IMAGINE 03/20 Volume 39

Page 1

TRAVEL & LIFESTYLE

VOLUME 39

T ENERIFFA

WO DAS LEBEN MEE(H)R IST!

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Mehr als Traumstrände

KASACHSTAN

Schweizer Spiegelbild

Deutschland, Österreich, Südtirol

03

WINTERSPORT-PARADIESE

OMAN | DUBAI | SAUDI ARABIEN | TUNESIEN | BALI | SCHWEIZ

www.imaginemag.ch | CHF 4.90

Top of South Pacific

9 772 235 37 0401

FRANZÖSISCH-POLYNESIEN


A B C D E F G

A B C D E F G

G

The Art of Fast

G


A B C D E F G

G

DIE NEUE V8 TROFEO COLLECTION MIT 580 PS (427 KW). Entdecken Sie den Quattroporte, Levante oder Ghibli auf maserati.ch

Maserati Trofeo Collection: Leistung 580 PS (427 kW) bei 6.750 U/min – Hubraum: 3.799 cm3 – Zylinder: 8 – Höchstgeschwindigkeit: 302 – 326 km/h – maximales Drehmoment: 730 Nm Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 16,0 – 12,5 - CO2-Emissionen kombiniert (g/km)*: 363 – 282 - Effizienzklassen: G – G – Abgasnormen: Euro 6d-FINAL *CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; Die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 174 g/km.




LAMBORGHINI PORRENTRUY Authorised Dealer Lamborghini created the Aventador SVJ to embrace challenges head-on, combining cutting-edge technology with extraordinary design, while always refusing to compromise. In a future driven by technology, it’s easy to lose the genuine thrill of driving. But in the future shaped by Lamborghini, this won’t be left behind, because there will always be a driver behind the wheel.


Voyeboeuf 1a CH-2900 Porrentruy Phone +41 32 466 40 44 Fax +41 32 466 66 92 info@lamborghiniporrentruy.ch www.lamborghiniporrentruy.ch


WWW.FAVRE-LEUBA.COM


SKY CHIEF CHRONOGRAPH


BIG BANG INTEGRAL GENÈVE • LUZERN • ZURICH • ZERMATT

Titanium case with integrated bracelet. In-house UNICO chronograph movement.


AUFBRUCHSTIMMUNG

Das Ende des Nicht-Reisens ist in Sicht GESCHÄTZTE LESERINNEN, GESCHÄTZTE LESER Willkommen in der neuen IMAGINE-Ausgabe: Wann werden wir wieder reisen können – so wie früher? Wie gründlich vermiesen uns wöchentlich wechselnde Reisewarnungen die Welt? Wo können wir in Zeiten der Pandemie den Luxus eines sicheren Ambientes geniessen oder, ganz simpel gefragt, wohin dürfen und, wenn ja, wollen wir überhaupt noch hin? Hand aufs Herz: Die schönsten Plätze der Welt haben sich auch durch ein Virus nicht verändert. Mehr denn je gilt es also, sie zu finden – und ihnen in Gedanken vorauszureisen. In dieser Ausgabe präsentieren wir Ihnen die besten Sehnsuchtsstiller für Traveller: Teneriffa, eine Ganzjahres-Destination, ist immer eine Reise wert. Oder wie wäre es mit Saudi-Arabien? Lange war das Königreich einer der letzten «weissen Flecken» auf der touristischen Weltkarte. Seit der Öffnung für den Tourismus gilt das Land als neue Trenddestination, die mehr bietet mehr als nur Sand und Öl. Der ganzheitliche Genuss steht bei Winterferien – sei es mit der Familie oder mit Freunden – im Vordergrund und garantiert alpinen Lifestyle vom Feinsten. Österreich, Südtirol oder das Allgäu punkten auch im Winter mit Luxus in allen Facetten: Wir zeigen Ihnen, wo es sich lohnt abzusteigen. Eine gewisse Aufbruchstimmung macht sich ebenso bei Fernreisen breit, dank der sich abzeichnenden Impfmöglichkeiten. Früher oder später reisen wir wieder nach Bali, in den Oman oder nach Tunesien. Die Aussichten, bald wieder die Reiseutensilien packen zu können, dürfte schon manches Reisefieber lindern. Viel Spass mit IMAGINE!

Urs Huebscher Editor in Chief

EDITORIAL VOLUME 39

9


E ditorial

9

SP E CIAL DE ST INAT ION Kanarische Inseln

Teneriffa – Die Perle im Atlantik

Vereinigte Arabische Emirate Glamour und Komfort

Oman

Grüne Oase am Golf von Oman

Saudi-Arabien

Eine Reise in die Vergangenheit

Dominikanische Republik & Mexiko Mehr als nur Traumstrände Willkommen bei Viva Wyndham Resorts «Wahrer Luxus ist es, Glück zu erleben»

Karibik

Saint Lucia – Die wilde Schöne

Kanarische Inseln HIGH LIGHT

Inhalt

14

14 20 24

20

28 30 36 40

28

44

La Gomera: Dunkelgrauer Basalt und grüner Nebelwald 46

Kasachstan

Schweizer Spiegelbild in Zentralasien

Tunesien

Wo Eleganz auf Orient trifft

Griechenland

The Best of Santorini

Thailand

Erstes Luxus-Resort an Thailands Westküste

Französisch-Polynesien Top of South Pacific

48 60

48 54 58 60 64

MOME NT S Erlebnisheimat Erzgebirge

Auszeit in der Welterbe-Region …

Franken

Einfach himmlisch

Sachsen-Anhalt

Kultur von Weltrang

Borkum

Hier lässt sich Freiheit atmen!

Insel Wangerooge

Kraft tanken und Gelassenheit finden

72 78 82 84

Überlingen

Traditionsreiche Gartenstadt und ein Ort voller Geschichte(n)

88

CIT Y BRE AK Berlins exklusivster Fünf-Sterne-Rückzugsort Lungarno Collection – City Trip Deluxe

INHALT 10 VOLUME 39

82

68

90 91

84


J etzt en h c u b

M   adeira nonstop.

Ăœber 70 Ferienziele auf flyedelweiss.com


City Break Zürich Zentral gelegen in Zürich Oerlikon Die Zürcher Altstadt direkt vor der Haustür

98

92 93 94

Inhalt

RELAX Deutschland Wunderbare Winterwelt: Das wahre Gesicht der Nordsee Föhr – Zauberhaftes Wintererlebnis in der Friesischen Karibik Amrum – Stille Insel WINTER SPECIAL

Österreich Wintersportparadies Österreich Genuss-Treffpunkt: Zürs-Lech Wiege des alpinen Skisports Mehr als ein Hotel am Arlberg: Thurnher’s Alpenhof Gourmetgenüsse mitten im Wintersportparadies, Hotel Sonnenhof Romantischer Winterzauber NIDUM: Seefelds Causal Luxury Hotel Luxus-Hideaway im Stubaital

Deutschland Wintermärchen Allgäu

Italien Livigno punktet bei Schweizern Winterzauber in Südtirol

96 98 100

100 122

102 104 106 110 112 114 117 118

110

121 122

SWISSNESS Rock im Schnee Freeriden am Titlis Winterauszeit im Art Boutique Hotel Monopol Vallée de Joux, Natur und Uhren ticken im Gleichklang

128 131 132 136

GADGE TS Winter-Gadgets Must-have-Gadgets

120 137

NEWS  Rundumpakete für Camping- und Europareisen Biohacking = Selbstoptimierung Durchhaltewillen und der Weg zum Erfolg Hotel-News Skipisten der Superlative Touren im Schnee Volle Fahrt durchs Schneegestöber

INHALT 12 VOLUME 39

27 35 95 113 127 133 134

104 128


Z Ü R I C H Z U G W A R S C H A U

GENIESSEN SIE DIE SCHÖNE SCHWEIZ MIT VISIONAPARTMENTS!

W I E N

STILVOLLE UNTERKÜNFTE IN LUZERN, VEVEY, L AUSANNE, ZUG UND ZÜRICH

JETZT BUCHEN global@visionapartments.com +41 44 248 34 34

B E R L I N

F R A N K F U R T

L A U S A N N E

L U Z E R N

V E V E Y

V I S I O N A PA R T M E N T S . C O M


HIGHLIGHT

Eine Insel, die begeistert – aufgrund ihrer Vielfalt, ihres Klimas und ihrer Unverfälschtheit. Entdecken Sie ihre Farben, ihre kulinarischen Genüsse, die Sonne und die von den Vulkanen geprägte Natur. Mildes Klima, 365 Tage Saison, einzigartige Natur, Abenteuer und Entspannung. Ein Ort mit exklusivem Charme. Autor: Urs Huebscher

SPECIAL DESTINATIONS 14 KANARISCHE INSELN

© Turismo de Tenerife

Die Perle IM Atlantik TENERIFFA


T

eneriffa bietet unzählige Möglichkeiten für abwechslungsreiche Kurz- oder Langzeitferien. Ob in der Natur oder am Strand, in historischen Städten oder kleinen Fischerdörfern am Meer, sportlich oder einfach nur zum Entspannen – hier kommt jeder voll auf seine Kosten.

Der Wanderer findet ideale Bedingungen vor: Die gesamte Insel kann auf eigene Faust erkundet werden, da es ein riesiges Wanderwegnetz von über 1 500 Kilometern gibt. Unterwegs locken abwechslungsreiche Landschaften mit spektakulären Ausblicken und traditionelle Dörfer laden zum Verweilen ein. Ein echtes Highlight ist der Aufstieg des Teide, der mit 3 718 Metern höchste Berg Spaniens. Wer sich nicht bis nach ganz oben wagt, kann sich auch einfach von der rauen Mondlandschaft des Teide-Nationalparks verzaubern lassen, der mit seinen erstarrten Lavaströmen und bizarren Felsformationen zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Abwechslungsreiche Panoramen lassen auch die Biker-Herzen höherschla-

gen. Nicht nur die spektakulären Ausblicke und Panoramen, die sich den Radlern auf ihren Touren eröffnen, auch die schattigen Off-Road-Strecken wie im Kiefernwaldgürtel nördlich von Orotava, Realejos, Icod und Garachico sind beliebt. Auf der ganzen Insel gibt es ein ausgedehntes Strassennetz, das in Höhenlagen von bis zu 2 000 Meter führt. Sowohl dem Anfänger als auch dem Profiradler stehen unzählige Routen zur Auswahl, die auf die entsprechenden Anforderungen zugeschnitten sind. Die Höhepunkte der Insel konzentrieren sich im Wesentlichen auf drei grosse Gebiete: den Süden mit seinen besonderen Gegensätzen zwischen den Bergdörfern, den herrlichen Stränden und den exklusiven Unterkünften an der Küste, die Metropol-Region Santa Cruz–La Laguna, wo es das umfassendste Shopping- und Kulturangebot der Insel gibt, und den Norden mit seiner beeindruckenden Landschaft, schönen Plätzchen und der wohl authentischsten Küche der Insel. Natur, Sport, Entspannung, Freizeit … für jede Aktivität gibt es Raum auf Teneriffa.

SPECIAL DESTINATIONS KANARISCHE INSELN 15


Der Norden Von La Orotava bis nach Isla Baja – eine perfekte Mischung aus Natur, Entspannung, Kultur und Freizeit. Zwischen dem Teide auf der einen und dem Atlantik auf der anderen Seite gibt es hier die Möglichkeit, die Traditionen der Insel, ihre Küche und ihr Kunsthandwerk kennenzulernen und gleichzeitig wundervolle Strände und ganzjährig angenehme Temperaturen zu geniessen. Dominiert wird die herrliche Landschaft des Tals durch den Teide, die Sonne und das Grün der Gartenanlagen und Gemüsegärten. Der Besucher kann hier den historischen Stadtkern von La Orotava mit seinem künstlerischen und architektonischen Erbe kennenlernen, typisch kanarische Gerichte probieren oder die Arbeiten der Kunsthandwerker bewundern. Orotava ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug auf den Teide. Eine Seilbahn bringt die Besucher von 2 500 Meter Höhe in etwa acht Minuten um weitere 1 200 Meter auf die finalen 3 700 Höhenmeter. Hier oben wartet ein einzigartiger Panoramablick über die gesamte Insel! An der Küste liegt die Stadt Puerto de la Cruz, die sich grösster Beliebtheit erfreut. Vor allem am Abend erwacht in den kleinen Gässchen in der Altstadt das Leben. Aus zahlreichen Kneipen und Bars dringt Musik, der Duft von spanischen Leckereien und Tapas liegt in der Luft und auf

SPECIAL DESTINATIONS 16 KANARISCHE INSELN

den hübsch angelegten Plätzen wie der Plaza Charco trifft man sich unter Palmen zum Plaudern. Den Besucher erwarten traditionelle Architektur, Strand­ leben und natürlich die berühmten Meerwasserschwimmbecken der Freibadanlage Lago Martiánez, wo man sich herrlich bei einem Sonnenbad entspannen und eine spektakuläre Aussicht auf den Teide geniessen kann. In Puerto de la Cruz befindet sich der Loro-Parque-Park, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Teneriffas: Im größten Thaidorf ausserhalb Thailands und im Park selbst spaziert man durch wunderschöne Parkanlagen mit Palmen und exotischen Pflanzen und kann Gorillas, Koikarpfen, Pinguine und Tiger beobachten. Die Highlights des Parks sind natürlich die Papageien (die weltgrösste Papageiensammlung mit rund 800 Arten), der Aquariums-Tunnel, in dem unter anderem auch Haie und Rochen schwimmen, und die traumhaften Delfin-, Seelöwen- und Orka-Shows.

Der Süden Dieser ist für seine wundervollen Sandstrände bekannt, die sich fast an der ganzen Küste entlangziehen. Das Klima und fast das ganze Jahr hindurch ein wolkenloser Himmel sorgen für angenehme Wassertemperaturen und ermöglichen es, Wassersport zu treiben und das breite Freizeitangebot in der Region zu geniessen. Ein Ausflug durch die beeindruckenden Landschaften, ein Abend­


essen in einem Restaurant mit Terrasse direkt am Meer oder ein vergnüglicher Tag in einem Themenpark sind nur einige der Alternativen, die der Süden bietet.

freunde ist der Jungle-Park ein idealer Ort, um einen vergüglichen Tag mit exotischen Raubvögeln, Jaguaren und Pumas zu erleben.

An der Playa de las Américas erwartet den Besucher in unmittelbarer Strandnähe ein breites Angebot an Cocktailbars, Restaurants, Cafés und Diskotheken. Tagsüber ist die beste Zeit, um sich beim Rauschen der Wellen zu entspannen und abzuschalten. An der Costa del Silencio gibt es zwischen zauberhaften Steilküsten versteckt gelegene Badebuchten mit warmem und klarem Wasser, das so typisch für die Südküste Teneriffas ist.

Die Playa de Las Vistas in Los Cristianos ist ein weiterer traumhafter Ort, um sich von der Sonne bräunen zu lassen, typische Gerichte Teneriffas zu probieren und im Meer zu schwimmen. Ruhe und Entspannung stehen in Los Cristianos im Mittelpunkt. Sehr beliebte Strände sind unter anderem auch Playa de Los Cristianos und Playa de Los Tarajales.

Costa Adeje wiederum zeichnet sich durch seine Einkaufszonen und seine Luxusboutiquen und -hotels aus sowie durch die Delfine und Wale, die in den Gewässern leben und die bei einem der Ausflüge ganz aus der Nähe beobachtet werden können. Wer ein Abenteuer erleben möchte, für den ist der Aquapark-Siam-Park der perfekte Ort: Sein Wellenschwimmbecken und seine 28 Meter hohe, fast senkrechte Wasserrutsche sorgen bei den Wagemutigen für Gänsehaut. Der Aquapark Aqualand und sein Delfinarium bieten verschiedene Attraktionen. Dort kann man sich auch im strömenden, sprudelnden Wasser der künstlich angelegten Flüsse entspannen. Für Tier-

Santa Cruz-La Laguna Das ist das urbane Zentrum Teneriffas. Es bietet das wichtigste Kultur-, Shopping- und Freizeitangebot der Insel und besitzt ein ausserordentlich historisches und architektonisches Erbe, Museen und eine Vielzahl an Parks und Plätzen. San Cristóbal de La Laguna ist die einzige Stadt auf den Kanarischen Inseln, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In ihr vereinigt sich das Wesen einer vornehmen, kanarischen Stadt mit dem amerikanischen Kolonialgeist. Mehrere Jahrhunderte alte Häuser säumen die breiten Strassen, die zu einer Fussgängerzone umfunktioniert wurden. Die Reize dieser Stadt erschliessen sich dem Urlauber auch bei den kostenlosen Führungen, die durch verschiedene historische Gebäude angeboten werden.

SPECIAL DESTINATIONS KANARISCHE INSELN 17


An der Küste von San Cristóbal de La Laguna gibt es verschiedene Badezonen wie die beliebten Naturbecken von Bajamar oder Punta del Hidalgo.

cher an, die ihren Urlaub mit der Familie oder Freunden einmal ganz anders erleben möchten und sich für ein Ferienhaus oder ein Hotel in ländlicher Umgebung entscheiden.

Das angenehme Klima von Santa Cruz und seine Einkaufszonen unter freiem Himmel machen die Stadt zu einem perfekten Ort, um zu shoppen und das umfassende gastronomische Angebot zu geniessen. Santa Cruz bietet für jeden Geschmack etwas: Angefangen bei den zahlreichen Läden in der Calle del Castillo über die Restaurants mit internationaler Küche in der Altstadt bis hin zu den wunderschön gestalteten Alleen und Parks. Abwechslung versprechen der Besuch des eindrucksvollen Auditorio de Tenerife, nachdem man an der Plaza de España die köstlichen Papas Arrugadas (Runzelkartoffeln) mit Mojo-Soße probiert hat, oder entspannende Momente im Schatten der Bäume des Parque García Sanabria nach einem nachmittäglichen Einkaufsbummel. Der Besuch des Teatro Guimerá oder des farbenfrohen Marktes Nuestra Señora de África im Zentrum der Stadt sind unvergessliche Erlebnisse.

Garachico, das ehemalige Handelszentrum Teneriffas, ist ein Juwel direkt am Meer. Der zum Kulturgut erklärte historische Ortskern des Städtchens wurde aufgrund des gut erhaltenen Zustands und des hohen Werts seines kulturellen Erbes, mit der Goldmedaille der Schönen Künste ausgezeichnet. Die als El Caletón bezeichneten, einzigartigen Naturbecken entstanden bei einem Vulkanausbruch im 18. Jahrhundert und werden seit einigen Jahrzehnten als Badestellen genutzt. In der Gemeinde Buenavista del Norte liegt versteckt zwischen den Schluchten die Siedlung Masca, deren Gebäude im traditionellen, kanarischen Baustil errichtet wurden. Sie ist Ausgangspunkt zahlreicher Wanderwege, die zu entlegenen Badebuchten führen, und ist zudem ein Ort, an dem alte Handwerkstraditionen wie nirgendwo sonst auf der Insel bewahrt wurden.

Isla Baja In dieser Region der Insel, insbesondere im Landschaftspark Teno, findet der Besucher neben der Möglichkeit Sport zu treiben auch Ruhe und Nähe zur Natur. Das traditionelle Flair ihrer Dörfer und die Gelegenheit, in dieser einzigartigen Landschaft wandern zu können, zieht Besu-

SPECIAL DESTINATIONS 18 KANARISCHE INSELN

Wein aus Teneriffa Seit Jahrhunderten gehören Reben zu den wichtigsten Kulturpflanzen der Insel. Sie kamen im 15. Jahrhundert mit den ersten Europäern nach Teneriffa und haben sich seither zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Landwirtschaft


auf der Insel entwickelt. Die Sorgfalt bei der Erzeugung, bei der moderne, umweltschonende Techniken zum Einsatz kommen, ohne dabei auf die traditionellen Verfahren zu verzichten – insbesondere während der mit besonderer Sorgsamkeit durchgeführten Weinlese –, bringt Weine mit ausserordentlich aromatischen und geschmacklichen Eigenschaften hervor, die in idealer Weise zu den Gerichten der Küche Teneriffas passen. Es handelt sich um Gewächse von grosser Typizität, die durch den vulkanischen und atlantischen Charakter Teneriffas entsteht. Ob Weiss-, Rosé- oder Rotwein, bei allen kommt das Klima und die besonderen geologischen Gegebenheiten der Insel im Geschmack zum Ausdruck. Rund hundert Weinkellereien bieten auf Teneriffa die Möglichkeit, einen guten Wein in einem einzigartigen Ambiente zu geniessen, sei es in den eigenen Anlagen oder in den Restaurants, in denen ihre Produkte angeboten werden.

Nachhaltiger Tourismus Auf Teneriffa wird Nachhaltigkeit bereits seit Jahren gelebt. So steht beinahe die Hälfte der Inselfläche unter Naturschutz. Zudem kann die grösste der Kanarischen Inseln mit einem Ökobilanz-Dorf aufwarten, dem ersten seiner Art weltweit. Granadilla ist das erste komplett CO2-neu­ trale Dorf der Welt. 24 bioklimatische, aus ökologischen Werkstoffen gebaute Häuser funktionieren völlig autark,

das heisst unabhängig von externen Energielieferanten. Jedes Gebäude verfügt dabei über den Komfort eines privaten Apartments, das im Einklang mit der Umwelt steht. Umweltschutz ist auf der Insel allgegenwärtig. Dies bezeugen auch diverse Auszeichnungen. So dürfen sich gleich mehrere Strände und Küstenabschnitte des Archipels mit der «Blauen Flagge» schmücken. Weiter haben sich insgesamt zwölf Tourismusunternehmen für Outdoor-­ Aktivitäten auf Teneriffa der Charta für Umweltschutz verschrieben. Diese Initiative, die von der Insel­regierung unterstützt wird, soll die Einhaltung von Umweltschutzrichtlinien bei Outdoor-Aktivitäten wie bei der Wal­beo­ bach­t ung gewährleisten. Die teilnehmenden Unternehmen verpflichten sich zu einer Reihe von Massnahmen und Aktionen im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit. Dazu gehört das Sauberhalten der Umwelt während der angebotenen Aktivitäten, aber auch das Wecken des Kunden­bewusstseins für den respektvollen Umgang mit der Umgebung. Weitere wichtige Kriterien sind zudem die einfühlsame Annäherung an die Tiere, das Minimieren der Auswirkungen von Lärm sowie das Vermeiden von Müll. Ebenfalls hervorzuheben ist, dass sich auf 48 Prozent der Insel 43 Naturschutzgebiete verteilen, die Teneriffa zu einem wahren Paradies machen.

www.webtenerife.de

SPECIAL DESTINATIONS KANARISCHE INSELN 19


Glamour

und

Komfort

Das luxuriöse Shangri-La Hotel Dubai liegt an der Sheikh Zayed Road, nur 15 Minuten vom Dubai International Airport und fünf Minuten vom World Trade Centre Dubai sowie dem Burj Khalifa entfernt. Das Haus ist somit der ideale Ausgangspunkt, um die Wüstenmetropole zu erkunden.

SPECIAL DESTINATIONS 20 VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE


S

chon bei der Ankunft begeistert die Lobby mit klaren Linien, zeitgenössischer Kunst, majestätischen Kronleuchtern, handgefertigten Teppichen und warmen Farben. 302 grosszügige Zimmer und Suiten sowie 126 Apartments bestechen durch eine Kombination aus asiatischem Holz und pastellfarbenen Möbeln und sind der perfekte Rückzugsort nach einem langen Shopping- oder Business-Tag in Dubai. Von jedem Zimmer kommen Gäste in den Genuss von traumhaften Ausblicken auf den Persischen Golf oder die Skyline mit Burj Khalifa. Gäste der Zimmerkategorie Horizon Club oder der Presidential Suite geniessen exklusiven Zugang zur Terrasse «Level 42», einer der spektakulärsten Aussichtspunkte Dubais.

SPECIAL DESTINATIONS VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE 21


Kulinarisch verwöhnen im Shangri-La Hotel Dubai sieben Restaurants und Bars mit internationalen Spezialitäten. Das Shang Palace serviert feinste chinesische Küche wie zum Beispiel Pekingente oder Dim-Sum-Spezialitäten. Das Restaurant Hoi An ist eine kulinarische Hommage an Vietnam. Inspiriert vom arabischen Meer schimmern der Boden und die Wände im internationalen Restaurant Dunes Café in Bronze- und Blautönen. Die ikandy ultralounge serviert Drinks und Snacks in entspannter Atmosphäre am Pool. Für besondere Momente organisiert das Team im Hotel auch gerne ein Dinner oder einen Sundowner auf dem «Level 42» mit beeindruckendem Blick über Dubai. Wohlfühlmomente finden Gäste im Spa CHI. Massagen und Beautybehandlungen mit arabischem Kaffee oder das arabische Ritual, ein Spa-Erlebnis mit Essenzen von Zitrone, Kaffee, Rose und einer Packung mit wärmender Rhassoul-Tonerde, sorgen für Entspannung pur. Ein Pool mit Blick auf den Burj Khalifa, ein modern ausgestatteter Fitnessraum sowie Tennis- und Squash-Plätze vervollständigen das Angebot.

Über Shangri-La Hotels and Resorts Shangri-La Hotels and Resorts mit Sitz in Hongkong, eine der weltweit führenden Hotelgruppen Asiens, besitzen und betreiben derzeit über 100 Hotels und Resorts in mehr als 75 Destinationen unter den luxuriösen PremiumMarken Shangri-La und Kerry sowie der Lifestyle-Marke Hotel Jen. Über mehr als vier Jahrzehnte hinweg hat sich die Gruppe mit ihrem Kernmotto «Gastfreundschaft, die von Herzen kommt» etabliert.

www.shangri-la.com

SPECIAL DESTINATIONS 22 VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE


Saudi Arabien

Treten Sie ein

in ein unbekanntes Reiseland von einmaliger Schönheit. Wir beraten Sie gerne!

©visit saudi

Stampfenbachstrasse 144 8006 Zürich Tel. 044 215 30 80 www.holidaymaker.ch info@holiday-maker.ch


G rüne Oase

AM GOLF VON OMAN

Das Shangri-La Barr Al Jissah überzeugt mit seiner ruhigen Lage am Fusse einer Gebirgskette mit direktem Zugang zum Meer. Nur 20 Minuten von der Hauptstadt Muskat entfernt, ist das Haus bestens für eine Kombination aus Strandurlaub und Städtetrip geeignet.

SPECIAL DESTINATIONS 24 OMAN


B

estehend aus zwei Flügeln erstreckt sich das Hotel direkt an der Küste des Golfs von Oman. Al Bandar (Bedeutung: «die Stadt») stellt dabei das Herzstück des Resorts dar und ist architektonisch inspiriert von den Bauwerken im alten Muskat. Hier finden sich 198 Zimmer, die allesamt mit Balkon oder Terrasse mit Blick auf den üppigen Garten, die Pool-­A nlage oder das Meer begeistern. Des Weiteren warten dort acht Restaurants und Bars, darunter das Capri Court mit italienischer Küche, das Al Tanoor mit orientalischer und indischer Küche sowie Circles, die Pool-Bar, wo leckere Drinks und Holzofenpizzas serviert werden.

Der grosse Pool sorgt mit einer Wasserfläche von 1 400 Quadratmetern für Abkühlung. Highlight ist der Lazy River, eine Art Wasserstrasse, auf der Gäste sich zwischen den beiden Hotelarealen hin- und hertreiben lassen können. Links von Al Bandar befindet sich der zweite Teil des Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa, Al Waha (Bedeutung: «die Oase»). Name ist hier Programm und der Pool und die üppige Gartenanlage erinnern an eine Oase inmitten der Hotelanlage. 262 Zimmer mit Meerblick begeistern vor allem Familien mit Kindern. Im Kinderclub

SPECIAL DESTINATIONS OMAN 25


Cool Zone werden Kinder bis zehn Jahre bei spannenden In- und Outdoor-Aktivitäten liebevoll betreut. Ein Teil des Pools ist speziell für Kleinkinder geeignet. Weicher Boden und lustige Wasserspiele sorgen für spritzigen Spass bei Gross und Klein. Sechs Restaurants und Bars versorgen Familien mit kulinarischen Genüssen aus Asien, Lateinamerika sowie dem Mittelmeerraum. Ein besonderes Augenmerk legt das Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Als erste Hotels im Oman verbannten das Shangri-La Barr

SPECIAL DESTINATIONS 26 OMAN

Al Jissah Resort & Spa sowie das Shangri-La Al Husn Resort & Spa, Plastikstrohhalme aus allen Restaurants und Bars. Stattdessen wird Gästen mit Halmen aus Metall eine nachhaltige und elegante Alternative geboten. Schon seit einigen Jahren haben sich die Shangri-La-Hotels im Oman dem Schutz der Schildkröten verschrieben und das Turtle-Care-Projekt im Rahmen des Social-CorporateResponsibility-­P rogramms der Shangri-La Hotels and Resorts ins Leben gerufen.

www.shangri-la.com


FÜR

RUNDUMPAKETE d Europareis en Campi ng - un

HanseMerkur reagiert auf neue Reisetrends

Reisen in der Schweiz und innerhalb Europas mit dem Auto oder Zug sind zurzeit ebenso wie Campingferien sehr beliebt. Die HanseMerkur reagiert auf die Trends mit neuen Reiseversicherungen und lanciert in der Schweiz die zwei Rundumpakete «Travel Europe» und «Travel Camping». Sowohl «Travel Europe» als auch «Travel Camping» bieten Schutz bei Reiseannullationen und Leistungen bei einem Reiseabbruch, wenn versicherte Personen oder deren Angehörige an Corona erkranken. Zum Rundumschutz gehören jeweils auch Leistungen der Personen-­Assistance, eine Reisegepäckversicherung sowie ein Autoreiseschutzbrief. Die neuen Versicherungspakete sind ab Ende September  2020 buchbar. «Travel Europe» eignet sich für individuelle Reisen mit dem Auto, der Bahn oder dem Schiff sowie Aufenthalten in Ferienwohnungen, Hotels und auf Campingplätzen. Bewusst ausgeschlossen sind Flugreisen. Das Paket umfasst zudem eine Assistance bei Autopannen und -unfällen, die mit dem eigenen Auto verursacht wurden. «Das Angebot richtet sich nach den Bedürfnissen von Familien und Kleingruppen, die unabhängig des Verwandtschaftsgrades von attraktiven Tarifen profitieren können», sagt Simone Jegge, Regional Sales Manager Schweiz bei der HanseMerkur. Der Reiseschutz «Travel Camping» richtet sich an Backpacker, Gruppen und Familien, unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis der Teilnehmenden. «Bei diesem Produkt staffeln wir die Tarife nach der Länge der Reise, was es besonders attraktiv auch für Weekendtrips und Kurzreisen macht», so Jegge.

www.hansemerkur.ch/reiseversicherungspakete

Nice to know Die HanseMerkur ist mit einem Jahresumsatz von über zwei  Milliarden Euro (2019) die einzige selbstständige und konzern­unabhängige Versicherungsgruppe am Finanzplatz Hamburg. Darüber hinaus zählt sie zu den grössten Unternehmen der touristischen Assekuranz in Deutschland. Seit 2019 ist die HanseMerkur International AG auch in der Schweiz präsent. Travel Europe: Rundum­schutz auch für die Ski­ferien

www.hansemerkur.ch


SAUDI-ARABIEN

Eine Reise in die Vergangenheit Lange war das Königreich Saudi-Arabien einer der letzten «weissen Flecken» auf der touristischen Weltkarte. Das Land auf der Arabischen Halbinsel bietet mehr als nur Sand und Erdöl. Seit der Öffnung für den Tourismus gilt das Land als neue Trenddestination. Autor: Urs Huebscher

D

as saudi-arabische Königreich besitzt Tausende archäologische Überreste aus vorislamischen, islamischen und modernen Epochen, die Besucher anziehen. Diese Stätten widerspiegeln die tiefen historischen Wurzeln des Königreichs. Das Land besitzt einige wichtige Kulturstätten, die von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgewählt worden sind, wie beispielsweise Madain Salih, Ad-Diriyya und das historische Jeddah (Al-Balad). Ferner gibt es auch eine Reihe bedeutender Paläste, die die blühenden historischen Epochen bezeugen. Die archäologischen Überreste und die Entdeckungen aus der Steinzeit in der Aljouf-Region (Alshuwayhitiyah) be-

SPECIAL DESTINATIONS 28 SAUDI-ARABIEN

stätigen, dass die Arabische Halbinsel bereits vor etwa einer Million Jahren von Menschen besiedelt war. Eine Reise nach Saudi-Arabien ist auch eine spirituelle Erfahrung. Das Land vereint die Magie und Pracht seiner Kultur mit dem alten Glauben an eine fromme Welt. Das grösste Land des Mittleren Ostens befindet sich auf heiligem Boden, weshalb sich eine Modernität voller Reich­ tümer mit der aufregenden Geschichte vergangener Zeit­ alter verbindet. Von den majestätischen Küsten des Roten Meeres bis zu den Ufern des Persischen Golfs ist Saudi-Arabien ein würdevolles Reich der alten Könige,


ein Reich, das immer wieder seine Naturpracht und seine führende Rolle in der Welt präsentiert. Eine Reise durch diesen Flecken Erde ist nicht nur eine Pilgerfahrt, sondern auch eine ehrerweisende Zusammenkunft mit der Natur. Jeder Reisende wird von der altertümlichen Oase Tayma, der grandiosen Hochlandschaft Nadschd und dem beeindruckenden Asir-Gebirge begeistert sein. Das Land bietet mit seinen Wüstengegenden und seinen grüneren Gefilden tolle Kontraste. Seine Hauptstadt Riad, auf Arabisch «Garten», symbolisiert dies. Die gigantische, helle Oase im Herzen der Nadschd zeigt die Vielfalt der saudischen Natur. Mekka, die heiligste Stadt des Islams und der Geburtsort des Propheten Mohammed, zieht wie ein Leuchtfeuer Milliarden von Gläubigen an.

AlUla – lebendiges Museum Ein Besuch in der Region AlUla im Nordwesten von SaudiArabien verspricht ein unvergessliches Erlebnis und eine Reise in die Vergangenheit. Antike Grabstätten, gewaltige Sandsteinfelsen, historische Siedlungen und Monumente, sowohl auf natürliche Weise entstanden als auch von Menschenhand geschaffen, können hier aus nächster Nähe bestaunt und entdeckt werden. AlUla blickt auf eine lange Geschichte als Zentrum historischer Zivilisationen zurück  – ein bedeutsamer Ort, der sich konstant weiterentwickelt und so zu einem einzigartigen lebendigen Museum wird, dessen faszinierende Atmosphäre ihresgleichen sucht. Diese faszinierende Mischung aus Geschichte, Moderne und Wüstenlandschaften macht Saudi-Arabien nicht nur zu einem neuen, sondern vor allem auch interessanten, überaus attraktiven und abwechslungsreichen Reiseziel. Das Land ist für Entdeckerferien geradezu prä­destiniert. Rundreisen sind eine be-

liebte Variante, um das Wüsten-Königreich zu erkunden. Während der Reise erleben Sie nicht nur Aussergewöhn­ liches, sondern es wird viel Wissenswertes über das facettenreiche Land vermittelt. Die Sehenswürdigkeiten sind beeindruckend und gegensätzlich. So sind einerseits die modernen und spektakulären Wolkenkratzer der Hauptstadt Riyadh ein echtes Erlebnis.

Saudi Vision 2030 Das Projekt «Saudi Vision 2030» zielt darauf ab, die Abhängigkeit des Landes vom Öl zu verringern, die Wirtschaft zu diversifizieren und den Tourismus stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Die angekündigte Kampagne beinhaltete hohe Investitionen in Gesundheit, Bildung, Freizeit und Tourismus. Im Rahmen von «Saudi Vision 2030» plant das Königreich Saudi-Arabien eine Reihe von Projekten im Tourismus- und Unterhaltungssektor, um die Zahl der jährlichen Besucher zu erhöhen. Zum Beispiel das Projekt «RedSea», ein Luxus-Tourismusziel mit Hotels, Wohnimmobilien, Freizeit-, Gewerbe- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Ein weiteres ist «Amala», ein Reiseziel für internationale Touristen an der Küste des Roten Meeres mit den Schwerpunkten Wellness, gesundes Leben und Meditation. Das Land hat bereits die Türen für 49 Länder geöffnet. Mit dem Online-Visa-System ist die Urlaubsreise in diese atemberaubende Region kein Problem. Das Visum kann über die Internetseite visa.visitsaudi.com beantragt werden.

www.holidaymaker.ch

Unbekanntes Saudi Arabien Gruppenreise «Unbekanntes Saudi Arabien» vom 06.  bis 14. Februar  2022 mit Reiseleitung ab Zürich

SPECIAL DESTINATIONS SAUDI-ARABIEN 29


Traumstrände MEHR ALS NUR

Als Kolumbus die zweitgrösste Karibikinsel Hispaniola zum ersten Mal erblickte, beschrieb er sie als «das Schönste, das das menschliche Auge je gesehen hat». Heute verkörpert die Dominikanische Republik für die meisten Europäer das Ideal vom karibischen Badeurlaub mit Traumstränden, Palmen, Merengue-Tanz, Cocktails und ansteckender Lebensfreude. Nur wenige wissen, dass das beliebte Urlaubsziel viel mehr anbietet: Mit 29 Nationalparks unter­schiedlicher Vegetationszonen, dem höchsten Berg der Karibik und jeder Menge Kulturgütern aus der Kolonialzeit eignet sich das Land hervorragend für aktive und erlebnisreiche Ferien. Die Regierung der Dominikanischen Republik engagiert sich zudem im Kampf gegen den Klimawandel und dessen Auswirkungen. Die Tourismusindustrie unterstützt das Engagement und entwickelt das nachhaltige Angebot konsequent weiter Autorin: Sophia Rossmanith

SPECIAL DESTINATIONS 30 DOMINIKANISCHE REPUBLIK


D

ie Dominikanische Republik ist das grösste und vielfältigste Land der Karibik. Es liegt zwei Stunden südlich von Miami, nur vier Flugstunden von New York und zehn Flugstunden aus der Schweiz und Deutschland entfernt. Die Ganzjahresdestination ist bekannt für ihre herzliche und gastfreundliche Bevölkerung, für beeindruckende Landschaften, eine spannende Geschichte sowie ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Zudem bleibt genug Raum für nachhaltigen Ökotourismus, der im Inselstaat immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Adrenalin und Faszination   in den Bergen des Inlands Idealer Ausgangspunkt für ein- oder mehrtägige Ausflüge in die Natur ist der Ort Jarabacoa, 529 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, am Rande der Gebirgskette Cordillera Central. Hier, in den Tälern und auf den Höhen der nahezu unbesiedelten Bergkette vulkanischen Ursprungs, wird die Vielfalt der Insel Hispaniola besonders deutlich. Jarabacoa ist auch Ausgangspunkt für die Besteigung des höchsten Berggipfels der Karibik, des

SPECIAL DESTINATIONS DOMINIKANISCHE REPUBLIK 31


Pico Duarte. Wem das nicht abenteuerlich genug ist, der sollte Canyoning ausprobieren. Der beste Ort dafür ist der Río Jimenoa, ein Nebenfluss des längsten Flusses der Karibik – des Yaque del Norte. N ­ atürliche Buchten mit kristallklarem Wasser laden unterwegs zum Entspannen ein. Ein weiteres Naturparadies ist die Halbinsel Samaná mit ihren malerischen Fels- und Sandbuchten, idyllischen Stränden, markanten Riffen und faszinierenden Wasserfällen. Ein grosses Ereignis ist der saisonale Aufenthalt der Buckelwale, die zwischen Januar und März die Bucht von Samaná ansteuern. Im knapp 1000 Quadratkilometer grossen Nationalpark Los Haitises findet der Besucher eine Fülle kleiner Flüsse und Mangrovenwälder, die in

eine Korallenlandschaft münden, glasklare Lagunen und Tropfsteinhöhlen. «Fun Fun» gilt mit den 28 Kilometer langen Tunneln und unterirdischen Wegen als die grösste Höhle der Karibik. Tief unter der Erde gibt es gewaltige Stalaktiten und Stalagmiten zu entdecken, die den Weg säumen, einen unterirdischen Fluss, der durchschwommen werden will, sowie zahlreiche Fledermäuse, die für kleine Mutproben sorgen.

Ausflugsziele an der Küste und im Inland An der Ostküste der Dominikanischen Republik liegt das Marinarium von Punta Cana – eine einzigartige Institution, die sich gleichermassen als meeresökologisches Schutzgebiet wie als nachhaltige, ökotouristische Attraktion versteht. Interessierte jeden Alters lernen während unterschiedlicher Ausflüge die maritimen Lebensräume der Karibik kennen. Ob Schnorcheltouren vom Schiff aus, Schwimmen mit Mantarochen und Haien, Entspannung auf einem grossen Ponton oder Rifftauchen von einer Sandbank aus – alle Exkursionen informieren die Gäste über das Ökosystem unter Wasser und den sensiblen Zusammenhang zwischen Naturschutz und touristischer Nutzung. Wer das Meer mit all seinen Facetten kennenlernen möchte, besucht am besten das beliebte Wassersportzentrum Cabarete an der Nordküste der Insel. Dank seiner konstanten und nicht zu starken ganzjährigen Winde gilt der Ort als eines der weltweit besten Wind- und KitesurfReviere. Ökotourismus ist ein weiteres interessantes Stichwort für Gäste, die von der Region Puerto Plata mehr als die weissen Traumstrände kennenlernen möchten. Die Frauenvereinigung von Altamira bietet Besucherführungen zum Thema Kakao an, bei der der BioAnbau und die Produktion von über 25  verschiedenen Köstlichkeiten aus Kakao im Vordergrund stehen. An der Südwestküste liegt Barahona, ein aufstrebender Tourismusort mit kleinen Boutiquehotels, der besonders Naturliebhaber anzieht. Am Salzsee Lago Enriquillo, der nach dem berühmtesten Taino-Häuptling benannt wurde und ebenfalls im Südwesten des Landes liegt, findet sich eine beeindruckende Fauna mit amerikanischen Spitzmaulkrokodilen, Nashorn-Leguanen und einer der grössten Flamingo-Kolonien der Karibik. Der 43 Meter unter dem Meeresspiegel gelegene Salzsee ist zugleich die trockenste Region der Dominikanischen Republik, in der eine Vielzahl von Kakteen gedeiht. Der See dient als Rückzugsgebiet für seltene Tiere und Pflanzen.

SPECIAL DESTINATIONS 32 DOMINIKANISCHE REPUBLIK


Zum Schutz der Naturkulisse Ein Viertel der Fläche der Dominikanischen Republik steht unter Naturschutz, das Land verfügt über 29 Nationalparks, darunter mit dem Jaragua National Park ein UNESCO-Biosphärenreservat. Dank einer besonders abwechslungsreichen Topografie mit unterschiedlichen Klimabedingungen offeriert das Land ideale Voraussetzungen für Abenteuer- und Ökotourismus, auch abseits der rund 600 Kilometer Strände. Zum Schutz dieser einzigartigen Naturkulisse unterstützt die Regierung verschiedene staatliche und privatwirtschaftliche Projekte zur Entwicklung eines umwelt- und ressourcenschonenden Tourismus. So wurde im Sommer 2019 die «Roadmap for Low Carbon and Resource Efficient Accommodation in the Dominican Republic» verabschiedet. Um

den Tourismussektor nachhaltiger zu gestalten, ist geplant, den Treibhausgasausstoss bis 2030 um 25 Prozent zu senken, die Menge der Lebensmittelabfälle in der Hotellerie zu halbieren, den Verbrauch an nicht erneuerbaren Energien zu verringern, auf Einwegverpackungen und Behälter aus Kunststoff zu verzichten und ein neues Nachhaltigkeitszertifikat für die Hotellerie zu entwickeln. Gerade abgeschlossen ist ein von der Europäischen Union und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gefördertes Projekt des Global Nature Fund. In einem zwei Jahre andauernden Prozess entstand ein «Katalog biodiversitätsfreund­licher Tourismusprodukte in Zentralamerika und der Dominikanischen Republik». Dieser enthält unter anderem elf Anbieter

SPECIAL DESTINATIONS DOMINIKANISCHE REPUBLIK 33


touristischer Leistungen in der Dominikanischen Republik, die sich dazu verpflichtet haben, sozial- und umweltverträglich zu arbeiten. Am Projekt teilgenommen hat auch die Gemeinde Las Galeras an der Ostküste der Halbinsel Samaná, in der etwa 6 000 Menschen leben. Die Ortschaft will sich als erste Destination mit Schwerpunkt Biodiversität zertifizieren lassen. Restaurants, Unterkünfte, Anbieter von Boots-, Tauch- und Reitausflügen nehmen an der Zertifizierung unter der Leitung des deutschen Anbieters Tourcert teil. Ganz neu ist eine dreijährige Initiative zum Schutz der Korallenriffe, die Ende Januar 2020 von der TUI Care Foundation in Zusammenarbeit mit der Organisation The Reef-World Foundation ins Leben gerufen wurde. Die neue Partnerschaft unterstützt Meeres- & Umwelt-­Bildungskurse für einheimische Jugendliche. Unternehmen, die am Riff tätig sind, erhalten intensive Nachhaltigkeitsschulungen. Ausserdem sollen Touristen umfassend über das sensible Ökosystem informiert werden. In Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium der Dominikanischen Republik werden auch neue Richtlinien für die Gestaltung nachhaltiger Tauch- und Schnorchelausflüge erarbeitet. Die Initiative «Green Fins» wird von der Organisation Reef Check Dominican Republic geleitet. Die Umsetzung erfolgt gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen, der Hilfsmarine, dem Projekt «Coastal Biodiversity and Tourism» sowie dem «Centro para la Conservación y Ecodesarrollo de la Bahía de Samaná y su Entorno» (CEBSE). CEBSE zählt zu den Pionieren in Sachen Ökotourismus in der Dominikanischen Republik. Die gemeinnützige Organisation wurde 1991 gegründet, um die Erhaltung und die nachhaltige Nutzung der natürlichen und kulturellen Ressourcen in der Region zu fördern. Die Mitarbeiter von CEBSE schulen Unternehmen und Organisationen, die touristisch tätig sind. So wurden beispielsweise zum Schutz des Wasserfalls Salto El Limón und des Sees Enriquillo sowie zur Kontrolle der Walbeobachtung eigenständige Naturschutzorganisationen ins Leben gerufen. All diese Initiativen sorgen dafür, dass die Schönheit und Einzig­ artigkeit der Dominikanischen Republik langfristig erhalten bleibt und der Inselstaat weiterhin seine Position als Nummer-1-Reiseziel der Karibik behält.

www.GoDominicanRepublic.com Social: @Dominikanische Republik Tourist Board Aktuelle Informationen zu den Einreisebestimmungen finden Sie unter www.drtravelcenter.com

SPECIAL DESTINATIONS 34 DOMINIKANISCHE REPUBLIK


BIOHACKING = Selbstoptimierung Netflix strahlte die Serie «Biohackers» in über 190 Ländern aus, welche sich um illegale Gen-Experimente in BiohackingTechnologien dreht. In der Realität ist Biohacking weniger düster, dafür avanciert die junge Selbstoptimierungs-Methode aus dem Leistungssport immer mehr zum neuen Lifestyle-Trend. Autor: Urs Huebscher

M

it einem komplett auf den Organismus abgestimmten Tagesverlauf mit Trainings, Ernährung und ausreichend Schlaf soll der Körper «gehackt» und so zu Höchstleistungen angetrieben werden. Ziel ist ein optimales Lebensgefühl, erreicht durch eine höhere Konzentration, mehr Fitness und Produktivität.

Biohacking – Was steckt hinter diesem Lifestyle? In den USA ist Biohacking bereits ein Megatrend. Aber worum geht es bei dieser systematischen Selbstoptimierung, auf die Profi-Sportler und Top-Manager schwören, eigentlich genau? Und wie funktioniert‘s? Der Begriff Biohacker bezeichnet einen Menschen, der seinen Körper und die Einflüsse seiner Umgebung gewissermassen entschlüsselt, um mit diesem Wissen seine körperliche wie mentale Gesundheit und Leistungsfähigkeit (messbar) zu verbessern. Beim Biohacking geht es zunächst einmal darum, den eigenen Körper kennenzulernen, Stärken und Schwächen zu identifizieren und zu begreifen, wie das eigene «System» funktioniert. Laut Biohackern ist das Kennen und Begreifen des eigenen Körpers die wichtigste Voraussetzung, um seinen Energielevel, seine Leistungsfähigkeit, seine Gesundheit und Fitness oder seine kognitiven Fähigkeiten eine Ebene höher zu schiften – oder auch sein gesamtes Leben auf ein anderes Level zu bringen. Biohacker kennen nicht nur den eigenen Körper wie ihre Westentasche, sondern setzen sich auch gezielt mit ihrer Umwelt auseinander. Sie beschäftigen sich zum Beispiel damit, welche Ernährung die richtige für ihren Körper ist, welche Lebensmittel sie meiden sollten, zu welchen

Uhrzeiten sie essen, welche Routinen oder welche Art von Konsum sie in ihrem Leben haben wollen oder welche äusseren Einflüsse ihnen Energie rauben.

Ernährung als Treibstoff für Körper und Geist Ernährung gilt als wichtiger Bestandteil des Biohackings. Hier geht es darum, den Körper mit all dem Guten zu überschütten und ihn nicht mit ungesunden oder gar krank­ machenden Lebensmitteln zu belasten. Im Klartext heisst das, dass beim Biohacking auf Substanzen wie Zucker oder Alkohol verzichtet wird und man seinem Körper eben genau die Vitamine und Mineralien zuführt, die er gerade braucht  – entweder in Form von natürlichen Lebensmitteln oder durch Nahrungsergänzung.

Gesunde Routinen für Körper und Geist Neben all den gesunden Routinen bezüglich der Ernährung gibt es im Biohacking noch eine Vielzahl an Routinen und Methoden aus anderen Bereichen. Für viele fängt der Tag beispielsweise mit einer morgendlichen Meditation und Atemübungen an, denn mit einem klaren Geist startet es sich am besten in einen erfolgreichen Tag. Viel Sport und Bewegung werden in den Alltag integriert, oft wird SocialMedia nur ganz bewusst konsumiert. Natürlich setzt hier jeder seine eigenen Regeln und Grenzen fest. Grundsätzlich ist es ein interessanter Ansatz, Ernährung als «Treibstoff» oder gar als Medizin zu sehen und sich ganz bewusst damit auseinanderzusetzen, was eine gesunde Ernährung alles für uns tun kann und wie sie zu einem langen und glücklichen Leben beiträgt.

SPECIAL DESTINATIONS WELTWEIT 35


Willkommen bei

VIVA WYNDHAM RESORTS

Viva Wyndham Resorts bringen die Leidenschaft für das Leben in den All-inclusive-Resorts der Marke zum Ausdruck, die sich in der Karibik, einschliesslich der Bahamas, der Dominikanischen Republik und Mexiko befinden. Vier seiner seiner acht All-inclusive-Resorts sind wieder eröffnet, drei in der Dominikanischen Republik und eines in Mexiko.

Viva Wyndham Dominicus Beach

SPECIAL DESTINATIONS 36 DOMINIKANISCHE REPUBLIK & MEXIKO


Viva Wyndham V Samana

D

as Viva Wyndham Maya befindet sich im Playacar-­ Komplex an der Riviera Maya in Mexiko. Das Resort öffnete seine Pforten mit dem renovierten, internationalen Buffet-Restaurant, La Terraza, das kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt anbietet. Dieses Anwesen bietet eine grosse Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten aus einer Vielzahl von Küchen aus der ganzen Welt. Auch die Unterhaltungsmöglichkeiten sind vielfältig und reichen von einer hauseigenen Zip-Line bis hin zu in der Nähe gelegenen Attraktionen wie Pyramiden und Cenoten, die für das Reiseziel einzigartig sind. Das familienfreundliche Anwesen des Viva Wyndham Dominicus Beach in La Romana in der Dominikanischen Republik unterzog sich einer vollständigen Umgestaltung – neu renovierte Gästezimmer, Lobby und von der Natur inspirierte Bereiche, Swimmingpools, Restaurants und Bars. Sein neues Auftauchen markiert eine neue Ära für das Anwesen und für Urlauber, die auf der Suche nach einem Zufluchtsort voller Resort-Annehmlichkeiten, Restaurants und Unterhaltung vor Ort sind. Viva Wyndham V Samana befindet sich an einem privilegierten Ort mit Blick auf den atemberaubenden CosonStrand in Las Terrenas-Samana in der Dominikanischen Republik. Das Resort verfügt über Bungalow-Unterkünfte sowie Vibe-Zimmer mit privaten Tauchbecken, die noch

mehr Platz für soziale Distanzierung bieten, und V-Zimmer mit grosszügigen Balkonen im 2. und 3. Stockwerk. Die Restaurants bieten ein Buffet und drei A-la-Carte-­Optionen, ohne dass eine Reservierung erforderlich ist. Der Zimmerservice ist 24 / 7 verfügbar. Viva Wyndham Tangerine, liegt am Strand von Cabarete, der an der Nordküste der Dominikanischen Republik liegt und als Kitesurf-Hauptstadt der Welt bekannt ist. Das Resort bietet vier Restaurants, darunter drei A-la-CarteOptionen, sowie komfortable Unterkünfte mit moderner Einrichtung. Aktivitäten für alle Familienmitglieder, und das Tangerine ist bekannt dafür, die lebhaftesten Partys zu schmeissen!

Viva Wyndham Resorts Covid-19-Reaktionsplan Bei Viva Wyndham kann man mit Zuversicht buchen. In allen Resorts wurden die höchsten Standards an Gesundheits- und Hygieneprotokollen eingeführt, damit man während des Aufenthalts sicher ist. Bei einer Direktbuchung kann man sich darauf verlassen, das beste Angebot, eine flexible Stornierungspolitik und eine Reiseversicherung für den Aufenthalt zu erhalten. Man setzt sich dafür ein, dass sich Gäste und Mitarbeiter sicher und geborgen fühlen. Ein akribisches Covid-19-­ Reaktionsprotokoll, das die Richtlinien und Empfehlungen

SPECIAL DESTINATIONS DOMINIKANISCHE REPUBLIK & MEXIKO 37


verschiedener vertrauenswürdiger Quellen wie der Weltgesundheitsorganisation, der örtlichen Gesundheitsbehörden und der Cristal International Standards (CIS) berücksichtigt, wird angewendet. Alle Gäste und Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vorsichtsmassnahmen zu befolgen. Das Festhalten der strengen Sicherheitsmassnahmen hat dazu geführt, dass die Resorts herausragende Zertifizierungen von dritter Seite erhalten haben, darunter das «Safe Travels»-Abzeichen des World Travel and Tourism Council sowie das POSI (Prevention of the Spread of Infection) Check System. Zertifizierungen wurden vergeben, nachdem die Resorts für den Betrieb geöffnet worden sind und ein umfassendes Audit erfolgreich bestanden haben. Die folgenden Resorts haben die POSICheck Covid-19 Präventionszertifizierung erhalten: • Viva Wyndham Maya – Riviera Maya, Mexico • Viva Wyndham Dominicus Beach – Bayahibe, Dominican Republic

Viva Wyndham Maya

«Viva Wyndham Resorts nutzte die Schliessung als Gelegenheit, auf der Priorität Sicherheit, Gesundheit und Sauberkeit aufzubauen, um sich für die neuesten lokalen und globalen Gesundheitsrichtlinien einzusetzen, indem wir neue Praktiken, Dienstleistungen und angepasste Annehmlichkeiten in allen unseren All-inclusive-Resorts in der Karibik einführen», sagte Ettore Colussi, der Gründer und Präsident von Viva Wyndham Resorts. Weitere Informationen und Aktualisierungen zum Covid-19-Reaktionsplan von Viva Wyndham Resorts finden Sie unter www.vivaresorts.com/covid-19-update. Tropische Umgebungen, die mit der lokalen Umgebung zusammenarbeiten und ausgesuchte Annehmlichkeiten bieten, die durch Unterhaltung vor Ort ergänzt werden, ermöglichen es der Marke Viva Wyndham Resorts und ihren mehrsprachigen Mitarbeitern, einzigartige und unvergessliche Erlebnisse für die Gäste zu schaffen. Darüber hinaus ist sie bestrebt, die lokalen natürlichen Lebensräume, die umgebende Umwelt und Kulturen durch grüne Programme in jedem Resort zu schützen. Viva Resorts verfügt über mehr als 33 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Verwaltung und Vermarktung von Hotels in der Karibik. Zu seinem Portfolio gehören Club Viva for Members Only und seine V Collection, die All-inclusive-Hotels nur für Erwachsene anbietet. Viva Wyndham Tangerine

SPECIAL DESTINATIONS 38 DOMINIKANISCHE REPUBLIK & MEXIKO

www.vivaresorts.com


S

ie sehnen sich nach der perfekten

Auszeit in paradiesischer Umgebung? Mit den erfahrenen Reise-

experten des Luxusreisen-Veranstalters Trauminsel Reisen wird Ihr Traum wahr! Durch unser handverlesenes Portfolio und regelmäßige Besuche in den Zielgebieten finden unsere Spezialisten genau das richtige Hotel für Sie! Ob Malediven, Seychellen, Mauritius, das südliche Afrika oder Südostasien - wir gestalten Ihren Urlaub nach Ihren individuellen Vorstellungen.

Lassen Sie sich von unserem 200-seitigen Katalog inspirieren. Ein Anruf genügt: +49 8152 9319-0

Trauminsel Reisen Maisie und Wolfgang Därr GmbH Summerstraße 8 · 82211 Herrsching am Ammersee www.TrauminselReisen.de · Telefon +49 8152 9319-0 Info@TrauminselReisen.de


«Wahrer Luxus ist es, Glück zu erleben» Bahia Principe Hotels & Resorts

Die führende Marke für All-inklusive-Ferien verfügt über 25 Hotels an einigen der attraktivsten Standorte in der Dominikanischen Republik – Bavaro, La Romana, San Juan und Samana; Mexiko – Riviera Maya; Jamaika – Runaway Bay, Spanien und auf den Kanarischen und Balearischen Inseln.

B

ahia Principe Hotels & Resorts ist die perfekte Option für Reisende, die den Urlaub geniessen möchten. Das einzigartige Hospitality-Konzept der Marke zeichnet sich aus durch ein Wertangebot, das in diesem Segment einzigartig ist, sowie ein gehobenes Gastronomie- und Freizeitangebot. Bahia Principe Hotels & Resorts ist Teil der Grupo Piñero, einem spanischen Familienunternehmen, welches interna­tional als führend in diesem Segment gilt. Bahia Principe Hotels & Resorts ist Teil der Grupo Piñero, einem spanischen Familienunternehmen, welches international als führend in diesem Segment gilt. Zur Gruppe gehören unter anderem die Bahia Principe Hotels und die Bahia Principe Golfplätze in der Dominikanischen Republik und Mexico.

im Luxury Bahia Principe Akumal richtig. Das Hotel ist ein familienfreundliches Resort und idealer Ausgangspunkt für den Besuch einiger der besten Sehenswürdigkeiten in Akumal, darunter das beliebte Riff Yal-ku Lagoon. Bahia Principe Grand Tulum – Inspiriert von seiner natürlichen Umgebung und den tiefen kulturellen Wurzeln der Gebiete gab Bahia Principe Grand Tulum nach umfangreichen Renovierungsarbeiten und einer Investition von 40 Millionen US-Dollar sein offizielles Debüt. Als Flaggschiff der Bahia Principe Hotels & Resorts, als die Marke vor mehr als 20 Jahren zum ersten Mal nach Mexiko kam, wurde das Bahia Principe Grand Tulum vollständig umgebaut und setzt nun seinen Maya-Ursprung in den Vordergrund, während es sich nahtlos in die wunderschöne natürliche Umgebung einfügt.

Mexiko Bahia Principe Luxury Akumal – Wer ein familienfreundliches All-Inclusive-Resort sucht mit Adults-Only-Bereich, ist

SPECIAL DESTINATIONS 40 DOMINIKANISCHE REPUBLIK & MEXIKO

Aufgrund der Art der Umgebung und der Wurzeln der Maya-­Kultur wurde das All-inclusive-Resort unter dem


Bahia Principe Luxury Akumal

Begriff «Ursprung» neu konzipiert. Die Zimmer und öffentlichen Bereiche wurden neu gestaltet, wobei die angestammten mexikanischen und Maya-Traditionen hervorgehoben wurden. Die einladenden Gästezimmer des Resorts zeichnen sich durch ein schlankes Design aus, das höchsten Komfort und Funktionalität bietet. Ebenso erfrischend ist das kulinarische Angebot. Insgesamt sieben Speiselokale haben die Gäste zur Auswahl. Yucatan Buffet, Hindu-Thai-Restaurant, Gourmet Don Pablo, Mexicano Tequila, Restaurant Rodizio La Gran Tortuga, Truck Beach Restaurant, Andale Burger und die La Isla Bar. Auf Kinder wartet eine ausgedehnte Kinderzone namens Zama, welche zahlreiche Aktivitätsbereiche bietet. Spielerisch, archäologisch und erkundend können diese hier etwas über die Maya-­Kultur lernen. Neben drei Pools und einem Strand­b ereich stehen weiter ein entspannender Spa-­Bereich, zahlreiche

Grünflächen und wunderschöne Wanderwege, Freizeit­ aktivitäten zu Wasser und an Land, ein voll ausgestattetes Fitnesscenter, ein Einkaufsbereich und eine Disko­ thek zur Verfügung. Ein dynamischer Teenager-Club lädt junge Erwachsene ein, mit Musik, Spielen, Workshops und anderen Freizeitaktivitäten etwas Unabhäng­ig­keit zu geniessen. Das Bahia Principe Grand Tulum liegt im Bahia Principe Riviera Maya Resort, nur 60 Minuten vom Flughafen Cancun, 30 Minuten von Playa del Carmen und 20 Minuten von den majestätischen Maya-Ruinen von Tulum entfernt. Insgesamt gibt es innerhalb des Komplexes vier Resorts, vier luxuriöse Spas, unzählige Swimmingpools, Fitnesszentren, ein Kongresszentrum, Gewerbegebiete und den 18-Loch-Golfplatz PGA Riviera Maya by Bahia Principe. Das Resort wurde mit rigorosen Sicherheitsund Hygienemassnahmen eröffnet.

SPECIAL DESTINATIONS DOMINIKANISCHE REPUBLIK & MEXIKO 41


Bahia Principe Fantasia

Bahia Principe Luxury Ambar

Bahia Principe Grand El Portillo

Dominikanische Republik

thek, Snack- und Karaokebar sowie diverse Geschäfte und ein Casino für abendliche Unterhaltung. Das Resort liegt 35 Fahrminuten vom Flughafen von Punta Cana entfernt. Ideal für den aktiven und geniesserischen Gast mit einem grossen Angebot an Aktivitäten.

Bahia Principe Fantasia – Ein All-inklusive-Themenhotel speziell für Familien. Die fantasievolle Anlage verfügt über Hauptrestaurant, drei À-la-carte-Restaurants, PoolRestaurant, Sushibar, Beachbar und Snackbar, Disco und Geschäfte im Bahia Principe Village, dem Unterhaltungszentrum des Resorts. Das Highlight ist der Wasser- und Erlebnispark für Kinder, mit Pool und Kinderbereich. Im riesigen Hauptpool befindet sich eine Swim-up Bar und grosse Sonnenterrassen mit Blick auf ein Schloss, die unter anderem den Miniclub und eine Eisbar beinhalten. Die Einrichtungen der vier Schwesterhotels (Grand Bahia Principe Bavaro, Punta Cana, Aquamarine und Turquesa) können mitgenutzt werden. Bahia Principe Luxury Ambar – Direkt an der Playa Bavaro am langen weissen Sandstrand liegt dieses Luxushotel umgeben von tropischer Vegetation. Das exklusive Adultsonly-Hotel liegt innerhalb des Bahia Principe Bávaro Resort. Für das kulinarische Wohl sorgt eine moderne Gastronomie im Hauptrestaurant und den drei À-la-carte-­ Restaurants (Gourmet, italienisch und Steakhouse), BeachRestaurant, Snackbar, vier Bars und einem Coffeeshop. Im Aussenbereich befindet sich eine grosse SwimmingpoolLandschaft, Whirlpools, Swim-up-Bar, Sonnenbetten und Schirmen. Im Bahia Principe Village sorgen eine Disko-

SPECIAL DESTINATIONS 42 DOMINIKANISCHE REPUBLIK & MEXIKO

Bahia Principe Grand El Portillo – Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wurde es soeben wiedereröffnet. Das sich im Norden der Insel befindende Resort liegt neben einer der malerischsten und emblematischsten Städte des Landes, Las Terrenas. Die Neukonzeption nimmt das Meer als Inspiration, und das neue Design spiegelt es auf unterschiedliche Weise wider. Das gastronomische Angebot ist ebenso verlockend wie sein Design, denn es bietet sechs Restaurants, die die Küche aus den sieben Meeren präsentieren. Von einer lebhaften Fischbar oder Sportbar bis hin zu einem wunderschön gestalteten griechischen Restaurant haben die Gäste während ihres Aufenthalts eine grosse Auswahl. Darüber hinaus können die Gäste die vielen Annehmlichkeiten geniessen, die das Resort zu bieten hat, darunter zwei Swimmingpools mit Wasserbetten und Nassbars, ein Wellness-Spa, ein Kinderpark, ein Theater für Kongresse und Veranstaltungen sowie endlose Aktivitäten für Gäste jeden Alters.

www.Bahia-Principe.com



Saint DIE WILDE Lucia SCHÖNE Die Karibikinsel ist ein sinnliches Paradies: voller Farben, Gerüche und Geräusche und mit einer beeindruckenden Landschaft. Hier kommen nicht nur Strandfans, sondern vor allem auch Naturlieb­haber und Abenteurer auf ihre Kosten. Autor: Christine Paasche

«

Liquid Sunshine» nennen die Saint Lucianer liebevoll die auf ihrer Insel so typischen Regenschauer. Ohne sie wäre die Kleine Antillen-­ Insel nicht das, was sie ist: eine üppig grüne und wilde Naturschönheit. Über 19’000 Hektar tropischer Regenwald überziehen das Landesinnere; auf dem fruchtbaren Vulkanboden gedeiht ein wahrer Garten Eden. Wer auf dem En Bas Saut Trail zum gleichnamigen Wasserfall hinabsteigt, erlebt den Reichtum der Natur mit allen Sinnen. Mehr als 2 000 Stufen aus Stein und Holz stützen die manchmal schlammige, braune Erde des Pfades, der nur mit einem Guide zu bewandern ist. Riesige Farne wachsen im Schatten von Mammutbäumen, Lianen und Flechten hängen herab. Bunte Orchideen sprenkeln sattes Grün. Es riecht nach Moder, Frangipani und Jasmin. Der Guide macht auf

SPECIAL DESTINATIONS 44 KARIBIK

die Tierwelt aufmerksam: handtellergrosse, gut getarnte Landkrabben, winzige Kolibris und eine Blaumasken­ amazone, ein nur auf Saint Lucia vorkommender Papagei. Es ist schwül, es ist anstrengend, es ist unglaublich – schön! Die 43.5 Kilometer lange und 22.5 Kilometer breite Karibik­ insel Saint Lucia umsäumen sanft leuchtende Sandstrände und Buchten. Sie ist ein klassisches Ziel für alle, die malerische Strände, Palmen und Sonnenuntergänge lieben. Sie ist aber auch und vor allem ein Paradies für Naturlieb­haber, Abenteurer und Sportler. Eines der besten Tauchreviere der Karibik beispielsweise findet man im Südwesten der Insel, wo sich Seepferdchen, Schildkröten, bunte Fische und unzählige Krustentiere tummeln. Über dem Wasser hingegen sorgt mit Einbruch der Nacht ein daumengrosser Kerl für ein unüberhörbares Konzert  – die an Grillenzirpen erin-


nernden Balzgeräusche des Antillen­pfeiffrosches gelten als der typische«Sound of Saint Lucia». Deutlich dezenter machen sich die 170 Vogelarten der Insel bemerkbar. Sie kann man auf geführten Bird­watching-­Touren beobachten. Für mehr Adrenalin sorgt eine rasante Ziplining-Fahrt über die Baumwipfel hinweg in Babonneau, Dennery oder Morne Coubaril oder eine Kletter­tour zum Gipfel des Gros Piton. Die «magischen Berge» Petit und Gros Piton sind die Wahrzeichen der Insel, das sie umgebende Naturschutzgebiet gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. So wie die Pitons besteht die ganze Insel aus Vulkangestein; noch heute brodelt es im Untergrund. Zu sehen und vor allem zu riechen im einzigen Drive-in-Krater der Karibik, den Sulphur Springs. Wer in ihrem mineralreichen Schlamm badet, bleibt angeblich für immer jung.

Strahlende Schulmädchen in farbenprächtigen Uniformen, lachende Marktfrauen, herumalbernde Jungs auf den Strassen – die Lebensfreude und Entspanntheit der Menschen auf Saint Lucia ist ansteckend. «Get the maximum chill» ist einer ihrer Leitsprüche. Der historische Mix aus karibischen, afrikanischen, französischen und britischen Einflüssen prägte Kultur, Gesellschaft und nicht zuletzt die gute Küche. Die Natur der «wilden Schönen» wächst sogar in manche Hotelzimmer auf der Insel hinein, bei denen auf eine vierte Wand verzichtet wird. Eine kleine Wasserpistole gehört hier deshalb mit zum Inventar  – falls ein gefiederter Besucher doch einmal zu aufdringlich wird.

www.stlucia.org

SPECIAL DESTINATIONS KARIBIK 45


La Gomera

Dunkelgrauer Basalt

und grüner Nebelwald

Der vor der nordwestafrikanischen Küste liegende Archipel ist vulkanischen Ursprungs und hat als zweitkleinste der sieben Kanarischen Inseln, sich vor etwa zwölf Millionen Jahren aus dem Meer erhoben. Autorin: Anika Berkau

SPECIAL DESTINATIONS 46 VOLUME 39


Das Wolkenmeer und die zwei Gesichter Das Wetter auf La Gomera ändert sich dauernd, und das Klima der Insel wird durchgehend durch das Zusammenspiel von Passatwinden, kühlen Meeresströmungen, der warmen Luft und der Geländebeschaffenheit der Insel bestimmt. Im Norden und im Süden der Insel ist das Wetter oft sehr unterschiedlich: Grund dafür ist der Nord-Ost-Passat, der kühle und feuchte Winde über den Atlantik bringt. Diese Winde steigen dann an den im Norden und Osten gelegenen Gebirgshängen in kältere Luftschichten auf. Das mitgeführte Wasser kondensiert und es entstehen Wolken, die dann an die Berghänge stossen und an der Nordseite der Insel hängenbleiben. Im Süden der Insel schützen die Bergrücken vor der Feuchtigkeit und sorgen besonders in der Küstenregion für ein ganzjährig sommerliches Klima.

Agulo – Aussicht auf Meer Eingerahmt von schroffen Steilhängen und sorgfältig angelegten Bananenterrassen liegt das Dorf Agulo auf einer 200 Meter über dem Meer gelegenen Felskuppel. Beim modernsten Aussichtspunkt La Gomeras – einer gläsernen Plattform über dem Rand der Steilküste, geniesst man den berühmten Panoramablick auf die Nachbarinsel Teneriffa und die Silhouette des höchsten Berges der Nachbarinsel, den Teide.

REPORTAGE

H

ippies und Aussteiger aus aller Welt haben La Gomera zuerst in ihr Herz geschlossen. Erreichbar ist die Insel beispielsweise mit der Fähre von Teneriffa aus. Das Herz von La Gomera ist grün und wild und wie ein Smaragd in der Mitte der Insel eingefasst. Der Nebelwald bedeckt ungefähr zehn Prozent der Fläche La Gomeras und er ist die wichtigste Wasserquelle der Insel. Morgens um 8.30 Uhr heisst es für uns Aufbruch in den Nationalpark Garajonay. Hier, oberhalb von 500 Metern, überwiegen immergrüne Baumarten, deren Existenz mit der hohen Luftfeuchtigkeit und den gleichbleibend milden Temperaturen verknüpft ist. Der Urwald besteht vorwiegend aus feuchtem Lorbeerwald, dessen Bäume bis zu 25 Meter hoch werden. Wie viele unterschiedliche Baum­ arten hier zu finden sind, kann nicht genau gesagt werden.

den. Zum Beispiel sind Möwen oder Schaumkronen auf dem Wasser ein Indiz, wo sich Delfin & Co. gerade aufhalten. In Gruppen treiben sie Beutefische zusammen und machen Jagd. Die schlauen Möwen profitieren von der Jagd der Delfine, bei der diese Fische an die Wasseroberfläche treiben und die Möwen sie einfach nur noch abfischen müssen. Es dauert nicht lange und neben unserem Boot springen tatsächlich die ersten Tümmler und Fleckendelfine aus den Wellen und begleiten uns neugierig. Gänsehaut-Feeling pur, unser Wunsch ist in Erfüllung gegangen und wir dürfen diese wunderschönen Tiere so nahe erleben.

Last but not least – Sundowner Im Valle Gran Rey, dem Tal des grossen Königs, endet unsere Reise in den Süden der Insel in dem kleinen Örtchen Puntilla. Wir haben schon so viel erlebt, aber was noch fehlt, sind Sand und Sonne. Der Küstenstreifen von Valle Gran Rey ist fünf Kilometer lang und lockt uns mit seinen Sandstränden. Bei einem professionell zubereiteten Gin-Tonic sehen wir dabei zu, wie die Sonne langsam am Horizont untergeht und im Meer versinkt.

Auch das Meer steckt voller Sensationen Der Atlantische Ozean ist rund um die Insel das Zuhause einzigartiger Bestände an Meeresbewohnern wie Walen und Delfinen. Im Hafen von Valle Gran Rey gehen wir an Bord des leuchtend gelben Schlauchboots «Speedy». Der Kapitän José kennt die Gewässer und weiss anhand bestimmter Hinweise genau, wo sich die Meeressäuger befin-

SPECIAL DESTINATIONS KANARISCHE INSELN 47


HIGHLIGHT

SCHWEIZER SPIEGELBILD IN ZENTRALASIEN

Kasachstan Endlos weite Steppen, artenreiche Nationalparks, magische Seenlandschaften und lebendige Städte voller Gastfreundschaft – willkommen in Kasachstan, dem neuntgrössten Land der Erde und ein vom Tourismus noch nicht überlaufenes Reiseziel mit vielen Ähnlichkeiten zur Schweiz. Autor: Urs Huebscher


Kasachstan ist ein echtes Paradies für Abenteurer, Wanderer und andere Aktivurlauber

K

asachstan ist ein Land, das die Abenteuerlust in uns weckt. Das Land der geheimnisvollen Landschaften voll wilder Schönheit zieht viele Entdecker in seinen Bann. Eremitenhafte Steppen und lebendige Städte schliessen sich in Kasachstan ganz und gar nicht aus. War man gestern noch in der Wildnis, befindet man sich heute bereits in modernen Städten wie Nursultan, dem Herz Kasachstans.

Legendäre Gastfreundschaft Sie sind gerade einmal 15 Millionen und leben in einem Land, das eines der grössten und gleichzeitig eines der am dünnsten besiedelten unserer Welt ist. Kasachen, Russen, Usbeken, Aserbaidschaner sowie Georgier, Deutsche und Angehörige vieler weiterer Gruppen leben in einem Land, das von weiten Steppen auf der einen und modernen Städten auf der anderen Seite geprägt ist. Gemein ist ihnen neben der russischen Sprache, die auch heute noch, mehr als 25 Jahre nach der Unabhängigkeit Kasachstans, als offizielle Amtssprache gilt, ihre legendäre Gastfreundschaft.

Unendliche Weiten Theoretisch kann man hier tagelang unterwegs sein und keiner Menschenseele begegnen. Was sich vielleicht erst-

mal wenig erstrebenswert anhört, ist in unserer schnell­ lebigen und hektischen Welt purer Luxus. Während man in vielen Nationalparks dieser Welt den Moment oftmals mit Hunderten anderer Touristen teilen muss, kann man in Kasachstan den Luxus der Weite und der Ruhe auskosten. Zu entdecken gibt es viel: Der Nationalpark Burabay im Norden, der mit seinem malerischen Bergpanorama und seinen zahlreichen Seen auch als Kasachische Schweiz bezeichnet wird, der Altyn-Emel-Nationalpark im Südosten, der mit seiner «Singenden Düne» zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes gehört, und der magische Kaindysee, der mit seinem klaren Wasser verzaubert, sind nur einige der landschaftlichen Highlights, die in Kasachstan warten. Kasachstan ist also nicht nur ein echtes Paradies für Abenteurer, sondern auch für Wanderer und andere Aktivurlauber. Je nach Reisezeit warten in Kasachstan extreme Temperaturunterschiede von – 40 ° bis + 40 ° auf die Besucher, sodass man sich im Vorfeld unbedingt über die Klimazonen und die beste Reisezeit informieren sollte! Generell gelten die Sommermonate von Mai bis September als eine gute Reisezeit, um sowohl die Städte als auch die Natur zu erkunden.

SPECIAL DESTINATIONS KASACHSTAN 49


Die Hauptstadt, Nur-Sultan, hat sich innerhalb von weniger als 30 Jahren von einer Stadt mit 100’000  Einwohnern zu einer Megastadt mit 1.1 Millionen Menschen entwickelt.

Berühmte Architekten wie Norman Foster und Kisho Kurokawa haben die Stadt in eine futuristisch anmutende Smart-City verwandelt.

Von der Wüstenstadt zur Mega-City Da ein Grossteil der Bevölkerung des Landes in den Städten lebt, konzentriert sich hier das kulturelle und künstlerische Geschehen des Landes. Bauten zwischen Tradition und Moderne, interessante Museen und prächtige Moscheen lassen in die Geschichte und die Kultur Kasachstans eintauchen. Die Hauptstadt Nur-Sultan beispielsweise hat in den letzten Jahrzehnten einen unglaublichen Aufschwung erlebt, mit einer Verzehnfachung der Bevölkerung und einem 90-fachen Anstieg des Brutto­ regionalprodukts seit der Unabhängigkeit Kasachstans im Jahr 1991. Futuristische Gebäude und ein kluges Stadtkonzept machen Nur-Sultan zu einer der strahlendsten Hauptstädte der Welt.

SPECIAL DESTINATIONS 50 KASACHSTAN

Nicht viele Städte auf der Welt haben im 21. Jahrhundert eine ähnlich spannende Geschichte erlebt wie Nur-Sultan. Seit die zweitgrösste Stadt Kasachstans 1997 Hauptstadt wurde, hat ein gewaltiger Entwicklungsschub stattgefunden. Während Anfang der 90er-Jahre rund 100’000 Kasachen in Nur-Sultan lebten, zählt die Stadt heute rund 1’136’008 Einwohner; angezogen werden dabei vor allem junge Berufstätige und Studenten. Der Masterplan für die Stadt wurde ursprünglich vom berühmten japanischen Architekten Kisho Kurokawa entworfen. Andere Architekten wie Norman Foster, aber auch der damalige Präsident Nursultan Nazarbayev selbst, entwickelten die Stadt weiter. Prinzipien des Feng-Shui, Traditionen der Nomaden und futuristische Entwürfe prägen das Bild der heutigen Mega-City.


Der Bevölkerungszuwachs ging mit einem enormen Wirtschaftswachstum einher.

Die Christi-Himmelfahrt-Kathedrale ist eine der prächtigen Bauten in Almaty.

Kasachstans Tag der Hauptstadt, einer der höchsten Feiertage des Landes, wird jeweils am 6. Juli des Jahres gefeiert. Es ist kein Zufall, dass der Tag der Hauptstadt auf den Geburtstag zu Ehren des ersten Präsidenten fällt. Zu seinen Ehren hat man die Stadt anlässlich seiner Pensionierung von Astana zu Nur-Sultan umgetauft.

lerien, Moscheen und Kathedralen, wie die prächtige Christi-Himmelfahrt-Kathedrale, machen Almaty zu einem Ziel für eine aussergewöhnliche Städtereise. Die grüne, schicke Metropole bietet mit ihrem Umland viel Abwechslung. Von spannenden Kulturgütern und hedonistischem Nachtleben über Wandern in den Berglandschaften bis hin zum Skifahren im Winter ist die Grenzregion zu Kirgisistan und China ein Paradies für Naturliebhaber. Geografisch im Südosten Kasachstans gelegen, leben in der Provinz Almaty auf einer Fläche von 223’911 Quadratkilometer – mehr als fünfmal die Fläche der Schweiz – zwei Millionen Kasachen. Der Kok-Tobe-Berg am Fusse der Stadt Almaty bietet mit einer Höhe von 1 130 Metern über dem Meeresspiegel einen grandiosen Panoramablick und

Region Almaty Die Region Almaty im Süden Kasachstans ist eines der begehrtesten Reisegebiete des Landes. Seilbahnen, Bergseen, verschneite Winter und sogar einheimische Schokolade – aus Schweizer Sicht sieht Almaty wie ein Spiegelbild aus. In der grössten Stadt des Landes, der Metropole Almaty, leben fast 1.8 Millionen Einwohner. Mehrere Museen, Ga-

SPECIAL DESTINATIONS KASACHSTAN 51


Der beeindruckende Charyn-Canyon im Nationalpark östlich der Stadt Almaty.

Der Altyn-Emel-Nationalpark im Südosten von Kasachstan.

SPECIAL DESTINATIONS 52 KASACHSTAN

Der Kaindy-See mit seinen Baumstämmen, die aus dem smaragdgrünen Wasser ragen.


ist mit einer Seilbahn aus der Stadt leicht zu erreichen. Übersetzt bedeutet Almaty «Stadt der Apfelbäume». Von oben gesehen ist die Stadt unglaublich grün und auch heute noch sind die Apfelbäume gut zu sehen. Besonders faszinierend sind die farbenfrohen Berge im Altyn-Emel-Nationalpark in der Provinz Almaty. Aus einer gewissen Entfernung erscheinen sie weiss, doch bei näherer Betrachtung sind die Felsformationen intensiv gefärbt.

regionalprodukt sogar um das 90-Fache erhöht. Mit der Eröffnung des Internationalen Finanzzentrums Astana (AIFC) im Jahr 2018 hat Kasachstan zudem seine Ambition unterstrichen, zu einem wichtigen Finanzzentrum für Zentralasien zu werden.

Mehr als eine Reise wert Kasachstan verzaubert! Die einmaligen Landschaften und gastfreundlichen Menschen machen es einem leicht, sich in dieses unentdeckte Land zu verlieben und wir werden in den nächsten Jahren noch einiges über Kasachstan als Reiseziel für abenteuerhungrige Entdecker, Naturfreunde und Romantiker hören.

Während der Charyn-Canyon durch seine beeindruckende Canyon-Landschaft fasziniert, die dem Grand Canyon in den Vereinigten Staaten sehr ähnlich sieht, gleichen die nördlichen Flanken des Kungej-Alatau-­ Gebirges den Alpen mit ihren üppig grünen Berghängen Botschaft von Kasachstan in der Schweiz und Seen. Ein Gebiet, das sich hervorragend für mehrtä- Die Schweiz und Kasachstan unterhalten seit 1992 diplomatische Beziehungen. Die Prioritäten der Botschaft sind die gige Trekking-Touren eignet. Stärkung und Entwicklung der strategischen Partnerschaft Einer der vielen Höhepunkte in der Gegend ist der Kaindy- zwischen Kasachstan und der Schweiz, die Unterstützung See, der zum Kolsai-Nationalpark gehört und 1911 durch von Handel, Gewerbe und ausländischen Direktinvestitieinen Erdrutsch geformt wurde. Die Besonderheit des Sees onen in beide Richtungen, die Pflege des kulturellen Ausist seine smaragdgrüne Farbe sowie die vielen Baum- tauschs, der Diplomatie und des Tourismus sowie die konsularische Unterstützung, soweit erforderlich. Gegenstämme, die aus dem Wasser ragen. wärtig gibt es mehr als 40 Schweizer Unternehmen, die in Enormes Wirtschaftswachstum Kasachstan Vertretungen unterhalten. Der Bevölkerungsanstieg wurde von einem beispiellosen Wirtschaftswachstum begleitet. Basierend auf Handel, www.gov.kz/mfa-bern Kommunikation, Bauwesen, Transport und Industriepro- www.facebook.com/qzembassych duktion hat sich das Investitionsvolumen seit der Ernen- www.twitter.com/qzembassych nung zur Hauptstadt um das 30-Fache und das Brutto­ www.linkedin.com/company/kzch

Die «Ureinwohner» Kasachstans, die Nomaden, haben bis heute die Kultur im Land nachhaltig geprägt.

SPECIAL DESTINATIONS KASACHSTAN 53


Wo Eleganz auf Orient trifft Arabisch-andalusische Architektur, dazu ein Privatstrand, Thalasso-Wellness, ein 18-Loch-Golfplatz, und das alles kaum 20 Autominuten vom Stadtzentrum Tunis entfernt. Kurz: The Residence Tunis.

SPECIAL DESTINATIONS 54 TUNESIEN


G

erade mal 15 Minuten braucht das Taxi vom Flughafen bis zu The Residence Tunis an der Côte de Carthage im kleinsten Land Afrikas, in Tunesien. Dann kommt man an, in einer Welt aus plätschernden Brunnen, dampfenden Shisha-Pfeifen und sandfarbener maurischer Architektur. Mit eigenem Thalasso-Zentrum und Hamam. Und einen Golfplatz gibt es auch.

1001-Nacht im Bademantel. Das Spa im The Residence ist ein antiker Wohlfühltempel und gilt als eine der ersten Adressen für Thalasso-Therapien im gesamten Mittelmeerraum – und das nun schon seit über 20 Jahren. Die Lage des Luxusresorts direkt an einem privaten Strandabschnitt der tunesischen Küste ist wie geschaffen für Behandlungen, die sich die gesundheitsfördernde Kraft des Meerwassers zu eigen machen. Ein vielsprachiges Team von Ärzten, Hydro- und Physiotherapeuten verhelfen mit Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen oder Sand zu weniger Cellulite, reduziertem Stress oder Hautproblemen. Traditionelle, mass­geschneiderte Thalasso-Therapien werden mit modernen, exklusiv für das Resort entwickelten Anwendungen des renommierten Spa-Labels Espa kombiniert, das auf «natural skincare» spezialisiert und ganzheitlich ausgerichtet ist. Die Behandlungen ergänzen harmonisch die kulturellen Traditionen, die man in The Spa & Thalasso des Resorts bewahrt und pflegt. Dabei kommen sowohl einheimische Pflanzen aus dem Norden Tunesiens mit ihren reinigenden Eigenschaften wie auch natürlich gewonnene Meeresprodukte zum Einsatz. Das Ambiente des mehrfach ausgezeichneten, 3 500 Quadratmeter grossen Spa ist eine Reminiszenz an die römischen Bäder der Antike. Neben 18 Behandlungsräumen gibt es einen klassischen Hamam, eine Sauna sowie einen Thermal-Salzwasser-Pool. Ein von üppiger Vegetation umgebener Salzwasser-Swimmingpool lockt ins Freie – eine Ruheoase ist der Innenhof des Spa. Selbstverständlich steht den Hotelgästen auch ein mit modernem Equipment ausgestatteter Fitnessraum zur Verfügung; Yoga-, Pilates- und Wasser-Aerobic-Stunden werden zudem auch täglich angeboten.

Zimmer mit Meerblick und Privatstrand Dass das Hotel selbst aussieht wie ein maurischer Palast, ist dem französischen Architekten Christian Denisot zu verdanken. Er hat Kopf an Kopf mit einheimischen Künstlern zusammengearbeitet. Dabei entstanden Möbel, Bilder und Skulpturen passend zu den Ocker- und Elfenbeinfarben, Säulen und Ornamenten des Gebäudes. Brunnen und alte Schmiedeeisen-Tore verleihen dem Ganzen zusätzlich Patina. Im Inneren des Hotels verteilen sich 161 Zimmer

SPECIAL DESTINATIONS TUNESIEN 55


und neun Suiten über vier Etagen. Alle mit Balkon und Blick aufs Meer und den hoteleigenen Palmengarten. Hier befindet sich im Übrigen auch der grosse Outdoorpool, an dem es vor allem in der Mittagshitze im Schatten der Palmen angenehm kühl ist. Zum Sundowner geht es dann am besten an den Strand. Auf ein paar Tempi im Salzwasser und anschliessendem Getränk in der Beach-Bar.

Internationale und traditionell tunesische Küche The Residence Tunis begeistert ebenso durch seine Kulinarik in entsprechendem Ambiente, darunter mediterrane und asiatische Köstlichkeiten. Aus sechs verschiedenen Restaurants und Küchen wählen die Gäste während ihres Aufenthaltes. Da wäre zum Beispiel das mediterrane L’Olivier, in dem jeden Morgen auch das Frühstücksbuffet bereitsteht. Highlights sind die frisch gerollten «Tabounas»  – so heissen die traditionellen, tunesischen Fladenbrote, auf denen von Marmelade bis Humus und Schafskäse quasi alles schmeckt. Asiatisches servieren die Kellner im Li Bai. Im Restaurant El Dar isst man traditionell Tunesisch und kann sich dazu auch gleich eine Shisha-Pfeife anzünden lassen. Fein ist es hier vor allem von Juni bis September. Dann sitzt man in einem Beduinen-Zelt auf Poulfs und Kelims Outdoor. Neben seiner Lage direkt am Sandstrand punktet das Resort auch mit einem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel in die Medina von Tunis, UNESCO-Weltkulturerbe, zu den Ausgrabungsstätten von Karthago und dem jahrhundertealten Küsten­ dorf Sidi Bou Said mit seinen weissen Häusern und dem Ennajma-Ezzara-Palast. Ebenfalls nicht weit ist es zu den Obstplantagen von Cap Bon, den Weingärten von Mornag und Kelibia, zum Ichkeul-­See, zu Berber-Töpfereien, dem Brot-Museum in Nabeul – und einer Reihe anderer archäologischer Stätten, Museen und Moscheen.

SPECIAL DESTINATIONS 56 TUNESIEN

Golfer-Dorado Der direkt am Hotel angrenzende, von Robert Trent Jones  II designte 18-Loch-Golfkurs liegt idyllisch zwischen dem Meer und einem Salzsee mitten in einem Naturschutzgebiet, in dem alljährlich Abertausende von Zugvögeln Station machen. Die Anlage (Par 72) erstreckt sich auf einer Länge von 6 451 Metern und bietet nicht nur traumschöne Ausblicke, sondern anspruchsvolle Fairways, die auch für erfahrene Golfer eine Herausforderung darstellen. Die Golf Performance Academy bietet Spielern jeden Levels mentales, technisches und physisches Training an, um Kenntnisse und Fähigkeiten in allen Bereichen des Golf­ sports zu verbessern. Jährlich findet hier ein PRO AM Golf Tournament statt, das nächste vom 28.10. – 1.11.2021. Der Platz ist umweltfreundlich gebaut, die Fairways passen sich der Umgebung an und ab und zu durchbrechen Wasserhindernisse den Course.

The Earth Basket Initiative Als Hotelgast hat man die Möglichkeit, sich auf ein gastro­ nomisches Abenteuer einzulassen und die Köstlichkeiten des Landes zu geniessen, welche in den Hotelgärten geerntet werden. Seit mehreren Jahren wird im eigenen Hotelgarten biologisches Gemüse angebaut, um die nach­ haltige Entwicklung zu fördern und frische Produkte zu servieren. Tomaten, Paprika, Zitronengras, Rosmarin, Kirschtomaten, Rucola, Zwiebeln, Zucchini, Fenchel, Auberginen, Sellerie, Karotten, Gurken, Minze, Chili­ schoten, Oliven, Saure Orange und andere Saisonprodukte werden angebaut. Sogar ein eigenes Olivenöl aus lokalen Ernten wird produziert, um das kulinarische Angebot zu bereichern.

www.cenizaro.com/theresidence/tunis


Be First !

Erfahre als Erste/r von Lancierungen deiner Lieblingsbrands und lasse dich von Marken inspirieren, die wirklich zu dir passen.

by


THE BEST

Santorini OF

Santorini ist einzigartig auf unserem blauen Planeten  – und nirgends ist der Planet so blau wie auf Santorini. Der griechische Philosoph Platon berichtete uns von Atlantis als einem Ort, «der jenseits der Vorstellungskraft des Menschen» läge. Ob sich dieser Ort wirklich auf Santorini befand, wird viel diskutiert. Fest steht, die Canaves-Oia-Familie tut alles, um das mythische Reich hier wieder auferstehen zu lassen. Autor: Urs Huebscher

M

ajestätische Vulkankrater, atemberaubende Steilküsten und türkisblaue Lagunen: Der Nordwesten Santorinis begeistert jeden Reisenden mit seiner einzigartigen Postkartenidylle. An einem der allerschönsten Spots dieses griechischen Urlaubsparadieses am Rande des Künstlerdorfs Oia thront auf einer 300 Meter hohen Klippe über der Ägäis ein fantastisches 5-SterneResort – das stylische Canaves Oia Boutique Hotel. Es ist unmöglich, sich nicht in Santorini zu verlieben, Griechenlands spektakulärste Insel, die Canaves Oia Suites ihre Heimat nennt. Santorini entstand durch intensive Vulkanausbrüche, die den Zusammenbruch des zentralen Teils eines Megavulkans verursachten und hierdurch einen grossen Krater (Caldera) bildeten. Die Insel fasziniert und inspiriert jeden Besucher durch ihre herrlichen Landschaften mit blauen Kuppelkapellen und weiss getünchten Häusern auf schwarzen Vulkanfelsen vor dem

SPECIAL DESTINATIONS 58 GRIECHENLAND

Hintergrund des wunderschönen schimmernden ägäischen Wassers. Santorini ist der begehrteste Ort für einen romantischen Urlaub in Griechenland. Für das elegante Boutique Hotel wurden Höhlen aus dem 17. Jahrhundert zweckentfremdet, die in atemberaubender Steilküstenlage an einem Vulkankrater hoch über der Caldera von Santorini liegen und einen überwältigenden Panoramablick bieten. Die exklusive Anlage besteht aus zwei benachbarten Komplexen – dem stylishen Canaves Oia Hotel und den klassisch-eleganten Canaves Oia Suites. Das Canaves Oia Boutique Hotel ist ein All-Suite-Hotel mit einem schillernden weissen Minimal-Dekor, das typisch für den regionalen Kykladenstil ist, und einem ruhigen Ambiente. Die mit Finesse gestalteten Räumlichkeiten strahlen ein ungemein behagliches, verträumtes Flair aus, das durch die grandiose Lage bestens ergänzt wird. Auch abgesehen vom grossen Panorama-


© Canaves Oia © Canaves Oia

© Canaves Oia

Pool, der exquisiten Küche und dem exzellenten Service fehlt es an nichts. Die einzelnen Etagen dieses Luxus­hotels sind mit einem Aufzug verbunden, was auf Santorini keineswegs Standard ist. Ziele wie die 20 Gehminuten entfernte Ammoudi Beach, die Baxedes Beach, das Künstlerdorf Oia, die Altstadt von Fira oder die Weingüter der Insel sind lohnenswert und komfortabel erreichbar. Auch per Bus, denn die Bushaltestelle liegt nur 500 Meter vom Hotel entfernt. Die Canaves Oia Suites liegen an einer privilegierten Lage und bieten nicht nur einen spektakulären Blick über den sichelförmigen Vulkanrand und die Insel Thirassia, sondern aufgrund der einzigartigen Lage auf einem Felsvorsprung auch auf das Dorf Oia in unglaublichen Panoramen um sich herum. Die nur gerade 24 Suiten bieten alle einen atemberaubenden Blick auf die Caldera und Oia und verfügen über eine eigene Terrasse mit Whirlpool oder Tauchbecken.

Lange Zeit waren die Canaves Oia Suites das exklusivste Hotel auf der Insel, aber das Mass an Luxus, das es bietet, wurde mittlerweile von seinen beiden Schwes­ ter­hotels übertroffen. 2017 starteten die Canaves Oia Sunday Suites etwas weiter entfernt mit acht massgeschneiderten Suiten, einem alternativen Luxusstil und einem nautischen Dekor. Und im Mai wurde Epitome by Cananes Oia mit 24 luxuriösen Villen eröffnet, ein luxuriöses neues Hotel über dem malerischen Fischerdorf Ammoudi, ein ruhiger Ort, der auf diejenigen wartet, die bereit sind, Santorini aus einer anderen Perspektive zu erleben.

www.canaves.com/canaves-oia-hotel www.canaves.com/canaves-oia-suites www.canaves.com/canaves-oia-sunday-suites www.canaves.com/canaves-oia-epitome www.canaves.com/eden-villas

SPECIAL DESTINATIONS GRIECHENLAND 59


Erstes Luxus-Resort an Thailands Westküste Das neue Banyan Tree Krabi heisst Gäste am malerischen Tubkaek Beach an der südlichen Westküste Thailands willkommen. Das Luxus-Resort befindet sich nur circa 45 Autominuten vom Flughafen Krabi entfernt und schmiegt sich an einen grünen Hang mit spektakulärer Aussicht auf die Andamanensee und die ins Meer ragenden Kalksteinklippen.

D

as neue Resort grenzt direkt an einen Nationalpark und den Naga Crest Hill. Drei ultra-luxuriöse, direkt am Strand gelegene Pool-Villen, zehn grosszügige Pool-Villen mit Blick auf den Strand und 59 PoolSuiten mit jeweils eigenem privaten Pool und Blick auf den spektakulären Sonnenuntergang über der Andamanensee warten auf die Gäste des Resorts. Zwei Restaurants und eine Strandbar, ein Kids Club, ein Konferenzzentrum sowie ein Spa mit Regenwaldthematik runden das Angebot ab.

SPECIAL DESTINATIONS 60 THAILAND

72 Suiten und Villen mit Privatpools Insgesamt bietet das Banyan Tree Krabi acht verschiedene Suiten- und Villentypen an. In der Deluxe Pool-Suite mit 99 Quadratmetern befindet sich ein grosses Doppelbett in der Mitte des Raumes. Eine private Terrasse, ein Tauchbecken und ein Jet-Pool umgeben das schwimmende Schlafzimmer und geben den Gästen das Gefühl, sich auf einer kleinen Insel zu befinden, die Privat­sphäre inmitten des tropischen Regenwaldes garantiert.


Die Presidential Beachfront Pool Villa ist mit sieben Schlafzimmern die grösste Villa und befindet sich direkt am Strand. Die Villa kann entweder mit drei Schlafzimmern gebucht werden oder mit den beiden angrenzenden Beachfront Pool Villas mit jeweils zwei Schlafzimmern kombiniert werden. So wird die Presidential Villa in ein Wohn-Paradies, bestehend aus sieben Schlafzimmern, Salzwasserpools, Wasserwegen und zahlreichen Balkonen und Terrassen, verwandelt. Mit einer Grösse von über 1 335 Quadratmetern bietet die Villa ultimativen Luxus und eignet sich perfekt für Familienzusammenkünfte oder intime Hochzeitszeremonien.

Thailands Küche at its best Zum kulinarischen Angebot des Resorts zählen das renommierte Banyan Tree Signature Restaurant Saffron sowie The Naga Kitchen. Einzigartig und unvergesslich ist ein Abendessen in den zum Saffron gehörenden Bird’s Nests. Drei separate Tische verteilen sich wie Vogelnester zwischen Bäumen und bieten mit deren Dschungelkulisse im Hintergrund einen weiten Blick aufs Meer und die weltberühmten Kalksteinwunder von Krabi. Das mehrfach ausgezeichnete Saffron Restaurant und das dazugehörige Sunset Wedding Deck werden per elektrischer Standseilbahn erreicht, die Platz für acht Personen bietet und den ganzen Abend über den Hang hinauf- und hinunterfährt. Kreative und internationale Küche erlebt man zu jeder Tageszeit im Hauptrestaurant The Naga Kitchen. Ein weiteres Highlight und beliebt ist auch der Room Service. Dieser ermöglicht entweder ein schwimmendes Frühstück oder ein schwimmendes Tapas-Set für den Sonnenuntergang im eigenen Pool sowie ein brutzelndes Barbecue am Pool, das vom persönlichen Küchenchef zubereitet wird.

Führend im Bereich Spa & Wellness Banyan Tree ist als Wohlfühlmarke bekannt und wurde dafür bereits mehrfach mit verschiedenen Auszeichnungen prämiert. Auch im Banyan Tree Krabi ist der Wellnessfaktor allgegenwärtig. Im Spa wird der Sinn für «Thainess» mit lokalen Behandlungen und Zutaten wie KokosnussTränken und Perlenpudermassage beibehalten. Krabis erstes Hydrotherapie-Spa, «The Rainforest», umgeben von tropischen Gärten sorgt mit der heilenden Wirkung des Wassers für sanfte Entspannung.

Wasser & Natur als zentrale Designelemente Das Herzstück des Resorts ist ein kreisförmiges Wasserspiel in der Lobby, das in einen darunter liegenden höhlenartigen Bereich übergeht, in dem sich die Gäste

SPECIAL DESTINATIONS THAILAND 61


«Safe Sanctuary»-Programm

Hygieneprotokolle mit Schwerpunkt auf Wohlbefinden und naturnahen Angeboten. Dazu gehört ein personalisierter Check-in- und Check-out-Service in ihren Zimmern. Mit dem personalisierten in Suite- / Villa Checkin und dem persönlichen Banyan Tree Host beginnt der sorgenfreie Urlaub bereits bei der Ankunft. Beim Einchecken erhalten die Gäste ein Portier-Smartphone mit einer unbegrenzten Anzahl internationaler Anrufe und Daten, mit dem sie ihren Banyan Tree Host auf Knopfdruck kontaktieren können, um einen persönlichen Service zu erhalten. Dieser reicht vom Dining in der eigenen Suite oder Villa über die Organisation von Besichtigungen bis hin zum Zimmerservice und zur Haushaltsführung.

Im Einklang mit dem «Safe Sanctuary»-Programm erwarten die Gäste des Resorts verbesserte Sicherheits- und

www.banyantree.com/en/thailand/krabi

aufhalten können. Vor einem Hintergrund aus smaragdgrünem Meer und Karst bildet das beeindruckende Spektakel eines der Wahrzeichen des Resorts. Eine natürliche Quelle fliesst bergab in das Resort, wo sie sich in einen blumengesäumten Kanal verwandelt, der das Quellwasser zum Meer führt. Wasser und Natur sind die vorherrschenden Themen im Design des Banyan Tree Krabi. Malerische Holzbrücken, die über einen Wasserkanal führen, sind immer nur ein paar Schritte entfernt, während sich hörbar Springbrunnen und Wasserfälle durch die Gärten ziehen.

SPECIAL DESTINATIONS 62 THAILAND


THE LUXURY WAY

OF LIFE

prestigemagazin.com

ABONNIEREN SIE JETZT PRESTIGE FÜR NUR CHF 39.– IM JAHR.


Top of South Pacific

Französisch-Polynesien

Unter Inselfreaks gilt Französisch-Polynesien als absolute Top-Destination. Missionare, Abenteurer, Künstler und Träumer erlagen und erliegen bis heute ihrer Pracht: Weite Palmenstrände, mächtige Canyons, leuchtende Lagunen, blühende Inselgärten und atemberaubende Buchten prägen das vielfältige Gesicht dieses Südseeparadieses, beseelt von Gastfreundschaft und Lebensfreude. Kein Wunder, dass nicht nur die Meuterer der Bounty für immer bleiben wollten.

SPECIAL DESTINATIONS 64 FRANZÖSISCH-POLYNESIEN


F

ranzösisch-Polynesien bietet ein breites Hotel­ angebot: vom legendären Spa The Brando, der wohl besten Adresse des Südpazifiks, bis hin zum einfachen Bungalow am hintersten Ende der Welt, inmitten grandioser Meereslandschaften. Hotels sind im Konzept einer echten Begegnung mit der Südsee jedoch nur die halbe Miete. Ihre wahre Pracht und Einzigartigkeit entdeckt man erst abseits bekannter Spots, auf Exkursionen per Boot, Segelyacht oder Heli­ kopter, allenfalls zu Pferd und am besten zu Fuss, fernab der Massen nah am Puls von Land, Leuten und der Natur: in Kombination mit erlesenen Unterkünften ein unbeschreibliches Erlebnis.

SPECIAL DESTINATIONS FRANZÖSISCH-POLYNESIEN 65


SPECIAL DESTINATIONS 66 FRANZÖSISCH-POLYNESIEN


Französisch-Polynesien kann seit dem 15. Juli  2020 besucht werden. Für die Einreise ist ein negativer RT-PCR-Test, 72 Stunden vor Abreise vorgenommen, und ein Selbsttest, vier Tage nach Ankunft, notwendig. Für die Einreise in die Schweiz gelten die Bestimmungen des BAG. Im September / Oktober 2020 hat der Südsee-Experte und Inhaber von PACIFIC SOCIETY, Hansjörg Hinrichs, Französisch-Polynesien im Rahmen einer Testreise besucht. 6 000 Kilometer legte er innerhalb des Archipels zurück. Er bereiste die sehr abgelegenen Marquesas-­I nseln ebenso wie Bora Bora und andere bekannte Destinationen. Sein Fazit: Viele Inseln sind kaum oder nicht von der Pandemie betroffen. Alle Sicherheitsvorkehrungen sind eingehalten. Die grossen Touristenmassen fehlen, Ruhe liegt über den Paradiesgärten, man ist als Gast willkommen. Eine sorgfältige Vorbereitung und gute Vernetzung vor Ort sind unabdingbar. Die Reiseboutique PACIFIC SOCIETY, seit über 35 Jahren auf Ozeanien spezialisiert, bietet in Französisch-­Polynesien massgeschneiderte, hochwertige Südseebegegnungen an. Vollservice, private Routings und eine exklusive Erlebnisfülle lassen kaum Wünsche offen. Für den Mai  2021 ist der Südsee-Klassiker «Der Blaue Traum» (wahlweise 23 oder 30 Tage) geplant. Gereist wird im kleinen Kreise: sechs bis elf Leute. Privatreisen gemäss persönlichen Wünschen und Vorgaben sind ganzjährig möglich.

www.pacificsociety.ch

Nice to know ! Bis zum 11.1.2021 gelten Buchungsvorteile. Je nach Arrangement sind bis zu 2 000 Schweizer Franken Früh­buchungsrabatt möglich. Weitere Infos finden Sie unter www.pacificsociety.ch

SPECIAL DESTINATIONS FRANZÖSISCH-POLYNESIEN 67


Erlebnisheimat Erzgebirge

Auszeit in der Welterbe-Region …

Ausgezeichnete Rad- und Wanderwege, historische Dampfeisenbahnen, mehr als 800 Jahre Bergbautradition, Kulturschätze und weltbekannte Handwerkskunst. Wer das Erzgebirge im Süden Sachsens erkundet, lernt eine zweite Heimat kennen – die Erlebnisheimat. Seit Juli 2019 mit dem UNESCO-Welterbe-Titel geadelt. Modern, traditionsreich, voller Vitalität und Kultur, mit Geschichte und Geschichten.

MOMENTS 68 DEUTSCHLAND


A

nspruchsvolles Wanderglück über die höchsten Gipfel des Erzgebirges ist auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland garantiert. Von Mai bis Oktober lädt der 285 Kilometer lange Fernwanderweg zum Wanderurlaub, sowohl Strecken- als auch Standortwandern, ein. Auch abseits des Kammes kann man zu jeder Jahreszeit aus einer Vielzahl an Touren wählen, um die Region zu erkunden. Die ERZAppAktiv, welche als Premium­ version für iOS und Android kostenfrei verfügbar ist, ist der ideale Wegbegleiter.

MOMENTS

DEUTSCHLAND 69


Mit dem Rad auf aussichtsreichen Höhen oder durch romantische Täler, das ist pure Zweiradliebe! Pedal­ritter sind hier auf Trekkingrad, Rennrad, E-Bikes oder dem Mountainbike gut unterwegs. Mit dem Zschopautal­radweg, dem Mulderadweg (Freiberger und Zwickauer Mulde) oder dem Flöhatalradweg durchziehen Fluss­rad­routen die Region und sind ideal für Tourenradfahrer. Höhen­meter, Adrenalin und Gipfelerlebnisse sammeln Mountainbiker auf der deutschlandweit einmaligen Strecke Stoneman Miriquidi. Für Rennradfans gibt es die Strassenrad-Variante.

Einzigartige Kultur und traditionelles Handwerk aus Meisterhand Der reichen Natur steht die erzgebirgische Kultur in nichts nach. Ein Abstecher in die faszinierenden Bergstädte mit prächtigen Hallenkirchen und einer Architektur aus Gotik und Renaissance sollte deshalb nicht fehlen. Die Besucherbergwerke zeigen eindrucksvoll die Arbeitsbedingungen der Bergleute und ihren Innovationsgeist. Über Tage sind es die Kirchen, Museen und Ausstellungen, die die Geschichte anschaulich darstellen und die Lebenswelt der Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří lebendig werden lassen.

MOMENTS 70 DEUTSCHLAND

Nach dem Niedergang des Bergbaus entwickelten Erzgebirger einzigartige Techniken für die Holzbearbeitung, wie zum Beispiel das Reifendrehen oder Spanbaumstechen. Diese Einzigartigkeit handwerklich geprägter Tradition wird im Erzgebirge bis heute liebevoll gepflegt. Die einzigartige faszinierende Geschichte der Elfpunkte-Engel und Blumenkinder, welche 1915 begann, wird in der «Wendt & Kühn»-Erlebniswelt in Grünhainichen erzählt. In Schauwerkstätten lassen sich die Holzkünstler über die Schulter schauen, und bei Kreativangeboten kann man sein eigenes Souvenir gestalten.

www.erzgebirge-tourismus.de/Auszeit-Welterbe

Auszeit in der Erlebnisheimat Erzgebirge • Fünf Übernachtungen mit Frühstück • Freizeit- und Erlebnistipps mit Reiseführer «Glück Auf Welterbe» inklusive einer «Erzwäsche» als Souvenir pro Zimmer, Preis: ab 225€ pro Person im Doppelzimmer

ab 325€ in der Ferienwohnung,

(2 Erwachsene + 2 Kinder)


MOMENTS

DEUTSCHLAND 71


Die fränkischen Städte zählen zu den fotogensten Deutschlands. Kulturerlebnisse, Architektur, Genuss, Geschichte und vielfältige Veranstaltungshöhepunkte: 15 unterschiedliche Stadtpersönlichkeiten laden zum Besuch ein. Autor: Michael Maier

D

© Ansbach / Albright

abei hat jede Stadt ihre ganz eigene Persönlichkeit und ihre eigene bewegte Geschichte. Zum Glück haben Stadtentdecker es von einer zur anderen nicht weit. Nürnberg, Fürth und Erlangen bilden ein erlebnisreiches Städtedreieck. Am Main entlang reihen sich die Stadtpersönlichkeiten Aschaffenburg, Schweinfurt und Kulmbach sowie die UNESCO-Welterbestädte Würzburg, Bamberg und Bayreuth wie Perlen an der Schnur.

MOMENTS 72 DEUTSCHLAND

Ansbach und Coburg zeigen sich ganz von ihrer fürstlichen Seite, während in Rothenburg ob der Tauber und Dinkelsbühl das Mittelalter oder Forchheim als Genussort lebendig wird. In der Bischofsstadt Eichstätt hinterliessen, ebenso wie in Würzburg, Bamberg und Aschaffenburg, die kirchlichen Fürsten ihre prachtvollen Spuren. > www.die-fraenkischen-staedte.de

Hohenzollernresidenz Ansbach

Als ehemalige Residenz der Markgrafen von BrandenburgAnsbach hat das Adelsgeschlecht der Hohenzollern der Stadt Ansbach beeindruckende Baudenkmäler wie die Hofkanzlei, die Kirchen St. Johannis und St. Gumbertus, die Markgräfliche Residenz und die prächtige Orangerie im Hofgarten hinterlassen. Die bunte Vielzahl von Adelsund Bürgerbauten, die Geschlossenheit des historischen Stadtbildes und die Qualität der markgräflichen Prunk­ räume in der Residenz trugen Ansbach das Prädikat «Stadt des fränkischen Rokoko» ein. > www.ansbach.de

© Ramona Schirner

himmlisch EINFACH


© Aschaffenburg / FrankenTourismus

Erlebnisreiches «Bayerisches Nizza»

Bayreuth – der Ewigkeit ganz nah …

© FrankenTourismus / Thomas Glomm

Als Zentrum der Musikkultur ist Bayreuth weithin bekannt. Auch die Schätze der Markgräfin Wilhelmine sind unbedingt sehenswert: Die Eremitage, das Neue Schloss sowie das UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus sind Perlen aus der Zeit des Barocks. Ein echter Geheimtipp ist jedoch, dass in und um Bayreuth über 50 Mark­ grafenkirchen von grossem kunsthistorischen Wert besucht werden können. Gehen Sie mit uns auf spirituelle Entdeckungsreise und kommen Sie der Ewigkeit ganz nah. > www.bayreuth-tourismus.de

Bamberg – Faszination Weltkulturerbe

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise! Erleben Sie eine Stadt voller Geschichte und Kultur, lebendig und quirlig, romantisch und erhaben! Die Bamberger Altstadt ist UNESCOWeltkulturerbe und stellt einen der grössten unversehrt erhaltenen Altstadtkerne Europas dar. Das Kulturleben ist geprägt von den Bamberger Symphonikern und dem ETA Hoffmann Theater sowie einer vielfältigen und bunten Kleinkunstszene. Die Bamberger Bierwelten sind legendär. > www.bamberg.info

© Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH / Harbach

© FrankenTourismus / Holger Leue

Ob im Frühling zur berühmten Magnolienblüte, im Sommer ins weltweit einzigartige Pompejanum, im Herbst in den ältesten englischen Landschaftspark Bayerns, im Winter zu Cranach, Grünewald, Kirchner & Schad: Auf kurzen Wegen kann man Aschaffenburgs verschiedene «Seiten» entdecken. Die vielen grossen und kleinen Bühnen sowie traditionsreiche und moderne Events sorgen ganzjährig für abwechslungsreiche Unterhaltung. Das milde, fast mediterrane Klima gab der Stadt am Main den Namen «Bayerisches Nizza». > www.info-aschaffenburg.de

Ehemalige Residenzstadt & Designhochburg

Wiege des europäischen Hochadels, Schlösser und Burgen wie Perlen an einer Kette, Hochburg des Designs, europäische Glaskunst und die ältesten Kutschen der Welt – das finden Besucher in der einstigen Residenzstadt Coburg. Hier reihen sich Renaissancebauten an neugotische Schlösserfassaden, mittelalterliche Fachwerkhäuser oder Jugendstil-Villen. > www.coburg-tourist.de

MOMENTS

DEUTSCHLAND 73


© Eichstätt / Schramm

Die Stadt atmet den Geist der Jahrhunderte und versprüht doch lebendigen Charme. So kürte ein Wochen­ magazin die Dinkelsbühler Altstadt zur schönsten überhaupt im Lande. Ein Geheimtipp und «Zeitreiseziel» lautet die Empfehlung. Dinkelsbühl ist zu jeder Jahres­ zeit ein Erlebnis: in Blütenwolken gehüllt im Frühjahr, sommerfarben bunt zur Kinderzeche im Juli, nostalgisch schwelgend zum Stadtfest im September, leuchtend golden zur Fisch-Erntewoche im Herbst und zur Advents- und Weihnachtszeit. > www.tourismus-dinkelsbühl.de

© FrankenTourismus / Leue

Geheimtipp und Zeitreiseziel

Barockstadt und Zentrum des Altmühltals

© ETM / Seebeck

Die 740 erstmals urkundlich erwähnte Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt beeindruckt durch ihr vollständig erhaltenes barockes Stadtbild und zahlreiche prächtige Kirchen und Klöster. Hoch über der im Herzen des Naturpark Altmühltal gelegenen Stadt thront die mächtige Willibaldsburg. Aussergewöhnliche Museen wie das JuraMuseum mit seinen weltberühmten Fossilien, traumhafte Gärten, ein Steinbruch für Fossiliensammler und viele Rad- und Wanderwege ermöglichen das besondere Kulturund Naturerlebnis. > www.eichstaett.de

Erlangen – Barocke Planstadt mit Charme

Bekannt ist Erlangen nicht nur für seine Bergkirchweih – das älteste Bierfest der Welt. Als Bier- und Kulturstadt mit renommierten Festivals reizt die Hugenottenstadt das ganze Jahr mit Vielfältigkeit. Die Weihnachtszeit gehört mit vier Märkten, einer illuminierten Eislauffläche und stimmungsvoller Strassenbeleuchtung zu den schönsten Zeiten. > www.erlangen.info

MOMENTS 74 DEUTSCHLAND


© FrankenTourismus / Holger Leue

Die Stadt mit Kleeblatt im Wappen hat viele Facetten: über 2 000 Baudenkmäler, mehr als 1 000 Jahre Geschichte, eine lebendige Kunst- und Kulturszene, grüne Oasen, idyllische Altstadtwinkel und Menschen mit typisch fränkischer Gelassenheit. Fürth ist so wechselvoll wie seine Geschichte, von der das Stadtmuseum, das Jüdische Museum Franken und das Rundfunkmuseum erzählen. Die Altstadt bietet eine einzigartige Mischung aus urigen Wirtshäusern, kreativen Werkstätten und individuellen Läden. > www.tourismus-fuerth.de

Als eine der ältesten Städte Frankens hat sich Forchheim mit seinen vielen Fachwerkhäusern und der Festungsanlage ein historisches Erscheinungsbild vom Mittelalter bis zum Barock bewahrt. Wer in den Kopfstein gepflasterten Gassen auf den Spuren der alten Könige wandelt, kann die mehr als 1 200 Jahre alte Geschichte der Stadt hautnah erleben. Forchheim ist in der Genussregion Oberfranken zu Hause – dort, wo es die meisten Bäcker und Konditoreien, die meisten Metzgereien und die meisten Brauereien der Welt gibt. Bei drei Weltrekorden in puncto Genuss verwundert es nicht, dass sich die Königsstadt seit 2018 selbst bayerischer Genussort nennen darf. > www.forchheim-erleben.de

© FrankenTourismus / Holger Leue

© Pfalzmuseum Forchheim / FrankenTourismus / Lopez

Fürth – Historisch. Authentisch. Lebendig.

Forchheim – Genussreiche Königsstadt

Köstlich. Historisch. Liebenswert.

Die Stadt am Ursprung des Mains ist vor allem bekannt für Biere von Weltruf, eine der prächtigsten Burganlagen Deutschlands und nicht zuletzt als die Stadt, in der der Entertainer Thomas Gottschalk aufgewachsen ist. Kulmbach ist zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Reiseziel: für Bierliebhaber genauso wie für alle Kunst- und Kulturinteressierten (schöne Altstadt und reiche Museenlandschaft) und für naturverbundene Entdecker (ausgezeichneter «MainRadweg» und zertifizierte Wanderregion). > www.kulmbach.de

MOMENTS

DEUTSCHLAND 75


© CTZ Nürnberg / Niklas

Nürnberg – Eine Stadt zum Wohlfühlen

Modern und fränkisch sympathisch

© FrankenTourismus / FWL / Würzburg / Hub

Auf beeindruckende Weise verbindet Schweinfurt Industrie & Kunst, Tradition & Moderne. Überzeugen Sie sich selbst von der Geburtsstadt Rückerts und entdecken Sie die liebevoll sanierten Ecken und Winkel der Altstadt, das imposante Rathaus, hochkarätige Kunstsammlungen und fränkische Köstlichkeiten. Kunst, Kultur, bemerkenswerte Architektur, Wissenschaft & Tradition, so präsentiert sich die am Main gelegene unterfränkische Stadt. Ein echter Geheimtipp. > www.schweinfurt360.de

MOMENTS 76 DEUTSCHLAND

Das romantische Original

Mächtige Stadtmauern mit Wehranlagen, verwinkelte Gassen und herrschaftliche Patrizierhäuser, Türmchen, Erker und prächtige Renaissancefassaden. Sobald man eines der historischen Stadttore von Rothenburg passiert, taucht man ein in die ganze Pracht einer völlig intakten mittelalterlichen Altstadt. Die Stadt bietet alleinstellende Sehenswürdigkeiten, darunter das Mittelalterliche Kriminalmuseum, Europas grösstes Museum zur Rechtskunde, das ganzjährige Weihnachtsdorf von Käthe Wohlfahrt sowie eines der beeindruckendsten Rathausensembles Deutschlands. > www.rothenburg-tourismus.de

© FrankenTourismus / Schweinfurt / Hub

© FrankenTourismus / Holger Leue

Über 950 Jahre alt und kein bisschen müde präsentiert sich Nürnberg: interessante Geschäfte, gemütliche Kneipen, einladende Biergärten und dazwischen reizvolle Plätze mit historischen Häusern. Christkindlesmarkt und Albrecht Dürer sind nur zwei von vielen Markenzeichen. Kaiserburg, grosse Sakralbauten und Handwerkerhof gehören zum «BesucherMuss» genauso wie die reichhaltige Museumslandschaft oder das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. > tourismus.nuernberg.de

Hauptstadt des Fränkischen Weinlands

Würzburg begeistert Kulturfreunde und Genussmenschen zugleich: die Festung Marienberg, der romanische Dom St. Kilian und das Falkenhaus setzen glanzvolle Akzente. Höhepunkt ist die Residenz, seit 1981 UNESCO-Welt­kul­tur­ erbe. Top-Events wie das Mozartfest, das Africa Festival oder der Hafensommer, preisgekrönte Museen und Theater, stimmungsvolle Weinfeste, hervorragende Restaurants und ein lebendiges Nachtleben, Würzburg verführt alle Sinne! > www.wuerzburg.de


VANSATIONELL!

Der KNAUS VAN TI VANSATION

EINZIGARTIG VANSATION & ALLES INKLUSIVE: • Hochwertige Passform-Sitzbezüge für Fahrer-/Beifahrersitz im KNAUS Wohnwelt-Design • Truma iNet-System • Tempomat – Cruise Control • Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar • Headup Display • Rückfahrkamera inkl. Verkabelung • 16" Bereifung mit Leichtmetallfelgen • Höhenverstellung Beifahrersitz

• Beifahrerairbag • Radio DAB+, All-in-One Navigations- system mit Campingsoftware • Antennenkomplettsystem Oyster 60 Premium, Twin inkl. 27“ LED-TV • Vorverkabelung für TV im Schlafbereich • Wasserfiltersystem „BWT - Best-Camp mini“ • Klimaanlage Fahrerhaus, manuell inklusive Pollenfilter & Außentemperaturanzeige

• Lenkrad mit Bedienelementen für Radio • Lenkrad & Schaltknau in Lederausführung • Kraftstofftank 90 Liter • Ambientelicht inkl. Küchenrückwandverkleidung im Arbeitsflächendekor • Ausstellfenster Hutze, im Bug (mit Insektenschutz & Verdunklung) • COZY HOME-Paket • und vieles mehr

Konfigurieren Sie Ihren perfekten VAN TI: configurator.knaus.com

DER KNAUS VAN TI VANSATION – SETZT MAßSTÄBE Dank innovativer FoldXpand Heckkonstruktion bietet der VAN TI den größten Wohnraum seiner Klasse bei gewohnt kompakten Außenmaßen. Mehr Informationen unter: www.knaus.com/vanti-vansation * Abbildungen ähnlich. Sparvorteil gegenüber Einzelbezug. Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers in EUR inkl. der jeweils gültigen, gesetzlichen Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 7,7%. Stand 12/2020.


Kultur von Weltrang SACHSEN-ANHALT

Sachsen-Anhalts beeindruckende Kultur- und Naturlandschaft entführt in Traumschlösser, verwunschene Fachwerkstädte und an Orte, an denen Weltgeschichte geschrieben wurde.

Welterbestadt Quedlinburg

MOMENTS 78 DEUTSCHLAND


© Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Gartenreich Dessau-Wörlitz © IMG Frank Boxler

© mindz.eye Michael Sidofsky

S

achsen-Anhalt – nicht weit von Berlin gelegen – ist ein Geheimtipp für Kulturinteressierte, die ohne lange Reisewege einen kompakten Ausflug durch die Kulturgeschichte unternehmen wollen. Auf engstem Raum konzentrieren sich fünf Welterbestätten: Die Fachwerkstadt Quedlinburg, die Lutherstätten in Eisleben und Wittenberg, das Bauhaus und die Meisterhäuser in Dessau, das Gartenreich Dessau-Wörlitz und der Naumburger Dom.

Fachwerkensemble in Quedlinburg

MOMENTS

DEUTSCHLAND 79


© Saale-Unstrut-Tourismus, Transmedial

Die Welterbetour beginnt man am besten in Quedlinburg mit einem Ausflug in die Romanik. Die ehemalige Kaiser­pfalz Quedlinburg liegt im nördlichen Harzvorland an der «Strasse der Romanik» und ist eines der bedeutendsten Flächendenkmäler Deutschlands. Zum UNESCOWelterbe zählt das einzigartige Altstadtensemble mit mehr als 2 000 Fachwerkbauten aus acht Jahrhunderten. Höhe­ punkte sind zudem die Stiftskirche St. Servatius mit der Grablege von König Heinrich I. und seiner Frau Mathilde sowie dem berühmten Domschatz, der Münzenberg und die Wipertikirche mit ottonischer Krypta.

© IMG Sachsen-Anhalt, T. Rehbach

Naumburger Dom

Ein weiterer Höhepunkt an der Strasse der Romanik ist der Naumburger Dom, der Jahr für Jahr Zehntausende Gäste anzieht. Die zwölf lebensgrossen Stifterfiguren im Dom weisen eine für die damalige Zeit unvergleichliche Wirklichkeitsnähe und individuelle Ausdruckskraft aus. Die Figur der Uta von Naumburg gilt als schönste Frau des Mittelalters. Authentische Schauplätze der Reformationsgeschichte erzählen in den Lutherstädten Eisleben und Wittenberg aus dem Leben und Schaffen Martin Luthers. Von dort ging die Reformation um die Welt. Das Geburtshausensemble und das Sterbehaus in Eisleben sowie das Lutherhaus in Wittenberg entführen mit spannenden Dauerausstellungen in die Reformationszeit.

MOMENTS 80 DEUTSCHLAND

Lutherstadt Wittenberg


© Stiftung Bauhaus Dessau

Wie keine andere Landschaft reflektiert das Gartenreich Dessau-Wörlitz die Bildungsideale der Aufklärung. Die Gärten, Schlösser und Interieurs existieren seit mehr als 200 Jahren und sind in ihrer harmonischen Verbindung mit der Natur unverändert. Unvergesslich ist dort die Fahrt mit der Gondel durch den Wörlitzer Park. Wie durch ein Landschaftsgemälde aus dem 19. Jahrhundert kreuzt man durch romantische Kanäle. Vorbei am weiss leuchtenden Schloss mit Blick auf die Insel Stein, wo Villa Hamilton und der Vesuv die Blicke bannen. Zusammen mit den Meisterhäusern vermittelt das von Walter Gropius entworfene Bauhausgebäude in Dessau Einblicke in die Moderne. Nirgendwo sonst lassen sich so viele Original-Bauhausbauten finden. Durch zahlreiche Ausstellungen, Führungen, Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten am authentischen Ort werden diese Architekturikonen erlebbar. Ein neuer Höhepunkt ist das Bauhaus Museum Dessau, das 2019 eröffnet wurde. Neben den Weltkulturerbestätten gibt es in Sachsen-­Anhalt ein weiteres, von der UNESCO gewürdigtes, Highlight zu bewundern: die Himmelsscheibe von Nebra. Die Himmelsscheibe gilt als die älteste derzeit bekannte konkrete Darstellung des Kosmos und kann im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale) im Original bestaunt werden.

Blick auf Schloss Mosigkau

www.sachsen-anhalt-tourismus.de www.welterbe-sachsen-anhalt.de

© Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Juraj Liptak

© Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau

Bauhausarchitektur in Dessau

Die Himmelsscheibe von Nebra

MOMENTS

DEUTSCHLAND 81


© Dietmar Scherf

BORKUM

hier läss t sich Freiheit atmen!

Die Nordseeinsel Borkum ist mit einer Fläche von rund 30 km² die größte der sieben Ostfriesischen. Ihre vier Entdeckerwelten Natur, Sport, Kultur und Vitalität haben für jeden Gast etwas zu bieten.

MOMENTS 82 DEUTSCHLAND


Insulaner oder Entdecker, erholsame Bank oder Abenteuer­ spielplatz, die besondere Aura dieser weiten Insel bietet einfach jedem Luft so zu leben und zu erleben, wie es ihm gefällt. Den schönsten Sonnenuntergang an der deutschen Küste gibt es inklusive.

© Moritz Kaufmann

© Torsten Dachwitz

© Moritz Kaufmann

In der zum Teil unberührten Natur nutzen viele Gäste die umfangreichen Sportmöglichkeiten Borkums. Auf 130 Kilometer Rad- und Wanderwegen bieten sich Joggen, Walken, Wandern oder Radfahren einfach an. Wasserund Strandsportler finden an den weiten Stränden ideale Bedingungen vor. Nicht ohne Grund zählt Borkum zu den zwei einzigen deutschen Hot Spots für Strandsegeln.

© Moritz Kaufmann

M

itten im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gelegen, präsentiert sich Borkum mit einer beeindruckenden Flora und Fauna. Ein 26 Kilometer langer Sandstrand, die Seehundsbank mit seinen viele tierischen Bewohnern, das Ostland, die weitläufige Dünenlandschaft in Richtung Hooge Hörn oder die jüngst im Juni eröffnete Wattenmeer-Promenade bieten ein Schauspiel an traumhaften natürlichen Gegebenheiten und bieten einmalige Einblicke in die Flora und Fauna Borkums. Bewohner und Gäste genießen den Gang an der frischen Luft. Das konzentrierte Bewusstsein weicht freien Gedanken. Die körperliche Anspannung weicht der Entspannung. Hier können Sie Freiheit atmen!

www.borkum.de

MOMENTS

DEUTSCHLAND 83


Kraft tanken

und Gelassenheit finden

Ferien auf der Ostfriesischen Insel Wangerooge

Wangerooge ist die östlichste und zweitkleinste der Ostfriesischen Inseln. Mitten im UNESCO-Weltnaturerbe gelegen verspricht die Insel mit ihren 7,94 Quadratkilometern einzigartige Ferien voller Nordseegefühlen, Naturerlebnissen, Familienglück und unglaublicher Entschleunigung.

B

ereits bei der Anreise auf die autofreie Insel spürt man die Entspannung, und das Gefühl von Freiheit stellt sich ein. Am Anleger in Harlesiel lässt man das Auto stehen und spaziert gemütlich auf die Fähre. Auf der circa einstündigen Fahrt kann man schon die ersten Bewohner des Wattenmeeres entdecken. Zahlreiche Vögel queren den Weg, und mit etwas Glück trifft man schon auf die ersten Seehunde, die auf der Sandbank zwischen Spiekeroog und Wangerooge verweilen. Am Hafen Wangerooge angelegt steigt man um in die kleine Inselbahn. Eine der letzten Schmalspurbahnen Deutschlands zuckelt gemütlich mit 15 bis 20 Kilometern pro Stunde durch den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer in das Inseldorf. Wangerooge ist autofrei – den Weg zur Unterkunft tritt man zu Fuss oder mit dem Fahrrad an.

MOMENTS 84 DEUTSCHLAND


So beschaulich und ruhig es auf der Ostfriesischen Insel zugeht, so vielfältig und hochwertig ist das Angebot an Naturerlebnissen. Besonders beeindruckend ist eine geführte Abendwanderung um die Ostspitze. Auf den Spuren des ehemaligen Ostanlegers kann man in die einzigartige Tierund Pflanzenwelt des Weltnaturerbes Wattenmeer eintauchen. Auf der einen Seite bietet die raue Nordsee abwechslungsreiche Ausblicke. Im Osten hat man einen besonders guten Blick auf die «Dicken Pötten» vor Wangerooge, hier entlang führen die drei grossen Schifffahrtswege nach Bremen, Hamburg und Wilhelmshaven. Das ruhige Wattenmeer auf der anderen Seite fasziniert jeden Naturliebhaber. In Sichtweise ist die kleine Insel Minsener Oog, auf der nur Tiere – aber keine Menschen – leben. Zum Sonnenuntergang endet die abwechslungsreiche Tour auf der Jever Plattform, die einen einmaligen Rundumblick auf Nordsee, Natur und Weltnaturerbe verspricht.

MOMENTS

DEUTSCHLAND 85


Wangerooge bietet als zertifiziertes Thalasso-Nordseeheilbad beste Bedingungen für erholsame Urlaubsstunden. Hier können Familien wunderbar miteinander die Ferien geniessen, und immer gibt es was Neues zu entdecken. Die autofreie Insel ist bestens geeignet, um Kindern ein bisschen mehr Selbstständigkeit zu ermöglichen. Das wird in den Ferien meist von beiden Seiten stolz als echtes Ereignis empfunden. Die Entfernungen sind nicht gross. So haben sich die Kleinen den Weg zu ihrem LieblingsEismann schnell gemerkt oder können alleine die Brötchen für das Frühstück beim Inselbäcker holen. Gerne lernen Kinder auf der Insel das Schwimmen oder Fahrradfahren. In ruhiger, entspannter Umgebung und ohne grossen Verkehr können schon die Kleinsten mit dem Laufrad losfahren und spielerisch die Insel entdecken und Neues erlernen. Sandburgen bauen, mit den Füssen in der Nordsee planschen oder den Dünenspielplatz unsicher machen – Kinder finden hier grossartige Möglichkeiten, die Ferien zu verbringen, und auch neue Inselfreunde sind am Badestrand immer schnell gefunden.

www.wangerooge.de

MOMENTS 86 DEUTSCHLAND


TRAVEL & LIFESTYLE

DAILY

W W W.IMAGINEM

AG.CH

NEWS

JAHRESABO Vier Ausgaben CHF 19.– Einzelpreis CHF 4.90 Kontaktieren Sie uns unter: rundschauMEDIEN AG St. Jakob-Strasse 84 CH - 4132 Muttenz / Basel T +41 (0) 61 335 60 80 F +41 (0) 61 335 60 88 info@rundschaumedien.ch


Traditionsreiche Gartenstadt

und ein Ort voller Geschichte(n) Wer in Überlingen ankommt, taucht sofort ein in die Historie der ehemaligen Freien Reichsstadt. Die einstige Stadtbefestigung bildet heute einen grünen Gürtel um die Altstadt und trägt massgeblich zur besonderen Atmosphäre der Stadt bei. Natürlich lockt auch der See, den Einheimische und Gäste am liebsten an der rund fünf Kilometer langen blühenden Seepromenade geniessen, die von vielen Cafés und Restaurants gesäumt wird.

Seepromenade Überlingen

B

ei einem Spaziergang durch verwinkelte Gassen der Altstadt, vorbei an historischen Patrizierhäusern, dem imposanten Münster St. Nikolaus und dem geschichtsträchtigen Rathaus mit spätgotischem Ratssaal, lässt sich erahnen, wie die Menschen zu früheren Zeiten gelebt haben mögen, in einer Stadt, die 1 250 Jahre Stadtgeschichte zählen kann. Überlingen blickt auf eine lange Tradition als Gartenstadt zurück. Bereits 1875 wurde der unter Denkmalschutz ste-

MOMENTS 88 DEUTSCHLAND

hende Stadtgarten angelegt. Eindrucksvolle Baumriesen sind noch Zeugen dieser Zeit. Felsen, kleine gewundene Wege und verwunschene, blumenumrankte Lauben befinden sich auf verschiedenen Ebenen. Das günstige Klima am Fusse der Molassefelsen lässt mediterrane und exotische Pflanzen bestens gedeihen, und auch eine aussergewöhnliche Sammlung von über 5 000 Kakteen kann hier bestaunt werden. Der «Gartenkulturpfad» verbindet die schönsten grünen Oasen der Stadt miteinander. Vom Badgarten verläuft der Weg über den Rosengarten in den


© Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH / Jürgen Heppeler © VGL Baden-Württemberg / Olaf Kühl

Uferpark

Villengärten mit den schwimmenden Gärten

Stadtgarten und weiter durch die Stadtgräben zum Panoramagarten des Städtischen Museums. Gleich einem Garten, der sich fortlaufend weiterentwickelt, wachsen auch Überlingens Grünflächen weiter. 2021 findet hier die erste Landesgartenschau am Bodensee statt.

Landesgartenschau 2021: 192 Tage Gartenfest

dern auch zu Wasser. Inspiration, Genuss, Gartenkultur und rund 3 000 Veranstaltungen erwarten die Gäste in fünf Ausstellungsbereichen auf einer Fläche von rund elf Hektar – im neuen Uferpark, in drei innerstädtischen Gärten und in der Kapuzinerkirche, einer ehemaligen Klosterkirche. Nach dem Motto: Erfrischend  – Grenzenlos – Gartenreich.

Die erste Landesgartenschau am Bodensee erfrischt vom 9. April bis 17. Oktober 2021 mit neuen Ideen und ins­ zeniert gärtnerische Kreativität nicht nur zu Land, son-

www.überlingen2021.de www.ueberlingen-bodensee.de

MOMENTS

DEUTSCHLAND 89


Berlins exklusivster

Fünf-SterneRückzugsort

D

ie von Patrick Hellmann kreierten Kunstwerke und das Innendesign des Hotels, kombiniert mit der Eleganz seiner 100-jährigen Geschichte und einem aussergewöhnlichen Service, bieten jedem Gast ein in Deutschland unvergleichliches Erlebnis. Das im Jahr 1911 im Renaissancestil der französischen Paläste aus dem 18. Jahrhundert erbaute architektonische

CITYBREAK 90 DEUTSCHLAND

Das Schlosshotel Berlin by Patrick Hellmann liegt im Herzen des ruhigen Wohnviertels Grunewald und bietet ein elegantes Refugium für anspruchsvollste Geschäfts- und Urlaubsreisende, die dem Trubel in der Innenstadt entfliehen möchten.

Meisterwerk bietet individuell gestaltete Zimmer und Suiten mit atemberaubendem Blick auf einen idyllischen Garten. Die kurze Distanz vom ruhig gelegenen Hotel zum legendären Boulevard Kurfürstendamm mit seinen zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, Kultureinrichtungen, Restaurants und Cafés lässt Sie den Puls der Hauptstadt spüren.

www.schlosshotelberlin.com


LUNGARNO COLLECTION CityTrip Deluxe

Mit dem 1995 eröffneten Hotel Lungarno begann eine neue Ära in der Florentiner Luxushotellerie. Endlich gab es ein zeitgeist-orientiertes Boutiquehotel, das sich von den traditionellen Fünf-Sterne-Palästen mit ihrer altmodischen Opulenz und den schweren Antiquitäten abhob.

D

as Lungarno ist anders: unangestrengt elegant, hell, luftig, einladend, intim, charmant. Ein Hotel, in dem sich eine weit gereiste und kultivierte Klien­tel augenblicklich zu Hause fühlt. Und dessen Cocktail Bar und Restaurant auch gerne von Florentinern besucht werden. Der Erfolg blieb nicht folgenlos. Nach und nach wuchs die Lungarno Collection auf fünf Hotels an – vier in Florenz und eines in Rom – jedes auf seine Art einzigartig, aber geprägt vom sicheren Stil­ gefühl der bekannten Modefamilie Ferragamo und von Michele Bönans unverkennbarer Handschrift. Es folgten das Hotel Continentale und das Gallery Hotel Art in Florenz, mit dem Portrait Roma wuchs die Lungarno Collection 2006 um ein weiteres exquisites Hotelkonzept. Diskretion, persönlicher Service und Privatsphäre stehen in dem nur 14 Suiten grossen Luxushotel unweit der Spanischen Treppe an erster Stelle. 2014 eröffnete Leonardo Ferragamo, Präsident der Lungarno Collection, das Pendant dazu in seiner Florentiner Heimat: das Portrait Firenze. Fans der Gruppe dürfen sich auf 2023 freuen. Im Frühjahr soll das sechste Lungarno-­Hotel in einem 1564 errichteten ehemaligen Bischofsseminar an Mailands weltberühmter Modemeile eröffnen.

www.lungarnocollection.com

CITYBREAK ITALIEN 91


WWW.ZURICHCITYHOTELS.COM

Zentral gelegene Hotels in der Zürcher City

City break ZÜRICH Dank seiner Lage in der Altstadt von Zürich ist das Hotel Alexander die perfekte Unterkunft zur Erkundung von Zürich und Umgebung.

Z

ürich – ein globales Zentrum der Bank- und Finanzwirtschaft. Doch Zürich hat auch andere Seiten. Eine davon erleben Sie mit Ihrem Aufenthalt im Hotel Alexander. Das Hotel liegt inmitten des belebten und bunten Niederdorfs, einem Teil der Zürcher Altstadt, der bekannt ist für seine mittelalterliche Strassen und Plätze, Kathedralen wie das romanische Grossmünster und die Uferpromenade Limmatquai mit Blick auf den Zürichsee. In den kleinen Gassen und Ecken treffen Sie auf winzige Shops, interessante Sehenswürdigkeiten und verschiedenste Menschen – der ideale Ausgangspunkt, um die Weltstadt mit Dorfcharakter zu erkunden. Das Gebäude, das seit 1417 als Pfisterhaus (Bäckerhaus) bekannt war und dessen Identität aus den ältesten Steuerdaten aus dem Jahre 1357 hervorgeht, wurde im Jahre 1971 in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege zum heutigen Hotel Alexander umgebaut. Seit diesem Zeitpunkt ist das Hotel Alexander ein Familienbetrieb geblieben und wird heute bereits in der Dritten Generation geführt. Die 41 gepflegten Nichtraucher-Zimmer wurden kürzlich neu renoviert. Sie sind modern eingerichtet und verfügen

CITYBREAK 92 SCHWEIZ

alle über eine Klimaanlage, einen Safe, gratis WLAN, sowie einen kleinen Kühlschrank. Dank den Schallschutzfenstern finden Sie auch im Zentrum von Zürich ruhigen Schlaf. Auch wenn das Hotel Alexander selbst über kein eigens Restaurant verfügt, kommt man kulinarisch doch auf seine Kosten. Dank der zentralen Lage sind die vielen exzellenten Restaurants und Bars allesamt in Gehdistanz. Und die ortansässigen Mitarbeiter geben gerne den einen oder anderen Geheimtipp.

www.hotel-alexander.ch


IN ZÜRICH OERLIKON

en

D

as Drei-Sterne-Superior-Hotel wurde im Jahre 1897 gebaut und hat eine lange Hoteltradition. Damals wie heute überzeugen wir unsere Gäste mit gelebter Gastfreundschaft und einem herzlichen Service. Fühlen Sie sich bei uns wie zu Hause. Alle unsere 56 Hotelzimmer sind modern und mit allem ausgestattet, was Sie für einen entspannten Aufenthalt benötigen. Die Sehenswürdigkeiten von Zürich erreichen Sie innerhalb weniger Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, für Ihr Auto stehen Parkplätze beim Hotel zur Verfügung. Die bekannten Event-Locations wie beispielsweise das Hallenstadion, Halle 622, das Theater 11 sowie die Messe sind in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar.

Das Zürcher Stadtquartier Oerlikon erlebte in den letzten Jahrzehnten einen starken Wandel vom Industriequartier zu einem lebendigen Stadtteil mit modernen Lebensräumen und Hauptquartieren von globalen und namhaften Unternehmen. In Zürich Oerlikon befinden sich nicht nur bekannte EventLocations für Shows und Konzerte von international bekannten Stars, sondern auch das Hotel Sternen Oerlikon. Optimal gelegen zwischen dem Stadtzentrum und dem Flughafen Zürich.

Für einen unvergesslichen Lunch in gepflegter Atmosphäre oder für ein entspanntes Dinner nach einem langen Tag besuchen Sie am besten unser stadtbekanntes Restaurant Ö. Wir verwöhnen Sie mit einer saisonalen Küche und regionalen Spezialitäten. Hotelgäste wie auch die lokale Bevölkerung treffen sich übrigens gerne an unserer Bar für einen Aperitif oder Schlummertrunk. Wir servieren Ihnen eine feine Auswahl an persönlich ausgewählten Gins zusammen mit anderen feinen Spirituosen. Unser Barman ist übrigens bekannt für seine individuell zusammengestellten Cock­ tails. Einzigartig in Zürich Oerlikon ist auch unser Fumoir «Salon du Cigar». Im eleganten und gemütlichen Ambiente treffen sich Aficionados bei einer gepflegten Zigarre.

www.sternenoerlikon.ch

CITYBREAK SCHWEIZ 93

WWW.ZURICHCITYHOTELS.COM

ele

Zentral gelegene Hotels in der Zürcher City

Zentral


Zürcher Altstadt

WWW.ZURICHCITYHOTELS.COM

Zentral gelegene Hotels in der Zürcher City

DIE

DIREKT VOR DER HAUSTÜR Das Sorell Hotel Rütli befindet sich inmitten des Szenequartiers «Niederdorf» – im Herzen der Zürcher Altstadt. Dynamisches Design und himmlische Ruhe verbergen sich hinter den Mauern des Altstadthotels mit Tradition und Geschichte.

D

as 3*-Superior-Hotel wurde als erstes Hotel der ZFV-Unternehmungen 1894 erbaut und verfügt heute über 58 Hotelzimmer, die den Ansprüchen von Business- oder Freizeitgästen gleichermassen gerecht werden. Die komfortablen Zimmer stechen durch Dynamik und originelles Design hervor. Wer etwas mehr Komfort bevorzugt, kann auf eines der Superior-Zimmer zurückgreifen. Die Einrichtung besticht durch Hartholzböden, gemütliche Loungesessel und Designerlampen. Die eigene Yoga-Matte im Hotelzimmer oder die exklusiven Sorell-Signature-­

Produkte auf dem Frühstücksbuffet sind nur zwei der Highlights, welche das charmante Stadthotel einzigartig machen. Das Sorell-Team unterstützt die Gäste rund um die Uhr und verrät mit Herzlichkeit und Kompetenz nicht nur InsiderTipps des Szenequartiers, sondern unterstützt die Hotelgäste mit Begeisterung bei der Organisation ihres Aufenthalts. Die Zürcher Altstadt, die Bahnhofstrasse, Museen oder Lokale und Bars sind von hier aus jederzeit bequem zu Fuss erreichbar. Gäste, welche sportlicher die Stadt erkunden oder zum nächsten Meeting wollen, können die SorellFahrräder gratis benutzen. Ob als Meeting-Point, bevor es ins Zürcher Nachtleben aufgeht, oder als Rückzugsort, um den Tag ausklingen zu lassen, steht den Hotelgästen die gemütliche Hotellobby mit Cheminée und eigener Hotelbar rund um die Uhr zur Verfügung. Persönlich begrüsst werden, sich willkommen fühlen, zu Hause sein vom ersten Moment an – dies macht das Sorell Hotel Rütli zu Ihrem Geheimtipp in Zürich.

www.sorellhotels.com/de/ruetli

CITYBREAK 94 SCHWEIZ


Durchhaltewillen und der Weg zum Erfolg Anja Graf (43) gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Unternehmerinnen. Vor 20 Jahren hat sie mit möblierten Wohnungen ein neues Business erfunden. Bereits zum zweiten Mal war sie in der TV-Sendung «Die Höhle der Löwen Schweiz» zu sehen.

S

ie waren bereits zum zweiten Mal als Investorin in der Sendung «Die Höhle der Löwen Schweiz» zu sehen. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Anja Graf: Eine spannende Erfahrung. Ich konnte einigen Start-ups Inputs geben und bekam Inputs zurück. In der Sendung herrschte ein frischer Wind, der zu neuen Gedankengängen führt. Will man ein Unternehmen erfolgreich führen, ist es enorm wichtig, nicht stehen zu bleiben, sondern an neue Ideen zu gelangen. Es ist auch schön zu sehen, wie euphorisch die Gründer sind. Das erinnert mich an meine Anfänge.

Ihre älteste Tochter studiert gegenwärtig Musik in Manhattan. Sie waren erst 25, als sie zum ersten Mal Mutter wurden. Standen sich Kinder und Karriere nicht im Weg? Mit 25 war ich schon in gewissem Sinne etabliert. Meine Firma war kein Startup mehr, hatte konstante Umsätze. Das hat geholfen. Ich habe mich abgegrenzt. Es gab schon Situationen, in denen ich dachte: Die armen Kinder! Männer sind nicht ja nicht gerade grosse Organisationstalente, wenn es um Kinder geht. Aber wenn man als Frau so arbeitet wie ich, muss man einfach akzeptieren, dass nicht immer alles perfekt ist.

Manche Geschäftsideen in der TV-Sendung muten eher exotisch an. Ein Getränk aus Meerwasser oder ein spezieller Glückskeks – sind das Konzepte mit Zukunft? Klar, es gibt auch viele absurde Ideen unter den Bewerbungen. Mir gefällt einfach das Herzblut, das dahinter steckt, dieser Glaube an die Sache. Das erinnert mich an meine Anfänge. Eine schöne Zeit. Sobald man in die Umsetzung geht, wird es weniger lustig. Man muss Löhne zahlen, funktionieren, ist im Stress.

Machen Sie überall die gleichen Erfahrungen? Nein, ich habe meine Aussagen auf die Schweiz bezogen. In Polen zum Beispiel, das ja lange kommunistisch war, ist die Akzeptanz von Frauen in Führungspositionen viel grösser als bei uns. Oder in Frankreich. Hier sind die Frauen sehr selbstbewusst, sie können sich auf ein gut ausgebautes staatliches Netz von Kinderkrippen verlassen und sind keine Rabenmütter, wenn sie das tun. Wenn man Frauen, die ihr Kind fremdbetreuen lassen, ein schlechtes Gewissen macht, können Sie sich nie 100 Prozent auf den Job konzentrieren.

Sie sagten einmal, der wichtigste Faktor sei der Mensch, dann das Produkt und dann die Skalierbarkeit. Können Sie das erläutern, wie gehen Sie vor, wenn Sie als Investorin ein Unternehmen bewerten? Eine Investition in Startups ist Risikokapital, fünfzig Prozent der Investments sieht man nie wieder. Ich schaue darauf, was daraus werden kann, wenn eine Idee Erfolg hat, ob dieser Erfolg dann ins Zehnfache geht. Ob man eine Idee beliebig kopieren und anwenden kann. Oft ist das im Digitalbereich so. Weniger realistisch ist das etwa bei einem Restaurant. Im besten Fall eröffnet man hier einen zweiten Standort. Dafür braucht es mein Kapital nicht.

Auf der Welt ist derzeit alles etwas aus den Fugen. Stichwort Coronavirus. Sie hat starke Auswirkungen auf unsere Branche. Die Auslastung gruppenweit ist zwischenzeitlich auf 50 Prozent eingebrochen, bei einem Schnitt über die letzten 20 Jahre von 95 Prozent. Ich habe den Lockdown in Zürich verbracht. Unterdessen hat sich die Lage stabilisiert. In Zürich stehen wir bei der Auslastung nun bei 75 Prozent.

www.visionapartments.com

CITYBREAK SCHWEIZ 95


© iStockphoto / Geber86

Wunderbare         Winterwelt

DAS WAHRE GESICHT DER NORDSEE

Lust auf einen Winterurlaub an der Nordsee? Wir nehmen Sie mit in die Welt der Gezeiten. Autor: Ostfriesische Inseln GmbH, Die Nordsee GmbH, Nordsee-Tourismus-Service GmbH

B

esonders zur kalten Jahreszeit, wenn die Sonne sich eine Auszeit nimmt, zeigt sich die Nordsee von ihrer schönsten und rauen Seite.

Wer an die Nordsee reist, begibt sich in eine Welt der Super­lative: die weltweit grösste zusammenhängende Schlick- und Sandwattfläche, das wichtigste Rastgebiet der Zugvögel. Für Erholungsbedürftige bietet die Nordsee insbesondere zur kalten Jahreszeit ein unvergleichliches Naturschauspiel, vollkommen reine Luft und eine einzigartige Ruhepause vom Alltag. Hier bestimmen Ebbe und Flut den Rhythmus. Lust auf Nordseegenuss pur? Legen Sie Ihre Lasten zu Hause ab und begeben Sie sich auf eine Reise im Ruhemodus. Kaum in der Winterwelt Nordsee angekommen, ob auf den Ostfriesischen Inseln oder am Festland, spüren wir es: die Weite des Meeres und die herrlich salzige Luft. Schon jetzt lässt sich erahnen, wie gut uns Wind und Wetter zu Gesicht stehen und wie erholsam die kommenden Tage sein werden. Erholungsurlaub – wir alle können ihn jetzt gebrauchen.

RELAX 96 DEUTSCHLAND

Auf einem langen Spaziergang das Rauschen der Wellen geniessen, das Salz auf der Haut spüren und mit roten Wangen gezeichnet zurück vor den Kamin kuscheln. Bewusst haben wir uns für ein bescheidenes Programm entschieden. Aktivitäten wie Wattwanderungen, Teezeremonien und Thalasso-Anwendungen werden uns durch den Tag begleiten. Unser Fokus liegt aber auf dem Sichtreiben-und-fallen-­Lassen – auch das, so haben wir gelesen, ist Thalasso. Die nördliche Gelassenheit wird bei der herzlichen Begrüssung unserer Gastgeber deutlich. Es gebe keinen Grund zur Sorge vor zu viel Nähe zu anderen Menschen in diesen Zeiten. Im Gegenteil – in der wunderbaren Winterwelt der niedersächsischen Nordsee tritt sich niemand auf die Füsse. Also los, die warme Pudelmütze auf, loslaufen und die Ruhe geniessen. Hört sich gut an? Dann kommen Sie mit!

www.ostfriesische-inseln.de/Angebote www.die-nordsee.de/pauschalangebote


Den Winter an der Nordsee Schleswig-Holstein erleben Unterwegs zu Muschelbänken, durchs Wattenmeer und entlang einsamer Strände – Im Winter geht es an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste und den Inseln beschaulich zu. Genau die richtige Zeit, um in aller Ruhe die wohlverdienten Ferien zu geniessen, den Alltagsstress hinter sich zu lassen und neue Kraft zu tanken. Trotzen Sie der kalten Jahreszeit und verbringen Sie gemütliche Stunden am Meer und wandern Sie die fast menschenleeren weiten Strände entlang, wenn die Tage kürzer und kälter werden. Lassen Sie sich den frischen Nordseewind um die Nase wehen, erfreuen Sie sich an der einmaligen Natur und atmen Sie einmal richtig durch. Besonders beeindruckend sind die Naturgewalten, die sich zu dieser Jahreszeit im Wechsel der Gezeiten zeigen. Waren Sie beispielsweise schon einmal bei Landunter auf einer Hallig?

Ausserdem lieben es die Nordfriesen, sich im Winter mit einer Reihe typischer Getränke und deftigen Speisen warmzuhalten. Frischer Fisch und Meeresfrüchte aus der Nordsee gehören dabei genauso dazu wie erntefrischer Kohl aus der Region. Gern darf es auch ein leckerer Pharisäer oder eine Tote Tante sein. Vielleicht lassen Sie sich aber auch bei einer Massage, in der Sauna oder bei anderen wohltuenden Wellness-­ Anwendungen verwöhnen. Die Wellnesshotels und Gesundheitszentren an der Nordsee bieten dazu tolle Angebote. Anschliessend können Sie den Abend bei einem Restaurantbesuch ausklingen lassen.

www.nordseetourismus.de/winterangebote

© Oliver Franke

Hautnah erleben lassen sich Wind-, Wetter und Gezeiten bei winterlichen Wattwanderungen – zum Beispiel auf den Spuren des Mythos Rungholt, zu einsamen Muschelbänken oder von Insel zu Insel.

Nach einem Tag an der frischen Luft können Sie es sich im Ferienhaus am Kamin gemütlich machen. Hier lässt es sich wunderbar relaxen und nichts ist an einem stürmischen Wintertag so schön, wie dem Knistern des Feuers zu lauschen, dabei ein gutes Buch zu lesen und die Ruhe & Wärme zu geniessen.

RELAX

DEUTSCHLAND 97


Fร HR

Zauberhaftes Wintererlebnis in der Fries ischen Karibik

Besinnliche Ruhe, mildes Seeklima, Natur pur und kรถstliche Gaumenfreuden. Im Herbst und Winter hat die Nordseeinsel Fรถhr ihren ganz eigenen Charme. Warum also in die Ferne schweifen, wenn die Friesische Karibik so nah ist?

RELAX 98 VOLUME 38


D

er Frost hat den Himmel ausgefroren, auf dem Dünengras glitzert die Morgensonne, die Luft über dem Watt ist klar und frisch. In der Ferne sind die Halligen zu erkennen, im Westen Amrum – davor strahlend in kaltem Blau die Nordsee. Es ist ein schönes Winterpanorama hier am Strand zwischen Utersum und Wyk. Dort, wo aus Nordseewellen Eis geworden ist, klirren die Schritte und die sehnsuchtsvollen Rufe der Möwen begleiten den einsamen Wanderer. Auffrischen und abschalten. Hochfahren und runterkommen. Die sanfte Nordseebrise, die nach Meer riecht, nach Salz schmeckt und angenehm auf der Haut prickelt. «Tief durchatmen!» und neue Kraft schöpfen bei ausgedehnten Spaziergängen entlang des 15 Kilometer langen Sandstrandes der Insel. Anschliessend wärmen ausgiebige Saunagänge den Körper wieder auf und versprechen ein wohliges Gefühl. Wohlige Wärme und ein einzigartiges Geschmackserlebnis verspricht auch ein Föhrer Getränk der besonderen Art: Inselwhisky – der Lebenstraum von Jan Robert Hinrichsen.

Gründe dafür gibt es genug. Beste Rohstoffe aus 1-A-Lage in der Natur. Die Leidenschaft, aus seinen Produkten das Beste rauszuholen und dabei nachhaltig zu arbeiten. Jan Robert Hinrichsen brennt nicht nur, er baut auch an. Das Besondere am Inselwhisky ist nämlich auch die Tatsache, dass alle Schritte im eigenen Betrieb erfolgen: der Anbau der Inselgerste, das Mälzen, Brauen und Brennen, das Lagern am Meer – alles geschieht aus einer Hand. Durch die luftige Lagerung in Holzfässern kaum 400 Meter hinterm Deich erhält der New Make, der übrigens erst nach dreijähriger Reifung Whisky heissen darf, seine besondere, seine maritime Note. Am besten also bei einem Spaziergang durch das Inselstädtchen Wyk kurz beim Weinhaus am Meer einkehren und eine Flasche flüssiges Gold erstehen. Zu Hause angekommen kann der Wind dann draussen noch so pfeifen – drinnen gibt es Entspannung und Genuss pur. Das ist der Winter in der Friesischen Karibik.

www.foehr.de

RELAX

DEUTSCHLAND 99


AMRUM

Stille Insel

Inselzeit in aller Stille – das ist die Zeit zwischen Neujahr und Frühjahrsbeginn.

RELAX 100 DEUTSCHLAND


D

a hat man die ganze Insel für sich. Auf Wanderungen durch die Natur begegnet man keiner Menschenseele. Der Blick geht über die einsame Weite des Kniepsandes bis ans Meer, und alles scheint hier gemächlicher zu laufen. Das steckt an. Die Schritte über Wege und Sand werden langsamer. Man findet seinen eigenen Rhythmus und kommt zur Besinnung. Das tut der Seele gut. Amrum bietet mit seinen unterschiedlichen Naturlandschaften Abwechslung fürs Auge. Wattlandschaften, von Prielen unterbrochen, davor Salzwiesen und fruchtbare Marschen, gelblichgrüne Geest mit bronzezeitlichen Hügel­ gräbern, dunkle Heide und Wälder, die an helle Wanderdünen grenzen. Und über allem der hohe Himmel voller Licht und Wolkenspiele. Bohlenwege führen durch die wilde Dünenlandschaft bis zu rot-weiss gestreiften Leuchttürmen oder zu einem der vielen Aussichtspunkte. Von dort schaut man über Dünen, Strand und Meer bis zu den Nachbarinseln Sylt, Föhr und den Halligen. Auch die Dörfer scheinen verlassen, als ob die Einwohner sich im Winterschlaf befänden. Dennoch halten einige Cafés und Restaurants die Türen für Gäste offen – Geschäfte ebenso. Früh wird es dunkel, mit Glück erlebt man den Mondaufgang über Watt und Wiesen und von überall grüssen Leuchttürme mit ihrem Licht. Im Winter kann es auch mal stürmisch werden. Dann kann der «blanke Hans», wie man die Nordsee auch nennt, schon mal über den breiten Badestrand bis an die Dünenkante laufen. Man spürt die Kraft der Nordsee, aber nach jedem Sturm liegt der breite Strand wieder friedlich da und in den Wasserlachen spiegeln sich Sonne und Wolken. Am 21. Februar findet das traditionelle «Biakefest» statt. Jahrhundertelang war es ein Abschiedsfeuer für die Seefahrer. Mittlerweile wird mit dem «Biake» der Winter verabschiedet. Das erfreut Einheimische und Gäste gleichermassen. Die Feuer leuchten weit in die Nacht hinein und grüssen über Nordsee und Wattenmeer von Insel zu Insel.

www.amrum.de

RELAX

DEUTSCHLAND 101


Schon der Gedanke an den Winter lässt mein Herz vor Freude jeweils so richtig hüpfen. Die frische Luft, der strahlend blaue Himmel, das herrliche Bergpanorama – und ich mit den Schneeschuhen unterwegs durch verschneite und unberührte Winterlandschaften. Oder soll es doch eher eine schwungvolle Abfahrt sein? Nie fehlen darf eine Portion von diesem köstlichen Kaiserschmarren auf der Hütte. Autor: Urs Huebscher

B

estens präparierte, abwechslungsreiche Pisten für Wintersportler: Österreichs zahlreiche Skigebiete punkten allesamt mit ausgezeichneter Qualität. Bei uns Schweizern beliebte Regionen sind das Vorarlberg und das Tirol. Herzliche Gastfreundschaft und gepflegten Komfort in den Hotels, Pensionen und Gasthäusern, die jenen Komfort bieten, den man sich wünscht. Urige Hütten sorgen dafür, dass es auch abseits der Pisten nie langweilig wird. Tirolerisch gemütlich eben, so wie’s sein soll!

präparierte Schlittelbahnen Winterspass für die ganze Familie. Weniger rasant, dafür genussvoller geht es bei einer gemütlichen Picknick-Schneeschuhwanderung zu. Wer noch nie auf Tourenski gestanden ist, wird beim SkitourenSchnuppertag auf der Silvretta-Bielerhöhe von einem Montafoner Berg- und Skiführer an die Faszination des Skitourengehens herangeführt.

Königreich des Schnees – Stubaital Das Stubaital garantiert Schneesicherheit in vier Skigebieten, vielfältige Winterabenteuer und ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Von Skifahren, Snowboarden oder Freeriden über Langlaufen, Winter- und Schneeschuhwandern bis hin zu bestens präparierten Rodelbahnen – die vier Skigebiete halten für jeden Wintersportler das passende Angebot bereit.

Die einmalige Landschaft an Tirols grösstem See spricht für sich: schneebedeckte Gipfel, fünf malerische Dörfer und eine weisse Glitzerlandschaft, die puren Winterzauber verspricht. Gepaart mit dem perfekten Urlaubsangebot von Langlaufen über Skifahren, Tourengehen, Winterwandern bis hin zu neuen Trendsportarten wie Snowkiten oder Para­ gleiten im Winter, bietet Urlaub am Achensee alles, was das Herz höherschlagen lässt.

www.stubai.at

www.achensee.com

www.montafon.at Winterglück am Achensee

Sinnliches Montafon Gute Erreichbarkeit, authentische Menschen, persönliche Bergmomente: Die facettenreiche Ferienregion Montafon stimmt Naturliebhaber und Sportbegeisterte gleichermassen glücklich. Abseits der Piste versprechen zahlreiche bestens

RELAX 102 ÖSTERREICH

© Achensee-Tourismus

© Stubaier-Gletscher, Andre Schönherr

WintersportparadiesÖSTERREICH


LOSLASSEN. AUFATMEN. ANKOMMEN.

Leger und gelöst ist das Ambiente. Frei und gelassen. Mit viel Privatsphäre und allem, was Lebensfreude weckt. Abwechslungsreicher Genuss. Sinnliches Entspannen. Begeistertes Natur-Erleben. Und das Spiel der Gegensätze. Denn hier, zwischen Berg und See, vereinen sich zwei Welten zu einem grossartigen Ganzen.

Die Berge erkunden. Den See erobern. Den 4-Sterne-SuperiorKomfort in variantenreichen Wohnwelten auskosten. Das traumhafte Panorama bestaunen. Als Gourmet verwöhnt werden. Bei Wellness & Spa vollkommen loslassen. Und im Infinity Pool auf den Wassern des Achensees einfach frei sein – das ist Front-Row- & First-Class-Living im Entners am See. Naturjuwel Achensse Naturliebhaber, Sportler und Erholungssuchende erwartet am Achensee eine atemberaubende Winterkulisse, eingebettet zwischen Karwendel- und Rofangebirge. Hier führt Sie Ihre Lust auf Skigenuss, Langlauf und Schneeschuhwanderungen in ein kleines Paradies. Einzigartig: Der beheizte Infinity Pool im See Zurück von den herrlichen Loipen, Carvingpisten und romantischen, verschneiten Winderwanderwegen tauchen Sie ein in den einzigartigen Infinity Pool im See. Im warmen Wasser schweben Sie über dem Achensee, lassen seine Weite auf sich wirken und spüren inmitten einer glitzernden Schneelandschaft ein Gefühl der Unendlichkeit. Durch die angenehme Temperatur von 35 Grad ist das Schwimmen im Pool auch im Winter ein genussvolles Erlebnis. Kulinarische Genüsse im Entners am See Einzigartig ist auch die kulinarische Vielfalt im Entners. Mit dem exklusiven Dine Around Konzept haben Sie die Wahl: gemütlicher Fondue Abend in der urigen Tiroler Stube, romantisches Fine Dining zu zweit oder Wine & Dine im À-la-carte-Restaurant? Entners am See, Seepromenade 17 – 19, A-6213 Pertisau am Achensee / Tirol, Tel.: +43 5243 55 59 0, info@entners.at, www.entners.com

RELAX

VOLUME 38 103


GENUSS-TREFFPUNKT

Zürs-Lech  Wiege des alpinen Skisports

303 Pistenkilometer, 200 Kilometer Tiefschneeabfahrten, 88 topmoderne Lifte und Bahnen: Der Arlberg ist die Wiege des alpinen Skilaufs und zählt aus vielen Gründen zu den besten Skigebieten der Welt. Ebenso legendär sind die Einkehrmöglichkeiten zwischen Berg und Tal, die sogar von drei Hauben mitten im Skigebiet gekrönt werden. Autor: Urs Huebscher

RELAX 104 ÖSTERREICH


D

er Arlberg ist das grösste zusammenhängende Skigebiet Österreichs – und das fünftgrösste der Welt. Seit der Eröffnung der Flexenbahn sind alle Orte am Arlberg auf Skiern erreichbar. In Richtung Tiroler Seite des Arlbergs wird der Kreis durch die Trittkopfbahn und die Valfagehrbahn in Stuben geschlossen. Das Ski­ gebiet punktet seither mit 303 Kilometern Abfahrten sowie 88 Liften und Bahnen. Am Arlberg waren schon immer Pioniere am Werk: 1937 bauten sie die erste für den Win­t erbetrieb konzipierte Gondelbahn im Alpenraum, die Galzigbahn von St. Anton auf den Galzig. Mit der Vallugabahn entstand in den 1950er-Jahren die höchste Aufstiegshilfe der Alpenrepublik und auf den Kapall Österreichs erste Doppelsesselbahn mit fix geklemmten Sesseln. Circa 70 Jahre nach dem Bau der ersten Gondelbahn auf den Galzig wurde 2006 mit der neuen Galzigbahn abermals eine seilbahntechnische Weltneuheit geschaffen: Unter der futuristisch geschwungenen Glasfassade der Talstation in St. Anton senken «Riesen­räder» mit fast zehn Metern Durchmesser die Gondeln nach der Einfahrt in die Tal­ station so weit ab, dass die Fahrgäste ebenerdig ein- und aussteigen können, ohne (Roll-)Treppen benutzen zu müssen.

Legerer und leckerer Boxenstopp Auf den 303 zusammenhängenden Pistenkilometern am Arlberg ist nicht nur das Skifahren rekordverdächtig, sondern auch der Einkehrschwung. Urige Skihütten und einladende Bergrestaurants, «Spot-on»-Sonnenterrassen und Eisbars. Eines der höchstgelegenen 3-Hauben-Restaurants Europas liegt auf 2 085 Metern, am Galzig: die Verwallstube, die neben köstlicher Haubenküche auch den Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der Verwallgruppe und der Lechtaler Alpen kredenzt. Die Verwallstube ist übrigens nur eines von 30 Haubenrestaurants zwischen St. Anton und Warth am Arlberg.

Schmankerln werden serviert, bevor es für Rodelliebhaber auf der 4.3 Kilometer langen Naturrodelbahn talwärts geht.

Auf den Spuren der Pioniere und Filmstars Einmal um die ganze (Ski-)Welt des Arlbergs führt der Run of Fame, die längste Skirunde in den Alpen. Sie ist all den Pionieren und Stars aus Sport und Film gewidmet, die den Arlberg einst auf die Kinoleinwände brachten. Pisten­checker benötigen für die 85 Kilometer lange Strecke über 18’000 Höhenmeter einen ganzen Skitag. Die Runde kann man idealerweise in St. Anton auf der Riffelscharte am Rendl beginnen. Sie führt dann über den Galzig und die Schindler Spitze, das Valfagehrjoch, Stuben, Zürs und Lech, das Madloch, den Zugerberg, Oberlech, den Petersboden und die Hochalpe bis nach Warth-­Schröcken und wieder zurück. Einsteigen kann man allerdings von beinahe jedem Punkt im Skigebiet.

Wintervergnügen in Zürs-Lech

Firnliebhaber wissen ihn besonders zu schätzen, den SkiFrühling am Arlberg. Der griffige bis cremige Schnee ist fast so legendär wie der Arlberg-Powder. Wobei letzterer selbst im April keine Seltenheit ist, gilt die Wiege des Einen einladenden Zwischenstopp legt man am Galzig alpinen Skilaufs doch als eine der schneereichsten Reauf zwei schönen Sonnenterrassen ein: im Kandahar-­ gionen. Die herrliche Frühlingsluft gibt bekanntlich die Restaurant, bekannt für seine österreichischen Spezialitä- schönste Gelegenheit, sich auf den Sonnenterrassen der Skiten, sowie im Bella Vita, das die leeren Energietanks mit hütten von Lech Zürs  – auch im kulinarischen Sinne höchst köstlicher italienischer Küche auffüllt. Bevor es wieder auf genüsslich – zu entspannen. Nicht nur diesbezüglich bildet die Piste geht, verwöhnt man seine Geschmacksnerven am das Bergpanorama ringsum den unvergleichlichen Rahmen. besten mit einem aromatischen Espresso in der Patteriol- Zürs-Lech bietet ausreichend Raum auf und abseits der Bar. Am Gampen bremsen sich Wintergeniesser beim un- Pisten. Nicht nur in diesem Sinne beweist der Claim «mehr übersehbaren Holz-Glasbau, dem Gampen-Restaurant, ein: Raum, mehr Zeit» seine Gültigkeit. Die Maxime «Qualität Drinnen befinden sich das urig-gemütliche «Himmeleck», vor Quantität» gilt für das gesamte touristische Angebot und das für regionale Spezialitäten bekannt ist, ein Selbstbedie- macht es in jeglicher Hinsicht leichter, Abstand zu halten. nungsrestaurant und die Gampen-Bar mit einer Sonnen­ terrasse zum Relaxen. Beste Tiroler und internationale www.lechzuers.com | www.skiarlberg.at

RELAX

ÖSTERREICH 105


REPORTAGE

Mehr als ein Hotel am Arlberg THURNHER’S ALPENHOF

Zürs Lech am Arlberg gehört zu den schönsten Wintersport-Destinationen des gesamten Alpenraums. Neben atemberaubender Natur und perfekten Skisportbedingungen gibt es auch ein besonderes Hotel, und zwar Thurnher’s Alpenhof. Ein familiengeführtes 5-Sterne-Superior-Hotel und einziges Mitglied von «The Leading Hotels of the World» am Arlberg. Autor: Urs Huebscher

RELAX 106 ÖSTERREICH


«

Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.» Mit dieser Vision von Oscar Wilde begann Fabrikant Oskar Thurnher 1964 mit dem Aufbau von Thurnher’s Alpenhof mitten in Zürs. So erfüllte er sich den langjährigen Traum eines Domizils in den Bergen. Ein Ort der Geselligkeit und Gastfreundschaft, ein Haus, wo alte Freunde sich treffen und neue Freundschaften entstehen. Ein Ort der Begegnung ist das Luxushotel im Schnee mehr denn je, aber auch einer der Ruhe – inmitten einer imposanten Bergwelt, mit höchsten Standards und herzlichem, persönlichem Service. Wer hier seine Auszeit verbringt, darf sich wie bei Freunden fühlen, denen das Wohlbefinden ihrer Gäste oberstes Gebot ist. Nicht umsonst erhielt Thurnher’s Alpenhof schon viele Male den begehrten «Five Star Diamond Award» – einen Preis, der als «Oscar der Hotelindustrie» gilt. Ebenfalls wurde das familiengeführte Traditionshotel von der österreichischen Wirtschaftskammer mit 5-Sterne-Superior ausgezeichnet, der höchstmöglichen Klassifizierung des Fachverbands Hotellerie. «Bei uns werden die 5-SterneSuperior nicht nur über Luxus, Qualität und Service interpretiert; sie spiegeln vielmehr die Lebensphilosophie unserer Familie wider, die da wären: Bewusstsein für ein gesundes Leben, Lust an steter Weiterentwicklung, Raum schaffen, um sich wohlzufühlen und um unsere Gäste zu verwöhnen», so Inhaberin Dr. Beatrice Zarges.

88 Lifte und Seilbahnen stehen rund um den 1 720 Meter hoch gelegenen Nobelskiort in 305 Kilometer präparierten Skipisten unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. Auch Tiefschnee-Fans und Langläufer kommen mit mehr als 200 Kilometern Off-Piste auf ihre Kosten. Die Alternativen zum Pistenvergnügen sind vielfältig: Schneeschuh- und Fackelwanderungen durch die tief verschneite Winterlandschaft, Rodeln, Eislaufen, Pferdeschlittenfahrten, Heli-Skiing oder Paragliding. Das Chalet-Hotel in Zürs am Arlberg bietet neben 38 elegant-einladenden Zimmern und Suiten höchsten Komfort sowie einen Service, der sich der individuellen Bedürfnisse eines jeden Gastes annimmt. Als Gast darf man sich auf reizvolle Arrangements und kulinarische Highlights freuen.

Kulinarische Top-Adresse Im eleganten Gourmetrestaurant bewahrt Küchenchef Gernot Bischofberger die Küchentradition aus der Region und kombiniert diese mit vielerlei

Kreationen aus der gehobenen französischen Küche. Den Gästen wird so ein Mix aus bodenständiger Küche und klassischer Haute Cuisine geboten. Der Weinkeller beherbergt erlesene Tropfen aus den bekanntesten Anbaugebieten der Welt. Ob allabendliches 5- bis 8-Gang-Menü, A-la-carte-Speisen, Heurigen- oder Fondue-Abend: Spezielle Gästewünsche oder Unverträglichkeiten werden jederzeit gerne berücksichtigt; schliesslich wird allergrössten Wert auf persönliche Betreuung und einen herzlichen, individuellen Service gelegt.

Wellness & Spa Zum in hellen Naturtönen gehaltenen Wellness-Bereich gehören ein auf 30 Grad beheizter Indoor-Pool mit Gegenstromanlage, Finnische Sauna, Biosauna, Dampfbad, Solarium sowie ein Tauchbecken, dessen Wasser aus hauseigener Quelle stammt. Im Spa wird auf ganzheitliche Anwendungen gesetzt. Hier können sich Hotelgäste erfahrenen Händen anvertrauen und mit verschiedensten Massagen verwöhnen lassen. Ein Team von professionellen Therapeuten bietet von der klassischen Sportmassage über Chakra-Massagen bis hin zur Fussreflexzonenmassage eine Reihe von Treatments an, die auf die individuellen Bedürfnisse des Gastes abgestimmt werden. Egal, ob der Fokus auf purer Entspannung, energetischer Stimulation oder der Lockerung von Muskelverhärtungen liegt: Für ausgiebigen Pistenspass sind Gäste jederzeit bestens gerüstet!

Persönlicher Fitness- & Skilehrer Als einziges Hotel am Arlberg bietet man den Gästen den Service eines hauseigenen Skilehrers. Roman Dornauer übt mit Anfängern das Carven, mit Skiprofis bezwingt er steile Abhänge, und den jüngsten Gästen bringt er das Skifahren bei. Während der gesamten Saison steht der geprüfte Skilehrer den Hausgästen kostenlos zur Seite. Seit 20 Jahren ist er fester Bestandteil des Thurnher’s Team, kennt die schönsten Skihütten und die reiz­ vollsten Tiefschneehänge. Auf Wunsch organisiert er Schlittenfahrten und Eisstockschiessen, Schneeschuhoder Fackelwanderungen. Nach dem Skifahren kümmert sich Roman Dornauer um den Skiservice und gibt Equipment-Empfehlungen. Bernd Österle – mehrfacher Mr. Universum Fitness und Weltmeister Fitness – steht auf Wunsch mit Rat und Tat für persönliche Trainingsstunden zur Verfügung. Er kümmert sich höchstpersönlich um die Gäste und bietet neben Pilates auch Trainingseinheiten für Body Shaping, Muskelaufbau und Rücken­stärkung an.

RELAX

ÖSTERREICH 107


Zimmer und Suiten Als Saisonhotel hat Thurnher’s Alpenhof von Mitte Dezember bis Anfang April geöffnet. Die alpine Chalet-­ Architektur des Hauses fügt sich dezent in die malerische Bergwelt ein. Das gesamte Haus verrät eine besondere Liebe zum Detail. Kein Zimmer gleicht dem anderen; einige verfügen über Whirlpool, offenen Kamin und Balkon. Als Willkommensgruss stehen bei Anreise ein Obstkorb, Selbstgebackenes aus der hauseigenen Patisserie und Mineralwasser bereit. Auf Wunsch wird selbstverständlich beim Ein- und Auspacken geholfen. Weitere Annehmlichkeiten sind ein 24-Stunden-Room- und Concierge-Service, Wäsche- und Schuhputzservice, kostenloses WLAN, ein

RELAX 108 ÖSTERREICH

rund um die Uhr erreichbarer Hotelarzt und die Organisation von Skipässen, Skiverleih und Skilehrern. Dass Kinder in Thurnher’s Alpenhof herzlich willkommen sind, versteht sich von selbst: Das Hotel verfügt über einen grossen Spielraum; während der Ferien erfolgt eine professionelle Kinderbetreuung mit einem speziell aufgelegten Kinderprogramm und es gibt ein täglich wechselndes Kindermenü. Auf Wunsch wird ein privater Babysitter-­Service organisiert. Das 5-Sterne-SuperiorHotel Thurnher’s Alpenhof ist seit 22 Jahren Mitglied bei «The Leading Hotels of the World», weiterhin besteht eine Mitgliedschaft bei Virtuoso Hotels & Resorts sowie Hideways Hotels.


Thurnher’s Residences Zeitgeist trifft Feingeist: Als reizvolle Alternative zum Wohnen in Thurnher’s Alpenhof bieten sich die benachbarten, direkt am Zürser See-Lift gelegenen Thurnher’s Residences an. Die fünf luxuriös ausgestatteten Serviced Apartments werden von Thurnher’s Alpenhof geführt – und sind nach wie vor eine Novität im noblen Arlberger Wintersportort. Die vier unterschiedlich grossen Suiten sowie eine Penthouse-­Wohnung können für wenige Tage, für Wochen und bei Verfügbarkeit auch für einen längeren Zeitraum gemietet werden und bieten völlige Privatsphäre. Gleichzeitig geniessen Gäste, die in einer der Residences einchecken, das Privileg, die umfassenden Serviceangebote des nur zwei Fuss­minuten entfernten Stammhauses nutzen zu können. Dazu gehören der 24h-Concierge-Service sowie der hotel­ eigene Spa mit Indoor-Pool, Saunen und Dampfbad und wer

will, kann zudem an den kostenlosen Freizeitprogrammen des Hotels teilnehmen. Auf Wunsch werden Speisen und Getränke auch in der Privatsphäre des eigenen Apartments serviert. Hinsichtlich Grösse und Gestaltung setzen Thurnher’s Residences Massstäbe. Zwischen 54 und 200 Quadratmeter gross, werden die mit eleganten Bädern ausgestatteten und individuell eingerichteten Apartments den unterschiedlichsten Wohnbedürfnissen gerecht. Die Region Lech Zürs und das Hotel bieten dem Gast ein einheitliches Hygiene- und Sicherheitskonzept, das grösstmögliche Sicherheit bei gleichzeitig möglichst geringen Einschränkungen bietet.

www.thurnhers.com www.thurnhers-residences.com

RELAX

ÖSTERREICH 109


GOURMETGENÜSSE MITTEN IM WINTERSPORTPARADIES

Hotel Sonnenhof

Familiengeführt, persönlich, herzlich – so präsentiert sich das Hotel Sonnenhof im Tannheimer Tal in Tirol. In einem der schönsten Hochtäler Europas gelegen finden Aktivurlauber, Ruhesuchende und Gourmets hier eine einzigartige Kombination vor: Das Vier-Sterne-Superior-Hotel vereint Herzlichkeit mit persönlichem Service, ausgesuchtem Design und preisgekrönter Kulinarik.

A

lle 48 Zimmer und Suiten im Hotel Sonnenhof zeichnen sich durch einen fein abgestimmten Mix aus alpinem Wohlgefühl und modernem Komfort aus und bieten traumhafte Ausblicke in die umliegende Bergwelt. Für die Wintersaison präsentiert sich das Hotel zudem mit 18 komplett neu gestalteten Zimmern und Suiten – hier geben warme Farben, viel Holz, edle Stoffe und natürliche Materialien den Ton an.

RELAX 110 ÖSTERREICH

Hauben-gekrönte Kulinarik Für kulinarische Genüsse auf Haubenniveau sorgt im Hotel Sonnenhof das Team von Küchenchef Patrick Müller, der zu JRE Österreich gehört und kürzlich von Rolling Pin als einer der besten 100 Chefköche Österreichs ausgezeichnet wurde. In der mit drei Gault-Millau-Hauben ausgezeichneten Gourmetstube überrascht er mit einem innovativen 8-Gänge-Menü aus grösstenteils regionalen Produkten –


das Gemüse stammt dabei teils aus eigenem Anbau. Die passende Weinbegleitung finden Gäste in der umfangreichen Wein- und Champagnerkarte mit 1 150 Weinen und mehr als 70 Champagnersorten. Die erlesene Selektion wurde von Meiningers Weinverlag als eine der 100 besten Weinkarten im deutschsprachigen Raum gekürt.

Wellness-Oase mit Bergpanorama Völlige Tiefenentspannung verspricht im Hotel Sonnenhof die Wellness- und Wasserwelt mit Swimmingpool, Wellness-Garten mit Bergblick und Kneippbecken sowie der romantischen Berggrotte, einem 38 °C warmen Whirlpool, der für ein ganzheitliches Wohlfühlerlebnis sorgt. Der grosszügige Saunabereich wartet mit Bio-Sauna, Almsauna und Dampfbad auf – für die Erholung im Anschluss gibt es Ruhezonen mit Leseecken, Wasserbetten und bequemen Liegen. Absolutes Highlight ist der edle Sky Spa im 4. Stock: Hier können sich Gäste bei wohltuenden Ritualen verwöhnen lassen, während sie den Blick über die umliegende Bergwelt schweifen lassen.

Sonnenverwöhntes Wintersport-Eldorado Als einziges Hotel im Tannheimer Tal liegt der Sonnenhof direkt an der Piste des intimen Skigebiet Füssener Jöchle und ermöglicht damit ein Ski-in / Ski-out-Erlebnis für Familien und Genuss-Skifahrer. Zudem warten im Tannheimer Tal fünf weitere gemütliche Skigebiete und als besonderes Highlight das stolze 140 Kilometer lange Langlauf-Loipennetz, das unter anderem über den gefrorenen Haldensee zum gefrorenen Vilsalpsee führt, auf Aktivurlauber. Durch die erhöhte Lage des Hotels Sonnenhof geniessen Hotelgäste auch im Winter noch mehr Sonnenstunden als anderswo im Tal.

www.sonnenhof-tirol.com

RELAX

ÖSTERREICH 111


Romantischer Winterzauber Winterzeit ist Kuschelzeit! Das Posthotel Achenkirch im Herzen des Naturschutzgebiets Karwendel und unweit vom Achensee ist der ideale Rückzugsort für romantische Stunden zu zweit.

O

b sportliche Aktivitäten oder meditative Entspannung, die Gäste des Fünfsterne-Erwachsenen­ resorts tauchen während der Zeit ihres Aufenthaltes in ein vollumfängliches Wohlfühl-Ambiente ein. Unter dem Motto «Spielraum für das Ich» bietet Hoteldirektor Karl C. Reiter 143 Zimmer und Suiten, eine 7 000 Quadratmeter grosse Wellnessoase, exklusive Wohlfühl- und Beauty­ behandlungen und eine haubengekrönte Gourmetküche.

Bei romantischen Kutschenfahrten und Spaziergängen in der märchenhaft glitzernden Schneelandschaft lässt sich die Zweisamkeit besonders gut geniessen. Über 150 Kilometer Winterwanderwege verlaufen rund um den Achensee und laden Verliebte dazu ein, die Magie des Winters zu erleben. Wer es lieber actionreich mag, wagt sich auf eine der sechs Naturrodelbahnen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Hotel befinden. Auch das Panorama-Skigebiet Christlum in Achenkirch liegt nur einen Schneeballwurf vom Posthotel entfernt.

www.posthotel.at

RELAX 112 ÖSTERREICH


HOTEL New s

Trofana Royal, Ischgl – Luxus und Freiraum An den Pisten der legendären Silvrettagruppe zwischen dem Tiroler Ischgl und dem Schweizer Samnaun, dort, wo beinahe alle Skiabfahrten auf einer Höhe über 2 000 Metern durch eine beeindruckende alpine Landschaft führen, steht eines der besten Skihotels Europas: das mit fünf Sternen Superior, sieben Hauben und zwei Lilien ausgezeichnete Gourmet & Relax Resort Trofana Royal. Seit 1996 zelebriert das Haus den luxuriösen alpinen Lifestyle – als Pionier der gehobenen Gastgeberkultur und vielfach ausgezeichnete Legende. .

www.trofana.at

Hochfirst, Obergurgl – Flex-Tarife auf der Piste Fünf Sterne und drei Hauben direkt an den Pisten in einem der schneesichersten und weitläufigsten Skigebiete der Alpen. Die grosszügige Architektur und der ausgeprägte Servicecharakter des eleganten Resorts sind geradezu prädestiniert, unbeschwerte und befreite Wintertage zu verbringen. Mit einem neuen, dynamischen Preismodell für Skipässe trifft Obergurgl-Hochgurgl den Puls der Zeit. Der Wintersportler hat es selbst in der Hand: Wer sich bis fünf Tage vor seinem Urlaub im Online-Shop einen Skipass sichert, der profitiert von bis zu 20 Prozent günstigeren Preisen – je früher, desto preiswerter.

www.hochfirst.com

Altiana by La Ginabelle, Zermatt – Neuer Rückzugsort in Zermatt Naturverbunden, familiengeführt und grosszügig im Herzen von Zermatt. Erstklassige Qualität, modern-alpiner Stil und grosszügige Räumlichkeiten. 23 lichtdurchflutete Doppelzimmer, Junior-Suiten und Apartments mit Blick auf das Bergmassiv

www.la.ginabelle.ch

DoubleTree by Hilton am Arlberg – Ein Insidertipp Mitten in der traditionsreichen Urlaubsregion Vorarlberg gelegen ist Schröcken bis heute einer der Insidertipps am Arlberg. Das Skigebiet Warth-Schröcken ist über eine Seilbahn mit den Orten und Pisten des mondänen Lech-Zürs verbunden. Genau hier wird das erste Hilton™-Hotel am Arlberg errichtet.

www.arlbergalpinaparts.com

Hotel Biberkopf, Warth – Neues Lifestyle-Haus Im Herzen des Bergdorfes Warth liegt das neue Lifestyle-Hotel auf Vier-SterneSuperior-Niveau. Das Liebeskind von alpinem Lebensgefühl und urbanem Zeitgeist präsentiert sich als perfekte Ski-in-Ski-out-Destination mit gemütlich-stylischem Ambiente und interaktiver Kulinarik. Mit allen Sinnen geniessen, Natur entdecken, sich zu Hause fühlen und Zeit mit Partner und Freunden verbringen.

www.berghotel-biberkopf.com


NIDUM Seefelds Causal Luxury Hotel In Mösern bei Seefeld, dem «Schwalbennest Tirols», steht das NIDUM, das durch seine neuartige Philosophie, seine einzigartige Architektur und seine luxuriöse Ausstattung neue Massstäbe setzt. Kein 5-Sterne-Hotel – aber luxuriös, frisch, anders. Ohne Krawatte – ohne Sorgen. Casual Luxury ist hier die Philosophie. Autor: Urs Huebscher

RELAX 114 ÖSTERREICH


M

it geschicktem Händchen bereichern die Gast­ geber eine exklusive First-Class-Auszeit inmitten einer malerischen Naturlandschaft mit einer bestechenden Leichtigkeit. Die Zimmer sind Designersuiten mit traumhaften Ausblicken in die Berge. In der Küche führt ein junges, sehr erfolgreiches Küchenteam Regie. Küchenchef Lukas Klausner bringt einen vielseitigen Erfahrungsschatz aus der Spitzengastronomie mit – ein Garant für kulinarische Höhepunkte (… auch für Vegetarier). Der beheizte Aussenpool auf der sonnengefluteten Terrasse ist wie gemacht für den Genuss des Moments. Am besten lässt sich das fantastische Panorama von den im Wasser installierten Whirl-Liegen geniessen. In grossen finnischen Saunen mit Aussicht, in der Kräutersauna oder im Dampfbad atmet man wieder einmal richtig durch. Dazu kommen das einzig­a rtige IN DA MOUNTAIN SPA – eine in den steilen Felsen gebaute Sauna – Massagen und Fitness. Im Herzen des Hotels thronen vier WOW Suites, welche mit einer privaten, geräumigen Sauna aufwarten. Der «Best of the Best Award» von Tripadvisor, der das NIDUM-Casual Luxury Hotel erhalten hat, ist ein Beweis für den herausragenden Service und die Qualität, die dieses Hotel bietet. Nur drei Jahre nach seiner Eröffnung hat es das NIDUM in den sehr exklusiven Kreis jenes einen Prozents aller Betriebe weltweit geschafft, die sich als «Best of the Best» bezeichnen dürfen.

RELAX

ÖSTERREICH 115


Olympiareif Jedes Zimmer ist nach Süden ausgerichtet und verfügt über riesige Panoramafenster sowie einen Balkon. Der Blick, den dieser Urlaubsplatz bietet, ist unvergesslich: über das breite Inntal und in eine Winterlandschaft, wie sie malerischer nicht sein könnte. Langlaufen, so weit die Ski tragen, ist das Motto. Über 271 perfekt präparierte Loipenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden, Nachtloipen, Schlittenlanglauf und Hundeloipen führen durch die Natur. Die Winter- und Schneeschuhwanderer finden ebenso beste Voraussetzungen wie die Skifahrer. Auf schneesicheren und sonnigen 1 200 Metern Höhe schwingen die Genussskifahrer über weitläufige Pisten. Fernab von Menschenansammlungen, in freier, unverbauter Lage empfängt das Haus die, welche im Winter Abstand gewinnen möchten.

RELAX 116 ÖSTERREICH

Architektur und Sicherheit für eine verrückte Zeit Das NIDUM ist seit seiner ersten Stunde auf Grosszügigkeit, Licht und Luft ausgelegt. Dort gibt es in allen Bereichen Platz und Raum für jeden, auch wenn er sich zurückziehen möchte und auf wertschätzenden Abstand gehen soll. Was die Sauberkeit und Hygiene betrifft, ist das NIDUM schon immer gern eine Extrameile gegangen. Auch jetzt setzt es wieder Standards, was die nachhaltige Reinigung und Desinfektion des Hauses betrifft. So werden alle öffentlichen Bereiche und die Zimmer durch eine hoch stabile Wasser-Natriumchlorid-Verbindung desinfiziert. Diese für Menschen nicht schädliche Technologie tötet ohne Chemie zuverlässig sämtliche Keime.

www.nidum-hotel.com


LUXUS-HIDEAWAY

im Stubaital

Umgeben von der atemberaubenden Kulisse der Tiroler Bergwelt vereint das 5-SterneSPA-Hotel Jagdhof Tiroler Tradition mit exklusivem Luxus.

D

as 5-Sterne-SPA-Hotel Jagdhof in Neustift, Tirol, ist nicht nur eines der besten Wellness-­ Hotels in Österreich. Das Luxushotel wurde bei den renommierten World Luxury Awards 2020 zum weltbesten «Luxury Wellness Hotel» gekürt! Das Hideaway bietet seinen Gästen eine einzigartige Mischung aus Tiroler Gemütlichkeit, erlebnisreichen Aktiv-Angeboten und Kulinarik auf internationalem Niveau.

Seit 1977 besitzt und leitet die Gastgeberfamilie Pfurtscheller das stilvoll mit viel heimischem Holz und Liebe zum Detail eingerichtete Hotel, in dem eine perfekte Symbiose aus modernem Komfort und traditionellem Tiroler Stil geschaffen wurde. Die 70 liebevoll gestalteten Zimmer und Suiten (bis zu 115 m2) sowie die öffentlichen Räume bestechen darüber hinaus durch zahlreiche Tiroler Antiquitäten aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Neben seiner optimalen Lage im Stubaital, die im Sommer zum Wandern, Klettern, Biken oder Reiten und im Winter zum Skifahren, Tourengehen, Schneeschuhwandern und Rodeln einlädt, bietet das Hotel inmitten eines 5 000 m² grossen Hotelgartens gelegen, ein breit gefächertes Angebot: Das mehrfach ausgezeichnete, 3 000 m2 grosse Spa zählt zu den besten Spa des Landes. Neben der VITALWELT mit mehr als 20 verschiedenen Bade-, Relax- und Sauna-­ Attraktionen locken der jOYFUL Wellbeing-Bereich mit einem vielfältigen Anwendungsangebot mit der veganen Naturkosmetik REN und der effizienten Wirkstoffkosmetik QMS sowie grosszügige SPA-CHALET eine Oase der Ruhe auf 700 m2. Kulinarische Highlights bieten das Hotelrestaurant und das mit vier Hauben von Gault-Millau (17 Punkte) und 93 Falstaff-Punkten ausgezeichnete Restaurant «Hubertus Stube». Die Küche ist auf regionale Gaumenfreuden mit heimischen Produkten ausgerichtet. Ein exquisiter Weinkeller mit Raritäten aus der neuen und alten Welt sowie die Fondue-Gondel, das wohl kleinste Gourmet-Restaurant Tirols, sind weitere kulinarische Highlights. Ergänzend bietet das Hotel seit Januar 2019 auch ein uriges «Stuben-­Stadel», ein Minirestaurant für bis zu 20 Personen, in dem SharingDinner angeboten werden. Für die kleinen Gäste des Hauses verspricht der hoteleigene Kitz-Club mit seinem professionellen Animationsprogramm jede Menge Spass.

Zu den umfangreichen Freizeitangeboten des Hotels zählen unter anderem Wanderungen, zum Beispiel mit Einkehr auf der hoteleigenen Isse-Hütte, Mountainbike-Touren, Rodelpartien, Schneeschuhwanderungen oder Eisstockschiessen sowie Motorrad- und Porschetouren über die nahegelegenen Pässe Österreichs und Italiens. Darüber hinaus werden regelmässig Spezial-Arrangements und Themenwochen mit Ski-, Yoga- und Fitnessexperten offeriert. Und das Resort ist die perfekte «Homebase» für Skifans: In Österreichs grösstem Gletscherskigebiet gibt es rund neun Monate im Jahr 35 bestens präparierte Abfahrten mit 108 gefahrenen Pistenkilometern inmitten kolossaler Dreitausender und umrahmt von der einzigartigen Natur am Stubaier Gletscher. Für diesen Winter selbstverständlich mit bestem Hygienekonzept. Schneesicherheit von Oktober bis Juni machen den «Fun im Snow» für Carver, Boarder und Freeskier auch dann noch möglich, wenn in anderen Skigebieten der Alpen die Saison schon längst zu Ende ist. Des weiteren bieten im Stubaital die Skigebiete Schlick 2000, die Serlesbahnen und die Elferbahnen sowie Übungslifte im Tal alpines Skivergnügen für alle Alters- und Könnerstufen.

www.hotel-jagdhof.at

RELAX

ÖSTERREICH 117


Wintermärchen

ALLGÄU

Der grauen Nebelsuppe entfliehen ist ganz einfach, da heisst es schlicht: Nichts wie ab ins Allgäu! Sonne, klare Luft und grandiose Aussichten von den höchsten Winterwanderwegen in die verschneite Bergwelt sind fantastisch – und bequem mit den Bergbahnen zu erreichen

Als eines der schönsten Hochtäler Europas zeigt sich das Tannheimer Tal auch im Winter Von der Bergstation des Neunerköpfles führt ein neu angelegter, breiter Weg zum grössten Gipfelbuch der Alpen und zum über drei Meter hohen Herz mit Durchblick. Die Aussicht über die weissen Steinriesen lässt auf jeden Fall das Herz höherschlagen. In die Tannheimer Berge, in die Ammergauer Alpen und das Voralpenland blicken Wintergeniesser vom Tegelberg bei Füssen. Mit der gleichnamigen Kabinenbahn geht es bequem auf über 1 700 Meter hinauf zur Bergstation, wo zwei neue Wege starten: zum Ort der Besinnung und in Richtung Branderschrofenschulter. Wo sonst nur Skitourengeher hinkommen, taucht man hier vollkommen in die winterliche Stille ein und ist in einer anderen Welt unterwegs. Auch für Skibegeisterte bietet das Allgäu vorzügliche Bedingungen: Beispielsweise die Skigebiete der Hörnerdörfer präsentieren bestens präparierte Pisten, tollen Powder-Schnee und gemütliche Hütten zum Einkehren.

www.allgaeu.de

Das Freiberg: Familiengeführte Romantik- und Boutique-Hotel, Oberstdorf Am Ortsrand von Oberstdorf liegt das Freiberg Romantik-Hotel, das zu den AllgäuTopHotels gehört, mit 24 Zimmern und drei Suiten. Familie Fetz führt das charmante 4-Sterne-Superior-­Hotel mit viel Herzblut und Kreativität. In den Zimmern setzen bunte Farben und Muster sowie Bilder der Künstlerin Mimi Manzecchi Akzente. Aber auch die vier Restaurants des Fetz-Unternehmens zeugen vom Einfallsreichtum der Familie. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: das Maximilians als erstes Sternerestaurant im Allgäu, das ehemalige Jagdhaus vom Prinzregenten Luitpold, in dem «brutal lokal» gekocht wird, die gemütliche Stube und das Fetzwerk, ein pfiffig modernes Restaurant, in dem alle Speisen in Weck­gläsern serviert werden. Langschläfer können sogar bis 12 Uhr im Frühstückshimmel schlemmen. Danach entspannt der Gast am besten im Spa-Bereich des Hauses mit zwei Saunen und ganzjährig beheiztem Outdoor-Pool.

www.das-freiberg.de | www.allgaeu-top-hotels.de

RELAX 118 DEUTSCHLAND


HUBERTUS Alpin Lodge & Spa, Balderschwang im Allgäu, Raufkommen. Zum Runterkommen. Eingebettet in ein Hochtal im Oberallgäu auf 1 044 Höhenmetern liegt Balderschwang, Deutschlands höchste Gemeinde. Diese Idylle ist die Heimat der HUBERTUS Alpin Lodge & Spa, eines der führenden Wellness- und Spa-Hotels im Allgäu. Das HUBERTUS, geführt von Familie Traubel, kombiniert Allgäuer Traditionen mit modernem Design. Im HUBERTUS kommt das von Christa Traubel ent­ wickelte Gesundheitskonzept «HolisticLife» zum Tragen. Unterstützt wird es durch individuelle Bewegungs- und Entspannungstherapie und ein einzigartiges Ernährungsprogramm. In sieben verschiedenen Restaurantstuben wird alpine, regionale Gourmetküche sowie SlowFood® serviert. Der Naturpark Nagelfluh bietet den Gästen zudem vielfältige Möglichkeiten: Im Winter ist Balderschwang mit 120 Tagen Schnee­garantie ein beliebtes Skigebiet und im Sommer ermöglichen über 1 000 Kilo­ meter markierter Wege Bergsteigen, Klettern, Wandern oder Mountainbiken.

www.hotel-hubertus.de | www.allgaeu-top-hotels.de

Das Bergkristall in Oberstaufen: Wellnessoase in den Allgäuer Voralpen Mitten in der einmaligen Allgäuer Berglandschaft liegt das Bergkristall – mein Resort im Allgäu  – oberhalb von Oberstaufen. Bereits in der dritten Generation interpretiert Familie Lingg in ihrem Resort Tradition auf moderne Art und Weise. Im alpinen Chic eingerichtete Zimmer, die BergkristallLodge, das weitläufige Bergkristall-Atrium und Restaurant mit boden­tiefen Fenstern holen Natur und Heimat in jeden Winkel des Hauses. Gesunder Genuss kombiniert mit Tradition liegt den Gewinnern des Wellness Heaven Award in der Kategorie Kulinarik besonders am Herzen. Regionale und saisonale Produkte werden modern interpretiert und mit viel Kreativität umgesetzt. Wellness geniessen die Gäste im 2 000 Quadrat­ meter Kristall-Spa des AllgäuTopHotels mit unvergleichlichem 10 x 20 Meter Infinity-Sport-Pool, Schwebe­liegenraum, weitläufigen Ruhe­möglichkeiten und Saunalandschaft mit Panorama­sauna und Event-Lodge-Sauna.

www.bergkristall.de | www.allgaeu-top-hotels.de

RELAX

DEUTSCHLAND 119


W IN TER

Gadgets

AMMANN-Schuhe – Modisch durch die kalte Jahreszeit Kalte Füsse sind im Winter oftmals ein stetiger Begleiter. Die Winter­ kollektion von AMMANN-Schuhe sorgt nicht nur für wohlige Wärme an den Füssen, sondern setzt diese auch modisch in Szene.

LANGE – Skifahren in seiner reinsten Form Der brandneue LANGE XT³ Skischuh wurde um das Gesetz der Schwerkraft herum entwickelt, denn «was nach oben geht, muss auch wieder nach unten kommen». Speziell für anspruchsvolle, moderne Freerider konzipiert zeigt sich der XT³ mühelos im Aufstieg. In der Abfahrt ist Nervenkitzel gepaart mit Genuss garantiert.

KÄSTLE – RX-Modelle mit Rennsport-Technik Mit bewährten Technologien und ausgewählten Materialien schafft KÄSTLE für jeden Einsatzbereich einzigartige Ski wie den RX12 SL als auch den RX12 GS. Beide Modelle haben einen vom Rennsport inspirierten Sidecut und überzeugen mit präzisem Kantengriff sowie unerreichter Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

ROSSIGNOL-Schuhe – mit Alpin-Charakter Die Winter-Footwear-Kollektion ist vielseitig, modern und passt sich verschiedensten Szenarien an – sowohl in den Bergen als auch in der Stadt.

DYNASTAR-Ski – Optimales Fahrverhalten DYNASTAR steht für eine einzigartige Signatur im Schnee, die auf drei Eigenschaften beruht, deren Kombination die Ski so lebendig und einzigartig machen. Das ALIVE-Gefühl zeigt sich in einem Ski, der sich geschmeidig anfühlt und sich durch unglaubliche Leichtigkeit, viel Wendigkeit und Höchstleistungen auf jedem Gelände und in jeder Disziplin

Alle Produkte sind im Fachhandel erhältlich.


LIVIGNO

punktet bei Schweizern

Zollfreie Zone, die Nähe zur Schweiz und der attraktive Wechselkurs machen Livigno zu einem beliebten attraktiven Ferienort für Schweizer Gäste. Zahlreiche Events ergänzen das Sportvergnügen genauso wie die exklusiven Shoppingmöglichkeiten.

Nicht nur klassischer Skilauf, Langlauf oder Snowboarden, … … auch Telemark, Freeriding, Tourengehen, Paragliding sowie Fat Bike können hier ausgeübt werden. Gäste, die es gemütlicher mögen, kommen beim Schneeschuhwandern oder Eislaufen auf ihre Kosten. Der Ausbau der Loipen auf 30 Kilometer zieht auch Nationalteams aus aller Welt an, die hier für ihre Wettkämpfe trainieren. Das bedeutet, dass Gäste, die mindestens vier und maximal sieben Nächte in einem der teilnehmenden Hotels bleiben, einen kostenlosen Skipass zur Verfügung gestellt bekommen.

www.livigno.eu/de

Hotel Lac Salin Spa & Mountain Resort, Livigno Das Hotel Lac Salin Spa & Mountain Resort liegt im Herzen Livignos und lockt mit extra kurzen Wegen ins Ski- und Shoppingglück. Das 4-Sterne-Superior-Haus hat 62 luxuriöse Zimmer, die alle mit gemütlichen King Size Betten ausgestattet sind. Wohltaten für Körper und Geist bietet zusätzlich das 1 200 Quadratmeter grosse frisch renovierte Spa Alpina. Hier erwarten einen Massagen mit Bergkräutern, ein Salz­ wasser­becken und eine «Kräuter-Apotheke». Die Naturheilärztin im Haus empfiehlt individuell Öle und Kräuter. Für den Genuss sorgt das Restaurant Stua da Legn mit traditionell einheimischen Gerichten, speziellen Menüs für Sportler und Vegetarier sowie mediterranen und internationalen Speisen. Aber das Beste: die kurzen Wege ins Glück. Denn das Luxushotel liegt gerade einmal einen Schneeballwurf von der Talstation der neuen Carosello-3000-Kabinenbahn – und von den ZollfreiShops der Fussgängerzone von Livigno – entfernt.

www.lacsalin.com

RELAX

ITALIEN 121


Winterzauber

in Südtirol

Nebst grossen und preisgekrönten Skigebieten finden sich im Südtirol auch kleine, feine Stationen, welche sich zum Entschleunigen wunderbar eignen. Ski Detox und Slow Winter heisst hier die Zauberformel. Almhütten mit vorzüglicher Küche und stilvolle Hotels am Pistenrand machen den Aufenthalt perfekt.

W

inter im Südtirol kann auch beschaulich sein. Ob beim Genuss-Skifahren in einem der Familienskigebiete, beim Schneeschuhwandern durch die stille Winterwelt oder beim Schlittelplausch für die ganze Familie – in der kalten Jahreszeit lockt das Süd­tirol mit zahlreichen Outdoor-Aktivitäten. Auch Langlaufen und Winterwandern stehen auf dem Programm. Wer es genüsslich mag, kommt um einen Besuch in einer der urigen Berghütten nicht herum. Bodenständige Südtiroler Gerichte warten hier ebenso auf Feinschmecker wie raffinierte Gourmetküche – Panoramablick inklusive. Nach einem langen Tag draussen in der Kälte gibt es nichts Schöneres, als sich in der Sauna oder im warmen Wasser zu entspannen. Oft ist es von der Piste nur einen Schwung in den Spa. Attraktive Verbundpässe machen das Skivergnügen erschwinglich – ob im weltweit grössten Skikarussell von Dolomiti Superski mit seinen 1 200 bestens präparierten Pistenkilometern oder in einem der 15 familiären Ski­ gebiete der Ortler Skiarena.

www.suedtirol.info

RELAX 122 ITALIEN


Das Gerstl – Ihr Kraftplatz im sonnenverwöhnten Vinschgau Auf 1 500 Höhenmetern, hoch über dem Talkessel des tief verschneiten Vinschgaus, liegt das wundervolle Alpin & Relax Hotel Das Gerstl mit einem Panoramablick, der seinesgleichen sucht. Hier wird die ideale Kombination aus exklusivem Wellnessgenuss und abwechslungsreichem Aktivurlaub geboten. Beim Skifahren, Langlaufen oder Schneeschuhwandern lassen sich die sonnigen Wintertage wunderbar geniessen. Anschliessend tauchen Sie ein ins wohlig warme Wasser des Infinity Pools und erleben erholsame Stunden in der grosszügigen Saunalandschaft, stets mit freiem Blick auf die eindrucksvolle Bergwelt. Genussliebhaber sind begeistert von den frischen und gesunden Gaumenfreuden, die raffiniert und liebevoll zubereitet werden. Dabei spielt die einzigartige «r30-Garantie» eine wesentliche Rolle. Alle Produkte, die aus dem Umkreis von maximal 30 Kilometern stammen, sind mit dem r30-Siegel gekennzeichnet. Das verspricht höchste Qualität und unterstützt die einheimischen Bauern und Produzenten.

www.dasgerstl.com

Wo sich die ganze Familie wohlfühlt: Post Alpina –   Family Mountain Chalets, Dolomiten Wenn die Dolomiten unter einer weissen Schneedecke liegen, freuen sich kleine und grosse Urlauber auf die schönste Jahreszeit: die Weihnachtszeit! Dann verwandelt sich das Post Alpina  – Family Mountain Chalets in eine glitzernde und festlich geschmückte Winterwunderwelt. Die 65 Wohneinheiten des VierSterne-Superior-Hauses teilen sich in zehn Chalets und ein Haupthaus mit Suiten auf. Diese sind mit Halbpension oder Frühstück buchbar, in den Chalets gibt es freie Wahl zwischen Selbstversorgung, Frühstück, Frühstückssäckchen an der Tür, Abend­ essen à la Carte oder Take-away für gemütliches Schlemmen in der Unterkunft. Doch nicht nur bei den unterschiedlichen Essens­ gepflogenheiten, sondern auch beim Freizeitprogramm wurde an alles gedacht: Für Kinder ab drei Jahren gibt es wöchentlich 90 Stunden professionelle Betreuung mit viel Programm draussen in der Südtiroler Natur. Während die Kleinen in den besten Händen sind, entspannen Mama und Papa im Wellnessbereich oder lesen in Ruhe ein Buch. Das besondere Highlight: Die Pisten und Aufstiegsanlagen des Skigebiets Drei Zinnen Dolomites befinden sich direkt vor der Haustür.

www.postalpina.it

RELAX

ITALIEN 123


Familienparadies in den Südtiroler Bergen Direkt in der Ski- und Almenregion Gitschberg Jochtal gelegen, empfängt das Familienhotel Huber seine Gäste mit einem Aktiv- und Naturangebot, das die Herzen von Kindern und Erwachsenen höherschlagen lässt. Die perfekte Lage des Hauses direkt an der Skipiste erlaubt es urlaubshungrigen Familien, sich sofort ins Schnee-Vergnügen zu stürzen. Doch nicht nur die variantenreichen Pisten sorgen für Action-Spass: Auch die 45 Meter lange, ultra-coole Riesenröhrenrutsche bringt Kinderaugen dank des Ein- und Ausstiegs im warmen Inneren ganzjährig zum Strahlen. Während die kleinen Gäste im Pool toben oder im hoteleigenen Erlebnisbauernhof Ponys, Ziegen, Schafe und Co. streicheln, lassen Mama und Papa im Infinity-Aussenbecken mit atemberaubendem Ausblick die Seele baumeln. Da sie ihre Kleinen dank der inkludierten 70 Stunden Kinder- und 48 Stunden Babybetreuung pro Woche jederzeit in guten Händen wissen, können sie sorglos in der neuen Adults-Only-Saunalandschaft entspannen. Doch auch das leibliche Wohl kommt im Familienhotel Huber dank der alkoholfreien All-inklusive-Verpflegung nicht zu kurz: Regionale und mediterrane Gourmet-Speisen bieten kreativen Genuss auf hohem Niveau und sorgen für Gaumenfreuden bei Jung und Alt.

www.hotelhuber.com | www.familienhotels.com

Wohlfühlgarantie im Hotel Almhof Call, Dolomiten Sozusagen auf der Sonnenseite des Lebens liegt das Wellnesshotel Almhof Call. Hier kann man Ferien mit allen Sinnen erleben – und das mitten in den Dolomiten. In kuscheligen Zimmern, gemütlichen Stuben, am Pool, der Hausbar, auf der Sonnenterrasse oder im Sonnenreich vergisst man den Alltag schnell. Auch im Winter zeigt sich das auf der Alpensüdseite gelegene Hotel verspielt und lebensfroh. Viel Sonne, griffiger Pulverschnee und eine der überwältigendsten Kulissen auf dem Globus, die Dolomiten, machen Lust auf mehr. Was immer Sie im Schilde führen, tun Sie es hier: Skifahren, Rodeln, Langlaufen oder Wandern. Sie haben Ihre Leidenschaft, wir den herrlichsten Winter dazu, mit dem Skigebiet Kronplatz direkt vor der Tür. Beauty: In unserem BELSANA Beautyund Massagezentrum mit Physiotherapie verwöhnen wir Sie mit wohltuenden Packungen und Körpermodellagen. Nutzen Sie die zahlreichen Beautyprogramme unseres Wellness-Hotels. Wellness: Egal, ob Sie Ihren Körper entschlacken, in der Sauna schwitzen oder einfach nur in unserem Erlebnis-Hallenbad entspannen wollen – im Almhof Call werden Sie stets bestens betreut. Als Belvita Alpine Wellness Hotel sind wir ein Garant für vielfältige Wellness im Südtirol und bieten unseren Gästen ein umfangreiches Wohlfühlprogramm. Gourmet: Wie es sich für ein Wellness-Hotel Südtirol gehört, zaubert Ihnen unser Küchenchef Südtiroler Spezialitäten und andere Köstlichkeiten, die das Herz eines jeden Gourmet höherschlagen lassen. Denn auch das ist Wellness im Südtiroler Almhof Call.

www.almhof-call.com | www.belvita.it

RELAX 124 ITALIEN


Das neueste Fünf-Sterne-Wellnessresort Südtirols direkt neben Lift und Piste! Im Ahrntal gibt es mit dem AMONTI & LUNARIS ein brandneues Wellnessresort. Dreh- und Angelpunkt ist die Spa-Lodge mit über 5 000 Quadratmetern Spa- & Wellnessbereich – ausgezeichnet als «Wellnesshotel of the year». Absolutes Highlight ist die Panorama Sky Lounge mit Sky-Pool, Panorama-Saunawelt und der Sky-Bar mit Sonnenterrasse. Die Wasserwelt «Blue Planet» mit 40 Metern Röhrenrutsche, Breitrutsche und Kuscheloasen begeistert alle Kids. Toller Beauty-Vital- & Fitness­ bereich, exklusive Romantic-Suiten und Penthouse-Suiten mit Whirlpool und eigener Sauna sorgen für ein einmaliges Urlaubsangebot im Südtirol.

www.wellnessresort.it | www.belvita.it

Tratterhof – The Mountain Sky Hotel Als das höchstgelegene Urlaubsdomizil in der Ferienregion Gitschberg Jochtal liegt das Vier-Sterne-Superior-Hotel Tratterhof – The Mountain Sky Hotel auf der Sonnenterrasse von Meransen in Südtirol. Auf 1 500 Metern Meereshöhe erstreckt sich ein traumhafter Wellnessbereich über 4 000 Quadratmeter, bestückt mit acht Saunen, Outdoor Infinity Pool, Outdoor Infinity Sports Pool, Outdoor Whirlpool mit Kältebecken, Hallenschwimmbad, separater Dress-On Family-Sauna sowie Fitness- und Yogastudio. Ruheräume aus Naturmaterialien, ein alpiner Garten­bereich inmitten der Natur sowie grosse Panoramafenster auf die Dolomiten sorgen für eine lichtdurchflutete Wohlfühlatmosphäre. Die Hotelgäste erfreuen sich an dieser Spa-Welt, wenn sie nicht gerade beim Wandern, Skifahren oder in der Beautyfarm sind oder einfach in einer der vielen Luxury-Suiten den Geruch von Ahorn, Lärche, Zirbe oder Weisstanne entdecken.

www.tratterhof.com | www.belvita.it

RELAX

ITALIEN 125


Wellness & Naturgenuss pur im idyllischen Gsieser Tal in Südtirol Es erwartet Sie ein imposantes Naturerlebnis mit atemberaubendem DolomitenPanorama … besonders beeindruckend beim Schneeschuh-Wandern auf geräumten Winterwanderwegen in unserem Almenparadies und beim Langlaufen auf 42 Kilometern direkt ab dem Hotel. Gekürt als bestes Fünf-Sterne-Hotel Italiens und mehrmals ausgezeichnet mit dem Holidaycheck-Award verzaubern wir mit sechs beheizten In- und Outdoor-Pools, wie dem Infinity-OutdoorSportpool, der Salzwassergrotte und den Outdoor-Whirlpools. Ihr Sauna­ erlebnis wird gekrönt von zehn Themensaunen mit der Infinity-Event-Sauna, der einzigartigen Schneesauna mit frischem, watteweichem Schnee, der alpinen Saunaberghütte, der urigen Wasserradsauna und von täglichen Showaufgüssen, Duftreisen und Dampfbadritualen. Unsere Guides begeistern mit täglich drei geführten Outdoor-Erlebnissen an sechs Tagen die Woche wie Langlaufkurse, Winter­wanderungen zur Hausalm und vielem mehr. Für Skifahrer lockt Südtirols Skigebiet Nr. 1, der Kronplatz, mit kostenlosem Shuttle-Service sowie dem kleinen Berglift nur einen Kilometer von unserem Hotel entfernt. Entdecken Sie die Vielfalt an einmaligen Naturerlebnissen, kulinarischen GourmetHighlights und gemütlichen Zimmern und Suiten mit Sternenhimmel.

www.hotel-quelle.com | www.belvita.it

Rendezvous mit der Natur im Naturhotel Lüsnerhof, Dolomiten Idyllisch auf 1 100 Metern in Lüsen in den Dolomiten gelegen bietet das Naturhotel Lüsnerhof in seiner abgeschiedenen Ruhelage die ideale Kulisse für ein ganz besonderes Rendezvous mit der Natur. Jahrmillionenaltes Dolomitgestein, Zirbel- und Lärchenholz aus den Lüsner Wäldern, Raum-atmosphärische Lehmputzwände und hochwertige Naturmaterialien wirken als Heilenergien in Bio-Zimmern und Verweilinseln. Almenquellwasser, milde kristallklare Luft und sanfte Sonne beleben das weitläufige Areal der wildromantischen naturellness®Spa mit dem LüsnerBadl, den Badehäusern und der mystischen Waldbad- und SaunaPromenade. Täglich geführte Schneeschuhwanderung auf die unberührte Lüsneralm und im Dolomiten-­Naturpark Puez Geisler eröffnen dem Betrachter unbeschreibliche 360-Grad-Rundumausblicke. Nicht zuletzt zählt die Frischeküche zu den Höhepunkten der einmaligen naturellness®Philosophie im Lüsnerhof.

www.naturhotel.it | www.belvita.it

RELAX 126 ITALIEN


SKIPISTEN der

Superlative

Über 7 000 Kilometer Pisten stehen in der Schweiz für elegante Schwünge, waghalsige Abfahrten, aber auch erste Übungseinheiten und Stemmbögen zur Verfügung. Hier sind sechs ausgewählte Skipisten der Superlative! Autorin: Anita Suter

Die Lange

Die Steile

14.9 Kilometer Skipiste, und dabei das Schweizer Wahrzeichen schlechthin im Blickfeld: Die Abfahrt vom Klein Matterhorn nach Zermatt gilt nicht nur als die längste präparierte Skipiste der Schweiz, die ganz ohne Skiwege auskommt, sondern der Welt. Los geht’s auf 3 820 Metern – bei der höchsten Seilbahnstation Europas.

Mit 2020 Metern bringt auch die Abfahrt vom Titlis nach Engelberg einen ganz schön grossen Höhenunterschied mit sich! Die zwölf Kilometer lange Piste führt über den Trübsee – wo man entweder ein Stück schieben muss oder die Vierersesselbahn «Trübsee-Hopper» zur Hilfe nimmt.

www.matterhornparadise.ch

www.titlis.ch

Die Famose Sie ist die wohl bekannteste Skipiste der Schweiz: die Lauberhornabfahrt. Während die Profis aus dem alpinen Skirennsport gerade mal etwa 2.5 Minuten für die rasante Fahrt benötigen, sollten sich Laien etwas mehr Zeit für die 4.5 Kilometer lange Piste nach Wengen nehmen. Bei der atemberaubenden Kulisse aus Eiger, Mönch und Jungfrau sind kleine Verschnaufpausen sowieso Pflicht.

www.jungfrau.ch

Die Eisige Markiert, aber nicht präpariert: Die gesicherte Gletscherabfahrt ab der Diavolezza ist hierzulande die längste ihrer Art und der ideale Einstieg für geübte Skifahrer / innen, um Gletschererfahrung zu sammeln. Umringt von prächtigen Berggipfeln führt die zehn Kilometer lange Route durch eine Wildnis aus Schnee und Eis über den Pers- und Morteratschgletscher.

www.diavolezza.ch

Die Spassgeladene Am Bühlberg an der Lenk kommen Spasshungrige auf ihre Kosten. Die längste Funslope der Schweiz wartet mit 800 Metern Mulden, Wellen, Steilkurven, Boxen mit Soundeffekten und anderen Elementen auf.

www.adelboden-lenk.ch/de/funslope

RELAX

VOLUME 38 127


ROCK im Schnee

Im Zentrum von Davos findet sich mit dem Hard Rock Hotel Davos seit drei Jahren das vielleicht coolste Hotel der Alpen. Inklusive grossem Wellnessbereich, dem Restaurant «Sessions» und dem wichtigsten Merkmal des Hotels – den legendären Memorabilia von Hard Rock und regelmässigen Live Acts direkt in der Lobby.

A

uf 1 560 Metern gelegen, ist Davos nicht nur eine beliebte Anlaufstelle für Wintersportler aus aller Welt, sondern auch die höchste Stadt der Alpen und beliebter Luftkurort mit langer Tradition. Geboten ist alles, was das Skifahrer-Herz begehrt, von flinken Schwüngen die Parsennpiste hinunter, über action­ reiche Snowboard-Touren auf dem Jakobshorn bis hin zum Freeride-­Vergnügen fernab des Trubels am Berg Pischa. Wer es dagegen betont langsamer angehen lassen und bewusst Qualitytime zu zweit oder mit der Familie verbringen möchte, lässt sich beim Schneeschuhwandern, Rodeln oder Winterwandern gemeinsam vom Winterwunderland in und um Davos verzaubern. Etwa an den

SWISSNESS 128 SCHWEIZ

beiden «Hausbergen» Madrisa und Rinerhorn, die besonders familienfreundlich sind. Nach so viel Schneegaudi ist die gemeinsame Auszeit redlich verdient. Das Hard Rock Hotel Davos ist das erste Hotel der internationalen Marke Hard Rock Hotels & Casinos auf dem europäischen Festland – bereits seit drei Jahren thront es im Zentrum der beliebten Schweizer Ferien- und Ski­ region. Zu den besonderen Highlights des einstigen Sanatoriums zählt auch «The Chapel». Einst tatsächlich eine ans Gebäude anschliessende Kapelle, kann sie heute – typisch Rockstar eben – als atmosphärische Location für private Feiern, Firmenevents und Live-Konzerte genutzt werden.


Apropos Musik: Sie ist es, die die DNA der Marke Hard Rock Hotels & Casinos ausmacht. Gelebt und geliebt wird sie auch in Davos. Dazu finden Gäste überall im Gebäude Memorabilia mit Schweiz- und Davos-Bezug von einigen der legendärsten Künstler der letzten Jahrzehnte. Aber auch regelmässige Live Acts und handverlesene Playlists sind Teil des Hard Rock®-Repertoires. Verantwortlich für die dynamische musikalische Ausgestaltung des Hotels ist der hauseigene Vibe Manager – eine bei Hard Rock Hotels & Casinos einzigartige Position. Er ist dafür zuständig, mit immer neuen Playlists die Stimmung in den verschiedenen Bereichen des Hotels zu steuern und positiv zu beeinflussen. Und wer auch auf den 94 Zimmern,

Suiten, Apartments und Residences des Hard Rock Hotel Davos weiterfeiern möchte, für den bietet das Sound of your Stay®-Programm eine von vier Fender-Gitarren sowie einen von zwölf Crosley-Playern samt Verstärkern, Kopfhörer und Videokurs. Auch kulinarisch rockt das musikverliebte Hotel: So verköstigen Gäste im hoteleigenen Restaurant «Sessions» mit Blick auf die zahlreichen Bühnen-Outfits von Weltstars wie Christina Aguilera, Elvis Presley und Beyoncé Knowles amerikanisch inspirierte Gerichte wie den Hard Rock Wagyu Burger. Im Anschluss lädt der zum Takt der Musik wippende Barkeeper an die Bar «GMT+1», um den

SWISSNESS

SCHWEIZ 129


Abend bei einem seiner Signature Drink ausklingen zu lassen. Etwas Frischluft gefällig? Dann führt für Gäste kein Weg an der Rooftop-Bar «The 5th» vorbei. Hier wartet ganzjährig ein einzigartiger 360°-Blick, während man / frau an den Eigenkreationen des Bar-Teams nippt und das beeindruckende Farbspiel des Sonnenuntergangs über Davos geniesst. Wer am liebsten sofort aus den Skischuhen in die Sauna springt, für den hält das Hard Rock Hotel Davos mit dem Package «Eat, Sleep, Ski, Repeat» diesen Winter die perfekte Mischung aus Wellness- und Aktivurlaub bereit. Denn was gibt es Schöneres, als nach einem ereignisreichen Tag die durchnässten Skischuhe auf einen beheizten Schuhständer zu stülpen und die Seele anschliessend in wohlig-warmer Umgebung im Rock Spa® baumeln zu lassen? Der Wellnessbereich ist dabei übrigens nicht nur für die Grossen, sondern auch für kleine Spa-Liebhaber eine

SWISSNESS 130 SCHWEIZ

beliebte Anlaufstelle. Weitläufig, modern und zugleich schlicht gehalten, umfasst er neben mehreren Saunen und Dampfbädern einen Kneipp-Bereich, einen Indoorpool und einen Whirlpool für blubberndes Badevergnügen. Kenner schwören für den absoluten Erholungsfaktor auf ein besonderes Treatment: Rhythm and Motion® ist eine Massage, die auf Bassvibrationen beruht und die es so nur bei Hard Rock® gibt. Wer diesen angenehmen Zustand der Tiefenentspannung noch in den nächsten Tag verlängern, aber dennoch Herz und Kreislauf in Schwung bringen möchte, der powert sich einfach in einem der beiden Räumlichkeiten des Body Rock®-Fitnesscenters aus. Nun gilt es nur noch, schnell den nächsten Trip in den Schnee nach Davos zu planen und Winterausrüstung und gute Laune einzupacken.

www.hardrockhotels.com/davos


Free riden am Titlis

Die anspruchsvollen Nordhänge am Titlis locken Freerider aus aller Welt ins Klosterdorf. Wer sicher ins Tal kommen möchte, fährt mit einem ortskundigen Bergführer. Autorin: Nicole Demarmels

D

icke Nebelschwaden ziehen um den Titlis auf 3 200 Metern über Meer. Die steilen Freeride-­ Abfahrten lassen sich im diffusen Licht nur er­ ahnen. Wir müssen auf bessere Sicht warten. Die Zeit nutzen wir für den obligatorischen LVS-Gruppencheck: Alle sind mit einem Lawinen-Verschütteten-Suchgerät, Schaufel und Sonde ausgerüstet. «Ohne diese Grundausrüstung im Tiefschnee zu fahren, ist unverantwortlich», sagt Bergführer Christian Räss. Neben Lawinen gibt es am Titlis gefährliche Gletscherspalten und Felsabbrüche. Um sicher ins Tal zu gelangen, lässt man sich am besten von einem Guide begleiten. Seit Jahren reisen Freerider nach Engelberg, immer auf der Suche nach frischem Powder. Am Titlis sind die meisten Hänge gegen Norden gerichtet und bieten die ideale Voraussetzung für den stabilen Schneeaufbau. Im Gletschergebiet gibt es eine Vielzahl von Touren für jedes Level.

Weniger Unfälle dank Prävention «Bei Neuschnee und blauem Himmel kommen mehrere Hundert Freerider pro Tag», sagt Christoph Bissig, Leiter des Pisten- und Rettungsdienstes. Trotz des Booms gebe es abseits der Piste aber wesentlich weniger Unfälle als früher. «Die Leute sind besser ausgerüstet und sensibilisierter, was die Gefahren betrifft.» Dazu tragen diverse Präventions­ angebote und Freeridekurse bei. Trotzdem gebe es immer wieder Draufgänger, die sich zu sicher fühlen, etwa wenn sie schon einmal eine Route gefahren sind, sagt Bissig. «Dann kommen sie zurück und denken, die Bedingungen sind genau gleich. Dabei kann sich die Situation stündlich ändern.»

www.engelberg.ch

SWISSNESS

SCHWEIZ 131


Winterauszeit im Art Boutique Hotel Monopol Egal, ob spazieren auf dem gefrorenen See, langlaufen auf bis zu 230 herrlichen Kilometern oder shoppen in einer der Luxus-Boutiquen – im winterlichen St. Moritz ist all dies möglich. Für einen entspannten Aufenthalt ist das zentral gelegene Art Boutique Hotel Monopol eine beliebte Adresse.

D

as Hotel mit 69 Zimmern und Suiten besticht mit seiner zentralen Lage mitten in der Fussgängerzone von St. Moritz. Das neue Highlight befindet sich auf dem Dach des Hotels: «The St. Moritz Sky Bar». Der Ausblick über die Dächer der Alpenmetropole auf den St. Moritzersee oder in die umliegende Berglandschaft ist bereits Grund genug für einen Besuch in der neuen Rooftop Bar. Hier geniessen die Gäste urbanen Lifestyle mit Cocktails, Drinks und der grössten Bierauswahl des Engadins. Im Restaurant MONO verwöhnt das kreative Küchenteam um Chefkoch Antonello De Marco die Gäste mit hausgemachten Delikatessen aus dem italienisch-mediterranen Raum – stets mit der passenden Weinbegleitung aus dem hoteleigenen Weinkeller «La Cantina». Für Entspannung pur wird im 350 m 2 grossen Wellness­ bereich gesorgt. Beinahe schwerelos im sanft sprudelnden 36-Grad-Warmwasser liegen und den Blick aus der Fensterfront, abwechselnd hinunter auf den tiefblauen St. Moritzersee und hoch zu den Engadiner Bergspitzen schweifen lassen: Das Wellavista Rooftop-Spa ist eine Wohlfühloase über den Dächern von St. Moritz. Im Spaund Wellnessangebot sind verschiedene Saunen, Erlebnisduschen und Dampfbäder inbegriffen. Zudem können ent-

SWISSNESS 132 SCHWEIZ

spannende Behandlungen wie eine klassische Schwedische Massage, Aromaöl-Massagen und weitere gebucht werden.

Winteraktivitäten in St. Moritz Normalerweise finden auf dem St. Moritzersee jeden Winter die Polo- und White-Turf-Anlässe statt. Aufgrund der momentanen Corona-Situation müssen im kommenden Winter diese traditionellen Anlässe verschoben werden. Als Alternativveranstaltung findet im Januar und Februar das Amusement on the Lake statt. Die Gäste erwartet unter anderem eine öffentliche Eisbahn, Eisdiscos an den Wochenenden und ein grosses Angebot an Food-Ständen.

www.monopol.ch


TOUREN im Schnee Das Gebot der Stunde heisst auch noch im Winter «Social Distancing», Abstand halten. Mühelos lässt sich das mit diesen Winterwanderungen und Schneeschuhtouren bewerkstelligen. Autorin: Anita Suter

Winterwanderung von Sils ins Val Fex, Engadin Startpunkt ist das idyllische Dorf Sils. Von dort führt der rund sechs Kilometer lange Rundweg hoch durch den Laretwald (God Laret) nach Turba, dann weiter bis Güvè. Ein kurzer Aufstieg, schon ist man beim Aussichtspunkt mit Blick auf den Piz de la Margna, das Val Fedoz und den Silsersee Richtung Maloja. Via Fex Crasta gelangt man auf einen steilen Schluchtweg zurück an den Ausgangspunkt nach Sils. Übrigens: In das ruhige Tal fahren auch Pferdekutschen!

www.engadin.ch

Winterwanderweg Gadmen, Kanton Bern Auf diesem gut präparierten Winterwanderweg im Berner Oberland gehen Energie tanken und Aussicht geniessen Hand in Hand – und das ganz ohne Höhenmeter. In nur rund einer Stunde führt die kleine Wanderung von Fuhren bis Obermad oder umgekehrt, stets begleitet vom Blick auf die Gadmer Dolomiten und durch tief verschneite Winterlandschaften.

www.gadmen-dolomiten.ch

Wandern und Schneeschuhlaufen auf der Rigi Die Rigi – im Winter führen diverse Schneeschuh- und Wintertrails in ruhige und geradezu zauberhafte Gefilde. Relativ einfach und unkompliziert ist die Route für Schneeschuhwanderer von Rigi Kulm zur Alpwirtschaft Chäserenholz. Dort gibt’s zur Stärkung ein leckeres Älplerzmorge, danach führt der Schneeschuh-Trail weiter in Richtung Rigi Staffel oder wer mag, gleich ganz hinunter ins Tal zum Beispiel nach Goldau. Auf dem sieben Kilometer langen Panoramaweg von Rigi Kaltbad nach Rigi Scheidegg wandert man auf dem alten Trassee der Rigi-Scheidegg-Bahn. Im Winter hat man die Route nicht selten ganz für sich alleine.

www.rigi.ch


Volle Fahrt Im Winter, in der wohligen Wärme des Zugabteils, ist eine Bahnreise durch Schweizer Gebirgs- und Hügellandschaften besonders attraktiv.

Schneegest öber durchs

Autor: Artur K. Vogel

Gemütlich durchs Appenzellerland Die liebliche Hügellandschaft des Appenzellerlandes ist Schweiz in Reinkultur. An Winterabenden wird es geradezu romantisch, wenn man die sonst saftig grünen Landschaften zwischen Gossau SG, Herisau, Appenzell und St. Gallen in klirrendes Weiss gekleidet an sich vorbeiziehen lässt.

www.appenzellerbahnen.ch

Von Nobelort zu Nobelort Er ist fast so berühmt wie das Matterhorn selbst: der Glacier Express, der seit 90 Jahren die Ferienorte Zermatt und St. Moritz über Visp, Brig, den Furka-Basistunnel, Andermatt, den Oberalppass, Disentis und Chur miteinander verbindet. Im Winter besonders abenteuerlich sind die Überquerung des 2 033 Meter hohen Oberalppasses, wo sich die Strecke oft durch meterhoch ausgefräste Schneeschluchten bewegt, durch die wilde Rheinschlucht und über die Strecke der Albulabahn.

www.glacierexpress.ch

Unterwegs im UNESCO-Welterbe Auch die Züge der Rhätischen Bahn von Thusis nach St. Moritz verkehren auf der Albulastrecke. Sie ist ein technisches Meisterwerk und wurde 1903 nach nur fünfjähriger Bauzeit eröffnet. Seit 2008 ist sie im UNESCO-Welterbe-Verzeichnis eingetragen, denn ihre dramatische Linienführung durch Tunnel und über Viadukte ist einzigartig. Der Bernina Express als höchste Bahnstrecke der Alpen windet sich bis auf 2 328 Meter, wo im Winter oft meterhoch Schnee liegt.

www.rhb.ch

Den Viertausendern entlang Die 1893 eröffnete Wengernalpbahn verbindet Lauterbrunnen und Wengen auf der einen, Grindelwald auf der anderen Seite mit der Kleinen Scheidegg auf 2 061 Metern. Mit 19 Kilometern ist sie die längste durchgehende Zahnradbahn der Welt. Auf der Fahrt bekommt man einige der besten Aussichten auf die gewaltigen Gebirgsmassen von Eiger, Mönch, Jungfrau und anderen Drei- und Viertausendern mit.

www.jungfrau.ch

SWISSNESS 134 SCHWEIZ


THE WORLD’S LEADING TRAVEL & LIFESTYLE COMMUNITY

Join a global community

Attend exclusive events

Make friends while travelling

Get trusted insider advice

Apply for membership on

www.asmallworld.com

Enjoy first-class privileges


VALLÉE DE JOUX

Natur und Uhren ticken im Gleichklang

Weite Juraweiden und dichte Tannenwälder dominieren das Landschaftsbild. Es herrscht angenehme Beschaulichkeit; fast so, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Was in diesem Fall schlicht unmöglich ist, gilt doch die Region als Wiege der Uhrenindustrie. Autor: Stefan Senn

Z

um Beispiel der Risoud-Wald, mit einer Fläche von 2 200 Hektaren die grösste zusammenhängende Waldschneise Europas. Sie erstreckt sich über ungefähr 15 Kilometer entlang der Westseite des Tales und bildet die natürliche Grenze zu Frankreich. Fichten prägen den Baumbestand. Deren Holz von seltener Perfektion und Qualität wird von Saiteninstrumentenbauern aus der ganzen Welt geschätzt. Über ein weitläufiges Netz von Fusswegen kann der Risoud entdeckt werden. Mitten im Wald, nur wenige Schritte von der imposanten Felsenmauer entfernt, die die Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich markiert, findet sich der Roche Champion (1 327 Meter über Meer). Hier eröffnet sich dem Wanderer ein atemberaubendes Panorama über den französischen Jura und seine Seen.

Region produziert wird und seit 1981 den Status einer geschützten Herkunftsbezeichnung geniesst.

Von Seen, Bergen und Trockenmauern

www.myvaud.ch | www.myvalleedejoux.ch

Wahre Besuchermagnete sind aber auch zwei Seen auf Schweizer Boden: Der Lac de Joux und der Lac de Brenet sind nicht nur ein Mekka für Wassersportler. Zahlreiche beliebte Wanderwege und Bike-Strecken gewähren freien Blick auf die idyllische Seenlandschaft. Wanderer ergründen aber auch gerne den Dent de Vaulion oder den Mont Tendre, von deren Gipfeln aus man den Ausblick auf die Region und bis nach Frankreich respektive zur Alpenkette geniessen kann. Die Seen, Wälder und ausgedehnten Weidegebiete verleihen dem Vallée de Joux etwas Mystisches und Inspirierendes.

Die Welt der Uhrmacherei An mehreren Orten wird die Geschichte der hier beheimateten Uhrenindustrie aufgezeigt. Die Entwicklung der Region geht denn auch Hand in Hand mit dem bedeutenden Wirtschaftszweig. Verdeutlicht wird dies unter anderem im Espace Horloger in Le Sentier. Das Museum nimmt seine Besucher mit auf eine Reise durch die Zeit. Anhand von komplexen, mechanischen Uhren, historischen Exponaten und virtuellen Informationsträgern werden die Geschichte der Uhrenindustrie und die damit verbundenen Berufe auf anschauliche Art und Weise vorgestellt.

Musée Atelier Audemars Piguet 200 Jahre Know-how und Innovation laden ein zu einer kulturellen Entdeckungsreise durch die Geschichte der renommierten Marke. Das Museum befindet sich in Le Brassus, dem «Geburtsort» des Unternehmens. Das innovative museale Konzept und eine hochmoderne Architektur setzen zwei Jahrhunderte Geschichte der Uhrmacherkunst attraktiv in Szene. Das Musée Atelier ist so konzipiert, dass die Besucher den Uhrmachern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen können. Das zeitgenössische Museum verkörpert den unkonventionellen Ansatz der

Wein ist gemeinsamer Nenner

Manufaktur und ihr Engagement für die Wahrung der Haute

Der Lebensstil im Vallée de Joux ist eng mit den regionalen Produkten verbunden, allen voran mit dem Vacherin Mont d’Or, dem geschmackvollen Weichkäse, der in der

Horlogerie – im Vallée de Joux und weit darüber hinaus.

SWISSNESS 136 SCHWEIZ

www.museeatelier-audemarspiguet.com


MUS T-HAVEGadge ts

Problemlos durch den Winter radeln

Mit seinem tiefen Schläfenbereich bietet der Fahrradhelm Pedelec 2.0 ACE von ABUS dem Träger besonderen Schutz. Die abnehmbaren Ohren­pads schützen vor Kälte und sonstigen Witterungseinflüssen. Das austauschbare Visier bietet zusätzlichen Schutz vor dem kühlen Fahrtwind. Der Pedelec 2.0 ACE ist in vier Farben erhältlich.

www.abus.com

Die nächste Generation Wassersprudler Der neue DUO ist der erste SodaStream-Wassersprudler, der sowohl Glas- als auch wiederverwendbare Kunststoffflaschen sprudelt und ermöglicht so den Genuss von kohlensäurehaltigem Wasser zu Hause und unterwegs. Damit können noch mehr Einweg-Plastikflaschen eingespart werden. Erhältlich bei Coop, Coop Bau & Hobby, Coop City, Fust, Interdiscount, Microspot und auch auf

www.sodastream.ch

Häng’s um den Hals! Der Zürcher Brand URBANY’S hat den Handykettentrend von Berlin in die Schweiz gebracht. Nun erweitert das Label sein Sortiment mit hippen Umhängeportemonnaies aus Nappaleder. Diese werden in Spanien von Hand gefertigt.

www.urbanys.com

Garantiert kein Kuhnagel Dank der neuesten Kreation der Firma Ammann ist Schluss mit kalten Füssen. Der Montreux-Schuh spendet nicht nur wohlige Wärme, sondern besticht auch optisch durch das klassische Kuhfellmuster und einer Aussenseite aus Echt­leder. Eine robuste Profilsohle garantiert festen Halt auch auf eisigem oder nicht asphaltiertem Grund. Alle Schuhe sind in gehobenen Schuh-, Sport- und Modegeschäften erhältlich.

www.ammann1917.ch

Kabelloser Musikgenuss Mit der Denon Home Serie können Lieder jederzeit und überall genossen werden. Die drahtlosen All-In-One-Lautsprecher mit HEOS Built-in vereinen modernstes Industriedesign mit höchster Qualität und eignen sich perfekt als Geschenk für alle Musikliebhabenden.

www.denon.com/de-ch


Vorschau Ras Al Khaimah

Kennen Sie schon das kleine Emirat Ras Al Khaimah? In den Vereinigten Arabischen Emiraten lohnt sich nicht nur ein Besuch von Dubai. Im Norden der Vereinigten Arabischen Emirate erstreckt sich das kleine Emirat mit Bergen, Wüsten und historischen Kulturstätten. Wunderschöne Strände, Mangroven, erstklassige Hotels und vieles mehr. Nur eine knappe Stunde vom Trubel Dubais entfernt ist diese Oase der Natur und Ruhe ein unvergessliches arabisches Erlebnis. Unsere inspirierende Reportage.

Seychellen

Reif für die Insel? Sehnsucht nach türkisblau schimmernden Gewässern? Hunderte Kilometer feinster Puderstrand, faszinierende Unterwasserwelt mit Korallenriffen und bunten Fischen: Die Seychellen, die Inselgruppe im Indischen Ozean, sind nicht ohne Grund zum Hotspot nicht nur für Flitterwochen geworden.

Griechische Inseln

Griechische Inseln sind bestens geeignet für Badeferien und Wanderurlaube, von absolut ruhigen bis hin zu Party-Inseln findet hier jeder seine Lieblingsinsel und die Erholung, die er sucht. Zu Griechenland gehören 6 000 Inseln, von denen etwa 113 dauerhaft bewohnt sind. Die meisten dieser vollständig umspülten Landmassen sind nur mit dem Schiff zu erreichen, durch die meist guten Schiffsverbindungen eignen sich viele ideal zum Inselspringen. Die grossen Inseln wie Kreta oder Rhodos und bekannte Ziele wie Mykonos oder Santorini sind direkt mit dem Flugzeug erreichbar.

Freuen Sie sich mit uns auf die im März erscheinende Ausgabe mit vielen spannenden Themen rund um den Globus.

Owner Editorial AG, Talstrasse 20, CH-8001 Zürich, info@editorial.ag, www.editorial.ag | Execution rundschauMedien AG, St. Jakob-Strasse 84, CH-4132 Muttenz /Basel, T +41 61 335 60 80, F +41 61 335 60 88, info@rundschaumedien.ch, www.rundschaumedien.ch | Member of the Board Tibor Müller / t.mueller@rundschaumedien.ch, Boris Jaeggi  / b.jaeggi@rundschaumedien.ch | Head of IMAGINE Urs Huebscher  / u.huebscher@rundschaumedien.ch | Head of Production & Art Director Sandra Schneider / s.schneider@rundschaumedien.ch | Editor in Chief Urs Huebscher / u.huebscher@rundschaumedien.ch | Editors Anika Berkau, Nicole Demarmels, Anita Suter, Artur K. Vogel, Karl Heinz Gödeckemeyer, Stefan Senn, Christine Paasche, Ostfriesische Inseln GmbH, Die Nordsee GmbH, Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Diverse Tourismus Marketing Organisationen und Hotels, Urs Huebscher | Corrector Brigitte Battaglia | News / Gadgets Urs Huebscher | Cover Picture Shutterstock | Photographs Hotels & Resorts, Pressestellen Veranstalter, Tourist Boards, Airlines, Reedereien, shutterstock, Bilddatenbanken. Alle Fotos, soweit nicht anders vermerkt, mit Genehmigung des Urhebers Admin, Coordination & Subscriptions Serpil Türkmen / s.tuerkmen@rundschaumedien.ch | Price Issue CHF 4.90 / Year CHF 19.–, ISSN: 2235-3704 | IT  Support  Dejan Djokic / deki@rundschaumedien.ch | Web Services websiteria GmbH / info@websiteria.ch | Internet imaginemag.ch | Wiedergabe von Artikeln und Bildern, auszugsweise oder in Ausschnitten, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion. Für unverlangte Zusendungen wird von Redaktion und Verlag jede Haftung abgelehnt. A PRODUCT OF PRESTIGE MEDIA GROUP SA

VORSCHAU 138 VOLUME 39


Entdecken Sie 335 Museen, Schlösser und Gärten in der Schweiz, Deutschland und Frankreich und geniessen Sie das reiche kulturelle Angebot der Dreiländerregion.

-20%* MIT CODE 12IMA20

www.museumspass.com *Gültig vom 01.12.2020 bis 28.02.2021. Nicht kumulierbar. Angebot gilt nur für Neukunden beim Kauf über den Onlineshop www.museumspass.com. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.


Wenn Sie fliegen mรถchten, kรถnnen Sie sich auf uns verlassen Profitieren Sie von mehr Mรถglichkeiten, damit Sie sicher mit der Fluggesellschaft Ihres Vertrauens reisen kรถnnen. Besuchen Sie qatarairways.com


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.