Page 1

Ausgabe 5 – 2019

die

geWINnerin W.I.N WOMEN IN NETWORK®

W.I.N INNOVATION SUMMIT

NINA RUGE

EXPANSION

im Gespräch mit der geWINnerin

W.I.N Women in Network

®

Berlin 2020


die geWINnerin – 05/19

EDITORIAL

Wir verbinden die Frauen der Welt

IMPRESSUM

www.michaela-adler.de

„Alles wird gut!“ Dieser Satz imponierte mir gleich, als ich vor etwa einem Jahr mit Nina Ruge erstmals zu dem Projekt Unicef sprach. Da ich persönlich in meinem Leben und auch in der Zeit von W.I.N Women in Network einige Herausforderungen bewältigen durfte, war er immer wieder für mich der Lichtblick am Horizont. W.I.N Women in Network® verbindet Frauen, Unternehmen und hat in den letzten zehn Jahren schon einige soziale Projekte unterstützt. So sind wir besonders stolz, dass wir gemeinsam mit einigen Netzwerkerinnen und Künstlerin Petra Poth einen Beitrag für das Unicef Projekt „Mädchenverstümmelung“ in Gambia leisten konnten. Lesen Sie auf den nächsten Seiten das Interview mit Nina Ruge. Wir stellen Ihnen erfolgreiche Persönlichkeiten und Unternehmen vor und Sie erfahren die Highlights von W.I.N Women in Network. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer geWINnerin, und wir freuen uns, wenn Sie bei unserem W.I.N Innovation Summit am 21. März 2020 in Berlin mit uns den 10. Geburtstag von W.I.N Women in Network® feiern.

Titelfoto: Nina Ruge

Eine erfolgreiche Zeit wünscht Ihnen Netzwerkexpertin

Herausgeber: W.I.N Women in Network® Petra Polk Südstraße 34 56288 Kastellaun Mobil: +49 171 35 35 552 petra.polk@win-women-in-network.com www.win-women-in-network.com V.i.S.d.P. Redaktion und Lektorat:

Foto: © Präsenzfotografie

Telefon: +49 6545 912 46 74

Marion Buk-Kluger/marion-buk.de (mbk) Layout und Satz: Designagentur Michaela Adler, Dipl.-Designerin (FH) Franziskanerstraße 15 84347 Pfarrkirchen Telefon: +49 8561 98 57 30 post@michaela-adler.de

© Andrea Pollak

Petra Polk

Herausgeberin

Beratung / Vertrieb Petra Polk Telefon: +49 6545 912 46 74 Mobil: +49 171 35 35 552

Grußwort der Redaktion

info@win-medien.com Auflage:

Foto: © Barbara Gandenheimer

20.000 Exemplare

Frauen sind Mütter, Ehefrauen, Töchter, Schwestern, Freundinnen, Unternehmerinnen, Coaches, nehmen im Laufe des Lebens viele, oft parallel zu lebende Rollen ein. Für diese fünfte Ausgabe der Gewinnerin war es mir eine Freude, mit einigen von diesen mutigen, erfahrenen und ambitionierten Frauen Interviews führen zu können, um Ihnen, liebe LeserInnen deren Geschichten zu erzählen bzw. deren Unternehmensfelder vorzustellen. Was all meinen Interviewpartnerinnen gemein ist: Sie teilen ihre Erkenntnisse, Lebenserfahrungen und beruflichen Kompetenzen mit anderen, damit diese von ihrem Wissen profitieren, daraus lernen und in ihren jeweiligen eigenen Leben beruflich und privat umsetzen können. Denn letztendlich führt der Weg am besten gemeinsam zum Ziel, gewinnen Frauen, wenn sie sich vernetzen und mit und nicht gegeneinander arbeiten. Freuen Sie sich auf Impulse, um auch selbst aktiv werden, Bestehendes stärken und ausbauen, oder komplett neue Wege gehen zu können. Werden Sie eine geWINnerin, denn es geht. Sich hierfür Hilfe zu holen, ist ein Zeichen von Stärke. Unser Magazin zeigt, wer Sie anspornen und pushen kann.

Ihre Marion Buk-Kluger

Journalistin und Redakteurin dieser Ausgabe, marion-buk.de 2


die geWINnerin – 05/19

W.I.N COMMUNITY

EXPANSION W.I.N Community: „gemeinsam

grenzenlos netzwerken“

Hamburg Petra Polk

Hannover Düsseldorf Petra Polk

Berlin Miriam Kobela

Leipzig

Die Vision von W.I.N Gründerin Petra Polk ist es, die Frauen der Welt zu verbinden und auf ihrem Erfolgsweg zu unterstützen. In den nächsten 10 Jahren ist das Ziel in 10 weiteren Ländern vertreten zu sein.

Köln Frankfurt Petra Polk

Koblenz

In unserer Community leben wir online und offline Networking. Aktuell gibt es jeden Monat in 10 Städten Events mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten wie BusinessMeeting, NetworkMeeting und MembersMeeting. Ein Mal im Monat treffen sich Member aus der ganzen Welt zu einem Online Meeting.

Mannheim Tanja Braun Nürnberg

www.win-women-in-network.com

Stuttgart Tanja Simone Wess München Tamara Theurer

Wien Salzburg

Basel Petra Polk

Petra Polk

Zürich Luzern

= in Planung Italien – in Planung

W.I.N GOES USA aktuell: 2 Online-Mitglieder Herbst 2020: Präsentation in New York in Planung

3

Niederlande – in Planung

3


TITELSTORY

Foto: © Andrea Pollak

die geWINnerin – 05/18

PETRA POLK TRIFFT UNICEFBOTSCHAFTERIN NINA RUGE Redaktion: Petra Polk, Fragen: Marion Buk-Kluger

Nina Ruge, die langjährige Moderatorin der ZDF-Gesellschaftssendung »Leute heute«, ist eine Institution. Auch heute noch über zehn Jahre nach ihrer letzten Sendung im öffentlich-rechtlichen TV ist sie regelmäßig als Moderatorin von Events, Podiumsdiskussionen und Kongressen gefragt. Außerdem überzeugt sie als Autorin und Rednerin. Und es gibt diesen einen Satz, den sie stets am Ende ihrer Gesellschaftssendung prägte und der seither automatisch mit ihr verbunden wird: »Alles wird gut!«. Doch Nina Ruge spricht diesen Satz nicht nur aus, sondern sie engagiert sich auch im sozialen Bereich, dass aus Worten Taten werden. Seit 1995 ist sie für das Kinderhilfswerk Unicef im Einsatz, seit 2012 als dessen deutsche Botschafterin. Für Ihr „Herzensanliegen, Krisen, von denen Kinder weltweit betroffen sind, in Deutschland sichtbar zu machen“ hat Nina Ruge 2013 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ihr soziales Engagement vom damaligen Bundespräsident Joachim Gauck erhalten. Petra Polk W.I.N Gründerin und Petra Poth (Kunst am Zaun e.V.) konnten ihr für ihre sozialen Projekte einen Scheck überreichen.

4

Frau Ruge, was bewegt Sie auch heute noch, sich nach so vielen Jahren weiterhin sozial zu engagieren? …das schöne Gefühl, bereits sehr viel bewirkt haben zu können in UNICEF-Hilfsprojekten weltweit – und die allgegenwärtige Notwendigkeit vor Ort, weiter engagiert zu bleiben. Für das UNICEF-Projekt gegen Mädchenbeschneidung in Gambia konnten wir Ihnen im Mai 2019 den Erlös aus der Versteigerung eines Werkes der Künstlerin Petra Poth in Höhe von 1420.- Euro überreichen. Können Sie uns zum aktuellen Stand des Projektes etwas sagen? Waren es vor fünf Jahren nur 28% der Menschen in Gambia, die das Projekt gegen Mädchenbescheidung kannten – sind es jetzt 86%! Und fast alle, die das Projekt kennen, haben ihre Meinung geändert: Sie sind GEGEN die Beschneidung! Frau Ruge, wie sehr ist ihr berühmter Satz auch für Sie selbst ein Hilfsmittel, auch in schwierigen Zeiten an positive Entwicklungen zu glauben?


die geWINnerin – 05/19

TITELSTORY

…das schöne Gefühl, bereits sehr viel bewirkt haben zu können in UNICEF-Hilfsprojekten weltweit – und die allgegenwärtige Notwendigkeit vor Ort, weiter engagiert zu bleiben. Vereinsvorstand Petra Poth Kunst am Zaun e.V. www.kunst-am-zaun.de, Nina Ruge Unicef-Botschafterin, Petra Polk W.I.N Gründerin

»Alles wird gut!« ist kein Mantra zur wundersamen Auflösung desolater Zustände. Aber diese drei Worte können sehr wohl Motivation sein, für uns – denen es so gut geht – sich intensiv zu engagieren. Gab es bereits Situationen, in denen Ihnen andere Menschen signalisierten, durch Sie und den durch Sie geprägten Spruch die Motivation zum Durchhalten erhalten zu haben? Na, seit 1997 kursiert mein »Alles wird gut!« – seit wir die Sendung »Leute heute« gestartet hatten. Es ist unglaublich, aber bis heute begrüßen mich Zuschauer auf der Straße nicht mit meinem Namen, sondern mit einem strahlenden »Alles wird gut!« – und oft mit kleinen Erlebnissen, die den Moment der Hoffnung und auch der Selbstwirksamkeit beschreiben. Sie haben einmal in einem Interview gesagt: „Ich habe immer alleine gekämpft und mich doch nach dem Gegenteil gesehnt.“ Ist dies auch ein Grund dafür, dass Sie sich auch in puncto Networking engagieren? Gelungene Teamarbeit erfüllt mich mit dem tiefen Gefühl nicht nur von Stolz, etwas erreicht zu haben, sondern auch mit dem Glücksgefühl des Gemeinsamen, der Kollegialität, des sich gegenseitig Inspirierens. Teambuilding verbindet Herz und Verstand – und nur daraus wächst innerer Frieden. Wie wichtig ist es, gerade für Frauen, sich zu solidarisieren und gemeinsam an einem Strang zu ziehen? Ich halte selbstbewusste, faire Zusammenarbeit ohne EGO-Konflikte für Frauen genauso wie für Männer für enorm wichtig. Frauen leben und arbeiten allerdings öfter in sozialen und beruflichen Um-

feldern, wo dieses Lernen zu kurz kommt. Deshalb halte ich ein bewusstes Fördern für enorm wichtig. Was ist besonders heutzutage für uns Frauen geboten, um zur geWINnerin zu werden? Sich innerlich so zu stärken, dass die Angst vor Veränderung einer großen Lust auf Neues weicht – und einer Bereitschaft, das eigene Denken und Handeln immer wieder neu zu definieren, ohne die eigenen Werte zu verraten. In Ihrem Buch „Sei DU der Leuchtturm deines Lebens“ gehen Sie den Fragen nach „Warum haben wir uns von Gemeinwesen zu narzisstischen Egoisten entwickelt? Braucht es heute nicht ein neues Bewusstsein, eines, das die Ratio des 21. Jahrhunderts und moderne Spiritualität vereint?“ Warum ist dies so wichtig? Oh, ich bin nicht der Meinung, dass wir in grauer Vorzeit blütenreine „Gemeinwesen“ waren – und nun zu „narzisstischen Egoisten“ mutierten. Ich fürchte, das EGO ist eine immanente Anlage im Menschen, bedingt durch das ungeheure Anwachsen der Gehirnkompetenzen. Heute braucht es tatsächlich ein „neues Bewusstsein“, um die Menschheit vor der Selbstzerstörung zu bewahren. Und die kollektive Bewusstseinsentwicklung der Menschheit deutet auch genau darauf hin: Wir können dieses neue Bewusstsein zu einer neuen Dialektik von Liebesfähigkeit und Erfolgsstreben entwickeln! Aber wir haben nicht mehr viel Zeit dazu.

Nina Ruge

Autorin, Moderatorin Journalistin Unicef-Botschafterin

5


die geWINnerin – 05/18

be 1

ga Aus

die

MARKETING

17

– 20

n

geW

eri INn

ORK

ETW

W.I.N

N EN IN

®

W

OM

R STE FLÜ eitere TGE und w TAD auer it PTSdy Karin B im Portra U A H iy La auen

EY ADL mel

EN erz. NCH mit H MÜWeltstadt

Fr rit Cha ssante re inte

Die

R him LE B Opernegendes fr HEL n am MICneue Ster in ihr au Der Einblicke gibt n. Lebe

DAS MAGAZIN, DAS AUS JEDER LESERIN EINE MACHT. Buchen Sie Ihren Beitrag für die nächste Ausgabe: info@win-medien.com

6


die geWINnerin – 05/19

PORTRAIT

MIT SCHOKOLADE FREUDE BEREITEN Stephanie Ziegler macht es mit ihrer Schokowelt möglich! Seit fünf Jahren ist die Unternehmerin erfolgreich in der Gestaltung individueller Geschenke mit feinster belgischer Schokolade und Pralinen und beliefert Kunden in Grossbritannien, Monaco oder Dubai. Wer freut sich nicht über ein schönes Gastgeschenk, und noch mehr, wenn es sich dabei um feine Schokolade oder Pralinen handelt. Stephanie Ziegler aus Lauf gestaltet diese süßen Präsente auf ihre besondere Art, immer auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden abgestimmt, und dies bereits ab kleinen Mengen. Mit „Stephanies Schokowelt“ gründete die Kauffrau für Bürokommunikation vor fünf Jahren ihr Unternehmen. „Mein damaliger Chef beauftragte mich, für eine Firmenfeier mit 35 Personen Give aways zu besorgen, doch die Angebote begannen erst bei minimum 100 Stück Abnahme.“ Da Stephanie Ziegler immer schon kreativ war, entstand die Idee, genau auf diese Bedürfnisse zu reagieren und auch für kleinere Stückzahlen dennoch ansprechende, personalisierte Verpackungen für die köstlichen Süßigkeiten anzubieten. Sie gründete ihre Manufaktur und gestaltet seither für Unternehmen und Selbstständige Werbemittel wie Schokotäfelchen, Pralinen oder Holzetuis aus deutschem Massivholz gefüllt mit Pralinen. Aber auch für Hochzeiten, Feste und Jubiläen kreiert sie süße Täfelchen oder auch bedruckte Pralinen. „Zudem kann ich unterschiedliche Formen für den Auftraggeber gestalten. So habe ich etwa für einen Yachtvermieter dessen Schiff gestaltet.“

Stephanie Ziegler hat sich bewusst für belgische Schokolade entschieden, da diese neben der aus der Schweiz einfach die beste ist, in ihrer Region aber schon genügend andere Anbieter mit den Produkten der Eidgenossen am Start sind. Mit dieser klaren Marktanalyse, Mut zur Selbständigkeit, Durchhaltevermögen, „ich habe in den ersten beiden Jahren viel ausprobiert, regelrecht getüftelt, um etwa in puncto Druck immer effizienter zu werden und dennoch flexibel zu bleiben“, und einem stets persönlichen Kontakt zu ihren Kunden, „ich treffe mich auch regelmäßig oder telefoniere wenigstens mit ihnen“, hat sie sich etabliert. Sehr wichtig für den Aufbau ihres Unternehmens hin zum Erfolg war für sie aber außerdem der Aufbau eines richtigen Netzwerkes: „Das ist entscheidend!“ Wie auch die edle Verarbeitung und Handarbeit der Geschäftsfrau, die „Stephanies Schokowelt“ neben der möglichen Produktion in Kleinstmengen unverwechselbar machen. Dies wurde nun sogar auf der britischen Insel wahrgenommen, wo sie mit einem Kunden im Immobilien- und Hotelsektor jetzt einen neuen Abnehmer für ihre Kreationen gefunden hat. (mbk)

Stephanies Schokowelt

Laufer Straße 5, 91207 Lauf Mobil: 0151 / 611 213 90 Telefon: 09123 / 9 89 23 63 www.stephanies-schokowelt.de info@stephanies-schokowelt.de 7


die geWINnerin – 05/19

PORTRAIT

KERSTIN SCHNEIDER AUS GÖTTINGEN Gesundheitscoach für Mütter, die Mamis Zeit für sich geben möchte.

„Früher habe ich die Veränderungen um mich herum, etwa in der Natur stets intensiv wahrgenommen. Als ich an einem Fliederbusch vorbeifuhr und nur registrierte, ah ja er blüht, wusste ich, dass der Zeitpunkt, mich endlich um mich zu kümmern, gekommen war.“ Hinspüren, auch mal Stop sagen, Achtsamkeit walten lassen und zudem den eigenen Körper so einzurichten, dass es einem gutgeht, denn „die körperliche Haltung beeinflusst auch die innerliche“, Kerstin Schneider will auch anderen, vor allem Müttern Mut machen, diese Schritte zu gehen. „Das Thema „Embodiment“, also die Wechselwirkung von Körper und Geist, ist mir zuerst im Rahmen der Ausbildung zur Yogalehrerin begegnet und sehr wichtig.“ Der Hatha-Yoga-Stil, den sie ausübt, lässt viel Raum zur Wahrnehmung und ist gewissermaßen eine Art Sensibilitätstraining. In der ersten Stufe geht es darum mitzubekommen, was gerade (mit mir) los ist. In der zweiten folgt erst einmal die Akzeptanz dessen, um danach entscheiden zu können, ob etwas geändert und damit losgelassen werden muss, oder ob man sich für etwas stark machen möchte. „Für die Wahrnehmung, das Loslassen und die innere Stabilität nützt mir mein Körper. Die Physioselbsthilfe setzt neben der Prävention für Rücken und Beckenboden auch an der Körperhaltung an“, so die 43-Jährige. Dabei wüssten viele nicht, dass nicht alle Übungen für jeden gleichermaßen geeignet sind und fügt an: „Es gibt aber sehr leicht zu erlernendes Handwerkszeug, mit dem jede/r selbst herausfinden kann, welche Übung nützt und welche nicht.“ Hierbei möchte die Therapeutin allerdings nicht nur Schaden beheben, sondern unterstützen, dass dieser erst gar nicht entsteht.

8

„Ich möchte mich mit anderen Experten vernetzen, um zusammen mit ihnen das Gesundheitssystem zu revolutionieren. Gesundheitskompetenz muss Allgemeinbildung werden - für die ganze Familie!“ Ihre Devise: Gesundheitsbildung kann Spaß machen und Selbstfürsorge, auch für Mütter mit wenig Zeit, so einfach sein. Um mit Müttern auch niederschwellig in Kontakt treten zu können, bietet sie die Kontaktaufnahme über den Messengerdienst ihrer Facebook-Fanpage fb.me/mamiszeit an. (mbk)

Foto: © Kerstin Schneider

Seit 2001 arbeitet Kerstin Schneider als Physiotherapeutin, seit zehn Jahren zudem als Yogalehrerin. Die Mutter eines fast achtjährigen Sohnes weiß, wie es ist, wenn die nötige Selbstfürsorge einer Mutter stets hinten angestellt wird, man nur noch durchs Leben hetzt und der Eindruck vorherrscht, man habe keine Zeit, vor allem nicht für sich selbst.

Kerstin Schneider

Mobil: 0176 / 41 11 89 03 schneiderin@mail.de facebook: fb.me/mamiszeit


die geWINnerin – 05/19

PORTRAITS

SABINA KOCHERHANS – DIE KUNDEN-VERBLÜFFERIN

Foto: © Houdini Pixel

begeistert als erfolgreiche Autorin und Keynote Speakerin sowie als Gründerin der wichtigen Transgender Stiftung „SK WelcomeHome“. Wer kann anderen besser aufzeigen, trotz Niederlagen wieder wie Phoenix aus der Asche aufsteigen zu können als jemand, der dies selbst erlebt hat.

EHEFRAU, MUTTER... UND FRAU SEIN

Sabina Kocherhans und ihre Lebens- und Karrieregeschichte beweisen, dass sie selbst als Unternehmerin vorlebt, was sie in ihren Keynotes predigt. In der hart umkämpften Finanzbranche verblüffte sie alle Kolleginnen und Kollegen, weil sie als branchenfremde Quereinsteigerin bereits in den ersten zwölf Monaten den dreifachen Umsatz vom Durchschnitt hinlegte. Mittlerweile trainiert sie auch in allen anderen Branchen erfolgreich Menschen. Als Speakerin zündete sie den Unternehmer-Turbo für sich selbst und schaffte es, in den ersten zwölf Monaten 1000nde von Menschen in ihren Vorträgen zu begeistern und 50 VIP-Kunden fest unter Vertrag zu nehmen. Dabei setzt sie auf Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit – Themen, die sie seit ihrer Geburt begleiten.

Patricia Concha zeigt, wie es geht! Kann Frau Mutter und trotzdem sie selbst sein? Kann sie trotz Familie arbeiten, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen? Und darf sie sich erlauben, auch Zeit mit ihrem Ehemann zu genießen? „Ja“, sagt Patricia Concha. „Das Leben besteht nicht nur aus Freude, Liebe und Spaß. Das wissen wir alle, doch ebenso wichtig ist es, dass das Leben auch nicht nur aus Stress, Arbeit und wenig Zeit für dich besteht.“

Ihre Erfahrungen und umfangreichen Kenntnisse, u.a. das Handwerk von Werbung, Marketing und Verkauf, das sie von der Pike auf von Agentur- und Kundenseite aus kennenlernte, gibt sie als Keynote Speakerin und Autorin weiter. Außerdem setzt sie als Gründerin der international agierenden Stiftung „SK WelcomeHome“ ein Zeichen, dass es letztendlich der Mensch ist, der zählt, egal ob er eine dunkle Hautfarbe hat, schwul oder lesbisch ist etc.

Patricia Concha, verheiratet und Mutter von zwei leiblichen Kindern im Alter von 22 und 17 Jahren sowie derzeit drei Pflegekindern, arbeitet seit 20 Jahren mit Kindern und Eltern zusammen. Die 40-Jährige coacht Familien und baut gemeinsam mit ihnen Strategien auf, damit der Spagat zwischen Alltag und Freiraum für die Mütter gelebt werden kann. „Wenn es einem gut geht, dann kann man das auch an andere weitergeben. Ich habe selbst erlebt, wie es ist, wenn man nur oberflächlich glücklich ist“, erzählt Concha. Wichtig sei, dass die Frauen ihre Träume weiter leben und sich nicht aufgeben. „Die Frage ist, wo stehe ich?“ Darauf aufbauend kann ein selbstbestimmter Weg innerhalb der Familienstruktur verwirklicht werden.

Mit dieser, ihrer Transgender Stiftung hilft sie zudem bewusst Menschen mit Trans-Hintergrund, gibt ihnen eine Stimme in der Gesellschaft, damit sie so akzeptiert werden wie sie sind: einzigartig eben wie jeder Mensch. In ihrem Buch „Vom Slumgirl zur Botschafterin - one voice one heart transgender“ erzeugt Sabina Kocherhans viele Impulse, um anderen Menschen Mut zu machen, aus dem vermeintlichen Schatten des Andersseins herauszutreten und zum eigenen Ich zu finden.

Patricia Concha

Müttercoach – Elterncoach - Kindererziehungscoach www.patriciaconcha.ch info@patriciaconcha.ch

Foto: © designfoto.ch

Direkt vor Ort oder via Skype hilft die Schweizerin, dass die Menschen, allen voran Frauen mit Kindern, nicht vergessen, sich selbst zu lieben und aufhören, nur noch zu funktionieren.

Sabina Kocherhans

SK Coaching info@sabinakocherhans.com www.sabinakocherhans.com www.sk-welcomehome-stiftung.com 9


die geWINnerin – 05/19

BUCHTIPPS

BUCHEMPFEHLUNGEN › FRAUENWEGE ZUM ERFOLG 20 beeindruckende Portraits von Frauen aus der Geschichte und der Gegenwart helfen, den eigenen Erfolgsweg zu finden und zu gehen. Eva Maria Popp, Petra Polk Verlag basic erfolgmanagement, 17,90 € Bestellung: info@win-medien.com

BESTSELLER

› ERFOLG MIT NETWORKING Netzwerkexpertin Petra Polk zeigt, wie Sie Networking strategisch für Ihr Business oder Ihre Karriere einsetzen können, es ein Teil Ihrer Marketingund Vertriebsstrategie wird und welches die Erfolgsregeln dafür sind. Petra Polk, Haufe Verlag, 9,95 € Bestellung: info@petrapolk.com

› POWER FÜR FRAUEN Petra Polk zeigt auf, wie Frauen es schaffen, aus eigenem Antrieb heraus ihren Erfolgsweg zu gehen und richtet sich dabei insbesondere an Frauen im Business und jene auf dem Karriereweg. Petra Polk, Wiley Verlag, 19,99 € Bestellung: info@petrapolk.com

10


Foto: © Tamara Schlaupitz

FORDERN UND FÖRDERN UND DABEI SCHÄTZE ENTDECKEN Almut Strathe hilft Unternehmen, sich selbst zu helfen und gibt Zukunftsimpulse. Als Coach und Beraterin im Bereich Personal- und Qualitätsentwicklung unterstützt Almut Strathe bei der Ursachensuche, der Ziel- und Maßnahmeentwicklung. Dabei macht sie keinen Unterschied, ob es dabei um Menschen oder um betriebliche Systeme geht. „Ich suche die Zusammenhänge!“ Das Motto „Wertschöpfung nur mit Wertschätzung“ ist Programm. Die Befähigung von Führungskräften soll zu einer Unabhängigkeit von Beratungsleistung führen. „Die Richtung geht weg vom Hamsterrad-Dasein. Arbeit braucht für die Menschen wieder Sinnhaftigkeit.“ Die strategische Ausrichtung geht daher nach innen. Für Führungskräfte heißt das: anders denken, Verantwortung kennen, Entscheidungen transparent machen, Prozesse und interne Kommunikation steuern. „Diese Form des New Work meint nicht den Kicker im Büro, sondern Verantwortung und Transparenz.“ Almut Strathe vermittelt kleinen und mittelständischen Unternehmen die Leichtigkeit von Qualitätsmanagement und strategischer Ausrichtung mit Werteorientierung.

Almut Strathe

GESTALTUNG MIT HERZ & VERSTAND

DESIGNAGENTUR MICHAELA ADLER Franziskanerstr. 15 84347 Pfarrkirchen T (08561) 98 57 30 www.michaela-adler.de

Personal- und Qualitätsentwicklung Telefon: 06761 / 9758282 - E-Mail: info@zukunftsimpulse.de

I n s elZ eit

W

orkshop

JeTzT anmelden und SonderpreIS Inkl. koST und logIe SIchern! Termine und weitere Informationen unter: www.sternberg-concept.de

ChefsaChe führung

7.- 9. Nov. 2019 > Seit vielen Jahren zählt dieser besondere Workshop „Inselzeit“ zur Tradition von Sternberg Concept. Im Wechsel auf den Nordseeinseln Wangerooge und Juist veranstalten wir einmal im Jahr an drei Tagen diesen Workshop für „Führungskräfte im Unternehmen“, mit Themen, wie z. B. Visionen und Ziele, Status und Ausrichtung. Wobei hier insbesondere auch der lebendige Austausch unter den Teilnehmern eine besondere Rolle spielen soll. 11


„BRING DEIN THEMA AUF DIE BÜHNE!“ Feiern Sie mit uns 10 Jahre W.I.N Women in Network - die Community für Business– und Karrierefrauen Es erwartet Sie ein Programm mit Highlights wie Keynotes, Impulsvorträgen, Barcampsessions, Pecha Kucha Vorträgen, Buchpräsentationen, Meetups, Speednetworking, eine Business-, Karriere - und Beautymesse, Ihr persönliches Goody-Bag und unsere beliebte Netzwerkparty.

Petra Polk W.I.N Gründerin Keynote-Speaker

Wir erwarten 400 Frauen aus 10 Ländern und zahlreiche Kooperations- und Medienpartner. Wir sind seit Jahren offen für Kooperationen mit Netzwerken, Unternehmen und Veranstaltern. Sprechen Sie uns an. Unser Motto ist „gemeinsam grenzenlos netzwerken“ Veranstalter des Events ist W.I.N Women in Network® unter der Leitung von Netzwerkexpertin Petra Polk und ihrem Team. www.win-women-in-network.com

JETZT TICKET BUCHEN

Susanne Wendel Gesundheitsexpertin Keynote-Speaker

W.I.N INNOVATION SUMMIT EVENT 10.0 21.03.2020, Berlin Holiday Inn Berlin – City West www.win-innovation-summit.com

Petra Contrada, USA Life-Changerin 12 Keynote-Speaker


die geWINnerin – 05/19

INTERVIEW

WERDEN SIE DER REGISSEUR IHRES EIGENEN KOPFKINOS

Foto: © BO Fotografie Barbara Obermaier

Wie? Mit der MENTALCOACHING AKADEMIE von Dipl.-Psychologin Isa Schlott! Es geht im Leben oftmals darum, die Frage zu beantworten, was limitiert mich.  Innere Strukturen, die diese Limits setzen, zu erkennen und den Menschen helfen, Ängste, Selbstzweifel und andere hemmende Faktoren im Leben zu bearbeiten, und zwar nicht mit der Frage „Warum ist das so?“, sondern mit „Wie agiert der Einzelne in seinem Inneren  und wie kann er dies künftig positiv verändern.“ Das ist das Gebiet, auf dem Diplom-Psychologin Isa  Schlott  mit ihrem Team  agiert. Wir sprachen mit ihr über ihren therapeutischen Ansatz und die daraus entstehende innere Haltung und Motivation, die  Veränderungsprozesse in Gang setzen. „Einmal verstanden, wie Dein Gehirn tickt und Du kannst mehr schaffen, als Du bisher geglaubt hast!“ ist ihre Devise. Frau  Schlott, „Himmel und Hölle findet zwischen den eigenen zwei Ohren statt“  besagt ein Zitat von Ole Nydal. Wo setzen Sie hier an, um über Mentalcoaching negative Denkweisen, Horrorszenarien, Selbstwertminderung und ähnliches regelrecht umzupolen? Isa Schlott: Ihrem Gehirn ist die Denkrichtung egal, d.h. wenn Sie negativ denken können, dann können sie das auch herumdrehen und eine positive Denkweise entwickeln. Sie sind ja nicht von Natur aus so, sondern Sie haben gewisse Verhaltensweisen in Ihrem Leben gelernt und verhalten sich dementsprechend und Gelerntes  können Sie umlernen.  Um glücklich und erfüllt  zu leben, angstfrei zu genießen, mutig Aufgaben anzupacken, selbstbewusst Erfolge zu erreichen, brauchen Sie ein anderes Kino in Ihrem Kopf als bisher! Mein Ansatz ist, die innere Struktur zu erkennen und zu lernen, diese selbst zu steuern. Das zu ändern, was Sie innerlich sehen, hören und/oder fühlen. Lassen Sie sich nicht einfach wie ein Schauspieler anweisen, sondern werden Sie selbst zum Regisseur Ihres Lebens. Zaubern Sie in Ihrem Kopf in Zukunft statt eines gruseligen Tatorts lieber einen Rosamunde Pilcher Film mit guten Gefühlen und einem Happy End. Sie haben zumindest die Wahl! Wie kann man sich ihre Arbeit konkret vorstellen? ­Haben Sie ein Fallbeispiel? Isa Schlott: Fallbeispiele gibt es so viele, wie es Menschen gibt, denn jeder „tickt“ ein wenig anders. Und das herauszufinden ist unsere Herausforderung und erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Nehmen wir z.B. einen Menschen, dessen Partner fremdgegangen ist und unser Klient ist die Person, die versucht, über dieses enttäuschende Erlebnis

hinwegzukommen. Sie glauben gar nicht, wie viele Dinge dann vom Gehirn ausgelöst werden: Es werden innerlich Bilder, Szenen und Filme gezeigt, Gefühlssysteme werden aktiviert bis hin zu Ausnahmezuständen, Ohnmachtsgefühlen und Panikattacken. Im auditiven System werden ständig Gedankenkarusselle in Form von Sätzen und Fragen abgespielt. Auch innere Glaubenssätze und Werte werden berührt. Natürlich könnten wir uns dann stundenlang mit dem Inhalt und dem „warum hat der andere das getan“ befassen, was wir, auf Wunsch, ja auch tun. Viel schneller geht es jedoch,die Struktur zu erfassen, d.h. das, was das  Gehirn  da betreibt,nicht dem natürlichen Verlauf zu überlassen, sondern mit mentalen Ankern und anderen sehr effektiven Techniken aktiv dagegen zu steuern. Damit geht es dem Klienten schnell besser und er kann auch aktiv etwas für sich tun.  Wie können Sie langfristig unterstützen? Was ist Ihnen in der Weiterarbeit mit dem Klienten/Kunden wichtig? Isa  Schlott: Unsere Klienten bekommen ein  kleines Trainingsprogramm mit, damit sie ihr Gehirn überlisten können, um es umzupolen und um wieder mehr Wahlmöglichkeiten zu haben. Die Klienten fühlen sich danach freier und nicht mehr ihrem „inneren Wahnsinn“ ausgeliefert. Mit dieser Methode sind unsere Klienten auch nach ein paar wenigen Sitzungen selbstbestimmt unterwegs und nicht mehr abhängig von einem Therapeuten. Das ist auch unser Ziel: Den  Klienten schnelle Hilfe zur  Selbsthilfe  zu  geben.  Ob Phobien, Ängste, Abgewöhnen von Suchtmitteln, Mobbing,  herausfordernde berufliche Themen,  Ziele erreichen, Leistung oder Konzentration besser abrufen, Gelassenheit oder Souveränität erreichen, etc. – mit Mentalcoaching und NLP-Techniken lässt sich erstaunlich viel in kurzer Zeit erreichen. Das wissen wir aus langjähriger Arbeit mit unseren Klienten. Und es macht auch uns viel Freude zu erleben, wie viele Menschen wir mit unseren Methoden wieder schnell auf einen guten Weg gebracht haben. (Interview: mbk)

Dipl.-Psych. Isa Schlott

MENTALCOACHING AKADEMIE Ludwigstraße 14- D-83646 Bad Tölz Telefon: +49 162 4920618 isa@mentalcoaching-akademie.de www.mentalcoaching-akademie.de 13


die geWINnerin – 05/19

INTERVIEW

JEDE UND JEDER KANN ETWAS TUN, UM EIN GUTES MITEINANDER ZU GESTALTEN

Frau Dr. Schäfer, Sie arbeiten im Bereich von Pädagogik und Mediation, was genau sind dabei Ihre Schwerpunkte und wo Ihre Einsatzgebiete? Als Pädagogin habe ich Kinder und Jugendliche im Blick sowie diejenigen, die mit ihnen leben oder arbeiten. In meinen Beratungen und durch meine Trainings lernen Erzieherinnen, Lehrkräfte und Schulleitungen ihre Tätigkeiten erfolgreicher zu gestalten. Im Rahmen von Mediation sorge ich dafür, dass Sachverhalte geklärt werden und Beziehungen weiter leben und atmen können. Es gibt ja den Spruch „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“. Warum ist es so wichtig früh genug anzusetzen, jungen Menschen den konfliktarmen Umgang miteinander beizubringen? Menschen jeglicher Altersstufe können lernen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen. Wunderbar, wenn bereits junge Menschen diese Kompetenz erwerben. Sie können das Gelernte in Kita oder Schule einsetzen und haben es später in Job und Familie viel einfacher. Manche meiner Seminarteilnehmer*innen sagen, dass sie das Wissen um den gelingenden Umgang mit Konflikten viel früher benötigt hätten, dann wäre ihnen viel Leid erspart geblieben. Konflikte gibt es in jedem Alter, aber sind die Herangehensweisen, mit diesen umzugehen in den verschiedenen Altersgruppen anders oder gibt es Parallelen, wenn ja welche? Wo und wie gehen Sie mit unterschiedlichen Themen je Altersgruppe um? Konflikte laufen immer ähnlich ab, ob im Kleinen oder Großen, zwischen vielen oder wenigen Personen, im Privaten oder Beruflichen. Anfangs ist es oft nur eine Irritation oder ein Missverständnis, dann

14

Foto: © Ines Grabner

Für Dr. phil. Christa D. Schäfer ein großes Anliegen.

wächst die Eskalation, und falls es schlecht läuft, entwickelt sich eine belastende und kaum auszuhaltende Situation. Im Zentrum meiner Arbeit steht die erfolgreiche Auflösung von Konflikten aus dem Kita-, Schul- und Paar- bzw. Familienkontext: Geschwisterkonflikte, Mutter-Tochter-Beziehungen oder auch Familienbetriebe und Teamsituationen sind einige meiner Schwerpunkte. Wie kann man lernen, mit schwierigen Situationen und Konflikten umzugehen? In meinen Trainings erfährt man das Know-how zum Konfliktmanagement. Im Konfliktcoaching werden konkrete konflikthafte Situationen überdacht, eigene Verhaltensweisen reflektiert und passende Konfliktlösungen gefunden. Meinen Büchern kann man Wissen und praktische Tipps entnehmen. Mobbing ist ein großes Thema unserer Zeit. Oft müssen die Opfer gehen, um sich zu schützen, die Täter bleiben. Wo kann die Gesellschaft hier Veränderungen initiieren? Meiner Ansicht nach müssen schon frühzeitig personale und soziale Kompetenzen vermittelt und trainiert werden. Das Wissen um Emotionen, Empathie, soziale Perspektivübernahme, aktives Zuhören, wohlwollendes Sprechen, auf sich und andere achten sowie die Aneignung demokratischer und moralischer Kompetenzen vermindert das Auftreten von Mobbing. (mbk)

Dr. phil. Christa D. Schäfer

Coaching, Mediation, Training Lützowstr. 88, 10785 Berlin mail@ChSchaefer.de, www.ChSchaefer.de


Der Umwelt zuliebe.

FÜR EINE SAUBERE UMWELT Umweltschutz ohne Mehrkosten Die verbreiteten Umweltzertifikate waren uns nicht ausreichend, deshalb haben wir das erste kostenlose Gütesiegel für den Offsetdruck ins Leben gerufen. Aufbauend auf den Grundlagen des Blauen Engels haben wir noch weitere, strengere Kriterien zum Umweltschutz herangezogen und ein frei zugängliches Logo zur Verfügung gestellt. Von der chemiefreien Druckplattenproduktion bis hin zur weltweit ersten vollständig recycelbaren Druckfarbe (PURe® von Epple) muss die komplette Produktionskette die derzeit modernsten Umweltstandards erfüllen, um das Ökopress-Label auf dem Druckprodukt verwenden zu dürfen. Genauere Infos hierzu erfahren sie im Internet auf unserer Seite www.ökopress.de

WWW.DRUCKEREI-LEONHART.DE Leonhart Druck GmbH Alfons Leonhart

Industriesiedlung 1 84140 Gangkofen

Telefon: +49 (0)8722 / 96 21-0 Telefax: +49 (0) 8722 / 96 21-30

E-Mail: office@druckerei-leonhart.de Web: www.druckerei-leonhart.de 15


Weltweit immer an Ihrer Seite. SIXT ist exklusiver Mietwagenpartner von W.I.N Women in Network ® in über 120 Ländern. SIXT rent, SIXT share, SIXT ride in einer App. Jetzt SIXT App laden. Immer an Ihrer Seite: manuel.schmolly@sixt.com

sixt.de/win

Profile for win-medien

Magazin die geWINnerin W.I.N WOMEN IN NETWORK® Petra Polk | Ausgabe 5-2019  

DAS BUSINESS- UND ERFOLGSMAGAZIN VON W.I.N WOMEN IN NETWORK®, das aus jeder Leserin eine geWINnerin macht. Lifestyle und Business verbinden,...

Magazin die geWINnerin W.I.N WOMEN IN NETWORK® Petra Polk | Ausgabe 5-2019  

DAS BUSINESS- UND ERFOLGSMAGAZIN VON W.I.N WOMEN IN NETWORK®, das aus jeder Leserin eine geWINnerin macht. Lifestyle und Business verbinden,...

Advertisement