098_2021

Page 1

CH Regionalmedien AG I Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern I Obere Bahnhofstrasse 5 I 8910 Affoltern am Albis I Telefon 058 200 5700 I www.affolteranzeiger.ch I Auflage 26 633 I AZ 8910 Affoltern a. A. I Post CH AG

Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr wünscht Ihnen

Fahrzeuge sind unsere Leidenschaft

AUS DEM BEZIRK AFFOLTERN I Nr. 98 I 175. Jahrgang I Freitag, 17. Dezember 2021

Gesund ernähren

Die Tagesstrukturen der Primarschule Wettswil setzen auf eine eigene Küche. > Seite 3

Meldefrist läuft

Die Gemeinde Knonau informiert über den Ablauf der Erneuerungswahlen. > Seite 5

Neue Leitung

In der Bibliothek Hedingen übernimmt Nicole Gerber von Leonie Ackermann. > Seite 5

Feierlich verabschiedet Baugesuch eingereicht

Die Hedinger Lehrerschaft hat sich mit einem Event bei Schulleiter Ueli Trindler bedankt. > Seite 11

Am Steuerfuss in Mettmenstetten gibt es nichts zu rütteln Grossaufmarsch an Gemeindeversammlung: geplante Steuererhöhung deutlich abgelehnt Um die Fremdverschuldung zu verringern, schlug der Gemeinderat Mettmenstetten den Stimmberechtigten vor, den Steuerfuss von 78 auf 82 Prozent anzuheben. Das Ansinnen stiess auf grossen Widerstand: 364 Personen strömten in die Turnhalle – und schickten den Antrag bachab. von livia häberling Gegen 22 Uhr wurde amtlich, was sich schon zu Beginn des Abends erahnen liess: Es ist zwar unbestritten, dass Mettmenstetten in seine Schulen investiert. Doch in welchem Tempo die Schulden für diese Grossprojekte wieder abgebaut werden, darüber denkt ein Grossteil der anwesenden Stimmberechtigten anders als der Gemeinderat. Von allen Dorfwinkeln strömten die Damen und Herren am Montagabend in die Mehrzweckhalle Wygarten. Der Raum füllte sich, bald mussten zusätzliche Stühle in den Saal gekarrt werden, später wurden Bänke hineingetragen. Um 19.30 Uhr war an einen Versammlungsbeginn noch nicht zu denken. «Wir wurden überrannt, aber wir stehen noch», sagte Gemeindepräsident René Kälin um 19.40 Uhr, «geben Sie uns noch ein paar Minuten.» Als er den Abend um 20 Uhr doch noch eröffnen konnte, stellte er fest: «Wir haben eine Besetzung wie noch nie.» 364 Stimmberechtigte sassen Ellbogen an Ellbogen im Saal, für den es vor dem Grossandrang noch ein CoronaSchutzkonzept gegeben hatte. Dieses hätte Personen ohne Zertifikat im hinteren Bereich der Turnhalle vorgesehen, wo die Abstände zwischen den Stühlen grosszügiger waren. Nun war man froh, dass überhaupt alle einen Platz fanden. Einige waren ob dieser Menschendichte im Raum beunruhigt, schliesslich ist immer noch Pandemie. Um die Luftqualität zu verbessern, wurden die Klappfenster gekippt. Das wiederum kritisierten jene als Zumutung, die nun froren.

Jedenfalls: Man fing dann an. Als Erstes war das Budget 2022 an der Reihe. Die Investitionsrechnung im Verwaltungsvermögen sieht Ausgaben von 10 385 700 Franken und Einnahmen von 100 000 Franken vor. In der Erfolgsrechnung steht ein Gesamtaufwand von 26 552 900 Franken einem Ertrag (ohne ordentliche Steuern) von 12 880 800 Franken gegenüber, was einen Aufwandüberschuss von 13 672 100 Franken ergibt. Wiederum wird mit Steuereinnahmen von 13 120 000 Franken gerechnet, womit für das Rechnungsjahr 2022 voraussichtlich ein Aufwandüberschuss von 552 100 Franken resultiert. Der Gemeinderat hat der Versammlung bei diesem ersten Traktandum zwei Anträge gestellt. Die Aufwände sollten mit dem Budget genehmigt werden, und der geplante Steuerertrag (der bereits mit 82 Prozent errechnet war) mit dem Antrag zur Erhöhung des Steuerfusses.

Schülerzahlen steigen rasant «Eine Anhebung des Steuerfusses ist nie eine frohe Botschaft», sagte René Kälin. Es stimme, dass der Gemeinderat einst gesagt habe, das Generationenprojekt «Mett» sei ohne Steuererhöhung machbar. Dabei habe man sich auf das damalige Wachstum bezogen. Nun sei die Bevölkerung allerdings noch stärker gewachsen, dies vor allem bei den Kindergarten- und Schulkindern. Allerdings sei nicht nur der Bau von Schulen teuer, sondern auch deren Betrieb, rechnete René Kälin vor. Finanzvorstand Beat Bär verdeutlichte diese Zahlen in seiner anschliessenden Detailpräsentation: 44 Prozent der Gesamtaufwände gehen auf das Konto der Bildung, die Aufwandsteigerung für das kommende Jahr wurde auf 1,1 Millionen Franken errechnet. Dies auch wegen erstmaliger Abschreibungen für das Schulraumprojekt. Zugleich stehen im Jahr 2022 nochmals erhebliche Investitionen an, betonte Beat Bär. Allein für den Anschluss an die ARA Schönau sind es 2,4 Millionen und im Schulbereich 6 Millionen Franken. In den finanzpolitischen Zielen habe man festgehalten, die Ver-

Nachlöscharbeiten vor der Entsorgungshalle. (Bild Feuerwehr Affoltern)

Damit alle 364 Stimmberechtigten einen Platz fanden, mussten zusätzliche Bänke (links) in die Turnhalle getragen werden. (Bild Livia Häberling) schuldung innert zehn Jahren wieder auf unter zehn Millionen Franken zu reduzieren. Dieses Ziel scheine jedoch nur mit einer Steuererhöhung erreichbar, so Bär. Flankiert werden die Bemühungen zum Schuldenabbau von zwei Liegenschaftsverkäufen, die total 7,4 Millionen Franken einbringen sollen. Zirka im Jahr 2030 könnte der Steuerfuss wieder gesenkt werden, stellte Bär in Aussicht.

«Massvolle Verschuldung ist zumutbar» Im Anschluss folgten die Fragen der Stimmberechtigten. Ein Votant erkundigte sich, wie sich die finanzielle Lage der Gemeinde ohne Steuerfusserhöhung entwickeln würde. Ein Steuerprozent mache zirka 200 000 Franken aus, wie Beat Bär erklärte. Entsprechend würde sich der Aufwandüberschuss um zirka 800 000 Franken vergrössern. Es folgten weitere Wortmeldungen zu den prognostizierten Schülerzahlen, aber auch zu Budgets aus früheren Jahren, bei denen der Gemeinderat regelmässig zu pessimistisch kalkuliert habe, wie es nun hiess. Mehrfach seien Aufwandüberschüsse prognostiziert und Ertragsüberschüsse erwirtschaftet worden. Dieser Logik folgend, dürfte das Ergebnis auch 2022 besser ausfallen als budgetiert, so ein Votant. Der Gemeinderat hielt dagegen. Man habe die Steuereinnahmen fürs kommende Jahr bereits

progressiv kalkuliert. In den Wortmeldungen festigte sich die Haltung, eine massvolle Verschuldung sei Mettmenstetten zuzumuten und die Steuererhöhung nicht notwendig. Um 21.45 Uhr schritt man zur Abstimmung. Das Budget 2022 fand mit 187 Ja- zu 137 Nein-Stimmen eine Mehrheit. Im Anschluss stellte Louis Hafner, Präsident der SVP Mettmenstetten, den Antrag, der Steuerfuss sei auf 78 Prozent zu belassen. In der folgenden Abstimmung sprachen sich 63 Personen im Saal dafür aus, dass der Steuerfuss um vier Prozent auf 82 Prozent erhöht wird. Mehr als viermal so viele – 283 Personen – stimmten jedoch dem Gegenantrag zu, mit dem der Steuerfuss unverändert bleibt. In der Schlussabstimmung bestätigten 298 Personen den Antrag, der Steuerfuss sei bei 78 Prozent zu belassen. 13 Stimmberechtigte wiesen ihn mit einem «Nein» ab. Nach einer Pause ging man zu den beiden anderen Geschäften des Abends über. Auf dem Programm stand neben einer Kreditgenehmigung für die Sanierung eines Kindergartenpavillons auch ein Landverkauf. Wie mit der Erhöhung des Steuerfusses sah der Gemeinderat auch mit diesem Geschäft vor, die Fremdverschuldung zu reduzieren. Das Ansinnen hatte bei den Stimmberechtigten einen ähnlich schweren Stand.

> Weiterer Bericht auf Seite 3

Grossbrand in Affoltern

Stars auf der Freiluftbühne

Der Brand einer Entsorgungshalle in Affoltern hat am frühen Mittwochmorgen, 15. Dezember, einen hohen Sachschaden verursacht. Ein Feuerwehrmann wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Dieser habe Rauch «abbekommen», sei aber am selben Morgen noch gesund wieder entlassen worden, gab Alexander Smolinsky, Einsatzleiter und Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Affoltern, Entwarnung. (tst.)

Die beiden bekannten Schweizer Musiker Loco Escrito und Nickless haben am letzten Freitag die jungen Patientinnen und Patienten der Kinder-Reha in Affoltern mit einem Kurzkonzert überrascht. Dazu wurde das Dach eines Nebengebäudes zur Bühne umfunktioniert. Die Kinder und Jugendlichen konnten das Konzert mit ihren Eltern und dem Pflegepersonal coronakonform vom Fenster aus mitverfolgen. (tst.)

> Bericht auf Seite 7

> Bericht auf Seite 23

Die Gewobag plant in Wettswil Genossenschaftswohnungen für alle Generationen. > Seite 13

Die Pensionierten müssen ersetzt werden Altersbedingte Abgänge schaffen Personalmangel – auch im Bezirk Affoltern, wie eine Umfrage unter den grösseren Arbeitgebenden bestätigt. Eine Studie der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich, meldet in den nächsten Jahren ungewöhnlich viele Abgänge von Fachkräften infolge Pensionierung. Auch im Säuliamt beschäftigen sich viele Firmen mit dem Problem des Fachkräftemangels. Eine Umfrage unter den grösseren Arbeitgebern im Bezirk Affoltern zeigt, dass bereits umfangreiche Massnahmen getroffen werden. Im Vordergrund steht die Lehrlingsbildung, eine interne Schulung, aber auch die Schaffung eines guten Betriebsklimas. Auch eine Weiterbeschäftigung von motivierten Angestellten mit einem reduzierten Pensum hilft, Lücken zu vermeiden. Alle befragten Unternehmer und Unternehmerinnen haben das Problem erkannt und treffen bereits seit längerer Zeit Massnahmen. (mm)

> Bericht auf Seite 13 ANZEIGEN

Erfolg beginnt mit einem Gespräch rung 14 Jahre Erfah vermittelt 450 Immobilien

Paul Stöckli, 076 417 17 17 paul.stoeckli@remax.ch

Festtagsabo Einen Monat lang trainieren soviel Sie wollen.

r ezembe 1.– 31.D r. 59.– r F wählbar für nutu m frei Startda

Telefon 044 760 06 06 www.tt-hedingen.ch

044 761 20 40

IHRE SPITEX-NUMMER, WENN SIE AM LIEBSTEN ZUHAUSE GEPFLEGT WERDEN MÖCHTEN. SPITEX-AFFOLTERN.CH PHS AG, 8910 AFFOLTERN

50050 9 771661 391004


Ärztlicher Notfalldienst

Auf einmal bist du nicht mehr da, und keiner kann's verstehen. Im Herzen bleibst du uns ganz nah, bei jedem Schritt, den wir nun gehen. Nun ruhe sanft und geh' in Frieden,

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist das Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

In Notfällen wende man sich zuerst immer über die Praxisnummer an den Hausarzt, bei Abwesenheit erhält man über den Telefonbeantworter die Nummer des AERZTEFON: 0800 33 66 55. Bei Verkehrsunfä fällen Telefon 117 oder Telefon 044 247 22 11.

ABSCHIED

Traurig nehmen wir Abschied von unserem Vater, Schwiegervater, Grossvater «Papu Georg» und «Simpethere»

Traurig, aber auch dankbar für die gemeinsame Zeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau, unserer liebevollen Mutter, Tochter, Schwester, Schwiegertochter, Schwägerin, Tante und Gotte

Georg Gottardo Faoro

Gaby Hagger-Würsch G aby H agger-Würsch

10. November 1942 – 13. Dezember 2021

21. Juli 1966 – 5. Dezember 2021

Nach einem langen, erfüllten Leben durfte er friedlich einschlafen. Wir gönnen Dir ewige Ruhe.

Telefon 144 für Sanitäts-Notruf

Viel zu früh, ist sie von uns gegangen. Auf ihrer letzten Reise in die USA ist sie friedlich eingeschlafen.

Christian und Andriana Faoro mit Leandros und Alexandros Nikos und Maria Goutziomitros

Auflage des Kollokationsplanes

Wir vermissen Dich sehr.

Die Beisetzung findet im engsten Familien- und Freundeskreis auf dem Friedhof Affoltern am Albis statt.

In der konkursamtlichen Liquidation der Erbschaft von Karl Rapp, geb. 30.11.1919, von Zürich, wohnhaft gewesen in 8907 Wettswil a.A, gestorben am 15.04.2013, liegt der Kollokationsplan den beteiligten Gläubigern beim Konkursamt Schlieren zur Einsicht auf.

Traurig und dankbar nehmen wir Abschied: Andy Hagger-Würsch Jasmin Hagger & Eric Schwärzler Joel Hagger Silvia & Alois Würsch-Keller Doris Schneider & Martin Honisch mit Natalie, Samuel und Silvan Lydia Hagger-Wagner Stefan & Rebekka Hagger-Fiechter mit Nicola und Tabea Daniel & Margrit Hagger-Rice Corinne Hagger & Christian Rohner Verwandte und Freunde

Traueradresse: Christian Faoro, Im Zelgliacher 8, 8908 Hedingen

Bezüglich der Klage- und Beschwerderechte usw. wird auf die Bekanntmachung im Schweizerischen Handelsamtsblatt vom 17. Dezember 2021 verwiesen. Schlieren, 17. Dezember 2021 KONKURSAMT SCHLIEREN Uitikonerstrasse 9 8952 Schlieren

Schluss der konkursamtlichen Nachlassliquidation

Der Trauergottesdienst findet am Mittwoch, 22. Dezember 2021, um 14 Uhr in der reformierten Kirche Ottenbach statt. Es gilt eine Maskentrag- und Zertifikatspflicht in der Kirche. Die Urnenbeisetzung erfolgt in Ottenbach im engsten Familienkreis.

Wahlerklärung für die stille Erneuerungswahl der Sekundarschulpflege Obfelden-Ottenbach für die Amtsdauer 2022 - 2026) Auf die Wahlanordnung vom 19. Oktober 2021 sind der Sekundarschulpflege ObfeldenOttenbach folgende Personen als gültige Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen worden:

Im Sinne von Gab by bitten wiir ansttellle von Blumen um eiine Spend de an die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft, 8031 Zürich, PC 80-8274-9; Vermerk: Gaby Hagger.

Die konkursamtliche Liquidation über den Nachlass von Aldo Josef Campagnoli, geb. 10. Februar 1949, von Zürich ZH, gest. 8. März 2020, wohnhaft gewesen in Knonau ZH, ist durch Urteil des Bezirksgerichtes Affoltern, Einzelgericht, vom 9. Dezember 2021 als geschlossen erklärt worden.

x x x x x

Traueradresse: Andy Hagger-Würsch, Steinernstr. 12, 8913 Ottenbach

Affoltern am Albis, 17. Dezember 2021

Die Sekundarschulpflege Obfelden-Ottenbach hat für die Amtsdauer 2022 – 2026 als gewählt erklärt:

Konkursamt Affoltern Bahnhofplatz 9, Postfach 8910 Affoltern am Albis

Schluss des Konkursverfahrens Das Konkursverfahren über Rasa Milovanovic, geb. 27.07.1971, Staatsangehörigkeit: Serbien, wohnhaft Im Grund 5, 8910 Affoltern am Albis, ist durch Urteil des Bezirksgerichtes Affoltern, Einzelgericht, vom 09.12.2021 als geschlossen erklärt worden. Affoltern am Albis, 17.12.2021 Konkursamt Affoltern Bahnhofplatz 9, Postfach 8910 Affoltern am Albis

Römisch-katholische Kirchgemeinde Bonstetten Beschluss der Kirchgemeindeversammlung vom 12. Dezember 2021

Batur Jure Bulliard Sirin Hegglin Etter Christa Vargas Doris Williner Kevin

Nach Ablauf der Nachfrist von 7 Tagen sind nur diese Personen definiv zur Wahl vorgeschlagen. In Anwendung von § 54 des Gesetzes über die politischen Rechte und Art. 8 der Gemeindeordnung sind damit die Voraussetzungen für eine stille Wahl erfüllt.

1. Als Mitglieder der Sekundarschulpflege Obfelden-Ottenbach: Name, Vorname

Geschlecht m/w

Geb.Jahr

Beruf

Wohnort

Heimatort

Partei

bisher/ neu

Batur Jure

m

1981

Group CFO/COO

Obfelden

Urdorf/ZH

bisher

Bulliard Sirin

w

1986

Landschaftsarchitektin

Obfelden

Altdorf/UR

bisher

Hegglin Etter Christa

w

1974

kaufm. Angestellte

Obfelden

Menzingen/ZG

Die Mitte

bisher

Vargas Doris

w

1976

Kauffrau

Ottenbach

Mosnang/SG

neu

Williner Kevin

m

1988

Arbeitsagoge und Berufsschullehrer

Ottenbach

Embd/VS

neu

Gegen diesen Beschluss kann, von der Veröffentlichung an gerechnet, bei der Rekurskommission der Römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich, Hirschengraben 66, 8001 Zürich – wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte oder ihre Ausübung innert 5 Tagen und – im Übrigen wegen Verstosses gegen übergeordnetes Recht, Überschreitung der Gemeindezwecke oder Unbilligkeit innert 30 Tagen schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen. Das Protokoll der Kirchgemeindeversammlung liegt ab 22. Dezember 2021 im katholischen Pfarreisekretariat zur Einsicht auf und wird gleichzeitig auch auf unsere Homepage aufgeschaltet. Bonstetten, 12. Dezember 2021 Kirchgemeinderat St. Mauritius Bonstetten

Es ist schwer, einen geliebten Menschen so plötzlich zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel Liebe, Freundschaft und Achtung unserem

Ruedi «Vovi» Vollenweider entgegengebracht wurde. Wir danken allen von Herzen, die Ruedi auf seinem letzten Weg begleitet und mit Worten, Briefen, Karten, Blumen, Spenden und anderen Liebenswürdigkeiten ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht haben. Zwillikon, im Advent 2021

Die Trauerfamilie

2. Als Präsidentin bzw. Präsident der Sekundarschulpflege Obfelden-Ottenbach: Name, Vorname

Geschlecht m/w

Geb.Jahr

Beruf

Wohnort

Heimatort

Partei

bisher/ neu

Batur Jure

m

1981

Group CFO/COO

Obfelden

Urdorf/ZH

neu

3. Gegen diesen Beschluss kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Affoltern am Albis, Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. c VRG). Die Rekursschrift hat einen Antrag und dessen Begründung zu enthalten. Obfelden, 17. Dezember 2021 Sekundarschulpflege Obfelden-Ottenbach

Zürich, im Dezember 2021 Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken. Theodor Fontane

Traurig, aber unendlich dankbar für die vielen schönen unvergesslichen Erinnerungen nehmen wir Abschied von unserem geliebten

Heinz Kuhn

Folgende Geschäfte wurden behandelt und genehmigt: – Jahresrechnung 2020 – Voranschlag 2022 und Festsetzung des Steuerfusses 2022 – Videoüberwachung zum Objektschutz – Neue Kirchgemeindeordnung

HERZLICHEN DANK

5. Dezember 1936 – 11. Dezember 2021

Erneuerungswahl Notar für die Amtsdauer 2022 - 2026 Stille Wahl Am 23. November 2021 wurde der untenstehende Wahlvorschlag publiziert. Innert der gesetzlich vorgegebenen Nachfrist wurde dieser weder geändert noch zurückgezogen. Es wurden auch keine neuen Wahlvorschläge eingereicht. In Anwendung von § 54 des Gesetzes über die politischen Rechte wird somit für die Amtsdauer 2022 –2026 als still gewählt erklärt: Name

Vorname Geschlecht Geburtsjahr

Mohni Andreas

männlich

1973

Heimatort

Beruf

Adresse

bisher/ neu

Partei

Wynigen

NotarStv.

Knonau

neu

parteilos

Gegen diese Wahl kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Affoltern, Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. 17. Dezember 2021 Stadtrat Affoltern am Albis

Ein fürsorglicher, warmherziger, engagierter, umsichtiger, stets positiv eingestellter und humorvoller Mensch ist von uns gegangen. In unseren Herzen wird er für immer weiterleben. Ruth Kuhn-Graf Karin und Ivo Vasella-Kuhn mit Carla und Livio Marion und Othmar Künzli-Kuhn mit Melina und Noemi Ruth Feldbauer-Kuhn und Familie Doris Kuhn Marianne und Peter Mathis-Kuhn und Familie Ursula Welti-Graf und Familie Die Abschiedsfeier findet am Dienstag, 21.12.2021 um 14.00 Uhr in der Kirche St. Peter in 8001 Zürich statt, Teilnahme nur mit gültigem COVID-Zertifikat (2G). Die Urnenbeisetzung erfolgt im engsten Familienkreis im Friedhof Wettswil a/A. Anstelle von Blumenspenden gedenke man Médecins Sans Frontières, 1211 Genève, Postkonto 12-100-2, IBAN CH18 0024 0240 3760 6600 Q, Vermerk Heinz Kuhn. Traueradresse: Ruth Kuhn, Hohlstrasse 459, 8048 Zürich


Bezirk Affoltern

Fokus auf Qualität und Nachhaltigkeit Der Kanton Zürich soll der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (IVöB) beitreten. Das hat der Regierungsrat dem Kantonsrat beantragt. Die Kantone haben das schweizweit harmonisierte öffentliche Beschaffungsrecht am 15. November 2019 einstimmig verabschiedet. Zu grundlegenden Änderungen des öffentlichen Beschaffungswesens würde der Beitritt zur IVöB im Kanton Zürich nicht führen, teilt der Regierungsrat mit. Für den Vollzug verspricht sich der Kanton allerdings wichtige Änderungen. So könne zum Beispiel die Einkaufspraxis der öffentlichen Hand stärker auf Nachhaltigkeitsanliegen und die Stärkung des Qualitätswettbewerbs gegenüber dem Preiswettbewerb ausgerichtet werden. (red.)

WIR GRATULIEREN Zum 95. Geburtstag Heute Freitag, 17. Dezember, senden wir die allerbesten Wünsche für eine gute Gesundheit sowie gute Laune zu Severina Faoro-Zatta in Obfelden. Die Jubilarin feiert ihren 95. Geburtstag – herzliche Gratulation!

Zum 85. Geburtstag Zum 85sten Mal Geburtstag feiern! Das darf morgen Samstag, 18. Dezember, Blanka Häberling-Leuppi in Obfelden. Wir wünschen der Jubilarin alles Gute und einen freudigen Festtag.

Zum 80. Geburtstag Alles Gute zum 80. Geburtstag wünschen wir am Montag, 20. Dezember, Beatrice Egli in Affoltern. Wir gratulieren und wünschen ein Fest in fröhlicher Runde.

Herausgeberin: CH Regionalmedien AG Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern Obere Bahnhofstrasse 5 8910 Affoltern a. A. Leiterin: Barbara Roth Chefredaktor: Thomas Stöckli redaktion@affolteranzeiger.ch Redaktion: Livia Häberling Stefan Schneiter Copyright: Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für eingesandtes Material Gesamtauflage: 26 633 Beratung und Verkauf Inserate: Elisabeth Zipsin/Christine von Burg Telefon 058 200 57 00 inserat@affolteranzeiger.ch Spezial- und Sonderseiten: Kaspar Köchli Telefon 058 200 57 14, M 079 682 37 61 kaspar.koechli@chmedia.ch Tarife: www.affolteranzeiger.ch Annahmeschluss Inserate: Dienstagausgabe: Montag, 8.00 Uhr Freitagausgabe: Mittwoch, 16.00 Uhr Todesanzeigen: 11.00 Uhr am Tag vor Erscheinen Abonnementspreise: ¼ Jahr Fr. 79.– ½ Jahr Fr. 97.– 1 Jahr Fr. 170.– Aboservice: abo@affolteranzeiger.ch Telefon 058 200 55 86 Kontakt: Alle Mitarbeiter erreichen Sie unter vorname.name@chmedia.ch Druck: Mittelland Zeitungsdruck AG, Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Ein Produkt der Verleger: Peter Wanner, www.chmedia.ch Beteiligungen der CH Media AG auf www.chmedia.ch

Freitag, 17. Dezember 2021

Parzelle bleibt im Besitz der Gemeinde Mettmenstetten: Sanierung bewilligt, Grundstückverkauf abgelehnt Nach Budget und Steuerfuss hatten die Stimmberechtigten über die Sanierung eines Doppelkindergartens zu entscheiden. Dieses Geschäft war unbestritten. Nochmals für Diskussionen sorgte hingegen der geplante Grundstückverkauf, mit dem die Gemeinde weitere Schulden abbauen wollte. von livia häberling Nach der Abstimmung über Budget und Steuerfuss hatten ein paar Personen den Saal verlassen. Nachdem die Stimmberechtigten neu ausgezählt waren – nun waren es 352 –, stieg man in das zweite Geschäft des Abends ein. Dieses betraf die Genehmigung des Bauprojekts und die Bewilligung des Objektkredits über 734 000 Franken für Sanierung und Umbau des Doppelkindergartens «Pavillon» an der Schulhausstrasse 14a. Heute führe man in Mettmenstetten sieben Kindergartenklassen, erläuterte Finanz- und Liegenschaftsvorstand Beat Bär. Aufgrund des hohen Bevölkerungswachstums rechne man bis 2028 jedoch mit siebeneinhalb Klassen. Mittelfristig habe man deshalb nicht genügend Platz. Der Schulpavillon auf der Wiese neben der abgerissenen Turnhalle Gramatt sei ursprünglich als Provisorium gedacht gewesen, faktisch würden aber bis heute zwei Klassen darin unterrichtet. Eine Auswertung mehrerer Um- und NeubauOptionen habe ergeben, dass eine umfassende Sanierung des Schulpavillons aus Kosten- und Nachhaltigkeitsgründen zu bevorzugen sei. Mit diesem Umbau, der Raumreserve im Untergeschoss des Schulhauses Gramatt 1 und dem geplanten Ausbau des Kindergartens Dorf habe Mettmenstetten genügend Raum für die kommenden Jahre, so Bär. Zum Umbau gehören die Sanierung der Fassade, der Ersatz der Öl- durch eine Holzschnitzelheizung, eine neue Raumaufteilung, die Erneuerung des Vorplatzbereichs oder die Neugestaltung der Umgebung samt Spielplatz. Zu diesem Geschäft gab es keine Fragen, das Bauprojekt wurde von den Anwesenden einstimmig genehmigt und der Kredit über 734 000 Franken bewilligt.

Grundstückverkauf: Parzelle hat für Primarschule keinen Nutzen Das dritte und letzte Geschäft dieses Abends betraf ein gemeindeeigenes Grundstück an der Grundrebenstrasse. Um die Verschuldung zu reduzieren, die der Gemeinde durch die grossen Investitionsprojekte (Schul-, Sport- und Begegnungsraum sowie Anschluss an die ARA Schönau) entstehen, sind zwei Landverkäufe vorgesehen. Diese sollen insgesamt 7,4 Millionen Franken einbringen. Vor einem Jahr hatte die Versammlung dem Verkauf der Parzelle an der Dachlisserstrasse 11 zugestimmt. Nun beantragte der Gemeinderat die Verkaufsermächtigung für das Grundstück an der Grundrebenstrasse. Die Parzelle war ursprünglich gekauft worden, um die Erweiterung des Schulraums zu ermöglichen. Für die Primarschule hat sie jedoch keinen Nutzen, bis Ende Oktober war das Grundstück von zehn Parteien gepachtet und als Schrebergarten genutzt worden.

«Später zu höherem Preis verkaufen» In der anschliessenden Fragerunde wollte eine Bürgerin wissen, weshalb man die Parzelle nicht im Besitz der Gemeinde belasse. Es biete sich nicht an, sie ohne Not zu verkaufen. Zudem seien die Aussichten gut, dass für das Landstück zu einem späteren Zeitpunkt sogar noch ein höherer Preis erwirtschaftet werden könne. Beat Bär erläuterte noch einmal den Standpunkt des Gemeinderates, der sich aus den finanzpolitischen Zielen ableite. «Natürlich kann man immer warten», sagte er, doch mit dem Verkauf könne die Selbstfinanzierung verbessert werden. Dem Gemeinderat scheine der Zeitpunkt passend. Auf die Ausführungen von Beat Bär folgte der Antrag der Stimmbürgerin, das Grundstück sei im Eigentum der Gemeinde zu belassen. Ein anderer Votant monierte, als im Dezember 2020 der Verkauf des Grundstücks an der Dachlisserstrasse von den Stimmberechtigten bewilligt worden sei, habe die Gemeinde kurze Zeit später ein anderes Grundstück gekauft. «Ist im Hintergrund wieder solch ein strategischer Zukauf geplant?», wollte er wissen. René Kälin verneinte und erklärte, die «Dynamik des Lebens» habe es mit sich gebracht, dass dieses Grundstück plötz-

lich zum Verkauf stand. Weil es an einem für die Gemeinde strategisch wertvollen Ort liege, habe man es gekauft. Auch, um jenen Asylsuchenden, die zuvor an der Dachlisserstrasse gewohnt hatten, wieder einen Wohnraum anbieten zu können. Ergänzend verwies Beat Bär auf die Liegenschaftenstrategie von Mettmenstetten, die inzwischen auf der Website der Gemeinde aufgeschaltet sei. Zwei Wortmeldungen gab es zum geplanten Verkaufspreis der Parzelle. Die Untergrenze für den Quadratmeter hatte der Gemeinderat auf 1800 Franken beziffert. Ein Stimmbürger wollte wissen, wie dieser Preis zustande gekommen sei. René Kälin erklärte, dabei handle es sich um einen Durchschnittspreis. Tatsächlich erwarte man, bei einem Verkauf einen höheren Quadratmeter-Preis zu erzielen. Es folgte eine Diskussion darüber, ob man die Parzelle allenfalls im Baurecht abgeben könne. Schlussendlich wurde der Antrag gestellt, die Parzelle nur im Baurecht abzutreten. Kurz nach 23 Uhr kam man zur Abstimmung. 80 Anwesende erteilten dem Gemeinderat die Verkaufsermächtigung, während 195 sich für den Gegenantrag aussprachen, dieser sah vor, dass das Grundstück im Gemeindebesitz bleibt. In der Schlussabstimmung stimmten wiederum 201 Personen dafür, dass die Parzelle nicht verkauft wird, während 18 Personen dieses Vorhaben ablehnten. «Die Bauparzelle wird nicht verkauft», hielt René Kälin schlussendlich fest. Über den Antrag, die Parzelle im Baurecht abzutreten, wurde nicht mehr separat abgestimmt. Nach den drei traktandierten Geschäften las René Kälin noch eine Anfrage aus der Bevölkerung und die dazugehörige Antwort des Gemeinderats vor. Diese betraf eine Tariferhöhung in der Tagesstruktur «Domino», die ab März 2022 gilt. Die Unterzeichnenden wollten vom Gemeinderat wissen, wie die (nunmehr höheren) Tarife zustande gekommen seien. Dazu verwies der Gemeinderat auf die Rechnung 2019, das Budget 2021 und 2022 und den Beleuchtenden Bericht zur Gemeindeversammlung vom Mai 2021. Um die genaue Berechnung offenzulegen, fand für die Vertreterinnen und Vertreter der Elternforen am 9. November eine Informationsveranstaltung statt.

3

Feuerwehreinsatz wegen TrompetenMundstück In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Mettmenstetten hat ein Mieter am 12. Dezember nach 15 Uhr das Kunststoff-Mundstück seiner Trompete in einer Pfanne mit Heisswasser ausgekocht bzw. desinfiziert. Dabei hat er vergessen, die Pfanne vom Herd zu nehmen; das Mundstück ist geschmolzen. Die Feuerwehr ist zwar ausgerückt, aber es gab keine Rauch- oder Russschäden. Laut Kantonspolizei beläuft sich der Sachschaden auf etwa 100 Franken. In einem Einfamilienhaus-Abbruchobjekt in Ottenbach sind zwischen Anfang Oktober und 10. Dezember Diebe eingedrungen. Nach Aufwuchten der Balkontüre habe sie eine Waschmaschine, Möbel und andere Objekte mitlaufen lassen. Der Schaden beläuft sich auf ein paar hundert Franken. Vandalen oder Einbrecher? Auf der Sekundarschule-Anlage in Bonstetten sind vom 10. auf den 11. Dezember Unbekannte in einen Bürocontainer eingedrungen. Sie haben dazu ein Fenster eingeschlagen, ein ToiToi-WC umgekippt und ein Laser-Messgerät entwendet. Dieses wurde später wiedergefunden. Laut Kapo in Affoltern beläuft sich der Schaden auf knapp 2000 Franken. Lärmklagen beschäftigten Kantonsund Stadtpolizei ebenfalls. Beamte sind in den vergangenen Tagen nach Affoltern, Aeugst, Bonstetten und Obfelden ausgerückt. Gründe: Baustellenlärm über Mittag, lärmende Jugendliche nachts auf der Strasse, Partylärm aus der Nachbarschaft und laute Musik. (-ter.)

Weihnachtsgeschenk für Seewadel-Bewohner Die Facebook-Gruppe «Pinnwand Säuliamt» hat eine Spendenaktion gestartet. Allen 63 Seewadel-Bewohnenden soll ein Weihnachtspäckli – Inhalt ist noch offen – überreicht werden. Bis heute Abend 21 Uhr kann jede und jeder, der den Seniorinnen und Senioren im Seewadel eine Weihnachtsfreude bereiten möchte, mitmachen und einen Geldbetrag spenden. (sts) Spenden über: Twint auf Nummer 0786 001 642 (Besitzer N. Greco) zwingend Betreff/Vermerk: «Vorname/ Nachname/Spende Senioren Säuliamt» oder Banküberweisung IBAN CH32 0681 4016 9632 3810 7 Bank Clientis Sparcassa 1816, Inhaber Nicola Greco, zwingend mit gleichem Vermerk wie oben.

Kochen mit viel Liebe, Herz und Gefühl

Tagesstrukturen Primarschule Wettswil mit eigener Küche – eine Zwischenbilanz Vor drei Jahren hat die Primarschule Wettswil entschieden, die Mahlzeiten für die Schülerinnen und Schüler in der hauseigenen Gastroküche zuzubereiten. Es ist ein guter Zeitpunkt, um auf die Entwicklungen zurückzuschauen und Zwischenbilanz zu ziehen.

gefertigten Produkten und ConvenienceFood zu erwarten war. Nach einer Eingewöhnungszeit haben sich die Kinder in der Zwischenzeit aber gut an die zum Teil neuen Geschmäcker gewöhnt und schätzen die frisch zubereiteten Mahlzeiten.

Bei der Anstellung eines qualifizierten Kochteams waren die Ansprüche hoch. Das Ziel war, die Ernährung ausgewogen, abwechslungsreich und gesund zu gestalten. Es konnte eine Chef köchin gefunden werden, welche die Gastroküche mit Berücksichtigung dieser Punkte kompetent leitet. Im Team wird mit viel Liebe, Herz und Gefühl gekocht, dabei werden Lieferanten aus der Region berücksichtigt und wo immer möglich frische und biologische Zutaten verarbeitet. So wird ein Pesto, eine Salat- oder auch eine Bratensauce selbst hergestellt und fast gänzlich auf Fertigprodukte verzichtet. Die Schülerinnen und Schüler reagieren unterschiedlich auf den Menüplan, was in der heutigen Zeit von vor-

Essen sollte weit mehr sein als die reine Befriedigung des Hungergefühls. Es sorgt vielmehr dafür, dass es dem Menschen körperlich und seelisch gut geht und schafft somit die Grundvoraussetzung für Lernen und Entwicklung. Bevorzugte Speisen und vertraute Essensroutinen vermitteln Sicherheit und sind Teil der (kulturellen) Identität. Die Herausforderung für die Betreuenden an der Primarschule Wettswil liegt darin, für die Kinder eine Brücke zu schlagen zwischen der familiären Esskultur und der Esskultur in den Tagesstrukturen. Dabei spielen auch die Eltern eine zentrale Rolle. Für ein gemeinsames Verständnis über eine gesundheitsförderliche Verpflegung haben die Tagesstrukturen im letzten Jahr das Ernährungs-

Neues Ernährungskonzept erarbeitet

konzept «Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme» erstellt. Das Konzept wurde vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen und Radix Schweizerische Gesundheitsstiftung überprüft und gutgeheissen. Es ist auf der Schulwebseite aufgeschaltet und kann dort eingesehen werden.

tragen aber Früchte und es kann mit Stolz behauptet werden, dass eine Kultur geschaffen wurde, welche den Kindern ein genussvolles Essen und ein bewusstes Auseinandersetzen mit dem Thema Ernährung erlaubt.

Projekt «Happy z’Mittag»

ANZEIGE

Im laufenden Schuljahr wurde das Projekt «Happy z’Mittag» lanciert. Hier geht es darum, die Kinder in die Menügestaltung mit einzubeziehen und Wissen zum Thema Ernährung zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler können mit der Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Mittagsmenü gestalten, welches in den Speiseplan integriert wird. Sie werden dabei mit der Lebensmittelpyramide vertraut gemacht und lernen, dass es Kreativität und eine gute Planung braucht, bis eine ausgewogene Mahlzeit serviert werden kann. Es ist und bleibt herausfordernd, alle hungrigen Mäuler über Mittag zufriedenzustellen. Die Anstrengungen

Maria Guimerà Bopp, Leitung Tagesstrukturen, Primarschule Wettswil

Aus Tauchern werden Flieger Staatlich anerkannte Privatschule mit Tagesstruktur für Primar- und SekundarschülerInnen, die eine kleinere Lerngruppe und ein individuelleres Eingehen auf persönliche Bedürfnisse suchen. Weissenbrunnenstr. 41 8903 Birmensdorf 044 737 37 04 sil-tagesschule.ch


Friedhof Affoltern am Albis – Grabräumung

Traurig nehmen wir Abschied von unserem Vater

Jodel-Doppelquartett TV Adliswil

André Ryser

IN MEMORIAM Traurig haben wir am Montag, 13. Dezember in der Reformierten Kirche Mettmenstetten Abschied genommen von unserem Ehrenmitglied

16. März 1946 – 8. Dezember 2021

Die Ruhefrist für die folgenden Gräber läuft in Kürze ab:

Er durfte nach einem von Krankheit begleiteten Leben nun loslassen.

Erdgräber Nummern 258–267 (Bestattungsjahr 2000–2001)

In stiller Trauer: Philipp und Marianne Ryser Irene Ryser und Angelo Renfer Jürg Ryser Verwandte und Freunde

Urnengräber Nummern 461–485 (Bestattungsjahr 2000–2001) Die erwähnten Gräber werden im April 2022 aufgehoben. Wir bitten Sie, sämtliche Pflanzen oder Grabschmuck bis am 24. März 2022 zu entfernen. Danach werden die genannten Gräber durch die Gemeinde geräumt.

Arnold (Noldi) Hanselmann 18. Juni 1927 – 29. November 2021

Noldi war im November 1968 ins Jodel-Doppelquartett eingetreten und bis zu seinem Rücktritt 2004 ein engagiertes Mitglied des Vereins. Viele Vorstandsjahre als Aktuar, massgebend beteiligt bei der Beschaffung der neuen Männertracht im Jahr 1982 und vieles mehr, sind Spuren seines Wirkens in der Gemeinschaft der Adliswiler Jodler.

Urnenbeisetzung im Gemeinschaftsgrab auf dem Friedhof Ottenbach. Auf Wunsch des Verstorbenen findet die Beisetzung im engsten Familienkreis statt.

Angehörige dürfen bis am 21. April 2022 über die Grabzeichen verfügen. Ab dem 22. April 2022 bis 30. April 2022 stehen die Grabzeichen den Bildhauern zur Verfügung. Grabzeichen, welche bis am 30. April 2022 nicht geräumt wurden, werden durch die Stadt entsorgt.

Traueradresse: Philipp Ryser, Loorenstrasse 29d, 8910 Affoltern am Albis

Noldi, wir danken Dir von Herzen und werden Dich immer in dankbarer Erinnerung behalten. Deine Kameradinnen und Kameraden des Jodel-Doppelquartett TV Adliswil

Bei Fragen steht Ihnen das Bestattungsamt Affoltern am Albis unter der Nummer 044 762 56 73 zur Verfügung.

Erneuerungswahl der Mitglieder der Sekundarschulpflege für die Amtsdauer 2022–2026 / Publikation der definitiven Wahlvorschläge (Wahlanordnung)

17. Dezember 2021 Bestattungsamt Affoltern am Albis

Nach Ablauf der zweiten Frist (Nachfrist) für die Erneuerungswahl der Mitglieder der Sekundarschulpflege für die Amtsdauer 2022 bis 2026 liegen die folgenden, definitiven Wahlvorschläge vor: 5 Mitglieder – 5 Wahlvorschläge

Entsorgung Weihnachten und Neujahr 2021/2022 Die Kehricht- und Grüngutabfuhr findet wie folgt statt: Abfall östlich der Bahnlinie: übliche Abfuhrtage Abfall westlich der Bahnlinie: übliche Abfuhrtage Grüngut östlich der Bahnlinie: Montag, 20. Dezember 2022 und 3. Januar 2022 Grüngut westlich der Bahnlinie: Dienstag, 21. Dezember 2022 und 4. Januar 2022 Für den Entsorgungshof ÖKI-HOF gelten folgende Annahmezeiten: Weihnachten, 24. Dezember 2021 geschlossen ab 16.00 Uhr Weihnachten 25. Dezember 2021 ganzer Tag geschlossen 27. bis 30. Dezember 2021 übliche Öffnungszeiten Silvester, 31. Dezember 2021 geschlossen ab 16.00 Uhr Neujahr, 1. Januar 2022 ganzer Tag geschlossen Für das ÖKI-MOBIL gilt folgender Fahrplan: Weihnachten, 24. Dezember 2021 üblicher Fahrplan Weihnachten, 25. Dezember 2021 entfällt Silvester, 31. Dezember 2021 üblicher Fahrplan Neujahr, 1. Januar 2022 entfällt

Montessori 1987 Kindergärtnerin und Schulleiterin

Albisstrasse 31, Hausen am Albis

neu

2. Flückiger Esther

1975 dipl. NATW ETH

Jakob-Zürrer-Strasse 1, Hausen am Albis

bisher

3. Huwiler Eva

1982 Lektorin/PR-Beraterin

Hotzenmattstrasse 23, bisher Hausen am Albis

SP

4. Huber Andreas

1955 ehem. Studienleiter FH

Oberalbisstrasse 2, Hausen am Albis

neu

5. Moser Barbara

1974

Steinbaumstrasse 34, Ebertswil

bisher

SP

1.

Ehinger Corinne

Biologin

– –

1 Präsidium – 1 Wahlvorschlag 1.

Flückiger Esther

1975 dipl. NATW ETH

Jakob-Zürrer-Strasse 1, neu Hausen am Albis

Die Urnenwahl wird am 27. März 2022 durchgeführt. In Anwendung von Art. 9 der Gemeindeordnung in Verbindung mit § 55 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) wird ein leerer Wahlzettel verwendet. Den Wahlunterlagen wird in Anwendung von § 61 GPR ein Beiblatt beigelegt auf dem die offiziell Kandidierenden aufgeführt werden, die öffentlich zur Wahl vorgeschlagen sind. Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat, im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten.

x schriftlicher Rekurs in Stimmrechtssachen wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, x im Übrigen schriftlicher Rekurs innert 30 Tagen.

17. 3. 1965 – 7. 12. 2021

Ein fröhliches Lachen verstummt in unserer Turnstunde. Schmerzlich nehmen wir Abschied von unserem Aktiv-Mitglied.

Dankbar und traurig nehmen wir Abschied von meinem Ehemann, unserem Vater, Bruder, Götti, Onkel und Grossonkel, Freund und Kamerad

Marc Berger * 14.08.1936

† 05.12.2021

Beatrice Berger-Meile Aline Berger und Siegfried Weigerstorfer Stefan Berger und Gabriela Krauer Geschwister, Göttikinder, Verwandte und Anverwandte, Freunde und Kameraden

Wir danken Herrn Dr. Luchsinger sehr herzlich für die langjährige ärztliche Betreuung, die uns stets eine grosse Stütze war. Ebenfalls danken wir Frau De Toffol Jost von Palliaviva sowie der Spitex Seewadel für die feinfühlige Begleitung in der Sterbezeit.

Öffnungszeiten Bezirksgemeinden Affoltern

Rechtsmittelbelehrung Gegen die Beschlüsse der Gemeindeversammlung können, von der Veröffentlichung an gerechnet, beim Bezirksrat Affoltern, Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, folgende Rechtsmittel erhoben werden:

Sandra Stäubli

Marc Berger ist nach langer Krankheit friedlich Zuhause eingeschlafen. Beisetzung und Abschied finden im engsten Familienkreis statt.

Die Büros der Bezirksgemeinden Affoltern sind über den Jahreswechsel wie folgt geöffnet bzw. geschlossen:

Die Stimmberechtigten haben an der Gemeindeversammlung folgende Beschlüsse gefasst: 1. Genehmigung Budget 2022 und Festsetzung des Steuerfusses auf 78% 2. Bauprojekt und Objektkredit für die Sanierung und den Umbau des Doppelkindergarten Pavillons 3. Ablehnung Verkaufsermächtigung für die Veräusserung des Gemeindegrundstücks Kat.-Nr. 2537

Schade, dass du gehen musstest, lange vor deiner Zeit.

Frauenriege Hausen a.A.

17. Dezember 2021 Stadt Affoltern am Albis, Bereich Hochbau und Umwelt

Beschlüsse der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2021

15. Dezember 2021

Stadt/Gemeinde

geschlossen

Pikettnummer Todesfälle

Aeugst am Albis

23.12.2021 bis und mit 02.01.2022

27.12.2021 und 30.12.2021 von 09.00 – 11.00 Uhr, Tel. 044 763 50 66

Affoltern am Albis

Zivilstandesamt bereits ab 23.12.2021 geschlossen Verwaltung von: 24.12.2021 ab 11.30 Uhr bis und mit 02.01.2022

Bossardt Bestattungen AG, Tel. 044 710 99 70

Bonstetten

23.12.2021 bis und mit 02.01.2022

Bossardt Bestattungen AG, Tel. 044 710 99 70

Hausen am Albis

24.12.2021 bis und mit 02.01.2022

24.12.2021/27.12.2021/30.12.2021 sowie 02.01.2022 von 08.00 – 09.00 Uhr, Tel. 044 764 870 51

Hedingen

24.12.2021 bis und mit 02.01.2022

zwischen 09.00 – 11.00 Uhr, Tel. 044 762 25 55

Kappel am Albis

23.12.2021 bis und mit 02.01.2022

23.12. – 24.12. sowie 27.12. –31.12. zwischen 09.00 – 11.00 Uhr, Tel. 044 764 83 65

Knonau

24.12.201 bis und mit 02.01.2022

Bestattungsamt Knonau, Tel. 076 405 55 11 jeweils vormittags

Maschwanden

20.12.2021 bis und mit 02.01.2022

Bossardt Bestattungen AG, Tel. 044 710 99 70

Mettmenstetten

24.12.2021 bis und mit 02.01.2022

Dominik Pfefferli, Abteilungsleiter Dienste, Tel. 044 767 90 27

Obfelden

23.12.2021 bis und mit 02.01.2022

Tel. 079 190 18 43 von 14.00 – 16.00 Uhr ansonsten Bossardt Bestattungen AG, Tel. 044 710 99 70

Ottenbach

23.12.2021 ab 11.30 Uhr bis und mit 02.01.2022

Tel. 044 763 40 50 Telefonbeantworter gibt Pikettnummer bekannt

Rifferswil

23.12.2021 bis und mit 10.01.2022

Dominique Kern, Leiterin Einwohnerkontrolle, Tel. 079 828 08 99

Stallikon

23.12.2021 bis und mit 02.01.2022

Bossardt Bestattungen AG, Tel. 044 710 99 70

Wettswil am Albis

24.12.2021 bis und mit 02.01.2022

Remo Buob, Leiter Bestattungsamt, täglich von 11.00 – 12.00 Uhr, Tel. 079 355 90 90

Die in dreifacher Ausfertigung einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.

Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

17. Dezember 2021 Gemeinderat Mettmenstetten

17. Dezember 2021 Ihre Bezirksgemeinden

Ganz besonders danken wir auch den zahlreichen Verwandten und Bekannten, die Marc in seinen Krankheitsjahren beigestanden sind. Traueradresse: Stefan Berger, Kaltackerstrasse 30, 8908 Hedingen

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist. Franz Kafka

Traurig aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von meinem Lebenspartner, Vati, Schwiegervater ,Grossvati, Urgrossvati, und Bruder

Ernst Bättig 10.06.1928 bis

12.12. 2021

In liebevoller Erinnerung Trudy Löhrer Regula Widmer mit Ricco Meier Adrian und Pascale Widmer mit Anic und Aline Peter Binkert Sina Binkert Carina Binkert Kurt Bättig Die Abdankung und Urnenbeisetzung findet für Alle am Gemeinschaftsgrab statt. Mittwoch 22.12.2021 11.00 Uhr Friedhof Affoltern a/A. Traueradresse: Regula Widmer ,Bachtobelstrasse 17, 8123 Ebmatingen


Bezirk Affoltern

Freitag, 17. Dezember 2021

5

Gesamterneuerungswahlen: Die Meldefrist läuft

Wechsel in der Bibliothek Hedingen

Mitteilungen aus dem Gemeinderat Knonau

Leonie Ackermann übergibt an Nicole Gerber

Die Behördenmitglieder für die Amtsdauer 2018 bis 2022 befinden sich bereits im letzten Amtsjahr. Der 1. Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen für die Amtsdauer 2022 bis 2026 findet zwar erst am 27. März 2022 statt, dennoch ist der ganze Prozess mit der amtlichen Publikation am 19. November bereits angelaufen. In Knonau sind der Gemeinderat, die Primarschulpflege, die Rechnungsprüfungskommission und die reformierte Kirchenpflege neu aufzustellen. Die Ablaufplanung für die Gesamterneuerungswahlen der Knonauer Gemeindebehörden sieht wie folgt aus: Freitag, 29. Dezember: Ablauf der Frist für die Einreichung der Meldeblätter für Gemeinderat, Primarschulpflege und Rechnungsprüfungskommission und die Wahlvorschläge für die reformierte Kirchenpflege. Donnerstag, 13. Januar 2022: Publikation der provisorischen Wahlvorschläge für die reformierte Kirchenpflege mit 7-tägiger Nachfrist für Änderungen der Vorschläge oder die Einreichung neuer Wahlvorschläge. Donnerstag, 20. Januar 2022: Ablauf der 7-tägigen Nachfrist für Änderungen der provisorischen Wahlvorschläge oder die Einreichung neuer Wahlvorschläge für die reformierte Kirchenpflege. Freitag, 21. Januar 2022: Publikation der definitiven Wahlvorschläge und Wahltermin für Gemeinderat, Primarschulpflege, Rechnungsprüfungskommission und allfällige Urnenwahl oder stille Wahl für die reformierte Kirchenpflege. Sonntag, 27. März 2022: Wahlsonntag (1. Wahlgang). Falls ein 2. Wahlgang notwendig wird, findet dieser am 15. Mai statt. Mit Ausnahme der zu wählenden Kirchenpflege werden für alle Behörden leere Wahlzettel und ein Beiblatt verwendet. Die Gesamterneuerungswahl der Kirchenpflege muss gemäss der

geltenden Kirchgemeindeordnung mit gedruckten Wahlzetteln erfolgen. Die Kirchenpflege ist die einzige Behörde, bei welcher das Vorverfahren für Mehrheitswahlen zur Anwendung kommt. Interessierte Personen, welche bis am 29. Dezember das Meldeformular für die Wahl in den Gemeinderat, die Primarschulpflege oder die Rechnungsprüfungskommission vollständig ausgefüllt einreichen, werden auf dem Beiblatt namentlich aufgeführt und zur Wahl vorgeschlagen. Wahlvorschläge für die reformierte Kirchenpflege müssen von mindestens 15 Stimmberechtigten der evangelisch reformierten Körperschaft eigenhändig unterzeichnet sein. Die vollständig ausgefüllten Wahlvorschläge müssen der Gemeinderatskanzlei bis spätestens am 30. Dezember vorliegen. Die Meldeformulare für den Gemeinderat, die Primarschulpflege, die Rechnungsprüfungskommission und die Wahlvorschläge für die reformierte Kirchenpflege sind auf der Gemeindehomepage www.knonau.ch unter den Top-Links, Erneuerungswahlen Legislatur 2022–2026, abrufbar oder bei den Einwohnerdiensten der Gemeindeverwaltung Knonau erhältlich. Es wäre schön, wenn sich auch für die kommende Amtsdauer wieder viele geeignete und engagierte Kandidatinnen und Kandidaten für die verschiedenen politischen Ämter zur Verfügung stellen würden, denen das Wohl der Gemeinde Knonau ein grosses Anliegen ist.

Informationen zu Kandidaturen für eine Wiederwahl Gemeinderat (6 Sitze inkl. Präsidium): Folgende vier Mitglieder, einschliesslich Präsidium, stellen sich für eine Wiederkandidatur zur Verfügung: Esther Breitenmoser (parteilos), Gemeindepräsidentin und Ressort Hochbau;

Claudia Bickel (parteilos), Ressort Soziales; Marcel Bosshart (parteilos), Ressort Tiefbau/Liegenschaften; Nathanaël Wenger (parteilos), Ressort Werke und Energie, Land- und Forstwirtschaft. Folgende zwei Mitglieder stellen sich nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung: Rico Roth (parteilos), Ressort Finanzen/Sicherheit/Gesundheit/Umweltschutz, 1. Vizepräsident; Dominik Stöckli (parteilos), Ressortvorstand Bildung/Freizeit, 2. Vizepräsident. Primarschulpflege (5 Sitze inkl. Präsidium): Folgende vier Mitglieder stellen sich nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung: Dominik Stöckli (parteilos), Präsident, (von Amtes wegen auch Mitglied im Gemeinderat); Marco Carrino (parteilos), Ressort Infrastruktur; Regula Hofele (parteilos), Ressort Schullaufbahn und Sonderpädagogik; Martin Röthlisberger (parteilos), Ressort Finanzen. Folgendes Mitglied stellt sich für eine Wiederkandidatur zur Verfügung: Christoph Zeberli, (parteilos), Ressort Schulentwicklung und Personelles. Rechnungsprüfungskommission (5 Sitze inkl. Präsidium): Folgende zwei Mitglieder stellen sich nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung: Peter Pfiffner (parteilos), Präsident; Patrick Brüniger, (parteilos), Vizepräsident. Folgende drei Mitglieder stellen sich für eine Wiederwahl zur Verfügung: Paul Corbett (parteilos), Aktuar; Heinz Imhof (parteilos); Doris Trachsel (parteilos). Evangelisch-reformierte Kirchenpflege (5 Sitze inkl. Präsidium): Alle vier Mitglieder (1 Sitz ist vakant) stellen sich für eine Wiederkandidatur zur Verfügung: Maximilian Hofmann, Präsident/ Personelles/PR/Kommunikation; Fabienne Dobler, Musik im Gottesdienst; Michaela Gersbach, Bildung und Religionsunterricht; Walter von Siebenthal, Liegenschaften. Sven Alini, Gemeindeschreiber

ÄMTLER KANTONSRÄTE MEINEN

Daniel Sommer, EVP, Affoltern

Moitié-Moitié oder von allem etwas? In meinem Lieblings-Käseladen von Affoltern einzukaufen, ist jedes Mal Glücksmoment und Herausforderung zugleich. Denn die breite und exquisite Palette an Möglichkeiten führt nämlich unweigerlich zu einer Entscheidungsnot. Zum Glück wird diese durch das schöne Gefühl abgefedert, überhaupt wählen zu können. Sogar dann, wenn mir der Chef höchstpersönlich seinen aktuellen Lieblingskäse oder die nochmals verbesserte, einzigartige Hausmischung wärmstens empfiehlt. Gefühle solcher Einkaufserlebnisse machen sich auf den Weg in mein Bewusstsein, wenn ich an die kommenden Erneuerungswahlen der Behörden im kommenden Frühjahr denke. Wer nun glaubt, dass nur das Gehirn eines Kantonsrats solch merkwürdige Verbindungen knüpfen kann, irrt sich gewaltig. Denn lieber für niemanden stimmen, als sich der Entscheidungsnot auszusetzen, ist ein häufiges Verhalten. Dumm nur, dass «Nicht Wählen» ein Ding der Unmöglichkeit ist. Denn wer von seinem exklusiven Recht, seine bevorzugten Behördenmitglieder zu benennen, keinen Gebrauch macht, wählt damit automatisch die Option «Ist mir egal». Damit verbaut er sich

allerdings auch das Recht, an Entscheidungen herumzumäkeln, die ihm nicht egal sind.

werden, für die Finanzierung eines Wahlkampfs auch Vermögenseinbussen in Kauf zu nehmen.

Da wir unsere Verhaltensmuster auch immer irgendwie rechtfertigen müssen, beruhigen notorische Stimmabstinenzler ihr Gewissen mit dem Argument «Was ich nicht kenne, wähle ich nicht». Weil das «mein» Käser bestens nachvollziehen kann, bekämpft er diesen Feind mit der einfachen Waffe «Probiererli». Da dies bei Kandidierenden kaum möglich ist, sind die Kennenlernrituale vor Wahlen anders.

Unsere direkte Demokratie mit ihrem Milizsystem ist eine grossartige Errungenschaft. ANZEIGE Ginge sie verloren, würde sie selbst den Stimmabstinenzlern fehlen. Wer Entscheidungen trifft, übernimmt Verantwortung. Das ist nun mal der Preis, den wir für das Recht, wählen zu dürfen, bezahlen müssen.

Wer sich für ein Amt zur Wahl stellt, muss bereit sein, vieles von seinem bisherigen Lebensweg preiszugeben und sich der Öffentlichkeit zu stellen. Geschieht dies an Standaktionen bei eisigen Temperaturen, deutet dies auf Nehmerqualitäten hin. Und die sind nicht nur beim Boxen, sondern auch in der Politik tatsächlich von Vorteil. Die Teilnahmen an Podiumsveranstaltungen, an die lediglich Verwandte, beste Freundinnen und Freunde und die üblichen Verdächtigen kommen, zeugen vom lockeren Verkraftenkönnen fehlender Anerkennung. Als Zeichen für persönliches Engagement kann die Bereitschaft interpretiert

Schmeckt meiner Familie der gekaufte Käse nicht, kann ich ja flunkern und behaupten, ich hätte ihn nicht selber ausgewählt. Dieser Fluchtweg steht Ihnen auch bei Unzufriedenheit mit einem Behördenmitglied offen. Hauptsache, Sie wählen.

Nach vier ereignisreichen, manchmal turbulenten und erfolgreichen Jahren hat sich die Leiterin Leonie Ackermann entschieden, die Bibliothek Hedingen zu verlassen und ihre weitere berufliche Entwicklung im Buchhandel weiterzuführen. In der Bibliothek hat ein neues Team unter ihrer Führung die umfangreichen Dienstleistungen und kreativen Angebote weiter ausgebaut und den beliebten Treffpunkt im Dorf nachhaltig verankert. Besonders die letzten knapp zwei Corona-Jahre haben Leonie Ackermann und dem Team viel Zusatzeffort abverlangt. Selbst im Shutdown konnte die Ausleihung mit Online-Bestellungen und variablen Abholungen jederzeit sichergestellt werden. Dafür waren die Kunden und Kundinnen äusserst dankbar. Leonie Ackermann wünscht die Schulpflege für ihre weitere Laufbahn

alles Gute und dankt ihr für ihren Einsatz während der letzten vier Jahre. Neu wird die langjährige stellvertretende Leiterin Nicole Gerber die Führung der Bibliothek Hedingen übernehmen. Sie hat sich laufend weitergebildet und ist für die Leitung eines BibliothekTeams bestens qualifiziert. In ihrer Zeit als Stellvertreterin und prioritäre Kontaktperson zur Schule und den Lehrpersonen hat sie massgeblich verantwortet, dass auch die Schülerinnen und Schüler mediengerecht an die weite Welt der Bücher und andere Medien herangeführt werden konnten. Darüber hinaus betreute sie verschiedene Medien-Projekte, welche für das Profil der Bibliothek Hedingen von grossem Wert waren und sind. Die Schulpf lege wünscht Nicole Gerber viel Erfolg in ihrer neuen Aufgabe. Sicher wird sie mit ihrem Team die Bibliothek erfolgreich weiter in die Zukunft führen. Schulpflege Hedingen, Felix Peter

Bibliotheksleiterin Leonie Ackermann (links) und ihre bisherige Stellvertreterin und nun neue Leiterin Nicole Gerber. (Bild zvg.)

Neue Haltestelle für den Spital-Shuttle Der Shuttle-Bus zum Spital Affoltern und zum Pflegezentrum Sonnenberg hat ab Montag, 20. Dezember, eine neu ausgeschilderte Haltestelle am Bahnhof Affoltern. Sie befindet sich zwischen der Bushaltestelle und den Kurzzeitparkplätzen und ist entsprechend ausgeschildert. Der Shuttle-Bus bringt Patientin-

nen, Besucher und Mitarbeitende weiterhin im Halbstundentakt bequem vom Bahnhof Affoltern via Pflegezentrum Sonnenberg ins Spital Affoltern und wieder zurück zum Bahnhof. Spital Affoltern Fahrplan unter www.spitalaffoltern.ch/Besucher oder direkt am Bahnhof.

Neue Haltestelle für den Spital-Shuttle-Bus am Bahnhof Affoltern. (Bild zvg.)

d n u e g a tt s e F e n ö h c S e t u G s e l l a ! r h a J e u e fü rs n

2021 durften wir aufgrund der Pandemie erneut besonders hautnah erleben, was für einen hohen Wert für unsere Region das eigene Spital hat. Wir möchten uns bei den Pflegenden, den Ärztinnen und Ärzten und der ganzen Belegschaft einmal mehr ganz herzlich für ihr grosses Engagement bedanken! Nächstes Jahr wird der Kanton wichtige Weichen für die künftige Gesundheitsversorgung auch in unserem Bezirk stellen. Unser Verein wird sich weiterhin für unser Spital und für eine wohnortnahe Grundversorgung in einem familiären Rahmen einsetzen – für unsere Gesundheit und für ein starkes Säuliamt.

Ihr Verein JA zum Spital Bezirk Affoltern www.ja-zum-spital-bezirk-affoltern.ch


Affoltern am Albis Aeugst am Albis

Bauprojekte

Planauflage: Die Pläne liegen auf den betreffenden Gemeindekanzleien zur Einsicht auf.

Dauer der Planauflage: 20 Tage vom Datum der Ausschreibung an. Erfolgt die Ausschreibung im Amtsblatt des Kantons Zürich später, gilt das Datum der letzten Ausschreibung. Rechtsbehelfe: Begehren um die Zustellung von baurechtlichen Entscheiden sind innert 20 Tagen seit der Ausschreibung bei der Baubehörde schriftlich einzureichen; elektronische Zuschriften (EMails) erfüllen die Anforderungen der Schriftlichkeit in der Regel nicht. Wer das Begehren nicht innert dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheides (§§ 314–316 PBG). Für die Zustellung baurechtlicher Entscheide wird eine geringfügige Kanzleigebühr erhoben.

Am 3. Dezember 2021 ist in Affoltern am Albis ZH gestorben:

Hélène Brügger geb. Gubser geboren am 7. November 1942, wohnhaft gewesen in Aeugst am Albis ZH. Bestattungsamt Aeugst am Albis

Hedingen

Die Beisetzung findet im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Obfelden Am 9. Dezember 2021 ist in Affoltern am Albis verstorben:

Martin Reto Padrutt geboren am 28. Januar 1958, wohnhaft gewesen in Obfelden. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Bestattungsamt Obfelden

Bauherrschaft: Stiftung «Rotenbirben», Im Bruggen 6, 8906 Bonstetten, Schweiz Projektverfasser: LABOR 3 Architektur GmbH, Herr Tobias Werner, Schachenstrasse 118, 8906 Bonstetten, Schweiz Projekt: Renovation Fassade und Neubau PV-Anlage, Rütistrasse 5, 8906 Bonstetten Katasterinformationen: Grundstück-Nr.: 2774, Zone: Kant. Landwirtschaft

Obfelden

Bauherrschaft: Verena Frei, Zugerstrasse 16, 8915 Hausen am Albis Projektverfasser: Rolf Frei, Zugerstrasse 16, 8915 Hausen am Albis Projekt: Luft-Wasser-Wärmepumpe (bereits erstellt), Zugerstrasse 16, 8915 Hausen am Albis Katasterinformationen: Grundstück-Nr.: 3373, Zone: KI, Inv.-Nr. 38

Am 13. Dezember 2021 ist in Obfelden gestorben:

Anna Margaretha Berger geboren am 28. April 1941, wohnhaft gewesen in Obfelden. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Bestattungsamt Obfelden

Obfelden Am 10. Dezember 2021 ist in Affoltern am Albis gestorben:

Anda Berglas-Bajukovic geboren am 20. November 1937, wohnhaft gewesen in Obfelden. Die Erdbestattung findet im engsten Familienkreis statt. Bestattungsamt Obfelden

Hausen am Albis Bauherrschaft: Gemeinde Hausen a.A., Zugerstrasse 10, 8915 Hausen am Albis Projektverfasser: Jonas Wüest Architekten GmbH, Räffelstrasse 11, 8045 Zürich Projekt: Abbruch Schulpavillon Vers.-Nr. 379, Neubau Schulgebäude mit Werkstatt und Solaranlage, Schulhausstrasse, 8915 Hausen am Albis Katasterinformationen: Grundstück-Nr.: 3613, Zone: Oe

Kappel am Albis Bauherrschaft: Marcel und Martina Leuthold, Im Hobacher 7, 8926 Uerzlikon Projektverfasser: Krieger AG, Rütmattstrasse 6, 6017 Ruswil, Schweiz Projekt: Umnutzung Mutterkuhstall Pferdestall, Neuerrichtung Logierplatz und Wanddurchbrüche, Wolfacker 2, 8926 Uerzlikon Katasterinformationen: Grundstück-Nr.: 415, Zone: Landwirtschaftszone (Lk)

Knonau Bauherrschaft: Staub Adrian Oberdorfstrasse 20a, 8934 Knonau Projekt: Umnutzung Waschhaus in Wohnraum, Oberdorfstrasse 20a, 8934 Knonau Katasterinformationen: Grundstück-Nr.: 1235, Gebäudevers.-Nr.: 356, Zone: Kernzone

Knonau Bauherrschaft: Michael Kirch und Patricia Kuhn Kirch, Bergli 10, 8934 Knonau Projekt: Pergola, Dach auf gemeinsamer Stützmauer aufliegend angrenzend an Kat.-Nr. 410, Masse (L 6.5 M + 5.0 M / B 3.54 M / H 2.5 M), Bergli 10, 8934 Knonau Katasterinformationen: Grundstück-Nr.: 411, Zone: W2/35

Kaufe Autos Busse, Lieferwagen, Jeeps, Wohnmobile & LKW. Barzahlung. Telefon 079 777 97 79 (Mo–So)

geboren am 19. Juni 1950, wohnhaft gewesen in Affoltern am Albis ZH. Abdankung am Mittwoch, 22. Dezember 2021 im engsten Familienkreis. 17. Dezember 2021 Bestattungsamt Affoltern am Albis

Ottenbach Am 5. Dezember 2021 ist in Rochester (Minnesota, USA) gestorben:

Hagger geb. Würsch, Gabriela Silvia

044 764 11 50 kanzlei@rifferswil.ch

Wahlerklärung für die stille Teil-Erneuerungswahl der Primarschulpflege Rifferswil für die Amtsdauer 2022 – 2026 Wahlerklärung für 4 Amtsstellen Auf die Ausschreibung vom 8. Oktober 2021 sind dem Gemeinderat Rifferswil folgende Personen als gültige Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen worden:

Faoro, Georg

Bonstetten

Hausen am Albis

Bernhard Rudolf Jordi

In Muri AG ist am Montag, 13. Dezember 2021, gestorben: geboren am 10. November 1942, geschieden, von Elgg ZH und Zürich ZH, wohnhaft gewesen in Hedingen ZH.

Gemeinde Rifferswil Jonenbachstrasse 1 8911 Rifferswil

Am 14. Dezember 2021 ist in Affoltern am Albis ZH gestorben:

Anordnung der TeilErneuerungswahl für 1 Mitglied der Primarschulpflege Rifferswil für die Amtsdauer 2022 - 2026 Der Gemeinderat Rifferswil ordnet den 1. Wahlgang für die Teil-Erneuerungswahl 2022 – 2026 für 1 Mitglied der Primarschulpflege Rifferswil für den 27. März 2022 an. In Anwendung von Art. 7 der Gemeindeordnung werden leere Wahlzettel verwendet und ist den Wahlunterlagen ein Beiblatt beizulegen. Wählbar ist jede stimmberechtigte Person, die ihren politischen Wohnsitz in der Gemeinde Rifferswil hat. Stimmberechtigte, die auf dem Beiblatt aufgeführt sein möchten, haben sich bis spätestens am 14. Januar 2022 bei der Gemeindeverwaltung Rifferswil, Jonenbachstrasse 1, 8911 Rifferswil schriftlich zu melden. Sie geben an, dass sie für die Primarschulpflege kandidieren und teilen Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Beruf, Adresse und Heimatort mit. Zusätzlich können der Rufname, die Zugehörigkeit zu einer politischen Partei und der Hinweis, ob die Kandidatin oder der Kandidat der Behörde schon bisher angehört hat, angegeben werden.

• Decrusch Charlotte • Heimann Barbara • Plenk Matthias • von Allmen Pascal Nach Ablauf der Nachfrist von 7 Tagen sind nur diese Personen definitiv zur Wahl vorgeschlagen. In Anwendung von § 54 des Gesetzes über die politischen Rechte und Art. 7 der Gemeindeordnung Rifferswil sind damit die Voraussetzungen für eine stille Wahl erfüllt. Der Gemeinderat Rifferswil beschliesst: 1. Als Mitglieder der Primarschulpflege Rifferswil werden für die Amtsdauer 2022 – 2026 als gewählt erklärt: • Decrusch Charlotte, geb. 1962, Sozialarbeiterin, Engelgasse 5, 8911 Rifferswil, bisher • Heimann Barbara, geb. 1979, Hausfrau, Jonentalstrasse 20, 8911 Rifferswil, bisher • Plenk Matthias, geb. 1972, Informatiker, Jonenbachstrasse 12A, 8911 Rifferswil, neu • von Allmen Pascal, geb. 1976, Einsatzplanung und Konzeption, Jonentalstrasse 3A, 8911 Rifferswil, neu 2. Als Präsidentin der Primarschulpflege Rifferswil wird für die Amtsdauer 2022 – 2026 als gewählt erklärt: • Decrusch Charlotte, geb. 1962, Sozialarbeiterin, Engelgasse 5, 8911 Rifferswil, bisher 3. Gegen diesen Beschluss kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Affoltern a.A., Im Grund 15, 8910 Affoltern a.A. erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. c VRG). Die Rekursschrift hat einen Antrag und dessen Begründung zu enthalten. Rifferswil, 17. Dezember 2021 Gemeinderat Rifferswil

Gegen diese Wahlanordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Affoltern am Albis, Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. c VRG). Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Rifferswil, 17.12.2021 Gemeinderat Rifferswil

geboren am 21. Juli 1966, von Altstätten SG und Birmenstorf AG, wohnhaft gewesen in Ottenbach. Die Bestattung findet am Mittwoch, 22. Dezember 2021, statt. Die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof Ottenbach erfolgt im engsten Familienkreis. Die Abdankung in der evangelisch-reformierten Kirche Ottenbach beginnt um 14.00 Uhr. Aktuell gilt in der Kirche eine Maskentrag- und Zertifikatspflicht (geimpft, genesen oder getestet, mit einem amtlichen Ausweis). Die Friedhofvorsteherin

Beschlüsse der ev. ref. KirchgemeindeVersammlung Stallikon Wettswil Die Kirchgemeindeversammlung vom Montag, 13. Dezember 2021, fasste folgende Beschlüsse: 1. Genehmigung des Voranschlages 2022 und Festlegung des Steuerfusses auf 8% 2. Genehmigung neue Kirchgemeindeordnung Gegen diese Beschlüsse kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen ab Veröffentlichung schriftlich Rekurs bei der Bezirkskirchenpflege Affoltern, Herrn Martin Billeter, Präsident, Püntenstrasse 16, 8932 Mettmenstetten, erhoben werden. Das Protokoll liegt für die Stimmberechtigten auf den Gemeinden Stallikon und Wettswil, ab 17. Dezember 2021, zur Einsichtnahme auf. Beschwerden gegen die Richtigkeit des Protokolls müssen innert 30 Tagen, gerechnet vom Beginn der Auflage, bei der Bezirkskirchenpflege Affoltern, Herrn Martin Billeter, Präsident, Püntenstrasse 16, 8932 Mettmenstetten, eingereicht werden Ev. ref. Kirchenplege Stallikon Wettswil

Gemeinde Rifferswil Jonenbachstrasse 1 8911 Rifferswil 044 764 11 50 kanzlei@rifferswil.ch

Erneuerungswahl der Mitglieder des Gemeinderats Rifferswil für die Amtsdauer 2022 – 2026 Definitive – Wahlvorschläge und Wahlanordnung Nach Ablauf der zweiten Frist für die Erneuerungswahl der Mitglieder des Gemeinderats Rifferswil für die Amtsdauer 2022 bis 2026 liegen folgende definitiven Wahlvorschläge vor: Erneuerungswahl der Mitglieder des Gemeinderats: Name, Vorname, Geschlecht

Geb. Jahr

Beruf

Adresse

Heimatort

bisher/neu

Haller Yves (m)

1977

Kaminfeger

Dorfstrasse 5b

Reinach (AG) Hausen a.A. (ZH)

neu

Jäggi Walter (m)

1961

Kaufmann

Im Winkel 18b

Etziken (SO)

bisher

Lüthi Christoph (m)

1963

Ing. Agr. HTL/ Informatiker

Hauserstrasse 1

Zürich (ZH) Rohrbach (BE)

bisher

Rüttimann-Hurter Corinne (w)

1988

Sachbearbeiterin Buchhaltung

Kappelerstrasse 8

Rifferswil (ZH)

neu

Salzmann Marlies (w)

1961

Gemeinderätin/ nicht erwerbstätig

Kappelerstrasse 1

Maschwanden (ZH)

bisher

Strasky Claudia (w)

1960

Mittelschullehrerin

Pfarrhausstrasse 2

Glarus Süd (GL) Steinhausen (ZG)

neu

Suter Daniel (m)

1971

Masch. Mechaniker

Zeisenbergstrasse 5

Muotathal (SZ)

neu

von Schulhess Rechberg Reto (m)

1963

Dr. sc. nat. ETH

Ausserfeldstrasse 8

Zürich (ZH)

neu

Erneuerungswahl des Präsidenten des Gemeinderats: Name, Vorname, Geschlecht

Geb. Jahr

Beruf

Adresse

Heimatort

bisher/neu

Jäggi Walter (m)

1961

Kaufmann

Im Winkel 18b

Etziken (SO

neu

Lüthi Christoph (m)

1963

Ing. Agr. HTL/ Informatiker

Hauserstrasse 1

Zürich (ZH) Rohrbach (BE)

bisher

Die Voraussetzungen für eine stille Wahl gemäss § 54 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) sind nicht erfüllt. Die Urnenwahl wird am 27. März 2022 durchgeführt. In Anwendung von Art. 7 der Gemeindeordnung Rifferswil i.V.m. § 54 Abs. 2 GPR wird ein leerer Wahlzettel verwendet. Den Wahlunterlagen wird ein Beiblatt beigelegt, auf dem die definitiv vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten aufgeführt werden. Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Affoltern am Albis, im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Rifferswil, 17. Dezember 2021 Gemeinderat Rifferswil


Bezirk Affoltern

Freitag, 17. Dezember 2021

7

Entsorgungshalle im Vollbrand Rund 115 Feuerwehrleute standen am frühen Mittwochmorgen in Affoltern im Einsatz In Affoltern stand am frühen Mittwochmorgen, 15. Dezember, die Halle eines Entsorgungsbetriebs in Flammen. Dabei entstand ein hoher Sachschaden und ein Feuerwehrmann musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. von Thomas sTöckli «Gebäude im Vollbrand» – mit dieser Pagermeldung wurden die Affoltemer Feuerwehrleute in der Nacht auf Mittwoch kurz vor 3.30 Uhr geweckt. Entdeckt habe das Feuer ein Winterdienst-Mitarbeitender, der sich soeben ans Werk machen wollte. Als er wenige Minuten später auf dem Schadenplatz eingetroffen sei, seien die Flammen bereits aus dem Dach geschossen und durch die Trennwand in den angrenzenden Öki-Hof, so Alexander Smolinsky, Einsatzleiter und Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Affoltern. Bei solch grossen Ereignissen wird es für jede Feuerwehr personell eng – «Wir sind also immer froh, wenn sich jemand für den Milizdienst in der Feuerwehr begeistern lässt», so Smolinsky. Nach der ersten Befehlsausgabe und der Einteilung in zwei Abschnitte sorgte er deshalb gleich für die Nachalarmierung von weiteren Kräften. So rückten zusätzlich zu den 55 Einsatzkräften der Feuerwehr Affoltern die Feuerwehr Ottenbach mit 16 Personen nach, um den vorderen Abschnitt zu verstärken, gleisseitig kamen zwei Löschzüge der SBB mit je sechs Personen und 40 000 Liter Wasser zur Unterstützung, sowie 32 Feuerwehrleute vom Stützpunkt Zürich. Eine Wärmebild-Drohne half der Einsatzleitung, sich einen Überblick zu verschaffen.

Die Flammen schlagen bereits durch die Trennwand in den Öki-Hof über. (Bilder Feuerwehr Affoltern)

Lange Nachlöscharbeiten Mit dieser geballten Einsatzkraft habe man die Situation nach rund zwei Stunden bereits unter Kontrolle gehabt, berichtet der Einsatzleiter und lobt die gute Zusammenarbeit aller Beteiligter. Sicherheitshalber wurden um vier Uhr auch die Bewohner der direkt angrenzenden Liegenschaft evakuiert. Verletzt wurde niemand, allerdings musste ein Feuerwehrmann mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital. Zwei Stunden später sei er bereits wieder nach Hause entlassen worden, gibt Smolinsky Entwarnung. Situation unter Kontrolle heisst noch lange nicht, dass der Einsatz auch beendet ist. Die Nachlöscharbeiten dauerten jedenfalls den ganzen Mittwoch an. Schaufel um Schaufel führte ein Bagger den Schutt aus der Halle, wo jede Fuhre separat abgelöscht werden musste. Auch nach Stunden stieg immer noch Rauch auf, der auf versteckte Glutnester hindeutete. Und parallel zu den Nachlöscharbeiten begann bereits das grosse Retablieren des verwendeten Materials. Allein an Schlauchmaterial dürften mehrere Kilometer angefallen sein.

Die Wärmebild-Luftaufnahme mit der Drohne liefert wertvolle Einblicke.

Als es dämmert, ist die Lage bereits unter Kontrolle.

Zwei SBB-Löschzüge halfen mit ihren 40 000-Liter-Tanks den hohen Wasserbedarf zu decken.

Fachwissen von Spezialisten Neben den Feuerwehrleuten standen sechs Kantonspolizisten, zwei Rettungsdienst-Teams und diverse Spezialisten im Einsatz. Denn bei einem solchen Einsatz ist Fachwissen gefragt. Bis klar war, dass das Löschwasser in die Kläranlage darf, also nicht mit problematischen Stoffen kontaminiert ist, wurde es in Sonderbecken gesammelt. Grünes Licht gab es erst in Absprache mit dem kantonalen Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (Awel) und der Kläranlage. Um die Stabilität der beschädigten Halle einschätzen zu können, wurde ein Statiker beigezogen. Als Resultat seiner Einschätzung wurde gemeinsam mit

Glutnester sorgten in der Halle noch lange für massive Rauchentwicklung ... dem ebenfalls anwesenden Statthalter Claude Schmidt entschieden, dass die Strasse gesperrt und die Träger noch am selben Tag abgerissen werden mussten, drohten sie doch umzukippen, und dabei noch weiteren Schaden anzurichten.

Hunderttausende Franken Sachschaden Die genaue Ursache des Feuers sei zurzeit nicht bekannt, heisst es bei der Kantonspolizei, deren Brandermittlungs-

... so musste alles ausgeräumt und nachgelöscht werden. dienst dieser Frage nachgehen wird. Und auch die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Gemäss Kapo dürften es mehrere hunderttausend Franken sein. Aufgrund der Nähe der Entsorgungshalle zur Bahnlinie

sei diese bis fünf Uhr gesperrt worden, teilt die Kantonspolizei mit. Auch das Recyclingcenter nahm den Betrieb noch gleichentags wieder auf. In einer anderen Halle wurde spontan eine alternative Entsorgungsstrasse eingerichtet.


Gemeinde Rifferswil Jonenbachstrasse 1 8911 Rifferswil 044 764 11 50 kanzlei@rifferswil.ch

Erneuerungswahlen der Gemeindebehörden für die Amtsdauer 2022-2026 Gestützt auf die Wahlausschreibung vom 2. November 2021 wurden innert festgesetzter Frist folgende Meldungen zur Aufführung auf dem Beiblatt eingereicht: 6 Mitglieder des Gemeinderats und dessen Präsidium

Wahlerklärung für die stille Erneuerungswahl der Rechnungsprüfungskommission Rifferswil für die Amtsdauer 2022 – 2026 Wahlerklärung Auf die Ausschreibung vom 8. Oktober 2021 sind dem Gemeinderat Rifferswil folgende Personen als gültige Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen worden: • Gallmann Thommen Susanne • Hotz Christoph • Hurter Yvonne • Prechtl Alexander • Zeller Willi

Name, Vorname, Geschlecht

Jahrgang

Beruf

Adresse

Heimatort

bisher/neu

Partei

Beck-Taubenest, Nicole, w

1963

Ökonomin

Lättenstr. 7

CorcellesCormondrèche, (NE)

neu

GLP

Berberat, Christoph, m

1967

Sekundarlehrer

Unterdorf 11

Lajoux (JU)

bisher

parteilos

Hausheer, Nadia, w

1965

Fachverantwortliche Beschaffungswesen, MBA

Unterdorfstr. 1

Affoltern a.A. (ZH)

bisher

FDP

Manso Parada, Rebekka, w

1958

Immobilienverwalterin

Wängibadstr. 2

Zürich (ZH)

bisher

FDP

Ramer, Matthias, m

1966

eidg.dipl. Hotelier, HF/SHL

Reppischtalstr. 9 WalenstadtTscherlach (SG)

bisher

parteilos

1. Als Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission Rifferswil werden für die Amtsdauer 2022 – 2026 als gewählt erklärt:

Stoller Laubi, Gisèle, w

1971

Leiterin Administration

Büelstr. 15

Zürich (ZH)

bisher

parteilos

• Gallmann Thommen Susanne, geb. 1961, Sachbearbeiterin Buchhaltung, Dorfstr. 2, 8911 Rifferswil, neu

1965

Fachverantwortliche Beschaffungswesen, MBA

Unterdorfstr. 1

Affoltern a. A. (ZH)

bisher

FDP

• Hotz Christoph, geb. 1962, Marktforscher, Jonentalstr. 13, 8911 Rifferswil, neu

Der Gemeinderat Rifferswil beschliesst:

Präsidium Gemeinderat Hausheer, Nadia, w

• Hurter Yvonne, geb. 1964, Kauffrau/Servicefachfrau, Dorfstr. 2, 8911 Rifferswil, bisher

5 Mitglieder der Primarschulpflege und deren Präsidium

• Prechtl Alexander, geb. 1975, Rechtsanwalt, Engelweg 3, 8911 Rifferswil, neu

Name, Vorname, Geschlecht

Jahrgang

Beruf

Adresse

Heimatort

bisher/neu

Partei

Angst, Sarah, w

1974

Kaufm. Angestellte

Büelstr. 33

Zürich (ZH)

neu

parteilos

Buchli, Barbara, w

1977

Bäuerin

Reppischtalstr. 2 Oetwil a. d. L. (ZH)

neu

parteilos

Glutz, Adrian, m

1970

Leiter Human Ressources

Breitenweg 3

Derendingen (SO)

bisher

parteilos

Hügi, Pascal, m

1980

Polizist

Zur Brunnenstube 14

Niederbipp (BE)

neu

parteilos

Trindler, Ueli, m

1958

pens. Schulleiter

Lättenstr. 26

Schlieren (ZH) / Dinhard (ZH)

neu

parteilos

1958

pens. Schulleiter

Lättenstr. 26

Schlieren (ZH) / Dinhard (ZH)

neu

parteilos

Präsidium Schulpflege Trindler, Ueli, m

Jahrgang

Beruf

Adresse

Heimatort

bisher/neu

Partei

Commissaris, Verena, w 1970

Familienfrau

Lättenstr. 16

Pfäffikon (ZH)/ Zürich (ZH)

neu

Forum Aeugst

Helbling, Ralph, m

1980

Buchhalter

Chilenacherweg 7a

Zürich (ZH)

neu

parteilos

Schaub, Stephan Fritz, m

1978

Enterprise Architect

Mülibergstr. 28

Zürich (ZH) / Boniswil (AG)

bisher

SVP

Schneider, Katja, w

1979

Leiterin Finanzen & Personal

Lättenstr. 9

Bern (BE)

bisher

parteilos

Ziltener, Richard, m

1968

Wirtschaftsinformatiker

Breitenstr. 4a

Schübelbach (SZ) Dinhard (ZH)

bisher

Forum Aeugst

Zürich (ZH) / Boniswil (AG)

bisher

Präsidium Rechnungsprüfungskommission Schaub, Stephan Fritz, m

1978

Enterprise Architect

Mülibergstr. 28

• Zeller Willi, geb. 1947, Rentner, Tränkegasse 4, 8911 Rifferswil, bisher 2. Als Präsidentin der Rechnungsprüfungskommission Rifferswil wird für die Amtsdauer 2022 – 2026 als gewählt erklärt: • Hurter Yvonne, geb. 1964, Kauffrau/Servicefachfrau, Dorfstr. 2, 8911 Rifferswil, neu 3. Gegen diesen Beschluss kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Affoltern a. A., Im Grund 15, 8910 Affoltern a. A. erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. c VRG). Die Rekursschrift hat einen Antrag und dessen Begründung zu enthalten. Rifferswil, 17. 12. 2021 Gemeinderat Rifferswil

5 Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission und deren Präsidium Name, Vorname, Geschlecht

Nach Ablauf der Nachfrist von 7 Tagen sind nur diese Personen definitiv zur Wahl vorgeschlagen. In Anwendung von § 54 des Gesetzes über die politischen Rechte und Art. 7 der Gemeindeordnung Rifferswil sind damit die Voraussetzungen für eine stille Wahl erfüllt.

SVP

Erneuerungswahlen von 3 Mitgliedern des Schulzweckverbands Bezirk Affoltern für die Amtsdauer 2022 – 2026 Stille Wahl

Am 23. November 2021 wurden die untenstehenden Wahlvorschläge publiziert. Innert der gesetzlich vorgegebenen Nachfrist wurden diese weder geändert noch zurückgezogen. Es wurden auch keine neuen Wahlvorschläge eingereicht. In Anwendung von § 54 des Gesetzes über die politischen Rechte werden somit für die Amtsdauer 2022 – 2026 als still gewählt erklärt: Name

Hallööchen! Feiern Sie mit uns unser

Der Beschluss liegt während der Rekursfrist am Empfang im Pflegezentrum Sonnenberg, Melchior Hirzel-Weg 42, 8910 Affoltern am Albis, zur Einsicht auf.

Geschlecht

Geburtsjahr

Heimatort

Beruf

Adresse

bisher/ neu

Partei

Nüesch

Gabriela

weiblich

1972

Zürich

Sachbearbeiterin

Obfelden

bisher

parteilos

Weber

Anand

männlich

1988

Untereggen

Wirtschaftsinformatiker

Mettmenstetten

bisher

parteilos

Für den vakanten Sitz wird ein erster Wahlgang am 27. März 2022 und ein allfälliger zweiter Wahlgang am 15. Mai 2022 angeordnet. Die Wahl wird mit leeren Wahlzetteln durchgeführt.

Taxordnung Der Verwaltungsrat IKA Pflegezentrum Sonnenberg hat mit Beschluss vom 1. Dezember 2021 die Taxen stationär 2022 des Pflegezentrums Sonnenberg genehmigt.

Vorname

auf die Nettopreise* aller Waschmaschinen und Wäschetrockner der V-ZUG AG

Gegen diese Wahl kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Affoltern, Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. 17. Dezember 2021 Stadtrat Affoltern am Albis

Gegen diesen Beschluss kann innert 30 Tagen, vom Tag der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich und begründet beim Bezirksrat, Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis, Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit als möglich, beizulegen.

*Preissenkung um 40% per 01.03.2021/ exkl. High End Portfolio

Gültig bis 31.12.2021

13. Dezember 2021 Verwaltungsrat IKA Pflegezentrum Sonnenberg

Der Optiker mit Brillen zum Fixpreis

Christmas-Special: Jetzt bis zu CHF 140 sparen Profitieren Sie beim Kauf einer Korrekturbrille von CHF 40 Reduktion auf den Fixpreis, beim Kauf von zwei Brillen gar von CHF 140. Lassen Sie sich in einer unserer 8 Filialen ausführlich beraten & profitieren Sie von unseren Fixpreisen.

Filiale Affoltern Tel. 043 817 10 15 | doctoreyepoint.ch


DU HAST DIE IDEE. WIR DEN REST. DEIN BAUM FÜR DIE BESCHERUNG!

Unser TOP--Angebot!

To p - P r e i s ab

17.

90

Nordmannttanne Standardqualität Höhe 125 - 175 cm Art.-Nr. 46987775

Höhe 150 - 200 cm Art.-Nr. 46988117

125 - 150 cm

150 - 175 cm

To p - P r e is

39– . M

In diversen Grössen

To p - P r e is

To p - P r e is

29.90 S

175 - 200 cm

49– .

To p - P r e is

L

OBI Christtbaumständer Basic 220 Art.-Nr. 51641132

Gesägter Weihnachtsbaum, ausgesuchte Premiumqualität mit besonders dunkelgrünen, dichten Nadeln, die beliebteste Edeltanne, lange haltbar. (o. Deko). Art.-Nr. 4698825 u.a.

+++ Wir führen auch Schweizer Tannenbäume! +++ Inkl. L-Box Inkl. 2 x 2-Ah-Akkus

2. Generation

ab

29.95

100-. F H C auf von nette 2022 k n i e t s Minde utobahnvig m e n i e Bei eine A e i S n er h a l te

Edle Nordmanntannen in Premiumqualität

Bis zu 60 km Reichweite

24.90

LED-Display

. – 0 3 0–.

F für CH HF s t a tt C Gültig

ab 0

4

e solang , 1 2 0 1.12.2

Vo r r a t

.

LED-Licht Vorne / Hinten 9 .9 0 vor her 139

699.95 50% S ie sp a re n

Scheibenbremse Vorne / Hinten

.9 5 vor her 289

189.95

. C H F 10 0– S ie sp a re n

E-Scooter Urbanicer 10″

390-W-Leistung, 36-V-Hinterradmotor, 10″ Luftreifen, 13-Ah-Akku, Scheibenbremse vorne und hinten, LED-Display, Wegfahrsperre und Alarmanlage. Inkl. 4.90 vRG. Art.-Nr. 5572300

Aff f oltern am Albis

OBI Bau- und Heimwerkermarkt

Moosbachstrasse 13 8910 Afffoltern am Albis Telefon +41 (0)58 563 42 00 Montag–Freitag 9–20 Uhr Samstag 8–18 Uhr

Akku-Bohrschrauber GSR 18V-21 18 V, max. Drehmoment 55 Nm, max. Schrauben Ø 13 mm. Inkl. 2.54 vRG. Art.-Nr. 5196621

Gültig: 17.12.2021 - 24.12.2021 Angebot gültig solange Vorrat. Preise und technischeAngaben vorbehältlich evtl. Druckfehler bzw. Irrtümer. Preise ohne Dekorationsmaterial. Selbstabholpreise inkl. MwSt. und vorgezogener Recyclinggebühr vRG.

obi.ch


PÄCKLI -TROPHY NOCH BIS AM 24. DEZEMBER 2021

Spielen Sie mit bei der Päckli-Trophy und gewinnen Sie Geschenke und Metalli-Münzen im Gesamtwert von 10 000 Franken. 60 FACHGESCHÄFTE MO BIS MI 9 – 19 UHR

Feiertagsöffnungszeiten Tag vor Heiligabend Heiligabend Weihnachten Stephanstag

Do, 23. Fr, 24. Sa, 25. So, 26.

Dez. Dez. Dez. Dez.

8/9–20 Uhr 8/9–16 Uhr geschlossen geschlossen

DO

9–20 UHR

FR

9 – 19 UHR

SA

9 – 17 UHR www.metalli.ch

Lehrstellenangebote 2022 Firma

Lehre

Eintritt

Dauer Kontakt

Heizungsinstallateur/-in EFZ

August 2022

4 Jahre

Firma

info@ shs-haustechnik.ch

SHS Haustechnik AG Sagistrasse 12 8910 Affoltern a.A.

Landi Albis Genossenschaft Untere Bahnhofstrasse 20 8932 Mettmenstetten Metallbauer/in EFZ

August 2022

4 Jahre

Metallbaupraktiker/in EBA

August 2022

2 Jahre

info@joos-metallbau.ch

www.landialbis.ch www.albisbeck.ch

DIE DRUCKER

Dauer Kontakt

Detailhandelsfachfrau/-mann EFZ Lebensmittel

August 2022

3 Jahre

Esther Meister Berufsbildungsverantwortliche

Detailhandelsassistent/-in EBA Lebensmittel

August 2022

2 Jahre

esther.meister@ landialbis.ch Tel. 079 967 08 57

Volg Knonau, Volg Zwillikon Volg Aesch ZH

BäckerKonditor/-in EFZ

August 2022

3 Jahre

Bewerbung bitte über:

2 Jahre

Albis Beck Mettmenstetten

Medientechnologe/-in EFZ Printmediatechnik

August 2022

4 Jahre

Irene Wyss Berufsbildnerin

Detailhandelsfachfrau/-mann EFZ Bäckerei / Konditorei

August 2022

3 Jahre

Detailhandelsassistent/-in EBA Bäckerei / Konditorei

August 2022

2 Jahre

Kauffrau / Kaufmann EFZ August 2022

3 Jahre

Café Ottenbach Café Fellenberg

Tel. 044 760 18 42 irene.wyss@kaeser.ch

Käser Druck AG Marktplatz 3 8910 Affoltern am Albis www.kaeser.ch

UP AG Moosbachstrasse 48 8910 Affoltern am Albis Tel. 044 763 40 60 www.upgroup.ch

Anzeigenverkauf:

Eintritt

BäckerKonditor/-in EBA

Joos METALL + STAHLBAU AG Industrie Nord 3 5634 Merenschwand Telefon 056 664 33 22 www.joos-metallbau.ch

kæser.ch

Lehre

Barbara Roth Anzeiger Affoltern Telefon 058 200 57 02 Obere Bahnhofstrasse 5 8910 Affoltern am Albis barbara.roth@chmedia.ch

Frau Demet Mert Leiterin Personal und Berufsbildungsverantwortliche personal@upgroup.ch


Bezirk Affoltern

Freitag, 17. Dezember 2021

Mit einem unterhaltsamen Event bedankte sich die Lehrerschaft Abschied vom Hedinger Schulleiter Ueli Trindler Wann ist der richtige Moment, sich pensionieren zu lassen? Diese Frage beantwortet Schulleiter Ueli Trindler heute mit: «Jetzt». In Hedingen bedauert man den Entscheid des 63-Jährigen, kann ihn aber auch verstehen. Es gibt ein Leben nach der Schule.

Familie gestalteten einen Abend, der in Erinnerung bleiben wird. Die Stimmung wurde geprägt von Elsbeth Schweizer und ihrer Gruppe AmarÔn: Musik von Ost bis Südwest. Klezmer, Musik der Fahrenden, Balkanklänge, Tarantellen, Musettes: mal fröhlich-feurig, dann wieder innig-melancholisch. Und vor allem von der Wertschätzung, die dem scheidenden Schulleiter in Beiträgen aller Art entgegengebracht wurde. Von der klassischen Rede bis zum Flashmob, als plötzlich alle aufstanden und mit einem gemeinsamen Tanz das zeigten, was für Ueli Trindler typisch ist: Die Freude am gemeinsamen Tun – mit Engagement und Begeisterung. Die Stufenleitenden und ihre Teams würdigten ihren «Chef» mit fantasievollen Darbietungen und einer Menge Honigtöpfen. Sie sangen, rezitierten eigene Gedichte, spielten Szenen, zeigten Filme, spielten Instrumente, machten Quiz … in der Turnhalle pulsierte die Kreativität.

Von Regula ZellwegeR Ueli Trindler verlässt die Schule in bestem Einvernehmen mit Kollegen und Behörden. Den Zeitpunkt beurteilt er als richtig, denn es sind Umstrukturierungen geplant, die seiner Meinung nach Personen vornehmen sollten, die ab dem neuem Schuljahr auch in diesem Kontext arbeiten werden. Allen voran seine Co-Schulleiterin Rita Sauter. Ueli Trindler wird in seiner bisherigen Funktion nicht ersetzt. Rita Sauter wird die Aufgaben der Schulleitung mit den fünf Stufenleitenden, einer Leitung Sonderpädagogik sowie der Schulverwaltung neu aufteilen.

Reich beschenkt

Zu Beginn Widerstand Zeit seines Berufslebens hat sich Ueli Trindler in verschiedenen Funktionen intensiv mit der Volksschule auseinandergesetzt und sich stetig weitergebildet. Der 17 Jahre in Rifferswil tätig gewesene Primarlehrer, Heilpädagoge und Schulleiter wurde vor 17 Jahren vorerst in Hedingen nicht mit offenen Armen empfangen. Wozu brauchen wir einen Schulleiter? Widerstand hatte Ueli Trindler bis anhin in seinem Berufsleben nicht gekannt. Er überzeugte aber mit seinem Menschen- und Weltbild als Pädagoge, mit seinen kommunikativen Fähigkeiten, mit seiner Offenheit für andere Meinungen und für innovative Projekte und mit seinem partnerschaftlichen Führungsstil. Heute ist er überzeugt, dass der anfängliche Widerstand viel zu seiner Persönlichkeitsentwicklung und zu seinem Selbstvertrauen beigetragen hat. Oder um es mit Captain Jack Sparrow zu sagen: «Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.»

Ueli Trindler hat 17 Jahre lang die Primar- und Sekundarschule Hedingen geprägt und bricht nun mit einem weinenden und einem lachenden Auge in seine neue Lebensphase auf. (Bild Regula Zellweger) Gärtner und Katalysator Ueli Trindler hat klare Werte. Als wichtigste Erfolgsfaktoren für eine Schule, in der Kinder ihre Stärken entdecken und ausleben und ihre Schwächen akzeptieren können und Lehrpersonen und Behörden optimal zufrieden sind, sieht er in den drei Faktoren Beziehung, Begeisterungsfähigkeit und Freude am Lernen sowie im lustvollen Entdecken und Staunen. In seiner Funktion als Schulleiter sieht er sich als Gärtner, der allen optimale Wachstumsbedingungen schafft, oder als Katalysator. In der Chemie ist ein Katalysator ein Stoff, der die Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion erhöht, ohne dabei selbst

verbraucht zu werden. «Bei den Bienen ist die Königin nicht die wichtigste, aber notwendig.» Ihm ist die Eigenverantwortung, aber auch die individuelle Ausprägung von Interessen bei Lehrpersonen und Schülern wichtig – und dazu hat er auch immer versucht, im Rahmen des Lehrplans Raum zu schaffen.

Festliche Abschiedsfeier Am vergangenen Montagabend wurde Ueli Trindler mit einem festlichen Abend in der dekorierten Turnhalle des Schulhauses Schachen in Hedingen gefeiert. Fast hundert Personen, Lehrpersonen, Therapeuten, Vertreter der Behörden, Hauswarte und Ueli Trindlers

Nicht zuletzt ist hier eine Person zu nennen, die massgeblich zum Gelingen des Abends beigetragen hat: Hauswartin Anita Vidak. Sie hatte für die vielen Gäste ein fantastisches Buffet, Apéro Riche und Dessert, gezaubert. «Stimmungsvoll waren auch die Feuerzeuge und Wunderkerzen, die während der Musik der Unterstufe überall im dunklen Saal angezündet wurden», erzählt Lehrerin Marianne Gmür und fasst zusammen: «Ein eindrücklicher, würdiger Abend zu Uelis Abschied.» Von seinen Lehrerkollegen erhielt Ueli Trindler eine Übernachtung in einer Bubble unter den Sternen in Ulrichen, mit einem Nachtessen und Hin- und Rückreise, und von der Schulpflege einen Aufenthalt im Nationalpark. Wie geht es nun weiter? Ueli Trindler nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit. In seinem bewegten Leben hat er den Rückzug, beispielsweise auf eine Alp, immer mal wieder gesucht. Danach – wie könnte es anders sein – ruft die Schule wieder. Er stellt sich in seiner Wohngemeinde Aeugst als Schulpräsident zur Wahl.

Schultrakte und obere Turnhalle bezogen

ANZEIGE

nahe dem oberen Eingang dienen bis zur Fertigstellung als Garderoben.

Restlicher Turnhallentrakt bis Ende Februar 2022 fertig Im Turnhallentrakt stiess man unter der Bodenplatte und im Bereich der neuen Garderoben auf massive Betonfundamente sowie sogar auf Hohlräume, die aus den Bestandsplänen nicht ersichtlich waren. Die Abbrüche, die nötige Neuverlegung der Kanalisation und die statischen Verstärkungen benötigten daher bedeutend mehr Zeit als angenommen. Zusätzlich sah man sich mit Lieferverzögerung bei Baumaterialien (Holz- und Gipswerkstoffe) konfrontiert, so dass der Singsaaltrakt erst auf Weihnachten 2021 und der Turnhallentrakt als Ganzes erst bis zu den Sportferien 2022 hin fertiggestellt sein wird. Die Bauarbeiten zu den Umgebungsflächen sind bis Weihnachten 2021 abgeschlossen, wobei gewisse Pflanzungen und Ansaaten erst im Frühjahr 2022 getätigt werden können. Erika Stanger, Stadtschreiber-Stellvertreterin

FORUM

Sinnfreier Aktionismus Maskenpflicht an Schulen erweitert, «Anzeiger» vom 14. Dezember. Schockiert haben wir davon erfahren, dass nun auch Primarschüler ab der ersten Klasse Masken tragen müssen. Dies, obwohl doch gerade in diesem Alter die nonverbale Kommunikation ausserordentlich wichtig ist und zu einer Kindheit doch auch eine gewisse Unbeschwertheit gehören darf, die durch die Omnipräsenz von Masken völlig verunmöglicht wird. Irritierend ist dabei auch die Begründung: Hohe Fallzahlen unter den Kindern. Während Monaten wurden Eltern angehalten, ihre Kinder zum Reihentest zu schicken, ist nun das der «Dank» dafür? Wenn wir Eltern nun also alle das (eigentlich sinnvolle) Testing nicht mehr erlauben, gehen die Fallzahlen zurück und unsere Kinder werden von der leidigen Maske befreit. Wir werden uns diese Überlegung auf jeden Fall machen und laden weitere Eltern ein, dies ebenfalls zu tun. Und sei es nur aus Protest gegen sinnfreien Aktionismus. Miriam Fischer Wolf, SVP Wettswil, Vizepräsidentin

Veritables PolitKabarett Epische Budget-Gemeindeversammlung in Kappel, «Anzeiger» vom 30. November. Ich bin immer noch zutiefst schockiert angesichts des Unfassbaren, was sich mir an der Kappeler Gemeindeversammlung vom 26. November bot: Ein veritables Polit-Kabarett. Wen wunderts, dass Politik im Volksmund bisweilen als Drecksgeschäft bezeichnet wird? Im Gegensatz zur Börse, welche die Führungsverantwortlichen täglich qualifiziert, haben die Wahlberechtigten nur alle vier Jahre Gelegenheit zur Beurteilung ihres politischen Führungspersonals. Nächste Gelegenheit dazu bietet sich in Kappel am 27. März 2022. Ich traue der Stimmbevölkerung zu, dass sie dann wieder die nötigen personellen Voraussetzungen für ein konstruktives, respektvolles politisches Klima schaffen wird. Peter Keller, Uerzlikon

Fremdes Hoheitsgebiet

Das Schulhaus Butzen ist wieder in Betrieb Das von Beginn weg sehr ehrgeizige Ziel, dass ein Grossteil der Räume im Schulhaus Butzen in den Sommerferien 2021 bezogen werden könnten und der Turnhallentrakt nach den Herbstferien 2021, konnte wegen einer Vielzahl von Unwegsamkeiten nicht eingehalten werden. Seit den Herbstferien findet der Regelunterricht nun wieder am angestammten Ort, in den renovierten Klassenzimmern des Schulhauses Butzen statt. Die obere Turnhalle ist seit Ende November 2021 für den Schulunterricht wieder in Betrieb. Da die Bauarbeiten im restlichen Turnhallentrakt noch nicht abgeschlossen sind, stehen die neuen Garderoben noch nicht zur Verfügung. Zwei einfache Mietcontainer

11

Die sanierten Schultrakte konnten in den Herbstferien bezogen werden ...

... die obere Turnhalle dann Ende November. (Bild zvg.)

Vom Bahnhof Affoltern fährt ein Bus nach Sihlcity – eine prima Verbindung zum Einkaufen, Kinobesuchen oder Wandern. Nachdem die Bauarbeiten an diesem Abschnitt abgeschlossen sind, wollte ich mit dem 200er von Affoltern an obenstehende Haltestelle fahren. Diese ist ideal gelegen für alle Ateliers, Dienstleistungsbetriebe und weitere wichtige Adressen an der Lessingstrasse. Leider wird an dieser Haltestelle nicht mehr angehalten, sondern weitergefahren bis Bahnhof Enge. Die Abklärung von ZVV-Contact mit der PostAuto AG hat ergeben: Die Haltestelle Sihlcity Nord kann leider aus betrieblichen Gründen (Hoheitsgebiet VBZ) nicht mehr bedient werden ... Hoheitsgebiet? Wir sind doch nicht mehr im Mittelalter! Wie soll der öV weiter gefördert werden, bei solch kundenunfreundlichen Lösungen? Auch wird so leider die Idee der Verkehrsverbünde mit Füssen getreten! Als Denkanstoss: Vom Bahnhof Affoltern kann ich mit dem Postauto 217 der Aargauer Verkehrsbetriebe (sic.) zur Haltestelle Moosbach (Hornbach, Jumbo, Manor) und retour fahren. Muss erst die Regionale Verkehrskonferenz (RVK) eingeschaltet werden, damit die Haltestelle Sihlcity Nord wieder täglich bedient wird? Paul Rutar-Caduff, Affoltern


Bonstetten – der ideale Arbeitsort für Sie Die Gemeinde Bonstetten – auf der Sonnenseite des Albis – bietet ihren rund 5600 Einwohnern optimale Wohnbedingungen und ein vielseitiges Freizeitangebot mit bestmöglichem Anschluss an das Individual- und öffentliche Verkehrsnetz. Die Gemeindeverwaltung erbringt als Dienstleistungsunternehmen vielseitige und kundenorientierte Angebote. Wir suchen per 1. Februar 2022 oder nach Vereinbarung eine/n

Die Primarschule Wettswil ist eine ländliche Schulgemeinde in der Agglomeration Zürich. Die 550 Schulkinder, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, werden in drei Schuleinheiten unterrichtet.

Medienschaffende/n (40%)

Aufgrund des starken Wachstums unserer Gemeinde suchen wir auf Beginn des Schuljahres 2022/2023

Sie sind verantwortlich für • Betreuung und Weiterentwicklung der digitalen Kanäle (gemeindliche Website, Facebook, Instagram, Newsletter usw.) • Betreuung der neuen gemeindeeigenen digitalen Informationstafeln • Aufbau und Betreuung des digitalen Dorfplatzes Crossiety • Leitung und Betreuung des redaktionellen Teils des KoBo • Entwerfen und Erstellen von Flyern für gemeindliche Veranstaltungen • Attraktive Gestaltung der Beleuchtenden Berichte (Weisungen) der Gemeinde • Sekretariat und Aufbau der Gemeindlichen Führungsorganisation (GFO) • Unterstützung des Bereichs Präsidiales bei Sekretariatsaufgaben Sie verfügen über • eine kaufmännische oder gleichwertige Grundausbildung mit technischem Verständnis für digitale Medien • Verständnis für die Strukturen und Abläufe einer öffentlichen Verwaltung • Berufserfahrung im Medienwesen und/oder mit digitalen Medien • ein kompetentes und dienstleistungsorientiertes Auftreten mit guten Umgangsformen • sehr gute und versierte PC-Kenntnisse Wir bieten Ihnen • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem lebendigen Arbeitsumfeld • engagierte und unterstützende Teamkolleginnen und -kollegen • attraktive Anstellungsbedingungen mit guten Sozialleistungen • Weiterbildungsmöglichkeiten • einen modernen Timesharing Arbeitsplatz (Arbeitszeit jeweils nachmittags)

Eine zusätzliche Primarlehrperson für die 4. Klasse Ihnen liegen die Schüler und Schülerinnen am Herzen und Sie unterrichten mit viel Einfühlungsvermögen und Kreativität. Sie • verfügen über ein EDK-anerkanntes Lehrdiplom für die Primarschule. • verfügen über die Unterrichtsqualifikation für das Fach Französisch. • sind eine engagierte, flexible und kommunikative Persönlichkeit. • arbeiten gerne im Team und sind daran interessiert, aktiv an der Weiterentwicklung unserer Schule mitzugestalten. • haben eine lösungsorientierte Grundhaltung und lachen gerne. Wir • sind ein kollegiales und engagiertes Team mit einer unterstützenden Schulleitung und Schulverwaltung. • zeichnen uns durch ein wertschätzendes Arbeitsklima und eine offene Kommunikationskultur aus. • bieten einen ländlichen Arbeitsort an einer verkehrstechnisch guten Lage (ÖV, Autobahn).

Mehr über unsere Gemeinde erfahren Sie unter www.bonstetten.ch.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie. Mehr über die Primarschule Wettswil erfahren Sie unter www.schulewettswil.ch. Auskunft erteilt Ihnen gerne unsere Mittelstufenschulleiterin: Jacqueline Hodel, Tel. 043 466 20 36. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: Primarschule Wettswil, Schulverwaltung, Postfach, 8907 Wettswil oder per E-Mail an: verwaltung@schulewettswil.ch.

Die Gemeinde Knonau ist eine lebendige und aufstrebende Gemeinde im Kanton Zürich mit rund 2400 Einwohnerinnen und Einwohnern. Sie ist Namensgeberin für das Knonaueramt und grenzt an den Kanton Zug. Für unsere bisherige Leiterin Finanzen suchen wir per 1. April 2022 oder nach Vereinbarung eine/n

Leiter/in Finanzen (100 %)

Lehrstelleninserat Die Firma ANTA SWISS AG ist ein mittelgrosser Betrieb mit 40 Mitarbeitern mit Sitz in Knonau ZH. Wir stellen qualitativ hochwertige sowie nachhaltige Produkte wie z.B. unsere Abfallhai-Kollektion her und verkaufen sie im In- und Ausland. Wer bei der ANTA SWISS AG arbeitet, trägt immer ein Lächeln auf den Lippen. Egal, ob im Büro oder in der Werkstatt: Jede Tätigkeit ist wichtig für den Erfolg des Endprodukts. (Siehe auch das Lehrlingsvideo auf unserer Homepage www.antaswiss.ch) Ab Sommer (August) 2022 bieten wir folgende interessante und abwechslungsreiche Lehrstellen an: – Logistiker EFZ – Kauffrau/Kaufmann EFZ Erweiterte Grundausbildung E-Profil – KV-Praktikant/in für zwei Jahre Anforderungsprofil: – Selbstständige, systematische Arbeitsweise – Methodisches Denken – Kontaktfreudigkeit und Spass am Umgang mit Menschen – Flexibilität – Sek A beim KV, Logistiker Sek B

Schreiner Service- und Fenstermonteur Als qualitativ und innovativ führender Fensterbauer in der Region brauchen wir Verstärkung! Sind Sie gelernter Schreiner und haben Freude am selbständigen Arbeiten im Neubau, Umbau und bei unserer anspruchsvollen Privatkundschaft. Dann bieten wir Ihnen nach einer gründlichen Einarbeitung eine selbständige Dauerstelle in einem motivierten Team. Wir freuen uns auf Sie! Nehmen Sie die Herausforderung an und senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an: Schmidiger AG Fenster Türen Innenausbau Neuhofstrasse 21c, 6340 Baar www.schmidiger-fenster.ch

Ihre Aufgaben: – Fachliche, organisatorische und administrative Führung der Finanzverwaltung – Rechnungsführung für die Politische Gemeinde (Einheitsgemeinde) sowie für den Abwasserverband Knonau, Mettmenstetten und Kappel am Albis – Erstellung der jährlichen Gebührenabrechnungen (Wasser, Abwasser und Abfall) – Erstellung und Umsetzung von Gemeinderatsbeschlüssen – Mitwirkung bei der Lehrlingsausbildung im Finanzbereich – Unterstützung des Verwaltungsteams bei weiteren Aufgaben Was müssen Sie mitbringen, damit Sie das breite, vielseitige und sehr interessante Aufgabenfeld erfüllen können? – Kaufmännische Grundausbildung EFZ vorzugsweise auf einer Gemeindeverwaltung sowie mehrjährige Erfahrung im Bereich Finanzbuchhaltung – Weiterbildungen im Bereich der öffentlichen Finanzen (CAS) – Sehr gute Theorie- sowie Praxiskenntnisse im Bereich «HRM2» – Sehr gute IT-Kenntnisse (Office), vorzugsweise Kenntnisse in der Fachapplikation Abraxas (FIS) – Selbständige, strukturierte und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise – Hohe Sozialkompetenzen, ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Teamfähigkeit – Vernetztes, analytisches und lösungsorientiertes Denken und Handeln – Hohe Sicherheit in mündlichem und schriftlichem Ausdruck

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto. Die vollständigen Unterlagen können Sie bis am 14. Januar 2022 vorzugsweise per E-Mail an sven.alini@knonau.ch oder per Post an die Gemeindeverwaltung Knonau, z.Hd. Gemeindeschreiber Sven Alini, Stampfistrasse 1, 8934 Knonau, einreichen. Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen Gemeindeschreiber Sven Alini, Tel. 044 768 50 51. Informationen über die Gemeinde Knonau erhalten Sie unter www.knonau.ch.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Verkaufsmitarbeiter/-in 100% (Aussen-/Innendienstmitarbeiter/-in)

Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Fotos und Zeugniskopien via E-Mail an iris.schnyder@antaswiss.ch oder via Post an:

50% Innendienst / 50% Aussendienst (Aussendienst für das Gebiet Innerschweiz)

ANTA SWISS AG Hasentalstrasse 3 8934 Knonau Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Iris Schnyder für das KV: 044 818 84 13 oder Herr Markus Schnyder für den Logistiker: 044 818 83 34, gerne zur Verfügung.

Für unseren modernen Tankstellen-Shop suchen wir flexible

Tankstellenshop Mitarbeiter(-in) 20-30%

Die Schule Tägerst ist eine kantonal anerkannte Tagessonderschule, welche durch eine Stiftung getragen wird. Unser Angebot richtet sich an normal begabte Kinder und Jugendliche, welche ausgeprägte Lern- und Verhaltensschwierigkeiten aufweisen. Die Schule orientiert sich am Lehrplan des Kantons Zürich und unterrichtet 44 Kinder und Jugendliche in sechs Klassen auf der Primar- und Sekundarstufe. Infolge Pensionierung der bisherigen Stelleninhaberin suchen wir per 1. April 2022

eine Rechnungsführerin / einen Rechnungsführer 35 % Arbeitstage: Mittwoch und Freitag finden

Kontakt: Thomas Müller Niederfeldstrasse 10 8932 Mettmenstetten Tel. +41 79 473 94 75

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit setzen wir uns als Arbeitgeber ein und können Ihnen folgendes anbieten: – Es erwartet Sie ein kleines, sehr motiviertes und dynamisches Team – Ein verantwortungsvolles, interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet – Attraktive Anstellungsbedingungen mit Weiterbildungsmöglichkeiten – Gewährleistung einer kompetenten Einarbeitung

Unser Angebot: – Vielseitige und anspruchsvolle Grundausbildung – Enge Betreuung durch gute Berufsbildner – Abwechslungsreiche und selbstständige Aufgaben – Angenehmes Arbeitsklima

Die detaillierte Stellenausschreibung www.taegerst.ch.

Wir sind auf der Suche nach einem neuen Mitarbeiter, der die selben Werte wie wir pflegt und Freude am Holz hat. Wir möchten im Team wie auch bei selbständigen Arbeiten auf Sie zählen können. Auf Ihren Anruf freuen wir uns!

Sie sind unser neuer

Die Stelle ist befristet bis 31. Dezember 2022. Es besteht Aussicht auf eine unbefristete Anstellung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Zur Beantwortung von Fragen steht Ihnen Gemeindeschreiber Christof Wicky, Tel. 044 701 95 90, gerne zur Verfügung. Ihre schriftliche Online-Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 9. Januar 2022 an Gemeindeschreiber Christof Wicky, christof.wicky@ bonstetten.ch.

Zimmermann EFZ oder EBA

Sie

auf

unserer

Website

Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15. Januar 2022 vorzugsweise in elektronischer Form in Format PDF an schulleitung@taegerst.ch oder an Stiftung Schule Tägerst, Peter Kriemler, Schulleiter, Lagerstrasse 11, 8910 Affoltern am Albis, Telefon 044 761 15 22, Mobile 076 543 19 59.

Ihr Hauptaufgabengebiet umfasst die Bedienung der Tankstellen/Shopkundschaft sowie Bedienung der Kaffeebar. Lotto/Lose, Frischbacksortiment, auffüllen der Gestelle, Reinigungsarbeiten und noch vieles mehr. Ferienablösungen/Vertretung ihrer TeamKolleginnen müssen gewährleistet sein. Gute Deutschkenntnisse setzen wir voraus. Haben Sie Freude am Umgang mit Menschen, freuen wir uns Sie kennenzulernen! Für diesen abwechslungsreichen und vielfältigen Job gewähren wir Ihnen genügend Einarbeitungszeit. Mittelschicht von 09.00 – 16.00 Uhr wochentags Abendschicht von 15.00 – 21.00 Uhr wochentags Sa/So-Schichten 06.30 – 13.30 Uhr morgens 12.00 – 19.00 Uhr nachmittags Wochenende 1 – 2 Schicht(en) pro Monat Gerne erwarten wir Ihre Online-Bewerbung mit Foto an: Karl Graf Automobile AG Zürichstrasse 30, 8932 Mettmenstetten Tel. 043 466 70 11 oder per Mail: christine.risi@grafauto.ch

Mehr Informationen auf unserer Webseite: www.wibis.ch/jobs Wir verkaufen und vertreiben professionelle Reinigungsgeräte über unseren Verkaufsladen oder per online Webshop. Eine interessante Herausforderung in einem spannenden Umfeld erwartet Sie. Wibis AG, Obfelderstrasse 31, 8910 Affoltern am Albis, www.wibis.ch, Info@wibis.ch


Gewerbe

Verstärkung gesucht

Der Chor Cantalbis startet Anfang 2022 in die Proben für zwei grössere Projekte. > Seite 21

Freitag, 17. Dezember 2021

Mitternachtsmesse

Der Cäcilienverein Affoltern prägt in der katholischen Kirche Affoltern den Festgottesdienst. > Seite 22

13

Vogelarten bestimmen

BirdLife Schweiz lanciert gemeinsam mit einem Software-Hersteller eine neue App. > Seite 23

Betriebe fürchten Arbeitskräftemangel Wird die Wirtschaft im Bezirk bald unter dem Mangel an Personal leiden? Die kantonale Volkswirtschaftsdirektion fürchtet infolge verschiedener Entwicklungen im Arbeitsmarkt eine Verknappung der Arbeitskräfte. Jede sechste Arbeitsstelle könnte dereinst unbesetzt bleiben. Eine Umfrage unter den Arbeitgebern im Säuliamt zeigt, dass das Problem erkannt wird und Massnahmen ergriffen werden.

ses Jahr sieben pensioniert und in den kommenden zwei Jahren treten nochmals vier in den Ruhestand. Für Jürg Schmidlin sind diese Abgänge schmerzhaft, verlassen doch meistens langjährige Mitarbeiter, vielfach nach 20 bis 30 Jahren, die Firma. Die Spezialisten wie Apparate- oder Anlagebauer sind zudem schwierig zu ersetzen. Auch wird versucht, die Lücken mit interner Schulung und Lehrlingsausbildung zu schliessen.

von martin mullis

Spezialisten sind schwierig zu ersetzen

Eine Medienmitteilung der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich warnt vor einem möglichen Arbeitskräftemangel. In den kommenden Jahren treten vermehrt Beschäftigte in den Ruhestand. Allein im Kanton Zürich sind 17 Prozent der Bevölkerung über 64 Jahre alt. Prognosen zeigen, dass bereits 2050 die Zahl auf 23 Prozent steigen wird. Wenn das Bruttoinlandprodukt (BIP) in den nächsten Jahren so weiterwachsen soll wie bisher, benötigt die Zürcher Wirtschaft bei gleichbleibendem Produktivitätswachstum im Jahr 2050 rund 1 370 000 Arbeitskräfte. Wird das Arbeitskräftepotenzial gleich ausgeschöpft wie heute, werden dann 210 000 Arbeitskräfte fehlen. Gemäss dieser Modellrechnung wird diese Lücke Auswirkungen auf die Einkommen, die Steuereinnahmen und auf die Finanzierung der Sozialversicherungen zur Folge haben. Um dieser Entwicklung entgegenzutreten, ist eine breite Palette an Gegenmassnahmen denkbar. So wäre zum Beispiel eine Steigerung der Arbeitsproduktivität, insbesondere dank der Digitalisierung, vorstellbar. Ebenfalls könnte mehr Zuwanderung, eine Flexibilisierung des Rentenalters und eine bessere Ausschöpfung des inländischen Arbeitskräftepotenzials für eine gewisse Entlastung sorgen. Mit einer Kurzumfrage im Bezirk Affoltern versuchte der «Anzeiger» zu ermitteln, wie die grösseren Arbeitgeber im Säuliamt mit dieser Problematik umgehen.

Der Firma Zingg Transporte AG fehlen bereits heute schon Fachkräfte in der gesamten Logistikkette. Rund sieben Prozent ihres Personals tritt in den kommenden drei bis vier Jahren in den Ruhestand. Massnahmen werden geprüft und mit Quereinsteigern, einer internen Akademie und weiteren Ausbildungen auch umgesetzt. In der Firma fehlen hauptsächlich Strassentransportfachkräfte, Disponenten, Werkstattmitarbeiter und ausgebildete Logistiker. Ein fast identisches Bild schildert auch die Firma Peter Schmid Bau-Dienstleistungen AG in Affoltern. Vier ihrer Mitarbeiter treten in den nächsten Jahren in den Ruhestand. Um die Stellen als Chauffeure, Maschinisten und Sachbearbeiter zu füllen, werden umfangreiche Massnahmen getroffen. Die von der Personalverknappung am meisten betroffenen Betriebe, sind in der ICT-Branche zu finden. Diese sind im Knonauer Amt nicht in relevanter Grösse zu finden, insofern sind die Resultate dieser Umfrage in der Gesamtheit unvollständig. Die Umfrage zeigt jedoch, dass sich die Förderung der Ausbildung, sei es bei Lernenden oder durch interne Umschulung, bei der Problemlösung eine sehr grosse Rolle spielt. Einige Antworten der befragten Firmen lassen auch durchschimmern, dass ein Wachstum der Wirtschaft hauptsächlich qualitativ und nicht nur quantitativ angestrebt wird. Klar ist auch, dass die fehlenden Arbeitskräfte nicht einfach importiert werden können.

Es wird ein Arbeitskräftemangel befürchtet: Mechaniker in einer Werkstatt. (Symbolbild Martin Mullis) Nachwuchsbildung steht im Vordergrund Beim Schmiedewerk Stooss AG in Hedingen werden bis im Jahr 2026 voraussichtlich acht Mitarbeiter das ordentliche Rentenalter erreicht haben. CEO Corinne Maag-Stooss befürchtet in ihrer Firma vor allem bei den Industrieschmieden einen Arbeitskräftemangel. Bereits heute werden entsprechende Massnahmen geprüft, wobei die interne Nachwuchsbildung im Vordergrund steht. Im Betrieb des Schmiedewerkes Stooss AG mit rund 125 Angestellten, sind die Berufe Polymechaniker und technische Zeichner für die Zukunft der Firma sehr wichtig. Die Firma Ritschard Haustechnik AG in Ottenbach, beschäftigt aktuell 35 Angestellte, von denen in den nächsten Jahren niemand das Pensionsalter erreicht. Geschäftsleiter Marcel Bühler kennt jedoch sehr wohl die Situation und bereitet sich auch entsprechend vor.

In seiner Branche würden die Berufsleute gerne nach einigen Jahren einen Berufswechsel vollziehen. Die Sanitärausbildung sei oft auch ein Sprungbrett für Stellen als Hauswart oder ähnliche Spezialberufe. Nachwuchsprobleme erwartet er hauptsächlich bei den DachSpenglern, da dieser Beruf nicht zur ersten Wahl bei den Lernenden gehört. Der Fachkräftemangel, so Bühler, könne einzig mit einer guten Lehrlingspolitik bekämpft werden. Der Vorsitzende der Unternehmensleitung der Ernst Schweizer AG in Hedingen, Samuel Schweizer, spricht von 28 ordentlichen Pensionierungen bis zum Jahre 2025 bei über 500 Mitarbeitenden. Punktuell werden in seiner Firma jedoch immer wieder auch Mitarbeitende mit Spezial-Know-how, die mit 65 noch hoch motiviert sind, über das Pensionsalter hinaus beschäftigt. Im Gegenzug reduzieren aber auch Mitarbeitende vor dem 65. Altersjahr ihr Pensum.

Wertschätzender Umgang ist wichtig In der wichtigsten Gruppe Mitarbeiter der Schweizer AG befinden sich die Techniker, Metallbaukonstrukteure und Projektleiter, welche auch relativ schwierig zu finden sind. Der CEO der Schweizer AG bezeichnet die eigene Berufsbildungsabteilung, die gute Unternehmungskultur und ein wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitenden als die wichtigsten Massnahmen, um eine Personalknappheit zu vermeiden. Ebenso sei von zentraler Bedeutung, dass im Rahmen einer sogenannten Führungswerkstatt Werte wie Ambition, Respekt, Zuverlässigkeit oder Eigenverantwortung geschult werden. In seiner Firma werde sehr viel Wert auf gute Führung und Zusammenarbeit gelegt. «Alle unsere Vorgesetzten werden im Rahmen dieser Führungswerkstatt geschult», meint er. Von den 170 Mitarbeitern der Firma Schmidlin AG in Affoltern wurden die-

Neue Genossenschaftswohnungen für Wettswil

Die Gewobag hat ihr Baugesuch für die Überbauung «Im Weierächer» eingereicht Hochwertige und finanziell tragbare Wohnungen für alle Generationen – das verspricht die Wohnbaugenossenschaft Gewobag mit ihrem Projekt «Im Weierächer». Mit der Baueingabe ist der Startschuss gefallen. «Im Weierächer» in Wettswil sollen in den nächsten drei Jahren 58 Genossenschaftswohnungen mit 2½-, 3½- und 4½-Zimmer-Wohnungen, eine Gemeinschaftspraxis und eine Tiefgarage entstehen. Ein entsprechendes Baugesuch hat die Wohnbaugenossenschaft Gewobag, die in der Stadt Zürich und in sieben Agglomerationsgemeinden Siedlungen mit insgesamt über 2050 Wohnungen besitzt, inzwischen eingereicht. Die Basis dafür lieferte ein Studienauftrag mit Architekturwettbewerb, der in

enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde ausgeschrieben und im November 2020 juriert wurde. Das Siegerprojekt sei in der Zwischenzeit zur Baueingabereife gebracht worden, verkünden die Gewobag und die Gemeinde Wettswil in einer gemeinsamen Medienmitteilung. Das betroffene Grundstück liegt in der Kernzone. Mit dem Projekt bekomme die Gemeinde willkommene hochwertige und finanziell tragbare Wohnungen für alle Generationen, heisst es in der Mitteilung weiter. Und die Genossenschaft hat weitere Pläne in Wettswil: Vor gut zwei Monaten verkündete sie den «strategischen Kauf» von 1500 Quadratmetern Land mit Wohnhaus und Scheune an der Stationsstrasse 2a, zwischen dem Türmlihaus und dem zweiten Planungs-Grundstück. (tst.)

Genossenschaftswohnungen für alle Generationen sollen «Im Weierächer», Wettswil, entstehen. (Visualisierung zvg.)

Weitere Infos unter gewobag-wettswil.ch.


Ref. Kirche Mettmenstetten

Kath. Kirche Affoltern a. A.

Freitag, 17. Dezember Ab 20.00 NAchtsamkeit Meditationsnacht in der Kirche mit Pfarrer Andreas Fritz

Samstag, 18. Dezember 17.30 Gottesdienst

Samstag, 18. Dezember 19.30 Konzert Saxophon, Orgel und Flöte Peter Lehel, Peter Schindler und Anna Toro (mit Zertifikat)

Ref. Kirchgemeinden im Bezirk

Ref. Kirche Hausen a. A.

Tel. 032 520 10 82, Mettmenstetter Wort-Adventskalender Vom 1.–25. Dezember 2 Minuten Atempause täglich. 25 verschiedene Advents- und Weihnachtsgedanken von Menschen aus dem Dorf für die Region. Hören Sie hinein. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. Zu finden auch unter www.ref-saeuliamt.ch.

Sonntag, 19. Dezember 9.30 Oberämtler Gottesdienst mit dem Chor Cantalbis und Pfarrerin Irene Girardet. Im Anschluss freie Versammlung für die Ernennung der Kirchenkommission Hausen. Zertifikatspflicht

Ref. Kirche Aeugst a. A. Sonntag, 19. Dezember 10.00 Regionalgottesdienst in Bonstetten, Pfrn. Susanne Sauder 17.00 Adventssingen vor der Moser-Scheune, mit Marlies Schmidheiny, Hanspeter Kunz (Akkordeon) und Peter Müller (Gitarre)

Ref. Kirche Affoltern am Albis Sonntag, 19. Dezember 10.00 Gottesdienst am 4. Advent in Zwillikon Pfr. Th. Müller 9.30 Fahrdienst vor der Senevita, der Kirche und der Post Dienstag, 21. Dezember 14.00 60plus Spielnachmittag im Ulmensaal (Zertifikat) Freitag, 24. Dezember, Heilig Abend 17.30 Familiengottesdienst «Der wundersame Adventskalender» Pfr. W. Schneebeli mit Musikerinnen aus der Band der Familienferien. Die Kerzen des Christbaums werden mit dem Friedenslicht aus Bethlehem entzündet, dieses kann mit einem mitgebrachten Windlicht nach Hause genommen werden. (Zertifikat) Samstag, 25. Dezember, Weihnachten 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl Pfrn. L. Gächter (Zertifikat)

Freitag, 24. Dezember 17.00 Kinderweihnacht mit dem Weihnachtsspiel «Warten» und Pfarrerin Irene Girardet. Es spielen und musizieren Kinder und Jugendliche aus Hausen und Ebertswil. Zertifikatspflicht 22.30 Christnacht mit Jina Rose & Mike Doctor (Gesang und Gitarre) und Pfarrerin Irene Girardet

Ref. Kirche Hedingen Sonntag, 19. Dezember 10.00 4. Advent, Regionalgottesdienst in Bonstetten Pfarrerin Susanne Sauder Fahrdienst auf Anfrage bei Peter Ott (044 761 34 90).

Ref. Kirche Kappel a. A.

Heiligabend, 24. Dezember 22.00 Christnachtfeier Pfarrer Andreas Fritz Orgel Daniel Rüegg Werner Huwyler, Blockflöten (mit Zertifikat) Weihnachten, 25. Dezember 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl Pfarrer Andreas Fritz Orgel Katrin Müller Salome Rüegg Violine (mit Zertifikat) Stephanstag, 26. Dezember 9.30 Regionalgottesdienst in Kappel (Zwinglisaal) Pfarrerin Elisa-Maria Jodl www.ref-mettmenstetten.ch

Ref. Kirche Obfelden Sonntag, 19. Dezember 16.00 JuKi: Wir holen das Bethlehemslicht. 17.00 Musik-Gottesdienst mit der Hirtenmesse, Pfrn. Eva Eiderbrant Es gilt Zertifikatspflicht. Mittwoch, 22. Dezember 16.00 Määrlistunde im Määrlihuus

Sonntag, 19. Dezember 9.30 Regionalgottesdienst im Oberamt am 4. Advent in der ref. Kirche Hausen Pfrn. Irene Giradet mit dem Chor Cantalbis 19.00 Kontemplation (bis 20.00 Uhr) im Raum «Giebel» im Kloster Kappel mit Pfrn. Ilona Monz

Freitag, 24. Dezember 22.00 Gottesdienst zum Heiligabend mit Pfrn. Eva Eiderbrant Musik: Erich Eder (Orgel) und das Alp-Pan-Duo mit Käthi Kaufmann und Kurt Ott Es gilt Zertifikatspflicht. www.kircheobfelden.ch

Kloster Kappel a. A.

Friedenslicht von Bethlehem in der Kirche Ottenbach Das Friedenslicht von Bethlehem brennt in der Kirche Ottenbach bis am 27. Dezember. Auch am Ende der folgenden Gottesdienste können Sie es mit nach Hause nehmen: Heiligabendgottesdienst, 24. Dezember, 22 Uhr, und am Weihnachtsmorgen, 25. Dezember, 10 Uhr.

Werktags: Tagzeitengebete um 7.45, 12.00, 18.00 Uhr in der Kirche Freitag, 17. Dezember 19.30 offenes Taizé-Singen in der Klosterkirche Leitung: Pfrn. Regula Eschle Donnerstag, 23. Dezember 13.30 Führung durch die Klosteranlage, Treffpunkt Eingang Amtshaus www.klosterkappel.ch

Ref. Kirche Bonstetten

Ref. Kirche Knonau

Sonntag, 19. Dezember 10.00 Regional-Gottesdienst am 4. Advent in Bonstetten, zum Anfang des Matthäus-Evangeliums. Wort: Pfrn. S. Sauder und Musik: Casey Crosby.

Sonntag, 19. Dezember 10.00 Gottesdienst zum 4. Advent mit Pfarrerin Claudia Mehl

Freitag, 24. Dezember 17.00 Familienweihnachtsfeier! Mitwirkung von Jugendlichen (Wort und Musik) Mit Pfrn. S. Sauder und Musik: Casey Crosby, Piano/Orgel. Mitnehmen wenn möglich: eigene Laterne, um das Licht vom Weihnachtsbaum zu holen. Zertifikatspflicht. Über den Link: https://youtu.be/ evi8mhWbb3w, können Sie die Feier auch von zuhause anschauen oder auch direkt über unsere Homepage. 22.30 Christnachtfeier mit Pfrn. S. Sauder, Wort und Eveline Bosshard und Casey Crosby, Musik (Gesang und Piano/Orgel). www.kirchebonstetten.ch

Sonntag, 19. Dezember 10.00 Gottesdienst zum 4. Advent Begleitung durch Peter Lehel, Peter Schindler und Anna Toro Pfarrer Andreas Fritz (mit Zertifikat)

Ref. Kirche Maschwanden Samstag, 18. Dezember 18.00 Adventsfenster vor dem Pfarrhaus mit Pfrn. C. Mehl, den Konfirmanden und dem Musikverein Maschwanden Sonntag, 19. Dezember 10.00 Gottesdienst zum 4. Advent «Tochter Zion freue dich!» mit Pfrn. C. Mehl Musik: Marianne Rutscho Freitag, 24. Dezember 17.00 Fiire mit de Chliine Dorfrundgang mit Weihnachtsgeschichte-Weg Freitag, 24. Dezember 22.00 Feierlicher Gottesdienst an Heilig Abend in Maschwanden mit Pfrn. C. Mehl Musik: Marianne Rutscho und Theres Salzmann Samstag, 25. Dezember 10.00 Weihnachtsgottesdienst in Mettmenstetten mit Pfr. A: Fritz 10.00 Weihnachtsgottesdienst in Ottenbach mit Pfrn. C. Mehl www.kirche-maschwanden.ch

Ref. Kirche Ottenbach

Sonntag, 19. Dezember, 4. Advent 10.00 Uhr Regionaler Gottesdienst in Obfelden 20.30 Uhr Vollmondsingen im Chor der Kirche Ottenbach. Zurzeit mit Maske. www.kircheottenbach.ch

Ref. Kirche Rifferswil Freitag, 17. Dezember 16.30 bis 19.00 Dorfweihnacht in Rifferswil, Besammlung bei der Schreinerei Kuster, Ende am Stall Christian Baer, die Weihnachtsgeschichte erleben! Bitte Laterne oder Handy / Taschenlampe mitbringen!! Sonntag, 19. Dezember 9.30 Gottesdienst zum 4. Advent in Hausen www.kircherifferswil.ch

Ref. Kirche Stallikon Wettswil Sonntag, 19. Dezember 10.00 Kirche Wettswil, Gottesdienst mit Pfr. Matthias Ruff Musik: Zhanel Messaadi, Orgel 16.00 Kirche Stallikon, Weihnachtskonzert Orgel Zhanel Messaadi spielt bekannte Weihnachtslieder Eintritt frei, Kollekte Zertifikats- und Maskenpflicht Bilderausstellung: Inspirationen von Ursula Venosta, in den kirchlichen Räumen Wettswil, geöffnet während der Bürozeiten und nach den Gottesdiensten. Licht und Stille, Kirche Stallikon Besuchen Sie die Kirche bei Kerzenlicht 17. Dez./19. Dez./22. Dez., 17.00 – 20.00 Uhr. www.kirche-stallikon-wettswil.ch

Sonntag, 19. Dezember – 4. Adventssonntag 9.00 Eucharistiefeier 17.00 Eucharistiefeier für die Kroaten 18.30 Santa Messa Mittwoch, 22. Dezember 9.15 Kein Gottesdienst Freitag, 24. Dezember – Heilig Abend 16.00 Familiengottesdienst mit Krippenspiel 22.45 Musikalische Einstimmung zu Weihnachten 23.00 Feierlicher Mitternachtsgottesdienst Der Gottesdienst kann unter folgendem Link auch von daheim mitverfolgt werden: https://youtu.be/1gvub3ttosI Es gilt Zertifikatspflicht für die Gottesdienste an Heilig Abend.

Chrischona Affoltern am Albis Kirche mit Nähe Alte Obfelderstrasse 24 Sonntag, 19. Dezember 10.00 Gottesdienst & Livestream «Nonstop Gebet! In Sicherheit» Mehr unter www.sunntig.ch

Heilsarmee Affoltern a. A. Wiesenstrasse 10

Alle Veranstaltungen mit Schutzkonzept Sonntag, 19. Dezember 17.00 Familienweihnachtsfeier (Waldhütte Ettenberg Birmensdorf) www.affoltern.heilsarmee.ch

Pfingstgemeinde Affoltern a. A.

Alte Obfelderstrasse 55

Sonntag, 19. Dezember 2021 10.00 Gottesdienst und Kinderprogramm www.pfimiaffoltern.ch

www.kath-affoltern.ch

Evang. Täufergemeinde Mettmenstetten, Weidstrasse 20

Kath. Kirche Bonstetten

Sonntag, 19. Dezember 10.30 Gottesdienst Hort, Sonntagsschulen, Unterricht www.etg-mettmenstetten.ch

Samstag, 18. Dezember 18.00 «Aspettando Natale» Ital. Gottesdienst Zertifikatspflicht Gedächtnis: Ehepaar Martha und Johann Gulotti 4. Adventssonntag, 19. Dezember 8.00 Hl. Messe 10.00 Hl. Messe Dienstag, 21. Dezember 17.30 Beichtgelegenheit im 2. OG 18.45 Rosenkranz 19.30 Hl. Messe, anschl. «Laudemus» Freitag, 24. Dezember – Heiligabend 16.00 Krippenspiel mit Zertifikatspflicht 22.00 Christmette mit Anmeldung

Kath. Kirche Hausen a. A. Wir freuen uns, mit Euch folgende Gottesdienste zu feiern: Samstag, 18. Dezember 17.00 Eucharistiefeier mit Pater Ben Kintchimon, Orgel: Roman Deuber Sonntag, 19. Dezember 11.00 Wortgottesfeier zum 4. Advent mit Matthias, Musik Anette Bodenhöfer und Nina Lutz (Violine) 14.00 Seniorenweihnachten im Gemeindesaal in Hausen Freitag, Heiligabend, 24. Dezember 17.30 Krippenspiel mit Familiengottesdienst Der Gottesdienst ist mit Zertifikat. 23.15 Mitternachtsmesse mit Matthias, musikalisch begleitet von Anette Bodenhöfer und Corinna Meienberg (Violine) Samstag, Weihnachten, 25. Dezember 17.00 Eucharistiefeier mit Pater Ben Kentchimon und Matthias, musikalisch begleitet von Anette Bodenhöfer und Jörg Frei (Panflöte) www.kath-hausen-mettmenstetten.ch

Kath. Kirche Mettmenstetten Sonntag, 19. Dezember 9.30 Eucharistiefeier mit Pfr. A. Saporiti Orgel: A. Bodenhöfer und Violine: N. Lutz anschliessend Chilekafi Mehr unter: www.kath-hausen-mettmenstetten.ch

Kath. Kirche Obfelden Sonntag, 19. Dezember – 4. Adventssonntag 10.30 Eucharistiefeier Donnerstag, 23. Dezember 9.00 Kein Gottesdienst Freitag, 24. Dezember – Heilig Abend 17.00 Familiengottesdienst mit Krippenspiel (Es gilt Zertifikatspflicht) 21.00 Santa Messa 22.30 Weihnachtsgottesdienst mit Musik www.kath-affoltern.ch

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Heumattstrasse 2, 8906 Bonstetten

Samstag, 18. Dezember 2021: Adventsfenster-Öffnung 17.00 – 18.30 mit Drehorgelmusik und Weihnachtsgebäck Sonntag, 19. Dezember 2021: Weihnachtsgottesdienst 11.10 – 12.15 «Ein unerwartetes Geschenk»


Freitag, 17. Dezember 2021

MARKTPL ATZ

15

Die Beiträge in der Rubrik «Marktplatz» wurden von Werbekunden eingereicht. Interessiert? Tel. 058 200 57 00

Seit 30 Jahren Qualität Die AS Küchendesign GmbH in Wettswil lädt am 22. Januar zu einem Talk

Die Firma Kolb hat auch dieses Jahr ein Adventsfenster geschmückt. (Bild zvg.)

Sternenzauber für Hedingen Adventsfenster soll Freude bereiten Auch dieses Jahr wurde die Firma Kolb in Hedingen vom Hedinger Familienforum zum Schmücken und Dekorieren eines Adventsfensters angefragt. Diese Einladung nahm das Schweizer Chemieunternehmen gerne an und nimmt somit zum vierten Mal an der hiesigen Tradition teil. Das diesjährige Motto lautet «Sternenzauber». Im Gegensatz zum letzten Mal erhalten die Fenster diesmal keine Nummern. Es gilt: keine Zahlen, dafür umso mehr Sterne. Somit kann jedes Fenster in ein Adventsfenster umgewandelt werden. Bei der Firma Kolb bekommen die Besucherinnen und Besucher kein herkömmliches Fenster zu Gesicht; das Unternehmen verwandelte wie jedes Jahr einen ihrer IBC Container (Container, in welchen normalerweise die Produkte abgefüllt werden) zu einem schön dekorierten und festlich beleuchteten Adventsfenster. Wie so oft, war auch dafür Teamwork gefragt. Der Container musste mit dem Stapler aus dem Lager geholt, in-

nen schön dekoriert und aussen mit Tannästen verkleidet werden. Neu wurde ein Lochblech an der Decke (für den Sternenhimmel) und ebenfalls eine Heizung im Innern angebracht. Letztere soll das Beschlagen der Scheibe verhindern. Gemäss Aussagen der einzelnen Helferinnen und Helfer war der Teamspirit, der in der gesamten Firma herrscht, sehr gut zu spüren. Kolb bedankt sich nochmals bei allen, die tatkräftig bei der Umsetzung mitgewirkt haben und lädt herzlich zur Besichtigung ein. Das Adventsfenster wird seit dem 1. Dezember und noch bis zu Weihnachten täglich von 16 Uhr bis 8 Uhr morgens beleuchtet und wechselt ab und zu die Farbe des Sternenhimmels. Die Firma KLK Oleo/Kolb hofft, den Menschen trotz der schwierigen Zeit wenigstens so ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und das Dorf in festliche Stimmung versetzen zu können und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest und «en guete Rutsch» in ein neues, glückliches und gesundes Jahr. Sandra Lindemann, Kolb Distribution Ltd.

Astrid Romy Diener, von AS Küchendesign weiss die vielfältigen, individuellen Kundenwünsche zur Ausstattung von Küchen optimal umzusetzen. Das beweist sie seit nunmehr 30 Jahren. Am 22. Januar, von 13 bis 15 Uhr, in ihrem Küchentalk, erfährt man mehr – Teilnehmerzahl beschränkt. Weil sie gerne selber kocht, sind Küchen, welche die Wettswiler Küchendesignerin Astrid Romy Diener gemeinsam mit ihren Kundinnen und Kunden gestaltet, nicht nur richtig schön, sondern genauso funktionell eingerichtet und zweckmässig ausgestattet. Die Spezialistin von AS Küchendesign an der Ettenbergstrasse 78 weiss, wie man Wünsche und Träume erfüllt: «Die beste Lösung kann nur im Dialog gefunden werden, deshalb pflege ich in meinen beratenden Gesprächen einen offenen und sehr persönlichen Umgang mit den Kunden. Diese sagen mir, was sie sich vorstellen und wünschen – ich höre aufmerksam zu und erkläre, was machbar und erforderlich ist, berate ausführlich und zeige auf, was in den Budgetrahmen passt…»

Von der Planung bis zur Inbetriebnahme So einfach ist das mit Astrid Romy Diener – nicht zuletzt, weil sie mit 30-jähriger Erfahrung als Küchendesignerin fast alles kennt, was es rund um die Küche gibt und braucht. «Grundsätzlich gilt zuerst: Wer kocht, bestimmt. Deshalb nehme ich mir Zeit für meine Kunden; sie sollen fortdauernd

Astrid Romy Diener nimmt sich gerne Zeit für ihre Kundschaft und legt grossen Wert auf eine persönliche Beratung. (Bild zvg.)

Freude an ihrer Küche haben und darin entspannt und freudvoll kochen können.» Selbstredend nimmt Astrid Romy Diener der Bauherrschaft dabei sämtliche Aufgaben von der Planung bis zur Inbetriebnahme ab, wobei auch die Einholung von Offerten der beteiligten Handwerker, Herstellung aller Installations- und Ausführungsplänen, die Erarbeitung eines exakten Terminplans sowie die Bauleitung übernommen wird.

Küchentalk am 22. Januar 2022 Jede Küche ist so einzigartig wie diejenige Person, die darin kocht. Die entsprechenden Vorstellungen, Wünsche und Anforderungen müssen deshalb mit den vorhandenen Möglichkeiten optimal vereint werden, um die verschiedensten Bedürfnisse abzudecken. In ihrem «Küchen-Talk und News», den sie für vier bis sechs Personen – An-

meldung zwingend notwendig! – am Samstag, 22. Januar, von 13 bis 15 Uhr wieder anbietet, erhält man daher Antworten auf (fast) alle Fragen rund um die Küche und den Küchenbau. Der ungezwungene Talk in ihrer Küchenwerkstatt an der Ettenbergstrasse 78 in Wettswil dient auch dazu, «die Angst vor einem Küchenneubau- oder -umbau-Projekt zu nehmen», ergänzt die Küchendesignerin. Einen weiteren Talk plant sie am Samstag, 26. März 2022, am gleichen Ort und im gleichen Rahmen. AS Küchendesign «Küchen-Talk und News rund um die Küche», Samstag, 22. Januar, 13 bis 15 Uhr, für maximal sechs Teilnehmende – Anmeldung zwingend erforderlich. AS Küchendesign GmbH, Ettenbergstrasse 78, Wettswil, Telefon: 044 222 17 81 oder 079 679 68 20, E-Mail: askuechen@bluewin.ch, Web: www.askuechen.ch.

Sockeye Wildlachs und Halibut Verkauf und Degustation am Türlersee

Gewinnerin Eleni Dambo mit Mutter Tanja Dambo (mitte) und Schwester Melina (links), Landwirt René Etterlin (vorne) sowie Andrea Vonwyl, Landi Albis. (Bild zvg.)

Taufe der Landi-Jubiläumskuh Anlässlich des 160-Jahre-Firmenjubiläums der Landi Albis gab es einen Wettbewerb um die schönste Holzkuh. Die originellste Kuh ist nun erkoren. Die stolze Gewinnerin durfte dem frischgeborenen Jubiläumskalb den von ihr gewählten Namen «Valbella» geben und bei den ersten Stunden live dabei sein. Am ersten Oktoberwochenende gab es für die Kundschaft in allen 16 Verkaufsstellen der Landi Albis anlässlich des 160-Jahre-Firmenjubiläums verschiedene Aktivitäten. Für die Kleinsten gab es einen Wettbewerb. Zahlreiche Kinder aus dem ganzen Knonauer Amt und darüber hinaus machten sich ans Werk, um die eigene Jubiläumsholzkuh zu gestalten. Es wurde fleissig gebastelt, geklebt, gemalt und beein-

druckende Ideen wurden umgesetzt. Dabei sind richtige Kunstwerke entstanden. Die Holzkühe gab es über einen Monat lang in den Verkaufsstellen (Volg, Prima, Albis Beck Cafés und Landi-Laden) zu bestaunen. Pro Laden gab es eine Gewinnerkuh. Nebst den 16 Gewinnerinnen und Gewinnern, welche als Preis ein Überraschungspaket aus der «Albis Beck» erhielten, galt es, die originellste Kuh aus den 1500 abgegebenen geschnitzten Holzkühen zu bestimmen. Dies fiel der Jury unter all den Meisterwerken nicht einfach. Die Gewinnerin ist Eleni Dambo aus Knonau. Sie ist drei Jahre alt und durfte dem jüngsten Kalb in der Landi Albis Genossenschaft den von ihr gewählten Namen «Valbella» geben und als besonderes Erlebnis bei der Namenstaufe auf dem Hof von Landwirt René Etterlin aus Obfelden mit dabei sein. Landi Albis

Bei eventundwerken.ch gmbh in Türlen ist ganzjährig Sockeye Wildlachs und Halibut im Angebot. Normalerweise kann auf Bestellung abgeholt oder geliefert werden. Im Dezember 2021 finden zusätzliche Verkaufstage mit Rauchlachsdegustation statt. Gesunde Delikatessen, nachhaltig und tierschonend gefangen – direkt von Kanada am Türlersee gelandet. Die Betreiber von eventundwerken.ch servieren diesen Fisch seit Jahren ihren Gästen und verkaufen mittlerweile seit zwei Jahren den Wildfisch aus British Columbia ganzjährig in ihrem Eventlokal. Durch Direktimport sind kurze Wege und höchste Qualität garantiert. Die Wildfische geniessen ihr Leben in den kalten sauberen Gewässern der kanadischen Flüsse und des nördlichen Pazifik bis sie in der Paarungszeit vor der Westküste Kanadas von ortsansässigen kleinen Fischerbooten, sogenannten Trawlern, gefangen werden. Die Fangquoten werden rigoros überwacht und sind streng limitiert – dadurch haben sich die ehemals überfischten Bestände in den letzten Jahren gut erholt. Es ist den Fischern wichtig, dass auch künftige Generationen vom Fischfang leben können. Aus Respekt vor dem Tier arbeiten diese Fischer zusätzlich freiwillig nach KSA-Regeln. Dies bedeutet, dass sie unnötiges Tierleid vermeiden. Häufig wird mit Leinen gefischt und beim Netzfang wird das Netz stets rasch wieder heraufgeholt, damit kein Tier darin verendet. Zusätz-

Philip Reinhardt und Beatrice Gaisser verkaufen direkt importierten Wildlachs aus Kanada. (Bild zvg.)

lich erhält jedes Tier unmittelbar nach dem Fang einen Kiemenschnitt. Die fangfrischen Fische werden direkt vor Ort bei Vancouver von einem Familienbetrieb verarbeitet, schockgefroren und gelangen tiefgekühlt in die Schweiz. An der Schweizer Grenze wird Temperatur und Qualität grenztierärztlich kontrolliert. Die Kühlkette wird bis an den Türlersee (oder bei Lieferung bis an die Haustür der Kunden) garantiert, was auch den Genuss des rohen Fisches erlaubt. Tiefgekühlt sind die Produkte bis 2023 haltbar. Durch die Situation mit Covid19 ist die Beschaffung schwieriger geworden, trotzdem sind die Lager nun gut gefüllt. Um möglichst vielen Kunden diese Delikatesse zugänglich zu ma-

chen, können an folgenden Tagen die Fische auch ohne Voranmeldung in Türlen abgeholt und Rauchlachs degustiert werden: Samstag, 18. Dezember 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Sonntag, 19. Dezember 13 bis 16 Uhr, Donnerstag, 30. Dezember 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr. Selbstverständlich sind auch Lieferungen und andere Abholtermine auf Vereinbarung jederzeit möglich. Infos finden sich auf der Homepage eventundwerken.ch (Button Wildlachsverkauf). Gerne geben Philipp Reinhardt 079 297 38 20 und Beatrice Gaisser 079 305 44 84 auch telefonisch Auskunft und nehmen Bestellungen an. eventwerken


16

MARKTPL ATZ

Freitag, 17. Dezember 2021

Die Beiträge in der Rubrik «Marktplatz» wurden von Werbekunden eingereicht. Interessiert? Tel. 058 200 57 00

In diesen Tagen weihnachtet es auch bei der Chresta Fahrschule Im kommenden Jahr hat die Ämtler Fahrschule wieder einiges vor Passend zum Anlass fuhren am 6. Dezember Samichlaus und Schmutzli mit dem Lastwagen durch Affoltern. Nun steht auch bald Weihnachten vor der Tür. Wer noch ein Geschenk sucht, dem bietet die Chresta Fahrschule eine reiche Auswahl. Im Angebot stehen zum Beispiel Gutscheine oder Lehrmittel. Vergünstigungen für Kurse und Fahrstunden können durch Gutscheine auf dem Kassenbon aus dem McDonald’s eingelöst werden. Das gesamte Angebot ist entweder direkt an der Industriestrasse 17 oder online verfügbar. Am Empfang der Chresta Fahrschule ist seit November ein neues Gesicht anzutreffen. Priska Gasser unterstützt das Team im administrativen Bereich und gibt kompetent Auskunft über die verschiedenen Ausbildungen und Kategorien. Der Empfang ist die kommenden Tage geöffnet und am 23. Dezember bis 19 Uhr bedient. Bis am 2. Januar 2022 bleibt das Büro geschlossen. Fahrstunden und Kurse können jederzeit online gebucht werden. Bis Ende 2021 können über die Website ver-

günstigte Abos oder Pakete erworben werden. Für jene, welche die freie Zeit nutzen und den Strassenverkehr ohne die Hektik des Alltags erkunden möchten, stehen zwischen Weihnachten/Neujahr mehrere Fahrlehrer zur Verfügung.

teten Fahrzeugen gebucht werden, um zumindest die Grundlagen (Schalten und Bedienung der Kupplung) zu erlernen. Für die Fahrstunden stehen insgesamt acht Audis zur Verfügung, welche grösstenteils in Affoltern stationiert sind. Um auch den Schülern aus den umliegenden Kantonen eine Auswahl an Kurs- und Fahrlehrerangeboten bieten zu können, hat die Chresta Fahrschule neue Kurslokale sowohl in Zufikon AG wie auch in Steinhausen/Cham ZG. Dort werden neu VKU und Nothelferkurse durchgeführt. Die beiden Fahrlehrer Markus und Linda sind vor Ort und stehen für Fahrstunden in den jeweiligen Regionen zur Verfügung. Auch die Motorradfahrer kommen nicht zu kurz. Die letzten Kurse haben im Dezember stattgefunden. Für all diejenigen, welche dringend noch die obligatorischen Kurse benötigen, gibt es bereits ab Mitte Januar 2022 wieder die ersten Angebote. Abschliessend bleibt nur noch zu sagen, die Chresta Fahrschule wünscht allen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Kurse für Berufskollegen Nebst der Unterstützung fürs Büro wurde auch das Angebot der Kurse weiter ausgebaut. So bietet die Chresta Fahrschule seit Kurzem auch Weiterbildungen für Berufskollegen (Fahrlehrer) an. Die Nachfrage dafür ist gross, wodurch bereits die ersten Kurse komplett ausgebucht waren. Für den erwarteten Ansturm im nächsten Jahr ist die Chresta Fahrschule mit dem erweiterten Angebot gut gerüstet und freut sich auf regen Besuch. Die seit 2019 in Kraft getretene Anpassung, wonach der «AutomatenEintrag» im Führerausweis entfällt, wird bei den Lernenden geschätzt. Obwohl dadurch nur noch selten Fahrstunden auf geschalteten Fahrzeugen gebucht werden, bleibt das Angebot bei der Chresta Fahrschule bestehen. So können beispielsweise auch einzelne Lektionen auf geschal-

Chresta Fahrschule

Priska präsentiert die Lehrmittel als Weihnachtsgeschenke. (Bild zvg.)

ANZEIGEN

Er: schenken wir zu Weihnachten einen Feldstecher? Sie: und dann? Er: dann schauen wir weiter!

SEI

Wettswil, Im Muchried 22, Erstvermietung, totalsanierte, schöne, ruhige

T 19

86

CH-8910 AFFOLTERN A.A. TELEFON 044 761 29 19 WWW.IHROPTIKER.CH

3½-Zimmer-Wohnung

Suche

Bauland mit oder ohne Altliegenschaft

Gerne auch im Baurecht oder direkter Kauf. Auch grössere Parzelle. Natel: 079 888 55 99 E-Mail: suchebauland@gmx.ch

Zu vermieten in Aeugst a/A 2½-Zi.-Gartenwohnung Fr. 1650.– inkl., ruhige, sonnige Lage, Gartenliebhaber/in, NR. Garage, Besucherparkplatz, Waschmaschine, Tumbler ab 1. April 2022 Anfragen: 044 7610522

per 1. März 2022, mit grossem, sonnigem Südbalkon, 7 Min. zu Fuss zum Bahnhof und zur Postautohaltestelle. Pro Monat Fr. 1980.–, plus Garage und ca. Fr. 80.– Anteil Heizmaterial Tel.: 044 700 19 12 Natel: 079 565 91 93

Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?

Vorfreude verschenken: Genuss-Gutschein

Restaurant Central Affoltern · Zürichstrasse 100 · 8910 Affoltern am Albis Gutschein-Bestellung: gutschein@centralaffoltern.ch | Gutscheine sind gültig ab 5. März 2022

s g de n u n Eröff Central: n neue rz 2022 5. Mä


GEWERBEZEITUNG Bezirk Affoltern K M U - U N D G E W E R B E V E R B A N D B E Z I R K A F F O LT E R N w w w. g e w e r b e v e r b a n d - a f f o l t e r n . c h

17. Dezember 2021 Adressen KMU- und Gewerbeverband Bezirk Affoltern Geschäftsstelle

Leitartikel René Ammann

Publireportage Kurmann & Partner GmbH

Publireportage Raiffeisenbank

KMU- und Gewerbeverband Bezirk Affoltern c/o carus gmbh Die Energie für Projekte und Prozesse Bifangstrasse 29 8915 Hausen am Albis Tel. 078 653 09 35 E-Mail: info@carus-gmbh.ch

Publireportage Sommer Holzwerkstatt

Herzliches Dankeschön und mit Zuversicht in die Zukunft! Den Leitartikel für die Gewerbezeitung zum Jahresende schreiben … nichts leichter als das, dachte ich vorerst. Schliesslich war 2021 ein weiterhin von Unsicherheit und grossen Herausforderungen geprägtes Jahr, das allein wegen Corona so viel an Berichtenswertem hergibt. Ich habe diesen Gedanken aber verdrängt und einen anderen Artikel verfasst.

Wort, eine nette Geste – mehr braucht es manchmal gar nicht. Richtig, zur eigenen Zuversicht sind auch andere Menschen, auf die man zählen kann, nötig. Die bevorstehende besinnliche Weihnachtszeit mit «Guezliduft» und Kerzenschein und der Jahreswechsel schenken uns die besten Chancen, sich diesbezüglich eine wundervolle wie solide Basis zu schaffen. Das sind Gelegenheiten, unseren Lieben, Verwandten, Nachbarn, Freunden sowie Bekannten, genauso Menschen, mit denen wir arbeiten und die uns begegnen, zu zeigen, wie wichtig sie uns sind. Nutzen wir die besinnlichen Tage auch, um Gedanken nachzugehen, für die wir im Alltag nicht wirklich oder keine Zeit finden. Und schenken wir uns und unseren Lieben viele gemütliche, ruhige, entspannte, friedliche und fröhliche Momente.

dass Sie uns jederzeit kontaktieren können, wenn wir gebraucht werden. Wenden Sie sich auch bei Fragen ungeniert an uns und geben Sie uns Anregungen, wie wir Sie unterstützen können. Damit wünschen wir Ihnen eine besinnliche und frohe Festtagszeit mit viel Freude im Kreise der Familien und Liebsten, einen guten Rutsch ins neue Jahr, und – vor allem – bleiben Sie gesund! Für den Vorstand des GVA René Ammann

Bahnhofplatz 1, 8910 Affoltern Telefon 044 761 34 60

info@vistaoptic.ch www. vistaoptic.ch

Gewerbeverein Affoltern René Ammann Theo Fischer Malergeschäft GmbH Zürichstrasse 81 8910 Affoltern a. A Tel. 043 817 15 60 E-Mail: theo.fischer@gmx.net Gewerbeverein Hedingen Andri Oertli Halbeis AG Affolternstrasse 14 8908 Hedingen Tel. 044 761 61 47 E-Mail: info@halbeis-bau.ch

Gewerbeverein Oberamt Claudio Rütimann Rütimann Drogerie AG Ebertswilerstrasse 7 8915 Hausen a.A. Tel. 044 764 06 68 E-Mail: info@drogerie24.ch Gewerbeverein Obfelden Daniel Launer Maler Launer Wolserstrasse 72 8912 Obfelden Tel. 044 761 41 61 E-Mail: maler-launer@bluewin.ch Gewerbeverein Unteramt Hans-Ruedi Widmer Widmer Qualitäts- und Management-Systeme Dorfstrasse 13 8906 Bonstetten Tel. 044 481 70 54 E-Mail: widmer@hrwidmer.ch

VIEL BETRIEB —

Schadenfall?

Baubetrieb Malerbetrieb Maschinenbau Metall

Wir unterstützen. www.intusag.ch

Albisbrunn Betriebe Ebertswilerstrasse 33 8915 Hausen a. A.

VISTA OPTIC Affoltern a.A. GmbH

KMU- und Gewerbeverband Bezirk Affoltern Olivier Hofmann, Präsident carus gmbh Die Energie für Projekte und Prozesse Bifangstrasse 29 8915 Hausen am Albis Tel. 078 653 09 35 E-Mail: info@carus-gmbh.ch

Gewerbeverein MKM Vreni Spinner Gasthaus zum weissen Rössli Albisstrasse 1 8932 Mettmenstetten Tel. 044 767 02 01 E-Mail: vreni.spinner@bluewin.ch

Wir Gwerbler sind auch 2022 für Sie da! Lassen Sie uns gemeinsam nach vorne blicken und dieser bewegten Zeit mit Mut sowie Zuversicht begegnen. Indem wir Corona weiterhin mit gemeinsamer Vorsicht und Aufmerksamkeit die Stirn bieten und mit Optimismus Widerstände überwinden, uns das Wohlbefinden erhalten, dürfen wir alle auf ein gutes Jahr 2022 hoffen. Wir Gewerbler werden auch im kommenden Jahr mit unseren Dienstleistungen, unserem Wissen und Können für Sie da sein. Gerne erinnere ich Sie deshalb auch daran,

Die Scharfmacher

Natürlich wäre es einfacher gewesen, das zu Ende gehende Jahr Revue passieren zu lassen: Von Anlässen zu berichten, die nicht stattfinden konnten, genauso Möglichkeiten zu beklagen, die man nicht wahrnehmen konnte oder durfte. Aber mit solchen Berichten wurden wir geradezu überflutet, desgleichen mit Vorder- und Hintergründen zu Corona, obwohl diese trotzdem niemand jederzeit exakt wusste, noch erklären konnte. So breiteten sich Ungewissheit und Furcht fast schneller aus als das Virus selbst. Gerade deswegen scheinen mir für diesen Leitartikel in der Gewerbezeitung Worte des Dankes, der Besinnlichkeit, der Hoffnung und Zuversicht viel wichtiger. Und so bedanken wir Gwerbler uns vorneweg bei Ihnen, liebe Kunden. Sie haben uns 2021 wieder treu unterstützt, uns damit das Vertrauen geschenkt und ein Gefühl vermittelt, das Mut macht: Ganz herzlichen Dank!

Wir wünschen Ihnen Zuversicht und Mut In ein paar wenigen Tagen geht 2021 zu Ende. Ja, ich bin ehrfürchtig, was das bevorstehende neue Jahr betrifft: Was wird es uns bringen? Gegen diese Ungewissheit, die uns zuweilen auch etwas ängstlich machen könnte, schmiede ich jeweils Vorsätze. So habe ich mir auch einige Mottos und Pläne für das kommende 2022 gemacht. Sie stammen nicht alle von mir, was weiter nicht wichtig ist, wenn sie nur zuversichtlich und mutig klingen. Solch positives Denken, derartiger Optimismus bringen den Mut, mit denen wir das neue Jahr angehen sollten. Zuversichtlich sein zu können, ist nicht nur, aber insbesondere in der gegenwärtigen Situation, ein starkes Bedürfnis. Allerdings ist es eben manchmal zwar nicht so leicht, sich Optimismus und Zuversicht zu bewahren, aber wir haben das Glück, uns beständig neu entscheiden zu dürfen, positiv und hoffnungsvoll in die Zukunft zu gehen. Dies sollten wir nutzen! So wünsche ich Ihnen und uns, dass wir alle die Courage finden, optimistisch nach vorne zu blicken – selbst wenn es gerade einmal nicht so gut laufen sollte. Das gibt Kraft, die wir in der Folge nicht zuletzt auch dafür einsetzen können, anderen Menschen, die sich mutlos und einsam fühlen, zu zeigen, dass sie nicht ganz allein sind: Ein freundliches Lächeln, ein herzlicher Gruss, ein aufmunterndes

Mitglieder des Vorstandes

Ihr Versicherungspartner Versicherungspartne

Tel. +41 44 764 81 00 info@ albisbrunn.ch www.albisbrunn.ch

INTUS AG

8910 Affoltern a.A.


GEWERBE KMU- und Gewerbeverband Bezirk Affoltern

ZEITUNG

Plattenlegen ist Vertrauenssache – bei Kurmann & Partner mit Rundumservice Das dynamische Familienunternehmen Kurmann & Partner, Im Grindel 6, Mettmenstetten, hat sich mit Leidenschaft und Können dem erstklassigen Verlegen von Plattenbelägen aller Art verschrieben. Beim bewährten Fachpartner für die Umsetzung von kleinen und grossen Projekten stimmt das Gesamtpaket vom ersten Kontakt bis zum Abschluss. Beim Plattenlegen zählt nicht nur die Fachkompetenz. Zuhören und verstehen, was der Kunde will, kompetente Beratung und die professionelle Umsetzung von Kundenvorstellungen und -wünschen gehören genauso dazu. Für Kurmann & Partner ist daher der Kontakt mit den Kunden das A und O; entsprechend tun sie dies gewissenhaft, kreativ, modern und manchmal auch unkonventionell. Plattenbeläge für Böden und Wände führt das Mettmenstetter Familienunternehmen in verschiedensten Materialien aus: Keramik, Feinsteinzeug, Naturstein, Glasmosaik, Tonplatten, Terrassenplatten und ebenso Kunststein werden fachgerecht und sauber verlegt. Astrid und Fredy Kurmann ergänzen: «Zusammen mit unseren langjährigen Lieferanten bieten wir eine grosse Auswahl an Platten in unterschiedlichen Variationen, Farben und Grössen an.» Eine besondere Stärke von

Kurmann & Partner sind sicher die über 35 Jahre Erfahrung als Fachfirma. Dabei versteht sich aber, dass auch kleinere Sanierungsarbeiten gleichermassen zuverlässig und kompetent erledigt werden, wie umfangreichere Um- und Neubauten oder grössere Überbauungen. Entsprechend wird auch ein Rundum-Service angeboten, bei dem sich der Kunde nicht um die Organisation sämtlicher anfallenden Arbeiten kümmern muss. Hier ist von einer umfassenden und kompakten Baudienstleistung die Rede! Astrid und Fredy Kurmann bekräftigen: «Selbstverständlich organisieren wir bei Bedarf auch weitere Handwerker wie z.B. Sanitär- oder Elektrofachkräfte…» Ganz so, wie man sich das als Kunde vom zuverlässigen und kompetenten Handwerker-Partner wünscht.

regelmässig etwas genauer ansehen und, wenn nötig, erhaltende Schritte einleiten. Indem wir mit geeigneten Mitteln und unserer langjährigen Erfahrung alte Platten wieder wie neu aussehen lassen, schaffen wir für die Kunden Mehrwert», erklärt Fredy Kurmann, der mit seinem Team für solche wichtigen Arbeiten prädestiniert ist. Erklärend fügt er dazu an: «Die Verfugung eines Plattenbelages ist nicht säurebeständig; herkömmliche flüssige Bad- und Bodenreiniger sind z.B. oft auf Zitronensäure- oder Essigsäurebasis hergestellt und greifen die Zementfugen stark an.» Wenn es weitere Fragen zum Thema Boden- und Wandbeläge gibt – Kurmann & Partner haben die professionellen und hochqualitativen Antworten. Rufen Sie einfach an. (kb.)

Professionelle Plattenreinigung: Kurmann & Partner bietet Service «Platte ist nicht gleich Platte; schon gar nicht, wenn es um die Pflege, den Schutz und die Reinigung geht», halten Astrid und Fredy Kurmann fest. Entsprechend behandeln die Profis von Kurmann & Partner Platten-Wand- und Bodenbeläge professionell mit den optimalen Mitteln für die Unterhaltsreinigung und die schützende Wirkung – auch bei älteren Belägen. «Man sollte sich Platten und deren Verfugungen

Kurmann & Partner GmbH Im Grindel 6 Postfach 19 8932 Mettmenstetten 044 767 02 38 044 768 29 78 info@kurmann-platten.ch www.kurmann-platten.ch

Gasthof Pizzeria Weingarten Anita & Andreas Häberling Untere Bahnhofstras

Fredy Kurmann und sein Team von Kurmann & Partner, Mettmenstetten, erledigen kleinere Arbeiten gleichermassen zuverlässig und kompetent, wie umfangreiche Um- und Neubauten oder grössere Überbauungen. (Foto: kb)

Hauptgeschäft und Produktion Zürcherstrasse 15 8908 Hedingen Tel. 044 761 61 36 Filiale Casino 8910 Affoltern am Albis Tel. 044 761 61 45

Bäckerei – Conditorei Confiserie www.baeckerei-pfyl.ch

Fiilialle MY STOP Tel. 044 760 40 04 Filiale Obfelden Tel. 044 761 41 39 Filiale Hausen a.A. Tel. 043 466 52 52 Filiale Connect 8048 Zürich-Altstetten Tel. 043 211 00 25 Filiale Reusscenter Tel. 044 760 24 78


GEWERBE KMU- und Gewerbeverband Bezirk Affoltern

ZEITUNG

Dezember 2021

Leasing für Unternehmen – Raiffeisenbank Reuss-Lindenberg Investitionen in Maschinen, Fahrzeuge oder neue Technologien wollen finanziert werden. Mit Leasing beschaffen Sie mobile Investitionsgüter zum gewünschten Zeitpunkt, schonen die Liquidität und bewahren den Handlungsspielraum. Die Leasing-Lösungen von Raiffeisen lassen sich flexibel einsetzen, schonen die Liquidität und können das Unternehmen vor einem Investitionsstau bewahren. So bleiben Sie auch in schwierigen Zeiten beweglich und stärken Ihre Wettbewerbsfähigkeit – das zeigte auch die anhaltend hohe Nachfrage nach Leasing während der Corona-Pandemie. Lernen Sie unsere Lösungen kennen und finden Sie Ihre individuelle Finanzierung.

Mit Investitionsgüter-Leasing flexibel bleiben Mit Raiffeisen Leasing finanzieren Sie neue Investitionsgüter wie Maschinen, Produktionsanlagen und Fahrzeuge ohne Ihre Eigenmittel zu binden. Sie schonen Ihre Liquidität, bleiben finanziell flexibel und technologisch auf dem neuesten Stand. Möglich ist Leasing bereits ab Objektpreisen von 15‘000 Franken.

Mit Vendor-Leasing Ihren Absatz fördern Sie wollen als Hersteller oder Händler von Investitionsgütern den Absatz steigern? Mit Vendor-Leasing als Zusatzservice erhöhen Sie die Kaufbereitschaft, da Sie Ihren Kunden die passende Finanzierunggleichmitanbieten.Zudem reduzieren Sie das Risiko eines Zahlungsausfalls und verbessern Ihre Liquidität.

Das sind Ihre Vorteile:

Was ist Vendor-Leasing? Beim Vendor-Leasing oder Vertriebsleasing arbeitet Vendor (engl. für Lieferant, Anbieter) mit beispielsweise einer Bank wie Raiffeisen als Finanzierungspartner zusammen und vermittelt seinen Kunden als Zusatzservice zum Produkt eine Finanzierungslösung. Der Hersteller oder Händler von Investitionsgütern stellt den Leasingantrag an die Bank, welche nach Prüfung der Unterlagen die Anschaffungskosten übernimmt. Der Kunde des Herstellers oder Händlers bezahlt danach die Leasingraten direkt an die Bank.

• Unternehmerische Flexibilität Leasing belastet die liquiden Mittel deutlich weniger als ein Kauf. Die Leasingraten fallen über einen längeren Zeitraum an; das gibt mehr finanziellen Spielraum für andere Vorhaben. • Wettbewerbsvorteile dank modernster Technologie Verschaffen Sie sich Wettbewerbsvorteile, indem Sie neue Anlagen und Technologien zur richtigen Zeit ohne Einsatz von Eigenmitteln beschaffen. • Transparente Leasingkosten Die Leasingraten sind über die gesamte Laufzeit fix vereinbart. Währungsoder Zinsänderungsrisiken nach der Vertragsaktivierung bestehen nicht. Dies erlaubt Ihnen, die Kosten Ihrer Investitionen exakt zu planen.

Welche Vorteile bietet Vendor-Leasing?

• Massgeschneiderte Finanzierungslösung Sie wählen das Objekt, den Lieferanten und bestimmen die Laufzeit. Auch die Leasingraten können wir auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausrichten.

• Höhere Liquidität Wir zahlen die Rechnung sofort nach Prüfung der Vertragsunterlagen.

• Alles aus einer Hand Dank unserer Kooperation mit der Mobiliar bieten wir Ihnen auch die nötigen Versicherungslösungen, die es bei einem Leasingvertrag braucht.

• Aktive Verkaufsförderung Mit Vendor-Leasing bieten Sie Ihren Kunden einen Zusatzservice und erleichtern die Kaufentscheidung.

Es gibt Situationen, in denen ein Unternehmen auf Kapital von aussen angewiesen ist. Ob kurzfristige Liquiditätssicherung oder langfristige Investitionen – wir bieten für jede Herausforderung eine passende Finanzierungslösung. Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Offerte? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne. Ihre Raiffeisenbank Reuss-Lindenberg

Roger Schleiss Leiter Firmenkundenberatung Telefon 056 675 33 04 roger.schleiss@raiffeisen.ch

Elektro Lang GmbH Zürichstrasse 88 8910 Affoltern am Albis

Telefon 044 761 82 82 info@langelektro.

• Keine Zahlungsausfälle, mehr Sicherheit Lange Zahlungsfristen oder Rückstände gehören der Vergangenheit an.

Die passende Leasinglösung für jede Situation Je nach Investitionsgut und Entwicklung Ihrer Liquidität finden Sie bei uns das für Ihr Unternehmen und Ihre Bedürfnisse optimale Leasingmodell. Die individuell vereinbarten

Lösungen für Unternehmer Mit Raiffeisen Investitionsgüter-Leasing steigern Sie Ihre Wett

Weitere Informationen und Beispiele wie Unternehmer aus ganz unterschiedlichen Branchen Leasing in ihrem Betriebsalltag einsetzen, finden Sie unter raiffeisen.ch/leasing.


GEWERBE KMU- und Gewerbeverband Bezirk Affoltern

ZEITUNG

Die genossenschaftliche Verankerung machts möglich.

Dezember 2021

Wenn es bei uns gut läuft, profitieren auch die Kun Adrian Meier, Leiter Verkauf T 044 762 50 74, adrian.meier@mobiliar.ch

Obstgartenstrasse 3 8910 Affoltern a. A. mobiliar.ch

Vom «Wöschhüsli» zum Wohn-Bijou Wie kann man historische Bausubstanz erhalten und daraus mit natürlichen Materialien stimmige, moderne Wohnräume schaffen? Auch diese spannende Herausforderung packt die «Sommer Holzwerkstatt» gerne an und setzt sie mit viel Leidenschaft um. Eines dieser Umbauprojekte ist ein «Wöschhüsli» mit Jahrgang 1871, dem die versierten Möbelschreiner der «Sommer Holzwerkstatt» neues Leben einhauchten. Dabei wurden in hohem Masse natürliche und schadstofffreie Baumaterialien verwendet, so dass die neu gestalteten Räume von einer angenehmen und gesunden Wohnatmosphäre geprägt sind. Die verschiedenen heimischen Massivhölzer setzen im Innenausbau schöne und warme Akzente, die selbstverständlich alle mit natürlichen, lösemittelfreien Ölen oder wohlriechender Holzseife behandelt sind. Die zweifach gewendelte Eichenholztreppe und das gebürstete, geölte Parkett sind ebenso ein Blickfang wie

die Massivholzküche aus Ahornholz mit Braunkern. Für Einbauschränke und Raumabschlüsse kamen edle Weisstannen-Bretter zum Einsatz, die mit ihrer weiss pigmentierten HolzseifenBehandlung eine helle Ausstrahlung mit angenehmer Haptik vereinen. Um der Geschichte des Objektes Rechnung zu tragen, durfte auch die Anwendung von Altholz nicht fehlen. So schaffen historische Tannenbretter und -balken als Fenstersimse oder als Waschtisch einzigartige Raumnoten und lassen das «Wöschhüsli» zu einem Bijou werden.

1076347

Generalagentur Affoltern a. A. Thomas Naef

Publireportage Sommer Holzwerkstatt, Rifferswil

Partnerfirmen ist sie in der Lage, für die Kundschaft den gesamten Umbau mit allen beteiligten Unternehmen zu koordinieren. Das motivierte Team der «Sommer Holzwerkstatt» in Rifferswil liebt es, mit Herzblut die Wünsche ihrer Kundschaft mit viel Fachwissen auszuführen und freut sich auf Ihre Anfragen. www.sommerholz.ch

Leasingangebot gültig für Privatkunden bis 28.2.22, Laufzeit 36 Mt., Laufleistung 15 000 km/Jahr, effektiver Jahreszins 1,99 %. Das Leasing ist ein Produkt der Mazda Finance by BANK-now AG. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt (Art. 3 UWG). Anzahlung und Restwert gemäss Richtlinien der Mazda Finance by BANK-now AG. Obligatorische Vollkaskoversicherung nicht inbegriffen. Alle Angaben stellen keine Kreditzusage dar.

Bauplanung und Realisation aus einer Hand Ein Umbau mit Berücksichtigung von Bestehendem und der Ergänzung von neuen Elementen will gut geplant und koordiniert sein. Die «Sommer Holzwerkstatt» bietet hier alles aus einer Hand und arbeitet dazu auch mit Architekturbüros oder Ingenieuren zusammen. Dank breiter Erfahrung und langjähriger Zusammenarbeit mit

mazda.ch/spezialangebote

Garage Rüegg AG Albisstrasse 5 ∙ 8915 Hausen am Albis Tel. +41447640233 ∙ www.garage-rueeggag.ch

Betten zum Träumen

Spenglerarbeiten www.bau-spenglerei.ch Flachbedachungen Blitzschutzanlagen

Baumann Bau-Spenglerei AG

Ottenbacherstrasse 22, 8909 Zwillikon Tel. 043 322 86 56 Fax 043 322 86 58

mail@bau-spenglerei.ch www.bau-spenglerei.ch

Lindenmoosstrasse 16 CH-8910 Affoltern a.A.

Damit kann der Schnee ruhig kommen. Für jede Situation bieten wir Ihnen passende Mehrzweckgeräte und einen sorgenfreien Service. T +41 44 761 41 11 info@nicollier-landmaschinen.ch shop.nicollier-landmaschinen.ch Das Wöschhüsli vorher, Jahrgang 1871

Das Wöschhüsli nachher, als Wohnbijou

(Bilder zvg.)

R


Veranstaltungen

Freitag, 17. Dezember 2021

21

Die Mitglieder des Chors Cantalbis suchen für zwei Chorprojekte im neuen Jahr Verstärkung. (Bild zvg.)

Der Chor Cantalbis sucht Verstärkung Die Proben für zwei grössere Projekte starten am 4. Januar 2022 Der Chor Cantalbis aus Hausen pflegt sakrales und weltliches Liedgut aus verschiedenen Ländern. Für zwei grössere Projekte im Jahr 2022 werden weitere Sängerinnen und Sänger mit Chorerfahrung gesucht. Der vierstimmige gemischte Chor Cantalbis unter der Leitung von Markus

Etterlin hat für das kommende Jahr zwei grössere Projekte in Planung und sucht Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen zur Verstärkung. Das ist die Gelegenheit für alle Singbegeisterten mit Chorerfahrung, ihr Immunsystem mit freudigem Singen zu stärken. Die Mitwirkung in einem oder gleich beiden Projekten gibt Interessierten die Möglichkeit, sich mit zeitlich begrenztem Engagement im Chor Cantalbis einzubringen.

Für Ostersonntag wird ein Auftritt in «Musik und Wort» in Kappel vorbereitet. Chorwerke verschiedener ZeitEpochen werden dabei mit besinnlichen Worten umrahmt, was sowohl für Zuhörerinnen und Zuhörer als auch für die Sängerinnen und Sänger ein besonderes Erlebnis bietet. Parallel wird für eine musikalische Herausforderung weltlicher Art geprobt: Ein keltisch-irisches Konzert mit

Andrew Bonds MärliMusical gastiert im März im Säuliamt

erleben ist der Chor am kommenden Sonntag, 19. Dezember, am Oberämtler Gottesdienst in der reformierten Kirche in Hausen.

Samstag, 18. Dezember, 17 bis 18.30 Uhr: Adventsfensteröffnung mit Drehorgelmusik, weihnachtlichen Geschichten, Punsch und Weihnachtsgebäck. Sonntag, 19. Dezember, 11.10 bis 12.15 Uhr: Musikalisch umrahmter Weihnachts-Gottesdienst «Das unerwartete Geschenk». Freitag, 24. Dezember, 16.30 bis 17.30 Uhr: Andacht zum Heiligen Abend mit Weihnachtsliedern und besinnlichen Geschichten.

Adventsfenster in Bonstetten. (Bild zvg.)

Weihnachtsweg in Affoltern Neugieriger Hase: Freddy Frächfäll sucht das Abenteuer. (Bild zvg.) «Freddy Frächfäll – De Hibedi-Hop-Has», Sonntag,

Ticketcorner-Vorverkaufsstellen. Vorstellungsdauer:

19. Dezember, Langnau am Albis; Sonntag, 6. März

zirka zwei Stunden (inklusive Pause). Weitere

2022, Affoltern. Vorverkauf: www.ticketcorner.ch,

Informationen: www.maerlimusicaltheater.ch

Hotline: 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) und bei allen

oder www.musical.ch.

Hugo Homme EdT 125 ml

39.90 eich Konkurrenzvergl

89.95

Gaultier Le Male EdT 75 ml

www.radikal-liquidationen.ch q Lindor

10.

irischen Lieder auf www.cantalbis.ch. Live zu

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Hugo Boss

95

Infos zum Chor sowie Hörproben der keltisch-

«… Zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall!» In der Weihnachtszeit lädt uns der Heiland besonders ein, an seine Krippe zu kommen, um an seiner Güte teilzuhaben. Auch die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Bonstetten «macht hoch die Tür» und «die Tore weit», indem die Bevölkerung aus dem Säuliamt zu drei besinnlichen Veranstaltungen eingeladen ist.

Am 18. Dezember findet in Affoltern am Albis der Christmastrail statt, ein weihnachtlicher Rätselweg. Durch knifflige Aufgaben werden Jung und Alt durch die Stadt gelotst und erleben die Weihnachtsgeschichte hautnah mit. Gestartet werden kann der Trail bei der Chrischona Kirche in Affoltern zwischen 13 bis 15.30 Uhr. Der Rundgang

ANZEIGE

Kissenpackung Mil h oder Milch assortiert, je 3223 g

Beatrice Gaisser

In den nächsten Tagen finden in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage drei Veranstaltungen statt.

Seit Oktober gibt es das neuste Musical von Andrew Bond zu sehen. Es ist inspiriert durch den Weltbestseller «Peter Rabbit» von Beatrix Potter und wird am 6. März in Affoltern aufgeführt.

Freddy Burger Management

steht unter Telefon 044 764 27 26 für Auskünfte jederzeit gern zur Verfügung.

Drei Weihnachtsanlässe

«Freddy Frächfäll» in Affoltern

Eine alleinerziehende Hasenmama hat mit ihren drei Kindern alle Pfoten voll zu tun. Diese Unordnung! Diese andauernd kaputten Kleider! Dieses ewige Gekeife! Regeln und Verbote fruchten nur bedingt. Und Zeit für sich selber hat sie nie. Ach, wäre das Leben nur für einen Moment wieder in Ordnung und alles picobello! Der Hasenpapa endete nämlich leider als Hasenbraten von Henry und Matilda, deren Gemüsegarten aber trotzdem eine grosse Anziehungskraft auf Freddy ausübt. Das bringt ihn und schliesslich auch seine Geschwister Jimmy und Ginger aber in grosse Gefahr. Da braucht es die ganze Fantasie des malenden Rotbrüstchens Rossini, die Entschlossenheit der Kaninja-Mama sowie einen Streich der Kinderhasen, damit alles wieder picobello wird. Allerdings ist picobello plötzlich nicht mehr das Mass aller Dinge – «Hasmonie» ist viel wichtiger. Trotz kleinem Helden bietet das witzige und temporeiche Familien-Musical «Freddy Frächfäll» ganz grosses Theater mit fantastischen Kulissen, kunstvollen Kostümen, unvergesslichen Liedern und begeisternden Tänzen, die Gross und Klein zum Hüpfen bringen werden.

musikalischer Begleitung von «Duo Larkin und Friends». Die Aufführungen finden am Samstag, 29. Oktober 2022, in Mettmenstetten und am Sonntag, 30. Oktober 2022, in der reformierten Kirche Hausen statt. Probebeginn ist für beide Projekte am 4. Januar 2022. Geprobt wird jeweils dienstags von 20 bis 22 Uhr im Singsaal der Sekundarschule Hausen, mit Zertifikat (3G). Die Präsidentin Rosmarie Schlatter

Moschino

Gold Fresh Couture Femme EdP 100 ml

49.

90

eich Konkurrenzvergl

44.

90

eich Konkurrenzvergl

89.90

99.-

Lancôme

La vie est belle Femme EdP 50 ml

64.90 eich Konkurrenzvergl

120.-

dauert zirka eine bis anderthalb Stunden. Dabei können einem nicht nur Hinweise begegnen – sondern vielleicht auch die eine oder andere Gestalt der Weihnachtsgeschichte. Chrischona Affoltern Infos auf www.tschaegg-point.ch/christmastrail.

SONNTAGS- AUF VERK

r e b m e z e D . 19 Uhr

11-17 Albis m a U A N G LAN


22

Veranstaltungen

Freitag, 17. Dezember 2021

AGENDA

Ausstellungen

Freitag, 17. Dezember

Aeugstertal (Aeugst Am Albis)

Affoltern am Albis

Pegasus Small World Spielzeugmuseum, Habersaat: Sonderausstellung «Barbie: Von der Luxuspuppe zum Massenspielzeug». Fr bis So 11–17 Uhr und nach Voranmeldung. Bis 31. Dezember.

19.00–22.00: Abschlusstreff Oberstufe. Die Jugendarbeit organisiert den letzten Treff vor den Weihnachtsferien für alle Jugendlichen, die in der Oberstufe oder in der Lehre sind. Jugendtreff Hirtschür, Jonentalstrasse 3.

Ebertswil

Bonstetten

Bushaltestelle Ebertswil Schulhaus (Start): Ebertswiler Krippenweg. Wander- und Spazierweg um Ebertswil, Hirzwangen und Husertal mit unterschiedlichen Weihnachtskrippen, frei von kommerziellen und religiösen Hintergründen. Mit Mitmachkrippe zum selber Mitwirken. Täglich bis Ende Dezember.

19.00: Kino in der Kirche zeigt: «Dieses bescheuerte Herz». Eintritt frei, Freigabe ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 12 Jahren. Reformierte Kirche.

Kappel am Albis

19.30: Offenes Taizé-Singen in der Klosterkirche. Leitung Pfrn. Regula Eschle. Kein Zertifikat erforderlich. Kloster Kappel, Kappelerhof 5.

Kappel am Albis

Mettmenstetten

Samstag, 18. Dezember Affoltern am Albis

08.00–12.00: Letzter Wochenmarkt 2021 mit Märtkafi. Früchte, Gemüse, Bioprodukte, Spezialitäten aus verschiedenen Ländern, Blumen, Selbstgemachtes und mehr. Märtkafi offen 7 bis 17 Uhr. Marktplatz. 11.00–11.45: Gschichte-Samschtig spezial: Lorenz Pauli erzählt Geschichten. Der Kinderbuchautor liest grosse Geschichten für kleine Leute ab 5 Jahren. Eintritt frei. Regionalbibliothek, Obere Seewadelstrasse 14.

Bonstetten

14.00–17.30: Adventsausstellung im Atelier «second choice» mit Seidenkreationen und UpcyclingProdukten bei Glühwein, Kaffee und Kuchen. Atelier Rita Tomasini (neben Schreinerei Hanselmann), Birchstrasse 4.

Hausen am Albis

09.00–12.00:, 13.00–16.00: Wildlachsverkauf mit Degustation. Zugang über öffentlichen Parkplatz Türlen, Schildern «eventundwerken. ch» folgen. Kurs- und Eventlokal, Türlen 8. 21.00–23.00: Christmas Concert von «Last Avenue». Eintritt frei, Kollekte für die Band. Tischreservierung für vorgängiges Essen empfohlen. www.loewen-hausen.ch. Info zur Band: www.lastavenue.ch. Löwen-Bar, Albisstrasse 2.

Mettmenstetten

20.00: Die «Ben&Jerry Live Show» mit Musik von Daniel Gieger. Brister Kulturcafé, Albisstrasse 8. 20.15: Letzte Vorstellung! Aemtler Bühne: «Drei Männer im Schnee» nach dem Roman von Erich

Kloster, öffentliche Räume, Kappelerhof 5: «Wenn ich male, bete ich.» Farb-Ikonen und Farbtafeln von Matthias Müller Kuhn zur Bilderdecke von Zillis. Täglich 8–22 Uhr. Bis 23. Januar.

Endlich wieder einen festlichen Gottesdienst mitgestalten dürfen: Der Cäcilienverein mit Orchester unter der Leitung von Maja Fluri. (Bild zvg.)

Mitternachtsmesse in der katholischen Kirche

Stallikon

Gottesdienst mit gesanglicher Begleitung des Cäcilienvereins Ein feierlicher Auftritt des Cäcilienvereins an einem Festgottesdienst darf in diesem Jahr an Heiligabend wieder sein. Unter der Leitung von Maja Fluri wird die «Christkindlmesse» von Ignaz Reimann vorgetragen. Ignaz Reimann (27.12.1820–17.6.1885) war ein begnadeter Kirchenmusiker und Komponist. Seine bekannteste Komposition die «Pastoralmesse in C-Dur, Op. 110» war ein Werk, das mit seiner festlichen und doch fröhlichen Tonart bevorzugt an Heiligabend- und Weih-

Kästner. Regie René Schnoz, Bühnenbild René Ander-Huber, Kostüme Isabel Schumacher. Bistro und Abendkasse eine Stunde vor Beginn. www.aemtlerbuehne.ch. Rösslisaal, Albisstrasse 1.

nachtsmessen aufgeführt wurde. Deshalb erhielt sie auch den Beinamen «Christkindlmesse». Eine eingängige Melodik und erhabene, würdevolle Sätze prägen diese Messe. Eine sehr gute Wahl für den beliebten und gut besuchten Gottesdienst an Heiligabend in der katholischen Kirche in Affoltern. Der Cäcilienverein wird dabei von einem Adhoc-Orchester begleitet. An der Orgel unterstützt Raquel Gorgojo den Chor. Traditionell lädt der Chor immer vor der Messe zu einem allgemeinen Weihnachtslieder-Singen ein. Aufgrund der aktuellen Situation wurde für dieses Jahr beschlossen, das Singen vor der

Hanselmann), Birchstrasse 4.

Hausen am Albis

Sonntag, 19. Dezember

13.00–16.00: Wildlachsverkauf mit Degustation. Zugang über öffentlichen Parkplatz Türlen, Schildern «eventundwerken.ch» folgen. Kurs- und Eventlokal, Türlen 8.

Affoltern am Albis

Stallikon

16.00: Weihnachtliches Orgelkonzert mit Zhanel Messaadi.

10.00–12.30: Weihnachtsbrunch für Familien mit reichhaltigem, weihnachtlichem Buffet. Anmelden unter 044 760 12 77 oder per Mail: mail@familienzentrum-bezirkaffoltern.ch. Familienzentrum, Zürichstrasse 136.

Messe zu streichen. Stattdessen wird die Orgel einige Weihnachtslieder zur Einstimmung spielen. So kann sich die festliche Stimmung auf die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes übertragen. Die gesamte Messe wird für Personen, die nicht anwesend sein können, gestreamt. Unter dem Link https://youtu.be/1gvub3ttosI kann die Messe live miterlebt werden. Katholische Pfarrei Affoltern Mitternachtsmesse: 24. Dezember, 23 Uhr. Orgelspiel

Schulhaus Loomatt: Kunstforum Stallikon: «Collage Trinity». Gruppenausstellung mit Mixed-Media-Collagen und Druckgrafiken von Jemina Paluch, Stallikon, San Schaller und Sigal Asraf, Uster. Mo bis Fr 15–19 Uhr, Sa und So 10–12 Uhr. Bis 8. Januar.

Agenda-Einträge Veranstaltungshinweise erscheinen einmal wöchentlich in der Agenda des «Anzeigers». Die Angaben sind jeweils bis am Mittwoch, um 10 Uhr, per E-Mail an agenda@affolteranzeiger.ch einzusenden. (red.)

mit Weihnachtsliedern: 22.45 Uhr. Katholische Kirche St. Joseph, Seewadelstrasse 13, Affoltern.

Es werden Bearbeitungen traditioneller Weihnachtslieder gespielt. Eintritt frei, Zertifikatsund Maskenpflicht. Kirche.

Jugendlichen, welche die fünfte oder sechste Primarschule besuchen. Jugendtreff Hirtschür, Jonentalstrasse 3.

Mittwoch, 22. Dezember

Donnerstag, 23. Dezember

Affoltern am Albis

Kappel am Albis

14.00–17.30: Abschlusstreff Primarstufe. Die Jugendarbeit organisiert den letzten Treff vor den Weihnachtsferien für alle

13.30: Führung durch die Klosteranlage, Treffpunkt Eingang Amtshaus, Réception. Kloster Kappel, Kappelerhof 5.

ANZEIGE

ZUGER KINOPROGRAMM www.kinozug.ch

Seehof 041 726 10 01 Gotthard -02

Bonstetten

13.00–17.00: Adventsausstellung im Atelier «second choice» mit Seidenkreationen und Upcycling-Produkten bei Glühwein, Kaffee und Kuchen. Atelier Rita Tomasini (neben Schreinerei

1. Woche

SPIDER-MAN: NO WAY HOME

empfohlen ab 12J 148 Min. 20:15 Edf

20:15 Edf

17:00 Edf 20:15 Edf

17:00 Edf 20:15 Edf

20:15 Edf

20:15 Edf

Repris

Kinoprogramm Sins KW 51 | Donnerstag 16. bis Mittwoch 22. Dezember

Kino Cinepol, Bahnhofstrasse 28, 5643 Sins Tel: 041 787 36 00

West Side Story r 20.00 So Mo Di D 12 (14)

Sing 2 11.00 Sa Mi 20.15 So Do Fr Mo Di D 12

Premiere

Der Wolf und der Löwe D 6 17.00 14.00 Sa 13.00 So 15.30 17.30 Mi 16.30 D6

Ein Junge Namens Weihnacht D8 So 10.30 No Time To Die Fr So Sa

D 14 (14) Don’t Look Up 20.00 Do Mi 20.15

D 16 Und Morgen Seid Ihr Tot D 12 20.15 Fr So Di 17.30

The Last Bus Sa So Mi Stürm Fr Di So

D 14 (14) Eiffel 17.30 Do Mo 10.30

D 10 Delicieux 17.30 Do Mo

D6

Clifford der grosse rote Hund Sa So Mi 14.30

GOTTHARD

Premiere

House of Gucci 20.15 Täglich 17.00 D 12 (14)

LUX

CH-Premiere

E/d 12

18.15 18.15

D 8 Encanto 17.30 Sa Mi So

D 6 Lauras Stern 15.45 Sa Mi 15.00 So

D6

13.45 13.00

17:00 D 20:15 Edf

.................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

ANZEIGE

Spider-Man Täglich ä Sa So Mi

Lux -03

DO 16.12.21 FR 17.12.21 SA 18.12.21 SO 19.12.21 MO 20.12.21 DI 21.12.21 MI 22.12.219

SEEHOF 1+2 ZUG

20.15: Aemtler Bühne: «Drei Männer im Schnee» nach dem Roman von Erich Kästner. Regie René Schnoz, Bühnenbild René Ander-Huber, Kostüme Isabel Schumacher. Bistro und Abendkasse eine Stunde vor Beginn. www.aemtlerbuehne.ch. Rösslisaal, Albisstrasse 1.

U25 Personen unter 25 Jahren erhalten das Ticket für CHF 10.00. / % Reduzierter Eintrittspreis. / Auf alle 3D-Vorstellungen wird ein Zuschlag von CHF 2.00 erhoben.


Extra

Unfälle vermeiden beim Wintersport 34 000 Ski- und Snowboardunfälle ereignen sich gemäss Unfallversicherer jährlich. Kostenpunkt: 304 Mio. Franken. Die meisten dieser Unfälle sind Selbstunfälle. Das Leben ist schön, solange nichts passiert … Jahr für Jahr stehen rund 2,8 Millionen Schneesportlerinnen und Schneesportler auf den Skiern oder auf dem Snowboard. Doch das beliebte Hobby birgt auch Risiken – und damit ist nicht primär die Kollisionsgefahr gemeint, denn nur neun Prozent der Skiunfälle und vier Prozent der Snowboardunfälle ereignen sich unter Beteiligung einer anderen Person. Die restlichen sind Selbstunfälle. Die Gründe dafür sind vielfältig: Ermüdung, zu hohes Tempo, mangelnde körperliche Fitness, Ablenkung und Selbstüberschätzung. Die Kernbotschaft der aktuellen Präventionskampagne der Suva lautet deshalb: «Überschätze dich nicht.» Auf humorvolle Weise – etwa durch TV-Spots mit inszenierten «Beinahe»-Unfällen beim Ski- und Snowboardfahren – wird auf das Thema der Selbsteinschätzung sensibilisiert. «Wir appellieren an die Eigenverantwortung der Ski- und Snowboardfahrenden, damit sie weniger riskieren», erklärt Samuli Aegerter, Kampagnenleiter Schneesport bei der Suva. «Wenn ich meine Tagesform, meine Fitness und Fahrfähigkeiten richtig einschätze, mich entsprechend beim Ski- oder Snowboardfahren verhalte, reduziert sich auch die Unfallgefahr.» Suva

Freitag, 17. Dezember 2021

Loco Escrito und Nickless auf der Freiluftbühne

ACHILLES-VERSE

Geburt

Hochkarätiges Kurzkonzert für die Kinder-Reha in Affoltern

Kaum bin ich in dieser Welt angekommen, hiess es, die erste Hürde hätt ich genommen. Als ob ich wüsste, was eine Hürde ist ... Wie man dann meine Körperlänge misst, mich anschliessend auf die Waage legt, hab ich mich anscheinend aufgeregt. Es war mir egal, wie viel ich wiege, ob ich seitlich oder auf dem Rücken liege. Dann das Gerede über die Farben der Augen. Mich interessierte nur eines. Ich wollte saugen. Und dann nichts anderes als schlafen. All die Verwandten mit Missachtung strafen, die dauernd miteinander geiferten und sich darüber ereiferten, von wem ich welche Gesichtszüge trage. Vom Vater! Vom Vater der Mutter! Keine Frage! Überhaupt, das Getue, wie reizend ich sei. Das war mir sowas von einerlei. Damals erlebte ich meinen ersten Frust. Ich wollte endlich an Mutters Brust.

Das Dach eines Nebengebäudes als Bühne: gesicherte Musiker um Nickless und Loco Escrito. (Bild zvg.)

Superstars, die vor dem Zimmerfenster performen – dieser Traum ging letzten Freitag für die jungen Patientinnen und Patienten der Kinder-Reha in Affoltern in Erfüllung. Loco Escrito und Nickless bescherten ihnen ein unvergessliches Erlebnis. Just als Loco Escrito mit Baschi vor einem Jahr «Feliz Navidad» anstimmte, hatte es zu schneien begonnen, bei der ersten Auflage des Weihnachtskonzerts

auf der Freiluftbühne hinter der KinderReha. Diesmal war Nickless statt Baschi mit von der Partie – und wieder sorgte «Frau Holle» für ein stimmiges Bild.

Nächstes Jahr wieder dabei Neben Weihnachtsliedern sangen die beiden Musiker natürlich auch ihre eigenen Songs – sehr zur Freude der jungen Patientinnen und Patienten, welche das Konzert mit ihren Eltern und dem Pflegepersonal vom Fenster aus verfolgt haben.

«Ich hoffe, dass ich ihnen mit dem Auftritt eine Freude machen konnte und so ein wenig Abwechslung in ihren Alltag gebracht habe», so Nickless nach dem Kurzkonzert. «Es war ein wunderschönes Erlebnis», resümierte Loco Escrito und versprach: «Ich bin nächstes Jahr gern wieder dabei.» Ermöglicht hat das Kurzkonzert übrigens auch dieses Jahr Coca Cola. Bei der Gelegenheit überreichte der Getränkekonzern der Kinder-Reha ebenfalls wieder einen Check über 5000 Franken. (tst.)

Weitere Infos: www.suva.ch/schneesport.

Vogelarten bestimmen leicht gemacht BirdLife Schweiz lanciert eine neue App Anhand von Bildern oder Tonaufnahmen eine von 308 Vogelarten bestimmen, die regelmässig in der Schweiz beobachtet werden können – dies ermöglicht eine neue App von BirdLife Schweiz.

Eines habe ich damals gelernt, es ist wohl von Knigge weit entfernt: Will man sich Gehör verleihen. hilft nur eines: lauthals schreien. Das hab ich mit Erfolg betrieben, wie Mutter im Tagebuch beschrieben. Sie hat noch mehr über mich festgehalten etwa, ich hätte auf die verschiednen Gestalten, die mich begutachten wollten und mir ihre Anerkennung zollten, mich ziemlich unanständig verhalten, mit Ausnahme von Oma mied ich die Alten, deren Sprache schien mir nicht zu gefallen. Es war weniger Sprache, mehr denn ein Lallen, ein planloses Zusammenfügen von allerlei Tönen, als wollten sie mich oder die Sprache verhöhnen. Nun, ich will nicht über meinen ersten Tag philosophieren. Es gibt so manches, das sollte ich ausprobieren Zum Schluss will ich nur noch zusammenfassen: Ihr sollt mich nach meinem Willen wachsen lassen! (MüR)

HERKÖMMLICHES

Schlagartig

Die kalte Jahreszeit ist hervorragend geeignet, um Vögel zu beobachten: Diverse Arten tauchen jetzt in den Gärten und anderen Grünflächen in den Dörfern und Städten auf, wo die Temperaturen etwas höher sind als in der Umgebung, und können dort gut beobachtet werden. An den Seen und Flüssen überwintern hunderttausende Wasservögel, die von Norden her zu uns migriert sind. Schon kurz nach Weihnachten fangen verschiedene Arten mit dem Singen an, so der

Sich nicht überschätzen - das hilft, Ski- und Snowboardunfälle zu vermeiden. (Bild zvg.)

23

Schlagzeilen sagen auf einen Schlag, worum es geht. Dabei handelt es sich oft um Fakten und Geschehnisse, die einem auf den Magen schlagen. Aber das ist kein schlagendes Argument dafür, schlechte Nachrichten zu verdrängen. Weil dadurch die beanstandete Realität noch mehr Schlagseite bekommen könnte. (ubo) In der Serie «Herkömmliches» deutet Urs Boller die mutmassliche Herkunft von Wörtern und Begriffen.

WETTER Heute

GEDANKENSPRÜNGE

Basel 1° 6° Zürich 0° 4°

Affoltern

St.Gallen -1° 3°

Weihnachtsbäckerei

Chur -1° 6°

Keine Haselnuss mit Zuckerguss Schluss mit Spekulatius Statt all den süssen Leckerein Leg ich jetzt saure Gurken ein

0° 4°

Neuchâtel 1° 4°

Luzern 0° 3°

Bern -2° 2°

Interlaken -2° 2° Sion -5° 4°

Genève 0° 5°

Aussichten

min °C max °C

Alpennordseite Alpensüdseite

St.Moritz -9° 3° Bellinzona -4° 8°

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

-2° 2°

-3° 2°

-3° 1°

-3° 1°

-4° 1°

4° 9°

4° 9°

3° 6°

2° 6°

5° 10°

LEBENSWEISHEIT «Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.» (unbekannt)

Diese und 302 weitere Vogelarten lassen sich per App bestimmen. (Bild zvg.) Waldkauz, Meisen und in wärmeren Regionen die Amsel. Noch mehr Freude bereitet das Beobachten, wenn man weiss, was man sieht. Und da setzt die neu erschienene App «Vogelführer BirdLife Schweiz» an, die BirdLife Schweiz und Sunbird Images – ein führender Hersteller für Naturkunde-Apps und Software zur automatisierten Artbestimmung – gemeinsam vertreiben. Die 308 enthaltenen Arten decken alle Vögel ab, die regelmässig in der Schweiz beobachtet werden können. Zu allen Arten sind repräsentative Fotos vorhanden sowie eine ausführliche Beschreibung und Verbreitungskarten. Besonders hilfreich ist eine intuitive Filterfunktion: So kann man zum Bei-

spiel die Grösse, Grundfarbe und Schnabelform eines gesichteten Vogels eingeben, und schon erhält man eine Liste mit wenigen möglichen Arten. All diese Inhalte sind bereits in der kostenlosen Basisversion verfügbar. In einem zweistufigen Abo-Modell sind spannende, innovative Zusatzfunktionen erhältlich: Stimmen und Filmaufnahmen der Vögel, 3D-Modelle von ausgewählten Arten sowie die Erkennung von Vögeln ab Fotos und Tonaufnahmen mit künstlicher Intelligenz. Damit erlaubt die App Bestimmungserfolge und spannende Naturerlebnisse auch für Personen ohne ornithologische Kenntnisse. Die App ist verfügbar für Android und iOS. BirdLife Schweiz

Martin Gut ANZEIGE


LETZTER WOCHENMARKT: SAMSTAG, 18. DEZEMBER 2021

MARKTBEGINN 2022:

Samstag, 19. März

HERZLICHEN DANK UNSEREN TREUEN KUNDEN

n e h c a M ! t i m e Si

ÖFFNUNGSZEITEN ÜBER DIE E FEIERTAGE FEIERTAG FREITAG, 24. DEZEMBER 2021 20 1 Migros 08.00 – 16.00 Uhr Lidl 07.30 – 16.00 Uhr übrige Geschäfte 09.00 – 116.00 Uhr SAMSTAG, 25. DEZEMBER 2021 20 Feiertag

Neues Jahr, neue Kurse

SONNTAG, 26. DEZEMBER 20 2021 Feiertag

Jetzt anmelden und mitmachen!

FREITAG, 31. DEZEMBER 2021 20 1 Migros 08.00 – 17.00 Uhr Lidl 07.30 – 17.00 Uhr übrige Geschäfte 09.00 – 17.00 Uhr

pszh.ch/kursangebot Fit/Gym Aesch Hedingen Maschwanden Schlieren

SAMSTAG, 1. JANUAR 2022 Feiertag SONNTAG, 2. JANUAR 2022 Feiertag

Leicht, Frauen Leicht, Frauen Leicht, Frauen Leicht Leicht

Everdance® Affoltern a. A.

ZEN NTRU UM OBERD DORF F, OBERDORFSTR. 4/CENTRALW WEG G 1-6, 8910 AF FFOLTE ERN AM ALB BIS S BE ESUC CHEN SIE UNS ON NLINE UNTER WWW.EINKAU UFSZ ZENTRUM-O OBERDO ORF.C CH

Freitag, 13.30-14.30 Uhr Mittwoch, 14.30-15.30 Uhr Dienstag, 13.45-14.45 Uhr Dienstag, 8-9 Uhr Mittwoch, 8.30-9.30 Uhr

Start: 7. Januar Start: 5. Januar Start: 11. Januar Start: 4. Januar Start: 5. Januar

Birmensdorf Urdorf

Montag, 9.30-10.20 Uhr Start: 3. Januar und 10.30-11.20 Uhr Dienstag, 13.25-14.15 Uhr Start: 11. Januar Montag, 11.00-11.50 Uhr Start: 10. Januar

Orientalischer Tanz Affoltern a. A.

Montag, 10.45-12.00 Uhr

Start: 7. Februar

Internationale Tänze Dietikon

Mittwoch, 14-15 Uhr

Start: 5. Januar

Jeweils eine Schnupperlektion gratis. Einstieg jederzeit möglich. 058 451 51 85 sport@pszh.ch

Kanton Zürich www.pszh.ch

Kanadischer Wildlachs und Halibut Verkauf am Türlersee Infos: www.eventundwerken.ch / 079 305 44 84/079 297 38 20 Pedro Lenz & Christian Brantschen "Primitivo"

Samstag, 29. Januar 2022, 20:00 Uhr Ort: Buchhandlung Scheidegger, Obere Bahnhofstrasse 10A, 8910 Affoltern a. A. Eintritt: CHF 35.(Legi/Studentenausweis CHF 20.-) Tickets erhältlich ab Anfang Januar 2022 in der Buchhandlung Scheidegger.

Auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? Pedro Lenz: "Primitivo"

Cosmos Verlag, 184 Seiten, gebunden. Erhältlich unter www.scheidegger-buecher.ch oder direkt in der Buchhandlung. Bereits gelesen? Entdecken Sie jetzt das neue Buch von Pedro Lenz: Post aus Barcelona – Wiehnachtsgschichte in Mundart und Hochdeutsch

Exotisches Rezzept g gefunden! Monika hat es ausprobiert: Kefen-Rüebli-Curry

Jetzt Schnupperabo unter wildeisen.ch/probe bestellen.

Daten- und logikbegeisterter Buchhalter / Betriebswirtschafter (m/59) Abschluss- und revisionssicher (CH-OR/FER) mit gut 30-jähriger und äusserst branchenvielfältiger Erfahrung bietet:

Christbaumverkauf auf dem Kronenplatz Affoltern am Albis

Beratung, Unterstützung und Mithilfe (und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Datenverarbeitungstools; CSV) wie:

Ab Freitag, 10. Dezember bis Freitag, 24. Dezember 2021 inkl. Sonntagsverkauf vom 12. und 19. Dezember 2021 Täglich offen von 9.00 bis 19.00 Uhr

Auftragsbearbeitung (inkl. Zeit-/Leistungserfassung, Bestellwesen und Fakturierung) Debitoren-, Kreditoren-, Anlagevermögensund Lagerführung Mehrwertsteuer-, Cash-/Zeit-Management und Kostenrechnung

! 24. Dezember bis 12.00 Uhr ! Nur Schweizer Rot- und Edeltannen (Mondphasen), div. Dekorationsäste, Frohe Misteln und Holzdeko. Fam. B. Fankhauser, Mitglied der IG Suisse Telefon 044 776 65 26, Natel 079 651 68 18

Festtage

Lohnbuchhaltung (inkl. Deklaration(en) an die Sozialleistungsund Personenversicherer) und vieles mehr zu wirklich interessanten Konditionen! Ich freue mich auf Ihren Anruf: +41 77 494 10 61 oder Ihre E-Mail: bubech.hb@gmail.com