Page 1

Dezember 2011 - Januar 2012

Da

s M

ag

az

in f 체r die Re

o gi

n

Zukunft Online-Journalismus Medien Campus Dieburg

Generation Nebenjob Acht Stunden sind nicht genug

Schlemmen, Feiern, Party Silvester in der Region

nds --- Weihnachtsm채rkte in der Region --- Sylvester-Special --- Neuste Shopping Trends --- Weih


AKTUELLES Die Medienlandschaft im Landkreis Darmstadt-Dieburg verfügt über eine klare Aufteilung der Region in ein Duopol (zwei große Tageszeitungen), einige Heimatzeitungen und eine Vielzahl von

HINTERGRÜNDE Anzeigenblättern vor denen sich viele von uns mit einem Aufkleber auf dem Briefkasten schützen wollen und meistens nicht können. Die beiden Darmstädter „Bewegungsmelder“ haben scheinbar journalistisch wenig Interesse am Landkreis. Ferner gibt es ein paar wenige sogenannte Stadtmagazine, von denen allenfalls „Der Umstädter“ aus Groß-Umstadt die Bezeichnung verdient. Stehen einer Vielzahl von Magazinen und Zeitungen anderenorts noch WEB 2.0 Lösungen (Stadtportale und Blogs) gegenüber und bereichern die Medienlandschaft, sind wir in unserem Landkreis darauf beschränkt, uns entweder überregional bei Google & Co zu informieren, oder wieder auf die vorgenannten Produkte aus den Großverlagen zurückzugreifen, was bei der tagesaktuellen Berichterstattung ja auch durchaus noch Sinn macht. Blogs wie Ruhrbarone, Mittelhessen.de, Pottblog.de, Prenzlauerberg-Nachrichten.de um nur einige gute Beispiele zu nennen, in denen sich engagierte Journalisten und Bürger mit ihrer Region auseinandersetzen, haben ihren Stellenwert und greifen bereitwillig auch mal heikle Themen auf.

Rechtsanwaltskanzlei OLIVER KLÜMPER Kanzleischwerpunkte V E R K E H R S R E C H T ( Ve r ke h r s s t r a f r e c h t | O r d n u n g s w i d r i g ke i t s r e c h t | Z i v i l v e r ke h r s r e c h t ) ARBEITSRECHT FAMILIENRECHT ALLGEMEINES ZIVILRECHT Alte Mainzer Landstraße 32 | 64807 Dieburg | Telefon (06071) 7 44 08 | info@rechtsanwalt-kluemper.de | www.rechtsanwalt-kluemper.de

Seite 02 | Aktuelles


Einen Ansatz gab es 2010 mit dem Projekt der Fachhochschule Darmstadt und einem Blog mit dem schönen Titel DIEBLOGBURG, der, leider nur auf ein Semester begrenzt, von den Studenten am Campus Dieburg betrieben wurde. Er verschwand mit Semesterende – und damit auch der einzige Lichtblick im Kreis.

„Die Region in Szene setzen“. Unser Ziel. Frisch, jung – anders.

Sicherlich kann man über den umstrittenen Blog-Herausgeber und freien Journalisten Hardy Prothmann und seine Aussage, dass es in der „Provinz“ nur „Bratwurstjournalismus“ gäbe geteilter Meinung sein, allerdings hat er mit einer Vielzahl von regionalen Blogs in der Region um Mannheim dafür gesorgt, dass ein wenig Leben in die dortige Medienlandschaft kam (istlokal.de, heddesheim.blog.de etc.). Angesichts der Tatsache, dass es in Deutschland eine Vielzahl von guten und erfolgreichen Stadt- und Regionalmagazinen gibt, und wir glauben, dass insbesondere die Jüngeren unter uns mit den vorhandenen Heimatzeitungen und dort veröffentlichen Vereinsmitteilungen, Rathausreports und Todesanzeigen wenig anzufangen wissen, haben wir uns entschlossen ein Regionalmagazin für das LEADER-Gebiet Landkreis Darmstadt-Dieburg herauszugeben. Wir berichten über Regionales und allgemeine Themen, die unsere Leser interessieren. Wir lassen in Interviews diejenigen zu Wort kommen, die etwas in der Region bewegen wollen. Wir zeigen unseren Lesern wie schön der Standort ist, in dem Sie leben und sprechen aber auch offen über seine Defizite. Die Faktenchecks werden aufzeigen, wo Handlungsbedarf besteht. Unsere Zielgruppe sind Leserinnen und Leser zwischen 20 und 50+, die aktiv am Leben ihrer Region teilnehmen und bereit sind, sich zu Wort zu melden wenn aus Ihrer Sicht etwas nicht stimmt. Bei uns kommen Sie zu Wort.

Aktuelles | Seite 03


ED ITORIAL

Selma Lagerlöf - eine der bekanntesten Schriftstellerinnen Schwedens, erste Frau, die den Literaturnobelpreis erhielt und Er‑ schafferin der Geschichten um „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ soll einmal ge‑ sagt haben: „Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte“. Etwas, das dem kleinen Nils Holgersson vor seiner Reise mit den Wildgänsen sicher nie in den Sinn gekommen wäre, denn er ist ein widerspenstiges und bösartiges Kind, das am liebsten Tiere quält. Erst seine Verwandlung und seine Erlebnisse mit den Wildgänsen machen aus ihm einen verantwortungsbewussten, hilfsbereiten und höf‑ lichen Jungen. Vor allem aber lernt Nils die Bedeutung von Freundschaft und Liebe. Etwas, das man tatsächlich nur geschenkt bekommen kann! Viele unserer Sorgen um Gesundheit, Rente, den Arbeits- oder Ausbildungsplatz, die Ersparnisse oder einfach ‚nur’ die Einsam‑ keit zu Weihnachten, machen einigen von uns oft schwer zu schaffen und lassen uns vielleicht sogar oftmals vergessen, ein guter Freund zu sein oder zu lieben. Doch dagegen steht eine ganz simple Botschaft: Weihnachten ermutigt uns Menschen, Mauern, die zwischen uns stehen, einzureißen. Es lehrt uns Menschenfreundlichkeit und fördert die Möglichkeit, wieder aufeinander zuzugehen. Weihnachten gibt uns Hoffnung und Vertrauen auf eine Chance im neuen Jahr. Das „Szene 64“-Team wünscht allen Lesern und Freunden eine traumhafte Weihnacht und einen guten Start ins neue Jahr.

02 - 09

Aktuelles

10 - 27

Seite 06 Kasernengelände Ein neuer Stadtteil?

Seite 10 Z U M B A

Lifestyle

Seite 11 - 12 Frisurentrends 2011/12

Zukunft durch Qualifizierung

Seite 14 - 15 Aktuelle No-Go´s

Seite 07 Region Kreativ Montmartre in Umstadt

Seite 21 Käseköstlichkeiten

Spurensuche

Seite 22 IN – OUT

Seite 08 Stadt sucht Fest wirt

Seite 26 Geschenketipps

Seite 09 Kino Münster

16 & 24

Gesellschaft

Mehr Geld für Flächengemeinden?

Seite 16 - 17 Generation Nebenjob Seite 24 Kolumne

KM-Druck 300x60:Layout 1

12.11.2011

18:49 Uhr

Seite 10

FIRMA@KM-DRUCK-INFO.DE WWW.KM-PRINT.DE

Herzlichst Ihr Michael Dauber

Seite 04 | Inhalt

KM-Druck

Ihre Werbung im Blick

 Glas  Holz  Fliese  Hohlkammerplatten   Stoff  Teppich  A   Holz  Fliesen   Hohlkammerplatten   Stoff  Teppich  A   Holz TRASSE Fliesen4  MARIE -CURIE-S 64823 GROSS-UMSTADT   Hohlkammerplatten Telefon 06078 911106 Stoff  Teppich  Aluv


18 - 20 M E DI E N - C A M P U S

CHEFSACHE

DI E B U R G

Gerade in Zeiten von Smartphones, Tablet PCs & Co. finden Online-Magazine und -Zeitungen immer mehr Anhänger. Längst nutzen nicht mehr nur junge Leute die neuen Medien. Von daher stellt sich die Frage, ob Online-Journalismus die Zukunftsform des Journalismus sein wird. Auf dem Mediencampus Dieburg wird seit zehn Jahren der Nachwuchs herangebildet. Wie das Online-Journalismusstudium aussieht und welche Chancen die Absolventen haben, recherchierte Szene64.

28 - 35

Wirtschaft

45-53

Seite 28 Vinum Autmundis

Seite 45 Buch und CD Tipps

Seite 30 - 31 Grenzen überschreiten

Seite 46 TAP – Kinderprogramm Der kleine Eisbär

Seite 32 KIP – Das neue Immoportal Seite 34 5. Gewerbedialog des Landkreises 36 - 44

Land & Leute Seite 36 - 37 Inter view mit dem Regionalmanagement Seite 38 Rauhnächte

Den ländlichen Raum in Szene setzen

Freizeit

Vierzehn Städte und Gemeinden im Land‑ kreis Darmstadt-Dieburg sowie zahlreiche Akteure aus allen Bereichen der Gesellschaft haben bereits vor vier Jahren gemeinsam im Rahmen einer Zukunftsinitiative ein „Regionales Entwicklungskonzept“ erarbeitet. Die beteiligten Akteure haben auf Grundlage einer Stärken-SchwächenAnalyse Zukunftsideen zusammengetragen und in einem breit angelegten Beteiligungsprozess zum Konsens geführt.

Seite 46 Verknallt an Silvester

Dieses Engagement für die Region wurde belohnt: Der ländliche Raum des Landkreises Darmstadt-Dieburg erhielt eine Anerkennung als „LEADER-Fördergebiet“. Durch diese Anerkennung haben alle Menschen in der Region die Möglichkeit, Projekte, die dem Regionalen Entwicklungskonzept und den LEADER-Förderkriterien entsprechen, mit öffentlichen Mitteln zu fördern zu lassen. Machen Sie hiervon Gebrauch!

Seite 48 - 49 Farmerhaus und mehr Seite 50 - 53 Veranstaltungstipps 54

Vorschau

Das neue Magazin „SZENE64“ drückt genau diese Aufbruchstimmung aus. Nirgendwo sonst gibt es bei einer derart ausgezeichneten Verkehrsinfrastruktur ein solches Entwicklungspotenzial – und das in einer idyllischen Landschaft, die ihresgleichen sucht. Ich wünsche dem neuen Magazin viel Erfolg, einer prosperierenden Region neue Impulse zu geben und freue mich auf eine konstruktive Begleitung der Projekte. Den Leserinnen und Lesern wünsche ich eine interessante Lektüre.

Seite 40 Renate Kohlhas Visionärin mit Lebensart Seite 43 E & A Catering Speisen wie Gott in Frankreich

en  Papier  Karton  Stoff  Teppich  Aluverbundplatten   Hartschaumplatten  Glas  Holz  Fliesen  Papier  Karton  Aluverbundplatten  Hohlkammerplatten  Hartschaumplatten  Glas  Papier  Karton  Stoff  Teppich  Aluverbundplatten  AUFGEPASST  Hartschaumplatten  Glas  Holz  Fliesen  Papier  Karton  Aluverbundplatten  Hohlkammerplatten  Hartschaumplatten  Glas  Papier  Karton  Stoff  Teppich  Aluverbundplatten  Wir bedrucken (fast) alle Materialien DIREKT  Hartschaumplatten  Glas  Holz  Fliesen  Papier  Karton  bis zu einer  Stärke von 50 mm in hervorragender Qualität verbundplatten Hohlkammerplatten  Hartschaumplatten  Glas 

Werbeleute! Messebauer! Ideenfinder! Künstler! Kreative ...

!!!

Ihr

Klaus Peter Schellhaas Landrat

Inhalt | Seite 05


AKTUELLES Goldenes Handwerk

Licht in der Dunkelheit

Symbol einer Freundschaft

M

anche Handwerksberufe sind selten geworden. Qualität und professionelles Handwerk sind Markenzeichen der Natur-Polsterrei und -Sattlerei Thomas Gleichmann im Umstädter Ortsteil Richen. Schon nach kurzer Zeit galt Thomas Gleichmann als Geheimtipp in der Region. Unter seinen Händen erstrahlt Wertvolles wie Liebgewonnenes in neuem Glanz. Das Sofa, der Ohrensessel oder der Sitz des Oldtimers oder Motorrades. Jeder der ein besonderes Stück mit edlen Naturmaterialien verschönert wissen möchte findet den Weg in die Hofreite in Richen. Der Showroom in der Oberen Marktstrasse 3 in Groß-Umstadt, wo in regelmäßigem Wechsel immer neue Exponate ausgesuchter Manufakturen und hochwertige Materialien zu finden sind, ist Mi. und Fr. von 15.00 bis 18.00 Uhr, sowie samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. www.sattlerei-gleichmann.de

D

ieburg. Seit Martinsmarkt leuchtet er, der Schwibbogen am Dieburger Rathaus. Er ist ein Geschenk aus der Partnergemeinde Vielau aus dem Kreis Zwickau in Sachsen. Er wurde bereits im April einer Delegation der Dieburger Feuerwehr übergeben, die ein Feuerwehrauto nach Vielau brachte. Der Bogen wird nun immer ab November bis ins neue Jahr das Dieburger Rathaus zieren. Er soll ein Symbol für die Partnerschaft zischen Vielau, welches heute zu Reinsdorf gehört, und Dieburg sein. Die Freunde aus der Partnergemeinde haben sich ein durchaus symbolträchtiges Geschenk ausgedacht. Früher gab es die Schwibbögen nur im Erzgebirge oder in Familien, die Beziehungen ins Erzgebirge hatten. Im Umfeld des Bergbaus erfunden, waren die beleuchteten Bögen Ausdruck der Sehnsucht der Bergleute nach Tageslicht, das sie vor allem in den Wintermonaten oft über Wochen nicht zu Gesicht bekamen; zum Arbeitsbeginn am frühen Morgen war es noch dunkel, und nach dem Ende der Schicht am Abend war die Sonne bereits untergegangen. So wird der Bogen den Dieburgern die Winterzeit ein wenig erleichtern.

Advertisement

Zukunft durch Qualifizierung

( )

* Eventuelle Änderungen vorbehalten | Start des zweiten Durchgangs in der zweiten Jahreshälfte 2012

D Termine GANAMA 2012 Erster Lehrgang (*)

Sa 04.02.2012 | 10:30 - 13:30 Uhr Mi & Do 29.02. & 01.03.2012 Mi & Do 21.03. & 22.03.2012 Mi & Do 09.05. & 10.05.2012 Mi & Do 30.05. & 31.05.2012 Mi & Do 13.06. & 14.05.2012 Mi & Do 27.06. & 28.06.2012 Veranstaltungsorte

Einführungsveranstaltung Allgemeines/Strategie Unternehmenskultur/Human Resources Qualitätsmanagement Arbeitssicherheit und Umwelt Supply Chain Management Abschlussveranstaltung Darmstadt und Umgebung

Europäisches Institut für Arbeitsbeziehungen (EIAB) e.V. Prof.Dr.Lutz Michael Büchner Mozartstrasse 18 64342 Seeheim-Jugenheim Tel.: (06257) 50 55 36 Fax: (06257) 50 55 37 Mail: vorstand@eiab.de

as Europäische Institut für Arbeitsbeziehungen (EIAB) e.V. führt 2012 eine Qualifizierungsmaßnahme durch. Die Fortbildung, gedacht für Arbeitnehmer/innen hessischer Unternehmen wird vom Land Hessen und dem Europäischen Sozialfonds cofinanziert. Deshalb fallen keine Lehrgangskosten an. Die Maßnahme richtet sich in erster Linie an die Unternehmen, die eine Unternnehmensnachfolge anstreben und dabei Leistungsträger oder Familienangehörige fördern möchten. Alle Informationen über Inhalte und Zeiten finden Sie unter www.eiab.de

Babenhausen mit Vorzeigeprojekt Neues Kreativ - Quartier?

A

uf der Immobilienfachmesse Expo Real in München hat die Stadt Babenhausen im Oktober als erste Kommune von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen eine Zertifizierungsurkunde für ein nachhaltiges Stadtquartier auf einem ehemaligen Militärgelände überreicht bekommen. Die Ehrung für das 60 Hektar große Vorzeigeprojekt ‚Kaserne‘ nahm die Babenhäuser Bürgermeisterin Gabi Coutandin (SPD) entgegen. Die historische Kaserne soll sich in ein Kreativquartier mit dem Schwerpunkt Büro, Kultur, Bildung und Dienstleistung verwandeln. Die Mischung machts. Wohnen und Arbeiten, ergänzt durch soziale Infrastruktur und ausgeprägte Grünflächen und die Nachbarschaft des Natura 2000 Gebietes, auf dem möglicherweise Przewalski Pferde (Wildpferde) angesiedelt werden, sowie eine Projektierung, die besagt, dass der Energiebedarf aus regenerativen Energien gedeckt werden soll. Ein Beispiel für eine innovative Lösung eines städtischen Problems. www.babenhausen.de

Seite 06 | Aktuelles


Region Kreativ

Spurensuche nach 66 Jahren

Montmartre im Herzen Groß-Umstadt´s

Als US-Soldat einen Sommer in Dieburg

A

uch im kommenden Jahr wird zum Frühlingsmarkt am 28. und 29. April 2012 in Groß-Umstadt, die historische Innenstadt wieder zum Treffpunkt für Kunstschaffende, Straßenkünstler, Artisten, Straßenkünstler und -musiker. Unter dem Motto „Montmartre“ haben regionale und überregionale Künstler die Möglichkeit, Ihre Werke und Darbietungen einem breiten Publikum vorzustellen. Hier werden auch wieder viele Geschäfte Ihre Räumlichkeiten und Hauseigentümer Ihre Höfe zur Verfügung stellen. Künstler, die sich mit Ihren Werken oder Darbietungen beteiligen wollen sind herzlich willkommen. Interessenten können sich beim Ortsgewerbeverein (06078 - 9174000) oder beim Stadtmarketing Groß-Umstadt melden. Anmeldeformulare gibt es online auf: www.der-umstaedter.de

Der Schlüssel zum Wohlbefinden

D Advertisement

„Die eine Klientin freut sich, dass sie nach der Ölmassage so heiter und gelassen ist, die andere empfindet die Massage als ‚Fatburner‘. Jede hat Ihre speziellen Vorlieben bei den Abhyangas. Auf jeden Fall strahlen meine Klientinnen von innen und fühlen sich hinterher wirklich wohl in ihrem Körper, ihrem Geist und ihrem Leben“ freut sich Brigitte Schwarz.

ieburg 16.11.2011. Jed Henry aus Middleton, Wisconsin ist auf der Spurensuche. Im Gepäck hat der junge Mann alte Photos von Dieburg. Aufgenommen wurden sie von seinem Großvater dem US-Soldaten David Henry. David war zwischen Mai und August 1945 in Dieburg stationiert. Gemeinsam mit seinen Mitsoldaten wartete er nach monatelangen Kämpfen darauf, in die Heimat zurückzukehren. An Palmsonntag 1945 war für die Dieburger der Zweite Weltkrieg vorüber. Für David kam das Kriegsende in Mücheln in Sachsen-Anhalt. Seit acht Jahren arbeitet sein Enkel Jed an einer Video-Dokumentation. Mit der Kamera in der Hand sucht er die Orte der alten Photos auf. So sind in der Sammlung etliche Bilder der Wallfahrtskirche, die sein katholischer Großvater bei einer Fronleichnam-Prozession besuchte. Auch die Gabelsbergerstraße sieht heute noch so aus wie auf den Bildern eines Appells der US-Arme. Das Gefängnis stand damals noch inmitten von Schrebergärten. Heute ist der Blick hierauf verbaut. Jed ist zufrieden, dass er so viele lose Fäden wieder aufgreifen konnte. Zwei Rätsel bleiben. Auf den Photos seines Großvaters ist ein kleines Mädchen zu sehen. Es spielt im Hinterhof eines Hauses. Hat David Freunde in Dieburg gefunden? Lebt das kleine Mädchen noch? Auch der Kommandant von David hat ein Tagebuch geführt. Er berichtet, dass er in einem Backsteinhaus untergebracht war. Dort lebte auch die Besitzerfamilie mit einer vierzehnjährigen Tochter Hildegard und einem elfjährigen Sohn. Ob Hildegard noch in Dieburg lebt? Jed Henry ist weit gereist und hat noch einiges vor sich auf seiner Spurensuche. Über ein Lebenszeichen von dem kleinen Mädchen auf dem Photo würde er sich sehr freuen. Zeitzeugen können sich über das Büro für Stadtkommunikation Telefon (06071 - 2002208) der Stadtverwaltung Kontakt zu Jed Henry aufnehmen.

Der Schlüssel zum Wohlbefinden in Form verschiedener Massagen ist im entspannenden, kuschelwarmen Ambiente ihrer eigenen Räume zu finden. Die Ayurvedamassage (Abhyanga) unterscheidet sich in vielfacher Hinsicht von der westlichen Massage. Es wird mit viel warmem Öl, das mit verschiedenen Kräutern aufbereitet wurde, massiert. Die langen Streichungen, die das Öl in gleichmäßigem Rhythmus sorgfältig in die Haut einarbeiten, spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Ungleichgewichten im Energiehaushalt. Inzwischen ist Ayurveda auch als Verjüngungskur bekannt. Ahhyanga hilft seelisch Unverdautes abzutransportieren, reinigt und festigt das Gewebe und vermindert Muskel- und Gelenkschmerzen ebenso, wie es sich stärkend auf das Nervensystem auswirkt. Regelmäßige Anwendungen führen zu erstaunlich positiven Wirkungen. Nicht nur ein Tipp für gestresste Mütter, die sich gerne eine Kurzauszeit auf der Liege gönnen, sondern als Geschenkgutschein auch ein beliebtes Geschenk zur Weihnachtszeit . Jetzt die Anti-Winter-Blues-Angebote vom 01. - 31. Dezember nutzen (6 Massagen buchen und nur 5 bezahlen). www.schwarz-ayurveda.de

Auch für dieses kleine Mädchen war im Frühsommer 1945 der Krieg zu Ende. Der Großvater von Jed Henry aus Middleton, Wisconsin hat es fotografiert. Der Spurensucher Jed würde sich freuen, wenn sich eine Dieburgerin wiedererkennen würde.

Aktuelles | Seite 07


10 JAHRE D 10 Jahre „Ab in die Mitte“

Skifreizeit der Stadt Dieburg

ieburg. Für junge Leute ab 14 Jahren, die sich auch im Winter aktiv betätigen möchten, veranstaltet die Stadt Dieburg in Kooperation mit dem Dieburger Ski Club eine Jugendskifreizeit. Vom 2. bis 8. Januar 2012 geht es in den weltbekannten Wintersportort Saalbach-Hinterglemm in Österreich. Direkt an der Skipiste Schattberg-West liegt das neu erbaute Jugendgästehaus Buchegg, in dem die Gruppe untergebracht sein wird. Der Skizirkus Saalbach-Hinterglemm verfügt über 63 miteinander verbundene Liftanlagen mit über 200 Pistenkilometern, Funpark und Flutlichtanlage.

Wirtschaftsministerium stellt 160.000 € für Innenstadt-Projekte zur Verfügung „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen!“ ist eine Gemeinschaftsinitiative, in der sich neben den Hessischen Industrie- und Handelskammern unter anderem die Landesregierung, der Hessische Städtetag und der Landesverband des Hessischen Einzelhandels e. V. engagieren. Die hessischen IHKs haben den Landeswettbewerb von Anfang an unterstützt und beworben. Wir sehen darin ein erfolgreiches Projekt, das einen erheblichen Beitrag zur Belebung der Innenstädte geleistet hat. Auch in diesem Jahr sind die hessischen Städte und Gemeinden sowie private Initiativen (z. B. Werbegemeinschaften, Gewerbevereine) wieder aufgefordert, kreative Ideen und Konzepte für „Ab in die Mitte!“ - Aktionen zu entwickeln. Die geplanten Projekte und Aktionen müssen an mindestens sieben Veranstaltungstagen einschließlich Wochenende im Zeitraum Juni bis Oktober 2012 in den Innenstädten vorgestellt werden. Der Fördersatz seitens der Innenstadt-Offensive beträgt dabei bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei Kommunen (bis zu 60 Prozent bei privaten Initiativen). Eine unabhängige Jury ermittelt die zur Auszeichnung vorgesehenen Projekte. Die Preisträger werden im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung voraussichtlich im April 2012 bekannt gegeben. Die Bewerbungsfrist für „Ab in die Mitte 2012“ endet am 13.02.2012. www.abindiemitte-hessen.de

Naturpolster & Sattlerei THOMAS GLEICHMANN

traditionelles Handwerk neu erleben

Die Teilnahmegebühr beträgt 395,- Euro für Jugendliche bis 17 Jahren bzw. 420,- Euro für Teilnehmer ab 18 Jahren. Darin enthalten sind alle Kosten für Fahrt, Unterkunft, Verpflegung, Betreuung und einen 5-Tage -Skipass. Auf Antrag ist je nach Familieneinkommen eine Ermäßigung des Teilnahmebeitrages möglich. Anmeldeformulare sind bei der Jugendförderung Dieburg im Rathaus oder im Jugendcafé, Auf der Leer 16, Tel. (06071 - 208766), Fax (06071 - 81454), E-Mail jugendfoerderung@dieburg.de erhältlich. www.dieburg.de

Neuer Standort für Dekoträume Advertisement

S

eit Oktober ist die Spezialistin für Florale Dekorationen, Michaela Karber, in den neuen Geschäftsräumen in der oberen Marktstrasse 6, in Groß-Umstadt zu finden. Beratung und Frische wird hier großgeschrieben. Aus einem großen Angebot von Frischblumen, Topfpflanzen und Gestecken findet der Kunde etwas für jeden Anlass. Individuelle Trauerfloristik und Grabgestaltung gehören ebenso zum Service wie die Auslieferung ohne Aufpreis. Dekoträume Obere Marktstr. 16 | 64823 Groß-Umstadt | Tel.: (06078 - 9177046)

Stadt sucht Festwirt für Schlossgartenfest

A

lle sieben Jahre ein großes Fest feiern ist eine feine Sache. Jedes Jahr ein großes Fest feiern ist einfach zu viel. „Die Dieburger lieben ihr Schlossgartenfest und wollen es nicht missen, doch wird es immer schwieriger ehrenamtliche Helfer hierfür zu finden“, so Bürgermeister Werner Thomas.

WINTER-WOHLFÜHL-WOCHEN • EINZELSTÜCKE

IN STOFF UND LEDER

• WOHNINSELN • SCHLAFSOFAS • WOHNLANDSCHAFTEN

... und natürlich Restauration und Neubezug Ihres liebgewonnenen Stückes

NATURPOLSTER & SATTLEREI Thomas Gleichmann Im Kirchwinkel 9 [ Werkstatt ] Obere Marktstraße 3 [ Ausstellung ] 64823 Groß-Umstadt T 06078 9174800 | tgleichmann@online.de www.sattlerei-gleichmann.de

Seite 08 | Aktuelles

Auf geänderte Situationen gilt es zu reagieren. Bereits in den letzten beiden Jahren hat man die Herausforderung dieses Festes auf die Schultern aller sieben beteiligten Vereine verteilt. Dies hat auch wunderbar funktioniert, brachte allerdings mit sich, dass mancher ein Vereinsaktivist auf sich zukommen sah, in Zukunft seinen Sommer mit den Vorbereitungen zum Schlossgartenfest verbringen zu müssen. Dies ist einfach zu viel. Der Arbeitskreis Schlossgartenfest ist erschöpft. Doch Rettung ist in Sicht, denn das beliebte und traditionelle Fest soll nicht untergehen. Nun ist die Stadtverwaltung Dieburg auf der Suche nach einem professionellen Festwirt. Sicherlich wäre dabei zu begrüßen, wenn noch einzelne Bereiche von Dieburger Vereinen übernommen werden könnten, um den persönlichen Charakter des Festes beizubehalten. „Sicher ist, dass das Schlossgartenfest weiterhin ein schönes Ereignis bleibt, vielleicht gerade um so mehr, wenn auch alle Vereinsaktiven auf der Gästeseite der Theke stehen können“ fügt Wolfgang Dörr hinzu, der gemeinsam mit Ute Thomas vom Kulturamt in den letzten beiden Jahren von städtischer Seite das Fest begleitet hat. Interessierte Festwirte melden sich bitte unter (06071 - 2002222) oder per Mail unter: oeffentliche-einrichtungen@dieburg.de


Kino Münster

Flächengemeinden fordern mehr Geld

N

eun Bürgermeister des Landkreises haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen und fordern vom Land eine Änderung bei der Berechnung der Schlüsselzuweisung im kommu nalen Finanzausgleich ein, die einen Infratruktur- bz w. Flächen faktor beinhalten soll. Flächengemeinden mit vielen Ortsteilen sind hier bislang benachteiligt, da in ersten Linie Wirtschaftskraft und Einwohnerzahl zur Berechnung herangezogen werdem. Viele infrastrukturellen Einrichtung wie Feuerwehren , Bürgerhäuser und Sporteinrichtungen, aber auch Wasser- und Kanalleitungen oder Strassen sind in diesen Gemeinden mehrfach oder in größerem Umfang vorhanden und müssen unterhalten werden.

Server statt Filmspule: Kinobetreiber Dieter Müller und Bettina Herzing-Müller im neu gestalteten Vorführraum des Lichtspielhauses „Kaisersaal“ in Münster.

M

itte September hob sich im Kino „Kaisersaal-Lichtspiele“ in Münster zum letzten Mal der Vorhang für einen analogen Film. „Es war ein sehr emotionaler Moment“, sagt Bettina Herzing-Müller und fügt mit einem Lachen an: „Dieser Film hieß, Visionenʻ. Eigentlich ein sehr passender Titel.“ Denn visionär war auch die Entscheidung von Herzing-Müller und ihrem Mann Dieter Müller, die Technik ihres Lichtspielhauses auf den neuesten Stand zu bringen. Das altehrwürdige Kino ist das letzte seiner Art im Landkreis und hat in den 75 Jahren seines Bestehens nichts von seinem Charme eingebüßt. Es ist dem rührigen Ehepaar zu verdanken, dass auch in dritter Generation noch immer das Flair eines Filmtheaters aus der Zeit, als die Bilder laufen lernten, durch den Kaisersaal weht.

Dies führt bei der aktuellen Berechungsmethodezu einer ungerechten Verteilung der Mittel. Nicht beabsichtigt ist jedoch, dass dies dazu führen soll, dass Gemeinden die günstigere Voraussetzungen haben, weniger bekommen sollen. Die Flächengemeinden wollen lediglich Ihre besonderen Belastungen berücksichtig sehen. Der Vorsitzenden der Bürgermeister Kreisversammlung und Reinheimer Bürgermeister Karl Hartmann (SPD) sieht den Ansatz zwar als richtig an, macht sich aber wenig reale Hoffnung, da dies nur funktionieren könne wenn der kommunale Finanzausgleich in seiner Gesamtheit aufgestockt würde. Dies jedoch ist eher unwahrscheinlich, zumal in den Flächengemeinden gerade die zu Mehrbelastung führenden Einrichtungen schon seit Jahren ein Tabu Thema zu sein scheinen. Für die Zusammenlegungen von Feuerwehren, Zentralisierung von Sportanlagen oder gar Schließungen von Einrichtungen in Stadtteilen verbunden mit einem Verkauf der Immobilien, gab es mancherorts in der Vergangenheit schon Ansätze, die aber fast immer am Widerstand der Bevölkerung scheiterten. Solange hier Einsparpotentiale liegen, wird sich die Landesregierung mit einer Änderung schwer tun.

IHRE AGENTUR IN DER WACKERFABRIK. VOR DARMSTADT - FÜR DIE REGION. WWW.AD-MISSION.COM

Mit der Umrüstung ging auch für Willi Stork eine Ära zu Ende. Der 87-Jährige legte mit dem Film ‚Visionen‘ zum letzten Mal eine Filmspule ein. Dem Kino bleibt der leidenschaftliche Cineast und Filmvorführer aber verbunden. „Er wird auch weiterhin die Besucher bei vielen Vorstellungen persönlich begrüßen“, sagt Dieter Müller. Für die Gäste bleibt also alles beim Alten – bis auf die Bild- und Tonqualität. Diese haben sich nach der Umstellung deutlich verbessert.

WERBUNG I FACEBOOK-MARKETING I MEDIA I RADIO I VIDEO I OUT OF HOME I EVENT I PROMOTION

Grund für die Maßnahme, die nur mit Zuschüssen von Bund, Land und der Filmförderungsanstalt möglich war, ist die Umstellung der Verleiher von 35mmFilmen auf digitale Filmkopien. Die großen „Blockbuster“ gebe es meist nur noch in digitaler Ausführung, sagt Bettina Herzing-Müller. „Aber auch die kleinen Filmverleiher setzen verstärkt auf die neue Technik.“ Für die Zukunft will das Familienunternehmen gerüstet sein.

QUERDENKER

Die Umstellung war auch mit erheblichen Umbauarbeiten verbunden. Eine Wand musste durchbrochen und eine Klimaanlage installiert werden. „Die Temperatur muss konstant unter 28 Grad Celsius bleiben, sonst stürzt der Server ab“, sagt Müller. Der Server produziert große Mengen Wärme. Die Abwärme wird mittels einer speziellen Belüftungstechnik in den Kaisersaal geführt und dient im Winter zur Beheizung. Auch die Elektrik wurde erneuert und eine moderne, 40 Quadratmeter große Silverscreen-Leinwand angebracht.

- FÜR WERBUNG, DIE AUFFÄLLT.

Im Vorführraum sucht man die klassischen 35mm Filmrollen, die auf gigantischen Tellern abgespult werden, inzwischen vergebens. Vor einigen Wochen wurden sie durch die digitale Abspieltechnik ersetzt, bei der die Filme auf einer Computerfestplatte geliefert werden. Erst durch einen Code, den der Kinobetreiber vom Filmverleiher per E-Mail erhält, kann der Film auf den Server heruntergeladen und abgespielt werden. „Dieser digitale Schlüssel ist nur eine bestimmte Zeit gültig und passt stets nur zu einem einzigen Server“, erklärt Dieter Müller, dem die neue Technologie offensichtlich Freude bereitet. Schnell hat er sich das Verfahren angeeignet.

Aktuelles | Seite 09


Aerobic war gestern heute ist ZUMBA

Fit durch den Winter Wer ‚ZUMBA’ bei Google eingibt, der erhält mal eben so 41 Millionen Treffer. Beim Stichwort ‚Fußball’ sind es schlappe 33 Millionen. Grund genug also, sich mit diesem ‚neuen’ FitnessTrend zu befassen. ZUMBA ist spanischer Slang und steht für „Bewegung und Spaß haben“. Diese lateinamerikanische Dance-Fitness mit hohem Spaßfaktor ist eine Mischung aus Tanz und Workout. Als Erfinder von ZUMBA gilt der ko-lumbianischstämmige Choreograf Alberto Perez aus Miami, genannt Beto.

„Leute die Tanzen, haben ein besseres Körpergefühl und erhöhen Ihre Ausstrahlung“

In Amerika schon seit Jahren ein fester Bestandteil der Fitness Szene, schwappte die Welle 2008 nach Europa und wird nun mehr und mehr auch in Deutschland besonders bei denen trendy, die das Party-Gefühl, einem normalen Workout-Schweiß bei Aerobic

ZUMBA-Kurse werden derzeit angeboten von: • Fittness Treff Dieburg • Killer Sports Club - Groß-Zimmern • Tanzschule Heinrich - Groß-Zimmern • Fit Balance - Groß-Umstadt • Make Fit Company - Reinheim Es empfiehlt sich allerdings eine frühzeitige Anmeldung. Die Kurse sind fast immer ausgebucht, wie man uns mitteilte.

& Co vorziehen. Bei einer mitreißenden Mischung aus Reggae und Latino-Hip Hop, und relativ leicht zu erlernenden Schrittfolgen, die den lateinamerikanischen Rythmen wie Salsa, Merengue, Samba und Cumbia entliehen sind, ist es nicht verwunderlich, das sich viele der Kursteilnehmerinnen schnell wie Christina Aguilera oder Shakira fühlen. Allerdings: Im Gegensatz beispielsweise zu Aerobic verzeichnen die Kurse auch einen hohen Männeranteil. Dies liegt wohl nicht zuletzt daran, dass bei der Fülle der erotisch anmutenden Bewegungen der Flirtfaktor nicht zu kurz kommt. Und auch kalorientechnisch steht ZUMBA, Aerobic oder anderen Formen des Workouts in keiner Weise nach. Eine Stunde des partyähnlichen Fit-ness-Trainings verbrennt durchschnittlich 400 kcal. ZUMBA heißt also unser Fitness-Tipp in diesem Winter. Und: ein Schelm, wem an dieser Stelle Wortähnlichkeiten zu Bunga in den Sinn kommen!

Seite 10 | Lifestyle


HIT MUSIC ONLY ! AUF ENERGY RHEIN-MAIN SHAKIRA – Aktuelles Album: Sale El Sol

100.8 ENERGY.DE


D

er Deutsche Zentralverband des Friseurhandwerks setzt in seiner Herbst/ Winter-Trendkollektion 2011/2012 den Fokus auf Frisuren, die sich ungeahnt

wandelbar und dadurch immer wieder überraschend neu zeigen. Ihr Geheimnis liegt in raffinierten Schnitt- und Stylingtechniken. Bei Haarlänge, Style und Farbe gilt die Maxime: Erlaubt ist, was gefällt und die eigene Persönlichkeit unterstreicht. Dabei darf ausdrücklich experimentiert werden, denn die Frisur ist stets ein persönliches Statement. Funktionalität und Pragmatik sind nicht mehr oder nur noch am Rande ausschlaggebend. Ein Look muss heute individuell, einzigartig und authentisch sein. Ob glamourös oder rockig, mädchenhaft oder ultrafeminin, smart oder ungezähmt männlich. Der Look ist nicht länger ein Fixum, sondern eine Variable, mit der gespielt wird.

A N Y T H I N G

PRINZESSIN EISENHERZ Der neue Short-Cut spielt geschickt mit Kontrasten und wirkt dadurch überraschend innovativ. Insgesamt ergibt das einen hochmodernen, coolen Look mit ver-

FRISURENMO DE H e r b s t/ W i n t e r 2 011/2 012

spielten Akzenten. UNAUFGEREGTE RAFFINESSE Wer sagt denn, dass es immer spektakulär sein muss? Manchmal liegt die Kunst im Leisen. Eben

starke Schnit te

starke Farben

starke St ylings

noch abendtauglich, jetzt so mädchenhaft und natürlich wie einst Meg Ryan. PURE ELEGANZ Schneewittchen wäre grün vor Neid, hätte sie diesen Look gekannt. Denn ebenholzfarbenes Haar muss nicht zwangsläufig megalang sein, um seinen Zauber zu entfalten. Der graduierte Bob oder Locken in effektvoller Nass-Optik strahlen Extra-Glow aus.

Seite 12 | Lifestyle


FEMININE POWER Formschön, dynamisch und megaweiblich. Ein warmer Braunton, der durch rot-goldene Reflexe zum Strahlen gebracht wird. Dezent, aber mit Wow-Effekt! Für einen Look, der Power und Weiblichkeit ausstrahlt - und somit auch businesstauglich ist. Abends darf es etwas mondäner sein.

Und auch bei den Herren gilt: „Alles ist möglich!“. ROCKING DANDY Brave und angepasste Looks müssen nicht sein. Die neue Generation des Männer-Styles gibt sich unkonventionell und zollt dem Zeitgeist Tribut. Im Fokus: langes, leicht strukturiertes Deckhaar mit einer ebenso langen Ponypartie, die lässig über eine Stirnseite fällt. UNGEZÄHMTE LÄSSIGKEIT UND SOFTE ALLESKÖNNER Wandelbarkeit ist kein Vorrecht der Frauen. Auch Männer setzen zunehmend auf Hair-Cuts, die flexible Stylings ermöglichen.

GOES!

Y T U BEA IO STU D

OS ISE U R-K WWW.FR

M ETIK- S

E M D.DE

SI M A N I T & AU L P E K I E H

T HA ARS

U D IO

ON

TIKSTU D KOS M E

IO

 06078 759752  06078 759754 Dieburger Straße 31 Groß-Umstadt / Semd Termine nach Vereinbarung Öffnungszeiten DI / MI 9.00 – 18.00 Uhr DO / FR 9.00 – 19.00 Uhr SA 8.00 – 13.00 Uhr

Sie von Lifestyle SeiteFuss 13 Wir verschönern Kopf| bis


Ihr Auto ist ein Smart, Spätestens wenn Sie zu einem dieser Punkte genickt haben, sollten Sie mal über Ihre Männlichkeit nachdenken. Denn die lässt wahrscheinlich schwer zu wünschen übrig. Auf der Internetseite www.alleswasunmaennlichist.de verrät Sigrid Goddard, Autorin des Bestsellers ‚Verlass ihn’, wovon der moderne Mann besser die Finger lassen sollte, will er ein ganzer Kerl bleiben oder werden.

Ihr Lieblingsgetränk Cola-Bier und wohlmöglich sind Sie auch noch Rucksackoder schlimmer gar Sandalen-Träger?

Hier drei absolute No-Go’s: H ollister „Clint Eastwood sagte es schon: ‚Ein Mann will von einer Frau das gleiche wie eine Frau von einem Mann: Respekt’. Es sind eine gesunde Dosis Selbstvertrauen sowie Durchsetzungsfähigkeit, die den Mann zum Manne machen. Und natürlich auch eine dem

? n e

Alter entsprechende Kleidung.

d e i fr

Hollister ist das neue Label der einst trendigen USTrendmarke Abercrombie & Fitch. Das Be-

u z t

sondere der Hollister-Freizeitmode ist, großen Buchstaben HOLLISTER

i e k

mit sollte sie auch für den oder

Kurzsichti-

h c i nl

Zielgruppe

än

d n Si

em

it

Si

r h I

M r e

dass in

draufsteht. So-

Mode-Unbewussten

gen zu erkennen sein. Die

der Hollister Company sind Teen-

ager zwischen 12-16 Jahren.

Im deutschsprachigen Raum gibt es bislang drei Hol-

lister-Filialen (in Hamburg, Frankfurt und der Modehochburg

Oberhausen), die sich drinnen durch dröhnende Popmusik und Dun-

kelheit auszeichnen. Draußen unterscheidet sich Hollister von anderen Läden durch zwei halbnackte Surfer-Boys, die als Türsteher fungieren, sowie durch Schlangen von Teenies. Bis zu einer Stunde stehen sie in Dreierreihen an, um hier etwas kaufen zu dürfen. Weiß man darüber Bescheid, so kann man beim Anblick eines Mannes mit Hollister-Bekleidung nur vor Augen haben wie dieser ausgewachsene Kerl inmitten von Kindern brav angestellt stand und wie er untertänig darauf wartete, dass ihm zwei Boys in Badehosen in ein Geschäft lassen und ihm erlauben, ein Kleidungsstück zu erwerben. Soviel zum stattlichen Mannsbild und seiner Durchsetzungsfähigkeit. Diese Vorstellung lässt unweigerlich jeglichen Respekt schwinden. Selbst wenn der Hollister-Träger behaupten sollte, sich die Kleidung online besorgt zu haben – mit HOLLISTER drauf, ist es mit der Männlichkeit dahin.“

Seite 14 | Lifestyle


Fahrradhelme

I nline - S katen

„Einst wie jetzt sind sie die Verbildlichung ultimativer Männlichkeit,

„Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von max. 10km/h bewegt

Ikonen des Cool: James Dean auf seinem Motorrad, Marlon Brando

er sich rollend voran. In der Ebene. In gut asphaltierten Parkanlagen

auf seiner Maschine. Lässig, mutig, wild. Rebellen auf zwei Rädern.

und auf landschaftlich schönen Wegen, wie entlang Flüssen, Seen,

Ohne Helm.

Auen oder FKK-Stränden. Zumeist – besonders sonntagnachmittags – in unvorteilhafter Vorwärtslage mit nach hinten gestrecktem Gesäß. Mit

Der Verwegene mit wehendem Haar auf der Maschine – Nicht genug,

Schweißperlen auf der Stirn, aus Angst den Kampf gegen die Balance

dass uns dieser Anblick nun verwehrt bleibt, werden wir heute noch mit

zu verlieren und aus diesem 1m Höhe zu Boden zu gehen.

dem behelmten Fahrradfahrer konfrontiert. Allen voran ist der Anblick eines ausgewachsenen Mannes mit Fahrrad-Schutzhelm alles andere als statt-

Seinen Mut und seine unbändige Risikobereitschaft beweist der prototypi-

lich. Zum einen kommen bei dem am Oberkopf aufsitzenden Hartschalen-

sche Freizeit-Skater, in dem er sich in folgende todesmutige Gefahren bringt:

Deckel – wenn heutzutage auch mit flotten Farben versehen und im windschnittigem Design – unbewusst Assoziationen an eine halbe Eierschale, wie das kleine schwarze Küken Calimero sie einst trug, hoch. Zum anderen ist dem Normalbürger ein Kinnband hauptsächlich von Cowboy-, Chinesen- oder Zauberhüten aus der Kinderfaschingszeit bekannt.

• Die Gefahr, sich bei der Bremstechnik‚ Umarmen einer Straßenlaterne’ zu verletzen. • Die Gefahr, sich bei einer Kollision mit einem feststehenden Objekt (Baum, parkendes Auto) zu verletzen • Die Gefahr, das feststehende Objekt (Baum, parkendes Auto) zu

Sieht man von diesen Äußerlichkeiten ab, erkennt man, dass auch die inneren Werte eines Fahrradhelmträgers alles andere als Männlichkeit

verletzen • Die Gefahr, bei einem Sturz seine männliche Würde zu verlieren.

widerspiegeln. Wer sich sorgsam den EU-Norm geprüften Schutzhelm aufschnallt, bevor er sich auf seinem Drahtesel zur Arbeit oder zum Wo-

Wobei er sich um 4. keine Sorge machen braucht. Dafür war es

chenmarkt begibt, ist kein Vertreter des mutigen, starken Geschlechts,

bereits bei Anziehen eines glänzenden Spandex-Höschen und bei

sondern er ist ein zaghafter und ängstlicher Geselle. Er ist kein männli-

Anlegen des rollenden Schuhwerks samt ‚TÜV’-geprüfter Schutzaus-

cher Beschützer, sondern selbst schutzbedürftig.“

rüstung zu spät.

Schelter Design - Dieburg - 2771

QVW

AQ Das

und

des Autobauers

A1, A3, A4, A5, A6, A7, A8, Q5, Q7 alles von Audi und... alles von und viele Gebrauchte und das Alles bei...

Polo, Golf, Jetta, Scirocco, Eos, Passat, Touran, Tiguan, Sharan, Touareg, Amarok, Caddy, T5 u.v.a.

Höchster Straße 56 64823 Gr.-Umstadt Tel. 0 6078 - 932 00

Gr.-Umstädter Str. 20 64807 Dieburg Tel. 0 60 71- 9 63 30

Lifestyle | Seite 15


GESELLSCHAFT D

ie 60

Stu n

d e n - Wo c h e ist

2

010 verdienten in Deutschland auf diese Weise rund 2,5 Millionen Menschen (ca.

ke

6% aller deutschen sozialversicherungspflichtig

in

e

Beschäftigen) etwas hinzu.

Se

lte

nhe

it.

die ausgebe Ein so genannter Minijob war im vergangenen Jahr für knapp 5 Millionen Menschen hingegen die einzige Einnahmequelle. Sie verdienten mit ihrer Tätigkeit nicht mehr als 400 Euro im Monat. Laut Angaben der Bundes-regierung war rund jeder dritte Minijobber Rentner, Student oder Schüler. Die Zahl der Neben- oder Minijobber hat sich zwischen 2003 und 2010 verdoppelt. Vor ‚amerikanischen Verhältnisse’ warnten schon die Väter der sozialen Marktwirtschaft in den 60er und 70er Jahren, ohne dass dies etwas bei ihren Nachfolgern bewirkt hätte. Belächelten wir in den 70ern noch die amerikanischen ‚Streetpeople’, die Einkaufswagen mit allerlei Sammelsurium durch die Strassen schoben, fallen uns heute, selbst in ländlichen Gebieten, immer mehr ‚Flaschensammler’ auf, die die Müllbehälter und Grünanlagen nach Flaschenpfand durchforsten. Wie hoch die Zahl derer ist, die sich auf diese Weise, per ‚nachbarschaft-lichem Rasenmähen’ oder ähnlichem ein Zubrot verdienen, weil sie unterhalb des Existenzminimums leben, ist unbekannt.

Seite 16 | Gesellschaft


Eine „Berufstätigkeit, die von Erwerbspersonen neben ihrem Hauptberuf ausgeübt wird“. So umschreibt das Wirtschafts‑ lexikon Gabler den Begriff der Nebentätigkeit.

G E N E R AT I O N N E B E N J O B

u t e t e Generation Vielfachbeschäftigung beschränkt sich inzwischen

zu bringen. Eine Diskussion, von der die meisten

auch nicht mehr nur auf jene, die ohne Studium, Aus-

Nebenjobber ausgenommen sind, denn viele ar-

bildung oder Schulabschluss dastehen. Das Phäno-

beiten in Unternehmen, die auf Grund ihrer Größe

men zieht sich breitflächig durch alle Bevölkerungs-

oder Struktur kaum zu kontrollieren sind – was so-

schichten. Viele Selbstständige und Freiberufler sind

mit auch die Stundenlöhne der Minijobber betrifft.

heute gezwungen, sich zwischen einem Hartz IVZuschuß oder einem Zusatzjob zu entscheiden,

In einem Land, das sicherlich auch wegen seines

oder gar beides in Anspruch zu nehmen. Rentnern

innovativen und kreativen Unternehmertums zu

reicht die schmale Altersversorgung bei steigenden

den wohlhabendsten der Welt gehört, wird der

Lebenshaltungskosten meist längst nicht mehr aus

größte Teil des Einkommensteueraufkommens, von

und führt auch sie so in den Nebenjob.

nur 25% der Steuerzahler, also den so genannten Gut- oder Hochverdienern, erbracht.

War das Motiv für eine Nebentätigkeit vor 20 oder 30 Jahren noch eine Anschaffung, ein Urlaub

Trotzdem sei die Frage erlaubt, ob die immer wei-

oder ein besonderer Wunsch, den man sich er-

ter auseinander klaffende Schere zwischen Arm

füllen wollte, ist es heute eher der Existenzkampf.

und Reich in unserem Wohlstandsstaat noch mo-

Wurde in den 80ern noch heftig um eine Senkung

ralisch vertretbar ist.

der Wochenarbeitszeit auf 35 Stunden gestritten, ist inzwischen die 60 Stunden-Woche bei vielen

Zu viele Unternehmen gibt es, deren wirtschaftli-

keine Seltenheit mehr und damit werden Werte

cher Erfolg auf der Ausnutzung von misslichen Si-

erreicht, die zuletzt Anfang des vergangenen Jahr-

tuationen Einzelner beruht. Der Nebenjob mutiert

hunderts Standard waren.

zum modernen Sklaventum. Dem Einhalt zu gebieten, ist wichtiger als jeder Mindestlohn.

Die Politik streitet noch um Mindestlöhne von 7,50 Euro bis 10 Euro pro Stunde, wissend, dass selbst

www.wirtschaftslexikon.gabler.de

dies kaum ausreichen dürfte, um damit eine Familie zumindest einigermaßen über die Runden

Gesellschaft | Seite 17


t T i

18 e

l

s

t o r y

MEDIEN-CAMPUS DIEBURG

G

erade in Zeiten von Smartphones, Tablet PCs & Co. finden Online-Magazine und -Zeitungen immer mehr Anhänger. Längst nutzen nicht mehr nur junge Leute die neuen Medien. Von daher stellt sich die Frage, ob

Online-Journalismus die Zukunftsform des Journalismus sein wird. Auf dem Mediencampus Dieburg wird seit zehn Jahren der Nachwuchs herangebildet. Wie das Online-Journalismusstudium aussieht und welche Chancen die Absolventen haben, recherchierte Szene64. Seit 2001 gibt es den Studiengang Online-Journalismus am Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg. Hessenweit ist das der einzige Standort, an dem Journalistik als Hauptfach angeboten wird. Zunächst wurde das Studium als achtsemestriges Diplomprogramm umgesetzt. Im Wintersemester 2009/2010 wurde dann auf den Abschluss Bachelor umgestellt. So können die Studenten nun in nur sechs Semestern journalistische Kernqualifikationen sowie ein grundlegendes Verständnis für technische, gestalterische, ökonomische und rechtliche Aspekte der Arbeit für Online-Medien erlernen. Dabei wird auch das Erstellen von Audio- und Videobeiträgen, das Kombinieren der Inhalte mit multimedialen Elementen oder die Gestaltung von Interaktions- und Serviceelementen vermittelt. „Wir haben jedes Jahr über 500 Bewerber, von denen wir jeweils 40 aufnehmen können“, erklärt Prof. Dr. Friederike Herrmann, Studiengangsleitung Online-Journalismus. Der Studiengang ist NC-beschränkt und verlangt als Zulassungsvoraussetzung einen Schulabschluss wie die allgemeine, die fachgebundene oder die Fachhochschulreife. Zur Zulassung ist weiterhin ein mindestens sechswöchiges Vorpraktikum in einer Redaktion (Print, Online, Rundfunk) oder Öffentlichkeitsarbeit erforderlich. „Wer sich für das Online-Journalismus-Studium interessiert, sollte nicht nur über gute Deutschkenntnisse und Ausdrucksfähigkeit verfügen, sondern auch Interesse am gesellschaftlichen Geschehen und den neuen Medien haben sowie persönliche Interessen mitbringen“, rät Prof. Dr. Friederike Herrmann weiter…

Seite 18 | Titelstory


Vorstellung des Mediencampus Dieburg und seiner Studenten

Studiengangskoordinatorin Online-Journalismus: Prof. Dr. Friederike Herrmann. Foto: Steven Wolf/Hochschule Darmstadt

?

ONLINE-JOURNALISMUS

Hier steht eine Bildbeschreibung. Der Text muss nicht schwarz sein und immer hochkant stehen.

Journalismus der Zukunft Eine gute Wahl

intensiv, aber gleichzeitig auch wertvoll. Am besten

Die meisten Studenten am Dieburger Mediencampus

gefallen mir die kleinen Gruppen. In Vorlesungen

haben bereits Vorerfahrungen im journalistischen Be-

sind wir 40 Studierende, in Übungen die Hälfte“,

reich mitgebracht. Während die einen an der Schü-

so Erstsemestler weiter. Ab dem zweiten Semester

lerzeitung mitgearbeitet haben, sammelten die ande-

engagieren sich die Studenten praxisorientiert: „Eine

ren praktische Erfahrungen bei lokalen Zeitungen,

Lehrredaktion erstellt mit Medienpartnern Projekte.

Stadtmagazinen oder Agenturen. „Während meiner

Die Studenten lernen dabei sich zu organisieren,

Schulzeit hat mir das Schreiben bereits großen Spaß

Zeitpläne einzuhalten, im Team zu arbeiten, Tech-

gemacht, zudem war ich in diversen Schülerzeitun-

nik, Layout, Ressorts usw. kennen. Dabei werden

gen aktiv. Deshalb war für mich schon ziemlich früh

zudem soziale und redaktionelle Kompetenzen ge-

klar, dass ich Journalismus studieren möchte. Der

schult“, erklärt Prof. Dr. Friederike Herrmann. Martin

Studiengang Online-Journalismus hat mir am meisten

Krauß weiß gerade diese Möglichkeit, sich über

zugesagt, da es verschiedene Einblicke gibt“, so

die verpflichtenden Lehrveranstaltungen hinaus zu

der Erstsemesterstudent Marcel Cichon. Absolvent

engagieren, zu schätzen. „Das ist in der Redaktion

Jan-Kristian Jessen war von einem Studienberater der

von Zeitraum TV möglich (CampusTV-Sendung aus

Agentur für Arbeit in seiner Heimatstadt Siegen auf

Dieburg), oder im Organisationsteam der mediale

das Studium aufmerksam gemacht worden. Überzeu-

(Werksschau des Mediencampus).“

gend war der Mediencampus für viele, da er „im Bereich des Online-Journalismus einen sehr guten Ruf

Nach dem dreisemestrigen Grundstudium (im kom-

und ein überzeugendes Profil hat“, wie Martin Krauß,

menden Jahr schließen die letzten Diplom-Studien-

Student im dritten Semester, es auf den Punkt bringt.

gänger ab) wählen die Studenten ihre Vertiefungs-

Timo Niemeier, Student im Erstsemester ergänzt: „Ich

richtung - Journalistik oder PR/Öffentlichkeitsarbeit.

habe mich für Online-Journalismus entschieden, weil

Darüber hinaus findet nach dem vierten Semester

ich fasziniert davon bin, welche Möglichkeiten es

eine 14-wöchige begleitete Praxisphase zur Veran-

fernab des Printjournalismus gibt. Wenn man sich

kerung im Berufsfeld statt, die intensiv vor- und nach-

im Vorfeld über den Studiengang an der Hochschu-

bereitet wird. Diese kann auch für einen Auslandsauf-

le Darmstadt informiert, liest man fast ausschließlich

enthalt genutzt werden.

Positives. Wie etwa, dass alles sehr praxisorientiert aufgebaut ist und viel mit Unternehmen zusammen-

Gute Berufschancen

gearbeitet wird.“

2005 konnten die ersten Studenten erfolgreich ihr Studium abschließen, von denen mehr als 80%

Bereits ab dem ersten Semester wird den Studieren-

direkt eine Arbeitsstelle fanden. Einige konnten da-

den die passende Mischung an Theorie und Praxis

bei auf ihre während des Studiums erlangten Kon-

geboten. „Mein Studium erlebe ich bislang als sehr

takte zu ihren Praktikumsbetrieben zurückgreifen.

Titelstory | Seite 19


Andere auf die Redaktionen, in denen sie als „Freie“

Marcel Cichon betrachtet die Entwicklungen aus

mitarbeiteten, um sich ihr Studium zu finanzieren. Die

Sicht der Nutzer: „Besonders die jüngeren Gene-

übrigen entschieden sich noch ein weiteres Studium

rationen greifen viel öfter zu Maus und Tastatur als

anzuschließen, einen Auslandsaufenthalt zu absolvie-

zur Tageszeitung, um sich über neue Nachrichten

ren oder ähnliche Projekte anzuknüpfen. „Jedes Jahr

zu informieren. Das Internet ist für mich das Medi-

verlassen fast 40 Studenten die Hochschule“, so die

um der Zukunft und sowohl kleine als auch große

Studiengangsleiterin. Mehr als die Hälfte geht in den

Zeitungsverlage benutzen es mehr und mehr als

journalistischen Bereich, die übrigen Absolventen ent-

Nachrichtenquelle. Wer weiß schon, ob das Inter-

scheiden sich in der PR aktiv zu werden. Aber auch

net nicht in 20 Jahren eine Tageszeitung ersetzen

als multimediale Reporter oder in Entwicklungsprojek-

kann?“ Von der zunehmenden Bedeutung des On-

ten werden die Absolventen eingestellt.

line-Journalismus ist auch Jan-Kristian Jessen überzeugt: „Studien wie die ARD/ZDF-Onlinestudie

Jan-Kristian Jessen gründete beispielsweise ein Jahr

2011 zeigen, dass die Deutschen immer länger

vor Studienende mit vier Kommilitonen die Agentur

online sind und sich immer mehr mit Social Media

für Online-Kommunikation quäntchen + glück. „Direkt

beschäftigen – zulasten der reinen Print-Publikatio-

mit Ende des Studiums konnten wir bereits drei volle

nen. Herausstechen wird in Zukunft dabei meines

und zwei halbe Stellen finanzieren – auch dank der

Erachtens der Lokaljournalismus, der online noch

vielen guten Kontakte, die wir zu Kunden während

viel zu stiefmütterlich dargestellt wird, der aber gro-

des Studiums aufgebaut haben und der Unterstüt-

ßes Leser-Potential bietet.“

zung unserer Professoren. Wir beraten nun Unternehmen hinsichtlich ihrer Online-Kommunikation oder

Mit diesen Entwicklungen und Tendenzen sehen auch

halten Workshops – alles im Studium erlernte und

die Studenten positiv ihrer Zukunft entgegen: „Konkret

angewendete Kompetenzen“, berichtet der erfolgrei-

rechne ich mir und den anderen Studenten des On-

1

2

3

4

5

che Berufseinsteiger, dem während seines Studiums

line-Journalismus Studiengangs gute Chancen aus, da

nur die Frage zu kurz gekommen ist: Wie können die

wir eine sehr umfassende handwerkliche Ausbildung

Studenten als kommende Berufseinsteiger die Chef-

während unseres Studiums erhalten und Online-Redak-

etage von der Bedeutung der Online-Kommunikation

tionen zukünftig in der Wirtschaft weiter ausgebaut

überzeugen? „Die Social-Media-Kompetenzen ha-

werden“, sagt Martin Krauß optimistisch.

1 Bei der Mediale 2011, der Werkschau des Fachbereichs Media der Hochschule Darmstadt, zeigten Studenten ihr Können und präsentierten ihre Projekte rund um die Zukunft der Medien. Foto: Steven Wolf/Hochschule Darmstadt 2 Marcel Cichon, Student OnlineJournalismus im ersten Semester. Foto: Marcel Cichon 3 Studierende des Studienganges OnlineJournalismus im hochschuleigenen Ra‑ diostudio. Foto: Hochschule Darmstadt 4 Jan-Kristian Jessen, Absolvent des Studien‑gangs Online-Journalismus. Foto: Jan-Kristian Jessen 5 Studierende des Studienganges Online-Journalismus im hochschu‑ leigenen TV-Studio. Foto: Hochschule Darmstadt 6 Lisa Bredenbals, Studentin Online-Journalismus im ersten Semester. Foto: Lisa Bredenbals 7 Timo Niemeier, Student Online-Journalismus im ersten Semester. Foto: Timo Niemeier 8 Martin Krauß, Student, Online-Journalismus im dritten Semester. Foto: Pascal Tannich

6

7

8

ben wir – um sie aber konkret und sinnvoll anwenden zu können, muss häufig noch viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Die benötigten Argumentationsketten hätten hier das Angebot des Studiengangs abgerundet.“ Zukunftsperspektiven Die Studenten verfolgen derzeit genau mit, wie sich der Online-Journalismus weiterentwickelt und verändert bzw. welche Berufschancen sie haben werden. „Die Verlage beginnen gerade zu verstehen, dass sie die Online-Redaktion nicht mehr als Stiefkind behandeln dürfen. Einige traditionelle Printtitel erreichen über ihre Online-Angebote inzwischen mehr Leser, als über die gedruckte Version“, so die Erfahrung von Martin Krauß.

Seite 20 | Titelstory

Martina Emmerich

Einsteigertipps für Interessierte Am Online-Journalismus-Studium interessierten Heranwachsenden raten die heutigen Studenten einstimmig so früh wie möglich mit dem Sammeln von Praxiserfahrungen anzufangen. Bereits das regelmäßige Lesen der Zeitung – ganz gleich ob in der Print- oder Online-Version, helfe zudem den Schreibstil zu prägen. „Die Zeitspanne vom Abitur bis zum Studium ist groß – sie nicht richtig zu nutzen wäre schade. Gesammelte Erfahrungen bringen einen in dieser Hinsicht nur weiter und durch Praktika knüpft man oft wichtige Kontakte“, erklärt Marcel Cichon, während Timo Niemeier ergänzt: „Ich würde empfehlen, sich die Studiengänge im Vorfeld genau anzusehen und zu vergleichen. Dazu sollte man genau wissen, was man will. Dann ist es einfacher sich das passende Studium auszusuchen.“ Das kann auch Lisa Bredenbals, Studentin im ersten Semester nur bestätigen: „Ich würde nicht auf die Meinung einiger „Experten“ hören, eine gute Ausbildung sei nur an teueren Journalistenschulen möglich. Vielmehr sollte man die Art der Ausbildung wählen, die einem selbst am besten liegt. Für die Hochschulausbildung spricht dabei, dass ein Studium nicht nur Inhalte und einen bestimmten Abschluss bedeutet. Es ist eine Zeit, in der man sich ausprobieren, seine Grenzen erkennen und viele Erfahrungen sammeln kann, die weit über das gewählte Fach hinausgehen.“


K äseköstlichkeiten – zum Verschenken oder selber essen

Kulinarische Geschenkideen

A U S D E M O D E N W Ä LDER KÄSEKELLER

Groß-Umstadt. Wer für Käseliebhaber und Feinschmecker ein Weihnachtsge-

Bild links: Ein Präsentkorb mit leckeren

schenk sucht, wird im Odenwälder Käsekeller fündig. Bei Klaus und Adrienne

affinierten Käsen lässt sich mit den

Wolf erwartet die Kunden ein wahres El Dorado an feinen Käsespezialitäten, v.

Sommelier-Produkten des Odenwälder

a. an affinierten Sorten.

Käsekellers zusammenstellen.

Z

u den neusten Kreationen der Käse-Experten gehören die exotischen Früchte mit

Bild oben: Durch die Veredelung seiner

Chili-Frischkäsefüllung. Die pikante Süße gibt es in den Variationen Datteln, Ap-

Käse mit Früchten, Kräutern, Gewürzen

rikosen oder Pflaumen. Selbstverständlich sind auch die leckeren Schokopralinen mit

und Weinen ist der Odenwälder

Frischkäsefüllung erhältlich. Besonders empfehlenswert: Lebkuchen-Frischkäsepralinen.

Käsekeller einzigartig in der Käsebranche.

Für einen Präsentkorb eignen sich die vorportionierten Käseköstlichkeiten (je 90 bis

Bild unten: In Handarbeit werden die

120 Gramm) des „Sommelier-Sortiments“. Ganz gleich, ob Nussecke, Ziegenkäse

Schokoladenpralinen mit Frischkäse gefüllt

oder Bruschettakäse, der warm und kalt gegessen werden kann – hier findet jeder

und mit Schokolade verschlossen.

seine Käsesorte. Selbst Allergiker kommen auf ihre Kosten: Käse, der älter als sechs bis acht Wochen ist, gilt als lactosefrei. Der Lagerverkauf des Odenwälder Käsekellers in der Richer Straße 5, Groß-Umstadt hat donnerstags und freitags von 14.00 bis 19.00 geöffnet. Am 22. Dezember sind die Verkaufsräume von 14.00 bis 19.00 und am 23. Dezember von 10.00 bis 19.00 Uhr offen. Text und Fotos: Martina Emmerich

Titelstory Lifestyle | Seite 21 19


Bis zur Schlachtung bleiben die Gänse des Geflügelhofes Strauß auf der Weide. Foto: Emmerich

F reilandgänse haben wieder S aison GEFLÜGELHOF UND LANDLÄDCHEN STRAUSS BIETEN

Rund 800 Gänse wachsen jedes Jahr auf dem bereits in der dritten Ge-

FRISCHE PRODUKTE

neration geführten Geflügelhof auf, werden nur mit Weide- und betriebs-

Reinheim-Georgenhausen (me). Für frische und qualitativ

eigenem Futter versorgt, haben viel Auslauf und genießen die frische

hochwertige Produkte sind der Geflügelhof und das Land-

Landluft. Seit Anfang November können die Kunden im Landlädchen

lädchen Strauß weithin bekannt. Aktuell bietet der mit

Strauß frisches Gänsefleisch erwerben. Die Gänse sind hier als Ganzes

dem Siegel „Geprüfte Qualität aus Hessen“ zertifizierte

oder in einzelnen Teilen, zum Beispiel Brust oder Schenkel, erhältlich

Betrieb wieder Gänse an.

und Tipps für die leckere Zubereitung gibt es gratis mit auf den Weg. Darüber hinaus hält das Landlädchen auch Gänseleberwurst oder -Rilette sowie sämtliche Zutaten – von Salaten und Gemüse über Gewürze und Milchprodukte bis hin zu Umstädter Weinen und Dekorationsgegenständen – für ein leckeres Festtagsessen bereit. Weitere Informationen zum Landlädchen Strauß in der Dörnbachstr. 10 in ReinheimGeorgenhausen werden telefonisch unter (06162 - 4058) erteilt. Gerne nimmt das Team auch Bestellungen für Weihnachten (zwölf Tage im Voraus) entgegen.

IN

OUT

BASEBALL-JACKEN …

DERBE DAUNEN …

… egal ob aus Wolle,

… sehen immer fies

Nylon oder eleganter

aus, Stichwort Michelin-

Seide feiern diesen

Männchen-Look.

Herbst ihr Revival.

Web-Leasing PLUS:

Der clevere Internetauftritt. Individuelle Homepage für Unternehmen Einsatz modernster Web-Technologie (CMS) 100% Betreuung = 0% Stress für Sie WWW.PIX-WEB.DE

Fotografie

Gestaltung

Internet

INKLUSIVE:

-SichBeetreruuungn.g Pflegee In-teFrnAetIR seite braucht denn jed

Werbemittel

PIX MEDIENDESIGN Marie-Curie-Strasse 6 64823 Groß-Umstadt Tel.: 0 60 78 / 399 195

www.pix-webdesign.de Seite 22 | Lifestyle


T ea T ime

F reunde der R egion

Moderner Lifestyle und gute Taten

In Abtenau gibt es jetzt eine Münsterstraße – 40

Ein Projekt in Südafrika, das man unterstützen sollte. Ein Getränk aus

Jahre Partnerschaft zwischen Münster und Abtenau

Fernost, das unter Jugendlichen die Runde macht. Interessantes „TeaTastin“, ein neuer Trend.

S

eit 40 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Münster und der Marktgemeinde Abtenau in

Eine Wohltat

Österreich. 1970 beschlossen die Gemeindever-

ChariTea ist frisch aufgebrühter Bio-Tee aus fairem Handel. Drei Sorten,

tretungen beider Gemeinden in einer gemeinsamen

alle ohne Zucker, leicht verfeinert mit Agavendicksaft und Fruchtsäften.

Sitzung in Münster eine Partnerschaft einzugehen. Im

Sämtliche Zutaten sind biologisch angebaut und der Tee stammt aus

März 1971 reisten Münsterer Gemeindevertreter mit

fairem Handel. Genauer: Von Plantagen in Südafrika und Sri Lanka,

ihrem damaligen Bürgermeister Karl Herd ins Salzbur-

wo mit den Fairtrade-Geldern Bildungs- und Gesundheitsprojekte un-

ger Land, um auch auf österreichischem Gebiet die

terstützt werden. ChariTea gibt es bereits in fast allen Großststädten

Partnerschaft zu besiegeln. An diese Reise vor 40

Deutschlands in den Sorten: ChariTea black. Schwarzer Tee mit Zitrone,

Jahren erinnerte die Fahrt, die von der aktuellen Ge-

ChariTea red. Roter Tee mit Passionsfrucht, ChariTea green. Grüner Tee

meindevertretung Ende Oktober unternommen wurde.

mit Ingwer und Honig. Mehr unter: www.charitea.com

In guter Gesellschaft

kannt gab, dass die Straße vor dem Feuerwehrhaus künftig Münsterstraße

Was Weinproben für Wein sind, heißt bei Tee „Tee-Tasting“. In geselliger

heißen wird. „Da hier auch das Vereinshaus und die Schule untergebracht

Runde probiert man die Favoriten in der Welt von Weiß, Grün, Schwarz

sind, ist es ein guter Platz, um mit einer Straße an die gute Partnerschaft mit

und Oolong. Enthsiasten treffen sich auch zu Tee Menüs, bei denen ein

Münster zu erinnern“, sagte der Bürgermeister Abtenaus, bevor er seinen

„Tee-Sommelier“ erklärt werde Aromen passen.www.teesommelier.de

Münsterer Amtsbruder bat mit ihm das neue Straßenschild zu enthüllen.

Mach doch was Du willst! aber machs mit...

www.galer

ie-lebensar

t.de

Höchster Str. 6 · 64823 Groß-Umstadt · Tel. 06078-3550

Freudig überrascht waren die Münsterer, als Johann Quehenberger be-


Kolumne von Rebecca Schmidt

„Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.“

T

(Joachim Ringelnatz)

ja, bald ist man wieder wochenlang gefan-

Beim Stichwort Kids kommt mir folgende Anekdote in

gen in dieser Endlosschleife aus wohligem

den Sinn: Einer meiner Kumpels wird in den nächsten

warm ums Herz, aus kitzeligem Zimtduft in der

Wochen Vater (daß es ein Junge wird, ist ziemlich

Nase und natürlich dem allseits beliebten, mit-

wahrscheinlich). Gefragt, wie das Kind denn heißen

hin Glühweinunterstützten wohligen Gefühl im

soll, meint er: “Och, ich dachte an Osama-Adolf. Dann

Bauch. Es weihnachtet sehr.

kann er sich aussuchen, in welchem Kulturkreis er extremistisch werden möchte!”. Also, wenn das mal kein

Dabei geschieht gerade zur Weihnachtszeit so

Beispiel für vorausschauendes globales Denken ist!

manch Aufregendes. So etwa am 01. Dezember 1980. An jenem Montag nämlich ging in Korea

Und wenn wir jetzt sowieso schon beim Thema glo-

das Farbfernsehen an den Start. Fortan wurden dort

bal angelangt sind, erlauben Sie mir einen kurzen

Kinderprogramme, Reportagen und Sportveranstal-

Schwenk Richtung Skandinavien.

tungen in einem grünblauen Grundfarbton ausgestrahlt. Der Grund: Eine zuvor durchgeführte landes-

Von Hans Christian Andersen, dem wohl berühmtes-

weite Umfrage, hatte ergeben, dass die meisten

ten Dichter Dänemarks stammt das Märchen “Das

Koreaner die Farben Grün und Blau bevorzugen.

Mädchen mit den Schwefelhölzern”. Es ist die Ge-

Und dabei gibt es in manchen Sprachen nicht mal

schichte eines kleinen Mädchens, welches am Silves-

einen Begriff für Grün und Blau!

terabend auf der Straße sitzt, um seine Schwefelhölzchen zu verkaufen. Weil es so bitter kalt ist, zündet

Aber das mit der Sprache ist ja ohnehin so eine

das Kind eines der Streichhölzer an. Im Lichtschein

Sache. So wollen Wissenschaftler jetzt heraus-

ist der Kleinen als säße sie an einem warmen Ofen.

gefunden haben, dass unsere Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-…-

Jedoch hält dieses Gefühl nur solange an, bis das

Ahnen womöglich so sprachen wie Meister Yoda;

Streichholz erlischt. Nach und nach brennen immer

dieser halbe Meter auf zwei Beinen, steinalt und

mehr Hölzchen ab und das Mädchen begegnet in

Ausgeburt an Coolness und Weisheit, aus der Star

einem seiner Träume auch der toten Großmutter. Sie

Wars-Filmreihe. „Bald Weihnachten es ist“ oder

erfüllt dem Kind die Bitte, es in den Himmel mitzu-

„Den Ast nun lange wieder abfrieren wir uns müs-

nehmen - „in der Ecke beim Hause saß in der kalten

sen“ war da viel-leicht in grauer Vorzeit in Höhlen-

Morgenstunde das kleine Mädchen mit roten Wan-

Kolumnen zu lesen.

gen, mit einem Lächeln um den Mund – tot, erfroren am letzten Abend des alten Jahres. Der Neujahrs-

Apropos Höhle: Wussten Sie, dass es in den Nie-

morgen ging auf über der kleinen Leiche, die mit

derlanden eine Grotte gibt, in der alljährlich ein

Schwefelhölzern da saß, von denen ein Bund fast

Weihnachtsmarkt veranstaltet wird? In diesem Jahr

abgebrannt war. Sie hat sich wärmen wollen, sagte

lautet das Motto in der sogenannten Fluweelengrot-

man; niemand wusste, was sie Schönes gesehen,

te „Santas Home“. Man kann also einen Blick ins

in welchem Glanz sie mit der alten Großmutter zur

Geschenkezimmer des Weihnachtsmanns werfen,

Neujahrsfreude eingegangen war!“

durch sein Schlafzimmer latschen und abchecken, ob mit den Rentieren und dem Schlitten auch wirk-

Jedes Jahr sterben in Deutschland Menschen den

lich alles in Ordnung ist. Nicht, dass am Ende zu

Kältetod. Die meisten von ihnen sind obdachlos. Im

Heilig Abend noch was schief läuft und die Kids die

letzten Winter etwa erfror in Hamburg ein 64jähiger

Krise kriegen, weil die Geschenke fehlen.

Mann in einem Gebüsch. Es war Neujahr.

Seite 24 | Gesellschaft


Ihr Partner für

CATERING, VERANSTALTUNGEN & GEHOBENE GASTRONOMIE

www.eunda-gastronomie.de E&A Gastronomie GmbH . Am Darmstädter Schloß 6 . 64823 Groß-Umstadt . Tel. 06078-9679101 . Fax 06078-9679103 . info@eunda-gastronomie.de


GESCHENK TIPPS

I ´mWatch für T echnikfreaks Uhr und Smartphone vereint. Über Bluetoothschnittstelle und den neuen „personell Hotspot“ den Apple in der letzten iOS 4.3 Version zur Verfügung gestellt hat, werden Smartphone und Armbanduhr eins. Sowohl telefonieren als auch Musicloads funktionieren problemlos auch wenn das Smartphone sich zum Beispiel in der Hand- oder Sackotasche befindet. Die erste Armbanduhr die iPhone und andere Smartphones mit Android Systemen verbindet, gibt es jetzt in 6 farbigen Versionen als „I´mColor“ zum Preis von 299,00 €. Die luxeriösen Varianten „I´mJewel“ gibt es ab 599,-- € für die Titaniumversion bis hin zu den 14.999,-- € für die Gold und Diamanten Varianten.

WAS SIE GLÜCKLICH MACHT

Die Maddox Satchel-Tasche hat Größenmaße von ca. 34 x 24 x 15 cm und mehrere Einsteckfächer im Innenbereich. Sie ist zusätzlich mit einem langen Umhängeriemen ausgestattet, sodass man sie auch lässig um die Schultern tragen kann. Die Maddox Satchel-Tasche gibt es in den modischen Herbsttönen wie Kastanie, Bronze, Rot und Beere sowie in der klassischen Farbe Schwarz, Grau und Marine. Noch etwas größer (vor allem breiter und höher) in den Taschenmaßen mit 47 x 31 x 11,5 cm ist die Taschenlinie Vintage Re-Issue Weekender, die noch mehr an Inhalt fasst und ebenfalls mit ihrer Shopperform und den Herbstfarben Rot, Camel, Braun, Schwarz/Braun und in einem Blumenstoff ein angesagter Begleiter für die aktuelle Herbst- und Wintermode ist. Die dritte Taschenlinie von Fossil ist die Emory Crossbody Collection, die inspiriert wurde von der College-Mode der 70er-Jahre. Die Tasche erinnert in ihrer Form – fast quadratisch (Maße 25,5 x 29 x 7,5 cm) und mit Außengefach mit Schnallenverschluss an der Vorderseite an Schul- oder Studententaschen. Es gibt sie in Jeansstoff sowie in Leder in den Farben Marine, Purpur, Sattel und Grau. Die Taschenpreise sind für die hohe Qualität, die aufwändige Verarbeitung und das weiche Leder angemessen: Für die hier vorgestellten Modelle muss Frau mindestens 119 € ausgeben, ist das Modell aus Leder wird es natürlich noch teurer (159 bis 229 €).

Seite 26 | Lifestyle


Dekoträume und Geschenkartikel

H O U S E M U S I C VO M H AU S T I E R

Wer seinen kleinen Freunden zu Weihnachten eine Freude machen will findet den hippen „Kratzbaum“ beim englischen Versender SUCK UK. Mal ein anderes Spielzeug für Haustiere mit

Ihr Anlass – mein Job Events Hochzeit, Taufe, Jubiläum „Für Ihr gemütliches Heim“

Michaela Karber 06078 - 9177046

Trauerfloristik und Grabgestaltung Schaufenster, Balkon und Terasse

Dekoträume und Geschenkartikel Obere Marktstraße 6 • 64823 Groß-Umstadt

langen Krallen. P R E I S R U N D 14 ,- € I M O N L I N E S H O P. w w w. s u c k . u k . c o m

Die Goldschmiede in Groß-Umstadt

Karlheinz Bales Goldschmiedemeister handgearbeiteter Schmuck, Neuanfertigungen (auch aus Ihrem Altgold), Umarbeitungen, Gold- und Silberketten, Trauringe und Ringe, Reparaturen von Schmuck und Gerät, Knoten von Perlenketten, Gravuren u.a.m. Werkstatt und Verkauf: Carlo-Mierendorff-Str. 12 64823 Groß-Umstadt Tel.: 06078 7 82 30 62

Mo. 15:00 - 18:30 Uhr Di.-Fr. 09:00 - 12.30 + 15:00 - 18:30 Uhr Sa. 09:00 - 13:00 Uhr Internet: www.bales.de EMail: goldschmiede@bales.de

Lifestyle | Seite 27


Tradition und Moderne – Feine Weinspezialitäten aus GroSS-Umstadt

vinum autmundis A

n Auszeichnungen und zu teil geworde-

Stimmig gehen Qualität und Optik einen gemeinsa-

nen Ehrungen hat man sich zwischenzeit-

men Weg und führten dazu, da in den letzten bei-

lich sicherlich in der Oderwälder Winzerge-

den ertragsschwachen Jahren der eine oder ande-

nossenschaft Vinum Autmundis schon gewöhnt.

re Wein schon frühzeitig ausverkauft war, daß das

In diesem Jahr wurden die Reihe der Preise mit

wirtschaftliche Ergebnis der Genossenschaft mehr als

dem Bundesehrenpreis für Wein gekrönt.

zufriedenstellend war. Der 2011 er Jahrgang, da ist sich Oliver Schröbel

An der von der DLG durchgeführten Bundes-

jetzt schon sicher, wird zwar von der Ertragslage

weinprämierung beteiligten sich in diesem Jahr

mit 80 HL pro Hektar nur durchschnittlich sein, dafür

rund 350 Winzerbetriebe mit insgesamt 4700

dürfen sich die Weinfans aber auf einen Spitzenjahr-

Weinen und Sekten. Der Preis wurde an 21

gang freuen. Die Weisweine erreichten in diesem

Weingüter und Winzergenossenschaften verge-

Jahr mit bis zu 111° Oechsle absolute Spitzenwerte

ben, die sich durch eine herausragende Ge-

und diese sind auch beim Rotwein, wie z.B. dem

samtleistung hervortaten.

Dornfelder mit 90° Oechsle ungewöhnlich gut. Dazu hat sicherlich beigetragen, dass die Umstädter An-

Es sind bei Vinum Autmundis nicht nur der hoch-

baugebiete im Gegensatz zu Franken, Rheinhessen

wertige und wohlschmeckende Weine, sondern

und anderen in diesem Jahr von Frost und Hagel-

ein seit einigen Jahren konsequent fortgeführtes

schäden verschont blieben.

Gesamtkonzept, von der Weinherstellung und Produktentwicklung bis zu Veranstaltungsreihen.

Durch die schwachen Erträge der letzten beiden Jahre ist die eine oder andere Sorte jetzt schon aus-

Den Übergang von der Tradition zur Moderne

verkauft . Den ersten 2011 Wein wird es vereinzelt

wurde maßgeblich gestaltet durch den heuti-

schon Anfang Dezember geben.

gen Geschäftsführer Oliver Schröbel. Unter ihm wuchs die Marke Vinum Autmundis zu einem

Für die Weihnachts- und Winterzeit stehen traditi-

Qualitätsbegriff, der seine Basis sicherlich im her-

onsgemäß die Rotweine eher im Focus der Käufer.

vorragenden Grundprodukt seiner Winzer und

Bei der letzten Weinprämierung waren 80 % der

im Können seines Kellermeisters Jürgen Kronen-

goldprämierten Weine Rotweine. Vinum Autmundis

berger findet, andererseits aber auch von einer

war hier mit den Sorten Dornfelder, Spätburgunder

Erweiterung des Angebotes abseits des klassi-

sowie den neu angebauten Weinsorten Merlot und

schen Weinhandels in Form von Veranstaltungen

St. Laurent vertreten.

und Randprodukten lebt. Ein Besuch in der Odenwälder WinzergenossenDa findet man heute neben zahlreichen Bränden

schaft ist daher auch in der Weihnachtszeit zu emp-

und Likören, gutes für Gaumen und Magen, wie

fehlen. Auf den Besucher warten neben einer großen

eigens kreierte Senfspezialitäten, Essige , Öle bis

Auswahl an Weinen eine Vielzahl von Geschenkide-

hin zum Gelee und Weingummi – alles mittlerwei-

en, die obrendrein dort auch noch geschmackvoll

le ein echter Renner.

und individuell verpackt werden. www.vinum-autmundis.de

Seite 28 | Wirtschaft


Wirtschaft | Seite 29


Grenzen

Sie haben die Ideen – Wir haben JETZT die MÜglichkeiten! Advertisement

Seite 30 | Wirtschaft


überschreiten W I R H A B EN I H N – D EN FL ACH B E T T D RU C K ER FÜ R M AT ERI A L EN

B I S ZU EI N ER S TÄ R K E VO N 50 M M U N D S I E KÖ N N EN I H N N U T ZEN.

D

irektdruck mit UV-Tinte, auf alle erdenklichen Materialien, bietet im kreativen Bereich ungeahnte Möglichkeiten für Messebauer, Architekten, Raumausstatter, Fotografen, Designer,

Künstler und Do-it-yourself-Kreative.

Messebauer:

Künstler:

So wird zum Beispiel die Fertigstellung eines Mes-

Möchten Sie das gemalte Original nicht verkau-

sestandes fristgerecht umgesetzt, da das Plotten und

fen? Wir drucken es Ihnen auf Leinwand und Sie

Bekleben entfällt. Drucken Sie auf Hohlkammer-Papp-

können Interessierte mit Ihrer Kunst erfreuen.

Platten, den sogenannten G-Boards, die nach Benutzung, bei der Entsorgung noch Geld bringen – denn

Do-it-yourself-Kreative:

Papier ist ein wertvoller Recycling-Rohstoff.

Was kann man im Haus verändern? Wie wäre es mit einer feuerfesten Glasplatte mit Ihrem Lieb-

Architekten/Innenarchitekten:

lingsmotiv hinter dem Ceranfeld in der Küche? Wir

Wo bekomme ich schnell ein Bauschild? Lassen

bedrucken das Glas von hinten und das Motiv ist

Sie es direkt bedrucken auf Ihr oder unser Material

unvergänglich.

und lassen es anbringen. Zeit gespart.Ob freistehende Trennwände oder z.B. Schiebetürenelemen-

Ein neuer Fußboden in der Gästetoilette? Nehmen

te von „Raum Plus“ oder Cabinet, unser Drucker

Sie weißen Laminatboden, wir bedrucken ihn mit

schafft einzigartige Stylelemente und individuelle

dem gewünschten Motiv. Sind Sie nach Jahren des

Erlebniswelten.

Motives überdrüssig, wiederholen Sie den Vorgang und Ihr Zuhause bleibt individuell.

Raumausstatter: Wandgestaltung mal ganz anders. Lassen Sie sich

Bedruckte Glasscheiben als Gestaltungselemente

die Tapete, das Rollo, die Gardinen, die Möbel, die

in der Deckenbeleuchtung sorgen für angenehmes

Fliesen bedrucken und so Ihrer gestalterischen Ader

Licht und eine produktive Atmosphäre.

freien Lauf. Küchenschränke, Tischplatten, Wandschmuck, Bilder Fotografen:

- Ihre Kreativität ist gefragt.

Fotowände auf Austellungen, Vernissagen und allen möglichen Events setzen Ihre Kreativität ins rechte

So - und nun sind Sie gefragt! Lassen Sie Ihren Ideen

Licht. Schenken Sie doch dem Hochzeitspaar für den

freien Lauf und kommen Sie vorbei.

erhaltenen Auftrag ein Bild von dem unvergesslichen Moment auf zum Beispiel einer Holzplatte.

KM-Druck Marie-Curie-Straße 4 | 64823 Groß-Umstadt

Designer:

Tel.: (06078 - 911106) | Fax: (06078 - 73396)

Kreieren Sie Faltschachteln oder Verpackungsmate-

firma@km-druck-info.de | www.km-print.de

rial? Lassen Sie sie vorher bedrucken und Ihre Kunden haben eine individuelle Lösung. Fertigen Sie Taschen? Wir bedrucken den Stoff mit Ihren Motiven. Sagen Sie uns, was Sie machen wollen - wir helfen bei der Umsetzung.

Wirtschaft | Seite 31


Neuer Bürgerservice:

Kommunales Immobilienportal S t a d t B a b e n h a u s e n n u t z t n e u e s, inn ova t ive s I m m o b ilie np o r t al

Bürgermeisterin Gabi Coutandin auf der Expo Real 2011 in München beim offiziellen Kick-Off des KIP (Kommunales Immobilien Portal)

W

enn es darum geht, Baugebiete, Grundstücke und Immo-

Immobilienportale, für Kommunen entwickelt hat. Auf der EXPO Real

bilien professionell und umfassend zu präsentieren, dann

im Oktober wurde das neue Portal in Betrieb genommen.

ist die Stadt Babenhausen eine der fortschrittlichsten Kommunen in ganz Hessen.

„Mit dem Immobilienportal bieten wir unseren Bürgern einen neuen, umfassenden Service per Internet an. Gleichzeitig betreiben wir ak-

Sie nutzt ein neu ins Leben gerufenes, innovatives Internetportal, um

tive Wirtschaftsförderung für Gewerbeansiedlung und -erweiterungs-

die Angebote rund ums Bauen, Kaufen und Mieten in der gesamten

pläne und stärken so unseren Standort,“ stellt Bürgermeisterin Gabi

Stadt auf einen Blick zu zeigen. Auf der eigens eingerichteten Inter-

Coutandin heraus. Die neue Plattform mache die Immobiliensuche

netseite finden sich nicht nur die Objekte, die die Kommune selbst

„kinderleicht“; deshalb habe sich Babenhausen als eine der ersten

vertreibt. Auch Privatpersonen und Makler haben die Möglichkeit,

Kommunen in Hessen entschieden, das Kommunale Immobilienportal

ihre Angebote im Ort darzustellen. Die neuartige Immobilienrecherche

(KIP) zu nutzen.

wird durch das Kommunale Immobilienportal (KIP) ermöglicht, das die „wunschgrundstück GmbH“, Betreiber eines der führenden deutschen

Seite 32 | Wirtschaft

www.kip-hessen.de/Babenhausen


Advertisement

Prieur Video Service: 30 Jahre Erfahrung

ESR Multi – Der Microsoft Office Spezialist

Wenn man seinen Beruf so ernst nimmt und auch nach mehr als

Schon seit Jahren ist das Groß-Umstädter Schulungsunterneh-

30 Jahren noch Spaß daran hat einen Familien- oder Jubiläumsfilm

men ESR Multi von Erwin Esser Partner von Unternehmen und

ebenso professionell zu produzieren wie eine Industriereportage,

Kommunen aus der Region.

kommt am Ende eben einfach ein gutes Produkt heraus.

V

or rund 30 Jahren begannen in Groß-Umstadt Uschi und Klaus Peter Prieur mit dem Aufbau eines Service-Unternehmens, das nun seit

dem 4.11.2011 seinen Sitz in Dieburg in der Rheingaustrasse 5 hat.

S

pezialisiert auf die Grundschulung und Fortbildung

von Mitarbeitern im Bereich der Office Software Word,

Was Mitte der 70ziger Jahre in Groß-Umstadt mit einem Überspie-

Excel, Powerpoint u.a. bietet

lungsservice für Super 8 und 16 mm Filme auf Videoband begann

das Unternehmen sowohl Ein-

entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem professionellen Full-Service-

zelunterricht als auch dynami-

Dienstleister rund um Film und Fotografie. Das Spektrum reicht von Indus-

sche Gruppenschulungen an.

triefilmen deutscher Groß-Unternehmen bis zur Rettung der von Bandsalat gebeutelten VHS Videos. Ein rundum Serviceangebot gepaart mit

Nina Scherer vom Umstädter

fachlicher Kompetenz.

Stadtmarketing war mehrfach Teilnehmerin der Schulungen

Vor allem für viele private zeitgeschichtliche Film- und Fotodokumentatio-

und berichtete „Wir hatten

nen ist es 5 vor 12. Je nach Lagerung kann es sein, dass das Material

schon mehrfach die Gelegen-

schon nach 10-15 Jahren für die Nachwelt verloren geht. Video Service

heit bei ESR Multi an Schulun-

Prieur bietet kompetente Hilfe und Umsetzung bei der Archivierung Ihrer

gen teilzunehmen. Das Paket

alten Bild- und Filmformate. Erhalten Sie die schönen und spannenden

stimmte einfach. Eine angenehme Lernatmosphäre und die hohe

Momente Ihres Lebens oder Ihres Unternehmens und lassen Sie sie mit

Qualität bei der Wissensvermittlung führt dazu, dass das Lernen

Hilfe von modernsten Geräten digitalisieren. Ob VHS, Beta, oder Zellu-

einfach Spaß machte.

Nina Scherer

loid, hier wird nicht nur einfach auf DVD kopiert, sondern auch je nach Wunsch fachkundig aufbereitet, geschnitten und vertont. Dias und Fotos

Herr Esser verfügt diesbezüglich über ein großes Know-How.

werden zum idealen Umfeld für z.B. eine Geburtstagspräsentation.

Ganz nebenbei sorgt er auch dafür, dass man während eines langen Schulungstages hervorragend verpflegt wird und es ei-

Nichts ist schlimmer als ein schlechtes Video. Gönnen Sie sich eine

nem somit an nichts fehlt. Meine und ich1 waren immer 1-8 ESR Kollegen 0211:Layout 19.02.2011

perfekte Präsentation des schönsten Tages Ihres Lebens. „Video-Transfer

sehr zufrieden und in sofern freuen wir uns über jede Weiter-

Prieur“ jetzt im Zentrum von Dieburg

bildungsmassnahme die unser Arbeitge-

Video-Transfer Prieur

ber in Verbindung mit

Rheingaustraße 5 | 64807 Dieburg

ESR Multi anbietet.“

Tel.: (06071 - 6078007) | Fax: (06071 - 6078008) infos@vt-service.de | www.video-transfer.de

www.esr-multi.de

Ab sofort neu in Dieburg!

Multi EDV-Schulungen Professionell Lernen Windows • Excel • Word PowerPoint • Outlook ESR-Multi - Erwin Esser Heubacher Weg 10 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078 759625

Wirtschaft | Seite 33

16:01


5. Gewerbedialog des Landkreises Am 4. November trafen sich die Vertreter der Gemeinden und Städte, sowie der dort ansässigen Gewerbevereine zum 5. Gewerbedialog, einer Veranstaltung des Regionalmanagements ländlicher Raum Darmstadt Dieburg.

D

er Gewerbedialog ist eine Mischung aus kleinen Workshops

Kalkulation einbezogen habe, wie den großen ehrenamtlichen Auf-

und Gedankenaustausch und soll dabei helfen den Weg zu ge-

wand, den die beiden Gewerbevereine betrieben hatten.

meinsamem Vorgehen bei der wirtschaftlichen Weiterentwicklung des Landkreises zu ebnen.

Alle Vertreter der Gewerbevereine waren sich darüber einig, dass eine Gewerbeschau heute völlig anders gestaltet werden müsse. Eher

Kernthema der Veranstaltung war: „SIND GEWERBESCHAUEN NOCH ZEITGEMÄSS“

der freizeitorientierte Eventcharakter als die angebotenen Waren und Dienstleistungen der örtlichen Unternehmen müssen im Mittelpunkt stehen, um noch Besucher anzulocken. Für die Unternehmen blieben

Relativ schnell wurde deutlich, dass die überwiegende Mehrheit der

eher kleinere Veranstaltungen, die man gegebenenfalls auch in kleinen

Gewerbevereine, in der Regel Ausrichter der Gewerbeschauen, diese

Verbänden durchführen könnte, wie Tag der offenen Tür in einem Ge-

für ein Auslaufmodell halten.

werbegebiet oder einer Strasse, oder eben der Verkaufsoffene Sonntag. Alternativ könnten reine Spezialmessen die Themen wie Bauen/

Allein die 2010 von den Gemeinden Eppertshausen und Münster ver-

Wohnen, Energie, Gesundheit oder Kunst aufgreifen. Auch hier wird

anstaltete Gewerbemeile, die in 2013 erneut stattfinden soll, wurde

die Luft aber immer dünner für die ländliches Gebiete. Kaum sind noch

allgemein als positives Beispiel gesehen. Wobei auch hier deutlich wur-

professionelle Veranstalter zu finden, die bereit sind erprobte Standorte

de, dass die Veranstaltung weniger als Messe oder Ausstellung mit kom-

aufzugeben um Experimente in ländlichen Gegenden zu machen. Der

merziellen Charakter gesehen wurde, sondern vielleicht gerade wegen

Hinweis auf eine hohe durchschnittliche Kaufkraft bei den Bewohnern

der ungewöhnlichen Location (einer gesperrten Kreisstrasse zwischen

der Region reicht nicht aus, da man diese erfahrungsgemäß durchaus

den beiden Gemeinden) ein besonders anziehender Event war.

nach Darmstadt, Aschaffenburg oder Frankfurt locken kann.

So sah es dann auch Blank, Bürgermeister der Gemeinde Münster, der

In knappe Worte gefasst, „Die Gewerbeschau ist tot – es lebe der

vor allem eher den positiven Stadtmarketingeffekt als Gewinn verbuch-

Event“, wohl dem der über die Mittel verfügt, um einen solchen bei den

te, als den kommerziellen Erfolg der Aussteller und Teilnehmer. Nicht

auch in diesem Bereich gestiegenen Ansprüchen, noch zu finanzieren.

zuletzt waren es in diesem Fall auch zwei Gemeinden die als Veran-

Der Landkreis muss sich profilieren und qualitativ neue Wege gehen.

stalter auftraten, und neben dem finanziellen Risiko auch maßgeblich

Vielleicht liegt die Lösung im Weniger ist mehr.

den Verwaltungsaufwand abdeckten. Auf Nachfrage musste BM Blank eingestehen, dass man die vielen Arbeitsstunden die die Veranstaltung

Lieber nur einmal alle drei Jahre, wie in Münster/Eppertshausen, dann

in einigen Verwaltungsabteilungen ausgelöst hatte ebenso wenig in die

aber richtig.

§

CHRISTI�A BA��ERTH RECHTSA�W��TI� T�tig�eitsschwerpu��te� • Fa�i�ie�recht • Arbeitsrecht • A��ge�� �ivi�recht � Vertragsrecht • Strafrecht

�bergasse 6 Te�ef�� 06078 � 93 04 40 64823 Gr���U�stadt Te�efax 06078 � 93 04 41

Seite 34 | Wirtschaft


Durchstarten in die Selbstständigkeit Für alle diejenigen die sich mit dem Gedanken einer Selbstständigkeit befassen, oder sich gerade selbstständig gemacht haben, bietet das Regionalmanagement ab Februar 2012 überaus interessante Informationsveranstaltungen an.

Wir werden Banker! Ausbildungsstart bei der Volksbank Odenwald

W

as hat ein Ausbildungsplatz mit dem TÜV zu tun? Ganz einfach: Wenn der TÜV Saarland das Gütesiegel „TÜV geprüfter

Ausbildungsbetrieb“ vergibt, stimmen garantiert das Leistungs- und Ausbildungsversprechen. Da ist die Freude unter den neuen Auszubildenden groß, denn die Volksbank Odenwald erhielt als erster Ausbildungsbetrieb der Region nach erfolgreicher Zertifizierung das begehrte Gütesiegel. Mit ihnen freut sich Ausbildungsleiterin Stefanie Lenz: „Gleich neun junge Leute haben den erfolgreichen Einstieg in einen Beruf mit Zukunft getan. Gemeinsam mit rund 30 Auszubildenden haben sie sich für eine

Gründungsexperte Bernhard Nutz gibt daran einen Überblick

Ausbildung bei der Volksbank Odenwald entschieden.“

über folgende Themen: •

Was bedeutet Selbständigkeit?

Alle Auszubildenden und Studenten des Unternehmens verbindet

Selbstständigkeit als Vollexistenz oder im Nebenerwerb

der gleiche Antrieb, nämlich Profis darin zu werden, anderen Men-

Warum im ländlichen Raum gründen und nicht in der Stadt

schen ihre finanziellen Wünsche zu erfüllen. Und dazu benötigt es

Rüstzeuge für die Selsbtständigkeit

eine Menge Know-how. Neben fundiertem Fachwissen ist in Zei-

Besonderheiten bei Gründung aus der Arbeitslosigkeit

ten zunehmenden Wettbewerbs mehr denn je auch die individuelle Kompetenz eines jeden Einzelnen gefragt. Fähigkeiten wie Eigen-

Die Informationsveranstaltungen findet jeweils statt im Forum S

initiative, Flexibilität, Teamfähigkeit und das Denken in vernetzten

der Sparkasse Dieburg in Groß-Umstadt. Die nächsten beiden

Zusammenhängen sind der Schlüssel für den beruflichen Erfolg. Eine

Termine sind der 3. Janaur und der 29. Februar 2012 (jeweils

ganzheitliche Ausbildung und Förderung ist dabei das erfolgreiche

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr)

Ausbildungskonzept der Genossenschaftsbank, das auf den Säulen praktischer Ausbildung in der Bank, theoretischer Input von der Berufsschule, Trainings und Seminaren und vielen weiteren Elementen moderner Personalarbeit basiert. In diesem Umfeld tätig zu sein ist jeden Tag aufs Neue spannend: Nämlich mitten im Finanzgeschehen zu sein und begleitet zu werden von erfahrenen Bankern, die wissen, was richtig ist. Die Bank bildet seit Jahren im Berufsbild Bankkaufmann aus, bietet aber auch jungen Leuten, die sich zwischen Ausbildung und Studium nicht recht entscheiden können, die Möglichkeit, ein duales Studium zum Bachelor of Arts zu absolvieren. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, eine Ausbildung bei der Volksbank Odenwald zu beginnen, dann melden Sie sich für den Ausbildungsstart 1. August 2013 bis spätestens 31.März 2012 bei der Ausbildungsleiterin Stefanie Lenz unter der E-Mail Adresse: stefanie.lenz@voba-online.de oder schicken eine Online-Bewerbung unter: www.vobaonline.de/ausbildung

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen unter 06071-881267

Wirtschaft | Seite 35


IST WO LEADER DRAUFSTEHT AUCH LEADER DRIN? D

er ländliche Raum Darmstadt-Dieburg und damit das Lesergebiet von Szene 64 hat 2007 ein regionales Entwicklungskonzept

aufgestellt und erhielt 2008 die Anerkennung der Europäischen Union als LEADER-Fördergebiet. Seit August 2008 ist für unsere Region ein Regionalmanagement tätig. Das Regionalmanagement ist für die Begleitung und Umsetzung regionaler Projekte zuständig. Es fungiert als Schaltstelle zwischen allen Aktiven in der Region, den kommunalen und staatlichen Verwaltungseinrichtungen und den Bürgerinnen und Bürgern. Das Regionalmanagement berät und begleitet als Team kostenlos alle privaten und kommunalen Akteure von der Idee über die Konzeptentwicklung, bis zur Projektumsetzung. Neben unserem Interviewpartner Hannes Werner-Busse gehören noch Dorte Meyer-Marquart und Martina Rosanski zum Team des Regionalmanagements. Die Finanzierung der Projekte erfolgt mit bis zu 30 % der Kosten bei privaten Initiativen und bis zu 60 % bei Projekten von öffentlichen Trägern durch EU-Mittel. Szene 64 führte dazu ein Interview mit Hannes Werner-Busse vom Regionalmanagement ‚Ländlicher Raum Darmstadt-Dieburg‘. Szene 64: Herr Werner-Busse, Sie sind seit etwas mehr als 3 Jahren in unserer Region mitverantwortlich für die entscheidungsreife Aufbereitung der Projekte, die der Weiterentwicklung der Region dienen. Sie sind sozusagen einer der Mentoren, der regionalen und lokalen Akteure, die die Region „eigenverantwortlich und kreativ“, wie es in Ihrer Agenda heißt, weiterentwickeln wollen oder sollen. Wie hoch sind denn eben diese Fördermittel, die die EU der LEADERRegion Darmstadt Dieburg bereitgestellt hat? Hannes Werner-Busse: Es stehen für den gesamten Förderzeitraum, also noch bis Ende 2013, insgesamt 1,2 Mio Euro zur Verfügung. Eigentlich waren es 1,6 Mio, es wurden allerdings zu Beginn gleich rund 400.000 Euro für Bioenergie-Projekte reserviert.

Seite 36 | Wirtschaft


Szene 64: Das ist schon ein recht beachtlicher Betrag, auf den die 14

Szene 64: Ein Aspekt, der uns auch im Hinblick auf die Weiterentwick-

Gemeinden und Städte, aber auch ihre Bewohner zugreifen können.

lung der Wirtschaftsansiedlung wichtig erscheint, ist die Breitband-An-

Wird davon denn reichlich und vor allem „kreativ“ Gebrauch gemacht,

bindung der Region. Da gibt es zwar sowohl von Bund, Land und Kreis

oder geht es mehr um ein bisschen Dorfverschönerung hier und ein we-

seit Jahren immer wieder neue Versprechen, nur scheint es dabei zu

nig Förderung der Landwirtschaft oder Umweltmaßnahmen dort?

bleiben. Gerade die schnelle Internetverbindung ist doch heute für viele Unternehmen wichtig. Selbst der Odenwaldkreis hat sich da schneller

Hannes Werner-Busse: Grundsätzlich ist das Potential noch nicht ausge-

und besser aufgestellt. Wäre es nicht sinnvoller hier z.B. massiv die

schöpft. Der Schwerpunkt liegt bei dieser Förderung auch nicht auf den

Fördergelder einzusetzen.

großen Projekten. Der ländliche Kreis Darmstadt-Dieburg gehört wegen seiner Nähe zum Ballungszentrum Rhein Main und zu den Großstädten

Hannes Werner-Busse: Dafür gibt es andere Förderprogramme. Außer-

nicht wirklich zu den klassischen Fördergebieten.

dem hätte eine Finanzierung des schnellen Internets eine vollkommen andere Dimension als unser LEADER-Programm. Im Odenwaldkreis kos-

Hier geht es eher um kleine regionale Projekte und in letzter Zeit mit

tet es 20 Mio. Euro. Die Verantwortung liegt deshalb bei den Kommu-

steigender Tendenz eher um die Förderung und Weiterbildung von Exis-

nen und der Kreisverwaltung.

tenzgründern und Ansiedlung von Kleinunternehmen. Förderung kann nur ein Anschub sein. Unser Beratungsverständnis beinhaltet deshalb

Szene 64: Die Förderung bezieht sich ja nicht nur auf einzelne Projekte,

auch, Projekte zu begleiten, die ohne Fördermittel auskommen.

sondern auch auf die Weiterbildung und Qualifizierung der hiesigen Bevölkerung. Werden die vielen von Ihnen angebotenen Leistungen aus

Szene 64: Wenn wir uns die Handlungsschwerpunkte Landwirtschaft

ihrer Sicht ausreichend genutzt?

und Umwelt, Lebensqualität und Wirtschaftsförderung und deren Schwerpunktthemen mal genau ansehen, stellen wir fest, dass eigent-

Hannes Werner-Busse: Es wird auch weiterhin ein Schwerpunkt unserer

lich altersübergreifend alle Bevölkerungsschichten angesprochen sind.

Arbeit sein, die Bühne hierfür auf- und auszubauen. Mittlerweile werden

Andererseits haben die bislang geförderten Maßnahmen jedoch sehr

von uns angebotene Fördermaßnahmen und Seminare sehr gut genutzt.

viel mit Traditionen und sozialen Trends zu tun und recht wenig mit dem, was eine junge dynamische Bevölkerung bewegt.

Szene 64: Als Abschluss und damit sich unsere Leser noch ein kleines Bild von Hannes Werner-Busse machen können, möchten wir Ihnen in

Liegt aber die Zukunft des ländlichen Raumes nicht gerade darin, dafür

unserem Faktencheck 6 persönliche Fragen stellen:

zu sorgen, dass uns die junge und vor allem gut ausgebildete (SingGroßstädte und Ballungsgebiete einfach mehr zu bieten haben? Hannes Werner-Busse: Ja, das ist schlicht und ergreifend so. Der Appell an die Jugend „Bleibt doch mal hier, es ist doch auf dem Land so schön“ reicht nicht. Es gilt die Stärken und Potentiale so zu fördern, dass die Heimatregion auch den Ansprüchen der Jugend gerecht wird. Szene 64: Wenn wir uns das kulturelle Leben und die Freizeitmöglichkeiten im Landkreis ansehen, stellen wir fest, dass die Region zwar ein buntes Kulturleben hat und auch einige Feizeitaktivitäten durchaus angeboten werden, wirklich „trendy“ für die 18- bis 35-Jährigen kann man es aber nicht nennen. Es gibt einige wenige Kulturevents für junge Leute in der Region, man hat aber immer irgendwie das Gefühl, dass diese den „Alten“ ein Dorn im Auge sind, zumindest aber keine Unterstützung erfahren. Sind die jungen Leute bei Politikern und dem Rest der Bevölkerung eine „vergessene Generation“. Vielleicht auch weil Sie nicht so medienwirksam zu vermarkten sind wie Kinder und Ruheständler?

FAKTENCHECK

le-) Bevölkerung nicht dauerhaft verloren geht, weil die naheliegenden

WAS HABEN SIE HEUTE MORGEN GEFRÜHSTÜCK T? - MÜSLI UND OBST AUTO ODER FAHRR AD? - OMNIBUS AMI WINEHOUSE ODER DJ ÖTZI? - GANZ KLAR! AMI WINEHOUSE ZEITUNG ONLINE ODER PRINT? - PRINT LANDHAUS ODER PENTHOUSE? - WOHNENDE NACHBARN CURRYWURST ODER SUSHI? - SUSHI

Hannes Werner-Busse: Auch hier kann ich Ihnen leider nur zustimmen. Irgendwie ist diese Altersgruppe zu einer vergessenen Generation

Szene 64: Wir werden versuchen Sie bei der Findung von Projekten

geworden. Auch in den Programmen der Regionalentwicklung findet

in unserer Region zu unterstützen und deshalb auch in den nächsten

diese Gruppe zu wenig Beachtung. Bei der Entwicklung von Projekten

Ausgaben z.B. Best-Practise Beispiele berichten. In dieser Ausgabe z.B.

müsste viel mehr berücksichtigt werden, dass gerade diese Gruppe

über die Existenzgründerseminare . Vielen Dank für das Interview und

spürbar merkt, dass auch Ihr unsere Aufmerksamkeit gilt.

viel Erfolg für Ihre weitere Arbeit.

Wirtschaft | Seite 37


VORGESTELLT von Reb ecca Schmidt

Und das war’s jetzt mit 2011? Ein Jahr, durch das sich die Politik hindurch-

gipfelte, auf den Philippinen ein Neugeborenes -symbolisch- als der

siebenmilliardste

Erdenbürger begrüßt wurde und Menschen wie und

Christoph Schlingensief

St eve J o b s

‚Tschüss’ sagten?!?

Es gab viel Schönes, Schlimmes, Besonderes, viel Unglaubliches und manchmal auch Sagen-

haftes in diesem Jahr und trotzdem: alles war das noch nicht. Denn vor uns liegt die Zeit der

Rauhnächte.

E

ine, die sich damit besonders beschäftigt, ist Marieta Hiller von

Marieta Hiller: Ja, das Ganze hat unter anderem was mit Haaren

den ‚Felsenmeerkobolden’ in Lautertal.

bzw. mit Fell zu tun, weil man sich in dieser Zeit warm anzieht. Eine

Marieta Hiller: Die Rauhnächte beginnen mit der Christnacht am

andere Erklärung ist, dass es etwas mit Rauch zu tun hat, weil früher die Häuser zur Reinigung von Ungeziefer ausgeräuchert wurden.

24.12. und enden im neuen Jahr am Drei-Königs-Tag. Das Tor zur Geisterwelt ist in dieser Zeit besonders durchlässig, das heißt: unsere

Szene 64: Aber Sie sagten doch gerade, dass Hausputz in dieser

Toten, die noch ein Hühnchen mit uns zu rupfen haben, können uns

Zeit verboten sei.

leichter erreichen. Deshalb darf nichts das Haus verlassen, was ihnen Macht über uns geben könnte. Es dürfen zum Beispiel keine Haare

Marietta Hiller: Ja. Es geht auch vielmehr darum, Dinge wie den

oder Nägel geschnitten oder gebadet werden. Es darf nichts vom

Hausputz vor den Rauhnächten erledigt zu haben. Zwischen den

eigenen Körper oder was damit in Berührung war ins Freie gelangen.

Jahren soll man dann zur Ruhe kommen und Einkehr halten. Man soll sich Gedanken machen über das vergangene Jahr und über das,

Das ist der handfeste, alte Aberglaube, der hier in den abgelege-

was man im nächsten Jahr vielleicht anders machen muss.

nen Dörfern früher herrschte und von dem sich bis heute noch die Sitte erhalten hat, dass man zwischen den Jahren keinen Hausputz

Szene 64: Mit Ihrem Unternehmen ‚Felsenmeerkobolde’ wollen Sie

macht oder die Wäsche raushängt.

einen Beitrag zur Heimatkunde leisten und bieten dazu unter anderem auch Führungen während der Rauhnächte an. Dabei erzählen

Szene 64: Das Rauh im Begriff Rauhnächte soll auf das mittelhoch-

Sie dann Geschichten über die Figuren, die wichtig sind für die Zeit

deutsche Wort rûch zurückgehen, was soviel wie haarig heißt.

zwischen den Jahren. Wer ist denn da besonders zu erwähnen?

Seite 38 | Vorgestellt


Es wohnen

dunkle Mächte

tief in des Berges Schoß Doch während der

zwölf Nächte

Läßt sie die Holle los.

So zieht das

Spukgelichter

ein grauenvoller Schwarm im Nacken die

Gesichter

die Schädel unterm Arm.

Marietta Hiller: Frau Holle spielt da eine ganz große Rolle und neben ihr auch noch die so genannten Hollen. Das sind die Kobolde, die Frau Holle dienen und darüber wachen, ob bis zum Weihnachtsfest die Menschen ihre Häuser und alles andere in Ordnung gebracht haben. Je nachdem, wie der Bericht der Kobolde an Frau Holle ausfällt, schüttelt die ihre himmlischen Federbetten aus und auf die Menschen fallen dann entweder gute oder schlechte Dinge. Szene 64: Und ab wann ziehen diese Hollen-Kobolde los? Marietta Hiller: Die sind schon unterwegs. Szene 64: Oh je, da ist wohl ganz schnell nach Hause gehen angesagt! Frau Hiller, vielen Dank für das schöne Gespräch.

Mehr Infos zu Führungen und anderen Angeboten der ‚Felsenmeerkobolde’ unter: •

www.felsenmeerkobolde.de

Tel. (06254 - 9403010)


Welche Farbe hat Weihnachten?

Seite 40 | Land & Leute

Es weht ein frischer Wind durch die Galerie Lebensart. Inhaber: Renate Kohlhas.

Galerie Lebensart


„Endlich… ich glaube, es wird dieses Jahr ein Endlich! sein, dass mich begleitet…

Weihnachten ist apfelrot und

Weihnachten

vanillig und lebkuchenbraun. Und

Melina hat ihre Kitschphase und lässt sich von den glitzernden Hirschen

eisblau und kristallfarben und

und Elchen begeistern, die in pink, grün, silber und braun zu haben

schneeweiß. Und rüschenpink und

sind. Kuschlig soll es sein an Weihnachten und ruhig und nach Zimt

meerestürkis und froschgrün mit

wird es riechen. Sie zeigt uns einen bunten Fisch und eine Giraffe als

Glimmer und Glitter.

Christbaumanhänger. Witzig findet sie auch das Krokodil mit Rüschen-

Jeder hat sein eigenes Weihnachtsgefühl, gepaart mit Erinnerungen aus der Kindheit und all den vielen Eindrücken, die man jedes Jahr sammeln kann. Mit diesen verschiedenen Facetten von Weihnachten spielen die Schaufenster der Galerie Lebensart in Groß-Umstadt. Jeder kann vor dem Fenster verweilen, das ihm am vertrautesten erscheint oder sich von einem anderen Stil inspirieren lassen. Wir lassen uns von den schönen Eindrücken ins warme Innere ziehen.

rock und Stöckelschuhen. „Mal was anderes.“ meint die16-jährige. Ilka mag eher bei den klassischen Farben bleiben und wählt die roten Kugeln, einen Holzstern und ein Lebkuchenmännchen aus Filz. Was bedeutet Ihr Weihnachten? Familie und Entspannung, endlich mal wieder alle Kinder zusammen zu sehen… . Wir schlendern zum letzten Fenster. Ruhe, Schneekristall und stille Farben finden wir hier. „Das ist mein Lieblingsfenster.“ erzählt uns eine Mitarbeiterin „Hier ist so viel Klarheit, ich mag das sehr.“ „Ich liebe alles hier, jedes Fenster“ sagt Renate Kohlhas, die Inhaberin der Galerie voller Freude. Die Junggaleristin hat im Sommer das beliebte Geschäft in der Höchster Strasse 6 übernommen, dass vorher unter dem Namen Galerie Schuh bekannt war. Hier gibt es nicht nur Schönes für leere Wände, sondern auch Dekoratives für den ganzen Wohnraum und Geschmackvolles zum Verschenken. „Galerie Lebensart finde ich sehr passend“ erzählt Kohlhas „denn wir lieben Bilder, fertigen den passenden Rahmen dazu und verkaufen Wohnaccessoires - damit nicht nur das Bild, sondern auch die Wohnung den richtigen Rahmen bekommt.“ Mit der Übernahme ist der Region ein Akzent erhalten geblieben, der Kunden aus dem ganzen Odenwaldkreis nach Groß Umstadt zieht. „Es ist schön, dass wir mit unseren internationalen Vernissagen zum bunten Kulturprogramm von Groß Umstadt beitragen können. Aber das war nicht der Grund, warum ich die Galerie übernommen habe“ flüstert Kohlhas „Das war ein ganz egoistischer Grund. Ich wollte, dass es weiter geht, weil ich eine gute Kundin war - das bin ich immer noch!“ meint Kohlhas lachend und lädt uns zu einem Rundgang ein. Eine breite Treppe führt nach oben in die Galerie. Große Bilder schauen von oben auf uns herab. New York, eine Asiatin, daneben

Land & Leute | Seite 41


ein abstraktes Bild mit einem roten Kreis, ein Bild voller Quadrate

eingekauft. Für die 14 Geschwister und unzählige Nichten und

in dezenten Farben, ein anderes in kräftigeren Farben, eine Frau,

Neffen die in Portugal auf ihn warten. Stockfisch mit Butter, Kartof-

die ihren Hund hochhebt, ein Hirsch - ein Hirsch? ja, tatsächlich, er

feln und Gemüse gibt es für alle. Ein großer Tannenbaum, den gibt

schaut uns an, ganz aufmerksam folgt er unserem Streifzug durch sein

es auch. „Und ein ganzer Haufen Geschenke, so groß wie der

Revier. Ein junges Paar betrachtet die Bilder, bleibt lange vor einer

Tannenbaum. Und wir feiern nicht einen Tag, wir feiern drei Tage!“

Herbstlandschaft stehen, schwenkt dann um zu dem Bild mit den vie-

erzählt er schmunzeld. „Ich habe noch eine weite Fahrt, da ist es

len Quadraten. Vielleicht möchten sie sich selbst zu Weihnachten ein

gut, dass ich für ein paar Geschenke für meine Schwestern nicht so

Bild schenken… .

weit fahren muss.“ stellt der Portugiese fest.

Der passende Rahmen

Kilian hat sich eine mausgraue Wolldecke ausgesucht, die mit ih-

Kohlhas zeigt uns stolz die Werkstatt, in der hochwertige Bilderrahmen

rem Muster an die schweren Militär-Koltern erinnert, die man früher

auf Maß nach Wunsch der Kunden gefertigt werden. Als erfahrene

hatte. Das ist cool und passt zu dem pubertierenden 15-Jährigen.

Handwerkerin hat Kohlhas viel Freude an der Arbeit. „Holz war schon

Natürlich ist die Decke ganz weich und kuschelig - nicht so hart

immer mein Arbeitsmaterial. Ich mag dieses stille Arbeiten, wenn der

und rau wie sein Vorbild (wir wollen ja hart und cool erscheinen

Kopf ein wenig zur Ruhe kommt und die Hände etwas leisten dürfen.

aber eigentlich mögen wir es kuschelig und warm). Kilians Mama

Das ist ein schöner Ausgleich.“

geht mit der Decke zur Kasse „In dem Alter schenke ich meinen Kindern nur noch Sachen, die sie sich selbst ausgesucht haben, dann

Mit Herrn Fabian Goebel konnte die Galerie Lebensart einen erfah-

gibt es an Weihnachten keine Enttäuschungen.“ klärt die Mutter uns

renen Galeristen für sich gewinnen, der die letzten 20 Jahre in Berlin

auf. Kilian findet das ganz ok, er fühlt sich schon so groß, dass er

gelebt hat und nun wieder in heimatliche Gefilde zurückkehrt. Goe-

nicht unbedingt eine Überraschung braucht, erklärt er und schiebt

bel hat selbstständig die Filiale einer Galerie geleitet und war Leiter

im selben Atemzug vorsichtig eine Pflegecreme von L´Occitane

einer Rahmenwerkstatt. „Jetzt in der Weihnachtszeit bleibt auch hier

über den Tisch, die er später abholt, wenn seine Mama es nicht

kein Werkzeug still liegen, es gibt viel zu tun.“ erzählt Herr Goebel.

sieht. Manchmal braucht man doch noch Überraschungen… .

Weihnachten ist die Zeit, in der Geschichten erzählt werden. Für uns

Gleichaltrige Mädchen begeistern sich für die Ringe von Ring Ding,

überraschend finden die schönsten Geschichten ihren Platz in der Bil-

die man ganz nach Geschmack selbst zusammenbauen kann. Es

derrahmerei. „Wer zu uns kommt, um etwas rahmen zu lassen, hat

gibt unzählig viele Varianten, da fällt die Entscheidung schwer. „Das

oft eine ganz persönliche Erinnerung in der Hand.“ erzählt Kohlhas.

ist wie Lego für Frauen.“ erzählt eine der jungen Damen. Gerade

„Ich mag Geschichten und hier höre ich viele… .“ Kohlhas zeigt uns

entsteht ein Ring, der einer Prinzessin würdig wäre. Oder doch bes-

einen Rahmen, in dem ein altes Kassenbuch von 1920 eingefasst ist.

ser den coolen mit dem Madonna-Motiv? Von bunten Kunststoffschei-

Das Buch scheint in der Mitte des Rahmens zu schweben, geschützt

ben mit flippigen Motiven, klassischem Silber und Gold, bis hin zu

hinter Glas, aufgeklappt, mit vergilbten, beschriebenen Seiten, in alter

Edelsteinen in prunkvollen Fassungen, oder dezenten Schönheiten

Schrift. „Wir hatten hier schon Taschenuhren oder Taufkleider, ein altes

- der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gesangbuch und ein Hundehalsband… . Alles hat seine Geschichte. Wir rahmen hier alles - fast alles.“ berichtet Goebel.

An der Kasse steht ein kleiner bunter Hund mit einem Halsband, auf dem steht „Flash hat es geschafft, danke!“ Dahinter ist ein Bild

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschichten gehen wir zurück in

von einem Jungen und seinem Hund. „Das ist für heute meine letzte

den Wohnacessoirebereich. Für Fernando bedeutet Weihnachten

Weihnachtsgeschichte.“ verspricht Kohlhas. „Die Spardose gehört

auch Gaumenfreuden. Er hat verschiedene Gewürzöle und Tees

Timo und seinem Hund Flash“

Seite 42 | Land & Leute


Gaumenschmaus für Partyfreunde

Timo ist neun Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in Habitzheim. Timo ist auf einen Rollstuhl angewiesen und auf die tägliche Hilfe seiner Mutter. Timo hat sich sehr einen Hund gewünscht, einen Freund und Helfer, der ihm zur Seite steht und der ihm hilft, etwas unabhängiger zu werden, auch mal ohne die Mutter klar zu kommen. Vor einem Jahr war es endlich soweit: Der Großpudel Flash wurde neues Fa-

Die drei Partner und Gründer der E & A Gastronomie

milienmitglied. Pudel verlieren keine Haare, das ist für Timos Ge-

GmbH, Tibor Szabo´, Guido Heinrich und Stafan Stapp

sundheit sehr wichtig. Die Ausbildung eines Behindertenbegleithundes übersteigt die finanziellen Möglichkeiten der Familie. Es wurde viel gesammelt für Timo und Flash, unter anderem bei der Galerie Lebensart. „Jetzt hat es Flash geschafft, im Dezember ist seine Aus-

nennen es „gegründet aus Leidenschaft zu gutem Essen und stilvollem Ambiente“.

bildung abgeschlossen!“ erzählt Kohlhas. „Er kann Timo und seiner

Am Anfang standen zwei Restaurants und der Wille den Kunden ein

Mutter in vielen Alltagssituationen helfen. Er bringt zum Beispiel Sa-

Gefühl für Lebensart zu vermitteln. Schnell wurde den Firmengründern bewusst, das man in ländlichen Gegenden überregional denken muss und so wurde die Sparte Catering und Partyservice zu gegründet, die in der Folgezeit zu einem Werbeträger des Unternehmens weit über die Stadtgrenzen Groß-Umstadts hinaus wurde. E & A setzte von Beginn an auf Qualität in allen Bereichen und erweiterte das Angebot Catering noch durch Schul- und Büroversorgung. Mittlerweile ist E & A nicht nur bei speziellen Events ein Garant für gute Verpflegung und perfekten Service, sondern beliefert auch an 17 Schulen des Landkreises ca. 3500 Essen pro Woche mit steigender Tendenz. Catering ist nichts für Macher mit schwachen Nerven. Nur mit hoher Professionalität und Präzision lassen sich Veranstaltungen mit zeitwei-

chen von Timo zu seiner Mutter und umgekehrt.“ Die Spardose wird

se bis zu 1000 Gästen erfolgreich abwickeln. Geschäftsführer Tibor

weiterhin an der Kasse stehen. Flash braucht in größeren Abständen

Szabo´ist der Zauberer in Sachen Logistik und Ablauf. Für Guido

Trainingsstunden, damit er das Gelernte beibehält. Auch für Besuche

Heinrich als Küchendirektor und Partner bei E & A gibt es keine Unter-

beim Tierarzt wird ein Konto angelegt, damit es Flash immer gut

schiede. „Ob 10 oder 800 Gäste. Unser Ziel ist der einzelne Gast,

geht. „Wir freuen uns immer für Timo, wenn es in der Dose klingelt.“

dem und seinen Wünschen jegliche Aufmerksamkeit gilt. Ich habe ein schlagkräftiges 10 köpfiges Küchenteam auf das ich mich zu 100 %

Zum Schluss fragen wir Frau Kohlhas nach ihrem ganz persönli-

verlassen kann, und das unseren Qualitätsanspruch verinnerlicht hat.“

chen Weihnachten. Kohlhas denkt eine Weile nach „Endlich… ich glaube, es wird dieses Jahr ein Endlich! sein, dass mich be-

Fragt man Stefan Stapp, verantwortlich für die Kundenbetreuung, nach

gleitet… das ist mein erstes Weihnachen mit einem eigenen Ge-

seinem Verständnis in Bezug auf gutes Veranstaltungscatering antwortet

schäft. Ich werde mich mit einem guten Buch auf das Sofa hinterm

er: „Wenn es gut werden soll, braucht man Fachleute in allen Berei-

Kachelofen legen… .“

chen. Schnittchen liefern kann jeder Metzger. Caterer und solche die sich so nennen gibt es in Hülle und Fülle. E & A steht für ein konsequen-

„Endlich! weil die arbeitsreichen Tage vorbei sind?“ fragen wir.

tes Konzept. Wir würden eher einen Verlust bei einer Veranstaltung in

„Nein, natürlich nicht! „Endlich“, weil endlich Weihnachten ist!“

Kauf nehmen, als Mittelmass zu liefern. Der zufriedene Kunde ist das

meint Kohlhas zwinkernd.

Ziel und der Inhalt unserer Firmenphilosophie. So werden wir zum Ga-

Text: Marion Orzel

rant für ein perfektes Fest.“

Galerie LebensART | Inhaber: Renate Kohlhas Höchster Straße 6 | 64823 Groß-Umstadt Tel.: (06078 - 3550) | Fax: (06078 - 2319) Mail: info@galerie-lebensart.de | Web: www.galerie-lebensart.de Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9.30 - 18.30 Uhr | Sa: 9.30 - 13.00 Uhr


„So geht’s“ auf Tour

2011/12 geht Jürgen von der Lippe wie-

ramm

der auf Tournee durch Deutschland und präsentiert sein neues Programm „So geht´s!“. Man darf sich überraschen lassen, welche humoristischen Glanzstücke der

og

Meister diesmal für seine Fans bereithält. Er

Pr

selbst hierzu nur soviel:

ü

m e

J

rg

„So geht’s“ ist der Comedy-Crash-Kurs für ältere, angehende Comedians und gleich-

en

vo

m n de r Lippe

it

ne

u

zeitig Lebenshilfe für den Senioren im Allgemeinen. Das sind diesmal also zwei Dienstleistungen zum Preis von einer!“ Mit von der Partie sind diesmal Mario Hené, der Hexer auf der Midi-Gitarre und - zum ersten Mal dabei - Wolfgang Herder am Keybord. Man darf gespannt

sein, wie´s geht! Alle Termine unter: www.juergenvonderlippe.de oder www.prima-5.de

TOURDATEN HESSEN: 01.12.2011 • Dieburg FH Aula, Max-Planck-Str. 2, 64807 Dieburg 02.12.2011

Frankfurt

Jahrhunderthalle, Pfaffenwiese, 65929 Frankfurt 22.03.2012

Bad Homburg

Kurtheater, Luisenstr. 58, 61348 Bad Homburg 23.03.2012

Hofheim am Taunus

Stadthalle, Chinonplatz 2, 65719 Hofheim am Taunus 24.03.2012

Neu-Isenburg

Hugenottenhalle, Frankfurter Straße 152, 63263 Neu-Isenburg

Seite 44 | Land & Leute


LESENS- UND HÖRENSWERT Schoßgebete

Klassische Umsetzung moderner Popsongs

Charlotte Roche, die Skandalautorin des Sensationserfolges „Feuchtgebiete“ (Auflage 1,8 Millionen), erfüllt auf den ersten 15 Seiten die in sie gesetzten Erwartungen. Sie beschreibt detailgenau Schritt für Schritt, wie eine klinische Gebrauchsanweisung, den Sex mit ihrem Mann. Aber immer laufen bei dieser hochreflektierten Person die Gedanken mit, an das, was in ihrer eigenen Erziehung schief gelaufen ist. Vor den feministischen, männerverachtenden Ansichten der Mutter rettet sie sich zu den angelesenen Sex-Ratschlägen.

Adoro sind noch immer ein Ausnahmeact - gefangen zwischen der Popund der Klassikmusik. Be‑ reits seit einigen Jahren verwandeln die fünf klassisch ausgebildeten Sänger aktuelle Popsongs in ein klassisches Gewand. Pünktlich zur Weihnachtszeit liefern Adoro nun ihr viertes Album „Liebe Meines Lebens“ ab. Auch mit ihrem vierten Longplayer beweisen die fünf Opernsänger, welches Potenzial in typischen Popsongs steckt. Das erkennt man beispielsweise sehr gut an der ersten Singleauskopplung „Halt Dich An Mir Fest“. Im Original stammt der Song von der erfolgreichen Band ‚Revolverheld’. Adoro zeigen, wie wunderbar der Song klingt, wenn man ihn mit einem Orchester aufnimmt. Grandios. Diese CD wird sicherlich das ein oder andere Mal unter den Weihnachtsbäumen in diesem Jahr zu finden sein.

Überhaupt die Ratschläge - ohne Ratgeber käme Elisabeth Kiehl nicht durch den Alltag. Soweit moderner Durchschnitt: gut, selbstironisch, auch komisch von Charlotte Roche erzählt, mal drastisch und bildreich und immer mit einem fast mathematischen Beobachtungstalent. Weshalb die „Schoßgebete“ mehr sind als eine Fortsetzung der „Feuchtgebiete“, weshalb sie ein ernst zu nehmendes, heutiges Buch sind, liegt an Charlotte Roches (psychoanalytisch geschulter) Fähigkeit, das eigentliche Drama, das hinter dem Alltagsfilm läuft, einzublenden. Das Buch basiert, wie es heißt, „auf einer wahren Begebenheit“. Der Rest ist Erfindung.

Manche Mädchen müssen sterben von Jessica Warman In „Manche Mädchen müssen sterben“ erzählt die Amerikanerin Jessica Warman eine moderne und spannende Thriller-Geschichte, die zum Mitfühlen und intensiven Nachdenken anregt, und einem noch lange nach der Lektüre in Erinnerung bleibt.

Louis Blériot ist ein Tagträumer: Mit seinen einundvierzig Jahren lebt er immer noch vom Übersetzen technischer Texte – und von den Einkünften seiner Frau, die an seiner Apathie zunehmend verzweifelt.

Nach einer durchfeierten Nacht auf der Jacht ihrer Eltern wird Elizabeth Valchar von einem merkwürdigen Geräusch geweckt. Irgendetwas schlägt beständig gegen die äußere Bootshülle. Liz entdeckt eine Gestalt im Wasser und erkennt voller Entsetzen, dass sie auf ihren eigenen leblosen Körper hinabblickt. Und obwohl Liz nun tot ist, ist sie immer noch da – auch wenn niemand sie mehr sehen kann. Während das Mädchen zu verstehen versucht, warum sie sterben musste, wird ihr allmählich klar, dass ihr ganzes Leben eine Lüge war. All jene, die sie geliebt hat, verbargen dunkle Geheimnisse vor ihr. Doch auch Liz selbst war nicht so perfekt, wie sie stets glauben wollte. Und längst nicht so unschuldig …

Eine „Ménage à trois“ ... , die eigentlich eine Ménage à quatre ist, ist das neueste Werk von Patrick Lapeyre. Er erzählt vom Betrügen und betrogen werden – nicht sehr optimistisch aber schön geschrieben und lesenswert.eine mag nicht das originellste Thema sein. Ein gutes ist es jedenfalls, zumal es auf hohem Niveau aufbereitet. Der Autor wurde für diesen Roman mit dem renommierten „Prix Femina“ ausgezeichnet.

Kurzvita Jessica Warman hat in den USA bereits zwei Romane für junge Leser veröffentlicht, die bei den Kritikern und Lesern auf einhellige Begeisterung gestoßen sind. Mit „Manche Mädchen müssen sterben“ ist Jessica Warman etwas so Seltenes wie Kostbares gelungen: eine unwiderstehliche Grenzverwischung zwischen Unterhaltung und Anspruch. Die Autorin lebt in Pittsburgh, Pennsylvania.

Patrick Lapeyre. „Das Leben ist kurz und voller Begierden“, Blessing Verlag, 288 Seiten, 19,95 Euro.

Erscheint im Januar. Verlag Penhaligon ISBN: 978-3-7645-3069-3 21,90 Euro.

Eine Frau zwischen zwei Männern, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten

Freizeit | Seite 45


Der kleine Eisbär Novemberpremiere im TAP Kinderprogramm

A

uf dem Spielplan steht „Der kleine Eisbär“ ein Theaterstück für Kinder ab vier Jahren nach den Bilderbüchern von Hans

de Beer in der Bühnenbearbeitung von Sandra Russo. In der Inszenierung von Dieter Rummel und dem Bühnenbild von Anne Barcal spielen Stephanie Meisenzahl, Inka Schmietendorf, Annette Schneider, Oliver Lemki und Benjamin Rollmann. Der Autor: Hans de Beer wurde 1957 im holländischen Muiden geboren. Er studierte an der Kunsthochschule Rietveld Art Academy in Amsterdam. Seit seinem Abschluss 1984 arbeitet Hans de Beer als freier Illustrator. Sein erstes Bilderbuch mit dem kleinen Eisbären erschien 1987 im Nord-Süd Verlag und wurde zu einem weltweiten Erfolg. Inzwischen gibt es 7 Bände in insgesamt 27 Sprachen und über 10 Mio. verkaufte Exemplare weltweit. Die Bilderbücher von Hans de Beer mit den wunderschönen Illustrationen wurden inzwischen mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Das Stück: Lars „Der kleine Eisbär“ wohnt inmitten von Eis und Schnee mit seinen Eltern am Nordpolarmeer und entdeckt von dort aus die Welt. Durch seine Neugier gerät er jedoch immer wieder in missliche Situationen. Doch sein Mut und seine Entschlossenheit helfen ihm dabei, spannende und gefährliche Abenteuer gemeinsam mit seinen Freunden erfolgreich zu bestehen. Die liebenswerten Geschichten vom kleinen Eisbären erzählen von Freundschaft und Mitverantwortung, wecken Neugierde und machen Mut, selbständig Lösungen zu finden.

Ein spannendes und lustiges Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren. • Karten: (06151) 3 35 55 oder www.die-komoedie-tap.de. • Vorstellungen: samstags um 15.30 Uhr und sonntags um 11.00 Uhr Dezember 2011 (03.12. | 18.12. | 25.12. | 30.12.) Januar 2012 (04.01. | 07.01. | 08.01. | 28.01.) • Sondervorstellungen für Kindergärten und Grundschulen bis Ende Mai 2012 dienstags bis freitags um 9.15 und 11.00 Uhr (nach Absprache) Die Komödie Tap | Boulevard- und Kindertheater Darmstadt | Direktion Dieter Rummel Bessunger Str. 125 | 64295 Darmstadt | Tel. (06151 - 33555) / (0172 - 6202765) E-Mail info@die-komoedie-tap.de | Internet www.die-komoedie-tap.de

V erknallt an S ilvester

Wissenswer tes über Feuer werk Sicherlich werden auch in diesem Jahr wieder über 100 Millionen Euro zum Jahreswechsel im wahrsten Sinne des Wortes verknallt. Feuerwerk hat etwas Anziehendes und Faszinierendes, birgt aber nicht unwesentliche Gefahren in sich. Besonders in unserer Region, wo die Innenstädte noch mit vielen Fachwerkshäusern gespickt sind kommt es leicht zu Schäden, weil die allerorts bestehenden behördlichen Anordnungen ignoriert werden.

• Zünden Sie nie Raketen oder Knallkörper in geschlossenen Räumen • Achten Sie auf den Sicherheitsabstand zwischen Feuerwerkskörper und Personen. • Raketen nur senkrecht starten, am besten mit Hilfe einer schweren Wein oder Sektflasche als Startrampe, niemals aber aus der Hand.

Einige wesentliche Punkte sollten Sie bei Ihrem Silvesterfeuerwerk beachten, dann klappts nicht nur mit dem Nachbarn, sondern auch mit dem entspannten Genuss.

• Blindgänger oder Versager keinesfalls ein zweites Mal zünden.

• Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper die zugelassen sind und ein Prüfsiegel der Bundesanstalt ür Materialforschung haben (z.B. BAM – PII.0537)

Aber am wichtigsten: Finger weg von Billig-Böllern, die nicht zugelassen sind!

• Bei Feuerwerkskörpern gilt, wie bei vielen anderen Dingen auch, Gebrauchsanleitung lesen. • Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände. Ab Klasse II ist nicht nur die Abgabe an Personen unter 18 Jahren verboten, sondern schon das Zünden gehört ausschließlich in die Hände Erwachsener

Seite 46 | Land & Leute

• Niemals gezündete Knallkörper auf Menschen oder Tiere zuwerfen.

Der Trend liegt in den letzten Jahren insbesondere bei jüngeren Leuten die Silvesternacht auf öffentlichen Plätzen und bei Open-Air-Partys zu feiern. Insbesondere hier ist Rücksicht im Umgang mit Feuerwerkskörpern geboten. Viele unnötige Verletzungen und Sachbeschädigungen werden gerade auf solchen Treffen durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern verursacht. Feuerwerkskörper, egal welcher Art, haben auf solchen Massenveranstaltungen nichts zu suchen. Die meisten Gemeinden im Landkreis haben den Einsatz der Knaller in den Innenstädten vernünftiger Weise ganz untersagt.


Rückenfreundliches Einkaufen AGR zeichnet Kohlpainter’s Betten- und Matratzenwelt in Groß-Zimmern als zertifizierten Fachhändler aus (agr). Rückenschmerzen haben in den letzten Jahren rapide zugenommen. Glücklicherweise gibt es rückenfreundliche Alltagsprodukte, die Rückenschmerzen vorbeugen können. Doch häufig erschweren ein unübersichtliches Produktangebot und schlechte Beratung die Kaufentscheidung des Verbrauchers. Qualifizierte Beratung erhält der Verbraucher bei von der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ geschulten und zertifizierten Fachhändlern. Speziell für die Bereiche Bettsysteme, Büromöbel, Fahrräder, Kinder- und Freizeitmöbel, Polstermöbel, Mehrzweckstühle, Schulranzen, Ruhesitzmöbel und Schuhe hat die AGR ein Schulungsprogramm für Fachgeschäfte entwickelt. Zu den rund 500 Fachgeschäften mit AGRZertifikat im deutschsprachi-

gen Raum gehört für den Bereich Bettsysteme auch die Firma Kohlpainter’s Bettenund Matratzenwelt in GroßZimmern. Die Basis jeder guten Beratung sind fundierte Fach-

kenntnisse. Diese erlernten die Betten- und Matratzenwelt-Mitarbeiter in einem Fernstudium. Vermittelt wurden medizinische und anatomische Grundlagen über die Funktionen der Wirbelsäule,

Marion Gesting und Maria Kohlpaintner mit dem Zertifikat für die Betten- und Matratzenwelt als Fachgeschäft „Aktion gesunder Rücken“. Foto: Klober

Aufgaben und Aufbau der Muskulatur sowie Ziele und Inhalte der Rückenschule. Zusätzlich bekamen sie umfassende Fachinformationen über einen „rückengerechten Alltag“. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Abschlussprüfung bekam der Fachhändler das AGR-Zertifikat überreicht. Es zeigt das AGR-Logo, den Hinweis „Zertifiziertes Fachgeschäft“, den jeweiligen Produktbereich und den Gültigkeitszeitraum 31. Dezember 2011. Damit die Mitarbeiter immer auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse sind, werden sie von der AGR mittels spezieller Informationsschriften laufend informiert und müssen die Prüfung jedes Jahr wiederholen. Parallel dazu aktualisiert die AGR in ständiger Zusammenarbeit mit medizinischen Experten laufend ihre Schulungsunterlagen.

Land & Leute | Seite 47


Eintauchen in eine exotische Welt Seit 45 Jahren zieht das Farmerhaus Gäste in seinen Bann

Alexander Schodlok, Inhaber des Farmerhauses, stand Szene64 Rede und Antwort.

Authentizität, Lebensfreude, Gastfreundschaft und Genuss werden seit 45 Jahren im Farmerhaus gelebt. Damit begeistert Alexander Schodlok und sein Team täglich aufs Neue die Gäste aus nah und fern, die das afrikanische Restaurant am Rande der Groß-Umstädter Weinberge besuchen und hier unvergessliche Stunden erleben. Szene64 sprach mit dem Inhaber des Restaurants, der das Haus vor 40 Jahren von seinem Vater übernahm und zusammen mit seiner Frau Monika führt. authentisches Stück Afrika in die Odenwaldregion. Hier können sie für einen Abend in eine exotische Erlebniswelt eintauchen und das Außergewöhnliche genießen. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um eine Familienfeier, Tagung oder ein spezielles Geschäftsessen im Nashorn- oder Elefantenraum, im Zebrazimmer oder auf der Terrasse handelt. Wir sorgen für den entsprechenden stilvollen Rahmen und dazugehörigen Service – das ist unser Erfolgsrezept. Szene64: Neben dem „normalen“ Restaurantbetrieb bieten Sie Ihren Gästen aber auch noch besondere Events an. Um welche handelt Szene64: Sie begeistern seit 45 Jahren ihre Gäste mit afrikanischer

es sich dabei?

Küche, sind in den verschiedensten Genießermagazinen vertreten und werden seit dem vergangenen Jahr auch im Varta-Führer gelistet. Was ist das Erfolgsgeheimnis Ihres Betriebes?

Alexander Schodlok: Bei uns können die Gäste Gastromagie und afrikanische Kultur auch im Rahmen von Veranstaltungen wie Dichterlesungen, Vernissagen, Modenschauen, Kochkursen, Weinverkos-

Alexander Schodlok: Unser Ziel ist es, unsere Gäste in eine har-

tungen und natürlich „African Night Dinner“ mit Live-Musik erleben.

monische Erlebniswelt eintauchen zu lassen, in der sie ihren Alltag

Gerade diese Veranstaltungen mit Bongo-Trommlern und Schlangen-

hinter sich lassen können. Unsere heutige Zeit verlangt nach einer

frauen und typischen kulinarischen Genüssen sind bei den Gästen

Gastronomie, die neben kulinarischen Ideen auch neue Impulse in

sehr beliebt und in der Regel innerhalb kurzer Zeit ausgebucht.

Sachen Atmosphäre bietet. Es ist das Zusammenspiel von Einrichtung, Tischkultur, Kochkunst und Service, welches das Essen zum

Szene64: Die Fußball-WM in Afrika hat sicherlich dazu beigetragen

Erlebnis macht. Gastronomie muss heute ein Lebensgefühl erzeu-

den Bekanntheitsgrad des Farmerhauses zu erhöhen. Doch auch zu-

gen, das den Verbraucher anspricht. Gemäß unserer Philosophie

vor hatten Sie schon viele Stammgäste aus der Region und darüber

„Leben, Träumen und Genießen“ bringen wir für unsere Gäste ein

hinaus. War das schon immer so?

BIERGARTEN DIEBURG

TROPICAL MÜNSTER

Club Biga: Wer jung ist, nicht so mobil ist und

durch versucht man sich auch mal mit Ü 30

Neuer Inhaber will Club erhalten. Kam man

auf harte Musik und Acts abfährt, trifft sich im

Partys und Popklängen. Eintrittspreise liegen

in den letzten Jahren ins Tropical war es wie

Club Biga im Biergarten Dieburg in der Nähe

zwischen 3 und 4 Euro, bei Konzerten um die

ein Sprung in die 70ziger Jahre. Alles wirkte

der Fachhochschule. Live Bühne und zwei

10 Euro, alles in allem ein faires Preis/Leis-

recht morbid. Der Laden war in die Jahre

Dance Floors plus im Sommer ein Biergarten

tungsverhältnis. Super im Sommer, das Public

gekommen und hatte trotzdem immer noch

warten hier auf das Jungvolk aus dem Diebur-

Grilling, Grillgut und Zutaten kann man mitbrin-

bei seinen Ü 30 und anderen Partys seine

ger Umland. Die Musik stark rockig, mit ein

gen. Kohle und Grill werden gestellt, nur die

Fangemeinde. So war dann auch abzu-

bisschen Gothic, auf jeden Fall laut. Zwischen-

Getränke müssen bezahlt werden.

sehen, dass auch der letzte echte „Dance

Seite 48 | Freizeit


Alexander Schodlok: 40 Jahre

mie-Idee, ein Restaurant mit Kap-Küche am Rande der Umstädter

noch macht mir die Gastrono-

Weinberge zu betreiben, belächelt. Es war schließlich das erste

ersten Tag. Für den künftigen

Besonders beliebt sind bei den Gästen die Events wie beispielsweise das Sommerfest.

Seit 45 Jahren besteht das Farmerhaus in Groß-Umstadt und zieht Gäste aus nah und fern an.

Alexander Schodlok: In der Anfangszeit wurde unsere Gastrono-

– eine lange Zeit, aber denmie noch so viel Spaß wie am Weg können wir natürlich aus

afrikanische Restaurant in Deutschland. Doch neben Afrika-Freunden

den Erfahrungen schöpfen, die

und Genießern, die Spaß an authentischer Exotikküche hatten, be-

macht haben. Dazu gehört bei-

geisterten wir immer mehr Gäste. Das Farmerhaus wurde zunächst

man nur begeistern kann, wenn

als Geheimtipp gehandelt, für das die Gäste von weither anreisten.

Arbeit liebt und nur überleben

Es ist aber auch schön zu sehen, dass die Einheimischen gerne hier-

selbar ist. Für das Farmerhaus

her zum Essen kommen und unser Haus schätzen. Heute gehören

serer Philosophie treu bleiben

neben Gästen aus Groß-Umstadt und der Rhein-Main-Region auch

der Zeit geht. Wir sind Neuem

solche zu unseren Stammkunden, die während eines Deutschland-

überarbeiten regelmäßig unse-

aufenthaltes bei uns einen Abend verbringen. Die Gäste schätzen

unsere „Renner“ weiter. Schließ-

es bei uns „König“ zu sein. Ganz gleich, ob man auf einen Drink

sprüche der Gäste. Sie suchen

in die Lions-Lodge kommt, hier regelmäßig essen geht oder Promi-

die wir ihnen in Form der Kap-

nente einen ungestörten Abend verbringen, die Gäste gehen mit

Wildarten, unseren hochwer-

einem Strahlen in den Augen und erzählen von ihrem Besuch im

ausgesuchten südafrikanischen

Bekanntenkreis. Selbstverständlich hat uns aber auch die WM zu

Unser Küchenteam, das aus

einer Reihe von Radio- und Fernsehberichten und damit zu weiterer

Matthias Waage, Entremetier,

Bekanntheit verholfen, so dass wir mittlerweile über eine sehr große

/ Gardemanger, besteht, wird

Gästedatenbank verfügen.

Spitzenköche bereichert. Zudem werden auch unsere beiden Söhne

wir in der Vergangenheit gespielsweise das Wissen, dass man mit Herz und Seele seine kann, wenn man unverwechheißt das konkret, dass wir unund unser gesamtes Team mit gegenüber

aufgeschlossen,

re Karte – und verbessern auch lich steigen die Qualitätsaneine vitale und gesunde Küche, Küche mit den afrikanischen tigen Gewürzen sowie den Öko-Weinen bieten können. Alfred Koska, Chef de Partie, und Sebastian Lerche, Patissier regelmäßig durch afrikanische

Sandro und Marlon, die momentan in der gastronomischen AusbilSzene64: Das Farmerhaus besteht nun seit 45 Jahren, seit 40 Jahren

dung sind, nach ihrer Ausbildung komplett mit ins Team einsteigen.

führen Sie es. Welchen Kurs werden Sie für die nächsten Jahre einschlagen? Was kann der Gast erwarten?

(Text: Emmerich / Fotos: Farmerhaus)

FRANKFURTER – GROSS-UMSTADT Floor“ des Landkreises, die Zuflucht der „Lieb mich ein letztes Mal“

Eigentlich keine Discothek oder richtiger Club. In rustikalem Ambien-

Liebhaber, seine Pforten unfreiwillig schließen würde.

te im ausgebautem Scheunenanbau trifft sich hier die Umstädter Partygemeinde zu monatlichen Ü30 Treffs, oder geniesst Jazz-Konzerte,

Zwischenzeitlich gibt es einen neuen Eigentümer und der wird versu-

die von recht guter Qualität sind.

chen dem Partyvolk der Region wieder einen schicken Club zu bescheren. Auch wenn es einige Zeit wegen des Renovierungsbedarfs

Die Preise sind für das Ambiente und angesichts der Tatsache, daß

dauern wird. Wir sind gespannt wann und unter welchem Namen

in Plastikbechern ausgeschenkt wird ziemlich deftig. Trotzdem der

sich die Türen in Münster wieder öffnen werden.

Laden ist Kult und immer gut besucht.

Freizeit | Seite 49


STAUNEN | SC

JAZZLOUNGE MIT „JAZZTIME“

D IE SILVES TERVER A NS TALTU N GEN

D

armstadt-Dieburg. Die letzte Nacht des Jahres rückt unaufhaltsam näher: Zeit, sich von Vergangenem zu verabschieden und voller Elan die Herausforderungen des neuen Jahres anzugehen. Beides ist traditionsgemäß Anlass

genug, mit der Familie und Freunden, leuchtend buntem Feuerwerk und einer großartigen Party „tschüss“ und gleichzeitig „hallo“ zu sagen. Allen, die noch nicht genau wissen, wohin an diesem Abend, hat Szene 64 einen bunten Querschnitt durch die besten Events für alle Altersgruppen im Landkreis Darmstadt-Dieburg zusammen gestellt. In der Dieburger Römerhalle steigt ab 21.00 Uhr die große Silvesterparty in Zusammenarbeit mit der regional bekannten Band „Bee Flat“. Das Zielpublikum hier ist 30+ und neben der Live-Musik durch „Bee Flat“ wird immer wieder ein DJ für Stimmung sorgen. Einlass ist Namhafte Künstler und ein kompetentes Publikum lockt die Groß-

ab 20.00 Uhr und die Karten kosten im Vorverkauf 16 Euro, an der

Umstädter JazzLounge seit Jahren in die „Odenwälder Weininsel“.

Abendkasse 19 Euro, ein Begrüßungscocktail ist inklusive. Es wird

Beim Auftritt von „JazzTime“ am So., 15.01.2012 dürfen sich die

kleine Snacks geben sowie flüssige Köstlichkeiten von einer Cocktail-

Zuhörer auf ein weit gefächertes Programm von fetzigen Swing-

und einer Sektbar. Der Veranstalter empfiehlt dringend, sich bereits im

nummern über anspruchsvolle moderne Stücke bis zu adaptieren

Vorverkauf eine Karte zu sichern.

jazzy Popsongs freuen. Ein Kaiserliches Geschmacks-Feuerwerk kann man zum JahreswechDieses Konzert bestreitet „JazzTime“ als Quartett in der Besetzung

sel in Babenhausen erleben. Ab 19.00 Uhr und bis 22.30 Uhr stellt

Saxophon, Gitarre, Kontrabass, Drums. Als ´special feature´ und

das Team des Restaurants Kaiserlich um Inhaber Jens Kaiser ein reich-

exklusiv für die Jazz Lounge in Groß-Umstadt wird die Sängerin

haltiges Buffet zusammen. Für 38,50 Euro pro Person (Kinder von

Eva Hasemann mit ihrer wundervoll jazzig-bluesigen Stimme die

sechs bis zwölf Jahren zahlen die Hälfte) bleiben bei Schlemmereien

Combo vokalistisch bereichern.

wie Rehterrine mit Cumberlandsoße, Räucherlachscrêpe, Filet Wellington, einem vegetarischen Nudelgericht und Desserts wie Créme

Die Formation versteht sich als Swingband mit Liebe für melodische

Brûlee oder Apfelbeignets kulinarisch wahrlich keine Wünsche mehr

Grooves à la Duke Ellington, mit denen sie ihre Interpretationen

offen. Unter 06073-61949 oder per E-Mail an kontakt@restaurant-

von Swing Klassikern über Latin bis zu Modern Jazz Standards prä-

kaiserlich.de kann man sich ab sofort seinen Platz beim Kaiserlichen

sentieren. Mit einem sehr authentischen dichten akustischen Sound

Geschmacks-Feuerwerk sichern.

schaffen es die Musiker von JazzTime, die Zuhörer in ihren Bann Ebenfalls ein Buffet erwartet die Besucher des Silvesterballs der Freien

zu schlagen.

Sportvereinigung e.V. Münster. Der Ball beginnt um 20.00 Uhr, das Dabei hat der Anteil von Gesangsnummern stetig zugenommen,

Buffet wird um 20.30 Uhr eröffnet. Für die passende Stimmung sorgt

einige All Time Hits wie Summertime, Mack the Knife, I´m walking

Live-Musik von der Band „Happy Singers“. Eine Karte – für Eintritt, Buffet

oder Pink Panther sind Garant dafür, dass vor allen auch Zuhörer,

und Sekt – kostet 48 Euro.

die nicht zu den „Jazz Puristen“ gehören, immer wieder von dem Verve der Swing Musik à la JazzTime angesteckt werden. Ergänzt

In Groß-Umstadt wird dieses Jahr in der Stadthalle „Silvester mit Helden

wird das Repertoire durch einige groovige und aktuelle Popsongs,

und Schurken“ gefeiert. Bei der gleichnamigen Musical-Gala, veran-

die durch JazzTime im bandeigenen Sound interpretiert werden.

staltet von der Stadt in Kooperation mit der MusicalFactory 64853, kann man Musketiere und Vampire treffen und mit strahlenden Helden

JazzTime spielt seit mehr als 5 Jahren erfolgreich als Quintett/

und schrecklichen Schurken ins neue Jahr tanzen. Rund 80 Darsteller

Quartett im Rhein/Main Gebiet auf kleinen, mittleren und mittel-

und Musiker unterhalten die Gäste am letzten Abend des Jahres mit

großen Events, wie z.B. der Jazzparade in Groß-Umstadt 2011,

Stücken aus Musicals wie „Tanz der Vampire“ oder „Die drei Musketie-

der Silvestergala 2010 in der Centralstation Darmstadt, Veranstal-

re“ und runden das Ganze mit einem unterhaltsamen Showprogramm

tungen für Opel live GmbH in Rüsselsheim und viele andere mehr.

ab. Die Silvestergala beginnt um 20.00 Uhr, Einlass mit Sektempfang

(sgu)

und Snacks ist ab 19.00 Uhr. Ab 21.00 Uhr sorgt der Partyservice E&A Catering für ein „All you can eat“-Buffet und um 23.00 Uhr für

Seite 50 | Freizeit


HLEMMEN | PARTY MACHEN IM L A N D K REIS BIE TEN FÜ R J ED EN DAS RICHTI GE einen leckeren Nachtisch. Den Sekt zum Anstoßen gibt es dann vampirgerecht um Mitternacht auf dem Marktplatz. Nach dem Jahreswechsel feiern Besucher und Darsteller unter dem Motto „Tanz ins Neue Jahr“ eine Neujahrsparty mit Cocktail-Bar, Tanzfläche und offenem Ende. Karten samt Tischreservierung gibt es für 79 Euro (ermäßigt 69 Euro), ab sofort telefonisch unter 06073-689751 und auf www.musical-factory.org bestellbar. Highlights sind natürlich auch die Veranstaltungen in Darmstadt selbst. So wird beispielsweise im Staatstheater an Silvester auf beiden Bühnen gespielt. Bereits um 18.00 Uhr gibt es im Kleinen Haus „Der Theatermacher“ und „Der Raub der Sabinerinnen“ von Thomas Bernhard sowie Franz und Paul von Schönthan in einer Inszenierung von Hermann Schein. Im großen Haus beginnt um 19.00 Uhr die Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár in einer Inszenierung von Chas

sowie freie Nutzung von Schwimmbad und Sauna inklusive. Weitere In-

Rader-Shieber unter der musikalischen Leitung von Witolf Werner. Au-

formationen dazu gibt es jederzeit gern telefonisch unter 06151-8780

ßerdem kann man noch „Die Goldberg-Variationen“ um 19.00 Uhr in den Kammerspielen besuchen, ein Drama in drei Akten von George

Die Centralstation setzt an Silvester 2012 erstmals seit ihrem Bestehen

Tabori, grotesk und gleichzeitig erfrischend kurzweilig, gespickt mit tief-

ganz und gar auf Party und lädt mit zwei voneinander unabhängigen

gründigem Witz.

Veranstaltungen zum Tanzen ein: In der Halle im Erdgeschoss steht ab 22.00 Uhr DJ Peter Gräber an den Plattentellern und lässt das Beste

Das Varieté Da Capo bietet in diesem Jahr am Silvesterabend eine

„From Disco to House“ rotieren (Eintrittspreis: 21,46 Euro). Im Saal im

neukonzipierte Dinner-Show im Rahmen des diesjährigen Programms

dritten Obergeschoss steht ab 21.00 Uhr die Berliner Band „Swing

„Zaila – die Magie der Artistik“. Im festlich geschmückten Ambiente

Cat Club“ auf der Bühne und im Anschluss legt Bandmitglied Timon

des TIPIDROMs werden die Besucher eine Kombination von spektaku-

Ruhemann alias DJ Timriddim auf (Eintrittspreis 30,42 Euro, Begrüßungs-

lärer Artistik und kulinarischen Genüssen im Rahmen eines Vier-Gänge-

getränk inklusive).

Gourmet-Menüs erleben. Das TIPIDROM setzt dabei neue Maßstäbe im Varieté: Die mobile Zeltstadt erstrahlt von außen in brillantem Licht

Unter dem Titel „Heiße Zeiten – Wechseljahre“ wird am Silvesterabend

und im Innern funkeln Kristalle an Kronleuchtern unter weißen Kuppeln.

im darmstadtium ein musikalisches „Hormonical“ von Tilmann von

Außerdem wird temperamentvolle Live-Musik mit der „Gail Duncan &

Blomberg aufgeführt. Dieses dreht sich rund um vier Frauen, die auf den

Word up Band“ die Gäste durch den Abend begleiten und das neue

Abflug nach New York warten. Das Stück wird schwungvoll begleitet

Jahr ausgelassen begrüßen. Das Silvesterarrangement ist in drei Kate-

von einer vierköpfigen Flugbegleiterinnen-Liveband, die legendäre Pop-

gorien für 99, 125 sowie 135 Euro im Vorverkauf an der Theaterkasse

und Rocksongs zu Gehör bringen. Informationen hierzu gibt es unter

am Darmstädter Luisenplatz erhältlich. Wer gleich noch in Darmstadt

Telefon 06151-78060.

übernachten möchte, kann das „WELCOME 2012-„ZAILA“ SilvesterArrangement“ des Welcome Hotels Darmstadt nutzen. Neben einem

Im Tanzcafé Papillon in Darmstadt ist um 20.00 Uhr Start der Silvester-

Showticket für „Zaila“ sind eine Übernachtung im komfortablen Dop-

Gala mit DJ Thomy mit Sektempfang und großem Silvester-Gala-Buffet.

pelzimmer „Standard“, ein „Welcome the day“ Langschläfer-Frühstück

Karten sind für 39,90 Euro nur im Vorverkauf im Lokal erhältlich und für

vom Buffet am Neujahrstag, ein „Welcome Drink“ im Bistro „Moller“

die Veranstaltung ist Abendgarderobe erwünscht.

sowie die kostenfreie Nutzung von Sauna, Dampfbad und Fitnessangeboten verfügbar. Weitere Auskünfte dazu sind telefonisch unter 06151-

Ergänzend seien noch einige Events kurz aufgeführt: In der Halle der

39140 erhältlich.

Bessunger Knabenschule findet der Starwhore Silvester-Bash mit Wild Evel & His Trashbones, The Satelliters, verschiedenen DJs und ande-

Ein Silvesterarrangement bietet beispielsweise auch das Maritim Kon-

ren statt. Auf dem Ponyhof, der kleinen Ranch in der Sandstraße 30

ferenzhotel Darmstadt: Vom 31. Dezember 2011 bis zum 2. Januar

in Darmstadt, wird in allen Räumen Silvesterponyhofparty mit Rosh &

2012 sind hierbei zwei Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet, ein

Le Worschté, Basti Pieper, John Lemon und Jimmy Lesson gefeiert. Ab

Glas Sekt bei der Anreise, ein Abendessen im Rahmen der Halbpensi-

23.00 Uhr öffnet dann auch das Nachtcafé seine Türen, um unter dem

on inklusive zwei Tischgetränken, ein Silvestercocktail, die Silvesterfeier

Motto „Saturday Clubnight - Strictly House“ das neue Jahr zu begrüßen.

mit exklusivem Dinnerbuffet, Live-Musik und Tanz, das Neujahrsfrühstück

(me)

Freizeit | Seite 51


Veranstaltungswerbung – richtig gemacht

12.2011

T ermine und VeranstalT ungen

09.12. - 18.12.2011

Manche nennen es Bewegungsmelder, andere Veranstaltungskalender. Ein Veranstaltungskalender ist ein lebendiges Abbild dessen was Gemeinden, Kulturämter, Vereine, private Initiativen und die Gastronomie zur Freizeitgestaltung innerhalb der Region beitragen. Manches kann die Redaktion aktiv recherchieren, vieles geht aber auf private Initiativen zurück und ist nur dann erfassbar, wenn es auch der Redaktion gemeldet wird. Hinter den meisten Veranstaltungen steckt eine Menge Arbeit an Vorbereitung und Leidenschaft, oftmals ehrenamtlich geprägt. Ein Verlassen auf Mund zu Mund Propaganda kann bei traditionellen Veranstaltungen durchaus ein probates Mittel sein. Im Allgemeinen ist aber der Eintrag in ein Veranstaltungsportal die beste Möglichkeit für seine Veranstaltung zu werben. Hierbei ist zu beachten, dass Printmedien einen Vorlauf ca. 6 Wochen benötigen. Eine Meldung zu einer Veranstaltung macht wenig Sinn, wenn Sie schon vor dem Erscheinungstag des Magazins liegt. Melden Sie also Ihre Veranstaltung schon in der Planungsphase. Damit sichern Sie sich nicht nur einen Platz in unserem Veranstaltungskalender, sondern evtl. auch eine Vorberichterstattung. Sieht man sich in den Veranstaltungsportalen im Landkreis, bei den Überregionalen Anbietern und in den Kalendern der Gemeinden um, findet man dort wenig von dem was eigentlich der Vielfalt des Landkreises gerecht wird. Wir bieten dies in unsere Printausgaben und parallel dazu auch bald in unserer Online Ausgabe ein. Die Meldungen können postalisch, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Fördern auch Sie den Erfolg Ihrer Veranstaltung und melden Sie uns den Event. Der Eintrag ist nicht nur völlig kostenfrei, sondern wir zwingen Sie auch nicht über langwierige Kontaktformulare dies zu tun. Die Meldung wird in jeder eingehenden Form aufgenommen und bearbeitet. Meldung per FAX: (06071 - 8269646) Meldung per Mail: redaktion@szene64.de

Vom 09.12 bis 18.12. findet rund um den historischen Marktplatz der Umstädter Schloß-Advent statt. Ein buntes Kulturprogramm und ein weihnachtliche Budenstadt locken alljährlich viele Besucher

Do. 01.12.2011 Ausgehen Dieburg: Urban Chaos Biergarten Dieburg | Floor 2 | 21.00 Uhr

Kultur Dieburg: Jürgen von der Lippe Aula Fachhochschule | 20.00 Uhr

Familie Dieburg: Wickie und die Starken Männer Kinderkino Jugendcafe | 15.00 Uhr

Fr. 02.12.2011 Familie Dieburg: Glückstalermarkt Marktplatz Dieburg | 16.45 - 21.00 Uhr

Sa. 03.12.2011 Ausgehen Dieburg: ü30 Party Biergarten Dieburg

Kultur Dieburg: Adventliches Musizieren Fußgängerzone | 11.00 Uhr

Familie Dieburg: Glückstalermarkt Marktplatz Dieburg | 10.00 - 14.00 Uhr Groß-Umstadt: Adventsmarkt Gruberhof Gruberhof Museum Reinheim: Weihnachtsmarkt Einkaufspassage und Volksbank Otzberg: Weihnachtsmarkt auf dem Hering Otzberg | Kohlbacher Hof

So. 04.12.2011 Kultur

So. 11.12.2011 Kultur

Otzberg: Russischer Advent mit der Karelischen Gruppe „Spieldose“ Heydenmühle | 16.00 Uhr

Familie Reinheim: Weihnachtsmarkt Einkaufspassage und Volksbank Otzberg: Weihnachtsmarkt auf dem Hering Otzberg | Kohlbacher Hof

Fr. 09.12.2011 Kultur Babenhausen: Lesung - Roger Willemsen Stadthalle | 20:00 Uhr

Familie Dieburg: Glückstalermarkt Marktplatz Dieburg | 16.45 - 21.00 Uhr

Fischbachtal: Adventskonzert der Chöre Fischbachtal-Niedernhausen | evgl. Kirche

Familie Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 12.00 Uhr | 20.00 Uhr Erfolgreich & gezielt werben Szene 64 Anzeigenhotline: (06071) 8 26 96 44 Eppertshausen: Romantischer Weinachtsmarkt Schaafheim: Weinachtsmarkt Historischer Stadtkern

Mo. 12.12.2011 Familie

Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 17.00 Uhr - 21.00 Uhr

Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 16.00 Uhr - 21.00 Uhr

Sa. 10.12.2011

Di. 13.12.2011

Kultur

Familie

Dieburg: Adventliches Musizieren Fußgängerzone | 11.00 Uhr

Familie Dieburg: Glückstalermarkt Marktplatz Dieburg | 10.00 - 14.00 Uhr Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz | 12.00 Uhr - 22.00 Uhr Eppertshausen: Romantischer Weinachtsmarkt Schaafheim: Weinachtsmarkt Historischer Stadtkern

Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 16.00 Uhr - 21.00 Uhr

Mi. 14.12.2011 Ausgehen Babenhausen: After Work Party mit DJ Eisdom Marktplatz | 18.30 Uhr

Familie Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 16.00 Uhr - 23.00 Uhr

GLÜCKSTALERMARKT Der Treffpunkt für Jung und Alt auf dem Marktplatz an den Adventswochenenden. Geöffnet ist freitags von 16.45 - 21.00 Uhr & samstags von 10.00 - 14.00 Uhr. Anheimelnd unter dem


01.2012

UMSTÄDTER SCHLOSS-ADVENT nach Groß-Umstadt. Auch in diesem Jahr wurde die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt erweitert und die Gassen, der Markt und die Einkaufsstrassen erstrahlen in neuem Glanz.

Ein Adventsmarkt für die ganze Familie. Ein Weihnachtspostamt für die Kleinen und täglich Programm auf der Adventsmarktbühne. www.adventsmarkt-umstadt.de

Ihr CinemaPlusProgramm 2012 Insgesamt haben sich über 200 Kinofreunde an der Aktion beteiligt und so das folgende Programm ausgewählt

11. und 18.01.2012

Do. 15.12.2011 Familie

Sa. 17.12.2011 Familie

Kultur

Dieburg: Kindertheater „Wie Engel fliegen lernen“ Stadtbiliothek 15.00 Uhr

Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz | 12.00 Uhr - 20.00 Uhr

Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 16.00 Uhr - 21.00 Uhr

Eppertshausen: Romantischer Weinachtsmarkt

Fr. 16.12.2011

Mi. 28.12.2011

Kultur

Ausgehen

Dieburg: Rüdiger Hoffmann „Obwohl …“ Aula Fachhochschule - 20.00 Uhr

Dieburg: Quietschboys Konzert Biergarten Dieburg

Sa. 31.12.2011

Familie Dieburg: Glückstalermarkt Marktplatz Dieburg | 16.45 - 21.00 Uhr Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 16.00 Uhr - 21.00 Uhr

Sa. 17.12.2011 Kultur Dieburg: Adventliches Musizieren Fußgängerzone | 11.00 Uhr

Familie Dieburg: Glückstalermarkt Marktplatz Dieburg | 10.00 - 14.00 Uhr Groß-Umstadt: Schloss-Advent Marktplatz - 12.00 Uhr - 22.00 Uhr Eppertshausen: Romantischer Weinachtsmarkt

Ausgehen Dieburg: Silvester Party In der Römerhalle | 21.OO Uhr Groß-Umstadt: Sylvesterball mit Musical Factory Stadthalle | 19.00 Uhr Babenhausen: Geschmacksfeuerwerk Im Restaurant Kaiserlich Münster: Silvester Ball Sportvereinigung Münster Otzberg: Silvesterparty des TSV Habitzheim Sporthalle | 20.00 Uhr

Mi. 11.01.2012 Kultur Münster: Das Lied in mir - Drama Kino Kaisersaal

Der schnelle Weg zum Werbeerfolg anzeigen@szene64.de

So. 15.01.2012 Groß-Umstadt: Jazzlounge mit „Jazz Time“ Stadthalle | 19.00 Uhr

Mi. 18.01.2012 Kultur Münster: Das Lied in mir - Drama Kino Kaisersaal

Sa. 21.01.2012 Kultur Dieburg: 1. Fassnachtsitzung Römerhalle | 18.11 Uhr

Erfolgreich & gezielt werben Szene 64 Anzeigenhotline: (06071) 8 26 96 44

So. 22.01.2012 Kultur Dieburg: Kinderfassnachtssitzung Römerhalle | 15.11 Uhr

Fr. 27.01.2012 Kultur Dieburg: 2. Fassnachtsitzung Römerhalle | 18.11 Uhr

Fr. 28.01.2012 Kultur Dieburg: 3. Fassnachtsitzung Römerhalle | 18.11 Uhr

AN ALLEN ADVENTSWOCHENENDEN großen Weihnachtsbaum neben der großen, weithin leuchtenden Kerze bieten Vereine und Gruppierungen viele Leckereien und Spezereien, Glühwein und vieles Andere mehr.Der Gewerbeverein kocht jeden Freitag mit Prominenten leckere Kartoffelsup-

pe. Die allseits beliebten Nachtwächterrundgänge des Heimatvereins (um 16.45 Uhr ür Kinder, um 18.00 Uhr und 18.30 Uhr für Erwachsene) und die gesanglichen Darbietungen Dieburger Chöre runden das Freitagsprogramm ab.

DAS LIED IN MIR Drama, Deutschland / Argentinien 2010 01. und 08.02.2012

SALAMI ALEIKUM Komödie/Drama | Deutschland 2009 07. und 14.03.2012

WE WANT SEX Drama/Komödie | GB 2010 04. und 11.04.2012

DIE RELATIVITÄTSTHEORIE DER LIEBE Komödie/Drama | Deutschland 2011 06. und 13.06.2012

DIE BIENENHÜTERIN Drama | USA 2008 04.07.2012

VINCENT WILL MEER Drama/Tragikomödie | D 2010 01. und 08.08.2012

SOMMER IN ORANGE Komödie | Deutschland 2011 05. und 12.09.2012

ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND Komödie/Drama | Deutschland 2010 03. und 10.10.2012

THE KING’S SPEECH Drama | GB/Australien 2010 07. und 14.11.2012

BLACK SWAN Drama | USA 2010 05. und 12.12.2012

DIE ANONYMEN ROMANTIKER Komödie | Frankreich/Belgien 2010 Mehr unter: www.kaisersaal-lichtspiele.de


Im

LETZTE SEITE

IMPRESSUM

p

re

ss

Regionalmagazin Szene 64

um

Verlag: M1 Medien | Ketteler Str. 79 | 64807 Dieburg T: (06071 - 8269644) | F: (06071 - 8269646) | info@m1-medien.de

Vorschau Februar 2012

Herausgeber: Ulrike Dauber (ViSdP) | u.dauber@szene64.de

Chefredaktion: Michael Dauber | m.dauber@szene64.de

Redaktion: Rebecca Schmidt | redaktion@szene64.de

Autoren/Mitarbeiter: Martina Emmerich, Melanie Schweinfurth, Michael Dauber, Ulrike Dauber, Rebecca Schmitt, Ralf Steingräber

Anzeigen: Reinhard Anft | T: (0178 - 5097339) | anzeigen@szene64.de

Layout & Satz: PIX MEDIEN DESIGN | 64823 Groß-Umstadt | Artwork: Thomas Nickel

Es gilt die Anzeigenpreisliste 1/2012. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung.

T itel „Bauer sucht Frau“ oder Dating-Portal. Wie Singles nicht nur auf dem Land zueinander finden

Cover: Fotolia

Druckauflage: 12.000 Exemplare

L okales Helau und Äla! Fastnacht in der Region

Redaktions- und Anzeigenschluss ist jeweils der 15. des Vormonates

Szene 64 ist kostenfrei an allen Verteilstellen im Verteilgebiet erhältlich. Das Maga-

R egionales

A ktuelles Facebook & Co. Gefahr oder Segen?

T rends Reisetips: Angesagte Städtereisen Ski und Snowboard – Last Minute Wer trägt was im Frühjahr 2012?

Die nächste Ausgabe ist ab 15.02.2011 erhältlich Seite 54 | Vorschau

zin ist auch im Abonnement erhältlich. Das Jahresabo wir 10 x pro Jahr direkt an den Abonennten übersandt und kostest 30 € inkl. 7 % MwSt. und Versandkosten. Wir weisen außerdem noch darauf hin, dass wir diesmal „dünner“ sind.

Mission Impossible Breitbandverbindungen im Landkreis

Bestellungen können unter info@szene64.de vorgenommen werden.

Diese Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes bedarf der Zustimmung von M1 Medien. Der Nachdruck von Berichten und Fotos, auch auszugsweise, ist verboten. Es ist ebenfalls untersagt mit Auszügen der Anzeigen (Fotokopien etc.) auf Kundenwerbung zu gehen. Druckreif übermittelte Unterlagen (z.B. per ISDN, CD, Email) können seitens der Anzeigenabteilung nicht korrigiert werden. Für die Richtigkeit sei es in grammatikalischer, stilistischer, inhaltlicher sowie graphischer Form, haftet ausschließlich der Auftraggeber bzw. die beauftragte Agentur. Veranstaltungshinweise ohne Gewähr!


WEIHNACHTEN WÜNSCHEN IHNEN DAS LOOP5

& DIANA H. – WEITERSTADT BIS ZUM

7. JANUAR EINE STUNDE LÄNGER

SHOPPEN

. WINTERÖFFNUNGSZEITEN: MO-DO 10:00 – 21:00 Uhr . FR-SA 10:00 – 22:00 Uhr


HELDISCH.COM

Zum Leben geboren 5 Euro geben ihm Überlebensraum in Afrika:

wwf.de

# Jetzt Überlebensraum in Afrika schaffen! Im südlichen Afrika lebt die Hälfte aller Elefanten der Erde. Doch es ist eng geworden, und die Elefanten sind durch Wilderei bedroht. Jetzt gibt es die Chance, dort das größte Schutzgebiet Afrikas einzurichten und Überlebensraum für diese und viele andere Tiere zu schaffen. Helfen Sie mit. Schon 5 Euro monatlich helfen, damit auch dieser junge Elefant eine sichere Heimat finden kann. Unterstützen Sie den WWF.

Ja, ich helfe mit! Bitte senden Sie mir kostenlos Informationen, wie ich helfen kann, KaZa, das größte Schutzgebiet Afrikas, zu verwirklichen. Vorname, Name:

Straße, Nummer:

PLZ, Ort:

Telefon:

L0703

& 030/311 777-777 oder wwf.de Bitte schicken Sie diesen Coupon ausgefüllt an: WWF Deutschland, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin. Oder faxen Sie ihn an: 030/311 777-888

SZENE 64 Erstausgabe  

Szene 64 ist das neue Regionalmagazin für Darmstadt und den Landkreis Darmstadt-Dieburg Jung, frech, anders

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you