Issuu on Google+

Saison 2013/2014 Stadionzeitung • Heft 13 -

Schängel-Magazin Meine TuS

Ein herzliches Danke

Kunden, Freu

Vertrauen, das sie u

gebrachthaben.Wi

Unsere Gäste rf o d n e ll u f P C S Mi. 26. März cken ü r ib e w Z N V S So. 30. März Laminat - Parkett - Designbelag - Teppichboden CV - Kork - Linoleum - Tapeten - Malerbedarf Teppiche - /-Reparatur /-W€sche - Gardinen N€h-/Kettel-/Montage-/Verlegeservice - Polsterarbeiten

bodewa Ausbaucenter

Belmont Bodenbel€ge Objekt-u.Beratungsservice im Haus

Inh. G€nter SchÅneberg Im Sch€tzengrund 64 56566 Neuwied-Engers Tel.: 02622/3001 www.bodewa-neuwied.de


► ► ► ► A K T U E L L E A N G E B O T E A U S I H R E M S AT U R N K O B L E N Z ! ◄ ◄ ◄ ◄

HAUSHALT

DIE TESTSIEGER

EINBAU-GESCHIRRSPÜLER SMV 69 N 00 EU ► Fassungsvermögen: bis zu 14 Maßgedecke ► Betriebsgeräusch: 42 dB ► VarioFlexPlus-Korbsystem, VarioSchubladePlus ► Projektion der Restzeit auf den Küchenboden ► Trocknungswirkungsklasse: A ► Jahresverbrauch auf Basis 280 Standard-Spülzyklen: ca. 2.660 Liter Wasser und ca. 266 kWh Strom Art. Nr.: 1709734

599.-

AUCH ERHÄLTLICH ALS: Unterbau- und teilintegrierte Version für je 599 Euro (Art.Nr.: 1715435; 1637398)

WÄRMEPUMPENTROCKNER

749.-

WTY 87701 ► Fassungsvermögen: bis zu 8 kg ► Sonderprogramme: ExtraKurz 40 Min., Handtücher ► Display mit Endezeitvorwahl ► selbstreinigender Kondensator ► Jahresverbrauch auf Basis 160 Standard Trocknungszyklen: ca. 232 kWh Strom Art. Nr.: 1644698

699.KÜHL- / GEFRIERKOMBINATION KGE 39 AI 40 ► Fassungsvermögen: 336 Liter (Kühlteil: 247 Liter, Gefrierteil: 89 Liter) ► Temperaturregelung: Elektronisch über LED-Display ► Energiesparende LED-Innenbeleuchtung ► Farbe/Material: Hochwertiges Edelstahl mit AntiFingerprint ► Maße (HxBxT): 201 x 60 x 65 cm ► Jahresverbrauch: ca. 156 kWh Strom Art. Nr.: 137 0870

979.-

WASCHTROCKNER (WASCHEN+TROCKNEN) WVH 28540 ► Fassungsvermögen: 7 kg Waschen + 4 kg Trocknen ► Waschen und Trocknen in einem Arbeitsschritt ► Vario-Soft Schontrommel ► Selbstreinigender Kondensator ► Verbrauch: 4,76 kWh (Waschen+Trocknen) und 57 Liter Wasser im Normprogramm Art.Nr.: 143 9402

Alle Angebote ohne Dekoration. Angebote gültig von 25.03. bis 28.03.2014. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Nur die besten als Hilfe für Ihren Haushalt - Soo! muss Technik

KEINE MITNAHMEGARANTIE. ANGEBOT GILT NUR, SOL ANGE DER VORRAT REICHT. Im Homepark, Römervilla Im3Im Homepark, Homepark, An An derder Römervilla Römervilla 3 3 Saturn Saturn ElectroElectroMit folgender MitMit folgender folgender BESUCHEN Forum Forum Mittelrhein, Mittelrhein, Zentralplatz Zentralplatz 2 2 An der 56070 Koblenz Koblenz Handelsgesellschaft Handelsgesellschaft Betriebsstätte: Betriebsstätte: Betriebsstätte: 56070 SIE UNS 56068 56068 Koblenz Koblenz56070 Koblenz Tel.: 0261/96359-0 0261/96359-0 0261/96359-0 mbH mbH Koblenz Koblenz Saturn Koblenz Saturn Saturn Koblenz Koblenz Tel.:Tel.: AUCH AUF: Tel.:Tel.: 0261/92151-0 0261/92151-0

M A R THONE

HONE 5C GB 10,16 cm (4") Multitouch

BESUCHEN BESUCHEN SIESIE UNS UNS AUCH AUCH AUF: AUF:

SATURN.de SATURN.de SATURN.de


Liebe TuS-Fans, mal ehrlich: Der Sieg gegen den SV Eintracht Trier tut auch heute noch so richtig gut, oder? Das Siegtor von Patrick Stumpf hat die TuS-Fans mit einem Schlag für den holprigen Start in die Rückrunde entschädigt. Und das aus zweierlei Gründen. Erstens, weil sich die Mannschaft gegen Offenbach, Freiburg II und auch Kassel zum Teil sehr deutlich unter Wert verkauft hat. Der Frust einiger Anhänger, gerade derer, die alle zwei Wochen keine Kosten und Mühen scheuen, um der Mannschaft hinterherzureisen, saß schon recht tief. Und zweitens, weil Siege gegen Rivalen einfach doppelt so schön sind wie gegen eine x-beliebige Mannschaft. Da können die Trierer noch hundertmal behaupten, dass die Spiele gegen unsere TuS kein Derby seien: Sie sind es doch. Punkt. Eine ganz besondere Atmosphäre wird es daher auch am kommenden Mittwoch beim Spiel im Rheinlandpokal (erneut gegen Eintracht Trier!) geben. Immerhin geht es letztlich um den Pokalgewinn und somit die Qualifikation zum DFB-Pokal. Anpfiff ist um 19.00 Uhr (Flutlichtspiel!) und es geht schlicht um alles. Um es auf den Punkt zu bringen: Das Spiel des Jahres steht an! Die Fans sind heute schon heiß auf dieses Spiel und wir können der Mannschaft nur immer wieder sagen: Jungs, wir stehen komplett hinter Euch! Es gibt für uns nichts, was schöner wäre, als Eure Tore zu bejubeln und zusammen mit Euch einen Sieg für unsere TuS zu feiern. Denkt an das Gefühl beim Schlusspfiff am 16. März und belohnt Euch einfach selber. Ihr habt es so verdient!! Bevor wir allerdings diesen Schritt gehen können, stehen nun zunächst die Aufgaben Pfullendorf und Zweibrücken an. Hier kann es nur heißen: In der Liga nachlegen! Zwischen dem gesicherten Mittelfeld (mit Ausblick nach oben) und den Plätzen, die einen Abstieg bedeuten, sind es nur wenige Punkte. Hier geht es sehr eng zu und es müssen frühzeitig Fakten geschaffen werden. Und wann wäre dazu die ideale Gelegenheit wenn nicht jetzt?! In diesem Sinne freue ich mich auf die kommende Woche sowie eine tolle Stimmung und viele Besucher in unserem Stadion Oberwerth. Christian Krey Fanbeauftragter

1:0 FÜR IHRE GESUNDHEIT !

Andernacher Straße 238 . 56070 Koblenz . Tel: 02 61- 98 34 630 www.schlags-apotheke.de . Öffnungszeiten Mo. bis Sa. von 8.00-20.00 Uhr

TuS

3


Meine TuS

DEINE CHANCE AUF MIND.

Gewinnchance rd. 1 : 59 Mio.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Gl체cksspiel kann s체chtig machen.

N채here Informationen unter lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym). Anzeige_EJPT_6_14_A4.indd 2

17.02.2014 15:34:23


Einzugsgebiet Regionalliga Südwest - Saison 2013/2014

MEDIZINISCHE HAUTPFLEGE

Starke Leistung für Sportlerhaut Nach dem Sport braucht die Haut schonende Reinigung und schützende Pflege. sebamed reinigt, pflegt und schützt mit dem pH-Wert 5,5. So stabilisiert sebamed den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Genau richtig für alle, die ihre Haut nach dem Sport gesund und fit halten wollen. sebamed berät Sie gerne:

06742 - 900 191 www.sebamed.de

Dermatologisch-klinisch getestet. Erhältlich in Apotheken und Drogeriefachabteilungen. www.sebamed.de

Anzeige_92x60mm.indd 1

Wissenschaft für gesunde Haut.

16.07.13 11:45

Verein

Stadion

Kapazität

Kickers Offenbach

Sparda-Bank-Hessen-Stadion

20.500

KSV Hessen Kassel

Auestadion

18.737

1. FC Kaiserslautern II

Fritz-Walter-Stadion

49.780

SG Sonnenhof Großaspach

comtech Arena

10.000

SV Eintracht Trier

Moselstadion

10.256

SV Waldhof Mannheim

Carl-Benz-Stadion

27.000

SC Freiburg II

Mage Solar Stadion

24.000

TuS Koblenz

Stadion Oberwerth

10.000

TSG 1899 Hoffenheim II

Wirsol Rhein-Neckar-Arena

30.150

SSV Ulm 1846

Donaustadion

19.500

FSV Mainz 05 II

Coface Arena

34.034

Wormatia Worms

EWR-Arena

SC Pfullendorf

Geberit-Arena

10.000

FC 08 Homburg

Waldstadion

21.813

Eintracht Frankfurt II

Commerzbank-Arena

51.500

SpVgg Neckarelz

Elzstadion

KSV Baunatal

Parkstadion Baunatal

SVN Zweibrücken

Westpfalzstadion

5.724

4.500 8578 5.000

TuS

5


Gäste

Meine TuS

Vorschau - Unser Gast SC Pfullendorf Sportclub taumelt dem Abstieg entgegen – Trainer Stephan Baierl: „Müssen auf den Fußballgott hoffen“

S

tephan Baierl ist in diesen Tagen wahrlich nicht um seinen Job zu beneiden. Seit Ende Oktober steht er nun schon an der Seitenlinie des SC Pfullendorf – zu einem Sieg hat es unter seiner Regie bislang in der Regionalliga Südwest jedoch noch nicht gereicht (Stand 21. März). Vorschnell aufgeben kommt für den 37-Jährigen aber trotz der prekären Situation nicht in Frage. „Wir müssen alles versuchen, was für uns möglich ist. Und ein bisschen auf den Fußballgott hoffen“, so Baierls Devise mit Blick auf den Saisonendspurt. Der zwischenzeitliche Aufschwung der Linzgauer, die unter anderem vor rund zwei Wochen bei Eintracht Trier bis in die Schlussphase hinein mit 1:0 führten und am Ende doch noch den Ausgleich hinnehmen mussten, scheint für den Sportclub zu spät zu kommen. Selbst das Spitzenteam SC Freiburg II hatten die Pfullendorfer zuletzt am Rande einer Punkteteilung, allein ein spätes Gegentor in der Schlussminute besiegelte letztlich die bittere Niederlage. Für Aufsehen sorgte Baierl in besagter Begegnung gegen die Breisgauer indes mit seiner „Riegel-Taktik“. So formierte der ehemalige Trainer des SSV Ulm vor die Vierer-Abwehrkette eine ungewohnte „Dreifach-Sechs“, um seiner Hintermannschaft, die bereits über 50 Gegentore hinnehmen musste, zusätzliche Stabilität zu verleihen. Rein punktemäßig sollte jedoch auch dieses ‚Experiment’ nichts einbringen. Wie so oft in dieser Spielzeit standen die Baden-Württemberger am Ende mal wieder mit leeren Händen da. Geschuldet ist diese seit Monaten andauernde Misere dabei nicht nur allein der anfälligen Defensive. Auch in vorderster Front erwies sich die Mannschaft von Baierl im bisherigen Sai-

6

TuS

sonverlauf nur selten als regionalligatauglich. Zusammen mit Wormatia Worms und dem KSV Baunatal verfügt der SCP über den harmlosesten Angriff der Liga. Zu allem Überfluss verließ in der Winterpause mit Silvio Battaglia Pfullendorfs bester Stürmer (4 Tore) den Verein. Ersetzen sollte ihn eigentlich Ideal Iberdemaj. Der ehemalige Koblenzer erhielt vom zuständigen Fußballverband Rheinland jedoch nicht die Spielfreigabe für die Rückrunde und ist nun bis zum Saisonende zum Zuschauen verdammt. Für seinen Coach Baierl bedeutet dies gleichzeitig, dass er in den kommenden „Wochen der Entscheidungen“, in denen es für den Verein mit den Partien gegen die vier direkten Konkurrenten Worms, Hoffenheim II, Baunatal und Ulm in puncto Klassenerhalt bereits um alles oder nichts geht, ohne einen gelernten Stürmer auskommen muss. Eine Seltenheit hat der Verein aus dem beschaulichen Pfullendorf im Abstiegskampf der Regionalliga Südwest dann aber doch noch zu bieten. Mit Winterneuzugang Phillipe Erne steht ein echter Nationalspieler im Kader der Linzgauer. Der 27-Jährige ist bereits mehrfach für sein Heimatland Liechtenstein aufgelaufen und traf dabei auch auf Welt- und Europameister Spanien. Ab September geht es für ihn zudem in der Qualifikation zur EM 2016 unter anderem gegen Schweden mit Zlatan Ibrahimovic. „Es ist ein unglaublich gutes Gefühl, immer wieder gegen die besten Fußballer der Welt spielen zu können“, schwärmt Erne von seinen Länderspieleinsätzen. Anders als bei der Nationalmannschaft muss der Mittelfeldspieler in Pfullendorf auf der für ihn ungewohnten Stürmerposition aushelfen. „Ich versuche, das Beste daraus zu machen. Aber ich bin


eben keine Tormaschine, die jetzt mal eben in der Rückrunde zehnmal trifft“, so der gebürtige Vaduzer, der bis zu seinem Engagement beim SCP seine Fußballschuhe für den Schweizer Drittligisten FC Balzers geschnürt hatte. Den Abstieg in die Niederungen des hiesigen Fußballs habe er aus freien Stücken in Kauf genommen. „In Deutschland stehst du mehr im Blickpunkt und die Chancen, nach oben zu kommen, sind besser als in der Schweiz“, erklärt der Rechtsfuß. Bleibt für ihn nur zu hoffen, dass auch der SC Pfullendorf seinen Blick bald wieder nach oben richten kann.

Dennis Smandzich

SC Pfullendorf Vierte Reihe von links: Lucas Ozorio Fuschilo (bis 31.12.13), Manuel Meßmer, Frank Stark (bis 31.12.13, jetzt 1. FC Rielasingen-Arlen), Silvio Battaglia (bis 31.12.13, jetzt TSV Berg), Marco KehlGómez, Andreas Frick, Timo Werne (bis 31.12.13, jetzt 1. FC Rielasingen-Arlen) Dritte Reihe von links: Tobias Kunter (bis 30.08.2013, jetzt TSV Aach-Linz), Jörg Schreyeck, Wolfgang Narr (bis 20.01.14, jetzt FC Radolfzell), Fabian Springer, Thomas Weller, Daniel Hörtkorn (bis 20.01.14, FV Ravensburg), Kai Sautter, Patrick Arndt, Felix Steinhauser, Zweite Reihe von links: 1. Vorstand Martin Fritz, Betreuer Achim Krug, Physiotherapeutin Tina Baumann, Physiotherapeut Jan-Peter Brehm, Fitnesstrainer Franz Hug, Co-Tainer Jan Frilling (bis 30.08.2013), Trainer Adnan Sijaric (bis 30.09.2013), Torwarttrainer Ralf Hermanutz, Pressewart Stefan Lösch, Mannschaftsarzt Dr. Hans-Christoph Bosch, Betreuer Silvio Seminara, Geschäftsführer Christian Sakru Erste Reihe von links: Luca Gruler, Max Witt (?), Oliver Straub, Christian Hepp, Sebastian Willibald, Julian Grundler (bis 31.12.13, jetzt 1. FC Rielasingen-Arlen), Mathias Demmer, Thomas Stocker, Dominik Bentele (bis 31.12.13, jetzt TSV Berg), Habilj Jonuzi (31.12.13, FC Singen 04), Manuel Stark Es fehlen: Stefan Nunne (Betreuer), Mirson Volina, Trainer Stephan Baierl

www.brohler.de

Wir wünschen der TuS Koblenz ein erfolgreiches Spiel!

www.brohler.de

Offizieller MineralwasserPartner der TuS Koblenz

TuS

7


Meine TuS

Vorschau - Unser Gast SVN Zweibrücken Liganeuling greift nach dem Klassenerhalt – Nächster Schritt: Den Verein in der Regionalliga Südwest etablieren

E

in Aufsteiger mischt die Regionalliga Südwest auf. Der SVN Zweibrücken gehört zur Überraschungsmannschaft schlechthin der laufenden Saison. Als Macher des Erfolges gilt dabei Trainer Peter Rubeck, der seit nunmehr bereits knapp sieben Jahren an der Seitenlinie des rheinland-pfälzischen Vereins steht. Trotz des aktuellen Höhenfluges hält man in Zweibrücken aber auch weiterhin den Ball flach. Oberste Prämisse bleibt, den Klassenerhalt in dieser Spielzeit endgültig unter Dach und Fach zu bringen. „Der Trainerjob beim SVN ist für mich zu einer Herzensangelegenheit geworden“, hatte Rubeck unlängst erklärt. Man glaubt ihm auf Anhieb jedes einzelne Wort, denn im schnelllebigen Fußballgeschäft bildet er mit seiner gelebten Vereinstreue eine seltene Ausnahme. Als der heutige 52-Jährige im Juli 2007 sein Amt in Zweibrücken antrat, spielte der Klub seinerzeit noch in der Verbandsliga. Seither hat der Übungsleiter beim SVN eine mehr als erfolgreiche Ära geprägt, die im vergangenen Sommer mit dem souveränen Regionalligaaufstieg ihren (vorläufigen) Höhepunkt fand. Auch eine Spielklasse höher sorgt der Verein aus einer 34.000-Einwohnergemeinde weiter für Furore. Siege gegen Kickers Offenbach, Hessen Kassel oder Waldhof Mannheim ließen die Konkurrenz bereits in der abgelaufenen Hinrunde, die der Liganeuling auf einem beachtlichen fünften Platz abschloss, schnell aufhorchen. Im neuen Jahr trotzte man zudem unter anderem den Topmannschaften Eintracht Trier und Kaiserslautern II auf fremden Plätzen jeweils ein Unentschieden ab. Lohn der erfolgreichen Arbeit: Der auslaufende Vertrag des Trainers wurde um zwei Jahre bis zum Sommer 2016 verlängert. „Peter hat bisher großartige Arbeit beim SVN geleistet“, zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Richard Denger nach der Vertragsunterzeichnung erfreut. Rubeck selbst

8

TuS

musste „nicht lange überlegen, als der Vorstand mir das Angebot unterbreitete, auch in den kommenden Jahren als Trainer des SVN Zweibrücken zu arbeiten. Ich fühle mich in diesem Verein sehr wohl und auch die Voraussetzungen sind optimal.“ Mit Blick auf seine eigentliche Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter in einem Krankenhaus, wodurch Rubeck im Trainerjob oftmals zeitlich eingeschränkt ist, ergänzt der SVN-Coach: „Auch in diesem Punkt haben wir einen gemeinsamen Nenner gefunden.“ Die Vereinsverantwortlichen wissen nur zu gut, dass die kontinuierliche Entwicklung des Klubs nicht von ungefähr kommt. Neben der akribischen Arbeit von Rubeck hat sich gerade auch die zweimalige Teilnahme am DFB-Pokal in den Spielzeiten 2008/2009 und 2011/2012 für den Sportverein finanziell ausgezahlt. „Ich muss ganz deutlich sagen, dass der positive Verlauf der vergangenen Jahre ohne die zusätzlichen Einnahmen aus dem DFB-Pokal nicht möglich gewesen wäre“, macht Trainer Rubeck unmissverständlich klar. Im Halbfinale des diesjährigen Landespokals, über den der SVN eine erneute Qualifikation für den DFB-Pokal anstrebt, trifft man Anfang Mai auf den Verbandsligisten TB Jahn Zeiskam. „Durch den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals würden sich unsere Möglichkeiten deutlich verbessern. Eine erneute Teilnahme wäre daher äußerst wichtig, um die Strukturen für die kommende Saison zu stabilisieren. Aktuell haben wir einen Etat von 550.000 Euro für den gesamten Kader inklusive Trainerstab“, rechnet Rubeck vor. Amtsmüdig-


keit ist beim Zweibrücker Trainer auch zum Ende seiner siebten Spielzeit mit dem SVN nicht zu erkennen. „Es ist bisher vieles in Zweibrücken entstanden. Wir müssen uns allerdings immer weiter verbessern und haben hier noch viel Arbeit vor uns“, so der ehemalige Profi des 1. FC Saarbrücken (3 Spiele in der 2. Bundesliga). Seine Ambitionen für die Zukunft scheinen klar definiert zu sein: „Ich will meinen Teil dazu beitragen, den SVN dort zu etablieren, wo er aktuell steht.“ Dennis Smandzich

SVN Zweibrücken Tor: Thorsten Hodel, Frederic Palmstorfer, Mirko Blitzer. Abwehr: Timo Helfrich, Cèdric Ebewa-Yam Mimbala, Patrick Nonnenmann, Daniel Meisenheimer, Daniel Paulus, Peter Müller, Rene Schwall, Andreas Backmann. Mittelfeld: Andrei Mihail Dufour, Patrick Lienhard, Christian Telch, Adam Bouzid, Marcel Linn, Sayfedine El Khadem, Abdessamad Fachat, Mefail Kadridja, Boris Becker, Gianni Gotthardt, Cüneyt Eren. Sturm: Irvin Raul Parra, Heraldo Jorrin, Rudy Carlier Mitarbeiter: Dr. Lutz Kiefer(Mannschafts Arzt), Peter Rubeck(Trainer), Heiner Semar(Team-Manager), Manfred Pfortner(Co-Trainer), Daniel Paulus(Co-Trainer), Mirko Blitzer (Towart-Trainer), Maurice Wunn(Pressesprecher), Martin Schäfer(Physiotherapeut), Michael Reiser (Betreuer u. Zeugwart), Francesco Papa(Betreuer), Thorsten Mayer(Betreuer).

TuS

9


Zuletzt

Meine TuS

Rückblick Derbysieger! Patrick Stumpf schießt die Schängel zum 1:0-Sieg! 2391 Zuschauer sehen einen verdienten Derbysieg der TuS gegen Eintracht Trier „Die TuS ist wieder da!“ erby Nummer Eins, check! Vor 2391 Zuschauern im Stadion Oberwerth feierte die TuS am Sonntag – 16. März – einen verdienten 1:0-Derbysieg gegen den SV Eintracht Trier. Patrick Stumpf gelang in der 65. Minute der 1:0-Siegtreffer, als er eine Kopfballvorlage von Stefan Haben aus zwei Metern eiskalt über die Linie drückte. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können. Eldin Hadzic (12., 89.), Dimitrios Ferfelis (21.), Kevin Lahn (28.) und Torschütze Stumpf (42.) scheiterten allerdings jeweils am stärksten EintrachtSpieler, Torwart Chris Keilmann. Eine Veränderung gab es im Vergleich zur Vorwoche in der Startelf der Schängel. Für Julius Duchscherer rückte Patrick Stumpf ins Team. Ein kluger Schachzug von Teamchef Evangelos Nessos, schließlich sollte der 25-Jährige der Matchwinner im rheinland-pfälzischen Derby werden. Den besseren Start erwischten hingegen die Gäste. Innerhalb der ersten zwei Minuten segelten gleich drei Eckbälle in den 16er der TuS. In der Anfangsphase tauchte Eintracht Trier immer wieder gefährlich vor dem Tor von Keeper Fabrice Vollborn auf. Dingels (4.) und Quotschalla (9.) vergaben Halbchancen. Nach etwa zehn Minu- ten kam die TuS immer besser ins Spiel. Der starke Kevin Lahn

10

TuS

setzte sich über links gleich gegen zwei Moselstädter durch, seine Hereingabe drosch Eldin Hadzic aus vollem Lauf Zentimeter über die Latte (12.). Die TuS nahm das Heft in die Hand, spielte immer wieder schnell nach vorne und hatte in der 21. Spielminute die nächste große Chance zur Führung: Aus fünf Metern kam TuSStürmer Dimitrios Ferfelis völlig frei zum Schuss, Eintracht-Torwart Keilmann rettete mit einem starken Reflex. Die nächste Großchance in der 28. Minute: Nach einem Fehlpass von Hollmann war Kevin Lahn auf und davon, ließ drei Gegenspieler stehen. Sein Solo über 30 Meter konnte er leider nicht zum 1:0 verwerten, sein Schuss flog Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Die TuS war jetzt optisch klar überlegen, der Eintracht fiel so gut wie nichts ein. Kurz vor der Pause noch einmal die TuS. Einen Freistoß von Michael Stahl köpfte Patrick Stumpf knapp am Kasten vorbei (42.). Eine starke Halbzeit der TuS.


Feste STADTJournal

Bahnhofsfest in Urmitz-Bahnhof erfolgreich verlaufen Das erste Stadtfest im Stadtteil Urmitz Bahnhof ist Geschichte. Wie schon in der Tagespresse ausführlich zu lesen war, ist das als Bahnhofsfest bezeichnete Stadtfest sehr erfolgreich verlaufen. Das Organisationsteam (Franz Dreher, Winfried Erbar und Manfred Krämer) möchte sich auf diesem Weg bei allen Helfern, Künstlern, Mitwirkenden und Besuchern recht herzlich bedanken. Für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe war etwas dabei. Daher wäre es unfair einen Punkt besonders hervorzuheben. Alle Akteure und Besucher haben eindrucksvoll bewiesen, dass gemeinsames Feiern in Mülheim-Kärlich noch möglich ist. Genauso schwungvoll ging es in die zweiten 45 MinuBesonders erfreulich war die Tatsache, dass ten. Kröners Torschuss aus 22 Metern zischte einen Jahrzehnte nachdem der letzte DB-BedienMeter am Kretzschmann TuS-Tor vorbei auf der Gegenseite stete Rolf den (48.), Bahnhof wäre Kevin Lahn auf und davon gewesen, hätte SchiedsUrmitz abgeschlossen hat, sich noch zahlreiche alteWiatrek Kollegen nicht zu einem überentschieden (50.). richter aufPlausch Abseits alte Zeiten in Urmitz-Bahnhof trafen. Unter Brenzlig wurde es für die Schängel drei Minuten später, ihnen der letzte Leiter der Güterabfertigung als Quotschalla nach einer Kopfballverlängerung von Ewald Dähler, der ehemalige LandtagsabComvalius frei vor dem TuS-Tor auftauchte. Im letzten geordnete Heinz Sondermann und der 92 jährige (!) Ludwig Hahn, der nicht nur Fahrdienstleiter sondern auch stellv. Bürgermeister von Mülheim war.

Für das Orga-Team Manfred Krämer

Moment warf sich Innenverteidiger André Marx in den Schuss und klärte somit zur Ecke (53.). Die TuS war vor allem durch den schnellen Kevin Lahn immer wieder gefährlich. Dass der Flügelflitzer immer wieder nur per Foul gestoppt werden konnte, passte ins verbissene Derby. Nach einer Standard-Situation dann endlich die verdiente Führung für die TuS. Mit viel Gefühl schippte Michael Stahl den Freistoß in den Strafraum, Innenverteidiger Stefan Haben legte den Ball per Kopf auf Patrick Stumpf ab, der am langen Pfosten lauerte und Eintracht-Keeper Keilmann bei seinem Abstauber aus zwei Metern keine Chance ließ - 1:0 für die TuS (65.). Statt das Ergebnis zu verwalten, spielten die Schängel weiter nach vorne und wollten das 2:0 nachlegen. Ein Ballverlust der Gäste im Aufbauspiel hätte beinahe für den nächsten Torjubel im Oberwerth gesorgt. Dimitrios Ferfelis leitete den Ball schnell auf Eldin Hadzic weiter, der aus zwölf Metern erneut an Keeper Keilmann scheiterte (71.). Mit der Führung im Rücken setzte die TuS immer wieder ihre pfeilschnellen Angreifer in Szene.

Anzeige

Strom und Wärme von der Sonne • Photovoltaik • Solare Wärme • Wärmepumpentechnik • Heizung und Lüftung • Öl- und Gas-Brennwerttechnik • Energieeffizienz

56218 Mülheim-Kärlich • Tel. 0261 - 988 999 72 • info@bisolar.de • 55430 Urbar • Tel. 06741 - 980537 • info@bisolar.de

TuS

11 19


Meine TuS

Erst in den letzten zehn Spielminuten wurde Trier dann noch einmal stärker. Das Team von Roland Seitz warf jetzt alles nach vorne, die TuS lauerte auf Kontermöglichkeiten. In der 83. Minute war TuS-Keeper Fabrice Vollborn zur Stelle. Nachdem ein Freistoß von Cuntz noch in der Mauer hängen geblieben war, flog sein Nachschuss aus rund 19 Metern gefährlich in Richtung Torwinkel. Mit einem starken Reflex rettete der 21-Jährige zur Ecke. Eine Minute vor Schluss

dann die große Chance zur 2:0-Vorentscheidung: Eldin Hadzic setzte sich gleich gegen drei Gegenspieler durch, tauchte plötzlich im 16er der Gäste auf und scheiterte erneut an Keeper Keilmann (89.). Nach 93 Spielminuten war der Derbysieg perfekt, ausgelassener Jubel der TuS-Anhänger die Folge! Forza TuS! Am Mittwoch – 2. April – sehen sich beide Teams im Viertelfinale des Bitburger-Rheinlandpokals im Stadion Oberwerth wieder.

Verpackungen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie www.alcopack.de www.alcopack.ru

12

TuS


Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der

OPEL CORSA

UNSER SPECIAL ZUR  WM IN BRASILIEN Der Opel Corsa steht mit frischem Design, alltagstauglichen Innovationen, vielfältiger Farbauswahl und aufmerksamkeitsstarken Modellen für individuellen Fahrspaß ohne Grenzen. Rechtzeitig zur Fussball - WM haben wir für Sie das Fröhlich Sondermodell "Rio" aufgelegt: und nur wenn der attraktive Rio-Schriftzug drauf ist, sind Sie auf Brasilien vorbereitet. • Mit Klimaanlage und Wärmeschutzverglasung zum Schutz gegen die Hitze Brasiliens • und einem CD-Radio für die coolen Samba-Rhythmen. • Dazu Zentralverriegelung gegen die Diebe an den Ampeln Rios,sowie • ESP, Tagfahrlicht & Geschwindigkeitswarner für Sicherheit im (Großstadt)-Dschungel.

Unser Barpreisangebot für den Opel Corsa "Rio", 3-Türer, 1,2 ecoFLEX, 51 KW, 5- Gang.

schon ab

9.990,– € JETZT PROBE FAHREN!

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2, außerorts: 4,5, kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen, kombiniert: 129 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

TuS

13


Meine TuS

Statistiken Regionalliga Südwest 2013/2014 Torjägertabelle

Zuschauertabelle -

DE-13AW_TS_Foo_Q3_King_Boot_ATL_190x130.pdf

1

29.07.13

14:26

TAKTGEBER

ES LIEGT IN DER NATUR DER

SIE LIEBEN DIE ABSOLUTE PRÄZISION

KING

14

TuS


Ausw채rtsspiele

Zuschauertabelle Heimspiele

Stand: 17.03.2014

Reifenwechsel inkl. Einlagerung

Viele weitere Angebote Online oder auf Anfrage!

Glasreparaturen / Glasaustausch Beulen- & Lackdoktor ChipTuning

TuS

15


Meine TuS

PL.

Verein

Sp.

g.

u.

v.

Tore

Diff.

Punkte

1

SC Freiburg II

23

15

6

2

46 : 21

25

51

2

SG Sonnenhof Großaspach

23

14

5

3

41 : 20

21

50

3

1. FSV Mainz 05 II

23

13

5

5

47 : 27

20

44

4

1. FC Kaiserslautern II

23

10

10

3

42 : 19

20

40

5

Eintracht Trier

23

10

8

5

39 : 23

16

38

6

FC 08 Homburg

23

10

7

6

38 : 23

15

37

7

Waldhof Mannheim

23

10

6

7

31 : 30

1

36

8

SVN Zweibrücken (N)

23

9

7

7

25 : 22

3

34

9

SpVgg Neckarelz (N)

23

8

8

7

30 : 31

-1

32

10

Eintracht Frankfurt II

23

9

4

10

34 : 35

-1

31

11

TuS Koblenz

23

8

6

9

28 : 30

-2

30

12

Kickers Offenbach (A)

23

8

5

10

25 : 23

2

29

13

Hessen Kassel (M)

23

7

8

8

30 : 45

-15

29

14

1899 Hoffenheim II

23

8

2

13

32 : 33

-1

26

15

SSV Ulm 1846

23

5

6

12

27 : 38

-11

21

16

Wormatia Worms

23

2

11

10

18 : 40

-22

17

17

KSV Baunatal (N)

23

3

2

18

18 : 56

-38

11

18

SC Pfullendorf

23

2

4

17

19 : 54

-35

10

Stand 17. März 2014

16

TuS


Wenn aus einem Flugzeug

die Fan Force One wird. ®

Wenn aus Bier Bitburger wird.

B

it b u

rg er P re m

i

um B

um

P il s

P il s

it b

u rg er P re mi

Feiere das Fußballfest in Brasilien! Jetzt Bitburger Kronkorken* sammeln und mit etwas Glück einen Platz im Bitburger Fan-Flieger nach Brasilien und weitere tolle Fußballpreise gewinnen. Teilnahmeschluss ist der 10.05.2014. Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich. Alle Infos unter www.fanforceone.de

*Aktionskronkorken auf allen Gebinden von Bitburger Premium Pils, Bitburger Radler, Bitburger 0,0% alkoholfreies Pils, Bitburger 0,0% Radler Alkoholfrei, Bitburger 0,0% Apfel Alkoholfrei.

TuS

17


Meine TuS

News

Vorverkauf für das Pokal-Viertelfinale gegen Eintracht Trier läuft!

Derby-Wochen in Koblenz: Nach dem Ligasieg geht es nun im Pokal erneut gegen Trier - Tickets ab sofort erhältlich! 17 Tage nach dem 1 : 0 - Derbysieg im Ligaspiel gegen Eintracht Trier erwarten die Schängel die Moselstädter auch im Bitburger-Rheinlandpokal. Am Mittwoch – 2. April – um 19 Uhr steht das mit Spannung erwartete Viertelfinale in Koblenz an. Der Vorverkauf für das Pokalspiel ist bereits gestartet. Im Internet unter www.tuskoblenz.de, direkt auf der Geschäftsstelle am Stadion Oberwerth oder in allen bekannten Vorverkaufsstellen sind die Tickets für den Pokal-Knaller erhältlich.

18

TuS

Die Ticketpreise im Überblick: Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt (Stehplatz). Rentner und Mitglieder erhalten keine Ermäßigung. Ermäßigungen gelten dagegen für Körperbehinderte, Schüler und Studenten. 22,00 Euro

Haupttribüne: Haupttribüne

(ermäßigt):

19,00 Euro

Haupttribüne (mit VIP):

80,00 Euro

KENO Gegengerade

12,00 Euro

KENO (ermäßigt)

10,00 Euro

Stehplatz

8,50 Euro

Stehplatz (ermäßigt)

6,50 Euro

Rollstuhlfahrer

4,50 Euro


Zweiter Teil: Die TuS präsentiert das offizielle JA(HR)buch zur Rückrunde Das Buch ist ab sofort auf der TuS-Geschäftsstelle am Stadion Oberwerth erhältlich - Preis: 5 Euro

Der Erstligist unter den Fahrradläden.

Laufrad Racing Bikes · Bahnhofstr. 27 · 56112 Lahnstein www.laufrad.com

Die TuS Koblenz präsentiert das offizielle JA(HR)buch zur Rückrunde der Saison 2013/2014.

Auf knapp 130 Seiten erfahren die Fans der Schängel alles über die anstehenden Spiele in der Rückrunde, die Jugendmannschaften, die Neuzugänge der Regionalligamannschaft und echte „TuS-Legenden“. Gleichzeitig wird ein ausführlicher Blick auf die Hinrunde geworfen. Bereits im Sommer veröffentlichte die TuS das erste offizielle JA(HR) buch der Schängel. Der zweite Teil ist die Fortsetzung und bietet vor allem viele Informationen zur Rückrunde. Damit gehört das umfangreiche Werk auf jeden Fall zur Pflichtlektüre eines jeden TuS-Fans. Das Buch ist auf der TuS-Geschäftsstelle am Stadion Oberwerth oder bei den Heimspielen im TuS-Dorf zu erwerben. Das offizielle JA(HR)buch zur Rückrunde kostet 5 Euro.

TuS

19


Meine TuS

Handwerkskammer Koblenz unterstützt ab sofort die TuS Koblenz Gemeinsames Motto: „Unser größtes Talent: Talente fördern“ - Bestes Beispiel: TuS-Mittelfeldspieler André Marx

Unter dem Motto „Unser größtes Talent: Talente fördern“ unterstützt die Handwerksammer Koblenz als neuer Partner der Schängel den Regionalligisten. Mit einem großen Banner wirbt die HWK ab sofort im Stadion Oberwerth für das Handwerk. Vor dem Heimspiel gegen Hessen Kassel (0:1) begrüßte TuS-Präsidiumsmitglied Thomas Theisen den Hauptgeschäftsführer der

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten/ Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor.

Fest steht: Der gesetzliche Schutz für den Fall der Berufsunfähigkeit reicht meist nicht aus. Private Vorsorge ist daher unverzichtbar. AXA bietet individuelle Lösungen für Ihre Berufsunfähigkeitsvorsorge – zugeschnitten auf Ihre Lebenssituation und zu erstklassigen Bedingungen. Sorgen Sie jetzt für Ihre finanzielle Absicherung! Wir beraten Sie gerne.

AXA Geschäftsstelle Marc Kreidel Bahnhofstr. 27, 56112 Lahnstein, Tel.: 02621 188101 Fax: 02621 188260, marc.kreidel@axa.de

20

TuS

Handwerkskammer Koblenz, Alexander Baden (links im Bild). „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. Auch junge Fußballspieler müssen schließlich an ihre Berufsausbildung denken“, sagt Theisen. Dass sich Fußball wunderbar mit dem Handwerk kombinieren lässt, beweist TuS-Mittelfeldspieler André Marx. Vor und nach dem Training arbeitet der 23-Jährige in einer Schreinerei. Eine Doppelbelastung, die zweifellsfrei viel Disziplin und Unterstützung durch Familie, Handwerksbetriebe, Chefs und Trainer voraussetzt. „Ich bin froh, dass meine Familie mich in dieser Angelegenheit unterstützt“, so Marx, der den Beruf des Tischlers vor sieben Jahren erlernte. Zustimmung erhält er dabei auch von seinem Arbeitgeber Ralf Sesterhenn, der die gleichnamige Schreinerei in fünfter Generation führt. „Wichtig war, dass mir mein Chef ermöglicht hat, den Schritt nach Koblenz zu gehen. Darüber bin ich froh“, zeigt sich Marx, der damit Handwerk und Spitzensport auf besondere Weise verbindet, erfreut. Mehr Infos zum neuen Partner gibt es im Internet unter www.hwk-koblenz.de


Mit Bitburger feiern –

blenz-Güls hwarz: Café Hahn in Ko Veranstaltungsorte: sc Ehrenbreitstein, Koblenz grau: auf der Festung

bei jedem Heimspieltor Freibierstand aktuell bei 850 Liter!

Do. 27.03. So. 30.03.

Beim letzten Heimspiel gegen den SV Eintracht Trier (1:0) erzielte die TuS Koblenz einen Treffer – der vielumjubelte Torschütze vor 2391 Zuschauern im Stadion Oberwerth war Patrick Stumpf.

Mo. 31.03. Di. 01.04. Mi. 02.04.

Damit erhöht sich die Freibiersumme unseres Sponsor-Partners Bitburger (1 Tor x 50 l) auf insgesamt 850 Liter.

„Manche Mögen's Kreis“

American Song Birds Gianmaria Testa Trio

Arnulf Rating

Do. 03.04.

Gregor Meyle

Fr. 04.04.

Jessy Martens & Band Frank Out! (ex-Sheik Yerbouti)

Sa. 05.04.

Am Ende der Saison wird die gesamte Freibiermenge an die Fans der TuS Koblenz ausgeschenkt – wann und wo wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Frank Lüdecke Robert Kreis

„Hier spricht dein Herz“

GA!

Vielen Dank an unseren starken Partner, Bitburger!

TuS

21


Meine TuS

Danke an die Seniorenresidenz Moseltal: Jahrelang Jugendgeschäftsstelle Eine kleine Ära ging zu Ende, aber nur räumlich – Seniorenresidenz bleibt den Schängeln natürlich treu! Der Slogan der Seniorenresidenz Moseltal „Wir verbinden Generation“ war vor allem durch ein besonderes Ereignis geprägt. Die Jugendgeschäftsstelle der Fußballabteilung TuS Koblenz fand über sieben Jahre lang ihre Heimat in den Räumlichkeiten der Seniorenresidenz Moseltal. So kam Woche für Woche der ein oder andere Jugendspieler oder Vereinsverantwortliche in der Seniorenresidenz vorbei. Verwaltungsaufgaben, Materialbeschaffung, Trikotausgabe oder Passbeantragungen um nur ein paar Dinge zu nennen, die ständig in der Jugendgeschäftsstelle erledigt werden mussten. Nun, und auch durch die Unterstützung der Einrichtung, wanderte das Jugendbüro ans Stadion Oberwerth.

22

TuS

Somit ist das Büro näher am Geschehen der täglichen Jugendarbeit. Als Freunde und Unterstützer der TuS-Jugend waren die Mitarbeiter der Seniorenresidenz stets froh, dass sie in dieser Form ihren Beitrag leisten konnten und werden auch weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten der Schängel-Schmiede zur Seite stehen. Für den Neubezug am Stadion Oberwerth wünscht die Seniorenresidenz der neuen Jugendgeschäftsstelle alles Gute sowie viel Erfolg an neuer Wirkungsstätte.

Die TuS bedankt sich ganz herzlich beim treuen Partner, der Seniorenresidenz Moseltal!


Takahashi fällt mit Zehenbruch aus – Softic mit Spezialmaske zurück Der Japaner zog sich die Verletzung im Training zu - Softic nach einem Monat wieder dabei!

leistet hervorragende Arbeit. Durch seine Kontakte erhielt Admir kurzfristig eine Spezialmaske und steht uns somit wieder zur Verfügung“, so TuS-Präsidiumsmitglied Thomas Theisen.

Die TuS muss für rund vier Wochen ohne Rechtsverteidiger Takuya Takahashi auskommen. Der 23-Jährige fällt mit einem Zehenbruch vorerst aus. Zurück im Team ist hingegen Innenverteidiger Admir Softic. Einen Monat nach seinem Augenhöhlenbruch trainiert der 27-Jährige dank einer Spezialmaske schon wieder mit der Mannschaft mit und gehörte beim letzten Heimspiel gegen den SV Eintracht Trier (1:0) sogar zum TuS-Kader. „Ich muss einfach einmal ein großes Lob an unseren Physiotherapeuten Andy Ickenroth aussprechen. Er

Lassen Sie sich „Regional“ verführen! Regionale Weinhandlung mit Spitzenweinen von Mosel und Mittelrhein z.B.: Koblenzer Winzer, sowie Leo Fuchs, von Othegraven, Richard Richter, Matthias Müller, GENUSSZIMMER-Edition...

Die TuS wünscht Takuya Takahashi gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Wohnen und Wohlfühlen in der Genossenschaft

Ausgesuchte Edelbrände, Essig und Öl von Kräuterwind, Gewürze von Pfeffersack & Söhne, Pralinen von Sabine Pauly, Vulkanhof Ziegenkäse aus der Eifel, Wildschweinprodukte Metzgerei Zentner u.v.m.

Lindenstraße 13, 56073 Koblenz Telefon 0261 / 947 30-0 Fax 0261 / 947 30-21

_________________________ Ferdinand-Sauerbruch-Str. 36 56073 Koblenz Fon +49(0)261-94 29 97 14 www.genusszimmer.de Wir freuen uns auf Ihren Besuch Christa Alsbach · Christiane Reif-Lettke Mo.-Fr. 9.30 Uhr - 18.00 Uhr Samstag 9.00 Uhr - 13.00 Uhr

Besuchen Sie uns zur Eröffnung der Gartenkultur am 27.04 vor dem Koblenzer Schloss

Wir bieten mehr als nur ein Dach über´m Kopf:

- Besonders schöne und gepflegte Wohnungen in bevorzugten Wohnlagen - Sicheres Wohnen und günstige Mieten - Mitbestimmungsrecht - Gästewohnungen, Mietercafé

TuS

23


Meine TuS

Sportmedizinische Betreuung TuS Koblenz

www.hachenberg-mediendesign.de

Unser Leistungsspektrum

24

• Leistungsdiagnostik • Kinderorthopädie • Osteologie • Akupunktur • Stoßwellentherapie • Lasertherapie

• Elektromyografie • Magnetfeld • Manuelle Medizin • Myofasziale Diagnose und Therapie • Rehabilitation und Prävention • Schmerztherapie

Öffnungszeiten: Mo. 7.45 - 17.15 Uhr

Fr. 7.30 - 14.00 Uhr und

Di.

Funktionssprechstunde n. Vereinbarung:

7.30 - 17.00 Uhr

Mi. 7.30 - 14.00 Uhr

Fr. 14.00 - 17.00 Uhr

Do. 7.30 - 18.00 Uhr

Sa. 8.30 -12.30 Uhr

Orthopädische Praxis Dr. med. H.-U. Corzilius Mecklenburgstr. 16 · 56567 Neuwied · Telefon: 0 26 31/96 64-0 E-Mail: info@cmc-orthopaedie.de · www.cmc-orthopaedie.de

TuS


Wir suchen den „Spieler des Monats“ März präsentiert von Druckwerk K.S.! Noch bis zum Heimspiel gegen Zweibrücken abstimmen und tolle Preise gewinnen! Ihr habt jeden Monat die Möglichkeit, Euren persönlichen „Spieler des Monats“ zu küren. Einfach auswählen und abstimmen. Aktuell suchen wir den „Spieler des Monats“ März. Die Wahl ist bereits angelaufen und läuft bis zum kommenden Heimspiel gegen den SVN Zweibrücken (So, 30. März, 14 Uhr). Unter allen TuS-Fans, die sich für den richtigen „Spieler des Monats“ entschieden haben, verlosen wir wie immer tolle Preise.

Die bisherigen „Spieler des Monats“ im Überblick August 2013 André Marx

September 2013 Julius Duchscherer

Oktober 2013 Anel Dzaka

November 2013 Fabrice Vollborn

(25,4%)

(55,5%)

(33,3%)

(39,2%)

Mehr Infos zur Abstimmung gibt es unter www.tuskoblenz.de!

Fenster nach Maß für Qualitätsbewußte KB-Fenster GmbH Alliger Weg 7 56642 Kruft

Tel.: 0 26 52 / 52 86 0 Fax: 0 26 52 / 52 86 66 Mail: info@kb-fenster.de

TuS

25


Kader

Meine TuS

Tor

Abwehr

Nr: 22 l Fabrice Vollborn präsentiert von

Nr: 2 l Daniel Bartsch präsentiert von

Mittelfeld

Nr: 16 l Andre Marx präsentiert von

Nr: 6 l Johannes Göderz präsentiert von

Hannes

Nr: 25 l Igor Luketic präsentiert von

Nr: 4 l Stefan Haben präsentiert von

Nr: 17 l Thomas Gentner präsentiert von

Nr: 7 l Eldin Hadzic präsentiert von

Nr: 33 l Maurice Paul präsentiert von

Nr: 23 l Kerim Arslan präsentiert von

Nr: 21 l Takuya Takahashi präsentiert von

Nr: 8 l Michael Stahl präsentiert von

MÜLLER STEUERBERATER

Schängelche präsentiert von

Bigi

26

TuS

Nr: 5 l Admir Softic präsentiert von

Nr: 10 l Anel Dzaka präsentiert von MÜLLER STEUERBERATER


Angriff

Trainerteam

Nr: 11 l Kevin Lahn präsentiert von

Nr: 9 l Jerome Assauer präsentiert von

Teamchef l Evangelos Nessos präsentiert von

Co Trainer l Michael Maur präsentiert von

Nr: 14 l Marvin Sauerborn präsentiert von

Nr: 24 l Julius Duchscherer präsentiert von

Torwart-Trainer l Peter Auer präsentiert von

Torwart-Trainer l Mario Gros

Nr: 30 l Bastian Ungureanu präsentiert von

Nr: 15 l Dimitrios Ferfelis präsentiert von

Nr: 19 l Akiyoshi Saito präsentiert von

Nr: 20 l Patrick Stumpf präsentiert von

Nr: 27 l Burak Sözen präsentiert von

präsentiert von

Spielerbeobachter/Scout Lutz Hofmann präsentiert von

TuS

27


Meine TuS

Betreuer

Schängel-Intern Fabrice Vollborn

Mannschaftsarzt Dr. med. Hans Ulrich Corzilius

Mannschaftsarzt Dr. med. B. Burian

präsentiert von

präsentiert von

Allgemeines Name: Fabrice Vollborn Spitzname: Fab Nationalität: Deutsch Geburtsdatum: 04.07.1992 Geburtsort: Leverkusen Größe: 1,85 m Gewicht: 78 kg Schulabschluss: Abitur

Patrick M. Briel

Teamkoordinator Eduard Casel

präsentiert von

präsentiert von

Wenn ich kein Fußballprofi geworden wäre, dann...: / Hobbys: Fußball, Freunde, Essen gehen, Kino Motto: Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat bereits verloren

Physiotherapeut Andy Ickenroth

Physiotherapeut Oliver Fitsch

präsentiert von

präsentiert von

Sportliches Position: Torwart Rückennummer: 22 Im Verein seit: Juli 2013 Vertrag bis: Juni 2014 n

Laufbahn: Bayer 04 Leverkuse

28

Zeugwart Gerd Rörig

Betreuer Peter Weiler

präsentiert von

präsentiert von

TuS


Meine... Aufstiegsfavoriten: Kickers Offenbach, Eintracht Trier Vorbilder in der Jugend: René Adler Lieblingsmusik: alles Lieblingsfilme: Inception, Avatar Lieblingsschauspieler: Ryan Goesling Lieblingsbücher: / Lieblingsgerichte: Spaghetti Bolognese, Tacos

.: Ein Tag im Leben ohne Fußball ist.. zu viel gut zum Erholen, zwei Tage sind aber Mein erster Stadionbesuch war...: als kleines Kind in Leverkusen :

Vor jedem Spiel muss ich unbedingt... gut schlafen

dabei...: / Auf Auswärtsreisen habe ich immer Unsere Fans sind...: / auf den Was ich unseren Jugendspielern mit Weg geben würde, ist...: geben immer hart zu arbeiten und Gas zu Das Display meines Handys zeigt...: mich und meine Freundin ei

Manchmal wäre ich gerne...: sorgenfr Mein größter Wunsch ist...: Profifußballer zu werden

n Handy Auf meinem Nachttisch liegt...: mei Mein Lieblingsort in Koblenz ist...: das Löhr-Center nschaft Ich sage „JA! zur TuS“, weil...: die Man ung Potenzial hat und ich die Herausforder will. en ehm ann und den Konkurrenzkampf

TuS

29


Meine TuS

30

TuS


Stahli l채dt zum TuS Ostercamp

Termine und Infos im Internet unter: www.tuskoblenz.de

TuS

31


Meine TuS

32

TuS


Jugendabteilung von TuS Hilgert wurde zum Trier-Heimspiel eingeladen Linus Wittich Verlag und die TuS laden zu jedem Heimspiel 50 Fans ein Die TuS und der Linus Wittich Verlag machen es möglich! Nach wie vor laden die beiden Partner zu jedem Heimspiel des Regionalligisten eine Gruppe von 50 Menschen ein. Lediglich die Anreise zum Stadion muss die Gruppe selbst koordinieren. Am Spieltag selbst werden die Gäste der Schängel von der TuS-Stiftung betreut. Zum letzten Heimspiel gegen Eintracht Trier (1:0) begrüßte die TuS die Jugendabteilung von TuS Hilgert im Stadion Oberwerth. Ein großes Dankeschön an die TuS Koblenz-Stiftung und ZKS, die diese tolle Aktion an jedem Heimspiel unterstützen.

Alle interessierten Fußballfans können ihre Gruppe jetzt unter post@tuskoblenz.de anmelden!

Es gibt viele Methoden, sich neue Perspektiven zu verschaffen. Eine der sichersten hat einen Namen: Creditreform. Weitblick kennzeichnet den erfolgreichen Unternehmer. Die richtigen Adressen für erfolgreiches Neugeschäft, eine sichere Bonitätsbewertung Ihrer Kunden, ein professionelles Forderungsmanagement. Das alles bekommen Sie von Creditreform aus einer Hand. Für klare Perspektiven. Sprechen Sie mit uns.

Creditreform Koblenz Tel. 0261 911 81 -0 | www.koblenz.creditreform.de

TuS

33


Meine TuS

Wer den Schaden hat.... ...der sollte zu uns finden! www.src-team.de

34

TuS

Adresse

Öffnungszeiten

Gebrüder-Pauken-Straße 19a 56218 Mülheim-Kärlich Tel.: 02630/956423 info@src-team.de

Mo - Fr 7.30 - 18.00 Uhr Sa 10.00 - 13.00 Uhr


LSB-Sportmesse: Infostand der TuS Koblenz stieß auf positive Resonanz Uli Ludwig und Peter Schilling informierten über die Nachwuchsarbeit des Vereins

rums) und Peter Schilling (Leiter der Jugendgeschäftsstelle) im Anschluss zu berichten wussten.

Bereits zum sechsten Mal hatte der Landessportbund Rheinland-Pfalz am vorvergangenen Wochenende Schülerinnen und Schüler, Sportvereine, -verbände sowie zahlreiche Unternehmen aus der Sportbranche zur Infomesse SPORT eingeladen. Unter dem Motto „Schule fertig, und dann…?“ informierte der LSB in Workshops über die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten. Auch Fußball-Regionalligist TuS Koblenz war bei dieser Veranstaltung mit einem eigenen Infostand vertreten und stieß dabei auf eine positive Resonanz, wie Uli Ludwig (Organisatorischer Leiter des Nachwuchsleistungszent-

„Schon während der Messe haben Trainer nach einer Stelle im Juniorenbereich nachgefragt“, so Ludwig. „Zudem zeigten einige Nachwuchsspieler reges Interesse an einem Probetraining.“ Großer Beliebtheit erfreuten sich aber auch die NLZ-Broschüren, die an diesem Tag ebenso schnell vergriffen waren wie die Flyer zur Fußballschule und den Feriencamps der Schängel-Schmiede. Thematisiert wurde darüber hinaus auch die Nachwuchsarbeit des Vereins. „Es haben sich einige sehr interessante Gespräche entwickelt. Wir freuen uns über das positive Feedback“, erklärte Schilling nach der rund sechsstündigen Messe.

Ihr sicheres Zuhause

KOWO_AD_TuS_rl_0407.indd 1

04.07.13 09:20

TuS

35


fen! i e R N I E T S EDE R V t r h 채 f S A61. r Die Tu e d n a s e latz p z l o B s e d Dank Bolz-Platz Koblenz, direkt am Koblenzer Kreuz, A61, Ausfahrt Koblenz-Metternich, 56072 Koblenz, Am R체benacher Wald 2.

www.vredestein.de

www.bolz.de


TuS beteiligt sich am Kinderflohmarkt von Toyota Koblenz! Familientag mit Torwandschießen am 30. März im Autohaus von Löhr Automobile Diesen Termin sollten sich nicht nur fußballbegeisterte Anhänger der TuS Koblenz vormerken: Am Sonntag – 30. März – lädt Toyota alle Interessierten von 9 bis 16 Uhr zu einem großen Kinderflohmarkt in das Autohaus von Löhr Automobile (Am Berg 3, 56070 Koblenz) ein. Das Besondere: Der komplette Erlös des Tages kommt der Kinderkrebsstation Kemperhof zugute. Auf die Besucher wartet ein spannendes Spiel- und Spaßprogramm für die ganze Familie. Unter anderem wird die freiwillige Feuerwehr mit zwei Einsatzwagen vor Ort sein. Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen Toyota mit Fingerfarben zu bemalen. Sportlich wird es dagegen an der Torwand, welche die TuS Koblenz eigens für diesen Tag zur Verfügung stellen wird. Abgerundet wird das abwechslungsreiche Programm durch einen großen Kinderflohmarkt. Toyota Koblenz und die TuS freuen sich auf Ihren Besuch!

TuS

37


Meine TuS

ZKS Security Management Wir sorgen für Ihre Sicherheit

ZKS Management am wurde im Jahre 2000 ist die ZKSSecurity Security Management Koblenzer Görresplatz gegründet und der hat Region seineninHauptsitz in der Koblenzer erste Adresse allen Fragen der Sicherheit. Innenstadt. Neben unseren bestens ausgebildet und sensibilisierte Mitarbeiter verfügen wir über Absperrmaterialien welche benötigt werden KS Security Managementabzusichern. bietet Ihnen seit über um Ihr Event Ordnungsgemäß 10 Jahren ein professionelles, umfangreiches und lösungsorientiertes Leitungsspektrum in dem Bereich der Sicherheitsdienstleistung. Die Mitarbeiter und Firmengründer Durch Carsren unser stetiges Qualitätsmanagement, die genaue Auswahl unserer und Tamara Spitzlei können auf mehrjährige Mitarbeiter und deren Ausbildung, erfreuen wir uns über ein stetig steigenBerufserfahrung zurück greifen. Dies wird durch des Wachstum. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig mit unserem Kooperegelmäßige Schulungen und interne Seminare rationspartner und unserer eigenen Ausbildungsstätte weitergebildet. erreicht. Selbstverständlich hat jeder Mitarbeiter die Unterrichtung nach §34a GewO, bzw. die Sachkundeprüfung.

Z

DaDerzeitig die Sicherheitsbranche in den letzten betreut ZKS über 100 feste Jahren Kundenenorm gewachsen ist, haben wir uns diesem Trend angepasst und verfügen darunter über Servicekräfte und Einweisungs-/Infaus Wirtschaft und Entertainment, opersonal für Ihre Veranstaltungen. betreuen wir über 100 feste Kunden Komplettes Veranstaltungsmanagement u.a. Firmenevents von Griesson – Derzeitig de Beukelaer, aus Wirtschaft und Entertainment. Als anerkanntes Bewachungsunternehmen nach gesellschaftliche Ereignisse der Stadt Neuwied, aus einer Hand möglich § Veranstaltungen 34a Gewerbeordnung verfügen überder alle Genehmigungen um bewaffnetes im Schloss Engers,wir Spiele TuS Sicherheitspersonal stellen zu können. uf Wunsch stellt die ZKS die komplette Koblenz sowie überregionale Festivals wie zum Zirka 1000 abgewickelte jedes Jahr macht unsAusrüstung zu einem zuverläsfür den Sicherheitsbereich Beispiel dieVeranstaltungen Events am Nürburgring. zur Verfügung und baut diese auch vor sigen Partner in allen Fragen der Sicherheit. Ort auf. Hierzu zählen Abschirmmaterialien wie Sicherheit schafft Vertrauen. Einlassschleusen, sowie Zäunederund Bühnengitter, aber wenn es umvon dieGroßveranstaltungen Unser Kerngeschäft liegt inGerade der Absicherung Erstellung der dazugehörigen auch Verkehrsund Personenleitsysteme sowie die Planung von Events und Risikoanalyse und dem darauffolgendem Sicherheitskonzept für Ihr Event. Wie wichtig ein funktionierendes Sicherung der Notausgänge. ZKS bietet also seinen Großveranstaltungen Sicherheitskonzept ist, weiß man spätestens seit der Love Parade. Kunden mit Beginn der Planung einen Full-Service geht, sollte man an. Sicherheitskonzept. Vom Aufbau, Lieferung der Absperrmaterialien, hierbei nichts das dempassende Wir erstellen Ihnen je nach Umfang des Events Angefangen Stellung des Servicepersonals und des Zufall überlassen. von einer Umfangreichen Risikoanalyse bis hin zu einem passenden Verkehrskonzept was mit Empfangsdienstes bis hin zum Schließlich sollen sich den zuständigen Behörden abgestimmt oder gemeinsam erarbeitet wird. Als Grundlage für Abbau und zur Endreinigung Gäste, Künstler und jedes Sicherheitskonzept zählt die Versammlungsstättenverordnung an der wir uns ebenfalls sind alle Leistungen Geschäftspartner wohl orientieren. Ein ausgereiftes Sicherheitskonzept ist nicht nur Voraussetzung für einen reibungsmöglich. und sicher fühlen. losen Ablauf, so deren erleichtert auch den Umgang mit den genehmigenden Behörden.

A

Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Angefangen von der Planung und dem Sicherheitskonzept über das nötige und gewünschte Equipment bis hin zur reibungslosen Abwicklung. Mit uns haben Sie einen kompetenten fairen Partner! GerneTelefon: unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. ZKSund Security-Management 0261 9737964

Gerichtsstraße 4 Telefax: 0261 97382515 ZKS(Am Security Management E-Mail: info@zks-security-management.de Mobil: 0170 5460444 Josef Görres Platz) Gerichtsstraße 4 Tel: 0261/ 9737964 ZKS Security Management info@zks-security-management.de 56068 Koblenz 56068 Koblenz Mobil: 0170/ 5460444 Wir sorgen für Ihre Sicherheit www.zks-security-management.de Fax: 0261/ 97382515

www.zks-security-management.de

ZKS Security Management am Koblenzer Görresplatz ist die erste Adresse der Region in allen Fragen der Sicherheit.

38

TuS

Z

KS Security Management bietet Ihnen seit über 10 Jahren ein professionelles, umfangreiches und lösungsorientiertes Leitungsspektrum in dem Bereich der Sicherheitsdienstleistung.


TuS

39


U 23

Meine TuS

U23 spielt sich in einen Rausch: 5:0-Kantersieg gegen Mosella Schweich! Maßgeblichen Anteil daran hatte Enrico Köppen, der die Gäste mit vier Toren quasi im Alleingang abschoss (42., 57., 68., 79., Elfmeter). Der Stürmer erhöhte damit sein Torkonto auf 19 Treffer, wodurch er zugleich die Führung in der Torjägertabelle übernahm. Einen weiteren Treffer steuerte an diesem Abend Abwehrspieler Luca Wolf bei (73.).

Höchster Saisonsieg – Enrico Köppen glänzt mit einem Viererpack – Auch Luca Wolf trifft

Durch den 13. Saisonsieg zog die Mannschaft von U23-Trainer Dirk Laux am Stadtrivalen RW Koblenz vorbei und hat nun den zweiten Tabellenplatz inne. Kuriosum am Rande: Das Spiel musste in der Endphase nach einem Flutlichtausfall für rund 30 Minuten unterbrochen werden.

Die Reserve der TuS Koblenz ist auch im dritten Spiel nach der Winterpause ungeschlagen geblieben. Beim 5:0 (1:0)-Heimerfolg über Mosella Schweich feierten die Schängel am Samstag – 15. März – den höchsten Sieg der laufenden Saison.

Ärgern Sie sich auch so sehr, wenn Sie mal verlieren? Dann geht es Ihnen wie uns. Schließlich haben wir uns fest vorgenommen, immer die Besten zu sein. Mit einer Produktvielfalt, die so schnell nicht zu schlagen ist. Wenn Sie also mit Ihrem Versicherungsschutz gern in eine andere Liga wechseln würden, rufen Sie uns doch einfach mal an.

Generalagentur Andreas Stein Kurfürst-Schönborn-Straße 39, 56070 Koblenz Telefon (0261) 9 88 25 73, Fax (0261) 9 88 25 74 andreas.stein@signal-iduna.net

40

TuS


der Sch채ngel Schmiede

st r e n n Do mit g n i n i ra Ein T kader a g i l l a egion R m er de ern d n i a r und T iede m h c S ngel Sch채

ag

Uhr 0 0 : 6 n, 1 erth Begin w r e b n O Stadio F체r M 채dchen und Ju ngs vo n 6 - 12 Jahren

Voranmeldung erforderlich bis 29. April unter: jugend@tuskoblenz.de TuS

41


Jugend

Meine TuS

Spieltermine der Jugend A-Junioren

C-Junioren

TuS Koblenz – DJK-SV Phönix Schifferstadt Sonntag, 30.03.2014, 15.30 Uhr; Spielort: Grundschule Weißenthurm, Breslauer Straße 5, 56575 Weißenthurm

Ludwigshafener SC – TuS Koblenz Samstag, 29.03.2014, 15 Uhr; Spielort: Kunstrasenplatz, Abteistraße 10, 67065 Ludwigshafen

B-Junioren TuS Koblenz – TuS Mayen Sonntag, 30.03.2014, 13 Uhr; Spielort: Grundschule Weißenthurm, Breslauer Straße 5, 56575 Weißenthurm

SG 2000 Mülheim-Kärlich – TuS Koblenz II Samstag, 29.03.2014, 15.15 Uhr; Spielort: Schulzentrum Mülheim, Judengäßchen, 56218 Mülheim-Kärlich

TuS Koblenz II – JSG Schweich Samstag, 29.03.2014, 17 Uhr; Spielort: Kunstrasenplatz Oberwerth, Jupp-Gauchel-Straße, 56075 Koblenz

Ich baue keine Stadien. Ich gebe 80.000 Menschen ein Zuhause.

www.handwerk.de/ berufe-checker www.hwk-koblenz.de/ lehrstellen

Schule geschafft? Wir suchen dich! Beste Aussichten für alle im Norden von Rheinland-Pfalz, die jetzt eine Ausbildung im Handwerk starten – vom Hauptschüler bis zum Abiturienten.

594x420_HWD_Stadion_18_1.indd 10

42

TuS

5/13/2013 9:37:01 AM

Hotline 0261 / 398-332


U7 nahm am 2. Vulkanoptik Bambini-Cup der JSG Vulkanhöhe teil Hervorragender zweiter Platz unserer Schängel in der Hochkelberg Sporthalle Kelberg Am Sonntag – 16. März – hatte die JSG Vulkanhöhe Kelberg ihren 2. Vulkanoptik BambiniCup ausgetragen. Es waren 15 Bambini -Teams eingeladen und wir waren „mittendrin“. Die Begeisterung unserer U7 war riesig. Am Ende schlossen sie den Wettbewerb mit einem hervorragenden zweiten Platz ab. Wir spielten in der 3. Gruppe und trafen auf folgende Mannschaften: JSG Vulkanhöhe Kelberg, SG Kaisersesch, TuS Mayen und SG Andernach. Bei diesen Duellen kam es wirklich zu sehr spannenden und leistungsstarken Spielen. Bis zur letzten Partie war nicht klar, wer den Gruppensieg einspielen wird. Letztendlich setzte sich das starke Team der SG Kaisersesch mit einem Sieg mehr durch und gewann dieses Turnier. Ohne Gegentreffer mussten wir uns damit geschlagen geben. Doch die Freude war groß, als wir auch als zweiter Sieger neben Minipokalen, Urkunden und Gummibärchen sogar unseren ersten Mannschaftspokal für diese Saison mit nach Hause nehmen durften.

Die Ergebnisse im Überblick: TuS Koblenz – JSG Vulkanhöhe Kelberg 0:0 SG Andernach – TuS Koblenz 0:1 TuS Mayen – TuS Koblenz 0:1 TuS Koblenz – SG Kaisersesch 0:0 Wir möchten uns noch einmal bei der JSG Vulkanhöhe Kelberg mit „Sascha“ und seinem Team für das tolle Turnier bedanken. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, dabei gewesen zu sein. Es spielten: Dominik, Christian, Hugo, Arda, Mäxchen, Terry, Jay und Ali

TuS

43


Fotos: Gerd Altmann / pixelio.de, Krempl Foto: Gerd Altmann / pixelio.de

Meine TuS

Strafraum?

Keineswegs! Unsere Berater schaffen Wohlfühlräume, die man früher „Küche“ nannte. Auch für Sie.

Ersatzteile / Zubehör / Reparatur:

44

TuS

Hans Krempl Haustechnik GmbH August-Horch-Str. 14 • 56070 Koblenz Tel. 0261/89090 • Fax 0261/83074 www.krempl.de • info@krempl.de


U9 gewinnt den 6. „REWE Indoor-Cup“ in Hachenburg Die Henneberg/Langen-Jungs sichern sich den Sieg in einem spannenden Herzschlagfinale Unter dem Motto „Tore für krebskranke Kinder“ hatten am Samstag – 15. März – die JSG Atzelgift/Nister und der REWE Markt aus Hachenburg in die Rundsporthalle nach Hachenburg geladen. Hier konnten die Teams ihr Können unter Beweis stellen und zudem mit jedem erzielten Treffer eine gute Tat vollbringen. Denn REWE stiftete für jedes Tor 2 Euro an die Kinderkrebshilfe und die jungen Schängel trugen mit ihren „Buden“ auch einen guten Teil dazu bei. Da die U9 an diesem Tag gleichzeitig die letzte Runde der Hallenkreismeisterschaft (HKM) absolvieren musste, splittete das Trainerteam Henneberg/Langen die Mannschaft auf und jeder Trainer nahm jeweils 6 Spieler + 1 Spieler der U8 mit. In Hachenburg durfte Leonard Muschalle ran und zeigte eine wirklich tolle Leistung.

I

m ersten Spiel gegen die JSG Meudt hatte man allerdings den Eindruck, dass der Tag heute schnell zu Ende gehen würde. Denn fußballerisch war das alles andere als gut. Schlafmützig und ohne Elan fand man überhaupt nicht ins Spiel und so musste man gegen einen körperlich sehr starken Gegner einen frühen 0:1-Rückstand hinnehmen. Nun wurde man langsam etwas wacher und erspielte sich einige gute Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. So war es dann letztendlich nur dem vorhandenen Kampfgeist zu verdanken, dass man noch das Anschlusstor zum 1:1-Endstand erzwingen konnte. Tore: 1x Leonard Muschalle

I

m zweiten Gruppenspiel traf man auf den Regionalliganachwuchs der Sportfreunde Siegen. Allen Spielern war klar, dass man jetzt ein anderes Gesicht zeigen musste. Denn schon ein Unentschieden würde das Ausscheiden bedeuten, da nur der Gruppenerste ins Finale einzieht. In dieser Partie traf man auf die spielerisch mit Abstand beste Mannschaft des Turniers. Allerdings konnte die TuS mit Kampfgeist und den besseren Individualisten dagegen halten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, indem die verdiente Führung durch Max Klostermann auf Zuspiel von Nuno Butz erzielt werden konnte. Nun rannten die Siegener unentwegt auf unser Tor an und konnten auch den verdienten Ausgleich erzielen. Eine gute Abwehrleistung und mehrere tolle Paraden von Cedric Taxis verhinderten weitere Treffer und so konnte die U9 noch hoffen. Ein guter Angriff unserer Jungs konnte wiederum nur mit einem Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß verwandelte Nuno Butz unhaltbar für den Keeper und somit ging man am Ende mit 2:1 als Sieger vom Platz. Tore: 1x Max Klostermann, 1x Nuno Butz

Passende Jobs. Passende Mitarbeiter. Gibt’s bei CONTENTO.

Limburg . Tel. 06431 212436-0 . info@contento-gmbh.de

Wetzlar . Tel. 06441 96383-0 . wetzlar@contento-gmbh.de

www.contento-gmbh.de

TuS

45


Meine TuS

D

as nächste Gruppenspiel gegen die JSG Gebardshain dominierte unsere U9 so stark, dass der Endstand von 8:0 mehr als verdient war. Den tollsten Torjubel an diesem Tag zeigte Simon Klein, der nach seinem sehenswerten Treffer dem Publikum eine „eingerutschte Säge“ darbot. Tore: 1x Leonard Muschalle, 3x Max Klostermann, 3x Nuno Butz, 1x Simon Klein

I

m letzten Gruppenspiel gegen den SV Ellingen war klar, dass ein Sieg den Einzug ins Finale bedeuten würde, aber ein Unentschieden aufgrund des Torverhältnisses auch die Heimreise zur Folge hätte. Anscheinend hatten sich die Jungs selbst zu viele Gedanken gemacht, da am Anfang der Begegnung der Motor noch stotterte. Dies besserte sich aber mit laufender Partie und man ging am Ende verdient mit 2:0 als Sieger vom Platz. Da in der Abwehr um Leo Sauerborn und Malte Riebel

nichts mehr anbrannte, wurde somit das Finale verdient erreicht. Tore: 2x Max Klostermann m Endspiel traf man nun auf die JSG Atzelgift/Nister, der Ausrichter des Turniers und ein altbekannter starker Gegner. Mit viel Biss und Kampf gingen beide Teams an die Aufgabe heran und es entwickelte sich ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, in dem die Kombinierten sogar in Führung gingen. Jetzt musste man einen Rückstand aufholen und dies sollte auch gelingen. Wieder war es ein Freistoß, den Nuno Butz ohne Chance für den Torwart zum Ausgleich in die Maschen platzieren konnte. Die „Schängelkicker“ zeigten fortan, dass sie den Turniersieg wollten und machten gehörig Dampf auf das Tor des Gegners. Es dauerte allerdings bis zehn Sekunden vor Schluss, bis das Team den Sieg einfahren konnte. Ein schnell ausgeführter Eckball von Nuno Butz genau auf den Kopf von Max Klostermann bedeutete den 2:1-Sieg in allerletzter Sekunde und somit einen guten Abschluss der Hallenrunde mit einem verdienten Turniersieg. Tore: 1x Max Klostermann, 1x Nuno Butz

I

Für die U9 der TuS spielten: Cedric Taxis, Leo Sauerborn, Leonard Muschalle, Malte Riebel, Max Klostermann, Nuno Butz, Simon Klein

Helfen Sie mit. Werden Sie Pate! Die STIFTUNG KINDERSEELE hilft Kindern nachhaltig, die körperliche oder seelische Gewalt erlebten und gibt ihnen die Chance, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Als Pate in der STIFTUNG KINDERSEELE ermöglichen Sie mit Ihrer finanziellen Hilfe einem traumatisierten Kind eine heilsame Therapie oder ein schönes Erlebnis.

KINDER ENTFALTEN TALENTE – DANK IHRER PATENSCHAFT Kinder, die misshandelt oder verletzt wurden, zeigen nicht nur körperliche Symptome, sondern erkranken häufig auch seelisch. Mit einer Patenschaft tragen Sie dazu bei, dass diese Kinder genau die Unterstützung erhalten, die für ihre seelische Gesundung am sinnvollsten ist. Wenn auch Sie diesen Kindern helfen möchten, freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.

STIFTUNG KINDERSEELE Gulisastraße 85 56072 Koblenz www.stiftung-kinderseele.de

46

TuS


Starker Rückrundenauftakt der U12 in der Bezirksliga Nach neun langen und sehr intensiven Wochen der Wintervorbereitung ging es für die Nachwuchskicker der TuS Koblenz zum Rückrundenauftakt nach Rheinböllen. Gegen das Kellerkind, das seinen einzigen Saisonsieg in der Hinrunde gegen die TuS Koblenz feierte, sollte der Grundstein für die Aufholjagd in der Rückrunde gelegt werden. Bereits in den Anfangsminuten nahmen die Schängel das Heft in die Hand und zeigten den Gastgebern, dass man eine neue Mentalität auf den Platz brachte. Über die gesamten 60 Minuten hinweg spielten die

8:0-Sieg über Rheinböllen, 0:0 gegen TuS Mayen – Louis Klapperich mit 5 Toren

Wir machen’s Ihnen bequem. Mittendrin, auf den bequemsten Plätzen im Stadion. Mit Zugang zur VIP-Lounge, Snacks und Getränke inklusive. Wie Sie da hinkommen? Melden Sie sich einfach bequem an auf www.evm.de/TuS-Couch oder www.facebook.de/meineEVM. Unter allen Teilnehmern verlosen wir pro Heimspiel je zwei Plätze auf der EVM-Stadion-Couch. Damit Sie die TuS so live und so bequem erleben können wie noch nie. Energieversorgung Mittelrhein GmbH EVMK301-106_AZ_TUS-Koblenz_170x122_RZ.indd 1

L u d w i g - E r h a r d - S t r. 8

56073 Koblenz

kostenfreie Rufnummer: 0800 5890173 28.08.13 11:06

TuS

47


Meine TuS

Schängel einen sehr dominanten und attraktiven Fußball, der dann auch in der Höhe sehr gerecht mit einem 8:0-Sieg belohnt wurde. Die Tore gingen auf das Konto von Toptorjäger Louis Klapperich (5) sowie Winterneuzugang Max Schmitten (3). Auch am zweiten Spieltag nach der Winterpause wollte man da weitermachen, wo man gegen Rheinböllen aufgehört hatte. Mit der Unterstützung von vier U13-Spielern ging es zum favorisierten Tabellenführer nach Mayen. Doch große körperliche Unterschiede wie im Hinspiel gab es nun nicht mehr. In einem Spiel mit viel Tempo und sehr vielen Zweikämpfen konnten sowohl die Schängel als auch die Mayener die starken Keeper auf beiden Seiten nicht überwinden. Es war gleichzeitig auch das erste Spiel der Saison, in der das Offensivfeuerwerk der Mayener keinen Treffer erzielen konnte.

tung Zukunft: „Wir haben nun gezeigt, dass sich die Entwicklung aus dem letzten halben Jahr bemerkbar macht. Die Jungs haben in der langen Vorbereitung sehr gut mitgearbeitet und werden bisher dafür belohnt. Nun dürfen wir jedoch nicht nachlassen. Fünf Punkte beträgt der Abstand zwischen dem Viertplatzierten und dem ersten Abstiegsplatz. Die Jungs wissen, wie ernst die Situation ist und wir sind uns sicher, dass wenn wir so weiter machen, definitiv mehr Punkte herausspringen als in der Hinrunde. Die Jungs sind nun in der Bezirksliga auch körperlich ankommen und wollen angreifen.“

Das Trainerteam um Gerrie Schooneville, David Koca und Admir Softic zeigt sich zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen und blickt angriffslustig Rich-

• Logistikberatung

• Lagerhaltung mit J-I-T

• Kurierdienste

• Beleggutservice

• Technischer Kundendienst

• Transporte aller Art

• Geldtransporte

• Dienstleistungen Daimlerstr. 16 56070 Koblenz

Tel. 0261 / 984 984 Fax. 0261 / 984 98-88 w w w. t e - s c h m i d t . d e

48

TuS


U15 unterliegt dem gastgebenden TSV Schott Mainz mit 0:3 Individuelle Fehler leiten die Niederlage ein – Leon Gietzen fliegt vom Platz In einem kampfbetonten, aber schwachen Regionalligaspiel neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Nach 15 Minuten übernahm unsere U15 das Spielgeschehen. Mit schnellem Kombinationsspiel über die Außenpositionen konnte man bis zur Strafraumgrenze hervorrücken. Dennoch erspielten sich unsere Junioren in der ersten Halbzeit keine Torchance.

In der 48. Minute dezimierte sich unsere U15 durch eine Notbremse. Ein Eigentor unserer Schängel in der 50. Spielminute bedeutete dann die Entscheidung zugunsten des TSV Schott Mainz. Ein Lattentreffer und eine weitere Großchance ließen unsere Jungs liegen und am Ende war der 3:0-Erfolg der Mainzer verdient.

Nach der Pause erhöhte der TSV den Druck und innerhalb von vier Minuten gingen die Hausherren durch zwei individuelle Fehler im Spielaufbau unserer Viererkette mit 2:0 in Führung. Unsere U15 versuchte weiter druckvoll nach vorne zu spielen. Die massive und kompakte Deckung der Mainzer stand jedoch sehr geordnet in der Defensive und ließ keine Torchance zu.

TuS

49


Meine TuS

U19: Zweiter Sieg in Folge unter dem neuen Trainer Gilbert Gorges 4:0 gegen den FK Pirmasens - Schängel setzen sich im Tabellenmittelfeld fest

Die U19 hat auch das zweite Spiel unter Trainer Gilbert Gorges gewonnen und sich mit dem souveränen 4:0 (3:0)-Erfolg über den FK Pirmasens im Tabellenmittelfeld der Regionalliga Südwest festgesetzt. In der ersten Hälfte war es ein ansehnliches Spiel mit vielen guten Offensivaktionen. Nachdem die Gäste den besseren Start erwischt hatten, erkämpften sich die Koblenzer die Feldüberlegenheit. Christian Luitz traf nach einer Viertelstunde im Anschluss an eine Ecke zum 1:0. Mit der Führung im Rücken spielten die Koblenzer in der Folge noch konsequenteres Pressing und zeigten eine hohe Intensität. Marcus Fritsch belohnte den hohen Aufwand wenige Minuten nach dem ersten Treffer mit dem 2:0, das er per Strafstoß erzielte. Pirmasens blieb offensiv weitgehend einiges schuldig, stattdessen erhöhte Goran Naric noch vor der Pause nach einem schönen Solo auf 3:0. Im zweiten Durchgang konnten die Pirmasenser, die das Hinspiel im August noch mit 1:0 gewonnen hatten, dem Druck der Gastgeber noch einmal zehn Minuten standhalten, ehe Joachim Akwapay mit dem 4:0 (70.) für den Schlusspunkt sorgte. 7:0-Tore und sechs Punkte lautet die Bilanz für Gorges nach zwei Spielen. „Die beiden Siege waren enorm wichtig, um etwas Luft nach unten zu bekommen und jetzt in Ruhe die Schlussphase der Saison zu spielen“, sagte der Trainer, der mit dem Team möglichst früh den Klassenverbleib rechnerisch perfekt machen will. TuS Koblenz U19: Saas, Schlich (75. Reuter), Haeder, Naumann, Weber, Fritsch (77. Laux), Rittgen (75. Strunk), Sabiri (60. Akwapay), Naric, Luitz, Wüst

50

TuS

Impressum

nf

ku

n

be

Zu

t

e

ng

Sc

a lh

Herausgeber: TuS Koblenz GmbH, Jupp-Gauchel-Str. 18, 56075 Koblenz Tel.: 0261 201770-0, Email: post@tuskoblenz.de Redaktionsleitung: Julian Turek Redaktion: Julian Turek, Dennis Smandzich Bildnachweis: Didi Mühlen, Julian Turek, Heinz-Jörg Wurzbacher, Oliver Schupp, Thomas Meurer, Uli Krämer, Andreas Walz, Alexander Scherer. Technische Gestaltung - Satz/Layout pdesign-media - Dirk Peiter Ringstraße 14, 56218 Mülheim-Kärlich www.pdesign-media.de Anzeigenleitung: TuS Koblenz GmbH, Jupp-Gauchel-Str. 18, 56075 Koblenz Druck: CEWE-PRINT, Enderstraße 92c, 01277 Dresden

Auflage: 2000 Stück Die Auslage ist kostenlos. Das Vereinsmagazin der TuS Koblenz erscheint zu jedem Heimspiel. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder und sonstige Daten übernimmt die TuS Koblenz GmbH keine Haftung. Nachdruck, auszugsweise Nachdrucke oder sonstige Nutzung und Verbreitung von Fotos und Berichten aus dem Inhalt nur mit vorheriger Genehmigung der TuS Koblenz GmbH. Der Herausgeber schließt jegliche Schadensersatzansprüche aus, welche aus der Veröffentlichung dieser Texte und Fotos resultieren könnten. Die Urheberrechte der vom Herausgeber entworfenen Anzeigen liegen bei der TuS Koblenz GmbH.


PR zum Anfassen

strukturiert

individuell

Bringen Sie den Ball ins Rollen!

Linnigpublic · Agentur für Öffentlichkeitsarbeit GmbH

Partner der TuS Koblenz Büro Koblenz · Fritz-von-Unruh-Straße 1 · D-56077 Koblenz · Tel. (02 61) 30 38 39-0 Fax (02 61) 30 38 39-1 · E-Mail koblenz@linnigpublic.de Büro Hamburg · Flottbeker Drift 4 · D-22607 Hamburg · Tel. (0 40) 82 27 82 16 Fax (0 40) 82 27 82 17 · E-Mail hamburg@linnigpublic.de www.linnigpublic.de

beständig


Platz nehmen, entspannen und genießen

Unsere Leistungen • Busreisen und Touristik • Gruppen- und Vereinsreisen • Linien- und Schülerverkehr

Ihre Vorteile • moderne Reisebusse für jede Gruppengröße • Persönliche Beratung bei der Reiseplanung • Qualizierte und freundliche Busfahrer • Hervorragende Kontakte zu Hoteliers u. Veranstaltern

Der RPR1 Partyliner Ob zum Geburtstag, an Silvester oder einfach für eine Fahrt ins Blaue. Wir haben DIE Eventidee für Sie: Eine Gala-Party im luxuriösen RPR1 Partyliner. Premiumausstattung: • • • • • • BOHR Omnibus GmbH

32 Relax Sitze mit Fussbank und Tische Bordküche Mobiles RPR1 Sendestudio/DJ Platz Mobiles free WLAN Mobiles TV (SKY, CL Bundesliga/Formel1) 7 Flatscreens

• • • • • •

DVD Player Multichannel System 1 Schlafkabine WC/Waschraum High-Tech-Klimaautomatik …

Abteilung Buscharter · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen · Tel. 06543 5019-63 www.bohr.de · buscharter@bohr.de

ANDREA BERG „Heimspiel“ – Open Air in Aspach Seit mehr als 20 Jahren begeistert Andrea Berg ihre zahlreichen Fans mit ihrer Musik und sorgt mit ihren atemberaubenden Bühnenshows für großes Aufsehen. Bereits zum achten Mal lädt Andrea Berg zu ihrem Open Air direkt vor der Haustür ein. Seien Sie dabei und lassen Sie sich in eine andere Welt entführen! Termin Sa., 19.07.2014

Comtech Arena Aspach

Preis Busfahrt inkl. Stehplatzkarte

69,– € p. P.

Buchungen unter: Telefon 06543 5019-414 BOHR GmbH An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen · www.bohr.de · reisebuero@bohr.de


Schängel-Magazin Ausgabe 13