__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

183. Ausgabe KW 39 27. September 2017

Großes Geburtstagskonzert: Mittwoch, 4. Oktober um 19.45 Uhr Fünf Jahre Orgel in Wiederkunft Christi

g: Achtun onsschluß ti r Redak er! Nächste , 29. Septemb Freitag

rmoo

lbe

ric

h te n - k o

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

adtnach

Der neue Abteilungsleiter Michael Fuchs mit dem aktuellen Damenteam, von links Katharina Michaylova, Laura Tiefenbrunner, Svetlana Ganina, Sabine Winter, Kristin Lang, Jia Liu.

e www . d Aktuelle .

st

r

Heimspiel TT am Freitag, 29. 9., 19.00 Uhr gegen Meister Berlin

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 183 · Seite

Die Stadt Kolbermoor sucht für das Städtische Bauamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Die Stadt Kolbermoor sucht für den Städtischen Bauhof zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

eine/n Mitarbeiter/in

eine/n Facharbeiter/in

für die Bauverwaltung in Vollzeit

im Baugewerbe (bevorzugt Maurer) für das Team im Gebäudeunterhalt.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Themen: • Bauordnungsrecht • Bauplanungsrecht • Grundstücksverkehr • Gremienarbeit Ihr Profil: • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Verwaltungsfachkraft (AL I) oder eine vergleichbare abgeschlossene technische Ausbildung • Berufserfahrung mit sehr guten Fachkenntnissen im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht • Kommunikationsvermögen sowie Dienstleistungsorientierung, Flexibilität und Teamfähigkeit Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TvöD. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 06.10.2017 an die Stadt Kolbermoor, Personalamt, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor.

Heimat- und Industrie-Museum Kolbermoor Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr Für Baumkataster und Bodenmonitoring:

Hilfskräfte gesucht Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in FreisingWeihenstephan ist das Wissens- und Dienstleistungszentrum für die Landwirtschaft in Bayern. Sie ist eine dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unmittelbar nachgeordnete staatliche Behörde mit der Aufgabe in der Forschung, im Versuchswesen, im Hoheitsvollzug, in der Förderung und in der Ausund Fortbildung. Im Institut für Pflanzenschutz IPS4c am Standort Rosenheim werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Quarantänezone Rosenheim und Kolbermoor zwei Aushilfskräfte gesucht. Aufgabenschwerpunkt: – Bodenmonitoring im Rahmen der Bekämpfung des Asiatischen Moschusbockkäfers in den Quarantänezonen Rosenheim und Kolbermoor – Mithilfe bei der Erstellung eines Baumkatasters in der Quarantänezone Rosenheim und Kolbermoor – Unterstützung der Fachkräfte im Hoheitsvollzug Ihr Profil: – Mobilität (eigenes Auto von Vorteil) – Gute Gehölzkenntnisse (Winter wie Sommer) – Zuverlässigkeit – Eigenständige Arbeitsweise – Gutes Sehvermögen Weiterhin ist eine wöchentliche Arbeitszeit von mindestens 5 Stunden nach flexibler Zeiteinteilung in Abstimmung mit den Fachkräften sowie die Bereitschaft zum Außendienst im Freien (OutdoorEinsatz) Voraussetzung. Der Stundenlohn beträgt 11,21 € bei einer maximalen Beschäftigungszeit von 70 Tagen pro Jahr. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Ansprechpartner: Matthias Fellhauer, Tel. 0174-7981593, Email: Aromia@LfL.bayern.de. Matthias Fellhauer, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Pflanzenschutz, Rosenheim

3

Voraussetzung für eine Einstellung ist der Besitz mind. der FS Kl. B. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 20.10.2017 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. (08031) 2968-126 oder 2968-172.

Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Kurz und bündig Inklusions- und Senioren-Sprechstunde Die nächste Sprechstunde der Inklusionsbeauftragten Vroni Gmeiner und des Seniorenbeauftragten Dr. Berthold Suldinger im Bürgerbüro des Rathauses ist am Donnerstag, 5. Oktober, 16.00-18.00 Uhr. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing Müllabfuhr: Terminverschiebung Auf Grund des Feiertages „Tag der Deutschen Einheit“ am 3. Oktober verschiebt sich die Leerung der Mülltonnen um einen Tag. Anstatt Mittwoch, 04.10.2017, erfolgt die Abfuhr am Donnerstag, 05.10. Die Tonnen sind am Abfuhrtag pünktlich ab 6.00 Uhr morgens bereitzustellen. Stadtverwaltung

Nächster Redaktionsschluss: Fr. 29. September, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 11. Oktober 2017

21,90 Werkstatt/Verkauf Kolbermoor Am Anger 16 · Tel.: 08031 98098 · Fax: 91541 info@fischer-kolbermoor.de www.auto-fischer24.de


4

Seite · Ausgabe 183

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A. Satzungsbeschlusses über die Vereinfachte Änderung des Bebau-

ungsplanes Nr. 21 „Südlich des Angers“ I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 11.07.2017 die insgesamt 07. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Südlich des Angers“, im Bereich des Grundstückes Fl.Nr. 2689/3 Gem. Pang, Am Waldrand, als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die insgesamt 07. Änderung des Bebauungsplanes in der Fassung vom 27.03.2017 (geändert am 05.07.2017) ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II Stock, Zimmer 209/210 einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. B. Satzungsbeschlusses über die Vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 30 „Pullach Kern“ I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 11.07.2017 die insgesamt 06. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 30 „Pullach – Kern“, im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 1119, 1119/6 und 1119/9 je Gem Kolbermoor, Anton-Fahrner-Straße 19, als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die insgesamt 06. Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 20.06.2017 (geändert am 12.07.2017) ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II Stock, Zimmer 209/210 einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. C. Satzungsbeschlusses über die Vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes Nr. 34 „Pullacher Au“ I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 11.07.2017 die insgesamt 02. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 34 „Pullacher Au“, im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 1042/1 Gem. Kolbermoor, Pullacher Au 13, als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die insgesamt 02.Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 01.03.2017 (geändert am 25.07.2017) ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, II Stock, Zimmer 209/210 einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. D. Vollzug der Wassergesetze; Hochwasserschutz Unteres Mangfalltal – Antrag auf wasserrechtliche Planfeststellung für den Bauabschnitt BA 06, Kolbermoor. Antragssteller: Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, Königstraße 19, 83022 Rosenheim Bekanntmachung Der Freistaat Bayern plant und baut im Bereich der Mangfall umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen. Im Endausbau soll das Untere Mangfalltal vor einem 100-jährlichen Hochwasserabfluss (HQ100) der Mangfall geschützt sein. Als nächster Bauabschnitt wird der Bauabschnitt BA 06 Kolbermoor gebaut. Der Bauabschnitt erstreckt sich rechtsseitig (südlich) der Mangfall zwischen Flusskilometer 11+700 (derzeitige Mündung des Willinger Mühlbachs) und Flusskilometer 10+540 (Aiblinger Brücke). Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, hat beim Landratsamt Rosenheim unter Vorlage entsprechender Unterlagen mit Schreiben vom 23.02.2017 die für das Vorhaben erforderliche wasserrechtliche Planfeststellung gemäß § 68 Abs. 1 WHG beantragt. Die Mangfall ist ein Gewässer I. Ordnung. Dem Freistaat Bayern obliegt deshalb gemäß Art. 39 Abs. 1 Nrn. 1 und 2 BayWG die Ausbaupflicht. Von dem Unternehmen wird hiermit Kenntnis gegeben mit dem Hinweis, dass nach ortsüblicher Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Stadtgebiet Pläne und Beilagen, aus denen sich Art und Umfang des Unternehmens ergeben, ab dem 21.09.2017 für die Dauer eines


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Monats, also bis zum 23.10.2017, im Rathaus der Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 209, 2. Stock und im Landratsamt Rosenheim, Wittelsbacherstraße 53, Zimmer Nr. 310, 3. Stock, zur Einsichtnahme ausliegen. Jeder, dessen Belange berührt werden, kann bis zu zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Landratsamt Rosenheim oder der Stadt Kolbermoor gegen das Unternehmen Einwendungen erheben. Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen. Bei Ausbleiben eines Beteiligten an einem erforderlichen Erörterungstermin kann auch ohne in verhandelt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können, b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind. Bei der geplanten Hochwasserschutzmaßnahme handelt es sich gemäß §§ 3 Abs. 1 Satz 1, 3c UVPG in Verbindung mit der Anlage 1, Ziffer 13.13 zum UVPG um ein Vorhaben, bei dem zur Feststellung der UVPPflicht eine allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls durchzuführen ist. Diese Vorprüfung hat unter Berücksichtigung der in der Anlage 2 zum UVPG enthaltenen Kriterien ergeben, dass bei dem Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung unterbleibt Kolbermoor, September 2017 - Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Nächster Redaktionsschluss: Fr. 29. September, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 11. Oktober 2017

Ausgabe 183 · Seite

5

Traditionsveranstaltung der Stadtsingschule:

44. Bergmesse

Die Wetterprognosen für die traditionelle Bergmesse der Stadtsingschule Kolbermoor zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Freunde waren dieses Jahr eher schlecht, und so kam es dann auch, dass kurzerhand ins Gasthaus Rosengasse umgezogen wurde. Bereits zum fünften Mal zelebrierte Stadtpfarrer Maurus Scheurenbrand feierlich die heilige Messe. Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Chor der Stadtsingschule unter der Leitung von Heide Hauser, vom „Kolbermoorer Mannergsang“ unter der Leitung von Peter Maier sowie vom Bläserquartett unter der Leitung von Eduard Berger. Anschließend musizierten und sangen die singschulische Tanzlmusi, der gemischte Chor und der „Mannergsang“ noch in geselliger Runde zum Mittagessen und zur Freude aller Anwesenden. Günther Obermeier


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 183 · Seite

7

Kolbermoor

Jetzt die vorhandenen Nachweise einreichen:

Kindergeld und Schulende Viele Jugendliche beginnen derzeit ihre Ausbildung, ihr Studium oder besuchen eine weiterführende Schule. Schon jetzt besteht die Möglichkeit, die Kindergeldzahlung durch das Einreichen von Nachweisen ohne Unterbrechung weiterlaufen zu lassen. Wenn der nächste Ausbildungsabschnitt innerhalb von vier Monaten nach dem Ende der Schulausbildung beginnt, reicht die Zusendung eines Nachweises über den Ausbildungs- oder Studienbeginn oder einer Schulbescheinigung an die Familienkasse vor Ort. Thomas Braun, Leiter der Familienkasse Bayern Süd, erklärt: „Das frühzeitige Einsenden der Nachweise hilft allen Beteiligten, um Zahlungslücken weitestgehend zu vermeiden“. Falls die erforderlichen Nachweise nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen, können diese auch nachgereicht werden. Die entsprechenden Formulare, zum Beispiel die Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, stehen im Online-Formulardienst unter www.familienkasse.de zur Verfügung oder können unter der kostenfreien Servicenummer 0800-4555530 angefordert werden. Service-Rufnummer: Auch für Fragen und persönliche Anliegen zu Kindergeld und Kinderzuschlag steht die kostenfreie Rufnummer 0800/45555-30 zur Verfügung. Ausführliche Informationen auch im Internet unter www.familienkasse.de. Andrea Sedlatschek, Presseinfo der Familienkasse Bayern Süd

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171 5223127

Klimaschutz Kolbermoor informiert:

Energiespartipp des Monats Heizungspumpe jetzt tauschen: Das Herz einer jeden Heizungsanlage ist die Heizungspumpe, auch „Umwälzpumpe“ genannt. Sie transportiert erwärmtes Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern – egal ob Sie mit Erdgas, Heizöl, Fernwärme, Sonne oder Holzpellets heizen. Alte Heizungspumpen sind wahre Stromfresser. Moderne Hocheffizienzpumpen verbrauchen dagegen bis zu 80 Prozent weniger Strom. • Kleiner Eingriff, große Wirkung: Der Heizungspumpentausch spart Geld, geht schnell, ist einfach und entlastet die Umwelt. Trotzdem wird er – solange die Pumpe noch funktionsfähig ist – viel zu selten vorgenommen. Eine optimal arbeitende, moderne Hocheffizienzpumpe spart gegenüber einer alten, ungeregelten Pumpe, die womöglich sogar das ganze Jahr hindurch in Betrieb ist, über 100 € Stromkosten pro Jahr. Ein Pumpentausch kostet inklusive Montage etwa 350 bis 450 Euro. Das macht sich bereits nach wenigen Jahren bezahlt. Über die gesamte Lebenszeit der Pumpe kommt da Einiges zusammen – für Ihren Geldbeutel und die Umwelt. • Mit Förderung noch lukrativer: Das Bundeswirtschaftsministerium fördert den Austausch alter Heizungspumpen (wie auch einen hydraulischen Abgleich) mit 30 Prozent der Gesamtnettokosten. Wichtig: Vor Maßnahmenbeginn online registrieren, dann Pumpentausch durch Fachunternehmen durchführen lassen, anschließend innerhalb von 6 Monaten nach der Registrierung die Rechnung mit Material- und Lohnkosten einreichen. Alle Details zum Förderprogramm lesen Sie unter www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/ Heizungsoptimierung/heizungsoptimierung_node.html. Stadt Kolbermoor, Klimaschutz


8

Seite · Ausgabe 183

Das neue vhs-Programmheft ist da:

„Jäger und Sammler“ Die verschiedenen Kieselsteine auf dem Titelbild des neuen vhsProgrammheftes symbolisieren auch die Vielfalt des Programms. Daraus einige Schwerpunkte in den kommenden Wochen: Vielfalt der Kieselsteine Exkursion entlang der Mangfall mit dem Geologen Dr. Peter Deters-Itzelsberger. Die Gerölle der Alpenflüsse sind eine Sammlung der Gesteinsschichten, an denen sie vorbeifließen. Wir erkunden die Kieselsteine und ihre geologische Geschichte und erfahren so etwas über den Bau und die Entstehung der Alpen. Samstag, 14.10., 10.00-13.00 Uhr. Slowtime – Resilienz durch Entschleunigung Vortrag von Stefan Rauschhuber, Dienstag, 10.10., 18.30 Uhr Mit seinem Vortrag mit vielen Impulsen und Anregungen stellt der Referent die von ihm entwickelte Methode zur Entschleunigung, Entspannung und Stressbewältigung vor. Denn das Problem vieler Menschen steht darin, die eigene ‚richtige‘ Geschwindigkeit zu finden, um dauerhaft leistungsfähig zu bleiben und nicht der Spirale des immer schneller, besser und erfolgreicher gesundheitlich zu unterliegen. Eintritt frei; Slowtime als Kurs dann ab 17.10. Italienisch von Anfang an Mit Sabine Stuffer ab Mittwoch, 11.10., 20.00 Uhr Italienisch mit sehr leichten Vorkenntnissen – 2. Semester Am Vormittag mit Maura Bandino, ab Mittwoch, 04.10., 10.00 Uhr Am Abend mit Emanuela Cosentino, ab Montag, 09.10., 18.00 Uhr Italienisch: Wiederholen – Aktivieren – Kommunizieren Vertiefungssemester A1 mit Emanuela Cosentino, ab Donnerstag, 05.10., 18.00 Uhr Italienisch – Konversation Mit Emanuela Cosentino, ab Donnerstag, 05.10., 19.45 Uhr Mit Roberta Bisi, ab Montag, 25.09., 19.30 Uhr English for globetrotters – Englisch für die Reise, 1. Semester Zur Aktivierung von Grundkenntnissen mit Uta Sandbach-Lorenz ab Donnerstag, 12.10., 17.30 Uhr Englisch mit sehr leichten Vorkenntnissen 50 + Mit Martina Johannes, ab Mittwoch, 04.10., 19.30 Uhr Englisch mit leichten Vorkenntnissen 50 + Mit Martina Johannes, ab Mittwoch, 04.10., 17.45 Uhr Französisch mit Grundkenntnissen Mit Françoise Bonnays-Grünewald, ab Mittwoch, 04.10., 17.45 Uhr Spanisch von Anfang an – am Vormittag Mit Prykxy Becker-Chenet ab Mittwoch, 11.10., 10.00 Uhr Spanisch für Urlaub und Reise – intensiv und kompakt Mit Prykxy Becker-Chenet, 6x Freitag ab 13.10., 18.00 bis 21.00 Uhr. PC-Starter-Grundkurs Hier erlernen die Teilnehmer in langsamen und sicheren Schritten die Bedienung und die wichtigsten Funktionen eines Windows-PCs. Inhalte sind der Umgang mit Maus und Tastatur, Starten und Beenden von Programmen, Daten speichern, organisieren und wiederfinden und auch drucken. Bei Sabine Mutschke, 3 Vormittage ab Donnerstag, 12.10., jeweils 9.30 – 12.00 Uhr. Capoeira – Musik, Tanz, Kampfkunst aus Brasilien Capoeira stammt aus Brasilien und hat sich aus den Kampftechniken der afro-amerikanischen Sklaven entwickelt. Heute stehen mehr die Freude an der Bewegung und Musik – teils mit Percussion selbst gespielt – im Vordergrund. Angriff und Verteidigung

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R werden stilisiert je nach Temperament mehr sportlich, tänzerisch oder akrobatisch realisiert. Aus der Selbstverteidigung wird so ein kraftvolles, ganzheitliches Bewegungsprogramm, bei dem sich Koordinationsfähigkeit, Reflexe, Balance, Kraft und Beweglichkeit verbessern. Über das rein körperliche Training hinaus entwickelt man aber auch einen intensiven Kontakt zur Sprache, Musik und Kultur Brasiliens. Mit Valdo Silva, 3-facher Capoeira-Europameister und anerkannter Trainer des weltgrößten Capoeiraverbandes ABADÁ – Capoeira. Für Erwachsene: 9x freitags, ab 13.10., 17.15 - 18.15 Uhr. Für Kinder: 9x freitags, ab 13.10., 16.00 - 17.00 Uhr. Bodyweight-Training/„Fit ohne Geräte“ Bodyweight-Training ist ein anspruchsvolles Training, welches nur mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet. Man baut Muskeln auf und verbrennt Fett, entwickelt mehr Kraft und Energie, stärkt die Ausdauer sowie Schnelligkeit, Balance, Koordination und Beweglichkeit. Die Übungen können in Varianten ausgeführt und damit auf die unterschiedlichen Fitnesslevels angepasst werden. Mit Alexandra Stadler, mittwochs 18.30 Uhr ab 11.10. Core- und Faszientraining Stabilisierung und Koordinierung der „Haltemuskeln“, die auch für einen flacheren Bauch, eine schlankere Taille oder aufrechtere Haltung dank gestärkter Wirbelsäule verantwortlich sind. Dies bildet die Basis für die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers. Die Kombination aus Core- und Faszientraining ist ein Workout, das den ganzen Körper trainiert und gleichzeitig aktive Entspannung ist. Mit Nicole Tamburin, Donnerstag 8.30 Uhr ab 12.10., kostenlose Schnupperstunde am 5.10. Beckenbodentraining Mit gezielter Gymnastik kann einer Beckenbodenschwäche vorgebeugt bzw. können bereits vorhandene „Probleme“ gelindert oder sogar beseitigt werden. Die Übungen lassen sich leicht in den Alltag integrieren. Mit Marie-Luise Kaiser, Dienstag 8.30 Uhr, ab 10.10. Kräuterwanderung: Weißdorn, Baldrian, Goldrute & Co Gesunde und heilende Pflanzen und Wildkräuter werden wir auf unserer Wanderung finden. Die wilden Pflanzen werden nicht mit Dünger oder Schutzmitteln vergiftet und stecken randvoll mit Vitaminen, Mineralstoffen und anderen wichtigen Nährstoffen, die täglich zu mehr Gesundheit verhelfen. Wir werden nicht nur die Heilpflanzen sondern auch ihre Verwendungsmöglichkeiten kennenlernen. Mit Sabine Haase, Samstag, 07.10., 14.00 bis 16.00 Uhr. Themenabend: Sammeln, Ernten, Konservieren Welche Konservierungsmethoden gibt es, welche eignen sich wofür, und was muss man alles beachten? Außerdem geht es um die Heilpflanzen Echinacea, Wasserdost, Kapuzinerkresse und Meerrettich sowie um die von Hildegard von Bingen so gelobten Holunderbeeren und Quitten. Hergestellt werden ein Holunderbeeren-Balsamico-Essig, Grippe-Tropfen und eine gesunde Honigmischung. Es gibt ein Skript, Probierschmankerl und viele Rezepte. Mit Sabine Haase, Mittwoch, 04.10., 18.30 Uhr. Information und Anmeldung für alle Kurse unter www.vhskolbermoor.de sowie persönlich und telefonisch beim Team der vhs, erreichbar zu den regulären Büro-Öffnungszeiten Montag, Dienstag und Mittwoch von 9.00-12.30 Uhr sowie am Donnerstag von 14.00-18.00 Uhr und unter 08031 98338. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 183 · Seite

9

Was macht ein Betriebswirt/-in IHK:

Ein Kurzprofil Geburtstage 27.09.-12.10.2017 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 27.09. 28.09. 28.09. 29.09. 29.09. 02.10. 03.10. 04.10. 05.10. 06.10. 06.10. 08.10. 08.10. 09.10. 10.10. 11.10. 12.10. 12.10.

Lax Anna Lucic Ana Marx Paula Kuhnigk Irene Weinmayer Siegfried Silzer Gertrud Krasch Christina Kalhammer Ludwig Haid Friedericka Gruber Maria Hollender Karl-Heinz Meißner Anna Röhr Berta Veit Josef Eisenkrein Waldemar Grandl Josef Malerwein Maria Weidinger Erich

80. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 97. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 91. Geburtstag 92. Geburtstag 92. Geburtstag 80. Geburtstag 97. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 91. Geburtstag 90. Geburtstag

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies mindestens 2 Monate vor dem jeweiligen Termin im Rathaus unter der Telefonnummer 08031/2968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Auto- und Motorrad-Führerschein in den Klassen:

BF17, B, BE, A, A1, A2, AM, MO Ab sofort auch PKW-Ausbildung auf Automatik. Inhaber: S. Cetin Anmeldung und Beratung Mo und Mi 18.00-19.00 Uhr Schmiedestraße 3a · 83059 Kolbermoor Telefon: 0173 3653638 · Fax: 08031 4697175 E-Mail: sc-fahrschule@web.de

Mit dem Praxisstudium „Geprüfter Betriebwirt IHK“ schaffen Sie sich das Rüstzeug für den beruflichen Aufstieg! Ab 10.10.2017 bietet die IHK Akademie in Rosenheim das Praxisstudium Gepr. Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend oder ab 30.11.2017 in Vollzeit an. Was nutzt Ihnen der Abschluss „Geprüfter Betriebswirt IHK“? Sie erwerben ein breites Fundament an Wissen und Kompetenzen, sind damit in verschiedenen Unternehmensbereichen und Branchen einsetzbar und in der Lage komplexe Aufgaben- und Problemsituationen im Unternehmen zu analysieren und Strategien und Lösungen zu entwickeln. Im Anschluss können Sie in nur einem Jahr berufsbegleitend den akademischen Abschluss „Master of Science“ erreichen. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Wenn kein anderer mehr zuhört:

„Nummer gegen Kummer“ Jedes Jahr rufen mehr junge Menschen mit ihren Sorgen bei der „Nummer gegen Kummer“ an. Im Jahr 2016 waren es beim Kinderschutzbund Rosenheim 4.244 Anrufe. Nun haben elf neue BeraterInnen ihre qualifizierte Ausbildung beim Kinderschutzbund abgeschlossen und ergänzen das ehrenamtliche Team am Kinder- und Jugend- sowie Elterntelefon. „Aktuell stehen damit 40 BeraterInnen zum Dienst an dieser telefonischen SorgenHotline der „Nummer gegen Kummer“ bereit. Das Kinder- und Jugend-Telefon ist montags bis samstags von 14.00 bis 20.00 Uhr unter 116111 zu erreichen. Das Elterntelefon ist montags bis freitags von 9.00-11.00 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag von 17.00-19.00 Uhr unter 0800-111 0 550 erreichbar. Barbara Heuel, Kinderschutzbund


10

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 183

Veranstaltungskalender Freitag, 29. September 19.30 Schachclub

Volkshochschule Bad Aibling

Mittwoch, 04. Oktober 19.45 5. Orgelgeburtstag

Wiederkunft Christi

Donnerstag, 05. Oktober 16.00-18.00 Sprechstunde Inklusion 19.30 VHS-Vortrag: Berge und Gebirge Entstehung und Geschichte

Rathaus Rathaus

Freitag, 06. Oktober 19.30 Schachclub 19.30 VHS-Vortrag: Liebesgrüße aus Minsk

Mareiskeller Rathaus

Samstag, 07. Oktober 14.00 Imkern – Honigkurs Lehrbienenstand Tonwerkweiher

Sonntag, 08. Oktober 10.00 Imkern – Honigkurs Lehrbienenstand Tonwerkweiher

Dienstag, 10. Oktober 18.00 18.30 15.00

Bauausschuss Rathaus – Sitzungssaal VHS-Vortrag: Slowtime – Rathaus Resilienz durch Entschleunigung VdK-Vortrag: Trickbetrüger erkennen Brückenwirt

Mittwoch, 11. Oktober 19.30 VHS-Vortrag: Bär, Wolf und Luchs kehren zurück Rathaus

Freitag, 13. Oktober 19.30 Schachclub

Volkshochschule Bad Aibling

Samstag, 14. Oktober 10.00 10.00 10.00 14.00

afa-Vortrag: Das Leben lachend Ev. Gemeindehaus meistern – denn Lachen hilft immer! Ramadama Lehrbienenstand Tonwerkweiher VHS-Exkursion: Vielfalt der Kieselsteine vhs Kirtahutschn Trachtenverein Immergrün Aiblinger Au

Sonntag, 15. Oktober 08.00 VHS: Der Watzmann ruft! Exkursion nach Berchtesgaden 10.00-17.00 Kirchweihmarkt

vhs Innenstadt

Donnerstag, 19. Oktober 14.00 14.00 19.30

AWO Tanznachmittag Mareissaal VHS-Exkursion: Besichtigung Zementwerk Rohrdorf vhs VHS-Vortrag: Wolken und Wetter Rathaus in den Wolken lesen

Freitag, 20. Oktober 19.30 Schachclub

Mareiskeller

Samstag, 21. Oktober 09.15 VHS-Exkursion: Wasmeier-Museum vhs Schliersee und Destillerie Lantenhammer 20.00 pizzicato „Newcomer“ Mareissaal

Sonntag, 22. Oktober 14.00 VHS: Von der Torfstation zum Industrieort Stadtführung

Rathaus

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 27. September 2017 Geselligkeit/offene Treffs

Bürgerhauscafé, Spielenachmittag und Büchertauschbörse dienstags, 14.30-17.00 Uhr Sängerrunde Kolbermoor dienstags, 19.30-21.00 Uhr Nadelwerkstatt Mi., 04.10., 14.00-16.00 Uhr Bastelnachmittag für Kinder von 3-12 Jahren donnerstags 15.00 – 16.00 Uhr

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) montags, 09.00-15.00 Uhr, donnerstags, 13.00-16.00 Uhr Anmeldung unter 08031/20380 Energieberatung (Verbraucherzentrale Bayern) Mo., 09.10., 16.00-19.00 Uhr Anmeldung unter 0800/809 802 400 oder unter 08031/2968-100 Kosten: 7,50 € pro Beratung á 45 Minuten Schuldnerberatung (Caritas) Di., 10.10., 08.00-13.00 Uhr Anmeldung unter 08031/203730 Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr Anmeldung unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Do., 05.10., 09.00-12.00 Uhr Anmeldung unter 08031/31412

Selbsthilfegruppen

Sauerstoff- und BeatmungsLiga Di., 10.10., 14.00-16.00 Uhr

Integration/Migration/Asylarbeit

Schmuckgestalten Mo., 02.10., 15.00-17.00 Uhr Deutschkurs für Aussiedler mittwochs u. freitags, 19.00-20.30 Uhr Deutschkonversation donnerstags, 15.00-17.00 Uhr Asylhelferkreis Do., 05.10., 18.00 Uhr Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa., 07.10., 15.00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 183 · Seite

11

Kernbohrungen Tiefbohrungen Seilsägen Prüfkerne Betonsägen Fugenschneiden Abbrucharbeiten ... und mehr 83059 Kolbermoor Tel. 08031-2212778 Mobil: 0176-40052759 info@bedenik-betonbearbeitung.de

Elternkurs startet am 9. Oktober im Mangfalltreff:

Historische Aufnahme des Bahnhofs-Areals:

Mehr Spaß an Erziehung

Noch viel erhalten geblieben

Der neue Elternkurs Starke Eltern – Starke Kinder® des Kinderschutzbundes Rosenheim startet am 9. Oktober um 19.00 Uhr im Mangfalltreff, Von Bippen-Straße 21 in Kolbermoor. Elternkursleiterin Beate Zeif vermittelt an 10 Abenden praktisch und anschaulich allerlei Wissenswertes rund um Kinder, Familie und Erziehung. „Zuerst habe ich gedacht, so einen Kurs brauche ich doch nicht. Aber jetzt bin ich so froh, dass ich mich angemeldet habe. Wir hatten nicht nur viel Spaß, sondern daheim klappt es jetzt wirklich besser“, berichtet Monika, Mutter von drei Kindern. Der Kurs umfasst zehn Treffen von 19.00 bis 21.00 Uhr immer montags, außer in den Ferien und kostet 80,– Euro. Weitere Informationen und Anmeldung bei Beate Zeif unter 0170-3711782, b.zeif@kinderschutzbund-rosenheim.de und www.kinderschutzbund-rosenheim.de. Barbara Heuel

Die Stadt Kolbermoor hat derzeit eine sehr historische Baustelle: Die Sanierung des Bahnhofes geht an die Wurzeln der Geschichte Kolbermoors. Die Bahn (1857) und der Bahnhof (zuerst nur ein Haltepunkt) waren vor der Gemeinde und vor der Baumwollspinner da. Mit Ihnen kamen nach und nach die verschiedenen Industrieansiedlungen Anlass, sich mal das Areal um den Bahnhof auf einer historischen Aufnahme (das Foto dürfte vor etwa 90 Jahren aufgenommen worden sein) ein wenig aus der Luft anzuschauen: Links zu sehen sind der Bahnhof und die Güterhalle, am Vorplatz das Postgebäude (heute Heimat- und Industriemuseum) und die St. Anna Apotheke. Das große Gebäude gegenüber der Tonwerksunterführung ist die ehemalige Bahnhofs-Restauration, erbaut und lange betrieben von Franz-Xaver Wild (Schuhbräu) aus Bad Aibling. In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Wirtschaft samt Metzgerei abgerissen. Erhalten geblieben ist einzig der Kopfbau der Kegelbahn, der heute im Garten der ehemaligen St. Anna Apotheke steht und in dessen Bundwerkbalken der Namenszug des Erbauers geschnitzt wurde. Am rechten Bildrand zu erkennen ist das Harrer-Haus und einige weitere Gebäude, die auch heute noch so existieren. Text Stadtmarketing; Bild: Privatarchiv christian poitsch


12

Seite · Ausgabe 183

Die Termine in den kommenden Wochen:

Aktuelles von der kfd Lobpreisgottesdienst Bitte beachten, dass im Oktober kein Lobpreisgottesdienst gefeiert wird, erst wieder am 6. November um 18.30 Uhr in Wiederkunft Christi. Diözesanwallfahrt nach Altötting Am 4. und 5. Oktober lädt der Diözesanvorstand zur diesjährigen Altötting-Wallfahrt. Wer daran teilnehmen will, findet die näheren Auskünfte über Programm und Anfahrt im Schaukasten der kfd oder im Internet www.kfd-muenchen.de Goldener Samstag Am Samstag, 14. Oktober, steht eine besondere Fahrt auf dem Programm der kfd (katholische Frauengemeinschaft Deutschlands): Es geht nach Kirchwald, um dort den Goldenen Samstag mitzufeiern. Treffpunkt ist um 6.40 Uhr beim Parkplatz „Am Rothbachl“, von dort aus geht es in Fahrgemeinschaften zur Gritschn und dann zu Fuß weiter hinauf nach Kirchwald bei Nußdorf. Der Fußmarsch dauert etwa 35 Minuten. Die Frauen feiern die hl. Messe um 8 Uhr mit, anschließend wird zum Frühstück eingekehrt. Der Ort steht noch nicht fest. Um besser planen zu können, bittet die Vorstandschaft um Anmeldung bei Marianne Mayer, Telefon 29843. Literaturkreis Am Freitag, 20. Oktober, trifft sich der Literaturkreis der kfd um 15.00 Uhr in Wiederkunft Christi. Auf dem Programm steht in diesem Monat „Nur eine Tochter“ von Fausia Kufi. Jahreshauptversammlung Einmal im Jahr lädt die Vorstandschaft der kfd zur Jahreshauptversammlung ein. In diesem Jahr muss allerdings der angekündigte Termin verschoben werden: Die Versammlung ist nun am Samstag, 28. Oktober, um 14.00 Uhr, in Hl. Dreifaltigkeit, nicht wie im Jahresprogramm angegeben am 21. Oktober. Auf der Tagesordnung steht neben Kassenbericht und Rückschau der Werbeblock für Krippenfahrt und Jahresfahrt 2018. Es besteht auch schon die Gelegenheit, sich unverbindlich anzumelden. Daneben soll das gesellige Miteinander bei köstlichen Kuchen nicht zu kurz kommen. Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiche Mitglieder und interessierte Frauen. Nähere Auskünfte bei Marianne Mayer, 1. Vorsitzende der kfd Kolbermoor. Martina Mauder

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Am 30. September kommt „Banda Balorda”:

Ausgabe 183 · Seite

13

Orgel in Wiederkunft Christi fünf Jahre im Dienst:

„Grammophon live Nite“

Großes Geburtstagskonzert

Am 30. September gastiert im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe mit arrivierten Bands der Region im Kolbermoorer Abendbistro Grammophon die Band „Banda Balorda“. Dass die Gruppe nur in Dreierbesetzung unterwegs ist, wirkt zunächst merkwürdig, denn diverse ihrer Stücke klingen, als wären sie für großes Orchester geschrieben worden. Aber gerade diese Beschränkung lässt viel Raum für Spielereien mit Arrangement und Instrumentarium. So greift Sänger Francesco Ciccarelli gerne mal zu Mundharmonika, Shakern, Maultrommel oder Kazoo. Seine italienischen Texte werden begleitet von dem Gitarristen Jeremy Teigan und Tobias Mückenberger am Kontrabass. Eine verführerische Entführung nach Italien zwischen melancholischen Balladen und leidenschaftlichen Rhythmus. Der Eintritt ist frei. Der Hut geht durch. Reservierungen sind unter 08031-96154 oder info@bistro-grammophon.de erwünscht. Stefan Harster

Es ist kaum zu glauben: Bereits fünf Jahre liegt nun das große Fest der Orgelweihe in Kolbermoor schon wieder zurück. In der Zwischenzeit ist das wunderschöne Instrument nicht mehr aus der Kirche Wiederkunft Christi wegzudenken. In festlichen Gottesdiensten, aber auch zu vielen „normalen“ Anlässen, tut die Orgel ihren wertvollen Dienst und der monatliche „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ hat sich fest im Konzertleben Kolbermoors etabliert. Am Mittwoch, 4. Oktober um 19.45 Uhr betritt „pizzicato“ mit einem Konzert für Orgel und Orchester wird wieder einmal ein ganz neues Terrain. Eine besondere Freude ist es, dass Dekanatsmusikpfleger Gerhard Franke, der die Orgel spielen wird, dafür das Kammerorchester Kolbermoor unter der Leitung von Martin Kreidt gewinnen konnte. Dazu wird mit Cornelia von Kerssenbrock (Musikalische Leiterin des „Opernfestivals im Chiemgau Gut Immling“) eine arrivierte Dirigentin dem Konzert vorstehen. Auf dem Programm stehen Orgelund Orchesterwerke von Cesar Franck, Ottorino Respighi und Francis Poulenc – so kann der Orgelgeburtstag gebührend gefeiert werden (und nebenbei das 20jährige Dienstjubiläum als Kirchenmusiker von Gerhard Franke in Kolbermoor). Wie immer beim Orgelmittwoch ist der Eintritt auch bei diesem Konzert frei! Gerhard Franke


14

Seite · Ausgabe 183

Verabschiedung von Günther Lodes:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Neuwahlen bei der Skiabteilung:

38 Jahre TT-Abteilungsleiter

Bunter Mix im Vorstand

Günther Lodes übernahm 1979 die Leitung der Abteilung Tischtennis beim SV-DJK Kolbermoor. Seit dem bewegte er Großes in dieser Abteilung, sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich. Insbesondere wegen der Erfolge des Damen-Teams in der 1. Bundesliga ist der SV-DJK Kolbermoor aufgrund seiner TischtennisAbteilung weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Die Talentschmiede im Jugendbereich begann im Jahr 2001, als Lodes die Zusammenarbeit mit der Adolf-Rasp-Schule startete. Aus dieser Kooperation entsprangen Talente wie Chantal Mantz und Laura Tiefenbrunner. Immer wieder werden neue Talente gefördert und spielen in der nationalen bzw. internationalen Spitze. Im Damenbereich gelang im Jahr 2012 der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Die kontinuierliche Arbeit wurde in der zurückliegenden Saison 2016/2017 mit der Vizemeisterschaft gekrönt.

Mitte des Jahres endete die Amtsperiode der Vorstandschaft und seiner zuständigen Verantwortlichen der Skifahrer, eine Sparte des SVDJK Kolbermoor. So wurden im Rahmen einer Vereinsversammlung Neuwahlen abgehalten. Dabei wurde eine ausgewogene Konstellation aus erfahrenen Mitgliedern und neu hinzu gewonnenen Eltern in die verschiedenen Aufgabenbereiche gewählt. Als Vorstand wiedergewählt wurde Petra Niklas, die in der vorhergehenden Amtszeit bereits mit viel Engagement das Amt begleitete. An ihrer Seite wird nun neugewählt Stefan Islinger die Stellvertretung übernehmen. Er ist bereits seit zwei Jahren mit seinen drei Kindern Mitglied in der Skiabteilung und hatte bereits einige organisatorische und ehrenamtliche Tätigkeit übernommen. Auch für die Ämter Sportwart, Kassier, Schriftführer und Orgateam wählten die Anwesende eine bunte Mischung aus Jung und Alt. Stellt sich die Frage, was ein Skiverein in der vermeintlichen Sommersaison für sonst für Aufgaben übernehmen muss? Wie bei den großen Spitzensportlern, ist auch bei den Nachwuchsathleten ein ganzjähriges Aktivtraining nicht wegzudenken. So bieten die jeweiligen Aktiven der Sektion verschiedene Ausdauer- und Krafttrainings wöchentlich an, um beim Laufen, Koordinationstraining, Inlineskaten, Mountainbiken und im Krafttraining das Leistungsniveau der Kinder und Schüler auf ein bestmögliches Maß für die kommende Saison zu bringen. Im Herbst beginnt jetzt auch die gezielte Skigymnastik, um die Rennläufer auf die ersten Trainingseinheiten im Oktober auf dem Gletscher vorzubereiten. Um eine zusätzliche Motivation über den Sommer hinweg zu schaffen, wurden heuer kleine Wettkämpfe und Sommercamps angeboten. Erfolgreich blicken die Kinder und deren Eltern zum Beispiel auf den Mitsommernachtslauf an der Mangfall zurück. Bei dem, mit Temperaturen von über 30 Grad, schweißtreibenden Unterfangen, konnte neben jeder Menge Begeisterung auch auf Stockerlplätze und Medaillen zurückgeblickt werden. Ein besonderes Highlight stand dann gleich zu Beginn der Sommerferien vor der Tür, als es für zwei Tage an den Hödenauer- und Luegsteinsee ging. Dort überzeugten vor allem die Kleinen durch Ihre Courage, als es auf Ski über die hohe Wasserschanze in den Lugsteinsee zu springen galt. Anschließend bezogen alle Kinder mit ihren Betreuern die extra bereitgestellte Zeltanlage am Hödenauer See um anschließend bei Spiel, Spaß, Grill und

Von links: Günter Lodes, Pamela Oberrauch, Gerhard Duschl Günther Lodes gibt sein Amt als 1. Abteilungsleiter ab, wird aber auch zukünftig den neuen Abteilungsleiter Michael Fuchs tatkräftig unterstützen. Vorstandssprecher Gerhard Duschl bedankte sich bei Günther Lodes für seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement. Karin Maier, SV-DJK Kolbermoor

Am Freitag, 29. September, in der ROFA-Arena:

Das Duell Der Vizemeister gegen den Meister in der 1. Damen-TischtennisBundesliga, das heißt SV-DJK Kolbermoor gegen ttc berlin eastside. Dieses absolute Highlight der Vorrunde läuft am Freitag, 29. September um 19.00 Uhr in der ROFA Arena an der Pauline-ThomaMittelschule. Die Berliner haben sich in letzter Sekunde nochmal verstärkt und mit Yana Tie eine ehemalige TOP-10-Weltklassespielerin neu im Aufgebot. Mit welcher Aufstellung Berlin antritt, wird sich zeigen, nachdem auch Petrissa Solja derzeit noch verletzt ist. Unsere Mannschaft wird erstmals die ehemalige Europameisterin Svetlana Ganina und die Dritte der Deutschen Meisterschaften 2017, Katharina Michajlova vor heimischer Kulisse präsentieren. Bei vollem Haus und der gewohnt kräftigen Unterstützung durch unsere Fans ist die Mannschaft an einem guten Tag durchaus in der Lage, den Serienmeister aus der Bundeshauptstadt beide Punkte abzuknöpfen. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Zuschauer und hoffen auf zahlreichen Besuch. Endlich wieder Tischtennis ‚dahoam‘! Und beim Tipp-Spiel gibt es tolle Preise zu gewinnen. Günther Lodes

Lagerfeuer zu relaxen. Am zweiten Tag wurden als weiteres Highlight alle Kinder zur Wasserskianlage des Sees eingeladen. Für drei Stunden stand ihnen die gesamte Skianlage zur Verfügung, wo nach kurzer Eingewöhnung bereits die ersten erfolgreichen Wasserskihasen das kalte Nass bezwangen. Doch kein Anfang ohne Abschluss, denn inzwischen traditionell wurden die Sommerferien am 11. September mit einem Tag im Kletterpark Oberreith abgeschlossen. Wer sich über weitere Veranstaltungen und Aktivitäten informieren möchte oder Interesse am Verein und seinem Training hat, ist herzlich auf einen Blick auf der Internetseite www.ski-kolbermoor.de eingeladen. Petra Niklas, Skiabteilung


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Erntedankfest in der Stadtkirche:

Wieder mit „Aktion Minibrot“ Die KLJB (Kath. Landjugendbewegung Bayern) des Landkreises Rosenheim führt an Erntedank wieder die „Aktion Minibrot“ durch. Jugendliche aus der Stadtkirche verkaufen auch in Kolbermoor nach den Gottesdiensten zum Erntedankfest am 30. September und 1. Oktober kleine Brote. Der Erlös aus dem Verkauf kommt in diesem Jahr zwei Hilfsprojekten in Brasilien und in Prien zugute. Das Kinderdorf Guarabira in Brasilien mit 230 Kindern ist dankbar für Spenden für ihre Alphabetisierungskampagne. In Prien bietet der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. eine Spielstube für behinderte und nichtbehinderte Kinder zwischen 1-3 Jahren an. Mit dem Spendengeld soll die spezielle Förderung mit geeignetem Spielgerät ermöglicht werden. Mit einer Gabe von mindestens 2,50 € für ein Minibrot helfen die Käufer im Sinn des Erntedankfestes, dass Kinder und Jugendliche eine bessere Chance im Leben geschenkt bekommen. Die Gottesdienste um 9.00 Uhr und um 10.30 Uhr am Erntedanksonntag werden als Familiengottesdienste gefeiert, in Wiederkunft Christi singt der Kinderchor. Außerdem wird sich in den beiden Gottesdiensten die neue Pastoralassistentin im Vorbereitungsdienst, Christina Binder, der Pfarrgemeinde vorstellen. In Wiederkunft Christi lädt die Pfarrei alle Mitfeiernden zur Brotzeit auf dem Kirchenplatz ein. Monika Langer

Neue Ausbildung startet im Herbst:

Familienpaten gesucht Anja (45) baut eine Sandburg mit Timo (5), während seine Schwester Lina (2) fröhlich mit der Schaufel mithilft. Anja ist Familienpatin des Kinderschutzbundes Rosenheim und unterstützt auf diese Weise Kerstin (35), die Mutter von Timo und Lina. Kerstin nutzt diese Atempause, um nach ihrer langwierigen Krankheit wieder auf die Beine zu kommen. Anja kommt ein- bis zweimal die Woche vorbei und unternimmt dann mit den Kindern etwas. „Ich habe Zeit zu verschenken und bei den Familienpaten habe ich eine sinnvolle Einsatzmöglichkeit gefunden, die mir viel Spaß macht“. Ehrenamtlicher Einsatz mit Freude Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz, der für eine vorher festgelegte Zeit mit der Familie abgesprochen ist, möchte sie außerdem etwas von dem zurückgeben, was sie selbst in ihrer Familie Gutes erfahren hat. Kerstin weiß das sehr zu schätzen: „Ich bin so froh, dass Anja in unsere Familie gekommen ist. Meine Eltern wohnen zu weit weg, Freunde habe ich nach unserem Umzug hierher noch nicht gefunden – wer sollte mir sonst helfen?“ Neue Ausbildung startet im Herbst Dabei legt Beate Zeif, Koordinatorin der Familienpaten im Mangfalltal beim Kinderschutzbund, großen Wert darauf, dass die Paten gut auf ihre Aufgabe vorbereitet werden. „Im Herbst starten wir deshalb eine neue Familienpaten-Ausbildung, denn die Nachfrage ist groß. Dabei umfasst das Mangfalltal die Gemeinden Kolbermoor, Bad Aibling, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham, Großkarolinenfeld und Tuntenhausen.“ Interessierte sollten freie Zeit mitbringen, Offenheit für unterschiedliche Lebenslagen und Erziehungsvorstellungen von Familien sowie Mobilität. Weitere Informationen und Anmeldung für die Familienpatenschulung bei Beate Zeif unter 0170-3711782 oder b.zeif@kinderschutzbund-rosenheim.de. Ein Kooperationsprojekt des Kinderschutzbundes Rosenheim mit dem Fachdienst Frühe Kindheit (KoKi) des Kreisjugendamtes Rosenheim und dem Netzwerk Familienpaten Bayern, gefördert durch die Bundesinitiative Frühe Hilfen des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Barbara Heuel, Kinderschutzbund

Ausgabe 183 · Seite

15

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 27.09.2017 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 28.09.2017 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 29.09.2017 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 30.09.2017 Christkönig-Apotheke Tel.: 08031/39890, Kardinal-Faulhaber-Platz 6, 83022 Rosenheim 01.10.2017 Apotheke Buchner Tel.: 08031/67905, Panger Str. 30, 83026 Rosenheim 02.10.2017 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 03.10.2017 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 04.10.2017 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 05.10.2017 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 06.10.2017 Optymed-Apotheke St. Georg Tel.: 08031/40952-0, Kugelmoosstr. 3 A, 83071 Stephanskirchen 07.10.2017 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 08.10.2017 St. Urban-Apotheke Tel.: 08031/88220, Georg-Staber-Ring 7, 83022 Rosenheim 09.10.2017 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 10.10.2017 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 11.10.2017 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 11.10.2017 Karolinen-Apotheke Tel.: 08031/5307, Karolinenplatz 10, 83109 Großkarolinenfeld 12.10.2017 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Spiel, Sport und Spaß am Fun-Day in den AicherPark Outlets am Samstag, 7. Oktober Sportgeräte ausprobieren, günstig shoppen, lecker schlemmen: am 7. Oktober zeigen ausgewählte Unternehmen am Simon Aicher Platz, was sie so zu bieten haben. Samstag den 7. Oktober 2017 sollte man sich im Kalender ganz dick anstreichen: dann findet am Simon Aicher Platz im Rosenheimer Aicherpark der AicherPark Outlets Fun-Day statt. Ob Segwayfahren, Slackline, Hüpfburg, E-Bike-Test, Genüsse aus den Food Trucks, Cappuccino oder ClownAuftritt – von 10.00 bis 17.00 Uhr ist für die ganze Familie etwas geboten. Es präsentieren sich u.a. Luhta, Hunkemöller, Schiesser, Radlbauer und die Caritas Werkstätten.

Profile for Hans Peter

183 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

183 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded