Issuu on Google+

Biker Eldorado Wochenprogramm vom 07.04.14 bis 13.04.14

Liebe Biker ich heiße Sie herzlich willkommen im Biker Eldorado von Latsch und wünsche Ihnen eine angenehme Bikewoche im „Jagdhof“. Haben Sie Fragen zum Programm? Brauchen Sie Infos? Ich stehe Ihnen täglich nach dem Abendessen mit Rat und Tat zur Seite! Anmeldung zu unseren geführten Touren: am Vortag bis 21.30 Uhr an der Hotel-Rezeption. In unserem hauseigenen Bike-Shop „Maxx Bike Eldorado“ bieten wir Ihnen Top-Bikes, -Rennräder und -Leihbikes, die wichtigsten Ersatzteile, eine professionelle Werkstatt und Serviceleistungen für alle Bike-Probleme. Wir haben eine große Auswahl an Bike-Bekleidung sowie Top-Bike- und Top-Rennradschuhe. Übrigens: Unsere Gäste erhalten im Bike-Shop 10 % Rabatt auf Produkte und Sonderpreise für alle Services! Direkt bei uns im Hotel können Sie außerdem kostenlos Protektoren für die Trails ausleihen. Ihr Martin Pirhofer

jagdhof.com/facebook

jagdhof.com/blog

jagdhof.com/bilder


Montag, 07.04.2014

   

Bikepark mit Geschicklichkeitstraining

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Mathias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person Info: Technische Vorbereitung auf unsere Singletrails die Sie im laufe der Woche erwarten

Kilometer: 13 km Höhenmeter: 280 m Fahrzeit: 3:00 Std. Kondition: mittel Uphill: mittel Downhill: mittel

     

Der ideale Start in die Biker-Eldorado Woche beginnt mit einem Techniktraining im Bikepark von Latsch. Unser Bike- Geschicklichkeits-Park eignet sich hervorragend zum Erlernen der richtigen Technik für die herrlichen Bike Touren und Singletrails unserer Umgebung. Hier lernen Sie Steilkurven, Brücken, Rampen, Wippen, Buckel und viele weitere Hindernisse richtig einzuschätzen und zu bewältigen. Anschließend setzten wir das Erlernte bei einer ersten Trail-Tour um.

Montag, 07.04.2014    

Werner‘s Freeride Tour

Treffpunk: 14:00 Uhr Bikeshop Guide: Werner Landhotel Latscherhof Kosten € 20,00/ Shuttle 12,00 Info: Für die Teilnehmer am Vormittag fallen keine Guidekosten an!

     

Kilometer: 11 km Höhenmeter: 150 m Fahrzeit: 2:00 Std. Kondition: leicht Uphill: leicht Downhill: schwer

Wir starten unsere Freeride-Tour mit einer Gondelfahrt von Latsch, hinauf bis nach St. Martin im Kofel auf 1740 m mit seinen 130 Einwohnern und der Wallfahrtskirche "Zum Heiligen Martin", die zu den schönsten Ausflugszielen am Vinschgauer Sonnenberg zählt. Klare Nächte garantieren einen Fernblick auf die gegenüberliegende Ortlergruppe und das Martelltal, weit ins Obervinschgau bis zur Sesvennagruppe. Von St. Martin aus rollen wir uns gemütlich bis zum Einstieg in unseren ersten Trail ein. Technisch anspruchsvoll geht es zunächst quer durch den Wald dem Sonnenberg entlang bis zu den malerischen Annaberger Böden, wo die tolle Aussicht jedes Freeride-Herz schneller schlagen und mit Sicherheit unvergesslich in Erinnerung bleiben lässt. Weiter folgen wir jetzt einem flowigen Trail der uns über die Hängebrücke bis nach Tiss bringt. Nach dem giga Abfahrtspass rollen wir nun gemütlich einem Wiesenweg am Schloss Goldrain und zahlreichen Obstgärten vorbei, bis zu unserem Ausgangspunkt nach Latsch zurück.


Dienstag, 08.04.2014

  

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Mathias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person

Laaser Leiten Großboden Tour Kilometer: 44 km Höhenmeter: 800 m

  

Fahrzeit: 4:00 Std.

Kondition: mittel Uphill: mittel Downhill: mittel

  

Wir starten beim Bikeshop und kurbeln gemütlich über den Radweg Via Claudia Augusta durch den Mittelvinschgau bis ins Marmordorf Laas. Von hier aus folgen wir dem Panoramaweg bis Eyers. Dann geht's los: Wir treten bergauf, bis kurz unterhalb von Tanas, ein Panoramadorf am Sonnenberg. Und es wird noch "netter": Über einen anspruchsvollen Trail geht es zum Großboden. Nach einer Rast und Fotopause folgt eine abwechslungsreiche Abfahrt nach Alitz und weiter über die Kortscher Leiten nach Schlanders. Von dort aus rollen wir gemütlich zurück zum Startpunkt der Tour in Latsch.

Dienstag, 08.04.2014   

Treffpunk: 10.30 Uhr Bikeshop Guide: Hans Hotel Tanja Kosten € 20,00/ Person

Latsch Umrundung      

Kilometer: 20 km Höhenmeter: 550 m Fahrzeit: 2 Std. Kondition: leicht Uphill: leicht Downhill: leicht

Schattige Wälder am Nördersberg, gesperrte Forststraßen, kurze Single Trails, grüne Wiesen im Talkessel und die sonnigen Hänge am Sonnenberg. Dieser Streifzug bietet auf den 20 km einen Abwechslungsreichtum, den man nur im Vinschgau findet. Von Latsch führt die Tour über Tiss am Sonnenberg nach Goldrain, vorbei am Bildungshaus Schloss Goldrain. Über den Weiher Tschanderle überquert man kurz den Fallerbach. Der Weg führt durch die Ortschaft Vetzan wieder zurück nach Goldrain und weiter durch die Obstwiesen nach Holzbrugg. Entlang am Nördersberg erreicht man über eine Forststraße und später über einen Singletrail das Wetterkreuz oberhalb von Morter. Durch Morter fährt man ein Stück ins Martalltal bis zur Kreuzung Schloss Montani. Hier fuhr 2002 auch der TransAlp entlang am Waalweg zu den Magrin Böden. Ein kleiner Abstecher auf die Südtirol Cup Strecke führt bis zum Eisstadion. Wieder zurück auf dem Weg quert man die Erholungszone von Latsch, ehe man wieder am Ausgangspunkt ankommt.


Mittwoch, 09.04.2014

Panorama Tour vom Reschensee nach Latsch

   

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: ohne Guide Kosten € 20,00/ Person Info: Tour wird nicht geguidet, freie Fahrt!

Kilometer: 60 km Höhenmeter: 120 m

  

Fahrzeit: 4:00 Std.

Kondition: leicht Uphill: leicht Downhill: leicht

  

Die Reschenradtour ist eine der schönsten Panoramabiketouren des Vinschgaus. Dem Reschensee entlang radelnd, immer König Ortler, Königsspitze und Cevedale vor Augen, geht’s zur Abfahrt nach Burgeis, weiter bis nach Prad, wo man herrlich Mittagsrast an den Fischerteichen machen kann. Nach einer kleinen Stärkung geht’s über die Obstgärten weiter bis nach Latsch. Achtung die Tour wird nicht geguidet, ist aber alles gut beschildert!! Mindestteilnehmer: 3 Personen!

Mittwoch, 09.04.2014    

St. Martin– Montesole Trail

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Matthias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person Info: Der Montesole– Trail wurde vom Bike-Magazin als einer der schönsten in den Alpen bezeichnet! Protektoren werden empfohlen!

     

Kilometer: 29 km Höhenmeter: 900 m Fahrzeit: 4:00 Std. Kondition: mittel Uphill: mittel Downhill: mittel

Wir starten in Latsch beim Maxx-Bike-Eldorado-Shop und folgen der Via Claudia Augusta talabwärts bis nach Kastelbell. Dort angelangt, biegen wir nun auf die asphaltierte Straße in Richtung St. Martin am Kofel. Das erste Drittel vom Uphill ist das Steilste! Nun gilt es 850 Höhenmeter am Stück zu überwinden, für die nötige Abwechslung sorgt der traumhafte Panoramablick auf den gegenüber- liegenden Nationalpark und auf die vergletscherte Region des Martelltals, mit Cevedale und anderen Gletschern. Am Parkplatz unterhalb von St. Martin beginnt nun das Trailvergnügen der Extraklasse auf dem Neuen Monte Sole Trail bis nach Latsch zurück. Achtung beim ersten Stück vom Trail sind einige anspruchsvolle Passagen dabei!


Donnerstag, 10.04.2014    

Mittelvinschgauer Trailrunde XL

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Mathias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person Info: mittelschwere Tour mit traumhaften Trails rund um Latsch.

Kilometer: 28 km Höhenmeter: 800 m

  

Fahrzeit: 2:30 Std.

Kondition: mittel

  

Uphill: mittel Downhill: mittel

Wir starten die Tour beim Maxx Bike Shop in Latsch in Richtung Goldrain und weiter nach Vetzan. Es folgt nun ein asphaltierter Anstieg bis auf eine Höhe von 820 Metern. Jetzt erwartet uns die erste knackige Trailabfahrt über den Weg Nr. 13 bis nach Schlanders. Nach einer kurzen Pause in der Fußgängerzone, führt uns die Tour nun zum Nördersberg. Nach einem Anstieg von Göflan zum Blasenegg folgt nun einer der schönsten Trails bis nach Morter. Von der Burg Obermontani am Eingang des Martelltals geht es über einen weiteren Trail bis zum Bierkeller nach Latsch zurück.

Freitag, 11.04.2014   

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Mathias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person

Roatbrunn Trailzauber Tour      

Kilometer: 21 km Höhenmeter: 1100 m Fahrzeit: 3:00 Std. Kondition: mittel Uphill: mittel Downhill: mittel

Wir starten die Tour beim Maxx-Bike Shop in Richtung Eisstadion. Unterhalb vom Eisstadion biegen wir links ab in die Rehpromenade. Ab jetzt haben wir bereits im Uphill bis oberhalb von Tarsch ein erstes Trailvergnügen. Hinter dem Raminiwaal angelangt geht es über Asphalt weiter zur Talstation vom ehemaligen Skigebiet Tarscher Alm. Über einen Forstweg radeln wir bis hinter Platzleng zum höchsten Punkt der Tour auf 1350 m. Jetzt biegen wir auf den legendären Roatbrunntrail der uns bis zum Einstieg vom Jägersteig trailrocken pur garantiert. Über den Jägersteig cruisen wir mal auf mal ab bis nach Montani ehe wir in den finalen Trail zum Bierkeller einbiegen. Bei den Liesi & Toni im Biergarten legen wir eine wohlverdiente Pause ein. Gestärkt nehmen wir dann die letzten Kilometer des Heimwegs bis nach Latsch in Angriff.


Freitag, 11.04.2014    

Lattemacchiato Tour

Treffpunk: 14.00 Uhr Bikeshop Guide: Roswitha Pension Sattlerenglhof Kosten € 20,00/ Person Info: Leichte Fahrradtour durch den Apfelgarten Vinschgau der Via Claudia Augusta entlang

     

Kilometer: 40 km Höhenmeter: 280 m Fahrzeit: 2:30 Std.

Kondition: leicht Uphill: sehr leicht Downhill: sehr leicht

Wir starten die Tour beim Maxx Bike Shop in Latsch und radeln die Via Claudia Augusta in Richtung Naturns. Nach Naturns erreichen wir die kleinste Gemeinde Südtirols „Plaus“ , von dort geht es weiter bis nach Rabland. An der Talstation der Seilbahn nach Aschbach in Rabland angekommen, wechseln wir über die Etsch auf die andere Talseite und fahren einen schönen Wiesenweg zurück nach Plaus, wo wir uns im Dorfcafe einen Capuccino oder Lattemacchiato genehmigen. Weiter geht es dann nach Naturns, wo uns uns ein kleiner, kurzer Anstieg über Tschirland zurück zum Radweg führt, den wir die letzten 10 km bis nach Latsch zum Ausgangspunkt radeln. Die Tour ist für jede Frau/Mann geeignet.

Samstag, 12.04.2014

  

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Matthias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person

Vetzander Trailtour bis Annaberg      

Kilometer: 25 km Höhenmeter: 950 m Fahrzeit: 3:00 Std. Kondition: mittel Uphill: mittel Downhill: mittel

Wir starten die Tour in Latsch über die Obstgärten bis nach Vetzan. Nach dem Einradeln geht es ab jetzt kontinuierlich auf eine Höhe bis ca. 1050 Meter. Nun beginnt schon das erst Trailvergnügen über verschiedene Trails die uns wieder bis oberhalb von Vetzan bringen. Über eine Schotterstraße biken wieder ca. 150 Höhenmeter bergauf bis zum Schloss Annaberg. Hier kann man nun je nach noch verbliebener Kondition mehrere Trailvarianten als Abfahrt bis nach Goldrain wählen. Über Tiss biken wir dann den Obstgärten entlang bis nach Latsch zurück. Wir empfehlen Knieprotektoren!


Sonntag, 13.04.2014    

Treffpunk: 10.00 Uhr Bikeshop Guide: Mathias Bikereldorado Kosten € 20,00/ Person Info: Knieprotektoren!

Lucky „13“ Trail Tour      

Kilometer: 19 km Höhenmeter: 895 m Fahrzeit: 4:00 Std.

Kondition: mittel Uphill: mittel Downhill: mittel

Vom Bike-Shop fahren wir Richtung Eisstadion, vorbei am Landhotel Latscherhof, wo wir dann der Beschilderung Töbrunn folgen. Nun führt uns die Tour durch den Wald vorbei an den Magrin Böden. Jetzt beginnt der Aufstieg auf einer Forststraße, die uns nie steil bis auf eine Höhe von 1.200 m bringt. Hier gelangen wir nun zum "Trail Nr. 13". Start frei für Trailvergnügen Nr. 1 hinunter bis zum Neuwaal der uns weiter zu den Ruinen Montani bringt. Super fahrbare Spitzkehren geleiten uns zum Trailvergnügen Nr. 2 bis nach Morter hinunter, wo wir nochmals ca. 100 Höhenmeter bis zum Bierkeller Trail hoch biken. Für Trailvergnügen Nr. 3 ist bis zum Bierkeller hinunter ist gesorgt. Nach einer zünftigen Einkehr geht es dann über die Obstgärten nach Latsch zum Ausgangspunkt zurück. Wir empfehlen Knieprotektoren!!


Testcenter für die neuen 5.10 Freeride VXi Schuhe Auf Basis des Five Ten® Freerider ist mit dem VXi ein neues Modell entstanden, das die Lücke zwischen der Impact-Familie und den Freeridern schließt. Die Sohlengruppe ist im Bereich der Standfläche ohne Profil gegossen, um maximale Wahlfreiheit bei der Positionierung des Fußes auf dem Pedal zu gewährleisten. Die Zwischensohle ist härter als beim Freerider, aber weicher als beim Impact. Zehenbereich und Fersenkappe sind verstärkt, um den Fuß des Fahrers zu schützen und die Langlebigkeit des Schuhs zu verbessern. A new star is born!

Unser Angebot an Rennrad- und Freerideshirts

Rennradshirt

Freerideshirt kurzarm

(XS - S - M - L - XL - XXL - XXXL)

(XS - S - M - L - XL - XXL - XXXL)

43,90 €

29,90 €


Evoc Bag Testcenter im Jagdhof Die EVOC PROTECTOR BACKPACK SERIES (FR) ist Rucksackserie mit integriertem Rückenprotektor. Die TÜV/ GS zertifizierte LITESHIELD BACK PROTECTOR TECHNOLOGY macht aus diesen hochwertigen Bike Rucksäcken eine vollwertige Sicherheitsausrüstung, die Sturzverletzungen verhindern kann. Unser FR Rucksack Konzept besticht durch sein niedriges Gewicht – ein FR Rucksack wiegt nicht mehr als ein konventioneller Rucksack – und die flexible Anpassung an jede Rückenform. Für den Fall einer Beschädigung ist der LITESHIELD BACK PROTECTOR austauschbar. LITESHIELD BACK PROTECTOR sind zudem nicht Temperatur empfindlich – sie bieten gleichbleibend optimalen Schutz, egal ob bei + 30°C oder bei – 20°C.

Testcenter für IXS Schoner VentMesh: wird überall verwendet wo hohe Atmungsaktivität, hoher Tragekomfort und Beständigkeit zusammenkommen. Das grobmaschige VentMesh bietet durch seine „Netzstruktur“ beste Durchlüftung und durch die eng aneinander anliegenden Gewebefasern einen hohen Tragekomfort und eine hohe Beständigkeit auch bei starker Beanspruchung. X-Tec: Einsatz spezifisch entwickelte Technologien welche durch die langjährige Erfahrung im Einsatz und in Kooperation mit Topathleten aus allen Disziplinen, passionierten Entwicklern und Ingenieure in die Produktentwicklung einfließen! NockOut: Protektionsbereiche aus EVA Schaumeinlagen, welche speziell durch ihre Eigenschaft der Aufprallabsorption auszeichnet. Wichtige vitale Zonen am Körper werden so vor Verletzungen und Prellungen geschützt. Die speziell entwickelte „Lochstruktur“ bietet höchste Atmungsaktivität ohne Verringerung der Absorptionseigenschaften.


Kind Shock Testcenter "KS" Teleskop-Sattelstützen Revolutionäre Sattelverstellung: die Dropzone Sattelstütze von Kind Shock Die Dropzone ist eine revolutionäre Sattelstütze, die eine schnelle Höhenverstellung des Sattels " on-the-fly" erlaubt. Ganz ohne Werkzeug. Neue Führungen der Dropzone Sattelstütze verhindern seitliches Spiel und garantieren zuverlässiges Einstellen, ohne dass sich die Höhe von allein verstellt. Die Sattelverstellung können Sie bei unseren Topbikes Maxx Fab.4 und Maxx Jinx ausprobieren.


Garmin Testcenter Der Jagdhof ist das erste Garmin Testcenter-Hotel überhaupt, seit der Saison 2011 verfügen wir über die neuesten Garmin-Produkte aus der Range der Outdoor-GPS-Technik. Und Sie dürfen sie mit auf Tour nehmen. Kostenlos!

Dakota 20 Dieses robuste, kleine Navigationsgerät zeichnet sich durch TouchscreenNavigation, einen GPS-Empfänger mit hoher Empfindlichkeit einen barometrischen Höhenmesser, einen elektronischen 3-Achsen-Kompass uvm.

GPSmap 62s Der GPSmap 62s ist robust, wasserdicht und mit einer Quadrifilar-HelixAntenne ausgestattet, die für hervorragenden Empfang sorgt.

Oregon® 450 Der Oregon® 450 verfügt über einen robusten, auch bei Sonneneinstrahlung gut lesbaren Touchscreen sowie eine integrierte plastische Basiskarte, einen hochempfindlichen Empfänger, einen barometrischen Höhenmesser, einen elektronischen 3-Achsen-Kompass uvm.

Edge 800 Der Edge 800 bietet Funktionen für Navigation und Leistungsüberwachung und ist dadurch hervorragend für Touren, die Fahrt zur Arbeit, den professionellen Radsport und Mountainbiken geeignet.

Oregon 600 Der neue Oregon 600 verfügt über ein brilliantes Touchscreen-Display. Zusätzlich ist er ausgestattet mit zahlreichen Funktionen wie z.B. 3-Achsen-Kompass, barometrischem Höhenmesser und einem flexiblen Datentransfer per ANT+ oder Bluetooth.


SQ lab. Testcenter Sehr sportlich und dabei ergonomisch perfekt. Im Gegensatz zu den superleichten italienischen "Carbonplatten", bietet der 611er mit seiner durchdachten Form auch kräftiger gebauten Männern ausreichenden Freiraum für die empfindlichen Stellen. Die Verteilung des Körpergewichtes befindet sich vornehmlich auf den Sitzknochen. Eine ganz dünne Gelschicht sorgt in jeweils einer rechten und linken Gelkammer dafür, dass sich der Sattel optimal an die Sitzknochen schmiegt. Der darunter liegende Marathonfoam ist auf längere Belastungszeiten abgestimmt. Die karbonfaserverstärkte Schale und die ti tube alloy Streben haben sich über die Jahre bewährt.


jagdhof.com - Bikeprogramm DE 23. April 2014