Page 1

düsseldorfer

handwerk Das offizielle Magazin der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf

AUSGABE 3 | 2017

HandSchlag 2017

Düsseldorfs neue Azubis per Handschlag begrüßt

Elektro-Innung

... eröffnet Showroom für Smart-Home-Technologie

Mobilitätswende

Was ist zu tun gegen drohende Fahrverbote?


Überblick ist einfach. Weil die Sparkasse individuelle Lösungen für einen effizienten Zahlungsverkehr im In- und Ausland bietet.

sskduesseldorf.de


EDITORIAL | handwerk

EDITORIAL

Nach den Sommerferien, mit Beginn des neuen Schuljahres steht auch immer der Haupteinstellungstermin für die neuen Auszubildenden an. Wir hoffen, Sie hatten Glück mit der Wahl Ihres künftigen Fachnachwuchses. Für die jungen Menschen ist ein Wechsel von der Schulbank in eine Lehre natürlich der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Seit 2010 bieten wir den Ausbildungsstartern aller Gewerke eine würdige Veranstaltung zur Begrüßung im Handwerk, den „HandSchlag“ mit der Überreichung der Lehrverträge an die neuen Mitglieder der Handwerksfamilie. Diesmal mussten wir mit der Veranstaltung terminlich in den Oktober ausweichen, daher kommt auch diese Ausgabe erst jetzt zu Ihnen. Der Veranstaltungstitel „HandSchlag“ lehnt sich an sowohl an das Bild von sich mit einem Handschlag begrüßenden Menschen als auch an den Abschluss von Verträgen, die früher häufig mit einem Handschlag besiegelt wurden. Zum achten Mal hatten wir ein volles, ja ausverkauftes Haus im Robert-Schumann-Saal. Für die, die dieses Jahr nicht dabei waren bzw. dabei sein konnten, ein Ansporn, sich im kommenden Jahr vielleicht schon früher anzumelden. Mehr dazu im Innenteil ab Seite 12. Und während der Handwerksnachwuchs sich im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung mit Handwerk 4.0 zurechtfindet, müssen auch die Architekten, Planer und Handwerker neu mit ihren Auftraggebern denken. Um eindrucksvoll zu demonstrieren, was bereits heute rund um das moderne Haus möglich ist, hat die ElektroInnung Düsseldorf jetzt einen Showroom für das

Smart Home eröffnet. Den Bericht hierzu finden Sie ab Seite 14. Vor der Sommerpause war es ausführliches Thema unseres Leitartikels in der letzten Ausgabe und nunmehr hat eine Mehrheit im Stadtrat in der Oktober-Sondersitzung den drastischen staffelweisen Gebührenerhöhungen beim Handwerkerparkausweis zugestimmt. Bemerkenswert im Übrigen, dass sowohl die Proals auch die Contra-Position bei der Diskussion der Beschlussvorlage von Ratsmitgliedern vertreten worden sind, die abseits ihres Ehrenamtes im Rathaus ihre „täglichen Brötchen“ als Handwerksunternehmer in Düsseldorf verdienen. Weitere Informationen finden Sie auf Seite 19. Angesichts immer seltener und nun auch noch teurer werdender Abstellplätze für Ihre Fahrzeuge und natürlich auch vor dem Hintergrund drohender Verkehrsbeschränkungen kann es sich möglicherweise lohnen, Ihre Mobilität neu zu überdenken. Wir schreiben nicht über den Themenkomplex Mobilitätswende, weil es uns gefällt, sondern weil dies auch ein Baustein unserer Anstrengungen ist, Fahrverbote möglichst zu vermeiden. Details hierzu ab Seite 16. Allesamt wichtige Themen, die das Handwerk – nicht nur in Düsseldorf – bewegen. Und wenn Sie dann als Ausgleich nach getanem Tagwerk Entspannung suchen, haben wir noch zwei interessante Reportagen rund um genussvolles Essen und Trinken – das hält schließlich Leib und Seele zusammen! 3


10

Karneval

2. Handwerkersitzung in der Rheinterrasse

16 Mobilitätswende

... gegen drohende Fahrverbote

Inhalt AUSGABE 3 | 2017

4

12

14

HandSchlag 2017

Düsseldorfs neue Azubis per Handschlag begrüßt

Elektro-Innung

... eröffnet Showroom für Smart-Home-Technologie

RECHTSABTEILUNG Vorsicht bei Werbung durch E-Mails oder Telefon Weihnachtsgeld und Jahressonderzahlung Neue Pflichten bei der Kassenführung Der Weihnachtstipp Änderungen der Gewerbeabfallverordnung

6 7 8 9 9

ANKÜNDIGUNG Düsseldorfer Handwerk im Karneval

10

KH & INNUNGEN HandSchlag 2017

12


düsseldorfer

handwerk

Integrationsprojekte im Handwerk

Das offizielle Magazin der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf

„Projekt Handwerk“ und „Chance Handwerk“

20

Restaurant Nagaya

36

Wein aus Holland

44

Nippon mit Stern

AUSGABE 2 | 2017

Handwerkerparkausweis

Drastische Gebührenerhöhung nun beschlossen

22

Elektro-Innung eröffnet Smart-Home-Showroom Obermeister Ralf Backens zum Antrittsbesuch Mobilitätswende Alternative Mobilität zum Ausprobieren Handwerkerparkausweis Integrationsprojekte im Handwerk IKK-Jahreswechselseminare 2017 / 2018 Lossprechung der Fotografen Lossprechung der Maler- und Lackierer 80. Geburtstag von Obermeister Emil Esser Neue Mitglieder / Jubiläen KKL wurde 30

Ein Weinberg flach wie eine Flunder

14 15 16 18 19 20 22 24 25 26 28 30

Tage der Studien- und Berufsorientierung 2018 IKK classic informiert

32 34

AUSZEIT Restaurant Nagaya Wein aus Holland Impressum / Ausblick

36 44 50

5


handwerk | RECHTSABTEILUNG

RECHTSABTEILUNG Vorsicht bei Werbung durch E-Mails oder Telefon: Abmahnungen drohen

© Fotolia.com

per Telefon Farben und Lacke angeboten, liegt kein Wettbewerbsverstoß vor, denn für sein Kerngeschäft braucht der Betrieb ja Lacke und Farben. Verboten sind dagegen Werbeanrufe, wenn das Angebot keinen konkreten Bezug zum Geschäftsbetrieb des Angerufenen hat. Ein Papierwarenhändler darf beispielsweise nicht seine Produkte per Telefon einer Unternehmensberatung anbieten, nur weil der Berater für seine Tätigkeit auch Papier benötigt. Viele Unternehmen glauben, dass das strenge Werbeverbot per Telefon oder E-Mail nur für einen Privatkundenkontakt gilt. Unter Geschäftskunden seien Akquise-E-Mails oder -Anrufe jedoch üblich, sprich legal. Dies ist nicht richtig. Auch unter Geschäftskunden ist eine Kaltakquise nur im engen Rahmen möglich. Der Versand von Werbe-E-Mails ohne vorhergehende Zustimmung ist grundsätzlich auch unter Geschäftskunden verboten. Nur wenn eine vorhergehende Erlaubnis für den Versand von E-Mails eingeholt worden ist, z.B. bei einem Messekontakt, oder wenn schon eine enge Geschäftsbeziehung zum Kunden besteht, ist der Versand von Werbe-E-Mails zulässig. Gleiches gilt für den Versand von Werbefaxen.

Ein mutmaßliches Einverständnis liegt auch dann vor, wenn bereits Geschäftsbeziehungen untereinander bestehen. Darüber hinaus wird die Frage, ob ein mutmaßliches Einverständnis vorliegt, auch nach der Branchenüblichkeit beurteilt. Zulässig ist es z.B., wenn ein Vertreter zwecks Terminvereinbarung anruft und dies in der jeweiligen Branche üblich ist. Selbstverständlich ist es nicht zulässig, nach dem Einverständnis erst im Telefonat zu fragen, da dann ja der Werbeanruf bereits erfolgt ist.

Wichtig ist auch die Transparenz des Telefonats: Der angerufene Unternehmer muss klar erkennen, dass es sich um einen Werbeanruf handelt, und darf nicht darüber hinweggetäuscht werden. Der anrufende Unternehmer Etwas großzügiger ist die Rechtslage bei Wer- muss nicht sagen, dass es ein Werbeanruf ist, beanrufen. Diese sind erlaubt, wenn das wer- es muss sich jedoch aus seinen Aussagen ganz bende Unternehmen zuvor von den Adressaten klar ergeben. ein nachweisbares Einverständnis für diese Werbeform eingeholt hat. Allerdings reicht bei Der Versand von Briefen mit Antwortkarte oder Gewerbetreibenden auch ein „mutmaßliches die direkte Ansprache mit Unterschrift, etwa Einverständnis“ hierfür aus. Was unter „mut- bei einem Messeauftritt, ist zulässig. Dadurch maßlichem Einverständnis“ konkret zu ver- kann beispielsweise ein Einverständnis zu dem stehen ist, steht nicht im Gesetz. Darüber gibt Versand einer E-Mail oder eines Werbeanrufs es jährlich Hunderte von Streitfällen, die oft erreicht werden. mit Abmahnungen enden. Bei weiteren Fragen zu diesem Thema können Ein wichtiger Punkt, der vor jedem Anruf zu Sie sich an die Rechtsabteilung der Kreishandbeachten ist: Der Inhalt des Telefonats muss werkerschaft Düsseldorf wenden. Diese berät das Kerngeschäft der Firmen betreffen. Wer- Innungsbetriebe bei unternehmensbezogenen den einem Maler- und Lackierer-Betrieb etwa Problemen kostenfrei. 6


RECHTSABTEILUNG | handwerk

Zu beachten bei Weihnachtsgeld undJahressonderzahlung

Allerdings sehen viele Tarifverträge einen Anspruch auf Weihnachtsgeld oder eine Jahressonderzahlung vor. Sofern diese Tarifverträge auf das Arbeitsverhältnis Anwendung finden, hat der Arbeitnehmer auch einen Anspruch auf eine derartige Leistung. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Geltung des Tarifvertrags entweder im Arbeitsvertrag vereinbart wurde oder dass sowohl der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber Mitglied der entsprechenden Tariforganisationen ist. Sofern es eine tarifliche Regelung für das jeweilige Arbeitsverhältnis nicht gibt, können die Arbeitsvertragsparteien auch im Arbeitsvertrag verbindlich die Zahlung einer solchen Leistung vereinbaren. Auch in diesem Fall hätte dann der Arbeitnehmer einen Anspruch auf diese Leistung. Die Rechtsprechung hat außerdem einen weiteren Fall festgelegt, in denen ein Arbeitnehmer einen verbindlichen Anspruch auf eine Jahressonderzahlung hat. Ein solcher Anspruch kann sich auch aus der sogenannten „Betrieblichen Übung“ ergeben. Diese liegt vor, wenn ein Arbeitgeber freiwillig dreimal hintereinander dem Arbeitnehmer eine entsprechende Leistung gewährt. Hat der Arbeitgeber beispielsweise drei Jahre lang hintereinander dem Arbeitnehmer jeweils ein zusätzliches Gehalt als Weihnachtsgeld gezahlt, so hat der Arbeitnehmer im vierten Jahr und auch für die Zukunft einen Anspruch auf eine derartige Leistung. Die „Betriebliche Übung“ kann jedoch verhindert werden, indem entweder im Arbeitsvertrag oder bei der Auszahlung schriftlich vom Arbeitgeber darauf hingewiesen wird, dass es sich um eine freiwillige Leistung ohne einen entsprechenden Anspruch für die Zukunft handelt.

Ein derartiger Freiwilligkeitsvorbehalt ist jedoch nur bei jährlichen Zahlungen möglich. Sollten Sie als Arbeitgeber darüber hinaus z.B. eine monatliche Zulage „freiwillig“ zahlen, so können Sie diese nicht unter den Freiwilligkeitsvorbehalt stellen. Die Rechtsprechung geht davon aus, dass ein Arbeitnehmer monatliche Zulagen in seiner Einkommenssituation mit einplant, so dass diese nicht so ohne Weiteres zurückgenommen werden können. Ein Anspruch auf Jahressonderzahlung / Weihnachtsgeld kann sich auch aus dem allgemeinen Gleichheitsgrundsatz, der ebenfalls in der Rechtsprechung entwickelt wurde, ergeben. Ein Arbeitgeber muss bei freiwilligen Leistungen alle seine Arbeitnehmer gleich bezahlen und darf nur aus wichtigem Grund davon Ausnahmen machen. Wenn ein Arbeitgeber somit bestimmten Arbeitnehmern Jahressonderzahlungen ausbezahlt, so können diejenigen Arbeitnehmer, die eine derartige Leistung nicht erhalten haben, aufgrund des allgemeinen Gleichheitsgrundsatzes ebenfalls die Leistung verlangen. Der Arbeitgeber kann davon jedoch Ausnahmen machen, wenn er einen sachlichen Grund hat, wenn z.B. ein Arbeitnehmer in dem entsprechenden Jahr eine sehr lange Krankheitszeit aufweist. Arbeitsvertraglich kann außerdem vereinbart werden, dass das Weihnachtsgeld vom Arbeitnehmer zurückgezahlt werden muss, falls er das Arbeitsverhältnis im nächsten Jahr bis zum 31. März beenden sollte. Hierbei sind allerdings noch weitere Voraussetzungen insbesondere in Abhängigkeit der Höhe der Jahressonderzahlung zu beachten. Ohne eine vertragliche Rückzahlungsvereinbarung ist eine Rückforderung der Jahressonderzahlung ausgeschlossen. Für weitere Einzelheiten zu diesem Bereich können Sie sich jederzeit an die Rechtsabteilung der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf wenden. Diese berät und vertritt ihre Mitgliedsbetriebe im Arbeitsrecht kostenfrei. 7

edesignen - Fotolia.com

Zum Jahresende erhalten viele Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber ein 13. Monatsgehalt, eine Jahressonderzahlung oder eine Weihnachtsgratifikation. Ein gesetzlicher Anspruch auf eine derartige Zuwendung gibt es im deutschen Arbeitsrecht nicht.


handwerk | RECHT & FINANZEN

Neue Pflichten bei der Kassenführung Finanzamt darf jederzeit eine Kassennachschau durchführen

Der Gesetzgeber führt ab dem 1. Januar 2018 Das Führen eines elektronischen Kassenein neues Recht (§ 146b Abgabenordnung) buchs (z.B. in DATEV Unternehmen online) ein, das das Finanzamt befähigt, jederzeit und setzt weiter voraus, dass die täglichen Einunangekündigt beim Steuerpflichtigen eine tragungen auch festgeschrieben werden. Kassennachschau durchzuführen. Im Rahmen dieser Kassennachschau wird unter anderem 2. Jeder Eintrag im Kassenbuch setzt einen die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung Beleg voraus. Ist dies ausnahmsweise nicht hinsichtlich der Aufzeichnungen und der Kasder Fall, ist ein Eigenbeleg zu erstellen. sensturzfähigkeit geprüft werden. 3. Privateinlagen und -entnahmen sowie AusDer Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung zahlungen aus der Kasse auf betriebliche kommt eine besonders hohe Bedeutung zu, Bankkonten (Geldtransit = Umbuchungen was im Rahmen von Betriebsprüfungen verzwischen verschiedenen Geldkonten) sind mehrt festzustellen ist. Die Prüfer ziehen die ebenfalls täglich aufzuzeichnen, soweit Kassenprüfung oft als Indiz für die Ordnungsder Geldtransit bzw. die Einzahlung auf mäßigkeit für die gesamte Buchführung hedem Bankkonto am gleichen Tag passiert. ran. In Österreich muss bereits jede Kasse Wird das Geld aus der Kasse entnommen beim Finanzamt angemeldet und zertifiziert und z.B. in einem Tresor bis zur späteren werden. In Tschechien sind die Kassen bereits Einzahlung auf das Bankkonto aufbewahrt elektronisch mit dem Finanzamt zu verbinden. (mehrere Tage), ist dieses Bargeld weiter Dadurch spart sich das Finanzamt das persönim Kassenbuch als Bestand mit aufzuliche Erscheinen. zeichnen. Erst am Tag der Einzahlung auf dem Bankkonto ist die Eintragung im KasDiese rechtliche Entwicklung nehmen wir zum senbuch in Höhe der Gesamtsumme der Anlass, um Ihnen im Folgenden nochmals die Einzahlung vorzunehmen. Ansonsten ist wichtigen Arbeitsschritte und Voraussetzungen die Kassensturzfähigkeit nicht gegeben. für die ordnungsgemäße Kassenführung aufzuzeigen: 4. Die sogenannte Kassensturzfähigkeit muss fortlaufend gewährleistet sein. Dies bedeu1. Kassenein- und -ausgaben sind täglich tet, dass der im Kassenbuch ausgewiesene aufzuzeichnen. Eine nachträgliche ErfasSollbestand mit dem tatsächlich vorhansung für einen längeren Zeitraum, z.B. Wodenen Istbestand der Kasse übereinche oder Monat ist nicht ordnungsgemäß. stimmt. In regelmäßigen Zeitabständen ist der Bestand des Kassenbuches durch Nachzählen zu überprüfen. Werden dabei Kassendifferenzen festgestellt, müssen diese gesondert ausgewiesen und entsprechend verbucht werden. Aufgrund der Verschärfung der rechtlichen Voraussetzung zur Führung einer ordnungsgemäßen Kasse raten wir Ihnen, Ihre Kassenführung an Hand der oben genannte Punkte kritisch zu überprüfen. Sollte in einzelnen Punkten nach Überprüfung weiterer Erklärungs- und Handlungsbedarf bestehen, können Sie sich auch gern an den Autor dieses Artikels wenden.

8

Steuerberater André A. Lein ist Geschäftsführer der LINUM Steuerberatung GmbH mit Sitz im Haus des Handwerks. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die umfassende Betreuung kleiner und mittelständischer Betriebe auch insbesondere bei Betriebsprüfungen. Weitere Infos unter www.linum.net.


RECHT & FINANZEN | handwerk

Der Weihnachtstipp

Geschenke für Geschäftsfreunde

Die Weihnachtstage rücken näher – und somit auch mögliche Geschenke an Geschäftspartner. Diese sind bis zu einem Nettowert von 35 Euro Betriebsausgaben – so steht es im Einkommensteuergesetz. Doch das Urteil des Bundesfinanzhofs aus März 2017 schreckte alle auf, denn das oberste Finanzgericht entschied, dass die Betriebsausgabe inklusive der Pauschalsteuer von 30 Prozent den Wert von 35 Euro nicht überschreiten darf. Da zudem noch Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer zu berücksichtigen sind, darf das Geschenk für Geschäftsfreunde einfach gerechnet 24,95 Euro nicht überschreiten. Für andere Bundesländer gelten – da die Kir-

chensteuersätze unterschiedlich sind – andere Beträge. Dass diese Regelung damit aber völlig kompliziert wird, hat wohl jetzt auch die Finanzverwaltung eingesehen. Daher erlaubt sie den Unternehmern jetzt, dass die schon vor dem Urteil gültige Vereinfachungsregel angewendet werden kann. Unternehmen können 35 Euro netto pro Beschenktem pro Jahr als Betriebsausgabe absetzen. Als Schenkender sollten Sie das Geschenk pauschal mit 30 Prozent versteuern plus Soli und Kirchensteuer. Für Geschenke an Mitarbeiter gilt: Präsente bleiben immer steuer- und sozialversicherungsfrei, wenn sie nicht mehr als 60 Euro brutto gekostet haben.

Änderungen der Gewerbeabfallverordnung Hohe Resonanz bei den Informationsveranstaltungen Nach der Novellierung der Gewerbeabfallverordnung haben Gewerbebetriebe die Erfüllung neuer Getrennthaltungs- und Dokumentationspflichten zu beachten. Ein Abfallerzeuger bzw. Abfallbesitzer ist seit dem 1. August 2017 verpflichtet, die Vorgaben der Gewerbeabfallverordnung in Bezug auf die Erfüllung der Getrennthaltungspflicht noch strikter einzuhalten und Art und Umfang ihrer Getrennthaltung auch zu dokumentieren. Hierzu hatte die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf zu zwei Informationsterminen im August und September eingeladen. Der erste Termin im eigenen Hause war nach noch nicht einmal 18 Stunden mit 50 Personen völlig ausgebucht, so dass für den zweiten Termin auf größere Räumlichkeiten ausgewichen werden musste. Im Saal des TD Rot-Weiss e.V. fanden dann über 160 interessierte Handwerker Platz zu den hoch informativen Vorträgen von Dr. Volker Becker, Leiter Unternehmensberatung

Technik, und Tobias Werthwein, Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT). Insbesondere die Fragerunden nach den Vorträgen brachten für viele Teilnehmer neue Erkenntnisse. Grundsätzlich betroffen von der geänderten Gewerbeabfallverordnung sind alle Handwerksbetriebe. Die Handwerkskammer Düsseldorf bietet hierzu auf ihrer Webseite ausführliche Informationen online an unter: www. hwk-duesseldorf.de/gewerbeabfall-verordnung. An einer Software, die Ihnen diese Dokumentationspflichten erleichtert, wird zurzeit gearbeitet. Sie können sich hierzu bei der HWK in einen E-Mail-Verteiler eintragen, über den Sie weiter informiert werden. Ferner können Sie sich auch den Vortrag der beiden Referenten unter den dort angebotenen Downloads herunterladen.

9


handwerk | AKTUELLES

Düsseldorfer Handwerk im Karneval

2. Handwerkersitzung am 19. Januar 2018 in der Rheinterrasse

Nach der erfolgreichen Premiere im Februar dieses Jahres wird es in der kommenden Session erneut eine Handwerkersitzung im Rheingoldsaal der Rheinterrasse geben. Auch diesmal werden an der Seite der Kreishandwerkerschaft die Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze e.V. 1911, deren Gründung auf ein Handwerk, nämlich das Bauhandwerk, zurückgeht, und auch wieder die Tonnengarde Nieighlight im Düsseldorfer Karneval: werkersitzung am 17. Februar 2017 in den Rheinterrassen derkassel 1887 e.V., die seit Jahrzehnten ein Garant für erfolgreichen Sitzungs- und Stra7500 Betrieben gehören zum Handwerk am Wirtschaftsstandort Düsseldorf. Viele ßenkarneval ist, stehen. ker engagieren sich in ihrer Freizeit im Karneval. Die Gesellschaft Düsseldorfer

ze e.V. 1911 ist der einzige Karnevalsverein, dessen Gründung auf ein Handwerk, das Bauhandwerk, zurückgeht. Die Organisation

übernimmt diesmal die Dienstleistungsgesellschaft Düsseldorfer mmenden Session wird nun eine Premiere starten: Die 1. Handwerkersitzung am Handwerk für die drei offiziell in Erscheinung uar 2017 im Rheingoldsaal der Rheinterrasse. tretenden Kooperationspartner.

nisation obliegt der Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze e.V. 1911. Als tionspartner kommen hinzu die Tonnengarde Niederkassel 1887 e.V. und die Für die zweite Sitzung ist abermals ein bedwerkerschaft Düsseldorf. Während die Tonnengarde seit Jahrzehnten ein Garant reichen Sitzungs- und Straßenkarneval ist, haben wir als Kreishandwerkerschaft sonders abwechslungsreiches Programm zuorf zusammen mit der Handwerkskammer dafür gesorgt, dass unser Handwerk mit sammengestellt worden. Zu den Höhepunkten genen Wagen im Düsseldorfer Rosenmontagszug präsent ist.

2. Handwerkersitzung

gehören unter anderem die Auftritte von Liese-

Sitzungspremiere ist ein besonders abwechslungsreiches Programm lotte Lotterlappen und Wolfgang Trepper. Für engestellt worden. Zu den Höhepunkten gehören unter anderem die Auftrittebeste von musikalische Stimmung sorgen erneut Pape, Alt Schuss, De Fetzer und der KG Regenbogen sowie der Besuch des am 19. Februar 2018 Alt Schuss und De Fetzer sowie erstmalig die aares der Landeshauptstadt Düsseldorf und des Niederkasseler Swinging Funfares. Ferner stehen selbstverauernpaares. im Rheingoldsaal

ständlich das Prinzenpaar der Landeshaupt-

dernärrische „Rheinterrasse karten für dieses Event kosten 25,-Düsseldorf“ Euro und werden ab dem 24. stadtab Düsseldorf und das Niederkasseler verkauft. Unter der E-Mail-Adresse karten@kh-duesseldorf.de können Karten Tonnenbauernpaar wieder auf der Gästeliste. serviert werden. Wir hoffen, dass viele Firmen diese Initiative zum Anlass nehmen, am mit ihren Mitarbeitern eine außergewöhnliche zu Eintrittskarten für diesesKarnevalsveranstaltung närrische Event kosten 25 Euro und werden ab

Eintrittskarten für dieses närrische Event

Karten können Karten ab sofort reserviert werden unter: karten@kh-duesseldorf.de

serviert werden. Wir hoffen, dass viele Firmen diese Initiative zum Anlass nehmen, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern eine außergewöhnliche Karnevalsveranstaltung zu erleben.

andwerkersitzung wird es auch eine modern gestaltete Festbroschüre geben.kosten Wer 25 Euro und werden ab Ende Oktober Endemöge Oktober rieren möchte, sich bitte verkauft. melden bei der Kreishandwerkerschaft unter (0211) verkauft. Unter der E-Mail-Adresse karten@ 12 oder lutz.denken@kh-duesseldorf.de. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit kh-duesseldorf.de können Karten ab sofort reVerfügung.

Zur 2. Handwerkersitzung wird es auch wieder eine exklusiv gestaltete Festbroschüre geben. Wer dort inserieren möchte, möge sich bitte bei der Kreishandwerkerschaft melden unter 0211 - 36 70 7-12 oder lutz.denken@kh-duesseldorf.de. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

10


handwerk

Plein Elektro-Großhandel GmbH & Co. KG

Nettelbeckstraße 7–15 40477 Düsseldorf

Telefon 0211 . 4694-0 Telefax 0211 . 4694-250

info@plein-elektro.de www.plein-elektro.de

Ein gutes Team für Ihren Rundum-Service!

Pinienstr. 21 • 40233 Düsseldorf 02 11 - 77 05 79 0 • www.thedens-gmbh.de

Ronsdorfer Str. 20 • 40233 Düsseldorf 02 11 - 73 77 86 0 • www.meilenservice.de

Friedrich-List-Allee 24 • 41844 Wegberg 0 24 32 - 89 14 64 0 • www.thedens-industry.com

:::+:.'8(66(/'25)'(

• Unfallschadeninstandsetzung für alle PKW und LKW • Richtbankarbeiten • Aluminiuminstandsetzung • Hagel- & Dellenreparatur • Klimaanlagenservice • Lackierfachbetrieb für alle PKW, LKW, Sonderfahrzeuge • Hochwertige Handlackierung in Werksqualität

• Smart-Repair-Center

• Lackierung von Nutz- und Großraumfahrzeugen

• Industrielackierung von Großobjekten u. a. von: 0LOOLRQHQ*UĞQGH]XIHLHUQ Mobilkränen, Containern, Wechselbrücken, • KFZ-Technik und Mechanik 'LH0LOOLRQHQ+DQGZHUNHU Fahrgestellen, Anhängern, individuellen Kleinserien, • Lackierfreies Ausbeulen Pressmüll- und Winterdienstfahrzeugen, uvm. LQ'HXWVFKODQG • Autoglas-Service

• Flotten- und Fuhrparkmanagement • Leasingrücknahme-Center

• Polsterreparatur und -aufbereitung • Fahrzeugaufbereitung

• Lackierung von Schienenfahrzeugen vor Ort • Bearbeitung von Einzelwagen oder Zugverbänden • Modernisierungsmaßnahmen (Refurbishment) • Korrosionsschutzmaßnahmen • Antigraffiti Schutzbeschichtung, Graffitibeseitigung

Wir erfüllen Ihre Möbelwünsche, aber auch Reparaturen oder Montagearbeiten übernehmen wir gerne für Sie.

Dirk Schmidt A T E L I E R F Ü R HOLZBEARBEITUNG Birkenstrasse 19, 40233 Düsseldorf Tel.0211 9346849 Mobil 0177 2143270

Einbaumöbel Einzelmöbel Küchenbau, –umbau oder Montage Fensterwartung, Fensterreparatur Terrassenbeläge Türelemente und Türzargen Treppensanierung

11


handwerk | KH & INNUNGEN

KH & INNUNGEN „Innovation ist im Handwerk alltäglich!“ Düsseldorfs neue Azubis per Handschlag begrüßt

Die allerbesten Wünsche, aber auch eindringliche Apelle, die Werte des Handwerks anzunehmen und mit Leben zu füllen, begleiteten am Abend des 6. Oktober 2017 die neuen Auszubildenden der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf in ihren neuen Lebensabschnitt. Im Rahmen des “HandSchlag 2017“, der mittlerweile 8. Auflage der Willkommensgala im ausverkauften Robert-SchumannSaal, wurden 33 Azubis – stellvertretend für alle 200 im Saal – von Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide auf der Bühne symbolisch per Handschlag in die Gemeinschaft des Handwerks aufgenommen und erhielten von Kreislehrlingswart Klaus Kremer ihren Ausbildungsvertrag überreicht. Dopheide zeigte sich in seiner Festrede optimistisch, dass die Zahl der in diesem Jahr geschlossenen Ausbildungsverträge bis Dezember noch auf etwa 1.350 steigen wird. 12

Vor mehr als 600 Gästen – darunter auch Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert und der Präsident des Unternehmerverbands des Handwerks NRW, Hans-Joachim Hering, sowie die Bundestagsabordneten Sylvia Pantel (CDU) und Andreas Rimkus (SPD) – verwies Dopheide in seiner Festansprache auf die Bedeutung des Handwerks in der Landeshauptstadt mit rund 7.700 Betrieben und mehr als 52.000 Mitarbeitern: „Rechnet man die mitarbeitenden Familien der Inhaber und die Lieferanten hinzu, so sind wir eine starke Community mit fast 100.000 Menschen, die diese Stadt mit entwickeln.“ Der Kreishandwerksmeister unterstrich in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Aus- und Weiterbildung, verbunden mit der Möglichkeit, neue Techniken anzuwenden und selber zu entwickeln, und sagte: „Innovation ist im Handwerk alltäglich!“ Dopheide ging in seiner Ansprache auch auf die aktuelle Diskussion um den Dieselmotor ein und stellte fest, dass


die Angehörigen des Düsseldorfer Handwerks die ersten seien, die sich für die Gesundheit der Mitarbeiter und der Bevölkerung einsetzen. Gleichwohl müsse man auch die Infrastruktur berücksichtigen und aufrechterhalten.

anhand faszinierender Bilder, die vor etwa 5.000 Jahren erfundene Candela (lateinisch für Kerze) als „Mutter aller Innovationen“ darzustellen.

Dopheide erinnerte daran, dass die Kreishandwerkerschaft auch in die Fortschreibung des Luftreinhalteplans der Bezirksregierung einbezogen sei und in der Partnerschaft mit der Stadt gemeinsam für eine bessere Luftqualität Möglichkeiten innovativen Vorankommens mit neuartigen Antrieben aufzeige. Als Beispiel nannte er die Elektromobilität, die bereits von Handwerksunternehmen in Verbindung mit E-Fahrzeugen oder E-Lastenfahrrädern genutzt werde. Dem Thema Weiterbildung gewidmet war anschließend eine Gesprächsrunde auf der Bühne. Elektromeister Sascha Richter, Leiter des Berufsbildungs- und Technologiezentrums der Elektro-Innung Düsseldorf, skizzierte die Vorteile der Überbetrieblichen Ausbildung, Maler- und Lackierermeister Jörg Schmitz, Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf, berichtete über die guten Erfahrungen der Begabtenförderung und des Pilotprojekts „TOP Ausbildungsbetrieb“ und Inan Arslan, Lehrer der Albrecht-Dürer-Schule, Berufskolleg der Stadt Düsseldorf, verwies auf die Möglichkeit, die Handwerksausbildung durch die schulische Zusatzqualifikation zum Betriebsassistenten zu veredeln. Aufgelockert wurde die Gala von Kabarettist Frank Küster, der die einzelnen Programmpunkte in humorvoller Weise miteinander verknüpfte und den Azubis sogar ein eigenes Lied widmete: „Ein Hoch auf euch und eure Lehre ...“ Den musikalischen Part bestritt die Big Band der Clara-Schumann-Musikschule unter der Leitung von Romano Schubert. Als Gastsängerin brillierte Sabine Kühlich, die vom Belgischen Rundfunk als „talentierteste Jazzsängerin Europas“ gewürdigt worden war. Viel Beifall erntete auch der Werbe- und StillifeFotokünstler Thomas Herbrich. Er widmete einen Kurzvortrag der Kerze und schaffte es 13


handwerk | KH & INNUNGEN

Mehr Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz:

Elektro-Innung eröffnet Showroom für Smart-Home-Technologie

Roboter Pepper begrüßt Bürgermeister Conzen sowie Gäste und Pressevertreter

Wie Obermeister Georg Eickholt vor mehr als 200 Gästen im Rahmen der Eröffnungsfeier betonte, sei die Elektro-Innung Düsseldorf von den Vorteilen der Smart-Home-Technologie überzeugt: „Die verschiedenen Systeme sorgen für mehr Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz.“ Dieses moderne Forum zu schaffen, sei nur gelungen durch den Einsatz erheblicher finanzieller Eigenmittel und die UnterAuf 230 Quadratmetern Fläche entstand in den stützung der Partner aus der herstellenden vergangenen fünf Monaten ein repräsenta- Industrie und dem Elektrogroßhandel, so der tives Umfeld für die Präsentation der neuesten Obermeister. Experten-Systeme vieler namhafter Hersteller. Die Skala reicht von sprach- und gesten- Der neue Showroom der Elektro-Innung mit gesteuerten Elementen über Multimedia- und ihren 200 Mitgliedsunternehmen trägt den Audio-Systeme bis hin zu intelligenten IP-Was- Titel „Home-of-Smart-City“ und bietet Endkunden, Architekten, Planern und allen Inteserarmaturen und WLAN-Kaffeeautomaten. Wer sich für die Anwendung vernetzter und fernsteuerbarer Geräte in privaten Wohnräumen interessiert, findet ab sofort eine Vielzahl moderner Systeme unter einem Dach: Im Gebäude Münsterstraße 271 eröffnete die Elektro-Innung Düsseldorf am 13. Oktober 2017 ein in NRW einzigartiges Forum für die sogenannte Smart-Home-Technologie.

14


KH & INNUNGEN | handwerk

ressierten auf Voranmeldung die Möglichkeit, sich aus erster Hand von Experten beraten zu lassen und die verschiedenen Systeme zu testen. Der Obermeister ließ keinen Zweifel daran, dass die Elektro-Innung damit auch ihre eigene Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis stelle. „Wir können“, sagte Eickholt, „nicht nur Leitungen verlegen, sondern bieten unseren Kunden die Installation der ganzen digitalen Welt.“ Die Möglichkeiten der Smart-Home-Technologie sind nach den Worten von Uwe Isenbügel, dem stellvertretenden Obermeister, äußerst vielfältig: „Mithilfe modularer Technologiesysteme können Sie von fast jedem Punkt der Erde aus bequem mit Smartphone oder Tablet Grundstück und Innenräume überwachen, von unterwegs aus Heizung, Lüftung und Kühlschrank regulieren oder daheim vom Sessel aus Video- und Audioinhalte steuern.“ Als kleiner Star der Eröffnungsfeier entpuppte sich der berühmte Roboter „Pepper“. Neben Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert nutzte unter anderem auch Bürgermeister Friedrich G. Conzen die Gelegenheit, mit „Pepper“ zu „plaudern“ oder sich von ihm, drahtlos gesteuert, einen frischen Cappuccino zubereiten zu lassen.

Amtsabzeichen überreicht

Obermeister Ralf Backens zum Antrittsbesuch Einmal im Jahr lädt der Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, Andreas Ehlert, die in den letzten zwölf Monaten neu gewählten Obermeister der 251 Innungen im Kammerbezirk Düsseldorf zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch ein. Dieser Einladung folgte auch der neue Chef der Düsseldorfer Straßenbauer-Innung, Ralf Backens (links). Anlässlich dieser Begegnung überreichte der Präsident am 26. September 2017 auch das Amtsabzeichen samt Urkunde an den neuen Obermeister.

15


handwerk | KH & INNUNGEN

Mobilitätswende Was ist zu tun gegen drohende Fahrverbote?

Mit dem Lastenfahrrad auf dem Übungsparcour anlässlich der Ausstellung in der Handwerkskammer

Zurzeit gibt es keine wesentlich neuen Veränderungen hinsichtlich der Fortschreibung des Luftreinhalteplans und damit möglicher Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat angekündigt, voraussichtlich erst im 1. Quartal 2018 ein Urteil zu verkünden zur Fragestellung, ob die Kommunen als Maßnahme zum Gesundheitsschutz grundsätzlich auch Fahrverbote insbesondere für Dieselfahrzeuge verhängen dürfen oder ob mit einer solchen Maßnahme doch zu tief in die Eigentumsrechte der betroffenen Fahrzeughalter eingegriffen wird. Bekanntermaßen ist man mit seinem Schicksal zu zwei Gelegenheiten in Gottes Hand: auf hoher See und vor deutschen Gerichten. Da auch die für unsere Stadt zuständige Bezirksregierung dies ebenfalls so sieht, wird eine endgültige Festschreibung des Luftreinhalteplans auch erst im kommenden Jahr erfolgen. Die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf ist beteiligt an den vielfältigen Diskussionsprozes16

sen, mit welchen Maßnahmen jenseits eines Fahrverbots der Weg zu geringerer Belastung in der Luft erreicht werden kann. Verschiedene Workshops und Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit Teilaspekten dieses Themas. Hier kooperiert die Kreishandwerkerschaft eng mit der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer sowie der Stadtverwaltung Düsseldorf. Aus diesen Gesprächen gibt es auch eine Reihe von Ergebnissen zu vermelden, die zum Teil jetzt bereits schon umgesetzt werden: Masterplan Klimaschutz Über den Masterplan Klimaschutz, der Kooperationsvereinbarung mit der Landeshauptstadt Düsseldorf, haben wir Anfang des Jahres schon berichtet, ebenso über die Seminarreihe „Unternehmerwerkstatt Mobilitätswende“, die im 1. Halbjahr auch neue Ideen und Lösungen zu umweltfreundlicherer Fortbewegung präsentierte. Teil dieses Masterplans ist auch der alljährlich im Herbst von der Elektro-Innung maßgeblich mitgestaltete öffentliche Informationstag zum Thema Elektromobilität vor dem


KH & INNUNGEN | handwerk

Düsseldorfer Rathaus. Ende November werden die Aktionen und Termine für 2018 festgelegt. Hierzu erfahren Sie mehr in unserer nächsten Ausgabe. E-Lastenfahrrad Um den Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit zu geben, auch mal ein alternatives Transportmittel im Alltagstest auszuprobieren, hat die Kreishandwerkerschaft ein Lastenrad zum Ausleihen angeschafft, das mit Elektrounterstützung Nutzlast auch wettergeschützt und schnell zu den Kunden bringen kann. Je nach Verkehrslage könnte man vielleicht auch schneller zum Auftraggeber gelangen als mit einem kleinen Kastenwagen. Sicherlich ist ein solches Lastenrad nicht für Großgeräte, hohen Materialaufwand oder weite Entfernungen geeignet, aber für Reparaturarbeiten mit kleinerem Equipment im Stadtgebiet eine interessante Nutzvariante. Mehr dazu auf Seite 18. Beschaffungsinitiative E-Mobilität Gemeinsam mit dem Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf wurde die Beschaffungsinitiative E-Mobilität ins Leben gerufen. Es kommen immer attraktivere elektrisch betriebene PKW und Nutzfahrzeuge mit steigenden Reichweiten auf den Markt. Gleichwohl sind die Kosten für ein derartiges Fahrzeug trotz möglicher Umweltprämien und anderer Zuschüsse durchaus noch beträchtlich und bei Einzelbestellung eines E-Fahrzeugs erhält

man i.d.R. nur geringe Rabatte. Im Rahmen der Beschaffungsinitiative soll durch Sammelbestellungen und Aktionsförderungen der Autohäuser der hohe Kaufpreis zusätzlich gesenkt werden. Es sind dann teilweise zusätzliche Großkundenrabatte von bis zu 20 % möglich. Photovoltaik So hat die Kreishandwerkerschaft sich als Vorbildfunktion auf dem Dach des Gebäudes in der Klosterstraße eine Photovoltaikanlage bauen lassen. Der dort erzeugte Strom wird in modernen Tesla-Speichern „zwischengelagert“. Seit Mitte Oktober wird so unser Haus zu 75 % über diese PV-Module mit Strom versorgt. Ladesäulen Perspektivisch ist das Angebot einer oder mehrerer Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in der Tiefgarage oder vor dem Haus angestrebt. Hier ist die Kosten-Nutzen-Analyse allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Kreishandwerkerschaft wird auch weiterhin alles versuchen, um drohende Fahrverbote zu verhindern. Insbesondere in den wichtigen Gremien werden wir die Interessen der durch Verbote möglicherweise betroffenen Handwerksbetriebe deutlich vertreten. Ob dies alles am Ende – insbesondere bei einem Urteil in Leipzig zu Gunsten von Fahrverboten – reichen wird … wir hoffen weiterhin auf positives Gelingen.

Gebäude der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf mit der neuen Photovoltaikanlage

17


handwerk | AKTUELLES

Alternative Mobilität zum Ausprobieren Kreishandwerkerschaft bietet ein Lastenfahrrad zur Leihe

Wollen Sie dieses E-Lastenfahrrad testen? Mitgliedsbetriebe der Innungen der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf können dieses E-Lastenrad für einen Tag oder auch länger kostenlos ausprobieren. Was müssen Sie tun? 1. Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin bei der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf mit Frau Duran unter 0211 - 36 70 7-10. 2. Zum vereinbarten Termin holen Sie das E-Lastenrad dann während der Geschäftszeiten der Kreishandwerkerschaft auf der Klosterstraße 73-75 ab. 3. Zum Ende der vereinbarten Nutzungszeit bringen Sie das E-Lastenrad wieder zurück zur Kreishandwerkerschaft.

18


Handwerkerparkausweis Drastische Gebührenerhöhung nunmehr beschlossen Wie schon in der letzten Ausgabe ausführlich beschrieben, ist die Verwaltungsvorlage zur gestaffelten Gebührenerhöhung des Handwerkerparkausweises im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Abstimmung gekommen. Da in den Ratssitzungen am 13. Juli und 21. September das Thema aus zeitlichen Gründen nicht behandelt werden konnte, wurde nun in der Sondersitzung am 10. Oktober darüber abgestimmt. Die CDU hatte beantragt, die Verwaltungsvorlage in drei Punkten abzuändern: So sollte zukünftig die Antragsabwicklung online erfolgen, ferner sollte der Gebührensatz nicht erhöht werden und die gesamte Antragsbearbeitung einschließlich der Genehmigungserteilung sollte von der Kreishandwerkerschaft direkt abgewickelt werden. CDU-Ratsherr Peter Blumenrath, selbst Geschäftsführer eines SHKBetriebs, vertrat in seiner Begründung auch die bekannten Positionen des Düsseldorfer Handwerks. Dennoch haben die Fraktionen der im Rat „regierenden“ Ampelkoalition (SPD, Grüne, FDP) sowie die LINKE und Oberbürgermeister Geisel mit Mehrheit beschlossen, die Gebühren für die Erstausstellung sowie die Verlängerung von Handwerkerparkausweisen für den Regierungsbezirk Düsseldorf deutlich zu erhöhen: • ab dem 01.01.2018 auf 50,00 Euro, • ab dem 01.01.2019 auf 100,00 Euro und • ab dem 01.01.2020 auf 150,00 Euro je Genehmigung. Der erste Punkt des CDU-Antrags (OnlineAbwicklung) erhielt zuvor keine Mehrheit, da sich dies nach Auskunft der zuständigen Verkehrsdezernentin, Cornelia Zuschke, bereits in der Umsetzung seitens der Verwaltung befände. Auch die weiteren Änderungsvorschläge wurden mit Mehrheit abgelehnt. Obwohl die Verwaltungsvorlage Bezug auf die gesetzliche Regelung im Kommunalabgabengesetz NRW (KAG) nahm, dass eine Gebühr die voraussichtlichen Aufwendungen bei der Erteilung einer Genehmigung nicht übersteigen darf, wurde nichts hierzu substantiiert vorgetragen, keine Zahlen genannt und auch keine Kostenberechnung vorgelegt.

KH-Hauptgeschäftsführer Lutz Denken zeigte sich enttäuscht über diesen Ratsbeschluss: „Wenn die Stadt diese Mehreinnahmen wenigstens für die Schaffung von zusätzlichen Parkplätzen verwenden würde, dann wäre es vielleicht noch nachvollziehbar. Aber in Düsseldorf wird durch die Ampel-Politik die Zahl der Stellplätze immer geringer. So wird für die Handwerksbetriebe neben den nun steigenden Kosten auch die Belastung durch die immer längere Suche nach einem Parkplatz erhöht.“ Daher sollten Sie bei anstehenden Neuanträgen nun möglichst zeitnah die Bescheinigung für Ihr Fahrzeug bei uns einholen, um dann beim Amt für Verkehrsmanagement persönlich mit Ihrem Antrag, der Bescheinigung und dem Fahrzeugschein vorstellig zu werden. Bitte prüfen Sie auch, ob Sie in naher Zukunft auch bestehende Ausnahmegenehmigungen verlängern müssen und ob sich ggf. eine vorzeitige Verlängerung rechnen könnte. Beachten Sie aber bitte, dass die Stadt allzu frühzeitige Verlängerungen nicht vornehmen wird. Grundsätzlich können per Post, per Fax oder per Mail eingereichte Anträge eine längere Bearbeitungszeit nach sich ziehen, während persönliche Vorsprache montags bis freitags zwischen 7:30 Uhr und 13:00 Uhr im Servicecenter des Amtes für Verkehrsmanagement, Auf’m Hennekamp 45, i.d.R. zur taggleichen Ausstellung eines neuen Parkausweises führt. Sobald sich weitere Änderungen – insbesondere in der Antragsabwicklung – ergeben, werden wir Sie an dieser Stelle erneut informieren. 19


handwerk | KH & INNUNGEN

Integrationsprojekte im Handwerk „Perspektive Handwerk“ und „Chance Handwerk“: zwei Projekte der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf als „unerlässlich, um langfristig Wachstum und Wohlstand in unserem Land zu sichern.“

Auch einige der Teilnehmer des Projekts „Chance Handwerk“ erhielten am 6. Oktober beim „HandSchlag 2017“feierlich ihren Ausbildungsvertrag, hier zusammen mit den Projektmitarbeitern vor dem Robert-Schumann-Saal.

Die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf engagiert sich seit nunmehr fast zwei Jahren für Flüchtlinge. Einigen Handwerksbetrieben wird dieses Engagement bekannt sein, da sie schon einmal einen Anruf aus der Klosterstraße mit der Frage nach einer Praktikumsmöglichkeit erhalten haben. „Perspektive Handwerk“ und „Chance Handwerk“ heißen die beiden Projekte der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf, die in enger Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Düsseldorf durchgeführt werden. Warum engagiert sich die Kreishandwerkerschaft? Die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf stellt sich durch diese zwei Projekte ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung als Organisation, die auch an anderer Stelle durch Projekte wie etwa „Jugend in Arbeit“ sichtbar wird. Andererseits leistet sie durch die Projekte auch einen Beitrag zur Fachkräftesicherung, die gerade das Handwerk vor große Herausforderungen stellt. Der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) erklärte im Mai 2017 die Zuwanderung ausländischer Fachkräfte nach Deutschland 20

Auch wenn neuere Analysen der Bundesagentur für Arbeit keinen flächendeckenden Fachkräftemangel in Deutschland aufzeigen, gibt es Engpässe in einzelnen technischen Berufsfeldern, in Bauberufen sowie in einigen Gesundheits- und Pflegeberufen. Insbesondere Kleinstbetriebe im Handwerk (bis neun Mitarbeiter) sind von dieser Entwicklung betroffen. Hier bleibt seit Jahren jeder zweite Ausbildungsplatz unbesetzt. Zudem ist auch insgesamt die Zahl der Auszubildenden im Handwerk in den letzten zehn Jahren um mehr als ein Fünftel auf aktuell nur noch 362.842 (2016) gesunken. Bei der Besetzung offener Stellen berichten mehr als 40 Prozent der Handwerksbetriebe von Problemen. In der Folge nimmt bereits heute die Beschäftigung von Mitarbeitern mit ausländischen Wurzeln kontinuierlich zu. Eine Studie der KfW Research stellt fest, dass bereits 63 Prozent der Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern über eine Beschäftigte oder einen Beschäftigten mit Migrationshintergrund verfügen. Vor diesem Hintergrund liegt für die Betriebe des Handwerks auch eine Chance darin, unbesetzte Ausbildungs- oder Arbeitsplätze verstärkt an Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund zu vergeben. Worum geht es in den Projekten der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf? Die Teilnehmer der Projekte „Perspektive Handwerk“ und „Chance Handwerk“ kommen beispielsweise aus Syrien, Irak, Eritrea und dem Iran, somit aus Ländern, in denen Krieg herrscht oder Menschen verfolgt werden. Was die Menschen gemeinsam haben, sind die Erfahrung der Flucht und das Wissen, dass ihr bisheriges vertrautes Leben nicht mehr existiert. Sie stehen nun vor der Aufgabe, ein neues Leben in einem fremden Land aufbauen zu müssen.


KH & INNUNGEN |

handwerk

Für viele Teilnehmer gibt es jedoch noch eine Feststellung der Sprachkompetenz ein weiteweitere Gemeinsamkeit: Sie haben in ihrem res großes Thema in den Projekten. VorausHerkunftsland bereits im Handwerk gearbeitet, setzung für die Teilnahme an einem der beiden haben dort Erfahrungen gesammelt oder Projekte ist es, einen Integrationskurs erfolgsogar einenGesprächen kleinen Betrieb Jedoch reichTräume, absolviert zu haben, der eine AlltagskomIn ersten platzengeführt. dann auch manchmal wenn die eigene Vorstellung so entsprechen Herkunftsland gemachten übereinstimmen. munikation ermöglicht. Vor dem Hintergrund gar nicht mitdie derimdeutschen Handwerkerrealität „Ich bin Elektriker.“, ist zum Erfahrungen Kenntnisse nicht den eineroft Beschäftigung im Handwerk – auch bei Beispiel so und ein Satz, der diezumeist Mitarbeiter des Projekts vor die schwierige Aufgabe stellt, eine realistische im Handwerk zu vermitteln. Erfordernissen im Berufsperspektive deutschen Handwerk. So ist einem Praktikum – ist dies von großer Bedeuvielen der Umgang mit modernen Maschinen tung, da nicht verstandene SicherheitsanweiDies ist der Fall, wenn die im„von Herkunftsland erworbenen und für alle fremd, daimmer in derdann Heimat ausschließlich sungen sehr schnellFähigkeiten zu einem Risiko Kenntnisse so eingeschätzt werden, als ob dieseBeteiligten mit einer Ausbildung im deutschen Hand“ gearbeitet wurde. werden können. Handwerk gleichgesetzt werden könnten. Nicht nur aufgrund der völlig unterschiedlichen sondern auch weil dann in der Regel wie Zeugnisse über Abschlüsse In Arbeitswelten, ersten Gesprächen platzen auch Unterlagen Beide Projekte der Kreishandwerkerschaft nicht vorliegen, entspricht die Vorstellung vom Arbeiten in Deutschland oft nicht der und Realität. manchmal Träume, wenn die eigene Vorstel- Düsseldorf, „Chance Handwerk“ “Pers-

lung so gar nicht mit der deutschen Handwer- pektive Handwerk“, unterscheiden sich jeweils Ein Praktikum in einem Elektrobetrieb erweist sich an dieser Stelle sehr nützlich, um einen kerrealität übereinstimmt. „Ich bin Elektriker.“ durch Inhalte und Dauer. Während „Perspektive Überblick über vorhandene fachliche Kenntnisse zu erhalten und diese mit der hiesigen istPraxis zum Beispiel so einzuSatz, der die Mitarbei-kann Handwerk“ innerhalbzu von sechs Wochen durch abzugleichen können. Im Ergebnis es dann eventuell einer Beschäftigung terals der Projekte oft vor die schwierige Aufgabe Gespräche, Tests und ein vierwöchiges PrakHelfer im Handwerk oder zum Einstieg in ein Ausbildungsverhältnis kommen. stellt, eine realistische Berufsperspektive im tikum versucht, Kenntnisse und Fähigkeiten Handwerk zu vermitteln. festzustellen, geht dasder Projekt „Chance HandEin Ausbildungsverhältnis setzt jedoch die weitgehende Beherrschung deutschen werk“ deutlich weiter in die Tiefe. Hier werden Sprache voraus, um auch in der Berufsschule bestehen zu können. So ist der Erwerb bzw. Dies ist immer dann der Fall, wenn die im Herin sechs Monaten zunächst die Deutschkenntdie Feststellung der Sprachkompetenz ein weiteres großes Thema in den Projekten. Voraussetzung für dieFähigkeiten Teilnahme an der beiden Projekte weitergefördert. ist es, einen Integrationskurs kunftsland erworbenen undeinem Kenntnisse intensiv Parallel dazu erfolgreich absolviert zu haben, als der eine Alltagskommunikation Vor dem Lehrwerknisse so eingeschätzt werden, ob diese findet über dieermöglicht. Überbetrieblichen Hintergrund einer Beschäftigung Handwerk –stätten auch bei einem Praktikum - ist dieses von mit einer Ausbildung im deutschenimHandwerk der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf großer Bedeutung, da zum Beispiel nicht verstandene Sicherheitsanweisungen sehr schnell gleichgesetzt werden könnten. Nicht nur auf- eine Berufsorientierung in unterschiedlichen zu einem Risiko für alle BeteiligtenArbeitswelwerden können. grund der völlig unterschiedlichen Gewerken statt. Im Anschluss steht auch hier ten, sondern auch, weil in der Regel Unterlagen ein Praktikum im Mittelpunkt, aus dem sich im Die beiden Projekte der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf, „Chance Handwerkt“ und oder ein wie Zeugnisse über Abschlüsse nicht vorliegen, Idealfall eine Beschäftigungsoption “Perspektive Handwerk“, und unterscheiden sich jeweils durch Inhalte und Dauer. Während entspricht die Vorstellung vom Arbeiten in Ausbildungsplatzangebot ergibt. „Perspektive Handwerk“ innerhalb von sechs Wochen durch Gespräche, Tests und ein Deutschland oft nicht der Realität. vierwöchiges Praktikum versucht, Kenntnisse und Fähigkeiten festzustellen, geht das Projekt wenn die Voraussetzungen der Teilneh„Chance Handwerk“ deutlich weiter in die Tiefe. Auch Hier werden in sechs Monaten zunächst die EinDeutschkenntnisse Praktikum in einem Elektrobetrieb er-Parallel mer dazu oft durch Unterschiede in Bezug intensiv weiter gefördert. findetgroße über die Überbetrieblichen weist sich an dieser als sehr nützlich,Düsseldorf auf ihreeine Arbeitsmarktchancen Lehrwerkstätten der Stelle Kreishandwerkerschaft Berufsorientierung in in ihrem neuen umunterschiedlichen einen Überblick Gewerken über vorhandene fachliche Lebensmittelpunkt gekennzeichnet sind, eines statt. Im Anschluss steht auch hier ein Praktikum im Mittelpunkt, Kenntnisse zu erhalten undeine dieseBeschäftigungsoption mit der hiesi- haben dieein meisten der geflüchteten Menschen aus dem sich im Idealfall oder Ausbildungsplatzangebot gen Praxis abgleichen zu können. Im Ergebnis gemeinsam: eine hohe Motivation und einen ergibt. kann es dann eventuell zu einer Beschäftigung Aufstiegswillen im Aufnahmeland. wenn Voraussetzungen Teilnehmer oft durch große Unterschiede in Bezug auf alsAuch Helfer im die Handwerk oder zum der Einstieg in ihre Arbeitsmarktchancen in ihren neuen Lebensmittelpunkt gekennzeichnet sind,in eines ein Ausbildungsverhältnis kommen. Und vielleicht klingelt ja auch Ihrem Behaben die meisten der geflüchteten Menschen gemeinsam: hohe undder einFrage: trieb eines eine Tages dasMotivation Telefon mit im Aufnahmeland. EinAufstiegswillen Ausbildungsverhältnis setzt jedoch die „Guten Tag! Kreishandwerkerschaft Düsweitgehende Beherrschung der deutschen seldorf. Könnten Sie sich vorstellen, einem Und vielleicht ja ininIhrem Betrieb eines Tages das Telefon mit der Frage: „Guten Tag! Sprache voraus,klingelt um auch der Berufsschule Menschen mit Fluchthintergrund einen PraktiKreishandwerkerschaft Düsseldorf. Könnten Sie sich vorstellen, einem Menschen mit bestehen zu können. So ist der Erwerb bzw. die kumsplatz anzubieten?“ Fluchthintergrund einen Praktikumsplatz anzubieten?“ Ihre Ansprechpartner bei der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf Chance Handwerk Rosa-Maria Kaleja Telefon: (0211) 36 70 7-27 rosa.kaleja@kh-duesseldorf.de Walter Schmidt Telefon: (0211) 36 70 7-29 walter.schmidt@kh-duesseldorf.de

Perspektive Handwerk: Anja Knoche Telefon: (0211) 36 70 7-31 anja.knoche@kh-duesseldorf.de

21


handwerk | KH & INNUNGEN

IKK-Jahreswechselseminare 2017 / 2018

Fit für den betrieblichen Alltag: Was verändert sich zum neuen Jahr? Aktuelle Informationen sind gerade im Personalwesen unverzichtbar, darum bietet die IKK classic in Düsseldorf-Neuss auch 2017 / 2018 kostenlose Arbeitgeberseminare rund um das Thema Sozialversicherung zum Jahreswechsel an. Das Jahreswechselseminar beinhaltet unter anderem folgende Themen: • Versicherungsfreiheit von Werkstudenten • Versicherungsfreiheit bei Überschreiten der JAE-Grenze • Neue Beitragsbemessung für freiwillig Versicherte • Elektronischer Datenaustausch • Flexirentengesetz • Betriebsrentenstärkungsgesetz • Grenzwerte 2017 Da es im hektischen Berufsalltag oft nicht möglich ist, an den Seminaren vor Ort teilzunehmen, bietet die IKK classic diese Jahreswechselseminare auch als Online-Version (Webinar) an. IKK Haus Düsseldorf Di. 05.12.2017 | 10:00 - 12:00 oder 14:00 - 16:00 Do. 07.12.2017 | 18:00 - 20:00 Fr. 15.12.2017 | 10:00 - 12:00 Di. 09.01.2018 | 14:00 - 16:00 IKK Haus Neuss Mi. 10.01.2018 | 14:00 - 16:00

22

Webinare Di. 12.12.2017 | 10:00 - 11:30 Mi. 13.12.2017 | 10:00 - 11:30 oder 15:00 - 16:30 Do. 11.01.2018 | 15:00 - 16:30 Kostenlose Anmeldung unter: www.ikk-classic.de/seminare oder www.ikk-classic.de/webinare Die Anmeldung erfolgt über das Internet unter den angegebenen Adressen. Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung und bei den Webinaren zudem ihre Zugangsdaten und alle weiteren Informationen zum Ablauf per E-Mail. Bei den Online-Seminaren benötigt man nur einen PC mit Internetzugang und Lautsprecher- bzw. Kopfhöreranschluss. Die Teilnehmer können während des Seminars Fragen im Online-Chat stellen. Bei weiteren Fragen zu den Präsenzseminaren wenden Sie sich bitte an die zuständige IKKclassic-Mitarbeiterin, Iris Degen, telefonisch unter 0211 - 7702-471052 oder per Mail an iris. degen@ikk-classic.de. Fragen zu den Webinaren werden beantwortet unter: Tel. 02533 - 9300-930 oder webinare@ikk-classic.de.


KH & INNUNGEN |

Ein Angebot nur für gewerbliche Kunden:

handwerk

www.ulmen.com

DIE ULMEN-TRANSPORTER-LINE IMPRESS YOURSELF. ANGEBOTE FÜR FIRMENKUNDEN.

BIS zu 45 %

BIS zu 38 %

Preisnachlass1

Preisnachlass1

PEUGEOT BOXER L1 Kastenwagen Barpreis brutto ab 16.660,- €3

PEUGEOT EXPERT L1 Kastenwagen Barpreis brutto ab 16.898,- €3

Barpreis netto ab

Barpreis netto ab

14.000,- €3

14.200,- €3

BIS zu 41 %

Preisnachlass1

1,99 % Eff. Jahreszins2

PEUGEOT PARTNER L1 Kastenwagen Barpreis brutto ab 10.115,- €3 Barpreis netto ab 8.500,-

€3

AUTOHAUS ULMEN GMBH & CO. KG • Am Roten Kreuz 41 • 40880 Ratingen • Tel. 02102/ 9977-0 Höher Weg 191 • 40233 Düsseldorf • Tel. 0211/ 9860-200

www.ulmen.com

Preisnachlass in bezug auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. 2Ein Finanzierungsangebot der PEUGEOT BANK, Geschäftsbereich der Banque PSA Finance S.A. Niederlassung Deutschland, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg. Über alle Detailbedingungen informieren wir Sie gerne. 3Gewerbliches Neuwagenangebot für die Modelle: PEUGEOT BOXER L1H1BlueHDi 110, 2.0, 81 kW, z. B. für den PEUGEOT Expert Pro L1 BlueHdi 95, 1.6l, 70 kW und z. B. für den PEUGEOT PARTNER KaWa L1 1,6 l 98 VTI, 72 kW zuzüglich Überführungskosten, Nettopreise zuzüglich Mehrwertsteuer. Das Angebot bis 31.12.2017 oder bis auf Widerruf. Abbildungen zeigen evtl Sonderausstattung. Angebote ausschließlich gültig für abrufscheinberechtigte Mitglieder. 1

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,0; außerorts 4,5; kombiniert 5,1; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 117. CO2-Effizienzklasse: A. Nach vorgeschriebenem Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.

23


handwerk | KH & INNUNGEN

Ehrung von Obermeister Manfred Grünwald Lossprechungsfeier der Fotografen-Innung Düsseldorf-Aachen-Köln

Auch in diesem Jahr erhielten 15 junge Menschen im Rahmen der Lossprechungsfeier der Fotografen-Innung Düsseldorf-Aachen-Köln ihre Gesellenberiefe überreicht. Am 13. Juli 2017 wurden die vormaligen Auszubildenden von Obermeister Manfred Grünwald gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Guido de Nardo, und dem Innungslehrlingswart, Holger Hahn, im Haus der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf losgesprochen. In seiner Festrede wies Manfred Grünwald darauf hin, dass sich das Fotografen-Handwerk durch die Digitalisierung im Umbruch befinde. Er appellierte an die Junggesellen, sich auch künftig weiterzubilden und sich auch in der In-

nung, z.B. im Gesellenprüfungsausschuss, zu engagieren, um auch künftig das FotografenHandwerk als eigenständigen Beruf erhalten zu können. Besonders geehrt wurden die Jahrgangsbesten Annika Scholz, Jan Anskeit und Natalia Namestnikova. Überrascht wurde Obermeister Grünwald während der Veranstaltung von seinem Stellvertreter. Guido de Nardo berichtete, dass Grünwald seit 1992, somit seit 25 Jahren, als Obermeister der Fotografen-Innung fungiere. Damit gehöre er zu den dienstältesten Obermeistern der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf. Ferner habe Grünwald seit vielen Jahren den Vorsitz im Gesellenprüfungsausschuss inne und führe auch gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen die Überbetriebliche Unterweisung der Auszubildenden durch. Für dieses außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement überreichte de Nardo seinem Obermeister die Silberne Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf einschließlich der Verleihungsurkunde. Auch aus der Sicht der Anwesenden hatte Manfred Grünwald diese besondere Ehrung völlig zu Recht verdient und so erhielt er zahlreiche Glückwünsche.

24


KH & INNUNGEN |

handwerk

„Jetzt den Meisterbrief als Ziel setzen!“ Lossprechungsfeier der Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf

Mit den besten Wünschen für die berufliche Zukunft und eindringlichen Appellen, die Weiterbildungsmöglichkeiten des Handwerks zu nutzen, verabschiedete die Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf am Freitag, dem 1. September 2017, insgesamt 37 erfolgreiche Absolventen der Gesellenprüfung in einen neuen Lebensabschnitt.

Landesinnungsmeister Jan Bauer gratulierte den erfolgreichen Absolventen der Gesellenprüfung und warb für den Gedanken des lebenslangen Lernens. „Sie haben“, betonte Bauer, „mit Fleiß und Talent ein wichtiges Ziel erreicht, den Gesellenbrief.“ Damit stehe ihnen die Welt offen: „Sie sind jetzt Facharbeiter und als solche hoch begehrt!“

Im voll besetzten Klosterhof des Maxhauses in der Düsseldorfer Altstadt hob Innungsobermeister Jörg Schmitz hervor, dass die Vielfalt der Berufe Maler- und Lackierer, Fahrzeuglackierer sowie Bauten- und Objektbeschichter enorme Anforderungen an die Auszubildenden stelle. „Einige“, sagte Schmitz, „haben die Prüfung dann auch nicht geschafft, aber diejenigen, die erfolgreich waren, können sehr stolz darauf sein.“

Höhepunkt des Programms bildete die offizielle Lossprechung von den Pflichten des Ausbildungsverhältnisses durch Innungsobermeister Schmitz verbunden mit der Überreichung der Gesellenbriefe. Herausragende Prüfungsleistungen erbrachten Konstantin Zoch aus dem Düsseldorfer Ausbildungsbetrieb Michael Zoch im Beruf Maler und Lackierer sowie bei den Fahrzeuglackierern Melanie Weyhofen, die in der Remscheider Lackiererei Stobbe GmbH ihre Ausbildung absolviert hat. Beide schafften den besten Notendurchschnitt aller Probanden und dürfen nun als Lehrgangsbeste am Leistungswettbewerb auf der Ebene der Handwerkskammer Düsseldorf teilnehmen.

In ihrer Festansprache würdigte die CDUBundestagsabgeordnete Sylvia Pantel die hohe Qualität des dualen Ausbildungssystems und bescheinigte den Gesellinnen und Gesellen „sehr gute Zukunftsperspektiven“. Zugleich ermunterte die Politikerin die jungen Handwerker, sich den Meisterbrief als nächstes Ziel zu setzen: „Ich würde mich sehr freuen, Sie auf einer der nächsten Meisterfeiern wiederzusehen.“ Zugleich lobte Sylvia Pantel das große Engagement der Maler- und Lackierer-Innung auf dem Gebiet der Weiterbildungsförderung. Als Beispiele nannte sie die Begabtenförderung und die Einführung eines neuen Gütesiegels „TOP AusbildungsBetrieb“.

25


handwerk | KH & INNUNGEN

80. Geburtstag Empfang zu Ehren von Obermeister Emil Esser

Der Jubilar, eingerahmt von (v.l.) Wolfgang Zaremski (VDKF), Heribert Baumeister (BIV) und Karsten Beermann (IKKE) sowie Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide

Als Geschäftsstelle der Kälte- und Klimatechnik-Innung Nordrhein (KIN) hatte die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf anlässlich des 80. Geburtstags von Obermeister Emil Esser zu einem Empfang eingeladen. Zahlreiche Gäste, vom Innungsvorstand und den übergeordneten Handwerksinstitutionen über Wegbegleiter aus früheren Tagen bis hin zu Mitarbeitern der Kreishandwerkerschaft und des Informationszentrums für Kälte-, Klima und Energietechnik (IKKE) sowie Familienangehörige, folgten zur Freude des Jubilars der Einladung. Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide resümierte die Schaffenskraft Essers und bedankte sich für die stets engagierte und konstruktive Zusammenarbeit. Selbst in schwierigen Zeiten übernahm Emil Esser Verantwortung und führte die Innung immer wieder in ein gutes Fahrwasser. Besonders erwähnte Dopheide die verantwortliche Führung Essers bei der Aufbauarbeit der IKKE gGmbH. Das Informationszentrum für Kälte-, Klima- und Energietechnik ist heute eine international anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte und fungiert für WorldSkills Germany als Bundesleistungszentrum für Kälte- und Klimatechnik. Bundesinnungsmeister Heribert Baumeister und der Präsident des Verbands Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe e.V., Wolfgang Zaremski, überbrachten offizielle Grußworte und bedankten sich für die langjährige ehren26

amtliche Mitarbeit von Emil Esser in den Berufsverbänden. Auch der Geschäftsführer des IKKE, Karsten Beermann, brachte seine Dankbarkeit für die zuverlässige Art und Weise Essers zum Ausdruck, die immer eine besondere Unterstützung darstellte, zum Ausdruck. Auch das entgegengebrachte Vertrauen und der Glaube an die Sache waren Garanten für den erfolgreichen Aufbau und Etablierung der IKKE gGmbH am Ausbildungsmarkt. Mit dem Motto „Ein Mann – ein Wort“ wurde immer für klare Verhältnisse gesorgt, die verbindlich waren. Emil Esser ist stolz auf seinen klaren Kopf, der für besonnene Gedanken und selbst bei Marathonsitzungen für pfiffige Ideen noch immer gut ist. Er zeigte sich nicht nur beeindruckt von den Lobreden, sondern zeigte auch Gefühle mit einem ganz besonderen und persönlichen Dank an seine Frau für die große Unterstützung in den vielen Jahrzehnten seines ehrenamtlichen Engagements. Im Anschluss lud der Obermeister seine Gäste zum Imbiss ein. Im nächsten Jahr feiert die Innung ihr 40-jähriges Jubiläum und das IKKE ihren 15. Geburtstag. Mit Vorfreude auf diese Ereignisse erhofft sich Esser einen jüngeren Nachfolger, der die Geschicke der KIN wie auch der IKKE konstruktiv und im positiven Sinne weiterlenken wird.


KH & INNUNGEN |

Hier können Sie sich sicher sein. Ist die Hauptuntersuchung fällig? Dann am besten gleich zu DEKRA!

handwerk

Ein neues Dach macht glücklich

Auch bei Fahrzeugbewertungen und Schadengutachten – unsere Experten sind gerne für Sie da: DEKRA Automobil GmbH Höherweg 111 40233 Düsseldorf Telefon 0211.2300-0 www.dekra-in-duesseldorf.de Dachtechnik - Solartechnik - Kranservice

Dirkx GmbH . Bayreuther Straße 59 . 40559 Düsseldorf . Tel.: (0211) 90 21 21 - 0

www.dirkx-deckt-daecher.de W W W.HANDWERK.DE

Die Zukunft ist unsere Baustelle.

GK

ITZINGER

gegründet 1886

Platanenstraße 37 40233 Düsseldorf

Bau- und Kunstschlosserei GmbH Metallbau • Spezialist für Restaurierung und Instandsetzung

Telefon (0211) 68 59 61 Telefax (0211) 68 59 73 info@gkitzinger.de

27


Kreishandwerkerschaft Hauptgeschäftsführung Thomas Dopheide, Kreishandwerksmeister thomas.dopheide@kh-duesseldorf.de 36 707-11 Lutz Denken, Hauptgeschäftsführer lutz.denken@kh-duesseldorf.de 36 707-12 Duygu Duran, Sekretariat duygu.duran@kh-duesseldorf.de 36 707-10 Beate Kwiotek, Sekretariat beate.kwiotek@kh-duesseldorf.de 36 707-39 Wolfgang Müller, Referent Marketing wolfgang.mueller@kh-duesseldorf.de 36 707-17 Rechtsabteilung Torsten Spengler, Geschäftsführer torsten.spengler@kh-duesseldorf.de 36 707-15 Nicole El Atawneh, Sekretariat nicole.atawneh@kh-duesseldorf.de 36 707-14 Rechnungswesen Wilhelm Grothoff, Geschäftsführer wilhelm.grothoff@kh-duesseldorf.de 36 707-30 Andrea Laabs, Buchhaltung andrea.laabs@kh-duesseldorf.de 36 707-28 Oliver Salomo, Buchhaltung oliver.salomo@kh-duesseldorf.de 36 707-54 Elke Latuszeck, Buchhaltung elke.latuszeck@kh-duesseldorf.de 36 707-25 Walter Schmidt, Arbeitsmarktprojekte walter.schmidt@kh-duesseldorf.de 36 707-29 Ausbildungs- und Prüfungswesen Evelyn Grosser, Prüfungen evelyn.grosser@kh-duesseldorf.de 36 707-24 Mersin Sadiki, Lehrlingsrolle mersin.sadiki@kh-duesseldorf.de 36 707-26 Jörg Brandenburg, ÜBL joerg.brandenburg@kh-duesseldorf.de 36 707-23

28

Neue Mitglieder Meisterdach Rößler GmbH Dachdeckerbetrieb 40233 Düsseldorf Luis Rickert Dachdeckermeister 40219 Düsseldorf Lütfi Hakan Sönmez Friseurbetrieb 40237 Düsseldorf Ekaterina Walter Friseurmeisterin 40229 Düsseldorf Jennifer Arzt und Winfried Nana Karkari 40215 Düsseldorf Christos Neofotistos Friseurmeister 40237 Düsseldorf Francesco Nino Maio 41540 Dormagen Bart Schoenmakers Gebäudereinigermeister 42489 Wülfrath Marten Müller Goldschmiedemeister 40215 Düsseldorf Ulrike Richter Ofen- und Luftheizungsbauerbetrieb 52070 Aachen Kaminecke Libo oHG Ofen- und Luftheizungsbauer 53757 Sankt Augustin Kerstin Lehmacher Meisterbetrieb 40231 Düsseldorf Georg Berretz Klavier- u. Cembalobauermeister 52249 Eschweiler Roll GmbH Fördermitglied 72820 Sonnenbühl Volker Poludniok und Sebastian Cerveny Straßenbauerbetrieb 42551 Velbert Bauelemente Schmidt GmbH Stuckateurmeisterbetrieb 40225 Düsseldorf Ralph Reinecke Hoffeldstr. 104 40235 Düsseldorf Modeliusbau GmbH Tischlerbetrieb 40625 Düsseldorf


Goldener Meisterbrief Hans-Friedrich Weigel Herrenschneidermeister Düsseldorf Prüfung: 29.07.1967

Silberner Meisterbrief Jörg Vink Dachdeckermeister Düsseldorf Prüfung: 02.07.1992 Andreas Schwiers Friseurmeister Düsseldorf Prüfung: 25.08.1992

ANZEIGE

Betriebsjubiläen 25 Jahre 23.07.1992 R. Kirchner GmbH Konditorei Solingen 01.08.1992 Sabine Petra Schleder Friseurmeisterin Düsseldorf 17.08.1992 Scanvest Deutschland GmbH Elektrotechnikerbetrieb Düsseldorf 27.08.1992 GIS-Gebäude- u. Industrieservice KG Gebäudereinigerbetrieb Jüchen 01.09.1992 Ralph-Peter Wolf Gas- u. Wasserinstallateurmeister Düsseldorf

50 Jahre 07.07.1967 Michael Uhlich Friseurmeister Düsseldorf 23.08.1967 Gotthold Röhner Maler-u. Lackiererbetrieb Düsseldorf 01.09.1967 Meinzer & Kadow Elektroanlagen GmbH Düsseldorf 04.09.1967 Parkautomatic Hans Farmont GmbH Elektroinstallateurbetrieb Düsseldorf 27.09.1967 Weissmann GmbH Installateur und Heizungsbau Düsseldorf

40 Jahre

60 Jahre

01.07.1977 Franz-Werner & Melanie Mesecke Friseurbetrieb Düsseldorf

19.07.1957 P. Florack GmbH Sanitär Heizung Klima Düsseldorf

12.09.1977 Platen GmbH & Co.KG Kälteanlagenbauerbetrieb Krefeld

13.09.1957 Johann Haag oHG Elektromaschinenbauerbetrieb Düsseldorf

21.09.1977 Hans Gubbels Gesellschaft für Bedachung und Bauklempnerei mbH Düsseldorf

70 Jahre 01.07.1947 Klever Metallbau GmbH Metallbauerbetrieb Düsseldorf 01.09.1947 Franz Hirnstein & Co. GmbH & Co.KG Glaserbetrieb Meerbusch 25.09.1947 Malermeister Helmut Blaurock GmbH Maler- und Lackiererbetrieb Düsseldorf 90 Jahre 16.09.1927 Kemper Gebäudereinigung GmbH Gebäudereinigerbetrieb Düsseldorf

29 29


handwerk | KH & INNUNGEN

KKL GmbH wurde 30 Fast 2.500 Gäste feierten auf dem Jubiläum

Am 19. August 2017 eröffnete das Bundesfanfarenkorps Neuss / Furth 1952 e.V. um 15:00 Uhr das Jubiläumsfest der KKL KlimatechnikVertriebs GmbH mit erstklassiger Marschmusik. Nach dem imposanten Intro begrüßte Sänger und Entertainer Sascha Klaar die Gäste mit seinem Titel „Es ist so ein schöner Tag“ und das war es tatsächlich: Das Wetter spielte mit, Schumacher Alt floss, die Damen wurden mit Prosecco, Aperol und Lillet verwöhnt und auch die Speisen – original Düsseldorfer Bratwurst, Pommes, Crêpes und Kuchen – sorgten für eine große Gaumenfreude. Das zweistöckige Karussell „World of Fantasy“, Kinder-Clowns und Animateure sowie ein Kasperletheater und Hüpfburgen brachten Spaß und gute Laune in den eigens eingerichteten Kinderspielbereich. In dem Showprogramm, durch das Sascha Klaar auf der Bühne führte, jagte ein Höhepunkt den nächsten: Die Kölner Rheinveilchen begeisterten mit einer Tanzshow und professioneller Tanzakrobatik. Die Show-Big-Band „The Fantastic Company“ riss die Besucher mit fetten Tönen und der hervorragenden Stimme der Frontfrau Aisha Röhlen von den Bänken und am frühen Abend ließ Pamela Falcon, bekannt aus „The Voice of Germany“, gemeinsam mit Sascha Klaar Club-Atmosphäre auf dem Gelände aufkommen. Doch nicht nur das Showprogramm sorgte für Begeisterung. Firmengründer Andreas Koh30

mann dankte gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern, Ingo Hoffmann und Patrick Peters, den Mitarbeitern, Geschäftsfreunden, Kunden und Freunden für die vergangenen Jahrzehnte. „Wir danken Dir für das, was Du hier mit uns aufgebaut hast“, gab Patrick Peters im Namen der stolzen Belegschaft den Dank an Firmengründer Andreas Kohmann zurück. Obermeister Emil Esser überbrachte nicht nur persönlich, sondern auch im Namen der Kälte- und Klimatechnik-Innung Nordrhein die besten Glückwünsche. Ebenso gratulierte Hauptgeschäftsführer Lutz Denken im Namen der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf Andreas Kohmann zum Firmenjubiläum. „Ein sehr gelungenes Fest“, so Geschäftsführer Ingo Hoffmann. „Wir freuen uns sehr über die vielen positiven Rückmeldungen und persönlichen Glückwünsche und auch darüber, dass wir diesen 30. Geburtstag mit so vielen Menschen feiern durften.“


KH & INNUNGEN | handwerk

Leicht-LKW 16mobil mit AM Moped- Führerschein fahren, von 16-99 Jahren! Elektro- oder Dieselantrieb!

Ulmenstr. 279 | 40468 Düsseldorf Tel: 0211 4171717 | Fax: 0211 4171727 www.slagman.de | mail@slagman.de

Hans Brückmann GmbH Schlosserei, Zaun- und Metallbau

seit 1868

Treppen- und Balkongeländer, Tore, Zaunanlagen, Gitter und Sicherheitsanlagen, Überdachungen, Haustüren, Briefkästen, Schmiedearbeiten u.v.m. Plockstr. 14 40219 Düsseldorf

Tel.: (0211) 300664-0 Fax: (0211) 300664-15

HEIZUNGS- UND SANITÄRTECHNIK

www.metallbaubrueckmann.de info@metallbaubrueckmann.de

Wörthstr. 1 40476 Düsseldorf Tel. (0211) 482367 Fax. (0211) 485494

Bäckerei - Konditorei Schlüter Oststraße 113 40210 Düsseldorf Phone: 0211.32 54 68 www. konditorei-schlueter.de

SANITÄR-SERVICE - HEIZUNGS-SERVICE - TANKSCHUTZ OBERRATHER STRASSE 27A • 40472 DÜSSELDORF

TELEFON 0211 - 65 20 70 • WWW.ALBERTY-HAUSTECHNIK.DE

• Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik • Bauklempnerei • Balkon-, Terrassen- und Bauwerksabdichtungen • Metallbedachungen • Fassadenbekleidungen • Dachbegrünungen • Dachfenster • Reparaturdienst

Scheffelstr. 47 40470 Düsseldorf T. 0211-55 11 32 F. 0211-57 04 78 info@gross-dach.de www.gross-dach.de

31


handwerk | KH & INNUNGEN

Düsseldorfer Tage der Studien- und Berufsorientierung Auch 2018 gehen über 5.000 Schüler auf Job-Schnuppertour Um Kinder und Jugendliche noch besser auf das Praktikum und die Entscheidung für einen Ausbildungsplatz vorzubereiten, gibt es zum mittlerweile sechsten Mal die „Düsseldorfer Tage der Studien- und Berufsorientierung“ (DTSBO). 2018 finden sie vom 16. bis 21. März statt. Die Kreishandwerkerschaft als Kooperationspartner des Düsseldorfer Kompetenzzentrums Übergang Schule – Hochschule / Beruf möchte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 und Handwerksbetriebe zusammenbringen. Es können Erkundungen, Mitmachaktionen, Eignungstests und vieles mehr von Ihnen angeboten werden – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, Sie machen den Jugendlichen Lust auf Ihren spannenden Handwerksberuf. Ihre Vorteile:

nehmende Handwerksbetrieb stärkt auch unsere Präsenz als Handwerk insgesamt. Diese Präsenz ist durchaus noch ausbaufähig. Viele Betriebe aus Industrie, Handel und anderen Branchen nutzen die DTSBO bereits, um ihren zukünftigen Azubi für sich zu gewinnen. Daher: Nutzen Sie die Chance und begeistern Sie die Schülerinnen und Schüler für Ihr Handwerk! Bis zum 21. Januar 2018 können Betriebe Veranstaltungsangebote für die DTSBO 2018 online einstellen unter: www.berufsorientierungstage.de. Danach können Schülerinnen und Schüler diese Angebote unter der Kontrolle ihrer Lehrer buchen. Ab dem 19. Februar 2018 ist die Buchungsphase abgeschlossen und Sie können sich auf Ihre Besucher vorbereiten. Hier einige Anregungen zu einem OnlineAngebot:

• Es nehmen nur interessierte Jugendliche • Sie führen „klassische“ Betriebserkundungen durch. Das sind Erkundungen durch an Ihren Veranstaltungen teil. Ihren Betrieb bzw. Ihre Werkstätten mit an• Sie stellen Ihre Termine selbst online ein schließendem Gespräch. und können frei entscheiden, wie viele Jugendliche Sie pro Veranstaltungstag ein- • Gern können Sie aber auch Mitmachaktionen anbieten, bei denen Jugendliche sich laden. ausprobieren können. Diese Form kommt, • Die Organisation und Werbung übernimmt so die Erfahrung, bei den Jugendlichen das Kompetenzzentrum. besonders gut an. Die Unternehmenstermine für Schülerinnen • Im Idealfall bieten Sie eine Mischung aus beiden Elementen an. und Schüler sollten zwischen vier und sechs Stunden dauern und sind ab einem Schüler möglich. Mehr Schülerplätze sind gern ge- Das Düsseldorfer Kompetenzzentrum untersehen und kürzer als 90 Minuten sollte kein stützt Sie im Bedarfsfall gern bei der Frage Angebot sein. In erster Linie geht es um die nach dem geeigneten Zuschnitt Ihres AngeSchülerinnen und Schüler der 8. Klassen, in bots. Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Düsseldorf machen aber auch die Jugendli- Hilfe bei der Konzeption Ihrer Veranstaltung, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Ansprechchen der Klassen 9 bis 13 mit. partnerin beim beim Kompetenzzentrum, Lisa In diesem Jahr haben sich rund 100 Betriebe Bäcker, unter 0211 - 66 90 822 oder informieverschiedener Branchen beteiligt, um circa ren sich auf der Webseite www.berufsorientie5.200 Schülerinnen und Schüler in ihre Un- rungstage.de. Unter der Rubrik „Für Anbieter“ ternehmen einzuladen. Wir empfehlen Ihnen, sind zahlreiche Informationen, von Vorteilen wenn Sie ein Ausbildungsbetrieb sind, sich über Anregungen bis zur Angebotserstellung, an den DTSBO 2018 zu beteiligen. Jeder teil- online zu finden.

32


Roßstr. 47a 40476 Düsseldorf Postfach 320532 40420 Düsseldorf Telefon (0211) 94 85 4-0 Telefax (0211) 94 85 4-25 info@hans-hering-gmbh.de Nikolausstr. 77 | 40589 Düsseldorf | T. 0211- 75 46 21 | F. 0211 - 75 35 84

HEIZUNG

www.gebaeudereinigung-thoene.de

KLIMA

SANITÄR

Spangerstr. 36 • 40599 Düsseldorf Tel.: 0211/78 00 22 Fax. 0211/78 95 76 info@schreinerei-heller.de www.schreinerei-heller.de Einbauschränke • Fenster • Türen • Möbel • Verkleidungen Kunststoffverarbeitung • Reparaturen • Behebung von Einbruchschäden

Ihr kompetenter Partner für alle Belange rund um das Kraftfahrzeug

GebäudereiniGunG René Frackowiak

Von A wie Anhängerkupplung bis Z wie Zündanlagen

Meisterbetrieb

bahlenstraße 30 40589 düsseldorf

Tel.: (0211) 75 72 12 Fax: (0211) 75 06 05

IHR MEISTERFACHBETRIEB FÜR GLAS IM BAUWESEN

GLASNOTDIENST

24h SERVICE

E-Mail: info@linn-bau.de Internet: www.linn-bau.de

IHR MEISTERFACHBETRIEB FÜR GLAS IM BAUWESEN

Ihre 509-32 Immobilie Tel.: 0211-164 Fax: -36 Service rund um Ihre Immobilie Stockkampstr.20 (Ecke Prinz-Georg-Str.) 40477 Düsseldorf

aus einer Hand aus einer Hand Raum & Farbe

RaumMalerwerkstätte & Farbe GmbH Gebr. Swertz GmbH Tel. 02 11 - 5 77 99 050 GmbH Bau- & Stuckgeschäft Malerwerkstätte GmbH

Gebr. Swertz Tel. 02 11 - 5 77 99 000 Bau& Stuckgeschäft HGV Haus & GrundbesitzverFax 02 11 - 5 77 99 029 waltung Immobilien GmbH Tel. 02 11 - 5 77 99 031

Tel. 02 11 - 5 77 99 000

Swertz-Gruppe@t-online.de www.swertz-gruppe.de

DüsseldorferFax Straße 92 - 5 77 99 029 02 11

Was

Telefon: (0211) 47 99 77-0 Telefax: (0211) 47 99 77-88

Tel.: 0211-164 509-32 Fax: -36

0177-777 01 41

Verglasungen aller Art Glas- und Spiegelarten nach Ihren Maßen Glasmöbel Glas-Duschabtrennung Umglasungen von Einfachglas Ganzglasduschkabinen auf Isolierglas PVC-Fenster Fensterwartungen

Baubetreuung Swertz Projektmanagement GmbH Tel. 02 11 - 5 77 99 060

Spielberger Weg 66 40474 Düsseldorf

Stockkampstr. 20 (Ecke Prinz-Georg-Str.) 40477 Düsseldorf

GLASEREI

Reparatur-Schnelldienst in allen Stadtteilen!

www.rene-frackowiak.de info@rene-frackowiak.de

Vennhauser Allee 276a 40627 Düsseldorf Tel. 0211 - 27 56 44 Fax. 0211 - 27 84 05 www.kopp-autoelektrik.de info@autoelektrik-kopp.de

Swertz-Gruppe@t-online.de können www.swertz-gruppe.de

wir für Sie

Tel. 02 11 - 5 77 99 050

Facility Management Dienstleistung aus einer Hand Tel. 02 11 - 5 50 97 77

40545 Düsseldorf Facility Management Dienstleistung aus einer Hand Tel. 02 11 - 5 50tun? 97 77

40545 Düsseldorf

N L E B � E G�Ü N I � K H C . O T � � C HAT TER G�B�A W�I wir für Sie

tun?

R CKE ÜBE S. ENTDE N E R IE B PRO DES AUS WERK. DER ZEIT IM HAND E IN F U N E R E M B WILLKOM ILDUNGS 130 AUSB

HANDWERK.DE

33


handwerk | KH & INNUNGEN

IKK classic informiert:

Hilfe für Pflege von Angehörigen zu Hause

Wer sich dazu entschieden hat, einen nahestehenden Menschen zu pflegen, erhält durch die Pflegeversicherung zahlreiche Hilfen. Zum Jahresbeginn sind zudem neue Regelungen in Kraft getreten, die den beruflichen Gestaltungsspielraum für pflegende Angehörige erweitern. Die IKK classic bietet dabei für Arbeitgeber und Betroffene eine umfassende Pflegeberatung an.

eintritt. Der Arbeitgeber übernimmt, sofern das über den Tarifvertrag geregelt ist, die Entgeltfortzahlung. Besteht hier kein Anspruch, kann bei der Pflegekasse als Lohnersatzleistung Pflegeunterstützungsgeld beantragt werden. Dabei muss mit einem ärztlichen Attest die voraussichtliche Pflegebedürftigkeit des Angehörigen bestätigt werden. „Wichtig dabei ist, dass der Arbeitgeber unverzüglich informiert wird, für wie viele der maximal zehn Tage Über zwei Drittel der 2,6 Millionen Pflegebe- die Arbeitsverhinderung vorliegt. Die Freisteldürftigen werden von Angehörigen daheim lung kann dann sofort beginnen.“, so Thomas gepflegt. Demenz, Schlaganfall oder ein Sievers von der IKK classic. schwerer Unfall: Pflegebedürftigkeit stellt sich oft überraschend ein oder verschlimmert sich Pflegezeit quasi über Nacht. Dann ist zeitliche Flexibilität Beschäftigte können während einer Pflegezeit im Job oft unumgänglich. für bis zu sechs Monate unbezahlt ganz oder teilweise aus dem Job aussteigen, um einen Finanzielle Unterstützung pflegebedürftigen nahen Angehörigen zu Hause „Pflegende Angehörige erhalten prinzipiell zu pflegen. Zu nahen Angehörigen zählen neerst einmal zahlreiche finanzielle Leistungen, ben Verwandten wie Eltern und Großeltern die die Situation erleichtern sollen“, so Regio- auch Stiefeltern, Schwäger und nichteheliche nalgeschäftsführer Thomas Sievers von der Lebenspartner. Allerdings gilt der Anspruch IKK classic. Dies reicht vom Pflegegeld über auf Pflegezeit nur, wenn der Betrieb mehr als Rentenansprüche für berufstätige pflegende 15 Beschäftigte hat. Während der Pflegezeit Angehörige, eine Arbeitslosenversicherung können die pflegenden Angehörigen ein zinslofür diejenigen, die wegen der Pflege aus ihrem ses Darlehen beim Bundesamt für Familie und Job aussteigen müssen, bis hin zu einer Un- zivilgesellschaftliche Aufgaben beantragen, fallversicherung. Zudem haben die Betroffenen um die Einkommensverluste abzufedern. Der ein Anrecht auf sogenannte Pflegekurse, in Arbeitnehmer ist verpflichtet, den Arbeitgedenen ihnen fachliche Kenntnisse für diese ber mindestens zehn Tage vor Beginn der geanspruchsvolle Aufgabe vermittelt werden. planten Pflegezeit schriftlich zu informieren. Gleichzeitig muss dem Arbeitgeber mitgeteilt Neuerungen werden, für welchen Zeitraum und in welchem Im Januar diesen Jahres sind zudem einige Umfang die Freistellung in Anspruch genomNeuregelungen in Kraft getreten, die es Be- men wird. rufstätigen ermöglichen sollen, den Job und die Pflege eines nahen Angehörigen besser Familienpflegezeit miteinander zu vereinbaren. Zeichnet sich ab, dass der Angehörige länger pflegebedürftig ist, haben Beschäftigte zudem Beschäftigte haben das Recht, sich bis zu zehn einen Anspruch auf die sogenannte FamilienTage freizunehmen, egal, wie viele Beschäf- pflegezeit. Hierbei kann bis zu 24 Monate die tigte der Betrieb hat, um die Pflege eines An- Arbeitszeit auf 15 Stunden in der Woche redugehörigen zu organisieren. Voraussetzung ist ziert werden. „Allerdings gilt diese Regelung allerdings eine „akute Pflegesituation“, wenn nur, wenn der Arbeitgeber dem zustimmt und beispielsweise die Pflegebedürftigkeit plötzlich der Betrieb mehr als 25 Mitarbeiter hat“, so

34


KH & INNUNGEN |

Thomas Sievers. Der Arbeitgeber muss acht Wochen vor dem Beginn der geplanten Familienpflegezeit schriftlich darüber informiert werden. Wie bei der Pflegezeit haben die pflegenden Angehörigen einen Anspruch auf ein zinsloses Darlehen, um den Lebensunterhalt zu sichern. Pflegezeit und Familienpflegezeit können miteinander kombiniert werden, müssen aber unmittelbar aneinander anschließen und dürfen zusammen nicht länger als 24 Monate andauern. Ab Ankündigung und während der Pflegezeit dürfen die pflegenden Angehörigen zudem vom Arbeitgeber nicht ordentlich gekündigt werden. IKK Classic: Persönliche Pflegeberatung für Arbeitgeber und Betroffene Im Falle einer eintretenden Pflegebedürftigkeit bietet die IKK classic Arbeitgebern und den Betroffenen ein individuelles Beratungs-, Unterstützungs- und Begleitangebot in Form der Pflegeberatung an, denn gerade Angehörige und Arbeitgeber haben in dieser Situation viele Fragen und befinden sich in einer völlig neuen Situation. „Der Arbeitgeber ist in der Regel daran interessiert, dass seine Arbeitnehmer volle Leistung am Arbeitsplatz erfüllen. Wenn Arbeitnehmer aber das Thema aktuelle Doppelbelastung aufgrund von Pflege nicht offen besprechen, entwickelt sich möglicherweise ein „schwieriges“ Verhältnis mit Unsicherheit und Unverständnis von Seiten des Arbeitgebers“, so die IKK-Pflegeberaterin Cornelia Salampasis. „Aber auch wenn Arbeitgeber von ihren Mitarbeitern hierüber informiert werden, so kann es zur Überforderung des Verständnisses für die Situation kommen, wenn es anscheinend keinen Ausweg gibt. Hierbei fehlen den Arbeitgebern häufig die Informationen, wo Hilfe und Unterstützung in diesem Fall zu erwarten ist, und genau hier springen wir mit unserer Pflegeberatung ein.“ Oft stellt sich bei der Beratung heraus, dass die Beschäftigten

handwerk

gar nicht so sehr an einer Pflegezeit interessiert sind, sondern so lange wie möglich an ihrem Arbeitsplatz bleiben möchten und Hilfe bei der Organisation der Pflege benötigen. Die Pflegeberater der IKK classic sind eng mit den verschiedenen Sozialleistungsträgern und anderen Institutionen vernetzt und können sofort die entsprechende Hilfe organisieren. Die Pflegeberater begleiten die Betroffenen dabei so lange wie nötig und stehen auch später zur Seite, wenn die Pflegesituation gegebenenfalls neu bewertet werden muss. Bei Fragen zur Pflege – sowohl von Arbeitnehmern als auch von Arbeitgebern – steht Ihnen die Pflegeberaterin der IKK classic, Cornelia Salampasis, unter Tel. 02162 - 912-343173 gern beratend zur Verfügung.

BETRIEBSBERATUNG FÜR HANDWERKER

LINUM STEUERBERATUNG GMBH DÜSSELDORF 40211 DÜSSELDORF KLOSTERSTR. 73/75 E-MAIL: LINUM-D@LINUM-web.de TELEFON: 0211/90 60 10 FAX: 0211/90 60 123

35


HOTSPOT FÜR GOURMETS

36 36


NAGAYA Fotos: Hojabr Riahi

NIPPON MIT STERN

37 37


handwerk | AUSZEIT

NAGAYA

Der Koch mit der Pinzette Er hat viel Toshiro Kandagawa zu verdanken, der Kochlegende aus der US-TV-Serie „Iron Chef“. Sieben Jahre lang schaute Yoshizumi Nagaya dem Meister der traditionellen japanischen Cui-

Stern. Er ist der einzige „Japaner“ in Deutschland mit einer solchen Auszeichnung. Und was Nagaya hier seinen maximal 35 Gästen auftischt, ist ganz „großes Kino“.

Klare Formen, warmes Ambiente: Blick ins Restaurant. Rechts: Der Meister mit seinem wichtigsten Arbeitsgerät.

sine in Osaka auf die Finger, war zuletzt sein Sous Chef, bevor er zurückging in seine Heimatstadt Gifu. Dort, in der von einem Fluss durchzogenen 400.000-Einwohner-Stadt im Zentrum Japans, heuerte Nagaya bei Takada Hasho an, für den der deutsche TV-Koch Tim Mälzer nur ein Wort fand: „Sensationell!“. Mälzer, der das Restaurant kennenlernte, als er die Fabrikation der legendären Kai-Shun-Damastmesser in der Provinz Gifu besuchte, sollte nun einfach mal in Düsseldorf essen gehen, denn Yoshizumi Nagaya zelebriert hier Kochkunst auf Höchstniveau. Über seinem ganz in weiß gehaltenen Restaurant in der Klosterstraße 42 leuchtet ein Michelin38

Der freundlich und bescheiden auftretende Chefkoch trägt in eingearbeiteten Taschen seines Kochkittels am linken Oberarm eine Pinzette und eine handliche, kleine Schere, sein wichtigstes Handwerkszeug, wie ein Chirurgenbesteck, stets griffbereit, denn Nagaya ist ein Mann fürs Detail. Wenn er mit der Pinzette hantiert und Lebensmittel in harmonische, wohlschmeckende Kreationen verwandelt, glaubt man ihm, dass seine Philosophie mehr ist als ein Lippenbekenntnis: „Gäste zufrieden zu stellen, Menschen zu begeistern, das ist meine Motivation.“ Nagaya: „Kochen ist erst mal Material, dann Liebe und Herz, dann Technik.“ Allerbeste Zutaten liefert eine komplexe Logistikkette. Fisch aus Japan,


Traum-Sushi

Japanische Holzmakrele, fetter Thunfisch vom Bauch, Thunfisch vom RĂźcken, japanischer Yellowtail und franzĂśsische Garnele (von links) 3939


4040


Fast zu schön zum Verzehr: Japanischer Gemüsegarten mit verschiedenen japanischen Gemüsen und japanischer Dorade

4141


handwerk | AUSZEIT

zum Beispiel die Holzmakrele und der Yellowtail, Thunfisch aus Spanien, Geflügel aus Frankreich, Hummer und Steinbutt aus der Bretagne und den Lachs bevorzugt er aus schottischen Gewässern. Was Deutschlands bester japanischer Koch kreiert, wäre mit dem Begriff Speisen nur unzureichend beschrieben. Die elaborierten Gerichte, die der 43-Jährige auf den Tisch bringt, sind kleine komplexe Teller-Kunstwerke: Als Kern oftmals ein Produkt, das dominiert, jedoch auf faszinierende Weise von einer Vielzahl von Produkten und Aromen flankiert wird. Intensive Geschmackser-

Doch Mailand gefiel ihm nicht: „Düsseldorf ist schöner“, sagt der Neubürger aus Nippon offen, „Mailand ist auch schön, aber dreckig.“ Die italienische Community in Gerresheim möge ihm das verzeihen. Wegen ihrer Tochter Rina (22), die ihr BWL-Studium in Düsseldorf absolviert, war den Nagayas auch das Angebot einer japanischen Schule in Düsseldorf ein Argument für die Landeshauptstadt. Nagaya hatte 2003 sein erstes Restaurant in der Bilker Straße eröffnet. 2010 wechselte er in die Klosterstraße, mitten hinein in Düsseldorfs Japan-Viertel. Unweit vom Restaurant, mitten in der City, lebt die Familie.

Rote-Bete-Krokant und Rote-Rettich-Chips aus Japan

lebnisse sind ebenso garantiert wie die Bewunde- Mit entwaffnender Offenheit schildert Nagaya rung, die man der Präsentation bei jedem Gang die Entwicklung seines Restaurants, das 13 Mitarbeiter beschäftigt, acht davon in der Küche: zollt. „Der Anfang war schwierig, aber ich habe gleich Wir haben es seiner Frau Jun zu verdanken, dass gemerkt, dass wir es schaffen. Ich habe viel von dieses kulinarische Glanzlicht in Düsseldorf meinen Gästen gelernt: Die Düsseldorfer haben strahlt. Sie wollte nach Deutschland, einfach mal mir gesagt, was sie wollen, zum Beispiel schöne im Ausland leben. Seit 2000 sind die Nagayas Düs- Tischdecken und Leinenservietten. Wir haben seldorfer. Der Meister kochte im Edo am Seestern, unser Restaurant mit unseren Gästen regelrecht bis es schloss, wechselte dann nach Mailand, wo entwickelt. Nagaya mag die Düsseldorfer und die er beim besten Japaner, dem Nobu, kochte, hinter Deutschen insgesamt, besonders weil sie „klar dem Robert de Niro und Giorgio Armani stehen. ,ja‘ oder ,nein‘ sagen, wir Japaner sind da anders.“

42


Der Gast passiert beim Entrèe links ein Schälchen Salz, rechts einen kleinen Brunnen, Garant für eine gute Atmosphäre, erklärt uns der Inhaber. Indirektes Licht, helle Farben, im Restaurant herrscht Klarheit. Auch in der offenen Küche, wo der Blick des Gastes über die Vitrine mit Fisch und Seafood schweift und gern am Regal verweilt: Hier stehen gleichfarbige Gefäße, sorgsam gestapelt und ein ästhetisches Gesamtbild vermittelnd. Willkommen geheißen mit einem auf gebeiztem Bambusschiffchen gereichten heißen Handtuch und Sake-Cocktails mit Blutorange und YuzuSaft, fällt dem Gast eine schwierige Aufgabe zu:

Galizien mit Jus und Zwiebel ist ein weiterer herausragender Zungenbetörer. Wollen Sie eine Reise durch die Geschmackswelten des Nagaya antreten, bestellen Sie am besten das Omakase-Menü (158 Euro), das die meisten Highlights kombiniert. Zum Preis nur so viel: Das Essen ist, im Sinne des Wortes, preiswert. Nirgendwo sonst in Düsseldorf gehen Kochkunst und Kreativität eine so harmonische Ehe ein. Das muss man sich einfach hin und wieder mal gönnen.

Maronenpüree, getrocknete Tomaten und Zwiebeln, Kräutersaibling-Chips, violette Süßkartoffelchips

die Bestellung. Ordern Sie beim Standard-Japaner Ihre Misosuppe und Sushi oder Sashimi, stellt die Auswahl der Speisen im Nagaya eine echte Herausforderung dar. In jedem Fall sollten Sie die Gänsestopfleberterrine-Rolle probieren, eines der SignatureGerichte des Hauses. Umwerfend – so haben Sie Fisch noch nie gegessen – ist der in Miso marinierte kanadische Kabeljau mit Honig-MisoSauce. Ein Geschmackserlebnis, das lange nachwirkt! Das Filet vom Rubia-Gallega-Rind aus

Den passenden Wein zu der geschmacklichen Achterbahnfahrt empfiehlt Sommelière Nina Mann, die mit Serviceleiterin Jun Nagaya und Restaurantleiter Matthias Däubler die Gäste verwöhnt. Yoshizumi Nagaya verrät uns zum Schluss ein kleines Geheimnis: Der Mann, der mit derartig komplexen Gerichten brilliert, liebt die deutsche Küche, „besonders Schweinshaxn, Sauerbraten und Kartoffeln in jeder Form“. Wolfgang Osinski

43


GENUSS Mehr als Käse aus Holland

44


Wein aus Holland? Wir haben es nicht geglaubt, dann haben wir probiert und gleich den Winzer besucht.

Fotos: Š Hojabr Riahi

WEIN AUS HOLLAND

45


handwerk | AUSZEIT

Ein Weinberg flach wie eine Flunder Wir haben auch ungläubig geschaut, als der Geschäftsführer des (empfehlenswerten) Restaurants „De Kluizenaer“ im zeeländischen Goes uns einen Riesling aus Holland empfahl. Wir befanden uns gefühlt recht tief im Risikobereich – und waren angenehm überrascht. Dem galt es sofort auf den Grund zu gehen: Ein Foto vom Etikett, eine Google-Suche, ein kurzes Telefonat – und da sind wir: Harry Vorselen (49) und seine Frau Mieke (41) sitzen mit uns im idyllischen Hof ihres kleinen Wijngoed Thorn.

ckenste Stelle in ganz BeNeLux.“ Prima Klima also und dann noch der Boden: Der Wein wächst auf einem alten Maas-Arm, der Boden ist sandig, mit Ton durchsetzt, darunter finden sich Kiesel und Sedimente aus dem Verlauf der Maas. Wir fahren hinaus zu seinem „Weinberg“, der natürlich flach ist wie eine Flunder. Ein polnisches Ehepaar schneidet den Wein gerade herunter, fast die Hälfte jeder Traube muss dran glauben. „So steigern wir die Kraft des Weines“, erklärt uns Harry.

Harry Vorselen vor seinem kleinen Weingut Thorn – in der Hand sein Pinot Noir

Eine Stunde von Düsseldorf, in Thorn bei Roermond, nur einen Steinwurf von der belgischen Grenze entfernt, baut das Paar Wein an, der sich, auch international, behauptet und Preise abräumt.

Auf sechs Hektar wachsen hier rund 30.000 Rebstöcke. Die sind gut für rund 40.000 Liter Wein – Riesling, Grauburgunder, Dornfelder, Spätburgunder und, zum größten Teil, der bei uns weniger bekannte Auxerrois, der ein wenig an Weißburgunder erinnert, aber mehr Charakter Ein Geheimnis verrät uns Harry Vorselen gleich aufweist. Der holländische Winzer zeigt uns eine vorweg: das Klima. „Wir haben hier nur 725 bis Besonderheit: Das Weingut Thorn hat eine eigene 750 mm Niederschlag im Jahr, Thorn ist die tro- Schutztruppe: Ein aufgelassener Kommunika46


tionsturm, nur zweihundert Meter entfernt, Rebschule. „Schon im ersten Jahr haben wir wurde von Falken in Beschlag genommen. „Die damit so gut gelegen, dass wir ganz begeistert verhindern, dass uns die Vögel die Trauben weg- waren“, sagt seine Frau Mieke. fressen“, grinst Harry Vorselen. Das ist zwölf Jahre her. Heute pflastern Urkunden Zurück in seinem kleinen Weingut, steht natür- und Goldmedaillen aus Frankreich, Belgien und lich eine Weinprobe an. Der Auxerrois ist gefällig, Holland eine ganze Wand im Weinkeller. Nicht nur vermittelt ein stärkeres „Mundvoll“-Erlebnis als der Riesling kann sich hoher Akzeptanz erfreuen, etwa der geschmacklich verwandte Weißburgun- auch der Grauburgunder sammelt „Gold“. Der Pider. Das Tröpfchen, das mit 10 Euro gut bepreist not Noir und der Riesling sind die Lieblingsweine ist, geht als Wein für alle Fälle durch. Deutlich des Winzers, wir schließen uns da gern an. Das über unseren Erwartungen präsentiert sich der „Wijngoed Thorn“ ist ein Familienunternehmen. Pinot Noir, den die Vorselens zwölf Monate in Neben Harry und Mieke Vorselen packt Harrys französischen Eichenfässern ausbauen. Er ist Mutter Elly (77) in der Erntezeit mit an, ebenso Jo seidig und nicht sehr tanninreich. Coolen (81), ein langjähriger väterlicher Freund. Und auch die Kinder des Ehepaars, elf, 13 und 15 Doch der Riesling erst: ganz, ganz großartig! Jahre alt, haben Freude daran, sich ein wenig einDer Thornsche Riesling mit 13 Volumenprozent zubringen.

Der Keller des Weingutes Thorn – hier lagert genügend Wein für rund 40.000 Flaschen

kommt mit frischen Duftnoten daher – Pfirsich, Mango, Lychee – ein leichter Petrolton und ein kräftiger, charakteristischer Abgang machen ihn „rund“. Wir haben eine Kiste mitgenommen. In Trier, bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt, hat Harry Vorselen Weinbau studiert. Als frisch gebackener Önologe kaufte er zunächst 600 Auxerrois-Reben von einer Luxemburger

Der Wein aus Thorn ist, natürlich, in den Spitzenrestaurants des 2.700-Einwohner-Städtchens im Angebot, etwa im „DrijCroonen“ gleich nebenan. Viele der rund 40.000 Flaschen gehen an den größten niederländischen Händler, doch die Vorselens exportieren auch – nach Belgien, England, Schweden und in die Schweiz. Eine vielfach ausgezeichnete Besonderheit ist die Grauburgunder Beerenauslese (0,5 l für 20 Euro), von der wir 47


handwerk | AUSZEIT

auch zwei Fläschchen erwerben, ein perfekter keit. Die Äbtissinnen „regierten“ von 992 bis 1802. Dessertwein. Angeblich wurden die Straßen von Thorn mit Maas-Steinen gepflastert, damit die wertvollen Beim Degustieren erfahren wir von Harry Vorse- Kleider der Äbtissinnen keinen Schaden nahmen. len, dass in der Provinz Limburg bereits in frühe- Das Dorf ist sehr gepflegt. Die weißen Häuser, ren Zeiten Wein angebaut wurde. Seit 40 Jahren die historischen Bauten, mehr als 100 sind Bausind Winzer an der Maas wieder aktiv. Es gibt in denkmäler, und die Abtei sind neben dem Besuch dem deutsch-niederländisch-belgischen Grenz- des Weinguts einen Wochenendausflug wert. Im gebiet insgesamt zehn Weingüter und künftig soll Sommer können Sie Badekleidung mitnehmen: grenzübergreifend ein AOC, eine geschützte Her- Einige hundert Meter vom Ortszentrum entfernt kunftsbezeichnung, eingeführt werden. finden Sie einen schönen Sandstrand an einem riesigen von der Maas gespeisten See. Am späten Nachmittag lädt Harry Vorselen uns zu einem Rundgang durch das liebenswerte Städt- Weil wir spät gebucht hatten, kamen wir in einem chen ein. In napoleonischen Zeiten, beginnend eher nicht so guten Hotel in einem Nachbarort mit dem Einmarsch der Truppen 1794, gab es eine unter. Empfehlenswert in Thorn sind das „B & B Fenstersteuer, weshalb viele zugemauert wur- Bed&BotramBie Os“ in der Hoogstraat 42 und das

Nicht das beste Restaurant der Stadt, aber besonders pittoresk und in toller Lage gegenüber der prächtigen Kirche

den, erklärt er uns. Die Häuser wurden danach in der gleichen Straße gelegene „Fletcher Hotel weiß gestrichen, weil die zugemauerten Fenster La Ville Blanche“ sowie das „thorn B & B“, Oudedann nicht mehr zu sehen waren. Das begründete Trambaan 2b. den Namen „weiße Stadt“. Die Hotels scheinen alle ohne eigene Websites Die Franzosen beendeten die 800-jährige Herr- auszukommen, deshalb Buchung am besten über schaft der Frauen in der Stadt. Äbtissinnen hatten booking.com. Es gibt auch einige liebenswerte das Städtchen Thorn geprägt und zum Wohlstand Kneipen im Städtchen, zum Beispiel den „Zonnegeführt. Die Abteikirche, im 10. Jahrhundert wijzer“ und „Das Stift“. Mehr über das Wijngoed gegründet und im 14. Jahrhundert zu einer Kreuz- Thorn finden Sie auf der Website: www.wijngoedbasilika ausgebaut, ist heute eine Sehenswürdig- thorn.nl. Wolfgang Osinski 48


Im 14. Jahrhundert zu einer Kreuzbasilika ausgebaut, heute eine Sehenswürdigkeit – die prächtige Stiftskirche von Thorn BU 4949


handwerk Das offizielle Magazin der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf

IMPRESSUM VERLAG Di e n stle i stu n gsge se llsch a ft mb H fü r d a s Ve rso rgu n gswe r k u n d d a s Dü sse ld o r fe r Ha n d we r k K l osterstr. 73 - 75 40211 D üssel dorf

In der nächsten Ausgabe

T: 0211 - 36 70 7 - 17 F: 0211 - 36 70 7 - 33 i nfo@ magazi n-handw erk.de w w w.magazi n-handw erk.de

HERAUSGEBER

K rei shandw erkerschaft D üssel dorf V.i .S .d.P.: H auptgeschäftsführer Lutz Denken K l osterstr. 73-75 40211 D üssel dorf T: 0211 - 36 70 7 - 0 F: 0211 - 36 70 7 - 33 i nfo@ kh-duessel dorf.de w w w.kh-duessel dorf.de

OBJEKTLEITUNG | LAYOUT

Elektromobilität und mehr

Umweltfreundlich in der Stadt unterwegs

d u sme d i a d e si gn U G (h a ftu n gsb .) & Co. KG U nter den E i chen 101 40625 D üssel dorf T: 0211 - 29.26.130 i nfo@ dusmedi a-desi gn.de w w w.dusmedi a-desi gn.de

REDAKTION Wo lfga n g Mü lle r , Ca r lo s Ri b e t M i ta r b e i te r d i e se r Au sga b e : S u sa n n e Ka mp , Wo lfga n g Osi n ski Ho j a b r Ri a h i (Fo to ), Ha n s-Pe te r S u ch a n d (Fo to ), W i lfr i e d M eye r (Fo to ). Ko r re kto ra t: Ca th a r i n a He llme sse n – www.e n tfe hlert. de

Frühstücken in Düsseldorf Mehr als Wurst und Käse

ANZEIGEN / VERTRIEB S usanne K amp T: 0176 - 67 200 755 F: 0211 - 24 092 077 anzei gen@ magazi n-handw erk.de

BEZUG ... i st i m Mi tgl i edsbei trag enthal ten

DRUCK P S P P ri nt S ervi ce P fei l er, D üssel dor f

Wir sind die Schärfsten

Tonnenweise bester Senf aus der Landeshauptstadt

Die hier veröffentlichten Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder Übersetzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Autoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder der Herausgeber wieder. Sämtliche Informationen wurden nach bestem Wissen recherchiert, für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr gegeben werden. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernehmen Verlag und


Welche Krankenkasse hat in der Gesundheitsversorgung die richtigen Werkzeuge?

Jetzt wechs eln!

Als Innungskrankenkasse ist die IKK classic der zuverlässige Gesundheitspartner fßr alle Handwerker. Weitere Informationen unter unserer IKK-Servicehotline: 0211 - 7702 472515. Oder auf www.ikk-classic.de


HEIZUNG inklusive Wärme-Service für Hauseigentümer und Hausverwalter.

Wir bieten eine maßgeschneiderte Wärmelösung ohne Investitionskosten. Sie bekommen von uns eine neue Heizung inklusive Einbau, Wartung, Reparaturen und 24-Stunden-Service. Dafür zahlen Sie lediglich eine monatliche Pauschale. Mehr dazu unter (0211) 821 2448 oder auf www.heizung-inklusive.de.

Mitten im Leben.

Handwerk Düsseldorf | Ausgabe 3.2017  

Das offizielle Magazin der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf

Advertisement