__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

149. Ausgabe KW 05 03. Februar 2016

Faschingsendspurt! Kolbermoor 0 Uhr 3 . 8 1 b a

016 05.02.2 mposium y 11-er S issaal e im Mar

0 Uhr ab 12.0

016 09.02.2 entag s z Pappna Rathausplat n am alte 0 Uhr ab 18.0

016 09.02.2 in der s Kehrau unft Christi k Wieder

lbe

adtnach

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s채mtliche Haushalte verteilt, um alle B체rgerinnen und B체rger zu informieren.

e www . d Aktuel .


Regelmäßige Treffen wegen Brückbaumaßnahme

Task Force gegründet Seit Monaten beschäftigt sich die Kolbermoorer Stadtverwaltung mit dem Thema Abriss der Mangfallbrücke. Für die Zeit der Baumaßnahme wurde nun als eine Art „Task Force“ ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, der sich während der gesamten Bauzeit regelmäßig trifft und über Verbesserungen berät. Die erste Sitzung fand bereits vor der Sperrung der Brückenstraße statt. Diese Gruppe besteht aus den drei Bürgermeistern Peter Kloo, Dieter Kannengießer und Dagmar Levin, von der Verwaltung Stadtbaumeister Andreas Meixner, der Leiter des Ordnungsamts, Albert Paukert, Michael Glas, Bauhofleiter und Christian Poitsch vom Stadtmarketing. Ebenfalls mit dabei sind Dipl. Ing. Bernd Reich vom Büro TSC, der seit vielen Jahren die Verkehrsplanung von Rosenheim und Kolbermoor begleitet, Jochen Storch, Sachbearbeiter Verkehr bei der Polizeiinspektion Bad Aibling und Jürgen Ganns, Vorsitzender des Gewerbeverbands Kolbermoor. Schon beim ersten Treffen zeigte sich, wie komplex und kompliziert das System des innerstädtischen Verkehrs ist. Was zuerst nach einer guten Idee aussah, stieß zum Beispiel auf verkehrsrechtliche Bedenken und musste so wieder verworfen werden. Zwei ganz konkrete Maßnahmen wurden allerdings vom Arbeitskreis bereits beschlossen, die mit Beginn der Sperrung umgesetzt wurden: Zum einen sind an der Kreuzung Ludwigstraße/Rosenheimer Straße die nördlichen Bürgersteige mit Warnbaken entlang der Straße abgeschrankt. Dies soll das immer wieder vorkommende verbotene Kurzparken in der Nähe der Kreuzung, getreu dem Motto „ich hol nur schnell was ab“, reduzieren. Immer wieder kommt es durch diese widerrechtlich abgestellten Autos zu Stauungen, vor allem wenn LKWs von der Ludwigstraße in die Rosenheimer Straße einbiegen wollen. Auch die kommunale Verkehrsüberwachung wird an dieser Stelle noch mehr Präsenz zeigen. Die zweite Maßnahme ist ein klassischer ‚Verkehrs-Bypass‘ zur Entlastung der ‚Grammophon‘-Kreuzung: Für die Zeit der Baumaßnahme Mangfallbrücke können Pkws von der Ludwigstraße über die Friedrich-Ebert-Straße und die Angerbauerstraße zur Rosenheimer Straße gelangen. Dieser Bypass wird als Einbahnstraße ab Parkhaus festgelegt. An der Rosenheimer Straße bietet die Angerbauerstraße dann eine Rechts- und eine eigene Linksabbiegespur, um den Verkehrsfluss optimal zu gewährleisten. Eine Folge dieser Maßnahme ist jedoch, dass ein Einbiegen von der Rosenheimer Straße in die Angerbauerstraße grundsätzlich nicht mehr möglich ist. Die Parkplätze am Rathaus und am Trachtenheim können nur noch über die Friedrich-Ebert-Straße angefahren werden. Der Arbeitskreis wird sich nun regelmäßig treffen, die aktuelle Lage diskutieren und je nach Bedarf weitere Maßnahmen erarbeiten. Gerade in den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Nachmittag wird es trotz dieser Bemühungen aber zu Stauungen und Verzögerungen im Innenstadtbereich von Kolbermoor kommen. Die Verantwortlichen bitten alle Betroffenen um Verständnis und etwas Geduld. Stadtmarketing Kolbermoor

Dank und Auszeichnungen bei der JHV:

Ehrung für Heide Hauser

Unter den zehn Sing- und Musikschülern, die Chorvorstand Norbert Scherbaum bei der Jahreshauptversammlung des gemischten Chores der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor besonders lobend hervorhob, war in erster Linie die Chorleiterin Heide Hauser, die sich um das Wohlergehen, die Stimmbildung und die sängerische Flexibilität der Chormitglieder seit über 25 Jahren vielerlei Verdienste erworben hatte. Der Vorsitzende des Sängerkreises Wendelstein, Alois Hundhammer aus Großkarolinenfeld hatte es sich nicht nehmen lassen, die Überreichung der silbernen Ehrennadel an Heide Hauser persönlich zu übernehmen. Beide, der Chorvorstand sowie der Kreisvorsitzende, zeigten sich überaus angetan von der aufopfernden und zeitaufwändigen Arbeit Heide Hausers. Diese schenke seit Jahren ihre Aufmerksamkeit neben dem Singschulchor auch noch dem Landfrauenchor des Kreises Rosenheim, sowie dem von ihr selbst gegründeten Singschulfrauenchor, in dem sie etwa zwanzig besonders leistungsbereite Sängerinnen mit großem Können und mit Geduld fördere und fordere. Für langjähriges Singen in einem Chor wurden geehrt: 20 Jahre Echtler Maria, Hofmann Monika und Zell Thomas, 40 Jahre Sieglinde Baumann, Gasteiger Maria, Kerler Christa, Mayer Monika und Reiter Elisabeth, 50 Jahre Irmi Maier. Bei den anschließenden Neuwahlen gab es keine Änderungen, die bisherige Vorstandschaft wurde einstimmig wieder gewählt. Heinrich Seyfried

2.000 Euro für Jugendprojekte:

Spende von Schön-Kliniken Traditionell findet jedes Jahr ein großes Fußballturnier mit Mannschaften aus nahezu allen Einrichtungen der Schön-Kliniken in ganz Deutschland statt. Im letzten Jahr wurde dieses Turnier von der Schön-Klinik Bad Aibling ausgerichtet und in Kolbermoor auf dem Sportgelände an der Pauline-Thoma-Mittelschule ausgetragen. Der Reinerlös aus Spenden und Gastronomie wurde schließlich der Stadt Kolbermoor für Jugendprojekte gespendet. Symbolisch übergab Tassilo Bauer, Leitung Kaufmännische Bereich der Schön-Klinik Bad Aibling, einen überdimensionalen Scheck über den stattlichen Betrag von 2.000 € an Kolbermoors 1. Bürgermeister Peter Kloo. Stadtmarketing Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 149 · Seite

3

Kolbermoorer Kinderkrippen, -gärten und -horte:

Zentraler Anmeldetag Die Voranmeldungen für alle Kinder, die ab dem kommenden Betreuungsjahr 2016/2017 eine Kinderkrippe, einen Kindergarten oder Kinderhort in Kolbermoor besuchen möchten, erfolgen im Rahmen eines sogenannten Anmeldetages. Auch für Kinder, die bereits auf einer Warteliste bei der Stadt Kolbermoor eingetragen sind, ist die Voranmeldung am zentralen Anmeldetag erforderlich. Der zentrale Anmeldetag findet am Dienstag, 23. Februar, von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr im Mareissaal, Rosenheimer Straße 8, für alle Kolbermoorer Kindertagesstätten statt. Eine Voranmeldung in den jeweiligen Einrichtungen selbst ist nicht möglich. Ein einheitlicher Voranmeldebogen wird von den Mitarbeitern der Stadt Kolbermoor zum Ausfüllen ausgehändigt, in einer Anmeldeliste geführt und wieder entgegengenommen. Auch die jeweiligen Vertreter aller Kolbermoorer Kindertagesstätten werden an diesem Tag Ihre Einrichtung vor Ort repräsentieren und stehen gerne beratend zur Seite. Im Voranmeldeformular sind die Wunscheinrichtungen in einer Rangfolge anzugeben. Die Wahl der Einrichtung wird berücksichtigt. Es kann jedoch unter Umständen nicht jeder Wunsch erfüllt werden. In diesem Fall werden dann die alternativ genannten Einrichtungen, in der angegebenen Reihenfolge, herangezogen. Die von der Stadt geführte Anmeldeliste wird mit den Einrichtungen ausgetauscht und dient diesen zur Vorbereitung des Abstimmungstages. An diesem verständigen sich dann die Leiterinnen und Leiter über die nicht in ihrer Wunscheinrichtung untergebrachten Kinder. Die Reihenfolge der Anmeldung am zentralen Anmeldetag, 23. Februar ist nicht entscheidend für die Platzvergabe. Die Aufnahmekriterien werden durch den Träger festgesetzt. Bis spätestens Ende April werden die schriftlichen Benachrichtigungen von den entsprechenden Einrichtungen über eine Zu- oder Absage versandt. Um das Hauskonzept und die Räumlichkeiten der einzelnen Einrichtungen kennen zu lernen und sich einen persönlichen Eindruck verschaffen zu können, findet für die Eltern und Kinder vor dem zentralen Anmeldetag jeweils ein individueller „Tag der offenen Tür“ in allen Kolbermoorer Kindertagesstätten statt. Die Termine sind: Kindertagesstätte „am alten Tonwerk“, Arbeiterwohlfahrt (Krippe, Kindergarten), Einrichtungsleiterin: Claudia Essbach, Telefon 97643: Samstag, 20. Februar, 10.00-12.00 Uhr. Evangelischer Kindergarten „Die kleinen Strolche“, Einrichtungsleiterin: Annette Klimmek, Telefon 930073, Freitag, 19. Februar, 15.30-17.30 Uhr. Kath. Kindergarten „Hl. Dreifaltigkeit“, Einrichtungsleiterin: Carmen Münch, Telefon 4007670, Samstag, 20. Februar, 10.00-14.00 Uhr. Kath. Kindertagesstätte „Wiederkunft Christi“ (Krippe, Kindergarten, Hort), Einrichtungsleiterin: Sandra Glora, Telefon 92193, Samstag, 20. Februar, 11.00-13.00 Uhr. Kindergarten „Momo“, Arbeiterwohlfahrt, Einrichtungsleiterin: Christine Flack, Telefon 92815, Sonntag, 21. Februar, 10.00-13.00 Uhr. Montessori Kindergarten „Sonnenschein“, Montessori Förderverein e.V., Einrichtungsleiterin: Renate Maier, Telefon 299640. Interessierte Eltern können auch per individueller Terminabsprache den Kiga persönlich kennenlernen. Kinderkrippe „Holzwürmchen“, Diakonie, Einrichtungsleiterin: Frau Zausinger-Hahn , Telefon 2355618, Freitag, 05. Februar, 14.00-17.30 Uhr. Kinderkrippe „Mangfallwichtl“, Diakonie, Einrichtungsleiterin: Mirjam Bietz, Telefon 3046434, Freitag, 05. Februar, 14.00-17.30 Uhr. Evangelische Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ (Krippe, Kindergarten, Hort), Einrichtungsleiter: Frank Deininger, Telefon 98440. Interessierte Eltern können nach einer telefonischen Terminabsprache die Kita im Rahmen einer individuellen Hausbesichtigung kennenlernen. Stadt Kolbermoor, Hauptamt

Die Stadt Kolbermoor sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die städt. Gebäudereinigung

eine/n Teilzeitbeschäftigte/n in den Abendstunden (ab 22.00 Uhr) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 15 Stunden sowie zusätzlich nach Bedarf an Wochenenden und

eine/n Teilzeitbeschäftigte/n in den Nachmittagsstunden (ab 15.00 Uhr) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von ca. 20 Stunden. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 1 des TVöD. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, 19.02.2016 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. (08031) 2968-126.

Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Kurz und bündig Kindergarten-Flohmarkt in Hl. Dreifaltigkeit Der Elternbeirat des Kindergarten Hl. Dreifaltigkeit veranstaltet einen Kindergarten Flohmarkt am Sonntag, 21. Februar, von 9-12 Uhr. Aufbau ist ab 8.00 Uhr. Tische werden gestellt, die Kosten sind 10,- Euro pro Tisch. Für Verpflegung ist gesorgt. Anmeldung unter 0173-5689715, Frau Kerstin Leicher. Kerstin Leicher Hoher Besuch im Rathaus Am Rosenmontag, 8. Februar, stattet der gesamte Hofstaat von Prinzessin Stefanie I. und Prinz Bernhard I. dem Kolbermoorer Rathaus einen Besuch ab. Gegen 11.30 Uhr zeigt der Faschingsverein Kolbermoor sein großes Showprogramm. Die Bürgerinnen und Bürger Kolbermoors sind dazu herzlich eingeladen. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing Bienenzuchtverein: Schulung für Imker Eine Schulung für Imker über das Thema „ Varroa-Milbe ein gefährlicher Parasit – was können wir tun?“ findet am Samstag, 13. Februar, um 10.00 Uhr im Mareissaal, Rosenheimer Straße 8, statt. Referent ist Dr. Jens Radtke vom Landesinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf/Berlin. Die Veranstaltung ist ein Angebot des Bienenzuchtvereins Kolbermoor. Markus Heimbuchner

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 08. Februar, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 17. Februar 2016


4

Seite · Ausgabe 149

Die Bauverwaltung informiert:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Bekanntmachungen

Tipps für Erkältungsbäder

Satzungsbeschluss für die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 45 a „Hauptschule“. I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 10.11.2015 die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 45 a „Hauptschule“ im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 1403 Gem. Kolbermoor als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 12.01.2016 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. Kolbermoor, Januar 2016 – Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Wenn die Tage kurz sind und es draußen nass und kalt ist, dann gibt es kaum etwas Schöneres, als sich in der Badewanne mit einem wohlriechenden Aromabad zu verwöhnen. Doch die Düfte ätherischer Öle können auch unerwünschte Symptome hervorrufen. Um den Husten und Schnupfen zu lindern, enthalten Erkältungsbäder Zusätze wie Eukalyptusöl, Menthol, Kampfer und andere ätherische Öle. Aromaöle wirken über den Geruchssinn auf das zentrale Nervensystem, gelangen aber auch durch das Atmen oder durch die Haut in den Blutkreislauf. Die Bäder fördern die Durchblutung der entzündeten Atemwege und können dadurch die Schleimlösung begünstigen. Für Kleinkinder sind Erkältungsbäder im Allgemeinen nicht geeignet. Durch Verkrampfung des Kehlkopfes kann es zu Atemnot bis zu Atemstillstand kommen. Einige natürliche Bestandteil von Nadelholzölen, das Delta3-Caren sowie halogenorganische Verbindungen, gelten als starke Allergene. Um dieses Risiko zu umgehen, sollte man Produkte wie Latschenkiefern- oder Fichtennadelöl besser meiden. Wer Erkältungsbäder ohne Probleme genießen möchte, sollte einige Regeln beachten. Ein Bad von zehn bis 20 Minuten ist völlig ausreichend, die Wassertemperatur sollte dabei zwischen 35 und 38 Grad Celsius liegen. Mehr als vier Bäder pro Woche sind nicht zu empfehlen. Nach dem Bad geht’s ab ins Bett oder unter eine warme Decke. Wer unter Fieber leidet, darf gar kein Erkältungsbad nehmen. Rund 80 verschiedene Aromaöle werden für Parfums, Pflegeprodukte und medizinische Präparate verwendet. Naturreine ätherische Öle tragen die Bezeichnung „100 Prozent reines ätherisches Öl“. Synthetisch hergestellte Öle werden als „naturidentisch“ bezeichnet. Ob sie die gleiche Wirkung wie ihre natürlichen Vorbilder haben, ist umstritten. Andrea Rosner

Das Steueramt der Stadt Kolbermoor informiert:

Gebühren im neuen Jahr I. Grundsteuer Vorbehaltlich der Erteilung anderslautender schriftlicher Grundsteuerbescheide 2016 (z.B. im Falle einer Änderung des Hebesatzes gem. § 25 Abs. 3 GrStG oder des Messbetrages) wird die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2016 in gleicher Höhe und zur gleichen Fälligkeit wie im Jahr 2015 festgesetzt. Dies bedeutet, dass diejenigen Steuerpflichtigen, die keinen Grundsteuerbescheid 2016 erhalten, im Kalenderjahr 2016 die gleiche Grundsteuer wie im Jahr 2015 zu entrichten haben. II. Müllgebühren Der Bescheid wird hinsichtlich der Abfallentsorgungsgebühren vom Landkreis Rosenheim erlassen. Sofern kein neuer Bescheid ergangen ist, gilt die bisherige Festsetzung ebenfalls weiterhin. Die öffentliche Bekanntmachung dieser Mitteilung, können Sie der Amtstafel neben dem Rathauseingang entnehmen. Die Bekanntmachung kann auch im Internet auf der Homepage www. kolbermoor.de nachgelesen werden. Stadt Kolbermoor, Stadtsteueramt


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 149 · Seite

5

Volksbank Raiffeisenbank Kolbermoor:

Spende für Orgelpfeifen Fischessen am Aschermittwoch:

Ausflug der AWO

„Für uns ist es selbstverständlich, dass wir als starke Bank vor Ort die Kirche beim Erhalt des historischen Pfeifenmaterials unterstützen“, so Wolfgang Klinghuber, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Kolbermoor. Deshalb überreichte er eine Spende über 2.500 Euro an die Katholische Kirchenstiftung Hl. Dreifaltigkeit. Pfarrer Maurus Scheurenbrand und Kirchenpfleger Georg Schilp freuten sich darüber ganz besonders, da die Restaurierung der Orgelpfeifen schon seit längerem ansteht. Aufgrund eines Schimmelbefalls musste die Orgel, die schon seit dem Jahre 1873 in der Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit in Kolbermoor steht, teilweise abgebaut werden und wartet seitdem auf die Instandsetzung. Verena Höglauer, Marketing Volksbank Raiffeisenbank

Faschingsthema in Hl. Dreifaltigkeit:

„Eiswelt“ im Kindergarten „Eiswelt“. so lautet das diesjährige Faschingsthema im Kindergarten Hl. Dreifaltigkeit. Jede Gruppe (Sterne, Regenbogen und Käfer) wählte in einer Kinderkonferenz vorerst ein Thema, dabei kamen viele Ideen zusammen. Favorisiert wurden schließlich „Piraten, Tiere und Eiswelt“. In einer großen Kinderkonferenz mit allen 76 Kindern konnte jede Gruppe ihr gewünschtes Thema mit einem selbstgestalteten Plakat vorstellen. Jedes Kind bekam ein Muggelsteinchen und konnte so individuell seinen Favorit auswählen. Das Wahlergebnis: 41 Stimmen für das Projekt Eiswelt 24 Stimmen für die Piraten 11 Stimmen für Tiere Somit stand unser demokratisch gewähltes Faschingsthema fest. Nicht nur Anna, Elsa und Olaf (Disneys Eiskönigin) werden uns begleiten, sondern auch die Tiere der Eis- und Urzeit, die ersten Menschen, Schneemänner, Experimente mit Schnee und Eis und vieles mehr. Carmen Münch

Die Arbeiterwohlfahrt Kolbermoor fährt in diesem Jahr am Aschermittwoch in die Wuhr-Mühle der Familie Pfandlbauer in Kraiburg am Inn. Dort angekommen werden die Gäste von einem ausgesuchten Angebot an leckeren Fischgerichten erwartet. Abfahrt ist am 10. Februar am Siedlerplatz um 10.15 Uhr, am Stadtcafé um 10.20 Uhr, an der Kirche Wiederkunft Christi um 10.30 Uhr und in Mitterhart um 10.35 Uhr. Anmeldung bei Frau Katharina Nebauer, Telefon 08031/91765. Auch Nichtmitglieder der AWO sind recht herzlich eingeladen. Katharina Nebauer

Traditionell am Faschingsdienstag im Mareissaal:

SPD Kinderfasching Wie jedes Jahr veranstaltet der SPD-Ortsverein Kolbermoor auch heuer wieder seinen traditionellen Kinderfaschingsball im Mareissaal. Dazu sind alle Kinder und ihre Eltern herzlich eingeladen. Vorgesehen ist neben Tanz und Spielen auch eine große Tombola, bei der es wie immer keine Nieten gibt und viele attraktive Preise winken. Außerdem treten das Kolbermoorer Prinzenpaar und die Garde auf. Der Ball ist am Faschingsdienstag, 9. Februar und beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt ist wie gewohnt frei. Dagmar Levin


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 149

Veranstaltungskalender Freitag, 05. Februar 18.30 11er Symposium

Mareissaal

Samstag, 06. Februar 14.00 Faschingskranzl der kfd

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 03. Februar 2016 Pfarrsaal Wiederkunft Christi

Sonntag, 07. Februar 14.00 Kinderfasching

Wiederkunft Christi

Montag, 08. Februar 14.30 Kinderfasching in Pullach

Feuerwehrhaus Pullach

Dienstag, 09. Februar 12.00 Pappnasentag Platz vor dem Alten Rathaus 14.00 SPD-Kinderfasching Mareissaal 18.00 Kehraus Kath. Pfarrgemeinde Wiederkunft Christi

Samstag, 13. Februar 10.00 Imkerschulung

Mareissaal

Sonntag, 14. Februar 13.00 FrÜhjahrsversammlung der Imker

Mareissaal

Dienstag, 16. Februar 18.00 Bauausschuss Rathaus – Sitzungssaal 19.00 vhs-Vortrag: Demenz und Kriegserlebnisse Rathaus

Mittwoch, 17. Februar 16.00 Bilderbuchkino Stadtbücherei Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 18. Februar 19.30 afa-Vortrag: Wo bleibt Gott Evangelisches in unserer krisengeschüttelten Welt? Gemeindehaus

Sonntag, 21. Februar 20.00 pizzicato Kabarett

Mareissaal

Dienstag, 23. Februar 08.00 Zentraler Anmeldetag 15.00 Zentraler Anmeldetag

Mareissaal Mareissaal

Bürgerhauscafé, Spielenachmittag und Büchertauschbörse Di., 16.02., 14.30-17.00 Uhr Sängerrunde Kolbermoor dienstags,19.30-21.00 Uhr, nicht in den Ferien Kochen: Lauch-Linsen-/ und Fleischpflanzerl Do., 18.02., 10.30 – 13.00 Uhr Anmeldung bis 17.02. unter 08031/2319257 Schachklub donnerstags, 19.30 Uhr, nicht in den Ferienen

Beratung Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) montags, 09.00 – 13.00 Uhr, donnerstags, 13.00 – 16.00 Uhr, Anmeldung unter 08031/20380 Schuldnerberatung (Caritas) Di., 09.02., 09.00-16.00 Uhr Anmeldung unter 08031/203730 Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr Anmeldung unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Do., 18.02., 09.00-12.00 Uhr Anmeldung unter 08031/31412

Selbsthilfegruppen Elterncafé – Abenteuer Erziehung (Kinderschutzbund Rosenheim) montags, 09.30-11.00 Uhr, nicht an Feiertagen Emphysemgruppe Di., 09.02., 15.00 Uhr Trauernde Erwachsene Di., 16.02., 19.00 Uhr Neuanmeldung unter 08051/967502

Integration/Migration/Asylarbeit

Mittwoch, 24. Februar 18.00 Stadtratssitzung

Geselligkeit

Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 25. Februar 19.30 vhs-Vortrag: Zedern, Schnee und Meer: der Libanon

Rathaus

Beim nächsten Kochen im Mangfalltreff:

Gemüse und Fleischpflanzerl Beim nächsten Kochen im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21, gibt es Linsen-Lauch- und Fleischpflanzerl. Der nächste Termin ist der Donnerstag, 18. Februar. Ab 10.30 Uhr können alle Hobbyköche und Interessierte beim Kochen mithelfen. Anschließend wird das zusammen vorbereitete Mahl bei einem gemeinsamen Mittagessen verzehrt. „Gast-Esser“ sind ab 12.00 Uhr herzlich willkommen! Der Unkostenbeitrag beträgt 2 €. Voranmeldung bis Mittwoch 17. Februar unter 08031/2319257 zur besseren Planung. Dagmar Badura, Mangfalltreff

Schmuckgestalten Mo., 08.02., 15.00-17.00 Uhr Deutschkurs für Migranten dienstags, 10.00.-12.00 Uhr Deutschkurs für Aussiedler mittwochs u. freitags, 19.00-20.30 Uhr Deutschkurs für Migranten donnerstags, 10.30-12.00 Uhr Asylhelferkreis Do., 04.02., 18.00 Uhr Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa., 13.02., 15.00 Uhr

Vortrag/Kurs Mehr Spaß an der Erziehung mit „Starke Eltern – Starke Kinder®“ (Kinderschutzbund Rosenheim) 8 x montags, außer in den Ferien Beginn: Mo., 15.02., 19.00 – 21.00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 149 · Seite

7

Lieferung und Einbau aller Ver- und Entsorgungsleitungen für Neu- und Altbau, einschließlich Dichtigkeitsprüfung und Erstellung der Entwässerungspläne, Lieferung und Einbau von Kleinkläranlagen und Regenwasserzisternen, Erdarbeiten aller Art

Büro: Staatsstrasse 6b · 83059 Kolbermoor Telefon 08031 92311 · Telefax 98040 · balletshofer@t-online.de www.balletshofer-baggerbetrieb.de

„PARIS. NEW YORK. ALTEISELFING.“

Hannes Ringlstetter live Geburtstage 03.02.-18.02.2016 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 03.02. 05.02. 06.02. 08.02. 08.02. 11.02. 12.02. 12.02. 13.02. 15.02. 17.02. 18.02. 18.02.

Bieletzki Anna Pfadisch Theresia Maierhofer Erich Hager Franziska Huber Lisa Kljaic Danica Giacalone Nicolo Kalhammer Maria Jansky Sonja Evangelista Maria Buchner Anna Böhner Rosina Kutschker Helga

93. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 95. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag 96. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

06.02. Matic Zagica und Aleksandar Goldene Hochzeit 08.02. Kandag Güllü und Süleyman Diamant Hochzeit

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Ein Mann, ein Buch, eine Band, eine Tour. Im Oktober erschien mit „Paris. New York. Alteiselfing.“ der erste autobiografische Rock-n-Roll-Roman von Hannes Ringlstetter beim dtv-Verlag. Nach der Country-Bandshow „RINGL ON FIRE“ geht es im neuen MusikProgramm mit selbigem Titel aus den Untiefen der bairischen Provinz hinaus in die Welt und wieder zurück. Die Tour zum Buch, eine große bairisch-internationale Unterhaltungsshow! Auf seinem Roadtrip hat Hannes Ringlstetter sieben Musiker und eine Sängerin um sich geschart, um mit einem neuen musikalisch-kabarettistischen Projekt aufzubrechen. Geschichten und Anekdoten, zum Teil wahr, zum Teil erfunden, erleben die Jungs auf ihrem Trip. Die jeweiligen Lieder der Gegend spielen sie dabei auf ihre eigene Weise – wie sich das für echte Musikanten gehört. Der Sinn des Unterfangens: Unterwegs sein im Auftrag des Rock-n-Roll eben. Wie heißt es doch im Refrain des Titelsongs: Bau ma auf, bau ma ab fahr ma wieder weiter mir san älter worden aber net viel gscheiter B8 B20 A 93 Deutschland Schweiz und Österreich München Passau Linz und Wien Paris – New York – Alteiselfing Das Konzert von Hannes Ringlstetter ist am Freitag, 18. März um 20 Uhr im Kesselhaus. Kartenvorverkauf bei allen MÜNCHEN TICKET Vorverkaufsstellen in der Region oder im Internet unter www.vorverkauf.ro. Regionalfernsehen Oberbayern


8

Seite · Ausgabe 149

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R „Die außergewöhnliche Geschichte Schlarbhofens“ am Donnerstag, 17. März, und „Großkarolinenfeld – eine Moorkolonie“ am Dienstag, 5. April.

Das neu Programmheft ist da Das Semester der vhs Kolbermoor beginnt –die neuen und aktuellen Angebote jetzt druckfrisch. Die neuen Programmhefte der vhs Kolbermoor für Frühjahr/ Sommer 2016 liegen zur kostenlosen Mitnahme in Banken, Geschäften und im Rathaus Kolbermoor auf. Die gesamte Programm-Palette ist auch im Internet unter www.vhs-kolbermoor. de zu finden und zu buchen. Das Semester greift die Aufbruchsstimmung zum neuen Jahr auf und gibt unter dem Motto „Starthilfe“ zündende Anregungen für Freude am Lernen, an Weiterbildung und Gesundheit. Neben dem vielfältigen Angebot zu Entspannung, Wirbelsäule oder Fitness hat die vhs neue Themen und Trainingsformen aufgenommen: „Spiralstabilisation“ als neues Konzept für Rückentraining, das die funktionell wichtigen Spiralmuskelketten aktiviert. Eine kostenlose Schnupperstunde (Anmeldung erforderlich) findet am Mittwoch, 2. März, um 19.30 Uhr statt. Ein „Training für Bauch und Rücken mit der Faszienrolle“ leitet Nicole Tamburin ab Montag, 22. Februar, 20.15 Uhr. Die Trainerin und Gymnastiklehrerin Sabrina Fitsch bietet am Freitagvormittag, ab 4. März um 9 Uhr ein „Faszientraining“ und ab 10.15 Uhr einen neuen Pilateskurs für Einsteiger mit Schwerpunkt für den Rücken an. Alexandra Stadler leitet „Bodyweight-Exercises“, ein neues Trainingskonzept, das ganz ohne Geräte nur mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet. Ihr Kurs beginnt am Dienstag, 23. Februar um 19 Uhr. Und mit Blick auf den Sommer gibt es bei Julia Michl ein „BodyWorkout für die Bikini-Figur“, das am Montag, 7. März um 20.15 Uhr startet. „Body-Feeling – für Junge und Junggebliebene“, ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining, gibt es bei Birgit Panovsky ab Dienstag, 23. Februar, um 18.15 Uhr. Lebensraum Moor

Der „Lebensraum Moor“ ist im Frühjahr ein großes Thema. Ab 1. März gibt es im Rathaus Kolbermoor eine Wanderausstellung mit Naturfotografien von Martin Sinzinger zu sehen. Das Begleitprogramm umfasst Vorträge, Filmvorführungen und Exkursionen. Drei Highlights daraus: „Kolbermoor und seine Moore“ mit dem Referenten Alfred Ringler am Donnerstag, 10. März,

Studium Generale Das „Studium Generale“ widmet sich den „Frühen Kulturen im Mittelmeerraum“. In sechs Vorträgen und zwei Exkursionen geht es um den Transfer und Austausch von Kulturleistungen rund um den Mittelmeerraum. Themen sind dabei der „Libanon“ am 25. Februar, „Kreta und die Minoer“ am 7. April, die „Phönizier als Handelsmacht im östlichen Mittelmeer“ am 13. April, „Ägypten als Drehscheibe von Kultur und Handel“ am 21. April, die „Etrusker als rätselhafte Hochkultur“ am 28. April und schließlich ein Vortrag über Navigation und Astronomie, „Wie sich die alten Kulturen in Zeit und Raum orientierten“ am 3. Mai. Auch hier sind begleitenden Exkursionen geplant. Tagesexkursionen führen einerseits am 7. Mai mit Dr. Peter Hattenkofer zur diesjährigen Bayerischen Landessausstellung „Bier in Bayern“ ins Kloster Aldersbach und andererseits am 18. Juni mit der Kunsthistorikerin Ute Gladigau in die heimatlichen Regionen, nach Burghausen, Raitenhaslach und ins Museum für moderne Kunst „DasMaximum“ in Traunreut. Das vhs-Semester bietet im Frühjahr 2016 besonders die Gelegenheit, sich selbst kreativ, künstlerisch und handwerklich zu bestätigen. Auf dem Programm stehen Korbflechten, Kunstschmieden, Goldschmieden, Goldwaschen, Messerschärfen, Schnitzen und Bildhauern, Aquarellmalen, Nähen oder Janker stricken. Notizen zu aktuellen Kursen: Vortrag „Demenz und Kriegserlebnisse – Ein anderer Blickwinkel auf die Krankheit des Vergessens“ Gabriele Endter von der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor hält am Dienstag, 16. Februar, um 19 Uhr einen Vortrag im Rathaus Kolbermoor. Die Angst, dement zu werden, steckt in vielen von uns. Tatsächlich nimmt die Zahl der Demenzerkrankten erschreckend zu. Aus der Betreuungs-Erfahrung der Nachbarschaftshilfe zeigt sich, dass fast alle Demenzkranken schwerwiegende Kriegserlebnisse in ihrer Biographie haben. Das bedeutet in der Regel schwere Traumata, die nie aufgearbeitet wurden. Eintritt frei, ohne Anmeldung. Fit und gesund 50+ – auch mit Schwerpunkt Osteoporose und Wirbelsäule Roswitha Pis, staatl. geprüfte Gymnastiklehrerin Osteoporose- und Rückentrainerin, bietet zwei neue Kurse zum Fitbleiben an: „Fit und gesund 50+“ als abwechslungsreiches Ganzkörpertraining ab Freitag, 19. Februar, um 9 Uhr. Einen weiteren Kurs, der sich besonders der Vorbeugung und Linderung von Osteoporose widmet und überwiegend Übungen im Stehen und im Sitzen beinhaltet, beginnt ebenfalls am Freitagvormittag, 19. Februar, um 10.15 Uhr. Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder Dieses Training bei der Ergotherapeutin Jennifer Mittl richtet sich an Kinder, die in der Schule leicht ablenkbar sind und bei den Hausaufgaben Probleme haben. Das Marburger Konzentrationstraining fördert vor allem das instabile Leistungsverhalten, die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten, Aufgabenstellungen zu beachten und Aufgaben erfolgreich zu lösen. Der Kurs findet statt 7 mal samstags, ab 20. Februar, jeweils von 10.30-12.00 Uhr, dazu ein Elternabend am Freitag, 4. März, 18.30-20.00 Uhr. Infos dazu und der ganzen Fülle der hier nicht erwähnten Angebote im neuen Programmheft, unter www.vhs-kolbermoor.de oder persönlich beim vhs-Team unter 08031 98338. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 149 · Seite

9

Apotheken-Notdienst Kolbermoor

Eindrucksvolle Zahlen bei der Stadtbücherei:

2015 noch erfolgreicher Die Stadtbücherei Kolbermoor hat ihre Ausleihzahlen auch im vergangenen Jahr erneut steigern können. Im Jahr 2015 wurden fast 118.000 Medien ausgeliehen (im Vorjahr 114.000). Die Bücherei hat 2.238 aktive Leser. Die ausleihstärksten Monate waren März und Oktober. Im vergangenen Jahr wurden fast 4.000 neue Medien in den Bestand der Bücherei aufgenommen. 48.510 Besuche im ganzen Jahr konnte die Bücherei verbuchen. 70 Kinderveranstaltungen (Bilderbuchkino, Bastelnachmittage, Kinofilme, Besuche von Kindergärten und Schulklassen, Lesungen von Kinder-und Jugendbuchautoren) und 30 Veranstaltungen für Erwachsene (Englischstammtisch, Lesungen) fanden statt. Neu in der Bücherei: Seit September haben wir jeden Samstag von 10.00-13.00 Uhr geöffnet und es stehen kostenloses WLAN und zwei Laptops in den Räumen der Bücherei zur Verfügung. Am Faschingsdienstag, 09. Februar hat die Bücherei geschlossen. Gudrun Holzhauser, Stadtbücherei Kolbermoor

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127

Wir fertigen handwerklich, individuell und kundenorientiert:

Einbauschränke, Küchen, Badmöbel, Betten aus Zirbenholz, Türen, Parkett

Franz Müller · Schreinermeister Brückenstraße 15 · 83059 Kolbermoor info@schreinerei-f-mueller.de · Telefax 0 80 31 / 9 80 80

03.02.2016 Karolinen-Apotheke Tel.: 08031/5307, Karolinenplatz 10, 83109 Großkarolinenfeld 04.02.2016 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 05.02.2016 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor 06.02.2016 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 07.02.2016 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 08.02.2016 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 09.02.2016 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 10.02.2016 Max-Josef-Apotheke OHG Tel.: 08031/33308, Max-Josefs-Platz 14, 83022 Rosenheim 11.02.2016 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 12.02.2016 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 13.02.2016 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 14.02.2016 Christkönig-Apotheke Tel.: 08031/39890, Kardinal-Faulhaber-Platz 6, 83022 Rosenheim 15.02.2016 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 16.02.2016 Salin-Apotheke Tel.: 08031/34113, Salinstr. 10, 83022 Rosenheim 17.02.2016 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 18.02.2016 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


10

Seite · Ausgabe 149

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

„Starke Eltern – Starke Kinder®“:

Qualifizierungserweiterung der Musikschule:

Elternkurs startet am 15.02.

Kompetenznachweis Musik

Mehr Spaß an der Erziehung verspricht der patentierte Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ des Kinderschutzbundes Rosenheim, der am 15. Februar um 19.00 Uhr im Mangfalltreff, Von Bippen-Straße 21 in Kolbermoor startet. Die Elternkursleiterinnen Carolin Schmid und Beate Zeif vermitteln an 8 Abenden praktisch und anschaulich allerlei Wissenswertes rund um Kinder, Familie und Erziehung. Unter dem Motto „Miteinander reden, voneinander lernen“ locken sie verborgene Ressourcen hervor und stellen ein anleitendes Erziehungsmodell vor. Inhalte des Kurses sind unter anderem Grenzen setzen, Kommunikation und Feedback in der Familie, Umgang mit Konflikten und das eigene Erziehungsverhalten. Der Kurs umfasst acht zweistündige Treffen immer montags, außer in den Ferien und kostet 80,Euro. Weitere Informationen und Anmeldung bei Carolin Schmid unter Tel. 0170-3711 781, c.schmid@kinderschutzbund-rosenheim.de und beim Kinderschutzbund Rosenheim unter Telefon 08031-12929, www.kinderschutzbund-rosenheim.de. Kinderschutzbund Rosenheim, Barbara Heuel

Veranstaltungsreihe im Abendbistro:

„Live Nite” im Grammophon

Am Montag, 08. Februar, wartet die Veranstaltungsreihe im Kolbermoorer Abendbistro „Grammophon“ mit der Live Band „Mercy Beats“ auf. Sie sind wieder da: „Mercy Beats“, eine der ersten Livebands in der Grammophon Live Nite Reihe. Die Gründungsmitglieder der Mercy Beats, Georg Aufinger Drum/Gesang, Thomas Stuhlreiter Gitarre/ Gesang und Werner Schmidt Bass/Gesang waren später auch als Bus Stop unterwegs. Mit Thomas Stadler am Schlagzeug und Tibor Ondik an der Gitarre gibt es die „Mercy Beats“ in einer neuen Formation. Die Mercy Beats sind ihrer Linie treu geblieben und spielen vorwiegend Songs aus den guten alten 60ern. Wer in der Vergangenheit schwelgen will, ist genau richtig bei diesem Live Event. Am 12. Februar ist dann die Live Band „Schaffnerlos“ am Start. Schaffnerlos, das Musik Duo bestehend aus 2 Musikern aus Tirol und Bayern und wurde im Juli 2012 gegründet. Eine Austro Pop-Band musste einen Auftritt im Cafe „See la vie“ in Walchsee, kurzfristig absagen. Der Wirt, Klaus Schlapper und Sepp Juffinger aus Bad Feilnbach sprangen kurzfristig ein. Beide Musiker verfügen über langjährige Erfahrung in der Tanz- und Unterhaltungsmusik und haben eine Vorliebe für die österreichischen Liedermacher (STS, Fendrich, Ambros, Danzer, Hirsch usw.). Der Austro Pop-Abend konnte daher mit Erfolg stattfinden und wurde auf Wunsch des Publikums und der Musiker wiederholt. Reservierungen für beide Abende sind unter Telefon 08031-96154 oder info@bistro-grammophon.de erwünscht. Stefan Harster, Bistro Grammophon

Als Mitglied des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V. (VBSM) ist die Musikschule Kolbermoor seit neuestem dazu befähigt, ihren herausragend begabten Schülerinnen und Schülern einen „Kompetenznachweis Musik“ zu verleihen. Hierfür absolvierte Eva Lammich (Flötenlehrerin und Mitarbeiterin der Schulleitung) eine vom Verband angebotene Fortbildung unter der Leitung von Herrn Hermann Schnabel und konnte kürzlich die Bestätigung der Qualifikation aus den Händen von Herrn Wolfgang Greth (Vorsitzender des VBSM) in Empfang nehmen. Dazu gratulierten ihr jetzt Herr Bürgermeister Peter Kloo und Musikschulleiter Günther Obermeier. Der Kompetenznachweis Musik ist für Musikschüler ab dem 15. Lebensjahr gedacht, die mindestens sechs Jahre kontinuierlich Instrumentalunterricht an einem Instrument bzw. in Gesang erhielten und mindestens vier Jahre durchgehend in einem Ensemble der Musikschule engagiert waren. Darüber hinaus muss der Schüler herausragende musikalische Leistungen und eine regelmäßige Teilnahme an den öffentlichen Veranstaltungen der Musikschule nachweisen können. Dem von Frau Lammich in Rücksprache mit dem jeweiligen Musikschullehrer vorgeschlagenen Schüler wird nach umfangreichen Dokumentationen das Zertifikat ausgehändigt, der ihm seine besonderen Fähigkeiten bestätigt, die er durch kontinuierliche Arbeit erworben hat. Dadurch erhält er die Chance, sich bei Bewerbungen beruflicher und anderer Art deutlich von anderen Kandidaten abzuheben und durch die Verleihung einer vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst verliehenen und vom Präsidenten des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V. unterzeichneten Urkunde von seinem außergewöhnlichen Einsatz und erwähnenswerten Leistungen zu profitieren. Günther Obermeier


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Neuer Brauch bei der Stadtpfarrkirche:

Segen zum Valentinstag Der Valentinstag gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Den Segen Gottes für Liebende zu erbitten ist ein guter Brauch, den die Stadtkirche Kolbermoor heuer aufnimmt. Deshalb findet am Valentinstag, Sonntag, 14. Februar, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit eine Segnungsfeier für Ehe- und Liebespaare statt. Die Feier endet mit der Einzelsegnung der Paare und wird musikalisch besonders gestaltet werden. Wir freuen uns auf alle, die Ihre Liebe mit dem guten Wort Gottes und dessen Zuspruch begleiten lassen wollen! Diakon Wagner

Ökomenische Alltagsexerzitien:

Zeit für sich und mit Gott Gestalten Sie die Fastenzeit ganz bewusst und gönnen Sie sich Zeit für sich und mit Gott. Unter dem Thema „Getröstet leben“ laden die evangelische Kreuzkirche Kolbermoor und die katholische Stadtkirche Kolbermoor ein zu einem gemeinsamen Weg durch die Fastenzeit, geleitet von kurzen geistlichen Besinnungen an jedem Tag und angeregt von ansprechenden Texten und Gebeten. Das erste Treffen ist am Mittwoch, 17. Februar um 19.30 Uhr in der ehemaligen Pfarr-Bücherei in Wiederkunft Christi. Weitere Treffen: Immer mittwochs um 19.30 Uhr am gleichen Ort: 24.02., 02.03., 09.03. und 16.03. Leitung: Pastoralreferentin Monika Langer, Diakon Michael Wagner, Pastoralassistentin Christina Peterson, Pfarrerin Birgit Molnar und Pfarrerin Dr. Judith Böttcher. Kosten für das Exerzitienbuch: 5,00 €. Zur Anmeldung und für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Pfarrämter. Martian Mauder

Vortrag und Infoabend des Momo Kindergartens:

Gewaltfreie Kommunikation „Ich will verstehen, was du wirklich brauchst“, ein Vortrag zur gewaltfreien Kommunikation (nicht nur) mit Kindern von Frank Gaschler. In diesem lebendigen, kurzweiligen und unterhaltsamen zweistündigen Vortrag geht es darum, Sprachmuster, die im Umgang miteinander wenig hilfreich sind zu erkennen und Alternativen zu finden. Einfühlsam hören und verstehen, was das Kind braucht. Erkennen, worum es mir tatsächlich geht und aufrichtig sein. Klar und konkret sagen, was man will und damit umgehen lernen, falls mein gegenüber „Nein“ sagt. „Wenn wir unseren Kindern vorleben, wie sie für sich sorgen, ohne andere zu verletzen, lernen sie alles, was sie zum Leben brauchen.“ Der Vortrag ist 18. Februar um 20 Uhr im Rathaus, Sitzungssaal. Der Eintritt kostet 3 Euro. Organisation: Kindergarten Momo, Von-Bippen-Straße 9, Telefon 08031-92815, Fax 08031–230110, Email: kiga.momo@awo-rosenheim.de.

Ausgabe 149 · Seite

11

In der Pfarrei Wiederkunft Christi:

Buntes Faschingstreiben In bewährter Weise wird die Pfarrei Wiederkunft Christi Kolbermoor auch in diesem Jahr wieder ein buntes Faschingstreiben im Pfarrheim gestalten. Den Beginn macht am Unsinnigen Donnerstag, 4. Februar, ab 13.30 Uhr der Seniorenfasching. Eine hervorragende Möglichkeit für die etwas reiferen Semester, sich vielleicht in die Rolle großer Schauspieler alter Filme zu versetzen oder aber auch gezielt die Helden der jüngeren Generationen auf die Schippe zu nehmen. Fortgesetzt wird das närrische Treiben dann am Samstag, 6. Februar. Hier veranstaltet die kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) Kolbermoor ab 14.00 Uhr ihr Faschingskranzl mit dem Motto „Es war einmal“. Im Eintrittspreis von fünf Euro sind Kaffee und ein Los für die Tombola enthalten. Weiterhin erwarten die Gäste Kuchen und andere kulinarische Spezialitäten, Musik und Tanz, ein Besuch des Kolbermoorer Prinzenpaares und weitere Überraschungen. Für die Unterhaltung der Kleinen und Kleinsten Kolbermoors wird am Faschingssonntag, 7. Februar, mit dem traditionellen Kinderfasching gesorgt, veranstaltet von den Ministranten der Stadtkirche. Ab 14.00 Uhr erwartet die Gäste ein buntes Programm aus Spannung, Spiel, Brotzeit und einem Auftritt der Kindergarde. Der Eintritt ist frei. Am 8. Februar startet um 20 Uhr die Rosenmontagsparty unter dem Motto „Die wilden 70er“. Die Rosenmontagsparty ist leider bereits ausverkauft. Den Abschluss des närrischen Treibens bildet der Kehraus des Faschingsvereins. Martina Mauder, Pastoralreferentin

Fragen und Antworten aus profundem Munde:

Wo bleibt Gott? „Wo bleibt Gott in unserer krisengeschüttelten Welt?“ Warum greift Gott nicht ein? Was nützt beten? Wieso geschieht so viel Ungerechtes? Immer, wenn’s hart hergeht, tauchen solche Fragen auf. Wir suchen Antworten für uns selbst. Oft sind wir auch gefordert, anderen im Leid Rede und Antwort zu stehen. Günter Nun gibt persönliche Antworten, wenn er nach dem Wirken Gottes gefragt wird. Er versucht, Menschen mit Gott in Berührung zu bringen, damit sie von Gott Antworten bekommen. Er wird mit einem Impulsreferat zum Fragen anregen und sich dann Ihren Fragen stellen. Seine Antworten kommen insofern „aus profundem Munde“, dass er sie authentisch zu leben versucht. Denn nur die Antwort, die sich bewährt, weil sie in ein glückliches und zufriedenes Leben führt, ist eine gute Antwort. Davon ist er überzeugt. Bringen Sie Fragen mit, die Sie schon lange oder gerade jetzt bewegen. Bringen Sie die Bereitschaft mit, sich auf Fragen anderer ernsthaft einzulassen. Seien Sie bereit, achtsam zuzuhören und ehrlich zu reden. Dann werden Sie einen Abend erleben, der Sie in Ihren Antworten gewisser macht. Referent: Günter Nun, Theologe, evangelischer Pfarrer Oberaudorf/Kiefersfelden Am Donnerstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehause, Mitterharter Strasse 4. Die Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern lädt Sie und Ihre Bekannten herzlich auf diese, gewiss spannende und aktuelle Veranstaltung ein. Agathe Lehle


Profile for Hans Peter

149 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

149 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded