Page 1

TREFFPUNKT  GRENCHEN

31 In wenigen Tagen startet die Grenchner «Badi» in die neue Saison.

Grenchner Fest Vom 31. August bis 2. September wird das Zentrum der Uhrenstadt erneut zu einer grossen Rock-’n’-RollFestmeile.

13 VEBO Grenchen

Kleintheater Grenchen

Seit mehr als 50 Jahren setzt sich die VEBO für die Integration von beeinträchtigten Menschen in den Arbeitsprozess ein.

Das Kleintheater Grenchen ist fester Bestandteil des Kulturlebens und feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen.

6/7

17


Foto: Markus Roth


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 3

Grenchen mit reichbefrachtetem Veranstaltungskalender

D

as Jahr 2018 bietet für alle Grenchnerinnen und Grenchner – und die ganze Region –einiges an Unterhaltung. Die Internationale Musikwoche Grenchen liegt bereits hinter uns. Deren Wiederbelebung war für die Stadt ein langjähriger Prozess. Die Bemühungen haben sich aber gelohnt. Alle diejenigen, welche in den Genuss der Konzerte kamen, waren sich einig: Mit der Internationalen Musikwoche 2018 hat Grenchen einem kulturellen Leuchtturmprojekt mit nationaler Strahlkraft neuen Glanz verliehen. Die Internationale Musikwoche soll 2020 und 2022 fortgesetzt werden. Mit grossem Interesse sehen wir einem weiteren kulturellen Höhepunkt entgegen, wofür sich die Stadt und die Politik in den vergangenen Jahren eingesetzt haben. Die Triennale Grenchen wird im September mit neuem Elan und mit Ideen des künstlerischen Leiters Reto Emch im ehemaligen Unterwerk der SWG und in weiteren Fabrikhallen durchgeführt. Mit Freude darf man feststellen, dass beide Anlässe auch 60 Jahre nach ihrer Erstdurchführung weiterleben. Die damalige Aufbruchsstimmung der 1950er-Jahre wird auch heuer mit dem Grenchner Fest wieder gewürdigt: Vom 31. August bis 1. September heisst es in Grenchen zum zweiten Mal «Back to the Fifties». Erstmals wird ein Oldtimer-Treffen mit Ausstellung und Korso stattfinden. Mit dem gleichzeitigen Schmelzi-Flohmi und der SWG-Chinderolympiade wird der Marktplatz zur Grenchner Festmeile avancieren. Eine wahre Freude, zu welchem Begegnungsort der Marktplatz geworden ist. Die Aktivitäten der Standortförderung beginnen Früchte zu tragen. Im Sommer folgen Anlässe auf dem Marktplatz Schlag auf Schlag, wie man aus dem Markt-Flyer des Gewerbeverbandes entnehmen kann:

Auch dieses Jahr bietet Grenchen jede Menge Unterhaltung und kulturelle Höhepunkte (im Bild: Rock am Märetplatz).  FOTO: OLIVER MENGE

Coffre ouvert, World Food Festival, Rock am Märetplatz, Sommer-Gospel und das Grenchnerfest. Grenchen bietet auch einiges für Familien: Vom 9. bis zum 13. Mai ist wieder mia-Zeit. Neben der Gewerbeausstellung bietet die mia einen Luna-Park und ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm. Mit dem Kinderland-Open-Air konnte ein schweizweit beliebtes Projekt nach Grenchen geholt werden. Am 27. Mai steht der Stadtpark ganz im Zeichen der Kinder. In den Sommerferien finden auch die beliebten Kinder-Camps statt; das Sonbre-Fest bietet für Familien gute Unterhaltung. Viel Grenchen gibt es an den 2018 erstmals durchgeführten Stadt­ touren zu entdecken. Die Touren finden zu Themen wie Einkaufen, Grenchenberge, Flughafen, Kinder, Kultur, Uhren und Sport statt. Nähere Details erfährt man unter www.jurasonnenseite.ch. Auch für

die Sportbegeisterten finden viele Anlässe statt: Minigolf SM-B, Pumpking Challenge, Agility Meeting, Schüler- und Firmenturnier, Grenchenberglauf, Track Cycling Challenge und ein Concours Hippique. Grenchen bietet aber noch mehr: Neben der traditionellen Risottata und der Bergchilbi, den Konzerten von Canta Gaudio, Stadtmusik und Stadtorchester gibt die Summer Big Band am 10. August im Airport Grenchen ein Konzert. Dabei darf man die Smartflyer Challenge nicht vergessen. Das Flyin für elektrisch betriebene Flugzeuge findet zum zweiten Mal am 1. und 2. September statt. Das Jahr 2018 ist auch ein Jahr der Jubiläen, welche würdig gefeiert werden: Die Feierlichkeiten für den Wakkerpreis (10 Jahre), den Generalstreik (100 Jahre) und die Partnerschaften mit den Städten Neckarsulm (30 Jahre), Seléstat (30 Jahre) und der Patengemein-

de Unterschächen (50 Jahre) sind in Planung. Der Jubiläumsanlass 40 Jahre Kleintheater geht am 22. September über die Bühne. Wer von alldem noch nicht genug hat, kann sich ins aufstrebende Grenchner Nachtleben stürzen. Ob Centro Lounge, Saphir Dancing Bar, Feel Good Bistro, Britannia Pub, Rössli Pub, Baracoa, Joker Disco oder Raumkultur und Friss!Kultur – es ist einfach toll, was in Grenchen alles abgeht! Aktuelle und weiterführende Informationen zu unserer Stadt finden Sie wie gewohnt auf unserer Website www.grenchen.ch oder unserem Facebook-Kanal «Grenchen – üsi Stadt». Ich freue mich, Sie bald an einem der zahlreichen Grenchner Anlässe zu begrüssen.

François Scheidegger Stadtpräsident


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 5

INHALT

9

Grenchen zieht sich 3-D an Bereits zum 21. Mal findet in Grenchen die Triennale statt.

14/15 17 – 19

Die Kraft des Oki Zu Besuch im Japangarten von Colette Baumgartner.

mia

Vom 9. bis 13. Mai findet im und ums Tissot-Velodrome die 29. mia statt.

35

27

Meister der Schrauben und Salti Trampolinspringer Luc Waldner: Ein Porträit.

32 Nikolina Stjepic Wir haben hinter die Kulissen der Zahnfee geschaut.

Nur Fliegen ist schöner Stippvisite auf der Pumptrack- und BMX-Trainingsanlage beim Velodrome.

6/7

ERSCHEINT ALS BEILAGE ZU

53 JAHRE VEBO

11

20 JAHRE SCHWAB EISENWAREN

13

CADILLACS UND PETTICOATS AM GRENCHNER FEST

17

DIE KLEINKUNST HAT IN GRENCHEN TRADITION

23

HA! – SCHREINERHANDWERK AUS IHRER REGION

25

HÜSLER-NEST-NEUHEITEN AN DER MIA 2018

29

DIE GAG BIETET MIT «MYSPORTS PRO» AKTUELLE HIGHLIGHTS AUS DER WELT DES SPORTS

IMPRESSUM: Beilage des az Grenchner Tagblatts, der az Solothurner Zeitung und des Grenchner Stadt-Anzeigers Herausgeber: AZ Zeitungen AG Zuchwilerstrasse 21, 4501 Solothurn Layout: Hajnalka Hajdu Bilder/Texte: Markus Kocher, Dominique Simonnot, Fotolia, zVg Titelbild: zVg Korrektorat: Stefan Gass Anzeigenverkauf: az Grenchner Tagblatt & Grenchner Stadt-Anzeiger, Kapellstrasse 7 2540 Grenchen, Telefon: 032 654 10 60 E-Mail: inserate@grenchnertagblatt.ch inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Verkaufsleitung und Themenauswahl: Lara Näf Druck: Mittelland Zeitungsdruck AG, Aarau


6 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018

«Bei uns gibt der Mensch den Takt vor» Seit 53 Jahren setzt sich die VEBO für die Integration von beeinträchtigten Menschen in den Arbeitsprozess ein. Allein in der 1987 gegründeten Werkstatt in Grenchen bietet die Genossenschaft rund 175 geschützte Arbeitsplätze in den Bereichen Mechanik, Elektronik und Montage an. Markus Kocher

D

onnerstagmorgen, kurz nach 9 Uhr. Im Personalres­taurant der VEBO-Genossenschaft herrscht geschäftiges Treiben. Während eine Handvoll Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Bestellen ihres Kaffees sind, sitzen andere bereits am Tisch, essen ihr Sandwich, surfen auf ihrem Smartphone oder blättern in der Zeitung. «Da das Restaurant ‹nur› über 100 Innenplätze verfügt und wir insgesamt knapp 215 Mitarbeitende – davon 24 Festangestellte – haben, muss das Personal in drei Schichten Znüni- oder Mittags-

pause machen», sagt Hanspeter Felber, seit Ende des letzten Jahres Geschäftsführer der VEBO-Genossenschaft Grenchen. Pünktlich nach einer Viertelstunde brechen die ersten Mitarbeitenden auf und nehmen ihre Arbeit wieder auf. Der Arbeitstag der beeinträchtigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beginnt in der Regel um 7.30 Uhr. «Doch selbstverständlich nehmen wir auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen Rücksicht», sagt Felber. «Bei uns gibt der Mensch den Takt vor und nicht die Maschine oder die Stechuhr.»

Beschäftigt werden in der VEBO Menschen mit einer psychischen oder physischen Beeinträchtigung unterschiedlichen Schweregrads. Angeboten werden Arbeitsplätze in den Bereichen Mechanik, Elektronik, Montage, Kontrolle, in der Kreativ- und der Fördergruppe. «Daneben bieten wir aber auch Arbeitsplätze im Personalrestaurant, in der Lingerie, im Gebäudeunterhalt oder in der Administration an», ergänzt Felber. Diese Arbeitsplätze gehören zum Bereich Dienste. Alles in allem erarbeiteten die rund 1700 behinderten und nicht-

behinderten Mitarbeiter der VEBO im letzten Jahr einen Ertrag von gut 83 Millionen Franken. Rund die Hälfte stammt aus der Produktion der Werkstätten, die andere Hälfte aus Leistungsverhältnissen mit Kantonen und mit der IV zur Förderung der Eingliederung. Beginnen wir unseren Rundgang durch die VEBO Grenchen in der Abteilung Fördergruppe, wo gut zwei Dutzend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Montagearbeiten, visuellen Qualitätskontrollen sowie Verpackungs- und Versandkontrollen beschäftigt sind. «Der-


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 7

Jeder Mitarbeitende der VEBO wird gemäss seinen Fähigkeiten und Ressourcen gefördert und gefordert. FOTOS: VEBO

zeit stehen beispielsweise Arbeiten wie das Konfektionieren von Etuis oder Ananasschalen, das Ver­packen von Mailings für die Druckindustrie oder das Falten von Zigarrenschachteln auf dem Programm», erklärt Felber. Konzentriert gearbeitet wird auch in der Elektronik-Abteilung, wo Leiterplatten gelötet, Kabel konfektioniert oder Teile für Uhren industriell hergestellt werden. Felber: «Momentan führen wir zusammen mit einem Uhrenproduzenten ein grosses und interessantes Investitionsprojekt für die Montage von Grossserien.»

Nicht minder modern ist der CNC-Maschinenpark in der neuen, gut 500 m2 grossen Halle, direkt vis-à-vis dem Hauptgebäude. Hier werden mit modernsten Dreh­ automaten, Fräs- und Schleifmaschinen hochpräzise, komplexe Teile sowie anspruchsvolle Bau-

gruppen für alle Industriebranchen produziert – von der Medizinaltechnik bis zum Apparatebau oder zur Maschinenindustrie. Die Qualität wird mit modernsten Messmittel, wie zum Beispiel einer 3-D-Messmaschine, sichergestellt. »Und nicht vergessen dürfen wir

unsere Kreativabteilung, die Kontrolle und unsere Fördergruppe», sagt Felber. Während die Mitarbeitenden der Kreativabteilung Geschenke für Haus und Garten basteln oder Auftragsarbeiten aus Holz, Papier, Keramik, Stoff, Moosgummi oder Recyclingmaterial erledigen, werden in den anderen beiden Abteilungen Montagearbeiten, Klebearbeiten, Verpackungsarbeiten, Kontrollarbeiten oder Kartonage ausgeführt. Bei all diesen Arbeiten stehe immer im Vordergrund, dass die Mitarbeitenden der VEBO gemäss ihren Fähigkeiten und Ressourcen gefördert und gefordert würden, sagt Felber. Denn: «Im Verständnis unserer Institution steigert die Wertschöpfung durch Produktion den Selbstwert der Mitarbeitenden, die Anerkennung durch die Kunden und die Wertschätzung der Gesellschaft, die finanziell entlastet wird.»


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 9

Grenchen zieht sich 3-D an Wenn sich das Städtchen in eine bunte Welt verwandelt, freche und politische Statements Wände, Postkarten oder T-Shirts schmücken, Grafikkünstler der ganzen Welt internationales Flair verbreiten, dann ist Triennale in Grenchen.

Dominique Simonnot

Z

um 21. Mal findet im September die Triennale in Grenchen statt. Vor 70 Jahren wurde von Kunstfreunden unter der Leitung des Künstlers Ferdi­ nand Kaus nach neuen Aktivitäten rund um das Thema Kunst gesucht. Frischer Wind war gewünscht und wehte 1958 zum ersten Mal mittels der Internationalen Triennale für farbige Originalgrafik. Seitdem übt die Triennale grossen Einfluss auf die Stadt aus und hat zu einer bedeutenden grafischen Sammlung des Landes im Kunsthaus beigetragen. Auch diverse öffentliche Kunstwerke in den Strassen und Plätzen der Stadt zeugen von ehemaligen Ausstellungen. Die Triennale 2018 bietet unterschiedliche Kunstformen an drei verschiedenen Ausstellungsstandorten, alle in der Nähe des Bahnhofs Süd. Schwerpunkt sind in diesem Jahr das digitale Bild sowie digitale Techniken wie der

3-D-Print. So können im Vorfeld digitale Bilder von Smartphones, Tablets oder Digitalkameras erzeugt und eingereicht werden. Abenteuerlich und vielversprechend ist der Aufruf zu 3-D-Schuhprints. Verrückte, aber tragbare Schuhe aus dem 3-D-Drucker werden ausgestellt und können während der Triennale von den Besuchern käuflich erstanden werden. Ebenso wie Tattoo-Zeichnungen, die, im Rahmen der Triennale ausgestellt, erworben werden können. Ein Tattoo-Meister wird die Zeichnungen vor Ort direkt auf die Haut stechen. Ein Selfie-Wettbewerb, bei dem jeder mitmachen kann, rundet das Angebot ab: Stelen der Trien­nale Grenchen sind über die ganze Schweiz verstreut und sollen mittels Selfies präsentiert werden. Vielleicht ist es das, was die Triennale so besonders macht: Die Interaktion mit der Bevölkerung und die Möglichkeit für alle, teilzunehmen.

Die Triennale 2018 steht unter dem Motto «Das digitale Bild» sowie «Digitale Techniken».  FOTO: ZVG


10 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 11

AUF EINEN BLICK Schwab AG Eisenwaren Solothurnerstrasse 58 2540 Grenchen Telefon 032 653 84 84 www.schwab-eisenwaren.ch www.werkzeug-shop.ch

Handwerker aus Berufung: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schwab-Teams (es fehlen: Dorina Schaad, Sarah Bohner und Doris Wymann). FOTO: BIRGIT PRIESEN

20 Jahre Schwab Eisenwaren Über 15 000 Schrauben, eine riesige Auswahl an Werkzeugen, Schmierstoffen, Keilriemen, Dichtungen, Farben oder Eisenwaren sowie Zubehör für Industrie und Handwerk, so weit das Auge reicht: Im Eisenwarenshop der Schwab AG in Grenchen werden Handwerker-Träume wahr.

Markus Kocher

D

as Paradies liegt hinter einer unscheinbaren Tür an der Solothurnerstrasse 58 in Grenchen. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Garage Sauser finden Gewerbetreibende, Indus­trie sowie Heim- und Handwerker auf gegen 800 m2 schlichtweg alles, was ihr Herz begehrt. «Dabei hat alles einmal ganz klein und übersichtlich angefangen», sagt Alain Schwab, der zusammen mit seiner Gattin und seinen Eltern den Familienbetrieb im Oktober 1998 am Südbahnhof gegründet hat. Der eigentliche Urknall der Firmengeschichte erfolgte allerdings erst gut fünf Jahre später mit dem Umzug an die Solothurnerstrasse. «Danach ist das Geschäft, das sich

bis ins Jahr 2009 ausschliesslich an Profis gerichtet hat, richtiggehend explodiert», erinnert sich Schwab. Heute besuchen durchschnittlich 100 Kunden pro Tag den Eisenwarenshop und lassen sich von den qualifizierten Mitarbeitern der Schwab AG beraten. «Ganz wichtig ist uns in diesem Zusammenhang, dass sich die Kunden bei uns wohlfühlen und nicht das Gefühl haben, reine Umsatzträger zu sein», sagt Schwab. «Selbstverständlich muss auch bei uns der Umsatz stimmen. Doch in erster Linie sind wir leidenschaftliche Dienstleister und Handwerker.» Besonders kundenfreundlich: Ist der gewünschte Artikel nicht vor Ort erhältlich, können

bei gegen 400 Lieferanten weitere 500 000 Artikel bestellt werden; innerhalb von zwei Tagen ist das Georderte im Haus. «Dadurch können wir innert 48 Stunden praktisch jeden Kundenwunsch erfüllen», sagt Schwab. Und der kann durchaus ausgefallen sein. So habe er einmal für einen Maschinenbauer eine Schraube organisieren müssen, die mehrere hundert Franken gekostet habe. Aber auch Schrauben ab M1 sind direkt ab Lager erhältlich, damit auch Modellbauer ohne Zeitverlust an ihren Schmuckstücken weiterarbeiten können. Neben diesen Sonderwünschen ist Alain Schwab aber auch Zulieferer, Dienstleister und Lo-

gistiker für die Medizinaltechnik oder die Uhrenindustrie sowie für Industriezweige wie die Elektronikindustrie, Automation oder Kraftwerkarmaturen-Industrie bis hin zum Grossmaschinenbau. «Und als besonderen Service unterbreiten wir unseren Kunden – bei Bedarf – Lösungsvorschläge für Sonder- und Zeichnungsteile, Beschichtungen oder für eine effiziente Lagerbewirtschaftung im Bereich C-Teile und Werkzeuge.» Bleibt eigentlich nur noch die Frage nach dem meistverkauften Artikel aus dem Hause Schwab. Er lacht und sagt: «Das dürften die Werkzeugkoffer und Makita-Akkuschrauber sein, die sich praktisch von alleine verkaufen.»


Bei Küchen Création AG erfüllen sich Küchenträume

Im geschichtsträchtigen Touringhaus an der Bielstrasse 109 in Solothurn präsentiert Küchen Création AG in ihrer Ausstellung eine Vielfalt an Küchen. Moderne Ästhetik und Funktionalität, kreiert von renommierten Küchenherstellern aus der Schweiz. Während der Geschäftsöffnungszeiten sind Interessierte zum Reinschauen und Schnuppern willkommen. «Wir haben uns nicht alleine auf Neu-Küchen spezialisiert, sondern bieten bei Neubauten und Renovationen einen professionellen Rundumservice mit unseren Partnerfirmen an. Eine Ansprechperson organisiert von A bis Z alle Abläufe», erklärt Peter Tabone, Geschäftsführer der Küchen Création AG. Die Palette umfasst Schweizer Label wie Forster mit den bekannten Metallküchen, die Marke Stöcklin Möbel AG mit den Schweizer Norm-Küchen sowie andere Hersteller. Die Ausstellung ist übersichtlich und punktet neben den Präsentationsküchen mit einem grossen Sortiment an verschiedensten Materialien, Farben und Formen. Diese lassen sich beliebig kombinieren, sodass Fronten und Arbeitsflächen einen individuellen Charakter erhalten. «Auch bei Küchen Création AG gilt der Wahlspruch: Schweizer Perfektion für Ihr Zuhause…!», doppelt Peter Tabone nach.

spürt er die Trends der Branche. Sein Erfahrungsschatz schliesst die Entwicklung der letzten Jahrzehnte in Technik und Optik mit ein. Zudem kocht er gerne, weiss auch privat gute Küchengeräte zu schätzen. «Ein gutes Essen fängt in der Küche an. Wir von der Küchen Création AG sind dafür besorgt, dass die Küche bestens ausgerüstet ist, es sich mit Passion darin garen, schmoren und brutzeln lässt, sodass Gäste und Familie das Gekochte geniessen können», ist er überzeugt. Als erfahrener Küchenspezialist weiss er, dass die Bedürfnisse, die an eine gut funktionierende und ästhetisch ansprechende Küche gestellt werden, stark variieren. Um die Vorstellung einer Traumküche mit den praktischen Anforderungen der Benutzer und dem entsprechenden Budget abzustimmen, ist Fachkompetenz gefragt.

25 Jahre Erfahrung im Küchenbau In seinem Erstberuf lernte Peter Tabone Schreiner, bevor sich der Küchenspezialist zum diplomierten Unternehmer SIU weiterbildete. Seit 25 Jahren

«Persönliche Beratung mit Hausbesuchen ist eine unserer grossen Stärken. Dieser Aspekt kommt in grossen Messen und Ausstellungen zu kurz. Wer jedoch bei uns über die Schwelle tritt, kann in ei-

Kontakt: Küchen Création AG Peter Tabone Bielstrasse 109 4500 Solothurn Telefon 032 621 20 70 www.kuechen-creation.ch

Küchen Création AG Bielstrasse 109, 4500 Solothurn Tel. 032 621 20 70, Fax 032 621 20 71 info@kuechen-creation.ch www.kuechen-creation.ch

Schreinerei Schwarz AG Witmattstrasse 16, 2540 Grenchen Tel. 032 654 24 24, Fax 032 654 24 25 info@gruetter-schwarz.ch www.gruetter-schwarz.ch

Grütter + Willi AG, Umbau und Renovationen Witmattstrasse 16, 2540 Grenchen Tel. 032 654 24 24, Fax 032 654 24 25 info@gruetter-schwarz.ch www.gruetter-schwarz.ch

Mit Fachkompetenz zur Traumküche

ner überschaubaren Präsentation seine Vorstellungen mit den realen Möglichkeiten und Gegebenheiten zu einer individuellen Küche vereinen», hält Peter Tabone fest. Werden bei einem Umbau, einer Renovation oder dem einfachen Einbau zusätzliche Handwerker benötigt, zieht Peter Tabone neben den Küchenplanern die Partnerfirmen Grütter + Willi AG, Umbauten und Renovationen, sowie die Schreinerei Schwarz AG hinzu. Das Ziel aller Beteiligten ist, dass die Kundin und der Kunde in einer edlen Küche mit durchdachter Funktionalität, kurzen Arbeitswegen, innovativen Details in modernem Design und Ausstattung wie Sterneköche wirken und kochen können. Den Grundstein dafür legt ein Besuch bei der Küchen Création AG im Touringhaus in Solothurn.


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 13

Cadillacs und Petticoats Weit über 10 000 Besucherinnen und Besucher haben im Spätsommer 2016 das Grenchner Fest im Zentrum der Uhrenstadt zu einem unvergesslichen Event gemacht. Grund genug, den Anlass vom 31. August bis 2. September 2018 – wiederum ganz im Stil der Fifties – ein weiteres Mal durchzuführen. OK-Präsident Theo Heiri zum Stand der Arbeiten, zu vollen Energiespeichern sowie seinen persönlichen Highlights der Ausgabe 2016.

Markus Kocher

THEO HEIRI, GUT 1½ JAHRE IST ES HER, SEIT DIE LETZTEN AKKORDE DES GRENCHNER FESTS VERKLUNGEN SIND. HABEN SIE IHRE ENERGIESPEICHER BEREITS WIEDER AUFGEFÜLLT? Theo Heiri (lacht): Auf jeden Fall! Obwohl der Aufwand für das Fest ex­ trem gross gewesen ist und wir den Event praktisch von 0 auf aufbauen mussten, hatte ich nie das Gefühl, körperlich an den Anschlag zu kommen. Und die vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung gaben mir und dem OK rasch wieder Elan, die Planung für das diesjährige Fest anzupacken. ABER GESCHLAFEN HABEN SIE WÄHREND DER DREI TAGE WOHL KAUM? Das täuscht. Ich habe nicht nur relativ gut, sondern auch genug geschlafen, dies vor allem deshalb, weil wir keine nennenswerten Zwischenfälle zu verzeichnen und Tausende begeisterte Festbesucherinnen und -besucher hatten. WIE HABEN SIE DAS FEST SONST NOCH IN ERINNERUNG? Als hervorragend! Von der Verpflegung über die Unterhaltung bis hin zur Stimmung war alles perfekt. Und das Tüpfelchen auf dem i war

natürlich das Wetter: Kein Tropfen Regen und für Mitte September ausgesprochen warme Temperaturen. Und zu erwähnen ist auch die hervorragende Zusammenarbeit im OK. Jede/r wusste, was er oder sie zu tun hatte. Ich konnte mich auf meine Kolleginnen und Kollegen voll und ganz verlassen – dies ist mit ein Grund, weshalb wir das diesjährige Fest wiederum gemeinsam anpacken.

rascht war ich, wie viel Mühe sich die Gewerbetreibenden gegeben haben, ihre Stände im Stil der 50erJahre zu gestalten.

KEINE KLAGEN ODER BEANSTANDUNGEN? (überlegt lange) Höchstens Kleinigkeiten, die nicht der Rede wert sind und dieses Jahr verbessert werden. So wird zum Beispiel der Service im grossen Festzelt vor der Bühne professionalisiert.

DIES GILT AUCH FÜR DAS FINANZIELLE ERGEBNIS? Ja. Sehr bewährt hat sich, dass wir – im Gegensatz zu früheren Austragungen, als die Vereine auf Umsatzbasis Platzmiete bezahlen mussten –, eine fixe Platzmiete verrechnet haben. Das macht die Sache für alle Beteiligten berechenbarer und hat den angenehmen Nebeneffekt, dass ein allfälliger Gewinn 1:1 bei den Vereinen bleibt.

IHR PERSÖNLICHES HIGHLIGHT? Besonders gefreut hat mich, dass während der drei Tage immer mehr Besucher im 50er-Jahre-Look erschienen sind. Gegen Ende des Festes hat man sogar vereinzelt Oldtimer oder alte Kinderwagen im Stil der Fifties gesehen. UND SONST? Musikalisch hat mir der erste Abend, die Akustik-Night, besonders gefallen. Und positiv über-

APROPOS VEREINE UND GEWERBETREIBENDE. WIE WAR DEREN FEEDBACK? Mehrheitlich positiv. Die meisten Vereine und Gewerbetreibenden sind mit dem Anlass und dem Besucheraufmarsch zufrieden.

ALLES FRIEDE, FREUDE, EIERKUCHEN? Es sieht ganz danach aus. Auf jeden Fall haben bereits wieder gegen 30 Vereine und viele Gewerbetreibende ihr Kommen zugesagt. Und ich freue mich sehr auf die unkomplizierte Zusammenarbeit sowie die Ideen, die sie umsetzen werden.

WAS DÜRFEN DIE BESUCHE­ R­INNEN UND BESUCHER VOM 30. AUGUST BIS 2. SEPTEMBER ERWARTEN? Eine der grössten Rock’n’Roll-Festmeilen der Schweiz! Liebevoll dekoriert und stilecht mit Musik, Verpflegung, Bekleidung und Bereifung aus der Blütezeit unserer Uhrenstadt. Weitere Höhepunkte sind das Oldtimer-Treffen mit Corso durch die Stadt, der Schmelzi-Flohmarkt sowie die Kinderolympiade der SWG, die parallel zum Fest laufen, die Gewerbeausstellung des Grenchner Gewerbeverbandes oder die Aufführungen des Judoclubs – er wurde in den 50er-Jahren gegründet – und des Kleintheaters Grenchen mit «Mattermania». Und auch der nostalgische Gemüsemarkt am Freitag sei an dieser Stelle speziell erwähnt.

Das Musikprogramm lässt auch dieses Jahr kaum Wünsche offen. Mit Buddy Dee, Light Food and Horns, The Jacky’s, Head over Heels, Nico Brina Trio, The Rhythm Travellers, The Poorboys, Daddy and the Willy Shakers stehen wiederum Top-Musikerinnen und -Musiker auf der Bühne. Abgerundet werden diese Auftritte durch die Showgruppe Petticoat.


14 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018

Die Kraft des Oki* Vor bald fünf Jahren hat die Grenchnerin Colette Baumgartner die Firma Oki-Japangarten GmbH ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Interessenten in der Schweiz die Möglichkeit geben, einen traditionellen japanischen Garten anzulegen. Markus Kocher

A

nfang März. Noch verstecken sich die Farne und Ahornbäume des kleinen Japangartens am Muntersweg 17 in Grenchen unter einer dicken Schneedecke. «Doch schon in wenigen Wochen, wenn der Frühling Einzug gehalten hat, erwacht das kleine Kunstwerk aus seinem Winterschlaf und wird zum Ort der Ruhe und Meditation, wo man im Gleichklang mit der Natur Kraft schöpfen und seine Sinne schulen kann», sagt Colette Baumgartner, die Schöpferin des ledig-

lich gut 30 m2 grossen Kleinods. Doch wie kommt eine gebürtige Grenchnerin überhaupt dazu, sich dermassen intensiv mit dem Thema Japangarten auseinanderzusetzen? Colette Baumgartner erzählt: «Mein Urgrossvater Paul Ritter war Anfang des 20. Jahrhunderts der erste Schweizer Botschafter in Japan. Sein Sohn – mein Grossvater – heiratete eine Japanerin, meine Mutter wuchs auch teilweise in Japan auf und ich selber bereise seit meinem 14. Lebensjahr regelmässig das Land der aufgehenden

Sonne.» Entsprechend intensiv habe sie die japanische Kultur geprägt, so Baumgartner weiter. Unter anderem zelebriert die Mutter zweier erwachsener Söhne seit vielen Jahren die stille Kunst der Teezeremonie. «Um dieses Ritual richtig zu erlernen, habe ich mich vor einigen Jahren in Japan unter die Fittiche der anerkannten Teezeremonienmeisterin Seiko Aizawa begeben, die mir schliesslich auch die Gestaltung japanischer Gärten nähergebracht hat.» Aizawa und ihr Team konzipieren seit

mehr als drei Jahrzehnten in Japan Gärten – und seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit Colette Baumgartner auch in der Schweiz. In einem ersten Schritt lernt das japanisch-schweizerische Team den Auftraggeber kennen und nimmt das Grundstück in Augenschein. «Aizawa ist anschliessend für die Planung und Umsetzung des Projekts verantwortlich, ich halte den Kundenkontakt, übernehme die Organisation und wähle mit der Gartenarchitektin die Materialien aus», sagt Baumgartner. Dabei

Ein Tsukubai, ein ausgehöhlter Naturstein, der als Wasserbecken dient, sowie Steinlaternen, die den Gästen abends den Weg zu den Teehäusern weisen sollen, gehören in jeden japanischen Garten.


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 15

Ein Japangarten enthält praktisch keine Blumen und Blüten, stattdessen Farne, Ahornbäume, Japangras, Moos und weitere Pflanzen in verschiedenen Grüntönen.  FOTOS: ZVG

könne man sich an einem klassischen, traditionellen Japangarten orientieren oder eine westlichere Variante wählen. Ein traditioneller japanischer Teegarten beispielsweise enthält praktisch keine Blumen und Blüten, stattdessen Farne, Ahornbäume, Japangras, Moos und weitere Pflanzen in verschiedenen Grüntönen. Wegplatten sucht man vergeblich, denn im ursprünglichen japanischen Verständnis werden Symmetrien vermieden, eine organische, der Natur entlehnte Linienführung aus Kies oder verschieden grossen Steinen gegenüber Geradlinigkeit bevorzugt. Und nicht fehlen dürfen ein Tsukubai, ein ausgehöhlter Naturstein, der als

Wasserbecken dient, sowie Steinlaternen, die den Gästen abends den Weg zu den Teehäusern weisen sollen. Besonders wichtig! Bei der Auswahl der Materialien drehen und wenden Aizawa und Baumgartner jeden Stein und jede Pflanze, sprechen gar mit ihnen und heissen sie im Garten willkommen. Dieses Ritual gehöre zur japanischen Philosophie, sagt Baumgartner. «Jeder Stein und jede Pflanze hat ein Gesicht, ein Vorne und ein Hinten. Und wenn das nicht im Einklang mit der Natur und dem Projekt steht, wird das Stück nicht verwendet.» Da Frau Aizawa nach einer Operation derzeit nicht fliegen dürfe, müsse sie diese Arbeiten

allerdings zurzeit ohne die Hilfe ihrer Lehrmeisterin ausführen, sagt Baumgartner. Damit die japanische Gartenkunst aber auch während der Abwesenheit von Frau Aizawa nicht in Vergessenheit gerät, bietet Colette Baumgartner in Zusammenarbeit mit Martin Spielmann von SOL AG als Alternative Gärten im japanischen Stil an. «Ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit, sich die Ruhe und Kraft der jahrtausendealten japanischen Tradition ins eigene Zuhause zu holen.»

*Oki besteht aus zwei japanischen Schriftzeichen, die zusammengesetzt «grosser Baum» bedeuten.


16 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach Tel. 032 645 05 05 E-Mail: info@haringundpartner.ch Internet: www.haringundpartner.ch

Haring + Partner Gartenbau AG


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 17

mia mit Stargast Claude Nicollier Vom 9. bis 13. Mai findet im und ums Tissot-Velodrome die 29. mia statt. Christian Riesen, Organisator der Messe, zum Stand der Arbeiten, zum Konzept der Messe und zu seinen drei grössten Wünschen für die fünf Messetage.

WORAUF FREUEN SIE SICH WÄHREND DER FÜNF TAGE BESONDERS? Zu sehen, was die Aussteller bieten. Gespannt bin ich auf den Auftritt der Gastregion Lenk-Simmental sowie auf das neue Grenchner Lied, das Light-Food- Bandleader und Rock-am-Märetplatz-Organisator Kurt Gilomen anlässlich der mia-Eröffnung vorstellen wird. Und selbstverständlich freue ich mich auf den Vortrag von Claude Nicollier am Mittwochnachmittag sowie das Referat von Bruno Stanek am Freitagnachmittag. Und vielleicht finde ich sogar Zeit, die eine oder andere Attraktion auf dem Rummelplatz zu testen.

Will mit der mia in Zukunft wieder positivere Schlagzeilen schreiben. Christian Riesen, Organisator der Messe.

(FOTOS: ZVG)

www.mia-grenchen.ch facebook.com/miagrenchen

Markus Kocher

HERR RIESEN, IN WENIGEN TAGEN ÖFFNET DIE MIA IHRE TORE. WIE IST DER STAND DER ARBEITEN? Christian Riesen: Wir befinden uns im Endspurt und arbeiten mit Hochdruck am Feinschliff. Aber bekanntlich liegt der Teufel im Detail. In diesem Sinne wird uns die Arbeit in den nächsten Tagen sicher nicht ausgehen. WIE KOMMT EIN PROJEKTLEITER UND GEMEINDERAT AUS WANGEN BEI OLTEN ÜBERHAUPT DAZU, EINE MESSE IN GRENCHEN ZU ORGANISIEREN? Da ich im Seeland aufgewachsen bin, als Jugendlicher im Grenchner Vereinsleben aktiv war, mehrere Jahre in Selzach gewohnt und in Grenchen Dienst geleistet habe sowie ein grosser Aviatik-Fan bin, habe ich seit Kindheit einen gros­ sen Bezug zu Grenchen. Als die

ZUM ABSCHLUSS: WENN SIE DREI WÜNSCHE FÜR DIE FÜNF MESSETAGE OFFEN HÄTTEN: WIE WÜRDEN DIE LAUTEN? Eine friedliche Atmosphäre, keine Unfälle und das perfekte Messe-Wetter: Weder zu kalt, noch zu warm.

mia in den letzten Jahren immer grössere Probleme bekam, hat mich das derart beschäftigt, dass ich mich vor gut einem Jahr entschlossen habe, für die Messe zur Verfügung zu stehen. ZUFRIEDEN, WIE ES BISHER GELAUFEN IST? Im Grossen und Ganzen ja. Ich wusste von Anfang an, dass mich in Grenchen – aufgrund der Vorgeschichte – ein hartes Pflaster erwartet und die Erwartungen hoch sind. Und ich bin mir bewusst, dass ich sie nicht samt und sonders werde erfüllen können. Doch mein Ziel ist es, eine Grundlage zu schaffen, damit die mia in Zukunft wieder mit positiveren Schlagzeilen aufwarten kann. WAS DÜRFEN DIE BESUCHERINNEN UND BESUCHER AN DER MIA,

AUSGABE 2018, ERWARTEN? Mutige und interessante Aussteller, ein Messerestaurant mit 450 Sitzplätzen, einen grossen Rummelplatz, einen Streichelzoo, diverse Sonderausstellungen und ein attraktives Rahmenprogramm – und dies alles bei freiem Eintritt. 2018 GIBT ES EINE ETWAS KOMPAKTERE MIA ALS IN FRÜHEREN JAHREN: ZUFRIEDEN MIT DER RESONANZ? Selbstverständlich hätte ich mir noch ein Ausstellungszelt mehr gewünscht. Aber letztlich ist es alles andere als selbstverständlich, dass überhaupt so viele Aussteller nach den Querelen der letzten Jahre bei der diesjährigen mia mitmachen. Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: Die Aussteller sind die eigentlichen Retter der mia!

Stargast Claude Nicollier.


18 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018

Kostenloser Eintritt – täglich ab 11 Uhr

9.-13. Mai 2018 Velodrome Grenchen mia-grenchen.ch

61 Restaurant / 62 Showbühne 60

66 68

74



67

SRS 69

Ausstellerliste

75

77

72

 59

Medical 70

001 Herve le Puy, Spitzenweine 002 Gesabo Buchli, Zeitschriften 003 Hüsler Nest AG, Schlafsysteme 004 Gwürzegge GmbH, Gewürze, Saucen 005 JEMAKO, N. Arni, Reinigungsprodukte 006 Messer Wohnen AG, Möbel, Böden 007 BG Fachinstrumente, Med. Instrumente 008 Traumbetten GmbH, Terra-Zimtsohlen 009 Adam SPA GmbH, Whirlpools 010 Schlunegger-Kocher Transporte AG 011 Aare-Fenster GmbH, Fenster, Türen 012 Softub Mittelland GmbH, Softubs 013 Enz Premium Spezialitäten AG 014 Schlosskellerei von Gaisberg GmbH 015 Portas Fachbetrieb Stefan Wölfli AG 016 A-Profi Insektenschutzgitter GmbH 017 Oswald Nahrungsmittel GmbH 018 Spitex Grenchen, Spitex Bettlach 019 Vitraltrading GmbH, BARF Hundefutter 020 ESTA Trading GmbH, Hautpflege 021 SWICA, Agentur Solothurn 022 Alphüsli AG, Bündner Spezialitäten 023 Stadtpolizei Grenchen 024 Polizei Kanton Solothurn 025 Grütter + Willi AG, Küche, Wand, Boden 025 Küchen Création AG 025 Schreinerei Schwarz AG 026 Wasseraufbereitung Peter Stampfli 027 Papaya Dryfruits, Trockenfrüchte

71



Toiletten            

76

73

028 A-Z Bettwarencenter, Technogel 029 Troxler Weine AG, Weinhandel 030 Gemeinde für Christus, Literatur 031 SWG, Strom, Wasser, Erdgas 032 Hörberatung Rasser GmbH 033 Velo-Café, Coffee-Bike mit Ausschank 034 TVC Edition GmbH, Tattoo, Vape-Stuff 035 K9 Schweiz GmbH, Hundesportartikel 036 TeleBielingue AG, Regionalfernsehen 037 Lenk-Simmental Tourismus 038 Biondi Neuheiten GmbH, PutzStein 039 MarketingCampus.ch, Weiterbildung 040 Individuell Interieur AG, Küchen 041 R.Grogg AG, Motorgeräte 042 Solothurner Bauernverband 043 Tuttobene GmbH, Velos, Ski, Anhänger 044 staNsol GmbH, cyclingskills.ch 045 Flugschule, Grenchen, Passagierflüge 046 SKYDIVEGRENCHEN, Ausbildung 047 AlpinAirPlanes GmbH, Pipistrel 048 Segelfluggruppe Solothurn, Ausbildung 049 Smartflyer AG, The future is electric 050 SPHAIR, Talents for the sky 051 Gordon Bennett 2018, Gasballon-WM 052 Kultur-Historisches Museum 053 Grenchen Tourismus, Stadt und Region 054 Radio Blitz, Das Grenchner Webradio 055 Pfadi Johanniter Grenchen, seit 1937 056 UHC Grenchen-Aegerten, Unihockey 057 MiSAPRiNT, S. Heutschi, Werbetechnik 058 Asian Obst, Hien Bui, Trockenfrüchte



 7

8

9

  Toiletten

  

 63 Partyzelt





 

 64  Steakhouse





    

65 Rummelplatz mit Scooter, Gruselschiff, Ranger, Octopus und vielem mehr!

ÖV-Anreise empfohlen!

33

58 78

10

41 12

66

13

14

059 Velo-art.ch GmbH, rund um das Velo 060 La Musette, Restaurant Velodrome 061 Fotra Fest- und Gastro Service GmbH, 062 AvA Sound & Light, Eventtechnik 063 Radio Blitz Apéro- und Partyzelt 064 Chalet Simmental – Restaurant 065 Karussell Betriebe Marti, Fahrgeschäfte 066 Genos Energie AG, Solaranlagen 067 Aare-Tore GmbH, Garagentore, Türen 068 Fahrschule Wüthrich AG, Fahrschule 069 SRS Medical GmbH, Sanität, Spitex 070 Fischchnusberli.ch, Catering-Reusser 071 Confiserie Marti, Süsses Paradies 072 T-Rex Werbung & Beschriftung GmbH 073 SHC Grenchen-Limpachtal 074 Wyssestei Bier, Biersuppe, Bierglacé 075 Amplifon AG, Kostenlose Hörtests 076 Saveurs Asie, Asiatische Spezialitäten 077 Bildhauerei Sini GmbH, Skulpturen 078 Tupperware, Petra Gionchetta 100 Messeleitung – meetpoint.ch AG MAMO Verkehrsdienst GmbH Notfall-Nummern mia 2018: Polizei 117 Feuerwehr 118 – Ambulanz 144 – Rega 1414 – Messeleitung 076 425 45 00 Anreise: Reisen Sie stressfrei mit dem öffentlichen Verkehr an, statt im Stau zu stehen und einen Parkplatz zu suchen. Sanitätsdienst: SRS Medical GmbH; Sicherheit: MAMO Verkehrsdienst GmbH


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 19

mittelland24.ch

Medienpartner

n





1

Tissot Velodrome Grenchen

23 24

2 22

28 32

21

aus Pro7

20 4

45 Flugschule Grenchen 46 Skydive Grenchen 29 47 AlpinAirPlanes 48 Segelfluggruppe Solothurn 3 49 Smartflyer AG 3

38

40 26 34

17

GUT GERÜSTET FÜR GUT GERÜSTET

FÜR

25

UMBAU, NEUBAU GUT GERÜSTET FÜR UMBAU, NEUBAU UND RENOVATION UMBAU, NEUBAU

35

UND RENOVATION UND RENOVATION

Grenchen / Solothurn

16

55 56

39

36

30

37

100 43

44 Bike Parcours

TOXO

www.gruetter-schwarz.ch

Grenchen / Solothurn

Grenchen / Solothurn

15

31

27

5 18

54

53

11

57

19

50 Treffpunkt SPHAIR Grenchen 52 51

42 Solothurner Bauernverband, Gemeinschaftsstand Streichelzoo, Marktstände, Sonderausstellung Kartoffel

www.gruetter-schwarz.ch

www.gruetter-schwarz.ch

Äs isch wieder mia-Zyt!

Gute Unterhaltung und noch viel mehr

Gratis Eintritt, interessante Aussteller – alles für Spass, Speis und Trank. Mit der Gastregion Lenk-Simmental. Gastreferenten sind der Raumfahrtexperte Dr. Bruno Stanek und der einzige Schweizer Astronaut Prof. Claude Nicollier. Tanz-, Sport- und Musikdarbietungen. Von Ländler bis Rock. Grenchner Schriftsteller stellen sich und ihre Werke vor. Das Grenchner Webradio Blitz sendet live von der mia. Bestaunen Sie Flugzeugtechnik der Zukunft im Velodrome. Setzen Sie sich einmal in einen Segelflieger. Wie schläft es sich in einem Wettkampfkorb der Gasballon-Weltmeisterschaft? Oder starten Sie doch gleich ihre fliegerische Laufbahn. Oder doch lieber eine Karriere bei der Polizei? Möbel, Wellness für Körper und Geist, Leckereien für Mensch und Tier, Gartengeräte und noch viel mehr. Besuchen Sie die mia, am besten täglich! Mehr Informationen finden Sie auf mia-grenchen.ch

mia-grenchen.ch

Rundflug ins Simmental? Hotelweekend? Skipass? Jetzt Wettbewerb auf mia-grenchen.ch mitmachen!

SOUNDCHECK 09. Mai, ab 21h:

George

10. Mai ab 21h:

Light Food & Horns 11. Mai ab 21h:

Sandee

12. Mai ab 21h:

Levi Bo

Exklusiv-Präsentation am 09. Mai ab 19h: Das Grenchner Lied!


zugspartner Seit über 50 Jahren Ihr Um

DER NEUE MAZDA MX-5. mit SKYACTIV Technologie. Leidenschaftlich anders.

NEUER PREIS

ab Fr. 24 900.— 5 Jahre Garantie Auch zu mieten ab Fr. 140.— pro Tag, inkl. 200 km

JETZT BEI UNS PROBE FAHREN. Die Mazda-Garage mit langjähriger Erfahrung.

• Umzüge von A bis Z • USM-Möbel (Demontage und Montage) • Einlagerungen (privat und Gewerbe) • Transporte (z. B. Maschinen, Klavier, Tresor usw.) • Entsorgung • Haus- und Wohnungsräumung • Verpackungsmaterial aller Art • 10% AHV-/IV-Rabatt 2540 Grenchen | Tel. 032 652 18 23 | Fax 032 653 74 41 info@kaufmanntransporte.ch | www.kaufmanntransporte.ch

Garage Thomi AG Leimenstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 652 60 30 garagethomi@bluewin.ch www.garagethomi.ch

s an ie unchen S n che ren BesuMIA in G i 2018 der .–13. Ma 9


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 21

Die Kleinkunst hat in Grenchen Tradition Das Kleintheater Grenchen feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Heute ist die Institution fester Bestandteil des Kulturlebens in der Uhrenstadt.

Jubiläumsfest im September Die Erfolgsgeschichte will gefeiert sein. Im Jubiläumsjahr sind verschiedene Attraktionen geplant. So nimmt das Theater Ende August am Grenchner Fest mit einer «Fahr-Bar» teil und mit einem Auftritt von «Mattermania». Das eigentliche Jubiläumsfest geht am 22. September über die Bühne. «Dem Publikum bieten wir an diesem Abend gleich vier Produktionen: Gilbert und Oleg, Flurin Caviezel, fe-m@il und Vera Bauer», so Thöni. Und das alles zum normalen Eintrittspreis von 25 Franken. «Wir hoffen auf einen vollen Saal.»

Das Kleintheater Grenchen ist auch nach 40 Jahren erfolgreich unterwegs. Franz Schaible

V

or 40 Jahren spielten die Macher und Macherinnen des Kleintheaters Grenchen eine schweizweite Vorreiterrolle. Denn damals steckte die Kleinkunst noch in den Kinderschuhen. Inzwischen betreiben unzählige Städte und Gemeinden eigene Aufführungsstätten, die Kleinkunstformen Kabarett, Comedy, Musik, Pantomime oder Slam Poetry haben einen regelrechten Boom erlebt. Ein Blick in die Liste der aufgetretenen Künstler und Künstlerinnen zeigt auch, dass die Verantwortlichen eine gute Nase für kommende Publikumsrenner hatten. So trat etwa Konstantin Wecker bereits 1980 in Grenchen auf oder Dodo Hug, Gardi Hutter und Lorenz Keiser. Auch Ursus und Nadeschkin oder Massimo Rocchi füllten in den 90er-Jahren das Theater. Inzwischen standen praktisch alle namhaften Kleinkunst-Protagonisten in Grenchen auf der Bühne. Stuhl als Eintrittsbillett Zu Recht ist Marisa Thöni stolz auf das Kleintheater in Grenchen. «Es

ist uns gelungen, die Institution unter nicht immer einfachen Bedingungen bis heute erfolgreich am Leben zu erhalten», sagt die seit 2012 wirkende Präsidentin des Vereins Kleintheater Grenchen. Dabei habe die Geschichte des Theaters eigentlich schon vor 43 Jahren begonnen. Im Untergeschoss des alten Migros am Marktplatz ging die erste Vorstellung über die Bühne, organisiert von einigen engagierten Grenchnern, unterstützt von der Kulturkommission. Erster Leiter war Werner Gusset. «Für die erste Vorstellung mussten die Zuschauer die Stühle selbst mitbringen – sozusagen als Eintrittsbillett», erzählt Marisa Thöni. Der Verein Kleintheater Grenchen wurde erst drei Jahre später, am 17. August 1978, gegründet. Erste Präsidentin war Brigitte Stettler, gefolgt von Rolf Beyeler, Susanne Hofer, Christian Frey und eben seit 2012 Marisa Thöni. Das Theater ist mehrmals umgezogen, von der Migros in den Keller des Restaurants Mazzini, in den Eusebiushof und 1993 in die Aula des Schulhau-

ses IV, heutigen Standort. Pro Saison gibt es sieben bis neun Vorstellungen, im Durchschnitt zählt das Theater 80 bis 100 Besucher. Platz bietet die Aula für 200 Zuschauer. Wenn etwa Bänz Friedli auftaucht, ist der «Theatersaal» voll, wie Thöni festhält. Mit der Auslastung sei man grundsätzlich zufrieden, doch wünsche man sich eine bessere Altersmischung. Es sei schwierig, junges Publikum anzulocken. «Mit dem Angebot neuer Kunstformen wie etwa Slam Poetry konnten wir auch schon junge Menschen an-

sprechen und dazu bewegen, ins Kleintheater zu kommen.» Die Vereinspräsidentin ist überzeugt, dass das Theater auch in Zukunft seine Daseinsberechtigung haben wird. In diesem Zusammenhang windet sie der Stadt Grenchen ein Kränzchen.Wir erfahren viel Goodwill und ohne die finanziellen Beiträge der Stadt wäre die Institution kaum weiterzuführen.» Dies, obwohl alle Vorstandsmitglieder und weitere Helfer und Helferinnen Fronarbeit leisteten.

Marisa Thöni ist seit 2012 Präsidentin des Vereins Kleintheater Grenchen.  FOTOS: HANSPETER BÄRTSCHI


22 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 23

HA! – Schreinerhandwerk aus Ihrer Region Eine neue Küche, Möbel nach Mass, ein edler Parkettboden oder ein komplexer An- oder Umbau – die Fachleute der Schreinerei HunzikerAffolter (HA!) machen Wohnträume wahr.

E

ntstanden ist das Unternehmen 2010 durch den Zusammenschluss der beiden Schreinereien Hunziker und Affolter. «Ein wegweisender Entscheid», sagt Esther Baumer Affolter, Mitinhaberin der Schreinerei Hunziker Affolter. «Durch den Zusammenschluss der beiden Schreinereien ist ein Unternehmen entstanden, das auch in Zukunft erfolgreich am Markt operieren kann.» Heute beschäftigt die Schreinerei HunzikerAffolter an den beiden Standorten in Sutz und Selzach knapp 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Baumer: «Besonders erwähnen möchten wir in diesem Zusammenhang, dass der Kunde bei uns ein aussergewöhnlich breites Spektrum an Schreinerarbeiten vorfindet. Wünschen Sie massgefertigte Möbel, Boden-

beläge aus Holz, Laminat, Kork oder Vinyl? Sie suchen eine einbruchsichere Tür oder eine optisch ansprechende Zimmertür? Planen einen An- oder Umbau oder möchten Ihr Wohnzimmer neu gestalten und den Dachstock einrichten? Wenn es um Renovationen und Umbauten geht, suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach individuellen und kreativen Lösungen. Wir gestalten, planen und schreinern Ihre Traumküche und begleiten auf Wunsch Ihr Bauvorhaben und koordinieren den Bauablauf.» Als wäre dies noch nicht genug, präsentiert die Schreinerei HunzikerAffolter ihren Kunden im Showroom in Brügg auf Voranmeldung eine grosse Auswahl an EgoKiefer-Fenstern und -Türen – sowie die passenden Insektenschutz- und Beschattungssys­teme. (SZ)

AUF EINEN BLICK HunzikerAffolter AG Werkhofweg 3 CH-2572 Sutz Niederlassung Selzach Oberbündtengasse 8 CH-2545 Selzach Telefon +41 32-397 07 77  Telefax +41 32-397 07 78 office@hunzikeraffolter.ch www.hunzikeraffolter.ch

Fensterausstellung Brügg Wasserstrasse 8 2555 Brügg bei Biel Telefon +41 32-497 07 77 Telefax +41 32-497 07 78 roger.stirnemann@hunzikeraffolter.ch

Bei der Schreinerei HunzikerAffolter (HA!) findet der Kunde ein breites Spektrum an hochwertigen Schreinerarbeiten. FOTOS: ZVG


2 RAD-SPORT LENGNAU Bekleidung + Zubehör Mietmotorräder Helme - Pneu Service

Bürenstrasse 12 Telefon 032 652 48 65

grosse Velo Ausstellung

Warum nach Solothurn fahren? Wir sind Ihr Fachmann für Reparaturen/Service der Volkswagengruppe

Technik braucht Service und Unterhalt, das ist unser Leitsatz für die Werkstatt. Testen Sie uns!

SEAT


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 25

Hüsler-Nest-Neuheiten an der mia 2018 Messeneuheiten: Massivholz-Bettgestell «Selene» und Einführungsaktion Kinder- und Jugendbetten.

S

eit mehr als 35 Jahren steht die Marke Hüsler Nest für naturbezogenes, hochwertiges Schlafen. Unsere Schlafsysteme und Bettgestelle sind zu 100 % metallfrei und naturbelassen. Dadurch bieten wir Ihnen ein optimales Schlafklima bei gleichzeitig wohltuender Geborgenheit.

An der diesjährigen mia in Grenchen stellen wir Ihnen neben unseren beliebten LiformaSchlafsystemen verschiedene Bettgestelle aus edlen Massivhölzern und hochwertigen Stoffpolstern vor. Als besondere Highlights präsentieren wir Ihnen unser neustes Massivholz-Bettgestell aus Kern­

Hüsler-Nest-Bettgestell «Selene» in acht verschiedenen Massiv­hölzern erhältlich, 100% metallfrei, Swiss made.

buche, «Selene», sowie unsere neuen Kinder- und Jugendbetten. Das optisch schwebende Bettgestell «Selene» fügt sich harmonisch in das moderne Schlafraum­interieur ein und schafft eine einladende Atmos­phäre zum Wohlfühlen. Bis zum 31. Mai profitieren Sie von unserer Einführungsaktion für Kinder- und Jugendbetten. Das Futon-Federelement mit dem Polsterbett «Titlis Kids» bietet die optimale Schlafumgebung für Kinder und Jugendliche. Knochen, Gelenke und Wirbelsäule können nur dann gesund und gerade wachsen, wenn Kinder gut und gerade im Bett liegen. Liegen Kinder falsch, entstehen als Spätfolge die Rückenprobleme eines Erwachsenen. Unser Futon-Federelement passt sich optimal dem Körperbau

und Gewicht des Schläfers an. An unserem Stand stellen wir weiterhin unsere Klassiker «Couch Bett» in Arvenholz, «Komfort Bett» in Eisbuche®, unser Estrella Polsterbett, hochwertige Bettwäsche und verschiedene Artikel aus Arvenholz vor. Ebenfalls bieten wir neu in unserem Sortiment eine Matratze, welche das Hüsler-Nest-Schlafgefühl auf konven­tionellen Lattenrosten ermöglicht.

AUF EINEN BLICK Hüsler Nest Center Solothurn Stalden 10, 4500 Solothurn Tel. 032 623 78 23 solothurn@huesler-nest-center.ch www.huesler-nest-center.ch Lassen Sie sich von uns inspirieren und beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an der mia in Grenchen am Stand 3. Inserat


W i r m a c h e n I h r To r !

Besuchen Sie uns an der mia (Aussenstand 67)

Wir freuen uns auf Sie!

Aare-Tore GmbH Schachenstrasse 59i 4562 Biberist 032 530 58 21 www.aare-tore.ch


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 27

Pumptrack Grenchen

Nur Fliegen ist schöner Vor drei Jahren eröffnet, hat sich die Pumptrack- und BMX-Trainingsanlage beim Velodrome in Grenchen sowohl bei Anfängern als auch bei Profis einen hervorragenden Namen gemacht. Die rund 8000 Quadratmeter grosse Anlage ist täglich von 8.00 Uhr morgens bis um 20.00 Uhr abends geöffnet und lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen: Der vordere Teil mit einer acht und einer drei Meter hohen Startrampe dient dem professionellen BMX-Training. Dieser Bereich geht anschliessend

fliessend in den Pumptrack über, der sich im hinteren Teil der Anlage erstreckt und von Anfängern und Profis gleichermassen befahren werden kann. Wichtig: Die Benutzung der Anlage ist nur mit geeigneter Schutzausrüstung und geeigneten Fahrgeräten (Velos, Likeabikes, Trottinettes, Skateboards, Inlineskates) erlaubt und erfolgt in jedem Fall auf eigene Gefahr. Auf der ganzen Anlage besteht Helmpflicht! www.tissotvelodrome.ch/home/ pumptrack/ FOTO: MICHEL LÜTHI

Minigolfanlage Grenchen

Vitaparcours Grenchen

Klein sind nur die Bälle

Wenn Schwitzen zum Vergnügen wird

In den 1950er-Jahren erblühte die Jurasonnenseite. Mit dem Zustrom an Arbeiterinnen und Arbeitern für die Industriebetriebe wurde auch das Freizeitangebot ausgebaut. So entstand gleich beim Parktheater Grenchen die zweitälteste Minigolfanlage der Schweiz (die älteste steht in Locarno), die zwei Anlagen – eine Betonpiste (gebaut 1955) sowie eine

Der gut 3 km lange Vitaparcours Grenchen, eingebettet in die idyllische Chappeli-Umgebung, ist der perfekte Treffpunkt für Sportler und Erholungssuchende. Es ist deshalb nicht erstaunlich, dass man die ganze Vielfalt an Out­doorFans auf dem Parcours antrifft. Biker, Pferde, Hunde und natürlich Laufsportler und Spaziergänger: Alle können hier ihrer Leidenschaft frönen. Der Trail beginnt beim Parkplatz an der Romontstrasse. Nach einer kurzen Aufwärmphase, bei der es mit Blick auf die Kapelle Allerheiligen leicht bergab geht, passiert man das Restaurant Chappeli. An der Familienfeuerstelle vorbei führt der Weg Richtung Dählengraben, vorbei am Grenchner Wasserfall bis hinunter zum Dählenhaus. Hier beginnt die grösste Herausforderung: Es gilt, einen Aufstieg mit 115 Stufen zu bewältigen. Oben angekommen führt der Weg am Rand des Dählengrabens weiter Richtung Bergstrasse. Am Waldrand an der nördlichsten Ecke kann man den Ausblick auf Grenchen genies­sen. Es geht weiter, wieder in den Graben hinunter, wo man an lauschigem Plätzchen seine Übungen machen kann. Jetzt geht es dem Witibach entlang wieder aufwärts, am

Eternitanlage (gebaut 1992) – inmitten einer wunderbaren Grünanlage bietet. Geöffnet ist die Anlage von Montag bis Samstag von 14 bis 22 Uhr, sonntags von 10 bis 22 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 5 Franken für Erwachsene und 3 Franken für Kinder bis 16 Jahre. www.mc-grenchen.minigolf.ch FOTO: HANSPETER BÄRTSCHI

Brünneli mit Wasserrad in der Nähe des Witibach-Ursprungs vorbei. In einer langen, leicht steigenden Geraden nähern wir uns dann nach rund 3,1 Kilometern wieder dem Ausgangspunkt. FOTO: MARKUS KOCHER


HÖRtraining

Die Verknüpfungen im Gehirn gezielt trainieren für noch mehr Lebensqualität.

Wie Sie besser Hören Wie Sie besser Verstehen Wie Sie richtig Antworten Wie das HÖRtraining funktioniert Wie Sie Ihre Lebensqualität steigern Kommen Sie noch heute vorbei. Wir freuen uns auf Sie. Herzlichst.

Brigitte Schneiter

Vera Rasser

Sarah Grünberg

Hörtrainerin

Hörgeräte-Akustik-Meisterin

Hörtrainerin


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 29

Sie haben in lauterer Umgebung Schwierigkeiten Ihren Gesprächspartner gut zu verstehen? Sie werden schnell müde, wenn Sie einem Gespräch/Vortrag zuhören möchten? Sie geben zeitweise die falschen Antworten auf bereits gestellte Fragen? Sie haben das Gefühl, dass Ihr Gegenüber undeutlich spricht?

«Je breiter das Fundament ausgelegt ist, desto besser können Sie die einzelnen Worte entschlüsseln und dem Gespräch folgen.»

HÖRtraining kann sowohl mit, aber auch ohne Hörverlust respektive Hörgeräte durchgeführt werden und zielt besonders darauf ab, die Verknüpfungen und Strukturen der Nervenbahnen im Gehirn zu erhalten und zu erweitern. Somit werden direkt am Fundament die wichtigsten Bausteine für eine gute Entschlüsselungs-Fähigkeit gelegt. Sollte ein Hörverlust vorhanden sein, können Sie exklusiv zu Ihrem persönlichen HÖRtraining die neuesten Hörsysteme ausleihen für noch mehr Trainingserfolg undLerneffekt. Nur 10 –15 Minuten am Tag reichen aus. Sie trainieren die Vernetzungen im Gehirn. Sie können einzelne Worte besser erkennen und unterscheiden. Sie sind nicht mehr so müde vom Zuhören. Sie haben wieder mehr Freude an Unterhaltungen und somit auch wieder mehr Lebensqualität.

Es erfolgt eine Basis-Analyse mit der HÖRtrainerin und eine erste Einweisung in die Handhabung des Trainingsgerätes für zu Hause. Sie trainieren täglich 10 –15 Minuten und dokumentieren Ihre persönlichen Trainingsergbnisse im Arbeitsbuch. Regelmässige Kontrolle mit der HÖRtrainierin und Einweisung in neue Übungen.


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 31

Karibikfeeling am Jurasüdfuss In wenigen Tagen startet die Grenchner «Badi» in die neue Saison. Das denkmalgeschützte architektonische Schmuckstück gehört zu den schönsten Freibädern der Schweiz und zählt jedes Jahr rund 100 000 Besucherinnen und Besucher.

Von Markus Kocher

E

insam und verlassen stehen zwei Stapel Liegestühle vor den farbigen Türen der Tageskabinen. Unter dem Vordach wartet ein Rasenmäher auf den Frühjahrsservice. In der Ferne brummt ein Kärcher leise vor sich hin. Gut drei Wochen vor Beginn der Badesaison herrscht beinahe andächtige Ruhe im gut 35 000 m2 grossen Areal der Grenchner Badi. «Doch damit ist es bald vorbei», sagt Paul Markus Joss, Leiter des Schwimmbades. «Spätestens am 14. Mai, der offiziellen Eröffnung der Badesaison, geht die Post ab.» Bevor es so weit ist, gibt es für die Mitarbeitenden der Badeanstalt aber noch jede Menge zu tun. «Neben dem Durchkärchern der ganzen Anlage – allein dafür benötigen wir rund vier Wochen – müssen wir die Kabinen reinigen und vorbereiten, die Spielsachen auswintern und die Wasseraufbereitung in Betrieb nehmen», erklärt der gelernte Werkzeugmacher und technische Kaufmann. «Anfang Mai werden dann die Becken gegen Algen ‹geimpft›, das Wasser eingelassen und die sanitären Anlagen eingerichtet. Und eine Woche vor der offiziellen Eröffnung wird die ganze Anlage in Betrieb genommen.» Apropos Badewasser: Seit vielen Jahren wird das Grenchner Badewasser, das übrigens in Trinkwasserqualität aus den Wasserreservoirs der Stadt kommt, auf angenehme Temperaturen – sprich 22–24 Grad – temperiert. Joss: «Ist das Wasser zu kalt, wird es mit der Holzschnitzelanlage des Berufsbildungszentrums aufgeheizt. Ist es zu warm, was aufgrund der Klimaerwärmung leider immer häufiger der Fall ist, wird es mit Frischwasser gekühlt.» Alles in allem benötigt die Badeanstalt so pro Saison eine Heizenergie von rund 100 000 kWh und verbraucht gegen 40 Mil-

FOTO: ZVG

lionen Liter Frischwasser, Tendenz steigend. Noch eindrucksvoller ist die Zahl der Wasserumwälzungen. Sage und schreibe 2 Millionen Kubikmeter Wasser oder anders gesagt 2 Milliarden Liter rauschen pro Saison durch die Becken der Badeanstalt. Die Stadt lässt sich das Gartenbad, das 1954 bis 1956 durch den bekannten SchwimmbadArchitekten Beda Hefti erbaut und 2004 bis 2011 nach denkmalpflegerischen Richtlinien saniert wurde, denn auch einiges kosten. Der bauliche Unterhalt beläuft sich auf rund 100 000 Franken, die gesam-

ten Betriebskosten auf gut 800 000 Franken pro Jahr. «Dabei inbegriffen sind der neue Ticketautomat, den wir vor der Badi aufgestellt haben, das neue Sonnensegel bei der Spielburg beim Kleinkinder­becken, das Profi-Beachvolleyballnetz oder die neuen Seifenspender», sagt Joss. Kosten, die in den nächsten Jahren kaum sinken dürften. Joss: «Einerseits müssen die Filterpumpen in den nächsten Jahren sukzessive ersetzt werden. Andererseits hat die Folie im Gartenbad auch bald ihr Verfallsdatum erreicht.» FOTO: KASPAR HAUPT

Auf einen Blick * Becken beheizbar * Schwimmerbecken 50 m homologiert * Nichtschwimmerbecken mit Rutschen * Planschbecken mit Sonnensegel * Lernschwimmbecken *N  EU: steht nebst der Kassenbedienung ein Ticketautomat für Einzeltickets und 10er Abonnemente zur Verfügung *N  EU: Nichtraucherzone beim Kleinkinder­becken (Planschbecken) * Sprungturm 1/3/5 Meter * Sprungturm 10 Meter (ab 16.30 Uhr) * Rutschbahn 75 m * Kostenloses WiFi * Kletterwand * Beachvolleyballfeld * Grosses Sportfeld * Grosses Schachspiel * Mehrere Tischtennistische * Fussballtore mit Netz (180 × 120 cm) * Seilbahn * Mietgegenstände * Badekleider und Badetücher * Liegestühle und Sonnenschirme * Garderobenschlösser Für die Kleinsten * Mehrere Spielplätze * Sandkasten mit Wasserpumpe * Sandbagger * Spielburgen


32 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018

«Zähneputzen muss sein. Punkt» Vor gut 1½ Jahren hat die in Grenchen wohnhafte Dentalassistentin, Praxismanagerin und zweifache Mutter Nikolina Stjepic ihren Online-Zahnfee-Shop eröffnet. Wir haben hinter die Kulissen der Zahnfee geschaut.

Von Markus Kocher

dergesetzt und zum Schluss habe ich selber eine Homepage kreiert. Alles in allem hat die Umsetzungsphase gut 1½ Jahre gedauert. WIE SIND DIE ERSTEN ERFAHRUNGEN ALS ZAHNFEE UND FIRMENGRÜNDERIN? Absolut positiv! Trotz des begrenzten Werbebudgets treffen sich bereits viele Mütter auf den Online-Plattformen der Zahnfee und tauschen sich regelmässig aus. Und selbstverständlich freue ich mich besonders, wenn mal ein Mann bei uns vorbeischaut (lacht). WIE GEHT ES WEITER? Aktuell kann man im Zahnfee-Shop gut 160 Produkte erwerben. Dieses Angebot wollen wir weiter ausbauen. Des Weiteren arbeiten wir an einer eigenen Produktelinie, die wir in den nächsten Monaten lancieren wollen. Und last, but not least wollen wir in Zukunft drei- bis viermal pro Jahr einen informativen Newsletter herausgeben.

Aktuell kann man ihm Zahnfee-Shop von Nikolina Stjepic rund 160 Produkte erwerben.  FRAU STJEPIC, WIE UM HERRGOTTS WILLEN KOMMT MAN AUF DIE IDEE, ZAHNFEE ZU WERDEN? Nikolina Stjepic (lacht): Das ist eine lustige Geschichte. Als Teenager hatte ich nämlich panische Angst vor dem Zahnarzt. Doch kurz vor dem Abschluss meiner obligatorischen Schulzeit stand wieder einmal ein Zahnarztbesuch auf dem Programm. Und da ich noch keine Ahnung hatte, was ich nach der Schule machen soll, habe ich mich in der Praxis kurzerhand für eine Schnupperlehre beworben. MIT DEM RESULTAT… …dass ich bei meinem Zahnarzt schnuppern durfte, mir die Arbeit

extrem gefallen hat und ich anschliessend ein Praktikumsjahr und die Lehre zur Dentalassistentin absolviert habe. WAS GEFÄLLT IHNEN DENN BESONDERS GUT AN DIESEM BERUF? Die Abwechslung, die Selbstständigkeit, der Kundenkontakt und das grosse medizinische Wissen, das man sich im Lauf der Zeit aneignet. UND WIE IST DIE IDEE ZUM ONLINE-SHOP ENTSTANDEN? Ziemlich genau vor drei Jahren, kurz nach der Geburt unserer ersten Tochter.

FOTO: ZVG

MIT WELCHEM GRUNDGEDANKEN? Dass ich die Bedürfnisse der kleinen Patienten sowie der Mamis und Papis aufgrund meines Berufs bestens kenne und ich ihnen auf der Suche nach der perfekten individuellen Mundhygiene weiterhelfen kann. Zudem war ich vom Angebot der Grossverteiler in Sachen Mundhygiene etwas enttäuscht und der Meinung, dass ich das besser kann. WIE GING ES WEITER? In einer ersten Phase habe ich so viele Infos wie möglich zusammengetragen. Anschliessend habe ich mich mit den rechtlichen Aspekten einer Firmengründung auseinan-

ZU GUTER LETZT: WAS MACHT DIE ZAHNFEE, WENN DIE EIGENEN TÖCHTER DIE ZÄHNE NICHT PUTZEN WOLLEN? Sie versucht, möglichst geduldig zu bleiben (lacht). Oft hilft es, wenn man die Sache spielerisch angeht, zum Beispiel mit einem lustigen Zahnputzlied oder einem witzigen Trickfilm. Dank You­ tube, Facebook, Apps & Co. sind der Kreativität praktisch keine Grenzen gesetzt. Und wenn alles nichts hilft, muss halt ein Befehl her. Denn Zähneputzen muss sein. Punkt.

www.zahnfee-shop.ch


34 | TREFFPUNKT GRENCHEN | MAI 2018

GAG mit Sport à discrétion Für Eishockey- und Fussballbegeisterte ist «MySports Pro» von der GAG/Quickline unentbehrlich, wenn es um die Zusammenstellung des Fernsehgenusses geht. Was viele nicht wissen: Das Senderpaket beinhaltet gleichzeitig zahlreiche weitere Programme mit interessanten und aktuellen Sportinhalten.

S

eit Beginn der EishockeySaison wurde das umfangreiche Fernsehangebot der GAG/Quickline nochmals massiv mit Sportinhalten erweitert. Denn mit dem Angebot «MySports Pro» hat sich die GAG mit weiteren Schweizer Kabelnetzbetreibern auch die Übertragungsrechte der Swiss Hockey League und der deutschen Bundesliga gesichert. Den sportbegeisterten Kundinnen und Kunden können so weitere exklusive Inhalte angeboten werden. Nebst den beliebten Sportarten Eishockey und Fussball werden viele weitere Sportarten aus der Schweiz, Europa und aller Welt für ganze

25 Franken angeboten. Im Abonnementspreis sind nicht nur die insgesamt zehn zusätzlichen MySports- und Sky-Sender in HD-Qualität enthalten, sondern zudem auch das Senderpaket «Sports» mit insgesamt acht Programmen. Sportarten wie Leichtathletik, Basketball, Tennis, Beach- und normales Volleyball, Motorsport in allen Facetten, Reiten und Curling oder die speziellen, von Red Bull produzierten Extremsportarten. «MySports Pro» bietet für alle sportaffinen Zuschauerinnen und Zuschauern ein breites Angebot an sportlichen Inhalten. Und dies erst noch zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Quickline TV Air Free: Beste Unterhaltung auch unterwegs Mit der von GAG/Quickline entwickelten App «Quickline TV Air Free» können alle Sportinhalte auch unterwegs konsumiert werden. Die Highlights beim mobilen Empfang sind u. a. 130 Programmsender inklusive der 30 Stunden Replay- und der 10 Stunden Aufnahme-Funktion. Natürlich ebenfalls mit dem Zugang zum Angebot von «MySports». Für Kundinnen und Kunden aus dem Versorgungsgebiet der GAG ist «Quickline TV Air Free» – auf An– droid oder Apple-Smartphones – in Verbindung mit einem Internetprodukt von Quickline kostenlos erhältlich. Die App kann ganz einfach im

entsprechenden App-Store heruntergeladen werden! Die Mitarbeitenden der GAG stehen im Showroom am Geschäftssitz oder per Telefon oder E-Mail gerne mit Rat und Tat zur Seite, damit auch Sie die beste Telekomlösung und die besten Sportangebote für Ihre Bedürfnisse erhalten. Informationen erhalten Sie jederzeit auch online unter www.gagnet.ch oder (ZVG) www.quickline.ch Zus. Sender in MySports Pro: Eurosport 1 HD (DE), Eurosport 2 HD (DE), Sport1 + HD (DE), Sportdigital HD (DE), Motorsport-TV HD (DE/ EN), Motorvision HO (DE), Sport 1 US HD (DE/EN) und Extreme Sports Channel (EN) Inserat


MAI 2018 | TREFFPUNKT GRENCHEN | 35

Auf dem Sprung nach oben Teilnehmer an den diesjährigen Junioren-Europameisterschaften in Baku, 2. Rang an der Junioren-SchweizerMeisterschaften 2017, Preisträger der Sportlerehrung der Stadt Grenchen: Der 15-jährige Luc Waldner gehört im Trampolinsport zu den grössten Schweizer Nachwuchs­ hoffnungen.

Markus Kocher, Foto: Ueli Waldner

E

ine volle Halle, ein unglaublich hohes Niveau der geturnten Übungen und am freien Tag eine Einladung in die Schweizer Botschaft: Die Woche in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, werde ich mit Sicherheit nie mehr vergessen.» Luc Waldner kommt aus dem Schwärmen nicht heraus, wenn er auf die Trampolin-Europameisterschaften zu sprechen kommt, an denen er Mitte April teilgenommen hat. Und auch mit seinen Wettkämpfen sei er ganz zufrieden, sagt der Nachwuchs-

«BEREITS ALS FÜNFJÄHRIGER HABE ICH MIT TURNEN BEGONNEN» sportler, der vor gut 1½ Jahren vom Breiten- in den Leistungssport gewechselt hat und der sich seither fünfmal pro Woche – zweimal beim Heimverein TV Grenchen, dreimal im Leistungszentrum Liestal – auf dem Trampolin in die Höhe schraubt. Trotz schwierigen Lichtverhältnissen und einer extrem hohen Halle, die die Orientierung während der Sprünge zu einer kniffligen Aufgabe gemacht habe, habe er seine Übungen in Baku ganz ordentlich durchziehen

können. Doch selbstverständlich habe er noch viel Luft nach oben, ergänzt Waldner, der als Fernziel die Teilnahme an der Olympiade 2024 in Paris nennt. Vor allem bei der Haltung und der Ausführung der einzelnen Sprünge trenne ihn noch einiges von der Weltspitze. Um an seiner Sportkarriere weiterzuarbeiten, besucht er in wenigen Wochen das Sportgymnasium in Liestal, wo er genügend Zeit für Training und Ausbildung hat. Zum Trampolinsport gekommen ist Luc Waldner im Alter von gut elf Jahren. Allerdings sei er auch die Jahre zuvor bis zu sechsmal pro Woche in der Turnhalle gestanden. Waldner: «Da meine Eltern selber begeisterte Kunstturner gewesen sind, haben sie mich bereits als Fünfjährigen mit in den Turnverein genommen. Und so bin ich nach und nach in die Turnszene reingerutscht.» Mit der Zeit habe er die Lust auf Reck und Barren aber mehr und mehr verloren. Und als er nach einer Blinddarmoperation mehrere Wochen lang nicht mehr habe trainieren können, habe er das zum Anlass genommen, mit dem Kunstturnen aufzuhören und aufs Trampolin zu wechseln. Ein Schritt, den der 1,72 grosse und 62 kg schwere Nachwuchssportler («Ein paar Kilo mehr Muskeln dürften es in zwei, drei Jahren schon sein») noch nie bereut hat. Besonders gefallen dem sportlichen Multitalent, das bereits

vier Monate nach seinen ersten Sprüngen die ersten Doppelsalti gesprungen ist, die Eleganz der Bewegungen und das Gefühl des Fliegens und der Freiheit. So weit, so gut. Doch ist bei all den Salti,

«EIN PAAR KILO MEHR MUSKELN WÜRDEN NICHT SCHADEN»

Schrauben und hohen Sprüngen die Angst vor einer schweren Verletzung nicht unglaublich gross? Luc Waldner, dessen schwierigster

Sprung derzeit ein dreifacher gebückter Vorwärtssalto mit halber Schraube ist, verneint vehement: «Ganz im Gegenteil. Da man den Schwierigkeitsgrad einer Übung nur ganz langsam steigert und besonders schwierige Sprünge im gesicherten Rahmen oder sogar an der Loge übt, sind schwere Verletzungen in unserer Sportart – im Gegensatz zu Kontaktsportarten – eher selten. Ich habe mich bisher ein einziges Mal schwerer verletzt. Vor gut drei Jahren habe ich mir bei einer missglückten Landung die Patellasehne angerissen. Und im letzten Jahr habe ich mir am eigenen Knie das Kinn aufgeschlagen. Im Gegensatz zu Skifahrern oder Handballern, die ja praktisch permanent verletzt sind, wahrlich keine schlechte Bilanz.»


17 03 05 treffpunkt grenchen  

Treffpunkt Grenchen 2018

17 03 05 treffpunkt grenchen  

Treffpunkt Grenchen 2018