätze aufmerksam. Salus verleiht den Preis im Herbst bereits zum 13. Mal. Mit dem Salus Medienpreis zeichnet Salus journalistische Beiträge aus, die das Bewusstsein für die ökologische Landwirtschaft und eine klimafreundliche, gesunde Lebensweise stärken. Autor:innen sollen Wege in eine nachhaltige Zukunft aufzeigen, die im Einklang mit der Natur stehen. Mit dem Preis will das Unternehmen Medienschaffende bei ihrer so wichtigen Aufklärungsarbeit unterstützen und Aufmerksamkeit für die Themen schaffen. Zur Bewerbung sind alle Medien zugelassen – vom Buch oder Zeitungsartikel, über Radio-Features oder Podcasts, bis zum Blog oder Film. Entscheidend für die Jury ist, wie fundiert und inhaltlich präzise sich die Bewerber:innen mit den Problemstellungen auseinandersetzen. Die Salus Medienpreise sind mit insgesamt 10.000 € dotiert: Der Hauptpreis (6.000 €), der Nachwuchspreis (2.000 €) und zwei Sonderpreise (je 1.000 €). Um sich zu bewerben, müssen die journalistischen Beiträge vom 01.06.2021 – 01.06.2022 veröffentlicht worden sein. Die Preise können bei gleichwer-

tigen Einreichungen auch geteilt werden. Voraussetzung für die Bewerbung zum Nachwuchspreis ist, dass die Bewerber:innen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Beitrages 30 Jahre oder jünger waren. Bewerbungsschluss ist der 17.06.2022. Mitte August gibt Salus die Nominierten bekannt, die im Herbst zur Preisverleihung eingeladen werden. 2021 fand Corona-bedingt erstmals eine Hybrid-Veranstaltung statt, die Interessierte im Livestream in Echtzeit mit verfolgen konnten. Das ist auch für die diesjährige Preisverleihung am 20.10.2022 wieder geplant. Genauere Informationen zum Ablauf folgen im Laufe des Jahres. Weitere Informationen zum Salus Medienpreis und den Bewerbungsbogen finden Sie unter: www.salus.de/salus-medienpreis/ Bewerbungen und Fragen zur Bewerbung bitte an: sieben&siebzig GmbH Luisenstrasse 23 g, 14542 Werder

Aktiv werden – in Bewegung bleiben Wenn wir ehrlich sind, wissen wir um all die gesundheitlichen Aspekte von Bewegung. Es mangelt auch nicht an Bewegungsmöglichkeiten. Warum sind wir dann oft so antriebslos? Die Antwort liegt meist in unseren Gewohnheiten begründet. Wie wir mit nur kleinen Veränderungen unseren Alltag aktiver gestalten können, erfahren Sie im neuen UGBforum „Aktiv werden – in Bewegung bleiben“. Das Heft stellt wirksame Strategien vor, wie wir uns von liebgewonnenen Gewohnheiten verabschieden und im Alltag mehr in Bewegung zu kommen. Kinder, die regelmäßig Sport treiben, zeigen bessere kognitive Leistungen und stärken ihre psychosozialen Fähigkeiten. Ältere Menschen erhöhen ihre Lebensqualität und sorgen für ein Plus an unbeschwerten Jahren. Für den Erfolg kommt es auch auf die richtige Tageszeit an, denn chronobiologische Faktoren beeinflussen Sauerstoffverbrauch, Fettverbrennung, Herzfrequenz oder Muskelaufbau. Immer mehr Studien zeigen zudem, dass körperliche Aktivität den Therapieerfolg bei Krebs, Depressionen, entzündlichen Darmerkrankungen und anderen chronischen Krankheiten maßgeblich beitragen kann.

Eine Leseprobe und Bestellmöglichkeit gibt es unter www.ugb.de/aktiv-werden Preis: 11,50 € (zzgl. Versand) Oder testen Sie das Probe-Abo. Sie erhalten dieses und 3 weitere Hefte für nur 17 € (inkl. Versand): www.ugb.de/probe-abo Aus dem Inhalt • Jeder Schritt zählt: Motivation für mehr Bewegung • Aktiv gegen Erkrankungen: Bewegung als Therapie • Sportlich aktiv im Biorhythmus • Körperlich aktiv bis ins hohe Alter • Kinder brauchen Bewegung außerdem: • Rheuma: Essen gegen den Schmerz • Lebensmittelverpackungen: Toxische Inhaltsstoffe • Pimpinelle: Aromatisches Wildkraut • Spargel: Heimisches Edelgemüse • Selbst kompostieren: Die Würmer sind los Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V. Sandusweg 3, 35435 Wettenberg/Gießen Tel.: 06 41 - 8 08 96 - 0, Fax: 06 41 - 8 08 96 - 50

42

der Spatz 1|2022


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Intimpflege mit Milchsäure und saurem pH-Wert Viele Frauen denken, spezielle Intimreinigungsprodukte seien unnötig, schließlich kann auch ein Duschgel den Intimbereich reinigen. Doch quälender Juckreiz kann die Folge sein, wenn der pH-Wert der verwendeten Reinigung nicht passt.

BIOTURM NATURKOSMETIK

Duschgele und Seifen haben einen viel höheren pH-Wert, als es die Intimflora verträgt. Bei jedem Waschen wird so der natürliche pH-Wert des Intimbereichs gestört und die Intimflora gereizt. Solange die Frau gesund ist, mag der Körper das gut vertragen, ohne dass unangenehme Reaktionen die Folge sind. Bei äußeren Einflüssen wie Stress oder Krankheit, während der Einnahme eines Antibiotikums oder bei Schwangerschaft kann aber schnell ein dauerhafter Juckreiz, ein Scheidenpilz oder sogar eine Scheidenentzündung entstehen. Eine angepasste Pflege mit einem pH-Wert von 3 bis 4 ist daher enorm wichtig. Die BIOTURM Intimpflegeprodukte sind einzigartig durch die hohe Konzentration des Lacto-Intensiv Wirkkomplexes, der mit seinem sauren pH-Wert (3 bis 4) ideal zur Erhaltung der natürlichen Intimflora geeignet ist. Er wird aus Bio-Molke gewonnen und enthält neben der natürlichen Milchsäure auch weitere Wirkstoffe, die bei der natürlichen Fermentierung der Bio-Molke mit den Milchsäure-Bakterien entstehen. So wird die Schutzfunktion der Intimflora unterstützt und Problemen vorgebeugt. Die bewährten Intimpflegeprodukte bietet BIOTURM jetzt auch neu als feste Reinigung an. So tut frau nicht nur dem Intimbereich, sondern gleichzeitig auch der Umwelt etwas Gutes. BIOTURM unterstützt dabei ein Waldschutzprojekt für nachDas Intim Waschstück für die Frau und das Intim Waschstück haltigen Paranussanbau in Peru. DerSpatz_Intimpflege_88x128mm.indd 1 28.04.22 10:48 MÄNNER sind plastikfrei in einer Faltschachtel aus Graskarton Für Frauen, die im Intimbereich ein Trockenheitsgefühl empverpackt und so eine ergiebige und nachhaltige Alternative zu finden, hat BIOTURM ganz neu ein Intim Hydrogel entwickelt, Flüssigprodukten. Sie sind seifen- und sulfatfrei und bilden in das mit Hyaluronsäure als natürlichem Feuchtigkeitsspender Kombination mit Wasser einen feinen Schaum. Der Intimbereich die Haut im Intimbereich nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgt wird schon bei der Reinigung durch die Basis aus Sheabutter und mit Bio-Malvenextrakt beruhigt. Selbstverständlich ist und den hautberuhigenden Lacto-Intensiv Wirkkomplex sanft auch hier der pH-Wert perfekt auf die Intimflora abgestimmt. gepflegt. Die Feststücke werden klimaneutral produziert – Mehr Informationen unter www.bioturm.de O MPL

KK

IV WI

R

LA

Adelheid Ohlig

Luna Yoga ähnelt einem Baum, der im altindischen Yoga wurzelt und seinen Stamm mit Fruchtbarkeits- und Trancetänzen aus aller Welt bildet. Er verzweigt sich mit seinen Ästen und nimmt die neuesten Erkenntnisse aus Psychologie und Medizin auf, bildet Blätter dank kreativer Impulse, fängt in jedem Kurs zu blühen an – die Früchte tragen die Teilnehmenden nach Hause, indem sie selbst üben. Yoga, die Lebenskunst der Einheit von Körper, Geist und Seele, begleitet mich seit meinem Studium der Publizistik und Sprachen Mitte der 1960er Jahre in Wien. Als Journalistin lernte ich Medizinfrauen und Schamanen auf der ganzen Erde kennen. Aus- und Weiterbildungen in Yoga und verwandten Körpertherapien ließen mich in den 1980er Jahren Luna Yoga entwickeln. Impulse dazu kamen vor allem von Aviva Steiner, einer Physiotherapeutin und Tänzerin in Israel, die mir während einer Krankheit ihr System der mensauslösenden Gymnastik beibrachte und mich zu eigenem Forschen ermunterte. Seither unterrichte ich mit Begeisterung, gebe weiter, was Freude macht und ermutige zu einem heilsamen Umgang mit dem eigenen Körper. Nicht alles haben wir in der Hand, doch manchmal mehr als wir glauben. Selbstheilungskräfte sind in allen Lebewesen angelegt, diese gilt es zu stärken.

der Spatz 1|2022

*

O-INTE

Luna Yoga

EX

CT

NS

43

Seminare, Ausund Weiterbildung

Vertraue Deinem Körper

So lockt Luna Yoga zu Lebenslust, indem es Geschmeidigkeit und Kraft fördert, Körperbewusstsein vertieft, schöpferische Impulse freisetzt, Fruchtbarkeiten aller Art begünstigt.


RSF LOGO DE R1 17/12/19

DEN MÄCHTIGEN GEGENÜBER STEHT DIE MACHT DER BILDER.

RÉFÉRENCES COULEUR : NOIR

C=0 M=94 J=64 N=0

Fotos für die Pressefreiheit 2022 Unabhängiger Fotojournalismus und unabhängige Berichterstattung sind von fundamentaler Bedeutung für unsere Freiheit. Reporter ohne Grenzen setzt sich für Informationsfreiheit ein, hilft verfolgten Journalistinnen und Journalisten, übernimmt Anwaltskosten und ersetzt zerstörte Ausrüstung. Helfen Sie uns zu helfen und bestellen Sie das neue Fotobuch: reporter-ohne-grenzen.de/shop Nach einem Putsch in Myanmar ließ das Militär friedliche Massenproteste gewaltsam niederschlagen. Unser Fotograf, der aus Sicherheitsgründen anonym bleiben möchte, dokumentiert den Kampf für Demokratie seines Volkes. © Anonym/Panos Pictures 44 der Spatz 1|2022


Buchvorstellung Der Planet ist geplündert Was wir jetzt tun müssen: Franz Alt und Ernst Ulrich von Weizsäcker legen in „Der Planet ist geplündert“ konkrete Vorschläge zur Rettung der Erde vor. Flutkatastrophen, Waldbrände, steigende Meeresspiegel, Erderwärmung: „Unsere Mutter Erde liegt auf der Intensivstation.“ Doch es gibt Hoffnung! Die Bestsellerautoren Franz Alt und Ernst Ulrich von Weizsäcker stellen in ihrem neuen gemeinsamen Buch „Der Planet ist geplündert. Was wir jetzt tun müssen“ anhand zahlreicher Beispiele vor, wie eine ökoplanetare Zukunftsvision aussehen kann. 50 Jahre nach Erscheinen des Club-of-Rome-Weltbestsellers „Die Grenzen des Wachstums“ skizzieren Alt und von Weizsäcker einen Weg aus der globalen Krise. Ernst Ulrich von Weizsäcker widmet sich der Geschichte des Club of Rome, während Franz Alt drängende Fragen an unsere Zukunft stellt. Es geht um das Zusammenspiel von Staaten, Politiker*innen und Umweltorganisationen. Wie soll die Welt mit Problemen wie der Vermehrung der Weltbevölkerung, dem zunehmenden Konsum und der immer größer werdenden Lücke zwischen Arm und Reich umgehen? Als renommierte Umweltexperten beleuchten Alt und von Weizsäcker u. a., wie eine menschengerechte Demokratie und nachhaltiges Wirtschaften gelingen können. Dabei geben sie eine ehrliche Analyse der Möglichkeiten für einen nachhaltigen Fortschritt. Die seit Jahrzehnten in der Ökologiebewegung engagierten Autoren haben ihren Optimismus auf dem Weg zu einem Frieden mit der Natur nicht verloren. Ihr Kampf für einen globalen Ökohumanismus ist gleichermaßen visionär wie konkret. Gezielte Schritte zur Rettung des Planeten – 18 Zukunftsthesen als „Angebote für unser Überleben“ – machen Mut. Die zentrale Frage ist: Sind wir bereit, von der Natur zu lernen und nicht nur uns Menschen, sondern alles Leben in den Mittelpunkt zu stellen? Franz Alt erhielt als bekannter Fernsehjournalist sowie für sein ökologisches Engagement zahlreiche Auszeichnungen. Seine Bücher sind in 23 Sprachen übersetzt. Seit Jahrzehnten tritt er für ein neues ökologisches Bewusstsein ein. Ernst Ulrich von Weizsäcker ist Physiker und Biologe. Der bekannte Umweltwissenschaftler und Politiker war u. a. CoPräsident des Club of Rome von 2012 bis 2018, Co-Vorsitzender des International Resource Panel, Direktor des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Mitglied des Deutschen Bundestages von 1998 bis 2005. Franz Alt, Ernst Ulrich von Weizsäcker Der Planet ist geplündert Was wir jetzt tun müssen 208 Seiten, gebunden € 22,00 ISBN 978-3-7776-3020-5 E-Book: epub. € 19,90 ISBN 978-3-7776-3133-2 Hirzel Verlag www.hirzel.de

der Spatz 1|2022

45

TV-Tipps für Mai /Juni zusammengestellt von Dipl. Ing. Agrar (FH) Peter Boley. Weitere Informationen unter www.AGRAR-TVNews.de Datum Sendezeit

Sender

16. 5. 11:35-12:00 NDR 16. 5. 18. 5. 20. 5. 23. 5. 23. 5. 27. 5. 27. 5. 29. 5. 31. 5. 2. 6. 4. 6. 5. 6. 6. 6. 6. 6. 8. 6. 9. 6. 10. 6. 11. 6. 12. 6. 19. 6.

Thema

Erdbeeren – der Boom der süßen Früchtchen 20:15-21:00 WDR Bunt, frisch, lecker: Frühlingsgenüsse von Rhabarber bis Kräuterquark 22:15-23:00 WDR Saftige Geschäfte – Der Preis für unseren Orangensaft 20:15-21:00 WDR Der Grugapark – Das grüne Herz von Essen 18:15-18:45 NDR Pediküre für Kühe – Unterwegs mit dem Klauenpfleger 20:15-21:00 HR FineFoodStories 16:00-17:00 Arte Mythen, Wagner und Tomaten aus Thessalien- Griechenland 20:15-21:15 NDR Campen vor dem Kuhstall – Von Hof zu Hof in Schleswig-Holstein 07:10-07:35 NDR Avocado: Superfood oder Umweltkiller? 19:40-20:15 Arte Re: Wunderbiene am Nil Ein deutscher Imker auf Mission 15:00-16:00 NDR die nordstory – Campen vor dem Kuhstall 16:30-17:00 SWR Früchte der Versuchung – Erdbeeren erobern die Welt 19:15-20:00 3SAT Kimchi, Sauerkraut und Senf – vom Einlegen, Würzen und Fermentieren 18:00-18:45 HR Bioküche aus der Wetterau 18:05-18:30 SWR Spargelstadt Schwetzingen 18:15-18:45 NDR Die Nordreportage: Schinkenfrauen und Spargelmacher 21:00-21:45 SWR Joachims Experiment – Landwirtschaft wie vor 100 Jahren 19:40-20:15 Arte Irlands Ausstieg aus dem Torfabbau 16:30-17:00 SWR Schwarz-rot-gelb im Kirschenparadies am Rhein 18:30-19:00 RBB Inspirierendes Pflanzenparadies 17:55-18:45 3SAT Wo die Zitronen blüh‘n – eine süßsaure Reise von den Alpen bis Sizilien


Kleinanzeigen: ERNÄHRUNG

AUSBILDUNG

Lebensmittel in Rohkostqualität, Qualität aus dem Ursprung,100% Bio, unbehandelt, nicht erhitzt, köstlich. Frische Datteln, handgepresstes Kokosöl, Rohkakao-Nibs mit Yaconsirup, Dattelsirup. Weißes Mandelmus in Rohkostqualität: Basisch, einmaliger Geschmack, unvergleichlich köstlich. Ab 31 € pro kg. Dickcremig, wenig Ölabsatz. Unsere Kunden sagen: Das Beste! Außerdem: Cashewmus, Sesammus, Erdnussmus, Nüsse u. Zedernprodukte. ingvi Deutschland UG(h.) & Co.KG Bodmanstr. 13, 87439 Kempten m.koch@ingvi.de, www.ingvi.de Tel. 07563 - 91 55 104

Fünf Elemente Ernährung Ausbildung zum Ernährungsberater nach Beatrice Trebuth in München oder online Start Februar 2022 Info: www.beatrice-trebuth.de ---------------------------------------------Rhythmikunterricht für Kinder Bewegung = Musik = Bewegung Fortlaufende Jahreskurse für Kinder ab 3 Jahren und Eltern. Info und Anmeldung: Institut Rhythmikon, Tel.: 089 - 52314210 www.rhythmikon.de

Ein Farbkonzept für Ihre Räume Verbringen Sie einen wunderschönen Tag und lernen Sie, wie Sie ein Farbkonzept für Räume zum richtig wohlfühlen professionel gestalten. Workshop in München. Info: farbseminare.de/farbkonzept/ 089-7901344, vorm. 10 - 13.00 Uhr ---------------------------------------------Mit den Zahlen von gestern und heute Ihre unternehmerische Zukunft gestalten! Freiberuflich, betriebswirtschaftlich orientierte Buchhalterin hat Kapazitäten frei! (Raum Bayern) i.R. § 6 Nr. 3+4 StbG buchhaltung.gbonn@outlook.de ---------------------------------------------Engelharts Gartendünger, hochwertige organische Dünger, Gesteinsmehle und biologischer Pflanzenschutz! Die optimalen Dünger für Ihre Pflanzen, Tel. 0811-1737 www.ludwig-engelhart.de

WOHNUNG / HAUS Alleinst. Frau (63 J.) ruhig und ordentlich, Nichtraucherin, sucht dringend Wohnung bis 500 € WM im süddeutschen Raum. Ich vertrage kein WLan im Haus oder Sendemasten in direkter Nähe. Tel. 08505 - 91 86 03 ---------------------------------------------Baugrund f. EFH ca. 300-400 qm² gesucht, gern Lkr. Augsburg, Altötting oder Passau. Angebot an Chiffre „Baugrund“ Adresse: der Spatz Rebenweg 33, 93309 Kelheim

500 Fasten-Wanderungen Woche ab 350 €. Tel./F. 0631- 47 472 www.fasten-wander-zentrale.de ---------------------------------------------Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand. Ein MetavitalGesundheits-Check gibt Auskunft über Dysbalancen in Ihrem Körper und wie Sie diese wieder regulieren können. Monika Kaspar, Heilberaterin, Ernährungsberaterin, ganzheitliche Krebsberaterin. Tel. 08076886704, www.feinheiten-kaspar.de ---------------------------------------------Ganzheitliche Beratung für mehr Wohlbefinden & Gesundheit im Alltag: E-Smog Reduzierung, Schlaf-,Wohn- und Arbeitsplatzoptimierung. Tel. 0160 96 51 17 47 www.thegoodfeeling.de ---------------------------------------------Läuft dein Leben noch im „richtigen“ Takt? Gesundheit ist messbar ohne Blutabnahme mit dem modernen Body Scan Gerät. Neueröffnung in Haar M. Gemsjäger, 0157 371 500 68 ---------------------------------------------Fastenwandern im Bayerischen Wald – ganzheitlich entsäuern und wohlfühlen. Weitere Termine, Infos und Anmeldung unter www.fastenzentrumkirstein.de. Kontakt unter info@fastenzentrumkirstein.de

Verlag G. Wasner-Meyer Inhaber: Gudrun Wasner-Meyer

Rebenweg 33, 93309 Kelheim Tel.: 089 - 74 14 11 54 info@derspatz.de, www.derspatz.de Redaktion und Anzeigen: Gudrun Wasner-Meyer (verantwortlich), Adresse s. Verlag Auflage: 30.000 Druck: ADV SCHODER Augsburger Druck- u. Verlagshaus GmbH Papier: 100 % Recycling-Papier Titelbild: Bau-Fritz GmbH & Co KG, www.baufritz.com Illustrationen: Frieder Vogel Fotos: Adobe Stock, falls nicht anders angegeben Redaktionelle Beiträge: Elisabeth Schütze, Claudia Mattuschat, Stephan Wild, Winfried Schneider, Katrin Speer, Andrea Reiche

„Der Spatz” ist ein unabhängiges Verbraucher-Magazin für Bayern und erscheint 5 mal im Jahr. Er ist kostenlos erhältlich in Naturkostläden, Reformhäusern, Naturbau- und Naturwarenläden, Naturheilpraxen, Therapie-Zentren, Restaurants und Cafés, Bio-Hotels, Buchläden u.a. geeigneten Plätzen. Anzeigen: Für gewerbliche Anzeigen fordern Sie bitte die Anzeigen-Preisliste an. Erscheinungstag für Nr. 2/2022 ist der 29. Juni. Anzeigenschluss ist am 15. Juni. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wider und nicht unbedingt die der Redaktion. Für den Inhalt der Anzeigen und Artikel sind die Auftraggeber oder Autoren verantwortlich. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion.

Kleinanzeige bestellen Senden Sie Ihren Text an info@derspatz.de. Eine Zeile hat 30 Zeichen und kostet 5,00 € inkl. Mwst. Belegexemplar: 2,00 € Geben Sie die gewünschte Rubrik an. Überweisen Sie den Betrag im Voraus auf das Konto: Verlag G. Wasner-Meyer IBAN: DE 42 7015 0000 0028 2723 91 BIC: SSKMDEMM Kleinanzeigenschluss für Nr. 2/2022 ist am 24. Juni Ihre Kleinanzeige erscheint auch auf www.derspatz.de

WIR SUCHEN Wir suchen Mitbewohner für unsere Genossenschaft im Schwarzwald. Eigenständiges Wohnen in Gemeinschaft, nachhaltige, biol. Lebensweise, Permakultur, Hühner, Bienen... Handy- und WLAN-frei. 07464 - 987 92 99

Wenn Sie “Spatzen” in Ihrem Umfeld verteilen möchten, senden wir sie ab 25 Exemplaren gratis zu. Senden Sie eine Anfrage an info@derspatz.de oder rufen Sie an.

Der Wiedehopf www.lbv.de/vogel-des-jahres

46

Vogel des Jahres 2022 Foto: Rosl Rössner

VERSCHIEDENES

GESUNDHEIT

IMPRESSUM

der Spatz 1|2022


Corona und gefährlicher Hausstaub! Ist der Staubsauger eine glückliche Erfindung? Seit ca. 100 Jahren wird mit Staubsaugern vergeblich versucht, den Staub in Wohnund Schlafbereichen endgültig zu beseitigen. Kaum fertig mit dem Abstauben und Saugen, lassen sich schon wieder Stäube auf Möbeln, dem Glastisch ... nieder. Sicherlich kämpfen auch Sie schon lange mehr oder weniger erfolgreich dagegen an. Was ist der Grund, dass wir so intensiv versuchen den Staub aus der Wohnung zu entfernen? Mehr Sauberkeit bedeutet auch mehr Gesundheit!

Was ist Hausstaub?

Jetzt 90% bis zu che i l staat ng u r e Förd n! e h sic r

Mit diesem Bericht wollen wir Sie nicht erschrecken, aber aufwecken, damit Sie die Gefahr von Hausstaub erkennen und sich darauf einstellen oder etwas dagegen tun.

Was können Sie dagegen tun?

Warum belastet er uns? Stäube sind kleine bis kleinste Partikel, die in der Raumluft schweben. Das kann Abrieb von Teppichböden, Korkboden oder Möbelstoffen sein. Auch Abrieb von Leder, wobei dieser auch schon wieder durch die Lederbearbeitung, dem Gerben und Färben, mit gefährlichen Dingen belastet sein kann. Auf dem Land können Spritzmittelrückstände sein, die der Wind zu uns trägt. Tonerstäube aus den Druckern sind als sehr gefährlich eingestuft. Am Staub binden sich Viren, Bakterien, Pollen und die Allergene der Hausstaubmilbe. Allergiker haben ihre Probleme mit den Ausscheidungen, denn die Milbe ernährt sich von abgestorbenen Hautpartikeln, die wir täglich verlieren. Dabei lebt die Milbe in Symbiose mit dem Schimmelpilz vor allem in den Betten. Dort ist ein Paradies für die kleinen Spinnentierchen. Es ist warm, feucht und die menschlichen Hautschuppen sind durch Schimmel- und Hefepilze aufgeweicht. So ist der Tisch reichlich gedeckt. 1-2 Millionen Milben sollen laut Wissenschaftler in einer Matratze wohnen. Wir haben das nie nachgezählt; uns ist auch schon die Hälfte davon zu viel, denn eine Milbe die frisst, scheidet 15-20 mal am Tag ihren Kot in die Matratze aus. Über den Kot der Milben, gelangen auch die Pilze wieder in der Ausscheidung in die Matratze. Der Kot wird trocken, zerfällt in mikroskopisch kleine Teilchen und fliegt dann als gefährlicher Hausstaub durch die Wohnung. Deshalb ist es im Schlafzimmer immer sehr staubig.

der Spatz 1|2022

Versuch Nehmen Sie eine starke Taschenlampe und leuchten Sie beim Ausziehen Ihre Strümpfe in einem dunklen Raum. Sie werden im Lichtstrahl erkennen, wie viele Millionen Hautpartikel Sie dabei in Ihre Raumluft abgeben.

Der DELPHIN ist Coronaviren zertifiziert Der Testbericht bezeugt, dass der DELPHIN, bei einer Raumgröße von 28m3, 99,9% der Coronaviren Influenza A(H1N1) innerhalb 20 Minuten aus der Raumluft beseitigt.

Staubsauger beseitigen keinen Schmutz. Bestenfalls saugen Sie damit den Schmutz ein. Im Beutel, oder Behälter verbleibt er dann bis zum nächsten Saugen. Dabei zerfällt er in immer kleinere gefährliche Partikel, um dann am Ende wieder mit der Auspuffluft des Saugers zurück in das Wohnzimmer gelangen zu können. Der typische Staubsaugergeruch ist eigentlich ein Warnsignal für unser Immunsystem. Wer den Geruch wahrnimmt, hat meist giftige Schimmelpilzsporen eingeatmet. In der Natur gibt es keine trockene Beseitigung von Staub. Die Natur beseitigt Stäube immer durch Luftwäsche. Regen, Nebel, Tau, Schnee, nasse Wiesen, nasse Blätter der Wälder, binden den Staub, denn nasser Staub kann nicht fliegen.

Der DELPHIN Luftwäsche und viel mehr macht der DELPHIN für Sie in Ihrer Wohnung, ohne das etwas nass wird. Schneller, günstiger und dauerhafter. Staubsauger werden damit überflüssig.

Der FLIPPER Die geniale Lösung für die Nassreinigung – saugen, nass wischen und trocknen in einem Arbeitsgang. Ruck zuck - fertig.

Mehr Informationen: DELPHIN Zentrale H. Grassinger GmbH 88260 Argenbühl-Eglofs www.delphin-info.de zentrale@delphin.net Telefon: 07566 - 940 950

Wir suchen dringend weitere Neben- und Hauptberufliche Mitarbeiter und Führungskräfte.

47


MÜNCHEN • BERLIN • REMOTE

Den Planeten kannst du nicht wechseln. Aber deinen Job. Komm ins Octopus Energy Team und werde Teil der Energierevolution! octopusenergy.de/karriere

48

der Spatz 1|2022