Page 1

APRIL 2013 unbezahlbar! www.youandme.de

AUTO-SPECIAL: Diese Modelle werden Sie

MÖGEN SMS-VERLOSUNGEN: Tolle Preise warten auf

Astrid Lindgrens

SIE

MICHEL aus Lönneberga

NATURBÜHNE RATINGEN: Diesmal kommt Michel, der König der

RATINGEN

LAUSBUBEN

Naturbühne Blauer See

ab 19. Mai 2013

Infos & Tickets: www.theaterconcept.de


Raus aus dem Sessel, ran an die Bühne!!! Das neue Kultur-Projekt in der Mettmanner Neandertalhalle: Higlights aus Revue, Kabarett und Boulevard im Abo oder als Einzeltickets - jeweils zu äußerst günstigen Eintrittspreisen

20. April 2013 Revue Queen Revival Band

28. September 2013 Der Mustergatte

Wunderbar authentisches Bühnenspektakel mit Evergreens wie ‚Bohemian Rhapsody‘ oder ‚We are the Champions‘

13. Juli 2013 Keinohrhasen

19. Oktober 2013 Stehaufmännchen

Boulevard-Theater mit Roberto Blanco in der Rolle als Frauenheld

Komödie nach der erfolgreichen Verfilmung von und mit Til Schweiger

Kabarett mit Markus Maria Profitlich: Schräg, absurd und auch nachdenklich, aber immer zum Schmunzeln

15. November 2013 Der Hundeerzieher

Praktische Tipps von Holger Schüler und seinem vierbeinigen Partner mit viel Herz und Humor

Einzeltickets: 14 - 18 Euro 3er-Abo (10% Rabatt): 37,80 - 48,60 Euro 5er-Abo (20% Rabatt): 56 - 72 Euro Die Karten sind ab sofort erhältlich bei: Schaufenster Mettmann, Eventim online und Neandertalhalle (Herr Becker, Tel: 02104/980-416)


THEATER

Michel aus Lönneberga kommt nach Ratingen Seit 1999, nun also bereits im 14. Jahr bespielt ‚Theater Concept‘ die Naturbühne Blauer See in Ratingen, die nach Ansicht vieler die schönste ihrer Art in Deutschlands ist. Begonnen hat im ersten Jahr alles mit dem Kindertheaterklassiker „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgren. Seither gibt es am Blauen See – unter dem Label: Familientheater – Stücke wie ‚Jim Knopf‘, ‚Räuber Hotzenplotz‘, ‚Pettersson und Findus‘, ‚Dschungelbuch‘ und natürlich immer wieder verschiedenen Episode von ‚Pippi Langstrumpf‘ zu sehen. Mit viel technischem und personellem Aufwand werden alljährlich Theaterspektakel mit hohem Unterhaltungswert für Jung und Junggebliebene geboten. Während anfangs acht Vorstellungen über den Sommer verteilt gespielt wurden, sind es mittlerweile 50 gut besuchte Veranstaltungen. Allein dies zeigt schon eindrucksvoll wie beliebt die Aufführungen sind. Im letzten Jahr wurde mit der Gräflich-Speeschen-Forstverwaltung ein Pachtvertrag über fünf Jahre geschlossen, sodass das Engagement von ‚Theater Concept‘ zumindest bis 2016 gesichert ist. Star in diesem Jahr: der Lausbub Michel aus Lönneberga In diesem Jahr wird die Naturbühne zum Kattult-Hof in der Gemeinde Småland in Schweden. Die Besucher dürfen sich auf ein spannendes, aktionsgeladenes und humorvolles Abenteuer mit dem kleinen Lausbub ‚Michel aus Lönneberga‘ freuen. Mit dabei: Michels Schwester Ida, Mutter Alma, Vater Anton, Knecht Alfred, die Magd Lina und viele andere aus den bezaubernden Geschichten von Astrid Lindgren. Theater-Highlights nicht nur im Sommer Über die sommerlichen Aktivitäten auf der Naturbühne in Ratingen hinaus ist Theater Concept in den Wintermonaten mit ‚weihnachtlichen Familientheater-Produktionen‘ bundesweit auf Tournee. Hier sind es Stücke wie ‚Frohe Weihnachten kleiner Eisbär‘, ‚Weihnachten bei Tiger und Bär‘, ‚Pippi plündert den Weihnachtsbaum‘, ‚Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch‘ und viele andere, mit denen jedes Jahr in Stadthallen, Stadttheatern, Bürgerhäusern und anderen Einrichtungen gastiert wird. Ziel der Arbeit – Sommer wie Winter - von Theater Concept ist es, junge wie auch ältere Zuschauer auf anspruchsvolle Weise zu unterhalten. Die nächste Möglichkeit, sich selbst ein Bild von der Arbeit von Theater Concept zu machen, haben sie ab dem 19. Mai 2013 (Pfingstsonntag), um 15:30 Uhr auf der Naturbühne Blauer See in Ratingen. Weitere Spieltermine (jeweils 15:30 Uhr) sind: 25. + 26. Mai, 1. + 2. + 8. + 9. + 15. + 16. + 22. + 23. + 29. + 30. Juni, 6. + 7. + 13. + 14. + 20. + 21. + 24. + 27. + 28. + 31. Juli 3. + 4. + 7. + 10. + 11. + 14. + 17. + 18. + 21. + 24. + 25. + 28. + 31. August 1. + 7. + 8. + 14. + 15. + 21. + 22. September Tickets & weitere Infos gibt es unter: www.theaterconcept.de, der Hotline: 01805 – 300 411 und an allen bekannten Eventim Vorverkaufsstellen. Die Eintrittspreise sind: Kinder (3 - 15 Jahre) 14 Euro, Erwachsene 16 Euro.

1  3


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Glanzvolle Opernchöre

Liedermacher mit Herz und Moral

Herman van Veen hat sich nicht nur als Musiker, sondern auch durch sein Engagement für die Rechte/Belange von Kindern große Verdienste erworben. Der vielfach ausgezeichnete UNICEF-Botschafter verfügt über ein großes Reservoir an Ideen und Begabungen. Ob als Sänger, Geiger, Komponist, Clown, Maler, Regisseur, Schauspieler und Autor - er versteht es, die Herzen des Publikums mit Charme, Wärme, Poesie und tragik-komischen Geschichten zu berühren oder zu erheitern. Der Niederländer schafft es immer, während der Konzerte ein Wechselbad der Gefühle zu erzeugen. Es ist keine Übertreibung, wenn man Herman van Veen als den wunderbarsten und außergewöhnlichsten Liedermacher der letzten vier Jahrzehnte bezeichnet. Im vergangenen Jahr vollendete der 68-Jährige das aktuelle Album ‚Für einen Kuss von Dir‘. Die Aufnahmen schrieb er für seine beiden Enkel. In dem Lied ‚In unserer Straße‘ klingen etwa leise Erinnerungen ohne Wehmut. Eine Liebeserklärung an die Mama folgt in dem Stück ‚Mütter‘. Der Künstler unternimmt in diesen Tagen die zehnte große Tournee innerhalb von 40 Jahren im deutschsprachigen Raum. Herman van Veen gastiert vom 11. bis 13. April in Begleitung seiner langjährigen Musiker Erik van der Wurff, Jannemien Cnossen, Edith Leerkes sowie unter Mitwirkung von zwei Zwanzigjährigen in der Tonhalle (Foto: Kasper van Aggelen). 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen, möchte sendet eine SMS mit dem Text bm.007.351 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.351

So unterhaltsam kann die Wissenschaft sein

Als Daniel Kehlmann im Herbst 2005 seinen Roman ‚Die Vermessung der Welt‘ veröffentlichte, brachte ihm das Werk eine große Anerkennung und auch Platz 1 der Spiegel Bestseller-Liste ein. Sieben Jahre danach wagte sich Detlef Buck an den Stoff. Dem Regisseur gelingt es doch recht gut, die Charaktere und Einstellungen von Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß näher zu bringen und den Werdegang von der Kindheit bis zum bedeutenden Wissenschaftler in einer Mischung aus Abenteuer- und Historienfilm nachzuzeichnen. Die Handlung setzt in erster Linie auf Humor und die Kraft der Bilder. Es gibt eine Reihe von unterhaltsamen Szenen (wie etwa die Begegnungen mit den Indios, in der Schule oder beim Zahnziehen). Auch wird die Akribie und Leidenschaft, mit der Humboldt und Gaus ihre Wissenschaft betrieb, deutlich. Die Vermessung der Welt kommt am 28. März auf Blu-ray 3D, Blu-ray, DVD und Video in den Handel. 4 verlost 3 DVDs. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.359 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.359 4  1

Matthias Georg Kendlinger gründete gemeinsam mit Gerlinde Dill das Österreichische K&K Ballett. Der Komponist und Dirigent rief im Jahr 2002 die K&K-Philharmoniker sowie ein Jahr später die K&K Opernchöre ins Leben. Seine Produktionsfirma Da Capo Musikmarketing veranstaltet mit den Ensembles in Europa seit Jahren erfolgreiche Tourneen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums geht das Vokalensemble auf große Tournee und konzertiert in Begleitung der K&K Philharmoniker unter Leitung von Martin Kerschbaum mit dem Programm ‚Die schönsten Opernchöre‘ am 9. April in der Tonhalle. Die K&K Opernchöre konzentrieren sich vornehmlich auf die Meisterwerke der Opernliteratur. Sie besetzen inzwischen eine Nische in diesem Genre. Die homogene Klangfülle und das beachtliche Stimmvolumen der rund 40 mitwirkenden Vokalsolisten bringen die populären Werke in voller Strahlkraft zur Geltung. Die Mitwirkenden stimmen beliebte Melodien und Raritäten an aus: Verdis ‚Aida‘, ‚Nabucco‘, ‚La Traviata‘, ‚Macbeth‘, Puccinis ‚Madama Butterfly‘, Beethovens ‚Fidelio‘, Bizets ‚Carmen‘, Mozarts ‚La clemenza di Tito‘ und der ‚Schauspieldirektor‘, Wagners ‚Lohengrin‘ sowie ‚Der fliegende Holländer‘, der ‚Tanz der Stunden‘ sowie aus Ponchiellis ‚La Gioconda‘ u.a. Außerdem bestreiten die K&K-Philharmoniker am 26. Mai in der Tonhalle ein Sinfoniekonzert mit Werken von Beethoven, Schubert und Kendlinger. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.350 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.350

Das Beste aus 20 Jahren

Moritz Netenjakob ist nicht nur als Kabarettist und Comedian, sondern auch als Autor erfolgreich. Der Kölner unterhält am 13. April im Bürgerhaus Baumberg mit einem Best of seiner 20-jährigen Karriere. Der Mann, der ‚Multiple Sarkasmen‘ auslösen kann und in verschiedenste Rollen u.a. von bekannten Persönlichkeiten schlüpft, serviert urkomische Nummern auch diejenigen, die er für andere Kollegen geschrieben hat. Außerdem lüftet er Geheimnisse, die sich hinter den Kulissen abspielen. Auszüge aus seinen beiden Spiegel-Bestsellern dürfen natürlich auch nicht fehlen. In ‚Macho Man‘ geht es um einen jungen Typen, der die Frauen so sehr achtet, dass die nichts von ihm wissen wollen. Als er die Türkin Aylin kennenlernt, macht der Softie Bekanntschaft mit der Macho-Welt einer türkischen Großfamilie. In dem nachfolgenden Erfolgsroman ‚Der Boss‘ setzt sich die Geschichte über den deutsch-türkischen Kulturenclash fort. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.352 an die Rufnummer 32223.[MN] SMS-Code: bm.007.352


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Die Vorzüge der regionalen Küche

In diesen Tagen löst ein Lebensmittelskandal den nächsten ab. Längst haben die Verbraucher den Überblick über die Herkunft mancher Nahrungsmittel/ Gerichte verloren. Man vertraut den Herstellern, die aber zum Teil selbst nicht wissen, aus welchen Quellen die Zutaten stammen. Wer sich in erster Linie von Fertiggerichten und Fast Food ernährt, der verliert sowieso die Übersicht. Ein Teil der industriell hergestellten Speisen ist mit künstlichen bzw. chemischen Substanzen versetzt, die Allergien und eine Unverträglichkeit auslösen können. Gleichzeitig haben sie auch den Nachteil, dass die natürlichen Geschmackserlebnisse verloren gehen können und alles fast gleich schmeckt. Zumeist werden in der Werbung ungesunde Speisen beworben, die Fettleibigkeit und Diabetes zur Folge haben können. Immer mehr Menschen haben die Vorstellung davon verloren, woraus selbst gebackenes Brot besteht und wie einzelne Pflanzen gedeihen und nützlich sein können. Sarah Wiener gilt als Verfechterin der regionalen Küche. Die bekannte Köchin nimmt am 17. April um 20.15 in der Mayersschen Droste Buchhandlung auf der Kö an einem Gespräch mit der RP-Redakteurin Anke Kronemeyer teil. Unter dem Titel ‚Zukunftsmenü. Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können‘ will die Österreicherin die Zuhörer zu einer besseren Ernährungsweise ermuntern. Die UN-Botschafterin für biologische Vielfalt betreibt mehrere Restaurants und setzt sich für eine nachhaltige Ess- und Kochkultur ein. 4 verlost 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.353 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.353

Mutter kommt bald wieder

Anne-Sophie Mutter konzertiert innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Mal in der Tonhalle. Die berühmte Starviolinistin agiert als Solistin gemeinsam mit dem London Philharmonic Orchestra unter Leitung des gefeierten Dirigenten Yannick Nèzet-Séguin am 20. April in der Tonhalle. Auf dem Programm stehen Tschaikowskys Violinkonzert op. 35, Prokofjews Symphonie Nr. 5 sowie das Vorspiel zur Oper 'Chowanschtschina' von Mussorgsky. Bereits am 8. Mai gibt es an gleicher Stelle ein Wiedersehen mit Anne-Sophie Mutter. Die 49-Jährige widmet sich an der Seite der Dresdner Philharmonie unter Rafael Frühbeck de Burgo dem Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 von Ludwig van Beethoven. Darüber hinaus spielt der Klangkörper Beethovens Symphonie 7 A-Dur und dessen Ouvertüre zu "Egmont" (Foto: Harald Hoffmann /DG) [MN]

Mit freundlicher Unterstützung von:

Veranstalter:

1  5


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Rundlauf über die Rheinbrücken

Lauffreunde aller Altersklassen können sich am 14. April auf die 21. Auflage des 'Sparda-Bank Brückenlauf' freuen. Im vergangenen Jahr verzeichnete die beliebte Veranstaltung mit mehr als 3.500 Anmeldungen einen neuen Teilnehmerrekord, der bereits jetzt um ca. 20% gesteigert werden konnte. Der Ausrichter des traditionellen und familiären Sportevents, der Polizei-Sport Verein Düsseldorf, konnte auch in diesem Jahr auf die Unterstützung des Hauptsponsors, der Sparda Bank West bauen. Insgesamt finden fünf Wettbewerbe über verschiedene Distanzen statt. Der Bambini-Lauf über 1000 m richtet sich ab 10 Uhr an die Jahrgänge 2006 oder jünger und wird ohne Zeitmessung durchgeführt. Hier entfällt die Startgebühr. Der Schülerlauf der Jahrgänge 2004/2005 beginnt um 10.15 Uhr über 2000 Meter. Daran schließt sich der Schülerlauf der Altersstufen 2002/2003 um 10.35 Uhr über die gleiche Entfernung an. Die Startgebühr beträgt hier 2 Euro. Der Startschuss für den DEVK-Lauf, den Schülerlauf der Geburtsjahre 2000/01 und 1998/1999 (Gebühr 2 Euro) über 5000 Meter fällt um 11 Uhr. Zeitgleich nimmt der Jugendlauf (Jahrgang 1996/97+1994/95), der Jedermannlauf (alle Altersklassen) und der Firmenlauf über die gleiche Strecke (6 Euro Gebühr) seinen Anfang. Wer sich den 10.000 Meter-Lauf zutraut, der kann sich für den Sparda-BankHauptlauf für alle Altersklassen anmelden. Gemeinsam wird er ab 12 Uhr mit dem Firmenlauf über die gleiche Distanz abgehalten. Die Startgebühr liegt hier bei 12 Euro. Der Start- und Zielbereich befindet sich auf dem Burgplatz. Das Meldebüro wurde im St.Ursula-Gymnasium, Ritterstraße 16 eingerichtet. Meldeschluss ist der 9. April. Nachmeldungen sind noch am 13. April zwischen 13 und 16 Uhr oder am Sonntag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf im Meldebüro möglich (Nachmeldegebühr: 2 Euro). Die Zeiterfassung erfolgt über Folienchips. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.duesseldorfer-brueckenlauf.de.[MN]

Im Stahlwerk wird gefeiert

Als vor 15 Jahren die 80er Party ‚I love 80s‘ im Stahlwerk erstmals die Gäste auf den Dancefloor lockte, hätte wohl kaum jemand daran geglaubt, dass die Reihe so erfolgreich laufen würde. So haben die Gäste am 5. April ab 22 Uhr die Gelegenheit zu der Musik von Genesis, Duran Duran, U2, The Police oder Nena den alten Zeiten zu frönen. WDR-Moderator René le Riche legt dagegen ab 23 Uhr im Club die düsteren (und weitaus besseren) Klänge von The Cure, Sisters Of Mercy, Depeche Mode, The Mission oder Joy Division auf. Der Eintritt zur Jubiläumsparty ist frei!! Darüber hinaus lädt das Stahlwerk am 30. April ab 21 Uhr zur Tanz in den Mai-Party mit den Chartbreakern der 80er und 90er Jahre ein. Zeitgleich wird um 19 Uhr die Open-Air-Saison mit der Beach-Area im Treibgut eröffnet. 4 verlost zur Tanz in den Mai-Party 3x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.357 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.357 6  1

Die Hildener Jazztage werden erwachsen

Die Hildener Jazztage werden ‚erwachsen‘, denn in diesem Jahr findet das beliebte Jazz-Festival zum 18. Mal statt. Hildens Kultur-Dezernent Reinhard Gatzke (links), Kulturamts-Leiterin Monika Doerr und Organisator Peter Baumgärtner stellten im März das neue Programm der Jazztage vor. Unter dem Motto ‚Lust auf Jazz‘ kann sich der jazzbegeistere Zuhörer vom 28. Mai - 2. Juni auf eine genussvolle Reise mit karibischen Klängen, klassischem Big Band Sound oder auch experimentierfreudigen Darbietungen begeben. Einen ausführlichen Artikel über die Hildener Jazztage gibt es in unserer MaiAusgabe. Alle weiteren Infos unter www.hildener-jazztage.de.

Vier Ballettwerke feiern Uraufführung

Martin Schläpfer tritt erstmals während seiner Arbeit als Ballettdirektor für das neue Ballettprogramm b.15 in den Hintergrund. Stattdessen rücken Werke von fünf Choreografen in den Vordergrund. Die Besucher kommen bei der Premiere am 12. April um 19.30 Uhr in der Deutschen Oper am Rhein in den Genuss von vier Uraufführungen und einer weiteren Darbietung. Den Anfang macht die Inszenierung ‚We were right here!‘ von Martin Chaix. In seiner ersten Arbeit für das Ballett am Rhein nimmt der Franzose Bezug auf die Worte ‚We were right here! At the right time‘, die er erstmals im Herbst 2009 im Ballettsaal der Rheinoper entdeckt hatte. Als feststehender Ausgangspunkt in der Gegenwart erfolgt eine Auseinandersetzung mit einer Rückbesinnung auf das Vergangene und eine Ausrichtung in die Zukunft. In seiner zweiten Choreografie setzt Antoine Jully Strawinskys Concerto ‚Dumbarton Oaks‘ unter dem Titel ‚Rebound Topple - Splash‘ um. Er richtet den Blick auf drei Bewegungsqualitäten: ‚Rebound‘ den federnden Rückstoß, ‚Topple‘ als Fall und ‚Splash‘ als reflexhafte Ausdehnung in Verknüpfung von Körperschwerkraft und rhythmischer Qualität. Amanda Miller zeichnet für die Uraufführung von ‚Crop‘ verantwortlich. Die US-Amerikanerin regt ihre Tänzer zur Improvisation an. Miller, die seit Jahren auch in Deutschland arbeitet, sucht den Dialog mit den Künstlern. Daraus entsteht eine lebendige Wechselbeziehung. Regina van Berkel reiht sich in die Riege der Choreografen ein, die ein neues Tanzwerk vorstellen. Unter dem Motto ‚Inclination‘ beabsichtigt die Niederländerin, viele Bilder hervorzurufen und Bewusstseinsräume zu kreieren sowie Fantasie anzuregen. Und zu guter Letzt bringt das Ballettensemble zur Musik von Brian Eno die poetisch-besinnliche Performance ‚Pond Way‘ auf die Bühne. Diese feierte bereits 1998 in Paris ihre Uraufführung. Es ist ein doppeltes Debüt für die Rheinoper. Erstmals wird dieses Stück von einer deutschen Compagnie inszeniert, und es wird zum ersten Mal ein Werk des bedeutenden US-amerikanischen Tanzavangardisten Merce Cunningham, der 2009 in New York verstarb, in den Spielplan aufgenommen. Weitere Termine sind u.a. am 14., 19., 21., 26., 27. April. 4 verlost 3x2 Freikarten für den 26. April. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.354 an die Rufnummer 32223. [MN] SMS-Code: bm.007.354

Foto: Gert Weigelt – bpk Gemaeldegalerie SMB Joerg P. Anders

News


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Viele Menschen strukturieren ihren Tagen den Sinn verloren hätte? VerAlltag nach vorgegebenen Mustern. laufen die Stunden einer EintagsflieDie Lebensentwürfe gleichen denen ge deshalb nutzlos, weil sie keinen der anderen. Der Rhythmus der imNachwuchs produziert hat und dafür mer wiederkehrenden Abläufe gibt früher stirbt? Sie hat eventuell mehr unseren Takt vor. Der permanente von der Welt gesehen als andere, Termindruck ist ein ständiger Beaber zählt das? gleiter. Oft haben wir den Umgang Bereits seit Herbst 2011 laufen die mit der Zeit nicht mehr selbst in der Vorbereitungen für die Musical-InHand, sondern die Vorgaben zwinszenierung, in der neben 26 Dargen uns zur Anpassung. So wird stellern im Alter von 12 bis 21 Jahdie Zeit zu einem kostbaren Gut. ren mitwirken. Die Theaterpädagogin Kommt man vielleicht zu der nüchUte Kranz zeichnet für die Regie verternen Erkenntnis, dass unser Daantwortlich. Insgesamt sind 70 Kinsein nur dem Zweck der ständigen der und Jugendliche auf und hinter Selbstoptimierung dient und man der Bühne sowie im Orchester als am Ende die sehnlichsten Wünsche auch im Chor am Geschehen bevernachlässigt hat? Ist Zeit unser guteiligt. Darüber hinaus besteht das Am 13. April feiert die Produktion ‚Eintagsfliegen‘ Premiere in Velbert Team aus Songtextern, Choreogrates Recht oder ein Luxusgut, welvon Marcus Nowotzin ches sich nicht jeder leisten kann? finnen, Kostüm- und Bühnenbildnern sowie einem Film/Videotechniker. Die Leitung der Band hat Jan Kazda, und Ist die Zeit ggf. eine Variable in der Formel zur Lebenseffizienz: Zeit ist Geld Melanie Anker ist für die Big Band zuständig. Die Tanz- und Musiktheaterist Macht ist Glück?! Produktionen der Musik- und Kunstschule Velbert haben bisher im Inland Die Musik & Kunstschule Velbert hinterfragt in ihrer neuen Produktion ‚Einsowie auf Konzertreisen von Barcelona bis Trondheim für Begeisterung getagsfliegen‘ den Lebenszyklus unter dem Einfluss der Zeit in unserer Gesellsorgt. Einige Absolventen wurden bereits als Bundes- und Landespreisträschaft. Die Premiere findet am 13. April im Theatersaal des Velberter Forum ger ausgezeichnet und haben Engagements in wichtigen europäischen OrNiederberg statt. Anhand von fünf unterschiedlichen Lebenswegen und vielen chestern oder wirken als Profi-Darsteller in Bühnenproduktionen mit. Der Begegnungen will das Bühnenstück klären, wie wir die Zeit am sinnvollsten Kartenpreis beläuft sich auf 15 Euro / 10 Euro ermäßigt. Das Familienticket nutzen können. Im Gegensatz zu dem Insekt, das sich an einem festen biologi(2 Erwachsene und 2 Kinder) kostet 30 Euro. Der Vorverkauf läuft über das schen Zeitplan orientiert und vielleicht drei bis sechs Tage lebt, versuchen die Sekretariat der Musik- und Kunstschule Velbert, über die Velbert Marketing Menschen Einfluss auf die natürlichen Prozesse zu nehmen. Im übertragenen GmbH sowie per Online-Reservierung über die Homepage www.musikundSinne werden am Beispiel der Eintagsfliege folgende Fragen aufgeworfen: kunstschule-velbert.de. Weitere Aufführungstermine sind: 14. und 17. April was wäre, wenn eine(r) aus der Art schlägt und länger leben könnte? Würde um 19 Uhr sowie am 19. und 20.4. um 20 Uhr. sie die Chance nutzen oder würde sie verzweifeln, weil ihr Leben nach sechs

Gesellschaftskritisches Musical

1  7


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Doro unplugged

Doro Pesch pendelt seit Jahren zwischen New York und Düsseldorf. Die Metal-Queen ist allerdings vom Pech verfolgt. Denn zum zweiten Mal binnen zwei Jahren wurde ihr Haus auf Long Island bei New Nork jeweils durch einen Hurrikan zerstört. Die sympathische Sängerin, die sich seit Jahrzehnten erfolgreich in der Männerdomäne des Heavy Metal behauptet, hat nie vergessen, woher sie kommt. Die Düsseldorferin engagiert sich neben anderen namhaften Musikern für die regionale Newcomerförderung in der Landeshauptstadt. Die Powerfrau hat die Schirmherrschaft für die ‚City Beats‘ übernommen und war in die Gründung des JAB-Fördervereins involviert. Doro gibt am 6. April im Haus der Jugend einen Unplugged-Gig. So sind die Rocksongs und Balladen wie ‚All We Are‘, ‚Für immer‘ und ‚Herzblut‘ in einem akustischen Set zu erleben. Als Anheizer steht die Trash-, Power- und Heavy Metal-Combo Elmsfire sowie das Daily Peace Project mit Crossover auf der Bühne. Doro rockt übrigens mit ihrer Band am 31. Mai in der Bochumer Zeche ab. 4 verlost 2x2 Freikarten für das Konzert im Haus der Jugend. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.349 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.349

Zeittunnel Wülfrath Saisonstart: Sonntag, 21.April 11.30 Uhr: Eröffnung der Fotoausstellung: Klaus Tamm - Nordwärts!

Reiseeindrücke von der Tier- und Pflanzenwelt Schwedens 2012 Veranstaltungsflyer zum 10-jährigen Jubiläumsjahr bei zeittunnel@stadt.wuelfrath.de anfordern!

8  1

Tango für den guten Zweck

Seit 1994 engagiert sich der Verein FUTURO SÍ für die Belange von Straßenkindern in Lateinamerika. Die Initiative unterstützt u.a. Projekte für Erziehungsarbeit und Gesundheitsfürsorge, zur Verbesserung der Umwelt- und Lebensbedingungen sowie Sozialund Bildungsarbeit und für Menschenrechte. Bereits seit 2004 werden jährliche Benefizveranstaltungen wie Tangoabende oder Filmnächte organisiert. Nach dem letzten Benefiz-Tangogastspiel im Jahr 2011 haben sich erneut hochkarätige Gäste am 27. April in der Tonhalle angesagt. Wie vor zwei Jahren kommt das renommierte Orchester Sexteto Milonguero aus Buenos Aires wieder an den Rhein. Die Musiker um Sänger Javier Di Ciriaco (Foto oben: Hartmut Schug) zelebrieren den traditionellen Tango aus dem ‚Siglo de Oro‘, dem goldenen Zeitalter. Die Milongueros formen verschiedene Stile mit neuen Arrangements zu einer eigentümlichen Melange. Drei bedeutende Tanzpaare der internationalen Tangoszene, Maria Belén Giachello & Diego Riemer aus Argentinien (Foto: Prischepov), Inês Gomes & Rui Barroso aus Lissabon sowie Stefanie Clausen und Jost Budde legen den leidenschaftlich-sinnlichen, melancholischen Tanz aufs Parkett. Nach der Darbietung können passionierte Tangofreunde in der Rotunde selbst das Tanzbein zu den DJ-Klängen von Dieter Frank schwingen. Die Künstler verzichten an diesem Abend auf einen Teil der Gage. Nähere Infos unter www.futuro-si.de - Tickets unter Tel.: 0176-651 777 96. 4 verlost 2x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.355 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.355

Endlich im Rampenlicht

Eigentlich gilt Ben Schadow als zurückhaltender und scheuer Mensch. Der Musiker arbeitet lieber im Hintergrund. Er ist Texter und Komponist, begleitete bisher u.a. Bernd Begemann sowie Dirk Darmstädter. Der Emsländer ging übrigens auch mit Paul Kuhn und Sophie Rois ins Studio. Jetzt hat der Künstler das Debütalbum 'Liebe zur Zeiten der Automaten' veröffentlicht. Die Texte handeln vom sozialen Aufeinanderstoßen. Seine Songs weisen Anleihen aus dem Pop der 60er und dem Underground der 90er auf. Sie spiegeln den Sinn für leise Melancholie wieder und sind durch ein unaufgeregtes, entspanntes Songwriting geprägt. Schadow singt darüber, dass er immer auf dieselben Dinge reinfällt oder dass er träumt, er sei tot. Momentan bastelt er bereits an einer Nachfolgeplatte. Einige der neuen Songs werden bereits am 16. April in der Brause (Bilker Allee 233) zu hören sein, nämlich da gastiert er mit seiner Band. (Foto: Alyssa Meister). [MN]


News

Popstar mit geheimnisvoller Aura

Der Hype um Lana del Rey hat schon besondere Formen angenommen. Die gebürtige New Yorkerin wird nicht nur als Popstar auf einer Erfolgswelle getragen, sondern sie zierte auch die Titelseiten von Magazinen und wurde auf Werbeplaketen und Werbespots zum Aushängeschild einer schwedischen Modehauskette. Man kann sagen, dass die US-Amerikanerin durch die Vermarktung der eigenen Person und infolge der Omnipräsenz an Faszination eingebüßt hat, obwohl sie durchaus über eine geheimnisvolle Aura verfügt. Auf den Fotos und Videos wirkt die 26-Jährige mal lasziv, unnahbar oder streng zurückhaltend. Mit dem zweiten Player‘Born To Die‘ katapultierte sich die Sängerin in elf Ländern auf den ersten Platz der Albumcharts. Lana del Rey offenbart in ihren Songs eine dunkle, traurige bis melancholische Seite. Ihre Texte handeln u.a. von Schmerz, Verlust oder einer erloschenen Liebe. Bei Weitem können nicht alle Lieder des Albums überzeugen. Die bekanntesten Nummern ‚Video Games‘ und ‚Summertime Sadness‘ besitzen allerdings eine faszinierende Ausstrahlung. Die Gewinnerin des Brit Award bastelt gerade an dem dritten Studiowerk, und sie hat angekündigt, dass die Titel eher düster ausfallen werden. Zwei Konzerte der Deutschlandtour sind bereits ausverkauft. Für den Auftritt am 17. April in der Mitsubishi-ElectricHalle gibt es noch Tickets.[MN] 1  9


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Tanz in den Mai: DJ Mike Litt liest vor

Das NOH Dance & Musical Theatre setzt zu seinem Tanz in den Mai, dem Kult-Event in der Nachtresidenz, wieder ein spektakuläres Fest mit der traditionell liebenswerten Inszenierung um. Neben der NOH-atmosphere mit einzigartiger Deko und aufwändigen Installationen wird der Performancestar Chappell aus Amsterdam live on stage für gute Stimmung sorgen. Der Entertainer und Musiker der u. a. mit mit seinen Songs ‚Please me‘, ‚I’m Your Friend‘ und ‚Make You Move‘ die Charts und Clubs der Welt rockte, wird vor allem als House-Vocalist im dreidimensionalen Toten Hosen-Konzerte im Fortuna-Tempel Bühnenbild von Violet Faller den Kuppelsaal der Nachtresidenz zum Tollhaus machen. In den drei Campino & Andi Meurer von den Toten Hosen kommen - sind wie das 4 -Magazin auchverschiedenen Musik-Areas wird zum neuesten in Mettmann groß geworden. Aus diesem Grund freuen wir uns über die großen Erfolge der beiden internationalen Sound von DJ FILIX from AFC Sisehr sympathischen Musiker natürlich immer ganz besonders. cilia - Italy, 1LIVE Klubbing DJ Mike Litt, ISSAN, Und auch im März gab es erneut einen Riesenerfolg für die Toten Hosen! Im letzten Monat gab das Guido Benirras, INCOGNITO, Peter Macami, Tom Quintett bekannt, dass es zwei Stadion-Konzerte in Köln & Düsseldorf geben wird. Das Event in der Kara und Mr.Deep Funk gefeiert. Esprit-Arena war binnen zwei Stunden restlos ausverkauft, sodass für den 11. Oktober noch ein Im Salon wird es von 23 Uhr bis Mitternacht eine Zusatzkonzert angesetzt wurde. Man kann es nicht oft genug herausstellen, dass die Hosen - im Lesung von Mike Litt’s autobiografischen Roman Gegensatz zu anderen Stars - auch weiterhin für ihre Konzerte sehr humane Eintrittspreise (ab 33 ‚Der einsamste DJ der Welt‘ geben. Im verganEuro) nehmen. Tickets & weitere Infos unter www.dietotenhosen.de [MW] genen Herbst stellte der beliebte Discjockey, der auch eine der bekanntesten Radiostimmen Deutschlands ist, bereits sein Buch vor. Zur Präsentation wird es eine Show mit Mischung aus Lesung, Musik und Video geben. Anschließend wird er für die Gäste ein balearisches Houseset spielen. Schließlich spielen einige Geschichten im Roman auf Ibiza und Mallorca. Alle weitere Infos unter www.NOH-club.com. 4 verlost 3x2 Tickets für die NOH-Club-Party. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.356 an die Rufnummer 32223. SMS-Code: bm.007.356

Statt Ostereier suchen: auf zum Easter Rave

Traditionell am Ostersonntag präsentiert der Easter Rave das größte Dance-Spektakel im Ruhrgebiet und lädt Top-Acts und Partyvolk ein, zusammen den Frühling zu empfangen. Nachdem der Event im letzten Jahr erstmals ausverkauft war, übertrifft sich der Easter Rave erneut selbst und präsentiert neben mehr als 30 Elite-Künstlern der Dance-, House-, Hardstyle- und Hardcore-Szenerie auf fünf exklusiven Floors auch einen Outdoor-Bereich, sowie eine neu gestaltete VIP-Area mit neuen Angeboten sowie ein Foyer, ausgestattet mit zahlreichem Easter Rave-Merchandise. Alle Gäste erwartet ein hochkarätiges Spektakel aus Licht- und Lasereffekten, perfekter Musik und feierlicher Stimmung in allen Areas, die alle Sparten der elektronischen Tanzmusik bieten: Cascada (Foto), Groove Coverage und die Italobrothers werden mit ihren stimmungsvollen Live-Sets inklusive Live-Gesang und -Performance das Publikum zum Tanzen animieren, während Headhunterz (Foto oben), Wildstylez und Activator den Hardstyle-Floor mit den aktuellsten Hits und brachialsten Klassikern der letzten Jahre zum Kochen bringen. Ruhiger, aber nicht weniger fantastisch geht es nebenan in der House/Electro-Halle zu, wo Rob & Chris live zu überzeugen wissen. Unterstützt werden sie von niemand Geringerem als Shake-Star Rene Rodrigezz und den Bodybangers mit Victoria Kern. Für Gäste, die es anarchisch lieben, präsentiert die Hardcore-Area die Szene-Elite mit Endymion, Catscan, Tommyknocker und DaYmar. Weitere Infos & Tickets unter Telefon 02841-99801-28, sowie www.EasterRave.de, www.TB-Tickets.de oder www.Eventim.de [MW] 10  1

Die Wochen der Wahrheit beginnen

Nach dem erfolgreichen Verlauf der Hauptrunde starten die Düsseldorf Baskets ab dem 5. April in die Playoffs und kämpfen um den Einzug in die erste Basketball-Bundesliga. Zumindest hat der Verein die finanziellen Voraussetzungen zur Erfüllung der Lizenzauflagen bereits erfüllt. Das Team um Trainer Murat Didin hofft derzeit noch, an den derzeit zweitplatzierten SC Rasta Vechta vorbeiziehen zu können. Bevor die Qualifikation beginnt, bestreiten die Düsseldorf Baskets gegen die VfL Kirchheim Knights am 24. März um 16.30 Uhr sowie am letzten Spieltag am 30. 3. um 20.30 Uhr gegen die ETB Wohnbau Baskets im Castello ihre beiden letzten Gruppenheimspiele. Jetzt heißt es Daumen drücken! [MN]


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Kultur-Highlights zum kleinen Preis

Unter dem Motto ‚Raus aus dem Sessel, ran an die Bühne‘ startet die Kulturabteilung der Stadt Mettmann ab April ein zweijähriges Pilotprojekt. Angeboten wird eine bunte Mischung aus Revue, Kabarett und Boulevard. Insgesamt finden über das Jahr verteilt fünf Veranstaltungen statt, die im Rahmen eines Komplettabonnements ebenso zu haben sind, wie als 3er Abonnement oder auch als Einzelkarte. Folgende Veranstaltungen sind im diesjährigen Abonnement enthalten: 20. April 2013: Revue Queen Revival Band (Wunderbar authentisches Bühnenspektakel mit Evergreens wie ‚Bohemian Rhapsody‘ oder ‚We are the Champions‘). 13. Juli 2013: Die Komödie ‚Keinohrhasen‘ (Nach der erfolgreichen Verfilmung von und mit Til Schweiger). 28. September 2013: Das Boulevard-Theater ‚Der Mustergatte‘ (Mit Roberto Blanco in der Rolle als Frauenheld). 19. Oktober 2013: Kabarett ‚Stehaufmännchen‘ (Markus Maria Profitlich hilft als Navigator durch die komplizierte Welt von heute. Schräg, absurd und auch nachdenklich aber immer zum Schmunzeln.) 15. November 2013: Der Hundeerzieher (Praktische Tipps von Holger Schüler und seinem vierbeinigen Partner mit viel Herz und Humor.) Die Einzeltickets kosten ab 14 Euro, im 5er-Abo sogar nur 11 Euro. Die Karten sind ab sofort erhältlich bei: Schaufenster Mettmann, Eventim online und Neandertalhalle (Herr Becker, Tel: 02104/980-416) [MW]

Erotisches Wochenende in Düsseldorf

‚Erotik pur‘ – unter diesem Motto gastiert Österreichs größte und exklusivste Erotikmesse, EROS & AMORE, vom 5. - 7. April in der Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle. Ob in Hamburg, Düsseldorf, Wien oder München: Österreichs Erotikmesse Nummer eins verführt Jahr für Jahr zehntausende Menschen zu einem Besuch und erfreut sich größter Beliebtheit. Auffallend dabei ist, dass sich Männer und Frauen die Waage halten und am liebsten gemeinsam einige sinnliche Stunden in der Welt der Erotik verbringen. Bei den Shows von Szene-Stars wie Dirty Tracy, Mya Diamond, Judy Nero (Foto) und Dora Angel kommt immer wieder erotisches Knistern auf und versetzt die BesucherInnen ins Staunen. Auch für laszive Damenblicke ist gesorgt, bei Menstrip-Einlagen von Shawn Kane und Black Man Mark Miller. Heiß her geht es auch auf diversen Showbühnen, wie der ‚Moulin Rouge Bühne‘ oder der ‚Happy Weekend Bühne‘, was eine tolle Stimmung und große Augen garantiert. Wie auch ein verträumter Blick von Mann und Frau auf heiße und verführerische Dessous und die neuesten ‚Spielzeuge‘ für sinnliche Stunden zu zweit. Ein Besuch auf der Erotikmesse birgt auch die Möglichkeit, um das eine oder andere prickelnde Geschenk für die Partnerin, den Partner oder Freunde zu finden. Abtauchen in die ‚Welt der Erotik‘ und sich verführen lassen - am besten zu zweit mit der ‚Er & Sie-Partnerkarte‘. Öffnungszeiten: Freitag 17:00 – 1:00 Uhr, Samstag: 14:00 – 1:00 Uhr, Sonntag: 14:00 – 22:00 Uhr, Eintrittspreise: 20,- Euro, Er & Sie-Partnerkarte: 35,- Euro, mehr Infos: www.erotikmesse.at, www.eros-amore.at. Achtung: Unter 18 Jahren ist der Zutritt verboten. 4 verlost 3x2 Tickets für die Erotikmesse Düsseldorf. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.362 an die Rufnummer 32223. SMS-Code: bm.007.362 1  11


Lamborghini Aventador

Autos für jeden Geschmack

In der EU-Zone ist der Absatz von Automobilen stark eingebrochen. Letztlich können diejenigen Autoproduzenten, die schon länger ihren Fokus auch auf den asiatischen und amerikanischen Wachstumsmarkt setzen, ihre Verluste ausgleichen. Jedoch musste Daimler seine Absatzerwartung in China nach unten korrigieren. Dagegen konnte VW sogar insgesamt noch deutlich zulegen. Der Wolfsburger Autokonzern verkündete kürzlich eine Rekordbilanz. Demnach hat VW in 2012 weltweit neun Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. Doch wie sieht der Status Quo bei umweltfreundlichen PKWs aus? Der Genfer Autosalon 2013 rechnet die Entwicklung schön und spricht von einem Quantensprung, weil der Anteil der vorgestellten Neuheiten mit sparsamen und alternativen Technologien in den letzten fünf Jahren auf inzwischen 10% angewachsen ist. Dabei könnte der Zuwachs weitaus höher ausfallen, wenn die Automobilindustrie sich rechtzeitig dazu bekannt hätte. Geradezu exemplarisch fällt da die Bilanz bei den Erdgasautos aus. Nach Einschätzung von Experte Ferdinand Dudenhöfer gibt es zu wenige Angebote

und eine zu geringe Nachfrage. Dabei fallen die Tankkosten für einen Benziner um rund 100% höher aus als beim Erdgas. Es gibt in diesem Zusammenhang allerdings drei neue deutsche Modelle mit Erdgasantrieb, die zumindest etwas Besserung versprechen: der Mercedes-Benz B 200 Natural Gas Drive, der Audi A3 1.4 TCNG Sportback sowie der VW Eco-Up. Die Kunden setzen zwar auf sparsame Autos, aber zugleich erfreuen sich die sogenannten SUVs und andere Spritfresser großer Beliebtheit. Obwohl viele Autofahrer angesichts gestiegener Preise an der Zapfsäule tiefer in die Tasche greifen müssen, bleibt das Gefährt im Alltag für die meisten unverzichtbar. Wie auch immer, Autofahren steht für Lebensqualität und im Zeitalter der Mobilität, gerade bei schlechtem ÖPNV-Angeboten, für notwendige Unabhängigkeit. Ob Familienkutsche, Sportwagen, Limousine oder City-Flitzer - auf den folgenden Seiten stellt Ihnen das 4-Magazin empfehlenswerte Modelle vor, die sich in diesem Jahr auf den Wunschzetteln vieler Autoliebhaber wiederfinden werden.

VW

Mini

Fiat

Renault

Lange wurde über die Sprit-Spar-Studie von VW nur geredet, jetzt macht man mit dem Ein-Liter-Hybrid XL 1 tatsächlich ernst und geht in (Mini) Serie. Für die ehrgeizigen Spritsparziele wurden keine Mühen gescheut: eine auf maximale Aerodynamik getrimmter Tropfenform der Außenhaut – der cW-Wert liegt bei sensationellen 0,186 - trägt dazu bei, dass der XL 1 bei Tempo 100 gerade mal einen Liter Diesel verbraucht! In der Stadt fährt die Flunder mit ihren 27 Elektro-PS völlig abgasfrei, erst ab 100 km/h schaltet sich der 48 PS starke Zweizylinder-Diesel zu.

Mit der Kompakt-Flitzer John Cooper Works Paceman rollt im März ein echtes Kraftpaket zu den Händlern. Der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Direkteinspritzung hat straffe 218 PS Leistung und das manuelle Sechsganggetriebe überträgt bis zu bärenstarken 300 Nm Drehmoment auf alle vier Räder. Damit ist der Paceman in weniger als 7 Sekunden auf Tempo 100. Dank fettem Aerodynamik-Kit mit Spoilern und mächtigen 18-Zoll-Rädern sowie einem tiefer gelegtem Sportfahrwerk macht der Paceman auch optisch eine erstklassige Figur.

Mini hat es mit dem Countryman vorgemacht und jetzt bläst auch Fiat seinen erfolgreichen 500er zum 500L auf. Die äußerlich an den niedlichen Bruder erinnernde Retroform täuscht aber darüber hinweg, dass der fünfsitzige Minivan auf gänzlich neuer technischer Plattform daherkommt. Die Motorenpalette reicht vom 1,4-Liter mit 95 PS und Eco-Modus bis zum 1,6-Liter Diesel mit 110 PS und reichlich Drehmoment. Noch in diesem Jahr kommt zusätzlich der 500L Trekking, der mit Seitenbeplankung und Dachreeling einen Hang zu Feldwegen suggeriert.

Ende März kommt mit dem „ClioKombi“ die zweite Karosserievariante des französischen Kompaktmodells. Die hat bei gleichem Radstand hinten gut 20 Zentimeter mehr Überhang. So wächst auch der Platz für das Gepäck von 300 Litern bei der Limousine auf nun 430 Liter. Wie in der Konzernstrategie verkündet gibt es auch eine rein batteriegetriebene Variante, die zeitgleich unter dem Namen ZOE auf den Markt kommt. Der Einstiegspreis für den Clio Grand Tour liegt bei rund 13.500 Euro, der ZOE soll für sensationell günstige 21.000 Euro zu haben sein.

XL1

12  1

Paceman

500 L /Trekking

Clio Grand Tour


Mercedes

BMW

Das Image des Seniorenautos hat die neue A-Klasse schon beim Rollout im letzten Jahr abgelegt. In diesem Sommer bekommt die neue sportliche Linie auch handfeste innere Werte in Gestalt einer bärenstark motorisierten AMGVersion. Aus deren Zweiliter-Turbo holen die Stuttgarter 350 PS. Ein Spitzenwert gegenüber der M- und RSKonkurrenz. Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe überträgt bis zu 450 Nm auf alle vier Räder, die Geschwindigkeit ist sicherheitshalber bei Tempo 250 elektronisch abgeriegelt.

Die neue Elektro-Linie von BMW soll Ende 2013 an den Start gehen. Der Kennungsbuchstabe „i“ klingt dabei apple-like, vom stylischen und zu einem Drittel aus Carbon gefertigtem i3 ist eine zwei- und viertürige Variante vorgesehen. Dessen Elektroantrieb leistet 170 PS bei 250 Nm Drehmoment. Mit einem zusätzlichen ZweizylinderBenziner kann der i3 optional auch als Hybrid geliefert werden und die Reichweite des BMW i3 von 160 auf 300 Kilometer nahezu verdoppeln.

A 45 AMG

Opel Adam

Der neue Opel Adam erweist sich als moderner, schnittiger Stadtflitzer. Das kraftvolle, trendige Design ist ein echter Hingucker. Die Neuheit gibt es in der Standardversion sowie zudem in den drei Ausstattungsvarianten ADAM JAM, ADAM GLAM oder ADAM SLAM. Darüber hinaus kann man den Wagen je nach Wunsch optimal individuell auf seine Bedürfnisse hin bestellen. So stehen dem Käufer 12 Außenfarben, drei Dachfarben, mehr als 30 Radvarianten und nahezu 20 hochwertige Innenraumdekoren zur Auswahl. Außerdem ist der PKW bei Bedarf mit einem Panorama-Sonnendach verfügbar. Auch in Sachen Umwelt kann der Neuling ganz klar punkten. Er ist verbrauchsarm und wirtschaftlich. Das Fahrzeug ist serienmäßig mit dem ecoFlex-Start/Stop-System ausgestattet. Beim Ausrollen im Leerlauf (z.B. im Stau oder an einer roten Ampel) stellt sich der Motor automatisch ab. Nachdem sich der Zeiger zu der Autostop-Funktion bewegt, wird die Bereitschaft für den automatischen Wiederstart durch die Betätigung der Kupplung zum Einlegen des Ganges sofort aktiviert. Der ecoFLEX-Fahrassistent gibt eine Schaltempfehlung für eine besonders sparsame Fahrweise. Der serienmäßige City-Modus erleichtert bei einem niedrigen Tempo das Einparken oder Manövrieren in beengten Straßen. Das Stadtauto verfügt wahlweise über einen 51 kW (70 PS) bis 74 kW (100 PS)-Motor. Der Opel Adam ist bereits ab € 11.500 zu haben.

i3

Audi

S3 Sportback

Wie schon bei seinen Vorgängern munitioniert Audi den A3 wieder zum S3 auf. Optische Unterscheidung ist vor allem der Grill mit horizontalen Querstreben, neue Lufteinlässe und serienmäßige Xenonscheinwerfer. Dazu ist der Allradsportler 300 PS stark und 250 km/h schnell. Dank einem maximales Drehmoment von 380 Nm beschleunigt er binnen 5 Sekunden auf 100. Die Grundversion des im September erscheinenden S3 kostet 39.800 Euro.

www.kreissparkasse-duesseldorf.de/autokredit

Macht einfach lange Freude: Mit dem fairen S-Autokredit. Wir beraten Sie umfassend und verantwortungsvoll.

ren, -Race fah n e s s a k r Spa winnen! iPad 4 ge n-race.de/30150200 asse www.spark

Ihren Vertrag schließen Sie mit S-Kreditpartner GmbH, einem spezialisierten Verbundpartner der Sparkassen-Finanzgruppe.

1  13


Honda CR-Z

Mazda

Dacia

Größer, leichter, sparsamer – so könnte man den neuen Mazda 6 zusammenfassen. Tatsächlich wächst die im Stile eines Coupés geschnittene um fast zehn Zentimeter und wird dennoch um gut 100 kg leichter. Dabei ist das neue Bremsenergie-Rückgewinnungssystem mitgerechnet. Im Schiebebetrieb werden spezielle Kondensatoren geladen, die das elektrische Bordnetz versorgen. Unter der Haube wählt man zwischen dem dank Start-Stopp-Automatik äußerst sparsamen 2,0-Liter-Benziner (145 und 165 PS) und dem stärkeren 2,5-Liter-Motor mit 192 PS. Der Basispreis wird unter 25.000 Euro liegen.

Mit dem Hochdach-Van Dokker schließt Renaults Low-Budget-Marke Dacia eine weitere Lücke im Programm. Der Wagen basiert auf dem Dacia Lodgy, dem er bis zur A-Säule sehr ähnlich ist. Ähnlich geräumig wie die Konkurrenten VW Caddy, Citroen Berlingo oder Renault Kangoo und ebenfalls Schiebetüren im Fond, ist der Dokker aber um einiges günstiger als die Konkurrenz. Ein Benziner, zwei Diesel, Preis ab 8990 Euro.

Dokker

6

Jaguar XF 4WD

Im März kommt Hondas HybridSportler CR-Z mit dezent verfeinerter Optik und mehr Leistung für Benzinund Elektromotor. Das sogenannte Sport Plus Boost-System gibt ähnlich dem KERS-System in der Formel 1 für gut zehn Sekunden elektrische Zusatzenergie frei und sorgt damit für mehr Beschleunigung etwa bei Überholvorgängen. Die Gesamtleistung des Systems steigt gegenüber dem Vorgänger um 10 auf nun straffe 137 PS. Die Preise für das 200 km/h schnelle Coupé beginnen bei knapp 22.000 Euro.

Für die Businesslimousine XF spendiert Jaguar in dieser Saison eine Allradversion. Bei normalen Fahrbedingungen erfolgt der Antrieb komplett auf die Hinterräder. Entsteht an der Hinterachse Schlupf, fließt Antriebsmoment stufenlos auch an die Vorderräder. Der XF 4WD ist mit Achtgang-Automatik und Start-Stopp-System ausgestattet. Leider gibt es ihn vorerst nur in Verbindung mit dem neuen 340 PS starken 3,0 l V6 Benziner. Wann eine allradgetriebene Dieselvariante kommen wird, ist noch offen.

 V R  V JO R U  O VRORV FK Der  D Mazda MX-5 H LF »KH SU Y U P V VH W RWjetzt mit Top-Finanzierung! D E Ž JH R UL $Q YD

Chevrolet Trax

GHU0^]G^MHW]WPLW

Der M{zd{ MX-5 Kenko • Lederausstattung • Mazda SD-Navigationssystem • Radio, CD-Player (MP3-fähig) Preisvorteil €

0^]G^9DULRŽDW

5.900

1)

› *$N\^\$=`eXeq`\ile^XY(#00 \]]\bk`m\dAX_i\jq`ej " +AX_i\DfY`c`k€k " +AX_i\>XiXek`\ +AX_i\NXikle^2) 93" kW (126 PS) : " 8lj]XccjZ_lkqqldJfe[\ikXi`])

Das Finanzierungsangebot für den Mazda MX-5 Roadster KENKO 1.8 l MZR Barzahlungspreis € 20.990,00 Laufzeit gesamt Monate 48 Nettodarlehensbetrag € 20.990,00 MHW]WVJahreszins FKRQDE % Anzahlung 6.990,00 1. monatliche 146,00 Effektiver 0,00 ´ 89J#<9€;#;J:d`kK:J ´ /8`iYX^j Rate € ´ <c\bki`jZ_\=\ejk\i_\Y€ \i#mfie\ 0,00 46´Folgeraten DXq[X8l[`f$á Jp€ jk\dd`k:;DG*149,00 $]€_`^  Gebundener Sollzinssatz Bearbeitungsgebühren % 0,00 ( ´ EfkYi\dj$N€ ´ Dlck`$@e]fidXk`fej[`jgcXp õ XieYc`ebXlkfd20.990,00 Xk`b<JJ LPPRQDW Gesamtbetrag Schlussrate € 7.000,00

()0

Kraftstoffverbrauch 9,8 l/100 BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_im `dTestzyklus: K\jkqpbclj1 `einnerorts e\ifikj /#*  c& (' ' bd#km,  Xlaußerorts \ifikj ,#) c&5,6 (''l/100km, bd# bfdY`kombiniert e`\ik -#* c& ('7,1 ' bl/100 d% :F)km; $ CO 2<-Emission d`jj`fe\eim `dbkombinierten fdY`e`\ik\eK\Testzyklus: jkqpbclj1(+0167 ^&bdg/km. % ( 9\`\`e\ibXcblc`\ik\eCXlÔ\`jkle^mfedXo%(,%'''bdgifAX_i1DXq[XMXi`fFgk`fe=`eXeq`\ile^#\`e8e^\YfkmfeDXq[X=`eXeZ\#\`e\dJ\im`Z\$:\ek\i[\i

1) Preisvorteil der GmbH vergleichbar %)+.#, 0  \]]\bk`m\d AX_iSerienmodell. \jq`ej# +/ JXekXe[\i :fegegenüber jld\i 9Xeb 8> # ]•iUVP [\e DXder q[X*Mazda ,$K•i\i GMotors i`d\$C`e\ (Deutschland) (%- c DQI .. bN (' , GJ  Y\für ` õ +ein ' 8eqX_cle^# (#0ausgestattetes DfeXk\VarioOption-Finanzierung, e CXl]q\`k le[ õ -%((-#+' bXcblc`\ikein \i JFinanzierungsbeispiel Z_cljjiXk\% =`eXeq`\ile^jgi\`der j õ (Mazda -%00' `ebFinance c% |Y\i]•_i–leeinem ^j$ le[Service-Center qq^c% QlcXjjle^jbfjder k\e% ›Santander  DfY`c`k€k ^\dConsumer % [\e 2) Mazda 9\[`e^le^\e [\j DXq[X <lifg\ J\im`Z\% › * AX_i\ DXq[X E\lnX^\e^XiXek`\ ^\d% DXq[X E\lnX^\e >XiXek`\Y\[`e^le^\e  le[ ( AX_i DXq[X BankE\AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. Preise jeweils inkl. ÜberführungslnX^\eXejZ_cljj^XiXek`\# ^\d% 9\[`e^le^\e [\i :> :Xi$>XiXek`\ M\ij`Z_\ile^j$8> % › ;liZ_]•_ile^ [\i \ijk\e * NXikle^\e eXZ_ ?\ijk\cc\imfi^XY\e# und n`\ [\i mfi^\jZ_i`\Y\eAlle \e ?X lgklek\ijlZ_sind le^ *gültig  AX_i\ für eXZ_Privatkunden  <ijkqlcXjjle^ [bei \j =Kaufvertragsabschluss X_iq\l^j% )  >\^\e D\_igi\bis `j1 I31.03.2013. Xk\ejZ_lkqm\ijAbbildung `Z_\ile^ [\i zeigt zzgl.jfZulassungskosten. Angebote IXk\eqX_cle^jm\igÔ`Z_kle^\e `d =Xcc mfe BiXeb_\`k# Kf[# Le]Xcc le[ qlj€kqc`Z_ fgk`feXc lem\ijZ_lc[\k\i 8iY\`kjcfj`^b\`k ^\d€ 9\[`e^le^\e [\i JXe[Xe[\i Fahrzeug mit höherwertiger Ausstattung. :fejld\i9Xeb8>%8YY`c[le^q\`^k=X_iq\l^d`k__\in\ik`^\i8ljjkXkkle^%

Ihr freundlicher Mazda-Händler ganz in Ihrer Nähe

Autohaus Haese

40699 Erkrath-Hochdahl · Schimmelbuschstr. 27 · � 0 2104/13 86-0 42655 Solingen · Mangenberger Str. 220-224 · � 0212/2 33 69-0 AZ_3sp_AH_Haese_Mx-5.indd 1

14  1

11.03.13 10:13

Mini hat es mit dem Countryman vorgemacht und jetzt bläst auch Fiat seinen erfolgreichen 500er zum 500L auf. Die äußerlich an den niedlichen Bruder erinnernde Retroform täuscht aber darüber hinweg, dass der fünfsitzige Minivan auf gänzlich neuer technischer Plattform daherkommt. Die Motorenpalette reicht vom 1,4-Liter mit 95 PS und Eco-Modus bis zum 1,6-Liter Diesel mit 110 PS und reichlich Drehmoment. Noch in diesem Jahr kommt zusätzlich der 500L Trekking, der mit Seitenbeplankung und Dachreeling einen Hang zu Feldwegen suggeriert.

Kawasaki Z 800

Auf dem Sprung scheint sie zu sein, und das ist sie auch – die Nachfolgerin der geliebten Z 750. Das agressive StreetfighterDesign übersetzt sich direkt auf die Straße: größerer Hubraum, verbesserte Fahrwerkseigenschaften, kürzere Endübersetzung – und trotzdem alltagstauglich, auch wenn das nicht unbedingt jeder hören will.


Skoda

Octavia Combi

In dritter Generation rollt der neue Octavia zu den Händlern. Der ist in jeder Beziehung gewachsen. Mehr Radstand, 11 cm mehr Spurbreite, 9 Zentimeter mehr Gesamtlänge (4,57 Meter) machen ihn auch im Innenraum größer und komfortabler. Optisch wirkt er äußerst gefällig und wie aus einem Guß, die Front zeigt sich mit dem neuen Markengesicht, wie es der Rapid schon trägt. Und weil es hier erstklassige VW-Technik zum günstigen Preis gibt wird der Octavia gegenüber Audi A4 oder VW Passat noch attraktiver als bisher.

VW

Beetle Cabrio

Die zweite Generation des Beetle will offenbar das Image des Frauenautos ablegen. Also kommt auch der neue Beetle Cabrio länger, breiter, sportlicher und – vor allem – maskuliner als der Vorgänger daher. Binnen weniger als 10 Sekunden klappt das Stoffverdeck heraus, was nach Angaben des Herstellers bis Tempo 50 funktionieren soll. Die drei TSI (Benziner) des Beetle Cabrio leisten 105 PS, 160 PS und 200 PS, die zwei TDI-Diesel entwickeln 105 PS und 140 PS. Preise ab 21.300 Euro

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue

OPEL ADAM

SO EINZIGARTIG WIE DU. Mitsubishi Space Star

Ab April ersetzt der Kleinwagen Space Star das bisherige Modell Colt. Der in Thailand produzierte Viertürer misst 3,71 Meter und ist damit rund 25 cm kürzer als sein Vorgänger. Das Platzangebot im Fond reicht dennoch ganz leidlich für zwei Erwachsene. Angeboten werden Dreizylinder-Benziner in zwei Leistungsstufen. Der stärkere 1,2-Liter hat 80 PS Leistung. Das reicht für 180 km/h Spitze. Wichtiger: Mit 4,3 Liter im Drittelmix schafft der Space Star respektable Verbrauchswerte. Preise ab 9.700 Euro.

DUCATI

Multistrada 1200

Leidenschaft trifft Touring: die neue Multistrada spielt gern auf – und neben – der Straße. Die Modi Touring, Urban und Enduro ermöglichen ein individuell abgestimmtes Fahrerlebnis und das per Knopfdruck. Mit dem neuen 150 PS Motor und einem Trockengewicht von nur 194 kg ist sie ein komfortables und vielseitiges Abenteuer auf zwei Rädern. Die abgebildete Multistrada 1200 S Pikes Peak verkörpert die sportliche Seite der Modellreihe.

Jeder Mensch ist einzigartig. Mit dem neuen Opel ADAM kannst Du das zum Ausdruck bringen – mit über 30.000 Kombinationsmöglichkeiten allein beim Außendesign! Wähle aus • zwölf Außenfarben sowie drei kontrastreichen Dachfarben, • über 30 Radvarianten, • fast 20 Innenraumdekoren und vielem mehr, um Deinen persönlichen ADAM zu kreieren, den es so vielleicht nur einmal gibt!

Unser Barpreisangebot für den Opel ADAM mit 1.2, 51 kW schon ab

11.500,– € JETZT PROBE FAHREN!

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,1, außerorts: 4,2, kombiniert: 5,3; CO2-Emissionen, kombiniert: 124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Liebe Leser, in unserer Mai-Ausgabe erscheint Teil 2 unseres Autospecials. Darin informieren wir Sie über weitere Neuheiten auf dem Fahrzeugmarkt

Karl Altmann GmbH & Co. KG Düsseldorfer Str. 69 - 79, 42781 Haan Telefon 02129 / 932024, www.altmann-autoland.de 1  15


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Fünf Jahre im Zeichen der Kunst

Vor fünf Jahren rief Ralf Buchholz die Künstlergruppe NEANDERARTgroup ins Leben. Seit der Gründung haben die Mitglieder der Erkrather Kunst- und Kulturszene wichtige Impulse verliehen. Sie organisieren regelmäßig Vernissagen wie die QuickART in der örtlichen Stadthalle sowie diverse Ausstellungen, kümmern sich um neue Kunsträume, pflegen ein Netzwerk zu Galerien, Museen und anderen Künstlern, stellen einen Dialog zu den Bürgern und der Politik her oder beweisen soziales Engagement. Auf ihre Initiative hin wird jedes Jahr die Kriminacht und die LeseART veranstaltet. Heute besteht die NEANDERARTgroup aus 27 Künstlern. In einer Gemeinschaftsausstellung mit Kunstschülern des Gymnasiums Hochdahl und des Gymnasiums Neandertal stellen die Kreativen vom 12. bis 14. April in der Jubiläumsschau '5th Anniversary - Kunst im Jetzt und Gestern' in der Schulaula in Hochdahl ihre Arbeiten aus. Zur Eröffnung um 18.30 Uhr ist Michaela Noll (MDB) sowie die Vize-Bürgermeisterin Edeltraud van Venrooy geladen. Die kommenden Projekte: Beteiligung an der Nacht der Museen in Düsseldorf am 20. April. Hans Faißt & Ralf Buchholz stellen am 28. April in der Zeit von 11 bis 17 Uhr im Museum Lokschuppen Unikate zum Thema 'Geheimnisvoll bis mystisch' aus. Dazu gibt es Live-Blues von Ormus Baxter & Reverend Henry. Anfang Juni stellen die Künstler auf einer Gemeinschaftsausstellung in Luxemburg aus. Ein wichtigstes Ziel steht allerdings noch auf der Agenda: die Schaffung eines Kunsthauses/Kunstraumes in Erkrath für regelmäßige Expositionen. [MN]

Traumwelt aus Schatten und Licht

Die Flowmotion Dance Company und das Studio Motionlab haben mit der Produktion 'Magic Shadows' das Schattentheater erfolgreich wiederbelebt. Sie traten mit ihrer Produktion vor drei Jahren im deutschen Fernsehen auf. Die von dem künstlerischen Leiter und Choreografen Florian Berger mit entworfene, innovative Show verbindet Licht und Schatten, Tanz und Magie, Leichtigkeit und Poesie. Das Konzept basiert auf den traditionellen Elementen des chinesischen Schattentheaters sowie auf Tanz, Akrobatik und einer aufwendigen Projektionstechnik (Lichttechnik mit kräftigen Farben, Choreografien). Die Darsteller durchbrechen Schattenwände, tanzen auf verschiedenen Ebenen, spielen mit dem Licht und erschaffen Schattenrisse mit bewegten Bildern, die sich unmittelbar danach abstrakt auflösen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein Mann, dem seine lieb gewordenen Dinge abhanden kommen. Daraufhin unternimmt der Protagonist eine Reise, auf dem ihm wundersame Überraschungen und faszinierende Erlebnisse widerfahren. Magic Shadows entführt die Zuschauer am 28. April um 19 Uhr im Ratinger Stadttheater in das Reich der Phantasie. Weitere Termine: 25. März um 19.30 Uhr - Duisburg Theater am Marientor, 26. April - Mönchengladbach Kaiser-Friedrich-Halle, 11. Mai - Leverkusen-Forum. [MN]

Düsseldorf aus einer anderen Perspektive

Wer länger an einem Ort wohnt, der findet meist Ankerpunkte für eine Identifikation. Das können prägnante Bauwerke, bestimmte Plätze oder auch besondere Menschen bzw. Künstler sein, die zum Aushängeschild werden. Nicht selten verliert man als Einheimischer ein neutrales Verhältnis zu den markanten Merkmalen. Man überhöht ggf. die eigene Stadt und geht bisweilen unkritischer mit dem Umfeld bzw. bestimmten Persönlichkeiten um, weil sie einem vertraut erscheinen. Oder die Erwartungshaltung ist zu hoch. Ist man als Bewohner überhaupt in der Lage zu einer kritischen Sichtweise? Da können Außenstehende eine etwas andere Betrachtung vornehmen. Die aus Colorada stammende Künstlerin Angela G. Schwursky setzt sich in ihrer Ausstellung im Rahmen der Nacht der Museen am 20. April im Kunstverein Metzgerei Schnitzel e.V. (Bilker Allee 233) unter dem Titel 'Angela G. Schwursky präsentiert Kulturgut D' nur einmalig an diesem Abend damit auseinander. Sie interpretiert die Wirklichkeit durch Reduktion, Montage und Verdichtung von Aufnahmen neu. Bereits mehrfach war die Fotografin zu Gast am Rhein. Am Beispiel von Bauten wie der Kunstakademie wird die Frage aufgeworfen, ob diese erst durch Künstler wie Paul Klee, Joseph Beuys, Jörg Immendorf, Gerhard Richter, Günter Uecker oder Otto Piene als Kulturgut wahrgenommen werden. Oder sind Künstler und Kunstwerke nicht austauschbar? Aus dem Blickwinkel der US-Amerikanerin werden die hiesigen Kunst- und Kulturgüter auf ihre Bedeutung hin in Form von großformatigen Fotoarbeiten überprüft und dargestellt. Die Künstlerin ist bei der Vernissage anwesend. Anschließend stellt ein bundesweites Musikerprojekt und ein Symposium einen thematischen Bezug zu der Schau her. [MN] 16  1


Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

News

Kostenlose Hilfe für alle Allergiker

Das Herz am richtigen Fleck

Leona Lewis zählt zu den Künstlerinnen, die sich für soziale Zwecke und für den Tierschutz einsetzen. Die bekennende Vegetarierin vermarktet ein nach ihr benanntes Parfüm, das ohne Tierversuche hergestellt wird, und ist neue Markenbotschafterin von Body Shop. Sie wurde für ihr Engagement von der Tierschutzvereinigung PETA zur Person des Jahres 2008 ausgezeichnet. Die Engländerin, die einst durch die Castingshow 'X Factor' bekannt wurde, kommt am 18. April in die Mitsubishi-Electric-Halle. Neben dem Nr. 1-Hit 'Bleeding Love', den das Billboard Magazine auf Platz 11 der fünfzig schönsten Lovesongs wählte, erwiesen sich die Titel 'Better In Time', 'Run' und 'Happy' als Chartbreaker. Die Popsängerin veröffentlichte im letzten Jahr das Studioalbum 'Glassheart'. Der Player bietet kaum Ohrwurmpotenzial und ist leider etwas belanglos ausgefallen. Immerhin stieg der Neuling auf den dritten Platz der britischen Albumcharts und belegte in Deutschland den sechsten Rang. Derzeit laufen die Vorbereitungen für das vierte Album der 28-Jährigen, das noch vor Ende des Jahres erscheinen soll. [MN]

Die Düsseldorfer Allergietage gehen in die zweite Runde. Am 13. + 14. April 2013 laden das Universitätsklinikum Düsseldorf und DüsseldorfCongress zur interdisziplinären Fachtagung ins CCD Congress Center Düsseldorf ein. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Ärzte und medizinisches Fachpersonal aber auch an betroffene Allergiker und Interessierte. Der erste Veranstaltungstag (Samstag, 13. April) steht im Zeichen der medizinischen Fortbildung: Experten aus Wissenschaft und klinischer Praxis referieren zu aktuellen Themen des Fachgebiets, informieren über allergologische Diagnostik, spezifische Immuntherapie und vieles mehr. Parallel laufen Workshops zu den Themen „Allergologische Notfallmedizin für Ärzte“ und „Allergologie für Arzthelferinnen und Arzthelfer“. Namhafte und angesehene Fachärzte gehören zu den Referenten des Kongresses. Beim „Allergiker IN FORM“ am Sonntag, 14. April, stellen sich Experten den Fragen betroffener Allergiker und Interessierter. Leicht verständliche Vorträge bieten Informationen, praktische Tipps und Hilfen rund um das Thema Allergien. Zudem bleibt Raum für individuelle Fragen und Diskussionen. Der Besuch des „Allergiker IN FORM“ ist kostenlos. Interessierte werden gebeten, sich unter www.duesseldorfer-allergietage.de online anzumelden. Dort stehen zudem das vollständige Veranstaltungsprogramm sowie weiterführende Informationen zu den Düsseldorfer Allergietagen zur Verfügung.

30. 04. DIENSTAG 22 h

Ein Zeichen für Inklusion

Das barrierefreie Filmfestival 'überall dabei' der Aktion Mensch ist seit September des letzten Jahres auf einer bundesweiten Tour durch 40 Städte. Die Initiative will für einen besseren Umgang und für die Eingliederung der Betroffenen in unserer Gesellschaft werben. Das größte Filmfestival seiner Art in Europa macht vom 19. bis 29. April Station im Düsseldorfer 'Black Box Filmmuseum'. Das Programmkino in der Altstadt ist barrierefrei. Die Auswahl der Beiträge soll zum Nachdenken anregen, Hoffnung machen, Spannung erzeugen, aber auch provozieren. Mit diesen Worten stellt sich Aktion Mensch-Vorstand Martin Georgi zum Auftakt einer Podiumsdiskussion. Alle Filme sind mit Untertiteln versehen. Darüber hinaus regen Gesprächsrunden mit Regisseuren, Mitwirkenden und Experten zu einem Dialog ein. Die Veranstaltungen werden von Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern begleitet. Nähere Infos und die Programmauswahl für Düsseldorf findet man unter www.aktion-mensch.de/filmfestival. [MN]

live

chappell

amsterdam

vio faller decorations

dj filix afc sicily • italy

mike litt 1live klubbing guido benirras • issan incognito • peter macami tom kara • mr.deep funk

tanz in den mai bahnstr. 13 • ecke kö 1  17


News

Weitere News aus unserer Region und Verlosungen finden Sie unter www.youandme.de

Zwischen Surrealismus und Pop-Art

Konrad Klapheck zählt seit den 60er Jahren zu bedeutendsten deutschen Künstlern. Der gebürtige Düsseldorfer arbeitet als Grafiker, Maler, Künstler und war früher Kunstprofessor an der hiesigen Kunstakademie. Das Museum Kunstpalast widmet ihm vom 26. April bis zum 4. August die Ausstellung 'Klapheck Bilder und Zeichnungen'. Die Schau besteht aus 70 Werken. Seine unverwechselbare Bildsprache, die sich im Zusammenhang auch mit der gegenständlichen Malerei zeigt, prägen die Sujets. Das Œuvre wird entweder dem Surrealismus, dem Neo-Realismus oder der Pop-Art zugrechnet. Der heute 78-Jährige fertige großformatige und monumentale Nachbildungen von technischen Geräten, Maschinen, Alltagsgegenständen und Apparaten an, die aufgrund ihrer Dimension auf den Betrachter bisweilen bedrohlich wirken. Seine bekannteste Gemälde wie 'Die charmante Chaotin', 'Die Gewalt der Dinge', 'Das Orakel' oder 'Die Supermutter' zählen längst zu den Klassikern der deutschen Kunstgeschichte nach 1945. Abbildung: Prada Collection, Mailand © Konrad Klapheck, VG Bild-Kunst, Bonn 2013 [MN]

Voller Tatendrang

Joey Cape zählt zu den Punkveteranen der US-amerikanischen Westküste. Der Kalifornier wurde als Frontman von Lagwagon bekannt. Zwischenzeitlich spielte er in weiteren Bands oder zieht sein Ding alleine durch. Der kreative Output ist beachtlich. Erst vor zwei Jahren veröffentlichte der Singer/ Songwriter das ausgezeichnete akustische Soloalbum 'Doesn't Play Well With Others'. Dann nahm der Musiker an der Seite des inzwischen verstorbenen Tony Sly (früherer Frontman von No Use for a Name) die CD 'Acoustic Volume II' auf. Im vergangenen Jahr legte er mit dem Nebenprojekt Bad Loud einen weiteren Release, nämlich 'Volume One' nach. Der Kalifornier tritt am 29. April im Altstadtclub 'The Tube' gleich mit drei seiner Bandprojekte an einem Abend auf. Gemeinsam mit Bad Loud stimmt er die Songs seiner Soloscheiben an, die zwischen Alternative, Indie und Punk variieren. Scorpios erweist sich als Indie Rock-Experiment, dass er einst gemeinsam mit Tony Sly betrieb, und das jetzt noch als Trio Bestand hat. Last but not least serviert Cape's Armchair Martian eine Mischung aus Alternative Country und Punk. Support des Abends ist Guss Rankin. [MN]

Ein Hoch auf die Alternative!

Martin Maier-Bode macht den Leitsatz des Merkelschen Regierungsstils zum Motto seines neuen Programms. Der Autor und Kabarettist beschreibt in seiner Vorpremiere ‚Alternativlos‘ am 26. April im Spektakulum seine Schwierigkeit im Umgang mit dieser Richtlinie. Denn dem Rheinländer fallen immer Alternativen ein. So wurde er erzogen. Einst stand Musik für Rebellion, heute muss sie einer Jury gefallen. Früher konnte man nur heimlich rauchen. Heute schicken die Kinder ihre Eltern zum Rauchen auf dem Balkon. Mit der Folge, dass die nicht mehr an Lungenkrebs, sondern an Lungenentzündung sterben können. Maier-Bode fragt, ob die 70er Jahre ein evolutionärer Irrweg waren, oder treiben wir auf eine Sackgasse zu? Gibt es die Chance zu einem Wendemanöver oder ist der Lauf der Dinge doch alternativlos? [MN] 18  1

Neuer Tanz aus NRW

Wichtige Choreografen und Ensembles zeigen ihre freien Tanzproduktionen alle zwei Jahre auf dem Festival ‚tanz nrw‘. Der Spielplan verschafft einen Überblick über die Entwicklungen und Künstlerprofile im Land. Insbesondere im Hinblick auf die Vernetzung von Künstlern und Institutionen sowie ihre Aktivitäten genießt die Biennale eine große Bedeutung. In Düsseldorf stehen vier Produktionen auf dem Spielplan. In der vierten Auflage stellen vom 27. April bis 7. Mai die Kompanien und Choreografen mit 26 Produktionen einen Querschnitt des Schaffens auf den Bühnen von acht Städten, so u.a. in Düsseldorf heraus. Das Tanztheaterstück ‚Trashedy‘ (Foto recht) will für einen besseren Umgang mit unserer Umwelt sensibilisieren. Leandro Kees behandelt am 28. April um 16 Uhr sowie am 29.4. um 10 Uhr im Tanzhaus NRW in humorvollen Szenen die Evolution mit einem optimistischen Ausblick in die Zukunft. Die Inszenierung von ‚Don‘t ask, don‘t tell‘ gelangt am 28. und 30. April zur Aufführung. Das Tanzwerk basiert auf der deutsch-indischen Kooperation der Choreografen Ben J. Riepe und Navtej S. Johar aus New Delhi. In dem Projekt wirken vier internationale Tänzer sowie die Sufi-Sängerin Rekha Raj und der Musiker Joao Bento mit. Sie betreiben eine Auseinandersetzung mit kulturellen Konventionen, in dem auch das Verhältnis von sexuellem Verlangen und dessen Darstellbarkeit zum Ausdruck gebracht wird. Die Tchekpo Dance Company (Foto oben) kreiert am 3. Mai um 21 Uhr sowie am 4.5. um 20 Uhr moderne afrikanische Tanzformen zu einem eigenen Stil. In der Performance ‚Three Levels‘ beleuchtet Choreografen Tchekpo Dan Agbetou die Balance zwischen Körper und Psyche. Tänzer von der Elfenbeinküste, dem Senegal, Nigeria und Kongo stellen den Lebenszyklus von der Geburt bis zum Tod, die Entstehung, den Lebensprozess, die Wahrnehmung des eigenen und fremden Körpers sowie deren unterschiedlicher Deutung in den Kulturen heraus. 4 verlost 3x2 Freikarten für die Performance am 3.5. im Tanzhaus NRW. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.360 an die Rufnummer 32223. Die SMS kostet 49 Cents.[MN] SMS-Code: bm.007.360

Es lebe Vinyl

Die gute alte Schallplatte findet nach wie vor ihre Abnehmer. Vinyl statt MP3 und CDs - damit wirbt der Record Street Day am 20. April weltweit. Bundesweit beteiligen sich diverse Plattenläden und bieten Raritäten, unveröffentlichte B-Seiten-Compilations, Sonderauflagen und Special-Editions an. In Düsseldorf locken Hitsville, A&O Medien und Slowboy Records mit verschiedenen Aktionen. Es ist davon auszugehen, dass vor Ort auch Live-Gigs stattfinden und DJs auflegen. Nähere Infos entnimmt man der Tagespresse und den jeweiligen Homepages: www.aundo-medien.de, www.hitsville.de und www.slowboy.de.[MN]


INTERVIEW Hallo, Frau Jürgens, lassen Sie uns zum ‚Warmwerden‘ mit ein paar Entweder-oder-Fragen beginnen, damit unsere Leser Sie etwas näher kennenlernen. ? Was bevorzugen Sie: High-Heels oder Sandalen? Jenny Jürgens: Ganz klar Sandalen, auch weil sie viel bequemer sind. Aber High-Heels sehen natürlich viel schöner aus. ? Hose oder Kleid? JJ: Ganz klar das Kleid! ? I-Phone oder Samsung Galaxy? JJ: I-Phone. Das liegt daran, weil ich alles von Apple habe. Zum einen liebe ich es, aber zum anderen hasse ich es, weil man dadurch so abhängig von Apple ist. ? Verstand oder Herz? JJ: Ganz klar das Herz, weil ich mich bei Entscheidungen immer sehr vom Herzen führen lasse. ? Pünktlich oder typisch Frau? ;-) JJ: (grinst) Auf jeden Fall pünktlich. Ich hasse Unpünktlichkeit. ? Disziplin oder ‚Laissez faire‘ JJ: Ich versuche beides zu kombinieren. Ohne ‚Laissez faire‘ macht die Disziplin keinen Spaß. ? Kinoabend oder DVD zuhause? JJ: Ich liebe eigentlich das Kino, aber ich würde die DVD zuhause vorziehen, weil ich im Kino immer das Pech habe, dass sich zwei Frauen neben mir den ganzen Film lang unterhalten oder dass jemand mit der Chipstüte raschelt. ? Liebesfilm, Komödie, Thriller oder Action? JJ: Thriller, ich liebe spannende Geschichten. Liebesfilme gucke ich auch gerne, aber Komödien nicht so gerne, da sie meist etwas banal sind und man schon vorher weiß, wie es weitergeht. ? Kaffee oder Tee? JJ: Kaffee, ich trinke aber eher einen Milchkaffee statt einen Espresso. ? Bier oder Wein? JJ: Ich mag beides sehr gerne. Ich liebe Bier, vor allem, wenn man richtig Durst hat. Aber ich trinke beim Essen auch sehr gerne einen Wein. Ich mag kein Alt ? Welches Altbier trinken Sie am liebsten? JJ: Die Frage ist falsch gestellt. Die Düsseldorfer mögen es mir verzeihen, aber ich mag kein Alt. Für mich ist ein frisch gezapftes Pils die Krönung der Braukunst. ? Fisch oder Fleisch? JJ: Ich esse beides sehr gerne. ? Beim Restaurant: Deutsche Küche, Italiener, oder Grieche? JJ: Das ist schwer, aber eigentlich würde ich Thai bevorzugen.

Interview mit Jenny Jürgens Ab dem 21. März steht die Düsseldorfer Schauspielerin sechs Wochen lang auf der Bühne des Theater an der Kö von Marcuß Westphal

? Sommer oder Winter? JJ: Auf jeden Fall Sommer! ? Als Urlaubsziel: Afrika, Asien oder Amerika? JJ: Ich kenne alle drei Koninente recht gut, da ich dort überall schon gearbeitet habe. Aber ich würde mich ganz klar für Asien entscheiden. Weil dort so eine tiefenentspannt Atmosphäre herrscht, und auch die sehr freundliche Art der Leute. Aber es gibt natürlich auch auf den beiden anderen Kontinenten sehr schöne Orte. ? Badeanzug oder Bikini? JJ: Auf jeden Fall Bikini – zumindest so lange man es sich noch erlauben kann. Knackig ist bei Männern doch völlig unwichtig ? Bei Männern: klug oder knackig? JJ: Natürlich klug! Knackig ist doch völlig unwichtig. ? Tom Cruise, Brad Pitt oder George Clooney? JJ: David Carreras, mein Freund und Lebenspartner. ? Weichei oder Macho? JJ: Beides ist nicht gut, aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich letztendlich das Weichei nehmen, weil es unmöglich ist, mit einem Macho zusammenzuleben.

? Öffentlich-rechtliche TV-Sender oder Private: JJ: Öffentlich-rechtliche. ? Express, Bild oder RP? JJ: Rheinische Post! ? Wo spielen Sie lieber: Theater oder Film? JJ: Ich mag beides sehr. Das sind eigentlich zwei verschiedene Berufe, wobei das Theater die höhere Anforderung stellt und auch wesentlich anstrengender ist. Was ist denn DEG? ? Fortuna oder DEG? JJ: Was ist denn DEG? ? Die Düsseldorfer EG, die Eishockey-Mannschaft von Düsseldorf. JJ: Oh, man mag es mir verzeihen, aber im Bereich Sport bin ich eine absolute Niete. Also, dann schon eher die Fortuna. ? Mallorca oder Düsseldorf? JJ: (schmunzelnd) Ich fühle mich in Düsseldorf sehr wohl, aber letztendlich würde ich Mallorca sagen. Zum einen, weil David und ich dort unser Zuhause haben, aber auch weil Mallorca Süden, Sonne und Meer bedeuten. ? Sie leben seit 18 Jahren in Düsseldorf, wo gehen Sie am liebsten Essen? JJ: Das Sila-Thai in der Bahnstraße. Aber ich gehe auch sehr gerne in

das ‚Hirschchen‘ (Alt-Pempelfort), das direkt gegenüber meiner Wohnung liegt. ? Was sind Ihre Lieblings-Clubs? !!! Ich gehe fast nie in Clubs, da kenne ich mich kaum aus. ? Wo gehen Sie am liebsten Shoppen? JJ: Ich habe keinen bestimmten Lieblingsladen. Ich mache, wie viele wahrscheinlich, meistens eine Runde, durch mehrere Läden. Oft gehe ich zu Zara. Ich bin aber z.B. keine Jades-Gängerin. Wir Menschen haben zu sehr den Hang, uns selbst zu feiern ? Sie sind sozial sehr engagiert und im Show/Schauspiel-Gewerbe tätig. In Düsseldorf gab es eine große Diskussion, ob man das Geld für die Bambi-Verleihung nicht hätte sinnvoller nutzen können. Wie ist Ihre persönliche Meinung dazu? JJ: Ich sehe es auch so, dass man das Geld sinnvoller hätte nutzen können. Letztendlich muss man sich fragen, wie wichtig der Bambi eigentlich ist? Wo ist der Mehrwert? Wenn eine Ärztin, die vielen Menschen geholfen hat, eine solche Auszeichnung bekommt, dann stehe ich voll dahinter. Aber nicht wenn damit ständig Schauspieler & andere Künstler ausgezeichnet werden. Ich kann aber auch ein wenig einen Bürgermeister verstehen, weil dies ein positives Image für seine Stadt ist. Aber generell finde ich, dass wir Menschen zu sehr den Hang haben, uns selbst zu feiern, statt sich um wirklich wichtige Dinge zu kümmern. ? Vom 21. März – 5. Mai sind Sie im ‚Theater an der Kö‘ in der Komödie ‚Blütenträume‘ zu sehen. Sie haben eine sehr enge Verbindung zu diesem Theater und seinem Leiter & Inhaber René Heinersdorff. Wie kam es dazu? JJ: Ich habe Renè Heinersdorff vor über 20 Jahren bei den Dreharbeiten einer ZDF-Serie in Griechenland kennengelernt, bei der wir mitgespielt haben. Inzwischen sind wir sehr enge Freunde und er ist für mich ein herausragender Autor, Regisseur und auch Schauspieler. Wenn er Regie führt, kann ich mich auf ihn verlassen und seinem Urteil vertrauen. Bei der Eröffnung des Theaters im Jahre 1994 stand ich auch auf der Bühne und hatte die Ehre, den allerersten Satz in diesem Theater sagen zu dürfen. ‚Blütenträume‘ ist jetzt schon das 8. Stück, an dem ich in diesem Haus beteiligt bin. ‚Blütenträume‘ ist ein wundervol1  19


INTERVIEW

les Stück. Ich spiele die 40-jährige Julia, deren Flirt-Kurs in der Volkshochschule nicht stattfindet und deshalb in den Flirt-Kurs für Senioren gerate. Der Kursleiter könnte der Enkel dieser Senioren sein. Es geht im Grunde darum, dass viele alte Menschen einsam sind und wie man sie wieder am Leben teilhaben lassen kann. Die Diskrepanz zwischen deren Lebenserfahrung und modernem Coaching. ? Was war der schönste Moment, den Sie auf der Bühne erlebt haben. JJ: Diesen einzelnen Moment gibt es nicht. Sicherlich ist es ein tolles Gefühl, wenn die Premiere erfolgreich verläuft. Besonders schön ist es immer, wenn die Zuschauer mitgehen. Jede Vorstellung ist unterschiedlich. Manchmal ist das Publikum völlig still, was dann sehr frustrierend ist. Aber manchmal verschmelzen Publikum & Schauspieler auch, wie bei einer chemischen Explosion, die vom Himmel fällt. Das ist fantastisch! ? Was war der peinlichste oder lustige Moment? !!! Die peinlichste Aktion gab es mal auf einer Theater-Tournee in Stettin. Normalerweise hört die Bühne bei geschlossenem Vorhang in Richtung Zuschauer noch nicht direkt auf. Dort war es aber so, und so bin ich plötzlich in die 1. Reihe gepurzelt. Der lustigste Moment war, als ich einmal zusammen mit Elke Sommer auf der Bühne stand. Wir haben so einen Lachanfall bekommen, dass wir erstmal nicht mehr weiterspielen konnten und das Stück unterbrochen werden musste. Ich lasse mich auch schon mal gerne führen ? Dein Freund David Carreras ist Regisseur. Eine Schauspielerin folgt den Anweisungen des Regisseurs. Ist das privat genauso? 20  1

JJ: (lacht) Nein, es gibt bei uns keine Anweisungen. Da ich aber in meinem Leben immer sehr viele Entscheidungen treffen muss, darf der Mann auch mal den Ton angeben. Oder anders ausgedrückt: Ich lasse mich auch schon mal gerne führen. ? Wenn ich richtig informiert bin, nennt er Sie ‚Topito‘, was aus dem Spanischen übersetzt ‚Maulwurf‘ bedeutet. Kann man daraus schließen, dass Sie ein Nachtmensch sind? JJ: Nein, er nennt mich deshalb so, weil ich nach dem Erwachen immer völlig verschlafen aussehe, aber dennoch schon ganz eifrig durch die Wohnung wetze. ? Sie besitzen seit kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft... !!! ...nein, das ist nicht ganz richtig. Ich habe sie beantragt und auch den Einbürgerungstest bestanden, aber um die endgültigen Papiere muss ich mich erst in den nächsten Tagen kümmern. Ich war ja – wie mein Vater auch – nie ‚richtige‘ Österreicherin. Meinen Schulabschluss habe ich z.B. in der Schweiz gemacht und den Großteil meines Lebens in Deutschland gewohnt. Ich habe das hauptsächlich gemacht, weil man in Österreich nicht mehr seinen Künstlernamen in den Pass eintragen lassen kann. Das hat mich genervt. ? Vor zwei Jahren haben Sie Ihr erstes Kinderbuch ‚Trini Traum‘ veröffentlicht. Die Hauptdarstellerin ist ein Mädchen, das nach dem Geschmack ihrer Mitmenschen zuviel Fantasie besitzt und sich wünscht, dass der Vater mehr Zeit für sie hätte. JJ: (grinst) Ich weiß, worauf Sie hinaus wollen. Ob es dort etwas Autobiografisches gibt? Nein. Es ist auch nicht so, dass der Vater in dem Buch zu wenig Zeit hat, sondern dass er verschollen ist.

Nein, darin ist nichts autobiografisches. Ich möchte aber auch anmerken, dass ich das Buch nicht alleine geschrieben habe, sondern dass auch der sehr erfolgreiche Kinderbuch-Autor Rolf Bönnen daran beteiligt war. Ohne seine Hilfe hätte ich dieses Buch nie geschafft. ? Sie haben in Düsseldorf das Sozial-Projekt HERZWERK ins Leben gerufen. Wie kam es dazu und erzählen Sie uns etwas darüber. JJ: Ich war schon seit 2007 Botschafterin für das Rote Kreuz. Aber was bedeutet das, wenn man Botschafterin ist, aber eigentlich nichts macht? Also habe ich in Zusammenarbeit mit dem DRK meine Idee von HERZWERK in Düsseldorf umgesetzt. Wir kümmern uns um alte, alleinstehende Menschen, die unter der Armutsgrenze leben. Wenn zum Beispiel mal das Geld für eine neue Brille fehlt, oder für eine Taxifahrt zum Arzt, oder wenn die Telefon-Rechnung mal nicht bezahlt werden kann. Für mich ist die Arbeit für dieses Projekt ein guter Gegenpol zu meinem Schauspiel-Beruf, um immer wieder auf den Boden zurück zu finden, obwohl ich kein Mensch bin, der abgehoben ist. Von den Düsseldorfern wird dieses Projekt wunderbar unterstützt. Wir haben sogar eher das Problem, dass die Senioren, die unter der Armutsgrenze leben, nicht von uns erfahren, da man durch den Datenschutz nicht an diese Adressen kommt, und viele dieser alten Menschen schämen sich auch, um Hilfe zu bitten. Man kann HERZWERK durch Geldspenden unterstützen, aber auch durch Zeitspenden. Das bedeutet, man wird Pate von einem Senioren und besucht diesen ein paarmal im Monat, geht mit ihm vielleicht mal ins Theater, in den Zoo oder unterhält sich einfach ein paar Stunden mit diesem Menschen. ? Ein wundervolles Projekt, Frau Jürgens. Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen Ihnen und dem HERZWERK weiterhin alles Gute! Infos zum HERZWERK finden Sie unter www.herzwerk-duesseldorf.de 4 verlost 5x2 Tickets für die Aufführung von ‚Blütenträume‘ am 24. April. Wer gewinnen möchte, sendet eine SMS mit dem Text bm.007.361 an die Rufnummer 32223. SMS-Code: bm.007.361


DIE TERMINE IM april 2013 Düsseldorf | Mettmann | RATINGEN | HILDEN | ERKRATH | HAAN | HEILIGENHAUS | MONHEIM | LANGENFELD | VELBERT | WÜLFRATH

Alle Verlosungen auf einen Blick!

Jede Menge Freikarten zu gewinnen! Auch in diesem Monat gibt es wieder jede Menge Freikarten zu gewinnen. Sie schicken einfach eine SMS für die Veranstaltung, zu der Sie gerne hingehen möchten. Es gewinnen bei unserem SMS-Gewinnspiel auch nicht die Schnellsten, sondern der Computer wählt immer drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung aus allen Teilnehmern die Gewinner aus. Übrigens: Die Gewinnchancen sind sehr gut! In der Regel nehmen pro Veranstaltung 30–150 Personen an dem Gewinnspiel teil. Da wir in der Regel 3 x 2 Freikarten verlosen, beträgt die Gewinnchance teilweise 1:10 – was bedeutet, dass jeder 10. Teilnehmer sich über Freikarten freuen darf. Und so passiert es sogar manchmal, dass einige Leser, die zu sehr vielen Veranstaltungen eine SMS abschicken, gleich Freikarten für mehrere Veranstaltungen gewinnen. Sprich: Sie können auch für mehrere Verantaltungen, zu denen Sie gerne hin möchten, jeweils eine SMS abschicken. Versuchen Sie einfach mal Ihr Glück! Und wenn es nicht direkt beim ersten Mal klappt, probieren Sie Ihr Glück noch einmal im nächsten Monat. Sollten Sie nicht in jedem Monat unser Heft zur Hand haben, finden Sie alle unsere SMS-Gewinnspiele auch auf unserer Internet-Seite unter www.youandme.de. Und so nehmen Sie an den Gewinnspielen teil: 1. Sie aktivieren den SMS-Modus auf Ihrem Handy. 2. Sie geben für NOH-Party z. B. folgenden Text ein: bm.007.356. Sie schicken die SMS an die Rufnummer: 32223 (Keine Vorwahl!) 4. 2–3 Tage vor der Veranstaltung werden die Gewinner per SMS verständigt. Die SMS kostet 49 Cent (D1, VD2, O2, E-Plus). Der Vodafone D2 Routing Anteil beträgt 12 Cent SMS-Service: www.bewegungsmelder.de. Wer kein Handy besitzt, kann auch eine Postkarte schicken.

Erotikmesse 05.-07.4. MitsubishiElectric-Halle bm.007.362 Seite 11

Blütenträume 28.04. Theater an der Kö bm.007.361 Seite 19

Doro & Co. 06.04. Haus der Jugend bm.007.349 Seite 8

Tango-Abend ‚Futuru Si‘ 27.04. Tonhalle bm.007.355 Seite 8

Die schönsten Opernchöre 09.04. Tonhalle bm.007.350 Seite 4

NOH-Party 30.04. Nachtresidenz bm.007.356 Seite 10

Hermann van Veen 11.04. Tonhalle bm.007.351 Seite 4

Tanz in den Mai 30.04. Stahlwerk bm.007.357 Seite 6

Moritz Netenjakob 13.04. Monheim bm.007.352 Seite 4

Tchekpo Dance Company 03.05. Tanzhaus bm.007.360 Seite 18

Sarah Wiener 17.04. Mayersche bm.007.353 Seite 5

Kino: Kiss The Coach bm.007.358 Seite 29

B.15 26.04. Opernhaus bm.007.354 Seite 6

DVD: Die Vermessung der Welt bm.007.359 Seite 4

Oder unter facebook.com/youandme.de

Gewinnen Sie: Frei-Tickets per SMS! bm.007.356

NOH-Party mit Chapell 30.04.2013 Düsseldorf, Nachtresidenz


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

april ’13

n Der Prozess; nach Franz Kafka, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

KONZERT NEUSS

n Gypsy Dave; Rock- & BluesHits, Hamtorkrug, 20:00 Uhr

KÖLN

BÜHNE

BÜHNE

n Dialogues des Carmélites; Opéra in drei Akten & zwölf Bildern von Francis Poulenc, Opernhaus, 18:30 Uhr n Wie es euch gefällt; von William Shakespeare, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Marco de Ana (AT/ES); „Paraíso“; Flamenco-Tanz mit Live-Musik; Flamenco-Festival, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Der Kontrabass; von Patrick Süskind, Theaterfabrik, 20:00 Uhr

n Theatersport; mit dem Club der Spontis; Stadtmeisterschaften, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Yakari - Freunde fürs Leben; Das indianerstarke Musical für die ganze Familie, Mitsubishi Electric Halle, 16:00 Uhr

DÜSSELDORF

KÖLN

n Fluch der Karibik; Das beliebte Piraten-Vergnügen mit Live-Konzert, Kölner Philharmonie, 20:00 Uhr

WUPPERTAL

n Sascha Grammel; „Keine Ahnung!“, Historische Stadthalle, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

ERKRATH

n Lars, der kleine Eisbär; Das Abenteuer „Kleiner Eisbär in der Walbucht“ ab 5, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 14:30 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

KONZERT

DÜSSELDORF

n Cocoheadnuts; + Scrap ?! + Betrayers Of Babylon, The Tube Club, 20:00 Uhr

KIDS

METTMANN

n Steinzeittag; Ein steinzeitlicher Tag wie im Leben der Neanderthaler; ab 6, Neanderthal Museum, 10:00 Uhr n Speerschleuder - selbst gebaut!; Eine Speerschleuder wird gebaut & ausprobiert; ab 10, Neanderthal Museum, 14:00 Uhr

n The Gaslight Anthem; + Japandroids, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Mondays Night: Isabel Dörfler; „Leben!“ - Von PopChansons bis Musical, Montanaros, 20:00 Uhr n ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead; „Lost Songs“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

KIDS

n Schwarzkaffee; „In The Machine“, Underground, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Theatersport; mit dem Club der Spontis; Stadtmeisterschaften, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr

DÜSSELDORF

n „Sing along“ - Carmina Burana; von Carl Orff: Ein Konzert zum Mitsingen & Zuhören, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

Neue Musikreihe am Capitol

Anna Montanaro präsentiert ab sofort jeden ersten Montag im Monat die neue Reihe ‚Mondays Night‘. Der Musicalstar lädt zu der Premiere am 1. April auf der kleinen Bühne des Montanaros am Capitol Theater zu einem Liederabend ein. Die Musicaldarstellerin Isabel Dörfler stellt ihr Solo-Programm ‚Leben!‘ mit Pop-Chancons bis Musicalsongs in Begleitung des Pianisten Hans-Wolfgang Bleich vor. Zuletzt trat die Künstlerin in der Rolle der ‚Mrs. Van Hopper‘ in dem Stück ‚Rebecca‘ auf. Die Gastgeberin wird sich die Chance nicht entgehen lassen, gemeinsam mit Isabel Dörfler ein Duett anzustimmen. Während der musikalischen Darbietung können die Gäste im Restaurant Montanaros mediterrane Speisen oder Kuchen verzehren. Der Eintritt ist frei![MN] n Nils Heinrich; „...weiß Bescheid“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr

n Peer Gynt; Ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Andy Burrows; „Company“ (Club), zakk, 21:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Líadan; Folk feat. 6 Irish Ladies, Der Club, 20:00 Uhr

KIDS

METTMANN

n Feuerstein - Schatz der Steinzeit; Ein Workshop rund um den Feuerstein; ab 8, Neanderthal Museum, 12:30 Uhr

ERKRATH

n Schnitzeljagd durchs Universum; Die Plüschtiere erobern das Weltall; ab 5, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 15:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n „Wer Hitler wählt, wählt den Krieg“; Geocaching auf den Spuren widerständiger Jugendlicher im Nationalsozialismus in Düsseldorf; ab 12 (Raum 4), zakk, 10:00 Uhr

n Lesen in der KLAUSE; mit Kai Schächtele, moderiert von Sven-André Dreyer, Buchhandlung BiBaBuZe, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Stadtgründung; Ausstellung zum 725-jährigen Jubiläum der Stadt Düsseldorf (bis 30.6.), Stadtmuseum, 11:00 Uhr

KIDS

METTMANN

n Steinzeitjäger; Workshop rund um steinzeitliche Speerschleudern & Steinzeitmesser; ab 8, Neanderthal Museum, 15:00 Uhr

n Der Meteor; von Friedrich Dürrenmatt mit SeTA, FFT Juta, 15:00 Uhr n Theatersport; mit dem Club der Spontis; Stadtmeisterschaften, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Felix Krull; Episoden aus dem Leben eines Hochstaplers, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

22  1

n Adam Green & Binki Shapiro; Indierock, Songwriter, 60er Pop, Luxor, 19:30 Uhr n I Muvrini; Imaginá Tour 2013, Theater am Tanzbrunnen, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Eröffnung: Halkyonische Tage; Malerei von Michael Kunze (bis 30.6.), Kunsthalle Düsseldorf, 19:00 Uhr

KIDS

METTMANN

n Mit dem GPS in die Steinzeit; Wie Archäologen durchs Gelände streifen & Schätze suchen; ab 8, Neanderthal Museum, 11:00 Uhr n Schmuck aus Muschel und Stein; Eine Steinzeitkette wird angefertigt; ab 6, Neanderthal Museum, 11:30 Uhr

ERKRATH

n Saphira sieht Sterne; Die kleine Schildkröte Saphira besucht ihren Onkel; ab 4, Planetarium „Stellarium Erkrath“, 15:00 Uhr

BÜHNE

PARTY

DÜSSELDORF

n Happy Birthday „I Love 80s“; 15 Jahre 80er Party (Halle) + Die anderen 80er (Club), Stahlwerk, 22:00 Uhr

NEUSS

n Shootin‘ Grooves; Soul, Acidjazz, Funk, Electro mit DJs Mr.Gun & Dr.B.Bob aka Shocking Vibes, Gare du Neuss, 22:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Der Meteor; von Friedrich Dürrenmatt mit dem Seniorentheater SeTA, FFT Juta, 20:00 Uhr n Ruth Schiffer; „Blaue Wunder“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n Thomas Reis; „und SIE erregt mich doch!“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Wahlverwandtschaften; nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Büchner; Ein Projekt von Falk Richter, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

n Der Meteor; von Friedrich Dürrenmatt mit dem Seniorentheater SeTA, FFT Juta, 20:00 Uhr n Die Entführung aus dem Serail; Deutsches Singspiel in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, Opernhaus, 19:30 Uhr n Beben; von Guillermo Calderón (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der zerbrochne Krug; Ein Lustspiel von Heinrich von Kleist, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Katharinas Schaubude; Wunder - Monster - Sensationen: Skurrile Schaubude mit Katharina Witerzens, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

MONHEIM

n Ristorante Immortale; - oder: Vom provisorischen Leben mit Familie Flöz, Aula am Berliner Ring, 19:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Karolina Strassmayer; „Klaro!“, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Wevibes; Unplugged Coverband, Pitcher, 19:00 Uhr n Nostalgie!; Lyrik, Piano & Chansons mit Christa Lehmann & Jens Thomas, Quiches et Gourmandises, 19:00 Uhr

n Hornsgatan Ramblers; Authentic Swing Music & Lindy Hop Tanzparty, Die Jazz-Schmiede, 20:00 Uhr n Doro Pesch unplugged; + Elmsfire + Daily Peace Project, Haus der Jugend, 19:30 Uhr n Embody Sorrow; Modern Melodeath + Support, Haus Spilles, 19:00 Uhr n Michael Feuerstack; + Betalovers, Kassette, 20:00 Uhr n Korsakow; „Porno mit Ton“, Pitcher, 19:00 Uhr n After Easter; Festival mit den Bands Sunmerge, Moment Of Detonation, We Are Devine, Spektakulum, 20:30 Uhr n The Boy Who Cried Wolf; + Jackleg + Was Wenns Regnet, The Tube Club, 20:00 Uhr n Phillip Boa and the Voodooclub; „Loyalty“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

HAAN

HEILIGENHAUS

HILDEN

n Manes Meckenstock; „Lott jonn!“ oder „Als das Würstchen Huppsi machte“, Heinrich Strangmeier Saal „Altes Helmholtz“, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

KÖLN

DÜSSELDORF

KONZERT

BÜHNE

n Battles Vol. 10/2013; Metal-Festival mit Aardyarks, Brutal Unrest, CrossHead u.a., Greyhound Pier 1, 19:00 Uhr

n Chris Hopkins & Echoes of Swing; Jazz & Swing, Städt. Gymnasium Haan / Veranstaltungssaal Adlerstraße, 20:00 Uhr

NEUSS

n Forever Green; Beatles, Stones & mehr mit Piano, Gitarre & Gesang, Börsencafé, 20:00 Uhr

n Julian Dawson; Singer / Songwriter / Rock, Der Club, 20:00 Uhr

NEUSS

n Battles Vol. 10/2013; Metal-Festival mit Dew-Scented, Phobiatic, CrossHead u.a., Greyhound Pier 1, 19:00 Uhr


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

KÖLN

n Mariza; „Fado Tradicional“, Kölner Philharmonie, 20:00 Uhr n Justin Bieber; „Believe“, Lanxess arena, 18:30 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n 10. ReiseSuperMarkt; JubiläumsReiseSpaß mit tollen Highlights & musikalischen Top-Acts, Flughafen Düsseldorf, 11:00 Uhr

LESUNG

april April ’13

n casalQuartett & Otto Lechner; „Des Kaisers neue Kleider“ - Joseph Haydn Revisited, RobertSchumann-Saal, 20:00 Uhr n Herman van Veen; „Für einen Kuss von Dir“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr n Sizarr; „Psycho Boy Happy“ (Club), zakk, 20:30 Uhr

DÜSSELDORF

n Selim Özdogan; liest aus „Der Klang der Blicke“ (Studio), zakk, 19:30 Uhr

ERKRATH

n Literaturmenü; Carsten Sebastian Henn liest aus seinem neuen Wein-Krimi „Gran Reserva“, Restaurant Hopmanns Olive, 19:00 Uhr

NEUSS

n The Animals; All The Hits, Hamtorkrug, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG

LESUNG

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Pixelpancho; „Rusted Ideas“; Urban Art (bis 20.4.), Pretty Portal, 10:00 Uhr

HILDEN

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Anka Zink; „Leben in vollen Zügen“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Der Prozess; nach Franz Kafka, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Figaro; nach Wolfgang Amadeus Mozart (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

n IÖV-ART; Malerei von Sonja Brockers & Emanuel Zaro + Fotografien von Michael Ziegler (bis 30.4.), Institut für öffentliche Verwaltung NRW, 09:00 Uhr

KIDS HAAN

n Abenteuer Vorlesen; in zwei Sprachen englisch/deutsch für Kinder ab 4 Jahren, Stadtbücherei, 15:00 Uhr

KONZERT WÜLFRATH

n Fragile Matt; Irish Folk vom Feinsten, KommunikationsCenter, 17:00 Uhr

NEUSS

n Johnny & The Hot Rods; Rockabilly der 50er Jahre bis heute, OkieDokie, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n 10. ReiseSuperMarkt; JubiläumsReiseSpaß mit tollen Highlights & musikalischen Top-Acts, Flughafen Düsseldorf, 11:00 Uhr n Sonntags den Landtag entdecken; Offene Tür mit Führungen um jeweils 12+14+15 Uhr, Landtag Nordrhein-Westfalen, 11:00 Uhr n Fischmarkt; Start in die 14. Saison mit frischem Fisch u.a. kulinarischen Delikatessen, Kunsthandwerk & Live-Musik, Tonhallenufer, 11:00 Uhr

HILDEN

n 5. Hildener Fabry-Markt; Antik- & Trödelmarkt, Innenstadt, 09:00 Uhr

NEUSS

n Weiberkram + Flohmarkt; Trödelmarkt (Halle1+2) + Mädelsflohmarkt mit Klamotten, Kunst & viel Musik (Halle 3), Gare du Neuss, 11:00 Uhr

VELBERT

n Verkaufsoffener Sonntag; + Sport-Offener-Sonntag in Langenberg, Innenstadt, 13:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Premiere: InFormAtion; Performance von Karen Bößer, FFT Juta, 20:00 Uhr n Bademeister Schaluppke; „Funky Arschbombe“; Comedy mit Robbi Pawlik, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr n Premiere: Prohibido suicidarse en primavera; von Alejandro Casona in spanischer Sprache, Theaterfabrik, 20:00 Uhr

RATINGEN

n Jürgen Becker; „Der Künstler ist anwesend“, Stadttheater Ratingen, 20:00 Uhr

KONZERT

n Peter Wolter; Singer/ Songwriter aus Berlin, Abraxas, 20:00 Uhr n Patricia Kaas; „Kaas chante Piaf“, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Baby Woodrose; „Dead Moon“, Pitcher, 19:00 Uhr n Fard; „Bellum & Pax“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

KÖLN

n Black Rebel Motorcycle Club; „Specter At The Feast“, Live Music Hall, 20:00 Uhr

KLASSIK

n Die schönsten Opernchöre; Meisterwerke der Opernliteratur mit den K&K Philharmonikern & dem K&K Opernchor, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Tilo Bunnies Trio; Jazz-Piano & Special Guest: Kristen Miranda, Theater an der Kö, 20:00 Uhr

LESUNG HILDEN

n Der Zauberberg von Thomas Mann; Eine vierjährige Lesereise mit Gerhard Ferenschild; Es werden die Seiten 569 - 596 gelesen!, Wilhelm-Fabry-Museum, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

n Wir können auch anders: 50+ Party; Die garantiert jugendfreie Party mit DJ Ingwart (Halle), zakk, 19:00 Uhr n Elektro Swing Club; Charleston & Elektro-Swing Party (Club), zakk, 23:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Gesellschaft für gefährliche Gedanken; ForschungsreiseProjekt von Ingo Toben, FFT Juta, 19:00 Uhr n Premiere: b.15; Ballettabend mit Choreographien von Martin Chaix, Antoine Jully, Amanda Miller u.a., Opernhaus, 19:30 Uhr n Matze Knop; „Platzhirsche“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Peer Gynt; Ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Blind date oder Künstler im Sack; Überraschungsgast zum Sonderpreis, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

LANGENFELD

Hier findest du

MitMacHer

BÜHNE

KONZERT

DÜSSELDORF

n Tossia Corman; „Up The Hills“, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Martin Sasse Trio; „Trio Classics“, Steinway-Haus, 19:30 Uhr n The Biters; + Hotel Energieball, The Tube Club, 20:00 Uhr

LESUNG

WÜLFRATH

n Klaus Grabenhorst; „Khalil Gibran - Der Prophet“; Lesung mit Bouzouki-Klängen, Kommunikations-Center, 19:00 Uhr

n La Flingue; „Homo-Pogo“ + Los Gringos, AK47, 20:00 Uhr n Milt Jackson Project; Modern Jazz, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Herman van Veen; „Für einen Kuss von Dir“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

NEUSS

DÜSSELDORF

n Almost Lovers; Ein Theater Mobil-Projekt; ab 14, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Norbert Frieling; „Nimm mich!“, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n Wie es euch gefällt; Eine Komödie von William Shakespeare, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

DÜSSELDORF

n InFormAtion; Performance von Karen Bößer, FFT Juta, 20:00 Uhr n Die Weltmenschen erobern die Welt; Eine Comicshow mit Live-Musik von half past selber schuld, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Die Frau ohne Schatten; Oper in drei Akten von Richard Strauss, Opernhaus, 18:00 Uhr n Büchner; Ein Projekt von Falk Richter, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Das wird teuer!; Ein Polithandwerker packt aus; Polit-Comedy & Parodie mit Thilo Seibel, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

MONHEIM

n Moritz Netenjakob; „Netenjakob spielt, liest und singt Netenjakob“, Bürgerhaus Baumberg, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Hans-Werner Olm; „Mir nach, ich folge!“ Ein launiger Seelentrip, Schauplatz, 20:00 Uhr

e gemeinsam DIE App für ivitäten kt ita ze ei Fr

MitPartYGÄnGer

n Barbara Ruscher; „Panierfehler! Ein Fischstäbchen packt aus“, Schaustall, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Henning Venske & Kai Magnus Sting; „Gegensätze“, Forum Wasserturm, 20:00 Uhr

Jetzt App kostenlos herunterladen!

PARTY

KONZERT

MEERBUSCH-LANK

DÜSSELDORF

KONZERT

Frische Fische und viel mehr

Am 7. April in der Zeit von 11bis 18 Uhr platzt das Tonhallenufer wieder aus allen Nähten. Der Fischmarkt Düsseldorf eröffnet die neue Saison. An jedem ersten Sonntag im Monat (mit Ausnahme im September – am 15.9.) werden sieben Mal im Jahr rund 90 Händler vor Ort sein. Die Angebote reichen von Kibbeling, Austern, Flammkuchen bis zu mediterranen Speisen wie Datteln im Speckmantel. Und natürlich regt eine große Auswahl an Fischen zum Kauf an. Darüber hinaus laden Käse aus Italien, frisch gebackenes Brot oder Wurstspezialitäten aus Frankreich zum Verzehr ein. Die Besucher können sich auch an Schmuck-, Kunsthandwerk- sowie an Floristikständen umsehen. Der Markt wird wie immer von einem musikalischen Live-Programm umrahmt.[MN]

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Werner Koczwara; „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt - Teil 2: Die nächste Instanz“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Felix Krull; Episoden aus dem Leben eines Hochstaplers von Thomas Mann (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Reiner Tisch im Uerige; Frank Küster begrüßt Gaststar: Hans Gerzlich, Uerige, 20:00 Uhr

n Crizz B. Reuer; liest aus „Der Welttrip 2.0“, Abraxas, 20:00 Uhr

BÜHNE

n Alex Amsterdam; „Love Is Fiction“, Cube - Home of Events, 20:00 Uhr

VELBERT

n Invisible Change; Jazztrio im Fegefeuer zwischen freier Improvisation & knallharten Grooves, Vorburg Schloss Hardenberg, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Sven Ratzke; „NachtSpiele“; GlamourCabaret, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Wie es euch gefällt; Eine Komödie von William Shakespeare, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Wahlverwandtschaften; nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Café Kult: Kristina Linden; „Der Wind hat mir ein Lied erzählt - Schönes bleibt“; Liederabend, Bürgerhaus Reisholz, 20:00 Uhr n Tossia Corman; „Up The Hills“ (Purple Lounge), Meliá Düsseldorf, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Pietro Massa, Klavier; Werke von Debussy, Granados, Albéniz, Tonhalle Düsseldorf, 19:30 Uhr

RATINGEN

n Catasia Streichquartett; Werke von Haydn, Webern, Mozart, Ferdinand-Trimborn-Saal, 20:00 Uhr

FEST

LANGENFELD

n Stadtfest; mit Frühjahrskirmes & buntem Programm aus Live-Musik, Tanz, Innenstadt, 15:00 Uhr

VELBERT

n Premiere: Eintagsfliegen; Musical der Musik&Kunstschule Velbert, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n OneRepublic; „Native“, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n Georgette Dee & Musiker; Jazz- & Soulballaden, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Nonstop Stereo; + Kommando Petermann, The Tube Club, 20:00 Uhr n Herman van Veen; „Für einen Kuss von Dir“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr n Stiff Little Fingers; Die PunkLegende aus Belfast (Halle), zakk, 20:30 Uhr

HEILIGENHAUS

n Paul Millns; Blues: Acclaimed Singer, Songwriter & Pianist, Der Club, 20:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n The Australian Pink Floyd Show; Eclipsed By The Moon Europa-Tour 2013, König-Pilsener-Arena, 20:00 Uhr

FEST

LANGENFELD

n Stadtfest; mit Frühjahrskirmes & Live-Musik, Tanz etc., Innenstadt, 11:00 Uhr

AUSSTELLUNG

AUSSTELLUNG

n Eröffnung: NEANDERARTgroup; 5th Anniversary: Kunst im Jetzt und Gestern (bis 14.4.), Gymnasium Hochdahl, 18:30 Uhr

n Eröffnung: Akademie. Sammlung. Krahe.; Eine Künstlersammlung für Künstler (bis 4.8.), Museum Kunstpalast, 11:30 Uhr

ERKRATH

DÜSSELDORF

1  23


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

FEST

april ’13

KIDS

LANGENFELD

DÜSSELDORF

n Stadtfest; mit Frühjahrskirmes & buntem Programm, Innenstadt, 11:00 Uhr

n Bärenstarke Geschichten 2; Eine wunderbare Reise in die Ferne mit Selje Puppenspiele; ab 3, Freizeitstätte Garath, 15:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Heiner Lauterbach; im Gespräch über sein Buch „Man lebt nur zweimal“, Mayersche Droste, 20:15 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n b.15; Ballettabend mit Choreographien von Martin Chaix, Antoine Jully, Amanda Miller u.a., Opernhaus, 18:30 Uhr n Und weil sie nicht gestorben sind...; Ein Bilderbogen in Wort & Musik mit Martina Gedeck & Sebastian Knauer zum 200. Jahrestag der „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm, Robert-Schumann-Saal, 17:00 Uhr

VELBERT

n Eintagsfliegen; Musical der Musik&Kunstschule Velbert, Forum Niederberg, 19:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Bratze; „Highlight“, FFT Kammerspiele, 20:30 Uhr n Toby Goodshank; + Boo Hoo, Kassette, 20:00 Uhr n Red Alert; Antifaschistischer Oi! Punk aus Sunderland (UK), The Tube Club, 20:00 Uhr n Nigel Kennedy, Violine; „Bach meets Fats Waller“, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr n Beady Belle; „Cricklewood Broadway“. Vocal-Jazz aus Norwegen, (Club), zakk, 20:30 Uhr

SPORT

DÜSSELDORF

n 21. Sparda-Bank Brückenlauf; Bambini-, Schüler-, DEVKJedermann-, Jugend-/ Firmenlauf, 10 km Sparda-Bank-Hauptlauf mit Firmenlauf (Start/Ziel: Burgplatz), Altstadt, 10:00 Uhr

HAAN

n FingerFood; Groovemelodeske Feingitarren, Städt. Gymnasium Haan / Veranstaltungssaal Adlerstraße, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Iris Berben: Ein Jahr, ein Leben; Iris Berben im Gespräch mit Christoph Amend, Savoy Theater, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Stefan Waghubinger; „Langsam werd‘ ich ungemütlich!“, Quartier Bohème, 19:00 Uhr n Candide. Acting in Concert; Sechs Neuanfänge nach Voltaire (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n AbraCappella; Music meets Magic, Theater an der Kö, 20:00 Uhr

Punk mit irischer Seele

NEUSS

n Comedy Apartment „Lustig+Lecker“; moderiert von Lars Hohlfeld; Zu Besuch: Niko Formanek, Johannes Flöck, Martina Brandl, Haus Obererft, 19:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Jazz-Session; Die Vielfalt der Jazzmusik mit Opener Jazz-Trio, Restaurant Los Locos, 20:00 Uhr n Monsters Of Liedermaching; „Schnaps & Kekse“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Warsaw Philharmonic Orchestra; Werke von Moniuszko, Chopin, Rimsky-Korsakow, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

Stiff Little Fingers zählen zu den Punkbands der ersten Stunde. Die Combo aus Belfast löste sich zwar 1983 auf, formierte sich später aber wieder neu. Seit einigen Jahren tingeln die Musiker durch die Clubs. Das Quartett hat einst mit der Nummer ‚Alternative Ulster‘ eine Punkhymne für die Ewigkeit geschrieben. Von der Ursprungsbesetzung sind Sänger und Gitarrist Jake Burns und Bassist Ali McMordie übrig geblieben. Zu den beiden gesellen sich noch Sänger/Gitarrist Steve Grantley und Drummer Ian McCallum. In diesem Jahr soll endlich das längst angekündigte zehnte Studioalbum erscheinen. Die Texte kreisen um Rassismus, die ökonomische Krise oder um Jakes Kampf gegen Depressionen. Die Fans dürfen sich am 13. April im zakk auf die Klassiker und die neuen Songs freuen.[MN]

Dieter Nuhr 2013

FEST

LANGENFELD

n Stadtfest; mit Frühjahrskirmes & buntem Programm, Innenstadt, 15:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Die Weltmenschen erobern die Welt; Eine Comicshow mit Live-Musik von half past selber schuld, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Sebastian Pufpaff; „Warum!“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n Thomas Reis; „und SIE erregt mich doch!“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr

PARTY

RATINGEN

DÜSSELDORF

n Volkan Erik; „DönerWetter einmal mit Alles“, Manege Lintorf, 19:45 Uhr

VELBERT

n Eintagsfliegen; Musical der Musik&Kunstschule Velbert, Forum Niederberg, 19:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Ayarkhaan; Weltmusik aus Jakutien, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Lana Del Rey; „Born To Die“, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr

KÖLN

n Saint Lu; „2“, Underground, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Axel Hacke; liest aus „Oberst von Huhn bittet zu Tisch“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Zukunftsmenü; Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können; Sarah Wiener im Gespräch mit Anke Kronemeyer, Mayersche Droste, 20:15 Uhr

n Comedy Apartment „Schrullig+Stullig“; moderiert von Lars Hohlfeld; Zu Besuch: Niko Formanek, Café Frl: Buntenbach, 20:00 Uhr n The Making of a Diva; Glamour-Comedy mit Diva La Kruttke, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr

NEUSS

n Lisa Fitz; „MUT - Vom Hasen zum Löwen“, - Kabarett, Das Rheinische Landestheater, 20:30 Uhr

NUHR unter uns 19.4.2013 Oberhausen 21.+ 22.6.2013 Ratingen 6.+7.6.2013 Dinslaken OpenAir

KONZERT

DÜSSELDORF

n Ben Schadow Band; „Liebe zur Zeit der Automaten“, Brause, 20:00 Uhr n Konono No. 1; Weltmusik aus Kinshasa, KIT / Café Curtiz, 20:00 Uhr

ESSEN

n Nigel Kennedy; Werke von Johann Sebastian Bach & Fats Waller, Philharmonie Essen, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Pitcher Poetry Slam; mit Denis Seyfarth, Bernard Hoffmeister, Alexander Dodig, Basti Wiethaupt, Pitcher, 20:00 Uhr

24  1

n Cryptex; „Good Morning, How Did You Live?“, Pitcher, 19:00 Uhr n Dumbell; „Electrifying Tales“, The Tube Club, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Cumbia Caracho; Cumbia meets Swing in a Electro Style, Foyer, 22:00 Uhr n Tonfrequenz; mit Digitalism DJ-Set, Tonhalle Düsseldorf, 23:00 Uhr

BÜHNE

n Der (kommende) Aufstand, nach Friedrich Schiller; Performance mit andcompany&Co., FFT Juta, 20:00 Uhr n b.15; Ballettabend mit Choreographien von Martin Chaix, Antoine Jully, Amanda Miller u.a., Opernhaus, 19:30 Uhr n Wilfried Schmickler; „Ich weiß es doch auch nicht“, Savoy Theater, 20:00 Uhr

ERKRATH

n Hagen Rether; „Liebe“; Aktuelles Klavier-Kabarett, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n Dieter Nuhr; „Nuhr unter uns“, König-Pilsener-Arena, 20:00 Uhr

VELBERT

n Eintagsfliegen; Musical der Musik&Kunstschule Velbert, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Doppelkonzert: Grenzenlos Sans Frontières; mit Rembrandt Frerichs Trio + Trio Schumacher - Streun - Nillesen, Die JazzSchmiede, 20:30 Uhr n Piaf: Das Konzert; von & mit Susanne Tremper, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n The Satelliters; 60s GaragePunk + State Of Evidence, The Tube Club, 20:00 Uhr

NEUSS

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Comedy Apartment „Wild+Geil“; moderiert von Lars Hohlfeld; Zu Besuch: Martin Maier-Bode, Oli Materlik, Das Eich, Chateau Rikx, 20:00 Uhr n Der (kommende) Aufstand, nach Friedrich Schiller; Performance mit andcompany&Co., FFT Juta, 20:00 Uhr n Candide. Acting in Concert; Sechs Neuanfänge nach Voltaire (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Stephanie Thiersch/Mouvoir (DE); „Mitumba - Ein Happening“, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Lisa Feller; „Der Teufel trägt Pampers“ (Halle), zakk, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Leona Lewis; „Glassheart“, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 h

n JJ & The Acoustic Machine; Punkrock-inspired Folk & Country, Börsencafé, 20:00 Uhr n Glen Matlock (Sex Pistols); Live & Acoustic, Hamtorkrug, 21:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; & Gideon Kremer (Violine), Werke von Wagner, Kissin, Bruckner, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

HAAN

n Utrecht String Quartet & Sven Tepel; Werke von Gideon Klein, Bela Bartók, van Beethoven, Ev. Kirche Haan, 20:00 Uhr

KINO

DÜSSELDORF

n Eröffnung: Filmfestival „überall dabei“; Spiel- & Dokumentarfilme zur Inklusion von Menschen mit Behinderung (bis 29.4.), Black Box, 20:00 Uhr

SONSTIGES

DÜSSELDORF

n Letzte Runde; Open Stage mit Heino, Heine & Hannelore (Kantine), Schauspielhaus, 21:00 Uhr


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

april April ’13 n Nacht der Museen: Düsseldorf ist ARTig; Film, Fotografie, Bildende Kunst, Literatur, Theater, Performance & Musik aus dem ARTig-Projekt, Filmwerkstatt, 19:00 Uhr n Kongress: Ökonomie der Zukunft; Anders wirtschaften, wie kann das gehen? (Halle), zakk, 10:00 Uhr

Eintagsfliegen –– Das neue Musical der Musik&Kunstschule Velbert Aufführungen am 13. / 14. / 17. / 19. und 20. April Forum Niederberg Velbert

BÜHNE

DÜSSELDORF

n b.15; Ballettabend mit Choreographien von Martin Chaix, Antoine Jully, Amanda Miller, Regina an Berkel, Merce Cunningham, Opernhaus, 15:00 Uhr

Nigel Kennedy ist ein Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz. Der Ausnahmegeiger konzertiert am 14. April in der Tonhalle und am 16. April in der Essener Philharmonie. Er spielt ein Solo-Programm, das auf der neuen Einspielung ‚Recital‘ basiert. Erstmals interpretiert der Brite ein Solostück von Johann Sebastian Bach, die Sonate Nr. 2 in a-Moll für Violine. Im weiteren Verlauf des Konzertabends nimmt sich der Violinist an der Seite seiner AkustikBand Stücke von Fats Waller vor. Womöglich wird Kennedy zu Ehren des verstorbenen Dave Brubeck noch als Zugabe den Klassiker ‚Take Five‘ zum Besten geben.[MN] n Le Fly + Dreadnut Inc.; Eröffnungskonzert zur Fertigstellung des Umbaus, Spektakulum, 20:30 Uhr n Stage Bottles; Antifaschistischer Oi! Punk aus Frankfurt, The Tube Club, 20:00 Uhr n The PopGold; Schräge Coversongs, ugly deluxe, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Danny Donatz; „Beste Freundinnen“, Die Jazz-Schmiede, 20:00 Uhr n Die Weltmenschen erobern die Welt; Comicshow mit LiveMusik von half past selber schuld, FFT Kammerspiele, 20:00 Uhr n Thorsten Havener; „Ich weiß, was du denkst“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Premiere: Hoffmanns Erzählungen; nach E.T.A. Hoffmann & Jacques Offenbach, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

VELBERT

n Eintagsfliegen; Musical der Musik&Kunstschule Velbert, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n DenHard; Das Soloprogramm des Sängers von ‚Wallaby Road‘, Abraxas, 20:00 Uhr n Contra Real; + Notgemeinschaft Peter Pan + Cocktailbar Stammheim, AK47, 20:00 Uhr n Glen Matlock (Sex Pistols); + TV Smith + Skuyela + Michael Clauss + Meggie & Jez + Thomas Allan, Haus der Jugend, 17:30 Uhr n Pollywogs; + Endokard + The Kenny Powers, Haus Spilles, 19:00 Uhr n Soul Delicious; Funk & Soul & Rock‘n‘Roll Cover, Quiches et Gourmandises, 20:30 Uhr

METTMANN

n Queen Revival Band; nothing but Queen, Neandertalhalle, 20:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Exprompt; Folk, Roots, Swing: Weltmusik aus Russland, Der Club, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n London Philharmonic Orchestra; & Anne-Sophie Mutter; Werke von Mussorgsky, Tschaikowsky, Prokofjew, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

AUSSTELLUNG DÜSSELDORF

n Nacht der Museen; Angela G. Schwursky präsentiert Kulturgut D.; Kunstfotografie, anschl. Livemusik & Symposium, Metzgerei Schnitzel Kunstverein e.V., 19:00 Uhr n Eröffnung: Spot On; Glassammlung Lückger + Reiner Ruthenbeck als Dokumentarfotograf + Die Große Schachtel von Marcel Duchamp (bis 11.8.), Museum Kunstpalast, 11:30 Uhr n Eröffnung: Fantastisch Bis Nüchtern; Figurative Kunst aus der Sammlung Kemp (bis 11.8.), Museum Kunstpalast, 11:30 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Nacht der Museen; in diversen Museen und Institutionen der Stadt, 19:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n BILK. Unplugged.; Das Konzert, Theaterfabrik, 20:00 Uhr

HILDEN

n Drei im roten Kreis; „Nomansland“ CD-Release, WilhelmFabry-Museum, 11:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; & Gideon Kremer (Violine), Werke von Wagner, Kissin, Bruckner, Tonhalle Düsseldorf, 11:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Poesieschlachtpunktacht; Poetry Slam mit Pamela Granderath & Markim Pause (Halle), zakk, 20:00 Uhr

SPORT

MEERBUSCH

n Saitenfarm-Cup; Die Wohlfühl-Turnierserie: Allinclusive-Turnier für Tennisspieler, Sportpark Büderich, 10:00 Uhr

AUSSTELLUNG HILDEN

n Eröffnung: Body and Soul; Inspired by Famous Jazz Compositions. Dietrich Rünger (bis 2.6.), Wilhelm-Fabry-Museum, 11:00 Uhr

RATINGEN

n Eröffnung: Grenzgänger; zwischen Deutschen & Polen: Erzählte Zeiten, Menschen, Orte (bis 14.7.), Oberschlesisches Landesmuseum, 11:00 Uhr

SONSTIGES WÜLFRATH

n Kitsch & Kurioses treffen Kunst & Kultur; Trödelmarkt mit Schnäppchen & Hobby-Kunsthandwerk, KommunikationsCenter, 11:00 Uhr n Eröffnung zur neuen Saison; Die Zeitreise durch 400 Millionen Jahre Erdgeschichte ist wieder geöffnet!, Zeittunnel Wülfrath, 10:00 Uhr

 www.musik&kunstschule-velbert.de

Zwischen Jazz und Klassik

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Hoffmanns Erzählungen; nach E.T.A. Hoffmann & Jacques Offenbach, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Sender Freies Düsseldorf; Eine Konzertinstallation von & mit Schorsch Kamerun (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

1  25


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

april ’13

KONZERT

AUSSTELLUNG

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF

n Alt Schuss; Musik aus Düsseldorf, Komödie, 20:00 Uhr

n Eröffnung: Klapheck; Bilder & Zeichnungen von Konrad Klapheck (bis 4.8.), Museum Kunstpalast, 11:30 Uhr

KÖLN

n Joe Cocker; „Fire It Up“ + Johannes Oerding, Lanxess arena, 20:00 Uhr

OBERHAUSEN/RHLD.

n Eros Ramazzotti; „Noi“, König-Pilsener-Arena, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Düsseldorfer Symphoniker; & Gideon Kremer (Violine), Werke von Wagner, Kissin, Bruckner, Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Peter Jamin; liest aus dem Sachbuch „Abgeknallt - Gewalt gegen Polizisten“; anschl. Diskussion mit Gästen, Ohme Jupp, 20:00 Uhr

ERKRATH

n Premiere: Michael Frey Dodillet; liest aus seinem heute erscheinenden Buch „Herrchenglück - Vom Chaos auf acht Pfoten“, Buchhandlung Weber, 19:00 Uhr

SONSTIGES NEUSS DÜSSELDORF

n Klaus Grabenhorst & Jens Barabasch; „Die grüne Insel“; Geschichten & Musiken aus Irland, Abraxas, 20:00 Uhr n Massachusetts; Das Bee Gees Musical, Mitsubishi Electric Halle, 19:30 Uhr

ERKRATH

KONZERT

KÖLN

n HIM; „Tears On Tape“, Gloria, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

n Arne Dahl; liest aus seinem neuen Krimi „Zorn“; Moderation, deutsche Lesung & Gespräch: Horst Eckert, Buchhaus SternVerlag, 20:15 Uhr

WÜLFRATH DÜSSELDORF

n Kabale und Liebe; von Friedrich Schiller; ab 15, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Thomas Freitag; „Der kaltwütige Herr Schüttlöffel“, Kom(m) ödchen, 20:00 Uhr n Landeier - Bauern suchen Frauen; „Komödie von Frederik Holtkamp, Komödie, 20:00 Uhr n Blütenträume; „Komödie 60+ von Lutz Hübner, mit Jenny Jürgens, Volker Conradt, Ute Stein u.a. Theater an der Kö, 20:00 Uhr n Fünf Frauen und ein Mord; Kriminalstück von Gladys Heppleworth, Theater an der Luegallee, 20:00 Uhr n Hallo Wien; Wiener Melange aus schrägen Typen, Eleganz, Lebenslust & Augenzwinkern, Roncalli‘s Apollo Varieté, 20:00 Uhr n Wie es euch gefällt; Eine Komödie von William Shakespeare, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Der Krieg hat kein weibliches Gesicht; nach dem Buch von Swetlana Alexijewitsch (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Neues aus der Rauchzone; Zauberhaftes Entertainment mit Matthias Rauch, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr n Christiane Rösinger: Von Berlin nach Baku; Meine Reise zum Eurovision Song Contest; Eine musikalisch-erzählerische Revue (Club), zakk, 20:30 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Troy von Balthazar; „...Is With The Demon“, The Tube Club, 20:00 Uhr

KÖLN

n Eros Ramazzotti; „Noi“, Lanxess arena, 20:00 Uhr

SONSTIGES DÜSSELDORF

n Von Bittersüß nach Feuerscharf; Gewürzseminar & Buchpräsentation mit Bettina Matthaei, Mayersche Droste, 20:15 Uhr

ratingen

n Comics; Ein Streifzug durch die Welt der bunten Bilder mit Wolfgang Strzyz, Medienzentrum, 17:00 Uhr

26  1

PARTY

DÜSSELDORF

n The Static Age; + Idle Class + Starry, The Tube Club, 20:00 Uhr n Laetitia Sadier; „Silencio“ (Club), zakk, 20:30 Uhr

n Sascha Gutzeit: Von Babylon träumen; Kriminell witziges Lesestück mit Kassettenrekordereinlagen, KommunikationsCenter, 19:00 Uhr

AUSSTELLUNG ERKRATH

n QuickART: Anke Wetter; „Herzenskunst“ - Bilder mit Herz, Stadthalle Erkrath, 19:00 Uhr

DÜSSELDORF

Spannung im Stern Verlag

Arne Dahl zählt zu den erfolgreichsten KrimiAutoren. Seine Publikationen finden sich in den Bestsellerlisten wieder und wurden auch verfilmt. Der Schwede stellt am 24. April um 20.15 Uhr im Stern Verlag das neue Buch ‚Zorn‘ vor. Inspektor Paul Hjelm und sein Opcop-Team werden mit grauenvollen Serienmorden konfrontiert, deren Blutspur sich durch Europa zieht. Dabei begeben sich die Polizisten selbst in Lebensgefahr. Der bekannte Düsseldorfer Krimiautor Horst Eckert moderiert den Abend und übernimmt die deutsche Übersetzung.[MN] LESUNG

DÜSSELDORF

n Astrid Rosenfeld; liest aus „Elsa ungeheuer“, Mayersche Droste, 20:15 Uhr

n Martin Maier-Bode; Vorpremiere: „alternativlos“, Spektakulum, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Stephan Bauer; „Warum heiraten? Leasing tut‘s auch!“, Schaustall, 20:00 Uhr

VELBERT

n Verrücktes Blut; Schauspiel von Nurkan Erpulat & Jens Hillje, Forum Niederberg, 20:00 Uhr

BÜHNE

KONZERT

DÜSSELDORF

n X Gebote Teil II; Performance von norton.commander.productions., FFT Juta, 20:00 Uhr n Premiere: Alles renkt sich wieder ein; Ein musikalischliterarischer Abend mit Claudia Hübbecker (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Alida Dors/Korzo Producties (NL); „Living apart and together“; HipHop & zeitgenössischer Tanz, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Far From Finished; „Forgettable“; Tourstart, Pitcher, 19:00 Uhr n Muttis Kinder; „Das erste Konzert“, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Guitar Gangsters; + Redlights, The Tube Club, 20:00 Uhr

NEUSS

n Gerry McAvoy‘s Band Of Friends; A Tribute To The Music Of Rory Gallagher, Hamtorkrug, 20:00 Uhr

WUPPERTAL

n Herman van Veen; „Für einen Kuss von Dir“, Historische Stadthalle, 20:00 Uhr

KLASSIK

DÜSSELDORF

n Anna Gourari, Klavier; Werke von Bach & Chopin u.a., Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

n Cindy aus Marzahn; ‘Pink is bjutiful!’, KönigPalast, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n emils; „Fight together for...“; 25 Jahre AK47, AK47, 20:00 Uhr n Der weise Panda; Live, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Sideburn; „IV Monument“, Pitcher, 19:00 Uhr n The Little Kicks; Indie Pop aus Schottland, The Tube Club, 20:00 Uhr n Orchester Sexteto Milonguero Buenos Aires; „Tango Si!“ futuro si! Initiative für Kinder in Lateinamerika e.V., Tonhalle Düsseldorf, 20:00 Uhr

KÖLN

n Ein Herz und eine Seele; Komödie von Wolfgang Menge, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

LESUNG

BÜHNE

n Weinfest + Französischer Markt; Ein buntes Paradies für Weinkenner & Anhänger französischer Delikatessen, Innenstadt, 16:00 Uhr

BÜHNE

KREFELD

DÜSSELDORF

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Quatsch Comedy Club; Moderator: Michael Genähr, mit Helene Mierscheid, Diva la Kruttke, Gregor Mönter, Andi Steil, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Premiere: Stalker; Ein Projekt von vorschlag:hammer, Central in der Alten Paketpost, 20:00 Uhr n Konrad Beikircher; „Das Beste aus 35 Jahren“, Freizeitstätte Garath, 20:00 Uhr n Theatersport; mit dem Club der Spontis; Finale der Stadtmeisterschaften, Junges Schauspielhaus, 19:00 Uhr n Serhat Dogan; Vorpremiere: „Kückück!“ - Ein Türke sieht Schwarz-Rot-Gold, Meckenstock‘s Haus der Freude, 20:00 Uhr n b.15; Ballettabend mit Choreographien von Martin Chaix, Antoine Jully, Amanda Miller u.a., Opernhaus, 19:30 Uhr n NightWash Live; mit Sebastian Pufpaff, Sascha Korf, Sebastian 23, Savoy Theater, 20:00 Uhr n Peer Gynt; Ein dramatisches Gedicht von Henrik Ibsen, Schauspielhaus, 19:30 Uhr n Candide. Acting in Concert; Sechs Neuanfänge nach Voltaire (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19:30 Uhr

n What We Feel; + Sniffing Glue + Sunlun; 25 Jahre AK47, AK47, 20:00 Uhr n The X-perts; „The Long Lost American Tapes“, Café Startklar, 19:30 Uhr n Drei im roten Kreis; „Nomansland“ CD-Release, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n The Gaslamp Killer; „Breakthrough“, Foyer, 20:00 Uhr n Chrome Division; + Crossplane, Pitcher, 19:00 Uhr n The Bottrops; + Vollkommen Egal, The Tube Club, 20:00 Uhr

n Creamcheese - Original Revival-Party; „Back to the roots“ mit DJ Micha, Postkleingärtner e.V., 20:00 Uhr n 90er Party; Die Hits des Jahrzehnts, Stahlwerk, 22:00 Uhr n Gettin’ Schicki with it!; HipHop, Discofunk, Elektro, Schickimicki, 21:00 Uhr n Mind The Gap; Post Punk, Indie, Britpop, 80s-Wave, The Tube Club, 22:00 Uhr

dortmund

n Mayday; “never stop raving” mit über 50 DJs auf 5 Floors, u.a. Armin van Buuren, Sven Väth, Carl Cox, Westfalenhalle, 18:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Quatsch Comedy Club; Moderator: Michael Genähr, mit Helene Mierscheid, Diva la Kruttke, Gregor Mönter, Andi Steil, Capitol Theater, 20:00 Uhr n Stalker; Ein Projekt von vorschlag:hammer, Central in der Alten Paketpost, 20:00 Uhr n X Gebote Teil II; Performance von norton.commander.productions., FFT Juta, 20:00 Uhr n b.15; Ballettabend mit Choreographien von Martin Chaix, Antoine Jully, Amanda Miller u.a., Opernhaus, 19:30 Uhr n Voll krass deutsch; Deutsches Ethnokabarett mit Martin Maier-Bode, Theateratelier Takelgarn, 20:00 Uhr n Beben; von Guillermo Calderón (Kleines Haus), Schauspielhaus, 19.30 Uhr

HAAN

n Jugend Tanz Kompanie; Classic meets Contemporary: Der neue Tanzabend von ballet METT, Städt. Gymnasium Haan / Veranstaltungssaal Adlerstraße, 19:00 Uhr

ERKRATH

n Jekyll & Hyde; Musical von Frank Wildhorn, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

MONHEIM

n Jürgen Becker; „Der Künstler ist anwesend“, Aula am Berliner Ring, 20:00 Uhr

n Imany & Band; „The Shape Of A Broken Heart“, Gloria, 19:30 Uhr n Die Schlagernacht des Jahres 2013; ‘mit Andrea Berg, Helene Fischer, Semino Rossi, Michelle, Matthias Reim u.a., Köln Arena, 18:00 Uhr

LESUNG

DÜSSELDORF

n Rufus Beck; liest „Momo“ von Michael Ende, Heinrich-HeineInstitut, 15:00 Uhr

FEST

LANGENFELD

n Burgfest; mit mittelalterlichem Markt, Wasserburg Haus Graven, 11:00 Uhr

SONSTIGES LANGENFELD

n Weguspo; Messe für Wellness, Gesundheit, Sport, Lifestyle, Schauplatz, 11:00 Uhr

NEUSS

n Weinfest + Französischer Markt; Ein buntes Paradies für Weinkenner & Anhänger französischer Delikatessen + Künstlermeile, Innenstadt, 11:00 Uhr n Ritterturnier; Mittelalterspektakel mit einem großen Markt, Rittergruppen, etwa 70 Handwerkern & Programm, RennbahnPark Neuss, 11:00 Uhr

PARTY

DÜSSELDORF

n Desolat im Salon; Loco Dice & Gäste, Salon des Amateurs 21:00 Uhr

neuss

n Kiesgrube-Opening; ‘Welcome to Europa’, mit Loco Dice , Henrik Schwarz, tINI, Hector, Kiesgrube, 12:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Luise Kinseher; „einfach reich“, Kom(m)ödchen, 20:00 Uhr n Blütenträume; „Komödie 60+ Theater an der Kö, 20:00 Uhr

Die Mai-Ausgabe von 4 erscheint am Donnerstag, 25. April. Alle weiteren Termine finden Sie unter

www.youandme.de


Hier finden Sie die Top-Veranstaltungen des Tages, alle weiteren Termine aus unserer Region finden Sie unter www.youandme.de

n Ben J. Riepe & Navtej S. Johar (DE/IN); „Don‘t Ask, Don‘t Tell“; Tanz NRW 13, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr n Hoffmanns Erzählungen; nach E.T.A. Hoffmann & Jacques Offenbach, Schauspielhaus, 18:00 Uhr n Stalker; Ein Projekt von vorschlag:hammer, Central in der Alten Paketpost, 20:00 Uhr

RATINGEN

n Magic Shadows; Die faszinierende Welt von Licht & Schatten, Stadttheater Ratingen, 19:00 Uhr

ERKRATH

n Jekyll & Hyde; Musical von Frank Wildhorn (auch 14 Uhr), Stadthalle Erkrath, 18:00 Uhr

SONSTIGES

april April ’13

n Weguspo; Messe für Wellness, Gesundheit, Sport, Lifestyle, Schauplatz, 11:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Engstfeld/Weiss-Quartett; „Richard Wagner goes Jazz“, Robert-Schumann-Saal, 17:00 Uhr n Amsterdam Klezmer Band; „Mokum“ (Club), zakk, 20:30 Uhr

Ratingen

n Echoes of Swing; Virtuoser klassischer Jazz an zwei Flügeln mit Chris Hopkins & Bernd Lhotzky, Landhotel Krummenweg, 17:00 Uhr

KREFELD

n Max Prosa; „Rangoon Live“, Kulturfabrik Krefeld, 20:30 Uhr

SPORT

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Rausch; Ein Projekt von Falk Richter & Anouk van Dijk, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

NEUSS

n Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes; von Roland Schimmelpfennig, Das Rheinische Landestheater, 20:00 Uhr

DÜSSELDORF

KONZERT

FEST

n Joey Cape‘s Bad Loud; + Scorpios + Armchair Martian und Support von Russ Rankin, Punk/ Alternative Country, Indie, The Tube Club, 20:00 Uhr

n Metro Group Marathon Düsseldorf; Rheinisches Flair auf 42,195 km, Joseph-Beuys-Ufer, 09:00 Uhr

LANGENFELD

n Burgfest; mit mittelalterlichem Markt, Wasserburg Haus Graven, 11:00 Uhr

NEUSS

n Hot Soul Night; Tanz in den Mai mit DJ GK, Hamtorkrug, 22:00 Uhr

NEUSS

n Weinfest + Französischer Markt; Ein buntes Paradies für Weinkenner & Anhänger französischer Delikatessen + Bücherbörse, Innenstadt, 12:00 Uhr n Ritterturnier; Mittelalterspektakel mit einem großen Markt, Rittergruppen, etwa 70 Handwerkern & Programm, RennbahnPark Neuss, 11:00 Uhr

DÜSSELDORF

KÖLN

n Newton Faulkner; „Write It On Your Skin“, Luxor, 20:00 Uhr

LANGENFELD

n Tanz in den Mai; Party ab 18, Schauplatz, 22:00 Uhr

LANGENFELD

WUPPERTAL

PARTY

DÜSSELDORF

Die Erfolgsstory der Bee Gees

Das Kapitel der Bee Gees ist geschlossen. Nach dem viel zu frühen Krebstod von Maurice und Robin Gibb ist letztlich nur noch Barry als einzig verbliebenes Mitglied am Leben. Das Musical ‚Massachussets‘ erinnert unter Mitwirkung von Mr. Blue Weaver, seines Zeichens Keyboarder und Produzent der legendären Gruppe, The Italian Bee Gees (die drei Egiziano-Brüder) sowie von Tänzerinnen und Background-Sängerinnen mit Erzählungen, Videoeinspielungen, Interviews und den größten Hits an die Lebensstationen der Band. Die Show gastiert am 24. April um 19.30 Uhr in der Mitsubishi-Electric-Halle sowie am 25.4. im Duisburger Theater am Marientor. [MN] KLASSIK

AUSSTELLUNG

n 8. Sinfoniekonzert; Werke von Haydn, Bruch, Vaughan-Williams, Historische Stadthalle, 20:00 Uhr

n IÖV-ART; Malerei von Brockers & Zaro + Fotografien von Ziegler, Institut für öffentliche Verwaltung NRW, 09:00 Uhr

WUPPERTAL

HILDEN

n Tanz in den Mai; Soul, Hip Hop, Rock, Funk, Rocksteady mit DJs Andy Smith, Henry Storch, Quincy Goersch u.a., Liz & Grace, 22:00 Uhr n Tanz in den Mai; im SQB & Henkel-Saal, Quartier Bohème, 20:00 Uhr n Club Elitär presents „Tanz in den Mai“; Classics, 80er, House Music, Radisson Blu Media Harbour Hotel, 20:00 Uhr n Tanz aus dem April; Rock, Indie, Electro & eine Prise Hip Hop, Schickimicki, 21:00 Uhr n Offizielle Treibgut Eröffnung; Südsee-Ambiente am besten Stadtstrand Düsseldorfs, Stahlwerk, 19:00 Uhr n Tanz in den Mai; 80er & 90er Special mit DJs Codo & Jan, Stahlwerk, 21:00 Uhr n Tanz in den Mai; Best of Black Music Classics mit DJ Astmann, Tanzhaus NRW, 21:30 Uhr n NOH Summer Opening Tanz in den Mai; Mix aus Party, Lesung mit Mike Litt, Musik und Video mit Performance-Star Chappell und den DJs Mike Litt, ISSAN, Guido Benirras, INCOGNITO, Peter Macami, Tom Kara und Mr.Deep Funk, Nachtresidenz, 22:00 Uhr

RATINGEN

n Tanz in den Mai; 80er, 90er, Charts, Vocal House, Discofox, Schlager, DumeklemmerHalle, 20:00 Uhr

n Ü30 Party „Tanz in den Mai“; Salsa-Area, Disco-Fox & Schlager, Rossini-Club, Hits der letzten 30 Jahre, Historische Stadthalle, 20:00 Uhr

BÜHNE

DÜSSELDORF

n Premiere: Emil „Drei Engel“; von & mit Emil Steinberger, Komödie, 20:00 Uhr n Ben J. Riepe & Navtej S. Johar (DE/IN); „Don‘t Ask, Don‘t Tell“; Tanz NRW 13, Tanzhaus NRW, 20:00 Uhr

ERKRATH

n Jekyll & Hyde; Musical von Frank Wildhorn, Stadthalle Erkrath, 20:00 Uhr

KONZERT

DÜSSELDORF

n Jazz in den Mai: Simply Soleil; Jazz, Soul, Gospel, Blues, Folk, Latin, Die Jazz-Schmiede, 20:30 Uhr n Dritter Freier;, Kreuzherren Eck, 20:00 Uhr n Brings; Mit Brings & Gästen in den Mai rocken, Mitsubishi Electric Halle, 20:00 Uhr n The Bullocks; 25 Jahre The Bullocks - Tanz in den Mai!, The Tube Club, 20:00 Uhr

HEILIGENHAUS

n Fricklesome Amsel & Friends; „10 Jahre Folk auf‘m Hof“, Gut Zehnthof, 19:00 Uhr

SOLINGEN

n Coco Roadshow feat. Tate Simms; Funk & Soul zum Tanz in den Mai, Cobra, 20:30 Uhr

Kultur in Hilden – April bis Juni 2013

Konzerte

Theater in der Stadthalle Hilden

08.05.2013, 18:30 Uhr Debussy Trio „Musik aus romanischen Ländern“ Reformationskirche, Alter Markt

09.05.2013, 20:00 Uhr „Suche impotenten Mann fürs Leben“ Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann Theater Reihe B

28.05. – 02.06.2013 Hildener Jazztage www.hildener-jazztage.de

Ausstellungen

05.06.2013, 18:30 Uhr Konzert des SINFOnieorchesters der Musikschule Erlöserkirche Martin-Luther-Weg 5 Kultur mobil 05.04.2013, 19:30 Uhr Manes Meckenstock „Lott jonn oder …als das Würstchen Huppsi machte“ Heinrich-Strangmeier-Saal, Altes Helmholtz Gerresheimer Straße 20

18.04. – 18.05.2013 Sebastian Walter-Lilienfee Städtische Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40 26.05. – 23.06.2013 Künstler des BBK Düsseldorf „Tangentiale“ Kunstraum Gewerbepark-Süd, Hofstraße 64 06.06. – 29.06.2013 Knut Michaelis „Köpfe und Körper – Realität und Imagination“ Städtische Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40

Kulturamt Hilden – Telefon 02103-72237 – kulturamt@hilden.de – www.hilden.de

1  27


DIES & DAS Robbie Williams, Gelsenkirchen Veltins-Arena, 10.07.2013 (79-128,50 €) Impressum

Konzerte und andere Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen und Monaten stattfinden

Erscheinungsweise: Monatlich jeweils zum Ende des Vormonats Herausgeber und Verlag: you+me-Verlag Marcuß Westphal Elberfelder Str. 44 40822 Mettmann Redaktions-Büro & -Anschrift: Elberfelder Str. 44, 40822 Mettmann Tel.: 02104 - 12345 e-Mail: hallo@youandme.de Internet-Adresse: www.youandme.de Chef-Redakteur & Verlagsleiter (V.i.S.d.P.): Marcuß Westphal Anzeigen: Uschi Schumacher Hall of Fame: Uwe Rauen Mitarbeiter dieser Ausgabe: Marcus Nowotzin (Redaktion), Bettina Meissner (Termine), Andreas Ebeling (­Diverses), Uwe Mies (Kino), Roy Mackel und Jürgen Tauchert (DTP). Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind dem Verlag zur Verfügung gestellte Pressefotos

Termine für die Mai-Ausgabe:

Einsendeschluss für Termine: 12. April Einsendeschluss für Redaktion: 17. April Anzeigenschluss: 19. April Erscheinungs-Termin: 25. April Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt kostenlos, aber ohne Gewähr. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden. Druck: Wattenscheider Medien GmbH 4 ist der Bewegungsmelder für Düsseldorf, Kreis Mettmann und Neuss

Die Auflage unterliegt der ständigen Kontrolle der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern.

1 ist Mitglied im Verbund der kostenlosen Programm- und Stadtmagazine

City MedienVerlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069 - 979 517 10 Fax: 069 - 979 517 19

Anzeigenverkäufer/in mit Biss gesucht! Wir suchen 1 - 2 erfolgsorientirerte und möglichst erfahrene Verkäufer/innen für Düsseldorf und die zehn Städte im Kreis Mettmann. Erwartet werden selbständiges und zuverlässiges Arbeiten, ein freundliches und überzeugendes Auftreten, Kundenorientierung, Verkaufsgeschick, sowie der Ehrgeiz, gesteckte Ziele zu erreichen. Erfahrung in der Medienbranche & im Verkauf sind, ebenso wie gute Kontakte, von Vorteil, aber nicht Bedingung. Eine freie Zeiteinteilung (nur vormittags, nur nachmittags oder nur an bestimmten Tagen) ist durchaus möglich. Bitte melden Sie sich bei: Marcuß Westphal, Tel: 02104-12345.

Vicky Leandros, Düseldorf Tonhalle, 02.05.2013 (45,50-72 €); Die Distel, Heiligenhaus Der Club, 04.05.2013 (16 €); Kaja Yanar, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 04.05.2013 (32,50 €); Dave Davis, Düsseldorf Savoy Theater, 05.05.2013 (22,90 €); Dresdner Philhamonie & Anne-Sophie Mutter, Düsseldorf Tonhalle, 08.05.2013 (45-150 €); Meat Loaf, Oberhausen Arena, 08.05.2013 (59,50-91 €); Oocean - White Sence, Düsseldorf ISS Dome, 11.05.2013 (57,40-67,40 €); Mike Oldfield, Köln E-Werk, 11.05.2013 (31,10-41,50 €); Jethro Tulls Ian Anderson, Bonn Beethovenhalle, 13.05.2013 (45,70-62 €); Württembergisches Kammerorchester Heilbronn & Lucia Alberti, Düsseldorf Tonhalle, 14.05.2013 (38-75 €); Bernd Stelter, Heiligenhaus Aula des Immanuel Kant-Gymnasiums, 14.05.2013 (22 €); Albert Hammond, Köln Kulturkirche, 14.05.2013 (42,80 €); ZeltZeit, mit Wilfried Schmickler (17.05), Ingo Appelt (18.05.), Rock4 (19.05.) - Ratingen Grüner See, (jeweils 20 €); Big Country, Bochum Zeche, 16.05.2013 (30 €); Arcardi Volodos, Düsseldorf Tonhalle, 16.05.2013 (28-66 €); Michel aus Lönneberga, Ratingen Naturbühne, 19.05.-21.09.2013; Mudhoney, Düsseldorf zakk, 21.05.2013 (21,50 €); Jürgen B. Hausmann, Düsseldorf Savoy Theater, 22.05.2013 (28,90 €); Sean Paul, Düsseldorf Mitsubishi-ElectricHalle, 23.05.2013 (46 €); APASSIONATA - Freunde für immer, Düsseldorf ISS Dome, 24.-26.05.2013 (41-71 €); Konrad Beikircher, Langenfeld Schauplatz, 25.05.2013 (20 €); Helge Timmerberg, Düsseldorf zakk, 27.05.2013 (12 €); Hildener Jazztage, Hilden div. Orte, 28.05-02.06.2013 (Festivalpass: 36,20 €); Zucchero, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 29.05.2013 (65,50 €); Thomas Freitag, Langenfeld Schauplatz, 29.05.2013 (20 €); Carmel, Köln Blue Shell, 30.05.2013 (18 €); Wladimir Kaminer, Düsseldorf zakk, 31.05.2013 (15,50 €); Abba a Dream, Düsseldorf Tonhalle, 31.05.2013 (29-58 €); Die Toten Hosen, Bochum Ruhrstadion, 31.05.2013 (32,90 €); Doro, Bochum Zeche, 31.05.2013 (24 €); Martin Sonneborn, Langenfeld Schaustall, 31.05.2013 (16 €); David Guetta, Mönchengladbach Hockeypark, 31.05.2013 (56,10-67,60 €); Erwin Schrott, Düsseldorf Tonhalle, 01.06.2013 (56-87 €); Lisa Feller, Langenfeld Schaustall, 01.06.2013 (16 €); Wallis Bird, Düsseldorf zakk, 01.06.2013 (16 €); La Vela Puerca, Düsseldorf zakk, 02.06.2013 (16 €); Rush, Köln Arena, 04.06.2013 (58,40-83,40 €); Alicia Keys, Köln Arena, 05.06.2013 (61,20-141,20 €); Josh Groban, Düsseldorf Mitsubishi-Electric-Halle, 05.06.2013 (62,20-85,20 €); neanderland BIENNALE, div. Orte im Kreis Mettmann, 07.06.-07.07.2013; Dieter Nuhr, Mönchengladbach Hockeypark, 08.06.2013 (31,20 €); Wiglaf Droste & Danny Dziuk, Düsseldorf zakk, 12.06.2013 (12 €); Stephan Sulke, Düsseldorf Savoy Theater, 14.06.2013 (19-35,80 €); Eric Clapton, Oberhausen Arena, 14.06.2013 (81,80-104,80 €); John Doyle & Dr. med. Christine Tabaco, Langenfeld Schaustall, 15.06.2013 (16 €); Die Ärzte, Köln Rhein-Energie-Stadtion, 15.06.2013 (39 €); Eric Clapton, Köln Arena, 15.06.2013 (67-104,80 €); Robert Kreis, Düsseldorf Savoy Theater, 15.06.2013 (19-35,80 €); Carmen, Oper, Velbert Forum Niederberg, 16.06.2013 (15,60-25,60 €); Thomas Godoj, Düsseldorf zakk, 17.06.2013 (24 €); Peter Maffay, Mönchengladbach Hockeypark, 18.06.2013 (40,5083 €); Philipp Poisel, Köln Tanzbrunnen, 18.06.2013 (41,50 €); David Garrett, Mönchengladbach Hockeypark, 19.06.2013 (58,50-99 €); Kings Of Leon, Köln Arena, 20.06.2013 (52,20-74,20 €); Smashing Pumpkins, Köln Live Music Hall, 20.06.2013 (40 €); Dead Can Dance, Gelsenkirchen Amphitheater, 21.06.2013 (30-60 €); Gayle Tufts, Düsseldorf Savoy Theater, 21.+22.06.2013 (17,50-30,40 €); Bon Jovi, Köln Rhein-Energie-Stadion, 22.06.2013 (38-92 €); Andrea Bocelli, Köln Arena, 23.06.2013 (41,50121,50 €); Crosby, Stills & Nash, Bonn Kunst!Rasen, 24.06.2013 (58,70-89,10 €); Leonard Cohen, Oberhausen Arena, 25.06.2103 (56,50-93,50 €); Rihanna, Köln Arena, 26.+27.06.2013 (49,70-89,90 €); Max Goldt, Düsseldorf zakk, 27.06.2013 (11 €); Joe Satriani, Köln E-Werk, 27.06.2013 (49,70 €); Pur, Mönchengladbach Hockeypark, 28.06.2013 (44-56 €); Gustav Peter Wöhler Band, Düsseldorf Savoy Theater, 28.06.2013 (19,60-32,60 €); Elvis The King, Düsseldorf Tonhalle, 29.06.2013 (29-58 €); Die Toten Hosen, & Bad Religion Thees Uhlmann etc., Köln Rhein-Energie-Stadion, 29.06.2013 (39,50 €)

Alle Angaben ohne Gewähr!

28  1


KINO KINO

GI Joe – Die Abrechnung Der Präsident der USA verliest höchstselbst die Nachricht, dass die Spezialeinheit „GI Joe“ auf seinen Befehl hin ausgelöscht wurde. Die Fakten liegen aber etwas anders, denn die beiden besten Männer der „GI Joe“ haben überlebt und stoßen zusammen mit drei Verbündeten auf eine weltbedrohende Verschwörung durch die Terrororganisation Cobra. Mit fast einem Jahr Verspätung kommt nun der zweite Kinoeinsatz der Supersoldaten aus dem Spielzeughaus Hasbro zum Kinoeinsatz. Die Typen protzen mit Muckis und Waffen, die Girls mit Elastizität und Waffen. Es wird London zerstört und an Felswänden gekämpft. Alles sehr teuer und wie immer für den Entertainment-Horizont 13-jähriger Amerikaner. Event-Kino von der Stange.  5 Uwe Mies

Kiss The Coach

Als Fußballer war George Dryer die ganz große Nummer. Jetzt lebt er in Amerika, hat sein Vermögen durchgebracht und steht vor der Scheidung. Aber er übernimmt die Trainerstelle für das Team, in dem sein kleiner Sohn spielt. Weil sich aber die Eltern und vor allem die Mütter nicht nur fürs sportliche Abschneiden interessieren, hat George bald jede Menge emotionale Brandherde um sich herum glimmen. Dabei will er nur die Noch-Ehefrau zurück erobern. Eine romantische Gesellschaftskomödie u.a. mit Gerard Butler, Jessica Biel, Catherine Zeta-Jones, Uma Thurman, Dennis Quaid. Kinostart ist am 11. April. 4 verlost 5x2 Kinofreikarten. SMS senden mit dem Code bm.007.358 an die Rufnummer 32223.  5 [UM] SMS-Code: bm.007.358

Beautiful Creatures

Ein freudiges Ereignis

„Twilight“ war gestern, die „Tribute von Panem“ stecken noch in der Produktion, der Markt für romantische Gruselstoffe dümpelt. Aber jetzt nahen die „Schönen Geschöpfe“ von Kami Garcia und Margaret Stohl, deren erster von bislang vier Bänden nun fürs Kino aufbereitet wurde. Es geht um die erste große Liebe, wenn Jung-Bibliothekar Ethan auf die schöne, geheimnisvolle Lena trifft. Aber auf Lena liegt ein verhängnisvoller Fluch, der in einem noch geheimnisvolleren Buch niedergeschrieben steht. Manche Leute drängen auf die Erfüllung, andere nicht. Eine Stunde kümmert das alles gefällig vor sich hin, dann mehren sich ziemlich gute halluzinative Trickeffekte und die Auftritte von Emma Thompson als böse und Emily Russom als sexy Hexe. Dann wird es gut.  5 Uwe Mies 

Es ist die spontane große Liebe, als Studentin Barbara auf Nicolas trifft. Die Beiden werden ein Paar. Dann, mitten in der Abschlussarbeit, wird Barbara schwanger. Nach ersten Hochgefühlen setzen die dunklen Aspekte ein: Gewichtszunahme, Brechreiz, Reizbarkeit, die Mütter nerven und der Sex wird immer weniger. Barbara fühlt sich immer weniger selbstbestimmt inmitten eines galoppierenden Chaos; und das Kind ist noch gar nicht geboren. Ein altes Thema in frischer, französischer Verpackung; im Dialog unverblümt, aber nie ordinär; witzig, aber nie billig. Die zweite Hälfte ist zu melodramatisch, fast schon Spielverderberei, aber auf der Zielgeraden kommt wieder Dampf auf. Und immer ist da Louise Bourgoin und die ist jeden Cent der Kinokarte wert.   5 Uwe Mies

Voll abgezockt Sandy Patterson wird gern wegen seines Vornamens gehänselt. Sein Sinn für Humor aber ist erschöpft, als seine Kreditkarten gesperrt werden, weil er angeblich alle Konten überzogen hat und vor dem Ruin steht. Tatsächlich hat Diana seine Sperrziffern gehakt und hält sich seitdem an Sandys Geld schadlos. Weil sie das in einem anderen Bundesstaat macht, fällt die Polizei als Freund und Helfer aus. Sandy muss die Frau allein dingfest machen, aber Diana ist nicht so leicht zu besiegen. Jason Bateman als Spießer im Spießrutenlauf mit Melissa McCarthy (die Dicke aus „Brautalarm“), da ist schnell klar, dass dies hier keine clevere Krimikomödie wird, sondern ein Kumpelfilm mit derben SlapstickNummern und überdreht kindischer Action.  5 Uwe Mies

Unterwegs mit Mum

Andy Brewster ist auf Geschäftsreise, um seinen selbst erfunden Haushaltsreiniger an den Mann zu bringen. Ein Abstecher bei Mama bringt es an den Tag: Die rüstige Lady ist seit vielen Jahren ohne Date, hatte gar mal vor der Hochzeit eine heiße Affäre. Die könnte wieder aufgefrischt werden. Also packt Andy seine Mama ins Auto für eine Überlandfahrt nach San Francisco. Die Sache ist nur, dass Mum nichts von den amourösen Plänen weiß. Eine ziemlich abgeschmackte ComedyIdee, die sich trotz einiger typisch verklemmter Ami-Scherze ganz manierlich entwickelt, weil die Rolle der frechen Mami von Barbra Streisand gespielt wird. Den Sohnemann spielt Seth Rogen mit den üblichen anderthalb Gesichtsausdrücken.   5 Uwe Mies

Das Leben ist nichts für Feiglinge Cateringunternehmer Markus (Wotan Wilke Möhring) trägt schwer am Unfalltod seiner Frau, ist aber zugleich verkrampft um Normalität bemüht und nervt damit seine 15-jährige Tochter Kim (ein Super-Talent: Helen Woigk) maßlos. Dann büxt das Mädchen mit dem Schulabbrecher Alex aus. Markus begibt sich mit seiner unheilbar an Krebs erkrankten Mutter (cool: Christine Schorn) und deren pfiffiger Pflegerin (sexy: Rosalie Thomass) auf die Suche nach den Ausreißern. Eine Spur führt in eine Feriensiedlung in Dänemark. Das alles klingt ziemlich deprimierend, ist es aber nicht. Es gibt pointierte Dialoge in traumwandlerisch sicherer Balance zwischen Spaß und Ernst, dazu klasse Schauspieler und starke Kinobilder in dieser immens unterhaltsamen Familienstory. 5 [UM] 

Oblivion 60 Jahre nach einem verhängnisvollen Krieg gegen Außerirdische ist die Erde verwüstet; die letzten Menschen leben in fliegenden Festungen über den Wolken. Elitesoldat Jack Harper streift allein über die Erde, um Kriegsgerät zu sichern. Dabei stößt er auf ein abgestürztes Raumschiff, in dem eine Frau lebt. Die zufällige Begegnung wirft eine Kette von gefährlichen Fragen auf. Der studierte Architekt, Computer-Grafiker und Gelegenheitsregisseur Joseph Kosinski („Tron: Legacy“) realisierte nach seinem eigenen Comic-Roman einen technisch immens aufwändigen Endzeitthriller mit Tendenz zur philosophischen Reflexion über Moral und Menschsein. Die Hauptrolle spielt Tom Cruise. Alles und jeder nimmt sich sehr wichtig. Sollten sie nicht.  5 Uwe Mies 1  29


Mit Schuhen auf eigenen Füßen stehen Monika Norden erfüllte sich mit einem eigenen Schuhgeschäft ihren Traum und ist für dieses Konzept inzwischen sogar ausgezeichnet worden von Marcuß Westphal Frauen lieben Schuhe! Dass dies so ist wissen wir nicht erst seit der TV-Kult-Serie ‚Sex and the City‘. Bei Monika Norden ging diese Leidenschaft jedoch noch weiter. Ihr langersehnter Traum war es, einen eigenen Schuhladen zu besitzen. Im September 2011 erfüllte sich die heute 53-Jährige diesen Wunsch und eröffnete in Erkrath das Geschäft ‚Monika Norden - mein Schuhladen‘. Im Gegensatz zu vielen anderen, die ‚nur‘ aus einer Leidenschaft heraus einen eigenen Laden gründen, ging Monika Norden keineswegs blauäugig an diese Unternehmung heran. Ganz im Gegenteil. Sie erstellte Markt- & Standort-Analysen, warum es seit über einem Jahrzehnt in Alt-Erkrath kein Schuhgeschäft mehr gab. Die Ergebnisse waren, wer diese Kleinstadt ein wenig kennt, gar nicht so überraschend, denn es kam heraus, dass mehr als die Hälfte der Einwohner über 45 Jahre sind. Der eigentliche Clou, den die clevere Ceschäftsfrau anwendete: Sie richtete - im Gegensatz zu all ihren Vorgängern - ihr Sortiment danach aus. Bequeme, aber dennoch moderne Schuhe, wie z.B. Pumps, in denen man problemlos die eigenen Einlagen tragen kann, gehören zu ihrem Angebot. Die Schwerpunktmarken sind Tamaris, Rieker, Caprice, Rhode und Gabor. Monika Norden bietet zudem einen Rundumservice, der auch Hausbesuche und wohltuende Fußpflege (durch eine mobile Fußpflegerin) beeinhaltet. Weiterhin hält ‚Mein Schuhladen‘ einen kompeteten Reparatur-Service bereit, der z. B. bei Abnutzung von bestimmten Materialien oder bei Löchern in den Sohlen sowie bei nachlassenden Gumminierungen genauso in Anspruch genommen werden kann, wie bei abgebrochen Absätzen (High Heels). Im letzten Jahr hat das Fachgeschäft für Damenund Herrenschuhe sogar ‚Nachwuchs‘ bekommen: Im Ladenlokal nebenan eröfnnete ‚Norden Kids - der Kinderschuhladen‘. Es ist, man mag es kaum glauben, der erste Schuh-Store nur für Kids im gesamten Kreis Mettmann. Die Inhaberin und ihre Mitarbeiterinnen haben eine Fortbildung in der Kinderschuhvermessung praktiziert. Das ist für eine individuelle Beratung unerlässlich. Denn im Vorschulalter können die Füße der Kleinen bereits um bis zu drei Größen wachsen. Deshalb bietet Monika Norden das Nachmessen als kostenlosen Service an. Da die Schuhe der Hersteller unterschiedlich ausfallen können, wird eine Vermessung des Innenschuhs vorgenommen, um so das geeignete Modell zu bestimmen. Die falschen Schuhe können auf Dauer zu Haltungsschäden führen. Aus diesem Grund legt Monika Norden und ihr Team Wert auf eine fundierte Beratung und eine entsprechende Qualität für einen gesunden Fuß. Die Auswahl erstreckt sich auf Babyschuhe, Ballerina, Halbschuhe, Schnürschuhe, Gummistiefel, Hausschuhe, Sandalen, Sportschuhe, Regenbekleidung und Stiefel als auch Accessoires wie Gürtel, Taschen, Regenschirme, Strümpfe und Socken. Der Kinderladen führt die Marken Däumling, Primigi, Ricosta, Superfit, Giesswein, KangaRoos, Beck Gymnastikschuhe, Rohde, Playshoes, Nike und Gabor Kids und seit kurzem auch die Trend-Marke ‚Converse‘. Während die Eltern das gewünschte Paar Schuhe für sich oder für die Sprösslinge auswählen, können sich die Kleinen im Spielzimmer auf der Rutsche und am Schaukelpferd vergnügen. Inzwischen wurde Monika Norden für ihr Konzept mit dem ‚Unternehmerinnenbrief NRW‘ ausgezeichnet. ‚Monika Norden – Mein Schuhladen‘ (Erkrath, Kreuzstraße 35) und ‚Nordenkids – der Kinderschuhladen‘ (Erkrath, Kreuzstraße 37) Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 9.30-18.30 Uhr, Sa. 9.30-13 Uhr, Tel.: 0211-4686 1234 Weitere Infos: www.schuhladen-norden.de und www.nordenkids.de 1  30


AOK - Mediendienst

RECHT

In Kneipen & Restaurants darf weiterhin geraucht werden!!!

Durch einen Trick können Gastronomen das ‚Nichtraucherschutzgesetz NRW‘ umgehen. von Marcuß Westphal Bisher war Nordrhein-Westfalen das Raucherparadies in ganz Deutschland, denn im Gegensatz zur gesamten Republik gab es in NRW noch zahlreiche Sonderregelungen, die größtenteils das Rauchen in Gaststätten erlaubten. Damit sollte ab dem 1. Mai durch das neue ‚Nichtraucherschutzgesetz NRW‘ Schluss sein. Denkste! Es gibt einen Trick, durch den alle Gastronomen - nicht nur in NRW, sondern in ganz Deutschland, ihren Gästen das Rauchen wieder erlauben dürfen. Um diesen Trick zu erklären, mag man es uns nachsehen, dass wir dafür etwas aus dem ‚Nähkästchen‘ plaudern müssen. Durch das bundesweite Nichtraucherschutzgesetz, das bereits am 1. September 2007 in Kraft getreten ist, war beispielsweise das Rauchen in allen öffentlichen, und vor allem städtischen Gebäude strengstens untersagt. Auf unserer 4 -Silvesterparty durfte bekannterweise aber weiterhin fröhlich geraucht werden. Wie war das möglich, da die beliebte Party doch in der Stadthalle Mettmann (also einem öffentlichen & städtischen Gebäude) stattfindet? Als Erstes muss man wissen, dass der Schreiber dieses Artikels bekennender Raucher ist und er es sich einfach nicht verbieten lassen wollte, auf der eigenen Party rauchen zu dürfen. Also suchten wir nach der Gesetzesänderung im September 2007 nach irgendeiner Gesetzeslücke oder einem Trick, damit auch auf der 4-Silvesterparty 2007 weiterhin geraucht werden durfte. Es dauerte zwar etliche Wochen, aber dann wurden wir durch eine Freundin auf die rettende Idee gebracht: Da es die 4-Silvesterparty zu dem Zeitpunkt schon seit fast 20 Jahren gab, beantragten wir, dass unser Event als Brauchtumsveranstaltung deklariert wird, was auch problemlos klappte, und so durfte auf den 4-Silvesterpartys immer noch geraucht werden... ;-) Das neue ‚Nichtraucherschutzgesetz NRW‘ verbietet aber auch das Rauchen auf Brauchtumsveranstaltungen. Also suchten wir nach einem neuen Trick, doch alle Einfälle, die wir in den letzten Monaten hatten, verliefen letztlich erfolglos. Die rettende Idee bahnte sich erst vor zwei Monaten an, als wir mit ein paar Freunden (alles Raucher und darunter auch ein Gastronom) zusammensaßen und der Kneipier schimpfte: „Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, dass ich in meinem eigenen Laden weiterhin rauchen darf, und wenn ich mein Lokal als Botschaft, Konsulat oder sonstwas tituliere!“ Die Idee mit dem Konsulat schien zunächst ein guter Einfall zu sein, das 31  1

Rauchverbot zu umgehen, denn durch die gesetzlichen Sonderrechte dürfen Konsulatswagen nicht mal von der Polizei angehalten werden. Und dass man sich den Titel eines Honorar-Konsul für Geld erwerben kann, ging vor etlichen Jahren ebenfalls durch die Presse. Trotz dieser vielversprechenden Ansätze kamen wir aber nicht weiter. Doch bei dieser Recherche kam uns eine andere Idee: Glaubensfreiheit! Dieses ‚Zauberwort‘ gewährt viele Freiheiten, und tatsächlich – wir haben es durch drei Anwälte checken lassen: Man kann dadurch auch das Rauchverbot umgehen. Vereinfacht ausgedrückt, muss der Gastronom, der seinen Gästen weiterhin das Rauchen erlauben will, sein Lokal als freikirchliches Gebetshaus, bzw. religiöse Versammlungsstätte deklarieren. Dafür sind lediglich zwei Anträge im jeweiligen Rathaus nötig. Die Kosten dafür betragen insgesamt nur 79,80 Euro. Etwas ausführlicher erklärt, warum dieser Trick funktioniert, muss man wissen, dass es im Grundgesetz gar kein Grundrecht „auf Religionsfreiheit“ gibt. Vielmehr setzt diese sich zusammen aus einem ‚Mosaik‘ verschiedener Rechtsgewährungen, so die Glaubensfreiheit (Art. 4 Abs. 1, 1. Alt. GG), die Bekenntnisfreiheit (Art. 4 Abs. 1, 2. Alt. GG) und das Recht (‚Gewährleistung‘) auf ungestörte Religionsausübung (Art. 4 Abs. 2 GG). Anders als bei anderen Grundrechten im Grundgesetz stehen die Religionsgrundrechte in Art. 4 GG unter keinem (Gesetzes-)Vorbehalt. ‚Unter keinem (Gesetzes-)Vorbehalt‘ bedeutet, dass es kein Gesetz geben darf, dass diese Rechte einschränkt. Oder anders ausgedrückt: Das ‚Nichtraucherschutzgesetz NRW‘ darf bei der Ausübung der Religionsfreiheit nicht greifen! Die verrückt klingende, aber tatsächlich geltende Folge: Wenn es in diesem neugegründeten, freikirchlichem Gebetshaus zur Religionsausübung dazugehört, dass man dabei raucht, dann darf dies kein anderes Gesetz verbieten!!! Insofern werden alle Raucher & Gastronomen über diese Neuerung jubeln, dass man auch nach dem 1. April weiterhin in Discotheken, Gaststätten und Restaurants rauchen darf. Wir als Veranstalter leider nicht. Denn diesen Trick kann man nur für dauerhafte Einrichtungen anwenden. Bei vereinzelten Events geht dies nicht. Und die Chance, dass die Stadt Mettmann die Neandertalhalle uns zuliebe als freikirchliches Gebetshaus deklariert, ist wohl sehr gering... ;-) Aber wir suchen weiter!


APRIL 2013 unbezahlbar! www.youandme.de

NATURBÜHNE BLAUER SEE: In diesem Jahr wird Michel ge-

ZEIGT

RECHT: Durch einen Trick bleibt der Gastronom in seinem Lokal der Haus-

HERR

MODE: ‚Mein Schuhladen‘ hat auch das Passende für

EURE FÜSSE

Monika Norden und ihre ausgezeichneten Schuhgeschäfte

youandme-Magazin_04-2013  

Stadtmagazin für Düsseldorf und den Kreis Mettmann

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you