__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

248. Ausgabe KW 41 7. Oktober 2020

S ta d t n a c h r i c h t e n

Festlich geschm체ckter Altar zum Erntedank aus dem Jahr 2018 in der Pfarrkirche Wiederkunft Christi vom Ehepaar Hamberger

rmoo

lbe

Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

adtnach

ric

h te n - k o

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuelle .

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s채mtliche Haushalte verteilt, um alle B체rgerinnen und B체rger zu informieren.

Foto: Horst Eichler

r


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 248 · Seite

3

Der Brunnen am Bergmann-Platz wurde gereinigt:

Denkmal fürs Trinkwasser Die Stadt Kolbermoor trauert um

Herrn Johann Sommer Der Verstorbene war von 1988 bis 2003 als Maurer im Städtischen Bauhof beschäftigt. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten. Für den Personalrat Monika Rothmayer

Stadt Kolbermoor Peter Kloo Erster Bürgermeister

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 12. Oktober, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 21. Oktober 2020 Die erste Hälfte wurde bereits asphaltiert:

Kreisel nimmt Gestalt an

Zügig voran geht die Straßenbaumaßnahme am neuen Kreisverkehr Bahnhofstraße/Haßlerstraße bei der Tonwerkunterführung. Im südlichen Fahrbahnbereich wurde bereits die Asphalt-Tragschicht komplett aufgebracht. Der Verkehr kann nun auf dieser neuen Fahrspur abgewickelt werden, allerdings immer noch als Einbahnstraße in Richtung Spinnerei. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Auch ein Brunnen muss mal gereinigt werden. Unser Foto zeigt Christian Horn vom Kolbermoorer Bauhof, der einen schönen, warmen Herbsttag nutzte, um den großen Brunnen auf dem Bergmann Platz wieder ‚glänzen‘ zu lassen. Nicht alle, die sich an dem Wasserspiel in dieser Grünanlage erfreuen, wissen, aus welchem Grund der Brunnen errichtet wurde: Er erinnert an den Wasserleitungs- und Kanalbau in Kolbermoor im Jahr 1903, wodurch die konstante und ausreichende Versorgung der Mangfallstadt mit sauberem Trinkwasser gesichert wurde. Im Jahr 1983 wurde der, hauptsächlich aus Nagelfluh-Bruchsteinen bestehende, Brunnen erneuert. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Werkstatt/Verkauf Kolbermoor Am Anger 16 · Tel.: 08031 98098 · Fax: 91541 info@fischer-kolbermoor.de www.auto-fischer24.de


4

Seite · Ausgabe 248

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A. Satzungsbeschlusses über die Änderung des Bebauungspla-

nes Nr. 22 „Fabrikweg Nord“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 557/2 und 557/14 der Gem. Harthausen. I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat mit Beschluss vom 07.07.2020 die vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 22 „Fabrikweg Nord“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 557/2 und 557/14 je der Gem. Harthausen als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 22 „Fabrikweg Nord“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 557/2 und 557/14 je der Gem. Harthausen mit städtebaulicher Begründung in der jeweiligen Fassung vom 07.07.2020, ausgearbeitet durch das Architektenbüro Fuchs Architekten in Kolbermoor, ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II Stock, Zimmer 209-211 einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. Die Unterlagen liegen erneut für die die Dauer von einem Monat ab Bekanntmachung öffentlich aus und können auf der Internetseite der Stadt Kolbermoor unter der Rubrik Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen/Bauleitplanung (www.kolbermoor.de) zudem eingesehen werden. Auch nach dieser Monatsfrist besteht selbstverständlich die Möglichkeit, Auskunft über den zuvor genannten Bebauungsplan bzw. dessen Änderungsbereich und Inhalt nach Terminvereinbarung oder Rücksprache mit der Bauverwaltung zu erlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes, 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird. B. Genehmigung zur 09. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Kolbermoor für das Gebiet „SO – naturnaher Kindergarten an der Hölderlinstraße“. I. Der Stadtrat der Stadt Kolbermoor hat in der öffentlichen Sitzung am 22.07.2020 für die insgesamt 09. Änderung des Flächennutzungsplanes den Feststellungsbeschluss gefasst. Mit Bescheid vom 16.09.2020 (Nr. 31 – 1/2 C 81 – 046) hat das Landratsamt Rosenheim die 09. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Planfassung vom 22.07.2020 genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die 09. Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam. II. Jedermann kann die 09. Änderung des Flächennutzungsplanen sowie die Begründung in der jeweiligen Planfassung vom 22.07.2020 sowie die zusammenfassende Erklärung, die über die

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung berücksichtigt wurden, im Rathaus der Stadt Kolbermoor, Bauverwaltung, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II Stock, Zimmer Nr. 209-211, während der allgemeinen Öffnungszeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen. Die Unterlagen können ebenfalls für die Dauer dieser Bekanntmachung auf der Internetseite der Stadt Kolbermoor unter der Rubrik Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen/Bauleitplanung (www.kolbermoor.de) eingesehen werden. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt Kolbermoor geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung, der den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Datenschutz: Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO i.V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich. Kolbermoor, im September 2020 – Peter Kloo, 1. Bürgermeister


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 248 · Seite

5

Grubholzerstr. 6 83059 Kolbermoor Tel.: 08031/96760 Fax: 08031/95164 info@glaserei-moser.de www.glaserei-moser.de

Zugunsten der Tafel Kolbermoor:

REWE Spendenaktion Auch in diesem Jahr findet wieder die bundesweite REWESpendenaktion zugunsten der Tafeln statt und zwar vom 19. bis 31. Oktober. Kundinnen und Kunden können vorbereitete Tüten mit haltbaren Lebensmitteln im Wert von 5 € in im REWE- Markt Kolbermoor erwerben und direkt im Markt für die örtliche Tafel spenden. Die Tüten enthalten wie im letzten Jahr Doppelkekse, Tomatencremesuppe, ein Spaghettigericht „Tomate“, Langkorn Spitzenreis, Tortelloni „Ricotta-Spinat“ und Nuss-Nougat-Creme. Dagmar Badura, Leiterin der Tafel Kolbermoor, bittet die Kunden und Kundinnen um rege Spendenbereitschaft. In den Jahren zuvor wurden wahre Spitzenrekorde bei den Spenden erzielt. Dagmar Badura, Tafel Kolbermoor

Kirchweih mit dem Münchner Domorganisten:

Hans Leitner an der Orgel Das jährliche Kirchweihkonzert in der Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit Kolbermoor bestreitet heuer ein besonderer Gast: Der Münchner Domorganist Hans Leitner kommt zu einem „Meisterkonzert“ am Sonntag, 18. Oktober, um 17.00 Uhr. Er spielt Werke u.a. von Bach, Brosig und einem seiner Amtsvorgänger im Dom, Josef Schmid. Hans Leitner, geboren in Traunstein, ist seit Herbst 2003 als Nachfolger seines Lehrers Franz Lehrndorfer Domorganist am Dom „Zu Unserer Lieben Frau“ in München. Er studierte nach dem Abitur Katholische Theologie, katholische Kirchenmusik und das Konzertfach Orgel in München. 1988 gewann er den OrgelimprovisationsWettbewerb in Rottenburg/Neckar. Im Jahr 1990 wurde er zum Priester geweiht und wirkte dann als Kaplan in München-Milbertshofen. 1992 wurde er als Domorganist und Domvikar an den Hohen Dom St. Stephan zu Passau berufen, wo er auch als Orgelsachverständiger der Diözese Passau wirkte. Neben seiner Tätigkeit am Dom hatte Leitner an der Münchner Musikhochschule von 2003 bis 2011 einen Lehrauftrag für Liturgik und Kirchenmusikalische Praxis inne. Er ist Herausgeber verschiedener Orgelwerke und Verfasser von Beiträgen zu musikgeschichtlichen, organologischen und theologischen Themen. Zahlreiche CD- und Fernsehaufnahmen sowie Kompositionen für Orgel, Chor- und Bläsersätze dokumentieren sein umfangreiches künstlerisches Schaffen. 2012 wurde ihm von Papst Benedikt XVI. der Titel „Monsignore“ verliehen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, allerdings ist eine Platzreservierung obligatorisch unter www.pizzicato-kolbermoor.de. Gerhard Franke, pizzicato


6

Seite · Ausgabe 248

Gemeinsame Tour von CSU und Grünen:

Obstbäume für Kolbermoor Die Ortsverbände von Bündnis 90/Die Grünen und CSU Kolbermoor luden zu einer gemeinsamen Besichtigungstour ein, um mögliche Flächen für eine Streuobstwiese in Kolbermoor zu besichtigen. Obst von heimischen Bäumen ist nicht nur gesund und schmeckt gut, Christoph Maier erläutert den Anwesenden sondern trägt sein Konzept. auch zur Erhaltung der Artenvielfalt und zur Anschauung für den Nachwuchs Wertvolles bei. In Kolbermoor fehlt es allerdings nach Einschätzung von Christoph Maier am passenden Angebot. „Bei der Arbeit in den Wendelstein-Werkstätten ist mir die Idee gekommen, eine Streuobstwiese in Kolbermoor anzustoßen“, erläuterte er einer kleinen Schar Naturfreunden, die sich auf Einladung der Kolbermoorer Grünen sowie des CSU-Ortsverbandes am vergangenen Samstag auf den Weg machten, um über geeignete Flächen für Maiers Projekt zu diskutieren.

Vertreter von CSU Kolbermoor, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kolbermoor, Parteifreie Kolbermoor und BUND Naturschutz bei der gemeinsamen Besichtigungstour. Hoch im Kurs stand zu Beginn des Vormittags beispielsweise eine Fläche, die einst als Erweiterung des Neuen Friedhofs am Rothbachl im Gespräch war. Christoph Maier erläuterte den Zuhörern, darunter Stadträte von CSU, Parteifreien und Grünen, seine Idee für ein ganzheitliches Konzept: Anbau und Pflege sowie die Ernte und Vermarktung des Obstes solle möglichst von Mitarbeitern der Wendelstein-Werkstätten, die für ihre erfolgreiche Inklusion bekannt sind, übernommen werden. Zusätzlich soll die Anlage als Obstgarten für die Allgemeinheit zugänglich sein. Grünen-Fraktionssprecherin und stellvertretende Landrätin Andrea Rosner und ihr Fraktionssprecherkollege bei der CSU, Leonhard Sedlbauer, waren sehr angetan vom durchdachten Konzept des Ideengebers und versprachen eine entsprechende Weiterverbreitung der Gedanken

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R im Stadtrat. Auch die Dritte Bürgermeisterin Sabine Balletshofer möchte die Anregungen aufgreifen und weiterentwickeln. Wertvollen Input zum Thema lieferten auch Bio-Landwirt und Stadtrat Max Schlarb, sowie der Ortsvorsitzende des BUND-Naturschutz, Klaus Dehler. Einig waren sich die Teilnehmer Gruppe am Ende, dass es besonders in der Region um Kolbermoor bereits zahlreiche gute Konzepte zum Thema Obstanbau gibt, die sich wohl sehr leicht auf Kolbermoor übertragen ließen – sozialer, ökologischer, ökonomischer und pädagogischer Mehrwert inklusive, wie es auch im Sinne von Christoph Maier ist. Die Vorsitzenden der bislang beteiligten Ortsverbände sicherten dem engagierten Kolbermoorer weitere Unterstützung für die Fortentwicklung seiner Idee zu. Für ein stadtumspannendes Konzept gilt es als nächstes eine geeignete Fläche auch im Norden von Kolbermoor zu finden. Gemeinsame Pressemitteilung vom CSU-Ortsverband Kolbermoor, Vorsitzender Sebastian Daxeder und dem Ortsverband Kolbermoor Bündnis90/Die Grünen, Sprecherin Stefanie Peters

kfd-Programm – von Literaturkreis bis JHV:

Viele Veranstaltungen Die kfd Kolbermoor lädt im Oktober zu einigen Veranstaltungen ein. Dabei gelten immer A-H-A (Alltagsmaske, Hygiene, Abstand) und die Vorgaben des Gesundheitsamtes (keine Teilnahme bei Fieber und Erkältungssymptomen, bei Kontakt mit einer Person, die an COVID-19 erkrankt sein könnte). Der Literaturkreis trifft sich am Freitag, 9. Oktober, um 15.00 Uhr. Besprochen wird „Acht Berge“ von Paolo Cognetti, Treffpunkt ist der Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit. Die diesjährige Jahreshauptversammlung hat wegen der CoronaVorgaben eine andere Form. Am Samstag, 10. Oktober, findet sie zweimal mit identischer Tagesordnung statt. Die Vorstandschaft bittet um verbindliche Anmeldung bei Marianne Mayer (Telefon 29843) für 10.00 Uhr oder 14.00 Uhr. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 30 Frauen je Termin begrenzt. Die Tagesordnung ist allen Mitgliedern mit der letzten Zeitschrift zugegangen. Sie ist außerdem in den beiden Schaukästen ausgehängt. Am Samstag, 17. Oktober, geht es nach Kirchwald zum „Goldenen Samstag“. Treffpunkt ist 06.45 Uhr beim Parkplatz „Am Rothbachl“. Bitte beachten: Die Hl. Messe findet bei jedem Wetter im Freien statt und bei Marianne Mayer, Telefon 29843 anmelden. Für Kolbermoor sind 20 Plätze reserviert. Zum ersten Mal klinkt sich die kfd Kolbermoor in die internationale Frauengebetskette ein. Angestoßen von Frauen beten Frauen und Männer gemeinsam und solidarisch um Frieden und Gerechtigkeit weltweit. Beginn ist um 18.00 Uhr in Wiederkunft Christi. „Unter dem Leitwort „Friede sei mit dir!” lädt sie zum solidarischen Gebet ein. Angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie thematisiert die Gebetskette in diesem Jahr die Sehnsucht nach Frieden und Zusammenhalt. Besonders in den Ländern der Sahelregion leiden die Menschen seit Langem unter Armut, Dürre und islamistischem Terror. Jetzt kommt noch die Corona-Pandemie hinzu. Stärker noch als die Angst vor dem Virus ist die Angst vor den Auswirkungen der Pandemie. Hungersnöte führen zu sozialen Unruhen und einem Zusammenbruch vieler Strukturen. Im Mittelpunkt des Gebets steht eine Friedenslitanei, die den biblischen Ruf nach umfassendem Frieden thematisiert. Die Fürbitten zeigen, wie Frauen überall an einer gerechteren und friedlichen Welt arbeiten und dazu Gottes Hilfe und die gegenseitige Solidarität im Gebet benötigen. Die WortGottesFeier wurde in Kooperation von missio Aachen und missio München, dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) erarbeitet.“ (www.missio-hilft.de/mitmachen/weltmissionssonntag-2020/liturgie/frauengebetskette). Martina Mauder, kfd Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 248 · Seite

7

Umfangreiches Angebot in der Flötzinger Alm:

Kulinarischer Herbst startet Nächster Termin 16. Oktober:

„Müll-Mobil“ fährt wieder

Genießen Sie in den kommenden Wochen den kulinarischen Herbst in unserer urigen Alm mit Törggelen, Kirchweih-Ganserl sowie -Enten und auch Wild-Wochen. Immer freitags auf der Tageskarte: Weißwurst- und Schlachtschüssel-Essen. Ab November gibt es regelmäßig Betriebsführungen durch die Weinkellerei Franz Stettner mit anschließender Weinprobe und ausgewähltem Menü in der Almhütte (ab 10 Personen, Anmeldung per E-Mail: info@festzeltbetriebe-bayern.de). Reservieren Sie unsere Alm auch exklusiv für Ihre Weihnachtsfeier. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot. Natürlich gibt es täglich weiterhin unsere bayerischen Köstlichkeiten, leckere Burger und Cocktails – alles auch zum Mitnehmen. „Schauts vorbei, mia gfrein uns auf Eich!“ Flötzinger Alm Kolbermoor, Familie Werner, Rosenheimer Straße 47a (neben Fa. Stettner), 83059 Kolbermoor, Telefon 0151-62738564, www.festzeltbetriebe-bayern.de/alm Pressemitteilung Familie Werner, Flötzinger Alm

Als Angebot für Kolbermoorer Seniorinnen und Senioren, die den Weg zum Wertstoffhof oder zur nächsten Wertstoff-Insel nicht (mehr) schaffen, holen wir am Freitag, 16. Oktober zwischen 9.00 und 11.00 Uhr wieder folgende Wertstoffe ab: • Glas • Papier • Plastik • Tetra-Pack • Blechdosen Die Sachen müssen leer, sauber und ggf. geschlossen sein (z. B. Gläser mit Schraubdeckel). Wer dieses Angebot nutzen möchte, meldet sich bitte bei Dagmar Badura, Bürgerhaus Mangfalltreff, Telefon: 08031/231 92 57, Email: mangfalltreff@sd-obb.de. Stephanie Weber, Mangfalltreff

Problemabfälle entsorgen:

Umweltmobil kommt Problemabfälle sind Stoffe, die schädliche Einwirkungen auf den Menschen und die Umwelt haben und deshalb gesondert erfasst und entsorgt werden müssen! Auch kleinste Mengen dürfen nicht über die Mülltonne oder das Abwasser entsorgt werden. Das Umweltmobil steht deshalb hierfür am Samstag, 10. Oktober, von 9.00 bis 11.00 Uhr im Wertstoffhof. Stadtmarketing Kolbermoor


8

Seite · Ausgabe 248

Altenpflege – Beruf mit Perspektive

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 7. Oktober 2020 Wir setzen zeitgemäße Konzepte in der Betreuung und Pflege bei älteren Menschen in den Wohnbereichen um: 3 wir sind eine attraktive Ausbildungsstätte zum Beruf der/s Pflegefach-frau/-mann 3 wir bieten und fördern berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten 3 ein krisenfester Arbeitsplatz ist sicher 3 eine Ausbildung mit Zukunftsgarantie 3 vielfältigste berufliche Entwicklungsmöglichkeiten werden geboten Interessiert – dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit – im Rahmen eines Schulpraktikums Einblicke in den Beruf einer/s Pflegefachfrau/-mann zu bekommen – bei einem Praktikum die abwechslungsreichen und vielfältigen Aufgaben eines Heimes kennen zu lernen – auch als Quereinsteiger diese hochinteressante Ausbildung beginnen zu können Zur Abstimmung und Planung eines Praktikums bzw. Praktikum mit Ausbildung nehmen Sie bitte Kontakt zu unserer Pflegedienstleiterin, Frau Ilka-Verena Yost (08031 29460), auf – wir freuen uns auf Sie!

Aufgrund der bestehenden Corona-Krise sind die „AHA“-Vorschriften einzuhalten: Abstand halten! Hygienevorschriften beachten! Alltagsmaske tragen! Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung dringend erforderlich! Teilnehmerzahl ist bei Gruppen auf 6 begrenzt wg. Abstandregelung 1,5 m. Ohne Anmeldung keine Teilnahme!

Geselligkeit/offene Treffs

Montagstreff für psychisch beeinträchtigte Menschen (Caritas, SPDI) Montag, 12.10., 14.30-16.00 Uhr, Montag, 26.10., 14.30-16.00 Uhr Anmeldung unter Tel: 08031/20380 Yoga für Senioren dienstags, 10.00-11.00 Uhr, 10 € pro Stunde (bestehende Gruppe) Bürgerhauscafé + Büchertauschbörse dienstags, ab 14.00 Uhr, Anmeldung Tel.: 08031/2319257 Kochen: Rote Bete Knödel und Spinatknödel Donnerstag, 15.10., 10.00-13.00 Uhr Anmeldung bis zum 13.10.2020 unter 08031/2319257 Frühstück für Senioren Freitag, 23.10.2020, 08.00 Uhr Anmeldung bis 22.10.2020 unter 08031/2319257

Beratung

ZU VERKAUFEN Brennholz trocken 33 cm, Fichte € 60, Buche/Esche € 100, gemischt € 85, Preis jeweils pro Ster, Lieferung möglich! Telefon 08062/1584

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, Silbermünzen, Geldscheine, Uhren, Orden, Emaille-Schilder, Blechdosen, Radios, Krüge, Pfeifen, Bronze- und Holzfiguren, Bilder, alte Lederhosen, Trachtenschmuck – zahle bar, Tel. 0171 5223127

Kochen im Mangfalltreff im September:

Rote-Bete- & Spinatknödel Beim nächsten Kochtermin im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21, am 15. Oktober, kochen wir Rote-Bete- und Spinatknödel. Ab 10.00 Uhr können Hobbyköche und Interessierte beim Kochen mithelfen. Anschließend wird das zusammen vorbereitete Mahl bei einem gemeinsamen Mittagessen verzehrt. Ab 12.00 Uhr sind Hungrige herzlich willkommen. Die Speisen können auch abgeholt und zu Hause verzehrt werden. Der Unkostenbeitrag beträgt 2 €. Voranmeldung bis Dienstag, 13. Oktober im Büro oder unter 08031/2319257 zur besseren Planung dringend erforderlich. Leider ist die Teilnehmerzahl aktuell beschränkt. Dagmar Badura, Mangfalltreff

Energieberatung Montag, 12.10., 16.00-19.00 Uhr Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) dienstags, 13.00-16.00 Uhr, Anmeldung 08031/20380 Schuldnerberatung (Caritas) Dienstag, 20.10., 08.00-13.00 Uhr, Anmeldung 08031/203730 Flüchtlings- und Integrationsberatung mittwochs, 08.00-16.00, Anmeldung Tel.: 0151/21657674 Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr, Anmeldung 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Donnerstag, 15.10., 09.00-12.00 Uhr, Anmeldung 08031/31412

Selbsthilfegruppen

Trauernde Erwachsene Trauergruppe für junge Hinterbliebene (bis ca. 55 Jahre), die Ihren Partner durch Tod verloren haben Dienstag, 20.10., 19.00 Uhr, Neuanmeldung 08051/967502

Weitere Angebote

Müll-Mobil Freitag, 16.10.2020, 09.00-11.00 Uhr, Anmeldung Tel: 08031/2319257 Tafel Kolbermoor Geänderte Öffnungszeit: 15.00-16.30 Uhr Einkaufsservice Möglichkeit der Nutzung besteht weiterhin für Senioren oder Bedürftige., Anmeldung Tel.: 08031/2319257


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

vhs Kolbermoor im Herbst/Winter 2020/2021:

Aus dem neuen Programm Die vhs Kolbermoor bietet für das aktuelle Herbst-Winter-Semester 2020/2021 ein vielfältiges Programm, das größtenteils in Form von Präsenzveranstaltungen durchgeführt wird.

„Die Würde des Menschen“

Philosophisches Tagesseminar mit Dr. Stefan Schmitt am Samstag, 17.10. Die Geschichte der Menschheit lehrt, dass offenbar nichts so schnell angetastet und gefährdet ist wie die Würde des Menschen. Oft genug war sie wie selbstverständlich das Opfer der Interessen Einzelner oder ganzer Gruppen: Tyrannis, Sklavenhalterei, Rassismus, Nationalismus, Chauvinismus, religiöse Konflikte oder organisierte Kriminalität – die Liste ist lang. Unsere moderne westliche Zivilisation ist in der Tradition des Humanismus über die Aufklärung zur Erkenntnis gelangt, dass der Schutz der Menschenwürde das höchste Gut ist. Dennoch wird die Menschenwürde überall auf der Welt auch bekämpft und massiv in Frage gestellt. Es bleibt ein fragiles Gut, das wir ständig reflektieren und schützen müssen. Das Seminar zeigt die Entwicklung dieses zentralen Begriffs von der Antike bis in die Gegenwart auf. 9.30-15.15 Uhr, Bahnhof Kolbermoor.

Ausgabe 248 · Seite

9

Hans Unterbuchner zeigt Fotos von Tag- und Nachtfaltern, von Libellen, weiteren Insekten und Vögeln, die er im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Artenschutzkartierer aufgenommen hat. Die Ausstellungen sind vom 15. Oktober bis zum 20. November in der Galerie im ersten Obergeschoss des Rathauses Kolbermoor zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Unser Blauer Planet – ein Glücksfall im Universum

Vortrag von Dieter Fuchs am Mittwoch, 21.10. Sie erhalten Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Erde und erfahren, wie die Stoffkreisläufe der Erde und das Leben selbst über Milliarden Jahre hinweg die Entwicklung und den Erhalt unserer Biosphäre sichern. Dabei sorgen unsere Sonne, unser großer Mond und die übrigen Planeten im Sonnensystem für weitgehend stabile Verhältnisse. Diesen ‚Glücksfall‘ sollten wir schätzen und alles tun, um ihn so einzigartig und lebensfreundlich zu erhalten. 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Anmeldung erforderlich bis 15.10.

Exkursion: Landwirtschaft und Metzgerei „Simsseer Weidefleisch“

Ausstellungseröffnung: „Faszination Insekten“ und „Schätze Deine(r) Heimat“

Besuchen Sie auf dem Rundgang die Landwirtschaft und die hofeigene Bio-Metzgerei am Samstag, 17. Oktober, 11.00-12.30 Uhr, Anmeldung erforderlich.

Besichtigung Baustelle Westtangente

Am Donnerstag, 15. Oktober, 19.00 Uhr, laden die vhs Kolbermoor, die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Kolbermoor sowie Herr Hans Unterbuchner zur Eröffnung einer Doppel-Ausstellung zum Thema Insekten ein. Klaus Dehler vom Bund Naturschutz Kolbermoor wird einen Einführungsvortrag halten. Die Ausstellung des Bund Naturschutz beschäftigt sich mit der ursprünglichen und immer weiter schwindenden Vielfalt der Insektenarten sowie mit Maßnahmen zum Schutz, die jeder Einzelne ergreifen kann.

Bei einem Vortrag wird zunächst das gesamte Projekt und vor allem die Baumaßnahme Überquerung Aicher-Park zwischen Rosenheim und Kolbermoor vorgestellt. Die Besichtigung findet im laufenden Baustellenbetrieb statt. In Kooperation mit dem Stadtmarketing Kolbermoor. Donnerstag, 22.10., 14.30 Uhr, gebührenfrei, Anmeldung erforderlich

Bayerische und österreichische Mehlspeisen

Wir bereiten die Klassiker wie Germknödel, Dampfnudeln, Kaiserschmarrn, Rupfhauben und noch weitere Leckereien zu. Soßen und Ragouts runden diese Klassiker ab und machen diese zu einem Geschmackserlebnis. Bei Christian Mittl, Samstag, 17.10., 09.00-13.00 Uhr

EDV-Kurse – eine Auswahl Smartphone-Grundkurs (Android)

Bei Dieter Fuchs, 3x, ab Dienstag, 13.10., 09.30 Uhr

iPad Tablet und iPhone Aufbaukurs

Systemeinstellungen, Gestalten der Arbeitsoberfläche, Umgang mit Finder (Ordner), Verwalten von Apps und iTunes, sinnvolle und kostenlose Apps, iPhone und iPad synchronisieren. Bei Sabine Mutschke, Montag, 19.10., 15.30-17.30 Uhr


10

Seite · Ausgabe 248

Digitale Fotos bearbeiten und verwalten

Bilder und Filme von Ihrem Mobil-Phone, Tablet oder einem USB-Stick auf Ihren PC bekommen, Ordner und Galerien erstellen, Bilder verwalten oder Diashow gestalten. Bei Sabine Mutschke, Mittwoch, 21.10., 09.00-11.30 Uhr

OneNote – ein Notizbuch für alle

Microsoft OneNote ist ein digitales Notizbuch, Textnotizen, Zeichnungen, Tabellen, Grafiken, Fotos, Weblinks oder Screenshots festgehalten werden können. Bei Sabine Mutschke, Montag, 19.10., 18.00-20.30 Uhr

Digitale Strategien 2021

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie die Möglichkeiten des Internets für Ihr Unternehmen gezielt nutzen. Sie erhalten Einblick in die vielen verschiedenen Marketingmöglichkeiten, die Ihnen aufgrund der Digitalisierung zur Verfügung stehen. Bei Marc Andrae, 2x, ab Mittwoch, 28.10., 09.00 Uhr

Digital Workplace

In der digitalisierten Arbeitswelt stellen Formulare, die auf dem Portable Document Format (PDF) von Adobe beruhen, den Standard dar. Themen sind neben der Gestaltung professioneller Dokumente, auch datenschutzrechtliche sowie sicherheitstechnische Aspekte. Bei Thorsten Bradt, Mittwoch, 14.10., 18.30-21.30 Uhr, Online-Kurs von zu Hause aus

Online Werbung & SEO

Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich im Web zu bewerben und schließlich auch zu verkaufen durch Optimierung des Contents für Suchmaschinen: Search Engine Optimization (SEO). Bei Thorsten Bradt, 1x, ab Donnerstag, 15.10., 18.30-21.30 Uhr, OnlineKurs von zu Hause aus

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Sprach-Kurse – eine Auswahl Offene Film- und Gesprächsrunde italienisch „Benvenuti al Sud“ – „Willkommen im Süden“:

‚Ich hab gesagt, ich sei behindert‘, mit diesem Satz eröffnet der Postbeamte Alberto Colombo seiner Frau, dass seine Lüge die Versetzung nach Mailand zunichtemachte. Denn der Schwindel fliegt auf, und Alberto wird in den Süden Italiens strafversetzt. Für den Norditaliener und seine Familie bedeutet Süditalien der blanke Horror. Es gibt dort Mafiosi, andere Gauner, Dreck auf den Straßen und einen Dialekt, den niemand so wirklich versteht. Die Neapolitanerin Emanula Cosentino arbeitet den Film im anschließenden Gespräch auf und öffnet einen Zugang zum besseren Verständnis von Sprache und Kultur. Mit Emanuela Cosentino, Donnerstag, 22.10., 19.30 Uhr, mit Anmeldung

Italienisch mit Grundkenntnissen Lehrbuch: Con piacere nuovo A2,ca. Lez. 2

Bei Sonia Trentani-Rupp, 13x, ab Mittwoch, 21.10., 10.15 Uhr

Italienisch mit Vorkenntnissen

Dieser Kurs ist ideal für Interessenten, die schon ein A1 Buch durchgearbeitet haben oder über ähnliche Vorkenntnisse verfügen. Bei Sonia Trentani-Rupp, 13x, ab Mittwoch, 21.10., 08.30 Uhr Alle Veranstaltungen sind unter www.vhs-kolbermoor.de einzusehen und zu buchen. Das gedruckte Programmheft liegt in vielen Geschäften und Banken im Stadtgebiet sowie im Rathaus zur kostenlosen Mitnahme aus.

vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Haus Wittelsbach moderne Pflege in alten Mauern

Unser Leitbild ist unser Auftrag: „Durch christliche Zuwendung und Herzlichkeit schaffen wir einen Ort des Friedens und der Geborgenheit. Wir geben Ihnen und uns das Gefühl der Wärme und des Angenommenseins. Dabei wird der Mensch in seiner Ganzheit mit all seinen seelischen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen wahrgenommen, geachtet und einbezogen.“ Fordern Sie unser Informationsmaterial an. Wir freuen uns auf Sie.

Haus Wittelsbach, Senioren- und Pflegeheim Rosenheimer Str. 49, 83043 Bad Aibling Tel. 08061 4900-0, Fax 08061 4900-777

E-Mail: info@seniorenheim-wittelsbach.de · www.seniorenheim-wittelsbach.de


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 248 · Seite

11

Veranstaltungskalender Donnerstag, 8. Oktober 19.30 VHS-Vortrag: Rathaus – Sitzungssaal Die sog. ‚Corona-Krise‘ aus verfassungsrechtlicher Sicht

Freitag, 9. Oktober 16.00 VHS-Führung durch den Bauhof Kolbermoor

Bauhof

Samstag, 10. Oktober

Geburtstage (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich)

08.10. 08.10. 08.10. 09.10. 09.10. 11.10. 12.10. 14.10. 14.10. 14.10. 14.10. 17.10. 19.10. 20.10. 21.10. 21.10. 22.10. 07.10. 08.10. 09.10. 10.10. 15.10. 16.10. 22.10.

Dressler Gisela 94. Geburtstag Kraus Annette 85. Geburtstag Meißner Anna 100. Geburtstag Dangl Ruppert 85. Geburtstag Fleck Egon 80. Geburtstag Fiebiger Karin 80. Geburtstag Weidinger Erich 93. Geburtstag Buchmann Eleonore 100. Geburtstag Höfner Erna 92. Geburtstag Jochim Adolf 80. Geburtstag Schrottenloher Irmengard 80. Geburtstag Do Van Dong 85. Geburtstag Schuller Gertrud 97. Geburtstag Gerlach Fridolin 80. Geburtstag Hutterer Alfred 85. Geburtstag Winklmeier Magdalena 92. Geburtstag Lopatkiewicz Anna 91. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen Tandler Rosemarie und Alfred Diamantene Hochzeit Dworaczek Edeltraud und Gunter Diamantene Hochzeit Tirmik Mafize und Necmeddin Diamantene Hochzeit Eimer Lieselotte und Dietmar Goldenene Hochzeit Schmid Maria und Johann Diamantene Hochzeit Börner Gerlinde und Dieter Goldene Hochzeit Cengiz Safiye und Ismail Diamantene Hochzeit

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies mindestens 2 Monate vor dem jeweiligen Termin im Rathaus unter der Telefonnummer 08031/2968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen 03944-36160 · www.wm-aw.de Wohnmobilcenter Am Wasserturm

10.00 VHS-Exkursion: Geheimnisse der Mangfallkiesel

Treffpunkt: Rathaus

Sonntag, 11. Oktober 14.00 VHS-Führung: Treffpunkt: ehem. Pförtnerhaus durch die Historische Arbeitersiedlung der Spinnerei

Dienstag, 13. Oktober 18.00 Bauausschuss

Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 15. Oktober 19.00 Ausstellungseröffnung: Faszination Insekten

Rathaus

Samstag, 17. Oktober 09.30-15.15 VHS-Philosophieseminar: Bahnhof „Die Würde des Menschen“ 11.00 VHS: Besuch von Landwirtschaft Stephanskirchen und Metzgerei „Simsseer Weidefleisch“

Sonntag, 18. Oktober 17.00 Orgelkonzert zum Kirchweihsonntag

Hl. Dreifaltigkeit

Mittwoch, 21. Oktober 19.30 VHS-Vortrag: Unser Blauer Planet - ein Glücksfall im Universum 20.00 OGV-Vortrag: Symbolik der Grabpflanzen

Rathaus Mareissaal

Mittwoch, 28. Oktober 18.00 Stadtrat

Rathaus – Sitzungssaal

Klimaschutz & Stadtmarketing informieren:

Energieberatung online die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet auch im Herbst und Winter wieder kostenlose Online-Vorträge rund ums Energiesparen und energetische Sanieren an. Die Teilnahme ist von Zuhause aus unkompliziert und sicher möglich. Übers Internet lassen sich die Vorträge live verfolgen. Fragen an den Experten der Verbraucherzentrale sind über einen Chat möglich. – Online-Vortrag: Schimmel vermeiden, Dienstag, 13. Oktober 2020, 18.00 Uhr-19.30 Uhr – Wärmeverlusten auf der Spur Dienstag, 10. November 2020, 18.00 Uhr-19.30 Uhr – Hydraulischer Abgleich Donnerstag, 26. November 2020, 18.00 Uhr-19.30 Uhr – Heizungserneuerung: Wie packt man’s richtig an? Dienstag, 8. Dezember 2020, 18.00 Uhr-19.30 Uhr Übersicht und Links zur Anmeldung unter: www.verbraucherzentrale-bayern.de/veranstaltungen. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor & Verbraucherzentrale Bayern e.V., Stephanie Spaett, Energiekoordinatorin


12

Seite · Ausgabe 248

„Götterdämmerung II“ nicht auf Herrenchiemsee:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Wer kennt die „Handlung S. Spiel“:

Keine Landesausstellung

Die historische Frage

Die Landesausstellung „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ findet im kommenden Jahr nun definitiv nicht auf Schloss Herrenchiemsee statt. Darauf haben sich jetzt alle Beteiligten nach langen und sehr intensiven Gesprächen geeinigt. Grund für die Absage ist die Corona-Pandemie und die Ungewissheit, wie sich die Situation bis zur Eröffnung der Landesausstellung 2021 entwickelt. Hygienebeschränkungen wie derzeit würden die Menge der zugelassenen Besucher stark einschränken und damit zu viel Enttäuschung führen. Wie Landrat Otto Lederer sagte, habe man sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. „Die Landesausstellung hat ein tolles Konzept und wir befürchten, dass die Ausstellung darum deutlich mehr Menschen anlockt, als die Ausstellungsräume fassen könnten. 2011 waren rund 570.000 Besucher in der Landesausstellung im Schloss Herrenchiemsee. Unter den aktuellen CoronaBeschränkungen könnten wir nicht einmal ein Viertel der Interessierten ins Schloss lassen, sagt Lederer. „Wir befürchten, dass das zu sehr viel Verärgerung und Enttäuschung führen würde.“ Bereits jetzt sind oft schon ab Mittag die Eintrittskarten fürs Schloss vergriffen, weil der Gästeandrang die zugelassene Besucherzahl übersteigt. Bei einer Landesausstellung mit zusätzlichem Besucherzustrom würde die Diskrepanz deutlich größer. „Bei einem Besuchermagneten wie der Landesausstellung „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ wäre also ein gesteigerter Unmut vorprogrammiert“, so Lederer. In diesem Zusammenhang räumt er auch mit Gerüchten auf, die Chiemseeschifffahrt sei ein Nadelöhr und damit ein Grund für die Absage. „Die Kapazitäten, um die Besucher mit dem Schiff zur Herreninsel zu bringen, wären durchaus vorhanden.“ Im Haus der Bayerischen Geschichte laufen die Planungen für die Bayerische Landesausstellung „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ auf Hochtouren. Direktor Dr. Richard Loibl: „Wir sind sehr traurig, dass die Landesausstellung nun nicht im Schloss Herrenchiemsee stattfinden wird. Die Beweggründe unserer Partner aber können wir nachvollziehen.“ so Loibl. Auch die Bayerische Schlösserverwaltung kann die Entscheidung verstehen, auch wenn sie es sehr bedauert, dass die Landesausstellung 2021 nicht auf Schloss Herrenchiemsee zu Gast sein wird. Pressemitteilung des Landratsamtes Rosenheim

Die hier abgebildete alte Ansichtskarte „Gruss aus Mitterhart“ wurde vom Postkartenverlag K. Zerle (vermutlich identisch mit dem Verlag A. (August) Zerle) 1907 gedruckt. Verschickt wurde die Karte von Kolbermoor nach Fürstenfeldbruck am 6. September 1908. Das Foto im oberen Teil zeigt das Tonwerk Mitterhart, das in etwa da stand, wo heute das Gewerbegebiet Kolbermoor Ost und das Briefverteilzentrum sind. Mitterhart gehört damals noch zur Gemeinde Pang, rechts ist gut das Gasthaus zur Post erkennbar. Der Fotograf dürfte an der Mangfall, vielleicht auf dem damaligen Mangfalldamm gestanden haben. Das untere Bild zeigt laut Beschriftung die „Handlung S. Spiel“, vermutlich ein Lebensmittelgeschäft. Es dürfte sich um das Gebäude in der Mitte des Fotos gehandelt haben. Bisher ist uns nicht von so einer „Handlung“ in Mitterhart bekannt. Wer weiß dazu mehr? Kann sich erinnern oder kennt das Geschäft aus Erzählungen der Eltern oder Großeltern? Uns beschäftigen vor allem folgende Fragen: Gibt es das Gebäude heute noch? Wo stand es genau? „Wie lange gab es das Geschäft? Was konnte man dort alles kaufen? Wer hat weitere Aufnahmen des Geschäftes oder aus Mitterhart oder vom dortigen Tonwerk? Wer etwas weiß, bitte beim Stadtmarketing, Christian Poitsch, melden, Telefon 08031-2968-138, E-Mail: stadtmarketing@kolbermoor.de. Foto: Privatsammlung christian poitsch Text: Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 248 · Seite

13

Stadt Kolbermoor Stadtbücherei Lesesommer mit vielen Preisen beendet:

Leseclub wieder erfolgreich Zum Ende des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbücherei Kolbermoor kamen noch viele Teilnehmer*innen und reichten die letzten Bewertungskarten ein. Glücksfee Sabine Balletshofer, 3. Bürgermeisterin der Stadt Kolbermoor, mit Andrea Sondhauß von der Stadtbücherei Kolbermoor.

Eine imposante Menge an Preisen wartetet auf die gezogenen Preisträger*innen des diesjährigen Leseclubs, wenn auch ohne offizielle Abschlussparty. 118 Kinder und Jugendliche waren beim Leseclub 2020 dabei und haben insgesamt stolze 766 Bücher gelesen und bewertet. Die diesjährigen Lieblingsbücher heißen „Oh je, schon wieder Ferien“ von Zoran Drvenkar, „Die Tierhelfer“ von Antonia Michaelis und „Conni und die Wald-Detektive“ von Julia Böhme. Weitere Renner waren alle Disney-Comics, Lego Ninjago Legacy sowie neue Bände der Reihen „Die Drei !!!“ und „Drei ??? Kids“. Das beliebteste Sachbuch war „Foto your life“ mit Tipps zum Fotografieren mit dem Smartphone. Anstelle einer großen Abschlussfeier fand Corona-bedingt die Verlosung der Hauptpreise erstmals ohne Publikum statt. Dritte Bürgermeisterin Sabine Balletshofer war zu Gast in der Bücherei und zog die Gewinnerlose. Alle Hauptgewinner wurden umgehend vom Büchereiteam telefonisch benachrichtigt, und die Freude über die Preise war riesig! Alle Bücherfans, die keinen der Hauptpreise erhalten haben, dürfen sich in der Stadtbücherei eine befüllte Leinentasche und ihre Urkunden an der Theke abholen. Das Team der Stadtbücherei bedankt sich bei allen Kindern und Jugendlichen für die Teilnahme am Leseclub. Alle hoffen auf einen unkomplizierten Lesesommer 2021 ohne Einschränkungen und mit einem gemeinsamen Fest und Foto zum Abschluss. Andrea Sondhauß, Stadtbücherei Kolbermoor

Über den Hauptgewinn freut sich Khalid Akhmadov (10 Jahre) aus Kolbermoor, der seinen Buchgutschein über 30 € zusammen mit seiner Schwester Malika (13 Jahre) und seiner Mutter in der Bücherei abholte.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 248

2. Tischtennis-Damen-Mannschaft

SV-DJK KO

LB ER MO O R

V.

14

e.

Tolles Debüt in der 2. Liga Mit einem 7:1 Sieg gegen die Füchse Berlin konnte die 2. Damenmannschaft des SV-DJK Kolbermoor ein tolles Debüt in der 2. Bundesliga feiern. Trotz des klaren Ergebnisses war das Spiel nichts für Leute mit schwachen Nerven, denn fünf von acht Spielen gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Gleich das erste Spiel von Naomi Pranjkovic gegen Katalin Jedke war so ein Spiel auf Messers Schneide. Erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes entschied die junge Kolbermoorerin die Partie gegen die sehr sicher agierende Abwehrspielerin für sich und glich zum 1:1 Gesamtspielstand aus, nachdem Laura Tiefenbrunner am Nebentisch mit 1:3 gegen die Tschechin Karolina Mynarova unterlag. Das darauffolgende Spiel von Laura Kaim gegen Sina Henning toppte allerdings das Spiel von Pranjkovic noch einmal. Vier von fünf Sätze entschieden sich erst in der Verlängerung, wobei wiederum das Nachwuchstalent aus Kolbermoor den Entscheidungssatz, diesmal mit 14:12, für sich entscheiden konnte. Durch den Fünfsatzerfolg von Iana Zhmudenko gegen Ann-Marie Dahms hieß es zur Pause 3:1 für den SV-DJK Kolbermoor. Die zweite Einzelrunde ging dann genau so spannend weiter. Diesmal war es Tiefenbrunner, die gegen die Abwehrerin Jedke bis in den Entscheidungssatz musste, ebenso wie Pranjkovic gegen Mynarova. Mit 11:3 bzw. 11:5 gingen diese Sätze dann aber vergleichsweise deutlich nach Kolbermoor, was gleichzeitig bedeutete, dass ihnen bei einem Zwischenstand von 5:1 der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen war. Das folgende 3:0 von Kaim gegen Dahms und das 3:1 von Zhmudenko gegen Henning rundeten einen überaus gelungenen Spieltag zusätzlich ab. Nicht nur bei den Spielerinnen und Betreuern, sondern auch bei den Zuschauern war die Stimmung danach gut, denn das Spiel war eine tolle Werbung für den Tischtennissport in Kolbermoor und zusätzlich ein perfekter Einstand für die in dieser Aufstellung jüngste Mannschaft der 2. Bundesliga. Michael Fuchs, SV-DJK, Tischtennis-Abteilung

rfo live im Kesselhaus Kolbermoor:

Absagen und Verlegungen Auch die hochkarätige Konzertreihe „rfo live im Kesselhaus Kolbermoor“ wird von den Corona-Einschränkungen stark gebeutelt: Auch die nächsten im Kesselhaus angesetzten Konzerte werden nicht stattfinden: Das Doppelkonzert von „grasset4“ und „Kupfadache“ am 8. Oktober wird abgesagt, im Moment ist kein neuer Termin angesetzt. Das Gastspiel von „Pam Pam Ida“ (15. Oktober) soll auf das Jahr 2021 verlegt werden, der genaue Termin steht jedoch noch nicht fest. rfo, regionalfernsehen Oberbayern

Drei Termine im Oktober:

Firmung in Kolbermoor Große Feste und Feiern sind schwierig im Jahr 2020. Doch manchen Entwicklungen darf man auch Positives abgewinnen, so dass wir uns dieses Jahr freuen, nicht nur eine, sondern gleich drei Firmungen feiern zu dürfen. Am 09., 16. und 23. Oktober wird in der Pfarrei Wiederkunft Christi insgesamt 51 jungen Menschen das Sakrament der Firmung gespendet. Erstmals wurde hierzu den Pfarrern die Erlaubnis erteilt, die Firmungen selbst zu spenden – ein Privileg, das sonst nur Bischöfe und wenige weitere Personen haben. Die Firmung stellt den Abschluss der Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche dar. Bei der Taufe haben Eltern und Paten ihr Ja gegeben, nun werden die jungen Christinnen und Christen selbst ihr Ja zu Kirche und Glaube sprechen. In der Firmung werden die jungen Menschen mit dem Heiligen Geist bestärkt, damit sie Gott in besonderer Weise in ihrem Leben und als Wegbegleiter erfahren. Allen Firmlingen wünschen wir eine schöne Firmung und Gottes Segen. Elisabeth Maier, Pastoralreferentin in der Stadtkirche Kolbermoor

Kinder- und Jugendchöre der Stadtkirche:

Es wird wieder geprobt

Obere Reihe von links: Iana Zhmudenko, Krisztina Toth Untere Reihe von links: Laura Tiefenbrunner, Naomi Pranjkovic, Laura Kaim

In der katholischen Stadtkirche haben in beiden Pfarreien wieder die Proben des Kinder- und Jugendchores begonnen. Unter Dekanatsmusikpfleger Gerhard Franke hat sich eine breite Chörevielfalt entwickelt. Von Montag bis Mittwoch werden für alle Altersstufen mehrere Chorgruppen angeboten. In Hl. Dreifaltigkeit proben am Montag um 16.00 Uhr die Kinder der 1. bis 3. Klasse, am Dienstag die Kinder der 4. bis 6. Klasse um 16.30 Uhr sowie der Jugendchor am Mittwoch um 17.30 Uhr. In Wiederkunft Christi proben die Kinder der 1. bis 3. Klasse im Chorsaal um 16.00 Uhr. Alle Kinder und Jugendlichen – gleich welcher Konfession – sind herzlich eingeladen, dazuzukommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Proben finden in großen Räumen und mit viel Abstand statt. Die Stadtkirche freut sich auf viele (neue) Kinder. Denn Singen ist nicht gefährlich, sondern gesund und macht Spaß. Man kann einfach zu den genannten Zeiten zur Probe kommen, weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular zum Kinder- und Jugendchor finden sich unter www.erzbistum-muenchen.de/stadtkirchekolbermoor/cont/100120 Gerhard Franke


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Damit keine Plätze frei bleiben:

Neue Regel für Gottesdienst Immer wieder müssen wir leider Leute abweisen, da die Kirchenplätze reserviert sind und dann im Gottesdienst doch frei bleiben. Deswegen gilt ab sofort folgende neue Regelung: Wenn Sie sich für einen Gottesdienst anmelden, kommen Sie bitte bis fünf Minuten vor Beginn. Danach werden die Plätze an Gottesdienstbesucher, die noch warten, vergeben. Grundsätzlich gilt natürlich weiterhin: Wer am Wochenende den Gottesdienst besuchen will, muss sich bitte bis jeweils Freitag, 11.30 Uhr, telefonisch in einem der Pfarrbüros anmelden. Wir freuen uns auch über alle Freiwilligen (U 60), die einmal den Ordnerdienst am Eingang der Kirche übernehmen würden. Bitte melden Sie sich unter: BarbHuber@ebmuc.de Elisabeth Schmidt, Stadtkirche Kolbermoor

Alternative Feiern im Corona-Jahr 2020:

Alternative Erstkommunion Die Stadtkirche kann nach 19 Erstkommuniongottesdiensten auf einige bemerkenswerte neue Erfahrungen zurückschauen. Von den 75 Kindern, die sich zur Erstkommunion in diesem Jahr angemeldet und darauf vorbereitet hatten, wählten 52 Kinder eine alternative Form der Erstkommunionfeier: Von Juli bis September kamen zu jedem Sonntagsgottesdienst bis zu drei Kinder mit ihren Familien zum Fest der Erstkommunion. Diese drei Kinder hatten ihren Platz im Altarraum, für jeweils neun Gäste der Kinder wurden die ersten Bänke reserviert. Die übrigen Plätze konnten mit den vorgeschriebenen Abstandsregeln von den Sonntagsgottesdienstbesuchern eingenommen werden. Die Kinder wurden von Pfarrer Scheurenbrand zu Beginn des Gottesdienstes namentlich vorgestellt. Das Glaubendbekenntnis, die Fürbitten und das Dankgebet sprachen die Kinder selber, sie bekamen als erste die Kommunion gereicht und fügten jeweils ein Foto von sich an das gemeinsame Bild vor dem Altar. Nach dem Segen und dem feierlichen Auszug des Altardienstes und der Kinder stellten sich alle Beteiligten für Fotos zur Verfügung. Von der Mehrheit der Familien wurden Lob und Freude über diese bisher ungewohnte Form der Feier geäußert. Auch viele Gottesdienstbesucher aus der Pfarrei freuten sich darüber, dass die Kinder mit der Gemeinde feierten. Einige Gäste bedauerten, dass es in ihren Augen kein großes Fest war mit vielen Kindern. Der Kinderchor der Stadtkirche unterstützte dankenswerterweise an mehreren Sonntagen die singende Festgemeinde. 23 Kinder haben ihren Erstkommuniongottesdienst im nächsten Jahr noch vor sich. Wann und unter welchen bis dahin geltenden Vorschriften dies stattfinden kann, steht noch nicht fest. Das Seelsorgeteam der Stadtkirche hofft, im späten Herbst eine realistische Planung dafür machen zu können, ebenso für die nächste Erstkommunion 2021. Monika Langer, Stadtkirche

Vortrag von Peter Gasteiger am 21. Oktober:

Symbolik der Grabpflanzen „Die Symbolik der Grabpflanzen“ ist der Titel des vom Obst- und Gartenbauverein (OGV) Kolbermoor für Mittwoch, 21. Oktober, 20.00 Uhr, im Mareissaal in Kolbermoor, Rosenheimer Straße 8, organisierten Powerpoint-Vortrags von Peter Gasteiger. Der Blumenschmuck auf Gräbern ist ein Stück Menschheitsgeschichte. Blumen sollen ein Grab nicht nur schmücken, sie haben auch eine symbolische Bedeutung. Der Eintritt ist frei. (Die aktuellen Hygienevorschriften werden beachtet). Barbara Hell, Obst- und Gartenbauverein Kolbermoor

Ausgabe 248 · Seite

15

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 07.10.2020 Bahnhof-Apotheke Tel.: 08031/13242, Münchener Str. 36, 83022 Rosenheim 08.10.2020 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 09.10.2020 Optymed-Apotheke im Kaufland Tel.: 08031/4095270, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim 10.10.2020 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 11.10.2020 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor 12.10.2020 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 13.10.2020 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 14.10.2020 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 15.10.2020 Crystal-Apotheke Tel.: 08031/2715665, Luitpoldstr. 6, 83022 Rosenheim 16.10.2020 Marien-Apotheke Tel.: 08031/15585, Max-Josefs-Platz 21, 83022 Rosenheim 17.10.2020 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 18.10.2020 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 19.10.2020 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 20.10.2020 Lessing-Apotheke Tel.: 08031/86605, Lessingstr. 71, 83024 Rosenheim 21.10.2020 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 22.10.2020 Max-Josef-Apotheke Tel.: 08031/33308, Max-Josefs-Platz 14, 83022 Rosenheim Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: Prospekt Express GmbH · Hafnerstraße 5-13, 83022 Rosenheim, Tel. 08031 90189-0, Fax 90189-22


Auf geht`s in den goldenen Herbst! Scha mia gfreinut´s vorbei, uns auf E ich! Flötzinge r Alm Familie WKolbermoor erner

Samstag, 10.10.2020 um 18.00 Uhr

Mittwoch, 21.10. - Sonntag, 15.11.2020

Hüttengaudi mit „Bast Scho – boarisch, gmiatli, guad und mehr“

Wildgerichte vom Hirsch, Reh und Wildschwein, z.B. Hirschrückenmedaillons mit Steinpilzsauce, Kartoffelgratin und Mandelbroccoli

Freitag, 16.10.2020 um 18.00 Uhr

Samstag, 31.10.2020

Leiwaund (Austro-Pop) mit Musik von Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Rainhard Fendrich, STS, Prof. Kurt Ostbahn, Die Seer, Ludwig Hirsch, Arik Brauer, Peter Cornelius, uvm.

Halloween mit „DJ Sepp“ Jeder Gast mit Verkleidung bekommt einen Cocktail aufs Haus

Samstag, 17.10.2020 um 18.00 Uhr

Mittwoch, 11.11.2020 ab 11.00 Uhr

Törggelen Südtiroler Schmankerl, Weinabend mit Winzer Anton Zöhrer vom Weingut Zöhrer, Franz Anton, aus der Krems Musikalische Unterhaltung mit Klaus Biedermann – „Oana Alloa”

Martini-Ganserl-Essen

Sonntag, 18.10. & Montag, 19.10.2020, ab 11.00 Uhr Kirchweih – Ganserl- und Entenessen, Auszogne, Krapfen, Kirtanudeln, Dinzler Kaffeespezialitäten

Samstag, 14.11.2020 ab 18.00 Uhr Hüttengaudi mit „Bast Scho – boarisch, gmiatli, guad und mehr“

Samstag, 05.12.2020 um 18.00 Uhr Nikolaus-Abend mit „DJ Sepp“ mit Weihnachtsgeschenk-Überraschung

Flötzinger Alm · Rosenheimer Str. 47 A (neben Fa. Stettner) · 83059 Kolbermoor · Tel. 0151-627 385 64 · www.festzeltbetriebe-bayern.de/alm

Profile for Hans Peter

248 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

248 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded