Check Check Lehre 2016

Page 1

Das magazin der Wirtschaftskammer vorarlberg zur Lehre

7 S P P TI IN

E R H E DIE L

S W E I V R E T IN ALLE


Über Check Check Lehre! Weil es uns wichtig ist, unsere Leser direkt anzusprechen, verzichten wir in diesem Magazin für Jugendliche auf das „Sie“ und sprechen dich mit „Du“ an. Für eine bessere Lesbarkeit lassen wir die Angabe der weiblichen Form weg. Fest steht, dass wir Mädchen und Burschen gleichermaßen ansprechen. Hast du noch Anregungen oder Fragen? Dann kontaktiere uns: ›› Facebook unter „WKV Lehre“ ›› lehrlinge@wkv.at ›› 05522 305-1155 ›› www.wko.at/vlbg/lehrling Impressum Medieninhaber: Wirtschaftskammer Vorarlberg, Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch Name des vertretungsbefugten Organs: Dr. Christoph Jenny, Direktor-Stv. Verlag, Gestaltung und Umsetzung: Media Team GmbH, www.media-team.at Druck: Druckhaus Gössler GmbH, www.druckhaus-goessler.com Erscheinungstermin: November 2016 Fotos: Thinkstockphotos, Shutterstock, beigestellt


Check Check Lehre!

SEITE 3

editorial hallo In deinen letzten beiden Schuljahren stehst du vor einer wichtigen Entscheidung: Wie soll es weitergehen? Willst du eine weiterführende Schule besuchen oder eine Lehre in einem Vorarlberger Unternehmen beginnen? Egal, für welchen Weg du dich entscheidest, wichtig ist, dass die Ausbildung zu dir, deinen Interessen und Fähigkeiten passt! Daneben spielen Faktoren wie Weiterbildungsmöglichkeiten, Karrierechancen und eine sichere Zukunft eine große Rolle bei der Berufswahl.

Mit dem Magazin Check Check Lehre! kannst du dich schon während der Schulzeit aktiv mit deiner Zukunftsgestaltung beschäftigen. Wir wollen dich in dieser Phase begleiten und dich anhand der wichtigsten „Checkpoints“ auf deinem Weg zum Traumberuf mit wertvollen Informationen und spannenden Tipps unterstützen. Für deine Eltern, die dich im Prozess der Berufswahl mit ihren Erfahrungen unterstützen können, haben wir zusätzlich vier Seiten mit wichtigen Infos zur Lehre gestaltet.

Wir wünschen dir eine spannende Lektüre, damit du gut vorbereitet und bestens informiert in eine erfolgreiche Zukunft mit der richtigen Berufswahl starten kannst! Das Redaktionsteam


1

CHECKPOINT WAS IST EIGENTLICH EINE LEHRE? Seite 8

2

CHECKPOINT WELCHER BERUF IST DER RICHTIGE FÃœR MICH? Seite 19


WIE FINDE ICH EINE LEHRSTELLE? Seite 27

3 CHECKPOINT

WIE BEWERBE ICH MICH FÃœR MEINEN TRAUMBERUF? Seite 41

4 CHECKPOINT UND WAS KOMMT NACH DER LEHRE? Seite 55

5

CHECKPOINT



s Check Check Lehre! – Infos und Tipp für deinen Weg zum Traumjob azin zur Lehre!

Wir wünschen dir viel Spaß mit dem Mag


Checkpoint 1 Orientierung

Was ist eigentlich eine Lehre? Finde heraus, was die duale Ausbildung ausmacht, wie Lehrlinge selbst ihre Ausbildung bewerten und wie du in deinen Traumberuf schnuppern kannst. Außerdem kannst du nachlesen, wie dir die Bildungs- und Berufsberatung im BIFO helfen kann, die richtige Wahl aus über 170 Berufen zu treffen.

Denise 17 jahre #lehrling #Einzelhandels­ kauffrau

Deswegen liebe ich meine Arbeit bei ediths: bestes Team, direkter Kundenkontakt und: Ich kann dekorieren, was das Zeug hält! Ganz nach dem Motto: Was man gern macht, macht man gut! ;) Lieblingstätigkeiten: dekorieren, Kundenberatung, Ware anschreiben

#bestteam #fun #ediths #deko #loveisinthedetails #greengateliebe #rosa


Check Check Lehre!

SEITE 9

Checkpoint 1 Und wie geht es bei dir weiter? Viele Wege führen zu deinem Traumberuf.

Mit der Lehre zum Erfolg

Sobald du die achte Schulstufe abgeschlossen hast, musst du dich für deinen weiteren Bildungsweg entscheiden. Ob du weiterhin die Schule besuchst oder eine Lehre beginnst, hängt von deinen Interessen und Fähigkeiten ab.

››

Kolleg

Fachhochschule

12

10

Allgemein bildende höhere Schule Oberstufe

Berufsbildende höhere Schule

Berufsbildende

17

Lehre (Berufsschule)

16

mittlere Schule

15 Polytechnische Schule

9

14

8

6 5 4 3

Volksschule

2

11 10 9 8 7

1 Schulstufe

12

neue Mittelschule

höhere Schule unterstufe

Sonderschule

7

13 Allgemein bildende

6 Kindergarten

Alter

11

18

››

››

13

››

berufsreifeprüfung/studienberechtigungsprüfung

››

Reife (und Diplom)prüfung (Matura)

››

Pädagogische Hochschule

››

universität

››

Die Lehre ist eine praktische Berufsausbildung. Lehrlinge arbeiten in einem Betrieb und besuchen die Berufsschule. Gelernt wird also an zwei Orten. Deshalb bezeichnet

man die Lehre als duale, das heißt zweigleisige, Ausbildung. Welche Berufsschule du besuchen wirst, ist je nach Lehre unterschiedlich. Auch, ob du ein- bis zweimal in der Woche dort bist, oder ob der Unterricht geblockt über zwei Monate erfolgt.


facebook.com/ Lehre.bei.Haberkorn

Lisa Thoma 2. Lehrjahr Großhandelskauffrau

Du willst mehr als das Übliche? Eine doppelt spannende Lehre? Verbinde jeden Tag technische Praxis und kaufmännisches Handeln und mach eine Ausbildung bei Haberkorn. Bewirb dich jetzt in den Lehrberufen Großhandelskaufmann/-frau und Betriebslogistikkaufmann/-frau. Und beginne deinen doppelt spannenden Berufsweg bei Österreichs größtem technischen Händler. www.haberkorn.com/lehre


Check Check Lehre!

SEITE 11

Checkpoint 1 Arbeit + Schule = Lehre Eine Lehre verbindet Beruf und Schule. Als Lehrling arbeitest du in einem Unternehmen, wirst als Profi in deinem Job ausgebildet und verdienst dein erstes Geld. Du gehst aber auch weiterhin zur (Berufs-)Schule. Die Lehre – ein attraktives Paket!

Spannender Arbeitsalltag mit Theorie und Praxis Theorie und Praxis wechseln sich ab und damit wird es nicht langweilig! Du kannst dein theoretisches Wissen gleich in die Praxis umsetzen und in deinem Lehrbetrieb ausüben – damit weißt du, wofür du lernst.

Profi auf deinem Gebiet Du erlernst deinen Beruf von Anfang an und wirst Schritt für Schritt zum Profi auf deinem Gebiet. Nach deiner Lehre bist du eine gefragte Fachkraft am Arbeitsmarkt.

Verdiene dein eigenes Geld Du verdienst schon ab dem ersten Lehrjahr dein eigenes Geld und kannst dir damit deine Wünsche selbst erfüllen und finanzieren.

Arbeiten im Team Du arbeitest in deiner Ausbildung mit verschiedenen Menschen zusammen – Arbeitskollegen, Ausbilder, Lehrer –, dabei lernst du im Team zu arbeiten und Eigenverantwortung zu übernehmen.

Vielzahl an Möglichkeiten Deine weiteren Karrierechancen und Möglichkeiten sind beinahe unbeschränkt und alle Türen stehen dir offen: Matura, Meisterprüfung, Ausbildung zum Lehrlingsausbilder, Studium.


Checkpoint 1 Für die richtige Berufswahl gilt: Früh anfangen und vielseitig informieren

des tützung und Begleitung bei der Wahl Das BIFO bietet kompetente Unters n, eratung werden Interessen, Fähigkeite richtigen Lehrberufes. In der Einzelb n herausgearbeitet, um mögliche Neigungen, Stärken und Begabunge ungswege zu finden. Berufsfelder bzw. Aus- und Weiterbild (beim WIFI). sich in Dornbirn in der Bahnhofstraße 24 Das BIFO-Informationszentrum befindet 14.00 bis 17.00 Uhr Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, bifo.at fon 05572 31717 oder E-Mail bifoinfo@ Beratung und Terminvereinbarung per Tele

Rund 170 Berufe kannst du in Vorarlberg erlernen. Da fällt die Wahl nicht immer leicht und eine gute Beratung ist wichtig. Wer die Wahl hat, hat die Qual, sagt ein bekanntes Sprichwort. Damit die Wahl des richtigen Lehrberufes nicht zur Qual wird, ist es wichtig und sinnvoll, sich frühzeitig zu informieren. Mittlerweile gibt es zahlreiche Online-Plattformen zum Thema Lehre und Lehrberufe, unter anderem auch auf www.bifo.at. „Wichtig ist, sich möglichst schon in der 7. Schulstufe mit dem Gedanken zu beschäftigen, wo die eigenen Interessen liegen könnten“, sagt

Jugendcoach Mag. Melanie Batka. „Es ist gut, wenn man sich ein Bild über die eigenen Neigungen, Stärken und Interessen macht und dann möglichst viele Informationen sammelt, damit die wichtige Entscheidung, wie es nach der Pflichtschule weitergehen könnte, leichter fällt.“ Gespräche mit Eltern, Verwandten oder Freunden über deren Erfahrungen helfen zusätzlich, sich ein Bild von verschiedenen Berufen zu machen. Auch Schnuppern ist in vielen Betrieben möglich. Der Jugendcoach rät, sich möglichst viele verschiedene Betriebe anzusehen, denn das gibt Sicherheit für die Berufsentscheidung.

Bildungs- und Berufsberatung im BIFO. Im BIFO-Informationszentrum in Dornbirn liegen detaillierte Informationen zu Lehrberufen für dich auf. Auch Computer, um Bewerbungen zu schreiben oder für Online-Recherchen stehen dir dort zur Verfügung. Für Fragen ist ein Berufsberater anwesend. Eine individuelle und persönliche Bildungs- und Berufsberatung ist nach einer Terminvereinbarung kostenlos möglich.


Check Check Lehre!

Darüber hinaus bietet das BIFO auch eine Bildungsund Berufsberatung mit Potenzialanalyse an. Mithilfe einer Kombination aus verschiedenen Testverfahren wird ein Profil über deine individuellen Interessen, Neigungen, Stärken, Begabungen und Persönlichkeitsmerkmale erstellt. Die Ergebnisse der Testserie geben Aufschluss über mögliche Berufsfelder bzw. Aus- und Weiterbildungswege. Für Jugendliche ab der 8. Schulstufe bis 20 Jahre kostet die Potenzialanalyse 69 Euro (Normalpreis 220 Euro).

SEITE 13

Check, was in dir steckt.

Informationen aus der Praxis.

Der Talente-Check findet in der 7. und 8. Schulstufe direkt an den Schulen statt. Mithilfe von gezielten Test- und Selbsteinschätzungsverfahren lernt ihr, eure Interessen, Stärken und Potenziale besser kennenzulernen. Ein wichtiges Element des Projektes ist das Standortgespräch. Die Standortgespräche werden von eigens geschulten Lehrpersonen bzw. von BIFO-Moderatoren durchgeführt. Besprochen werden auch jene Ergebnisse, die du beim Kompetenzerhebungsverfahren erzielt hast.

Bei den BIFO-Nachmittagen ab Ende Oktober 2016 geben dir Lehrlinge und Fachleute Einblick in die einzelnen Lehrberufe. Die Termine findest du unter www.bifo.at/ bifonachmittage Für alle 10- bis 14-Jährigen bietet der Vorarlberger Zukunftstag „ich geh mit“, der jedes Jahr im Juni stattfindet, eine gute Informationsmöglichkeit. Du kannst deine Eltern, Verwandten oder Bekannten einen Tag lang an deren Arbeitsplatz begleiten und dir vor Ort ein Bild von der Arbeitswelt machen.


Von uns mitentwickelt. Auf der

ganzen Welt verwendet. Meine Lehre bei ALPLA.

JETZT ZUM TERMIN PERN P U N H SC N! SICHER lpla.com tschnig@a bettina.we 69 -2 2 0 6 Tel. 05574 hrlinge e .l la lp /a om facebook.c t-was-weiter.at eh www.da-g

18

2018


Check Check Lehre!

SEITE 15

Checkpoint 1 Umfrage: Lehrlinge geben ihrer eigenen Ausbildung die Bestnote

Über 1.000 Lehrlinge aus ganz Österreich nahmen an einem telefonischen Stimmungscheck zur Lehre des market-Instituts teil. Die duale Ausbildung ist für die befragten Jugendlichen ein Zukunftsmodell, das sie auch anderen empfehlen.

›› Tolle Arbeitgeber: Die Begeisterung für den eigenen Ausbildungsbetrieb ist bei den Lehrlingen hoch – sie sind mir ihrem Arbeitsplatz überdurchschnittlich zufrieden. Die durchschnittliche Note bei der Arbeitszufriedenheit liegt bei den befragten Jugendlichen bei 1,4.

›› 98 Prozent der befragten Lehrlinge stufen ihre Ausbildung als empfehlenswert ein: Besonders wichtig ist ihnen das selbst verdiente Geld, die Aufstiegsmöglichkeiten, die praxisnahe Ausbildung, die weiterführenden Ausbildungs­ möglichkeiten und dass auch Matura und Studium möglich sind.

›› Bestnoten für die Berufsschule: 65 Prozent der Lehrlinge benoten die Berufsschule mit der Note 1 oder 2.

Die Top-Gründe für eine Lehre – aus Sicht der Lehrlinge ›› Das erste eigene Geld verdienen ›› Gute Aufstiegsmöglichkeiten und damit Zukunftschancen ›› Weiterbildung ist möglich

›› Die Lehrlinge sind sehr zufrieden mit ihrer Entscheidung für einen bestimmten Lehrberuf: Drei Viertel der befragten Jugendlichen würden denselben Lehrberuf wieder wählen.

›› Praxisbezug ›› Man lernt viel

›› Die Ausbildung am Arbeitsplatz wird von den Auszubildenden geschätzt: 70 Prozent vergeben bei der Beurteilung der Ausbildungsqualität im Betrieb die Bestnote 1, weitere 22 Prozent die Note 2. Hervorragende Beurteilungen vergaben die befragten Lehrlinge an ihre Ausbilder aufgrund der fachlichen Kompetenz sowie für deren Engagement und beim Praxisbezug der gelehrten Inhalte.

›› Eigenverantwortung und Selbstständigkeit ›› Eine Lehre macht Spaß ›› Es ist eine Abwechslung zur Schule ›› Lehre und Matura ist möglich


Neugierig auf uns? HoferLehre.at Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler.


Check Check Lehre!

SEITE 17

Checkpoint 1 Erlebe deinen Beruf – bei einer Schnupperlehre Egal, ob du schon sicher bist, welcher Lehrberuf der richtige für dich ist, oder noch nicht – schnuppere in deinem Traumberuf. Nutze die einmalige Möglichkeit einer Schnupperlehre und schau dir gleich mehrere Berufe an.

Die Vorteile einer Schnupperlehre ›› Du erhältst einen einmaligen Einblick in die Arbeitswelt. ›› Du hast die Möglichkeit, unterschiedliche Tätigkeiten, die für einen Beruf wichtig sind, kennenzulernen. ›› Du darfst selbst Hand anlegen und einfache Aufgaben übernehmen. ›› Du bist während deiner Zeit in einem Betrieb unfallversichert. Eine Schnupperlehre/Berufspraktische Tage kannst du machen, wenn du … ›› die 4. Klasse der HS, VMS bzw. AHS besuchst ›› Schüler der 8. Klasse der Sonderschule bist ›› die Polytechnische Schule besuchst Die Schnupperlehre findet während der Unterrichtszeit statt.

Tipps für deine Schnupperlehre ›› Bist du in einem Betrieb, nutze die Chance und stell den Mitarbeitern alle Fragen, die dir unter den Nägeln brennen. ›› Je mehr Informationen du dir beschaffst, desto einfacher fällt dir später die Berufswahl. ›› Zeig deinem künftigen Arbeitgeber, dass du Interesse am Job hast. So kannst du später im Bewerbungsgespräch punkten. Wenn du zusätzliche Schnuppertage machen möchtest … ›› informiere dich direkt bei den Unternehmen. ›› ist das außerhalb der Unterrichtszeit möglich. ›› musst du das vor dem Abschluss der Schulpflicht machen.


#HABEDIELEHRE!

VPACK – STARKE MARKE MIT 20 LEHRBERUFEN Unsere 21 Vpack-Unternehmen beschäftigen über 3.500 MitarbeiterInnen und bieten ca. 200 Lehrstellen in 20 verschiedenen Lehrberufen an. Wir fördern lebenslanges Lernen und die duale Ausbildung in unserer Vpack-Akademie. Die Unternehmen von Vpack • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Alpla Werke Alwin Lehner GmbH & Co.KG Bayer Kartonagen GmbH Buchdruckerei Lustenau GmbH CCL Label GmbH Etiketten CARINI GmbH Flatz GmbH FRIES Kunststofftechnik GmbH Giko Verpackungen GmbH Glatz Klischee GmbH Fidel Gmeiner GmbH & Co. KG Logett GmbH Mayr Record Scan Druck GmbH Müroll Ges.m.b.H Offsetdruckerei Schwarzach GmbH pratopac GmbH RATTPACK® Rondo Ganahl AG SCHEYER Verpackungstechnik GmbH Schweiger Laser-Schnitte GmbH & Co Thurnher Druckerei GmbH Erhard Wolff GmbH

Die Lehrberufe von Vpack • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Verpackungstechniker/in Prozesstechniker/in Drucktechniker/in Elektrotechniker/in Metalltechniker/in Papiertechniker/in Industriekaufmann/-frau Druckvorstufentechniker/in Kunststoffformgeber/in Kunststofftechniker/in Bürokaufmann/-frau Chemielabortechniker/in Zerspanungstechniker/in Konstrukteur/in Betriebslogistikkaufmann/-frau IT-Techniker/in Medienfachmann/-frau Medientechniker/in IT-Informatiker/in Buchbinder/in

Verpackung und Druck Vorarlberg www.vpack.at


Check Check Lehre!

SEITE 19

Checkpoint 2 berufswahl

Welcher Beruf ist der richtige für mich? Hier findest du eine Übersicht über alle Lehrberufe, kannst über Onlinetools herausfinden, was dich wirklich interessiert und von Lehrlingen lesen, die über ihren jeweiligen Traumberuf posten.

Rosa 20 Jahre #Lehrling #Restaurantfachfrau

Dort Arbeiten wo andere Urlaub machen. Jeden Tag die Gäste zu verzaubern mit kulinarischem Essen und Weinen. Eines der schönsten Dinge an diesem Lehrberuf ist, wenn die Gäste mit einem Lächeln gehen und

man ihnen einen schönen Aufenthalt ermöglichen konnte. Ich konnte im Hotel Gams gleich im zweiten Lehrjahr einsteigen – nach bestandener Prüfung – und das freute mich.


Quelle: www.bifo.at

Checkpoint 2 Alle lehrberufe in Vorarlberg Pflanzen, Tiere, Landwirtschaft

tourismus

Einzelhandel – Schuhe

Gastronomiefachmann/-frau

Einzelhandel – Sportartikel

Feldgemüsebau

Hotel- und Gastgewerbeassistent/in

Einzelhandel – Telekommunikation

Fischereiwirtschaft

Koch/Köchin

Einzelhandel – Textilhandel

Florist/in (bisher Blumenbinderin und -händlerin)

Reisebüroassistent/in

Einzelhandel – Uhren- und Juwelenberatung

Forstgarten

Systemgastronomiefachmann/-frau

Restaurantfachmann/-frau

Forstwirtschaft Forsttechnik Garten- und Grünflächengestaltung – Landschaftsgärtnerei Gartenbau

Büro, Rechnungswesen, kaufmännische Grundlagen Bürokaufmann/-frau

Fleischverkauf Foto- und Multimediakaufmann/-frau

Organisation, Management Betriebsdienstleistungskaufmann/-frau Immobilienkaufmann/-frau

Käserei-Molkereiwirtschaft

Finanz- und Rechnungswesenassistenz

Landwirtschaft

Großhandelskaufmann/-frau

Pferdewirtschaft

Industriekaufmann/-frau

Schädlingsbekämpfung

Rechtskanzleiassistent/in

Informatik, EDV

Tierpfleger/in

Sportadministrator/in

EDV-Kaufmann/-frau

Steuerassistenz

Informationstechnologie – Informatik

Verwaltungsassistent/in

Informationstechnologie – Technik

Verkauf, Banken

Transport, Verkehr, Lager

Bankkaufmann/-frau

Betriebslogistikkaufmann/-frau

Buch- und Medienwirtschaft – Buch- und Musikalienhandel

Mobilitätsservicekaufmann/-frau

Drogist/in

Speditionskaufmann/-frau

Bäcker/in

Einzelhandel

Speditionslogistik

Brau- und Getränketechnik

Einzelhandel – Allg. Einzelhandel

Destillateur/in

Einzelhandel – Baustoffhandel

Fleischverarbeitung

Einzelhandel – Einrichtungsberatung

Konditor/in (Zuckerbäcker/in)

Einzelhandel – Eisen- und Hartwaren

Lebensmitteltechnik

Einzelhandel – ElektroElektronikberatung

Holz, Glas, Ton

Einzelhandel – Feinkostfachhandel

Bootbauer/in

Verfahrenstechnik in der Getreidewirtschaft – Futtermittelherstellung

Einzelhandel – Gartencenter

Glasbautechnik (Modullehrberuf)

Einzelhandel – Kraftfahrzeuge und Ersatzteile

Holztechnik (Modullehrberuf)

Verfahrenstechnik in der Getreide­

Einzelhandel – Lebensmittelhandel

Tischlerei

wirtschaft – Getreidemüller/in

Einzelhandel – Parfümerie

Tischlereitechnik – Planung

Umweltschutz Entsorgungs- und Recyclingfachmann/-frau – Abfall Rauchfangkehrer/in

Nahrungsmittel, Hauswirtschaft

Milchtechnologie (bisher Molkereifachmann)

Personaldienstleistung Versicherungskaufmann/-frau

Seilbahntechnik

sonstige Dienstleistungen Reinigungstechnik

Modellbauer/in


Check Check Lehre!

SEITE 21

Tischlereitechnik – Produktion

Metall

Zimmerei

Gold- und Silberschmied/in und Juwelier/in

Bau Bautechnische/r Zeichner/in Betonfertigungstechnik Bodenleger/in Dachdecker/in Hafner/in Isoliermonteur/in

Hufschmied Installations- und Gebäudetechnik (Modul) Kälteanlagentechnik Karosseriebautechnik Kraftfahrzeugtechnik (Modullehrberuf)

Konstrukteur/in – Werkzeugbautechnik Technische/r Zeichner/in Werkstofftechnik (Modullehrberuf)

Chemie, Kunststoffe Kunststoffformgebung Kunststofftechnik Labortechnik (Modullehrberuf) Textilchemie

Lackiertechnik

Land- und Baumaschinentechnik – Baumaschinentechnik

Maler/in und Beschichtungstechnik – Funktionsbeschichtungen

Land- und Baumaschinentechnik – Landmaschinentechnik

Maler/in und Beschichtungstechnik – Korrosionsschutz

Gesundheit

Metallbearbeitung

Hörgeräteakustiker/in

Maurer/in

Metalldesign – Gravur

Orthopädieschuhmacher/in

Metalltechnik (HM Fahrzeugtechnik)

Orthopädietechnik – Orthesentechnik

Metalltechnik (HM Maschinenbautechnik)

Orthopädietechnik – Prothesentechnik

Sonnenschutztechnik

Metalltechnik (HM Metall- und Blechtechnik)

Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz

Steinmetz/in

Metalltechnik (HM Schmiedetechnik)

Zahnärztliche Fachassistenz

Straßenerhaltungsfachmann/-frau

Metalltechnik (HM Schweißtechnik)

Zahntechnik

Stuckateur/in und Trockenausbauer/in

Metalltechnik (HM Stahlbautechnik)

Tiefbauer/in

Metalltechnik (HM Werkzeugbautechnik)

Ofenbau- und Verlegetechnik Pflasterer/Pflasterin Platten- und Fliesenleger/in

Vermessungstechnik

Textil, Bekleidung, Leder

Metalltechnik (HM Zerspanungstechnik) Oberflächentechnik – Galvanik

Vulkanisierung

Schönheit, Körperpflege, Massage Frisör/in und Perückenmacher/in (Stylist/in)

Bekleidungsgestaltung (Modullehrberuf)

Oberflächentechnik – Mechanische Oberflächentechnik

Fußpfleger/in

Polsterer/Polsterin

Oberflächentechnik – Pulverbeschichtung

Masseur/in

Tapezierer/in und Dekorateur/in Textilgestaltung – Weberei

Prozesstechnik

Textiltechnologie

Spengler/in

Sport, Spiel, Freizeit

Uhrmacher/in

Druck, Foto, Papier

Verpackungstechnik

Berufsfotograf/in Buchbinder/in Drucktechnik – Bogenflachdruck

Kunst, künstlerische Gestaltung

Kosmetiker/in

Fitnessbetreuung

Multimedia, Design, Grafik, Werbung Medienfachmann/-frau – Marktkommunikation und Werbung

Drucktechnik – Rollenrotationsdruck

Blechblas- und Holzblasinstrumentenerzeugung

Medienfachmann/-frau – Mediendesign

Drucktechnik – Siebdruck

Orgelbau

Medienfachmann/-frau – Medientechnik

optik

Beschriftungsdesign und Werbe­ technik (bisher Schilderherstellung)

Drucktechnik – Digitaldruck

Druckvorstufentechnik Papiertechnik

Augenoptik

Elektro, Elektronik, Steuerung, Technische Informatik Elektronik (Modullehrberuf) Elektrotechnik (HM Anlagen- und Betriebstechnik ) Elektrotechnik (HM Elektro- und Gebäudetechnik) Mechatronik (Modullehrberuf)

Konstruktion, Technische Organisation Konstrukteur/in – Installations- und Gebäudetechnik Konstrukteur/in – Maschinenbautechnik Konstrukteur/in – Metallbautechnik Konstrukteur/in – Stahlbautechnik

Medien, Bühne, Literatur Veranstaltungstechnik

Sprachen, Geisteswissenund Gesellschaftliche Themen Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistenz


Alles gecheckt? Die AK-Lehrlings- und Jugendberatung hilft weiter Wir beantworten dir deine Fragen rund um die Themen Lehre und Ausbildung. Denn die Lehrlings- und Jugendabteilung der AK Vorarlberg ist deine gesetzliche Interessenvertretung. Wir beraten dich auch bei Fragen zu einem weiteren Lehrabschluss oder deiner beruflichen Laufbahn. Zu folgenden Bereichen kannst du dir Infos holen und dich beraten lassen: q Arbeitszeit & Überstunden q Überprüfung der Lehrlingsentschädigung q Urlaub & Sonderzahlungen q Berufsbilder & Ausbildung im Betrieb q Probleme mit dem Vorgesetzten/Ausbilder q Auflösung von Lehrverträgen q Lehrabschlussprüfung & Behaltepflicht

Birgit Kaufmann Referentin Birgit berät dich ebenfalls bei allen rechtlichen Fragen rund um die Themen Lehre, Pflichtpraktikum, Ferialjob. Außerdem kümmert sie sich um Schulvorträge.

Neben der Beratung in der Arbeiterkammer bieten wir auch Sprechstunden in den aha-Zentren und sogar direkt bei dir in deiner Berufsschule an. Unsere Beratung erfolgt anonym, vertraulich und ist kostenlos. Nur wenn es ausdrücklich von dir gewünscht wird, nehmen wir Kontakt mit deinem Betrieb auf!

Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer Vorarlberg

Wir sind für dich da:

Widnau 2-4, 6800 Feldkirch Telefon 050/258-2300 Fax 050/258-2301 info@akbasics.at

Montag bis Donnerstag, von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr Freitag, von 8 bis 12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Christine Raggl Abteilungsleiterin Neben der Beratung ist Christine auch Ansprechpartnerin für das Lehrlingscoaching. Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen ist ihr sehr wichtig.

Anna Theresa Breuss Sekretariat Anna pflegt die Lehrlingshomepage und hilft dir beim Ausfüllen diverser Formulare. Bei ihr kannst du auch Broschüren bestellen.

Besuch uns online:

www.facebook.com/akvorarlberg plus.google.com/+akvorarlberg


Check Check Lehre!

SEITE 23

technik

Von A wie Augenoptik bis Z wie Zahn e www.bic.at und www.whatchado.com/d

Checkpoint 2 Finde heraus, was dich interessiert Oft fällt es schwer, sich unter den Berufsbezeichnungen etwas Konkretes vorzustellen: ›› Was ist ein „Industriekaufmann“? ›› Was sind die Aufgaben in der „Kunststofftechnik“? ›› Was lerne ich im Bereich „Elektrotechnik“? Auf www.bic.at findest du unter „Berufe von A bis Z“ die ausführliche Beschreibung von über 1.500 Berufen.

Du suchst noch mehr berufliche Orientierung? Falls du nicht genau weißt, wo deine Interessen liegen und zu welchen Berufen diese passen könnten, ist hier die perfekte Lösung für dich: Erstelle online ein Interessenprofil. Nutze dazu den BIC – den BerufsInformationsComputer – und klick dich einfach durch.

Ein Blick in den Alltag WHATCHADO zeigt dir unter www.whatchado.com/de kurze Videoberichte von echten Menschen über echte Jobs und echte Arbeitgeber. Jedes Interview beinhaltet sieben Fragen: 1. Was ist das coolste an deinem Job? 2. Was steht auf deiner Visitenkarte? 3. Worum geht es in deinem Job? 4. Wie schaut dein Werdegang aus? 5. Ginge es auch ohne deinen Werdegang? 6. Welche Einschränkungen bringt dein Job mit sich? 7. Drei Ratschläge an dein 14-jähriges Ich? Schau dir speziell zum Thema Lehre diese Beiträge an: www.whatchado. com/de/channels/auszubildende


Lehre mit Zukunft! bietet innovative Lehrberufe Pfanner ist ein führendes Unternehmen der europäischen Getränkeindustrie und bildet am Produktionsstandort LAUTERACH Lehrlinge in folgenden Lehrberufen aus:


Check Check Lehre!

SEITE 25

Checkpoint 2 postings

clarissa 16 jahre #lehrling #einzelhandels­ kauffrau

Lara 16 jahre #lehrling #grosshandels­ kauffrau

matthias 18 jahre #lehrling #elektrotechniker

stefan 21 jahre #lehrling #textiltechniker

Die Lehre bei Sutterlüty ist voll mein Ding. Wir haben Lehrlingsmentoren, besuchen Lieferanten, sind mit den Chefs per du und haben extrem viel Abwechslung im Job. Und wir haben auch noch viele nette Kunden, dann macht es noch mehr Spaß.

Bei #Haberkorn ist es immer wieder #doppeltspannend. In meiner Lehre als #Großhandelskauffrau gibt es oft Situationen, die mich begeistern. Zum Beispiel, wenn ich etwas schaffe, das ich noch nie gemacht habe, wie mit internationalen Kunden zu telefonieren.

Ich bin Elektrotechniker aus Leidenschaft. Das bedeutet, verantwortungsvolle Aufgaben in der Praxis und als Teil des illwerke vkw Teams lösen. Am meisten beeindruckt mich die Arbeit bei den Umspannwerken. Der Blick hinter die Kulissen ist sehr spannend.

Am meisten mag ich es, bei Getzner Textil mit dem Team oder dem Meister zu arbeiten. Man lernt vieles von ihnen wie zum Beispiel die Breitenveränderung, das Auflegen und das Instandhalten der Kette.

#ichchecks #meinelehremeinlaendlemeinmarkt


GROSSE AUFGABEN SCHULTERN

FLEISCHVERARBEITUNG VERANTWORTUNG

SAUGUTE BEZAHLUNG ARBEIT MIT KÖPFCHEN

HIPPER JOB

FETTE KARRIERECHANCEN

STOLZES HANDWERK STANDFESTER JOB

HIGH TECH


Check Check Lehre!

SEITE 27

Checkpoint 3 lehrstellensuche

Wie finde ich eine Lehrstelle? Mit Tipps zur Lehrstellensuche, Informationen zu den besten Ausbildungsbetrieben und den Kontaktadressen der regionalen Lehrlingsinitiativen wirst du bestens auf die Suche nach deinem Ausbildungsplatz vorbereitet.

Jonas 4. Lehrjahr #lehrling #Dachdecker und Spengler

Mir macht mein Beruf besonders SpaĂ&#x;, weil er sehr abwechslungsreich ist und ich bei der Dachdeckerei Peter tolle Arbeitskollegen bzw. Ausbildner habe.


DU SUCHST EINE LEHRSTELLE?

DANN KOMM INS TEAM DER MÖGLICHMACHER! Bei Lidl machen wir alles, was gut ist, noch besser. Dazu brauchen wir dich! Als Lehrling stehen dir bei uns viele Möglichkeiten offen. In unseren Filialen ermöglichen wir dir einen echt guten Start. Wenn du willst, auch gerne Lehre mit Matura.

MACH LIDL MÖGLICH IN FRASTANz, HARD, LUSTENAU, RANKwEIL UND SCHRUNS

ALS LEHRLING zUM/-R EINzELHANDELSKAUFMANN/-FRAU DEINE AUFGABEN • Tätigkeiten an der Kassa • Warenbestellung • Brot backen • regelmäßige Qualitätskontrollen der Frischebereiche • Verräumen der Ware • schrittweise Übernahme von Führungsaufgaben • Reinigungsarbeiten

DEINE FäHIGKEITEN • überdurchschnittlich guter Pflichtschulabschluss • Teamgeist • hohe soziale Kompetenz • Verantwortungsbewusstsein • Eigeninitiative und natürlich Begeisterung für den Handel

UNSER ANGEBOT Wir sind das Team der Möglichmacher. Wir geben dir die Sicherheit und den Freiraum, dass du deine Fähigkeiten entfalten kannst. Dazu gehören Lehrlingsworkshops, Seminare und praxisbezogene Lehrlingscamps. Was hast du davon? Eine echt gute Ausbildung und jede Menge Spaß. Eine überdurchschnittlich hohe Lehrlingsentschädigung* und tolle Mitarbeiterkonditionen. Für besondere Leistungen gibt es coole Prämien (Reisegutschein, I-Pad). Die Entwicklung zur Führungskraft steht dir offen. Mach auch du Lidl möglich.

Jetzt bewerben auf www.lidl.at/lehre * Alle Lehrlinge erhalten eine überkollektivvertragliche Lehrlingsentschädigung (brutto pro Monat):

1. Lehrjahr: € 700,–/2. Lehrjahr: € 950,–/3. Lehrjahr: € 1.300,–

zum 3. Mal in Folge best recruiter 15 |16

aut


Check Check Lehre!

SEITE 29

Checkpoint 3 Tipps zur Lehrstellensuche

Offene Lehrstellen im Internet finden Hilfreiche Links für deine Suche nach offenen Lehrstellen im Internet: www.bifo.at/bildung-und-beruf/ beruf-und-lehre/tipps-zurlehrstellensuche/lehrstellenboerse/ Schau‘ dir auch mal die Homepages der Lehrbetriebe an, die dir gefallen, dort findest du oft auch die offenen Lehrstellen. Offene Lehrstellen in den Berufs­ infozentren und im BIFO suchen BIZ Bregenz, BIZ Feldkirch, BIZ Bludenz oder im BIFOInformationszentrum Dornbirn Betriebe, die Lehrlinge in meinen Wunschberufen ausbilden können Im Internet findest du lehrlingsaus­ bildende Betriebe – Adressen der Betriebe sind beim BIFO, im BIZ Bregenz, Feldkirch und Bludenz sowie bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer und der Landwirtschaftskammer und bei der Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer erhältlich.

Stelleninserate in Zeitungen Betriebe schreiben ihre Stellenan­ zeigen in Tageszeitungen oder auch in Gemeindeblättern aus. Institutionen, die dich unterstützen können Die Bildungs- und Berufsberater und Jugendcoaches vom BIFO können mit dir gemeinsam eine persönliche Strategie zur Lehrstellensuche erarbeiten. Personen, die dich auf mögliche Lehr­stellen aufmerksam machen können Erwachsene in deinem Umfeld: Eltern, Tanten/Onkel, Familien­ freunde, Eltern deiner Freude und Freundinnen, Lehrpersonen. Haben deine Klassenkolleginnen und Kollegen von offenen Lehrstellen erfahren? Freudinnen und Freunde die bereits in der Lehre sind, wissen über offene Stellen in ihrer Firma Bescheid. Lass möglichst viele Personen wissen, dass du auf Lehrstellensuche bist!

Wenn es nicht klappen sollte Erkundige dich beim BIFO nach dem Jugendcoaching. Ein persönlicher Coach hilft dir bei deiner Lehrstellen­ suche. Alle BIFO Kontakte findest du unter www.bifo.at


18

2018

QR-Code scannen und Kinospot ansehen

Starte deine Karriere mit Energie! INFO-NACHMITTAG am 27.01.2017 in Bregenz und Vandans: Elektrotechniker/in Metalltechniker/in BĂźrokaufmann/frau Seilbahntechniker/in

Energiezukunft gestalten.

2.2017 9.01. – 28.0 0 : m u ra it e Z 701-83136 Tel. 05556 rkevkw.at lehre@illwe t erkevkw.a lehrlinge.illw t heenergy.a fb.me/feelt


Check Check Lehre!

SEITE 31

t.

Besonderes Engagement wird belohn

v hochwertige besonders fördert und ihnen eine qualitati Wenn ein Unternehmen seine Lehrlinge entsprechende Wertschätzung erhalten. Ausbildung garantiert, soll es dafür eine e geben, Lerhrlingsausbildung besonders viel Müh Seit 1997 werden Firmen, die sich in der betrieb“ zertifiziert. mit dem Prädikat „Ausgezeichneter Lehr

Checkpoint 3 „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“

Das Zertifikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ wurde 1997 von Land, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer Vorarlberg ins Leben gerufen und wird an Ausbildungsbetriebe verliehen, die sich bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge besonders engagieren. Seit dem Start bewerben sich jedes Jahr zahlreiche Ausbildungsbetriebe um die Verleihung dieser Auszeichnung. Von den 1920 Ausbildungsbetrieben in Vorarlberg sind 383 (aktuelle Zahl aus 2016) berechtigt, das Prädikat "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" zu führen. Quer durch alle Branchen haben Betriebe unterschiedlichster Größe bewiesen, dass besonderes Engagement und entsprechende Erfolge in der Lehrlingsausbildung sich auch für Ausbildungsbetriebe bezahlt machen.

Was zeichnet einen „Ausgezeichneten Lehrbetrieb“ aus? ›› Du als Lehrling und dein Ausbilder sind sehr bemüht, in der Lehre eine überdurchschnittliche Qualität zu erreichen. ›› Es gibt einen Ausbildungsplan, der dokumentiert, ob alle Inhalte des jeweiligen Berufsbildes vermittelt werden. ›› Deine Eltern und die Berufsschule sind in Kontakt. So können sie sich in Fragen zu deiner Ausbildung abstimmen und dein Lernfortschritt wird von allen Seiten unterstützt. ›› Durch entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebote kannst du dich als Lehrling fachlich weiterqualifizieren und du hast die Möglichkeit, dich persönlich weiterzuentwickeln. ›› Du wirst als Lehrling aktiv beim Erreichen deiner Ausbildungs- und Lernziele unterstützt. Dazu gehört auch die Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung. ›› Für deine Lehrlingsausbildung sind im jeweiligen Betrieb Ausbilder zuständig, die sich auch selbst weiterbilden.

Das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ darf vom Ausbildungs­ betrieb jeweils für drei Jahre geführt werden. Wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, kann das Unternehmen um eine neuerliche Auszeichnung ansuchen. Die Liste aller „Ausgezeichneten Lehrbetriebe“ in Vorarlberg findest du online unter: www.ausgezeichneter-lehrbetrieb.at


MACH DEINEN WEG! STARTE BEI DER BAYWA. Die Ausbildung bei der BayWa

Du wirst die Schule bald erfolgreich beenden, bist aber jetzt schon interessiert an neuen Herausforderungen? Dann bist du bei der BayWa genau richtig – wir haben die optimale Ausbildung mit besten Karrierechancen für dich! Sicher dir jetzt deinen Arbeitsplatz.

Haben wir dein Interesse an einer Lehre bei uns geweckt?

„Mach deinen Weg! Starte bei der BayWa.“ Mit einer Ausbildung im Einzelhandel schaffst du dir beste Voraussetzungen für eine Erfolg versprechende Zukunft. Praxisnah lernst du im Team, alle Herausforderungen, die sich dir bei deiner Arbeit stellen, zu meistern. Schnell übernimmst du verantwortungsvolle Tätigkeiten im Verkauf und wirst von uns unterstützt, gefordert und gefördert.

Neben dem umfangreichen Warenangebot sind die MitarbeiterInnen das wertvollste Kapital für eine gesicherte und erfolgreiche Zukunft des Unternehmens. Jede/-r einzelne MitarbeiterIn trägt durch die persönliche Arbeitsqualität direkt zur Zufriedenheit der KundInnen bei. Daher fördern wir unsere MitarbeiterInnen optimal und setzen sie ihren Fähigkeiten entsprechend ein.

© Klaus Hartinger

Erfolgsfaktor MitarbeiterInnen

Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung an: Margot Weber, Personalleitung/Lehrlingsausbildung, Scheibenstraße 2, A 6923 Lauterach, Telefon 05574 70060-203 margot.weber@baywa.at www.baywa.at

Unsere Aufgabe ist es, dich für deine Arbeit zu begeistern und mit dir gemeinsam das Ausbildungsziel zu erreichen. Du lernst im Laufe deiner Ausbildung im BayWa Bau & Gartenmarkt in Lauterach alle praktischen Abläufe und Prozesse des Einzelhandels kennen.

Optimale Ausbildung mit besten Karrierechancen haben alle Lehrlinge im BayWa Bau & Gartenmarkt

Deine Lehre | Deine Karriere

Aktuell Starte deine Lehre bei BayWa

Nutze deine Chance und bewirb dich als Top für‘n Job! Ausbildung und Perspektiven bei der BayWa WERDE AUCH DU TEIL UNSERES TEAMS Du glaubst, dass du und die BayWa gut zusammen passen? Dann interessiert dich sicherlich, was wir von unseren Lehrlingen erwarten: • schnelle Auffassungsgabe • Lern- und Leistungsbereitschaft

DAS AUSBILDUNGSKONZEPT DER BAYWA Du willst das Beste aus deinem Talent machen? Unter dem Motto „Ich bilde mich aus“ tun wir alles, damit du deine Begabungen und Fähigkeiten voll entfalten kannst. Unser Ziel ist es, den Nachwuchs an Fach- und Führungskräften aus den eigenen Reihen zu entwickeln. Daher nehmen wir uns Zeit für deine individuelle Ausbildung und unterstützen dich mit:

• eigenständigkeit und Teamfähigkeit

• umfangreichen innerbetrieblichen Seminaren

• Ausdauer und Gewissenhaftigkeit

• Lehrgesprächen an deinem Ausbildungsplatz

Kommentare

Mirijam Bertsch 2. Lehrjahr „Ich lerne bei BayWa, weil ich gerne in einem kompetenten Team arbeite und meine persönlichen Talente voll einsetzen kann. Neben einer Top-Ausbildung ist mir ein familiäres Betriebsklima wichtig.“

• einer optimalen Prüfungsvorbereitung • kontinuierlicher Begleitung durch engagierte Fachkräfte

SO VIELFÄLTIG IST UNSER ANGEBOT • Freilandplfanzen

• Bekleidung, Haushalt

• Zimmerpflanzen

• Wohnen, Sanitär

• Basteln

• Gartentechnik

Thomas Fink 3. Lehrjahr

Interessiert? Sende Deine Unterlagen bitte an:

• Hand- u. Heimwerken • Camping, Spielwaren ^

BayWa Vorarlberg Handels GmbH | z. Hd. Frau Margot Weber Scheibenstraße 2, 6923 Lauterach 05574-70060-203 margot.weber@baywa.at

„BayWa bietet mir eine abwechslungsreiche und umfassende Ausbildung und tolle Aufstiegschancen im eigenen Unternehmen!“


farbenmorscher.at/lehre

Hey. Mein Job war heute wieder sowas von langweilig … :(

Tja Alter, nicht jeder kann das Glück haben bei Farben Morscher zu arbeiten. ;-)

#machdeinlebenbunter

hey

des

ischt

cool

im

Walgau

hots

bunte

Lehrstella

;-))

he

schau auf www.lehre-im-walgau.at und finde deinen Beruf meine Chance – eine Lehre.


Checkpoint 3 Lehrlingsinitiativen in den Regionen Vorarlbergs

In Vorarlberg gibt es eine Vielzahl von regionalen Lehrlingsinitiativen, welche sich in den verschiedenen Regionen und Talschaften für die Lehrlingsausbildung stark machen. Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Initiativen:

a

Leiblachtal

Ansprechpartner: Martin Smounig www.leiblachtal-erleben.eu

B

Werkraum Bregenzerwald

Ansprechpartnerin: Susanne Schedler www.werkraum.at

C

Lehre Hofsteig

Ansprechpartnerin: Sonja Blumauer www.hofsteig.com

D

EXTRIX Lehre am Kumma

Ansprechpartner: Manfred Böhmwalder www.extrix.at

E

WIGE im Vorderland & HeartBeat

Ansprechpartner WIGE: Wolfgang Huber Ansprechpartnerin HeartBeat: Cornelia Ellensohn www.wige-vorderland.at

F

Lehre im Walgau

Ansprechpartnerin: Daniela Gmeiner www.lehre-im-walgau.at

G Lehre Montafon

Ansprechpartner: Christian Zver www.lehremontafon.at


Check Check Lehre!

SEITE 35

A

C

B

D E F

G

Quelle: Google MapsÂŽ


STARKES TEAM Melde s: ei un d i c h b Ber tsch ud Waltra 62081-40 05523 /

Starker Job für clevere Typen! Lehre – mit Kraft im Team.

Wilhelm+Mayer Bau GmbH Dr.-A.-Heinzle-Str. 38, 6840 Götzis Telefon 05523/62081 lehrlinge@wilhelm-mayer.at www.wilhelm-mayer.at


Check Check Lehre!

Checkpoint 3 postings matthias 15 jahre #lehrling #seilbahntechniker

severin 18 jahre #lehrling #tischler

anna-Lena 18 jahre #lehrling #oberflächen­ technikerin

Bianca 17 Jahre #Lehrling #Frisörin und Perückenmacherin

SEITE 37

Die Kombination Natur und modernste Technik gefällt mir sehr. Was auf jeden Fall die Voraussetzung ist für diesen Beruf, ist die Schwindelfreiheit. Man darf keine Höhenangst haben, sonst ist man hier nicht am richtigen Platz. Seilbahntechniker bei den

Bergbahnen Mellau ist ein sehr vielfältiger Beruf. Es ist nicht nur die Technik, die man beherrschen muss, sondern es kommen auch noch viele andere Teilbereiche dazu, z.B. Pistenpräparierung, Beschneiung der Pisten, Wetterkunde und noch viele andere Bereiche.

Ich arbeite als Lehrling bei der Firma Holzwerkstatt Markus Faißt in Hittisau. An meinem Lehrberuf begeistert mich die Vielfalt der Arbeit, das Genausein und natürlich das Arbeiten im Team!

Am meisten Spaß macht mir das Fertigstellen und Montieren von Möbeln. #Lehreistsuper #zukunft #checkchecklehre #firma #wichtig

Meine Lehre bei Collini ist sehr vielseitig und auch sehr spannend. Jeden Tag lerne ich etwas Interessantes dazu, das ich gleich anwenden kann. #AllwissendUndSo Manche Arbeit ist anstrengend, aber wenn man die richtigen Leute dabei hat, kann aus jeder Sache ein Riesenspaß werden.

Auf dem Foto stecke ich zwar in einem Ganzkörperanzug und bin voller Schmutz. Aber du kannst mir glauben, unter dieser Staubmaske trage ich ein wohl verdientes Lächeln, denn meine Arbeit ist getan, ich habe viel Neues dazugelernt und ich hatte spitzen Arbeitskollegen dabei, die genauso lustig ausgesehen haben wie ich!

Mein Lehrberuf gefällt mir sehr, da wir bei Strolz & Haare viel mit Menschen zusammen arbeiten. Am meisten Spaß macht es mir, die Veränderungen am Kunden nach der Farbe und dem Schnitt zu erarbeiten und zu erkennen.

Wichtig ist es, immer genau zu arbeiten und die Wünsche des Kunden zu erfüllen. Nur so gewinnt man das Vertrauen zu den Kunden. #lovemyjob


Ausbildung bei Doppelmayr

n i e g i Ste ! f u a g i ste

www.lehre-bei-doppelmayr.at

Bewirb dich jetzt zu den berufspraktischen Tagen! Informationen bei Renate Prinz T +43 5574 604 1059 renate.prinz@doppelmayr.com


Check Check Lehre!

SEITE 39

Checkpoint 3 wie informierst du dich?

Die passenden Infos zum Thema Lehre zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Hier bekommst du einen Überblick, wie sich Vorarlberger Jugendliche zum Thema Lehre informieren. Wichtig sind dabei die Schnupperlehre und Firmenwebsites, aber besonders auch Eltern und Freunde können dich unterstützen. Wichtige Faktoren für die Bewerbung bei einem Unternehmen

So suchen sich Vorarlbergs Jugendliche Informationen rund um die Lehre

33 soziale Medien 28 Check!Check!Lehre!

*Mittelwert nach Schulnoten

223

46 Jobplattform 60 Lehrlingsmesse 60 Plakate

Schnupperlehre

INFOS

72 Präsentation in Schulen

178

Anzahl Nennungen

82 Info-Tage/Info-Abende

1,31*

›› gute Zukunftschancen ›› tolles Betriebsklima 1,32* ›› Ausbildung als Basis für eine Karriere 1,50* ›› guter Ruf der Firma 1,55* ›› Förderung der fachlichen Entwicklung 1,69* ›› Förderung der persönlichen Entwicklung 1,75* ›› Geld 1,78* ›› geschulter Lehrlingsausbilder 1,79* ›› „Ausgezeichneter“ Lehrbetrieb 2,04* zusätzliche Leistungen wie Führerschein, Zusatzkurse, Auslandsaufenthalte, Bonus 2,43* spezielle Events (Outdoor Tage, Camps, etc.) 3,08*

12 Radio 7 Kinospots

121

86 Exkursionen

103

Prospektmaterial von Firmen

Firmen-Homepage

116

Berichte in Zeitungen

in der Schule/ vom Lehrer

Eltern und Freunde sind wichtige Stützen bei der Berufswahl

13

sehr groß 19 keinen

17 groß

1 keine Angabe

sehr groß

26 keinen

ELTERN

Quelle: Eine Erhebung der Fachgruppe

4

12 groß

FREUNDE

Werbung und Marktkommunikation, Wirtschaftskammer Vorarlberg, 2014

19 weniger groß

32 mittel

27 weniger groß

30 mittel


Genussbotschafterin

LEHRL IN gesuc GE ht

Ich check’s!

Meine Lehre. Mein Ländle. Mein Markt. Prämien bis zu

€ 6.200,Lebensmittelexpertin

SCHNAPP DIR DEN JOB!

JETZT APP HOLEN!

Bei Sutterlüty checkst du während einer spannenden Einzelhandelslehre was alles in dir steckt. Als erfolgreiches Vorarlberger Familienunternehmen bieten wir dir eine abwechslungsreiche Ausbildung auf höchstem Niveau und einen sicheren Arbeitsplatz mit hervorragenden Perspektiven für deine Zukunft. Bewirb dich jetzt auf www.sutterluety.at

Erhältlich im Apple App Store und Google Play Store

AMS. Vielseitig wie das Leben.

2016-09_SUT_Lehrlingskampagne_CheckCheck_92,5x250.indd 1

06.09.16 14:12


Check Check Lehre!

SEITE 41

Checkpoint 4 bewerbung

Wie bewerbe ich mich für meinen Traumberuf? Lehrlingsexpertin Petra Pinker verrät dir im Interview die besten Tipps und Tricks für deine Bewerbung. Du erfährst, wie du mit der Lehre das Ausland entdecken kannst und Vorarlberger Lehrlinge berichten aus ihrem Arbeitsalltag.

Dominik Bechter #18 Jahre #Zerspanungstechniker Martin Pickart #19 Jahre #Maschinenbautechniker Michael Sagmeister #18 Jahre #Zerspanungstechniker alle 4. Lehrjahr

#Lehrlingsaustausch Meusburger mit Firma Otto Bihler in Füssen in Deutschland #März 2016 #3 Wochen lang neue Einblicke in den Maschinenbau #gutes Arbeitsklima #coole Leute #interessantes Produkt #Sondermaschinenbau #Vor- und

Endmontage #bayrische Kultur #Bier #Shopping #Altstadt Füssen und Kempten #Neuschwanstein #Lernen über Abläufe in einem anderen Unternehmen #faszinierende Technik #super Vermieterin #schöne Gegend #unbedingt wieder #tolle Erfahrung.


Checkpoint 4 „Tipps & Tricks zum Lehrstelle checken“

Petra, wie findet man am besten eine Lehrstelle? Unternehmen, ling. Heute berät die Lehrlingsexpertin Petra Pinker war selbst einmal Bürolehr n ihr ein n, die ins Berufsleben einsteigen. Wir habe die Lehrlinge suchen und junge Mensche www.pinker.at paar Erfolgsrezepte und Tipps entlockt!

Petra, wie findet man am besten eine Lehrstelle? Da gibt es viele Möglichkeiten: E-Mail schreiben, Online-Formular ausfüllen, einfach anrufen und nachfragen, Bekannte und Verwandte fragen oder auf Berufsmessen gehen und dort netzwerken! Das heißt, man kann überall nach einer Lehrstelle Ausschau halten oder? Ja, überall! Verwandte, Bekannte, Nachbarn, alle müssen informiert sein, dass du eine Lehrstelle suchst – „Durch’s reden kommen die Leut zsamm“, wie man so schön sagt. Wo findet man im Internet eine freie Lehrstelle? In der Lehrbetriebsübersicht der Wirtschaftskammer/AMS, beim aha, auf Homepages der Unternehmen, teilweise auch auf deren FacebookSeiten.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Bewerbung, wenn man eine Lehrstelle sucht? Wer im Sommer 2017 seine Lehre antreten will, der sollte sich jetzt im Herbst bewerben. Bei großen Unternehmen sind bereits im Februar/März die Würfel gefallen und die Lehrlinge ausgewählt. Grundsätzlich kann man aber immer suchen, weil ja auch unterm Jahr Lehrstellen frei werden können. Braucht man für die Bewerbung ein gutes Zeugnis? Das Zeugnis ist deine Visitenkarte! Wer gute Noten hat, zeigt Leistungsbereitschaft. Wobei, nicht alle Unternehmen legen Wert auf gute Zeugnisse. Wenn man beim Bewerbungsgespräch punktet, die Schnupperlehre gut absolviert und motiviert ist, tritt das Zeugnis in den Hintergrund.

Kann man sich auch bewerben, wenn keine Lehrstelle ausgeschrieben ist? Aber sicher doch! Man nennt das eine sogenannte „Blind- oder Initiativbewerbung“ Da muss man dann aber auch nachtelefonieren und dahinter sein. Was sind die schlimmsten Fehler bei der schriftlichen Bewerbung? Also eine Bewerbung ohne persönliche Anschrift geht gar nicht. Ich muss ja dann auch irgendwo nachfragen und eine Ansprechperson haben. Was auch nicht geht, sind Bewerbungen ohne Foto, sie werden von manchen Unternehmen gleich aussortiert. Ja, und dann natürlich schlampige Bewerbungsunterlagen mit Rechtschreibfehlern und ein „Massenbrief“, wo man sieht, dass den zehn andere Firmen auch bekommen haben. Kein Wunder, dass dann keiner antwortet!


Check Check Lehre!

Hast du einen Spezialtipp, wie man sich von anderen Bewerbern abheben kann?
 Klar! Mach ein Foto, auf dem man dich in deiner zukünftigen Arbeitssituation sieht, z.B. KFZ-Techniker. Du lässt dich von einem guten Freund beim Autoschrauben fotografieren oder als Frisör beim Haarföhnen einer Freundin. Das spricht die Personalverantwortlichen an! Und Lebenslauf, Bewerbungs- und Motivationsschreiben bzw. Mappe … ist das wirklich alles so wichtig?
 Kommt immer auf das Unternehmen an. Einige verlangen ein Motivations­ schreiben, andere sind mit einem tabellarischen Lebenslauf plus Bewerbungsschreiben zufrieden. Und Lebenslauf von Hand, ist das noch gefragt? Kommt sicher gut an, denn da steckt ja viel Mühe und Fleiß dahinter und

SEITE 43

ist alles andere als ein Massenbrief. Das Bewerbungsschreiben würde ich jedoch schon mit dem Computer verfassen. Noch ein 1- 2 Tipps bitte für das Bewerbungsschreiben! Schreibe kurze und überzeugende Sätze. Du sollst den Empfänger neugierig machen, deinen Lebenslauf durchzusehen und dich zum Gespräch einzuladen. Wie bereitet man sich für das Bewerbungsgespräch am besten vor? Unbedingt die Webseite des Unternehmens anschauen. Fast immer wird gefragt, warum man sich gerade für diese Lehrstelle interessiert. Sag dir deine Antwortsätze einfach zum Training vor. Du kannst auch Fragen stellen, nicht gleich zum Verdienst, sondern z.B. Arbeitskleidung, Größe des Kollegenteams und Arbeitszeiten.

Was soll man machen, wenn man nervös ist? Umarme das Lampenfieber! Wenn du zu cool auftrittst, kommt das auch nicht gut. Man soll merken, dass dir an der Lehrstelle was liegt.
Ein paarmal bis in den Bauch tief einund ausatmen und dabei lächeln! Das entspannt und du wirkst auch gleich sympathisch! Eine letzte Frage: Was soll man tun, wenn man schon einen Bewerbungsmarathon hinter sich hat und noch immer keine Lehrstelle in Sicht?
 Da wird es Zeit, sich zu überlegen, ob nicht doch ein anderer Beruf besser passen würde oder aber, du erweiterst den Suchradius, also nicht nur um die Ecke suchen, sondern auch längere Fahrstrecken in Kauf nehmen. 
 Danke Petra!


Willkommen im Erfolgsteam. Ausbildung bei Liebherr Starte deine Lehre als: •  Lackiertechniker/-in •  Stahlbau- und Schweißtechniker/-in •  Maschinenbautechniker/-in •  Elektrotechniker/-in •  Konstrukteur/-in •  Bürokaufmann/-frau

Weitere Informationen zur Lehrlingsausbildung bei Liebherr in Nenzing findest Du unter: www.liebherr.com/Karriere oder www.facebook.com/LiebherrKarriere Liebherr-Werk Nenzing GmbH Dr. Hans Liebherr Str. 1 6710 Nenzing

Lehre ist Zukunft. Gewerbe und Handwerk ist der wichtigste Impulsgeber unserer Wirtschaft. Gewerbe und Handwerk steht für die zukunftsorientierte Ausbildung junger Menschen: Gewerbe und Handwerk sind knapp 3.000 Lehrlinge in Vorarlberg. Das bedeutet: 3.000 offene Türen zu einer Berufslaufbahn mit hervorragenden Verdienstmöglichkeiten. 3.000 Perspektiven für die Zukunft.

www.gewerbe-handwerk.com www.facebook.com/VorarlbergerHandwerk


Check Check Lehre!

SEITE 45

Checkpoint 4 Mit der Lehre ins Ausland

xchange – Das Austauschprogramm für Lehrlinge

Deine Vorteile beim xchange-Programm

Du kannst deine Lehrzeit noch attraktiver und abwechslungsreicher gestalten, indem du am internatio­ nalen Austauschprogramm xchange teilnimmst. Dabei arbeitest du in einem Unternehmen im angrenzen­ den Ausland und lernst so – neben einem anderen Land und neuen Menschen – auch neue Arbeits­ methoden und -techniken kennen.

›› Du kannst ab dem 1. Lehrjahr teilnehmen. ›› Alle Lehrberufe sind möglich. ›› Du kannst das Austauschprogramm in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Liechtenstein und dem Elsass absolvieren.

xchange unterstützt dich bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb, bei der Organisation des Aufenthaltes und bei der Finanzierung. Kontakt für Informationen und Antragstellung: WKV Lehrlingsstelle M lehrlinge@wkv.at T 05522 305-1155 W www.wko.at/vlbg/lehrling


Stift Magazin 2016_190x122,5:Stift Magazin 11.10.16 15:13 Seite 1

Wir bringen dich groß raus. SEITE 46

Wenn du als Lehrling bei uns durchstarten willst, bringst du schon einiges mit: eine Portion Hausverstand, handwerkliches Geschick, praktisches Denken und der Wunsch nach selbständigem Handeln. Eine umfangreiche Ausbildung zum Installations- und Gebäudetechniker (Heizung/Sanitär/Klima) und die Möglichkeit verschiedener Spezialisierungen warten auf dich. Bewirb dich bei uns und erfahre wie auch du zum „Meister für Wasser und Feuer“ wirst!

Gern gmacht. Guat gmacht. Die Mitarbeiter des Dorfinstallateurs in Götzis, Feldkirch, Bludenz, Damüls und Wolfurt. T 05523 62288, www.dorfinstallateur.at

Eine AUSBILDUNG mit Zukunft, Lehre zum/zur

Elektrotechniker/in

Gern gmacht. Guat gmacht. Die Mitarbeiter des Dorfelektrikers in Götzis. T 05523 64565 www.dorfelektriker.at

Johannes Bonegger

Thomas Fickler


Check Check Lehre!

SEITE 47

Checkpoint 4 Auch nach der Lehrzeit steht dir die Welt offen! Auslandsaufenthalte für erfolgreiche Lehrlinge Wenn du deine Lehre mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg abschließt, hast du die Möglichkeit, einen dreiwöchigen Sprachaufenthalt in einem fremdsprachigen Land zu erleben. Das kann in Form eines Gruppenprogramms oder einer finanziellen Unterstützung für einen individuellen Sprachkurs im Ausland sein.

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg und die Vorarlberger Landesregierung unterstützen das Projekt damit: ›› du als junge Fachkraft die Gesellschaft, die Kultur und Wirtschaft eines fremdsprachigen Landes kennenlernen kannst. ›› deine Fremdsprachenausbildung gefördert wird ›› du als tüchtiger Lehrabsolvent die Chance hast, auch im Ausland persönliche und wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen. Kontakt für Informationen und Antragstellung: WKV Lehrlingsstelle M lehrlinge@wkv.at T 05522 305-1155 www.wko.at/vlbg/lehrling

IFA – Internationaler Fachkräfteaustausch Um während der Lehrzeit Auslandserfahrungen zu sammeln, bietet sich der Internationale Fachkräfteaustausch an. Idealerweise machst du diesen zwischen dem zweiten und dritten Lehrjahr. Vorteile eines Auslandspraktikums: ›› du lernst viel Neues über andere Länder und Kulturen ›› du bildest dich in Sachen neue Arbeitsmethoden und -techniken weiter ›› du verbesserst deine Fremdsprachenkompetenz Alle Informationen zum Internationalen Fachkräfteaustausch findest du unter: www.ifa.or.at


Vom Lehrling zum Bauleiter. Lehre bei Jäger Bau. jaegerbau.com

Maurer (m/w)

Tiefbauer (m/w)

Doppellehre Maurer/ Tiefbauer (m/w)

Elektrotechniker (m/w)

Projektentwicklung Hoch- und Tiefbau Untertagebau


DEINE LEHRE BEI KÜNZ Dein Weg in eine erfolgreiche Zukunft!

LEHRBERUFE Mit einer Ausbildung bei Künz bist du bestens für deine Zukunft gewappnet und es erwartet dich eine spannende Zeit.

METALLTECHNIK - ZERSPANUNGSTECHNIK (M/W) MECHATRONIK (M/W) KONSTRUKTEUR (M/W)

LEHRLINGSINFOTAG Bei unserem Lehrlingsinfotag zeigen wir dir, deiner Familie und deinen Freunden, was die Lehre bei Künz so besonders macht!

SAMSTAG, 12.11.2016 HANS KÜNZ GMBH GERBESTR. 15, 6971 HARD 09:00 - 12:00 UHR

www.lehrebeikuenz.com Wir freuen uns DICH kennen zu lernen! Lisa-Marie Steurer Hans Künz GmbH 6971Hard-Austria|T+435574 6883 615 www.kuenz.com | lehre@kuenz.com


Du bist der RICHTIGE LEHRLING für uns!

JETZT als LEHRLING für KOCH/KÖCHIN, RESTAURANTFACHMANN/FRAU bewerben!

Bewerbungen an: Katharina Schmid (Jugendkoordinatorin) 6870 Bezau, Österreich, T +43 5514 2220, www.hotel-gams.at

© Christian Schramm

Schule fertig – und jetzt? Mit einer Lehre zur/ zum Versicherungskauffrau/-mann in der Wiener Städtischen Versicherung wird der Grundstein für einen Beruf mit Zukunft gelegt. Metin Simsek, Lehrling der Wiener Städtischen Vorarlberg und Christopher Geminiani, geprüfter Versicherungs­ berater und Mentor von Metin Simsek, im Interview.

Lehrling Metin Simsek (r.) und Mentor Christopher Geminiani

Karriere mit Lehre „Profitiere von einem krisensicheren Beruf!“

Herr Simsek, warum haben Sie sich für eine Lehre in der Wiener Städtischen entschieden? Simsek: Ich wollte schon immer in einem Unternehmen arbeiten, in dem Verantwortungsbewusstsein und selbstständiges Arbeiten gefragt sind, Ehrgeiz belohnt wird und individuelle Stärken gefördert werden. Die Wiener Städtische bietet mir all das. Außerdem ist der Beruf krisensicher, das ist mir sehr wichtig. Herr Geminiani, können Sie uns etwas zur Ausbildung erzählen? Welche Rolle spielen Sie dabei? Geminiani: Die Lehrlinge erhalten eine fundierte praxisorientierte Ausbildung, bei der sie ab dem ersten Tag von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet werden. Wir Mentorinnen und Mentoren sind erfahrene Versicherungsberaterinnen und Versicherungsberater, die schon länger im Unternehmen tätig sind. Unsere Aufgabe ist es, die Lehrlinge während der gesamten Ausbildung zu unterstützen und ihnen das notwendige Know-How für den beruflichen Alltag zu vermitteln. Herr Simsek, wie sieht Ihre berufliche Zukunft aus? Welche Möglichkeiten haben Sie in der Wiener Städtischen?

Simsek: Das Unternehmen bietet vielfältige Entwicklungsperspektiven und zahlreiche Möglichkeiten zur Aus-und Weiterbildung, die Karrierechancen sind nach oben hin offen. Nach erfolgreicher Lehre kann man beispielsweise in den Außendienst übernommen werden. Diese Chance möchte ich nutzen, um mit eigenem Kundenstock selbstständig und flexibel zu arbeiten. Außerdem genießt man in der Wiener Städtischen eine hohe soziale Absicherung sowie ein fixes Angestelltenverhältnis, und es werden ausgezeichnete Verdienstmöglichkeiten geboten. Wie hoch das Einkommen ist, hängt schlussendlich vom persönlichen Engagement ab. Was wird von den Lehrlingen erwartet? Welche Eigenschaften sind unverzichtbar? Geminiani: Versicherungsberaterinnen und Versicherungsberater sind persönliche Ansprechpartner für die vielfältigen Sorgen der Kundinnen und Kunden. Somit ist die Freude am Umgang mit anderen Menschen sehr wichtig. Wer noch dazu zielstrebig, fleißig und kommunikativ ist, Engagement und Eigenverantwortung zeigt, sowie über Ausdauer und Verkaufsgespür verfügt, ist in der Wiener Städtischen genau richtig! Das Unternehmen setzt zudem auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit internationalen Wurzeln, denn profunde Sprachkenntnisse und Verständnis für andere Kulturen erleichtern Beratungsgespräche enorm. Jetzt bewerben! Ihr Kontakt für Ihren Karrierestart: Gudrun Huber, Tel.: 050 350-47213 oder per E-Mail an g.huber@wienerstaedtische.at


Check Check Lehre!

Checkpoint 4 postings Monique 17 jahre #lehrling #Einzelhandels­ kauffrau

SEITE 51

Wir haben ein super Arbeitsklima bei uns im BayWa Bau & Gartenmarkt, bei Fragen habe ich immer einen Ansprechpartner, der mir weiterhilft. So steht meinen Karrierechancen nichts im Weg.

Ein großer Pluspunkt für mich ist, dass ich während meiner Lehre als angehende Bankkauffrau bei der Raiffeisen Landesbank die Chance erhalte, Projekte zu leiten. Die Planung liegt in meiner Verantwortung und dennoch kann ich auf Unterstützung meiner Kollegen und Kolleginnen bauen.

#worklikeaboss

christina 16 jahre #lehrling #Einzelhandels­ kauffrau

Ins Büro sitzen? Ohne mich! Ich liebe die Vielfältigkeit der Aufgaben im Handel, von der Kundenberatung bis hin zum Ware umräumen. Und wenn man dann noch ein tolles Team hat, was will man mehr? Meine Lieblingstätigkeiten bei ediths: kassieren, Kundenberatung

#ediths #teamliebe #vielfalt #greengate #blümchen

karin 18 jahre #lehrling #Versicherungs­ kauffrau

Mit viel #Abwechslung, #Eigenverantwortung und einem tollen #Team bietet mir die #Ausbildung zur #Versicherungskauffrau bei der VLV ein ideales Sprungbrett ins #Berufsleben sowie viele #Karrieremöglichkeiten.

sandrina 20 jahre #lehrling #Bankkauffrau


APP

in den

SEITE 52

HANDEL

Lehre im Handel ist

Zukunft Gute Gründe für eine Karriere im Handel gibt es viele. Und wegen der vielen Branchen und unterschiedlichen Lehrberufe ist im Handel für jeden das Passende dabei: Neben der Lehre zum/zur Bürokaufmann/frau, Großhandelskaufmann/frau, Lagerlogistiker/in, Drogist/in oder Buch- und Medienfachmann/frau ist die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/frau in 14 Schwerpunkten möglich: Sport, Mode, Parfümerie, Elektro, Einrichtung, Lebensmittel, Uhren,… Und danach? Ein rascher Aufstieg zur Abteilungsleitung oder der Weg in die Selbstständigkeit sind nach der Lehre keine Seltenheit. Wer stattdessen arbeiten und sich gleichzeitig auf die Familie konzentrieren möchte, findet im Handel viele Jobs mit flexiblen Arbeitszeiten und Teilzeitmodellen. Karriere, Familie und Freizeit können so individuell geplant werden.

„Verkaufen macht mir Spaß, weil ich jeden Tag neue Leute kennenlerne und ihnen helfen kann, das Passende im Geschäft zu finden. Für so einen Job muss man gut mit Menschen umgehen können. Am meisten freut es mich, wenn ich die Kunden während dem Verkaufsgespräch zum Lächeln bringe. Für die Lehre habe ich mich selbst entschieden, weil es eine gute Grundausbildung für die Zukunft ist. Meine Eltern haben mich dabei immer unterstützt. Was ich später machen will, weiß ich noch nicht, aber ich halte mir alle Möglichkeiten offen.“ Lien Shera Schallacher, 17 Jahre, ist im 3. Lehrjahr zur Einzelhandelskauffrau bei der Spielewelt Feldkirch und wurde 2016 beste Nachwuchsverkäuferin Vorarlbergs.

HoL dIr jeTzT dIe HANdeLS-APP · Teste deine Stärken und Kompetenzen. Informiere dich über die attraktivsten Lehrberufe. · Finde den passenden Lehrbetrieb in deiner Nähe.


Check Check Lehre!

SEITE 53

Checkpoint 4 postings

alexander 18 jahre #lehrling #informatiker

benjamin 21 jahre #lehrling #speditionskaufmann

michael 16 jahre #lehrling #oberflächen­ techniker

lena 18 jahre #lehrling #Versicherungs­ kauffrau

Mein Lehrberuf ist IT-Techniker bei Ideefix. Am meisten begeistert mich, dass es nicht für alles eine Lösung aus dem Lehrbuch gibt und immer neue Lösungswege zu entdecken sind. Meine Motivation ist das glückliche Gesicht eines zufriedenen Kunden.

Das Beste an meiner Lehre zum Speditionskaufmann bei Gebrüder Weiss ist die tägliche Herausforderung, den speziellen Kundenwünschen gerecht zu werden. Meine Motivation ist, zu versuchen, das Unmögliche möglich zu machen.

#Daily Challenge, #GWmoves

Hatte heute einen super Tag in der Firma! Mir wurden neue, interessante Teile meines Berufs erklärt, was ich dann auch gleich umsetzen durfte. Dabei konnte ich mich durch mein selbstständiges und verlässliches Arbeiten selbst beweisen. Bei Collini hatte ich die Chance auf meine ersten Schritte ins Berufsleben. In wenigen Monaten lernte ich viele neue Sachen, von denen ich dachte, ich wüsste sie

bereits. Zum Beispiel was es wirklich heißt, als Team eine Arbeit zu machen. Ich änderte meine Sichtweise auf das Berufsleben wie ich es mir damals in der Schule vorgestellt habe. Wenn ich mal Probleme hatte, konnte ich mich immer auf meine Kollegen und Ausbildner verlassen. Collini ist ein Familienunternehmen und das fühlt man.

Für mich ist die Ausbildung bei der VLV ein super Start ins Berufsleben. Die Arbeit in der Versicherungsbranche ist sehr interessant und abwechslungsreich. Mit dem super Team macht mir die Arbeit sehr viel Spaß.

#Lebendige Praxis im Betrieb #finanzielle Unabhängigkeit #jede Menge Abwechslung #FIT für das Berufsleben #Nutze die Chance #rock_your_future _vlv


.. dir Pfluck

e n i e D rriere Kabei RAUCH!

uch: a R i e b fe Lehrberu J)

(3,5 e c h n ik lt e t it ,5 J) nsm h n ik ( 3 J ) c - Lebe e t r o ie la b 3,5 - C h e m io n s t e c h n ik ( t uk ,5 J) - Prod h n ik ( 3 c e t ll a J) - Met n ik ( 4 h c e t o r t - E le k tikiebslogis r t 3 J) - Be -frau ( / n J) n a m rau (3 f kauf / n n aufma - Bürok

rtage!

Schnuppe

ärz r - 17. M 09.Jänne ufe) . Schulst (ab der 9

Mehr Infos unter: www.rauch.cc

hr findisch du bi

für dine Le Dia besta Zutata Informier di jetzt!

üs!

Noch mehr Vorteile für dic

I freu mi druf di kenna zum lerna! Michaela Schmid I Tel. 05572/3840-157 michaela.schmid@oelz.com I www.oelz.com/de/karriere/lehre

• • • •

Maximo-Ticket Bus & Bahn Prämien für deine Leistungen Super Karrierechancen Matura neben der Lehre

h:

... jeder schmeckt, dass Ölz mit Liebe bäckt! 2016_Lehrling_Inserat_V02_190x122,5mm.indd 1

11.10.2016 14:19:02


Check Check Lehre!

SEITE 55

Checkpoint 5 weitere Karriere

Und was kommt nach der Lehre? Mit der Lehrabschlussprüfung geht’s karrieretechnisch so richtig los: Du kannst dich im Betrieb weiterentwickeln oder zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen.

katharina 18 jahre #lehrling #floristin

Endlich habe ich meine #Ausbildung abgeschlossen. Weil der Beruf Floristin #Kreativität verlangt, kann ich meinen Ideen freien Lauf lassen. Jeder Tag bei Blumen Lenz ist eine Herausforderung. #spannend


PRÄZISION UND LEIDENSCHAFT SIND MATCHENTSCHEIDEND. BEWIRB DICH BEI SOLA UND WERDE TEIL UNSERES GEWINNERTEAMS! Hast du Lust auf echte Herausforderungen? Dann komm zu SOLA und gib alles für unser supermotiviertes Team. Wir suchen gute Mannschaftsspieler, die fair nach vorne gehen – und garantiert nicht auf der Bank sitzen bleiben. Wir bilden folgende Lehrberufe aus: Betriebslogistikkauffrau/-mann, MechatronikerIn, ProzesstechnikerIn, KunststoffformgeberIn/-technikerIn, WerkzeugbautechnikerIn Mehr über unser Teamplay: www.sola.at SOLA-Messwerkzeuge GmbH, Unteres Tobel 25, A-6840 Götzis, Tel: +43 (0)5523 53380-0, Fax: +43 (0)5523 53385, sola@sola.at, www.sola.at

LEHRE BEI

COOL HOT &

Heizung Sanitär Klima

Die Lehre für´s Leben. Nicht für´s Fließband.

Kaum eine Ausbildung ist so umfassend wie die des Installations- und Gebäudetechnikers! Sie dauert vier Jahre und beinhaltet zwei Lehrberufe. Wir sind ein dynamisches und innovatives Team mit tollem Betriebsklima. Unsere künftigen Fachkräfte bilden wir am liebsten selber aus. Interessiert? Dann melde dich bitte und vereinbare einen Termin zum Kennenlernen.

Berchtold Installationen GmbH Bäumlegasse 43a A-6850 Dornbirn office@berchtold-installationen.at Telefon: 05572 / 22773


Check Check Lehre!

SEITE 57

Checkpoint 5 Das Finale – die Lehrabschlussprüfung (LAP)

Während deiner Lehrzeit erwirbst du umfassendes Wissen und Kenntnisse in deinem Fachgebiet. Bei der Lehrabschlussprüfung hast du Gelegenheit, diese Fähigkeiten vor einer Prüfungskommission unter Beweis zu stellen. Wer alle erforderlichen Lehrjahre mit Erfolg absolviert hat, braucht auch vor der Abschlussprüfung keine Angst zu haben. Der grundsätzlich notwendige theoretische Teil entfällt, wenn du das letzte Berufsschuljahr erfolgreich abgeschlossen hast.

Die Lehrabschlussprüfung gliedert sich meist in eine Prüfarbeit (schriftlich) und ein Fachgespräch (mündlich), um deine praktischen Fähigkeiten und Kenntnisse zu überprüfen. Der mündliche Teil der Lehrabschlussprüfung ist das Fachgespräch mit Experten aus deiner Branche, welche dich zu Aufgabenstellungen aus deiner beruflichen Praxis befragen. Das Fachgespräch findet meist in einem der Vorarlberger WIFI-Standorte statt und dauert etwa 30 Minuten.

Wenn du die Lehrabschlussprüfung bestanden hast, bekommst du gleich dein Prüfungszeugnis ausgestellt, mit welchem deine Lehre offiziell endet und dir viele weitere Möglichkeiten für deine berufliche Karriere offenstehen – aber zuerst wirst du den erfolgreichen Lehrabschluss richtig feiern!


egen! w n o V ? b o J r e n ke KnochentrocIm nlich. mer wieder erstau isen. Arbeiten bei Raiffe

nschen, Lehre, Kontakt mit Me te fes nd ha d un e nd , die eine spanne tart wollen. Wir suchen Jugendliche und sinnvollen Karrieres en ltig lfä vie en ein g, Verantwortun Herausforderung und isenbanken. n Vorarlberger Raiffe de i be n lle ste hr Le Wir bieten

rarlberg.at. f www.karriereinvo au st er zu en ck kli im Ländle ffrauen/-männer

Bankkau

Altach · Götzis · Koblach · Mäder

# H E L LWAC H DIE HELLSTEN LEUCHTEN SIND BEI UNS GOLDRICHTIG! Stell dich der Herausforderung und mache eine Lehre als Elektroinstallationstechniker/in. Mit über 30 Lehrlingen ist die GRAF-Gruppe einer der größten Lehrlings-Ausbilder Vorarlbergs. Profitiere vom Wissen der über 280 Mitarbeiter und werde Experte in den Bereichen Elektroinstallationen, Elektroanlagen, Steuerungsbau und Maschinenbau. lehre.grafgroup.com

# I N F OTAG E SEI #AUFDRAHT!

Erlebe den Beruf des Elektrotechnikers bei Graf und EGD! Freitag 04.11.2016 von 13.00 – 18.00 Uhr und Samstag 05.11.2016 von 09:00 – 12.00 Uhr. Ort: Elmar Graf GmbH, In Steinen 5, 6850 Dornbirn

f /elmargrafgmbh


Check Check Lehre!

Checkpoint 5 Postings Michaela 18 jahre #lehrling #Bankkauffrau

hasib 18 jahre #lehrling #versicherungs­ kaufmann

SEITE 59

Ich mache seit einem Jahr meine verkürzte Lehrausbildung in der Raiffeisenlandesbank. Am besten gefällt mir der direkte Kundenkontakt am Schalter, da ich hier mit meiner offenen Art sehr gut aufgehoben bin.

#friendly #howcanihelpyou :-)

#VielVerantwortung #vielKontaktmit Menschen #vielAbwechslung #vieleWegenachoben

#Kundenbetreuung im Innendienst, #Schadensabwicklung und #Vertragsverwaltung (abwechselnd)

Diese Sachen begeistern mich u.a. in diesem Job und motivieren mich auch dazu, meine Lehre erfolgreich zu absolvieren. Ich bekomme Auf­gaben, welche mich fordern und bei denen ich Verantwortung zeigen kann.

Nach der abgeschlossenen Lehre besteht auch die Möglichkeit im Außendienst zu arbeiten.

Wir Lehrlinge arbeiten bei der VLV in den Bereichen

mario 22 jahre #lehrling #informatiker

philipp 20 jahre #lehrling #reisebüroassistent

#Berufmit #Weitblick #greifbaren Zielen #spannende und abwechslungs­reiche Ausbildung #rock_your_futureVLV #ImLändlesicherbesser

Mein Lehrberuf ist ITInformatiker bei Ideefix. Mich begeistern die abwechslungsreichen Aufgaben. Das Programmieren von individuellen Weblösungen für unsere Kunden, wie zum Beispiel einen Online Shop oder eine neue Homepage.

Besonders die Angebots­prüfung bei High Life Reisen für unsere Kunden macht Spaß. Hier erfahre ich viel über Länder und Kulturen. Da wir auch als Reiseveranstalter auftreten, haben wir sehr viel Kontakt mit verschie­denen Reisebüros aus Österreich, Schweiz und Deutschland. Wichtig ist, über Hotels

Bescheid zu wissen, deshalb habe ich Hotels in Wien und Hamburg besichtigt. Auch hatte ich die Möglichkeit, an einer Infoveranstaltung in Mallorca teilzunehmen. Generell ist in unserem Job wichtig, dass wir auf Kundenwünsche eingehen, flexibel und auch teamfähig sind.


lehre.1zu1.eu Dein Typ ist gefragt! Wir sind eines der führenden Prototypen-Unternehmen in Europa und bieten dir bei uns in Dornbirn eine Top-Lehrausbildung in kleinen Teams. Bist du bereit für die Zukunft? 1zu1 Prototypen GmbH & Co KG, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn

www.flatz.com


Check Check Lehre!

SEITE 61

Checkpoint 5 Mach mehr aus deiner Lehre! Aufstiegsmöglichkeiten mit der Lehre Meister- und Befähigungsprüfung Werde ein Profi ›› Mit WIFI-Kursen in zwei bis fünf Modulen zur höchsten Qualifikation ›› Besteht aus Ausbilder- und Unternehmenerprüfung Unternehmerprüfung Werde dein eigener Chef ›› Lerne beim Unternehmer-Training des WIFI alles, was zur Ausübung eines Betriebs notwendig ist (Kommunikation, Marketing, Organisation, Unternehmensrecht, Rechnungswesen und Personalmanagement) ›› Starte mit der Unternehmerprüfung in die Selbstständigkeit

klassische Universitäts-Laufbahn Wissenschaftliche Ausbildung

karriere mit Lehre Vom Lehrling zur Fachkraft, zur TopFachkraft, zum Meister

Lehre und Matura

Berufsreifeprüfung Hol dir deine Matura nach der Lehre ›› Nutze das Angebot an Vorbereitungskursen beim WIFI, bfi oder VHS ›› Absolviere die vier Teilprüfungen in Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache und einem Fachbereich ›› Deine Vorteile: ›› Zusatzausbildung mit Höherqualifizierung ›› Berechtigung zum Studium an Unis und FHs Zusatzprüfung Mach einen zweiten Lehrabschluss ›› Nach bestandener Lehrabschlussprüfung kannst du eine Zusatzprüfung in verwandten Lehrberufen absolvieren, zum Beispiel: ›› Bäcker – Konditor ›› Metalltechnik – Sanitär-/Klima technik

Pflichtschule

››

höhere Schule

Pflichtschule + 1 Jahr Poly

››

Lehre

Pflichtschule + 1 Jahr Poly

››

Lehre und Matura Zwei Abschlüsse in einer Ausbildung ›› Mit „Lehre und Matura“ kannst du dich kostenfrei auf die Berufsreifeprüfung vorbereiten ›› Ab dem zweiten Lehrjahr beginnt die vierjährige Vorbereitung ›› So kannst du innerhalb von fünf Jahren gleich beide Abschlüsse erwerben: die Lehrabschlussprüfung und die Matura Kontakt für Informationen WKV Lehrlingsstelle M lehrlinge@wkv.at T 05522 305-1155 W www.wko.at/vlbg/lehrling

››

Matura

››

evtl. Abschluss als Meister, Fachwirt, Werkmeister, Berufsreifeprüfung, etc.

››

Matura Berufsreifeprüfung

››

Mehrjährige Praxis

Lehre auch mit MaturaVorbereitung

››

››

akademische Ausbildungen an Universität und Fachhochschule

akademische Ausbildung im Wifi gemeinsam mit Universität und Fachhochschule

akademische Ausbildungen an Universität, Fachhochschule und WIFI


e Du hast Dein Zukunft

Deine Lehre bei Getzner Werkstoffe (ab 09/2017) -

Labortechniker/in (Chemie) Metalltechniker/in (Maschinenbau) Industriekaufmann/frau IT-Techniker/in

Deine Lehre bei Getzner Werkstoffe ist eine Ausbildung voller Abwechslung in einer echten Zukunftsbranche. Bei uns gehören Teamarbeit, Lehrlingsaus­ flüge­und­Weiterbildungsmöglichkeiten­ganz­selbstverständlich­zum­guten­Ton.­Beim­Schnuppertag­erfährst­du,­was­und­wie­bei­Getzner­alles­läuft­und­welche­Chancen­dir­eine­Ausbildung­bringt.

http://lehre.g etzner.com

Jetzt informieren und bewerben bei: Getzner Werkstoffe GmbH, Reinhard Gantner Herrenau 5, 6706 Bürs, T 05552 201 1521, reinhard.gantner@getzner.com, www.getzner.com Lehrlingsentschädigung für alle Lehrberufe € 881,50 brutto/Monat im ersten Lehrjahr.

9639_Getzner_Lehrlingsinserat_A5_quer.indd 1

19.09.16 16:01

DEINE ZUKUNFT IST richtig verpackt

A 16 L

ausgezeichneter

2016

lehrbetrieb

KARRIEREK(L)ICK

lehre.offset.at

gstalent als Werde unser nächstes Lehrrplin iker(in)! Drucktechniker(in) oder Ve ackungstechn


Check Check Lehre!

SEITE 63

Checkpoint 5 Lehre und Matura Was ist Lehre und Matura?

Facts zu Lehre und Matura

Interessiert?

Das Vorarlberger Modell „Lehre und Matura“ ermöglicht Lehrlingen eine gute und machbare Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung begleitend zur Lehrausbildung.

›› Deine Lehre muss mindestens drei Jahre dauern und du brauchst das ok deines Lehrbetriebs.

Dann melde dich für weitere Detailauskünfte bei der WKV Lehrlingsstelle M lehrlinge@wkv.at T 05522 305-1155

Vollwertiger Maturaabschluss Die Berufsreifeprüfung beim „Lehre und Matura-Modell“ entspricht einer Reifeprüfung an einer höheren Schule und ist damit einer vollwertigen Matura gleichgestellt.

›› Beginn im zweiten Lehrjahr mit einem zusätzlichen Nachmittag an einer frei wählbaren Berufsschule in Vorarlberg. ›› Später geht es mit Abendunterricht weiter – bis zum fünften Jahr nach Lehrbeginn. ›› Das Angebot ist für dich als Lehrling kostenfrei. ›› Der Ausstieg ist ohne Auswirkungen auf deine Lehrausbildung jederzeit möglich. ›› Mathematik, Englisch, Deutsch und Fachbereich sind deine Maturafächer.


NSO I IN AT ALL IKER/ T S N N LS I ETECH A ‘ UD EHR nau !“ e g A L GEBÄ NER? D isch i Ding e: UN WAG s e g m M „D erta BEI upp 09 27 chn

28 dS 626 n un 05552 626 09 e g • n u 2 5 m rb ewe bh.co • 055 m m s, B Info agnerg bh.co w rgm old@ wagne h t r n.be lusser@ stia . chri laudia rc ode

MET_Anz_Stift_1/2-S_190x122.5_18.08.14_Def.indd 1

18.08.14 15:58


Check Check Lehre!

© Walser

SEITE 65

Checkpoint 5 Von der Lehre habe ich fachlich und persönlich sehr stark profitiert!

Manuel, warum hast du dich als Jugendlicher für eine Lehre entschieden? Ich habe das neunte Schuljahr in der Handelsakademie in Feldkirch absolviert. Obwohl es mir dort generell gut gefallen hat, habe ich gemerkt, dass es zu diesem Zeitpunkt nicht das richtige für mich war. Deshalb habe ich mich im Jahr 1995 für eine Lehre als Großhandelskaufmann entschieden. Ich wollte Themen nicht einfach nur hören, sondern im Beruf gleich umsetzen. Was war während der Lehrzeit am prägendsten für dich? Meine Lehre war für mich eine spannende und interessante Zeit, aus der ich viel für meine spätere Karriere mitgenommen habe. In meinem Ausbilder habe ich einen wichtigen Mentor gefunden, von dem ich fachlich und persönlich sehr viel gelernt habe. Weil ich schon früh eigenständig arbeiten durfte und für gewisse Bereiche selbst verantwortlich war, konnte ich meine Ideen und Vorstellungen einbringen und so etwas verändern.

Die Lehre zum Großhandelskaufmann war für Manuel Gohm der Startschuss für eine erfolgreiche Karriere. Im Interview mit Check Check Lehre! erzählt der 37-Jährige, was ihn in der Lehrzeit am meisten geprägt hat und welche spannenden Karriereschritte er gemacht hat.

Welchen Tipp hast du für Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen? Das wichtigste ist, jede Chance zu nutzen, eine Firma oder einen Beruf richtig kennenzulernen. Also hautnah zu erleben, was es heißt, in diesem Beruf zu arbeiten und zu erkennen, was dahinter steckt. Etwas auszuprobieren erleichtert die Berufswahl enorm. Wie ging es mit deiner Karriere nach der Lehrabschlussprüfung weiter? Nach der Lehre kam das Bundesheer, danach bin ich in meinen Ausbildungsbetrieb zurückgekehrt und wurde der Nachfolger meines Ausbilders. Bald darauf habe ich die Abend-Matura am WIFI gemacht und dann in einer anderen Firma Erfahrungen im Vertriebs-Innendienst und als Key Account Manager gemacht. Ab 2002 baute ich – wieder vereint mit meinem Mentor aus der Lehrzeit – eine neue Abteilung im Bereich „Logistik Service“ und „E-Business“ auf. In dieser Zeit wuchs auch mein Interesse für Marketing-Themen und

ich absolvierte einen Verkaufs- und Marketing-Lehrgang. Hast du auch mal im Ausland gelebt und gearbeitet? Als ich nebenberuflich die Ausbildung zum Diplomfachwirt an der WIFI-Fachakademie gemacht habe, kam ein tolles Jobangebot: Ich sollte die Marketing-Abteilung eines Vorarlberger Unternehmens übernehmen und neu strukturieren. Die Firma war stark im Export tätig und ich pendelte von 2010 bis 2013 zwischen den USA und Australien. Dort gründeten wir Niederlassungen und ich war als Geschäftsführer tätig. Und wo arbeitest du heute? Seit April 2013 bin ich der Geschäftsführer der Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH in Bregenz. Dort bin ich für die Bereiche Betriebswirtschaft, Finanzwesen und Controlling zuständig und setze unsere Unternehmensstrategie erfolgreich um. Manuel, danke für das Gespräch!


Fabio Marchetti z-werkzeugbau-gmbh, Dornbirn

Lukas Peter Zumtobelgroup, Dornbirn

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand Von Hightech bis Handwerk - mit einer Lehre im Technik-

Mit einer Lehre im Technikland Vorarlberg entscheidest

land Vorarlberg ist alles für dich drin. Hervorragende

du dich für eine spannende und zukunftsorientierte Ausbil-

AusbilderInnen vermitteln technisches Know-how

dung auf Top-Niveau! Diese hohe Ausbildungsqualität ist die

genauso wie die Fähigkeit, im Team zu arbeiten. Dabei

Basis für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Techniker­

wirst du im Familienbetrieb ebenso professionell

Innen arbeiten in den Betrieben der V.E.M. und met in inte-

ausgebildet wie im internationalen Großunternehmen.

ressanten, sehr gut bezahlten Jobs, die Spaß machen.


Antonia Ederer Collini, Hohenems

------------Jetzt informieren: www.technikland.at -------------

V.E.M.

MET

Die Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie - das sind

met – steht für Metall – Elektro – Technik im Gewerbe

rund 100 Top-Unternehmen mit über 16 000 Mitarbeiter-

und ist das Markenzeichen für eine fundierte Ausbildung

Innen. Mit Niederlassungen auf allen Kontinenten zählen

in einem qualifizierten Betrieb. In über 1 000 Unternehmen

die Betriebe der V.E.M. in ihren Branchen zu den internati-

in Vorarlberg werden mehr als 900 Lehrlinge in über 20

onalen Marktführern. Pro Jahr stellen sie Produkte im Wert

verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. Die met-Unter-

von knapp vier Milliarden Euro her. Davon werden weit

nehmen sorgen im Handwerk für eine starke Zukunft,

über 90 Prozent in die ganze Welt exportiert. Übrigens:

in der du eine besondere Rolle spielst. Kreativität,

Viele der heute sehr erfolgreichen ArbeitnehmerInnen in

modernste Technologie, aber auch Umweltschutz spielen

der V.E.M. haben ihre Karriere mit einer Lehre begonnen.

eine große Rolle. Dein Können ist gefragt!

www.technikland.at

www.met-vorarlberg.at

www.facebook.com/vemkarriere

www.facebook.com/met.vorarlberg


Zeig uns, was in dir steckt! Mach deine Lehre im Bregenzerwald.

Be w irb dich jetzt !

Wir suchen Lehrlinge (m/w) für die Berufe • Elektrotechniker • Maschinenbautechniker • Zimmerer • Zimmerer/BT-Zeichner (Doppellehre)

A 16 L

ausgezeichneter

2016

lehrbetrieb

Mayr-Melnhof Holz Reuthe GmbH Bettina Lässer, Vorderreuthe 57, 6870 Reuthe bettina.laesser@mm-holz.com · T +43 5574 804 126 www.mm-holz.com Die Entlohnung entspricht der jeweiligen Einstufung laut Kollektivvertrag für die Holzindustrie.


eintauchen in high-tech Wer unsere Fertigung betritt, taucht ein in eine Welt der Extreme. Da wird tonnenschwerer Stahl wie Butter bearbeitet - und das mit einer Genauigkeit zehnmal dünner als ein menschliches Haar. Da bohrt sich ein Fräser mit 42.000 U/min. ins Material. Und Roboter entnehmen Präzisionsteile, die aus 350° heißem Kunststoff geformt wurden. Bei Lercher entstehen

Lercher Werkzeugbau GmbH Treietstraße 1, 6833 Klaus Tel. +43 5523 624170 info@lercher.at www.lercher.at

lehre ohne leere.

Produkte von morgen - für Möbel, Automobile, Medizingeräte und viele andere Branchen. Und immer wieder erfinden wir uns als Team neu. Bei der Arbeit ebenso wie beim Wildwasserfahren, beim Schluchtenfox oder beim gemeinsamen Grillen. Wir wachsen dynamisch und brauchen begeisterungsfähigen Nachwuchs. Komm schnuppern in die High-Tech-Welt von Lercher.

n aus: wir bilde autechniker/in b g u e werkz teur/in k u r t s n ko niker/in offtech kunstst

Das könnte Dein zukünftiger Arbeitsplatz sein! Drucktechniker - Lehrling für Dornbirn gesucht! Ausbildung auf modernsten High-Tech Druckmaschinen! Bewirb dich rasch unter office@druckhaus-goessler.com

werkzeugbau kunststoffspritzguss


Jetzt bewerben für eine Doppel-Lehre Dachdecker/Spengler!

Wir bezeichnen die Lehrlingsausbildung bei Peter Dach auch gerne als Ausbildung mit IQ – mit Innovation und Qualität. Sichere dir deinen Ausbildungsplatz in unserem jungen und motivierten Team. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für deine Bewerbung!

05523 62851 office@peterdach.at www.peterdach.at

Verkehrsverbund Vorarlberg Gewinnen auf allen Linien – der Verkehrsverbund Vorarlberg feiert heuer sein 25-jähriges Jubiläum – und verlost 25 maximo-Jahreskarten!

V

orarlberg ist in einer glücklichen Lage, was den öffentlichen Verkehr angeht: Der Verkehrsverbund Vorarlberg und seine Partner bieten im westlichsten Bundesland das günstigste Tarifniveau Österreichs und gleichzeitig ein Öffi-Angebot von beneidenswert hoher Qualität und Dichte – und das in Stadt und Land. Mehr als 100 Millionen Fahrten mit Bus und Bahn

Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger und ihre Gäste wissen das hervorragende Angebot zu schätzen: Über 100 Millionen Beförderungen verzeichnete der VVV im ver-

MeiN HANDy.

gangenen Jahr. 2015 waren auch so viele Busse und Züge im Land unterwegs wie noch nie: 318 Busse und 29 Schienenfahrzeuge legten im vergangenen Jahr in Summe 23,3 Millionen Linienkilometer quer durchs ganze Land zurück. Der Weg zu Bus und Bahn ist meist nicht weit: 1.529 Bushaltestellen im ganzen Land machen den Zugang zum dichten Netz einfach. maximo-Jahreskarte: Nur gewinnen ist günstiger!

2015 waren fast 64.000 Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern mit einer VVV-Jahreskarte unterwegs. Und das aus gutem Grund: Mit der

maximo-Jahreskarte ist man für maximal 365 Euro ein ganzes Jahr lang im ganzen Land unterwegs. Günstiger gehts nur noch, wenn man die maximo-Jahreskarte ganz gratis erhält: Diese Chance haben diesen Herbst alle beim großen Gewinnspiel zum 25. Geburtstag des VVV – dabei werden 25 maximo-Jahreskarten verlost.

das Teilnahmeformular ausfüllen. Die ausgefüllten Teilnahmekarten können bis 15. November 2016 in allen VVV Servicestellen abgegeben werden. Bis dahin ist auch die Online-Teilnahme möglich. Eine Barablöse des Gewinns ist ebenso ausgeschlossen wie der Rechtsweg. Der Verkehrsverbund Vorarlberg wünscht viel Glück und gute Fahrt mit Bus und Bahn!

25 Jahre VVV – 25 VVV-Jahreskarten zu gewinnen

Mitmachen geht ganz einfach: Teilnahmekarten gibt es an allen Servicestellen des Verkehrsverbundes. Auch online ist eine Teilnahme möglich – dazu einfach ab sofort auf vmobil.at

..

MiT TeCHNik Aus NuZideRs.

Richtig gelesen! ERVO aus NüzidERs ist dabei, wenn Speicherchips für neue Handygenerationen entstehen. du willst auch dabei sein? Dann komm in unser Lehrlingsteam als MaschiNENbautEchNikER/iN.

lehre@ervo.at www.ervo.at facebook.com/ervo.at 05552 67537-675


Check Check Lehre!

Checkpoint 5 Aktuelle Termine auf einen Blick! Damit du alle wichtigen Termine im Ăœberblick hast, findest du im BIFO-Veranstaltungskalender eine Ăźbersichtliche Sammlung verschiedenster Termine zum Thema Berufsorientierung und Lehrlingsausbildung.

Klick dich mal durch unter www.bifo.at/veranstaltungen/ bildungs-und-berufskalender

SEITE 71


Starte jetzt deine Karriere bei Porsche! Interessierst du dich für starke Autos und innovative Technologien? Bist du ein Teamplayer und willst deine Zukunft selbst gestalten? Dann bewirb dich jetzt bei Porsche Inter Auto – Österreichs größter Automobil-Einzelhandelskette. • KFZ-Techniker/in • Karosseriebautechniker/in • KFZ-Lackierer/in Kollektivvertragliches Mindestentgelt (KV Gewerbe) Lehrlingsentschädigung 1. LJ: 568,52

Weitere Infos findest du unter karriere-bei-porsche.at oder auf facebook.com/lehre.bei.porsche

KFZ_Stift1-2Seite17_Layout 1 18.10.16 07:49 Seite 1 PIA_Inserat_StiftVorarlberg_190x122.indd 1

21.09.16 07:39

KFZ-TechnikerInnen und KarosseriebautechnikerInnen

reserviert, die für ein Jahr stellvertretend für alle Lehrlinge aus dem Bereich Fahrzeugtechnik auftreten. Lucia Hammling MA - Wichnergasse 9 - 6800 Feldkirch 05522 305-237, ps-lehre@wkv.at - www.wko.at/vlbg/115

B

FAH RZ

G

Diese Plätze haben wir für engagierte

FT

EU

E G A T PS

KRA

T! Z T E J   b r i … bew

ETRIEB


Lehre mit Zukunft Maurerlehre Die Dobler Hochbau GmbH bietet den Lehrberuf Maurer an und darf sich zu den ausgezeichneten Lehrbetrieben des Landes Vorarlberg zählen. In der Ausbildung zum Maurer erlernt man vielfältige handwerkliche Fähigkeiten. Ob es sich um den Bau von kleinen Häusern oder großen Bürokomplexen handelt – Maurer/innen sind überall am Werk. Dabei wird der Umgang mit vielen verschiedenen Baustoffen, vom Naturstein über verschiedene Betonarten bis hin zum gebrannten Ziegelstein beigebracht.

Ausbildung bei Dobler Hochbau

Die Lehre ist eine fundierte und zukunftsträchtige Berufsausbildung, bei der die Vermittlung von praktischen Fertigkeiten und fachtheoretischem Hintergrundwissen geboten wird. Nach Abschluss der Ausbildung sind Lehrlinge in der Wirtschaft gefragte Fachkräfte und dank zahlreicher Weiterbildungsmöglichkeiten steht einer erfolgsversprechenden Karriere nichts mehr im Wege.

HANDWERK, VERLÄSSLICHKEIT UND VERTRAUEN Starte in dein Berufsleben mit einer Ausbildung bei Dobler und sende deine Bewerbung als:

MAURER LEHRLING (m/w) Wir freuen uns von dir zu hören. Dobler Hochbau GmbH Interpark Focus 2, 6832 Röthis T 05523 65311 office@doblerhochbau.at www.dobler-gruppe.at

Gerne bieten wir unseren Lehrlingen die Chance, sich auch nach erfolgreich absolvierter Ausbildung weiterzuentwickeln. Durch diverse Fortbildungsmöglichkeiten und die Unterstützung des Unternehmens stehen den Fachkräften von morgen viele Türen offen. Vom Lehrling über die Bauhandwerkerschule und die Anstellung als Polier bis hin zum Bauleiter bieten wir die Möglichkeit, sich ständig weiterzuentwickeln und die Karriereleiter hochzusteigen.


n

nce

cha

WERDE EIN TEIL VON UNSEREM TEAM!

Alle Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten unter: www.merkurmarkt.at/lehrling

SO MACHT MAN SICH FREUNDE.

www.volksbank-vorarlberg.at

KARRIERE

ENWI K C Ü R T I M

Helden gesucht!

ND

Wir suchen für unsere Märkte:

• Lehrlinge Einzelhandelskaufmann/frau für Baustoffe und Garten • Lehrlinge Betriebslogistikkaufmann/frau Interessiert?

Bachmann i e b e r h e Deine L istikerIn

Betriebslog

In

Elektroniker

Eine abwechslungsreiche Lehre und ein spannender Einstieg mit dem HORNBACHLehrlingscamp erwarten Dich! Speziell geschulte Lehrlingspaten stehen Dir während Deiner gesamten Lehrzeit mit Rat und Tat zur Seite. Prämien für überdurchschnittliche schulische Leistungen und die Möglichkeit nach der Lehre Deinen Karriereweg bei uns fortzusetzen runden unser Angebot ab. Informier Dich unter:

www.hornbach.at/lehre facebook.com/lehre.bei.bachmann


Fachausbildungen im WIFI: FACHAKADEMIEN

WERKMEISTERSCHULE

BERUFSREIFEPRÜFUNG

▪ Angewandte Informatik Start: September 2017

▪ Vorkurs: Kunststofftechnik Start: April 2017

▪ Deutsch Start: 6.2.2017

▪ Medieninformatik Start: September 2017

▪ Vorkurs: Bio- und Lebensmitteltechnologie Start: April 2018

▪ Wirtschaftsinformatik Start: 2.2.2017

WERBE AKADEMIE VORARLBERG Start: September 2017

▪ Vorkurs: Maschinenbau/Betriebstechik Start: April 2017

▪ Mathematik Start: 31.1.2017 ▪ Englisch Start: 1.2.2017

Informationen und persönliche Beratung: Info-Center WIFI Dornbirn, T 05572/3894-424, E info@vlbg.wifi.at www.wifi.at/vlbg

2017

Check Check Lehre! ldung Online durchblättern: www.wkv.at/bi Das Magazin der Wirtschaftskammer

Vorarlberg zur Lehre 2016/2017


DAS WKV KRAFTPAKET DER LEHRLINGSSTELLE WIR BERATEN BEI ALLEN FRAGEN RUND UMS THEMA LEHRLINGSAUSBILDUNG.

Das WKO-Servicepaket ist randvoll mit Know-how, Unterstützung und Beratung und bietet den direkten Draht zu Fachleuten, die Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Von A wie Ausbildung bis Z wie Zukunftschancen. W wkv.at/service