Issuu on Google+

AZ • 4332 Stein AG • 67. Jahrgang • 14. Juli 2011

28

Bewegen und Geniessen

Minigolf und

Glacé-Spezialitäten

4332 Stein Tel. 062 873 20 63 Infos unter bustelbach.ch

Diese Woche aktuell Stellen / Immobilien Kochen Kulturplatz Vom Tierlignadenhof Blaser übergibt Schlüssel Veranstaltungen

Freizeittipp Vogelpark

Naturama - Staunen erlaubt Seite 3

Seite 13

4 12 20 21 21 23

11 JAHRE ➜ 10 % Wir feiern 11 Jahre Maya Umzüge GmbH und bedanken uns bei unseren Kunden mit 10 % Rabatt Telefon 061 871 09 23 / 076 384 09 23

Kindheitsträume wurden wahr Seite 22 061 853 80 90 • 4313 Möhlin

10% auf Insektenschutzrollo www.atelierbernet.ch

«Sun, Fun and Beachhandball» 13. Swiss Beachhandball Masters Qualifikationsturnier an der «Playa del Bustelbach» in Stein

Blumenladen geschlossen vom 18. bis 31. Juli 2011 Ab 2. August sind wir gerne wieder für Sie da! Blumen Leuenberger 5080 Laufenburg www.leuenberger-ag.ch

(jf) Grösser, spektakulärer und angesagter denn je ist das 13. Swiss Beachhandball Masters Qualifikationsturnier mit der zwischenzeitlich legendären rhiviera.ch Beachparty in Stein

eit h u Ne

«Playa del Bustelbach», ein Begriff der über die Jahre an Bekanntheit gewonnen hat. Zum 13. Mal rocken Beachhandballer und Beachhandballerinnen aus der ganzen Schweiz die Sandplätze auf dem Areal des Sportcenter Bustelbach. Am 22./23./24. Juli heisst es deshalb wieder: «Sun, Fun and Beachhandball…»

n eller e r o p ilat e Pro t n hve ohn c s Ti

5073 Gipf-Oberfrick · Landstrasse 31 Tel. 062 865 60 70 · www.rickenbach-elektro.ch

50 Mannschaften werden erwartet Alle Jahre wieder und jedes Jahr noch etwas spektakulärer. Der TV Stein lädt zum 13. Swiss Beachhandball Masters Qualifikationsturnier an der «Playa del Bustelbach» in Stein. Am wohl beliebtesten Beachhandball Turnier in der Schweiz werden wieder gegen die 50 Mannschaften erwartet, welche sich spektakuläre und spannende Spiele liefern und somit den Zuschauern unvergessliche Momente schenken.

Dres.med.dent.J&B.Scheidegger-Weber und M.Zeller Bahnhofzentrum • 5080 Laufenburg • 062 874 43 14

Tolle Beach-Atmosphäre

Wittnau Frick

062 871 10 20

Einige neue Dinge erwarten den Besucher in diesem Jahr. Mittels multimedialem Einsatz werden Resultate und Ranglisten immer «up to date» auf Bildschirmen sowie online auf fricktal.info ersichtlich sein. Das zweite Spielfeld erstrahlt in neuem Look als «Feldschlösschen Arena» und wird somit noch einladender für unsere Gäste. Ein weiteres Highlight ist die wohl aussergewöhnliche und sexy Tanzshow der Matchless Tanzprofis aus Hünenberg, die uns am Die «Playa del Bustelbach» in Stein wird am 13. Swiss Beachhandball Masters Qualifikationsturnier zum bei Sportlern und Abend des 23. Juli in die Beachparty rein Zuschauern ebenso beliebten Beachhandballplatz Fotos: zVg tanzen werden. Selbstverständlich dürfen sich unsere Gäste wie jedes Jahr auf die tolle Beach-Atmosphäre freuen, die mittels der wohl längsten Beachbar, Sportcenter Bustelbach, welches den offiziellen Beachhandball Masters TurSangriabar, Pool und vielen weiteren Organisatoren die gesamte Infrastruktur niere in den Kategorien Men, Ladies und überlässt. Extras nochmals einen drauf setzt. Nichthandballer und endet am Abend des Sonntag, 24. Juli 2011. Start mit Plauschturnier 300 Kubikmeter Sand Der TV Stein begrüsst alle ganz herzlich Ein grosser Dank gilt den «Ursponso- Der Anlass wird am Abend des 22. Juli an der «Playa del Bustelbach» und freut ren», wie der Kies & Beton AG in Münch- mit dem bekannten Plauschturnier unter sich auf zahlreiche Besucher. wilen, welche jedes Jahr über 300 Kubik- den Steiner Vereinen eröffnet. Diese Zusätzliche Informationen unter meter Sand für die Beachhandballfelder Spiele finden von 19 bis 23 Uhr statt. Am www.beachhandball.ch zur Verfügung stellt, ebenso auch das Samstag, 23. Juli, starten um 10 Uhr die und www.rhiviera.ch

... ganz in Ihrer Nähe! Waldshut-Tiengen, Albbruck, Laufenburg, Neu! Lörrach, Bad Säckingen, Rheinfelden

Als „Besonders vorbildliche Spielstätte“ mit dem „GOLDEN JACK“ prämiert.

An der deutsch-schweizerischen Grenze sind die Fun-Casinos „Number One” ein Synonym für moderne Unterhaltung. Ausser einer Top-Einrichtung im Hollywood-Flair finden Sie bei uns immer die aktuellsten Spielgeräte aus allen Bereichen. Nur das Beste ist uns für unsere Gäste gut genug! Wir wünschen Ihnen viel Spass und einen in schönen Aufenthalt in unseren Casinos! chrhe o H am www.hochrhein-spielotheken.de

Rheinfelden

A3

Brodlaube 15

Ausstellung/ Ausstellung/ Ausstellung/ Produktion Schaufenster Verkauf/Planung permanent offen teilweise offen

permanent offen

Offizielle Service-Stelle

Autorisierte Abnahmestelle für Fahrtenschreiber und Tripon-LSVA Moderne Prüfstrasse Mammut Hebebühnen-Service Service und Reparaturen an ALLEN Marken

FARAG Fahrzeug-Reparatur AG Gerenweg 9

5073 Gipf-Oberfrick

Tel. 062 871 23 80 www.fahrzeug-rep.ch

Heizen mit Köpfchen? Fragen Sie den Fachmann:

www.heizen-waermen.ch

THOMANN AG Fenster Küchen Türen Innenausbau

4323 Wallbach Tel. 061 861 11 20

Fax 061 861 11 28

Die wirklich scharfe Küche finden Sie bei uns! Ausstellung auf über 350 m2 www.ethomannag.ch


%DXVWHOOHQ$QJHERW LP&RRS)ULFN  H J D 7    U X )Â UQ DPVWDJ  XQG-XOL

)UHLWDJXQG6

8QVHUH9HUNDXIVVWHOOH LQ)ULFNZLUGELV(QGH 1RYHPEHU WRWDOXPJHEDXW XQGPRGHUQLVLHUW KRQ 3UR²WLHUHQ6LHMHW]WVFKRQ

  DXIGDVJHVDPWH )OHLVFKVRUWLPHH QW LQNO&KDUFXWHUL XQG:XUVWZDUHQ

 $XVJHQRPPHQ H NW GX UR 7LHINÂ KOS  QG X .RQVHUYHQ )LVFKSURGXNWH

&RRS)ULFN(AUPTSTRASSE 

-O &R 3AMSTAG

BIS 5HR  BIS 5HR

Sonnenpreise in Laufenburg!

Kompaktzimmer Zen Erable Kleiderschrank 2-tĂźrig, Kommode Auslaufmodell, original verpackt, umbaubar zu Jugendzimmer, Abholpreis.

2467,–

Sommeraktion:

Nimm 3 zahl 2

Beim Kauf von drei BekleidungsstĂźcken erhalten Sie das GĂźnstigste gratis! Bis 30.07.2011 auf nicht reduzierte Artikel.

1999,–

Kostenlos dazu: Schublade fĂźr Bett, Regal, Wandregal im Wert von 439,97 â‚Ź

Simba Dreirad Be Fun

59,99

49,99

Teutonia Kinderwagen Quadro S mit Softtragetasche

769,80

599,99

ABC-Design Kinderwagen Tempo 4S Cream/olive, aqua/dark brown, purple/black, anthrazit/black

299,99

249,99 Solange der Vorrat reicht. Preise in Euro.

79725 Laufenburg Laufenpark 15 Tel.: (+49) 7763/92 77 140

Die groĂ&#x;en Babyfachmärkte


3

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

aus den gemeinden

Flugakrobaten faszinieren

Erklärung zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen einfordern und entsprechend den Vollzug überprüfen. Der Gemeinderat

Baugesuche

Freizeittipp Vogelpark Steinen Bd.: Falknershow, Berberaffenfütterung und Kneipp-Anlage Falkneranlage mit faszinierender Flugshow, Berberaffen- und KänguruGehege, Schaubrut- und Vogelkundehaus, Mittelalter-Erlebnisbereich, Kneippanlage mit Wassertretstelle und Barfusspfad – der Vogelpark Steinen hat viel zu bieten und ist nicht nur für Vogelfreunde einen Ausflug wert.

Informationen

Öffnungszeiten Vogelpark Bis 6. Nov. täglich 10 bis 17 Uhr (sonntags, feiertags länger geöffnet). Täglich um 11 und 15 Uhr Greifvogel-Flugvorführungen; 12 und 16 Uhr Berberaffen-Fütterungen. Eintritt: Erwachsene 15 Euro, Kinder 4 bis 11 Jahre 7,50 Euro. Freier Eintritt für Kinder bis einschliesslich 3 Jahre.

MARIANNE VETTER Mit einer Parkfläche von zehn Hektar zählt der Vogelpark Steinen zu den grössten in Deutschland. An die 1000 Vögel in 300 Arten können hier bestaunt werden. Aber nicht nur Vögel, auch Berberaffen, Kapuziner-Äffchen und Kängurus sind auf dem Gelände anzutreffen. Eine besondere Attraktion ist in jedem Fall die Falkneranlage mit ihren rund 600 Sitzplätzen. In einer atemberaubenden Flugshow, über die Köpfe der Zuschauer hinweg, bekommt der Besucher einen Einblick in die Arbeit des Falkners. Beeindruckend ist, mit welcher Eleganz sich die Greifvögel wie Adler, Geier oder Eule in die Lüfte erheben, um mit bestechender Präzision wieder auf dem ledernen Falknerhandschuh zu landen. Vor allem die Falken zeigen sich hier als wahre Flugakrobaten. Ein junger, flauschiger Waldkauz darf auch gestreichelt werden. Gratis aus dem Früchte-Eimer Ein weiteres Highlight, vor allem für Kinder, ist die moderierte Berberaffenfütterung. Hierbei erfährt der Besucher alles Wissenswerte über die Lebensgewohnheiten dieser Tiere, die aus der Nähe erlebt und gefüttert werden können. Futter hierzu gibt es gratis aus dem Früchte-Eimer. Aber Vorsicht: je nach Temperament kann die Affenbande ziemlich fordernd werden. Wer mehr über die heimische Vogelwelt erfahren möchte, ist im Vogelkundehaus genau richtig. Im Schaubruthaus kann man täglich live das Schlüpfen der Hühnerküken erleben und im begehbaren Sittich-Freigehege ist man von einer Vielzahl farbenprächtiger Sittiche umgeben. Im hinteren Parkgelände ist in diesem Jahr ein Mittelalter-Erlebnisbereich mit Elfenschmiede, Mittelalter-Laden

Hunde haben keinen Zutritt zu den Berberaffen- und Känguru-Freigehegen. Damit eine ungestörte Greifvogel-Flugshow möglich ist, müssen Besucher mit Hund den Zugang zur Falknerei über den mit den Hundesymbolen markierten Weg nutzen. Die Flugshow können Hund und Herrchen dann hinter einer kleinen Schutzwand mitverfolgen.

Aus nächster Nähe

und Taverne entstanden. Eine gute Ergänzung zur bestehenden VogelparkFalknerei. Das Streichelgehege mit Zwergziegen sowie Gartenwirtschaft, Schutzhütten, Spiel- und Grillplätze runden das vielseitige Angebot für Vogelparkbesucher ab. Einen Abstecher wert Spezielles Ambiente: Einen Abstecher wert ist sicherlich die Gastwirtschaft zum Hirschen auf dem Schillighof in der Nähe des Vogelparks, idyllisch oberhalb

Rheinfelden Baugesuche

Chinzhalde Schränzer unternahmen «Guggebummel». Auf dem Trompeterschiff: Schöner Ausflug des Rheinfelder Jahrgangs 1933. Ungetrübter Grillgenuss: Amt für Verbraucherschutz erinnert an Hygieneregeln. Schweizer Energieversorger investieren gemeinsam in Windkraft. «bikepoint» Zeiningen reiste nach Einsiedeln. BL: Polizei warnt vor unseriösen Handwerkern. Wohnungsmarkt: Leichte Entspannung dank abgeflachter Zuwanderung und hoher Bautätigkeit. Jugendschutz Aargau: Alkohol - Mitverantwortung im Falle eines Unfalls AmpliBus erneut in Baden: Hörtests auf neuen Rädern.

Diese und weitere Themen in der Internet-Zeitung des Bezirksanzeigers – auf www.fricktal.info www.bezirksanzeiger.ch

____________

Gegen die nachstehend aufgeführten Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist zu begründen und hat einen Antrag über das Rechtsbegehren zu enthalten. Auf Einsprachen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden. Baugesuch Nr. 2011-088 Gesuchsteller: Simon Albiez, Jagdgasse 1, Rheinfelden; Lage Baugrundstück: Fröschweid 4; Parzelle: 928; Umschreibung Bauvorhaben: Verglasung Holzaufzug und Einbau Dachflächenfenster / Vergrösserung Fassadendurchbruch rheinseitig; Hauptmasse: Dachflächenfenster an Nordseite: 2 x 0,55 x 0,98 m; Geschoss: 1. und 2. Obergeschoss, Dach- und Galeriegeschoss; Zweckbestimmung: Wohnen; Dachform: Satteldach. Weitere Angaben: Energetische Dachsanierung und innere Umbauarbeiten. Baugesuch Nr. 2011-091 Gesuchsteller: Abima Management AG, Weidenweg 17, Rheinfelden; Lage Baugrundstück: Weidenweg 14; Parzelle: 1677; Umschreibung Bauvorhaben: Provisorische Reklametafel an der Kantonsstrasse; Hauptmasse: L = 4,00 m x H = 2,00 m; Gesamthöhe 3,20 m; Bauart/Material: Unbeleuchtete Holzkonstruktion mit Aluminiumschild. Weitere Angaben: Provisorium bis Ende 2013. Kant. Zustimmung: erforderlich. Baugesuch Nr. 2011-092 Gesuchsteller: Beat Seibert, Habsburgerstrasse 36, Rheinfelden; Lage Baugrundstück: Habsburgerstrasse 36; Parzelle: 2757 574; Umschreibung Bauvorhaben: Einbau Cheminée mit Aussenkamin an der Nordfassade; Haupt-

Fotos: Marianne Vetter

von Weitenau gelegen. Das Gebäude des Wirtshauses ist ca. 400 Jahre alt und wird seit 1852 als Gaststätte genutzt. Der einfache, ursprüngliche Charakter des Hofes blieb trotz mehrerer Umbauten erhalten. Draussen unter der über hundert Jahre alten Kastanie geniesst man eine wunderbare Aussicht. Die Küche bietet gute, preiswerte Hausmannskost: Schnitzel, Wurstsalat, Speck, Salate und verschiedene Kuchen. Apropos Kuchen, unbedingt die Schwarzwälder Kirschtorte probieren...

masse Kamin: 1,00 m ab fertigem Dach, Durchmesser 150 mm; Bauart/Material: Chromstahl; Zweckbestimmung: Wohnen; Dachform: bestehend. Baugesuch Nr. 2011-093 Gesuchsteller: Hans Jörg Gersbach, Mattenweg 3, Rheinfelden; Lage Baugrundstück: Tulpenweg 7; Parzelle: 1739; Umschreibung Bauvorhaben: Einbau neue Gasheizung mit Aussenkamin an der Nordostfassade; Solaranlage auf dem Flachdach; Hauptmasse Kamin: 1,00 m ab fertigem Dach, Durchmesser 125 mm; Bauart/Material: Chromstahl; Zweckbestimmung: Wohnen; Dachform: bestehend. Weitere Angaben: Solarkollektoren 10,00 m x 1,00 m, Höhe 0,60 m ab Dachrand. Auflageort: Bauverwaltung Rheinfelden. Einsprachestelle: Gemeinderat Rheinfelden. Auflage-/Einsprachefrist: 15. Juli bis 16. August 2011.

Häckseldienst Montag, 8. August Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor dem Häckseltag an Schauli AG, Höhenhof 857, Zeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldungen können erst beim nächsten Häckseltermin berücksichtigt werden! Weitere Angaben siehe GAF-Abfallkalender. GAF

Altölsammelstelle Auf dem Areal des Feuerwehrmagazins (Riburgerstrasse), gut sichtbar am Strassenrand, stehen ab sofort ein Sammelbehälter für Speiseöl sowie ein Kleidercontainer. Für die sorgfältige Entsorgung Ihres Altöls danken wir Ihnen. GAF

Öffentliche Stadtführung Samstag, 16. Juli, 21 Uhr; Treffpunkt: RathausInnenhof.

Anreise Vogelpark Von Stein AG - Richtung Schopfheim - B 317 Richtung Steinen-Lörrach, rechts nach Steinen abbiegen, Ortsmitte Steinen rechts abbiegen Richtung Weitenau, von Weitenau Richtung Hofen (Beschilderung Vogelpark ab Steinen). Fahrzeit von Stein AG zum Vogelpark 38 Minuten. Weitere Informationen auf www.vogelpark-steinen.de Zum Schillighof Vom Vogelpark zurück nach Weitenau, Abzweigung Schillighof (Gasthaus Hirschen, Schillighof 33). Fahrzeit 5 Minuten. Öffnungszeiten: täglich ab 16 Uhr, Samstag ab 14 Uhr, Sonntag ab 10 Uhr. Montags Ruhetag.

Wenn die Tore schliessen – Nachtführung in der Altstadt Schlendern Sie mit dem Nachtwächter durch die finstere Altstadt. Kosten: Fr. 10.–. Anmeldung erforderlich (Tel. 061 835 52 00).

Stadtbibliothek Öffnungszeiten während der Sommerferien vom 4. Juli bis 7. August: Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 18 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr.

Möhlin Gemeinde Möhlin wendet ILO-Kernarbeitsnormen an Die ILO-Kernarbeitsnormen sind Sozialstandards im Rahmen der Welthandelsordnung, die menschenwürdige Arbeitsbedingungen und einen hinreichenden Schutz gewährleisten sollen. In den Bereichen Natur- und Pflastersteine sowie Arbeitskleidung werden bei künftigen Beschaffungen und Ausschreibungen die ILO-Kernarbeitsnormen angewandt. Im asiatischen Raum werden Natur- und Pflastersteine zum Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen von Kindern hergestellt. Nebst einigen Gemeinden in der Schweiz hat auch der Kanton Bern im Bereich dieser Beschaffung bereits entsprechende Richtlinien verfügt. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ist es sinnvoll und auch notwendig, in der Gemeinde nur noch Natur- und Pflastersteine aus sozialverträglicher Produktion einzubauen. Die Abteilung Bau und Umwelt wird bei zukünftigen Submissionen, in welchen Natur- und Pflastersteine sowie Arbeitskleider ausgeschrieben werden, mittels einer Selbstdeklaration eine

Nachfolgende Baugesuche liegen vom 14. Juli bis 15. August 2011 in der Abteilung Bau und Umwelt Möhlin während der ordentlichen Bürostunden zur Einsichtnahme auf. Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwender selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt. Weiter ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwender diesen anderen Entscheid verlangt. Bauherrschaft und Projektverfasser: Hürbin und Frey AG, Bahnhofstrasse 16, Möhlin; Grundeigentümer: Wemo Immobilien AG, Bahnhofstrasse 131, Möhlin; Bauobjekt: Einfamilienhaus mit Carport; Lage: Parz. 3790, Orchideenweg 11; Zone: W2. Bauherrschaft und Grundeigentümer: Adrian Baumgartner Hinnen und Isabella Hinnen, Amselweg 13, Möhlin; Projektverfasserin: Isabella Hinnen, Amselweg 13, Möhlin; Bauobjekt: Stützmauer; Lage: Parz. 128, Amselweg 13; Zone: W2. Bauherrschaft: Theo Müller, Holderstrasse 10, Möhlin; Grundeigentümer: Theo und Brigitte Müller-Schmid, Holderstrasse 10, Möhlin; Projektverfasser: Makena AG, Bahnhofstrasse 311, 5325 Leibstadt; Bauobjekt: Solarwärmeanlage auf bestehendem Dach; Lage: Parz. 2101, Holderstrasse 10; Zone: W2.

Bereitstellen von Grünguttonnen und Kehrichtsäcken Wir machen die Bevölkerung darauf aufmerksam, dass sowohl die Grünguttonnen als auch die Kehrichtsäcke an den Abfuhrtagen morgens um 07.00 Uhr zur Abfuhr bereitstehen müssen. Nur so kann das Leeren und Mitnehmen in allen Dorfteilen garantiert werden. Für die ganze Gemeinde Möhlin findet die Grüngutabfuhr jeweils am Donnerstag statt. Besten Dank für die Aufmerksamkeit. Abteilung Bau und Umwelt

Waldtage in Möhlin vom 13./14. August 2011 Anstelle der alle zwei Jahre stattfindenden Waldbereisung von Möhlin finden dieses Jahr aus Anlass des «Jahr des Waldes» die Waldtage statt. Der Verein Waldwirtschaft JuraFricktal veranstaltet im Forst, unter der Federführung der Abteilung Wald und Landschaft mit Förster Urs Steck, einen Rundparcours mit 14 Posten. Am Samstag können an verschiedenen Orten die heutigen im Einsatz stehenden Maschinen und Geräte der Waldwirtschaft an praktischen Arbeiten begutachtet werden. Jagdhornbläser und Jagdgesellschaft sowie der Pilzverein und Natur- und Vogelschutzverein Möhlin helfen mit, den Veranstaltungsparcours aufzulockern. Für die Kleinen steht die Waldspielgruppe «Spürnase» mit ihrem Programm zur Verfügung. Zu diesen Waldtagen ist die ganze Bevölkerung des unteren und oberen Fricktals (Forstkreis I Jura-Fricktal) herzlich eingeladen. Der Rundgang ist gut beschildert und frei zu besichtigen. Es wird eine Festwirtschaft mit verschiedenen Angeboten für Gross und Klein betrieben. Der Parcours wird am Samstag offiziell um 10 Uhr durch die Jagdhornbläser eröffnet und um 16 Uhr wieder geschlossen. Ab 18 Uhr sorgt die «Ueli’s Family Band» bis 23 Uhr für Unterhaltung. Eine Kaffeestube sowie eine Waldbar helfen mit, das Angebot zu bereichern. Am Sonntag wird der Parcours um 10 Uhr eröffnet und schliesst um 15 Uhr. Die Musikgesellschaft Möhlin gibt um 13 Uhr den Besucherinnen und Besuchern im Festzelt ein Konzert. Während beider Tagen wird ein Personentransport im Stundentakt von den Haltestellen in Möhlin Volg Oberdorf, Post, Bahnhof und Hotel Schiff betrieben. Die Organisatoren heissen die Bevölkerung herzlich willkommen und hoffen, mit den Waldtagen viele Informationen vom Wald an die Besucherinnen und Besucher weitergeben zu können. Gemeinde Möhlin und Verein Waldwirtschaft Jura-Fricktal

Häckseldienst Freitag, 5. August Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor dem Häckseltag an Schauli AG, Höhenhof 857, Zeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldungen können erst beim nächsten Häckseltermin berücksichtigt werden! Weitere Angaben siehe GAF-Abfallkalender. GAF

Schützengesellschaft Brotsackschiessen Hochwald / Oristalschiessen St. Pantaleon: Freitag, 15. Juli, 17 bis 20 Uhr; Samstag, 16. und 23. Juli, 8 bis 12 und 13 bis 18 Uhr; Sonntag, 24. Juli, 8 bis 12 Uhr. Obligatorische Bundesübung (OP 300 m): Sonntag, 7. August, 9 bis 11 Uhr. Bitte Dienstbüchlein, Leistungsausweis, Aufgebotszettel Bund und amtl. Ausweis mitbringen.


4

stellen • immobilien Fortsetzung Gemeinde Möhlin

Gemeinsame Sommergottesdienste

Gesucht per 18. August

ServiceMitarbeiter/in 50% in lebhafte Pizzeria in Oeschgen. Bewerbung an Giuseppe Laneri Telefon 062 871 90 90

Betriebsferien vom 1. – 17. August

An den kommenden drei Sonntagen feiern die Möhliner Kirchen gemeinsam Gottesdienst. Sie wollen Gott danken für seine Liebe in Freud und Leid. Das erste Mal trifft man sich am 17. Juli um 10 Uhr in der alten christkatholischen Dorfkirche St. Leodegar, das zweite Mal am 24. Juli in der reformierten Kirche, am 31. Juli in der römisch-katholischen Kirche St. Leodegar, visà-vis der Gemeindeverwaltung. Seien Sie herzlich willkommen – auch zum anschliessenden Apéro.

Häckseldienst Freitag, 5. August Anmeldung bis spätestens drei Arbeitstage vor dem Häckseltag an Schauli AG, Höhenhof 857, Zeiningen, Tel. 061 851 55 08 (Mo. bis Do. von 08.30 bis 11.30 Uhr), Fax 061 851 55 07 oder E-Mail info@schauli.ch. Verspätete Anmeldungen können erst beim nächsten Häckseltermin berücksichtigt werden! Weitere Angaben siehe GAF-Abfallkalender. GAF

Schul- und Dorfbibliothek

Pontonierfahrverein Schlauchboot-Wettfahren vom 17. Juli Am Fischessen der Pontoniere findet jeweils unser unterhaltsames und spannendes Schlauchboot-Wettfahren statt. Start ist am Sonntag um 14 Uhr. Gruppen von sechs Ruderern und einem Steuermann können in den Kategorien «Gemischt» oder «Herren» teilnehmen. Anmeldungen nimmt Dominique Koch, Tel. 061 86113 17, gerne entgegen.

Ehrenmitgliederzunft MGW

Zu vermieten in Mumpf, Hauptstrasse 29, ab sofort schöne

2-Zimmer-Wohnung mit Lift Fr. 900.– inkl. Nebenkosten. Telefon 062 873 16 17 Junge Schweizer Familie sucht Bauland in

Gipf-Oberfrick, Oeschgen oder Eiken Max. Fr. 380.- / m2 Angebote unter: land-hauskauf@gmx.ch oder Tel. 076 261 27 24

inserat@bezirksanzeiger.ch

Unser monatlicher Stammhock findet morgen Freitag, 15. Juli, um 16 Uhr im «Fabriggli» statt.

zu verkaufen - voll erschlossen schöne Panoramalage Telefon 062 873 31 48

Mumpf

Wallbach

Während der Sommerferien (bis 7. August) ist die Bibliothek jeweils am Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Das Bibliotheksteam

Bauland

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Ausbau der Kantonsstrasse K292 in Mumpf Sperrung/Verkehrsumleitung am 23./24. Juli Für den Einbau des Deckbelags muss die Hauptstrasse im Abschnitt Campingplatz bis Post für jeglichen Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt werden. Die Sperrung dauert von Samstag, 23. Juli, ab 05.00 Uhr, bis Sonntag, 24. Juli, 05.00 Uhr. Für die Anwohnenden ist die Zu- und Wegfahrt im angegebenen Zeitraum nicht möglich. Wir empfehlen Ihnen, während der Belagsarbeiten Ihre Fahrzeuge ausserhalb der Baustelle zu parkieren. Auch die Tankstelle Garage Jegge ist in diesem Zeitraum gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird grossräumig umgeleitet, die Umleitungen werden signalisiert. Bei ungünstiger Witterung müssen die Belagsarbeiten beziehungsweise die Sperrung auf das Wochenende 30./31. Juli verschoben werden. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Gemeinderat Mumpf, Bauleitung sowie der beteiligte Bauunternehmer danken Ihnen für Ihr Verständnis für diese leider unumgänglichen Massnahmen. Gemeinderat Mumpf / Bauleitung

Wir feiern – Sie profitieren !

Transportkostenrückerstattung für auswärtigen Schulbesuch Für den Zeitraum von August 2010 bis Juli 2011 werden die Transportkosten für den Schulbesuch mit einem Schulweg über 5 km (Bezirksschule Möhlin und Rheinfelden) durch die Gemeinde zurückerstattet. Dabei sind die Kosten der öffentlichen Verkehrsmittel massgebend. Da das Abonnement auch für private Zwecke genutzt werden kann, werden durch die Gemeinde 80 % der Kosten des Jahresabonnements zurückvergütet. Die Auszahlung erfolgt bis spätestens am 31. August 2011 am Schalter der Gemeindekanzlei gegen vorweisen der entsprechenden Quittungen. Die Finanzverwaltung

Seniorengruppe (ehem. Turnen) Zum ungezwungenen Zusammensein treffen wir uns am Mittwoch, 20. Juli, um 16 Uhr im Rest. Camping. Für den Abholdienst oder für eine allfällige Abmeldung wählen Sie Tel. 062 873 18 16. Hätten Sie gerade heute Lust dabei zu sein, dann setzen Sie sich doch einfach zu uns. Die kleine Zvieriplatte bietet für jeden etwas. Auf viele Teilnehmende freuen wir uns alle. Hilda

Feldschützengesellschaft Heute Donnerstag, 14. Juli: Letztes Training vor den Sommerferien. Es bietet sich die Gelegenheit, die Stiche welche im Heimstand geschossen werden können, zu schiessen. Nächstes Schiesstraining: Donnerstag, 11. August. Der Vorstand

2 JA H R E

IC NEWOPT

Alle MarkenMark kenBrille en: 100. 100 – Brillen:

In Magden, Nähe Post/Einkaufen, sonnige und ruhige Lage, verkaufen wir ein

6½-Zi.-Eck-Einfamilienhaus 2

Wohnen/Essen 33 m , Wohnküche, 2 5 Zimmer bis 26 m , Hobbyraum, Sauna, 4 Nassbereiche, Garage und Abstellplatz, pflegeleichter Garten. Wfl. 185 m2 , Nutzfl. 324 m2 , Land 2 291 m , Bj. 1998, sehr gepflegter Zustand.

VP 890'000.-Top Immobilien AG info@top-immo.ch

061 303 86 86 www.top-immo.ch

100.– 1 00 265.–

Zu verkaufen Gartengrundstück direkt am Rhein zw. Murg u. Bad Säckingen, ca. 970m² VHB € 38‘000.- Tel.: 0049 7761 50217 Zu vermieten oder zu verkaufen in Zuzgen an sehr ruhiger Lage in 6-Familien-Haus

grosszügige 4½-Zi.-Wohnung im 2. OG mit grossem Balkon (Gartenanteil auf Wunsch). Eigene Waschmaschine/Tumbler, grosszügiger Innenausbau, rollstuhlgängig ab Einstellhalle. Umweltfreundliche Wärmepumpenheizung (Grundwasser). Kaufpreis auf Anfrage. Mietzins Fr. 1680.– exkl. NK. Bezug per sofort oder nach Vereinbarung. Auskunft und Unterlagen: Plamika AG, Postfach, 5001 Aarau Tel. 062 822 27 33 (Bürozeit) oder Natel 079 647 76 42.

Marktgasse 61,, 4310 Rheinfelden, Telefon e 061 831 45 40


5

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Mumpf IO, Kantonsstrasse K292; Belagsarbeiten Sperrung und Umleitung für den Einbau des Deckbelages Für den Einbau des Deckbelages wird die Kantonsstrasse K292 (Hauptstrasse) von Stein herkommend ab dem Zeltplatz bis zur Bahnhofstrasse

von Samstag, 23. Juli 2011, ab 5.00 Uhr bis Sonntag, 24. Juli 2011, 5.00 Uhr für jeglichen Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Es wird gebeten, Mumpf über die Autobahn A3 grossräumig zu umfahren. Eine Umleitung über Möhlin – Zeiningen – Wegenstetten – Schupfart – Eiken ist signalisiert. Die Sperrung der Kantonsstrasse K 292 bringt für alle Verkehrsteilnehmenden Vorteile: Einerseits kann das Departement Bau, Verkehr und Umwelt den Deckbelag innert kurzer Zeit mit einer hohen Qualität einbauen lassen, andererseits profitieren die Strassenbenutzerinnen und -benutzer von einer minimalen Behinderungszeit. Die Deckbelagsarbeiten erfordern trockenes und warmes Wetter. Bei schlechter Witterung verschiebt sich die Strassensperrung um eine Woche auf den 30. Juli 2011. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Nachsicht für die unvermeindlichen Behinderungen und dankt für das Verständnis. Aarau, 7. Juli 2011 001-337337

Der Kantonsingenieur

Schul- und Dorfbibliothek Wallbach Siehe unter Wallbach.

Obermumpf Gesucht: Leiter Finanzen und Steuern Der bisherige Stelleninhaber hat in einer anderen aargauischen Gemeinde eine neue Herausforderung angenommen. Auf den 1. Oktober 2011 oder nach Vereinbarung suchen wir deshalb eine(n) Leiter(in) Finanzen und Steuern (100 %) oder Leiter(in) Finanzen (60 %). Der Aufgabenbereich umfasst die selbstständige Führung der Finanzverwaltung und des Gemeindesteueramtes (oder allenfalls nur den Bereich Finanzen) der Gemeinde Obermumpf bei etwas mehr als 1000 Einwohnern. Dem/der

neuen Chefbeamten/Chefbeamtin steht eine qualifizierte Verwaltungsangestellte zur Seite. Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung (inkl. Foto) bis 22. Juli 2011. Sie ist an den Gemeinderat 4324 Obermumpf zu richten. Weitere Auskünfte erteilen gerne der jetzige Stelleninhaber, Marcel Rohrer (062 873 14 09/ marcel.rohrer@obermumpf.ch) oder der Gemeindeschreiber, Marco Treier (062 873 14 09/ marco.treier@obermumpf.ch). Der Gemeinderat

Ferienzeit – Reduzierte Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Während der Ferienzeit ist die Gemeindeverwaltung reduziert geöffnet. Bis und mit Freitag, 5. August, gelten folgende speziellen Öffnungszeiten: 07.00 bis 12.00 Uhr. Am Nachmittag bleibt die Gemeindeverwaltung jeweils geschlossen. Selbstverständlich sind wir auch ausserhalb der Öffnungszeiten für Sie da. Für allfällige Termine setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (Tel. 062 873 14 09 oder gemeindekanzlei@obermumpf.ch). Vielen Dank für Ihr Verständnis. Die Gemeindeverwaltung

aus den gemeinden

-26%

1.10 statt 1.50

1.–

Tilsiter past. grün

8.40

statt 1.25

statt 10.60

Toni Jogurt div. Sorten, z.B. Stracciatella, 180 g

45% F.i.T., 100 g

Mövenpick Ice Cream div. Sorten, z.B. Vanilla Dream, 900 ml

FRISCHE – AKTIONEN AB MITTWOCH

Baubewilligung Folgende Baubewilligung wurde erteilt: Bauherrschaft: Martin und Marianne Ackle, Obermumpf; Bauobjekt: Bau eines Wintergartens; Ortslage: Parz. 304 (AGV Nr. 399), Leueren 12, Obermumpf. Der Gemeinderat

Kontrolle der Hausgärten auf Feuerbrand und Ambrosia Die Kontrollen der Hausgärten auf die Krankheit Feuerbrandbefall und auf das Vorkommen des Unkrautes Ambrosia werden wiederum von Reto Stocker und André Hofer, Obermumpf, ausgeführt. Ab Anfang August bis Ende September 2011 sind die Herren Stocker und Hofer in der Gemeinde unterwegs. Der Feuerbrand ist eine hochansteckende, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Befallen werden ausser den Kernobstbäumen auch einige Büsche und Bodendecker: alle Cotoneasterarten, Weissdorn, Feuerdorn, Zierquitte, Vogelbeere, Eberesche und Stranvaesia. Es gibt keine direkten Bekämpfungsmassnahmen. Zur Eindämmerung der Krankheit werden befallene Pflanzen gesucht und vernichtet, bevor sie weitere Infektionen auslösen. Wichtig: Absterbende Zweige und Pflanzenteile an oben aufgeführten Pflanzen bitte weder berühren noch abbrechen (grosse Verschleppungsgefahr!), sondern unverzüglich melden. Bei der Ambrosia handelt es sich um eine aus Nordamerika stammende Pflanze, welche die Volksgesundheit bedroht. Pollen dieser Pflanze fördern in hohem Masse Allergien, welche schmerzliche Angstzustände und starkes Asthma auslösen können. Die Pflanze muss vom Fachmann begutachtet, mit einer Staubmaske ausgerissen und via Verbrennung entsorgt werden. Grössere Bestände müssen speziell bekämpft wer-

-.90

4.60

1.95

Eichblattsalat rot oder grün

Pfirsiche

Schweiz Stück

Italien kg

3.95

statt 6.90

statt 4.95

Agri Natura St.Galler-Bratwurst

Ritz Tiroler Cake

3 für 2

300 g

Das Wochenangebot vom Montag, 11. bis Samstag, 16.7.11 -25%

10.40 statt 13.90

Familia Müesli div. Sorten, z.B. c.m. plus, 2 x 600 g

4.– statt 5.-

Volg Rösti nature, 2 x 500 g

Schnittbreiten von 95–125 mm Schnitthöhe bis 100 mm Sehr gute Schnittleistung und souveränes Handling

Bernhard Jehle AG Maschinen und Zylinderschleifwerk

Werkstr. 5 www.bjehle-ag.ch 5070 Frick Tel. 062 871 45 45

10

e Jahr

Kaufmännisches Ausbildungszentrum

Für Aufsteiger! Hotel-Handelsschule HHS Kaufleute mit eidg. FZ (KV-Abschluss), E-Profil, Branche HotelGastro HGT; kleine Klassen (max. 15); familiärer Schulbetrieb ab 8.8.

4.20

2.70

statt 5.20

statt 3.50

Thomy Mayonnaise

Thomy Dressing

B- oder E-Profil, für Jugendliche

div. Sorten, z.B. à la française, 2 x 265 g

div. Sorten, z.B. French Kräuter light, 7 dl

und Erwachsene; Branche Dienstleistung + Administration; kleine Klassen (max. 15); familiärer Schulbetrieb ab 8.8.

Sprungbrett zur Lehrstelle Kaufmännisches Überbrückungsjahr; mit Lehrstellenwerkstatt; kleine Klassen (max. 15); familiärer Schulbetrieb ab 8.8.

Sonntagsbraten

Wieder-Einsteigerinnen

Nach Grossmutterart, mit Kartoffelstock, Gemüse, Salat und Dessert ab Fr. 26.–

Vorbereitung des beruflichen Wiedereinstiegs; Aktualisierung/

Immer freitags: «Dinner for two» Fr. 69.– p. Paar, inkl. eine Flasche Wein Auf Ihren Besuch freuen sich: Fredy und Christina Gubler

Vertiefung des kaufmännischen Fachwissens; kleine Klassen (max. 15) ab 15.8.

3.95 statt 4.95

Vino Rosato di Toscana IGT 75 cl, Jg 2010

6.50

9.50

Kaufleute mit eidg. FZ (KV)

(Jahrgangsänderung vorbehalten)

Vorführmodelle zu sehr guten Konditionen

kaz.. Aarau

Viking Rasentraktoren Mähen ohne Mühe

statt 8.90

statt 11.95

Red Bull 6 x 250 ml Original oder Sugarfree

Clausthaler 6 x 33 cl

-34%

19.90

8.30

9.50

statt 30.50

statt 10.40

statt 11.90

Café de Paris Litchi 75 cl

Penaten Babypflege Feuchttücher Refill, 2 x 64 Stück

Persil Gel div. Sorten, z.B. Gel Color, 3,375 l, 45 WG

t

OVOMALTINE SCHOKOLADE Kasinostrasse 19 CH-5000 Aarau

062 824 99 00 www.kaz.ch

Adresse beim Bezirksanzeiger Text: redaktion@bezirksanzeiger.ch Fax 062 866 60 08 WIR KAUFEN AUTOS JEDER PREISKLASSE AB JG. 2000 PW ALLER MARKEN SPORTWAGEN, 4X4, LIEFERWAGEN ALLER ART WERDEN ABGEHOLT UND BAR BEZAHLT MO – SA BIS 20 UHR TEL. 044 817 27 26 FAX 044 817 28 41

div. Sorten, z.B. Tafeln, 3 x 100 g

FRUTTINIS TRAUBENZUCKER Himbeere, 100 g

LIPTON ICE TEA INSTANT div. Sorten, z.B. Lemon, 10 l

5.95

VOLG RUSSISCHER SALAT

statt 7.05

3.30

2.20

2 x 260 g statt 3.90

75 cl, Jg 2008 (Jahrgangsänderung vorbehalten)

COLGATE ZAHNPASTA div. Sorten, z.B. Advanced White, 2 x 75 ml

statt 2.75

6.20

BIMBADGEN SHIRAZ CABERNET MERLOT

In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich

statt 10.30

Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter www.volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.

SIPURO div. Sorten, z.B. Bad-Reiniger, 2 x 500 ml

9.50 statt 11.90

5.90 statt 7.-

7.70 statt 9.40


6

aus den gemeinden

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

den. Falls Sie einen Verdacht auf Feuerbrand oder Ambrosia haben, melden Sie sich umgehend bei Reto Stocker (Tel. 062 873 28 27 oder stocker-gartenbau@bluewin.ch). Dieser wird die nötigen Massnahmen ergreifen. Der Gemeinderat

fart findet am Mittwoch, 10. August, 20 Uhr, in der Turnhalle Schupfart, statt. Die persönlichen Einladungen sollten im Verlaufe der kommenden Woche zugestellt werden. Die Ausführungskommission

Helfer gesucht!

Anmeldungen für das Kartfahren Roggwil vom 7. August bis Montag an Stefan Müller, Tel. Deponie Lörenloch 062 87143 08 oder info@schupfartfestival.ch. Die Deponie Lörenloch ist im zweiten Halbjahr an folgenden Samstagen von 16 bis 16.30 Uhr Der Vorstand geöffnet: 30. Juli, 27. August, 24. September, Kneippverein Fricktal 29. Oktober, 26. November und 24. Dezember. Vereinsreise ins Appenzellerland Gemeindeverwaltung Erlebnisrestaurant Waldegg in Teufen Bequem und flexibel reisen im Car. Barfuss- Infolge Ferien und Ortsabwesenheit ist die pfad: Jakobsbad/Gontenbad (zirka 5 km lang). Gemeindeverwaltung am Freitag, 22. Juli, den Weiter zum Mittagessen im bekannten ganzen Tag geschlossen. Wir danken Ihnen für «Schnuggenbock», wo uns in urchiger Umge- Ihr Verständnis. bung ein feines Essen erwartet. Am Nachmittag besuchen wir das Städtchen Appenzell. Sonntag, 7. August, Abfahrt zirka 7.30 bis 8 Uhr an 2 bis 3 Haltestellen (werden bei der Anmeldung bekannt gegeben). Kosten: Car und Essen (je mehr mitkommen, desto günstiger). Anmeldung bis spätestens Gesamtrevision Nutzungsplanung 15. Juli bei Bianca Zogg, bianca.zogg@bleuSiedlung und Kulturland win.ch / Tel. 062 87153 62. Die Gemeindeversammlung hat am 11. Mai Schul- und Dorfbibliothek Wallbach 2011 beschlossen: Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung Siehe unter Wallbach. und Kulturland (Bau- und Nutzungsordnung, Bauzonenplan und Kulturlandplan) mit folgenden Änderungen gegenüber der öffentlichen Auflage: • Verschiebung der Bauzonengrenze bei den Parzellen Nr. 874, 1508 und 1509 (Kirchgasse Nord) um 4 m in Richtung Norden. • Verzicht des kommunalen Volumenschutzes Baugesuch Folgendes Baugesuch mit den Plänen liegt bis bei der Scheune auf der Parzelle 634 (Liegen12. August 2011 während der Schalterstunden schaft Schulstrasse 34). auf der Gemeindekanzlei zur Einsichtnahme • In § 12 Abs. 1 Bau- und Nutzungsordnung – Ergänzung von Abs. 1 (unterstrichen): auf: 1 Bauherrschaft und Grundeigentümer: Schrei- Die Gewerbezone G ist für mässig störendes ber Daniel, Buechmatt 348, Wegenstetten; Gewerbe sowie für Dienstleistungen und kleiProjektverfasser: PM Haus AG, Hemmiker- nere Verkaufsflächen mit einer Nettoladenflä2 strasse 55, 4466 Ormalingen; Projekt: Anbau che bis 500 m bestimmt, davon ausgenomCarport, Eingangsdach auf Parzelle 664, men sind begehbare Aussenflächen. Jegliche Art von grösseren Verkaufsflächen ist nicht erBuechmatt. Begründete Einsprachen sind während der laubt. Arbeitsplatzextensive und LogistikbeAuflagefrist schriftlich an den Gemeinderat zu triebe sowie reine Wohnbauten sind ebenfalls nicht gestattet. richten. • Im Gebiet Tierrüti wird eine Fläche von rund Flugplatz Schupfart 2000 m2 Wohnzone der Parzellen 654 und 656 Rundflugweekend/Cockpit-Schnuppertag der Magerwiese mit überlagerter LandschaftsSiehe unter Schupfart. schutzzone zugewiesen. Weiter wird die rechtskräftig geschützte Hecke entlang der Strasse Tierrüti teilweise verlegt. Die Parzellen Nr. 657, 658 und 659 werden der Magerwiese mit überlagerter Landschaftsschutzzone zugewiesen. • Im Gebiet Untere Rausmatt werden Teilflächen (rund 5000 m2) der Parzellen Nr. 624, 813 Baugesuch Bauherrschaft und Projektverantwortliche: und 814 von der Landwirtschaftszone der Einwohnergemeinde Hellikon, 4316 Hellikon; Wohnzone am Hang mit überlagerter GestalGrundeigentümer: Markus Hasler, Ebnethof, tungsplanpflicht zugewiesen. Die überlagerte Hellikon; Bauvorhaben: Grabarbeiten für Hochwassergefahrenzone weist einen 15 m Stromzuleitung zu Reservoir «Ebnet»; Lage: breiten Streifen auf. Die Gestaltungsplanpflicht weist folgende Zielsetzungen auf, welParz. 401, Ebnet, Landwirtschaftszone. Das Baugesuch liegt vom 15. Juli bis 15. August che in § 4 Abs. 2 definiert werden: 2011 in der Gemeindekanzlei zur öffentlichen – Optimale Erschliessung des gesamten GeEinsicht auf. Gemäss den Bestimmungen des biets für den motorisierten Individualverkehr. Baugesetzes kann gegen dieses Baugesuch – Gute Anbindung von Fuss- und Velowegnetz während der Auflagefrist beim Gemeinderat in Richtung der Haltestellen des öffentlichen schriftlich Einsprache erhoben werden. Die Verkehrs. Einsprache muss vom Einsprecher selbst oder • Das nördliche Teilstück der privaten Parzelle von einer von ihm bevollmächtigten Person 66 wird wie der Rest der Parzelle der Wohnverfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen und Gewerbezone (WG3) zugewiesen (anstatt konkreten Antrag und eine Begründung zu Zone für öffentliche Bauten und Anlagen). enthalten. Auf Einsprachen, welche diesen An- • Anpassung des Siedlungseis bzw. der Abforderungen nicht entsprechen, kann nicht ein- grenzung der Landschaftsschutzzone beim Steinacherhof und im Gebiet Kurzägerten. getreten werden. Der Gemeinderat • Verzicht auf den Aussichtspunkt im Erstel. • Aufgrund eines Versehens wurden nicht alle Erhöhter Flugbetrieb Die Motorfluggruppe Fricktal teilt mit, dass am rechtskräftigen Aussichtspunkte im öffentlich Wochenende vom 16./17. Juli (Ausweichdatum aufgelegten Kulturlandplan dargestellt. Neun Aussichtspunkte fehlten auf dem Kulturlandplan, die beibehalten werden. Es sind dies Aussichtspunkte in folgenden Gebieten: Uf Dorn (Lochacher, Bueblete und Aerflete), Wiholde, Rohrhof, Forenacher, Chriesiberg (Schochrüti und Gantacher) und Lättacher. Von der Genehmigung infolge angenommener Rückweisungsanträge sind ausgeschlossen: • Umzonung der (gemeindeeigenen) Parzelle Nr. 1859 und des Anteils der Parzelle 1858 (Gebiet Alte Sägerei) von der Gewerbezone in die Wohn- und Gewerbezone 3 (WG3). • Umzonung der Parzelle Nr. 122 (Bummerten) von der Gewerbezone in die Wohn- und Gewerbezone 3 (WG3) mit Gestaltungsplanpflicht. • Einzonung des südöstlichen Teils der Parzelle 605 in die WG3 (obere Kirchgasse). • Zonierung des bereits eingezonten nordwestlichen Teils der Parzelle 605 (obere Kirchgasse). • Ausmasse und Abstände für Bauten und Anlagen der Uferschutzzone (§ 19 BNO) und der Uferschutzstreifen (§ 22 BNO). • Schutz der Fliessgewässer der Mühle- und Drechslereikanale als kommunale Kulturobjekte (Aufführung als Kulturobjekte). Nach unbenutztem Ablauf der Referendumsfrist wurde dieser Beschluss rechtsgültig. Wer ein schutzwürdiges, eigenes Interesse hat, kann gegen diesen Beschluss innert einer nicht erstreckbaren Frist von 30 Tagen seit der amtlichen Publikation im Amtsblatt beim Regierungsrat des Kantons Aargau, Regierungsgebäude, 5001 Aarau, Beschwerde führen. Die

Für das Jubiläumsfest des Musikverein Obermumpf vom 10./11. September sucht der MVO freiwillige Helfer, die ihn unterstützen wollen. Diese Hilfe kann beim Aufbau, beim Dekorieren, in der Küche, bei der Tombola, beim Servieren, beim Abbauen usw. sein. Falls Sie aktiv an diesem tollen Fest teilhaben wollen, melden Sie sich bei Marlene Carbo, Hinterdorf 11, 4324 Obermumpf, Tel. 062 873 18 52 / Mail marlene-carbo@hotmail.ch. Sie erhalten ein Gratisticket für einen der beiden Tage plus Verpflegung an Ihrem Arbeitstag. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung! OK Jubiläumsfest

Flugplatz Schupfart Rundflugweekend/Cockpit-Schnuppertag Siehe unter Schupfart.

Schul- und Dorfbibliothek Wallbach Siehe unter Wallbach.

Schupfart Baugesuch – Öffentliche Auflage Folgendes Baugesuch liegt vom 15. Juli bis und mit 16. August 2011 während der ordentlichen Bürostunden auf der Gemeindekanzlei Schupfart öffentlich auf: Bauherr und Grundeigentümer: Erich HeizErne, Am Bach 64, Schupfart; Bauvorhaben und Lage: Terrassen- und gedeckter Unterstandanbau, Parz. 178, Am Bach. Einwendungen gegen dieses Baugesuch sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet dem Gemeinderat Schupfart einzureichen. Die Einwendung muss vom Einwender selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet werden. Sie hat den Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwender diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Der Gemeinderat

Baubewilligungen An der Gemeinderatssitzung vom 4. Juli wurde folgende Baubewilligung erteilt: Bauherrschaft und Grundeigentümer: Wagner Ralf und Daniela, Bühlmattweg 365, Schupfart; Bauvorhaben und Lage: Abbruch Balkon, Überdachung Sitzplatz und Ersetzen Holzbodenplatten durch Betonsockel, Parz. 379, Bühlmattweg.

Erhöhte Bewegungen auf dem Flugplatz Die Motorfluggruppe Fricktal informiert, dass am 16./17. Juli das Rundflugweekend (Ausweichdatum: 23./24. Juli) und am 13./14. August die Cockpit-Schnuppertage (Ausweichdatum: 20./21. August) auf dem Flugplatz Schupfart stattfinden. Es ist mit erhöhtem Flugbetrieb zu rechnen. Die offiziellen Betriebszeiten (Samstag: 8 bis 12.30 und 14 bis 20 Uhr; Sonntag: 10.30 bis 12.30 und 14 bis 20 Uhr) werden eingehalten.

Bodenverbesserungsgenossenschaft Schupfart Generalversammlung Die 16. ordentliche Generalversammlung der Bodenverbesserungsgenossenschaft Schup-

Velo-Moto-Club

23./24. Juli) ein Rundflugweekend und am Wochenende vom 13./14. August (Ausweichdatum 20./21. August) ein Cockpit-Schnuppertag stattfindet. An diesen beiden Anlässen ist mit erhöhtem Flugbetrieb zu rechnen. Wir bitten die Bevölkerung von Hellikon um Kenntnisnahme und danken für das Verständnis.

Zuzgen

Wegenstetten

Hellikon

An alle Unternehmen im Fricktal! Frickta Möchten Sie Ihren Lernenden zum Lehrabschluss gratulieren?

Buchen Sie Ihr Glückwunschinserat im Bezirksanzeiger 4-farbig mit Foto ab 100 Franken.

Infos: Tel. 062 866 60 00 inserat@bezirksanzeiger.ch

Ratgeber Ernährung Ute Brodmann Autorin, Beraterin für energetische Ernährung Brodmann & Brodmann. entwicklungsimpulse, Zeihen

Sommerfeste Der Sommer ist wieder die Zeit der Grillabende und Gartenfeste. Was gibt es Schöneres, als an einem lauen Sommerabend im Freien zu sitzen und mit Freunden, Bekannten oder der Familie zu essen. Allerdings wird das Essen schnell langweilig, wenn es zu jedem Grillabend Würstchen, Steak, Salat und Brot gibt. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, ein solches Essen abwechslungsreich zu gestalten. Essen Sie zum Beispiel mal asiatisch. Die asiatische Küche ist vielseitig und gesund und entspricht in weiten Teilen den Empfehlungen moderner Ernährungswissenschaftler. Die Gerichte folgen häufig dem Prinzip der 5 Elemente. In Thailand werden diese durch die Farben repräsentiert, daher ist Essen und Dekoration sehr farbenfroh. In jeder Mahlzeit sollen die 5 Farben (grün, rot, gelb, weiss und blau) vorkommen. Was als Nahrungsmittel farblich nicht verfügbar ist, wird durch Blumen und Geschirr ausgeglichen. In Indien sind es vor allem die Gewürze, die das Essen so speziell machen. Curry oder Garam Masala sind Mischungen aus verschiedenen Geschmacks- und Duftnoten. Die Gewürze werden im heissen Öl gebraten, damit sie ihren Duft entfalten. Blumige Düfte werden mit Räucherstäbchen hinzugefügt. In der chinesischen Küche geht es um den Geschmack. Die Geschmacksnoten sauer, bitter, süss, scharf und salzig kommen in jedem Gericht vor und die Kombination macht den Geschmack so einzigartig. Das Kochen ist gar nicht schwierig, wenn man sich mit den unbekannteren Zutaten angefreundet hat. Asiatische Läden gibt es in fast jeder Stadt und auch die Supermärkte sind inzwischen gut sortiert. Auch das Kochen auf dem offenen Feuer ist in Asien nicht unbekannt, so dass auch der Grill zum Einsatz kommen kann. Laden Sie doch mal zu einem Thai-Buffet

ein. Schmücken Sie den Tisch mit Blumen und bunten Papiersets oder mit Bananenblättern. Vom Grill gibt es dazu kleine Fleisch-Spiesschen mit Erdnuss-Sosse. Dazu passt ein Blattsalat mit Früchten oder auch Basmatireis und Gemüse. Oder überraschen Sie Ihre Freunde mit einem chinesischen Sommerfest. Hängen Sie rote und gelbe Lampions auf und decken Sie den Tisch in Rot und Gelb. Auf den Grill kommt ein ganzer Fisch, der in China bei keinem Festessen fehlen darf, weil er Glück verspricht. Wenn Sie nicht nur Fisch essen wollen, können Sie auch Sparerips oder Hähnchenteile mit Chilisosse marinieren und auf den Grill legen (Vorsicht bei zu grosser Hitze verbrennt die Sosse). Dazu passen alle Arten von Gemüse und natürlich auch Reis oder Nudeln. Dekorieren Sie Ihren Balkon oder Garten mit Kerzen und Räucherstäbchen und servieren Sie ein indisches Essen, ganz im Stil von Bollywood. Das ist die Gelegenheit, alle Tücher und Schals, die Sie in den letzten Jahren gesammelt haben, zu benutzen. Sie eignen sich hervorragend als Dekoration. Auf den Grill kommt vorher mariniertes Hühneroder Lammfleisch. Wichtig sind hier die indischen Gewürze, die dem Fleisch den besonderen Geschmack geben. Dazu passt Fladenbrot, das Sie auch auf dem Grill zubereiten können. Gemüse und Kartoffeln werden klein geschnitten, gewürzt und in Alufolie verpackt; dann können sie auf dem Grill garen ohne zu verbrennen. Zum Dessert gibt es Spiesse mit Früchten, die mit Honig überzogen und kurz auf dem Grill gewärmt werden. Besonders geeignet sind Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche, Birnen und Bananen. Dazu schmeckt (völlig unasiatisch) Vanille-Eis und Sahne. Ich wünsche Ihnen schöne Ferien und viele asiatische Sommerfeste.

Ich freue mich über Fragen und Anregungen. Schreiben Sie bitte an ute.brodmann@entwicklungsimpulse.ch oder Bahnhofstrasse 8, 5079 Zeihen, und besuchen Sie meine Homepage www.entwicklungsimpulse.ch

nicht erstreckbare Beschwerdefrist von 30 Tagen beginnt mit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau am 18. Juli 2011 zu laufen. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 BauG sind ebenfalls berechtigt, Beschwerde zu führen (§ 26 Abs. 1 BauG, § 5 Abs. 2 ABauV). Die Unterlagen können während der Beschwerdefrist in der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten, das heisst, es ist a) aufzuzeigen, wie der Regierungsrat entscheiden soll, und b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird. Auf eine Beschwerde, welche diesen Anforderungen nicht entspricht, wird nicht eingetreten. Eine Kopie des angefochtenen Entscheids ist der unterzeichneten Beschwerdeschrift beizulegen. Allfällige Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich einzureichen. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, das heisst die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen. (Diese Publikation ersetzt jene vom 23. Juni 2011) Der Gemeinderat

Waldtage in Möhlin vom 13./14. August 2011 Siehe unter Möhlin.

Information zur Mitwirkung der Revision Nutzungsplanung Im Mitwirkungsverfahren zur Revision der Nutzungsplanung Zeiningen sind beim Gemeinderat 18 Eingaben von Grundeigentümern, Behörden, Ortsparteien und Firmen eingetroffen. Sie reichen von Einzonungs- und Umzonungsbegehren bis zu Änderungsanträgen betreffend Bauvorschriften und Plandarstellungen. Der Gemeinderat wird nun in Beizug des Planungsbüros Koch + Partner die Eingaben einzeln mit den Mitwirkern besprechen. Das Auflageverfahren erfolgt im Anschluss. Wir bedanken uns ganz herzlich für die wertvolle Mitarbeit bei der Dorfentwicklung. Der Gemeinderat

Männerchor Am Donnerstag, 14. Juli, fällt die Probe aus. Am Freitag, 15. Juli, treffen wir uns mit Anhang zum Grillhock am Waldrand (bei schlechter Witterung beim Jägerhüsli). Abmarsch beim Schulhaus um 18.30 Uhr. Der Vorstand

Männerriege Schwimmen/Baden Heute Abend ist Schwimmen/Baden angesagt: Bei schönem Wetter im Schwimmbad Möhlin / bei heissem Wetter werden wir einen Rhein«Schwumm» wagen / bei schlechtem Wetter sind wir im Hallenbad. Treffpunkt: um 19 Uhr bei der «Taube».

Veloclub Am Samstag, 23. Juli, werden wir an der Emmental-Rundfahrt teilnehmen (nur bei guter Witterung!). Es stehen verschiedene Strecken von 90/120/150 km zur Verfügung. Wir fahren mit dem Auto nach Koppigen. Start beim Kästli Voranzeige 1.-August-Feier Die diesjährige Feier findet am Sonntag, 31. in Zeiningen um 6 Uhr. Alle Interessierten melJuli, auf dem Platz vor der Mehrzweckhalle den sich bis Mittwoch, 20. Juli, bei Gusti (Tel. Mitteldorf und nicht vor dem Gasthaus Taube 079 698 4718) oder im «bikepoint». So ist es möglich, den Veloverlad zu organisieren. statt. Der Gemeinderat

Zeiningen

Zeininger Fahnen Zeigen Sie Flagge! Zum Selbstkostenpreis von Fr. 150.– können bei der Gemeindekanzlei Zeininger Fahnen bezogen werden.

E-Mail-Adresse für Textbeiträge: redaktion@bezirksanzeiger.ch


7

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Medizinischer Notfalldienst

_______________

Unteres Fricktal

Regionalspital Tel. 061 835 66 66

Krankenauto (Notfall) Tel. 144

Ärzte (wenn Hausarzt nicht erreichbar) Tel. 061 261 15 15 Zahnärzte (wenn Hausarzt nicht erreichb.) Tel. 0848 261 261

Apotheken

stellen eines Containers bis zu zwei Monaten ohne Baubewilligung erlaubt. Einsprachen gegen das oben erwähnte Bauvorhaben sind schriftlich und begründet innert der Auflagefrist an den Gemeinderat einzureichen. Die Einsprache hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einsprecher anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einsprecher diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einsprache, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Die Fristen können nicht verlängert werden. Der Gemeinderat

Tel. 0800 300 001

Tierarzt Kleintierklinik Am Sonnenberg, Möhlin und Kleintierpraxis Laufenburg Dr. med. vet. FVH Markus Müller Fachtierarzt für Kleintiere Tel. 061 85110 25 Gross- und Kleintierpraxis H.R. und M. Felber-Kern Salinenstr. 30, 4310 Rheinfelden Notfalldienst rund um die Uhr Grosstiere: Tel. 061 831 37 07 Kleintiere: Tel. 061 831 16 01

Magden 1.-August-Apéro Wir laden die Magdener Bevölkerung herzlich zum 1.-August-Apéro ab 11 bis 13 Uhr auf den Hirschenplatz ein. Speziell willkommen heissen wir die Neuzuzüger. Der von der Gemeinde offerierte Apéro wird vom Damenturnverein serviert und von der Alphorngruppe Magden klangvoll umrahmt. Wir freuen uns, wenn wir Sie am Apéro begrüssen dürfen. Der Gemeinderat

Voranschlag 2012 Anträge und Eingaben für das Budget 2012 sind dem Gemeinderat bis spätestens 2. August 2011 schriftlich einzureichen. Abteilung Finanzen

Radon-Messungen Das Amt für Verbraucherschutz führte im Winter 2010/2011 in den Schulgebäuden der Gemeinde Magden eine Nachmessung zur Radonmesskampagne 2009/2010 durch. Das Ergebnis der Messungen zeigt, dass die Radonkonzentration in den Schulräumen aller gemessenen Gebäude weit unter dem gesetzlichen Grenzwert von 1000 Bq/m3 liegt. Einerseits sind aufgrund der Strahlenschutzverordnung keine Massnahmen zu ergreifen. Anderseits entsprechen die Räume den aktuellen internationalen Empfehlungen.

Kaiseraugst Einladung zur Bundesfeier 2011 Der Gemeinderat und die Guggenmusik Grossschtadtchnulleri laden zur alljährlichen Bundesfeier ein. Sie findet am Sonntag, 31. Juli, also am Vorabend des eigentlichen Feiertages, im «Höfli» beim Schulhaus Dorf statt. Wie im vergangenen Jahr wird die Feier im traditionellen Rahmen stattfinden. Die Festwirtschaft wird um 18 Uhr im Festzelt eröffnet und gleichzeitig beginnt auf der gedeckten Bühne ein abwechslungsreiches Programm mit der Engadiner Ländlerformation «Chapella Clavadatsch». Dazwischen ertönt das Alphornduo «Echo vom Gempen». Nach dem Festakt und dem Lampionumzug sorgt die «Angelo Pisano & Band» für Unterhaltung und ladet zum Tanzen ein. Eine Bar auf dem Schulhausplatz und Freinachtbetrieb runden das vielseitige Angebot ab. Alle Kinder (bis Ende ordentliche Schulpflicht) erhalten eine Gratiswurst, die sie auf der bereitstehenden Feuerstelle selber braten dürfen. Diejenigen Kinder, die am Lampionumzug teilnehmen, erhalten zudem einen Bon für ein Gratisgetränk. Die Feier dient vor allem dem gemütlichen Beisammensein der Bevölkerung. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Gäste. Um Unfälle aller Art zu vermeiden, wird die Bevölkerung dringend gebeten, beim Abbrennen von Feuerwerksartikeln die Sicherheitsempfehlungen der Hersteller strikte zu beachten. Insbesondere ist der nötige Abstand von Personen und Gebäude einzuhalten.

Baugesuch Nr. 46/2011

Gesuchsteller und Projektverfasser: Top-Haus AG, Falkenweg 12, Kaiseraugst; Grundeigentümerin: Vorsorgestiftung der Frey-Unternehmungen, Augst, c/o Ernst Frey AG, Violenried, Kaiseraugst; Projekt: Abbruch und Neubau Take Away «Pen-Thai-Food»; Lage: Falkenweg 11; Parzelle: 984 (BR 986). Das Baugesuch liegt vom 14. Juli bis und mit 12. August 2011 bei der Gemeindeverwaltung, Abteilung Bau, zur Einsichtnahme auf. Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann Waldtage in Möhlin begründete Einwendungen erheben (§ 4 Abs. vom 13./14. August 2011 1 und 2 BauG). Einwendungen im Sinne der Siehe unter Möhlin. Bauordnung sind innert Auflagefrist schriftlich an den Gemeinderat zu richten und haben eiSchützen Nächstes Training: Freitag, 22. Juli, von 18 bis nen Antrag und eine Begründung zu enthalten. 19.30 Uhr • Oristalschiessen St. Pantaleon und Brotsackschiessen GSA Hochwald: 15./16. und 23./24 Juli. Voraussichtlicher Besuch dieser Anlässe am 23. Juli, Details nach dem Training vom 22. Juli.

Giebenach

Budget 2012

Olsberg Olsberg ohne offizielle 1.-August-Feier Eine offizielle 1.-August-Feier findet nicht statt. Wir wünschen allen ein gemütliches Beisammensein in privatem Kreise. Bitte nehmen Sie beim Abbrennen von Feuerwerk Rücksicht auf Menschen und Tiere und beachten Sie die Witterungsverhältnisse. Wir danken Ihnen dafür. Der Gemeinderat

Budgeteingaben von Privaten, Behörden, Vereinen und Kommissionen sind bis spätestens 15. August 2011 schriftlich und begründet der Gemeindeverwaltung z.Hd. unserer Behörde einzureichen. Der Gemeinderat

Altpapier

Am Mittwoch, 20. Juli, findet die nächste Altpapier-Sammlung statt (Veranstalter: Firma Saxer). Bitte stellen Sie das Papier gebündelt (kein Karton) bis spätestens 07.30 Uhr bereit. Nicht rechtzeitig bereitgestellte Bündel werden nicht mehr abgeholt. Schnüren Sie bitte die Bündel gut und nicht zu gross. Nicht gebündeltes PaUntersuchungsbericht Trinkwasser Am 23. Juni wurden Trinkwasserproben ent- pier wird stehen gelassen! nommen. Die Resultate entsprechen den An- Der Gemeinderat forderungen gemäss der Hygieneverordnung. Die Proben wiesen nach Entkeimung durch die UV-Anlage eine einwandfreie mikrobiologische Qualität auf. Detaillierte Ergebnisse sehen Sie im Schaukasten der Gemeindekanzlei

Arisdorf

Ferien Gemeindekanzlei Die Schalterstunden von Freitag, 15. und 22. Juli, fallen aus. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Ruth Niklaus, 061 84121 00 / 079 240 80 55.

Frauentreff Nächster Frauentreff in Hersberg ist am Mittwoch, 20. Juli, ab 9 Uhr im Restaurant Schützenstube. Der Frauenverein

Baugesuch Während der öffentlichen Auflage vom 14. Juli bis 12. August 2011 kann auf der Kanzlei folgendes Baugesuch eingesehen werden: Bauherrschaft und Projektverfasser: ReuterHolz GmbH, André Reuter, Chillweg 7, Olsberg; Grundeigentümerin: Rita Rufener, Chillweg 7, Olsberg; Bauobjekt: Büro-Container, auf zwei Jahre befristet; Lage: Chillweg 7, Parzelle 39. Hinweis: Gemäss § 30.2 c ABauV ist das Auf-

Hersberg Papiersammlung Gemäss unserem Abfallkalender findet am Montag, 18. Juli, die nächste Papiersammlung statt. Die Gemeindeverwaltung

aus den gemeinden

Frauentreff Nächster Frauentreff in Hersberg ist am Mittwoch, 20. Juli, ab 9 Uhr im Restaurant Schützenstube. Der Frauenverein

Wintersingen Gemeindenachrichten Demission Wahlbüro Der Wegzug von Joeri Schaffner hat auch seine Demission aus dem Wahlbüro per Wegzugsdatum zur Folge. Der Gemeinderat bedauert den Austritt und dankt Joeri Schaffner bestens für die geleisteten Dienste. Der Sitz wird hiermit zur Neubesetzung ausgeschrieben. Wenn Sie sich für die Mitarbeit im Wahlbüro interessieren, bitten wir Sie, sich möglichst rasch – spätestens jedoch bis 31. Juli 2011 – bei der Gemeindeverwaltung zu melden. Büelweg Für ein Bauvorhaben am Büelweg muss für einen Teil der Baustelleninstallation das öffentliche Strassenareal benutzt werden. Der Gemeinderat hat das entsprechende Gesuch bewilligt. Eine Mindestdurchfahrbreite von 3.00 m wird gewährleistet. Die Belegung erfolgt ab 2. August und dauert maximal bis Ende Oktober 2011.

Die Geehrten der MGS (mit Gilet): stehend Gebhard Ruflin und Christoph Müller und sitzend Werner Erni Foto: zVg

Das erste Halbjahr mit Bence Tóth Musikgesellschaft Schupfart unter neuer Direktion

(am) Für die Musikgesellschaft Schupfart (MGS) begann das Jahr 2011 mit vielen Fragen und jener, die am schwierigsten zu beantworten war: Wer leitet die MGS bis zum Musiktag im Mai? Da die Dirigentin, Marina Fixle, den Verein nach dem Jahreskonzert im November verlassen hatte, begann die schwierige Suche nach einem Nachfolger. Im Feb-ruar stiess man auf Bence Tóth, einen Dirigenten, den man gar nicht übersehen konnte. Schon nach der ersten Probe wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Das Stück für den Musiktag in Seon, «Ross Roy» von Jacob de Haan, und der Probeplan wurden festgelegt. Eine intensive und sehr lehrreiche sowie unterhaltsame Zeit wurde in Angriff genommen, Baugesuch Brühwiler M. und C., Maisprach, für Fenster- denn in Seon wollte man sich von der änderung und Fassadensanierung, Liegen- besten Seite zeigen. Es gab vier gute schaft Zeiningerstrasse 12, Parzelle 89. Auf- Gründe, an diesem Musiktag teilzunehlagefrist: 25. Juli 2011. men. Der erste: musikalisch das Können

Maisprach

zu zeigen. Und die anderen: Drei Veteranen aus den Reihen der MGS kamen zu ihren Ehren. Christoph Müller und Gebhard Ruflin wurden für ihre 35 Jahre Aktivmitgliedschaft in der Musikgesellschaft Schupfart zu Eidg. Veteranen ernannt. Und mit Werner Erni durfte man sich sogar über 50 Jahre Aktivmitgliedschaft in der MGS freuen, er wurde kantonaler Ehrenveteran. Bei den Grussworten von Christine Egerszegi und der Ehrung anlässlich des Festaktes gab es kein Halten mehr bei den jubelnden Musikkollegen. Mit dem Grillplausch vom ersten Juli- Wochenende verabschiedete sich der Verein in die wohlverdienten Sommerferien. Nach der Sommerpause fällt der Startschuss für den nächsten Höhepunkt: Das Jahreskonzert Ende November 2011, das ebenfalls unter der Leitung von Bence Tóth stehen wird.

Merz Günther – Rücktritt Gemeinderat Günther Merz hat an der letzten Gemeindeversammlung mitgeteilt, dass er per Ende der Amtsperiode zurücktreten werde und bei der nächsten Wahl im Frühjahr 2012 nicht mehr kandidieren werde. Günther Merz gehörte während 16 Jahren dem Gemeinderat Maisprach an.

Buus Baubewilligung Zumbrunn-Velazquez Roger und Susana, Warmwasser-Solar-Anlage, Parzelle 3045, Hauptstrasse 3, Buus.

Baugesuch Ritter-Meier Max, Umbau und Renovation, Parzelle 3756, Hintere Rotmatt 10, Buus. Auflagefrist: 25. Juli 2011.

Gemeindeverwaltung

«Märchen und Sagen» an der Schule Obermumpf (eing.) Am Donnerstag, 30. Juni, feierte die Schule Obermumpf in der Turnhalle ihre traditionelle Schulschlussfeier. Die ganze Feier stand unter dem Motto «Märchen und Sagen», welches sich wie ein roter Faden durch die ganze Feier zog. Von Schattentheater über Hörspiel zu szenischem Spiel war alles zu finden. Sogar die Redner und die Lehrerinnen kamen in entsprechendem Outfit. Namentlich der Präsident der Schulpflege, Alex Hasler, und der Schulleiter, Wanja Parisi. Sie richteten ihren Dank an die Lehrpersonen, die Kinder und die Hauswartung und würdigten auch das grosse Engagement der Eltern und aller Beteiligten. Verabschiedet und besonders gedankt wurde Sabina Schnellmann für ihre speditive Arbeit im Schulsekretariat, der Kindergarten-Lehrperson,

Anette Wehrli, für ihren mehrjährigen Einsatz im Kindergarten. Ebenfalls verabschiedet wurde die Lehrerin der fünften Klasse, Monika Bodmer, und Jutta Moosheer als Englisch-Lehrperson. Die Kinder verabschiedeten sich herzlich und überreichten Geschenke. Begrüsst als neue Lehrerinnen wurden Christine Stolz und Sabina Schnellmann. Für das Sekretariat wurde Jacqueline Hohler vorgestellt und herzlich willkommen geheissen. Das Fünf-Jahre-Jubiläum durfte Johanna Pfister als Musikgrundschullehrerin feiern.

Olivia Kaufmann durfte nach 3-jähriger Ausbildung ihren Fähigkeitsausweis des Bildungszentrums KV Baselland in Empfang nehmen. Olivia hat ihre Lehre als Kauffrau erweiterte Grundbildung mit Berufsmatur erfolgreich abgeschlossen. Der Gemeinderat und alle Mitarbeiter der Gemeinde Buus gratulieren Oliva ganz herzlich zu diesem grossartigen Erfolg und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Am 3. August 2011 wird Marylin Weyeneth aus Zunzgen ihre Lehre als Kauffrau erweiterte Grundbildung auf der Gemeindeverwaltung Buus beginnen. Nach kurzer Einarbeitungsphase wird sie im Bildungszentrum KV Baselland den 4-wöchigen Basiskurs absolvieren, um danach die eigentliche Arbeit auf der Verwaltung aufzunehmen. Wir freuen uns, Marylin Weyeneth in unserem Team begrüssen zu _________________________________________________________________________________ dürfen und sind überzeugt, dass wir eine gute und erfolgreiche Zeit miteinander verbringen Unfallstelle abzusichern, fuhr der fehlbawerden. re Lenker weiter. Auf der Autobahn H2 Die Gemeindeverwaltung bleibt am Dienstag, bei Itingen blieb das erheblich beschä2. August, geschlossen. Die Schalterstunden Zeugen gesucht fallen aus. (pol) Am Sonntag, 10. Juli, ereignete sich digte Fahrzeug stehen. um 23.22 Uhr auf der Autobahn A2 in Ein beim Lenker durchgeführter AtemArisdorf ein Selbstunfall eines alkoholi- lufttest ergab einen Wert von 1,91 Prosierten Personenwagenlenkers. Dieser mille. Seinen Führerausweis musste er musste in Polizeigewahrsam genommen auf der Stelle abgeben und sich einer werden. Ein 36-jähriger im Kanton Zü- Blut- und Urinprobe unterziehen lassen. rich wohnhafter Lenker (Nationalität Da er sich gegenüber der Polizei sehr reVereinsnachrichten Bulgarien) verlor in Fahrtrichtung nitent benahm, wurde er in PolizeigeBern/Luzern rund einen Kilometer vor wahrsam genommen. Am beteiligten Hinweise der Ausfahrt Arisdorf die Herrschaft Personenwagen und der AutobahneinVeranstaltungen über sein Fahrzeug und geriet in den richtung entstand beträchtlicher Sachrechtsseitigen Grünstreifen. Das Fahr- schaden. Zeugen, welche nähere AngaKircheninfos zeug kollidierte schliesslich mit dem ben über den Unfallhergang machen Wildschutzzaun und beschädigte diesen können, werden gebeten, sich bei der auf einer Länge von 50 Metern. Anstatt Einsatzleitzentrale in Liestal zu melden, die Polizei zu benachrichtigen und die Telefon 061 553 35 35.

Polizeimeldung

Trunkenheitsfahrt

Annahmeschluss

Montag, 12.00 Uhr


– die naheliegende Alternative zum Einkauf in der Schweiz Über 1200 Parkplätze!

In vielen Geschäften erhalten Sie beim Einkauf ab 25 Euro einen „Coin“ zum Parken.

P

www.pro-badsaeckingen.de

Rheinbrückstr. 19 · D-79713 Bad Säckingen GmbH

Tel. 00 49/77 61/60 11 · Fax 5 85 74

DZ/HP

z. B. 3. 9. 11– 10. 9. 11 ab/bis Zürich ab

x 609,–

p. P.

www.saeckingen.de

RIU Arecas 4*

Veranstaltungen Sa., 16. Juli

info@saeckingen.de

Teneriffa

Grüezi iz! Schwi

Diese Seiten erscheinen in der Badischen Zeitung (D) + in der Schweiz (Auflage CH: 36954, Verteilung: 100%)

längste gedeckte Holzbrücke Europas

Für vorbildlichen Service ausgezeichnete Fachwerkstatt.

Konzert mit der BigBand der Bundeswehr anlässlich 200 Jahre Stadtmusik Bad Säckingen, 19 Uhr

CITROËN-VERTRAGSHÄNDLER

Schulhausstraße 24 | 79713 Bad Säckingen Tel. 00 49 / 77 61 / 55 65 65-0 | Fax 00 49 / 77 61 / 55 65 65-99

So., 17. Juli Historischer Festumzug anlässlich 200 Jahre Stadtmusik Bad Säckingen, Innenstadt, 13.30 Uhr

www.citroen-haendler.de/jost-badsaeckingen/home.cfm

Do., 21. Juli . . . immer in Ihrer Nähe

7. Internationaler Altstadtlauf in der Innenstadt von Bad Säckingen, Start 17.30 Uhr

Fr., 5. bis So., 7. August Die Zukunft heute

JANOME Für Ihre Hochzeit finden Sie bei uns Braut-Hüte, -Geschenke und -Schleier. Ihre Gäste finden passende Hüte zur Hochzeitsgarderobe.

Großes Kurzwaren-Sortiment sowie

Reparaturen + Service aller Fabrikate

Weinfest der Tourismus GmbH im Schlosspark in Bad Säckingen (Freitag 18.30 Uhr, Samstag 14 Uhr, Sonntag 10.30 Uhr) Sonstiges: Wochenmarkt Mittwoch: Schützenstraße 7 bis 12 Uhr Samstag: Münsterplatz 7 bis 12 Uhr

Bad Säckingen 00 49/77 61/26 36, Waldshut, Rheinfelden, Laufenburg

Verkauf, verzollt in die Schweiz - ohne Mehrwertsteuer und Geiz! Egal ob Neu, Vorführ oder Occasion - Ihr neuer TOYOTA wartet schon.

Autohaus

Eckert e.K.

D-Bad Säckingen/direkt an der B34 Tel. 00 49/77 61/30 11 www.autohaus-eckert.de

Lagerverkauf

10.000 Stoffe auf 1.000 m²

79713 Bad Säckingen · Rheinbrückstr. 22 Tel. 0049/7761/50060

www.naehcenterseigel.de

Bad Säckingen Hauensteinstr. 5 Tel. 0 171/79 36 895 Fr. 11-18 Uhr & Sa. 10-15 Uhr

Individuelle Brillenmode. Sorgfältige Messtechnik. Nur ein Sprung über den Rhein: Michael Krauß Elisabeth Krauß-Reichardt Fischergasse 3 D-79713 Bad Säckingen Tel. 0049/7761/913680 www.panoptikum.info


9

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Leserbriefe

fricktal ____________________________

«Mitglieder der IG pro Steg auf Info–Reise»

Ferienspass beim Samariterverein Möhlin (rw) Der Samariterverein Möhlin führte mit 18 interessierten und lebhaften Kindern einen ganztägigen Ferienspass durch. Theoretisch wurden das Ampelschema, das Meldeschema mit den wichtigsten Rufnummern sowie das ABCD- und Pechschema erklärt und vermittelt. Bei den Fallbeispielen konnten die Kinder dann praktisch ihr neues Wissen anwenden und vertiefen. Dabei entpuppten sich ein paar Figuranten (Unfalldarsteller) als talentierte Schauspieler und die kleinen Nothelfer waren hilfsbereit, einfühlsam und äusserst konzentriert bei der Arbeit. Waren es einerseits die Bewusstlosenlage, die korrekte Wunddesinfektion und das Anlegen von Pflaster- und Netzverbänden oder andererseits das Üben und Ausprobieren von diversen Deck- und Festhalteverbänden mit dem Dreiecktuch oder verschiedene

Hinweis

Verbände mit elastischen Binden – alles wurde wissbegierig aufgesogen und eifrig und humorvoll geübt und ausprobiert. Beim feinen Mittagessen mit Dessert und diversen Spielen erholten sich alle gut. Bald darauf waren alle kreativ beschäftigt, indem jedes Kind ein Dreiecktuch farbig gestalten und bemalen durfte. Am Ende des Tages waren die beiden Moulagen-Damen sehr gefordert, wollten doch alle mit einer möglichst grusligen Moulage (künstlich hergestellte Wunde) nach Hause. Begeistert und mit viel neuem Wissen kehrten die frischgebackenen «MiniNothelfer», versehen mit einer «Wunde», einem persönlichen, äusserst vielseitig anwendbaren Dreiecktuch und einer kleinen Taschenapotheke mit wertvollen Tipps nach Hause.

________________________________________________________________________________________________________

Der eigentliche Statutenauftrag der IG pro Steg steht bereits in der Namensgebung! – Interessengemeinschaft für einen «neuen» Steg. Stattdessen bereist man Pavillons und schaut liebäugelnd in die Zukunft. Sehr hübsch und man bekommt für diesen Einsatz erneut wieder den Denkmalschutzpreis zugesprochen? Ich erwarte eigentlich viel mehr, dass man sich für das allseits (D & CH) bedrückende Problem einer Neuinstallation eines Ersatzes für den abgerissenen Kraftwerkssteg stark macht und einsetzt, der für viele den «Schwoberundweg» wieder funktionsfähig macht. Somit auch wieder Gehbehinderte in den Genuss kommen, die schöne Schweizer Kulisse der Altstadt von der D-Seite aus Susi Wehrli (rechts), Jungwinzerin mit Meisterdiplom und Auslanderfahrung, bei geniessen zu können. den Magdener Winzern Foto: zVg Die jetzige Alternative über das neue Kraftwerk ist nur für gesunde Wanderer machbar, und bis anhin auch zeitlich reglementiert. Es stellt sich mir doch die beängstigende Frage: Wie kann man sein gesetztes Ziel nur so aus den Augen verlieren? Auf diese Art verliert man seine Glaubwürdigkeit und das Vertrauen! Susi Wehrli referierte beim Rebbauverein Magden Axel Pierach, Rheinfelden

Rebumgang mit innovativer Jungwinzerin

(eing.) Gewitterhaft war der letzte bei gewissen Mondkonstellationen die Donnerstagabend in Magden. Das Resultate besser seien als bei anderen. konnte jedoch leidenschaftliche Win- Sie schaue jeden Rebstock individuell an zer nicht davon abhalten, ihr Wissen in und sehe schnell, was dieser im Stande Sachen Rebbau anhand anschaulicher sei zu leisten (bezüglich Ertrag). Susi An dieser Stelle möchte ich mich bei al- Beispiele im Rebberg zu mehren. Wehrli verbindet altes Wissen mit neulen Landwirten und Landwirtinnen beem. Dabei spielt sie das Eine nicht gegen danken, für ihre harte und entbehrungs- Dies und auch der Name der Referentin, das Andere aus. Sie wählt intuitiv die für reiche Arbeit bei Tag und bei Nacht. Susi Wehrli, lockten die Magdener Win- sie richtige Methode im konkreten Fall. Für mich ist die Landwirtschaft die Basis zerinnen und Winzer in Scharen an. Susi Der Erfolg gibt ihr recht. Für den Sauvigunserer Nation, die jedoch oft von der Wehrli, die innovative Jungwinzerin aus non blanc aus dem Hause Wehrli gab’s Bevölkerung vernachlässigt und ernied- Küttigen, verstand zu begeistern. kürzlich die Auszeichnung «Aargauer rigt wird. Zu strengsten Vorgaben müs- Trotz unsicherer Wetterlage nahmen Staatswein 2011», ein Prädikat für sen unsere Landwirte Produkte produ- über dreissig Interessierte den Aufstieg höchste Qualität. Dass da bereits ihre zieren. Im Gegenzug werden aus Mangel zur Reblage «Berg» unter die Füsse. Es Handschrift zu lesen sei, wiegelt sie ab. die gleichen Produkte aber zu minderer lohnte sich. Auch Petrus hatte sein Ein- Dieser Erfolg sei eine Leistung des ganQualität und zu tieferen Preisen impor- sehen. zen Teams, dabei müsse die Arbeit in tiert, was auch die Preise unserer hoch- Susi Wehrli, Winzerin mit Meisterdiplom den Reben und im Keller hundertprozenwertigen und gesunden Produkte unter- und Auslanderfahrung in Australien, tig harmonieren. gräbt. Also, wenn schon Importware, Südfrankreich und im Burgund, ist eine Susi Wehrli hielt mit ihrer Auffassung, dann mit der selben Qualität wie bei uns! leidenschaftliche Fachfrau mit klaren wie im Rebberg zu arbeiten sei, nicht zuAnsonsten wären unsere hohen Vorga- Vorstellungen, wohin die Reise im Reb- rück. Sie wirkte dabei aber nie belehben auf unsere Produkte eine Farce bau gehen soll. Nämlich hin zu einem rend und brach gewissen Aussagen mit oder? Produkt, das den Gegebenheiten der Ge- Charme und Humor die Spitze. So entViele Leute reklamieren wegen des Ma- gend und seiner Leute entspricht. Wenn stand ein entspannter Dialog. schinenlärms am Abend. Aber Hallo, ge- Susi Wehrli an den Weinstöcken referiert Zur Abrundung des angeregten Abends erntet wird dann, wenn die Frucht reif ist nimmt sie sie liebevoll in die Hände und kredenzten Alice und Peter Gutzwiller und nicht wenn sie faul ist. Eben auch man hat das Gefühl, sie streichle sie, bei ihrem lauschigen Rebhäuschen mit diese Leute verzehren diese Produkte, kommuniziere mit ihnen und spreche ih- wunderbarer Aussicht auf das Dorf Magwas mir sehr paradox vorkommt. Also nen zu. den feine Tropfen aus ihrem Rebberg, liebe Landwirte, lasst euch von so Leu- Sie sagt selber, sie sei ein wenig «esote- was das Herz eines jeden Weinfreunds ten nicht einschüchtern. Ich stehe zur risch». Sie habe selber erfahren, dass höher schlagen liess. Landwirtschaft, weil sie mir am Herzen liegt. Liebe Landwirte, macht so weiter ich finde euch Klasse! Thomas Reiniger, Präsident SD Fricktal _______________________________________________________________________________________ und Nationalrats-Kandidat, Wegenstetten

Meine Gedanken zur Landwirtschaft

Kurzmeldung

DiGA - Die Gartenmesse Vom 15. bis 17. Juli auf Schloss Beuggen in Rheinfelden (Bd.) (eing.) Zum 8. Mal gastiert die DiGA Gartenmesse im Schloss Beuggen, Rheinfelden. Die teilnehmenden Firmen aus der Gartenbranche sowie Anbieter ergänzender Produkte und Dienstleistungen sind allesamt Spezialisten ihres Metiers. Mit dabei sind 120 Aussteller aus der Region und aus dem ganzen Bundesgebiet. Dabei werden Fachbesucher und Hobbygärtner gleichermassen kompetent beraten und informiert. Interessierte Aussteller können sich gerne noch anmelden. Im Mittelpunkt einer Gartenmesse stehen natürlich die Pflanzen. Die Aussteller begeistern durch enorme Vielfalt. Saatgut, Blumenzwiebeln, Stauden, Gräser und Gehölze bilden die Basis. Die Klassiker unter den heimischen Gartenschönheiten begeistern immer wieder neu: Clematis, Azaleen, Rhododendren, Amaryllis, Calla, Lavendel, Taglilien, Hosta, Farne, Steingartenpflanzen und natürlich Rosen. Hinzu gesellen sich zunehmend Pflanzen aus wärmeren Klimazonen wie Oliven, Zitronen, Orangen, Kumquat, Aloe Vera. Auch Teich- und Wasserpflanzen fehlen nicht. Es werden viele schöne und nützliche Dinge rund

um Haus, Garten und Life-style angeboten: Bauelemente, technische Installationen, Whirlpools, Gartengeräte, exklusive Möbel, Textilien, Dekoartikel, Schmuck, Handwerkskunst oder Wellnessartikel. Mit Produkten aus Olivenöl und Kräutern, Grillspeisen, Früchten oder Eis wird bei der DiGA für das kulinarische Wohl der Gäste gesorgt. Zudem können die Besucher kostenlos an Seminaren und Vorführungen zu interessanten Gartenthemen teilnehmen. Kostenlose Schlossführungen (jeweils, 13, 15, 17 Uhr, am Samstag zusätzlich um 20 Uhr, jeweils ab Infostand Schlosskirche), Führungen im Bibelgarten (Fr. 16 Uhr, Sa. und So. 14 Uhr, jeweils ab Teehaus Lindenallee), Andachten mit der Kommunität (jeweils um 12 Uhr und 18 Uhr, Schlosskirche), Kräutergarten mit Kräuterquiz von der AOK und ein kostenloser Buspendelverkehr am Sonntag runden das gute Serviceangebot ab. Öffnungszeiten: Freitag, 15. Juli, 10 bis 18 Uhr; Samstag, 16. Juli, 10 bis 22 Uhr; Sonntag, 17. Juli, 11 bis 18 Uhr. Eintrittspreise Erwachsene 6 Euro, ermässigt 5 Euro (Schüler, Studenten, Rentner etc.) Kinder bis einschl. 14 Jahre in Begleitung Erwachsener frei. Weitere Informationen unter Telefon 0049 7623/797660 oder

Polizeimeldung

_______________

Verkehrsunfall zwischen Traktor und PKW - fünf Verletzte

(pol) Weil eine PW-Lenkerin am Samstag, 9. Juli, um 14.30 Uhr in Zeiningen einen nach links abbiegenden Traktor überholen wollte, kam es zu einer frontal-/seitlichen Kollision bei der fünf Personen verletzt wurden. Ein Traktor fuhr von Möhlin in Richtung Wallbach. Als dieser bei einem Feldweg nach links abbiegen wollte, überholte die hinter ihm fahrende PKW-Lenkerin und es kam zur Kollision. Dabei wurde der Traktor in zwei Teile gerissen. Der PKW kam im Wiesland zum Stillstand. Die vier Insassen des PKWs, ein Ehepaar mit zwei Kleinkindern, sowie der Traktorfahrer wurden verletzt und mit mehreren Werkhof Zeiningen nimmt neues Ambulanzen ins Spital Rheinfelden überFahrzeug entgegen führt. Der Werkhof konnte mit Freude den neuen Kommunaltraktor Deutz-Fahr 55 Allrad in Empfang nehmen. Nach einem gründlichen Auswahlverfahren lieferte die Firma Franz Jäggi + Co, Neuendorf SO, das mit Wischmaschine inkl. Wassertank und einem Schneepflug gut ausgestattete Fahrzeug am vergangenen Donnerstag der Gemeinde Zeiningen. www.diga-gartenmessen.de

Neues Arbeitstier im «Stall»

Die Firma Schlachter in Möhlin zeichnet sich für Garantie-, Unterhalts- und Reparaturarbeiten zuständig. Der Traktor ist so konzipiert, dass zur Entlastung des bestehenden «Schanzlins» sämtliche Gerätschaften bei beiden Fahrzeugen eingesetzt werden können. Da sich die Firma Jäggi auf Landmaschinen spezialisiert hat, kann der Werkhof auf ein kraftvolles neues Fahrzeug zurückgreifen, das mit der Lux-Kabine inkl. ergonomischem Luftfedersitz und Lüftung/Heizung für die Mitarbeiter des Werkhofes gute und moderne Arbeitsbedingungen schafft.


Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Autoseite

Gute Fahrt! Kann das Ihre Versicherung auch?

Diplomfeier des Autogewerbes in Buchs: «Kein Abschluss ohne Anschluss»

◾ Schadenerledigung und 29 Mitarbeitende im Fricktal ◾ Einstiegsrabatt für Junglenker + Fr. 100.– für WAB-Kurs ◾ Pannenhilfe immer inklusive ◾ Prämienrabatt für umweltfreundliche Fahrzeuge

Generalagentur Rheinfelden/Frick Rheinfelden: 061 836 90 20 Frick: 062 871 41 55 info@mobirheinfelden.ch

230211D01GA

Verlangen Sie jetzt Ihre Offerte!

CRC. Der Gemeindesaal in Buchs bei Aarau war am Donnerstag, 7. Juli 2011, bis auf den letzten Platz besetzt. Knapp 500 Personen nahmen an der Diplomfeier des AGVS (Auto Gewerbe Verband Schweiz, Sektion Aargau) teil. Darunter waren die frisch gebackenen Berufsleute, Lehrmeister, Eltern, Freunde und Freundinnen, Ausbildner, Experten, geladene Gäste und die AGVS Vorstandsmitglieder. Bildungsdirektor Alex Hürzeler überbrachte die Grussbotschaft des Regierungsrates. Nach dem Apéro begrüsste Martin Sollberger, Präsident AGVS, Sektion Aargau, die anwesenden Personen zur Diplomfeier und gratulierte zur vollbrachten Leistung: «Heute ist ein grosser Tag für alle, die die Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben. Sie haben allen Grund, glücklich zu sein. Sie feiern heute Ihren persönlichen Erfolg. Das bestandene Prüfungsverfahren ist die Bestätigung für Ihre Leistung. Nur wer Durchhaltewillen und Einsatz zeigt, schafft den erforderlichen Notendurchschnitt. Aber: schon jetzt sollten Sie Ihre Martin Sollberger (Präsident AGVS, Sektion Aargau) und Regierungsrat Alex Hürzeler (Foto von Chris Regez) Weiterbildung planen.»

Service T +41 (0)62 873 25 01 F +41 (0)62 873 31 29 ritter-cars@bluewin.ch

AD GARAGE

Service Ritter Cars & Co. AG Zürcherstrasse 62b 4332 Stein AG

BAM

Automobile + Boote

Diplome für die Berufsleute mit Notendurchschnitt über 5,0 Der Berufsbildungsobmann, Marcel Birrer, gratulierte den neuen Berufsleuten ebenfalls für ihren Einsatz und ihren Willen beim täglichen Lernen im Betrieb und der Erarbeitung der notwendigen theoretischen Grundlagen: «In den letzten Jahren sind Sie älter, reifer und stärker geworden. Das lebenslange Lernen ist der Motor für den Erfolg.» Anschliessend überreichte er die Diplome und je eine Rose an alle Berufsleute, die die Prüfung mit einem Notendurchschnitt von 5 und höher abgeschlossen hatten.

Bildungsdirektor Alex Hürzeler mit Grussbotschaft Im Anschluss an die Diplomübergabe überbrachte Regierungsrat Alex Hürzeler die Grussbotschaft des Regierungsrates des Kantons Aargau. Der Bildungsdirektor zeigte sich «überzeugt davon, dass der Mix zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung eine optimale Berufsbildung darstellt.» Und weiter: «Nach der anstrengenden Prüfungszeit haben Sie es verdient, sich zu erholen. Aber vergessen Sie nicht, dass mit diesem Abschluss erst der Anfang für Ihre berufliche Karriere gemacht ist.»

Beliebte Berufe Der AGVS, Sektion Aargau, prüfte in diesem Jahr 298 Kandidatinnen und Kandidaten. Davon bestanden 83 % die Lehrabschlussprüfung. Auch der nächste «Jahrgang» ist gut besetzt. Im August 2011 beginnen wieder 225 Jugendliche mit dem ersten Lehrjahr in einem Beruf der Autobranche. Dies beweist das grosse Interesse der Jugendlichen an dieser Branche. Fotos von der Diplomfeier unter www.agvs-ag.ch

Wir sind auch 2011 nicht zu bremsen.

Spezialwünsche? - Wir erfüllen alles Benjamin Burri was möglich ist Steinerstrasse 8 4333 Münchwilen Telefon 062 873 27 10 Telefax 062 873 37 66

Aufgeteilt in die Ausbildungsrichtungen ergibt sich folgendes Resultat: 28 geprüfte Automechaniker PW (82,14 % bestanden); 7 Automechaniker NF (71,43 %); 47 Automobil-Mechatroniker PW (76,6 %); 11 Automobil-Mechatroniker NF (100 %); 108 Automobil-Fachmann PW (86,11 %); 16 Automobil-Fachmann NF (93,75 %); 51 Automobil-Assistenten (84,31 %).

Baslerstrasse 55 4310 Rheinfelden Tel. 061 833 03 19 www.autostocker.ch

Ihre Garage für alle Marken

TOYOTA und mehr. Rheinfelden

Kurzmeldung

_______________________________________________________________________________________

Gesundheitsforum Rheinfelden:

Odd Fellows im «Pantheon» in Muttenz (am) Die Mitglieder und Partner der Waldstadt-Loge Rheinfelden besuchten im Rahmen der Sommeraktivitäten am Freitag, 1. Juli, abends das grösste Schweizer Museum für Oldtimer, das Pantheon in Muttenz, und informierten sich über die Geschichte der mobilen Fortbewegungsmittel. «Pantheon» steht für alles Erdenkliche und Begehrenswerte. Das grösste Schweizer Forum für Oldtimer in Muttenz zeigt die Geschichte und die Entwicklung der Verkehrsmittel, angefangen beim «zu Fuss» angetriebenen, hölzernen Fahrrad über motorisierte Velos aus der Anfangszeit, Motorräder aus dem vergangenen Jahrhundert, Motor-

karren als Nachfolger der prunkvollen Kutschen des Mittelalters bis hin zu den heutigen technisch hochentwickelten ultramodernen Autos und Motorrädern. Die Ausstellungsobjekte präsentieren sich auf der 250 Meter langen, spiralförmigen Rampe im imposanten, säulenlosen Rundbau mit einem Durchmesser von 50 Metern. Auch Sonderausstellungen wie «Die Geschichte des Zweirads», «Schweizer Autos», «Bugatti» usw. finden hier statt. Beim interessant geführten Rundgang wurde viel Wissenswertes aus der Vergangenheit der mobilen Welt vermittelt. Der Besuch des Pantheons Basel wurde zu einem erlebnisreichen

Spaziergang durch die Automobilgeschichte. Anschliessend liess die Odd-Fellows-Familie den Abend bei Speis und Trank im Restaurant Pantheon gemütlich ausklingen. – Unser Bild zeigt Mitglieder der Odd Fellows mit Partnern bei der Führung. Die Waldstadt-Loge wurde im Jahr 1922 als 12. Loge der Schweiz in Rheinfelden gegründet. Ihr Einzugsgebiet umfasst die beiden Rheinbezirke Rheinfelden und Laufenburg. Die Mitglieder sind Teil des weltweiten Independent Order of Odd Fellows IOOF. Die Ziele der Odd Fellows und ihr Verhältnis zur Gesellschaft sind auf ihrer Homepage ersichtlich www.oddfellows-rheinfelden.ch

Besichtigung des neuen Kraftwerkes (eing.) «Besichtigung des neuen Kraftwerkes», zu diesem Thema war die Wanderung des Gesundheitsforum Rheinfelden für die Bevölkerung beider Rheinfelden ausgeschrieben. Über 30 Personen nutzten die Möglichkeit, auf dem Rheinuferweg auf Schweizerseite zum neuen Maschinenhaus des Kraftwerkes Rheinfelden zu wandern. Die Leitung übernahmen Vizeammann Brigitte Rüedin und der Präsident des Gesundheitsforum, Ueli Urwyler. Dort angelangt, wurde die Gruppe von der Crew der EnergieDienst freundlich empfangen und in das seit Freitag fertig eingerichtete neue Informationszentrum geführt. Hier erhielten die Teilnehmer einen interessanten Einblick in die Arbeiten und Funktionalität des Betriebes. Im modern eingerichteten Infozentrum wurde vieles an Modellen und Schautafeln gezeigt. Aber auch der Besuch des sich im Vollbetrieb befindlichen Maschinenhauses war faszinierend und für den Laien grandios. Im Anschluss lud der EnergieDienst zu einem Apéro ein. Nach den vielen Informationen über Betrieb, Herstellung von Strom, Zusammenarbeit mit anderen

Kraftwerken, Schiffsbeförderung, Hochwasser oder «Natur rund um das Kraftwerk» schmeckten die feinen Häppchen sehr. Für eine nähere Betrachtung des neuen Fischaufstiegsgewässers reichte leider die Zeit nicht mehr. Dies ist nun als separates Thema für eine der nächsten Wanderungen vorgesehen. Auf dem Heimweg sahen die Teilnehmer die grosse Baustelle im alten Kanal und konnten sich somit eine Grössenordnung dieses Fischaufstieggewässers vor Augen führen. Nächster Anlass von «Rheinfelden in Bewegung» ist eine Radtour mit Stadtführung in Bad Säckingen am Samstag, 13. August, nachmittags. Näheres dazu unter www.gesundheitsforum-rhf.ch


Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Autoseite

Die schönste Form der Vielseitigkeit. Im eigenen Carrosserie /Autospritzwerk werden sämtliche Unfallreparaturen, Neulackierungen in den neuen wasserverdünnbaren Lacken ausgeführt. Bei länger dauernden Reparaturen stellen wir Ihnen ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung.

Auto Wirz

DARIO BRIANÒ Carrosserie Autospritzwerk Im Burstel 1 – 4313 Möhlin Tel. 061 851 35 60 Fax 061 853 83 63 carrosserie_briano@bluewin.ch

Kohlackerstrasse 2 • 4323 Wallbach Tel. 061 861 02 02 • Fax 061 861 04 08 www.auto-wirz.ch • mail@auto-wirz.ch

Gute Fahrt! Betriebsferien vom 16. Juli – 1. August www.auto-wirz.ch

Hyundai ix20 ab CHF 18 990.–* * Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen, inkl. MwSt. 1.4 Comfort ab CHF 18 990.–, abgebildete Version: 1.6 Premium ab CHF 27 490.–

Daniel Automobile GmbH, Bahnhofstrasse 166, 4313 Möhlin Telefon 061 851 30 20, www.danielauto.ch

► Carrosseriearbeiten ► Lackierarbeiten ► Beschriftungen ► Optisches Tuning

► Restaurationen ► Drücktechnik ► Scheibenersatz ► Abschleppdienst

Gassenbach 14 • 4315 Zuzgen Tel. ++41(0)61 831 55 21 • FAX ++41(0)61 831 24 94 www.carrosseriestuessi.ch • info@carrosseriestuessi.ch

Inserat@bezirksanzeiger.ch DER NEUE Wir sind bis 22. Juli AVEO

in den Ferien !

1)

PEBAG

Personenwagen und Baumaschinen AG Aeschengasse 1, 4313 Möhlin

Ferocar AG

Tel. 061 841 00 55 Waldweg 27 Fax 061 841 18 97 4312 Magden www.ferocar.ch

Roland Lakatos Tel. 061 851 49 49 / 079 277 28 20 E-Mail: pebag@freesurf.ch

AVEO AB

SCHAUB AG GARAGE & CARROSSERIE Bachweg 2 | 4463 Buus | 061 841 17 58

CHF 16’990.–*

*Aveo 1200 LS, 5-türig, 1229 ccm, 63 kW/86 PS, CHF 16’990.–.

www.chevrolet.ch Abbildung zeigt Aveo 1600 LTZ.

Diese Fachbetriebe wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt ! Kurzmeldung

_______________________________________________________________________________________

Polizeimeldung

_______________

Stein: Vier Personen nach Brand im Spital

«Fötzelplausch» Verein für Natur und Umwelt in Sisseln (eing.) Das Foto zeigt nicht etwa ein Treff des Fricktaler Harley Davidson-Seitenwagen-Fanclubs, nein, es dokumentiert die Ausbeute der am Samstag in Sisseln durchgeführten Flurreinigung. Organisiert wurde dieser «Fötzelplausch» vom Verein für Natur und Umwelt (kurz VNUS genannt). Sagenhafte runde 5 Prozent der VNUS-Mitglieder plus zwei Sympathisantinnen sind der Einladung zu dieser gemeinnützigen und

geselligen Aktion gefolgt, was allerdings dem Erfolg des Anlasses in keiner Weise Abbruch tat: In rund zwei Stunden Sammelzeit sind vier, mehr oder weniger gefüllte, Velo-Anhänger Abfall und Unrat zusammengekommen. Im Anschluss trafen sich einige VNUSMitglieder noch in der Sissler Waldhütte zu einem gemütlichen Grillfest, an welchem Jürg Berger für einen Einschub an dynamisch-faszinierenden DidgeridooKlangrhythmen sorgte. Der Vorstand des VNUS bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmenden! (Foto: zVg)

(pol) Am vorletzten Mittwochabend brach in der Waschküche eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Die Feuerwehr konnte diesen bald löschen. Vier Personen mussten wegen Atembeschwerden im Spital behandelt werden. Der Brand brach in der Waschküche eines Mehrfamilienhauses an der Brotkorbstrasse aus. Eine Bewohnerin alarmierte am Mittwoch, 6. Juli, um 17.50 Uhr die Feuerwehr. Atemschutztrupps der Feuerwehren Stein und Münchwilen drangen in den Kellerraum vor und konnten den Brand löschen. Vier Hausbewohner klagten über Atembeschwerden. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht. Der Brand richtete einen Sachschaden von rund 15 000 Franken an. Nach ersten Erkenntnissen war es ein Luftentfeuchter, der in Brand geraten war. Die Kantonspolizei muss die näheren Umstände noch abklären.

Infos aus dem Fricktal? www.fricktal.info

Fischessen in Kaisten war ein voller Erfolg (eing.) Das traditionelle Fischessen des Fischerverein Kaisten ist bereits wieder Vergangenheit. Dank den zahlreichen Gästen wurde der Anlass ein voller Erfolg. Bei angenehmen Temperaturen genossen alle in oder vor der Mehrzweckhalle frische irische Felchen ganz oder im Bierteig. Auf grossen Wunsch der älteren Generation, wurde bereits zum zweiten Mal am Samstag bereits schon um 12 Uhr begonnen. Das Personal des «Volley Smash 05» sorgte für zufriedene

Gäste und die Tombola wurde wiederum mit attraktiven Preisen bestückt. Mit einer reichhaltigen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen lud die Kaffeestube zum Verweilen und am Abend zum Abschliessen des Tages ein. Der Fischerverein möchte sich hiermit bei allen Gästen, Helfern, Sponsoren, Spendern der Tombola-Preise und Kuchenbäckerinnen recht herzlich bedanken. Das nächste Fischessen findet am 22. und 23. Juni 2012, statt. Unser Bild (Fotot: zVg): Blick in die Fischküche.


fricktal

12

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Kochen mit

Annemarie Wildeisen und Florina Manz denfarbige Früchte verwenden. Die tiv dicke Sauce. Die Aioli mit Pfeffer soBackzeit für eine Lachstranche in Portio- wie wenn nötig mit Salz abschmecken. Bis zum Servieren kühl stellen. nengrösse beträgt etwa 10 Minuten. 3. Die Pimientos waschen und gut Pro Portion 31 g Eiweiss, trockentupfen. 30 g Fett, 3 g Kohlenhydrate; 4. Vor dem Servieren eine Bratpfanne 418 kKalorien oder 1748 kJoule oder einen Wok gut erhitzen. Dann die 11 Pro Points Pimientos mit etwas Olivenöl beifügen Glutenfrei, lactosefrei und kurz, jedoch sehr heiss anbraten, bis die Haut Blasen wirft. In ein Sieb abgiessen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 5. Die Pimientos mit Fleur de sel würRezept Florina Manz zen und sofort auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Die Pimientos möglichst heiss zusammen mit der Aioli geniessen.

Rezept Annemarie Wildeisen

Im Ofen gebackener Lachs mit Peperoni Für 4 Personen 2 rote Peperoni 1 gelbe Peperoni 1 Bund glattblättrige Petersilie 4 Knoblauchzehen 2 Esslöffel Kapern 600–700 g Lachsfilet am Stück 4 Esslöffel Olivenöl Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle 1. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Ein grosses Blech mit Backpapier belegen. 2. Die Peperoni halbieren und Kerne sowie Scheidewände entfernen. Mit der Hautseite nach oben auf das vorbereitete Blech legen. Im 230 Grad heissen Ofen im oberen Drittel so lange rösten, bis die Haut dunkle Blasen wirft. Herausnehmen, mit einem feuchten Tuch decken und 5 Minuten stehen lassen. Die Backofentemperatur auf 200 Grad reduzieren. 3. Inzwischen die Petersilie fein hacken. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Kapern unter warmem Wasser gründlich abspülen. 4. Die Peperoni häuten, dann die Hälften in 2x4 cm grosse Stücke schneiden. 5. Den Lachs kurz unter kaltem Wasser spülen und mit Küchenpapier trockentupfen.

Pimientos de Padron mit Aioli

6. Den Boden einer grossen Gratinform mit knapp der Hälfte des Öls bestreichen. Den Lachs hineinlegen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Darüber die Hälfte der Petersilie, des Knoblauchs und der Kapern geben, die Peperoni darüber verteilen und alles mit den restlichen Zutaten belegen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. 7. Den Lachs im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa

Feldarchäologie erlernen und erleben Studierende der Uni Basel auf Ausgrabung in Kaiseraugst (pd) Vom 14. Juni bis zum 22. Juli erhalten 18 Studentinnen und Studenten der Universität Basel die Möglichkeit, praktische Erfahrungen auf einer laufenden Ausgrabung zu sammeln. Das Unterstadtquartier von Augusta Raurica, das während der römischen Zeit vielfältig genutzt wurde, ist ideales Übungsgelände für eine Lehrgrabung. Im Rahmen ihres Archäologiestudiums werden 18 Studierende vom 14. Juni bis zum 22. Juli ihre ersten Grabungserfahrungen sammeln. Diese besuchen an der Universität Basel Lehrveranstaltungen der so genannten Vindonissa-Professur, die vom Kanton Aargau mitfinanziert wird. Sie werden in eine bereits begonnene Ausgrabung integriert und Einblick in die Arbeit eines Feldarchäologen erhalten.

Praktische Erfahrung sammeln Funde und Befunde auszuwerten ist nur ein Aspekt dieses Berufs. Daneben gehört unter anderem auch das Ausgraben und das kann man sich nur auf praktische Art und Weise aneignen. Die Grabungen sind die wichtigsten Quellen für spätere Auswertungen und somit auch Teil der Forschung. So werden die Studierenden während sechs Wochen Schichten abtragen, Strukturen freilegen, aber auch das massstäbliche Zeichnen und das Dokumentieren erlernen. Unterstützt werden sie dabei von der örtlichen Grabungsleitung der Kantonsarchäologie und von ihrem Professor, Peter-Andrew Schwarz (Universität Basel). Ziel ist einerseits, dass die Studierenden stufengerecht aus- oder weitergebildet werden. Andererseits erhofft sich die Kantonsarchäologie mit einer dreimal

15 Minuten backen; er soll an der dicksten Stelle innen noch feucht und rosa sein. Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten stehen lassen, dann in der Gratinform servieren.

Für den Kleinhaushalt 2 Personen: Zutaten halbieren. Die Backzeit hängt von der Dicke des Lachsfilets, nicht von der Länge ab. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch eine ganze rote Peperoni anstatt verschie-

Für 4–6 Personen zum Aperitif Aioli: 4 Knoblauchzehen 1 dl Milch 1 Teelöffel Salz 1 dl mildes Olivenöl 1 dl Sonnenblumenöl Pfeffer aus der Mühle Pimientos: 500 g Pimientos de Padron Olivenöl zum Braten Fleur de sel 1. Für die Aioli den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Mit der Milch und dem Salz in ein hohes Gefäss geben. Alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Dann unter Weitermixen in dünnem Faden das Sonnenblumen- und Olivenöl beifügen; dabei entsteht eine rela-

Für den Kleinhaushalt 2–3 Personen: Zutaten halbieren. Pro Portion 2 g Eiweiss, 34 g Fett, 4 g Kohlenhydrate; 341 kKalorien oder 1429 kJoule 9 Pro Points Purinarm

Die TV-Rezepte Die Kochsendungen auf Tele M1 machen derzeit Sommerpause! In dieser Zeit werden Wiederholungen verschiedener Sendungen gezeigt. Ab August folgen dann neue Kochideen.

grösseren Belegschaft auch schneller Speziell zu erwähnen sind zwei kleine Führungen am Int. Tag des Denkmals voranzukommen. Töpferöfen aus dem 3. Jahrhundert n. Öffentliche Führungen werden am InterChr. In den kommenden Wochen werden nationalen Tag des Denkmals. Am Spannende Funde sind zu verzeichnen noch weit mehr Aufschlüsse über die lo10./11. September finden vor Ort jeMittelfristig soll in der Flur «Auf der kale Handwerkstätigkeit in römischer weils um 11, 13 und 15 Uhr kostenlose Wacht» in Kaiseraugst eine Überbauung Zeit erwartet. Besichtigungen für Interessierte statt. mit Mehrfamilienhäusern entstehen, sodass die Kantonsarchäologie Aargau seit dem 4. April einen Teil des Geländes untersucht. Dank einer exemplarischen Zusammenarbeit zwischen der Einwohnergemeinde und dem Kanton Aargau könne die zu ergrabende Fläche möglichst klein gehalten werden. Bloss ein Drittel der Gesamtfläche wird untersucht, während im zweiten Drittel über den Ruinen gebaut werden darf. Das letzte Drittel soll erst längerfristig zur Überbauung freigegeben werden. Aus den umliegenden Altgrabungen ist der Überbauungscharakter dieses Quartiers der römischen Unterstadt von Augusta Raurica gut bekannt. Es handelt sich um ein Gewerbe- und Handwerkerviertel mit bescheidenen Häusern aus dem 2. bis 3. Jahrhundert n. Chr. So wurden in den ersten Wochen der Grabung eine römische Strasse und Fundamente von einfachen Häusern mit deren Hinter- Lehrgrabung Kaiseraugst: Ein Teil der Studenten machen am ersten Tag der Lehrgrabung mit der harten Feldarbeit Bekanntschaft Foto: zVg höfen entdeckt.

Die Sommer-Wellness-Formel. Täglich vom 1.06. bis 31.08.2011. www.soleuno.ch

Auflösung Nr. 27


13

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

aus den gemeinden

Wasser ... Staunen erlaubt und erwünscht Wasse Sommerferien zuhause – unser Ausflugtipp: Das Naturama in Aarau Lösungen, die sich gewaschen haben

Die Beziehung von Mensch und Natur gewinnt in den Museen immer mehr an Bedeutung. Eine Vorreiterrolle nimmt das Naturama in Aarau ein. Das Museum nimmt die Besucher auf eine Reise durch viele Zeitepochen mit. Ein Ausflugstipp.

Ankli Haustechnik AG Zürcherstrasse 29 4332 Stein AG Tel. 062 873 22 12 www.ankli.info

Wärmetechnik • Spenglerei • Sanitär

Das Naturama steht unscheinbar in einem von Bahnhof, Postgebäude und Kantonsschule gebildeten Dreieck etwas abseits des Stadtzentrums von Aarau. Von Aussen sieht es nach einem eilig hinbetonierten Zweckbau aus. Der architektonische Charme hält sich denn auch in Grenzen. Aber drinnen ist alles anders. Eine ausladende Empfangshalle, kühn konzipiert, mit Cafeteria und kleinem Shop; eine Vitrine mit Mineralien und Fossilien, freundliches Personal. Plötzlich dringt ein Geräusch an die Ohren, das vor allem Kinder aus der Fassung bringen kann. Ein tiefer, brummliger Ton, fast ein Knurren. Was ist das? Sind Raubtiere im Keller unterwegs? Die Lösung des Rätsels führt in den ersten Schauraum im Untergeschoss, wo sich eine Mammutkuh und ihr Junges befinden. Die Tiere sind natürlich nicht echt, aber ausgezeichnet nachgebildet. Und schon stecken die Besucher in einer längst vergangenen Epoche: der Eiszeit. Auf dem Rundgang kommt es zu weiteren spannenden Begegnungen mit Wesen aus dem Erdmittelalter. Man trifft auf einen mächtigen Dinosaurier aus der Tongrube Frick, auf einen Flugsaurier, auf einen echten Pfeilschwanzkrebs. Versteinerte Muscheln und Pflanzen füllen die Vitrinen – eine konventionelle Ausstellungssituation, wären da nicht die Leuchtkästen und Monitore, die auf Fingerdruck weitere Informationen preisgeben. Diese Kombination von alten und neuen Präsentationsformen auf

Stein Baugesuche Baugesuchsnummer 2011/28 Bauherrschaft: Krasniqi Musli / Krasniqi Blerim / Krasniqi Kujtim / Krasniqi Halim / Krasniqi Urim, Hauptstrasse 59, 4317 Wegenstetten; Grundeigentümer: Staat Aargau, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau; Projektverfasser: Kämpf Hanspeter Bauplanung/Bauleitung, Rheinbrückstrasse 1, Stein AG; Bauvorhaben: Neubau Mehrfamilienhaus mit Autoeinstellhalle: 8 Wohnungen / 1 Büro (Projektänderung, ersetzt Baugesuch 2011/12); Ortslage: Zürcherstrasse, Parz. 1406, GB Stein AG. Kantonale Zustimmung: erforderlich. Baugesuchsnummer 2011/33 Bauherrschaft: UBS AG, Herr Lukas Scheinemann, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich; Grundeigentümerin: Hofer Rosmarie, vertreten durch Herzog Treuhand AG, Brotkorbstrasse 1, Stein AG; Projektverfasser: Itten + Brechbühl AG, St. Jakobs-Strasse 54, 4002 Basel; Bauvorhaben: Innenumbau der bestehenden UBS-Geschäftsstelle (vorwiegend im Kundenschalterbereich im EG) und Austausch der Reklametafeln (teilweise beleuchtet): Logo mit Stechschild an Nordfassade und freistehende Stele bei Haupteingang. Neu wird ein Screen (= Bild-

Staunen erlaubt: Im Erdgeschoss des Naturamas steht das Erdmittelalter im Mittelpunkt

Bild: Peter Schütz

verschiedenen Wahrnehmungsebenen tigsten Lebensräume mit ihren typizieht sich wie ein roter Faden durch das schen Bewohnern, ihrer Nutzung und Gefährdung dargestellt. In kunstvoll geNaturama. stalteten Dioramen, ergänzt durch Geräusche, Töne - und auch Gerüche Aquarien und Terrarien mit lebenden Das Naturama ist nicht ausschliesslich Pflanzen und Tieren sowie interaktiven visuell konzipiert. Geräusche, Töne, so- Computerinstallationen und eigens progar Gerüche schaffen eine lebendige duzierten Videofilmen, begegnet man Atmosphäre. Viele Objekte dürfen zu- hier den Lebensgemeinschaften Bach dem berührt werden. Nur was be- und Fluss, Aue und Kiesgrube, Wald und sonders wertvoll ist, wird hinter Glas ge- Wiese, Hecke, Feldweg und Obstgarten sichert. Spielerische Elemente tragen sowie Haus und Garten. Im ersten Oberzusätzlich dazu bei, dass Kinder sich geschoss schliesslich erhalten die Besuwohl fühlen. Aber das Naturama ist nicht cher einen Eindruck von ihrem ökologinur für Kinder reizvoll. Auch Erwachsene schen Fussabdruck. Im Lifestyle-Test können sie ihren persönlichen Energiedürfen staunen. Während das Untergeschoss die Ver- konsum überprüfen und sich mit der gangenheit beleuchtet, steht im Erdge- nachhaltigen Entwicklung auseinanderschoss ein monumentales Relief des setzen. Das anschliessende Kabinett Kantons Aargau im Mittelpunkt. Rund der Vielfalt gewährt einen Einblick in die um den Reliefraum sind die acht wich- Vielfalt der Naturama-Sammlungen und

ihre wissenschaftliche Bearbeitung von gestern bis heute. Neben dem Ausstellungsteil bietet das Naturama ein Naturlabor, wo die Besucher selbst aktiv werden können. Über 20 Schubladen mit verschiedenen Naturobjekten können selbstständig untersucht werden. Es gibt also viel zu entdecken – auch in der Sonderausstellung «geliebt, verhätschelt, verstossen – unsere Haustiere».

fasst und unterzeichnet sein. Die Einwendung hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

ten: 07.00 bis 12.00 Uhr. Am Nachmittag bleibt die Gemeindeverwaltung jeweils geschlossen. Selbstverständlich sind wir auch ausserhalb der Öffnungszeiten für Sie da. Für allfällige Termine setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (Tel. 062 866 11 50, Fax 062 866 1159 oder über gemeindekanzlei@sisseln.ch). Vielen Dank für Ihr Verständnis.

schirm) hinter das Fenster rechts vom Briefkasten angebracht. Ortslage: Schaffhauserstrasse 28, Parz. 1005, GB Stein AG. Kantonale Zustimmung: erforderlich. Baugesuchsnummer 2011/35 Bauherrschaft: Rehmann Martin und Rehmann-Buser Claudia, Weidweg 2, Stein AG; Grundeigentümer: Rehmann Martin, Weidweg 2, Stein AG; Projektverfasser: Solaik GmbH, Bündtenweg 3, 4461 Böckten; Bauvorhaben: Photovoltaikanlage auf dem Ostdach und Sonnenkollektoranlage auf dem Westdach; Ortslage: Weidweg 2, Parz. 1355, GB Stein AG. Baugesuchsnummer 2011/36 Bauherrschaft: Gittermann Matthias und Gittermann Annette, Neue Aarauerstrasse 101a, 5034 Suhr; Grundeigentümer: Thimag Immobilien, Kapellenstrasse 4, 4323 Wallbach; Projektverfasser: BJM Bauberatung Josef Moos, Stichmattweg 15, 4334 Sisseln; Bauvorhaben: Einfamilienhaus mit Carport; Ortslage: Obere Rütistrasse, Parz. 1185, GB Stein AG. Die öffentliche Auflage findet vom 15. Juli bis 16. August 2011 statt. Die Baugesuchsunterlagen liegen während der ordentlichen Bürostunden in der Gemeindeverwaltung Stein öffentlich zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind während der Auflagefrist beim Gemeinderat Stein schriftlich einzureichen. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person ver-

Mittagstisch Wir treffen uns morgen Freitag, 15. Juli, um 11.30 Uhr in der Cafeteria MBF. Herzlich willkommen! Liz Binkert, Tel. 062 873 17 41.

DTV Stein Um uns optimal auf das bevorstehende Beachhandballturnier vorzubereiten, kommen wir heute in den Genuss eines Handballtrainings. Wir treffen und um 19.30 Uhr bei der Turnhalle.

Sisseln Ferienzeit – Reduzierte Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Info

www.zulaufquelle.ch · 5107 Schinznach-Dorf · T 056 463 62 82

PETER SCHÜTZ

Ausflug ins Pflanzenparadies Überraschen Sie Ihre Lieben mit einer Fahrt auf dem Dieselzug: jeden Mittwoch, 13 bis 16.30 Uhr.

Zulauf AG, Baumschulbahn 5107 Schinznach-Dorf

Rundflugweekend Schupfart 16. + 17. Juli 2011 (23. + 24. Juli)

_______________________________________________

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr (ausser Montag). Das Museum ist rollstuhlgängig. Internet: www.naturama.ch

Eiken Zaugg Philipp: Prüfungserfolg

Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Wir bitten die Fahrzeuglenker, die Signalisationen und die Abschrankungen der Bauunternehmung zu respektieren, um die bestmögliche Ausführungsqualität zu gewährleisten. Die VinzenzApotheke bleibt während der Bauzeit uneingeschränkt geöffnet und ist für Fussgänger jederzeit zugänglich. Besten Dank für Ihr Verständnis. Gemeinderat und Bauleitung

Baubewilligung wurde erteilt: Schlup Hansueli, Turnhallenstrasse 217, Schupfart, für Wohnhaus mit Praxis und Ökonomiegebäude auf Parz. 3852, Schützenweg. Der Gemeinderat

Nach der dreijährigen intensiven Lehrzeit hat Philipp Zaugg seine Lehrabschlussprüfung als Kaufmann erweiterte Grundbildung mit Berufsmaturität mit gutem Erfolg bestanden. Wir gratulieren dem jungen Kaufmann ganz herzlich zum Prüfungserfolg und wünschen ihm auf dem weiteren Berufs- und Lebensweg viel Glück und Erfolg. Gemeinderat und Verwaltungsteam

Seniorenausflug 2011 – Voranzeige

Rössliweg und Wartstrasse: Deckbelagsarbeiten

Uebelmann Richard und Näf Zita führen ab sofort bis zirka Ende August 2011 in Hausgärten und öffentlichen Anlagen die Kontrollen auf Feuerbrandbefall an Kernobstbäumen, Büschen und Bodendeckern durch. Gleichzeitig wird auch das Vorkommen von Ambrosiapflanzen überprüft. Ambrosiapflanzen werden ausgerissen und entsorgt. Bei einem allfälligen Feuerbrandbefall werden die Pflanzenbesitzer informiert, bevor die Beseitigung angeordnet wird. Der Feuerbrand ist eine hochansteckende, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Für die Unterstützung seitens der Bevölkerung sind unsere Kontrolleure dankbar. Bei verdächtigen Wahrnehmungen an erwähnten Pflanzen, z.B. absterbende Zweige oder Pflanzenteile, empfehlen wir die unverzügliche telefonische Mitteilung an die Feuerbrandkontrolleure (Koordinator: Uebelmann Richard, Tel. 062 87133 76). Pflanzen bitte nicht berühren, da grosse Verschleppungsgefahr besteht. Herzlichen Dank im Voraus für eine aufmerksame und kooperative Mit- und Zusammenarbeit. Der Gemeinderat

Bei günstiger Witterung werden von Mittwoch, 27. Juli, bis Freitag, 29. Juli (evtl. bis Während der Ferienzeit ist die Gemeindever- Samstag, 30. Juli) die Deckbelagsarbeiten auf waltung reduziert geöffnet. Bis Freitag, 29. dem Rössliweg und der Wartstrasse ausgeJuli, gelten folgende speziellen Öffnungszei- führt. Die Strassen sind in dieser Zeit für den

Zum Seniorenausflug am 15. September sind alle Eiker Senioren ab Jahrgang 1943 und älter eingeladen. Persönliche Einladungen mit Anmeldetalon werden Anfang August zugestellt. Wir bitten um Terminreservation. Der Gemeinderat

Feuerbrand- und Ambrosiakontrollen

FC Eiken Der FC Eiken war in der abgelaufenen Saison der fairste Fricktaler Fussballverein beim Fussballverband Nordwestschweiz. Im Feld der 87


14

aus den gemeinden Vereine platzierten sich die Fussballer aus Eiken auf dem guten 16. Platz. Besten Dank an alle Mitglieder, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Am Freitag, 15. Juli, findet um 19.30 Uhr das erste Vorbereitungsspiel der 1. Mannschaft unter dem neuen Trainergespann Bernd Siemoneit und Günti Dreikorn statt. Man erwartet auf dem Sportplatz Netzi den FC Binzgen (D). Das Clubhaus ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Ab sofort ist die neue Homepage www.fceiken.ch aufgeschaltet. Schauen Sie doch einfach einmal rein. Wir freuen uns zusammen mit Webmaster Maurizio Schäfer auf Ihren Besuch.

Oeschgen Demission von Gemeindeammann Ursula Schnetzler und Vizeammann Rainer Stäuble während der Amtsperiode 2010/2013

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des betreffenden Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 58. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis 26. August 2011, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Zudem kann eine Person als Gemeindeammann oder Vizeammann nur gültige Stimmen erhalten, wenn sie gleichzeitig als Gemeinderat gewählt wird oder bei einer Ersatzwahl bereits Mitglied der Behörde ist (§ 27a Abs. 2 GPR). Der Gemeinderat

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung während der Sommerferien Infolge ferienbedingter Abwesenheit sind die Büros der Gemeindeverwaltung Oeschgen während der Sommerferien (bis 5. August) wie folgt geöffnet: Montag bis Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr, nachmittags geschlossen. Termine nach Vereinbarung sind ausserhalb der Öffnungszeiten möglich (Tel. 062 865 60 20). Besten Dank für Ihr Verständnis. Die Gemeindekanzlei

Gemeindeammann Ursula Schnetzler und Vizeammann Rainer Stäuble haben ihre Demission per Ende Jahr bzw. auf den Zeitpunkt der Ersetzung bekannt gegeben. Dem Gesuch wurde gestützt auf § 35 Abs. 2 des Gemeindegesetzes stattgegeben. Gemeinderat und Verwaltungspersonal bedauern diese Entscheide sehr, haben dafür aber auch Verständnis. Beiden wird schon heu- Neuordnung der Bauverwaltung te für ihren grossen Einsatz und ihr Engage- Nach der Demission von Vizeammann Rainer ment für die Gemeinde Oeschgen gedankt. Stäuble musste sich der Gemeinderat OeschErsatzwahl von zwei Gemeinderats- gen an der Klausur-Sitzung vom 27. Juni mit der Neuordnung der Bauverwaltung befassen. mitgliedern sowie des GemeindeNach eingehender Diskussion wurde beschlosammanns und Vizeammanns sen, dass die Baugesuchsprüfung (ab EFHvom 23. Oktober 2011 für den Rest Neubau) ab sofort an das Ingenieurbüro Koch der Amtsperiode 2010/13 + Partner, Laufenburg, vergeben wird. Die Anmeldeverfahren Baugesuche im vereinfachten Verfahren werAm 23. Oktober 2011 finden die Ersatzwahlen den weiterhin vom Gemeinderat geprüft. Die von zwei Gemeinderatsmitgliedern sowie des jetzige Baukommission wird per 31. Juli 2011 Gemeindeammanns und Vizeammanns für aufgelöst. Der Gemeinderat Oeschgen beden Rest der Amtsperiode 2010/13 statt. dankt sich bei der Baukommission für das grosse Engagement zugunsten der Gemeinde Oeschgen. Der Gemeinderat

Baugesuch – Öffentliche Auflage

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Gesamtrevision Nutzungsplanung / Mitwirkungsverfahren Im Mitwirkungsverfahren zur Gesamtrevision der Nutzungsplanung sind beim Gemeinderat 13 Eingaben von Einwohnern sowie Grundeigentümern eingetroffen. Das Planungsbüro und die Ortsplanungskommission werden nun die verschiedenen Eingaben auswerten und mit dem Gemeinderat die weiteren Schritte festlegen. Die Gemeindeverwaltung

MuKi-Turnen Am Donnerstag, 18. August, beginnt wieder das gesellige Mutter-Kind-Turnen. Mütter mit Kindern von 3 bis 5 Jahren sind herzlich eingeladen mitzumachen. Jeden Donnerstag von 09.30 bis 10.30 Uhr turnen, spielen und singen wir in der Turnhalle Oeschgen. Für jüngere Geschwister wird bei Bedarf ein Hütedienst organisiert. Anmeldungen bitte bis 30. Juli an Esthi Winter, Tel. 062 87170 35.

Frick Sachbeschädigung Schule Ebnet – Hinweise auf Täterschaft Der Sitzplatz mit Schatten spendenden Linden im Eingangsbereich zur Schule Ebnet ist erneut mutwillig beschädigt worden, indem einer der Bäume durch unbekannte Täterschaft umgedrückt und abgebrochen wurde. Die gleiche Anlage musste schon letztes Jahr mit einem Kostenaufwand von rund 6000 Franken erneuert werden, weil in der Nacht vom 5./6. Juli 2010 alle Bäume umgesägt worden waren. Solche Vandalenakte mit beträchtlichen finanziellen Folgen gilt es zu verhindern. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, für Hinweise, die zur Ermittlung der Täterschaft führen, eine Belohnung von 1000 Franken auszusetzen. Wahrnehmungen zu diesen Vorfällen werden vom Empfangsbüro im Gemeindehaus (Tel. 062 865 28 00) oder vom Gemeindeschreiber entgegengenommen. Der Gemeinderat

Baubewilligungen An der Gemeinderatssitzung vom 4. Juli wurden folgende Baubewilligungen erteilt: Walter Hasler AG, Frick, für Anbau Lanzenanlage, Parz. 929, Schützenweg 4 • COOP Totalstore, Basel, für provisorisches Restaurant auf dem Gebäude COOP Center, Parz. 21, Hauptstrasse 37 • Herzog-Savoldelli Paul und Doris, Frick, für Gartenpavillon und Parkplatzerweiterung, Parz. 1952, Gänsacker 28A • COOP Immobilien AG, Bern, für bereinigte Fassadenpläne für Erweiterung COOP Center, Parz. 21, Hauptstrasse 37. Der Gemeinderat

Bauherrschaft u. Grundeigentümer: Giuseppe und Maurizio Laneri, Hauptstrasse 23, Oeschgen; Projektverfasser: Rolf Hassler, Bauplanung, Rütistrasse 1, 4332 Stein; Bauobjekt: Parz. 645, Hauptstrasse 23; Zone: Wohn- und Gewerbezone (WG); Bauvorhaben: Wohnungsausbau mit neuem Parkplatz. Das Baugesuch liegt vom 15. Juli bis 16. August 2011 öffentlich auf der Gemeindekanzlei zur Einsichtnahme auf. Einsprachen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Oeschgen zu richten. Eine Einsprache hat schriftlich zu erfol- Bundesfeier gen und muss einen Antrag sowie eine Begrün- Die Bundesfeier findet am Montag, 1. August, dung enthalten. auf dem Schulhausplatz der Primarschule statt.

Wer sich schon am Morgen des 1. August für den Bundesfeiertag stärken möchte, hat zwischen 9 und 13 Uhr die Gelegenheit, auf dem Brachmatthof am Frühstücksbrunch teilzunehmen, den das Bernerchörli und der Bernerverein gemeinsam organisieren. Den zwischen 18 und 18.45 Uhr eintreffenden Bundesfeierbesuchern offeriert die Gemeinde einen Begrüssungstrunk. Ab 18 Uhr führt der Männerchor Frick eine Festwirtschaft mit Verpflegungsmöglichkeit. Die von der Musikgesellschaft und dem Bernerchörli begleitete Bundesfeier wird mit einem Feuerwerk und dem traditionellen Lampionumzug der Kinder abgeschlossen. Das Bundesfeierschiessen findet als Schüler- oder Familienwettkampf bereits am Samstag, 30. Juli, von 13.30 bis 16 Uhr in der Regionalschiessanlage Schlauen statt. Das detaillierte Programm der Bundesfeier wurde in den letzten Tagen allen Haushaltungen zugestellt. Weitere Exemplare sind im Gemeindehaus zur Selbstbedienung aufgelegt. Der Gemeinderat

Vitamare Erlebnisfreibad Öffnungszeiten während der Schulferien Montag bis Freitag von 09.00 bis 21.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 09.00 bis 20.00 Uhr (bei schlechter Witterung wird die Anlage bereits um 17.00 Uhr geschlossen), Mittwoch ab 07.00 Uhr Frühschwimmen, Freitag bis 23.00 Uhr Sommernachtsschwimmen mit Unterwasserbeleuchtung (nur bei schöner und warmer Witterung). Pizza am Pool kann dieses Jahr leider nicht durchgeführt werden! Das Vitamare-Team

Gipf-Oberfrick Sommeröffnungszeiten Gemeindekanzlei Während der Schulferienzeit, vom 4. Juli bis 5. August, gelten wie in den letzten Jahren eingeschränkte Öffnungszeiten. Die Gemeindekanzlei ist während dieser fünf Wochen jeweils morgens von 08.00 bis 11.30 Uhr und am Dienstagnachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. An den übrigen Nachmittagen bleibt der Schalter geschlossen. In dringenden Fällen können Sie über die Telefonnummern 062 865 80 40 oder 079 466 83 93 auch ausserhalb dieser Bürozeiten einen Termin oder eine Auskunft verlangen. Die Verwaltung wünscht Ihnen schöne und erholsame Sommertage. Die Gemeindekanzlei

Medizinischer Notfalldienst Oberes Fricktal

Regionalspital Tel. 062 874 50 00

Krankenauto (Notfall) Tel. 144

Ärzte (wenn Hausarzt nicht erreichbar) Tel. 062 874 31 31

Zahnärzte (wenn Hausarzt nicht erreichb.) Tel. 0848 261 261

Apotheken Der Notfalldienst dauert jeweils eine Woche, beginnt immer am Samstag um 16.00 Uhr und endet am darauffolgenden Samstag um 16 Uhr. Ausserhalb der ordentlichen Geschäftsöffnungszeiten ist der diensthabende Apotheker jederzeit telefonisch erreichbar. 16. bis 23. Juli: Pelikan-Apotheke, Laufenburg Tel. 062 874 12 76 Sonntage/Feiertage keine Präsenzzeit

Tierarzt Tierklinik Am Sonnenberg Schaufelgasse 28, 4313 Möhlin Dr. med. vet. FVH Markus Müller Fachtierarzt für Kleintiere: Tel. 061 851 10 25 Gross- und Kleintierpraxis H.R. und M. Felber-Kern Salinenstr. 30, 4310 Rheinfelden Notfalldienst rund um die Uhr Grosstiere: Tel. 061 831 37 07 Kleintiere: Tel. 061 831 16 01

glied der Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 als gewählt erklärt: Barfuss Rolf, 1945, Bodenweg 6 Gegen diesen Wahlbeschluss kann gemäss den §§ 66 und 68 GPR innert 3 Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach dessen Veröffentlichung beim Departement des Innern, 5001 Aarau, schriftlich Beschwerde geführt werden. Die Beschwerdeschrift muss einen AnVandalismus Schulareal trag und eine Begründung enthalten sowie den Wiederum sind auf dem Schulareal enorme Sachverhalt kurz darstellen. Das Wahlbüro Vandalenakte (Sachbeschädigungen, VerunBaugesuche – Öffentliche Auflage reinigungen) zu verzeichnen. Der Vandalismus hat ein untolerierbares Ausmass angenom- Folgendes Baugesuch liegt öffentlich auf der men. Nach wie vor patrouilliert die Repol re- Gemeindekanzlei Wittnau vom 18. Juli bis 16. gelmässig bei den neuralgischen Plätzen. Sei- August 2011 auf: tens der Gemeinde wurde Strafanzeige gegen Bauherrschaft: Brigitte und Heinz Müllerunbekannte Täterschaft erstattet. Um den Schmid, Ebeländstrasse 25, Wittnau; GrundVandalismus eindämmen zu können, ist die eigentümerin: Brigitte Müller-Schmid; ProjektGemeinde vermehrt auf Zeugenaussagen und verfasser: H. und M. Böller, Architekturbüro, auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewie- 5063 Wölflinswil; Bauvorhaben: Abbruch best. sen. Die Einwohnerschaft wird dringend gebe- Haus und Neubau 3-Familien-Haus; Standort/ ten Beobachtungen oder eine allfällige Täter- Lage: Parzelle 3610, Hauptstrasse 52. Zusätzschaft der Kanzlei oder direkt der Repol zu mel- liche Bewilligung: Departement Bau, Verkehr und Umwelt. den. Besten Dank für Ihre Mithilfe. Einwendungen sind während der Auflagefrist Der Gemeinderat schriftlich und begründet an den Gemeinderat Baugesuche – Öffentliche Auflage zu richten. Der Gemeinderat Folgendes Baugesuch liegt vom 15. Juli bis 15. Baubewilligung August 2011 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Gipf-Oberfrick und der Regionalen Bauver- Die Baukommission hat folgende Baubewilligung (im vereinfachten Verfahren) erteilt: waltung Frick auf: Bauherrschaft und Grundeigentümer: Theodo- Bauherrschaft und Grundeigentümer: Broglera und Hubert Keller-Kaufmann, Steinenweg 6, Herzog Andreas und Veronika, Bürlirai 6, WittGipf-Oberfrick; Projektverfasser: Kaufmann nau; Projektverfasser: Rubin Elektrotechnik Holz + Bau AG, Kohlackerstrasse 8, 4323 Wall- GmbH, 5027 Herznach; Bauvorhaben: Photobach; Bauprojekt: Sanierung Schopf; Ortslage: voltaikanlage, aufgebaut auf Dach; Ortslage: Parzelle 1412, Bürlirai 6. Parz. 802, Steinenweg 6, Gipf-Oberfrick. Einwendungen sind während der Auflagefrist Sommerferien Gemeinderat schriftlich und begründet an den Gemeinderat Der Gemeinderat hat Sommerferien. Nächster zu richten. Der Gemeinderat ordentliche Sitzungstermin ist am 8. August.

Baubewilligungen

Flugplatz Schupfart

René und Monika Bircher, Parz. 503, Schul- Rundflugweekend/Cockpit-Schnuppertag strasse 9, Anbau Wintergarten. Siehe unter Schupfart.

Flugplatz Schupfart Rundflugweekend/Cockpit-Schnuppertag Siehe unter Schupfart.

Wittnau

Schnappschuss der Woche im Dreiklangland Aare-Jura-Rhein Putzequipe: Schulhäuser liegen nicht einfach im Sommerschlaf. Ferien finden nicht für alle statt. Jetzt sind die Putzequipen an der Arbeit. Roland Amsler (im Bild links) betreut an der Schulstrasse in Frick die beiden älteren Schulhäuser, die Mehrzweckhalle 58 und das grosse Schulhaus 57. Hier ist in diesen Sommerferien die grosse Reinigung angesagt. Alles muss raus in die Gänge, damit die Unterrichtszimmer wieder auf Hochglanz kommen. Alles auf einmal ist nicht möglich. In einer festen Reihenfolge kommt jeweils in den Schulferien eine bestimmte Anzahl Klassenzimmer in das umfassende Reinigungsprogramm. Allein die Fensterfronten und Böden bedeuten ein grosses Mass Arbeit. Unsere Bildungsinvestitionen sind gut und richtig. Für die Werterhaltung ist der konsequente Unterhalt nicht weg zu denken. Saubere Schulhäuser sind auch motivierend für den Unterricht. Und man darf hoffen, dass die dienstbaren Geister im Schulhaus auch Vorbildfunktion haben im Kampf gegen Littering oder «Vermüllung», wie die Österreicher sagen. Eine neue Bundesstudie hat ermittelt, dass in der Schweiz gegen 200 Mio. Franken jährlich ausgegeben werden müssen, um gegen die unverständliche Bekritzelungs- und Wegwerfmentalität aufzukommen. www.dreiklangland.ch

Wölflinswil Bundesfeier

Die Bevölkerung von Wölflinswil und Oberhof ist herzlich zur Bundesfeier am Montag, 1. August, bei der Schulanlage in Wölflinswil eingeÖffnungszeiten Gemeindeverwalladen. Die Festwirtschaft ist ab 19 Uhr geöfftung während der Sommerferien net. Das Unterhaltungsprogramm beginnt um Die Schalter der Gemeindeverwaltung Wittnau 20.30 Uhr. Das detaillierte Programm wird in sind während der Sommerferien von Montag, den nächsten Tagen in alle Haushaltungen ver4. Juli, bis Freitag, 5. August, nur wie folgt schickt. geöffnet: Montag von 09.30 bis 11.30 und 16.00 bis 18.00 Uhr • Dienstag von 09.30 bis 14.00 Uhr durchgehend • Mittwoch von 07.30 bis 11.30 Uhr • Donnerstag von 09.30 bis 11.30 Uhr.

Oberhof

Stille Wahl eines Mitglieds der Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 Nachdem innert der Nachmeldefrist keine neuen Anmeldungen eingegangen sind, wird gemäss § 30a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) in stiller Wahl als Mit-

Bundesfeier Die Bevölkerung von Wölflinswil und Oberhof ist herzlich zur Bundesfeier am Montag, 1. August, bei der Schulanlage in Wölflinswil eingeladen. Die Festwirtschaft ist ab 19 Uhr geöffnet. Das Unterhaltungsprogramm beginnt um


15

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011 20.30 Uhr. Das detaillierte Programm wird in Referendumsfrist am 4. Juli 2011 in Rechtskraft den nächsten Tagen in alle Haushaltungen ver- erwachsen. Der Gemeinderat schickt.

Sommerferien – Reduzierte Öffnungszeiten

Baubewilligung Der Gemeinderat hat der Kuoni Landtechnik AG, Bühl 256, Oberhof, die Baubewilligung für einen Abstellplatz für Landmaschinen auf den Parzellen-Nrn. 789/76, Hinterbühl, erteilt.

Freundschaftstreffen am 7. August Das nächste Freundschaftstreffen mit MurgOberhof findet am Sonntag, 7. August, in D-Oberhof statt. Der Gemeinderat freut sich, wenn viele Oberhöflerinnen und Oberhöfler an diesem Anlass teilnehmen. Zum Auftakt wird es um 10.30 Uhr einen Gottesdienst geben, danach steht das gesellige Beisammensein im Vordergrund. Jung und Alt können am Spiel «Oberhof sucht das Supertalent» mitmachen. Für Interessierte gibt es um 09.30 Uhr und 11.15 Uhr eine Fahrgelegenheit nach D-Oberhof. Reservation erwünscht. Details zur Veranstaltung werden in den nächsten Tagen mittels Flugblatt bekannt gegeben. Der Gemeinderat

Densbüren Baugesuche Es sind folgende Baugesuche eingereicht worden: Bauherrschaft: Lifa AG, Kaisermatt 3, Densbüren; Bauprojekt: Stabilisierung der bewilligten Auffüllung. Ortslage: Parze. 746 und 1128. Die kantonale Zustimmung ist beantragt. Bauherrschaft: Spätregen-Mission, Strichen 276, Densbüren; Bauprojekt: Ersatz bestehender Geräteraum. Ortslage: Parz. 473, Strichen. Die kantonale Zustimmung ist beantragt. Bauherrschaft: Roland Nussbaum, Aemethof 368, Densbüren; Bauprojekt: Jauchegrube und Mistplatte, Grossviehstall, Anpassung Hofzufahrt; Ortslage: Parz. 920, Aemet. Die kantonale Zustimmung ist beantragt. Bauherrschaft: Hanna Wernli-Windisch, Ringstrasse 8, Asp; Bauprojekt: Windfang Gebäude Nr. 286. Ortslage: Parz. 25, Ringstrasse, Asp. Gegen diese Baugesuche kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwand erhoben werden. Der Einwand hat einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Berechtigt zum Einwand ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. – Die Planauflage findet vom 15. Juli bis 15. August 2011 während der ordentlichen Bürostunden in der Gemeindekanzlei statt. Der Gemeinderat

Ersatzwahl eines Mitglieds der Schulpflege Zufolge Wegzug aus der Gemeinde ist für ein Mitglied der Schulpflege eine Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 vorzunehmen. Der Gemeinderat hat das Datum für die Ersatzwahl auf den 23. Oktober 2011 festgelegt. – Wahlvorschläge im Sinne von § 29 lit. a Gesetz über die politischen Rechte in Verbindung mit § 21 lit. b Verordnung zum Gesetz über die politischen Rechte können von mindestens 10 Stimmberechtigten bis zum 58. Tag vor dem Hauptwahltag, d.h. bis Freitag, 26. August 2011, 12.00 Uhr, der Gemeindekanzlei eingereicht werden, die auch die Formulare abgibt. Die Anmeldungen haben Familien- und Vornamen, Geburtsjahr, Heimatort, Strasse und Hausnummer der Vorgeschlagenen sowie Partei oder Gruppierung, welche die Kandidatur vorschlägt, zu nennen. Diese Anmeldung ist keine Wählbarkeitsvoraussetzung. Wählbar im 1. Wahlgang sind alle Stimmberechtigten in der Gemeinde. Der Gemeinderat

Ueken Baugesuch Bauherrschaft/Grundeigentümer: Ries Max und Aihua, Stigliweg 5, Ueken; Projektverfasser: WIGASOL Wintergarten, Rikonerstrasse 21, 8307 Effretikon; Bauobjekt: Verglasung von bestehendem gedeckten Sitzplatz (Geb. Nr. 370); Ortslage: Parz. 437, Stigliweg 5. Das oben erwähnte Baugesuch liegt vom 15. Juli bis 16. August 2011 auf der Gemeindeverwaltung öffentlich auf. Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Ueken schriftlich Einsprache erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einsprache muss vom Einsprecher selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einsprecher anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einsprecher diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einsprache, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Der Gemeinderat

Gemeindeversammlungsbeschlüsse / Rechtskraft Sämtliche Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. Mai 2011 sind nach unbenütztem Ablauf der

Während der Ferienzeit von Montag, 4. Juli, bis und mit Freitag, 5. August, bleibt die Verwaltung jeweils am Nachmittag geschlossen. Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Zeit am Morgen bereits ab 08.00 Uhr geöffnet haben. Für eine Terminvereinbarung ausserhalb dieser Öffnungszeiten setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (Tel. 062 865 10 60, Mail: gemeindeverwaltung@ueken.ch). Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien. Das Gemeindepersonal

aus den gemeinden Bözen

Neuer Gemeindewerkangestellter gewählt

Feuerbrand ist eine gefährliche, meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die durch Bakterien verursacht wird. Befallsverdächtige Pflanzen oder Pflanzenteile nicht berühren (hohe Verschleppungsgefahr). Die Ambrosia – oder das Aufrechte Traubenkraut – ist eine gefährliche Pflanze, ursprünglich aus Nordamerika eingeschleppt, die sich in der Schweiz auszubreiten beginnt. Die Ausbreitung der Ambrosia stellt ein ernst zu nehmendes gesundheitliches Risiko dar. Die Pollen haben eine sehr allergene Wirkung – auch für Nichtallergiker. Wer feuerbrandbefallene Pflanzen oder Ambrosia findet, hat den Standort der Gemeindeverwaltung (Tel. 062 876 11 83) oder direkt Herrn Bauer (Tel. 079 650 28 52) zu melden. Die Gemeindekanzlei

Der Gemeinderat hat als Nachfolger von Emanuel Bauer, der Ende November in Pension geht, Richard Hirt (1971) aus Bözen als neuen Gemeindewerkangestellten gewählt. Der gelernte Mechaniker und Zimmermann stand mehrere Jahre im Polizeiwesen im Einsatz. Mit seinen Basisberufen und einem vielseitigen Weiterbildungsrepertoire bringt Richard Hirt beste Voraussetzungen für den anspruchsvollen Allroundjob in unserer Gemeinde mit. Er amtete zudem auch als Kommandant der Feuerwehr Bözen und Vize-Kommandant der Feuerwehr Oberes Fricktal. Mit Arbeitsbeginn Anfang Oktober kann eine Einführungs- und Einarbeitungszeit gewährt werden. Wir heissen Richard Hirt willkommen beim GemeindeperBaugesuchsauflage sonal und wünschen ihm gutes Gelingen und Gesuchsteller: M. Weber und R. Senn, am Rain Einvernehmen mit der Bevölkerung, dem GeBundesfeier 6B, 5200 Brugg; Bauvorhaben: EFH mit ange- meindepersonal und dem Gemeinderat. bautem Doppelcarport; Ortslage: Berg, Parz. Der Gemeinderat Die Bundesfeier von Sonntag, 31. Juli, wird die14; Zone: W2 (Wohnzone zweigeschossig). ses Jahr von der Schützengesellschaft Kaisten Auflagefrist: 15. Juli bis 15. August 2011 wäh- Kontrolle der Hausgärten organisiert und findet auf dem Schulhausplatz rend der ordentlichen Öffnungszeiten der Bau- auf Feuerbrand und Ambrosia (bei schlechtem Wetter in der Mehrzweckhalverwaltung. Der Feuerbrand- und Ambrosia-Kontrolleur der le) statt. Der offizielle Beginn der Feier ist um Einwendungen: Allfällige Einwendungen sind Gemeinde, Emanuel Bauer, ist zurzeit in den 19.15 Uhr, die Festwirtschaft öffnet bereits um innert der Auflagefrist schriftlich, begründet Hausgärten unterwegs. Er kontrolliert die 18 Uhr. Als Festrednerin hat sich Frau Pierina und mit einem Antrag dem Gemeinderat, 5079 Pflanzen auf Feuerbrandbefall und hält nach Zemp aus dem Ortsteil Ittenthal zur Verfügung Zeihen, einzureichen. gestellt. Das Programm ist in den letzten Tagen Ambrosia-Pflanzen Ausschau.

Zeihen

Kaisten

FREITAG, 15. JULI UND SAMSTAG, 16. JULI GESAMTES MIGROSSORTIMENT

allen Haushaltungen zugestellt worden. Wir laden die Bevölkerung und alle Interessierten ganz herzlich ein zur Teilnahme an der diesjährigen Bundesfeier.

Ersatzwahl von einem Mitglied der Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 Roland Rebmann hat als Mitglied und Präsident der Schulpflege Kaisten per 31. Dezember 2011 seine Demission eingereicht. Die Ersatzwahl für den Rest der laufenden Amtsperiode 2010/2013 wurde auf den 23. Oktober 2011 festgelegt. Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von zehn Stimmberechtigten der Gemeinde Kaisten zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei Kaisten bis spätestens am 58. Tag vor dem Wahltag, das heisst bis Freitag, 26. August 2011, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Im Übrigen wird darauf hingewiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Werden für diese Schulpflegeersatzwahl nicht mehr wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von fünf Tagen angesetzt, innert der neue

5x PUNKTE

In den Filialen Bad Zurzach, Döttingen, Frick, Kaiseraugst, Möhlin, Rheinfelden und Stein. Am Freitag, 15. Juli und Samstag, 16. Juli können Sie in den Migros-Filialen Bad Zurzach, Döttingen, Frick, Kaiseraugst, Möhlin, Rheinfelden und Stein der Genossenschaft Migros Aare von 5-fachen CUMULUS-Punkten profitieren. Ausgenommen sind Gebührensäcke und -marken, Vignetten, Depots, Servicedienstleistungen, Taxkarten, E-Loading, Kaffeebonbüchlein, Gutscheine und Geschenkkarten.


Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Prüfungserfolg

Gratulationen zum Abschluss

Erfolgreiche Lehrabschlussprüfung

Bravo Marius

Marco Oggier, Maurer

Liebe Fabian

Das Fundament für einen erfolgreichen Lebensweg ist gelegt – Marco, wir sind stolz auf dich und wünschen dir für die Zukunft alles Gute!

Mir gratuliere im D aniel Büchli zur bestandene Prüefig als Industriekeramiker.

Herzliche Gratulation. Für die Zukunft wünschen wir dir alles Gute.

Mir gratuliere dir ganz härzlich zu dim sehr guete Lehrabschluss als Hochbauzeichner. Für dini 4-jährig Usbildig mit begleitender technischer Bruefsmatur hesch du fescht gschaffet. Mir sind stolz uf dich und wünsche dir im neue, zuekünftige Architekturbüro vil Freud bi der Arbeit und uf em witere Läbeswäg viel Glück, Gsundheit und Erfolg.

Mami, Papi, Isabelle und die ganze Familie

Dini Familie Kurt u. Susanne Dietwyler Dominik und Corinna, Lukas, Manuel

Du hast deine Lehre als Multimediaelektroniker mit der Glanznote 5,8 abgeschlossen.

Herzliche Gratulation

Bernet AG Metzgerei Mir send Stolz uf dich.

Wiederholen Sie sich. Bei wiederholten Schaltungen profitieren Sie überdies von attraktiven Rabatten.

Laufenburg

Vorschläge eingereicht werden können. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, wird die vorgeschlagene Person vom RV Sulz Wahlbüro als in stiller Wahl als gewählt erklärt Sonntagstour vom 17. Juli: Stein – Säckingen (§ 30a GPR). Das Wahlbüro – Willaringen – Herrischried – Ibach – St. Blasien – Albbruck – Schwaderloch – Sulz. Abfahrt Baugesuch Bauherrschaft: BASF Schweiz AG, Betriebsstät- ist um 08.30 Uhr beim ehemaligen Vis-à-Viste Kaisten, Hardmatt, Kaisten; Bauobjekt: Laden in Bütz. Die Sportkommission «Second Line Werkstatt», beinhaltend Anbau Männerriege Sulz Pumpenwerkstatt 4040C, Neubau Büroanlage Am Freitag, 22. Juli, findet das Brustspitzbra4041 in Modulbauweise und neue Zeltlager- ten bei Sebastian Meier statt. Wir treffen uns halle 4094, Parzelle GB Kaisten Nr. 450, Hard- vorgängig um 19 Uhr bei der Turnhalle für eine matt (Industriezone). kurze Wanderung. Der Vorstand freut sich auf Die Akten zu obigem Baugesuch liegen vom möglichst viele Teilnehmer. 15. Juli bis 13. August 2011 während der ordentlichen Bürozeit auf der Gemeindekanzlei Regionales Zivilstandsamt Kaisten zur Einsicht auf. Allfällige Einwendun- Laufenburg gen sind während dieser Frist schriftlich und Geänderte Öffnungszeiten begründet an den Gemeinderat Kaisten zu Siehe unter Bezirk Laufenburg. richten. Der Gemeinderat Am Samstag, 16. Juli, findet ab 8 Uhr unser Arbeitseinsatz im und um das Schützenhaus statt. Bei schlechtem Wetter eine Woche später. Wir bringen alles auf Vordermann, damit wir nach der Sommerpause unser Hobby wieder mit Freude ausüben können. Das erste Training ist übrigens am 5. August von 18 bis 20 Uhr. 3. Obligatorisches: Am 6. August von 9.30 bis 11.30 Uhr.

Service

Römergarage AG Hauptstrasse 127, 5070 Frick 062 865 67 67

Wir wünschen den jungen Berufsleuten viel Freude und Erfolg ! Ihre Werbeberater:

Definieren Sie Ihren Werbeauftritt und bleiben Sie ihm treu. So wird Ihre Printwerbung eigenständig und nachhaltig.

Papi, Denise, Sandra, Grosmuetti, Grosvati, Noel, Celine, Melanie, Rolf, Martina, Tom und s Grosi vo Erlinsbach.

Feldschützengesellschaft

Herzliche Gratulation zum Prüfungserfolg

Service

Wir gratulieren Kai Gapper ganz herzlich zur bestandenen Prüfung zum Automobilassistenten. Dank seinen hervorragenden Leistungen, kann er nun die Ausbildung zum Automobilfachmann in unserem Betrieb in Angriff nehmen. Wir wünschen Kai auch bei der zweiten Lehre viel Erfolg.

Langenfeld Garage AG 5072 Oeschgen/Aargau

Wir gratulieren Mike Lenzin (Automechaniker) aus Wölflinswil und Michael Sossah (Automobil-Assistent, fehlt auf dem Foto) aus Laufenburg ganz herzlich zum erfolgreichen Lehrabschluss. Wir sind stolz auf unsere Lehrlinge und wünschen ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

Wir gratulieren Marco Berger ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung als Metzger.

Fortsetzung Gemeinde Kaisten

Wir gratulieren Fabian Obrist aus Oberhofen (Gemeinde Mettauertal) herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung zum Schreiner EFZ Fachrichtung Möbel/Innenausbau. Für die Zukunft wünschen wir Fabian alles Gute und viel Freude am Schreiner-Beruf

Prüfungserfolg

Gansingen Bushaltestelle Dorfplatz wieder in Betrieb Ab Freitag, 15. Juli, ist die Bushaltestelle Dorfplatz wieder normal in Betrieb und die provisorische Haltestelle im Bereich Milchhüsli kann aufgehoben werden. Die Gemeindekanzlei

Mettauertal Berufslernende Kevin Schaffner, Berufslernender im Forstbetrieb Mettauertal-Schwaderloch, hat die Ausbildung als Forstwart mit Erfolg bestanden und konnte den Fähigkeitsausweis in Empfang nehmen. Er hat die Lehrabschlussprüfung mit einem Notendurchschnitt von 5,1 abgeschlossen. Im Anschluss an die Berufslehre wird Kevin Schaffner noch bis zur Rekrutenschule im Forstbetrieb Mettauertal-Schwaderloch weiter beschäftigt. Die Berufslernende der Gemeindeverwaltung, Desirée Hauenstein, konnte ebenfalls den Fähigkeitsausweis als Kauffrau Profil M in Empfang nehmen. Sie hat die Lehrabschlussprüfung mit Berufsmatura mit dem Notendurchschnitt von 4,3 bestanden. Desirée Hauenstein wird noch für zwei Monate temporär auf der Verwaltung weiter beschäftigt. Den beiden jungen Berufsleuten wird zu ihrem erfolgreichen Lehrabschluss recht herzlich gratuliert und für die berufliche Zukunft alles Gute und viel Freude gewünscht. Der Gemeinderat

Baubewilligungen Die folgenden Baubewilligungen wurden erteilt: Bauherr und Grundeigentümer: Filomena Mastropietro, Pfarrhausweg 142, Mettau; Projektverfasser: Regionale Immobilien AG, 5722

Philipp Rehmann Tel. 062 866 60 06

Gränichen; Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus; Standort: Parz. 3141, Unteres Räbächerli, Ortsteil Mettau; Zone: Wohnzone W2a. Bauherr und Grundeigentümer: Christoph Zumsteg, Dorfstrasse 32, Etzgen; Projektverfasser: Viktor Zumsteg, Etzgen; Bauvorhaben: Wohnungserweiterung im Dachgeschoss; Standort: Parz. 1116, Dorfstrasse, Ortsteil Etzgen; Zone: Dorfkernzone D. Der Gemeinderat

Bewilligungen Der Gemeinderat hat die nachfolgenden Bewilligungen erteilt: Wirtebewilligung Bar- und Bärgfest auf dem Laubberg Wil/Hottwil, 31. Juli und 1. August, inkl. Überwirtebewilligung bis 02.00 Uhr. Wirtebewilligung Duzy Takeaway Etzgen, Sommernachtsfest am 22. und 23. Juli. Der Gemeinderat

Umzug Gemeindeverwaltung Die Gemeindeverwaltung Mettauertal zieht schon bald vom Gemeindehaus Oberhofen in das neue Verwaltungszentrum in Mettau. Im neuen Gebäude werden dann auch das Betreibungsamt und das Büro des Gemeindepräsidenten untergebracht. Durch den Umzug bleibt die Gemeindeverwaltung ab Mittwoch, 20. Juli, 11.30 Uhr, geschlossen. Die Büros öffnen anschliessend wieder zu den normalen Öffnungszeiten am Montag, 25. Juli. Die Bevölkerung erhält die Möglichkeit, am Tag der offenen Tür das Verwaltungsgebäude zu besichtigen. Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, 13. August, statt. Der Gemeinderat

Kurt Hofmann Tel. 062 866 60 07

Bezirk Laufenburg Regionales Zivilstandsamt Laufenburg Geänderte Öffnungszeiten Aufgrund von Ferienabwesenheit gelten vom 18. Juli bis und mit 5. August folgende Öffnungszeiten: Montag: ganzer Tag geschlossen • Dienstag: vormittags geschlossen, nachmittags von 13.30 bis 18.00 Uhr geöffnet • Mittwoch: ganzer Tag geschlossen • Donnerstag: vormittags geschlossen, nachmittags von 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet • Freitag: vormittags geschlossen, nachmittags von 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet Ab Montag, 8. August, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten. Besten Dank für die Kenntnisnahme.

Annahmeschluss Vereinsnachrichten Hinweise Veranstaltungen Kircheninfos

Montag, 12.00 Uhr


17

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Do., 14. Juli, bis Do., 21. Juli Reformierte Landeskirche Rheinfelden. Freitag: Incontro-Mittagstisch Ferien bis 7. August. Wiederbeginn am Freitag, 12. August. – Samstag: 08.45 Morgengebet im Kirchgemeindehaus. – Sonntag: 09.30 Gottesdienst für die Gesamtgemeinde im Kirchgemeindehaus, Pfr. Klaus-Chr. Hirte. Magden. Sonntag: 09.30 Gottesdienst für die Gesamtgemeinde im Kirchgemeindehaus in Rheinfelden. Olsberg. Sonntag: 09.30 Gottesdienst für die Gesamtgemeinde im Kirchgemeindehaus in Rheinfelden. Kaiseraugst. Sonntag: 09.30 Gottesdienst für die Gesamtgemeinde im Kirchgemeindehaus in Rheinfelden. Arisdorf-Giebenach-Hersberg. Sonntag: 09.45 Gottesdienst in der Kirche, Pfr. Christoph Ramstein, Lausen (Kanzeltausch). Wintersingen-Nusshof. Sonntag: Kein Gottesdienst. Buus-Maisprach. Sonntag: 10.00 Gottesdienst in der Kirche in Maisprach, geleitet von Pfr. Heinrich Rentsch, Tecknau. Möhlin. Sonntag: 10.00 Ökum. Sommergottesdienst in der christkatholischen Kirche. Wegenstettertal. Sonntag: 09.45 Gottesdienst im Mehrzweckraum der Turnhalle Mitteldorf in Zeiningen, Pfr. Holger Frehoff. Stein und Umgebung. Sonntag: 09.30 Gottesdienst, Pfr. Richard Nöthiger, Aarau. Frick. Sonntag: 09.30 Gottesdienst, Pfrn. Maja Petrus; «Kirche unterwegs» – Bözen ist bei uns zu Gast. Laufenburg. Sonntag: 10.00 Ökum. Gottesdienst am Spapiweibafest in Schwaderloch, Pfr. Wolfram Kuhlmann und Pfr. Walter Gagesch.

Möhlin. Sonntag: 10.00 1. Sommergottesdienst in der christkatholischen Kirche, Pfr. Herzog. Wegenstettertal. Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier in Hellikon, Pfr. Wijker. Obermumpf/Wallbach. Sonntag: Bitte besuchen Sie einen Gottesdienst in einer der umliegenden Gemeinden.

Röm.-kath. Landeskirche

Rheinfelden. Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier, Pfr. Grüter. Kaiseraugst. Sonntag: Bitte besuchen Sie einen Gottesdienst in einer der umliegenden Gemeinden. Magden/Olsberg. Sonntag: Bitte besuchen Sie einen Gottesdienst in einer der umliegenden Gemeinden.

Rheinfelden. Heute Do.: 17.30 Eucharistiefeier. – Samstag: 16.30 Eucharistiefeier. – Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier. 18.00 Gottesdienst in italienischer Sprache. – Montag: 09.00 Eucharistiefeier. – Mittwoch: 09.00 Eucharistiefeier. 09.30 Gottesdienst im Altersheim Lindenstrasse. 10.30 Gottesdienst im Altersheim Kloos. 19.15 Kontemplation im «Treffpunkt». Magden. Sonntag: 11.00 Eucharistiefeier. Kaiseraugst. Samstag: 18.00 Eucharistiefeier. – Sonntag: 10.00 Eucharistiefeier. – Mittwoch: Kein Gottesdienst. Pratteln-Augst. Heute Do.: 19.00 Rosenkranz im «Romana» in Augst. – Freitag: 10.30 Ökum. Gottesdienst mit Kommunionfeier im Altersheim Madle in Pratteln, Elisabeth Lindner (kath.). – Samstag: 18.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier im «Romana» in Augst. – Sonntag: 10.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Kirche in Pratteln. 11.15 Incontro di preghiera in der Kirche in Pratteln. – Dienstag: 20.30 bis 21.00 Abendgebet im «Romana» in Augst. – Mittwoch: 09.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier im «Romana» in Augst. 17.30 Rosenkranz in der Kirche in Pratteln. – Do., 21.7.: 09.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Kirche in Pratteln. 19.00 Rosenkranz im «Romana» in Augst. Möhlin. Sonntag: 10.00 Ökum. Sommerzyklus, Gottesdienst in der christkatholischen Kirche. – Dienstag: 09.00 Gottesdienst. Zeiningen. Sonntag: 10.00 Eucharistiefeier. Wegenstetten-Hellikon. Samstag: 19.30 Eucharistiefeier in Hellikon. – Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier in Wegenstetten. Seelsorgeverband Fischingertal Schupfart. Sonntag: 10.00 Eucharistiefeier. Mumpf.Samstag: 18.00 Eucharistiefeier. Wallbach. Do., 21.7.: 09.00 Eucharistiefeier.

Bezirke Rheinfelden / Laufenburg

Word-Textverarbeitung gemacht: Texte schreiben, korrigieren, speichern, drucken und erste Schritte im Formatieren. Kursbeginn: Mittwoch, 7. Sept., 09.00 bis 11.30 Uhr. Kursdauer: 4 Mittwoche à 3 Lektionen. Voraussetzung: Eigener Computer zum Üben daheim mit Textverarbeitungsprogramm Word 2007/2010. Kursort: Rheinfelden. Organisation: Pro Senectute Bezirk Rheinfelden.

Christkatholische Landeskirche

Angebote Bezirk Rheinfelden Angebote Bezirk Laufenburg Informationen und Anmeldung bei Pro Senectute, Beratungsstelle, Bahnhofstrasse 26, Rheinfelden, Tel. 061 831 22 70, 9.30 bis 11.30 Uhr, Internet: www.ag.pro-senectute.ch.

Voranmeldung zum Seniorensportfest vom 11. (oder 18.) August in Schinznach Der Veranstalter bittet uns um Bekanntgabe der Anzahl Teilnehmer bis zum 22. Juli. Deshalb bitte ich die Interessierten, sich anzumelden und zwar am Mittwoch, 20. Juli, zwischen 14 und 17 Uhr bei mir, Danielle Frischknecht, Tel. 061 86113 48. Der Anlass bietet eine gute Gelegenheit, neue Sportarten auszuprobieren: Wander-, Velound (Nordic)-Walking-Touren, Aqua-Fitness, Beweglichkeit und Mobilisation, Mountainbike-Parcours, Volkstanzen, Volleyball im Sand, Mini-Tennis, Pétanque, Flyer-Elektrovelos-Probefahren usw. werden angeboten. Detaillierte Angaben zum Ablauf des Tages entnehmen Sie bitte dem Programm der Wandergruppe oder den später erscheinenden Zeitungsartikeln.

Englischkurs Mittelstufe B1 – freie Plätze Do you speak English? Would you like to keep your level and improve it? Come and join our «Pre-Intermediate plus English Literature Class». Gesucht werden noch zwei bis drei Personen für den Mittelstufenkurs B1. Der Eintritt in laufende Kurse sowie der Besuch einer Gratis-Schnupperlektion auf Voranmeldung ist jederzeit möglich. Der Englischkurs findet am Dienstag von 08.30 bis 10.15 Uhr statt. Die Lektionen werden von Kursleiterin Margaret Anne Gut-Baxter erteilt. Die Voraussetzungen für die Teilnahme sowie die Kurskosten und weitere Informationen werden auf Anfrage gerne mitgeteilt. Kursort: Rheinfelden. Organisation: Pro Senectute Bezirk Rheinfelden.

Seelsorgeverband Eiken-Stein Stein. Samstag: 18.00 Eucharistiefeier. – Sonntag: 09.00 Eucharistiefeier. Eiken. Sonntag: 10.30 Eucharistiefeier in Eiken. Oeschgen. Samstag: 18.45 Eucharistiefeier. Frick. Freitag: 18.30 bis 20.00 Anbetung mit Impulsen im Chorraum der Pfarrkirche. – Samstag: Kein Vorabendgottesdienst. – Sonntag: 10.45 Sonntagsgottesdienst (Eucharistiefeier). – Dienstag: 09.00 Rosenkranz. 19.45 Abendlob im Chorraum der Kirche. – Mittwoch: 09.00 Eucharistiefeier. – Do., 21.7.: 09.45 Eucharistiefeier im AltersZentrum. Gipf-Oberfrick. Sonntag: 09.30 Eucharistiefeier. – Do., 21.7.: 09.00 Kommunionfeier. Hornussen. Sonntag: 10.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier. Ittenthal. Sonntag: 11.00 Wortgottesfeier (mit Kommunion). – Montag: 19.00 Rosenkranzgebet. – Dienstag: 09.00 Rosenkranzgebet. Kaisten. Sonntag: 09.30 Wortgottesfeier (mit Kommunion). – Montag: 19.00 Rosenkranzgebet. – Dienstag: 19.00 Wortgottesfeier (mit Kommunion). Laufenburg. Samstag: 17.00 Eucharistiefeier. – Sonntag: 10.30 Eucharistiefeier. – Mittwoch: Keine Messe!

Wandergruppe Am Donnerstag, 11. August, findet im Schwimmbad in Schinznach-Bad das Seniorensportfest statt. Wir werden mit der Wandergruppe daran teilnehmen und gelangen aus der Region Brugg bis Schinznach-Bad auf einer flachen Wanderung zum Festplatz. Dort besteht die Möglichkeit, an verschiedenen Aktivitäten wie Aqua-Fitness, Beweglichkeit und Mobilisation, Mountainbike-Parcours, Bogenschiessen, Flyer-Elektrovelo-Probefahren, MiniTennis, (Nordic)-Walking, Pétanque, Volleyball im Sand, Volkstanz usw. teilzunehmen. Je nach Teilnehmerzahl werden wir mit Privatautos oder mit dem ÖV in die Region Brugg anreisen. Kosten: Fr. 5.– inkl. 1 Wurst und Brot oder 1 Sandwich, 1 Mineral, gesamtes Angebot sowie der Eintritt ins Schwimmbad. Für Anmeldung und weitere Auskünfte steht Hanspeter Meng, Gipf-Oberfrick, Tel. 062 87128 44, gerne zur Verfügung. Anmeldeschluss: 31. Juli.

Stein. Heute Do.: 20.00 Gottesdienst. – Sonntag: 09.30 Gottesdienst. – Do., 21.7.: 20.00 Gottesdienst.

Jehovas Zeugen Rheinfelden. Königreichssaal, Grabenmattstrasse 4, Pratteln • Samstag: 19.00 bis 20.45 Öffentlicher Vortrag, Bibelstudium anhand des Wachtturms. – Dienstag: 19.15 bis 21.00 Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule, Dienstzusammenkunft. Frick. Königreichssaal, Dammstrasse 1 • Mittwoch: 19.30 bis 21.15 Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule, Dienstzusammenkunft. – Samstag: 18.00 bis 19.45 Öffentlicher Vortrag, Bibelstudium anhand des Wachtturms.

Annahmeschluss für Kircheninfos: Montag, 12.00 Uhr

Der Bezirksanzeiger gratuliert …

85. Geburtstag Freitag, 15. Juli

Bussinger-Stocker Pia, Wallbach

80. Geburtstag Sonntag, 17. Juli

Schnyder-Waldmeier Robert Alexander, Wegenstetten

Freie evangelische Gemeinde Rheinfelden Erlenweg 4 • Sonntag: 09.30 Gottesdienst mit Abendmahl, U. Berger.

Christliches Zentrum Rheinfelden Kaiserstrasse 28 • Info: Tel. 061 831 44 45 • Heute Do.: 20.00 Hauszelle. – Sonntag: 09.30 Gottesdienst, Sonntagsschule und Kinderhort. – Dienstag: 19.45 Gebetsabend. – Do., 21.7.: 20.00 Hauszelle.

Chrischona-Gemeinden Frick. Werkstrasse 7. Sonntag: 09.30 Gottesdienst mit Kinderhort und Sonntagsschule. Tel. 062 871 43 54.

Steine können «mega schön» sein

Neuapostolische Kirche Rheinfelden. Sonntag: 09.30 Gottesdienst. – Donnerstag: 20.00 Gottesdienst.

ginnen kann man zu jedem Zeitpunkt im Leben. Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse im Notenlesen aber Erfahrung mit Rhythmusinstrumenten nötig. Die Teilnehmenden vertiefen das Spielen mit der wohlklingenden VeehHarfe. Instrumente stehen im Kurs kostenlos zur Verfügung. Beginn: Mittwoch 10. August, 9.30 bis 11.15 Uhr. Kursdauer: 8 Kurstage à 2 Lektionen. Kursort: Möhlin. Für Anfängerinnen und Anfänger starten wir am 26. Oktober einen Grundkurs. Organisation: Pro Senectute Bezirk Rheinfelden.

Informationen und Anmeldung bei Beratungsstelle Bezirk Laufenburg, Hauptstrasse 27, Blockflöte Frick, Tel. 062 87137 14, 08.30 bis 11 Uhr, Anfänger und Fortgeschrittene www.ag.pro-senectute.ch Vor vielen Jahren Gelerntes auffrischen und Neues wagen! In einer kleinen Gruppe werden Englisch – Grundstufe (A1) auf spielerische Weise die Grundlagen des InEnglisch hat sich zur Weltsprache entwickelt. strumentes erlernt oder das bisherige Können Die englische Sprache vereinfacht in den meiserweitert. Bekannte und neue Melodien alleine ten Regionen der Welt die Verständigung. Sie oder im Ensemble auf verschieden grossen Flölernen die Sprache in entspannter Atmosphäre. ten zu spielen, wird viel Spass machen. Beginn Kurs 1: 18. August bis 27. Oktober, jeweils Anfänger: sobald genügend Anmeldungen da donnerstags von 08.30 bis 10.15 Uhr. Kursort: sind, an einem Morgen nach Absprache mit Kursraum Pro Senectute, Frick. Kurskosten: den Angemeldeten. Beginn Fortgeschrittene: Fr. 242.– (11x 2 Lektionen). Kursleitung: Maria Dienstag, 23. August, 09.15 oder 14.10 Uhr. Matter. Anmeldeschluss: 8. August. Kursdauer: 10 Lektionen à 60 Min. OrganisaKurs 2: 19. August bis 28. Oktober, jeweils tion: Pro Senctute Bezirk Rheinfelden (in Zufreitags von 14.00 bis 16.30 Uhr. Kursort: Kurssammenarbeit mit der Musikschule Rheinfelraum Pro Senectute, Frick. Kurskosten: Fr. den/Kaiseraugst). 313.50 (11x 3 Lektionen). Kursleitung: Maria Matter. Anmeldeschluss: 9. August. Die Angebote der Pro Senectute stehen allen Personen ab 60. Altersjahr offen. Organisation: Beratungsstelle Bezirk Laufenburg.

kirche • pro senectute

Schachkurs für Anfänger Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, das Spiel der Könige zu erlernen. Es begeistert mit unendlichen Möglichkeiten, Strategien und Spielverläufen. Schach ist ein äusserst vielseitiges Spiel, das den Spielenden immer wieder neue Welten eröffnet. Es fördert die Fähigkeit, strategisch zu denken und bereitet viel Vergnügen. Beginn: Mittwoch, 31. August, 14.00 bis 15.45 Uhr. Kursdauer: 8 Kurstage à 2 Lektionen. Kursort: Rheinfelden. Organisation: Pro Senectute Bezirk Rheinfelden.

(hbs) Auch in diesem Jahr waren die Kinder des Ferienspass Rheinfelden total begeistert, als sie unter kundiger Führung im Mineralienmuseum in der Villa Berberich in Bad Säckingen die Wunderwelt der Mineralien erleben und vielerlei steinerne Raritäten in ihren Rucksäcken verstauen durften. Etwa 1000 Ausstellungsstücke aus aller Welt und auch aus der Region sind im Museum zu bestaunen. Besonders interessant fanden die Kinder auch die leuchtenden UV-Mineralien. Jedes Kind durfte sich gratis einige Steine aus einem speziellen Kistli aussuchen, und natürlich war auch Gelegenheit, im Shop der Mineralienfreunde Hochrhein Fricktal günstig eine Vielzahl von Mineralien, Bergkristalle, Achatscheiben, Bernstein und vielerlei farbenfroh und schön geschliffene Steine zu erwerben. Auch der anschliessende Rundgang

Hinweis

durch die historische Altstadt von Bad Säckingen mit Geschichten vom Heiligen Fridolin, dem Trompeter von Säckingen und dem Kater Hidigeige fand die interessierte Kinderschar spannend. Die wenigstens wussten, dass Säckingen früher eine Insel war, rechts und links vom Rhein umspült. Nach einem fröhlichen Picknick im Schlosspark durften die Kinder beim Organisator, Fritz Brunner, in Stein noch die Strahlerwerkzeuge anschauen und in die Hand nehmen und natürlich erhielten alle zum Abschied ein liebevoll verpacktes steinernes Andenken. So waren alle Ferienspass-Kinder hoch befriedigt und wollen bald einmal mit dem Rest der Familie an einem Samstag- oder Sonntagnachmittag nochmals ins Mineralienmuseum kommen (geöffnet von 15 bis 17 Uhr). Unser Bild (Foto: Hildegard Brunner) Die Kinder freuen sich über die «steinernen Geschenke».

________________________________________________________________________________________________________

«Muslimische Frauen in unserer Gesellschaft» Referat und Diskussion mit der Autorin Jasmin El-Sonbati (eing.) Im Rahmen der «Frauenmorgen» veranstaltet die reformierte Kirchgemeinde Stein und Umgebung im reformierten Kirchgemeindehaus Stein am Donnerstag, 1. September, um 19.30 Uhr einen Abend unter dem Thema

«Muslimische Frauen in unserer Gesellschaft – vertraut oder fremd?», mit Jasmin El-Sonbati, der Autorin des Buches «Moscheen ohne Minarett». Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zum Referat und zum Austausch im Gespräch. Nach dem Referat besteht Gelegenheit zur Diskussion. Die Autorin, Jasmin ElSonbati, ist Muslimin. Sie lebt seit ihrer Kindheit in der Schweiz und ist teilweise in Rheinfelden aufgewachsen. Seit 2004 engagiert sie sich im Forum für einen fortschrittlichen Islam.

Velogruppe

Am Montag, 18. Juli, findet die nächste Velotour statt. Die Tour beginnt um 08.30 Uhr beim Schulhaus Blauen in Laufenburg, Rückkehr um zirka 12 Uhr am selben Ort. Die Wiler Rebbergtour führt über Leibstadt, Hettenschwil, Hagenfirst, Oedenholz, Wil und via Mettau wieder zurück nach Laufenburg. Distanz 30 km, Stufe 2 (leicht coupiert). Organisationsbeitrag Fr. 7.– pro Person. Bei zweifelhafter Witterung wird am Besammlungsort über die Durchführung entschieden. Computergrundkurs: Weitere Auskünfte sowie das TourenproGrundlagen, Word gramm sind erhältlich bei Pro-SenectuteAuf einem Windows Betriebssystem lernen die Gemeinsame Angebote Beratungsstelle Bezirk Laufenburg, Tel. 062 Teilnehmenden mit praktischen Übungen die Informationen und Anmeldung bei der organi- 87137 14, oder Pro-Senectute-Beratungsstelle wichtigsten Computeranwendungen kennen: sierenden Beratungsstelle Bezirk Rheinfelden, Tel. 061 83122 70. Tastatur- und Mausbedienung, Programme starten und beenden, Bildschirmelemente Veeh-Harfen-Vertiefungskurs Bei FEUER: Tel. 118! usw. Zudem werden erste Erfahrungen mit der Musizieren kann jede und jeder und damit be-

Impressum:

Bezirksanzeiger

Verlag: Mobus AG Brotkorbstrasse 3 4332 Stein Fon 062 866 60 00 Fax 062 866 60 09 www.mobus.ch info@mobus.ch Leitung: Ruedi Moser Inseratverkauf: Leitung: Philipp Rehmann Kurt Hofmann Fon 062 866 60 00 Fax 062 866 60 09 inserat@bezirksanzeiger.ch Back-Office: Roland Dietrich

Redaktion: Leitung: Jörg Wägli (jw) Charlotte Fröse (loe) Marianne Vetter (mve) Fon 062 866 60 00 Fax 062 866 60 08 redaktion@bezirksanzeiger.ch Freie Mitarbeiter/innen: Heidi Braun (hb) Hildegard Brunner (hbs) Sonja Fasler (sfa) Daniela Lang (dl) Peter Schütz (sch) Druckvorstufe: Leitung: Roland Moser Fritz Käser Barbara Hess Druck: Dietschi AG, 4600 Olten

Erscheinungsweise 1× wöchentlich jeden Donnerstag Amtlicher Anzeiger in den Gemeinden: Arisdorf, Augst, Buus, Giebenach, Hellikon, Hersberg, Kaiseraugst, Magden, Maisprach, Mumpf, Münchwilen, Obermumpf, Olsberg, Rheinfelden, Schupfart, Sisseln, Stein, Wallbach, Wegenstetten, Wintersingen, Zeiningen, Zuzgen Zusätzlich in den Gemeinden: Bözen, Densbüren, Eiken, Effingen, Elfingen, Frick, Gansingen, Gipf-Oberfrick, Herznach, Hornussen, Kaisten, Kienberg, Laufenburg, Mettauertal, Möhlin, Oberhof, Oeschgen, Schwaderloch, Ueken, Wittnau, Wölflinswil und Zeihen Bezirksanzeiger, 67. Jahrgang Fricktaler Wochenblatt, 56. Jahrgang


Grüezi und herzlich Willkommen bei der Volksbank Rhein-Wehra Als genossenschaftliche Bank stellen wir durch persönliche Beratung den Menschen in den Mittelpunkt. Wir sind dort, wo unsere Mitglieder und Kunden uns brauchen: vor Ort. Mit den grenznahen Geschäftsstellen Rheinfelden, Bad Säckingen und Laufenburg sind wir auch in Ihrer unmittelbaren Nähe. Bernau im Schwarzwald

Unser Geschäftsgebiet:

Todtmoos

ra eh W Herrischried

Görwihl

Alb

Wehr Rickenbach

DEUTSCHLAND

Dogern

(Kaufland)

Murg

Rheinfelden Schwörstadt

in

Rheinfelden

Rhe

Bad Säckingen

Laufenburg

Murg

SCHWEIZ

Nutzen Sie die Vorteile, die wir Ihnen als moderne Bank bieten: Bargeldloses Einkaufen mit der VR-BankCard Eröffnen Sie ein Girokonto und werden Sie damit Inhaber der VR-BankCard. Mit ihr bezahlen Sie Ihre Einkäufe oder den Parkschein bargeldlos – lästige Wechselgebühren entfallen. Kommen Sie zu uns, und sprechen Sie mit uns!

Online-Banking bequem von Zuhause Das Girokonto ermöglicht Ihnen, auch online Überweisungen innerhalb der EU zu tätigen und Daueraufträge einzurichten – rund um die Uhr.

Attraktive Geldanlagen PrivatFonds: Konsequent pro – Marktchancen nutzen und dynamisch Werte absichern.

Banking auf höchstem Niveau Unsere neue Geschäftsstelle in Laufenburg lässt keine Wünsche offen. Die Nähe zu unseren Kunden durch optimal ausgestattete und zentral gelegene Geschäftsstellen bedeutet für uns höchste Priorität. Die Geschäftsstelle ist und bleibt für uns Vertriebsweg Nummer 1. Nach Modernisierungsmaßnahmen an verschiedenen Standorten sind wir jetzt auch im Laufenpark mit höchster Kompetenz und einem umfassenden Bankdienstleistungsangebot präsent. Mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leben wir hier modernes Banking in einem attraktiven Dienstleistungszentrum über die Grenzen hinaus. Geballte Leistungskompetenz unter einem Dach Neben einem großzügigen Service- und SB-Bereich legten wir einen Schwerpunkt auf funktionelle Beratungsräume mit angenehmer Atmosphäre. Qualifizierte und bestens ausgebildete Beraterinnen und Berater machen unseren Kunden den Weg zu optimalen Finanzlösungen frei. Zusammen mit unseren Verbundpartnern bieten wir unseren Kunden im Laufenpark das komplette Angebot der genossenschaftlichen Finanzgruppe unter einem Dach. Erleben Sie die neue Dimension unserer modernen und kompetenten Bankdienstleistungen an einem attraktiven Standort – wir laden Sie herzlich dazu ein. Freuen sich auf kompetente Beratungsgespräche in den neuen VolksbankRäumen, von links: Harald Scherer, Baufinanzierungsberater; Jochen Morath, Vermögensbetreuer; Angela Fricker, Gewerbekundenbetreuerin; Roland Lüber, Firmenkundenbetreuer


Für die Zukunft gerüstet

Attraktive Immobilienangebote

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter der Volksbank Rhein-Wehra eG ist Leistungsträger und Bindeglied zwischen Bankkunden und Bankdienstleistungen. Große Verantwortung fällt hier den Bereichsleitern zu. Sie wirken unterstützend für den Bankvorstand, gleichzeitig verantworten sie die geschäftspolitische Linie und sorgen für deren operative Umsetzung in allen Bereichen der Volksbank. Um für die künftigen Anforderungen noch besser gerüstet zu sein, wurde das Führungsteam der Volksbank Rhein-Wehra eG neu strukturiert. Damit wird eine nachhaltige Stärkung der Führungskräfte ebenso erreicht wie die Entlastung des Vorstandes von operativen Aufgaben. Mit zu den Führungsaufgaben gehören der Aufbau und die Bindung talentierter Nachwuchskräfte. Durch die Neustrukturierung der Führungsmannschaft verspricht sich die Volksbank Rhein-Wehra eG eine höhere Mitarbeitermotivation und damit auch eine kontinuierliche Leistungssteigerung – zum Vorteil aller Volksbank-Kunden.

Mit der Volksbank Immobilien eG steht jedem, der Wohneigentum kaufen oder verkaufen möchte, ein sehr kompetentes Experten-Team zur Verfügung. „Immobilienkauf oder –verkauf ist Vertrauenssache“ – daher bieten wir höchste Seriosität. Ein sorgfältig anhand eines Gutachtens ermittelter Verkaufspreis bildet die Grundlage für die Vermarktung von Immobilien. Wir begleiten Sie vom Besichtigungstermin über die Vertragsabwicklung bis hin zur Übergabe der Immobilie. Aktuelle Angebote finden Sie auf unserer Homepage www.volksbank-immobilien-eg.de

Haben ihr Haus gut bestellt: Vorstandsvorsitzender Werner Thomann, links, mit Vorstandsmitglied Klaus-Werner Kroll

Rheinfelden Verkaufsstart! Rheinfelden: In mehreren kleinen Einheiten entstehen hocheffiziente (Kfw 70 Standard) Komfortwohnungen. Sonnige und zetrumsnahe Lage in direkter Rhein-Nähe! Aufzug, zentrale Tiefgarage,Tageslichtbäder und große Südbalkone oder Terrasse / Gartenanteil. Planungswünsche können noch berücksichtigt werden. Preis auf Anfrage! Provisionsfrei.

Telefonbank Freundlich – schnell – zuverlässig

Dynamisch aufgestellt: Die Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Wehra. Von links: Pirmin Feger, Personal und Organisation; Martin Walz, Marktfolge; Joachim Koller, Markt Aktiv; Arno Strittmatter-Welsch, Betriebswirtschaftliche Abteilung/Treasury; Regina Winzen, Vertrieb und Privatkunden; Bertram Amann, Interne Revision

Bankgeschäfte erledigen Sie nun noch schneller! Ein Anruf genügt, um verschiedene Wünsche rund um das Thema Geld und FinanUnser Team der Telefonbank zen zu erfüllen. Die neue TelefonBank der Volksbank Rhein-Wehra eG macht Ihnen vieles leichter! Persönliche Beratung Mo.-Fr. 08.00-19.00 Uhr

Wählen Sie 0049 7761 56 950

www.volksbank-rhein-wehra.de


20

kulturplatz

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Ausgehtipps Ausstellungen

Führungen

Laufenburg

Bad Säckingen, 14. Juli, 19.00

Stadtführung mit dem «Trompeter von Säckingen»

«10 Jahre Erwin RehmannMuseum» Jubiläumsausstellung unter dem Titel «Der andere Blick», mit Werken von Erwin Rehmann, Franziska Furter, Michael Omlin, Katja Schenker, Kathrin Siebenhaar/Jacqueline Weiss und Agathe Zobrist/Theres Waeckerlin. Öffnungszeiten Ausstellung: Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr (bis 18. Dezember). Laufenburg

Lassen Sie uns in die Karibik verreisen, einen Berggipfel erklimmen, einen heissen Sommertag am Fluss verbringen, die Blütenpracht in Ihrem Garten bestaunen oder gemeinsam ins Kinderplanschbecken springen und ein kühles Bad geniessen – mit Ihren schönsten, originellsten, lustigsten Sommerfotos. Senden Sie uns Ihren ultimativen Sommer-Schnappschuss, welchen wir in unserer Internet-Zeitung unter www.fricktal.info in der Rubrik

«Sommer-Zyt» veröffentlichen werden. Ob Sie in die Ferien reisen oder zuhause blieben – Schnappschüsse und herrliche Sommerbilder gibt es überall, ob mit der Profikamera oder mit dem Handy aufgenommen ist egal. Und wenn Sie möchten, verbinden Sie Ihr «Sommer-Zyt»Foto gleich noch mit einem Feriengruss an Ihre Liebsten, Freunde und Bekannten. Senden Sie Ihr Foto mit Ihrem Ferien-

____________

gruss und/oder einer kurzen Bildbeschreibung sowie Ihrem Namen und Wohnort an die E-Mail-Adresse: redaktion@bezirksanzeiger.ch oder redaktion@fricktal.info. Redaktion und Verlag freuen sich mit unseren Leserinnen und Lesern auf Ihr ganz spezielles Sommerfoto.

Die glücklichen Gewinner

Museum Schiff. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Mittwoch von 14 bis 16 Uhr; Eintritt frei (bis 9. Oktober).

Rheinfelden, 16. Juli, 21.00

Wenn die Tore schliessen – Nachtführung in der Altstadt

Stadtführung

Permanente Bilderausstellung

geführter Rundgang durch die historische Altstadt; Treffpunkt: Haupteingang St. Fridolinsmünster.

Werke von Christian Oriet. Konzerte Gemeindehaus zu den normalen Öffnungszeiten (bis 2. September). Bad Säckingen, 17. Juli, 10.30

Promenadenkonzert

Rheinfelden

Tischlein deck dich! Speisen, tafeln und dinieren - von den Römern bis ins 21. Jahrhundert

Stadtmusik Wehr; Konzertmuschel im Schlosspark. Rheinfelden, 19. Juli, 19.00

Feierabendmusik zu St. Martin

Fricktaler Museum. Öffnungszeiten: Dienstag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr (bis 18. Dezember).

Kirche St. Martin

Dies und das

Mittwoch und Samstag von 14 bis 17 Uhr, Sonntag von 10.30 bis 12 und 13 bis 18 Uhr.

DIGA – Die Gartenmesse

Informationen aus dem Fricktal?

Kavernenkraftwerk mit Tonbildschau; Treffpunkt: InfoCenter Kavernenkraftwerk. Eintritt frei.

Bad Säckingen, 16. Juli, 10.30

Möhlin

Rheinfelden DE, 15. Juli, 10.00–18.00

(info) In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter haben Bezirksanzeiger und fricktal.info 2 x 2 Gratistickets für das «Alvin Ailey American Dance Theater» in Zürich verlost. Unter den eingegangenen E-Mails konnten folgende Gewinner ermittelt werden: Susanna Husner aus Sulz und Mirjam Gamma aus Schlieren. Herzliche Gratulation. Weitere Informationen auf www.musical.ch

Bad Säckingen, 20. Juli, 14.00

Treffpunkt: Rathaus-Innenhof. Anmeldung erforderlich, Stadtbüro, Tel. 061 835 52 00.

Gebauter Glaube – Kirchen, Klöster und Kapellen

Ihre Sommerfotos auf fricktal.info

Unterhaltsame Führung für die ganze Familie; Treffpunkt: Haupteingang St. Fridolinsmünster.

Rheinschifffahrt Kaiseraugst-Herten

Kaiseraugster Fähre

Mumpf

Mumpfer Fähre

Schloss Beuggen. Auch 16. Juli von 10 bis 22 Uhr und 17. Juli von 11 bis 18 Uhr.

Sonntags von 13.30 bis 15.30, 18 bis 19 Uhr. Anlegesteg unterhalb der Kirche.

Rheinfelden, 15. Juli, 19.30

Laufenburg

90. Vollmondnacht

Öffentliche Rundfahrt mit dem «MS Stadt Laufenburg»

Abschluss-Event, Part 1; Stadtpark. Part 2 am 16. Juli um 19.30 Uhr.

Sonntags von 14.30 bis 15.30, 15.30 bis 16.30 Uhr, mittwochs von 14.30 bis 15.30 Uhr. Schiffssteg Parkhaus.

Täglich aktuell in der Internetausgabe des Bezirksanzeigers

www.fricktal.info

Kino Bad Säckingen: Gloria Theater Wasser für die Elefanten: MI 20.00; ab 12 J. www.gloria-theater.de

D-Rheinfelden: Ali 1 bis 3 Der Zoowärter: täglich 20.00, SA/SO auch 15.00, 17.30, FR auch 17.00 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2: täglich 20.00, SA/SO auch 14.30, 17.00, FR auch 17.00; ab 12 J. Mr. Poppers Pinguine: SA/SO 15.00 Bad Teacher: täglich 20.00, SA/SO auch 17.30; FR auch 17.00; ab 12 J. Tel. 01805 77 66 704, www.albrecht-kino.de

Basel: Capitol 1 und 2 Zookeeper: täglich 15.00, 18.00 (D); ab 3/6 J. Bad Teacher: täglich 15.00, 18.00, 21.00 (E/d/f); ab 14/11 J. Hangover 2: täglich 21.00 (D); ab 16/13 J. Tel. 0900 556 789 / 0900 900 333, www.kitag.com

Basel: Central Larry Crowne: täglich 17.30, 20.00, SA/SO auch 15.00 (E/d/f); ab 10/7 J. Tel. 0900 556 789

Basel: Eldorado 1 und 2 Larry Crowne: DO/FR/MO/DI 15.00, 19.25, SA/SO/MI 12.45, 17.15 21.40 (D) sowie DO/FR/MO/DI 12.45, 17.15, 21.40, SA/SO/MI 15.00, 19.25 (E/d/f); ab 10/7 J.

Kung Fu Panda: täglich 14.00, 16.15 (D); ab 6/3 J. The Tree of Life: täglich 18.30, 21.15 (E/d/f) Tel. 0900 00 40 40, www.kinobasel.ch

Basel: Küchlin 1 bis 8 The Beaver: täglich 15.20, 19.40, 21.45 (E/d/f) Honey 2: täglich 13.00, SO auch 10.40 (D); ab 13/10 J. Kung Fu Panda 2: täglich 15.15 (E/d/f) täglich 13.00, 15.00, SO auch 11.00 (D); ab 6/3 J. Mr. Poppers Pinguine: täglich 13.10, SO auch 11.00 (D); ab 6/3 J. Fremd fischen – Something Borrowed: FR/SA 23.50 (D); ab 13/10 J. The Lincoln Lawyer: täglich 22.00, SA/SO auch 00.30 (E/d/f); ab 14/11 J. Der Zoowärter: täglich 15.15, 17.25, 19.40 (D); ab 6/3 J. Bridesmaids: SA 20.45 (E/d/f) Amici miei...come tutto ebbe inizio: SO 17.20 (I); ab 16/13 J. Rien ̀ a de ́clarer: täglich 13.00, 17.20 (ausser SO), SO auch 10.40 (F/d); 10/7 J. Bad Teacher: DO/FR/DI 17.20, 21.30, SA/SO/MO/MI 19.20, SA auch 23.45 (D) sowie DO/FR/DI 19.20, SA/SO/MO/MI 17.20, 21.30, FR/SO/MO auch 23.45 (E/d/f); ab 14/11 J. Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2: täglich 13.30, 16.15,

19.00, 21.45, SA/SO auch 00.30, SO auch 10.30 (E/d/f) sowie täglich 13.45, 16.30, 19.15, 22.00, SA/SO auch 00.45, SO auch 10.45 (D); ab 12/9 J.

Basel: Kult.Kino Atelier 1, 2 und 3 Almanya - Willkommen in Deutschland: täglich 14.00, 18.30 (D); ab 10 J. También la lluvia: täglich 16.15, 20.45 (Sp/d/f); ab 16 J. Rien à déclarer: täglich 15.45, 18.00, 20.30 (F/d); ab 10 J. Russlands Wildnis - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane: täglich ausser SO 14.00 (D); ab 8 J. Les petits mouchoirs: täglich 14.15, 17.15, 20.15 (F/d); ab 14 J. Joschka und Herr Fischer: SO 13.15 (D); ab 12 J. www.kultkino.ch

Basel: Kult.Kino Camera 1 und 2 Kill me Please: täglich 18.45 (F/d); ab 15 J. Les herbes folles: täglich 16.15, 20.15 (F/d) Miss Kicki: täglich 16.30, 20.45 (Ov/d); ab 15 J. Lo mas importante de la vida es no haber muerto: täglich 18.30 (Sp/d); ab 14 J. Tel. 061 272 87 81, www.kultkino.ch

Basel: Kult.Kino Club Les femmes du 6ème ́ etage: täglich 18.15, 20.45, SO auch 15.45 (F/d); ab 12 J. Tel. 061 272 87 81, www.kultkino.ch

Basel: Plaza Harry Potter und die Heiligtu ̈mer des Todes: Teil 2: täglich 12.45, 15.30, 18.15, 21.00, SA/SO auch 00.01 (D) Tel. 0900 0040 40

Basel: Rex 1 und 2 Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2: täglich 14.00, 14.30, 17.00, 20.00, DI nur 14.00, 14.30, 17.00 (D sowie täglich 17.30, 20.30 (E/d/f); ab 12/9 J. Tel. 0900 556 789 (–.50/Min.) / 0900 900 333 (mit Ciné-Card), www.kitag.com

Basel: Neues Kino Io sono un autarchico: DO ca. 21.30 (I/d) Suite Habana: FR ca. 21.30 (Sp/df) Christoph Schlingensief und seine Filme: MI ca. 21.30 (D) Silo-Open-Air auf der Aussichtsterrasse des Bernoulli-Silos. www.neueskinobasel.ch

Basel: Stadtkino Sommerpause bis 18. August www.neueskinobasel.ch

Liestal: Oris Der Zoowa ̈rter: 13.15 (D); ab 6 J. Transformers: Dark of the Moon: FR/SA 22.45 (D); ab 14 J. Bad Teacher: täglich 18.15 (D); ab 14 J

Harry Potter und die Heiligtu ̈mer des Todes: Teil 2: täglich 15.30, 20.15 (D); ab 12 J. Tel. 061 921 10 22, www.oris-liestal.ch

Liestal: Sputnik Sommerpause bis 11. August www.palazzo.ch

Liestal: Landkino im Sputnik Sommerpause bis 18. August www.palazzo.ch

Sissach: Palace Larry Crowne: bis MO täglich 18.00 (D); ab 12/9 J. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2: täglich 15.30, 20.30 (D); ab 14/11 J.

Gelterkinden: Sputnik im Marabu Sommerpause bis 18. August

Frick: Monti Rien a declarer: MI 19.30 (F/d); ab 12/10 J. Harry Potter 8: DO/FR/SA/SO 16.30, 19.30, SA/SO/MI 13.30, MO 19.30, MI auch 16.30 (D), ab 12/10 J. www.fricks-monti.ch

Frick: Monti Openair-Kino Harry Potter 8: DO/SA/SO 21.45 (D); ab 12/10 J. Rien a declarer: MI 21.45 (F/d); ab 12/10 J. Fluch der Karibik 4: FR 21.45 (D); ab 12/10 J. www.fricks-monti.ch


21

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Gansingen: Halbzeit bei der Strassensanierung

Silvia Blaser (links) übergibt Monika Wissler, der neuen Leiterin des Verkehrsbüros, den symbolischen Schlüssel Foto: Charlotte Fröse

Verkehrsbüro-Schlüssel in neuen Händen Monika Wissler leitet Laufenburger Verkehrsbüro (loe) Mit der symbolischen Schlüsselübergabe am Freitagnachmittag zog sich Silvia Blaser nun vollends aus dem Laufenburger Verkehrsbüro zurück. Allerdings wird Silvia Blaser rund um die Erlebnisfahrten auf dem Rhein mit der MS «Stadt Laufenburg», sowohl im organisatorischen Bereich wie auch als Kapitänin, weiterhin verantwortlich zeichnen. Seit Februar ist Monika Wissler bereits im Laufenburger Verkehrsbüro beschäftigt. Mit im Verkehrsbüro-Team ist Erika Essig. Als Leiterin löst Monika Wissler Silvia Blaser ab, die allseits bekannt ist und über viele Jahre die Geschicke rund um den touristischen Bereich Laufenburgs ins Rollen brachte und lenkte. Ende Juni machte Silvia Blaser schon offiziell einen Schlussstrich unter ihre Tätigkeit als Leiterin des Verkehrsbüros, welcher mit der Schlüsselübergabe nun auch besiegelt wurde. Laufenburgs Stadtammann, Rudolf Lüscher, dankte bei einem kleinen Empfang anlässlich der Schlüsselübergabe Silvia

Blaser noch einmal für ihr jahrelanges und erfolgreiches Engagement für die Stadt. Als Präsident des Verkehrsverein Laufenburg zeigte sich Lüscher erfreut darüber, dass mit den beiden Fachfrauen, Monika Wissler und Erika Essig, in touristischen Dingen erfahrene Mitarbeiterinnen die Nachfolge angetreten hätten, welche auch die gutnachbarschaftlichen Beziehungen zur deutschen Schwesterstadt weiter pflegten. Monika Wissler gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass sie von Silvia Blaser ein so gut aufgebautes System im Verkehrsbüro übernehmen könne. Ihr Ziel sei es, das sehr gute Gerüst so weiterzuführen, wenn auch hin und wieder mit einem «frischen Wind», wie sie anfügte. Das Verkehrsbüro auf dem Laufenplatz ist geöffnet: Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag (nur Juli, August, September) von 13 bis 16 Uhr. Ferner ist das Verkehrsbüro telefonisch unter 062 874 44 55, oder per EMail: info@laufenburg-tourismus.ch erreichbar. Mehr Infos auf www.laufenburg-tourismus.ch

(pd) In Gansingen wird der Belag der Kantonsstrasse K287 zwischen dem Feuerwehrmagazin und der Abzweigung Brüschmatt erneuert. Derzeit konzentrieren sich die Bauarbeiten auf den Dorfplatz, wo das Projekt wegen veränderter Rahmenbedingungen angepasst werden musste. Die Strassensanierung in Gansingen ist gut vorangeschritten. Dank dem schönen Wetter konnten die Arbeiten optimal erledigt werden. Gemäss Terminprogramm gibt es keine Verzögerungen. Derzeit sind die Abschlussarbeiten am Dorfplatz voll im Gange. Die Situation am Dorfplatz musste aufgrund verschiedener neuer Rahmenbedingungen angepasst werden. Bei der öffentlichen Auflage kam es zu Einwendungen, welche kleinere Projektanpassungen bedingten. Während der Bauausführung wurde plötzlich bekannt, dass die Postautobetriebe künftig zu gewissen Betriebszeiten den Einsatz von Gelenkbussen in Betracht ziehen. Eine Überprüfung der erforderlichen Radien sowie ein Fahrversuch mit einem Gelenkbus zeigten, dass die Linienführung der Kantonsstrasse im Bereich des Dorfplatzes angepasst werden muss. Gleichzeitig wird beim Haltebereich des Postautos eine Möglichkeit geschaffen, das Besteigen des Busses mit Rollstühlen zu erleichtern. Diese Massnahme konnte dank der Zustimmung der angrenzenden Grundeigentümer unbürokratisch umgesetzt werden. Wegen den Werkleitungen, welche im Bereich der Lindenbäume durchführen, musste man sich für den Ersatz der Bäume aussprechen. Die Schutzmassnahmen für die bestehenden Bäume wären sehr aufwändig gewesen und hätten keine Garantie geboten, dass sie trotzdem keinen Schaden nehmen würden. Als Ersatz werden drei neue Bäume gepflanzt. Nach einer zweiwöchigen Sommerpause werden die Sanierungsarbeiten anfangs August auf der Kantonsstrasse in Richtung Brüschmatt fortgesetzt. Auch während der letzten beiden Etappen ist der Einsatz eines Lichtsignals unumgänglich. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) rechnet damit, dass die Bauarbeiten bis Ende 2011 abgeschlossen werden können. Der Deckbelag voraussichtlich im Sommer 2012 eingebaut.

fricktal Geschichten vom Sommertag Endlich waren meine Semesterprüfungen vorbei und ich konnte meinen freien Samstag, nicht wie die letzten Wochen in der Schule, wieder auf dem Tierlignadenhof geniessen. Schon um 8 Uhr morgens war warmes und schönes Wetter, als ich von den Hunden lautstark begrüsst wurde. Moni stand mit Sara an der Treppe auf dem Weg nach drinnen, wo Sara den Tag in der etwas kühleren und vor allem fliegenfreien Stube verbringt. Damit unser frisch gesäter Rasen auch wirklich wächst, gingen Moni, meine Schwester und ich als vertrautes Trio nach draussen und wässerten den Rasen in der morgendlichen Kühle. Die Trinkbecken unserer Schützlinge wurden mit frischem Wasser aufgefüllt und Caesar erhielt seine Streicheleinheiten. Auch an einem schönen und heissen Sommertag bleibt die Arbeit dieselbe, der Ablauf verändert sich jedoch durch den angepassten Lebensrhythmus der Tiere im Sommer. So gehen diese am Abend, wenn die Sonne untergegangen ist, auf die Weide und kommen am Morgen bei Sonnenaufgang zurück in den Stall. Dort erholen sich unsere Pferde, Schafe, Ziegen und Caesar geschützt von den Bremen und Stechfliegen im schattigen und kühleren Stall. Damit unsere Schützlinge die nötige Ruhe bekommen, sind wir bemüht, die Stallungen jeweils vorher oder nachher zu misten. Jocker, Lily und Paula hingegen geniessen die ersten Sonnenstrahlen noch sichtlich, bevor sie sich in der Mittagshitze in den Stall zurückziehen. Immer wieder stehen sie auf und geniessen ein kühles Bad, in dem für sie bereitgestellten Bassin.

Und wenn Paula sich in das kühle Wasser im Bassin legt und das Wasser überschwappt, so kann man seine Füsse ebenfalls in dem kleinen Rinnsal mit abkühlen. Auch unsere Hunde entziehen sich der Hitze und legen sich lieber in den kühlen Gang unseres Bauernhauses, während sich die Katzen ein gemütliches Körbchen suchen und den Tag über vor sich hin dösen. So habe ich meinen ersten schönen schulfreien Sommersamstag in vollen Zügen genossen und auch wenn die Arbeit in dieser Wärme schweisstreibend und anstrengend ist, so entlohnen die Momente im schattigen Läubeli mit einem kalten Getränk umgeben von unseren Tieren mehr als genug. In diesem Sinne wünschen ich und alle vom Tierlignadenhof Ihnen erholsame und schöne Sommertage Liebe Grüsse Janina Sutter Tierlignadenhof Kaisten Leimgrund 4 5082 Kaisten Telefon: 062 874 24 70 Bitte melden Sie Ihren Besuch vorher an! Bestellen Sie unseren elektronischen Newsletter unter www.tierlignadenhof.ch Spenden: Raiffeisenbank Regio Laufenburg, 5082 Kaisten, PC-Konto: 50-12428-3; zugunsten Stiftung Tierlignadenhof, Konto: CH87 8069 6000 0018 7391 0.

Nach 21 Jahren ein eigener Verein Stefansball Herznach findet im gewohnten Rahmen statt (eing.) Am 26. Dezember 2009 durfte der Stefansball Herznach mit seinem 20-jährigen Bestehen ein Highlight feiern. Ganze 4000 Besucher feierten mit und liessen das Jubiläum in die Geschichte des Stefansballs eingehen. Nun, ein paar Monate vor dem 22. Stefansball, wurde ein weiterer Meilenstein gelegt. Der Stefansball Herznach wurde zu einem eigenständigen Verein. Der Stefansball wurde ursprünglich vom Verein «Jugendteam Gigampfi» gegründet und durchgeführt. Was am 26. Dezember 1990 als kleines Dorffest im Gemeindesaal in Herznach begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre langsam zu einer grossen Party, die jährlich von 3000 Gästen besucht wird. Längst wur-

de der Stefansball nicht mehr nur von den Mitgliedern des Jugendteams durchgeführt, sondern von über 150 Helfern aus der Umgebung. Ein separates OK war für die Organisation zuständig und führte den Stefansball selbstständig. Der Schritt zum eigenständigen Verein wurde unumgänglich. So setzten sich die Vorstandsmitglieder des Jugendteams und das OK im Mai dieses Jahres zusammen und beschlossen gemeinsam, den Stefansball künftig als separater Verein weiterzuführen. Am 10. Juli 2011 wurden dann die Statuten des Stefansball Herznach offiziell genehmigt und der Verein gegründet. Für den Stefansball ändert sich nicht viel. Das bisherige OK wurde zum neuen Vereinsvorstand und wird auch in die-

sem Jahr die Organisation übernehmen. OK-Präsident David Wernli bleibt weiterhin als Präsident im Amt und Diego Boss wird ihn als Vize-Präsidenten unterstützen. Bereits laufen die Vorbereitungen für den 22. Stefansball, der am 26. Dezember im gewohnten Rahmen stattfinden wird. Der Vorstand freut sich bereits auf viele Gäste von nah und fern und auf einen weiteren, unvergesslichen Stefansball in Herznach. Der Vorstand: (v.l.) Melanie Senn, Simon Deiss, Präsident David Wernli, Vize-Präsident Diego Boss, Julia Hunziker, Cathrin Marty, Luc Schwarb Foto: zVg

Umfrage der Woche – Was halten Sie von Bewegungs-(Spiel)parks für Erwachsene? Was halten Sie von Bewegungs(Spiel)parks für Erwachsene? Dies wollten wir in der letzten Ausgabe von unseren Lesern wissen. Über 50 Prozent unserer Leser sprechen sich für das Training auf Fitnessgeräten an der frischen Luft aus. Rechts das Ergebnis der Umfrage.

11,1%

33,3%

Frische Luft und professionelle Trainingsgeräte, das finde ich gut.

55,6%

In der Öffentlichkeit zu trainieren, finde ich komisch.

Das Training an Fitnessgeräten gehört in die Halle und in die Hände von Profis.

Neue Umfrage Unsere nächste Umfrage dreht sich um das Thema «Gehörschutz». Redaktion und Verlag laden Sie ein, an der neuen Wochenumfrage teilzunehmen unter


22

sport

Bezirksanzeiger n 28 n 14. Juli 2011

Kantonalturnfest

___________

Schiessen

___________________________________________________________________________________________________

Gemeinsam am Start Zeininger Schützen Frauenturnverein und Männerriege auf den Spuren Karls Münchwilen des Kühnen (mh) Am Freitagmorgen spielte der Frau-

Die Mannschaft der MBF

Wenn Kindheitsträume Wirklichkeit werden MBF auf dem heiligen Rasen im St. Jakobspark (eing.) Tausende Menschen pilgerten vergangenen Samstag nach Basel zur Jubiläumsfeier des St. Jakobparks. Mit dabei auch Fussballspieler und Fans der Stiftung MBF. Mit der Teilnahme am BKB-Stadion-Cup ging für die Menschen mit einer Behinderung ein Traum in Erfüllung.

dem Bahnhof in Stein, um gemeinsam nach Basel zu reisen und ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen. Bewaffnet mit Plakaten und Fahnen setzten sie alles daran, ihre Kolleginnen und Kollegen moralisch zu unterstützen.

Dabei sein ist alles, hiess das Motto am letzten Samstag. Mit der erfolgreichen Qualifikation für den Achtelfinal am BKB-Stadion-Cup bekamen die Mitarbeitenden, Bewohnerinnen und Bewohner der Stiftung MBF die einmalige Chance, auf dem heiligen Rasen im St. Jakobspark Fussball zu spielen. Doch bevor sie durch die berühmte Senftube einmarschieren durften, hiess es, den Informationen des Veranstalters zuhören und Garderobe beziehen. Und dort wartete bereits das erste Highlight auf die Mannschaft der Stiftung MBF: Sie durften die extra produzierten und von Tinoatrade in Möhlin gesponserten Trikots in Empfang nehmen. Ausgerüstet mit diesem, Fussballschuhen und Schienbeinschonern stand ihrem Glück nichts mehr im Wege und sie durften zusammen mit den anderen Amateurmannschaften ins Stadion einmarschieren. Zeitgleich besammelten sich Mitarbeitende der Stiftung MBF zusammen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern auf

Begegnungen auf dem Rasen Beim ersten Match stand das Glück nicht auf der Seite der Stiftung MBF und sie verloren trotz grossem Engagement und Siegeswillen die Partie. Damit war schon klar: Das Finalspiel findet ohne die Fricktaler statt. Dennoch war der Tag nicht vorbei, denn noch wartete eine weitere Begegnung auf dem heiligen Rasen auf die Menschen mit einer Behinderung. Die beiden Mannschaften waren sich ebenbürtig und so wurde der Match im Penalty-Schiessen entschieden. Und der Sieger hiess: Stiftung MBF! Überglücklich über den Sieg spielte es schlussendlich keine Rolle, dass das Finalspiel ohne die Menschen mit einer Behinderung stattgefunden hat. Die Erinnerung an diesen speziellen Tag und vor allem an den heiligen Rasen wird den Spielerinnen und Spielern noch lange in Erinnerung bleiben. Doch dies alles war nur dank dem grossen Engagement der Organisatorinnen, Spielerinnen und Spieler, Betreuerinnen und Betreuer und den Fans, welche zur guten Stimmung beigetragen haben, überhaupt erst möglich.

Volleyball

Fussball

_________________________________

(dsch) In diesem Jahr stand für die Zeininger Schützen eine zweitägige Reise der besonderen Art auf dem Programm. Am Samstag starteten die Schützen in Richtung Oensingen ans Solothurner Kantonalschützenfest. Neben Spitzenresultaten waren auch Aussetzer zu verzeichnen, so dass das Sektionsresultat mit 89,7 Punkten eher bescheiden ausfiel. Nach dem Mittagessen wurde der zweite Teil der Reise eingeläutet, an das Schlachtgedenkschiessen in Murten. Um 6.15 Uhr bereits wieder zur Tagwache geblasen. Die Zeininger traten mit zwei Gruppen à zehn Schützen an. Es galt zwölf Schuss in Serie ohne Probe(eing.) Alle Bözer Vereine und Riegen beschuss auf ein Scheibenbild, das erst bei teiligten sich am «Kantonalen». Die Mädchen- und Jugendriege starteten gemeinsam in zwei Altersgruppen. Die älteren Kinder und Jugendlichen der beiden Riegen erreichten den 7. Schlussrang in der Stärkeklasse 3. Für die Jüngsten schaute der 21. Rang ebenfalls in der 3. Stärkeklasse heraus. Der Frauenturnverein und die Männerriege bestritten die Spielturniere Schnur- und Faustball. Die Männer- Feldschützen Hornussen riege wurde im Faustball auf dem 14. (db) Bei optimalem Wetter besuchten Rang klassiert, der Frauenturnverein be- am Freitag, 24., und Samstag, 25. Juni, legte den 16. Rang im Schnurball. Im Ver- 24 Hornusser Schützinnen und Schüteinswettkampf erreichten die Männer zen das Urner Kantonale Schützenfest. und Frauen in der 1. Stärkeklasse den 8. Ein geselliger Anlass mit breit verteilten Rang. Der Turnverein klassierte sich im guten Resultaten. Feld der 84 Vereine der 4. Stärkeklasse Hier einige Spitzen-Resultate: Verein: auf dem sehr guten 25. Rang. Die Da- Christian Diriwächter 96 Punkte; Alfred menriege gewannen in der zweithöch- Mösch 95 P.; Militär: René Schweizer 57 sten Stärkeklasse 2 und durften sich als P.; Auszahlung: Beatrix Grütter, Christian Diriwächter, Alfred Mösch alle 56 P.; Siegerinnen feiern lassen. Serie: Elsbeth Buchs 57 P.; Gotthard: Fabian Herzog 56 P.; Kranz: Andreas Schär

enturnverein das Schnurball-Turnier und die Männerriege kämpfte sich durch die Faustballrunde. Beim Wettkampfteil mit dem Thema Werfen, Tennisball und Rugbyball sowie anderseits das berühmte «Willisauerringli» bestanden die Aktiven aus Münchwilen die Nagelprobe. Der Unihockey-Slalom erforderte viel Geschick und Gefühl. Für die Münchwiler war es ein gelungener Wettkampf mit erFoto: zVg freulichen Leistungen.

______________________________________

Erfolgreiche Bözer Turner

Urner Kantonales Schützenfest

Zuzger Jugend in Brugg

(eing.) 28 Kinder der Jugi Zuzgen traten zum Wettstreit an. Einige Kinder sprangen sehr weit, woraus sich die Note 8.69 ergab. In der Pendelstafette ersprinteten sich 16 Kinder die Note 7.55 was für den 1. Wettkampteil eine 8.03 gab. Im 2. Wettkampfteil traten sie im Geländelauf und Ballwurf an. Mit einer 7.72 im Ballwurf und 8.05 im Geländelauf ergab sich eine 7.84 im zweiten Wettkampfteil. Zum Schluss waren Hindernislauf (8.56) und Spielparcours (8.99) an der Reihe. Der Schnitt: 8.77. Sie konnten sich über den 32. Schlussrang mit der Note 24.64 in der ersten Stärkeklasse freuen.

Kurzmeldung

_____________________

AEW Beach Trophy 2011 in der Badi Frick

FC Eiken: Fairster Verein im Fricktal

(mf) Trotz des Finalwochenendes in Gstaad fanden sich 11 Herrenteams zum AEW-Beachvolleyturnier der Kategorie B1 in der Fricker Badi ein. Das Tableau wurde vom Duo Noever/Bartholdi angeführt. Die topgesetzten Teams gaben sich keine Blösse. Mit sehenswerten Angriffen und Verteidigungsaktionen spielten sich die Teams Noever/Bartholdi und Essig/Heimgartner in den Final. Dort unterlag das «Beinahe»-Heimteam Essig/Heimgartner von Volley Smash 05 den Topplatzierten knapp. Noever/Bartholdi holten sich den Turniersieg mit 2:0. Am Sonntag spielten die besten Damenteams aus dem Aargau sowie je ein Gästeteam aus Uster, Bern und dem Baselbiet. Im ersten Halbfinal holten Frei/Müller einen 0:1-Satzrückstand auf und gewannen 2:1 gegen Hauser/Senn. Im zweiten Halbfinal setzten sich Schönenberg/Steiner gegen Eich/Haas in zwei hart umkämpften Sätzen mit 2:0 durch. Im Spiel um Platz 3 war es ein klares Verdikt für Hauser/Senn gegen Eich/Haas mit 2:0. Das Final bot Volleyball auf einem technisch hohen Niveau. Frei/Müller setzten sich dank konstantem Spiel und starken Services klar mit 2:0 gegen Schönenberg/Haas durch. Die gesamte Rangliste und weitere Informationen auf www.beachvolleyball.ch

(gse) Der FC Eiken war in der abgelaufenen Fussballsaison 2010/2011 der fairste Fricktalerverein beim Fussballverband Nordwestschweiz. Die Verantwortlichen des FC Eiken bemühen sich seit Jahren, die Fairness als oberstes Gebot auf und neben dem Fussballplatz zu leben. Von den 87 Fussballvereinen, die dem Fussballverband NWS angehören, belegte der FC Eiken mit sämtlichen Mannschaften, den hervorragenden 16. Platz. Somit ist man der fairste Fussballverein im Fricktal. Für die neue Saison ist dies sicherlich ein weiteres Ziel.

Ohne Schiedsrichter geht es nicht Fussballclub Eiken (eing.) Der FC Eiken darf sich glücklich schätzen, hat man auf die neue Saison 2011/2012 doch drei Schiedsrichter sowie einen Schiedsrichterinspizienten. Ohne die Herren in Schwarz geht gar nichts. Jedes Wochenende stehen sie im Einsatz, damit Tausende ihrem Hobby, dem Fussball, nachkommen können. Der FC Eiken hat mit Theo und Mikel Weber sowie Milovan Stevanovic drei Schiedsrichter im Einsatz. Ergänzt wird das Team mit François Quidort als Inspizient für den Fussballverband Nordwestschweiz. Der Fussballclub Eiken bedankt sich bei den Herren, die für die Fussballer im Einsatz stehen. Unsere Bilder (Fotos: zVg): oben links: Theo Weber, oben rechts: Mikel Weber; unten links: François Quidort, unten rechts: Milovan Stevanovic.

Fussball

Kantonalturnfest

Schiessbeginn bekannt gegeben wurde, zu absolviern. 140 Schützen pro Ablösung auf freiem Feld - ein ganz besonderes Bild. Da die Schüsse nicht gezeigt wurden, blieb die Spannung bis zum Absenden am Abend erhalten. Mit Plätzen im Mittelfeld konnten sie bei der ersten Teilnahme zufrieden sein. Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf www.fricktal.info.

56 P.; Nachdoppel: Kurt Marti 948 P.; Liegend-Meisterschaft: Daniel Buchs 559 P. Unser Bild (Foto: zVg): Feldschützen Hornussen. Weitere Resultate und Fotos unter www.fs-hornussen.ch

____________________________________________________________________________

STV Zuzgen glänzte mit tollen Leistungen

und für den zweiten Wettkampfteil eine tolle 9.10. Corina Obrist stiess den Stein zwei Meter über die Maximalnote. In der Pendelstafette konnte man mit zwölf Läufern eine 7.68 heraussprinten, was zusammen mit der Steinstossnote von 9.35 eine 8.17 für den dritten Wettkampfteil gab. In der Schlussabrechnung resultierte mit einer Note von 25.93 ein sehr guter 37. Schlussrang in der dritten Stärkeklasse. Ein Höhepunkt des Turnfest war der neue Vereinstrainer mit den beiden Sponsoren, den man erstmals präsentieren durfte. Ein grosses Dankeschön geht an die Raiffeisenbank Wegenstettertal und unsere langjährigen TextilSponsoren, Karin und Markus Hasler mit ihrer Hasler Gartenbau GmbH.

(eing.) 30 motivierte Turnerinnen und Turner machten sich auf den Weg nach Brugg. Um 9.54 Uhr ging es mit der Kategorie Gymnastik-Kleinfeld los. Man konnte gespannt sein, ob die 14 Turnerinnen und Turner unter der Leitung von Janine Büchler und Sonja Sacher die Note vom Fricktaler-Cup bestätigen oder hoffentlich übertreffen könnten. Mit einer Note von 8.66 war dies voll und ganz erfüllt. Im zweiten Wettkampfteil stand der Fachtest «Allround» und der Weitsprung auf dem Programm. Sieben Springerinnen und Springer schafften eine gute 8.47. Im Fachtest lief es optimal. In gleich zwei einzelnen Gruppen im «Goba» und «Beach» konnte die Maximal-Note 10 erzielt werden. Dies ergab Unser Bild (zVg): Der STV Zuzgen präim Schnitt eine 9.39 für den Fachtest sentierte sich im neuen Vereinstrainer.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Erfolg für den FC Laufenburg-Kaisten Internationales Juniorenturnier in Wallbach/DE (eing.) Einen grossen Erfolg hatten die Junioren des FC Laufenburg-Kaisten beim internationalen U15-Juniorenturnier in Wallbach/DE zu verzeichnen. Hinter den renommierten Clubs SV Waldhof Mannheim und FC Schaffhausen konnten sie den sensationellen dritten Rang erreichen. Dabei überzeugte das Team mit einer nicht zu erwartenden Geschlossenheit und spielerischer Überzeugung. In den Gruppenspielen wurden die Mannschaften vom FC Wallbach/DE, FC Nöttingen/DE, FC Freiburg/DE besiegt, bevor es gegen den FC Schaffhausen mit ei-

nem 0:1 die einzigen Punktverluste gab. Die Mannschaft qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale, wo der SV Waldhof-Mannheim/DE wartete. Im kleinen Finale traf der FC Laufenburg-Kaisten dann auf den deutschen Landesliga-Meister, SV Bad Dürrheim. Der FC Laufenburg-Kaisten zeigte eine sehr konzentrierte Leistung, liess kaum Torchancen des grossen, übermächtig scheinenden Gegners zu und siegten am Ende verdient und überzeugend durch ein Freistosstor mit 1:0. Nun

geht es an die Arbeit für die kommende Saison mit den B-Junioren des FC Laufenburg-Kaisten, wo ganz klar der Aufstieg in die Promotion-Liga angestrebt wird. Unser Bild (Foto: zVg): Die Junioren des FC Laufenburg-Kaisten.


23

Bezirksanzeiger n 28 n14. Juli 2011

veranstaltungen

Fischessen Samstag/Sonntag, 16./17.7.2011

Pontoniere Bei jeder Witterung – Gedeckter Festplatz am Rhein Am Sonntag ab 14 Uhr:

Wirtschaft und FischkĂźche: Samstag von 11.30 bis 24 Uhr Sonntag ab 10.30 Uhr

Schlauchboot-Wettfahren (Dorfvereine und Firmen) SchĂśne Tombola ÂŤschwimmende BarÂť auf dem Rhein www.pontonier.ch/wallbach

....EINFACH BEQUEM NACH HAUSE LIEFERN LASSEN *Gilt pro Kßche bei Neuaufträgen, im Umkreis von 25 km, darßber gegen geringen Aufpreis.

LIEFERUNG GRATIS EinbaukĂźche, 558>>:7<=2< 2=852 2 8?4 : 4248? << 3 7< <=4 28=24: 8? << 3 7< <=4(2@<5455<52 528<=5 <26 <<:?<5=8<=5<(2?(2 74?<(243<24(2 *#22;20+#*!#2(2<2< ==?<= 2<?<52;2.<8(2

T URZE ZEI K R Ă&#x153; F NUR WĂ&#x201E;HLEN SIE AUS VERSCH. FRONTEN

@=5(:9=(2%,#%0*%+0#

HOCHGLANZ LACKFRONT Gasthaus Zum weissen RĂśssliÂť Eiken

ÂŤ

seit 1998

ERWEITERUNGSFĂ&#x201E;HIG

Ankauf von

Altgold Schmuck/ Zahngold/Silber/ Besteck/Uhren/ MĂźnzen in jeder Form und Menge, Zustand unwichtig. Laden geĂśffnet: Moâ&#x20AC;&#x201C;Fr, 15.30â&#x20AC;&#x201C;18.30 h Sa 9.00â&#x20AC;&#x201C;12.00 h Arena_AZK03/11BA

Ausweis mitnehmen!

Alles inklusive /2;<?54?:.547< /2?4<=4 :8><?; /248><2<= <?4<2@ /2?=42<= <?4<2@

â&#x201A;Ź

3399.-

Tel. 061 463 18 60 Metobal GmbH Prattelerstr. 25, 4132 Muttenz Inhaber der Eidg. Schmelzbew. (125) fĂźr Edelmetalle.

ARENAPREIS ...MIT RIESIGER POLSTERMĂ&#x2013;BEL-WELT UND KĂ&#x153;CHEN-SCHAU

@?>=<;:987<?:65=43<2102/2.:-,-+*2Waldshut-Tiengen 2/2)<?('2&%,2$#"--!* #1,!:#2/2(8<7<?:4=<4(;<

Ab 4. August wieder offen Familie P. Jegge-Schlienger Telefon 062 871 14 21

Autohändler kauft Ihr Auto, Ihren Bus, Camion, Picup oder Traktor fßr Export!

Auch Unfallfahrzeuge, gegen Barzahlung. Ganzer Tag erreichbar unter

Tel. 079 331 69 41

AUFMANN THOMAS GmbH WALLBACH

und Beleuchtung

Unsere Ă&#x2013;ffnungszeiten: 8(22=(2 ,'##221#'##2= 645422 ,'##22*'##2=

vom 19. Juli bis 3. August

Inserat@bezirksanzeiger.ch

Ohne GeschirrspĂźler und Ohne GeschirrspĂźler Beleuchtung

Von Montag bis Freitag bis 20 Uhr geĂśffnet

Betriebsferien

aminbau aminsanierungen undenmaurer ernbohrungen

=

Tel. 061 861 18 76 Fax 061 861 18 77

Neue Heizung fällig? Kaminsanierung/Abgasleitung Fragen Sie Ihren Kamin-Spezialisten!


MS Froschkönig

365 Tage/Jahr max. 75 Personen Charter ab Fr. 750.–

Dr. med. Peter Borer Allgemeine Medizin FMH Zürcherstr. 52, 4332 Stein Die Praxis bleibt wegen Ferien von Montag, 18. Juli, bis 1. August 2011

Zu

geschlossen

Exklusives Schifffahrtserlebnis

Fricktal-Center A3 5070 Frick 062 874 40 40

Die Vertretung erfolgt durch die Ärzte in der Umgebung

Familienfest, Geburtstag, Hochzeit, Firmenanlass … (für eine oder mehrere Stunden)

Jeden Donnerstag individuelle Angebote (Saison) • «Captains Dinner»: 14.7./28.7./11.8.

nd f ah r e n u

Geld spa

ren

O N11 I T K A 20 is 21. 7.

7. b vom 8.

4324 Obermumpf 062 866 40 20

Schweins-Hals ganz Thüringer Bratwurst 100 g, 5er Vac

inserat@bezirksanzeiger.ch

www.bernet-metzgerei.ch

Willkommen an Bord des stimmungsvollen Charterschiffs

CH Fr.10.50/kg statt Fr. 26.– CH Fr.14.90/kg statt Fr. 22.–

Anmeldung erforderlich! Details unter Tel. 061 816 40 40 www.ms-froschkoenig.ch • E-Mail: info@ms-froschkoenig.ch

Die neue Pflegelinie aus der Schweiz

Voranzeige : FERIEN Mi, 27. Juli – Mo, 8. Aug. Donautal  Sigmaringen

Abfahrt 9.45 Uhr in Rheinfelden, 10.00 Uhr in Möhlin inkl. ME Fr. 85.– Sonntag, 24. Juli

SilvrettaHochalpenstrasse

Abfahrt 07.45 Uhr in Rheinfelden, 08.00 Uhr in Möhlin inkl. ME+Maut Fr. 99.– Voranzeige: Samstag, 6. August

Gotthelf, das Musical

Ticket 1. Klasse

Fr. 195.–

Brigitte Stocker Hauptstr. 63, 4322 Mumpf • Tel.062 873 34 34

DAUERTIEFPREIS

prompt und günstig

2.

30

DAUERTIEFPREIS

12.

90

Eiken

DAUERTIEFPREIS

2.

30

• LANDI

Laden Tankstelle • AGROLA TopShop • LANDI Agro • Büro • AGROLA

DIESEL HEIZÖL

Gipf-Oberfrick • LANDI

Fahrten zum Europa-Park Rust

Juli: DO, 21. / DI, 26 / DO, 28. August: MI, 3. / FR, 5. Fr. 78.– / 88.– Auszug aus unserem Reisekalender: 29.–31. Juli Salzburg «Gut Aiderbichl» 3.– 5. Aug. Verdun 11.–13. Aug. 21.–25. Sept. 3.–9. Okt. 23.–29. Okt.

mit Maginot-Ligne Bernina-Express – Veltlin Süd-Tirol – Dolomiten Seefeld Rosas Costa Brava

Schwarb-Reisen Möhlin

Tel. 061 851 13 77 079 358 24 77 oder 079 320 22 62 www.schwarbreisen.ch info@schwarbreisen.ch

Betriebsferien vom 25. Juli bis 8. August

Laden Tankstelle

• AGROLA

Rheinfelden-Ost

Agromarkt

4315 Zuzgen

Hauptstrasse 20 Tel. 061 875 90 80

Malergeschäft Rolf Bohler Tel. 061 831 24 45 Natel 079 602 49 43

4310 Rheinfelden

Ferien

vom 18.Juli bis 8.August

• LANDI

Laden Tankstelle • AGROLA TopShop • CarWash • AGROLA

Hand- und Nagelbalsam 100 ml.

Sonnenmilch 400 ml.

Belebendes Duschgel 250 ml.

01546

01541

01596

Möhlin • AGROLA Tankstelle • AGROLA TopShop

3 Rp. / Liter günstiger tanken

DAUERTIEFPREIS

7.90

Heizöl und Holzpellets unter Tel. 062 865 05 05

Ab heute bis Sonntag Sport- und Pferdebalsam 500 ml.

An den AGROLA Tankstellen in Eiken, Gipf-Oberfrick, Möhlin und Rheinfelden-Ost

01593

www.fricktalerlandi.ch

Bequemschuhe Schuhmacherei Leimgruber Zürcherstr. 5, 4332 Stein Tel. 062 873 17 76

rollstuhl- und invalidengängig auf 3 Etagen Wir bieten Ihnen

Het s Auto nümm die passendi Form… …und schtört Sie das enorm? Nur em Stüssi brichte, dä cha das richte!

Fitness- und Grillspezialitäten

Tel. +41 (0)61 831 55 21 • Fax +41 (0)61 831 24 94

zu Sommer-Hitpreisen

Jeden Sonntag:

Betriebsferien vom 25. Juli bis und mit 3. August

Brunch-Buffet vom Heuwagen (was dein Herz begehrt) Fr. 19.99

Betriebsferien vom 16. Juli bis 9. August 2011

Surfen Sie zur Gönnerschaft! www.rega.ch

Familie E. + B. Michel-Felder Telefon 062 827 17 67 Internet: www.restaurant-traube.ch

• Dampfdusche für jeden Badgrundriß • Barrierefrei duschen und baden • DuschWC Aquaclean • Badmöbel • Badsanierung aus einer Hand

Bad & Wellness D-79736 Ri.-Hottingen CH-5074 Eiken www.schaeuble.eu Tel. +49 7765 288

ART STYLE COIFFURE

hairlich, friiickig, besserer…

Sonntag, 17. Juli

VERENA & GUIDO BESSERER Hauptstrasse 60 5070 Frick Tel. 062 875 73 04 www.artstyle-coiffure.ch


Bezirksanzeiger 2011 28