Page 1

STADIONZEITUNG DER TUS KOBLENZ - AUSGABE 1 - SAISON 2019/2020

UNSERE GEGNER: FV DIEFFLEN

SV GONSENHEIM


Bi! MEHR L U S T AUF

NATÜRLICH IM NATURDARM!

Begeisterung für Qualitätsprodukte und die Überzeugung, etwas richtig Gutes zu machen. Macht die Wurst besser – mit hochwertigen Naturdarm-Produkten von Peter Gelhard.

...wir verpacken die Wurst. Natürlich!

Peter Gelhard Naturdärme KG · 56235 Ransbach-Baumbach · Telefon: +49 (0)2623-20880 · info@peter-gelhard.de · www.peter-gelhard.de


EDITORIAL

Liebe Schängel, es geht wieder los: Nach langer Sommerpause rollt im Stadion Oberwerth wieder der Ball – und das gleich zweimal binnen zehn Tagen. Zum Heimauftakt geht es zunächst gegen den FV Diefflen, dann gibt der Aufsteiger SV Gonsenheim seine Visitenkarte ab. Wie bei beiden Mannschaften die Vorbereitung auf die neue Saison lief, könnt ihr in unserer Gegnervorschau nachlesen. Er ist wieder zurück auf dem Platz: Nach viermonatiger Verletzungspause hat Admir Softic sein Comeback gefeiert. Wir haben ihn zu einem Interview getroffen. Dabei verriet er uns auch etwas über seine Rolle als Koordinator für Athletiktraining im Jugendbereich.

„Die TuS hätte keine Chance, wenn es nicht so viele Menschen drumherum geben würde, die diesen Verein so sehr verkörpern. Ihr seid der Grund, warum es so besonders ist, für diesen Klub zu spielen.“ Michael Stahl brachte es beim Stadionfest auf den Punkt. Hunderte Schängel waren gekommen, um im Kreise der TuS-Familie einige gemütliche Stunden zu verbringen. Wir haben ein paar Impressionen vom Nachmittag in einer kleinen Bildergalerie zusammengetragen. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen! Eure Redaktion

3


GEGNERVORSCHAU

FV DIEFFLEN Der Trainer: Der FV Diefflen ist wie gehabt mit Thomas Hofer in die neue Saison gestartet. Der 36-Jährige ist seit 2011 bei den Saarländern Spielertrainer. In der vergangenen Saison brachte es Hofer auf 27 Oberligaeinsätze. Insgesamt stand der Defensivstratege bereits über 200-mal für Diefflen auf dem Platz. Verletzungsbe-

dingt ist Hofer aktuell zum Zuschauen verdammt. Die Mannschaft: Einige Abgänge musste der FV Diefflen in der Sommerpause verkraften. Unter anderem hat Lukas Latz den Klub verlassen, er lief in den vergangenen fünf Jahren über 130-mal für Diefflen auf. Groß sind die Erwartungen in Leoluca Diefenbach. Der 22-Jährige ist vom Ligakonkurrenten SV Eintracht Trier gekommen. Für die Moselstädter kam er vorwiegend auf der linken Außenbahn zum Einsatz und absolvierte in der zurückliegenden Oberligasaison 25 Spiele.

WIR LASSEN NIEMANDEN IM ABSEITS STEHEN!

So geht soziales Wohnen

4

koblenzer-wohnbau.de


GEGNERVORSCHAU

Die Form: Mit einem Heimspiel ist der FV Diefflen am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet. Zu Gast war Vorjahresaufsteiger Hassia Bingen (die Partie fand nach Redaktionsschluss statt). Der Wunsch der Verantwortlichen ist eine weniger sorgenvolle Saison. Nach dem sensationellen fünften Rang in der Spielzeit 17/18 beendete Diefflen die abgelaufene Runde auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Die letzten Jahre: Wie bereits erwähnt, mussten die Saarländer in der vergangenen Saison lange Zeit um den Klassenverbleib zittern. Am Ende sprang der 14. Tabellenplatz heraus. Für den FVD war es die dritte Oberligasaison in Folge. In den Jahren davor pendelte Diefflen zwischen der Saarlandliga und Oberliga.

Hintere Reihe (v.l.): Andreas Montag, Patrick Kockler, Thomas Hofer, Marc Schuhmacher, Marvin Guss, Fabian Poß, Chris-Peter Haase, Kevin Folz, Ali Hussein, Fatih Günes, Vedat Gezginci, Hardy Müller, Marco Schelb Vordere Reihe (v.l.): Tom Lartique, Leoluca Diefenbach, Maximlian Andres, Jonas da Costa, Francesco Migliara, Marvin Hessedenz, Maximilian Kolodziej, Arthur Mielczarek

5


GEGNERVORSCHAU

SV GONSENHEIM Der Trainer: Christian Lüllig heißt der Trainer des SV Gonsenheim. Der ALizenzinhaber trat vor einem Jahr das Amt bei den Mainzern an und führte den Klub auf Anhieb zum Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar. Vor seiner Zeit bei Gonsenheim trainierte der 39-Jährige unter anderem eine Saison lang den SV Wehen Wiesbaden II. Für die Hessen war Lüllig auch als Aktiver am Ball. Die Mannschaft: Ein Wiedersehen könnte es mit Eray Öztürk geben. Der frühere TuS-Spieler wechselte in der Sommerpause von Eintracht Bad Kreuznach zum SV Gonsenheim. Im Angriff trifft er auf seine neuen Sturmkollegen Halil Ibrahim Yilmaz

und Khaled Abou Daya. Beide waren in der vergangenen Saison mit ihren Toren maßgeblich am Aufstieg beteiligt. Yilmaz traf zwölfmal, Abou Daya steuerte 13 Treffer bei. Die Form: FC Karbach, Kaiserslautern II und Hassia Bingen – so die Gegner der Gonsenheimer an den ersten drei Spieltagen. In der Sommerpause testete der Aufsteiger eifrig seine Form. Unter anderem stand auch ein Vergleich mit dem Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 auf dem Programm. Der SVG verlor die Partie mit 0:8. Die letzten Jahre: Nach einem Jahr Abstinenz ist der SV Gonsenheim wieder zurück in der Oberliga. Den Mainzern gelang als Meister der Verbandsliga Südwest nach dem Abstieg im Vorjahr der sofortige Wiederaufstieg. Zwischen 2010 und 2018 spielte Gonsenheim durchgängig in der Oberliga. Die beste Platzierung war ein vierter Platz in der Saison 2014/15.

DIE MANNSCHAFT Tor: Felix Basting, Tobias Edinger, Paul Simon Abwehr: Jonas Eichbladt, Ferhat Gündüz, Noah Juricinec, Laurenz Kaiser, Espen Lautermann, David Meurer, Gabriel Müller, Nicolas Obas, Jason Onyejekwe, Maximilian Pflücke, Alexander Luigi Rimoldi, Niko Vrbanjac Mittelfeld: Jonas Back, Damir Bektasevic, Daniel Bienek, Luigi Canizzo, Niklas Dillitz, Alperen Genc, Paul Geßner, Dennis Merten, Nico Siegert, Yugi Sone, Atsuki Sorihashi, Mustafa Yilmaz Angriff: Khaled Abou Daya, Eray Öztürk, Halil Abrahim Yilmaz Trainer: Christian Lüllig

6


RÜCKBLICK

RISCH , SPRIT ZIG , F RM K ALORIENA

7


RÜCKBLICK

2:2 IM LETZTEN TEST GEGEN DEN TSV EMMELSHAUSEN Knapp eine Woche vor dem Oberligastart präsentierte sich die TuS Koblenz ihren Fans. Bei der Generalprobe im Stadion Oberwerth gab es ein 2:2 (1:0)-Unentschieden gegen den TSV Emmelshausen.

E

rst in der Nachspielzeit fiel durch ein Last-Minute-Tor der späte Ausgleich für die Gäste aus dem Hunsrück. In den 90 Minuten zuvor waren die Schängel die tonangebende Mannschaft mit einer klaren Mehrzahl an Torchancen. Bereits im ersten Durchgang erspielten sich die Blau-Schwarzen zahlreiche gute Gelegenheiten. Den ersten Abschluss verbuchte Leon Gietzen, der den gegnerischen

8


RÜCKBLICK

noch das 2:0 gefallen, doch nach einer flachen Freistoßhereingabe von Jan Rieder konnte Emmelshausen den Ball kurz vor der Linie retten (40.).

Torwart mit einem scharfen Ball von rechts prüfte (12.). Kaum 120 Sekunden später hatte Felix Käfferbitz den Koblenzer Führungstreffer vor Augen, als er eine präzise Hereingabe von Leon Waldminghaus am zweiten Pfosten nur knapp verpasste. Auch Marc Richter (19.) und Adrian Knop (22.) kamen vielversprechend zum Abschluss.

Mit einem Treffer der Marke Traumtor ging es im zweiten Durchgang weiter. Gästespieler Daniel Kossmann traf mit einem Weitschuss von der Mittellinie zum 1:1-Ausgleich (53.). Die Antwort der Schängel folgte prompt. Sommerneuzugang Rieder setzte sich auf links stark durch und schob den Ball unter Bedrängnis ins lange Eck (55.). Weitere Koblenzer Torchancen folgten. Zunächst scheiterte Leutrim Kabashi im Einsgegen-Eins an TSV-Torwart Jonas Börsch (73.), dann köpfte Tobias Jost den Ball über den Kasten (78.). Kurz vor dem Ende verpasste Amodou Abdullei das 3:1 für die Schängel. Der Top-Torjäger der vergangenen Saison, der bei seiner Rückkehr auf dem Oberwerth von den TuS-Fans mit einem warmen Applaus bedacht wurde, köpfte eine Flanke von Rieder in die Arme von Börsch (87.). So konnte Emmelshausen schlussendlich doch noch ausgleichen, als Martin Weber in der Nachspielzeit auf Vorlage von Kossmann den 2:2-Endstand markierte.

In der 33. Minute war es dann soweit, der mehr als verdiente Koblenzer Führungstreffer fiel. Einen Eckball von Dominic Fuß verwertete TuS-Kapitän Michael Stahl am Fünfmeterraum sehenswert zum 1:0 unter die Latte. Fast wäre vor der Pause sogar

9


RÜCKBLICK

AUFTAKT NACH MASS FÜR DIE SCHÄNGEL Die TuS Koblenz ist in die neue Oberligasaison gestartet – und besser hätte es für die Schängel gar nicht laufen können: Die Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka setzte sich zum Auftakt mit 2:0 (0:0) beim FC Hertha Wiesbach durch. Spieler des Tages war Neuzugang Adrian Knop, der als Joker mit einem Tor und einer Torvorlage glänzte. nem Freistoßschlenzer probierte. Auch auf der Gegenseite sorgte nun ein ruhender Ball für Torgefahr. Admir Softic schaltete sich bei einer Freistoßhereingabe von Leon Gietzen in die Offensive ein, seinen Kopfballaufsetzer konnte Luck noch zur Ecke abwehren (54.).

B

ei hochsommerlichen Temperaturen fanden die Schängel auf dem Eppelborner Kunstrasenplatz gut in die Partie hinein. Die Dzaka-Elf hatte zu anfangs mehr Spielanteile und war tonangebend. Den ersten Warnschuss gab Jan Rieder von Linksaußen ab, Hertha-Torwart Philip Luck nahm die Fäuste zur Hilfe (17.). Etwa ab Mitte der ersten Hälfte entwickelte Wiesbach eine Druckphase, TuS-Keeper Dieter Paucken war nun das eine oder andere Mal gefordert. So wie beispielsweise bei einem Kopfball von Oliver Hinkelmann, den Paucken glänzend entschärfte (24.). Auch bei den Schüssen von Lukas Paulus (28.) und Kristoffer Krauß (35.) zeigte der Routinier zwischen den Pfosten seine ganze Klasse. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff war es der Wiesbacher Lukas Feka, der es mit ei-

10

Kurz darauf bewies Dzaka ein goldenes Händchen und wechselte mit Adrian Knop den Sieg ein. Der Stürmer brachte die Schängel, die in der Schlussphase die größeren Kraftreserven hatten, vier Minuten vor dem Ende in Front. Ausgangspunkt war eine starke Vorarbeit von Leon Waldminghaus. Der Youngster erkämpfte sich auf rechts den Ball und schlug anschließend eine maßgeschnei-


RÜCKBLICK

derte Flanke, die Knop entgegen der Laufrichtung des Torwarts zur Führung einköpfte.

der Nachspielzeit die Vorlage zum 2:0-Endstand. Von seinem Sturmpartner herrlich bedient, bewies Amodou Abdullei absolute Nervenstärke und vollstreckte die Kugel freistehend in die Maschen – der Auftaktsieg war perfekt!

Doch damit noch nicht genug. Matchwinner Knop legte bei seinem TuS-Debüt noch einen drauf und gab in der fünften Minute

11


STADIONFEST

EIN NACHMITTAG IM KREISE DER TUS-FAMILIE Das war ein toller Nachmittag im Kreise der TuS-Familie: Hunderte Schängel schauten beim Stadionfest vorbei. Vielen Dank an alle Gäste, Helfer und Organisatoren! Gesprächspartner: Marcel Günther und Niklas Krause vom Dachverband Koblenzer Fanclubs standen Moderator Rafael Beraz Rede und Antwort

Vorausgeblickt: Kapitän Michael Stahl und Cheftrainer Anel Dzaka sprachen über die neue Oberligasaison

Heiß begehrt: Im Rahmen des Stadionfestes gab es erstmals das neue TuS-Heimtrikot zu erwerben

Unsere Zwote: Trainer Hermann Dapper und Mannschaftsverantwortlicher Benjamin Klaile berichteten über die neue TuS-Reserve

12


STADIONFEST

Vereinstreue: Wie der 12. Mann stehen die TuS-Fans hinter ihrem Klub

Nah bei den Fans: Erinnerungsfotos durften natĂźrlich nicht fehlen

13


NEWS

JETZT STAMMPLATZ SICHERN: MIT DER DAUERKARTE SATTE PROZENTE SPAREN Schängel aufgepasst: Mit der TuS-Dauerkarte seid ihr immer auf der richtigen Seite! Freut euch auch in der neuen Oberligasaison auf viele spannende Heimspiele im Stadion Oberwerth. Verpasst keine Begegnung und seid dabei, wenn es gegen Eintracht Trier, Wormatia Worms, Engers und Karbach geht.

Erhältlich ist die Dauerkarte im Ticket-Onlineshop und zu den üblichen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle am Stadion Oberwerth (nur Barzahlung möglich).

Die Dauerkarte lohnt sich in jedem Fall, denn tolle Preisvorteile sind garantiert. Ihr spart bis zu 34 Prozent gegenüber dem Normalpreis. So gibt es die Stehplatzdauerkarte bereits für 95 Euro (statt 144,50 Euro), der Stammplatz auf der Gegengerade kostet lediglich 150 Euro (statt 204 Euro) und die Sitzplatzdauerkarte auf der Haupttribüne bekommt ihr für nur 250 Euro (statt 340 Euro).

Die Preise im Überblick (Dauerkarte/Tageskarte):

Also, Schängel: Zeigt, dass euer Herz blau-schwarz schlägt und sichert euch jetzt eure Dauerkarte!

Lotto-RLP-Haupttribüne (überdacht) Normal: 250,00 Euro / 20,00 Euro Ermäßigt*: 220,00 Euro / 17,00 Euro KENO-Gegengerade Normal: 150,00 Euro / 12,00 Euro Ermäßigt*: 120,00 Euro / 10,00 Euro

MI RMI 422 Mähroboter

1:0

Mähro boter bereits ab

99 9,-

Euro

im Fachh andel

für Ihren Rasen

Beratung, Vorführung, Verkauf und Service von Robotermähern: 56070 KOBLENZ . Carl-Spaeter-Str. 13 Tel. 02 61/3 04 88 -0 . Fax 02 61/3 04 88 -88

www.schmahl-koblenz.de 14


NEWS

MIT DEM FANRADIO IMMER AUF BALLHÖHE!

Stehplatz Bitburger Kurve Normal: 95,00 Euro / 8,50 Euro Ermäßigt*: 79,00 Euro / 7,00 Euro Kind (6 bis 14 Jahre): 43,00 Euro / 3,00 Euro Rollstuhlfahrer: 53,00 Euro / 4,50 Euro *Ermäßigungen gelten für Mitglieder, Rentner, Zivil-/Wehrdienstleistende, Schwerbehinderte, Studenten und Schüler gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

Neue Saison, altbekannter Service: Wenn die TuS Koblenz zu den Spielen in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar antritt, verpasst ihr garantiert nichts. Denn das beliebte Fanradio ist auch in der Saison 2019/20 wie gewohnt für euch am Start. Schon während der Sommervorbereitung waren alle Schängel dank Kommentator Rafael Beraz und Co. immer auf Ballhöhe. Ihr könnt bei einem Spiel mal nicht dabei sein? Kein Problem! Das Fanradio ist vor Ort und wird für euch live in Bild und Ton berichten. Das gilt für alle Heim- und Auswärtsspiele eurer Schängel. Ergänzend dazu wird es auch weiterhin den Live-Ticker geben – künftig allerdings nur noch bei den Heimspielen. Einfach unter www.tus-fanradio.de reinschauen und mitfiebern!

Dirk Peiter Ringstraße 14 56218 Mülheim-Kärlich Tel: 0171 4737050 www.pdesign-media.de

15


NEUZUGÄNGE

NEU DABEI: WIR SIND DIE NEUEN SCHÄNGEL Neue Gesichter in der TuS-Familie: Wir stellen euch unsere Neuzugänge genauer vor (Stand: 25. Juli). Eigengewächs Linus Schulte-Wissermann ist wie der zurück bei seinem Heimatverein. Nach anderthalb Jahren bei den A-Junioren des SV Wehen Wiesbaden kehrt das Mittelfeldtalent damit zu seinen Wurzeln zurück. Der 19-Jährige wurde jahrelang bei der TuS ausgebildet, ehe er im Januar 2018 nach Wiesbaden wechselte. Cheftrainer Anel Dzaka zeigt sich erfreut über die Rückkehr: „Ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat. Ich kenne Linus schon länger. Er ist ein junger Spieler mit Potenzial, der sich bei uns Schritt für Schritt weiterentwickeln wird.“ Auch Dominic Fuß ist ein Neuzugang mit TuS-Stallgeruch, der in der Schängel-Schmiede ausgebildet wurde. Die vergangenen vier Jahre spielte er in der Jugend des 1. FSV Mainz

16

05. Für die Rheinhessen bestritt der 19-Jährige insgesamt 40 Spiele in der Abzw. B-Junioren-Bundesliga. „Mit Dominic gewinnen wir ein Talent aus der eigenen Jugend zurück. Er ist ein variabler Mittelfeldspieler, der mit seinem Potenzial und Ehrgeiz der Mannschaft weiterhelfen wird“, ist sich Dzaka sicher. Reichlich Erfahrung bringt Jan Rieder mit. Der 30-jährige Linksaußen stand zuletzt beim Ahrweiler BC unter Vertrag. Für den Rheinlandligisten gelangen ihm in der vergangenen Saison in 32 Spielen 18 Tore und elf Vorlagen. Insgesamt kann Rieder 124 Rheinland- und 87 Oberligaspiele vorweisen. „Wir freuen uns, mit Jan einen erfahrenen Spieler gefunden zu haben. Er wird unserem jungen Team einiges mit auf den Weg geben“, sagt Dzaka. Eine echte Tormaschine ist Adrian Knop. Der Torjäger spielte seit seinem fünften Lebensjahr für den VfL Osterspai – und ließ es dabei ordentlich krachen. In 297 Senioren-Pflichtspielen konnte der


NEUZUGÄNGE

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

27-Jährige stolze 200 Tore erzielen. Allein in der zurückliegenden Saison gelangen ihm rekordverdächtige 50 Treffer in der Kreisliga A Rhein-Lahn. „Ich bin davon überzeugt, dass Adrian uns mit seiner spielerischen Art und seinem torgefährlichen Abschluss weiterhelfen wird. Wir haben mit ihm einen absoluten Top-Stürmer aus der Region gefunden, der auch abseits vom Feld hervorragend zur Mannschaft passt“, so Dzaka.

NEU: CROSSLAND X LIMITED EDITION Der Crossland X ist mit Abstand der Beste. Er stellt den Menschen in den Mittelpunkt und bietet einzigartige, auf Ihr vielseitiges Leben zugeschnittene Innovationen. Der neue Crossland X Limited Edition, serienmäßig mit: flDach und Außenspiegel in Onyx Schwarz flLeichtmetallräder in schwarz flRadio mit Bluetooth- Freisprecheinrichtung flKlimaanlage flVerkehrsschilderkennung

Jetzt Probe fahren!

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Crossland X Edition, 1.2, 61 kW (83 PS), Euro 6d-TEMP Manuelles 5-GangGetriebe

schon ab

17.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,2-6,1; außerorts: 4,5-4,4; kombiniert: 5,1; CO2Emission, kombiniert: 117-116 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse C

17


Hintere Reihe (v.l.): Felix Käfferbitz, Daniel von der Bracke, Amodou Abdullei, Michael Stahl, Mittlere Reihe (v.l.): Dr. Wolfgang Weber (Mannschaftsarzt), Andy Ickenroth (Therapeut), Da wille (Techniktrainer), Adrian Knop, Oliver Feils (Mannschaftsverantwortlicher), Josef Knopp (Z Vordere Reihe (v.l.): Jan Rieder, Eldin Hadzic, Linus Schulte-Wissermann, Leon Gietzen, Diet Es fehlt: Lukas Szymczak

18


ahl, Leon Waldminghaus, Admir Softic, Marc Richter, Tobias Jost, Tarik Karisik ), Davide Zavattieri, Anel Dzaka (Cheftrainer), Peter Auer (Torwart-Trainer), Gerrie Schoonepp (Zeugwart) Dieter Paucken, Tizian Christ, Giovani Lubaki, Alek Selmani, Dominic FuĂ&#x;, Leutrim Kabashi

19


TEAMGEIST

TOR

ABWEHR

MITTELFELD

Dieter Paucken | 1

Daniel von der Bracke | 4

Tizian Christ | 22

Michael Stahl | 8

RO

Admir Softic | 19

Tobias Jost | 3

Davide Zavattieri | 20

Dominic Fuß | 5

HER

Neubau–Außenanlage–Umbau-Bausanierung

Bauunternehmung

56290 Schnellbach – Oberstr. 41a

Leon Gietzen | 17

Linus Schulte-Wissermann | 6

ANGRIFF

Felix Käfferbitz | 7

20

Amodou Abdullei | 11

Adrian Knop | 15

Jan Rieder | 9


TEAMGEIST

TRAINERTEAM

FUNKTIONSTEAM

Eldin Hadzic | 10

Leon Waldminghaus | 23

AD | Anel Dzaka

Dr. Wolfgang Weber Mannschaftsarzt

Leutrim Kabashi | 12

Alek Selmani | 27

PA | Peter Auer

Andy Ickenroth Therapeut

Giovani Lubaki | 14

Gerrie Schoonewille Techniktrainer

Oliver Feils, Mannschaftsverantwortlicher

Marc Richter | 16

Josef Knopp Zeugwart

Schängelche

21


S Sparkasse Koblenz


HALBZEITPAUSE

SCHÄNGEL-QUIZ Unser Schängelche ist im Ratefieber. Könnt ihr gemeinsam die Rätsel lösen? Wo ist der Ball? Das gibt’s doch nicht: Der Ball ist verschwunden! Wo könnte er nur sein?

Antwort:

Schau mir in die Augen!

Zahlen, bitte!

Wer verbirgt sich wohl hinter diesen Augen?

Welcher Spieler trägt diese Rückennummer?

Antwort:

Tu S

Koblenz

4

Antwort:

Richtig oder Falsch? Neuzugang Dominic Fuß spielte zuletzt für die U19 von Wehen Wiesbaden. Richtig

Falsch

Lösung:Wo ist der Ball: F6; Schau mir in die Augen: Eldin Hadzic; Zahlen, bitte: Daniel von der Bracke; Richtig oder Falsch: falsch (U19 vom 1. FSV Mainz 05)

23


TABELLE

OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR Pl.

Verein

Sp.

S

U

N

Tore

Diff

P

1.

TSG Pfeddersheim

1

1

0

0

3:0

3

3

2.

SV Elversberg II

1

1

0

0

3:1

2

3

3.

TuS Koblenz

1

1

0

0

2:0

2

3

4.

FV Dudenhofen

1

1

0

0

3:2

1

3

5.

FC Arminia 03 Ludwigshafen

1

1

0

0

2:1

1

3

6.

Röchling Völklingen

1

0

1

0

2:2

0

1

1. FC Kaiserslautern II

1

0

1

0

2:2

0

1

VfR Wormatia Worms

1

0

1

0

1:1

0

1

Eisbachtaler Sportfreunde

1

0

1

0

1:1

0

1

BFV Hassia Bingen

1

0

1

0

1:1

0

1

FV Diefflen

1

0

1

0

1:1

0

1

SV Gonsenheim

1

0

1

0

0:0

0

1

FC Karbach

1

0

1

0

0:0

0

1

14.

FV Engers

1

0

0

1

2:3

-1

0

15.

SV Eintracht Trier 05

1

0

0

1

1:2

-1

0

16.

TSV Schott Mainz

1

0

0

1

1:3

-2

0

17.

FC Hertha Wiesbach

1

0

0

1

0:2

-2

0

18.

TuS Mechtersheim

1

0

0

1

0:3

-3

0

8.

12.

Stand: 28.07.2019

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wird präsentiert von:

Software und Beratung für den Mittelstand

Hohenfelder Straße 17–19 I 56068 Koblenz I Telefon: +49 (0) 261/91 59 5-0 I info@ogs.de I www.ogs.de Anzeige TUS.indd 1

24

15.09.2016 12:49:31


wünscht der

TuS Koblenz einen guten Start in die Saison 2019/20.

billi & friends Wohnkaufhaus GmbH · Spitalsgraben 7 · Mülheim-Kärlich Gewerbepark · Telefon 02630 9420-0 · www.billi.de Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10.00 – 19.30 Uhr, Samstag 9.00 – 18.00 Uhr

facebook.com/moebelbilli/

instagram.com/moebel_billi/

billi.de/newsletter/


SPIELPLAN

HINRUNDE OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR 1. Spieltag

Fr, 26.07.2019 - 19.00 Uhr

TuS Koblenz

0:2

2. Spieltag

So, 04.08.2019 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

FC Hertha Wiesbach

FV Diefflen

:

4. Spieltag

Mi, 14.08.2019 - 19.30 Uhr TuS Koblenz

SV Gonsenheim

:

5. Spieltag

Sa, 17.08.2019 - 14.30 Uhr TSV Schott Mainz

TuS Koblenz

:

3. Spieltag (verlegt)

Mi, 21.08.2019 - 19.00 Uhr SV Rรถchling Vรถlklingen

TuS Koblenz

:

6. Spieltag

Sa, 24.08.2019 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

FC Arminia Ludwigshafen

:

7. Spieltag

Sa, 31.08.2019 - 15.30 Uhr Sportfreunde Eisbachtal TuS Koblenz

:

9. Spieltag

Sa, 14.09.2019 - 14.00 Uhr SV Eintracht Trier

TuS Koblenz

:

10. Spieltag

Sa, 21.09.2019 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

SV Elversberg II

:

11. Spieltag

Sa, 28.09.2019 - 15.30 Uhr FC Karbach

TuS Koblenz

:

12. Spieltag

05./06.10.2019*

TuS Koblenz

1. FC Kaiserslautern II

:

13. Spieltag

Sa, 12.10.2019 - 15.30 Uhr

Hassia Bingen

TuS Koblenz

:

14. Spieltag

Sa, 19.10.2019 - 16.30 Uhr

TuS Koblenz

FV Dudenhofen

:

15. Spieltag

Sa, 26.10.2019 - 16.30 Uhr TuS Koblenz

TuS Mechtersheim

:

16. Spieltag

Do, 31.10.2019 - 19.00 Uhr FV Engers

TuS Koblenz

:

17. Spieltag

Sa, 09.11.2019 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

TSG Pfeddersheim

:

8. Spieltag (verlegt)

Sa, 16.11.2019 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

VfR Wormatia Worms

:

18. Spieltag

Sa, 23.11.2019 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

FC Hertha Wiesbach

:

19. Spieltag

Sa, 30.11.2019 - 14.30 Uhr

FV Diefflen

TuS Koblenz

:

*je nach Spielansetzung 1. Mannschaft FCK

26


VORAUSGEBLICKT

UNSERE NÄCHSTEN GEGNER SV Gonsenheim (H) 4. Spieltag: Mi, 14. August – 19.30 Uhr Trainer: Christian Lüllig (seit 07/18) Stadion: Sportplatz Kapellenstraße (3.000 Plätze) Entfernung Stadion Oberwerth bis Ziel-Stadion: 94 km Bester Torschütze: N. N. In der Oberliga seit: Saison 2019/20 Letztes Aufeinandertreffen: TuS Koblenz – SV Gonsenheim 4:0 (Oberliga, 23. April 2016)

Letzte 5 Jahre: Saison 18/19: 1. Platz (Verbandsliga) Saison 17/18: 15. Platz (Oberliga) Saison 16/17: 9. Platz (Oberliga) Saison 15/16: 11. Platz (Oberliga) Saison 14/15: 4. Platz (Oberliga)

TSV Schott Mainz (A) 5. Spieltag: Sa, 17. August – 14.30 Uhr Trainer: Sascha Meeth (seit 07/16) Stadion: Bezirkssportanlage Mainz-Mombach (2.500 Plätze) Entfernung Stadion Oberwerth bis Ziel-Stadion: 95 km Bester Torschütze: N. N. In der Oberliga seit: Saison 2018/19 Letztes Aufeinandertreffen: TSV Schott Mainz – TuS Koblenz 1:1 (Oberliga, 9. März 2019)

Letzte 5 Jahre: Saison 18/19: 7. Platz (Oberliga) Saison 17/18: 18. Platz (Regionalliga) Saison 16/17: 1. Platz (Oberliga) Saison 15/16: 13. Platz (Oberliga) Saison 14/15: 6. Platz (Oberliga)

27


WIR SUCHEN MITARBEITER WIR SUCHEN (m/w)

für den VeranstaltungsMITARBEITER (m/w) und Objektschutz. für den VeranstaltungsIn Festanstellung, Teilzeit und und Objektschutz. geringfügiger Beschäftigung. In Festanstellung, Teilzeit und geringfügiger Beschäftigung.

weitere Infos unter: management.de www.zks-securityweitere Infos unter: www.zks-security-management.de

ZKS Security Management GmbH Gerichtsstraße 4 | 56068 Koblenz ZKS Security Management GmbH | Tel.: 0261 9737964 | Mobil: 0170|5460444 Gerichtsstraße 4 | 56068 Koblenz www.zks-security-management.de Tel.: 0261 9737964 | Mobil: 0170 5460444 www.zks-security-management.de 28


OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR

Engers Nentershausen

Koblenz

Karbach

Mosel

ein Rh

Bingen

Gonsenheim Mainz

Trier Pfeddersheim Worms

Kaiserslautern

Ludwigshafen

Diefflen Wiesbach

Dudenhofen

Elversberg

Mechtersheim

Vรถlklingen

2. SPIELTAG / 03.-04.08.2019

3. SPIELTAG / 09.-21.08.2019

SV Eintracht Trier

Sportfreunde Eisbachtal

TSV Schott Mainz

1.FC Kaiserslautern II

TuS Mechtersheim

FC Hertha Wiesbach

Wormatia Worms

SV Eintracht Trier

1.FC Kaiserslautern II

SV Gonsenheim

FV Dudenhofen

TSG Pfeddersheim

FC Karbach

TSV Schott Mainz

SV Gonsenheim

Hassia Bingen

Wormatia Worms

FV Dudenhofen

FV Diefflen

TuS Mechtersheim

FV Engers

TSG Pfeddersheim

FC Hertha Wiesbach

FV Engers

TuS Koblenz

FV Diefflen

Sportfreunde Eisbachtal SV Elversberg II

Hassia Bingen

SV Rรถchling Vรถlklingen

FC Arminia Ludwigshafen FC Karbach

SV Elversberg II

FC Arminia Ludwigshafen

SV Rรถchling Vรถlklingen

TuS Koblenz

29


HISTORIE

vernetzt handeln

Vernetzte IT-Kompetenz aus unserer Region Die SHD AG in Andernach entwickelt und vermarktet

die Betreuung der kompletten IT-Infra- und Netzwerk-

ERP- und Organisationslösungen, Raumplanungs-,

struktur von Unternehmen runden das Sortiment des

Konfigurations- und Visualisierungssysteme, Logistik-

Branchenmarktführers ab. Und das mit der Erfahrung

software sowie Finanz- und Personalwirtschafts-

von 35 Jahren.

systeme. Hardware, ein eigenes Rechenzentrum und

SHD. Immer ein Gespräch wert.

30

WWW.SHD.DE WWW.SHD.DE


INTERVIEW

,,

,,DIE TUS IST ETWAS GANZ BESONDERES

„Alle brennen auf die neue Saison“, sagt Admir Softic. Wir sprachen mit dem spielenden Co-Trainer über die neue Runde, den Zusammenhalt im Verein und seine Rolle als Koordinator für Athletiktraining im Jugendbereich. Nach viermonatiger Verletzungspause hast du dein Comeback gefeiert. Ein tolles Gefühl, oder? Admir Softic: Ja, es ist schön, wieder auf dem Platz zu stehen. Es war keine einfache Zeit für mich in den letzten Monaten. Ich hatte ein paar Rückschläge während des Aufbautrainings, was aber auch ganz normal ist, denn schließlich ist mein Sprunggelenk zum zweiten Mal an fast der gleichen Stelle gebrochen. Zuletzt habe ich mich aber immer fitter gefühlt und konnte auch das Training mit der Mannschaft voll mitmachen. Alle brennen auf die neue Saison. Ich freue mich, dass es endlich wieder um Punkte geht.

Wie ist dein Eindruck von der Mannschaft? Softic: Es freut uns natürlich sehr, dass der Großteil des Kaders geblieben ist und wir mit fast allen Leistungsträgern verlängern konnten. Die Mischung aus Jung und Alt ist sehr wichtig. Man konnte letzte Saison sehen, dass wir von genau dieser Mischung profitiert haben. Wir hatten einige Jungs im Team, die zum ersten Mal im Herrenbereich gespielt haben. Sie waren hungrig und wollten sich präsentieren. Wichtig ist, dass sie im zweiten Jahr noch einmal nachlegen, um noch weiter zu reifen. Wir Älteren sind dabei als Führungsspieler gefordert, müssen Mentalität und Disziplin vorleben und unsere Erfahrung weitergeben.

31


ANTENNE KOBLENZ - Ein Sender, alle Hits!


INTERVIEW

Wie bewertest du die Neuzugänge? Softic: Wir sind im Trainerteam sehr zufrieden. Es sind alles sehr gute Jungs, die sich auch in den Vorbereitungsspielen prima präsentiert haben. Wir sind zuversichtlich und guter Dinge, dass der Kader schlagkräftig genug ist, um in dieser Saison etwas zu erreichen. Vor einem Jahr hast du die Rolle als Co-Trainer übernommen – bis du plötzlich wieder selbst auf dem Platz standest. Softic: Dass ich wieder als Spieler einsteige, war ursprünglich nicht geplant. Aber wir hatten zu dieser Zeit einfach großes Verletzungspech, sodass ich mich in den Dienst der Mannschaft und des Vereins gestellt habe. Ich wollte das Vertrauen mit Leistung zurückzahlen und glaube, dass das letzte Saison auch ganz gut funktioniert hat, obwohl

Nach Verletzungspause wieder zurück auf dem Platz: Admir Softic

• Logistikberatung

• Lagerhaltung mit J-I-T

• Kurierdienste

• Beleggutservice

• Technischer Kundendienst

• Transporte aller Art

• Geldtransporte

• Dienstleistungen Daimlerstr. 16 56070 Koblenz

Tel. 0261 / 984 984 Fax. 0261 / 984 98-88 w w w. t e - s c h m i d t . d e

33


INTERVIEW

die doppelte Rolle auch anstrengend sein kann. Denn die Emotionen auf dem Platz sind anders als an der Seitenlinie. Als Trainer muss man alles ein bisschen ruhiger annehmen und anders bewerten. Das ist manchmal etwas schwierig zu balancieren. (lacht)

A-Jugend. Wir stehen im ständigen Austausch und besprechen die Themen, die im Athletikbereich wichtig sind. Denn unser Ziel ist es, den Jungs die beste Plattform zu bieten, damit sie sich körperlich weiterentwickeln.

Du bist vor sechs Jahren nach Koblenz Du bist gleichzeitig auch noch Athletikgezogen. Kann man sagen, dass du hier trainer. Welchen Sinn bezweckt ein solmittlerweile heimisch geworden bist? ches Training? Softic: Ja, ich fühle mich in Koblenz Softic: In Absprache mit Anel Dzaka arsehr, sehr wohl. Ich bin überglücklich beite ich mit den Jungs sehr viel im athund schätze es sehr, dass man mir die letischen Bereich. Verletzungsprävention Möglichkeit gegeben hat, als Co-Trainer ist hier das Stichund Spieler alles wort. Wir hatten für den Verein zu letzte Saison ganz „Ich fühle mich in Koblenz sehr wohl“ geben. wenig muskuläre Probleme. Ziel ist Admir Softic Die TuS ist wirkes, dass die Spielich etwas ganz ler auch weiterhin Besonderes. Beim verletzungsfrei bleiben. Die entsprechenStadionfest war zu spüren, wie wichtig den Übungen helfen ihnen dabei, topfit den Fans der Verein ist. Nach dem grozu werden. Diese Fitness macht sich beßen Umbruch letzte Saison sind wir alle zahlt, wie auch anhand der letzten Saison gemeinsam eine große Einheit geworden. zu sehen ist, als wir sehr viele Spiele in Die Leute sehen, dass wir mit Stolz und der Verlängerung gewonnen haben. Leidenschaft das TuS-Trikot tragen. Es ist jedes Mal – ob Zuhause oder auswärts – Auch im Jugendbereich gibst du dein toll, vor solch einer Kulisse zu spielen. Wir Wissen als Athletiktrainer weiter. können allen für die fantastische UnterSoftic:Genau, wir haben hierzu ein Konstützung und das Vertrauen nur danken. zept entwickelt für die Trainer aller NachDiesen Zusammenhalt müssen und werwuchsmannschaften von der D- bis zur den wir auch in Zukunft weiter pflegen.

34


TUS II

TUS II GEHT IN DER KREISLIGA D AN DEN START Die TuS Koblenz II startet in der Saison 2019/20 in der Kreisliga D, Staffel II. Trainiert und gespielt wird auf Schmitzers Wiese, wahlweise auf dem oberen oder unteren Hartplatz. Gegner sind die folgenden Mannschaften: VfR Koblenz III SSV Urmitz/Bahnhof SG Rheindörfer II TV Winningen SG Moseltal Lay III BSV Weißenthurm II SG Rhens/Spay/Waldesch II TuS Neuendorf II TV Mülhofen III

FC Bassenheim TuS Kettig II VfL Kesselheim II Außerdem startet die neuformierte Mannschaft im Kreispokal. Nach einem Freilos in der ersten Runde treffen die Schängel auf den B-Ligisten FC Germania Metternich II. Die Saison in der Kreisliga D beginnt Mitte August (16. bis 18.08.).

...ist da jemand? Die neue TuS Cap!

Jaaaaa!

www.tus-fanshop.de Der Fan-Shop Wagen ist vor und nach den Heimspielen im TuS-Dorf geöffnet!

35


Partner des Sports A4.indd 1

36

13.02.2017 08:30:59


SCHÄNGEL-SCHMIEDE

U19: ANSPRUCHSVOLLES AUFTAKTPROGRAMM Während in der Oberliga bereits wieder um Punkte gekämpft wird, stecken die A-Junioren noch mitten in der Saisonvorbereitung. Doch auch für das Team von Trainer Zlatibor Sasic geht es bald wieder rund.

U

nd zwar in genau zwei Wochen. Dann startet die A-Junioren-Regionalliga Südwest in die neue Spielzeit. Für die Schängel könnte das Anfangsprogramm kaum anspruchsvoller sein. Denn an den ersten vier Spieltagen geht es gleich gegen die Top 3 der Liga. Den Anfang macht das Heimspiel gegen den VfR Wormatia Worms. Die Wormatia belegte am Ende der abgelaufenen Saison mit 44 Punkten den dritten Rang. Nach dem Duell gegen Worms wartet auf die U19 ein Team aus dem Tabellenmittelfeld. Es geht zum FC Homburg, dem Vorjahresneunten. Im Anschluss daran ist der letztjährige Regionalliga-

meister SV Elversberg zu Gast auf dem Oberwerth, ehe das Gastspiel bei Vizemeister 1. FC Saarbrücken ansteht. In der Saisonvorbereitung testete die U19 gegen einen besonderen Gegner. Die Blau-Schwarzen empfingen die U17 des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Das Koblenzer Team verkaufte sich teuer und musste erst in der Schlussviertelstunde die beiden Gegentore zum 0:2-Endstand hinnehmen. Ein neues Gesicht gibt es bei der U19 an der Seitenlinie. Marco Gietzen aus dem letztjährigen Oberligakader steht Sasic künftig als Co-Trainer zur Seite.

SPIELPLAN U19 - REGIONALLIGA SÜDWEST // HINRUNDE 1. Spieltag

So, 18.08.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

VfR Wormatia Worms

:

2. Spieltag

So, 25.08.2019 - 13.00 Uhr FC Homburg

TuS Koblenz

:

3. Spieltag

So, 01.09.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

SV Elversberg

:

4. Spieltag

So, 15.09.2019 - 13.00 Uhr 1. FC Saarbrücken

TuS Koblenz

:

5. Spieltag

So, 22.09.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

FC Speyer

:

6. Spieltag

So, 29.09.2019 - 13.00 Uhr FK Pirmasens

TuS Koblenz

:

7. Spieltag

So, 06.10.2019 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

SV Gonsenheim

:

8. Spieltag

So, 20.10.2019 - 13.30 Uhr Ludwigshafener SC

TuS Koblenz

:

9. Spieltag

So, 27.10.2019 - 13.00 Uhr

TuS Koblenz

SV Eintracht Trier

:

10. Spieltag So, 03.11.2019 - 13.00 Uhr

RW Koblenz

TuS Koblenz

:

11. Spieltag So, 10.11.2019 - 13.00 Uhr

TSG Bretzenheim

TuS Koblenz

:

12. Spieltag So, 17.11.2019 - 13.00 Uhr

TuS Koblenz

JFG Saarlouis/Dillingen

:

13. Spieltag So, 24.11.2019 - 13.00 Uhr

TSV Schott Mainz

TuS Koblenz

:

14. Spieltag So, 01.12.2019 - 13.00 Uhr

VfR Wormatia Worms

TuS Koblenz

:

37


IMPRESSUM

IMPRESSUM

Wir unterstützen den Nachwuchs der TuS

Koblenz.

Werden auch Sie Förderer der TuS-Koblenz-Stiftung

Herausgeber: TuS Koblenz 1911 e.V. Jupp-Gauchel-Straße 18 | 56075 Koblenz Telefon: 0261 / 20 17 70 0 Fax: 0261 / 20 17 70 90 E-Mail: stadionmagazin@tuskoblenz.de Chefredaktion: Dennis Smandzich (V.i.S.d.P.) Redaktion: Dennis Smandzich Tom Hardt (Historie)

www.tus-koblenz-stiftung.de

Fotos: Heinz-Jörg Wurzbacher, Didi Mühlen, Thomas Meurer, Alexander Schaerer, Dennis Smandzich, Mark Dieler, TuS-Archiv, privat Anzeigenleitung: TuS Koblenz 1911 e.V. Jupp-Gauchel-Straße 18 | 56075 Koblenz

Mit AXA bleibt Zahnvorsorge bezahlbar.

Technische Gestaltung - Satz/Layout: pdesign-media - Dirk Peiter Ringstraße 14 | 56218 Mülheim-Kärlich www.pdesign-media.de

Gerade beim Zahnersatz müssen gesetzlich Versicherte mit immer mehr Zuzahlungen rechnen. Mit den maßgeschneiderten privaten Zahnzusatzversicherungen von AXA vermeiden Sie hohe Eigenbeteiligungen beim Zahnersatz und können sich zudem weitere wertvolle Leistungen rund um Ihre Zahngesundheit sichern. Dank verschiedener Produktvarianten erhalten Sie genau die Zahnvorsorge, die zu Ihrem individuellen Bedarf passt.

Druck: Wittich Verlage KG Rheinstraße 41 | 56203 Höhr-Grenzhausen Telefon: 02624 / 91 11 84 E-Mail: wittichonline@wittich.de www.wittich.de

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin! Wir beraten Sie gerne.

Das Stadionmagazin der TuS Koblenz 1911 e.V. erscheint zu jedem Heimspiel. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt die TuS Koblenz 1911 e.V. keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion. Der Herausgeber schließt jegliche Schadensersatzansprüche aus, welche aus der Veröffentlichung der Texte und Fotos resultieren könnten. Die Urheberrechte der vom Herausgeber entworfenen Anzeigen liegen bei der TuS Koblenz 1911 e.V.

AXA Geschäftsstelle Marc Kreidel Bahnhofstr. 27, 56112 Lahnstein Tel.: 02621 188-101, Fax: 02621 188-260 marc.kreidel@axa.de

1495017835682_highResRip_azh1_zahnaxa_70_0_2_12_20.indd 1

38

17.05.2017 12:46:19


Die TuS-Couch sucht klasse Typen mit Energie! Flitzen Sie mit etwas Glück zu den zwei Plätzen auf der evm-Stadion-Couch, direkt am Spielfeldrand und mit Zugang zum VIP-Bereich. Teilnahme und alle Infos unter evm.de / TuS-couch Hier sind wir zu Hause.

Typ Nr. 3: der Flügelflitzer


So gut kann Bier schmecken.

Profile for TuS Koblenz

Schängel-Magazin Ausgabe 1 2019/2020  

Stadionzeitung der TuS Koblenz

Schängel-Magazin Ausgabe 1 2019/2020  

Stadionzeitung der TuS Koblenz