Issuu on Google+

Die grösste Wochenzeitung im Fricktal

AZ 4332 Stein 1. Jahrgang 25. April 2012

17

Verlag:

Mobus AG, 4332 Stein Fon 062 866 60 00 Inserate: inserat@fricktal.info Fax 062 866 60 09 Text: redaktion@fricktal.info Fax 062 866 60 08

Ihr Spezialist für Wärmedämmungen! A.P. Kaufmann GmbH Maler- und Gipsergeschäft Atelier für dekorative Gestaltung, Stuck und Restauration

www.fricktal.info Diese Woche aktuell Novartis baut in Stein Stellen / Immobilien Kulturplatz Natur- und Kulturwoche Kaister ist Squash-Meister Veranstaltungen

Beim Imker schnuppern

www.kaufmanngmbh.ch

Umzüge GmbH

19 24 27 28 34 35

In- und Ausland q Transporte q Möbellift q Räumungen q Möbellager q Endreinigungen Telefon 061 871 09 23 / 076 384 09 23 w w w.m a ya - u m z u e g e.c h

«Erlebnisconcours Complet»

«Sissila» ist sehr beliebt Seite 3

4323 Wallbach, Tel. 061 861 18 34

Seite 21

Seite 33

Sommerjeans für Damen + Herren

Endspurt für Lehrstellensuchende «Lehrstelle JETZT» der ask!-Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf hilft bei Lehrstellensuche (EBA). Mit dem EBA hat der Jugendliche die Möglichkeit, direkt ins zweite Lehrjahr einer Berufslehre einzusteigen und so doch noch das EFZ zu erlangen.

Obwohl das Lehrstellenangebot nicht knapp ist, haben noch längst nicht alle Jugendlichen, die im Sommer die Schule abschliessen, einen Ausbildungsplatz oder zumindest eine Überbrückungsmöglichkeit gefunden. Ab sofort bis im August bieten die ask!Beratungsteams im Aargau unter dem Motto «Lehrstelle – JETZT» spezielle Unterstützung und Beratung für betroffene Jugendliche an – unter anderem auch am Standort Rheinfelden. SONJA FASLER HÜBNER Obwohl die Zahl der Schulabgängerinnen und Schulabgänger rückläufig ist, nimmt das Lehrstellenangebot in der Schweiz weiter zu. Laut dem Bundesamt für Berufsbildung und Technologie wurden im vergangenen August 87 000 Lehrstellen vergeben. Weitere 6500 Ausbildungsplätze waren Ende August noch offen. Fast die Hälfte der 147 000 Jugendlichen, die letztes Jahr einen Ausbildungsplatz suchten, traten in eine berufliche Grundausbildung ein. Die meisten anderen fanden zumindest eine vorübergehende Lösung, wie zum Beispiel ein zehntes Schuljahr, ein Praktikum oder Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, könnte das ähnliches. Vier Prozent fanden keine Be- ask!-Angebot «Lehrstelle JETZT» weiterhelfen Foto: Sonja Fasler Hübner schäftigung. Angebot ist nicht gleich Nachfrage Laut einer Umfrage, welche der Bund kürzlich bei den Kantonen durchführte, ist der Lehrstellenmarkt auch dieses Jahr weitgehend stabil. Nur entspricht das Lehrstellenangebot in den einzelnen Bereichen nicht immer der Nachfrage.

Dies kann Dora Humm, Berufs- und Laufbahnberaterin beim ask!-Beratungsdienst für Ausbildung und Beruf in Rheinfelden, bestätigen. «Es ist schwierig, anspruchsvolle Lehrstellen zu vergeben», weiss sie aus Erfahrung. Vor allem im Bereich der anspruchsvollen handwerklichen und handwerklich-technischen Berufe, zum Beispiel Elektroniker, Automatiker oder Polymechaniker, gibt es im Fricktal noch einige Lehrstellen. Dagegen ist das Angebot im Bereich Gesundheitswesen, Detailhandel und im kaufmännischen Sektor weitgehend erschöpft. Wer eine Lehrstelle sucht, braucht je nachdem Ausdauer. «Was die Jugendlichen wollen, entspricht nicht immer dem, was möglich ist», weiss Dora Humm. Es gebe Jugendliche, die bis zu 70 Bewerbungen verschicken, bei anderen hingegen klappe es bereits nach der

fünften. Laut Dora Humm kommt es auch immer wieder vor, dass eine Lehrstelle via Schnupperlehre ergattert wird. Wichtig sei es, sich frühzeitig mit der Berufswahl auseinanderzusetzen. Konkrete Bewerbungen können aber erst mit Beginn des letzten Schuljahres verschickt werden, denn vorher sind die entsprechenden Lehrstellen gar nicht ausgeschrieben. Man stelle fest, dass vor allem Jugendliche mit schulischen und sozialen Defiziten Mühe hätten, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, so Dora Humm. Für sie gelte es, eine passende Lösung zu finden. Eventuell kann auch eine zweijährige Lehre der richtige Weg sein. Während die drei- bis vierjährigen Lehren mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) abgeschlossen werden, erhält man nach der zweijährigen Lehre ein Eidgenössisches Berufsattest

Fricktal: 100 offene Lehrstellen Im Zusammenhang mit dem soeben gestarteten Angebot «Lehrstelle JETZT» haben sich die Aargauer ask!-Teams bei den Lehrbetrieben mit offenen Ausbildungsplätzen erkundigt, ob die im Lehrstellennachweis (LENA) ausgeschriebenen Lehrstellen tatsächlich noch unbesetzt sind. «Wer gut informiert ist, echtes Interesse zeigt und gute Umgangsformen an den Tag legt, hat sehr gute Aussichten, in den nächsten Wochen doch noch zu einer der frei gemeldeten rund 750 Lehrstellen zu kommen», heisst es in der Mitteilung des Aargauer Beratungsdienstes. «Im Fricktal können noch knapp 100 Lehrstellen in verschiedenen Berufsfeldern besetzt werden», so Dora Humm zum Ergebnis ihrer Umfrage. «Für Jugendliche, die noch keine Zusage für eine Lehrstelle haben, lohnt es sich also, sich weiter zu bewerben.» Es könne durchaus sein, dass sogar noch weitere Ausbildungsplätze vorhanden seien, die nicht auf der aktuellen Liste stehen. «Wir wären den Lehrbetrieben sehr dankbar, wenn sie uns diese melden würden», betont die Berufs- und Laufbahnberaterin. Das Angebot «Lehrstelle JETZT» wird vom Kanton Aargau finanziert und dauert bis Ende August. Die Erstberatung für Angemeldete erfolgt in Gruppen, später gibt es je nach Bedarf Einzelgespräche, um genau zu erfassen, was den betreffenden Jugendlichen weiterhilft. Das kann laut dem ask!-Beratungsdienst die Vermittlung ins Programm «Junior Mentoring», die Verbesserung des Bewerbungsdossiers, die sorgfältige Überprüfung der Berufswünsche oder andere Massnahmen umfassen. Am Mittwoch, 6. Juni, findet von 15 bis 18 Uhr in den ask!-Infozentren Aarau und Baden die erste Aargauer Lehrstellenbörse statt. Nochmals eine Gelegenheit, eine passende Lehrstelle zu ergattern. Weiter Informationen unter www.lehrstelle-jetzt.bdag.ch www.lsj.bdag.ch

Frühlingsputz leicht gemacht

Ideal für Hartböden Aqua Trio Vorführung bei uns! 5073 Gipf-Oberfrick · Landstrasse 31 Tel. 062 865 60 70 · www.rickenbach-elektro.ch

Brillen und Contactlinsen Zentrum Liebrüti Kaiseraugst T 061 811 44 40 / F 061 811 44 42 optic.schweizer@sunrise.ch

Rössliweg 13, 5074 Eiken 062 871 65 74 www.vinzenz-apotheke.ch

Klassische Stadtführung Stadtführung Die D ie vielfältige vielfältige G Geschichte eschichte e erleben rleben S ie bei bei e inem R undgang. Sie einem Rundgang. IInfos nfos un und d Bu Buchungen chungen V erkehrsbüro, 5080 LLaufenburg aufenburg Verkehrsbüro, www .laufenburg.ch www.laufenburg.ch

BREM wohnen & einrichten AG Hauptstr. 111, 5070 Frick Info-Telefon 062 865 50 10 Montag geschlossen Samstag 9.00 - 16.00 Uhr

www.moebel-brem.ch

4416 Bubendorf Tel. 061 931 14 34 4323 Wallbach Tel. 061 853 88 88 www.rickli-ag.ch


26. April bis 5. Mai 2012

Besuchen Sie den neuen Toptip in Pratteln beim Grüssen Center.

20% auf alles*

Accessoires für ein wohnliches Ambiente.

Grosszügig und attraktiv: Der neue Toptip.

Erstklassige Qualität zu Top-Preisen.

e we b t t e

rb

Inspirierende Wohnideen auf 4’200 m2.

Sonntagsverkauf am 29. April 2012, 10.00 - 17.00.

W

Vom 26. April bis 5. Mai 2012

Gewinnen Sie jetzt einen Fiat 500 ! Nehmen Sie an der Verlosung teil und gewinnen Sie einen Fiat 500 im Wert von Fr. 21’180.– präsentiert von Toptip und der Garage Fuoco in Muttenz.

* Ausgenommen Dienstleistungen, Geschenkkarten und bereits reduzierte Artikel. Gültig nur bei Neuaufträgen, nicht kumulierbar mit anderen Rabatten. Nur gültig bei Toptip, Grüssenweg 9, 4133 Pratteln. Gültig vom 26. April bis 5. Mai 2012.



Einfach Talon ausfüllen und zum neuen Toptip in Pratteln mitbringen. Frau

Herr

Strasse

E-Mail

Vorname

PLZ/Ort

Supercard-Nr.

Name

Telefon

Toptip, Grüssenweg 9, 4133 Pratteln Die Teilnahme ist bis am 31. Mai 2012 bei Toptip in Pratteln möglich. Die Auslosung aus allen eingegangenen Talons erfolgt im Juni 2012. Der Gewinner wird persönlich benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 - 20.00, Sa. 9.00 - 18.00, So. 29.4. 10.00 - 17.00

Bitte senden Sie mir den Toptip-Newsletter


3

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

Imkern Ăźber die Schulter blicken

Die besten Pflanzen... fĂźr Ihren Garten

Schnupper-Imkerpraktikum des Imkervereins Bezirk Rheinfelden Durch das Schnupper-Imkerpraktikum erhalten interessierte Personen beim Imkerverein des Bezirks Rheinfelden einen Einblick in die Imkerei. Erfahrene Imker, wie Jakob Engimann aus Wegenstetten, lassen sich während eines halben Jahres bei ihrer Arbeit ßber die Schulter schauen und geben ihr grosses Fachwissen an Neu-Imker weiter.

79664 Wehr, Eisenlohrstr. 6 Tel. 00497762/8319 www.kessler-baumschule.de

Restaurant zum Kloster Hauptstrasse 3, 4464 Maisprach

Samstag, 28. April

DANIELA LANG Fßr 1 Kilogramm Honig braucht es 3 Kilogramm Nektar, 100 000 Ausflßge und rund 150 Millionen Blßten. Mit diesen eindrßcklichen Zahlen fßhrt Jakob Engimann vor Augen, welch grosse Arbeit und welch wichtigen Anteil die Bienen an die Ökologie leisten. Indem die Bienen dem Nektar eigene Enzyme/Fermente hinzusetzen, entsteht nach zwei bis drei Wochen der Honig, erläutert Jakob Engimann. Bereits Mitte April beginnt im Fricktal die wichtigste Honigsammelzeit. Der Imker zeigt auf die blßhenden Wiesen rund um seinen Bienenwagen. Die Kirsch- und Apfelbäume wie auch der LÜwenzahn stehen jetzt in der Blßte. Wenn aber die Temperatur tagsßber unter 10 Grad fällt, bleiben die Bienen im Bienenstock. Sie verpassen diese wichtige erste Blßtezeit, die rund 14 Tage dauert. Die meisten Felder und Naturwiesen mit den kleinen ertragreichen Blumen werden bereits Ende Mai/Anfang Juni vollständig gemäht. Dann bleibt nur noch der Wald zum Honig sammeln, so Engimann und fßgt an, dass fßr die Imker Ende Juli das Honigjahr bereits abgeschlossen ist. Zeitreserven und viel Herzblut Als Jakob Engimann vor rund 25 Jahren den Bienenwagen eines verstorbenen Imkers ßbernehmen konnte, begann er mit der Imkerei. Während des Sommers

Indisches Buffet Muttertags-MenĂź Reservation erwĂźnscht

1. Mai Jubiläums-ApÊro zum 2-jährigen Bestehen (von 11 bis 12 Uhr) RÜsti-Variationen 061 841 07 70 www.restaurant-kloster.ch 9.30 bis zirka 11 Uhr am ersten Dienstag im Monat – diesmal am 1. Mai – im Restaurant RÜssli, Brodlaube, statt. Vielleicht wohnen Sie erst seit kurzem in Rheinfelden oder haben den Weg zu uns bisher noch nicht gefunden. Schauen Sie doch einfach mal herein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Verein SfS SeniorInnen fßr SeniorInnen Jakob Engimann gibt der Schnupperpraktikantin Daniela Kuhni sein grosses Fachwissen weiter. Im Hintergrund Engimanns Jahrgänger 1945 Bienenwagen Foto: Daniela Lang Spezielle Stadtfßhrung (historischen Altstadthäuser von Rheinfelden): Wir treffen uns besucht er die 12 bis 15 BienenvÜlker Honig sei in der Schweiz seit bald 20 Jah- sen, informiert Ruth Schafroth, Präsi- am Freitag, 4. Mai, um 15.50 Uhr bei der dentin des Imkervereins Bezirk Rheinfel- Kapuzinerkirche. Unser Jahrgänger Ruedi Hofast täglich, um anfallende Arbeiten zu ren unverändert. erledigen. Er hält fest, dass man als Im- Um den Nachwuchs zu fÜrdern, ver- den. Man versuche, Neu-Imkern prak- fer, offizieller Stadtfßhrer von Rheinfelden, weiss Vieles und Interessantes zu erzählen ker ßber gewisse Zeitreserven verfßgen stärkte der Imkerverein des Bezirks tische Unterstßtzung durch erfahrenere ßber diese markanten und geschichtsträchtiund nicht an einer Bienenallergie leiden Rheinfelden, der im 2011 sein 125-Jah- Imker zu geben und biete den Mitglie- gen Häuser der Stadt. Die Fßhrung dauert zirka sollte. Damit die Kosten fßr einen Neu- re-Jubiläum feiern konnte, die Öffent- dern einen offenen Austausch bei imker- zwei Stunden. Anschliessend kleines NachtImker nicht zur sehr ins Gewicht fallen, lichkeitsarbeit. Mit Aktionen wie Info- spezifischen Themen an. Das Angebot essen im Restaurant Engel sowie gemßtliches schlägt Engimann vor, Occasions-Mate- ständen an Märkten, Mitarbeit bei Pro- Schnupper-Imkerpraktikum soll inte- Beisammensein. Anmeldung bis 30. April rial anzuschaffen. Generell brauche man jekttagen an den Schulen Rheinfelden ressierten Personen einen Einblick in die bei Ruedi Hofer, Tel. 061 831 29 04 oder per zum Imkern viel Herzblut, denn durch und Magden sowie Pflege der eigenen Imkerei geben und beim Entscheid mit- E-Mail: r_ho@bluewin.ch. Auch Neuzuzßger den Verkauf von Honig werde man nicht Website (www.bienen-ag.ch) konnte der helfen, ob jemandem das Imkern liegt. sind herzlich willkommen. Fortsetzung Seite 11 reich, relativiert er. Der Kilopreis fßr den Verein wieder auf 55 Mitglieder wach-

Jahrgänger 1947

AG, Margarethenstr. 38, 4002 Basel; Lage BaugrundstĂźck: Pappelnweg; Parzelle: 3008 3009; Umschreibung Bauvorhaben: unbeleuchtete Baureklametafel; Hauptmasse: 6,50 m x 2,50 m; GesamthĂśhe: 4,00 m. Städtische BĂźros Auflageort: Bauverwaltung Rheinfelden. EinĂ–ffnungszeiten Ăźber den 1. Mai wendungstelle: Gemeinderat Rheinfelden. Am Montag, 30. April, sowie am Dienstag, 1. Auflage-/Einwendungsfrist: 27. April bis 8. Juni Mai, bleiben die städtischen BĂźros inkl. Werk- 2012. hof den ganzen Tag geschlossen. Bei einem Todesfall wählen Sie bitte folgende Die Wasserversorgung Rheinfelden informiert Pikett-Nummer: +41 (0)79 622 66 00. Trinkwasserqualität 2012 in Rheinfelden Wir danken fĂźr Ihr Verständnis. Versorgte Einwohner: 12‘000 (im eigenen VerStadt Rheinfelden, der Gemeinderat sorgungsgebiet) • Hygienische Beurteilung: Das Trinkwasser ist hygienisch einwandfrei • Baugesuche Gegen die nachstehend aufgefĂźhrten Bauge- Physikalisch-Chemische Beurteilung: Das suche kann während der Auflagefrist beim Ge- Trinkwasser erfĂźllt die chemischen Anfordemeinderat schriftlich Einwendung erhoben rungen (gemäss der Lebensmittelgesetzgewerden. Die Einwendung ist zu begrĂźnden und bung); Natrium: 13,0 mg pro Liter / Calcium: hat einen Antrag Ăźber das Rechtsbegehren zu 79,6 mg pro Liter / Magnesium: 14,7 mg pro Lienthalten. Auf Einwendungen, die diesen An- ter / Chlorid: 21,9 mg pro Liter / Nitrat: 3 mg forderungen nicht entsprechen, kann nicht ein- pro Liter Grundwasser, 17 mg pro Liter Quellwasser. Pro Liter Trinkwasser liegt der Tolegetreten werden. ranzwert bei 40 mg, das Qualitätsziel bei 25 Baugesuch Nr. 2012-048 Gesuchsteller: Biene Maya UmzĂźge GmbH, mg Nitrat • Behandlung des Wassers: Es ist keiGerstenweg 8, Rheinfelden; Lage Baugrund- ne Behandlung notwendig • Wasserhärte: Die stĂźck: Gerstenweg 8; Parzelle: 6; Umschrei- Gesamthärte liegt bei 25,9° fH und wird als bung Bauvorhaben: Fenstereinbau an der hart eingestuft. Beachten Sie bitte die entspreNord-, Ost- und Westfassade / neue FluchttĂźr chende Waschmitteldosierung • Herkunft des an der Westfassade / neue Solaranlage; Haupt- Wassers zur Zeit der Probenahme: 65 % aus masse: Nordfassade zwei Fenster Ă  1,40 m x Grundwasser, 35 % aus Quellwasser • Beson1,50 m, Ostfassade vier Fenster Ă  1,40 m x deres: Trinkwasser-Temperatur: rund 11,5° C. 1,50 m, Westfassade 7 Fenster Ă  1,40 m x Rheinfelder Wasser ist ein gutes, gesundes und 1,50 m und neue FluchttĂźr; Geschoss: Unter-, sehr gĂźnstiges Trinkwasser. Erd- und Obergeschoss; Zweckbestimmung: Weitere AuskĂźnfte: Wasserversorgung RheinGewerbe; Dachform: leicht geneigtes Sattel- felden, Brunnenmeister J. Grasser, Riburgerstr. dach. Weitere Angaben: Solaranlage 2x 6, 4310 Rheinfelden, Tel. 061 836 92 47, www. 12,87 m x 10,00 m. Kant. Zustimmung: erfor- wasserqualitaet.ch.

Rheinfelden

Sulzer Gym 60 auf Reisen: Frßhlingsausflug fßhrte nach Mariastein. Bauernverband Aargau: Fßr ein Gleichgewicht zwischen Gewässer und Kulturland. Lehrstellen fßr den Sommer 2012: Dranbleiben! - Angebot der ask. Gedenktag 1712 zum Villmergerkrieg und Frieden von Aarau: Feier mit Bundesrätin Doris Leuthard am 11. August. Geheimnis gelßftet: Wo unsere Schwalben den Winter verbringen. Alkohol - (k)ein Problem? Am 10. Mai ist Nationaler Aktionstag zum Thema Alkoholprobleme. Genusswandern auf der Barmelweid - Farbiger Wandertag fßr die ganze Familie am 6. Mai. APK 2011: Ungleichgewicht bei Einnahmen und Ausgaben. i-net innovation networks: Neue InnovationsfÜrderung der Nordwestschweizer Kantone. Aargauer Kuratorium: Tätigkeitsbericht 2011.

Diese und weitere Themen in der Internet-Zeitung von fricktal.info – auf www.fricktal.info

derlich. Baugesuch Nr. 2012-050 Gesuchsteller: Fabienne Elsener und Roger Schaffner, Kaiserstrasse 37, Rheinfelden; Lage Baugrundstßck: Kaiserstrasse 37; Parzelle: 14; Umschreibung Bauvorhaben: Energetische Dachsanierung, neue Dachgaube und fßnf neue Dachflächenfenster; Hauptmasse: Gaube 2,60 m x 1,50 m, DFF 3x 0,70 m x 1,20 m und 2x 0,70 m x 1,00 m; Geschoss: Dachgeschoss; Zweckbestimmung: Wohnen; Dachform: Satteldach. Kant. Zustimmung: erforderlich. Baugesuch Nr. 2012-051 Gesuchsteller: Priora Generalunternehmung

GrĂźngutentsorgung Dienstag, 1. Mai Die Ersatzabfuhr findet am Mittwoch, 2. Mai, statt. Kehrichtentsorgung Sektor A Dienstag 1. Mai Die Ersatzabfuhr findet am Donnerstag, 3. Mai, statt. GAF

Asche-Entsorgung

Maibummel Samstag, 12. Mai Wir fahren mit dem Zug nach Frick (Rheinfelden ab 13.25 Uhr). Treffpunkt: Bahnhof Rheinfelden um 13.15 Uhr. Jeder kauft sich sein Billett (einfach) selber. Wir machen einen Bummel entlang dem Oeschger Weinberg ins schĂśBitte helfen Sie mit, dieser Gefahr zu begeg- ne Dorf Oeschgen, wo wir in der Pizzeria einnen, indem sie nur ausgekĂźhlte Asche in den kehren. Auch NeuzuzĂźger sind herzlich willKehrichtsack schĂźtten. Besten Dank! GAF kommen. Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 9. Mai, bei unserer Silvia, Tel. 061 831 Stadtbibliothek Am Dienstag, 1. Mai, bleibt die Stadtbibliothek 28 44. NachzĂźgler, die nur einkehren wollen (ca. 14.30 bis 15 Uhr), bitte bei Silvia melden. den ganzen Tag geschlossen. Auf ein zahlreiches Kommen freuen sich Anna SchĂźtzenverein Maria und Willi. 1. Obligatorische Ăœbung 300 m Familien-Exkursion des NVVR Samstag, 5. Mai, von 9 bis 11 Uhr in der GSA Am Sonntag, 6. Mai, organisiert der Natur- und RĂśti in MĂśhlin. Wichtig: Eigenes DienstgeVogelschutzverein Rheinfelden eine Exkursion wehr, DienstbĂźchlein, Leistungsausweis und auf dem neu erstellten Naturpfad in Magden. Identitätskarte mitnehmen. Unter kompetenter Leitung werden interessante Informationen zum besseren VerständPfadi Samstag, 28. April Wolfsmeute Kala Nag. Besammlung: 14 Uhr, nis unserer vielfältigen Natur vermittelt. Spiele Belchenblick; Schluss: 17 Uhr, Belchenblick. und Basteln fĂźr die Kinder, Hinweise zum BeMitnehmen: SBB, Zvieri. Bei Fragen und Ab- obachten und vieles mehr werden fĂźr Gross meldungen: Severin Rigassi, v/o Vox, Tel. 079 und Klein einen attraktiven Sonntagvormittag ergeben. Dauer zirka zwei Stunden. Start um 944 50 21. Wolfsmeute Toomai. Besammlung: 14 Uhr, 10 Uhr beim Forstwerkhof in Magden. AnBelchenblick; Schluss: 17 Uhr, Belchenblick. schliessend Verpflegung aus dem Rucksack. Mitnehmen: SBB, Zvieri. Bei  Fragen und  Ab- Feuerstelle und Sitzgelegenheiten vorhanden. meldungen: Fabian Rothen, v/o Sid, Tel. 061 www.nvvr.ch 831 64 30. Volkstanz im Städtli Stamm Farnsburg. Besammlung: 14 Uhr, Bel- Am Sonntag, 29. April, um 15 Uhr findet wiedechenblick; Schluss: 17 Uhr, Belchenblick. Mit- rum unser alljährlicher Anlass auf dem Zährinnehmen: Uniform, Krawatte, SBB, Sackmesser, gerplatz in Rheinfelden, bei Regenwetter im Zvieri. Bei Fragen und Abmeldungen: Vincent Saal der Musikschule (Migros-Gebäude), statt. Hohler, v/o Diabolo, Tel. 079 397 73 32. Die Tänze werden begleitet von der ÂŤHusmusig EffigeÂť. Mitwirkende sind die Trachtengruppe Verein SfS SeniorInnen Rheinfelden und die Klettgauer Heimattracht fĂźr SeniorInnen Tiengen. Wir freuen uns auf schĂśnes Wetter Literaturnachmittag im Cafe FIZ Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zu un- und eine grosse Zuschauerzahl. serem Literaturnachmittag ein am Donnerstag, Tanzfreudige sind bei uns jederzeit herzlich 3. Mai, 15 Uhr. An diesem Anlass werden Hedy willkommen. Wir proben jeweils am DonnersBenz und Anne Wanner SachbĂźcher Ăźber ÂŤWerken und HandarbeitenÂť vorstellen. Wir mĂśchten Ăźber die vorgestellten BĂźcher sprechen und auch Erfahrungen austauschen. Dieses Jahr findet der Anlass im Cafe FIZ (Familien-Informations-Zentrum), Rindergasse 1 / Zähringerplatz, in Rheinfelden statt. Bitte melden Sie sich an bis Montag, 30. April, auf dem Tel.-Beantworter der Drehscheibe SfS, 061 831 83 00, oder auch mit E-Mail: sfs-rheinfelden@bluewin.ch. Mit Kaffee und Gebäck dauert der Anlass etwa zwei Stunden. Verein SfS SeniorInnen fĂźr SeniorInnen

Wir bitten Sie zu beachten, dass die Asche im Kehrichtsack und nicht im GrĂźncontainer entsorgt werden darf! Heisse Asche im Kehricht- Senioren-Stammtisch sack kann zu einem Brand im Kehrichtfahrzeug Wir laden Sie herzlich ein zu unserem monatoder bei der Umladestation (REWAG) fĂźhren. lichen Stammtisch. Wie Ăźblich findet er von

t #FDLYQP t )BOEXFSLVOE%JFOTU  MFJTUVOHFOBVTEFS3FHJPO t .BJ t "SFBM#FDL)PM[CBVVOE  1BTDBM#FDL 4DIVQGBSU t )FS[MJDIXJMMLPNNFO!


4

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

tag von 20.15 bis 22.15 Uhr hinter dem Hugen- Wechsel Kunstausstellung feldschulhaus im UG der ehem. Kochschule. im Gemeindehaus Möhlin Auskunft: Agatha Böni, Tel. 061 83135 77. Ausstellung von Therese Sutter und Danielle Depierre Wirz, Gemeindehaus Möhlin, 27. BLS-AED-Grundkurs / BLS-AEDApril bis 29. Juni 2012. Die Künstlerinnen zeiRefresher-Kurs des Samaritervereins gen mit Form und Farbe Skulpturen und Bilder. Es kann jeden treffen, Ihre Angehörigen, Ihre Die Vernissage findet am 4. Mai, 17 Uhr, mit Freunde, Ihre Arbeitskollegen ... Jede Minute musikalischem Rahmenprogramm im 2. Stock zählt! Wird nach einem Herzstillstand nicht so- des Gemeindehauses statt. Auf Ihren Besuch fort erste Hilfe geleistet, sinken die Überle- und Ihr Interesse freuen sich die Ausstellerinbenschancen rapide (mit jeder Minute um nen und die Kulturkommission Möhlin. 10 %). Da ein Arzt nicht immer in wenigen Mi- Leiter Kultur- und Standortmarketing nuten zur Stelle ist, können Laien mit Erfolg die Herz-Lungen-Wiederbelebung in die Wege lei- Kehrichtentsorgung «Möhlin-Süd» ten, bis der Patient in professionelle Hände Dienstag, 1. Mai kommt. Werden auch Sie zum Lebensretter! Die Ersatzabfuhr findet am Mittwoch, 2. Mai, Wir zeigen Ihnen wie. BLS-AED-Grundkurs: statt. GAF Montag, 21., und Dienstag, 22. Mai, jeweils Verein Senioren für Senioren Möhlin von 19 bis 22 Uhr. Kosten: Fr. 200.–. Frühlingsreise Der BLS-AED-Refresher-Kurs richtet sich an Mittwoch, 9. Mai, Abfahrt 8 Uhr. Personen, welche die BLS-Massnahmen und Geschätzte Mitglieder, die SfS-Frühlingsreise den AED-Einsatz weiterhin korrekt anwenden 2012 führt uns mit dem Bus an den Walensee sowie ihren BLS-AED-Ausweis erneuern wol- nach Murg. Anschliessend folgt eine Schifflen. Voraussetzung für diesen Kurs ist eine ab- fahrt nach Quinten zum Mittagessen und zugeschlossene BLS/CPR- oder BLS-AED-Ausbil- rück. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Intedung (Ausweis nicht älter als zwei Jahre). BLS- ressierte Mitglieder müssen sich bis spätestens AED-Refresher-Kurs: Dienstag, 22. Mai, von 19 Montag, 7. Mai, bei Claire Soder, Tel. 061 bis 22 Uhr. Kosten: Fr. 100.–. 85110 52, Elisabeth Rickenbach, Tel. 061 Die Kurse finden in unserem Vereinslokal 851 36 05, oder direkt in der SfS-Kaffeestube «Dianapark» (Untergeschoss Kindergarten) anmelden. Kosten pro Teilnehmer bei Menü 1 statt. Anmeldungen unter Tel. 079 529 27 74 (Fleisch) pauschal Fr. 83.– / bei Menü 2 (Fisch) an Philipp Büchele. Informationen unter www. pauschal Fr. 90.–. 08.00 Uhr: Zusammenführheinfelden.org./samariter. ren der Teilnehmer ab Schwarb, alte Kanzlei, Post, Coop und Schiff.

GLP Bezirk Rheinfelden

Mitgliederversammlung mit Nomination der Grossratskandidat(inn)en Mitgliederversammlung der Grünliberalen Partei Bezirk Rheinfelden am Freitag, 27. April, um 19.30 Uhr, im Hotel Schützen in Rheinfelden: Die GLP nominiert die Grossratskandidatinnen und -kandidaten. Alle Mitglieder, Sympathisanten und Interessierten sind herzlich eingeladen, die Kandidierenden kennenzulernen. www.bezirkrheinfelden.grunliberale.ch

Möhlin Gefahrenkarte Hochwasser Kanton Aargau; Teilprojekt Möhlintal Regionaler Hochwasserschutz Öffentliche Informationsveranstaltung für die Gemeinden Möhlin, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten Im Einzugsgebiet des Möhlinbaches hat das Departement Bau, Verkehr und Umwelt die Gefahrenkarte Hochwasser erstellen lassen. Bereits im Herbst 2010 wurde eine erste Informationsveranstaltung durchgeführt und das weitere Vorgehen aufgezeigt. Das Vorprojekt ist soweit fortgeschritten, dass die Gemeinden an ihren Sommergemeindeversammlungen 2012 den Verpflichtungskredit für ihren Gemeindeanteil (Bruttokosten) beantragen werden. Die aufgeführten Gemeindebehörden sowie der Vorstand des Abwasserverbandes laden die Öffentlichkeit ein, sich über den Verpflichtungskredit und das weitere Vorgehen zu informieren. Öffentliche Informationsveranstaltung: Donnerstag, 10. Mai, 19 Uhr, Turnhalle Brugglismatt in Zeiningen. Im Anschluss an die Information stehen Vertreter des Departement Bau, Verkehr und Umwelt, des Ingenieurbüros sowie der Vorstand des Abwasserverbandes für einzelne, spezifische Fragen zur Verfügung. Gemeinderäte Möhlin, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten Vorstand Abwasserverband Region Möhlin

Abschied und Trauer Die Gemeinde Möhlin verfügt neu über eine Broschüre «Ratgeber Todesfall», welche über alle nötigen Schritte bei einem Todesfall informiert. Das Konzept und die Gestaltung erfolgte vom Plusquamperfekt Verlag André Beyeler, Möhlin, in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Möhlin. Mit der Broschüre sollen den Trauernden die nötigen Schritte bei einem Todesfall erleichtert und erläutert werden. Die Broschüre wird bei einem Todesfall vom Bestattungsamt Möhlin abgegeben, kann aber auch von Interessierten jederzeit bei der Abteilung Kanzlei und Dienste bezogen werden. Bestattungsamt Möhlin

«Möhlin blüht» Am Geranien-, Blumen-, Kräuter- und Staudenmarkt, welcher auf dem Gemeindehausplatz am Samstag, 12. Mai, von 9 bis 15 Uhr stattfindet, kann die Bevölkerung verschiedene Artikel kaufen und anschliessend gratis in die mitgebrachten oder vor Ort gekauften Blumenkistli durch Gärtner-Fachkräfte einpflanzen lassen. Die Blumenerde wird gratis vom GAF und Leureko zur Verfügung gestellt. In der Hoffnung, dass eine grosse Anzahl Blumenkistli das Dorfbild verschönern werden, dankt der Gemeinderat für die Mithilfe zur Umsetzung der Idee «Möhlin blüht». Für Fragen zur Aktion steht Ihnen der Leiter Kultur- und Standortmarketing Walter Hohler (Tel. 061 855 33 05) gerne zur Verfügung. Der Gemeinderat

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

den besprochen und soweit erforderlich bewilligt. Die Wasserleitung wird entlang dem Trassee der Gasleitung verlegt und zirka vier bis sechs Wochen in Betrieb sein. Nach der Inspektion wird die Leitung demontiert und der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt. Die Bauarbeiten für das Verlegen der temporären Wasserleitung beginnen in diesen Tagen. Die Materialtransporte zur Zollmess-Station erfolgen über Finstergässli / Hohle Gasse und dann unterhalb des Sportplatzes Buhnacker über die Flurwege. Die Baustellenzufahrt erfolgt zeitweise über die Rheinstrasse und dann im Wald über den Breitenweg (Höhe Novoplast). Die Gemeindekanzlei

Baugesuche

Bauherrschaft und Grundeigentümer: Stefan und Brigitte Loeliger, Unterer Hofmattweg 4 g, 4466 Ormalingen; Projektverfasser: Fankhauser Vogel Architekten, Hauptstr. 3, 5070 Frick; Bauvorhaben: Teilabbruch und Umbau/Erweiterung des best. EFH; Lage: Rheinstrasse 38; Parzelle 799. Bauherr und Grundeigentümer: Marc Hasler, Gärtnerstrasse 7, Wallbach; Projektverfasser: Michael Kaufmann, Kapellenstrasse 12, Wallbach; Bauvorhaben: Anbau Autounterstand; Lage: Gärtnerstrasse; Parzelle 1331. Die Gesuchsunterlagen liegen auf der Gemeindeverwaltung öffentlich auf. Wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann und für Einwendungen legitimiert ist, kann bis 25. Mai 2012 gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich Einwendungen erheben. Allfällige Einwendungen hätten eiChristkatholischer Frauenverein nen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Blueschtbummel Morgen Donnerstag, 26. April, findet unser Die Bauverwaltung Blueschtbummel statt. Wir spazieren durch Grüngutsammelstelle Quartiere in unserem Dorf und geniessen da- Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungsnach bei gemütlichem Beisammensein etwas zeiten bei der Grüngutsammelstelle ab Mitt«Gluschtiges» im Hotel Schiff. Die Spaziergän- woch, 2. Mai: Mittwoch von 18.30 bis 19.30 ger treffen sich um 18.30 Uhr bei der Post. Wer Uhr; Samstag unverändert von 15.30 bis 17 nicht bummeln mag, begibt sich direkt um Uhr. Gültig bis Ende September. 19.30 Uhr ins «Schiff». Bei Regenwetter finden Die Gemeindekanzlei sich alle um 19.30 Uhr im Restaurant ein. Zu diesem Anlass sind auch Ihre Bekannten und Schul- und Dorfbibliothek die Mitglieder des Männervereins herzlich ein- Am Dienstag, 1. Mai, ist die Bibliothek geschlossen. Das Bibliotheksteam geladen. Der Vorstand

Schützengesellschaft Obligatorische Übung (OP 300 m) GSA Röti: Mittwoch, 9. Mai, 17.45 bis 19.15 Uhr. Bitte Dienstbüchlein, Leistungsausweis und Adressetikette Bund mitnehmen. Einzelwettschiessen Stein/Münchwilen (Gruppenmeisterschaft): Mittwoch, 25. April, 18 bis 19.30 Uhr • Wartenbergschiessen Muttenz: Freitag, 27. April, 17.30 bis 20 Uhr; Samstag, 28. April, 8 bis 12 und 14 bis 17 Uhr • Nepomukschiessen Dornach: Freitag, 27. April, 17 bis 19.30 Uhr; Samstag, 28. April, 9 bis 12 und 13.30 bis 18 Uhr • Banntagschiessen Liestal: Freitag, 27. April / 4. Mai, 17 bis 20 Uhr; Samstag, 28. April / 5. Mai, 9 bis 11.30 und 13 bis 17 Uhr • Feldstich GSA Röti (A-MS): Mittwoch, 16. und 23. Mai, 18 bis 19.30 Uhr.

Pistolenschützen Möhlin Einzelwettschiessen: Mittwoch, 25. April, 18 bis 19.30 Uhr, Schiessstand Stein-Münchwilen • Feldstich SSV: Mittwoch, 25. April, 17.30 bis 19.30 Uhr; Mittwoch, 2. Mai, 17.30 bis 19.30 Uhr, GSA Röti.

Volkstanz im Städtli Siehe unter Rheinfelden.

Frauenmorgen: Siehe unter Stein.

Siehe unter Rheinfelden.

Mumpf Kraftwerk: Bauarbeiten Die Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt AG wurde im Rahmen der Neukonzessionierung verpflichtet, diverse Ausgleichsmassnahmen für Flora und Fauna entlang dem Rhein umzusetzen. Am Rheinuferweg in Wallbach, zwischen dem Badplatz und der Einmündung des Heidigrabenbachs in den Rhein, ist der Bau von zwei sogenannten «Buhnen» geplant. Die Bauarbeiten werden im Mai/Juni 2012 ausgeführt. Dieses Bauvorhaben wird am Rheinuferweg während der Bauzeit einige Immissionen nach sich ziehen. Es sind rund 50 LKW-Fahrten über die Rheinstrasse und den Rheinuferweg erforderlich. Auf der Baustellenpiste wird ein Bagger die Steinblöcke in den Rhein setzen. Das Areal wird nach Abschluss der Bauarbeiten wieder instand gestellt. Bauherr und damit verantwortlich für das Bauprojekt ist die Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt AG. Für Auskünfte oder Meldungen während der Bauphase steht der Betriebsleiter, Tel. 061 855 93 31, zur Verfügung. Die Gemeindekanzlei

Transitgasleitung Die Transitgas AG informiert, dass von Ende April bis ca. Mitte Juli 2012 die Gasleitung von Wallbach bis nach Ruswil mit einer UltraschallMolchung einer Inspektion unterzogen wird. Dazu wird Wasser benötigt, das beim «Wehraplatz» dem Rhein entnommen und über eine provisorische Wasserleitung (Schlauchleitung) bis zur Transitgas-Station gepumpt wird. Die temporäre Beanspruchung des Bodens beim Wehraplatz sowie die Leitungsführung sind mit den kommunalen und kantonalen Behör-

«Mumpfer Fähri» Wir freuen uns, Ihnen am Dienstag, 1. Mai, um 18 Uhr beim Fährdepot die neue Ausgabe der «Mumpfer Fähri» präsentieren zu können. Das Büchlein beinhaltet einen Rückblick auf das Jahr 2011 sowie verschiedene Berichte über Geschichtliches aus unserer Gemeinde. Die Vernissage findet in gewohntem Rahmen statt. Gerne offerieren wir einen Apéro. Danach können Sie wieder unsere Grilladen sowie Kaffee und Kuchen geniessen. Kulturkommission Mumpf

Feldschützengesellschaft EWS Stein-Münchwilen: Mittwoch, 25. April, 18 bis 19.30 Uhr • Wartenbergschiessen Muttenz: Freitag, 27. April, 17.30 bis 20 Uhr; Samstag, 28. April, 8 bis 12 und 14 bis 17 Uhr (AM und BM). In Muttenz kann gleichzeitig auch das Nepomukschiessen geschossen werden. Sparbligschiessen Gansingen (AM und BM): 4./ 5./6./11./12. Mai • Oelbachschiessen Oberbözberg: 4./5./11./12. Mai • Scherz, B-Programm: 5./12./13. Mai. Der Vorstand

Krabbelgruppe Rägebooge

Die nächsten Krabbel-Treffs finden am Dienstag, 8., 22. und 29. Mai, von 9.30 bis 11 Uhr im Gemeindehaus (2. Stock) statt. Am Dienstag, 1. und 15. Mai, ist kein Krabbeltreff. Alle Mütter bzw. Väter mit Ihren Kindern bis zum Kindergartenalter sind herzlich willkommen. Bei uns finden Sie beim gemütlichen Zusammensein die Möglichkeit, sich über den AllSchützenbund tag als Eltern auszutauschen. Auch die Kinder 1. Obligatorische Übung können sich kennen lernen und zusammen Heute Mittwoch, 25. April, von 17.30 bis 19 Uhr spielen (Spielsachen sind vorhanden). Für Infos in der GSA Röti, Möhlin. Bitte Schiessbüchlein, wenden Sie sich an Tel. 062 873 16 47. MLA und Adresskleber mitbringen! Die Frauengemeinschaft Weitere Obligatorische Übungen: Mittwoch, 13. Juni, und Mittwoch, 22. August, jeweils Gemeinsame Maiandacht von 17.30 bis 19 Uhr. Am Freitag, 4. Mai, feiern die Frauenvereine Schupfart, Obermumpf, Mumpf und Wallbach Pfadi Erdmändli in Mariastein die gemeinsame Maiandacht. Am Samstag, 28. April, findet eine SpezialEin Car wird uns nach Mariastein fahren, Anübung für alle Erst- und Zweitstüfler statt. Bitte kunft 18.40 Uhr. Abfahrt: Schupfart, Bushaltenehmt doch alle ein Paar Trekkingschuhe und stelle, 17.15 Uhr / Obermumpf, Milchhaus, etwas für auf den Grill mit. Falls ihr noch nicht 17.20 Uhr / Mumpf, Mehrzweckgebäude, angemeldet seid, so gebt sogleich Markus La17.30 Uhr / Wallbach, Kirche, 17.35 Uhr. Die chat, v/o Murmi (murmi@pfadi.ch), Bescheid. Andacht findet um 19 Uhr in der Grotte statt. Wir treffen uns um 14 Uhr beim Pfadihaus. AbDanach werden wir im Rest. Lindenhof in Matreten: 17 Uhr. Das Leiterteam riastein einen Imbiss einnehmen. Genauere www.pfadiwallbach.ch Angaben bei der Anmeldung. Nach dem Nachtessen fährt uns der Car um zirka 22.30 Gemeinsame Maiandacht Uhr wieder nach Hause. Anmeldungen nimmt Siehe unter Mumpf. bis Montag, 30. April, für alle Gemeinden entKinderflohmarkt: Siehe unter Mumpf. gegen: Daniela Kalt, Tel. 062 873 41 60. Auf zahlreiche Teilnehmer/innen freuen sich Christkatholischer Frauenverein die Frauengemeinschaften Fischingertal. Siehe unter Obermumpf.

GLP Bezirk Rheinfelden

Wallbach

1.9.2008 angeschafft wurden, ist nichts mitzubringen. Für die Haltung von Hunden mit erhöhtem Gefährdungspotential ist neu eine Halteberechtigung erforderlich. Laut vom Regierungsrat verabschiedeter Verordnung zählen dazu aktuell Hunde der Rassetypen (American) Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, Bull Terrier, American Bull Terrier, Staffordshire Bull Terrier sowie Rottweiler. Die entsprechenden Bestimmungen gelten auch für Mischlinge dieser Rassen und Kreuzungstiere mit anderen Rassen. Für die Prüfung und Vergabe der Halteberechtigungen, welche an eine Ausbildungs- und Prüfungspflicht geknüpft ist, ist der kantonale Veterinärdienst zuständig.

Skontotermin für Steuern 2012 Auf allen Steuerzahlungen für 2012 (auch Teilzahlungen) erhalten Sie bis 30. April 0,5 % Skonto. Dies entspricht einem Jahreszins von 1 %. Steuern im Voraus zu bezahlen lohnt sich deshalb. Um vom Skonto profitieren zu können, muss Ihre Zahlung bis spätestens am 30. April 2012 bei der Finanzverwaltung eintreffen. Wir danken Ihnen für Ihre Zahlung im Voraus bestens. Die Finanzverwaltung

Hundekontrolle 2012 Per 1. Mai 2012 tritt das neue Hundegesetz in Kraft, welches einige Erneuerungen im Bereich Hundekontrolle und Hundetaxe mit sich bringt. Neu wird es keine Hundekontrollmarke mehr geben, da die Identifikation der Hunde mittels des obligatorischen Mikrochips erfolgt. Die Anschaffung eines Hundes verpflichtet den Besitzer, den Hund bei der ANIS (Animal Identity Service) registrieren zu lassen und eine Meldung an die Gemeindekanzlei zu erstatten. Wir bitten die Hundehalter, die Hundetaxe in Höhe von Fr. 115.– bis am 31. Mai 2012 am Schalter der Gemeindeverwaltung zu begleichen und den Sachkundenachweis (bei Neuanschaffung eines Hundes nach 1.9.2008) und/oder den Nachweis eines Theoriekurses vorzulegen. Ersthundehaltende haben vor der Anschaffung des Hundes einen Theoriekurs von mindestens vier Lektionen zu besuchen. Anschliessend muss mit dem Hund innerhalb eines Jahres ein Praxiskurs von mindestens vier Lektionen besucht werden. Neuhundehaltende (nach 1.9.2008), die bereits nachweislich einen Hund hatten, müssen mit ihrem Hund innerhalb eines Jahres lediglich den praktischen Kurs besuchen. Bei Hunden, die vor dem

Kinderflohmarkt Am Samstag, 5. Mai, von 10 bis 14 Uhr können alle Kinder und Jugendlichen aus den vier Gemeinden des Fischingertals im grossen Saal der MZA in Mumpf ihre Kinderbücher, Spiele, Stofftiere, CDs, Kassetten usw. verkaufen. Bitte keine Kleider und Natel! Kinder bis zur 1. Klasse nur in Begleitung eines Erwachsenen! Kinder und Jugendliche, die in Mumpf zur Schule gehen, bekommen ein Anmeldeformular. Weitere Formulare liegen in der Raiffeisenbank Mumpf auf. Sonst kann man sich direkt bei Jacqueline Güntert, Tel. 062 873 1127, anmelden. Anmeldeschluss ist am 14. Mai. Es wird auch eine «Festwirtschaft» vorhanden sein. Auf viele Anbieter und Besucher freut sich die Frauengemeinschaft Mumpf.

Schul- und Dorfbibliothek Wallbach

gemeinsame Reise und hoffen auf eine rege Beteiligung. Der Gemeinderat

Neues Hundegesetz und neue Hundetaxe Per 1. Mai 2012 tritt das neue kantonale Hundegesetz in Kraft. Die Hundetaxe beträgt neu aufgrund höherer Aufwendungen Fr. 115.– und wird in den nächsten Tagen von der Gemeindeverwaltung in Rechnung gestellt. Zusammen mit der Rechnung werden die Hundehalter, welche ihren Hund nach dem 1. September 2008 übernommen haben, aufgefordert, den Sachkundenachweis der Gemeindeverwaltung vorzulegen. Die Hundemarke wird per sofort abgeschafft, da seit Anfang 2007 jeder Hund über einen Mikrochip verfügen muss. Obligatorisch wird mit dem neuen Gesetz auch die Aufnahme des Kots in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen. Missachtet ein Hundehalter diese Pflicht, kann er mit einer Ordnungsbusse von Fr. 100.– belegt werden. Hunde der Rassen Pit Bull Terrier, American Staffordshire, Bull Terrier und American Bull Terrier, Staffordshire Bull Terrier sowie Rottweiler zählen zu den Hunden mit erhöhtem Gefährdungspotenzial und es ist eine Halteberechtigung erforderlich. Für die Prüfung und Vergabe der Halteberechtigung ist der Kantonale Veterinärdienst zuständig. Der Gemeinderat

Abgelehntes Baugesuch Folgendes Baugesuch wurde durch das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Aarau, und den Gemeinderat Obermumpf abgelehnt: Bauherrschaft: Paul und Gertrud Herzog, Obermumpf; Bauobjekt: Ersatz des Gerätehäuschens; Ortslage: Parz. 530, Oberen Acher, Obermumpf. Der Gemeinderat

Steuern zahlen mit Skonto Auf allen Ihren Steuerzahlungen pro 2012 erhalten Sie bis 30. April 2012 noch 0,5 % Skonto. Wir empfehlen Ihnen, von dieser Vergünstigung zu profitieren. Sie haben auch die Möglichkeit, monatliche Teilzahlungen zu leisten. Die Einzahlungsscheine können auf der Finanzverwaltung angefordert werden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die ihre gesamten Steuern oder Teile davon bereits bezahlt haben. Die Finanzverwaltung

Sanierung Flurwege – Strassensperrung Die Flurwege Brunnacker, Lindacker und Vorder Almet wurden in den vergangenen Tagen saniert. Je nach Witterung sind die Wege für ungefähr zwei Wochen für jeglichen Durchgangsverkehr (inkl. Pferde) gesperrt. Trotz Ankündigung und deutlicher Absperrung wurde dieses Verbot erneut missachtet. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung noch einmal, sich an dieses Verbot zu halten. Allfällig entstandene Schäden an den sanierten Flurwegen werden den Verursachern weiterverrechnet. Wir danken der Bevölkerung für ihr Verständnis. Der Gemeinderat

Altpapier- und Kartonsammlung 2012 Die nächste Papiersammlung in Obermumpf findet nicht wie angekündigt am Freitag, 27. April, sondern am Mittwoch, 4. Juli, statt. Wir entschuldigen uns für das Missverständnis. Schule Obermumpf

Naturschutzverein: Frühexkursion Haben Sie die erste Schwalbe schon gesichtet? Am Sonntag, 6. Mai, führen wir unsere vogelkundliche Morgenexkursion durch. Bis dann werden wir die Schwalben garantiert bei uns willkommen heissen und unter fachkundiger Leitung hoffentlich viele andere Vögel beobachten können. Treffpunkt um 7 Uhr beim «Engel»-Parkplatz. Der Vorstand

Christkatholischer Frauenverein Am Dienstag, 1. Mai, gehen wir auf den Maibummel. Wir treffen uns um 18 Uhr im Milchhüsli und wandern dann nach Schupfart ins Rest. Schwert, wo wir einen Imbiss einnehmen. Für diejenigen, welche nicht wandern möchten: Wir treffen um zirka 19 Uhr in Schupfart ein. Auf zahlreiche Bummlerinnen freut sich der Vorstand.

Am Dienstag, 1. Mai, ist die Bibliothek ge- Stand Projekt «Kabel Plus» der Fernsehgenossenschaft Obermumpf schlossen. Das Bibliotheksteam Das Modernisierungsprojekt «Kabel Plus» ist Pfadi Erdmändli, Wallbach seit Januar 2012 in der Planungsphase. Im LauSiehe unter Wallbach. fe des Monats Mai 2012 werden die diversen Bauarbeiten ausgeschrieben und anschliesFrauenmorgen: Siehe unter Stein. send vergeben. Im Frühsommer wird mit dem Spatenstich der Ausbau des Kabelnetzes begonnen. Bis spätestens Frühjahr 2013 sind die Arbeiten abgeschlossen. Im Zuge der Ausarbeitung der Kabelführungen besteht nun die Möglichkeit, dass alle, die noch nicht an unser Netz angeschlossen sind, dies zu den jetzt noch Seniorenausflug 2012 bestehenden Gebühren ausführen lassen Der diesjährige Seniorenausflug findet am könnten. Folgende sehr moderaten Preise Dienstag, 8. Mai, statt. Abfahrt ist um 11 Uhr können wir Ihnen bei normalen Anschlüssen beim Milchhüsli; Rückkehr zirka 19 Uhr. Die offerieren: Einfamilien-/Mehrfamilienhaus Fr. Gemeinde Obermumpf übernimmt die Kosten 2000.–, Eigentumswohnungen/Spezialbauten des Menüs inkl. Getränke sowie die Ausgaben Fr. 1000.–. Interessierte bitten wir, sich bis 13. beim Kaffeehalt. Ausgenommen sind allfällige Mai 2012 bei der Fernsehgenossenschaft zu Schnaps-Getränke. Zu dieser Reise sind alle Se- melden. Nach erfolgtem Ausbau können Sie niorinnen und Senioren im AHV-Rentenalter auf ein preis-/leistungsfähiges Radio-/Fernseherzlich eingeladen. Wir bitten die Interessier- hen-/Internet- und Telefonnetz zählen. ten, sich bis Mittwoch, 2. Mai, bei der Gemeindekanzlei (062 873 14 09 oder gemeindekanz- Mittagstisch lei@obermumpf.ch) anzumelden. Der Gemein- Am Dienstag, 1. Mai, findet kein Mittagstisch derat und die Begleiterinnen freuen sich auf die in der röm.-kath. Unterkirche statt.

Obermumpf


5

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

Gemeinsame Maiandacht

Kader: Donnerstag, 26. April, gem. Aufgebot. Maschinisten: Montag, 30. April, 20 Uhr, FWMagazin Hellikon. Entschuldigungen gem. Instruktionen Fourier. Im Brandfall: Tel. 118!

Siehe unter Wallbach.

lehrpfad an der Schönenbüelstrasse. Anschliessend Apéro beim Reservoir. Mittagessen im Waldhaus um zirka 12.30 Uhr. Für das Mittagessen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 27. April bei Eveline Sibold, Tel. 062 87153 50. Der Vorstand

Frauenmorgen: Siehe unter Stein.

Schnuppertraining Kids-Biken

Wir treffen uns am Dienstag, 1. Mai, um 12.15 Uhr im Rest. Adler. Die Teilnehmer am letzten Mittagstisch sind notiert. An- und Abmeldungen bis Dienstagmorgen, 10 Uhr, an Vreni Schreiber, Niedermatt, Tel. 061 87101 47. Wer abgeholt werden möchte, melde sich bei mir. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Siehe unter Mumpf.

Kinderflohmarkt: Siehe unter Mumpf. Schul- und Dorfbibliothek Wallbach

Schupfart

Folgendes Baugesuch liegt vom 25. April bis und mit 25. Mai 2012 während der ordentlichen Bürostunden auf der Gemeindekanzlei Schupfart öffentlich auf: Bauherr und Grundeigentümer: Erni Werner, Kirchgasse 16, Schupfart; Bauvorhaben und Lage: Dacherneuerung auf bestehendem Schopf Geb. Nr. 101, Parz. 1014, Kirchgasse (Kulturlandzone). Einwendungen gegen dieses Baugesuch sind während der Auflagefrist schriftlich, begründet und mit einem Antrag versehen dem Gemeinderat Schupfart einzureichen.

Erteilte Baubewilligung Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligung erteilt: Sandro und Barbara Zacheo, Wegenstetterstrasse 410, Schupfart, für das Einglasen des bestehenden überdeckten Sitzplatzes beim Geb. Nr. 410, Parz. 393, Wegenstetterstrasse.

Buchsbaumzünsler In einem Garten in Schupfart wurde der Buchsbaumzünsler festgestellt. Der Buchsbaumzünsler ist eine aus dem asiatischen Raum eingeschleppte Raupe eines Kleinschmetterlings, welche durch Frassschäden die befallenen Buchsbäume zum Absterben bringen kann. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an einen Gartenexperten oder informieren Sie sich im Internet (z.B. www.google.ch – Buchsbaumzuensler).

Altpapier- und Kartonsammlung Freitag, 27. April (die Mulden stehen ab Donnerstagnachmittag auf dem Turnhallenplatz). Wir starten um 13.15 Uhr. Bitte stellen Sie das Altpapier und den Karton bis spätestens um 13 Uhr gut sichtbar und vor Regen geschützt an den Strassenrand. Die Schüler/innen sind Ihnen dankbar, wenn die Bündel nicht mehr als 5 kg wiegen. Zu schwere oder nicht gebündelte Pakete müssen wir leider stehen lassen. Firmen mit grösseren Mengen Papier oder Karton bitten wir, diese direkt zum Container bei der Turnhalle zu bringen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. Die Schulpflege

Alteisen Die Alteisenmulde steht ab Donnerstagnachmittag, 26. April, auf dem Turnhallenplatz. Wenn die Mulde voll ist, bitte die nächste Eisensammlung abwarten. Den Sondermüll bringen Sie bitte direkt zum Recycling-Center nach Frick. Dazu gehören u.a. Kühlschränke, Gefriertruhen, EDV-Geräte sowie Waschmaschinen. Die Schulpflege

25 Jahre Naturschutzverein Schupfart

Begegnungen

Letzter Jass- und Spielnachmittag vor der Sommerpause am Donnerstag, 26. April, um 14 Uhr Baugesuch Folgendes Baugesuch mit den Plänen liegt bis im Pfarrsaal Wegenstetten. 25. Mail 2012 während der Schalterstunden auf Frauenmorgen Wegenstettertal der Gemeindekanzlei zur Einsichtnahme auf: Mittwoch, 2. Mai, von 9 bis 11 Uhr im Pfarrsaal Bauherrschaft: GIMAG AG, Industriestrasse bei der Kirche in Wegenstetten. 24, 4313 Möhlin; Projektverfasser: Genesis Franz Jakober, Familientherapeut, gestaltet eiHome AG, Maienrain 3, 4316 Hellikon; Projekt: nen Morgen zum Thema «Lieder der Kraft – ErNeubau Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage auf mutigung um den Weg des Herzens zu gehen». Parzelle 77, Hauptstrasse. Wer kennt es nicht, dass sein Herz so oft mitBegründete Einsprachen sind während der teilt, was zu tun, zu sagen oder zu lassen ist? Auflagefrist schriftlich an den Gemeinderat zu Doch wie oft überhören oder übergehen wir richten. diese innere Stimme der «Wahrheit»? Sich mit dieser Stimme auseinandersetzen, braucht Baubewilligungen Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligun- Mut, Offenheit und das Vertrauen dahin, dass gen erteilt: Claudia Zurlinden, Neumattstrasse diese Kraft letztendlich Liebe ist. Wie kraftvoll 4, 4431 Bennwil, Ersatz der bestehenden Öl- dies mein Leben bereichern kann, möchten wir heizung durch eine Wärmepumpe auf Parzelle an diesem Morgen erleben können. Franz Ja360, Weidstrasse 12 • Schlienger Martin, Ober- kober bringt verschiedene Kraftlieder mit und winkel 1, Wegenstetten, Remisenanbau an erzählt aus seiner Stimme des Herzens. Dieser bestehende/n Scheune/Stall auf Parzelle 472, Morgen soll uns stärken, unseren Lebensweg feierlich gehen zu können. Egal ob Sie singen Einisholde. «können» oder nicht, dies ist ein Morgen für Mobil mit der SBB-Tageskarte alle, welche sich im Herzen berühren und erDie Gemeinde Wegenstetten bietet seit 1. April mutigen lassen wollen. 2012 zwei GA-Tageskarten der SBB an. Eine Ökumenische Frauengruppe Wegenstettertal Tageskarte berechtigt den Benützer am GelKirchenkonzert tungstag zu beliebigen Fahrten der 2. Klasse auf dem gesamten schweizerischen Eisen- Die Musikgesellschaft Concordia Wegenstetbahnnetz, für Nahverkehrsmittel (Postauto, ten lädt am Sonntag, 6. Mai, um 18 Uhr zum Tram, Bus), auf Schiffsreisen und vereinzelt Kirchenkonzert in die Kirche St. Michael in Weauch auf Privat- und Bergbahnen. Der Preis pro genstetten ein. Wir freuen uns auf zahlreiche Tageskarte beträgt Fr. 40.–. Reservationen Besucher. Der Eintritt ist frei. können online über unsere Homepage www. Kleidersammlung wegenstetten.ch, telefonisch (061 875 92 92) des Samaritervereins oder direkt am Schalter der Gemeindeverwal- Haben Sie Ihren Kleiderschrank für den Frühtung getätigt werden. Eine provisorische Re- ling fit gemacht? Dann haben Sie sicher viele servation ist nicht möglich. Nach der Bestel- Sachen, die Sie nicht mehr brauchen! lung müssen die Tageskarten innert 5 Tagen Am 12. Mai findet unsere Kleidersammlung am Schalter bezogen und bar bezahlt werden. statt. Säcke wurden bereits per Post verteilt Wird die Karte nicht innert dieser Frist abge- und können auch bei Schreiber Elektro und bei holt, erfolgt eine Verrechnung des vollen Ver- der Post bezogen werden. Vielen Dank für Ihre kaufspreises. Bereits bezahlte und abgeholte Unterstützung. Ihr Samariterverein Tageskarten können nicht mehr zurückgenommen werden. Der Gemeinderat hofft, dass von Naturschutzverein Hellikon diesem neuen Angebot rege Gebrauch ge- Siehe unter Hellikon. macht wird. Informationsabend

Konfirmandenunterricht

Häckseldienst: Montag, 14. Mai Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor dem Häckseltag an Schauli AG, Höhenhof 857, Zeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldungen können erst beim nächsten Häckseltermin berücksichtigt werden! Weitere Angaben siehe GAF-Abfallkalender. GAF

Siehe unter Zuzgen.

Instrumentendemo in Wegenstetten Siehe unter Zeiningen.

Cevi-Jungschar im Wegenstettertal Siehe unter Zeiningen.

Offene Singgruppe Zeiningen

Die spinnen Di innen bei Rio! as Spinner-Angebot des es Monats Mai 2012: 2012: 6 x 1,5 Liter

6 x 1,5 Liter

Fr. Fr. 10.90

F Fr. r.

stattt Fr. 14.70 stat

 Fifty

Fifty 6x1,5 Liter

Fr. Fr. 13.90 stattt Fr. 17.70 stat

9.95

Fr. Heineken Appenzeller  12

Fr.

19.90

x 25 cl

9.95 9.95

statt st att Fr. 14.95

6

x 50 cl

Fr.

Nest Nestea ea

Lemon

Peach Red Fruits Mango-Ananas

Acqua S.Pellegrino Panna 6 x 1,5 Liter

6 x 50 cl, Pet

F Fr. r.

Fr. Fr.

4.90

stattt Fr stat Fr.. 6.90

stattt Fr stat Fr.. 6.90

6 x 1,5 Liter

6 x 50 cl, Pet

6 x 50 cl, Pet

Fr.. Fr

F Fr. r.

Fr. Fr.

9.60

statt sta tt Fr. 12.60

3.95

stattt Fr stat Fr.. 5.60

 Original  Leichtbier  Alkoholfrei

4.90 3.95

stattt Fr stat Fr.. 5.60

50cl + Depot

Original Fr. 1.25 1.25 12 x 50 cl, Dosen st statt att Fr. 1.55

Fr.

24.–

stattt Fr. 37.80 s stat

9.95 9.95

statt st att Fr. 12.95

6x1,5 Liter

stattt Fr. 19.50 stat

Fr.

ose! Fr. 1.- pro D

Original 24 x 50 cl

stattt Fr stat Fr.. 14.70

 Apfelsaft

Fr. Fr. 14.90

Feldschlösschen Feldschlö sschen en

Original 24 x 33 cl

 Classic  Zero

pflanzlichen Anteilen wird verbessert). Milchprodukte hemmen die Aufnahme des Eisens aus tierischen Nahrungsmitteln (nicht gleichzeitig konsumieren). Je dunkler das Fleisch, desto mehr Eisen enthält es; je mehr «Vollkorn» es ist, desto mehr Eisen enthält es. Verdacht auf Eisenmangel? Eisenmangel und dessen Grund sollten vom Arzt abgeklärt werden. Keine Einnahme von Eisenpräparaten ohne vorgängige Kontrolle. Eine medikamentöse Behandlung mit einem gut verträglichen Präparat ist oft notwendig. In der Regel reicht eine Eisentabl. pro Tag während 1 bis 4 Monaten. Der Arzt bestimmt die Dauer. Eine Steigerung der Leistung kann sich schon zwei bis vier Wochen nach Beginn der Behandlung bemerkbar machen. Habe ich ein spezielles Risiko für Eisenmangel? Rund 20 % im gebärfähigen Alter leiden an Eisenmangel. Auch bei älteren Menschen ist Eisenmangel stark verbreitet, z.B. wegen schwächerem Appetit, Ernährungsproblemen, Kaubeschwerden, Fehlernährung oder chronischen Krankheiten, die zu einer geringeren Eisenaufnahme im Darm oder zu erhöhten Eisenverlusten führen. Hochleistungs- und Ausdauersportler/innen weisen erhöhten Eisenbedarf auf. Die Selbstmedikation birgt die Gefahr einer Überfüllung der Eisenspeicher. Bei Chemotherapie bzw. durch den Tumor kann oft eine Anämie auftreten. Blutungen des Magen-DarmTraktes (als Folge von Dickdarmpolypen, Dickdarmkrebs, Magengeschwüren/-krebs, Speiseröhrenentzündung) sind häufige Ursachen. Eine chronische Infektion des Magens mit dem Bakterium Helicobacter pylori kann einen Eisenmangel haben, der nicht auf Eisentabletten anspricht. Wie spürt man einen Eisenmangel? Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit und Kraft, Haarausfall und unruhige Beine (restless legs) können Zeichen von Eisenmangel sein. Eisen scheint auch am Mechanismus der Temperaturregulation beteiligt zu sein. Bei Blutarmut kommen Atemnot, Herzklopfen, blasse Haut/ Schleimhäute und evtl. Wasser in den Beinen dazu. Wünschen Sie eine kompetente Beratung? Bei Ihrem Frauenarzt, Hausarzt oder in Ihrer Apotheke bekommen Sie weitere Informationen, auch speziell über die vorhandenen Präparate. Bleiben Sie gesund! Ihr Team der Vinzenz-Apotheke

Rössliweg 13 • 5074 Eiken • Tel. 062 871 65 74 • Fax 062 871 65 75 info@vinzenz-apotheke.ch • www.vinzenz-apotheke.ch

Tel. 118!

Feldschlösschen

Sinalco

 Shorley

Aufnahme von Eisen – Eisenspeicher 1 bis 4 mg Eisen sollten täglich über den Darm aufgenommen werden. Die Darmschleimhaut kann nur einen Bruchteil des zugeführten Eisens aufnehmen. Deshalb muss Eisen zusätzlich mit der Nahrung aufgenommen werden. Über das Blut wird Eisen (gebunden an Eisentransporter Transferrin) an die verschiedenen Organe v.a. ins Knochenmark zur Blutbildung transportiert. Am meisten Eisen ist in den roten Blutkörperchen gebunden; die Leber enthält als wichtigstes Speicherorgan ca. 1000 mg Eisen. Täglich geht Eisen verloren (z.B. alte Haut- und Schleimhautzellen, bei der Frau zusätzlich über die Menstruation). Mit der Bestimmung des Laborwertes Ferritin im Blut kann gemessen werden, wie weit gefüllt die Eisenspeicher sind. Die Bestimmung sollte zwei Tage nach dem letzten Training durchgeführt werden. Ferritinwert – Empfohlene Massnahmen < 20 ug/l: Eisen supplementieren; monatliche Kontrolle durch den Arzt; Ernährungstipps befolgen / 20 ug/l bis 40 ug/l: Vierteljährliche Kontrolle durch Arzt; evtl. Eisensupplementierung; Ernährungstipps befolgen / > 40 ug/l: Jährliche Kontrolle durch Arzt; Ernährungstipps beachten. Wie führe ich dem Körper Eisen zu, wo verliere ich Eisen? Bei schnellem Wachstum, in der Schwangerschaft und während der Stillzeit ist der Bedarf an Eisen erhöht. Im Fleisch ist Eisen ca. 3x höher als bei pflanzlichen Nahrungsmitteln, da es bereits als Häm-Eisen (gebunden) vorliegt. Vitamin C und Fruchtsäuren verbessern die Aufnahme von pflanzlichem Eisen im Darm; Faserstoffe, Soja, Schwarztee und Kaffee verschlechtern sie. Sportler/innen brauchen mindestens 10 mg pro Tag (bzw. 15 mg). Kleine Übersicht, wieviel mg Eisen folgende Lebensmittel pro 100 g enthalten: Blutwurst 29,4 / Bündnerfleisch 9,7 / Kalbsleber 7,9 / Eier (100 g ca. 2 Stück) 1,8 / Weizenkleie 16,0 / Hirseflocken 9,0 / Weizenkeime 7,6 / Sojabohnen, getrocknet 9,7 / Linsen, getrocknet 8,0 / Weisse Bohnen, getrocknet 7,0 / Kichererbsen 6,1 / Getrocknete Aprikosen 5,2 / Mandeln 4,2 / Haselnüsse 3,7. Ernährungstipps 2 bis 4 Portionen Fleisch und/oder Tofu sowie 1 bis 2 Portionen Fisch pro Woche. Pflanzliche und tierische Eisenlieferanten in der Nahrung mischen (Aufnahme des Eisens aus den

Einzelwettschiessen in Stein/Münchwilen: Heute Mittwoch, 25. April, von 18 bis 19.30 Uhr. Zählt nicht im Jahresprogramm. • Donnerstag, 26. April, 18 bis 20 Uhr: Training. • Samstag, 28. April, 14 bis 18 Uhr: Jungschützenkurs. • Sparligschiessen in Gansingen: Freitag, 4. Mai, von 18 bis 20 Uhr; Samstag, 5. Mai, von 9 bis 16 Uhr; Sonntag, 6. Mai, von 9 bis 13 Uhr; Freitag, 11. Mai, von 18 bis 20 Uhr; Samstag, 12. Mai, von 9 bis 16 Uhr.

Siehe unter Zeiningen. Der Verein feiert dieses Jubiläum am 5. Mai 2012 mit der Eröffnung des Waldlehrpfades. Feuerwehr Wabrig Festprogramm: Besammlung um 9.30 Uhr Sanität: Mittwoch, 25. April, 20.15 Uhr, MehrBei FEUER: beim Schulhaus oder um 10 Uhr beim Wald- zweckhalle Wegenstetten.

Möhl

Eisenmangel? Energielos, müde, schlapp?

Feldschützengesellschaft

Wegenstetten

_________

Apothekerinnen Dr. Monika Mayer (links) Pia Binkert (rechts)

Mittagstisch der Senioren

Am Samstag, 28. April, haben Kinder ab grossem Kindergarten oder älter die Möglichkeit ein Schnuppertraining im Kids-Biken zu absolvieren. Treffpunkt: 9.30 Uhr hinter dem VMCClubhaus. Für weitere Auskünfte und Voranmeldung steht VMC-Präsidentin Doris Müller unter Tel. 062 871 43 08 oder info@schupfartSteuern zahlen mit Skonto Sparen Sie steuerfrei durch frühere Zahlung! festival.ch gerne zur Verfügung. Bei Bezahlung Ihrer Steuern für das Jahr 2012 Gemeinsame Maiandacht bis Ende April erhalten Sie 0,5 % Skonto. Diese Siehe unter Mumpf. Vorauszahlung um 6 Monate entspricht einem Jahreszins von 1 %. Auch für Teilzahlungen bis Kinderflohmarkt: Siehe unter Mumpf. Ende April erhalten Sie 0,5 % Skonto gutge- Schul- und Dorfbibliothek Wallbach schrieben. Profitieren Sie von dieser Vergünsti- Siehe unter Wallbach. gung. Die Abteilung Finanzen dankt Ihnen für Ihre Überweisung. Abteilung Finanzen

Baugesuch – Öffentliche Auflage

Ratgeber Gesundheit

12 12.90 .90

 Biertender

4 Liter + Depot

Fr.

17.90 17.90

statt st att Fr. 24.90

Quöllfrisch

Italien

50cl + Depot

Schweiz

Fr.. Fr

RieslingRieslingSilvaner AOC Weiss, 75 cl

1.45

statt sta tt Fr. 1.90

Weizenbier Naturperle

50cl + Depot

Fr.. Fr

1.55

statt sta tt Fr. 2.10/1.95

Vollmond

50cl + Depot

Fr.. Fr

1.65

statt sta tt Fr. 2.25

Margrittli

Blauburgunder Rosé Ro sé AOC Rosé, 75 cl

Fr.

9. 9.95 95

statt st att Fr. 13.95

Nerelo del Bastardo

Rot, 75 cl

Fr.

Fr.

6 6.95 .95

statt st att Fr. 13.90

 Preis

9.80 9.80

statt st att Fr. 12.90

1 2

Chile

Montes Montes

Spanien

Gran Reserva Rot, 75 cl

Cabernet Sauvignon Sauvigno n Reserve Rot, 75 cl

Fr.

Fr.

Pata Pat a Negra

6 6.90 .90

statt st att Fr. 9.90

www.rio-getraenke.ch www.rio-getraenke.ch

Italien

Selezione Selezione Fellini Rot, 75 cl

Herzbueb

statt statt Fr. 18.90

Adliswil  Balsthal  Bremgart Bremgarten/AG en/AG  Bülach  Buchs/AG  Dietikon Dietikon  Dübendorf  Emmenbrücke Emmenbrücke  Embrach  Hinwil Neuenhoff  Niederro Niederrohrdorf hrdorf  Rickenbach/TG  Uster Uster (2x)  Uznach  Villmergen Klo Kloten ten  Lenzburg  Möhlin/AG  Muri/AG  Neuenho Wettingen  Wetzikon Wetzikon  Wildegg  Winterthur Winterthur  Zürich: Altstetten/Gutstrasse/Schwamendingen Altstetten/Gutstrasse/Schwamendingen Wallisellen  Wettingen

Primitivo

9. 9.95 95

statt st att Fr. 13.95

Aktionen Aktionen gültig vom vom 26.4. – 9.5.2012


Samstag 5. Mai 2012



8!

09.00 â&#x20AC;&#x201C;17.00 Uhr

Herzliche Einladung

6 #87*8!

65432565110/.2452-6.9030,1

987

     +8*)*6('76$#7)86"8!*

Alpsteg Fenster AG

5!8776.!*!6)#68!)!7*!8678!

Niederl. Kirchweg 15 5600 Lenzburg 062 888 80 50 www.alpsteg.ch www .alpsteg.ch

Ihr Kompetenzzentrum fĂźr:

Wir W ir freuen freuen uns auf Sie! Während der Sanierungsmesse stehen Ihnen verschiedene Informationsstandorte mit entsprechenden Beratern zur Verfßgung, zu folgenden Themen: Lärm-Schallschutz, Sicherheit, Haustßren, Storen-und Rollläden sowie ZubehÜr.

¡ Fenster / Sanierungen ¡ Verglasungen ¡ Hauseingangstßren ¡ Einbruchschutz ¡ Beschattungen

FFenster enster Sanierungsshowâ&#x20AC;&#x2DC;s: 10.00 und 14.00 Uhr ¡ Live-Musik: 12.00 bis 13.455 Uhr Uhr,r, Getränke Getränke und kleine ÂŤHäppliÂť ...

8

   "!   ! 

Hellikon Gefahrenkarte Hochwasser Kanton Aargau; Teilprojekt MĂśhlintal Regionaler Hochwasserschutz Ă&#x2013;ffentliche Informationsveranstaltung fĂźr die Gemeinden MĂśhlin, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten Im Einzugsgebiet des MĂśhlinbaches hat das Departement Bau, Verkehr und Umwelt die Gefahrenkarte Hochwasser erstellen lassen. Bereits im Herbst 2010 wurde eine erste Informationsveranstaltung durchgefĂźhrt und das weitere Vorgehen aufgezeigt. Das Vorprojekt ist soweit fortgeschritten, dass die Gemeinden an ihren Sommergemeindeversammlungen 2012 den Verpflichtungskredit fĂźr ihren Gemeindeanteil (Bruttokosten) beantragen werden. Die aufgefĂźhrten GemeindebehĂśrden sowie der Vorstand des Abwasserverbandes laden die Ă&#x2013;ffentlichkeit ein, sich Ăźber den Verpflichtungskredit und das weitere Vorgehen zu informieren. Ă&#x2013;ffentliche Informationsveranstaltung: Donnerstag, 10. Mai, 19 Uhr, Turnhalle Brugglismatt in Zeiningen. Im Anschluss an die Information stehen Vertreter des Departement Bau, Verkehr und Umwelt, des IngenieurbĂźros sowie der Vorstand des Abwasserverbandes fĂźr einzelne, spezifische Fragen zur VerfĂźgung. Gemeinderäte MĂśhlin, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten Vorstand Abwasserverband Region MĂśhlin

Baugesuch Nachfolgendes Baugesuch liegt vom 25. April bis 25. Mai 2012 in der Gemeindekanzlei während der ordentlichen Bßrostunden zur Einsichtnahme auf. Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwender selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begrßndung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt. Weiter ist darzulegen, aus welchen Grßnden der Einwender diesen anderen Entscheid verlangt. Bauherrschaft und Grundeigentßmer: Ernst Schlienger-Hunziker, Eichhof, 4465 Hemmiken; Projektverfasser: Walter Brogle, Hauptstrasse 32, 4317 Wegenstetten; Bauobjekt: Anund Umbau Wohnhaus AGV Nr. 286; LageParz. 830, Eichhof; Zone: Landwirtschaftszone.

Deponie LĂśrenloch

Frauenmorgen Wegenstettertal Siehe unter Wegenstetten.

Informationsabend Konfirmandenunterricht Siehe unter Zuzgen.

Instrumentendemo in Wegenstetten Siehe unter Zeiningen.

Cevi-Jungschar im Wegenstettertal Siehe unter Zeiningen.

Anlieferung: Mo - Fr

Siehe unter Zeiningen.

Frauenmorgen Wegenstettertal Siehe unter Wegenstetten.

Zuzgen Gefahrenkarte Hochwasser Kanton Aargau; Teilprojekt MĂśhlintal Regionaler Hochwasserschutz Ă&#x2013;ffentliche Informationsveranstaltung fĂźr die Gemeinden MĂśhlin, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten Im Einzugsgebiet des MĂśhlinbaches hat das Departement Bau, Verkehr und Umwelt die Gefahrenkarte Hochwasser erstellen lassen. Bereits im Herbst 2010 wurde eine erste Informationsveranstaltung durchgefĂźhrt und das weitere Vorgehen aufgezeigt. Das Vorprojekt ist soweit fortgeschritten, dass die Gemeinden an ihren Sommergemeindeversammlungen 2012 den Verpflichtungskredit fĂźr ihren Gemeindeanteil (Bruttokosten) beantragen werden. Die aufgefĂźhrten GemeindebehĂśrden sowie der Vorstand des Abwasserverbandes laden die Ă&#x2013;ffentlichkeit ein, sich Ăźber den Verpflichtungskredit und das weitere Vorgehen zu informieren. Ă&#x2013;ffentliche Informationsveranstaltung: Donnerstag, 10. Mai, 19 Uhr, Turnhalle Brugglismatt in Zeiningen. Im Anschluss an die Information stehen Vertreter des Departement Bau, Verkehr und Umwelt, des IngenieurbĂźros sowie der Vorstand des Abwasserverbandes fĂźr einzelne, spezifische Fragen zur VerfĂźgung. Gemeinderäte MĂśhlin, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten Vorstand Abwasserverband Region MĂśhlin

Die Deponie LÜrenloch ist im ersten Halbjahr Häckseldienst: Montag, 14. Mai 2012 an folgenden Samstagen von 16 bis 16.30 Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor Uhr geÜffnet: 28. April, 26. Mai und 30. Juni. dem Häckseltag an Schauli AG, HÜhenhof 857, Zeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von Häckseldienst: Montag, 14. Mai 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldem Häckseltag an Schauli AG, HÜhenhof 857, dungen kÜnnen erst beim nächsten HäckselterZeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von min berßcksichtigt werden! Weitere Angaben 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder siehe GAF-Abfallkalender. GAF E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldungen kÜnnen erst beim nächsten Häckselter- Feuerwehr Wabrig min berßcksichtigt werden! Weitere Angaben Sanität: Mittwoch, 25. April, 20.15 Uhr, Mehrzweckhalle Wegenstetten. siehe GAF-Abfallkalender. GAF Kader: Donnerstag, 26. April, gem. Aufgebot. Feuerwehr Wabrig Maschinisten: Montag, 30. April, 20 Uhr, FWSanität: Mittwoch, 25. April, 20.15 Uhr, Mehr- Magazin Hellikon. zweckhalle Wegenstetten. Entschuldigungen gem. Instruktionen Fourier. Kader: Donnerstag, 26. April, gem. Aufgebot. Im Brandfall: Tel. 118! Maschinisten: Montag, 30. April, 20 Uhr, FWInformationsabend Magazin Hellikon. Entschuldigungen gem. Instruktionen Fourier. Konfirmandenunterricht Donnerstag, 26. April, 19 Uhr, MehrzweckIm Brandfall: Tel. 118! raum Gemeindehaus in Zuzgen. Naturschutzverein Im Mai beginnt ein neuer Konf-Kurs. Das Wir laden die Vereinsmitglieder und alle an der gegenseitige Kennenlernen, die Ziele des Natur Interessierten ein zum Morgenspazier- Unterrichts und Organisatorisches sind die gang am Sonntag, 29. April. Treffpunkt ist um Themen des Info-Abends. In der Regel werden

07.00 - 12.00 13.00 - 17.00 10.00 - 13.00

Rinaustrasse 633, 4303 Kaiseraugst

Siehe unter Hellikon.

Zeiningen

Häckseldienst: Montag, 14. Mai Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor dem Häckseltag an Schauli AG, HÜhenhof 857, Zeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldungen kÜnnen erst beim nächsten Häckseltermin berßcksichtigt werden! Weitere Angaben siehe GAF-Abfallkalender. GAF

Steuern mit Skonto bezahlen

Schule Zeiningen

Auf allen Steuerzahlungen fßr das Jahr 2012, welche bis zum 30. April der Gemeinde gutgeschrieben werden, wird ein Skontoabzug von 0,5 % gewährt. Weil die Steuern 2012 in jedem Falle Ende Oktober dieses Jahres zur Zahlung fällig werden, entspricht dieser Skontoabzug einem Jahreszins von 1 %, welcher zudem noch steuerfrei ist. Es lohnt sich somit, die Steuern oder allenfalls auch nur einen Teil davon, bis Ende dieses Monats zu bezahlen. Verwenden Sie wenn mÜglich zur Bezahlung der Steuern die erhaltenen orangen Einzahlungsscheine (vorgedruckter Einzahlungsschein, wenn Sie den ganzen Steuerbetrag auf einmal bezahlen. Sofern nur eine Teilzahlung geleistet wird, den leeren orangen Einzahlungsschein). Die Finanzverwaltung

Der Unterricht fällt am Dienstagnachmittag, 1. Mai, aus.

Baugesuch

Instrumentendemo in Wegenstetten 27./28. April, Mehrzweckhalle Am Freitag, 27. April, besuchen die 2.-Klässler der Primarschulen aus dem Wegenstettertal am Vormittag die traditionelle Instrumentendemo der Musikschule Zeiningen, wo ihnen unsere Instrumental-Lehrpersonen die verschiedenen Instrumente näher bringen. Am Samstag, 28. April, von 10 bis 12 Uhr, laden wir Sie mit Ihren Kindern, Enkel- oder Patenkindern herzlich ein, nach Wegenstetten in die Mehrzweckhalle zu kommen, um Ihr Kind bei der Suche nach ÂŤseinemÂť Instrument zu unterstĂźtzen. Es kĂśnnen Instrumente ausprobiert und nochmals angehĂśrt werden, und Sie, liebe Eltern oder Verwandte, dĂźrfen Ihre Fragen von unserem kompetenten Team â&#x20AC;&#x201C; den Lehrpersonen und der Schuladministration â&#x20AC;&#x201C; beantworten lassen. Jedes Kind erhält ein Mitbringsel. Ausserdem gibt es bei einem Wettbewerb tolle Preise zu gewinnen. Selbstverständlich dĂźrfen Sie auch gerne als Erwachsener bei uns hineinschnuppern! Wir freuen uns auf Sie!

Bauherrschaft: Kaiser Rolf und Annamarie, Sonnenweg 10, Zeiningen; Projektverfasser: Zimmerli Apparatebau AG, Striegelstrasse 8, 5745 Safenwil; Lage: Parz. 1511, Sonnenweg 10; Bauvorhaben: Solaranlage auf bestehendes Dach. Das Baugesuch liegt vom 25. April bis 25. Mai 2012 während der ordentlichen Bßrostunden SVP Zeiningen auf der Bauverwaltung Zeiningen zur Einsicht- Unsere GV findet am 8. Mai um 20 Uhr im Rest. nahme auf. Taube statt. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Der Vorstand Spaziergang zu den Naturjuwelen

von Zeiningen Gerne laden wir Sie zum ersten Natur-Abendspaziergang ein. Dieser Spaziergang fßhrt uns in die Gegend Bärmegge zum neu sanierten Ellbogenweiher mit dem faszinierenden GlÜgglifrosch, zu vielfältigen Naturwiesen und ihren Geheimnissen sowie dem Grenzland Waldrand. Es informieren: Silvia Senn ßber den GlÜgglifrosch und den Ellbogenweiher, Urs Jakober, FÜrster, ßber den Wald, Waldrand und Aufwertungsmassnahmen und Gaby Freiermuth ßber verschiedene Wiesenformen Freitag, 27. April, ab 18.30 Uhr, Parkplatz Bärmegge. Es besteht eine Mitfahrgelegenheit zum Parkplatz. Besammlung um 18 Uhr vor der Gemeindekanzlei. Anmeldung bis 17 Uhr: Tel. 061 855 90 11 (Gemeindekanzlei). Dauer max. 2 Std. Im Anschluss werden Kaffee und Sßssmost offeriert. Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Naturschutzkommission und Natur- und Vogelschutzverein

Kehrichtentsorgung

   

 !!  

EINFACH ENTSORGEN wir rezyklieren alle Wertstoffe.

zu dem Kurs reformierte Jugendliche eingela061 816 99 70 / rewag-entsorgung.ch den, die zurzeit in der dritten Klasse der Oberstufe sind. Sollten Sie fĂźr Ihr Kind keine Einladung bekommen haben, obwohl es zur Zielgruppe gehĂśrt, melden Sie sich doch bitte bei bereitstehen. Elektroverteilkabinen dĂźrfen Pfr. Holger Frehoff, Tel. 061 87112 00. nicht als ÂŤKehricht-AbfallplätzeÂť benutzt werSchĂźtzengesellschaft den. Der freie Zugang zu den VKs muss jederDonnerstag, 26. April, 18 bis 20 Uhr: Training. zeit gewährleistet sein. Manipulationen, wie Samstag, 28. April, 14 bis 18 Uhr: JungschĂźt- das Anbringen einer Plache an der VK bedeutet Hochspannungsgefahr! Immer wieder werden zenkurs. Abfallsäcke von Tieren, z.B. FĂźchsen oder RaInstrumentendemo in Wegenstetten ben, aufgerissen â&#x20AC;&#x201C; zurĂźck bleibt ein unschĂśnes Siehe unter Zeiningen. Bild. Gerne informieren wir Sie, wie diesem Problem mit einem Abfallcontainer begegnet Cevi-Jungschar im Wegenstettertal werden kann: www.abfall-gaf.ch (Tipps/ConSiehe unter Zeiningen. tainer) oder telefonisch von Montag bis DonOffene Singgruppe Zeiningen nerstag, 13.30 bis 17 Uhr, 061 843 94 66. Siehe unter Zeiningen. GAF-Verwaltung, Olsberg

Naturschutzverein Hellikon

Offene Singgruppe Zeiningen

"!      "    

KJIHGFEHGFDGHCBA@DHCA?F>I=A?<<G;HIF=I:A98G>G7<A6G574FG<H3A210AH/7.69-A5G>A,>=I>+,>7D3A*0A)(A'2&&AJ,%3A$#"=<!A5=<4HCC3A =FGFDIHGFAG<)C1A,GFFAJ=/)A.2*&13 JIHGF;7I>HGCA.2&&1A',GFFAJ=/)A.$&13A#.CHA.0&&13AH>>7DIHGF;7I>HGCA.2&13A =FGFHG<>=4F/DI5GHA.A2&&&1%3A<H4HIAHI)=4FDIHGF .20*&13A 4I/F/<G>>F;HIEI=4/A$1AC+2&&A)53A20A!+)5A@#?4FF>7FF3A9<HI!GHHG GH< )C=FFHA?1A@#95GFFG7<A2$A!+)5BA 4I/F/<G>>A=CCHIAH4=!H<5=I)H< 4<8A 78HCCHAG<A8HIA,/HG 1A6H=FG<!DIHGFEHGFDGHCBA!CHG/HFA 78HCC3A =FGFDIHGFA.A20*&13A,7<8HI =C4<!A.A$$&&13A6H=FG<!I=>HA.A201+ 7<=>3AHH)>G;HI

=IHF G<FA3 1A?CC!H5HG<HA6H=FG<!)7<8G>G7<H<BA6H=FG<!8=4HIA0A 7<=>H3AGC75H>HICHGF>4<!A2&&&&A)5+ =I1A7CC)=F)7;HIFG/HI4<!A7ECG!=>7IGF/1A" ? F/CGHFF>A)HG<HA6H=FG<!;HI>I!HA=E3A=CCFA8GHFHA 4IAEHIF/4C84<!A8HFA4<8H<AIH<A)<<H<1A?<!HE7>HA!C>G!AEGFA&11&23A<G/>A)454CGHIE=IA5G>A=<8HIH< =I)H>G<!#A4<8AHI)=4F=)>G;G>>H<A;7<A" A,4GFFHA,?1A HGA8H<A=<!H!HEH<H<A?<!HE7>H<A=<8HC>AHFAFG/A45A4<;HIEG<8CG/HAJIHGFH5DHC4<!H<1A HIA<7FA4<>HI 17DHC1/A78HIAHCH7<A&0A&&A222A' 71.I1BA.A&1&+ G<13A,=1A41A,71BA.A&1&0+ G<1%1

2. Sa/Mt.

06.30 Uhr bei der christkatholischen Kirche in Hellikon. Unterwegs werden uns Ursula Waldmeier und Amandus Brogle viel Wertvolles Ăźber Tiere und Pflanzen berichten. Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden. Anschliessend sind alle Teilnehmer herzlich zu Kaffee und Zopf eingeladen. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme! Der Vorstand

 

REWAG Recycling & Entsorgung

im Mitteldorf. Wer nicht kommen kann, soll sich bitte bis Freitag, 27. April, bei Raymond oder Oliver abmelden.

Cevi-Jungschar im Wegenstettertal (Christlicher Verein junger Menschen, Ăźberkonfessionelle Kinder- und Jugendbewegung) In die Jungschar kĂśnnen alle Kinder ab 2. Klasse bis zum Alter von 13 Jahren kommen. Wenn du die Jungschar noch nicht kennst und du unverbindlich mal bei uns hineinschauen mĂśchtest, dann komm einfach an einem Samstagnachmittag vorbei. Wir versuchen das jeweilige Programm mit diversen Elementen wie SeilbrĂźcke, Morsen, Erste Hilfe, Natur, SuperSpielen und Rollen-Spielen interessant zu gestalten. Auf unserer Homepage www.cevi. ch/wegenstettertal kannst du dich Ăźber uns informieren. Wir wĂźrden uns sehr freuen, dich kennen zu lernen. Programm vom 28. April Treffpunkt: 14 Uhr, altes Schulhaus, Zeiningen; Schluss: 17.30 Uhr, altes Schulhaus, Zeiningen. Mitnehmen: Dem Wetter und der Jungschar angepasste Kleider. Wenn es trocken ist, sind wir draussen. Es besteht dann die MĂśglichkeit zum BrĂśtle. Also Zvieri und etwas zum Trinken mitnehmen. Wir freuen uns auf euch!

Offene Singgruppe Zeiningen Lieder des Herzens Gemeinsames Singen weiterhin alle zwei Wochen am Donnerstag um 20 Uhr im Quellenhof an der Juchgasse 20 in Zeiningen. Neue Sängerinnen und Sänger jederzeit willkommen! Daten bis zu den Sommerferien: 26. April, 10. und 31. Mai, Mittwoch, 6. Juni (Einweihungssingen im ref. Kirchgemeindehaus Zuzgen), 14. und 28. Juni. (Bitte ausschneiden) Wer gerne schÜne, spirituelle Lieder aus verschiedenen Kulturen (Kraftlieder) im kleinen Kreis singen mÜchte, ist in der offenen Singgruppe am richtigen Ort. Keine Anmeldung nÜtig. Erster Schnupper-Singabend gratis! Leitung: Christina Ueberwasser, Tel. 061 851 09 90, christina@heilreiten.ch.

Informationsabend Konfirmandenunterricht Siehe unter Zuzgen.

Frauenmorgen Wegenstettertal Siehe unter Wegenstetten.

Magden

SchĂźtzenverein Heute Mittwoch, 25. April, findet das Einzelwettschiessen in Stein-MĂźnchwilen statt. Es kann von 18 bis 19.30 Uhr geschossen werden. Obligatorische Ă&#x153;bung: Am Mittwoch, 2. Mai, findet von 17.30 bis 19 Uhr in der Schiessanlage RĂśti in MĂśhlin die erste obligatorische Ă&#x153;bung des SchĂźtzenverein Zeiningen statt. Aufforderung mit Klebeetikette sowie Dienstund Leistungsausweis sind mitzubringen! Auswärtige Schiessen: 5. Banntagschiessen, Sichtern Liestal: Freitag, 27. April, von 17 bis 20 Uhr; Samstag, 28. April, von 9 bis 11.30 und 13.30 bis 17 Uhr â&#x20AC;˘ Wartenbergschiessen Muttenz, Lachmatt Muttenz: Freitag, 27. April, von 17.30 bis 20 Uhr; Samstag, 28. April, von 8 bis 12 und 14 bis 17 Uhr.

Velo-Moto-Club Am Dienstag, 1. Mai, ist das ClubhĂźsli ab 18.30 Uhr fĂźr den Monatshock geĂśffnet. Wir treffen uns nach der Abendausfahrt dort.

Kochclub Miracoli

Der Kehricht darf frßhestens am Vorabend und Wir treffen uns zum nächsten Kochen am Donmuss spätestens bis 7 Uhr am Entsorgungstag nerstag, 3. Mai, um 18.15 Uhr bei der Turnhalle

Im 1. Quartal 2012 erteilte Baubewilligungen Diller Daniel und Daniela: Neugestaltung BĂśschung und Poolneubau, Parz. 3927, Lanzenbergstrasse 25 â&#x20AC;˘ Maissen Sandra und Bieber Samuel: Neubau Einfamilienhaus, Parz. 4356, Wintersingerstrasse 60 A â&#x20AC;˘ Taroarchitekten WĂźrenlingen AG: Kamin fĂźr CheminĂŠeofen, Parz. 3460, Lärchenweg 12 B â&#x20AC;˘ Tschannen Fritz: Umnutzung Estrich in Wohnraum, Parz. 4373, Hauptstrasse 54 â&#x20AC;˘ Braun Ulrich: Ă&#x153;berdachung Sitzplatz, Parz. 3877, Im Hofacker 10 â&#x20AC;˘ Haber Nicole und GrĂśli Daniel: Neubau Einfamilienhaus mit Doppelgarage, Parz. 5498, Im Wuhrenberg 11B â&#x20AC;˘ Williams Jodi und Johanna: Neubau Einfamilienhaus, Parz. 4294, Weissweg 19 â&#x20AC;˘ Hurt Eveline und Kreuer Pascal: Renovation und Umbau Einfamilienhaus, Parz. 3633, Eggmattweg 3 â&#x20AC;˘ Wach Peter: Neubau Photovoltaikanlage, Parz. 4414 und 4415, Weizackerweg 7A und 7 B â&#x20AC;˘ Sparn Patrick: Neubau StĂźtzmauer, Parz. 3422, Maispracherstrasse 33 â&#x20AC;˘ Kaiser Christian: Neubau Einfamilienhaus / Abbruch Geb. Nr. 414, Parz. 3488, GrĂźndlerstras-


7

fricktal.info n 17 n 25. April 2012 Bezirksanzeiger

se 2 • Ghirlanda Mario und Baltensperger Irene: Neubau Einfamilienhaus mit Garage / Abbruch Geb. Nr. 329, Parz. 1436, Sandweg 1 • Stauffer Marcus und Daniela: Ersatz Rasenböschung durch Trockensteinmauer, Parz. 3437, Ziegelmatt 3 • Lang Roland und Sandra: Stützmauer mit Umgebungsarbeiten, Parz. 4464, Im Hofacker 35 • Rudin Andreas und Ducret Birgitte: Renovation Wohnhaus und Schopf, Parz. 655, Waldweg 14A • Erbengemeinschaft Bretscher: Gebäudeumbau, Parz. 777, Wintersingerstrasse 18 • Meier André: Zwei Abstellplätze, Parz. 519, Schulstrasse 15 • Ernst Peter und Susanne: Energetische Fassadensanierung und Neubau Sitzplatz, Parz. 3601, Egg-Gasse 3 • Holer Philipp: Überdachung Wohnungseingang mit Treppe, Parz. 520, Schulstrasse 11 • Varem AG: Kamin- und Heizungsänderung, Parz. 5356, Hauptstrasse 79 • Lützelschwab Marcel: Umbau Milchviehstall zu Rinderstall, Parz. 4895, Zelglihof • Wingspeed AG: Umrüstung von Öl- auf Pelletheizung, Parzellen 830, 5500 bis 5503, Wintersingerstrasse 9, 9 A – 9 D.

die Kosten eines in Magden gepflanzten Baumes nur 30 Franken. Bestellformulare und Informationen zu Obstsorten können unter www.naturschutz-magden.ch (Rubrik «Obstbaumaktion») heruntergeladen werden, Bestellungen können auch unter 061 84108 73 erfolgen. Der Bestellschluss wurde bis 28. April verlängert. Die Auslieferung der Bäume erfolgt im Herbst 2012.

Fitness im Wald

Feuerwehrverein feuert an, so dass selbst mitgebrachte Grillwaren ohne grossen Aufwand gegrillt werden können. Wir freuen uns auf regen Besuch.

Musikschule Magden Tage der offenen Tür / Vorstellen der Instrumente An-/Abmeldetermin 15. Mai Siehe unter Magden.

Fitness im Wald mit Isabelle Meier findet wieder statt ab heute, 25. April, um 19.30 Uhr. Treffpunkt: Hürzeler Holzbau. Neue Teilnehmerinnen sind willkommen! Der Gemeinnützige Frauenverein

Spitex-Verein Magden-Olsberg-Maisprach

Schützen

Siehe unter Arisdorf.

Generalversammlung Siehe unter Magden.

Frauenchor Arisdorf / Dank

Einzelwettschiessen Stein-Münchwilen: Mitt- Tennis-Schnuppertraining woch, 25. April, 18 bis 19.30 Uhr • Nächstes Siehe unter Kaiseraugst. Training: Freitag, 27. April, 18 bis 19.30 Uhr • Schiessanlässe in der Region: Wartenbergschiessen Muttenz, Nepomukschiessen Dornach und Banntagschiessen Liestal: Freitag, 27. April, ab 17.30 Uhr / Samstag, 28. April. Baugesuch Das Nepomukschiessen kann auch in Muttenz Bauherrin: Manuela Damann, Hauptstrasse (RSA Lachmatt) geschossen werden. 10, Magden; Bauobjekt: Hauptstrasse 10, Parz. Mitteilungen des Gemeinderates 3378; Bauvorhaben: Container (nachträgliches Jungschützen Streifzug durch den Wald Baugesuch); Projektverfasser: Markus Furler Freitag, 27. April, 18 bis 19.30 Uhr: Training Am Samstag, 28. April, 10 Uhr, Treffpunkt Damann, Hauptstrasse 10, Magden. (Einschiessen) mit den Schützen. Waldeingang «Heizwerk Roche», findet der Planauflage: 26. April bis 25. Mai 2012 wähtraditionelle Streifzug durch den Wald statt. Schnupper-Unihockey-Training rend der ordentlichen Schalteröffnungszeiten Besichtigt werden die Holzschläge vom verNach den Frühlingsferien haben alle uni bei der Gemeindekanzlei. Einwendungen gegangenen Winter und es ist vorgesehen über hockeyinteressierten Mädchen und Knaben gen das Bauvorhaben sind innert der AuflageHolznutzung, Waldverjüngung und Naturder Jahrgänge 2003 bis 2005 die Möglichkeit, frist schriftlich dem Gemeinderat einzureichen. schutz im Wald (Beispiel Waldrand-Aufwerbei einem Schnuppertraining mitzumachen. Allfällige Einwendungen haben einen Antrag tung) zu diskutieren. Der Anlass findet bei jeWir trainieren jeweils dienstags von 17.30 bis und eine Begründung zu enthalten. 19 Uhr in der Turnhalle Magden. Weitere Aus- der Witterung statt, dauert ungefähr zwei künfte geben gerne Ernst Schüpbach, Tel. 061 Stunden und endet wieder beim Waldeingang. Häckseldienst Samstag, 5. Mai Anmeldung: In der Häckselwoche jeweils am 841 29 64, und Esther Zanzerl, 061 84100 69. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die Teilnehmer einen äusserst interessanten RundMontag- und Dienstagabend von 19 bis 20 Uhr Volkstanz im Städtli gang erleben werden. bei Erwin Stäubli, Klausmatthof, Magden, Tel. Siehe unter Rheinfelden. Saisoneröffnung 2012 061 84124 29. im Schwimmbad am Rhein Bereitstellung: Häckselgut geordnet am Häck- GLP Bezirk Rheinfelden Am Samstag, 5. Mai, startet das Schwimmbad seltag bis 7 Uhr am Strassenrand oder auf dem Siehe unter Rheinfelden. am Rhein in die neue Saison. Die ÖffnungszeiVorplatz bereitstellen. Wurzelstöcke, Erdbal- Besuch im Kräutergarten Zeiningen ten und Eintrittspreise vom Vorjahr gelten unlen, Steine, Metallteile oder Plastik entfernen. Siehe unter Olsberg. verändert. Die Details sind auf den Aushängen GAF beim Schwimmbad oder auf unserer HomeMusikschule Magden page zu entnehmen. Sie sind wie folgt: 5. Mai bis 8. Juni von 10.00 bis 19.00 Uhr / 9. Juni bis Tage der offenen Tür / 5. August von 09.00 bis 21.00 Uhr / 6. August Vorstellen der Instrumente bis 16. September von 10.00 bis 19.00 Uhr. Vom 30. April bis 14. Mai finden an der MusikDer Saison-Eintritt ist für Kinder und Jugendschule Tage der offenen Tür statt. Kinder und liche aus Kaiseraugst bis zum 16. Altersjahr Eltern sind herzlich eingeladen, den Unterricht gratis. Für die erwachsene Einwohnerschaft zu besuchen. Über die Unterrichtszeiten könbeträgt das Saisonabonnement CHF 5.–. Die nen Sie sich unter www.musikschulemagSaisonkarten werden direkt im Schwimmbad den.ch (aktuell) oder an der Anschlagtafel im gegen Vorlage eines Ausweises verkauft, res«Hirschen» erkundigen. pektive abgegeben. Am Samstag, 5. Mai, 10.30 Uhr, werden die Der Gemeinderat wünscht der Bevölkerung Musiklehrkräfte im «Hirschen»-Saal ihre Instrueinen sonnigen und warmen Sommer. mente vorstellen. Anschliessend geben sie individuell Auskunft und beantworten gerne FraÖffnungszeiten Gemeindeverwaltung gen zum Musikinstrument und zum Unterricht. am 1. Mai Die Büros der Verwaltung bleiben ab Montag, An-/Abmeldetermin 15. Mai 30. April, ab 16.00 Uhr, bis und mit Dienstag, Bitte beachten Sie, dass am 15. Mai der letzte 1. Mai, geschlossen. Die Pikettdienstnummern Tag ist, um sich für ein Instrument an- oder ab- Erinnerung Tretrecht zumelden. Ausgenommen sind das Eltern- Wir bitten Spaziergänger, Wanderer, Biker für technische Notfälle sowie für das BestatKind-Singen, Musik im Vorschulalter, Kinder- usw., das Betreten des Wieslandes zu unterlas- tungswesen sind über die Hauptnummer der chor und neu das Eltern-Baby-Singen. Bei die- sen und das Gras und die wachsende Frucht Gemeindeverwaltung zu erfahren (Tel. 061 sen Kursen gilt der 22. Juni als An-/Abmelde- nicht zu zertrampeln. Die Hundehalter werden 816 90 60, Bandansage). Ab Mittwoch, 2. Mai, termin. An-/Abmeldeformulare finden Sie in ersucht, darauf zu achten, dass ihre Vierbeiner 8.00 Uhr, ist die Gemeindeverwaltung per Teder Musikschule und auch unter www.musik- nicht durch Äcker und Wiesen streunen. lefon und am Schalter wieder erreichbar. schulemagden.ch. Robidogsäckli gehören in den Robidog! Vielen Baumpflanzungen Asphofweg und Landstrasse Dank. Die Gemeindekanzlei Spitex-Verein Im Winter 2010 hat die GemeindeversammMagden-Olsberg-Maisprach Hundekontrolle: Datenerfassung lung einen Kredit für die Erarbeitung und Umbei der Gemeindekanzlei Generalversammlung setzung eines Grünkonzeptes bewilligt. Seit Am Freitag, 11. Mai um 19 Uhr lädt der Spitex- Per 1.5.2012 wird das neue Hundegesetz in Mitte April sind Baumpflanzungen an diversen Verein Magden-Olsberg-Maisprach seine Mit- Kraft gesetzt, Sie sind bereits entsprechend in- Strassenzügen im Gange. Dies sind die ersten glieder und alle Interessierten ganz herzlich zur formiert worden. Wir bitten Sie, zwecks Erfas- Umsetzungen des Grünkonzeptes, welche je 88. Generalversammlung in den Gemeinde- sung aller Daten im Mai während der Schalter- nach Witterung bis Ende April abgeschlossen saal Magden ein. Bitte entnehmen Sie die Trak- stunden bei der Gemeindekanzlei vorzuspre- sein sollten. – Wie der Name «Asphofweg» betanden der persönlichen Einladung. Nach dem chen und Ihren Hund einzulösen. Bringen Sie reits erahnen lässt, ist in diesem Gebiet die Zitoffiziellen Teil (ab ca. 20 Uhr) ist der Zutritt of- bitte den Hundeausweis ANIS mit wie auch terpappel (althochdeutsch: Aspe) heimisch. fen für alle zum musikalischen Cabaret mit der den Sachkundeausweis nach Art. 68 der eidg. Ebenfalls heimisch sind zwei Sorbus-Arten Gruppe «4-lefanz». Für das leibliche Wohl sind Tierschutzverordnung. Dieser ist erforderlich (Speierling und Elsbeere), welche schon zur wie immer die Mitarbeiterinnen des Vereins für alle Hunde, die nach dem 1.9.2008 ange- Römerzeit kultiviert wurden, heute aber prakbesorgt. schafft worden sind. Für die Haltung von Hun- tisch ausgestorben sind. Durch eine gruppenDas Einsatzgebiet des Spitex-Vereins erweitert den mit erhöhtem Gefährdungspotential ist artige Bepflanzung wird die Quartierverbinsich laufend. Patienten werden tendenziell im- eine Halteberechtigung erforderlich. Beachten dungsstrasse signalisiert. Die Rabatte wird zumer früher aus dem Spital entlassen. Deshalb Sie die Bestimmungen für Hunde, die von der dem mit einer Blumenwiese angesät, welche wird die Spitex auch für jüngere Personen im- Hundetaxe befreit sind. Die entsprechenden für Insekten eine grosse Nahrungsvielfalt biemer wichtiger. Mit einer Mitgliedschaft im Spi- Unterlagen sind ebenfalls einzureichen. Die tet und dank einmaliger Mäharbeit im Jahr tex-Verein Magden-Olsberg-Maisprach zeigen Hundetaxe beträgt neu Fr. 115.–. Vielen Dank. unterhaltsarm ist. – Die Landstrasse als HauptSie Ihre Solidarität und profitieren gleichzeitig Die Gemeindekanzlei verbindungsachse ist prädestiniert, um von eivon Vergünstigungen. ner Allee begleitet zu werden. So werden nach Baubewilligung vom 2. April Das Spitexzentrum nimmt Ihre Anmeldung der «Bahnbrücke» bis zum Kreisel Schafbaumgerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und Bauherrschaft: Beat Gysi, Baselstrasse 12, weg Bäume mit grosser Krone gepflanzt, um 4144 Arlesheim; Projektverfasser: Claude Be11 Uhr unter Tel. 061 841 26 00 entgegen. Sie ein markantes Eingangstor zu erhalten. Mit können sich auch einfach nach der Generalver- lart, Architekten FH/STV, Rötzmattweg 5, 4600 Hilfe von Experten fiel die Wahl auf Sorten wie Olten; Bauobjekt: Neubau Einfamilienhaus, sammlung direkt anmelden. Platane, Blumenesche und Ulme «resista». ZuDer Vorstand freut sich auf einen interessanten Ortslage: Mätteli, Olsberg; Parzelle 306. dem werden auf der südlichen Seite der LandsAbend und auf Ihre Teilnahme. Besuch im Kräutergarten Zeiningen trasse einzelne Winterlinden gepflanzt. VereinAm Mittwoch, 2. Mai, um 19 Uhr besuchen wir zelt werden innerhalb der Allee einzelne BäuNaturschutzverein den Kräutergarten in Zeiningen. Silvia Senn me weggelassen, dies garantiert, dass die Wildpflanzenmärt in Magden führt uns durch ihren nach naturwissenschaft- Strasse übersichtlich bleibt. Dank einer BluAm Samstag, 28. April, von 10 bis 12 Uhr findet lichen Kriterien angelegten Arzneigarten. Da- menwiese als Unterbepflanzung wird auch auf dem Hirschenplatz in Magden ein Wildnach gibt es einen Vortrag von Silvia Senn. dieses Teilstück attraktiv für das Auge und pflanzenmärkt statt. Es wird ein grosses SortiZwecks Autofahrgemeinschaft Besammlung wertvoll für die Insektenvielfalt. ment von einheimischen, ausdauernden Pflanauf dem «Rössli»-Platz um 18.40 Uhr. Anmel- Der Gemeinderat zen für alle Gartenecken vorhanden sein. Für dungen bitte bis Freitag, 27. April, an Barbara die Bereicherung der Feinschmeckerküche haWirth, Tel. 061 84106 50 oder E-mail barba- Öffnungszeiten ben wir ein vielseitiges Angebot an Küchender Gemeindeverwaltung ra@buurehof.ch. Der Frauenverein kräutern wie Minze, Melisse, Ampfer usw. Die Büros der Verwaltung bleiben ab Montag, Wir beraten Sie gerne. Bewirtung in der Thomy-Hütte 30. April, 16.00 Uhr, bis und mit Dienstag, 1. Obstbaumaktion Der Feuerwehrverein wirtet am Sonntag, 29. Mai, geschlossen. Die Pikettdienstnummern Der Naturschutzverein organisiert eine Sam- April, von 12 bis 18 Uhr in der Thomy-Hütte. für technische Notfälle sowie für das Bestatmelbestellung von Hochstamm-Obstbäumen. Wanderer, Spaziergänger und alle Interessier- tungswesen sind über die Hauptnummer der Dank der finanziellen Unterstützung der Ge- ten sind herzlich willkommen. Es werden Ge- Gemeindeverwaltung zu erfahren (Tel. 061 meinde und des Naturschutzvereins betragen tränke sowie Kaffee und Kuchen verkauft. Der 816 90 60, Bandansage).

Kaiseraugst

Olsberg

aus den gemeinden Annahmeschluss Vereinsnachrichten/Hinweise

Montag, 12.00 Uhr Ab Mittwoch, 2. Mai, 8.00 Uhr, ist die Gemeindeverwaltung per Telefon und am Schalter wieder erreichbar.

Streifzug durch den Wald Am Samstag, 28. April, 10.00 Uhr, Treffpunkt Waldeingang «Heizwerk Roche», findet der traditionelle Streifzug durch den Wald statt. Besichtigt werden die Holzschläge vom vergangenen Winter und es ist vorgesehen, über Holznutzung, Waldverjüngung und Naturschutz im Wald (Beispiel Waldrand-Aufwertung) zu diskutieren. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt, dauert ungefähr zwei Stunden und endet wieder beim Waldeingang. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass die Teilnehmer einen äusserst interessanten Rundgang erleben werden.

«KaiseraugstPlus, DIE Nachbarschaftshilfe»

Medizinischer Notfalldienst

_______________

Unteres Fricktal

Regionalspital Tel. 061 835 66 66

Krankenauto (Notfall) Tel. 144

Ärzte (wenn Hausarzt nicht erreichbar) Tel. 061 261 15 15

Zahnärzte (wenn Hausarzt nicht erreichb.) Tel. 0848 261 261

Apotheken Tel. 0800 300 001

Tierarzt Kleintierklinik Am Sonnenberg, Möhlin und Kleintierpraxis Laufenburg Dr. med. vet. FVH Markus Müller Fachtierarzt für Kleintiere Tel. 061 85110 25 Gross- und Kleintierpraxis H.R. und M. Felber-Kern Salinenstr. 30, 4310 Rheinfelden Notfalldienst rund um die Uhr Grosstiere: Tel. 061 831 37 07 Kleintiere: Tel. 061 831 16 01

Der Verein KaiseraugstPlus, DIE Nachbarschaftshilfe, lädt alle Interessierten herzlich zu einem KaiseraugstPlus-Gemeinschaftsnachmittag bei Kaffee, Kuchen und gemütlichem Beisammensein ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 9. Mai, von 14.30 bis 17.30 Uhr im Saal des Jugendund Kulturzentrums Violahof statt. Der Vorstand möchte die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und gegenseitigen Kennenlernen nutzen, aber auch Anregungen und Wünsche entgegennehmen. Der Vorstand freut sich auf dieses Treffen. Allémandi-Legat Pro-Senectute-Mittagstisch In Augst wohnhafte Töchter, die sich bis zum Unser gemeinsames Mittagessen findet am 31. Mai 2012 verheiraten, können sich um den 2. Mai um 11.30 Uhr im Restaurant zum Adler diesjährigen Ertrag des Allémandi-Legates bestatt. Wir freuen uns, Herrn Balz Scharf-Ander- werben. Die Anmeldung ist bis Ende Mai 2012 egg, Stellenleiter Pro Senectute Rheinfelden, an den Gemeinderat zu richten. Sie kann auch bei uns begrüssen zu dürfen. Abmeldungen an durch Drittpersonen erfolgen. Franziska Breitenstein, Tel. 061 81147 90, oder Der Gemeinderat Marguerite Schmid, Tel. 061 81121 82.

Augst

Spitex-Verein Kaiseraugst Unsere 79. ordentliche Generalversammlung findet am 24. Mai um 19.30 Uhr im Saal des Violahofs statt. Traktanden: 1. Protokoll der Mitgliederversammlung vom 26. Mai 2011. 2. Jahresbericht des Präsidenten. 3. Jahresbericht des Zentrumsleiters. 4. Rechnung 2011 und Bericht der Revisionsstelle. 5. Festlegung der Mitgliederbeiträge. 6. Budget 2012. 7. Wahlen Vorstand. 8. Wahl des Präsidenten. 9. Wahl der Rechnungs-Revisionsstelle. 10. Verschiedenes. Anschliessend folgt eine Präsentation von Christa Franzen zum Thema «Turnen im Alter». Danach gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank, offeriert vom Spitex-Verein Kaiseraugst. Alle Mitglieder und selbstverständlich auch interessierte Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen; wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Bei Transportbedarf melden Sie sich bitte in unserem Zentrum, Tel. 061 811 60 30 oder info@spitexkaiseraugst.ch. Der Vorstand

Minigolf

Gemäss einer Vereinbarung mit dem Betreiber können Augster Einwohner und Einwohnerinnen gegen Vorlage eines Ausweises die Minigolfanlage zum halben Preis benützen.

Schwimmbad Die Gemeinde Augst verbilligt die 11er- und Saisonabonnemente für das Schwimmbad Kaiseraugst für Augster Einwohnerinnen und Einwohner um die Hälfte. Beide Karten können am Schalter der Gemeindeverwaltung für Kinder und Erwachsene bezogen werden.

«1000 jetzt! Photovoltaik-Anlagen» und Stromkosten halbieren

Auch Sie können Solarstrom auf dem eigenen Dach produzieren. Wie Sie dies erreichen und mit wie vielen Fördermitteln Sie dabei rechnen dürfen, erfahren Sie an der öffentlichen Informationsveranstaltung. Darüber hinaus zeigt die Tischausstellung klimafreundliche Technologien und ermöglicht das Gespräch mit Fachpartnern. Natur- und Vogelschutzverein Donnerstag, 26. April, 18.30 Uhr, MehrzweckArbeitseinsatz halle Arisdorf, Hauptstrasse 74. Am Samstagvormittag, 5. Mai, findet ein wei- Weitere Infos: www.energiezukunftschweiz.ch terer Arbeitseinsatz statt. Wir hoffen auf viele motivierte Helfer/innen. Treffpunkt ist um 9 Ref. Kirchgemeinde Pratteln-Augst Uhr bei der Lienerthalde, gleich bei der Auto- Gottesdienst mit dem Prattler Singkreis bahnbrücke, Giebenacherstrasse. Am kommenden Sonntag, 29. April, wird der reformierte Gottesdienst im «Romana» durch Rheingenossenschaft Kaiseraugst / den Prattler Singkreis musikalisch bereichert Fischereiverein werden. Mit seiner Unterstützung wird dann Einladung zum Maria-Theresia-Fischen auch der Gemeindegesang voll erklingen. Samstag, 5. Mai. Fischen von 7 bis 11.30 Uhr. Absenden um 12 Uhr im Pumpihuus. Startkar- Die Römer, die ja auch in Augst ihre Spuren ten ab 6.30 Uhr beim Stabhalter im Pumpi- hinterlassen haben, waren der Ansicht, dass in huus. Fischerkarte für den Rhein und SaNa- einem gesunden Körper auch ein gesunder Ausweis erforderlich. Pumpihuus bewirtet, Geist zu Hause sei. Gilt da auch die Umkehrung, dass in einem angeschlagenen Körper Essen ab 12 Uhr. Petri Heil! Der Vorstand auch der Geist beeinträchtigt sein müsse? Der www.rheingenossen.ch Apostel Paulus setzt da einen andern Akzent, Tennis-Schnuppertraining wenn er schreibt: «Wenn auch unser äusserer Der Tennisclub Augst verfügt über eine eigene Mensch verbraucht wird, so wird doch unser Juniorenabteilung und ist bestrebt, Kinder und innerer Mensch Tag für Tag erneuert.» Wie das Jugendliche in die Kunst des Tennissports ein- möglich ist, wird Thema der Predigt sein. Auf zuführen und zu fördern. Wir bieten im Som- Ihre Teilnahme am Gottesdienst um 09.30 Uhr mer ein Training im Freien unter fachkundiger im «Romana» freuen sich der Singkreis und Leitung an. – Schnuppertraining für 6- bis 12- Pfr. Robert Ziegler. Jährige (keine Tennisvorkenntnisse nötig!) am Mittwoch, 2. Mai (Verschiebedatum 9. Mai), Röm.-kath. Pfarrei Pratteln-Augst von 14 bis ca. 15.30 Uhr auf unseren Plätzen Spargelessen im «Romana» (beim Fussballplatz und bei der Minigolfanlage Am Samstag, 12. Mai, anschliessend an den Augst). Leitung: Markus Schmidlechner. An- Gottesdienst um 18.30 Uhr, findet das berühmmeldung: nicht erforderlich. Kosten: keine. te Spargelessen im «Romana» statt: Spargeln, Material: Tennisracket (falls vorhanden) und Schinken, 2 Saucen, Butterkartoffeln, Dessert Turnschuhe. Allfällige Fragen beantwortet ger- und Kaffee für ca. Fr. 18.–. Ihre Anmeldung nimmt gerne bis 7. Mai entgegen: Ruth Melne M. Künzli unter Tel. 061 81172 26. chiorre, E-Mail ruth.melchiorre@hotmail.com Die MG Kaiseraugst dankt oder Tel. 061 811 33 95. Schon ist das Jahreskonzert der Musikgesell- Impulstagausflug am Montag, 14. Mai schaft Kaiseraugst wieder vorbei. Die MusiDas ökumenische Impulstagteam lädt Sie herzkantinnen und Musikanten schauen auf einen lich ein zum Ausflug in den Schwarzwald. Start schönen und erfolgreichen Musikabend mit eibeim ref. Kirchgemeindehaus um 08.45 Uhr, nem tollen Publikum zurück. Wir möchten es Rückkehr um zirka 18 Uhr. nicht unterlassen, den vielen fleissigen Helfern in der Küche, am Buffet, im Service und hinter Anmeldeformulare finden Sie im «Romana», der Bühne zu danken! Mit ihrem engagierten im Kirchgemeindehaus in der reformierten und Einsatz haben sie massgeblich zum Gelingen in der katholischen Kirche. Nähere Auskunft bei M. Kieffer, Tel. 061 82119 43 oder E-Mail des Abends beigetragen! kieffer@gmx.ch. Anmeldungen bitte an V. Volkstanz im Städtli Hartmann, Fortunastr. 18, 4302 Augst, Tel. 061 81131 09. Siehe unter Rheinfelden.


✂ Wir fertigen Hydraulikschläuche

Restaurant Karlstraße 4 · Rheinfelden Telefon 0 76 23 / 6 18 86 Di. bis So., von 11 bis 23 Uhr www.cafe-restaurant-paul.de

Ab 4. Mail

Oh du schöner Mai

Mai-Wonne-Menü

1 Glas Holunderblüten-Sekt **** Brot mit Bärlauchbutter **** Spargelcremsüppchen oder Salatteller mit ausgebackenen Zucchiniplätzchen **** „Markgräfler Spargelragout“ Kalbsgeschnetzeltes mit frischen Spargelstücken sanft geschmort, dazu hausgemachte Späzle oder Feines Risotto mit frischem Spargel belegt (für Vegetarier geeignet) **** Dessertteller mit kleinen Dessertköstlichkeiten oder Espresso Zum Maiwonner-Preis“ von L

15,90

Mercedes-Benz – Opel • Repa r setzunatur und Insta g ndHol-/B ringse rvice Absch leppdie nst V erka u Jahres f von Vorfüh wagen und Gebra r-, ucht-

Basler Strasse 81 • 79639 Grenzach-Wyhlen • Tel.: 0 76 24-9 18 40 Fax: 0 76 24-91 84 50 • www.autohaus-issler.de • info@autohaus-issler.de 79618 Rheinfelden Wambacher Str. 15 Tel. 0 76 23 / 7 20 30, Fax 72 03 20 www.mayer-autoteile.de

Vom 4. Mai bis zum 16. Juni 2012 erhältlich von 17 Uhr bis 21.30 Uhr sonntags auch zum Mittagsessen

Das wird meiner! Gebraucht. Gesucht. Gekauft. Ihr junger Gebrauchter von Mercedes-Benz.

Alles Premium. Bis auf den Preis. Die E-Klasse. Jetzt klasse günstig. Wir suchen Ihnen Ihr Wunschfahrzeug in Topzustand mit Garantie. Wir machen für Sie den kompletten Import in die Schweiz. Eintausch von gebrauchten Fahrzeugen ist auch möglich. Finanzierung und Leasing über REVI Leasing. *Aktionszeitraum 01.02. bis 30.04.2012

Autohaus Zimmermann GmbH + Co. KG, Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung, 79618 Rheinfelden, Schildgasse 25, Tel.: 07623-7243-0, Fax: 07623-7243-33, www.autohaus-zimmermann.de, E-Mail: mail@autohaus-zimmermann.de


9

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

Kraftwerkanlass VPA Am Donnerstag, 10. Mai, um 19 Uhr sind wir wieder zu Gast bei der Kraftwerk Augst AG. Alle, die diesen Anlass schon einmal besucht haben, wissen, dass die KWA stets eine Überraschung für die VPA bereit hält. Traditionellerweise findet im Anschluss an den kulturellen Teil ein gemütlicher Hock mit einem Imbiss auf der Kraftwerkhalbinsel statt. Wir danken der KWA und allen beteiligten Personen schon heute für die grosszügige Geste. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung für die Teilnahme wichtig: Per Telefon an die Gemeindeverwaltung (061 816 97 77) oder per E-Mail gemeindeverwaltung@augst.ch bis 3. Mai. Vereinigung Pro Augst

Frauenverein: Maiverkauf Jedes Jahr im Mai sind viele Frauen unterwegs für den Verkauf «Frauen helfen Frauen» zugunsten des Sozialfonds von «frauenplus Baselland». Frauen und ihre Familien, die in finanzielle Not geraten sind, erhalten aus dieser Kasse auf Antrag einen einmaligen Betrag zur Überbrückung ihrer schwierigen Situation. Auch wir vom Frauenverein werden in den nächsten Tagen von Tür zu Tür gehen, um Rahmtäfeli, Leckerli, Handtüchli, Seifen, Kärtli, Esslätze usw. an die Frau und/oder an den Mann zu bringen. Zum Voraus schon vielen Dank für Ihre grossartige Unterstützung und für Ihre Solidarität. Der Vorstand

Ivica, Im Buebechilch 3, 4303 Kaiseraugst. Auflagefrist: 7. Mai 2012. Die Pläne können innerhalb der Planauflagefrist bei der Gemeindeverwaltung (Schulgasse 20, Eingang hinten via Rampe, 1. Stock, geöffnet jeweils Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr sowie am Samstag von 09.00 bis 12.00 Uhr) eingesehen werden. Allfällige Einsprachen sind innert der Auflagefrist 4-fach an die Baudirektion des Kantons Basel-Landschaft, 4410 Liestal, einzureichen.

Sonntags-Brunch am 6. Mai Der Elternkreis Giebenach organisiert dieses Jahr wieder einen Sonntags-Brunch für alle Einwohnerinnen und Einwohner. Wir freuen uns, Sie zwischen 10 und 12 Uhr in der Mehrzweckhalle Giebenach zu begrüssen. Anmeldung an Susanne Zeller, Tel. 061 81152 81, oder Corinne Jungo, Tel. 061 81127 28. Elternkreis Giebenach

Besuch im Kräutergarten Zeiningen Siehe unter Olsberg.

Frauenchor Arisdorf / Dank Siehe unter Arisdorf.

Tennis-Schnuppertraining Siehe unter Kaiseraugst.

Tennis-Schnuppertraining

Arisdorf

Siehe unter Kaiseraugst.

Besuch im Kräutergarten Zeiningen Siehe unter Olsberg.

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Giebenach Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung Analog der Regelung des Kantons bleibt die Gemeindeverwaltung am Montag, 30. April, geschlossen.

Baugesuch Gesuchsteller: Pavlovic Anto und Ivica, Im Buebechilch 3, 4303 Kaiseraugst; Baugesuch-Nr.: 1109/2011; Bauprojekt: An- und Umbau Mehrfamilienhaus; Neuauflage: geändertes Projekt; Parzelle Nr.: 1118; Strasse: Hauptstrasse 2, Giebenach; Plananfertiger: Pavlovic Anto und

Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 23. April nebst verschiedenen Routinegeschäften noch folgende Geschäfte behandelt: Als gesetzlich vorgeschriebene Datenverwaltungsstelle für die Geodaten des Leitungskatasters wird das Ingenieurbüro Sutter AG, Arboldswil, eingesetzt. Mit der Nachführung des Leitungskatasters wird weiterhin das Ingenieurbüro Sutter AG, Arboldswil, eingesetzt. Baugesuch Fankhauser Markus und Monika, bereinigte Unterlagen Dachflächenfenster, Olsbergerstrasse. Der Auftrag für Fernsehaufnahmen in verschiedenen Kanälen wurde erteilt. Die Jahresrechnung 2011 wurde durch den Gemeinderat zu Handen der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission verabschiedet.

Nachwahl Gemeinderat

Tennis-Schnuppertraining

Maisprach

Am vergangenen Wochenende wurde Roger Siehe unter Kaiseraugst. Schaub mit 175 Stimmen als neues Mitglied des Gemeinderats für die Amtsperiode vom 1. Juli 2012 bis 30. Juni 2016 gewählt.

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Hersberg

Am Montag, 30. April, sowie am Dienstag, 1. Mai (Tag der Arbeit), bleibt die Gemeindever- Aus den Verhandlungen waltung den ganzen Tag geschlossen. des Gemeinderates Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 17. Newsletter April nebst verschiedenen Routinegeschäften Im kommenden Newsletter wird über folgende noch folgende Geschäfte behandelt: Themen berichtet: Die Jahresrechnung 2011 wurde zu Handen der Gemeindeverwaltung: Aus der EinwohnerkonGeschäfts- und Rechnungsprüfungskommistrolle / Wahlergebnis Nachwahl Gemeinderat sion verabschiedet. • Gemeindewerke: Einweihung VW Amarok • Für die Kanalsanierungsarbeiten 2012 gemäss Öffentliche Sicherheit: Feuerwehr Viola am ToGenereller Entwässerungsplanung wurden das wer-Running • Kultur, Freizeitmöglichkeiten, Ausschreibungsverfahren und die AngebotsVereine: Veranstaltungen Mai / Einweihung kriterien festgelegt. Friedhof / Vereinsportrait – Verein Leben in Dem Angebot der Firma Sutter Ingenieur- und Arisdorf / Eierläset. Planungsbüro AG als Datenverwaltungsstelle Der Newsletter kann auf der Homepage www. für Geodaten des Leitungskataster wird zugearisdorf.ch abonniert werden. stimmt. Dem Vertrag über die Nachführung und das Grüngutentsorgung Dienstag, 1. Mai Die Ersatzabfuhr findet am Mittwoch, 2. Mai, Datenmanagement der Werkinformationen der Firma Sutter Ingenieur- und Planungsbüro statt! GAF AG wird zugestimmt.

Schalteröffnung der Gemeindeverwaltung Bitte beachten Sie, dass die Verwaltung am Montag, 30. April, den ganzen Tag geschlossen bleibt.

Vogelschutz-, Heimatschutz- und Verschönerungsverein Generalversammlung: Freitag, 27. April, 19.30 Uhr, Gemeindezentrum Maisprach. Wir laden alle Mitglieder und Nichtmitglieder ganz herzlich zu unserer Generalversammlung ein. Im Anschluss daran belegt die Projektgründerin Dora Meier: «Hochstammfrüchte haben Zukunft». Sie stellt das erfolgreiche Posamenterprojekt vor, berichtet über die Veredlung der Hochstammfrüchte und die Vermarktung dieser Produkte. Wir freuen uns auf eine grosse Beteiligung. Der Vorstand

Weinbauverein

Pheromon-Dispenser-Montage Am Donnerstag, 26. April, verteilen wir die Dispenser in den Rebbergen. Treffpunkt: 17.30 Uhr auf dem Dorfplatz. Frauentreff Generalversammlung Nächster Frauentreff in Arisdorf ist am Diens- Öffnungszeiten Einladung zur GV des Weinbauvereins, ebenGemeindeverwaltung tag, 1. Mai, ab 9 Uhr im Restaurant Linde. falls am Donnerstag, 26. April, um 20.15 Uhr Am Montag, 30. April, sowie am Dienstag, 1. im Restaurant Kloster. Traktanden: 1. ProtoDer Frauenverein Mai (Tag der Arbeit), bleibt die Gemeindever- koll. 2. Jahresbericht. 3. Jahresrechnung und Vortrag waltung den ganzen Tag geschlossen. Revisorenbericht. 4. Verschiedenes. Die Praxis Nowak lädt ein zum Vortrag «MenAuf eine grosse Beteiligung an diesen beiden Frauentreff: Siehe unter Arisdorf. talkraft – Lebe deine Kraft – entspannen – Terminen freut sich der Vorstand. neue Kraft schöpfen – das Leben gestalten»: Frauenchor Arisdorf / Dank Frühlings-Kaffeestübli Freitag, 27. April, 19.30 Uhr, Gemeindesaal Siehe unter Arisdorf. Das Kaffeestübli wird aus organisatorischen Arisdorf. Eintritt frei. Gründen von Donnerstag, 26. April, auf DonFrauenchor / Dank nerstag, 5. Mai, verschoben. Wir freuen uns Ein Dankeschön geht an alle Besucher/innen auf einen geselligen Kaffeeplausch von 15 bis aus Arisdorf, Giebenach, Hersberg, Olsberg 17.30 Uhr im Gemeindezentrum. Weitere Inforund der weiteren Umgebung, die am verganmationen: Bettina Räther, Wintersingerstrasse genen Sonntag den Weg in die Mehrzweckhal18 c, Maisprach, Tel. 061 84107 44. le Arisdorf ans «Früehligs-Zmorge» gefunden Tag des offenen Weinkellers haben. Speziell bedanken möchten wir uns am 1. Mai ab 11 bis ... Uhr auf dem Hofareal Stark durch Erziehung beim Ensemble «Belle île» und der Ländler- von Fam. Roth in Wintersingen. Weindegus- Am Mittwoch, 2. Mai, ab 19.30 Uhr findet im kapelle «Xaverna», die mit ihrer Musik dem tation • Verpflegungsmöglichkeit • Schau- Gemeindezentrum Maisprach ein Vortrags-/ Informationsabend «Stark durch Erziehung» Anlass eine besondere Note verliehen. Ein wei- schmieden vor Ort • Blaskapelle. statt. Der Frauenverein Maisprach freut sich terer Dank geht an den Dirigenten Michael Rei- Familie Roth freut sich auf Ihren Besuch. auf Marianne Leber (STEP-Elterntrainerin, dick und an alle Helferinnen und Helfer, die www.baselbieterweine.ch Coach für Erziehende), die uns Informationen zum guten Gelingen des Anlasses beigetragen und Anregungen zur Kommunikation mit unhaben. Der Vorstand E-Mail-Adresse für Textbeiträge: seren Kindern vermitteln wird. Anmeldungen Besuch im Kräutergarten Zeiningen und Informationen über Angelika Sopka, Klosredaktion@fricktal.info tergasse 15, Maisprach, Tel. 061 843 08 03. Siehe unter Olsberg.

Wintersingen

Alles aus einer Hand

1970

Unser Angebot für Sie:

Tel. e 0 76 24 / 64 40 4 • Güterstrr. 2 79639 Grenzacch h--W Wyhlen y e-mail: inffo o@imm mocomffo orrt.de t

www.immocomfort.de www w.immo . ocomffo ortt.de

• Garagentore und Antriebe Antrieb • Bauschlosse erarbeiten • Innensonnenschutz Jalousien • Rolladen, Ja • Kunststofff-Fenster ff-F • Terrassendächer e errassendä schutz • Insektenschutz • Haustüren • Markis isen araturarbeiten • Reparaturar

GRENZACH

seit

Maienplatz 2 · Rheinfelden-Obereichsel

Ab 2. 2 Mai M i Grillabende - all yuo can eat Futtern bis die Hose kracht jeden Mittw woch u und Donnerstag ab 18.00 Uhr bei jedem Wetter

tor o chen

Wir freuen uns auf Ihre Reservation: Familie Börrn nerr--Höferlin Te elefon 0 76 23 / 72 15-0 · Fax 0 76 23 / 72 15-30 Mobil 01 71 / 6 55 89 75 · www.gasthaus-maien.de

Restauraant-Hotel

Brombachstr strr. 3 79618 Rheinfelden-Riedmatt el. Te el 0049/7623/7511-0 0049/7 Fax 0049/7623/5198 E-Mail: info@stor o@storc chen.com www.storchen.com

Große Auswahl an Spargelgerichten Schöne Gartenterrasse in n mediterranen Stil Suchen Sie montags ein Restaurant... Wirr haben offfen! f

Finden Sie Schönes im Laden Laden und genießen Sie Gutes Gutes im Café. C a fé .

Neuer öffnung am Neueröffnung 05.05.2012 Geö Geöffnet ffnet an diesem Tag: Taag: 10:00 – 18:00 Uhr Haup Hauptstraße tstraße 1 | 79618 Rheinfelden-Herten Rheinffelden-Hert e en www .grenzenlos-cafee-laden.de www.grenzenlos-cafe-laden.de

Rosengarten China Restaurant

Große Auswahl an Beet-u. Balkonpflanzen in Gärtner Qualität

Chinesisches Spezialitäten Büffet Montag - Sonntag (Mittags u.Abends) Sommer-Gartenwirtschaft Gartenbau • Floristik Gr abgestaltung Werderstrasse 41 79618 Rheinfelden Te el. 07623 / 8255 F ax 799512 www.blumen-renner.com

Warmbacherstraße 62 79618 Rheinfelden Tel. 07623 - 14 09 Tel. 07623 - 74 20 40 www.tao-drache.de Öffnungszeiten: 11.30 – 14.30 und 17.30 – 23.00 Uhr


10

aus den gemeinden Spitex-Verein Magden-Olsberg-Maisprach Generalversammlung Siehe unter Magden.

Bezirksanzeiger

koll: einstimmig genehmigt. 2. Vorlage und Genehmigung Rechnung 2011: einstimmig genehmigt. 3. Diverses: kein Beschluss. Sämtliche Beschlüsse unterliegen nicht dem fakultativen Referendum.

Baugesuch

Buus Beschlüsse Gemeindeversammlung vom 23. April

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

Senn-Vasellari Lotti und Christian, Carport mit Sonnenkollektoren, Hauptstrasse 8, Parzelle 3015. Auflagefrist: 7. Mai 2012.

Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung sowie alle Regiebetriebe bleiben am 30. April / 1. Mai geschlosEinwohnergemeindeversammlung: 1. Pro- sen. tokoll: einstimmig genehmigt. 2. Vorlage und Genehmigung Jahresrechnung 2011: einstim- Gratis-Entsorgung Elektrogeräte, mig genehmigt. 3. Beschaffung Kompakttrak- Unterhaltungs- und Büro-Elektronik tor Iseki / Kredit über Fr. 50‘000.–: genehmigt sowie Zubehör/Verbrauchsmaterial mit 47 Ja bei 0 Nein und 3 Enthaltungen. 3. Di- wie CDs, Disketten, Taxcards verses: kein Beschluss. Der Beschluss unter Freitag, 27. April, von 11 bis 12 Uhr im Werkhof Traktandum 3 unterliegt dem fakultativen Re- der Gemeinde Buus. ferendum, Referundumsfrist: 23. Mai 2012. Die kostenlose Entsorgung gilt auch für Bürgergemeindeversammlung: 1. Proto- Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen sowie

Metalldampflampen. Nicht ins Recycling, son- an der Schule Buus gekündigt. Die Erhöhung dern in den Abfallsack gehören gewöhnliche der Pensen an anderen Schulen und die Möglichkeit, nur noch an einer Schule zu unterrichGlüh- und Spotbirnen. GAF ten, hat sie zu diesem Schritt bewogen. Der Schule Buus: Schulrat bedauert den Weggang von Käti HotKündigung der Schulleiterin tinger sehr und dankt ihr herzlich für ihren imMit grossem Bedauern muss der Schulrat die mer grossen und kreativen Einsatz zugunsten Kündigung von Karin Weber als Schulleiterin der Schule und der ihr anvertrauten Kinder und der Primarschule und des Kindergarten Buus die gute Zusammenarbeit mit Schule und Lehauf Ende des Schuljahres zur Kenntnis nehmen. rerschaft und wünscht ihr für ihre Zukunft alles Nach zwei spannenden und herausfordernden Gute. Jahren in Buus als Schulleiterin hat sie sich ent- Schulrat und Lehrerschaft schieden, die Schule Buus im Sommer zu ver- Primarschule/Kindergarten Buus lassen. Der Schulrat dankt ihr an dieser Stelle herzlich für ihr grosses Engagement zugunsten Morgenexkursion der Kinder, der Lehrpersonen und der Schule Sonntag, 6. Mai Buus und wünscht ihr für ihren weiteren beruf- Mit einem frühen Ausmarsch in den frisch ergrünten Wald beginnen wir die diesjährige Selichen und privaten Weg alles Gute. rie von Exkursionen des NVB rund um Buus. Kündigung von Käti Hottinger Die Singvögel begrüssen uns mit ihrem weit als Lehrerin für Textiles Werken schallenden Gesang. Sie bestimmen damit ihre Auf Ende Schuljahr 2011/2012 hat Käti Hottin- Reviere und ziehen akustisch Grenzen, die wir ger ihre Stelle als Lehrerin für Textiles Werken Menschen meist nicht wahrnehmen können,

es sei denn, ein fachkundiger Ornithologe weist uns darauf hin. Im Anschluss an die Exkursion machen wir ein Feuer uns braten unsere mitgebrachten Würste. Der NVB stellt die Getränke sowie Kaffee und Kuchen bereit. Besammlung: 07.00 Uhr, Dorfbrunnen. Ausrüstung: wetterfeste Kleidung, Feldstecher. Natur- und Vogelschutzverein Buus

Hinweis

______________________________________

Maifeier: Helmut Hubacher im Fricktal

5x PUNKTE

FREITAG, 27. APRIL GESAMTES MIGROSSORTIMENT*

*Am Freitag, 27. April 2012, können Sie in den Migros-Supermärkten, Migros Restaurants, Migros Take Away, melectronics, Do it + Garden Migros, Micasa, SportXX, OBI, Migros-Partner und allen VOI-Filialen der Genossenschaft Migros Aare (Kt. AG, BE, SO) von 5-fachen CumulusPunkten profitieren. Ausgenommen sind Migros-fremde Produkte in allen Migros-Partner und VOI-Filialen, Gebührensäcke und -marken, Vignetten, Depots, Servicedienstleistungen, Taxkarten, E-Loading, Kaffeebonbüchlein, Gutscheine und Geschenkkarten.

Filialen Bad Zurzach, Döttingen, Frick, Kaiseraugst, Möhlin, Rheinfelden, Stein

SP der Bezirke Laufenburg und Rheinfelden (pd) Was darf es denn sein? Die berühmten Spaghetti von Enzo mit einer der würzigen Saucen oder eine der bekannt pointierten Ansprachen von Helmut Hubacher? Was auf den ersten Blick wie eine schwere Wahl aussieht, ist in Tat und Wahrheit für einmal ganz einfach: denn an der Fricktaler Maifeier gibt es dieses Jahr beides! Am kommenden Dienstag, 1. Mai, findet im Rheinfelder Rumpel die traditionelle Maifeier des Fricktals unter dem Motto «MEHR: Schutz – Lohn - Rente» statt. Sie beginnt um 11.30 Uhr mit der Eröffnung der Festwirtschaft im Clublokal der Colonia Libera Italiana. Um 13.30 Uhr kommt es dann zum alljährlichen Demomarsch aufs Inseli, wo man sich mit den deutschen Kolleginnen und Kollegen trifft. Neben einem kleinen Apéro gibt es prominente Grussadressen von beiden Seiten des Rheins und wertvollen Austausch im Gespräch. Gegen 14.30 Uhr geht es zurück in den Rumpel, wo um 16 Uhr der offizielle Festakt beginnt. Höhepunkt wird dabei sicher die Ansprache von Helmut Hubacher, dem «grand old man» der SP aus Basel, sein. Der ehemalige Gewerkschaftssekretär, Nationalrat und Präsident der SP Schweiz wird in seiner unnachahmlich treffenden Art zum Tag der Arbeit Stellung nehmen. Danach stehen zwei Reden von Gewerkschaftsseite auf dem Programm. Zu Wort kommen werden Goran Trujic (UNIA, Stein) und Sonia Regna (Syndicom, Basel). Alle interessierten Kreise sind zur ganzen Maifeier oder Teilen davon ganz herzlich eingeladen. Enzos Küche ist den ganzen Tag über in Betrieb. Nach den offiziellen Reden gibt es zudem musikalische Unterhaltung mit Donato. So lässt es sich gemütlich zusammensitzen und diskutieren. Schluss der Maifeier 2012 ist um 20 Uhr.

Kurzmeldung

_____________________

«08/15 sind anderi» UHC Dragons Mumpf spendieren Schülern Znüni (eing.) Am 21. April 2007 wurde der UHC Dragons Mumpf aus der Taufe gehoben. Die diesjährige Jubiläumssaison wurde unter dem Motto «08/15 sind anderi» gestartet. Begonnen wurde die Saison mit Fotos in den Kulissen der Tellspiele in Matten bei Interlaken. Dazu wurden die Spieler mit einem neuen Dress ausgestattet. Nach einer sehr guten Hinrunde begann es leider etwas zu harzen. Das Team um Spieltrainer Stefan Wegmann beendete die Saison auf dem 7. Schlussrang (5. Liga Kleinfeld). Das Team war zu Beginn in Herznach beheimatet, wechselte wegen der Trainingsbedingungen im Jahr 2009 nach Mumpf. Zum Geburtstag macht nun der UHC Dragons Mumpf den Schülerinnen und Schülern ein Geschenk und spendiert am Freitag, 27. April, in der grossen Pause um 10.10 Uhr der Unter- und Oberstufe der Schule in Mumpf ein Znüni – getreu dem Motto «08/15 sind anderi».


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

11 Hinweise

___________________________________

Treffen der ParkinsonPatienten im Mai (eing.) Das nächste Treffen der Mitglieder der Parkinson-Selbsthilfegruppe Rheinfelden-Fricktal findet am Mittwoch, 2. Mai, im reformierten Kirchgemeindehaus an der Roberstenstrasse 22 in Rheinfelden statt. Neben den freundschaftlichen Gesprächen über die eigene Lebenssituation wird unter kundiger Leitung etwas Sinnvolles gebastelt, und mit fröhlichen Turnübungen wird der Nachmittag abgeschlossen. Zu diesem Nachmittag, der um 14.30 Uhr beginnt, ist jedermann herzlich eingeladen. Bild oben: Bruno Müller, Erne AG, Jean Claude Bula, KSL, Réne Heiz, Gemeinderat Schupfart, Dominic Suter, KSL. Fotos: Marianne Vetter

Werk vollbracht Abwasserkanal von Schupfart nach Obermumpf fertiggestellt (mve) Nach etwa vier Monaten Bauzeit konnte vergangene Woche die neue Abwassertransportleitung von Schupfart nach Obermumpf in Betrieb genommen werden. Réne Heiz, Gemeinderat, Ressortchef Wasser/Abwasser, freute sich über die gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Firmen. Trotz schlechter Wetterbedingungen Anfang des Jahres und somit schwierigen Bodenverhältnissen konnte das Jahrhundert-Bauwerk wie geplant fertiggestellt werden. Besonderer Dank ging hierbei an die Erne AG Bauunternehmung Laufenburg sowie an das KSL Ingenieurbüro Frick (Bau- und Projektplanung). Diese wiederum bedankten sich bei der Bauherrschaft, der Gemeinde Schupfart, «mit einer schokoladigen Abwasserleitung» für diesen interessanten Auftrag. Allein die Kosten für die 1,9 Kilometer lange Abwasserleitung werden auf rund 850 000 Franken beziffert. Die Ausgaben für das gesamte Bauprojekt, inklusive Rückbau der veralteten Kläranlage, dem neuen Regenwasserrückhaltebecken und dem Einkauf in den Abwasserverband Möhlintal belaufen sich auf knapp zwei Millionen Franken. Gereinigt wird das Schupfarter Abwasser nun zunächst in der ARA Wallbach, wobei ab Obermumpf die bestehenden Leitungen durch Mumpf und Wallbach

Leserbriefe

Prüfende Blicke

bis zur ARA Wallbach benutzt werden. Von Wallbach bis zur ARA Möhlin wird eine gemeinsame Druckleitung der Fischingertal-Gemeinden gelegt (Fertigstellung 2013). Nach dem erfolgreichen Abschluss stehen nun die nächsten Schritte in Schupfart an: Der Bau des Regenwasserrückhaltebeckens und die Renaturalisierung der alten Abwasserreinigungsanlage.

Infotag der Naturspielgruppe «Spürnasen» (eing.) Alle interessierten Eltern sind mit ihren Kindern herzlich eingeladen, sich am Samstag, 5. Mai, von 14 bis 16 Uhr vor Ort ein Bild über das Angebot und die Aktivitäten der Naturspielgruppe in Möhlin, Kohlplatzhütte, Beschilderung ab Parkplatz Burstel, zu machen. Zaubertrank und Waldhäppchen runden den Waldnachmittag ab. «Kommen Sie auf einen unverbindlichen Besuch vorbei, bei dem Sie das Leitungsteam sowie deren Philosophie kennen lernen können», erklärt das Team der «Spürnasen». Gleichzeitig freut sich das Team über den Erhalt des Qualitätslabels des (SSLV). Das den Leiterinnen, Rosa Hürbin und Beatrice Falcone, verliehene Label des schweizerischen Spielgruppenverbandes, zeichnet ihre Arbeit aus. Als Anerkennung und wichtiger Leistungsausweis beinhaltet es Rahmenkriterien, die den Qualitätsstandard der Spielgruppen sichern. Es macht die wertvolle Arbeit mit den Kindern im Wald noch sichtbarer und honoriert sie. Neu werden auf das Spielgruppenjahr 2012/13 die beiden jetzigen Standorte Möhlin und Rheinfelden aus organisatorischen Gründen zusammengelegt, mit neuem Standort in Möhlin. Zum gewohnten Spielgruppenbetrieb werden ab August zusätzlich die Montagnachmittage angeboten. Dies ermöglicht es Kindern, die knapp drei Jahre alt sind, die Naturspielgruppe zu besuchen. Weitere Infos bei Beatrice Falcone, Telefon 061 851 38 97. Anfahrtsplan und weitere Infos unter

fricktal

Imkern über die Schulter blicken Schnupper-Imkerpraktikum des Imkervereins Bezirk Rheinfelden Fortsetzung von Seite 3 Die Schnupperpraktikantin Daniela Kuhni aus Möhlin kann dem Imkerfachmann Engimann aus Wegenstetten während eines halben Jahres über die Schulter schauen. «Mich interessieren Hobbies, die nicht alltäglich sind», erklärt die zweifache Mutter, die bereits plant, im nächsten Jahr den Imkergrundkurs zu absolvieren. Sie begleitet Jakob Engimann in regelmässigen Abständen und profitiert von seinem Fachwissen. Bereits konnte die Praktikantin mithelfen, ein Bienenvolk zu öffnen und den momentanen Entwicklungsstand beurteilen. Im Laufe des Sommers wird Engimann ihr zeigen, wie er einen Bienenschwarm in eine Kiste bringt (einlogiert) oder wie er eine Königin austauscht (umweiselt). Nebst anderen Krankheiten bereitet die Varroa-Milbe den Imkern Sorge. Dieser Parasit setzt sich auf der Biene fest, um sich von deren Blut zu ernähren. Da sich die Muttermilben vom Blut der Bienen und ihre Nachkommen vom Blut der Bienenpuppe ernähren, wird auch diese mehr oder weniger geschädigt. Mit dem Einsatz von organischen Säuren wie Ameisensäure versuchen die Imker, den Befall der Varroa-Milbe einzudämmen. «Ganz eliminieren lässt sich die Milbe nicht», sagt der Imker.

Hinweis

Jakob Engimann zeigt eine Bienenwabe mit Bienen Foto: Daniela Lang

Über die Jahre hat Imker Engimann einen guten Draht zu seinen Bienen entwickelt. Wenn er spürt, dass sie nicht gut aufgelegt sind, lässt er sie an diesem Tag in Ruhe. «Im Frühjahr sind die Bienen zahmer als gegen Ende Sommer», erzählt er: «Es ist so, als ob sie spüren, dass das Honigjahr bald zu Ende ist». Weitere Informationen auf der Website «Verband Aargauischer Bienenzüchtervereine» www.bienen-ag.ch

________________________________________________________________________________________________________

«Quantenphysik im Alltag»

Ein Vortrag erläutert Erkenntnisse (eing.) Begriffe wie Quantenphysik, Quantenwelt oder Quantenheilen werden immer populärer. Wer schon immer wissen wollte, worum es sich dabei handelt, der kann dies am Vortrag «Quantenphysik im Alltag» erfahren. Der Vortrag findet am 8. Juni von 19.30 bis 21.30 Uhr im LiZ Fricktal, Obertorplatz 7, Rheinfelden, statt. Viele Menschen sind der Meinung, dass die physische Welt, so wie wir sie sehen, real ist. Doch in der Quantenphysik hat man festgestellt, dass die von uns beo-bachtete Welt nicht wirklich real ist. Wir ko-kreieren die Wirklichkeit mit unseren Überzeugunwww.naturspielgruppe-spuernasen.ch gen, Wahrnehmungen, Gedanken und

Gefühlen. Daraus sind in den letzten Jahren Methoden entstanden, mit welchen wir unsere Realitäten immer wieder neu erschaffen können. Im Rahmen dieses Vortrags wird erläutert, welches die Erkenntnisse von rund 100 Jahren Quantenphysik-Forschung sind, warum sie immer mehr Einfluss auf unser Alltagsleben haben und wie wir sie nutzen können, um uns unsere eigenen Realitäten zu erschaffen. Erfüllendes Leben in Zeiten des Quanten-Bewusstseins bedeutet, sich von alten Überzeugungen zu befreien. Als bewusste Mitschöpfer haben wir das Potential, die Entwicklung der kommenden Jahre des Bewusstseinswandels entscheidend mitzuprägen. Eintritt 20 Franken. Vorverkauf: silvan.zuelle@gmx.ch oder Telefon 056 667 06 03.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kaiserstrasse für alle Rheinfelder Die Sanierung der Kaiserstrasse lässt die Emotionen in Rheinfelden hochgehen, man könnte fast behaupten, endlich «läuft» etwas. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen, aber auch Ängste geäussert, Schlagabtausch Kreisel gegen Ampel geführt mit Hilfe von aktuellen und weniger aktuellen Studien zu diesen Themen. Der einzige gemeinsame Nenner scheint die Erkenntnis zu sein, die Kaiserstrasse sanieren zu müssen. Man muss die Tatsache akzeptieren, dass dieses Projekt nicht «nur» von den Planern entwickelt wurde, sondern auch von diversen Interessengruppen mit einem Mitwirkungsverfahren begleitet wurde. Dieses Projekt wurde breit abgestützt und ist alles andere als ein «Schnellschuss». An vielen anderen Orten im Kanton und im ganzen Land wurden ähnliche Verkehrskonzepte eingeführt. Einige dieser Strassenräume kenne ich aus eigener Erfahrung, wie sie sich früher gaben und sich heute präsentieren. Die neuen Konzepte sind den aktuellen Situationen angepasst und werden auch der künftigen Entwicklung Rechnung tragen. Mich persönlich überzeugen die neuen Konzepte gegenüber früher um ein Mehrfaches! Mit dem neuen Ochsenkreisel wäre mein schmerzhafter Velosturz, ausgelöst durch ein Auto, welches sich rückwärts aus dem Postparkplatz zwängte, nicht passiert. Auf das höhnische Gelächter aus dem nahe gelegenen Garten-

restaurant hätte ich verzichten können. Weder der Autofahrer noch die Belustigten kamen mir zu Hilfe. An der letzten Gemeindeversammlung, welche nebenbei bemerkt sehr gut besucht war, wurde diese Vorlage nach einer langen und ausführlichen Diskussion angenommen. Packen wir diese Chance und stimmen der Vorlage des Stadtrates erneut zu! Dieter Gloor, Rheinfelden

Kaiserstrasse: Revolutionär und gemeingefährlich? Ich staune wirklich nicht schlecht: Das Referendumskomitee schreibt öffentlich, dass zur Beurteilung der Sicherheit von Mini-Kreiseln nur Daten berücksichtigt werden dürfen, die über 20 Jahre alt sind, und begründet dies damit, dass unser Kanton zum Thema seither nichts Neues publiziert hat?! Bedeutet das wirklich, dass alle neueren Erkenntnisse noch nicht einmal Einfluss in die Lagebeurteilung dieses Komitees gefunden haben? Nur weil sie nicht im Kanton Aargau gewonnen bzw. publiziert wurden? Mein liebes Referendumskomitee: Eine Medaille für Seriosität gewinnt ihr so wirklich nicht! Ich lade Sie, geschätzte Leser und Leserinnen, ein, die Web-Seite der FDP Rheinfelden (www.fdp-stadt-rheinfelden.ch) zu besuchen: Unser vielgeschmähter Präsident hat dort nämlich im Sinne einer Versachlichung der Dis-

kussion mehrere Studien neueren Datums abgelegt. Aber bitte Vorsicht: Die Tatsache, dass einige dieser Studien aus unseren Nachbarländern Deutschland und Österreich stammen und auch noch zu gegenteiligen Erkenntnissen kommen, könnte eventuell zu einer Abwehrhaltung führen. Wenn sogar schon Verkehrssituationen in anderen Aargauer Städten nicht mit uns Rheinfeldern vergleichbar sind... Ich meine mal abgesehen von läppischen 500 Jahren Geschichte, was hat das Fricktal denn schon mit Österreich gemeinsam? Liebe Leser und Leserinnen: Auf Sie kommt es am 29. April an! Was unser Stadtrat Ihnen hier vorschlägt, ist nichts Revolutionäres oder Gemeingefährliches, sondern seit mehr als 20 Jahren bewährt und erprobt. Deshalb bitte ich Sie, diesem Projekt zuzustimmen und den Antrag des Stadtrates anzunehmen. Vielen Dank! Conrad M. Corrigan, Vize-Präsident FDP Rheinfelden

Nein zum Kredit Kaiserstrasse Wir bitten alle stimmfähigen Personen, welche in Rheinfelden bis jetzt noch nicht ihr Nein zum Kredit in die Urne gelegt haben, dies noch zu tun. Jede Stimme zählt, um bei dieser Planung bessere Lösungen zu erreichen. Wir erinnern Sie gerne nochmals an unsere vier Kernforderungen: Wir wollen eine Rampenlösung beim Kreisel Ochsen. Wir wollen

Haltebuchten für den öffentlichen Verkehr. Wir wollen keinen Minikreisel beim Coop und wir wollen eine sichere Querung beim Schulhaus Schützenmatt. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns herzlich. Für das Referendumskomitee: Verena Dörflinger (Initiantin) Roland Agustoni (Grossrat) Roland Häusel (alt Grossrat) Monica Deuber (Familienfrau)

Projekt Kaiserstrasse Soeben komme ich von einer Kulturreise nach Kopenhagen und Malmö zurück. Ich durfte feststellen, dass sowohl in Malmö selber wie auch in Dänemark der Verkehr, oftmals wenn man eine Siedlung passiert, künstlich verlangsamt wird, indem die Fahrspuren verengt und ein andersfarbiger 2,5 Meter breiter Mittelstreifen eingebaut ist. Bei Kreuzungen sind Kreisel vorhanden, damit keine Staus entstehen. Die Strecken mit den Mittelstreifen sind sehr gut ausgeleuchtet. Von weitem sieht der Autofahrer ein blinkendes Licht hoch über der Strasse, das ihm signalisiert, Fussgänger könnten die Strasse queren. In verschiedenen Ländern hat sich das uns zur Abstimmung vorgelegte Projekt bereits bestens bewährt. Deshalb dürfen wir Rheinfelder Vertrauen in die Sanierung der Kaiserstrasse haben und der Vorlage zustimmen, damit wir eine moderne, sichere Strasse bekommen, die auch in Zukunft allen Verkehrsteilneh-

mern, ob jung, alt, langsam oder schnell, gerecht wird. Elvira Herzog, Rheinfelden

Ampeln: Intelligenter als man denkt Im Baslerstab vom 17. April steht ein interessanter Bericht über stark frequentierte Kreuzungen in Basel mit gut funktionierenden Ampelanlagen mit Fussgängerstreifen. Als täglich mehrfache Benützer der Coop-Kreuzung sind wir nach wie vor überzeugt, dass an dieser Stelle eine moderne, feiner eingestellte Lichtsignalanlage die beste Lösung für die Zukunft wäre. Jeder Verkehrsteilnehmer weiss , wann er warten muss, fahren oder gehen kann. Dies hat sich bis heute bewährt, was die sehr selten vorgekommenen Unfälle beweisen. Ohne Ampeln, wie beim vorgesehenen Projekt, wäre das Überqueren dieser Kreuzung, vor allem für die Kindergärtler und Primarschüler der Altstadt-Schulen und für ältere Leute, viel zu gefährlich. Im Weiteren besteht heute für die Linksabbieger von beiden Seiten eine dritte Fahrspur, was für den Verkehrsfluss von Vorteil ist. Mit einem Minikreisel wären Probleme und Unfälle vorprogrammiert. Mit der Ablehnung des Projekts für die Neugestaltung der Kaiserstrasse könnte eine bessere und sicherere Lösung erarbeitet werden. Deshalb bitten wir die Rheinfelder Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, am 29. April ein Nein in die Urne zu legen! Markus und Verena Frei, Rheinfelden


12

fricktal Kurzmeldung

_______________________________________________________________________________________

Hinweise

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

___________________________________

Miteinander oder Nebeneinander?

Abwasser im Blick Senioren für Senioren Möhlin (eing.) Am 18. April organisierte der Verein Senioren für Senioren für seine Mitglieder eine Besichtigung der Abwasserreinigungsanlage Region Möhlin. Einige interessierte Vereinsmitglieder folgten der Einladung und wurden von Daniel Metzger, dem Leiter des Fachbereiches, herzlich empfangen. Die etwa einstündige Führung durch die Kläranlage zeigte den Verlauf der einfliessenden «Brühe» aus der Kanalisationsleitung über mehrstufige Reinigungsphasen bis zum gereinigten Abwasser, das die geforderten Einleitbe-

Polizeimeldung

_________________________________________________________________________________

Augst/Autobahn A2: Heftige Kollisionen Die Polizei sucht Zeugen (pol) Am Donnerstag, 19. April, ereignete sich kurz nach 18 Uhr auf der Autobahn A2, unmittelbar vor der Verzweigung A2/A3 in Fahrtrichtung Bern/Luzern/Zürich, eine heftige Kollision zwischen sechs beteiligten Personenwagen. Drei Personen wurden dabei verletzt. Der entstandene Sachschaden ist hoch. Die 48-jährige Lenkerin eines Personenwagens fuhr auf dem zweiten Überhol-

Parteien

dingungen in den Rhein erfüllt. Sowohl vom Geruch her wie auch optisch ist die erstaunliche Veränderung gut festzustellen. Der Abwasserverband Region Möhlin ist zuständig für den Unterhalt und den Betrieb der Abwasserreinigungsanlage und der Mischwasserbehandlungsanlagen des Abwasserverbandes Region Möhlin. Beim anschliessenden Zusammensein im Pausenraum wurde allerseits Interessantes aus vergangener Zeit zum Thema Abwasser und Entsorgung weitergegeben. Unser Bild (Foto: zVg): Mitglieder besichtigten die Abwasserreinigungsanlage Region Möhlin.

Möhlin: Begegnungsveranstaltung der Jugendarbeit In Zusammenarbeit mit dem NCBI Schweiz veranstaltet die Jugendarbeit Möhlin am 7. Mai, 19 Uhr, einen Begegnungsanlass im Steinlikeller des Schulhauses Storeboden. Wir leben in der Schweiz mit sehr vielen unterschiedlichen Kulturen zusammen. Häufig werden unsere Bilder und unser Wissen über andere Kulturkreise medial geprägt. Echte Begegnung und ein Austausch findet wiederum eher selten statt. Mit dem Begegnungsanlass soll ein Rahmen geboten werden, in dem man sich ungezwungen kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen kann. Schwerpunkt soll dabei das Leben von Muslimen und Musliminnen in der Schweiz sein. Der von Ron Halbright (NCBI Schweiz, Pädagoge, Mediator, USA/CH) geleitete Workshop wurde schon in vielen verschiedenen Gemeinden in der Schweiz durchgeführt. Mit Einfühlungsvermögen und Humor wird er durch den Abend führen und die Besucher animieren, zu erzählen und von ihren Erfahrungen zu berichten. Somit ist die Veranstaltung keine reine Wissensvermittlung, sondern ein aktiver Austausch. Die Jugendarbeit Möhlin (JAM) freut sich über viele interessierte Besucher.

streifen und bemerkte die aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens abbremsenden beziehungsweise stehenden Fahrzeuge zu spät. In der Folge fuhr sie gegen das Heck eines Personenwagens. Durch die heftige Kollision kam es zwischen vier weiteren Autos zu mehrfachen Kollisionen. Der genaue Unfallhergang ist unklar und Gegenstand von laufenden Untersuchungen durch die Polizei Basel-Landschaft. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen. Sachdienliche Hinweise und Informationen sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten zwei von drei Fahrstreifen für zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Dies führte im Feierabendverkehr zu einem erheblichen Fahrzeugrückstau bis weit über die Kantonsgrenze hinaus. Beim Unfall wurden drei Personen verletzt. Sie mussten durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert werden.

_______________________________________________________________________________________________________

Top-Kandidat der SP

sich aktiv an der Weiterentwicklung des Familienrechts und der Prozessgesetzgebungen beteiligt. Deshalb ist er äusserst motiviert und qualifiziert, seinen Beitrag zur konkreten Umsetzung im unteren Fricktal zu leisten. Die SP des Bezirks Rheinfelden freut sich ausserordentlich, in der Person von Daniel Gasser einen bestens ausgewiesenen und zuverlässigen Juristen für die neue Stelle am Bezirksgericht portieren zu können. Der Kandidat eignet sich durch seine grosse Erfahrung im Familienrecht und mit seiner Konflikt- und Mediationskompetenz optimal fürs Familiengericht. Ausserdem zeichnet er sich durch sein gewinnendes Auftreten sowie seine menschliche und immer korrekte Art aus. Mit Rücksicht auf die nötigen Gespräche und Absprachen mit den anderen Parteien hat sich die SP erst knapp vor Ablauf der Anmeldefrist für eine Kandidatur entschieden, dies, nachdem ihr ein so ideal qualifizierter Kandidat zur Verfügung gestanden ist. Daniel Gasser hat den Vorstand der SP des Bezirks in kürzester Zeit restlos überzeugt.

Daniel Gasser fürs Gerichtspräsidium Rheinfelden (eing.) Im Kanton Aargau sind nach der Zustimmung der Stimmberechtigten zur Einführung von Familiengerichten neue Gerichtspräsidien ausgeschrieben worden. Der Bezirk Rheinfelden bekam eine 65-Prozent-Stelle zugesprochen. Nach einem konstruktiven Gespräch mit SVP, FDP, CVP, GLP und den Grünen hat die SP schliesslich mit Daniel Gasser als einzige Partei einen Wahlvorschlag in Aarau eingereicht. Wird innerhalb der Nachfrist keine weitere Kandidatur angemeldet, erfolgt eine stille Wahl. Daniel Gasser (54) stammt aus Zeiningen, er wohnt in Aarau, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Erwerb des Anwaltspatents im Jahre 1984 arbeitete er in Bern und Aarau als Anwalt. Dazu absolvierte er die Ausbildung zum Familienmediator SVM/Mediator SDM. Dieses neue Fachwissen veranlasste ihn, seine Anwaltstätigkeit zu reduzieren, um an der Berner Fachhochschule im Fachbereich Soziale Arbeit als Dozent für Konfliktmanagement, Mediation und Recht unterrichten zu können. Daniel Gasser hat sich weiter in vielen nebenamtlichen Tätigkeiten bewährt. So war er unter anderem referierender Ersatzrichter am Obergericht des Kantons Aargau. Seit 2006 ist er geschäftsführender Präsident des Schweizerischen Vereins für Mediation SVM. Er hat Unser Bild (Foto: zVg): Daniel Gasser.

Der Startschuss fällt am 5. Mai mit dem legendären «Go for 5»

Foto: zVg

Kommen Sie in Bewegung, bleiben Sie in Bewegung! Rheinfelder Bewegungswoche vom 5. bis 12. Mai (mve) «Tägliche Bewegung ist die einfachste und effektvollste Form von Gesundheitsprävention.» Das Gesundheitsforum Rheinfelden beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder aktiv mit der Stadt Rheinfelden an der im Mai stattfindenden Bewegungswoche von «schweiz.bewegt». Der Startschuss fällt am 5. Mai mit dem legendären «Go for 5».

acker. Hierzu werden im Schiffacker wieder rund 1000 Personen jeglichen Alters, die für die Wette «Rheinfelden gegen Wettingen» aktiv Bewegungsminuten sammeln, erwartet. Im Anschluss steht wie gewohnt die Festwirtschaft des FC Rheinfelden für den gemütlicheren Teil zur Verfügung. Ziel der Bewegungswoche ist es, Bewegungsmuffel an verschiedene Sportarten heranführen, Freude an der Bewegung zu wecken, nachhaltig Spass an der Bewegung zu fördern und den Fitness-Grad der Bevölkerung zu verbessern. Die ganze Woche können über 40 offene, kostenlose Angebote verschiedenster Anbieter ausprobiert werden. Im Programm sind auch spezielle Angebote für Frauen. Auch an den Schulen werden zusätzliche Sportaktivitäten angeboten. Informationen zum Programm auf www.gesundheitsforum-rhf.ch

Die Rheinfelder Bewegungswoche ist ein Projekt des lokalen Bewegungs- und Sportnetzes in Zusammenarbeit mit Sportvereinen und Bewegungsanbietern. Während einer Woche können Interessierte wieder die attraktiven, kostenlosen Sport- und Bewegungsangebote für jedes Alter und jeden Fitnessgrad kennenlernen. Die BewegungswoTag der offenen Bauernhöfe che beginnt mit dem beliebten «Go for und Tag der Hochstämmer (pd) Die Bauernfamilien im Obstgarten 5» am 5. Mai um 15 Uhr auf dem SchiffFarnsberg arbeiten auf Hochtouren: das Bison-Gehege wird geputzt, eine Strohburg für Kinder aufgebaut, Musik organisiert, ein Bauernmarkt aufgebaut, die ________________________________________________________________________________________________________ Schnaps-Brennerei eingerichtet – und schon bald muss die Schau-Bäckerei vorgeheizt werden, denn am 1. Mai ab 10 Uhr steigt das grosse Fest auf dem Hofgut Farnsburg in Ormalingen und auf dem Hof Baregg in Hemmiken mit vielen Silvia Gillardon, Malerei, und weiteren Attraktionen. Um 8 Uhr, wenn Max Maag, Skulpturen, in der erst wenige Leute im Gebiet sein wer- Johanniterkapelle in Rheinfelden den, können Interessierte unter ornitho- (eing.) Zusammen teilen sie die Liebe zur logischer Leitung die Vögel und andere Struktur. Aber während die Laufenburger Malerin Silvia Gillardon mit zarten Tiere am Farnsberg entdecken. Farbklängen Bewegung, Werden, geDas gesamte Programm auf www.hof-baregg.ch heimnisvolle Horizonte auf sandigen, www.hofgut.farnsburg.ch nachgiebigen Bilduntergrund bannt, bietet dem Zürcher Bildhauer Max Maag härtestes Gestein Herausforderung und Inspiration für seine Formideen. So bilden in der gemeinsamen Ausstellung karge, kraftvolle Plastiken und stille, meVierte Infomesse über Kinder- und lodiöse Bildkompositionen einen fasziJugendangebote in Rheinfelden nierenden Kontrast, der in den meditati(eing.) Der Verein schjkk, Schüler-, Ju- ven Räumen der Johanniterkapelle in gend- und Kinderkultur, organisiert mit Rheinfelden eindrücklich zur Geltung der Schweiz und in der Toscana weiterdem Elternverein Rheinfelden die vierte kommt. gebildet. Seit zehn Jahren stellt er erfolgInfomesse über Kinder- und Jugendan- Silvia Gillardon hat ihr Atelier erst vor reich aus. Er wohnt in Zürich; sein rogebote. Dieser Anlass soll am Samstag, kurzem vom Zürichsee in die Laufenbur- mantischer Werkplatz liegt im Reppisch27. Oktober, im Kurbrunnenareal in ger Altstadt verlegt. Sie stellt ihre Bilder tal beim Bildhauer Josef von Wyl. Bei seiRheinfelden stattfinden. Die Messe gibt seit über 30 Jahren im In- und Ausland nen harten «Brocken», wie Granit, Badem Besucher Informationen über die aus und hat viele Werke als Kunst am salt, Serpentin und Marmor aus Italien Angebote der Kinder- und Jugendarbeit Bau ausgeführt. Ihre Themen «Gegen- und Portugal, setzt sich Max Maag mit in Rheinfelden und Umgebung. «Nun sätze im Gleichgewicht» geht sie male- deren Struktur und Gestalt auseinander, sind Sie gefragt: Möchten Sie gerne Ihre risch, aber energiegeladen an. Das Auf- bevor er ihnen in harter Arbeit eine geoInstitution, Verein oder ähnliches vor- einandertreffen der Elemente Wasser metrisierende, harmonische Form abstellen? An dieser Messe haben Sie die mit Land, Erde mit Himmel, also Ufer ringt. Möglichkeit, ihre Arbeit zu präsentieren, und Horizont als immer wiederkehrende Die Ausstellung dauert vom 18. April bis den Besucher gluschtig zu machen, zu- Übergänge und unfassbare Grenzen am 19. Mai. Die Vernissage findet statt künftig bei Ihnen reinzuschauen», beto- sind das Hauptthema der Bilder. Und da am Samstag, 28. April, ab 15 Uhr, die nen die Organisatoren. Es sind alle ge- die Künstlerin ihre bewegten, ursprüng- Finnissage am Samstag, 19. Mai, ab 15 meinnützigen Vereine und Institutionen, lichen Landschaften aus einer Art Vogel- Uhr. die im Kinder- und Jugendbereich tätig perspektive interpretiert, heissen ihre Die Ausstellung ist geöffnet jeweils mittsind, aufgerufen, mitzumachen. Stand- geheimnisvollen Bilder nicht zufällig wochs und freitags von 16 bis 19 Uhr, gebühren werden keine erhoben. Bei «überfliegen, Aufwind oder eben gren- samstags und sonntags von 13 bis 17 Interesse kann man sich unter E-Mail: zenlos». Neben ihren Bildern zeigt sie in Uhr und zusätzlich an den beiden Feierschjkk@bluewin.ch oder Telefon Rheinfelden lyrische Textfragmente aus tagen, 1. Mai und Auffahrt (17. Mai), von 13 bis 17 Uhr. 061 831 72 63 informieren. Falls jemand ihren Büchern. den Anlass finanziell unterstützen Max Maag ist ein Spätberufener, der erst Die Künstler betreuen die Ausstellung möchte, der darf sich natürlich auch ger- nach seiner anspruchsvollen Karriere in persönlich. ne melden. Die Organisatoren hoffen auf leitenden Funktionen den Freiraum für Die Einladung ist abrufbar auf der Webeine rege Teilnahme und freuen sich auf seine Kunst betreten hat. Ursprünglich site www.gillardon.com Autodidakt, hat er sich bei Bildhauern in positive Antworten.

Obstgarten Farnsberg blüht auf

Hinweis

Form und Farbe im Kontrast

Aussteller gesucht


X x x x

x x

x X x x x

x

! G I L L I B VOLL

x

x

x

x

x x

x x x x

000.00 *Inkl. Microsoft Office Home and Student (1 Lizenz) im Wert von CHF 100.-

15.6" HD BrightView Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (1366x768)

Riesige 750 GB Festplatte

dv6-6c11sz Notebook

Mit Shopping Card*

39.75

monatlich

Beispiel: 22 Monate Laufzeit, Totalpreis 874.50. Shopping Card im Media Markt oder auf www.mediamarkt.ch erhältlich. *Zins: 13.9% p.a. Voraussetzung ist eine entsprechende Kartenlimite. Hinweis laut Gesetz: "Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt."

21x in der Schweiz

Intel® Core™ i7-2670QM Prozessor (2.2 GHz, 6 MB L3-Cache), 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher, AMD Radeon HD 7470M Grafikkarte, Super Multi Laufwerk, integriertes 10/100/1000 Gigabit Ethernet LAN, 802.11 b/g/n, Bluetooth, HP TrueVision HD-Webcam mit integriertem Digitalmikrofon (Low-Light), Windows 7 Home Premium 64 BIT. Art. Nr.: 1254160

Ultrabook,Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, Intel Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, Intel Inside Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

Gültigkeit der Werbung vom 26.04.2012 bis 03.05.2012 oder solange Vorrat reicht. Verkauf nur an Endverbraucher und in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Druckfehler vorbehalten.

Kraftvoller Intel® Core™ i7 Prozessor


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

Ausbildung, Weiterbildung

KOSMETIKFACHSCHULE BASEL

11015

lernenâ&#x20AC;Ś

Seit 25 Jahren die erste Adresse fĂźr die Ausbildung zur Fachkosmetikerin.

CRC: Die Suche nach Lernenden wird fßr Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen immer schwieriger. Was frßher undenkbar war, ist heute Realität. Viele Firmen und ganze Branchen haben grosse Mßhe, Nachwuchs zu finden. Auf www.die-lehrstelle.ch sind zurzeit ßber 120 offene Lehrstellen ausgeschrieben.

Während eines Jahres werden Sie in medizinischwissenschaftlicher und apparativer Kosmetik, unter Mitwirkung eines Hautarztes und eines Visagisten, ausgebildet. Praxis und Theorie mit Diplomabschluss. Neue Kurse:

Abendschule ab 7. 5.2012 Tagesschule ab 17.10.2012 Visagisten Crash-Kurs im Oktober 2012

Freiestrasse 45 ¡ 4001 Basel Tel. 061 261 96 86 www.kosmetikfachschule-basel.ch

Modelle Gesucht

Seminar

Wachse Ăźber dich hinaus 9./10. Schuljahr Infoabend am 10. Mai 19.30 Uhr Nachhilfe Check-Training

die-lehrstelle.ch: die 100er-Marke geknackt

Richtig Lernen / PrĂźfungstraining 11. / 12. Mai 2012

Jugendliche suchen im Internet und auf Facebook Alle neuen Lehrstellen werden via Facebook (www.facebook.com/dielehrstelle) und Twitter (www.twitter.com/dielehrstelle) verbreitet. Dies als wichtige Kommunikationskanäle nebst der Website www.die-lehrstelle.ch Die Social-Media-Plattformen sind deshalb wichtig, weil sich die Jugendlichen genau dort ßber alles informieren, was fßr sie wichtig Das erste Zwischenziel ist erreicht, sagt Peter Kälin, Pro- ist. Und dazu zählt auch die Lehrstellensuche via Facebook, grammierer der Website www.die-lehrstelle.ch. Was im z.B. unterwegs mittels Smartphone. Sommer 2011 begann, hat sich gut entwickelt. Per 19. März waren ßber 120 offene Lehrstellen aus den verschiedensten Partnerschaften Branchen auf dem Portal online. Doch Peter Kälin hat noch Die CR Communications GmbH, welche die Website lanciert weitere Pläne: Wir wollen noch mehr Lehrstellen aufschal- und programmiert hat, konnte in den vergangenen Wochen ten und den Lehrbetrieben helfen, Auszubildende zu finden. mit dem Kunststoff-Verband Schweiz (KVS), dem ViscomEine konkrete Zahl nennt er nicht, ist aber ßberzeugt, dass Verband, dem Aargauischen Haustechniker-Verband (ahtv), das Portal noch viel Luft nach oben hat. dem Schweizerischen Carrosserieverband (VSCI), Sektion Einerseits spricht die Technologie fßr diese Website und an- Aargau und dem Verband Schweizerischer Schreinermeister dererseits der Preis. Ein Inserat kostet Fr. 270.00 und ist + MÜbelfabrikanten (VSSM), Sektion Aargau, eine Partnerwährend etwas mehr als einem Jahr online. Die Aufschaltung schaft eingehen. Dabei profitieren die jeweiligen Verbandsfßr die Lehrstellenausschreibung 2013 kann sofort erfolgen mitglieder von einem Vorzugspreis, wenn sie ihre offenen und dauert längstens bis 31.07.2013. Lehrstellen auf www.die-lehrstelle.ch eintragen. Fßr einen Spezialpreis von Fr. 150.00 kÜnnen Firmen jetzt noch Lehrstellen mit Beginn August 2012 aufschalten.

Grundlagenseminar

MENTALTRAINING 15. / 16. Juni 2012 Informieren Sie sich ausfĂźhrlich unter www.praxisbrĂźcke.ch oder fordern Sie unsere Seminarunterlagen an!

forum44.ch Baden Jagdgasse 1 - 4310 Rheinfelden info@praxisbrĂźcke.ch 061 641 90 40

    

www.institutknickenberg.ch

Ausbildung Aromatherapie IK         

SchĂźssler-Salze Hausapotheke In diesem Grundlagenkurs erfahren Sie, wie Sie diese sanfte Heilmethode im Alltag anwenden. 19.+20. Mai 2012 in Aarau Schulmedizinische Grundlagen Leitung: Brigitte Burkhalter Farblicht-Therapie nach Dr. Mandel Anmeldung bis 05.05.2012

info@hahnemann.ch / 062 822 19 10

WWW.HAHNEMANN.CH

In Module aufgeteilt. Beginn: August 2012 Ort: Rheinfelden

Ausbildung zum/zur Lernberater/in IK In Module aufgeteilt. Beginn: August 2012 Ort: Rheinfelden

www.die-lehrstelle.ch: Ăźber 120 Lehrstellenangebote online

Verlangen Sie unser Programm: Institut Knickenberg, 4314 Zeiningen Telefon 061 851 54 04 info@institutknickenberg.ch www.institutknickenberg.ch

NSH HANDELSSCHULE Wir bringen Sie ans Ziel     BĂźrofach-/ Handelsdiplom NSH / VSH

Jetzt umsteigen und anmelden! Neue berufsbegleitende TCM-Ausbildung ab 3. Mai 2012 zur dipl. Akupressur-Massage oder dipl. Akupunktur TherapeutIn

Bildung der wertvolle Rohstoff fĂźr Ihren beruflichen Erfolg!

          Lehrabschlusstraining

NSH Handelsschule Elisabethenanlage 9 CH-4051 Basel Tel. 061 270 97 97 info@nsh.ch www.nsh.ch

 Informatiker/in EFZ

www.nsh.ch â&#x20AC;&#x201C; Ihre Schule direkt am Bahnhof

SANAVIT MASSAGE-FACHSCHULE BASEL + LIESTAL / Klass. Massage 26.4.+8.5.2012 Abend- und Wochenend-Kurse fĂźr Berufstätige DIPLOM-LEHRGĂ&#x201E;NGE WEITERBILDUNGEN

Bio-Medica Fachschule

 Klassische Massage  Kräuterstempel-Massage 6.05.12  Fussreflexz.-Massage  Gesichts-/Nacken-Mass. 7.+14.05.12  Man. Lymphdrainage  Balinesische Mass./JL 16.+17.06.12  Med. Theoriefach/EMR  Kosmetische PĂŠdicure ab 24.10.12 Theoriefachkurs / 150 Std. / EMR/ASCA / TOP-PREIS 2â&#x20AC;&#x2122;850.â&#x20AC;&#x201C; 20 Ă&#x2014; samstags: 24.3.12 bis 8.12.12 / Telefon 061 971 91 90 Buchung einzelner Themen/Tage als Weiterbildung mĂśglich

Telefon 061 283 77 77 www.bio-medica-basel.ch

EMR & ASCA-KONFORM â&#x20AC;&#x201C; TOP QUALITĂ&#x201E;T / TOP PREISE â&#x20AC;&#x201C; www.sanavit.ch

Richtlinien: EMR, ASCA, SBO-TCM, AVS eduQua-zertifizierte Schule

inserat@fricktal.info

In Rheinfelden, Laufenburg, Aarau, Baden, Birr/Lupfig und Brugg/Windisch


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

Ausbildung, Weiterbildung Ausbildung, Weiterbildung

lernen… Lust auf B Bildung? ildung? Lust Lust auf Erfol Erfolg? g?

Brückenangebot

Vorlehre hauswirtschaftliche Richtung - 2012/2013

Bleiben Bleiben Si Siee nnicht icht sstehen tehen Sichern Sichern Sie Sie Ihre Ihre Zukunft Zukunft Erfolg ist llernbar ernbar Erfolg

 Interessantes Überbrückungsjahr für schulentlassene Jugendliche  Abwechslungsreiche Ausbildung in Theorie und Praxis  Wertvolle Vorbereitung für die Berufsausbildung Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich! Fachstelle für Hauswirtschaft und Ernährung Ebenrain, Sissach Gaby Ammann Tel. 061 552 21 31 (Direktwahl) Tel. 061 552 21 21 (Sekretariat) Fax. 061 552 21 55 Internet: www.ebenrain.ch

Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain, Sissach

HEILKUNST LERNEN? HEILKUNST KÖNNEN!

Ausbildungen mit Zukunft Was Ihre Ausbildung im KSB besonders attraktiv macht!

Klassische Homöopathie Tierhomöopathie

Sind Si nteressiert? Sind Siee iinteressiert?

LEBENS LEB ENS LANGES LANGES LERNEN

Ihr Weiterb Weiterbildungspartner bildungsparttner

ffür ür e eidg. idg. anerkannte anerkannte Bildungsgänge Bildungsgänge zum zum “dipl. “dipl. T Techniker/in ec e hniker/in HF“

     

Betriebstechnik* Bet riebstechnik* Logistik Log istik * Energietechnik Energ ietechnik Konstruktionstechnik Konstruk tionstechnik IInformatik nformatik Systemtechnik S ystemtechnik

Nachdiplomstudium Na ac ch hd diipllo omsttu ud diiiu um u m „Executive N „Executive in Business Business Engineering“. Engineering“.

Ernährungsberatung

* Neu für Betriebstechnik und Logistik: Einstieg auch mit KV-Abschluss KV-Abschluss möglich

Heilen mit Bachblüten Heilen mit Licht und Farbe

«Im KSB habe ich die Chance, während meiner Lehrzeit verschiedene Arbeitsplätze kennen zu lernen.»

Schulmedizinische Grundlagen SEIT 20 JAHREN

WWW.HAHNEMANN.CH

www.ksb.ch/ausbildungen

B Beginn eginn Ok Oktober tober 2012 Unterlagen Unterlagen / A Auskünfte uskünfte

w www.abbts.ch ww.abbts.ch

ABB ABB T Technikerschule ec e hnikerschule n Fabrikstrasse 1 0 Bade Fabrikstrasse 1,, 540 5400 Baden 2 Telefon: 02 T elefon: 058 585 33 0 E-Mail: E-Mail: sekretariat@abbts.ch sekretariat@abbts.ch

ISO 9 001, B fW u nd  ISO 9001, BfW und



zertifiziert zertifiziert

Informationsabende Informationsabende 2012 2012

062 822 19 20

7.. Mai 7 Mai und und 20 20.. A August ugust 2 2012 012

Erstkommunion im Seelsorgeverband Fischingertal (eing.) Gleich zweimal fand im Fischingertal Erstkommunion statt: Am Sonntag, 15. April, feierten alle Wallbacher Erstkommunikanten in der Wallbacher Kirche, und eine Woche später, am 22. April, trafen sich die Schupfarter, Obermumpfer und die Mumpfer Kinder zur Erstkommunionfeier in Obermumpf. Mit dem Thema «Auf der Leuchtspur Jesu» wurde veranschaulicht,

Die ABB T echnikerschule iist Die Technikerschule st

dass wir für unseren Glaubensweg eine Orientierungshilfe brauchen. Am Symbol Leuchtturm sah man, wie gut es ist, wenn in heiklen Zeiten ein Licht leuchtet und uns den Weg zeigt. Gelebte Gemeinschaft Die Vorbereitung und Durchführung dieses Gottesdienstes war gelebte Gemeinschaft. Es waren die vielen kleinen und grösseren

Beiträge der zahlreichen Mitbeteiligten, die den Gottesdienst zu einem tiefgründigen Erlebnis machten. So stand denn auch ein strahlender Leuchtturm in der Kirche. Dieser wies darauf hin, dass wir uns am Licht von Jesus orientieren und gleichzeitig auch selber Licht sein können für die Mitmenschen. Die Kinder hatten sich auf diesen Gottesdienst gut vorbereitet, und

waren während der Feier intensiv dabei. Beim anschliessenden Apéro wurde das von den Erstkommunikanten selbst gebackene Brot serviert. Dazu erklangen die Töne der Musikgesellschaften Wallbach und Obermumpf. Unsere Bilder: Oben: Die Erstkommunikaten in Wallbach; unten: Die Erstkommunikanten in Obermumpf.

Hinweis

1 18:15 8:15 U Uhr hr

_______________________________________________________________________

Adonia-Musical «Thomas» Am 27. April in Rheinfelden (pd) Adonia bringt auch dieses Jahr ein neues Musical auf die Bühne und erzählt darin die Geschichte des «ungläubigen» Jüngers, Thomas. Zum ersten Mal steht auch Rheinfelden auf dem Tourneeplan. Das Musical entsteht jeweils nicht nur auf dem Schreibtisch seiner Autoren, Markus Hottiger (Text) und Markus Heusser (Musik), sondern auch in den vielen Vorbereitungscamps von Adonia. Das Resultat ist eine tolle, zeitgemässe Vorstellung mit mitreissenden Melodien und peppigem Sound, ein Musical-Hit für die ganze Familie. Die Veranstaltung ist eine Grossproduktion mit einem 70-köpfigen Teenagerchor. Bei der Inszenierung übernehmen die jungen Sängerinnen und Sänger auch Theater-

rollen, sie betätigen sich als Tänzerinnen oder helfen beim schnellen Auf- und Abbau der verschiedenen Bühnenbilder mit. Adonia ist eine schweizerische christliche Jugendorganisation, die sich in den letzten 30 Jahren stark entwickelt hat und eine Erfolgsgeschichte schreibt. Über 1200 singbegeisterte Teenager beteiligen sich im Frühling 2012 am Musical-Grossprojekt Der Adonia-Teens-Chor tritt am Freitag, 27. April, im Bahnhofsaal in Rheinfelden um 20 Uhr auf. Das Konzert wird von der Freien Evangelischen Gemeinde, vom Christlichen Zentrum und von der reformierten Kirchgemeinde Rheinfelden-KaiseraugstMagden-Olsberg gemeinsam organisiert. Das Musical dauert 100 Minuten. Der Eintritt ist frei, es wird eine freiwillige Kollekte erhoben. Weitere Infos www.thomas-musical.ch


16

fricktal

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

Generalversammlung Hundespielplatz Eiken – Ein Novum im Fricktal (fm) Der noch junge Verein Hundespielplatz Eiken hatte letzten Freitag seine erste Generalversammlung. Diesen Sommer soll der Betrieb auf dem Gelände neben dem Fussballplatz aufgenommen werden. Weitere Mitglieder und Sponsoren sind willkommen. Obwohl der Verein erst wenige Monate alt ist, zählt er bereits über 20 Mitglieder. Der Verein Hundespielplatz Eiken unter der Leitung der Präsidentin Ute Nagel wurde letztes Jahr gegründet mit dem Ziel, neben dem Fussballplatz in Eiken einen Hundespielplatz einzurichten. «Wir sind private Hundehalterinnen und -halter, die zum Wohle unserer Tiere dieFoto: zVg sen Verein und den Hundespielplatz realisieren möchten», erklärte Ute Nagel. Die Gemeinde Eiken stellt dem Verein den 1500 Quadratmeter grossen Platz zur Verfügung. Ende Juni soll das Gelände mit einem 1,80 Meter hohen Zaun umschlossen werden. Dann ist der Hundespielplatz betriebsbereit, wie Ute Nagel an der Generalversammlung im Landhaus Schönau in Stein informierte.

_____________________________________________________________________________________________________

dacht, die wenig Sozialkontakte haben, über ein grosses Spielbedürfnis verfügen, dieses aber nicht in einem eigenen Garten ausleben können, oder die noch nicht sozialverträglich sind und daher nur in einem geschützten Rahmen frei laufen dürfen. Die Benützung des Hundespielplatzes sieht öffentliche und private Platzzeiten vor: Die öffentlichen Platzzeiten sind für sozial sichere Hunde gedacht; sie können mit anderen Vierbeinern spielen und ihre Sozialkompetenzen üben. Während der privaten Platzzeiten können die Hunde alleine und frei spielen bzw. trainieren.

Weitere Mitglieder und Sponsoren gesucht Wer von dieser im Fricktal einmaligen Einrichtung profiDie Erstkommunikanten mit Pfarrer Alexander Pasalidi tieren möchte, kann Mitglied im Verein Hundespielplatz Eiken werden. Alle Hundehalter können eigenverantwortlich und selbstständig die privaten und öffentlichen PlatzWeisser Sonntag in Zuzgen zeiten benützen. Sozialkontakte üben - frei spielen Damit der Zaun um An wen richtet sich der Hundespielplatz das grosszügige (st) Zu einem frohen Festtag gestalte- war der «Lebensbaum Jesus – Jesus in Eiken? Der Spielplatz ist für Hunde ge- Gelände finanziert te sich der Weisse Sonntag für sieben wächst in uns». Die Wurzel dieses BauErstkommunikanten, deren Familien mes ist Gott. Wie Pfarrer Pasalidi in seiund letztlich die ganze röm.-katholi- ner Predigt ausführte, soll der Glauben sche Pfarrei Zuzgen. Mit dem Weissen im Herzen der jungen Menschen gedei____________________________________________________________________________________________________ Sonntag fiel dieses Jahr auch das Fest hen. So wie das Samenkorn sich zu eides Kirchenpatrons, des Hl. Georg, zu- nem grossen Baum entwickelt, wachsen sammen. So gab es gleich einen dop- die Kinder heran. Dabei ist entscheidend, dass sie durch Fürsorge, Liebe pelten Grund zum Feiern. und Wärme ihrer Familien heranwachPfarrer Alexander Pasalidi konnte die sen. Gläubigen in einer voll besetzten Kirche Durch Jesus lernen sie, gewissenhafte begrüssen. Der Kinderchor Wegenstet- Menschen zu werden. Wir alle sind in tertal unter der Leitung von Tanja und Gott verwurzelt. Die Menschen sind die Thomas Sacher-Hürbin mit seinen fro- Baumkrone und gehören zu Jesus, dem hen Liedern sowie die reichlich ge- Baum des Lebens. Deshalb sind wir aufschmückte Kirche verliehen dem Got- gerufen, uns immer für das Gute einzutesdienst eine besonders festliche Note. setzen und Freundschaft mit Jesus zu Erster Höhepunkt der eindrucksvollen pflegen. In diesem Sinne sind alle MenFeier zum Weissen Sonntag war die Tau- schen dazu berufen, Licht in dieser Welt fe eines Mädchens, welches zur munte- zu sein. ren Schar der Erstkommunion-Kinder Zum gemütlichen Abschluss der frohen gehörte. Vorgängig der Erstkommunion Weisssonntags-Feier luden die Mütter wurde es in die Gemeinschaft der Gläu- der Erstkommunikanten zu einem Apéro gen statt, die erste am 28. April um bigen aufgenommen, nachdem es den mit feinstem Gebäck ein, währenddem 19.30 Uhr, die zweite am 29. April um 15 Weg zur Vorbereitung für den Weissen die Brass Band Zuzgen mit gediegenen Uhr. Beide jeweils in der Aula der SchulSonntag zusammen mit seinen Klängen erfreute. Viele Helferinnen und anlage Ebnet in Frick. Helfer ermöglichten einen schönen, un- Musical der BESJ-Jungschar Frick «Gschpänlis» gegangen war. Das Musical ist ursprünglich von Adonia Das der Feier zugrunde gelegte Thema vergesslichen Tag. am 28./29. April und beruht auf einer biblischen GeRund 50 Kinder und Jugendliche haben, schichte. Aufgeführt wird es von der mit 11 Leitern und Leiterinnen und ver- BESJ-Jungschar Frick. schiedenen Helfern, während des letz- Wer also sehen möchte, was Kinder und __________________________________________________________________________ ten halben Jahres ein Musical geübt und Teenager von der 1. bis 9. Klasse zusamZofingen und Zufikon (4) statt. Mehrheit- einstudiert. Es heisst «Samuel – de men erreicht haben und was Samuel, lich waren Wohnobjekte betroffen. Die letschti Richter». der letzte Richter, alles erlebt hat, der Täterschaft erbeutete Bargeld im Wert Nun ist es soweit, zu zeigen, wofür je- sollte sich den Termin unbedingt reservon mehreren tausend Franken. Der ent- weils jeden zweiten Samstag geübt/ge- vieren. Die Jungschar freut sich auf viele standene Sachschaden dürfte jedoch probt wurde. Es finden zwei Aufführun- Besucher. den Deliktsbetrag deutlich übersteigen.

werden kann, werden zusätzliche Mitglieder gesucht. Laut Ute Nagel möchte der Verein in den nächsten Monaten auf gegen 60 Mitglieder wachsen. Auch Gönner und Sponsoren können sich an dieser besonderen Einrichtung beteiligen. Das Gelände bietet Sponsoren die Möglichkeit, sich an einer regelmässig frequentierten Strasse mit Werbeblachen zu präsentieren. Bereits konnten einige Sponsoren gewonnen werden, wie an der Generalversammlung zu erfahren war. www.hundespielplatz-eiken.ch Bild: Der Vorstand des Vereins Hundespielplatz Eiken (Foto: Fabrice Müller)

«Lebensbaum Jesus – Jesus wächst in uns»

Hinweise

«Samuel – de letschti Richter»

Polizeimeldungen

Aargau: Einbruchdiebstähle im Wohn- und Geschäftsbereich

Die Polizei sucht Zeugen (pol) In Wil überraschte in der Nacht auf den 22. April ein Anwohner einen Einbrecher, der in eine Metzgerei eindrang und sich am Tresor zu schaffen machte. Die polizeiliche Fahndung durch Kantons-, Regionalpolizei und Grenzwache verlief ohne Erfolg. Am Samstag, 21. April, gingen insgesamt ein Dutzend Meldungen von Einbruchdiebstählen unter anderem auch aus Gansingen ein. In Zufikon schlugen die unbekannten Täter gleich in vier Fällen zu. In der Nacht auf den 22. April verursachte zirka um 2.30 Uhr ein unbekannter Einbrecher laute Geräusche. Dadurch erwachte ein Anwohner, der in der betroffenen Metzgerei in Wil (Gemeinde Mettauertal) nachschaute. Er traf auf einen unbekannten Mann, welcher versuchte, einen Tresor wegzuschaffen. Daraufhin verliess der zirka 45- bis 60jährige Einbrecher (schlank, Brillenträger, Glatze) das Objekt. Nach Alarmierung der Polizei begaben sich Patrouillen der Kantons-, Regionalpolizei sowie der Grenzwache auf die Fahndung im betroffenen Gebiet. Zur Unterstützung kam ein Diensthund der Regionalpolizei Brugg zum Einsatz. Den Polizeikräften gelang es nicht, den unbekannten Täter zu ermitteln. Hinweise zur Täterschaft nimmt die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) entgegen. Weitere Einbrüche fanden in Aarau, Dietwil, Gansingen, Wettingen, Würenlos,

ein feines Abendessen. Türöffnung: 18:30 Uhr; Abendessen ab 19 Uhr, Reservation: Tel. 062 874 04 25.

Frick: Mofa-Lenker schwer verletzt aufgefunden Die Polizei sucht Zeugen (pol) Am Donnerstag, 19. April, wurde ein 66-jähriger Mofa-Lenker gefunden, der bewusstlos am Boden lag. Er befindet sich schwer verletzt im Spital. Die Umstände sind unklar, weshalb die Kantonspolizei Augenzeugen sucht. Passanten fanden den Mann um 21.50 Uhr in Frick auf der Schulstrasse am Boden liegend. Er war bewusstlos und blutete aus dem Mund. Neben ihm lag ein Motorfahrrad. Die Ambulanz brachte den 66-jährigen Schweizer aus der Umgebung ins Spital. Er ist schwer verletzt und befindet sich in kritischem Zustand. Die Kantonspolizei hat die Unfallstelle bis weit in die Nacht gründlich untersucht. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Mofa-Lenker ohne Fremdeinwirkung gestürzt sein. Die näheren Umstände sind jedoch unklar. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Strafuntersuchung eröffnet und beim Verletzten eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die zuständige Kantonspolizei in Laufenburg, Telefon 062 869 46 50, sucht Augenzeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Foto: Die Ittenthaler Musikanten freuen sich auf das Jahreskonzert vom 28. April (Foto: zVg).

Aargau Jahreskonzert der Musikgesellschaft Ittenthal (eing.) Am Samstag, 28. April, ist es wieder soweit: Die Musikgesellschaft Ittenthal lädt herzlich nach Ittenthal ein. Geboten wird ein sehr unterhaltsames Konzert. Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle. Eröffnet wird der Abend musikalisch durch die Jungmusikant(inn)en von Ittenthal. Sie werden ihre selbst einstudierten Stücke vortragen. Im ersten Konzertteil der Musikgesellschaft erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Repertoire. Das Motto im zweiten Konzertteil ist der Filmmusik gewidmet, so werden Werke wie «The time of my life», «Dances with wolfes» und «I will always love you» zum Besten gegeben. Die Musikgesellschaft freut sich auf zahlreiche Besucher. Die Festwirtschaft ist ab 18.30 Uhr geöffnet und serviert gerne

Kurzmeldung

_____________________

«SF bi de Lüt – Live» mit Nik Hartmann in Rheinfelden Sommerfest in Schweizer Städten (pd) Nik Hartmann empfängt diesen Sommer sein Publikum mitten im Herzen von sieben Schweizer Städten. Die Samstagabendshow «SF bi de Lüt – Live» startet am Samstag, 7. Juli, auf dem Turbinenplatz, Zürichs grösstem Platz. Mit dabei sind nicht nur stadtbekannte Persönlichkeiten, sondern auch nationale und internationale Stars mit ihren grossen Musikhits. Die Samstagabendshow «SF bi de Lüt – Live» auf SF1 mit Nik Hartmann ist ab Samstag, 7. Juli, in sieben Städten der Schweiz zu Gast. Der Moderator spricht in seiner Talkrunde mit bekannten Menschen aus der Region und Prominenten aus Musik, Gesellschaft, Sport, Comedy, Wirtschaft und Politik. Anhand verschiedener Beiträge lernt das Publikum die Stadt aus einer neuen Perspektive kennen. Nicht fehlen dürfen natürlich auch die SF-Husmusig mit Dani Häusler und Grill-Ueli, welcher jedem Fan von Grilladen wichtige Tipps und Tricks zu verraten hat. In Rheinfelden am 14. Juli In folgenden Städten ist «SF bi de Lüt – Live» diesen Sommer zu Gast: 7. Juli Zürich, Turbinenplatz; 14. Juli Rheinfelden, Marktgasse; 21. Juli Freiburg, PlancheSupérieure; 28. Juli St. Gallen, Gallusplatz; 4. August Schwyz, Hauptplatz; 11. August Davos, Kurpark; 18. August Bern, Kramgasse.

__________________________________________________________________________________________________________

Zehn Jahre Naturama Die offizielle Geburtstagsfeier mit viel Politprominenz «Zehn Jahre, ist das nun viel oder wenig?» Diese Frage stellte Regierungsrat Urs Hofmann im Grusswort der Aargauer Regierung. Die Antwort folgte kurz darauf: «Für das Naturama sind die ersten zehn Jahre erst der Anfang einer langen Karriere und ich bin mir sicher, wer das Naturama einmal mit allen seinen Sinnen erlebt hat, geht mit anderen Augen, Ohren, einem anderen Riecher und Fühler durch die Welt.» Gegen 100 Personen feierten am letzten Freitag im Naturama. Direktor Peter Jann begrüsste die Anwesenden mit einem grossen Dankeschön an die Mitarbeitenden, die ehrenamtlich tätigen Mitglieder von Betriebskommission, Stiftungsrat und Gönnerverein sowie die Trägerschaftsmitglieder der Stiftung. Insbesondere die Leistungsbesteller, das Departement für Bau, Verkehr und

Umwelt und das Departement für Bildung, Kultur und Sport sowie die Aargauer Kantonalbank, als mehrjährigen Hauptsponsor für Sonderausstellungen. In der Festansprache rollte Stiftungsratspräsident Lukas Pfisterer die Geschichte der aargauischen Naturschutzpolitik vom 19. Jahrhundert bis heute auf und gipfelte seine Rede mit der Aussage: «Das Naturama ist die Perle der aargauischen Naturschutzpolitik.» Hans Ulrich Glarner, Leiter Abteilung Kultur des Kantons Aargau, schliesslich betonte die Bedeutung des Naturamas vor zehn Jahren, als Vorbild und wichtige Stütze für den Kulturkanton Aargau. Mit Freude stellte Doris Fischer-Taeschler, Präsidentin der Betriebskommission, fest, dass das Naturama eine geringe Fluktuation aufweist und ausgesprochen treue Mitarbeitende beschäftigt: 23 Naturama-Mitarbeitende sind von Anfang an, seit zehn Jahren, dabei. Am Samstag und Sonntag, 8./9. September, öffnet das Naturama seine Türen für die ganze Bevölkerung.


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

17

fricktal

Wahlen für zusätzliche Gerichtspräsidien In vier Bezirken mehr Kandidaturen als Stellen (pd) Für die Umsetzung des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts werden am 17. Juni in den elf Bezirken zusätzliche Gerichtspräsidien besetzt. In vier Bezirken gibt es mehr Kandidatinnen und Kandidaten als Stellen. Die Aargauer Stimmbürger haben am 11. März die Verfassungsänderung zum Kinder- und Erwachsenenschutz genehmigt. Dadurch werden an den elf Bezirksgerichten familiengerichtliche Abteilungen «monti 2012 – kopfüber!» sorgt mit hochstehenden artistischen Darbietungen und feinsinnigen Clowns für ein unvergleich- geschaffen. In diesem Zusammenhang liches, ganzheitliches Circuserlebnis Fotos: zVg sind Gerichtspräsidien-Stellen (0,5 bis 1,8 Stellen) zur Neubesetzung ausgeschrieben worden. Die Wahlen finden am 17. Juni statt. Am Freitag, 20. April, 12 Uhr, ist die Anmeldefrist für die Kandidatinnen und Kandidaten abgelaufen. Bei der Staatskanzlei des Kantons Aargau gingen innerhalb der gesetzlichen Frist die Anmeldungen von 17 KandidaVorhang auf für ein lebendiges Stück Circus – Gratistickets zu gewinnen tinnen und Kandidaten ein. In den Bezirken Aarau, Baden, Brugg und Muri gibt

«monti 2012 – kopfüber!»

es mehr Kandidatinnen und Kandidaten als Stellen. Über die Besetzung dieser Stellen wird am 17. Juni an der Urne entschieden. In den Bezirken Bremgarten, Kulm, Laufenburg, Lenzburg, Rheinfelden, Zofingen und Zurzach gibt es pro Stelle eine einzige Kandidatur. Hier können innerhalb einer Frist von fünf Tagen ab Publikation im Amtsblatt (Ausgabe von Freitag, 27. April) weitere Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet werden. Wenn es keine Nachmeldungen gibt, gelten die heutigen Kandidatinnen und Kandidaten als in stiller Wahl gewählt. Kandidaturen im Fricktal Im Bezirk Laufenburg wird für die 55Prozent-Stelle von CVP, EVP, FDP, Grünen und SP Eveline Guggenbühl Höfert, 1972, Würenlos, zur Wahl vorgeschlagen. Im Bezirk Rheinfelden schlägt die SP für die 65-Prozent-Stelle Daniel Gasser Reding, 1958, Aarau, vor.

Das Gesamtkunstwerk wird durch die von Barbara Mens kreierten Kostüme sowie das zauberhafte Lichtkonzept von ________________________________________ Christoph Siegenthaler wirkungsvoll vollendet. Solch ganzheitliche und aufStellenabbau mit rund 2000 betroffenen wändige Inszenierungen sind in der CirPersonen ankündigten. Das Fass zum cusszene weit über die Landesgrenzen Überlaufen brachten schliesslich die Abhinaus einzigartig und stossen auf viel baumeldungen von Swissmetall, Harlan, Gewerkschaft UNIA IndustrieBeachtung und Begeisterung. Huntsman und Novartis von 700 betrofgruppe Fricktal hielt Rückblick fenen Stellen, was mit der Durchführung Zum 28. Mal auf Tournee (pro) «Wir haben auf Granit gebissen», einer Protestkundgebung quittiert wurNicht umsonst gilt Monti als ausserge- lautete der Kommentar zu den Vertrags- de. Die UNIA war in der Nordwestwöhnlicher Circus. Monti-Programme verhandlungen anlässlich der General- schweiz an allen Fronten gefordert, lauCircus Monti geht 2012 wiederum neue sind ein Mosaik aus artistischem Spek- versammlung der Gewerkschaft UNIA tete der Kommentar. Wege und sorgt mit einem Programm takel, visueller Inszenierung und musi- Industriegruppe Fricktal in Eiken, welche Von den schwierigen Verhandlungsbeder besonderen Art für Aufsehen. Auf kalischem Genuss für alle Sinne, welche auf ein schwieriges Jahr zurückblickte. dingungen für den neuen Gesamtarder Suche nach dem Ort, an dem alles Mit sichtlichem Stolz präsentierte der beitsvertrag berichteten Trujic und Quidbegeistern und berühren. möglich ist, versuchen drei liebenswürMit «monti 2012 – kopfüber!» bietet die Präsident, François Quidort, an der Ge- ort, wo insbesondere ein verbesserter dige, herzerwärmende Clowns feinsin- Vertikale Welt als Hauptthema nig den roten Faden zu spinnen. In einer Das Kreativteam rund um den Theater- innovative Circusfamilie Muntwyler – neralversammlung der UNIA Industrie- Kündigungsschutz und die Stärkung der vertikalen Welt, geschaffen aus Fäden, schaffenden Schang Meier und den Ar- bereits zweimal mit dem begehrten «Prix gruppe Fricktal in Eiken die neue Ge- Mitwirkungsrechte ein Thema waren. Garn und Seilen, verstricken sie sich in tisten Andreas Muntwyler geht mit Walo» ausgezeichnet – zum 28. Mal ein werkschaftssekretärin mit prominen- «Wir haben auf Granit gebissen», lautete ihren eigenen Ideen und sind nicht si- «monti 2012 – kopfüber!» neue Wege. So komplett neues Circuserlebnis und be- tem Namen. Die UNIA Nordwestschweiz ihr Tenor. In der BASF, wovon der Standcher, ob das Ende ihres Seils nun das werden die Zuschauerinnen und Zu- stätigt damit ihren wegweisenden Platz hat ein schlagkräftiges und motiviertes ort Kaisten betroffen ist, wurde ein neuEnde ist oder dessen Beginn. Zweifels- schauer mit einem neuen, zur Inszenie- in der vielseitigen Schweizer Kultursze- Industrieteam ins Leben gerufen, wel- er Vertrag ausgehandelt. ches nun auch die Region Fricktal be- Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurohne werden aber physikalische Geset- rung passenden Artisteneingang über- ne. ze mit Leichtigkeit ausgehebelt: Artisten rascht. Hunderte von roten Baumwoll- Das rot-gelbe Circuszelt mit den bezau- treut. Neben Ulrike Mänzel und Carsten den Martin Nagel, Kurt Hunziker und Pahängen kopfüber an dünnen Seilen, fal- seilen bilden das zentrale, visuelle Ele- bernden Lichtgirlanden und der gepfleg- Bley ist darin auch Rebekka Hubacher olo Lo Moro geehrt. Als sie 1987 der Gelen regentropfengleich aus der Circus- ment und dienen gleichermassen als te Wagenpark laden die Besucherinnen aktiv, welche erstmals mit Quidort die werkschaft beitraten, wurden in der kuppel und wirbeln mit einer unglaub- Vorhang, Kulisse und Spielfläche. Die und Besucher in eine Bilderbuchwelt ein, Traktanden der Generalversammlung Chemie vertraglich die 40-Stundenwolichen Grazilität durch die Lüfte. Ver- Vertikale wird zusätzlich mit eigens kon- welche die Circusfaszination in romanti- bestritt. Mit sichtlicher Freude erfuhren che eingeleitet, der Mutterschaftsurlaub die Teilnehmer, dass ihr bekannter von acht auf 12 Wochen angepasst und träumte und melancholische Szenen struierten LED-Leuchtkörpern unter- scher Intensität aufleben lässt. Grossvater, der ehemalige Gewerk- die Schichtzulagen erhöht, erinnerte Reverzaubern und rhythmisch mitreissen- mauert. Damit entsteht im Chapiteau schaftssekretär, Nationalrat und SP- bekka Hubacher an Verbesserungen, de Momente sorgen für starke Kontras- ein neuartiges Raumgefühl. «Ausgangs- Gastspiele im Fricktal te. Einzigartige Gruppennummern ver- punkt war eine Seil-Darbietung einer Am 1. Mai um 15 und 20.15 Uhr sowie am Schweiz-Präsident, Helmut Hubacher, wovon die Arbeitnehmer noch heute schmelzen mit den artistischen Darbie- Monti-Artistin. Daraus hat sich der Seil- 2. Mai um 15 Uhr gastiert der Circus dem Fricktal ebenfalls seine Aufwartung profitieren. tungen zu einem lebendigen Stück Cir- vorhang und die Vertikale als Hauptthe- Monti auf dem Ebnet in Frick. Eine Wo- machen wird: An der 1.-Mai-Feier in ma entwickelt», kommentieren Schang che später, am 9. Mai um 15 und 20.15 Rheinfelden tritt er als Redner auf. Am Bild: Ehrungen vorgenommen; François cus. Meier und Andreas Muntwyler den Be- Uhr sowie am 10. Mai um 14 Uhr gastiert Rednerpult ist ebenso das Sektions-Vor- Quidort (Präsident), Paolo Lo Moro, Kurt Artistische Höhepunkte ginn des kreativen Prozesses. «Wir konn- «monti 2012 – kopfüber!» bei der Schul- standsmitglied, Goran Trujic, Personal- Hunziker, Martin Nagel, Rebekka Hubamit Auszeichnungen cher (v.l.). Foto: Paul Roppel vertreter der Novartis Stein. ten unsere Ideen und Konzepte stim- anlage Engerfeld in Rheinfelnden. Die 15 Artistinnen und Artisten sorgen mungsvoll verwirklichen und mussten Tickets: Tel. 056 622 11 22 oder Schwierige für eindrückliche Höhepunkte. Das Duo kaum Kompromisse eingehen. Die erwww.circus-monti.ch Verhandlungen Chris & Iris begeistert mit einer mehr- schaffene vertikale Welt kommt unseren «Das Jahr 2011 war fach ausgezeichneten Hand-auf-Hand- ursprünglichen Vorstellungen sehr nahe.» ein eigentliches Nummer. Soeben ist diese innovative Kampfjahr», stellte Resli Burri als Komponist Darbietung am Festival Cirque de Dedie Regioleitung ___________________ main in Paris – dem wohl bedeutendsten Erstmals fungiert der Berner Musiker Nordwestschweiz Nachwuchsfestival – mit der Silberme- Resli Burri – langjähriges Band-Mitglied der Gewerkschaft In Zusammenarbeit mit dem daille prämiert worden. Sinnlich und von Patent Ochsner und aktuell mit der UNIA in ihrem JahCircus Monti kann fricktal.info kraftvoll glänzt Avital Pöschko in einer Comedy-Band Les Trois Suisses unterresrückblick fest. seinen Leserinnen und Lesern Darbietung an Strapaten. Auch ihre Leis- wegs – als Monti-Komponist. Gekonnt Besonders dramadreimal zwei Gratistickets für tung ist mit einer Silbermedaille – am hat er passend zum Programm verschietisch war die zweidie Abendvorstellung von Young Stage Festival 2010 in Basel – ho- denste Stile und Rhythmen vermischt te Jahreshälfte, wo Mittwoch, 9. Mai, 20.15 Uhr, noriert worden. Das Trio DAC, drei junge und damit einen weiteren, berührenden diverse Firmen in in Rheinfelden offerieren. Akrobaten, zeigen auf ihrem Schleuder- Mosaikstein im Gesamtkonzept geder Region einen Senden Sie bis Sonntag, 29. brett halsbrecherische Sprünge bis bei- schaffen. «Monti ist ein Circus, der MuApril, 24 Uhr, eine E-Mail mit nahe unter die Zirkuskuppel und sorgen sik ernst nimmt», freut sich Burri. Sein dem Stichwort «kopfüber» an für entsprechenden Nervenkitzel. Zwei Ziel, damit möglichst viele Emotionen zu redaktion@fricktal.info (bitte herausragende Luftnummern am Trapez transportieren, hat er mit seinen Kom________________________________________________________________________________________________________ auch Name und vollständige und am Vertikalseil verzaubern durch positionen mehr als erreicht, und das Adresse angeben). Unter den Stunden am Lagerfeuer steht vor allem Ästhetik und Witz, und der Kanadier Si- siebenköpfige Circusorchester versteht Einsendern werden die glückdas Zusammensein, der Spass und die mon Nadeau überzeugt mit einer dyna- es, diese mit viel Fingerspitzengefühl gelichen Gewinner ausgelost. Action im Vordergrund. mischen Leiterakrobatikdarbietung. Der konnt umzusetzen. Eingeladen sind alle Kinder von der 4. bis Sommerlager der Jungwacht & 9. Klasse, ein paar unvergessliche Tage Blauring Frick (JuBla) in Lüsslingen zu verbringen! (Auch Kin_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ (eing.) Die Vorbereitungen für das Som- der, die nicht in der JuBla aktiv sind, sind und Historiker. – Die beiden Chroniken unmittelbar benachbarten hauensteini- merlager von Jungwacht & Blauring Frick herzlich willkommen.) der Stadt Laufenburg sind eine wahre schen Einungen im 18. Jahrhundert nur (JuBla) laufen bereits auf Hochtouren. Weitere Informationen und AnmeldunFundgrube für alle, die sich für die Ge- am Rande erwähnt wird. Es kann sogar Das Sommerlager findet dieses Jahr gen auf www.jubla-frick.ch schichte dieser deutsch-schweizerischen der Eindruck entstehen, als wären die vom 10. bis 20. Juli 2012 statt. Unter Ökum. Bildungswerk Laufenburg Doppelstadt interessieren. Mit ausser- Einwohner der kleinen Stadt am Rhein dem Motto «Ab aufs Feld» verbringen die Das ökumenische Bildungswerk Laufen- ordentlich grosser Sorgfalt und nach al- kaum davon berührt worden. So aber ist Teilnehmer zehn Tage in freier Natur in burg lädt am Montag, 30. April, zur Ver- len Regeln historischer Forschung ha- es nicht gewesen. Vor allem über die Er- Lüsslingen (SO). anstaltung «Die Salpetererunruhen im ben die Autoren ein reichhaltiges Mate- eignisse im Jahre 1745 zeigen Dokumen- Mit Unterstützung von Jugend & Sport 18. Jahrhundert und Laufenburger Bür- rial zusammengetragen und gut nach- te in den Archiven, dass die Unruhen entsteht ein abwechslungsreiches Proger» ins Hotel Rebstock in Laufenburg vollziehbar in Wort und Bild dargestellt. nicht nur Bürger und Rat bewegten, son- gramm, so dass für alle etwas dabei sein Bd. ein, Beginn 20 Uhr. Referent ist Dr. Interessant ist aber, dass die Periode dern dass Laufenburger Bürger aktiv in wird. Bei einem Geländespiel, beim Spielturnier oder auch bei gemütlichen Joachim Rumpf, Görwihl, Dipl. Pädagoge der Salpetererunruhen in den der Stadt den Reihen der Salpeterer mitwirkten. (pd) Das neue Programm «monti 2012 – kopfüber!» sorgt mit hochstehenden artistischen Darbietungen, feinsinnigen Clowns und berührender Musik für ein unvergleichliches, ganzheitliches Circuserlebnis. Anfang Mai gastiert der Circus Monti in Frick und in Rheinfelden. Für die Rheinfelder Abendvorstellung vom 9. Mai verlost fricktal.info dreimal zwei Gratistickets (siehe Kasten).

16-jährige Mario Muntwyler – er feiert 2012 sein Zehn-Jahre-Jubiläum in der Monti-Manege – überrascht gemeinsam mit Jochen Pöschko mit einer völlig neu einstudierten Jongliernummer. Keulen wirbeln durch die Luft und Bälle werden mit solch einer Geschwindigkeit gegen den Boden geschleudert und wieder gefangen, dass deren genaue Anzahl unerkennbar bleibt. Optisch hinreissend wird aber deren Flugbahn sichtbar. Johannes Muntwyler verblüfft in einer nicht ganz ernst gemeinten, dafür umso überraschenderen und humorvollen Illusionsdarbietung das Publikum sowie die Clowns gleichermassen.

Generalversammlung Ein schwieriges Jahr erlebt

Gratistickets

Hinweis

Ferienspass garantiert

Hinweis

«Salpetererunruhen im 18. Jahrhundert»


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

Spezialisten Bauphysik + Bautechnologie

Camping KREHER CAMPING-SHOP GMBH      

Bautrocknung | Bauheizung Rauber Leckortung | Analysen Trocknung Trocknungsgeräte schßtzt den Bau. 0848 011 011

Maifest mit tollen VorfĂźhrungen Samstag, 12. Mai, 9 - 18 Uhr / Sonntag, 13. Mai, 10 - 16 Uhr

Niederlenz AG, MĂźnchwilen AG, Rudolfstetten AG, Roggliswil LU, Kappel SO â&#x20AC;&#x201C; www.rauber.ch



 Märzâ&#x20AC;&#x201C;Sept. Di bis Fr 09.00â&#x20AC;&#x201C;12.00 /       Okt.â&#x20AC;&#x201C;Febr. Di bis Fr 09.00â&#x20AC;&#x201C;12.00 /      

Heiztechnik

Elektroinstallationen

+ Verkauf 4463 Buus

Elektrotechnische Unternehmungen

Wika Heiztechnik AG

Ihr Partner in Sachen: Elektro - Radio - TV - Video - Telecom - Natel Haushalt - Schliessanlagen - Sicherheitstechnik www.elektro-rechsteiner.ch 4310 Rheinfelden Tel. 061 836 36 36

Heizungssanierungen, Unterhalt

Ă&#x2013;l- und Gasfeuerungen

Telefon 061 841 16 86 Hauswartungen

MFK-Bereitstellung Installationen von Solar- und Sat-Anlagen

Onlineshop Gasdepot GasprĂźfungen

Zweigstellen in: 4332 Stein - 4313 MĂśhlin - 4303 Kaiseraugst - 4410 Liestal - 4102 Binningen

Rohr-/Kanalreinigungen

Autos

Reinigungen

Orthopädische Schuhe

ISO 14024

e

24 h Servic

â&#x20AC;˘ Hochdruck SpĂźl- und Saugwagen â&#x20AC;˘ Servicewagen fĂźr Industrie, Gewerbe und Haushalt â&#x20AC;˘ Kanalfernsehwagen

Ihre Service-Stelle im Fricktal Verkauf + Service aller Marken Hauptstrasse 18 â&#x20AC;˘ 4334 Sisseln Tel. 062 873 22 27 www.stichmatt.ch

Immobilien â&#x20AC;˘ Treuhand

Orthopädische Schuhe Einlagen nach Mass Schuhe nach Mass

Bau-, BĂźro-, Glas-, Teppich-, Fassaden- und Umzugreinigungen

Pino Vaccaro Bahnhofstr. 64 4313 MĂśhlin Telefon und Telefax 061 851 06 00

Rainer Schmid GmbH Tel. 0618610101

Raumgestaltung

t %BT*NNPCJMJFOVOUFSOFINFOJOEFS3FHJPO t 7FSXBMUVOHFO 7FSLBVGVOE#FSBUVOHFO t %FS'VDIT EFS*ISF4QSBDIFTQSJDIU Walter Fuchs'SJDLUBM$FOUFS"'SJDL 062 875 81 00 - www.fox-immo.ch - w.fuchs@fox-immo.ch

Computer â&#x20AC;˘ Netzwerk

Treuhand â&#x20AC;˘ Steuerberatung

Computer oder Netzwerk - Probleme ? Warum lange Ăźben ?

Treuhandpartner

Seit 20 Jahren Ansprechpartner in Sachen EDV. ! ! ! !

Beratung & Verkauf Computer & ZubehĂśr Netzwerke,Internetservices Multimedia

! ! ! !

Support & Hotline Schulung Reparaturen Service vor Ort

www.rowa.ch Grubenstrasse 2, CH-5070 Frick

Tel. 062 865 20 20

Treuhand - Steuerberatung - Unternehmensberatung - Revision - Immobilien

STREMA Treuhand AG Theodorshofweg 22 4310 Rheinfelden

061 836 40 50 info@strema.ch www.strema.ch

Mitglied TREUHAND | SUISSE

â&#x20AC;Śin Ihrer Nähe


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

19

«Lebenslängliches Lernen» Podiumsdiskussion mit Ständerätin Pascale Bruderer in Stein

fricktal

Stein: Novartis investiert über 500 Mio. Franken Bau einer neuen Produktionsanlage für feste Arzneiformen

Pro Senectute Aargau lud im April in Buchs, Baden, Muri und letzten Mittwoch auch in Stein zu einem hochaktuellen Vortrag mit Podiumsdiskussion ein. Es ging um das Thema «Moderne Kommunikationsmittel – Herausforderung und Chancen für alle Generationen». Eine letzte Veranstaltung findet am 26. April in der Reha-Clinic in Bad Zurzach statt. Jeweils mit dabei ist Ständerätin Pascale Bruderer, die sich für aktive Unterstützung der Senioren einsetzt und verschiedene Projekte vorstellt.

(pd) Novartis plant in Stein den Bau einer neuen Produktionsanlage für feste Arzneiformen für über 500 Millionen Franken. Die Investition unterstreicht die Bedeutung des Werks Stein als weltweites Kompetenzzentrum für sterile und feste Arzneiformen sowie als wichtigen Standort für Neueinführungen pharmazeutischer Produkte sowie das Engagement des Unternehmens für den Standort Schweiz. Baubeginn der neuen Produktionsanlage ist im Juli dieses Jahres. Bis Ende 2016 soll die Anlage vollständig betriebsbereit sein.

HILDEGARD BRUNNER «Die Zeiten ändern sich und wir mit ihnen», heisst ein altes Sprichwort. Jedoch längst nicht alle Senioren sind begeisterte Fans für die moderne Elektronik. Sie haben Mühe an den Automaten am Bahnhof und auf der Bank, bei der Handhabung mit einem neuen Telefon, Fernseher oder Computer und bringen ihre Antiquitäten lieber ins Brockenhaus als sie bei Ricardo im Internet anzubieten. Viele «Ältere» wollen sich auch gar nicht auf Neues einlassen, sie fühlen sich überfordert und verweigern sich. Andere lassen sich von den Grosskindern «Nachhilfestunden» geben und dürfen auf diese Weise ein überaus bereicherndes Miteinander von Jung und Alt erleben. Für einmal können die Jungen nicht nur von den Erfahrungen der Älteren lernen, sondern ihrerseits Wissen weitergeben. Dialog zwischen Jung und Alt Ständerätin Pascale Bruderer ging in ihrem Einstiegsreferat sehr anschaulich auf die Problematik ein. Sie wies insbesondere auf viele aktuelle Projekte hin, die sowohl den Jungen wie auch den Älteren viel Positives vermitteln. So bildet Compi-Sternli Jugendliche zu Kursleitern aus, um Internetkursleiter zu werden. Auch Handykurse für Senioren sind eine gute Sache. Es gibt auch ein Generationenprojekt auf musikalischem Gebiet, das heisst, Senioren singen mit Kindern oder stellen ältere Instrumente vor. Auch das Generationenprojekt «Zeitmaschine» ist für Jung und Alt hochinteressant. So können Jugendliche oder Studenten im Gespräch mit Älteren erfahren, wie es beispielsweise im Weltkrieg

Waldtag der Ueker Schule (RF) Zum Jahresthema «Wald» wurde von der Schule Ueken ein weiterer Tag im Wald organisiert. Am letzten Schultag vor Ostern waren Förster, Forstwarte und Jäger die Lehrmeister der Kindergarten- und der Schulkinder. Der Förster zeigte den Kindern unter anderem bekannte und weniger bekannte Bäume und Blumen, wo und wie die Spechte zu ihren Höhlen kommen. Er machte auch auf den vielfältigen Gesang der Waldvögel aufmerksam. Möglichst vielen Lebewesen soll der Lebensraum

Ständerätin Pascale Bruderer im Gespräch mit dem Publikum Foto: Hildegard Brunner

war oder als Deutschland durch eine Mauer getrennt war. Pro Senectute organisiert Begegnungen im Klassenzimmer. Auch das Projekt «innovage» bringt viel Positives, da geben Fachkräfte aus der Wirtschaft ehrenamtlich ihr «Knowhow» an die nachfolgende Generation weiter. Wichtig sei, dass man gegenseitig offen und ohne Vorurteile aufeinander zugehe. Es sei aber auch nötig, dass nicht nur immer modernere Dinge erfunden werden, die Industrie solle speziell für Einsteiger auch einfache, gut verständliche Modelle anbieten. Spannende Podiumsdiskussion Unter der Leitung der Journalistin, Isabel Iten, beteiligten sich an der sehr interessanten Podiumsdiskussion neben Pascale Bruderer die Seniorin, Beatrice Burgherr, Daniel Fahrni, Leiter HR Management Neue Aargauer Bank, Mirco Hauswirth, engagierter Jugendlicher bei der Juseso (Jugendseelsorge) Fricktal und Reto Weidmann von der Schreinerei Weidmann AG. Sehr anschaulich wurde mit vielen positiven Beispielen aufgezeigt, dass die moderne Technik lernbar ist. Nicht alles sei jedoch wirklich sinnvoll. So könne sie, wie Pascale Bruderer ausführte, nie und nimmer mit ihren 5000 Facebook-Freunden Kontakt pflegen. Man müsse auch vorsichtig sein,

im Wald erhalten bleiben, deshalb wird unser Wald nicht mehr perfekt aufgeräumt. Mit den Forstwarten durfte jedes Kind eine Fichte und eine Douglasie setzen. Damit die Rehe den Douglasien die feinen Triebe nicht wegfressen können, bekamen diese Bäumchen noch ein «Kleid» aus einem Drahtgeflecht. So werden sie wohl gut gedeihen. Die Jäger erzählten, dass junge Rehe im Frühling gefährlich leben, weil sie von ihren Müttern in hohes Gras am Waldrand gelegt werden. Die Kinder entdeckten einen Dachsbau und hörten, dass Dachse oft mit Füchsen zusammen in einer WG leben. Beeindruckend war auch, wie ein Jagdhund die

wenn man etwas Negatives im Facebook schreibe, so Mirco Hauswirth, denn man wisse nie, ob es dann schlussendlich der Chef lese. Toll sei beispielsweise das Skypen, wo man dann mühelos beispielsweise mit einem Onkel in Brasilien beinahe live kommunizieren könne. Es wurde aber auch auf die Gefahren des Internets und der Bankautomaten durch Kriminelle hingewiesen. Auch werde viel Zeit vergeudet am Internet und oft werden dann die wichtigen persönlichen Kontakte in der Familie oder mit Freunden vernachlässigt. Pascale Bruderer machte klar: man müsse klare Prioritäten setzen. So sei es ihr persönlich wichtig, auch Zeit für ihre kleine Tochter zu haben. Überhaupt dürften die persönlichen Beziehungen nicht zu kurz kommen. Dies kam auch bei der nachfolgenden Diskussion mit dem Publikum klar zum Ausdruck. Neben begeisterten Computer-Fans wie Pfarrer Jegge gab es doch etliche skeptische Senioren und Seniorinnen. Für Eva Schütz und Balz Scharf von der Pro Senectute ist klar, man will das Positive der neuen Medien durch vielfältige Kurse und aktive Unterstützung auch für Ältere erlernbar machen, ganz nach dem Motto «lebenslängliches Lernen hält jung».

Spur eines verletzten Fuchses aufspürte. Nach dem Rundgang wärmten sich die Kinder am prächtigen Feuer – dies war von einem guten Jäger-Geist entfacht worden – und konnten nun endlich ihre mitgebrachte Wurst bräteln. Die Schule Ueken dankt allen herzlich, die zum Gelingen des Waldtages beigetragen haben: den Jägern, den Forstwarten und dem Förster, Werner Habermacher. Man freut sich bereits auf den nächsten Waldanlass.

Novartis gab am Montag den Bau einer neuen hochmodernen Anlage für feste Arzneiformen in Stein mit einem Investitionsvolumen von über 500 Millionen Franken bekannt. Sie ersetzt eine alte Anlage, die 2016 teilweise abgerissen wird. Stein wird damit zum technologischen Kompetenzzentrum für sterile und feste Arzneiformen im weltweiten Produktionsnetzwerk des Unternehmens. Novartis plant zudem, die strategische Rolle des Standorts als wichtige Plattform für weltweite Neueinführungen pharmazeutischer Produkte weiter auszubauen. «Diese Investition wird die Bedeutung von Stein als Produktionsstandort und Kompetenzzentrum für sterile und feste Arzneiformen weiter stärken. Das Werk wird damit eine Schlüsselrolle in unserem weltweiten Produktionsnetzwerk übernehmen», sagte Joseph Jimenez, CEO von Novartis. «Gleichzeitig wird dadurch auch unser Standort Schweiz gestärkt, der für Novartis weiterhin von zentraler Bedeutung bleibt.» Der Investitionsentscheid unterstreicht die langfristige Strategie von Novartis, weltweit ein Produktionsnetzwerk mit Technologieschwerpunkten aufzubauen. Die Grundsteinlegung für die neue Anlage ist für Juli 2012 geplant und bis 2016 soll sie ihre volle Kapazität erreichen. Der flexible und modulare Aufbau der neuen Anlage wird Novartis helfen, die künftigen Anforderungen an ihr Produktportfolio zu erfüllen und sich auf schwierig herzustellende Produkte in den Bereichen Inhalation und hoch aktive Solida zu konzentrieren. Mit der neuen Anlage wird Novartis ihre Produktionskapazität schneller an die Entwicklung ihres Portfolios und der Marktnachfrage anpassen können. Es wird sich dabei um ein zukunftsorientiertes Produktionszentrum handeln, das etwa 150 Märkte weltweit bedient. Zwei weitere Investitionsprojekte am Standort Stein befinden sich bereits in der Ausführungsphase: Für rund 60 Millionen Franken wird die Produktionslinie zur Herstellung gefriergetrockneter Produkte modernisiert. Diese Arbeiten laufen seit September 2011 und sollen bis 2014 beendet werden. Im Bau befin-

det sich seit letztem Jahr auch das neue Gebäude «Cube 2», mit dem Novartis die Kapazitäten ihres Rechenzentrums steigern wird. Dieser Erweiterungsbau im Wert von 125 Millionen Franken soll 2013 fertiggestellt werden. Das Werk Stein ist der grösste Produktionsbetrieb der Division Pharmaceuticals. Die rund 1400 Mitarbeitenden produzieren jährlich über 4,1 Milliarden Tabletten, Kapseln, Ampullen, Fertigspritzen, Injektionsfläschchen und transdermale therapeutische Systeme, die in über 150 Länder exportiert werden. Damit trägt Stein massgeblich zur Rolle von Novartis als einem der grössten Exporteure des Landes bei. Über 14 Prozent der Schweizer Gesamtexporte entfielen im vergangenen Jahr auf Novartis. Weitere wichtige Projekte in der Schweiz Auch ausserhalb von Stein befinden sich zahlreiche Projekte in der Planung und Ausführung: Unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Lage sollen am Novartis Campus in Basel in den kommenden Jahren weitere Bauprojekte realisiert werden, in deren Rahmen bis 2030 Arbeitsraum für 10 000 Mitarbeitende entstehen soll. Zusätzlich wird für rund 34 Millionen Franken eine Testanlage für innovative Produktionstechnologien gebaut. Darüber hinaus werden im chemischen Produktionswerk Schweizerhalle im Kanton Basel-Landschaft zurzeit rund 42 Millionen Franken in die Optimierung der Anlagen investiert. Im Kanton Zug wiederum ist für 2013 die Eröffnung eines neuen Gebäudes mit 400 hochmodernen Arbeitsplätzen vorgesehen: Wie im vergangenen Sommer angekündigt, sollen die jetzigen Standorte in Bern, Cham-Steinhausen und Hünenberg bis dahin geschlossen und die Aktivitäten an den neuen Standort Rotkreuz verlegt werden. Ebenfalls im Kanton Zug ist der Bau eines Corporate Learning Centers geplant. Auch in der Westschweiz sind Expansionsprojekte in der Planung und Ausführung: Alcon Pharmaceuticals Ltd. wird diesen Oktober ein neues Bürogebäude in Freiburg beziehen und im OTCWerk in Nyon sind Investitionen von 40 Millionen Franken zur Modernisierung der Produktion und zur Verbesserung der Produktivität geplant. Novartis bietet innovative Lösungen an, um auf die sich verändernden Bedürfnisse auf der ganzen Welt einzugehen. Novartis verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen - mit innovativen Arzneimitteln, ophthalmologischen Produkten, kostengünstigen generischen Medikamenten, Impfstoffen und Diagnostika zur Vorbeugung von Erkrankungen, rezeptfreien Medikamenten und tiermedizinischen Produkten.

Erstkommunion in Eiken (eing.) Am Weissen Sonntag durften 17 Kinder aus Eiken und Münchwilen zum ersten Mal den Leib des Herrn empfangen. Die Schülerinnen und Schüler waren im Religionsunterricht von ihrer Katechetin, Rumyana Hunziker, auf diesen Tag gut vorbereitet worden. Das Thema der Erstkommunionfeier war «Jesus und sein Bienenvolk». Die Kinder führten dazu auch ein kurzes Rollenspiel über die biblische Geschichte «Vom Honigbrot in der Wüste» auf. Besonders schön war auch das gemeinsam gesungene «Vater unser» mit dem Kirchenchor. Die Kinder sangen zudem noch zwei Lieder «Gloria» und «Ich hab das Leben lieb». Wegen des schlechten Wetters spielte der Musikverein Eiken noch einige Stücke nach dem Gottesdienst in der Kirche, was sehr gut bei den Kirchenbesuchern ankam. Die Kinder bekamen zum Abschluss noch gesegnetes Brot und Kreuze über-

reicht. Der Kirchenchor unter der Leitung von Simone Böhler und die Seelsorger, Pfarrer Polycarp Nworie und em. Pfarrer Karl Ries, haben diesen Gottesdienst mitgestaltet.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen der schönen Feier beigetragen haben sowie an die Musikgesellschaft Eiken für das Ständchen nach dem Gottesdienst.


fricktal

20

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

Kochen mit

Annemarie Wildeisen und Florina Manz 5. In einer weiten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Champignons, Steinpilze und Knoblauch hineingeben und leicht salzen. Die Thymianblättchen darüberzupfen. Die Pilze auf grosser Stufe so lange dünsten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen. 6. Die Pilze mit den Pinienkernen und dem Käse in einen Cutter geben und fein pürieren. Den Pilzpesto mit Salz und Pfeffer würzen. 7. Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen. Einige Löffel Kochwasser beiseitestellen. Die Nudeln abschütten und mit dem Pesto sowie dem Kochwasser zurück in die Pfanne geben. Alles gut mischen und mit etwas Olivenöl beträufeln. In tiefen Tellern anrichten und sofort servieren.

Montag bis Sonntag 30. April bis 6. Mai 2012

Rezept Florina Manz

Hausgemachte Nudeln mit Pilzpesto Für 4 Personen Nudeln: 200 g Pasta- oder Knöpflimehl 4 Eigelb evtl. etwas Olivenöl oder Wasser Mehl zum Auswallen und Bestäuben der Nudeln Salz Pilzpesto: 5 g getrocknete Steinpilze 250 g Champignons 3 Knoblauchzehen 3 Esslöffel Olivenöl Salz 2 Zweige Thymian 20 g Pinienkerne 20 g geriebener Sbrinz AOC oder Parmesan schwarzer Pfeffer aus der Mühle schaffenheit des Mehls und der Grösse Olivenöl zum Beträufeln der Eigelb müssen eventuell noch einige Tropfen – aber wirklich nur einige Trop1. In einer Schüssel Mehl und Eigelb fen! – Öl oder Wasser beigefügt werden. von Hand oder mit der Küchenmaschine Der Teig soll zusammenhalten, jedoch zu einem festen Teig kneten. Je nach Be- nicht zu trocken sein. Ist er zu feucht, geht es zwar besser zum Auswallen, jedoch verkleben die zugeschnittenen Nudeln später beim Zwischenlagern auf dem Blech gerne. Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch so lange von Hand kneten, bis er geschmeidig ist. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und Die TV-Rezepte mindestens ½ Stunde ruhen lassen. Tele M1: Täglich 16 Uhr; 2. Die Arbeitsfläche gut bemehlen. MO/MI/FR/SA zusätzlich 17.25 Uhr; Den Teig in mehreren Portionen so dünn SO 18.45 Uhr, stündlich wiederholt

Frischer Spargel aus heimischem Boden

eine alte Kulturpflanze und als Gemüse und Heilpflanze seit langem bekannt. In China wurden die Stangen des Spargels bereits vor über 5000 Jahren gegen verschiedenartige Beschwerden verordnet. Den Weissen Spargel kennt man bei uns seit Ende des 19. Jahrhunderts. Vorher (eing.) Auf dem Widmatthof, Zeiningen, wurde nur Grüner Spargel angebaut. an der Strasse Möhlin – Mumpf, sticht Roland Brogli mit seinen Leuten täglich Kurze Transportwege frische Spargeln. Weisse und Grüne In den letzten Jahren wurde der SpargelSpargeln werden in Brogli’s Hofladen anbau in der Schweiz intensiviert. Der und auf dem Markt in Rheinfelden zum Bleichspargelanbau auf dem WidmattVerkauf angeboten. hof ist die erste Anlage dieser Art im Seit Jahrzehnten werden auf dem Wid- Fricktal und ein echter Dienst am Kunmatthof Spargeln angebaut. Längs der den. Der Spargel wird am Morgen gestoStrasse Möhlin – Mumpf erntet Roland chen, in Brogli’s Hofladen verkauft und Brogli das delikate Frühlingsgemüse: am Mittag steht er bereits als frische Bleich- und Grünspargel. Der Weisse und gesunde Spezialität aus heimiSpargel wird durch Folien vor dem Ta- schem Fricktaler Boden auf dem Tisch. geslicht geschützt, der Grüne Spargel Fricktaler Spargeln lassen lange und wächst der Sonne entgegen. Spargel ist teure Transportwege hinfällig werden

wie möglich zu einem langen Streifen auswallen; am besten geht dies mit einer speziellen Pastamaschine. Die Teigbahnen aufrollen, anschliessend je nach persönlicher Vorliebe in dünnere oder dickere Streifen schneiden und wieder entrollen. Die Nudeln auf ein mit Mehl bestäubtes Backpapier geben. 3. Für den Pesto die Steinpilze in lauwarmem Wasser einweichen. Anschliessend gut abtropfen lassen; das Einweichwasser wird nicht verwendet. 4. Die Champignons wenn nötig rüsten und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden.

und leisten damit ihren Beitrag zu Umweltschutz und Ressourcen. Dank des guten Bodens wird die Anlage auf dem Widmatthof jedes Jahr ausgebaut und vergrössert. Erstes einheimisches Freilandgemüse Nach Winter und Kälte ist der Spargel das erste einheimische Freilandgemüse. Der Spargel gilt als sehr leichtes, kalorienarmes Gemüse mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen. Der geschälte, frische Weisse oder Bleiche Spargel kommt je nach Dicke 15 bis 20 Minuten mit etwas Salz, Zucker und Butter in kochendes Wasser. Die Kochzeit beim Grünen Spargel ist deutlich kürzer. Klassisch wird Spargel mit jungen Kartoffeln, zerlassener Butter, Sauce Hollandaise oder Mayonnaise und fein geschnittenen Mostbröckli aus Brogli’s Hofladen serviert. Spargel gehört zu den nitratar-

40 g geriebener Parmesan Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle 4 Zweigtomaten Pasta: 1 Grundrezept Pastateig (siehe Rezept Florina), zu Nudeln geschnitten Salz

1. Die Pistazienkerne mittelfein hacken. Drei Viertel davon in einen hohen Becher oder in den Cutter geben. Den Knoblauch schälen und dazupressen. 2. Die Basilikumblätter von den Zweigen zupfen und grob hacken. Ebenfalls zu den Pistazienkernen geben. 3. Das Olivenöl beifügen. Alles mischen, dann rasch zu einer Paste mixen. In eine kleine Schüssel geben. Die restlichen Pistazien sowie den Parmesan untermischen. Den Pesto mit Salz und Für den Kleinhaushalt Pfeffer würzen. 2 Personen: Zutaten halbieren. 4. Die Tomaten waagrecht halbieren, 1 Person: Eignet sich nicht für die Zubeentkernen und in kleine Würfelchen reitung in Kleinstmenge. schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pro Portion 13 g Eiweiss, 5. Die Nudeln in reichlich Salzwasser 20 g Fett, 37 g Kohlenhydrate; bissfest garen. Einige Löffel Kochwasser 393 kKalorien oder 1645 kJoule beiseitestellen. Die Nudeln abschütten Lactosearm Purinarm und mit dem Pesto, den Tomatenwürfelchen sowie dem Kochwasser zurück in die Pfanne geben. Alles gut mischen und in tiefen Tellern anrichten.

Rezept Annemarie Wildeisen

Für den Kleinhaushalt 2 Personen: Zutaten halbieren, evtl. gekaufte Frisch-Nudeln verwenden. Für 4 Personen 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch ge75 g geröstete Pistazienkerne (z. B. im kaufte Frisch-Nudeln verwenden. Apéro-Sortiment von Grossverteilern erhältlich) Pro Portion 16 g Eiweiss, 2 Knoblauchzehen 67 g Fett, 40 g Kohlenhydrate; 2 Bund Basilikum 854 kKalorien oder 3576 kJoule 2 dl kalt gepresstes Olivenöl Lactosearm Purinarm

Pistazien-Pesto

men Gemüsesorten und lässt sich deshalb nach dem Kochen problemlos wieder aufwärmen. Der gewaschene und geschälte Spargel eignet sich – ohne Kochen oder Blanchieren – ebenso zum Einfrieren. Tiefgefrorener Spargel lässt sich sechs bis acht Monate aufbewahren und anschliessend ohne Auftauen in kochendem Wasser zubereiten. Aber noch immer gilt die alte Bauernregel: «Morgens gestochen und mittags verzehrt.» Guten Appetit! Grüne und Weisse Spargeln werden in Brogli’s Hofladen zum Kilopreis von Fr. 13.- abgegeben. Die Kunden stellen sich ihre Mischung selbst zusammen und bestimmen das Gewicht. «Überzeugen Sie sich. – Besuchen Sie uns. – Greifen Sie zu.» Siehe auch Inserat in dieser Ausgabe. Öffnungszeiten von Brogli‘s Hofladen, Widmatthof 254, 4314 Zeiningen: Diens-

tag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr, Freitag durchgehend von 8 bis 18.30 Uhr, Samstag durchgehend von 8 bis 16 Uhr. Brogli’s Hofladen, Telefon 061 861 18 81, oder per E-Mail: brogli@widmatthof.ch.

8 3

1

6

2 9 4 3 8 4 3 1 7 9 1 6 2 3 7 8 1 7 9 8 6 1 2 9 5 2

Gewinnen Sie diese Woche einen

Gutschein im Wert von 50 Fr. von Fortura Bazar Shop, Zunzgen BL. Und so gehts: Lösen Sie das Rätsel und senden Sie uns das Lösungswort bis Montag, 30. April 2012 per SMS (80 Rp.) mit folgendem Text: MOBUS «Lösungswort» an die Telefonnummer: 9889 per Postkarte (A-Post; Poststempel) Verlag fricktal.info, Postfach 131, 4332 Stein Die Gewinnerin oder der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt.

Y A L T E W F A N D R E R

D K A M X A E L N S I O G N B

W R I E I D L E R A K G E R H O R

NAMENSTAG

A K O L I N S T E M U O N A S T T I E D N E U M A O T D

P F K R A E I N S E MM R A R H A M E L I G E T

B E P G E E N R E G E A H

Auflösung Nr. 16 Z A M O S I M A N N A C S U N I L M I S A A C L A U S A N N E


21

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

ÂŤSissilaÂť sehr beliebt

8BTTFr ...

Gäste aus nah und fern haben viel Freude am neu sanierten Sissler Hallenbad Seit rund fßnf Monaten hat das Sissler Hallenbad nach einer umfangreichen Sanierung und unter dem neuen Namen Sissila seinen Betrieb wieder aufgenommen. Die Gästezahlen, mit bisher rund 27 575 Eintritten, sprechen eine deutliche Sprache: Das Hallenbad ist bei den Besuchern jeden Alters seit der Erneuerung sehr beliebt.

-BTTFO4JFFT OJDIUTPXFJULPNNFO "OLMJ)BVTUFDIOJL"( ZĂźrcherstrasse 29 4332 Stein AG Tel. 062 873 22 12 www.ankli.info

CHARLOTTE FRĂ&#x2013;SE

Sonntag, 29. April und 6. Mai

Sissila, das klingt nach Sonne, Wärme, Wasser und Strand, kurzum Erholung pur. Das Sissler Hallenbad weckt in mannigfacher Hinsicht mediterrane Gefßhle und lässt die Gäste mit dem 25-MeterSchwimmerbecken mit vier Bahnen und einer Wassertemperatur von durchschnittlich 28 bis 30 Grad, dem separaten Nichtschwimmerbereich, dem EinMeter-Sprungbrett, der 46 Meter langen Rutschbahn, dem Saunabereich und dem Solarium, wohlig darin eintauchen. Im neu angebauten Bistro kann sich der Badegast vor oder nach dem Schwimmbadbesuch erfrischen und stärken. Das Bistro, das sehr gerne angenommen wird, hat augenscheinlich zur Attraktionssteigerung des Hallenbads beigetragen. Durch die grossen Fenster lässt sich der Badebetrieb vom Bistro aus beobachten und steigert so noch mehr die Lust darauf, in das entspannende Nass einzutauchen. Neben vielen Sisslern geniessen auch viele Gäste aus der Umgebung das Bad und selbst von Besuchern aus dem Deutschen wird das Sissler Hallenbad nach wie vor geschätzt.

Sonntagsverkauf von 12 bis 17 Uhr

Besucher schätzen das Bad Jetzt macht es wieder richtig Freude, unser Schwimmbad zu besuchen, es ist einfach herrlich, schwärmt Andrea Andersch vom Sissler Schwimmbadausschuss und bekennender Fan des Sissila. Vor der Sanierung des 1974 erbauten Hallenbades wurden jährlich zwischen 40 000 bis 45 000 Besucher ge-

Zulauf AG, Gartencenter 5107 Schinznach-Dorf

www.zulaufquelle.ch ¡ 5107 Schinznach-Dorf ¡ T 056 463 62 62

8Ă&#x160;SNFUFDIOJLt4QFOHMFSFJt4BOJUĂ&#x160;S

Das ÂŤSissilaÂť macht Lust darauf, in das entspannende Nass einzutauchen. Rita Hasler und Andrea Andersch (v.l.) freuen sich Ăźber das neu sanierte Sissler Hallenbad Fotos: Charlotte FrĂśse

zählt. Seit der ErÜffnung im vergangenen November wurden bis dato bereits 27 575 Eintritte verzeichnet. Allein im Januar, als bisher stärkster Monat in Sachen Besucher, genossen rund 7000 Gäste das Hallenbad. An einem einzigen Tag wurden seit der WiedererÜffnung schon einmal rekordverdächtig 404 Besucher gezählt. Die Freude ßber diese Steigerung ist allenthalben gross. Denn immerhin legte die Gemeinde rund 4,5 Millionen Franken fßr die umfassende Sanierung des Bades an. Derzeit sieht es so aus, dass der Kostenrahmen umfänglich eingehalten werden konnte. Allerdings lägen die genauen Zahlen noch nicht auf dem Tisch, betonte Andrea An-

dersch. In der Gemeinde sorgte die geplante Sanierung des Hallenbades im Vorfeld fßr Unmut bei einigen Sisslern. Andrea Andersch, und mit ihr viele Sissler, sind jedoch davon ßberzeugt, das Geld gut angelegt zu haben. Und auch um die Zweifler sei es ruhig geworden, ist zu vernehmen. Auch was die Unterhaltskosten in Sachen Energie anbetreffen, ist Andrea Andersch guter Hoffnung, dass der Verbrauch niedriger ausfällt wie vor der Sanierung. Schliesslich wurden einige Anstrengungen unternommen, um das Gebäude zu isolieren und auch die Technik wurde auf den neusten Stand gebracht. Vorwiegend am Vormittag, wenn das

Bad fĂźr die allgemeinen Besucher nicht geĂśffnet ist, nutzen 20 Schulen im Umkreis das Hallenbad, wohlgemerkt nicht kostenfrei, fĂźr den Schwimmunterricht. Trotz einer moderaten PreiserhĂśhung seien die meisten Schulen dem Sissler Hallenbad treu geblieben, freut sich Andrea Andersch. Auch die Schweizerische LebensrettungsGesellschaft SLRG Fricktal trainiert im Bad und bietet Kinderschwimmkurse an. Mehrmals pro Woche werden ÂŤAquafitÂťund ÂŤAquapowerÂť-Kurse angeboten. Kinder- und Babyschwimmkurse werden zudem von privater Seite offeriert.

NEU! Jeden letzten Sonntag im Monat:

Flohmarkt beim

Fortsetzung Seite 29 KostĂźmverleih

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mi bis Fr 13â&#x20AC;&#x201C;18.30 Uhr / Sa 11â&#x20AC;&#x201C;16.30 Uhr

Stein Baubewilligung

mäss § 30a des Gesetzes ßber die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden kÜnnen. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis Dienstag, 29. April 2012, 12 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird die Vorgeschlagene von der anordnenden BehÜrde als in stiller Wahl gewählt erklärt. Die Gemeindekanzlei/Das Wahlbßro

Der Gemeinderat hat die folgende Baubewilligung erteilt: Baugesuchsnummer: 2012/15 Bauherrschaft: APG/SGA, Akquisition Mitte, Matthias Schmid, Hardstrasse 43, Postfach, 4020 Basel; GrundeigentĂźmer: Rheinhalde AG, Schaffhauserstrasse 31, Stein AG; Projektverfasser: APG/SGA, Akquisition Mitte, Matthias Schmid, Hardstrasse 43, Postfach, 4020 Basel; Bauvorhaben: Umbau Plakatträger, Demontage des bestehenden Plakatträgers und Neubau Personelles von 2 Werbeflächen (je 268,5Ă&#x2014;128 cm) je Nach rund 17 Jahren Tätigkeit als Stellvertreteschräg zur Strasse; Parzelle(n) Nr.: 924, GB rin des Gemeindeschreibers und Leiterin der Stein AG; Strasse: Schaffhauserstrasse 49. Einwohnerkontrolle wird Marianne John, Eiken, im Spätsommer in den vorzeitigen RuheErsatzwahl des Ersatzmitglieds der Steuerkommission fĂźr den Rest der stand Ăźbertreten. â&#x20AC;&#x201C; Als Nachfolgerin hat der Gemeinderat Ana Barbosa da Silva aus MĂśhlin Amtsperiode 2010/2013; gewählt. Frau Barbosa da Silva tritt die Stelle Nachnomination 1. Wahlgang FĂźr die Wahl des Ersatzmitgliedes der Steuer- im August 2012 mit einem unveränderten Penkommission am 17. Juni 2012 wurde folgende sum von 70 Prozent an. Die neue Mitarbeiterin Kandidatin angemeldet: Schlatter Elisabeth, hat grosse Erfahrung im Bereich der ĂśffentJg. 1968, Bäumliackerstrasse 2, von Signau und lichen Verwaltung und arbeitet heute fĂźr die Gemeinde Oberwil BL. Schupfart, Partei: SVP. Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl Als kaufmännische Auszubildende ab August der zu vergebenden Sitze entspricht, ist ge- 2012 wurde Dusanka Tasic, Aarau, gewählt.

Roman BÜni, MÜhlin, wird ab 1. August 2012 die Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt EFZ, Fachrichtung Hausdienst, beginnen. Der Gemeinderat und das Personal heissen die neuen Mitarbeitenden herzlich willkommen und wßnschen einen guten Start in die neue berufliche Herausforderung. Marianne John danken wir bereits heute fßr die langjährige und hervorragende Zusammenarbeit. Fßr den neuen Lebensabschnitt unsere besten Wßnsche. Der Gemeinderat

Hinweis auf Stellenausschreibung Der stellvertretende Leiter der Abteilung Finanzen, Michael Riner, Frick, ist in einer anderen Fricktaler Gemeinde zum Finanzverwalter gewählt worden. Die vakante Stelle ist auf der Webseite www.gemeinde-stein.ch ausgeschrieben. Der Gemeinderat

Publikation einer Verkehrsbeschränkung Leider gibt es immer mehr Menschen, die ihr Motorfahrzeug stets an ihrer Seite haben mßssen. Anders ist es nicht zu erklären, dass beim Besuch eines Sportanlasses bei der Leichtathletikanlage Bustelbach Autos unmittelbar bei der Leichtathletikrundbahn oder sogar auf der Laufbahn selbst parkiert werden. Dieses Fehlverhalten fßhrt nun dazu, dass der Gemeinderat das folgende Verbot beschlossen hat: Stein AG, Sportplatzweg, Zufahrt zur Rund-

bahn Leichtathletikanlage Bustelbach, neu Allgemeines Fahrverbot (2.01). Das bestehende Signal Verbot fßr Fahrräder und Motorfahrräder (2.05) wird aufgehoben. Einsprachen gegen diese Verkehrsbeschränkung sind innert 30 Tagen seit Publikation im kantonalen Amtsblatt am 27. April 2012 beim Gemeinderat, Postfach 63, 4332 Stein, einzureichen. Die Einsprache muss einen Antrag und eine Begrßndung enthalten. Der Gemeinderat

Mittagstisch

gmx.ch, gerne entgegen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen. Der Vorstand

SchĂźtzengesellschaft Stein-MĂźnchwilen Einzelwettschiessen Heute Mittwoch, 25. April, findet bei uns das Einzelwettschiessen 300 m statt. Beginn 18 Uhr. Helfer bitte etwas frĂźher erscheinen.

Wir treffen uns Ăźbermorgen Freitag, 27. April, Steichocher um 11.30 Uhr in der Cafeteria MBF. Herzlich Am 27. April ist die Gruppe 3 fĂźr das MenĂź zuständig. Wer an diesem Abend nicht mitkochen willkommen! Liz Binkert, Tel. 062 873 17 41. kann meldet sich bei Roger Steiner ab. Telefon Kath. Frauen- und MĂźtterverein 076 319 12 49. Einladung zur Abendwallfahrt Am Donnerstag, 10. Mai, findet unsere alljähr- Frauenmorgen liche Abendwallfahrt statt. Alle Mitglieder, aber Donnerstag, 26. April, 9 bis 11 Uhr, im kath. auch Nichtmitglieder, Bekannte oder Freundin- Pfarreizentrum Stein. ÂŤKommunikation â&#x20AC;&#x201C; mehr nen sind dazu herzlich eingeladen. Wir treffen als WorteÂť: Wie kĂśnnen wir auch das versteuns mit der Frauengemeinschaft St. Martin aus hen, was nicht ausdrĂźcklich gesagt wird? Wie Obersäckingen. Besammlung zur Abfahrt ist drĂźcken wir uns aus, damit wir wirklich verum 18 Uhr bei der kath. Kirche in Stein. Um 19 standen werden? Peter Locher, TheaterpädaUhr ist Gottesdienst in Murg. Anschliessend goge/Dozent/Konflikttrainer. Alle Interessierpflegen wir das gemĂźtliche Beisammensein bei ten sind herzlich eingeladen. einem Abendessen. Kosten fĂźr die Fahrt: Fr. 22.â&#x20AC;&#x201C; (Fr. 25.â&#x20AC;&#x201C; fĂźr Nichtmitglieder). Das Abend- Kindernachmittag essen kostet 12 Euro. Bitte ID nicht vergessen. im Pfarreizentrum Stein Anmeldungen nimmt Claudia Rehmann, Tel. Am Samstag, 28. April, findet um 15 Uhr im 062 873 02 08 oder crehmann@ rĂśm.-kath. Pfarreizentrum in Stein ein Kindernachmittag statt. 28 Kinder des Kinderchores fĂźhren das Musical ÂŤFridolin im ZirkusÂť auf. Die Kindertanzgruppe der Trachtengruppe Eiken wird einige Tänze auffĂźhren. Eingeladen ist

Grosses Polster-Festival www.moebel-meier-brugg.ch

Industriegebiet Wildischachen

Aarau Schinznach-Bad

Brugg

10%

Beim Kauf einer Polstergarnitur gewähren wir Ihnen zusätzlich Fr. 200.â&#x20AC;&#x201C; (Eintauschprämie). Profitieren Sie jetzt!

Festival-Rabatt (auf Fabrikpreise)

MÜbel Meier AG ¡ Wildischachen ¡ 5200 Brugg ¡ Telefon 056 441 41 23 ¡ Mo Vormittag geschlossen ¡ Do Abendverkauf bis 20 h

BON Fr.200.â&#x20AC;&#x201C; (Eintauschprämie)

GRATIS BERATUNG

â&#x153;&#x192;

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

GRATIS LIEFERUNG GRATIS MONTAGE GRATIS ENTSORGUNG

t #FDLYQP t )BOEXFSLVOE%JFOTU  MFJTUVOHFOBVTEFS3FHJPO t .BJ t "SFBM#FDL)PM[CBVVOE  1BTDBM#FDL 4DIVQGBSU t )FS[MJDIXJMMLPNNFO!


22

aus den gemeinden Gross und Klein zu einem bunten Programm bei Kaffee und Kuchen. Leitung: Simone Böhler (Kinderchor SSV), Silvia Schwarb (Trachtengruppe Eiken); Klavier: Johannes Böhler. Die Proben für das neue Kindermusical beginnen am Freitag, 4. Mai. Wir proben jeden Freitag im kath. Pfarreizentrum in Stein. Den Kinderchor leitet Simone Böhler und den Kindertreff Jasmin Lütte. Wir studieren Lieder und Musicals ein, basteln, kochen und spielen. 1. Kinderchorgruppe (ab 4 Jahren): 16.45 bis 17.15 Uhr / 1. Kindertreff: 17.15 bis 17.45 Uhr. 2. Kinderchorgruppe (ab 7 Jahren): 17.15 bis 18 Uhr / 2. Kindertreff: 18 bis 18.45 Uhr.

mer); Hundeausweis (Kreditkartenformat, ausgestellt von der ANIS); gelber Impfpass (ausgestellt vom Tierarzt, mit Eintrag von Mikrochipoder Tätowier-Nummer). Zulässig bei Hunden, die vor dem 1. Januar 2006 geboren worden sind, sind auch lesbare Tätowiernummern. Die Tätowierung war vor allem bei Zuchthunden in Rasseverbänden eine weitverbreitete Kennzeichnungsmethode. Sie wurde meist auf der Innenseite des Ohrs angebracht. Die Überprüfung kann also nach Mikrochip- oder TätowierNummer in der ANIS-Datenbank gemacht werden. Ist der Hund weder gechipt noch tätowiert, so ist er innert 10 Tagen beim Tierarzt chippen zu lassen. Ist der Hund gechipt oder Seniorenturnen tätowiert, jedoch nicht in der ANIS-Datenbank Die Leiterinnen sind am 25. April an einer Ta- zu finden, ist der Hund bei der ANIS durch den gung. Die nächste Turnstunde findet am Mitt- Tierarzt registrieren zu lassen (innert 10 Tagen). woch, 2. Mai, um 16.30 Uhr statt. Sachkundenachweis: Diesen müssen lediglich Erika, Heidi und Irène jene Halter/innen vorweisen, die ihren Hund nach dem 1. September 2008 übernommen haGLP Bezirk Rheinfelden ben. Dr. Erika Wunderlin, Kantonstierärztin Siehe unter Rheinfelden.

Feuerwehr

Sisseln Baugesuche – öffentliche Auflage • Bauherrschaft / Grundeigentümer / Projektverfasser: Florian und Alexandra Lüthy, Chriesiweg 27, Sisseln; Bauvorhaben: Pergola; Ortslage: Parzelle Nr. 1774, Chriesiweg, Sisseln. • Bauherrschaft / Grundeigentümerin: Gabriela Gnehm, Bodenackerstrasse 8B, Sisseln; Projektverfasser: Fa. Allround Service Harald König, Gartenstrasse 1, D-79787 Lauchringen; Bauvorhaben: Windschutz; Ortslage: Parzelle Nr. 1443, Bodenackerstrasse 8B, Sisseln. Diese Baugesuche liegen in der Zeit vom 27. April bis 29. Mai 2012 auf der Gemeindeverwaltung öffentlich auf. Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Sisseln schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwender selbst oder von einer ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwender diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Am Freitag, 27. April, findet eine Kaderübung statt. Besammlung ist um 19.30 Uhr beim Feuerwehrmagazin in Eiken.

Seniorenvereinigung Pontoniere Unser nächster Hock findet am Freitag, 27. April, um 20 Uhr im Depot statt.

Spielgemeinschaft Seniorinnen und Senioren Sisseln Unser nächster Jass- und Spielnachmittag findet am Dienstag, 1. Mai, ab 13.30 Uhr im Gemeinschaftsraum der Wohnsiedlung Nachtigall an der Bachstrasse statt. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer. Auskunft erteilen Andre Scossa und Madeleine Schneiter, Tel. 062 873 04 02.

Tischtennis-Club Sisseln

Lehrstelle als Fachmann/-frau Betriebsunterhalt EFZ (Fachrichtung Hausdienst) Die Gemeinde Sisseln bietet neu ab August 2012 eine zweite Lehrstelle als Fachmann/frau Betriebsunterhalt EFZ an. Die Lehre dauert 3 Jahre und richtet sich an interessierte und zuverlässige Sekundar- und Realschüler(innen), welche gerne vorwiegend handwerkliche Tätigkeiten ausüben möchten. Du hilfst bei der Wartung, Instandhaltung und Reinigung von Gebäuden, Wegen und Strassen sowie bei der Pflege der Grünanlagen mit. Wenn du dich von unserer Ausschreibung angesprochen fühlst, dann freuen wir uns auf deine vollständigen Bewerbungsunterlagen. Bitte sende diese bis am 18. Mai 2012 an: Gemeinde Sisseln, Werner Müller, Leiter Hauswartdienst, Schulhausstrasse 7, 4334 Sisseln. Informationen zur Stelle erteilt dir gerne Werner Müller (T. 079 641 72 05, Email: hauswart.sisseln@gmx.net).

Schnupperlehre auf der Gemeindeverwaltung Hast du Freude am Umgang mit Menschen und willst du die vielseitigen Dienstleistungen und Aufgaben der Gemeinde kennenlernen? Einem(r) aufgeweckten Sekundar- oder Bezirksschüler(in) bieten wir eine Schnupperlehre auf den Abteilungen Gemeindekanzlei/Einwohnerkontrolle/Gemeindezweigstelle SVA und Finanzverwaltung/Steueramt/Betreibungsamt als Kaufmann/Kauffrau an. Haben wir dein Interesse geweckt? Für weitere Fragen wendest du dich an Gemeindeschreiber Heribert Meier (T. 062 866 11 50 oder heribert.meier@ sisseln.ch).

Informationen zur Hundekontrolle Die Kantonstierärztin informiert, dass die Hundehaltenden zwecks Nachweis der korrekten Registrierung des Hundes auf der ANIS- Datenbank folgende Unterlagen vorweisen müssen: Heimtierausweis (ausgestellt vom Tierarzt, mit Eintrag von Mikrochip- oder Tätowier-Num-

Bezirksanzeiger

Frauenverein Eiken-Münchwilen-Sisseln

Schulpflege: Demission Stieger Regina auf Ende 2012

Kurs «Cholesterinarmes Kochen» Siehe unter Eiken.

Stieger Regina kündigt aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt aus der Schulpflege Eiken per Ende 2012 an. Die Gemeindeabteilung des Departements Volkswirtschaft und Inneres hat vom Entlassungsgesuch Kenntnis genommen. Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl anzuordnen. Seit dem 17.8.2005 gehört Regina Stieger der Schulpflege Eiken an und zeichnet sich durch ein grosses Engagement für unsere Schule, unsere Schüler und den Lehrkörper aus. Auch die Sicherheit auf den Schulwegen sowie die Begleitung von nachhaltig wirkenden Schulprojekten, wie z.B. die Wandmalereien bei der Unterführung beim Bahnhof tragen ihre Handschrift. Bereits heute danken wir Regina Stieger für ihre überaus wertvollen Dienste für unsere Schuljugend und unsere Dorfgemeinschaft und wünschen ihr weiterhin viel Freude bei ihrem Wirken. Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl für den frei werdenden Schulpflegesitz auf den Abstimmungssonntag vom 23. September 2012 festgelegt. Die Anmeldefrist für Kandidatinnen und Kandidaten läuft bis 10.8.2012, 12.00 Uhr, Eingabestelle Gemeindekanzlei Eiken. Die Formulare für die Wahlvorschläge können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Der Gemeinderat

Schützengesellschaft Stein-Münchwilen Siehe unter Stein.

Frauenmorgen: Siehe unter Stein.

Eiken Gesuchsauflage für Grundwassernutzung zum Betrieb einer Wärmepumpe Bauherrschaft: Baukonsortium Überbauung Zentrum, c/o Architekturbüro T. Bussinger AG, Veilchenweg 8, Eiken; Gesuchsteller: Eberhard & Partner AG, General-Guisan-Strasse 2, 5000 Aarau; Anlagen: je 1 Entnahme- und Rückgabebrunnen auf Parz. 3491, Rössliweg; Förderleistung: 220 l/min (maximal). Das Nutzungsgesuch wird gemäss § 28 des Wassernutzungsgesetzes vom 11. März 2008 (WnG) vom 20. April bis 21. Mai 2012 auf der Gemeindekanzlei Eiken öffentlich aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend macht, kann innerhalb der Auflagefrist beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abt. für Umwelt, 5001 Aarau, gegen das Nutzungsgesuch Einwendung erheben. Einwendungen sind schriftlich einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Baubewilligungen

Training – Am 27. April ist für Jugendliche wieder Training von 18 bis 19.30 Uhr. Um ca. 19.30 Uhr beginnt die Vereinsmeisterschaft bis ca. 23 Uhr. Anschliessend entspanntes Zusammensein und Siegerehrung.

wurden erteilt: Hartmann Michael, Dammstr. 34, Eiken, für Gartenhaus auf Parz. 5742, Dammstrasse • Häfliger-John Alfred, Kaltenbrunnenweg 2, Eiken, für Balkonverglasung im 2. OG des Mehrfamilienhauses auf Parz. 3365, Hinterdorfstr. 1.

Frauenverein Eiken-Münchwilen-Sisseln

Verkehrskommission: Demission Giess Stefan

Kurs «Cholesterinarmes Kochen» Siehe unter Eiken.

Frauenmorgen: Siehe unter Stein.

Münchwilen

Baubewilligungen Folgende Baubewilligungen wurden erteilt: Bauherrschaft: Beck Holzbau & Architektur AG, Schupfart; Bauobjekt: Abbruch des alten Einfamilienhauses / Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 5 Wohnungen nach Minergie; Ortslage: Parzelle Nr. 111, Hauptstrasse; Bauherrschaft: Michael und Melanie Jeitziner-Fischer, Sisseln; Bauobjekt: Neugestaltung des Zugangs zur Liegenschaft (AGV-Nr. 262) und Montage eines Parabolspiegels; Ortslage: Parzelle Nr. 1399, Bodenackerstrasse 4C. Im vereinfachten Verfahren: Bauherrschaft: Andreas und Janine Alig-Schilling, Sisseln; Bauobjekt: Anbau eines Gerätehauses an die bestehende Doppelgarage (AGV Nr. 592); Ortslage: Parzelle Nr. 1767, Chriesiweg 13;

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

Schülerabonnemente Für den auswärtigen Schulbesuch in Frick und Rheinfelden haben die Schüler die Möglichkeit, über die Gemeindekanzlei spezielle Schülerjahres-Abonnemente des Tarifverbundes Nordwestschweiz zu beziehen. Das Abonnement ist für ein Schuljahr vom 1. August 2012 bis 31. Juli 2013 gültig und kann nicht von Privatpersonen erworben werden. Für Jugendliche, welche den obligatorischen Schulunterricht in Frick, Rheinfelden oder Möhlin besuchen, können die Abonnement bis zum 31. Mai 2012 bei der Gemeindekanzlei bestellt werden. Für die Erstausstellung wird 1 Passfoto benötigt, welches der Gemeindekanzlei bei der Bestellung einzureichen ist. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne die Gemeindekanzlei, Tel. 062 866 60 30.

Infolge Wegzug aus der Gemeinde hat Giess Stefan als Mitglied der Verkehrskommission demissioniert. Stefan Giess gehörte seit 1.1.2006 der Verkehrskommission an und prägte diese massgeblich bei ihrer Arbeit rund um die anstehenden Verkehrsfragen, bei der Prüfung und Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen zur Verkehrssicherheit. Für den geleisteten Einsatz danken wir ihm herzlich. Wir möchten die Verkehrskommission wieder mit einer an Verkehrsfragen interessierten Person ergänzen. Vorteilhaft wären Sachkenntnisse im breiten Spektrum der Verkehrstechnik, Verkehrssicherheit oder Verkehrsplanung. Interessierte sind freundlich eingeladen, ihre Bereitschaft zur Mitarbeit dem Gemeinderat (gemeinderat@eiken.ch) oder der Gemeindekanzlei Eiken (info@eiken.ch / 062 865 35 04) bis Ende April 2012 mitzuteilen.

tuell unter www.fceiken.ch. Die Trainings finden jeweils auf der Sportanlage Netzi statt. Wir freuen uns auf Mädchen und Jungs. Am Montag, 30. April, findet um 19.30 Uhr im Rest. Rössli eine weitere OK-Sitzung «1. Schlagerparty FC Eiken» statt. Das Clubhaus ist jeweils am Mittwoch- und Donnerstagabend ab 18 Uhr geöffnet, zudem bei allen Heimspielen. Auf Ihren Besuch freuen sich die Verantwortlichen.

Chinzhaldeschränzer Die Generalversammlung der Chinzhaldeschränzer Eiken findet am Freitag, 27. April, um 19.30 Uhr im Restaurant Sonne statt. Auch die Ehren- und Passivmitglieder sind herzlich dazu eingeladen. Der Vorstand

RMC Wittnau / VC Eiken Am Samstag, 28. April, findet das Einzelzeitfahren Kienberg – Oberhof statt. Dieses zählt zur Rennmeisterschaft. Besammlung ist um 15.30 Uhr beim Restaurant Hirschen in Kienberg. Das Rangverlesen findet anschliessend im Restaurant Krone in Wittnau statt. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück.

Jahreskonzert der Musikgesellschaft Eiken

Unter der bewährten Leitung von Markus Würsch haben wir auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Unser Konzert findet am Samstag, 5. Mai, Feuerwehr um 20 Uhr im kulturellen Saal in Eiken statt. Am Freitag, 27. April, findet eine Kaderübung Vorgängig kann ab 19 Uhr ein feines Nachtesstatt. Besammlung ist um 19.30 Uhr beim Feu- sen eingenommen werden! erwehrmagazin in Eiken. Auf viele Besucher freut sich die MG Eiken.

Naturschutzverein Am Sonntag, 6. Mai, findet unter versierter Leitung von Peter Güntert, Mumpf, die naturkundliche Frühjahrsexkursion des Naturschutzverein Eiken (NVE) statt. Besammlung um 7 Uhr beim Bahnhof in Eiken. Route: Bahnhof – Sagibou – Schmitten – Kiesgrube Holcim – hinter Elenberg – Waldlehrpfad. Dauer: zirka 3 Stunden. Vermittelt wird Wissenswertes über die heimische Vogelwelt. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Der Vorstand hofft auf eine rege Teilnahme. Achtung: Anmeldeschluss für die Tagesausfahrt am 3. Juni ist am 30. April. Der Vorstand

Frauenverein Eiken-Münchwilen-Sisseln Kurs «Cholesterinarmes Kochen» Auch ein cholesterinarmes Essen kann wie ein Festessen sein! Wir kochen unter Anleitung von Susanne Hürbin ein Menü und erhalten Tipps und Anregungen für den Alltag. Der Kurs findet statt am Donnerstag, 3. Mai, 19 Uhr, bei Susanne Hürbin in Münchwilen. Kurskosten: Fr. 40.– (Mitglieder) und Fr. 45.– (Nichtmitglieder). Ihre Anmeldung nimmt Monika Heiz, Tel. 062 873 20 82, bis 26. April gerne entgegen. Der Vorstand

FC Eiken

Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Oeschgen Pro-Senectute-Mittagstisch Morgen Donnerstag, 26. April, treffen wir uns wieder um 11.45 Uhr im Gasthof Schwanen zum gemeinsamen gemütlichen Mittagessen. Alle Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren sind herzlich willkommen.

Mittagstisch Am Dienstag, 1. Mai, findet kein Mittagstisch statt. Elternverein Schlössli

Eierlesen auf 29. April verschoben Aufgrund des schlechten Wetters am vergangenen Sonntag hat sich der Turnverein entschieden, das diesjährige Eierlesen auf den nächsten Sonntag, 29. April, zu verschieben. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Der Turnverein hofft, dass zahlreiche Besucher den Weg nach Oeschgen finden werden, damit dieser traditionelle Anlass auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg wird. Turnverein

In allen Juniorenkategorien hat es wieder einige freie Plätze. Besuche doch kostenlos ein Pro- Musikalisches Erwachsenenangebot betraining! Alle Juniorentrainings täglich ak- Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Tretrecht Das Betreten von Wiesen und Äckern ist während der Vegetationszeit, d.h. zwischen 1. April und 31. Oktober, verboten. Wir bitten die Bevölkerung, diese Bestimmung zu beachten und auf «Querfeldeintouren» zu verzichten.

Lärmschutz Der Frühling ist erwacht, die Tage werden länger, man will wieder draussen arbeiten. Trotzdem sind die Ruhezeiten zu beachten. Gemäss Polizeireglement der Gemeinden Unteres Fricktal ist der Lärmschutz wie folgt definiert: In Wohngebieten ist von 12 bis 13 Uhr und ab 19 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ganztags das Arbeiten mit lärmigen Werkzeugen und Maschinen (z.B. Rasenmäher, Hämmern, Fräsen, Bohren, Motorsägen usw.) im Freien verboten. In der Zeit von 22 bis 7 Uhr ist jeder Lärm verboten, der die Nachtruhe stört.

Abfallmarken Bisher konnten die Abfallmarken auf der Gemeindekanzlei sowie bei der Post in Stein bezogen werden. Neu werden die Abfallmarken ab sofort zusätzlich im Volg Eiken sowie bei der Post Eiken angeboten.

Feuerwehr Maschinisten: Donnerstag, 26. April, 19.30 Uhr.

Schnappschuss der Woche im Dreiklangland Aare-Jura-Rhein

Infoveranstaltung «Attraktives Münchwilen im Alter»

wendigkeit, wenn man nicht immer weiter in die Landschaft hinaus einzonen will. Trotzdem, gross ist die Fülle der kleinen und grossen freien Flächen. Die Gestaltungsmöglichkeiten bei der Hausumgebung sind fast grenzenlos. Auch der traditionelle Hausgarten hat keineswegs ausgedient. Glaubt man der Fachliteratur mit Titeln wie «Landliebe», «Schöner Garten», «Mein schönes Land» oder «Küchenkräuter und Heilpflanzen», so ist von einer Renaissance für Pflanzen, Blühen und Ernten vor der eigenen Haustür zu sprechen. Jetzt leuchten die verschiedensten Tulpenarten aus den Gärten, wie hier im Unterdorf von Gipf-Oberfrick. Die Tulpen kamen im 16. Jahrhundert aus der Türkei nach Westeuropa und wurden erstmals 1549 in Italien nachgewiesen. In Südholland – dem Land der Gartentulpen – fand die grosse Kultivierung statt und es soll bis zu 1200 Sorten geben, wobei gegen 40 Sorten den Blumenmarkt als Gartenpflanzen und als Schnittblumen dominieren. www.dreiklangland.ch

Am Donnerstag, 10. Mai, um 16 Uhr findet im Vereinszimmer Gemeindehaus die Infoveranstaltung «Attraktives Münchwilen im Alter» statt. Alle Einwohner/innen ab 60 Jahren sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Türöffnung um 15.45 Uhr. Wir hoffen auf viele interessierte Teilnehmer, denn Ihre Meinung ist uns wichtig! Arbeitsgruppe «Attraktives Münchwilen im Alter».

Hausgarten: Das verdichtete Bauen wird in unseren Dörfern mehr und mehr Tatsache. Es ist eine Not-


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

23

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

Frick

gratis; offeriert von der Arbeitsgruppe Xund- klasse der 4. Sek. sowohl am Samstag als auch heit Gipf-Oberfrick. Machen Sie mit – Ihrer Ge- am Sonntag von 11.30 bis 14 Uhr mit einem feinen Spaghettischmaus. Für Kaffee und feinen sundheit zuliebe! Arbeitsgruppe Xundheit Kuchen danach sorgen die Landfrauen.

Ersatzwahl Gemeinderat Männerriege Am Samstag, 28. April, findet zum 50. Mal das Faustballturnier der MR Frick auf der Sportanlage Ebnet statt. Turnierbeginn: 11 Uhr. Der Vorstand

Brockenstube «Gwunderegge» Alles zum halben Preis – Am Samstag, 5. Mai, von 10 – 12 Uhr, erhalten Sie in der Brockenstube, vis-à-vis «fricks monti», alles zum halben Preis. Kommen Sie vorbei, alle Einnnahmen werden wieder für gemeinnützige Zwecke verwendet. Auf Ihren Besuch freut sich das Brocki-Team des Frauenverein Frick.

Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Kleinkaliber-Volksschiessen 2012 Siehe unter Gipf-Oberfrick.

www.engel-frick.ch Jetzt

Spargel Kreationen Tel. 062 865 00 00

Gipf-Oberfrick Bewegungswoche 2012 von Montag, 7. bis Freitag, 11. Mai Kostenlose Nordic-Walking-Touren mit Albert Lingg wie folgt: Montag, Mittwoch und Freitag jeweils um 9.15 und 19 Uhr mit Start bei der Mehrzweckhalle. Dienstag und Donnerstag jeweils um 19 Uhr, Start ab Parkplatz «Naturenaweg» (Kornbergstrasse). Wer in dieser Woche drei Touren besucht hat, (Stempelkarte) erhält am Freitag ab 19 Uhr einen Teller Pasta

Kalbsschnitzel mit Rucola

Zutaten für 4 Personen: 10 g Rucola 4 St. Kalbsplätzli à ca. 100 g Salz, Pfeffer aus der Mühle 6 Tr. Rohschinken Zahnstocher ½ dl Weisswein trocken Kartoffel/Erbsli-Püree 800 g Kartoffeln mehlig kochend 200 g Erbsli aufgetaut 2 dl Milch 30 g Butter ½ Tl. Zitronenschalenpaste 1 El. Zitronenmelisse gehackt Zubereitung: Für das Püree Kartoffeln in Stücke schneiden und in Salzwasser weich garen. Kurz vor Kochzeitende ¾ der Erbsli beigeben. In Passe-vite giessen und verdampfen lassen. Milch und Butter in Pfanne erhitzen, Kartoffeln samt Erbsli dazu passieren. Auf kleiner Hitze kräftig rühren, bis das Püree heiss und luftig ist. Restliche Erbsen dazu geben, mit Salz und Zitronenschalenpaste würzen, vor dem Servieren die Melisse beigeben. Rucolastiele entfernen. Schnitzel dritteln, flach klopfen und würzen. Die Schinkentranchen halbieren. Auf jedes Fleischstück einige Rucolablätter und einen Rohschinken mit Zahnstocher fixieren. In der heissen Bratbutter die Schnitzel beidseitig kurz anbraten, auf vorgewärmten Tellern verteilen. Bratenfond mit Weisswein ablöschen und würzen. Sauce auf Schnitzel träufeln.

«Öisi Chuchi» auf

jeweils am Donnerstag um 8.40 Uhr oder jederzeit im Internet auf www.oeisichuchi.ch

Am 17. Juni 2012 findet die Ersatzwahl für den zurückgetretenen Gemeinderat Benjamin Müller für den Rest der Amtsperiode 2010 – 2013 statt. Während der gesetzlich vorgeschriebenen Anmeldefrist sind folgende Wahlvorschläge eingegangen: Häseli Michael, 1968, Felmetweg 4b, CVP; Merkle Roger, 1965, Rüestelweg 4, SVP; Schmid Georg, 1983, Landstrasse 2, parteilos; Schraner Peter, 1961, Alter Weg 5, parteilos. Die vorstehenden Anmeldungen für die Ersatzwahl eines Gemeinderats werden den Stimmberechtigten zusammen mit dem Versand der Wahlunterlagen auf einem Informationsblatt bekannt gegeben. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Wahlbüro

Kleinkaliber-Volksschiessen 2012 Schiessstand Kornbergstrasse – Samstag, 5. Mai, 14 bis 17 Uhr; Sonntag, 6. Mai, 10 bis 13 Uhr; Mittwoch, 9. Mai, 17 Uhr bis Dämmerung. Preise für die drei besten Familien. Wir freuen uns auf euch. Kleinkaliberschützen Gipf-Oberfrick, schiessen.jimdo.com/

Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Wittnau Sammlung von Textilien und Schuhen

Der Samariterverein führt am Samstag, 28. Ersatzwahl Vizeammann April, die Sammlung von Textilien und Schuhen Am 17. Juni 2012 findet die Ersatzwahl für den durch. Die Kleidersäcke sind am Samstagmorzurückgetretenen Vizeammann Benjamin Mül- gen bis spätestens 8 Uhr bereitszustellen. ler für den Rest der Amtsperiode 2010 – 2013 Füllung von Schwimmbädern statt. Während der gesetzlich vorgeschriebenen Anmeldefrist ist folgender Wahlvorschlag Die Wasserversorgung bittet die Einwohner, eingegangen: Leutwyler Regina, 1956, Im Hof die 3Füllung von Schwimmbändern von über 7, SVP (bisherige Gemeinderätin). Die vorste- 5 m dem Brunnenmeister Urs Schmid, Tel. 062 hende Anmeldung für die Ersatzwahl des Vize- 871 59 10 / 079 922 03 02 zu melden. Vielen ammanns wird den Stimmberechtigten zusam- Dank. Wasserversorgung Wittnau men mit dem Versand der Wahlunterlagen auf Gemeindeverwaltung geschlossen einem Informationsblatt bekannt gegeben. Im Infolge Umstellung der Informatik auf der GeÜbrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, meindeverwaltung sowie entsprechender dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde Schulung der Mitarbeitenden sind die Büros wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandi- der Gemeindeverwaltung am Mittwoch Vordat Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). mittag, 9. Mai, geschlossen. Zu dieser Zeit ist Stimmen für den Vizeammann sind jedoch nur auch der Hausdienst nicht erreichbar. dann gültig, wenn diese auf dem Wahlzettel Die Gemeindeverwaltung auch die Stimme als Gemeinderat erhalten oder bereits als Mitglied des Gemeinderats ge- Seniorenausflug vom Mittwoch, 23. Mai: melden Sie sich an wählt sind. Wahlbüro Der diesjährige Seniorenausflug vom MittObligatorisch-Programm 2012 woch, 23. Mai, führt nach Gruyères. Alle WittMangels Schiessgelegenheit im eigenen Dorf nauer Einwohner/innen mit Jahrgang 1942 können die in Gipf-Oberfrick wohnhaften und älter wurden dazu persönlich eingeladen. Pflichtschützen ihr Obligatorisch-Programm in Anmeldungen nimmt die Gemeindekanzlei den Schiessanlagen Oeschgen, Wittnau und gerne bis 4. Mai entgegen. Der Gemeinderat Oberhof leisten. Armeeangehörige, die im Jah- freut sich auf möglichst viele Teilnehmende. re 2012 aus der Armee entlassen werden, sind nicht mehr schiesspflichtig. Für 2012 gelten Fahnenverkauf folgende Schiessdaten: Schiessanlage RSA Damit unsere Gemeinde am Dorffest fahnenSchlauen, Oeschgen: Freitag, 18. Mai, 17.30 – reich geschmückt ist, haben Sie die Gelegen20 Uhr (Feldschiessen mit Obligatorisch), heit, eine neue Fahne via Gemeindeverwaltung Samstag, 9. Juni, 9.30 – 11.30 Uhr, Samstag, bei fahnen24 GmbH zu bestellen. Die Fahnen 11. August, 9.30 – 11.30 Uhr, Freitag, 24. Au- gibt es bedruckt mit Schweizer, Aargauer, Frickgust, 18 – 20 Uhr, Freitag, 31. August, 18 – 20 taler und Wittnauer Wappen. Die Schweizer Uhr. Schiessanlage Rotel, Wittnau: Donnerstag, Fahnen in der Grösse 150×150 cm kosten 30. August, 18 – 20 Uhr. Schiessanlage Weidli, 85 Fr., 100×100 cm 59 Fr. Die Preise der AarOberhof: Samstag, 28. April, 16.30 – 18 Uhr, gauer Fahnen liegen bei 125 Fr. (150×150 cm) und 99 Fr. (100×100 cm). Die Fricktaler und Freitag, 24. August, 18.30 – 19.30 Uhr. Wittnauer Fahnen sind jeweils zum Preis von Gemeindekanzlei 149 Fr. (150×150 cm) und 85 Fr. (100×100 cm) Prämienverbilligung 2013 für die erhältlich. Es stehen auch noch andere Fahnenobligatorische Krankenpflegemasse zum Verkauf. Weitere Auskünfte erhalversicherung ten Sie auf der Gemeindekanzlei (062 865 67 Einwohner/innen in bescheidenen wirtschaft- 20). Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte gelichen Verhältnissen werden Verbilligungsbei- ben Sie Ihre Bestellung unter 062 865 67 20 träge an die obligatorische Krankenpflegever- oder gemeindekanzlei@wittnau.ch bis 31. Mai sicherung gewährt. Die Anmeldeformulare bekannt. Es kommt ein Mengenrabatt zustankönnen bei der Gemeindezweigstelle bezogen de, wenn ausreichend Bestellungen vorliegen. werden. Die Anträge müssen bis spätestens am Der Mengenrabatt wird jeder Bestellung an31. Mai 2012 bei der Gemeindezweigstelle ein- teilmässig gutgeschrieben. Der Gemeinderat gereicht werden. Folgende Unterlagen (Kopien genügen) sind beizulegen: Letzte definitive Einladung Steuerveranlagung des Antragstellers, Kran- «Heimweh-Wittnauer/innen-Apéro» kenkassenpolice (KVG) per 1. Januar 2012 für Anlässlich des 800-Jahre-Jubiläums lädt der jede auf dem Formular aufgeführte Person. Für Gemeinderat Wittnau alle «Heimweh-Wittallfällige Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur nauer/innen» zu einem Apéro ein. Dieser findet Verfügung (Tel. 062 865 80 52). am Sonntag, 26. August, 11 Uhr (nach Festgottesdienst) auf dem Festgelände Wittnau statt. Gemeindezweigstelle Der Anlass soll Gelegenheit bieten, altbekannSteuern: Skontotermin te Gesichter zu treffen und bei einem Glas Wein Wenn Sie die provisorischen Steuern 2012 bis Erinnerungen und Geschichten auszutau30. April 2012 bezahlen, können Sie von einem schen. Skonto von 0,5 % profitieren! Der Skonto wird Der Gemeinderat ersucht um Mithilfe bei der auch auf Teilzahlungen gewährt und entspricht Verteilung der Einladung. Ein Flugblatt zum einem steuerfreien Jahreszins von 1 %. Bitte Versand an Bekannte und Verwandte mit Beachten Sie darauf, dass Sie die Einzahlung zug zu Wittnau wurden in alle Haushaltungen rechtzeitig vornehmen. Auf verspätet eintref- verteilt. Weitere Exemplare können unter fende Zahlungen kann kein Skonto gewährt www.wittnau.ch heruntergeladen oder in der werden. Abteilung Finanzen Gemeindeverwaltung bezogen werden. Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Baubewilligungen Wanasundera Indra, Sespenhof, Parz. 2059 und um eine Anmeldung bis 15. Mai bei der Ge2062, Bachbrücke. Ortsbürgergemeinde Gipf- meindekanzlei Wittnau (Tel. 062 865 67 20 Oberfrick, Parz. 2409, Chornberg, Wegverbin- oder gemeindekanzlei@wittnau.ch). dung Frick – Gipf-Oberfrick.Gemeindekanzlei Der Gemeinderat

Energie und Geld sparen?

Elektra Wittnau

Am Samstag, 5. Mai, 9 – 12 Uhr, findet im Regos-Schulhaus Gipf-Oberfrick eine Information über kluge Gebäudesanierungen statt. Lassen Sie sich von Energieberater und spezialisierten Handwerkern über sinnvolle Sanierungsmöglichkeiten und Förderbeiträge beraten. Der Anlass wird von den Gemeinden Frick, Gipf-Oberfrick, Wittnau und Wölflinswil unterstützt.

Infolge Umstellungsarbeiten an der Rundsteuerungsanlage (Wechsel von AEW auf EOF) müssen die FS-Relais ausgewechselt werden. Betroffene Liegenschaftsbesitzer werden über die vorzunehmenden Arbeiten von der ausführenden Firma Rickenbach AG benachrichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich an E. Brogle, Tel. 062 871 36 68 (ab 17 Uhr).

Werk- und Zeichenausstellung

Baugesuch, öffentliche Auflage

Am 12. und 13. Mai findet von 11 bis 16 Uhr die Werk- und Zeichenausstellung der Gemeinde Gipf-Oberfrick in der MZH, dem Oberstufenund dem Regosschulhaus statt. Am Samstag um 11 Uhr erfolgt der Startschuss für «s schnellschti Gipf-Oberfricker Chind». Von 11 bis 16 Uhr öffnet auch der Flohmarkt des Elternvereins seine Tore. In der Mehrzweckhalle verwöhnen Sie die Schüler der Abschluss-

Folgendea Baugesuch liegt öffentlich auf der Gemeindekanzlei Wittnau vom 30. April bis 29. Mai 2012 auf: Bauherrschaft: ASS Generalunternehmung AG, Grendelweg 8, 5074 Eiken; Grundeigentümer: Johann Schmid, Oberer Kirchweg 7, Wittnau, und Christoph Schmid, am Bach 3, Wittnau; Projektverfasser: Bauherrschaft; Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus mit Garage und Car-

port; Standort/Lage: Parzelle 461, Bündtenweg. Einwendungen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat zu richten. Der Gemeinderat

Rückerstattung TNW-Abos Die Schüler der Schulkoordination Gipf-Oberfrick-Oberhof-Wittnau-Wölflinswil sowie die Schüler, welche in Frick die Bezirksschule besuchen, haben Anspruch auf die Rückerstattung der Abonnementskosten für die sechs Wintermonate, in der Zeit vom 1. Okt. 2011 bis und mit 31. März 2012. Die Rückzahlung der Kosten erfolgt gegen Vorweisung der entsprechenden Abos. Die Wittnauer Schüler können ihre Auslagen der Abonnemente für das Winterhalbjahr 2010/2011 bis spätestens 31. Mai 2012 bei der Finanzverwaltung Wittnau mit Abgabe eines Einzahlungsscheines zurückfordern.

Krankenkassenprämienverbilligung 2013

Medizinischer Notfalldienst Oberes Fricktal

Regionalspital Tel. 062 874 50 00

Krankenauto (Notfall) Tel. 144

Ärzte (wenn Hausarzt nicht erreichbar) Tel. 062 874 31 31

Zahnärzte (wenn Hausarzt nicht erreichb.) Tel. 0848 261 261

Apotheken Der Notfalldienst dauert jeweils eine Woche, beginnt immer am Samstag um 16.00 Uhr und endet am darauffolgenden Samstag um 16 Uhr. Ausserhalb der ordentlichen Geschäftsöffnungszeiten ist der diensthabende Apotheker telefonisch erreichbar. 28. April bis 5. Mai: Storchen-Apotheke, Frick Tel. 062 87112 44 Sonntage/Feiertage: Präsenzzeiten 11 bis 12.30 u.17.30 bis 18.30 Uhr. Während der übrigen Zeit ist der diensthabende Apotheker telefonisch erreichbar.

Bis 31. Mai 2012 kann die Prämienverbilligung für das Jahr 2013 geltend gemacht werden. Anspruchsberechtigt sind Personen, welche am 1. Januar 2012 bei einer anerkannten Krankenkasse für die Krankenpflege-Grundversicherung versichert sind und im Kanton Aargau Wohnsitz haben, sofern nach den Richtlinien eine Verbilligung möglich ist. Massgebend für die Beurteilung des Anspruchs sind die persönlichen und familiären Verhältnisse am 1.1.2012. Sofern Sie von der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Aargau nicht direkt ein an Sie adressiertes Anmeldeformular zugestellt er- Tierarzt halten haben, können Sie das Formular bei der TRIVET SVA-Zweigstelle im Gemeindehaus Wittnau Praxis für Gross- und Kleintiere beziehen. Dem Antrag ist die letzte definitive Blaieweg1, 5070 Frick Steuerveranlagung sowie die KrankenkassenTel. 0848 30 20 10 policen für das Jahr 2012 für jede auf dem Anwww.trivet.ch meldeformular aufgeführte Person beizufügen. Der Antrag auf Prämienverbilligung ist bis spätestens 31. Mai 2012 bei der Gemeindezweigstelle abzugeben. Keinen Antrag stellen müs- reicht. Das Departement Volkswirtschaft und sen Personen, die eine Ergänzungsleistung zur Inneres hat dem Rücktrittsbegehren ge-stützt AHV/IV beziehen. SVA-Zweigstelle Wittnau auf § 36 Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) auf den Zeitpunkt ihrer ErBaubewilligung wurde erteilt Bauherrschaft und Grundeigentümer: Volkmer setzung entsprochen. Der Gemeinderat dankt Christian und Sarah, Hauptstrasse 37, Wittnau; Frau Emmenegger für das Engagement und die Projektverfasser: Lehner Holzbau GmbH, Kon- Mitwirkung seit ihrer Wahl im September 2009. stantin-Fehrenbach-Str. 34, D-79848 Bonndorf; Die Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus mit 2010/2013 wird gestützt auf § 13 Ziff.3 GPR soGarage; Ortslage: Parzelle 449, Bündtenweg. wie § 6 der Gemeindeordnung auf den Termin der Gemeindeversammlung vom 21. Juni 2012 RMC Wittnau / VC Eiken angesetzt und traktandiert. Am Samstag, 28. April, findet das Einzelzeitfahren Kienberg – Oberhof statt. Dieses zählt zur Musikalisches Erwachsenenangebot Rennmeisterschaft. Besammlung ist um 15.30 Siehe unter Bezirk Laufenburg. Uhr beim Restaurant Hirschen in Kienberg. Das Rangverlesen findet anschliessend im Restaurant Krone in Wittnau statt. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück.

Densbüren

Tour de Suisse Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Wittnau, für die Tour de Suisse von Mittwoch, 13., und Donnerstag, 14. Juni, suchen wir noch Helfer. Wir benötigen Helfer für das Aufstellen/Abräumen des «Tour Village» sowie des «Public Viewing». Infos unter tds.wittnau@ gmx.ch oder Tel. 079 376 57 05. Vielen Dank für eure Mithilfe! TdS OK Wittnau

Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Kleinkaliber-Volksschiessen 2012 Siehe unter Gipf-Oberfrick.

Wölflinswil

Baugesuch Es ist folgendes Baugesuch eingereicht worden: Bauherrschaft: Roland Nussbaum, Aemethof 368, Densbüren; Bauprojekt: GülleabfüllStation; Ortslage: Parz. 920 und 921, Hinterämet, Bläie. Die kantonalen Zustimmungen sind beantragt. Gegen dieses Baugesuch kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwand erhoben werden. Der Einwand hat einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Berechtigt zum Einwand ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. – Die Planauflage findet vom 19. April bis 20. Mai 2012 während der ordentlichen Bürostunden in der Gemeindekanzlei statt. Der Gemeinderat

Baubewilligung Es ist folgende Baubewilligung erteilt worden: Verena Amsler, Burghof 377, Densbüren; Bauprojekt: Photovoltaik-Anlage. Ortslage: Parz. Im Bereich «Lenzimatt» wurden zahlreiche 941, Vorburg. Der Gemeinderat Markierungspfähle ausgerissen und in das angrenzende Feld mit hohem Gras geworfen. Der Musikalisches Erwachsenenangebot Gemeinderat ist über Hinweise aus der Bevöl- Siehe unter Bezirk Laufenburg. kerung zur Täterschaft dankbar – Telefon 062 867 60 40.

Ausgerissene Markierungspfähle – Lenzimatt

TV/DTV: Buurezmorge und Eierlesen Sonntag, 6. Mai Ab 9.30 bis zirka 13 Uhr präsentiert der Damenturnverein ein reichhaltiges Buurezmorge im «Eiertätschbeizli» am Dorfplatz. Ab 14 Uhr findet auf dem Dorfplatz das traditionelle Eierlesen des Turnvereins statt. Gerne bewirtet Sie der Damenturnverein von 13 bis ca. 17 Uhr direkt auf dem Dorfplatz mit Spiegeleiern und Speck, Bratwurst und Brot sowie Kaffee und Kuchen. Auf Ihren Besuch freuen sich: Damenriege und Turnverein Wölflinswil.

Herznach Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Bäume, Sträucher und Lebhäge entlang öffentlicher Strassen und Fusswegen sind so zurückzuschneiden, dass sie den Verkehr nicht behindern. Dies gilt auch für Privatstrassen im Gemeingebrauch. Seitlich hat der Rückschnitt bis auf die Grundstücksgrenze zu erfolgen, über Musikalisches Erwachsenenangebot Trottoirs und Fusswegen muss der Strassenraum bis auf 2,5 m, über Fahrstrassen bis auf Siehe unter Bezirk Laufenburg. 4,5 m Höhe freigehalten werden. Auch bodendeckende Pflanzen sind so zurückzuschneiden, Kleinkaliber-Volksschiessen 2012 dass die Einlaufschächte freigelegt sind. EbenSiehe unter Gipf-Oberfrick. falls sind Hydranten und Kandelaber durch die Grundeigentümer frei zugänglich und sichtbar zu halten. Sträucher, Lebhäge und drgl., die Hydranten verdecken, sind zurückzuschneiden. Mit diesem Aufruf werden auch die Privatwaldbesitzer aufgefordert, die Jungpflanzen, Sträucher und Äste und drgl. entlang der Waldwege Rücktritt aus der Finanzkommission so zurückzuschneiden, dass vom Grenzstein Isabella Emmenegger hat ihren Rücktritt als her ein Streifen von einem Meter in die Parzelle Mitglied der Finanzkommission Oberhof einge- hinein vollkommen freigelegt ist.

Oberhof


24

stellen â&#x20AC;˘ immobilien

25. April 2012 n 17 n fricktal.info Bezirksanzeiger

Praktisch geschenkt !!

Bss schnell in die ASS

FĂźr nur 0.9% Provision verkaufen wir Ihre Liegenschaft

Vermietung in Stein b ug a Bez 012 2 1.7.

an zentraler Lage bei Denner & Coop CafĂŠ & Konditorei Banken & Post Apotheke & Drogerie Ă&#x201E;rzten & Physio

*Mit uns setzen Sie auf die richtige Karte* Erfolgreich seit Ăźber 20 Jahren

Bus-Haltestelle

Tel: 062 865 11 26

4 ½ Ziâ&#x20AC;&#x201C;Bungalow die Alternative zur Eigentumswohnung

Wir erstellen diesen eleganten Bungalow in Sisseln Fr. 710â&#x20AC;&#x2122;000.- inkl. 500 m² Land Mumpf Fr. 675â&#x20AC;&#x2122;000.- Inkl. 620 m² Land Mit 117 m² Wohnfläche auf einem Geschoss, das Haus kann auf Wunsch vergrĂśssert werden -moderne KĂźche mit Granitabdeckung -inkl. Carport mit Geräteraum und Abstellplatz SchlĂźsselfertige Erstellung nach Ihren WĂźnschen

www.ass-immobilien.ch

3½-Zi.-Haus mit Garage u. Terrasse

Laufenburg (Altstadt) Herziges 3½-ZimmerHaus mit Garage und lauschiger Terrasse in der malerischen Altstadt. Geniessen Sie die Abende im grossen Wohnzimmer vor dem CheminĂŠefeuer. Netto-MZ Fr. 1500.â&#x20AC;&#x201C; 001-354799 Bilder unter www.nabhome.ch/181288 Adrian Ackermann Tel. 056 221 02 12 www.abitimmo.ch

Baden â&#x20AC;˘ Kaisten â&#x20AC;˘ MĂśhlin

Infos unter: www.ass-ass.ch

In WALLBACH an ruhiger Lage zu verkaufen

ASS AG Tel. 062 865 11 26 Ihr Generalunternehmer

4-Zi.-BUNGALOW

Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung im Gehrenhof, Eiken, Schlattweg 3, schĂśne, helle

4½-Zi.-Dachwohnung

Bj. 2008, Wohnfläche 90 m² zusammen mit 1½-Zi.-CHALET Bj. 1980, Wohnfläche 41 m, Parz. 874 m. Fr. 895 000.â&#x20AC;&#x201C; Tel. 079 221 43 94

mit grossem Balkon, Dusche/Bad, sep. WC, RĂŠduit, Estrich und Kellerabteil. Miete Fr. 1400.â&#x20AC;&#x201C;/Monat Autoeinstellplatz Fr. 100.â&#x20AC;&#x201C;/Mt. Nebenkosten total Fr. 170.â&#x20AC;&#x201C;/Mt.

Zu vermieten nach Vereinbarung in Oberhof

Besichtigung und AuskĂźnfte: Obrist Bauunternehmung AG Tel. 061 861 13 66

Parterre, in Zwei-Familien-Haus. CheminĂŠe, Sitzplatz, Autoabstellplatz. Miete Fr. 1100.â&#x20AC;&#x201C; alles inkl. Tel. 062 877 15 14

GrosszĂźgige und moderne

4½-Zimmer-Wohnung fĂźr Leute, die gerne alles in der Nähe haben. 118m2, 3. OG (SĂźdost), KĂźche 12 m2 mit GWM, Balkon 12 m2, Bad (zus. Dusche) 7 m2, Keller 13 m2, WohnungsbĂśden mit Parkett und Platten, KĂźchen mit Natursteinabdeckung, 4 Waschmaschinen und Trocknungsräume in den Untergeschossen, Autoeinstellhalle (sep. Miete). Fr. 1990.â&#x20AC;&#x201C; / NK 190.â&#x20AC;&#x201C; Informationen und Planeinsicht bei: Brotchorb Center AG Brotkorbstrasse 3 4332 Stein Fon 062 866 40 10 Fax 062 866 40 19 info@brotchorbcenter.ch

www.brotchorbcenter.ch Zu verkaufen in Frick

In idyllischer & ländlicher Umgebung 5 ½ Ziâ&#x20AC;&#x201C;Doppelâ&#x20AC;&#x201C;Einfamilienhaus â&#x20AC;˘Baujahr 2001, neuwertiger Zustand â&#x20AC;˘Total ca. 204m² Wohnfläche â&#x20AC;˘Dachgeschoss als Studio ausgebaut â&#x20AC;˘ Ideales Wohndomizil fĂźr Arbeitspendler

2-Zimmer-Wohnung

Fr. 860â&#x20AC;&#x2122;000.- Inkl. Autoeinstellplatz

Infos unter: www.ass-immobilien.ch

ASS Immobilientreuhand AG Tel. 062 865 11 26

Immobilienvermittlung â&#x20AC;&#x201C; Ihre Zukunft? FĂźr die Verstärkung und Erweiterung unseres Teams in Frick und Stein suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Das dßrfen Sie von uns erwarten: - Interessante und abwechslungsreiche Arbeit in einer interessanten Branche - Moderner, zeitgemässer Arbeitsplatz in unseren Bßros in Frick und Stein - Unterstßtzung in einem motivierten Team

Bibliothek Zeihen: Siehe unter Zeihen. ÂŤschweiz.bewegtÂť Siehe unter Ueken.

Ueken Verwaltung geschlossen

Zeihen

wachsene und Kinder aus Zeihen und Umgebung sind herzlich willkommen. Ein vielfältiges Im Herznotfall zählt jede Minute! Es kann je- und aktuelles Angebot liegt zur Ausleihe bereit. den treffen ... Sie, Ihre AngehĂśrigen, Ihre Freun- Lesen macht Spass! Ihr Bibliotheksteam de, Ihre Arbeitskollegen. Wird nach einem Herz- Zwerglitreff stillstand nicht sofort erste Hilfe geleistet, sin- Der Zwerglitreff findet im Mai ausnahmsweise ken die Ă&#x153;berlebenschancen rapide. Werden am 2. Dienstag und 4. Mittwoch statt. Somit auch Sie zum Lebensretter! Der Samariterver- wĂźrden wir uns am 8. und 23. Mai wie geein Herznach bietet Ihnen einen Wochenend- wohnt von 15.15 bis 17.15 Uhr im Spielgruppenkurs an: Freitag, 4. Mai, von 18.30 bis 21.30 Uhr raum in der Unterkirche Zeihen treffen. Mehr und Samstag, 5. Mai, von 9 bis 12 Uhr. Kursort: Infos unter www.elterngruppe-zeihen.ch. Turnhalle Herznach, Singsaal (UG). Anmeldungen und Auskunft: S. Hänggi, Tel. 062 878 10 63, Die nächste Seniorenwanderung oder unter www.samariterverein-herznach.ch. findet am Donnerstag, 3. Mai, statt. Treffpunkt: Parkplatz Gemeindehaus Zeihen, 14 Uhr. Anmeldeschluss: 29. April.

BLS-AED-Grundkurs des Samaritervereins

el

lif

t

Hesch e Wohnig oder Huus z verchaufe, mzüge denn loh U Möbeleinlagerung Räumung und Entrümpelung doch Andreas Ebner 61/5 53 41 t 79713 Bad Säckingen s Inserat 00 49 77www.transporte-ebner.de im fi Zu vermieten per 1. Mai oder nach Verlaufe! einbarung in Eiken 3½-Zimmer-Wohnung

Ă&#x153;ber Ihre Bewerbungsunterlagen freut sich RE/MAX Oberes Fricktal RĂ&#x153;ETSCHI + REBMANN IMMOBILIEN AG, 5070 Frick  062 871 11 19  info@remax-frick.ch

Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Am Dienstag, 1. Mai, Tag der Arbeit, bleibt die Gemeindeverwaltung am Nachmittag geEs wird darauf hingewiesen, dass das Betreten schlossen. In dringenden Fällen sind wir unter von Wiesen und Ă&#x201E;ckern während der Vegeta079 716 09 44 erreichbar. Gemeindepersonal tionszeit, d.h. zwischen dem 1. April und 31. Oktober, verboten ist. Wir bitten die BevĂślke- ÂŤschweiz.bewegtÂť rung, diese Bestimmung zu beachten und auf Am 4. Mai gehtâ&#x20AC;&#x2122;s los! Ab 18 Uhr sind alle herzQuerfeldeintouren zu verzichten. Herzlichen lich zum Startschuss von ÂŤschweiz.bewegtÂť in Dank! Der Gemeinderat Ueken eingeladen. Während 8 Tagen wartet ein vielseitiges Programm auf Jung und Alt. Wir Periodische Wiederinstandstellung freuen uns auf ganz viele bewegungsfreudige (PWI) von Flurwegen 4. Etappe Staffeleggtaler! Details zu den jeweiligen Die Bauarbeiten im Rahmen der Periodischen Tagesaktivitäten sind dem entsprechenden Wiederinstandstellung Flurwege (4. Etappe) Flyer oder unserer Homepage www.kult-uhrwerden voraussichtlich von Mai bis Juli 2012 ueken.ch zu entnehmen. Kulturkommission realisiert. Betroffen sind vor allem die Wege in den Gebieten HĂźbstel, BrĂźel (Radweg), Raihof, Musikalisches Erwachsenenangebot RoggesbĂźel, Mooshalde (Richtung Oberzei- Siehe unter Bezirk Laufenburg. hen), Chraibel und Buechhalde. Bibliothek Zeihen: Siehe unter Zeihen. Die Sanierungsarbeiten fĂźhren zu Verkehrsbehinderungen und bedingen teilweise auch vorĂźbergehende Strassensperrungen. Diese werden nach MĂśglichkeit rechtzeitig an den betreffenden Strassen angemeldet. Die Umleitungen erfolgen Ăźber die angrenzenden Flurwege. Die Signalisation und die Abschrankungen sind während der gesamten Bauzeit strikte Bibliothek Zeihen einzuhalten. Die Schulferien sind vorbei und die DorfbiblioWir bitten um Verständnis und versichern Ih- thek ist wieder wie folgt geĂśffnet: Dienstag nen, dass die Bauleitung und die Bauunterneh- von 15 bis 17 Uhr, Samstag von 10 bis 11.30 Uhr. mung die Beeinträchtigungen mĂśglichst ge- Da die AbendĂśffnungszeit zu wenig benutzt ring halten werden. Gemeinderat Herznach wurde, wird sie wieder fallen gelassen. Er-

Ăśb

Das sind unsere Vorstellungen: - gute Allgemein- und Schulbildung (inkl. EDV-Kenntnisse) - nach MĂśglichkeit Berufserfahrung in der Immobilien-, Banken- oder Baubranche - engagierte und kontaktfreudige PersĂśnlichkeit mit Flair beim Umgang mit Menschen - Zeitliche Flexibilität und selbständige Arbeitsweise - Deutsche Muttersprache â&#x20AC;&#x201C; in der Region wohnend - Idealalter 30 â&#x20AC;&#x201C; 45 Jahre

Musikalisches Erwachsenenangebot

Trittrecht im Kulturland

M

BACK OFFICE-MITARBEITER/IN mit 30 - 40 % Pensum

Die Grundeigentßmer haften fßr Unfälle, die aus der Unterlassung des Rßckschnitts entstehen kÜnnen. Die notwendigen Arbeiten an nicht zurßckgeschnittenen Waldrändern, Bäumen, Sträuchern und Lebhägen entlang der Üffentlichen Strassen werden zu Lasten der jeweiligen Grundeigentßmer ab 29. Mai durch den Unterhaltsbetrieb Herznach-Ueken bzw. durch das Forstamt vorgenommen (ohne Voranmeldung). Das angefallene Grßngut bzw. Holz wird auf der jeweiligen Parzelle deponiert. Gemeindekanzlei

Neue KĂźche, Keller, Estrich, Garage. Fr. 1280.â&#x20AC;&#x201C; exkl. NK Tel. 062 871 32 79

Bauland

zu verkaufen - voll erschlossen schĂśne Panoramalage Telefon 062 873 31 48 In Kaiseraugst vermieten wir grosse

4½-Zimmer-Wohnung mit Balkon (ca. 116 m²) Mietzins inkl. NK Fr. 1790.â&#x20AC;&#x201C;. Geräumige KĂźche mit Essplatz, RĂŠduit, Einbauschrank. Sämtliche Zimmer mit Laminat, sep. Gäste-WC, Li vorhanden.

Tel. 061 815 95 00 (BĂźrozeiten)

Ihre Aufgaben: Akquisition, Beratung und Abklärungen fĂźr unser Service-, Reparatur- und Ersatzgeschäft. Weiter sind Sie zuständig fĂźr die Einsatzplanung der Servicemonteure und Ă&#x153;berwachung der Servicearbeiten. Ihr ProďŹ l: Sie verfĂźgen Ăźber eine technische Grundausbildung in der Metallverarbeitungs- oder Baubranche mit einer kaufmännischen Weiterbildung, Verkaufserfahrung sowie mehrjährige Erfahrung in der Baubranche und/oder im Bereich Sonnen- und Wetterschutz. Nähere Angaben zur Stelle unter: www.storen.ch

HEIZĂ&#x2013;L-FREDY TEL. 062 873 52 82 Wir sind ein junges, dynamisches Familienunternehmen im Bereich MineralĂślhandel und -transport. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen

74915 BOZ

Serviceleiter

Unser Auftraggeber ist eine bekannte Firma im Raume Basel, die sich auf die Bereiche Fassaden (Gebäudehßllen), Flachdach und Spenglerarbeiten spezialisiert hat. Die Firma beschäftigt ßber 80 Personen und ist fßr ihre Fachkompetenz bekannt. Wir wurden beauftragt, zur Verstärkung des Teams, den

Projektleiter (Fassadenbau) zu finden. Sie betreuen zukßnftig die Projekte selbstständig. Von Vorteil ist eine Ausbildung im Metallbau oder Erfahrung auf diesem Fachgebiet. Zudem verlangt die Projektleitung Fßhrungserfahrung, Organisationstalent, DurchsetzungsvermÜgen, Kontaktfreude und zielgerichtete Vorgehensweise. Kundenkontakt haben Sie täglich. Sie sind der Ansprechpartner fßr interne und externe Mitarbeiter. Unser Auftraggeber bietet attraktive Anstellungsbedingungen sowie eine interessante ausbaufähige Aufgabe. Fßr weitere Informationen steht Ihnen Peter Wirz gerne zur Verfßgung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail. Auftragsbezogene Personalsuche fßr Industrie, Handel, Gewerbe und Dienstleistungen WiP Basel, Elisabethenanlage 7, 4051 Basel T +41 61 261 24 21, F +41 61 261 81 63, info@wip-basel.ch, www.wip-basel.ch

Lastwagenchauffeur Kat. C/E

Ihre Aufgaben: Transportieren von Heiz- und Treibstoffen Zeichnen Sie sich aus durch mehrjährige Erfahrung als Chauffeur, sind Sie bereit, Leistung und Verantwortung zu tragen? Dann erwarten wir mit Freude Ihre Bewerbungsunterlagen oder Ihren Anruf.

HeizĂśl-Fredy â&#x20AC;˘ Bäumliackerstrasse 17 â&#x20AC;˘ 4332 Stein

Berufliche Neuorientierung oder Nebenerwerb. CH-Firma bietet Ihnen flexible und selbstständige Arbeitszeitgestaltung. (Kein aktiver Verkauf). Sind Sie interessiert? Telefon 079 734 81 01, B. Grossi

GUTER VERDIENST Fr. 500.â&#x20AC;&#x201C; bis 1000.â&#x20AC;&#x201C; nebenberuflich, freie Zeiteinteilung. Bei 10 bis 15 Stunden die Woche + Firmenwagen mĂśglich! Was haben Sie zu verlieren? Info unter: 061 911 11 22

bwz berufs- und weiterbildungszentrum brugg  Die Berufsmaturität erĂśffnet neue MĂśglichkeiten zur beruďŹ&#x201A;ichen Entwicklung und ist der KĂśnigsweg zu allen Fachhochschulen der Schweiz  Anmeldung zur

Kaufm. Berufsmaturität (M-ProďŹ l) Bezirke: Brugg, Laufenburg, Rheinfelden bis 31. Mai 2012 SchĂźler(innen), die im August 2012 eine kaufmännische Lehre beginnen, kĂśnnen zwischen der ordentlichen kaufmännischen Lehre (E-ProďŹ l) und der kaufmännischen Berufsmaturität (M-ProďŹ l) wählen. Die Berufsmaturität ermĂśglicht den Zugang zu den Fachhochschulen (prĂźfungsfrei) und zu den Universitäten (ZusatzprĂźfung). Die Anmeldung fĂźr die Berufsmaturität ist fĂźr alle Interessenten obligatorisch. Aufnahme ohne PrĂźfung: s)M3EMESTERZEUGNISDER"EZIRKSSCHULE .OTENDURCHSCHNITTMIND s!BSCHLUSSNOTE"EZIRKSSCHULEMIND (Mittel aus Jahreszeugnis und AP) &Ă RALLEANDEREN3CHĂ LERINNEN lNDETAM&REITAG *UNIEINE AufnahmeprĂźfung statt (nach speziellem Aufgebot). (AufnahmeprĂźfungen-BM Vorjahre unter: www.bwzbrugg.ch Â&#x153; Berufsfachschule Wirtschaft (KV) Â&#x153; M-ProďŹ l Â&#x153; Link ÂŤAlte AufnahmeprĂźfungenÂť)

)NFORMATIONENUND!NMELDEFORMULAREERHALTEN3IEBEI BWZ Brugg Wirtschaft (KV)/Erwachsenenbildung )NDUSTRIESTRASSE Postfach "RUGG 4EL&AX Voranzeige: Einschreibung aller Berufslernenden (KV) -ITTWOCH *UNI 5HR i&,%8 'EBĂ&#x2039;UDEw )NDUSTRIESTRASSE

74726 BOZ

Eine Branche die boomt!

FĂźr unsere Niederlassungen Brugg und Baden suchen wir einen

www.bwzbrugg.ch . sekretariat@bwzbrugg.ch


25

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger

Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Öffentlicher Vortrag: Hirnverletzungen Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Effingen Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Bibliothek Zeihen: Siehe unter Zeihen.

den 2. Wahlgang ist am 10. April 2012 abgelaufen, ohne dass eine Anmeldung eingegangen ist. Der Gemeinderat hat die Anmeldefrist für den 2. Wahlgang deshalb verlängert. Sofern keine stille Wahl zustande kommt, findet ein 2. Wahlgang statt. Dabei ist nur wählbar, wer bis Mittwoch, 16. Mai 2012, 17 Uhr, (verlängerte Anmeldefrist) durch mindestens 10 Stimmberechtigte bei der Gemeindekanzlei zuhanden des Wahlbüros angemeldet wird (§ 32 Abs. 1 GPR). Das entsprechende Formular kann auf der Gemeindekanzlei bezogen werden. Wahlbüro

Ersatzwahl für ein Mitglied der Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2010 / 2013; Anmeldung 2. Wahlgang

Es wurde folgender Kandidat fristgerecht angemeldet: Bruhin, Raphael, Wuhrmattweg 219, Hornussen. Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist geMusikalisches Erwachsenenangebot mäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge Siehe unter Bezirk Laufenburg. eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen, d.h. bis Montag, 30. April 2012, 17 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Baubewilligungen 1. Quartal 2012 Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Der Gemeinderat hat im 1. Quartal 2012 fol- Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagegende Baubewilligungen erteilt: nen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt Wolleb Martin, Sissach, Neubau Einfamilien- erklärt (§ 30a GPR). Wahlbüro haus, Poststrasse • Hossli Bau GmbH, Kirchweg 8, Werkareal, Oberfeld • Hasler Uli und Gertrud, Ausfahrt mit der Dorfbevölkerung Hauptstrasse 30, Sonnenkollektoren • Pfister Der Rad- und Motorfahrerverein Hornussen orMarianne und Rudolf, Heuigstrasse 7, Balkon- ganisiert am Sonntag, 6. Mai, eine gemütliche erweiterung, Gässli 4 • Barth Ueli und Erika, Frühlings-Velotour, zu welcher die gesamte Moosmatthof 2, Um-/Anbau Stall für Mutter- Dorfbevölkerung herzlich eingeladen ist. kuhhaltung • Welte Jörg und Brigitte, Unter Wir treffen uns um 9 Uhr beim Begegnungsplatz in Hornussen. Anschliessend brechen wir den Reben 1, Aussenwärmepumpe. zu einer Velotour (ca. 20 km) auf. Etwa um 12 Der Gemeinderat Uhr sind wir wieder zurück in Hornussen. Der Fahrverbot Verbindungsstrasse Anlass findet nur bei trockenem Wetter statt. Bözen – Hornussen entlang Sissle Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. (Flurweg) Rad- und Motorfahrerverein Hornussen Im September letztes Jahr verfügten die Gemeinderäte Bözen und Hornussen folgende Musikalisches Erwachsenenangebot Verkehrsbeschränkung: Siehe unter Bezirk Laufenburg. Verbindungsstrasse Bözen – Hornussen entBibliothek Zeihen: Siehe unter Zeihen. lang Sissle (Flurweg) Verfügung Fahrverbot für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder, ausgenommen landwirtschaftlicher und forstwirtschaftlicher Verkehr und Zubringerdienst zur Fassungsanlage (SSV Nr. 2.14). Fahrverbot in Bözen ab Waldeinfahrt nordwestlich der Liegenschaft Mühle. Krankenkassen-Prämienverbilligung Fahrverbot in Hornussen ab Waldeinfahrt in der für das Jahr 2013 Nähe des Kehrplatzes Gegen die Verkehrsbeschränkung wurden kei- Einwohner/Einwohnerinnen und Familien der ne Einsprachen erhoben. Die Fahrverbotstafeln Gemeinde, die in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen leben, können die Präsind vor kurzer Zeit errichtet worden. mienverbilligung für die obligatorische KranDer Gemeinderat kenversicherung anmelden. Die AntragsformuGemeindeparkplätze – lare für die Prämienverbilligung 2013 können Richterliches Verbot bei der SVA-Zweigstelle im Gemeindehaus Der Gemeinderat hat das richterliche Verbot während der üblichen Öffnungszeiten der Geauf den Gemeindeparzellen Nr. 37 und 122 meindeverwaltung bezogen werden. Die aus(Gemeindehaus und Parkplätze Entsorgungs- gefüllten Formulare müssen bis spätestens 31. Mai 2012 wieder bei der SVA-Zweigstelle Kaisplatz unterhalb Kirche) erneuern lassen. Das Parkieren von Motorfahrzeugen ist auf bei- ten eingereicht werden. Später eingehende den Grundstücken richterlich verboten. Wider- Gesuche können leider nicht mehr berücksichhandlungen werden verzeigt und mit Busse tigt werden. Bitte legen Sie dem Gesuch den von 100 Franken geahndet. Ausgenommen von Krankenkassenausweis 2012 für jede Person diesem Verbot ist die Parkplatzbenützung im sowie die letzte definitive Steuerveranlagung Verkehr mit der Gemeindeverwaltung und im bei. Bezüger von Ergänzungsleistungen der Zusammenhang mit Anlässen im Gemeinde- AHV und IV müssen keinen Antrag stellen. haus. Wir bitten Sie, das richterliche Verbot zu SVA-Zweigstelle Kaisten beachten. Der Gemeinderat

Elfingen

Bözen

Kaisten

Hundekontrolle und Hundetaxe

Sparen beim Steuernzahlen Die Steuerpflichtigen werden daran erinnert, dass sie bis 30. April 2012 einen Skonto von 0,5 % auf den Steuerzahlungen für das Jahr 2012 erhalten. Der Skontoabzug entspricht einem Jahreszins von 1 %. Abteilung Finanzen

Mittagstisch Pro Senectute Der nächste Senioren-Mittagstisch findet am Donnerstag, 3. Mai, um 12 Uhr im Restaurant Frohsinn in Bözen statt. Die Teilnehmer werden gebeten, sich bis am Vorabend bei Ursi Frei (Tel. 062 876 26 13) anzumelden.

Spitex Oberes Fricktal Einladung zur Generalversammlung Die Spitex Oberes Fricktal lädt ihre Mitglieder zur ordentlichen Generalversammlung 2012 ein. Diese findet am Montag, 30. April, 20 Uhr, im Gemeindesaal Bözen statt. Für den unterhaltsamen Teil sind die «Wittapickels» aus Wittnau mit ihrem speziellen Programm zuständig. Der Vorstand freut sich auf rege Teilnahme.

Musikalisches Erwachsenenangebot Siehe unter Bezirk Laufenburg.

Das neue Hundegesetz (HuG) schafft die Rahmenbedingungen für einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit Hunden. Das Gesetz tritt per 1. Mai in Kraft. Es bringt einige Neuerungen im Bereich Hundekontrolle und Hundetaxe. Neu wird es keine Hundekontrollmarke mehr geben. Die Identifikation der Hunde erfolgt mittels des obligatorischen Mikrochips. Ab 1. Mai bis spätestens 31. Mai sind alle Hundehalter in der Gemeinde, insbesondere auch alle neuen Hundebesitzer, verpflichtet, bei der Finanzverwaltung Kaisten vorbeizukommen, um ihren Hund zu registrieren. Die Hundehalter haben den Heimtierausweis sowie den Sachkundenachweis vorzulegen. Gleichzeitig ist die Hundetaxe von Fr. 115.– zu bezahlen. Für weitere Auskünfte steht die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.

Wahl Mitarbeiter Unterhaltsbetriebe Als Mitarbeiter Unterhaltsbetriebe wurde Fabio Dinkel aus Frick gewählt. Er wird die Stelle Anfang August antreten. Gemeindepersonal und Gemeinderat heissen Fabio Dinkel schon jetzt herzlich willkommen und wünschen ihm einen guten Start.

Erteilte Baubewilligung Bauherrschaft: Regula und Sherif Raka, Eichmattweg 10, Kaisten; Bauobjekt: Abbruch Schopf und Neubau Unterstand, Parzelle GB Kaisten Nr. 17, Eichmattweg. Gemeindewahlen für die Amtsdauer Bauherrschaft: Beatrix und Michael Rehmann, 2010/2013, Ersatzwahl eines Mitglieds Oberkaisten 26, Kaisten; Bauobjekt: Gartender Schulpflege, 2. Wahlgang, haus, Parzelle GB Kaisten Nr. 964, Oberkaisten. Verlängerung der Anmeldefrist Bauherrschaft: Edith und Xaver Kälin, MühliDie Anmeldefrist gemäss § 32 Abs. 1 GPR für weg 9, Kaisten; Bauobjekt: Erneuerung Garten-

Hornussen

sitzplatz und neue Gartengestaltung, Parzelle GB Kaisten Nr. 1614, Mühliweg. Bauherrschaft: Erika und Christian Meier, Eichmattweg 7, Kaisten; Bauobjekt: Gartenhaus, Parzelle GB Kaisten Nr. 1498, Eichmattweg.

Feldschützengesellschaft

der Gemeinde eine Kopie des Hundeausweises und des Sachkundenachweises einzureichen. Bei der Gemeindekanzlei kann diverses Informationsmaterial zur neuen Gesetzgebung und zur Hundekontrolle bezogen werden. Sämtliche Dokumente finden Sie auch auf der Homepage www.gansingen.ch. Alle Hundehalterinnen und Hundehalter der Gemeinde Gansingen werden aufgefordert, die Hundetaxe 2012 bis 31. Mai 2012 zu bezahlen und der Gemeinde die geforderten Unterlagen einzureichen. Besten Dank für die Zusammenarbeit. Gemeindekanzlei

Am Freitag, 27. April, findet von 18 bis 19.30 Uhr unsere erste obligatorische Bundesübung (OP) statt. Mitzubringen sind der Leistungsausweis sowie das persönlich zugestellte Aufgebot. Die Teilnahme ist gratis. Für eine gute Betreuung sind wir besorgt. Am Sonntag, 29. April, besuchen wir das historische Schiessen in Rothenthurm. Abfahrt: 8.15 Fahnenaktion Gemeinde Gansingen Uhr beim Gemeindehaus. «Guet Schuss» und Die Firma Keller Fahnen AG und die Gemeinde einen gemütlichen Tag wünscht der Vorstand. Gansingen organisieren im Zuge des «Tour de Suisse Etappenortes Gansingen 13.6.2012» Musizierstunde in Kaisten eine Fahnenbestellaktion. Keller Fahnen AG hat Die Gitarrenschüler/innen, unter der Leitung einen Rabatt von mindestens 10 % auf Fahnenvon Oswald Hebermehl, Gitarrenlehrperson, bestellungen offeriert. Es erfolgt eine Sammelladen Sie herzlich zu ihrer Musizierstunde ein. bestellung für interessierte Einwohnerinnen Sie findet statt am Freitag, 4. Mai, um 18.30 im und Einwohner. Es stehen Schweizer Fahnen, Vereinszimmer, altes Schulhaus, in Kaisten. Die Aargauer Fahnen sowie Gemeindefahnen in MSRL und alle Beteiligten freuen sich auf Ihren den Grössen 200×200 cm, 150×150 cm und Besuch. 100×100 cm im Angebot. Verkehrs- und Verschönerungsverein Die Preise sind auf der Homepage der GemeinAm Samstag, 28. April, führen wir die bereits de www.gansingen.ch unter «Aktuelles» erzur Tradition gewordene Bannwanderung un- sichtlich. Dort kann auch ein Bestellformular ter der kundigen Führung unseres Wanderlei- heruntergeladen werden. Bestellungen nimmt ters Georg Winter durch. Zum Abmarsch treffen die Gemeindekanzlei Gansingen entgegen bis wir uns um 8.30 Uhr beim Schulhaus. Zu die- 30. April. Gemeindekanzlei sem Umgang laden wir die Bevölkerung von Kaisten und Ortsteil Ittenthal recht herzlich ein. Bei ungünstiger Witterung wird die Bannwanderung auf Samstag, 5. Mai, verschoben. Der Vorstand

Jahreskonzert der Musikgesellschaft Ittenthal am 28. April Siehe Seiten Fricktal.

Jahreskonzert der Musikgesellschaft Ittenthal Sa, 28. April 20h MZH Ittenthal www.mgittenthal.ch

Musizierstunde in Gansingen Am Donnerstag, 3. Mai, um 18.30 Uhr findet im Vereinszimmer in Gansingen eine Musizierstunde der Musikschule Region Laufenburg statt. Junge Talente werden unter der Leitung von Oswald Hebermehl, Gitarrenlehrperson, ein abwechslungsreiches und buntes Programm bieten. Die Musikschüler freuen sich auf Ihren Konzertvortrag und hoffen auf ein zahlreiches Publikum.

Mettauertal Auflage Baugesuch

Laufenburg Reformierte Kirchgemeinde Laufenburg und Umgebung «Immergrünen»-Nachmittag Donnerstag, 26. April, um 14.30 Uhr im ref. Kirchgemeindesaal in Laufenburg. Unkraut, Heilkraut, Wildgemüse auf dem Teller: Wir machen gemeinsam ein farbiges KräuterZvieri. Sonja Wunderlin, Naturärztin, kennt bescheidene Pflänzchen mit guter Wirkung. «Immergrünen»-Ausflug Am Donnerstag, 10. Mai, gehen wir auf unsere Jahresreise. Ihre Anmeldung nimmt V. Schürmann, Kaisten (Tel. 062 874 25 43) bis 2. Mai gerne entgegen. Spatzenhöck Eltern-/Kindertreffen für Kinder von 0 bis ca. 6 Jahren: Donnerstag, 26. April, 8.30 bis 11 Uhr im Saal UG des reformierten Kirchgemeindehauses. Gelegenheit für Austausch und Spiel. Kaffee, Sirup, Orangensaft, Brot und Zopf sind vorhanden. Kässeli zur Deckung der Unkosten. Weitere Informationen: Martina Gschwend, Tel. 079 200 78 10.

• Bauherr und Grundeigentümer: Doris und Sigi Leber, Mitteldorfstrasse 32, 5276 Wil AG; Projektverfasser: Daniel Leber, 5276 Wil AG; Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus; Standort: Parzelle 109, Kellermatt, Ortsteil Wil AG; Zone: Wohnzone W2b. Dieses Baugesuch liegt vom 30. April bis 30. Mai 2012 während der ordentlichen Bürostunden in der Gemeindeverwaltung Mettauertal öffentlich zur Einsichtnahme auf. Die Auflagefrist kann nicht verlängert werden. Eine schriftliche Einwendung gegen das Gesuch ist während der Auflage beim Gemeinderat Mettauertal einzureichen. Die Einwendung muss vom Einsprecher selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet werden. Sie hat den Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h., es ist anzuge-

ben, welchen Entscheid der Einsprecher anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einsprecher diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einsprache, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Gemeinderat

Strecken- und Durchfahrtsbewilligungen Der Gemeinderat hat folgende Bewilligung erteilt: Radfahrerverein Helvetia Sulz; Fricktalisches Mannschaftszeitfahren, Durchfahrt Ortsteil Etzgen, am Sonntag 15. Juli 2012, von 9 bis 13 Uhr. Gemeinderat

Falkentag Kernkraftwerk Leibstadt Die Wanderfalken beim Kernkraftwerk Leibstadt brüten wieder. Dass KKL führt deshalb am Sonntag, 6. Mai, von 10 bis 17 Uhr einen Falkentag durch. Am Event gibt es viel Spannendes zu hören und zu sehen, Falken und andere Vögel können aus der Nähe betrachtet werden und viele Informationen über die Falknerei werden vermittelt. Gemeindekanzlei

Bezirk Laufenburg FDP Bezirk Laufenburg Parteitag der FDP-Bezirkspartei mit Firmenbesuch bei der Firma Spyk Bänder AG in Herznach Der diesjährige Parteitag der FDP-Bezirkspartei Laufenburg findet am Donnerstag, 26. April, um 19 Uhr bei der Firma Spyk Bänder AG, Hauptstr. 2, in Herznach statt. Im Anschluss an die ordentliche Generalversammlung inkl. Nomination Grossratswahlen steht eine Betriebsführung mit anschliessendem Apéro auf dem Programm. Alle Parteimitglieder und Sympathisanten sind herzlich zu diesem Abend nach Herznach eingeladen.

Musikalisches Erwachsenenangebot Die Musikschule Frick prüft zusammen mit einer Projektgruppe der Fachhochschule Nordwestschweiz, inwieweit ein interessantes musikalisches Angebot für Erwachsene lanciert werden kann. In diesem Zusammenhang wird mit einer Online-Umfrage auf www.musikschulefrick.ch das Interesse abgeklärt. Wir bitten Sie, sich fünf Minuten Zeit zu nehmen und die spannende Projektarbeit der Studentengruppe zu unterstützen. Damit haben Sie die Chance, eine Schnupperlektion zu gewinnen!

Öffentlicher Vortrag: Hirnverletzungen Am Dienstagabend, 15. Mai, um 20.15 Uhr wird Stephan Fecker von «pro integral» in der Unterkirche Zeihen einen öffentlichen Vortrag über Hirnverletzungen halten. Eintritt: frei, Kollekte. Organisator: Samariterverein Zeihen. Im Rahmen des Vortrages möchten wir die Teilnehmer bitten, Schuhe mit Schuhbändeln zu tragen. – Weitere Informationen folgen.

Mittagstisch 12-i Sulz Am nächsten Dienstag, 1. Mai, gibt es am Mittagstisch folgendes Menü: Grüner Salat als Vorspeise und als Hauptgang Fischstäbli mit leckerem Rahmspinat und Salzkartoffeln. Wie immer wird das Menü durch ein feines Dessert abgerundet. Gerne nehmen wir Ihre Anmeldungen für diesen Mittagstisch bis Freitag, 27. April, unter Tel. 079 464 49 26 entgegen. Das Mittagstisch-Team

RV Sulz Sonntagstour vom 29. April: Etzgen – Gansingen – Remigen – Umiken – Thalheim – Staffelegg – Frick – Eiken – Sulz. Abfahrt ist um 08.30 Uhr beim ehemaligen Vis-à-Vis-Laden in Bütz. Die Sportkommission

Gansingen Hundetaxe 2012 Per 1. Mai 2012 treten das neue Hundegesetz und die dazugehörige Verordnung in Kraft. Für den Vollzug dieser Vorschriften sind in erster Linie wie bis anhin die Gemeinden verantwortlich. Sie führen die Hundekontrolle durch, erheben die Hundetaxe und überprüfen, ob die Hundehaltenden ihrer Ausbildungspflicht im Rahmen des Sachkundenachweises nachkommen. Die Hundemarke wurde abgeschafft, weil seit Anfang 2007 jeder Hund über einen Mikrochip verfügen muss. Die jährliche Hundetaxe wurde auf CHF 115 pro Hund und Jahr angehoben und ist für jeden mehr als drei Monate alten Hund bis 31. Mai zu bezahlen. Zudem sind die Hundehaltenden verpflichtet,

VaKi-Turnen Stein-Münchwilen (eing.) Mitte März war es wieder soweit: In der Turnhalle von Münchwilen stand das VaKi-Turnen auf dem Programm. Bevor sich die Turnhalle in die Welt der Piraten öffnete, bekamen alle Kinder Bartstoppeln und Narben ins Gesicht gemalt, um auch schaurig wie die Piraten auszusehen. Nach dem Piratenlied «Uf em Meer, do het‘s Pirate, segle um d’Welt» gab es auf der Palmeninsel einen originellen Bewegungsvers, der die Aufgaben eines Seeräubers auf lustige Weise beschrieb und sich in Bewegung umsetzen liess. Nach dem rassigen VaKi-Boogie und einem Spiel war der Weg frei ins Reich des Piratenparcours. Mit viel Begeisterung turnten die Kleinen und ihre älteren Geschwister und auch ehemalige MuKi-Kinder, mit ihren Vätern an den verschiedenen Stationen. Da gab es einen Schatztransport mit

dem wendigen Schiff zur Schatzinsel, wo der Schatz durch eine Höhle in einer Schatzkiste versteckt wurde, mutiges Hinaufsteigen zum Krähennest, um Ausschau nach einem Schiff zu halten und wagemutiges Klettern und Balancieren auf dem Piratenschiff. Auch Schiffsknoten wurden gelernt, die Richtung mit Hilfe des Kompasses erfasst, hinunter rutschen an der Stange geübt, die Muskeln am Barren trainiert und ein gutes Auge war beim Memorytunnel gefragt. Zum Schluss gab es ein Piratenschatzspiel, wo die letzte Energiereserve aufgebraucht und es noch einmal richtig spannend wurde, ob der Schatz zur Schatzkiste in Sicherheit gebracht werden konnte oder doch noch im letzten Moment von einem Piratenfänger abgefangen wurde. Nach dem beliebten Pantomimenspiel «Ballon aufblasen» und dem Piratenlied folgte zum Abschluss der gemütliche Teil, wo gemeinsam mit den Müttern und den jüngeren Geschwistern bei Imbiss und Trank neue Kräfte für weitere Abenteuer getankt wurde.


kirche • pro senectute Mi., 25. April, bis Mi., 2. Mai Reformierte Landeskirche Rheinfelden. Heute Mittwoch: 14.15 Senior(inn)en-Nachmittag zum Thema «Zu Fuss unterwegs – sicher bis ins Alter». 19.00 Abendandacht in der Reha (Kapelle im Untergeschoss). 20.00 bis 21.30 Chile-Theater im Kirchgemeindehaus. – Freitag: 12.15 IncontroMittagstisch im «Treffpunkt», röm.-kath. Kirchgemeindehaus, Hermann-Keller-Str. 10. Anmeldung bis Do., 17 Uhr, Tel. 061 836 95 55. 20.00 Musical «Thomas» im Bahnhofsaal, aufgeführt durch den Teens-Chor Adonia. – Sonntag: 10.00 Familiengottesdienst mit Pfrn. Chr. Ruszkowski-Hauri, Einführung zum Abendmahl; Mitwirkung der 3. Klassen mit Katechetin S. Ammann. Magden. Sonntag: 10.00 Familiengottesdienst in Rheinfelden. Olsberg. Sonntag: 10.00 Familiengottesdienst in Rheinfelden. Kaiseraugst. Heute Mittwoch: 15.30 Ökum. Frühlingsfeier im Altersheim Rinau. – Sonntag: 10.00 Familiengottesdienst mit Taufe, Pfrn. E. Borer-Schaub; Mitwirkung der 3. Klasse. Pratteln-Augst. Sonntag: 09.30 Gottesdienst in der Kapelle des Pfarreizentrums «Romana», Pfr. Robert Ziegler; Mitwirkung des Singkreises unter Leitung von Martin Mattmüller. Arisdorf-Giebenach-Hersberg. Freitag: 14.15 Seniorennachmittag im Pfarrhauskeller in Arisdorf. – Samstag: 10.00 Chillemüüsli (Kindergottesdienst) in der Kirche in Arisdorf. – Sonntag: 09.45 Gottesdienst in der Kirche in Arisdorf, Pfr. Peter Hürlimann und Madeleine Gränicher an der Orgel. Wintersingen-Nusshof. Donnerstag: Ab 11.45 Mittagstisch im Pfarrhaus. – Sonntag: 09.45 Gottesdienst in Wintersingen, Pfrn. Bettina Badenhorst. Buus-Maisprach. Samstag: 17.30 Jugendgottesdienst in der Kirche in Maisprach. – Sonntag: 10.00 Gottesdienst in der Kirche in Maisprach, geleitet von Pfr. Lorenz Lattner. – Sonntag: 10.00 «Sternschnuppe» im Gemeindezentrum Maisprach. Möhlin. Donnerstag: 20.15 Kirchenchorprobe im Saal. – Samstag: 13.30 Kinderartikelbörse und Spielsachen-Flohmarkt im Saal. – Sonntag: Ab 09.45 Sonntagsschule im Kirchgemein-

dehaus. 10.00 Gottesdienst mit Taufe, Pfrn. N. Hassler Bütschi. Wegenstettertal. Sonntag: 09.45 Gottesdienst mit Bibliolog im Mehrzweckraum der Turnhalle Mitteldorf in Zeiningen, Pfrn. Susanne Michels. Stein und Umgebung. Sonntag: 09.30 Gottesdienst in der Kapelle in Münchwilen, Pfr. Marc Zöllner. Frick. Sonntag: 09.30 Gottesdienst mit Taufe, Pfr. S. Dietiker; Mitwirkung von Joyfulvoices.ch mit Stücken aus dem Programm «Jukebox». Anschliessend Kirchenkaffee • Kirchentaxi: Marianne Franz , Tel. 062 87136 48. 10.00 Sonntagsschulabschluss nach besonderem Programm. 11.00 Gottesdienst in Oberhof, Pfr. S. Dietiker; Mitwirkung von Joyfulvoices.ch mit Stücken aus dem Programm «Jukebox». Laufenburg. Samstag: 11.30 Jugendgottesdienst zum Thema «Hiob». Jugendliche der zweiten Oberstufe gestalten den Gottesdienst. – Sonntag: 09.30 Familiengottesdienst mit Taufe von Lena Lagler, Laufenburg, Pfrn. Verena Salvisberg.

Christkatholische Landeskirche Rheinfelden. Sonntag: Bitte besuchen Sie einen Gottesdienst in einer der umliegenden Gemeinden. Kaiseraugst. Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier, Pfr. Jungo. Magden/Olsberg. Sonntag: Bitte besuchen Sie einen Gottesdienst in einer der umliegenden Gemeinden. Möhlin. Sonntag: 10.00 Eucharistiefeier, Pr. Fehringer. Wegenstettertal. Sonntag: 10.00 Eucharistiefeier/Erstkommunion in Hellikon, Pfr. Wijker. Obermumpf/Wallbach. Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier in Wallbach, Pfrn. Wyss. Frick. Sonntag: 18.00 Eucharistiefeier in der ref. Kirche, Pfrn. Wyss.

Römisch-katholische Kirche Rheinfelden. Heute Mi.: 19.00 Abendgebet in der Reha. 19.15 Kontemplation im «Treffpunkt». – Donnerstag: 17.30 Eucharistiefeier. – Samstag: 16.30 Eucharistiefeier. 17.45 Gottesdienst in kroatischer Sprache. – Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier mit Erstkommunion der Kinder aus Rheinfelden. 18.00 Gottesdienst in italienischer Sprache. – Montag:

such einer Gratis-Schnupperlektion auf Voranmeldung ist jederzeit möglich. Der Englischkurs findet am Dienstag von 8.30 bis 10.15 Uhr statt. Die Voraussetzungen für die Teilnahme und die Kurskosten werden auf Anfrage gerne mitgeteilt. Kursort: Rheinfelden.

Bezirke Rheinfelden / Laufenburg

Angebote Bezirk Laufenburg

Informationen und Anmeldung bei Beratungsstelle Bezirk Laufenburg, Hauptstrasse 27, Angebote Bezirk Rheinfelden Frick, Tel. 062 87137 14, 08.00 bis 11.30 Uhr, Informationen und Anmeldung bei Pro Senec- www.ag.pro-senectute.ch tute, Beratungsstelle, Bahnhofstrasse 26, Fit im Kopf: MAT Gehirn-Jogging Rheinfelden, Tel. 061 831 22 70, 8.00 bis 11.30 Der erste optimale Kurs, um in die Thematik Uhr, Internet: www.ag.pro-senectute.ch. der geistigen Fitness einzusteigen ist das MAT, Mentales-Aktivierungs-Training. Es gibt den Kurzwanderung von Büsserach Impuls zur Aktivierung der schlafenden Hirnnach Bärschwil-Station teile. Es schafft die besten Voraussetzungen, Donnerstag, 3. Mai Ab Büsserach geht es via «Birgel» Richtung die geistige Fitness zu steigern oder zu erhalGrindel. Weiter wandern wir durch das ten. Sie kennen wirkungsvolle Aktivierungs«Hinterfeld», via «Stritteren» nach «Unterwi- übungen und Werkzeuge für die Erhaltung der len». Die Wanderung endet in Bärschwil-Sta- persönlichen Ausgeglichenheit, die das Wohltion an der Birs. Dort nehmen wir den Bus nach befinden und damit die geistige LeistungsfäLaufen, wo wir einkehren. Unterwegs Verpfle- higkeit steigern. Kursdauer: Donnerstag, 10. gung aus dem Rucksack. U-Abo, TNW-Tages- Mai bis 21. Juni, von 13.30 bis 15.45 Uhr. Kursort: Kursraum Pro Senectute, Frick.Kurskosten: karte oder Billett nach Büsserach lösen. Anreise mit der S1: Stein-Säck. ab 09.41 Uhr, Fr. 145.– (5x 2 Lektionen). Kursleitung: Ursula Mumpf ab 09.44, Möhlin ab 09.49, Rheinfel- Sutter-Werner. Anmeldeschluss: 30. April. Orden ab 09.54, Kaiseraugst ab 09.56, Pratteln ganisation: Beratungsstelle Bezirk Laufenburg. ab 10.01, Basel an 10.10 / S3 Basel ab 10.37, Bazar mit Kaffeestube und Zwingen an 10.59 / Bus 115 Zwingen ab 11.03, Backwarenstand der Freizeitgruppe Büsserach an 11.13 Uhr. für Körperbehinderte Bei zweifelhafter Witterung gibt die WanderAm Samstag, 5. Mai, von 9 bis 14 Uhr, führt die leitung ab 08.00 Uhr Auskunft über die DurchFreizeitgruppe für Körperbehinderte in den führung. Wanderleiter: Jean Jacques de Wijs, Räumlichkeiten der Pro Senectute, HauptstrasTel. 061 83165 86. se 27, Frick, einen Bazar mit Kaffeestube und Offene Demenz-Beratung Backwarenstand durch. Auch selbst gefertigte Montag, 7. Mai, 14 Uhr, bei Pro Senectute Geschenke (z.B. zum Muttertag) werden zum (Coop 3. Stock), Bahnhofstr. 26, Rheinfelden. Verkauf angeboten. Spenden von Kuchen, TorPflegende und Betreuende von dementen oder ten oder Zöpfen nehmen wir gerne entgegen. an Alzheimer erkrankten Personen brauchen Bitte melden Sie sich für Ihre Spende bis 30. viel Geduld, sind mit Sturheit, Passivität oder April bei Pro Senectute Aargau, BeratungsstelAggressionen der Kranken konfrontiert, sind le Bezirk Laufenburg, Hauptstrasse 27, Frick, sehr gebunden und haben immer weniger ei- Tel. 062 87137 14. Vielen Dank im Voraus. genen Freiraum. Finanzielle Fragen in Bezug Volkstanzen in Gipf-Oberfrick auf einen möglichen Heimeintritt kommen auf, usw. In der offenen Demenz-Beratung sucht Wer in geselliger Runde das Tanzbein schwinSusanne Ernst, dipl. Sozialarbeiterin FH, als gen möchte, Freude an der Bewegung und der kompetente Ansprechpartnerin gemeinsam Musik hat, ist herzlich eingeladen. Unter der mit den Betroffenen nach Antworten auf die Leitung von Dorothea Ackermann oder Hedy drängenden Fragen. Anmeldung nicht nötig. Schefer werden einfache Tanzschritte und Formen von Volkstänzen eingeübt und getanzt. Englischkurs Mittelstufe B1 – Die nächsten Tanzstunden finden am Montag, freie Plätze 14./21. Mai und 11./18./25. Juni, jeweils von 14 Do you speak English? Would you like to keep bis 15.30 Uhr im kath. Pfarreizentrum in Gipfyour level and improve it? Come and join our Oberfrick statt. Tanzfest: Mittwoch, 2. Mai, in «Pre-Intermediate plus English Literature Bremgarten. Eine Anmeldung ist nicht erforClass». Es gibt freie Plätze im Mittelstufenkurs derlich. Sowohl Einzelpersonen als auch Paare B1. Der Eintritt in laufende Kurse sowie der Be- sind jederzeit herzlich willkommen.

26 09.00 Eucharistiefeier. – Mi., 2.5.: 09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier. 10.15 Gottesdienst im Regionalspital. 19.15 Kontemplation im «Treffpunkt». Magden. Sonntag: 11.00 Eucharistiefeier mit Erstkommunion der Kinder aus Magden und Maisprach. Kaiseraugst. Heute Mi.: 15.30 Ökum. Frühlingsfeier im Altersheim Rinau.– Freitag: 16.00 Kommunionfeier im Altersheim Rinau. – Samstag: 17.00 Firmung/Familiengottesdienst. Anschliessend Apéro. – Sonntag: 10.00 Eucharistiefeier. – Mi., 2.5.: 19.00 Kommunionfeier/ Maiandacht. Pratteln-Augst. Heute Mi.: 17.30 Rosenkranz in der Kirche in Pratteln. – Donnerstag: 09.30 Gottesdienst mit Kommunionfeier in der Kirche in Pratteln. 14.00 Rosenkranz im «Romana» in Augst. – Freitag: 10.30 Ökum. Gottesdienst im Altersheim Madle in Pratteln. – Samstag: 18.30 Gottesdienst mit Kommunionfeier im «Romana» in Augst. – Sonntag: 10.00 Gottesdienst mit Kommunionfeier in der Kirche in Pratteln; Gedächtnis für Elfriede SchultheissLukaseder. 11.15 Santa Messa in der Kirche in Pratteln. 12.00 Tauffeier in der Kirche in Pratteln. – Dienstag: 20.30 bis 21.00 Abendgebet im «Romana» in Augst. – Mi., 2.5.: 09.00 Gottesdienst im «Romana» in Augst. 17.30 Rosenkranz in der Kirche in Pratteln. Möhlin. Donnerstag: 19.00 Gottesdienst zu Monatsende in der Wendelinskapelle. – Samstag: 18.10 Abendgottesdienst. – Sonntag: 10.00 Sonntagsgottesdienst. – Dienstag: 09.00 Gottesdienst. – Mi., 2.5.: 10.15 Ökum. Gottesdienst im Altersheim Stadelbach. Zeiningen. Sonntag: 10.00 Weisser Sonntag. Wegenstetten-Hellikon. Samstag: 19.30 Eucharistiefeier in Hellikon. – Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier in Wegenstetten. Seelsorgeverband Fischingertal Schupfart. Samstag: 18.00 Eucharistiefeier. – Mi., 2.5.: 18.00 Eucharistiefeier. Obermumpf. Sonntag: 10.00 Sonntagsgottesdienst. Mumpf. Sonntag: 10.00 Sonntagsgottesdienst. Wallbach. Heute Mi.: 18.00 Eucharistiefeier. – Samstag: 18.00 Sonntagsgottesdienst. Seelsorgeverband Eiken-Stein Stein. Sonntag: 09.00 Eucharistiefeier. Eiken. Samstag: 18.00 Eucharistiefeier in Eiken. – Sonntag: 10.30 Eucharistiefeier in Eiken.

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

Oeschgen. Sonntag: 10.00 Festgottesdienst/ Erstkommunion. Frick. Donnerstag: 09.45 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier im AltersZentrum. – Samstag: 17.30 Vorabendgottesdienst (Eucharistiefeier). – Sonntag: 10.45 Sonntagsgottesdienst (Kommunionfeier). 10.45 Kindergottesdienst im Pfarrsaal. – Dienstag: 09.00 Rosenkranz. – Mi., 2.5.: 08.30 Rosenkranz. 09.00 Eucharistiefeier. 19.00 Maiandacht des kath. Frauenbundes. Gipf-Oberfrick. Donnerstag: 09.00 Eucharistiefeier. – Sonntag: 10.00 Erstkommunion. Zeihen. Samstag: 18.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Diakon Marco Heinzer. Hornussen. Sonntag: 10.30 Wortgottesfeier mit Kommunion. Ittenthal. Sonntag: 11.00 Wortgottesfeier (mit Kommunion). – Dienstag: 09.00 Rosenkranzgebet. Kaisten. Sonntag: 09.30 Wortgottesfeier (mit Kommunion). – Montag: 19.00 Rosenkranzgebet für den Weltfrieden. – Dienstag: 19.00 Wortgottesfeier (mit Kommunion). – Mi., 2.5.: 09.00 Rosenkranzgebet. Laufenburg. Heute Mi.: 19.00 Eucharistiefeier. – Samstag: 17.00 Eucharistiefeier. – Sonntag: 10.30 Eucharistiefeier. – Mi., 2.5.: 19.00 Eucharistiefeier.

Freie evangelische Gemeinde Rheinfelden Erlenweg 4 • Freitag: 20.00 Konzert Adonia, Bahnhofsaal Rheinfelden. – Samstag: 20.00 Lordsmeeting (Soussol ab 19.30). – Sonntag: 09.30 Gottesdienst mit Abendmahl, W. Wagner.

Christliches Zentrum Rheinfelden

fricktal.info gratuliert …

96. Geburtstag Sonntag, 29. April

Ackermann-Hürbin Elsa, Wegenstetten

91. Geburtstag Freitag, 27. April

Vögeli-Borgini Maria, Stein

90. Geburtstag Dienstag, 1. Mai

Kaufmann-Stocker August, Wallbach

75. Geburtstag Samstag, 28. April

Bürgi-Kron Paul, Olsberg

70. Geburtstag Samstag, 28. April

Matter Bernhard, Olsberg Sonntag, 29. April

Ryter-Frei Anna-Luisa, Schwaderloch

Kaiserstrasse 28 • Info: Tel. 061 831 44 45 • Donnerstag: 20.00 Hauszelle. – Freitag: 20.00 Adonia-Jugendkonzert im Bahnhofsaal Rheinfelden. – Samstag: 13.30 Royal Ranger Pfadfinder. – Sonntag: 09.30 Gottesdienst, Sonn- Jehovas Zeugen Rheinfelden. Königreichssaal, Grabenmatttagsschule und Kinderhort. strasse 4, Pratteln • Samstag: 19.00 bis 20.45 Öffentlicher Vortrag, Bibelstudium anhand des Chrischona-Gemeinden Frick. Werkstrasse 7. Sonntag: 09.30 Gottes- Wachtturms. – Dienstag: 19.15 bis 21.00 Verdienst mit Kinderhort und Sonntagsschule. Tel. sammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule, Dienstzusammenkunft. 062 871 43 54. Frick. Königreichssaal, Dammstrasse 1 • MittNeuapostolische Kirche woch: 19.30 bis 21.15 VersammlungsbibelstuRheinfelden. Heute Do.: 20.00 Gottes- dium, Theokratische Predigtdienstschule, dienst. – Sonntag: 09.30 Gottesdienst. Dienstzusammenkunft. – Samstag: 18.00 bis Stein. Donnerstag: 20.00 Gottesdienst. – 19.45 Öffentlicher Vortrag, Bibelstudium anSonntag: 10.00 Gottesdienst in Rheinfelden. hand des Wachtturms.

Sportwoche Wandern Im Hotel Hirschen, Wildhaus, bietet Pro Senectute Aargau vom 1. bis 8. September eine Sportwoche Wandern für Seniorinnen und Senioren an. In einem wunderschönen, naturbelassenen Wandergebiet erwarten Sie unvergessliche Stunden. Das Hotel Hirschen befindet sich im Zentrum von Wildhaus in unmittelbarer Nähe zu den Bergbahnen. Sie werden von drei Pro-Senectute-Wanderleitern begleitet, die täglich 2 Touren von mind. 3 Std. Wanderzeit in verschiedenen Schwierigkeitsgraden anbieten. Unterlagen und detaillierte Auskünfte sind erhältlich bei Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Laufenburg, Hauptstrasse 27, Frick, Tel. 062 87137 14.

Gemeinsame Angebote Informationen und Anmeldung bei der organisierenden Beratungsstelle

Ferienwoche zum Ausspannen Im Hotel Artos, Interlaken, bietet Pro Senectute Aargau vom 25. August bis 1. September eine Ferienwoche zum Ausspannen für Seniorinnen und Senioren an. Der Hotelpark mit Ausblick auf Brienzer Rothorn, Jungfrau, Niesen und Harder lädt zum Spazieren und Verweilen ein. Tägliche Morgengymnastik, Singen und diverse Ausflüge sowie gemütliches Beisammensein bei Spiel und Spass am Abend stehen in dieser Woche auf dem Programm. Die Ferienwoche wird von drei erfahrenen Ferienleiterinnen begleitet. Unterlagen und detaillierte Auskünfte sind erhältlich bei Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Laufenburg, Hauptstrasse 27, Frick, Tel. 062 871 37 14.

Hintere Reihe: Monique Müller, Pfrn. Denise Wyss, Priester Kai Fehringer, vordere Reihe: Jan und Noel Vögeli, Roxana Heuberger, Anna Senft, Aaron Stocker, Andrea Burkhalter Foto: zVg

«Wir laden alle zu Tisch» Erstkommunion in der christkath. Kirche Obermumpf

(hg) Im Vorbereitungslager auf dem Leuenberg haben sich Aaron Stocker, Noel und Jan Vögeli, Andrea Burkhalter, Anna Senft und Roxana Heuberger, auf die Erstkommunion vorbereitet. Im LeiterSanfte Kräftigung nach Pilates Durch gezielte, sanfte Kräftigungsübungen team wirkte unter anderem Monique stärken die Teilnehmenden die tief gelegenen Muskeln, die für die Körperhaltung verantwortlich sind, und bauen nach und nach die Muskulatur auf. Ausserdem wird die Beweg- Impressum: lichkeit durch den gezielten Einsatz der Mus- Verlag: Mobus AG Redaktion: keln verbessert. Freie Plätze: Dienstag, 10.15 Brotkorbstrasse 3 Leitung: Jörg Wägli (jw) bis 11.15 Uhr. Der Einstieg ist jederzeit möglich. 4332 Stein Charlotte Fröse (loe) Marianne Vetter (mve) Kursort: Rheinfelden. Organisation: Pro Senec- Fon 062 866 60 00 Fon 062 866 60 00 Fax 062 866 60 09 tute Bezirk Rheinfelden. Fax 062 866 60 08 www.mobus.ch

fricktal.info

Die Spuren der Habsburger Altstadtführung durch Rheinfelden. Die Teilnehmenden begleiten einen Abgesandten des Schultheissen auf der Spurensuche durch die mittelalterliche Altstadt von Rheinfelden, einem Kleinod des ehemaligen Vorderösterreich, und entdecken offene und versteckte Zeitzeugen von beinahe 500 Jahren habsburgischer Herrschaft. Mittwoch, 23. Mai, 14 bis 16 Uhr. Organisation: Pro Senectute Bezirk Rheinfelden.

info@mobus.ch Leitung: Ruedi Moser Inseratverkauf: Leitung: Philipp Rehmann Kurt Hofmann Fon 062 866 60 00 Fax 062 866 60 09 inserat@fricktal.info Back-Office: Roland Dietrich

redaktion@fricktal.info Freie Mitarbeiter/innen: Heidi Braun (hb) Hildegard Brunner (hbs) Sonja Fasler (sfa) Daniela Lang (dl) Peter Schütz (sch) Druckvorstufe: Leitung: Roland Moser Fritz Käser Barbara Hess Druck: Dietschi AG, 4600 Olten

Müller mit. Der feierliche Gottesdienst wurde von Pfrn. Denise Wyss zusammen mit Priester Kai Fehringer geleitet. Zu Ehren der Erstkommunikanten rundete der Musikverein Obermumpf den Gottesdienst musikalisch ab.

Bezirksanzeiger Der Bezirksanzeiger ist integrierter Bestandteil von fricktal.info und für folgende Gemeinden das amtliche Publikationsorgan: – Arisdorf, Augst, Buus, Giebenach, Hellikon, Hersberg, Kaiseraugst, Magden, Maisprach, Mumpf, Münchwilen, Obermumpf, Olsberg, Rheinfelden, Schupfart, Sisseln, Stein, Wallbach, Wegenstetten, Wintersingen, Zeiningen, Zuzgen. Zusätzlich in den Gemeinden: – Bözen, Densbüren, Eiken, Effingen, Elfingen, Frick, Gansingen, Gipf-Oberfrick, Herznach, Hornussen, Kaisten, Kienberg, Laufenburg, Mettauertal, Möhlin, Oberhof, Oeschgen, Schwaderloch, Ueken, Wittnau, Wölflinswil und Zeihen fricktal.info, 1. Jahrgang Bezirksanzeiger, 68. Jahrgang Fricktaler Wochenblatt, 57. Jahrgang Erscheinungsweise 1× wöchentlich jeden Mittwoch


27

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

Hinweis

kulturplatz

______________________________________

Baukultur – Zwischen Ballenberg und Disneyland

Die vier singenden Aubergines: Daniel Zellweger, Kathrin Fehr, Daniel Meyer und Christoph Grau Kaufmann. Das Keyboard im Hintergrund mit Richard Erig ist verdeckt Foto: Annemarie Schläpfer

«Ein besonderer Tag» Kul’Tour Gipf-Oberfrick: Vokalensemble Aubergine zu Gast (asch) Die 41. Etappe von Kul’Tour, Gipf-Oberfrick, war zu Gast bei Schulte Baumpflege und lud wiederum zu einem bemerkenswerten Anlass ein: Die fünf Künstler des Ensemble Aubergine unterhielten das Publikum mit gesungenen Balladen und Moritaten auf ganz persönliche Weise. Ein Anlass von Kul’Tour verblüfft jedes Mal von Neuem, wird zum besonderen Tag, wie der Titel eines Frühlingsliedes aus dem Repertoire der Gruppe. Es sind «Lieder, die die Welt nicht braucht», wie Richard Erig, der Keyboardist des Quintetts, einleitend erklärte und die weitgehend von ihm arrangiert wurden. Lieder jedoch, die erheiterten, zum Schmunzeln anregten und den grauen Alltag vergessen liessen. Also doch Lieder, «die man braucht», weil sie zum Lachen anregten – und Lachen ist gesund! Mal jazzig, mal sentimental erklangen gesungene Geschichten mit Melodien, die an die Schlager oder Chansons früherer Jahrzehnte erinnerten, deren Texte aber immer witzige, skurrile Wendungen nahmen. Schräge Texte, ähnlich wie die von Christian Morgenstern oder viel-

leicht auch wie die von Wilhelm Busch, vorgetragen in professioneller Gesangskunst. Dazwischen Melodien, die ohne Worte, nur gesummt, gebrummt, «dong, dong» lautmalerisch, einem Instrumentalensemble gleich, durch die Halle schwebten. So zum Beispiel ein Kanon von Pachelbel – «jetzt singen wir etwas Schönes» – aber die Aubergines müssten nicht die Aubergines sein, wenn der Kanon nicht plötzlich in einen witzigen, gereimten Text übergegangen wäre. Die vier Künstler und ihre temperamentvolle «Frontfrau», Kathrin Fehr, sind ausgebildete Sänger. Daniel Zellweger ist Altus und gab den Liedern mit seiner hohen Stimme ein ganz besonderes Gepräge. Daniel Meyer, der Tenor, brachte den zarten Schmelz des frühen deutschen Schlagers ein und Christoph Grau Kaufmann legte mit seinem Bass das Klangfundament. Richard Erig begleitete die Gruppe im Hintergrund auf dem Keyboard oder auf der Gitarre. Die Sommerveranstaltung von Kul’Tour wird am 17. Juni beim ehemaligen Schützenhäuschen – dem heutigen Jugendhaus – im Geindel, Gipf-Oberfrick, stattfinden.

(eing.) «die brücke» Laufenburg lädt zur letzten Veranstaltung der Saison 2011/2012 ein. Unter dem Titel «Zwischen Ballenberg und Disneyland – eine Einführung zur Kultur im Umgang mit historisch wertvoller Bausubstanz», werden anschauliche Kurzreferate zu konkreten Renovationen eine Podiumsdiskussion und eine öffentliche Diskussion kreisen, um die verschiedenen Philosophien, Ideen und Probleme hinter dem Schutz von Gebäuden zu beleuchten. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an interessierte Laien, die einen Überblick über das Thema gewinnen wollen. Wieso stellen wir Gebäude oder ganze Ortsbilder unter Schutz, wie hat sich der Umgang mit unserem Bauerbe im Laufe der Zeit verändert, was für politische Ebenen im Bereich Denkmalschutz gibt es, welche Entscheidungen werden wo auf Basis von was getroffen, auf wessen Kosten findet Baukultur statt. Explizit nicht Thema des Abends sind alle individuellen, konkreten Praxisprobleme im Zusammenhang mit Bautätigkeiten und Baubehörden in Laufenburg. Die Kultur des Umgangs mit historischen Bauten und nicht die politischen Probleme sind Thema des Abends. Referenten des Abends sind, Claus Niederberger, dipl. Arch. HBK, Denkmalpfleger aus Oberdorf NW, Richard Buchmüller, Leiter Stadtbauamt/Stadtplaner Lenzburg, Stephan Schürch, Geigenbauer und Besitzer einer denkmalgeschützten Liegenschaft in Burgdorf BE, und Philipp Schneider, Kantonale Denkmalpflege Kanton Aargau. Die Gesprächsleitung hat Dorothee Huber, Kunsthistorikerin, Dozentin Architekturgeschichte FHNW. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. April, um 19.30 Uhr im Alten Zeughaus in Laufenburg statt. Eintritt frei, gesponsert durch ERNE Holzbau AG, Laufenburg.

Konzert mit «An Làr» im Meck à Frick (eing.) «An Lár» ist die wohl bekannteste Reservation: Telefon 062 871 81 88 oder Celtic Folk Band der Schweiz. Am Sams- E-Mail: info@meck.ch. www.anlar.ch tag, 28. April, tritt die Band ab 21 Uhr im Infos zur Band unter Meck à Frick auf. Den Einstieg des Abends wird «Beggars Polloi» aus dem Fricktal machen. Mit wohlbekannten iri_______ schen Melodien und Eigenkompositionen bringen die sechs Musiker die keltifricktal.info kann seinen Lesesche Insel mitten ins Meck. rinnen und Lesern dreimal In ihrem aktuellen Repertoire vereinen zwei Gratistickets für das «An Làr» fetzige Eigenkompositionen mit Konzert mit «An Làr» im Meck traditionellen Songs vor allem aus Irland à Frick offerieren. und Schottland. «An Làr» wurde 1992 in Fribourg gegründet. Im Frühjahr 2009 Senden Sie bis Donnerstag, hat die Band ihr viertes Album «Yarn» 26. April, 24 Uhr, eine E-Mail veröffentlicht. Über die Jahre hat sich ein (bitte auch Name und vollunverkennbarer Sound entwickelt, welständige Adresse angeben) cher durch den wechselnden Einsatz von mit dem Stichwort «An Làr» an rund einem Dutzend Instrumenten sehr redaktion@fricktal.info. vielschichtig ist. Ein musikalisches Feuerwerk, das verzaubert. Unter den Einsendern werden Bar ab 19 Uhr geöffnet, das Konzert bedie Gewinner ausgelost. ginnt um 21 Uhr. Eintritt: Fr. 25.-/20.-.

Ticketverlosung

Die Internet-Zeitung für das Fricktal

Ausgehtipps Ausstellungen Bad Säckingen

Bilder und Skulpturen

von 13.30 bis 18 Uhr (ausser Schulferien – bis 5. Juni).

Frick, 1. Mai, 15.00/20.15

Frick, 28. April, 21.00

Circus Monti

Celtic Folk mit «An Làr»

Möhlin

«monti 2012 -kopfüber!»; auch am Mittwoch, 2. Mai, 15 Uhr; Ebnet.

Songs aus Irland und Schottland; Meck.

Laufenburg, 27. April, 20.00

Gipf-Oberfrick, 28. April, 20.00

Permanente Bilderausstellung

Werke von Otmar Spiss; Villa Berberich. Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr (bis 29. April).

Werke von Ilona Dürring, Möhlin; Gemeindehaus zu den normalen Öffnungszeiten (bis 27. April).

Effingen

Silhouettenspiele

Rheinfelden, 29. April, 15.00

Gruppenausstellung in der Trotte

Kunstausstellung «Claude Treptow» im Wohn- und Bürozentrum für Körperbehinderte WBZ. Öffnungszeiten: Mittwoch/Donnerstag von 7.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr, Freitag von 7.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr (bis 27. April).

Volkstanz im Städtli

Patchwork (Silvia Schaffner), Lederkreationen (Eveline Knecht), Farbenfrohe Bildabfolgen (Jolanda Purtschert), HandArbeiten mit Kupfer und Glas (Irene Fritschi); Alte Trotte. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Mittwoch 16 bis 19 Uhr, Freitag 17 bis 20 Uhr, 1. Mai 16 bis 19 Uhr (bis 1. Mai). Laufenburg

«Flächen - Körper - Klang» Zeichnungen und Skulpturen von Hans Aeschbacher, Mariann Grunder, Erwin Rehmann, Oscar Wiggli; RehmannMuseum. Öffnungszeiten der Ausstellung: Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr (bis 29. Juli). Laufenburg, 29. April, 11.00

«Handwerk & Kunst» Am Lauenplatz 149; Apéro; Bilder, Collagen und Objekte von Tom Karrer/Daniel Bolliger und Hedra; Keramik von Mathies Schwarze, Katja Stucki, Christiane Rüdiger, Nika Schudel; Holzobjekte von Peter Troesch, Familie Berger. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr; Donnerstag 14 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr. Magden

Reinach BL

Rheinfelden

Die Brücke in Rheinfelden Sonderausstellung im Fricktaler Museum zum 100-Jahre-Jubiläum der Rheinfelder Brücke; Flussübergang – historischer Schauplatz – Platz für Geschichten. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Dienstag jeweils von 14 bis 17 Uhr (bis 16. Dezember). Rheinfelden, 28. April, 15 Uhr

Bilder - Texte - Skulpturen Vernissage. Silvia Gillardon (Bilder/Texte), Max Maag (Skulpturen); Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag, 16 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 13 bis 17 Uhr, 1. und 17. Mai, 13 bis 17 Uhr; Johanniterkapelle (bis 19. Mai).

Dies und das Oeschgen, 29. April, 14.00

Eierlesen wegen schlechten Wetters auf 29. April verschoben; Turnverein Oeschgen.

«Farblandschaften»

Frick, 29. April, 8.15

Werke von Stephanie Böni, Rheinfelden; Café Hirschen. Öffnungszeiten: Jeweils Donnerstag

Fricktaler Wandertag 2012 Höhenwanderung ab Chaisterberg (5 Std.); Treffpunkt: Bahnhofplatz.

freitags um 8 «Leere» - installatives Theaterprojekt von «le ere». Rehmann-Museum

Zähringerplatz; bei schlechtem Wetter im Saal der Musikschule. Stein, 26. April, 9.00 - 11.00

Kaiseraugster Fähre

Frühlingskonzert

Mittwoch und Samstag von 14 bis 17 Uhr, Sonntag von 10.30 bis 12 und 13 bis 18 Uhr.

Männerchor/Musikgesellschaft; Mehrzweckhalle.

Theater

Hornussen, 28. April, 20.15

Rheinfelden, 25. April, 15.00

Jahreskonzert

Theater für Kinder

Musikgesellschaft Hornussen; Turnhalle.

«Niemando» mit Clown Ätsch und Clown Gäbele (ab 3 J.); Verein schjkk; Kapuzinerkirche.

Frauenmorgen

Ittenthal, 28. April, 20.00

«Kommunikation - mehr als Worte» mit Peter Locher; kath. Pfarreizentrum.

Jahreskonzert

Stein, 27. April, 20.00

Rheinschifffahrt Kaiseraugst-Herten

Musikgesellschaft Ittenthal, Mehrzweckhalle.

Möhlin, 27. April, 20.00

Tanztheater «Damioscha» Ein-Frau-Tanz-Theater; Kulturkommission; Steinli-Chäller.

Dokumentarfilm «Die Käsemacher»

Rheinfelden, 28. April, 20.00

Kulturkommission Stein; Türöffnung 18 Uhr; Produktionshalle Firma Erne Holzbau Stein.

Akkordeon/Piano; Trinkhalle Kurbrunnenanlage.

Arisdorf, 26. April, 18.30

Rheinfelden, 27. April, 19.00

Mehrzweckhalle.

Führungen Bad Säckingen, 25. April, 14.00

Kavernenkraftwerk jeden Mittwoch mit Tonbildschau; Treffpunkt: Info-Center Kavernenkraftwerk. Eintritt frei.

Kino – fricks monti 25. bis 30. April

One for Money - Einmal ist keinmal MI bis MO, 20.15 Uhr, D, ab 12/10 J. Intouchables: 17.00, Fd, ab 12/10 J.

Konzerte Eiken, 27./28. April, 20.00

Konzert mit Theater Theaterstück in zwei Akten «Schwaarzer Schnee»; Männerchor Eiken; ab 18.30 Uhr Bewirtung; Kultureller Saal.

KonzerTanz: «Charles Renaud»

Konzertreihe - «bach berauschend» Kurbrunnenanlage, Musiksaal.

Musical

Vorträge «1000jetzt! Photovoltaik-Anlagen» Arisdorf, 27. April, 19.30

«Lebe deine Kraft» Veranstalter Praxis Nowak; Gemeindesaal.

Frick, 28. April, 19.30

Laufenburg, 26. April, 19.30

«Samuel - de letschti Richter»

«Zwischen Ballenberg und Disneyland»

der BESJ-Jungschar Frick; weitere Aufführung am 29. April, 15 Uhr; Schulanlage Ebnet, Aula. Stein, 28. April, 15.00

«Fridolin im Zirkus» mit dem Kinderchor; Kindertanzgruppe der Trachtengruppe Eiken führt Tänze auf; Kindernachmittag; Pfarreizentrum. Rheinfelden, 27. April, 20.00

Die Brücke Laufenburg; Einführung zur Kultur im Umgang mit historisch wertvoller Bausubstanz; Altes Zeughaus Laufenburg DE, 30. April, 20.00

«Salpetererunruhen im 18. Jahrhundert» Ökum. Bildungswerk Laufenburg; Hotel Rebstock.

Adonia-Musical «Thomas»

Wallbach, 26. April, 19.30

Eintritt frei; Bahnhofsaal.

Frauenverein Wallbach; Pfarrsaal.

«Kennen Sie die Verkehrsregeln?»


28

fricktal

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

2. Natur- und Kulturwoche Wölflinswil-Oberhof: Verein «Dorf plus» lädt in Zusammenarbeit mit Verein «Fürenand» lädt zu vielfältigen Aktivitäten ein gin und Gartengestalterin Katja Sattler statt (ab 18 Uhr). Und am Freitagabend ist ein Vortrag mit Diskussion zum Thema «Die Kunst engagierter Gelassenheit. Brennen ohne auszubrennen» mit Redaktor und Buchautor Lukas Niederberger im Programm (Landgasthof Ochsen, 19.30 Uhr).

«Die erste Natur- und Kulturwoche 2011 fand breit Unterstützung. Wir machen weiter.» Dies schreibt der Verein «Dorf plus» im Programmheft zur zweiten Natur- und Kulturwoche von Wölflinswil und Oberhof, welche in der Pfingstwoche wiederum mit einem reichhaltigen und spannenden Programm aufwartet. Eines der Schwerpunkt-Themen ist das Waser – in Anlehnung an das Jubiläum «100 Jahre öffentliche Gemeinde-Wasserversorgung im Benkental», das dieses Jahr gefeiert werden darf. Und nicht fehlen darf in der zweiten Natur- und Kulturwoche das «Kafi», welches an fünf Tagen unter der Regie des Vereins «Fürenand» zu Begegnungen, Gesprächen und Beisammensein einlädt. JÖRG WÄGLI Motiviert vom Erfolg der Premiere im vergangenen Jahr, die weit in die Region ausstrahlte und positive Echos auslöste, wurde schon bald die Planung der zweiten Natur- und Kulturwoche in Wölflinswil-Oberhof in Angriff genommen. Und das kleine OK mit Peter Bircher und Kurt Aerni, beide Wölflinswil, sowie der Gemeindeschreiberin von Oberhof, Martina Schütz, geht noch einen Schritt weiter. Es möchte der Natur- und Kulturwoche einen festen Platz im Jahreskalender der beiden Dörfer im Benkental geben, wie sie letzten Donnerstag an einer Pressekonferenz klar zum Ausdruck brachten. Einmal im Jahr zeigen, welche Natur- und Kulturwerte in den Dörfern, im ländlichen Raum vorhanden sind und die Besonderheiten und die Lebensqualität bewusster machen, ist das Ziel. «Ein fester Jahresrhythmus schafft Tradition, erleichtert die Jahresplanung und fördert den Bekanntheitsgrad in der engeren und weiteren Region», sagte Peter Bircher. Festhalten will das OK aber

Pfingstrosenfahrt

__

Den Auftakt zur Natur- und Kulturwoche 2012 bildet eine Pfingstrosenfahrt am Freitag, 18. Mai. Auf dem Programm stehen nach einem Vortrag mit Fotopräsentation der Besuch der Gärten Brunner und Good in Russikon mit rund 300 Sorten Pfingstrosen, ein Spaziergang am Pfäffikersee, eine Führung im Naturzentrum Thurauen, Flaach, sowie eine individuelle Besichtigung von Eglisau. Kosten: Fahrt, Führungen, Mittagessen und Kaffeehalt Russikon und Eglisau zum pauschalen Sonderpreis von 70 Franken pro Person. Anmeldung bis 11. Mai, bei Miriam Mayer, jago verlag + buchhandlung, Wölflinswil, Tel. 062 877 14 53, E-Mail info@dorfplus.ch.

Freuen sich auf die zweite Natur- und Kulturwoche und das Fürenand-Kafi (von links): Paul Jaeggi, Kurt Aerni, Peter Bircher, Martina Schütz und Pia Schmid Foto: Jörg Wägli

nicht nur an der Pfingstwoche, welche gute Voraussetzungen für Aktivitäten im Freien, in der sich neu entfaltenden Natur, bietet, sondern auch an der offenen Plattform, welche in keinerlei Hinsicht «Eintrittshürden» kennt. Alle Anlässe sollen für alle Interessierten frei zugänglich sein. Eine Selbstverständlichkeit ist für die Verantwortlichen zugleich, dass auf andere Anlässe in den Dörfern und in der Region Rücksicht genommen wird. So wird dieses Jahr bewusst auf ein grosses Dorfplatzfest verzichtet, da nur drei Wochen später mit dem kantonalen Musiktag mit 42 teilnehmenden Musikgesellschaften und rund 1400 Musikanten in Wölflinswil der Hauptanlass dieses Jahres stattfindet. Und am Sonntag, 20. Mai, wenn im Schenkenbergertal das Juraparkfest stattfindet, wird «nur» zu einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Kapelle Oberhof eingeladen. Schwerpunktthema «Wasser» «Das Programm kommt dieses Jahr etwas schlanker daher als 2011», meinten die OK-Mitglieder sehr bescheiden - fast zu bescheiden, denn was die zweite Natur-und Kulturwoche zu bieten hat, lässt an Vielfalt, Spannung und Abwechslung kaum Wünsche offen. In Anlehnung an das Jubiläum «100 Jahre öffentliche Gemeinde-Wasserversorgung im Benkental» wurde «Wasser» als Schwerpunktthema gewählt. «Ob Versteinerungen aus dem Jurameer oder Glögglifrosch, Trinkwasser aus den Juraquellen oder Vegetation am Dorfbach - alles weist

zum Lebensquell Wasser», heisst es im Programmheft. Nach dem Auftakt zur zweiten Natur- und Kulturwoche am Freitag, 18. Mai, mit einer Pfingstrosenfahrt nach Russikon (siehe Kasten), folgen bis 27. Mai diverse Anlässe, die das Schwerpunktthema aufgreifen: «Alles über Trinkwasser» heisst es am Montag, 21. Mai, 14 bis 17 Uhr, auf dem Dorfplatz. Mit Dr. Irina Nüesch (Sektionsleiterin) und Jürg Grimbichler (Trinkwasserinspektor) vom Amt für Verbraucherschutz machen sich die Anwesenden auf die Spuren von «Hahneburger», Mineralwasser und Co. «Dem Bach entlang» führt am Montagabend dann ab 18 Uhr eine Exkursion mit Meinrad Bärtschi aus Gansingen, Mitarbeiter Naturschutzfachstelle Aargau. Am Dienstag, 22. Mai, 14 bis 17 Uhr, sind alle eingeladen, unter dem Titel «Mineralien und das Jurameer» zusammen mit Mario Henzi aus Wallbach einen Blick auf Bodenfunde und Versteinerungen aus unserer Region zu werfen und eigene Funde zur Beurteilung mitzubringen. Am Abend (18 bis 20 Uhr) führt eine Exkursion mit Geologe Dr. Peter Diebold aus Herznach zu einigen Besonderheiten der Jurageologie. «Wasser – alles klar!» ist eine erlebnisorientierte Ausstellung, die am Mittwoch, 23. Mai, auf dem Dorfplatz präsentiert wird und Jung und Alt zu Experimenten einlädt. Dieses Angebot richtet sich nicht zuletzt an Schulklassen ebenso wie die Einladung auf den Perimukweg mit Biotop, Glögglifrosch, Strie und Waldminigolf in Begleitung von Andrea Lips, Agrofutura Frick, und Franz

Böller, Wölflinswil, am Donnerstagnachmittag. Interessierte Schulklassen sind gebeten, sich unter Tel. 079 419 59 36 oder 079 371 15 19 anzumelden. Unter dem Titel «Mer gönd i d’Schwiz übere» lädt zudem Otto Meier am Samstag, 19. Mai (9.30 Uhr) zur Höhenwanderung Benkerjoch-Salhöhe-BurgmatteWölflinswil ein. Eine weitere Exkursion zum Thema Naturgärten findet am Mittwochabend mit der Wölflinswiler Biolo-

Fürenand und Fürenand-Kafi Nicht fehlen darf auch während der zweiten Natur- und Kulturwoche das Fürenand-Kafi. Nach dem Erfolg im letzten Jahr sei bald klar gewesen, dass man auch in diesem Jahr in der Pfingstwoche ein Fürenand-Kafi betreiben wolle, erklärten Pia Schmid und Paul Jaeggi vom Verein Fürenand. «Das Kafi wurde zu einem richtigen Zweidörfertreff und diese frohen Stunden sind bis heute in lebhafter Erinnerung», betonten die beiden. Dass der Verein nun mit den Organisatoren der Natur- und Kulturwoche wiederum am selben Strick zieht, ist selbstverständlich. Das Fürenand-Kafi wird von Montag, 21. Mai, bis Freitag, 25. Mai, jeweils von 8.30 bis 18 Uhr zu Begegnungen, guten Gesprächen und gemütlichem Beisammensein einladen. Ein Nachmittag mit volkstüm-

Blueschtwanderung über den Seckeberg Naturschutzverein Frick lud ein (eing.) Für die angesagte Blueschtwanderung sagten die Wetterprognosen Regen voraus. Es war darum nicht verwunderlich, dass nur sechs Wanderlustige am Treffpunkt im Schlauen erschienen. Dank der kleinen Gruppengrösse konnten die Teilnehmer aber einige Beobachtungen machen, welche in einer normalen Exkursion nicht möglich sind. Zu Beginn der Wanderung schauten sich die Teilnehmer das neue Biotop «Schlauen – Steinbruch Oeschgen» an. Das Gebiet mit einer Grösse von 74 Aren konnte letztes Jahr durch BirdLife Aargau ge-

kauft werden. Der Naturschutzverein Frick ist für die Pflege und Aufwertungsmassnahmen verantwortlich. Im November 2011 wurden durch den Naturschutzverein Frick an der Nordostseite erste Holzerarbeiten durchgeführt. Der Forstbetrieb Thiersteinberg führte im März zusätzlich grössere Holzerarbeiten aus. Nun ist das ganze Gebiet wieder gut besonnt. Bei der Wanderung konnten festgestellt werden, mit welch erstaunlichen Tricks der Gemeine Aronstab für seine Bestäubung sorgt. Der weitere Weg führte an den Tümpeln im Gebiet «Schlauen – Steinbruch Frick» vorbei. In den Gewäs-

Aargauer Kunst, Musikschulkonzert und «Die Käsemacher» Von Freitag, 18. Mai, bis Freitag 25. Mai, wird zudem im alten Gemeindehaus zu einem «Streifzug durch Aargauer Kunst» eingeladen. Gezeigt werden Bilder und Objekte von Aargauer Künstlern aus der Privatsammlung von Hans und Monika Böller-Herzog, Wölflinswil, sowie Kunstblätter von Künstlern aus der Sammlung Aargauer Kunsthaus. Während dieser Ausstellung kann zudem in allen «Rückblenden», den Dorfchroniken von Wölflinswil und Oberhof, geblättert und dank eines neu erarbeiteten Registers konkret nach Themen oder Personen gesucht werden. Ins Programm eingebunden ist auch das traditionelle Ortskonzert der Musikschule Frick, welches am Donnerstag, 24. Mai, ab 19 Uhr in der Turnhalle in Oberhof stattfindet. Der Info-Point am Dorfplatz Wölflinswil hält im Weiteren Informationen über Dörfer und Region, den Jurapark sowie – im UNO-Jahr der Genossenschaften – zu den sechs Genossenschaften in den beiden Dörfern bereit. Den Abschluss der zweiten Natur- und Kulturwoche bilden am Samstag, 26. Mai, ein Grill- und Racletteplausch in der «Studer-Schüür» in Oberhof mit Vorführungen des Films «Die Käsemacher» von Sarah Fasolin (in Wölflinswil aufgewachsen und ab 19 Uhr ebenfalls anwesend) sowie der Pfingstgottesdienst am Sonntag, 27. Mai, in der Kirche Wölflinswil. Weitere Infos www.dorfplus.ch

Interessantes gab es über den Aronstab zu erfahren

Foto: zVg

sern haben die Grasfrösche und die Erd- schnitt nach dem Kugelfang der regionakröten gelaicht und bereits schwimmen len Schiessanlage konnte ein Tannendie Kaulquappen umher. Im Talein- meisen-Paar beobachtet werden, wel-

__________________________________

licher Musik ist für Mittwoch, 23. Mai, geplant. Und am Freitag, 25. Mai, dürfen die «Sandhasen», die Hausband der MBF, als «special guests» im Fürenand-Kafi begrüsst werden. Neben dem Fürenand-Kafi in der Pfingstwoche wird der Verein dieses Jahr zu zwei weiteren Sonderveranstaltungen einladen. Neuland betritt er am Samstag vor dem Bettag mit der Veranstaltung «Begegnungen der Generationen – Generationentreff». Generationen von jung bis alt sind in die Turnhalle Oberhof eingeladen, wo in ungezwungener Atmosphäre verschiedene generationenspezifische Themen auf sie warten. Im November schliesslich ist ein Infoabend geplant, der sich mit dem Thema «Das Sterben vorbereiten» befasst.

ches in einem alten Wurzelstock seine Jungen fütterte. Unweit davon guckte eine Rötelmaus verschmitzt aus ihrem Loch heraus. Durch den zartgrünen Frühlingswald erreichte die Grupppe den Seckeberg. Hier standen die Kirschbäume wie erhofft in Vollblüte. Die Wanderer kreuzten eine Gruppe von vier Alpakas (LamaArt), die sie mit ihren grossen Augen musterten. Bei der Abzweigung zu den Seckeberg-Höfen zeigten sich in einer sehr schönen Hecke ein Goldammernund ein Mönchsgrasmücken-Männchen. Beide waren vermutlich witterungsbedingt nicht in Singlaune. Nach der Wanderung liessen sich die Teilnehmer im gemütlichen Restaurant das gemeinsame Mittagessen schmecken. Trotz trübem, aber weitgehend trockenem Wetter war es für die Beteiligten ein schöner und abwechslungsreicher Sonntag. – Weitere Infos und Bilder unter www.nv-frick.ch


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

29

fricktal

Häuser für Wildbienen Produktion von Wildbienenhäusern läuft beim NV in Stein auf Hochtouren (hbs) 65 Gartenbesitzer im Fricktal haben an der «steiner mäss» beim Naturschutz- und Verschönerungsverein Stein ein Wildbienenhaus bestellt. Anlässlich des «Holzbautages Nordwestschweiz» starteten die Handwerker und Schreiner des Vereins bei Holzbau Rohrer in Stein mit der arbeitsintensiven ProdukFür die Kinder gibt es einen grossen Nichtschwimmerbereich; Schwimmbadmeis- tion der Wildbienen-Appartements. terin Veronika Preiser (kleines Bild) Fotos: Charlotte Fröse Fast 20 Prozent der Schweizer Honigbienen haben den letzten Winter nicht überlebt. Die Varroamilbe und andere Krankheiten setzten den Bienenvölkern zu. Wenn das so weiter geht, hätte dies Auswirkungen. Denn Gäste haben viel Freude am neu sanierten Sissler Hallenbad schwerwiegende die Bienen liefern nicht nur Honig. Sie haben die wichtige Aufgabe, Blumen, men im Hallenbad und einem Aufenthalt Pflanzen, Obstbäume usw. zu bestäuben Fortsetzung von Seite 21 im neuen Bistro feiern, haben ebenfalls und so eine gute Ernte zu garantieren. Das «Sissila» ist zwar kein «Spassbad» freien Eintritt. Geburtstagskinder kön- Sollten die Bienen diese Aufgabe nicht im üblichen Sinn, es bietet aber dennoch nen mit ihren Gästen auf Anmeldung ih- mehr erfüllen, ist das sehr problemaviel Spass für alle Besucher. Ein High- ren Ehrentag im Bistro feiern. Die drei tisch. Und da könnten zirka 600 Wildbielight, nicht nur für Kinder, ist sicherlich Damen, die das Bistro abwechselnd be- nensorten aktive Hilfe bieten. Viele Ardie 46 Meter lange Rutschbahn, welche treuen, offerieren dann ganz nach ten sind jedoch bereits auf der roten Lisim Zuge der Sanierung einen neuen Ver- Wunsch für die Geburtstagsgäste kleine te und vom Aussterben bedroht. Was kann der Mensch für die Wildbienen tun? lauf bekam. Der Badegast durchrutscht Snacks und Getränke.

«Sissila» sehr beliebt

einen Tunnel mit einem Lichtspiel aus verschiedenen bunten Farben und landet dann in einem extra Wasserbecken am Rand des Schwimmbadbereichs. In den Sommermonaten öffnet das Hallenbad die Türen ins Freie, wo die Gäste dann im Grünen verweilen und auch Liegestühle nutzen können. Sauna und Solarium Der Saunabereich wurde von der Schwimmbadkommission, der neben Andrea Andersch, Rainer Schaub (Präsident), Susanne Muff-John, Werner Müller, zuständig für die Technik, und die Schwimmbademeisterin, Veronika Preiser, angehören, in viel Eigenarbeit optisch aufgewertet. Helle freundliche Farben und eine ausgewogene Beleuchtung geben dem ganzen Ensemble nun ein wohliges sonniges Ambiente. Für angenehmes Klima in den Räumen sorgen moderne Lüftungsanlagen. Komplett saniert wurden die Umkleiden und Sanitäreinrichtungen. Für Kinder bis sechs Jahre gratis Kinder bis sechs Jahre haben übrigens freien Eintritt ins «Sissila». Geburtstagskinder, die ihren Geburtstag mit Schwim-

Hinweis

Sissler haben in das Hallenbad einen verbilligten Eintritt. Aber auch für Auswärtige sind die Eintrittspreise erschwinglich. Kinder (6 bis 15 Jahre) bezahlen 4 Franken, Lehrlinge/Studenten/Senioren (mit Ausweis) 6 Franken, Erwachsene Fr. 7.50 und die Familienkarte (2 Erwachsene, 3 Kinder) gibt es für 15 Franken. Bisher wurden zudem schon erfreulich viele 12er-Abos verkauft, die je nach Kategorie von 40 Franken (Kinder) bis 150 Franken (Familien) zu haben sind. Hallenbad, Solarium, Sauna und Bistro sind bis auf wenige Ausnahmen an den Feiertagen Neujahr, Karfreitag, Ostern, Muttertag, Pfingsten, Bettag, Weihnachten (24. und 25. Dezember) und Silvester, Montag, Dienstag, Donnerstag jeweils von 15 bis 21.30 Uhr, Mittwoch und Freitag von 13.30 bis 21.30 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Für Revisionsarbeiten ist das Hallenbad ab diesem Jahr nur noch einen Monat und zwar ab dem 9. Juli geschlossen. Ab dem 6. August kann dann wieder gebadet werden. Infos zum «Sissila», Tel. 062 873 29 29, E-Mail: hallenbad@sisseln.ch oder auf www.sisseln.ch

________________________________________________________________________________________________________

Wildbienen lieben naturnahe Gärten Die Wildbienen sind Einzelgängerinnen. Sie sammeln deshalb Pollen und Nektar nur für die eigene Brut und keinen Honig für ein Bienenvolk und indirekt für die Menschen. Sie sind jedoch vom Frühling bis Herbst im Einsatz bei der Bestäubung und sind deshalb im Garten und

Beinahe luxuriös die Wildbienenhäuser

Präsident Walter Zumstein freut sich mit einigen vom Wildbienenhaus-Team, dass diesen Sommer 65 Wildbienenhäuser in den Fricktaler Gärten stehen werden Fotos: Hildegard Brunner

beim Obstbau gern gesehene Nützlinge. Man muss allerdings wissen, in einem ordentlich aufgeräumten Garten, mit Superrasen, Steinplatten und exotischen Pflanzen finden die Wildbienen keine Nahrung. Sie wünschen sich einen naturnahen Garten mit einheimischen Pflanzen und die Möglichkeit, ihrem Nachwuchs im Hohlraum von Ästen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Wildbienenhäuschen sind deshalb topaktuell. Sie bieten den Wildbienen Brutzellen, wo sie die Eier und den Proviant für den Nachwuchs lagern. Man sieht sie an Waldlehrpfaden, in den Claro-Läden und bei aktiven Naturschützern. Die beim Naturschutz- und Verschönerungsverein Stein bestellten Häuschen sind ganz speziell für alle Bedürfnisse der Wildbienen ausgerichtet. Es ist keine Massenware, sondern jedes einzelne Wildbienenhaus wird individuell und mit viel Engagement in arbeitsintensiven Einsätzen hergestellt. So rechnet man mindestens fünf Arbeitsstunden pro Wildbienenhaus. Die Schreiner- und Handwerker-Equipe des NVS war mit 13 Personen am vergangenen Samstag in der Werkstatt von Holzbau Rohrer in Stein im Einsatz. Wie immer beim NVS gab es zwar keinen Lohn, aber ein gutes Essen. Bei Suppe und Spatz, gekocht von Susanne Zumsteg, konnten sich

dann alle stärken und mit neuer Motivation an die Arbeit machen. Viele Arbeiten wurden bereits vorab geleistet. Am letzten Samstag wurden die Dächer und Wände aus stabilem Eichenholz zusammengeschraubt, Löcher für die Brutzellen ins Holz gebohrt, das Dach mit Dachpappe bedeckt und Holderstängeli, Schilf, Bambus und ein Kunststoffröhrchen eingesetzt. Letzteres ist dazu da, dass man, sobald es vorne verklebt ist, prüfen kann, ob bereits Nachwuchs unterwegs ist. So kann man interessante Beobachtungen machen. Da die Wildbienen sehr friedliebend sind und Menschen nicht angreifen, kann man auch Kindern und Jugendlichen Einsicht geben in das Leben dieser nützlichen Tiere. Wildbienenhäuschen brauchen einen sonnigen, windgeschützten Platz, wo sie auch über den Winter bleiben können. Denn im Frühjahr schlüpft dann die neue Generation. Die aktuelle Generation stirbt jeweils im Herbst. Der Naturschutz- und Verschönerungsverein unterstützt alle Wildbienenhausbesitzer mit einem Wunsch-Speisezettel für die Wildbienen und hofft, dass der eine oder andere aus seinem Garten ein Naturparadies nicht nur für Wildbienen, sondern auch für Schmetterlinge und Vögel macht.

Mit Boeing 58 um die Welt

System- und Modulbaus zu machen. Nach der Vorführung steht ein kurzes Interviewgespräch mit Sarah Fasolin über ihre Arbeit und Erfahrungen als Filmemacherin auf dem Programm. PasFrick: Die Jugendmusik Oberes Fricktal führte auf eine musikalische Weltreise send zum Motto des Abends wird den Gästen Käse aus der Alp im Haslital serviert. (as) Schon einen Tag nach ihrer Rückkehr aus dem Musiklager im SchwarzProgramm: wald lud die «Besatzung der JMOF» zu Freitag, 27. April; Türöffnung: 18 Uhr; einem Konzert mit zehn schwungvolStart der Rundgänge: 18.30 Uhr; Film- len Destinationen und zwei «Zusatzflüstart: 20 Uhr; Eintritt: 20 Franken (Er- gen» in die Turnhalle 58 ein. «Pilot» wachsene), 10 Franken (Kinder), inkl. des musikalischen Fluges um die Welt Apéro mit Alpkäse. Vorverkauf: Gemein- war Roman Schmid. dekanzlei, Stein, Tel. 062 866 40 00, EMail: kanzlei@gemeinde-stein.ch Kulturkommission Stein Michèle Peter, die in der vorangehenden (fm/Kuko) Unter dem Motto «Vom Holz- Unsere Bilder: Oben: Der Film «Die Kä- Woche das Lager in Bonndorf im modul zur Alphütte» präsentiert die Kul- semacher» von Sarah Fasolin zeigt das Schwarzwald geleitet hatte, begleitete turkommission Stein am Freitag, 27. harte Leben auf der Alp auf eindrückli- die Boeing 58 als «Flight attendant». GeApril, in den Produktionshallen der Fir- che Weise; unten: Produktionshalle Erne wandt kündigte sie den langen Flug auf Die Musikerinnen und Musiker des JMOF dürfen auf ihre Leistung stolz sein Foto: Annemarie Schläpfer ma Erne AG Holzbau in Stein den preis- mit modernstem CNC-Fertigungscen- Deutsch, Französisch und auf Englisch ter. Fotos: zVg gekrönten Dokumentarfilm «Die Käsean und gewann damit die Bewunderung macher» von Sarah Fasolin über auslänwww.diekaesemacher.ch der «Passagiere» im Saal, unter denen Eine Meisterleistung des Jugendorches- ten und Klarinetten, zum Tragen, die dische Alpsennen und deren Bergbausogar illustre Gäste, wie Regierungsrat ters war die «zweite Destination», die im- durch die Wucht der Blechinstrumente ern im Haslital. Alex Hürzeler, sassen. Die Reise ging posante Bearbeitung von Modest Mus- sonst immer ein wenig untergehen. Ältehoch über die Alpen und weiter über die sorgskys letztem Stück aus «Bilder einer re Semester haben sich beim Abstecher Einblick in die Produktionsabläufe Ukraine nach Asien und über den Pazifik Ausstellung», dem «Grossen Tor von nach Paris bestimmt über den Evergreen Der Film von Sarah Fasolin wird in der nach Hawaii, wo ein längerer Halt - Ge- Kiew». Zartere Klänge vermittelte «Asian «Les Champs Elysées» gefreut. BeProduktionshalle der Firma Erne AG legenheit zur Konsumation - eingeschal- Sunrise», doch mit «Pacific Dreams» sonders originell und rassig war die Holzbau in Stein aufgeführt. Erne ist eine tet wurde. Nach dem Ausspannen an der ging es gleich wieder wuchtig weiter. Heimkehr in die Schweiz, ein Potpourri moderne Anbieterin von nachhaltigen Sonne über der Südseeinsel flog man Dieses Musikstück wird das JMOF Ende aus verschiedenen Volksliedern zu eiGebäudelösungen und energieeffizienweiter ohne Landung in New York, mach- Juni am Jugendmusiktag in Möhlin spie- nem schwungvollen Ganzen zusammenten Fassadensystemen. Vor dem Filmte einen Abstecher auf dem afrikani- len. Es forderte den Einsatz aller Musiker gefügt. Es verlangt grosse Anerkennung, start haben die Besucher die Möglichschen Kontinent und, bevor man des Orchesters, allen voran den der drei was die jungen Musiker und Musikerinkeit, einen Rundgang durch die verschieschliesslich wieder in der Schweiz lan- Schlagzeuger, und wurde dementspre- nen in fünf Lagertagen intensivsten denen Produktionsabläufe des Holzdete, besuchte man noch London und chend gleich mit langanhaltendem Ap- Übens erreicht haben. Vierzig Stunden Paris. Eine glänzende Idee, die zehn plaus belohnt. waren sie unter der Leitung von Roman unterschiedlichen Musikstücke zu ei- Auf der «Rückreise» nach dem Aufent- Schmid und seinen sechs Mitarbeitern nem abgerundeten Konzert zu verbin- halt auf Hawaii waren afrikanische Copiloten - an der Arbeit. Aber auch Rhythmen mit viel Percussion zu hören Spass und Geselligkeit sei nicht zu kurz Hinweise – täglich aktuell den. Der Flug über die Alpen wurde mit dem und in London kamen mit «Only Time» gekommen, teilte Michèle Peter dem berassigen Marsch «Arosa» angedeutet. die feineren Instrumente, wie Querflö- geisterten Publikum mit.

Vom Holzmodul zur Alphütte


www.juwelierkuenze.de

Setzen Sie Zeichen: mit unseren ausdrucksstarken Trauringen von Meister ter er und u anderen.

D

So S o besond besonders eson s wie IIhre hre L Liebe iebe

kü künze ünzeschmuck schm schmuc h W freuen Wir euen n un uns ns auf Sie. Rheinbrückstrasse 11 / D-79713 Bad Säckingen / T +49 7761 8589

er Frühling kommt ko ommt nach Bad Säckingen Säckingen: n: Am kommenden Wochenende, Wo ochenende, Samstag, 28., und Sonntag, 29. April, lädt „Pro Bad B Säckingen“ zum Frühlingsfest eein. Die Bad Säckinger Altstadt wird dabei wier, der zur Plattform vieler Autohäuser, A die ihre neuen Modelle präsentieren, und lt llockt kt mit it d die di Geschäftswe Geschäftswelt G häft elt Angeboten und vielen A ktionen soAktionen wie einem verkaufsoffenen verkaufsoffeenen Sonntag. An beiden Tagen ist auch a für Unterhaltung gesorgt. n die GeAm Samstag werde werden fnet haben, schäfte bis 18 Uhr geöff geöffnet ntag ist von am verkaufsoffenen Son Sonntag

et. Neben Autos 13 bis 18 Uhr geöffne geöffnet. rerlebnis erwarund einem Einkaufse Einkaufserlebnis ch jede Menge tet die Besucher auc auch TTourisurisInformationen. So wird w die To ntag mit ihrem mus GmbH am Sonn Sonntag m Münsterplatz Wohnmobil auf dem bereitstehen, und den d Besuchern ben, das Mobil die Möglichkeit geb geben, einmal von innen zuu betrachten – und d nächsten ä h t d vielleicht i ll i ht schon h den Urlaub zu buchen. ständen in der Mit Informationss Informationsständen Innenstadt dabei sind sind auch die beigen, die Aquaden örtlichen Zeitun Zeitungen, - herme und dass Sanitätshaus lon-T lon-Therme Lopez. Oliver Masur stellt s neben seinem Cateringservicee auch italieni-

n in vielen Variatiosche Spezialitäte Spezialitäten nen vor. Am Sonntag kkann in den Parkos geparkt werden. häusern kostenlo kostenlos bleme in der InnenUm Verkehrsprobleme Verkehrsprob den, sind auch austadt zu vermeiden, vermeid ßerhalb in Obersäckingen Obeersäckingen oder beim westlichen Ortseingang Parksen, die am Sonnplätze ausgewies ausgewiesen, B Sh ttl von ttag mit it einem i Bus-Shuttle hr im 15-Minuten12.30 bis 18 Uh Uhr TTakt Ta kt bedient we erden. Route eins werden. fährt dabei vom Kaufland, Norma und Neukauf bis zum z Bahnhof. Route zwei bedient die d Strecke PennyMarkt und Rewe-Rheincenter Rewee-Rheincenter zum Bahnhof. sts

Tischlein deck dich

ist sonnt sonntag onnttag a für sie geöffnet. g

. 4 0 . 9 2 r e n e f f o s f u a verk

g a t n n svo is 18 uhr on 13 bis

GL GLAS AS • PORZELL PORZELLAN AN • HAUSHAL HAUSHALTSWAREN HALLTTSW WA AREN • GESCHENKE

Bad Säc kingen •Alte Basler Straße Straße 17 17 •www.tischleindeckdich-bs.com www.tischleindeckdich-bs.com Säckingen

...immer in Ihrer Nähe.

Nicht vergessen: Am Sonntag gibt’s wieder Feines beim Pfeiffer-Beck. Besuchen Sie uns am verkaufsoffenen Sonntag, 29. April 2012. • Bäckerei und Café, • Bäckerei und Stehcafé, Waldshuter a Straße Rheinbrückstrr. • Bäckerei und Café im • Bäckerei und Café, toom-Baumarkt Bahnhofstraße 5

Bad Säckingen und Murg

Tullastraße T ullastraße u 4 79713 Bad Säckingen T el. e 07761 553411-0 Tel.

Bäckerei • Konditorei • Café

* Ausgenommen sind alle Dienst- und Serviceleistungen, ja!-Mobil-Produkte, Bücher, Zigaretten, Zeitschriften, Getränke, Süßwaren, Telefonkarten, Gutscheinerstellungen, Produkte aus aktuellen Werbebeilagen sowie bereits bestehende Kundenaufträge. Nicht mit anderen Rabatten oder Kundenkarten kombinierbar.

www.toom-baumarkt.de www w.toom-baumarkt.de .toom-bau .

Hauptstraße 17 D-79650 Schopfheim Fon +49 (0) 76 22 / 6 67 34 - 0 Fax +49 (0) 76 22 / 6 67 34 - 10 info@sanitaetshaus-lopez.de www.sanitaetshaus-lopez.de

Jetzt neu in Bad Säckingen ! Filiale: Bergseestraße 28 D-79713 Bad Säckingen Fon +49 (0) 77 61 / 9 99 17 - 0 Fax +49 (0) 76 22 / 6 67 34 - 10

10 % RABATT

Sa., 28. 04. / So., 29. 04. 2012 Besuchen Sie uns in der Steinbrückstraße! Wir freuen uns auf Sie. Für vorbildlichen Service ausgezeichnete Fachwerkstatt.

In den Beck Arkaden – Bad Säckingen Tel.: 07761-50040 I www.heike-rieck.de

CITROËN-VERT TRAG TRAGSHÄNDLER

Schulhausstraße 24 | 79713 Bad Säckingen Tel. 0 77 61 / 55 65 65-0 | Fax 0 77 61 / 55 65 65-99 www.citroen-haendler www.citroen-haendler.de/jost-badsaeckingen/home.cfm endlerr..de/jost-badsaeckingen/home.cfm .de/jost-badsaeckingen/


D

as FrĂźhlingsfest FrĂźhlingsfest g in Bad Säcki Säckingen ingen am kommenden Wochenende W will ein Erleb Erlebnis nis fĂźr die ganze Familie sein. Die Bad Säckinger Geschäfte mĂścht mĂśchten en nicht nur fĂźr ein Einkaufserlebn Einkaufserlebnis is sorgen â&#x20AC;&#x201C; in der ganzen Innenst Innenstadt tadt erwartet die Besucher ein buntes b Rahmenprogramm. FĂźr Kinder steht in der SteinbrĂźckstraĂ&#x;e eein Kinderkarussell, nebenan kĂśnnen kĂśnnen Naschkatzen an einem SĂźĂ&#x;warenstand SĂźĂ&#x;wareenstand ihr GlĂźck finrden. Bunte Socken Soccken sind sein Mard â&#x20AC;&#x17E;Bunte Sockenâ&#x20AC;&#x153; ist kenzeichen und me: Axel Thiemann auch sein Nam Name: alias Clown Akii wird zum FrĂźhlings-

fest nach Ba ad Säckingen g kommen â&#x20AC;&#x201C; Bad einen verrĂźckten Koffer und auch sseinen mitbringen. Thiemann mĂśchte durch seinee Vielseitigkeit als ComeScchauspieler Ăźberzeugen, dian und Schauspieler bezieeht er die Zuschauer in dabei bezieht Programm aktiv mit ein. sein Programm Musikalissch wird der Bad SäckinMusikalisch â&#x20AC;&#x17E;AutofrĂźhlingâ&#x20AC;&#x153; von der Band ger â&#x20AC;&#x17E;AutofrĂźhlingâ&#x20AC;&#x153; Familienunternehe Muscat â&#x20AC;&#x201C; einem beegleitet. Der GroĂ&#x;vater men â&#x20AC;&#x201C; begleitet. VaaV spielt dabei den Kontrabass, der VaSohn, der zu E-Pia E Piaano und der Sohn ter das E-Piano en Gewinnern des Landen jĂźngste jĂźngsten werbs â&#x20AC;&#x17E;Jugend musiziertâ&#x20AC;&#x153; deswettbew deswettbewerbs spieelt das Altsaxophon. gehĂśrt, spielt Automodelle eher n Sind die neuen r, hat â&#x20AC;&#x17E;Pro Bad SäM was fĂźr die Männer,

ckingen g g â&#x20AC;&#x153; auch an die Frauen geckingenâ&#x20AC;&#x153; dacht. FĂźr F sie hält die Geschäftsm FrĂźhlingsfestwochenende welt am nd Angebote und Aktionen â&#x20AC;&#x201C; allerhan allerhand gerade fĂźr f den Kleiderschrank â&#x20AC;&#x201C; bereit. Aber auch fĂźr den kleinen und groĂ&#x;en Hunger zwischendurch ist gesorgt gesorgt.. Sowohl SĂźĂ&#x;es als auch ftes stehen auf dem umfangHerzhaf Herzhaftes reichen Speise- und Getränkeplan hlingsfests. des FrĂźhlingsfests. FrĂźh Am Wochenende W Säckin ist Bad Säckino wieder eine Reise wert â&#x20AC;&#x201C; gen also zumal die d Geschäfte am Samstag m verkaufsoffenen Sonntag und am onderen Angeboten auf ihre mit beso besonderen sts Kunden warten.

Ve erkaufso offffener Sonntag am 29.04.2012 29.0 von 13.00 bis 18.00 Uhr Informieren Sie sich Ăźber die interessantesten Reiseziele in aller Welt. Erleben rleben Sie Vorfreude pur â&#x20AC;&#x201C; auf Ihren nächsten Strandurlaub, Ihre Städte-Entdeckungsreise, Ihren Wochenend-Trip. Wir halten jede Menge interessante Angebote fĂźr Sie bereit, zum Beispiel: Madeira/Canico + Riu Palace Madeira DZ, HP P, Bad, Balkon oder Terrasse 1 Wo. m. Flug ab ZĂźrich am 21.06., pro Person ab

Sonntag,, 29. April geĂśf geĂśffnet! fffnet! fne

r e r i e L Riieedl-

Ihr guter gute er Radgeber Radgeber . . .

fachbetrieb Meisterrfac M tt tatt rkssta Werk mit eigener We

Am Sonntag istt A gut buchen!

d 618

radsport zubehĂśr zubehĂś

Bad S Sä Säckingen ¡ direkt an der B 34 Te el. 0 77 61/9 21 30 www.fahrrad-riedl-leirer.de www .fahrrad-riedl-leirer.de

Metzgergasse 10, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 70 71, Fax 0 77 61 / 70 73 eMail: badsaeckingen1@tui-reisecenter.de www.tui-reisecenter.de/badsaeckingen1

r e n e f f o s f u a k r e V

g a t n n So u e n t z t Jaech totaler Umgestaltung! L L^gkZga~c\ZgcW^h&'#BV^ ^gkZga~c\ZgcW^h&'#BV^ H^ZZg]VaiZcWZ^jch H ^ZZg]VaiZcWZ^jch

n Wirir machen ! r n e e h s c Ăź s k e m u b a r T h c o â&#x20AC;˘N ! r a b lb h a z e b ! r e n Ăś h c s h c o N â&#x20AC;˘ ! r e g i h ä f s g n u t s i e l h c o â&#x20AC;˘N n e d r e w e i ie S tellungs ss in! in e s t r e t s is Mit Ăźber 150 Au e g e b t n grĂśĂ&#x;te r e d r e in e n e h c kĂź hland! c ts u e d d Ăź S i in KĂźchenmärkte

+$$ +$$ %&$#&( %&$#&(

"#  '#&%&$) 

 *!! %$%%  '! ,!%&$#&( 

Mega Kßchenm markt Bad Säckingen Basler Strasse 80 (an der B 34) 79713 Bad Säckingen Tel. e 0 77 61 / 92 22 0 www.mega-kuechenmarkt.de megakuechen-saeckingen@brotz.de

K KĂ&#x153;CHENMARKT Ă&#x153;CHENMARKT BAD SĂ&#x201E;CKINGEN


32

sport

Junge Handballer treten an Handball U13-Schweizermeisterschafts-Finale in Möhlin und Rheinfelden (lc) Am Sonntag, 6. Mai, kämpfen die besten nationalen Handball-Teams in Möhlin und Rheinfelden um den U13Schweizermeister-Titel. Der TV Möhlin und der TSV Rheinfelden führen den Anlass gemeinsam durch und schicken auch gleich ein eigenes Team ins Rennen. Am U13-Schweizermeisterschafts-Finale treten sowohl die besten Buben, als auch die besten Mädchen der gesamten Schweiz ab dem Jahrgang 1999 in gemischten oder gleichgeschlechtlichen Teams gegeneinander an. Jeweils zwei Teams aus jeder der sieben Schweizer Handballregionen haben sich zuvor gegenüber ihren lokalen Mitkontrahenten qualifiziert und reisen als beste Vertreter ihrer Region an das Finalturnier in Möhlin und Rheinfelden. Darunter ist auch ein U13-Team des TV Möhlin, welches sich im regionalen Schlussturnier durchgesetzt hat und damit den Nordwestschweizer-Regionalmeistertitel inne hält. Zusammen mit den anderen sechs Regionalmeistern und den sieben Vizemeistern kämpfen die Lokalmatadoren vor heimischer Kulisse nun auch um den U13-Schweizermeistertitel. Einsatz für den Nachwuchs Für die gemeinsame Austragung des nationalen Finalturnieres haben sich der TV Möhlin und der TSV Rheinfelden zusammen beim Schweizerischen Handballverband (SHV) beworben. Den Zuspruch haben die beiden Vereine nicht zuletzt dank ihrer langjährigen Erfahrung in der Durchführung von nationalen Events vom SHV erhalten. Mit der Veranstaltung des U13-Schweizermeisterschaftsturniers bekennen sich die beiden Vereine nicht nur zur nachhaltigen Nachwuchsförderung, sondern setzen sich auch über die Vereinsgrenzen hinweg und auf nationaler Ebene für die Erhaltung des hohen Stellenwertes ihrer attraktiven Sportart ein, für welche der Kategorie U13 eine besondere Bedeutung zukommt. Während nämlich in jüngeren Alterskategorien auf dem MiniFeld gespielt wird, können die Spielerinnen und Spieler der U13 ihr Talent erstmals in ihrer handballerischen Karriere auf dem normalen Grossfeld aufblitzen lassen. Das Umfeld hingegen ist in der U13 in besonderem Masse von der familiären, als auch von der kollegialen

Schwimmen

Atmosphäre geprägt. Einerseits werden die Jugendlichen oftmals von ihrer Familie an die Spiele begleitet, andererseits sind die Teamkollegen meist auch Schulkameradinnen und Schulkameraden oder es werden neue, oftmals langfristige Handball- und Vereinsfreundschaften geknüpft. Gemeinsame Durchführung Während eine Zusammenarbeit zwischen dem TV Möhlin und dem TSV Rheinfelden, die sich seit jeher wie etwa Basel und Zürich necken, vor einiger Zeit noch weniger naheliegend gewesen wäre, so sind die beiden Vereine mit der gemeinsamen Durchführung der U13Schweizermeisterschaft bereits jetzt näher zusammengerückt. Die geografische Distanz hingegen wird am Finaltag durch mehrere Shuttlebusse verkleinert, welche am Final-Sonntag zwischen dem Möhliner Steinli und dem Rheinfelder Engerfeld zirkulieren und vor allem die Spieler und Spielerinnen sicher zu ihrem nächsten Match chauffieren. Diese treten auch im Schlusswettkampf der U13-Meisterschaft in Möhlin und Rheinfelden in der attraktiven Turnierform gegeneinander an. Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils sieben Teams

pro Ort. Während die beiden Gruppensieger im grossen Final in Möhlin den Schweizermeister erküren, spielen die beiden Gruppenzweiten im kleinen Final, der ebenfalls in Möhlin stattfindet, um den dritten Platz. Neben einer ausgiebigen Festwirtschaft, inklusive sportlichem Mittagessen, verwöhnen die Veranstalter ihre Besucher in den Spielpausen auch mit Kaffee und Kuchen und anderen Snacks und Leckereien. Über den aktuellen Stand des Turnieres hingegen informiert das Infocenter am jeweiligen Standort, bis die Nationalhymne zum Finalspiel um den Schweizermeistertitel ertönt und nicht nur die Herzen der jungen Sportlerinnen und Sportler höher schlagen lässt. Ob sich an diesem Sonntag auch hoher Besuch einfindet, der die besten jungen Handballerinnen und Handballer im Kampf um den U13-Schweizermeistertitel unterstützt, kann am 6. Mai ab 8.30 Uhr im Möhliner Steinli und im Rheinfelder Engerfeld mitverfolgt werden. Der TV Möhlin, der TSV Rheinfelden und die gesamtschweizerischen Handballerinnen und Handballer der U13 freuen sich auf Ihren Besuch. Weiter Informationen in Kürze auf www.tv-moehlin.ch

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Schwimmclub Fricktal im Trainingslager Trainingslager Hagen (bw) Um den dritten Abschnitt der Saison 2011/12 vorzubereiten, fuhren 30 Schwimmer der Teams 1 und 2 und drei Betreuer des Schwimmclub Fricktal ins Trainingslager nach Hagen, NRW. Hagen, eine Stadt so gross wie Basel, bietet seinen Einwohnern ein grosses Schwimmcenter mit Fun- und Wellnessabteilung. Damit die Schwimmer gut auf die Freiluftsaison auf der 50-m-Bahn vorbereitet sind, wurde ausschlieslich im 50-mBecken trainiert. Täglich schwamm die 1. Mannschaft zweimal zwei Stunden, in

Hinweis

Die besten nationalen Handball-Teams kämpfen in Möhlin und Rheinfelden um den U13-Schweizermeister-Titel Foto: Michi Mahrer

jedem Training wurden zwischen 6 und 7 km geschwommen. Damit die Schwimmer die Leistungen bringen konnten, wurde in der Jugendherberge auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Kohlenhydraten geachtet. In einem Trainingslager verbrauchen die Schwimmer dreimal mehr Energie als sonst. Das Trainingslager endete mit einem Staffeltraining, in dem nicht nur die Schnellsten gewinnen konnten, sondern die mit dem besten Teamgeist und grössten Umsetzungsvermögen.

an teil. Vier Trainerinnen trainierten die Kinder intensiv auf Technik und Ausdauer. Durch die kleinen Gruppen konnte intensiv gearbeitet werden. So lernten die Kinder in den fünf Tagen viele technische Grundlagen, für die sie im Trainingsalltag Wochen gebraucht hätten. Am Mittwoch wurde ein Ausflug ins Spieleland gemacht, der von der Familie Hiestand gesponsert wurde. So konnten sich die Kinder im Team zurecht finden und besser Freundschaften knüpfen. Für die Verpflegung war das Restaurant Limmernschlucht verantwortlich. Das Trainingslager Mümliswil Trainingslager wurde mit einem PlauschDas Nachwuchstrainingslager des SC training beschlossen. FTAL fand in Mümliswil statt. 19 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren nahmen darwww.scfricktal.ch

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

Volleyball

__________________________________________________________________________________________________

schaffte es aber nicht, sich deutlich abNLA Volley Smash - Münchenbuchsee 3:2 zusetzen. Und weil die Fricktaler im entscheidenden Moment nicht präzise genug agierten, entrissen die Gäste aus (eing.) Nach der 3:1-Niederlage unter Münchenbuchsee ihnen den Satz noch der Woche in Einsiedeln kehrte das NLA- und glichen aus. Damit verunsicherten Team von Volley Smash 05 Laufenburg- sie das Heimteam sichtlich. Im dritten Kaisten am Samstag vor heimischem Durchgang beging Laufenburg-Kaisten Publikum auf die Siegerstrasse zurück. zu viele Fehler, während den Gästen vieErneut ging eine Partie gegen München- les gelang, was zuvor nicht funktioniert buchsee über die volle Distanz, diesmal hatte. Das Momentum schien die Seiten mit dem besseren Ende für die Frickta- gewechselt zu haben, Münchenbuchsee ging mit 2:1 in Führung. ler. Am Donnerstag in Einsiedeln fanden die Die Fricktaler reagierten mit einem Fricktaler während der gesamten Spiel- Wechsel auf der Passeur- und auf der dauer nicht wirklich ins Spiel. Zumeist Aussenposition – und die Wechsel zeiglagen sie einige Punkte im Rückstand ten Wirkung. Aus einer sicheren Annahund mussten viel Energie darauf verwen- me heraus, bauten sie nun ihr Side-Outden, den Anschluss zu halten. Positiv ist Spiel wieder sicherer auf. Den entscheizu vermerken, dass ihnen dies gelang denden Unterschied brachten aber die und sämtliche Sätze nur mit zwei Punk- starken Services und die starken Blocks. ten Differenz endeten. Allerdings behielt Die Fricktaler zogen nun ihr Spiel durch. das lautstark unterstützte Heimteam in Sie entschieden Satz vier für sich und drei der vier Sätze knapp die Oberhand. besannen sich nach einem 0:3-RückDa Münchenbuchsee gleichzeitig in Ecu- stand im Tie-Break wieder auf ihre Stärblens 3:2 unterlag, wiesen die Fricktaler ken und verbuchten 15 der nächsten 22 vor der Direktbegegnung einen Punkt Punkte für sich. Vorsprung auf. Dennoch war vom Team vor heimischem Letztes Heimspiel der Saison am Publikum eine Reaktion gefordert. Diese Mittwoch liess vorerst auf sich warten. Beide Te- Bereits am kommenden Mittwoch findet ams begannen verhalten, doch mehr Ei- das letzte Heimspiel der Saison statt. genfehler begingen die Fricktaler. Sie Um 20 Uhr heisst der Gegner in der schafften es aber in der zweiten Hälfte Sporthalle Blauen Einsiedeln. Die Frickdes Satzes, effizienter zu spielen. Abset- taler hoffen für dieses letzte Heimspiel zen konnten sie sich allerdings nicht und auf lautstarke Unterstützung in dieser so kamen beide Teams zu Satzbällen. Die wichtigen Partie im Kampf um den LiFricktaler servierten in dieser Phase bes- gaerhalt – die Einsiedler ihrerseits dürfser und konnten so den ersten Durch- ten ebenfalls mit einigen Fans anreisen. Die Ausgangslage und die Erkenntnisse gang mit 31:29 für sich entscheiden. Im zweiten Satz war dann lange Zeit aus dem Spiel vor Wochenfrist verspreSmash 05 das optisch bessere Team – chen eine spannende Partie.

Heimsieg im Tie-Break

Schwimmen

___________________________________________________________________________________________

Leistungsschau des SC FTAL 113 Medaillen für die Fricktaler am Juniorencup in Allschwil (bw) Am Sonntag nahmen 37 Schwimmer des SC FTAL am Juniorencup in Allschwil teil. Der Jahrgangswettkampf war mit elf Vereinen nicht so gut besucht wie letztes Jahr. Für den Schwimmclub Fricktal war es die Leistungsshow schlechthin. Die Schwimmer des SC FTAL gewannen 113 Medaillen, 30 Prozent aller möglichen Medaillen an diesem Wettkampf. Noch nie in der Geschichte des SC FTAL gewannen die Schwimmer an einem Wettkampf so viele Medaillen aufs Mal. Der Wettkampf wurde in Einzeljahrgangs-Kategorien geschwommen. Der erfolgreichste Schwimmer nach Rängen war Ramon Meier mit fünf Einzelgold- und einer Staffelgoldmedaille, gefolgt von Pascal Hedinger, Gian Wächter und Vanessa Rebmann mit je vier Einzel- und zwei Staffelgoldmedaillen. 28 Schwimmer gewannen Medaillen an diesem Wettkampf. Von zwölf Staffeln in drei Kategorien gewann der SC FTAL deren sieben. Sechsmal standen Schwimmer des SC FTAL zu dritt auf dem Siegerpodest. Bei den Knaben schwammen Felix

Kempter und Pascal Hedinger sieben von zehn besten Leistungen an diesem Wettkampf und bei den Mädchen schwammen Vanessa Rebmann, Elena Wiedmer und Eliane Willemsen zehn von zehn Bestleistungen des Anlasses. Pascal Hedinger schwamm zwei neue Clubrekorde über 50 m Rücken und Delfin. Ihm folgten mit je einem Clubrekord Felix Kempter über 50 m Freistil, Vanessa Rebmann über 200 m Freistil, was gleich auch die allerbeste Leistung nach LEN-Punkten des Anlasses bedeutete, und Eliane Willemsen über 100 m Lagen. Der SC FTAL gewann 49 Gold-, 36 Silberund 28 Bronzemedaillen. Aus 199 Einzelstarts erzielten die Fricktaler 147 Bestzeiten und fünf Clubrekorde. Das Team des Schwimmclub Fricktal beendete den Wettkampf auf dem ersten Platz der Mannschaftswertung vor dem SV Basel mit 62 Medaillen. Rangliste und Zeiten auf www.scfricktal.ch

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Attraktive Angebote am «Tag der offenen Tür» Tennisclub Rheinfelden (ph) Der Tennisclub Rheinfelden organisiert am kommenden Sonntag, 29. April, einen abwechslungsreichen «Tag der offenen Tür» für alle interessierten Tennisspieler und diejenigen, die es noch werden möchten. Von 10 bis 15 Uhr werden auf der gepflegten Tennisanlage im Engerfeld, an der Autobahnausfahrt Rheinfelden-Ost, kostenlose Spielmöglichkeiten – entweder auf eigene Faust oder mit Betreuung durch routinierte Tennisspieler – angeboten. Bei der clubeigenen Tennisschule Bau-

mann & Locher (TSBL) können unverbindliche Schnuppertrainings absolviert werden. Ob Jung oder Alt, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ob Hobbyspieler oder Wettkampftyp, alle Interessierten sind herzlich willkommen, um die schönste Tennisanlage im Fricktal kennenzulernen. Der Nachwuchs kann sich auf einem Geschicklichkeitsparcours versuchen oder beim altersgerechten «Kids Tennis» erste Gehversuche auf dem Tennisplatz machen, während es an der Geschwindigkeitsmessung um den schnellsten Aufschlag und attraktive Preise für die Gewinner geht. Das elektronische Platzreservationssystem, das die Online-Buchung von Tennisplätzen jederzeit und überall via

www.tcrheinfelden.ch – auch ohne Clubmitgliedschaft – ermöglicht, kann vor Ort unter fachkundiger Leitung ausprobiert werden. Die Verantwortlichen stehen natürlich auch für andere Auskünfte aus erster Hand jederzeit gerne zur Verfügung. Und für das kulinarische Wohl ist ebenfalls gesorgt, denn das TCR-Clubbeizli des Wirtepaars Edith und Claude Boillat bietet allen Gästen durchgehend verschiedene Speisen und Getränke an. Die Ausrüstung in Form von Tennisbällen und -schlägern wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Der Anlass wird aufgrund der vereinseigenen Tennishalle bei jeder Witterung durchgeführt werden.

Schiessen

___________________________________________________________________________________________________

10. Gheischiessen Wegenstetten (eing.) Am Ostermontag sowie am Wochenende vom 14. und 15. April fand in Wegenstetten das traditionelle Gheischiessen statt, an welchem, trotz Kälte und Regen, Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz teilnahmen. Ostermontag punkt 8 Uhr fiel der erste Schuss und das 10. Wegenstetter Gheischiessen war eröffnet. Neben dem Jubiläumsstich, Auszahlungsstich und dem Gruppenwettkampf konnten die Schützinnen und Schützen auch den

Mouchenjoker lösen und ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt 497 Sportschützen nahmen am Jubiläumsschiessen teil und überzeugten mit meist hochstehenden Resultaten. Der 21-jährige Marco Lüscher aus Leutwil erreichte im Jubiläumsstich mit sagenhaften 100 Punkten das Maximum und belegte somit den ersten Rang, dicht gefolgt von Karl Plüer aus Möhlin mit 99 und Christoph Derrer, ebenfalls Möhlin, mit 98 Punkten. Im Gruppenstich erzielten Cornel Bloch, Dornach, Walter Inderbitzin, Fislisbach, Balz Recher, Ziefen, sowie Serge Looser, Berneck, das Maximum von 60 Punkten.


fricktal.info n 17 n 25. April 2012

Handball

33

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

NLB/1. Liga West HBC – TV Möhlin 27:27 (10:14)

TV Möhlin startet mit Unentschieden (lc) Am Sonntagnachmittag starteten die Erstliga-Handballer des TV Möhlin auswärts gegen West HBC in die Aufstiegsrunde zur NLB. Trotz einer FünfTore-Führung fehlte den Fricktalern zum Schluss das berühmte Quäntchen Glück, weshalb sie sich mit dem 27:27Unentschieden zufrieden geben mussten. Nach knapp vier Wochen Vorbereitung war es am vergangenen Sonntag nun endlich soweit. Bereits um 12 Uhr versammelte sich der TV Möhlin zur Abfahrt nach Crissier, wo sich die Fricktaler gegen den West HBC das erste Mal mit einem der fünf anderen Topteams der 1. Liga messen konnten. Die Waadtländer haben sich wie Möhlin in ihrer Gruppe mit dem zweiten Platz für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Nach einem entsprechend ausgeglichenen Anfang konnten die Einheimischen dank zwei Paraden ihres Schlussmannes und vier Treffern des ChamberyRückkehrers Patrick Chevallaz bis zur zehnten Minute mit 6:3 in Führung gehen. Danach brachte sich der TV Möhlin mit einer gesteigerten Abwehrleistung rund um den genesenen Maurice Meier wieder zurück ins Spiel. Mit drei Treffern von Marcus Hock und einem Gegenstoss von Sandro Soder konnten die Fricktaler die Partie bis zur Hälfte der ersten Halbzeit mit dem 7:7 wieder ausgeglichen gestalten. Die Waadtländer hin-

Schiessen

gegen konnten sich nun nur noch selten in aussichtsreiche Abschlusspositionen bringen, wodurch Möhlin mit schwungvollen Konterangriffen und grosser Aufopferung mit 10:14 in die Pause ging. Da die Fricktaler ebenso engagiert in die zweite Halbzeit starteten, konnten sie ihren Vorsprung drei Minuten nach Wiederanpfiff mit zwei Treffern von Premtim Zeqaj auf die Marke von fünf Toren erhöhen. Danach verlief die Partie relativ ausgeglichen. Erst als sich der TV Möhlin mehrere Fehlpässe und Fehlschüsse leistete, kamen die Waadtländer wieder auf zwei Tore an die Möhliner heran. Auch die dritte persönliche Zeitstrafe und der Ausschluss von Sandro Soder in der 42. Minute half den Gastgebern dabei. Obwohl die Fricktaler ihren Vorsprung noch einmal auf vier Tore auszubauen vermochten, konnte bereits 15 Minuten vor Schluss jeder Fehlschuss oder Treffer über die Partie entscheiden. Entsprechend hoch war die Anspannung, aber auch die Stimmung unter den zahlreichen Fans in der Salle omnisport de Marcolet. Als Möhlin eben zwei solche technische Fehler beging, kämpfte sich West sieben Minuten vor Schluss im Gegenstoss auf ein Tor zum 23:24 heran. Dank Marcus Hock und Alexander Milovanovic im Angriff und einem gehaltenen Penalty von Ersatztorwart André Waldmeier konnten die Fricktaler ihren Vorsprung drei Minuten vor Schluss noch einmal auf drei Tore erhöhen. Da Möhlin aber vorne erneut das entscheidende Quäntchen Glück fehlte, holten die Waadtländer wieder Tor um Tor auf, bis sie 60 Sekunden vor Schluss zum 27:27 ausgleichen konnten. Im Gegen-

zug fand der Ball um eine Fingerbreite nicht in die Hände des abschlussbereiten Till Carrard am Möhliner Kreis. Nun hatten die Waadtländer ihrerseits die Chance, die Partie sogar noch zu gewinnen. Überraschend fing Marcus Hock aber einen Pass ab und lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu. Dieser hatte mit seiner hervorragenden Leistung aber zu keinem Zeitpunkt nachgelassen und hielt auch diesen Schuss. Im Gegenzug rettete Hock die Fricktaler dann, indem er den Waadtländer Pass an den freien Flügel mit den Beinen abwehrte und dafür eine ZweiminutenStrafe kassierte. Der darauf folgende Freistoss fand nur abgeschwächt den Weg in die sicheren Hände von Michi Vogel und beendete die Partie mit dem Unentschieden von 27:27. Keine einfachen Spiele mehr Wie dieses erste Kräftemessen in der Aufstiegsrunde gezeigt hat, gibt es nun keine einfachen Spiele mehr für den TV Möhlin. Bereits am kommenden Samstag treffen die Fricktaler mit der HSG Leimental auf den Ersten der Gruppe West. Diese haben ihr erstes Spiel gegen Horgen mit 21:23 verloren. Als erste Überraschung gilt der Sieg von Borba über Kreuzlingen, was eine knappe Schlussrangliste verspricht. Will Möhlin seine Aufstiegschancen wahren, so muss wohl spätestens in dieser Partie ein Sieg her. Ob dies gelingt, kann am kommenden Samstag ab 19 Uhr im Möhliner Steinli mitverfolgt werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Spatzen-Cup Feldschützen Herznach (eing.) Am 25. März fand der alljährliche Spatzen-Cup der Feldschützen Herznach statt. Es gab viele spannende Duelle im 300-Meter-Schiessen sowie im

Darts. Als Sieger konnten schliesslich Fredy Rubin (Schiessen) und Dominik Schmid (Darts) gekürt werden. Den Nachmittag liessen die Schützen mit einer feinen Suppe mit Spatz, gesponsert von Severin Treier und Marcel Suter, ausklingen.

Unser Bild links (v.l.): Die Sieger in der Rubrik Darts, Dominik Schmid (1), Michel Rebmann (3.), Daniel Pietsch (2.), Christian Rubin (4.). Bild rechts (v.l.): Die Sieger Schiessen, Fredy Rubin (1.), Christian Rubin (2.), Martin Senn (3.), René Schmid (4.). Fotos: zVg.

sport Reiten

____________________________________________________________________________________________________________

Abwechslungsreicher «Erlebnisconcours Complet» in Eiken (aw) Gut 170 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz fanden sich am Wochenende trotz launischem Aprilwetter zu den traditionellen Vielseitigkeitsprüfungen für Buschreiter im Haufgarten in Eiken ein. Zum 17. Mal wurde der «Concours Complet» vom Fricktalischen Reiterverein durchgeführt. Unter der Leitung von OKPräsidentin, Nicole Leuppi, sorgten das Organisationsteam sowie die fleissigen Helfer für einen reibungslosen Ablauf des zweitägigen Anlasses. Insgesamt wurden in den Stärkeklassen B1, B2 und B3 vier «Concours-Complet»Prüfungen durchgeführt. Zudem wurde erstmals in Eiken das Finale des Junioren-Badmintoncups ausgetragen. Die Pferdesportprüfung besteht aus drei Teildisziplinen. Zu Beginn mussten die Reiter eine Dressurprüfung ablegen, gefolgt von einem Springparcours über fallende Hindernisse und schliesslich ging es ab ins Gelände, wo es feste Naturhindernisse zu bewältigen gab. Am Samstag kämpften die Nachwuchstalente im Juniorencup sowie die Konkurrenten der Kategorie B1 bei mehrheitlich sonnigem Wetter um den Sieg. Auch der zunehmende Wind brachte die nervenstarken Pferde nicht aus der Ruhe.

Skisport

Bei Kälte, Regen, Sonne und gar Hagel traten dann am Sonntag die Reiter der Kategorie B2 und B3 gegeneinander an. Nicht nur das Wetter war sehr abwechslungsreich, sondern natürlich auch die gebotenen Darbietungen der Reiterpaare. Vor allem auf der bis zu 2,2 Kilometer langen Geländestrecke bot sich den Zuschauern von der Festwirtschaft aus ein toller Ausblick. Viele fantasievolle Hindernisse, wie beispielsweise die Ente, den Pferdestall oder den Gemüsetisch, galt es zu überwinden. Immer wieder eine Herausforderung war der Einsprung in den Teich, bei jenem viel Vertrauen zwischen Pferd und Reiter und auch die Vertrautheit zum Wasser gefragt war. Die Parcours- und Crossbauer, Dieter Bigler und Fredy Schneider, erstellten sehr interessante und auch optisch überaus ansprechende Prüfungen. Die aufgrund des Geländes technisch nicht so schwierig ausfallenden Prüfungen boten vor allem den jungen und unerfahrenen Teilnehmern gute Startmöglichkeiten. Erschwert wurde der Ritt jedoch durch die schlechten Bodenverhältnisse. Aufgrund des vorangegangenen Regens war der Boden sehr weich und vor allem am Sonntag wurde es wegen des einsetzenden Regens zunehmend matschig und rutschig. Bild: Schöner Sprung von Slawomir Stroinski aus Neftenbach mit Escuina (Foto: zVg). Gesamter Text auf www.fricktal.info

_______________________________________________________________________________________________________

Gallus Schmid bodigt alle «Sportgewehre» Saisonauftakt bei Talschützen Sulz (pw) 23 Schützinnen und Schützen fanden sich zum Saisonauftakt der Talschützen Sulz in der Schützenstube ein. Trotz sehr wechselnden Wetterverhältnissen wurden ansprechende Resultate geschossen. Mit dem neu eingeführten Cupstich wurde der Nachmittag eröffnet. Gerhard Ehresheim mit 76 von 80 möglichen Punkten, gefolgt von vier Schützen mit 75 Punkten, legte gleich furios los. Danach ging es ausgelost im Cupsystem mit Zweier-Paarungen weiter. Es galt, mit sechs Schüssen auf die 10er-Wertung ohne Probeschüsse ein möglichst hohes Resultat zu erreichen. Damit für alle Gewehrgattungen die gleichen Bedingungen gelten, wurden Umrechnungspunkte verwendet. Wer in der 1. oder 2. Runde ausschied, konnte in der Trostrunde nochmals sein Glück probieren. Nach spannenden Runden mit Glück und Pech standen sich Peter Weiss und Franz Merkofer im kleinen Final und Gal-

Skikiller Fricktal

lus Schmid und Toni Weiss im grossen Final gegenüber. Peter Weiss konnte mit 56 Punkten Franz Merkofer mit 55 Punkten besiegen. Gallus Schmid unterlag zwar mit 55 Punkten Toni Weiss mit 56 Punkten, wurde aber mit Umrechnungspunkten als überlegener Sieger des Cupschiessens 2012 mit dem Wanderpreis belohnt. In der Trostrunde gewann René Weber mit dem Glanzresultat von 95 von 100 möglichen Punkten, gefolgt von René

Schmid mit 91 Punkten und Werner Stäuble (45) mit 90 Punkten. Im Anschluss fand dann noch das Testessen für das kommende 29. Aargauer Kantonale Schützenfest statt, welches mit grossem Applaus bestanden hat. Unser Bild (von links): Franz Merkofer (4.), Toni Weiss (2.), Gallus Schmid (1.), Peter Weiss (3.), und die Trostrunde René Schmid (2.), René Weber (1.), Werner Stäuble (3.). – Ranglisten und Bilder auf www.talschuetzen.ch

Sport – täglich aktuell und ausführlich

killer erreichten im Nebel von 68 gewerteten Mannschaften nur den 60. Rang. Das Einzelrennen fiel auch hier dem Nebel zum Opfer und so musste das Klassement der Super-Vier-Wertung den Resultaten angepasst werden. Das ist ein Gesamtklassement der Belalp-Hexe, Inferno-Mürren, Parsenn-Derby und Allalinabfahrt-Saas-Fee. Von ursprünglich 124 gestarteten Rennläufern klassierten sich 69: Dany Moesch im sehr guten 23. Rang, Seppl Obrist im guten 49. Rang und Peter Moesch auf Rang 52. Der guten Laune über die 20. Skikiller-Saison tat dies aber keinen Abbruch, denn schliesslich wird das Wetter immer noch draussen abgehalten. Die Jubiläumssaison ist noch nicht ganz vorbei. Als Vorbereitung auf die nächste wird eine Skikiller-Staffel im August den Inferno-Halbmarathon LauterbrunnenSchilthorn bestreiten.

Saisonabschluss im Nebel (eing.) Nach dem guten Saisonstart im Januar an der Belalp-Hexen-Abfahrt freute sich das Skikiller-Team Fricktal auf die weiteren Rennen. Doch dann hatte das Wetter einen wesentlichen Einfluss auf die Resultate der folgenden Events. Am Inferno-Rennen in Mürren schneite es am Schilthorn so viel, dass nur gut die untere Hälfte der Strecke befahren werden konnte und die vorderen Startnummern klar benachteiligt waren. Beim Parsenn-Derby hatte man super Trainingsverhältnisse, aber punktgenau auf den Start des Einzelrennens kam der Nebel. So musste das Rennen verschoben und danach abgebrochen werden. Das Mannschaftsresultat vom Vortag wurde gewertet. Fast gleich war es am vorletzten Wochenende in Saas-Fee. Beim Saisonabschluss war am Renntag der Mannschaften bereits wechselhaf- Bild: Glückliche Gesichter im Zielschuss tes Wetter und nicht alle konnten bei nach der Allalinabfahrt in Saas Fee gleichen Bedingungen starten. Die Ski- (Foto: zVg).


34

sport Squash

25. April 2012 n 17 n fricktal.info

__________________________________________________________________________________________________________

Micha Schären ist Nationaler Meister

reichte nach dem 3:1- Sieg gegen Markus Soom den Final. Dort traf er auf den überraschenden Kevin Onken. In einem spannenden Final gewann Micha Schären verdient mit 3:1 und wurde erstmals Nationaler Meister. Herzliche Gratulation. Lust auf Squash? Mehr Informationen auf www.squashclubfricktal.ch

Ein Quartett von Fricktaler Squashern hat erfolgreich an den Schweizermeisterschaften 2012 teilgenommen. Im offenen Turnier der stärksten Spieler belegte Thomas Lüdin den guten 12. Rang. Im nationalen B-Turnier überzeugte Thomas Wun- Bild (von links): Pascal Frey, Thomas Lüderlin mit einem guten 5. Rang. Im natio- din, Thomas Wunderlin und Micha Schänalen C3-Turnier der Herren waren mit ren. Pascal Frey und Micha Schären gleich zwei Spieler angetreten. Während Pascal Frey zum Schluss den 15. Rang belegte, überDrücken dem Bergläufer nicht nur an der WM die Daumen: Maurizio Laneri (links) zeugte Micha Schäund Giuseppe Laneri (rechts) vom «La Palma» in Oeschgen, welche Kurt Moser ren. Der Nach(Mitte) als Sponsoren unterstützen Foto: jw wuchsspieler aus Kaisten war als Nummer 1 gesetzt ins Turnier gestartet. Der Reihe nach besiegte er starke Spieler und er-

Bergläufer Kurt Moser vor siebtem WM-Start

Senioren-Berglauf-Weltmeisterschaft in Bühlertal, Deutschland

Rollhockey

_______________________________________________________________________________________________

Gipf-Oberfrick - Münsingen 14:3 (jw) Zum siebten Mal wird der Fricktaler Bergläufer Kurt Moser am Samstag, 19. Mai, an einer Senioren-Berglauf-Weltmeisterschaft teilnehmen. Zusammen mit Erwin Müller, Oberkirch, und Andreas Flacher, Henggart, visiert Moser, der seit diesem Jahr in Sisseln zuhause ist, die Wiederholung des Weltmeistertitels im Teamwettbewerb aus dem Jahre 2009 an. Am Samstag, 19. Mai, 13 Uhr, startet die Kategorie M45 zu den 12. SeniorenBerglauf-Weltmeisterschaften im relativ nahegelegenen Bühlertal in Deutschland. Mit am Start als Schweizer Team Kurt Moser aus Sisseln, Erwin Müller aus Oberkirch LU und Andreas Flacher, Henggart ZH. Während Moser und Müller bereits zum vierten Mal gemeinsam an einer Senioren-WM starten, ist Flacher neu im Team. «Wir freuen uns sehr auf die Weltmeisterschaft», betonte Kurt Moser gegenüber fricktal.info, «und trotz nicht immer optimaler Vorbereitung hoffe ich, dass wir als Team den Titel holen können.» Das war Kurt Moser zusammen mit Armin Grob und Wisi Steinbacher im Jahr 2009 bei der WM in Zagreb, Kroatien, gelungen. Überglücklich kehrte der damals noch in Kaisten wohnhafte Bergläufer mit der Goldmedaille im Gepäck zurück in die Schweiz. Die beiden nachfolgenden Berglaufsaison hinterliessen bei Kurt Moser dann gemischte Gefühle. «In der Saison 2010 lief es leider nicht so gut», hält er fest, «und im Mai/Juni 2011 fing ich leider wieder einen Zeckenbiss ein, welche, wie vor rund zehn Jahren schon einmal, Borreliose zur Folge hatte. Doch nun läuft es dem Bergläufer aus dem Fricktal wieder besser und an Auffahrt geht es ambitioniert und mit einem klaren Ziel vor Augen ins rund 200 Kilometer entfernte Bühlertal im naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Hier wartet ein «echter» Berglauf auf das Trio aus der Schweiz. «Der Lauf weist keine extremen, aber konstante Steigungen auf»,

Hinweis

RHC Gipf-Oberfrick im Glück

gleichen. Noch in der selben Minute konnte Münsingen wieder in Führung gehen, aber es war ihr letztes Tor. Florian Kläui gelang vor der Halbzeit gleich ein Doppelschlag. Die Mannschaften gingen mit einem 4:3 in die Halbzeit. Simon Näf eröfnete die zweite Halbzeit mit einem schönen Schuss ins gegenerische Tor. Florian Kläui und Garip Näf schafften bis zur 47. Minute ein 10:3. Die Heimmannschaft gab nochmals alles und Simon Näf, Mike Dornbierer und Daniel Amsler konnten vor dem Endpfiff auf 14:3 erhöhen. Der RHC Gipf-Oberfrick zeigte eine gute Leistung und konnte wieder einmal zeigen, dass sie eine starke Mannschaft sind. Das nächstes Heimspiel findet am 5. Mai statt, Anpfiff ist um 19 Uhr.

freut sich Kurt Moser. Start ist auf 232 m ü.M. Anschliessend führt die 9,5 Kilometer lange Strecke auf den auf 1008 m ü.M. gelegenen Mehliskopf-Hundseck. (jk) Die Erste Mannschaft des RHC GipfOberfrick hatte am Samstag den RHC Sportlicher Dank an Sponsoren Münsingen zu bezwingen. Wenn dann um 17.30 Uhr die Siegereh- Nach zwei gewonnen Spielen wollten sie rungen der Berglauf-WM über die Bühne natürlich auch diesen Match für sich entgehen, würde Kurt Moser natürlich ger- scheiden. Doch anfangs lief es nicht ne mit aufs Treppchen steigen – und da- ganz so, wie es die Fricktaler wollten. Sie mit auch all jenen ein sportliches Danke- waren unkonzentriert und spielten nicht schön überbringen, die ihn jeweils in sei- gut zusammen. nem Sport unterstützen. Neu darf Kurt Mike Dornbierer konnte erst nach 7 MiMoser seit diesem Jahr auf die Unter- nuten den Führungstreffer machen, stützung durch das Ristorante/Pizzeria doch kurz darauf musste der Gipfer TorLa Palma in Oeschgen zählen. Seit das hüter, Daniel Büchli, zweimal hinter sich Brüderpaar Giuseppe und Maurizio La- fassen. Die Fricktaler wachten auf und neri ihr «La Palma» vor rund zwei Jahren Simon Näf konnte wieder auf 2:2 ausin Oeschgen eröffneten, zählt Kurt Moser zu ihren Kunden. «Hier hole ich mir regelmässig den Power zum Laufen», ______________________________________________________________________________________________ lacht Kurt Moser - vorzugsweise mit Spaghetti bolognese. Trotz sehr vielfältigem Angebot an authentischer italienischer Küche, variationsreichen Pizzen und Pasta hat Kurt Moser seinen persön(cz) Nachdem die erste Mannschaft des lichen Favoriten, den er immer wieder TTC Frick den Aufstieg in die 1. Liga gerne im «La Palma» geniesst. «Meine denkbar knapp im allerletzten Satz des Lieblingsspeise sind nun einmal Spaghetti bolognese», meint er bescheiden. letzten Spiels verpasst hatte und auch Bei einem dieser Restaurantbesuche ka- Frick 2 in der 3. Liga nur den 2. Gruppenmen die Gebrüder Laneri denn auch mit rang belegte, galt es bei der internen ihrem Gast ins Gespräch, erfuhren mehr Clubmeisterschaft, einen positiven Saiüber seinen Sport, den Berglauf, und wa- sonabschluss zu erreichen. In den letzren gerne bereit, Kurt Moser dabei zu ten zwei Jahren setzte sich zweimal in finalqualifikation sicherte. Hier setzte unterstützen. «Wir unterstützen unseren Folge Zehnder durch, allerdings bei nicht sich Zoller gegen Böller klar durch. Im Gast Kurt Moser sehr gerne - zumal die- immer vollständiger Anwesenheit der anderen Halbfinal fehlte praktisch nichts für eine weitere kleine Überrases Sposoring sehr gut in unser Konzept stärksten Gegenspieler. passt, zielgerichtet lokale Anlässe, Ver- Dieses Jahr fehlten, von den am stärks- schung. Bauer gewann die ersten beiden eine oder eben Einzelsportler zu unter- ten erwarteten Spielern, einzig der im- Sätze und hatte im dritten Satz bei 10:9stützen», hält Maurizio Laneri gegenüber mer noch verletzte Döbeli sowie Suter. Führung einen Matchball. Zehnder befricktal.info fest. Mit einem erfolgrei- Aus der 1. Mannschaft wurden Zoller hielt aber die Nerven und setzte sich chen WM-Lauf in Bühlertal möchte Kurt und Zehnder in der Gruppenphase ge- knapp in fünf Sätzen durch. Sowohl ZolMoser aber nicht nur dem «La Palma»- setzt, als gefährliche Siegesanwärter ler wie Zehnder steigerten sich in einen Team Danke sagen, sondern auch sei- galten aber auch Bauer und Wenger aus über weite Strecken hochstehenden Finen treuen Sponsoren vom Landgasthof der 2. Mannschaft. Zoller und Zehnder nal. Zehnder setzte sich schliesslich Krone in Möhlin und von Tria Sport in setzten sich in ihren Gruppen durch. Als knapp in fünf Sätzen durch und gewann Frick sowie seinem Arbeitgeber Coop leichte Überraschung musste die knap- damit den Clubmeister-Titel zum dritten und allen anderen Personen, die ihn im- pe Niederlage von Wenger gegen Böller Mal in Folge. mer wieder in seinem Sport unterstüt- gewertet werden, der sich damit, neben Unser Bild (Foto: zVg): Zoller, Zehnder Bauer aus der anderen Gruppe, die Halb- und Bauer (v.l.). zen.

Tischtennis

Clubmeisterschaft TTC Frick

________________________________________________________________________________________________________

Fussball

_____________________________

FUSSBALL FC Frick • Sportplatz Ebnet Samstag, 28. April 13.30 Jun. D Frick a – Döttingen a Jun. E Frick a – Wettingen 93 b 15.15 Jun. D Frick b – Würenlingen Jun. D Frick c – Villmergen b 18.00 4. Liga Frick 2 – Veltheim Sonntag, 29. April 11.00 Jun. B Coca-Cola Junior League Frick a – Wohlen a FC Laufenburg/Kaisten

Sportanlage Blauen, Laufenburg: Samstag, 28. April 15.30 Jun. E L’burg/Kaisten b – Binningen c 20.00 4. Liga Frauen L’burg/Kaisten – Telegraph

FC Eiken • Sportplatz Netzi Mittwoch, 25. April 18.30 Jun. E Eiken b – Sissach Samstag, 28. April 12.00 Jun. E Eiken b – Birsfelden 13.30 Jun. E Eiken a – Stein 15.00 Jun. D Eiken – Reinach 17.00 4. Liga Eiken – Wallbach FC Stein • Sportanlage Bustelbach Mittwoch, 25. April 18.30 Jun. D Stein a – Gelterkinden b Samstag, 28. April 15.00 Jun. C Stein – Breitenbach b 16.00 Jun. B Stein – Laufenburg/Kaisten Sonntag, 29. April 15.00 Jun. A Stein – Ettingen Mittwoch, 2. Mai 20.00 Jun. A Stein – Laufenburg-Kaisten FC Wallbach Samstag, 28. April 13.30 Jun. E Wallbach – Stein b 14.00 Jun. D Wallbach – Gelterkinden b

FC Zeiningen Mittwoch, 25. April 19.30 Jun. D Zeiningen b – Dardania Samstag, 28. April 13.00 Jun. E Zeiningen b – Steinen Basel b 14.30 Jun. C Zeiningen – Kaiseraugst 16.00 Jun. D Zeiningen a – Aesch b 19.00 4. Liga Zeiningen – Gelterkinden b Sonntag, 29. April 11.00 Jun. A Zeiningen – Münchenstein

FC Möhlin • Sportzentrum Mittwoch, 25. April 19.30 Jun. C Team Fricktal a – Münchenstein Freitag, 27. April 20.00 5. Liga Möhlin – Rheinfelden Samstag, 28. April 11.00 Jun. D Möhlin a – Binningen 11.00 Jun. E Möhlin a – Laufenburg/Kaisten 13.00 Jun. C Team Fricktal b – Eiken 15.00 Jun. C Team Fricktal a – Old Boys 18.30 3. Liga Möhlin – Gelterkinden FC Rheinfelden • Sportplatz Schiffacker Samstag, 28. April 13.30 Jun. D Rheinfelden c – VfR Kleinhüningen 14.00 Jun. E Rheinfelden c – Frenkendorf b 15.00 Jun. D Rheinfelden a – Basel 1893 b Jun. B Rheinfelden – Zwingen Sonntag, 29. April 14.00 3. Liga Frauen Rheinfelden – Münchenstein

BASKETBALL TV Magden • Turnhalle Magden Freitag, 27. April 19.15 Damen 3. Liga Magden – Bären Kleinbasel

E-Mail-Adresse für Textbeiträge: redaktion@fricktal.info

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

31. Fricktaler Cup im Vereinsturnen in Herznach

4. Liga FC Stein – FC Eiken 1:0

(ps) Der STV Herznach führt am 18. Mai den Fricktaler Cup durch. Auch die 31. Austragung dieses beliebten Anlasses verspricht einige Höhepunkte. Die rund 800 Turnerinnen und Turner starten in die neue Wettkampfsaison und zeigen den Zuschauerinnen und Zuschauern abwechslungsreiche Vorführungen. Neben den traditionellen Disziplinen Geräteturnen, Gymnastik, Team-Aerobic, Weitsprung und Kugelstossen wird in diesem Jahr auch ein ZielsteinstossWettkampf angeboten. Den Besten winken wie immer attraktive Preise. Nebst dem umfangreichen Wettkampfangebot wird auch ein vielfältiges Rahmenprogramm angeboten. Alle sind ein-

(eing.) Am Samstag, 21. April, fand das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem FC Stein und dem FC Eiken auf dem Sportplatz Bustelbach in Stein statt. Natürlich wollte sich der FC Stein für die deutliche 0:4-Klatsche im Vorrundenspiel in Eiken revanchieren. Vor über 100 Zuschauern entwickelte sich vor allem in der ersten Halbzeit eine schwache 4.-Liga-Partie. Leider liess die schlechte Unterlage auf dem Sportplatz Bustelbach in Stein weder Spielkombinationen noch einen zügigen Spielfluss zu. Beide Mannschaften versuchten es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze. Mit einem enttäuschenden 0:0 gingen beide Mannschaften in die Tee-

FC Eiken mit erster Niederlage im 2012

geladen, sich bei den verschiedenen Aussenständen kulinarisch verwöhnen zu lassen, einen Drink im Barzelt zu geniessen, wo DJ Poseidon für gute Stimmung sorgen wird, oder im geheizten Festzelt nach dem Wettkampf die ultimative Rockband 4YOU zu erleben. Der Eintritt ist gratis. Herzlich willkommen am 31. Fricktaler Cup in Herznach.Unser Bild (Foto zVg): OK des Fricktaler Cup.

Spielzeiten

pause. In der zweiten Halbzeit kamen noch heftiger Regenfall sowie Windböen dazu. Dies passte zu diesem Spiel. Beide Mannschaften suchten jetzt die Entscheidung in diesem Spiel. Hüben wie drüben gab es mehrere Chancen zu einem Tor. Die zahlreich erschienenen Zuschauer ahnten, dass nur ein Tor dieses Derby entscheiden könnte. Dies gelang in der 75. Minute dem FC Stein, der den 1:0-Führungstreffer erzielen konnte. Denn der Gastgeber kam mit den schwierigen Spielbedingungen besser zu recht. Jetzt wurde es endlich nochmals spannend, denn die junge Eiker-Elf suchte den sicherlich nicht unverdienten Ausgleich. Doch dieser gelang nicht mehr. Somit musste das Team von Marco Gähler und Roman Müller die erste Meisterschaftsniederlage im 2012 hinnehmen. Sicherlich eine unnötige dazu. Doch das junge Team muss auch solche

Erfahrungen sammeln. Denn auch schlechte Erfahrungen kann dieses Team nur weiterbringen. Das wissen nicht nur die Trainer, auch die Verantwortlichen sind sich dessen voll bewusst. Es bleibt so oder so spannend in dieser verrückten 4.-Liga Gruppe 1 in dieser Saison 2011/2012. Bereits am Samstag, 28. April, steht das nächste Derby auf dem Programm. Die erste Mannschaft des FC Eiken empfängt auf dem Sportplatz Netzi in Eiken den FC Wallbach, der auch mit 1:0 das Verfolger-Duell in Gelterkinden verlor. Beide Mannschaften müssen unbedingt punkten, um die Aufstiegsfavoriten, FC Zeiningen und FC Gelterkinden, weiterhin zu kitzeln. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Das Team sowie die Trainer bedanken sich für die weiterhin tolle Unterstützung.


35

fricktal.info n 17 n 25. April 2012

veranstaltungen

MĂ&#x201E;NNERCHOR EIKEN

Konzert & Theater KULTURELLER SAAL, EIKEN

Freitag, 27. April 2012, 20 Uhr Samstag, 28. April 2012, 20 Uhr Eintritt: Fr. 15.â&#x20AC;&#x201C; Erwachsene ¡ Moderation: Bettina Huber Ab jeweils 18.30 Uhr kĂśnnen Sie sich von uns kulinarisch ÂŤverwĂśhnenÂť lassen durch die bekannte MännerchorkĂźche sowie ein attraktives KuchenbuďŹ&#x20AC;et! Platzreservationen nimmt entgegen: Telefon 062 871 45 45, B. Jehle, von 14.00 bis 18.00 Uhr

Am 1. Mai sind fĂźr Sie die TĂźren geĂśffnet

Taufe und vieles mehr

Hofgut & Hofmetzg Farnsburg Fam. Dettwiler, 4466 Ormalingen

Hausmesse 27./28. April Freitag 7.30 - 18.30 Uhr, Samstag 7.30 - 16 Uhr, durchgehend geĂśffnet

Vorfßhrungen Gas-, Elektro- und Holzkohlegrill Jetzt noch grÜssere Auswahl. Wir beraten Sie gerne! Neuheiten 20% Rabatt auf Bestellungen Aktionen während der Hausmesse. Arbeitsbekleidung ¡ Neuheiten 2012 Infos Kompetente Beratung durch Spezialisten von Wikland.

ž hofgut.farnsburg.ch Degustation Grillwurstsortiment, Gepflegte Gastwirtschaft, Rundgänge bei den Weideschweinen, Gallowayrindern, amerikanischen Bisons, Hofmetzg geÜffnet

GRATIS-PrĂźfung

MELT Decafil F

Ihrer DrehmomentschlĂźssel

Profi-Reinigungsund Entstopfungsmittel. Praktische VorfĂźhrung.

Info-Wagen Neuheiten, topaktuelle Angebote verschiedener Weltmarken:

Hof Baregg + Schau-Bäckerei Fam. Weber, 4465 Hemmiken

ž hof-baregg.ch Verschiedene Menus im Hof-Beizli vom GallowayRind (auch Vegi- oder Gluten-/Laktosefrei), Kafistube mit Musik, Gummistiefel-Werfen, Buure-Markt mit Schau-Schnapserei, 08 - 10 Uhr ž Vogel-Exkursion Hof-Laden mit ab Hofgut Farnsburg bei der alten Linde Schau-Bäckerei, Kinderplausch mit 10 - 18 Uhr ž Fest-Betrieb Wettbewerb + mit Obstgarten Bauern-Markt im Hof Baregg Strohburg

Gratis-Imbiss

In unserer Huusbeiz verwĂśhnen wir Sie gerne mit einem Gratis-Imbiss.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

5073 Gipf-Oberfrick

11 - 15 Uhr ž Obstgarten-Fßhrungen stßndlich ab Hof Baregg + ab Hofgut Farnsburg via Stellihof

Tel. 062 871 13 34 www.hego.ch

Landstrasse 52 Fax 062 871 16 52 info@hego.ch

Aktivitäten im Monat Mai Jeden Dienstag und Mittwoch ab 18.00 Uhr Spaghetti-Plausch: 6 Sorten Spaghetti

Alle wollen

Treibstoff sparen!

SNIPTEC optimiert Verbrennungsmotoren nachhaltig, erhĂśht den Fahrspass und reduziert den Treibstoffbedarf auf messbare Art! Kein Eingriff in die Mechanik und Elektronik. MFK-konform. Kein Garantieverlust. Wir erhĂśhen Ihren Fahrkomfort und bringen Sie viel weiter, mit weniger Treibstoff!

Rebgasse 2/Hauptstrasse, 4314 Zeiningen Tel. 061 853 02 50 www.topneu.ch

Sonderausstellung vom 21. April 2012 bis 7. Oktober 2012

Spielzeug Welten Museum Basel

Anmeldung erwĂźnscht.

Museum, Shop und Restaurant, täglich von 10 bis 18 Uhr | Steinenvorstadt 1, CH-4051 Basel Das Gebäude ist rollstuhlgängig | www.spielzeug-welten-museum-basel.ch

                 

Sonntag, 6. Mai, und Sonntag, 20. Mai Ab 9.30 Uhr reichhaltiger Sonntagsbrunch!

LANDGASTHOF SCHWERT, SCHUPFART Telefon 062 871 64 55

seit 1998

FonduehĂźsli

Ankauf

GenieĂ&#x;en Sie in einem besonderen Ambiente bei Kerzenschein:

von

Altgold Schmuck/ Zahngold/Silber/ Besteck/Uhren/ MĂźnzen

Samstag, 28. April, von 9â&#x20AC;&#x201C;16 Uhr wetterunabhängig, mit mehr als 120 Ständen

Info: 061 691 60 51/www.liebrueti.ch

in jeder Form und Menge, Zustand unwichtig. Laden geĂśffnet: Moâ&#x20AC;&#x201C;Fr, 15.30â&#x20AC;&#x201C;18.30 h Sa 9.00â&#x20AC;&#x201C;12.00 h Ausweis mitnehmen!

Frick

Ebnet

Tel. 061 463 18 60 Metobal GmbH Prattelerstr. 25, 4132 Muttenz

1. â&#x20AC;&#x201C; 2. Mai Dienstag Mittwoch

1. Mai 2. Mai

15.00 15.00

Rheinfelden

20.15

Inhaber der Eidg. Schmelzbew. (125) fĂźr Edelmetalle.

Engerfeld

9. â&#x20AC;&#x201C; 10. Mai Mittwoch Donnerstag

9. Mai 10. Mai

15.00 14.00

Auf Ihren Besuch freuen sich Familie Kleine und Team Hauptstr. 105 ¡ D-79739 SchwĂśrstadt Tel. 00 49 77 62/8 09 78 70 Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mi.â&#x20AC;&#x201C;Sa. ab 17.30 Uhr, So. 17.30â&#x20AC;&#x201C;22.30 Uhr Mo.+Di. Ruhetag www.fonduehuesli.de

Zahnklinik Aeschenplatz )(Notfälle ohne Zuschlag )('&%$#"! #" (!((%( )(  ("" ( )( (  ( 061 276 90 00 % ( # %( % (#"& %( % (#% ( % (&#$(% ((#% %

20.15

Zusatzprämien auf Lagermodelle

Vorverkauf Tel. 056 622 11 22 | www.circus-monti.ch

Neue Räume, gewohnte Adresse und

KUBOTA ¡ M Serie der neue Landwirtschaftsund Kommunaltraktor 66 bis 140 PS

48 neue! Geldspielgeräte sowie 3 Jackpots!

Maschinen und Zylinderschleifwerk

CASINO-TIENGEN Carl-Zeiss-Strasse 6 (Nähe Neukauf) BROCKI INTERNATIONAL Bahnstrasse 77 Obere Holzgasse 9 5012 SchÜnenwerd 5212 Hausen b.Brugg (Industrie Feld)

GĂźnstig Haus-/ Wohnungsräumungen und UmzĂźge Gratis-Abholdienst â&#x2014;? Abholdienst fĂźr Haushaltsachen â&#x2014;? MĂśbel, Geschirr, Kleider, Textilien, Elektrosachen, Spielsachen, Lampen, Teppiche, LP, CD, Werkzeuge usw. Abholdienst: 079 737 56 74/062 849 24 24 www.brocki-international.ch NEU im Brocki: KinderkleiderbĂśrse Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo 14.00â&#x20AC;&#x201C;18.00 Diâ&#x20AC;&#x201C;Fr 09.00â&#x20AC;&#x201C;11.45 14.00â&#x20AC;&#x201C;18.00 Sa 09.00â&#x20AC;&#x201C;16.00

Fleischfondue â&#x20AC;&#x201C; Tartarenhutâ&#x20AC;&#x201C; Steaks Käsefondue â&#x20AC;&#x201C; HeiĂ&#x;er Stein

Fßr Sie täglich von 6.00 bis 2.00 Uhr, Fr. und Sa. bis 3.00 Uhr geÜffnet.

Wir haben unser Angebot erweitert!

Nur das Beste ist uns fßr unsere Gäste gut genug! Wir wßnschen Ihnen viel Spass und einen schÜnen Aufenthalt in unseren Casinos! www.hochrheincasino.de

Bernhard Jehle AG Spez. Werkstätte fßr Benzin- und Dieselmotoren Forst- und Kommunaltechnik STIHLŽ Motorsägen und -geräte www.bjehle-ag.ch

5070 Frick

Tel. 062 871 45 45

E-Mail-Adresse fĂźr Inserate: inserat@fricktal.info


Qualität zum DAUERTIEFPREIS pro Flasche je

DAUERTIEFPREIS

1.75

AKTUELL

DAUERTIEFPREIS

1.

25

99.-

+ Depot

220 cm

Geranien Hänger und Steher In vielen verschiedenen Farben, einfach und gefßllt, blßhend.

Bestehend aus 1 Tisch (220 x 80 cm) und 2 Bänken (zu 220 cm). Solides Gestell, Fßsse einklappbar. Holzart: Fichte / Tanne. Holzherkunft: Rumänien / Polen.

FeldschlĂśsschen Lager

78707

87303 (GĂźltig bis 28. 04. 2012)

r rosse

G

ell

Aktu

Alles gegen Zecken, FlÜhe und Milben fßr Hund und Katze, finden Sie im Tierlädeli! Schauen Sie vorbei.

Fricktal-Center A3 5070 Frick 062 874 40 40

50 cl. 25.â&#x20AC;&#x201C;/Harass Ă  20 Flaschen.

HeizÜl und Holzpellets 寿 062 865 05 05

t k ar 012

2 M Wegenstetten

28. / 29. April

Hauptstr. 87 4313 MĂśhlin 061 851 00 10

Wir empfehlen uns fßr: ApÊro, Geburtstag, Hochzeit usw. Viele feine Sachen aus unserer Hausbäckerei.

Voranzeige:

REMONTE

(was dein Herz begehrt) Fr. 22.â&#x20AC;&#x201C;

Party-Service fĂźr jeden Anlass Wir freuen uns, Sie verwĂśhnen zu dĂźrfen.

Bequemschuhe Schuhmacherei Leimgruber

Sonntagsbraten

in Kunststoff oder Holz

Immer freitags: ÂŤDinner for twoÂť

Tel. 062 8711440 Fax 062 8712141

Auf Ihren Besuch freuen sich: Fredy und Christina Gubler

t

)('&(&%$#%"!# (

Garage + Pneuhaus

     

 (%%%% (&   % %

t 4FSWJDFVOE3FQBSBUVSFO t .',#FSFJUTUFMMVOHFO t -FOLHFPNFUSJF t #BOOFS#BUUFSJF4FSWJDF t #BSUIBV"OIĂ&#x160;OHFS %JF'BDIXFSLTUBUU GĂ SBMMF3FQBSBUVSFO

Rebgasse 2/Hauptstrasse, 4314 Zeiningen Tel. 061 853 02 50 www.topneu.ch

www.pneuhausfrank.ch

Sofortmontage ohne Voranmeldung! â&#x20AC;Śunschlagbar in Preis + Leistung

... und wir schenken Ihnen das Bett dazu! Bis zum 26. Mai 2012 bei Ihrem TEMPURŽ Fachhändler:

061 853 80 90 â&#x20AC;˘ 4313 MĂśhlin www.atelierbernet.ch

Uhr Uhr Uhr Uhr

Hornussen Etzgen Magden Sissach Lausen

Hauptstrasse 168 Talstrasse 49 Hauptstrasse 61 Gewerbestrasse 7 Hauptstrasse 122

062 871 18 00 062 875 28 33 061 841 15 75 061 973 29 30 061 921 61 51

jeder Preisklasse, PW und 4x4 aller Marken und Art werden abgeholt und bar bezahlt, Moâ&#x20AC;&#x201C;Sa bis 20 h Tel. 044 817 27 26 Fax 044 817 28 41

FĂźr Ihren Gartenteich

NEU erĂśffnet!

Restaurant

FĂ&#x201E;HRY Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo - Sa: 9 - 22 Uhr So: 10 - 20 Uhr Donnerstag: Ruhetag

täglich: Znßni-Hit: Kaffee + Sandwich Fr. 6.Menßs Fr. 14.50 freitags: Wähentag

Fr. 69.â&#x20AC;&#x201C; p. Paar, inkl. eine Flasche Wein

Scheibenreparaturen  # (' #' (%' % &&('%#&%(& '(&

TEMPURÂŽ schenkt Ihnen traumhaften Schlaf . . .

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Dienstag 10.00 â&#x20AC;&#x201C;12.00 /14.00 â&#x20AC;&#x201C;18.30 Donnerstag 10.00 â&#x20AC;&#x201C;12.00 /14.00 â&#x20AC;&#x201C;18.30 Freitag 08.00 durchgehend â&#x20AC;&#x201C;18.30 Samstag 08.00 durchgehend â&#x20AC;&#x201C;16.00

Wir kaufen Autos und Lieferwagen

Nach Grossmutterart, mit Kartoffelstock, GemĂźse, Salat und Dessert ab Fr. 26.â&#x20AC;&#x201C;

Wir freuen uns auf Ihre Reservation! Tel. 062 876 11 37 Getty & Hans Kistler und s Bäre-Team, 5076 BÜzen

Familie E. + B. Michel-Felder Telefon 062 827 17 67 Internet: www.restaurant-traube.ch

WIDMATTHOF, 4314 ZEININGEN Tel. 061 861 18 81 brogli@widmatthof.ch

fĂźr Um- und Neubauten oder nach Mass

Schreinerei â&#x20AC;˘ Frick

Fondue chinoise Ă  discrĂŠtion Jeden Sonntag:

Telefon 061 851 19 13 Qualitop-anerkannt Germanenstrasse gratis 4313 MĂśhlin www.bronx-gym.ch info@bronx-gym.ch

Ch. Schweizer AG

Bis Ende April empfehlen wir täglich:

5 Sorten Fleisch, GemĂźse, Pommes frites, Reis, div. Saucen und Garnituren zum sensationellen Preis von Fr. 34.50

HOFLADEN

F E N ST E R

rollstuhl- und invalidengängig auf 3 Etagen

Brunch-Buffet vom Heuwagen

ZĂźrcherstr. 5, 4332 Stein Tel. 062 873 17 76

20 Jahre Bäre BÜze mit Getty und Hans, Auffahrt, 17. Mai, uf em Bäre-Parkplatz.

Gasthaus zum Bären

CH Fr.10.00/kg statt Fr. 16.80

Zum Beispiel:

P

EntrecĂ´te CafĂŠ de Paris (auf der Platte serviert) mit Pommes Allumettes zum Superpreis von Fr. 28.50

CH Fr.10.50/kg statt Fr. 19.50

Probieren Sie die neuen Modelle!

Di â&#x20AC;&#x201C; Fr 10.00 â&#x20AC;&#x201C; 12.00, 14.00 â&#x20AC;&#x201C; 18.30 Uhr Sa 8.30 â&#x20AC;&#x201C; 14.00 Uhr

Neu: Bäre-Hit

4324 Obermumpf 062 866 40 20

frisch ab Feld direkt vom Widmatthof aus Zeiningen

www.fricktalerlandi.ch

i l h Ăź Fr

4 vom 25.

FRICKTALER SPARGELN

MĂśhlin â&#x20AC;˘ AGROLA Tankstelle â&#x20AC;˘ AGROLA TopShop

ngs-

O N2 I T K 1 A is 8.5. 20

Schweinshals ganz Wienerli 5er Vac

Rheinfelden-Ost â&#x20AC;˘ LANDI Laden â&#x20AC;˘ AGROLA Tankstelle â&#x20AC;˘ AGROLA TopShop â&#x20AC;˘ CarWash

Party-Garnitur

ren

.b

Eiken â&#x20AC;˘ LANDI Laden â&#x20AC;˘ AGROLA Tankstelle â&#x20AC;˘ AGROLA TopShop â&#x20AC;˘ LANDI Agro â&#x20AC;˘ BĂźro Gipf-Oberfrick â&#x20AC;˘ LANDI Laden â&#x20AC;˘ AGROLA Tankstelle

80 cm

Geld spa

www.bernet-metzgerei.ch

Zu

nd fahren u

Grosser Kanu-Markt Markthalle Mumpf Samstag, 5. + 12. Mai 2012 Ă&#x153;ber 200 Kajaks, Canadier, Falt- und Schlauchboote, KanuzubehĂśr 4322 Mumpf  Tel. 062 873 11 49

Jurastrasse 4 4313 MĂśhlin 061'851'22'84 www.stocker-bodenbelaege.ch

Auf Ihren Besuch freuen sich Doris Kuhn und Team Restaurant Fähry Campingpark Mumpf Hauptstrasse 2 - 4322 Mumpf Tel. 062 873 25 50

Dr. med. Peter Borer

Allgemeine Medizin FMH ZĂźrcherstr. 52, 4332 Stein Die Praxis bleibt wegen Wallfahrt nach Lourdes und anschliessenden Ferien vom 27. 4. bis 13. 5. 2012

geschlossen

Die Vertretung erfolgt durch die Ă&#x201E;rzte in der Umgebung.

â&#x20AC;˘ Dampfdusche fĂźr jeden BadgrundriĂ&#x; â&#x20AC;˘ Barrierefrei duschen und baden â&#x20AC;˘ DuschWC Aquaclean â&#x20AC;˘ BadmĂśbel â&#x20AC;˘ Badsanierung aus einer Hand

Sofa, Sessel, Stuhl oder Bank

Polster ersetzen Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich Hans-Peter Hirt, Polsteratelier 5303 WĂźrenlingen 056 281 18 27

Dentalhygiene Aktion 50% Nur im April und Mai 2012

Anmeldungen unter Aeschenplatz Zahnklinik

061 276 90 00

Dr. Manser, Dr. Hasslhoffer, Dr. Saricicek, Dr. Bochdam, Kielblock, Frey & Partner

Bad & Wellness D-79736 Ri.-Hottingen CH-5074 Eiken www.schaeuble.eu Tel. +49 7765 288


fricktal.info 2012-17