__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

1

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

73. Jahrgang · Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen · Jahresabo € 35,- · Einzelpreis € 1,- · erscheint wöchentlich · 13. Dezember 2019 · Nr. 50

COMEDY-GIGANTEN IN MAYRHOFEN Kaya Yanar und Michael Mittermeier beim Altitude-Comedy-Festival Seite 12

8. RISE&FALL MAYRHOFEN

HEILKRÄUTERFREUNDE

SICHERHEIT GEHT VOR

Am 14.12. messen Top-Athleten ihre sportlichen Kräfte

„Natur im Garten“-Plakette für Mariengarten in Schlitters

Zillertalbahn-Mitarbeiter teilen Warnwesten in Kindergärten aus

Seite 3 und 13

Seite 16

Seite 21

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren Marktgemeinde Mayrhofen, Hauptstraße 409, 6290 Mayrhofen


50 | 2019

2

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

SEITENBLICKE

IMPRESSUM Zillertaler Heimatstimme Amtsblatt der Marktgemeinde Mayrhofen Verleger und Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen 6290 Mayrhofen, Hauptstraße 409 T 05285 64000 | F 05285 64000 34 Chefredakteurin: Gerda Gratz Hersteller Satzarbeit: die praxis, Werbeagentur 6290 Mayrhofen, Schmiedwiese 173 Druck: Athesia Druck GmbH Innsbruck/Bozen Redaktion und Anzeigenannahme die praxis, Werbeagentur, Mayrhofen T 05285 62000 22 | F 05285 62000 40 redaktion@zillertalerheimatstimme.at anzeigen@zillertalerheimatstimme.at Mo-Fr 09-12 Uhr und Di-Do 14-17 Uhr Annahmeschluss in der betreffenden Erscheinungswoche REDAKTION: Montag 10.00 Uhr ANZEIGEN: Montag 12.00 Uhr Namentlich oder mit Kürzel gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder und sind von der Redaktion nicht in allen Einzelheiten des Inhalts und der Tendenz überprüfbar. Für unverlangte Manuskripte übernimmt die Schriftleitung keine Verantwortung. Nachdruck ausschließlich mit schriftlicher Erlaubnis der Redaktion. P.b.b. Erscheinungs- und Verlagspostamt 6290 Mayrhofen.

Übergabe der Spende an Familie Brose von der Benefizvorstellung für die Senioren von Hippach, Ramsau u. Schwendau. Wir wünschen schöne Weihnachten und das Beste für die Zukunft!

Die Volksspielgruppe Hippach

Die Chefetage vom Hotel Kohlerhof Verena und Daniela Heim mit Sohn Maximilian bei der Hubertusfeier in Fügen.

Geschäftsbedingungen Es gelten die Bestimmungen der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ der Zillertaler Heimatstimme. Die jeweils aktuelle Ausgabe ist beim Herausgeber oder unter www.zillertalerheimatstimme.at einsehbar. Gender-Hinweis Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden in der Zillertaler Heimatstimme zum Teil Begriffe wie z.B. „Mitarbeiter“ in der maskulinen Schreibweise verwendet. Grundsätzlich beziehen sich diese Begriffe immer auf beide Geschlechter.

Besuch vom Nikolaus im Seniorenheim Zell am Ziller.

Kürzung von Texten Die Redaktion behält sich vor, gegebenenfalls bei redaktionellen Beiträgen und Leserbriefen Kürzungen vorzunehmen oder diese auch ganz wegzulassen. Die Platzierung und Anordnung von Texten und Fotos ist allein der Redaktion vorbehalten. Bei mehreren Fotos zu einem Text werden diese nur berücksichtigt, wenn genügend Platz vorhanden ist. Nach Redaktionsschluss eingelangte Beiträge können erst in der darauffolgenden Woche berücksichtigt werden. Abo-Service office@mayrhofen.tirol.gv.at Frau Anita Pfister-Kreidl T 05285/64000-11 Titelbild: © Daniel Preprotnik

Der Advent am Waldfestplatz in Mayrhofen Der Stand der Bäuerinnen wird gerne besucht.

Foto: Hubert Aschenwald

Copyright Um urheberrechtliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, weisen wir darauf hin, dass der Auftraggeber bzw. Überbringer von Unterlagen für Inserate und Textbeiträge das Urheberrecht für überlassene Fotos, Vorlagen udgl. haben muss, und somit der Hersteller und Herausgeber der Zillertaler Heimatstimme schad- und klaglos gehalten wird.


AUFBLATT‘LT

3

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

Mayrhofen ist erneut Hotspot für Top-Event

RISE&FALL weist zur „Supernova“ des Extremsports

Der Mond, ein ebenfalls für die Menschheit wichtiges Himmelsgestirn

Es mag unbeabsichtigt sein, dass sich ausgerechnet zehn Tage vor Weihnachten ein besonders glänzender Stern am Sporthimmel Mayrhofens zeigt. Eine „Supernova“, die die Härtesten unter den Sportathleten samt Fans in das Zillertal locken wird. Die stillste Zeit im Jahr wird an zwei Tagen zum sportlichen Top-Event. Zum bereits achten Mal ist Mayrhofen an die-

sem Wochenende der Austragungsort für die Härtesten der Harten, die bei ihren Fans für sportliche Furore mit Festivalstimmung sorgen werden. RISE&FALL ist Signal und Wegweiser für Ausnahmeathleten und Spitzensportler aus der ganzen Welt, die sich ein Kräftemessen nach Programm liefern werden. Zu Land und zu Lüften. Die Disziplinen

Der Stern von Bethlehem war Signal und Wegweiser für die Sterndeuter um Christi Geburt. Das Phänomen der Himmelserscheinung wird 1603 vom Hofastronom Johannes Keppler naturwissenschaftlich der Zeit um sieben Jahre vor Christi Geburt zugeordnet. In Darstellungen und Erzählungen zeigt sich gerne ein Sternenschweif oder Kometenschweif. Eine große Konjunktion von Jupiter und Saturn im Sternbild der Fische gilt als mögliche astronomische und astrologische Theorie, die auf Erkenntnisse der Spätantike zurückgehen. Ein Wegweiser zur Geburt von Jesus. Wie auch immer Sie sich der Weihnacht nähern, die-

se „stimmungsvolle Zeit des Wartens“ zeigt sehr viele Angebote, vom einfachen weihnachtlichen Gedanken an den „Stern von Bethlehem“ bis hin zur sportlichen „Supernova“. Es steht Ihnen wahrlich eine leuchtende Galaxie offen! Sie wird Ihnen den Weg zu Ihrer persönlichen Weihnacht weisen. Von Christi Geburt bis in das 21. Jahrhundert ist es kein Steinwurf, wohl aber eine lange Zeit der „Sternstunden der Menschheit“. „Leuchtend und unwandelbar wie Sterne die Nacht der Vergänglichkeit überglänzen“, ein Zitat von Stefan Zweig. Foto: T. Anzenberger

Foto: Thomas Hoflacher

sind Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren. Leidenschaft, Höchstleistung und Teamgeist sind Anforderungen, bei denen es gilt, sich in der Vierermannschaft mit 84 Mitbewerberteams zu messen. Mayrhofen glänzt an zwei Tagen mit dem bereits etablierten sportlichen Szene-Highlight, wird zur enthusiastischen Partyzone, wenngleich wo anders still die Kerzen brennen, uns Weihnachten den Weg weist.

Gerda Gratz Chefredaktion gerda@zillertalerheimatstimme.at

Änderung Termine Rest- und Biomüllabholung wegen bevorstehenden Feiertagen Laut amtlichem Müllabfuhrkalender ergeben sich für die kommenden Feiertage folgende Änderungen: • Die Restmüllabfuhr für private Haushalte verschiebt sich von Donnerstag auf Freitag, 27. Dezember. Ebenso verschiebt sich die Restmüllabfuhr zu Jahresbeginn auf Freitag, 3. Jänner 2020. • Die Restmüllabfuhr für Gewerbe verschiebt sich wegen Feiertages „Dreikönig“ auf 7. Jänner 2020, jene für private Haushalte verschiebt sich auf Freitag, 10. Jänner 2020. • Die Biomüllabfuhr in der 2. Kalenderwoche wird am Mittwoch 8. Jänner 2020 durchgeführt. Es wird daher gebeten, die betreffenden Müllbehälter frühestens am Abend des Tages vor der Abholung bereitzustellen! MMag. Monika Wechselberger, Bürgermeisterin


50 | 2019

Sa 14.12.

4

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

TUX

MAYRHOFEN

ZELL/ZILLER

STUMM/FÜGEN

ZAHNARZT

APOTHEKEN

Dr. Jutta Wechselberger Lanersbach 472 05287 86222 10.00 bis 11.00 16.00 bis 17.00

MR Dr. Wilfried Schneidinger Hauptstraße 435 05285 63124 10.00 bis 12.00 17.00 bis 18.00

Dr. Klaus Streli Gerlosstraße 5a 05282 3232 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Günter Lechner FÜGEN Karl-Mauracher-W. 1 05288 20616 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. med. dent. Maximilian Reitmeir MAYRHOFEN Pfarrer-KrapfStraße 398 05285 63886 09.00 bis 11.00

Rupertus Apotheke STUMM 05283 2627 Steinbock Apotheke MAYRHOFEN 05285 62313 16.00 bis 18.00

Dr. Klaus Streli Gerlosstraße 5a 05282 3232 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Günter Lechner FÜGEN Karl-Mauracher-W. 1 05288 20616 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. med. dent. Maximilian Reitmeir MAYRHOFEN Pfarrer-KrapfStraße 398 05285 63886 09.00 bis 11.00

Rupertus Apotheke STUMM 05283 2627 Steinbock Apotheke MAYRHOFEN 05285 62313 10.00 bis 12.00 16.00 bis 18.00

außerhalb dieser Zeiten:

0664 3837415 od. 141 So 15.12.

ÄRZTE- UND APOTHEKENDIENST IM ZILLERTAL

Dr. Jutta Wechselberger Lanersbach 472 05287 86222 10.00 bis 11.00 16.00 bis 17.00

MR Dr. Wilfried Schneidinger Hauptstraße 435 05285 63124 10.00 bis 12.00 17.00 bis 18.00 außerhalb dieser Zeiten:

0664 3837415 od. 141

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Rupertus Apotheke in Stumm von Sa., 14.12., bis Fr., 20.12., für Notfälle erreichbar.

NOTRUFNUMMERN NOTRUFNUMMERN Euro-Notruf

(im Ausland und vom Handy)

112

Rettung-Notruf-Notarzt 144 Polizei (Notruf) 133 Feuerwehr (Notruf) 122 Wasserrettung 144 Flugrettung 144 Bergrettung/Alpinnotruf 140 Hausärztlicher Nachtbereitschaftsdienst 141 BKH Schwaz 05242 600

DR. NICOLE GRUBER

Vorbestellung Krankentransport 14844 Krankentaxi 0800 808 144 Diensth. Apotheke 1455 Telefon-Seelsorge 142 Opfer-Notruf: 0800 112112 Gasnotruf 128

Die Ordination bleibt von Do., den 12.12.ab 12.00 Uhr bis einschl. Fr., den 27.12. GESCHLOSSEN. Nächste Ordination ist am Mo., den 30.12.2019.

Frauen-Notruf 01 717 19 Gesundheitshotline 1450

Dr. Nicole Gruber Fachärztin für Innere Medizin Unterau 7b | 6280 Zell am Ziller Tel. 05282 / 3277

(bei Gasgeruch)

Telefonische Gesundheitsberatung

BILD DER WOCHE

Beratungsstelle PSP im Zillertal

Unser Beratungsangebot richtet sich an Menschen in psychischen Krisen und mit psychischen Erkrankungen sowie an deren Angehörige. Die Beratungszeiten im Sozialzentrum in Mayrhofen sind Mittwoch von 10.00 - 12.00 Uhr. Sie erreichen uns unter der Nummer 05242/67881 oder kontakt.schwaz@psptirol.org

Mayrhofner Advent am Waldfestplatz PROGRAMM: Fr., 13.12. von 17.00 – 21.00 Uhr • Männergesangverein Mayrhofen • Weisenbläser der BMK Ginzling • Auftritt der Kindergarten- kinder Mayrhofen • Chor Sine Nomine • Weisenbläser der BMK Hart Sa., 14.12. von 17.00 – 21.00 Uhr • Bläser der LMS Zillertal • Frauenchor Hippach • Tiroler Weisenbläser

Auszeit in Schwendau

Foto: Paul, paul.wechselberger@aon.at

So., 15.12. von 17.00 – 21.00 Uhr • Weisenbläser BMK Mayrhofen • Jungholz • Dreigesang „Die Rotweindla“ • Viera Holz


5

„Ich denke mehr an andere als an mich“

Foto: privat

Evelin Fülöp und ihre Lebensstationen

Neben ihrem Studium in Eger jobbte Evelin Fülöp als Radiomoderatorin, avancierte zur bekannten „Stimme“ und machte sich durch Interviews mit prominenten Persönlichkeiten einen Namen als Reporterin. Als sich jedoch in ihrer ungarischen Heimat keine Möglichkeit ergab, in ihren erlernten Berufen Literaturlehrerin sowie Marketingexpertin tätig zu werden, wollte sie ihr Glück im Ausland versuchen. Ein Stellenangebot auf einem Internetportal führte Evelin vor zehn Jahren für eine Wintersaison ins Hotel Persal im 900 Kilometer entfernten Finkenberg, wo sie sich als Ab-

wäscherin verdingte. Danach bewarb sie sich als Kindermädchen im Sporthotel Stock, wurde aber – nicht zuletzt aufgrund ihres fröhlichen, einnehmenden Wesens – als Saunameisterin und zur Gästebetreuung engagiert, was sie jedoch aus gesundheitlichen Gründen nach einem halben Jahr aufgeben musste. In Finkenberg lernte sie auch Peter, einen Landsmann, kennen und lieben. Ihr nächster Weg führte die heute 33-Jährige ins Hotel Alpina nach Fügen, zwei Jahre lang arbeitete sie dort erst als Betreuerin, dann als Leiterin des Kinderclubs. Im Zuge dessen absolvierte sie eine Ausbildung zur Schwimmlehrerin und Wasserretterin. Inzwischen verheiratet, zog Evelin zu ihrem Peter, der nach wie vor kochend kulinarische Schmankerl auf die Tische zaubert, nach Mayrhofen, wo sie eine Stelle in der MPREIS-Baguette-Filiale in der Tuxerstraße annahm. Der nächste Arbeitsplatz war im Mayrhof-

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

ner Posthotel, rund drei Jahre empfing sie dort die Gäste an der Rezeption und servierte ihnen das Frühstück. Beruflich angekommen war Evelin Fülöp vor dreieinhalb Jahren in der Zahnartzpraxis Dr. Reitmeir. Dort managt sie seither an der Rezeption den Tagesablauf. In ihrer Freizeit unterrichtet Evelin Kinder in Englisch und Deutsch. „Mir ist von Anfang an, seit ich in dieses Land gekommen bin, geholfen worden. Jetzt helfe ich gerne, wenn jemand Hilfe braucht, egal, ob Kinder oder Erwachsene, ob Freunde oder Fremde, wenn ich zum Beispiel auf der Straße sehe, dass jemand hingefallen ist“, sagt die Wahlzillertalerin, für die Freundlichkeit und Höflichkeit an erster Stelle stehen. Und ihr Blick für das Wesentliche ist geschärft, läuft sie doch als Hobbyfotografin „mit offenen Augen durch die Welt.“ Was sie sieht, hält sie im Bild fest, macht sich über verschiedene Themen ihre Gedanken und bloggt darüber auf Instragram. In der Weihnachtsausgabe der Zillertaler Heimatstimme sind Gedanken von Evelin Fülöp über die stille gm Zeit zu lesen.

50 | 2019

BUCHTIPP Foto: privat

AKTUELL IM ZILLERTAL

WOLFGANG RACHBAUER

„Das Artemis Projekt – Borderline Killin“ Karinaverlag Wien 2019 ISBN: 978-3-96724-177-8

Das Buch beschreibt das Leben einer jungen Frau, die im Laufe ihres Lebens erkennen muss, dass in unserer Welt die Gedanken nicht mehr frei sind. Der Roman ist eine Dystopie und zeigt, wohin grenzenlose und unethische Forschung führen können. Die Handlung ist eingebettet in einen spannenden Zukunftsroman mit vielen Wendungen, mit Überraschungen und einem Ende, das man nicht so leicht verdauen wird können.

Geschichten & Lieder rund um die STILLE NACHT

Foto: christianwind.com

Mauracher & Mohr“

Rund um das Bemühen des außergewöhnlichen Hilfspfarrers Josef Mohr, den begabten und erfolgreichen Fügener

Orgelbauer Karl Mauracher 1818 nach Oberndorf zu holen, rankt sich ein fiktiver Briefwechsel, der Einblick in das Leben zweier großer Persönlichkeiten gibt und uns eintauchen lässt in eine längst vergangene Zeit. Ein Stück Fügener Heimatkunde, ein Stück Zillertaler Geschichte, aber vor allem ein Stück Weihnacht, aufgeführt am 13. und 14. Dezember um 20.00 Uhr sowie am 15.Dezember um 17 Uhr, jeweils in der Festhalle Fügen. Idee, Text und Regie: Hakon Hirzen-

berger, es spielen: Bernadette Abendstein, Kathi Anker, Nik Neureiter und Martin Leutgeb. Das „SteudlTenn“-Team Uderns freut sich auf die musikalische Umrahmung unter der bewährten musikalischen Leitung von Gerhard Anker. Mit dabei: Uderner Sängerinnen, „Afelder Dreigesang“, „Rund ums Horn Gesang“, „Ziller Musig“, „Zillertaler Weisenbläsern“, „Schneiderhäuslmusig“, Kirchenchor Fügen, „Silberstimmen“-Schulchor des BORG Schwaz.

Chor ZILLAXONG lädt herzlich ein zur „STADN STUND“ am 13. Dezember, 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Schlitters Gemeinsam mit dem Chor „Pro Musica“ aus Wattenberg und Bläsern der BMK Schlitters möchten wir euch mit Liedern, schönen Melodien und besinnlichen Texten ins Wochenende begleiten. Der Reinerlös (freiwillige Spenden) kommt einer in Not geratenen Schlitterer Familie zugute.


50 | 2019

FREITAG, 13.12.

STUMM „Der Mann, der sich nicht traut!“, Theatersaal Tipotsch, 20.15 Uhr, weitere Vorst.: 16., 19.12., 6., 9., 13., 16., 20., 23., 27.01., Reservierungen: 05283 / 2218

FÜGEN „Warm ums Herz 2019“ – Spendenaktion für den Samariterbund Tirol, Blumenecke Hochfügener Straße, 14.00 Uhr

SAMSTAG, 14.12. SCHLITTERS Adventmarkt, Festhalle, 17.00 Uhr

Foto: Schultz Gruppe | becknaphoto

KALTENBACH/FÜGEN „Ski Food Festival“, 14. u. 15.12., Skigebiete Hochzillertal und Spieljoch, von 9.00 bis 11.00 Uhr

SCHWENDAU Jubiläumskonzert „30 Jahre CIELA”, „30 Jahre CIELA”, Granatalm/Penken, Konzertbeginn 12.00 Uhr, vorab sorgt „HÄNSN“ – Hanna Gröblacher – für Stimmung MAYRHOFEN 8. „RISE&FALL“ + „Outdoor Guiding Days”, Infos und Anmeldung: www.riseandfall.at TUX Tuxer Bauernweihnachtsmarkt, Klausnerhof, 16.00 – 19.00 Uhr, nächster am 21.12.

SONNTAG, 15.12. BUCH IN TIROL „Aschenputtel“ – Kindertheater in der Bauernkuchl St. Margarethen, Reservierung: 05244 / 62384

SCHLITTERS, Sonntag, 22.12. Adventwanderung durch Schlitters, ab Dorfzentrum 16.30 Uhr ASCHAU, Sonntag, 22.12. Advent am Dorfplatz, ab 14.00 Uhr FÜGEN, Montag, 23.12. Musikalische Bergweihnacht mit Fackelwanderung zur Marienkirche, Treffpunkt 20.00 Uhr vor dem TVB-Büro oder bei den jew. Hotels

DIENSTAG, 17.12. TUX Adventstunde der LMS Zillertal, Tux-Center Lanersbach, 18.00 Uhr, Eintritt frei

DONNERSTAG 19.12. SCHWENDAU Adventsingen bei der Dorfkapelle, 20.00 Uhr

FÜGEN 2. Gourmet-Nacht im Rahmen des „Ski Food Festivals“, Dorfplatz, Beginn: 17.00 Uhr

Foto: Markus Völlenklee

Foto: Gabriele Maricic-Kaiblinger

SCHWAZ Weihnachtskonzert mit dem Vokalensemble „euphonie“, Museum der Völker, 19.30 Uhr

WAS IST LOS IM ZILLERTAL?

6

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

MAYRHOFEN Klöpfelsingen – Männergesangverein & Bläsergruppe der BMK Mayrhofen, 18.30 Uhr Hollenzen/Dorfbrunnen, 19.00 Uhr Pfarrkirche/alter Friedhof, 19.30 Uhr Waldfriedhof, 20.00 Uhr Dorf Haus/GH Griena, 20.30 Uhr Hotel Edenlehen/Kapelle

FREITAG, 20.12. STUMM Premiere „Fröhliche Weihnachten Mr. Scrooge“ - Theater für die ganze Familie, Musikpavillon, 19.30 Uhr, Res.: 05283 / 2218 TUX Schwindelfrei präsentiert: Norisha Campbell – Soul, Jazz und Gospel, Tux-Center Lanersbach, 20.30 Uhr, 05287 / 8506

VORSCHAU FÜGEN, Samstag, 21.12. Christkindlmarkt, Dorfplatz, ab 16.00 Uhr, Einzug Christkindl ca. 17.30 Uhr KALTENBACH, Samstag, 21.12. Zillertaler Välley Rälley, Betterpark Hochzillertl, 21. u. 22.12., je ab 8.00 Uhr, Infos: www.hochzillertal.at/ STUMM, Samstag, 21.12. Adventklänge mit den „Ursprung Buam“, Pfarrkirche, 19.30 Uhr

TUX Ausstellung „Die Kristalle der Steinzeitjäger“, Altes Jöchlhaus Madseit, 05287 / 87668, Sagenstunde jeden Donnerstag 16.30 Uhr. ZELL/ZILLER Computeria - jeden Do. 15.00 bis 17.00 Uhr im Wohn- und Pflegeheim, Infos: 0664 / 2111734 HIPPACH Heimatmuseum „Strasserhäusl“, Infos: 0676 / 3225522 Foto: Archiv TVB Mayrhofen/Michael Grössinger

GERLOS, Sonntag, 23.12. Arena SKISHOW der Gerloser Skiu. Snowboardlehrer, Skiwiese im Ortszentrum, 20.00 Uhr, Eintritt frei

TÄGLICH MAYRHOFEN Besichtigung ErlebnisSennerei Zillertal und SchauBauernhof von 9.00 – 17.00 Uhr HINTERTUX Führung durch den „Natur Eis Palast“ mit Bootsfahrt, Infos unter Tel: 0676 / 30 70 000 ASCHAU Holzschnitzerei und Mineralienschau Burgstaller, Gewerbepark, Infos: 05282/4799 MAYRHOFEN Ausstellung: Künstlerin Sabine DELIZIA Egger gibt Einblick in ihr Schaffen, Europahaus, Mo. bis Sa. 8.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag/Feiertage 8.00 bis 12.00 Uhr Foto: Europahaus Mayrhofen

WÖCHENTLICH

FÜGEN HolzErlebnisWelt – Mo. - Fr. 9.00, 11.00, 13.00, 15.00 Uhr MAYRHOFEN Pokerturnier in der Edelweiss-Lounge, Mo. 20.30 Uhr FÜGEN Schaukäserei Fügen, Infos: 05388 / 62334 ZELL/ZILLER Turngruppe „Fit Flott über 50“, jeden Dienstag im Turnsaal der Volksschule 18.30 Uhr MAYRHOFEN „Tanzen“ – jeden Mo. 15.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrzentrum

ACHTUNG! Eröffnungsfeier Winterzauber Ginzling Die für den 15. Dezember festgesetzte Eröffnungsfeier zum Winterzauber Ginzling wird verschoben.

„Auf’n Weg måchn Advent losn“ heißt es am Sonntag, 15. Dezember, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Aschau. Mit heiteren, besinnlichen und musikalischen Beiträgen von Silvia Hinterberger, Margit Ram, Martina und Gerhard Keiler sowie Stefan Dengg.

KINO MAYRHOFEN aktuelles Kinoprogramm: www.movie-mayrhofen.at

ZILLERTAL TV TV-PROGRAMM 13.12.– 20.12. Entdeckungsreise Rotwildfütterung Kultur & Tradition Gelebtes Brauchtum, Anklopfen


WAS IST LOS IM ZILLERTAL?

7

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

ABS PHYTOCRAN

Alptraum Schlaflosigkeit Foto: Shutterstock

Die ABS Phytocran-Kapseln helfen auf natürlichem Weg bei Schlafstörungen und Einschlafproblemen.

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch mit Schlafen. Der Schlaf dient der Regeneration von Körper und Geist. Viele Menschen leiden zeitweise oder sogar chronisch an Schlafstörungen, was die Gesundheit, die Lebensqualität und die Leistungsfähigkeit enorm beeinträchtigen kann. Die melatoninhalitgen ABS Phytocran Kapseln können bei diesem Problem helfen. Sie gehören den Naturheilpräparaten an und haben den Vorteil, dass sie weitgehend nebenwirkungsfrei sind und dadurch ohne Nachteile auf den menschlichen Organismus eingenommen werden können. Die ABS Phytocran-Kapseln haben sich seit Jahrzehnten bewährt und sind wegen ihrer angenehmen Darreichungs-

form sehr beliebt. Die spezielle Zusammensetzung aus Melatonin, Baldrian-Extrakt, Hopfenzapfen-Extrakt und Zitronenmelissen-Extrakt wirkt beruhigend und schlaffördernd, sorgt für innere Ruhe, Gelassenheit und Entspannung. Melatonin ist ein Hormon, das den Biorhythmus im Körper aufrecht erhält und so auch für einen geregelten Schlafrhythmus sorgt. Melatonin unterstützt das Immunsystem, reduziert oxidativen Stress und fördert den Schlaf. Durch die Einnahme von ABS Phytocran-Kapseln ist es möglich, die Einschlafzeit zu verkürzen und Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmuses und andere Schlafstörungen zu vermeiden bzw. zu korrigieren. Die ABS Phytocran-Kapseln sind in deiner Apotheke sowie im ausgewählten Fachhandel erhältlich – natürlich auch bei Rieser Malzer. Wir beraten dich gerne und freuen uns auf deinen Besuch!

Kundgebung für das BVH EZM

Strukturierungsmaßnahmen in Mayrhofen Sperre vom 09.12.2019 bis 30.04.2020 auf dem Begleitweg bei der „Rot-Kreuz-Brücke“ bis zur Bushaltestelle „Rauchenwald“ Umleitung des Fußgänger und Fahrradverkehrs beginnend bei der Unterführung bei der Kohlstattbrücke in die Rauchenwald Gasse bis zum Haus Rauchenwald 658 und danach über den bestehenden Gehweg bis zur Dornaustraße und danach bei der Unterführung „Rot-KreuzStelle“ (Dornaustraße 600) wieder auf den bez. Anz. bestehenden Begleitweg.

Franz Stöckl GmbH | Grubing 355731 | Hollersbach im Pinzgau +43 (0) 6562 8172-0 | m.kroell@stoeckl-dino.at www.stoeckl-dino.at

Kulinarik-Event Snowlicious

TAFEL MAYRHOFEN

Das 430 PS starke PRINOTH-Pistenfahrzeug lädt wieder seine mobile Küche auf und lässt einen DJ am Dach einsteigen. Neu in dieser Saison: Wechselnde Haubenköche zaubern aus dem Pistenfahrzeug lukullische Häppchen direkt auf die Piste, an der Wein- und Ginbar zieht ein Sommelier höchstpersönlich die Korken, Cocktails mit Showeinlage gibt’s an der Schneebar, chillige Sounds dazu vom ehemaligen Radiomoderator und DJ Roland Schmuderer. Termine: 13. Dezember sowie 3. Jänner, 1., 15., 28. Februar, 14., 28. März und 11. April 2020.

BITTE VORMERKEN: Am Freitag, den 27. Dezember bleibt die „Tafel Mayrhofen“ GESCHLOSSEN! Nächster „Tafeldienst“ am Freitag, den 3. Jänner 2020 von 14.00 bis 15.00 Uhr.

Seriöse Spendensammler

www.rieser-malzer.at facebook.com/RieserMalzer

Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag von 14.00 bis 15.00 Uhr im „Alten Schulhaus“ - 1. Stock - in Mayrhofen. Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt. Informationen unter: Helene Partoll 0664 5784104 und Maria Rauch 0664 2141984

TAFEL UDERNS Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag, 15.00 bis 17.00 Uhr Tafel Uderns im Caritas-Zentrum Zillertal. Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt.

Die gehörlosen Spendensammlerinnen und -sammler des Gehörlosenverbandes Tirol (GTV) sind nur zu Beginn jeden Jahres unterwegs und sammeln Spenden speziell für Tiroler Gehörlose und Hörbehinderte. Sie weisen sich dabei mit ihrem Sammelausweis mit Verbandslogo sowie der offiziellen Sammelbewilligung des Landes Tirol aus. Alle Spenden werden in nummerierten Spendenlisten eingetragen und sind für die Spender steuerlich absetzbar.

Weitere Infos: verband@gehoerlos-tirol.at, www.gehoerlos-tirol.at


50 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

RÖM. KATH. PFARRAMT MAYRHOFEN - 13.12. – 22.12. Freitag, 13.12. - 6.00 Uhr Engelamt – Rorate f. Gustl Knauer f. Josef u. Anna Geisler/f. Rosa u. Franz Heim/f. Stefan Egger f. Maria u. Franz Schneeberger/f. Friedl Dornauer/f. Gertrud Stöckl 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten & stille Anbetung, Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendlob (Vesper) und Segen Samstag, 14.12. - Kirchenweihfest Pfarrkirche Mayrhofen 16.30 Uhr Landesüblicher Empfang von Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer am Josef-Riedl-Platz. Anl. 50 Jahre Clemens Holzmeisterkirche 17.00 Uhr Festgottesdienst mit Dr. Hansjörg Hofer, Weihbischof der Erzdiözese Salzburg, Gest. Kirchenchor Mayrhofen u. Tux (Krönungsmesse von W. A. Mozart), Leitung Hans Rainer f. Franzi Kröll u. Verst. der Fam. Kramer/f. Johann u. Katharina Geisler, Simener/ f. Alois Schiestl u. Verst. der Fam. Wechselberger/f. Anna u. Johann Bliem u. Eltern Holaus/f. Gretl Kröll/f. Verst. der Fam. Resch u. Haas/f. Gudrun Hafner Sonntag, 15.12. - 3. Adventsonntag - mit anschl. Einladung zum Adventbasar u. Pfarrcafe mit den Firmlingen 14.00 Uhr Taufe von Alena Maria Veider Montag, 16.12. - 6.00 Uhr Engelamt/Rorate f. Franz Josef u. Erich Eberharter u. Ang. Pollinger/f. Verst. vom Dörndler/f. Annemarie Fleidl/f. Ferdinand u. Elisabeth Schösser/f. Helmut Kröll/f. Anna u. Alfons Hornegger u. Monika u. Hubert Bichler/ f. Hermann Apfolterer/f. Lisl u. Anton und Verst. der Fam. Mair/f. Maria u. Philipp Rainer Dienstag, 17.12. - 10.30 Uhr Messe im Sozialzentrum f. Richard Geisler 14.00 – 17.00 Uhr Stammtisch Sozialzentrum Mittwoch, 18.12. - 6.00 Uhr Engelamt – Rorate f. Sepp Kröll u. Verst. der Fam. Kröll, Dengger/f. Verst. der Fam. Heim/f. Josef, Elisabeth u. Hanspeter Hochmuth/f. Johann u. Theresia Geisler/f. Franz Gredler, Burgstall/f. Dieter Berger/f.Kajetan Eberharter/f. Nina Plattner Donnerstag, 19.12. - 19.00 Uhr Anklöpfln mit dem Männergesangsverein beim Alten Friedhof Freitag, 20.12. - 6.00 Uhr Engelamt/Rorate f. Verst. der Fam. Müller und Schennach/f. Fam. Kröll und Fankhauser/f. Verst. der Fam. Hanzmann/f. Karl und Anna Eberharter, Larcher/f. Irma u. Josef Fankhauser/f. Kurt Brachmaier/f. Anna u. Josef Ertl/f. Erna u. Melanie Gröblacher 19.00 Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit Samstag, 21.12. - 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Walter Thaler/f. Josef Schiestl, Breitlahner/f. Friedl Gröblacher u. Notburga Kröll/f. Erna u. Melanie Gröblacher/ f. Johann Jennewein/ f. Sepp Heim/ f. Hermann Anfang/f. Erna, Hermann u. Hannes Hausberger/f. Reini Kreidl/f. Erna, Hermann u. Hannes Hausberger/f. Reini Kreidl Sonntag, 22.12. – 4. Adventsonntag - 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst www.pfarremayrhofen.at, pfarre.mayrhofen@pfarre.kirchen.net GOTTESDIENSTE IM SEELSORGERAUM DORNAUBERG – HIPPACH – ASCHAU Samstag, 14.12. - Hippach: Wortgottesdienst - Aschau: 19.00 Uhr Hl. Messe Sonntag, 15.12. – 3. Adventsonntag - Hippach: 6.00 Uhr Roratemesse Aschau: 10.15 Uhr Wortgottesdienst, 19.00 Uhr Advent losn – heiter, besinnliche Texte mit musikalischer Umrahmung in der Pfarrkirche Aschau Dornauberg: 9.00 Uhr Hl. Messe mit Kinderkirchen RÖM. KATH. SEELSORGERAUM ZELL/ZILLER - 13.12. – 19.12. Freitag, 13.12. - 18.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit 19.00 Uhr Abendmesse Samstag, 14.12. - 8.00 Uhr Rorate in Maria Rast - 17.00 Uhr Rosenkranz in der Pfarrkirche Sonntag, 15.12. – 3. Adventsonntag - 8.00 Uhr Beichtgelegenheit - 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst - 10.00 Uhr Hl. Messe in Ramsau - 19.00 Uhr Abendmesse Montag, 16.12. - 6.00 Uhr Rorate in der Pfarrkirche Dienstag, 17.12. - 8.30 Uhr Hl. Messe im Altenheim 17.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Rosenkranz in Ramsau Mittwoch, 18.12. - 8.00 Uhr Schülermesse - 19.00 Uhr Rosenkranz in Maria Rast Donnerstag, 19.12. - 17.45 Uhr Treffpunkt zur Fußwallfahrt bei der VS Zell 19.00 Uhr Hl. Messe mit Singgemeinschaft, anschließend eucharistische Anbetung, Rosenkranz und Beichtgelegenheit nach Bedarf

KIRCHNBANK'L

8

RÖM. KATH. SEELSORGERAUM RIED-KALTENBACH - 14.12. – 19.12. Samstag, 14.12. - 17.00 Uhr Rosenkranz Sonntag, 15.12. - 3. Adventsonntag 8.30 Uhr Wortgottesdienst - 19.00 Uhr Hl. Messe für die Pfarrgemeinde Gest.: Haslacher Dirndln- Möglichkeit zur Beichte zwischen 18.30-20.00 Uhr Donnerstag, 19.12. - Hauskrankenkommunion in Ried-Kaltenbach 19.30 Uhr Rorate nach Meinung - Gest.: Bläsergruppe der BMK Ried-Kaltenbach Das Ewige Licht brennt von 15.12. – 27.12. in Ried: für Honis, Anna und Marianna Mair und Franz und Elisabeth Hörhager (Stummerberg) und verstorbene Angehörige/f. Andreas Rauch und Marianne Rauch/f. Franz und Theresia Mauracher (Steudl)/f. Lisa Dellacher/f. Alfred Kern und Anni Kofler, Martin und Johanna Geir und zu Ehren der Hl. Gottesmutter/f. Hermann Wildauer (Mittlanger)/f. Elisabeth und Franz Plattner und deren Kinder und Anna Sprenger in Kaltenbach: für Franz Mair/f. Helma Gruber/f. Emmi, Karl und Christl Kammerlander www.seelsorgeraum.ried-kaltenbach.at RÖM. KATH. SEELSORGERAUM UDERNS - 14.12. – 19.12. Samstag, 14.12. – 3. Adventsonntag - 18.30 Uhr Hl. Messe nach Meinung; Gestaltung: Bläsergruppe der BMK Uderns Möglichkeit zur Beichte zwischen 18.00 und 19.30 Uhr Dienstag, 17.12. - 6.30 Uhr Schulrorate für die armen Seelen, anschließend Pfarrfrühstück im Pfarrsaal Uderns - Gestaltung: Kirchenchor Uderns 18.30 Uhr Rorate zu Ehren des Heiligen Herzen Jesu, der Gottesmutter Maria und des Heiligen Pater Freinademetz, Gestaltung: Kirchenchor Uderns Donnerstag, 19.12. - Hauskrankenkommunion in Uderns Das Ewige Licht brennt von 15.12. – 21.12. für Werner Rehrl und Maria Hoflacher/ f. Anna Hörtnagl, Rosa Daxenbichler und verstorbene Angehörige und Franz Hanser (Gartner)/f. Thomas Geisler, Theresia Geisler und Hanni Hauser/f. verstorbene Eltern Johann und Zenzl und Regina Wildauer www.seelsorgeraum.uderns.at RÖM. KATH. SEELSORGERAUM STUMM/HART - 14.12. – 20.12. Samstag, 14.12. - Hart: 12.30 Uhr Taufe Simon Wildauer Stumm: 19.30 Uhr Abendlob – Keine Vorabendmesse! Sonntag, 15.12. – 3. Adventsonntag - Hart: 8.30 Uhr Hl. Messe mit VS Hart 19.30 Uhr Hl. Messe – Kirchgang der Imker Stumm: 10.00 Uhr Hl. Messe (Hannes Apfolterer) Dienstag, 17.12. Stumm: 6.00 Uhr Rorate (Kirchenchor Stumm) 18.30 – 19.30 Uhr Anbetung – Zeit für Stille – Beichtgelegenheit bei Pfr. Proßegger! Mittwoch, 18.12. - Hart: 14.00Bei UhrGott Seniorenmesse Hotel „Hoppet“ (Lisa/Claudia) allein Stumm: 19.30 Uhr Pfarrhof: kommtBibelgespräch meine Seele zur Ruhe, Donnerstag, 19.12. - Stumm: 7.00kommt Uhr Rorate (Klarinettenmusik Wierer) von ihm mir Hilfe. mit VS Stumm/Stmbg., Gttbg., anschl. Frühstück im Pfarrsaal! 18.30 – 19.30 Uhr Anbetung – Zeit für Stille. Beichtgelegenheit bei Pfr. Proßegger! Freitag, 20.12. - Hart: 7.00 Uhr Rorate mit VS Hart Das Ewige Licht brennt - in Hart: für Marianne Niederklapfer in Stumm: für Erhard Prosch RÖM. KATH. SEELSORGERAUM FÜGEN – 20.12. “Sporer- 15.12. Traudl” Sonntag, 15.12. - 10.00*Uhr Hl. Amt – als Gedenkmesse für verst. Pfarrer Werner 5.2.1940 † 3.12.2019 Schur / musik. Gestaltung: Mühltaler Zupfmusik / Beichtgelegenheit 9.30 – 11.00 Uhr In diesen Tagen derUhr Trauer war esimuns ein Trost nicht alleingelassen zu Mittwoch, 18.12. - 16.00 Hl. Messe Franziskusheim werden. Allen, die uns besonders durch dieFillafer Teilnahme den Freitag, 20.12. - 19.30 Uhr persönlich Engelamt – Gestaltung: Hermine an deranHarfe

Gertraud Rahm

Seelenrosenkränzen und der Begräbnisfeier gezeigt haben, wie sehr sie

CHRISTLICHEunseren GEMEINDE PASTORmittragen, DETLEF KOHL, TEL.wir0676 / 91 64 289 Schmerz danken aufrichtig. Gottesdienste finden in der Polytechnischen Schule Mayrhofen statt. Sonntag: Ein17.30 herzliches Gott“Gottesdienste gilt: 10.30 Uhr in Englisch und Uhr in „Vergelt‘s Deutsch. Diese falls nötig - HerrnFreitag: Pfarrer19.30 Mag.Uhr Christoph Frischmann dieEnglisch. würdevoll auch bilingual, Bibelstunde in Deutschfürund gestaltete Begräbnisfeier www.christliche-gemeinde-mayrhofen.at - der Vorbeterin Gertrud für die berührenden Worte EVANGELISCHE JENBACH/ZILLERTAL - denPFARRGEMEINDE Mesnern, Ministranten, Helferinnen und Helfern Martin-Luther-Platz 6200 05244 62448 - den Enkeln1,für dasJenbach, Tragen Tel/Fax der Bahre und/ der Kreuzlträgerin E-Mail: jenbach@evang.at, www.evangelisch-jenbach.at - dem Männergesangverein Mayrhofen für die feierliche, Wir laden herzlich ein, ammusikalische Sonntag, 15. Dezember, um 10.00 Uhr in der ErlöserUmrahmung kirche-indem Jenbach. Frauenbund und den Senioren für die ehrende Begleitung - Dana und Ana für die liebevolle Pflege NEUAPOSTOLISCHER GOTTESDIENST - dem Sozial- und Gesundheitssprengel Mayrhofen Donnerstag, 15. Dezember, Uhr, im Europahaus Mayrhofen, die übrigen - den Mitarbeitern9.30 der Bestattung Kröll, besonders Martin Gottesdienste können in Jenbach besucht werden. - für alle Kranz-, Kerzenund Messspenden sowie für die Spenden an den

Sozialund Gesundheitssprengel und das Rote Kreuz Mayrhofen JEHOVAS ZEUGEN - für die tröstenden Worte, die stillen Umarmungen Biblischer Vortrag am Sonntag: 18.00 Uhr: „Wie gut kennst du Gott?“ undDorfstraße die entzündeten Gedenkkerzen Königreichssaal Uderns, 20 Alle Zusammenkünfte sinduns öffentlich undHilfe. kostenlos. Dies alles war und ist Trost und Diese Gesten sind ein Zeichen E-Mail: joe.larch@interwave.at, www.jw.org der überaus großen Wertschätzung gegenüber unserer lieben Verstorbenen. Die Trauerfamilien


KIRCHNBANK‘L

9

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

Die Heilige Barbara – Schutzpatronin der Bergleute „Unser schönster Tag ist der Barbaratag“, hört man am 4. Dezember des Öfteren von Bergleuten. Dieser Tag ist Anlass, sich dankbar auf eine besinnliche Zeit einzustellen, an die Schutzpatronin der Knappen zu denken und dankerfüllt zu sein, dass sie wieder ein Jahr ihre schützende Hand über alle Bergleute gehalten hat. Zugleich ist damit die Bitte verbunden, das auch im kommenden Jahr zu tun. In diesem Sinne traf man sich vergangenen Mittwoch im schön geschmückten Hotel Edenlehen zu einer Barbarafeier. Im Zusammenhang mit der neu errichteten „Tuxbachüberleitung“ wurde von der Verbund Hydro Power GmbH zu einem sehr guten Essen geladen, um den Mitarbeitern

zu signalisieren, dass man um die Gefahren und Entbehrungen während der alltäglichen Arbeit des Bergmannes weiß. Die Heimatstimme war als unscheinbarer Zuhörer mit dabei. Mit dabei war sie ebenso vor sehr langer Zeit, wie der nebenstehende historische Bericht aus dem ehemaligen Magnesitwerk erzählt. Glück auf! MM

Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe, von ihm kommt mir Hilfe.

Gertraud Rahm

“Sporer Traudl” * 5.2.1940 † 3.12.2019 In diesen Tagen der Trauer war es uns ein Trost nicht alleingelassen zu werden. Allen, die uns persönlich besonders durch die Teilnahme an den Seelenrosenkränzen und der Begräbnisfeier gezeigt haben, wie sehr sie unseren Schmerz mittragen, danken wir aufrichtig. Ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ gilt: - Herrn Pfarrer Mag. Christoph Frischmann für die würdevoll gestaltete Begräbnisfeier - der Vorbeterin Gertrud für die berührenden Worte - den Mesnern, Ministranten, Helferinnen und Helfern - den Enkeln für das Tragen der Bahre und der Kreuzlträgerin - dem Männergesangverein Mayrhofen für die feierliche, musikalische Umrahmung - dem Frauenbund und den Senioren für die ehrende Begleitung - Dana und Ana für die liebevolle Pflege - dem Sozial- und Gesundheitssprengel Mayrhofen - den Mitarbeitern der Bestattung Kröll, besonders Martin - für alle Kranz-, Kerzen- und Messspenden sowie für die Spenden an den Sozial- und Gesundheitssprengel und das Rote Kreuz Mayrhofen - für die tröstenden Worte, die stillen Umarmungen und die entzündeten Gedenkkerzen Dies alles war und ist uns Trost und Hilfe. Diese Gesten sind ein Zeichen der überaus großen Wertschätzung gegenüber unserer lieben Verstorbenen. Die Trauerfamilien

Anno dazumal: Bericht vom Jänner 1971 in der Zillertaler Heimatstimme

Wir gedenken meiner geliebten Frau und unserer lieben Mama und Oma bei der Rorate-Messe am Freitag, den 20.12. um 06.00 Uhr in der Pfarrkirche in Mayrhofen.

Sepp mit Familie


50 | 2019

KIRCHNBANK'L

10

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Katholische Frauenbewegung

Advent-Besinnungstag

„Dann leg‘ ich meinen Hobel hin und sag der Welt ade.“

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber die vielen Zeichen der liebevollen Anteilnahme und Wertschätzung, die uns in den schweren Stunden des Abschieds zuteil wurden, waren uns ein großer Trost. Allen, die unserem lieben

Hansl Schösser Tischlermeister

die letzte Ehre erwiesen und für ihn gebetet haben, ein herzliches „Vergelt’s Gott“! Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Dekan Edi Niederwieser sowie Herrn Pfarrer Dr. Otto Walch für den tröstenden Beistand - dem Mesner Martin für das Vorbeten und dem Mesner Robert - seinem Geten Leonhard für das Vortragen der Lesung - den Vertretern der FFW Tux für das Sargtragen und das letzte Geleit sowie dem Kreuzlträger Elias - dem Kirchenchor Tux, den Musikern und der Bläsergruppe für die musikalische Umrahmung - allen Verwandten und Freunden von Hansl aus nah und fern - seinem langjährigen Hausarzt Herrn Dr. Peter Peer und Frau Dr. Jutta Wechselberger - der Bestattung Kröll, Mayrhofen - allen für die Blumen-, Kranz-, Kerzen- und Messspenden, für die Spenden an die Pfarrkirche Tux sowie für die tröstenden Worte und das Entzünden der Gedenkkerzen Die Angehörigen Tux, im Dezember 2019

Am Beginn des Advents machten sich 30 Frauen auf den Weg nach Baumkirchen ins geistliche Zentrum der „Don Bosco Schwestern“. Dort erwartete sie schon unser Referent Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer mit dem Thema: „Zur Ruhe kommen im Advent“.

Erna Mair geb. Haas • „Kupfner Erna“

In unserer schnelllebigen Zeit wird das immer wichtiger. „Was haben wir aus dem Advent gemacht?“, war eine zentrale Frage. Weihbischof Hansjörg las uns einen „Eventkalender“ vor, wie jeder Tag mit irgendeiner Feier oder Veranstaltung verplant ist und somit auch jeder Sonntag ein „Eventsonntag“ ist!

Wir möchten auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die erwiesene Anteilnahme danken.

VERSTORBENE

Wir danken Gott, dass du unser warst, ja mehr noch, dass du unser bist, denn alles lebt bei Gott und wer heimkehrt zum Herrn, bleibt in der Familie.

Ein besonderes „Vergelt‘s Gott“ gilt: - Herrn Pfarrer Erwin Gerst für die würdevolle Gestaltung der Beerdigung - der Mesnerin Birgit und den Ministranten - der Vorbeterin Resi - den Sargträgern Peter, Markus, Franz und Christian - dem Kreuzlträger Daniel - den Musikanten für die feierliche Umrahmung der Messe - den Uderner Bäuerinnen - ihrem Hausarzt Herrn Dr. Gerald Mair mit Team - dem Pflegepersonal der SeneCura Schwaz und des Franziskusheims in Fügen für die gute Betreuung - allen, die mit uns für Erna gebetet und sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben - allen für die Blumen, Kränze, Kerzen, hl. Messen und Spenden, für die Zuwendungen an das Franziskusheim in Fügen sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet Uderns, im Dezember 2019

Die Angehörigen

Gertraud Rahm geb. Eberharter „Sporer Traudl“ 80. Lj. 3. Dezember 2019 Schwendau Josef Steinberger „Fånkhaus Sepp“ 88. Lj. 4. Dezember 2019 Kleinschwendberg Erna Mair geb. Haas „Kupfner Erna“ 88. Lj. 4. Dezember 2019 Uderns

Für uns Christen gibt es den romantischen Advent (Weihrauch, Kerzen, Düfte), den kirchlichen (Vorbereitung auf Weihnachten) und biblischen Advent. Ganz besonders zur Ruhe kommen können wir mit dem Gebet. Es sind ganz viele Gebetsformen möglich, immer und überall kann man beten. Das „stellvertretende Beten“ (für andere) ist auch sehr wichtig. Dr. Hofer legte uns ans Herz, dass man sich Zeit für sich selbst nehmen soll – jeder Mensch braucht eine Zeit zum „Aufladen“ – eben öfters eine Auszeit! Mit so vielen Anregungen verging der Vormittag wie im Fluge. Nach einem guten Mittagessen ging das Nachmittagsprogramm mit einer lebhaften Auffrischung über den Ablauf der Eucharistiefeier weiter. Den Abschluss des Besinnungstages bildete wie immer eine feierliche Heilige Messe in der Schlosskapelle. Nach der gemeinsamen Jause, an dem auch Alt-Erzbischof Dr. Alois Kothgasser teilnahm, traten die Frauen wieder gestärkt die Heimfahrt an. An dieser Stelle nochmals an alle Frauen und besonders an unseren Weihbischof Hansjörg ein herzliches Dankeschön für das feine Miteinander. Angelika Schellhorn kfb Regionalleiterin


NACHRICHTEN DES TVB MAYRHOFEN-HIPPACH

11

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

28 | 2019

Eventhighlights 2019/20

Die Wintersaison in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach

RISE&FALL am 14. Dezember

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bietet zu jeder Jahreszeit ein Aufgebot an Veranstaltungen und Events. So steht auch in der Wintersaison 2019-20 wieder einiges auf dem Programm, was man auf gar keinen Fall verpassen darf. Von Sport-Highlights, Musikveranstaltungen bis hin zu Comedyevents ist alles geboten.

Ski Touring. Am 26. Dezember heben die Nachwuchsskispringer aus ganz Tirol ab. Sie kämpfen auf der Schanzenanlage Dorf Haus in Mayrhofen, der Heimatschanze von Lokalmatador und WM-Silbermedaillengewinner Philipp Aschenwald, beim Nachtskispringen um den Sieg. Das neue Jahr wird durch das Pferderennen auf Schnee am 1. Jänner 2020 eingeläutet. Die stärksten Trabrennfahrer und Reiter eifern hier mit ihren schnellen Pferden um die Wette. Von 23. Februar bis 1. März 2020 macht die Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Stopp in Mayrhofen. Im Penken Park der Mayrhofner Bergbahnen tragen die Snowboard-Amateure ihren Contest aus. Musik Musikalisch wird es wie immer am Mayrhofner Advent, der an jedem Adventwochenende seine Tore öffnet. Verschiedene traditionelle Musikgruppen spielen weihnachtliche

Fackellauf der Skischulen am 30. Dezember

Melodien und geben somit dem Mayrhofner Advent seinen unvergesslichen Charme. Der Fackellauf der Skischulen am 30. Dezember an der Ahornbahn-Talstation wird dieses Jahr etwas ganz Besonderes. Die Schürzenjäger begleiten mit ihrer Musik die Veranstaltung. Bereits zu einer Institution am selben Tag zählt die Vorsilvesterparty der Schützenkompanie Ramsau. DJ SORTI und XDREAM sorgen für den richtigen Schwung zum 20-jährigen Jubiläum am Dorfplatz von Ramsau. Am 31. Dezember fährt der Silvesterzug wie jedes Jahr von Jenbach nach Mayrhofen, um den Jahreswechsel einzuläuten. Begrüßt wird der Zug von der Bundesmusikkappelle Brandberg mit anschließendem Umtrunk am Mayrhofner Bahnhof. “The World’s Greatest Show on Snow” hält wieder Einzug in Mayrhofen. Von 13. bis 19. April 2020 geht das Mega-Event Snowbombing mit Musikern wie Liam

Gallagher, The Streets, Foals, Chase&Status uvm. in die nächste Runde. Comedy Ein Angriff auf die Lachmuskeln ist beim Altitude-Comedy-Festival von 29. März bis 2. April 2020 vorprogrammiert. Englischsprachige Comedy-Stars sind zu Gast im Europahaus Mayrhofen, und zwei deutschsprachige Comedy-Giganten schlagen mit ihren fulminanten Programmen ebenfalls auf. Mit Michael Mittermeier am 31. März 2020 trifft bayrischer Schmäh auf britischen Humor und Zillertaler Winterwelt. Mit Kaya Yanar am 1. April 2020 lassen sich alle Besucher auf Witz und Intelligenz, gemischt mit Selbstironie ein. Zwei Abende im Europahaus Mayrhofen voller Gags, Jokes und Esprit, die zu Tränen voller Freude und Heiterkeit rühren. Tickets sind unter www.myZillertal. bez. Anz. app erhältlich.

Fotos: Archiv TVB Mayrhofen-Hippach

Sportlich unterwegs Den Start in die winterlichen Sportevents macht der Staffelwettbewerb RISE&FALL am 14. Dezember. Schon zum achten Mal messen sich 340 Hobbyathleten und Profisportler an 430 Höhenmetern, die jeweils einmal in den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren bezwungen werden müssen. Sportlich geht es ab dem 15. Dezember mit dem Winterzauber Ginzling weiter, wenn Aktivitäten abseits der Piste in den Mittelpunkt rücken, wie Langlaufen und

Mayrhofner Advent im Dezember

Pferderennen auf Schnee am 1. Jänner 2020

Zillertal VÄLLEY RÄLLEY von 23. Februar bis 1. März

Snowbombing von 13. bis 19. April 2020


28 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

12

NACHRICHTEN DES TVB MAYRHOFEN-HIPPACH

Michael Mittermeier und Kaya Yanar beim Altitude-Comedy-Festival

Nach zahlreichen internationalen Auftritten, ist es nicht verwunderlich, dass Michael Mittermaier wieder beim Altitude-Comedy-Festival mit dabei ist. In den Jahren 2013 und 2016 stellte er schon mit seinen Gigs sein Können unter Beweis und nächstes Jahr ist es wieder so weit. Michael Mittermeier präsentiert am Dienstag, den 31. März 2020, im Europahaus Mayrhofen ein besonderes Special: kraftvoll, lustig und spontan, wie immer mit Hal-

tung, Herz und voller Leidenschaft. Ganz nach dem Motto: Mittermeier hat Spaß - und wir erst recht! Ein gelungener Club-Gig ist eben wie ein guter Drink an der Bar: die Mischung macht‘s. Michael Mittermeier serviert uns eine wilde Mischung, perfekt gemixt. Alt trifft Neu, Fake trifft News, Zeitgeist trifft Wackeldackel. Ein einzigartiger Cocktail, wie ihn nicht mal James Bond serviert bekommt: vor Lachen geschüttelt UND gerührt. Unplugged und einmalig - eben Michael Mittermeier LIVE! Kaya Yanar – „AUSRASTEN! für Anfänger“ Kaya rastet gerne mal aus.

Marktgemeinde Zell am Ziller

43. Zeller Dorfabend In der Aula der Musikmittelschule fand am ersten Advent-Sonntag der bereits schon zur Tradition gewordene Dorfabend statt. Den erschienenen Besuchern gab Bgm. Robert Pramstrahler einen Überblick über das zu Ende gehende Jahr.

Herzlich begrüßen konnte der Bürgermeister Dekan Dr. Ignaz Steinwender, Ehrenbürger AltBgm. Walter Amor, die Bürgermeister Georg Wartelsteiner und Andreas Fankhauser sowie Gemeinderats-Mitglieder, Obleute von Vereinen und viele

Foto: Daniel Preprotnik

Von 30. März bis 3. April steht Mayrhofen ganz im Zeichen von Humor mit Stil, während des britischen Comedy-Festivals „Altitude“, bei dem englisch- und deutschsprachige Comedy-Größen das Europahaus zum Kochen bringen. Die beiden deutschen Comedy-Giganten Michael Mittermeier und Kaya Yanar verleihen den Besuchern noch den richtigen Lachflash. Mit Michael Mittermeier am 31. März 2020 trifft bayrischer Schmäh auf britischen Humor und Zillertaler Winterwelt. Mit Kaya Yanar am 1. April 2020 lassen sich alle Besucher auf Witz, Intelligenz gemischt mit Selbstironie ein. Karten sind auf www.myZillertal.app erhältlich, solange der Vorrat reicht!

Foto: Olaf Heine

Zwei Comedy-Giganten in Mayrhofen

Nicht sehr oft, aber immer öfter. Liegt es an ihm, liegt es an allem anderen? Leben wir in einer Zeit, die so stressig und bekloppt ist, dass man mal ausrasten muss, um halbwegs gesund in der Birne zu bleiben? Und wenn ja, wie macht man das am besten? Warten, bis einem alles zu viel wird? Natürlich nicht! Mach es wie Kaya! Ausrasten, aber mit Stil, Eleganz und vor allem mit Humor und das LIVE am Mittwoch, den 1. April 2020 im Europahaus Mayrhofen.

du dich auf die große weite Welt, als Zwanzigähriger hat man schon ein paar schräge Typen kennengelernt, als Dreißigjähriger denkt man: Gibt schon ‘ne Menge Deppen hier! Als Vierzigjähriger: Oh Gott! Die Deppen wachsen nach!“ Tickets sichern Sich mit Michael Mittermeier eine Pause vom Alltag gönnen und zwei Stunden Lebenshilfe mit Doktor Yanar warten auf jeden Besucher. Jetzt Karten auf www.myzillertal.app sichern!

„Je älter ich werde, desto mehr merke ich, wie meine Toleranz für Bullshit immer dünner wird. Als Zehnjähriger freust

Kleiner Tipp: Jetzt an Weihnachten denken und einen Comedyabend schenken!

Zellerinnen und Zeller. In seinen Ausführungen informierte Bgm. Pramstrahler rückblickend, unterstützt durch eine PowerPoint-Präsentation, aus dem Jahresgeschehen. Weiters berichtete er über die großen Projekte, wie die Generalsanierung der Gerlosstraße, das Straßenbauprojekt Aufeld und die Bauarbeiten am Zeller Friedhof. Er ging auf weitere diverse Vorhaben der Marktgemeinde ein. Auch viele

Veranstaltungen und Tätigkeiten der zahlreichen Zeller Vereine ließ Bürgermeister Robert Pramstrahler in seinem Bericht Revue passieren. Abgeschlossene Vorhaben und Aufgaben, die sich in das nächste Budgetjahr hinüberziehen, wurden dargestellt und erläutert. Für Zell bedeutende Themen wie Verkehr, Wohnraum, Bildung und Wirtschaft wurden dabei angesprochen. Sehr erfreulich für den

PR


Ein harter Kampf:

Der RISE&FALL 2019 in Mayrhofen Keinen Sieg gibt es umsonst, der Weg bis dorthin ist bekanntlich mit Hürden gepflastert. Für kaum einen Event gilt das in extremerer Form als für den RISE&FALL, der am 14. Dezember zum achten Mal in Mayrhofen im Zillertal stattfinden wird. In den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren heißt es den Berg und vor allem sich selbst zu bezwingen. Denn bei diesem Top-Event können nur die Besten bestehen.

WAS DIE TEILNEHMER ERWARTET Die Herausforderung ist den teilnehmenden Athleten bereits aus den Vorjahren bekannt, doch erst wer dabei war, wer den Spirit ge-

fühlt und die Herausforderung angenommen hat, weiß, was ihn wirklich erwartet. RISE&FALL, der Name ist Programm: Auf einer 1,7 km langen Strecke müssen die Skibergsteiger 430 Höhenmeter überwinden. Dabei sollten die Sportler in dem Pulk der Starter gleichzeitig die Balance bewahren, sich vehement durchsetzen und von Anfang an Tempo machen. Ziel ist es, den eigenen Teampartner mit dem Paragleitschirm vor allen anderen zurück ins Tal zu schicken. Das Herz rast, während der Kollege am Horizont immer kleiner wird. Dieser muss währenddessen, neben all den anderen Flugkünstlern, seine Route in dem vorgegebenen Korridor optimal erwischen, den Wind perfekt ausnutzen, eine saubere Landung hinlegen und noch 400 Meter bis ins Zielgelände sprinten. Das Adrenalin pocht in den Adern und der Nächste tritt sogleich fest in die Pedale. Für die Mountainbiker gibt es kein langes Taktieren, Vollgas lautet die Devise. Denn die unbarmherzigen 430 Höhenmeter müssen noch einmal überwunden werden. Die anspruchsvolle 4,1 km lange Strecke verlangt den Fahrern dabei alles ab. Die Konzentration darf zu keinem Zeitpunkt nachlassen, denn die Gegner warten nur auf einen Moment der Unachtsamkeit. Oben angekommen bleibt keine Zeit, den Ausblick zu ge-

Wirtschaftsstandort Zell sind Betriebsneuansiedelungen, die im abgelaufenen Jahr vorbereitet und fixiert werden konnten. Große Vorhaben in Zukunft sind der geplante Neubau des Wohn- und Pflegeheimes der „Kaiser Franz-Josef Stiftung“ sowie der Um- und Neubau der Zeller Volksschule. Im Rahmen von „Blumen und Garten 2019“ fand eine Begehung durch eine Jury statt. Die Marktgemeinde

Zell am Ziller bedankte sich bei den ausgewählten Objektbesitzern für ihre Mühen während des Jahres mit Münzen der Aktion „Zeller Gold“. Zum Schluss bedankte sich Bgm. Robert Pramstrahler bei allen Personen, die sich in den verschiedensten Institutionen und Vereinen zum Wohle der Bevölkerung der Marktgemeinde Zell am Ziller laufend engagieren und einsetzen.

Der Weg ist in diesem Fall nicht das Ziel, denn der Weg ist hart, steil und erbarmungslos und muss in kürzester Zeit überwunden werden. Es zählt nur, wer am Ende als Erster die Ziellinie überquert. Mit diesem unbändigen Willen werden am kommenden Wochenende Ausnahmeathleten und Spitzensportler aus der ganzen Welt in 85 vierköpfigen Teams in vier Disziplinen gegeneinander antreten. Unverzichtbar: Die Fähigkeit, zur Höchstform aufzulaufen, eine enorme Leidenschaft für den Extremsport und ein unbezwingbarer Teamgeist. Dafür gilt es hart zu trainieren.

13

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

nießen, denn jetzt heißt es, das letzte Teammitglied auf Skiern zurück ins Tal zu schicken. Die letzte Kraft wird für lautstarke Anfeuerungsrufe benötigt. Es geht um alles oder nichts, nur wer den Hindernisparcours fehlerfrei bewältigt und den Zug immer auf Kante hält, hat jetzt noch eine Chance. Über die Ziellinie und grenzenloser Jubel … So oder so ähnlich spielt sich der Wettkampftag am Samstag, den 14. Dezember, mit Sicherheit in zahlreichen Köpfen ab. Kein Wunder, dass es neben ambitionierten Wintersportlern von Beginn an Weltklasse-Athleten zu diesem Event der Superlative gezogen hat. Die Stimmung ist einfach einmalig und im Eventgelände sowie in ganz Mayrhofen wird eine einzige große Party gefeiert. Der ehemalige Profi-Skicrosser Christoph Ebenbichler hat so etwas wohl schon geahnt, als er gemeinsam mit dem Tourismusverband Mayrhofen-Hippach und den Mayrhofner Bergbahnen diesen Event ins Leben gerufen hat. Große Namen haben seitdem um je 10.000 Euro Preisgelder gekämpft. NEU 2019: Es werden dieses Jahr erstmals zusätzlich Preisgelder an die drei schnellsten Damenteams vergeben. Auf die Sieger in den einzelnen Disziplinen warten zudem wieder geniale Sachpreise des Sponsors Suunto. EINMALIGER WINTERSTART MIT SPORT, ACTION & KULT Das Besondere am RISE&FALL

28 | 2019

ist die einzigartige Atmosphäre, die Luft knistert vor Anspannung, und die Fans sorgen für Stimmung und Festivalfeeling. Dieses Mitfiebern und Hautnahgefühl macht den Reiz der Veranstaltung aus. Der Startschuss fällt um 13.00 Uhr am Auslauf der Ahorn-Talabfahrt. Der Eintritt zum RISE&FALL ist frei. TIMETABLE: Freitag, 13. Dezember Europahaus Mayrhofen ab 17.00 Uhr Startnummernvergabe und Nudelbuffet 19.00 Uhr Athleten-Briefing Samstag, 14. Dezember Talstation Ahornbahn ab 12.00 Uhr Einlass in das Eventgelände – Warm-up 13.00 Uhr Start RISE&FALL 2019 14.45 Uhr Flower Ceremony im Anschluss Preisverteilung bis 16.00 Uhr DJ Sound ab 17.00 Uhr RISE&FALL Afterpartys in MayrPR hofen Foto: Archiv TVB Mayrhofen-Hippach

NACHRICHTEN DES TVB MAYRHOFEN-HIPPACH


28 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Bundesmusikkapelle Mayrhofen

Jahreshauptversammlung 2019 Nach dem gemeinsamen Gottesdienst am 17. November in der Pfarrkirche, feierlich umrahmt durch die Bundesmusikkapelle Mayrhofen sowie den Männergesangverein Mayrhofen, und dem Mittagessen im Hotel Neuhaus eröffnete Obmann Dr. Andreas Schmid die diesjährige Jahreshauptversammlung der Bundesmusikkapelle Mayrhofen, zu der er neben den aktiven Musikantinnen und Musikanten einige Altmusikanten sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen konnte.

Fakten zur Musikkapelle Die Bundesmusikkapelle hat derzeit einen Mitgliedsstand von 66 Personen, und zwar einen Kapellmeister, 47 Musikantinnen und Musikanten, neun Marketenderinnen, fünf Ehrenmitglieder und vier Fähnriche. Ältester Musikant ist Ehrenmitglied und Klarinettist Hans Sandhofer mit 71 Jahren. Die jüngsten Musikanten sind Magdalena Sporer und Tobias Eberharter mit zwölf Jahren. Im Jahr 2019 sind neun junge Mitglieder in die Kapelle eingetreten, und zwar Anna-Katharina Eberharter (Posaune), Lena-Marie Neumann (Klarinette), Tobias Eberharter (Trompete), Johann Kröll (Klarinette), Elias Walder (Tenorhorn) und Rafael Wechselberger (Schlagwerk). Weiters konnten vier neue Marketenderinnen aufgenommen werden, und zwar Lea Wechselberger, Anna-Lena Schragl, Anna-Maria Fankhauser und Madlen Sandhofer.

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK Geburtstage Zum 50. Geburtstag überbrachte der Ausschuss die Glückwünsche der BMK Mayrhofen an Amor Harald, zum 80. Geburtstag wurde dem Altmusikanten Hermann Hotter und zum 90. Geburtstag Hermann Apfolterer gratuliert. 121 musikalische Tätigkeiten Kapellmeister Christian Saurwein dankte am Beginn seines umfangreichen Tätigkeitsberichtes allen Vereinsmitgliedern für die große Harmonie, die gelebte Kameradschaft und den gezeigten Einsatz im abgelaufenen Musikjahr. Es ist nämlich keine Selbstverständlichkeit, einen so beträchtlichen Teil der Freizeit der Musikkapelle und somit dem Gemeinwohl zur Verfügung zu stellen. In weiterer Folge berichtete er über 121 musikalische Tätigkeiten, die sich aus 21 Proben, 21 weltlichen und neun kirchlichen Ausrückungen der ganzen Musikkapelle, 21 Ausrückungen kleiner Gruppen, einigen Arbeitseinsätzen bei verschiedenen Festen und Veranstaltungen, mehrerer Sitzungen auf Bezirks-, Landes- und Gemeindeebene sowie aus verschiedenen kameradschaftlichen Aktivitäten zusammensetzten. Dabei waren das sehr gut besuchte Kirchenkonzert anlässlich 50 Jahre Pfarrkirche Mayrhofen und der Cäcilia-Gottesdienst die besonderen musikalischen Höhepunkte des abgelaufenen Musikjahres. Kameradschaftliche Höhe-

punkte stellten das Blasmusikfestival „Blechlawine“ in Mayrhofen sowie das Tälertreffen in Sand in Taufers dar. Jugendarbeit Jugendreferentin Patricia Rauch berichtete über die momentan 25 Musikschüler und deren Ausbildung. Sehr großer Wert wird seitens der Musikkapelle auf ein ausgezeichnetes Instrumentarium für die Musikschüler gelegt. Im Bereich der Holz- und hohen Blechblasinstrumente stehen den Kindern bereits sehr gute Instrumente zur Verfügung, ein besonderes Augenmerk wird zukünftig auf die tiefen Blechblasinstrumente gelegt. Entlastung durch die Generalversammlung Nach dem Bericht von Kassierin Petra Volgger und der Entlastung durch die Generalversammlung folgten die Ehrungen verdienter Musikkameraden. Jungmusikerleistungsabzeichen Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze konnte an Bernadette Eberharter (Saxophon), Elias Walder (Tenorhorn), Tobias Eberharter (Trompete), Johann Kröll und Lena-Marie Neumann (beide Klarinette) überreicht werden, das Leistungsabzeichen in Silber an Steger Maria (Klarinette) und Christian Saurwein jun. (Trompete). Herzliche Gratulation dazu und weiterhin viel Freude bei der BMK Mayrhofen.

Fotos: BMK Mayrhofen

Zur Jahreshauptversammlung gekommen waren Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl, Bürgermeisterin MMag. Monika Wechselberger, Kulturreferent-Stv. Hansjörg Geisler, die Ehrenmitglieder der Bundesmusikkapelle Ludwig Kofler, Hans Sandhofer, Helmut Tramnitz und Franz Knauer. Weiters wurden Obleute und Funktionäre von örtlichen Vereinen, unter ihnen der Obmann der Schützenkompanie und des Männergesangvereins Mayrhofen, Wilhelm Rauch, der Hauptmann der Schützenkompanie, Gerhard Biller, der Kassier der Freiwilligen Feuerwehr Mayrhofen, Friedl Eberl, und der Chorleiter des Männergesangvereins, Hans Rainer, begrüßt. Einen besonderen Willkommensgruß richtete der Obmann an Bezirksobmann

Bgm. Franz Hauser, als Vertreter des Blasmusikverbandes Zillertal. Im Anschluss folgte eine Gedenkminute der Vollversammlung für die verstorbenen Kameraden, heuer im Besonderen für Hermann Hotter, der am 29. Juli im 81. Lebensjahr, und an Altobmann Herrn Hermann Apfolterer, welcher am 11. September im 91. Lebensjahr verstorben war.

14

Die Marketenderinnen der BMK Mayrhofen (nicht im Bild: Julia Wechselberger und Stefanie Neuner)

Die ausgezeichneten Jungmusiker mit Jugendreferentin, Obmann des Blasmusikverbandes Zillertal, Obmann und Kapellmeister der BMK Mayrhofen


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK Hohe Ehrung für Kapellmeister Christian Saurwein Am Hohen Frauentag (15. August) wurde unserem Kapellmeister Christian Saurwein die Verdienstmedaille des Landes Tirol von Landeshauptmann Günther Platter wegen besonderer Verdienste um das Blasmusikwesen überreicht. Herzliche Gratulation dazu.

15

Hohe Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Kapelle bzw. im Blasmusikverband Tirol Für zehnjährige Mitgliedschaft in der Musikkapelle wurde Herbert Schragl (Waldhorn) ausgezeichnet. Bereits seit 30 Jahren ist Bernard Heim (Tenorhorn) in der Kapelle aktiv.

Die Ausgezeichneten mit dem Vertreter der Marktgemeinde Mayrhofen, Obmann, Obmann-Stv. und Kapellmeister

Die hohe Auszeichnung vom Blasmusikverband Tirol für 25 Jahre Mitgliedschaft in einer Blasmusikkapelle wurde Obmann Andreas Schmid zuteil, welche der Bezirksobmann des Blasmusikverband Zillertal, Bgm. Franz Hauser, überreichte. Weiters konnten verdiente Musikkameraden für langjährige Tätigkeit im Ausschuss geehrt werden, und zwar mit dem Verdienstzeichen in Grün Stefan Müller (Jugendreferent

und Kapellmeister Stellvertreter), Franz Huber (Zeugwart), Daniela Huber (Jugendreferentin und Schriftführerin), Andrea Jäger (Schriftführerin und Kassier-Stellvertreterin), Petra Volgger (Kassierin) und Katharina Saurwein (Notenwartin). Zudem konnte Hans Sandhofer mit dem Verdienstzeichen in Silber für die langjährige Tätigkeit als Schriftführer und Stabführer geehrt werden.

Die Ausgezeichneten mit dem Vertreter des Blasmusikverbandes Zillertal, Obmann und Obmann-Stv.

Zum Schluss dankte der Obmann seinem Ausschuss, dem Kapellmeister, den Musikantinnen und Musikanten sowie den Musiklehrern für ihren Einsatz im abgelaufenen Musikjahr. Weiters bedankte er sich einerseits bei der Marktgemeinde Mayrhofen und dem TVB Mayrhofen-Hippach für die finanzielle Unterstützung, andererseits bei den

anwesenden Vereinsvertretern und Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Allen Leserinnen und Lesern der Zillertaler Heimatstimme, Freunden und Gönnern der BMK wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2020! BMK Mayrhofen

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

DER KINDERGARTEN SCHWENDAU DANKT! Am 5. Dezember leuchteten die Augen der Schwendauer Kindergartenkinder ganz besonders. Denn an diesem Tag besuchte uns der Nikolaus mit seinem Gehilfen Knecht Ruprecht. Es gab nicht nur die Nikolaus-Sackerln vom Nikolaus, sondern auch für jedes Kind eine Honigmilch der ErlebnisSennerei Zillertal. Dazu möchten wir uns herzlich bei der Familie Kröll für das Spendieren der Honigmilch bedanken!

Die Schwendauer Kindergartenkinder, der Nikolaus, Knecht Ruprecht und die Tanten Sabrina und Jutta ließen sich die Honigmilch schmecken!

STUMM GRATULIERT Goldene Hochzeiten in Stumm Die Eheleute Ursula Moser-Wurm und Martin Wurm, sowie Sofie und Ferdinand Oberdacher konnten im letzten Halbjahr ihre Goldene Hochzeit feiern. Letzte Woche nun, lud die Gemeinde Stumm die Jubelpaare zu einer kleinen Feier in den Gasthof zum Nester, bei der Bürgermeister Fritz Brandner die Glückwünsche der Gemeinde Stumm und Bezirkshauptmann Dr. Michael Brandl die des Landes Tirol sowie die Jubiläumsgabe überreichte.

Fotos: Gemeinde Stumm

Auf diesem Wege nochmals alles Gute, viel Gesundheit und glückliche gemeinsame Jahre.


ZILLERTALER HEIMATSTIMME

LEUTE VON HEUTE

Hubert Aschenwald bei seiner aktuellen Ausstellung am „Bochra See“ in Stumm

Ein gemütliches Stelldichein für Einheimische im Waldcafe – Helmut, Bgm., Lisi, Michael (Chef des Hauses) und Josef

Musikalische Geburtstagsgrüße von Erwin Aschenwald und den Mayrhofnern für Oberhaus Michl

Viel los war bei der diesjährigen JHV des Alpenvereins – hinten stehend: Bgm. und TVB-Vorstand Willi Pfister

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

16

Zillertaler Heilkräuterfreunde

„Natur im Garten“Plakette für den Mariengarten Das Jahr 2019 ist ein erfolgreiches Jahr für den Verein Zillertaler Heilkräuterfreunde gewesen. Im Mariengarten ist fleißig geerntet und gezupft worden, das Wetter hat sich optimal für das Wachsen und Gedeihen unserer Kräuter gezeigt. Aus den getrockneten Kräutern haben unsere Mitglieder unter der fachkundigen Anleitung unserer Obfrau und FNL-Kräuterexpertin Martina Heubach zu Kräutermischungen, Badesalzen, Tinkturen, Kräutersalze, Salben und Räuchermischungen verarbeitet. Im Garten ist ein Wasserteich angelegt worden, ebenso ist Maskottchen HUGO dort eingezogen. Die Kindergruppe „Kräutergang“ hat eine „Wilde Ecke“ gebaut. Sie soll ein Unterschlupf für Eidechsen, Igel und andere nützliche Kleintiere werden. Die Kinder haben außerdem eine Sonnenterrasse zum Relaxen für die Nützlinge miteingebaut. Stolz macht uns eine besondere Auszeichnung, welche uns im November im Landhaus in Innsbruck verliehen worden ist: die Plakette „Natur im Garten“, die man nur unter gewissen Voraussetzungen bekommt. Die Kernkriterien (Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Dün-

Foto: Zillertaler Heilkräuterfreunde

50 | 2019

ger sowie auf Torf) müssen erfüllt werden. Ein weiterer Prüfpunkt ist „Naturgartenelemente“, bei dem wir ziemlich alle Kriterien erfüllen. Bei der Kategorie „Bewirtschaftung und Nutzgarten“ erfüllt der Mariengarten folgende Kriterien: Komposthaufen, Nützlingsunterkünfte, Obstgarten, Beerensträucher und natürlich Kräuterbeete. Unsere Plakette werden wir stolz und gut sichtbar an unserem Gartenhäuschen anbringen. Ein großes Dankeschön an alle, die uns bei der Entstehung und der Erhaltung unserer kleinen „Kräuteroase“ in Schlitters hilfreich unterstützt haben. Nun beginnt die Adventszeit. Im Zillertal ist der Brauch des Räucherns ein beliebtes Ritual. Mit dem Räuchern kann man Körper, Geist und Haus neu stimulieren. Dafür hat jedes Kraut eine andere Wirkung, von beruhigend bis reinigend. Wir haben einige Räuchermischungen zusammengestellt, welche beim Adventsmarkt in Schlitters präsentiert werden. Der Kräutergarten ist nun winterfest gemacht worden. Wir danken allen Besuchern, freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr und auf neue kräuterinteressierte Mitglieder. Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesunden Rutsch.


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

17

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Mayrhofen - Frau Maria Kröll, eine 90erin!

50 | 2019

MAYRHOFEN

„Jå, i wår schu a bissl a Wilda ...“

Amtliche Mitteilung In der Zeit von 25. Dezember bis 19. April 2020, jeweils Sonntag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, gilt für die OBERE HAUPTSTRASSE ein Fahrverbot für alle Kraftfahrzeuge mit Ausnahmeregelungen für Linienbusse, Anrainer, Krankentransporte, Transport dringender Arzneimittel und Inhaber von Berechtigungskarten der Gemeinde.

zu erobern, um Geld zu verdienen, anderes anzuschauen, und das in einer Zeit, in der die „Weibein“ - wie sie mir weiter berichtete - nicht dieselbe Wertigkeit erhielten wie Männer.

... erzählt die sympathische, zierliche Moidal an ihrem Jubelfest. „I bin 17 Jåhr gewesen, als i glei nåch`n Krieg ins Auslang gången bin. I wår in der Schweiz, in Liechtenstein und in Holland. Fünf Jåhr lang“, erzählt mir die liebe Moidal. Es ist schon bemerkenswert, mutig und allein aufzubrechen, um die Welt

Bei dieser sehr netten Unterhaltung, gab‘s auch viel zu schmunzeln. Der Stil des Erzählens, bestimmte Wörter im Dialekt und das charmante Wesen der Jubilarin machten diesen Nachmittag besonders. Und ein üppiges glamouröses Fest ist dem Geburtstagskind vom letzten Sonntag sowieso gänzlich fremd. Bescheidenheit und Zurückhaltung gehören zu ihren Tugenden. Und

Mut, etwas auszuprobieren ... liebe Moidal, im Namen der Markgemeinde darf ich dir hier noch einmal alles Gute wünschen, möge dir und deiner großen Familie viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit beschieden sein. Deine Einstellung zum Leben, dein Humor und deine Liebenswürdigkeit sind vorbildlich. Auch danke ich an dieser Stelle den Deinen, vor allem Christa und Rita, für den angenehmen Empfang und für die großzügige Kaffeejause. Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger

Berechtigungskarten (nähere Informationen auf http:// www.mayrhofen.tirol.gv.at/) können ab Montag, 16. Dezember, jeweils Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr im Gemeindeamt (Erdgeschoß/ Frau Hörhager) abgeholt werden. Später eingebrachte Anträge können aus organisatorischen Gründen nicht mehr bearbeitet werden. Wichtiger Hinweis: Von 23. Dezember bis 7. Jänner 2020 ist das Gemeindeamt über einen Journaldienst (im Parterre) an Werktagen von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. AL Dr. Wolfgang Stöckl

„Großspende“ für Kleiderausgabe Innsbruck

Mayrhofen zeigt Herz für Obdachlose Viele sehen es als moralische Pflicht zu helfen, und so durften wir mit einem vollbepackten Auto nach Innsbruck zur Kleiderausgabe für Obdachlose nach Innsbruck fahren. Hellauf begeistert waren die Mitarbeiter angesichts der „Großspende“ wie sie es nannten, und man schickt dankbare Grüße nach Mayrhofen. Eine „Großspende“ von warmer Kleidung und Decken, die bei

uns in Kellern und Schränken liegen. Hoffnungsvoll und froh fanden sich sogleich Menschen ein, die glücklich über einen warmen Anorak oder Mantel, eine warme Mütze und Handschuhe waren! Die Armut hat das Gesicht von Frauen, Männern und Kindern. Es macht zufrieden mitanzusehen, wie gutgelaunte Mitarbeiter dieser überauswichtigen Einrichtung, umsichtig und respektvoll ihre Klienten bedienen.

Wir wünschen diesen Mitarbeitern und all jenen, die sich Tag aus, Tag ein in den Dienst der guten Sache stellen,

viel Kraft bei ihrer täglichen Herausforderung! Dank euch kann einiges an Not und Elend APK gemildert werden.


8

50 | 2019

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

18

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

INSERATE

EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNGSFEIER AM 14. DEZEMBER 2019 ab 11 Uhr in Aschau laden wir euch ganz herzlich zur Eröffnungsfeier unseres neuen Schauraums ein. FREUT EUCH AUF: - traditionelle Zillertaler Hausmannskost von David Hanser - steirische Weine, Bier, Kastanien mit Glühwein und Kuchen mit Kaffee - musikalische Umrahmung durch „Hokus Pokus“ und DJ Sorti - Fotospaß mit der original 321 Photobooth - Verlosung eines E-Bikes im Wert von EUR 2.990,-

über 40 ARL L O T U A e r h Ja lagmit Handsch Qualität!

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Tag mit Euch!

Euer Auto Larl Team Autohaus Larl GmbH I Gewerbestraße 12 I 6274 Aschau im Zillertal I

Anita Stöckl

Buchhaltung, seit 28 Jahren im Betrieb

E-BIKE-CENTER

Michaela Wurm

Büro & Annahme seit 6 Jahren im Betrieb

Inge Kröll

Verkaufsassistentin seit 16 Jahren im Betrieb

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

01+02


2018

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

19

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

INSERATE

SCHWÄRZLER ARCHITEKTEN ZT GMBH

Beleuchtung E-Ladestation für E-Bike & Auto

VERTRAUEN · SICHERHEIT · PERFEKTER SERVICE

Bau-& Zimmermannsarbeiten

Gestaltung der Außenanlagen

Oswald Larl bedankt sich bei allen heimischen bauausführenden Firmen für die termingerechte und professionelle Fertigstellung!

Alu-Glas-Fassade, Fenster, Automatiktüren, Brandschutztüren, Handläufe, Inneneinrichtung

Inhaber Oswald Larl

Finanzierung von Josef Schwaninger

KFZ Meister Werkstättenleiter in Stumm, seit 32 Jahren im Betrieb

Georg Klocker

KFZ Techniker seit 22 Jahren im Betrieb

Michael Tomann KFZ Techniker seit 18 Jahren im Betrieb

Siegfried Neid

KFZ Meister Werkstättenleiter in Aschau, seit 36 Jahren im Betrieb

H.A.S. Verischerungsservice Josef Heim KG

www.weidlinger-soft.com

Alois Wechselberger KFZ Hochvolttechniker seit 30 Jahren im Betrieb

Denis Petkovic

KFZ Techniker & E-Bike Spezialist seit 10 Jahren im Betrieb

Andreas Kleemaier Verkaufsleiter seit 16 Jahren im Betrieb

Wärmepumpen

Wärmepumpen

� ������� ����������� Wärmepumpen ���� ������� ���� ��Biomasse ����� �� ��� ������ Erdgas Biomasse Erdgas � � ��� Erdgas

Wärmepumpen

Biomasse Biomasse

Solar Solar Erdgas

Solar

����

����

����

6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | 24h-Hotline 05283 . 2263 ���� e-mail: | | www.heizung-garber.at 6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 |office@heizung-garber.at 24h-Hotline 05283 . 2263 6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | 24h-Hotline 05283 . 2263 6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | e-mail: office@heizung-garber.at www.heizung-garber.at

Solar e-mail:e-mail: office@heizung-garber.at | www.heizung-garber.at office@heizung-garber.at | www.heizung-garber.at

6275 Stumm | Kreuzfeldstraße 6 | 24h-Hotline 05283 . 2263 25.11.11 e-mail: office@heizung-garber.at | www.heizung-garber.at

Garber.indd 1

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

11:35

9


50 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

SENNEREI GENOSSENSCHAFT TUX Ehrung langjähriger Funktionäre Anlässlich der Generalversammlung der Bäuerlichen Milcherzeuger und Dorfgenossenschaft Tux am 20. November wurden langjährige Funktionäre für ihre Tätigkeit geehrt. Obmann Alois Kreidl bedankte sich mit einem kulinarischen Geschenkskorb für die ehrenamtliche Arbeit.

Oberrevisor Mag. Josef Kruckenhauser, Hubert Erler (26 Jahre Vorstandsmitglied und Obmann), Franz Klausner (26 Jahre Aufsichtsratsvorsitzender), Georg Stock (14 Jahre Aufsichtsratsmitglied), Siegfried Heim (31 Jahre Vorstandsmitglied und Obmann), Obmann Alois Kreidl, Milchkäufer Christian Kröll

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

20

OGV Fügen u. U.

Gartlerstammtisch

Zum Abschluss des Gartenjahres lud der Obst- und Gartenbauverein Fügen und Umgebung seine Mitglieder in das KOSIS Sports Lifestyle Hotel in Fügen ein, um das abgelaufene Jahr bei einem gemütlichen Stammtisch am 29. November ausklingen zu lassen. Es wurde ein Rückblick der vergangenen Veranstaltungen gezeigt und dann gemeinsam über das letzte Jahr diskutiert.

Wetscher Fügen TUX GRATULIERT Das Fest der Goldenen Hochzeit feierten

Holz in zarten Händen

Auszeichnung für Sabina Gruber

Maria & Gerhard Stock, Tux 70 sowie Kreszenz & Eduard Troger, Tux 65 BH Dr. Michael Brandl und Bürgermeister Simon Grubauer überbrachten die besten Glückwünsche. Die Gemeinde und die Pfarrgemeinde Tux wünschen den Jubilaren noch einmal alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit und noch möglichst viele Jahre im Kreise ihrer Angehörigen.

ZELL AM ZILLER GRATULIERT Jubiläum feierte … … Frau Anni Eberharter ihren 90. Geburtstag am 1. Dezember. Bürgermeister Robert Pramstrahler und Gemeinderätin Manuela Flörl überbrachten die herzlichsten Glückwünsche der Marktgemeinde.

Anlässlich der Verleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“, das Wetscher bereits zum 3. Mal verliehen worden war, gratulierte Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf Wetscher-Mitarbeiterin Sabina Gruber zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung „Diplomierte Lehrlingsausbilderin“. Seit seiner Gründung bildete das Zillertaler Traditionsunternehmen bereits mehr als 300 Lehrlinge aus. „Wir fördern die Lehrlingsausbildung seit jeher. Junge Menschen erfahren bei uns eine Ausbildung beim Vorreiter der Branche. Weil wir international tätig sind, bieten wir unseren Lehrlingen einzigartige Pers-

pektiven und zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten für spätere Karrieren bei Wetscher und WetscherMAX“, erklärt Einrichtungsexperte Martin Wetscher. „Ich freue mich über die Auszeichnung als Tiroler Lehrbetrieb ebenso wie über den erfolgreichen Ausbildungsabschluss unserer Mitarbeiterin Sabina Gruber.“ Die Tischlereitechnikerin hatte unlängst ihre Ausbildung als „Diplomierte Lehrlingsausbilderin“ erfolgreich abgeschlossen. In ihrer Diplomarbeit „Holz in zarten Händen – Frauen in technischen Berufen“ zeigt Gruber auf, dass Frauen in diesen, immer noch oft männerdominierten Branchen gesucht sind wie nie und neue, gefragte Kompetenzen einbringen. Wer sich für eine Lehrstelle bei Wetscher interessiert, kann sich für nähere Informationen gerne an Werkstättenleiter Robert Tanner wenden: r.tanner@wetscher.com, www.wetscher.com bez. Anz.


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

Zillertalbahn: Warnwesten für Kindergärten

Mehr Sicherheit für die Kinder

Die dunkle Jahreszeit hat Einzug gehalten und Weihnachten steht vor der Tür. Das wollen die Verantwortlichen der Zillertaler Verkehrsbetriebe AG zum Anlass nehmen, eine Aktion zur Steigerung der Sicherheit der ganz Kleinen zu starten.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

FINKENBERG GRATULIERT Am Donnerstag, den 28. November, wurde im Ferienhotel Aussicht die Goldene Hochzeit von Marlene und Franz Rieder mit der Familie sowie mit Bezirkshauptmann Dr. Michael Brandl und Bürgermeister Andreas Kröll gefeiert. Herzliche Gratulation!

JUGENDTREFF MEET & FUNPOINT FINKENBERG Recht herzlich bedanken möchte sich die Jugend von Finkenberg für die zahlreichen Spenden beim „Adventl´n tuat´s in Finkenberg“. Vergelt’s Gott!

Foto: ZVB/Manfred Haun

Bis Weihnachten werden die Kindergärten des Tales mit Warnwesten der Zillertalbahn ausgestattet. Auf der Rückseite der Westen finden sich neben einer gezeichneten Lokomotive auch Berufsbezeichnungen wie „Lokführer“, „Schaffner“ oder „Bahnhofsvorstand“. Damit soll zugleich Interesse

für die Eisenbahn und den öffentlichen Verkehr geschaffen werden. „Wir wollen einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten. Gerade im Winter ist es wichtig, dass die Kinder für die anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar sind“, erklärte ZVB-Vorstand Wolfgang Stöhr bei der Übergabe der Westen an den Kindergarten Ried im Zillertal. „Danke für das Engagement der Zillertaler Verkehrsbetriebe für die Drei- bis Sechsjährigen,“ äußerten Kindergartenleiterin Claudia Seisl und Bürgermeister Hansjörg Jäger bei der Übergabe erfreut.

21

Warnwesten für den Kindergarten Ried: Bgm. und Planungsverbandsobmann Hansjörg Jäger, Kindergartenleiterin Claudia Seisl und ZVB-Vorstand Wolfgang Stöhr (v. l.) mit den Kindern

SCHÜTZENKOMPANIE MAYRHOFEN Martin Schösser feierte 90. Geburtstag

DER KINDERGARTEN TUX DANKT! Wir legen sehr viel Wert auf gesunde Ernährung und Bewegung. Deshalb sind wir sehr froh, dass sich jedes Jahr Sponsoren für unser spezielles Haltungsturnen finden. Diesmal hat uns Mader Mathias von Insider Sport unterstützt. Vielen Dank dafür. Unsere Gitta von der Erwachsenenschule macht das ganz hervorragend – wir freuen uns immer auf ihren Besuch. Bedanken möchten wir uns weiter bei Stock Karl – Soge Karl, der uns ganz spontan für alle Kinder Nikolauslebkuchen spendiert hat. „Vergelt´s Gott!“ Wir wünschen allen Lesern einen besinnlichen Advent und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Unser Altmitglied Martin Schösser konnte am 11. November seinen 90. Geburtstag feiern. Die Schützenkompanie Mayrhofen gratulierte recht herzlich und wünscht weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit. Ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ für die großzügige Unterstützung und gute Bewirtung.


50 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

ROHRBERG GRATULIERT Eberharter Josef, 6280 Rohrberg 20, feierte seinen 80. Geburtstag.

22

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

Zillertaler Tourismusschulen

Danke für den Besuch!

Die Gemeinde gratuliert dem Jubilar recht herzlich und wünscht alles Gute und noch viele schöne Jahre im Kreise seiner Familie.

Bgm. Schreyer, Jubilar Tuxer Seppal und Vize-Bgm. Pfister Hermann (v. l.)

GERLOS GRATULIERT 80er in Gerlos Am 3. Dezember konnte Frau Olga Foidl in bemerkenswerter körperlicher und geistiger Verfassung ihren 80. Geburtstag begehen. Im Rahmen der Feierlichkeiten überbrachten Pfarrer Schnaiter, Bürgermeister Haas und Bgm-Stv. Kammerlander dem rüstigen Geburtstagskind die besten Wünsche von Pfarre und Gemeinde und stießen mit ihr auf das schöne Jubiläum an. Die Gemeinde Gerlos darf auf diesem Wege nochmals recht herzlich gratulieren und noch viele schöne und erfüllte Jahre wünschen.

Um einerseits die Welt der Ikonen besser zu verstehen um die Farbsymbolik zu deuten und den ureigenen Malstil erkennen zu können - und andererseits mehr von der Geschichte rund um Bild und Religion zu lernen, besuchte uns kürzlich Herr Martin Luxner. Seine vielfältige Sammlung, die er mitgebracht hatte, zeigte eindrücklich die Buntheit der Heiligenbilder, die vorwiegend in der Ostkirche zu sehen sind und in erster Linie von orthodoxen Christen gemalt werden. Dabei wurde von Künstlern gesprochen, wie zum Beispiel von

Andrei Rubljows (Dreifaltigkeits-Ikone), von Maltechniken erzählt sowie von geschichtlichen Etappen berichtet, die sehr interessant waren. Somit wird es in Zukunft leichter sein, den sakralen Zusammenhang zwischen der stilistischen Darstellung einer Ikone, der Kirche und der Volksfrömmigkeit zu begreifen. Den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5HLTb hat dieser informative Besuch sehr gefallen. Vielen Dank an Herrn Martin Luxner! Religionslehrerin M.W.

Jungfeuerwehren Aschau und Zell am Ziller Jubilarin Olga und Gatte Jörg mit Familie und Gratulanten

Einsatz beim Elternsprechtag

SCHÜTZENKOMPANIE STUMM/STUMMERBERG Unser Mitglied Willi Kogler konnte am 3. Dezember im Kreise seiner Familie den 75. Geburtstag feiern. Für uns Schützen war es eine Selbstverständlichkeit, dem Jubilar zu gratulieren und auch für das über 50-jährige aktive Wirken und für den Einsatz in der Kompanie zu danken. Alles Gute, viel Glück und beste Gesundheit für deinen weiteren Lebensweg.

Mitglieder der Jungfeuerwehr aus Aschau und Zell aus der Musikmittelschule Zell am Zil-

ler verwöhnten die Eltern beim Elternsprechtag am 3. Dezember mit selbst gebackenem Kuchen, Keksen, Kaffee und kreativ gestalteten Weihnachtskarten. Die dafür erhaltenen Spenden werden zweckgebunden für die Jungfeuerwehren Aschau und Zell verwendet. Einen großen Dank an alle so fleißigen Helfer. RL Elisabeth Geisler & Gabriela Ebster

Sprechtag in Zell am Ziller Der Sprechtag der Sozialversicherungsanstalt der Bauern findet am Donnerstag, den 19. Dezember, von 14.00 bis 16.00 Uhr im Marktgemeindeamt Zell am Ziller statt.


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

23

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

Aktion der Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM)

Kindergarten Mayrhofen

Richtiger Umgang mit Lithium-Akkus

Ein erlebnisreicher Nikolaustag

Akkus niemals unbeaufsichtigt laden!

„So praktisch diese Technologie für uns ist, so ‚brandheiß‘ kann ein unachtsamer Umgang werden – wie wir aus den Schlagzeilen der letzten Zeit wissen“, so Dr. Alfred Egger, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM). Wenn also am 24. Dezember ein neues Handy oder ein Laptop unter dem Christbaum liegen, dann sollte man unbedingt ein paar Dinge beherzigen: • Immer ein passendes Ladegerät verwenden. • Unter Aufsicht laden, nicht unbeaufsichtigt in der Nacht. • Vor Nässe, Hitze schützen. • Beim Lagern (z. B. E-Bike-Akkus entnehmen, separat in einem vor Sonneneinstrahlung geschützten, trockenen Raum bei Temperaturen von 5°C bis 20°C verwahren und den Ladezustand bei längerer Lagerung zwischen 50 % und 80 % halten) und vor dem Entsorgen freiliegende Batteriepole mit Isolierband abkleben.

Wichtig: Kostenlose Entsorgung am Recyclinghof Je nach Batterietyp können Batterien und Akkus neben wichtigen Rohstoffen wie Nickel, Mangan, Kobalt, Kupfer oder Lithium auch Quecksilber, Cadmium und andere Schwermetalle enthalten, die giftige Emissionen verursachen. Besonders bei Lithium-Akkus ist Vorsicht geboten, da bei diesen aufgrund der hohen Spannungen und Energiedichten in Kombination mit großer Hitze Brandgefahr bestehen kann. Batterien und Akkus gehören nicht in den Restmüll. Batterien z. B. in der Batteriesammelbox sammeln und möglichst bald beim Recyclinghof kostenlos abgeben. Bei den ausgedienten Lithium-Akkus vor dem Entsorgen freiliegende Pole abkleben. Getrennt davon sind die alten Elektrogeräte am Recyclinghof zu entsorgen, da diese gesondert verwertet werden. Das Fachpersonal dort ist bestens geschult und berät bei der richtigen Entsorgung. Weitere Infos unter: www.elektro-ade.at bez. Anz.

Ende November kam wieder einmal unser Pfarrer in den Kindergarten, um unsere Adventkränze und die selbst gebastelten Gestecke zu weihen: Mit vielen Liedern und Gedichten umrahmten wir diese stimmungsvolle Feier! Am Nikolaustag gingen wir zum Waldfestplatz. Dort suchten wir uns einen gemütlichen Platz, um zu singen und über den Nikolaus zu sprechen. Aber was war das! Der Nikolaus kam aus dem Wald heraus und strahlende Kinderaugen begleiteten ihn zu unserem Platz. „Von drauß‘ vom Walde komm ich her!“, so begann er zu sprechen. Es war „muxsmäuschenstill“! Wir sangen ein Nikolauslied, sprachen ein Gedicht und ein Fingerspiel. Danach schaute der Nikolaus in das Buch und berichtete über gute und weniger gute Taten. Die Kinder hörten aufmerksam zu! Dann holte der Nikolaus einen Nikolausbehälter heraus und zeigte uns das Geschenk, das darin verpackt war. Neben einer Trommel bekamen die Kinder auch alle eine Honigmilch! Herzlichen Dank an die ErlebnisSennerei Zillertal! Vor dem Schlusslied machten wir mit dem Nikolaus dann noch ein Gemeinschaftsfoto mit allen Kindern. Der Nikolaus verabschiedete sich von uns und verschwand wieder im Wald! Dann machten wir uns wieder auf den Weg in den Kindergarten, wo alle Nikolausbehälter gefüllt in der Halle standen. In den Räumen stand zudem noch eine gute Nikolausjause bereit, die uns sehr gut schmeckte. Wir bedanken uns bei unserem Nikolaus, der uns schon viele Jahre besucht. Du machst das immer so nett! Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr! Danke ebenfalls an Birgit und den TVB-Arbeitern für das Vorbereiten am Waldfestplatz! Eine kleine Vorankündigung: Am Freitag, 13. Dezember werden wir mit unseren Kindern um 18 Uhr den Advent im Wald umrahmen. Wir freuen uns über viele Zuhörer. LG aus dem Kindergarten Fotos: Kindergarten Mayrhofen

Smartphone, Laptop, E-Bikes oder der Handstaubsauger daheim … sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Für den reibungslosen Betrieb dieser Geräte sorgen Lithium-Akkus.

Batterien getrennt von Lithium-Akkus sammeln und möglichst bald beim Recyclinghof kostenlos abgeben.


50 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Weihnachtsspende der Volksbank Die Volksbank Tirol spendet 1.000 Euro für die Lebenshilfe–Werkstätten Zillertal.

Foto: Volksbank

Um Menschen mitten ins Dorfleben hineinzunehmen, setzt die Lebenshilfe auf kleine, gemeindenahe Standorte. Am barrierefreien Arbeits-Standort Ramsau nehmen die Klienten jede Gelegenheit wahr, Kontakte zu knüpfen und die Nachbarschaft zu pflegen. „Wir begleiten Menschen, ihr Leben in die Hand zu nehmen“, beschreibt Manuela Hochmuth den Auftrag der Lebenshilfe. Dazu übernehmen die Klienten verschiedenste Auftragsarbeiten für diverse Betriebe. Sie etikettieren und verpacken Sonderabfüllungen in der Brauerei „Zillertal Bier“. Sie halten Außenanlagen sauber, pflegen Grünanlagen und erledigen Waldarbeiten. Außerdem wird dazu beigetragen, dass die Bibliothek Schwendau für die Bevölkerung abends länger geöffnet bleiben kann. „Wir sind hier mitten im Geschehen. Wirtschaftstreibende und wir sind hier gemeinsam eingezogen. Wir möchten gemeinsam und miteinander diesen Platz gut beleben!“, berichtet Manuela Hochmuth und freut sich auf weitere Kooperationen mit den Betrieben im Zillertal. Die Volksbank Tirol unterstützte das Projekt mit einer Spende von 1.000 Euro.

SPORT IM ZILLERTAL

24

Trabrennen

Toller Sieg für Matrix Venus! Beim Trabrennen in der Wiener Krieau siegte der braune Wallach Matrix Venus im Besitz von Andreas und Franz Fischer aus Mayrhofen. Nach vorsichtigem Start sah man den Wallach an letzter Stelle, dieser überlief eine halbe Runde vor Schluss seine Gegner

und gewann mit tollem Stil noch recht sicher. Matrix Venus wurde von seinem Trainer und Fahrer Christoph Fischer zum Sieg gefahren. Der Pferdesportverein Mayrhofen gratuliert dem Fahrer und Besitzern recht herzlich zum Sieg.

3. Kids Camp Mayrhofen

Eine ereignisreiche Woche

Adventliche Stimmung bei der FF Zell Am 30. November lud die Feuerwehr Zell am Ziller zu einem Adventskränzchen in die Feuerwehrhalle ein. Ein geschmückter Baum, Geschenke für jeden Helfer sowie ein 3-Gänge-Menü waren für den Abend vorbereitet worden. Mehr als 100 freiwillige Helfer unterstützen die Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller jedes Jahr bei sämtlichen Veranstaltungen, wie beispielsweise beim „Zillertaler-Mander-Fest“ oder beim Feuerwehrball. Für die Verpflegung wurde wieder bestens gesorgt – von den Vorspeisen bis hin zum Dessertbuffet war für jeden was dabei. Anschließend wurde jedem eine eigene Feuerwehr-Tasse sowie ein Feuerwehr-Adventskalender übergeben. „Wir sind über jeden einzelnen freiwilligen Helfer froh und wollen heute DANKE an alle sagen!“, so Kommandant Siegfried Geisler. Bei adventlicher Stimmung und Weihnachtsmusik klang der Abend gemütlich aus.

Im Namen des Organisationsteams darf der Gemeinde Mayrhofen für das Zurverfügungstellen der Infrastruktur (Sportanlage, Schulhal-

le, Schwimmbad, Brindlang uvm.) gedankt werden. Ganz besonderer Dank gebührt Bürgermeisterin Monika Wechselberger für die Einladung zum Eisessen – die Kinder hatten eine Riesenfreude! Das 4. Kids Camp in Mayrhofen findet von 3. bis 7. August 2020 statt.

Fotos: Organisationsteam Kids Camp Mayrhofen

Mag. Manuela Hochmuth und Thomas Kröll (Leiter der Volksbank-Filiale in Zell) mit Helfern der Werkstätte Zillertal

Das diesjährige Kids Camp war wieder ein voller Erfolg. Die teilnehmenden 138 Kinder durften bei bestem Wetter eine ereignisreiche Woche erleben.


KULTUR IM ZILLERTAL

25

Gesundheits- und Sozialsprengel Zell/Ziller

Literatur und Musik verbindet Generationen Einen großartigen Abend, gefüllt mit besonderen Texten und wunderbarer Musik, erlebten die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula der Musikmittelschule Zell am Ziller. „Herbst-Zeit-Lose“ war das Thema der Lesung mit der allseits bekannten und beliebten Volksschauspielerin Julia Gschnitzer.

Foto: Sozialsprengel Zell am Ziller

Herbstzeit, eine Jahreszeit, die einlädt zur Muße, zum Verweilen – und zur Spätlese: Zum Erinnern an die vielen Begegnungen und Fügungen, die das Jahr reich und erfüllt gemacht haben. Gedanken über die Zeit, über das Leben in seinen verschiedenen Lebensstufen und das Verbindende zwischen den Generationen. Zeitlose Texte, die jeden von uns in verschiedenen Lebenslagen betreffen, Generationen verbinden und ins Gespräch bringen. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme und den Texten von Reinhold Stecher, Marlen Haushofer, Claudia Wisiol und Arno Geiger gelang es Julia Gschnitzer, eine Fülle von wunderbaren Gedanken und Impulsen dem Publikum zu vermitteln. Musikalisch begleitet und untermalt wurden diese Texte von außergewöhnlichen Stimmen, den „Silberstimmen“ des Realgymnasiums Schwaz - 77 singbegeisterte Schülerinnen und Schüler, die immer wieder

Konzertreisen im In- und Ausland absolvieren und bereits vielfach ausgezeichnet worden sind. Der Chor steht unter der Leitung von Thomas Waldner mit Unterstützung von Magdalena Hornsteiner. Der zweite Klangkörper, der durch den Abend begleitete, hört auf den Namen CHORrekt. Eine Gruppe von 25 jungen, motivierten Stimmen auf der Suche nach dem perfekten Chorklang hat sich zusammengefunden und ist seit dem Jahr 2010 um stilechte Interpretationen unterschiedlicher Musikgenres bemüht. Beim „Gesamttiroler Wertungssingen“ konnte sich CHORrekt das höchste Prädikat „Auszeichnung“ ersingen. Dieser ausgezeichnete Chor steht ebenfalls unter der bewährten Leitung von Thomas Waldner, mit Unterstützung von Hannah Prantl. Gekonnt durch den Abend führte Sabine Geisler mit ihren verbindenden Worten. In der Pause verwöhnte das Team des Generationennetzwerks Zell die vielen Zuhörer mit einem reichhaltigen Buffet. Der Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller kann auf eine gelungene Veranstaltung mit vielen generationenverbindenden Gesprächen zurückblicken und bedankt sich bei den Besuchern für die großzügigen Spenden. Das Team des Sozialsprengels Zell am Ziller

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

BLECHLAWINE 2020

2. Open Air der Blasmusik im Zillertal:

BLECHLAWINE 2020 Wenn Musikerinnen und Musiker aus den verschiedensten Musikund Himmelsrichtungen zusammenkommen, um gemeinsam ihrer Leidenschaft, der Blasmusik, zu frönen, dann werden diese Tage von 21. bis 24. Mai 2020 für jeden Besucher zum absoluten Highlight. Hier erfolgt die erste Vorstellung einer Gruppe, die beim Blasmusik-Festival 2020 dabei sein wird:

ANTON GÄLLE UND SEINE SCHERZACHTALER BLASMUSIK Die musikalische Reise der Scherzachtaler Blasmusik startete im Jahr 1989 unter der musikalischen Leitung von Anton Gälle. Schon damals bestand die Kapelle aus Amateurmusikanten aus dem Großraum Ravensburg, woran sich bis heute nichts geändert hat. Eine richtungsweisende Entwicklung der Scherzachtaler Blasmusik begann 1996, als Tenorhornist Norbert Gälle zur Feder griff und begann, selbst Stücke zu komponieren und Noten zu schreiben. So dauerte es danach nur zwei Jahre, bis der mittlerweile legendäre Titel „Böhmischer Traum“ geboren wurde. Welchen Weg diese Polka nehmen würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner. Heute wird der „Böhmische Traum“ – im wahrsten Sinne des Wortes – weltweit gespielt und in den unterschiedlichsten Musikstilen interpretiert. Anton Gälle und seine Scherzachtaler Blasmusik spielen beim 2. Open Air der Blasmusik im Zillertal am Donnerstag, den 21.05.2020 um 20.00 Uhr.

ACHTUNG! Beschränkte Besucheranzahl. Jetzt gleich Tickets unter www.myZillertal.app für die Blechlawine 2020 sichern!

SPRUCH DER WOCHE Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe dt. Dichter


ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Brandneue CD „der Zåggla“ Die Zåggla, eine der wenigen Zillertaler Dialektgruppen, die seit vielen Jahren ausschließlich auf Musik ohne „Schunkel-Umsatzlieder“ setzen, haben nach 15 Jahren endlich wieder eine neue CD mit zwölf eigenen, nachdenklich stimmenden und lustigen Liedern herausgebracht. Mit großem Erfolg im ausverkauften „FeuerWerk“ in Fügen live vorgestellt, kann die von der Kulturiniatiave Zillertal produzierte CD exklusiv in den Tabakfachgeschäften Rainer Plaschek in Fügen und Hofer Thomas in Mayrhofen sowie per Mail (h.pramstraller@hotmail.com) erworben werden. De Zåggla, einem größeren Publikum bekannt aus dem Singspiel „Stille Nacht, die wahre Geschichte“ und „Zåggl Fånz“ sind seit heuer Michaela Gruber, Simone Mitterer, Paul Haberl, Hansjörg Wechselberger, Hannes Pramstraller und auf dieser CD hochprofessionell verstärkt durch Jörg Höllwarth jun. am Schlagzeug. Ein besonderes Geschenk zum Weihnachtsfest, dem Fest der Liebe, für Menschen, die das „Zualosn, Låchn, Wunderboaßn und Nochtråchtn“ noch nicht verlernt haben.

KULTUR IM ZILLERTAL

26

„Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge“

Jugendliche spielen Charles Dickens Foto: Gabriele Maricic-Kaiblinger

50 | 2019

Auf Spuren der Weltliteratur wandelt heuer die Jugendgruppe des Theatervereins Stumm. Dickens sozialkritischer Weihnachtsklassiker „A Christmas Carol“ mit Erstveröffentlichung am 19. Dezember 1843 hat auch nach fast 180 Jahren nichts an Aktualität verloren. Wie der geizige und grantelnde Geldverleiher Ebenezer Scrooge von Geistern besucht und durch diese wieder zum Glauben an Weihnachten gebracht wird und sein Leben zum Besseren ändert, so braucht es heute noch den

„Geist der Weihnacht“, um „Augen sehend zu machen“ und „Herzen zu öffnen“. 20 Kinder und Jugendliche rund um Spielleiter Thomas Stiegler agieren höchst engagiert in der Bühnenversion von Marc Gruppe, in der Rolle des „Mr. Scrooge“ ist Maximilian Rieder zu sehen. Premiere ist am Freitag, 20. Dezember, weitere Aufführungen, die ca. eine Stunde dauern, gibt‘s am 27. und 29. Dezember sowie am 2., 3. und 4. Jänner 2020, jeweils um 19.30 Uhr auf der Musikpavillon-Freilichtbühne Stumm. Reservierungen: 05283/2218. gm

SteudlTenn Uderns

Am 25. November fand die Verleihung der Auszeichnungen der Initative „Green Events Tirol“ in Innsbruck statt. Vermeidung von Abfall, regionale Verpflegung oder umweltfreundlichen Anreise. Immer mehr Veranstaltungen achten auf Umwelt- und Klimaschutz. Die Initiative „Green Events Tirol“ von Klimabündnis Tirol und Umwelt Verein hat im vergangenen Jahr 250 Events

Foto: Klimabündnis Tirol/Lechner

Auszeichung als „Green Event Star“ zertifiziert – fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Das Theaterfestival SteudlTenn im Zillertal konnte als tirolweit einziges Festival für sein besonderes Engagement die Auszeichnung als „Green Event Star“ entgegennehmen. Die hochkarätige Kulturveranstaltung setzte 2019, zusätzlich zu den Standardkriterien von „Green Events Tirol“, zahlreiche innovative Zusatzmaßnahmen um.

„Umwelt Verein“-Obmann Michael Kneisl, LH-Stv. Ingrid Felipe, Bernadette Abendstein und Sophia Kainzner (SteudlTenn) sowie Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger (v. l.)


2018

INSERATE

27

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

INSERATE

ZILLERTALER KUCHLKASTL Die dritten Klassen der Hotelfachschule sowie der Höheren Lehranstalt für Tourismus bereiten heute KÜRBISGNOCCHI zu.

KÜRBISGNOCCHI

(Rezept für 8 Vorspeiseportionen) Kartoffelgnocchi 400 g passierte, mehlige Kartoffeln (ca.550 g roh mit Schale) 160 g griffiges Mehl 40 g Grieß 4 Dotter Salz, Muskat Kartoffeln kochen, ausdämpfen lassen und pressen - schnell mit allen Zutaten abkneten. Zu fingerdicken Rollen formen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel formen. 10 Minuten vor dem Anrichten für 4 Minuten in Salzwasser kochen, in Butter schwenken.

Einen Teil des Kürbisses in schöne, gleichmäßige kleine Würfel schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Den Rest in kleine Stücke schneiden. Kürbisstücke und Zwiebeln in Butter glasig anschwitzen. Mit Mehl stauben, mit Wein ablöschen und mit Suppe und Rahm aufgießen. Reduzierend köcheln lassen, würzen und dann mixen. Kurz vor dem Anrichten nochmals erhitzen und kurz mixen. Die gekochten Gnocchi darin schwenken und anrichten. Die erwärmte „Kürbis-Brunoise“ darüberstreuen. Mit gerösteten Kürbiskernen und etwas Kernöl garnieren. Parmesancracker Frisch geriebenen Parmesan auf ein Backpapier streuen und darauf achten, dass die Parmesanfläche geschlossen ist (keine Löcher aufweist). Im Microwellenofen 30–40 Sekunden backen, herausnehmen und sofort formen.

Kürbisrahmsoße 240 g Kürbis (Hokkaidokürbis mit Schale - alle anderen Kürbisse ohne Guten Appetit! Schale) 60 g Zwiebeln 30 g Butter ein halber Kaffeelöffel Mehl 6 cl Weißwein 3 dl klare Suppe - Fond 180 ml Rahm www.zillertaler-tourismusschulen.at Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Ingwer, etwas Knoblauch

WIR GEBEN KINDERN WIEDER EIN ZUHAUSE

NDEN SPEunter

projuventute.at DANKE!

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

11


12

50 | 2019

INSERATE

28

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

INSERATE

VERKAUFE STUBENWAGEN UND GITTERBETT KONTAKTDATEN

Tel. 0677 / 634 28 835

ANZEIGEN/INSERATE

anzeigen@zillertalerheimatstimme.at

Da staunt sogar das Christkind! Die perfekte Überraschung – ein neues HAIBIKE

REDAKTION

redaktion@zillertalerheimatstimme.at ONLINE - Homepage, ePaper

www.zillertalerheimatstimme.at facebook.com/zillertalerheimatstimme.at

KOCH/KÖCHIN KELLNER/IN

Werbeagentur „die Praxis“ Schmiedwiese 173, Mayrhofen T 05285-62000-22

Voll- oder Teilzeit sowie Ganzjahresstelle Bezahlung über Kollektiv! Tel. 0676 386 27 52

Mitfahrgelegenheit gesucht:

Vermiete bequemen TIEFGARAGENPLATZ

FACEBOOK

Ich, Roland, suche eine Mitfahrgelegenheit!

Waldfeldweg 634, 6290 Mayrhofen Tel.-Nr.: 05285 6379 Handy-Nr.: 0676 328 08 28

Jeweils Freitag von Innsbruck ins Zillertal und am Sonntag wieder zurück. Bitte melde dich bei mir: Tel. 0699 100 21 622 Vielen Dank!

Suchen verlässliche

Nur Samstag bei sehr guter Bezahlung & Verpflegung. Apparthotel Eder 05285-62217

Verkaufe Steirische Harmonika für Kinder

Schmidt-Stimmung-G-C-F, 35 cm hoch, € 1.100,- mit Koffer Tel. 0650 6294 683

Umfahrungsstraße 635, Mayrhofen | Tel. 05285 62448-16

Wir erweitern unser Team und suchen ab kommender Bausaison oder nach Vereinbarung:

FACHARBEITER/IN

SERVICE HOTLINE

Maurer u. Zimmerer - Vollzeit

0676 5617779

REINIGUNGSHILFE

für unsere Ferienwohnungen.

NEUE MODELLE 2020

Für unser Café, Bar und Restaurant suchen wir ab sofort

ANGELERNTE/R ARBEITER/IN Maurer u. Zimmerer - Vollzeit

IT Dienstleistungen Webspace & Domains Systemwartung Cloudlösungen und mehr...

Kreuzlau 390b 6290 Mayrhofen info@huber-online.at www.huber-online.at

HELFER/IN

Voll- oder Teilzeit Bezahlung nach Kollektivvertrag bzw. leistungsorientiert Bewerbungen unter 05285-63649 oder info@eberharterbau.at Betriebsurlaub 20.12.-10.01.2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

01+02


2018

INSERATE

29

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

INSERATE

WEIHNACHTSAUSTELLUNG I N D E R G Ä R T N E R E I K R Ö L L I N M AY R H O F E N B I S 2 4 . 1 2 .

An den gen amsta Advents ND WEIN KEKSE U 7 Uhr bis 1 WEIHNACHTSAUSSTELLUNG IN MAYRHOFEN mit GROSSEM CHRISTBAUMMARKT auf über 1.000 m2

GÄRTNEREI MAYRHOFEN T 05285 64917 · Dornau 600b · Mayrhofen TUXER BLUMENHÄUSL T 5287 87790 · Vorderlanersbach 325 · Tux BLUMEN UND WEIN KALTENBACH T 5283 20958 · Schmiedau 2 · Kaltenbach www.gartengestaltung-kroell.com

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir

TAXILENKER/IN -

ŠKODA ALLRADMODELLE Jetzt alle ŠKODA AllradModelle mit kostenlosen Winterrädern!

4-Tage-Woche (4/2) oder 5-Tage-Woche (5/2) auch in Teilzeit möglich (Aushilfsfahrer) Tag- oder Nachtschicht Jahres- oder Saisonstelle Mindestgehalt EUR 2.043,87 brutto in Vollzeit zzgl. max. EUR 10,00 Diäten pro Arbeitstag

Bewerbungen unter 05282/3604 od. an office@taxi-sandhofer.at

KRANKENTRANSPORTE Wir begleiten Sie in allen Lebenslagen und bringen Sie sicher & pünktlich zu Ihrem Termin in der jeweiligen Krankenanstalt. Diskretion, Apothekenbesuche, Mitnahme einer Begleitperson sowie jahrelange Erfahrung runden unseren Service ab. Wir sind Vertragspartner aller Krankenkassen.

KRANKENTRANSPORTHOTLINE 05282/3604

Symbolfoto. Stand 11/2019. Unverb. nicht kart. Richtpreis inkl. NoVA und 20% MwSt. Diese NoVA Berechnung basiert auf der ab 1.1.2020 gültigen Gesetzeslage und wurde auf Basis des kombinierten WLTP CO2-Wertes errechnet. Angebot gültig bei Kauf für alle Neu- & Jungwagen. Keine Barablöse möglich. Details bei Ihrem ŠKODA Berater im Autohaus Luxner.

Verbrauch: 5,1–9,4 l/100 km. CO2-Emission: 114–217 g/km.

Autohaus Luxner 6290 Mayrhofen, Waldfeldweg 635b Tel. 05285/63334, www.auto-luxner.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME AHLuxner_Allrad_89x128.indd

1

29.11.19 15:39

13


50 | 2019

... da freut sich das Christkind! 3 JAHRE

INSERATE

30

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

INSERATE

*)

Mayrhofen, Hauptstraße

14

Montag 16.12. *ausgenommen IZIPIZI, BAOBAB und bereits reduzierte Ware

Suchen zum sofortigen Eintritt

Arbeitsmarktservice Schwaz Service für Unternehmen Bettina Anfang Telefon: 05242/62409-803 E-Mail: sfu.schwaz@ams.at Reinigungskraft (m./w.) – Teilzeit. Arbeitsort: Mayrhofen und Kaltenbach. Mindestentgelt: 1.500,00 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 12351077 Internatbetreuer/in für Nachtaufsicht – Teil-/Vollzeit. Arbeitsort: Zell. Mindestentgelt: 2.100,00 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 12352312 Ausführer/in – Vollzeit. Arbeitsort: Mayrhofen. Mindestentgelt: 1.700,00 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 12353354 Tischler/in – Vollzeit. Arbeitsort: Tux. Mindestentgelt: 2.032,80 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 12353684 Verkäufer/in mit Kassiertätigkeit – Vollzeit. Arbeitsort: Kaltenbach. Mindestentgelt: 1.548,00 brutto/ Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 12350850

LKW-FAHRER

für Regionalverkehr Andreas Daigl: Tel. 0650 3627301 Gasthof

Untermetzger Suchen für den Winter ab19.12.2019

FRÜHSTÜCKSKELLNER m/w 7.00 -10.00/11.00 Uhr

GASTHOF UNTERMETZGER Zell · info@hoteluntermetzger.at

SUCHE HÜTTEN & BAUERNHÄUSER  für Münchner  zur Jahresmiete Meld‘ dich gleich bei: Marina 0049-171-2886599  www.simon-realestate.com

SUCHEN TELLERTAXI ;-) Servierer/in Kellner/in mit/ohne Inkasso gelernt oder ungelernt Teilzeit (nur abends) oder Vollzeit 5- oder 6-Tage-Woche Pension und À-la-carte-Betrieb. Unser kleines Team freut sich auf dich! Bewerbungen z. H. Hotel Neuwirt Troppmair Martin Tel: 05285 62665 Dorf 136, Finkenberg ferien@hotel-neuwirt.eu

WIR SUCHEN HAUSMEISTER

(mit Gästebetreuung) ca. 30-40 Stunden flexible Arbeitszeiten

Christina & Andreas Sporer 6280 Rohrberg 107 T +43 664 1442020 www.sporer-alm.com

ZILLERTAL ARENA...macht Spaß! Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Seilbahnmitarbeiter/in Parkplatzbetreuer/in (Wintersaison) Für unser Restaurant ARENA BISTRO in der Talstation der Rosenalmbahn suchen wir eine/n

Küchenhilfe (Vollzeit, 5 oder 6 Tage Woche) Abwäscher/in (Vollzeit, 5 oder 6 Tage Woche) Das Restaurant wird Sommer & Winter im Tagesbetrieb geführt.

ANKAUF von FAHRZEUGEN Wir kaufen PKWs, Motorräder, LKWs, Wohnmobile, Wohnwagen, Busse in jedem Zustand, egal ob fahrbereit oder nicht, auch beschädigt und ohne Pickerl. SOFORTIGE BARZAHLUNG

Leistungsgerechte Bezahlung lt. Kollektivvertrag mit Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bewerbungen richten Sie bitte an: Zeller Bergbahnen Zillertal GmbH & Co KG z.Hd. Frau Anita Fieg 6280 Zell am Ziller, Rohr 23 Tel. 05282/7165 E-Mail: personal@zillertalarena.com

Rufen Sie einfach an! Tel. 0664 9139730 ZBZ_Stelleninserat_Bistro_HS_89x128mm.pdf ZILLERTALER HEIMATSTIMME


INSERATE

6.130 €

Quelle Statistik Austria; Zahlen 2018

Kärnten

4.822 €

Niederösterreich

Tirol

3.972 €

31

Wien

Bildnachweis: Mühlanger, Oss, Shutterstock, iStock, Adobe Stock | bezahlte Anzeige

2018

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

337 € Schulden pro Kopf

… bedeuten für das Land Tirol die geringste Verschuldung Österreichs. Dadurch kann sich Tirol Projekte und sinnvolle Investitionen in die Zukunft leisten, die sich andere Bundesländer nicht leisten können.

1,6 Mio. €

… wurden insgesamt vom Land Tirol zur Förderung von Deutschkursen, Integrationsvereinen und -projekten sowie Lernhilfe ausgegeben.

Rund

Das leistet das Land Tirol für Sie

200 öffentliche Büchereien in Tirol

... mit ca. 1.300 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen stellen mit finanzieller Unterstützung des Landes ein flächendeckendes bibliothekarisches Angebot sicher.

www.tirol-in-zahlen.at

1,5 Mio. Bäume

... pflanzt das Land Tirol zur Wiederherstellung des Schutzes vor Naturgefahren. Nach den Sturmschäden wird damit die Sicherheit für die Bevölkerung wiederhergestellt.

16.194 Personen

… haben im Jahr 2018 eine Familienförderung erhalten. Damit wurden 22.255 Kinder indirekt erreicht. Das Fördervolumen betrug ca. 5,23 Mio. €.

53 Mio. €

… wurden 2019 in Baumaßnahmen an Tiroler Bildungseinrichtungen investiert.

914 Mio. €

… wendet das Land Tirol seit 2012 für die Pflege auf, um die flächendeckende Versorgung der Tiroler Bevölkerung sicherzustellen.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

50 | 2019

INSERATE

500.000

Schwerfahrzeuge

… wurden an den Kontrollstellen der A12 und A13 von der Polizei und den Kontrollorganen des Landes Tirol ausgeleitet und kontrolliert.

15


Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren | Marktgemeinde Mayrhofen, Hauptstraße 409, 6290 Mayrhofen

16

INSERATE 01+02

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Profile for Zillertaler Heimatstimme

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 50 2019  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 50 2019

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 50 2019  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 50 2019

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded