Page 1

Magazin für Supply Chain Management. Außenwirtschaft. Und IT. März.2016

Kollaboration in der Lieferkette

G e m e in s a m E r fo lg

z u m

R e k o r d v e r d ä c h tig : WMS-Implementierung in zwei Wochen

Wie der U n i o n s z o l l k o d e x das Warenursprungsmanagement ändert

AEB Media ▪ www.aeb.com/media ▪ ISSN 2363-6831 ▪ 12 EUR


A NACH B

Die richtige Lösung für globales Transportmanagement

März.2016

3

Editorial

bringen die Lieferketten unter Druck. Verbände und Gewerkschaften rechnen damit, dass die Grenzkontrollen Kosten in Milliardenhöhe verursachen. Die internationalen Flüchtlingsströme beeinflussen die

Finden Sie fünf Software-Anbieter, deren Lösungen die Zusammenarbeit mit Ihren Transportpartnern optimieren. Weltweit.

internationalen Warenströme. Allerdings bietet die Vielzahl an Flüchtlingen vor allem auch große Chancen für die deutsche Wirtschaft. Ein Blick auf die Geschichte zeigt: Zuwanderung bereichert Gesellschaften und belebt die Wirtschaft. Nicht zuletzt,

A B A B

A E B A

E E B E

B E A B

weil motivierte und leistungswillige Arbeitskräfte auf den Arbeitsmarkt drängen. Worauf Unternehmen achten müssen, wenn sie diese einstellen wollen, welche Vorteile es bringt und warum es manchmal doch nicht klappt, schildert meine Kollegin Franziska Widmaier in ihrem Beitrag (S. 30). Ein wesentlicher Faktor, um die aktuellen Flüchtlingsströme erfolgreich zu managen und die damit verbundenen Chancen für alle Seiten zu nutzen, ist Kollaboration. Das fängt im Kleinen beim Zusammenspiel von Unternehmen, Hilfsorganisationen und Behörden an und reicht bis zur Kooperation der EU-Staaten und der Weltgemeinschaft. Gerade Letztere haben deutlich Luft nach oben. Jens Verstaen, Chefredakteur AnachB

Wie Kollaboration in der Supply Chain funktionieren kann, beleuchten wir ab S. 6 in unserem Titelthema. Dazu sprachen wir unter anderem mit Logistikmanagern von Mars Deutschland. Das Unternehmen hat das

Über internationale Flüchtlings- und Warenströme

Thema Zusammenarbeit bereits im Jahr 2007 in den Fokus seines Supply Chain Managements gestellt und gilt als einer der Vorreiter. Auf gute Zusammenarbeit mit Ihnen hoffe ich für das Jahr 2016 – auf dass wir Ihnen hilfreiche und unterhaltende Informationen liefern. Und wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben: Schreiben Sie mir einfach an Jens.Verstaen@aeb.com.

Liebe Leserinnen und Leser,

Making International Simpler

vor einigen Wochen war ich Skifahren in Österreich.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht

Während die Schlangen an den Liften überschaubar

Ihr

waren, staute es sich massiv bei der Rückfahrt nach Deutschland. Der Grund: Die wieder eingeführten Grenzkontrollen verursachten lange Wartezeiten. Was für mich als privaten Autofahrer lediglich unangenehm war, ist für viele Unternehmen ein handfestes Problem. Verzögerte, schlecht planbare Lkw-Fahrten

Ihr Weg zu einfach besseren Prozessen im Globel Supply Chain Management: www.aeb.com/assist4


A NACH B

Die richtige Lösung für globales Transportmanagement

März.2016

3

Editorial

bringen die Lieferketten unter Druck. Verbände und Gewerkschaften rechnen damit, dass die Grenzkontrollen Kosten in Milliardenhöhe verursachen. Die internationalen Flüchtlingsströme beeinflussen die

Finden Sie fünf Software-Anbieter, deren Lösungen die Zusammenarbeit mit Ihren Transportpartnern optimieren. Weltweit.

internationalen Warenströme. Allerdings bietet die Vielzahl an Flüchtlingen vor allem auch große Chancen für die deutsche Wirtschaft. Ein Blick auf die Geschichte zeigt: Zuwanderung bereichert Gesellschaften und belebt die Wirtschaft. Nicht zuletzt,

A B A B

A E B A

E E B E

B E A B

weil motivierte und leistungswillige Arbeitskräfte auf den Arbeitsmarkt drängen. Worauf Unternehmen achten müssen, wenn sie diese einstellen wollen, welche Vorteile es bringt und warum es manchmal doch nicht klappt, schildert meine Kollegin Franziska Widmaier in ihrem Beitrag (S. 30). Ein wesentlicher Faktor, um die aktuellen Flüchtlingsströme erfolgreich zu managen und die damit verbundenen Chancen für alle Seiten zu nutzen, ist Kollaboration. Das fängt im Kleinen beim Zusammenspiel von Unternehmen, Hilfsorganisationen und Behörden an und reicht bis zur Kooperation der EU-Staaten und der Weltgemeinschaft. Gerade Letztere haben deutlich Luft nach oben. Jens Verstaen, Chefredakteur AnachB

Wie Kollaboration in der Supply Chain funktionieren kann, beleuchten wir ab S. 6 in unserem Titelthema. Dazu sprachen wir unter anderem mit Logistikmanagern von Mars Deutschland. Das Unternehmen hat das

Über internationale Flüchtlings- und Warenströme

Thema Zusammenarbeit bereits im Jahr 2007 in den Fokus seines Supply Chain Managements gestellt und gilt als einer der Vorreiter. Auf gute Zusammenarbeit mit Ihnen hoffe ich für das Jahr 2016 – auf dass wir Ihnen hilfreiche und unterhaltende Informationen liefern. Und wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben: Schreiben Sie mir einfach an Jens.Verstaen@aeb.com.

Liebe Leserinnen und Leser,

Making International Simpler

vor einigen Wochen war ich Skifahren in Österreich.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht

Während die Schlangen an den Liften überschaubar

Ihr

waren, staute es sich massiv bei der Rückfahrt nach Deutschland. Der Grund: Die wieder eingeführten Grenzkontrollen verursachten lange Wartezeiten. Was für mich als privaten Autofahrer lediglich unangenehm war, ist für viele Unternehmen ein handfestes Problem. Verzögerte, schlecht planbare Lkw-Fahrten

Ihr Weg zu einfach besseren Prozessen im Globel Supply Chain Management: www.aeb.com/assist4


A NACH B

4

A NACH B

März.2016

März.2016

5

Inhalt

3 0 P e r s o n a lm a n a g e m e n t

3 8 W

a r e h o u s e M

a n a g e m

e n t S u p p ly C h a in C o lla b o r a t io n

Wie die Zusammenarbeit mit Kunden,

0 6

Partnern und Wettbewerbern erfolgreich wird E x p o r t k o n t r o lle

1 6

Bi g D a t a i n d e r S u p p l y C h a i n

1 8

EU und USA lockern Sanktionen gegen Iran

Revolution, Hype oder nützliches Werkzeug für die Logistik?

2 4 U n io n s z o llk o d e x

F AQ

a u s d e r P r a x is

Antworten auf Fragen zu den Themen Zoll,

2 2

Außenwirtschaft und Exportkontrolle W

a r e n u r s p r u n g u n d P r ä fe r e n z e n

Welche Änderungen der Unionszollkodex mit sich bringt

0 6 S u p p ly C h a in C o lla b o r a tio n

E n d T o E n d

Die Supply Chain eines maßgefertigten Möbelstücks

1 8 Bi g D a t a i n d e r S u p p l y C h a i n

P e r s o n a lm

a n a g e m

e n t

Wenn Unternehmen Flüchtlinge einstellen I T -M

a n a g e m

e n t

Wie Cloud-Services traditionelle ERP-Systeme

2 4

2 8

3 0

3 6

optimieren

C a s e S t u d y F e s to M

1 6 E x p o r tk o n tr o lle

ic r o te c h n o lo g y

Neues Warehouse Management System innerhalb

3 8

von zwei Wochen

L o g is t ik d r e h s c h e ib e S in g a p u r

International gefragt: Was den Stadtstaat als

4 2

Standort so attraktiv macht

2 2 F AQ

a u s d e r P r a x is

N e w s , Z a h le n u n d F a k te n

4 6

I m

4 7

p r e s s u m


A NACH B

4

A NACH B

März.2016

März.2016

5

Inhalt

3 0 P e r s o n a lm a n a g e m e n t

3 8 W

a r e h o u s e M

a n a g e m

e n t S u p p ly C h a in C o lla b o r a t io n

Wie die Zusammenarbeit mit Kunden,

0 6

Partnern und Wettbewerbern erfolgreich wird E x p o r t k o n t r o lle

1 6

Bi g D a t a i n d e r S u p p l y C h a i n

1 8

EU und USA lockern Sanktionen gegen Iran

Revolution, Hype oder nützliches Werkzeug für die Logistik?

2 4 U n io n s z o llk o d e x

F AQ

a u s d e r P r a x is

Antworten auf Fragen zu den Themen Zoll,

2 2

Außenwirtschaft und Exportkontrolle W

a r e n u r s p r u n g u n d P r ä fe r e n z e n

Welche Änderungen der Unionszollkodex mit sich bringt

0 6 S u p p ly C h a in C o lla b o r a tio n

E n d T o E n d

Die Supply Chain eines maßgefertigten Möbelstücks

1 8 Bi g D a t a i n d e r S u p p l y C h a i n

P e r s o n a lm

a n a g e m

e n t

Wenn Unternehmen Flüchtlinge einstellen I T -M

a n a g e m

e n t

Wie Cloud-Services traditionelle ERP-Systeme

2 4

2 8

3 0

3 6

optimieren

C a s e S t u d y F e s to M

1 6 E x p o r tk o n tr o lle

ic r o te c h n o lo g y

Neues Warehouse Management System innerhalb

3 8

von zwei Wochen

L o g is t ik d r e h s c h e ib e S in g a p u r

International gefragt: Was den Stadtstaat als

4 2

Standort so attraktiv macht

2 2 F AQ

a u s d e r P r a x is

N e w s , Z a h le n u n d F a k te n

4 6

I m

4 7

p r e s s u m


A NACH B

6

Kollaboration in der Lieferkette

Gemeinsam zum Erfolg Die Zusammenarbeit mit Partnern gehört in der Lieferkette zum täglichen Geschäft. Vor allem tiefergehende, langfristige Kooperationen auf Augenhöhe können entscheidende Wettbewerbsvorteile bringen. Doch was macht derartige Kollaborationen in der Praxis erfolgreich? Und wie kollaborieren beispielsweise Unternehmen wie Mars, PepsiCo. und Nestlé?

März.2016

A NACH B

März.2016

7


A NACH B

6

Kollaboration in der Lieferkette

Gemeinsam zum Erfolg Die Zusammenarbeit mit Partnern gehört in der Lieferkette zum täglichen Geschäft. Vor allem tiefergehende, langfristige Kooperationen auf Augenhöhe können entscheidende Wettbewerbsvorteile bringen. Doch was macht derartige Kollaborationen in der Praxis erfolgreich? Und wie kollaborieren beispielsweise Unternehmen wie Mars, PepsiCo. und Nestlé?

März.2016

A NACH B

März.2016

7


A NACH B

8

März.2016

Wenn wir nicht kooperieren, werden wir letztendlich nicht mehr wettbewerbsfähig sein.“ R o m

a ld H e u v e lm

a n s , Market Supply Chain Director, Mars Deutschland

A NACH B

März.2016

9

borieren in Belgien seit dem Jahr 2012 in der Distribu-

Erfolgsfaktor IT

tionslogistik. Vor der Kooperation lieferten sie gekühlte Artikel an ihre Handelskunden in eigenen Lkw. Diese

Doch was müssen Unternehmen grundsätzlich tun,

waren teilweise nur wenig ausgelastet, der Füllgrad ließ

um die Potenziale von Kollaborationen in der Liefer-

zu wünschen übrig. Inzwischen konsolidieren PepsiCo

kette zu heben? „Zunächst müssen sie überhaupt bereit

und Nestlé ihre Lieferungen über einen gemeinsamen

sein, Kooperationen einzugehen“, schildert Dr. Lange

Dienstleister und erreichen eine Füllrate von etwa 90 %,

im bereits genannten Interview. „Im nächsten Schritt

die Transportkosten sanken um etwa 30 %. Zudem redu-

müssen technische und operative Hürden beseitigt

zierte sich der CO2-Ausstoß deutlich – bei gleichzeitig

werden. Häufig stimmen Datenformate nicht überein,

verbessertem Service für die Kunden.

die notwendigen Informationen sind nicht automatisch

Ähnlich überzeugende Ergebnisse brachte auch die

verfügbar oder der Austausch spricht gegen die unter-

Zusammenarbeit zwischen den beiden Süßwaren-

nehmenseigene Datensicherheit. Außerdem gibt es in

„Um wirklich effizient zu agieren, sind Kooperationen in

auch häufig mit Spediteuren und Logistikdienstleistern

Anbietern Ferrero und Mars Deutschland. Unter dem

jedem Unternehmen unterschiedliche Abläufe, die für

der Lieferkette notwendig. Obwohl wir ein bedeutender

statt.

Motto „Konkurrenz im Regal, nicht auf dem Lkw“

eine Kooperation an den Schnittpunkten harmonisiert

Player am Markt sind, stoßen wir bei Optimierungen

Eine überragende Mehrheit (82,6 %) der Studienteil-

bündelten die beiden Unternehmen im Jahr 2008

werden müssen.“

alleine schnell an Grenzen“, sagt Romald Heuvelmans,

nehmer hält Kollaborationen für einen entscheidenden

das Warehousing und die Distribution mithilfe eines

Insgesamt ist die Informationstechnologie ein wesent-

Market Supply Chain Director bei Mars Deutschland

Wettbewerbsvorteil. „Die von uns befragten Experten

leisters. Die Lager- und Transportkosten sanken um Dienstleisters.

licher Erfolgsfaktor, wenn Unternehmen in der Supply

und einer der Vordenker in Sachen Supply Chain Colla-

sehen als mögliche Vorteile optimierte Prozesse sowie

20 %. Durch die Definition gemeinsamer Liefertage und

Chain eng mit anderen zusammenarbeiten. So nutzen

boration (siehe auch Interview S. 10). Er ist der festen

einen Gewinn an Know-how und beschleunigte Abläufe

vereinheitlichte Bestellsysteme reduzierte sich zudem

laut der Studie von AEB und DHBW Stuttgart rund

Überzeugung: „Wenn wir nicht kooperieren, werden wir

entlang der Supply Chain“, sagt Prof. Dr. Dirk Hartel

die Zahl der jährlichen Rampenkontakte beim Handel

sechs von zehn Unternehmen für Kollaboration in

letztendlich nicht mehr wettbewerbsfähig sein.“

von der DHBW Stuttgart. Auch eine höhere Transpa-

um 4.000, die zurückgelegten Lkw-Kilometer gingen

der Lieferkette IT-Plattformen. Vor allem Firmen mit

Das Unternehmen hat daher das Thema Kollabora-

renz sowie Versorgungs- und Planungssicherheit erwar-

pro Jahr um 720.000 km zurück.

mehr als 2.000 Mitarbeitern erweisen sich als IT-af-

tion bereits im Jahr 2007 in den Fokus seines Supply

ten die Studienteilnehmer. Gerade angesichts der seit

Im Jahr 2011 änderte sich allerdings die Zusammen-

fin: 80 % von ihnen setzen auf IT-Plattformen – unter

Chain Managements gestellt und eine „Agenda 2017“

Jahren zunehmenden Spezialisierung und Arbeitstei-

arbeit aufgrund einer Neustrukturierung der Lieferge-

den Betrieben mit bis zu 200 Mitarbeitern tun dies nur

ins Leben gerufen. Diese soll unternehmensübergrei-

lung sowie immer umfassenderen, komplexeren Liefer-

biete. Ferrero fährt seitdem vom Lager in Minden aus

knapp 48 %.

fend die Grundlage für eine Kooperationsinfrastruktur

ketten scheint Zusammenarbeit das Mittel der Wahl, um

nach Nord-, Mars nach Westdeutschland, sodass keine

Nicht selten treffen bei Kollaborationsvorhaben zwei

schaffen. Seit dem Start der Agenda hat Mars bereits

Supply Chains zu organisieren und optimieren.

gemeinsamen Transporte mehr möglich sind. In der

Unternehmen

viele Kollaborationsprojekte initiiert und Partnerschaf-

„Wie weit diese Kooperationen gehen, hängt allerdings

Lagerhaltung kooperieren beide Unternehmen aber

aufeinander. „Trotz allem Willen zur engen Zusammen-

ten in der Lieferkette vorangetrieben.

von den Unternehmen ab. Für manche bricht bereits

weiterhin erfolgreich.

arbeit lässt die Studie für diese Fälle wenig Bereitschaft

mit

unterschiedlichen

IT-Systemen

eine neue Ära an, wenn geplante Transportbedarfe an den Logistik-Dienstleister übermittelt werden“, sagt Dr.

Mehr als ein Einzelfall

Volker Lange vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in einem Interview mit dem Magazin

Mars ist mit seinen Bemühungen sicherlich ein Vorrei-

„Kooperationspotenziale und Logistik“. Andere Unter-

ter, aber längst kein Einzelfall mehr. Laut der Studie

nehmen hätten hingegen keine Scheu, über Kooperatio-

„Global Trade Management Agenda 2016“ der AEB

nen mit direkten Wettbewerbern nachzudenken.

GmbH und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart kollaboriert bereits ein Großteil der Unternehmen im Supply Chain Management (s. S.

Kooperation mit dem Wettbewerb?

14/15). Für mehr als die Hälfte der über 300 befragten Experten ist Kollaboration mit Kunden und Lieferanten

Ein Beispiel für eine Zusammenarbeit mit einem Konkur-

in ihren Unternehmen mittlerweile Realität (57 bzw.

renten liefern die beiden Lebensmittel-Großkonzerne

55,4 %). Zudem findet eine derartige Zusammenarbeit

Nestlé und PepsiCo. Die beiden Wettbewerber kolla-

Welche der folgenden Methoden oder Werkzeuge nutzen Sie zur Kollaboration mit Partnern? (Angaben in Prozent)

Nutzung von IT-Plattformen

58,5

Einigung auf Branchenstandards

56,9

Kanban

48,9

Einkaufskooperation

47,9

Gemeinsame Kennzahlensysteme

42,6

Vendor Managed Inventory (VMI)

34,6

Vernetzung über Social Media

25,0

Koordinierte Prognoseverfahren

22,9

Abb. 22: Methoden und Werkzeuge, die zur Kollaboration genutzt werden (Angaben in Prozent)

IT-Plattformen sind das meistgenutzte Werkzeug für Kollaboration in der Lieferkette.


A NACH B

8

März.2016

Wenn wir nicht kooperieren, werden wir letztendlich nicht mehr wettbewerbsfähig sein.“ R o m

a ld H e u v e lm

a n s , Market Supply Chain Director, Mars Deutschland

A NACH B

März.2016

9

borieren in Belgien seit dem Jahr 2012 in der Distribu-

Erfolgsfaktor IT

tionslogistik. Vor der Kooperation lieferten sie gekühlte Artikel an ihre Handelskunden in eigenen Lkw. Diese

Doch was müssen Unternehmen grundsätzlich tun,

waren teilweise nur wenig ausgelastet, der Füllgrad ließ

um die Potenziale von Kollaborationen in der Liefer-

zu wünschen übrig. Inzwischen konsolidieren PepsiCo

kette zu heben? „Zunächst müssen sie überhaupt bereit

und Nestlé ihre Lieferungen über einen gemeinsamen

sein, Kooperationen einzugehen“, schildert Dr. Lange

Dienstleister und erreichen eine Füllrate von etwa 90 %,

im bereits genannten Interview. „Im nächsten Schritt

die Transportkosten sanken um etwa 30 %. Zudem redu-

müssen technische und operative Hürden beseitigt

zierte sich der CO2-Ausstoß deutlich – bei gleichzeitig

werden. Häufig stimmen Datenformate nicht überein,

verbessertem Service für die Kunden.

die notwendigen Informationen sind nicht automatisch

Ähnlich überzeugende Ergebnisse brachte auch die

verfügbar oder der Austausch spricht gegen die unter-

Zusammenarbeit zwischen den beiden Süßwaren-

nehmenseigene Datensicherheit. Außerdem gibt es in

„Um wirklich effizient zu agieren, sind Kooperationen in

auch häufig mit Spediteuren und Logistikdienstleistern

Anbietern Ferrero und Mars Deutschland. Unter dem

jedem Unternehmen unterschiedliche Abläufe, die für

der Lieferkette notwendig. Obwohl wir ein bedeutender

statt.

Motto „Konkurrenz im Regal, nicht auf dem Lkw“

eine Kooperation an den Schnittpunkten harmonisiert

Player am Markt sind, stoßen wir bei Optimierungen

Eine überragende Mehrheit (82,6 %) der Studienteil-

bündelten die beiden Unternehmen im Jahr 2008

werden müssen.“

alleine schnell an Grenzen“, sagt Romald Heuvelmans,

nehmer hält Kollaborationen für einen entscheidenden

das Warehousing und die Distribution mithilfe eines

Insgesamt ist die Informationstechnologie ein wesent-

Market Supply Chain Director bei Mars Deutschland

Wettbewerbsvorteil. „Die von uns befragten Experten

leisters. Die Lager- und Transportkosten sanken um Dienstleisters.

licher Erfolgsfaktor, wenn Unternehmen in der Supply

und einer der Vordenker in Sachen Supply Chain Colla-

sehen als mögliche Vorteile optimierte Prozesse sowie

20 %. Durch die Definition gemeinsamer Liefertage und

Chain eng mit anderen zusammenarbeiten. So nutzen

boration (siehe auch Interview S. 10). Er ist der festen

einen Gewinn an Know-how und beschleunigte Abläufe

vereinheitlichte Bestellsysteme reduzierte sich zudem

laut der Studie von AEB und DHBW Stuttgart rund

Überzeugung: „Wenn wir nicht kooperieren, werden wir

entlang der Supply Chain“, sagt Prof. Dr. Dirk Hartel

die Zahl der jährlichen Rampenkontakte beim Handel

sechs von zehn Unternehmen für Kollaboration in

letztendlich nicht mehr wettbewerbsfähig sein.“

von der DHBW Stuttgart. Auch eine höhere Transpa-

um 4.000, die zurückgelegten Lkw-Kilometer gingen

der Lieferkette IT-Plattformen. Vor allem Firmen mit

Das Unternehmen hat daher das Thema Kollabora-

renz sowie Versorgungs- und Planungssicherheit erwar-

pro Jahr um 720.000 km zurück.

mehr als 2.000 Mitarbeitern erweisen sich als IT-af-

tion bereits im Jahr 2007 in den Fokus seines Supply

ten die Studienteilnehmer. Gerade angesichts der seit

Im Jahr 2011 änderte sich allerdings die Zusammen-

fin: 80 % von ihnen setzen auf IT-Plattformen – unter

Chain Managements gestellt und eine „Agenda 2017“

Jahren zunehmenden Spezialisierung und Arbeitstei-

arbeit aufgrund einer Neustrukturierung der Lieferge-

den Betrieben mit bis zu 200 Mitarbeitern tun dies nur

ins Leben gerufen. Diese soll unternehmensübergrei-

lung sowie immer umfassenderen, komplexeren Liefer-

biete. Ferrero fährt seitdem vom Lager in Minden aus

knapp 48 %.

fend die Grundlage für eine Kooperationsinfrastruktur

ketten scheint Zusammenarbeit das Mittel der Wahl, um

nach Nord-, Mars nach Westdeutschland, sodass keine

Nicht selten treffen bei Kollaborationsvorhaben zwei

schaffen. Seit dem Start der Agenda hat Mars bereits

Supply Chains zu organisieren und optimieren.

gemeinsamen Transporte mehr möglich sind. In der

Unternehmen

viele Kollaborationsprojekte initiiert und Partnerschaf-

„Wie weit diese Kooperationen gehen, hängt allerdings

Lagerhaltung kooperieren beide Unternehmen aber

aufeinander. „Trotz allem Willen zur engen Zusammen-

ten in der Lieferkette vorangetrieben.

von den Unternehmen ab. Für manche bricht bereits

weiterhin erfolgreich.

arbeit lässt die Studie für diese Fälle wenig Bereitschaft

mit

unterschiedlichen

IT-Systemen

eine neue Ära an, wenn geplante Transportbedarfe an den Logistik-Dienstleister übermittelt werden“, sagt Dr.

Mehr als ein Einzelfall

Volker Lange vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in einem Interview mit dem Magazin

Mars ist mit seinen Bemühungen sicherlich ein Vorrei-

„Kooperationspotenziale und Logistik“. Andere Unter-

ter, aber längst kein Einzelfall mehr. Laut der Studie

nehmen hätten hingegen keine Scheu, über Kooperatio-

„Global Trade Management Agenda 2016“ der AEB

nen mit direkten Wettbewerbern nachzudenken.

GmbH und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart kollaboriert bereits ein Großteil der Unternehmen im Supply Chain Management (s. S.

Kooperation mit dem Wettbewerb?

14/15). Für mehr als die Hälfte der über 300 befragten Experten ist Kollaboration mit Kunden und Lieferanten

Ein Beispiel für eine Zusammenarbeit mit einem Konkur-

in ihren Unternehmen mittlerweile Realität (57 bzw.

renten liefern die beiden Lebensmittel-Großkonzerne

55,4 %). Zudem findet eine derartige Zusammenarbeit

Nestlé und PepsiCo. Die beiden Wettbewerber kolla-

Welche der folgenden Methoden oder Werkzeuge nutzen Sie zur Kollaboration mit Partnern? (Angaben in Prozent)

Nutzung von IT-Plattformen

58,5

Einigung auf Branchenstandards

56,9

Kanban

48,9

Einkaufskooperation

47,9

Gemeinsame Kennzahlensysteme

42,6

Vendor Managed Inventory (VMI)

34,6

Vernetzung über Social Media

25,0

Koordinierte Prognoseverfahren

22,9

Abb. 22: Methoden und Werkzeuge, die zur Kollaboration genutzt werden (Angaben in Prozent)

IT-Plattformen sind das meistgenutzte Werkzeug für Kollaboration in der Lieferkette.


A NACH B

10

März.2016

A NACH B

März.2016

erkennen, sich einseitig auf den Partner einzustellen“,

in der Lieferkette zusammen – und das obwohl fast

sagt Prof. Hartel. Und auch im weiteren Verlauf der

sagt Prof. Hartel. Nur 14,7 % der Befragten passen ihre

alle Befragten den Austausch dieser Daten für wichtig

Zusammenarbeit bleibe dieser Faktor wesentlich. „Man

Systeme an die des Gegenübers an. Mehrheitlich setzen

erachten.

muss Vertrauen aufbauen. Wenn man kein Vertrauen

Unternehmen auf symmetrische Strategien: Sie nutzen

aufbauen kann, dann steht so ein Projekt von vornherein

Meta-Plattformen (27,2 %) oder einigen sich auf Stan-

unter keinem guten Stern“, bestätigt auch Mars-Manager

Offene Kommunikation entscheidend

dards (38 %). Sind die IT-Herausforderungen gemeistert und funk-

Heuvelmans. Bei Kollaborationsprojekten gelte daher prinzipiell: „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.“

11

Zum Nach- und Weiterlesen: Metaanalyse zu den Einflussfaktoren von Supply Chain Collaboration: www.sciencedirect.com/science/ article/pii/S1877042814030948 Magazine zum Thema Zusammenarbeit in der Lieferkette zum Download in der Mediathek von Mars Deutschland: www.mars.com/germany/de/ press-center/media-library.aspx

tioniert der Informationstransfer zwischen den Part-

Noch wichtiger als eine geeignete IT-Unterstützung ist

nern, tauschen diese vor allem Bewegungsdaten in der

laut der Studie eine offene und regelmäßige Kommu-

Supply Chain aus, um sich enger zu vernetzen. Dies

nikation. „Vor allem zu Beginn einer Kollaboration ist

machen etwas mehr als zwei Drittel der Befragten.

dieser Aspekt von besonderer Bedeutung, weil erst eine

Beim Austausch von Stammdaten ergibt sich ein ande-

Vertrauensbasis und passende Kommunikationsstruktu-

res Bild: Nur ein Drittel arbeitet hier mit den Partnern

ren zwischen den Partnern geschaffen werden müssen“,

Der Autor: Jens Verstaen setzt große Hoffnungen in das Thema Kollaboration, wenn es um die großen Themen im Supply Chain Management wie Nachhaltigkeit oder soziale Standards geht. Er hofft, dass mehr Unternehmen den Beispielen von PepsiCo, Nestlé und Mars folgen und sich auch für eine Zusammenarbeit mit dem Wettbewerb öffnen.

AnachB: Die Logistik-Kooperation mit Ihrem Wettbe-

Heuvelmans: Wir haben vor allem zwei Linien

AnachB: Neben dem Fokus auf die Operative – was war

werber Ferrero (siehe Artikel) sorgte beim Start für

verfolgt. Ein großes Thema für uns ist, wirklich in

der zweite Schwerpunkt?

Aufsehen. Sind Sie manchmal auf Unverständnis gesto-

die Operative einzugreifen. So arbeiten wir mit dem

Spehr: Im Jahr 2008/2009 war bei potenziellen Part-

ßen, als Sie vorgeschlagen haben, mit einem Wettbe-

Handel intensiv am Thema Joint Forecasting und

nern durchaus eine gewisse Begeisterung für das Thema

werber zu kooperieren? Was hat Ihr Chef dazu gesagt?

erstellen gemeinsame Absatzprognosen, beispiels-

zu spüren, die sich auch in tatsächlichen Kollaborations-

Heuvelmans: Natürlich hat es intern erst einmal für

weise mit Fressnapf. Hier bringt eine Kooperation

projekten konkretisiert hat. Allerdings verpuffte dieses

Aufsehen und Emotionen gesorgt, als wir angekündigt

direkte Vorteile. Die Vorhersagegenauigkeit steigt

Interesse am Markt nach etwa zwei, drei Jahren. Wir

Der Lebensmittel- und Tiernahrungshersteller Mars

haben, mit Ferrero im Transport- und Lagermanage-

dramatisch, dadurch lassen sich Bestände senken,

haben uns dann schon die Frage gestellt: Machen wir

ist einer der Vorreiter in Sachen Supply Chain

ment zu kooperieren. Aber um wirklich effizient zu

Out-of-Stocks-Situationen vermeiden und letztendlich

hier überhaupt das Richtige? Daher haben wir in kom-

Collaboration. R o m

„Alleine stoßen wir schnell an unsere Grenzen“ a ld H e u v e lm

a n s , Market

Global Trade Management Agenda 2016, Studie der AEB GmbH und DHBW Stuttgart: aeb.com/gtm-studie

agieren, sind Kooperationen in der Lieferkette not-

auch Kosten minimieren.

plett neuen Forschungsfeldern konkrete Pilotprojekte

Supply Chain Director (li.) und H o l g e r S p e h r , Supply

wendig. Obwohl wir ein bedeutender Player am Markt

Wichtig bei einer derartigen Zusammenarbeit ist:

gestartet, um basierend auf neuen Technologien wie

Chain Innovation Manager (re.) bei M

a r s D e u ts c h -

sind, stoßen wir bei Optimierungen alleine schnell an

Welcher Partner führt zu welchem Zeitpunkt Regie?

RFID, intelligenten Ladungsträgern oder intelligenten

l a n d , erklären im Interview, wie man erfolgreiche

Grenzen. Denn man muss immer die gesamte Kette im

Beim Thema Joint Forecast wird sicherlich der Händ-

Verpackungen neue Formen der Zusammenarbeit zu

Kooperationen startet und welche Bedeutung das

Blick haben. Was nützt es, wenn ich in meiner Abteilung

ler bei einem Planungshorizont von acht bis zwölf

entwickeln, etwa mit Partnern wie Chep, Mondi, Metro

Thema in Zukunft haben wird.

einen Euro einspare, die Gesamtkosten in der Supply

Wochen eine bessere Prognose liefern können, weil er

und REWE. Allerdings kamen viele Projekte nicht über

Chain aber um zwei Euro steigen? Dann haben wir

näher am Kunden dran ist und beispielsweise aktuelle

die Pilotphase hinaus.

Wert vernichtet und nicht geschaffen.

Planungen für Anzeigenschaltungen und Promotions

Wir haben dann gemeinsam mit Prof. Peter Kruse, dem

Als wir die Zusammenarbeit mit Ferrero starteten,

kennt. Über den Zwölf-Wochen-Horizont hinaus hat

mittlerweile leider verstorbenen Netzwerkforscher,

haben unsere damaligen Geschäftsführer das darin lie-

die Industrie die bessere Vorhersagegenauigkeit. Wir

Psychologen und Unternehmensberater, eine breit

gende Potenzial für Wertschöpfung und Wettbewerbs-

wissen, welche Produktneueinführungen anstehen

angelegte Studie durchgeführt und die Top-Entscheider-

vorteile erkannt und diesen Schritt befürwortet.

oder ob es beispielsweise Sonderaktionen gibt. Daher

Ebene in über 100 Unternehmen befragt. Ist denn Kolla-

muss man immer genau analysieren: Wer ist in der

boration in der Supply-Chain überhaupt das Modell der

AnachB: Kollaboration in der Logistik steht bei Mars

Kette wann in der Lage, diese am besten zu steuern.

Zukunft? Das Ergebnis war überzeugend: Unterneh-

generell hoch im Kurs. Im Jahr 2007 haben Sie zu die-

Und dann muss natürlich auch das Vertrauen in

menserfolg ist gleichbedeutend mit der Fähigkeit, unter-

sem Thema die „Agenda 2017“ ins Leben gerufen. Was

den Partner da sein, dass er im gemeinsamen Sinne

nehmensübergreifend zusammenzuarbeiten. Laut Prof.

sind hier die Schwerpunkte?

handelt.

Kruse besteht selten eine so große Übereinstimmung


A NACH B

10

März.2016

A NACH B

März.2016

erkennen, sich einseitig auf den Partner einzustellen“,

in der Lieferkette zusammen – und das obwohl fast

sagt Prof. Hartel. Und auch im weiteren Verlauf der

sagt Prof. Hartel. Nur 14,7 % der Befragten passen ihre

alle Befragten den Austausch dieser Daten für wichtig

Zusammenarbeit bleibe dieser Faktor wesentlich. „Man

Systeme an die des Gegenübers an. Mehrheitlich setzen

erachten.

muss Vertrauen aufbauen. Wenn man kein Vertrauen

Unternehmen auf symmetrische Strategien: Sie nutzen

aufbauen kann, dann steht so ein Projekt von vornherein

Meta-Plattformen (27,2 %) oder einigen sich auf Stan-

unter keinem guten Stern“, bestätigt auch Mars-Manager

Offene Kommunikation entscheidend

dards (38 %). Sind die IT-Herausforderungen gemeistert und funk-

Heuvelmans. Bei Kollaborationsprojekten gelte daher prinzipiell: „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.“

11

Zum Nach- und Weiterlesen: Metaanalyse zu den Einflussfaktoren von Supply Chain Collaboration: www.sciencedirect.com/science/ article/pii/S1877042814030948 Magazine zum Thema Zusammenarbeit in der Lieferkette zum Download in der Mediathek von Mars Deutschland: www.mars.com/germany/de/ press-center/media-library.aspx

tioniert der Informationstransfer zwischen den Part-

Noch wichtiger als eine geeignete IT-Unterstützung ist

nern, tauschen diese vor allem Bewegungsdaten in der

laut der Studie eine offene und regelmäßige Kommu-

Supply Chain aus, um sich enger zu vernetzen. Dies

nikation. „Vor allem zu Beginn einer Kollaboration ist

machen etwas mehr als zwei Drittel der Befragten.

dieser Aspekt von besonderer Bedeutung, weil erst eine

Beim Austausch von Stammdaten ergibt sich ein ande-

Vertrauensbasis und passende Kommunikationsstruktu-

res Bild: Nur ein Drittel arbeitet hier mit den Partnern

ren zwischen den Partnern geschaffen werden müssen“,

Der Autor: Jens Verstaen setzt große Hoffnungen in das Thema Kollaboration, wenn es um die großen Themen im Supply Chain Management wie Nachhaltigkeit oder soziale Standards geht. Er hofft, dass mehr Unternehmen den Beispielen von PepsiCo, Nestlé und Mars folgen und sich auch für eine Zusammenarbeit mit dem Wettbewerb öffnen.

AnachB: Die Logistik-Kooperation mit Ihrem Wettbe-

Heuvelmans: Wir haben vor allem zwei Linien

AnachB: Neben dem Fokus auf die Operative – was war

werber Ferrero (siehe Artikel) sorgte beim Start für

verfolgt. Ein großes Thema für uns ist, wirklich in

der zweite Schwerpunkt?

Aufsehen. Sind Sie manchmal auf Unverständnis gesto-

die Operative einzugreifen. So arbeiten wir mit dem

Spehr: Im Jahr 2008/2009 war bei potenziellen Part-

ßen, als Sie vorgeschlagen haben, mit einem Wettbe-

Handel intensiv am Thema Joint Forecasting und

nern durchaus eine gewisse Begeisterung für das Thema

werber zu kooperieren? Was hat Ihr Chef dazu gesagt?

erstellen gemeinsame Absatzprognosen, beispiels-

zu spüren, die sich auch in tatsächlichen Kollaborations-

Heuvelmans: Natürlich hat es intern erst einmal für

weise mit Fressnapf. Hier bringt eine Kooperation

projekten konkretisiert hat. Allerdings verpuffte dieses

Aufsehen und Emotionen gesorgt, als wir angekündigt

direkte Vorteile. Die Vorhersagegenauigkeit steigt

Interesse am Markt nach etwa zwei, drei Jahren. Wir

Der Lebensmittel- und Tiernahrungshersteller Mars

haben, mit Ferrero im Transport- und Lagermanage-

dramatisch, dadurch lassen sich Bestände senken,

haben uns dann schon die Frage gestellt: Machen wir

ist einer der Vorreiter in Sachen Supply Chain

ment zu kooperieren. Aber um wirklich effizient zu

Out-of-Stocks-Situationen vermeiden und letztendlich

hier überhaupt das Richtige? Daher haben wir in kom-

Collaboration. R o m

„Alleine stoßen wir schnell an unsere Grenzen“ a ld H e u v e lm

a n s , Market

Global Trade Management Agenda 2016, Studie der AEB GmbH und DHBW Stuttgart: aeb.com/gtm-studie

agieren, sind Kooperationen in der Lieferkette not-

auch Kosten minimieren.

plett neuen Forschungsfeldern konkrete Pilotprojekte

Supply Chain Director (li.) und H o l g e r S p e h r , Supply

wendig. Obwohl wir ein bedeutender Player am Markt

Wichtig bei einer derartigen Zusammenarbeit ist:

gestartet, um basierend auf neuen Technologien wie

Chain Innovation Manager (re.) bei M

a r s D e u ts c h -

sind, stoßen wir bei Optimierungen alleine schnell an

Welcher Partner führt zu welchem Zeitpunkt Regie?

RFID, intelligenten Ladungsträgern oder intelligenten

l a n d , erklären im Interview, wie man erfolgreiche

Grenzen. Denn man muss immer die gesamte Kette im

Beim Thema Joint Forecast wird sicherlich der Händ-

Verpackungen neue Formen der Zusammenarbeit zu

Kooperationen startet und welche Bedeutung das

Blick haben. Was nützt es, wenn ich in meiner Abteilung

ler bei einem Planungshorizont von acht bis zwölf

entwickeln, etwa mit Partnern wie Chep, Mondi, Metro

Thema in Zukunft haben wird.

einen Euro einspare, die Gesamtkosten in der Supply

Wochen eine bessere Prognose liefern können, weil er

und REWE. Allerdings kamen viele Projekte nicht über

Chain aber um zwei Euro steigen? Dann haben wir

näher am Kunden dran ist und beispielsweise aktuelle

die Pilotphase hinaus.

Wert vernichtet und nicht geschaffen.

Planungen für Anzeigenschaltungen und Promotions

Wir haben dann gemeinsam mit Prof. Peter Kruse, dem

Als wir die Zusammenarbeit mit Ferrero starteten,

kennt. Über den Zwölf-Wochen-Horizont hinaus hat

mittlerweile leider verstorbenen Netzwerkforscher,

haben unsere damaligen Geschäftsführer das darin lie-

die Industrie die bessere Vorhersagegenauigkeit. Wir

Psychologen und Unternehmensberater, eine breit

gende Potenzial für Wertschöpfung und Wettbewerbs-

wissen, welche Produktneueinführungen anstehen

angelegte Studie durchgeführt und die Top-Entscheider-

vorteile erkannt und diesen Schritt befürwortet.

oder ob es beispielsweise Sonderaktionen gibt. Daher

Ebene in über 100 Unternehmen befragt. Ist denn Kolla-

muss man immer genau analysieren: Wer ist in der

boration in der Supply-Chain überhaupt das Modell der

AnachB: Kollaboration in der Logistik steht bei Mars

Kette wann in der Lage, diese am besten zu steuern.

Zukunft? Das Ergebnis war überzeugend: Unterneh-

generell hoch im Kurs. Im Jahr 2007 haben Sie zu die-

Und dann muss natürlich auch das Vertrauen in

menserfolg ist gleichbedeutend mit der Fähigkeit, unter-

sem Thema die „Agenda 2017“ ins Leben gerufen. Was

den Partner da sein, dass er im gemeinsamen Sinne

nehmensübergreifend zusammenzuarbeiten. Laut Prof.

sind hier die Schwerpunkte?

handelt.

Kruse besteht selten eine so große Übereinstimmung


A NACH B

12

März.2016

A NACH B

März.2016

13

2017 hatten wir den Handelskunden im Fokus. Dieser

AnachB: Neben gegenseitigem Vertrauen: Was sind

AnachB: Kollaboration ist also eine Investition in die

erwartet beispielsweise, dass wir das, was er ver-

weitere Erfolgsfaktoren für Kollaboration in der

Zukunft?

kaufen will, auch liefern. Das hat uns zum Thema

Lieferkette?

Heuvelmans: Wenn wir nicht kooperieren, werden

Joint Forecasting gebracht. Mittlerweile gehen wir

Spehr: Wenn eine Zusammenarbeit startet, sollten

wir letztendlich nicht mehr wettbewerbsfähig sein. Um

einen Schritt weiter und richten unser Handeln

wir als Supply Chainer den Fokus darauf legen,

Agilität in der Supply Chain zu erreichen, müssen wir

am Konsumenten aus: Wir beobachten, was in der

gemeinsam Effizienzpotenziale zu finden und zu

in unserem kompletten Netzwerk denken und Ressour-

Konsumentenwelt passiert und daraus ergeben sich

heben. Wie diese letztendlich verteilt werden, sollte

cen gemeinsam optimieren. Wir werden kein Lager

die Anregungen für das, was wir tun wollen. Erst der

erst der nächste Schritt sein. Wird beispielsweise

mehr eröffnen, ohne dass wir andere Industriepartner

nächste Schritt ist es dann, geeignete Partner dafür

von vornherein gesagt: Ich gehe eine Kollaboration

mit reinnehmen, ganz im Sinne eines Shared Distri-

zu finden – und der ist zugegebenermaßen oftmals

ein und das muss unbedingt eine Einsparung von

bution Centers. Und wenn es uns mal schlechter geht,

schwieriger.

hundert Millionen ergeben, wird das nicht funktionie-

dann wird sich das nicht so stark in unseren Kosten

ren. Denn dann geht man die Zusammenarbeit nicht

niederschlagen. Und Kollaboration wird auch beim

Heuvelmans: Wir sind immer auf der Suche nach

offen an, sondern glaubt, jeder der anderen hätte eine

Thema Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnen. Mit

guten Ideen und Ansätzen, und auch hierbei arbeiten

Hidden Agenda.

dem Weltklimavertrag von Paris haben wir einen Mei-

wir mit unseren Partnern in der Lieferkette zusam-

Dementsprechend gibt es auch bei der Vorgehens-

lenstein erreicht. Ich glaube, auch die Supply Chain

bei den Antworten solcher Befragungen. Eine weitere

men. Beispielsweise organisieren wir sogenannte

weise Erfolgsfaktoren: „Start small, start slow to

muss hier eine Rolle spielen und das können wir nur

Erkenntnis war: Das größte Potenzial liegt weniger in

Value-Chain-Days, auf denen wir gemeinsam mit

progress fast“. Man muss kleine Projekte machen, um

durch Kooperationen lösen. Wenn 50 % der Lkw leer

Hersteller-Hersteller-Kooperationen, sondern entlang

Logistikdienstleistern, Industrie- und Handelsunter-

Erfolgserlebnisse zu schaffen und Vertrauen aufzu-

auf den Straßen fahren, dann sollten wir zukünftig

der Supply Chain, also wenn Hersteller mit Logistik-

nehmen die Themen der Zukunft diskutieren. Ein Ziel

bauen. Dann können hinterher die Benefits verteilt

steigende Transportvolumina nicht durch mehr Beton

partnern und dem Handel zusammenarbeiten. Unser

ist es, Projekte zu finden, wo wir als Mars glauben,

und auch größere Themen angegangen werden.

und einen Ausbau des Straßennetzes bewältigen,

Ziel war es daher, weniger bilaterale und stattdessen

dass Zusammenarbeit notwendig ist, um wirklich

mehr multilaterale Kollaborationen auf den Weg zu

auch erfolgreich zu sein. Durch diese gemeinsame

AnachB: Ihre Agenda 2017 geht jetzt in das neunte

nutzung unseres Equipments. Mars zum Beispiel hat

bringen.

Herangehensweise bekommen wir ein Gespür dafür,

Jahr. Wie fällt Ihr Fazit bisher aus?

verhältnismäßig schwere Produkte, was bedeutet: Die

welche von den teilweise wirklich visionären Themen

Heuvelmans: Ich glaube, der Weg den wir gehen,

Lkw sind – wie wir sagen – gewichtsvoll. Wenn wir

überhaupt mit anderen umsetzbar sind.

benötigt viel Ausdauer. Es ist ein Mentalitätswechsel,

das mit anderen leichten Waren anderer Hersteller

den wir einfordern, bei dem Partner auch mal in Vor-

verbinden, können die Lkw optimal beladen werden.

AnachB: Eine multilaterale Zusammenarbeit hört sich aber sehr aufwendig an …

sondern durch Zusammenarbeit und bessere Aus-

Heuvelmans: Es macht die Projekte natürlich kom-

AnachB: Beim Thema Joint Forecasting nannten Sie

leistung gehen müssen. Und es gibt Unternehmen, die

So kann man 20 bis 30 % der Logistikbewegungen,

plexer. Man braucht Unterstützung, idealerweise von

bereits das Stichwort Vertrauen. Inwieweit gilt bei

dafür offener sind als andere. Wichtig ist letztendlich,

Kosten und natürlich auch Emissionen sparen.

einem neutralen Koordinator. Beispielsweise kann

Supply Chain Collaboration das Sprichwort „Ver-

Kollaborationen zu institutionalisieren, damit diese

man nicht einfach Tarife, Kosten und Strukturen

trauen ist gut, Kontrolle ist besser“?

in der Kultur des Unternehmens verankert und nicht

AnachB: Was meinen Sie, wie sich die Bedeutung von

miteinander teilen, ohne Probleme mit dem Kartell-

Heuvelmans: Wichtig ist, den Boden für eine Partner-

mehr von einzelnen Personen abhängig sind.

Kollaboration in der Lieferkette in Zukunft entwickeln

amt heraufzubeschwören. Da braucht man immer

schaft zu bereiten. Oftmals gibt es die Unsicherheit:

Momentan sind wir noch in einer Phase, in der per-

wird?

einen Drittpartner, der die Daten neutralisiert, sodass

Ist das nicht gefährlich und kann ich auch wieder aus-

sönliche Beziehungen und Netzwerke eine große Rolle

Heuvelmans: Ich glaube, es gibt immer mehr Klarheit

diese nicht eins zu eins aussagekräftig sind. Aber nur

steigen? Wenn man eine Kollaboration beginnt, dann

spielen. Vielleicht sind wir in vier, fünf Jahren auch

und Verständnis, dass Kooperationen sich lohnen und

multilateral geht es. Bei einer bilateralen Zusammen-

muss man auch wieder aussteigen können. Das Ende

soweit, dass wir mit drei, vier, fünf Partnern sagen:

dass es eine Notwendigkeit dafür gibt. Wir sind davon

arbeit fehlt die kritische Masse und man kommt nicht

einer Partnerschaft darf nicht dazu führen, dass die

In unseren Supply Chains gibt es eine enge Bezie-

überzeugt, dass eins plus eins plus eins fünf ist – und

aus dem Pilotstadium raus.

Kosten im Vergleich zur ursprünglichen Situation um

hung und es ist egal, ob beispielsweise ein Herr Spehr

nicht drei. Also wenn die drei großen Partner in der

10 bis 20 % höher sind. Das ist eine mentale Sache.

da ist, der das Thema treibt. Es ist ein natürlicher

Supply Chain – Industrie, Logistik und Handel –

AnachB: Wie gehen Sie eine Zusammenarbeit mit

Bei Kollaborationsprojekten gilt daher prinzipiell:

Prozess, wenn Unternehmen kollaborieren, den wir

zusammenarbeiten, dann können wir wirklich Wert

Partnern an? Woher kommt die Idee, was sind die

„Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“. Man muss

weiter vorantreiben müssen. Wenn wir das nicht tun,

kreieren. Dann ist die Supply Chain kein Kostenfaktor

ersten Schritte?

Vertrauen aufbauen. Wenn man kein Vertrauen auf-

dann sind wir irgendwann nicht mehr am Markt –

im Unternehmen, sondern ein Value Creator.

Spehr: Ganz wichtig ist: vom Kunden aus zu denken.

bauen kann, dann steht so ein Projekt von vornherein

davon bin ich überzeugt.

Was erwartet er von uns? Zum Start der Agenda

unter keinem guten Stern.

Das Interview führte Jens Verstaen.


A NACH B

12

März.2016

A NACH B

März.2016

13

2017 hatten wir den Handelskunden im Fokus. Dieser

AnachB: Neben gegenseitigem Vertrauen: Was sind

AnachB: Kollaboration ist also eine Investition in die

erwartet beispielsweise, dass wir das, was er ver-

weitere Erfolgsfaktoren für Kollaboration in der

Zukunft?

kaufen will, auch liefern. Das hat uns zum Thema

Lieferkette?

Heuvelmans: Wenn wir nicht kooperieren, werden

Joint Forecasting gebracht. Mittlerweile gehen wir

Spehr: Wenn eine Zusammenarbeit startet, sollten

wir letztendlich nicht mehr wettbewerbsfähig sein. Um

einen Schritt weiter und richten unser Handeln

wir als Supply Chainer den Fokus darauf legen,

Agilität in der Supply Chain zu erreichen, müssen wir

am Konsumenten aus: Wir beobachten, was in der

gemeinsam Effizienzpotenziale zu finden und zu

in unserem kompletten Netzwerk denken und Ressour-

Konsumentenwelt passiert und daraus ergeben sich

heben. Wie diese letztendlich verteilt werden, sollte

cen gemeinsam optimieren. Wir werden kein Lager

die Anregungen für das, was wir tun wollen. Erst der

erst der nächste Schritt sein. Wird beispielsweise

mehr eröffnen, ohne dass wir andere Industriepartner

nächste Schritt ist es dann, geeignete Partner dafür

von vornherein gesagt: Ich gehe eine Kollaboration

mit reinnehmen, ganz im Sinne eines Shared Distri-

zu finden – und der ist zugegebenermaßen oftmals

ein und das muss unbedingt eine Einsparung von

bution Centers. Und wenn es uns mal schlechter geht,

schwieriger.

hundert Millionen ergeben, wird das nicht funktionie-

dann wird sich das nicht so stark in unseren Kosten

ren. Denn dann geht man die Zusammenarbeit nicht

niederschlagen. Und Kollaboration wird auch beim

Heuvelmans: Wir sind immer auf der Suche nach

offen an, sondern glaubt, jeder der anderen hätte eine

Thema Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnen. Mit

guten Ideen und Ansätzen, und auch hierbei arbeiten

Hidden Agenda.

dem Weltklimavertrag von Paris haben wir einen Mei-

wir mit unseren Partnern in der Lieferkette zusam-

Dementsprechend gibt es auch bei der Vorgehens-

lenstein erreicht. Ich glaube, auch die Supply Chain

bei den Antworten solcher Befragungen. Eine weitere

men. Beispielsweise organisieren wir sogenannte

weise Erfolgsfaktoren: „Start small, start slow to

muss hier eine Rolle spielen und das können wir nur

Erkenntnis war: Das größte Potenzial liegt weniger in

Value-Chain-Days, auf denen wir gemeinsam mit

progress fast“. Man muss kleine Projekte machen, um

durch Kooperationen lösen. Wenn 50 % der Lkw leer

Hersteller-Hersteller-Kooperationen, sondern entlang

Logistikdienstleistern, Industrie- und Handelsunter-

Erfolgserlebnisse zu schaffen und Vertrauen aufzu-

auf den Straßen fahren, dann sollten wir zukünftig

der Supply Chain, also wenn Hersteller mit Logistik-

nehmen die Themen der Zukunft diskutieren. Ein Ziel

bauen. Dann können hinterher die Benefits verteilt

steigende Transportvolumina nicht durch mehr Beton

partnern und dem Handel zusammenarbeiten. Unser

ist es, Projekte zu finden, wo wir als Mars glauben,

und auch größere Themen angegangen werden.

und einen Ausbau des Straßennetzes bewältigen,

Ziel war es daher, weniger bilaterale und stattdessen

dass Zusammenarbeit notwendig ist, um wirklich

mehr multilaterale Kollaborationen auf den Weg zu

auch erfolgreich zu sein. Durch diese gemeinsame

AnachB: Ihre Agenda 2017 geht jetzt in das neunte

nutzung unseres Equipments. Mars zum Beispiel hat

bringen.

Herangehensweise bekommen wir ein Gespür dafür,

Jahr. Wie fällt Ihr Fazit bisher aus?

verhältnismäßig schwere Produkte, was bedeutet: Die

welche von den teilweise wirklich visionären Themen

Heuvelmans: Ich glaube, der Weg den wir gehen,

Lkw sind – wie wir sagen – gewichtsvoll. Wenn wir

überhaupt mit anderen umsetzbar sind.

benötigt viel Ausdauer. Es ist ein Mentalitätswechsel,

das mit anderen leichten Waren anderer Hersteller

den wir einfordern, bei dem Partner auch mal in Vor-

verbinden, können die Lkw optimal beladen werden.

AnachB: Eine multilaterale Zusammenarbeit hört sich aber sehr aufwendig an …

sondern durch Zusammenarbeit und bessere Aus-

Heuvelmans: Es macht die Projekte natürlich kom-

AnachB: Beim Thema Joint Forecasting nannten Sie

leistung gehen müssen. Und es gibt Unternehmen, die

So kann man 20 bis 30 % der Logistikbewegungen,

plexer. Man braucht Unterstützung, idealerweise von

bereits das Stichwort Vertrauen. Inwieweit gilt bei

dafür offener sind als andere. Wichtig ist letztendlich,

Kosten und natürlich auch Emissionen sparen.

einem neutralen Koordinator. Beispielsweise kann

Supply Chain Collaboration das Sprichwort „Ver-

Kollaborationen zu institutionalisieren, damit diese

man nicht einfach Tarife, Kosten und Strukturen

trauen ist gut, Kontrolle ist besser“?

in der Kultur des Unternehmens verankert und nicht

AnachB: Was meinen Sie, wie sich die Bedeutung von

miteinander teilen, ohne Probleme mit dem Kartell-

Heuvelmans: Wichtig ist, den Boden für eine Partner-

mehr von einzelnen Personen abhängig sind.

Kollaboration in der Lieferkette in Zukunft entwickeln

amt heraufzubeschwören. Da braucht man immer

schaft zu bereiten. Oftmals gibt es die Unsicherheit:

Momentan sind wir noch in einer Phase, in der per-

wird?

einen Drittpartner, der die Daten neutralisiert, sodass

Ist das nicht gefährlich und kann ich auch wieder aus-

sönliche Beziehungen und Netzwerke eine große Rolle

Heuvelmans: Ich glaube, es gibt immer mehr Klarheit

diese nicht eins zu eins aussagekräftig sind. Aber nur

steigen? Wenn man eine Kollaboration beginnt, dann

spielen. Vielleicht sind wir in vier, fünf Jahren auch

und Verständnis, dass Kooperationen sich lohnen und

multilateral geht es. Bei einer bilateralen Zusammen-

muss man auch wieder aussteigen können. Das Ende

soweit, dass wir mit drei, vier, fünf Partnern sagen:

dass es eine Notwendigkeit dafür gibt. Wir sind davon

arbeit fehlt die kritische Masse und man kommt nicht

einer Partnerschaft darf nicht dazu führen, dass die

In unseren Supply Chains gibt es eine enge Bezie-

überzeugt, dass eins plus eins plus eins fünf ist – und

aus dem Pilotstadium raus.

Kosten im Vergleich zur ursprünglichen Situation um

hung und es ist egal, ob beispielsweise ein Herr Spehr

nicht drei. Also wenn die drei großen Partner in der

10 bis 20 % höher sind. Das ist eine mentale Sache.

da ist, der das Thema treibt. Es ist ein natürlicher

Supply Chain – Industrie, Logistik und Handel –

AnachB: Wie gehen Sie eine Zusammenarbeit mit

Bei Kollaborationsprojekten gilt daher prinzipiell:

Prozess, wenn Unternehmen kollaborieren, den wir

zusammenarbeiten, dann können wir wirklich Wert

Partnern an? Woher kommt die Idee, was sind die

„Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“. Man muss

weiter vorantreiben müssen. Wenn wir das nicht tun,

kreieren. Dann ist die Supply Chain kein Kostenfaktor

ersten Schritte?

Vertrauen aufbauen. Wenn man kein Vertrauen auf-

dann sind wir irgendwann nicht mehr am Markt –

im Unternehmen, sondern ein Value Creator.

Spehr: Ganz wichtig ist: vom Kunden aus zu denken.

bauen kann, dann steht so ein Projekt von vornherein

davon bin ich überzeugt.

Was erwartet er von uns? Zum Start der Agenda

unter keinem guten Stern.

Das Interview führte Jens Verstaen.


A NACH B

14

März.2016

5 FAKTEN zu Kollaboration in der Lieferkette Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die folgenden Vorteile im Rahmen einer Kollaboration umsetzen lassen?

A NACH B

März.2016

15

Aussagen zu Kollaboration in der Supply Chain – stimme voll und ganz zu / stimme eher zu –

WAS EXPERTEN DARÜBER DENKEN

Kollaboration

Kollaboration

… gewinnt generell an Bedeutung

91,7

… umfasst deutlich mehr als Kooperation

90,5

… ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil

82,6

… erhöht die Komplexität

79,2

… ist stark IT-getrieben

79,1

… ist ein Modethema

46,9

… wird überschätzt

25,0

Kollaboration mit anderen Unternehmen

57,0

Abb. 9: Einschätzungen zum Thema Kollaboration (Angaben in Prozent) 55,4 41,0

Prozess-Optimierung

40

48

Know-how-Gewinn

33

51

Höhere Geschwindigkeit

33

48

16

3

Mehr Transparenz

41

39

17

3

Höhere Versorgungssicherheit

32

48

18

2

Mehr Planungssicherheit

29

51

18

2

Geringere Kosten

28

52

17

3

9 3 14

2

WELCHE CHANCEN UNTERNEHMEN DURCH KOLLABORATION SEHEN ...

31,9 18,3

15,1

eher wahrscheinlich

eher nicht wahrscheinlich

12,0

7,6

27,8 11,6

6,4

ist zukünftig geplant BEREITS findet bereits statt ist bewusst nicht geplant MIT WELCHEN PARTNERN UNTERNEHMEN KOLLABORIEREN mit Kunden

mit Lieferanten

17,1 16,3

war (bisher) noch kein Thema

mit anderen Partnern

mit Wettbewerbern

Abb. 16: Kollaboration mit Kunden, Lieferanten, Wettbewerbern und anderen Partnern (Angaben in Prozent) 57,0

55,4 41,0 31,9

sehr wahrscheinlich

21,9

Kollaboration mit anderen Unternehmen

31,9

28,7

unwahrscheinlich

18,3

15,1

31,9

28,7

21,9 12,0

7,6

6,4

27,8 11,6

17,1 16,3

Abb. 11: Erwartete Vorteile einer Kollaboration (Angaben in Prozent) ist zukünftig geplant

findet bereits statt mit Kunden

Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die folgenden Nachteile im Rahmen einer Kollaboration umsetzen lassen?

Datenschutz / Kontrollverlust über Daten

26

45

22

7

Unklare Zuständigkeiten

26

44

23

7

Kulturelle Divergenzen

19

40

31

10

Ungleiche Gewinnverteilung

10

44

38

8

8

40

45

7

10

36

46

Konflikte mit Compliance Know-how-Verlust sehr wahrscheinlich

7

eher wahrscheinlich

27 eher nicht wahrscheinlich

57

mit Wettbewerbern

war (bisher) noch kein Thema

mit anderen Partnern

Abb. 16: Kollaboration mit Kunden, Lieferanten, Wettbewerbern und anderen Partnern (Angaben in Prozent)

... UND WELCHE RISIKEN

Ungünstiges Verhältnis Nutzen / Aufwand

mit Lieferanten

ist bewusst nicht geplant

In welchen Bereichen der Logistik und Außenwirtschaft beteiligen Sie sich bereits an Kollabo – findet bereits statt –

IN WELCHEN BEREICHEN UNTERNEHMEN KOLLABORIEREN

Transport

45,0

Bestände

38,3

Forecasting

35,4

8

Order Management

34,2

9

Kapazitätsmanagement

32,3

Optimierung von Steuern und Zöllen

23,3

Sonstige Bereiche

11,2

unwahrscheinlich

Abb. 13: Erwartete Nachteile einer Kollaboration (Angaben in Prozent) Abb. 19: Bereiche in Logistik und Außenwirtschaft, in denen bereits Kollaborationen stattfinden (Angaben in Prozent) Quelle: Global Trade Management Agenda 2016, AEB GmbH und DHBW Stuttgart, Angaben in Prozent


A NACH B

14

März.2016

5 FAKTEN zu Kollaboration in der Lieferkette Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die folgenden Vorteile im Rahmen einer Kollaboration umsetzen lassen?

A NACH B

März.2016

15

Aussagen zu Kollaboration in der Supply Chain – stimme voll und ganz zu / stimme eher zu –

WAS EXPERTEN DARÜBER DENKEN

Kollaboration

Kollaboration

… gewinnt generell an Bedeutung

91,7

… umfasst deutlich mehr als Kooperation

90,5

… ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil

82,6

… erhöht die Komplexität

79,2

… ist stark IT-getrieben

79,1

… ist ein Modethema

46,9

… wird überschätzt

25,0

Kollaboration mit anderen Unternehmen

57,0

Abb. 9: Einschätzungen zum Thema Kollaboration (Angaben in Prozent) 55,4 41,0

Prozess-Optimierung

40

48

Know-how-Gewinn

33

51

Höhere Geschwindigkeit

33

48

16

3

Mehr Transparenz

41

39

17

3

Höhere Versorgungssicherheit

32

48

18

2

Mehr Planungssicherheit

29

51

18

2

Geringere Kosten

28

52

17

3

9 3 14

2

WELCHE CHANCEN UNTERNEHMEN DURCH KOLLABORATION SEHEN ...

31,9 18,3

15,1

eher wahrscheinlich

eher nicht wahrscheinlich

12,0

7,6

27,8 11,6

6,4

ist zukünftig geplant BEREITS findet bereits statt ist bewusst nicht geplant MIT WELCHEN PARTNERN UNTERNEHMEN KOLLABORIEREN mit Kunden

mit Lieferanten

17,1 16,3

war (bisher) noch kein Thema

mit anderen Partnern

mit Wettbewerbern

Abb. 16: Kollaboration mit Kunden, Lieferanten, Wettbewerbern und anderen Partnern (Angaben in Prozent) 57,0

55,4 41,0 31,9

sehr wahrscheinlich

21,9

Kollaboration mit anderen Unternehmen

31,9

28,7

unwahrscheinlich

18,3

15,1

31,9

28,7

21,9 12,0

7,6

6,4

27,8 11,6

17,1 16,3

Abb. 11: Erwartete Vorteile einer Kollaboration (Angaben in Prozent) ist zukünftig geplant

findet bereits statt mit Kunden

Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die folgenden Nachteile im Rahmen einer Kollaboration umsetzen lassen?

Datenschutz / Kontrollverlust über Daten

26

45

22

7

Unklare Zuständigkeiten

26

44

23

7

Kulturelle Divergenzen

19

40

31

10

Ungleiche Gewinnverteilung

10

44

38

8

8

40

45

7

10

36

46

Konflikte mit Compliance Know-how-Verlust sehr wahrscheinlich

7

eher wahrscheinlich

27 eher nicht wahrscheinlich

57

mit Wettbewerbern

war (bisher) noch kein Thema

mit anderen Partnern

Abb. 16: Kollaboration mit Kunden, Lieferanten, Wettbewerbern und anderen Partnern (Angaben in Prozent)

... UND WELCHE RISIKEN

Ungünstiges Verhältnis Nutzen / Aufwand

mit Lieferanten

ist bewusst nicht geplant

In welchen Bereichen der Logistik und Außenwirtschaft beteiligen Sie sich bereits an Kollabo – findet bereits statt –

IN WELCHEN BEREICHEN UNTERNEHMEN KOLLABORIEREN

Transport

45,0

Bestände

38,3

Forecasting

35,4

8

Order Management

34,2

9

Kapazitätsmanagement

32,3

Optimierung von Steuern und Zöllen

23,3

Sonstige Bereiche

11,2

unwahrscheinlich

Abb. 13: Erwartete Nachteile einer Kollaboration (Angaben in Prozent) Abb. 19: Bereiche in Logistik und Außenwirtschaft, in denen bereits Kollaborationen stattfinden (Angaben in Prozent) Quelle: Global Trade Management Agenda 2016, AEB GmbH und DHBW Stuttgart, Angaben in Prozent


A NACH B

16

März.2016

A NACH B

März.2016

17

Außenwirtschaft

Iran im Blick

267/2012 wurde jetzt von vormals

nalen Exportkontrollregime des

vierzehn auf nunmehr fünf Güter-

Wassenaar Arrangement (WA) und

derung von Erdöl, Erdöler-

listen reduziert. Personenlisten sind

der Australischen Gruppe (AG)

zeugnissen, petrochemischen

Der Iran hat seine Verpflichtungen aus dem Atomabkommen erfüllt. Wie im Abkommen

derzeit zwei zu prüfen. Ein Überblick

erfasst sind. Bitte beachten Sie

Erzeugnissen und Erdgas

vereinbart, haben die USA und die EU daraufhin Sanktionen gegen den Iran aufgehoben.

über aktuelle Verbote, Genehmi-

auch die Unterrichtungspflichten

gungspflichten und Änderungen:

des Art. 4 der EG-Dual-Use-VO

Doch es gilt weiterhin, außenwirtschaftliche Beschränkungen zu beachten.

VERBOTE • Neben dem bislang bereits bestehenden Waffenembargo

ausrüstung für die iranische

4 Abs. 2 der EG-Dual-Use-VO für

Erdöl- und Erdgasindustrie sowie

den Iran als Waffenembargoland

für die petrochemische Industrie

zu beachten.

(ehemals Anhänge VI, VIA),

• Genehmigungspflichten bestehen im Zusammenhang mit Gütern, die

Iran-Menschenrechtsverordnung

bisher in den Anhängen II und III

359/2011 bestehen.

der Iran-Embargoverordnung gelis-

von Gold, Edelmetallen und Diamanten (ehemals Anhang VII),

Internationalen Exportkontrollre-

Druckmessgeräte etc. weiterhin

gime des MTCR (Missile Techno-

genehmigungspflichtig, Art. 3a-d i.

Banknoten und Münzen an die

V. m. Anh. II der VO 267/2012.

iranische Zentralbank (ehemals

267/2012.

• Genehmigungsgpflichten bestehen außerdem im Zusammenhang mit industrieller Software (Art. 10d i.

Es herrscht Goldgräberstimmung in

erfüllt hat. Und im Gegenzug dazu

wird seine Irangeschäfte rechts-

den gelisteten Personen und Orga-

V. m. Anh. VIIa) sowie für Grafite

der deutschen Wirtschaft in Sachen

haben die EU und die USA am 16.

sicher

sagt

nisationen weiterhin unmittelbare

und Metalle, Art. 15a i. V. m. Anh.

Iran. „Nach dem Ende der Wirt-

Januar 2016 ihre Wirtschafts- und

Rechtsanwältin Dr. Ulrike Jasper,

und mittelbare Bereitstellungsver-

schaftssanktionen bringen sich deut-

Finanzsanktionen gegen den Iran in

Außenwirtschaftsexpertin

bote für Gelder und wirtschaftliche

Unternehmen müssen beachten,

sche Unternehmen für die erhofften

dem Umfang aufgehoben, wie es in

Softwareanbieter AEB.

Ressourcen, Art 23a i. V. m. Anh.

dass nach Art. 3a der VO 267/2012

Milliardenaufträge

dem geschlossenen Abkommen fest-

VIII und IX der VO 267/2012.

bei Ausfuhren von Gütern der

Stellung“,

schreibt etwa die Rheinische Post

gelegt wurde.

Ähnliche Berichte waren in zahlrei-

Die

Doch die Berichterstattung in der Publikumspresse

vermittelt

heiten normiert sind. Beispielsweise

GENEHMIGUNGSPFLICHTEN

Genaue Prüfung erforderlich

chen anderen Medien zu finden. teil-

Allerdings

VIIb der VO 267/2012.

Anhänge I und II formelle Besonder-

Iran-Embargoverordnung beachten

im Januar in ihrer Online-Ausgabe.

unterliegt mit

rechtliche

Grundlage

der

• Genehmigungspflichten bestehen

werden spezielle Endverbleibserklärungen benötigt. Die Details dazu sind derzeit noch nicht vollständig

der

Wirt-

Prüfung, ob ein angestrebtes Iran-

im Zusammenhang mit Gütern, die

international abgestimmt. Infor-

dem

weise ein missverständliches Bild.

schaftsverkehr

Iran

geschäft verboten, genehmigungs-

von dem Internationalen Export-

mationen dazu finden Sie auf der

Zwar hat die Internationale Atom-

weiterhin einer ganzen Reihe außen-

pflichtig oder genehmigungsfrei ist,

kontrollregime der NSG (Nuclear

Webseite des BAFA (siehe Kasten).

energiebehörde

wirtschaftsrechtlicher

Beschrän-

bleibt die Iran-Embargoverordnung

Suppliers Group) erfasst sind,

Januar 2016 bestätigt, dass der Iran

kungen. Geschäfte mit dem Iran

(EU) Nr. 267/2012 in der Fassung

Art. 2a-d i. V. m Anh. I der VO

seine Verpflichtungen aus dem im

erfordern nach wie vor eine genaue

der Verordnungen 1861/2015 und

Juli 2015 geschlossenen Atomab-

Überprüfung der rechtlichen Vorga-

1862/2015 vom 18. Oktober 2015. Die

• Genehmigungspflichten nach Art.

kommen (JCPOA) über die Rück-

ben. „Nur wer entsprechende Kennt-

Anzahl der zu beachtenden Güter-

3 der EG-Dual-Use-VO 428/2009

WEGFALL VON VERBOTEN ODER GENEHMIGUNGSPFLICHTEN

führung seines Nuklearprogramms

nisse im Exportkontrollrecht hat,

listen der Iranembargoverordnung

bestehen im Zusammenhang mit

Ersatzlos aufgehoben wurden die –

Gütern, die von dem Internatio-

teilweise bereits ausgesetzten –

(IAEA)

am

16.

Anhang VIb), • das Verbot der Ein- und Ausfuhr

Pumpen, Viton-Dichtungen,

• Schließlich bestehen gegenüber

beim

Schlüsselausrüstung (ehemals

tet waren. Danach bleiben diverse

Art 4a-c i. V. m. Anh. III der VO

können“,

• Verbote in Bezug auf Marine-

hang mit Gütern, die von dem

logy Control Regime) erfasst sind,

abwickeln

(ehemalige Anhänge IV, IVA, V), • Verbote in Bezug auf Schlüssel-

428/2009. Insbesondere ist Art.

bleiben auch die Verbote nach der

• Verbote bestehen im Zusammen-

in

• Verbote der Einfuhr und Beför-

267/2012.

• das Verbot der Ausfuhr von

Art. 16), • das Verbot des Zurverfügungstellens von Öltankern (ehemals Art. 37b) sowie die • Genehmigungspflicht für Geldtransfers (ehemalige Art. 30, 30a). Diesen Artikel finden Sie auch in der Januar-Ausgabe des AEB-Newsletters, der unter a e b . c o m / n e w s l e t t e r abonniert werden kann. Zum Nach- und Weiterlesen: Merkblatt des BAFA: www.ausfuhrkontrolle.info Information Note des Europäischen Auswärtigen Dienstes: www.eeas.europa.eu Information Note des US Department of the Treasury: www.treasury.gov/resource-center/


A NACH B

16

März.2016

A NACH B

März.2016

17

Außenwirtschaft

Iran im Blick

267/2012 wurde jetzt von vormals

nalen Exportkontrollregime des

vierzehn auf nunmehr fünf Güter-

Wassenaar Arrangement (WA) und

derung von Erdöl, Erdöler-

listen reduziert. Personenlisten sind

der Australischen Gruppe (AG)

zeugnissen, petrochemischen

Der Iran hat seine Verpflichtungen aus dem Atomabkommen erfüllt. Wie im Abkommen

derzeit zwei zu prüfen. Ein Überblick

erfasst sind. Bitte beachten Sie

Erzeugnissen und Erdgas

vereinbart, haben die USA und die EU daraufhin Sanktionen gegen den Iran aufgehoben.

über aktuelle Verbote, Genehmi-

auch die Unterrichtungspflichten

gungspflichten und Änderungen:

des Art. 4 der EG-Dual-Use-VO

Doch es gilt weiterhin, außenwirtschaftliche Beschränkungen zu beachten.

VERBOTE • Neben dem bislang bereits bestehenden Waffenembargo

ausrüstung für die iranische

4 Abs. 2 der EG-Dual-Use-VO für

Erdöl- und Erdgasindustrie sowie

den Iran als Waffenembargoland

für die petrochemische Industrie

zu beachten.

(ehemals Anhänge VI, VIA),

• Genehmigungspflichten bestehen im Zusammenhang mit Gütern, die

Iran-Menschenrechtsverordnung

bisher in den Anhängen II und III

359/2011 bestehen.

der Iran-Embargoverordnung gelis-

von Gold, Edelmetallen und Diamanten (ehemals Anhang VII),

Internationalen Exportkontrollre-

Druckmessgeräte etc. weiterhin

gime des MTCR (Missile Techno-

genehmigungspflichtig, Art. 3a-d i.

Banknoten und Münzen an die

V. m. Anh. II der VO 267/2012.

iranische Zentralbank (ehemals

267/2012.

• Genehmigungsgpflichten bestehen außerdem im Zusammenhang mit industrieller Software (Art. 10d i.

Es herrscht Goldgräberstimmung in

erfüllt hat. Und im Gegenzug dazu

wird seine Irangeschäfte rechts-

den gelisteten Personen und Orga-

V. m. Anh. VIIa) sowie für Grafite

der deutschen Wirtschaft in Sachen

haben die EU und die USA am 16.

sicher

sagt

nisationen weiterhin unmittelbare

und Metalle, Art. 15a i. V. m. Anh.

Iran. „Nach dem Ende der Wirt-

Januar 2016 ihre Wirtschafts- und

Rechtsanwältin Dr. Ulrike Jasper,

und mittelbare Bereitstellungsver-

schaftssanktionen bringen sich deut-

Finanzsanktionen gegen den Iran in

Außenwirtschaftsexpertin

bote für Gelder und wirtschaftliche

Unternehmen müssen beachten,

sche Unternehmen für die erhofften

dem Umfang aufgehoben, wie es in

Softwareanbieter AEB.

Ressourcen, Art 23a i. V. m. Anh.

dass nach Art. 3a der VO 267/2012

Milliardenaufträge

dem geschlossenen Abkommen fest-

VIII und IX der VO 267/2012.

bei Ausfuhren von Gütern der

Stellung“,

schreibt etwa die Rheinische Post

gelegt wurde.

Ähnliche Berichte waren in zahlrei-

Die

Doch die Berichterstattung in der Publikumspresse

vermittelt

heiten normiert sind. Beispielsweise

GENEHMIGUNGSPFLICHTEN

Genaue Prüfung erforderlich

chen anderen Medien zu finden. teil-

Allerdings

VIIb der VO 267/2012.

Anhänge I und II formelle Besonder-

Iran-Embargoverordnung beachten

im Januar in ihrer Online-Ausgabe.

unterliegt mit

rechtliche

Grundlage

der

• Genehmigungspflichten bestehen

werden spezielle Endverbleibserklärungen benötigt. Die Details dazu sind derzeit noch nicht vollständig

der

Wirt-

Prüfung, ob ein angestrebtes Iran-

im Zusammenhang mit Gütern, die

international abgestimmt. Infor-

dem

weise ein missverständliches Bild.

schaftsverkehr

Iran

geschäft verboten, genehmigungs-

von dem Internationalen Export-

mationen dazu finden Sie auf der

Zwar hat die Internationale Atom-

weiterhin einer ganzen Reihe außen-

pflichtig oder genehmigungsfrei ist,

kontrollregime der NSG (Nuclear

Webseite des BAFA (siehe Kasten).

energiebehörde

wirtschaftsrechtlicher

Beschrän-

bleibt die Iran-Embargoverordnung

Suppliers Group) erfasst sind,

Januar 2016 bestätigt, dass der Iran

kungen. Geschäfte mit dem Iran

(EU) Nr. 267/2012 in der Fassung

Art. 2a-d i. V. m Anh. I der VO

seine Verpflichtungen aus dem im

erfordern nach wie vor eine genaue

der Verordnungen 1861/2015 und

Juli 2015 geschlossenen Atomab-

Überprüfung der rechtlichen Vorga-

1862/2015 vom 18. Oktober 2015. Die

• Genehmigungspflichten nach Art.

kommen (JCPOA) über die Rück-

ben. „Nur wer entsprechende Kennt-

Anzahl der zu beachtenden Güter-

3 der EG-Dual-Use-VO 428/2009

WEGFALL VON VERBOTEN ODER GENEHMIGUNGSPFLICHTEN

führung seines Nuklearprogramms

nisse im Exportkontrollrecht hat,

listen der Iranembargoverordnung

bestehen im Zusammenhang mit

Ersatzlos aufgehoben wurden die –

Gütern, die von dem Internatio-

teilweise bereits ausgesetzten –

(IAEA)

am

16.

Anhang VIb), • das Verbot der Ein- und Ausfuhr

Pumpen, Viton-Dichtungen,

• Schließlich bestehen gegenüber

beim

Schlüsselausrüstung (ehemals

tet waren. Danach bleiben diverse

Art 4a-c i. V. m. Anh. III der VO

können“,

• Verbote in Bezug auf Marine-

hang mit Gütern, die von dem

logy Control Regime) erfasst sind,

abwickeln

(ehemalige Anhänge IV, IVA, V), • Verbote in Bezug auf Schlüssel-

428/2009. Insbesondere ist Art.

bleiben auch die Verbote nach der

• Verbote bestehen im Zusammen-

in

• Verbote der Einfuhr und Beför-

267/2012.

• das Verbot der Ausfuhr von

Art. 16), • das Verbot des Zurverfügungstellens von Öltankern (ehemals Art. 37b) sowie die • Genehmigungspflicht für Geldtransfers (ehemalige Art. 30, 30a). Diesen Artikel finden Sie auch in der Januar-Ausgabe des AEB-Newsletters, der unter a e b . c o m / n e w s l e t t e r abonniert werden kann. Zum Nach- und Weiterlesen: Merkblatt des BAFA: www.ausfuhrkontrolle.info Information Note des Europäischen Auswärtigen Dienstes: www.eeas.europa.eu Information Note des US Department of the Treasury: www.treasury.gov/resource-center/


18

A NACH B

März.2016

A NACH B

März.2016

19

Big Data in der Supply Chain

Revolution, Hype oder nützliches Werkzeug für die Logistik? Wann ist Data wirklich Big? Macht die Anwendung derartiger Analysen in der Logistik überhaupt Sinn? Und wie sollten Unternehmen das Thema angehen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert AnachB-Autor Dr. Torsten Mallée, in seinem Beitrag.

Gleich zu Beginn: Ja, „Big Data“

„zu groß, oder zu komplex sind, oder

wo

weist zum heutigen Zeitpunkt alle

sich zu schnell ändern, um sie mit

Formeln alleine nicht taugen, um die

Anzeichen eines Hypes auf. Ein

händischen und klassischen Metho-

Zukunft gut genug zu prognostizie-

Blick auf Google Trends genügt, um

den der Datenverarbeitung auszu-

ren, können durch die kombinierte

das typische schnelle Anschwellen

werten“. Big Data ist somit erst mit

Analyse aller möglichen Randpara-

zu Beginn eines Hypes zu erken-

neuen Technologien möglich.

meter bestimmte Abhängigkeiten

Regeln

oder

mathematische

nen. So hat sich in den vergangenen

und Muster erkannt werden, die

vier Jahren die Anzahl der täglichen

genauere Aussagen zulassen.

Suchanfragen nach dem Begriff „Big Data“ bei Google immerhin verzwölffacht. Es muss aber differenziert werden. Der Begriff „Big Data“ wird – nicht zuletzt auch aufgrund seiner immer

‚‚Der Begriff Big Data wird wohl irgendwann verbrannt sein.‘‘

Das Ziel: Bestmögliche Entscheidungen Ein Beispiel: Mit Hilfe von ingeni-

schwammigeren Verwendung, die

eurswissenschaftlicher Kenntnis ist

mittlerweile auch schon einfache

es möglich, die maximalen Einsatz-

Datenauswertungen einschließt –

stunden bis zur nächsten Wartung

wohl irgendwann verbrannt sein.

Der Nutzen liegt grundsätzlich darin,

eines

Aber das bedeutet nicht, dass der

aus vielen Daten der (unmittelbaren)

festzulegen. Aber erst die Echt-

Technologie dahinter gleiches blüht.

Vergangenheit Schlüsse zu ziehen,

zeit-Auswertung sehr vieler Sensoren

Big Data im ursprünglichen Sinn

um dann bestmögliche Entschei-

in den Triebwerken lässt durch die

(und so soll es im Folgenden verstan-

dungen für die Zukunft (teilweise

Messung

den werden) beschreibt laut Wikipe-

in Echtzeit) zu treffen. Der gedank-

keiten während des Betriebes (z. B.

dia die Auswertung von Daten, die

liche Ansatz dabei ist: Überall dort,

bzgl. Temperaturverteilung, Unwuch-

Flugzeug-Düsentriebwerkes

kleinster

Unregelmäßig-


18

A NACH B

März.2016

A NACH B

März.2016

19

Big Data in der Supply Chain

Revolution, Hype oder nützliches Werkzeug für die Logistik? Wann ist Data wirklich Big? Macht die Anwendung derartiger Analysen in der Logistik überhaupt Sinn? Und wie sollten Unternehmen das Thema angehen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert AnachB-Autor Dr. Torsten Mallée, in seinem Beitrag.

Gleich zu Beginn: Ja, „Big Data“

„zu groß, oder zu komplex sind, oder

wo

weist zum heutigen Zeitpunkt alle

sich zu schnell ändern, um sie mit

Formeln alleine nicht taugen, um die

Anzeichen eines Hypes auf. Ein

händischen und klassischen Metho-

Zukunft gut genug zu prognostizie-

Blick auf Google Trends genügt, um

den der Datenverarbeitung auszu-

ren, können durch die kombinierte

das typische schnelle Anschwellen

werten“. Big Data ist somit erst mit

Analyse aller möglichen Randpara-

zu Beginn eines Hypes zu erken-

neuen Technologien möglich.

meter bestimmte Abhängigkeiten

Regeln

oder

mathematische

nen. So hat sich in den vergangenen

und Muster erkannt werden, die

vier Jahren die Anzahl der täglichen

genauere Aussagen zulassen.

Suchanfragen nach dem Begriff „Big Data“ bei Google immerhin verzwölffacht. Es muss aber differenziert werden. Der Begriff „Big Data“ wird – nicht zuletzt auch aufgrund seiner immer

‚‚Der Begriff Big Data wird wohl irgendwann verbrannt sein.‘‘

Das Ziel: Bestmögliche Entscheidungen Ein Beispiel: Mit Hilfe von ingeni-

schwammigeren Verwendung, die

eurswissenschaftlicher Kenntnis ist

mittlerweile auch schon einfache

es möglich, die maximalen Einsatz-

Datenauswertungen einschließt –

stunden bis zur nächsten Wartung

wohl irgendwann verbrannt sein.

Der Nutzen liegt grundsätzlich darin,

eines

Aber das bedeutet nicht, dass der

aus vielen Daten der (unmittelbaren)

festzulegen. Aber erst die Echt-

Technologie dahinter gleiches blüht.

Vergangenheit Schlüsse zu ziehen,

zeit-Auswertung sehr vieler Sensoren

Big Data im ursprünglichen Sinn

um dann bestmögliche Entschei-

in den Triebwerken lässt durch die

(und so soll es im Folgenden verstan-

dungen für die Zukunft (teilweise

Messung

den werden) beschreibt laut Wikipe-

in Echtzeit) zu treffen. Der gedank-

keiten während des Betriebes (z. B.

dia die Auswertung von Daten, die

liche Ansatz dabei ist: Überall dort,

bzgl. Temperaturverteilung, Unwuch-

Flugzeug-Düsentriebwerkes

kleinster

Unregelmäßig-


A NACH B

20

März.2016

Kann wirklich alles prognostiziert werden, wenn man nur genug entsprechende Daten auswertet? Darüber streiten Experten.”

A NACH B

März.2016

21

vielen Unternehmen. Das „Inter-

Erkenntnis, wenn nicht adäquat

solche

net der Dinge“ kann hier zukünftig

darauf reagiert werden kann? Die

Entwicklungen einen unschätzba-

noch deutlich größere Möglichkei-

Folgerung aus dieser rhetorischen

ren Wettbewerbsvorteil verspricht.

ten, aber auch Anforderungen, mit

Frage lautet: Wer Big Data nachhal-

Genau diese Vision befeuert den

sich bringen.

tig nutzen will, muss zugleich eine

Hype um Big Data – vor allem aber

hoch-agile und -flexible Supply Chain

auch die fast unendlichen Einsatz-

aufbauen. Big Data hat das Potenzial

möglichkeiten jenseits der Supply

dafür, eine neue Generation des Risi-

Chain. Und genau deshalb wird sich

komanagements hervorzubringen.

die Idee dahinter auch materialisie-

Potenzial von Big Data im Risikomanagement

unternehmensrelevanten

ren. Wie bei einem Hype üblich, aber Big Data in der Supply Chain ist dann sinnvoll, wenn dynamische

erst mit einem Zeitverzug und nicht

Was die Vision von Big Data befeuert

allumfassend.

ten etc.) eine genaue Vorhersage des

ten, fast scheint es eine Glaubens-

wenn sie großzügig um weitere auszu-

tatsächlichen Wartungsbedarfes zu.

frage zu sein. In vielen Fällen wird

wertende

Ein weiteres Beispiel: Es ist derzeit

das besser und besser funktionieren,

erweitert würde, immer noch komfor-

einbezogen

Ein

Natürlich bleibt die Frage, woher

wie und wann man es nutzt, ist jedem

leicht möglich, eine Supply Chain

in vielen anderen aber nicht. Durch

tabel mit einem einfachen PC und

auf die Supply Chain begrenztes

die benötigten Daten in ausreichen-

selbst überlassen. Für viele Unter-

darauf auszurichten, T-Shirts zu

dieses Tal der Erkenntnis wird Big

Standardsoftware auswerten. Also,

Beispiel wäre das frühzeitige Erken-

der Qualität kommen sollen. Wahr-

nehmen wäre eine umfangreichere

Beginn der Saison in größeren

Data sicher noch gehen müssen.

erfordern Datenauswertungen in der

nen von Risiken für die Supply

scheinlich wird sich hierfür der Markt

konventionelle Auswertung der im

Supply Chain wirklich „Big Data“?

Chain (z. B. durch Streiks, politische

für Dienstleister noch weiterentwi-

direkten Zugriff befindlichen, beste-

Unruhen). Direkt danach beginnen

ckeln, die Informationen in Bezug auf

henden Daten bereits heute schon

die Grenzen zwischen der eigent-

die politische Situation, Krisenge-

ein großer Gewinn und zugleich die

lichen Logistik und der Planung,

biete, Wetter, Rohstoffpreise, Trends

perfekte Basis für die zukünftige Nutzung von Big Data.

Mengen zur Verfügung zu stellen.

Sendungsinformationen

Aber erst die Auswertung aktuellster

Online-Recherchen

von

Wann ist Big Data „big“? Braucht die Logistik Big Data?

Verbrauchern, Verkaufszahlen und

Einflüsse außerhalb der eigenen Einflusssphäre mit in die Analyse werden

sollen.

und keine vorgefertigte Lösung. Ob,

Aktivitäten in Social Media erlaubt

Wann ist Big Data eigentlich „big“?

Steuerung und Ausführung von

etc. quasi mundgerecht zur Verfü-

das schnelle Erkennen von loka-

Wann reichen Datenauswertungen mit

Die Antwort auf diese Frage ist ein

Beschaffung,

Absatz

gung stellen. Weiterhin kann darauf

len Trends wie z. B. einer direkt

konventionellen Methoden aus und

klares „es kommt darauf an“. Für

und ggf. After-Sales-Services bereits

gehofft werden, dass die Technologie

bevorstehenden, plötzlichen Nach-

wann muss es wirklich Big Data sein?

Aufgabenstellungen, die das Ziel

zu

Beispiel

immer intelligentere Systeme zur

frage nach einem T-Shirt mit einem

Im Beispiel der Sensorenmessungen

haben (auch großvolumige) Logistik-

hierfür ist die Echtzeit-Steuerung

Datenverarbeitung hervorbringt, die

bestimmten Motivdruck, das ein

eines Düsentriebwerkes werden pro

operationen zum Beispiel bezüglich

(bzw. -beeinflussung) des Kaufpro-

resistenter gegen singuläre Fehlin-

Prominenter öffentlichkeitswirksam

Flug von einer Boeing 787 insgesamt

Performance, Kosten und Schwach-

zesses auf E-Commerce-Portalen.

terpretationen sind. Was bleibt ist,

getragen hat.

immerhin 500 GB Daten erzeugt. Bei

punkten zu analysieren und Opti-

Die (Amazon-)Vision, den Arti-

dass die frühzeitige Kenntnis über

Genau in diesem Ansatz liegt aber

einem Flug. Das ist Big Data.

mierungen hinsichtlich ihrer Effekte

kel basierend auf dem zu erwar-

die Krux von Big Data. Kann wirk-

Was würde das in einer Supply

zu bewerten, reicht eine traditionelle

tenden

lich alles prognostiziert werden,

Chain bedeuten? 500 GB Daten

Datenauswertung – also herkömm-

vor der eigentlichen Bestellung zu

wenn man nur genug entsprechende

entsprächen dort der Menge an

liche Business Intelligence – aus.

versenden, ist bekannt. Die Bedeu-

Daten auswertet? Folgt alles Abhän-

komprimierten Packstückdaten, die

Hier geht es um eine primär vergan-

tung dieser Kenntnisse dürfte aber

gigkeiten und Mustern oder, philo-

ein Unternehmen, das eine Million

genheitsbezogene Betrachtung, die

proportional mit dem Abstand zum

sophisch gefragt, hat das „Schicksal“

Packstücke pro Monat versendet,

aber, isoliert auf Basis dieser Werte,

Endkunden abnehmen. Was bedeu-

ausgedient?

in

in über 400(!) Jahren ansammeln

durchaus auch eine Extrapolation in

ten diese Möglichkeiten z. B. für

ausreichender Qualität überhaupt

würde. Senkt man den Betrach-

die Zukunft erlaubt. Schon in diesen

einen 3rd-Tier-Zulieferer?

zu erhalten bzw. können sie zuver-

tungszeitraum dieses imposanten

verhältnismäßig einfachen Auswer-

Wenn plötzliche Nachfragespitzen,

lässig

Sind

die

Daten

Produktion,

verschwimmen.

Ein

Kundenverhalten

Sind

Sendungsvolumens auf praxisnä-

tungen, schlummert ein großes

Naturkatastrophen oder Streiks mit

here fünf Jahre, dann könnte man

Potenzial für die Verbesserung der

hinreichender Präzision vorhergese-

Ausnahme? Darüber streiten Exper-

die resultierende Datenmenge, auch

Abläufe und der Kostensituation bei

hen werden können, was hilft diese

werden?

Der Autor: Privat hofft (träumt?) Dr. Torsten Mallée, Director Business Development beim Softwareanbieter AEB, mit Big Data-Analysen irgendwann einmal den täglichen Berufsverkehr besser bewältigen zu können, ist sich aber nicht sicher, ob das vernetzte und autonome Fahren schon vorher alles ändern wird.

schon

Fehlinterpretationen die Regel oder

aufbereitet

Letztlich ist Big Data ein Werkzeug

Zum Nach- und Weiterlesen: Leitfaden des Bitkom zu Big Data und Geschäftsmodell-Innovationen in der Praxis: https://www.bitkom.org/Bitkom/Publikationen/Big-Data-und-GeschaeftsmodellInnovationen-in-der-Praxis-40-Beispiele.html Blogbeitrag zu Big Data-Nutzung und erforderliche Unternehmensorganisation: www.aeb.com/blog Etwas älter, aber gute Grundlage: Report zu „Big Data in Logistics“ von DHL: www.delivering-tomorrow.com/media-library/


A NACH B

20

März.2016

Kann wirklich alles prognostiziert werden, wenn man nur genug entsprechende Daten auswertet? Darüber streiten Experten.”

A NACH B

März.2016

21

vielen Unternehmen. Das „Inter-

Erkenntnis, wenn nicht adäquat

solche

net der Dinge“ kann hier zukünftig

darauf reagiert werden kann? Die

Entwicklungen einen unschätzba-

noch deutlich größere Möglichkei-

Folgerung aus dieser rhetorischen

ren Wettbewerbsvorteil verspricht.

ten, aber auch Anforderungen, mit

Frage lautet: Wer Big Data nachhal-

Genau diese Vision befeuert den

sich bringen.

tig nutzen will, muss zugleich eine

Hype um Big Data – vor allem aber

hoch-agile und -flexible Supply Chain

auch die fast unendlichen Einsatz-

aufbauen. Big Data hat das Potenzial

möglichkeiten jenseits der Supply

dafür, eine neue Generation des Risi-

Chain. Und genau deshalb wird sich

komanagements hervorzubringen.

die Idee dahinter auch materialisie-

Potenzial von Big Data im Risikomanagement

unternehmensrelevanten

ren. Wie bei einem Hype üblich, aber Big Data in der Supply Chain ist dann sinnvoll, wenn dynamische

erst mit einem Zeitverzug und nicht

Was die Vision von Big Data befeuert

allumfassend.

ten etc.) eine genaue Vorhersage des

ten, fast scheint es eine Glaubens-

wenn sie großzügig um weitere auszu-

tatsächlichen Wartungsbedarfes zu.

frage zu sein. In vielen Fällen wird

wertende

Ein weiteres Beispiel: Es ist derzeit

das besser und besser funktionieren,

erweitert würde, immer noch komfor-

einbezogen

Ein

Natürlich bleibt die Frage, woher

wie und wann man es nutzt, ist jedem

leicht möglich, eine Supply Chain

in vielen anderen aber nicht. Durch

tabel mit einem einfachen PC und

auf die Supply Chain begrenztes

die benötigten Daten in ausreichen-

selbst überlassen. Für viele Unter-

darauf auszurichten, T-Shirts zu

dieses Tal der Erkenntnis wird Big

Standardsoftware auswerten. Also,

Beispiel wäre das frühzeitige Erken-

der Qualität kommen sollen. Wahr-

nehmen wäre eine umfangreichere

Beginn der Saison in größeren

Data sicher noch gehen müssen.

erfordern Datenauswertungen in der

nen von Risiken für die Supply

scheinlich wird sich hierfür der Markt

konventionelle Auswertung der im

Supply Chain wirklich „Big Data“?

Chain (z. B. durch Streiks, politische

für Dienstleister noch weiterentwi-

direkten Zugriff befindlichen, beste-

Unruhen). Direkt danach beginnen

ckeln, die Informationen in Bezug auf

henden Daten bereits heute schon

die Grenzen zwischen der eigent-

die politische Situation, Krisenge-

ein großer Gewinn und zugleich die

lichen Logistik und der Planung,

biete, Wetter, Rohstoffpreise, Trends

perfekte Basis für die zukünftige Nutzung von Big Data.

Mengen zur Verfügung zu stellen.

Sendungsinformationen

Aber erst die Auswertung aktuellster

Online-Recherchen

von

Wann ist Big Data „big“? Braucht die Logistik Big Data?

Verbrauchern, Verkaufszahlen und

Einflüsse außerhalb der eigenen Einflusssphäre mit in die Analyse werden

sollen.

und keine vorgefertigte Lösung. Ob,

Aktivitäten in Social Media erlaubt

Wann ist Big Data eigentlich „big“?

Steuerung und Ausführung von

etc. quasi mundgerecht zur Verfü-

das schnelle Erkennen von loka-

Wann reichen Datenauswertungen mit

Die Antwort auf diese Frage ist ein

Beschaffung,

Absatz

gung stellen. Weiterhin kann darauf

len Trends wie z. B. einer direkt

konventionellen Methoden aus und

klares „es kommt darauf an“. Für

und ggf. After-Sales-Services bereits

gehofft werden, dass die Technologie

bevorstehenden, plötzlichen Nach-

wann muss es wirklich Big Data sein?

Aufgabenstellungen, die das Ziel

zu

Beispiel

immer intelligentere Systeme zur

frage nach einem T-Shirt mit einem

Im Beispiel der Sensorenmessungen

haben (auch großvolumige) Logistik-

hierfür ist die Echtzeit-Steuerung

Datenverarbeitung hervorbringt, die

bestimmten Motivdruck, das ein

eines Düsentriebwerkes werden pro

operationen zum Beispiel bezüglich

(bzw. -beeinflussung) des Kaufpro-

resistenter gegen singuläre Fehlin-

Prominenter öffentlichkeitswirksam

Flug von einer Boeing 787 insgesamt

Performance, Kosten und Schwach-

zesses auf E-Commerce-Portalen.

terpretationen sind. Was bleibt ist,

getragen hat.

immerhin 500 GB Daten erzeugt. Bei

punkten zu analysieren und Opti-

Die (Amazon-)Vision, den Arti-

dass die frühzeitige Kenntnis über

Genau in diesem Ansatz liegt aber

einem Flug. Das ist Big Data.

mierungen hinsichtlich ihrer Effekte

kel basierend auf dem zu erwar-

die Krux von Big Data. Kann wirk-

Was würde das in einer Supply

zu bewerten, reicht eine traditionelle

tenden

lich alles prognostiziert werden,

Chain bedeuten? 500 GB Daten

Datenauswertung – also herkömm-

vor der eigentlichen Bestellung zu

wenn man nur genug entsprechende

entsprächen dort der Menge an

liche Business Intelligence – aus.

versenden, ist bekannt. Die Bedeu-

Daten auswertet? Folgt alles Abhän-

komprimierten Packstückdaten, die

Hier geht es um eine primär vergan-

tung dieser Kenntnisse dürfte aber

gigkeiten und Mustern oder, philo-

ein Unternehmen, das eine Million

genheitsbezogene Betrachtung, die

proportional mit dem Abstand zum

sophisch gefragt, hat das „Schicksal“

Packstücke pro Monat versendet,

aber, isoliert auf Basis dieser Werte,

Endkunden abnehmen. Was bedeu-

ausgedient?

in

in über 400(!) Jahren ansammeln

durchaus auch eine Extrapolation in

ten diese Möglichkeiten z. B. für

ausreichender Qualität überhaupt

würde. Senkt man den Betrach-

die Zukunft erlaubt. Schon in diesen

einen 3rd-Tier-Zulieferer?

zu erhalten bzw. können sie zuver-

tungszeitraum dieses imposanten

verhältnismäßig einfachen Auswer-

Wenn plötzliche Nachfragespitzen,

lässig

Sind

die

Daten

Produktion,

verschwimmen.

Ein

Kundenverhalten

Sind

Sendungsvolumens auf praxisnä-

tungen, schlummert ein großes

Naturkatastrophen oder Streiks mit

here fünf Jahre, dann könnte man

Potenzial für die Verbesserung der

hinreichender Präzision vorhergese-

Ausnahme? Darüber streiten Exper-

die resultierende Datenmenge, auch

Abläufe und der Kostensituation bei

hen werden können, was hilft diese

werden?

Der Autor: Privat hofft (träumt?) Dr. Torsten Mallée, Director Business Development beim Softwareanbieter AEB, mit Big Data-Analysen irgendwann einmal den täglichen Berufsverkehr besser bewältigen zu können, ist sich aber nicht sicher, ob das vernetzte und autonome Fahren schon vorher alles ändern wird.

schon

Fehlinterpretationen die Regel oder

aufbereitet

Letztlich ist Big Data ein Werkzeug

Zum Nach- und Weiterlesen: Leitfaden des Bitkom zu Big Data und Geschäftsmodell-Innovationen in der Praxis: https://www.bitkom.org/Bitkom/Publikationen/Big-Data-und-GeschaeftsmodellInnovationen-in-der-Praxis-40-Beispiele.html Blogbeitrag zu Big Data-Nutzung und erforderliche Unternehmensorganisation: www.aeb.com/blog Etwas älter, aber gute Grundlage: Report zu „Big Data in Logistics“ von DHL: www.delivering-tomorrow.com/media-library/


A NACH B

22

März.2016

A NACH B

März.2016

23

Unsere Compliance-Lösung hat bei einem UnterFAQ aus der Praxis

nehmen einen hundertprozentigen Treffer angezeigt. Wir sind uns dennoch unsicher, ob mit dem Treffer wirklich unser Kunde gemeint ist. Wie sol-

Was Sie schon immer fragen wollten …

len wir in diesem Fall am besten vorgehen? Wendet man sich in solchen Fällen an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)? Wie kann ich eine Auskunft zur

Jeden Monat diskutieren Mitglieder der Online-Community des Softwareanbieters AEB zahlreiche Fragen rund um

Güterliste beim Bundesamt für Wirt-

Zollabwicklung, Aus- und Einfuhrprozesse sowie Exportkontrolle. In der neuen Serie „FAQ aus der Praxis“ präsen-

schaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

tiert AnachB die interessantesten Problemfälle aus der Community – und stellt die Antworten ihrer Mitglieder vor.

beantragen und was für Dokumente

1

benötigt das Bundesamt dafür? Es geht um ein sehr spezielles kanadisches Signalwandelgerät, für das

Ein hundertprozentiger System-Treffer ist nur dann ein

eine technische Dokumentation nur

wirklicher Treffer, wenn Name und Adresse hundertprozentig

in englischer Sprache vorliegt.

mit dem Eintrag auf der Verbotsliste übereinstimmen. Ist das der Fall, ist zu prüfen, welche Aktivitäten mit dieser Adresse stattfinden bzw. stattgefunden haben. Gibt es keine, ist sicherzustellen, dass das so bleibt. Finden aktuell Aktivitäten

Wie kann ich die Export Control

mit dieser Adresse statt, liegt es nahe, die Geschäftsführung

Classification Number (ECCN) zu einem

zu informieren. Diese trifft dann, gemeinsam mit dem Com-

Werkstattwagen mit der Zolltarifnum-

Eine Auskunft zur Güterliste (AzG) kann beim BAFA

mer 94032080 herausfinden? Wir haben bereits auf den Internetseiten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Informationen gesucht, aber leider nichts gefunden.

pliance-Verantwortlichen, die weiteren Entscheidungen. Über

über das ELAN-K2-Tool beantragt werden, also

die Kontaktseite des BAFA können Unternehmen außerdem,

auf elektronischem Weg. Die technische Doku-

als Ergänzung zu ihrer Prüfung, eine Empfängeranfrage star-

Ein Ausfuhrbegleitdokument (ABD) ist nachträglich nach 135

mentation in englischer Sprache sollte dem BAFA

ten, indem sie dem BAFA die ihnen vorliegenden Informati-

Tagen für ungültig erklärt worden. Daraufhin haben wir einen

als Information ausreichen – wenn möglich, sollte

onen zu ihrem Geschäftskontakt mitteilen und um Prüfung

Nachweis unseres Spediteurs eingeholt, eine nachträgliche

es sich dabei um ein Handbuch handeln. Dieses

Ausfuhranmeldung (nA + a) erstellt und an das Zollamt übermit-

bitten. Das Bundesamt gibt daraufhin Antwort, allerdings

vereinfacht dem Bundesamt die Prüfung.

dauert das immer eine gewisse Zeit.

telt. Nun haben wir von dort die Information erhalten, dass eine nachträgliche Ausfuhranmeldung so nicht erstellt werden darf. Das gehe nur, wenn sich die Ware bereits im Ausland befände

Wir haben Ware bei einem niederländischen

und noch kein ABD erstellt worden sei. Ist das korrekt?

Lieferanten gekauft und direkt nach China verkauft. Die Ware wird in den Niederlanden

Die ECCN ist nur relevant für Güter

direkt verschifft und kommt vorher nicht zu

mit US-Ursprung. Wenn die Ware

uns nach Deutschland. Können wir die Aus-

keinen US-Ursprung hat, gibt es

fuhranmeldung mit unserer deutschen Ausfuhr-

auch keine ECCN. Weitere Informa-

bewilligung erstellen?

tionen zum US-(Re-) Exportkontrollrecht finden Sie unter www.bis.doc.gov/index.php/licensing/

Lehnt der Zoll eine solche nachträgliche Ausfuhranmeldung ab, können Unternehmen auf Kapitel 4.9.6 f der Verfahrensanweisung zum IT-Verfahren ATLAS

commerce-control-list-classification/

verweisen. Gemäß dieser ist das beschriebene Vorgehen nämlich genau richtig.

Das ist nicht möglich.

export-control-classification-num-

Laut Kapitel 4.9.6 f können Teilnehmer die nachträgliche Ausfuhranmeldung für

Ausfuhranmeldungen müssen am Ort

ber-eccn

Waren, die bereits ausgeführt wurden, auch dann an die Ausfuhrzollstelle übermit-

des Verladens erstellt werden, also dann in

teln, wenn die Ausfuhranmeldung im Rahmen des Follow-Up-Verfahrens gemäß

den Niederlanden. Der Grund: Die Zollbehörden müssen

Artikel 795 ZK-DVO für ungültig erklärt wurde. Dabei wird auf Kapitel 4.9.5 (10) verwiesen. Dort steht unter anderem, dass auch eine Spediteursbescheinigung als Nachweis anerkannt werden kann.

1 Eine Haftung für die Richtigkeit der gegebenen Antworten wird nicht übernommen.

Gelegenheit haben, die Waren zu beschauen. Allerdings kann dem Lieferanten oder Spediteur eine Vollmacht erteilt werden, damit er die Ausfuhranmeldung erstellt.


A NACH B

22

März.2016

A NACH B

März.2016

23

Unsere Compliance-Lösung hat bei einem UnterFAQ aus der Praxis

nehmen einen hundertprozentigen Treffer angezeigt. Wir sind uns dennoch unsicher, ob mit dem Treffer wirklich unser Kunde gemeint ist. Wie sol-

Was Sie schon immer fragen wollten …

len wir in diesem Fall am besten vorgehen? Wendet man sich in solchen Fällen an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)? Wie kann ich eine Auskunft zur

Jeden Monat diskutieren Mitglieder der Online-Community des Softwareanbieters AEB zahlreiche Fragen rund um

Güterliste beim Bundesamt für Wirt-

Zollabwicklung, Aus- und Einfuhrprozesse sowie Exportkontrolle. In der neuen Serie „FAQ aus der Praxis“ präsen-

schaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

tiert AnachB die interessantesten Problemfälle aus der Community – und stellt die Antworten ihrer Mitglieder vor.

beantragen und was für Dokumente

1

benötigt das Bundesamt dafür? Es geht um ein sehr spezielles kanadisches Signalwandelgerät, für das

Ein hundertprozentiger System-Treffer ist nur dann ein

eine technische Dokumentation nur

wirklicher Treffer, wenn Name und Adresse hundertprozentig

in englischer Sprache vorliegt.

mit dem Eintrag auf der Verbotsliste übereinstimmen. Ist das der Fall, ist zu prüfen, welche Aktivitäten mit dieser Adresse stattfinden bzw. stattgefunden haben. Gibt es keine, ist sicherzustellen, dass das so bleibt. Finden aktuell Aktivitäten

Wie kann ich die Export Control

mit dieser Adresse statt, liegt es nahe, die Geschäftsführung

Classification Number (ECCN) zu einem

zu informieren. Diese trifft dann, gemeinsam mit dem Com-

Werkstattwagen mit der Zolltarifnum-

Eine Auskunft zur Güterliste (AzG) kann beim BAFA

mer 94032080 herausfinden? Wir haben bereits auf den Internetseiten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Informationen gesucht, aber leider nichts gefunden.

pliance-Verantwortlichen, die weiteren Entscheidungen. Über

über das ELAN-K2-Tool beantragt werden, also

die Kontaktseite des BAFA können Unternehmen außerdem,

auf elektronischem Weg. Die technische Doku-

als Ergänzung zu ihrer Prüfung, eine Empfängeranfrage star-

Ein Ausfuhrbegleitdokument (ABD) ist nachträglich nach 135

mentation in englischer Sprache sollte dem BAFA

ten, indem sie dem BAFA die ihnen vorliegenden Informati-

Tagen für ungültig erklärt worden. Daraufhin haben wir einen

als Information ausreichen – wenn möglich, sollte

onen zu ihrem Geschäftskontakt mitteilen und um Prüfung

Nachweis unseres Spediteurs eingeholt, eine nachträgliche

es sich dabei um ein Handbuch handeln. Dieses

Ausfuhranmeldung (nA + a) erstellt und an das Zollamt übermit-

bitten. Das Bundesamt gibt daraufhin Antwort, allerdings

vereinfacht dem Bundesamt die Prüfung.

dauert das immer eine gewisse Zeit.

telt. Nun haben wir von dort die Information erhalten, dass eine nachträgliche Ausfuhranmeldung so nicht erstellt werden darf. Das gehe nur, wenn sich die Ware bereits im Ausland befände

Wir haben Ware bei einem niederländischen

und noch kein ABD erstellt worden sei. Ist das korrekt?

Lieferanten gekauft und direkt nach China verkauft. Die Ware wird in den Niederlanden

Die ECCN ist nur relevant für Güter

direkt verschifft und kommt vorher nicht zu

mit US-Ursprung. Wenn die Ware

uns nach Deutschland. Können wir die Aus-

keinen US-Ursprung hat, gibt es

fuhranmeldung mit unserer deutschen Ausfuhr-

auch keine ECCN. Weitere Informa-

bewilligung erstellen?

tionen zum US-(Re-) Exportkontrollrecht finden Sie unter www.bis.doc.gov/index.php/licensing/

Lehnt der Zoll eine solche nachträgliche Ausfuhranmeldung ab, können Unternehmen auf Kapitel 4.9.6 f der Verfahrensanweisung zum IT-Verfahren ATLAS

commerce-control-list-classification/

verweisen. Gemäß dieser ist das beschriebene Vorgehen nämlich genau richtig.

Das ist nicht möglich.

export-control-classification-num-

Laut Kapitel 4.9.6 f können Teilnehmer die nachträgliche Ausfuhranmeldung für

Ausfuhranmeldungen müssen am Ort

ber-eccn

Waren, die bereits ausgeführt wurden, auch dann an die Ausfuhrzollstelle übermit-

des Verladens erstellt werden, also dann in

teln, wenn die Ausfuhranmeldung im Rahmen des Follow-Up-Verfahrens gemäß

den Niederlanden. Der Grund: Die Zollbehörden müssen

Artikel 795 ZK-DVO für ungültig erklärt wurde. Dabei wird auf Kapitel 4.9.5 (10) verwiesen. Dort steht unter anderem, dass auch eine Spediteursbescheinigung als Nachweis anerkannt werden kann.

1 Eine Haftung für die Richtigkeit der gegebenen Antworten wird nicht übernommen.

Gelegenheit haben, die Waren zu beschauen. Allerdings kann dem Lieferanten oder Spediteur eine Vollmacht erteilt werden, damit er die Ausfuhranmeldung erstellt.


A NACH B

24

März.2016

A NACH B

März.2016

25

Warenursprung und Präferenzen liegen. Die Verknüpfung zwischen

altem Recht ausgestellt wurden,

Nachteil der neuen Regelung: Allge-

Ausstellungsdatum und Gültigkeit

eben nur für die Dauer eines Jahres.

mein entfällt durch die Umstellung

ist neu. Diese Einschränkung gilt

Unternehmer können beim Thema

der von einer Behörde ausgestellten

jedoch nicht für Einzel-Lieferanten-

Lieferantenerklärung am 1. Mai also

Urkunde (Form A) auf eine zivil-

erklärungen. Die Vorschriften für

ganz entspannt bleiben. Ihre turnus-

rechtliche Erklärung der Vertrau-

Was ändert sich in Sachen Warenursprung und Präferenzen, wenn im Mai der Unionszollkodex in Kraft tritt?

Lieferantenerklärungen sind in den

gemäß im Januar eines Jahres

ensschutz für den Importeur.

Die Besucher des 1. WuP-Summits in Frankfurt bekamen ausführliche Antworten auf diese Frage.

Art. 61, 62 und 63 der Durchfüh-

ausgestellten

rungsverordnung (EU) 2015/2447

gen behalten ihre Gültigkeit bis

(sog. Implementing Act (IA)) zum

einschließlich Dezember 2016.

Änderungen beim nichtpräferenziellen Ursprung

Der Registrierte Ausführer wird eingeführt

Deutlich mehr Einfluss als beim

Alles wird gut – und manches besser

„Alles wird gut!“ Mit diesen Worten

Gerade in Fragen des präferenziellen

Ansonsten gilt für die Änderun-

UZK aufgeführt. Die entsprechen-

beruhigte Johanna Werner die mehr

Warenursprungs, der über den Zugang

gen im präferenziellen Warenur-

den Wortlaute der Lieferantenerklä-

als 80 Teilnehmer des 1. WuP-Sum-

zu Zollvergünstigungen entscheidet,

sprung, dass nicht nur alles gut,

rungen sind in den Anhängen 22-15

mits im November in Frankfurt. Die

kommen nach Ansicht der IHK-Exper-

sondern

bis 22-18 des IA zu finden. Zu den

Referatsleiterin Zoll und Außenwirt-

tin keine umwälzenden Veränderun-

wird. Beispielsweise können Lang-

schaftsrecht bei der IHK für München

gen auf die Unternehmen zu. Das liegt

zeit-Lieferantenerklärungen

und Oberbayern hatte sich zum Ziel

auch in der Natur der Sache. Schließ-

ab Mai mit einer maximalen Gültig-

gesetzt, in einer „Tour de Raison“

lich sind im Präferenzrecht vor allem

keitsdauer von bis zu zwei Jahren

einen

360-Grad-Überblick

manches

sogar

besser

zum

die Ursprungsregeln aus den Freihan-

ausgestellt werden – aktuell sind

delsabkommen der EU von Bedeu-

es 12 Monate. Die Gültigkeitsdauer

zen (WuP) zu geben. Im Mittelpunkt

tung. Diese stehen jedoch nicht in den

beginnt am Tag der Ausstellung.

standen die Neuerungen, die der ab

EU-Gesetzen, sondern in den völker-

Für rückwirkend ausgestellte LLEs

1. Mai 2016 gültige Unionszollkodex

rechtlich ausgehandelten Ursprungs-

kann der Gültigkeitsbeginn bis zu

(UZK) in Sachen WuP bringt.

protokollen mit den Partnerländern.

einem Jahr in der Vergangenheit

präferenziellen Warenursprung wird die UZK-Einführung beim nicht-prä-

(LLE)

Thema Warenursprung und Präferen-

Lieferantenerklärun-

‚‚LLEs gelten bis zu zwei Jahren in die Zukunft – und bis zu einem Jahr in die Vergangenheit‘‘

Eine weitere Änderung betrifft das

ferenziellen Warenursprung haben.

Allgemeine

Präferenzsystem

für

Dieser wird bei handelspolitischen

„Mit

Maßnahmen wie der Erhebung von

dem neuen UZK wird für das Allge-

Antidumpingzöllen oder außenwirt-

meine Präferenzsystem der Regis-

schaftsrechtlichen Genehmigungs-

trierte Ausführer (REX) eingerichtet,

pflichten zugrunde gelegt. Hier sind

wodurch die Ausstellung und Vorlage

die Art. 59 bis 63 UZK zu beach-

von Ursprungszeugnissen mit Form

ten (siehe Kasten „Zum Nach- und

A entfällt und durch Rechnungser-

Weiterlesen“).

Entwicklungsländer

(APS).

klärungen ersetzt wird“, erläutert

Allerdings unterscheiden sich die

formellen Erfordernissen: Lieferan-

Johanna Werner. In der Praxis wird

Veränderungen bei Ein- und Ausfuhr

tenerklärungen sind grundsätzlich

es jedoch einige Zeit dauern, bis diese

deutlich. Bei der Ausfuhr bleiben die

originalhandschriftlich vom Lieferan-

Änderung angewendet wird.

aktuellen Regelungen im Wesentli-

ten zu signieren. Bislang konnte der

Der Grund: Voraussetzung ist eine

chen erhalten, bestätigt Rechtsanwäl-

Lieferant nicht unterschriebene Liefe-

EU-Datenbank, in der die Entwick-

tin Werner. Demnach wird wie bisher

rantenerklärungen ausstellen, wenn

lungsländer

erfassen

ein Ursprungszeugnis ausgestellt – in

er sich gegenüber seinem Kunden

sollen. Diese Datenbank gibt es

Deutschland durch die Industrie-

schriftlich zur Übernahme der vollen

jedoch noch nicht und Experten

und Handelskammern. Diese ziehen

Haftung für nicht unterschriebene

rechnen damit, dass es einige Jahre

dafür das Kriterium der letzten

Lieferantenerklärungen

ihre

REX

verpflich-

dauern wird, bis die Technik in allen

wesentlichen Be- oder Verarbeitung

tet. Mit dem UZK kommt nun die

Ländern steht. Wenn die Datenbank

heran. Auf ausdrücklichen Wunsch

Möglichkeit, elektronisch übermit-

betriebsbereit ist, müssen Impor-

des Unternehmers wenden die IHK

telte

teure in der EU prüfen, ob ihr Liefe-

stattdessen die Ursprungsregeln des

Lieferantenerklärungen

auch

elektronisch zu authentifizieren.

rant in der Datenbank enthalten

Bestimmungslandes an – oder analog

Ebenfalls wichtig zu wissen: Vor

ist und sie die APS-Präferenzen in

den Vorschriften bei der Einfuhr, auch

dem 1. Mai 2016 ausgestellte Liefe-

Anspruch nehmen dürfen.

die im UZK aufgestellten produktspe-

rantenerklärungen

ihre

Für den Übergangszeitraum, kommt

zifischen Listenregelungen.

Gültigkeit auch nach dem Inkraft-

weiterhin das bisherige Verfahren

Weiterreichend sind die Änderungen

treten des UZK – da diese aber nach

mit Form A zur Verwendung. Ein

bei der Einfuhr: Für Waren, die voll-

behalten


A NACH B

24

März.2016

A NACH B

März.2016

25

Warenursprung und Präferenzen liegen. Die Verknüpfung zwischen

altem Recht ausgestellt wurden,

Nachteil der neuen Regelung: Allge-

Ausstellungsdatum und Gültigkeit

eben nur für die Dauer eines Jahres.

mein entfällt durch die Umstellung

ist neu. Diese Einschränkung gilt

Unternehmer können beim Thema

der von einer Behörde ausgestellten

jedoch nicht für Einzel-Lieferanten-

Lieferantenerklärung am 1. Mai also

Urkunde (Form A) auf eine zivil-

erklärungen. Die Vorschriften für

ganz entspannt bleiben. Ihre turnus-

rechtliche Erklärung der Vertrau-

Was ändert sich in Sachen Warenursprung und Präferenzen, wenn im Mai der Unionszollkodex in Kraft tritt?

Lieferantenerklärungen sind in den

gemäß im Januar eines Jahres

ensschutz für den Importeur.

Die Besucher des 1. WuP-Summits in Frankfurt bekamen ausführliche Antworten auf diese Frage.

Art. 61, 62 und 63 der Durchfüh-

ausgestellten

rungsverordnung (EU) 2015/2447

gen behalten ihre Gültigkeit bis

(sog. Implementing Act (IA)) zum

einschließlich Dezember 2016.

Änderungen beim nichtpräferenziellen Ursprung

Der Registrierte Ausführer wird eingeführt

Deutlich mehr Einfluss als beim

Alles wird gut – und manches besser

„Alles wird gut!“ Mit diesen Worten

Gerade in Fragen des präferenziellen

Ansonsten gilt für die Änderun-

UZK aufgeführt. Die entsprechen-

beruhigte Johanna Werner die mehr

Warenursprungs, der über den Zugang

gen im präferenziellen Warenur-

den Wortlaute der Lieferantenerklä-

als 80 Teilnehmer des 1. WuP-Sum-

zu Zollvergünstigungen entscheidet,

sprung, dass nicht nur alles gut,

rungen sind in den Anhängen 22-15

mits im November in Frankfurt. Die

kommen nach Ansicht der IHK-Exper-

sondern

bis 22-18 des IA zu finden. Zu den

Referatsleiterin Zoll und Außenwirt-

tin keine umwälzenden Veränderun-

wird. Beispielsweise können Lang-

schaftsrecht bei der IHK für München

gen auf die Unternehmen zu. Das liegt

zeit-Lieferantenerklärungen

und Oberbayern hatte sich zum Ziel

auch in der Natur der Sache. Schließ-

ab Mai mit einer maximalen Gültig-

gesetzt, in einer „Tour de Raison“

lich sind im Präferenzrecht vor allem

keitsdauer von bis zu zwei Jahren

einen

360-Grad-Überblick

manches

sogar

besser

zum

die Ursprungsregeln aus den Freihan-

ausgestellt werden – aktuell sind

delsabkommen der EU von Bedeu-

es 12 Monate. Die Gültigkeitsdauer

zen (WuP) zu geben. Im Mittelpunkt

tung. Diese stehen jedoch nicht in den

beginnt am Tag der Ausstellung.

standen die Neuerungen, die der ab

EU-Gesetzen, sondern in den völker-

Für rückwirkend ausgestellte LLEs

1. Mai 2016 gültige Unionszollkodex

rechtlich ausgehandelten Ursprungs-

kann der Gültigkeitsbeginn bis zu

(UZK) in Sachen WuP bringt.

protokollen mit den Partnerländern.

einem Jahr in der Vergangenheit

präferenziellen Warenursprung wird die UZK-Einführung beim nicht-prä-

(LLE)

Thema Warenursprung und Präferen-

Lieferantenerklärun-

‚‚LLEs gelten bis zu zwei Jahren in die Zukunft – und bis zu einem Jahr in die Vergangenheit‘‘

Eine weitere Änderung betrifft das

ferenziellen Warenursprung haben.

Allgemeine

Präferenzsystem

für

Dieser wird bei handelspolitischen

„Mit

Maßnahmen wie der Erhebung von

dem neuen UZK wird für das Allge-

Antidumpingzöllen oder außenwirt-

meine Präferenzsystem der Regis-

schaftsrechtlichen Genehmigungs-

trierte Ausführer (REX) eingerichtet,

pflichten zugrunde gelegt. Hier sind

wodurch die Ausstellung und Vorlage

die Art. 59 bis 63 UZK zu beach-

von Ursprungszeugnissen mit Form

ten (siehe Kasten „Zum Nach- und

A entfällt und durch Rechnungser-

Weiterlesen“).

Entwicklungsländer

(APS).

klärungen ersetzt wird“, erläutert

Allerdings unterscheiden sich die

formellen Erfordernissen: Lieferan-

Johanna Werner. In der Praxis wird

Veränderungen bei Ein- und Ausfuhr

tenerklärungen sind grundsätzlich

es jedoch einige Zeit dauern, bis diese

deutlich. Bei der Ausfuhr bleiben die

originalhandschriftlich vom Lieferan-

Änderung angewendet wird.

aktuellen Regelungen im Wesentli-

ten zu signieren. Bislang konnte der

Der Grund: Voraussetzung ist eine

chen erhalten, bestätigt Rechtsanwäl-

Lieferant nicht unterschriebene Liefe-

EU-Datenbank, in der die Entwick-

tin Werner. Demnach wird wie bisher

rantenerklärungen ausstellen, wenn

lungsländer

erfassen

ein Ursprungszeugnis ausgestellt – in

er sich gegenüber seinem Kunden

sollen. Diese Datenbank gibt es

Deutschland durch die Industrie-

schriftlich zur Übernahme der vollen

jedoch noch nicht und Experten

und Handelskammern. Diese ziehen

Haftung für nicht unterschriebene

rechnen damit, dass es einige Jahre

dafür das Kriterium der letzten

Lieferantenerklärungen

ihre

REX

verpflich-

dauern wird, bis die Technik in allen

wesentlichen Be- oder Verarbeitung

tet. Mit dem UZK kommt nun die

Ländern steht. Wenn die Datenbank

heran. Auf ausdrücklichen Wunsch

Möglichkeit, elektronisch übermit-

betriebsbereit ist, müssen Impor-

des Unternehmers wenden die IHK

telte

teure in der EU prüfen, ob ihr Liefe-

stattdessen die Ursprungsregeln des

Lieferantenerklärungen

auch

elektronisch zu authentifizieren.

rant in der Datenbank enthalten

Bestimmungslandes an – oder analog

Ebenfalls wichtig zu wissen: Vor

ist und sie die APS-Präferenzen in

den Vorschriften bei der Einfuhr, auch

dem 1. Mai 2016 ausgestellte Liefe-

Anspruch nehmen dürfen.

die im UZK aufgestellten produktspe-

rantenerklärungen

ihre

Für den Übergangszeitraum, kommt

zifischen Listenregelungen.

Gültigkeit auch nach dem Inkraft-

weiterhin das bisherige Verfahren

Weiterreichend sind die Änderungen

treten des UZK – da diese aber nach

mit Form A zur Verwendung. Ein

bei der Einfuhr: Für Waren, die voll-

behalten


Anforderungen unserer Kunden, damit auch sie ihre Abgaständig in einem einzigen Land oder Gebiet hergestellt werden, bleibt die Rechtslage gleich. Bei Waren, an deren Herstellung mehrere Länder beteiligt waren, gibt es für einige Warengruppen

zwingende

neue

Listenregeln.

(ohne Messer)

• 8527 bis 8528 (bislang ex) Radios, Monitore

Listenregeln werden gemeinhin von den

• 0901 Kaffee • 17 Zuckerwaren • 72, 73 Eisen- und Stahlwaren • 8201 bis 8207 Werkzeuge

importierenden

Unternehmen

nicht sehr geschätzt, weil sie mehr Bürokratie und Aufwand mit sich bringen. Dennoch setzten sich einige

• 8535, 8536 Schalter, Sicherungen

• 8541, 8542 (bislang ex) Halbleiter, integrierte Schaltungen

• 9026, 9031 Durchfluss- und

von Verpackungen oder einfache

benlast senken können“, sagt Hock. Um den Aufwand zu

Endmontagen.

verringern, arbeitet Brose an einem IT-Projekt. Die Soft-

Eine weitere Änderung betrifft den

warelösung soll nicht nur die komplexen Kalkulationen

Ursprung von Ersatzteilen, Werk-

Für Unternehmen lohnt es sich, ihre Lieferkette unter

übernehmen und die Nachweise verwalten. Hock erwartet

zeugen und Zubehör für Maschinen,

Zollaspekten auf den Prüfstand zu stellen. Durch intelli-

von seinem künftigen IT-Partner, dass er die Lieferung des

Instrumente und Beförderungsmit-

gentes Präferenzmanagement lässt sich die Abgabenlast

Contents übernimmt – also beispielsweise neue Abkom-

tel (Abschnitte XVI, XVII und XVIII

senken und die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Das ist

men einpflegt oder Änderungen an bestehenden Abkom-

der Kombinierten Nomenklatur).

das Fazit des 1. Summits Warenursprung & Präferenzen

men verwaltet.

Kurz zusammengefasst kann man

(WuP), den der Softwareanbieter AEB in Frankfurt/Main

sagen: Werden die Ersatzteile, das

veranstaltete. Über 80 Teilnehmer gewannen durch Work-

HOHER ROI MÖGLICH

Zubehör oder die Werkzeuge gleich-

shops und Vorträge von Unternehmen wie Brose Fahrzeug-

Bei der Ricola AG hat man ein entsprechendes IT-Pro-

zeitig mit den Waren geliefert, für

teile oder Ricola Entscheidungssicherheit, ob und wie sie

jekt mit AEB schon hinter sich gebracht. Ingo Strasser,

Branchenverbände im Vorfeld der

Dichtemessgeräte, sonstige

die sie benötigt werden, gilt für sie

das Thema angehen sollten.

Leiter des Kompetenzzentrums Zoll- und Außenhandel bei

Gesetzgebung aus Gründen der Rechts-

Messgeräte

der gleiche Ursprung wie die Ware.

„Derzeit sind weltweit bereits fast 300 bi- oder multilate-

dem Schweizer Süßwarenproduzenten, zeigt anhand von

sicherheit für Listenregeln ein, weshalb

Nachträglich importiert haben sie

rale Freihandelsabkommen in Kraft. Und der Trend geht zu

Beispielzahlen, dass entsprechende Projekte einen hohen

der UZK nun im Vergleich zur aktuell

Etwas schärfer werden auch die

ebenfalls den Ursprung wie die

einem weiteren Anstieg begrenzter Free Trade Agreements“,

Return on Investment (ROI) haben können. Was neben der

geltenden Rechtslage einen erweiterten

Regeln

Minimalbehandlung

ihnen zugehörige Ware, wenn die

sagte Klaus-Peter Hock, Leiter des Fachbereichs Customs

Wirtschaftlichkeit für das Traditionsunternehmen mindes-

Katalog an Listenregeln bereithält. Für

gefasst, die in Art. 34 des DA gere-

Ersatzteile bei ihrer Herstellung den

& Foreign Trade des weltweit tätigen Automobilzulieferers

tens ebenso wichtig ist: „Unsere WuP-Prozesse sind jetzt

welche Waren Listenregelungen vorge-

gelt sind. Hier werden Arbeits-

Ursprung nicht geändert haben.

Brose Fahrzeugteile GmbH. Wollen Industrie- und Handels-

rechtssicher“, sagt Strasser.

schrieben sind, ist im Anhang 22-01

schritte aufgeführt, die der Zoll

Fazit: In der Praxis halten sich die

unternehmen Zollvorteile im Rahmen dieser Abkommen

der

(EU)

nicht als wesentliche Be- oder

Auswirkungen des UZK auf den

nutzen, müssen sie bei Ein- und Ausfuhren gegenüber

TTIP LÄSST AUF SICH WARTEN

2015/2446 (Delegated Act (DA)) nach-

Verarbeitung anerkennt und die

Warenursprung in überschaubaren

dem Zoll ihre Berechtigung belegen, diese Präferenzen in

Bis die Unternehmen die Software auch bei TTIP anwen-

zulesen. Zusätzlich zu den bereits in

demzufolge auch keinen Warenur-

Grenzen. Positiv könnte sich die

Anspruch zu nehmen. Kernthema ist dabei der Nachweis

den können, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Nach

den Anhängen 10 und 11 des Zollkode-

sprung

zählt

längere Gültigkeitsdauer von LLEs

des Warenursprungs – also des Landes, in dem die Ware

Auskunft von Dr. Arthur Lopian, der das Abkommen für die

xes angeführten Waren gelten Listenre-

beispielsweise das Etikettieren und

auswirken, wobei über die prakti-

komplett oder zumindest teilweise hergestellt wurde.

EU mitverhandelt, sind nach zwei Jahren Verhandlungs-

geln für folgende Waren:

Abfüllen von Ware, Auswechseln

sche Anwendung noch Unklarheit

Delegierten

Verordnung

zur

begründen.

Dazu

UNEINHEITLICHE VORSCHRIFTEN ERSCHWEREN ANWENDUNG

abgearbeitet. „Wir befinden uns im Mittelteil der Verhand-

renziellen Warenursprungs müssen Importeure mit zusätzlichen Listen-

Kompliziert wird das Thema dadurch, dass in der arbeits-

entfernt“, räumt der stellvertretende Abteilungsleiter der

regeln arbeiten. Bei der Ausfuhr

teiligen Weltwirtschaft heute kaum noch ein Produkt in

GD Handel der Europäischen Kommission ein. Differen-

bleibt grundsätzlich alles beim Alten,

einem einzigen Land bzw. Wirtschaftsraum hergestellt

zen gäbe es derzeit weniger bei dem Abbau der Zolltarife,

der Ursprung kann wie gewohnt nach

wird. Das Problem für die Unternehmen: Es gibt in den

sondern bei Verfahrensfragen wie dem Nachweis und der

dem Kriterium der letzten wesentli-

Freihandelsabkommen unterschiedliche Vorgehenswei-

Prüfung der Ursprungseigenschaften.

chen Be- und Verarbeitung bestimmt

sen hinsichtlich Nachweis und Prüfung der Ursprungsei-

werden.

genschaft. Und damit gibt es auch keinen einheitlichen

herrscht. Im Bereich des nicht-präfeZum Nach- und Weiterlesen: Nicht-präferenzieller Ursprung: Unionszollkodex Verordnung (EU) Nr. 952/2013: Artikel 59-63 Delegierte Verordnung (EU) 2015/2446 (Delegated Act): Artikel 31-36 Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 (Implementing Act): Artikel 57-59 Präferenzieller Ursprung: Unionszollkodex Verordnung (EU) Nr. 952/2013: Artikel 64-66 Delegierte Verordnung (EU) 2015/2446 (Delegated Act): Artikel 37-70 Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 (Implementing Act): Artikel 60-126 Wichtige Grundlagen sind in den Anhängen zu den Rechtsakten festgelegt. Dort befinden sich die Ursprungsregeln – soweit konkret ausformuliert. Im Falle des nicht-präferenziellen Ursprungs kommt in erster Linie der Anhang 22-01 zum Delegated Act in Betracht. Im Falle des Präferenzursprungs sind die Anhänge 22-02, 22-06 bis 22-10, 22-15 bis 22-20 des Implementing Acts zu beachten.

dauer – Stand November 2015 – erst 11 der 24 Artikel

Der Autor: Björn Helmke wurde beim Schreiben des Artikels von den aktuellen Ereignissen überrollt. Kurz vor Jahresende und Redaktionsschluss wurden im EU-Amtsblatt die Durchführungsvorschriften zum UZK veröffentlicht. Nach kurzem Schreck die Erleichterung: Die auf dem WuP-Summit präsentierten Fakten haben Bestand.

lungen mit den USA und sind noch deutlich vom Endteil

Schwellenwert, ab dem die Zollvorteile greifen. Unterneh-

INTERAKTIV ZU MEHR ENTSCHEIDUNGSSICHERHEIT

men müssen individuell für jedes Produkt eine Kalkulation

Der Summit war als interaktive Fachkonferenz rund um

aufstellen und die entsprechenden Nachweise führen.

das Kernthema Warenursprung und Präferenzen organi-

Das bedeutet laut Brose-Manager Hock einen erhebli-

siert. Insgesamt zehn Referenten zeigten in Keynotes,

chen Bürokratieaufwand, der sich jedoch seiner Erfahrung

Workshops, Vorträgen und einer abschließenden Podi-

nach rechnet. „Wir nutzen die Freihandelsabkommen,

umsdiskussion Chancen und Risiken auf und diskutierten

um unsere Importkosten zu senken. Und wir erfüllen die

mit den Teilnehmern.


Anforderungen unserer Kunden, damit auch sie ihre Abgaständig in einem einzigen Land oder Gebiet hergestellt werden, bleibt die Rechtslage gleich. Bei Waren, an deren Herstellung mehrere Länder beteiligt waren, gibt es für einige Warengruppen

zwingende

neue

Listenregeln.

(ohne Messer)

• 8527 bis 8528 (bislang ex) Radios, Monitore

Listenregeln werden gemeinhin von den

• 0901 Kaffee • 17 Zuckerwaren • 72, 73 Eisen- und Stahlwaren • 8201 bis 8207 Werkzeuge

importierenden

Unternehmen

nicht sehr geschätzt, weil sie mehr Bürokratie und Aufwand mit sich bringen. Dennoch setzten sich einige

• 8535, 8536 Schalter, Sicherungen

• 8541, 8542 (bislang ex) Halbleiter, integrierte Schaltungen

• 9026, 9031 Durchfluss- und

von Verpackungen oder einfache

benlast senken können“, sagt Hock. Um den Aufwand zu

Endmontagen.

verringern, arbeitet Brose an einem IT-Projekt. Die Soft-

Eine weitere Änderung betrifft den

warelösung soll nicht nur die komplexen Kalkulationen

Ursprung von Ersatzteilen, Werk-

Für Unternehmen lohnt es sich, ihre Lieferkette unter

übernehmen und die Nachweise verwalten. Hock erwartet

zeugen und Zubehör für Maschinen,

Zollaspekten auf den Prüfstand zu stellen. Durch intelli-

von seinem künftigen IT-Partner, dass er die Lieferung des

Instrumente und Beförderungsmit-

gentes Präferenzmanagement lässt sich die Abgabenlast

Contents übernimmt – also beispielsweise neue Abkom-

tel (Abschnitte XVI, XVII und XVIII

senken und die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Das ist

men einpflegt oder Änderungen an bestehenden Abkom-

der Kombinierten Nomenklatur).

das Fazit des 1. Summits Warenursprung & Präferenzen

men verwaltet.

Kurz zusammengefasst kann man

(WuP), den der Softwareanbieter AEB in Frankfurt/Main

sagen: Werden die Ersatzteile, das

veranstaltete. Über 80 Teilnehmer gewannen durch Work-

HOHER ROI MÖGLICH

Zubehör oder die Werkzeuge gleich-

shops und Vorträge von Unternehmen wie Brose Fahrzeug-

Bei der Ricola AG hat man ein entsprechendes IT-Pro-

zeitig mit den Waren geliefert, für

teile oder Ricola Entscheidungssicherheit, ob und wie sie

jekt mit AEB schon hinter sich gebracht. Ingo Strasser,

Branchenverbände im Vorfeld der

Dichtemessgeräte, sonstige

die sie benötigt werden, gilt für sie

das Thema angehen sollten.

Leiter des Kompetenzzentrums Zoll- und Außenhandel bei

Gesetzgebung aus Gründen der Rechts-

Messgeräte

der gleiche Ursprung wie die Ware.

„Derzeit sind weltweit bereits fast 300 bi- oder multilate-

dem Schweizer Süßwarenproduzenten, zeigt anhand von

sicherheit für Listenregeln ein, weshalb

Nachträglich importiert haben sie

rale Freihandelsabkommen in Kraft. Und der Trend geht zu

Beispielzahlen, dass entsprechende Projekte einen hohen

der UZK nun im Vergleich zur aktuell

Etwas schärfer werden auch die

ebenfalls den Ursprung wie die

einem weiteren Anstieg begrenzter Free Trade Agreements“,

Return on Investment (ROI) haben können. Was neben der

geltenden Rechtslage einen erweiterten

Regeln

Minimalbehandlung

ihnen zugehörige Ware, wenn die

sagte Klaus-Peter Hock, Leiter des Fachbereichs Customs

Wirtschaftlichkeit für das Traditionsunternehmen mindes-

Katalog an Listenregeln bereithält. Für

gefasst, die in Art. 34 des DA gere-

Ersatzteile bei ihrer Herstellung den

& Foreign Trade des weltweit tätigen Automobilzulieferers

tens ebenso wichtig ist: „Unsere WuP-Prozesse sind jetzt

welche Waren Listenregelungen vorge-

gelt sind. Hier werden Arbeits-

Ursprung nicht geändert haben.

Brose Fahrzeugteile GmbH. Wollen Industrie- und Handels-

rechtssicher“, sagt Strasser.

schrieben sind, ist im Anhang 22-01

schritte aufgeführt, die der Zoll

Fazit: In der Praxis halten sich die

unternehmen Zollvorteile im Rahmen dieser Abkommen

der

(EU)

nicht als wesentliche Be- oder

Auswirkungen des UZK auf den

nutzen, müssen sie bei Ein- und Ausfuhren gegenüber

TTIP LÄSST AUF SICH WARTEN

2015/2446 (Delegated Act (DA)) nach-

Verarbeitung anerkennt und die

Warenursprung in überschaubaren

dem Zoll ihre Berechtigung belegen, diese Präferenzen in

Bis die Unternehmen die Software auch bei TTIP anwen-

zulesen. Zusätzlich zu den bereits in

demzufolge auch keinen Warenur-

Grenzen. Positiv könnte sich die

Anspruch zu nehmen. Kernthema ist dabei der Nachweis

den können, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Nach

den Anhängen 10 und 11 des Zollkode-

sprung

zählt

längere Gültigkeitsdauer von LLEs

des Warenursprungs – also des Landes, in dem die Ware

Auskunft von Dr. Arthur Lopian, der das Abkommen für die

xes angeführten Waren gelten Listenre-

beispielsweise das Etikettieren und

auswirken, wobei über die prakti-

komplett oder zumindest teilweise hergestellt wurde.

EU mitverhandelt, sind nach zwei Jahren Verhandlungs-

geln für folgende Waren:

Abfüllen von Ware, Auswechseln

sche Anwendung noch Unklarheit

Delegierten

Verordnung

zur

begründen.

Dazu

UNEINHEITLICHE VORSCHRIFTEN ERSCHWEREN ANWENDUNG

abgearbeitet. „Wir befinden uns im Mittelteil der Verhand-

renziellen Warenursprungs müssen Importeure mit zusätzlichen Listen-

Kompliziert wird das Thema dadurch, dass in der arbeits-

entfernt“, räumt der stellvertretende Abteilungsleiter der

regeln arbeiten. Bei der Ausfuhr

teiligen Weltwirtschaft heute kaum noch ein Produkt in

GD Handel der Europäischen Kommission ein. Differen-

bleibt grundsätzlich alles beim Alten,

einem einzigen Land bzw. Wirtschaftsraum hergestellt

zen gäbe es derzeit weniger bei dem Abbau der Zolltarife,

der Ursprung kann wie gewohnt nach

wird. Das Problem für die Unternehmen: Es gibt in den

sondern bei Verfahrensfragen wie dem Nachweis und der

dem Kriterium der letzten wesentli-

Freihandelsabkommen unterschiedliche Vorgehenswei-

Prüfung der Ursprungseigenschaften.

chen Be- und Verarbeitung bestimmt

sen hinsichtlich Nachweis und Prüfung der Ursprungsei-

werden.

genschaft. Und damit gibt es auch keinen einheitlichen

herrscht. Im Bereich des nicht-präfeZum Nach- und Weiterlesen: Nicht-präferenzieller Ursprung: Unionszollkodex Verordnung (EU) Nr. 952/2013: Artikel 59-63 Delegierte Verordnung (EU) 2015/2446 (Delegated Act): Artikel 31-36 Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 (Implementing Act): Artikel 57-59 Präferenzieller Ursprung: Unionszollkodex Verordnung (EU) Nr. 952/2013: Artikel 64-66 Delegierte Verordnung (EU) 2015/2446 (Delegated Act): Artikel 37-70 Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 (Implementing Act): Artikel 60-126 Wichtige Grundlagen sind in den Anhängen zu den Rechtsakten festgelegt. Dort befinden sich die Ursprungsregeln – soweit konkret ausformuliert. Im Falle des nicht-präferenziellen Ursprungs kommt in erster Linie der Anhang 22-01 zum Delegated Act in Betracht. Im Falle des Präferenzursprungs sind die Anhänge 22-02, 22-06 bis 22-10, 22-15 bis 22-20 des Implementing Acts zu beachten.

dauer – Stand November 2015 – erst 11 der 24 Artikel

Der Autor: Björn Helmke wurde beim Schreiben des Artikels von den aktuellen Ereignissen überrollt. Kurz vor Jahresende und Redaktionsschluss wurden im EU-Amtsblatt die Durchführungsvorschriften zum UZK veröffentlicht. Nach kurzem Schreck die Erleichterung: Die auf dem WuP-Summit präsentierten Fakten haben Bestand.

lungen mit den USA und sind noch deutlich vom Endteil

Schwellenwert, ab dem die Zollvorteile greifen. Unterneh-

INTERAKTIV ZU MEHR ENTSCHEIDUNGSSICHERHEIT

men müssen individuell für jedes Produkt eine Kalkulation

Der Summit war als interaktive Fachkonferenz rund um

aufstellen und die entsprechenden Nachweise führen.

das Kernthema Warenursprung und Präferenzen organi-

Das bedeutet laut Brose-Manager Hock einen erhebli-

siert. Insgesamt zehn Referenten zeigten in Keynotes,

chen Bürokratieaufwand, der sich jedoch seiner Erfahrung

Workshops, Vorträgen und einer abschließenden Podi-

nach rechnet. „Wir nutzen die Freihandelsabkommen,

umsdiskussion Chancen und Risiken auf und diskutierten

um unsere Importkosten zu senken. Und wir erfüllen die

mit den Teilnehmern.


End To End

Versand

Der Weg zum passgenauen Möbelstück

meine möbelmanufaktur liefert aktuell in alle

Verpackung

DACH-Staaten und direkte Nachbarländer wie Luxemburg oder Belgien. Versendet wird mit einem Spezialisten für den Transport neuer Möbel. Mit zwei Mann bringt der Transportpartner Schrank und Co. direkt an den richtigen Platz in der

Ob komplizierte Ecke oder verwinkelte Dachschräge: Für jeden Platz

Wohnung des Kunden und baut diese auf Wunsch

lässt sich das passende Möbelstück kreieren – so sieht es das Unterneh-

auch dort auf.

men meine möbelmanufaktur. Im 3D-Konfigurator können Kunden ganz

Genauso vielseitig wie die Produkte, sind auch die Verpackungsgrößen. Dafür, dass Kartons in allen notwendigen Abmessungen vorhanden sind, sorgt eine Kartonschneidemaschine der Firma Ligmatec. Für Papier als Verpackungsmaterial hat sich das Unternehmen entschieden, weil es nachhaltiger ist als Plastik.

individuell ihr Einrichtungsstück verwirklichen. Die zentralen Schritte

Die Maschine schneidet Kartonplatten zu und ritzt Falz-

hin von einer Computerzeichnung zu einem Regal, Sideboard oder

stellen ein. Über eine Datenschnittstelle ist sie an die

Schrank aus Holz stellt AnachB vor.

übrige Fertigung angeschlossen und weiß so, welche Kartongrößen wann benötigt werden. Bevor die Bauteile in die Kartons kommen, erfolgt eine letzte, manuelle Qualitätskontrolle.

Produktionslogistik Planung Alle notwendigen Kleinteile wie Dübel, ScharUnter www.meine-moebelmanufaktur.de stellen Kunden im eigens

niere, Griffe oder Beschläge werden im Lager

entwickelten 3D-Konfigurator ihr Möbelstück nach Wunsch zusam-

vor Ort kommissioniert. Allein ein halbes Kilo

men. Die Software arbeitet dabei so, dass statische Grundregeln

Dübel wird dabei für so manches Möbelstück

nicht verletzt werden können. Kreiert ein Kunde Möbel, die nicht

zusammengepickt.

umsetzbar wären, gibt sie einen Hinweis und zeigt Alternativen auf. Aus dem fertigen Entwurf erstellt ein Service-Techniker Konstruktionspläne mit Detailzeichnungen und einer exakten 3D-Visualisierung und schickt sie an den Kunden. Gibt dieser dazu sein finales „Go“, werden passende Zuschnittpläne sowie Bohr- und Kantenbilder an die Fertigung weitergereicht.

Fertigung Rohmaterial

Eine Plattensäge bringt das Holz zunächst in die richtige Form. Um die angeschnittenen, offenen Kanten der Bauteile sauber zu versiegeln, kommt eine Kantenanleimmaschine der Firma HOMAG zum

Die 2,8 m langen Holzplatten für die Fertigung liefert der Plattenhändler, die

Einsatz. Sie bringt die passenden Kanten im passenden Dekor an den Bauteilen an. Das hier zum Ein-

österreichische Firma Egger, just-in-time. Es handelt sich um Spanplatten mit

satz kommende Material heißt Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat (ABS). Im Anschluss sorgt eine

Dekor. Die Dekore gibt es nicht nur unifarben sondern auch in Holzstruktur. Für

sogenannte CNC-Maschine für alle notwendigen Löcher im Holz, in die später z. B. Dübel, Griffe oder

eine robuste Oberfläche werden die Dekorplatten werksseitig mit Melaminharz

Scharniere hineinkommen. Über eine Datenschnittstelle greifen die Maschinen jeweils auf die vorab

beschichtet. So können die Oberflächen auch stärkeren Beanspruchungen stand-

erstellten Konstruktionspläne zu. Damit hier nichts schief geht, ist jedes Bauteil mit einem Barcode

halten wie beispielsweise im Büro.

versehen, der an der Maschine eingescannt wird.


End To End

Versand

Der Weg zum passgenauen Möbelstück

meine möbelmanufaktur liefert aktuell in alle

Verpackung

DACH-Staaten und direkte Nachbarländer wie Luxemburg oder Belgien. Versendet wird mit einem Spezialisten für den Transport neuer Möbel. Mit zwei Mann bringt der Transportpartner Schrank und Co. direkt an den richtigen Platz in der

Ob komplizierte Ecke oder verwinkelte Dachschräge: Für jeden Platz

Wohnung des Kunden und baut diese auf Wunsch

lässt sich das passende Möbelstück kreieren – so sieht es das Unterneh-

auch dort auf.

men meine möbelmanufaktur. Im 3D-Konfigurator können Kunden ganz

Genauso vielseitig wie die Produkte, sind auch die Verpackungsgrößen. Dafür, dass Kartons in allen notwendigen Abmessungen vorhanden sind, sorgt eine Kartonschneidemaschine der Firma Ligmatec. Für Papier als Verpackungsmaterial hat sich das Unternehmen entschieden, weil es nachhaltiger ist als Plastik.

individuell ihr Einrichtungsstück verwirklichen. Die zentralen Schritte

Die Maschine schneidet Kartonplatten zu und ritzt Falz-

hin von einer Computerzeichnung zu einem Regal, Sideboard oder

stellen ein. Über eine Datenschnittstelle ist sie an die

Schrank aus Holz stellt AnachB vor.

übrige Fertigung angeschlossen und weiß so, welche Kartongrößen wann benötigt werden. Bevor die Bauteile in die Kartons kommen, erfolgt eine letzte, manuelle Qualitätskontrolle.

Produktionslogistik Planung Alle notwendigen Kleinteile wie Dübel, ScharUnter www.meine-moebelmanufaktur.de stellen Kunden im eigens

niere, Griffe oder Beschläge werden im Lager

entwickelten 3D-Konfigurator ihr Möbelstück nach Wunsch zusam-

vor Ort kommissioniert. Allein ein halbes Kilo

men. Die Software arbeitet dabei so, dass statische Grundregeln

Dübel wird dabei für so manches Möbelstück

nicht verletzt werden können. Kreiert ein Kunde Möbel, die nicht

zusammengepickt.

umsetzbar wären, gibt sie einen Hinweis und zeigt Alternativen auf. Aus dem fertigen Entwurf erstellt ein Service-Techniker Konstruktionspläne mit Detailzeichnungen und einer exakten 3D-Visualisierung und schickt sie an den Kunden. Gibt dieser dazu sein finales „Go“, werden passende Zuschnittpläne sowie Bohr- und Kantenbilder an die Fertigung weitergereicht.

Fertigung Rohmaterial

Eine Plattensäge bringt das Holz zunächst in die richtige Form. Um die angeschnittenen, offenen Kanten der Bauteile sauber zu versiegeln, kommt eine Kantenanleimmaschine der Firma HOMAG zum

Die 2,8 m langen Holzplatten für die Fertigung liefert der Plattenhändler, die

Einsatz. Sie bringt die passenden Kanten im passenden Dekor an den Bauteilen an. Das hier zum Ein-

österreichische Firma Egger, just-in-time. Es handelt sich um Spanplatten mit

satz kommende Material heißt Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat (ABS). Im Anschluss sorgt eine

Dekor. Die Dekore gibt es nicht nur unifarben sondern auch in Holzstruktur. Für

sogenannte CNC-Maschine für alle notwendigen Löcher im Holz, in die später z. B. Dübel, Griffe oder

eine robuste Oberfläche werden die Dekorplatten werksseitig mit Melaminharz

Scharniere hineinkommen. Über eine Datenschnittstelle greifen die Maschinen jeweils auf die vorab

beschichtet. So können die Oberflächen auch stärkeren Beanspruchungen stand-

erstellten Konstruktionspläne zu. Damit hier nichts schief geht, ist jedes Bauteil mit einem Barcode

halten wie beispielsweise im Büro.

versehen, der an der Maschine eingescannt wird.


30

A NACH B

März.2016

A NACH B

März.2016

31


30

A NACH B

März.2016

A NACH B

März.2016

31


A NACH B

32

März.2016

A NACH B

März.2016

33

Irgendwann hielt er die Kämpfe

sieht in der Realität häufig anders

einzustellen. Viele Unternehmen der

Arbeitsgenehmigung einstellen, kann

zwischen Regierungstruppen und

aus. Flüchtlinge haben es auf dem

Logistikwirtschaft sehen es als ihre

dieser mit der Ausländerbehörde in

Taliban, die ständigen Bomben und

deutschen Arbeitsmarkt nicht leicht.

gesellschaftliche

Kontakt treten, von der potenziellen

die tägliche Angst vor dem Tod nicht

Ob jemand einen Ausbildungsplatz

an, den Flüchtlingen Möglichkei-

Ausbildungsmöglichkeit

mehr aus. 2013 floh der damals

bekommt, hängt von vielen Fakto-

ten bei der Arbeitsmarktintegration

und somit eine (befristete) Arbeitser-

15-jährige Hassan Jalal (Name von

ren und Zufällen ab. Die größten

zu bieten. Doch häufig bremst die

laubnis erwirken.“

der Red. geändert) aus Afghanis-

Hürden sind mangelnde Deutsch-

deutsche Gründlichkeit den ersten

tan – ohne Begleitung und ganz auf

kenntnisse und in vielen Fällen ein

Enthusiasmus aus. Denn nur, wenn

Verantwortung

sich allein gestellt. Sein Ziel war

beispielsweise

das sichere Europa, ein besseres

Aufenthaltsstatus

Leben und eine Perspektive für die

„Eine Firma, die Flüchtlinge einstellt, fördert eine multikulturelle Gesellschaft, indem sie die Integration vorantreibt.“

der

entsprechende geprüft

wurde,

berichten

Wie Unternehmen als Arbeitgeber profitieren können

können Flüchtlinge ein Arbeits- bzw. Ausbildungsverhältnis eingehen –

Im Jahr 2015 blieben laut Bundes-

und das dauert oftmals Monate.

agentur für Arbeit knapp 50.000

Darüber hinaus gibt es in Deutsch-

Ausbildungsstellen unbesetzt. Kein

land mindestens ein Dutzend Status-

Wunder also, dass 41 % der deutschen

kombinationen

Flüchtlinge:

Unternehmen in der Beschäftigung

einer Wohngruppe für unbeglei-

ber hinaus können Unternehmen

asylsuchend, geduldet, mit oder ohne

von Flüchtlingen Möglichkeiten zur

tete, minderjährige Flüchtlinge im

auch Image-technisch profitieren,

hypothetischen Zugang zum Arbeits-

Fachkräftesicherung in ihrem Unter-

Landkreis Landsberg. Die Flücht-

wie Cem Dursun betont: „Eine Firma,

markt, aus politischen oder humani-

nehmen sehen. Zu diesem Ergebnis

linge wissen, dass Schulbesuch und

die Flüchtlinge einstellt, fördert eine

tären Gründen, seit zwölf Wochen,

kam eine repräsentative Umfrage

Berufsabschluss

selbstver-

multikulturelle Gesellschaft, indem

15 Monaten oder vier Jahren schon

der Internationalen Handelskammer

ständlich sind und sie beides für eine

sie die Integration vorantreibt. In der

im Land, als Kontingentflüchtlinge

Anfang 2015. Unternehmen können

dauerhafte Perspektive in Deutsch-

Öffentlichkeit wird dieses Unterneh-

eingereist und einige weitere. Je nach

etwa freie Lehrstellen mit, in den

land benötigen – nicht zuletzt, weil

men dadurch als weltoffen und sozial

Status gilt eine andere Regelung, ist

meisten Fällen, hochmotivierten und

dies auch die Entscheidung über

engagiert wahrgenommen.“

Zahl der minderjährigen Flüchtlinge

eine andere Behörde zuständig. Kein

lernbereiten Bewerbern besetzen.

ihren Aufenthalt durch Ausländer-

in Deutschland. Laut einem Bericht

Wunder also, dass sich viele Unter-

Häufig haben Flüchtlinge keine kurz-

behörde oder Härtefallkommission

Zukunft. Wenn Cem Dursun von der Flucht des

jungen

Afghanen

erzählt,

wirkt er abgeklärt. Denn Hassans Geschichte ist eine von tausenden dieser Art – und Dursun kennt viele davon. „Tagtäglich kommen junge Flüchtlinge zu uns ins Büro, die meist wegen des Krieges aus ihren Heimatländern flüchten mussten“, erzählt der Projektleiter der Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten. Immer weiter wächst die

Cem Dursum, Projektleiter, Arbeitsgemeinschaft selbständiger Migranten

für

Auch im Bereich Logistik gibt es bereits Initiativen die unterstützen, Flüchtlinge einzustellen.

nicht

Finanzielle Unterstützung für Betriebe

nehmen vom deutschen Bürokra-

oder mittelfristige Rückkehroption,

beeinflussen kann. So versuchen

rund 5 % aller in Westeuropa einrei-

fehlender Schulabschluss. Nachholen

tie-Dschungel abschrecken lassen.

da sie in ihrer Heimat politisch

sie, durch hohe Disziplin zum Teil

sender Flüchtlinge minderjährig und

können Flüchtlinge ihren Abschluss

Immerhin: Seit November letzten

verfolgt werden bzw. dort aufgrund

vorhandene

unbegleitet, die meisten von ihnen

in Deutschland je nach Bundesland

Jahres ist gesetzlich geregelt, dass

von Bürgerkrieg keine Perspektive

auszugleichen.

Unternehmen,

sind zwischen 15 und 17 Jahren.

nur bis zum 16. oder 18. Lebensjahr.

Flüchtlinge schon nach drei Mona-

existiert. Sie haben ein besonderes

Auch der kulturelle Hintergrund

entscheiden,

In Deutschland stehen sie unter

Ältere Flüchtlinge sind auf spezielle

ten – anstatt wie bisher nach neun

Interesse daran, sich in Deutschland

der Flüchtlinge kann für Arbeit-

Flüchtlinge zu werden, können

besonderem Schutz – so schreibt es

Bildungsprojekte angewiesen, die es

Monaten – arbeiten oder mit einer

eine neue Existenz aufzubauen und

nehmer zum Vorteil werden. Maria

auf

das europäische Recht vor. Sie haben

längst nicht überall gibt.

Ausbildung beginnen dürfen. Voraus-

sind bereit, viele Anstrengungen auf

Stock erklärt: „Die meisten jungen

möglichkeiten zurückgreifen. So

einen Anspruch auf Inobhutnahme

setzung: sie finden einen Betrieb, der

sich zu nehmen.

Flüchtlinge sind sehr höflich, haben

können

durch das Jugendamt, einen persön-

sie einstellen will. Eine Vorrangprü-

Dies zeigt sich besonders auch bei

gute Umgangsformen und berei-

einen Eingliederungszuschuss für

fung, d. h. dass Deutsche und EU-Aus-

jungen

„Lehrkräfte

chern dadurch das Ausbildungs-

Flüchtlinge beantragen, wenn alle

länder ein Vorrecht auf die freien Jobs

an Berufsschulen und ausbildende

verhältnis. Zum Beispiel ist in der

sonstigen

der Diakonie Deutschland kommen

lichen Vormund und Unterbringung in Einrichtungen der Kinder- und

Die „deutsche Gründlichkeit“ bremst Unternehmen aus

Flüchtlingen.

sprachliche

Defizite die

sich

Arbeitgeber

vielfältige Betriebe

dafür für

Unterstützungsbeispielsweise

Fördervoraussetzungen

besitzen, ist für nicht-anerkannte

Betriebe berichten von einer hohen

arabischen Welt Respekt gegenüber

und die aufenthalts- und arbeitser-

der Bedarf festgestellt wird. Und sie

Laut einer Umfrage der Bundesver-

Flüchtlinge für die ersten 15 Monate

Leistungsbereitschaft

sehr

älteren Personen ein wichtiger Teil

laubnisrechtlichen

haben rechtlich sofortigen Zugang

einigung Logistik (BVL) können sich

vorgeschrieben. Cem Dursun betont:

gutem

erzählt

der Wertehaltung. Für viele deutsche

gen vorliegen und eine nachhaltige

zu Schule und Ausbildung – theore-

rund drei Viertel der deutschen Logis-

„Möchte ein Unternehmen einen

Maria Stock, Sozialpädagogin beim

Jugendliche haben diese Werte nicht

Integration in den Arbeitsmarkt

tisch. Was hier recht einfach klingt,

tikfirmen

jungen Flüchtling trotz fehlender

SOS-Kinderdorf und Teamleiterin

mehr denselben Stellenwert.“ Darü-

erreicht werden kann. Darüber

Jugendhilfe, soweit ein entsprechen-

vorstellen,

Flüchtlinge

und

Sozialverhalten“,

Voraussetzun-


A NACH B

32

März.2016

A NACH B

März.2016

33

Irgendwann hielt er die Kämpfe

sieht in der Realität häufig anders

einzustellen. Viele Unternehmen der

Arbeitsgenehmigung einstellen, kann

zwischen Regierungstruppen und

aus. Flüchtlinge haben es auf dem

Logistikwirtschaft sehen es als ihre

dieser mit der Ausländerbehörde in

Taliban, die ständigen Bomben und

deutschen Arbeitsmarkt nicht leicht.

gesellschaftliche

Kontakt treten, von der potenziellen

die tägliche Angst vor dem Tod nicht

Ob jemand einen Ausbildungsplatz

an, den Flüchtlingen Möglichkei-

Ausbildungsmöglichkeit

mehr aus. 2013 floh der damals

bekommt, hängt von vielen Fakto-

ten bei der Arbeitsmarktintegration

und somit eine (befristete) Arbeitser-

15-jährige Hassan Jalal (Name von

ren und Zufällen ab. Die größten

zu bieten. Doch häufig bremst die

laubnis erwirken.“

der Red. geändert) aus Afghanis-

Hürden sind mangelnde Deutsch-

deutsche Gründlichkeit den ersten

tan – ohne Begleitung und ganz auf

kenntnisse und in vielen Fällen ein

Enthusiasmus aus. Denn nur, wenn

Verantwortung

sich allein gestellt. Sein Ziel war

beispielsweise

das sichere Europa, ein besseres

Aufenthaltsstatus

Leben und eine Perspektive für die

„Eine Firma, die Flüchtlinge einstellt, fördert eine multikulturelle Gesellschaft, indem sie die Integration vorantreibt.“

der

entsprechende geprüft

wurde,

berichten

Wie Unternehmen als Arbeitgeber profitieren können

können Flüchtlinge ein Arbeits- bzw. Ausbildungsverhältnis eingehen –

Im Jahr 2015 blieben laut Bundes-

und das dauert oftmals Monate.

agentur für Arbeit knapp 50.000

Darüber hinaus gibt es in Deutsch-

Ausbildungsstellen unbesetzt. Kein

land mindestens ein Dutzend Status-

Wunder also, dass 41 % der deutschen

kombinationen

Flüchtlinge:

Unternehmen in der Beschäftigung

einer Wohngruppe für unbeglei-

ber hinaus können Unternehmen

asylsuchend, geduldet, mit oder ohne

von Flüchtlingen Möglichkeiten zur

tete, minderjährige Flüchtlinge im

auch Image-technisch profitieren,

hypothetischen Zugang zum Arbeits-

Fachkräftesicherung in ihrem Unter-

Landkreis Landsberg. Die Flücht-

wie Cem Dursun betont: „Eine Firma,

markt, aus politischen oder humani-

nehmen sehen. Zu diesem Ergebnis

linge wissen, dass Schulbesuch und

die Flüchtlinge einstellt, fördert eine

tären Gründen, seit zwölf Wochen,

kam eine repräsentative Umfrage

Berufsabschluss

selbstver-

multikulturelle Gesellschaft, indem

15 Monaten oder vier Jahren schon

der Internationalen Handelskammer

ständlich sind und sie beides für eine

sie die Integration vorantreibt. In der

im Land, als Kontingentflüchtlinge

Anfang 2015. Unternehmen können

dauerhafte Perspektive in Deutsch-

Öffentlichkeit wird dieses Unterneh-

eingereist und einige weitere. Je nach

etwa freie Lehrstellen mit, in den

land benötigen – nicht zuletzt, weil

men dadurch als weltoffen und sozial

Status gilt eine andere Regelung, ist

meisten Fällen, hochmotivierten und

dies auch die Entscheidung über

engagiert wahrgenommen.“

Zahl der minderjährigen Flüchtlinge

eine andere Behörde zuständig. Kein

lernbereiten Bewerbern besetzen.

ihren Aufenthalt durch Ausländer-

in Deutschland. Laut einem Bericht

Wunder also, dass sich viele Unter-

Häufig haben Flüchtlinge keine kurz-

behörde oder Härtefallkommission

Zukunft. Wenn Cem Dursun von der Flucht des

jungen

Afghanen

erzählt,

wirkt er abgeklärt. Denn Hassans Geschichte ist eine von tausenden dieser Art – und Dursun kennt viele davon. „Tagtäglich kommen junge Flüchtlinge zu uns ins Büro, die meist wegen des Krieges aus ihren Heimatländern flüchten mussten“, erzählt der Projektleiter der Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten. Immer weiter wächst die

Cem Dursum, Projektleiter, Arbeitsgemeinschaft selbständiger Migranten

für

Auch im Bereich Logistik gibt es bereits Initiativen die unterstützen, Flüchtlinge einzustellen.

nicht

Finanzielle Unterstützung für Betriebe

nehmen vom deutschen Bürokra-

oder mittelfristige Rückkehroption,

beeinflussen kann. So versuchen

rund 5 % aller in Westeuropa einrei-

fehlender Schulabschluss. Nachholen

tie-Dschungel abschrecken lassen.

da sie in ihrer Heimat politisch

sie, durch hohe Disziplin zum Teil

sender Flüchtlinge minderjährig und

können Flüchtlinge ihren Abschluss

Immerhin: Seit November letzten

verfolgt werden bzw. dort aufgrund

vorhandene

unbegleitet, die meisten von ihnen

in Deutschland je nach Bundesland

Jahres ist gesetzlich geregelt, dass

von Bürgerkrieg keine Perspektive

auszugleichen.

Unternehmen,

sind zwischen 15 und 17 Jahren.

nur bis zum 16. oder 18. Lebensjahr.

Flüchtlinge schon nach drei Mona-

existiert. Sie haben ein besonderes

Auch der kulturelle Hintergrund

entscheiden,

In Deutschland stehen sie unter

Ältere Flüchtlinge sind auf spezielle

ten – anstatt wie bisher nach neun

Interesse daran, sich in Deutschland

der Flüchtlinge kann für Arbeit-

Flüchtlinge zu werden, können

besonderem Schutz – so schreibt es

Bildungsprojekte angewiesen, die es

Monaten – arbeiten oder mit einer

eine neue Existenz aufzubauen und

nehmer zum Vorteil werden. Maria

auf

das europäische Recht vor. Sie haben

längst nicht überall gibt.

Ausbildung beginnen dürfen. Voraus-

sind bereit, viele Anstrengungen auf

Stock erklärt: „Die meisten jungen

möglichkeiten zurückgreifen. So

einen Anspruch auf Inobhutnahme

setzung: sie finden einen Betrieb, der

sich zu nehmen.

Flüchtlinge sind sehr höflich, haben

können

durch das Jugendamt, einen persön-

sie einstellen will. Eine Vorrangprü-

Dies zeigt sich besonders auch bei

gute Umgangsformen und berei-

einen Eingliederungszuschuss für

fung, d. h. dass Deutsche und EU-Aus-

jungen

„Lehrkräfte

chern dadurch das Ausbildungs-

Flüchtlinge beantragen, wenn alle

länder ein Vorrecht auf die freien Jobs

an Berufsschulen und ausbildende

verhältnis. Zum Beispiel ist in der

sonstigen

der Diakonie Deutschland kommen

lichen Vormund und Unterbringung in Einrichtungen der Kinder- und

Die „deutsche Gründlichkeit“ bremst Unternehmen aus

Flüchtlingen.

sprachliche

Defizite die

sich

Arbeitgeber

vielfältige Betriebe

dafür für

Unterstützungsbeispielsweise

Fördervoraussetzungen

besitzen, ist für nicht-anerkannte

Betriebe berichten von einer hohen

arabischen Welt Respekt gegenüber

und die aufenthalts- und arbeitser-

der Bedarf festgestellt wird. Und sie

Laut einer Umfrage der Bundesver-

Flüchtlinge für die ersten 15 Monate

Leistungsbereitschaft

sehr

älteren Personen ein wichtiger Teil

laubnisrechtlichen

haben rechtlich sofortigen Zugang

einigung Logistik (BVL) können sich

vorgeschrieben. Cem Dursun betont:

gutem

erzählt

der Wertehaltung. Für viele deutsche

gen vorliegen und eine nachhaltige

zu Schule und Ausbildung – theore-

rund drei Viertel der deutschen Logis-

„Möchte ein Unternehmen einen

Maria Stock, Sozialpädagogin beim

Jugendliche haben diese Werte nicht

Integration in den Arbeitsmarkt

tisch. Was hier recht einfach klingt,

tikfirmen

jungen Flüchtling trotz fehlender

SOS-Kinderdorf und Teamleiterin

mehr denselben Stellenwert.“ Darü-

erreicht werden kann. Darüber

Jugendhilfe, soweit ein entsprechen-

vorstellen,

Flüchtlinge

und

Sozialverhalten“,

Voraussetzun-


A NACH B

34

hinaus

erhalten

März.2016

Unternehmen

Agentur für Arbeit entwickelt für

enttäuscht. Weitere Gründe können

finanzielle Unterstützung im Falle

die entsprechenden Unternehmen

sein, dass viele

einer sogenannten Einstiegs uali-

individuelle Maßnahmenpakete.

alleine in Deutschland leben und ihre

fizierung“, bei der Jugendliche und

Familien so sehr vermissen, dass sie

unge Erwachsene auf eine Berufsausbildung vorbereitet werden. Sie bietet Arbeitgebern die Möglichkeit,

sich nicht auf die Ausbildung konzen-

Warum es manchmal trotzdem nicht funktioniert

Fähigkeiten und Fertigkeiten über

können.

Andere

wohnen

Wenn unge Flüchtlinge nach Deutschland kommen, gilt es, nicht nur eine neue Sprache zu lernen, sondern auch eine für sie fremdartige Kultur zu verstehen. Welche Hilfe sie bekommen, wie Flüchtlinge den Arbeitsmarkt verändern und welche Träume sie mitbringen, weiß M

a r i a S t o c k . Sie ist seit 16 Jahren

in Flüchtlingsunterkünften, die so

Sozialpädagogin beim S S-Kinderdorf und Teamleiterin der Abteilung für unbegleitete, minder ährige

überfüllt sind, dass die Jugendlichen

Flüchtlinge im Ammersee-Lech-Verbund (Landsberg).

einen Zeitraum von 6 bis 12 Mona-

Dass trotz der

ten im täglichen Arbeitsprozess zu

nehmens

beobachten. Die Betriebe können so

der Flüchtlinge einige Belastungen

Als Lösung schlägt Semper vor: Wir

Ausbildungsinteressenten an eine

auf das Arbeitsverhältnis zwischen

dürfen die Flüchtlinge auch während

Ausbildung in ihrem Betrieb heran-

Unternehmen

Flüchtlingen

der Ausbildung nicht allein lassen,

führen, wenn sie aktuell noch nicht

zukommen können, bestätigt Lothar

sonst scheitern sie.“ Berater sollen den

in vollem Umfang für eine Ausbil-

Semper, Hauptgeschäftsführer der

Ausbildungsleitern in den Betrieben

AnachB: Immer mehr minderjährige Flüchtlinge kom-

AnachB: Welche Erfahrungen haben Sie bei der Ver-

dung geeignet sind.

Handwerkskammer München und

helfen, mit besonderen Problemen von

men nach Deutschland und suchen nach Arbeit. Wie

mittlung von Flüchtlingen gemacht?

und

ffenheit eines Unter-

trieren

„Wie tickt Deutschland?“

unge Flüchtlinge

großer

und

Motivation

nicht genügend Schlaf und Ruhe zum Lernen haben.

bietet

berbayern, gegenüber der Zeitung

Flüchtlingen umzugehen und dafür zu

hilft das SOS-Kinderdorf in dieser Situation?

Maria Stock: Die meisten jungen Flüchtlinge, die nach

außerdem ausbildungsbegleitende

Die Welt. So liegen bundesweit die

sensibilisieren.

Maria Stock: Im Ammersee-Lech-Verbund betreuen

Deutschland kommen, wollen entweder Frisör oder

Hilfen. So kann z. B. ein speziel-

Abbruch uoten bei etwa 25 %. Als

Cem

Sempers

wir seit November 2014 unbegleitete, minderjährige

Automechaniker werden. Sie kennen das breite Spek-

ler Unterricht und gegebenenfalls

Gründe nennt er Schwierigkeiten

Lösungsvorschlägen zu und berichtet:

Flüchtlinge. Inzwischen sind es 120 Jugendliche zwi-

trum an Ausbildungsberufen in Deutschland nicht.

begleitende

Die

Agentur

für

Arbeit

Dursun

stimmt

sozialpädagogische

beim Erlernen der deutschen Spra-

Auch bei uns gab es Flüchtlinge, die

schen 14 und 19 Jahren, die in sieben Wohngruppen

Wir versuchen, anhand der Interessen der Jugendli-

Betreuung zum Abbau von Sprach-

che sowie die geringe Bezahlung. Die

nach einigen Monaten ihre Ausbil-

aufgeteilt sind. Wir bieten ihnen einen sicheren Ort

chen und mithilfe von Praktika, passende Berufsfelder

und

beitragen

meisten Flüchtlinge kämen mit der

dung abbrechen mussten, weil sie die

zum Bleiben und unterstützen sie im Integrations-

zu finden. Haben die Jugendlichen einen Ausbildungs-

und/oder das Erlernen fachtheore-

Vorstellung, schnell viel Geld verdie-

Berufsschule nicht geschafft haben.

prozess. Neulich fragte mich ein Junge: „Wie ist das

platz gefunden, sind die meisten sehr motiviert Neues

tischer Kenntnisse und fachprak-

nen zu können und sind dann von

Aber wir erleben meist hochmotivierte,

Leben hier in Deutschland? Was ist richtig und was ist

zu lernen und haben großen Ehrgeiz, gute Leistungen

tischer Fertigkeiten fördern. Die

dem vergleichsweise niedrigen Lohn

unge Flüchtlinge, die teilweise täglich

falsch? Wie tickt dieses Land?“ Wir helfen den Flücht-

zu erbringen.

extra Lerneinheiten einschieben, um

lingen dabei, sich in der deutschen Kultur und Gesell-

z. B. sprachliche Defizite durch beson-

schaft zurechtzufinden und fördern sie durch verschie-

ders gute Leistungen in anderen Berei-

dene Bildungsangebote.

Bildungsdefiziten

Zum Nach- und Weiterlesen:

AnachB: Erleben Sie auch Enttäuschung bei den jungen Flüchtlingen? Maria Stock: Viele Jugendliche kommen mit großen

chen auszugleichen.“ Über die Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V. (ASM): www.asm-hh.de

Hassan aus Afghanistan hat übrigens

AnachB: Politiker und Wirtschaftsexperten sind sich

Wünschen und Träumen nach Deutschland und wol-

seinen Platz in Deutschland gefun-

uneinig darüber, inwiefern die Zuwanderung ein

len möglichst schnell Deutsch lernen, einen Schulab-

Finanzielle Hilfen der Bundesagentur für Arbeit für Unternehmen auf dem Unternehmensportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: www.bmwi-unternehmensportal.de

den. Innerhalb von zwei Jahren hat

Mittel gegen den Fachkräftemangel sein kann. Wie ist

schluss machen und eine Ausbildung beginnen. Das

der mittlerweile 1 - ährige die mitt-

Ihre Einschätzung?

ist natürlich nicht immer möglich. Das Lernen der

lere Reife abgeschlossen. Seit kurzem

Maria Stock: Ich denke hier gibt es auf jeden Fall

deutschen Sprache ist sehr mühsam und viele der

macht er eine Ausbildung zum Kauf-

Potenzial. Auch wenn die Bildungsstandards in den

Flüchtlinge haben in ihrem Heimatland keine oder

mann im Einzelhandel.

Heimatländern der Flüchtlinge häufig niedriger sind

kaum Schulbildung genossen. Ein Flüchtling, der zu

als in Deutschland, kann die Zuwanderung ein Mittel

uns kam, wollte unbedingt Arzt werden – hatte aber

gegen den Fachkräftemangel sein. Der Schlüssel liegt

noch nie eine Schule besucht und war Analphabet.

darin, besonders die jungen Flüchtlinge schnellstmög-

Solche Situationen sind natürlich schwierig. Wir ver-

lich an Bildungsangebote heranzuführen und ihnen

suchen dann, gemeinsam eine realistische Perspektive

die deutsche Sprache beizubringen.

zu erarbeiten, die den Talenten und Vorkenntnissen

Willkommenslotsen beraten Unternehmen zur Stellenbesetzung mit geeigneten Flüchtlingen: www.bafa.de/bafa/de/presse/pressemitteilungen/2016/ 02_willkommenslotsen.html IHKs veröffentlichen Leitfaden „Flüchtlinge in Ausbildung und Beschäftigung bringen“: www.ihk-arbeitsgemeinschaft-rlp.de, Suchbegriff: „Leitfaden Flüchtlinge“

Im Gespräch mit Cem Dursun berührte die Autorin Franziska Widmaier besonders die Geschichte von Hassan aus Afghanistan. Sie wünscht sich, dass noch mehr Flüchtlinge die Chance bekommen, eine Ausbildung in Deutschland zu beginnen.

der Jugendlichen entsprechen.


A NACH B

34

hinaus

erhalten

März.2016

Unternehmen

Agentur für Arbeit entwickelt für

enttäuscht. Weitere Gründe können

finanzielle Unterstützung im Falle

die entsprechenden Unternehmen

sein, dass viele

einer sogenannten Einstiegs uali-

individuelle Maßnahmenpakete.

alleine in Deutschland leben und ihre

fizierung“, bei der Jugendliche und

Familien so sehr vermissen, dass sie

unge Erwachsene auf eine Berufsausbildung vorbereitet werden. Sie bietet Arbeitgebern die Möglichkeit,

sich nicht auf die Ausbildung konzen-

Warum es manchmal trotzdem nicht funktioniert

Fähigkeiten und Fertigkeiten über

können.

Andere

wohnen

Wenn unge Flüchtlinge nach Deutschland kommen, gilt es, nicht nur eine neue Sprache zu lernen, sondern auch eine für sie fremdartige Kultur zu verstehen. Welche Hilfe sie bekommen, wie Flüchtlinge den Arbeitsmarkt verändern und welche Träume sie mitbringen, weiß M

a r i a S t o c k . Sie ist seit 16 Jahren

in Flüchtlingsunterkünften, die so

Sozialpädagogin beim S S-Kinderdorf und Teamleiterin der Abteilung für unbegleitete, minder ährige

überfüllt sind, dass die Jugendlichen

Flüchtlinge im Ammersee-Lech-Verbund (Landsberg).

einen Zeitraum von 6 bis 12 Mona-

Dass trotz der

ten im täglichen Arbeitsprozess zu

nehmens

beobachten. Die Betriebe können so

der Flüchtlinge einige Belastungen

Als Lösung schlägt Semper vor: Wir

Ausbildungsinteressenten an eine

auf das Arbeitsverhältnis zwischen

dürfen die Flüchtlinge auch während

Ausbildung in ihrem Betrieb heran-

Unternehmen

Flüchtlingen

der Ausbildung nicht allein lassen,

führen, wenn sie aktuell noch nicht

zukommen können, bestätigt Lothar

sonst scheitern sie.“ Berater sollen den

in vollem Umfang für eine Ausbil-

Semper, Hauptgeschäftsführer der

Ausbildungsleitern in den Betrieben

AnachB: Immer mehr minderjährige Flüchtlinge kom-

AnachB: Welche Erfahrungen haben Sie bei der Ver-

dung geeignet sind.

Handwerkskammer München und

helfen, mit besonderen Problemen von

men nach Deutschland und suchen nach Arbeit. Wie

mittlung von Flüchtlingen gemacht?

und

ffenheit eines Unter-

trieren

„Wie tickt Deutschland?“

unge Flüchtlinge

großer

und

Motivation

nicht genügend Schlaf und Ruhe zum Lernen haben.

bietet

berbayern, gegenüber der Zeitung

Flüchtlingen umzugehen und dafür zu

hilft das SOS-Kinderdorf in dieser Situation?

Maria Stock: Die meisten jungen Flüchtlinge, die nach

außerdem ausbildungsbegleitende

Die Welt. So liegen bundesweit die

sensibilisieren.

Maria Stock: Im Ammersee-Lech-Verbund betreuen

Deutschland kommen, wollen entweder Frisör oder

Hilfen. So kann z. B. ein speziel-

Abbruch uoten bei etwa 25 %. Als

Cem

Sempers

wir seit November 2014 unbegleitete, minderjährige

Automechaniker werden. Sie kennen das breite Spek-

ler Unterricht und gegebenenfalls

Gründe nennt er Schwierigkeiten

Lösungsvorschlägen zu und berichtet:

Flüchtlinge. Inzwischen sind es 120 Jugendliche zwi-

trum an Ausbildungsberufen in Deutschland nicht.

begleitende

Die

Agentur

für

Arbeit

Dursun

stimmt

sozialpädagogische

beim Erlernen der deutschen Spra-

Auch bei uns gab es Flüchtlinge, die

schen 14 und 19 Jahren, die in sieben Wohngruppen

Wir versuchen, anhand der Interessen der Jugendli-

Betreuung zum Abbau von Sprach-

che sowie die geringe Bezahlung. Die

nach einigen Monaten ihre Ausbil-

aufgeteilt sind. Wir bieten ihnen einen sicheren Ort

chen und mithilfe von Praktika, passende Berufsfelder

und

beitragen

meisten Flüchtlinge kämen mit der

dung abbrechen mussten, weil sie die

zum Bleiben und unterstützen sie im Integrations-

zu finden. Haben die Jugendlichen einen Ausbildungs-

und/oder das Erlernen fachtheore-

Vorstellung, schnell viel Geld verdie-

Berufsschule nicht geschafft haben.

prozess. Neulich fragte mich ein Junge: „Wie ist das

platz gefunden, sind die meisten sehr motiviert Neues

tischer Kenntnisse und fachprak-

nen zu können und sind dann von

Aber wir erleben meist hochmotivierte,

Leben hier in Deutschland? Was ist richtig und was ist

zu lernen und haben großen Ehrgeiz, gute Leistungen

tischer Fertigkeiten fördern. Die

dem vergleichsweise niedrigen Lohn

unge Flüchtlinge, die teilweise täglich

falsch? Wie tickt dieses Land?“ Wir helfen den Flücht-

zu erbringen.

extra Lerneinheiten einschieben, um

lingen dabei, sich in der deutschen Kultur und Gesell-

z. B. sprachliche Defizite durch beson-

schaft zurechtzufinden und fördern sie durch verschie-

ders gute Leistungen in anderen Berei-

dene Bildungsangebote.

Bildungsdefiziten

Zum Nach- und Weiterlesen:

AnachB: Erleben Sie auch Enttäuschung bei den jungen Flüchtlingen? Maria Stock: Viele Jugendliche kommen mit großen

chen auszugleichen.“ Über die Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e. V. (ASM): www.asm-hh.de

Hassan aus Afghanistan hat übrigens

AnachB: Politiker und Wirtschaftsexperten sind sich

Wünschen und Träumen nach Deutschland und wol-

seinen Platz in Deutschland gefun-

uneinig darüber, inwiefern die Zuwanderung ein

len möglichst schnell Deutsch lernen, einen Schulab-

Finanzielle Hilfen der Bundesagentur für Arbeit für Unternehmen auf dem Unternehmensportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: www.bmwi-unternehmensportal.de

den. Innerhalb von zwei Jahren hat

Mittel gegen den Fachkräftemangel sein kann. Wie ist

schluss machen und eine Ausbildung beginnen. Das

der mittlerweile 1 - ährige die mitt-

Ihre Einschätzung?

ist natürlich nicht immer möglich. Das Lernen der

lere Reife abgeschlossen. Seit kurzem

Maria Stock: Ich denke hier gibt es auf jeden Fall

deutschen Sprache ist sehr mühsam und viele der

macht er eine Ausbildung zum Kauf-

Potenzial. Auch wenn die Bildungsstandards in den

Flüchtlinge haben in ihrem Heimatland keine oder

mann im Einzelhandel.

Heimatländern der Flüchtlinge häufig niedriger sind

kaum Schulbildung genossen. Ein Flüchtling, der zu

als in Deutschland, kann die Zuwanderung ein Mittel

uns kam, wollte unbedingt Arzt werden – hatte aber

gegen den Fachkräftemangel sein. Der Schlüssel liegt

noch nie eine Schule besucht und war Analphabet.

darin, besonders die jungen Flüchtlinge schnellstmög-

Solche Situationen sind natürlich schwierig. Wir ver-

lich an Bildungsangebote heranzuführen und ihnen

suchen dann, gemeinsam eine realistische Perspektive

die deutsche Sprache beizubringen.

zu erarbeiten, die den Talenten und Vorkenntnissen

Willkommenslotsen beraten Unternehmen zur Stellenbesetzung mit geeigneten Flüchtlingen: www.bafa.de/bafa/de/presse/pressemitteilungen/2016/ 02_willkommenslotsen.html IHKs veröffentlichen Leitfaden „Flüchtlinge in Ausbildung und Beschäftigung bringen“: www.ihk-arbeitsgemeinschaft-rlp.de, Suchbegriff: „Leitfaden Flüchtlinge“

Im Gespräch mit Cem Dursun berührte die Autorin Franziska Widmaier besonders die Geschichte von Hassan aus Afghanistan. Sie wünscht sich, dass noch mehr Flüchtlinge die Chance bekommen, eine Ausbildung in Deutschland zu beginnen.

der Jugendlichen entsprechen.


A NACH B

36

IT-Management

März.2016

A NACH B

März.2016

37

und Cloud-Lösungen, sondern auch

systeme. Auch in der Logistik ändern

die Cloud-Lösungen untereinander

Partnern wie Speditionen – etwa bei Für

die

Unternehmen

Apps/ Web-GUI

bedeuten

hohen IT-Aufwand, müssen sie doch Die ERP- und vor allem die SAP®-ERP-Landschaften in den Unternehmen

in der jeweiligen Software umgesetzt

sind im Wandel. Hoch im Kurs sind hybride Systeme, bei denen Cloud-

werden. Doch es geht auch einfacher.

Applikationen bestehende On-Premise-Lösungen optimieren – mit zum

Hybride ERP-Landschaften – also

Teil erheblichen Vorteilen, wie aktuelle Studien zeigen.

eine Mischung aus On-Premise- und

Apps/ WebGUI/ Desktop

zusammen? Hier ist es vorteilhaft, wenn ein kompletter Prozess mit

Cloud Applikation 2

KEP/ Speditionen

User

Cloud-Lösungen – bieten die Möglichkeit, den Aufwand zu reduzieren,

Zoll

Cloud Applikation 3

Cloud Applikation 1

derartige Änderungen oftmals einen

On-Permise

Kompetenz aus der Wolke

Versandlabels oder EDI-Nachrichten.

Cloud

sich Anforderungen von externen

Anwendungen eines Anbieters abgebildet wird.

Zukunftssicherheit im Blick SAP ERP

Applikation 1

Applikation 2

B2B

Partner/ Kunden/ Lieferant

Bei der Auswahl der Cloud-Lösungen sollten

Abb. 2: Beispielhafte SAP®-ERP-Landschaft, die um Cloud-Applikationen erweitert wurde.

IT-Verantwortliche

darauf

achten, dass diese für zukünftige bzw.

Es ist eine der großen Herausforderun-

geringerer Flexibilität und einer hohen

indem Funktionalitäten als „Service

gen für IT-Leiter in Unternehmen: das

Abhängigkeit vom jeweiligen Anbieter

aus der Wolke“ bezogen werden.

würde es kosten, eine Funktionali-

bestehende Systeme. Hier ist es gerade

etwa für SAP® S/4 HANA – kompa-

eigene ERP-System fit zu halten für die

konfrontiert.

„CIOs überdenken ihre ERP-Strate-

®

tät im Kern-SAP -System umzuset-

bei Konzernen mit mehreren Stand-

tibel sind. Zudem ist es auch wichtig,

laufenden Anforderungen. Laut einer

gie dank modularer, cloud-basier-

zen? Und wie teuer wäre eine hybride

orten und verteilter IT-Architektur

Wachstum und potenzielle Weiter-

Untersuchung des Marktforschungs-

ter Anwendungen, die praktikable

Lösung? Und wo sind die Folgekosten

essenziell, Lösungen zu wählen, die

entwicklungen des eigenen Unterneh-

Alternativen zu den schwerfälligen,

bei Updates und Releasewechseln des

sich an unterschiedliche SAP - und

mens zu berücksichtigen. Und auch

unflexiblen und teuren Systemen

zentralen SAP®-Systems höher? Bei

ERP-Systeme andocken können.

die Frage, welche Lösungen innova-

unternehmens

Forrester

Research

hat die Aktualisierung bzw. Moder-

Änderungen erfolgreich managen

neue SAP®- und ERP-Technologien –

®

bieten, die lange die Branche domi-

Beantwortung dieser Fragen spielen

Wie

eine

um

Cloud-Applikatio-

tiven Geschäftsmodellen die beste

wendungen für 75 % der an der Studie

Hohe Aufwendungen für den laufen-

niert haben“, meint das Beratungsun-

der Implementierungsaufwand – also

nen

erweiterte

Systemlandschaft

Schubkraft liefern, ist ein entschei-

teilnehmenden

nisierung bestehender Schlüsselanden Betrieb von ERP-Lösungen fallen

ternehmen PriceWaterhouseCoopers

die Projektkosten – sowie die Kosten

aussehen kann, zeigt exemplarisch

dender Beitrag der IT an die Entwick-

eine sehr hohe oder hohe Priorität.

in den Bereichen an, bei denen Ände-

(PwC) in seinem aktuellen Report

für Wartung und Betrieb eine entschei-

Abb. 2. Ein zentrales On-Premi-

lung des Unternehmens.

Damit liegt die Bedeutung dieser

rungen von außen getrieben werden

„Beyond ERP“. Doch lohnt sich diese

dende Rolle.

se-SAP -ERP-System arbeitet sowohl

Aufgabe nach Ansicht der Befragten

und mit einer hohen Dynamik statt-

Alternative?

Wie eine derartige Berechnung bei

mit

deutlich vor Themen wie Business

finden. Dazu zählt der Bereich Außen-

On-Premise- und Hybrid-Systemen

kationen zusammen als auch mit

Intelligence, Mobile Applications oder

wirtschaft, wo Regularien und Gesetze

aussehen kann, untersuchte PwC in

mehreren

Collaboration. Und auch Anforderun-

die

ihrer Studie. In einem Fünf-Jahres-

wiederum sind sowohl untereinander

gen der digitalen Transformation vieler

beeinflussen: Beispiele sind Freihan-

Vergleich analysierte das Beratungs-

als auch mit externen Partnern wie

zentraler Geschäftsmodelle kommen

delsabkommen und Präferenzberech-

Eines

Entschei-

unternehmem bei eigenen Kunden

Transportdienstleistern (Speditionen,

oftmals zu kurz. Die Pflege der beste-

tigungen, Sanktionen und Embargos

dungskriterien bei dieser Frage sind

die kumulierten Gesamtkosten. Das

KEP-Diensten)

henden Systemlandschaft scheint den

sowie fortlaufende Releases der Zoll-

die anfallenden Gesamtkosten. Was

Ergebnis zeigt: Hybride Systemland-

verbunden. Die Anwender können

schaften schnitten deutlich günstiger

über unterschiedliche Wege – z. B.

ab als On-Premise-Systeme (s. Abb. 1).

Web-Benutzeroberfläche – sowohl

IT-Verantwortlichen

Zoll-

und

Exportabwicklung

Hybrid-Lösungen als Chance der

wichtigsten

IT-Entscheidern demnach wichtiger zu sein als zukunftsweisende Themen der Digitalisierung. Gleichzeitig

binden

ERP-Anwen-

Einmalige und laufende Kosten Einmalig

Die meist als On-Premise-System installierten Lösungen verursachen

Hybride ERP-Systeme

49 Mio. USD 8 Mio. USD

Cloud-Lösungen.

und

Diese

Zollbehörden

Ein wichtiger Aspekt, wenn Funktionalitäten aus der Cloud bezogen

10 Mio. USD 19 Mio. USD

hohe laufende Kosten. Zudem sind die anwendenden Unternehmen mit

On-Premise-Appli-

On-Premise-Lösungen zugreifen.

Integration ist entscheidend Traditionelle ERP-Systeme

mehreren

Der Autor: Jens Verstaen startete seine Journalistenkarriere als Redakteur bei einer Wirtschaftszeitschrift und berichtete dort vor allem über Technologieaktien, unter anderem über die von SAP®. Auch wenn er heute lieber über 18 die Software des Walldorfer Unternehmens schreibt – manchmal bereut er es, nach seiner Zeit als Finanzredakteur nicht direkt in dessen Anteile investiert zu haben.

Zum Nach- und Weiterlesen:

direkt auf die Cloud- also auch auf die

Laufend (Fünfjahresbetrag)

dungen einen erheblichen Anteil der IT-Budgets, so die Forrester-Studie.

®

Abb. 1: Analyse basierend auf repräsentativer Kundenerfahrung, Quelle: PwC strategy&

Ein

besonderes

der

Entscheidung

Augenmerk

bei

und in die IT-Landschaft integriert

hybride

werden: Wie lassen sich unterschied-

SAP®-Landschaften liegt auch auf der

liche Applikationen verknüpfen? Wie

Einbettung der Cloud-Lösungen in

arbeiten nicht nur On-Premise-ERP

über

Report „Beyond ERP“ von PwC: www.strategyand.pwc.com/reports/ beyond-erp Factsheet „Optimierte SAP®-Systeme in Außenwirtschaft und Logistik“: www.aeb.com/hybrides-sap


A NACH B

36

IT-Management

März.2016

A NACH B

März.2016

37

und Cloud-Lösungen, sondern auch

systeme. Auch in der Logistik ändern

die Cloud-Lösungen untereinander

Partnern wie Speditionen – etwa bei Für

die

Unternehmen

Apps/ Web-GUI

bedeuten

hohen IT-Aufwand, müssen sie doch Die ERP- und vor allem die SAP®-ERP-Landschaften in den Unternehmen

in der jeweiligen Software umgesetzt

sind im Wandel. Hoch im Kurs sind hybride Systeme, bei denen Cloud-

werden. Doch es geht auch einfacher.

Applikationen bestehende On-Premise-Lösungen optimieren – mit zum

Hybride ERP-Landschaften – also

Teil erheblichen Vorteilen, wie aktuelle Studien zeigen.

eine Mischung aus On-Premise- und

Apps/ WebGUI/ Desktop

zusammen? Hier ist es vorteilhaft, wenn ein kompletter Prozess mit

Cloud Applikation 2

KEP/ Speditionen

User

Cloud-Lösungen – bieten die Möglichkeit, den Aufwand zu reduzieren,

Zoll

Cloud Applikation 3

Cloud Applikation 1

derartige Änderungen oftmals einen

On-Permise

Kompetenz aus der Wolke

Versandlabels oder EDI-Nachrichten.

Cloud

sich Anforderungen von externen

Anwendungen eines Anbieters abgebildet wird.

Zukunftssicherheit im Blick SAP ERP

Applikation 1

Applikation 2

B2B

Partner/ Kunden/ Lieferant

Bei der Auswahl der Cloud-Lösungen sollten

Abb. 2: Beispielhafte SAP®-ERP-Landschaft, die um Cloud-Applikationen erweitert wurde.

IT-Verantwortliche

darauf

achten, dass diese für zukünftige bzw.

Es ist eine der großen Herausforderun-

geringerer Flexibilität und einer hohen

indem Funktionalitäten als „Service

gen für IT-Leiter in Unternehmen: das

Abhängigkeit vom jeweiligen Anbieter

aus der Wolke“ bezogen werden.

würde es kosten, eine Funktionali-

bestehende Systeme. Hier ist es gerade

etwa für SAP® S/4 HANA – kompa-

eigene ERP-System fit zu halten für die

konfrontiert.

„CIOs überdenken ihre ERP-Strate-

®

tät im Kern-SAP -System umzuset-

bei Konzernen mit mehreren Stand-

tibel sind. Zudem ist es auch wichtig,

laufenden Anforderungen. Laut einer

gie dank modularer, cloud-basier-

zen? Und wie teuer wäre eine hybride

orten und verteilter IT-Architektur

Wachstum und potenzielle Weiter-

Untersuchung des Marktforschungs-

ter Anwendungen, die praktikable

Lösung? Und wo sind die Folgekosten

essenziell, Lösungen zu wählen, die

entwicklungen des eigenen Unterneh-

Alternativen zu den schwerfälligen,

bei Updates und Releasewechseln des

sich an unterschiedliche SAP - und

mens zu berücksichtigen. Und auch

unflexiblen und teuren Systemen

zentralen SAP®-Systems höher? Bei

ERP-Systeme andocken können.

die Frage, welche Lösungen innova-

unternehmens

Forrester

Research

hat die Aktualisierung bzw. Moder-

Änderungen erfolgreich managen

neue SAP®- und ERP-Technologien –

®

bieten, die lange die Branche domi-

Beantwortung dieser Fragen spielen

Wie

eine

um

Cloud-Applikatio-

tiven Geschäftsmodellen die beste

wendungen für 75 % der an der Studie

Hohe Aufwendungen für den laufen-

niert haben“, meint das Beratungsun-

der Implementierungsaufwand – also

nen

erweiterte

Systemlandschaft

Schubkraft liefern, ist ein entschei-

teilnehmenden

nisierung bestehender Schlüsselanden Betrieb von ERP-Lösungen fallen

ternehmen PriceWaterhouseCoopers

die Projektkosten – sowie die Kosten

aussehen kann, zeigt exemplarisch

dender Beitrag der IT an die Entwick-

eine sehr hohe oder hohe Priorität.

in den Bereichen an, bei denen Ände-

(PwC) in seinem aktuellen Report

für Wartung und Betrieb eine entschei-

Abb. 2. Ein zentrales On-Premi-

lung des Unternehmens.

Damit liegt die Bedeutung dieser

rungen von außen getrieben werden

„Beyond ERP“. Doch lohnt sich diese

dende Rolle.

se-SAP -ERP-System arbeitet sowohl

Aufgabe nach Ansicht der Befragten

und mit einer hohen Dynamik statt-

Alternative?

Wie eine derartige Berechnung bei

mit

deutlich vor Themen wie Business

finden. Dazu zählt der Bereich Außen-

On-Premise- und Hybrid-Systemen

kationen zusammen als auch mit

Intelligence, Mobile Applications oder

wirtschaft, wo Regularien und Gesetze

aussehen kann, untersuchte PwC in

mehreren

Collaboration. Und auch Anforderun-

die

ihrer Studie. In einem Fünf-Jahres-

wiederum sind sowohl untereinander

gen der digitalen Transformation vieler

beeinflussen: Beispiele sind Freihan-

Vergleich analysierte das Beratungs-

als auch mit externen Partnern wie

zentraler Geschäftsmodelle kommen

delsabkommen und Präferenzberech-

Eines

Entschei-

unternehmem bei eigenen Kunden

Transportdienstleistern (Speditionen,

oftmals zu kurz. Die Pflege der beste-

tigungen, Sanktionen und Embargos

dungskriterien bei dieser Frage sind

die kumulierten Gesamtkosten. Das

KEP-Diensten)

henden Systemlandschaft scheint den

sowie fortlaufende Releases der Zoll-

die anfallenden Gesamtkosten. Was

Ergebnis zeigt: Hybride Systemland-

verbunden. Die Anwender können

schaften schnitten deutlich günstiger

über unterschiedliche Wege – z. B.

ab als On-Premise-Systeme (s. Abb. 1).

Web-Benutzeroberfläche – sowohl

IT-Verantwortlichen

Zoll-

und

Exportabwicklung

Hybrid-Lösungen als Chance der

wichtigsten

IT-Entscheidern demnach wichtiger zu sein als zukunftsweisende Themen der Digitalisierung. Gleichzeitig

binden

ERP-Anwen-

Einmalige und laufende Kosten Einmalig

Die meist als On-Premise-System installierten Lösungen verursachen

Hybride ERP-Systeme

49 Mio. USD 8 Mio. USD

Cloud-Lösungen.

und

Diese

Zollbehörden

Ein wichtiger Aspekt, wenn Funktionalitäten aus der Cloud bezogen

10 Mio. USD 19 Mio. USD

hohe laufende Kosten. Zudem sind die anwendenden Unternehmen mit

On-Premise-Appli-

On-Premise-Lösungen zugreifen.

Integration ist entscheidend Traditionelle ERP-Systeme

mehreren

Der Autor: Jens Verstaen startete seine Journalistenkarriere als Redakteur bei einer Wirtschaftszeitschrift und berichtete dort vor allem über Technologieaktien, unter anderem über die von SAP®. Auch wenn er heute lieber über 18 die Software des Walldorfer Unternehmens schreibt – manchmal bereut er es, nach seiner Zeit als Finanzredakteur nicht direkt in dessen Anteile investiert zu haben.

Zum Nach- und Weiterlesen:

direkt auf die Cloud- also auch auf die

Laufend (Fünfjahresbetrag)

dungen einen erheblichen Anteil der IT-Budgets, so die Forrester-Studie.

®

Abb. 1: Analyse basierend auf repräsentativer Kundenerfahrung, Quelle: PwC strategy&

Ein

besonderes

der

Entscheidung

Augenmerk

bei

und in die IT-Landschaft integriert

hybride

werden: Wie lassen sich unterschied-

SAP®-Landschaften liegt auch auf der

liche Applikationen verknüpfen? Wie

Einbettung der Cloud-Lösungen in

arbeiten nicht nur On-Premise-ERP

über

Report „Beyond ERP“ von PwC: www.strategyand.pwc.com/reports/ beyond-erp Factsheet „Optimierte SAP®-Systeme in Außenwirtschaft und Logistik“: www.aeb.com/hybrides-sap


A NACH B

38

März.2016

Produktion und Logistik unter einem Dach: Im schweizerischen Pieterlen steuert Festo Microtechnology die Lagerprozesse in der 4.300 m2 Halle mit einem neuen Warehouse Management System.

A NACH B

März.2016

nicht in der Boxengasse, sondern

Kunststoffgranulat,

Kupferdraht,

träger. Den Rest übernehmen die

im Palettenregal sowie im Durch-

Aluminium & Co. ist der Logis-

Staplerfahrer. Bei der im Grund-

lauf-, Gefahrstoff- und Außenlager

tiker absolut frei. Kommt heute

satz

des Unternehmens.

eine Lieferung im Wareneingang

helfen zeitsparende Algorithmen,

Um diese Ziele zu erreichen, haben

an,

um

Christian Stempfel und sein Team

danach, ob eine Ware ins Paletten-

beispielsweise im Durchlauflager.

2013 für das Logistikzentrum in

regal, Durchlauf-, Gefahrstoff- oder

Wenn der entsprechende Platz voll

Pieterlen (Schweiz) die Software

Außenlager geht oder direkt in die

ist, vergibt das Lagerverwaltungs-

ASSIST4 Warehouse Management

Produktion kommt. Eingetroffene

system für den Nachschub einen

des Softwareanbieters AEB imple-

Teile ordnet das AEB-System über

Palettenplatz in direkter Nähe des

mentiert. Der Standort von Festo

die Artikelnummer gleich denje-

Fachs. Das erlaubt dem Personal

unterscheidet

die

Software

chaotischen Lagerplätze

Lagerhaltung zuzuweisen

Microtechnology in der berühmten

ein einfaches Nachfüllen, ohne dass

Uhrenregion Biel-Seeland produ-

es dazu Paletten durch die Gänge

ziert vor allem für das Stammwerk

manövrieren muss.

des Mutterkonzerns in Esslingen. Zu den Produkten des rund 100 Mitarbeiter starken Unternehmens gehören Ventile und Magneten, die vor allem in der Automatisierungsindustrie und bei Automobilbauern zum Einsatz kommen. „Parallel zur

Case Study Festo Microtechnology

39

Exakt so, wie Logistikleiter Christian Stempfel das Lager im Kopf entworfen hatte, konnte er es im neuen WMS abbilden.

Bestandstransparenz per Mausklick Das Gefahrgutlager wird in der Lagerverwaltung separat geführt,

Eigentlich geht es im Lager der

Errichtung unseres neuen Lagers

Festo Microtechnology AG wie in

hatten wir uns auf die Suche nach

nahezu jedem klassischen Logis-

einem für uns passenden Lagerver-

tikzentrum darum, Vormaterialien

waltungssystem gemacht“, erinnert

vorrätig sind. Bei der Einlagerung

und Fertigware einzulagern, zu

sich Stempfel an den Beginn der

wird jedem Artikel ein Ablaufda-

verwalten, zu kommissionieren und

Zusammenarbeit mit AEB. Bis dahin

tum zugeordnet – wenn es über-

zu versenden. Aber wenn Logistik-

hatte die Schweizer Festo-Tochter

schritten ist, darf er nicht mehr

leiter Christian Stempfel über die

die Lager- und Bestandsführung

nigen Produkten zu, zu denen sie

verwendet werden. Per Mausklick

Organisation

Lagerprozesse

über ein anderes System abgebil-

später verbaut werden. Entspre-

können sich die Lagermitarbeiter

Die Festo Microtechnology AG hat im Jahr 2013 eine neue Produk-

nachdenkt, werden die Artikel und

det – aber diese Lösung war für

chend weist die Lösung auch auto-

für den gesamten Bestand anzei-

tionshalle mit integriertem Logistikzentrum bezogen. Die Software

Waren zu Formel-1-Boliden, die

die Anforderungen zu komplex und

matisch den Lagerplatz zu. „Wir

gen lassen, welche Artikel sich

ASSIST4 Warehouse Management von AEB unterstützt seither die

zum Boxenstopp bei ihm eintreffen,

mächtig.

unterscheiden bei der Einlagerung

dem Verfall nähern oder das Lager

Logistikprozesse innerhalb dieses Zentrums. Das System überzeugt

um mit höchster Geschwindigkeit

zwischen Teilen in Serienfertigung

verlassen müssen. Für alle einge-

durch eine hohe Anpassungsfähigkeit – und durch eine schnelle

und Präzision für die Weiterfahrt

und Musterteilen, die noch nicht

lagerten Waren gilt: Berechtigte

Implementierung, die innerhalb von nur zwei Wochen erfolgte.

präpariert zu werden. „Dazu brau-

produktiv sind. Beides dürfen wir

Nutzer können Material im System

auf keinen Fall mischen oder gar

auch sperren, beispielsweise wenn

verwechseln“, so Stempfel.

die Produktion Beanstandungen an

Neues WMS innerhalb von zwei Wochen

der

chen wir ein sauberes Controlling

Prozesseffizienz von Warenein- bis -ausgang

und einen stringenten Gesamtab-

weil Festo immer einen Überblick darüber benötigt, welche gefährlichen Waren in welcher Quantität

lauf, der auch alle Supportprozesse

Exakt so, wie Christian Stemp-

Nach der Erfassung druckt ein

einer Charge vornimmt, die noch

berücksichtigt“,

Stempfel.

fel das Lager im Kopf entworfen

Mitarbeiter im Wareneingang die

nicht vollständig verbraucht wurde.

Dieser soll einfach, schnell und

hatte, konnte er es in ASSIST4

Einlagerliste mit dem vorgesehe-

Versucht dann ein Mitarbeiter den

fehlerfrei erfolgen. So wie in Silver-

Warehouse Management abbilden.

nen Lagerplatz aus und klebt sie

gesperrten

stone oder Monte Carlo – nur eben

Beim Anlegen von Lagerplätzen für

an den entsprechenden Ladungs-

erhält er über das Lagerverwal-

sagt

Artikel

auszulagern,


A NACH B

38

März.2016

Produktion und Logistik unter einem Dach: Im schweizerischen Pieterlen steuert Festo Microtechnology die Lagerprozesse in der 4.300 m2 Halle mit einem neuen Warehouse Management System.

A NACH B

März.2016

nicht in der Boxengasse, sondern

Kunststoffgranulat,

Kupferdraht,

träger. Den Rest übernehmen die

im Palettenregal sowie im Durch-

Aluminium & Co. ist der Logis-

Staplerfahrer. Bei der im Grund-

lauf-, Gefahrstoff- und Außenlager

tiker absolut frei. Kommt heute

satz

des Unternehmens.

eine Lieferung im Wareneingang

helfen zeitsparende Algorithmen,

Um diese Ziele zu erreichen, haben

an,

um

Christian Stempfel und sein Team

danach, ob eine Ware ins Paletten-

beispielsweise im Durchlauflager.

2013 für das Logistikzentrum in

regal, Durchlauf-, Gefahrstoff- oder

Wenn der entsprechende Platz voll

Pieterlen (Schweiz) die Software

Außenlager geht oder direkt in die

ist, vergibt das Lagerverwaltungs-

ASSIST4 Warehouse Management

Produktion kommt. Eingetroffene

system für den Nachschub einen

des Softwareanbieters AEB imple-

Teile ordnet das AEB-System über

Palettenplatz in direkter Nähe des

mentiert. Der Standort von Festo

die Artikelnummer gleich denje-

Fachs. Das erlaubt dem Personal

unterscheidet

die

Software

chaotischen Lagerplätze

Lagerhaltung zuzuweisen

Microtechnology in der berühmten

ein einfaches Nachfüllen, ohne dass

Uhrenregion Biel-Seeland produ-

es dazu Paletten durch die Gänge

ziert vor allem für das Stammwerk

manövrieren muss.

des Mutterkonzerns in Esslingen. Zu den Produkten des rund 100 Mitarbeiter starken Unternehmens gehören Ventile und Magneten, die vor allem in der Automatisierungsindustrie und bei Automobilbauern zum Einsatz kommen. „Parallel zur

Case Study Festo Microtechnology

39

Exakt so, wie Logistikleiter Christian Stempfel das Lager im Kopf entworfen hatte, konnte er es im neuen WMS abbilden.

Bestandstransparenz per Mausklick Das Gefahrgutlager wird in der Lagerverwaltung separat geführt,

Eigentlich geht es im Lager der

Errichtung unseres neuen Lagers

Festo Microtechnology AG wie in

hatten wir uns auf die Suche nach

nahezu jedem klassischen Logis-

einem für uns passenden Lagerver-

tikzentrum darum, Vormaterialien

waltungssystem gemacht“, erinnert

vorrätig sind. Bei der Einlagerung

und Fertigware einzulagern, zu

sich Stempfel an den Beginn der

wird jedem Artikel ein Ablaufda-

verwalten, zu kommissionieren und

Zusammenarbeit mit AEB. Bis dahin

tum zugeordnet – wenn es über-

zu versenden. Aber wenn Logistik-

hatte die Schweizer Festo-Tochter

schritten ist, darf er nicht mehr

leiter Christian Stempfel über die

die Lager- und Bestandsführung

nigen Produkten zu, zu denen sie

verwendet werden. Per Mausklick

Organisation

Lagerprozesse

über ein anderes System abgebil-

später verbaut werden. Entspre-

können sich die Lagermitarbeiter

Die Festo Microtechnology AG hat im Jahr 2013 eine neue Produk-

nachdenkt, werden die Artikel und

det – aber diese Lösung war für

chend weist die Lösung auch auto-

für den gesamten Bestand anzei-

tionshalle mit integriertem Logistikzentrum bezogen. Die Software

Waren zu Formel-1-Boliden, die

die Anforderungen zu komplex und

matisch den Lagerplatz zu. „Wir

gen lassen, welche Artikel sich

ASSIST4 Warehouse Management von AEB unterstützt seither die

zum Boxenstopp bei ihm eintreffen,

mächtig.

unterscheiden bei der Einlagerung

dem Verfall nähern oder das Lager

Logistikprozesse innerhalb dieses Zentrums. Das System überzeugt

um mit höchster Geschwindigkeit

zwischen Teilen in Serienfertigung

verlassen müssen. Für alle einge-

durch eine hohe Anpassungsfähigkeit – und durch eine schnelle

und Präzision für die Weiterfahrt

und Musterteilen, die noch nicht

lagerten Waren gilt: Berechtigte

Implementierung, die innerhalb von nur zwei Wochen erfolgte.

präpariert zu werden. „Dazu brau-

produktiv sind. Beides dürfen wir

Nutzer können Material im System

auf keinen Fall mischen oder gar

auch sperren, beispielsweise wenn

verwechseln“, so Stempfel.

die Produktion Beanstandungen an

Neues WMS innerhalb von zwei Wochen

der

chen wir ein sauberes Controlling

Prozesseffizienz von Warenein- bis -ausgang

und einen stringenten Gesamtab-

weil Festo immer einen Überblick darüber benötigt, welche gefährlichen Waren in welcher Quantität

lauf, der auch alle Supportprozesse

Exakt so, wie Christian Stemp-

Nach der Erfassung druckt ein

einer Charge vornimmt, die noch

berücksichtigt“,

Stempfel.

fel das Lager im Kopf entworfen

Mitarbeiter im Wareneingang die

nicht vollständig verbraucht wurde.

Dieser soll einfach, schnell und

hatte, konnte er es in ASSIST4

Einlagerliste mit dem vorgesehe-

Versucht dann ein Mitarbeiter den

fehlerfrei erfolgen. So wie in Silver-

Warehouse Management abbilden.

nen Lagerplatz aus und klebt sie

gesperrten

stone oder Monte Carlo – nur eben

Beim Anlegen von Lagerplätzen für

an den entsprechenden Ladungs-

erhält er über das Lagerverwal-

sagt

Artikel

auszulagern,


A NACH B

40

März.2016

A NACH B

März.2016

41

Wenn im Zollprozess ein Fehler unterläuft, können wir heute selbst schnell reagieren.“

tungssystem einen entsprechenden Hinweis und wechselt – trotz FiFo-Prinzip (First in – First out) – zu einer anderen Charge.

Sicherer Betrieb im Rechenzentrum

C h r is tia n S te m

p f e l , Logistikleiter Festo Microtechnology

Gehostet wird das Lagerverwaltungssystem

als

SaaS-Anwen-

dung (Software as a Service) im AEB-Rechenzentrum.

werden müssen. „Aber über das

effiziente Verwaltung der Lager-

Zollteam im Hauptsystem, das die

Der Vorteil: Eine eigenständige

Warehouse Management System

bestände, minimale Fehlerquote,

Zolltarifnummern per Schnittstelle

Anschaffung, Wartung von Hard-

von AEB können wir jede Verän-

schneller Überblick über alle anste-

an ATC :: AES übergibt. Dort wird

ware

Systemadministration

derung schnell abbilden und uns

henden Ein-, Auslagerungen und

auch die Information hinterlegt, ob

sind nicht notwendig. Gleichzeitig

so auf neue Anforderungen einstel-

Buchungsvorgänge.“ Alles klar –

das entsprechende Teil präferenz-

profitieren die Anwender von einem

len. Es ist von den mir bekannten

und weiter geht’s.

begünstigt ist. Das Zollverfahren

hochsicheren Betrieb und ISO-zer-

Systemen dasjenige, das mir den

mit AEB bietet zahlreiche Vorteile.

tifizierten Sicherheitsmaßnahmen.

größten Gestaltungsspielraum bei

So musste früher eine Mitarbei-

Auch in anderen Punkten beweist

der eigenständigen und bedarfsge-

sich die AEB-Lösung als durchaus

rechten Anpassung lässt.“

geeignet für kleinere Unternehmen.

Ein weiterer Vorteil und eine der

„Unsere Software ist so konzipiert,

Besonderheiten des Systems: die

Ein Jahr nach der Implementie-

abzulegen. Heute ruft das System

dass Festo Microtechnology AG sie

kurze

rung

Warehouse

die Daten automatisch ab. Auch

spezifisch für die eigenen Zwecke

mit zielgerichteter Anpassung der

Management hat Festo Microtech-

der Gewinn an Flexibilität spricht

anpassen konnte“, sagt Ralf Moraw-

IT an die Anforderungen vor Ort.

nology AG mithilfe von AEB seine

nach den Worten von Christian

ski vom Vertrieb der AEB Schweiz.

Innerhalb von nur zwei Wochen

Exportabwicklung auf neue Beine

Stempfel dafür, die Zollabwick-

Die

Stuttgarter

Impressionen aus dem Lager von Festo Microtechnology: Insgesamt lagern hier rund 500 unterschiedliche Artikel.

und

Implementierungsphase

Insourcing der Exportabwicklung bringt Flexibilität

terin viel Zeit investieren, um die elektronische Zollserver

von

ASSIST4

Veranlagung

vom

herunterzuladen

und

des

ging die Software in den Live-Be-

gestellt. Bisher hatte das Unterneh-

lung ins eigene Haus zu holen.

Systems gilt auch und vor allem für

trieb. „Das war ganz nach unserem

men diese Aufgabe extern durch

„Wenn im Zollprozess ein Fehler

den Betrieb. Christian Stempfel:

Geschmack“, so Christian Stempfel.

einen Spediteur erledigen lassen.

unterläuft,

„Wir sind in der Lagerorganisation

Insgesamt zieht er ein sehr positi-

Seit

werden

selbst schnell reagieren. Als wir

so flexibel, dass neue Produkte

ves Fazit: „Neben den genannten

die Ausfuhrprozesse nach dem

die Zollabwicklung noch an eine

nicht gleich eine massive Umstel-

Eigenschaften hat uns ASSIST4

e-dec-Zollverfahren (dem schwei-

Spedition delegiert hatten, waren

lung des Lagersystems nach sich

beim

Preis-Leistungs-Verhältnis,

zerischen Pendant zum deutschen

unsere Möglichkeiten begrenzt und

ziehen.“ Wenn die Festo Micro-

durch die regelmäßigen Updates im

ATLAS-System) über die AEB-Lö-

Korrekturen schwierig.“

technology AG die Fertigung neuer

Rechenzentrum und durch einen

sung ATC :: AES abgewickelt.

Produkte aufnimmt, hat das immer

guten Support überzeugt.“

Die Software unterstützt heute voll-

Auswirkungen auf die Lagerhal-

Und dann setzt Christian Stemp-

automatisch die Exportprozesse

tung,

Beschaf-

fel zu einer Zusammenfassung im

und ermöglicht das Ausdrucken

fungsartikel neu anzulegen sind,

Stakkato an, die an den Arbeits-

der Ausfuhrlisten ohne manuelles

andere Artikel aussortiert, umgela-

rhythmus beim Boxenstopp erin-

Eingreifen. Die Stammdaten und

gert und neue Lagerplätze definiert

nert:

Lieferantenerklärungen pflegt das

Anpassungsfähigkeit

weil

bestimmte

„Einfach

implementiert,

September

2014

können

wir

heute

Der Autor: Andreas Pietsch, freier Logistik-Journalist, hat schon viele Lager gesehen. Auch wenn das von Festo Microtechnology nicht das größte und modernste ist, beeindruckte ihn die Effizienz der Prozesse.


A NACH B

40

März.2016

A NACH B

März.2016

41

Wenn im Zollprozess ein Fehler unterläuft, können wir heute selbst schnell reagieren.“

tungssystem einen entsprechenden Hinweis und wechselt – trotz FiFo-Prinzip (First in – First out) – zu einer anderen Charge.

Sicherer Betrieb im Rechenzentrum

C h r is tia n S te m

p f e l , Logistikleiter Festo Microtechnology

Gehostet wird das Lagerverwaltungssystem

als

SaaS-Anwen-

dung (Software as a Service) im AEB-Rechenzentrum.

werden müssen. „Aber über das

effiziente Verwaltung der Lager-

Zollteam im Hauptsystem, das die

Der Vorteil: Eine eigenständige

Warehouse Management System

bestände, minimale Fehlerquote,

Zolltarifnummern per Schnittstelle

Anschaffung, Wartung von Hard-

von AEB können wir jede Verän-

schneller Überblick über alle anste-

an ATC :: AES übergibt. Dort wird

ware

Systemadministration

derung schnell abbilden und uns

henden Ein-, Auslagerungen und

auch die Information hinterlegt, ob

sind nicht notwendig. Gleichzeitig

so auf neue Anforderungen einstel-

Buchungsvorgänge.“ Alles klar –

das entsprechende Teil präferenz-

profitieren die Anwender von einem

len. Es ist von den mir bekannten

und weiter geht’s.

begünstigt ist. Das Zollverfahren

hochsicheren Betrieb und ISO-zer-

Systemen dasjenige, das mir den

mit AEB bietet zahlreiche Vorteile.

tifizierten Sicherheitsmaßnahmen.

größten Gestaltungsspielraum bei

So musste früher eine Mitarbei-

Auch in anderen Punkten beweist

der eigenständigen und bedarfsge-

sich die AEB-Lösung als durchaus

rechten Anpassung lässt.“

geeignet für kleinere Unternehmen.

Ein weiterer Vorteil und eine der

„Unsere Software ist so konzipiert,

Besonderheiten des Systems: die

Ein Jahr nach der Implementie-

abzulegen. Heute ruft das System

dass Festo Microtechnology AG sie

kurze

rung

Warehouse

die Daten automatisch ab. Auch

spezifisch für die eigenen Zwecke

mit zielgerichteter Anpassung der

Management hat Festo Microtech-

der Gewinn an Flexibilität spricht

anpassen konnte“, sagt Ralf Moraw-

IT an die Anforderungen vor Ort.

nology AG mithilfe von AEB seine

nach den Worten von Christian

ski vom Vertrieb der AEB Schweiz.

Innerhalb von nur zwei Wochen

Exportabwicklung auf neue Beine

Stempfel dafür, die Zollabwick-

Die

Stuttgarter

Impressionen aus dem Lager von Festo Microtechnology: Insgesamt lagern hier rund 500 unterschiedliche Artikel.

und

Implementierungsphase

Insourcing der Exportabwicklung bringt Flexibilität

terin viel Zeit investieren, um die elektronische Zollserver

von

ASSIST4

Veranlagung

vom

herunterzuladen

und

des

ging die Software in den Live-Be-

gestellt. Bisher hatte das Unterneh-

lung ins eigene Haus zu holen.

Systems gilt auch und vor allem für

trieb. „Das war ganz nach unserem

men diese Aufgabe extern durch

„Wenn im Zollprozess ein Fehler

den Betrieb. Christian Stempfel:

Geschmack“, so Christian Stempfel.

einen Spediteur erledigen lassen.

unterläuft,

„Wir sind in der Lagerorganisation

Insgesamt zieht er ein sehr positi-

Seit

werden

selbst schnell reagieren. Als wir

so flexibel, dass neue Produkte

ves Fazit: „Neben den genannten

die Ausfuhrprozesse nach dem

die Zollabwicklung noch an eine

nicht gleich eine massive Umstel-

Eigenschaften hat uns ASSIST4

e-dec-Zollverfahren (dem schwei-

Spedition delegiert hatten, waren

lung des Lagersystems nach sich

beim

Preis-Leistungs-Verhältnis,

zerischen Pendant zum deutschen

unsere Möglichkeiten begrenzt und

ziehen.“ Wenn die Festo Micro-

durch die regelmäßigen Updates im

ATLAS-System) über die AEB-Lö-

Korrekturen schwierig.“

technology AG die Fertigung neuer

Rechenzentrum und durch einen

sung ATC :: AES abgewickelt.

Produkte aufnimmt, hat das immer

guten Support überzeugt.“

Die Software unterstützt heute voll-

Auswirkungen auf die Lagerhal-

Und dann setzt Christian Stemp-

automatisch die Exportprozesse

tung,

Beschaf-

fel zu einer Zusammenfassung im

und ermöglicht das Ausdrucken

fungsartikel neu anzulegen sind,

Stakkato an, die an den Arbeits-

der Ausfuhrlisten ohne manuelles

andere Artikel aussortiert, umgela-

rhythmus beim Boxenstopp erin-

Eingreifen. Die Stammdaten und

gert und neue Lagerplätze definiert

nert:

Lieferantenerklärungen pflegt das

Anpassungsfähigkeit

weil

bestimmte

„Einfach

implementiert,

September

2014

können

wir

heute

Der Autor: Andreas Pietsch, freier Logistik-Journalist, hat schon viele Lager gesehen. Auch wenn das von Festo Microtechnology nicht das größte und modernste ist, beeindruckte ihn die Effizienz der Prozesse.


A NACH B

42

März.2016

A NACH B

März.2016

43

Singapurs Changi Airport ist mit 1,84 Mio. t (2014) einer der größten Frachtflughäfen der Standort Singapur

Welt. Die Kapazität liegt bei 3 Mio. t.

Logistikdrehscheibe in Südostasien Gut vernetzt, international gefragt – am Standort Singapur finden Unternehmen für Logistikaktivitäten beste Bedingungen. Rund 20 der 25 weltweit größten Logistikunternehmen sind derzeit in dem Stadtstaat

Changi Airport

aktiv, um von dort aus den asiatischen Markt zu erschließen. Aber auch zahlreiche Industrie- und Handelsunternehmen steuern von hier aus ihre regionalen Aktivitäten und Supply Chains.

Singapur Basisdaten (2014) Im Ranking des Global Competitiveness Reports 2014/2015 des Weltwirtschaftsforums belegt Singapur den 2. Platz (Deutschland: Platz 5).

Port of Singapore

Fläche 716 km2 (Vergleich Hamburg: 755 km2)

Wirtschaftswachstum + 3,2 %

Einwohnerzahl 5,5 Millionen

Offizielle Landessprachen Mandarin, Englisch, Malaiisch, Tamil

54,1 Mio. Passagiere durchreisten den Changi Airport 2014. Das sind 10 Mal mehr Passagiere als die Landesbevölkerung Singapurs.

Bruttoinlandsprodukt 307,9 Mrd. USD

Business Environment Index 1. Platz (Deutschland: Platz 12)

26 Mal hat der Hafen beim Asian Freight & Supply Chain Award die Auszeichnung „Bester Hafen Asiens“ erhalten.

Singapur Logistikdaten (2014)

Der Port of Singapore

Obwohl Singapur eines der kleinsten Länder der Welt ist, gehört es zu den aktivsten Handelsnationen. Millionen Menschen und tonnenweise Fracht werden jedes Jahr durch das Land und seine logistischen Hot-Spots geschleust. Dazu zählen vor allem der Changi Airport sowie der Port of Singapore.

ist hinter Shanghai der weltweit zweitgrößte Con-

Insgesamt lag der Frachtumschlag bei 581 Mio. t – inklusive 187 Mio. t Bulk Cargo.

tainerhafen. Im letzten Jahr wurden 33,9 TEUs (20 %

2 Anzahl Containerhäfen 4

Außenhandelsvolumen 585 Mrd. EUR

Länge des Straßenverkehrsnetzes 3.425 km

1

der weltweiten ISO-Con-

3

Platzierung im Weltbank-Logistik-Ranking 5. Platz (Deutschland: Platz 1)

tainer) umgeschlagen.

Der Port of Singapore hat die höchste Frequenz bei ankommenden Frachtschiffen.


A NACH B

42

März.2016

A NACH B

März.2016

43

Singapurs Changi Airport ist mit 1,84 Mio. t (2014) einer der größten Frachtflughäfen der Standort Singapur

Welt. Die Kapazität liegt bei 3 Mio. t.

Logistikdrehscheibe in Südostasien Gut vernetzt, international gefragt – am Standort Singapur finden Unternehmen für Logistikaktivitäten beste Bedingungen. Rund 20 der 25 weltweit größten Logistikunternehmen sind derzeit in dem Stadtstaat

Changi Airport

aktiv, um von dort aus den asiatischen Markt zu erschließen. Aber auch zahlreiche Industrie- und Handelsunternehmen steuern von hier aus ihre regionalen Aktivitäten und Supply Chains.

Singapur Basisdaten (2014) Im Ranking des Global Competitiveness Reports 2014/2015 des Weltwirtschaftsforums belegt Singapur den 2. Platz (Deutschland: Platz 5).

Port of Singapore

Fläche 716 km2 (Vergleich Hamburg: 755 km2)

Wirtschaftswachstum + 3,2 %

Einwohnerzahl 5,5 Millionen

Offizielle Landessprachen Mandarin, Englisch, Malaiisch, Tamil

54,1 Mio. Passagiere durchreisten den Changi Airport 2014. Das sind 10 Mal mehr Passagiere als die Landesbevölkerung Singapurs.

Bruttoinlandsprodukt 307,9 Mrd. USD

Business Environment Index 1. Platz (Deutschland: Platz 12)

26 Mal hat der Hafen beim Asian Freight & Supply Chain Award die Auszeichnung „Bester Hafen Asiens“ erhalten.

Singapur Logistikdaten (2014)

Der Port of Singapore

Obwohl Singapur eines der kleinsten Länder der Welt ist, gehört es zu den aktivsten Handelsnationen. Millionen Menschen und tonnenweise Fracht werden jedes Jahr durch das Land und seine logistischen Hot-Spots geschleust. Dazu zählen vor allem der Changi Airport sowie der Port of Singapore.

ist hinter Shanghai der weltweit zweitgrößte Con-

Insgesamt lag der Frachtumschlag bei 581 Mio. t – inklusive 187 Mio. t Bulk Cargo.

tainerhafen. Im letzten Jahr wurden 33,9 TEUs (20 %

2 Anzahl Containerhäfen 4

Außenhandelsvolumen 585 Mrd. EUR

Länge des Straßenverkehrsnetzes 3.425 km

1

der weltweiten ISO-Con-

3

Platzierung im Weltbank-Logistik-Ranking 5. Platz (Deutschland: Platz 1)

tainer) umgeschlagen.

Der Port of Singapore hat die höchste Frequenz bei ankommenden Frachtschiffen.


A NACH B

44

März.2016

A NACH B

März.2016

„Starker Stadtstaat”

45

AnachB: Singapur pflegt unter anderem enge Handelsbeziehungen zu China. Inwiefern wirkt sich die in letzter Zeit schwächelnde chinesische Wirtschaft auf den singapurischen Handel aus und wie gehen Unternehmen mit dieser Situation um?

Singapur zählt zu den besten Business-Umgebungen der Welt. Warum das so ist, welche Rolle die Logistik dabei spielt und mit welchen Herausforderungen das kleine Land zu kämpfen hat, erklärt Frans Kok, General

Frans Kok: Die schwächelnde chinesische Wirtschaft

Manager von AEB Singapur, im Interview mit AnachB.

beeinflusst nicht nur Singapur, sondern den ganzen globalen Handel. Allerdings ist Singapur als Mitglied der „Association of Southeast Asian Nations” (ASEAN) für diese Entwicklung gut aufgestellt. Denn der Handel der ASEAN-Länder soll in fünf Jahren zu 30 % innerhalb dieser Zone stattfinden. Zudem planen immer

AnachB: Singapur ist unter den Top-5-Logistikländern

Verwaltungs- und Rechtsverfahren sind relativ unkom-

Frans Kok verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung

mehr Firmen, einen größeren Teil ihrer Produktion in

im aktuellen Ranking der Weltbank. Welche Erfolgsfak-

pliziert. Beispielsweise dauert es nur etwas mehr als

in der IT-Branche und bei Industrieunternehmen im

ASEAN-Länder zu verlagern – teilweise sind sie bereits

toren treiben die Logistik in Singapur an?

sechs Arbeitstage, um ein neues Unternehmen anzumel-

asiatisch-pazifischen Raum. Er war unter anderem

schon dabei. Singapurs Nähe und die engen Handels-

Frans Kok: Singapur ist ein weltweit beliebter Logis-

den. Gleichzeitig sind Betriebsgründungskosten sehr

als Regional Sales Director bei einem Anbieter von

verbindungen zu diesen Ländern wird die Stellung

tik- und SCM-Knotenpunkt für führende Hersteller

gering. Im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern

mobilen Entwicklungs- und Integrationsplattformen,

Singapurs als Logistikdrehscheibe zukünftig stärken.

aus allen Branchen. Rund 20 der 25 weltweit größten

gibt es in Singapur auch keine gesetzlich festgelegten

für den Ausbau der Vertriebskanäle im asiatisch-pa-

Und die immer stärkere Integration der Asean Econo-

Logistikunternehmen sind derzeit im Stadtstaat aktiv,

Mindestlöhne, da ein Lohnausgleich durch den Natio-

zifischen Raum verantwortlich. Seit 2014 leitet Frans

mic Community (AEC) bringt die Vorteile eines regiona-

um von dort aus den asiatischen Markt zu erschließen.

nalen Lohnrat stattfindet. Mit diesem Ansatz will die

Kok als General Manager die AEB (Asia Pacific) Pte.

len Binnenmarktes mit sich, bei dem die Unternehmen

Erfolgsfaktor ist vor allem ein ganzheitlicher Ansatz

Regierung einen hohen Lebensstandard in Singapur

Ltd. in Singapur und kümmert sich um das regionale

von der Beseitigung der tarifären und nichttarifären

und die permanente Weiterentwicklung von Dienst-

erschwinglich halten, ohne den Wettbewerb auf dem

Wachstum von AEB.

Handelshemmnissen profitieren.

leistungen, Infrastruktur und Politik. Der Hafen ist

Arbeitsmarkt zu beeinflussen.

beispielsweise der zweitgrößte weltweit und wird durch

Darüber hinaus öffnet die singapurische Regierung

neue Technologien kontinuierlich weiterentwickelt. Am

durch proaktive bilaterale und multilaterale Initia-

umgeschlagen werden. Bei Vollauslastung würde sich

Logistik von Singapur aus. Welche Rolle spielt für AEB

Pasir Panjang Container-Terminal etwa gibt es die der-

tiven, wie zum Beispiel Freihandelsabkommen, viele

das Aufkommen also nahezu verdoppeln.

die Niederlassung in Singapur?

zeit größten modernen Containerbrücken. Sie können

Türen für Unternehmen. Und sie fördert die Anbindung

Aber Singapur steht auch noch vor weiteren Herausfor-

Frans Kok: Die Niederlassung in Singapur ist für AEB

Schiffe mit bis zu 22 Containerreihen nebeneinander

der wichtigsten Handelszentren und Produktionsstand-

derungen. Beispielsweise ist der Binnenmarkt sehr klein

der Zugang zum asiatisch-pazifischen Raum. Von hier

bedienen und sind einige der ersten ihrer Art in Asien.

orte Singapurs an das restliche Asien.

und die Betriebskosten im Land relativ hoch.

aus betreuen wir zahlreiche Kunden, die in der Region

AnachB: Viele internationale Unternehmen steuern ihre

Außerdem ist Singapur bekannt für seinen effizienten

aktiv sind. Zudem unterhalten wir Partnerschaften mit

Zollverkehr und unternehmensfreundliche Import- und

AnachB: Aber Singapur steht auch vor Herausforde-

AnachB: Was sind Ihrer Einschätzung nach die derzeit

lokalen Behörden, Supply Chain Verbänden, For-

Exportverfahren. Dadurch erhalten Unternehmen

rungen, beispielsweise durch die zunehmende Wett-

wichtigsten Themen in der singapurischen Logistik?

schungsinstituten, Technologieanbietern und ande-

schnell Freigaben, Dokumente und Genehmigungen für

bewerbsfähigkeit anderer Länder in der Region. Was

Frans Kok: Immer mehr Firmen lagern ihre Logistik nach

ren Experten und haben somit eine Schlüsselfunktion

die zu handelnde Ware.

unternimmt Singapur, um konkurrenzfähig zu bleiben?

Asien aus und suchen dafür einen geeigneten Standort.

erlangt, um aktuellen und zukünftigen Supply Chain

Frans Kok: Immer mehr kleine asiatische Länder wie

Singapur profitiert dabei von seiner geographischen Lage

Anforderungen zu entsprechen.

AnachB: Singapur verteidigt seit einigen Jahren die

Malaysia, Hong Kong oder Taiwan positionieren sich

und seiner Funktion als Handelsumschlagsplatz zwischen

Und natürlich wollen wir durch eine stetige Weiter-

Spitze des Business Environment Rankings, das jähr-

als Logistikplattformen. Angesichts dieses zunehmenden

Europa und Asien und bietet umfassende SCM-Dienst-

entwicklung unserer Lösungen unsere Position hier

lich von der britischen Wochenzeitung The Economist

Wettbewerbs ist es wichtig, dass sich Singapur zu einer

leistungen für Verlader. Um diese Wettbewerbsposition

festigen und ausbauen. Dazu werden wir auch Bezie-

veröffentlicht wird. Was macht Singapur zur besten

noch globaleren Logistikdrehscheibe entwickelt. So ist

zu halten, muss das Land sich allerdings an die aktuellen

hungen zu wachsenden Märkten wie Indonesien oder

Business-Umgebung?

das Land gerade dabei, den kompletten Containerbe-

globalen Entwicklungen anpassen und diese vorantrei-

den Philippinen knüpfen.

Frans Kok: Der regulatorische Rahmen in Singapur ist

trieb in einem neu angelegten Hafen zusammenzulegen.

ben. Die Digitalisierung und das Internet der Dinge, aber

einer der effizientesten der Welt. Das Rechtssystem ist

Wenn dieser in zehn Jahren voll in Betrieb ist, können

auch Kollaboration in der Supply Chain gehören hierbei

stabil, die Steuerstruktur unternehmensfreundlich und

dort voraussichtlich bis zu 65 Millionen TEUs pro Jahr

zu den wichtigsten Themen in Singapur.

Das Interview führte Franziska Widmaier.


A NACH B

44

März.2016

A NACH B

März.2016

„Starker Stadtstaat”

45

AnachB: Singapur pflegt unter anderem enge Handelsbeziehungen zu China. Inwiefern wirkt sich die in letzter Zeit schwächelnde chinesische Wirtschaft auf den singapurischen Handel aus und wie gehen Unternehmen mit dieser Situation um?

Singapur zählt zu den besten Business-Umgebungen der Welt. Warum das so ist, welche Rolle die Logistik dabei spielt und mit welchen Herausforderungen das kleine Land zu kämpfen hat, erklärt Frans Kok, General

Frans Kok: Die schwächelnde chinesische Wirtschaft

Manager von AEB Singapur, im Interview mit AnachB.

beeinflusst nicht nur Singapur, sondern den ganzen globalen Handel. Allerdings ist Singapur als Mitglied der „Association of Southeast Asian Nations” (ASEAN) für diese Entwicklung gut aufgestellt. Denn der Handel der ASEAN-Länder soll in fünf Jahren zu 30 % innerhalb dieser Zone stattfinden. Zudem planen immer

AnachB: Singapur ist unter den Top-5-Logistikländern

Verwaltungs- und Rechtsverfahren sind relativ unkom-

Frans Kok verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung

mehr Firmen, einen größeren Teil ihrer Produktion in

im aktuellen Ranking der Weltbank. Welche Erfolgsfak-

pliziert. Beispielsweise dauert es nur etwas mehr als

in der IT-Branche und bei Industrieunternehmen im

ASEAN-Länder zu verlagern – teilweise sind sie bereits

toren treiben die Logistik in Singapur an?

sechs Arbeitstage, um ein neues Unternehmen anzumel-

asiatisch-pazifischen Raum. Er war unter anderem

schon dabei. Singapurs Nähe und die engen Handels-

Frans Kok: Singapur ist ein weltweit beliebter Logis-

den. Gleichzeitig sind Betriebsgründungskosten sehr

als Regional Sales Director bei einem Anbieter von

verbindungen zu diesen Ländern wird die Stellung

tik- und SCM-Knotenpunkt für führende Hersteller

gering. Im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern

mobilen Entwicklungs- und Integrationsplattformen,

Singapurs als Logistikdrehscheibe zukünftig stärken.

aus allen Branchen. Rund 20 der 25 weltweit größten

gibt es in Singapur auch keine gesetzlich festgelegten

für den Ausbau der Vertriebskanäle im asiatisch-pa-

Und die immer stärkere Integration der Asean Econo-

Logistikunternehmen sind derzeit im Stadtstaat aktiv,

Mindestlöhne, da ein Lohnausgleich durch den Natio-

zifischen Raum verantwortlich. Seit 2014 leitet Frans

mic Community (AEC) bringt die Vorteile eines regiona-

um von dort aus den asiatischen Markt zu erschließen.

nalen Lohnrat stattfindet. Mit diesem Ansatz will die

Kok als General Manager die AEB (Asia Pacific) Pte.

len Binnenmarktes mit sich, bei dem die Unternehmen

Erfolgsfaktor ist vor allem ein ganzheitlicher Ansatz

Regierung einen hohen Lebensstandard in Singapur

Ltd. in Singapur und kümmert sich um das regionale

von der Beseitigung der tarifären und nichttarifären

und die permanente Weiterentwicklung von Dienst-

erschwinglich halten, ohne den Wettbewerb auf dem

Wachstum von AEB.

Handelshemmnissen profitieren.

leistungen, Infrastruktur und Politik. Der Hafen ist

Arbeitsmarkt zu beeinflussen.

beispielsweise der zweitgrößte weltweit und wird durch

Darüber hinaus öffnet die singapurische Regierung

neue Technologien kontinuierlich weiterentwickelt. Am

durch proaktive bilaterale und multilaterale Initia-

umgeschlagen werden. Bei Vollauslastung würde sich

Logistik von Singapur aus. Welche Rolle spielt für AEB

Pasir Panjang Container-Terminal etwa gibt es die der-

tiven, wie zum Beispiel Freihandelsabkommen, viele

das Aufkommen also nahezu verdoppeln.

die Niederlassung in Singapur?

zeit größten modernen Containerbrücken. Sie können

Türen für Unternehmen. Und sie fördert die Anbindung

Aber Singapur steht auch noch vor weiteren Herausfor-

Frans Kok: Die Niederlassung in Singapur ist für AEB

Schiffe mit bis zu 22 Containerreihen nebeneinander

der wichtigsten Handelszentren und Produktionsstand-

derungen. Beispielsweise ist der Binnenmarkt sehr klein

der Zugang zum asiatisch-pazifischen Raum. Von hier

bedienen und sind einige der ersten ihrer Art in Asien.

orte Singapurs an das restliche Asien.

und die Betriebskosten im Land relativ hoch.

aus betreuen wir zahlreiche Kunden, die in der Region

AnachB: Viele internationale Unternehmen steuern ihre

Außerdem ist Singapur bekannt für seinen effizienten

aktiv sind. Zudem unterhalten wir Partnerschaften mit

Zollverkehr und unternehmensfreundliche Import- und

AnachB: Aber Singapur steht auch vor Herausforde-

AnachB: Was sind Ihrer Einschätzung nach die derzeit

lokalen Behörden, Supply Chain Verbänden, For-

Exportverfahren. Dadurch erhalten Unternehmen

rungen, beispielsweise durch die zunehmende Wett-

wichtigsten Themen in der singapurischen Logistik?

schungsinstituten, Technologieanbietern und ande-

schnell Freigaben, Dokumente und Genehmigungen für

bewerbsfähigkeit anderer Länder in der Region. Was

Frans Kok: Immer mehr Firmen lagern ihre Logistik nach

ren Experten und haben somit eine Schlüsselfunktion

die zu handelnde Ware.

unternimmt Singapur, um konkurrenzfähig zu bleiben?

Asien aus und suchen dafür einen geeigneten Standort.

erlangt, um aktuellen und zukünftigen Supply Chain

Frans Kok: Immer mehr kleine asiatische Länder wie

Singapur profitiert dabei von seiner geographischen Lage

Anforderungen zu entsprechen.

AnachB: Singapur verteidigt seit einigen Jahren die

Malaysia, Hong Kong oder Taiwan positionieren sich

und seiner Funktion als Handelsumschlagsplatz zwischen

Und natürlich wollen wir durch eine stetige Weiter-

Spitze des Business Environment Rankings, das jähr-

als Logistikplattformen. Angesichts dieses zunehmenden

Europa und Asien und bietet umfassende SCM-Dienst-

entwicklung unserer Lösungen unsere Position hier

lich von der britischen Wochenzeitung The Economist

Wettbewerbs ist es wichtig, dass sich Singapur zu einer

leistungen für Verlader. Um diese Wettbewerbsposition

festigen und ausbauen. Dazu werden wir auch Bezie-

veröffentlicht wird. Was macht Singapur zur besten

noch globaleren Logistikdrehscheibe entwickelt. So ist

zu halten, muss das Land sich allerdings an die aktuellen

hungen zu wachsenden Märkten wie Indonesien oder

Business-Umgebung?

das Land gerade dabei, den kompletten Containerbe-

globalen Entwicklungen anpassen und diese vorantrei-

den Philippinen knüpfen.

Frans Kok: Der regulatorische Rahmen in Singapur ist

trieb in einem neu angelegten Hafen zusammenzulegen.

ben. Die Digitalisierung und das Internet der Dinge, aber

einer der effizientesten der Welt. Das Rechtssystem ist

Wenn dieser in zehn Jahren voll in Betrieb ist, können

auch Kollaboration in der Supply Chain gehören hierbei

stabil, die Steuerstruktur unternehmensfreundlich und

dort voraussichtlich bis zu 65 Millionen TEUs pro Jahr

zu den wichtigsten Themen in Singapur.

Das Interview führte Franziska Widmaier.


A NACH B

46

März.2016

A NACH B

März.2016

Containerwiegen wird Pflicht

ews, Zahlen und Fakten

Impressum

Ab dem 1. Juli dürfen keine Seecontainer mehr auf Schiffe

Herausgeber: AEB GmbH Julius-Hölder-Str. 39 70597 Stuttgart www.aeb.com/de

verladen werden, wenn dem Carrier kein bestätigtes Bruttogewicht der Box vorliegt. Dies ist auf einen Beschluss der International Maritime Organization (IMO) zurück-

ISSN 2363-6831

zuführen. Die IMO hat das Verwiegen im Kapitel VI

Verantwortlich für den Inhalt: Jens Verstaen

Teil A Regel 2 des SOLAS-Abkommens (Internatio-

IT-Risiko Lieferkette

schätzen sie die Relevanz von Social Computing – also

nal Convention for the Safety of Life at Sea) fest-

den Einsatz von Blogs, Wikis oder sozialen Netzwer-

geschrieben. Sie will damit die Überladung von

Durch Zulieferer in der Supply Chain ausgelöste IT-Si-

ken – höher ein. Und mit dem Internet of Things (IoT)

Seecontainern verhindern, die eine der Hauptgefahrenquellen in der Seefracht ist.

cherheitsvorfälle verursachen hohe Schäden. Große

auf Platz fünf ist auch das nächste Hype-Thema schon

Zuständig für das Verwiegen und die Übermittlung an den Reeder sind Verlader bezie-

Unternehmen müssen in einem solchen Fall mit mehr

gesetzt. Nicht überall fällt der digitale Wandel leicht.

hungsweise Spediteure.

als drei Mio. USD Folgekosten rechnen. Über die Liefer-

Viele Firmen hadern mit veralteter IT, der bestehenden

Nicht einmal ein halbes Jahr vor Inkrafttreten schlagen deutsche und internationale

kette ausgelöste Hackerattacken, Datenabfluss oder

Organisationskultur sowie mangelnden Ressourcen

Branchenverbände jedoch Alarm, weil die Behörden mit der Umsetzung in vielen Staa-

Systemausfälle sind damit für große Firmen mit Abstand

und Know-how.

ten in Verzug sind. In Deutschland steht beispielsweise noch nicht fest, welche Institu-

am teuersten, vor Mitarbeiterfehlern (1,3 Mio. USD) und

tion für die Zertifizierung der Gewichtsermittlung, die Kontrolle und die Sanktionierung

Cyberspionage (1,1 Mio. USD). Das geht aus der Studie

zuständig ist. Einer Umfrage des Seefracht-Portals Inttra zufolge, fühlen sich nur 30 %

„Damage Control: The Cost of Security Breaches“ des

von 410 befragten Praktikern aus der Seefracht gut auf die neue Regelung vorbereitet.

russischen IT-Sicherheitsunternehmens Kaspersky Lab hervor. Bei mittelständischen Unternehmen schlagen durch Zulieferer

ausgelöste

Cybersicherheitsvorfälle

Extreme Preisunterschiede bei Stückgut-Transporten Veranstaltungstipps der Redaktion

mit

durchschnittlich etwa 69.000 USD zu Buche. Die

Verladende Unternehmen zahlen oftmals zu viel für

Folgen durch Cyberspionageattacken verursachen in

Transporte. Dies gilt insbesondere für den Einkauf von

etwa denselben finanziellen Schaden. Fast jedes fünfte

Stückgut. Hier zahlen Versender im Extremfall drei-

(18 %) der von Kaspersky Lab befragten Unternehmen

mal so viel wie der Kostenführer, bei Teilladungen wird

macht Zulieferer für im Untersuchungszeitraum verur-

vereinzelt immerhin das doppelte des günstigsten Prei-

sachte Cybersicherheitsvorfälle verantwortlich.

ses in Kauf genommen. Dies ergaben Umfragen des Bundesverbands Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik (BME), deren Ergebnisse im neuen Preisspiegel für Stückgut und Teilladungen veröffentlicht wurden. Die größte Streuung lässt sich demnach bei Trans-

Datensicherheit vor Cloud Computing

porten auf kürzeren Entfernungen beobachten. Große Volumina haben indes nicht automatisch günstigere

Round Tables Carrier Integration

Deutscher Außenwirtschaftstag

Messe CeMAT

17. März 2016 Stuttgart 13. April 2016 München

19. April 2016 Bremen

31. Mai - 3. Juni 2016 Hannover

Effizient mit Speditionen und KEP-Diensten zusammenarbeiten und diese in die eigenen Prozesse integrieren – das ist Thema der Round Tables in München und Stuttgart. Mehr Infos und Anmeldung per Mail: events@aeb.com.

Außenwirtschaftspolitik trifft Unternehmen, so das Motto der Tagung. Neben Networking stehen u. a. die Themen Datensicherheit, Lieferkettenmanagement sowie der Umgang mit Exportbeschränkungen auf der Agenda.

„Smart Supply Chain Solutions“ ist das Leitthema der diesjährigen CeMAT. Dazu zählen z. B. energiesparende Gabelstapler, komplexe Förderanlagen, Lagersysteme oder neueste Systemsteuerungen. Live zu sehen in Hannover.

Das wichtigste, geschäftsrelevante Thema des digita-

Konditionen zur Folge: In vielen Fällen erzielen Versen-

len Wandels ist Datensicherheit. Dies zeigt eine von der

der mit großem Frachtaufkommen nur

Messe Frankfurt in Auftrag gegebene Studie zur „Digital

ein durchschnittliches Preisniveau.

Business Transformation“. Danach spielt Sicherheit für

Laut BME lassen sich im Teil-

alle Unternehmen eine zentrale Rolle, noch vor Cloud

ladungsverkehr mit einer effek-

Netzwerken

Netzwerken

Netzwerken

Computing, Mobile und Big Data. Für kleinere Unterneh-

tiven Betreuung durch den

Inhalte

Inhalte

Inhalte

men sind Themen wie Cloud Computing oder „Indus-

Einkauf größere Einsparungen

Produkte & Lösungen

Produkte & Lösungen

Produkte & Lösungen

trie 4.0“ erwartungsgemäß noch weit entfernt. Dafür

realisieren.

Redaktion: Björn Helmke, Stephanie Kollmann, Vera Mötzung, Jens Verstaen, Franziska Widmaier Layout: iXmedia GmbH, www.ixmedia.de Fotos/Grafiken: Fotos © AEB GmbH außer: © Jamesbin - shutterstock.com (S. 1, 4, 6-7, 9-10) © Borna_Mirahmadian (S. 4, 16) © Oleg Golovnev - shutterstock.com (S. 4-5, 18) © iadams (S. 4, 22-23) © FESTO (S. 4-5, 38, 40) © MARS Deutschland (S. 10) © Igor Vkv - shutterstock.com (S. 12) © meinemöbelmanufratur (S. 28-29) © stockfotoart - shutterstock.com (S. 30-31) © Dmitry Kalinovsky - shutterstock.com (S. 33) © Lukasz Z - shutterstock.com (S. 35) © chrupka - shutterstock.com (S. 42-43) © Naddya - shutterstock.com (S. 42) © LuckyDesigner - shutterstock.com (S. 42) © graphixmania - shutterstock.com (S. 42) © Serz_72 - shutterstock.com (S. 42) © SoleilC - shutterstock.com (S. 42) Auflage: 8.000 Exemplare Druck: Druckerei Raisch GmbH + Co. KG Auchtertstraße 14 72770 Reutlingen www.druckerei-raisch.de Abbestellung: Als AEB-Kunde erhalten Sie dieses Kundenmagazin. Sie können der Zusendung jederzeit schriftlich widersprechen unter AnachB@aeb.com. © Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichungen, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der AEB GmbH.

Print

kompensiert Id-Nr. 1551588 www.bvdm-online.de


A NACH B

46

März.2016

A NACH B

März.2016

Containerwiegen wird Pflicht

ews, Zahlen und Fakten

Impressum

Ab dem 1. Juli dürfen keine Seecontainer mehr auf Schiffe

Herausgeber: AEB GmbH Julius-Hölder-Str. 39 70597 Stuttgart www.aeb.com/de

verladen werden, wenn dem Carrier kein bestätigtes Bruttogewicht der Box vorliegt. Dies ist auf einen Beschluss der International Maritime Organization (IMO) zurück-

ISSN 2363-6831

zuführen. Die IMO hat das Verwiegen im Kapitel VI

Verantwortlich für den Inhalt: Jens Verstaen

Teil A Regel 2 des SOLAS-Abkommens (Internatio-

IT-Risiko Lieferkette

schätzen sie die Relevanz von Social Computing – also

nal Convention for the Safety of Life at Sea) fest-

den Einsatz von Blogs, Wikis oder sozialen Netzwer-

geschrieben. Sie will damit die Überladung von

Durch Zulieferer in der Supply Chain ausgelöste IT-Si-

ken – höher ein. Und mit dem Internet of Things (IoT)

Seecontainern verhindern, die eine der Hauptgefahrenquellen in der Seefracht ist.

cherheitsvorfälle verursachen hohe Schäden. Große

auf Platz fünf ist auch das nächste Hype-Thema schon

Zuständig für das Verwiegen und die Übermittlung an den Reeder sind Verlader bezie-

Unternehmen müssen in einem solchen Fall mit mehr

gesetzt. Nicht überall fällt der digitale Wandel leicht.

hungsweise Spediteure.

als drei Mio. USD Folgekosten rechnen. Über die Liefer-

Viele Firmen hadern mit veralteter IT, der bestehenden

Nicht einmal ein halbes Jahr vor Inkrafttreten schlagen deutsche und internationale

kette ausgelöste Hackerattacken, Datenabfluss oder

Organisationskultur sowie mangelnden Ressourcen

Branchenverbände jedoch Alarm, weil die Behörden mit der Umsetzung in vielen Staa-

Systemausfälle sind damit für große Firmen mit Abstand

und Know-how.

ten in Verzug sind. In Deutschland steht beispielsweise noch nicht fest, welche Institu-

am teuersten, vor Mitarbeiterfehlern (1,3 Mio. USD) und

tion für die Zertifizierung der Gewichtsermittlung, die Kontrolle und die Sanktionierung

Cyberspionage (1,1 Mio. USD). Das geht aus der Studie

zuständig ist. Einer Umfrage des Seefracht-Portals Inttra zufolge, fühlen sich nur 30 %

„Damage Control: The Cost of Security Breaches“ des

von 410 befragten Praktikern aus der Seefracht gut auf die neue Regelung vorbereitet.

russischen IT-Sicherheitsunternehmens Kaspersky Lab hervor. Bei mittelständischen Unternehmen schlagen durch Zulieferer

ausgelöste

Cybersicherheitsvorfälle

Extreme Preisunterschiede bei Stückgut-Transporten Veranstaltungstipps der Redaktion

mit

durchschnittlich etwa 69.000 USD zu Buche. Die

Verladende Unternehmen zahlen oftmals zu viel für

Folgen durch Cyberspionageattacken verursachen in

Transporte. Dies gilt insbesondere für den Einkauf von

etwa denselben finanziellen Schaden. Fast jedes fünfte

Stückgut. Hier zahlen Versender im Extremfall drei-

(18 %) der von Kaspersky Lab befragten Unternehmen

mal so viel wie der Kostenführer, bei Teilladungen wird

macht Zulieferer für im Untersuchungszeitraum verur-

vereinzelt immerhin das doppelte des günstigsten Prei-

sachte Cybersicherheitsvorfälle verantwortlich.

ses in Kauf genommen. Dies ergaben Umfragen des Bundesverbands Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik (BME), deren Ergebnisse im neuen Preisspiegel für Stückgut und Teilladungen veröffentlicht wurden. Die größte Streuung lässt sich demnach bei Trans-

Datensicherheit vor Cloud Computing

porten auf kürzeren Entfernungen beobachten. Große Volumina haben indes nicht automatisch günstigere

Round Tables Carrier Integration

Deutscher Außenwirtschaftstag

Messe CeMAT

17. März 2016 Stuttgart 13. April 2016 München

19. April 2016 Bremen

31. Mai - 3. Juni 2016 Hannover

Effizient mit Speditionen und KEP-Diensten zusammenarbeiten und diese in die eigenen Prozesse integrieren – das ist Thema der Round Tables in München und Stuttgart. Mehr Infos und Anmeldung per Mail: events@aeb.com.

Außenwirtschaftspolitik trifft Unternehmen, so das Motto der Tagung. Neben Networking stehen u. a. die Themen Datensicherheit, Lieferkettenmanagement sowie der Umgang mit Exportbeschränkungen auf der Agenda.

„Smart Supply Chain Solutions“ ist das Leitthema der diesjährigen CeMAT. Dazu zählen z. B. energiesparende Gabelstapler, komplexe Förderanlagen, Lagersysteme oder neueste Systemsteuerungen. Live zu sehen in Hannover.

Das wichtigste, geschäftsrelevante Thema des digita-

Konditionen zur Folge: In vielen Fällen erzielen Versen-

len Wandels ist Datensicherheit. Dies zeigt eine von der

der mit großem Frachtaufkommen nur

Messe Frankfurt in Auftrag gegebene Studie zur „Digital

ein durchschnittliches Preisniveau.

Business Transformation“. Danach spielt Sicherheit für

Laut BME lassen sich im Teil-

alle Unternehmen eine zentrale Rolle, noch vor Cloud

ladungsverkehr mit einer effek-

Netzwerken

Netzwerken

Netzwerken

Computing, Mobile und Big Data. Für kleinere Unterneh-

tiven Betreuung durch den

Inhalte

Inhalte

Inhalte

men sind Themen wie Cloud Computing oder „Indus-

Einkauf größere Einsparungen

Produkte & Lösungen

Produkte & Lösungen

Produkte & Lösungen

trie 4.0“ erwartungsgemäß noch weit entfernt. Dafür

realisieren.

Redaktion: Björn Helmke, Stephanie Kollmann, Vera Mötzung, Jens Verstaen, Franziska Widmaier Layout: iXmedia GmbH, www.ixmedia.de Fotos/Grafiken: Fotos © AEB GmbH außer: © Jamesbin - shutterstock.com (S. 1, 4, 6-7, 9-10) © Borna_Mirahmadian (S. 4, 16) © Oleg Golovnev - shutterstock.com (S. 4-5, 18) © iadams (S. 4, 22-23) © FESTO (S. 4-5, 38, 40) © MARS Deutschland (S. 10) © Igor Vkv - shutterstock.com (S. 12) © meinemöbelmanufratur (S. 28-29) © stockfotoart - shutterstock.com (S. 30-31) © Dmitry Kalinovsky - shutterstock.com (S. 33) © Lukasz Z - shutterstock.com (S. 35) © chrupka - shutterstock.com (S. 42-43) © Naddya - shutterstock.com (S. 42) © LuckyDesigner - shutterstock.com (S. 42) © graphixmania - shutterstock.com (S. 42) © Serz_72 - shutterstock.com (S. 42) © SoleilC - shutterstock.com (S. 42) Auflage: 8.000 Exemplare Druck: Druckerei Raisch GmbH + Co. KG Auchtertstraße 14 72770 Reutlingen www.druckerei-raisch.de Abbestellung: Als AEB-Kunde erhalten Sie dieses Kundenmagazin. Sie können der Zusendung jederzeit schriftlich widersprechen unter AnachB@aeb.com. © Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichungen, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der AEB GmbH.

Print

kompensiert Id-Nr. 1551588 www.bvdm-online.de


Gut, wenn die wichtigsten Informationen auch mal

auf 48 Seiten passen. AnachB. Magazin für Supply Chain Management. Außenwirtschaft. Und IT.

Magazin für Supply Chain Management. Außenwirtschaft. Und IT.

NACH

Magazin für Supply Chain Managemen t. Außenwirtsc haft. Und IT.

Ausgabe 01.2014

März.2015

Transparenz in der Lieferkette:

Präferenzabkom D a s u men n e in g e lö in der Praxis V e r s p r e c h e n

s te ?

LogiMAT-Sp ecial

Kostenloses Probeabo sichern unter aeb.de/anach b-logimat G e la n g e n s b e s tä tig u n g Best Practices aus dem Unternehmensalltag

+

G o o g le G la s s u n d T c h ib o -L o g is tik :

T e c h n o lo g ie Impulse von den Wenn der 3D-Drucker AEB-Kundentagen die Logistik revolutioniert T r a n s p o r tlo g is tik Ausschreiben mit Erfolg

+

+

P r io 1 : E m b a r g o s

E x p o r tk o n tr o lle

Die Top-Außenwirtschaftsthemen 2015

Herausforderung im Russland-Geschäft

A NACH B · AEB Media · www.aeb.de/media · 12 EUR · 14,50 CHF · 9,50 £ · 19,50 $

EUR a ▪ ISSN 2363-6831 ▪ 12 AEB Media ▪ www.aeb.de/medi

ren: Jetzt kostenlos abonnie www.aeb.com/AnachB

Profile for AEB Software

AnachB 01.2016. Kollaboration in der Lieferkette. Gemeinsam zum Erfolg.  

AnachB bringt zusammen, was zusammengehört: Informationen zu Außenwirtschaft, Logistik und IT. Im Fokus stehen dabei Nutzwert und Mehrwert f...

AnachB 01.2016. Kollaboration in der Lieferkette. Gemeinsam zum Erfolg.  

AnachB bringt zusammen, was zusammengehört: Informationen zu Außenwirtschaft, Logistik und IT. Im Fokus stehen dabei Nutzwert und Mehrwert f...