Issuu on Google+

JANUAR 2013

unbezahlbar! www.youandme.de

4 -SILVESTERPARTY: Veranstalter dieses beliebten Events

SIND WIr

SMS-GEWINNSPIELE: GroรŸe Chancen, dennoch: gewinnen kรถnnen

NICHT ALLE BIER: Das neue, helle Alt heisst Frankenheim

BLOND


Wir wünschen unseren Lesern, Kunden & Freunden ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2013! Das

Team


Frankenheim Blond: der Geschmackstest Alle reden über das neue, helle Altbier von der Privatbrauerei Frankenheim. 4 probierte die Neuheit und verrät, wie es schmeckt. von Marcuß Westphal Am 13. November sorgte der Düsseldorfer Express (oder sagen wir in diesem Fall besser der Kölner Express) mit einer Meldung für - im wahrsten Sinne des Wortes - helle Aufregung unter den rheinischen Biertrinkern. Es war zu lesen, dass die Privatbrauerei Frankenheim im Dezember ein helles Altbier auf den Markt bringen würde und somit das rivalisierende Kölsch kopieren wolle. Der erste Teil dieser Meldung war exzellent recherchiert, allerdings war die Schlussfolgerung, Frankenheim wolle das Kölsch kopieren, völliger Blödsinn. Warum sollte sich eine beliebte Biermarke so sehr verschlechtern? Das wäre ja fast so, als würden die Verantwortlichen von Fortuna Düsseldorf das Ziel ausgeben, dass man zukünftig in derselben Liga wie der 1. FC Köln spielen will... ;-) Am 6. Dezember präsentierte die Privatbrauerei Frankenheim in der Düsseldorfer Szene-Location ‚Ufer 8‘ in einer äußerst gelungen PräsentationsParty das neue Altbier ‚Frankenheim Blond‘. Geladen waren neben der Presse auch viele Gast-

ronomen von Düsseldorfer In-Clubs. Deren erste Einschätzung über das neue Getränk ist nicht ganz unwichtig, denn ‚Frankenheim Blond‘ soll vor allem im jüngeren Kunden-Segment neue Anhänger finden. Die neue Marke geht auf die Präferenzen der jungen Zielgruppe ein, denen die dunkle AltbierFlasche nicht chic genug ist und die geschmacklich eine helle und milde Gärung wie bei den neuen ‚Gold-Bieren‘ bevorzugen. Bernd Kretzer und Jörg Grawer, die bei Frankenheim für das Marketing zuständig sind, können mit der Resonanz der geladenen Premieren-Gäste äußerst zufrieden sein: Das neue Altbier der Privatbrauerei Frankenheim kam bestens an. Wir vom 4 -Team wollten es nach dieser Party aber ganz genau wissen und so machte der Autor dieser Zeilen den Blind-Geschmackstest mit fünf Biersorten: Frankenheim Alt, Beck‘s Pils, Beck‘s Gold, Kölsch und das neue Frankenheim Blond. Das Ergebnis: Alle Biersorten wurden auch mit verbundenen Augen erkannt. ‚Frankenheim

Blond‘ ähnelt dem Kölsch geschmacklich überhaupt nicht. Das Kölsch schmeckt von allen Bieren am ‚wässrigsten‘ und ist somit sehr leicht zu erkennen. Noch einfacher ist es Frankenheim Alt durch sein vollmundiges Malzaroma und den Altbier-charakteristischen Geschmack unter den fünf Biersorten herauszufinden. Die Unterscheidung zwischen den Pils-Sorten und ‚Frankenheim Blond‘ ist schon wesentlich schwieriger. Wenn man sich aber bei der Verkostung die Frage stellt, welches dieser drei Biere am meisten in Richtung Altbier tendiert, hat man auch ‚Frankenheim Blond‘ schnell erkannt. Für mich persönlich ist ‚Frankenheim Blond‘ sogar der Geschmacks-Testsieger. Also einfach mal probieren! Zum Beispiel auf der 4 -Silvesterparty in der Mettmanner Neandertalhalle. Nachdem ‚Frankenheim Blond‘ bei uns so gut angekommen ist, haben wir uns direkt darum bemüht, dass unsere Silvester-Gäste auch in den Genuss des neuen ‚Frankenheim Blond‘ kommen. Natürlich gibt es aber auch ‚Frankenheim Alt‘ vom Fass. 1  3


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Die Klassiker der goldenen Soul-Ära

Absolut gefühlsecht

Vanessa Iraci ist ein Ohren- und Augenschmaus. Die bildhübsche Künstlerin spannt mit ihrer 4-Oktaven umfassenden Stimme einen Bogen zwischen teils selbst geschriebenen und gecoverten Pop- und Soulstücken, R&B-Balladen sowie elektronischen Dancenummern. Bereits seit ihrem 13 Lebensjahr steht die Songwriterin, Komponistin und Sängerin auf der Bühne. Sie arbeitet seit ihrer Jugend im Tonstudio. Die Halb-Sizilianerin hat in 2012 ihre eigene Formation gegründet und nahm im gleichen Jahr das Studioalbum ‚The Radio Adventures of Da Famous‘ auf. Iraci agierte nebenbei auch als Hauptdarstellerin in dem erfolgreichen Musical ‚Bikini Skandal‘. Seit drei Jahren wirkt die 27-Jährige in der internationalen Produktion ‚The Barry White Experience‘ mit und ist nebenbei Frontsängerin des Bandprojekts WhaZZ Crackin. Vanessa Iraci & Band gastieren am 25. Januar im Veranstaltungssaal Adlerstraße 3 in Haan. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Code bm.007.314 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.314

Die Sweet Soul Music Revue präsentiert in einer dreistündigen Hommage zu Ehren von Motown, Stax- und Atlantic Records eine Auswahl der erfolgreichsten Songs der Soulgeschichte. Zum dritten Mal kommt die Show am 26. Januar in die Oberhausener König-Pilsener Arena. Klaus Gassmann und seine großartige Begleitband (bestehend u.a. aus fünf Bläsern) verfügen über ein Repertoire von nahezu 200 Songs. Der Bandleader und Vater des Erfolgs hat eine ausgezeichnete Riege von internationalen Sängern und Sängerinnen, Tänzerinnen und Backgroundvokalistinnen zusammengetrommelt. Wie bisher bereichern bis zu zehn Lead-Vocals und Special Guests wie u.a. Harriet Lewis aus Philadelphia, Jimmy James aus New York, Derrick Alexander aus Detroit, Sir Waldo Weathers aus Nashville, Stevie Woods aus Chatham, Daniel Stoyanov aus Sofia das Line-up. Sie entführen das Publikum mit den Hits von Otis Redding, Sam Cooke, James Brown, The Temptations, Aretha Franklin, Marvin Gaye, Gladys Knight, Wilson Pickett, Ray Charles, Ike & Tina Turner, The Platters u.a. in die goldene Zeit der Soul-Ära. Ron Williams fungiert als unterhaltsamer Moderator und Stimme von Ray Charles. Man kann den Konzertbesuch nur jedem Soul-Liebhaber ans Herz legen. Tickets gibt es auch unter der Hotline: 0208 - 82000 oder unter www.koenig-pilsener-arena.de. 4 verlost ein Paket mit zwei Freikarten, einee CD und einem Showbook. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.315 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.315

Derbe Späße und gnadenlose Gemeinheiten

Die Marsianer kommen

Eigentlich war die Arena-Produktion von ‚Krieg der Welten‘ für Dezember 2011 geplant. Doch Erfolgskomponist Jeff Wayne musste wegen eines Sportunfalls eine neunmonatige Reha-Pause einlegen. 'The War of the Worlds: The New Generation' wird am 4. Januar in der Oberhausener König-Pilsener-Arena nachgeholt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Basierend auf dem gleichnamigen Kino-Blockbuster von Steven Spielberg, der fast 600 Millionen Dollar einspielte und dem Original-Soundtrack von 1978 (verkaufte sich mehr als 15 Millionen Mal) erwartet die Zuschauer ein gewaltiges Spektakel mit Orchester, faszinierenden Spezialeffekten und internationalen Stars. Wayne hat in Vorbereitung auf das Konzert bekannte Namen wie Gary Barlow, Joss Stone, Alex Clare oder Liam Neeson (erscheint als Erzähler in einem Ganzkörper-Hologramm) ins Studio geholt. Der Livesound besteht aus Progressive Melodic-Rock, Pop, Klassik und Musical-Elementen. Während der Handlung kommen ein zehn Meter hohes Modell der 'marsianischen Kampfmaschine' mit Blitzen und Raucheffekten sowie ein im Publikum rennender Artillerist zum Einsatz. Der musikalische Höhepunkt des zweiten Aktes ist der Song 'The Spirit Of Man', zu dem von der Bühne aus ein Treppenbogen heruntergelassen wird.[MN] 4  1

Gleich zwölf Regisseure wie Peter Farrelly von den Farrelly Brothers zeichnen für die Hollywood-Komödie ‚Movie 43‘ verantwortlich. Der mit Schauspielern wie Halle Berry, Kate Winslet, Hugh Jackman, Uma Thurman, Richard Gere, Emma Stone, Naomi Watts, Julianne Moore und Gerald Butler hochkarätig besetzte Streifen ermöglicht den Filmemachern die Gelegenheit, ihren Sinn für Humor auf unterschiedliche Weise auszuleben. Der Neuling wartet mit zahlreichen bitterbösen, komischen, schrägen, brutalen und gemeinfährlichen Szenen oder Scherzen auf und bietet so eine grenzüberschreitende Comedy-Unterhaltung. Da trifft sich Juliet Hulme (Kate Winslett) zu einem Date und wird mit dem Geburtsfehler ihres Gegenübers (Hugh Jackman) konfrontiert. Wonder Woman (Leslie Bibb) versteht nicht, das Batman (Jason Sudeikis) sich nach einem One-Night-Stand nicht mehr bei ihr meldet. Halle Berry treibt ein Spiel zwischen ‚Wahrheit und Pflicht‘ auf die Spitze. Naomi Watts und Liev Schreiber setzen auf sehr unkonventionelle Erziehungsmethoden. Und da ist noch Robin (Justin Long), der nicht besonders angetan ist, Super-Girl (Kirsten Bell) bei einem Speed-Dating kennenzulernen. Kinostart ist der 24. Januar. 4 verlost 5x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.316 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.316


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Ein Loblied auf die Heimat

Im Hildorado findet man Zeit zum Entspannen

Entspannung, Erholung und Wohlbefinden sind garantiert in der 400 m² großen Sauna-Landschaft. Hier finden die Besucher verschiedene Saunen, ein Dampfbad und alles Weitere vor, was den Aufenthalt zum relaxten Vergnügen macht. Der großzügige Saunabereich im Obergeschoss des Hildorado lädt ein, sich herrlich zu entspannen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit und den Kreislauf zu tun. Saunen bei Temperaturen von 60-100 °C, ein Dampfbad nehmen oder Aromatherapien genießen. Lassen Sie sich auch die stündlichen, abwechslungsreichen Aufgüsse nicht entgehen. Eine Abkühlung im Tauchbecken, einladende Ruheräume sowie Sonnenterrasse und SaunaBar runden das Wohlfühlangebot ab. Bade- oder Saunagäste können ihren Besuch im Hildorado mit einer wohltuenden Massage ergänzen. Massagen regen die Durchblutung an, lockern die Muskulatur, lösen Verspannungen und setzen neue Energien frei. Gönnen Sie sich als besonderes Highlight z.B. eine Aroma-Ganzkörpermassage oder ein reinigendes Salz-Peeling. Massagen werden mittwochs und freitags angeboten. Aufgrund der guten Nachfrage ist eine Terminabsprache ratsam. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Massageterminen gibt es im Internet unter www.hildorado.de oder unter T. 02103 795-185.

Viele Bundesbürger kehren ihrer Heimat den Rücken und suchen das Glück im Ausland. Warum eigentlich? Hier lässt es sich doch noch ganz gut leben. Liegt das allein am eher miesen Wetter, an der Mentalität der Germanen, an den Regulierungseiferern oder an den sinkenden Löhnen? Vielleicht erhofft sich der ein oder andere, dass man woanders mehr Leichtigkeit und Lebensfreude tanken kann. So weit kommt das noch, sagen sich Onkel Fisch. Das Comedy Duo propagiert in dem neuen Programm das Motto ‚Auswandern gilt nicht‘. Eine neue Mauer soll deshalb nicht errichtet werden. Vielmehr starten die beiden am 5. Januar im Langenfelder Schaustall eine Charmeoffensive und werben als Promotion-Team für die Vorzüge der Nation. Etwa für einen Urlaub in bestimmten Gegenden von Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen, wo man rechts willkommen ist. Nein, ganz sicher nicht. Das Action-Kabarett beleuchtet in einer temperamentvollen Show vor allem die kuriosen Eigenarten der Wunderrepublik. Darin kommen Autofahrer vor, die den Außenspiegel mit Fähnchen dekorieren, Wutbürger, Wellness-Shampoo, Mülltrennung oder die Wiedervereinigung. Onkel Fisch setzen auf volle Power und machen sich in Erzählungen, Streitgesprächen, Gesang oder Tanz für die Lebensqualität der Nation stark. Sie präsentieren eine Mischung aus Fakten, Fiction und Frohsinn. Jo mei, es geht doch! 4 verlost 2x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.310 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.310

Der Suzuki Swift Sport „Spaßfaktor inklusive” Kraftstoffverbrauch: innerorts: 8,4 l/100 km – außerorts: 5,2 l/100 km – kombiniert: 6,4 l/100 km – CO²-Ausstoß kombiniert: 147 g/km

1  5


Der Silvester-Knaller: Eintritt inklusive aller Getränke nur

34,99 €

Rauchen erlaubt! Dieses Angebot ist kaum zu toppen: die 4 -Silvester-Party

LET’S PARTY! Eintrittskarte inkl. aller Getränke für nur 34,99 Euro!!!

Die Party

Die 4 -Silvesterparty ist seit über 20 Jahren eine der erfolgreichsten Silvesterparties in ganz Deutschland. Circa 1.000 Leute feiern alljährlich ausgelassen den Jahresanfang in der schon im Vorverkauf restlos ausverkauften Neandertalhalle in Mettmann. Das Schöne für die Gäste: Sie wissen, dass bei uns immer eine tolle Stimmung herrscht und brauchen keine Sorge zu haben, dass Sie sich für eine Party entscheiden, auf der nix los ist.

Das Top-Angebot

Auch in diesem Jahr wird es sicherlich wieder ein volles Haus geben, denn wir locken mit einem sensationell lukrativen Angebot: Die Eintrittskarte kostet inklusive aller Getränke nur 34,99 Euro!!! Und die Getränke-Palette ist äußerst reichhaltig: Frankenheim Alt, Warsteiner Pils, Frankenheim Blue, Warsteiner Bier-Mix-Getränke, Cola, Fanta, Wasser, Säfte und sogar Wein, Sekt und diverse Standard-Longdrinks sind alle frei! Von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens!

Die Musik

Der Discjockey sorgt wie in all den Jahren mit Chart-Hits, Party-Klassikern, Dancefloor und Black-Music für den ‘guten Ton’ und eine ausge6  1

lassene Stimmung beim buntgemischten Publikum in der Neandertalhalle.

Das Publikum

Besonders stolz sind wir darauf, dass es nur wenige Veranstaltungen gibt, die ein so buntgemischtes Publikum anlocken. Die Gäste sind zwischen 18–50 Jahre alt. Die einen kommen im Pailettenkleid oder Smoking, die anderen in Jeans & Lederjacke. Jeder so, wie er sich am wohlsten fühlt. Und alle Besucher haben gemeinsam Spaß und sorgen für eine tolle Stimmung, um das neue Jahr zu begrüßen.

Wie ist so ein Top-Angebot möglich?

Fast jeder Anrufer, der sich für Partykarten interessiert, und selbst erfahrene Veranstalter fragen uns verwundert, wie ein solches Top-Angebot für 34,99 Euro, in dem der Eintritt und alle Getränke inklusive sind, möglich ist. Hierfür gibt es viele Gründe. Da unsere Parties immer bestens besucht sind, können wir mit einem ausverkauften Haus, sprich 1.000 Besuchern, natürlich ganz anders kalkulieren. Außerdem haben wir als langjähriger Event-Veranstalter & Magazin-Macher die

besten Kontakte, um Party-Equipement preiswert einzukaufen und Sponsoren zu gewinnen. Und last but not least leben wir nicht von diesen Parties, sondern machen sie hauptsächlich aus Spaß an der Freude und brauchen deshalb nicht soviel verdienen wie z.B. ein Discotheken-Besitzer.

Jede Menge Theken & schneller Service

Manche Party-Interessierte befürchten, dass wir bei einem solchen Angebot versuchen durch wenig Personal möglichst wenige Getränke auszuschenken. Aber das ist Blödsinn!!! Uns ist es in erster Linie wichtig, dass Sie zufrieden sind & Spaß haben. Und so brauchten die Gäste in den letzten Jahren Dank des tollen Service von Thomas Frambach & seinem Theken-Team maximal ein paar Minuten auf die Drinks warten. In fast jeder Discothek muss man wesentlich länger anstehen! Und wieso sind immer über die Hälfte unserer Besucher nicht das erste Mal auf einer 4-Party? Weil es ihnen gefällt und weil es wenige Parties gibt, wo man so gut feiern kann!

Kein Ballermann-Besäufnis

Wie unsere letzte All-Inclusive-Parties gezeigt haben, nutzen die Besucher dieses verlockende An-


SILVESTER-PARTY gebot nicht, um sich sinnlos zu besaufen. Sie haben sicherlich ein paar Bierchen oder das ein paar Glas Sekt mehr als normal getrunken, aber sich ansonsten nur gefreut, dass man sich nicht bei jeder Getränke-Bestellung über den hohen Preis ärgern muss – was sich auch positiv auf die Party-Stimmung auswirkt.

SILVESTER In Kooperation mit der Kreisstadt Mettmann

-PARTY

SILVESTER In Kooperation mit der Kreisstadt Mettmann

-PARTY

Jede Menge attraktive Frauen

Auch die Sorge, dass dieses Angebot hauptsächlich von Männer genutzt wird – weil diese mehr trinken – ist unbegründet. Christian Schröder von der Rheinischen Post stellte als langjähriger Beobachter der 4 -Parties fest, dass er noch nie soviele attraktive Frauen und eine so prall gefüllte Tanzfläche auf unseren Parties erlebt hatte! Der Grund, warum dieses Angebot gerade für Frauen besonders attraktiv ist, ist schnell erklärt: Die meisten Frauen trinken gerne Sekt & Longdrinks, die in Discotheken & auf anderen Silvesterparties meist besonders teuer sind. Auf der 4 -Silvesterparty nicht: denn sie sind kostenlos!

Dank an die Sponsoren

Eine solche Party, zu solch einem Hammerpreis ist natürlich nur durch Sponsoren möglich. Diese Sponsoren ermöglichen Ihnen erst diesen tollen Abend. Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Kooperationspartner, der Stadt Mettmann (Marion Buschmann & das Rathaus-Team), den beiden Brauereien Frankenheim & Warsteiner (Bernd Kretzer, Jörg Grawer, Claudia Wilde & Team), dem Best Western Mark Hotel (Peter Dremelj, Christina Kielmann & Team).

Das Verwöhnpaket

„Aus allen Teilen der Republik kamen die Besucher der 4 -Party,“ staunte die Westdeutsche Zeitung. „Über regen Zuspruch freute sich auch das Best Western-Hotel, wo 200 Besucher der 4 -Fete, die das Partypaket mit Übernachtung gewählt hatten, abgestiegen waren und sich am Neujahrstag bestens verwöhnen ließen.“ Und auch in diesem Jahr bieten wir wieder dieses beliebte Verwöhnpaket zum Hammer-Preis an. Die Übernachtung im 4-SterneHotel, dem Treff-Hansa-Hotel in Mettmann, sowie Neujahrs-Brunch & Empfangs-Sekt kosten nur 47,50 Euro pro Person!!! Für Singles gibt es eine weitere tolle Meldung: Der Einzelzimmer-Zuschlag beträgt nur 5 Euro! Der Shuttle-Service vom Hotel zur Halle und zurück kostet 5,99 Euro. Gönnen Sie sich diesen kleinen Luxus! Kräftig feiern, dann sich gemütlich ins Hotel fahren lassen, und wenn man ausgeschlafen hat, wartet schon ein leckerer Kater-Brunch auf Sie. Kann man das neue Jahr besser beginnen?

Neandertalhalle Mettmann

Neandertalhalle Mettmann

Eine der größten Silvesterparties in NRW!

Eine der größten Silvesterparties in NRW!

Jetzt buchen!!!

Jetzt buchen!!!

Ticket (inkl. aller Getränke): nur 34,99 €

Ticket (inkl. aller Getränke): nur 34,99 €

Verwöhnpaket mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel & Neujahrs-Brunch: nur 47,50 € pro Person im DZ sil2006.indd 1

Verwöhnpaket mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel & Neujahrs-Brunch: nur 47,50 € pro Person im DZ

www.youandme.de/silvester & Tel. 02104-12345

23.09.2006 14:01:25 Uhr

sil2006.indd 1

www.youandme.de/silvester & Tel. 02104-12345

23.09.2006 14:01:25 Uhr

Karten-Bestell-Hotline:

Tel: 02104-12345

oder www.youandme.de/silvester

Die Vorverkaufsstellen Hier sind die Karten für die 4 -Silvesterparty ab 6. Dezember erhältlich! (Bitte beachten Sie, dass die Vorverkaufsstellen die Anweisung von uns haben, die Karten nicht zu reservieren!!!):

DÜSSELDORF Kartenvorverkauf Kautz Aderstr. 48 0211-373070

METTMANN Star-Tankstelle Düsseldorfer Str. 184

HOCHDAHL Buchhandlung Weber Hochdahler Markt 02104-94020

Bei der Star-Tankstelle in Mettmann (an der B7, Düsseldorfer Str. 184) erhalten Sie die Eintrittskarten für die 4 -Silvesterparty jeden Tag (auch sonntags) rund um die Uhr – auch an den Weihnachtstagen. Telefonische Reservierung nicht möglich! Einfach vorbeifahren!

sponsored by

Der Run auf die Karten

Natürlich kann sich jeder vorstellen, dass bei diesem Schnäppchen-Preis der Run auf die Eintrittskarten für eine der größten und beliebtesten Silvesterpartys in unserer Region besonders groß ist. In der Regel ist der Event bereits im Vorverkauf restlos ausverkauft. Deshalb raten wir Ihnen, sichern Sie sich schnell Ihre Eintrittskarte für die 4 -Silvesterparty! 1  7


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Wahre Steppakrobaten

Sie steppen über Tische und Stühle, springen und tanzen, bis die Sohlen Funken sprühen. Die Tänzer von ‚Magic Of The Dance‘ entfachen am 16. Januar in der Neusser Stadthalle ein Feuerwerk der Steppkunst. Für die neue Tournee wurden u.a. die aktuellen Irish-Dance-Weltmeister engagiert. Die Show wartet mit neuen Elementen und Kostümen, effektvoller Pyrotechnik, Filmeinspielungen sowie einer ausgeklügelten Lightshow auf. Sie beinhaltet eine spannende Liebesgeschichte zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Dublin. Filmlegende Christopher Lee erzählt via Einspielung die mystischen Passagen der Story. Die Inszenierung bildet eine Brücke von der alten zur neuen Welt, in der die Mitglieder der ‚New York Tap All Stars‘ den modernen Tap-Dance zelebrieren. Es entsteht eine Aufbruchstimmung, die in einem frenetischen Finale mündet. Näheres unter www.magicofthedance.com. Rechtzeitig Tickets sichern! Die Eintrittskarten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei ‚Platten Schmidt‘ unter der Tickethotline 02131222444 sowie unter 06727-952333. [MN]

Die Show muss weiter gehen Er hat intensiv gelebt, galt als einer der schillerndsten Rocksänger der 70er & 80er Jahre und beeindruckte durch seine Bühnenpräsenz. Die Rede ist von keinem Geringeren als Freddy Mercury. Wenn man so will, war der Brite der geborene Entertainer. Im Gegensatz zu vielen anderen Rockformationen war The Queen bis zum Tode von Freddy Mercury durchgehend erfolgreich und platzierte seit 1975 alle Studioalben in den Top Ten der deutschen und britischen Albumcharts. Die Live-Show 'A Tribute to Freddy Mercury – The Best Of Queen' feiert am 18. Januar um 19.30 Uhr im Solinger Theater & Konzerthaus das Quartett um den charismatischen Frontman. Die Coverband tourt seit Jahren erfolgreich durch Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Harry Rose schlüpft in einem originalgetreuen Bühnenoutfit in die Rolle des Sängers. Die Stimme und das Aussehen des Düsseldorfer Musikers sowie des Gitarristen Stefan Pfeiffer als Brian May gleichen dem Original. Das RockSpektakel lässt es an nichts vermissen. Die Playlist umfasst eine Auswahl der größten Hits wie 'I want to break free', 'Radio Ga Ga', 'We will rock You' oder 'We are the Champions'. Eine aufwändige Lightshow und das typische Bühnenbild versetzen die Zuschauer in die ruhmreichen Glanzjahre der Rockband. So stehen ein Konzertflügel, original Drumriser mit Blindern auf der Bühne und Backgroundsängerinnen fahren als Bicycle-Girls über die selbige. Als Queen-Fan sollte man sich das Konzertereignis nicht entgehen lassen. Ticket-Hotline: 0221-2801.[MN]

8  1

Ein Paradies für Wasserportfans und Bootsfreunde

Die Messe Düsseldorf öffnet vom 19. bis 27. Januar die Türen für die ‚Boot 2013‘. Auf der weltgrößten Yacht- und Wasserportmesse werben rund 1.650 Aussteller aus mehr als 50 Ländern für ihre Angebote. Wie immer können sich die Besucher über aktuelle Trends, Produktneuheiten oder Reiseziele informieren und verschiedene Sportaktionen wahrnehmen. Alles was das Herz begehrt, findet man samt Equipment in den Themenbereichen Tauchen, Angeln/Sportfischen, Paddeln, Motorboote und Großyachten. Es gibt Infotainment mit Stargästen aus der jeweiligen Szene. Aktivitäten rund um den Trendsport werden in der Beach World (Surfen, Kiten, Wakeboarding, Skimboarding und Stand-up-Paddling in Halle 1) geboten. Im Tauchsport Center in Halle 3 warten Schnuppertauchgänge sowie eine Diving Show. In der World of Paddling (Halle 13) steht eine Kanu-Teststrecke zur Verfügung. Während die Eltern sich in den einzelnen Themenbereichen umsehen, finden die Kinder in der World Of Pirates in Halle 13 Möglichkeiten zum Spielen. Die Water Pixel World löst die bisherige Underwater Pixel World ab. Damit reagiert die Messe auf das gestiegene Interesse von Wassersportlern, Tauchern und Hobbyfotografen. Weitere Infos unter www.boot.de (Foto: Messe Duesseldorf / Constanze Tillmann). 4 verlost 2x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.308 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.308

Was von der Heimat übrig bleibt

Das Gefühl von Heimat definiert jeder für sich. Die junge Generation wächst in einer global vernetzen Welt auf, in der mehr Mobilität verlangt wird, weil sich auch andernorts Chancen und Perspektiven ergeben. Viele halten es für wahrscheinlich, eine Zeit lang oder für immer im Ausland zu leben. Doch je länger man in der Fremde verweilt, desto mehr kann sich eine Distanz zum gewohnten Umfeld ergeben. Was bleibt von der Identifikation übrig, wenn man in einer anderen Stadt oder Nation lebt? Die FFT Kammerspiele führen vom 9. bis 12. Januar mit dem Stück ‚Where are you from?‘ einen Heimatabend mit Gesang auf. Mit einer Collage aus Musik, Text und Bild unternehmen die Regisseurin Marlin de Haan, Autor Axel von Ernst und Komponistin Julia Klomfaß den Versuch, ein zeitgemäßes Verständnis im Umgang mit der eigenen Herkunft zu zeichnen. Zum Thema ‚Heimat heute‘ sollen in einer fiktiven TV-Aufzeichnung prominente Gäste und Experten zu Wort kommen. Während sich die Gesprächsrunde verzögert, tauschen sich die Anwesenden über Fremdheit und Sehnsucht aus. Wenn das, was früher einmal die Vertrautheit ausgemacht hat, langsam verblasst oder eine kitschige Sehnsucht hervorruft, dann ist die Bedeutung von Heimat schwierig zu fassen. 4 verlost 3x2 Freikarten für den 12. Januar. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.313 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.313


Europas ter s h c i e r g l o erf r Gospelcho

nfos: I d n u s t Ticke el.de p s o g . w ww Offizieller Medienpartner

Opening-Act: sen s E r i o h C s s Ma erinnen und Sänger 400 Säng

Sa 19. Januar 2013 Essen Grugahalle Essen I Beginn: 19:30 Uhr Tickets: 01805/969 0000*

Der Oslo Gospel Choir unterstützt die Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“

An allen Ticketmaster-VVK-Stellen *(0,14€/Min aus dem deutschen Festnetz/max. 0,42€/Min aus dem deutschen Mobilfunknetz)

gospel.de

Veranstalter: Creative Kirche gGmbH, Pferdebachstr. 31, 58455 Witten in Kooperation mit Partnern vor Ort


Silvester-Tipps von Marcus Nowotzin

Düsseldorf

Nachtresidenz

Auf der Silvester Deluxe-Party wird Glanz und Glamour verbreitet - auch durch den Auftritt der stylishen Performer von ‚Dreamotionz‘ in außergewöhnlichen Kostümen. Außerdem gibt es ein Indoor-Feuerwerk und eine besondere Lightshow. Im Kuppelsaal locken House, Partyclassics und aktuelle Sounds auf den Dancefloor. Im Club kann man zu Urban House, R‘n‘B und Classics tanzen. Eintritt: 25 € VVK, 29 € AK. Beginn: 21 Uhr Bahnstr. 13-15, www.nachtresidenz.de

Tanzhaus NRW

Schlösser Quartier Bohème & Henkel Saal

Die Gäste können entweder nur zur Party in den Henkel Saal gehen und/ oder ein 5-Gang-Menü in Klavierbegleitung mit Gesang von Jacques Anicet im Quartier Bohème einnehmen. Im Henkel-Saal und später auch im Quartier Bohème kann dann mit einem Soundmix aus Groove, Funk, Party-Classix & House bis in die frühen Morgenstunden abgefeiert werden. Eintritt: 29 € im VVK für Party inkl. Champagner-Empfang, 89 € für Party & Menü. Beginn: 18 Uhr (für das Essen), ansonsten um 20 Uhr im Henkel Saal. Hotline: Hotline: 0152 - 55 10 11 11. Ratinger Str. 25, www.quartierboheme.com 10  1

Mit Tanz und Musik (Soul, Funk, Jazz, Reggae, Oriental, HipHop, Samba, Salsa) aus aller Welt kommen die Gäste im Tanzhaus auf ihre Kosten. Als Live Acts treten u.a. The Zoo (Soul, Pop, Cover), der Samba-Tänzer Marcelo C. Nascimento, die achtköpfige Band Los Chupacabras (Ska, HipHop und Reggae) sowie das JazzDuo Frau Contra Bass auf. DJ Oboja (Foto) serviert Disco, Pop und Funk. Kinder erwartet ein Animationsprogramm. Eintritt: 48 € VVK, 58 € AK; Junge Erwachsene bis 27 Jahre zahlen 25 € VVK/30 € AK, Kinder bis 12 Jahren zahlen 15€ VVK/20€ AK; Beginn: 20 Uhr, Erkrather Straße 30, www.tanzhaus-nrw.de

großes Foto: Gerd Altmann/gustavorezende(ocal)/pixelio.de

Silvester


silvester Mettmann

Frankenheim-Brauereiausschank

Theater der Träume

Im Theater der Träume steigt eine Brasilianische Nacht mit der Samba Show von ‚Colognevisions‘. Die Gäste erwartet hier eine Mischung Tanz, Akrobatik, Trommeln und Buffet. DJ Dubbi legt in den Pausen einen Sound von Latin und 80er-Jahre-Musik auf. Es gibt eine Übernachtungsmöglichkeit im 4-Sterne MERCURE Hotel Düsseldorf Seestern inkl. Shuttle-Service. Eintritt pro Person inclusive Show und Buffet: 120,00 Euro. Beginn: 19.30 Uhr, Koppersstraße 5, www.theaterdertraeume.de

Das In-Lokal am Jubiläumsplatz ist als geselliger Treffpunkt auch an Silvester ein echter Tipp. Bei kostenlosem Eintritt kommen die Gäste von jung bis alt in Stimmung. Ein DJ legt ab 21 Uhr einen bunten Sound aus Schlager, Oldie, Pop und aktuellen Hits auf. Darüber hinaus sind kleine Überraschungen im Laufe des Abends geplant. Beginn: 19 Uhr, Jubiläumsplatz 7 - 11, www.frankenheim-mettmann.de

Hilden Cafe Extrablatt

Im Cafe Extrablatt herrscht Silvester eine ausgelassene Atmosphäre. So bereitet der beliebte Hildener Gastrotreff seinen Gästen mit vielseitiger Partymusik und einem großen Silvesterbüffet einen guten Rutsch ins neue Jahr. Eintritt: 69,90 €. Im Preis sind ein Begrüßungsdrink, alle weiteren Getränke (außer Spirituosen) und ein großes Buffet enthalten. Beginn: 20.00 Uhr. Mittelstraße 42, www.cafe-extrablatt.com

Wuppertal VOID-Festival

Am Silvesterabend gibt es in der Uni-Halle mit dem VOID-Festival eine Premiere. NRWs größtes Festival für elektronische Musik (Techno) lockt auf drei verschiedenen Floors mit Live-Acts und DJs auf die Dancefloors. Zu den Star-DJs zählen Chris Liebing, Monika Kruse (Foto), Pan-Pot, Karotte, Extrawelt, Tommy Four Seven und Brian Sanhaji. Afterparty im Bhutan Club. Eintritt: 29 € VVK, 39 € AK, Beginn: 18 Uhr, Albert-Einstein-Straße 20, www.voidfestival.com

Langenfeld Schauplatz

Im Schauplatz kann man nach schöner Tradition mit Cocktailbar und Snacks das neue Jahr begrüßen. Der Eintritt ist ab 18 Jahren (Jugendlichen und Kindern wird auch in Begleitung von Erwachsenen der Eintritt verwehrt). Gefeiert wird auf zwei Areas. Eltern können ihre Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren mitbringen. Für sie gibt es eine Übernachtungsbetreuung mit Programm (Abendessen, Poolparty im Schwimmbad, Chill Halle, Frühstück etc.). Nähere Infos dazu unter unter schlicht@ sglangenfeld.de. Eintritt: 18 € VVK, 24 € AK, Beginn: 21 Uhr, Hauptstr. 129, www.schauplatz.de

Velbert Forum Niederberg

In Mettmann, Langenfeld oder Ratingen werden seit Jahren erfolgreiche Silvesterpartys in der örtlichen Stadthalle veranstaltet. Jetzt zieht auch die Kultur- und Veranstaltungs-GmbH Velbert nach und lädt zum ersten Mal im Forum Niederberg zur großen Silvesterparty mit Liveband und DJMusik. Der Abend wird von Daniel Patano (Radio Neandertal) moderiert. Die Top-Coverband Decoy unterhält mit einem aktuellen Sound aus Pop, Rock, Soul und Disco sowie Klassikern der vergangenen 30 Jahre. DJ Kay legt zusätzlich Partyclassics auf. Der Karikaturist und Schnellzeichner Arnd Hawlina wird während des Abends, sofern es gewünscht ist, das Konterfei ausgewählter Gäste witzig darstellen. Die Gäste behalten so eine bleibende Erinnerung. Das Team des GVV-Catering sorgt mit einem kalt/ warmen Büffet für das leibliche Wohl. Darüber hinaus wird eine große Auswahl an Getränken, so auch an der Cocktailbar, geboten. Pünktlich zum Countdown kann man im Kreise von Freunden und/oder dem Partner mit einem Glas Sekt das neue Jahr prickelnd begrüßen, während vom Dach aus ein Stereo-Feuerwerk den Silvesterhimmel zum Erleuchten bringt. Im Preis enthalten sind das Büffet, ein Glas Sekt, der Mitternachts-Snack, das Feuerwerk und die Tombola. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich unter www.kvv-velbert.de sowie bei der Tourist-Information der Velbert Marketing GmbH, Friedrichstr. 177, den Servicebüros der Stadt Velbert in Mitte, Langenberg und Neviges sowie an der Theaterkasse im Forum Niederberg (dienstags u. freitags von 9.00-12.00 Uhr), Oststr. 20. Eintritt: 71 €. Late-Night-Check ab 22.15 Uhr ohne Büffet kostet lediglich 51 €. Eintrittskarte als Ticket im VRR gültig. Beginn: 20 Uhr, Oststraße 20, www.kvv-velbert.de 1  11


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Steppen wie die Weltmeister!

• Preise nach Kostenvoranschlag

Maßkonfektionsschuhe

Exklusive Maßund Maßkonfektionsschuhe aus Mettmann • Nach der Fußbreite und Länge kann auch das Oberleder, die Sohle und das Modell bestimmt werden • Diese Schuhe werden in 4 Wochen geliefert und sind bereits ab 380,- Euro zu haben

Die fertige Alternative

• Ausgesuchte fußgesunde Schuhe, die dem Qualitätsstandard von Rolf Rainer genügen

Komfort schaffen

Konzept & Design: JPL, Mettmann & B. Lichtenford, Hamburg • Fotos: Michel Koczy / Andreas Mangen

Rolf_Rainer_190411:Rolf_Rainer_fertig_Korrek.qxd 16:08Spectacular' Seite 1 Seit mehr als 14 Jahren sorgt die Tanzshow 'The12.05.11 Irish Dance mit Gaelforce Dance vielerorts für ausverkaufte Häuser. Die irische Tanzsensation bietet am 25. Januar um 19.30 Uhr im Solinger Theater & Konzerthaus eine mitreißende Mischung aus Theaterstück und Musical. Das Ensemble Das kann nicht jeder leisten von Gaelforce Dance besteht aus 20 Tänzern und Tänzerinnen, drei Musikern undMaßschuhe einem Sänger. Neben virtuosen Stepptänzen werden Elemente von • Maßtermin nach Voranmeldung, Zwischenanprobe Ballett und Gruppentanz dargeboten. und Anpassen des fertigen Das von Michael Durkan undSchuhs Richard Griffan konzipierte Showkonzept un• Verwendung von ausgesuchten Ledern terscheidet sich von ähnlichen Produktionen, weil es nicht auf eine Handlung • Ganzlederaufbau verzichtet. Die Geschichte erzählt von Aisling und ihrem Geliebten Lorcan. • Leisten aus Buchenholz werden für Folgeaufträge Beide müssen ihre Zuneigung verbergen. Denn Aisling ist mit Lorcans älteaufbewahrt rem Bruder Cuan verheiratet, sich aber mehr zu dem anderen hingezo• Reparaturen werden anhandfühlt des Orginalleisten gen. Dochausgeführt bleibt das Verhältnis nicht lange geheim. So sehen sich die beiden • Fußbelastungsanalyse dem Zorn Cuans und der Eifersucht von Rihannon ausgesetzt, die Lorcan • Persönliche Stilberatung mit Versessenheit liebt. Tickets gibt es unter der Hotline: 0221-2801. Nähere • Lieferzeit von nur 3 Monaten Infos unter www.miro-eg.de.[MN]

• Ganz gleich, wo der Schuh drückt, optimale Umarbeitung von Konfektionsschuhen nach neuesten orthopädischen Erkenntnissen, maßgefertigte Einlagen und Stützen, alle Kassen

Reparaturen • Schneller, zuverlässiger Kundendienst • Vom Sohlenvernähen bis zum Schuhpolieren – alles wird umgehend und preisgünstig erledigt • Versand gehört ebenfalls zu unserem Service

Rolf Rainer Footwear Johannes-Flintrop-Straße F •O O T W E A 29 R • 40822 Mettmann Tel.: 02104 - 98 39 15 • Fax: 02104 - 98 39 17 • www.rolfrainer.com Öffnungszeiten: Rolf Rainer Footwear Mo., Di., Do., Fr. 09 – 18 Uhr • Mi. 09 – 13 Uhr • Sa. 10 – 13 Uhr und nach Vereinbarung Johannes-Flintrop-Straße 29, 40822 Mettmann Telefon (02104) 983915, Fax (02104) 983917 rolf.rainer@t-online.de, www.rolfrainer.de Mo, Di, Do, Fr 09:00 – 18:00 Mi 09:00 – 13:00, Sa 10:00 – 13:00 Maßschuhe

12  1

Maßkonfektionsschuhe

Umarbeitungen

Reparaturen

Oh, preiset den Herrn!

Wer bereits in einem Gospelchor gesungen hat, der wird sicherlich auch schon einmal Stücke wie 'Shine Your Light' oder 'Glory To God Almighty' gesungen haben. Die populären Lieder stammen aus der Feder von Tore W. Aas, dem Gründer»Wenn desder Oslo Gospel Choir. Im Jahr 1988 wurde Schuh passt, die Vokalformation gegründet. Bis heute wurden mehr als 20 Alben aufvergisst man den Fuß; wenn der genommen, die sich weit mehr alsGürtel zweipasst, Millionen Mal verkauften. Damit vergisst man den Bauch, gilt der Chor als der erfolgreichste seiner Art in Europa. Wenn das Herz stimmt, man dasgeht Für die bekannte GospelgemeinAnlässlich des 25-jährigen vergisst Bestehens und Wider.« CHUANGTSE schaft auf eine Jubiläumstournee und gastiert am 19. Januar um 19.30 Uhr in der Essener Grugahalle. Im Repertoire finden sich neben eigenen Stücken auch bekannte Traditionals wie 'Oh Happy Day'. Die Formation besteht aus 14 Sängerinnen und Sänger sowie einer Begleitband. Der ausgezeichnete Gesang der einzelnen Mitglieder ist perfekt aufeinander abgestimmt. Somit kommt die herausragende Qualität der Arrangements optimal zur Geltung. Die Songs verfügen über Strahlkraft. Mit Spirit, Natürlichkeit, Elan und Herzlichkeit preisen die Künstler die Kraft der Liebe und des Glaubens. In jeder der neun Tourneestädte wird im Vorfeld ein großer Projektchor zusammengestellt, der jeweils den Konzertabend eröffnet. Der Mass Choir Essen mit 400 Mitwirkenden ist als Opening-Act vorgesehen. Derzeit kann man auf der Homepage www.erf.de/gospeltour noch aus einer Liste von 25 Songs seinen Lieblingstitel auswählen. Die fünf Favoriten mit den meisten Votings werden live auf der Bühne präsentiert. Nähere Infos und Tickets unter www.gospel.de. Ticket-Hotline: 01805/969 0000.[MN]

Liebe und Moral zu Kaisers Zeiten

„Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Nimm dich in Acht vor blonden Frau’n“ oder „Ich bin die fesche Lola“ - mit diesen Liedern verführte einst Marlene Dietrich in der Rolle als leichtlebige Varietétänzerin in 'Der Blaue Engel' nicht nur den Gymnasialprofessor Rath, sondern auch die FOOTWEAR SINCE 1923 Filmwelt. Das Euro-Studio Landgraf führt am 13. Januar das gleichnamige Theatergastpiel in der Hildener Stadthalle auf. In den Hauptrollen agieren Gerd Silberbauer (bekannt aus 'Sturm der Liebe' und 'Der Landarzt) sowie Stefanie Mendoni. Der tyrannische Lehrer verfällt der aufreizenden Lola und hält um ihre Hand an. Nach der Eheschließung wird der Schulmeister gesellschaftlich geächtet, da diese Verbindung seinem Ansehen schadet. Er wird zur tragischen Figur, gefangen zwischen preußischer Disziplin und Selbstaufgabe, Beruf und Liebe, Ehre und Spott. (Foto: Maximilian Sydow)[MN]


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Je oller, desto doller

So langsam geht den Karnevalsvereinen der Nachwuchs flöten. Und zwar einfach deshalb, weil es immer weniger junge Leute gibt. Da müssen die alten 'Jecke Köpp' im Komitee wohl die Funkenmariechen jenseits der Sechzig reaktivieren und den Büttenredner beim Gang auf die Bühne behilflich sein. Dafür gibt‘s dann sicherlich einen Tusch. Auch in Zukunft wollen die älteren Karnevalisten ihren Spaß behalten, selbst wenn beim kräftigen Helau das Gebiss schon mal etwas lockerer sitzt. Wenn die Überalterung der Närrinnen und Narren so weiter geht, dann trinken die bald mit Schnabeltassen ein Altbier, und die Mottowagen werden als Einsatzfahrzeuge des mobilen Pflegedienstes umfunktioniert. Statt eines Gedenkordens wird dann ein Zehnliterfass Frankenheim Alt ins Altenheim Frank gekarrt. So sieht es das diesjährige Motto der Stunksitzung 'Jecken, wollt ihr ewig schunkeln‘. Ein eingespieltes Team aus acht Darstellern, sechs Musikern und drei Autoren garantieren bissige und schräge Unterhaltung aus Satire, Parodie und Musik. Termine in der Neusser Wetthalle an der Galopprennbahn: 11., 12., 18., 19. und vom 24. bis 27. Januar. Termine im zakk: 29. bis 31. Januar und am 5., 6. und 7.Februar. Rechtzeitiger Kartenkauf empfohlen.[MN]

News

Urwüchsiger Rock ‘n‘ Roll

Wer auf einen originellen und spielfreudigen Sound im Rockabilly-Stil der 50er Jahre mit Einflüssen von Swing, Ska, Punk und Pop steht, der sollte das Konzert von Boppin B. am 12. Januar um 20.30 Uhr im Stone im Ratinger Hof nicht verpassen. Seit der Gründung im Jahr 1985 hat das Quintett aus Aschaffenburg mehr als 4.000 Konzerte gegeben. Es tourte im Vorprogramm von Dick Brave und gewann so an Bekanntheit. Darüber hinaus trat die Band als Support der Rock ‘n‘ Roll-Ikonen Jerry Lee Lewis, Fats Domino, Little Richard, Chuck Berry und Wanda Jackson auf. Das neueste Album ‚Monkey Business‘ weiß durch eigene Stücke sowie durch Coverversionen wie ‚Enjoy The Silence‘ von Depeche Mode, ‚Rolling In The Deep‘ von Adele oder ‚‘I Got A Feeling‘ von The Four Tops zu gefallen. Fetziger Rock ‘n‘ Roll mit schneidigen Gitarrensoli kommen genauso vor wie psychedelische Fuzz-Effekte (‚In This Night) oder der Songwriter-Charme im Stil von Johnny Cash (‚Gone With The Wind‘). 4 verlost 2x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.312 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.312

5 Aufgüsse. 1.000 Schweißperlen. Saunaspaß mit den Stadtwerken.

Zuverlässige Energie, reinstes Trinkwasser, zwei Bäder und viele Dienstleistungen für mehr Lebensqualität. www.stadtwerke-hilden.de

Grünstraße 2 | 40723 Hilden | Tel. 02103 795-201 | www.hildorado.de RZ_STWH_Sauna_youandme_185x128mm_hildorado.indd 1

30.11.12 12:10

1  13


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Anregungen für einen schönen Kultururlaub

Auf dem ehemaligen Firmengelände von Thompson Siegel hat sich viel getan. Seit der Umgestaltung der ehemaligen Seifenfabrik zogen u.a. Gastronomien, Agenturen, Fitnessstudios, Kulturanbieter oder Bildungsträger in die Gebäude der Schwanenhöfe (Erkrather Str. 230) ein. Nun öffnet dort am 19. und 20. Januar die 1. Düsseldorfer Kulturreisemesse ihre Türen. Die Veranstaltung trägt dem Wunsch vieler Urlauber nach anspruchsvoller Gestaltung des Aufenthaltes in Verbindung mit der Wahrnehmung von Kulturangeboten (z. B. Architektur, Kunst, Musik, Geschichte) Rechnung. Die Angebote richten sich deshalb vor allem an Besucher, die niveauvolle Kultur- und Studienreisen schätzen und große Reisemessen eher meiden. Rund 30 Aussteller wie die Dresdner Musikfestspiele, die Straße der Romantik, das Germanische Museum Nürnberg, Hotels wie das Schloss Neuhardenberg, Reiseveranstalter wie CAISSA Touristic, Escavia Kulturreisen oder der Ost & Fern-Reisedienst informieren über ihre attraktiven Reiseziele. Das Rahmenprogramm besteht aus Lesungen, Musik sowie Vorträgen und Präsentationen z.B über Lissabon, Moskau/St. Petersburg, die Jugendstil-Architektur in Barcelona, Cornwall, das Kunst-Mekka China oder Südamerika. So berichtet der Journalist Oliver Lück von seiner 20-monatigen Fahrt mit dem VW-Bus quer durch Europa. Die Autoren Birte Jeß und Ingo Schmitz lassen die Gäste mit Bildern und Texten Anteil an ihrer zweieinhalbjährigen Reise durch Nord- und Südamerika nehmen. Einige Anbieter verlosen attraktive Preise, etwa hochwertige WochenendReisen nach Dresden mit Übernachtung im Luxushotel Bülow Palais inkl. Tickets für die Dresdner Musikfestspiele & eine private Stadtführung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, exklusive Kulturarrangements des Schlosshotels Neuhardenberg, eine Hamburg-Reise von drp Kulturtours zu ‚verborgenen Schätzen‘ sowie Reisegutscheine zu gewinnen. Der Eintritt kostet 10 Euro (bis 16 Jahren kostenlos). Nähere Informationen finden Sie unter www.kulturreisemesse.de. 4 verlost 5x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.319 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents. [MN] SMS-Code: bm.007.319

Nuhr ein Heimspiel

Am 17. Januar gibt es für Dieter Nuhr ein Heimspiel in der Mitsubishi-Electric-Halle. Der Düsseldorfer blickt in seinem aktuellen Programm ‚Nuhr unter uns‘ mit philosophischer Betrachtung über den Tellerrand menschlicher Unzulänglichkeiten und Befindlichkeiten. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Code bm.007.311 an die Rufnummer 32223. SMS-Code: bm.007.311 14  1

Let's do the Twist!

Mitten in den 50er Jahren verbreitete sich das Rock 'n' Roll-Fieber, das durch Musiker wie Bill Haley, Eddie Cochran, Elvis Presley, Buddy Holly, Little Richard, Richie Valens, Gene Vincent oder Jerry Lee Lewis ausgelöst wurde. Der revolutionäre Sound brachte in der Wirtschaftswunderzeit die Säle zum Kochen. Junge Männer bzw. Halbstarke mit Schmalztolle sowie Frauen in Petticoats und Stöckelschuhen legten schwungvolle Tänze wie den Twist aufs Parkett. Wer eine Zeitreise in diese Ära unternehmen möchte, der ist bei der Musikrevue 'ErdbeerBrause & Rock 'n' Roll' genau richtig. Im Dezember feierte die Show ihre Premiere. Mit einer Mischung aus Stand-up-Comedy, peppiger Livemusik und heißen Tanzeinlagen erwachen die 50er Jahre in teils prominenter Besetzung zum Leben. Danny & The Chicks haben das Erbe von Peter Kraus und Ted Herold angetreten und sorgen für originelle Unterhaltung. Die TV-bekannte Band (inkl. Tänzerinnen) stimmt auch eine neue Version des Grease-Klassikers 'You're The One That I Want' an. In der Story treten das ErdbeerBrause-Tanzensemble, das Rollergirl Betty, Hausmeister Grabowsky und Rapper Mow auf. Zu den Stars der Revue zählt Thomas M. Held (bekannt aus der SAT1-Serie 'Sechserpack), der die Rolle des italienischen Eisverkäufers Gino Gelato einnimmt. Weiterhin wirken Showgrößen wie Roberto Blanco, Chris Roberts, Graham Bonney oder Schlagersänger Matthias Carras (am 13. Januar und 16. Februar) als Specials Guest an separaten Terminen mit. Die Gastspiele laufen am 13. Januar um 18 Uhr, am 16. Februar und am 31. März um 20 Uhr im Renaissance Düsseldorf Hotel. Weitere Shows sind geplant. Eintritt 39 bis 45 Euro. Infos unter www.erdbeerbrause.de.Ticket-Hotline 0201-579216.[MN]

Landschaftsmalereien aus Tusche

Das Mehrgenerationenhaus HELL-GA (Ricarda-Huch-Straße 3a) im Stadtteil Garath stellt (voraussichtlich bis Ende Januar) Tuschezeichnungen von Friedrich Vöttiner aus. Die Arbeiten des studierten Grafikers vermitteln dem Besucher das Wesentliche und Charakteristische einer Landschaft. Beeinflusst durch das Wetter entstehen in freier Natur zunächst Skizzen, die der Künstler anschließend zu Hause mit Japan-Tusche auf Aquarellpapier oder japanischem Reispapier fertig gestaltet. Dabei bedient er sich unter Verwendung einer Feder, einer Rohrfeder oder eines Pinsels der Laviertechnik. So entstehen typische Porträts einer naturnahen Umgebung. Auf Reisen erweisen sich dagegen Tintenstifte als vorteilhaft, denn ihre Farbe trocknet sofort und verwischt nicht. Die Striche können anschließend mit einem feuchten Pinsel nachbearbeitet werden, sodass man Schatten betonen sowie Verbindungen zum Ausdruck bringen kann. Bereits im Jahr 1992 sind die ersten Werke und Reiseskizzen mit Grafitstift, Kreide und Aquarellfarbe entstanden.[MN]


INTERVIEW Der Film ‚What A Man‘, bei dem Matthias Schweighöfer nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern auch sein Regie-Debüt feierte, war mit über 1,8 Millionen Besuchern der zweiterfolgreichste deutsche Kinofilm im Jahr 2011. Am 10. Januar 2013 startet ‚Der Schlussmacher‘ in den deutschen Kinos - wieder mit Schweighöfer als Hauptdarsteller & Regisseur. Produzent beider Filme ist u.a. Dan Maag, der in unserer Region, und zwar in Mettmann, geboren & aufwachsen ist. 1994 machte er auch am Mettmanner Konrad-Heresbach-Gymnasium sein Abitur, und nach dem Zivildienst im Evgl. Krankenhaus ging es dann zum Jura-Studium nach Gießen & Köln. Schon während seines Studiums wirkte er hinter der Kamera bei Film-Produktionen mit. Später zog der Mettmanner nach München und wechselte komplett ins Film-Business. Nach seinen ersten Filmen wie ‚Open Water2‘, ‚Streets of Rio‘ und ‚Der Rote Baron‘ ist der bereits erwähnte ‚What A Man‘ sein mit Abstand erfolgreichstes Movie. Inzwischen darf man Dan Maag, der zu seiner Mettmanner Zeit, auch mal als Türsteher bei unseren 4 -Partys gearbeitet hat, zu den Top10-FilmProduzenten in Deutschland zählen. Marcuß Westphal traf den sympathischen 37-Jährigen zum Interview. ???Nochmal Herzlichen Glückwunsch zum Riesenerfolg von ‚What A Man‘. Hattet Ihr damit gerechnet? Dan Maag: Nein, dieser Riesenerfolg kam völlig überraschend. Es war das Regie-Debüt von Matthias, außerdem hatten wir mit knapp drei Millionen Euro auch ein relativ geringes Budget zur Verfügung. Somit war dieser Film in dieser Form auch nur möglich, weil fast die komplette Crew für sehr wenig Geld, aber mit voller Leidenschaft gearbeitet hat. ??? Was erwartet uns beim ‚Schlussmacher‘ und was ist der Unterschied zu ‚What A Man‘? Dan Maag: ‚Der Schlussmacher‘ ist ein Film, von dem ich immer geträumt habe. Es ist ein RoadMovie, das sich wesentlich mehr an Herz & Seele richtet als ‚What A Man‘, der in gewisser Sicht ja auch etwas oberflächlich war. An diesem Film werden auch die älteren Leute ab 30 Jahren noch mehr Gefallen finden. Außerdem ist es schön, dass wir diesmal die Crew, die fast dieselbe wie beim Schlussmacher ist, vernünftig bezahlen konnten, da

Einer der Top-Film-Produzenten: Dan Maag aus Mettmann fast das doppelte Budget zur Verfügung stand. ??? Bei unserem Interview zum ‚Roten Baron‘ hast Du mir erklärt, dass es die schwierigste Aufgabe des Produzent ist, den Film im Vorfeld finanziert zu bekommen. Vor wenigen Monaten hat Deine Produktionsfirma Pantaleon Films einen tollen Vertrag mit Warner Bros. für vier Filme abgeschlossen. Bedeutet das, dass Du die nächsten 2-3 Jahre ein sehr ruhiges Leben führen kannst?... ;-) Dan Maag: (lacht) Leider nein. Natürlich ist es eine Beruhigung und macht bestimmte Dinge einfacher, wenn man bereits einen starken Partner an der Seite hat. Aber ein Produzent hat wesentlich mehr Aufgaben und ist letztendlich für fast alle Entscheidungen verantwortlich. Man muss erstmal einen neuen Film konzipieren, also ein Paket schnüren und dafür z.B. Drehbuch, Regisseur und Schauspieler auswählen. Dieses Paket gilt es dann zu finanzieren, z.B. auch durch die Filmförderung & private Investoren. Und wenn der Film fertig ist, muss natürlich auch die Vermarktung für Kino, TV und DVD, sowie die Werbung stehen. Außerdem bedeutet ein starker Partner auch, dass man oft ‚zwischen den Stühlen sitzt‘ und Kompromisse eingehen muss, denn der Verleiher hat natürlich auch Mitspracherecht, nicht nur bei der Besetzung der Schauspieler. ??? Aber ein solcher Deal bedeutet dann zumindest, dass Ihr ausgesorgt habt, oder?.. ;-) Dan Maag: (lacht wieder) Auch das ist leider nicht so. Die Vermutung, dass eine Million KinoBesucher auch eine Million Euro auf dem Konto bedeuten, stimmt leider nicht. Nur als kleines Beispiel: Filmförderungen müssen ja

zurückgezahlt werden. Und selbst bei ‚What A Man‘ konnten wir bisher noch nicht alle Förderungen zurückzahlen. Erst wenn dies geschehen ist, verdient man mit einem Film richtig gut. Es gibt einfachere Wege Millionär zu werden, als mit dem Produzieren von Filmen. Aber es ist natürlich eine sehr schöne, spannende und interessante Arbeit, die mir sehr großen Spaß macht. ??? In 2011 war Til Schweigers ‚Kokowääh‘ der einzige deutsche Film, der noch erfolgreicher gewe-

sen ist. Irgendwie erinnert das Kino-Duell Schweiger-Schweighöfer an die Fußball-Rivalität zwischen Bayern und Borussia Dortmund. Ist Til Schweiger verdient ‚Deutscher Kino-Meister 2011‘ geworden, und was hat er besser gemacht? Dan Maag: (grinst) Wenn man so will, kommt es zu Beginn von 2013 erneut zu diesem Duell: am 10. Januar starten wir mit dem ‚Schlussmacher‘ und Anfang Februar kommt ‚Kokowääh 2‘ in die Kinos. Til Schweiger macht das sehr gut. Man darf auch nicht vergessen, dass er viel erfahrener ist als Matthias, der ja gerade erst sein Regie-Debüt hatte. Außerdem hat man mit ‚Kokowääh‘ auch eine viel größere Zielgruppe angesprochen, z.B. auch die Familien/Eltern. ??? Wie oft warst Du im vergangenen Jahr selber im Kino und welcher Film hat Dir am besten gefallen? Dan Maag: Ich war leider viel zu selten im Kino, nur 3-4 Mal, zuletzt in ‚James Bond‘. Allerdings schaue ich mir schon ca. 50 Filme pro Jahr auf DVD an. ‚Dreiviertelmond‘ hat mir sehr gut gefallen, das ist eine sehr schöne Produktion. ??? Vielen Dank für das Interview, Dan, und weiterhin viel Erfolg! Wir drücken Dir die Daumen!

Der neue Film von Matthias Schweighöfer

Liebe ist nichts für Feiglinge.

AB DO., 10. JANUAR NUR IM KINO 1  15

_Schlussmacher_AZ_YouAndMe.indd 1

14.12.12 14:5


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Wolfsgeheul im Neandertal

Lange galten Wölfe in Deutschland als ausgestorben. Sie wurden gejagt oder vertrieben. Seit wenigen Jahren gibt es erste Populationen, die zum Beispiel in der Lausitz oder in der Lüneburger Heide kleine Rudel bilden. Das Neanderthal Museum zeigt in einer Kooperation mit dem Senckenbergmuseum für Naturkunde Görlitz bis zum 17. März die Sonderaustellung ‚Wölfe im Neandertal‘ (Foto: Andrea Skamletz). Die Wanderausstellung besteht aus zwei Teilen. Die Schau gibt Aufschluss über die Biologie und Ökologie frei lebender Wölfe in der Lausitz und wandelt zudem in einem kulturgeschichtlichen Bereich auf den Spuren der eiszeitlichen Raubtiere und der ältesten Hunde. Filmaufnahmen, Modelle und Präparate, akustische Installationen sowie eine Spielzone nähern sich dem Leben der Tiere an. Das Neanderthal Museum bringt außerdem einen neuen Motivkalender 2013 heraus. Die Aufnahmen stammen von Heinrich Wendel. Der Bühnenbildner und Fotograf durchstreifte in den 60er Jahren mehr als 50 Höhlen in Frankreich und Spanien und entdeckte dort neben Wandbildern, Schnitzereien auch Schmuckobjekte. Aus dem Nachlass von Wendel befinden sich nahezu 3.000 Fotos im Besitz des Mettmanner Ausstellungshauses. Der großformatige Fotokalender (42 x 60 cm) ist zum Preis von 29,95 € im Museumsshop erhältlich. 4 verlost drei Kalender. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.318 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents. [MN] SMS-Code: bm.007.318

Neues aus dem Ruhrpottalltag

Mensch, was ist die Zeit vergangen. Im Juni 2013 feiert Herbert Knebels Affentheater das 25-jährige Jubiläum. Doch bevor es soweit ist, gastiert das originelle Rentner-Quartett am 24. und 25. Januar im Robert-SchumannSaal unter dem Motto: 'Der Letzte macht dat Licht aus'. Dass bedeutet aber nicht, dass die Vier über ein Ende ihrer Bühnenarbeit nachdenken oder dass sich die neue Produktion inhaltlich mit der Energiewende beschäftigt, obwohl vielleicht die Coverversion 'Stell dir vor, et gäb kein Erdöl' nach John Lennons 'Imagine' darauf hindeuten könnte. Das Programm fällt dieses Mal musikalischer aus als sonst. Es gibt eigenwillige Interpretationen von Hits wie 'Waterloo Sunset', ‚Don't Cry For Me Argentina' oder ‚Song 2', der sich um Fußball dreht. Der Herbert und seine Kumpanen haben übrigens den Canned HeatKlassiker 'On The Road Again‘ umgeschrieben in 'Wieder unterwegs'. Darin geht es auch darum, dass sie aus Heiligenhaus rauskommen wollen, weil da nicht viel passiert und dass in Mettmann nur was los ist, wenn Schnee liegt. Das muss sich wohl herumgesprochen haben. Herbert Knebel, Ernst Pichel, Ozzy Ostermann und natürlich Der Trainer plaudern sonst über Gott und die Welt oder vielleicht auch über manches Zipperlein. Denn die Begleiterscheinungen des Älterwerdens gehen auch an den Ruhrpottsenioren nicht spurlos vorbei.[MN]

Kauf oder Miete

In jedem Fall MBV Der Markenbegriff für gutes Wohnen

Mettmanner Bauverein eG Bau und Betreuung GmbH Neanderstraße 103 Tel.: 02104 - 9791 0 Fax: 02104 - 9791 11

Mettmanner Bauverein eG

16  1

www.mbv-eg.de info@mbv-eg.de

Kalifornien ist woanders

Im letzten August kam der Film ‚This Aint‘t California‘ über die Skaterszene in der DDR während der 80er Jahre ins Kino. Der Streifen wurde als Dokumentation auf der Berlinale 2012 mit dem ‚Dialogue-en-Perspective-Preis‘ ausgezeichnet und lief auf mehreren internationalen Filmfestivals. Das Zusammengehörigkeitsgefühl, das von Freundschaft, dem Drang nach Freiheit, Unangepasstheit und Sex geprägt war, aber auch die Leere und Melancholie zwischen den Plattenbausiedlungen wird durch die Musik und kurze Wortbeiträge spürbar. Seit dem 7. Dezember ist der Soundtrack im Handel erhältlich. Die eher brüchige Version des Alphavilles-Klassikers‚Forever Young‘ von Troy von Balthazar wurde - lediglich mit Gitarre sparsam instrumentiert - neu aufgenommen. Originalfassungen der Hits ‚Our Darkness‘ von Anne Clark, ‚Big In Japan‘ von Alphaville, der Neuvertonung von Phudys ‚Wenn ein Mensch lebt‘ mit Anne Khan als auch Frank Schöbels Titel ‚Schreib es mir in den Sand‘ unterstreichen stimmungsvoll das Lebensgefühl der jungen Menschen vor dem Mauerfall. Der rhythmische Track ‚What‘s So Strange About Me‘ von Eight Dazz kann eine subversive Power freisetzen. Bürger Lars Dietrich und The Electric Beat Crew steuern zwei HipHop-Titel bei. In ‚Creeky‘ wurden Teile von Herbie Hancocks ‚Rock It‘ als Sample eingestreut. Somit fällt die Scheibe sehr vielseitig und passend aus. 4 verlost drei Soundtrack-CDs. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.317 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.317


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Ein kritischer Blick auf die Welt

Erotische Fantasien einer Nacht

Sebastian Koch zählt zu den wenigen deutschen Schauspielern, die es bis nach Hollywood geschafft haben. Der Mime stand für den fünften Teil von 'Stirb langsam' gemeinsam mit Bruce Willis vor der Kamera. Die Verfilmung kommt ab Februar in die Kinos. Bereits vor zwei Jahren war der Darsteller an der Seite von Martina Gedeck im Opernhaus zu Gast. Sie lasen aus Briefwechseln von Robert und Clara Schumann. Der 50-Jährige trägt mit schauspielerischer Finesse am 13. Januar um 18.30 Uhr an der Deutschen Oper am Rhein Auszüge aus Arthur Schnitzlers 'Traumnovelle' vor. Die Erzählung beschreibt die geheimsten erotischen Fantasien und Träume, die der Arzt Fridolin und seine Frau Albertine in einer Nacht durchleben. Daraufhin gerät ihre Ehe ins Wanken. Der Abend wird von einem Bühnensoundtrack untermalt. Koch hat selbst das Lesungskonzert erdacht und entworfen. Der Kölner Komponist und Pianist Hubert Nuss sowie seine drei Begleitmusiker unterstreichen das gesprochene Wort mit Cool Jazz. (Foto: © Laszlo Emmer)[MN]

Erstmals werden Arbeiten der chinesischen Künstlerin Yin Xiuzhen als Einzelausstellung in Europa gezeigt. In Kooperation mit dem Groninger Museum präsentiert die Kunsthalle Düsseldorf ihre Werke bis zum 10. März. Das Œuvre umfasst Installationen sowie monumentale, begehbare Textilskulpturen. Die in Peking lebende Xiushen hat in den 90er Jahren vornehmlich politisch motivierte Kunstwerke erschaffen, welche die Auswirkungen des industriellen und technischen Fortschritts auf die Natur und den Menschen zum Thema machten. Seit Ende der 90er Jahre konzentrierte sie sich auf die Gestaltung von großen skulpturalen und installativen Objekten, die aus Materialien wie Schuhen, Kleidern, Möbeln oder Baumaterialien hergestellt wurden. In den letzten zehn Jahren verarbeitete die 49-Jährige die Folgen von Globalisierung, Massenproduktion, Metropolisierung sowie die Reizüberflutung. Abbildung: Yin Xiuzhen - Thought, 2009 Kleidung und Stahl / clothes and steel 340 cm x 510 cm x 370 cm, Courtesy of The Pace Gallery, Beijing.[MN]

Von der Renaissance bis zur Moderne

Hille Perl und ihr Mann Lee Santana geben seit Jahren als KammermusikDuo Konzerte. Gemeinsam gastieren sie am 13. Januar um 19 Uhr im Monheimer Schelmenturm. Die gebürtige Bremerin und der US-Amerikaner teilen eine Affinität für alte Musik. Aus den Klangoptionen der Renaissance bis zum Barock entwickeln die Gambistin und der Lautenist auch zeitgenössische Werke. Darüber hinaus verbindet das Paar die Leidenschaft für die Improvisation. Beide arbeiten auch mit anderen Musikern und Orchestern zusammen. Hille Perl wurde im Jahr 2001 und 2008 mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet.[MN]

Fotoschau über Kraftwerk

Binnen weniger Stunden waren erwartungsgemäß alle zehn Konzerte von Kraftwerk vom 11. bis 20. Januar in der Kunstsammlung ausverkauft. Pünktlich zum Start der Konzertreihe wird die limitierte CD-Box 'Der Katalog', bestehend aus acht Tonträgern, in einer Stückzahl von 3333 Exemplaren zum Verkauf angeboten. Das NRWForum widmet den Düsseldorfer Elektronik-Pionieren vom 12. bis 30. Januar eine Ausstellung. In der Obergeschoss Galerie werden über 30 großformatige Arbeiten von Peter Boettcher unter dem Titel 'Kraftwerk Roboter' ausgestellt. Der Fotograf hat die Auftritte der Elektronikpioniere in den letzten 20 Jahren dokumentiert. Die Bilderschau verdeutlicht die Beziehung von Mensch und Maschine. Die grafische Strenge sowie die Reduktion auf Formen und Farben prägen die Aufnahmen. Abbildung: Kraftwerk Roboter-3 © Peter Boettcher / Kraftwerk / Sprüth Magers[MN] 18  1


DIE TERMINE IM Januar 2013 Düsseldorf | Mettmann | RATINGEN | HILDEN | ERKRATH | HAAN | HEILIGENHAUS | MONHEIM | LANGENFELD | VELBERT | WÜLFRATH

Alle Verlosungen auf einen Blick! Was bin ich wieder für ein Schelm 05.01. Komödie bm.007.309 Seite 22

Jede Menge Freikarten zu gewinnen! Auch in diesem Monat gibt es wieder jede Menge Freikarten zu gewinnen. Sie schicken einfach eine SMS für die Veranstaltung, zu der Sie gerne hingehen möchten. Es gewinnen bei unserem SMS-Gewinnspiel auch nicht die Schnellsten, sondern der Computer wählt immer drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung aus allen Teilnehmern die Gewinner aus. Übrigens: Die Gewinnchancen sind sehr gut! In der Regel nehmen pro Veranstaltung 30–150 Personen an dem Gewinnspiel teil. Da wir in der Regel 3 x 2 Freikarten verlosen, beträgt die Gewinnchance teilweise 1:10 – was bedeutet, dass jeder 10. Teilnehmer sich über Freikarten freuen darf. Und so passiert es sogar manchmal, dass einige Leser, die zu sehr vielen Veranstaltungen eine SMS abschicken, gleich Freikarten für mehrere Veranstaltungen gewinnen. Sprich: Sie können auch für mehrere Verantaltungen, zu denen Sie gerne hin möchten, jeweils eine SMS abschicken. Versuchen Sie einfach mal Ihr Glück! Und wenn es nicht direkt beim ersten Mal klappt, probieren Sie Ihr Glück noch einmal im nächsten Monat. Sollten Sie nicht in jedem Monat unser Heft zur Hand haben, finden Sie alle unsere SMS-Gewinnspiele auch auf unserer Internet-Seite unter www.youandme.de. Und so nehmen Sie an den Gewinnspielen teil: 1. Sie aktivieren den SMS-Modus auf Ihrem Handy. 2. Sie geben für Dieter Nuhr z. B. folgenden Text ein: bm.007.311. Sie schicken die SMS an die Rufnummer: 32223 (Keine Vorwahl!) 4. 2–3 Tage vor der Veranstaltung werden die Gewinner per SMS verständigt. Die SMS kostet 49 Cent (D1, VD2, O2, E-Plus). Der Vodafone D2 Routing Anteil beträgt 12 Cent SMS-Service: www.bewegungsmelder.de. Wer kein Handy besitzt, kann auch eine Postkarte schicken.

Onkel Fisch 05.01. Langenfeld bm.007.310 Seite 5 Lachende Philipshalle 12.01. MitsubishiElectric-Halle bm.007.307 www.youandme.de Boppin‘ B 12.01. Stone im Ratinger Hof bm.007.312 Seite 13

Vanessa Iraci 25.01. Haan bm.007.314 Seite 4 Sweet Soul Music Revue 26.01. Oberhausen bm.007.315 Seite 4 CD: This Ain‘t Califorina bm.007.317 Seite 16 Kino: Movie 43 bm.007.316 Seite 4

Kalender: ­Höhlenkunstkalender des Neanderthal Where Are You From Museums 12.01. FFT bm.007.318 Kammerspiele Seite 16 bm.007.313 Seite 8 Dieter Nuhr 17.01. MitsubishiElectric-Halle bm.007.311 Seite 14 Die Boot 19.-27.01. Messe bm.007.308 Seite 8 Kulturreisemesse 19./20.01. Schwanenhöfe bm.007.319 Seite 14

Oder unter facebook.com/youandme.de

Gewinnen Sie: Frei-Tickets per SMS! bm.007.311

Dieter Nuhr 17.01.2013 Mitsubishi-Electric-Halle


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

Dezember ’12 BÜHNE

n Don Giovanni; Dramma giocoso in zwei Akten von Mozart, Opernhaus, 18:30 Uhr n Ewig jung ist nur die Phantasie; Ein Balladenabend mit Wolfgang Reinbacher (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

KONZERT BOCHUM

PARTY

DÜSSELDORF

n X-Mas SundaySalsaStage; Weihnachts-Salsa-Party, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n Gettin’ Schicki with it! XMas Special; HipHop, Discofunk, Elektro... mit DJ MMJ82 & Puerto Nico, Schickimicki, 20:00 Uhr n 80er Jahre X-Mas-Special; Die besten Hits des Kultjahrzehnts, Stahlwerk, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue, Komödie, 20:00 Uhr n b.09; Ballett “Ein Deutsches Requiem” von Martin Schläpfer, Opernhaus, 18:30 Uhr n Christmas in New York; Roncalli’s Apollo Varieté, 18:00 Uhr n Ewig jung ist nur die Phantasie; Ein Balladenabend mit Wolfgang Reinbacher (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Winterrose; Eine romantische Komödie, Theater an der Kö, 18:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n =niX-mAss=; mit Mülheim Asozial + T.O.D., AK47, 20:00 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

n Die Schöne und das Biest; nach de Villeneuve & Leprince de Beaumont; ab 6, Schauspielhaus, 16:00 Uhr

n Eisheilige Nacht; mit Subway to Sally, Die Apokalyptischen Reiter, Russkaja, Fejd, RuhrCongress Bochum, 19:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Schumann Quartett & Nicolas Altstaedt; Werke von W.A. Mozart, Hugo Wolf, Franz Schubert, Robert-SchumannSaal, 17:00 Uhr n Festliches Konzert; Werke von Mendelssohn Bartholdy, Händel, Mozart, Delibes, Ravel, Schnabel, Tschaikowsky, Schubert, Tonhalle Düsseldorf, 18:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Der Weihnachtsmann wird totgeschlagen!; Schwarzhumorige Mörderstories mit Patricia Vohwinkel, Stephan Peters & Deborah Haarmeier, Theater Otto Zwo, 17:00 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

n Die Schöne und das Biest; nach Gabrielle-Suzanne de Villeneuve & Jeanne-Marie Leprince de Beaumont; ab 6, Schauspielhaus, 16:00 Uhr

VELBERT

n Pinocchio - Lügen haben lange Nasen; nach Carlo Collodi; ab 6, Forum Niederberg, 16:00 Uhr

Ungeschminkte Wahrheiten

Zuletzt haben sich die Fehlfarben mit dem aktuellen Silberling ‚Xenophonie‘ zurückgemeldet. Neben dem gängigen Rocksound sorgen Discobeats in ‚Hygieneporzellan‘ und Synthies in ‚Herbstwind‘ für Abwechslung. Wie zu alten Zeiten von ‚Monarchie und Alltag‘ oder ‚33 Tage in Ketten‘ klingt dagegen die Nummer ‚Lange genug‘. Die Texte von Peter Hein fallen wieder einmal mal bissig, ironisch oder politisch aus. Die Düsseldorfer Vorzeigeformation hat am 27. Dezember um 20.30 Uh im zakk ein Heimspiel. Special Guest sind die Beatlesons. (Foto: Julia Hoppen).[MN] n Salome; Musikdrama in einem Aufzug von Richard Strauss, Opernhaus, 19:30 Uhr n Aschenputtel; Das weihnachtliche Musical-Erlebnis für die ganze Familie (auch 14 Uhr), Savoy Theater, 17:00 Uhr n Figaro; nach Wolfgang Amadeus Mozart (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

n Manes Meckenstock & die Sweethearts; “Freudvolles Frohlocken”, Meckenstock’s Haus der Freude, 16:00 Uhr

KONZERT KÖLN

PARTY

DÜSSELDORF

n In Your Face; Rock, Hip Hop, Elektro mit DJ Rockaholic, Schickimicki, 20:00 Uhr n Down At The Tube Station; Garage, Punkrock, Power-Pop, Indie, The Tube Club, 22:00 Uhr n Soul Train; mit DJ Tiny Tim, Trinkhalle, 20:00 Uhr

LANGENFELD

Jetzt buchen!!!

Ticket (inkl. aller Getränke): nur 34,99 € Verwöhnpaket mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel & Neujahrs-Brunch: nur 47,50 € pro Person im DZ

www.youandme.de/silvester & Tel. 02104-12345

20  1

23.09.2006 14:01:25 Uhr

n Trash-A-Vu; Trash-PopParty mit DJ Werner, Schauplatz, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Kabale und Liebe; von Friedrich Schiller; ab 15, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Ein Abend mit Manes Meckenstock; ‘Ne UrDüsseldorwer kütt an et Verzälle!, Meckenstock’s Haus der Freude, 20:00 Uhr n b.09; Ballett “Ein Deutsches Requiem” von Martin Schläpfer, Opernhaus, 19:30 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Eurodance; Pop-RockDance-Trash, Pretty Vacant Club, 22:00 Uhr n Back to the 90s - 90er Jahre Party; 90er Jahre Sound, Schickimicki, 20:00 Uhr n Risin’ High - Smells like teen puke!; Grunge, Alternative, Crossover, The Tube Club, 22:00 Uhr

n you+me Silvester-Party; Eine der größten Silvesterparties in NRW!, Neandertalhalle, 20:00 Uhr n Silvester-Party; mit DJMusik, Eintritt frei, Frankenheim am Jubiläumsplatz, 19:00 Uhr

RATINGEN

n Silvesterfeier; Silvesterbuffet und anschließende Salsa-Party mit Live-Band, El Patio, 19:30 Uhr

LANGENFELD

BÜHNE BÜHNE

DÜSSELDORF

METTMANN

KIDS

DÜSSELDORF

n Der goldene Vogel; Ein Schattentheaterstück nach den Gebrüdern Grimm; ab 5, Theatermuseum, 16:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Die Geister, die ich rief... V; Ein magisch-mystisch-musikalischer Abend mit AbraCapella (auch 18:30 Uhr), FFT Kammerspiele, 21:30 Uhr n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue (auch 16+19:15 Uhr), Komödie, 22:30 Uhr n Feuerwerk der Travestie; Buffet & Travestieshow mit France Delon, Asian Passion: Suara Mas & Mao Milan, Joy Peters, Radisson Blu Scandinavia Hotel, 18:45 Uhr n Große Silvesterparty mit Werner Koczwara; “Very best of Jura”, Savoy Theater, 21:00 Uhr n Der zebrochene Krug; Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist, Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Winterrose; Eine romantische Komödie (auch 16:30+19:30 Uhr), Theater an der Kö, 22:30 Uhr

METTMANN

n Die Nachtschwärmer: Kinder heut Abend; Musikalische Schätzchen & Raritäten im Stile der 1920er bis -40er Jahre, Kammerspielchen, 20:00 Uhr

RATINGEN

n Der Raub der Sabinerinnen; Schwank in vier Akten von Franz & Paul von Schönthan, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n The Voice of Germany; Live in Concert mit den acht Finalisten, König-Pilsener-Arena, 20:00 Uhr n Punk im Pott; mit Vier Promille, Die Kassierer, Sham 69, Cockney Rejects, Lokalmatadore, Toxoplasma u.v.a., Turbinenhalle, 16:30 Uhr

METTMANN

n Silvester Party; Live-Musik mit der Coverband Decoy & DJ Kay, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

n Deine Lakaien; Acoustic 2012, Theater am Tanzbrunnen, 20:30 Uhr

-PARTY

sil2006.indd 1

n Voca People; Musik & Comedy von einem anderen Stern (Halle 3A), Westfalenhallen Dortmund, 20:00 Uhr

n Silvesterparty; Party mit DJ, Begrüßungsgetränk, einem großen Getränkeangebot und mit unserem extra-großen Silvesterbuffet, Cafe Extrablatt, 20:00 Uhr

VELBERT

DORTMUND

n Albie Donnelly’s Supercharge; Rhythm’n’Blues, Funk, rockiger Jazz, Der Club, 20:30 Uhr

Hilden

n Silvester-Night 2012; Tanzvergnügen zum Jahresende, Schauplatz, 21:00 Uhr

HEILIGENHAUS

SILVESTER

Eine der größten Silvesterparties in NRW!

n Stoned Karma Vol.1; mit Vibravoid, Da Captain Trips, Lord Of Giant, Projekt 42, 21:00 Uhr

n Die Nachtschwärmer: Kinder heut Abend; Musikalische Schätzchen & Raritäten im Stile der 1920er bis -40er Jahre, Kammerspielchen, 20:00 Uhr

In Kooperation mit der Kreisstadt Mettmann

Neandertalhalle Mettmann

MÖNCHENGLADBACH

n Die Nachtschwärmer: Kinder heut Abend; Musikalische Schätzchen & Raritäten im Stile der 1920er bis -40er Jahre, Kammerspielchen, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Florian Schroeder & Volkmar Staub; “Zugabe 2012” (Club), Capitol Theater, 19:30 Uhr n Ein Abend mit Manes Meckenstock; ‘Ne UrDüsseldorwer kütt an et Verzälle!, Meckenstock’s Haus der Freude, 20:00 Uhr

n Die Happy; + Eikostate, Kulturfabrik Krefeld, 20:30 Uhr

n Fehlfarben; “Xenophobie”; Special X-mas Show + The Beatlesons (Halle), zakk, 20:30 Uhr

KONZERT

BÜHNE

KREFELD

METTMANN

n Voca People; Musik & Comedy von einem anderen Stern (Halle 3A), Westfalenhallen Dortmund, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

KONZERT

n Kabale und Liebe; von Friedrich Schiller; ab 15, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n b.09; Ballett “Ein Deutsches Requiem” von Martin Schläpfer, Opernhaus, 18:30 Uhr n Die Macht der Finsternis; von Leo Tolstoi, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Siddhartha; Eine indische Dichtung von Hermann Hesse; Schattentheater des Theaters der Dämmerung, Theatermuseum, 18:00 Uhr

DORTMUND

BÜHNE

n Christmas in New York; Akrobatischer Weihnachtszauber (auch 17 Uhr), Roncalli’s Apollo Varieté, 21:00 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Koffi Koko (BJ); “La Beauté du Diable”; Tanz-Solo mit LivePerkussion; AfroLatin Woche, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Winterrose; Eine romantische Komödie, Theater an der Kö, 20:00 Uhr

n Don Giovanni; Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, Opernhaus, 19:30 Uhr n Christmas in New York; Akrobatischer Weihnachtszauber (auch 17 Uhr), Roncalli’s Apollo Varieté, 21:00 Uhr n Die Macht der Finsternis; von Leo Tolstoi, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Karte und Gebiet; nach dem Roman von Michel Houellebecq (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n AfroLatin Gala; mit Diene Sagna, Alesandra Seutin, Josta & Pasty, Orville Small, Jost Budde & Stefanie Clausen u.a., Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

n Silvester Deluxe 2012, DJMusik von House, Partyclassics, Charts, R &B, Performance von Dreammotionz, Light-Show und Indoor-Feuerwerk, Nachtresidenz, 21:00 Uhr n Brasilianische Nacht; Sambashow mit Buffet & Party mit DJ Dubbi D., Theater der Träume, 19:30 Uhr n Große zakk-Silvesterparty; Aktuelle Charts in der Halle, ausgesuchte Specials im Club, zakk, 22:00 Uhr

ESSEN

n Ice Age Live; Ein mammutiges Abenteuer, Grugahalle, 19:00 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n London’s Burning - Silvesterparty; 60s Beat, 90s Britpop, Indie, Electro-Rock, Pretty Vacant Club, 22:00 Uhr n Silvester 2012-2013; Groove, Funk, Party-Classix & House Quartier Bohème, 18:00 Uhr n Silvesterparty; 2 DJs - 2 Areas - eine fette Party, Stahlwerk, 21:00 Uhr n Silvesterparty; mit DJ Supastrange und DJ KNY, Bar 95, 20:00 Uhr n Großes Silvesterfest 2012; mit Musik & Tanz in allen Räumen, The Zoo, Frau Contra Bass, Inga Lühning u.a., Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Down At The Tube Station Silvester Edition; Harte Gitarren, Punkrock, Garage-Kracher mit DJs Fichli & Dave Sater, The Tube Club, 22:00 Uhr

KONZERT NEUSS

n Silvesterflug in das Jahr 2013; mit Mr. Magic Marcel Schettler, den Blues Brothers & 50er Jahre Rock’n’Roll-Show mit Danny & The Chicks, Holiday Inn Düsseldorf-Neuss, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Großes Silvester-Konzert; Feuerwerk der schönsten OpernArien & -Ensembles, Opernhaus, 19:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Romeo und Julia on Ice; Silvestergala mit St. Petersburger Eisballett, ISS Dome, 18:00 Uhr

RATINGEN

n Silvester-Gala; Tanzfläche mit Live-Musik & kulturelles Bühnenprogramm, DumeklemmerHalle, 19:30 Uhr 


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

januar ’13 RATINGEN

n André Rieu; Das Neujahrskonzert, Lanxess arena, 16:00 Uhr

n Gestochen scharf; Meisterblätter von Dürer bis Kirkeby (bis 10.2.), Museum Ratingen, 13:00 Uhr

ESSEN

n Neujahrskonzert der Essener Philharmoniker; Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, op. 125, Philharmonie Essen, 18:00 Uhr

PARTY NEUSS

n Tribehouse NeujahrsPowerday; DJs: Gregor Tresher, Tobi Neumann, George Morel, Phil Fuldner, Arado, Oliver Klein, Daniel Sampaa, 102 Club, 16:00 Uhr

NEUSS

n Sehnsucht nach Farbe; Moreau, Matisse & Co. (bis 13.1.), Clemens-Sels-Museum Neuss, 11:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

BONN

n Andreas Gursky; Das Werk des Fotokünstlers (bis 3.2.), Museum Kunstpalast, 11:00 Uhr n Max Klinger (1857-1920); Das rätselhafte Weib (bis 3.2.), Museum Kunstpalast, 11:00 Uhr

Mit Musik ins neue Jahr

BÜHNE

Das Posaunenquartett Opus 4 sorgt am 1. Januar um 16 Uhr in der Hildener Reformationskirche für einen stimmungsvollen Auftakt ins Neue Jahr. Die vier Musiker spielen in Begleitung eines Organisten Werke von Bach bis Gershwin. Das Bläserquartett greift wie auch die Berliner und Wiener Philharmoniker auf deutsche Kruspen-Posaunen zurück, die für ihren weichen, homogenen Klang bekannt sind. Der New Yorker Komponist Daniel Sutton hat für die Bläserformation Bernsteins ‚West Side Story‘ und Gershwins ‚An American in Paris‘ neu arrangiert. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 13,50 Euro. Die Karten sind im Vorverkauf in der Ticketzentrale der Stadtbücherei am Nove-Mesto-Platz oder an der Abendkasse erhältlich.[MN]

DÜSSELDORF

n b.09; „Ein Deutsches Requiem“; Ballett von Martin Schläpfer, Opernhaus, 18:30 Uhr

ESSEN

n Ice Age Live; Ein mammutiges Abenteuer, Grugahalle, 18:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Neujahrskonzert der Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Verdi, Massenet, Gounod, Kálmán, Lehár, Strauß, Tonhalle Düsseldorf, 11:00 Uhr n Rumänische Staatsphilharmonie „Dinu Lipatti“; Satu Mare; Werke von Strauß, Lehár, Ziehrer, Dostal, Lumbye, Anderson, Rosas (auch 16 Uhr), Tonhalle Düsseldorf, 19:30 Uhr

Hilden

n Opus 4, Werke von Bach bis Gershwin, Reformationskirche, 16:00 Uhr

KÖLN

n Kit Armstrong & Deutsche Kammerphilharmonie Bremen; Werke von Haydn, Mozart, Hindemith, Mendelssohn Bartholdy, Kölner Philharmonie, 18:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Schlachtplatte; Die Jahresendabrechnung mit Robert Griess, Jens Neutag, Barbara Ruscher, Matthias Reuter, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue, Komödie, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Andreas Gursky; Das Werk des Fotokünstlers (bis 3.2.), Museum Kunstpalast, 11:00 Uhr n Max Klinger (1857-1920); Das rätselhafte Weib (bis 3.2.), Museum Kunstpalast, 11:00 Uhr n Theater der Klänge; 25 Jahre Freies Theater in NRW (bis 9.2.), Theatermuseum, 13:00 Uhr

METTMANN

n Wölfe; Erkenntnisse zur Biologie & Ökologie frei lebender Wölfe

und mit kulturgeschichtlichen Bereich (bis 17.3.), Neanderthal Museum, 10:00 Uhr

n PIXAR; 25 Years of Animation (bis 6.1.), Bundeskunsthalle, 10:00 Uhr n Schätze der Weltkulturen; Die Großen Sammlungen: The British Museum (bis 7.4.), Bundeskunsthalle, 10:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Lesen in der KLAUSE; mit Armin Bings & Andre Schmidt, moderiert von Sven-André Dreyer, Buchhandlung BiBaBuZe, 20:00 Uhr

VORTRAG RATINGEN

n Toskana und Venedig; HD Beamer Diashow mit Bildern & Filmclips von Burkhard Klahr, DumeklemmerHalle, 18:00 Uhr n USA - Der Westen; HD Beamer Diashow von Burkhard Klahr, DumeklemmerHalle, 20:00 Uhr

KIDS

ERKRATH

n Lars, der kleine Eisbär; Das Abenteuer „Kleiner Eisbär in der Walbucht“ von Hans de Beer; ab 5, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 11:00 Uhr

SONSTIGES

OBERHAUSEN/RHLD.

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Dornröschen on Ice; Das einzige Eisballett der Welt, KönigPilsener-Arena, 20:00 Uhr

n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue, Komödie, 20:00 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr

VELBERT

n Mein Freund Harvey; Komödie von Mary Chase, Forum Niederberg, 18:00 Uhr

KONZERT

PARTY

n Kool Savas; Warum rappst Du? Tour, Stahlwerk, 19:30 Uhr

n Club Bohème; Groove, Funk & House, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n In Your Face; Rock, Hip Hop & eine Prise Elektro, Schickimicki, 21:00 Uhr

DÜSSELDORF ESSEN

n Voca People; 8 Stimmwunder, 70 Welt-Hits, Colosseum Theater, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

Kultur in Hilden – Januar bis März 2013 Konzerte 01.01.2013, 16:00 Uhr Neujahrskonzert mit dem Posaunenquartett OPUS 4 Reformationskirche, Alter Markt 23.02.2013, 19:30 Uhr „Don Giovanni“ Event-Fahrt in die Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf

Theater in der Stadthalle Hilden 12.01.2013, 16:00 Uhr „Der kleine Vampir“ das Musical für die ganze Familie

06.03.2013, 18:30 Uhr Kunst um 1/27 „Ein romanischer Traum“ Reformationskirche, Alter Markt

13.01.2013, 20:00 Uhr „Der blaue Engel“ Schauspiel nach dem Roman „Professor Unrat“ von Heinrich Mann

23.03.2013, 20:00 Uhr „Klassik meets Musical“ Altes Helmholtz, Heinrich-Strangmeier-Saal, Gerresheimer Straße 20 Kultur mobil / Kultur am Nachmittag 02.02.2013, 15:30 Uhr und 19:00 Uhr 03.02.2013, 19:00 Uhr „14 Tage Luxus“ mit der Itterbühne

14.02.2013, 20:00 Uhr „Bella Donna“ Kriminalkomödie von Stefan Vögel 23.03.2013, 20:00 Uhr Voltaires „Candide oder der Optimismus“

24.02.2013, 19:30 Uhr Weibsbilder „Unbemannt – Wir sind übrig“ Kabarett, Comedy und Musik

Kulturamt Hilden – Telefon 02103-72237 – kulturamt@hilden.de – www.hilden.de

1  21


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

n 80er Jahre Party; Pop, New Wave, NDW, Stahlwerk, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Der Wunschpunsch; Eine Zauberposse nach Michael Ende (auch 16 Uhr), Düsseldorfer Marionetten-Theater, 20:00 Uhr n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue, Komödie, 20:00 Uhr n Don Giovanni; Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, Opernhaus, 19:30 Uhr n Büchner; Ein Projekt von Falk Richter, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Winterrose; Eine Komödie zum (Warm-) Anziehen..., Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Floyd Reloaded; The biggest Pink Floyd Show ever!, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Audrey Fights Back; PostHardcore und Electro aus Berlin, The Tube Club, 20:00 Uhr

KÖLN

n The Harlem Gospel Singers & Band; feat. Queen Esther Marrow: „Wonderful World“, Kölner Philharmonie, 20:00 Uhr

ESSEN

n Voca People; 8 Stimmwunder, 70 Welt-Hits, 100% Spaß, Colosseum Theater, 20:00 Uhr

KREFELD

n Beats for Africa; Benefizevent mit Party & Liveband, Kulturfabrik Krefeld, 21:00 Uhr

januar Januar ’13

KONZERT

DÜSSELDORF

n Roomers; + Late On The Second, Pitcher, 20:00 Uhr n 4 Promille; (Punkrock), Support: Kaosorchester, The Tube Club, 20:00 Uhr n The Harlem Gospel Singers & Band; feat. Queen Esther Marrow: „Wonderful World“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

ESSEN

n Voca People; 8 Stimmwunder, 70 Welt-Hits, 100% Spaß (auch 15 Uhr), Colosseum Theater, 20:00 Uhr

KREFELD

n Neujahrsrock; mit Cyrcus, Hasteblood, Until September, Sound Pregnancy, Violet, Breakdowns At Tiffany‘s, Kulturfabrik Krefeld, 19:00 Uhr

KIDS

n Wintermärchen; Eine besinnliche Märchenstunde mit Diana Drechsler; ab 4, Theateratelier Takelgarn, 16:00 Uhr

n Ein Winterwolken-Märchen; Die kleinen Wolken Wiebke & Wolle würden gerne Schneewolken werden; ab 4, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 15:00 Uhr

SONSTIGES

DÜSSELDORF

ERKRATH

n Peterchens Mondfahrt; Ein Märchen unter den Sternen nach der berühmten Geschichte von G. v. Bassewitz; ab 4, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 14:30 Uhr

ERKRATH

DÜSSELDORF

n Club Bohème; Groove, Funk & House mit André Philippe, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n DTown Undead - Label Party; Rock, Indie, Alternative, Metal, Schickimicki, 21:00 Uhr n zakk on the Rocks; DJ Ingwart spielt Indierock, Alternative, Punk & Nu Metal (Halle), zakk, 23:00 Uhr n Indie Rock Allnighter; mit Miss Sophie (Club), zakk, 23:59 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Der Wunschpunsch; Eine Zauberposse nach Michael Ende (auch 15 Uhr), Düsseldorfer Marionetten-Theater, 20:00 Uhr n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue (auch 17 Uhr), Komödie, 20:00 Uhr n Rigoletto; Melodramma in drei Akten von Giuseppe Verdi, Opernhaus, 19:30 Uhr

22  1

Heinz Erhardt war einer der beliebtesten Humoristen des vergangenen Jahrhunderts. Der spitzbübische Humor, der Sprachwitz oder die Wortverdrehungen prägten seinen unverwechselbaren Sinn für Unterhaltungskunst. Thorsten Hamer gilt als bester deutscher Heinz-Erhardt-Darsteller. Nach dem großen Erfolg des letzten Gastspiels ist der Schauspieler in einer Wiederaufnahme der Revue ‚Was bin ich wieder für ein Schelm‘ noch bis zum 9. Januar in der Komödie Steinstraße zu erleben. Der heitere Abend beinhaltet ein Best-of-Programm mit bekannten Nummern wie der ‚Made‘, dem ‚König Erl‘, dem ‚Chor der Müllabfuhr‘ über ‚Ritter Fips‘ bis zu Sketchen, Geschichten und Liedern. 4 verlost 3x2 Freikarten für den 5. Januar. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.309 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.309 KIDS

AUSSTELLUNG

n Dodo und die Erbse; Clownstheater mit Figurenspiel & Musik; ab 4, Theateratelier Takelgarn, 15:00 Uhr

n Monika Godo; „Kaleidoskop der Farben und Formen“ (bis 31.3.), Standesamt Hilden, 08:00 Uhr

n Brodowys Broadway; mit Erwin Grosche, Martin Zingsheim, ONKeL fISCH; Moderation: Matthias Brodowy, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Don Giovanni; Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, Opernhaus, 15:00 Uhr n Beben; von Guillermo Calderón (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Piaf: Das Konzert; von & mit Susanne Tremper, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n The Harlem Gospel Singers & Band; feat. Queen Esther Marrow: „Wonderful World“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

KLASSIK MONHEIM

n Bayer-Philharmoniker; Neujahrskonzert „Bella Italia“, Aula am Berliner Ring, 17:00 Uhr

NEUSS

n Neujahrskonzert: Sternenzauber; Die Deutsche Kammerakademie Neuss spielt Werke von Offenbach, Puccini, Mozart, Strauß Sohn u.a., Stadthalle Neuss, 11:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Die Macht der Finsternis; von Leo Tolstoi, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Reiner Tisch im Uerige; Frank Küster begrüßt Gaststar: Der Fürst der Finsternis, Uerige, 20:00 Uhr

KLASSIK KÖLN

n Gürzenich-Orchester Köln; Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 DDur (1909), Kölner Philharmonie, 20:00 Uhr

n Anka Zink; Vorpremiere: „Leben in vollen Zügen“, Schaustall, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Daud Khan; Jazz & Weltmusik aus Afghanistan, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr

DÜSSELDORF

n Eröffnung: Studierende der FH Düsseldorf; Design & Medien + Installationen von Hiroaki Umeda, Lutz Gregor, Cinedans u.a. (bis 12.1.), Tanzhaus NRW, 19:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue, Komödie, 20:00 Uhr n Schwanensee; Das Russische Nationalballett Moskau, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Winterrose; Eine Komödie zum (Warm-) Anziehen..., Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr

ESSEN

n Stomp; ...Kommt! Tour 2013; Preview, Colosseum Theater, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Pitcher Poetry Slam; mit Denis Seyfarth, Bernard Hoffmeister, Alexander Dodig, Basti Wiethaupt, Pitcher, 20:00 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Urban Travellers Club; „Destination: Chicago“ mit Michael Wolf & „Trudio“ , Quartier Bohème, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Where are you from?; Ein Heimatabend mit Gesang, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Der zerbrochene Krug; Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Max und Moritz FSK 16; Eine Bubengeschichte in sieben Streichen (Kleine Probebühne), Schauspielhaus, 21:30 Uhr n Anna Konjetzky (DE); „Filter“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 19:00 Uhr n Fabien Prioville & Hauschka & FH Düsseldorf; FB Design und Medien (DE); „Interaktive LivePerformance“; Chantier, Tanzhaus NRW, 21:30 Uhr n Blind Date oder Künstler im Sack; Überraschungsgast zum Sonderpreis, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

MONHEIM

n Mark Britton; „Ohne Sex geht‘s auch (nicht)!“, Sojus 7, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Barbara Kuster; „Die eiserne Lady“, Schaustall, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

SONSTIGES

KONZERT

LANGENFELD

BÜHNE

n Ein Winterwolken-Märchen; Die kleinen Wolken Wiebke & Wolle würden gerne Schneewolken werden; ab 4, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 11:00 Uhr

n Die Weissfräcke; „Karneval einmal klassisch - Opus 00 (zweimol Null)“ mit Burkard Sondermeier & Camarata Carnaval, Robert-Schumann-Saal, 11:00 Uhr

n Premiere: Where are you from?; Ein Heimatabend mit Gesang, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Being Ulysses; Eine Produktion des Clubs der Spezialisten; ab 14, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Hans Holzbecher; „Risiko Leben“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Was bin ich wieder für ein Schelm; Die große Heinz ErhardtRevue, Komödie, 20:00 Uhr n Sender Freies Düsseldorf; Eine Konzertinstallation von & mit Schorsch Kamerun (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Winterrose; Eine Komödie zum (Warm-) Anziehen..., Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Bademeister Schaluppke; „Funky Arschbombe“; WasserComedy mit Robbi Pawlik, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

HILDEN

ERKRATH

BÜHNE

DÜSSELDORF

Noch‘n Gedicht

DÜSSELDORF

n Alien Action; Spacige MusikVideo-Clips, 3D-Welten, Comic & Karaoke im 360° Kuppelformat; ab 12, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 20:00 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

KÖLN

n Ice Age Live; Ein mammutiges Abenteuer (auch 15 Uhr), Lanxess arena, 19:00 Uhr

AUSSTELLUNG

BÜHNE

n ONKeL fiSCH; „Auswandern gilt nicht!“, Schaustall, 20:00 Uhr

KIDS

ERKRATH

n Der Zauberberg; Eine vierjährige Lesereise mit Gerhard Ferenschild; Es werden die Seiten 486-513 gelesen!, Wilhelm-FabryMuseum, 19:30 Uhr

LANGENFELD

OBERHAUSEN/RHLD.

n The War of the Worlds; The New Generation - Alive on stage!, König-Pilsener-Arena, 20:00 Uhr

HILDEN

n RIO Carnival; Exotischer Varieté-Karneval (auch 17 Uhr), Roncalli‘s Apollo Varieté, 21:00 Uhr n Der zerbrochene Krug; Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Winterrose; Eine Komödie zum (Warm-) Anziehen..., Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Weiß Bescheid; Musikkabarett mit Nils Heinrich, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

n Der Wunschpunsch; nach einer Zauberposse von Michael Ende, Düsseldorfer MarionettenTheater, 20:00 Uhr n Where are you from?; Ein Heimatabend mit Gesang, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Premiere: Almost Lovers; Ein Theater Mobil-Projekt; ab 14, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Hiroaki Umeda/Company S20 (JP); „Accumulated Layout“ + „Holistic Strata“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Lutz Gregor (DE); „Maps of Emotion 2 - Venezia“; OpernFilmTanz-Installation mit Live-Performance, Tanzhaus NRW, 21:30 Uhr n Winterrose; Eine Komödie zum (Warm-) Anziehen..., Theater an der Kö, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n The Kings of Dubrock; „Fettuccini“ feat. Jacques Palminger, Rica Blunck, Viktor Marek (Club), zakk, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Myk Jung - Der Hobbknick; Die Vorgeschichte zu „Der Herr der Ohrringe“: Die Abenteuerfahrt des Bilbord Beutelkinn, Abraxas, 20:00 Uhr

n Charles Mingus „Celebration“ Band; Blues, Swing, BeBop, Free Jazz, Neue Musik..., Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Zodiac; „A Bit Of Devil“, Pitcher, 21:00 Uhr n Kallejon mit K; „Man spricht deutsch“ - exklusive ReleaseShow, Stahlwerk, 19:45 Uhr n Dödelhaie; Ruhrpott-Punkrock / Support: Diagnose D, The Tube Club, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Ravel, Meyer, Lutoslawski, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

HAAN

n 3. Kammerkonzert; Werke von Mozart, Beethoven, Schubert, Fauré, Brahms u.a., Ev. Kirche Haan, 20:00 Uhr

ERKRATH

n Winterträume; Die Klangwelt der Romantik unter dem winterlichen Sternenhimmel; ab 12, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: Gute Aussichten; Ölgemälde von Judith Braun (bis 24.2.), Bürgerhaus Reisholz, 19:30 Uhr

SONSTIGES NEUSS

n Premiere: Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Wetthalle), Rennbahn, 20:00 Uhr


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

VORTRAG

januar ’13

DÜSSELDORF

n grenzgang: Arabien erleben; Kulinarische Reise von Marokko bis in den Libanon; MultivisionsDinnershow mit Florian Harms & Lutz Jäkel, Klosterhof - Bistro im Maxhaus, 19:30 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Club Bohème; Groove, Funk & House mit Andre Wallukat, Quartier Bohème, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Where are you from?; Ein Heimatabend mit Gesang, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Almost Lovers; Ein Theater Mobil-Projekt; ab 14, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Barbara Kuster; „Die eiserne Lady“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Don Giovanni; Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, Opernhaus, 19:30 Uhr n Premiere: Wie es euch gefällt; Komödie von William Shakespeare, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Karte und Gebiet; nach dem Roman von Michel Houellebecq (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Anna Konjetzky (DE); „Filter“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 18:30 Uhr n Hiroaki Umeda/Company S20 (JP); „Accumulated Layout“ + „Holistic Strata“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Mama findet‘s lustig; Kabarett am Klavier mit Jens Heinrich Claassen, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

RATINGEN

n Freaks. Eine Abrechnung; Schräge Story über eine fiktive Satiresendung mit dem Kom(m) ödchen-Ensemble, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

NEUSS

n Premiere: Nathans Kinder; Jugendstück von Ulrich Hub, Das Rheinische Landestheater, 18:00 Uhr n Romeo und Julia; Ein Ballett von Slavek Muchka nach William Shakespeare, Stadthalle Neuss, 19:30 Uhr n Wanna be loved by ... anyone?; Vom Leben & Sterben der Marilyn Monroe, Theater am Schlachthof, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Blues 66; Acoustic Rhythm & Blues mit Wolf „Guitar“ & „Howling“ Sven, Abraxas, 20:00 Uhr n Simin Tander Quartet; Jazz mit einem Hauch von Orient, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Black Rust; „The Gangs Are Gone“, Pitcher, 21:00 Uhr n The New York Gospel Stars; Gospels & Spirituals, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Boppin‘B; „Monkey Business“, Stone im Ratinger Hof, 20:00 Uhr n Karaoke Till Death; Die (Ex-) Mitglieder von Toxoplasma, Blackmail und Les Crevettes spielen Punk, Rock und Metal - die Zuschauer singen ihre Lieblingslieder, The Tube Club, 20:00 Uhr n Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys; „Musik für schwache Stunden“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Ensemble Différance; Werke von Lutoslawski, Zabel, Thomas, Bartók, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

WÜLFRATH

n Neujahrskonzert; Die schönsten Melodien aus Oper & Operette, Paul-Ludowigs-Haus, 16:00 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

BÜHNE

BÜHNE

n Tage unter; von Arne Lygre, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

n Die Macht der Finsternis; von Leo Tolstoi, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Australian Dance Theatre (AU); „Proximity“; Zeitgenössisches Tanz-Highlight, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr

n Die Biene Maja; Figurentheater nach Waldemar Bonsels; ab 4, Theateratelier Takelgarn, 16:00 Uhr

DÜSSELDORF

HILDEN

n Rhythm of the Dance; The Irish Dance Spectacular + The Three Irish Tenors, Stadthalle Hilden, 20:00 Uhr

n Der kleine Vampir; Das Musical nach Angela SommerBodenburg; ab 5, Stadthalle Hilden, 16:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n 40. Schallplatten- & CD-Börse; Der Geheimtipp für Musikliebhaber!, Bürgerhaus Reisholz, 11:00 Uhr n Trau Dich!; Die erlebnisreiche Hochzeitsmesse für NRW, Messe, 10:00 Uhr n Lachende Philipshalle; Die große Kölner & Düsseldorfer Prunksitzung, Mitsubishi Electric Halle, 19:30 Uhr

NEUSS

n Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Wetthalle), Rennbahn, 20:00 Uhr

HILDEN

Verwurzelt im Blues-Rock der 70er Jahre

Anfang 2012 veröffentlichte Zodiac ihre Debütscheibe ‚A Bit Of Devil‘. Erst vor zwei Jahren hat sich das Quartett gegründet. Der Neuling kann sich durch Blues geschwängerten Hardrock auszeichnen. Zumeist dominieren kräftige Gitarrenchords gepaart mit guten Soli und Breaks, bluesigen Riffs und der kernigen Stimme von Gitarrist und Sänger Nick van Delft. Das Coverstück ‚Blue Jean Blues‘ von ZZ Top hat es auch auf das Album geschafft. Ansonsten greift Zodiac am 11. Januar im Pitcher auf eigene Stücke zurück.[MN] Kammerkonzert, Schelmenturm, 19:00 Uhr

VELBERT

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Michael Krebs & Die Pommesgabeln des Teufels; „Es gibt noch Restkarten - Die Dolby Surround Edition“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr n Erdbeerbrause; Musikrevue mit einer Zeitreise in die Rock‘n‘Roll-Ära & Wirtschaftswunderjahre der 50er Jahre‚ mit der Band Danny & The Chicks und Stargästen, Renaissance Hotel, 18:00 Uhr n Die Macht der Finsternis; von Leo Tolstoi, Schauspielhaus, 19.30 Uhr n Der Wunschpunsch; Eine Zauberposse nach Michael Ende (auch 14 Uhr), Marionettentheater, 17:00 Uhr n Rio Carneval; Exotischer Varieté-Karneval, Roncalli‘s Apollo Varieté, 18:00 Uhr

HILDEN

n Der blaue Engel; nach „Professor Unrat“ von Heinrich Mann mit Gerd Silberbauer, Stadthalle Hilden, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Halbmondzeiten; Piano & Poesie mit Christa Lehmann & Hansmartin Kleine-Horst, Café Bar Zogel, 17:00 Uhr n Jazzweberei; Traditional Jazz & Swing zum Jazzfrühstück, Bürgerhaus Reisholz, 11:00 Uhr n Premiere: 2 Jungs, die über Mädchen jammern; Ein Liederabend mit Überraschungsgast: C.Heiland & Marcello Castronari, Theateratelier Takelgarn, 19:00 Uhr

WÜLFRATH

n Duo Claudi & Adam; The Art of Swing, KommunikationsCenter, 17:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Ravel, Meyer, Lutoslawski, Tonhalle Düsseldorf, 11:00 Uhr

MONHEIM

n Hille Perl & Lee Santana;

n Münchner Symphoniker; Neujahrskonzert „Galantes Wien - Pariser Charme“, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

„Stellarium Erkrath“, 16:15 Uhr n Durch die Weiten des Universums; Eine neue Reise von der Erde zu den Galaxien; ab 12, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 17:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Skinny Lister; „Forge & Flagon“, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr

KÖLN

n Jennifer Rostock; „Mit Haut und Haar“, Live Music Hall, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; Werke von Ravel, Meyer, Lutoslawski, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

Köln

n Württembergisches Kammerorchester Heilbronn: & Christine Schäfer, Sopran, Werke von W.A. Mozart, Philharmonie, 20:00 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

n Swchwrm; Text: Toon Tellegen, Guy Cassiers, Erwin Jans; ab 8, Junges Schauspielhaus, 10:00 Uhr

DÜSSELDORF

RATINGEN

n Die Harry Belafonte Story; Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Milos Karadaglic, Gitarre; „Latino“, Robert-Schumann-Saal, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Trio mit vier Leuten; Die Lesebühne mit Dagmar Schönleber, Katinka Buddenkotte, Matthias Reuter, Markim Pause (Club), zakk, 20:00 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

n Hase und Igel; frei nach den Brüdern Grimm mit dem Rosenfisch Figurentheater; ab 4, Freizeitstätte Garath, 15:00 Uhr n Swchwrm; ab 8, Junges Schauspielhaus, 10:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Sebastian Koch; liest Arthur Schnitzlers „Traumnovelle“, begleitet von Cool Jazz, Opernhaus, 18:30 Uhr

VORTRAG

DÜSSELDORF

n grenzgang: Korsika 3D; Das Gebirge im Meer; 3D-LiveReportage mit dem Fotokünstler Stephan Schulz, Savoy Theater, 15:00 Uhr n grenzgang: Via Mediterra; Die Reise rund ums Mittelmeer; Live-Reportage mit Dirk Schäfer, Savoy Theater, 19:00 Uhr

SPORT

DÜSSELDORF

n 7. Stadtwerke Düsseldorf Wintercup; mit Fortuna Düsseldorf, Royal Standard Club Lüttich, Borussia Dortmund, FSV Mainz 05, Esprit arena, 14:00 Uhr

AUSSTELLUNG RATINGEN

n Gestochen scharf; Meisterblätter von Dürer bis Kirkeby (bis 10.2.), Museum Ratingen, 11:00 Uhr

NEUSS

n Der liebe Advent und der freudenreiche Rosenkranz; Zum Wandel des Advents (bis 3.2.), Clemens-Sels-Museum Neuss, 11:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Trau Dich!; Die erlebnisreiche Hochzeitsmesse für NRW, Messe, 10:00 Uhr n Das Popmusikalische Quartett; Kraftwerk-Spezial: Talkshow mit Michael Rother, Dieter Falk, Philipp Holstein & Miguel Passarge; Live: Varinia Akua (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

ERKRATH

n Sprung ins All; Die aufregendsten Tage der Raumfahrt hautnah; ab 9, Planetarium

1  23


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

KIDS

januar Januar ’13

Pop-Hits des 20. Jh. mit DJ Elmar & VDE (Halle) + SubKultKlassixClub mit DJ Alex (Club), zakk, 21:00 Uhr

Erkrath

n Ein Winterwolken-Märchen; Die kleinen Wolken Wiebke & Wolle würden gerne Schneewolken werden; ab 4, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 15:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

RATINGEN

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Jürgen Becker; „Der Künstler ist anwesend“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n Stephan Zinner; „Der Fluch des Pharao“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Das Phantom der Oper; Musicalthriller, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Wie es euch gefällt; Schauspielhaus, 19:30 Uhr

NEUSS

n Magic of the Dance; IrishDance-Show, Stadthalle Neuss, 20:00 Uhr

KONZERT NEUSS

n Buddy in Concert - Die Rock‘n‘Roll-Show; mit den Stars aus dem Musical „Buddy - Die Buddy Holly Story“, Das Rheinische Landestheater, 20:00 Uhr

LESUNG HILDEN

n Literatur zur Blauen Stunde; BürgerInnen stellen eigene & fremde Texte vor & Musik, Stadtbücherei, 19:30 Uhr

MONHEIM

n Das Burnin Syndrom; Musikalische Lesung mit Andreas Niggemeier, Sven-André Dreyer, Chrizz B. Reuer u.a., Kunsthaus 1, 20:00 Uhr

n Ronja Räubertochter; Kinderstück nach dem Buch von Astrid Lindgren, Stadttheater Ratingen, 16:00 Uhr

Freundschaft zahlt sich aus

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Frizzles; Improvisationstheater mit allen Mitteln, Die Jazz-Schmiede, 20:00 Uhr n Dieter Nuhr; „Nuhr unter uns“, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n b.13; Ballette von George Balanchine, Hans van Manen & Martin Schläpfer, Opernhaus, 19:30 Uhr n Der zerbrochene Krug; Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Kein Science-Fiction; von Tine Rahel Völcker (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

n Emmanuel Pahud & Christian Rivet; Werke von Bach, Molino, Takemitsu, Shankar, Falla, Piazzolla, Bartók, Robert-SchumannSaal, 20:00 Uhr

ESSEN

n Ivo Pogorelich, Klavier; Werke v Frédéric Chopin & Franz Liszt, Philharmonie, 20:00 Uhr

Astrid Lindgren hat in ihrer kreativen Spätphase mit dem Roman ‚Ronja Räubertochter‘ die Überwindung von Konflikten und die Abnabelung vom Elternhaus beschrieben. Das Berliner Rocktheater Atze führt das poetische und humorvolle Bühnenstück am 16. Januar um 16 Uhr im Ratinger Stadttheater auf. Ronja und Birk gehören zweier verfeindeter Räuberclans an. Ihre Freundschaft müssen sie vor den Eltern verbergen. Deshalb treffen sie sich heimlich in den Wäldern. Auf den gemeinsamen Streifzügen lauern jedoch auch Gefahren. Am Ende der Geschichte gelingt ihnen die Abnabelung von ihren Familien. Und schließlich finden die jahrelangen Fehden zwischen den Sippen sogar ein versöhnliches Ende. (Foto: Jörg Metzner).[MN]

Dieter Nuhr 2013

n Der Wunschpunsch; nach Michael Ende, Düsseldorfer Marionetten-Theater, 20:00 Uhr n Ich geschichtet; Tanzprojekt mit Jugendlichen von Gudrun Lange, FFT Juta, 19:00 Uhr n Es war nicht die Fünfte, es war die Neunte; Komödie von Aldo Nicolaj, Komödie, 20:00 Uhr n Rigoletto; Melodramma in drei Akten von Giuseppe Verdi, Opernhaus, 19:30 Uhr n NightWash Live; Forum für Nachwuchscomedians, moderiert von Markus Barth, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Karte und Gebiet; nach dem Roman von Michel Houellebecq (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der Prozess; nach Franz Kafka, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Premiere: Die Wahrheit; Komödie von Florian Zeller, Theater an der Kö, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Johann König; „Feuer im Haus, ist teuer, geh raus!“, Schauplatz, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Jazz Lokal; „Savoir Vivre“, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr

ESSEN

n 17. JOE Jazz Festival; mit Jazzlabor Mannheim-Ruhr, Eric Schäfer, Carlos Bica & AZUL feat. Frank Möbus & Jim Black, Katakomben-Theater, 20:00 Uhr

KREFELD

n Bollock Brothers; Punk-Kult aus England, Kulturfabrik Krefeld, 20:30 Uhr

Solingen

LESUNG

n A Tribute To Freddy Mercury; The Best of Queen, Theater & Konzerthaus, 19.30 Uhr

n Nadine Buranaseda; liest aus ihrem Krimi „Seelenschrei“, Stadtbücherei, 19:30 Uhr

VELBERT

HILDEN

n Jean Yves Braun & Joyce van de Pol; Jazz, Pop & Latin Standards, Vorburg Schloss Hardenberg, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Orakel; Musikalische Lesung mit Samir Kandil, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Wetthalle), Rennbahn, 20:00 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Mumienschieben; Musik aus sieben Jahrzehnten mit DJ Manes, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Ich geschichtet; Tanzprojekt mit Jugendlichen von Gudrun Lange, FFT Juta, 19:00 Uhr n Schwarzblond; „Der Gigolo und die Prinzessin“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n HG. Butzko; „Herrschaftszeiten“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Don Giovanni; Dramma giocoso in zwei Akten von Mozart, Opernhaus, 19:30 Uhr n Kotini Junior & Raymond; „No Problem“ - Eine visuelle Comedy-Show, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Beben; von Guillermo Calderón (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der Prozess; nach Franz Kafka, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Ein Mann an der Angel; Komödie von Sam Bobrick, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Der kleine Horrorladen; Das skurrile Kultmusical, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

HAAN

n WDR Kammerkonzert mit Kirill Gerstein; Klavierwerke von Joseph Haydn, Robert Schumann & Franz Liszt, Zeughaus, 20 Uhr

n Club Bohème; Groove, Funk & House, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n In Your Face; Rock, Hip Hop & eine Prise Elektro, Schickimicki, 21:00 Uhr n Back to the 80s; Die größten

NEUSS

n Hennes Bender; „Erregt!“, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

NEUSS

DÜSSELDORF

n DoggyDay; Hunde an der Leine mit gut erzogenen Haltern können die Sonderausstellung erkunden & Hunde-Specials, Neanderthal Museum, 14:00 Uhr

RATINGEN

KLASSIK

PARTY

METTMANN

n Wir tanzen zirkusreif!; mit der R & D Abteilung des Haaner Turnvereins, Städt. Gymnasium Haan / Veranstaltungssaal Adlerstraße, 15:30 Uhr

LANGENFELD

n Jochen Malmsheimer & Band; „A Story of Blues“; Musikalische Blueserzählungen, Schaustall, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Poesie & Wortgestöber; Textwerkstatt: Texte erwünscht (Raum 3), zakk, 17:00 Uhr

n Folkwang Jazz Orchester; Jazz, Swing, Big Band, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr n Benrath rockt 5; mit Charles

DIE WELTWEIT GEFEIERTE IRISH-DANCE SENSATION! Mit den

Weitere Auftritte NUHR unter uns 17.1.2013 Düsseldorf 20.1.2013 Wuppertal 2.2.2013 Essen

New York Tap All Stars!

Mit den

Weltmeistern des irischen Stepptanzes!

Mi. 16.1. NEUSS - STADTHALLE

Karten an allen bek. VVK-Stellen, bei Platten Schmidt: 02131/222 444 oder unter 06727/952 333

24  1


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

januar ’13

Robotnik, Dreieinhalb, Backstage, Spektakulum, 20:00 Uhr n Dieter Thomas Kuhn & Band; „Hier ist das Leben“, Stahlwerk, 20:00 Uhr

drei Akten von Giuseppe Verdi, Opernhaus, 18:30 Uhr

ESSEN

n Oslo Gospel Choir; 25 Jahre - Jubiläumstour 2013 + Mass Choir Essen, Grugahalle, 19:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n K&K Wiener Johann Strauß Konzert-Gala; Operettenmelodien, Walzer, Polkas & Märsche der Strauß-Dynastie, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr n 1. Düsseldorfer Kulturreisemesse; Messe rund um hochwertige Kultur- & Studienreisen mit Rahmenprogramm, Schwanenhöfe, 11:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Rainald Grebe; „Das Rainald Grebe Konzert“, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

Klaar, Roncalli‘s Apollo Varieté, 20:00 Uhr n Büchner; Ein Projekt von Falk Richter, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Springmaus; „S-Faktor Springmaus sucht die Superstory“, Theater an der Kö, 20:00 Uhr

RATINGEN

NEUSS

KONZERT

n Neujahrskonzert; Melodien von Johann Strauß, Songs von den Beatles & Coldplay & Film-Krimi-Musik, Stadttheater Ratingen, 17:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Symphoniker im Foyer; Kantaten & Concerti von Arcangelo Corelli, Georg Friedrich Händel & Johann Sebastian Bach, Opernhaus, 11:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr n 1. Düsseldorfer Kulturreisemesse; Messe rund um hochwertige Kultur- & Studienreisen mit Rahmenprogramm, Schwanenhöfe, 11:00 Uhr

n Das Käthchen von Heilbronn; von Heinrich von Kleist, Das Rheinische Landestheater, 20:00 Uhr

n Sender Freies Düsseldorf; Eine Konzertinstallation von & mit Schorsch Kamerun (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Die Wahrheit; Komödie von Florian Zeller, Theater Kö, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Jessica Gall; „Riviera“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

LESUNG

KÖLN

n Dieter Moor; liest amüsante Geschichten aus der arschlochfreien Zone, zakk, 20:00 Uhr

VORTRAG

DÜSSELDORF

SONSTIGES DÜSSELDORF

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr

n Aimee Mann; „Charmer“, Gloria, 20:00 Uhr

HILDEN

n Das Bild der deutschen Seele; Vortrag von Georg Milzner, Wilhelm-Fabry-Museum, 19:30 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Eröffnung: Ein.Küchen. Bau; „Der Aufbau“; Installation, Performance & diskursiver Ort, FFT Juta, 20:30 Uhr n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Culture Club; „Sternchen, Stars und Schlampen!“, Die JazzSchmiede, 19:00 Uhr n WDR5 „Schlag auf Schlag“; MusiKabaretTalk mit Axel Naumer & Gästen, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Rigoletto; Melodramma in

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Sascha Klaar XXL Show; mit Jörg Hammerschmidt, Pamela Falcon, The N‘Awlins Brassband u.a., moderiert von Sascha

DÜSSELDORF

n The Cavern Beatles; A Tribute to The Beatles, Savoy, 20:00 Uhr

KÖLN

n Eloy; „Visionary“, Gloria, 20:00 Uhr n Wallis Bird; „Singer/Songwriterin aus Irland, Stadtgarten, 20:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

VORTRAG

DÜSSELDORF

BÜHNE

KONZERT

n Academy of St Martin in the Fields; Werke von Ludwig van Beethoven & Johannes Brahms, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

BÜHNE

n Polis3000: Oratorio; Die Absurdität der Realität mit Markus&Markus, FFT Juta, 19:00 Uhr n Luise Voigt; „Ausbrennen Songs von der Selbstverwertung oder Melodien für den Feierabend“, FFT Juta, 21:00 Uhr n Severin Groebner; „Servus Piefke!“, Kom(m)ödchen, 20 Uhr n Der zerbrochene Krug; Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

oder Melodien für den Feierabend“, FFT Juta, 19:00 Uhr n Ingo Börchers; „Ferien auf Sagrotan - Keimfreies Kabarett“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Christian Hirdes Kommt; Musikkabarett mit Christian Hirdes, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr n Die Wahrheit; Komödie von Florian Zeller, Theater Kö, 20:00 Uhr n Polis3000: Oratorio; Die Absurdität der Realität mit Markus&Markus, FFT Juta, 21:00 Uhr n Es war nicht die Fünfte, es war die Neunte),Komödie von Aldo Nicolaj, Komödie, 20:00 Uhr

HILDEN

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Momo; nach dem Roman von Michael Ende, Düsseldorfer Marionetten-Theater, 20:00 Uhr n Luise Voigt; „Ausbrennen Songs von der Selbstverwertung

n Gute Vorsätze; oder: Gewohnheiten auf dem Prüfstand mit Dr. Uta Rose, Stadtbücherei, 19:30 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Ein.Küchen.Bau; „Hühnerbrust mit Reis“; Installation, Performance & diskursiver Ort, FFT Juta, 20:30 Uhr

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Alexandra Gauger; „Spiel mir das Lied vom Glück“, Die JazzSchmiede, 20:00 Uhr n Premiere: Schwestern; Eine Produktion des Clubs der Spezialisten; ab 10, Junges Schauspielhaus, 15:00 Uhr n Alfons; „Spontan was vorbereitet“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Lioba Albus; „Von der Göttin zur Gattin“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n Momo; nach dem MärchenRoman von Michael Ende, Marionettentheater, 20:00 Uhr n Herbert Knebels Affentheater; „Der Letzte macht dat Licht aus“, Robert-Schumann-Saal, 20:00 Uhr n Enthusiasm VI; „Landschaft Stadt Krieg“ von Schneider & Haugk (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

ERKRATH

n Lacht kaputt, was euch kaputt macht; Nummernkabarett der LutherRatten, Gemeindehaus Sandheide, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Ohne Rolf; „Unferti“; Erlesene Komik, Schaustall, 20:00 Uhr

1  25


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

januar Januar ’13

KONZERT

LESUNG

n Daniel Kahn & The Painted Bird; meet The Brothers Nazaroff (Club), zakk, 21:00 Uhr

n Orakel; Musikalische Lesung mit Samir Kandil, Theater Otto Zwo, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

LESUNG

DÜSSELDORF

n Düsseldorf linksrheinisch; Geschichten von de linke Sitt, gelesen von Horst Eckert & weiteren Schriftsteller/innen, Abraxas, 20:00 Uhr

VORTRAG HILDEN

n Spuren verraten den Täter; Die Arbeit der Spurensicherung anhand von authentischen Kriminalfällen; Vortrag von Michael Kulm, Wilhelm-Fabry-Museum, 19:30 Uhr

n Gaelforce Dance, The Irish Dance Sensation, Theater & Konzerthaus, 19.30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Tom Lorenz Quintet; Jazz, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Black Sheriff; Street-Rock / Punk‘n‘Roll / Support: Use Möre Gas, The Tube Club, 20:00 Uhr

HAAN

n Vanesse Iraci & Band; Soul & Pop, Städt. Gymnasium Haan / Veranstaltungssaal Adlerstraße, 20:00 Uhr

KÖLN

n Ron Carter & WDR Big Band Köln; „Philharmonie, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Radio-Sinfonieorchester Stuttgart; Werke von Kodály, Barber, Dvorák, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

26  1

n TAO; The Samurai Of The Drum, Colosseum Theater, 20:00 Uhr

n Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Wetthalle), Rennbahn, 20:00 Uhr

BÜHNE

Solingen

ESSEN

NEUSS

n Club Bohème; boot 2013 Spezial mit Kaj Marx, Quartier Bohème, 22:00 Uhr

n Quatsch Comedy Club; Die Live-Show mit Moderator & vier Comedians, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Black or White; Eine Suche nach dem Zuviel von Giesche X Hermsdorf, FFT Juta, 21:00 Uhr n Schwestern; Produktion des Clubs der Spezialisten; ab 10, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Alfons; „Spontan was vorbereitet“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Rigoletto; Melodramma in drei Akten von Giuseppe Verdi, Opernhaus, 19:30 Uhr n Herbert Knebels Affentheater; „Der Letzte macht dat Licht aus“, Robert-Schumann-Saal, 20:00 Uhr n Hennes Bender; „Erregt!“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Hamlet; Gastspiel des Alexandrinskij-Theaters, St. Petersburg, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Dada Masilo/The Dance Factory (ZA); „Swan Lake“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

n Pänz en de Bütt; Jecke Talente von 5 bis 17 Jahren zeigen Karnevalistisches, Komödie, 18:00 Uhr

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

PARTY

BÜHNE

SONSTIGES

SONSTIGES

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr

n Club Bohème; boot 2013 Spezial, Quartier Bohème, 22:00 Uhr n 90er Jahre Party; Die Hits des Jahrzehnts, Stahlwerk, 22:00 Uhr

n Monika Godo; „Kaleidoskop der Farben und Formen“ (bis 31.3.), Standesamt Hilden, 8:00 Uhr

n Klaus Stickelbroeck; liest frisch Kriminelles im KRIMIwaggon, Lokschuppen, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

Hilden

ERKRATH

SONSTIGES

PARTY

Ausstellung

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Quatsch Comedy Club; Die Live-Show mit Moderator & vier Comedians, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Lukas und; ...die keineswegs letzten Piraten, FFT Juta, 21:00 Uhr n Alfons; „Spontan was vorbereitet“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Markus Barth; „Deppen mit Smartphones“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n Premiere: Xerxes; Dramma per musica in drei Akten von Georg Friedrich Händel, Opernhaus, 19:00 Uhr n Beben; von Guillermo Calderón (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Hamlet; Gastspiel des Alexandrinskij-Theaters, St. Petersburg, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Dada Masilo/The Dance Factory (ZA); „Swan Lake“; Zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Großyachten, Tauchen, Trendsport, Angeln uvm., Messe, 10:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Lila Trio; Jazz & Pop, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr n Arsen; Punkrock aus Berlin, Session Club, 20:00 Uhr n Hip Hop; mit Ö, Koozy & DuFF, SirPreiss, Leek, Neopren, Jaes & Snash & DJ Slim, Spektakulum, 20:30 Uhr n The Busters; + Dr. Ring Ding (Halle), zakk, 20:30 Uhr

RATINGEN

n Radspitz; Coversongs unplugged, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n Sweet Soul Music Revue; Eine Hommage an die Giganten der Soulmusik, König-PilsenerArena, 20:00 Uhr

VORTRAG

DÜSSELDORF

n grenzgang: Indien - Paradies der Farben; Kulinarische Reise durch Indien; MultivisionsDinnershow mit Frank Bienewald, Klosterhof - Bistro im Maxhaus, 19:30 Uhr

HAAN

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Tina Häussermann; „Die Letzte beißt den Hund“, Schaustall, 20:00 Uhr n Parsifal; Oper von Richard Wagner, Philharmonie Essen, 16:00 Uhr

KIDS n Neues vom Räuber Hotzenplotz; Gymnasium Haan / Adlerstraße, 16:00 Uhr

LANGENFELD

ESSEN

n Tapiola Sinfonietta; Ehring geht ins Konzert: Werke von Frédéric Chopin & Darius Milhaud, Tonhalle Düsseldorf, 16:30 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Lukas und; ...die keineswegs letzten Piraten, FFT Juta, 19:00 n Invest In Me!; Die Welt verändern mit Thom Truong, FFT Juta, 20:30 Uhr n Daphne de Luxe; „Comedy in Hülle und Fülle“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 16:00 Uhr

n boot 2013; Messe rund um Segeln, Motorboote, Tauchen, Trendsport, uvm., Messe, 10 Uhr n 2nd Hand Modemarkt; Ladys& Kidsfashion, Mitsubishi Electric Halle, 11:00 Uhr

NEUSS

n Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Wetthalle), Rennbahn, 18:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n KMC Jazzband; „2nd Edition“ feat. Molly Duncan, Kom(m) ödchen, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Il barbiere di Siviglia; Melodramma buffo in zwei Akten von Gioacchino Rossini, Opernhaus, 19:30 Uhr

NEUSS

n Das Käthchen von Heilbronn; von Heinrich von Kleist, Das Rheinische Landestheater, 20:00 Uhr

KÖLN

n Right Said Fred; Hits Live, Gloria, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

n Schwanensee; mit dem Bolschoi Staatsballett Belarus, Colosseum Theater, 20:00 Uhr

KLASSIK KÖLN

n Sabine Meyer & Radio Symphonieorchester Wien; Werke von Strauss, Mozart, Bartók, Kölner Philharmonie, 20:00 Uhr

LESUNG ERKRATH

n Der kleine Prinz; Lesung unter dem Sternenhimmel mit Olaf Reitz & Martin Zobel, Trompete, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 20:00 Uhr

KIDS

DÜSSELDORF

n Ente, Tod und Tulpe; nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch; ab 4, Junges Schauspielhaus, 10:00 Uhr

VELBERT

n Der Froschkönig; Eine Revue für alle Glückssucher; ab 6 (auch 11 Uhr), Vorburg Schloss Hardenberg, 15:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Premiere: Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Musical Rocks!; Die besten Musicals! Die heißesten Hits!, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Kabale und Liebe; von Friedrich Schiller; ab 15, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Stephan Bauer; „Warum heiraten - Leasing tut‘s auch!“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n Il barbiere di Siviglia; Melodramma buffo in zwei Akten von Gioacchino Rossini, Opernhaus, 19:30 Uhr n Beben; von Guillermo Calderón (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n „Kunst“; von Yasmina Reza, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Peter Weiss meets Friends; JazzBar, Bürgerhaus Reisholz, 20:00 Uhr n tangoX; Tango-Mixe & Eigenkompositionen, Die JazzSchmiede, 20:00 Uhr n Dropkick Murphys; + Frank Turner & The Sleeping Souls + Cryssis, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr

SONSTIGES BÜHNE

DÜSSELDORF

n Jochen Jasner; Lieder aus Lateinamerika & Spanien: Tango - Bolero - Canciones, Kommunikations-Center, 17:00 Uhr

KLASSIK

KONZERT

n Gudrun Landgrebe & Sebastian Knauer (Piano); „Harlekin sucht Colombine - W.A. Mozart und die Frauen“, RobertSchumann-Saal, 17:00 Uhr

n Dota - Duo; „Die KleingeldPrinzessin“, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr n Die Quadratur des Kreislers; Ein Abend mit Liedern von Georg Kreisler, Theater Luegallee, 20:00

DÜSSELDORF

n Torpus & The Art Directors; „From Lost Home To Hope“, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr n Bastards On Parade; Punkrock mit Irish Folk aus Spanien, The Tube Club, 19:30 Uhr

ESSEN

BÜHNE n Büchner; Ein Projekt von Falk Richter, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

WÜLFRATH

n Pretty Girl; Komödie von Florian Battermann, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

NEUSS

n Ailey II, New York; „The Hunt“ + „Takademe“; Int. Tanzwochen Neuss, Stadthalle Neuss, 20:00

ERKRATH

KONZERT

Erfrischend geradeaus

Seit 2003 ist Dota Kehr als Solistin, im Duo oder mit ihrer Band ‚Die Stadtpiraten‘ unterwegs. Sie nahm bisher sechs Studio- und vier Live-Alben auf. Das letzte gemeinsame Werk ‚Das große Leuchten‘ aus 2011 fördert mitunter wundersame und entwaffnend ehrliche Texte über Verborgenes und Zeitkritisches lakonisch zutage. Die Berlinerin, die sich das Pseudonym ‚Kleingeldprinzessin‘ zugelegt hat, lässt sich vor keinen politischen und kommerziellen Karren spannen. Sie produziert die Platten in Eigenregie. Die Musik pendelt zwischen Songwriter-Folk, Indie-Rock, Reggae, Bossa Nova, Ska, Bar-Jazz und melancholische Balladen. Im Jahr 2011 erhielt die 33-Jährige den Deutschen Kleinkunstpreis. Dota & ihr Duopartner Jahn Rohrbach beglücken am 28. Januar ab 20.30 Uhr die FFT Kammerspiele.[MN]

n Jochen Malmsheimer; „Ermpftschnuggn troda! - hinterm Staunen kauert die Frappanz“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n Erwin Grosche; „Warmduscherreport Vol. 2 - Literarische Schräglagen aus 30 Jahren“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Volle Pflegekraft voraus!; Comedy mit Ramona Schukraft, Theateratelier Takelgarn, 20:00 n The Fantastic Shadows; Die Welt der Schatten; SchattenAkrobatik, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Musical Rocks!; Die besten Musicals! Die heißesten Hits!, Capitol Theater, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Stunk 2013; „Jecken, wollt ihr ewig schunkeln?“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

Die Februar-Ausgabe von 4 erscheint am Freitag, 25. Januar Alle weiteren Termine unter www.youandme.de


Vorschau auf Karneval und andere Events 2013

T H E S O U L S E N S AT I O N 2 0 1 3

2-spaltig (91,5 mm) / 30 mm hoch

PRESENTED BY WIZARD PROMOTIONS

27.02.2013 FRANKFURT

2-spaltig (91,5 mm) / 30 mm hoch WWW.HIROCK-LORELEY.DE

JAHRHUNDERTHALLE

PRESENTED BY WIZ ARD PROMOTIONS

W W W.HIROCK-LORELE Y.DE

1-spaltig (45 mm) / 58 mm hoch

1-spaltig (45 mm) / 58 mm hoch

PRESENTED BY WIZARD PROMOTIONS PRESENTED BY WIZ ARD PROMOTIONS

WWW.HIROCK-LORELEY.DE W W W.HIROCK-LORELE Y.DE

2-spaltig (91,5 mm) / 100 mm hoch 2-spaltig (91,5 mm) / 100 mm hoch

ELH_JAN12_Stadtmagazin_93x128_4c.indd 1

12.12.12 09:24


DIES & DAS Lana Del Rey, Düsseldorf Mitsubishi-Electric Halle, 17.04.2013 (48,40 €) Impressum

Konzerte und andere Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen und Monaten stattfinden

Erscheinungsweise: Monatlich jeweils zum Ende des Vormonats Herausgeber und Verlag: you+me-Verlag Marcuß Westphal Elberfelder Str. 44 40822 Mettmann Redaktions-Büro & -Anschrift: Elberfelder Str. 44, 40822 Mettmann Tel.: 02104 - 12345 e-Mail: hallo@youandme.de Internet-Adresse: www.youandme.de Chef-Redakteur & Verlagsleiter (V.i.S.d.P.): Marcuß Westphal Anzeigen: Uschi Schumacher Hall of Fame: Uwe Rauen Mitarbeiter dieser Ausgabe: Marcus Nowotzin (Redaktion), Bettina Meissner (Termine), Andreas Ebeling (­Diverses), Uwe Mies (Kino), Roy Mackel und Jürgen Tauchert (DTP). Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind dem Verlag zur Verfügung gestellte Pressefotos

Termine für die Februar-Ausgabe:

Einsendeschluss für Termine: 11. Januar Einsendeschluss für Redaktion: 18. Januar Anzeigenschluss: 21. Januar Erscheinungs-Termin: 25. Januar Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt kostenlos, aber ohne Gewähr. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

SILVESTER In Kooperation mit der Kreisstadt Mettmann

-PARTY

Druck: Wattenscheider Medien GmbH 4 ist der Bewegungsmelder für Düsseldorf, Kreis Mettmann und Neuss

Die Auflage unterliegt der ständigen Kontrolle der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern.

Neandertalhalle Mettmann

Eine der größten Silvesterparties in NRW!

1 ist Mitglied im Verbund der kostenlosen Programm- und Stadtmagazine

Jetzt buchen!!!

City MedienVerlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069 - 979 517 10 Fax: 069 - 979 517 19

Ticket (inkl. aller Getränke): nur 34,99 € Verwöhnpaket mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel & Neujahrs-Brunch: nur 47,50 € pro Person im DZ sil2006.indd 1

www.youandme.de/silvester & Tel. 02104-12345

23.09.2006 14:01:25 Uhr

Atze Schröder, Oberhausen Arena, 01.02.2013 (33,40 €); Konrad Beikircher, Düsseldorf Schauspielhaus, 01.02.2013 (20,80-31,70 €); ORF Radio Symphonie Orchester Wien & Sabine Meyer, Düsseldorf Tonhalle, 01.02.2013 (38-75 €); Max Uthoff, Langenfeld Schaustall, 02.02.2013 (16 €); Annett Louisan, Düsseldorf Savoy Theater, 03.02.2013 (33,60); Ballett Revolución, Düsseldorf Capitol Theater, 07.17.02.2013 (30,80-79,20 €); Konstantin Wecker, Köln Philharmonie, 13.02.2013 (14,80-61 €); Kastelruther Spatzen, Oberhausen Arena, 14.02.2013 (39,50-62 €); Max Uthoff, Düsseldorf Kom(m)ödchen, 14.+15.02.2013 (27,90€); Kom(m)ödchen-Ensemble, Erkrath Stadthalle, 15.02.2013 (24,70-28,90 €); Ronan Keating,Oberhausen Arena, 16.02.2013 (41-61,80 €); Adoro, Oberhausen Arena, 17.02.2013 (43,80-72,60 €); Die Nacht der Musicals, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 17.02.2013 (39,90121,90 €); Shadowland, Düssldorf Capitol Theater, 19.02.-03.03.2013 (38,70-68,10 €); Magic Of The Dance, Essen Colosseum Theater, 21.02.2013 (37-55 €); Erwin Pelzig, Düsseldorf Savoy Theater, 21.02.2013 (17,50-30,40 €); Rick Kavanian, Düsseldorf Savoy Theater, 22.02.2013 (16,30-28,20 €); Gregorian, Oberhausen Arena, 22.02.2013 (41,9063,90 €); Dave Davis, Monheim Aula am Berliner Ring, 23.02.2013 (22 €); Zürcher Kammerorchester & Albrecht Mayer, Düsseldorf Tonhalle, 23.02.2013 (35-65 €); Rock meets Classic, Essen Grugahalle, 23.02.2013 (55,50-85,50 €); Calexico, Düsseldorf zakk, 26.02.2013 (29,40 €); All you need is love - das Beatles-Musical, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 26.02,2013 (47-72,50 €); Ron Sexsmith, Köln Kulturkirche, 27.02.2013 (25 €); Die Ultimative Chart Show - mit Kool & The Gang, The Earth Wind & Fire Experience feat. Al Kay, Chic, Sister Sledge und Imagination, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 28.02.2013 (35 €); The Overtones, Düsseldorf Tonhalle, 28.02.2013 (44,40-55,50 €); Ingo Oschmann, Erkrath Stadthalle, 01.03.2013 (20,30-24,70 €); Atze Schröder, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle,01.03.2013 (33,10 €); Moritz Netenjakob, Düsseldorf Kom(m)ödchen, 01.03.2013 (27,90 €); Horst Lichter, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 02.03.2013 (32-41,20 €); Nelly Furtado, Köln Theater am Tanzbrunnen, 05.03.2013 (52 €); Tina Dico & Helgi Jonsson, Düsseldorf Savoy Theater, 06.03.2013 (38,80 €); The Ten Tenors, Düsseldorf Tonhalle, 06.03.2013 (39-59,50 €); Sunrise Avenue, Essen Grugahalle, 07.03.2013 (33 €); Tony Mono, Langenfeld Schauplatz, 07.03.2013 (19 €); Tocotronic, Düsseldorf zakk, 07.03.2013 (25 €); Dresdner Philharmonie mit Kurt Masur, Düsseldorf Tonhalle, 07.03.2013 (45-130 €); The Killers, Köln Arena, 07.03.2013 (39-56 €); Musical ‘Over The Rainbow‘, Langenfeld Schauplatz, 08.03.2013 (2939 €); Bülent Ceylan, Oberhausen Arena, 08.03.2013 (31,90 €); Hermann van Veen, Essen Philharmonie, 08+09.03.0213 (35-58,50 €); Anna Depenbusch, Düsseldorf Savoy Theater, 08.03.2013 (2031 €); Wilfried Schmickler, Velbert Forum Niederberg, 09.03.2013 (18,60-24,60 €); Mick Hucknall, Köln E-Werk, 09.03.2013 (62,20 €); Stephan Sulke, Düsseldorf Savoy Theater, 09.03.2013 (19-35,80 €); The Jacksons, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 10.03.2013 (51,50-90,80 €); Max Herre, Köln EWerk, 11.03.2013 (33 €); Caro Emerald, Köln EWerk, 13.03.2013 (43,40 €); Eckart von Hirschhausen, Essen Colosseum, 14.03.2013 (31-40 €); Josef Hader, Düsseldorf Savoy Theater, 14.03.2013 (17,50-30,40 €); Die Schlagerhits des Jahres, mit Bernhard Brink, Claudia Jung, Michelle u.v.a., Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle,15.03.2013 (45,5061€); Philipp Poisel, Oberhausen Arena, 15.03.2013 (34,80-44,90 €); Wolfgang Haffner Quartett & Bugge Wesseltoft‘s Jazzland Comunity, Düsseldorf Tonhalle, 16.03.2013 (16,50-46,50 €); Roland Kaiser, Oberhausen Arena, 17.03.2013 (35-55 €); Il Divo & Katherine Jenkins, Köln Arena, 18.03.2013 (52,50-78 €); Rebekka Bakken, Köln Kulturkirche, 19.03.2013 (26 €); Jonathan Jeremiah, Köln Gloria, 19.03.2013 (25 €); Hans Klok, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 21.03.2013 (42,50-71,50 €); Jürgen B. Hausmann, Langenfeld Schauplatz, 22.03.2013 (20 €); Lil Wayne, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 22.03.2013 (61,90 €); Paul Panzer, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 23,03,2013 (24-34,20 €); Celtic Nights, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 30.03.2013 (38-61 €);

Alle Angaben ohne Gewähr!

28  1


KINO KINO

Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger Pi Patel hat eine wahrlich seltsame Geschichte zu erzählen: Der Sohn eines indischen Zoodirektors versteht sich auf Zahlen und Tiere. Das wird ihm zugute kommen, als die Familie sich mit dem Unternehmen nach Amerika einschifft. Unterwegs zieht ein Sturm auf. Pi schafft es als einziger ins Rettungsboot, zusammen mit einigen Tieren, darunter ein Tiger. Die wohl merkwürdigste HochseeOdyssee war als Roman (von Yann Martel) schon ein Welterfolg, nun legt Oscar-Preisträger Ang Lee eine aufregend sinnliche Verfilmung vor, die das bizarre Szenario auf engstem Raum dank staunenswerter Tricktechnik (alle Tiere sind digital gezaubert) in atemberaubende 3D-Bilder gießt. Die Story setzt lieber auf metaphorische Eso-Diffusion statt auf Abenteuerspannung.  5 Uwe Mies

Frankenweenie

Der kleine Victor Frankenstein mag sich nicht damit abfinden, dass sein geliebter Hund Sparky tot ist. Als echter Wissenschaftler geht er das Problem an und holt den Hund ins Leben zurück. Das bleibt im Klassenzimmer nicht unbemerkt und bald findet Victor eifrige Nachahmer. Tim Burton hat seinen berühmten Kurzspielfilm von 1984 neu aufgelegt, als Puppentrickfilm in 3D-Animation, der in nostalgischem Schwarzweiß die alte Frankenstein-Sage mit Witz und Herz neu erzählt. Der Film sprudelt nur so über von wundervoll abgedrehten Einfällen (allein die Kinder in Victors Schulklasse sind eine Show für sich) und Zitaten auf viele große SciFi-Gruselklassiker. Da springt der Funke sofort über in einer Geisterstunde, wie sie eben nur Tim Burton zaubern konnte. 5 [UM]

Jack Reacher

Zero Dark Thirty

Django Unchained

In Pittsburgh werden fünf Menschen am helllichten Tag erschossen. Der Täter, ein ehemaliger Marine-Scharfschütze, ist schnell gefasst und verweigert die Aussage. Nur einen gewissen Jack Reacher wünscht er sich als Helfer. Zusammen mit Anwältin Helen Rodin nimmt Ex-Militärpolizist Reacher die Ermittlungen auf und stößt auf ein tückisches Komplott. Der Macho-Held aus der Thriller-Bestsellerreihe von Lee Child erwacht zu dynamischem Kinoleben in Gestalt von Tom Cruise, der sichtlich Freude an der Rolle hat. Die Story ist solide geschrieben, es gibt klasse Dialoge, einige stark ausgeführte Kampfszenen und es knistert zwischen Cruise und Filmpartnerin Rosamund Pike. Aber der Film ist zu lang, oft auch zu umständlich und das Finale zu wenig spannend.  5 Uwe Mies 

Am 11. September 2001 werden die USA durch Terroranschläge bislang unbekannten Ausmaßes erschüttert. Der Staat reagiert mit einer Kriegserklärung an den Terrorismus und stellt einen Mann symbolisch ins Zentrum einer beispiellosen Jagd: Osama Bin Laden. Nach dem hoch emotionalen Oscar-Hit „Tödliches Kommando“ legt Katherine Bigelow nun erneut einen Oscar-Favoriten vor, der sich ganz einer journalistisch nüchternen Darstellung verpflichtet. Jessica Chastain und Jason Clarke spielen die zentralen CIA-Ermittler, aber die extrem komplizierte Erzählweise zielt nicht auf dramatische Verdichtung, sondern auf die Durchdringung staatlicher Mechanismen, von Logistik und moralischen Dunstzonen. Bei weit über zwei Stunden ist das –gelinde – eine Herausforderung   5 Uwe Mies

Es musste ja so kommen, dass Quentin Tarantino eines Tages einen richtigen Italo-Western drehen würde. Dafür hat er sich den mystischsten Helden von allen gegriffen: Django, den Rächer, der an einem Seil einen Sarg hinter sich her schleppt, in dem ein Maschinengewehr schlummert. 2012 ist Django ein Ex-Sklave (Jamie Foxx), der mit einem deutschstämmigen Kopfgeldjäger (Christoph Waltz) in den Südstaaten Gangster jagt. Dann erfährt Django, dass seine Frau als Sklavin von einem berüchtigten Plantagenbesitzer (Leonardo DiCaprio) dahinsiecht. Super-stylish wie einst bei Leone und Corbucci sind auch hier die Bilder, die Gewalt und die Musik. Das Kino feiert sich selbst. Aber: Tarantinos Django ist fast doppelt so lang wie der Ur-Film. Und das merkt man.  5 Uwe Mies

Lincoln Der Anwalt Abraham Lincoln schreibt sich auf die Fahnen, die Sklaverei in den Vereinigten Staaten abzuschaffen. Aber je höher er politisch aufsteigt, desto größer werden auch die Konsequenzen seines Handelns – Amerika stürzt in einen langjährigen Bürgerkrieg. Nach seinem zwiespältigen „Amistad“ kehrt Steven Spielberg erneut ins Genre des historischen Kostümepos zurück und wirft wieder mehr Fragen als Antworten auf. Technisch ist der fast dreistündige Film natürlich Extraklasse und Daniel Day-Lewis könnte in der Titelrolle seinen dritten Oscar einfahren. Zwischen den heroischen Zeilen aber gähnen bedenkliche ideologische Untertöne in Richtung „Der Zweck heiligt die Mittel“. Vielleicht sollte Spielberg doch lieber bei Haien und Sauriern bleiben. 5 [UM]

Die Vampirschwestern

Vampire sind zwar nicht mehr so angesagt, aber allemal genug, damit jetzt auch die Heldinnen aus Franziska Gehms beliebter Kinderbuchreihe endlich Kinoluft schnuppern dürfen. Die Halb-Vampirschwestern Silvania und Dakaria sind nur bedingt begeistert, als sie mit den Eltern von Transsylvanien in eine deutsche Kleinstadt ziehen. Bald finden die Mädchen Gefallen am modernen Teenagerleben, wenn es nur die lästigen Benimmregeln (Keine Menschen Beißen) nicht gäbe und der liebe Nachbar kein Vampirjäger wäre. Wo andernorts Romantik und Grusel blühen, da wird in Deutschland Kinderkino gemacht. Wenn man das akzeptiert, dann ist dieses bunte Fantasy-Märchen ganz nett, besonders Christiane Paul und Stipe Erceg als Vampireltern machen Spaß. 5 Uwe Mies

Schlussmacher Es gibt Berufe, die gibt’s nicht. Paul etwa ist Schlussmacher. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, engagiert man Paul, der dann die Trennungsnachricht dem jeweils anderen Beziehungspartner mehr oder weniger schonend verkündet. Geschäftlich ist der Job – krisensicher. Man braucht halt gute Nerven. Und die sind gefragt, als Toto ins Spiel kommt. Der möchte ja gar nicht Schluss machen und will sich wegen der Trennungsmeldung vom Dach stürzen. Das kann Paul zwar verhindern, aber nun wird er Toto nicht mehr los. Mit einer ziemlich abgefahrenen Idee präsentiert Matthias Schweighöfer seine zweite Regiearbeit und wie schon beim Debüt „What a Man“ mit kirren Nebenfiguren und jeder Menge Situationskomik aufgewürzt.  5 Uwe Mies 1  29


FUSSBALL Sind Sie ein Fußball-Experte?

Beim Stadtwerke Düsseldorf Wintercup am 13. Januar muss der Gastgeber zunächst den Double-Gewinner Borussia Dortmund bezwingen von Marcuß Westphal

Welch hohes Ansehen der Stadtwerke Düsseldorf Wintercup in der Fußball-Szene inzwischen genießt, kann man schon daran erkennen, dass am 13. Januar sogar der Double-Gewinner Borussia Dortmund dabei sein wird. Die weiteren Teams sind Standard Lüttich, Mainz 05 und Gastgeber Fortuna Düsseldorf. Die Zuschauer dürfen sich auf ein schönes Turnier freuen, für die Fortunen wird die Titelverteidigung nicht einfach: Bereits im ersten Spiel wartet Dortmund als Gegner (14 Uhr). Der Modus Jedes Team spielt zwei Spiele. Jede Begegnung dauert 45 Minuten, sodass jedes einzelne Team jeweils 90 Minuten zum Einsatz kommt. Aus den ersten beiden Spielen gehen Gewinner und Verlierer hervor, die in einem kleinen Finale und dem Finale gegeneinander antreten. Die Zuschauer können an diesem Nachmittag somit umgerechnet zwei komplette Fußballspiele von 180 Minuten sehen - eventuelle Entscheidungen im Elfmeterschießen nicht eingerechnet. Das nämlich wird dann zum Tragen kommen, wenn eine Partie nach Ende der regulären 45 Minuten unentschieden stehen sollte. Das Ticketing Die Tickets orientieren sich an den Preisen für Liga-Spiele der laufenden Saison. Das bedeutet, dass Eintrittskarten in den diversen Kategorien

von 8 - 46 Euro für den ‚Stadtwerke Düsseldorf Wintercup 2013‘ angeboten werden. Wer im Besitz der Familienkarte der Stadt Düsseldorf ist, zahlt als Erwachsener 15,00 Euro (statt 17,00 Euro) und für Kinder werden 6,00 Euro (statt 8,00 Euro) fällig. Außerdem wird es auch in diesem Jahr wieder Sammeltickets geben, die von Vereinen paketweise und zu vergünstigten Preisen bestellt werden können. Erhältlich sind die Tickets im Online-Shop unter www.f95.de, in der Geschäftsstelle der Fortuna, Flinger Broich 87, sowie an den 28 Ticketcentern in und um Düsseldorf. Ein genaues Verzeichnis aller Ticketcenter findet sich auf der Homepage von Fortuna Düsseldorf unter www.f95.de. Die bisherigen Teilnehmer Hertha BSC Berlin (2009), Werder Bremen (2008, 2012), MSV Duisburg (2009), Borussia Dortmund (2007, 2008, 2012), 1. FC Kaiserlautern (2011) 1. FC Köln (2009), Bayer 04 Leverkusen (2007, 2008, 2010), Borussia Mönchengladbach (2007, 2010, 2011, 2012), FC St. Pauli (2011), VfL Wolfsburg (2010), Fortuna Düsseldorf (2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012) Die Turnier-Sieger Borussia Mönchengladbach (2007, 2010, 2011), Fortuna Düsseldorf (2008, 2012) und der 1. FC Köln (2009).

Die Antworten: 1) Norbert Meier (Fortuna Düsseldorf, 2008 & 2012), Michael Frontzeck (Borussia Mönchengladbach, 2010 & 2011), Jupp Heynckes (Borussia Mönchengladbach, 2007) und Christoph Daum (1. FC Köln 2009). Heynckes und Frontzeck (2011) wurden übrigens jeweils wenige Woche nach dem Turniersieg gefeuert. 2) Andrey Voronin: 2007 mit Bayer Leverkusen, 2009 mit Hertha BSC und 2012 mit Fortuna Düsseldorf. 3) Bo Svensson und Eugen Polanski (von Mainz 05), sowie Johannes van den Bergh, Tobias Levels und Nando Rafael (von Fortuna Düsseldorf) standen 2007 im Kader von Borussia Mönchengladbach. Rafael gelang damals im Finale auch der 2:1-Siegtreffer.

Kann Fortuna den Titel verteidigen?

Ein kleines Quiz zum Stadtwerke Düsseldorf Wintercup Bei diesem Quiz müssen Sie nicht alle Details über den Stadtwerke Düsseldorf Wintercup kennen, aber um die drei sehr schwierigen Fragen zu beantworten, müssen Sie sehr genau wissen, welche Spieler wann für welche Bundesliga-Vereine spielten (Stand:15.12.2012). Kleiner Tipp: Die Infos unter den Passage ‚Die bisherigen Teams‘ und ‚Die Turnier-Sieger‘ (siehe links) sind zur Beantwortung dieser Frage sehr hilfreich. 1) Welche Trainer konnten bereits den Stadtwerke Düsseldorf Wintercup gewinnen? 2) Im Düsseldorfer Team gibt es einen Akteur, der in diesem Jahr erstmals für Fortuna beim Stadtwerke Düsseldorf Wintercup auflaufen könnte. Das Besondere: Dies wäre nach 2007 und 2009 bereits seine dritte Teilnahme an diesem Turnier, aber jeweils mit einem anderen Verein (allerdings gehört er beim Stadtwerke Düsseldorf Wintercup 2007 nur zum Kader, konnte verletzungsbedingt aber nicht eingesetzt werden). Von welchem Spieler ist die Rede? 3) Am 20. Januar 2007 gewann Borussia Mönchengladbach den 1. Stadtwerke Düsseldorf Wintercup im Finale gegen Bayer Leverkusen. Fünf Spieler aus dem damaligen Borussen-Kader treten auch beim diesjährigen Stadtwerke Düsseldorf Wintercup an, da sie inzwischen bei anderen Verein engagiert sind. Welche Spieler sind das?

1  30


STADTWERKE DÜSSELDORF

WINTERCUP

13. JANUAR | 14.00 UHR ESPRIT arena


JANUAR 2013

unbezahlbar! www.youandme.de

SMS-GEWINNESPIELE: So kommen Sie an tolle Preise dr-

AN

4 -SILVESTERPARTY: Es geht los, schon in wenigen

TAGEN

STADTWERKE DÜSSELDORF WINTERCUP: Klasse, wenn die Fortuna Pokale gewinnt

WIE DIESEN

Stadtwerke Düsseldorf Wintercup 13. Januar ESPRIT arena


youandme-Magazin-01-2013