Page 1

Ausgabe April 2009 Zugestellt durch Post.at

Raiffeisen zeitung Ostergewinnspiel

Eier in dieser Ausgabe z채hlen und 100 Euro gewinnen!

Foto: iStockphoto.com

Seite 12

Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal


Gut lachen! Kurz vor seiner Pension zieht VDir. Robert Streit Bilanz über die letzten Jahre in „seiner“ Raiffeisenbank St. Stefan. Geschäftsleiter VDir. Robert Streit

„Vor allem die letzte Zeit zeigte, dass die RB St. Stefan auf einem guten Fundament steht.“ VDir. Robert Streit

2

R

und 45 Jahre im Dienste der Raiffeisenbank St. Stefan. Da kann man es auch mal gut sein lassen. Der wohlverdiente Ruhestand steht VDir. Robert Streit demnächst bevor. Im Laufe des heurigen Jahres wird die eine Hälfte des Vorstandsdirektoren-Duos (VDir. Johann Tiefenbacher waltet weiterhin seines Amtes) die Pension antreten. Werdegang. Karrierestart war im August 1964 in der damaligen Raiffeisenkasse St. Stefan. Nach einer intensiven Schnupperphase legte Streit Rechnungswesen und Buchhaltung als seine Steckenpferde fest. Zwischenetappe auf der Erfolgsleiter:

Die Ernennung zum Zweigstellenleiter der neu eröffneten Filiale in Kleinedling 1978. 1992 folgte die Berufung zum Geschäftsleiter der Hauptanstalt St. Stefan. 1994 erwarb sich Streit an der Seite von Kompagnon Johann Tiefenbacher den Berufstitel „Direktor“. Zehn Jahre später dann die Ernennung zum hauptberuflichen Vorstand und damit zum „Vorstandsdirektor“ der RB St. Stefan. Bilanzsumme im Aufwind. Die Jahre haben nicht nur Streit persönlich geprägt, auch die Raiffeisenbank selbst erfuhr in der Vergangenheit – vor allem seit detaillierte Aufzeichnungen als Beleg dienen – eine enorme


Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal

Geschäftsentwicklung der Raiffeisenbank St. Stefan von 1993 bis 2008: 60.000 TEUR

Kundeneinlagen

60.017 TEUR 44.352 TEUR

50.000 TEUR 40.000 TEUR

29.607 TEUR

31.800 TEUR

30.000 TEUR 80.000 TEUR 70.000 TEUR

Bilanzsumme

80.480 TEUR 63.280 TEUR

60.000 TEUR 50.000 TEUR 40.000 TEUR

39.925 TEUR 33.640 TEUR

30.000 TEUR 50.000 TEUR 40.000 TEUR

Ausleihungen/ Kredite

54.050 TEUR

21.802 TEUR

30.000 TEUR 20.000 TEUR

39.247 TEUR

15.673 TEUR

10.000 TEUR

1993

Entwicklung. Dass die Raiffeisenbank St. Stefan erfolgreich der Krise trotzt, zeigt die Bilanzsumme der letzten Jahre. „Lag diese 1993 noch bei 31,8 Mio. Euro, erhöhten wir sie fünf Jahre später auf 36,5 Mio. Euro“, argumentiert Streit nicht ohne Stolz. „2004 wurde die 60Mio.-Euro-Marke überschritten und im Geschäftsjahr 2008 erreichten wir den Rekordwert von 80,5 Mio. Euro“, so der Noch-Vorstandsdirektor weiter. Dieselbe Entwicklung ist beim Betriebsergebnis zu beobachten: Nach 624 Tausend Euro (TEUR) im Jahr 1996 ging das Betriebsergebnis 2000 auf 537 TEUR zurück, erholte sich 2004 mit 764 TEUR

www.regionalbank.at

1998

2003

2008

aber wieder deutlich. Der Stand im „Krisenjahr 2008“: erfolgreiche 823 TEUR. Und auch auf die Eigenmittelquote kann die Raiffeisenbank St. Stefan stolz sein. Seit 1993 (1.902 TEUR) sind die Eigenmittel stetig angestiegen und hielten 2008 bei 6.150 TEUR. Qualität und Service. Heute sorgen 17 Mitarbeiter für Qualität und Service in der Raiffeisenbank St. Stefan. Zum Vergleich: 1993 waren es noch 11. „Ein Zeichen, dass wir ein zuverlässiger Arbeitgeber in St. Stefan sind“, sagt Streit, der bei dieser Bilanz guten Gewissens den Ruhestand antreten kann.

3


Raiffeisen aktuell Zwei neue Gesichter verstärken das Team der Raiffeisenbank St. Stefan: Eva Martinz und Benjamin Theuermann.

Benjamin Theuermann Ein Vollblutmusiker mit einem Faible für die Finanzwelt.

A Eva Martinz Ab in das Bank-Business. Die Raiffeisenbank St. Stefan freut es!

S

eit 1. Dezember begrüßt Sie in der RB St. Stefan ein neues Gesicht. Eva Martinz heißt der fröhliche Neuzugang, der sich ab sofort um die Anliegen unserer Kunden kümmert. Zumindest der Name ist kein unbekannter in St. Stefan und Umgebung. Gehört Evas Eltern doch das bekannte Restaurant „Alter Schacht“. Die Tochter hat es allerdings ins Finanz-Business gezogen, wo sich die HAK-Absolventin sehr wohl fühlt. Vor allem der tagtägliche Kontakt zu den Kunden macht der ServicebankMitarbeiterin Freude. Temperament im Blut. Privat verbringt Eva ihre Zeit gerne hoch zu Ross, im Reitstall Urbani. Oder sie schwingt das Tanzbein, besonders zu lateinamerikanischen Rhythmen. Außerdem ist sie gerne unter Freunden oder geht schwimmen.

4

uch heuer verbuchte die Raiffeisenbank St. Stefan schon einen Zugang: Benjamin Theuermann ist seit Mitte Jänner im Team der heimischen Raiffeisenbank. Sein erster Eindruck: „Die Kollegen sind sehr nett, die Atmosphäre hier stimmt!“ Dass das Bankbusiness steril sein soll, hat sich für den BORG-Absolventen und Technik-Begeisterten nicht bestätigt. Im Gegenteil, Benjamin schätzt die offene und hilfsbereite Art seiner neuen Kollegen und freut sich schon auf seine Tätigkeit als neuer Raiffeisenclubbetreuer für die jugendlichen Kunden der Raiffeisenbank St. Stefan. Hörenswert. In seiner Freizeit ist der gesellige Wolfsberger gerne mit seinen Freunden unterwegs, geht laufen oder snowboarden im Winter. Das meiste Herzblut des leidenschaftlichen Gitarristen fließt aber in seine eigene Metal-Band, mit der regelmäßig Auftritte auf dem Programm stehen. Äußerst hörenswert!


Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal

Macht des Wortes Macht des Bildes Raiffeisen unterstützt einzigartige Europaausstellung im Lavanttal und in Bleiburg. Prädikat: Sehr sehenswert!

Z

wei Orte – ein Gedanke! Die historischen Mauern der Benediktinerabtei St. Paul gehören dieses Frühjahr ganz der „Macht des Wortes“. „Die Macht des Bildes“ bekommt in Bleiburg durch geniale Werke österreichischer Künstler internationales Format. „Ehrensache für Raiffeisen, diese einzigartige Ausstellungskombination im Tal zu unterstützen“, sagt Kunstliebhaber und Vorstandsdirektor der Raiffeisenbank St. Stefan, Johann Tiefenbacher.

Kiki Kogelnik, Hi, 1994, Kiki Kogelnik Foundation, Wien – New York

„So eine Großausstellung bei uns im Tal zu haben, ist einzigartig.“ VDir. Johann Tiefenbacher

Foto: iStockphoto.com

Schätze aus ganz Europa. St. Paul ist Schauplatz einer Ausstellung, die sich auf die Spuren des europäischen Mönchtums begibt. Für allgemeine Neugier dürfte das Kloster-Archiv sorgen, das anlässlich der Ausstellung erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird und wertvolle Dokumente europäischer Geschichte zum Vorschein bringt. Besucher dürfen sich auf verbotene Bücher und Werke freuen, die die Geschichte entscheidend geprägt haben. Möglich macht das unter anderem die Kooperation mit Raiffeisen. Was jahrhundertelang verborgen blieb, wird nun sichtbar. Schätze aus ganz Europa wurden in St. Paul zusammengetragen, um den Besucher in eine längst vergangene Zeit zu entführen. Im Auftrag der Klöster entstanden großartige Baudenkmäler und beeindruckende Werke begnadeter Künstler, die nun zugänglich gemacht werden. Visionen des Göttlichen. Wer in die mystische Welt in St. Paul eingetaucht ist, sollte auch das Pendant in Bleiburg nicht verpassen. Dort erwarten den Besucher im Werner Berg Museum herausragende Kunstwerke des 20. Jahrhunderts. Freuen Sie sich auf Künstler wie Egon Schiele, Kiki Kogelnik, Oskar Kokoschka, Arnulf Rainer und Hermann Nitsch.

VDir Johann Tiefenbacher Tel.: 04352/4451-0 E-Mail: johann.tiefenbacher @rbgk.raiffeisen.at

Link-Tipp: www.europaausstellung2009.com

www.regionalbank.at

5


Foto: iStockphoto.com

Das Wohn-1-mal-1 Griff in den Fördertopf: Mit der Raiffeisenbank St. Stefan und der Wohnbauförderung wird neuer und alter Wohnraum wieder leistbar.

S

ie wollen sich häuslich verändern? Dann schöpfen Sie aus dem Fördertopf vom Land Kärnten. Für die richtige Finanzierung ist die RB St. Stefan Ihr idealer Ansprechpartner. Prok. Herbert Taferner Privatkundenbetreuer Tel.: 04352/4451-22 E-Mail: herbert.taferner@ rbgk.raiffeisen.at

„Jetzt Bausparfinanzieren! Kreditzinsen sind günstig wie nie.“ Prok. Herbert Taferner

6

Bausparfinanzierung: Rasch und zuverlässig zu Geld kommen Sie mit der Bausparfinanzierung von Raiffeisen. Auch, wenn Sie noch nicht Bausparer sind. Die Auszahlung (einmalig, monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich) bestimmen Sie. Weitere Vorteile: • Sicherheit: Garantiert maximal 6 % Verzinsung für die gesamte Laufzeit • Verzinsung: 3,8 % fix ca. für die ersten 18 Monate • Kreditgebühr, Währungsrisiko und Eintragungsgebühr bei Bundesland-Förderungszusage hinfällig • Steuervorteil: Individuelle Rückzahlungsraten sind steuerlich absetzbar • Darlehenshöhe: Max. 150.000 Euro

pro Person bzw. 300.000 Euro pro Ehepaar/Lebensgemeinschaft Kärntner Wohnbauförderung. Die Kärntner Wohnbauförderung unterstützt die Wohnraum-Errichtung durch Neu-, Um- oder Zubauten sowie Revitalisierung erhaltenswerten Altbestandes und den Ersterwerb von Wohnraum direkt vom Errichter. Auch bei Solaranlagen, Holzheizungsanlagen, Wärmepumpen, Nahwärmeanschlüssen und Nahwärmeeinrichtungen greift das Land unter die Arme. Voraussetzungen: • Ganzjährige, als Hauptwohnsitz geltende Nutzung des geförderten Objektes • Steuerpflicht in Österreich • Keine Überschreitung des höchstzulässigen Jahres- bzw. Familieneinkommens (1 Person: 30.000 Euro, 2 Personen 45.000 Euro, jede weitere Person plus 4.000 Euro)


Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal

Gratis

Der Kälte auf der Spur Die RB St. Stefan geht mit Wärmebildkamera auf Klima-Tour.

I Pickerl fürs Haus Energieausweis: Verpflichtend bei Verkauf oder Vermietung.

S

eit 2008 gilt die gesetzliche Energieausweispflicht für Gebäude. Was vorher nur für Neubauten, umfassende Sanierungen, Verkauf und Vermietung galt, wurde 2009 ausgeweitet. Nun gilt die Ausweispflicht auch für Gebäude, die vor dem 1. Jänner 2006 bewilligt wurden. Im Energieausweis enthaltene Details (für Wohngebäude) sind:

st Ihnen bewusst, wo in Ihrem Wohnhaus Energie verloren geht? Mit einer Wärmebildkamera finden Sie das ganz einfach heraus. Das gemachte Bild zeigt sofort Schwachstellen, wo Energie (Wärme) sinnlos verpufft. So decken Sie bauliche Mängel auf und können effizient die nötigen Sanierungsmaßnahmen setzen. So senken Sie Ihre Heizkosten und erhöhen die Wohnqualität. Faustregel: Je wärmer eine Oberfläche, desto höher die abgegebene Wärmestrahlung. Am Wärmebild erkennt man den Energieverlust an den hellen Stellen am Bild. Je dunkler die Aufnahme, desto besser abgedichtet ist das Haus. Jetzt gratis mitmachen. Wenn Sie an einer Haus-Aufnahme interessiert sind, melden Sie sich bei der RB St. Stefan. Mit unserem Experten Anton Oitzinger von der Firma SOLARCH ermitteln wir den Energieabfluss.

• Heizwärmebedarf des Hauses und Vergleich zu Referenzwerten • Heiztechnik-Energiebedarf • Endenergiebedarf des Gebäudes • Tipps für Maßnahmen, die die Gesamtenergieeffizienz verbessern Ausweis um 500 Euro. Energieausweise dürfen nur von qualifizierten Fachleuten ausgestellt werden. Prok. Herbert Taferner von der RB St. Stefan: „Die Kosten variieren je nach Umfang und Komplexität des Wohnobjekts und sind vom Eigentümer zu tragen. Für ein Einfamilienhaus sind rund 500 bis 600 Euro einzukalkulieren.“

www.regionalbank.at

Die Raiffeisen-Thermografieaktion: Jetzt gratis auch für Ihr Haus!

7


Was Frauen wollen Womanlife-Veranstaltung der Raiffeisenbank St. Stefan war voller Erfolg. Das Motto: „Was Frauen wollen…fit sein für Körper und Finanzen.“

R Helga Schebrek Womanlife-Beraterin Tel.: 04352/4451-0 E-Mail: helga.schebrek@ rbgk.raiffeisen.at

8

und 100 Damen konnte VDir. Johann Tiefenbacher beim Womanlife-Abend im Haus der Musik in St. Stefan begrüßen. Für die Veranstaltung verantwortlich zeichneten die beiden Womanlife-Beraterinnen der RB St. Stefan, Helga Schebrek und Tanja Hübler. „Einerseits wollten wir den Damen einen schönen Abend bereiten, andererseits auf ihre finanzielle Situation aufmerksam machen“, so Schebrek. Vortragsreihe. Den Vorsorgeschwerpunkt gestaltete Mag. Dr. Christian Sedlnitzky mit seinem Referat „Die Finanzkrise – die Chance für die Frauen?“. Den gesundheitlichen Aspekt deckte Dr. Karin Heigl mit ihrem Vortrag „Gesund und fit ins Frühjahr“ ab.

Der krönende Abschluss gelang Claudia Petschenig samt Dance Point Showteam und einer atemberaubenden Tanzeinlage. Für den musikalischen Touch sorgte Günther Dohr mit Tochter Judith und Jörg Schifferl. Die Gaumenfreuden kreierte die Landwirtschaftliche Fachschule Buchhof mit einer gesunden Jause. Preise um 1.000 Euro. Beim Gewinnspiel wurden Preise der am Infostand teilnehmenden Firmen verlost: Refugium: Lisa und Julia Tiefenbacher, Club Vital: Gabi Kucher, Dessous: Christa Kolb, Edelweiss Körperpflege: Hermine Hübler, Reisebüro Jäger: Isolde Jäger, Modeshop Angelina: Mag. Daniela Sternath, Gesundheitsinitiative mit Herz: Barbara Hassler.


Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal

Dabei sein ist alles öTicket und Raiffeisen machen gemeinsame Sache: Österreichs größtes Ticketservice jetzt auch über die RB St. Stefan nutzbar.

F

ußball-Länderspiel-Tickets, Konzert- und Kabarettkarten und mehr könnt ihr jetzt ganz einfach über euren regionalen Raiffeisenclub bestellen. Damit wird deine Raiffeisenbank vor Ort zur lokalen Kartenvorverkaufsstelle und die internationale Ticket-Besorgung noch einfacher.

Foto: iStockphoto.com

Die Vorteile: • Neues, erweitertes Kundenservice • Größeres, umfangreicheres Veranstaltungsangebot • Auch Nicht-Kunden können den Ticket-Service nutzen • Verkauft werden Originalkarten (kein Ticketumtausch mehr erforderlich) • Die Ausgabe von nummerierten Sitzplätzen spart Zeit und Nerven • Optional Bestplatz-Prinzip oder Saalplan-Buchung

www.regionalbank.at

Clubber sparen. Raiffeisen Jugendclub-Mitglieder bekommen bei gewissen Veranstaltungen zusätzlich Ermäßigungen. Vergünstigt sind zum Beispiel folgende kommende Event-Highlights: • AFRIKA! AFRIKA! von 28.4. bis 31.5.2009 • Lenny Kravitz 12.6.2009 • Nova Rock 09 von 19. bis 21.6.2009 Sportfans bekommen außerdem Rabatt bei Länderspielen der Österreichischen Nationalmannschaft. Wenn du mehr zum Raiffeisen Ticket-Service wissen möchtest, dann wende dich einfach an deine Clubbetreuer Tanja Hübler und Benjamin Theuermann.

Benjamin Theuermann Jugendclubbetreuer Tel.: 04352/4451-0 E-Mail: benjamin. theuermann@ rbgk.raiffeisen.at

9


Der Umwelt zuliebe Best Zins Raiffeisen Garant special edition Klimaschutz II: Mit bis zu 187,81 Prozent garantierter Mindestauszahlung.

Martin Pulsinger Kommerzkundenbetreuer Tel.: 04352/4451-39 E-Mail: martin.pulsinger @rbgk.raiffeisen.at

S

ie haben Kapital auf der hohen Kante und möchten es gewinnbringend anlegen? Dann ziehen Sie den „Best Zins Raiffeisen Garant special edition Klimaschutz II“ in Betracht. Damit tun Sie sich nicht nur finanziell etwas Gutes, Sie schützen auch die Umwelt. Durch die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative investieren Sie ausschließlich in klimaschonende Unternehmen. Dabei forciert Raiffeisen die Balance zwischen wettbewerbsstarker Marktwirtschaft und sozialer und umweltfreundlicher Verantwortung.

Foto: iStockphoto.com

Ihre Vorteile: • Kapitalgarantie Garantierte Mindestauszahlung nach

10

Vertragsablauf (je nach Laufzeit nach zehn, zwölf bzw. 15 Jahren) • Geringer Mindestbeitrag Bereits ab 2.000 Euro sind Sie dabei • Zusätzliche Erträge Bei einem Anstieg der Indizes können Sie Zusatzerträge erwirtschaften • Know-how und hohe Bonität Die Kapitalgarantie erfolgt in Form einer Anleihe der RZB • Steuerfreiheit der Erträge Keine KESt, Substanzgewinnsteuer und Spekulationssteuer Bis 20. Juni 2009 zeichnen! Kommen Sie jetzt in die Raiffeisenbank St. Stefan. Die limitierte Anleihe ist noch bis 20. Juni verfügbar.


Foto: iStockphoto.com

Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal

Firmen-Vorsorge Betriebliche Vorsorge für KMU: Wie Sie als Unternehmer persönlich von der Selbstständigenvorsorge profitieren.

D

as KMU-Förderungsgesetz bietet bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Freibeträge für investierte Gewinne. Damit sind bis zu zehn Prozent des Betriebsgewinnes (oder maximal 100.000 Euro) absetzbar. Voraussetzung dafür ist die Anschaffung bzw. Herstellung von abnutzbaren körperlichen Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens. Zu beachten: eine Nutzungsdauer im Betrieb von mindestens vier Jahren („begünstigtes Anlagevermögen”). Der Kommerzkundenberater der Raiffeisenbank St. Stefan, Martin Pulsinger, fasst zusammen: „Darunter fallen technische Anlagen und Geräte, Geschäfts- und Büroeinrichtungen sowie Wertpapiere, wenn diese gem. § 14 (7) Z 4 EStG innerhalb einer Behaltefrist von mindestens vier Jahren veranlagt werden.“ Voraussetzungen: Wichtig: Der Freibetrag für investierte Gewinne kommt nur unter den fol-

www.regionalbank.at

genden Bedingungen zum Tragen: • Zufluss an eine natürliche Person • Ermittlung per Einnahmen-AusgabenRechnung • Betriebliche Einkunftsart ist Voraussetzung

„Bis zu 10 Prozent des Betriebsgewinnes sind absetzbar.“ Martin Pulsinger

Begünstigtes Anlagevermögen. Nicht vergessen: Der Freibetrag muss noch im selben Kalenderjahr in so genanntes „begünstigtes Anlagevermögen“ investiert werden. Dieses ist in der Steuererklärung auszuweisen und in einer Beilage aufzugliedern. Steuervorteil nutzen. Unser Berater-Team bietet Ihnen für diese Investition maßgeschneiderte Produkte im Wertpapierbereich. Auch bei Fragen zur betrieblichen Vorsorge sind wir gerne für Sie da. Nützen Sie attraktive steuerliche Vorteile und optimale Lösungen! Link-Tipp: www.oevk.co.at

11


Foto: iStockphoto.com

Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal

Ostergewinnspiel Wie viele Ostereier sind in dieser Ausgabe unseres Magazins versteckt? Bis 20. April die richtige Antwort abgeben und Sparbuch mit 100 Euro gewinnen!

Kreuzen Sie die richtige Antwort an und geben die Gewinnkarte bis 20. April 2009 in der RB St. Stefan ab. Viel Glück! Unter allen eingesandten Antworten verlosen wir 5 Sparbücher mit je 100 Euro.

3

6

9

Vor- und Zuname:

Straße:

PLZ, Ort:

" Klar muss man den Tatsachen ins Auge blicken. Und natürlich sind Zahlen und Ergebnisse wichtig. Aber – und das hat nichts mit Träumerei zu tun – geht´s nicht um etwas anderes? Um Wichtigeres? Nur eine Bank ist meine Bank. Wer kurzfristig denkt und handelt, sieht immer nur die Zahlen. Jemand, der wie Raiffeisen aus einer tiefen Überzeugung heraus langfristig plant und verantwortungsvoll agiert, sieht hinter den Zahlen immer auch den Menschen. www.raiffeisen.at/ktn

Impressum: Offenlegung nach § 25 Mediengesetz: Herausgeber und Medieninhaber: Raiffeisenbank St. Stefan im Lavanttal, Hauptstraße 37, 9431 St. Stefan. Blattlinie: Informationsmedium für Kunden der RB St. Stefan/Lavanttal. Erscheinungsort: St. Stefan und Umgebung. Für den Inhalt verantwortlich: RB St. Stefan. Fotos: Wenn nicht anders angegeben RB St. Stefan. Redaktion und Layout: wuapaa.com – die redaktion, Priesterhausgasse 8, 9020 Klagenfurt. Druck: Dareb Print- und Medientechnik. Druckauflage: 3.200 Stück. Vertrieb: Postzustellung. Irrtümer, Druck- und Satzfehler vorbehalten.

12

www.regionalbank.at

Raiffeisen- zeitung, Ausgabe 9  

Kundenzeitung der Raiffeisenbank St. Stefan

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you