a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

LEBEN MIT ELAN

30. Mai 2019 | Nr. 22 | 80. Jahrgang

müde, ausgepowert, kein Elan? Wir helfen Ihnen dies zu verändern!

Kapellstrasse 9, 2540 Grenchen, 032 653 15 57 www.art-of-beauty-laura.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Dank ihm sprudelt das Wasser Gerd Rettschlag von der SWG ist Herr über den Wasserkreislauf in Grenchen.

GOLDSCHMIEDE PRISKA & JACQUES ISELI

Seit 1989 Ihr kompetentes Fachgeschäft für

SCHMUCK UHREN BODY-PIERCING Herstellung Verkauf Reparaturen Service Eigenes Goldschmiedeatelier Eigenes Piercingstudio

ANKAUF VON ALTGOLD

Bettlachstrasse 17, 2540 Grenchen Tel./Fax 032 652 21 08

WOCHENTHEMA

Grenchner Klasse spielt im St. Jakob PATRICK SCHNEIDER macht sich auch Gedanken über den Klimaschutz – und noch mehr: Er handelt. Der gleichnamige Reise- und Transportunternehmer aus Langendorf hat einen Klimaschutzfonds gegründet und wendet ihn für eine besondere Aktion mit Grenchner Schulkindern gleich zum ersten Mal an. Stichtag ist der 12. Juni 2019. An diesem Tag spielt die 9. Klasse der Sekundarschule B Grenchen um den Credit Suisse Cup. JOSEPH WEIBEL

Auf dem Bild die siegreiche 9. Klasse der Sekundarschule B in Grenchen, ganz rechts Lehrer Christoph Nyffeler. (Bild: zvg)

ber der Reihe nach. Am Credit Suisse Cup nehmen Fussballmannschaften von Schulklassen teil. Wer es bis in den Final schafft, spielt am grössten Jugendsportanlass der Schweiz um Sieg und Ehren. Das diesjährige Finale findet im St.-Jakob-Park in Basel statt, und zwar am Mittwoch, 12. Juni 2019. Mit dabei die 9. Klasse der Sekundarschule B Grenchen. Sie hat es an den Finaltag geschafft. Die Finalteilnahme ist nicht ganz gratis. Transfer, Ausrüstung etc. müssen auch finanziert werden.

Ausserdem freut sich die erfolgreiche Fussballmannschaft auch auf tatkräftige Unterstützung von Fans. Das wären 55 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen aus drei Grenchner Klassen der 9. Klasse der Sekundarschule B Grenchen. Und wie kommen die nach Basel? Zum Beispiel mit einem Bustransfer. Aber auch der muss finanziert werden. Patrick Schneider von Schneider Reisen & Transporte AG in Langendorf will das interessante Schulprojekt mit einem Beitrag aus dem Schneider-Klimaschutzfonds unterstützen.

A

«Es macht Sinn, dass wir mit gut ausgelasteten Fahrzeugen nach Basel fahren und so Klimaneutralität erzielen.» Weiter gefüllt wird der Fonds mit einem frei wählbaren Frankenbetrag. «Ab 200 Franken», so Patrick Schneider, «wird das Logo auf dem Spieldress aufgedruckt.» Die Aktion ist nach wie vor am Laufen. Weitere Infos per E-Mail an p.schneider@schneider-reisen.ch oder via Telefon 032 618 11 55.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 30. Mai 2019 | Nr. 22

IMPRESSUM

Guten Tag! Wir sind Justin und Lylli und suchen über diesen Weg ein neues Zuhause. Wir sind im November 2018 geboren und waren bisher immer zusammen. Wer hat Interesse an uns? Wer würde sich über die Haltung von Zwergkaninchen freuen? Bei Interesse kontaktieren Sie doch das Tierheim Aarebrüggli für das weitere Vorgehen! en rüggli l Aareb 0 Grench Tierasy 0 8 , 25 4 1 e ss a tr Reihers 76 46 0 3 2 65 3 Telefon brueggli.ch are info @ a

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 521 Ex. (WEMF 2018) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regio-Kombis Plus Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 22 | Donnerstag, 30. Mai 2019

Stadt Grenchen

Baudirektion

Nachträgliche Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Bajrami Ljuan, Werner-Strub-Strasse 11 2540 Grenchen Umgebungsgestaltung, Abbruch nicht bew. Schopf, Ersatz Schwimmbad + Sanierung Gartenhaus Werner-Strub-Strasse 11, 11C / GB-Nr. 5261 Gesuchsteller

Nachträgliche Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Tschanz-Duss Piero + Martina Alemannenweg 9, 2540 Grenchen Stützmauer Alemannenweg 9 / GB-Nr. 9377 Gesuchsteller

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 17. Juni 2019 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 31. Mai 2019

BAUDIREKTION GRENCHEN

Gemeinderat Am Dienstag, 4. 6. 2019, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine GR-Sitzung statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. SWG: Situationsanalyse und Erarbeitung Eignerstrategie 2. Gestaltungsplan Südhang / Teilzonen- und Erschliessungsplan Südhang / Antrag zur öffentlichen Auflage 3. Änderung des Gräber- und Grabmalreglements für den Friedhof Tannhof 4. Schulverwaltung, Vorkindergarten: Anpassung der Praktikumsstelle 5. Motion der Fraktion SP: Senkung der Kosten der Eltern für die familienergänzende Kinderbetreuung: Beschluss über Erheblicherklärung 6. Lindenhaus: Bericht zur offenen Jugendarbeit / Midnight Sports 2018 7. Motion Peter Brotschi (CVP): Prüfungsauftrag zur Vergrösserung des Gemeinderats der Einwohnergemeinde der Stadt Grenchen: Beschluss über Erheblicherklärung 8. Gemeindeordnung: Anpassung Geschäftsprüfungskommission (§ 42): 2. Lesung STADTKANZLEI GRENCHEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 2. Juni 10.00 Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Bettlach statt. Markuskirche Bettlach Freitag, 31. Mai 15.15 Ökumenischer Gottesdienst im Alterszentrum Baumgarten. Pfarrer Ottfried Pappe. Sonntag, 2. Juni 10.00 Tauferinnerungsgottesdienst. Pfarrer Peter von Siebenthal. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samtag, 1. Juni 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle. 17.30 Eucharistiefeier entfällt. Sonntag, 2. Juni 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle. 11.15 Eucharistiefeier in Italienisch. Dienstag, 4. Juni 9.00 Wortgottesdienst, Josefskapelle. Mittwoch, 5. Juni 18.30 Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 6. Juni 9.15 Eucharistiefeier. 18.30 Rosenkranz,Taufkapelle. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Donnerstag, 30. Mai Kein christkatholischer Gottesdienst in Grenchen Wir besuchen die Eucharistiefeier zu Christi Himmelfahrt um 10.00 in Solothurn. Sonntag, 2. Juni Kein christkatholischer Gottesdienst in Grenchen. Donnerstag, 6. Juni 19.00 Kirchgemeindeversammlung im Pavillon an der Lindenstrasse Traktanden: 1. Rechnung 2018 2. Verschiedenes

Nachruf auf Franz Binder

Gründer der Neckarsulmer Binder Gruppe und der Grenchner binder precision parts AG Vater der Städtepartnerschaft Grenchen - Neckarsulm 1929 – 2019 Franz Binder ist am 20. Mai im Alter von 90 Jahren gestorben. Wir verlieren mit Franz Binder einen vorbildlichen Unternehmer, der für seine Firmen, Mitarbeitenden und Kunden sowie für die Städtepartnerschaft zwischen Grenchen und Neckarsulm viel bewirkte. Als 15-jähriger wurde er noch in den Krieg eingezogen; in den schwierigen WiederaufbauJahren schloss er die Lehre als Dreher ab. Er bestand 1959 die Meisterprüfung und gründete darauf mutig eine mechanische Werkstatt. Mit der Zeit spezialisierte sich die Firma auf «Rundstecker», wie sie in Maschinen oder in der Medizinaltechnik gebraucht werden. Die Firma wuchs und als erster Standort im Ausland wurde 1979 Grenchen gewählt. Sie war eines der ersten Ansiedlungsprojekte der neu geschaffenen Wirtschaftsförderung, denn die wegen der damaligen Uhrenkrise arbeitsuchenden Fachleute waren für die Produktion hochpräziser kleiner Drehteile hoch willkommen. Heute arbeiten in Grenchen rund 70 Personen. In den sechs Jahrzehnten hat Franz Binder mit seiner Firma auch die eine und die andere Krise durchgestanden. Heute hat die internationale Binder-Gruppe 1´800 Mitarbeitende und Werke und Niederlassungen in acht europäischen Ländern sowie in den USA, China und Singapur. Franz Binder übergab 2014 das Unternehmen definitiv seinem Sohn Markus. Durch die Firma Binder entstand auch die Verbindung zur Stadt Neckarsulm, die 1988 in einem Festakt urkundlich besiegelt wurde. Franz Binder, dem Vater dieser Städtepartnerschaft, lagen diese grenzüberschreitenden Kontakte sehr am Herzen. Als kulturell und sozial engagierter Mensch unterstützte er besonders den Austausch unter Vereinen und Institutionen, auch durch Kostenbeiträge. Öfters traf sich die Grenchner Delegation bei Besuchen in Neckarsulm auch mit Franz Binder und seiner Gattin Margot. Die Firma wie auch die schöne Städtepartnerschaft mit Neckarsulm wird der Stadt Grenchen gewiss noch viele Jahre Freude machen und die dankbaren und freundschaftlichen Erinnerungen an Franz Binder lebendig halten. Es war uns eine Bereicherung, dass wir ihn kennen lernen durften, und wir werden ihn stets in bester Erinnerung behalten. François Scheidegger Stadtpräsident

Foto: zVg

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

3

Luzia Meister Stadtschreiberin

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 2. Juni 10.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Besuchen Sie uns an der

Sonntag, 2. Juni 10.00 Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

6. Flohmarkt Brocante

1. Juni 2019 – 2536 Plagne 9.00 bis 15.00 Uhr - 30 Aussteller Parkplätze – Restauration


GUT, DASS ES DIE PERSÖNLICHE GARAGE GIBT

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

BMW 116i Business (Limousine) 3. 2017, 27 000 km, weiss, 109 PS Neupreis Fr. 29580.– Preis Fr. 17 800.–

AESPLISTRASSE 1 · 4562 BIBERIST TEL. 032 671 17 17 WWW.VOLVOSOLOTHURN.CH VOLVO S90 T6 AWD R Design

Occasion, 11. 2017, 28 000 km, Automat sequenziell, 310 PS, 1969 ccm, Benzin Neupreis Fr. 101 790.– Fr. 59 900.– VOLVO V40 CC T4 AWD Lyx

Jura-Garage Peter AG Jurastrasse 15, 3294 Büren a. d. Aare 032 351 11 28 garage@juragaragepeter.ch www.juragaragepeter.ch

BMW X1 xDrive 25i M Sport Steptr. (SUV/Geländew.) 8. 2017, 23500 km, weiss, 231 PS Neupreis Fr. 69900.– Preis Fr. 44 800.–

MINI Cooper S (Kleinwagen) 2. 2015, 77600 km, braun mét., 192 PS Neupreis Fr. 38980.– Preis Fr. 14900.–

MINI Cooper Steptronic (Kleinwagen) 5. 2017, 29 500 km, grau mét., 136 PS Neupreis Fr. 36875.– Preis Fr. 19 300.–

VW Scirocco 1.4 TSI silber mét., 7. 2010, 142 589 km Preis Fr. 8500.–

VW Bus Camper weiss, 10. 2011, 118 000 km Preis Fr. 16 900.–

Vorführmodell, 6. 2017, 6000 km, Automat sequenziell, 190 PS, 1969 ccm, Benzin Neupreis Fr. 44 550.– Fr. 41 900.– VOLVO V40 D2

Occasion, 12. 2014, 62 000 km, Schaltgetriebe manuell, 115 PS, 1560 ccm Neupreis Fr. 36 555.– Fr. 15 900.– VOLVO V40 D2 Kinetic

Occasion, 5. 2018, 21 500 km, Automat sequenziell, 120 PS, 1969 ccm, Diesel Neupreis Fr. 38 730.– Fr. 23 900.– VOLVO V60 D3 Momentum

Occasion, 10. 2015, 112 000 km, Automat sequenziell, 136 PS, 1984 ccm, Diesel Neupreis Fr. 59 950.– Fr. 21 900.– VOLVO V60 D5 AWD Momentum

Occasion, 6. 2012, 143 000 km, Automat sequenziell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel Neupreis Fr. 63 800.– Fr. 13 900.– VOLVO XC40 D4 AWD R-Design

AUDI A4 Avant 2.0 TDI schwarz mét., 10. 2011, 190 123 km Preis Fr. 10 990.–

Occasion, 5. 2018, 15 000 km, Automat sequenziell, 190 PS, 1969 ccm, Diesel Neupreis Fr. 68 320.– Fr. 53 900.– VOLVO XC60 T8 AWD Inscription

SEAT Ibiza SC 1.4 TSI Cupra DSG weiss, 9. 2010, 126 500 km Preis Fr. 8 200.–

Sie fahren ein Auto der Volkswagengruppe? Wir sind Ihr Fachmann für Service und Reparaturen.

A. Schneeberger Leuzigenstrasse 5 2540 Grenchen, Tel. 032 645 42 43 www.teamgarage-as.ch

Vorführmodell,, 12. 2018, 10 000 km, Automat sequenziell, 334 PS, 1969 ccm Neupreis Fr. 104 090.– Fr. 89 400.–


Grenchen

Nr. 22 | Donnerstag, 30. Mai 2019

5

REGIONALE FIRMEN IM BLICKPUNKT

Unterhalt der Grenchner Lebensader GRENCHEN Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, das wir aber nicht nur zum Trinken benötigen. Klar ist: Wenn wir den Hahnen aufdrehen, kommt immer frisches Wasser. In Grenchen werden täglich im Schnitt zwischen 3,5 bis 6,5 Millionen Liter Wasser verbraucht. Erst ein Leitungsbruch und der damit verbundene kurze Unterbruch des Wassertransports untertags führt uns die Wichtigkeit dieses Lebenselixiers deutlich vor Augen. Gerd Rettschlag, Leiter Infrastruktur + Technologie der SWG, ist Herr über den Wasserkreislauf in der Stadt. JOSEPH WEIBEL

W

assermangel herrscht bei uns eigentlich nie. Selbst in einem regenarmen Sommer wie im vergangenen Jahr nicht. Zwischen dem Wasserreservoir und der Zuleitung in einen Haushalt legt das Wasser je nachdem einen langen Weg zurück. Dies benötigt viel Logistik und Infrastruktur. «Herzstück» des Leitungsnetzes sind Grauguss-, Duktilguss- oder Kunststoffrohre, durch die das Wasser mit Druck geführt wird.

200 bis 400 Liter täglich

Zuhause dreht man den Hahnen auf, und das Wasser sprudelt: sauber und bekömmlich. Hinter diesem eigentlich simplen Vorgang stecken einige Knacknüsse. SWG-Mann Gerd Rettschlag, Leiter Infrastruktur + Technologie und Mitglied der Geschäftsleitung, ist verantwortlich für die Wasserversorgung von Grenchen und neun weiteren Gemeinden, die der Gruppenwasserver-

Vorschrift, heute weiss man, dass das falsch war. Ausserdem führt lehmoder tonhaltiger Boden ebenfalls zu Rostschäden. So weit so schlecht.

Lecke Stellen orten

Gerd Rettschlag mit einem Stück korrodierter Duktilgussleitung: Im Hintergrund ein modernes Polyethylenrohr in Blau, wie es bei neuen Leitungen zum Einsatz kommt. (Bild: SWG) sorgung angeschlossen sind. «Seine» 86,1 Kilometer Wasserhauptleitungen untertags kennt er ganz besonders gut. Diese Länge entspricht dem gesamten Betriebsnetz, das kreuz und quer durch die Stadt Grenchen verläuft und den täglichen Durchschnittsbedarf eines Grenchners von 200 bis 400 Litern deckt.

Kürzere Lebensdauer

100 Jahre hält Duktilguss äusseren Einflüssen stand, versprach einst der Hersteller der Wasserrohre. Das schmiedbare Gusseisen verfügt über viele guten Eigenschaften, wie man heute aber aufgrund zahlreich auftretender Brüche nicht nur in Grenchen, sondern in ganz Westeuropa weiss, hat es den Nachteil, dass es unter bestimmten Voraussetzungen korrodiert, oder auf gut Deutsch gesagt: rostet. Dadurch können Leckstellen entstehen. Vor dem Duktilguss wurde so genannter Grauguss für Wasserrohre verwendet. Er ist nicht korrosionsanfällig, wird dafür spröde. Graugussrohre wurden bis En-

DAS KUNSTHAUS INFORMIERT ...

Durch die Brille des Frühlings und der Kindheit Ein Werk der Solothurner Künstlerin Lex Vögtli aus der Sammlung der Stiftung Kunsthaus Grenchen ANNA LEIBBRANDT

S

ie blühen wieder! Die Weihfäcke, Söiblueme und Chrottepösche. Die gelben Tupfen auf den Wiesen, die sich später in kleinen weissen Fallschirmchen vom Winde in alle Himmelsrichtungen blasen lassen. Solange sie noch gelb leuchten, sind sie bekanntermassen für allerhand Schabernack gut zu gebrauchen. Kein Wunder also, wählt sie die Künstlerin Lex Vögtli als Motiv ihrer Druckgraphik «Fuge». Vögtlis Bildwelten strotzen meist vor bunten Farben und wundersamen Elementen. Bekannt geworden ist die 1972 in Dornach geborene und im Schwarzbubenland aufgewachsene Künstlerin insbesondere mit ihren Malereien und Installationen. Darin erschafft sie surreal anmutende Welten, in denen eine dramatische, zuweilen morbide Stimmung vorherrscht. Vögtli hat in Basel studiert, wo sie auch lebt und unterrichtet. 2016 waren ihre Arbeiten in der Ausstellung «Freispiel» im Graphischen Kabinett im Kunstmuseum Solothurn zu sehen. 2005 wurde Lex Vögtli mit anderen Kunstschaffenden in die Druckwerkstatt Lenzburg eingeladen, um sich einem ihr neuen Medium – der Druckgraphik – zu widmen. Eines der dort entstandenen Werke ist «Fuge». Aufund übereinander gelegt, bilden Teile von Löwenzahnstängeln und -blüten eine Brille. Bereits etwas welk, kringeln sich die Stängelstücke, und die Blütenstiele biegen sich in Richtung des schweren Blütenkopfs. Der Kontrast zwischen der einfachen Darstellung und dem durchdringenden Au-

de der sechziger Jahre verlegt, ehe man nach dem neuen Material griff. Die Ende 60er-, Anfang 70er-Jahre verlegten Duktilgussrohre machen knapp nach der Hälfte der vorausgesagten Lebensdauer Probleme. Jüngstes Beispiel war ein gröberer Rohrbruch an der Bergstrasse im letzten Jahr. Für die grossen Strassenschäden war ein Rostloch verantwortlich.

Verschiedene Einflüsse

Gerd Rettschlag, seit 2006 bei der SWG, hat für die eigentlich (zu) früh eintretenden Schäden verschiedene Erklärungen. «Früher war es Standard, die Rohre auf Holz zu verlegen. Zwischenzeitlich ist das Holz vermodert, und die dadurch ausgelöste Holzsäure führte zu Korrosionsschäden an den Duktilguss-Rohren. Den älteren Graugussleitungen hat das nichts ausgemacht.» Zu ähnlichen Schädigungen kommt es, wenn Kriechströme z. B. über elektrische Erdungen auf die Rohrleitungen einwirken. Das war in der Schweiz lange Zeit gar eine ESTI-

Um hohe Kosten vermeiden zu können, ist die frühzeitige Erkennung möglicher Leckstellen zentral. Zum einen kennt man inzwischen das Einbaujahr, die genaue Rohrführung und vorhandenen Kriechströmen dank dem von der SWG geführten Geographischen Informationssystem (GIS); zum andern testet die SWG ein neues Verfahren, um lecke Stellen frühzeitig orten zu können. 30 Kilometer Rohre, rund 35 Prozent des gesamten Betriebsnetzes, müssen in den nächsten 15 Jahren durch Kunststoffrohre ersetzt werden. Dazu kommen noch die älteren Graugussrohre. Das tönt nach einer langen Zeit. «Das ist es auch», sagt Rettschlag. Der Rohrersatz ist kein «Alltagsgeschäft». Die Arbeiten sind aufwändig und müssen zudem mit Verlegungsarbeiten der Stadt koordiniert werden. «Es macht wenig Sinn, dass wir am Punkt Wasserleitungsrohre ersetzen, und ein paar Monate später werden gleichenorts andere Versorgungsrohre verlegt. Das benötigt Koordination und führt dazu, dass ein Projekt, das man gerne erledigt hätte, vielleicht ein Jahr oder mehr zurückstehen muss.»

Leitungen ersetzen ohne Graben

Wasserrohre werden bevorzugt mit dem so genannten für die Umwelt schonenderen Berstliningverfahren ersetzt. Eine schweizweit führende Baufirma in dieser komplexen Spezialtechnik ist die SWG-Tochter Panaiia & Crausaz AG, die mit ihrer Dienstleistung neben der SWG auch zahlreiche andere Kunden im ganzen Land bedient. Mit diesem Vorgehen lassen sich alte Leitungen ohne Graben erneuern.

Dabei wird das bestehende Rohr aufgeschlitzt, geborsten und in das anstehende Erdreich verdrängt. Während der Bauarbeiten fliesst trotzdem Wasser aus dem Hahnen, dank eines provisorisch angelegten Leitungsnetzes.

Jährlicher Wasserverbrauch: 1,2 Mia. Liter

Gerd Rettschlag, den es 2006 direkt von seiner Heimat Deutschland nach Grenchen zog, hat eine herausfordernde Aufgabe. Er führt 34 Mitarbeitende in den Bereichen Wasser, Strom, Gas und weiss um seine Verantwortung. Der gelernte Bauingenieur sagt: «Wasser ist ein Lebensmittel. Rechtlich gesehen, würde die SWG gar fahrlässige Körperverletzung begehen, wenn Leute durch kontaminiertes Wasser zu Schaden kommen.» Deshalb entnimmt die SWG pro Jahr mehrere Hundert Wasserproben im gesamten Wassernetz und untersucht sie im eigenen Labor auf Bakterien und Keime. Zusätzlich führt die Lebensmittelkontrolle des Kantons Solothurn sechs Mal jährlich chemische Kontrollen durch (s. Kasten).

> EINWANDFREIES TRINKWASSER Das Grenchner Trinkwasser setzt sich etwa zu 80 Prozent aus Grundwasser und zu 20 Prozent aus Quellwasser (Grenchenberg) zusammen. Weil die Mischung saisonal ändert, schwankt die Wasserhärte zwischen 18 und 30 °fH. Grenchner Wasser wird daher als mittelhart bis hart eingestuft. Die SWG kontrolliert laufend die Wasserqualität. Zusätzlich untersucht die Lebensmittelkontrolle des Kantons Solothurn sechs Mal jährlich Wasserproben. Das Grenchner Trinkwasser entspricht allen Anforderungen des schweizerischen Lebensmittelgesetzes. www.swg.ch/de/energie-wasser/wasser

Die Nutzer sollen mitbestimmen SELZACH Die Homepage der Gemeinde Selzach ist veraltet und nicht mehr sehr informativ. Dem will man möglichst rasch abhelfen und darum eine neue Website erstellen. Die Bevölkerung, die Vereine und damit die Nutzer werden sowohl in der Planung als auch in der Realisation miteinbezogen. DANIEL MARTINY

Lex Vögtli, «Fuge», 2005, Radierung auf Büttenpapier, 35.5 x 47.5 cm © Künstlerin. genzwinkern macht das Werk interessant. Fast nichts wird gezeigt – ein paar Stücke einer zerpflückten Pflanze, die weder im Blumenstrauss noch im Teller eine besonders prominente Rolle hat. Doch aus diesem Wenigen erwächst eine Menge an Ideen, die vielleicht noch aus Kindertagen an dieser Pflanze kleben wie ihr Milchsaft an den Händen. Und diese schlichte Radierung in Schwarz-Weiss wird zur Konstruktionsanleitung einer Frühjahrs-Brille. Die Stiftung Kunsthaus Grenchen beherbergt rund 17 000 Kunstwerke in ihrer Sammlung. Neben Malerei und Skulptur bilden druckgraphische Blätter den Schwerpunkt der Sammlung. Es wurden und werden jährlich Werke von nationalen und internationalen Kunstschaffenden angekauft, besondere Berücksichtigung finden indes Arbeiten von Solothurner Kunstschaffenden (Solodorensia). Regelmässig sind Teile aus der Sammlung in Ausstellungen im Kunsthaus Grenchen zu sehen.

E

ine schöne, multifunktionelle und vorab aktuelle Homepage ist die Visitenkarte jeder Gemeinde. Die aktuelle Homepage der Gemeinde Selzach ist bereits in die Jahre gekommen. Im digitalen Zeitalter ist es zudem immer wichtiger, schnell und unkompliziert mit den aktuellen Trends Schritt halten zu können, um den hohen Anforderungen seiner User zu genügen. Bevor man sich in Selzach überhaupt für einen neuen Anbieter entscheidet, will man die Vorstellungen und Anforderungen seiner Benutzer kennenlernen. Dazu werden alle Interessierten am Mittwoch, 5. Juni, um 19 Uhr ins Gemeindehaus eingeladen, um das weitere Vorgehen gemeinsam zu besprechen.

Die Bedürfnisse der Selzacher

Der Besuch auf einer Einzelseite dauert gemäss Studien etwa 30 bis 60 Sekunden. Abzüglich der Ladezeit und Scanphase verfügt man also über ein Zeitfenster von 40 bis 50 Sekunden, um seinen User zu fesseln, um von einer Dienstleistung zu überzeugen oder um über einen weitergehen-

In die Jahre gekommen: So sieht die aktuelle Homepage von Selzach aus. (Screenshot) den Link das Interesse zu wecken. Genau hier setzen die Verantwortlichen an: Was sind die Bedürfnisse der Selzacher? Was wünschen sich die Vereine von ihrem Auftritt? Wie soll der Webauftritt aussehen, und welchen Nutzen bringt die Website wem? Mario Caspar von der Gemeindeschreiberei will darum eine Art Wettbewerb lancieren. «Wir werden nicht nur mehrere Varianten ins Auge fassen, sondern diese danach auch ausgiebig testen.» Man wolle in Arbeitsgruppen die Kriterien gewichten, sich gemeinsam austauschen und die Vorschläge am Schluss bewerten. «Darum kann es noch einige Zeit dauern, bis Selzach seine neue Homepage aufschalten kann. Dafür wird diese den allgemeinen Bedürfnissen gut Rechnung tragen», verspricht Mario Caspar.

Texte sind das Wichtigste

Beim Erstellen einer Homepage sind die Texte für jeden Leser das Wichtigste, und sie müssen deshalb unbedingt überzeugend und fehlerfrei sein. Einerseits sollten die Texte einen professionellen Eindruck vermitteln, und andererseits soll die Wortwahl nach der Zielgruppe ausgerichtet sein. Das Screendesign, also die Anordnung der Komponenten und Module einer Homepage, sollte so gestaltet sein, dass sich die Besucher schnell einen Überblick über die Angebote der Gemeinde verschaffen können. Die Herausforderung ist also immens. Mit der Hilfe seiner eigenen User wird die Gemeinde Selzach jedoch bestimmt bald die passende Lösung bereitstellen.


6

FC Grenchen aktuell

Donnerstag, 30. Mai 2019 | Nr. 22


Seeland

Nr. 22 | Donnerstag, 30. Mai 2019 Vor allem bei der älteren Generation geschätzt: Christian Stucki fachsimpelt mit der Lengnauer Bevölkerung und erfüllt Autogrammwünsche.

Lengnau ist auf der Zielgeraden

LENGNAU Die Gemeinde hat das Energiestadt-Label erreicht und hat darum zu einer öffentlichen Feier eingeladen. Auf dem Werkhof-Dach wurde gleichzeitig eine Photovoltaikanlage eingeweiht, und prominenter Besuch durfte auch nicht fehlen. DANIEL MARTINY (TEXT UND FOTO)

F

eststimmung auf dem Werkhof-Areal in Lengnau: Die Vertreter der Gemeinde empfangen von Barbara Schwickert (Präsidentin des Trägervereins Energiestadt und Bieler Gemeinderätin) das begehrte Label. Lengnau hat sich seit dem Eintritt in den Trägerverein 2010 intensiv mit den Themen Energie und Klima auseinandergesetzt und dafür ein fortschrittliches Energieleitbild erstellt und eingeführt. Die aktuelle Zertifizierung soll jedoch erst der Beginn einer Epoche sein. Als Energiestadt will Lengnau bis zur nächsten Zertifizierung 2023 wirkungsvolle Massnahmen umsetzen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Realisierung des Wärmebundes, der auch von der Abwärme der Produktionsstätte CSL Behring Lengnau AG gespiesen werden soll. Ziel ist es,

Handelsregister Quelle: Schweizerisches Handelsamtsblatt Handelsregister vom 10. 05. – 27. 05. 2019 Grenchen Felix Thomet, in Grenchen, CHE106.783.720, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 61 vom 29.03.1999, S.2048). Das Einzelunternehmen ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen. Roland Sandmeier Consulting, in Grenchen, CHE-115.212.770, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 227 vom 23.11.2009, S.15, Publ. 5355114). Das Einzelunternehmen wird infolge Sitzverlegung nach Safnern, neu firmierend mit «Sandmeier Consulting», im Handelsregister des Kantons Bern eingetragen. Sie wird demnach im Handelsregister des Kantons Solothurn von Amtes wegen gelöscht. Baufa GmbH, in Grenchen, CHE282.121.869, Allerheiligenstrasse 6, 2540 Grenchen, schweizerische Zweigniederlassung (Neueintragung). Identifikationsnummer Hauptsitz: CHE-108.548.880. Firma Hauptsitz: Baufa GmbH. Rechtsform Hauptsitz: Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Hauptsitz: Lengnau (BE). Bonatis AG in Liquidation, in Grenchen, CHE-114.311.441, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 246 vom 19.12.2018, Publ. 1004524911). Das Konkursverfahren ist mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Solothurn-Lebern, in Solothurn, vom 25.03.2019 mangels Aktiven eingestellt worden. Roland Sandmeier Consulting, bisher in Grenchen, CHE-115.212.770, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 227 vom 23.11.2009, Publ. 5355114). Firma neu: Sandmeier Consulting. Sitz neu: Safnern. Domizil neu: Bielstrasse 4, 2553 Safnern. Zweck neu: Kauf, Verkauf, Handel, Vermittlung und Beratung von Immobilien jeglicher Art im In- und Ausland; Erbringung von Dienst- leistungen im Bereich Vertrieb. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Sandmeier, Roland, von Gränichen, in Safnern, Inhaber, mit Einzelunterschrift [bisher: in Grenchen]. essama nnama Trade, in Grenchen, CHE-365.125.542, Kirchstrasse 52, 2540 Grenchen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Handel mit Waren aller Art.

in vier Jahren den Gold-Award zu erhalten. Um das Label «Energiestadt» zu erhalten, musste Lengnau 50 Prozent seines Potenzials ausschöpfen. 2018 erreichte man einen Anteil von 55 Prozent. Bis in vier Jahren will man die 75-Prozent-Stufe erklommen haben. Dafür hat man sich dem Berner Energieabkommen angeschlossen. Die erste Photovoltaikanlage auf dem Kleinfeld-Schulhaus ist installiert, die öffentliche Beleuchtung wird auf LED umgestellt, Punkte sammelte Lengnau auch mit dem erneuerbaren Strom in der Grundversorgung, den neuen Begegnungszonen und den Tempo-30-Abschnitten. Voller Energie präsentierte sich zum Abschluss des Anlasses der Berner Schwinger Christian Stucki. Trotz seiner aktuellen Verletzung liess es sich der 150-Kilo-Mann nicht nehmen, fleissig Autogrammwünsche zu erfüllen.

Eingetragene Personen: Essama Nnama, Simon Kévin, von Adligenswil, in Grenchen, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Adval Tech (Grenchen) AG, in Grenchen, CHE-102.096.690, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 61 vom 28.03.2019, Publ. 1004597882). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Tresch, Iwan, von Silenen, in Risch, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Beyeler, Matthias, von Guggisberg, in Münsingen, mit Kollektivprokura zu zweien. grunewald+partner it-consulting gmbh, in Grenchen, CHE-364.116.865, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 210 vom 29.10.2015, Publ. 2451623). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Mühlemann, Melanie, deutsche Staatsangehörige, in Grenchen, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00 [bisher: Grunewald, Melanie]. Malerei Gallo, in Grenchen, CHE499.870.756, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 195 vom 09.10.2013, S.0, Publ. 1118999). Das Einzelunternehmen wird infolge Sitzverlegung nach Lengnau (BE) im Handelsregister des Kantons Bern eingetragen. Es wird demnach im Handelsregister des Kantons Solothurn von Amtes wegen gelöscht. Malerei Gallo, bisher in Grenchen, CHE-499.870.756, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 195 vom 09.10.2013, Publ. 1118999). Sitz neu: Lengnau (BE). Domizil neu: Gummenweg 25, 2543 Lengnau BE. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Gallo, Fabrizio, italienischer Staatsangehöriger, in Lengnau BE, Inhaber, mit Einzelunterschrift [bisher: in Grenchen]. Galvanik Hofmann AG, in Grenchen, CHE-112.677.032, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 141 vom 24.07.2018, Publ. 4377831). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Biber Treuhand AG, in Biberist (CH251.3.000.350-5), Revisionsstelle. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Unico Treuhand AG (CHE-106.486.498), in Burgdorf, Revisionsstelle. Christoph Huber Food Engineering & Consulting, in Grenchen, CHE458.740.145, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 68 vom 10.04.2018, Publ. 4160787). Das Einzelunternehmen ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen. Höhere Fachschule für Technik Mittelland AG, in Grenchen, CHE317.353.106, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 210 vom 28.10.2016, Publ. 3132931). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Meister, Bruno, von Matzendorf, in Grenchen, Mitglied des

7

Bald heisst es: Grillsaison eröffnet

LENGNAU So richtig in Fahrt kam sie noch nicht: die Grillsaison. «Aber wir sind auf ein erstes richtiges Grillwochenende vorbereitet», versichert Franz Bieri, Inhaber des Denner Partners in Lengnau. Ab 1. Juli 2019 steht zudem ein Metzger an der Fleisch-Theke und sorgt für eine noch fachgerechtere Beratung im beliebten Einkaufsgeschäft in der Seeländer Gemeinde. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND FOTO)

E

in Blick auf das Fleischsortiment im Denner Partner Lengnau zeigt einige schöne marinierte Stücke: Pouletbrust, Steaks oder Koteletts. Die Auswahl wird noch zunehmen, wenn sich Petrus für eine konstantere Wetterlage entschieden hat. «In den letzten Wochen war es nicht einfach», sagt Franz Bieri, Inhaber des Denner Partners. Er schmunzelt: «Wir sind ein Schönwetterladen und warten auf blauen Himmel und warme Temperaturen.» Seine Worte in Gottes Ohr!

Trouvaillen im Käsesortiment

Flauten kennt Franz Bieri keine. Feines für kältere Tage hat er ganzjährig im Sortiment. Ob schmackhafte Fertig-Fondues, zehn bis zwölf Sorten Raclettekäse, Cordon bleu oder Ragout – das sind alles begehrte «Weniger-gutWetter-Varianten». Im Käseregal ist die Auswahl sowieso und bekanntermassen gross – auch mit Trouvaillen aus der Region. Der Emmentaler aus der Chäsi Oberwil ist kein Geheimtipp mehr, sondern längst bekannt, dass er einer ist. Schmackig munden auch die verschiedenen Käse aus dem Jura.

Fokus auf die Grillsaison

Trotzdem richtet sich der Fokus auf die «heissen» Grillwochen. Da kommt

Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Rotoflex AG, in Grenchen, CHE107.909.544, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 137 vom 18.07.2018, Publ. 4366583). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Breihan, Dr. Andreas, deutscher Staatsangehöriger, in Matran, mit Kollektivprokura zu zweien. Albert und Elsa OchsenbeinSchweingruber-Stiftung, in Grenchen, CHE-110.077.364, Stiftung (SHAB Nr. 216 vom 07.11.2017, Publ. 3853693). Aufsichtsbehörde neu: Stiftungsaufsicht Solothurn, in Solothurn. Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Tosin, Mario, von Basel, in Grenchen, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Kocher, Jörg, von Selzach, in Grenchen, Mitglied des Stiftungsrates, ohne Zeichnungsberechtigung. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Mägli, Gabrielle, genannt Gabriella, von Welschenrohr, in Grenchen, Mitglied des Stiftungsrates, ohne Zeichnungsberechtigung. Meco SA, in Grenchen, CHE-101.363.173, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 10 vom 16.01.2019, Publ. 1004542905). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Corbat, Pascal, von Vendlincourt, in Delémont, mit Kollektivprokura zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Schmidt, Roland, von Solothurn, in Langendorf, mit Kollektivprokura zu zweien. Jürg U. Meyer, in Grenchen, CHE107.460.515, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 54 vom 18.03.1993, S.1327). Das Einzelunternehmen ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen. CHRUST TRANSLATIONS, in Solothurn, CHE-185.721.108, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 168 vom 31.08.2018, Publ. 4446009). Sitz neu: Grenchen. Domizil neu: Weinbergstrasse 31, 2540 Grenchen. Gemeinschaftsantennen-Anlage Region Grenchen AG, in Grenchen, CHE106.926.735, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 99 vom 25.05.2018, Publ. 4249115). Statutenänderung: 09.05.2019. Zweck neu: Erbringen von Dienstleistungen auf dem Gebiet der Telekommunikation sowie Handel mit elektronischen Geräten und Komponenten aller Art. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften errichten, sich an Unternehmen mit gleicher oder ähnlicher Zwecksetzung direkt oder indirekt beteiligen, Mittel am Geld- und Kapitalmarkt aufnehmen und annehmen, Gesellschaften gründen sowie alle Geschäfte tätigen, welche direkt oder indirekt geeignet sind, den Gesellschaftszweck zu fördern, ferner Liegenschaften erwerben, verwalten und

Paul Hermann aus Grenchen ist einer von vielen Stammkunden im Denner Partner in Lengnau. Freundliche Bedienung erhält er an der Fleischertheke von Sabrina Schwarz. der Neuzuzug im heute 15-köpfigen Mitarbeitenden-Team gerade recht. «Am 1. Juli 2019 fängt bei uns ein Metzger an», sagt Bieri. Er ergänzt das Team an der Fleischertheke. Wenn das «GrillBuffet» eröffnet ist, wird es nicht einfach, sich im reichhaltigen Sortiment orientieren zu können.

Frischprodukte aus der Region

Der Denner Partner in Lengnau ist dafür bekannt, dass viele Frischprodukte aus der Region stammen. Das gilt etwa für verschiedenen Brote (neben den Rohlingen, die vor Ort gebacken werden) und feinen Mehlspeisen aus der

veräussern. Mitteilungen neu: Mitteilungen der Gesellschaft an die Aktionäre erfolgen durch Brief oder per E-Mail an die im Aktienbuch eingetragene Adresse. Fibutax Treuhand GmbH, in Grenchen, CHE-490.983.360, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 213 vom 02.11.2018, Publ. 1004489597). Statutenänderung: 20.03.2019. Firma neu: LionTax Treuhand GmbH. Uebersetzungen der Firma neu: (LionTax Treuhand Sàrl) (LionTax Treuhand Sagl) (LionTax Treuhand Ltd liab. Co). OKAL-Haus AG in Liquidation, in Grenchen, CHE-105.815.346, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 197 vom 11.10.2013, S.0, Publ. 1123065). Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft wird gelöscht. ASI Generalunternehmung Gipser und Maler GmbH in Liquidation, in Grenchen, CHE-310.869.254, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 167 vom 30.08.2016, Publ. 3027485). Das Konkursverfahren ist mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Solothurn-Lebern, in Solothurn, vom 20.07.2017 mangels Aktiven eingestellt worden. WK Khiari, in Grenchen, CHE263.513.298, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 15 vom 23.01.2019, Publ. 1004548774). Über den Inhaber dieses Einzelunternehmens ist mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von SolothurnLebern, in Solothurn, am 16.05.2019, 11.00 Uhr, der Konkurs erneut eröffnet worden. LT Real Estate Renda, Inhaberin T. Stranges, in Grenchen, CHE285.907.085, Schlachthausstrasse 50, 2540 Grenchen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Vermietung, Verwaltung, Vermittlung, Kauf und Verkauf von Liegenschaften, Ausführung von Neu- und Umbauten, Renovationen, Projektierungen als Generalunternehmung sowie Erbringung weiterer Dienstleistungen im Immobilienbereich, Erwerb, Verkauf und Verwalten von Grundstücken sowie Planen und Erstellen von Bauten auf eigenen Grundstücken. Eingetragene Personen: Stranges, Teresa Maria, italienische Staatsangehörige, in Grenchen, Inhaberin, mit Einzelunterschrift. Sinterwerke Grenchen AG, in Grenchen, CHE-100.041.991, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 85 vom 03.05.2019, Publ. 1004622695). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Topp, Christian, deutscher Staatsangehöriger, in Wollerau, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Bieber, Jutta, deutsche Staatsangehörige, in Zürich, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Ein-

Lengnauer Dorfbäckerei Mathys; oder das kleine aber feine Sortiment von Bielerseewein, das Franz Bieri vor nicht allzu langer Zeit mit Erfolg in die ohnehin schon grosse Weintheke aufnahm. Das Fleisch stammt unter anderem von der Metzgerei Thoma in Kriegstetten. Selbst ökologisch macht der erfolgreiche Geschäftsmann aus Lengnau eine gute Figur. In Kürze wird er auf dem Dach des erweiterten Ladengebäudes Solarpanels installieren lassen, «damit wir den benötigten Strom zu einem grossen Teil selber produzieren können», sagt Franz Bieri.

getragene Personen neu oder mutierend: Takadaya, Takahiro, japanischer Staatsangehöriger, in Düsseldorf (DE), Präsident des Verwaltungsrates, Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Heiz, Christoph, von Oetwil an der Limmat, in Zürich, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Kleiber, Felix, von Basel, in Oberrieden, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Matusche, Thorsten, deutscher Staatsangehöriger, in Baden-Baden (DE), mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Präsident des Verwaltungsrates, Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien]. Sinterwerke Holding AG, in Grenchen, CHE-325.142.445, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 175 vom 11.09.2018, Publ. 1004453204). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Bieber, Jutta, deutsche Staatsangehörige, in Zürich, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Takadaya, Takahiro, japanischer Staatsangehöriger, in Düsseldorf (DE), Präsident des Verwaltungsrates, Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Heiz, Christoph, von Oetwil an der Limmat, in Zürich, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Kleiber, Felix, von Basel, in Oberrieden, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. myCircle Services Kozhani, in Grenchen, CHE-453.702.870, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 171 vom 05.09.2018, Publ. 4449399). Domizil neu: Lingerizstrasse 72, 2540 Grenchen. Inserat

Grenchen / Solothurn www.gruetter-schwarz.ch Telefon 032 654 24 24


Menschen

Nr. 22 | Donnerstag, 30. Mai 2019

9

REGIONALE FIRMEN IM BLICKPUNKT

Ein neuer industrieller Leuchtturm in Grenchen JOSEPH WEIBEL (TEXT UND FOTOS)

V

or 72 Jahren nahm die Geschichte der Grenchner Maschinenbaufirma Tschudin ihren Anfang. 1955 wurde eine neue Fabrik an der Maienstrasse bezogen; 1993 gab es nach einer Wirtschaftsbaisse einen Neuanfang des Unternehmens. Die stete Fortentwicklung gipfelt nun im Bezug des Neubaus an der Neckarsulmstrasse 41. Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen von Feierlichkeiten, und offene Türen ermöglichten Kunden der Firma Tschudin und der Werkzeugmaschinen-Vertriebsund Servicefirma Wenk (wechselte ihren Sitz von Biel nach Grenchen) Einblick in den gelungenen Neubau mit 70 Mitarbeitenden in Grenchen und 10 Mitarbeitenden in Biel (Isoma GmbH).

Firmenchef Urs Tschudin (links) mit Ständerat Roberto Zanetti, der es sich nicht nehmen liess, von den neuen Gebäulichkeiten seines ehemaligen Schulkameraden aus Grenchen persönlich einen Augenschein zu nehmen.

Der neue Industriebau an der Neckarsulmstrasse umfasst neben den Produktionsräumen einen fünfgeschossigen Büroanbau.

TschudinMitarbeitende aus Asien (v. l.): Van Hung Thi und Qing Zhang mit Dietmar Schermak und Otto Hutter (beide Verkauf Deutschland von Tschudin AG) auf dem Bild.

Fröhliche Gesichter auf einer Reihe (links): Carmen Martella (Isoma Gmbh, Tochterfirma von Wenk AG), Thomas Reber (ab 1. Oktober CFO von Isoma), Alain Geiger (ab 1. Juli CEO von Isoma) sowie Isoma-VR-Präsidentin Denise Koopmans.

Gäste aus Nah und Fern (links): Markus Stauffer (Mecharts Recherswil), Dominik Schüpbach (Coscomp Schindeleggi) und Sascha Hürzeler von Wenk AG.

Gäste aus dem zürcherischen Bachenbülach (v. l.): Hans Studer von Studer Maschinenfabrik AG, René Studer von RST Technik mit René Breitenstein von Wenk AG.

Der japanische Hersteller Mazak produziert mehrachsige Bearbeitungszentren, die von der Firma Wenk importiert und gewartet werden (v. l.): Roland Helfenstein, FN NIederhauser AG Sempach (liefert an Wenk die Systemtechnik), Daniel Ziegler (Mazak Göppingen, DE) und Karsten Allenberg von Wenk AG.

Heliweekend mit Flugveranstaltung Airport Grenchen im Speziellen gelegt. «Besonders am Sphair-Stand und bei lokalen Ausstellern können sich junge Menschen über berufliche Perspektiven in der Aviatik informieren», teilt Ernest Oggier weiter mit.

GRENCHEN Gleichzeitig mit der MIA wird dieses Wochenende in Grenchen das traditionelle Heliweekend stattfinden. Die Schweizer Luftwaffe wird am Samstag mit vier attraktiven Flugdisplays aufwarten, und das Breitling Jet Team wird das Flugprogramm am Sonntag bereichern.

Nicht nur für Aviatikbegeisterte

DANIEL MARTINY

Z

um ersten Mal wird das Heliweekend gemeinsam mit der Mittelländer Ausstellung MIA organisiert, welche ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Die Schweizer Luftwaffe wird am Samstag mit vier attraktiven Flugdisplays (Super Puma Display, PC-7 TEAM, F/A-18 Hornet Solo Display, Fallschirmaufklärer) aufwarten, und das Breitling Jet Team wird das Flugprogramm am Sonntag bereichern. Die Rega wird an diesem Wochenende ihre Basis verlegen, die Einsätze vom Flugplatz Grenchen aus fliegen und gewährt somit einen Einblick in ihre Heli-Operationen.

Helikopter kann man in Grenchen an diesem Wochenende hautnah erleben. (Bild: Sky News/eb/zvg)

Die F/A-18 fliegt am Freitag

Bereits am Mittwoch ist es losgegangen, und manch einer hat ob dem Fluglärm an den Himmel geschaut und das Training des PC-7 Teams der Schweizer Luftwaffe erlebt. Für heute hat sich auch der Solo-

Display-Pilot der F/A-18 für ein Training über dem Flugplatz Grenchen angemeldet. Gemäss Ernest Oggier, dem Flughafendirektor, wird dieses Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Ausbildungsmöglichkeiten in der Aviatik generell und am

Diesen Samstag öffnet der Airport seine Tore für Aviatikbegeisterte und interessierte Besucher. Aus der ganzen Schweiz werden diverse Helikopter zum Fly-In erwartet, und Fallschirmaufklärer, F/A-18 und Super Puma werden für beeindruckende Flugvorführungen sorgen. Neben der Ausstellung am Boden werden die Mountainflyers auch in der Luft zu sehen sein. Dazu kommen Fachvorträge, zum Beispiel zum Thema «Meteo für Piloten», «Berufe in der Maintenance» oder «Wie werde ich Helipilot». Ein Besuch lohnt sich auch am Sonntag. Ab 15 Uhr wird Jet-Formationskunstflug auf höchstem Niveau geboten. Das Breitling Jet Team kehrt nach Grenchen zurück. Fachvorträge und Ausstellungen gehören auch am Sonntag zum Programm. Nun freuen sich die Organisatoren bei hoffentlich schönem Wetter auf zahlreiche Besucher.

> TV UND RADIO VOR ORT Wie bereits in vergangenen Jahren ist der Bieler Regionalsender Telebielingue mit einem Stand an der MIA anwesend. Gemäss Programmleiterin Sophie Hostettler werden vor Ort einzelne InfoBeiträge realisiert, und es können erneut Grüsse aufgegeben werden, die dann im Info ausgestrahlt werden. Ein Stand des regionalen TV-Senders ermöglicht den Interessierten, mit verschiedenen Telebielingue-Machern zu fachsimpeln. Auch Radio 32 ist erneut an der diesjährigen Mittelländer Ausstellung vor Ort. Beim Eventwagen in der Tennishalle kann man an der digitalen Slot Maschine tolle Preise gewinnen. Selbstverständlich kommen Musikwünsche auch dm nicht zu kurz.


10

Immobilien

Donnerstag, 30. Mai 2019 | Nr. 22

VERMIETEN

VERKAUFEN

Zu vermieten ab 1. August in Grenchen, Kastelstrasse 81, 4½-Zi.-Eigentumswohnung im 1. OG Wohnfläche 128 m², grosses Wohnzimmer mit Essecke. Schlafzimmer mit Bad/WC, sep. Gäste-WC/Dusche, sonniger Balkon, Einstellhallenplatz, Lift. Miete Fr. 1500.–, NK Fr. 200.– Auskunft: 032 559 85 87, 076 430 85 87

Würden Sie gerne in einem älteren, freistehenden

4½-Zi.-Einfamilienhaus an erhöhter, ruhiger Lage und mit grossem Garten wohnen? Anfragen: 079 202 27 27

VERKAUFEN

STELLENMARKT

AKTUELL Steueramt des Kantons Solothurn

Einreichen der Steuererklärungen juristische Personen Die Frist zur Abgabe der Steuererklärungen 2018 für juristische Personen läuft am 30. 6. 2019 ab. Kostenlose Gesuche für Fristverlängerungen bis 31.10. 2019 können auf unserer Homepage www.steueramt.so.ch elektronisch oder mit der Karte, die der Steuererklärung beiliegt, beantragt werden. Fristgesuche über den 31.10. 2019 hinaus sind gebührenpflichtig und kosten CHF 30 je steuerpflichtige Person. Diese Gesuche sind zu begründen. Ab Juli 2019 werden juristische Personen, die ohne Fristerstreckung die Steuererklärung noch nicht eingereicht haben, gemahnt. Es erfolgt nur eine Mahnung, die Gebühr für diese Mahnung beträgt CHF 60. Nachträgliche Fristerstreckungen sind nicht mehr möglich. Eine Steuerpflicht – und damit die Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung – besteht auch, wenn eine juristische Person im Kanton Solothurn eine Betriebsstätte unterhält oder Liegenschaften besitzt. Vereine sind grundsätzlich steuerpflichtig. Die Besteuerung erfolgt je nach Vereinszweck ab einem steuerbaren Gewinn von CHF 20 000 (ideeller Zweck) bzw. CHF 5000 (übrige Zwecke) oder ab einem steuerbaren Kapital von CHF 200 000. Diesbezüglich besteht eine gesetzliche Meldepflicht. Steuerpflichtige juristische Personen, die keine Steuererklärung erhalten haben, sind aufgefordert, sich beim Kantonalen Steueramt, Abteilung juristische Personen, Tel. 032 627 87 42, sekretariat-jp@fd.so.ch, zu melden. Wir danken allen für die vollständig und gründlich ausgefüllten Steuererklärungen sowie für die fristgerechte Einreichung. Steueramt des Kantons Solothurn Juristische Personen

AKTUELL


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 30. Mai 2019 | Nr. 22

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

FITNESS IM KAKADU

NEU NEU NEU NEU TAGWACHE Mehr Infos: www.kakadu.ch um 6.30 Uhr! Alle sind -lich willkommen!

365 Tage täglich 15¾ Std. geöffnet!

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

Women’s – Fit

FITNESSSTUDIO nur für die FRAU

www.kakadu.ch SPEZIALGERÄTE > Massageroller > Vibrafit und vieles mehr!

NEU! 50% GRÖSSER! • BODYFORMING • KRAFT • AUSDAUER Einzeleintritt Fr. 13.– Jahresabo nur Fr. 595.–

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

FRÜHLING IM KAKADU -BOUTIQUE DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

Bilder finden Sie unter:  www.kakadu.ch

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printagenda in

den Ausgaben az Grenchner Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Eintragungen bis 10 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Gerührt, nicht geschüttelt – Belleville – Am Montag, 3. Juni, 18.30 Uhr, im Chappeli. (Foto: zvg)

Ein dreifaches Hoch Ein Musikmix aus aller Welt mit zwei Gitarren und Kontrabass. Die Ingredienzen: Swing Tziganes, Jazz-Standards, Latin, Süd- und Osteuropäisches. Das Trio BellevilleGipsy-Jazz füllt die Kapelle mit impulsivem Swing und Charme. Einen groovigen Anstoss bietet in der Chappeli Konzertreihe das Trio mit Heiner Althaus, Acoustic Jazz-Guitar und Sopransaxofon; Matt Baldinger, Acoustic Jazz-Guitar; Flo Hunziker, Kontrabass. Die Formation überrascht und überzeugt mit ihrem originellen, vielfältigen Bandstil. Das musikalische Durstgefühl wird durch das breite Repertoire der Formation getränkt und mit viel Hingabe und Erfahrung gestillt. Und es wird weiter von Musette bis Klezmer eingeschenkt – nicht nur tröpfchenweise, sondern das ganze Stundenglas des Chappeli-Konzerts füllend.

Serviert wird das vielfältige Repertoire gerührt, nicht geschüttelt. Belleville ist seit geraumer Zeit gemeinsam unterwegs. Die drei Musiker brillierten an zahlreichen Festivals, von Montreux und Willisau bis in den hohen Norden nach Malmö und Helsinki. Nun werden sie auch im «belle village» Grenchen alle Erwartungen sprengen. Mit grosser Vorfreude: Ein Hoch auf Belleville! Kapelle Allerheiligen, Montag, 3. Juni, 18.30–19.30 Uhr Verantwortlich für die Musik: Christine Lüthi, LINKultur GmbH, info@linkultur.ch, www.linkultur.ch Verantwortlich für das Essen: Restaurant Chappeli, 032 653 40 40, info@chappeli-grenchen.ch. Beschränkte Platzzahl, Reservationen zwingend erforderlich!

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

FREITAG, 31. MAI 7.00–12.00 Uhr: Markt mit Frischprodukten. www.gvg.ch Marktplatz. 11.00–21.00 Uhr: 30. Mittelländer Ausstellung MIA. Die Familienmesse in Grenchen. Der Eintritt ist frei und es stehen über 1400 Parkplätze zur Verfügung. Die Parkplätze sind kostenpflichtig. Tennishalle, Flughafenstrasse 38. 19.00 Uhr: Nothelferkurs Grenchen – Nohe Schweiz. Nothelferkurs für Fahrschüler und solche, die einen Refresher machen möchten. Nothelferkurs Grenchen: Anerkannter Nothelferkurs in Grenchen. Melde dich jetzt sofort online an. Erfahrene und motivierte Instruktoren versprechen den Teilnehmenden einen kurzweiligen Nothelferkurs. Anmeldungen über: www.nohe.ch/nothelferkurs-grenchen. Nohe Schweiz GmbH, Lebernstrasse 43.

SAMSTAG, 1. JUNI 10.00–17.00 Uhr: 12. Heliweekend. Die Ausstellung mit Helikopter aus der ganzen Schweiz. Es stehen über 1400 Parkplätze zur Verfügung. Die Parkplätze sind kostenpflichtig. www.heliweekend.ch Flughafen Grenchen, Flughafenstrasse 117. 11.00 Uhr: «Romeo & Julia» – Offene Probe. Das Ensemble der Grencher Freilichtspiele beim Proben besuchen, rund 2 Wochen vor der Uraufführung. Ohne Anmeldung, kostenlos. Treffpunkt: Eingang Zivilschutzanlage (unterhalb Freilichtspielareal Eichholz). Mehr Infos zum Grencher Kulturhighlight vom Sommer 2019 unter www.freilichtspiele-grenchen.ch. Freilichtspielplatz Eichholz. 11.00–21.00 Uhr: 30. Mittelländer Ausstellung MIA. Viele interessante Aussteller laden zum Degustieren, Einkaufen und Staunen ein. Der Eintritt ist frei und es stehen über 1400 Parkplätze zur Verfügung. Tennishalle, Flughafenstrasse 38.

11.00–22.00 Uhr: Siedlungsfest mit Jungtierschau. In der Kleintieranlage Garnbuchi halten 25 Züchter/innen Kaninchen und Geflügel, Ziergeflügel, Zwergziegen und Tauben in einer grossen Vielfalt. Kleintieranlage Garnbuchi, Witmattstrasse 89. 13.00 Uhr: Schweizermeisterschaft Hornussen NLB. Heimspiel der Hornusser Grenchen. Hornusserhüttli, Hornusserweg.

Konzert in selten gehörter Kombination von Gitarre und Piano

13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstr. 19.00 Uhr: Nothelferkurs Grenchen – Nohe Schweiz. Nothelferkurs für Fahrschüler und solche, die einen Refresher machen möchten. Anmeldungen über: www.nohe.ch/nothelferkurs-grenchen. Nohe Schweiz GmbH, Lebernstrasse 43.

SONNTAG, 2. JUNI 10.00–17.00 Uhr: 12. Heliweekend. Die Ausstellung mit Helikopter aus der ganzen Schweiz. www.heliweekend.ch Flughafen Grenchen, Flughafenstr. 117. 10.00–16.00 Uhr: Siedlungsfest mit Jungtierschau. Die Anlage steht jedermann zur freien Besichtigung offen. Der Fischereiverein Grenchen Bettlach bietet an beiden Tagen wiederum ihre beliebten Zanderfilets an. Kleintieranlage Garnbuchi, Witmattstrasse 89. 10.30 Uhr: Jazzmatinee der Jersey Julie Band. Das Konzert findet je nach Witterung auf der Terrasse oder im Foyer statt. Eintritt frei, Kollekte. www.jerseyjulie.com Parktheater (Foyer), Lindenstrasse 41. 11.00–17.00 Uhr: 30. Mittelländer Ausstellung MIA. Tennishalle, Flughafenstrasse 38. 14.30 Uhr: Fussball Meisterschaftsspiel 2. Liga: FC Grenchen 15 – SC Blustavia. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Strasse 30.

Olivia Geiser und Babak Nemati gastieren im Bachtelen Grenchen (Foto: zvg) 17.00 Uhr: Konzert im Bachtelen: «Nemati und Geiser». Konzert der Mazzinistiftung mit Flamenco, Tango und Jazz. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 17 J. (siehe Haupttext). Zentrum Bachtelen (Girardsaal), Bachtelenstrasse 24.

MONTAG, 3. JUNI 18.30–19.30 Uhr: Chappeli Konzert 2019: Belleville (siehe Haupttext). Kapelle Allerheiligen

DIENSTAG, 4. JUNI 7.00–12.00 Uhr: Markt mit Frischprodukten. www.gvg.ch. Marktplatz. 19.30 Uhr: «Orte der Kraft: Attraktion für die Masse oder Bedürfnis für den müden Menschen?». Ein Referat von Bernhard Lack. Eintritt frei. www.kathgrenchen.ch Eusebiushof (Saal), Schulstrasse 1.

Das Duo Babak Nemati (Gitarre) und Olivia Geiser (Piano) gastiert mit seinem Programm «En Route From East to West» am Sonntag, 2. Juni, im Girardsaal Bachtelen in Grenchen. Die Konzertbesucher erwartet eine selten gehörte aber ausgesprochen harmonische Kombination der Instrumente. In der Klassik gibt es nur wenige Komponisten, die Werke für die Besetzung Gitarre und Piano geschrieben haben, deshalb konzentriert sich das Duo vorwiegend auf zeitgenössische Literatur, welche es neu erforscht. Die Zusammenarbeit

DEMNÄCHST

«MIS GRÄNCHE – DIS GRÄNCHE! ENTDECKEN SIE JETZT DIE SONNENSEITEN DER WOHNSTADT GRENCHEN» 19. Juni, 17.30 Uhr: Versteckte Dinge – versteckte Orte. Entdecken Sie mit uns historische Spuren und eher versteckte Dinge und Orte vom Stadtzentrum zum Parktheater. Für Detektive oder solche die es werden wollen... Im Anschluss an die Führung offeriert das Restaurant Parktheater jeder teilnehmenden Person ein nichtalkoholisches Getränk. Anmeldung: www.jurasonnenseite.ch

von Nemati und Geiser baut auf dem Experimentieren, Improvisieren und neu Arrangieren auf. So vereint das Programm Latin Jazz mit argentinischem Tango, spanischen Flamenco mit orientalischen Volksliedern. Ein Konzert mit prägnanten Rhythmen, ausdrucksstarken und leidenschaftlichen Melodien; mal tänzerisch, mal liedhaft und balladesk. «En Route From East to West», das Duo Babak Nemati (Gitarre) und Olivia Geiser (Piano) im Girardsaal Bachtelen Grenchen, Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Der Mann aus dem Frühmittelalter». «Die verdrängte Tragödie – der Generalstreik in Grenchen». Der Landesstreik war eine soziale Bewegung, die politische Veränderungen forderte und gegen grosse Not protestierte. Gastausstellung «Adelasius Ebalchus zum Leben erweckt. Die Rekonstruktion eines Gesichts». Die kleine Gastausstellung der Kantonsarchäologie stellt Adelasius Ebalchus vor. So könnte der junge Mann geheissen haben, der im Frühmittelalter auf dem Gräberfeld an der Schützengasse in Grenchen bestattet worden ist. Sa, So, Mi 14–17 Uhr

Profile for AZ-Anzeiger

20190530_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 22/2019

20190530_WOZ_GSAANZ  

Grenchner Stadt-Anzeiger 22/2019