YnselZeit 2021

Page 1

KULTURSOMMER Hallein 2021


20


21 2 Ynsel YnselZeit2021 Das Festival auf der Halleiner Pernerinsel vom 01. September bis 02. Oktober 2021

Die YnselZeit geht in eine neue Runde. Ziel ist es Impulse zu setzen und die ansässigen Vereine sowie Kunst- und Kulturschaffenden einzubinden und zu vernetzen. “Wir begeben uns auf die Suche nach den Qualitäten - den Offensichtlichen und den Verborgenen - und werden diese sichtbar machen.” so Kerstin Klimmer (Projektleiterin Schmiede). Exakt vor einem Jahr befanden wir uns im ersten Lockdown. Die Kunst und Kultur war zum absoluten Stillstand verbannt, Prozesse und Formate mussten völlig neu gedacht werden. Diese Zeit haben die beiden Kulturtätigen Kerstin Klimmer & Rüdiger Wassibauer damals genutzt um intensiv über die eigene Positionierung in der Kulturszene nachzudenken. Eine unserer zentralen Fragen war: “Was können wir tun um die Künstlerinnen und Künstler in unserem Netzwerk zu unterstützen?” so Rüdiger Wassibauer, Direktor der Schmiede Hallein. Herausgekommen ist damals ein vielschichtiges Kulturfestival. Die Räumlichkeiten der Saline auf der Pernerinsel boten großzügig Platz, um auf die Situation mit Covid-19 ausgiebig einzugehen. Nach diesem erfolgreichen Probelauf im letzten Jahr wurde das Format adaptiert und das spektakuläre Salinengebäude auf der Pernerinsel wird im September wieder Austragungsort für Ausstellungen, Workshops, Konzerte, Theaterstücke, Kinderprogramm, Performances, Vorträge, Diskussionen und vielem mehr.


2 Mi 01. - Sa 04. Sep / 10:00 Uhr Drechseln mit Hannes Bernhofer

Do 02. Sep / 19:30 Uhr

Szenische Lesung - Theater bodi end sole - DIE MUTANTE

Fr 03. Sep / 19:00 Uhr

Aktzeichnen mit Prof. Josef Zenzmaier

So 05. Sep / 19:30 Uhr

Sprechperformance - Theater bodi end sole - GARTEN ZU-LASSEN

Mo 06. - So 19. Sep / 10:00 Uhr

Kunstsymposium der Künstlergruppe Plan B

Mo 06. Sep / 19:30 Uhr

Vortrag - Theater bodi end sole - GESCHICHTEN VON DEN TSCHIKWEIBERN

MO 06. Sep - FR 01. OKT / 19:00 UHR

M A T T H E W M O S H E R - Interaktive partizipative Installation

Di 07. Sep - FR 01. OKT / 19:00 Uhr Hörspiel Installation von Mimu Merz und Miriam Schmidtke

Mi 08. Sep / 10:00 Uhr und 15:00 Uhr Theaterstück für Kinder - TOIHAUS Theater Salzburg – Ton in Ton

Programm im überblick

Do 09. Sep / 10:00 Uhr Theaterstück für Kinder - TOIHAUS Theater Salzburg – Ton in Ton

Do 09. Sep / 14:00 UHR und 15:30 UHR Theater zum Anfassen für Kinder - TOIHAUS Theater Salzburg – Spieltöne

Do 09. Sep / 18:00 Uhr und 19:00 Uhr und 20:00 Uhr Performance - TOIHAUS Theater Salzburg - TON

Fr 10. Sep / 10:00 Uhr Theaterstück für Kinder - TOIHAUS Theater Salzburg – Ton in Ton

Fr 10. Sep / 19:00 Uhr Aktzeichnen mit Prof. Josef Zenzmaier

FR 10. - SO 12. SEP / 19:00 UHR DIE YNSEL-LOUNGE, Gegenwartskultur, die zum Verweilen verleitet.


Afrika in vielen Facetten mit Lyrik, Bildbericht, Musik - Buntstifte - kreative Hilfe für Frauen und Kinder in Äthiopien

Mi 15. Sep / 19:00 Uhr

Film - Medicine Mountain – Learn to Love in Seven Days I+II

Do 16. Sep / 19:30 Uhr

Vernissage atelier /// im kunstraum pro arte, Schöndorferplatz

Fr 17. Sept / 19:00 Uhr

Aktzeichnen mit Prof. Josef Zenzmaier

Sa 18. und So 19. Sep / 10:00 Uhr - 17:00 Uhr MiniSchmiede - KinderWorkshop

Sa 18. Sep / 19:30 Uhr

Konzert Manfred Wambacher „Simsalabim“

So 19. Sep / 19:30 Uhr

Konzert Gegen-wind, Duo Guttmann Lunenburg

Mi 22. Sep / 19:00 Uhr

1

Eröffnung Schmiede Produzent*innenfestival & Verleihung Salzburger Landesstipendium für Medienkunst

Fr 24. Sep / 18:00 Uhr

Künstler*innenGespräch / AkademieAIR: Meet the artist

Fr 24. Sep / 20:00 Uhr Für Robert

Sa 25. Sep / 19:00 Uhr

Künstler*innenGespräch / V2_ Summer SessionAIR: Meet the artist

So 26. Sep / 19:00 Uhr

Künstler*innenGespräch / subnetAIR: Meet the artist

Do 30. Sep / 21:00 Uhr

Audiovisuelle Performance von Arno Deutschbauer und Micha Elias Pichlkastner

Fr 01. Okt / 19:00 Uhr

Werkschau Schmiede Produzent*innenfestival

Programm im überblick

1 20 Di 14. Sep / 19:00 Uhr


Programm im detail

0/

Mi 01. - Sa 04. Sep / 10:00 Uhr Drechseln mit Hannes Bernhofer

Gemeinsam drechseln wir in ein bis zwei Stunden eine Holzschale, dieser Workshop ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl Anmeldung bei Hannes Bernhofer unter 0650/5705920 Kostenbeitrag: 50,-

Do 02. Sep / 19:30 Uhr

Theater bodi end sole - DIE MUTANTE

Eine szenische Lesung, die sich mit Fragen der Veränderung, Verwandlung, Widerständigkeit und Anpassung beschäftigt, mit Marion Hackl (Performance) und 2 Stimmen, Nicole Baïer (Bühnengestaltung und Szenografie), Helfried Hassfurther (Sound Design und Technik), Johanna Seelbach (Produktionsleitung), Christa Hassfurther (Regie und Gesamtleitung). Alles beginnt mit der Ursuppe. Wo sich die Schöpfungsgeschichte und die Wissenschaft gleichermaßen an den Beginn des Lebens herantasten, ohne genau zu wissen, was und wie es geschah. In der Ursuppe entstanden vielleicht die Viren, die „Sieger der Evolution“, die uns gerade das Leben so schwer machen. Kostenbeitrag: 20,- / 15,Karten online: bodiendsole.kupfticket.at

Fr 03. Sep / 19:00 Uhr

Aktzeichnen mit Prof. Josef Zenzmaier

Unter der Leitung von Prof. Josef Zenzmaier können Kunstinteressierte die Grundlagen des Aktzeichnens erlernen oder ihre Kenntnisse erweitern. Die gewünschten Zeichenutensilien sind mitzubringen. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl Anmeldung unter office@kunstraumproarte.com Kostenbeitrag: 15,-


/21 So 05. Sep / 19:30 Uhr

Theater bodi end sole - GARTEN ZU-LASSEN

Sprechperformance rund um die Frage, wer hier eigentlich wen zulässt, mit Mareike Tiede und Franziska Trischler (Performance), Helfried Hassfurther, (Technik) Johanna Seelbach (Produktionsleitung), Christa Hassfurther (Gesamtleitung). Das gelobte Land, der Garten, das kleine Paradies rankt sich empor an einer Säule, die im Schatten eines Baumes steht. Ein buntes Sprech- und Schauprogramm wird ausgebreitet. Mal klingt es fröhlich, mal tönt es schauderhaft, mal spricht die Sehnsucht nach dem Ort der Stille, dann wieder die Erkenntnis über das unwiederbringlich verloren gegangene Paradies. Kostenbeitrag: 20,- / 15,Karten online: bodiendsole.kupfticket.at

Mo 06. - So 19. Sep / 10:00 Uhr

Kunstsymposium der Künstlergruppe Plan B

Die Künstlergruppe Plan B aus Hallein veranstalten ihr jährliches Symposium und wollen allen Interessierten eine Plattform bieten um sich zu verwirklichen. In diesen zwei Wochen wird auf der Pernerinsel in Hallein gearbeitet und die Ergebnisse werden bei der Werkschau am Freitag, 17.09., ab 17 Uhr präsentiert. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl Anmeldung bei Hannes Bernhofer unter 0676/3612609 Kostenbeitrag: 70,-

Mo 06. Sep / 19:30 Uhr

Theater bodi end sole - GESCHICHTEN VON DEN TSCHIKWEIBERN

Vortrag mit Christa Hassfurther und Wolfgang Wintersteller Historische Bilder und Aufnahmen aus dem Theaterstück sind der rote Faden des Abends. Wann und wo hat alles begonnen? Mit der Zigarrenfabrik und mit dem Theaterstück? Tonaufnahmen mit Agnes Primocic, der Halleiner Tabakarbeiterin und Widerstandskämpferin ergänzen den Abend. Eintritt FREI. Wir freuen uns über Ihre Spende Zählkarten online: bodiendsole.kupfticket.at


M A T T H E W M O S H E R Interaktive partizipative Installation

20/

MO 06. SEP - FR 01. OKT

Der Künstler erarbeitet eine interaktive, partizipative Installation aus hunderten goldenen und silbernen Bändern, geschnitten aus Rettungsdecken. Die glitzernden, glänzenden Bänder schimmern im Licht und rascheln im Wind, sie leugnen durch ihren neuen Kontext ihren eigentlichen Zweck. Damit referiert der Künstler auf die Migrations Ereignisse und den damit einhergehenden Umständen. Als zeitbasierte Installation erreicht die Arbeit keinen fertigen Zustand. Die Besucher*innen sind eingeladen Bänder hinzuzufügen oder auch abzunehmen.

DI 07. SEP - FR 01. OKT / 19:00 Uhr

Hörspiel Installation von Mimu Merz und Miriam Schmidtke

1

How to protect your internal ecosystem. So frei wie ein Käfig. Die Fabrikarbeit um Computerchips herzustellen ist monoton, sozial isoliert und folgt einem strengen sehr reinlichen Fertigungsprotokoll. Die dort gefertigten Chips ermöglichen unsere Smartphones und den sterilen Selbstverwirklichungsimperativ: wir studieren die besten Posen, die wir im Alltag stets wiederholen - unsere Selbstverwirklichung wird zur Fließbandarbeit. Dauer: 48:21 min - Hörprobe: https://oe1.orf.at/hoerspiel/suche/16030 Ö1 - Hörspiel-Gala - Publikumspreis 2020 Kostenbeitrag: 5,-


Mi 08. Sep / 10:00 Uhr und 15:00 Uhr TOIHAUS Theater Salzburg – Ton in Ton Ein Stück mit Live-Musik und Tanz für Kinder ab 1 Jahr Das Kinderstück „Ton in Ton“ führt in die magische Welt von Klang- und Berührungslandschaften. Mit Anna Bárbara Bonatto (Tanz), Raúl Rolón (Gitarre), Cornelia Böhnisch & Katharina Schrott (Regie), Yoko Yagihara (Musikdramaturgie), Felicitas Biller (Dramaturgie), Alexander Breitner & Robert Schmidjell (Technik). In enger Zusammenarbeit mit dem bildendem Künstler Gerold Tusch. Ein Klumpen Ton, eine Tänzerin, ein Musiker – gemeinsam formen sie mit ihren Körpern Töne. Kulen, Mulden, Matsch! Was lässt sich noch entdecken? Jeder Ton eine Berührung, jede Berührung ein Klang, jeder Klang eine Form: Berührungen werden zu Spuren, Spuren zu Landschaften, Landschaften formen eine Welt. Berge, Hügel, ein Elefant? Eine große Nase oder doch eine Rutsche ins weite Meer? Eine Meerespfütze? Umkreist von Gitarrenklängen entwickelt der Ton in den Händen der Tänzerin sein Eigenleben! Teil des Triptychon TON Ton in Ton Spieltöne, über den Werkstoff Ton. Dauer: ca. 30 Minuten Kostenbeitrag: 8,- / 6,-

DO 09. Sep / 10:00 Uhr TOIHAUS Theater Salzburg – Ton in Ton Ein Stück mit Live-Musik und Tanz für Kinder ab 1 Jahr Das Kinderstück „Ton in Ton“ führt in die magische Welt von Klang- und Berührungslandschaften. Mit Anna Bárbara Bonatto (Tanz), Raúl Rolón (Gitarre), Cornelia Böhnisch & Katharina Schrott (Regie), Yoko Yagihara (Musikdramaturgie), Felicitas Biller (Dramaturgie), Alexander Breitner & Robert Schmidjell (Technik). In enger Zusammenarbeit mit dem bildendem Künstler Gerold Tusch. Ein Klumpen Ton, eine Tänzerin, ein Musiker – gemeinsam formen sie mit ihren Körpern Töne. Kulen, Mulden, Matsch! Was lässt sich noch entdecken? Jeder Ton eine Berührung, jede Berührung ein Klang, jeder Klang eine Form: Berührungen werden zu Spuren, Spuren zu Landschaften, Landschaften formen eine Welt. Berge, Hügel, ein Elefant? Eine große Nase oder doch eine Rutsche ins weite Meer? Eine Meerespfütze? Umkreist von Gitarrenklängen entwickelt der Ton in den Händen der Tänzerin sein Eigenleben! Teil des Triptychon TON Ton in Ton Spieltöne, über den Werkstoff Ton. Dauer: ca. 30 Minuten Kostenbeitrag: 8,- / 6,-


0/ Do 09. Sep / 14:00 Uhr und 15:30 Uhr

TOIHAUS Theater Salzburg – Spieltöne Theater zum Anfassen für Kinder ab 1 Jahr

Mit Agnes Distelberger, Yoko Yagihara (Spiel), Felicitas Biller, Cornelia Böhnisch, Agnes Distelberger, Katharina Frieda Meier, Katharina Schrott, Julia Schwarzbach, Yoko Yagihara (Entwicklung).

Mit Knetstoff im Gepäck kommen zwei Künstlerinnen vom Toihaus in die Kindergruppe. Mit Tanz, Performance und Live-Musik wird das Material mit den Kindern erforscht. Im Spüren,

Anfassen, Kneten, Klopfen, Drücken lässt sich einiges entdecken! Die vielfältigen Landschaften und Gebilde, die entstehen, werden im gemeinsamen Spiel erkundet. Das neue Toihaus-Vermittlungsformat lädt mit sensitivem Zugang und viel künstlerischer Improvisation ein, den gemeinsamen Schaffensprozess zu erleben und Selbstwirksamkeit zu erfahren. Teil des Triptychon TON Ton in Ton Spieltöne, über den Werkstoff Ton. Kostenbeitrag: 8,- / 6,-

Do 09. Sep / 18:00 Uhr und 19:00 Uhr und 20:00 Uhr TOIHAUS Theater Salzburg - TON Performance in a circle

Mit Cornelia Böhnisch, Katharina Schrott (Choreographie), Anna Bárbara Bonatto, Cornelia Böhnisch, Elena Francalanci, Olivia Mitterhuemer, Rosana A. Ribeiro (Performerinnen), Felicitas Biller (Dramaturgie), Jan Leitner (Musik), Cornelia Böhnisch (Bühne, Kostüm), Alexander Breitner & Robert Schmidjell (Licht/Technik). In enger Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Gerold Tusch.

In „TON – Performance in a circle“ bewegen sich die Performerinnen eine halbe Stunde lang um das Publikum, das sich in kreisförmig angeordneten Holzkojen in der Mitte der Bühne befindet. Für die Besucher *innen wird also jeweils nur ein Ausschnitt des Gesamten sichtbar und so wird das Erleben zu einer Fahrt in einem außergewöhnlichen Karussell. Bitte beachten Sie: Bei dieser Veranstaltung kommt hohe Lautstärke zum Einsatz. Teil des Triptychon TON Ton in Ton Spieltöne, über den Werkstoff Ton. Dauer: ca. 45 Minuten Kostenbeitrag: 10,-


/21 Fr 10. Sep / 10:00 Uhr

TOIHAUS Theater Salzburg – Ton in Ton Ein Stück mit Live-Musik und Tanz für Kinder ab 1 Jahr

Das Kinderstück „Ton in Ton“ führt in die magische Welt von Klang- und Berührungslandschaften. Mit Anna Bárbara Bonatto (Tanz), Raúl Rolón (Gitarre), Cornelia Böhnisch & Katharina Schrott (Regie), Yoko Yagihara (Musikdramaturgie), Felicitas Biller (Dramaturgie), Alexander Breitner & Robert Schmidjell (Technik). In enger Zusammenarbeit mit dem bildendem Künstler Gerold Tusch.

Ein Klumpen Ton, eine Tänzerin, ein Musiker – gemeinsam formen sie mit ihren Körpern Töne. Kulen, Mulden, Matsch! Was lässt sich noch entdecken? Jeder Ton eine Berührung, jede Berührung ein Klang, jeder Klang eine Form: Berührungen werden zu Spuren, Spuren zu Landschaften, Landschaften formen eine Welt. Berge, Hügel, ein Elefant? Eine große Nase oder doch eine Rutsche ins weite Meer? Eine Meerespfütze? Umkreist von Gitarrenklängen entwickelt der Ton in den Händen der Tänzerin sein Eigenleben! Teil des Triptychon TON Ton in Ton Spieltöne, über den Werkstoff Ton. Dauer: ca. 30 Minuten Kostenbeitrag: 8,- / 6,-

Fr 10. Sep / 19:00 Uhr

Aktzeichnen mit Prof. Josef Zenzmaier

Unter der Leitung von Prof. Josef Zenzmaier können Kunstinteressierte die Grundlagen des Aktzeichnens erlernen oder ihre Kenntnisse erweitern. Die gewünschten Zeichenutensilien sind mitzubringen. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl Anmeldung unter office@kunstraumproarte.com Kostenbeitrag: 15,-


FR 10. - SO 12. SEP / 19:00 UHR DIE YNSEL-LOUNGE, Gegenwartskultur, die zum Verweilen verleitet. Ausstellung, Listening Stage, Film Auswärtiger Couchabend in zeitlosem Ambiente. TRIPS empfiehlt: YNSEL -LOUNGE, dort wo Fremde sich kennen lernen und Besucher*Innen zu Darstellenden werden. In offener Runde bietet sich die Möglichkeit internationalen Künstler*Innen beizuwohnen, wenn sie visuelle und tonale Freuden des Lebens zum Ausdruck bringen. Im alten Gemäuer entsteht ein zarter Raum, ein künstlerisches Zusammenspiel auf mehreren Ebenen, dynamisch und reaktionär, ein fluktuierendes Gesamtkunstwerk.Fakt ist, dass die Lounge die Anwesenden im ästhetischen Sinne aus dem Alltag entfliehen lässt und Möglichkeiten schafft in detailverliebten Momenten die Musik und die Kunst und die Gesellschaft und die Emotionen mit ohne Zeitdruck zu genießen. Ermöglicht wird das Beisammensein durch: Tripscollective feat. Aetherways + Gruppe19, Kostenbeitrag: 7,- / 10,-

Di 14. Sep / 19:00 Uhr Ich singe von einer neu geformten Welt Afrika in vielen Facetten mit Lyrik – Bildbericht – Musik Veronika Pernthaner-Maeke & Claudia Klaus & Assan Faal Die afrikanischen Kulturen sind reich an literarischer Kunst. Afrikas Dichter sprechen mit Intensität und Schönheit, die uns verzaubert. Klage und Anklage, Gegenwart und Vergangenheit, leidenschaftliche Forderungen und bange Fragen sind die Gegenstände afrikanischer Gedichte der Moderne. Es geht um die Menschen in ihrer Würde und die Schönheit dieses archaischen Landes, aber auch um die Not und das Elend und um Ungerechtigkeit der Verteilung. Die Einnahmen der Veranstaltung gehen zugunsten der Hilfsorganisation „Buntstifte – kreative Hilfe für Frauen und Kinder in Äthiopien“. Kostenbeitrag: 15,-

Mi 15. Sep / 19:00 Uhr Medicine Mountain – Learn to Love in Seven Days I+II Film von kozek hörlonski + Sir Meisi In dem Film- und Performanceprojekt bewegen sich die Bildgeschichten zwischen universalen Gemeinsamkeiten alpiner Perchtengestalten, touristischer Bildproduktionen zum Raum Salzburg – wie Sound of Music – und den Projektionen, die in Bollywoodfilmen hinduistische Epen- und Mythengestalten in die europäischen Berglandschaften treiben, um dort die allumfassende Liebe zu erfahren. Eintritt FREI


1 20 Do 16. Sep / 19:30 Uhr

Vernissage atelier /// im kunstraum pro arte, Schöndorferplatz

atelier /// setzt sich aus einer Gruppe junger Künstler*innen aus dem Raum Salzburg zusammen. Die Arbeiten bewegen sich im künstlerischen Feld der Installation, Objekt, Sound-Art und Fotografie. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der vielfältigen Arbeiten des Kollektivs sowie neue raumspezifische Arbeiten die vor Ort entstehen werden. Eintritt FREI

Fr 17. Sep / 19:00 Uhr

Aktzeichnen mit Prof. Josef Zenzmaier

Unter der Leitung von Prof. Josef Zenzmaier können Kunstinteressierte die Grundlagen des Aktzeichnens erlernen oder ihre Kenntnisse erweitern. Die gewünschten Zeichenutensilien sind mitzubringen.

1

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl Anmeldung unter office@kunstraumproarte.com Kostenbeitrag: 15,-

Sa 18. und So 19. Sep / 10:00 Uhr MiniSchmiede - KinderWorkshop

In einem zweitägigen Prozess bauen wir einfache Roboter. Wir beginnen mit Werkzeugkunde. Drucker und andere Elektrogeräte werden auf der Suche nach Motoren und Bauteilen zerlegt. Tanzende und kämpfende Roboter werden zusammengesetzt und getestet. Das Ziel der MiniSchmiede ist es, eine realistisch optimistische Mentalität zu initiieren. Technische Berührungsängste werden abgebaut. Beziehungen werden haptisch erforscht. Selbstständigkeit, Kreativität und soziale Kompetenz werden gefördert. Die MiniSchmiede ist MINT Siegerprojekt. MINT - Die Salzburger Initiative die Junge Menschen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistert. MiniSchmiede ist ein Projekt der Schmiede Hallein, dolab Saalfelden und subnet Salzburg. Für Kinder im Alter zwischen 8 bis 11 Jahren. Begrenzte Teilnehmer*innenanzahl. Anmeldung unter office@subnet.at Kostenbeitrag: 50,- für Verpflegung und Material


Sa 18. Sep / 19:30 Uhr

/

Konzert Manfred Wambacher „Simsalabim“ Manfred Wambacher gehört seit vielen Jahren zu den einflussreichsten Mitgestaltern der Tennengauer Musikszene. Selbst in einer Zeit, in der künstlerische Arbeit aus unserer Wahrnehmung verschwunden schien, gelang es ihm, ein musikalisches Statement zu setzen, welches eine farbenfrohe Alternative zum grauen Pandemiealltag bietet. Mit unbeschreiblicher Ausdruckskraft werden Bilder und Töne erlebbar gemacht. Dabei beschränkte sich Manfred Wambacher nicht auf die üblichen Crossover Mechanismen. Vielmehr kreierte er mit „Simsalabim“ eine Genrevielfalt, die durch einen, kleinen Gedanken verbunden scheint. Eine faszinierende Welt umgeben von einer schier unerschöpflicher und jede Sekunde neu entstehender musikalischer Diversität. Begleitet wird das „Simsalabim“ Universum vom wahrlichen Urgestein. Namhafte Wegbereiter der umliegenden Musikszene, die sich rund um Manfred Wambachers neuer Musikwelt zu einem mächtigen 14 Mann und Frau Ensemble formiert haben. Nähere Informationen erhalten Sie unter: http://www.manfred-wambacher.com/ Kostenbeitrag: 22,- / 18,-

So 19. Sep / 19:30 Uhr

Konzert Gegen-wind, Duo Guttmann Lunenburg Zwei Blockflöten ≠ zwei Blockflöten: Sie können groß oder klein (Sopranino bis Kontrabass), rund oder viereckig (historische Flöten bis moderne Paetzold Bässe) sein: ein wahrer Klangschatz für zeitgenössische Komponisten, die diese Vielfalt wertschätzen und ausreizen. Teils elektronisch verstärkt, verändert oder auch mit Computerklängen vermischt - aufgesucht werden die Grenzen des Instrumentes und seine Ausdrucksmöglichkeiten erweitert. So manches Werk eines alten Meisters erklingt in seiner akustischen Einfachheit: frühe Kontrapunktik, die nicht weniger eine Quelle der (oberton-)reichen Klangwelt der Blockflöte ist. Werke von G. Tedde, Anthonello d. Caserta, F. Romitelli, Faenza Codex, E. Casale, C. Caresana, M. Garuti, F. Landini u.a. Kostenbeitrag: 18,- / 12,-

Mi 22. Sep / 19:00 Uhr Eröffnung Schmiede Produzent*innenfestival & Salzburger Landesstipendium für Medienkunst Wir eröffnen die diesjährige Schmiede mit der Verleihung des Stipendium Medienkunst 2021 durch LHStv Heinrich Schellhorn an die Halleinerin Stephanie Meisl. Anschließend präsentieren die Preisträgerinnen aus den Jahren 2019 Karin Fisslthaler und 2020 Katharina Aigner ihre Projekte. Eintritt FREI


Fr 24. Sep / 18:00 Uhr Künstler*innenGespräch / AkademieAIR: Meet the artist

/21

Antoni Rayzhekov: W(e) A(re) R(ebellious) Antoni Rayzhekov wird im YnselBuch 2021 eine Ausstellung aus Interviews und visuellen Kunstwerken von 13 renommierten und aufstrebenden bulgarischen zeitgenössischen bildenden Künstler*innen kuratieren. Mimu Merz: Tu Felix Saeculum Obscurum So gut ausgeleuchtet war noch kein “dunkles Zeitalter ”. Mimu Merz wird in Form einer Text- bis Hörcollage nach dem Cut-Up Prinzip den Zeitgeist mit Fetzen aus Werbung, Nachrichten und Social Media spiegeln.

Sebastian Pongruber: Yns(el)ekten Cooking Sebastian Pongruber wird für das YnselBuch ein kleines Kochbuch beisteuern. Rezepte mit und um den Gedanken des Insekten Essens. Ein brennendes wie emotional überladenes Thema zwischen wollen und müssen. Eintritt FREI

Fr 24. Sep / 20:00 Uhr Für Robert

Im Januar 2021 verstarb Robert Praxmarer, ein langjähriger Smith, Halleiner und Freund. Robert wird uns fehlen. Als Gemeinschaft will die Schmiede eine Erinnerung schaffen, einen Raum unter uns für Robert und wofür er stand. Wir laden darum zum Zusammenkommen. Eintritt FREI

Sa 25. Sep / 19:00 Uhr

Künstler*innenGespräch / V2_ Summer SessionAIR: Meet the artist

Thu Trang Ha: Underground resistance – A story of a Fungi Thu Trang Eva Ha wird sich auf den Prozess der Symbiose konzentrieren, indem sie mit künstlerischen Forschungsmethoden das Leben der Pilze auf der Bühne untersucht und ihre Bioaktivität übersetzt. Eintritt FREI


2 So 26. Sep / 19:00 Uhr

Künstler*innenGespräch / subnetAIR: Meet the artist

Nora Jacobs: STILLSTAND Salzburg war einst vom Meer bedeckt. Angelehnt an die Riesenrundgemälde des 18. und 19. Jahrhunderts wird eine mobile Rotunde mit einer 360° Videoinstallation im Inneren aufgestellt. Zu sehen sind Meer, Horizont und Himmel. Im Horizont ist das Scheitern mit inbegriffen. Für jeden Schritt, den du auf ihn zu machst, entfernt er sich einen Schritt weiter weg. Es ist eine Grenze, die nicht überschritten werden kann. Vielleicht gerade deswegen ist der Horizont auch Sinnbild für Sehnsüchte und hat das Potenzial Hoffnungen und Utopien zu kreieren - Ein Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. www.norajacobs.info

Margarethe Maierhofer-Lischka: natürlich-künstlich – speaking machines, listening voices Genauso wesentlich wie die Stimme ist immer derjenige, der sie hört. Insofern stellen historische wie moderne Sprechmaschinen auch immer die Frage an uns, was wir als sprachhaft, als menschlich- stimmliches Gegenüber wahrnehmen. „natürlich-künstlich“ macht einen klingenden Querschnitt durch verschiedene Techniken, Theorien, Mechanismen und Apparate der Stimm-Erzeugung und Sprachsynthese und verarbeitet diese Reise zu einer Klanginstallation. www.suonoreale.mur.at Katsuki Nogami: Future Ghost Unsere Gesellschaft ist voll von digitalen Bildern. Die meisten Fotos werden nicht verwendet und verbleiben auf deinem Smartphone. Selbst ausgewählte Fotos vergehen in der Flut. Katsuki Nogami reflektiert die Endlichkeit in der Unendlichkeit und will sich für die Zukunft in Form täglicher Gräber bewahren. Katsuki Nogami wird sein Gesicht mit einem Scanner aufnehmen und auf Gegenstände in Salzburg anbringen. www.katsukinogami.co Eintritt FREI


1 20 Do 30. Sep / 21:00 Uhr Performance

[ˈdaːzaɪn] ist eine audiovisuelle Performance von Arno Deutschbauer und Micha Elias Pichlkastner (Sective), die sich auf abstrakte Weise mit der zunehmenden Loslösung der Menschen von ihrer unmittelbaren physischen Umgebung und der Abnahme direkter zwischenmenschlicher Kommunikation auseinandersetzt. Länge: ca. 30 min. Eintritt FREI

Fr 01. Okt / 19:00 Uhr

Werkschau Schmiede Produzent*innenfestival

Abschluss von zehn intensiven Arbeitstagen, die TeilnehmerInnen präsentieren ihre Arbeiten in einer großflächigen Werkschau und verwandeln die Saline in eine Kunst- und Wunderkammer.

1

Eintritt FREI


20 Alt

ng

tu

ch

Ri

e Sc

rg

bu

lz

Sa

P

pernerinsel Hallein


21 2

chm

ied

e

Nord

Saline

Ost

Süd


20

Ynsel YnselZeit2021 Adresse Veranstaltungsort Saline auf der Pernerinsel, Mauttorpromenade, Hallein

Erreichbarkeit

Öffentlich: mit dem Bus Linie 170 bis Hallein Hauptbahnhof Parkmöglichkeiten: Parkplatz Pernerinsel

Kartenverkauf / Anmeldung schmiedehallein.kupfticket.at und Informationen bei der jeweiligen Veranstaltung

Präventionsmassnahmen

Es gelten die jeweils aktuellen, von der Bundesregierung vorgegebenen Maßnahmen zum Umgang mit dem Coronavirus. Zusätzlich registrieren wir alle Besucher*innen mit Namen und Kontaktdaten diese Daten werden drei Wochen nach der Veranstaltung vernichtet und kontrollieren die 3G Regelung, es gilt Eintrittstest, Impfnachweis oder Genesungsnachweis. Es wird empfohlen die Hände zu desinfizieren sowie eine Maske mitzunehmen, wenn die geltenden Abstandsregelung nicht eingehalten werden können. Es gilt eine generelle Personen Obergrenze von maximal 100 Personen. Im Falle von Symptomen einer Atemwegserkrankung darf an den Veranstaltungen nicht teilgenommen werden.

kontakt

Schmiede Hallein, Verein zur Förderung der digitalen Kultur ZVR 887186914 www.schmiedehallein.com | office@schmiedehallein.com

Kurzfristige Programmänderungen und weitere Informationen schmiedehallein.com/blog und facebook.com/schmiedehallein Bildrechte: TVB Hallein


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.