Page 1

4. April 2019, 58. Jahrgang, Nr. 14

PP 5432 Neuenhof Post CH AG

Sein Süssmost ist Gold wert

Jahresrechnungen wurden präsentiert Der Gemeinderat Killwangen teilte in einem Pressecommuniqué mit, dass die Erfolgsrechnung 2018 mit einem Aufwandüberschuss von 245 369 Franken schliesst. Der Gesamtsteuerertrag konnte gegenüber dem Budget um rund 363 000 Franken oder 6,7 Prozent gesteigert werden. S. 9

Der Neuenhofer Herbert Wohlgemuth hat am Aargauer Qualitätswettbewerb für Süssmost vorne mitgespielt.

RAHEL BÜHLER

19 von 20 möglichen Punkten hat Herbert Wohlgemuth aus Neuenhof mit seinem Süssmost am Aargauer Wettbewerb geholt. Der Servicetechniker stellt den Most in seiner Freizeit her. Im Interview spricht der HobbyMoster über seine Produktion und was ein guter Süssmost ausmacht. S.6 Herbert Wohlgemuth vor seiner Mostpresse. In der Hand sein Diplom. INSERATE

rb

Der Gemeinderat Wettingen präsentierte an einer Medienkonferenz eine Jahresrechnung mit knapp 3 Mio. Franken Ertragsüberschuss. Einsparungen beim Personal- und Sachaufwand sowie Mehrerträge bei den Steuern führten unter anderem zu diesem Jahresabschluss. (bär) S. 3


Gemeinde Wettingen

Altpapiersammlung Die nächste Altpapiersammlung wird vom HC Rotweiss Wettingen / SV Lägern Handball durchgeführt und findet statt am Samstag, 6. April 2019 Das der Sammlung mitzugebende Altpapier ist in gut verschnürten, handlichen, ca. 5 kg schweren Bündeln bis spätestens 7.00 Uhr entlang den üblichen Kehrichtdeponiestellen bereitzustellen. Wir danken für Ihre Mithilfe. Werkhof und Entsorgung


3

LIMMATLAUF

WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

1795 Läufer rannten um die Wette Der Badener Limmat-Lauf war so beliebt wie noch nie: Er erreichte einen Teilnehmerrekord.

BARBARA SCHERER

Trillerpfeifen erklingen: Alle Passanten treten an den Rand der Strasse. Schon biegt ein Fahrrad um die Ecke, gefolgt von den ersten Läufern. Dann kommt die grosse Masse. Bei sommerlichen Temperaturen starteten am vergangenen Samstag 1803 Personen am 30. Badener Limmat-Lauf. Organisiert wird der Lauf vom Leichtathletikverein WettingenBaden und vom Stadtturnverein Baden. Vom Stadion Aue zur Wehrbrücke bis zu den Tennisplätzen in Obersiggenthal und wieder zurück rannten die Läufer: eine Strecke von 13,4 Kilometern. Das sind 200 Meter mehr als in den vergangenen Jahren. Grund dafür war Die Läufer absolvierten eine Strecke von insgesamt 13,4 Kilometern. die Baustelle im Bäderquartier. Die Strecke wurde deshalb von den Bädern über das Blumengässchen und die Römerstrasse sowie den Roggenboden zum Kraftwerk Kappelerhof geführt.

Barbara Scherrer

DIE PAAR Höhenmeter schreckten die Läufer nicht ab. Im Gegenteil: «Wir hatten einen neuen Teilnehmerrekord. Von den 1803 gestarteten Läufern wurden DOCH

«Die grosse Teilnehmerzahl und die neue Streckenführung haben uns sehr gefordert.» THOMAS KUNZ, OK-PRÄSIDENT

1795 klassiert. Das sind zirka 150 mehr als im Rekordjahr 2017 und 290 mehr als im Vorjahr», sagt OK-Präsident Thomas Kunz. Unter den Zurufen ihrer Liebsten rannten die Läufer durch die ganze Stadt. Mit dabei waren auch zwei bekannte Gesichter: Die beiden Nationalrätinnen Yvonne Feri (SP) und Ruth Humbel (CVP) nahmen ebenfalls am Badener-Lauf teil. Letztere schaffte es sogar auf den dritten Platz bei den Frauen in der Alterskategorie 60. Tagessieger wurden Ahmed El Jadder aus Ba-

Die Kleinsten starteten im Stadion Aue. sel und Petra Eggenschwiler aus Solothurn. DIE NACHWUCHS-LÄUFER konnten je nach Jahrgang an kürzeren Läufen teilnehmen. Während die Jugendlichen und die Schüler vier und zwei Kilometerlaufstrecken zurücklegten, rannten die Knirpse im Stadion Aue um die Wette. Mithilfe der Eltern liefen sogar die allerkleinsten Läufer bis durchs Ziel. «Die grosse Teilnehmerzahl und die neue Streckenführung haben uns sehr gefordert. Alles in allem war es wieder ein sehr gelungener Anlass ohne Zwischenfälle oder grössere Verletzungen», sagt Thomas Kunz.

INSERATE

Es ging auch bergauf.


WETTINGEN AUS DEM GEMEINDERAT

WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

4

DreiMillionenFranken mehr

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Es gelten für alle Abteilungen der Gemeindeverwal«Wir sind auf Kurs, aber tung folgende Öffnungszeiten (Schalter und Telefon): Montag: nicht am Ende des We8.30–12/13.30–18.30 Uhr; Diens- ges», kommentiert tag bis Freitag: 8.30–12/ Vize-Ammann Markus 13.30–16 Uhr. Die Sozialen Dienste Wettingen sind am Maibach die JahresrechDienstagnachmittag und am nung 2018 mit einem Donnerstagnachmittag telefo- operativen Ergebnis von nisch nicht erreichbar. Die Mitarbeitenden der Gemeindever- 1,6 Mio. Franken. waltung sind gerne bereit, telefonisch auch Termine ausser- MELANIE BÄR halb der Öffnungszeiten zu ver- Auch die Gemeinde Wettingen einbaren. Infos auch unter brilliert mit einem positiven www.wettingen.ch. Rechnungsabschluss und weist darin 3 Mio. Franken Ertragsüber- Ergebnisentwicklung vom Rechnungsjahr 2014 bis zum Budget 2019. schuss aus. Zum guten Ergebnis INSERATE geführt haben unter anderem unerwartet hohe Nachträge und Steuererträge aus Vorjahren. Gesamthaft flossen 2,9 Mio. Franken mehr Steuern in die Gemeindekasse als budgetiert. 1,8 Mio. Franken waren Sondersteuern und 1,1 Mio. Franken Mehrerträge bei den Gemeindesteuern. Auch Einsparungen beim Personal- und Sachaufwand von einer Million Franken haben zum guten Rechnungsabschluss beigetragen. Allerdings gab es bei den gebundenen Ausgaben auch Mehrauf-

«Wir planen, den Steuerfuss ab 2021 zur Reduktion der Schulden von 95 auf 100 Prozent zu erhöhen.»

zVg

Entwicklung des Steuerertrags im Vergleich zum Budget und Steuerfuss.

MARKUS MAIBACH, VIZE-AMMANN

wendungen: Gestiegen ist die Pflegefinanzierung um 0,8 Mio. Franken, die Mittel und Gegenstände Spitäler (MiGel) um 0,2 Mio. Franken, die Übernahme von Verlustscheinen von Krankenkasse um 0,4 Mio. Franken und die Sozialhilfe um 0,2 Mio. Franken. 2018 WAR EIN INVESTITIONSJAHR:

Haus- und Wohnungsräumungen zuverlässig, günstig, fachgerecht. Andreas Mächler, Tel. 079 949 32 85 www.besenrein-maechler.ch

Rund 20 Mio. Franken hat die Gemeinde investiert. 9 Mio. Franken flossen in die Tägi-Sanierung, 4 Mio. Franken in die Dreifach-Turnhalle Margeläcker und 3 Mio. Franken in den Kauf der Liegenschaft Rigistrasse. Davon konnte die Gemeinde 6,7 Mio. Franken selber zahlen. Der Selbstfinanzierungsgrad liegt bei 33 Prozent und ist somit fast doppelt so hoch wie budgetiert. Trotzdem haben die hohen Investitionen Folgen. Der Finanzie-

Übersicht des auf die Funktionen bezogenen Nettoaufwands. rungsfehlbetrag wirkt sich auf die Schulden aus: Sie sind auf 139 Mio. Franken angewachsen. Die Nettoschuld pro Einwohner ist von 3766 Franken im Jahr 2017 auf 4264 Franken im Jahr 2018 gestiegen. Sekundäres Ziel des Gemeinderates ist deshalb der langfristige Schuldenabbau. «Deshalb planen wir, den Steuerfuss ab

2021 zur Reduktion der Schulden von 95 auf 100 Prozent zu erhöhen», so Vize-Ammann Markus Maibach. Denn trotz des guten Rechnungsabschlusses steht die Gemeinde vor der Herausforderung, die Schuldenzunahme in den Griff zu bekommen. «Wir sind auf Kurs, aber noch nicht am Ende des Weges», so Maibach.


5 Baugesuche Bauherrschaft: Iris Wenger und Patrick Neuenschwander Schönenbühlstrasse 36 5430 Wettingen Bauobjekt: An- und Umbau Einfamilienhaus zu Zweifamilienhaus Baustelle: Tägerhardstrasse 49 Parzelle: 4644 Zusatzgesuche: keine Bauherrschaft: Pascal und Oliver Funk Pfisterstrasse 8 5400 Baden Bauobjekt: Sanierung Mehrfamilienhaus Baustelle: Landstrasse 34 Winkelriedstrasse 2 Parzelle: 3222 Zusatzgesuche: Kantonale Baubewilligung Bauherrschaft: Jürgen Brändle Neufeldstrasse 19 5430 Wettingen Bauobjekt: Balkonverglasung Baustelle: Neufeldstrasse 19 Parzelle: 673 Zusatzgesuche: keine Bauherrschaft: Marcel R. Frei Dällikerstrasse 4 8105 Regensdorf Bauobjekt: Abbruch Mehrfamilienhaus Baustelle: Mattenstrasse 15/17 Parzelle: 4789 Zusatzgesuche: keine Bauherrschaft: Roland und Carmen Brühlmann Märzengasse 56a 5430 Wettingen Ursula und Ernst Egloff Aeschstrasse 28c 5430 Wettingen Bauobjekt: Projektänderung Neubau Dreifamilienhaus Baustelle: Aeschstrasse 34 Parzelle: 3337 Zusatzgesuche: keine Bauherrschaft: Hatice und Hüseyin Özler Titlisstrasse 2 5430 Wettingen Bauobjekt: Balkonanbau Baustelle: Bahnhofstrasse 73 Parzelle: 4411 Zusatzgesuche: keine Öffentliche Auflage der Pläne im Büro 305 der Bau- und Planungsabteilung, Rathaus Wettingen, vom 6. April bis 6. Mai 2019. Allfällige Einwendungen sind im Doppel während der Auflagefrist dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Bau- und Planungsabteilung Für unseren betagten Vater (geistig fit) suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine integre, gepflegte, flexible und unkomplizierte Hausangestellte und Begleiterin (ohne Putzarbeiten) von Montag bis Freitag oder nach Absprache, 60–70%, gelegentlich auch Wochenenden nach Absprache. Wichtig ist: geübte Autofahrerin! Wagen ist vorhanden. Wohnen Sie in der Region Baden/ Wettingen und sind +/– 60 Jahre alt, so freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Foto unter Chiffre 5257, an AZ Zeitungen AG, Postfach, 5001 Aarau.

WETTINGEN

WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

Geschichten über Monster und Zauberinnen Die diesjährige Lesenacht der Primarschule Wettingen war geprägt von farbigen Abenteuern.

Unzählige bunt bemalte Riesenfarbstifte aus Karton baumeln seit einigen Tagen von der Decke der beiden Schulhauseingänge in Wettingen. Sie stimmen die Kinder auf eine Lesenacht voller farbiger Abenteuergeschichten ein. Wie schon in den Jahren zuvor eröffneten Maria Magdalena Kaufmann und Sven Matthiasen mit ihren erzählten und gespielten Märchen und Geschichten die Lesenacht. DANACH BESUCHTEN die Schüler in

altersdurchmischten Gruppen die von ihnen gewählten Ateliers: So hörten die 1.- und 2.-Klässler die Geschichten von Lilly der Zauberin und dem Chamäleon, das keine eigene Farbe hat. Sie reisten

Die Primarschüler lauschen gespannt den Märchen. durchs Vier-Farben-Land oder machten Bekanntschaft mit Erbs, dem Farbmonster. Immer wieder hatten die Kinder auch die Gelegenheit, zu basteln und zu malen. Die Schüler der dritten und vier-

zVg

ten Klassen durften in eine farbige Klanggeschichte eintauchen, sich in kunterbunte Rätsel vertiefen, sich in der Welt der Comics bewegen oder ein Buchzeichen herstellen. (zVg)

VERMISCHTES ZIVILSCHUTZREGION WETTINGEN- morgen Freitag, 5. April, um 20.30 18.30 Uhr geöffnet. Vorverkauf Musik Egloff unter LIMMATTAL Der Kommandant der Uhr im Figurentheater im Gluri- bei

Zivilschutzregion Wettingen-Limmattal Ronald Rickenbacher wurde am Freitag zum Chef der Technischen Kommission (TK) des Schweizerischen Zivilschutzverbands gekürt. Die Generalversammlung wählte den 33-Jährigen einstimmig zum Vorstandsmitglied. In dieser Funktion ist er verantwortlich für die Führung der aus Fachspezialisten bestehenden TK, die sich vor allem um die Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen, die Behandlung von Vernehmlassungen auf nationaler Ebene und weitere zivilschutzspezifische Fragestellungen kümmert. FIGURENTHEATER Erneut ist das Ensemble Materialtheater aus Stuttgart zu Gast im Figurentheater Wettingen. Dieses Mal haben sie einen der grossen Klassiker der Weltliteratur mit dabei: Don Quijote. Vorgeführt wird das Stück

Suter-Huus. Der Vorverkauf läuft 056 426 72 09. über folgende Telefonnummer: 056 200 84 84 oder online unter BÜCHER-FLOHMARKT In der Gemeindebibliothek Wettingen finwww.ticket.baden.ch. det vom 10. bis 17. April ein BüE-BOOK-SPRECHSTUNDE Die Ge- cher-Flohmarkt statt. Während meindebibliothek organisiert am der Öffnungszeiten können geSamstag, 6. April, von 10 bis 12 brauchte und geschenkte Bücher, Uhr eine E-Book-Sprechstunde. die noch eine Abnehmerchance Die Bibliothek unterstützt die Be- haben, zu einem Franken im Unsucher bei der Einrichtung des Ge- tergeschoss der Bibliothek gerätes und zeigt, wie von ebook- kauft werden. plus.ch Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Filme herunterla- FILMABEND Der Senioren- und Seniden werden können. Die Sprech- orinnenrat der Region Baden, der stunde findet ausserdem an je- Filmverlag Trigon-film und der dem Mittwoch von 17 bis 19 Uhr Verein Kino Orient zeigen in der statt. Sie ist kostenlos und eine Regel am zweiten Donnerstagnachmittag jedes Monats im Kino Anmeldung ist nicht notwendig. SeniOrient in Wettingen Filmhits JAHRESKONZERT Das Akkordeonor- für Alt und Jung. Am Donnerstag, chester Egloff aus Wettingen lädt 11. April, wird um 15 Uhr der Film am 6. April zum Jahreskonzert «Viaggio in Italia» von Roberto ein. Es findet um 20 Uhr im refor- Rossellini gezeigt. Er dauert 85 Mimierten Kirchgemeindehaus Wet- nuten und ist in englischer und tingen statt. Die Türen werden um deutscher Sprache.


NEUENHOF

Er produziert den

AUS DEM GEMEINDERAT

Arbeitsgruppe Projekt «Analyse Altersarbeit Neuenhof» hat Arbeit aufgenommen. Projekt «Analyse Altersarbeit Neuenhof» Der Gemeinderat hat im Rahmen der Legislaturziele 2018 bis 2021 den Fokus auf die Generationen/Bildung/Zusammenleben gesetzt und sich in letzter Zeit mit dem Thema Alter beschäftigt. Die Altersarbeit entwickelt sich laufend. Neue Entwicklungen erfordern einen systematischen Blick auf diesen Bereich. Erst mit einem differenzierten und gesamthaften Überblick sowie einer zielgerichteten und vernetzten Planung der Aktivitäten und Massnahmen aller Beteiligten kann diesem dynamischen Wandel sinnvoll begegnet werden. Der Gemeinderat hat für die optimale Vorbereitung und Analyse der Altersarbeit in Neuenhof eine Arbeitsgruppe, unter der Federführung von Andreas Muff, Gemeinderat und Ressortvorsteher Gesundheit und Soziales, ins Leben gerufen. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus verschiedenen Vertretern (Verein Alterssiedlung Sonnmatt und Spitex Wettingen-Neuenhof, Röm.-kath. sowie Ref. Kirchgemeinden, Islamisches Kulturzentrum, Migrationsorganisationen, Ortsbürger, Seniorinnen und Senioren) zusammen. Begleitet wird die Arbeitsgruppe durch die Pro Senectute Aargau. Mit einer Analyse der Altersarbeit werden die relevanten Akteure partizipativ eingebunden und Ansätze für eine Zusammenarbeit geschaffen. Es können erste Erkenntnisse für die Altersarbeit der Zukunft gewonnen, Doppelspurigkeiten verhindert und für die Zukunft gemeinsame Massnahmen definiert werden. Am 27. März ist der Startschuss anlässlich der ersten Kick-off-Sitzung gefallen. Die Arbeitsgruppe wird sich in den kommenden Wochen und Monaten intensiv mit dem Projekt und den verschiedenen Themenbereichen in der Altersarbeit befassen. Die Bereiche aktive Lebensgestaltung, Wohnen im Alter, generationenübergreifende Aktivitäten, Alter und Migration sowie Verkehr/Mobilität/Sicherheit werden besonders berücksichtigt. Bei den verschie-

zVg

denen Aktivitäten sollen sowohl Seniorinnen und Senioren wie auch Menschen mit Migrationshintergrund und jüngere Personen einbezogen werden. Dies bedingt eine etwas ausgeweitete Planung und vor allem den Einbezug von Fachleuten aus der Gemeinde Neuenhof. Die Analyse der Altersarbeit Neuenhof soll im Dialog mit der Bevölkerung stattfinden. So ist ein öffentlicher Workshop vorgesehen. Das Datum des öffentlichen Workshops wird frühzeitig über die Medien bekannt gegeben. Der Prozess zur Ausarbeitung einer Analyse der Altersarbeit Neuenhof dauert voraussichtlich bis Ende 2019. Ziel soll sein, dass bei Projektschluss dem Gemeinderat ein Schlussbericht mit verschiedenen Massnahmenvorschlägen für die Zukunft vorliegt. Anschliessend sollen die einzelnen Massnahmen in Form von einzelnen Projekten in Auftrag gegeben werden. Bewilligung Dorffest 2019 (im Oberdorf) Dem Verein Dorffest Neuenhof wurde die Bewilligung für die Durchführung des Dorffests 2019 vom 6. bis 8. September unter verschiedenen Bedingungen und Auflagen erteilt. Betreibungsamt geschlossen Der Schalter des Betreibungsamtes bleibt am Freitag, 12. April, infolge Teilnahme der Mitarbeitenden an der Generalversammlung des Verbands der Betreibungsbeamten des Kantons Aargau geschlossen. Die restlichen Abteilungen der Gemeindeverwaltung haben normal geöffnet. Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung über Ostern Die Büros der Gemeindeverwaltung schliessen am Gründonnerstag, 18. April, bereits um 16 Uhr und bleiben am Karfreitag, 19. April, sowie am Ostermontag, 22. April, den ganzen Tag geschlossen. Ab dem 23. April gelten wieder die normalen Öffnungszeiten. Die Pikettdienstnummern sind auf der Webseite www.neuenhof.ch ersichtlich.

Am Aargauer Qualitätswettbewerb für Süssmost hat Herbert Wohlgemuth 19 von 20 Punkten geholt.

sehen und verteilt goldene, silberne und bronzene Medaillen.

SEIT 1990 produziert Wohlgemuth Süssmost. Pro Jahr durchschnittlich 20 000 Liter. Im vergangenen Herbst hat er mit 38 000 Litern den Rekord gebrochen. «2017 sind wegen dem Frost viele Früchte kaputtgegangen», erinnert sich der RAHEL BÜHLER Neuenhofer. Deshalb konnte er Herbert Wohlgemuth, grauer Pul- 2018 viel mehr Äpfel ernten. lover, schwarze Haare, sitzt am Holztisch vor seinem Bauernhof in Neuenhof. Vor sich ein Glas Ap- «Je reifer die Äpfel sind, felwein. Neben ihm ein weisser Bilderrahmen mit goldenem Pa- desto besseren Most pier: sein Diplom. Er hat es vom gibt es.» Verband der Aargauer Obstvered- HERBERT WOHLGEMUTH, SÜSSMOST-MACHER ler für seinen Süssmost erhalten. Beim «Aargauer Qualitätswettbewerb für Süssmost» hat er heuer Mit der Ernte beginnt er zwischen 19 von 20 möglichen Punkten er- Mitte August und Anfang September. Die abgelesenen Äpfel verreicht. Zugegeben: «Aargauer Quali- kauft er als Tafeläpfel. Die heruntätswettbewerb für Süssmost» tergefallenen werden laufend zu geht einem nicht so einfach über Süssmost verarbeitet. «Je reifer die die Lippen. Das Prinzip hinter Äpfel sind, desto besseren Most dem Wettbewerb hingegen ist gibt es», sagt Wohlgemuth. Faule simpel: Jeder Süssmostprodu- Äpfel sortiert er konsequent aus: zent aus dem Aargau kann eine Sie verringern die Qualität des Saftprobe einschicken. Eine Jury Mostes. «Der Most soll den Leuten vom Obstveredler-Verband be- guttun», sagt der 58-Jährige. Zu wertet sie und vergibt Punkte. Ende ist die Ernte-Saison Anfang Sie bewertet Geschmack, Har- November. Wohlgemuth ist zu 80 monie, Geruch, Aroma und Aus- Prozent als Servicetechniker an-

Saison-Eröffnung im Tennisclub Der Tennisclub Neuenhof startet mit einem renovierten Clubhaus in die neue Saison. Am Sonntag, 7. April, um 11 Uhr wird die neue Tennissaison offiziell eröffnet und auf die Neueröffnung des renovierten Clubhauses angestossen. Dieser Anlass ist eine ideale Möglichkeit für potenzielle Neumitglieder, sich vor Ort vom Club und seinen Mitgliedern ein Bild zu machen. Der Tennisclub Neuenhof bietet vom Anfänger bis zum Wettkampfspieler, von jung bis alt, diverse Möglichkeiten, den Tennisschläger zu schwingen. Mit den beiden Tennislehrern werden erneut die Kinder- und Jugendtenniskurse sowie Wettkampftraining im Einzel- oder Gruppenunterricht durchgeführt. Jeweils am Freitagvormittag wird Plausch-

Der Tennisplatz in Neuenhof von oben. zVg Doppel gespielt und an verschiedenen Nachmittagen messen sich die Spieler, die das 50. Lebensjahr überschritten haben. Auch dieses Jahr startet der TCN am ersten Maiwochenende mit sieben aktiven Teams in die Interclubsaison. Alle Infos finden sich auch unter www.tcneuenhof.ch. (zVg)


7

WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

besten Most der Region

Herbert Wohlgemuth zeigt sein goldenes Diplom. Im Hintergrund: die Mostpresse. stammbäume. Gravensteiner, Boskop oder Braeburn sind darunter. Auch Birnen fügt er seinem Most bei. «Die Vielfalt der Sorten gibt guten Most.» Auch qualitativ ausgereifte Früchte führen laut Wohlgemuth zu einem guten Resultat. Zu seinen Kunden gehören diverse Bauernhöfe aus der ReZU WOHLGEMUTHS Bauernhof ge- gion, Einzelpersonen und das hören 40 Hoch- und 500 Nieder- Kantonsspital Baden. Er verkauft gestellt. Während der Obstsaison arbeitet er auch an seinem freien Tag und den Wochenenden. Wohlgemuth und seine Helfer sortieren, waschen und pressen die Äpfel mit einer Mostpresse. Der Saft wird im Anschluss über Nacht gelagert und in Flaschen abgefüllt.

INSERATE

Frühlingserwachen! Jetzt gibt es wieder die feinen

BÄRLAUCHBRATWÜRSTE Fleischkäse, Knöpfli etc. mit frischem Bärlauch

Metzgerei Felder

Bahnhofstrasse 4, Wettingen Tel. 056 426 70 48 P direkt vor dem Haus

GENERALVERSAMMLUNG SP Nach der 100-Jahr-Jubiläum-Generalversammlung vor einem Jahr war die diesjährige 101. GV am 20. März etwas bescheidener. Parteipräsident Geri Röthlisberger eröffnete die Versammlung und begrüsste die Mitglieder. Im Rekordtempo wurden die Traktanden abgewickelt. Bei den jeweils im Zwei-Jahres-Turnus durchgeführten Sektionswahlen wurden der bisherige Vorstand, der Präsident, der Kassier sowie die Revisorinnen mit Applaus wiedergewählt. Erfreulicherweise konnten auch fünf Neumitglieder aufgenommen werden, ein Austritt wurde verzeichnet. Im Jahresprogramm 2019 stehen zwei gewichtige Anlässe an: das Fest der Solidarität im Arbeiterstrandbad Tennwil/Hallwilersee am 17. August sowie der traditionelle Ausflug zur Lägerebräu auf der Klosterhalbinsel am 29. August. Bei feiner Pizza und einem guten Tropfen Wein fand die 101. GV im Restaurant Santos einen gemütlichen Abschluss.

Rahel Bühler

seine Produkte ausschliesslich über den hofeigenen Laden. 2016 hat Wohlgemuth eine erste Saftprobe eingeschickt. Schon damals hat er eine goldene Auszeichnung erhalten. Nach zwei Jahren Pause wollte er es 2018 wieder wissen. «Die Auszeichnung erfüllt mich mit Freude und Stolz», meint Wohlgemuth und trinkt einen Schluck Apfelwein.

Meldung der Kantonspolizei Auf der Kreuzung beim A1-Anschluss in Neuenhof missachtete ein Autofahrer am Montagmittag das Rotlicht und verursachte eine Kollision mit einem anderen Wagen. Die Fahrerin des anderen Autos wurde leicht verletzt und ins Kantonsspital Baden gebracht. An beiden Autos entstand ein Sachschaden. (zVg)


HERBALIFE

die pflanzliche ProteinNahrungsergänzung für Gewichtskontrolle, Vitalität und Muskelaufbau oder als Mahlzeitenersatz! Versand PORTOFREI! Beratung und Verkauf Tel. 079 298 90 92 Selbst. Mitglied Katharina Keller kontakt@nubolife.ch / www.nubolife.ch


9

KILLWANGEN

WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

INSERATE GEMEINDE KILLWANGEN

Baugesuch Bauherrschaft: Leni Immobilien AG Robert Bischoff Würenloserstrasse 1 8956 Killwangen Grundeigent.: do. Bauobjekt: Würenloserstrasse 2 8956 Killwangen (Parz. Nr. 9) Bauvorhaben: Nutzungsänderung: Lager zu Atelier Bauherrschaft: Bruno Miggiano Bahnhofstrasse 6b 8956 Killwangen Grundeigent.: do. Bauobjekt: Bahnhofstrasse 6b 8956 Killwangen (Parz. Nr. 1315) Bauvorhaben: Umbau DEFH Wintergarten, Dachflächenfenstereinbau Die Baugesuche liegen vom 4. April 2019 bis 6. Mai 2019 während der ordentlichen Schalteröffnungszeiten öffentlich auf der Gemeindekanzlei zur Einsichtnahme auf. Einsprachen sind innert der Auflagefrist an den Gemeinderat Killwangen zu richten. Eine Einsprache hat schriftlich zu erfolgen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten.

Killwangen Zu vermieten

4½-ZimmerWohnung EG an ruhiger Lage Nichtraucher-Wohnung Grosse Zimmer und Terrasse Miete Fr. 1890.– inklusive Nebenkosten Garage Fr. 130.– Weitere Infos: 077 498 59 20

AUS DEM GEMEINDERAT Jahresrechnung 2018 – Einwohnergemeinde Killwangen Erfolgsrechnung Die Aufwand- und Ertragsentwicklung der Einwohnergemeinde Killwangen zeigt im Rechnungsjahr 2018 grundsätzlich ein sehr erfreuliches Bild. Wie schon mit der Publikation des Steuerabschlusses 2018 mitgeteilt, konnte der Gesamtsteuerertrag gegenüber dem Budget um rund 363 000 Franken oder 6,7 Prozent gesteigert werden (Vergleich zum Jahr 2017 eine Ertragssteigerung von rund 335 200 Franken oder 6,1 Prozent). Wesentliche Kosteneinsparungen konnten bei folgenden Positionen erzielt werden: • Sozialhilfe: Höhere Rückerstattungen durch Nachzahlungen der Invalidenversicherung und Reduzierung der Sozialhilfezahlungen in Folge von Arbeitsintegrationsprogrammen führen zu einem rund 80 800 Franken besseren Ergebnis. • Schulgelder und Besoldungskosten Lehrer: Tieferer Aufwand von 99 100 Franken gegenüber dem Budget. • Weitere deutliche Kostenreduzierungen beim Beitrag an den Gemeindeverband Kindes- und Erwachsenenschutzdienst des Bezirks Baden, bei den Unterhaltskosten des Meierbädlis sowie bei den Kinderbetreuungskosten. Neben diesen erfreulichen Ergebnissen gab es auch verschiedene begründete Kostenüberschreitungen gegenüber dem Budget. Somit konnte ein Ertragsüberschuss von 254 631 Franken (gegenüber einem budgetierten Aufwandüberschuss von 195 558 Franken) ausgewiesen werden. Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Sanierungsfall Doppelkindergarten hat der Gemeinderat in Absprache mit INSERATE

schloss mit einem Aufwandüberschuss von 19 229 Franken (Entnahme aus dem Eigenkapital) ab. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 6000 Franken. Die Mehrkosten im Bereich Unterhalt der Waldstrassen sowie die statische Überprüfung des Spychers haben die Jahresrechnung leicht schlechter abschliessen lassen als ursprünglich prognostiziert. Das Eigenkapital der Ortsbürgergemeinde beträgt per Eigenwirtschaftsbetriebe Die Was- 31.12.2018 1 537 369 Franken. serversorgung wies einen Ertragsüberschuss von 16 335 Franken Poolparty Der Gemeinderat hat aus (Budget: Aufwandüberschuss dem Elternverein die Bewilligung von 870 Franken). Bei der Abwas- zur Durchführung einer Poolparserbeseitigung resultierte ein Auf- ty im Meierbädli erteilt. Die Poolwandüberschuss von 197 078 Fran- party findet am Freitag, 28. Juni, ken (Budget: Aufwandüberschuss von 17 bis 21.30 Uhr statt. Eingelavon 257 860 Franken). Bei der Ab- den werden alle 4.- bis 6.-Klässler fallbewirtschaftung konnte ein Er- aus Killwangen. tragsüberschuss von 19 212 Franken verbucht werden (Budget: Auf- Öffnungszeiten der Gemeindekanzlei wandüberschuss von 3370 Fran- Montag, 8.30–11.30 Uhr und ken) und die Elektrizitätsversor- 14–18.30 Uhr; Dienstag, 8.30– gung schloss mit einem Ertrags- 11.30 Uhr und 14–16 Uhr; Mittüberschuss von 175 718 Franken woch, 8.30–11.30 Uhr, nachmitab (Budget: Ertragsüberschuss von tags geschlossen; Donnerstag, 8.30–11.30 Uhr und 14–16 Uhr; 114 430 Franken). Freitag, 7.30–14 Uhr (durchgeJahresrechnung 2018 – Ortsbür- hend). Tel. 056 418 10 60, E-Mail: gergemeinde Killwangen Die Rech- gemeindekanzlei@killwangen.ch. nung der Ortsbürgergemeinde www.killwangen.ch.

den beauftragten Bauspezialisten und der Finanzkommission entschieden, eine zusätzliche Rückstellung von 500 000 Franken (basierend auf dem Vorsichtsprinzip) der Jahresrechnung zu belasten. Die Erfolgsrechnung 2018 der Einwohnergemeinde Killwangen schliesst daher mit einem Aufwandüberschuss von 245 369 Franken um 49 811 Franken leicht schlechter ab als budgetiert.

GLÜCKWÜNSCHE ZUM GEBURTSTAG Folgende Personen, welche in Killwangen wohnhaft sind, werden im April 70 Jahre und mehr. Der Gemeinderat gratuliert herzlich und wünscht alles Gute. Bernhard Rupper-Engeli, APH im Brühl Walter Schranz, Fadackerstrasse 10 Ruth Grau-Keller , Zelgmattstrasse 4 Hans Caldara-Stüssi, Ahornweg 19 Jean Pierre Spetzler, Sennenbergstrasse 11 Ludwig Saladin, APH im Brühl Salvatore Rizzo-Trono, Ahornweg 8 Marlise Rohner-Knecht, Rütirain 8 Gerold Käppeli-Käppeli, Rebäckerstrasse 14 Lothar Lengler-Jenner, Buechbühlstrasse 19 Jürgen Blaich-Hogg, Rütenenstrasse 21 Femi Mehmeti, Ahornweg 1 Walter Schaub-Mattle, Buechbühlstrasse 9 Kurt Noser-Bürgin, Bollackerweg 4 Ida Orban-Sütheö, Reusspark Pia Sancassani-Haas, Ankegässli 2 Rita Kramer-Laube, Rütenenstrasse 12 Giovanni Ladurner-Huber, Kirchstrasse 2 Andrzej Wladyslaw Swiatkowski, Ahornweg 4 Rosina Cerullo-Clemente, Zelgmattstrasse 10 Dagmar Hauck-Lorch, Steinbruchstrasse 11a

27. / 89 Jahre 04. / 87 Jahre 17. / 86 Jahre 30. / 86 Jahre 01. / 85 Jahre 01. / 82 Jahre 01. / 80 Jahre 11. / 80 Jahre 14. / 80 Jahre 30. / 80 Jahre 26. / 79 Jahre 06. / 78 Jahre 24. / 77 Jahre 30. / 77 Jahre 22. / 76 Jahre 22. / 76 Jahre 05. / 75 Jahre 16. / 73 Jahre 21. / 73 Jahre 01. / 72 Jahre 09. / 71 Jahre


SPREITENBACH Pikettdienst während Ostern Freitag, 19. April 2019 (Karfreitag) sowie am Montag, 22. April 2019 (Ostermontag) bleiben sämtliche Büros der Gemeindeverwaltung und des Werkhofes geschlossen. In dringenden Fällen können erreicht werden: Regionalpolizei: Tel. 056 437 77 77 Bestattungsamt: Tel. 079 369 39 92 Störungsdienst: – Elektrizitätsversorgung – Wasserversorgung – Kommunikationsnetz Wir danken für Ihr Verständnis.

Tel. 056 402 00 55 Tel. 056 402 01 77 Tel. 056 410 21 20 Gemeinderat und Personal

Die Musikgesellschaft Spreitenbach während ihres Jahreskonzerts

Wegen Reinigungs-, Reparatur- und Unterhaltsarbeiten bleiben geschlossen:

Turnhallen und Schulhäuser ab 15. April 2019 bis und mit 28. April 2019 Bauverwaltung Spreitenbach

«Eines unserer Als Inspiration für das Jahreskonzert der Musikgesellschaft Spreitenbach dienten die grossen Helden und Schurken des Kinos. MURIEL ZWEIFEL

Dorfstrasse 44 · 8957 Spreitenbach Telefon 056 401 59 49 · Fax 056 401 59 69 weber-mueller@flashcable.ch www.weber-mueller.ch

Der Samstagabend in der Boostock-Turnhalle stand unter dem Motto «Helden und Schurken». Mit Stücken wie «Gonna Fly Now» aus dem Film «Rocky», «The Jungle«Book» oder «Highlights from Harry Potter» zauberte die Musikgesellschaft Spreitenbach Hollywoodstimmung auf die Bühne. Über 200 Zuhörerinnen und Zuhörer genossen abwechselnd wilde und sanfte Klänge. GLÜCKLICH über das Konzert zeigte sich der Präsident der Musikgesellschaft Stefan Redondi. Er lobte vor allem das Piano und das Forte seines Orchesters sowie die Abstimmung von Blech- und Elektroinstrumenten. «Es war eines unserer besten Konzerte», so Redondi und fügt stolz an: «Dies haben auch die Rückmeldungen aus dem Publikum bestätigt.» Auch mit seinem Gitarrensolo «Jeux Interdits» konnte er die Zuhörer begeistern.

Die Musiker stehen seit einem Jahr unter der Leitung des Dirigenten Dominic Weber. Für den jungen Mann ist die Musikgesellschaft Spreitenbach sein erstes Orchester. Zum letzten Mal für das Jahreskonzert stand indes Gemeindepräsident Valentin Schmid in der Küche. Zusammen mit seinem Team sorgte er vor und nach dem Konzert für kulinarische Leckerbissen. Highlight des Abends war zugleich auch das Schlussstück. Zusammen mit der Sopranistin

«Es war eines unserer besten Konzerte, dies haben auch die Rückmeldungen aus dem Publikum bestätigt.» STEFAN REDONDI, PRÄSIDENT MGS

Melina Zwahlen entführten die 31 Musizierenden ihre Zuhörer mit «Once Upon a Time in the West» in die Welt der Guten und Bösen. Die Musikgesellschaft probt jeweils am Donnerstag von 20 bis 22 Uhr und die Bläserklasse am Mittwoch von 19.30 bis 21.30Uhr. www.mg-spreitenbach.com.


WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

11

AUS DEM GEMEINDERAT Bau- und Nutzungsordnung Neumatt sowie des zugehörigen Gestaltungsplanes vorgestellt.

Nächtliche Wartungsarbeiten am Kommunikationsnetz Aufgrund von Wartungsarbeiten wird es am 7. April in der Zeit zwischen 2 und 6 Uhr zu einem Unterbruch des Kommunikationsnetzes der Gemeinde Spreitenbach kommen. Betroffen sind die italienischen Fernseh- und Radioprogramme von YplaY und Flashcable auf DVBC und im IP-Pool. Der Bevölkerung wird für das Verständnis gedankt.

Baubewilligungen erteilt an: Spreiti West AG, Spreitenbach, für Projektänderung Einbau zusätzlicher WC-Anlagen in bestehende Gewerberäume an der Güterstrasse 9; Addec GmbH, Spreitenbach, für Anpassung Fläche Fumoir mit neuem Wintergarten, Willestrasse 11.

Politapéro Anlässlich des Politapéros vom 28. Mai werden das Bauprogramm der Limmattalbahn und die Teiländerung der

Termine 15. April, 17 Uhr: unentgeltliche Rechtsauskunft, Gemeindehaus, Poststrasse 13; 13.– 28. April: Frühlings-Schulferien.

NATUR- UND VOGELSCHUTZVEREIN SPREITENBACH-KILLWANGEN MORGENSPAZIERGANG Am Freitag, nutzen diverse Frühblüher das

am Samstagabend in der Turnhalle Boostock.

Hans Jeppesen

besten Konzerte»

Die Percussionisten spielen auf Regentonnen.

Gemeindepräsident Valentin Schmid (r.) wird verabschiedet.

12. April, lädt der Natur- und Vogelschutzverein SpreitenbachKillwangen zum ersten Morgenspaziergang in diesem Jahr zum Thema Frühblüher ein. Bevor die Bäume und Sträucher austreiben,

INSERATE

noch vorhandene Licht am Boden. Man hofft, beim Spaziergang viele verschiedene Arten zu finden. Treffpunkt ist um 9 Uhr beim Sprützehüsli Sternenplatz. Gäste sind willkommen. www.nvsk.ch.


WÜRENLOS AUS DEM GEMEINDERAT Krankenkassen-Prämienverbilligung 2020 Der Kanton Aargau gewährt Einwohnerinnen und Einwohnern in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen Verbilligungsbeiträge für die obligatorische Krankenversicherung. Wie läuft das Prämienverbilligungsverfahren im Kanton Aargau ab? Das ganze Verfahren läuft online ab. Die Sozialversicherung (SVA) Aargau schickt potenziell anspruchsberechtigten Personen einen Anmeldecode für die Internetanmeldung. Wer erhält automatisch einen Anmeldecode? Personen mit einer definitiven Steuerveranlagung des Kantons Aargau aus dem Jahr 2017 und einem möglichen Anspruch auf Prämienverbilligung erhalten von der SVA Aargau per Post einen Code. Der Hauptversand der Codes erfolgt nach den Sommerferien bis 30. September. Wer keinen Code erhält, kann ab Oktober den Code direkt über die Website www.sva-ag.ch/pv bestellen. Wie wird ein Antrag gestellt? Der Code ist auf der Website www.sva-ag.ch/pv-online einzugeben. Der Code ist sechs Wochen gültig. Für die Antragsstellung werden die Personendaten und die AHV-Nummer benötigt. Wie lange kann ein Antrag gestellt werden? Die Antragsfrist läuft am 31. Dezember ab. Danach kann kein Antrag mehr auf Prämienverbilligung 2020 gestellt werden. Bezüger von Ergänzungsleistungen oder Sozialhilfe Eine Codebestellung ist nicht erforderlich. Solange jemand Sozialhilfe oder Ergänzungsleistungen bezieht, besteht ein Anspruch auf PrämienINSERAT

verbilligung. Die Krankenversicherung wird von der SVA Aargau direkt informiert. Neu im Kanton Aargau wohnhaft und noch keine Prämienverbilligung beantragt? Eine Codebestellung ist nicht erforderlich. Mit dem Antragsformular für Neuzuzüger kann die Prämienverbilligung beantragt werden. Dieses ist zu finden unter www.sva-ag.ch/meldung. Meldung einer Veränderung der finanziellen und/oder persönlichen Situation: Dazu kann das Änderungsformular unter www.svaag.ch/meldung verwendet werden. Wichtig zu wissen: Wenn sich die finanzielle Situation verbessert, muss dies der SVA Aargau unbedingt mitgeteilt werden. Weitere Informationen zur Prämienverbilligung im Kanton Aargau: www.sva-ag.ch/pv. Mahngebühren im Steuerwesen bei Nichteinreichen der Steuererklärung und bei Nichtbezahlen der Steuern Der Grosse Rat hat die Einführung von Gebühren für Mahnungen und Betreibungen im Steuerwesen beschlossen. Die Gesetzesänderung wurde vom Regierungsrat auf den 1. Januar in Kraft gesetzt. Mahngebühren im Veranlagungsverfahren Im Veranlagungsverfahren der natürlichen Personen werden erstmals für die Steuerperiode 2018, für welche im Kalenderjahr 2019 die Steuererklärung einzureichen ist, Gebühren erhoben. Bei nicht rechtzeitig eingereichten Steuererklärungen 2018 werden neu Mahngebühren erhoben. Für die erste Mahnung

wird eine Mahngebühr von 35 Franken verlangt. Falls eine zweite Mahnung nötig ist, kostet diese 50 Franken. Die Steuererklärung natürlicher Personen ist bis 31. März einzureichen. Erste gebührenpflichtige Mahnungen für die Abgabe der ordentlichen Steuererklärung 2018 erfolgen ab dem 1. Juli. Sofern die Abgabefrist der Steuererklärung nicht eingehalten werden kann, ist beim Gemeindesteueramt Würenlos oder direkt über die Website www.wuerenlos.ch/online-schalter/steueramt/ ein Gesuch um Fristerstreckung einzureichen. Bis zum 30. Juni müssen keine Fristerstreckungsgesuche gestellt werden. Mahngebühren im Bezugsverfahren Im Bezugsverfahren werden erstmals im Kalenderjahr 2019 ab dem Steuerjahr 2019 Gebühren erhoben (Mahngebühren und Gebühren für die Umtriebe bei der Betreibung). Die Gebühr von 35 Franken wird bei Mahnungen für provisorische und für definitive Steuerausstände sowie für Verzugszinsen erhoben. Im Schuldbetreibungsverfahren wird zudem eine Gebühr für die Umtriebe bei jeder einzelnen Betreibung erhoben. Die Gebühr beträgt 100 Franken. Die Rechnungstellung der Gebühren wird sofort mit der Mahnung oder der Betreibung von definitiven oder provisorischen Steuerbeträgen sowie von Verzugszinsen erfolgen. Bei Zahlungsschwierigkeiten ist vor dem Fälligkeitsdatum mit der Finanzverwaltung Würenlos Kontakt aufzunehmen. Ohne Reaktion wird das ordentliche

Mahn- bzw. Betreibungsverfahren eingeleitet. Bei Fragen steht das Gemeindesteueramt (Tel. 056 436 87 40) oder die Finanzverwaltung (Tel. 056 486 87 30) gerne zur Verfügung. Kantonales Zwillingstreffen 2019 in Boswil Das kantonale Zwillingstreffen findet dieses Jahr am 27. April im Gasthof Löwen in Boswil statt. Der Zwillingsverein bezweckt die Förderung der freundschaftlichen Kontakte unter den Aargauer Zwillingspaaren. Um diesem Ziel nachzukommen, veranstaltet der Verein jährlich einen geselligen Anlass. Eingeladen und aufgerufen sind alle Aargauer Zwillingspaare, ob jung oder alt, eineiig oder zweieiig, gleichgeschlechtlich oder Mann und Frau. Traditionsgemäss erwartet die Zwillinge am Zwillingstreffen ein unterhaltsames und Motto getreues Abendprogramm mit grossem Bankett, ÜberraschungsShow-Acts, Spiel, Musik, Tanz und einer Tombola mit vielen Preisen. Viel Spass, das gegenseitige Kennenlernen sowie das Pflegen von Kontakten unter den Aargauer Zwillingen stehen beim Zwillingstreffen im Vordergrund. In der Regel sind dabei die Zwillingsgeschwister gleich gekleidet. Dies soll auch unter den Zwillingspaaren für ein wenig Verwirrung sorgen. Der diesjährige Anlass steht unter dem Motto: «Ein Bier, das gönne ich mir». Weitere Informationen zum Anlass (z. B. Anmeldung etc.) und zum Verein sind auf www.zwillingsvereinaargau.ch zu finden.


WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

13

Zwei Tage der Musik gewidmet Die Musikschule präsentierte an einem Wochenende das Können ihrer Schüler.

Am Samstag, 23. März, ging die Instrumentenvorstellung der Musikschule Würenlos in der reformierten Kirche über die Bühne. Dabei sangen die Musikgrundschüler drei Lieder, die durch die Musiklehrpersonen instrumental begleitet wurden. Jedes Instrument aus dem Angebot war dabei einzeln, in Gruppen und im Tutti zu hören. Im Anschluss an diese Präsentation demonstrierte ein Gesangslehrer und Sänger dem Publikum, wie eine Gesangslektion stattfinden kann, und lud die Leute zum Singen ein. Inzwischen installierten sich die Instrumentallehrpersonen in den Musikzimmern, in denen die Kinder anschliessend alle Instrumente ausprobieren

Die Cellistinnen widmeten sich der klassischen Musik.

zVg

und sich die Eltern beraten lassen Konzert mit «Memory» aus dem konnten. Musical «Cats» von Andrew Lloyd Webber. Darauf folgte eine VioliAM SONNTAG, 24. MÄRZ, präsen- nistin mit virtuoser Klezmer-Mutierten die Musikschüler dem sik und ein Violinensemble mit Publikum ein abwechslungsrei- traditionellen Melodien aus Irches und anspruchsvolles Pro- land und Schottland. gramm in der reformierten KirDie Akkordeonisten nahmen che: Eine Pianistin eröffnete das das Publikum mit Musik aus

Frankreich, Spanien und Serbien auf eine Reise durch Europa. In die Karibik entführte ein Pianist mit «He’s a Pirate» aus dem Film «Pirates of the Caribbean». Die Cellistinnen widmeten sich der klassischen Musik. Anschliessend spielten sie zu viert «Yesterday» von John Lennon. Das anspruchsvolle Rondo «Alla Turca» von Wolfgang Amadeus Mozart war von einem Pianisten zu hören und eine Gruppe, bestehend aus Gitarren und Querflöte, gab den bekannten «Earth Song» von Michael Jackson zum Besten. Auch Johann Sebastian Bach durfte an diesem Konzert nicht fehlen. Mit dem virtuos gespielten Doppelkonzert in dMoll überzeugte eine Violinschülerin, begleitet von ihrem Lehrer und einem Pianisten, das Publikum von ihrem Können. Den Abschluss des Konzertes machte das Mittelstufenensemble mit Volksmusik aus Holland, der «Ciacona» von Johann Pachelbel und «Up in the Sky» von den 77 Bombay Street. (zVg)

Publireportagen stehen ausserhalb der redaktionellen Verantwortung; Informationen erhalten Sie beim Verlag der Limmatwelle, brigitte.gaehwiler@chmedia.ch, Tel. 079 798 17 86.

Publireportage

MÖCKEL GARTEN AG, WÜRENLOS

«Beides gibt mir grosse Befriedigung» 1988 trat Anton Möckel junior nach Wanderjahren in den väterlichen Betrieb ein. Ab 1993 übernahm er die Geschäftsführung und seit 2013 ist er alleiniger Inhaber der Möckel AG. Anton Möckel, war für Sie immer klar, dass Sie in die Fussstapfen Ihres Vaters treten wollen und das Familienunternehmen einst übernehmen werden? Ja. Mein Vater hat mir die Freude am Beruf vorgelebt. Er klagte nie über zu viel Arbeit oder Belastung und schenkte mit schon als Kind viel Vertrauen. Als 5-Jähriger durfte ich beim Bau einer Gartenmauer mithelfen und auf den Baumaschinen mitfahren. So lernte ich von Anfang an alle Facetten des Berufes kennen und wusste, dass mir der Beruf gefallen würde. Der Oberstufenlehrerin zuliebe schnupperte ich aber als Modell-

gutes Zeitmanagement ist das A und O. Nur so entsteht ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit. Natürlich braucht das viel Eigendisziplin. Mich gut zu strukturieren, ist eine Stärke von mir. Zudem fällt es mir leicht, meinen Mitarbeitenden zu vertrauen. Das hat damit zu tun, dass mir mein Vater auch viel Vertrauen geschenkt hat.

schreiner. Genützt hats nichts (lacht). Sie haben bereits mit 25 Jahren die Geschäftsführung übernommen. War die Ablösung vom Vater zum Sohn nicht schwierig? Nein. Ich habe schon mit 23 Jahren für den krank gewordenen Freund meines Vaters einen 30-MannBetrieb geführt und ihm so bewiesen, dass mir das Führen liegt und Freude macht. Bevor ich die Leitung des väterlichen Betriebs übernahm, kam es dann aber zu einem Eklat zwischen meinem Vater und mir. Diese Klärung war notwendig, danach hat es wunderbar funktioniert. Mein Vater nahm sich danach zurück und reiste anschliessend mit meiner Mutter in der ganzen Welt herum. Wir haben auch heute ein sehr gutes Verhältnis.

Möckel Garten AG Buechstrasse 7 5436 Würenlos 056 424 10 00 Anton Möckel junior vor der Liegen- www.moeckel.ch schaft an der Buechstrasse. Seit 2010 amten Sie als Gemeinderat, seit gut einem Jahr sogar als Ammann. Wie bringen Sie die eigene Firma und Politik unter einen Hut? Ich schaffe es, weil mir beides grosse Befriedigung gibt. Ein


Baugesuchspublikation

Baugesuch-Nr.: 201919 Bauherrschaft: Mäder Oliver Rebbergstrasse 16 8113 Boppelsen Projektverfasser: Padrun Jürg Kantonsstrasse 67 8807 Freienbach Grundeigent.: Mäder Oliver Rebbergstrasse 16 8113 Boppelsen Bauvorhaben: Erstellung Lärmschutzwand Lage: Parzellen 368 + 369 (Plan 64) Schulstrasse 25+29 Zone: Dorfzone D und Wohnzone W2 Zusatzgesuch: Departement BVU Gesuchsauflage vom 5. April bis 6. Mai2019 während der ordentlichen Schalterstunden im Büro der Bauverwaltung. Allfällige Einwendungen sind innerhalb der Auflagefrist im Doppel an den Gemeinderat zu richten und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.. BAUVERWALTUNG WÜRENLOS

Osterhasen Oster-Nestli Oster-Reischüechli Mittwoch: Russenzöpfe Donnerstag: Mohnstreuselkuchen Solange Vorrat Landstrasse 80, 5436 Würenlos Telefon: 056 430 92 32

WÜRENLOS / KIRCHLICHE MITTEILUNGEN WETTINGEN

VERMISCHTES

Kath. Kirche St. Sebastian, Schartenstrasse 155 Herz-Jesu-Freitag, 5. April, 8 Uhr, Eucharistiefeier – stille Anbetung bis 9 Uhr. Samstag, 6. April, 17.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Christina Fuhrmann). Sonntag, 7. April, 9.30 Uhr, Eucharistiefeier (Thomas Odalil). Dienstag, 9. April, 8 Uhr, Eucharistiefeier. Mittwoch, 10. April, 8.30 Uhr, Laudes; 9 Uhr, Eucharistiefeier. Donnerstag, 11. April, 8 Uhr, Eucharistiefeier; 18.30 Uhr, Versöhnungsweg Erstkommunionkinder im Saal des Pfarreiheims St. Sebastian.

Am Sonntag, 7. April, präsentiert der Kulturkreis Würenlos das Trio Cobario. Die drei Musiker aus Wien erzeugen mit ihrer Musik unglaubliche Emotionen. zVg WIENER MÉLANGE Wer bei diesem le zu Gast, wobei sich die Eindrü-

Titel an eine feine Schokolade mit Schlagsahne denkt, liegt falsch. Das Trio Cobario stammt aus Wien und lässt sich von allen Seiten inspirieren. Die drei Musikanten haben als Strassenmusikanten in Barcelona mit der Musik begonnen. In diesem europäischen Schmelztiegel wurden spanische, irische, orientalische und slawische Einflüsse zusammen mit klassischen Elementen zu einer ganz eigenen Klangwelt vermengt. Auf zahlreichen europäischen wie auch nordamerikanischen Festivals war Cobario mittlerwei-

cke aus diesen Reisen auch immer wieder in neuen Kompositionen wiederfinden. Alte Kirche Würenlos, Sonntag, 7. April, 17 Uhr. Vorverkauf unter www.kulturwuerenlos.ch.

AKKORDEONKONZERT Am Sonntag, 7. April, spielen Musiklehrer der Musikschule Würenlos, Aleksandar Aleksandrovic, Akkordeon, und Claudio Canonica, Violine, Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Jerry Block u.a. Reformierte Kirche Würenlos, Sonntag, 7. April, 17 Uhr.

Kath. Kirche St. Anton, Antoniusstrasse 12 Freitag, 5. April, 8 Uhr, Preghiera delle lodi presso la capella; 18.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Anbetung in der Kapelle; 20 Uhr, Liturgia penitenziale presso la capella. Sonntag, 7. April, 9.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Christina Fuhrmann), musikalisch begleitet von Vocapella; Osterkerzen-Verkauf; 11 Uhr, Santa Messa in lingua italiana; OsterkerzenVerkauf; 12.15 Uhr Gottesdienst in kroatischer Sprache. Montag, 8. April, 8 Uhr, Preghiera delle lodi presso la capella;18 Uhr, Beichte und Eucharistiefeier in kroatischer Sprache in der Ka-

KIRCHLICHE VERANSTALTUNGEN

INSERAT

Baugesuchspublikation Korrigendum zum Vorentscheid Nr. 201921 Erhalt/Ausbau der bestehenden Direkterschliessung Liegenschaft Landstrasse 54 auf die Landstrasse K275

Tierkommunikation Fernbehandlungen 056 664 83 14 www.körpergeistundseele.ch

Bei der Publikation des Vorentscheid Nr. 201921 in der Limmatwelle Ausgabe Nr. 13 vom 28. März 2019 ist der Bauverwaltung ein Fehler unterlaufen. Aus diesem Grund wird die Publikation zurückgezogen. Sobald die Voraussetzungen für eine Publikation gemäss § 60 BauG erfüllt sind, wird der Vorentscheid neu publiziert. Die Bauverwaltung entschuldigt sich bei der Bauherrschaft und der Bevölkerung für die entstandenen Unannehmlichkeiten. BAUVERWALTUNG WÜRENLOS

Männer-Stamm on tour, ev.-ref. Kirche Spreitenbach-Killwangen. Anstatt im Pfarrhaus wird dieses Mal am Zürich Bier Festival (www.probier.ch) angestossen. Treffpunkt: Freitag, 5. April, 18.27 Uhr, Spreitenbach Altersheim; 18.45 Uhr, Dietikon Gleis 4 oder wann auch immer «mann» Zeit hat, direkt im Restaurant Spirgarten in ZH-Altstetten (ZVV Haltestelle Lindenplatz). Kirchenkonzert mit Elena Dietrich, Sopran, und Stefan Müller Orgel. Gespielt werden Werke von Henry Purcell, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und Richard Wagner. Ev.-ref. Kirche, Gipfstr. 4, Würenlos, Freitag, 5. April, 19 Uhr. Eintritt frei, Kollekte. Anschliessend Apéro. Begleitete Andacht Miteinander singen und beten. Die Gebetsschätze der katholischen Tradition lebendig erhalten. Sich im


WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

pelle. Dienstag, 9. April, 8 Uhr, Preghiera delle lodi presso la capella. Mittwoch, 10. April, 8 Uhr, Preghiera delle lodi presso la capella; 9 Uhr, Eucharistiefeier in der Kirche. Donnerstag, 11. April, 8 Uhr, Preghiera delle lodi presso la capella; 18.30 Uhr, Versöhnungsfeier in der Kirche; 19.30 Uhr, Kreuzweg-Andacht in kroatischer Sprache in der Kapelle. Kloster Wettingen, Klosterstrasse 12 Sonntag, 7. April, 11 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Christina Fuhrmann), Osterkerzen-Verkauf.

Kommunionfeier (Yvonne von Arx), musikalisch begleitet vom Gospelchor; 18 Uhr, Santa Messa in lingua italiana. Montag, 8. April, 14.30 Uhr, begleitete Andacht; 17 Uhr, Rosenkranzgebet. Mittwoch, 10. April, 19 Uhr, Eucharistiefeier. Donnerstag, 11. April, 17 Uhr, Rosenkranzgebet. Alterssiedlung Sonnmatt, Sonnmattweg 2 Herz-Jesu-Freitag, 5. April, 10 Uhr, Eucharistiefeier mit Bussfeier.

Siegrist). Anschliessend Kirchenkaffee.

WÜRENLOS

Kath. Pfarrkirche St. Maria, Schulstrasse 21 Samstag, 6. April, 18 Uhr, EuchaKath. Pfarrkirche St. Kosmas & Damian, Ratzengasse 3 ristiefeier (Thomas Odalil). SonnFreitag, 5. April, 19 Uhr, Eucharis- tag, 7. April, 11.15 Uhr, Taufe von tiefeier; 19.30 Uhr, AnbetungsAmy-Stella Ackermann; 14.30 stunde. Samstag, 6. April, 18 Uhr, Uhr, Taufe von Gabriel und NathaRef. Kirche, Etzelstrasse 22 Eucharistiefeier (Laurentius Bayer). niel Vargyas; 18 Uhr, RosenkranzSonntag, 7. April, 9.30 Uhr, Gottes- Sonntag, 7. April, 9.30 Uhr, Eucha- gebet. Dienstag, 9. April, 19 Uhr, dienst (Lutz Fischer-Lamprecht). ristiefeier (Abbé Zacharie); 11 Uhr, Buss- und Versöhnungsfeier. MittMitwirkung des Martini-Chors. Taufe von Alenia Li Cavoli. Mittwoch, 10. April, 9.30 Uhr, WortAnschliessend Apéro. woch, 10. April, 9.30 Uhr, Euchagottesfeier. ristiefeier; 15 Uhr, Rosario. DonAltersheim St. Bernhard nerstag, 11. April, 17.30 Uhr, Ev.-ref. Kirche Würenlos, Dienstag, 9. April, WortgottesKreuzwegandacht. Gipfstrasse 4 dienst mit Kommunionfeier. Sonntag, 7. April, 10 Uhr, Konfirmations-Gottesdienst, anschliesAlters- und Pflegeheim Im Brühl, untere Dorfstrasse 10 send Apéro (Irina Rindlisbacher, NEUENHOF Freitag, 5. April, 10.15 Uhr, Eucha- Hanspeter Schüpfer). Dienstag, 9. Kath. Pfarrkirche St. Josef, ristiefeier. April, 11.30 Uhr, ökumenische AnGlärnischstrasse 12 dacht, anschliessend Suppenessen. Samstag, 6. April, 17 Uhr, Rosenkranzgebet; 18.30 Uhr, WortgotEv.-ref. Kreuzkirche Hasel, Poststrasse 219 Klosterkirche Fahr tesdienst mit Kommunionfeier Sonntag, 7. April, 9.30 Uhr, Eucha(Yvonne von Arx). Sonntag, 7. Ap- Sonntag, 7. April, 10 Uhr, Konristiefeier. ril, 9.30 Uhr, Wortgottesdienst mit firmations-Gottesdienst (Stefan

Poststrasse 219, Spreitenbach, Mittwoch, 10. April, 14.30–16.30 Uhr. Bridge Singers, ev.-ref. Kirche, Gipfstr. 4, Würenlos, Mittwoch, 10. April, 19.30 Uhr.

Senioren: Zäme sii, Kirchgemeindehaus, Gipfstr. 4, Würenlos, Dienstag, 9. April, 14 Uhr. Senioren-Spielnachmittag Für alle, die gerne Spiele spielen und jassen. Für Getränke und einen feinen Zvieri ist gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Pfarreiheim Neuenhof, Mittwoch, 10. April, 14 Uhr. Gemütlicher Spielenachmittag mit Jassen, ev.-ref. Kirche Spreitenbach-Killwangen, im Restaurant Bethanien in der SteiacherSiedlung, Steinackerstrasse 19, Spreitenbach, Mittwoch, 10. April, 14–16 Uhr. Es werden noch neue Jass-Partner gesucht. Die Gruppe freut sich über jeden neuen Mitspieler.

Bis am 5. April kann man sich für das Ostereierfärben anmelden. zVg Ostereierfärben für GROSS&chlii, Vorschulkinder nur in Begleitung eines Erwachsenen. Neben dem Ostereierfärben (max. 20 weisse, gekochte Eier mitbringen pro Person) wird gesungen, eine Geschichte erzählt und zusammen Zvieri gegessen. Anmeldung bitte bis 5. April an: ev.-ref. Sekretariat, Poststrasse 219, 8957 Spreitenbach, Tel. 056 401 29 30 oder spreitenbach-killwangen@ag.ref.ch, ev.-ref. Kirche Spreitenbach-Killwangen, im ev.-ref. Kirchenzentrum Hasel,

«MEIN GOTT»

KILLWANGEN

Kath. Pfarrkirche Bruder Klaus, Kirchstrasse 9 Herz-Jesu-Freitag, 5. April, 19 Uhr, Eucharistiefeier mit Bussfeier. Sonntag, 7. April, 11 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Yvonne von Arx), musikalisch begleitet vom Gospelchor.

SPREITENBACH

Gebet verbinden und gegenseitig stärken. Kommen und Gehen nach eigenen Möglichkeiten. Begleitung durch Elisabeth Seiler. Kirche St. Josef, Neuenhof, Montag, 8. April, 14.30–17 Uhr.

15

Bibel lesen – Bibel ergründen – Lebendige Kirche Joh 5,1-18 – (Text wird abgegeben). Pfarreiheim Neuenhof, Mittwoch, 10. April, 19.45–21.15 Uhr. Morgengebet, Dorfkirche, Chilegass 18, Spreitenbach, Donnerstag, 11. April, 7 Uhr. English Reading, Kirchgemeindehaus, Gipfstr. 4, Würenlos, Donnerstag, 11. April, 8.50/10 Uhr. Kreativ-Atelier Steiacherhof, um Handarbeiten zu machen und zu plaudern, ev.-ref. Kirche Spreitenbach-Killwangen, im Gemeinschaftsraum Steiacherhof, Steinackerstr. 17, Spreitenbach, Donnerstag, 11. April, 9–11 Uhr.

Christina Fuhrmann Pastoralassistentin in Ausbildung, Wettingen und Würenlos Waren Sie schon einmal über mehrere Tage stationär in einem Spital? Ich glücklicherweise noch nicht, aber seit einiger Zeit besuche ich Pfarreiangehörige als Seelsorgerin im Spital. Diese Besuche sind ein grosses Privileg für mich. Wenn Sie einmal im Spital lagen und nicht privat versichert sind, dann wissen Sie, dass dies eine grosse Belastung sein kann. Nur mit einem Pyjama oder noch weniger bekleidet, müssen Sie sich mit fremden Menschen in einem Zimmer arrangieren – inklusive Geschnarche und Gerede. Gefühlt alle zwei Minuten geht die Zimmertür auf: Ärzte, Pflege, Besucher. Hiobsbotschaften, Essen, Medikamente, Blumen – nie weiss man, was als Nächstes durch die Tür kommt. Und dann noch eine Seelsorgerin. Manchen ist das verständlicherweise zu viel, doch oft ergeben sich sehr intensive Begegnungen. Vielleicht liegt es daran, dass ich eine Aussenstehende bin. Im Gegensatz zum Personal bringe ich Zeit mit. Ich höre zu. Höre mir das Leid, den Schmerz und die Lebensgeschichte auch dann an, wenn Angehörige sie schon (zu) oft gehört haben. Einige meiner Freunde fragen mich: «Wie kannst du dir all das Negative und Belastende freiwillig anhören?» Aber für mich ist die Zeit im Spital oft die wertvollste der ganzen Woche. Ich staune jedes Mal, wie Menschen, denen ich fremd bin, sich mir öffnen, erzählen und Tränen vergiessen. Da zu sein, zuzuhören, das gibt mir das Gefühl, das Leid mitzutragen und die Situation für einen kurzen Moment erträglicher zu machen. Wenn es mir danach schwerfällt loszulassen, zünde ich eine Kerze an und übergebe die Menschen und ihr Leben im Gebet an Gott. Zugleich wird mir schmerzlich bewusst, welch ein kostbares Gut unsere Gesundheit ist. Feedback an: redaktion@limmatwelle.ch


AGENDA

WOCHE NR. 14 DONNERSTAG, 4. APRIL 2019

16

KILLWANGEN «Frühlingsmärt» Gschänkstübli von Rose Schori, Mittwoch, 10., und Donnerstag, 11. April, 13–19 Uhr.

24300 Exemplare. Erscheint jeden Donnerstag. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Wettingen, Neuenhof, Killwangen, Spreitenbach und Würenlos

SPREITENBACH Malerei in der Gemeindegalerie Spreitenbach. Bilder: Evelin Schertel und Tsunshan. Gemeindehaus, Freitag, 5. April, 8.30–15 Uhr. Frühlingsmodeschau. Alters-und Pflegeheim im Brühl, Freitag, 5. April, 15–16 Uhr. Wechselausstellung «Begegnung mit dem Wolf» Wechselausstellung des Vereins CHWOLF. Umwelt-Arena, Freitag, 5., Samstag, 6., Sonntag, 7., und Donnerstag, 11. April, 10-17 Uhr. Mittwoch, 10. April, ganzer Tag geschlossen. Mittagstisch Pro Senectute Aargau Für Seniorinnen und Senioren ab 60. Auskunft: Elisabeth Berger, Tel. 044 932 66 35. An-/Abmeldung spätestens zwei Tage im Voraus bei Elisabeth Berger. Restaurant Bethanien, Montag, 8. April, 12 Uhr.

HERAUSGEBERIN: AZ Anzeiger AG, Kronenplatz 12, 5600 Lenzburg GESCHÄFTSFÜHRER: Stefan Biedermann, stefan.biedermann@chmedia.ch, Telefon 058 200 58 10

Bücher-Flohmarkt Vom 10. bis 17. April findet im Untergeschoss der Gemeindebibliothek Wettingen zu den normalen Öffnungszeiten ein Verkauf von gebrauchten Büchern statt. Weitere Infos: www.wettingen.ch/bibliothek. «Don Quijote». Ensemble Materialtheater im Figurentheater im GluriSuter-Huus, Freitag, 5. April, 20.30 Uhr. «Heimwärts». Ein Erzähltheater vom Duo Fink & Meise. Eintritt: Erwachsene 20 Franken, Kinder ab 12 Jahren 10 Franken. Pfarreiheim St. Sebastian, Freitag, 5. April, 20 Uhr.

die Kleinen und einmalige Osterpreise für die Grossen. Tägipark, 8.– 20. April. «Kafi treff.punkt» Menschen aus aller Welt treffen. Villa Fluck, Montag, 8. April, 17–20 Uhr. Pro Senectute Aargau: Jassen Für Seniorinnen und Senioren ab 60. In geselliger Runde mit deutschen Karten jassen. Auskunft: Beratungsstelle Baden, Tel. 056 203 40 80. Ref. Kirche, Montag, 8. April, 13.45–17 Uhr.

«Die Kleine Laterne» Kino entdecken für 4- bis 6-Jährige. Das Programm dauert eine Stunde. Unkostenbeitrag. Kino Orient, Samstag, 6. April, 10.30 Uhr. Turnen für jedefrau/jedermann Fitness am Montagabend für alle. Turnhalle Zehntenhof, Montag, 8. ApBLS-AED-SRC Refresher-Kurs. Vom Jahreskonzert des AkkordeonorSamariterverein organisiert. Werk- chesters Egloff, Ref. Kirchgemeinde- ril, 18.30–20.15 Uhr. hof Neumatt, Mittwoch, 10., und Don- haus, Samstag, 6. April, Türöffnung 18.30, Konzert 20 Uhr. nerstag, 11. April, 19–22 Uhr. Pro Senectute Aargau: Schach Für Seniorinnen und Senioren ab 60. «E-Book-Sprechstunde» Wer sich in Auskunft: Jürg Greber, Tel. 079 WETTINGEN letzter Zeit einen E-Reader zugetan 565 66 75. Hotel Zwyssighof, Diens«Einheit in der Vielfalt» Eine Privat- hat oder auf dem Smartphone, Ta- tag, 9. April, 14–17 Uhr. sammlung aus dem Aargau. Gale- blet oder PC E-Books lesen will, rie im Gluri-Suter-Huus, Freitag, 5., wird bei der Einrichtung des Gerä- Bühne frei für Solistenkonzerte tes gerne unterstützt. Gemeindebiund Samstag, 6. April, 15–18 Uhr, Konzert des Kantonalen Spitzenbliothek, Samstag, 6. April, 10–12 Uhr. förderungsprogramms. Eintritt Sonntag, 7. April, 11–17 Uhr. frei. Kantonsschule Wettingen, Mittwoch, 10. April, 19.30 Uhr. Vernissage «Turbulenzen» WerkAlex Sadkowsky «Licht aus dem schau. Eintritt frei. Kantonsschule Lieblingspinsel». Galerie im GluriWettingen, Samstag, 6., und Sonntag, Blockflöten-Ensemble Salteba der Suter-Huus, Freitag, 5., und Samstag, 7. April, 10–16 Uhr. 6. April, 15–18 Uhr. Pro Senectute Aargau Für Seniorinnen und Senioren ab 60. Auch Finissage mit Künstlergespräch: Alex Sadkowsky und Dr. phil. Ru- «Les Illuminations» And other Eng- für Wiedereinsteiger. Auskunft: dolf Velhagen. Galerie im Gluri-SuChristine Neuhaus, Tel. 056 493 lish treasures. Interpreten: Sarah ter-Huus, Sonntag, 7. April, 11 Uhr. Kollé (Sopran), Kammerorchester 47 85. Ref. Kirche, Donnerstag, 65 (K65). Leitung: Alexandre Clerc. 11. April, 14 Uhr. Schulhaus Margeläcker, Sonntag, 7. Dauerausstellung Kunstatelier und «Viaggio in Italia». Filmhits für Alt April, 17 Uhr. Galerie Jhago-Art, Freitag, 5., und und Jung. Kino Orient, Donnerstag, Donnerstag, 11. April, 15–18.30 Uhr, 11. April, 15 Uhr. Dienstag, 9. April, 11–18 Uhr. «Osterfeier im Kloster Wettingen. Eingang vom Klosterparkgässli zum WÜRENLOS Pro Senectute Aargau: Seniorenchor Kreuzgang» Festliche Osterfeier Wettingen Volkslieder aus nah und mit Vortrag von Marcus Schneifern. Neue Sängerinnen und Sän- der. Kloster Wettingen, Sonntag, 7. Akkordeon-Konzert mit Violine April, 17 Uhr. ger ab 60 Jahren sind willkomAleksandar Aleksandrovic (Akkormen. Auskunft: Christine Neudeon) und Claudio Canonica (VioIm Tägipark ist der Osterhase los. haus, Tel. 056 493 47 85. Rathaus, line) spielen Werke von Johann Freitag, 5. April, 14.30–15.45 Uhr. Spannende Bastelaktivitäten für Sebastian Bach, Georg Friedrich Ostereierfärben für GROSS & chlii. Geschichten, Lieder & Zvieri. Ev.ref. Kirche, Mittwoch, 10. April, 14.30–16.30 Uhr.

REDAKTION redaktion@limmatwelle.ch Telefon 058 200 58 20 REDAKTIONSLEITUNG: Melanie Bär, melanie.baer@chmedia.ch REDAKTIONSTEAM: Rahel Bühler, rahel.bühler@chmedia.ch Manuela Page, manuela.page@chmedia.ch REDAKTIONSSCHLUSS: Montag, 8 Uhr COPYRIGHT Herausgeberin Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für eingesandtes Material INSERATE: Brigitte Gähwiler, brigitte.gaehwiler@chmedia.ch Telefon 058 200 53 73

DRUCK: Mittelland Zeitung AG, 5001 Aarau ZUSTELLUNG: Die Post ABO SERVICE: E-Mail: abo@chmedia.ch / Stichwort Liwe, Telefon: 058 200 55 55, Telefax: 058 200 55 56 EIN PRODUKT DER

VERLEGER: Peter Wanner www.chmedia.ch Beteiligungen der CH Media AG auf www.chmedia.ch

Händel, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Jerry Block u. a. Ev.-Ref. Kirche, Sonntag, 7. April, 17 Uhr. Trio Cobario Die drei Musiker aus Wien erzeugen mit ihrer Musik unglaubliche Emotionen. Alte Kirche Würenlos, Sonntag, 7. April, 17 Uhr.

Profile for AZ-Anzeiger

20190404_WOZ_LIWANZ  

Limmatwelle Woche 14

20190404_WOZ_LIWANZ  

Limmatwelle Woche 14