Page 1

STADIONZEITUNG DER TUS KOBLENZ - AUSGABE 2 - SAISON 2019/2020

UNSER GEGNER: FC ARMINIA LUDWIGSHAFEN

02 DIN A5.indd 1

19.08.2019 15:01:19


Bi! MEHR L U ST AUF

NATÜRLICH IM NATURDARM!

Begeisterung für Qualitätsprodukte und die Überzeugung, etwas richtig Gutes zu machen. Macht die Wurst besser – mit hochwertigen Naturdarm-Produkten von Peter Gelhard.

...wir verpacken die Wurst. Natürlich!

Peter Gelhard Naturdärme KG · 56235 Ransbach-Baumbach · Telefon: +49 (0)2623-20880 · info@peter-gelhard.de · www.peter-gelhard.de

02 DIN A5.indd 2

974_GEL_Anz_Image_A4_18_07_P.indd 4

19.08.2019 15:01:20

18.07.18 14:21


EDITORIAL

Liebe Schängel, am heutigen sechsten Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar begrüßen wir den FC Arminia Ludwigshafen im Stadion Oberwerth. Der Tabellen-13. der vergangenen Saison stand in der Sommerpause vor der schwierigen Aufgabe, gleich ein Dutzend Neuzugänge zu integrieren. Wie Ludwigshafen mit dem neuen Kader in die Saison gestartet ist und mehr zu unseren Gästen gibt es wie immer in der Gegnervorschau. Neuer Anstrich des Jugendcontainers, eine stolze Summe beim Stadionfest und die Auslosung der zweiten Rheinlandpokal-Runde – auch in den letzten Wochen hat sich mal wieder vieles bei der TuS Koblenz bewegt. Die wichtigsten News zu euren Schängeln haben wir wie ge-

Kühltransporte

Auch in dieser Spielzeit lassen wir wieder die TuS-Geschichte aufleben. In einer neuen Folge der beliebten Historienreihe „Die Geschichte der TuS Koblenz-Neuendorf“ springen wir zurück in die Saison 1948/49. Die Schängel gehörten in jener Runde zu den Gejagten und waren ein Mitfavorit auf den Titel in der damaligen Oberliga Südwest. Wir verraten euch, wie der Saisonauftakt für die Blau-Schwarzen verlief und wie sie nach der ersten Saisonhälfte abschnitten. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen! Eure Redaktion

Güternahverkehr

Fernverkehr

Hans-Werner

VAN Personaldienstleistungen

Hans-Werner van Heesch Allensteiner Straße 67 Telefon: 0 26 31 / 35 72 48 Mobil: 0173 / 666 22 41

rd.de

18.07.18 14:21

wohnt für euch im Heftinneren zusammengefasst.

56566 Neuwied (Torney) Fax: 0 26 31 / 35 72 49 E-Mail: hwheesch@live.de 3

02 DIN A5.indd 3

19.08.2019 15:01:21


GEGNERVORSCHAU

FC ARMINIA LUDWIGSHAFEN Der Trainer: Seit Spätherbst vergangenen Jahres wird der FC Arminia Ludwigshafen von Hakan Atik gecoacht. Der 42-jährige Deutsch-Türke trat beim Oberligisten die Nachfolge von Heiko Magin an. Vor seinem Engagement in Ludwigshafen war Atik für den VfR Mannheim verantwortlich. Den Verbandsligisten trainierte er zwischen

Oktober 2014 und März 2018 insgesamt dreieinhalb Jahre. Die Mannschaft: Ein runderneuertes Gesicht hat der Kader des FC Arminia Ludwigshafen in der Sommerpause erhalten. Gleich 13 neue Spieler haben sich dem Oberligisten angeschlossen. Darunter sind mit Marvin Gebhard und Alexander Jäger auch zwei frische Torleute. Weiter bauen kann Trainer Hakan Atik auf das letztjährige Stammspieler-Trio bestehend aus Nico Pantano, David Braun und Fabian Herchenhan. Kapitän Pantano war in der letzten Saison mit elf Treffern bester Arminia-Schütze.

WIR LASSEN NIEMANDEN IM ABSEITS STEHEN!

So geht soziales Wohnen

koblenzer-wohnbau.de

4 02 DIN A5.indd 4

19.08.2019 15:01:22


GEGNERVORSCHAU

Die Form: Sechs Punkte aus den ersten drei Spielen – der FC Arminia Ludwigshafen ist beachtlich in die neue Runde gestartet. Zum Saisonauftakt sorgte die Mannschaft für eine faustdicke Überraschung und schlug den SV Eintracht Trier mit 2:1. Nach einer 1:3-Niederlage bei Elversberg II gewann Ludwigshafen vor eigenem Publikum erneut mit 2:1 (gegen den FC Karbach).

Die letzten Jahre: Zwischen 2011 und 2017 spielte der FC Arminia Ludwigshafen sechs Jahre am Stück in der Oberliga. Nach dem Abstieg gelang dem Verein als Meister der Verbandsliga Südwest in der Saison 2017/18 der sofortige Wiederaufstieg. Die vergangene Runde schloss Ludwigshafen auf dem 13. Platz ab.

Hintere Reihe (v.l.): AFabian Herchenhan, Jan Gutermann, Suraphael Mbonisi, Felix Jung, JanHendrik Schröder, Marc Ehmann, Arbenit Hoti, Peter Prokop Mittlere Reihe (v.l.): Peter Bussek (Sportliche Leitung), Reinhard Schäffner (Betreuer), Daniel Evrard, Daniel Gulde, Patrick Matos (Physiotherapeut), Thomas Lang (Sportliche Leitung), Hakan Atik (Trainer), David Braun, Soleiman Rostamzada, Alfred Schaar (1. Vorsitzender), Markus Impertro (Sportliche Leitung) Vordere Reihe (v.l.): Nico Pantano, Rik Hiemeleers, Meridon Haxhija, Marvin Gebhard, Alexander Jäger, Piero Adragna, Abdelraham Mohamed, Merlin Rudisele Es fehlen: Niko Pavic, Yigzaw Tesfagaber, Michael Hauk (Torwart-Trainer), Christian Simon (Physiotherapeut), Dr. Bernd Arens, Dr. Bernd Hilzensauer, Dr. Michael Kudlich (alle Mannschaftsärzte), Mario Bärenreuter (Betreuer)

5 02 DIN A5.indd 5

19.08.2019 15:01:23


RÜCKBLICK

PAUCKEN HÄLT DIE NULL FEST: SCHÄNGEL FEIERN DEN NÄCHSTEN SAISONSIEG Die TuS Koblenz hat am zweiten Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar den zweiten Saisonsieg eingefahren. Wie schon eine Woche zuvor beim 2:0 in Wiesbach blieb die Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka dabei erneut ohne Gegentor. Gegen den FV Diefflen setzten sich die Schängel vor 1241 Zuschauern im Stadion Oberwerth mit 1:0 (1:0) durch. wurde so zum personifizierten Schrecken des FV Diefflen. Das goldene Tor des Tages hatte zwischenzeitlich Jan Rieder geschossen. Die Schängel bestraften dabei einen Fehler der Gäste gnadenlos. Rieder brach auf links durch, schaute den Torwart aus und schob die Kugel lässig ins verwaiste Tor (39.). Kaum hatte Diefflen den Gegentreffer verdaut, da dezimierten sich die Saarländer selbst. Nach einem wiederholten Foulspiel sah Vedat Gezginci die Gelb-Rote Karte (41.). Rund 20 Minuten musste Diefflen in Unterzahl agieren, dann sah auch der Koblenzer

G

arant für den zweiten Zu-Null-Sieg in Folge war TuS-Keeper Dieter Paucken. Gegen seinen „Lieblingsgegner“ erwischte der Torhüter (mal wieder) einen Sahnetag. Bereits nach wenigen Sekunden war Paucken auf Betriebstemperatur, als er einen Schuss von Merouane Taghzoute gekonnt entschärfte. Bis zum Schlusspfiff sollten noch vier weitere, teils spektakuläre Paraden folgen. Ob Taghzoute (33.), Fabian Poß (74.) oder der eingewechselte Marvin Guss (84., 90.) – der Teufelskerl im Koblenzer Kasten narrte sie alle und

6 02 DIN A5.indd 6

19.08.2019 15:01:26


RÜCKBLICK

Leutrim Kabashi die Ampelkarte (60.). Zu diesem Zeitpunkt hätten die Schängel eigentlich höher führen müssen. Amodou Abdullei war zweimal nah dran an einem Tor (45.+3, 54.). Auch Leon Waldminghaus verpasste nun die Vorentscheidung. Bei einem Koblenzer Konter bewies der eingewechselte Linus Schulte-Wissermann ein gutes Auge und flankte die Kugel zum mitgelaufenen Waldminghaus, der das Leder jedoch am Kasten vorbei setzte (78.). So blieb es bis zum Schluss spannend. Die TuS-Fans fieberten und bangten auf

den Rängen mit ihrer Mannschaft. Einmal stockte ihnen noch der Atem. Bei einem tückischen Kopfballaufsetzer von Guss aus kurzer Distanz lag der späte Ausgleich förmlich in der Luft. Doch auch diesen Ball wusste Paucken zu entschärfen, wie selbstverständlich fischte er das Leder aus dem Winkel und hielt damit den Heimsieg fest.

7 02 DIN A5.indd 7

19.08.2019 15:01:30


RÜCKBLICK

1:1-UNENTSCHIEDEN: SCHÄNGEL PUNKTEN GEGEN GONSENHEIM Die TuS Koblenz hat in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar erneut gepunktet. Gegen den SV Gonsenheim gab es für die Schängel vor 1085 Zuschauern im Stadion Oberwerth ein 1:1 (1:1)-Unentschieden. Damit holte die Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka aus den ersten drei Saisonspielen sieben Zähler.

G

onsenheim startete blitzschnell und prüfte bereits nach wenigen Sekunden den Koblenzer Torwart Dieter Paucken. Allerdings stand Dennis Merten beim Abschluss auch im Abseits. In der sechsten Spielminute traf Amodou Abdullei zur vermeintlichen Schängel-Führung, doch Schiedsrichter Christoph Busch hatte zuvor auf Offensivfoul entschieden und gab den Treffer somit nicht.

Ein Tor fiel wenig später auf der anderen Seite. Zunächst wehrte Paucken einen Schuss von Halil Yilmaz ab, den Abpraller versenkte dann Merten zum 1:0 in die Maschen (15.). Zehn Minuten nach dem Rückstand kam Adrian Knop zu einer guten Kopfballchance, Vorlagengeber war Daniel von der Bracke mit einem Flankenball von rechts. Auf der Gegenseite scheiterte Luigi

Canizzo aus halblinker Position für Gonsenheim (27.). Der Koblenzer Ausgleich fiel sechs Minuten vor der Pause durch ein Traumtor von Knop. Nach einem Pass in die Schnittstelle von Marc Richter versenkte der Angreifer die Kugel sehenswert zum Halbzeitstand in den Winkel. Acht Minuten nach Wiederanpfiff war Paucken gefordert, er schnappte sich aus

8 02 DIN A5.indd 8

19.08.2019 15:01:32


RÜCKBLICK

kurzer Distanz den Ball von Canizzo und verhinderte damit Schlimmeres. Danach begann die stärkste Phase der Schängel. Eldin Hadzic leitete die Druckperiode seiner Mannschaft mit einem strammen Schuss aus dem Rückraum ein, SVG-Torwart Paul Simon konnte den Ball noch zur Ecke lenken (60.). Immer wieder starteten die Blau-Schwarzen nun einen Angriff auf das Gästetor. Während Gonsenheim sich mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr mit dem Unentschieden zufrieden gab, wollten die kämpferischen Schängel unbedingt den Heimdreier. Zu zwei guten Torchancen kamen sie dann auch noch. Erst Kapitän Michael

Stahl mit einem direkten Freistoß (90.+4), dann Knop aus 16 Metern (90.+8) – doch zum späten Lucky Punch sollte es an diesem Abend nicht mehr reichen.

9 02 DIN A5.indd 9

19.08.2019 15:01:35


RÜCKBLICK

SCHÄNGEL NEHMEN EINEN PUNKT AUS MAINZ MIT Die TuS Koblenz ist auch im vierten Spiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ohne Niederlage geblieben. Das Auswärtsspiel beim TSV Schott Mainz endete mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden.

R

und 630 Zuschauer verfolgten die Partie, davon gut die Hälfte aus Koblenz. Sie sahen eine frühe Mainzer Anfangschance durch Leon Kern, der den Ball am langen Pfosten vorbeisetzte (5.). In der Folge war die TuS die spielerisch bessere Mannschaft. Erst probierte es Eldin Hadzic nach eigener Balleroberung mit einem Distanzschuss (14.), dann brachte Michael Stahl seine Farben in Führung. Kern (38.) zu zwei guten Gelegenheiten. Doch beide Male war TuS-Keeper Dieter Paucken souverän zur Stelle und hielt somit die Null zur Pause fest. Im zweiten Durchgang wurden die Schängel von ihren zahlreich mitgereisten und gewohnt stimmgewaltigen Fans weiter nach vorne gepusht. Die Mainzer waren im Glück, dass sie nach etwas mehr als einer Stunde einen vielversprechenden Querpassversuch von Leon Waldminghaus auf

Der TuS-Kapitän entwischte der Mainzer Abwehr bei einer präzisen Freistoßhereingabe von Giovanni Lubaki, nahm das Leder gekonnt mit der Brust an und versenkte die Kugel aus fünf Metern eiskalt zum 1:0 in die Maschen (31.). Nach der Koblenzer Führung kam Mainz durch Raphael Assibey-Mensah (36.) und

10 02 DIN A5.indd 10

19.08.2019 15:01:38


RÜCKBLICK

den freistehenden Amodou Abdullei noch unterbinden konnten (64.). Kaum 60 Sekunden später köpfte Stahl einen Eckball in die Hände von Torwart Tim Hansen. Die Schängel standen defensiv sicher und hatten die gefährliche Mainzer Angriffsreihe im Griff. Mehr noch: In der 76. Spielminute verpasste Abdullei nach Rechtsflanke von Leon Gietzen das mögliche 2:0. So kamen die Gastgeber neun Minuten vor dem Ende mit ihrer ersten nennenswerten Chance des zweiten Durchgangs doch

noch zum späten Ausgleich. Ausgerechnet der Ex-Schängel Yannick Rinker setzte den Ball aus rund 16 Metern zum 1:1 in die Maschen. Die Partie war nun wieder völlig offen. Beide Mannschaften machten das Spiel schnell und hatten in den Schlussminuten jeweils den Siegtreffer vor Augen. Doch da sowohl Linus Schulte-Wissermann für die TuS (85.) als auch auf der Gegenseite Janek Ripplinger (90.+2) zu ungenau zielten, blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Dirk Peiter Ringstraße 14 56218 Mülheim-Kärlich Tel: 0171 4737050 www.pdesign-media.de

11 02 DIN A5.indd 11

19.08.2019 15:01:41


STADIONFEST

RISCH , SPRIT ZIG , F RM K ALORIENA

12 02 DIN A5.indd 12

19.08.2019 15:01:42


NEWS

STADTDUELL IM RHEINLANDPOKAL: SCHÄNGEL MÜSSEN ZUM FV RÜBENACH

D

ie Lose sind gezogen: Nach einem Freilos in der ersten Runde steigt die TuS Koblenz mit einem Auswärtsspiel beim FV Rübenach in den diesjährigen Rheinlandpokal ein. Das ergab die Auslosung durch den Fußballverband Rheinland. Die Rübenacher spielen ihre zweite Bezirksliga-Saison in Folge. Das vergangene Jahr schloss die Mannschaft von Trainer Benedikt Lauer auf dem elften Tabellenplatz ab.

In der ersten Runde setzte sich Rübenach mit 3:1 (2:0) bei der SG Franken/Königsfeld/ Koisdorf durch.

ÜBER 2.500 EURO: STOLZE SUMME BEIM STADIONFEST ZUSAMMENGEKOMMEN

D

a kam ordentlich was zusammen: Insgesamt 2.547 Euro konnten beim diesjährigen Stadionfest eingenommen werden. Diese stolze Summe gaben Niklas Krause (links) und Marcel Günther (Zweiter von rechts) vor dem erfolgreichen Saison-Heimauftakt gegen den FV Diefflen (1:0) bekannt. Die beiden Organisatoren vom Dachverband Koblenzer Fanclubs zeigten sich zufrieden und dankten den Fans für ihr Kommen.

den Fans, die an diesem Tag so zahlreich erschienen sind. Im Namen des gesamten Vereins ein großes Dankeschön an alle für die großartige Unterstützung“, so der TuS-Präsident.

Einen Dank gab es auch von TuS-Präsident Arnd Gelhard (rechts im Bild). „Ich möchte mich bei allen bedanken, die das Stadionfest so kurzfristig ins Leben gerufen und auf die Beine gestellt haben. Die Organisation war prima. Danken möchte ich auch

13 02 DIN A5.indd 13

19.08.2019 15:01:43


NEWS

NEU-SCHÄNGEL IATROU: DANK MÖBEL BILLI BESTENS EINGERICHTET

K

aum in Koblenz gelandet, schon bestens eingerichtet: Das gilt für TuS-Neuzugang Panagiotis Iatrou. Gleich nach der Vertragsunterzeichnung bei den Schängeln ging es für den Griechen gemeinsam mit Cheftrainer Anel Dzaka zu möbel billi. Dort lernte Iatrou nicht nur den Trikotsponsor und Premiumpartner der Blau-Schwarzen näher kennen, sondern er konnte sich auch gleich selbst ein Bild vom vielseitigen Warenangebot machen. Das kompetente und freundliche Team um Marcel Neumann (Bildmitte) war dem

IN EIGENREGIE: NEUER ANSTRICH FÜR JUGENDCONTAINER

D

en meisten TuS-Fans dürfte es bei den ersten Heimspielen der neuen Saison ins Auge gefallen sein: Der Jugendcontainer am Rande des TuS-Dorfs erstrahlt neuerdings in blau-schwarz – und ein bisschen gelb ist natürlich auch dabei! Doch wie kam es überhaupt dazu? Nein, am Werk waren nicht etwa professionelle Maler und Lackierer. Stattdessen griffen die beiden Jugendtrainer Christian Sievers (U12) und Emre Tezel (U10) fleißig zu Pinsel und Farbe. Und weil das Anstreichen in den Vereinsfarben so viel Freude bereitet, brachte Tezel zur Unterstützung auch noch seine Kinder mit.

14 02 DIN A5.indd 14

19.08.2019 15:01:44


NEWS

26-Jährigen bei der Suche nach neuem Mobiliar behilflich. Getreu dem Motto „Alles lässt sich einrichten“ wurde der Neu-Schängel dann auch schnell fündig im Möbelhaus. „An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren treuen Partner und Sponsor möbel billi, der unseren neuen Spielern auf kurzem Weg und völlig unkompliziert bei der Einrichtung geholfen hat“, sagt Dzaka.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

NEU: CROSSLAND X LIMITED EDITION Der Crossland X ist mit Abstand der Beste. Er stellt den Menschen in den Mittelpunkt und bietet einzigartige, auf Ihr vielseitiges Leben zugeschnittene Innovationen. Der neue Crossland X Limited Edition, serienmäßig mit: flDach und Außenspiegel in Onyx Schwarz

Getreu dem Motto: Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit. Doch von ‚Arbeit‘ im eigentlichen Sinne konnte eigentlich gar nicht die Rede sein. Für die beiden Nachwuchstrainer war es vielmehr eine Herzensangelegenheit, dem Jugendcontainer einen frischen Anstrich zu verpassen. Da ‚opfert‘ man trotz verlockenden Freibadwetters auch gerne mal für ein paar Stunden seine Freizeit.

flLeichtmetallräder in schwarz flRadio mit Bluetooth- Freisprecheinrichtung flKlimaanlage flVerkehrsschilderkennung

Jetzt Probe fahren!

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Crossland X Edition, 1.2, 61 kW (83 PS), Euro 6d-TEMP Manuelles 5-GangGetriebe

schon ab

17.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,2-6,1; außerorts: 4,5-4,4; kombiniert: 5,1; CO2Emission, kombiniert: 117-116 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse C

15 02 DIN A5.indd 15

19.08.2019 15:01:46


HISTORISCHE GESCHICHTE

FRANZ MOHRS: HELD IN ZWEI VEREINEN Das dürfte ein spannender Pokalabend für alle Koblenzer Fußballfans werden: In der zweiten Runde des Rheinlandpokals muss die TuS Koblenz zum FV Rübenach. Vor dem Stadtduell blicken wir zurück auf einen, von dem man in beiden Lagern mit größter Hochachtung spricht. Gemeint ist Franz Mohrs – ein begnadeter Fußballer mit Heimatliebe und eine wahre Sportlegende am Deutschen Eck Wo sind die Brötchen, die du holen solltest?“, fragte der Vater barsch und etwas verlegen antwortete der 6-jährige Junge: „Die habe ich vergessen, aber ich habe beim Fußball fünf Tore getreten, für jedes Brötchen eines.“ Da mussten beide Protagonisten lachen. Einer davon war Franz Mohrs, Sohn eines Rübenacher Landwirtes. Am 27. März 1923 geboren, entdeckte er recht schnell seine Liebe zum Sport. Die gehörte zunächst hauptsächlich dem Handball, wo er sehr erfolgreich war. Erst im Krieg fiel sein außergewöhnliches Fußballtalent den Offizieren auf. So konnte er seinen bereits gepackten Russlandrucksack wieder entleeren und schoss seine alte Einheit zum Kompaniesieg.

Franz Mohrs, umrahmt von Rudi Voigtmann und Hermann Oster, vor dem Saarpokal-Spiel zwischen dem 1. FC Saarbrücken und der TuS Neuendorf am 8. November 1950

Aus dem Krieg zurückgekehrt, schnürte er anfangs für seinen Heimatklub FV Rübenach die Fußballstiefel. Erst 1948 wurde Stadtrivale TuS Neuendorf auf das Talent in der unmittelbaren Nachbarschaft aufmerksam und verpflichtete ihn für einen Schnäppchenpreis von 80 DM Monatsgehalt. Sein Debüt für die TuS gab er am 2. Weihnachtstag 1948. Beim Deutschen Meister VfR Mannheim traf er beim 2:1-Erfolg der TuS einmal und gehörte fortan zum Stamm der Oberligamannschaft.

16 02 DIN A5.indd 16

19.08.2019 15:01:47


HISTORISCHE GESCHICHTE NEWS

18 Monate später war sein Glück vollkommen, als er seine Verlobte Erika Conrad ehelichte. In der Oberliga fasste der rechte Läufer sehr schnell Fuß und galt dort als einer der Stärksten auf seiner Position. „Ich halte ihn für den besten Verteidiger im Südwesten“, zollte 1951 der später bekannte Sportschau-Moderator Ernst Huberty dem „Franz“ höchstes Lob. Aber Mohrs entwickelte sich zu einem Allroundkönner und sorgte auf fast allen Positionen für Schlagzeilen. So war es nicht verwunderlich, dass er sehr schnell auch Berufungen in die Südwestauswahl erhielt und auch einen Platz in dem berühmten Notizbuch von Sepp Herberger fand.

Bis 1960 wirkte der heimatverbundene Akteur auf dem Oberwerth, ehe er als 35-Jähriger zu seinem Stammverein nach Rübenach zurückkehrte. Noch mit 38 Jahren stand er im Trikot des FV Rübenach auf dem Platz und führte „seinen“ Klub dreimal in die Rheinlandliga. Auch nach dem Abschluss seiner aktiven Laufbahn blieb der gelernte Bankkaufmann dem FVR treu und engagierte sich über 40 Jahre im Vorstand des Klubs. 2011 hatte Mohrs dann gleich zweimal Grund zu feiern. Zunächst wurde er auf der Jahreshauptversammlung der TuS Koblenz vom Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Im gleichen Jahr feierte er dann noch mit seiner Frau Erika das Fest der Diamantenen Hochzeit. 2013 verstarb Mohrs in seiner Heimatgemeinde Rübenach.

STIHL RMI 422 Mähroboter

1:0

für Ihren Rasen

Beratung, Vorführung, Verkauf und Service von Robotermähern:

Mä hro bot er ber eit s ab

9 9 9 ,-

Eur o

im Fac hha nde l

56070 KOBLENZ . Carl-Spaeter-Str. 13 Tel. 02 61/3 04 88 -0 . Fax 02 61/3 04 88 -88

www.schmahl-koblenz.de 17 02 DIN A5.indd 17

19.08.2019 15:01:48


TEAMGEIST

TOR

ABWEHR

MITTELFELD

Dieter Paucken | 1

Daniel von der Bracke | 4

Tizian Christ | 22

Michael Stahl | 8

Luca Woloszyn | 22

Leon Gietzen | 17

RO

Admir Softic | 19

Tobias Jost | 3

Davide Zavattieri | 20

Dominic Fuß | 5

HER

Neubau–Außenanlage–Umbau-Bausanierung

Bauunternehmung

56290 Schnellbach – Oberstr. 41a

Linus Schulte-Wissermann | 6

ANGRIFF

Felix Käfferbitz | 7

Amodou Abdullei | 11

Adrian Knop | 15

Jan Rieder | 9

18 02 DIN A5.indd 18

19.08.2019 15:01:55


TEAMGEIST

6

TRAINERTEAM

FUNKTIONSTEAM

Eldin Hadzic | 10

Leon Waldminghaus | 23

AD | Anel Dzaka

Dr. Wolfgang Weber Mannschaftsarzt

Leutrim Kabashi | 12

Alek Selmani | 27

PA | Peter Auer

Andy Ickenroth Therapeut

Giovani Lubaki | 14

Panagiotis Iatrou | 27

Gerrie Schoonewille Techniktrainer

Oliver Feils, Mannschaftsverantwortlicher

Josef Knopp Zeugwart

Schängelche

Marc Richter | 16

19 02 DIN A5.indd 19

19.08.2019 15:02:00


Hintere Reihe (v.l.): Felix Käfferbitz, Daniel von der Bracke, Amodou Abdullei, Michael Stahl, Leon W Mittlere Reihe (v.l.): Dr. Wolfgang Weber (Mannschaftsarzt), Andy Ickenroth (Therapeut), Davide wille (Techniktrainer), Adrian Knop, Oliver Feils (Mannschaftsverantwortlicher), Josef Knopp (Zeugw Vordere Reihe (v.l.): Jan Rieder, Eldin Hadzic, Linus Schulte-Wissermann, Leon Gietzen, Dieter Pa Es fehlen: Luca Woloszyn, Lukas Szymczak

20 02 DIN A5.indd 20

19.08.2019 15:02:02


Stahl, Leon Waldminghaus, Admir Softic, Marc Richter, Tobias Jost, Panagiotis Iatrou apeut), Davide Zavattieri, Anel Dzaka (Cheftrainer), Peter Auer (Torwart-Trainer), Gerrie SchooneKnopp (Zeugwart) tzen, Dieter Paucken, Tizian Christ, Giovani Lubaki, Alek Selmani, Dominic FuĂ&#x;, Leutrim Kabashi

21 02 DIN A5.indd 21

19.08.2019 15:02:03


S Sparkasse Koblenz 02 DIN A5.indd 22

19.08.2019 15:02:04


SCHÄNGEL-QUIZ Unser Schängelche ist im Ratefieber. Könnt ihr gemeinsam die Rätsel lösen? Wo ist der Ball? Das gibt’s doch nicht: Der Ball ist verschwunden! Wo könnte er nur sein?

Antwort:

Schau mir in die Augen!

Zahlen, bitte!

Wer verbirgt sich wohl hinter diesen Augen?

Welcher Spieler trägt diese Rückennummer?

Antwort:

Tu S

Koblenz

7

Antwort:

Richtig oder Falsch? Ein Spieler aus dem aktuellen TuS-Kader hat schon mal eine nationale Meisterschaft gefeiert. Richtig

Falsch

Lösung: Wo ist der Ball: F5; Schau mir in die Augen: Marc Richter; Zahlen, bitte: Felix Käfferbitz; Richtig oder Falsch: richtig (Amodou Abdullei mit F91 Düdelingen/Luxemburg)

e

HALBZEITPAUSE

23 02 DIN A5.indd 23

19.08.2019 15:02:06


TABELLE

N

OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR Pl.

Verein

Sp.

S

U

N

Tore

Diff

P

1.

FV Diefflen

5

3

1

1

10 : 4

6

10

2.

FV Dudenhofen

5

3

1

1

14 : 9

5

10

3.

TSV Schott Mainz

5

3

1

1

11 : 7

4

10

SV Elversberg II

5

3

1

1

11 : 7

4

10

5.

SV Eintracht Trier 05

5

3

1

1

6:3

3

10

6.

VfR Wormatia Worms

5

2

2

1

8:5

3

8

7

TuS Koblenz

4

2

2

0

5:2

3

8

8.

1. FC Kaiserslautern II

5

2

2

1

9:8

1

8

9.

Röchling Völklingen

4

2

1

1

4:4

0

7

10.

FC Arminia 03 Ludwigshafen

5

2

1

2

6:7

-1

7

11.

SV Gonsenheim

5

1

3

1

9:7

2

6

12.

FC Hertha Wiesbach

5

2

0

3

12 : 12

0

6

13.

FV Engers

5

2

0

3

8 : 10

-2

6

14.

BFV Hassia Bingen

5

1

2

2

6:8

-2

5

15.

FC Karbach

5

1

1

3

3:9

-6

4

16.

TuS Mechtersheim

5

1

0

4

6 : 11

-5

3

17.

TSG Pfeddersheim

5

1

0

4

7 : 17

-10

3

18.

Sportfreunde Eisbachtal

5

0

1

4

5 : 10

-5

1

Stand: 18.08.2019

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wird präsentiert von:

Software und Beratung für den Mittelstand

Hohenfelder Straße 17–19 I 56068 Koblenz I Telefon: +49 (0) 261/91 59 5-0 I info@ogs.de I www.ogs.de Anzeige TUS.indd 1

15.09.2016 12:49:31

24 02 DIN A5.indd 24

19.08.2019 15:02:11


10€

Nur gegen Vorlage der Anzeige

*

BoutiqueGutschein he.

alt, Dekoration, Bilder, Uhren und Teppic aus dem Sortiment Textilien, Küche & Haush * gültig ab einem Einkaufswert von 50€ l bis zum 31.08.2019 einlösbar. einma nur Person pro eins, Gutsch des Nur gegen Vorlage

billi & friends Wohnkaufhaus GmbH · Spitalsgraben 7 · Mülheim-Kärlich Gewerbepark · Telefon 02630 9420-0 · www.billi.de Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10.00 – 19.30 Uhr, Samstag 9.00 – 18.00 Uhr

facebook.com/moebelbilli/ 02 DIN A5.indd 25

instagram.com/moebel_billi/

billi.de/newsletter/ 19.08.2019 15:02:14


SPIELPLAN

HINRUNDE OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR 1. Spieltag

Fr, 26.07.2019 - 19.00 Uhr

TuS Koblenz

0:2

2. Spieltag

So, 04.08.2019 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

FC Hertha Wiesbach

FV Diefflen

1:0

4. Spieltag

Mi, 14.08.2019 - 19.30 Uhr TuS Koblenz

SV Gonsenheim

1:1

5. Spieltag

Sa, 17.08.2019 - 14.30 Uhr TSV Schott Mainz

TuS Koblenz

1:1

3. Spieltag (verlegt)

Mi, 21.08.2019 - 19.00 Uhr SV Rรถchling Vรถlklingen

TuS Koblenz

:

6. Spieltag

Sa, 24.08.2019 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

FC Arminia Ludwigshafen

:

7. Spieltag

Sa, 31.08.2019 - 15.30 Uhr Sportfreunde Eisbachtal TuS Koblenz

:

9. Spieltag

Sa, 14.09.2019 - 14.00 Uhr SV Eintracht Trier

TuS Koblenz

:

10. Spieltag

Sa, 21.09.2019 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

SV Elversberg II

:

11. Spieltag

Sa, 28.09.2019 - 15.30 Uhr FC Karbach

TuS Koblenz

:

12. Spieltag

05./06.10.2019*

TuS Koblenz

1. FC Kaiserslautern II

:

13. Spieltag

Sa, 12.10.2019 - 15.30 Uhr

Hassia Bingen

TuS Koblenz

:

14. Spieltag

Sa, 19.10.2019 - 16.30 Uhr

TuS Koblenz

FV Dudenhofen

:

15. Spieltag

Sa, 26.10.2019 - 16.30 Uhr TuS Koblenz

TuS Mechtersheim

:

16. Spieltag

Do, 31.10.2019 - 19.00 Uhr FV Engers

TuS Koblenz

:

17. Spieltag

Sa, 09.11.2019 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

TSG Pfeddersheim

:

8. Spieltag (verlegt)

Sa, 16.11.2019 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

VfR Wormatia Worms

:

18. Spieltag

Sa, 23.11.2019 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

FC Hertha Wiesbach

:

19. Spieltag

Sa, 30.11.2019 - 14.30 Uhr

FV Diefflen

TuS Koblenz

:

*je nach Spielansetzung 1. Mannschaft FCK

26 02 DIN A5.indd 26

19.08.2019 15:02:16


VORAUSGEBLICKT

UNSERE NÄCHSTEN GEGNER Sportfreunde Eisbachtal (A) 7. Spieltag: Sa, 31. August – 15.30 Uhr Trainer: Marco Reifenscheidt (seit 07/16) Stadion: Eisbachtalstadion (6.000 Plätze) Entfernung Stadion Oberwerth bis Ziel-Stadion: 34 km Bester Torschütze: Steffen Meuer (2 Tore) In der Oberliga seit: Saison 2019/20 Letztes Aufeinandertreffen: Sportfreunde Eisbachtal – TuS Koblenz 1:4 n.V. (Rheinlandpokal, 20. März 2019)

Letzte 5 Jahre: Saison 18/19: 1. Saison 17/18: 2. Saison 16/17: 2. Saison 15/16: 7. Saison 14/15: 4.

Platz Platz Platz Platz Platz

(Rheinlandliga) (Rheinlandliga) (Rheinlandliga) (Rheinlandliga) (Rheinlandliga)

SV Eintracht Trier (A) 9. Spieltag: Sa, 14. September – 14.00 Uhr Trainer: Josef Cinar (seit 10/18) Stadion: Moselstadion (10.256 Plätze) Entfernung Stadion Oberwerth bis Ziel-Stadion: 130 km Bester Torschütze: Tim Garnier (1 Tor) In der Oberliga seit: Saison 2017/18 Letztes Aufeinandertreffen: TuS Koblenz – SV Eintracht Trier 2:0 (Oberliga, 14. April 2019)

Letzte 5 Jahre: Saison 18/19: 6. Platz (Oberliga) Saison 17/18: 4. Platz (Oberliga) Saison 16/17: 18. Platz (Regionalliga Südwest) Saison 15/16: 5. Platz (Regionalliga Südwest) Saison 14/15: 11. Platz (Regionalliga Südwest)

27 02 DIN A5.indd 27

19.08.2019 15:02:17


WIR SUCHEN MITARBEITER WIR SUCHEN (m/w)

für den VeranstaltungsMITARBEITER (m/w) und Objektschutz. für den VeranstaltungsIn Festanstellung, Teilzeit und und Objektschutz. geringfügiger Beschäftigung. In Festanstellung, Teilzeit und geringfügiger Beschäftigung.

weitere Infos unter: management.de www.zks-securityweitere Infos unter: www.zks-security-management.de

ZKS Security Management GmbH Gerichtsstraße 4 | 56068 Koblenz ZKS Security Management GmbH | Tel.: 0261 9737964 | Mobil: 0170|5460444 Gerichtsstraße 4 | 56068 Koblenz www.zks-security-management.de Tel.: 0261 9737964 | Mobil: 0170 5460444 www.zks-security-management.de 28 02 DIN A5.indd 28

19.08.2019 15:02:19


OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR

Engers Nentershausen

Koblenz

Karbach

Mosel

ein Rh

Bingen

Gonsenheim Mainz

Trier Pfeddersheim Worms

Kaiserslautern

Ludwigshafen

Diefflen Wiesbach

Dudenhofen

Elversberg

Mechtersheim

Vรถlklingen

6. SPIELTAG / 23.-25.08.2019

7. SPIELTAG / 28.08.-01.09.2019

FC Hertha Wiesbach

FV Diefflen

SV Eintracht Trier

Hassia Bingen

Sportfreunde Eisbachtal

FC Arminia Ludwigshafen TuS Mechtersheim

1.FC Kaiserslautern II

Wormatia Worms

SV Rรถchling Vรถlklingen

FC Hertha Wiesbach

TuS Mechtersheim

TSV Schott Mainz

Wormatia Worms

Hassia Bingen

TuS Koblenz

FC Arminia Ludwigshafen

SV Gonsenheim

TSG Pfeddersheim

FC Karbach

SV Eintracht Trier

Sportfreunde Eisbachtal TuS Koblenz

TSG Pfeddersheim

SV Rรถchling Vรถlklingen

TSV Schott Mainz

FV Engers

FV Engers

SV Gonsenheim

FV Dudenhofen

FV Diefflen

SV Elversberg II

FV Dudenhofen

SV Elversberg II

FC Karbach

1.FC Kaiserslautern II

29 02 DIN A5.indd 29

19.08.2019 15:02:21


HISTORIE

vernetzt handeln

Vernetzte IT-Kompetenz aus unserer Region Die SHD AG in Andernach entwickelt und vermarktet

die Betreuung der kompletten IT-Infra- und Netzwerk-

ERP- und Organisationslösungen, Raumplanungs-,

struktur von Unternehmen runden das Sortiment des

Konfigurations- und Visualisierungssysteme, Logistik-

Branchenmarktführers ab. Und das mit der Erfahrung

software sowie Finanz- und Personalwirtschafts-

von 35 Jahren.

systeme. Hardware, ein eigenes Rechenzentrum und

SHD. Immer ein Gespräch wert.

30 02 DIN A5.indd 30

WWW.SHD.DE WWW.SHD.DE 19.08.2019 15:02:22


HISTORIE

DIE GESCHICHTE DER TUS KOBLENZ-NEUENDORF Die TuS Neuendorf, zu jener Zeit unter den vier besten Teams in Deutschland, war eine gefragte Mannschaft im Sommer 1948. Der Name Neuendorf galt als Inbegriff für Spielkultur. Und das deutete sich auch bereits mit dem ersten Freundschaftsspiel zum Saisonauftakt in Köln an. Dort hatten am 13. Februar die beiden Traditionsvereine Kölner BC und SpVgg Sülz 07 durch ihre Fusion den 1. FC Köln zum Leben erweckt. Eine neue Folge unserer Serie „Die Geschichte der TuS Koblenz-Neuendorf“.

M

it einem Freundschaftsspiel in der Domstadt starteten die Schängel in die neue Spielzeit. Beim 5:2 in der altehrwürdigen Radrennbahn hatte die Gauchel-Elf einen starken Eindruck hinterlassen. Allerdings war der Trainer zu diesem Zeitpunkt nicht mit von der Partie, denn erneut hatte es den ehemaligen Nationalspieler erwischt: Eine Nierenerkrankung sorgte für eine längere Pause des Koblenzer Fußballidols. Weitere Spiele in Dortmund (1:2) und Mannheim (3:1) wurden zur Formfindung genutzt. Die Vorbereitungszeit schienen die Mannschaftsverantwortlichen sehr ernst zu nehmen. So zogen sie unter an-

derem auch eine Zusage der Flügelzange Ahlbach-Warth für die Rheinland-Pfalz-Auswahl kurzfristig zurück und stellten keine Akteure für die Begegnung in Kaiserslautern gegen den Niederrhein (3:1) ab. Mitte September begann dann endlich der Spielbetrieb in der Oberliga Südwest. Die neue Saison hatte im Reiseverkehr eine erhebliche Erleichterung gebracht. Der Übertritt in eine andere Besatzungszone war bei der Militärregierung nicht mehr genehmigungspflichtig. Dies erleichterte den Spielbetrieb enorm. So kam die Mannschaft auch in den Genuss einer Reise in den hohen Norden mit Freundschaftsspielen gegen TuS Husum (7:2) und

-

g

DE E

31 02 DIN A5.indd 31

19.08.2019 15:02:24


C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

ANTENNE KOBLENZ - Ein Sender, alle Hits! 02 DIN A5.indd 32

19.08.2019 15:02:30


s!

HISTORIE

Der Fußball sorgte in der schweren Nachkriegszeit für Abwechslung im Leben der Spieler

SC Meldorf (1:1). Mit einem 2:0 beim Liganeuling BSC Oppau sorgten die Neuendorfer für einen standesgemäßen Saisonstart. Zwei Wochen später merkte die Mannschaft erstmals, wie es sich anfühlt, zu den „Gejagten“ zu gehören. Wormatia Worms holte sich beide Zähler am Oberwerth. Aber das Team spielte sich so langsam ein. Durch fünf Siege in Folge kletterten die Blau-Schwarzen bis auf Platz drei. Begonnen hatte die Serie mit einem Rheinland-Derby in Trier, wo dank eines glänzend aufgelegten Rudi Gutendorf, der zweimal traf, ein deutliches 3:0 heraussprang. Im darauffolgenden Heimspiel sorgte Jakob Oden als Doppeltorschütze für ein 2:0 gegen Phönix Ludwigshafen. In den beiden folgenden Begegnungen war Günter Ahlbach jeweils der Spieler des Tages. Beim SV Gonsenheim (4:1) und im Derby gegen den SV Andernach (5:0) traf der ehemalige Nürnberger gleich dreimal. Es folgte noch ein 4:0 beim SV Weisenau, wo Ferdl Warth - neben Oden und einem Eigentor der Hausherren - ins Schwarze traf.

Stramme, gutgebaute „Kowelenzer Jungs“ eroberten beim Trip in den Norden den Strand von Sylt

Die meisten sahen die TuS nun zusammen mit dem FCK als Top-Favorit auf den Titel im Südwesten. Im nächsten Spiel empfingen die Schängel einen Favoritenschreck. Der VfL Neustadt/Weinstraße war bereits im Vorjahr in die Oberliga aufgestiegen und hatte in dieser Saison dem 1. FC Kaiserslautern die einzige Oberliganiederlage (0:2) beigebracht. Neuendorf nahm den Underdog wohl etwas auf die leichte Schulter und unterlag überraschend mit 0:1. Doch nur vier Tage später zeigte sich die TuS gut erholt und siegte bei der jungen Trierer Eintracht mit 2:0. Im März hatten sich die beiden Klubs Eintracht Trier 06 und Westmark 05 Trier zusammengeschlossen und fusionierten zum SV Eintracht Trier 05. Erfahrungen hatten die beiden spielstärksten Klubs an der Mosel bereits in der letzten Kriegsmeisterschaft sammeln können, wo Trier mit der KSG (Kriegsspielgemeinschaft) Trier in der Gauliga u.a. auch gegen die TuS spielte. Rudi Gutendorf schien die Luft an der Mosel gut zu tun, denn der Rechtsau-

33 02 DIN A5.indd 33

19.08.2019 15:02:35


HISTORIE

ßen leitete nach einer Stunde den siebten Saisonsieg ein. Jakob Miltz sorgte zehn Minuten vor dem Ende für den Endstand. Gegen den FSV Mainz 05 zeigte wieder einmal Ahlbach seine Torjägerqualitäten. Erneut traf er dreimal und war so mal wieder Wegbereiter für einen klaren Sieg am Oberwerth. An der Spitze stand aber weiterhin der 1. FC Kaiserslautern, dicht gefolgt von Wormatia Worms. Direkt dahinter aber die TuS, die mit vier Minuspunkten mithalten konnte. Der Spielplan führte die Mannschaft vom Deutschen Eck als nächstes in die Heimat der Nähmaschinen. Natürlich war die Partie der Neuendorfer in Kaiserslautern wieder einmal das Spiel der Spiele. So sahen es auch die Anhänger der TuS, die mit einem Sonderzug in die Pfalz anreisten. Sie sahen leider nur eine überzeugende Leistung der Gastgeber. Ottmar Walter schraubte sein Torkonto auf 26 und Basler auf 25 Treffer. Der FCK gewann deutlich mit 5:2 und führte die Liga

einen Spieltag vor dem Rückrundenauftakt souverän an. Eine Woche später folgte noch ein Punktgewinn in Pirmasens, was in der Abrechnung für die Hinrunde Platz drei bedeutete. Auf dem Horeb verzichteten die Neuendorfer übrigens auf ihren etatmäßigen Keeper Karl Adam, der von Vereinsseite gesperrt war. Grund war sein geplanter Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern, den er nach der Partie am Betzenberg bekannt gegeben hatte. Trotzdem fiel die Bilanz von Jakob Schäfer zum Jahresende im „Sport-Magazin“ zufrieden aus. „Das Jahr 1948 war das bedeutendste unserer Vereinsgeschichte. Natürlich wollen wir auch im kommenden Jahr daran anknüpfen und wieder die Schlussrunde erreichen, auch wenn der Start in die Saison weniger verheißungsvoll war. Aber wenn in Kürze auch Josef Gauchel wieder mit eingreifen kann, könnte uns erneut ein Coup gelingen“, so der Neuendorfer Mannschaftskapitän.

34 02 DIN A5.indd 34

19.08.2019 15:02:36


SCHÄNGEL-SCHMIEDE

SCHÄNGEL-NACHWUCHS IST IN DIE NEUE SAISON GESTARTET Der Startschuss in der Schängel-Schmiede ist gefallen: Nach langer Vorbereitung sind die Mannschaften in die neue Saison gestartet. Am vergangenen Wochenende stand der erste Spieltag an (die Spiele fanden nach Redaktionsschluss statt).

D

ie U19 bekam es zum Start mit Wormatia Worms zu tun. Als Nächstes steht für die Schängel am Sonntag, 25. August, um 13 Uhr die Auswärtsaufgabe beim FC Homburg an. Worms und Homburg – so auch die Namen der beiden Auftaktgegner der U17. Nach dem Start in Worms empfangen die Blau-Schwarzen am Sonntag, 25. August, um 13 Uhr die Homburger auf dem Oberwerth. Die U16 hat die neue Saison unter der Woche bei der EGC Wirges eröffnet. Nun steht am Samstag, 24. August, um 17 Uhr der Heimauftakt gegen die JSG Remagen auf dem Programm.

Auch bei der U15 rollt der Ball wieder. Unter der Woche waren die Schängel bei den Sportfreunden Eisbachtal gefordert. Weiter geht’s für die Koblenzer am Samstag, 24. August, um 14.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen Worms. Die U14 hat bei Erscheinen dieses Magazins bereits zwei Spiele hinter sich gebracht. Der FC Bitburg und die SG Andernach waren die beiden Auftaktgegner der Schängel. Spannung verspricht das kommende Duell: Am Samstag, 31. August, kommt es um 19.30 Uhr zum Stadtderby mit RW Koblenz.

SPIELPLAN U19 - REGIONALLIGA SÜDWEST // HINRUNDE 1. Spieltag

So, 18.08.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

VfR Wormatia Worms

2. Spieltag

So, 25.08.2019 - 13.00 Uhr FC Homburg

TuS Koblenz

0:3 :

3. Spieltag

So, 01.09.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

SV Elversberg

:

4. Spieltag

Sa, 14.09.2019 - 12.00 Uhr 1. FC Saarbrücken

TuS Koblenz

:

5. Spieltag

So, 22.09.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

FC Speyer

:

6. Spieltag

So, 29.09.2019 - 13.00 Uhr FK Pirmasens

TuS Koblenz

:

7. Spieltag

So, 06.10.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

SV Gonsenheim

:

8. Spieltag

So, 20.10.2019 - 13.30 Uhr Ludwigshafener SC

TuS Koblenz

:

9. Spieltag

So, 27.10.2019 - 13.00 Uhr

TuS Koblenz

SV Eintracht Trier

:

10. Spieltag So, 03.11.2019 - 13.00 Uhr

RW Koblenz

TuS Koblenz

:

11. Spieltag So, 10.11.2019 - 13.00 Uhr

TSG Bretzenheim

TuS Koblenz

:

12. Spieltag So, 17.11.2019 - 13.00 Uhr

TuS Koblenz

JFG Saarlouis/Dillingen

:

13. Spieltag So, 24.11.2019 - 13.00 Uhr

TSV Schott Mainz

TuS Koblenz

:

14. Spieltag So, 01.12.2019 - 13.00 Uhr

VfR Wormatia Worms

TuS Koblenz

:

35 02 DIN A5.indd 35

19.08.2019 15:02:37


Partner des Sports A4.indd 1

13.02.2017 08:30:59

36 02 DIN A5.indd 36

19.08.2019 15:02:38


TUS II

SPIELPLAN TUS II - KREISLIGA D, STAFFEL II // HINRUNDE 1. Spieltag

Fr, 16.08.2019 - 19.30 Uhr

VfR Koblenz III

1:4

2. Spieltag

So, 25.08.2019 - 11.00 Uhr VfL Kesselheim II

TuS Koblenz II

TuS Koblenz II

:

3. Spieltag

Do, 29.08.2019 - 19.30 Uhr TV Winningen

TuS Koblenz II

:

4. Spieltag

Fr, 06.09.2019 - 19.30 Uhr

SSV Urmitz/Bahnhof TuS Koblenz II

:

5. Spieltag

So, 15.09.2019 - 17.30 Uhr

TuS Kettig II

TuS Koblenz II

:

7. Spieltag 6. Spieltag (verlegt) 8. Spieltag

So, 29.09.2019 - 14.30 Uhr TuS Koblenz II

BSV Weißenthurm II

:

Mi, 02.10.2019 - 19.30 Uhr

TuS Koblenz II

:

So, 06.10.2019 - 14.30 Uhr FC Bassenheim

TuS Koblenz II

:

9. Spieltag

Fr, 11.10.2019 - 19.30 Uhr

TuS Koblenz II

SG Rhens/Spay/Waldesch III

:

10. Spieltag Fr, 18.10.2019 - 19.30 Uhr

SG Moseltal Lay III

TuS Koblenz II

:

11. Spieltag Fr, 25.10.2019 - 19.30 Uhr

TuS Koblenz II

TuS Neuendorf II

:

12. Spieltag Mo, 04.11.2019 - 20.00 Uhr TuS Koblenz II

TV Mülhofen III

:

13. Spieltag So, 10.11.2019 - 11.00 Uhr

Ata Spor Urmitz II

TuS Koblenz II

:

14. Spieltag Sa, 16.11.2019 - 18.00 Uhr

VfR Koblenz III

TuS Koblenz II

:

15. Spieltag So, 24.11.2019 - 12.30 Uhr

TuS Koblenz II

VfL Kesselheim II

:

SG Rheindörfer II

...ist da jemand? Die neue TuS Cap!

Jaaaaa!

www.tus-fanshop.de Der Fan-Shop Wagen ist vor und nach den Heimspielen im TuS-Dorf geöffnet!

37 02 DIN A5.indd 37

19.08.2019 15:02:40


D kl

IMPRESSUM

IMPRESSUM

Wir unterstützen den Nachwuchs der TuS

Koblenz.

Werden auch Sie Förderer der TuS-Koblenz-Stiftung

Herausgeber: TuS Koblenz 1911 e.V. Jupp-Gauchel-Straße 18 | 56075 Koblenz Telefon: 0261 / 20 17 70 0 Fax: 0261 / 20 17 70 90 E-Mail: stadionmagazin@tuskoblenz.de Chefredaktion: Dennis Smandzich (V.i.S.d.P.)

Hier

Redaktion: Dennis Smandzich Tom Hardt (Historie)

www.tus-koblenz-stiftung.de

Fotos: Heinz-Jörg Wurzbacher, Didi Mühlen, Thomas Meurer, Alexander Schaerer, Dennis Smandzich, Mark Dieler, TuS-Archiv, privat Anzeigenleitung: TuS Koblenz 1911 e.V. Jupp-Gauchel-Straße 18 | 56075 Koblenz

Mit AXA bleibt Zahnvorsorge bezahlbar.

Technische Gestaltung - Satz/Layout: pdesign-media - Dirk Peiter Ringstraße 14 | 56218 Mülheim-Kärlich www.pdesign-media.de

Gerade beim Zahnersatz müssen gesetzlich Versicherte mit immer mehr Zuzahlungen rechnen. Mit den maßgeschneiderten privaten Zahnzusatzversicherungen von AXA vermeiden Sie hohe Eigenbeteiligungen beim Zahnersatz und können sich zudem weitere wertvolle Leistungen rund um Ihre Zahngesundheit sichern. Dank verschiedener Produktvarianten erhalten Sie genau die Zahnvorsorge, die zu Ihrem individuellen Bedarf passt.

Druck: Wittich Verlage KG Rheinstraße 41 | 56203 Höhr-Grenzhausen Telefon: 02624 / 91 11 84 E-Mail: wittichonline@wittich.de www.wittich.de

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin! Wir beraten Sie gerne.

Das Stadionmagazin der TuS Koblenz 1911 e.V. erscheint zu jedem Heimspiel. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt die TuS Koblenz 1911 e.V. keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion. Der Herausgeber schließt jegliche Schadensersatzansprüche aus, welche aus der Veröffentlichung der Texte und Fotos resultieren könnten. Die Urheberrechte der vom Herausgeber entworfenen Anzeigen liegen bei der TuS Koblenz 1911 e.V.

AXA Geschäftsstelle Marc Kreidel Bahnhofstr. 27, 56112 Lahnstein Tel.: 02621 188-101, Fax: 02621 188-260 marc.kreidel@axa.de

1495017835682_highResRip_azh1_zahnaxa_70_0_2_12_20.indd 1

17.05.2017 12:46:19

38 02 DIN A5.indd 38

Gew auf Zug evm

19.08.2019 15:02:43


Die TuS-Couch sucht klasse Typen mit Energie! Gewinnen Sie mit etwas Glück zwei göttlich gute Plätze auf der evm-Stadion-Couch, direkt am Spielfeldrand und mit Zugang zum VIP-Bereich. Teilnahme und alle Infos unter evm.de / TuS-couch Hier sind wir zu Hause.

02 DIN A5.indd 39

Typ Nr. 2: der Fußballgott

19.08.2019 15:02:44


So gut kann Bier schmecken.

02 DIN A5.indd 40 _0N8D4_Bitb_Image_BAR_TuS_Koblenz_Stadionmagazin_210x295+3.indd 1

19.08.2019 15:02:44 27.07.17

08:51

Profile for TuS Koblenz

Schängelmagazin Ausgabe 2 Saison 2019/2020  

Schängelmagazin Ausgabe 2 Saison 2019/2020