__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

219. Ausgabe KW 18 8. Mai 2019

Fr체hsommer am Rathaus

rmoo

lbe

Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

adtnach

ric

h te n - k o

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuelle .

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s채mtliche Haushalte verteilt, um alle B체rgerinnen und B체rger zu informieren.

r

Foto: Stadtmarketing Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 219 · Seite

Die Stadt Kolbermoor sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Stadt Kolbermoor sucht zum 1. September 2020

1 Gärtner oder Gärtnerhelfer mit Erfahrung (m/w/d)

1 Auszubildenden (m/w/d)

in Vollzeit für die Pflege der Grünanlagen, der Sportanlagen, des Straßenbegleitgrüns, der Pflanztröge und der Brunnen, Bauhoftätigkeiten einschl. Winterdienst. Voraussetzung für eine Einstellung ist mindestens der Besitz der Führerscheinklasse B.

1 Reinigungskraft (m/w/d) in Teilzeit befristet für die Freibadsaison

für die Abendstunden (täglich ab 19.00 Uhr für 3 Stunden) im städtischen Freibad. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Donnerstag, 16.5.2019 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. (08031) 2968-126 oder an personalverwaltung@kolbermoor.de.

3

für den Beruf

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) Fachrichtung allgemeine innere und kommunale Verwaltung

Erwartet werden Bewerbungen von aufgeschlossenen, vielseitig interessierten jungen Menschen, die Spaß am Umgang mit unseren Bürgerinnen und Bürgern haben und Interesse an der Umsetzung von Rechtsvorschriften. Voraussetzung ist ein überzeugender qualifizierender Mittelschulabschluss oder ein Abschluss der mittleren Reife. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Haben wir Dein Interesse an einer vielseitigen und interessanten Ausbildung geweckt? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Bitte sende diese bis spätestens Mittwoch, 7.6.2019 per E-Mail als pdf-Dokument an personalverwaltung@kolbermoor.de. Hast Du noch Fragen? Dann rufe einfach an: Frau Wittmann (Tel. 08031/2968-126) oder Frau Niklas (Tel. 08031/2968-172) Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor www.kolbermoor.de

Widerspruch war erfolgreich:

Baumaßnahme verschoben Die von der Deutschen Bahn geplante Baumaßnahme am Kolbermoorer Bahnübergang Hasslerstraße/Aiblinger Straße wurde aufgrund der Einsprüche der Stadt Kolbermoor und anderer Betroffener (ÖPNV-Unternehmen) verschoben. Somit konnten die vorprogrammierten Probleme vor allem im Bereich der Schülerbeförderung abgewendet werden. Ob sie nun wie von der Stadt angeregt in den diesjährigen Sommerferien stattfindet, steht noch nicht fest. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Schülerbeförderung 2019/20 Ab 8. Mai ist es möglich, einen Antrag auf ein kostenpflichtiges Schülerticket für das Schuljahr 2019/2020 zu stellen. Der Antrag kann im Rathaus (Zimmer 410 oder 411) abgeholt werden. Sie können ihn auch auf der Internetseite www.kolbermoor.de unter „Service“ >„Stadtbus“ (Antrag kostenpflichtiges Schülerticket) herunterladen. Kinder, die einen Anspruch auf kostenfreie Beförderung haben, werden von der Stadt Kolbermoor bis Ende Juni, direkt angeschrieben. Bitte beachten Sie, dass nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen. Bei Fragen geben Ihnen Herr Andreas Eickmann (08031) 2968119 oder Frau Karin Wallisch (08031) 2968-129 gerne telefonisch Auskunft. Sie können aber auch eine E-Mail schreiben an stadtbus@kolbermoor.de. Stadt Kolbermoor, Hauptamt

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 22. Mai 2019 Nächster Redaktionsschluss: Mo. 13. Mai, 9 Uhr!!!


4

Seite · Ausgabe 219

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A.

Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 „Südlich der Staatsstraße“ im Bereich der Fl.Nr. 1451/38, Wiederholte förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat in öffentlicher Sitzung am 20.03.2018 beschlossen, für den Bebauungsplan Nr. 5 „Südlich der Staatsstraße“, im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 1451/38 der Gem. Kolbermoor, Staatsstraße/AlbertSchalper-Straße den Bebauungsplan im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB zu ändern. Die Öffentlichkeit wurde bereits gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 27.4.2018 bis 28.5.2018 formell an der Bauleitplanung beteiligt. Die Ergebnisse der formellen Öffentlichkeitsbeteiligung behandelte der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor in seiner Sitzung am 12.3.2019. Gleichzeitig wurde der Entwurf der Bauleitplanung gebilligt und beschlossen, auf Grund von Änderungen diesen wiederholt auszulegen. Die wieder-holte öffentliche Auslegung wird auf der Grundlage des Planentwurfs vom 12.3.2019 durchgeführt. Der Bebauungsplanentwurf in der Fassung vom 12.3.2019 und die städtebauliche Begründung in der Fassung vom 12.3.2019, ausgearbeitet vom Bauamt der Stadt Kolbermoor, sowie die schalltechnische Unter-suchung des Büros C. Hentschel Consult in Freising, in der Fassung vom Juli 2015, liegen nun in der Zeit vom 17.4.2019 bis 17.5.2019 wiederholt im Rathaus der Stadt Kolbermoor, Bauverwaltung, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II. Stock, Zimmer Nr. 209 / 211 öffentlich aus. Gesonderte Termine außerhalb der Geschäftszeiten können vereinbart werden. Die Unterlagen sind zudem auf der Internetseite der Stadt Kolbermoor (www.kolbermoor.de), unter der Rubrik Rathaus / Amtliche Bekanntmachungen / Bauleitplanung öffentlich einsehbar. Der Bebauungsplan wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB geändert. Gemäß § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB wird darauf hingewiesen, dass von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2 a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen wird. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift (Zimmer 211) vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. B. Erneute, verkürzte Auslegung zur 10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 30 „Pullach – Kern“ im vereinfachten Verfahren; Grundstücke Fl.Nrn. 1125 und 1125/1 Gem. Kolbermoor (§ 3 Abs. 2 BauGB i. V. mit § 13 Abs. 2 und § 4a Abs. 3 BauGB). Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat sich in seiner öffentlichen Sitzung am 12.2.2019 mit den im Rahmen der öffentlichen Auslegung sowie der Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange vorgebrachten Stellungnahmen beschlussmäßig befasst. Da sich durch die gefassten Beschlüsse auch inhaltliche Änderungen an den Festsetzungen ergeben haben, wurde die Verwaltung gleichzeitig beauftragt, mit einer, unter Berücksichtigung der gefassten Beschlüsse geänderte Planung eine erneute Beteiligung durchzuführen. Im Vollzug dieser Beschlussfassung liegt der Änderungsentwurf des Bebauungsplanes mit Stand vom 12.2.2019 und der städtebaulichen Begründung (Stand 12.2.2019), ausgearbeitet von der Architektin Franziska Ranner-Grimm, in der Zeit vom 26.4.2019 bis 21.5.2019 im Rathaus der Stadt Kolbermoor, Bauverwaltung, Rathausplatz 1,

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R 83059 Kolbermoor, II. Stock, Zimmer Nr. 209/210 öffentlich aus. Gesonderte Termine außerhalb der Geschäftszeiten können vereinbart werden. Darüber hinaus sind die Unterlagen auch auf der Internetseite der Stadt Kolbermoor (www.kolbermoor.de), unter der Rubrik Rathaus/Amtliche Bekanntmachungen/Bauleitplanung öffentlich einsehbar. Gemäß § 4a Abs. 3 BauGB wird die Auslegung angemessen verkürzt. Im Rahmen der Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zu Niederschrift) abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgegeben werden können, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. Kolbermoor, im April 2019 – Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Infos aus allen Bereichen der Kommune:

Neubürger-Empfang Die Stadt Kolbermoor mit ihren öffentlichen Einrichtungen und fast alle Kolbermoorer Vereine sowie Institutionen sind mit kleinen Ständen bei diesem Empfang im Mareissaal vertreten. Durch die jeweiligen Ansprechpartner präsentieren sie den Zugezogenen die verschiedenen Angebote. Zusätzlich untermalt wird dieser Abend mit einzelnen Darbietungen. Der rege Zuspruch in den vergangenen Jahren belegt, wie sinnvoll dieser Abend trotz oder vielleicht gerade wegen der Möglichkeiten des Internets ist. Nachdem es als „Zuagroaster“ nicht immer leicht ist, sich zu orientieren, sich in eine bestehende Ortsgemeinschaft einzugliedern und schnell Anschluss zu finden, soll den Neubürgern mit dieser Veranstaltung die Gelegenheit geboten werden, zwanglos und persönlich ihren neuen Wohnort samt gesellschaftlichem Angebot kennen zu lernen. Der Neubürger-Empfang 2019 der Stadt Kolbermoor ist am Dienstag, 14. Mai, um 19.30 Uhr im Mareissaal. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Kurz und bündig Mariensingen in Wiederkunft Christi Am Freitag, 10. Mai, wird es um 18.30 Uhr in der Kirche Wiederkunft Christi ein Mariensingen geben. Zu besinnlichen Texten, gelesen von Regina Berger singen und musizieren der Kolbermoorer Dreigsang, das Bläserensemble und das Blockflötenquartett der Musikschule, der Kolbermoorer Mannergsang und die Eabachmusi. Der Eintritt ist frei. Es werden aber gern Spenden für einen wohltätigen Zweck entgegengenommen. Günther Obermeier, Musikschule Energieberatung vor Ort Die nächste Energieberatung in Kolbermoor ist am Montag, 13. Mai. Dieser Bürgerservice wird von der Stadt Kolbermoor in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern angeboten. Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich unter Telefon (08031) 2968-100 beim Bürgerbüro der Stadt Kolbermoor oder unter 0800-809 802 400 (kostenlos) bei der Verbraucherzentrale. Die Beratung findet jeweils statt von 16.00 bis 19.00 Uhr im Bürgerhaus Mangfalltreff, Von-Bippen-Straße 21/Eingang Ludwigstraße. Klimaschutz/Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor Spargelverkauf vor dem Alten Rathaus Der Spargelverkauf der Firma Heinzelmeier auf dem Platz vor dem alten Rathaus hat wieder begonnen. Jeden Samstag sind von 9.00-13.00 Uhr die köstlichen weißen Stangen erhältlich. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 219 · Seite

5

Spende des Betriebsrats der Firma Krones:

Osternesterl für Tafelkinder Nach der erfolgreichen Spendenaktion zu Weihnachten, unterstützt die Firma Krones die Kolbermoorer Tafel nun auch zu Ostern. Sandra Westermeier, Betriebsrätin, überbrachte der Tafelleiterin Dagmar Badura 22 reich gefüllte Osternesterl zur Verteilung an die Tafelkinder. Dagmar Badura

Berufe vor Ort kennenlernen:

Wikinger beim Bowlen

Auch dieses Jahr haben sich die Vorschüler des Kindergartens Hl. Dreifaltigkeit einen eigenen Gruppennamen gegeben: „Die Wikinger“. Die 21 Vorschüler machen sich derzeit wöchentlich auf den Weg um verschiedene Berufe kennenzulernen. Einige Väter haben sich dafür gerne bereit erklärt, ihren Beruf und ihre Arbeit vorzustellen. Als erste Anlaufstelle durfte die Wikingergruppe das Arbeitsund Berufsleben in der „Inn“-Bowlingbahn erleben. Dabei stellten die Kinder Herrn und Frau Achhammer viele Fragen rund um die Bowlingbahn: – „Wer stellt die Pins wieder auf?“ – „Warum braucht man besondere Schuhe beim Bowling?“ – „Ab wie viel Jahren darf man bowlen?“ – „Wie viele Leute arbeiten hier?“ Nach den ausführlichen Antworten durften die Kinder selbst das Bowlingspielen ausprobieren. Gestärkt mit Pommes, Chicken Nuggets und Pizza traten die Vorschüler dann wieder ihren Heimweg an. Carmen Münch

Grubholzerstr. 6 83059 Kolbermoor Tel.: 08031/96760 Fax: 08031/95164 info@glaserei-moser.de www.glaserei-moser.de

Bei der Nesterl-Übergabe bedankt sich Tafelleiterin Dagmar Badura (links) bei Sandra Westermeier vom Betriebsrat der Firma Krones.


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 219

Veranstaltungskalender Donnerstag, 9. Mai 19.00 „Die Zukunft Europas“ – Diskussion für Bürger*innen

Rathaus – Sitzungssaal

Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 8. Mai 2019 Geselligkeit/offene Treffs

Freitag, 10. Mai 18.30 Alpenländisches Mariensingen Wiederkunft Christi 16.00-18.30 Infostand Radkonzept Kolbermoor EDEKA Hertopark

Samstag, 11. Mai 10.00-12.30 Infostand Radkonzept Kolbermoor REWE Alte Spinnerei 14.00-17.00 AWO Vater-Muttertagsfeier Mareissaal

Dienstag, 14. Mai 19.30 Neubürgerempfang 2019

Mareissaal

Mittwoch, 15. Mai 14.00 Kräuterwanderung

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR

Rosenheim-Inndamm am Kunstwerk ,,Laternenwald“

Freitag, 17. Mai 14.30 Firmung 20.00 pizzicato: Luise Kinseher „Mamma mia, Bavaria“

Wiederkunft Christi Mareissaal

Samstag, 18. Mai 14.00 Jubiläumsgottesdienst zum 100. Geburtstag der kfd

Hl. Dreifaltigkeit

Beratung

Montag, 20. Mai 15.15 Seniorenkino

Rathaus – Sitzungssaal

Dienstag, 21. Mai 19.30 VHS-Vortrag: Die Europa-Wahl

Rathaus

Mittwoch, 22. Mai 18.00 Stadtrat

Rathaus – Sitzungssaal

Freitag, 24. Mai 15.00-20.00 Info- und Aktionstag Rathaus und Rathausplatz Radln rund um Rosenheim

Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) montags, 9.00-15.00 Uhr, donnerstags, 13.00-16.00 Uhr Anmeldung unter 08031/20380 Beratung der Deutschen Rentenversicherung Di., 14.5., 9.00-11.00 Uhr Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr, Anmeldung unter 08031/93400 Energieberatung (Verbraucherzentrale Bayern) Mo., 13.5., 16.00-19.00 Uhr Anmeldung 0800/809 802 400 oder 08031/2968-100 Kosten: 7,50 € pro Beratung à 45 Minuten Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Do.,16.5., 9.00-12.00 Uhr, Anmeldung unter 08031/31412

Selbsthilfegruppen

Samstag, 25. Mai 11.00-23.59 Pullacher Familienfest

Schmuckgestalten Mo., 13.5., 10.00-12.00 Uhr Montagstreff für psychisch beeinträchtigte Menschen (Caritas, SPDI) Mo., 13.5., 14.30-16.00 Uhr Yoga für Senioren dienstags, 10.00-11.00 Uhr, 10 € pro Stunde Bürgerhauscafé, Spielenachmittag und Büchertauschbörse dienstags, 14.30-17.00 Uhr Sängerrunde Kolbermoor (nicht in den Ferien) dienstags, 19.30-21.00 Uhr Gedächtnistraining (Nachbarschaftshilfe Kolbermoor) Mi., 22.5., 10.00-11.00 Uhr Bastelnachmittag für Kinder von 3-12 Jahren donnerstags 15.00-16.00 Uhr Kochen: Spargelgericht Do., 16.05., 10.00-13.00 Uhr, Anmeldung bis zum 14.5. Brotzeitln auf der Bürgerhaus-Terrasse Mi., 8.5., 17.00 Uhr, für angemeldete Teilnehmer Frühstück für Senioren Fr., 24.5., 08.00 Uhr, Anmeldung bis zum 23.5. 08031/2319257 Seniorenkino im Rathaus Historiendrama mit Judi Dench, Ali Fzal, u.a., ca. 107 Min., Mo., 20.5., 15.15 Uhr

Feuerwehrhaus Pullach

Kochen im Mangfalltreff im Mai:

Spargelgericht Beim nächsten Kochtermin im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21, gibt es am 16. Mai ein Spargelgericht. Ab 10.00 Uhr können alle Hobbyköche und Interessierte beim Kochen mithelfen. Anschließend wird das zusammen vorbereitete Mahl bei einem gemeinsamen Mittagessen verzehrt. „Gast-Esser“ sind ab 12.00 Uhr herzlich willkommen. Der Unkostenbeitrag beträgt 2 €. Voranmeldung bis Dienstag, 14. Mai unter 08031/2319257 zur besseren Planung erbeten. Dagmar Badura, Mangfalltreff

Sauerstoff- und BeatmungsLiga Di., 14.5., 14.00-16.00 Uhr Trauernde Erwachsene Di., 21.5., 19.00 Uhr, Neuanmeldung unter 08051/967502

Integration/Migration/Asylarbeit Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa., 11.5., 15.00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Osterüberraschung bei der Kolbermoorer Tafel:

Viele Spenden zu Ostern Schon fast eine Tradition sind die alljährlichen Spenden des Vereins „Kolbermoorer helfen“ zu Ostern an die Kolbermoorer Tafel. Dieses Jahr brachte Gabi Böning 85 kleine und 25 große Osterfladen zur Tafel. Zusammen mit den Osternesterln (Spende Firma Krones) für die Tafelkinder und der Osternester, die durch die großzügigen Spende der Firma Derings befüllt werden konnten, war der Osterkorb der Tafelkunden gut bestückt, und die Freude darüber riesengroß. Auf ausdrücklichen Wunsch des Spenders, der Firma Derings, wurden die ehrenamtlichen Helfer*innen ebenfalls mit Ostersüßigkeit beschenkt. Dagmar Badura

Ausgabe 219 · Seite

7

Informationsnachmittag am 17. Mai:

Gemeinsam für Europa „Gemeinsam für Europa“: Unter diesem Motto bieten CSU, Grüne, Freie Wähler, SPD und JuLis gemeinsam am Freitag, 17. Mai, einen Informationsnachmittag zu den jeweiligen Wahlprogrammen für die Europawahl am 26. Mai an. Informieren, vergleichen, nachfragen von 16 Uhr bis 19 Uhr auf dem Platz vor dem Alten Rathaus – alle Ansprechpartner stehen zu Ihrer Verfügung. „In Vielfalt geeint“ lautet das Motto der Europäischen Union seit dem Jahr 2000. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Gestaltungsideen der proeuropäischen Parteien, deren Ansätze jedoch von einem gemeinsamen Ideal geleitet sind: Ein friedliches, geeintes und wirtschaftlich erfolgreiches Europa. Wir leben in einer Zeit der rasanten Veränderungen, die eine ständige Anpassung erzwingt. Es ist notwendig, diese Veränderungen aktiv zu gestalten und zum Positiven zu nutzen. Es ist eine Aufgabe, der man sich nicht entziehen darf, sondern voll Energie stellen muss. „Zur Politik der europäischen Einigung gibt es keine verantwortbare Alternative.“ (Helmut Kohl in Die Welt 23.03. 2007) In diesem Sinne wollen wir „Europas Versprechen erneuern“ (Bündnis 90/Die Grünen) und „Europas Chancen nutzen“ (FDP); wir fordern „Kommt zusammen und macht Europa stark!“ (SPD) und setzen uns ein für „Unsere Heimat Europa“ (Freie Wähler), denn „Unser Europa macht stark. Für Sicherheit, Frieden und Wohlstand“ (CDU/CSU). Stefanie Peters, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN OV Kolbermoor

KAUFE Dagmar Badura, Tafelleiterin, freut sich über die Osterfladen, die Gabi Böning (rechts) zur Tafel brachte.

Kolbermoor

Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, Silbermünzen, Geldscheine, Uhren, Orden, Emaille-Schilder, Blechdosen, Radios, Krüge, Pfeifen, Bronze- und Holzfiguren, Bilder, alte Lederhosen, Trachtenschmuck – zahle bar, Tel. 0171 5223127


8

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 219

Geburtstage 8.5.-23.5.2019 „Die Fiedelgrille und der Maulwurf“:

Figurentheater begeisterte Wunderbare Geigenmusik erklang beim Gastspiel des Figurentheaters Hattenkofer, das Stadtbücherei und VHS organisiert hatten. Bei zwei Aufführungen im Sitzungssaal des Rathauses fieberten kleine und große Zuschauer bei den Abenteuern der musikalischen Fiedelgrille mit. Wie wichtig und wunderbar es ist, im Leben auf hilfsbereite und großherzige Lebewesen zu treffen, vermittelte diese Geschichte nach einem Buch von Janosch sehr eindringlich. Beeindruckend war auch die reduzierte Bühne und die Verwendung einfacher Requisiten, mit denen Puppenspielerin Stefanie Hattenkofer eine ganz besondere Theater-Atmosphäre erzeugte. Andrea Sondhauß, Stadtbücherei

Am 18. Mai live im Grammophon:

„glasmoschd“ zu Gast

(Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 11.05. 12.05. 14.05. 14.05. 14.05. 15.05. 16.05. 17.05. 18.05. 18.05. 20.05. 21.05. 21.05. 21.05. 21.05. 23.05. 23.05.

Frania Liesa Kienle Hermann Hanns Wolfgang Schledewitz Johannes Winkler Ludmilla Bielmeier Ernst Mehringer Albert Kuzucu Nevin Grau Kreszenz Ziegler Margarethe Weselak Katharina Heger Gerhard Hommers Hans Kobus Gerhard Schiepe Creszenz Kluczny Helene Müller Thaddäus

97. Geburtstag 94. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 96. Geburtstag 93. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 85. Geburtstag 90. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

09.05. Heger Angela und Heinrich Goldene Hochzeit 09.05. Viebach Ursula und Dieter Diamante Hochzeit 16.05. Müller Lydia und Armin Goldene Hochzeit 16.05. Zehetmayer Angela und Peter Goldene Hochzeit Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies mindestens 2 Monate vor dem jeweiligen Termin im Rathaus unter der Telefonnummer 08031/2968-138 mit zu teilen. Peter Kloo 1. Bürgermeister

Christian Poitsch Kultur- & Stadtmarketing

Konzerte in Rosenheim und Großhöhenrain:

Kammerorchester ‚on tour‘ Am 18. Mai wartet bei der monatlichen Veranstaltungsreihe mit arrivierten Bands der Region, das Kolbermoorer Abendbistro Grammophon um 20.00 Uhr mit der Band „glaschmosd“ auf. Die seit 1989 durch die Ortenau rockende Offenburger Formation hat sich voll und ganz dem ‚Vollmilchrock‘ verschrieben. ‚Vollmilchrock‘, das ist Lebensfreude pur, das ist geplante Spontanität oder improvisiertes Geplantes. Auf jeden Fall hat es unheimlich viel mit Rockmusik zu tun. Der ein oder andere Gast hat vielleicht bei einem Besuch bei „glasmoschd“ sein wohl längstes Rockkonzert aller Zeiten erlebt. Denn wenn die seit 28 Jahren in unveränderter Form musizierenden Jungs erst mal losgelassen, dann heißt es „Abrocken bis die Kuh umfällt“. Der Eintritt ist frei, der Hut geht durch. Reservierungen sind unter 08031-96154 oder info@bistro-grammophon.de erwünscht. Stefan Harster, Grammophon

Das Kammerorchester Kolbermoor lädt zu zwei Konzerten ein und hat dafür wieder ein interessantes Barockprogramm mit jungen Solisten zusammengestellt: Unter der Leitung von Martin Kreidt musiziert das Orchester das 4. Brandenburgische Konzert von J. S. Bach für zwei Flöten und Violine, das Concerto grosso a-moll, RV 522 für zwei Violinen von A. Vivaldi, das Kozert e-moll für zwei Blockflöten und Streichorchester von G. Ph. Thelemann, sowie die Sinfonie N. 1 B-Dur von W. Boyce. Solisten sind Marinus Kreidt und Stephanie Wagenstaller (Violine) sowie Christine Schreier und Josef Kreidt (Blockflöte). Die Aufführungen finden am Donnerstag, 9. Mai um 19.30 Uhr in der Kirche St. Michael in Großhöhenrain sowie am Donnerstag, 16. Mai, um 19.30 Uhr in der Kirche Josef der Arbeiter in Rosenheim-Oberwöhr statt. Der Eintritt ist frei. Bettina Scherbaum


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Kurs im Bürgerhaus Mangfalltreff:

9

Ausgabe 219 · Seite

Seit 1. Januar 2019 in Kolbermoor:

Anzeige

Gemüse fermentieren

Mobile Med. Fußpflege

Gib Dir Saures! Unter diesem Motto steht wieder der beliebte Fermentationskurs von GmiasHunger. Durch natürliche Milchsäuregärung (vegan) zaubern die Teilnehmer aus frischem Gemüse vom Biohof Schlarb saure Schmankerl. Bunt gemischt und gewürzt entsteht so ein Kosmos an probiotischen Mikroorganismen mit überraschenden Aromen. Natürlich gibt es auch Probierschmankerl aus der GmiasHunger Werkstatt. Jeder Teilnehmer nimmt zwei große Gläser ‚Gmias‘ mit nach Hause zur Gärung. Beitrag: 65 € inkl. Biogemüse, Verkostung, Anleitung, Rezepte und zwei Gär-Systeme. Termin: Freitag, 17. Mai, 8.30 bis 12.30 Uhr. Anmeldung bitte bis 10. Mai direkt bei GmiasHunger. Telefon 08031-2576988 oder per E-Mail an erlebnis@gmiashunger.de. Dagmar Badura

Begonnen hat meine Liebe zu den Füssen mit dem Nägelkürzen meiner Großeltern, weil Sie selbst nicht mehr dazu in der Lage waren. Sie können von meiner über 30jährigen Berufserfahrung in der Med. Fußpflege profitieren. Um meine umfangreiche Erfahrung fachlich zu ergänzen, absolvierte ich 2005 die medizinische Fachausbildung für Podologie und eröffnete im Anschluss eine bereits sehr erfolgreiche Praxis im Allgäu. Zahlreiche Fortbildungen folgten, dabei spezialisierte ich mich auch auf die Hand- und Fußnagel-Korrektur über eine Qualifizierung für die 3to Spangentechniken, eine sehr erfolgreiche Methode bei Nagelfehlbildungen von eingewachsenen und gerollten Nägeln. In den meisten Fällen kann durch diese Anwendung ein chirurgischer Eingriff vermieden werden. Gerne berate ich Sie bei einem Termin ausführlich über Korrekturmöglichkeiten zu Ihrer Nagelverformung. Ich freue mich auf Sie und wünsche ein schönes Osterfest. Roswitha Most

Wenn „Langeweile“ zum Fremdwort wird:

Hortfreizeit begeisterte Alle

Ein Gutschein

ist immer ein sinnvolles Geschenk

Roswitha Most Mobile med. Fußpflege Hausbesuche – 0170-27 33 412 Traumhaftes Wetter, bombastische Aussicht, idyllische Ruhe und mittendrin 15 wunderbar verrückte Hortkinder und drei entspannte Betreuer. Vier Tage und drei Nächte haben die mutigen Hortkinder aus dem Haus für Kinder in der Bodenseestraße die Winklmooshütte und die noch sehr schneebedeckte Umgebung mit Wanderungen, „Poporutschern“ und Schneeballschlachten unsicher gemacht. Schon der über zweistündige Fußmarsch zur Hütte war ein Abenteuer. Aufgeregt suchten sie „goldene Schatzkisten“ (gefüllt mit einer süßen Stärkung), die auf dem Weg versteckt waren. Klares Bergwasser löschte den Durst. Oben in der Hütte angekommen wurden Betten mit dem Lieblingskuscheltier und Schlafsack reserviert und sofort ging es wieder raus in den Schnee, teilweise sogar barfuß. Was sie die nächsten Tage erlebten, bleibt den Kindern und auch den Erwachsenen, wohl noch lange in Erinnerung. Auf der Selbstversorgerhütte waren die Kinder die Küchenchefs, kümmerten sich selbstständig um das Essen und machten danach auch selbst wieder sauber. Wanderungen durch tiefen Schnee sorgten für die Müdigkeit am Abend. Zählen wie lange der Sonnenuntergang dauert, brachte auch die wildesten „Bergkraxler“ zur Ruhe und lustige Käfer, die über die ersten Krokusse krabbelten, bekamen die verrücktesten Namen verpasst. Und wer hat schon jemals eine riesige echte Schlange entdeckt? Sowas geht nur wenn man mit offenen Augen durch die Natur geht… so wie die Hortkinder das machten. Noch vieles mehr gab es für die Kinder zu erzählen, als sie bei der Rückkehr ihren Eltern wieder in die Arme springen konnten. Glückliche Kinderaugen mit leichtem Sonnenbrand auf Nase und Wangen verabschiedeten sich mit einem dicken Dankeschön und mit der Frage wann denn die nächste Hortfreizeit sei, von ihren drei Betreuern. Carolin Müller, Haus für Kinder

Qual. Therapeutin für Nagelkorrektur nach der 3TO und Ross-Fraser Technik

Termine von Mo – Fr nach tel. Vereinbarung

OGV besucht Fuchsien-Gärtnerei Friedl:

Fahrt nach Markt Indersdorf Nachdem uns Frau Friedl letztes Jahr mit ihrem Vortrag im Mareissaal so begeisterte, wollen wir sie heuer in ihrer Gärtnerei in Markt Indersdorf besuchen. Erstes Ziel der Fahrt ist Schloss Schleißheim. Bei einer Führung besichtigen wir den Schlossgarten. Weiter geht es nach Markt Indersdorf zum Brumbaurhof, einem Erlebnisbauernhof mit Hofladen, in dem wir mittagessen oder kaffeetrinken können. Nach etwa 2 Stunden geht es weiter zur Fuchsiengärtnerei Friedl, eine Gärtnerei mit großem Fuchsien- und Efeu-Spezialsortiment aus eigener Produktion. Sehr interessant ist auch das Angebot an winterharten Fuchsien. Frau Friedl wird uns bei einer Führung alles Wissenswerte über Fuchsien erklären. Auf dem Rückweg machen wir noch Halt beim Alten Wirt in Ramersdorf. Anmeldeschluss ist der 11. Mai. Es gelten nur schriftliche Anmeldungen, abzugeben bei Frau Reischl oder Kurt Möser. Kosten: 28.00 € pro Person zahlbar nach Anmeldung auf das Konto des OGV Kolbermoor, Stichwort: Fuchsiengärtnerei. Renate Mauerkirchner, OGV


10

Seite · Ausgabe 219

Erstellung des Radwege-Konzeptes:

Bürger sind wieder gefragt „Haupt- und Nebenstraßen für Radler – Meinungen zum Netzplanentwurf“, unter diesem Motto steht die nächste Runde der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Erstellung des RadwegeKonzeptes für die Stadt Kolbermoor. Eine gut ausgebaute Rad-Infrastruktur soll es in Kolbermoor attraktiver machen, vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. Die vom Kolbermoorer Stadtrat beauftragten Planer stellen im Mai den ersten Entwurf für Radverbindungen im Gebiet der Stadt Kolbermoor vor. Und dabei haben wieder die Bürger*innen das Wort: Der Entwurf des Netzplans für das Stadtgebiet Kolbermoor wird in Form von Markttischen am Freitag, 10. Mai, von 16.00 bis 18.30 Uhr auf dem Herto-Gelände (Beim EDEKA, links vom Eingang) und am Samstag, 11. Mai, von 10.00 bis 12.30 Uhr auf dem Spinnerei-Gelände (REWE, rechts vom Eingang) präsentiert. Die Kolbermoorer können den Planern bei diesen Gelegenheiten direkt Rückmeldungen zu geplanten Routenführungen aus ihrer Alltagserfahrung geben. Der Entwurf hängt dann auch ab Montag, 13. Mai bis zum „Infound Aktionstag Radeln rund um Rosenheim“ am 24. Mai im Rathaus aus. In diesem Zeitraum können die Kolbermoorer weiterhin Verbesserungsvorschläge vorbringen. Die Rückmeldungen werden gesammelt und so weit möglich bei der weiteren Planung berücksichtig. Als Vorarbeit wurden von den Planern alle relevanten Wegebeziehungen innerhalb des Stadtgebiets analysiert, um erforderliche Haupt- und Nebenverbindungen für den Radverkehr zu identifizieren und diese auf den vorhandenen Straßen und Wegen zu führen. Haupt-Radverbindungen verknüpfen wichtige Stadtteile und Quartiere und erschließen wichtige Ziele, wie die Innenstadt, Bahnhof, Arbeitsstätten. Auf diesen Strecken soll der Radverkehr gebündelt werden und ein schnelles, sicheres und bequemes Vorankommen ermöglichen. Das Basisnetz bindet weitere Quell- und Zielpunkte an das Hauptroutennetz an. Diese Verbindungen sind engmaschiger und so vergleichbar mit Nebenstraßen für den motorisierten Verkehr. Der Netzplan soll eine Planungsgrundlage für die Radverkehrsentwicklung der kommenden 10 bis 15 Jahre sein. Klimaschutz/Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Abschluss der Schäfflersaison 2019:

Wehmut und Vorfreude

Anstrengende acht Wochen Schäfflertanz sind zu Ende. Diesen verdient endgültigen Abschluss feierten alle Tänzer, Kasperl und weitere Beteiligte mit einer geselligen Feier im Trachtenheim. Die Schäfflermusikanten, die Panger Musi „Am Wasn“, spielte dazu nochmal schneidig auf und Rosalie, Julia und Lisa Redl servierten ein Buffet der Extraklasse, das sich alle verdient schmecken ließen. Schäfflermeister Peter Kloo und 1. Vorstand des Trachtenvereins Immergrün, Christian Staudinger, ließen die vergangenen Wochen nochmals Revue passieren. Dabei betonten beide die gute Disziplin der Männer über diese lange Tanzsaison, aber auch den positiven Anklang und die Begeisterung der Zuschauer während der vielen Auftritte.

Reparatur des König-Ludwig-Denkmals:

Kopf ist das Hauptproblem Für eine möglichst originalgetreue Rekonstruktion des Kopfes werden Fotoaufnahmen vom Denkmal gesucht. Egal aus welcher Zeit, welcher Ausschnitt und aus welchem Blickwinkel, jede Aufnahme kann für uns interessant und wichtig sein, so Restaurator Maximilian Heimler. Ganz besonders interessant seien natürlich Aufnahmen, wie sie selten gemacht werden, also von hinten, von der Seite. Vielleicht gibt es ja auch Zufallsaufnahmen, die einen ungewöhnlichen Blickwinkel haben oder bei denen das Denkmal gar nicht das vordergründige Motiv war. „Alles kann für uns wichtig und interessant sein“, so Heimler. Wer solche Aufnahmen hat, meldet sich bitte beim Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch, stadtmarketing@kolbermoor.de, 08031-2968-138. Die Fotos werden dann gescannt und können sofort wieder mit nach Hause genommen werden. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Als Dank und Erinnerung übergaben die beiden an jeden Mitwirkenden ein gemeinsames Gruppenfoto sowie ein persönliches Bierkrügerl und bedankten sich ganz besonders bei Organisator Rudi Eder, der nicht nur während der laufenden Faschingswochenenden sondern schon Monate vorher viel Arbeit und Erledigungen zu meistern hatte und bei Maria Unterlinner, die als Trachtenwartin des Vereins in vielen Arbeitsstunden dafür zu sorgen hatte, dass die Kleidung der Männer einwandfrei in Ordnung war. Mit ein bisschen Wehmut hatten dann doch alle noch zu kämpfen, was aber durch die Vorfreude auf das nächste Mal schnell abgelöst wurde, denn bereits in sechs Jahren beginnen schon wieder die Vorbereitungen auf eine hoffentlich gesunde und frohe Schäfflersaison 2026. Christine Paukert, GTEV Immergrün


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Vortrag – Führung – Film - Kurs:

Eine breite Themenpalette Die Europa-Wahl: Welches Gewicht hat meine Stimme? Vortrag und Diskussion mit Johanna Mathäser am Dienstag, 21. Mai, um 19.30 Uhr im Rathaus Kolbermoor. Viele Bürger haben das Gefühl, auf Entscheidungen der Europäischen Union keinen Einfluss zu haben. Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Rolle und Entscheidungskraft des Europäischen Parlaments. Dieses wird 2019 aus 705 Abgeordneten bei 27 Mitgliedsländern bestehen. Angesichts dieser Zahlen wird der Frage nachgegangen, welchen Einfluss der einzelne Wähler hat – und dass dieser größer ist als vielleicht erwartet. Johanna Mathäser ist Vorsitzende des Kreisverbandes Rosenheim der Europa-Union Bayern e.V.. Eintritt frei. Filmvorführung: The True Cost Die Modewelt ist schnelllebig, rasch müssen immer mehr Kleidungsstücke hergestellt und billig verkauft werden. Diese Dokumentation stellt die Frage, unter welchen Bedingungen die Mode produziert wird, und sucht nach Antworten, die mehr Gerechtigkeit und weniger schädliche Auswirkungen in sich vereinen. Donnerstag, 16. Mai, 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Eintritt frei. Literarischer Spaziergang in München: Die Schwabinger Bohème Führung mit der Kunsthistorikerin Ute Gladigau am Samstag, 25. Mai, 8.30 bis 17.30 Uhr Um 1900 lebten im wohl berühmtesten Münchner Stadtteil Schwabing eine Vielzahl von Künstlern, Maler, Bildhauer, Schriftsteller. „Schwabing ist kein Stadtteil, sondern eine Weltanschauung“, sagte Franziska Gräfin zu Reventlow, der Fixstern der Schwabinger Bohème um die Jahrhundertwende. Auf einem Spaziergang werden wir auf den Spuren der Künstler und Freidenker wandeln: Wo haben sie gelebt, wo haben sie sich getroffen und gefachsimpelt, wo haben sie gegessen? Führung von Ute Gladigau mit Besuch der Monacensia „Literarisches München zur Zeit von Thomas Mann“, Besuch der Universität München am Geschwister-Scholl-Platz und der Bayerischen Staatsbibliothek. Mittagessen im „Alten Simpl“, Kaffeepause am Nachmittag. Anmeldung erforderlich. Erben und Vererben Vortrag von Jakob Gerstmeier, Dienstag, 14. Mai, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor. Um Sicherheit für die Angehörigen zu erreichen und Streit um das Erbe von vornherein auszuschließen, ist eine genaue Regelung des Erbes sinnvoll. Über die Grundzüge des Erbrechts sowie über mögliche Gestaltungen durch Testamente, Erbverträge oder vorweggenommene Erbfolge informiert Rechtsanwalt Jakob Gerstmeier. Abendkasse. Ausgewählte EDV-Kurse Office 2013 kompakt und intensiv Dieser Anfängerkurs richtet sich an alle, die die gängigen Microsoft-Officeprogramme am besten sofort beherrschen müssen. Nach den Grundkenntnissen der EDV beschäftigen Sie sich mit Word, Excel, Internet Explorer und Powerpoint. Durch die vielen Übungen sind die neuen Kenntnisse sofort in der Praxis einsetzbar. Bei Sabine Mutschke, 2x samstags, 18. und 25. Mai, jeweils 9.00 bis 15.00 Uhr Excel-Themenabend: Pivot-Tabellen Pivot-Tabellen sind interaktive Tabellen, die schnell umfangreiche Datenmengen zusammenfassen. Damit besteht die Möglichkeit, Daten unter verschiedenen Gesichtspunkten auszuwerten – man

Ausgabe 219 · Seite

11

hat ein komfortables Analyse-Werkzeug. Excel-Kenntnisse sind unbedingt erforderlich. Bei Stefan Wengert, Montag, 13. Mai, 18.00 bis 21.00 Uhr Excel-Themenabend: WENN-Funktion Die meisten Excel-Anwender sind mit der Funktion WENN vertraut und setzen diese erfolgreich ein. Allerdings existieren einige Varianten, die relativ unbekannt sind. Vor allem Varianten seit der Einführung der Version 2016 von Microsoft Office können die tägliche Arbeit mit Excel enorm erleichtern. Bei Stefan Wengert, Montag, 20. Mai, 18.00 bis 21.00 Uhr Smartphone-Grundkurs (Android) I Schritt für Schritt lernen Sie an Beispielen und Übungen, wie Sie Ihr Smartphone einrichten und für Ihren Alltag fit machen: Telefon, Adressbuch, Termine, Kurznachrichten, Fotos und Videos, Apps auswählen, installieren, löschen, anpassen, bezahlen, WhatsApp & Co. Bei Dieter Fuchs, 3x, ab Dienstag, 14. Mai, jeweils 9.30 bis 11.30 Uhr Bewegliches Becken Welche Bewegungsaufgaben hat eigentlich das Becken? Was passiert z.B im Rücken, wenn die vielen Muskeln um das Becken herum, nicht so arbeiten, wie sie sollten? Sind Sie neugierig geworden und wollen sich aus alten Bewegungsmustern lösen und neue erforschen? Dann möchte ich Sie zu einem Nachmittag mit Feldenkraisübungen einladen, an dem wir uns ein bißchen theoretisch und viel praktisch mit dem Thema befassen werden. Bei Simone Conen, Samstag, 18. Mai, 14.00 bis 17.00 Uhr Ringelblume, Rose, Rotklee & Co. – die Heilkraft der Blüten Rosen, Geranien und Gänseblümchen sehen nicht nur schön aus, sie helfen auch sanft gegen vielerlei Zipperlein. In diesem Workshop werden wir nicht nur bekannte Blüten wie Rosen, Malven und Arnika und ihr Anwendungsgebiet kennenlernen, sondern auch über den antioxidativen Rotklee sprechen, die unbekannte Kraft des kleinen Gänseblümchens und über den Alleskönner, die Ringelblume. Wir stellen Tinkturen, Salben und einiges mehr daraus her. Bei Sabine Haase, Mittwoch, 15. Mai, 18.30 bis 21.00 Uhr Kinderbackkurs - „Klassische Kuchen – Teil 1“

Einfaches schnelles Obstkuchenrezept (mit verschiedenen Obstsorten), der beliebte Klassiker Marmorkuchen, saftiger Butterkuchen mit Mandeln und Sahne und toller Käsekuchen. Dies sind unsere ersten Klassiker, die wir mit den Kindern backen wollen. Wir probieren auch schon im Kurs unsere kleinen Köstlichkeiten und der Rest kann mit nach Hause genommen werden. Bei Christian und Jennifer Mittl, Samstag, 25. Mai, 9.00 bis 13.00 Uhr vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de


12

Seite · Ausgabe 219

Erstes Europäisches Bürgerforum im Landkreis:

Europas Zukunft diskutieren

Am 9. Mai um 19.00 Uhr gibt das Pro-Europa Netzwerk München & Oberbayern den Bürgerinnen und Bürgern das Wort. Im Rahmen des ersten Europäischen Bürgerforums im Landkreis Rosenheim erhalten die Bürgerinnen und Bürger der Region die Gelegenheit, miteinander über die gemeinsame Zukunft in Europa zu diskutieren. Die Stadt Kolbermoor stellt zu diesem Zweck den Großen Sitzungssaal des Rathauses kostenlos zur Verfügung. Das Pro-Europa Netzwerk München & Oberbayern ist ein Zusammenschluss lokaler überparteilicher Organisationen, die sich für ein zukunftsfähiges Europa einsetzen. Zu diesem Netzwerk gehört auch Pulse of Europe Rosenheim als Teil einer europaweiten Bürgerinitiative, die sich für ein Europa stark macht, in dem die Achtung der Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit, Freiheit, Toleranz und Respekt selbstverständliche Grundlagen des Gemeinwesens sind.

Mit den Bürgerforen soll den Menschen die Möglichkeit gegeben werden, ihre Meinungen, Wünsche, Sorgen und Hoffnungen für Europa zu äußern und ihre Ideen in den politischen Diskurs einzubringen. 2018 gab das Netzwerk auf vier Bürgerforen in München den Bürgerinnen und Bürgern das Wort. Mehr als 600 Menschen haben dabei kontrovers miteinander über die Zukunft in Europa diskutiert. Am 26. Mai sind alle Bürger und Bürgerinnen der Europäischen Union aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Es sind die wichtigsten Wahlen seit Bestehen dieses Parlamentes. Eine Allianz der EU-Gegner versucht, die Europäische Union von innen heraus zu zerstören. Ihre Unterstützer kommen sowohl aus dem Ausland als auch aus Europa. Gelingt es den europafeindlichen Kräften, mehr als ein Drittel der künftigen Abgeordneten zu stellen, können Entscheidungen, die eine 2/3-Mehrheit erfordern, im Europäischen Parlament nicht mehr getroffen werden. Mehr denn je wird es daher auf die Wahlbeteiligung und die Wahlentscheidung der Bürger und Bürgerinnen ankommen. Um die unterschiedlichen Positionen der Politik vor der Europawahl transparenter und vergleichbarer zu machen, erarbeitete das Pro-Europa Netzwerk München & Oberbayern einen Fragebogen, der von den aussichtsreichen bayerischen Kandidaten für das Europäische Parlament beantwortet werden soll. Die gestellten Fragen basieren auf den Beiträgen der Bürgerinnen und Bürger aus den Europäischen Bürgerforen. Die Antworten werden vor der Europawahl allen Bürgern und Bürgerinnen unter www.proeuropa-netzwerk.de online zur Verfügung stehen. Monika Hermann, Pulse of Europe Rosenheim Pro-Europa Netzwerk München & Oberbayern

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Schätze der Natur – Wildkräuter & Co:

Folge 2: Der Huflattich

Wie angekündigt, nehmen wir heute den Huflattich unter die Lupe. Der Huflattich mit dem Botanischen Namen Tussilago farfara gehört zur Familie der Korbblütler. Er ist in Europa, Afrika und in West- und Ost-Asien heimisch und weit verbreitet. Er besiedelt gerne trockene Standorte auf durchlässigen Böden und bevorzugt volle Sonne. Der Huflattich ist auf kargen Böden, wie etwa in Steinbrüchen, Kiesgruben und an unbefestigten Wegen zu finden. Sogar im Gebirge, bis zu 2.300 Meter Höhe, fühlt sich er sich wohl. Der leuchtendgelbe Frühlingsbote blüht schon unter der Schneedecke, meist von Februar bis April. Bestäubt wird der Huflattich von den fleißigen Bienen, Käfern und Schwebfliegen. Die Samen verbreiten sich wie beim Löwenzahn durch kleine Schirmchen, auch Ameisen sorgen für die Verteilung. Von seinem Wurzelstock gehen unterirdisch kriechende, ca. 2 Meter lange Wurzelausläufer aus. Als Futterpflanze dient er mehreren, in ihrem Bestand gefährdeten Schmetterlingsarten. Der Huflattich galt zu den ältesten Heilmitteln, unter anderem als schleimlösender Hustenreizstiller. Von Hippokrates bis Hildegard von Bingen wird über seine verschiedenen Wirkungsweisen berichtet. ACHTUNG: Die Pflanze enthält Pyrrolizidinalkaloide. Diese stehen im Verdacht leberschädigend zu wirken. Aufgrund seiner toxischen Inhaltstoffe ist eine Behandlung nur nach ärztlicher Verordnung ratsam. Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte gänzlich darauf verzichtet werden. ACHTUNG: Verwechslungsgefahr (mit Giftpflanzen). Die Blätter des Huflattichs sind leicht mit den ähnlichen Blättern der giftigen Weißen Pestwurz (Petasites albus) zu verwechseln. Wirkungsvolle Alternativen sind zum Beispiel der altbewährte Zwiebelhonigsaft oder ein Rettich-Sirup – deren wertvolle Inhaltsstoffe die Heilung von Erkältung unterstützen können. Zwiebelhonigsaft – so wird er gemacht: – Eine geschälte Zwiebel, klein schneiden, die Stücke in ein verschließbares Glas geben. – Ca. zwei Esslöffel flüssigen Honig darüber verteilen. Für die vegane Variante oder wenn kein Honig im Haus ist, eignet sich auch Zucker. – Diese Mischung für mehrere Stunden oder am besten über Nacht ziehen lassen. – Die entstandene Flüssigkeit abgießen. Fertig ist der selbstgemachte Hustensirup, davon mehrmals täglich einen Löffel voll auf der Zunge zergehen lassen. Nun wünsche ich Euch eine gesunde Zeit durch den herrlichen Frühling, viel Spaß beim Verarbeiten und Genießen. Als nächstes beschäftige ich mich mit dem Spitz- und Breitwegerich. Dazu gibt es dann auch ein Salben-Rezept für Selbstrührer. Für Fragen, Ideen und Anregungen habe ich immer ein offenes Ohr und freu mich über Ihren Anruf, 0171-4965283. Roswitha Most


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Jahreshauptversammlung beim Faschingsverein:

Ausgabe 219 · Seite

13

Info- und Aktionstag am 24. Mai in Kolbermoor:

Präsident wiedergewählt

Radfahren im Mittelpunkt

Der Faschingsverein Mangfalltal e.V. lud seine Mitglieder zur jährlichen Jahreshauptversammlung in den Mareissaal ein. 67 wahlberechtigte, aktive und passive Mitglieder sowie zahlreiche Kinder und Jugendliche folgten der Einladung gerne. Nach der Begrüßung der Ehrenmitglieder verlas der erste Präsidenten Manuel Eckert seinen Bericht zur abgeschlossenen Jubiläumssaison. Daraufhin folgte dann auch schon der Bericht des Schatzmeisters Thomas Härtling, der alle Anwesenden sicher durch die Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres führte. Die beiden Kassenprüfer Manuela Müller und Nicole Reißmeier empfahlen nach dem Verlesen ihres Berichtes zur stattgefundenen Kassenprüfung den Schatzmeister gemäß des 4. Tagesordnungspunktes zu entlasten. Dies geschah einstimmig. Als nächsten Tagesordnungspunkt galt es, das Präsidium für das zurückliegende Geschäftsjahr zu entlasten. Auch das geschah mit einer deutlichen Mehrheit. Zusammen mit den zwei Wahlhelfern Wolfgang Müller und Manuela Müller ging man nun die Mamut-Aufgabe des Abends, die Neuwahl des Präsidiums an. Der 1. Präsidenten Manuel Eckert wurde mit eindeutiger Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Er nahm die Wahl an und bedankten sich für das in ihn eingebrachte Vertrauen. Als neuer 2. Präsident wurde Florian Wechselberger, ebenfalls mit eindeutiger Mehrheit gewählt. Auch er nahm die Wahl gerne an und versprach zukünftig den Verein nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen. Nach einer Stichwahl nahm die neue, 3. Präsidentin Stefanie Lax die Wahl gerne an und versprach wie ihr Vorredner den Verein weiterhin aber nun in neuem Amt (vorher Beisitzerin) zu unterstützen. Christina Eckert wurde durch die Wahl in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt. Auch Thomas Härtling wurde wieder fast einstimmig als Schatzmeister für die kommende Saison gewählt. Beide bedankten sich bei den wahlberechtigten Mitgliedern und nahmen die Wahl an. Nach zwei Stichwahlen nahmen der im Amt bestätigte Christian Keidel und der neu gewählte Rainer Röhrig die Wahl zum Beisitzer an. Nach dem Bestimmen zweier neuer Kassenprüfer (Silvia Hundhammer und Monika Gabler) wurde die Trainerschaft bei der Erwachsenengarde sowie der Kindergarde und Jugendshowtanzgruppe in ihren Ämtern bestätigt. Wie im letzten Jahr wird die Erwachsenen Garde von Stefanie Seifert, Anna und Andrea Salzinger und Milena Jakob trainiert. Die Kinder werden von Michaela Wechselberger und Alina Kunth sowie Benedikt Franz und die Jugendgruppe von Florian und Michaela Wechselberger trainiert. Da es zum letzten Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge keine Wortmeldungen gab, schloss Manuel Eckert als „neuer/alter“ Präsident die Jahreshauptversammlung mit Worten des Dankes und versprach, auch in der kommenden Saison alles nach Kräften mögliche für den Verein zu tun. Er freue sich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Präsidium und blicke nun zuversichtlich in die Faschingssaison 2020. Denn …nach dem Fasching ist vor dem Fasching…. Alle weiteren Termine und Informationen findet auf der Homepage www.fv-m.de. Michaela Wechselberger i.A. Faschingsverein Mangfalltal e.V.

Am Freitag, 24. Mai, findet im und um das Kolbermoorer Rathaus von 15.00 bis 20.00 Uhr der „Informations- und Aktionstag Radln rund um Rosenheim“ statt. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim, Gabriele Bauer und der Erste Bürgermeister der Stadt Kolbermoor, Peter Kloo, als Vertreter der SUR laden alle Bürgerinnen und Bürger hierzu herzlich ein. Der Stadt und Umlandbereich Rosenheim (SUR) ist ein Zusammenschluss von insgesamt 13 Kommunen, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Region gemeinsam zu entwickeln und zu fördern. Ein Schwerpunktthema der SUR ist derzeit die Fahrrad-Mobilität. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist Radfahren mittlerweile mehr als nur ein Hobby. Besonders in verdichteten Gebieten wie in und um Rosenheim stellt die Nutzung von Fahrrädern, E-Bikes oder Pedelecs eine echte Alternative zum Auto dar - auch über die Kurzstrecke hinaus. Mit Fahrrädern werden heute neue Reichweiten, neue Räume, neue Zielgruppen und damit neue Potentiale erschlossen. Ein Ausbau der Rad-Infrastruktur, insbesondere der Bau von Radschnellwegen, führt zu einer Reduzierung des ‚automobilen‘ Individualverkehrs und ist ein Beitrag zum Klimaschutz. Darüber hinaus werden chronische Staustrecken entlastet und das ÖPNV-Angebot gezielt ergänzt. Die SUR plant daher, einen Radschnellweg von Stephanskirchen bis nach Feldkirchen-Westerham auf die Beine zu stellen und die Radwegverbindung von Schechen bis Brannenburg zu verbessern Eine Machbarkeitsstudie hat gezeigt, dass hierfür langfristige Potentiale in der Region vorhanden sind. Auch ein konkreter Trassenverlauf wurde bereits erarbeitet. Am „Informations- und Aktionstag Radln rund um Rosenheim“ können Sie sich über diese Planung informieren und haben zudem die Möglichkeit, sich dazu aktiv einzubringen. Darüber hinaus werden erste Entwürfe des Radverkehrskonzeptes der Stadt Kolbermoor präsentiert. Auch hier besteht die Möglichkeit, sich konkret mit Ideen, Anregungen und Vorschlägen einzubringen. Der „Informations- und Aktionstag Radln rund um Rosenheim“ bietet den Besuchern ein umfangreiches Programm. Auf dem ‚Markt der Ideen‘ kann sich der Besucher an den vielen Ständen zu Themen rund ums Rad informieren und Dinge vor Ort ausprobieren. Zahlreiche Aussteller werden vor Ort sein, die Sie rund um das Thema Fahrradfahren, E-Bikes, Fahrradwege in der Region. Lastenfahrräder und Fahrradsicherheit informieren und beraten. Natürlich kommen auch die kleinen Radlfans nicht zu kurz: Ab 15.00 Uhr können sie sich ins Schminkvergnügen stürzen und sich von Jugendlichen des Stadtjugendforums Kolbermoor in kleine Kunstwerke verwandeln lassen oder lustige Buttons herstellen. Es folgt ein Bilderbuchkino und um 16.15 Uhr liest Dagmar Levin in der Bücherei eine Überraschung-Geschichte vor. Um 17.00 Uhr startet das hochkarätige Vortragsprogramm. Neben der Präsentation der Potentialanalyse und der Ergebnisse der Trassenuntersuchung des geplanten Radschnellweges wird es um die Bedeutung des Radverkehrs in Verdichtungsgebieten gehen. Hochkarätige Referenten konnten dafür gewonnen werden: Unter anderem der Geschäftsführer der Planungsgemeinschaft Verkehr PGV, Herr Dankmar Alrutz. Herr Karl Schumacher, Ministerialdirigent des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr wird die Fördermöglichkeiten von Radschnellwegen vorstellen. Wie die Mobilität der Zukunft schon in der Gegenwart aussieht, schildert Frau Brunella Franchini von der Landeshauptstadt Bozen Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Hauptamt Stadt Kolbermoor


Seite · Ausgabe 219

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R SV-DJK

Mobilitätsverhalten der Bürger*innen im Fokus:

Ehrung langjähriger Mitglieder:

KO

LB ER MO O R

V.

14

e.

Umfrage Radwegekonzept

Danke, dass es Euch gibt

Die Umfrage zum Mobilitätsverhalten der Kolbermoorer Bürger*innen wird nach den Qualitätsrichtlinien der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) durchgeführt. Die Umfrage teilt sich in zwei Fragebögen, einen zum Haushalt an sich und einen zu den zurückgelegten Wegen jeder im Haushalt lebenden Person an einem bestimmten festgelegten Tag. Auswahl der Befragten Die Umfrage wird in drei Wellen durchgeführt, eine im Mai, die zweite im Juli und die dritte im Oktober/November 2019. Jede Welle umfasst drei Wochen, in denen jeweils 210 Haushalte zu ihrem Mobilitätsverhalten an einem Stichtag, entweder einem Dienstag oder einem Donnerstag (je 105 Haushalte) befragt werden. Zu jedem Stichtag werden andere zufällig ausgewählte Haushalte befragt. Die Fragebögen sollten innerhalb einer Woche nach dem auf der Umfrage vermerkten Stichtag ausgefüllt werden, damit alle zurückgelegten Wege noch frisch in der Erinnerung sind. Ablauf der Umfrage Sofern Sie zu den zufällig ausgewählten Haushalten gehören, bekommen Sie rechtzeitig vor dem Stichtag ein persönliches Anschreiben des Bürgermeisters mit den Zugangsdaten (Umfragelink, Login und Passwort) für Ihren Haushalt. Sie kommen nach Eingabe dieses Logins zuerst zum Haushaltsfragebogen, den Sie einmal für Ihren Haushalt ausfüllen. Dann kommen Sie zu den Fragebögen für die zurückgelegten Wege an Ihrem Stichtag (Dienstag oder Donnerstag). Diese Fragebögen füllen Sie bitte separat für jede in Ihrem Haushalt lebende Person für diesen einen Stichtag aus. Weitere Hilfestellungen gibt es im Fragebogen selbst. Sollten Sie lieber einen Fragebogen in Papierform ausfüllen wollen, können Sie sich die Fragebögen entweder zu den normalen Geschäftszeiten am Empfang des Rathauses abholen (bitte Identitätsnachweis mitbringen) oder Sie melden sich telefonisch unter 08031/2968-100, geben Ihre Adresse an und wir senden Ihnen gerne eine Papierversion der Fragebögen per Post zu. Erfolg der Umfrage Je mehr Bürger ihren Mobilitätsbogen ausfüllen, desto besser können Maßnahmen zur Radverkehrsförderung auf die Bedürfnisse der Kolbermoorer zugeschnitten werden. Darum: Wenn Sie einen Fragebogen erhalten – machen Sie bitte unbedingt mit! Klimaschutz Stadt Kolbermoor

Freiwilliger Einsatz im Verein - in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Doch was wäre ein Verein ohne seine Mitglieder? Ein solch ehrenamtliches Engagement verdient also in jedem Falle eine Anerkennung. Dies nahmen die Verantwortlichen des SV-DJK Kolbermoor als Anlass und Vorstandssprecher Gerhard Duschl dankte den langjährigen Mitgliedern bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung mit einer Urkunde und einem Ehrenzeichen. Karin Maier, SV-DJK

Leistungsklassenturnier beim TC Kolbermoor:

9. Kolbermoor Open Am Samstag, 13. April, öffnete der TC Kolbermoor seine Pforten für die 9. Kolbermoor Open. Wie schon in den Jahren zuvor hatte für das erste LK-Turnier des Jahres beim TCK ein hochkarätiges Feld gemeldet. Die 9. Kolbermoor Open stellten allerdings einen Höhepunkt dar, denn derart viele hochklassige Tenniscracks konnte man in Kolbermoor bis dato noch nicht sehen: Unter anderem Matthias Hahn (LK2) vom Marburger TC, Roman Wyprzal (LK3) vom TSV 1860 Rosenheim, Bernhard Otter (LK4) vom SV Wacker Burghausen, Peter Thelen (LK4) vom TSV Feldkirchen, Stefan Seidl (LK6) vom TC Bruckmühl-Feldkirchen, Tobias Guggenhuber (LK6) vom TC Bad Aibling, sowie Maximilian Braun (LK6) vom TSV Neubeuern – also sieben Spieler mit LK 2, 3, 4 oder 6. Zwar begann der Tag bei recht kühlen Temperaturen, aber auf den Plätzen ging es schnell heiß her: Zahlreiche Tennisfans konnten begeisternde Ballwechsel sehen und bei den Spielen richtig mitfiebern. Und auch heuer war der Tenor der Teilnehmer ausgesprochen positiv und die Organisatoren im TCK freuen sich schon auf die nächsten drei TCK Leistungsklassenturniere im Juni, September und Oktober. Kurt Kantner, TCK, 1. Vorstand

Von links: Klaus Wiesener (Vorstandsmitglied), Rudolf Kelbel (50 Jahre), Claudia Warter (25), Klaus Vockensperger (25), Klaus Schiffmann sen. (70), Manuela Buchmeier (40), Robert Daxeder (50),Erika Federmann (25), Michael Reich (40), Josef Miko (40), Irmgard Lüers (50), Bernd Michl (25), Günther Zellner (25), Gerhard Duschl Vorstandssprecher, Horst Spielvogel (50).

80 Kinder beim TCK Kinder-Tennisschnuppertag:

Erster Kontakt mit Tennis Bei kühlem Wetter startete heuer der jährliche TCK Kinder-Tennisschnuppertag. 80 Kinder der vier zweiten Klassen der AdolfRasp-Schule schnupperten einen Vormittag ins Tennis hinein: Nach zwei, drei Aufwärmrunden rund um unsere Anlage mit dem 1. Vorstand – der allerdings bald seine vielen Schützlinge aus den Augen verlor – und ein paar Aufwärmübungen ging‘s los: Ballübungen, Bewegungsübungen und natürlich erste Versuche mit dem Tennisschläger waren der Beginn. Nach der Brotzeit folgten weitere Lauf- und Geschicklichkeitsübungen alles bestens vorbereitet von Christian Schäfer – anschließend Tennisübungen „pur“ mit den erfahrenen Spielerinnen und Spielern, des TCK die die einzelnen Übungen leiteten. Natürlich gab es als Anerkennung der tollen Leistungen für jedes Kind am Ende eine Urkunde. Freudestrahlend verließen die Kinder dann die Anlage, um mit dem Bus zur Schule und in die Osterferien zurückgebracht zu werden. Kurt Kantner, Tennisclub Kolbermoor, 1. Vorstand

Alle Kinder erhielten eine Teilnahmeurkunde


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Stadtkirche:

Firmung am 17. Mai Auch in diesem Jahr haben sich junge Menschen in verschiedenen Aktionen auf die Firmung vorbereitet. Einiges von dem, was die Firmlinge im Lauf ihrer Vorbereitung erlebt und gestaltet haben, kann in diesen Wochen in der Pfarrkirche Wiederkunft Christi entdeckt werden. Neben einigen Fotos ihrer Aktionen sind dort auch Glaubensbekenntnisse oder Gedanken zum Bibeltext der Firmung zu lesen. Diese zeigen, mit welcher Ernsthaftigkeit die Jugendlichen ihren Weg gehen. Das Seelsorgeteam lädt ein, sich mit dem, was die Jugendlichen gestaltet haben, zu beschäftigen. Die Stellprobe und Einstimmung zur Firmung ist am Donnerstag, 16. Mai um 18.00 Uhr in Wiederkunft Christi. Deshalb entfällt dort die Abendmesse. Die katholische Stadtkirche feiert am Freitag, 17. Mai um 14.30 Uhr den Firmgottesdienst in Wiederkunft Christi. 53 Jugendliche werden von Domkapitular Wolfgang Huber gefragt werden, ob sie als Christinnen und Christen leben und die Welt gestalten wollen. Martina Mauder, Stadtkirche Kolbermoor

Jubiläumsgottesdienst der Höhepunkt:

kfd Kolbermoor im Mai Auch im Monat Mai hat die kfd Kolbermoor wieder ein umfangreiches Programm: Literaturkreis Am Freitag, 10. Mai, treffen sich die Leseratten der kfd Kolbermoor das nächste Mal. Auf dem Programm steht „Im Meer schwimmen Krokodile“ von Fabio Geda. Beginn ist um 15.00 Uhr im Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit, Rainerstraße. Neubürgerempfang am 14. Mai Seit einigen Jahren lädt die Stadt Kolbermoor zum Neubürgerempfang ein. Vereine und Verbände können sich dort den neuen und alteingesessenen Einwohnern Kolbermoors präsentieren. Auch die kfd Kolbermoor wird teilnehmen und ihre Arbeit als größter Frauenverband Deutschlands vorstellen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Mareissaal. Jubiläumsgottesdienst Das Jubiläumsjahr der kfd findet einen Höhepunkt im Festgottesdienst zum Jubiläum. Er wird am Samstag, 18. Mai, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit als Wort-GottesFeier stattfinden. Vorbereitet und geleitet wird der Gottesdienst von Martina Mauder, Pastoralreferentin und geistliche Begleiterin der kfd Kolbermoor. Die musikalische Gestaltung liegt bei den Georgslerchen, einem kleinen Frauenchor aus Schlossberg. Nach dem Gottesdienst wird die Jubiläumsstele im Pfarrgarten gesegnet. Danach geht es mit einem Stehempfang im Pfarrheim weiter. Die kfd Kolbermoor freut sich über viele Mitfeiernde bei diesem Fest. Martina Mauder, kfd Kolbermoor

Am 20. Mai um 15.15 Uhr im Rathaus:

Senioren-Kino Beim nächsten Seniorenkino am 20. Mai um 15.15 Uhr im Rathaus ist ein Historiendrama um die Entwicklung der Freundschaft zwischen Queen Victoria und Abdul – einem ihrer Bediensteten zu sehen. Der junge Inder verändert nicht nur die Sichtweise der Herrscherin, sondern auch ihr Herz. Die Entourage am Hofe ist von dieser innigen Freundschaft allerdings wenig begeistert. Eine wahre Geschichte. Film mit Judi Dench, Ali Fzal, u.a., Filmlänge: ca. 107 Min. Dagmar Badura

Ausgabe 219 · Seite

15

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 08.05.2019 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 09.05.2019 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 10.05.2019 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 11.05.2019 Lessing-Apotheke Tel.: 08031/86605, Lessingstr. 71, 83024 Rosenheim 12.05.2019 Prinzregenten-Apotheke Tel.: 08031/32733, Prinzregentenstr. 41, 83022 Rosenheim 13.05.2019 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 14.05.2019 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 15.05.2019 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 16.05.2019 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 17.05.2019 Christkönig-Apotheke Tel.: 08031/39890, Kardinal-Faulhaber-Platz 6, 83022 Rosenheim 18.05.2019 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 19.05.2019 Salin-Apotheke Tel.: 08031/34113, Salinstr. 10, 83022 Rosenheim 20.05.2019 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 21.05.2019 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 22.05.2019 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 23.05.2019 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: Prospekt Express GmbH · Hafnerstraße 5-13, 83022 Rosenheim, Tel. 08031 90189-0, Fax 90189-22


Profile for Hans Peter

219 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

219 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded