__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Programm 2012


Liebe FestivalbesucherInnen, ich begrüße Sie herzlich auf das OpenEyes-Team sein abwechslungsdem OpenEyes Filmfest 2012! reiches Programm in außergewöhnlicher Der Kurzfilm steht – seit seinen AnfänAtmosphäre: zunächst in der geheimgen als Jahrmarktsattraktion – für ein nisvollen Kulisse der Burgruine Amöneexperimentelles Wirken. Das einzige burg, später in der Exotik des Neuen internationale Filmfest zwischen Kassel Botanischen Gartens. Seit zwei Jahren und Frankfurt bietet die perfekte Bühlockt das trauma Gelände mit seinem inne für Neues und Kunstvolles aus der dustriellen Charme. Welt des Films, von professionellen ReIm Licht der Abenddämmerung dürfen gisseuren wie von Laien Sie sich auf mitreißende Bilgleichermaßen. derfolgen im idyllischen trauAn der Menge der einma Garten freuen. Die intime gereichten Filme, die mit Stimmung des trauma-eigeüber 450 nationalen und nen Kinosaals bietet Raum internationalen Einsendun- RUSSWORT für intensive Filmerlebnisse gen eine neue Höchstmarin thematischer Zusammenke erreicht, zeigt sich, dass das Festistellung. val bei professionellen Regisseuren und Zudem freue ich mich besonders über Amateuren zunehmend einen guten Ruf die innovative Plattform des Garagengenießt. Die seltene Gelegenheit, ihre kinos, die jedem die Möglichkeit bietet, filmischen Werke einer interessierten sich selbst einzubringen und sein Werk Öffentlichkeit zu präsentieren, nehmen zu präsentieren. daher auch immer mehr Studierende Ich danke allen, die an der Vorbereideutscher Filmhochschulen wahr. tung des diesjährigen Festivals beDie Veranstalter des soziokulturellen teiligt sind. Dem Publikum wünsche Zentrums »Café Trauma« arbeiten in dieich unvergessliche Eindrücke, untersem Jahr wieder mit Studierenden der haltsame Stunden und gutes WetPhilipps-Universität Marburg zusammen. ter beim 19. OpenEyes Filmfest! Beide profitieren so vom gegenseitigen Austausch individueller Kompetenzen. Ihre Dr. Kerstin Weinbach Seit der Gründung 1994 präsentiert Kulturdezernentin der Stadt Marburg

G

2


Liebe FestivalbesucherInnen, ich begrüße Sie herzlich auf das OpenEyes-Team sein abwechslungsdem OpenEyes Filmfest 2012! reiches Programm in außergewöhnlicher Der Kurzfilm steht – seit seinen AnfänAtmosphäre: zunächst in der geheimgen als Jahrmarktsattraktion – für ein nisvollen Kulisse der Burgruine Amöneexperimentelles Wirken. Das einzige burg, später in der Exotik des Neuen internationale Filmfest zwischen Kassel Botanischen Gartens. Seit zwei Jahren und Frankfurt bietet die perfekte Bühlockt das trauma Gelände mit seinem inne für Neues und Kunstvolles aus der dustriellen Charme. Welt des Films, von professionellen ReIm Licht der Abenddämmerung dürfen gisseuren wie von Laien Sie sich auf mitreißende Bilgleichermaßen. derfolgen im idyllischen trauAn der Menge der einma Garten freuen. Die intime gereichten Filme, die mit Stimmung des trauma-eigeüber 450 nationalen und nen Kinosaals bietet Raum internationalen Einsendun- RUSSWORT für intensive Filmerlebnisse gen eine neue Höchstmarin thematischer Zusammenke erreicht, zeigt sich, dass das Festistellung. val bei professionellen Regisseuren und Zudem freue ich mich besonders über Amateuren zunehmend einen guten Ruf die innovative Plattform des Garagengenießt. Die seltene Gelegenheit, ihre kinos, die jedem die Möglichkeit bietet, filmischen Werke einer interessierten sich selbst einzubringen und sein Werk Öffentlichkeit zu präsentieren, nehmen zu präsentieren. daher auch immer mehr Studierende Ich danke allen, die an der Vorbereideutscher Filmhochschulen wahr. tung des diesjährigen Festivals beDie Veranstalter des soziokulturellen teiligt sind. Dem Publikum wünsche Zentrums »Café Trauma« arbeiten in dieich unvergessliche Eindrücke, untersem Jahr wieder mit Studierenden der haltsame Stunden und gutes WetPhilipps-Universität Marburg zusammen. ter beim 19. OpenEyes Filmfest! Beide profitieren so vom gegenseitigen Austausch individueller Kompetenzen. Ihre Dr. Kerstin Weinbach Seit der Gründung 1994 präsentiert Kulturdezernentin der Stadt Marburg

G

2


P

WO WA S WA NN Alle Filme werden auf dem Gelände des Café Trauma gezeigt. Abends natürlich Open Air im gemütlichen Garten. Die Themenblöcke werden im hauseigenen Kino präsentiert und das Garagenkino – wie der Name schon sagt – in der Garage hinter dem Vorführwagen.

rolog Dieses Jahr flimmern die Bilder zum dritten Mal auf der Leinwand im Garten des Café Trauma. Ebenfalls auf Repeat gestellt haben wir die Zusammenarbeit mit der Philipps-Universität Marburg.

Aus einer neuen Rekordzahl von fast 450 Einsendungen haben 8 Jurygruppen 81 kinematographische Schätze aus Experimental-, Spiel-, Animationsund Dokumentarfilm ausgewählt. Für allerlei kulinarische Genüsse sorgt unser Grill in der idyllisch gestalteten Außenanlage und ein ausgiebiger Brunch mit Gästen, Filmemachern und Team am Sonntag.

Festivalk arte (alle Tage, alle Blöcke, Brunch + Best Of am 18. Juli 2012) 25 Euro (ermäßigt 18 Euro) Tagesk arte (alle Vorstellungen des Tages; am Sonntag auch inklusive Brunch) 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)

Garagenkino, die Dritte: Das »Garagenkino« versteht sich als Experimentierforum für Film und Video. Hier haben alle Hobbyfilmer Raum, ihre Werke mitzubringen und zu zeigen.

Wem nicht genug der laufenden Bilder, sollte bei der »Psychotronischen Lounge« am Freitag zum MitternachtsSpecial vorbeischauen. Wem aber nach so viel Film der Sinn nach Tanzen und Feiern steht, hat dazu am Donnerstag beim »DoDa« und am Samstag beim Spektrum die Gelegenheit. Auch in diesem Jahr wird es wieder den prestigeträchtigen Publikumspreis geben: Denn Sie als Zuschauer haben die Möglichkeit, während des Festivals für Ihre Lieblingsfilme zu stimmen.

E

i nt r i ttsp r e i s e

Bewirtung Für allerlei fleischliche, vegetarische und vegane Genüsse sorgt unser Grill. Außerdem werden verschiedene Snacks, kalte Getränke und frisches Popcorn (stilecht in Hähnchentüten) im Garten verkauft. Wetter Das Abendprogramm wird Open Air im trauma Garten – bei fast jedem Wetter – gezeigt. Dieses Jahr werden Decken verliehen und Regencapes verkauft. Trotzdem bitte warme Sachen mitbringen. Für heiße Getränke ist gesorgt.

zone:bar Freitag und Samstag Abend wird die Baari Bar zur zone:bar. Es lockt gepflegte Sitzunterhaltung wie gewohnt mit Sofas, Knabberzeug, Brettspielen, anspruchsvoller Musik und Raum für Kopfkino.

Die Ba ari Bar In der Baari Bar gibt es allerlei kalte und warme Getränke. Außerdem wird am Sonntag auch Brunch mit FilmemacherInnen und Team angeboten.

Theater Das Theater öffnet seine Türen von Freitag bis Sonntag als Lounge, Galerie (mit Photografie und Collagen Ausstellung von Joachim Sperl), OpenEyes Archiv und Rückzugsort.


P

WO WA S WA NN Alle Filme werden auf dem Gelände des Café Trauma gezeigt. Abends natürlich Open Air im gemütlichen Garten. Die Themenblöcke werden im hauseigenen Kino präsentiert und das Garagenkino – wie der Name schon sagt – in der Garage hinter dem Vorführwagen.

rolog Dieses Jahr flimmern die Bilder zum dritten Mal auf der Leinwand im Garten des Café Trauma. Ebenfalls auf Repeat gestellt haben wir die Zusammenarbeit mit der Philipps-Universität Marburg.

Aus einer neuen Rekordzahl von fast 450 Einsendungen haben 8 Jurygruppen 81 kinematographische Schätze aus Experimental-, Spiel-, Animationsund Dokumentarfilm ausgewählt. Für allerlei kulinarische Genüsse sorgt unser Grill in der idyllisch gestalteten Außenanlage und ein ausgiebiger Brunch mit Gästen, Filmemachern und Team am Sonntag.

Festivalk arte (alle Tage, alle Blöcke, Brunch + Best Of am 18. Juli 2012) 25 Euro (ermäßigt 18 Euro) Tagesk arte (alle Vorstellungen des Tages; am Sonntag auch inklusive Brunch) 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)

Garagenkino, die Dritte: Das »Garagenkino« versteht sich als Experimentierforum für Film und Video. Hier haben alle Hobbyfilmer Raum, ihre Werke mitzubringen und zu zeigen.

Wem nicht genug der laufenden Bilder, sollte bei der »Psychotronischen Lounge« am Freitag zum MitternachtsSpecial vorbeischauen. Wem aber nach so viel Film der Sinn nach Tanzen und Feiern steht, hat dazu am Donnerstag beim »DoDa« und am Samstag beim Spektrum die Gelegenheit. Auch in diesem Jahr wird es wieder den prestigeträchtigen Publikumspreis geben: Denn Sie als Zuschauer haben die Möglichkeit, während des Festivals für Ihre Lieblingsfilme zu stimmen.

E

i nt r i ttsp r e i s e

Bewirtung Für allerlei fleischliche, vegetarische und vegane Genüsse sorgt unser Grill. Außerdem werden verschiedene Snacks, kalte Getränke und frisches Popcorn (stilecht in Hähnchentüten) im Garten verkauft. Wetter Das Abendprogramm wird Open Air im trauma Garten – bei fast jedem Wetter – gezeigt. Dieses Jahr werden Decken verliehen und Regencapes verkauft. Trotzdem bitte warme Sachen mitbringen. Für heiße Getränke ist gesorgt.

zone:bar Freitag und Samstag Abend wird die Baari Bar zur zone:bar. Es lockt gepflegte Sitzunterhaltung wie gewohnt mit Sofas, Knabberzeug, Brettspielen, anspruchsvoller Musik und Raum für Kopfkino.

Die Ba ari Bar In der Baari Bar gibt es allerlei kalte und warme Getränke. Außerdem wird am Sonntag auch Brunch mit FilmemacherInnen und Team angeboten.

Theater Das Theater öffnet seine Türen von Freitag bis Sonntag als Lounge, Galerie (mit Photografie und Collagen Ausstellung von Joachim Sperl), OpenEyes Archiv und Rückzugsort.


R

a

h

m

e

n

p

r

o

g

r

a

m

m

D O N N E R S T A G ab 00.00 Uhr

DoDa meets OpenEyes (Party)

F R E ab 01.00 Uhr

Gewohnt abwechslungsreich, politisch und mit viel Raum zum Feiern und Tanzen wird der Eröffnungsabend des 19. OpenEyes Filmfests zusammen mit dem DonnersDance standesgemäß zelebriert.

Psychotronische Lounge MitternachtsSpecial Geschichten aus der Grotte

Mit Musik von zaphod. Außerdem habt ihr hier die Chance, eine von fünf Freikarten zu gewinnen! F R E I T A & s a m s t a jeweils ab 21.00 Uhr, open end

G g

zone:bar resident-DJs

T

A

G

Seit über 20 Jahren dreht Thilo Gosejohann für die ostwestfälischen Trashfilm-Schmiede »Neverhorst« knackige Actionkracher wie »Brennpunkt Neverhorst«, »Ingo Jownes & die schlimme Mumie« oder »Der Cop aus Zamunda«. Das Beste aus Neverhorst gibt’s in unserem OpenEyes-Mitternachts-Special zu sehen. (D 1995-2007 | Regie: Thilo Gosejohann u.a. | ca. 90 min. | dt. OV)

zone:bar:spezial – music for films Entspannte Musik zwischen Minimal und Pop, zwischen Easy und Jazz, begleitet von wilden Visuals, experimentell und schön - zum Entspannen, zum Reden über Filme, zum Getränk. Diesmal auch mit Musikvideos und einem Special rund um Morricone.

I

S a M ab 00.00 Uhr

F R E I bis s o n ab 20.00 Uhr

n

T

t

A a

A

G

Zur gewohnten Verschmelzung von Kunst, Musik und Frohsinn lädt das Spektrum diesen Monat zum kongenialen Festival Samstagabend ein – mit elektronischer Musik, visueller Reizüberflutung und Kaltgetränken feiern wir den Zenit eines cineastischen Wochenendes und verwischen die Grenze zwischen rechteckigen Kinoaugen und tellergroßen Partypupillen.

GaragenkinO Dein Film ist mit Handy, Webcam, Helmkamera oder sonstwas gedreht, nicht mainstream, nicht professionell, nicht länger als 30 Minuten und genau deshalb sehenswert? Dann bist du hier genau richtig!

Also, losgedreht und mitgebracht! Wir freuen uns auf eure filmischen Schätzchen.

T

Spektrum meets OpenEyes (Party)

G g

Von Freitag bis Sonntag bietet nämlich das Garagenkino die Chance für alle HobbyfilmemacherInnen ihre Werke zu zeigen. Wichtig ist dabei lediglich, dass diese auf USB-Stick oder DVD mitgebracht werden.

S

frei T A G - S onn T A G

Ausst e l l un g

Außerdem habt ihr hier die Chance, eine von fünf Freikarten zu gewinnen!

Joachim Sperl »Everday Is Like Sunday«, Collagen und Photografie im Theater.

s o n n t a 13.30 Uhr und 16.30, Baari Bar

S

Das Filmemachersofa bietet Gästen und Filmemachern die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen.

O

N N T A G ab 00.00 Uhr And the Winner is... Preisverleihung und Gewinnerfilme

g

Filmemachersofa


R

a

h

m

e

n

p

r

o

g

r

a

m

m

D O N N E R S T A G ab 00.00 Uhr

DoDa meets OpenEyes (Party)

F R E ab 01.00 Uhr

Gewohnt abwechslungsreich, politisch und mit viel Raum zum Feiern und Tanzen wird der Eröffnungsabend des 19. OpenEyes Filmfests zusammen mit dem DonnersDance standesgemäß zelebriert.

Psychotronische Lounge MitternachtsSpecial Geschichten aus der Grotte

Mit Musik von zaphod. Außerdem habt ihr hier die Chance, eine von fünf Freikarten zu gewinnen! F R E I T A & s a m s t a jeweils ab 21.00 Uhr, open end

G g

zone:bar resident-DJs

T

A

G

Seit über 20 Jahren dreht Thilo Gosejohann für die ostwestfälischen Trashfilm-Schmiede »Neverhorst« knackige Actionkracher wie »Brennpunkt Neverhorst«, »Ingo Jownes & die schlimme Mumie« oder »Der Cop aus Zamunda«. Das Beste aus Neverhorst gibt’s in unserem OpenEyes-Mitternachts-Special zu sehen. (D 1995-2007 | Regie: Thilo Gosejohann u.a. | ca. 90 min. | dt. OV)

zone:bar:spezial – music for films Entspannte Musik zwischen Minimal und Pop, zwischen Easy und Jazz, begleitet von wilden Visuals, experimentell und schön - zum Entspannen, zum Reden über Filme, zum Getränk. Diesmal auch mit Musikvideos und einem Special rund um Morricone.

I

S a M ab 00.00 Uhr

F R E I bis s o n ab 20.00 Uhr

n

T

t

A a

A

G

Zur gewohnten Verschmelzung von Kunst, Musik und Frohsinn lädt das Spektrum diesen Monat zum kongenialen Festival Samstagabend ein – mit elektronischer Musik, visueller Reizüberflutung und Kaltgetränken feiern wir den Zenit eines cineastischen Wochenendes und verwischen die Grenze zwischen rechteckigen Kinoaugen und tellergroßen Partypupillen.

GaragenkinO Dein Film ist mit Handy, Webcam, Helmkamera oder sonstwas gedreht, nicht mainstream, nicht professionell, nicht länger als 30 Minuten und genau deshalb sehenswert? Dann bist du hier genau richtig!

Also, losgedreht und mitgebracht! Wir freuen uns auf eure filmischen Schätzchen.

T

Spektrum meets OpenEyes (Party)

G g

Von Freitag bis Sonntag bietet nämlich das Garagenkino die Chance für alle HobbyfilmemacherInnen ihre Werke zu zeigen. Wichtig ist dabei lediglich, dass diese auf USB-Stick oder DVD mitgebracht werden.

S

frei T A G - S onn T A G

Ausst e l l un g

Außerdem habt ihr hier die Chance, eine von fünf Freikarten zu gewinnen!

Joachim Sperl »Everday Is Like Sunday«, Collagen und Photografie im Theater.

s o n n t a 13.30 Uhr und 16.30, Baari Bar

S

Das Filmemachersofa bietet Gästen und Filmemachern die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen.

O

N N T A G ab 00.00 Uhr And the Winner is... Preisverleihung und Gewinnerfilme

g

Filmemachersofa


P R

12. DO

21.00 Uhr Offizielle Eröffnung des OpenEyes 2012 mit Kulturdezernentin Dr. Kerstin Weinbach 22.00 Uhr Abendprogramm ab 00.00 Uhr DoDa meets OpenEyes (Party)

S.9

13. FR

17.00 Uhr Block: Dokumentarfilme 20.00 Uhr Garagenkino ab 21.00 Uhr zone:bar:spezial – music for films 22.00 Uhr Abendprogramm ab 01.00 Uhr Psychotronische Lounge Mitternachts-Special: »Geschichten aus der Grotte«

S. 12

14. SA

17.00 Uhr Block: Experimentalfilme 20.00 Uhr Garagenkino ab 21.00 Uhr zone:bar:spezial – music for films 22.00 Uhr Abendprogramm ab 00.00 Uhr Spektrum meets OpenEyes (Party)

S.22

ab 12.00 Uhr Brunch ab 13.30 Uhr Filmemachersofa I 14.30 Uhr Sonntagskino I ab 16.30 Uhr Filmemachersofa II 17.00 Uhr Sonntagskino II 20.00 Uhr Garagenkino 22.00 Uhr Abendprogramm ab 00.00 Uhr And the Winner is... Preisverleihung und Gewinnerfilme

S.30

O G R A M M

15. SO

MI, 18. Juli 2012 20.00 Uhr

OpenEyes 2012 – Best Of Wenn alle Stimmzettel ausgewertet und endlich die vom Publikum in den Kategorien Spielfilm, Dokumentation, Animation und Experimentalfilm gewählten Gewinnerfilme feststehen, ist es Zeit für ein ordentliches Best Of OpenEyes 2012. Deshalb präsentiert das OpenEyes Team am Mittwoch nach dem Filmfest aus allen Kategorien die jeweils drei bestplatzierten. Freut euch auf einen langen Filmabend mit den 12 wirklich wunderbarsten Kurzfilmen des OpenEyes 2012. 6€ (ermäßigt 4€), frei mit Festivalkarte

D

Ce n‘est pas un film de cow-boys [It‘s Not a Cowboy Movie]

O N

Benjamin Parent

N

Frankreich, 2011 12 min, Spielfilm

E

Brokeback Mountain lief im französischen Fernsehen: ein Anlass für Gespräche auf der Schultoilette am nächsten Tag.

R S T A

Written in Ink

Martin Rath

Polen, 2011 12 min, Dokumentation Ein intimes Portrait über einen älteren Mann in Polen, der mit seiner Vergangenheit aufräumen und ein neues Leben anfangen will.

G 22 UHR

9


P R

12. DO

21.00 Uhr Offizielle Eröffnung des OpenEyes 2012 mit Kulturdezernentin Dr. Kerstin Weinbach 22.00 Uhr Abendprogramm ab 00.00 Uhr DoDa meets OpenEyes (Party)

S.9

13. FR

17.00 Uhr Block: Dokumentarfilme 20.00 Uhr Garagenkino ab 21.00 Uhr zone:bar:spezial – music for films 22.00 Uhr Abendprogramm ab 01.00 Uhr Psychotronische Lounge Mitternachts-Special: »Geschichten aus der Grotte«

S. 12

14. SA

17.00 Uhr Block: Experimentalfilme 20.00 Uhr Garagenkino ab 21.00 Uhr zone:bar:spezial – music for films 22.00 Uhr Abendprogramm ab 00.00 Uhr Spektrum meets OpenEyes (Party)

S.22

ab 12.00 Uhr Brunch ab 13.30 Uhr Filmemachersofa I 14.30 Uhr Sonntagskino I ab 16.30 Uhr Filmemachersofa II 17.00 Uhr Sonntagskino II 20.00 Uhr Garagenkino 22.00 Uhr Abendprogramm ab 00.00 Uhr And the Winner is... Preisverleihung und Gewinnerfilme

S.30

O G R A M M

15. SO

MI, 18. Juli 2012 20.00 Uhr

OpenEyes 2012 – Best Of Wenn alle Stimmzettel ausgewertet und endlich die vom Publikum in den Kategorien Spielfilm, Dokumentation, Animation und Experimentalfilm gewählten Gewinnerfilme feststehen, ist es Zeit für ein ordentliches Best Of OpenEyes 2012. Deshalb präsentiert das OpenEyes Team am Mittwoch nach dem Filmfest aus allen Kategorien die jeweils drei bestplatzierten. Freut euch auf einen langen Filmabend mit den 12 wirklich wunderbarsten Kurzfilmen des OpenEyes 2012. 6€ (ermäßigt 4€), frei mit Festivalkarte

D

Ce n‘est pas un film de cow-boys [It‘s Not a Cowboy Movie]

O N

Benjamin Parent

N

Frankreich, 2011 12 min, Spielfilm

E

Brokeback Mountain lief im französischen Fernsehen: ein Anlass für Gespräche auf der Schultoilette am nächsten Tag.

R S T A

Written in Ink

Martin Rath

Polen, 2011 12 min, Dokumentation Ein intimes Portrait über einen älteren Mann in Polen, der mit seiner Vergangenheit aufräumen und ein neues Leben anfangen will.

G 22 UHR

9


Lagun Mina

Pirate Pals

Marius Frietzek

Jose Mari Goenaga

Eine heitere Parabel über Piratenduelle.

Zwei Ansichten einer Männerfreundschaft. Spanisch mit baskischem und kolumbianischem Akzent.

Spanien, 2011 13 min, Spielfilm

Deutschland, 2000 3 min, Animation

Herr Kröger auf Kur

D O N N E R S T A G

Tram

Frank Müller

Michaela Pavlatova

Auf Kur umwirbt Herr Kröger die alleinstehende Krankenschwester Leni. Gekränkt von ihrer Zurückweisung verliert er sich in einem Delirium aus Erinnerungen und Schreckensphantasien. Eine fiktive Geschichte, gefunden auf dem Flohmarkt.

Sexuelle Tagträumereien einer Tramfahrerin.

Edo

The Children of the Night

Deutschland, 2011 3 min, Experimentalfilm

Frankreich, 2012 7 min, Animation

Joschka Korn

Caroline Deruras

Deutschland, 2011 25 min, Spielfilm

Frankreich, 2011 26 min, Spielfilm

Edo erwacht von ihrem eigenen Keuchen und muss aus dem Schlafzimmer raus. Sie erstickt. Der Anfang einer Odyssee, in der die junge Frau ziellos in die Enge der Großstadt getrieben wird. Sie kann gar nicht anders, als in die Einsamkeit zu fliehen.

Frühling 1944. Henriette, Tochter zweier Widerstandskämpfer, und Josef, ein junger Wehrmachtssoldat, verlieben sich ineinander. So wie der Krieg endet, so findet auch ihre Romanze ein jähes Ende.

La Mirada Perdida

The Hour Glass

Damián Dionisio

Joscha Thelosen

Spanien, 2012 11 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 9 min, Animation

In Mischtechnik aus Animations- und Spielfilm zeigt dieser Film die Entführung von Oppositionellen im Argentinien der 1970er Jahre, gesehen durch die Brille eines kleinen Mädchens.

Der Tod findet ein Findelkind und nimmt sich seiner an. Doch unaufhaltsam rieselt der Sand durch die Sanduhr des Lebens.

10

11


Lagun Mina

Pirate Pals

Marius Frietzek

Jose Mari Goenaga

Eine heitere Parabel über Piratenduelle.

Zwei Ansichten einer Männerfreundschaft. Spanisch mit baskischem und kolumbianischem Akzent.

Spanien, 2011 13 min, Spielfilm

Deutschland, 2000 3 min, Animation

Herr Kröger auf Kur

D O N N E R S T A G

Tram

Frank Müller

Michaela Pavlatova

Auf Kur umwirbt Herr Kröger die alleinstehende Krankenschwester Leni. Gekränkt von ihrer Zurückweisung verliert er sich in einem Delirium aus Erinnerungen und Schreckensphantasien. Eine fiktive Geschichte, gefunden auf dem Flohmarkt.

Sexuelle Tagträumereien einer Tramfahrerin.

Edo

The Children of the Night

Deutschland, 2011 3 min, Experimentalfilm

Frankreich, 2012 7 min, Animation

Joschka Korn

Caroline Deruras

Deutschland, 2011 25 min, Spielfilm

Frankreich, 2011 26 min, Spielfilm

Edo erwacht von ihrem eigenen Keuchen und muss aus dem Schlafzimmer raus. Sie erstickt. Der Anfang einer Odyssee, in der die junge Frau ziellos in die Enge der Großstadt getrieben wird. Sie kann gar nicht anders, als in die Einsamkeit zu fliehen.

Frühling 1944. Henriette, Tochter zweier Widerstandskämpfer, und Josef, ein junger Wehrmachtssoldat, verlieben sich ineinander. So wie der Krieg endet, so findet auch ihre Romanze ein jähes Ende.

La Mirada Perdida

The Hour Glass

Damián Dionisio

Joscha Thelosen

Spanien, 2012 11 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 9 min, Animation

In Mischtechnik aus Animations- und Spielfilm zeigt dieser Film die Entführung von Oppositionellen im Argentinien der 1970er Jahre, gesehen durch die Brille eines kleinen Mädchens.

Der Tod findet ein Findelkind und nimmt sich seiner an. Doch unaufhaltsam rieselt der Sand durch die Sanduhr des Lebens.

10

11


SABA-Rost

Superzebraman

Monika Grassl

Horaci Garcia, Oriol Faura, Javier Urtasun

Deutschland, 2011 25 min, Dokumentation

Spanien/Nigeria, 2011 27 min, Dokumentation

In poetischen Bildern thematisiert dieser Filmessay das Alter und AltWerden. Mit Einfühlsamkeit und Respekt gewährt die Filmemacherin Monika Grassl einen Blick auf den späten Lebensabend frei von biederer Gefühlsseligkeit.

Javier möchte seinen Traum, einen Film zu drehen, verwirklichen. Sein Problem: er hat kein Geld. Die Lösung: Nollywood!

Dein Wille geschehe

Asylheim = Ein Zuhause?

Saniel Sager F R E I

Deutschland, 2011 22 min, Dokumentation

Hamid Sharif Netaj Deutschland, 2012 24 min, Dokumentation

Dokumentarisches Portrait über den Alltag eines angehenden Priesters. Mit einem liebevollen Auge erzählt dieser Film von den Herausforderungen einer besonderen Berufswahl.

Hamid Sharif Netajs Film legt mit einem ruhigen dokumentarischen Stil frei, was sich unter den Bewohnern eines mittelsächsischen Asylheims zwischen Hoffnungen und Perspektiven als Alltag realisiert.

T A G 17 UHR

Distancias

Musik und ein bisschen Melone

Lina Badenes, Mariona Guiu Spanien/Kuba, 2010 28 min, Dokumentation

Korbinian Dufter

Viele Kubaner, vor allem junge gebildete, wandern nach Europa aus, um ein Leben mit größeren Entfaltungschancen zu beginnen. Andere wollen Heimat und Familie nicht verlassen und für eine Verbesserung der Verhältnisse vor Ort kämpfen.

Eine Dokumentation über blinde Musiker, über ihr Empfinden der Welt und der Frauen.

Deutschland, 2010 23 min, Dokumentation

In der Stadt gibt es viele Hunde

517 FüWaTown

Jakob Schmidt

Gor Margaryan

Deutschland, 2011 12 min, Dokumentation

Deutschland/Armenien, 2012 25 min, Dokumentation

Der Rapper Romano hat eine Entscheidung zu fällen: entweder für die Liebe zu seiner schwangeren Freundin oder für seine Musik.

Die einen Menschen bringen ihnen viel Liebe entgegen, die anderen bekämpfen sie als Schädlinge. Eine bewegende Geschichte über streunende Hunde in der armenischen Hauptstadt Jerewan. Plague Dogs! 12

13


SABA-Rost

Superzebraman

Monika Grassl

Horaci Garcia, Oriol Faura, Javier Urtasun

Deutschland, 2011 25 min, Dokumentation

Spanien/Nigeria, 2011 27 min, Dokumentation

In poetischen Bildern thematisiert dieser Filmessay das Alter und AltWerden. Mit Einfühlsamkeit und Respekt gewährt die Filmemacherin Monika Grassl einen Blick auf den späten Lebensabend frei von biederer Gefühlsseligkeit.

Javier möchte seinen Traum, einen Film zu drehen, verwirklichen. Sein Problem: er hat kein Geld. Die Lösung: Nollywood!

Dein Wille geschehe

Asylheim = Ein Zuhause?

Saniel Sager F R E I

Deutschland, 2011 22 min, Dokumentation

Hamid Sharif Netaj Deutschland, 2012 24 min, Dokumentation

Dokumentarisches Portrait über den Alltag eines angehenden Priesters. Mit einem liebevollen Auge erzählt dieser Film von den Herausforderungen einer besonderen Berufswahl.

Hamid Sharif Netajs Film legt mit einem ruhigen dokumentarischen Stil frei, was sich unter den Bewohnern eines mittelsächsischen Asylheims zwischen Hoffnungen und Perspektiven als Alltag realisiert.

T A G 17 UHR

Distancias

Musik und ein bisschen Melone

Lina Badenes, Mariona Guiu Spanien/Kuba, 2010 28 min, Dokumentation

Korbinian Dufter

Viele Kubaner, vor allem junge gebildete, wandern nach Europa aus, um ein Leben mit größeren Entfaltungschancen zu beginnen. Andere wollen Heimat und Familie nicht verlassen und für eine Verbesserung der Verhältnisse vor Ort kämpfen.

Eine Dokumentation über blinde Musiker, über ihr Empfinden der Welt und der Frauen.

Deutschland, 2010 23 min, Dokumentation

In der Stadt gibt es viele Hunde

517 FüWaTown

Jakob Schmidt

Gor Margaryan

Deutschland, 2011 12 min, Dokumentation

Deutschland/Armenien, 2012 25 min, Dokumentation

Der Rapper Romano hat eine Entscheidung zu fällen: entweder für die Liebe zu seiner schwangeren Freundin oder für seine Musik.

Die einen Menschen bringen ihnen viel Liebe entgegen, die anderen bekämpfen sie als Schädlinge. Eine bewegende Geschichte über streunende Hunde in der armenischen Hauptstadt Jerewan. Plague Dogs! 12

13


Decaponada Shock

Dogballs

Javier Chillon

Ernesto Felipe Díaz, Hugo Llanas Lumbierres

Spanien, 2011 10 min, Spielfilm

Spanien, 2011 3 min, Animation

Nach einem »Unfall« auf einem weit entfernten Planeten kehrt ein Astronaut auf die Erde zurück und nimmt Rache an denen, die seine Familie töteten.

Wenn nichts aus Zufall passiert... das ist die Bestimmung von »Dogballs« – ein Kurzfilm aus einer Mischung des film noir und traditioneller Animation, dargestellt von Tieren und einem Schlag von Rabauken.

Sin Palabras

August

F R E I T A G 22 UHR

Bel Armenteros

Philipp Mehler, Dominik Hilfenhaus

Spanien, 2011 14 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 16 min, Spielfilm

Guzmán nimmt seinen Enkel David einige Tage zu sich, während die Mutter auf Reisen ist. Sie kennen sich kaum. Unschuld trifft auf Erfahrung. Ob es gut oder schlechtverläuft, hängt nur von ihnen selbst ab.

Clowns sind unheimlich, das weiß jeder, deshalb sollte man auf seinem Junggesellenabschied niemals einen Clown verärgern. »Heinrich Böll mal anders.«

Matar a un Niño

Flamingo Pride

César Esteban Alenda, José Esteban Alenda

Tomer Eshed

Deutschland, 2011 6 min, Animation

Spanien, 2011 9 min, Spielfilm

Die Geschichte des einzigen heterosexuellen Flamingos auf seiner verzweifelten Suche nach Liebe.

Dieser Film spricht ein gesellschaftliches Tabuthema an: den Tod eines Kindes. Aneinandergereihte SchwarzWeiß-Photographien bebildern die letzten Stunden im Leben eines kleinen Jungen.

Dahinter

Crazy Dennis Tiger

Florian Boesel

Jan Soldat

Ein Blick hinter die Maske.

Jan Soldats viel gelobtes Jugendrama. Ein Jugendlicher muss sich nach dem Unfall seines Bruders im Leben neu orientieren.

Deutschland, 2012 2 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011/12 27 min, Spielfilm

14

15


Decaponada Shock

Dogballs

Javier Chillon

Ernesto Felipe Díaz, Hugo Llanas Lumbierres

Spanien, 2011 10 min, Spielfilm

Spanien, 2011 3 min, Animation

Nach einem »Unfall« auf einem weit entfernten Planeten kehrt ein Astronaut auf die Erde zurück und nimmt Rache an denen, die seine Familie töteten.

Wenn nichts aus Zufall passiert... das ist die Bestimmung von »Dogballs« – ein Kurzfilm aus einer Mischung des film noir und traditioneller Animation, dargestellt von Tieren und einem Schlag von Rabauken.

Sin Palabras

August

F R E I T A G 22 UHR

Bel Armenteros

Philipp Mehler, Dominik Hilfenhaus

Spanien, 2011 14 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 16 min, Spielfilm

Guzmán nimmt seinen Enkel David einige Tage zu sich, während die Mutter auf Reisen ist. Sie kennen sich kaum. Unschuld trifft auf Erfahrung. Ob es gut oder schlechtverläuft, hängt nur von ihnen selbst ab.

Clowns sind unheimlich, das weiß jeder, deshalb sollte man auf seinem Junggesellenabschied niemals einen Clown verärgern. »Heinrich Böll mal anders.«

Matar a un Niño

Flamingo Pride

César Esteban Alenda, José Esteban Alenda

Tomer Eshed

Deutschland, 2011 6 min, Animation

Spanien, 2011 9 min, Spielfilm

Die Geschichte des einzigen heterosexuellen Flamingos auf seiner verzweifelten Suche nach Liebe.

Dieser Film spricht ein gesellschaftliches Tabuthema an: den Tod eines Kindes. Aneinandergereihte SchwarzWeiß-Photographien bebildern die letzten Stunden im Leben eines kleinen Jungen.

Dahinter

Crazy Dennis Tiger

Florian Boesel

Jan Soldat

Ein Blick hinter die Maske.

Jan Soldats viel gelobtes Jugendrama. Ein Jugendlicher muss sich nach dem Unfall seines Bruders im Leben neu orientieren.

Deutschland, 2012 2 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011/12 27 min, Spielfilm

14

15


Anzeige

Erinnerungen an einen Sommer

Friedrich Tiedtke

Deutschland, 2011/12 10 min, Spielfilm Eine Frau erinnert sich an ihr erstes Liebesabenteuer, dessen wahre Bedeutung sie erst rückblickend erkennt. Schöne und leichte Gefühle bekommen plötzlich etwas beklemmendes und führen dadurch zu neuen Sichtweisen.

GAP

Viktor Stickel

I T A G

Anzeige

E

Fallen – Zerbrechen – Neu-Versuchen: Eine Rotoskopie über Herausforderungen und darüber, dass wir scheitern müssen, um etwas erneut versuchen zu können. »Wenn Sysiphos aus Platos Höhle steigt.«

36. Open Air FilmFest WeiterstAdt 09.08.2012 – 13.08.2012

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit

Moritz Lehr

Deutschland, 2012 12 min, Dokumentation Einfühlsames Portrait über den Antiquitätenhändler Dieter Windel.

WWW.FilmFest-WeiterstAdt.de Anzeige

R

Deutschland, 2011 5 min, Animation

www.grda.de

F

Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts

Schwarwel

Deutschland, 2011 11 min, Animation »Sie sehen sich, wenn dann nur für Sekunden | Herr Alptraum wünscht, es wären Stunden | Sie raubt ihm den Schlaf, doch das liegt nah – | Ihr Name ist Insomnia.«

(B ierga rten

16

ab

12 U hr

geöf f net)


Anzeige

Erinnerungen an einen Sommer

Friedrich Tiedtke

Deutschland, 2011/12 10 min, Spielfilm Eine Frau erinnert sich an ihr erstes Liebesabenteuer, dessen wahre Bedeutung sie erst rückblickend erkennt. Schöne und leichte Gefühle bekommen plötzlich etwas beklemmendes und führen dadurch zu neuen Sichtweisen.

GAP

Viktor Stickel

I T A G

Anzeige

E

Fallen – Zerbrechen – Neu-Versuchen: Eine Rotoskopie über Herausforderungen und darüber, dass wir scheitern müssen, um etwas erneut versuchen zu können. »Wenn Sysiphos aus Platos Höhle steigt.«

36. Open Air FilmFest WeiterstAdt 09.08.2012 – 13.08.2012

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit

Moritz Lehr

Deutschland, 2012 12 min, Dokumentation Einfühlsames Portrait über den Antiquitätenhändler Dieter Windel.

WWW.FilmFest-WeiterstAdt.de Anzeige

R

Deutschland, 2011 5 min, Animation

www.grda.de

F

Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts

Schwarwel

Deutschland, 2011 11 min, Animation »Sie sehen sich, wenn dann nur für Sekunden | Herr Alptraum wünscht, es wären Stunden | Sie raubt ihm den Schlaf, doch das liegt nah – | Ihr Name ist Insomnia.«

(B ierga rten

16

ab

12 U hr

geöf f net)


M

Y

CM

MY

CY CMY

K

Anzeige

C

Begegnung

Matthias Zuder

Deutschland, 2011 8 min, Spielfilm Hanna hat eine unerwartete Begegnung mit einem Obdachlosen. Sie will ihm helfen, doch statt Dank schlägt ihr Zorn entgegen. Der Schock dieser Begegnung beeinflusst nicht nur Hannas Träume, sondern bald auch ihre Wirklichkeit.

       Â Â?

Keres

F R E I

Spanien, 2012 9 min, Spielfilm

zLPMPHJTDILPOTFRVFOU VOETDIzOLMFJEFO

Keres ist eine Komposition von atemberaubender SchĂśnheit. AuĂ&#x;ergewĂśhnliche Aufnahmen geben den AnstoĂ&#x; zum Nachdenken Ăźber den Tod, das Sterben und den Krieg.

%FS/BUVSUFYUJMWFSTBOE

T G

Vom Verschwinden

Anzeige

A

Merlin FlĂźgel

Deutschland, 2011 3 min, Animation In feinen Strichen zeichnet die Animation einen dĂźster-poetischen Traum des Verschwindens.

Teufelsnacht

Wolfgang BĂśhm, Florian Puchert Deutschland, 2011 15 min, Spielfilm

Als der MÜchtegern-Exorzist Paul einem Bauernpaar vorgaukelt, einen Geist aus dem alten Hof auszuräuchern, geschieht das Unfassbare – er setzt einen Feuerteufel frei. Die (vielleicht erste) bayerische HorrorkomÜdie.

Anzeige

 



Alfonso S. SuĂĄrez

18


M

Y

CM

MY

CY CMY

K

Anzeige

C

Begegnung

Matthias Zuder

Deutschland, 2011 8 min, Spielfilm Hanna hat eine unerwartete Begegnung mit einem Obdachlosen. Sie will ihm helfen, doch statt Dank schlägt ihr Zorn entgegen. Der Schock dieser Begegnung beeinflusst nicht nur Hannas Träume, sondern bald auch ihre Wirklichkeit.

       Â Â?

Keres

F R E I

Spanien, 2012 9 min, Spielfilm

zLPMPHJTDILPOTFRVFOU VOETDIzOLMFJEFO

Keres ist eine Komposition von atemberaubender SchĂśnheit. AuĂ&#x;ergewĂśhnliche Aufnahmen geben den AnstoĂ&#x; zum Nachdenken Ăźber den Tod, das Sterben und den Krieg.

%FS/BUVSUFYUJMWFSTBOE

T G

Vom Verschwinden

Anzeige

A

Merlin FlĂźgel

Deutschland, 2011 3 min, Animation In feinen Strichen zeichnet die Animation einen dĂźster-poetischen Traum des Verschwindens.

Teufelsnacht

Wolfgang BĂśhm, Florian Puchert Deutschland, 2011 15 min, Spielfilm

Als der MÜchtegern-Exorzist Paul einem Bauernpaar vorgaukelt, einen Geist aus dem alten Hof auszuräuchern, geschieht das Unfassbare – er setzt einen Feuerteufel frei. Die (vielleicht erste) bayerische HorrorkomÜdie.

Anzeige

 



Alfonso S. SuĂĄrez

18


Eine andächtige Annäherung an einen heiligen Platz. S.22 wenn iCH niCHt geboren wäre

Rapper Romano vor der Entscheidung zwischen Liebe und Musik. S.13

3 min, animation

dogballs

Crazy dennis tiger

tram

Über Herausforderungen und darüber, dass wir scheitern müssen für den Neuanfang. S.16

Der Tod nimmt sich eines Findelkinds an. Aber die Uhr tickt. S.11

Eine Doku über blinde Musiker, über ihr Empfinden der Welt und der Frauen. S.13

23 min, dokumentarfilm

musik und ein bissCHen melone

Die Bewohner eines mittelsächsischen Asylheims zwischen Hoffnung und Alltag. S.13

24 min, dokumentarfilm

asylHeim = ein zuHause?

Ein Filmessay über das Alter und Alt-Werden. S.13

25 min, dokumentarfilm

saba-rost

Eine bewegende Geschichte über streunende Hunde in der armenischen Hauptstadt Jerewan. S.12

14 min, dokumentarfilm

in der stadt gibt es viele Hunde

Junge Kubaner vor der schwierigen Entscheidung, nach Europa auszuwandern oder in der Heimat zu bleiben. S.12

28 min, dokumentarfilm

distanCias

Portrait über den Alltag eines jungen Priesters. S.12

22 min, dokumentarfilm

dein wille gesCHeHe

Was tun, wenn man kein Geld für einen Film hat? Nollywood! S.12

27 min, dokumentarfilm

fr superzebraman

12 min, experimentalfilm

2 min, experimentalfilm

9 min, spielfilm

S.22

Die Ängste eines Mädchens überfallen sie in der Nacht, wenn sie träumt. S.22

5 min, experimentalfilm

träumend

‚Die Götter müssen verrückt sein.’

9 min, experimentalfilm

tungu

Filmische Interpretation Beethovens Musik. S.22

8 min, experimentalfilm

sa rasumowsky

Die (vielleicht erste) bayrische Horrorkomödie. S.18

15 min, spielfilm

teufelsnaCHt

Ein düster-poetischer Traum vom Verschwinden. S.19

3 min, animation

vom versCHwinden

Ein Anstoß zum Nachdenken über den Tod, das Sterben und den Krieg. S.18

15 min, dokumentarfilm

Eine Verfolgungsjagd. Eine Liebesgeschichte. Ein Spiel mit Licht und Schatten. S.27

6 min, animation

duo de vol ailles,...

Die Geschichte einer Beziehung zwischen Erstarrung, Aufruhr und Fall. S.27

18 min, spielfilm

am sonnenberg

Ein Endzeit-Thriller über die Gefahren durch Bäume. S.26

bonsai

15 min, spielfilm

Eine kurze Geschichte Japans. Die Highlights. S.26

2 min, animation

a brief History of japan

Gras Man ist der neue Held am Firmament. S.26

11 min, spielfilm

gras man

Gewinnerfilm aus OpenEyes – die Serie #6: Sneak Preview. S.26

kursdorf

Ich sitze hier und warte auf ein Beben. Die Poesie der Rotation. S.25

3 min, experimentalfilm

beben

keres

10 min, animation

Schulalltag ist nicht leicht. Ein liebevolles Portrait zweier Schüler. S.30

18 min, spielfilm

Oh mein Gott! Da ist ein schwarzes, schreckliches, ekelhaftes Ding in der Ecke! S.30 diCen

l a Cosa en l a esquina

so

Viele Menschen halten Jens für einen Nazi, obwohl er doch nur sein Land liebt… S.29

20:06 min, spielfilm

vaterl andsliebe

Mittels Rotoskopie wird der Film zu einem düsteren, schwarzweißen film noir. S.29

5 min, spielfilm

dead end

Ein selbstgebauter Roboter erwacht zum Leben und wünscht sich einen Freund. S.28

3 min, spielfilm

alive

Haben rothaarige Frauen auch rote Schamhaare? S.28

Ein guter Moderator braucht kein Rückgrat! S.32

3 min, animation

jelly jeff

Erfinderin Mary liebt es, Kühe glücklich zu machen S.32

6 min, animation

Happy Cattle

G ist Auftragsmörder. Kein leichter Beruf. S.31

14 min, spielfilm

g

Der Reiz einer neuen Bekanntschaft, ein Traum von Urlaub und was dabei alles schief gehen kann. S.31

10 min, spielfilm

Here we go

Eine Fußballmannschaft, die noch nie gewonnen hat. Aber eines Tages werden sie es schaffen. S.31

9 min, dokumentation

l’equip petit

Ein Wechselbad der Gefühle: Die Waschmaschine. S.31

12 min, spielfilm

l a l avadora

Frisch aus dem Gefängnis entlassen, kehrt ein junger Mann in die Gesellschaft zurück. S.30

24 min, spielfilm

ludzie normalni

9 min, animation

Ein ängstlicher Vogel und ein einsamer Igel werden Freunde. S.30

begegnung Hanna hat eine unerwartete Begegnung mit einem Obdachlosen. S.18

goliatH

7 min, spielfilm

eine kleine naCHtwanderung Herr Alptraum liebt Insomnia. Und Filme. S.16 7:17 min, spielfilm

9 min, spielfilm

Prinz trifft Prinzessin. Cyberspace trifft Realität. Nichts ist so, wie es scheint. S.28

Cinderell a 3.0

Wie kann man das nur vergessen? S.28

0507

3 min, experimentalfilm

kleider maCHen freunde

4 min, experimentalfilm

bob

Eine amouröse Verfolgungsjagd unter Hamstern. S.27

3 min, animation

Ein harmonischer Familienausflug wird zum Alptraum. S.27

piCniC

13 min, spielfilm

sa/so

Die Möglichkeiten und auch Gefahren des Internets. S.25

janus

In der Wartesituation am Flughafen beginnt eine Erinnerung an Schanelecs »Orly«. S.25

4 min, experimentalfilm

die gardinen meiner mutter

Drei Männer beginnen mit nichts als Schnee, eine Stadt zu bauen. S.24

5 min, experimentalfilm

die erbauer

Der Lebenszyklus des Planeten Z. S.24

10 min, experimentalfilm

pl anet z

Unsere Erinnerungen sind nicht mehr als ein Bild der Wirklichkeit. S.24

7 min, experimentalfilm

imago 313

Verfilmung des gleichnamigen Gedichtes Erich Kästners. S.24

9 min, experimentalfilm

traurigkeit, die jeder kennt

Ein Freizeitpark wird zu einem surrealen Bild sozialer Vergnügung. S.23

6 min, experimentalfilm

propaganda 1

Ein Ei als Symbol der Fruchtbarkeit mal ganz konkret im Einsatz. S.23

egg

Eine Reise in einem Auto. Es ist nicht deine Geschichte, auch nicht meine, sondern unsere. S.23

12 min, experimentalfilm

au revoir

Eine persönliche Reise durch die Möglichkeiten des Lebens einer jungen Mutter. S.23

7 min, experimentalfilm

Lichter flackern, Gesichter tauchen auf und verschwinden in der Dunkelheit. S.25 11 min, animation

Herr alptraum...

Einfühlsames Portrait über den Antiquitätenhändler Dieter Windel. S.16

12 min, dokumentation

kunst ist sCHön, maCHt aber...

gap

9 min, animation

5 min, animation

Eine Frau erinnert sich an ihr erstes Liebesabenteuer. S.16

tHe Hour gl ass

Frühling 1944. Die Geschichte einer unmöglichen Liebe. S.11

10 min, spielfilm

erinnerungen an einen sommer

tHe CHildren of tHe nigHt 26 min, spielfilm

Jan Soldats viel gelobtes Jugendrama. S.15

Sexuelle Tagträumereien einer Tramfahrerin. S.11

7 min, animation

27 min, spielfilm

Der einzige heterosexuelle Flamingo auf seiner verzweifelten Suche nach Liebe. S.15

6 min, animation

Zwei Ansichten einer Männerfreundschaft. S.11

13 min, spielfilm

fl amingo pride

Guzmán nimmt seinen Enkel einige Tage zu sich. Unschuld trifft auf Erfahrung. S.15

14 min, spielfilm

sin pal abras

Wenn nichts aus Zufall passiert... das ist die Bestimmung von DOGBALLS. S.15

Ein

2 min, experimentalfilm Blick hinter die Maske. S.14

daHinter

Die letzten Stunden im Leben eines kleinen Jungen. S.14

9 min, spielfilm

matar a un niño

l agun mina

Argentinien, 1970er: Gewalt der Militärjunta, gesehen durch die Brille eines kleinen Mädchens. S.10

11 min, spielfilm

l a mirada perdida

Odyssee der jungen Frau Edo, die in die Großstadt und Einsamkeit flieht. S.10

25 min, spielfilm

edo

Auf Kur umwirbt Herr Kröger Krankenschwester Leni. S.10

3 min, experimentalfilm

Herr kröger auf kur

Eine heitere Parabel über Piratenduelle. S.10

3 min, animationsfilm

pirate pals

16 min, spielfilm

Clowns sind unheimlich, das weiß doch jeder! S.14

S.14

august

12 min, dokumentation

Intimes Portrait eines älteren, polnischen Mannes, der ein neues Leben anfangen will. S.9

10 min, spielfilm

deCaponada sHoCk Die Rache des Hummer-Astronauten.

written in ink

12 min, spielfilm

Brokeback Mountain liefert den Anlass für Gespräche auf der Schultoilette. S.9

3 min, experimentalfilm

517 füwatown tHis is a saCred pl aCe

12 min, dokumentarfilm

Ce n‘est pas un film de Cow-boys

sa

fr/sa

do/fr

1 min, animation

29 min, spielfilm

11 min, spielfilm

5 min, spielfilm

13 min, dokumentarfilm

Alptraum einer jeden Schauspielerin: ein Jüngere kriegt ihre Rolle. S.36

17 min, spielfilm

tHe end

Fehlende Worte: Zeichen einer nicht funktionierenden Beziehung? S.36

15 min, dokumentarfilm

spraCHlos

Ein mystisch magisches Stück Trickfilm. S.36

11 min, animation

akerbeltz, l as brujas y el inquisidor

Eine nächtliche Busfahrt, drei aufrührerische Mädchen, eine Busfahrerin. S.36

linie 102

22 min, spielfilm

Erinnerungen an den verstorbenen Geliebten werden zu einer Reise in die Vergangenheit. S.35

lo que quedó guardado

Paul hat den Jackpot gewonnen – und 460 weiteren Personen gefällt das. S.35

steffi gefällt das

S.35

30 min, dokumentation

In mehreren Portraits zeigt der Film die Vielfalt der menschlichen Stimme.

stimmig – 10 vok alexkursionen

Selbstüberhebung führt die Helden der griechischen Tragödien unvermeidlich zu ihrem Fall und Tod. S.35

3 min, experimentalfilm

Hybris

Farmer Earl McKnutt hätte nie vorhergesehen, was eines Tages auf seinem Hof landet. S.34

16 min, spielfilm

asternauts

Ein Gelegenheitsdieb bricht in die Wohnung seiner Nachbarin ein. Doch die kommt unerwartet nach Hause. S.34

souterrain

Giftmord kann eine Kunst sein. S.34

les Condiments irreguliers

In einem Zirkus sollte man niemals Zauber- und Dirigentenstab verwechseln. S.33

manège magique

Zwei Polizisten versuchen alles, um wieder Ruhe in der Provinz einkehren zu lassen. S.33

15 min, spielfilm

die weisse müCke

Ein Film über geheime Codes in Beziehungen. S.33

4 min, spielfilm

taboulé

Iran, 1959. Der Ex-Premierminister Mossadegh erkrannt schwer. S.33

24 min, spielfilm

mossadegH

Ein geheimnisvolles, gespenstisches Haus, das seine Oberfläche nach Berührung verändert. S.32

15 min, spielfilm

Home

Jeder Gegenstand hat seine eigene Geschichte und zusammen ergeben sie eine. S.32

l a Huída

11 min, spielfilm

so


Eine andächtige Annäherung an einen heiligen Platz. S.22 wenn iCH niCHt geboren wäre

Rapper Romano vor der Entscheidung zwischen Liebe und Musik. S.13

3 min, animation

dogballs

Crazy dennis tiger

tram

Über Herausforderungen und darüber, dass wir scheitern müssen für den Neuanfang. S.16

Der Tod nimmt sich eines Findelkinds an. Aber die Uhr tickt. S.11

Eine Doku über blinde Musiker, über ihr Empfinden der Welt und der Frauen. S.13

23 min, dokumentarfilm

musik und ein bissCHen melone

Die Bewohner eines mittelsächsischen Asylheims zwischen Hoffnung und Alltag. S.13

24 min, dokumentarfilm

asylHeim = ein zuHause?

Ein Filmessay über das Alter und Alt-Werden. S.13

25 min, dokumentarfilm

saba-rost

Eine bewegende Geschichte über streunende Hunde in der armenischen Hauptstadt Jerewan. S.12

14 min, dokumentarfilm

in der stadt gibt es viele Hunde

Junge Kubaner vor der schwierigen Entscheidung, nach Europa auszuwandern oder in der Heimat zu bleiben. S.12

28 min, dokumentarfilm

distanCias

Portrait über den Alltag eines jungen Priesters. S.12

22 min, dokumentarfilm

dein wille gesCHeHe

Was tun, wenn man kein Geld für einen Film hat? Nollywood! S.12

27 min, dokumentarfilm

fr superzebraman

12 min, experimentalfilm

2 min, experimentalfilm

9 min, spielfilm

S.22

Die Ängste eines Mädchens überfallen sie in der Nacht, wenn sie träumt. S.22

5 min, experimentalfilm

träumend

‚Die Götter müssen verrückt sein.’

9 min, experimentalfilm

tungu

Filmische Interpretation Beethovens Musik. S.22

8 min, experimentalfilm

sa rasumowsky

Die (vielleicht erste) bayrische Horrorkomödie. S.18

15 min, spielfilm

teufelsnaCHt

Ein düster-poetischer Traum vom Verschwinden. S.19

3 min, animation

vom versCHwinden

Ein Anstoß zum Nachdenken über den Tod, das Sterben und den Krieg. S.18

15 min, dokumentarfilm

Eine Verfolgungsjagd. Eine Liebesgeschichte. Ein Spiel mit Licht und Schatten. S.27

6 min, animation

duo de vol ailles,...

Die Geschichte einer Beziehung zwischen Erstarrung, Aufruhr und Fall. S.27

18 min, spielfilm

am sonnenberg

Ein Endzeit-Thriller über die Gefahren durch Bäume. S.26

bonsai

15 min, spielfilm

Eine kurze Geschichte Japans. Die Highlights. S.26

2 min, animation

a brief History of japan

Gras Man ist der neue Held am Firmament. S.26

11 min, spielfilm

gras man

Gewinnerfilm aus OpenEyes – die Serie #6: Sneak Preview. S.26

kursdorf

Ich sitze hier und warte auf ein Beben. Die Poesie der Rotation. S.25

3 min, experimentalfilm

beben

keres

10 min, animation

Schulalltag ist nicht leicht. Ein liebevolles Portrait zweier Schüler. S.30

18 min, spielfilm

Oh mein Gott! Da ist ein schwarzes, schreckliches, ekelhaftes Ding in der Ecke! S.30 diCen

l a Cosa en l a esquina

so

Viele Menschen halten Jens für einen Nazi, obwohl er doch nur sein Land liebt… S.29

20:06 min, spielfilm

vaterl andsliebe

Mittels Rotoskopie wird der Film zu einem düsteren, schwarzweißen film noir. S.29

5 min, spielfilm

dead end

Ein selbstgebauter Roboter erwacht zum Leben und wünscht sich einen Freund. S.28

3 min, spielfilm

alive

Haben rothaarige Frauen auch rote Schamhaare? S.28

Ein guter Moderator braucht kein Rückgrat! S.32

3 min, animation

jelly jeff

Erfinderin Mary liebt es, Kühe glücklich zu machen S.32

6 min, animation

Happy Cattle

G ist Auftragsmörder. Kein leichter Beruf. S.31

14 min, spielfilm

g

Der Reiz einer neuen Bekanntschaft, ein Traum von Urlaub und was dabei alles schief gehen kann. S.31

10 min, spielfilm

Here we go

Eine Fußballmannschaft, die noch nie gewonnen hat. Aber eines Tages werden sie es schaffen. S.31

9 min, dokumentation

l’equip petit

Ein Wechselbad der Gefühle: Die Waschmaschine. S.31

12 min, spielfilm

l a l avadora

Frisch aus dem Gefängnis entlassen, kehrt ein junger Mann in die Gesellschaft zurück. S.30

24 min, spielfilm

ludzie normalni

9 min, animation

Ein ängstlicher Vogel und ein einsamer Igel werden Freunde. S.30

begegnung Hanna hat eine unerwartete Begegnung mit einem Obdachlosen. S.18

goliatH

7 min, spielfilm

eine kleine naCHtwanderung Herr Alptraum liebt Insomnia. Und Filme. S.16 7:17 min, spielfilm

9 min, spielfilm

Prinz trifft Prinzessin. Cyberspace trifft Realität. Nichts ist so, wie es scheint. S.28

Cinderell a 3.0

Wie kann man das nur vergessen? S.28

0507

3 min, experimentalfilm

kleider maCHen freunde

4 min, experimentalfilm

bob

Eine amouröse Verfolgungsjagd unter Hamstern. S.27

3 min, animation

Ein harmonischer Familienausflug wird zum Alptraum. S.27

piCniC

13 min, spielfilm

sa/so

Die Möglichkeiten und auch Gefahren des Internets. S.25

janus

In der Wartesituation am Flughafen beginnt eine Erinnerung an Schanelecs »Orly«. S.25

4 min, experimentalfilm

die gardinen meiner mutter

Drei Männer beginnen mit nichts als Schnee, eine Stadt zu bauen. S.24

5 min, experimentalfilm

die erbauer

Der Lebenszyklus des Planeten Z. S.24

10 min, experimentalfilm

pl anet z

Unsere Erinnerungen sind nicht mehr als ein Bild der Wirklichkeit. S.24

7 min, experimentalfilm

imago 313

Verfilmung des gleichnamigen Gedichtes Erich Kästners. S.24

9 min, experimentalfilm

traurigkeit, die jeder kennt

Ein Freizeitpark wird zu einem surrealen Bild sozialer Vergnügung. S.23

6 min, experimentalfilm

propaganda 1

Ein Ei als Symbol der Fruchtbarkeit mal ganz konkret im Einsatz. S.23

egg

Eine Reise in einem Auto. Es ist nicht deine Geschichte, auch nicht meine, sondern unsere. S.23

12 min, experimentalfilm

au revoir

Eine persönliche Reise durch die Möglichkeiten des Lebens einer jungen Mutter. S.23

7 min, experimentalfilm

Lichter flackern, Gesichter tauchen auf und verschwinden in der Dunkelheit. S.25 11 min, animation

Herr alptraum...

Einfühlsames Portrait über den Antiquitätenhändler Dieter Windel. S.16

12 min, dokumentation

kunst ist sCHön, maCHt aber...

gap

9 min, animation

5 min, animation

Eine Frau erinnert sich an ihr erstes Liebesabenteuer. S.16

tHe Hour gl ass

Frühling 1944. Die Geschichte einer unmöglichen Liebe. S.11

10 min, spielfilm

erinnerungen an einen sommer

tHe CHildren of tHe nigHt 26 min, spielfilm

Jan Soldats viel gelobtes Jugendrama. S.15

Sexuelle Tagträumereien einer Tramfahrerin. S.11

7 min, animation

27 min, spielfilm

Der einzige heterosexuelle Flamingo auf seiner verzweifelten Suche nach Liebe. S.15

6 min, animation

Zwei Ansichten einer Männerfreundschaft. S.11

13 min, spielfilm

fl amingo pride

Guzmán nimmt seinen Enkel einige Tage zu sich. Unschuld trifft auf Erfahrung. S.15

14 min, spielfilm

sin pal abras

Wenn nichts aus Zufall passiert... das ist die Bestimmung von DOGBALLS. S.15

Ein

2 min, experimentalfilm Blick hinter die Maske. S.14

daHinter

Die letzten Stunden im Leben eines kleinen Jungen. S.14

9 min, spielfilm

matar a un niño

l agun mina

Argentinien, 1970er: Gewalt der Militärjunta, gesehen durch die Brille eines kleinen Mädchens. S.10

11 min, spielfilm

l a mirada perdida

Odyssee der jungen Frau Edo, die in die Großstadt und Einsamkeit flieht. S.10

25 min, spielfilm

edo

Auf Kur umwirbt Herr Kröger Krankenschwester Leni. S.10

3 min, experimentalfilm

Herr kröger auf kur

Eine heitere Parabel über Piratenduelle. S.10

3 min, animationsfilm

pirate pals

16 min, spielfilm

Clowns sind unheimlich, das weiß doch jeder! S.14

S.14

august

12 min, dokumentation

Intimes Portrait eines älteren, polnischen Mannes, der ein neues Leben anfangen will. S.9

10 min, spielfilm

deCaponada sHoCk Die Rache des Hummer-Astronauten.

written in ink

12 min, spielfilm

Brokeback Mountain liefert den Anlass für Gespräche auf der Schultoilette. S.9

3 min, experimentalfilm

517 füwatown tHis is a saCred pl aCe

12 min, dokumentarfilm

Ce n‘est pas un film de Cow-boys

sa

fr/sa

do/fr

1 min, animation

29 min, spielfilm

11 min, spielfilm

5 min, spielfilm

13 min, dokumentarfilm

Alptraum einer jeden Schauspielerin: ein Jüngere kriegt ihre Rolle. S.36

17 min, spielfilm

tHe end

Fehlende Worte: Zeichen einer nicht funktionierenden Beziehung? S.36

15 min, dokumentarfilm

spraCHlos

Ein mystisch magisches Stück Trickfilm. S.36

11 min, animation

akerbeltz, l as brujas y el inquisidor

Eine nächtliche Busfahrt, drei aufrührerische Mädchen, eine Busfahrerin. S.36

linie 102

22 min, spielfilm

Erinnerungen an den verstorbenen Geliebten werden zu einer Reise in die Vergangenheit. S.35

lo que quedó guardado

Paul hat den Jackpot gewonnen – und 460 weiteren Personen gefällt das. S.35

steffi gefällt das

S.35

30 min, dokumentation

In mehreren Portraits zeigt der Film die Vielfalt der menschlichen Stimme.

stimmig – 10 vok alexkursionen

Selbstüberhebung führt die Helden der griechischen Tragödien unvermeidlich zu ihrem Fall und Tod. S.35

3 min, experimentalfilm

Hybris

Farmer Earl McKnutt hätte nie vorhergesehen, was eines Tages auf seinem Hof landet. S.34

16 min, spielfilm

asternauts

Ein Gelegenheitsdieb bricht in die Wohnung seiner Nachbarin ein. Doch die kommt unerwartet nach Hause. S.34

souterrain

Giftmord kann eine Kunst sein. S.34

les Condiments irreguliers

In einem Zirkus sollte man niemals Zauber- und Dirigentenstab verwechseln. S.33

manège magique

Zwei Polizisten versuchen alles, um wieder Ruhe in der Provinz einkehren zu lassen. S.33

15 min, spielfilm

die weisse müCke

Ein Film über geheime Codes in Beziehungen. S.33

4 min, spielfilm

taboulé

Iran, 1959. Der Ex-Premierminister Mossadegh erkrannt schwer. S.33

24 min, spielfilm

mossadegH

Ein geheimnisvolles, gespenstisches Haus, das seine Oberfläche nach Berührung verändert. S.32

15 min, spielfilm

Home

Jeder Gegenstand hat seine eigene Geschichte und zusammen ergeben sie eine. S.32

l a Huída

11 min, spielfilm

so


Rasumowsky

Wenn ich nicht geboren wäre

Deutschland, 2011 Andreas Kessler

Hendrick Schäfer

Deutschland, 2011 8 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2012 7 min, Experimentalfilm

Filmische Interpretation Beethovens Musik.

Eine persönliche Reise durch die Möglichkeiten des Lebens einer jungen Mutter, wenn er nicht geboren wäre.

Tungu

Au Revoir

Marc Rühl S A M S T A G 17 UHR E X P E R I M E N T A L F I L M E

Toni Barrena

Deutschland, 2012 9 min, Experimentalfilm

Spanien, 2011 12 min, Experimentalfilm

Als filmisches Experiment zeigt »Tungu« die Irritationen, die durch forscherische Eingriffe einem friedlich-isolierten Stamm im Regenwald widerfahren. »Die Götter müssen verrückt sein – das wusste schon Jean Rouch.«

Eine Reise in einem Auto, Erinnerungen, Abstraktion. Es ist nicht deine Geschichte, es ist auch nicht meine, es ist unsere.

Träumend

egg

Inga Bremer

Sadie Lune

Ein Mädchen ist fremd, sprachlos, auch in sich selbst fühlt sie sich einsam. Ihre Ängste überfallen sie in der Nacht, wenn sie träumt.

Ein Ei als Symbol der Fruchtbarkeit mal ganz konkret im Einsatz.

This is a Sacred Place

Propaganda 1

Kuba, 2010 5 min, Experimentalfilm

Deutschland/USA, 2011 12 min, Experimentalfilm

Maya Connors

Louis Fried

Deutschland, 2011 3 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2010 6 min, Experimentalfilm

Mit ruhigen und sanften Bildern nähert sich die Filmemacherin andächtig einem heiligen Platz.

In assoziativer Weise verbindet der Film Schwarzweiß-Aufnahmen eines Freizeitparks zu einem surrealen Bild sozialer Vergnügung.

22

23


Rasumowsky

Wenn ich nicht geboren wäre

Deutschland, 2011 Andreas Kessler

Hendrick Schäfer

Deutschland, 2011 8 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2012 7 min, Experimentalfilm

Filmische Interpretation Beethovens Musik.

Eine persönliche Reise durch die Möglichkeiten des Lebens einer jungen Mutter, wenn er nicht geboren wäre.

Tungu

Au Revoir

Marc Rühl S A M S T A G 17 UHR E X P E R I M E N T A L F I L M E

Toni Barrena

Deutschland, 2012 9 min, Experimentalfilm

Spanien, 2011 12 min, Experimentalfilm

Als filmisches Experiment zeigt »Tungu« die Irritationen, die durch forscherische Eingriffe einem friedlich-isolierten Stamm im Regenwald widerfahren. »Die Götter müssen verrückt sein – das wusste schon Jean Rouch.«

Eine Reise in einem Auto, Erinnerungen, Abstraktion. Es ist nicht deine Geschichte, es ist auch nicht meine, es ist unsere.

Träumend

egg

Inga Bremer

Sadie Lune

Ein Mädchen ist fremd, sprachlos, auch in sich selbst fühlt sie sich einsam. Ihre Ängste überfallen sie in der Nacht, wenn sie träumt.

Ein Ei als Symbol der Fruchtbarkeit mal ganz konkret im Einsatz.

This is a Sacred Place

Propaganda 1

Kuba, 2010 5 min, Experimentalfilm

Deutschland/USA, 2011 12 min, Experimentalfilm

Maya Connors

Louis Fried

Deutschland, 2011 3 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2010 6 min, Experimentalfilm

Mit ruhigen und sanften Bildern nähert sich die Filmemacherin andächtig einem heiligen Platz.

In assoziativer Weise verbindet der Film Schwarzweiß-Aufnahmen eines Freizeitparks zu einem surrealen Bild sozialer Vergnügung.

22

23


Die Gardinen meiner Mutter

Traurigkeit, die jeder kennt

Aischa Butt

Tina Kaiser

Verfilmung des gleichnamigen Gedichts Erich Kästners.

In der übernächtigten Wartesituation am Flughafen beginnt eine Erinnerung an Schanelecs »Orly«.

Deutschland, 2010/11 4 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 9 min, Experimentalfilm

Janus

Imago 313

Lennart Reuschling, Lucas Treffenstädt

Alf Moraleja S A M S

Spanien, 2011 7 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011/12 4 min, Experimentalfilm

Unsere Erinnerungen sind nicht mehr als ein Bild der Wirklichkeit, daher ist unsere Wirklichkeit nicht mehr als Einbildung.

Die Möglichkeiten und auch Gefahren des Internets.

T A G

Eine kleine Nachtwanderung

Planet Z

Momoko Seto

Frank Balzer

Frankreich, 2011 10 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 2 min, Experimentalfilm

Der Lebenszyklus des Planeten Z.

Lichter flackern, Gesichter tauchen auf und verschwinden wieder in der Dunkelheit.

Die Erbauer

Beben

Miriam Steen

Moritz Lehr

Drei Männer beginnen mit nichts als Schnee, eine Stadt zu bauen.

Ich sitze hier und warte auf ein Beben. Die Poesie der Rotation.

Russland, 2011/12 5 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 3 min, Experimentalfilm

24

25


Die Gardinen meiner Mutter

Traurigkeit, die jeder kennt

Aischa Butt

Tina Kaiser

Verfilmung des gleichnamigen Gedichts Erich Kästners.

In der übernächtigten Wartesituation am Flughafen beginnt eine Erinnerung an Schanelecs »Orly«.

Deutschland, 2010/11 4 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 9 min, Experimentalfilm

Janus

Imago 313

Lennart Reuschling, Lucas Treffenstädt

Alf Moraleja S A M S

Spanien, 2011 7 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011/12 4 min, Experimentalfilm

Unsere Erinnerungen sind nicht mehr als ein Bild der Wirklichkeit, daher ist unsere Wirklichkeit nicht mehr als Einbildung.

Die Möglichkeiten und auch Gefahren des Internets.

T A G

Eine kleine Nachtwanderung

Planet Z

Momoko Seto

Frank Balzer

Frankreich, 2011 10 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 2 min, Experimentalfilm

Der Lebenszyklus des Planeten Z.

Lichter flackern, Gesichter tauchen auf und verschwinden wieder in der Dunkelheit.

Die Erbauer

Beben

Miriam Steen

Moritz Lehr

Drei Männer beginnen mit nichts als Schnee, eine Stadt zu bauen.

Ich sitze hier und warte auf ein Beben. Die Poesie der Rotation.

Russland, 2011/12 5 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 3 min, Experimentalfilm

24

25


Kursdorf

Am Sonnenberg

Michael Schwarz

Kristin Franke

»Kursdorf ist eine idyllisch gelegene Ortschaft am westlichen Rand von Sachsen, sorgsam umschlossen von den beiden Start- und Landebahnen des Flughafens Leipzig-Halle, einer ICE-Strecke und dem Schkeuditzer Autobahnkreuz.« (www.kursdorf.net)

Zwischen Experimental- und Spielfilm angesiedelt, erzählt »Am Sonnenberg« die Geschichte einer Beziehung zwischen Erstarrung, Aufruhr und Fall. Ein filmischer Loop zwischen Liebe, Lust und Lakonie.

Deutschland, 2011 15 min, Dokumentation

Deutschland, 2009 18 min, Animation

(Gewinnerfilm aus OpenEyes – die Serie: Sneak Preview)

Duo de Volailles, sauce chasseur

Gras Man

David Galan S A M S T A G 22 UHR

Pascale Helquet

Spanien, 2012 11 min, Spielfilm

Belgien, 2011 6 min, Animation

»Eat fresh, smart, organic – oder nachhaltig bewusst; ach ja und die armen, armen Tiere.« Allen von der Vegi-/ Vega-/Öko(troph)-Mode Diskriminierten, Ausgegrenzten und Marginalisierten verspricht dieser Film Rettung: Gras Man!

Eine Verfolgungsjagd. Eine Liebesgeschichte. Ein Spiel mit Licht und Schatten.

Picnic

A Brief History of Japan

Gerado Herrero

Janis Aschberger, Robin Albrecht

Spanien, 2010 13 min, Spielfilm

Nur ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit lässt den harmonischen Ausflug einer kleinen Familie zum Alptraum werden.

Deutschland, 2012 2 min, Animation

Eine kurze Geschichte des Lands der aufgehenden Sonne. Die Highlights.

BOB

Bonsai

Oscar Martin

Jacob Frey, Harry Fast

Spanien, 2011 15 min, Spielfilm

Deutschland, 2009 4 min, Animation

Dass Bäume Anderes können als rum stehen und im Wind wehen, weiß man seit den Ents. Dass Bäume zugleich die Menschheit ausrotten und als Bonsai deren letzte Hoffnung sind, erfährt man in diesem Endzeit-Thriller weit jenseits von »mein Freund der Baum ist tot«.

Eine amouröse Verfolgungsjagd unter Hamstern. La Cage aux Cricetinae.

26

27


Kursdorf

Am Sonnenberg

Michael Schwarz

Kristin Franke

»Kursdorf ist eine idyllisch gelegene Ortschaft am westlichen Rand von Sachsen, sorgsam umschlossen von den beiden Start- und Landebahnen des Flughafens Leipzig-Halle, einer ICE-Strecke und dem Schkeuditzer Autobahnkreuz.« (www.kursdorf.net)

Zwischen Experimental- und Spielfilm angesiedelt, erzählt »Am Sonnenberg« die Geschichte einer Beziehung zwischen Erstarrung, Aufruhr und Fall. Ein filmischer Loop zwischen Liebe, Lust und Lakonie.

Deutschland, 2011 15 min, Dokumentation

Deutschland, 2009 18 min, Animation

(Gewinnerfilm aus OpenEyes – die Serie: Sneak Preview)

Duo de Volailles, sauce chasseur

Gras Man

David Galan S A M S T A G 22 UHR

Pascale Helquet

Spanien, 2012 11 min, Spielfilm

Belgien, 2011 6 min, Animation

»Eat fresh, smart, organic – oder nachhaltig bewusst; ach ja und die armen, armen Tiere.« Allen von der Vegi-/ Vega-/Öko(troph)-Mode Diskriminierten, Ausgegrenzten und Marginalisierten verspricht dieser Film Rettung: Gras Man!

Eine Verfolgungsjagd. Eine Liebesgeschichte. Ein Spiel mit Licht und Schatten.

Picnic

A Brief History of Japan

Gerado Herrero

Janis Aschberger, Robin Albrecht

Spanien, 2010 13 min, Spielfilm

Nur ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit lässt den harmonischen Ausflug einer kleinen Familie zum Alptraum werden.

Deutschland, 2012 2 min, Animation

Eine kurze Geschichte des Lands der aufgehenden Sonne. Die Highlights.

BOB

Bonsai

Oscar Martin

Jacob Frey, Harry Fast

Spanien, 2011 15 min, Spielfilm

Deutschland, 2009 4 min, Animation

Dass Bäume Anderes können als rum stehen und im Wind wehen, weiß man seit den Ents. Dass Bäume zugleich die Menschheit ausrotten und als Bonsai deren letzte Hoffnung sind, erfährt man in diesem Endzeit-Thriller weit jenseits von »mein Freund der Baum ist tot«.

Eine amouröse Verfolgungsjagd unter Hamstern. La Cage aux Cricetinae.

26

27


0507

Dead End

Ben Blaine, Chris Blaine

Linus Stetter

Wie kann man das nur vergessen?

Mittels Rotoskopie werden die Bilder des Films zu einem düsteren, schwarzweißen film noir.

Großbritannien, 2010 3 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 5 min, Spielfilm

Vaterlandsliebe

Cinderella 3.0

S A M

Sebastian Harrer

Nico Sommer

Deutschland, 2011 9 min, Spielfilm

Deutschland, 2011 20 min, Animation

Prinz trifft Prinzessin. Cyberspace trifft Realität. Eine Komödie, in der nichts so scheint, wie es ist.

Jens ist tolerant, groß und gutaussehend. Doch seine durchdringende Ehrlichkeit und Loyalität zu Deutschland bringen ihm zunehmend Probleme. Viele Menschen halten ihn für einen Nazi, obwohl er doch nur sein Land liebt…

S T G

Goliath

Anzeige

A

Ozan Mermer

Deutschland, 2012 7 min, Spielfilm Existentialistische Frage eines Jungen: Haben rothaarige Frauen auch rote Schamhaare?

Alive

Matthias Lappe

Deutschland, 2010 3 min, Animation Ein selbstgebauter Roboter erwacht zum Leben und wünscht sich eine/n FreundIn.

28

29


0507

Dead End

Ben Blaine, Chris Blaine

Linus Stetter

Wie kann man das nur vergessen?

Mittels Rotoskopie werden die Bilder des Films zu einem düsteren, schwarzweißen film noir.

Großbritannien, 2010 3 min, Experimentalfilm

Deutschland, 2011 5 min, Spielfilm

Vaterlandsliebe

Cinderella 3.0

S A M

Sebastian Harrer

Nico Sommer

Deutschland, 2011 9 min, Spielfilm

Deutschland, 2011 20 min, Animation

Prinz trifft Prinzessin. Cyberspace trifft Realität. Eine Komödie, in der nichts so scheint, wie es ist.

Jens ist tolerant, groß und gutaussehend. Doch seine durchdringende Ehrlichkeit und Loyalität zu Deutschland bringen ihm zunehmend Probleme. Viele Menschen halten ihn für einen Nazi, obwohl er doch nur sein Land liebt…

S T G

Goliath

Anzeige

A

Ozan Mermer

Deutschland, 2012 7 min, Spielfilm Existentialistische Frage eines Jungen: Haben rothaarige Frauen auch rote Schamhaare?

Alive

Matthias Lappe

Deutschland, 2010 3 min, Animation Ein selbstgebauter Roboter erwacht zum Leben und wünscht sich eine/n FreundIn.

28

29


La cosa en la esquina

La Lavadora

Zoe Berriatúa

Ana Aurora Rodríguez, Andrea Correa Quiroz

Spanien, 2011 10 min, Animation

Spanien, 2011 12 min, Spielfilm

Oh mein Gott! Da ist ein schwarzes, schreckliches, ekelhaftes Ding in der Ecke! Ein Schriftsteller am Abgrund seiner Psyche oder in der Erkenntnis seiner Selbst.

Eine Waschmaschine, die nicht richtig funktioniert. Ein Mädchen, das davon träumt ihr Herz zu verschenken. Ein Junge, der lieber mit der Hand wäscht. Unterwäsche, die verschwindet. Ein Wechselbad der Gefühle.

L’equip petit

Dicen [They Say]

S O N N T A G 14.30 UHR S O N N T A G S K I N O I

Alauda Ruiz de Azúa

Dani Resines, Roger Gómez

Spanien, 2011 18 min, Spielfilm

Spanien, 2011 9 min, Dokumentation

Der Schulalltag ist nicht leicht. Begleitet werden zwei Schüler, wie sie die alltäglichen Hürden von Ausgrenzung, Diskriminierung und Verhöhnung nehmen müssen. Liebevoll wird der Betrachter in beider Welt und in ihr Gefühlschaos hineingeführt.

L’equip petit ist die Geschichte einer Fußballmannschaft, die noch nie gewonnen hat. Die noch nicht einmal ein einziges Tor geschossen hat. Aber die kleinen Fußballspieler wissen ganz genau, dass sie es eines Tages schaffen werden.

Kleider machen Freunde

Here We Go

Vanessa Gräfingholt

Falk Schuster

Österreich, 2011 10 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 9 min, Spielfilm Ein Vogel mit Höhenangst trifft auf einen einsamen Igel, der sich durch Verkleidungen anpassen möchte. Sie werden Freunde.

Als sich Andrea und Christian auf einer Tupperparty begegnen, erliegen sie dem Reiz einer neuen Bekanntschaft und beschließen in die Karibik zu fahren. Doch die Realität holt sie ungewollt ein.

Ludzie Normalni [Normal People]

Diego Puertas

G

Spanien, 2011 14 min, Spielfilm

Piotr Zlotorowicz Polen, 2011 24 min, Spielfilm

G ist Auftragsmörder. Kein leichter Beruf. Vorallem wenn man es vor seiner Frau und deren Mutter geheim halten muss.

Frisch aus dem Gefängnis entlassen, kehrt ein junger Mann in Polen in die Gesellschaft zurück und sieht sich mit alten Problemen konfrontiert. 30

31


La cosa en la esquina

La Lavadora

Zoe Berriatúa

Ana Aurora Rodríguez, Andrea Correa Quiroz

Spanien, 2011 10 min, Animation

Spanien, 2011 12 min, Spielfilm

Oh mein Gott! Da ist ein schwarzes, schreckliches, ekelhaftes Ding in der Ecke! Ein Schriftsteller am Abgrund seiner Psyche oder in der Erkenntnis seiner Selbst.

Eine Waschmaschine, die nicht richtig funktioniert. Ein Mädchen, das davon träumt ihr Herz zu verschenken. Ein Junge, der lieber mit der Hand wäscht. Unterwäsche, die verschwindet. Ein Wechselbad der Gefühle.

L’equip petit

Dicen [They Say]

S O N N T A G 14.30 UHR S O N N T A G S K I N O I

Alauda Ruiz de Azúa

Dani Resines, Roger Gómez

Spanien, 2011 18 min, Spielfilm

Spanien, 2011 9 min, Dokumentation

Der Schulalltag ist nicht leicht. Begleitet werden zwei Schüler, wie sie die alltäglichen Hürden von Ausgrenzung, Diskriminierung und Verhöhnung nehmen müssen. Liebevoll wird der Betrachter in beider Welt und in ihr Gefühlschaos hineingeführt.

L’equip petit ist die Geschichte einer Fußballmannschaft, die noch nie gewonnen hat. Die noch nicht einmal ein einziges Tor geschossen hat. Aber die kleinen Fußballspieler wissen ganz genau, dass sie es eines Tages schaffen werden.

Kleider machen Freunde

Here We Go

Vanessa Gräfingholt

Falk Schuster

Österreich, 2011 10 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 9 min, Spielfilm Ein Vogel mit Höhenangst trifft auf einen einsamen Igel, der sich durch Verkleidungen anpassen möchte. Sie werden Freunde.

Als sich Andrea und Christian auf einer Tupperparty begegnen, erliegen sie dem Reiz einer neuen Bekanntschaft und beschließen in die Karibik zu fahren. Doch die Realität holt sie ungewollt ein.

Ludzie Normalni [Normal People]

Diego Puertas

G

Spanien, 2011 14 min, Spielfilm

Piotr Zlotorowicz Polen, 2011 24 min, Spielfilm

G ist Auftragsmörder. Kein leichter Beruf. Vorallem wenn man es vor seiner Frau und deren Mutter geheim halten muss.

Frisch aus dem Gefängnis entlassen, kehrt ein junger Mann in Polen in die Gesellschaft zurück und sieht sich mit alten Problemen konfrontiert. 30

31


Happy Cattle

Mossadegh

Nadine Müller

Roozbeh Dadvand

Deutschland, 2011 6 min, Animation

USA, 2011 24 min, Spielfilm

Erfinderin Mary liebt es Kühe glücklich zu machen. Doch zu welchem Ende? Happy Cattle ist ein digitaler Legetrick, der auf den wahren Begebenheiten der Vieh-Forschung von Temple Grandin, einer autistischen Wissenschaftlerin aus den USA, basiert.

Iran, 1959. Der von der CIA abgesetzte und unter Hausarrest gestellte Ex-Premierminister Mossadegh erkrankt schwer. Seine einzige Rettung: ein amerikanischer Arzt.

17 UHR

Taboulé

Jelly Jeff

Richard Garcia

Jacob Frey S O N N

Spanien, 2011 4 min, Spielfilm

Deutschland, 2011 3 min, Animation

Zwei Männer streiten auf einem Dach über ihr gegenseitiges Vertrauen. Eine Geschichte über geheime Codes in Beziehungen.

Ein guter Moderator braucht kein Rückrat! Die Qualle Jeff zeigt uns Wissenswertes über die Welt.

T A G 17.00 UHR S O N N T A G S K I N O II

La Huída

Die weiSSe Mücke

Victor Carrey

Marco Gadge

Ein Kaugummi. Eine Hundeleine. Ein Fleck an der Wand, der die Form Australiens hat.. Eine windschiefe Ampel... Jedes dieser separaten Elemente hat seine eigene Geschichte, obwohl die Einheit all dieser Bruchstücke eine Handlung ergibt.

In einem stillen Provinznest führen die zwei Polizisten Schraube und Wattner ein beschauliches Leben. Das ändert sich schlagartig, als Bürgermeister Billing auf eine unheilvolle Idee kommt.

Home

Manège Magique

Spanien, 2010 3 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 15 min, Spielfilm

Francesco Filippi

Viola Baier

Italien, 2009 15 min, Spielfilm

Deutschland, 2010 1 min, Animation

Eine Frau betritt ein geheimnisvolles, gespenstisches Haus, welches seine Oberfläche verändert je nachdem was sie berührt, oder besser gesagt, je nachdem was sie anklickt! Ein Film im Webcam-Format.

Im Backstage Bereich des Zirkus »Manège Magique« verwechselt der kleine zerstreute Dirigent der Zirkuskapelle durch einen Zufall seinen Taktstab mit dem Zauberstab des Magiers. 32

33


Happy Cattle

Mossadegh

Nadine Müller

Roozbeh Dadvand

Deutschland, 2011 6 min, Animation

USA, 2011 24 min, Spielfilm

Erfinderin Mary liebt es Kühe glücklich zu machen. Doch zu welchem Ende? Happy Cattle ist ein digitaler Legetrick, der auf den wahren Begebenheiten der Vieh-Forschung von Temple Grandin, einer autistischen Wissenschaftlerin aus den USA, basiert.

Iran, 1959. Der von der CIA abgesetzte und unter Hausarrest gestellte Ex-Premierminister Mossadegh erkrankt schwer. Seine einzige Rettung: ein amerikanischer Arzt.

17 UHR

Taboulé

Jelly Jeff

Richard Garcia

Jacob Frey S O N N

Spanien, 2011 4 min, Spielfilm

Deutschland, 2011 3 min, Animation

Zwei Männer streiten auf einem Dach über ihr gegenseitiges Vertrauen. Eine Geschichte über geheime Codes in Beziehungen.

Ein guter Moderator braucht kein Rückrat! Die Qualle Jeff zeigt uns Wissenswertes über die Welt.

T A G 17.00 UHR S O N N T A G S K I N O II

La Huída

Die weiSSe Mücke

Victor Carrey

Marco Gadge

Ein Kaugummi. Eine Hundeleine. Ein Fleck an der Wand, der die Form Australiens hat.. Eine windschiefe Ampel... Jedes dieser separaten Elemente hat seine eigene Geschichte, obwohl die Einheit all dieser Bruchstücke eine Handlung ergibt.

In einem stillen Provinznest führen die zwei Polizisten Schraube und Wattner ein beschauliches Leben. Das ändert sich schlagartig, als Bürgermeister Billing auf eine unheilvolle Idee kommt.

Home

Manège Magique

Spanien, 2010 3 min, Spielfilm

Deutschland, 2012 15 min, Spielfilm

Francesco Filippi

Viola Baier

Italien, 2009 15 min, Spielfilm

Deutschland, 2010 1 min, Animation

Eine Frau betritt ein geheimnisvolles, gespenstisches Haus, welches seine Oberfläche verändert je nachdem was sie berührt, oder besser gesagt, je nachdem was sie anklickt! Ein Film im Webcam-Format.

Im Backstage Bereich des Zirkus »Manège Magique« verwechselt der kleine zerstreute Dirigent der Zirkuskapelle durch einen Zufall seinen Taktstab mit dem Zauberstab des Magiers. 32

33


HYBRIS

Les Condiments Irreguliers

Florian Schnell

Adrien Beau

Deutschland, 2009 4 min, Experimentalfilm

Frankreich, 2011 29 min, Spielfilm » Eine Giftmörderin arbeitet auf den

Selbstüberhebung führt die Helden der griechischen Tragödien unvermeidlich zu ihrem Fall und Tod.

letzten und größten Auftritt ihres Lebens hin. Der Film ist angelehnt an die Marquise de Brinvilliers, die im 15. Jahrhundert lebte und tötete.

Souterrain

Stimmig – 10 Vokalexkursionen

Erwin Häcker O N N T A G

Deutschland, 2010 11 min, Spielfilm

Lena Giovanazzi, Daniel Büche

Ein Gelegenheitsdieb bricht in die Wohnung seiner Nachbarin ein. Als diese unerwartet nach Hause kommt, muss er sich verstecken und stellt dabei fest, dass diese ernsthaft in Gefahr schwebt.

Deutschland, 2011 30 min, Dokumentation In mehreren Porträts zeigt der Film die Vielfalt der menschlichen Stimme.

22 UHR

Steffi gefällt das

Asternauts

Philipp Scholz

Horaci Garcia, Oriol Faura, Marta Masferrer

Deutschland, 2012 5 min, Dokumentation

Deutschland/USA, 2012 16 min, Spielfilm

Paul hat den Jackpot geknackt – und 460 weiteren Personen gefällt das. An diesem Tag scheint nichts schief zu gehen und die Zahl seiner FacebookFreunde steigt unaufhaltsam. Doch sind diese Freunde uns alle wohlgesonnen?

Das vorhersehbare Leben des alternden Farmers Earl McKnutt nimmt eine unvorhergesehene Wendung, als eines Nachts ein mysteriöses Objekt aus dem All auf sein Weideland stürzt. Anzeige

S

Lo que quedó guardado [Was unausgesprochen bleibt]

Bernhard Hetzenauer

Wein, BIO und Feinkost aus Portugal Mo, Mi–Fr 10–19.30h Sa 9–16h Frankfurter Str. 31 Für Fachschaften Sonderkonditionen ! MR 168 0910 info@ovinho.de www.Ovinho.de

Deutschland/Österreich/Mexiko, 2010 13 min, Dokumentation Erinnerungen an den verstorbenen Geliebten werden für eine junge Frau zu einer Reise in die Vergangenheit. 34

35


HYBRIS

Les Condiments Irreguliers

Florian Schnell

Adrien Beau

Deutschland, 2009 4 min, Experimentalfilm

Frankreich, 2011 29 min, Spielfilm » Eine Giftmörderin arbeitet auf den

Selbstüberhebung führt die Helden der griechischen Tragödien unvermeidlich zu ihrem Fall und Tod.

letzten und größten Auftritt ihres Lebens hin. Der Film ist angelehnt an die Marquise de Brinvilliers, die im 15. Jahrhundert lebte und tötete.

Souterrain

Stimmig – 10 Vokalexkursionen

Erwin Häcker O N N T A G

Deutschland, 2010 11 min, Spielfilm

Lena Giovanazzi, Daniel Büche

Ein Gelegenheitsdieb bricht in die Wohnung seiner Nachbarin ein. Als diese unerwartet nach Hause kommt, muss er sich verstecken und stellt dabei fest, dass diese ernsthaft in Gefahr schwebt.

Deutschland, 2011 30 min, Dokumentation In mehreren Porträts zeigt der Film die Vielfalt der menschlichen Stimme.

22 UHR

Steffi gefällt das

Asternauts

Philipp Scholz

Horaci Garcia, Oriol Faura, Marta Masferrer

Deutschland, 2012 5 min, Dokumentation

Deutschland/USA, 2012 16 min, Spielfilm

Paul hat den Jackpot geknackt – und 460 weiteren Personen gefällt das. An diesem Tag scheint nichts schief zu gehen und die Zahl seiner FacebookFreunde steigt unaufhaltsam. Doch sind diese Freunde uns alle wohlgesonnen?

Das vorhersehbare Leben des alternden Farmers Earl McKnutt nimmt eine unvorhergesehene Wendung, als eines Nachts ein mysteriöses Objekt aus dem All auf sein Weideland stürzt. Anzeige

S

Lo que quedó guardado [Was unausgesprochen bleibt]

Bernhard Hetzenauer

Wein, BIO und Feinkost aus Portugal Mo, Mi–Fr 10–19.30h Sa 9–16h Frankfurter Str. 31 Für Fachschaften Sonderkonditionen ! MR 168 0910 info@ovinho.de www.Ovinho.de

Deutschland/Österreich/Mexiko, 2010 13 min, Dokumentation Erinnerungen an den verstorbenen Geliebten werden für eine junge Frau zu einer Reise in die Vergangenheit. 34

35


Linie 102

Damian Schippoveit Deutschland, 2011 22 min, Spielfilm

Eine nächtliche Busfahrt, drei aufrührerische Mädchen, eine Busfahrerin. Durch ihr Handeln verändert sie das Leben aller – auch ihr eigenes. Die moralischen Kämpfe einer gebrochenen Frau.

Akerbeltz, las brujas y el inquisidor

S O N N

César Urbina Vitoria Spanien, 2010 11 min, Animation

In stimmungsvollen Zeichnungen erinnert dieser digitale Legetrick-Animationsfilm an die Hexenprozesse 1610 im nordspanischen Logroño.

T A G

Sprachlos

Jasper Stratil

„Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.“ Dieser Sinnspruch charakterisiert unsere Philosophie ausgezeichnet. Denn in unserer Gläsernen Backstube verbinden sich handwerkliche Tradition mit moderner und nachhaltiger Technologie.

Deutschland, 2011 15 min, Spielfilm Fehlende Worte, eine Aphasie zwischen einem Paar. Rätselhafte Krankheit oder doch Metapher für eine nicht mehr funktionierende Beziehung?

Bereits 1931 eröffnete Ewald Schäfer die erste Bäckerei in der Biedenkopfer Hainstraße und legte damit den Grundstein für unser heutiges Familienunternehmen. Vier Generationen später hat sich einiges geändert, aber nicht das Wesentliche: Denn als Mitglied bei Slow Baking wissen wir, dass „Handwerk zum Anbeissen“ nur mit der nötigen Zeit und Leidenschaft entstehen kann.

The End

Barcelo

In unserer Gläsernen Backstube können Sie sich von unserem Handwerk und unserer Qualität überzeugen. Schauen Sie unseren Bäckermeistern über die Schultern und überzeugen Sie sich davon, wie hier Tag täglich genussvolle Backwaren aus besten Zutaten entstehen.

Frankreich, 2011 17 min, Spielfilm Der Alptraum einer jeden Schauspielerin: Charlotte Rampling wird durch eine Jüngere ersetzt. Ein verzweifelter Versuch ihr Lebenswerk zu retten.

Wie freuen uns auf Ihren Besuch!! 36

37 Anzeige


Linie 102

Damian Schippoveit Deutschland, 2011 22 min, Spielfilm

Eine nächtliche Busfahrt, drei aufrührerische Mädchen, eine Busfahrerin. Durch ihr Handeln verändert sie das Leben aller – auch ihr eigenes. Die moralischen Kämpfe einer gebrochenen Frau.

Akerbeltz, las brujas y el inquisidor

S O N N

César Urbina Vitoria Spanien, 2010 11 min, Animation

In stimmungsvollen Zeichnungen erinnert dieser digitale Legetrick-Animationsfilm an die Hexenprozesse 1610 im nordspanischen Logroño.

T A G

Sprachlos

Jasper Stratil

„Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.“ Dieser Sinnspruch charakterisiert unsere Philosophie ausgezeichnet. Denn in unserer Gläsernen Backstube verbinden sich handwerkliche Tradition mit moderner und nachhaltiger Technologie.

Deutschland, 2011 15 min, Spielfilm Fehlende Worte, eine Aphasie zwischen einem Paar. Rätselhafte Krankheit oder doch Metapher für eine nicht mehr funktionierende Beziehung?

Bereits 1931 eröffnete Ewald Schäfer die erste Bäckerei in der Biedenkopfer Hainstraße und legte damit den Grundstein für unser heutiges Familienunternehmen. Vier Generationen später hat sich einiges geändert, aber nicht das Wesentliche: Denn als Mitglied bei Slow Baking wissen wir, dass „Handwerk zum Anbeissen“ nur mit der nötigen Zeit und Leidenschaft entstehen kann.

The End

Barcelo

In unserer Gläsernen Backstube können Sie sich von unserem Handwerk und unserer Qualität überzeugen. Schauen Sie unseren Bäckermeistern über die Schultern und überzeugen Sie sich davon, wie hier Tag täglich genussvolle Backwaren aus besten Zutaten entstehen.

Frankreich, 2011 17 min, Spielfilm Der Alptraum einer jeden Schauspielerin: Charlotte Rampling wird durch eine Jüngere ersetzt. Ein verzweifelter Versuch ihr Lebenswerk zu retten.

Wie freuen uns auf Ihren Besuch!! 36

37 Anzeige


M

Impre ssu

OPEN EYES FILMFEST c/o Café Trauma Afföllerwiesen 3a 35039 Marburg Tel.: (0 64 21) 889 772 Fax: (0 64 21) 682 816 team@openeyes-filmfest.de www.openeyes-filmfest.de ORGANISATION

Philipp Aubel, Nele Beitelstein, Alex Bickel, Philipp Blum, Oliver Demny, Marie Dudzik, Marie-Sophie Fastabend, Marius Hartung, Karina Kirsten, Lisa Krüger, Nadine Lattmann, Anne-Kathrin Lehmann, Cordula Nolze, Josefin Porstner, Stephanie Röder, Oliver Schmitt, Christian Schweinfest, Sebastian Spors, Lisa Tegelhütter, Carlo Thielmann, AnnaSophie Vitt. JURY

Philipp Aubel, Nele Beitelstein, Philipp Blum, Juliane Busse, Oliver Demny, Marie Dudzik, Marie-Sophie Fastabend, Kevin Frisch, Marius Hartung, Cornelia Hellhund, Jessica Iser, Astrid Kasperek, Karina Kirsten, Jeffrey Koller, Nadine Lattmann, Anne-Kathrin Lehmann, Vera Markowski, Cordula Nolze, Rebecca Pfister, Josefin Porstner, Stephanie Röder, Bianca Rother, Larissa Scheidt, Svenja Schneiders, Christian Schweinfest, Gernot-Peer Sedlacek, Sebastian Spors, Lisa Tegelhütter, Laura Tewes, Carlo Thielmann, Dennis Uhlig, Anna-Sophie Vitt, Johanna Weißgerber, Jan Werner, Sabine Wollmann.

rung unverzichtbare Beiträge geleistet haben, um das OpenEyes 2012 zu ermöglichen:

Art DireCtion / Design

Joachim Sperl www.joachimsperl.com Technische Ausstatung

Juliane Busse, Lina Dolfen, Daniel Engelmann, Kevin Frisch, Malene Hummel, Zuréh Jaramillo Rima, Astrid Kasperek, Ann-Kathrin Liedtke, Maya Mankiewicz, Nora Marschall, Noelia Montero Rodriguez, Rebecca Partikel, Rebecca Pfister, Agata Pilarska, Nina Reichert, Bianca Rother, Elisabeth Rothweiler, Larissa Scheidt, Adrian Schmidt, Nina Schmidtke, Bettina Tai, Laura Tewes, Markus Treier, Sabine Wollmann, Rica Zinn.

Filmprojektion Christopher Mondt www.filmprojektion.de

P

rojektseminar »OpenEyes: Praktische Übungen zur Organisation eines Filmfestivals«, so heißt der Titel etwas trocken im Vorlesungsverzeichnis des Sommersemesters 2012, Fachbereich 09: Germanistik und Kunstwissenschaften, Institut für Medienwissenschaften. Er steht für die Kooperation zwischen Café Trauma und der Philipps-Universität Marburg. Die Studierenden wurden mit allen theoretischen Aspekten der Organisation des Festivals vertraut gemacht und leisten große Hilfe bei der letztlichen Durchführung. Zu verdanken haben wir diese Zusammenarbeit dem Engagement von Frau Prof. Dr. Angela Krewani, Maren Ranzau, Frank Düllmann (Geschäftsführer Café Trauma) und Christian Schweinfest (Vorstand Café Trauma). Unser Dank gilt besonders allen SeminarteilnehmerInnen, die in allen Bereichen der Planung und Durchfüh-

D

a nk s ag un g

Danke an die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter, die organisieren, sichten, Öffentlichkeitsarbeit machen, layouten, sich um die Logistik kümmern, vorführen, grillen, sich die Nächte um die Ohren schlagen und Kassen, Essens- und Getränkestände sowie Infotische betreuen. Danke an alle Trauma-Gruppen für euren Input und eure Hilfe.

Danke an Svenja, Frank, Olli und Matze für die Unterstützung aus dem Büro des Café Trauma. Das gilt natürlich auch für Marius von german stage service . Ein besonderer Dank gilt Joachim Sperl für die graphische Konzeption und Gestaltung unserer Flyer, Plakate, der Website, Trailer und des Programmhefts. Besonderen Dank an unsere Förderer und Sponsoren: Hessische Filmförderung, ASTA Marburg, Stadt Marburg, Philipps-Universität Marburg/Fachbereich 09/Institut für Medienwissenschaften und der Radeberger Gruppe. Der beste Dank zum Schluss: Vielen Dank unserem Publikum, das allen Wetterbedingungen zum Trotz, uns immer wieder gerne besucht und die besten Filme kürt. Das OpenEyes Team


M

Impre ssu

OPEN EYES FILMFEST c/o Café Trauma Afföllerwiesen 3a 35039 Marburg Tel.: (0 64 21) 889 772 Fax: (0 64 21) 682 816 team@openeyes-filmfest.de www.openeyes-filmfest.de ORGANISATION

Philipp Aubel, Nele Beitelstein, Alex Bickel, Philipp Blum, Oliver Demny, Marie Dudzik, Marie-Sophie Fastabend, Marius Hartung, Karina Kirsten, Lisa Krüger, Nadine Lattmann, Anne-Kathrin Lehmann, Cordula Nolze, Josefin Porstner, Stephanie Röder, Oliver Schmitt, Christian Schweinfest, Sebastian Spors, Lisa Tegelhütter, Carlo Thielmann, AnnaSophie Vitt. JURY

Philipp Aubel, Nele Beitelstein, Philipp Blum, Juliane Busse, Oliver Demny, Marie Dudzik, Marie-Sophie Fastabend, Kevin Frisch, Marius Hartung, Cornelia Hellhund, Jessica Iser, Astrid Kasperek, Karina Kirsten, Jeffrey Koller, Nadine Lattmann, Anne-Kathrin Lehmann, Vera Markowski, Cordula Nolze, Rebecca Pfister, Josefin Porstner, Stephanie Röder, Bianca Rother, Larissa Scheidt, Svenja Schneiders, Christian Schweinfest, Gernot-Peer Sedlacek, Sebastian Spors, Lisa Tegelhütter, Laura Tewes, Carlo Thielmann, Dennis Uhlig, Anna-Sophie Vitt, Johanna Weißgerber, Jan Werner, Sabine Wollmann.

rung unverzichtbare Beiträge geleistet haben, um das OpenEyes 2012 zu ermöglichen:

Art DireCtion / Design

Joachim Sperl www.joachimsperl.com Technische Ausstatung

Juliane Busse, Lina Dolfen, Daniel Engelmann, Kevin Frisch, Malene Hummel, Zuréh Jaramillo Rima, Astrid Kasperek, Ann-Kathrin Liedtke, Maya Mankiewicz, Nora Marschall, Noelia Montero Rodriguez, Rebecca Partikel, Rebecca Pfister, Agata Pilarska, Nina Reichert, Bianca Rother, Elisabeth Rothweiler, Larissa Scheidt, Adrian Schmidt, Nina Schmidtke, Bettina Tai, Laura Tewes, Markus Treier, Sabine Wollmann, Rica Zinn.

Filmprojektion Christopher Mondt www.filmprojektion.de

P

rojektseminar »OpenEyes: Praktische Übungen zur Organisation eines Filmfestivals«, so heißt der Titel etwas trocken im Vorlesungsverzeichnis des Sommersemesters 2012, Fachbereich 09: Germanistik und Kunstwissenschaften, Institut für Medienwissenschaften. Er steht für die Kooperation zwischen Café Trauma und der Philipps-Universität Marburg. Die Studierenden wurden mit allen theoretischen Aspekten der Organisation des Festivals vertraut gemacht und leisten große Hilfe bei der letztlichen Durchführung. Zu verdanken haben wir diese Zusammenarbeit dem Engagement von Frau Prof. Dr. Angela Krewani, Maren Ranzau, Frank Düllmann (Geschäftsführer Café Trauma) und Christian Schweinfest (Vorstand Café Trauma). Unser Dank gilt besonders allen SeminarteilnehmerInnen, die in allen Bereichen der Planung und Durchfüh-

D

a nk s ag un g

Danke an die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter, die organisieren, sichten, Öffentlichkeitsarbeit machen, layouten, sich um die Logistik kümmern, vorführen, grillen, sich die Nächte um die Ohren schlagen und Kassen, Essens- und Getränkestände sowie Infotische betreuen. Danke an alle Trauma-Gruppen für euren Input und eure Hilfe.

Danke an Svenja, Frank, Olli und Matze für die Unterstützung aus dem Büro des Café Trauma. Das gilt natürlich auch für Marius von german stage service . Ein besonderer Dank gilt Joachim Sperl für die graphische Konzeption und Gestaltung unserer Flyer, Plakate, der Website, Trailer und des Programmhefts. Besonderen Dank an unsere Förderer und Sponsoren: Hessische Filmförderung, ASTA Marburg, Stadt Marburg, Philipps-Universität Marburg/Fachbereich 09/Institut für Medienwissenschaften und der Radeberger Gruppe. Der beste Dank zum Schluss: Vielen Dank unserem Publikum, das allen Wetterbedingungen zum Trotz, uns immer wieder gerne besucht und die besten Filme kürt. Das OpenEyes Team


Nutzen Sie die Kraft der Sonne Entscheiden Sie sich jetzt f체r unsere ausgereiften Solarstromsysteme und unsere ausgezeichneten Solarw채rmesysteme mit Pelletheiztechnik. Damit gestalten Sie die Zukunft und leisten einen wichtigen

Anzeige

und nachhaltigen Beitrag zur Energiewende. Infos unter: www.wagner-solar.com

Anzeige_W채rme_135x200_OpenEyes.indd 1

24.05.2012 12:50:49

Profile for OpenEyes Filmfest

19. OpenEyes Filmfest - Programmheft 2012  

Programm of the 18th OpenEyes Filmfest More infos: http://www.openeyes-filmfest.de

19. OpenEyes Filmfest - Programmheft 2012  

Programm of the 18th OpenEyes Filmfest More infos: http://www.openeyes-filmfest.de

Advertisement