__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1


2


INHALT 4

GRUSSWORT

5

PROLOG Grußwort des OpenEyes-Teams

6

WO WANN WAS | RAHMENPROGRAMM Informationen zu den Spielorten und alles rund um das OpenEyes Filmfest Marburg

9

PROGRAMM 2014 - DIE FILME

Von Schirmherrin Dr. Kerstin Weinbach

10 DONNERSTAG Open-Air Programm 14 FREITAG Themenblock: Dokumentarfilm Open-Air Programm 22 SAMSTAG Themenblock: Experimentalfilm Open-Air Programm 38 SONNTAG Sonntagskino I – Das Leichte Sonntagskino II – Das Schwere Open-Air Programm

49

IMPRESSUM

50

DANK

3


4

GRUSSWORT

Liebe FestivalbesucherInnen, ich begrüße Sie herzlich auf dem OpenEyes Filmfest 2014! Seit nunmehr 21 Jahren projiziert das OpenEyes Filmfest bewegte Bilder in den Marburger Himmel. Junge FilmautorInnen aus dem In- und Ausland finden jedes Jahr im Juli eine charmante Plattform zur Präsentation ihrer neuen Kurzfilmproduktionen. Aus erstmals über 600 Einsendungen hat das OpenEyes-Team auch dieses Jahr ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, das unter freiem Himmel sowie im TraumaKino präsentiert wird. Zudem wird mit der Sparte Garagenkino dezidiert Amateur-FilmemacherInnen die Möglichkeit geboten, abseits des Wettbewerbs ihre Filme einer interessierten Öffentlichkeit darzubieten. Was die - übrigens eherenamtliche - Organisation des Filmfests betrifft, schafft die fortgesetzte Kooperation des OpenEyes-Teams

mit der Philipps-Universität Marburg einen Austausch von neuen Ideen und Erfahrung, von dem beide Seiten profitieren. Ich wünsche Ihnen auf dem diesjährigen Filmfest viele spannende, bewegende und amüsante Filmmomente sowie anregende Gespräche mit den FilmemacherInnen. Lassen Sie sich von den Impressionen auf der Leinwand mitreißen und nehmen Sie viele neue, unvergessliche Eindrücke mit nach Hause. Ihre Dr. Kerstin Weinbach Kulturdezernentin der Stadt Marburg und Schirmherrin des OpenEyes Filmfests


5

ÜBER DAS FILMFEST

PROLOG

Das OpenEyes Filmfest zeigt dieses Jahr zum 21. Mal Kurzfilme aller Arten und Genres auf der großen Leinwand. Jedes Jahr steckt das ehrenamtliche OpenEyes-Team viel Arbeit und Herzblut in das Filmfest und freut sich mit ZuschauerInnen und FilmemacherInnen den Kurzfilm zu feiern. Unterstützt wurde das Team wieder durch StudentInnen des Studiengangs Kunst, Musik & Medien, sowie erstmals auch der Medienwissenschaft der Philipps Universität. Aus mehr als 600 Einsendungen haben die Jurygruppen über 90 Kurzfilme aus den Kategorien Experimental-, Spiel-, Animations- und Dokumentarfilm ausgewählt. Auch dieses Jahr werden die besten Filme wieder von den OpenEyes-ZuschauerInnen prämiert. So viele Filmschaffende wie niemals zuvor kommen dieses Jahr aus der ganzen Welt nach Marburg, um mit uns gemeinsam vier Tage zu feiern, ihre Filme persönlich vorzustellen und bei Diskussionen mit dem Publikum in Kontakt zu treten.

Werke mitzubringen und einem interessierten Publikum zu präsentieren.

Das Garagenkino hat sich inzwischen als Programmpunkt abseits des öffentlichen Wettbewerbs etabliert. Es versteht sich als Experimentierforum für alle Kurzfilmformen und -techniken. Hier haben auch Amateur-FilmemacherInnen Raum, ihre

Euer OpenEyes-Team

Für allerlei Leckereien, auch vegetarischer und veganer Art, sorgt unser Grill und ein ausgiebiger Brunch mit ZuschauerInnen, FilmemacherInnen und dem Team am Sonntag. Wir wünschen allen ZuschauerInnen viel Spaß beim 21. OpenEyes Filmfest!


6

WO WAS WANN

Das gesamte Festivalprogramm findet auf dem Gelände des Café Trauma statt. Die Filmblöcke am Nachmittag werden im TraumaKino vorgeführt und das Abendprogramm im TraumaGarten unter freiem Himmel. Das Programm des Garagenkino läuft in der Garage neben dem Vorführwagen. WETTER Das Abendprogramm wird bei (fast)jedem Wetter im TraumaGarten unter freiem Himmel gezeigt. Dieses Jahr werden auch Decken verliehen. Dennoch bitte an warme Kleidung denken! Wenn das Wetter überhaupt nicht mitspielt (der Marburger Sommer kann unberechenbar sein), werden der Tanzsaal oder das TraumaKino bespielt. ESSEN & TRINKEN Ob Fleisch, vegetarisch oder vegan – für allerlei Genüsse sorgt auch dieses Jahr wieder unser Grill. Außerdem gibt es diverse Snacks und Popcorn, sowie kalte Getränke.

EINTRITTSPREISE FESTIVALKARTE 35 € e r m ä ß i g t : 2 5 € TAGESKARTE 9,50 € e r m ä ß i g t : 7,50 € EINZELKARTE 4,50 € pro Themenblock OPEN-AIR TICKET 8,50 € / Abend e r m ä ß i g t : 6,50 € / Abend SONNTAGSB R U N C H 5,00 €

BAARI BAR In der BaariBar gibt es verschiedene kalte und warme Getränke, sowie Platz für eine Auszeit und Gespräche. Auch der Brunch mit den FilmemacherInnen und dem Team findet hier am Sonntag statt. THEATER Das Theater öffnet seine Türen von Freitag bis Sonntag als Lounge, Galerie, Festivalarchiv und Rückzugsort.


7

RAHMENPROGRAMM Konzert: LIVE FROM LAS VEGAS

«They’ve brought back The Beatles’ harmonies, The Stones’ swagger, The Bad Brains’ attitude and The Stooges’ personality». Turbo-Beat, Country Rock und Jingle Jangle aus Leipzig/Nevada. LIVE FROM LAS VEGAS geben den fulminanten Auftakt zu vier Tagen visueller und auditiver Happiness beim 21. OpenEyes-Kurzfilmfestival. Party: DONNERSDANCE In bester Tradition betanzen wir auch zum 21. OpenEyes den ersten Festivaltag gemeinsam mit dem DonnersDance. Dieses Jahr mit vielfältigen Klängen aus dem Repertoire von J.S. Beach.

GARAGENKINO Ihr habt Spaß am Filme machen? Ihr seid keine Profis? Eure Filme sind nicht länger als 15 Minuten und den Mainstream habt ihr abgeschrieben? Dann seid ihr bei uns genau richtig! Im Garagenkino geben wir HobbyfilmemacherInnen die Chance ihre Kunstwerke von Freitag bis Sonntag auf die Leinwand zu bringen. Also ran an Drehbuch, Kamera und Schnittpult – wir warten sehnsüchtig auf eure Werke!


8 KURZFILMLOUNGE Nach dem Film ist vor dem Film … oder so ähnlich: gedimmtes Licht, entspannte Musik und Raum für Gespräche. In der Lounge möchten wir den zweiten Festivalabend mit Filmmusik und experimentellen Visuals ausklingen lassen.

FILMEMACHER_INNEN Q&A Ihr habt Interesse am Film, wollt etwas über die Produktionsumstände und Hintergründe des einen Films von letzter Nacht erfahren oder möchtet einfach mal wissen, wie das so war beim Dreh? Hier stehen euch die FilmemacherInnen Rede und Antwort.

FILMEMACHER_INNEN-DISKUSSION

In gemütlicher offener Runde diskutiern wir gemeinsam mit den anwesenden Filmschaffenden FestivalorganisatorInnen, WissenschaftlerInnen und Publikum ein Thema.

G-LECTTRIC MEETS OPENEYES: Offizielle Aftershow-Party Der g-lectric gibt serviert zum Zenith des Filmfestivals ein audio//visuelles Menu zum feiern und tanzen. Bei elektronischer Musik und visuellen Häppchen zelebrieren wir die Genüsse dieses cineastischen Wochenendes bis hin zum Rausch in Ton, Farbe und Bewegung. Mit Musik von: Shuka, Patrick, G&g‘ Eastwood Dekoration von Hafenkollektiv und Visuals von Tony Schwarz.


9


10

DONNERSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

BESUCH IM WALD

David Gruschka D 2014 Spielfilm 30 min

Die unverhoffte Ankunft kauziger Caravanfahrer wird für die chic-moderne Hipster-Kleinfamilie in den berlinnahen Wäldern zu einer Begegnung besonderer Art. Das neubürgerliche Familienglück wird mit einem von Scientologen verfolgten Mutter-Sohn-Gespann konfrontiert. Undurchsichtig wie der Spreewald!

BELLE DE LYON

Max Sacker D 2013 Spielfilm 10 min Frankreich, 1967. Séverine träumt von dem Marquis de Sade. Von wilden Fantasien geprägt, verlässt sie ihren Ehemann und beginnt eine Affäre mit dem masochistischen Straßengangster Marcel. Zusammen ergreifen sie die Flucht: Ein Akt der Begierde oder ein düsteres Komplott?

LA MÁQUINA DE LOS RUSOS

Octavio Guerra ES 2014 Dokumentarfilm 9 min

In einer Hommage an die Super-8-Tradition seines Vaters begibt sich der Filmemacher auf eine Reise die Faszination hinter der Kamera zu verstehen und entdeckt dabei ein Stück von sich selbst und der Liebe zum Filmen.


DONNERSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

... BOX

Huizhu Yu CHN 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 2 min Eine experimentelle Animation über chinesische Schriftzeichen. Die Box ist die Begrenzung, sie erstickt. Es wird gelehrt beim Schreiben chinesischer Schriftzeichen nicht aus dieser Begrenzung auszubrechen.

HOTZANAK, FOR YOUR OWN SAFETY

Izibene Oñederra ES 2013 Animationsfilm 5 min

Menschenmassen, Stimmgewirr, Fremde und Nacktheit: Impressionen einer Filmemacherin von Wartehallen und Sicherheitsfanatismus.

SÜSSE SEELUFT

Thomas Hessmann, Stefan Siebert D 2013 Spielfilm 19 min Süße Seeluft erzählt die Geschichte vom alten grolligen Seemann Fritz und dem aufmüpfigen Jugendlichen Lars. Zwei Sturköpfe, die eigentlich im selben Boot sitzen.

11


12

DONNERSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

ELISABETH

Katharina Woll D 2013 Spielfilm 19 min Elisabeth ist Schriftstellerin. Seit ihre demenzkranke Mutter in einem Altersheim wohnt, lebt sie vollkommen zurückgezogen. Bei einem Spaziergang durch den Tiergarten trifft sie den 17-jährigen Malek. Vom ersten Augenblick an von Elisabeth fasziniert, folgt er ihr bis nach Hause.

EFÍMERA

Diego Modino ES 2013 Spielfilm 18 min Ef ímera ist klein, süß und hegt einen Traum: Sie möchte Balletttänzerin werden. Dafür macht sie sich mit ihrer Großmutter auf den Weg in die dystopisch anmutende Industriestadt, in der äußerst zwielichtige Gestalten ihr Unwesen treiben.

1813 GOTT MIT UNS

Schwarwel D 2013 Animationsfilm 7 min Bildgewaltiges, animiertes Anti-Kriegs Schlachtenportrait, begleitet von Ludwig van Beethovens „Eroica“, entstanden im Jahr des 200. Jubiläums der Völkerschlacht bei Leipzig.


13

DONNERSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

AUFLÖSUNG

Helge Brumme D 2014 Spielfilm 15 min Simon hat einen neuen Job. Er soll Vorträge in einem Tagungshotel aufzeichnen. Zunächst fasziniert von den Erkenntnissen, quält ihn die Ungewissheit mehr und mehr.

EN EL CASTILLO

Franco Lorenzana ES 2013 Spielfilm 21 min

Anzeige

Merkwürdige Bewerbungsgespräche hat wohl jeder schon einmal hinter sich gebracht. Doch was dieser junge Mann bei einem solchen erlebt, ist unglaublich. Eine Geschichte über Willkür, Wahnsinn und Frustration, die einem Menschen den Einstieg in das Berufsleben äußerst schwer gestalten.


14

FREITAG 16 Uhr DOKUMENTARFILM

SYMPATHIE MIT DEM TEUFEL

Donald Saischowa D 2013 Dokumentarfilm 28 min

Der Lausitz wird der Teufel eingetrieben; basierend auf einer sorbischen Volkssage variiert der Film Reflexionen über den Strukturwandel, den Braunkohletagebau, dessen Folgelandschaften und die ethnische Minderheit der Sorben anhand der Anfertigung großer Holzskulpturen. In vielfacher Hinsicht ein Denkmal-Film.

FINIESTÈRE

Daniel Andreas Sager F 2013 Dokumentarfilm 26 min An den malerisch-rauhen Stränden der bretonischen Küste führt Daniel ein Leben als Aussteiger. Er ist krebskrank und sieht seinem Tod scheinbar ganz unlarmoyant entgegen. Was ihn jedoch auf Schritt und Tritt begleitet, ist der nie überwundene Schmerz eines großen Verlusts.

GLI IMMACOLATI

Ronny Trocker F 2013 Dokumentarfilm 13 min Ein experimentell animierter Dokumentarfilm über Antiziganismus in Italien.


FREITAG 16 Uhr DOKUMENTARFILM

THEIR SKIN WAS THEIR ONLY SIN

András Vágvölgyi B: HU 2013 Dokumentarfilm 10 min Die Ermordung von sechs Roma zwischen 2008 und 2009 in Ungarn ist Thema dieses experimentellen Dokumentarfilms.

C9H13N

Amadeus Werner D 2013 Dokumentarfilm 16 min Eine anonyme, biografische Dokumentation über das Leben eines Amphetaminproduzenten und -konsumenten.

BEL FLORENZ

Gunnar Grah, Andreas Kersten, Florian Rau D 2013 Dokumentarfilm 5 min Manfred Birnle fährt in den Urlaub seine Impresschionen dokumentiert der Film-Enthusiast fachkundig in Amateurfilm-Tradition durch einen Super-8 Reisefilm. Komplett auf Super-8 Material gedreht, werden in diesem Film Erinnerungen an große Kunst, nicht enden wollende Dia-Abende und das Land der nie untergehenden Sonne in wach.

15


16

FREITAG 16 Uhr DOKUMENTARFILM

UNA HORA, UN PASO

Bernat Gual, Aitor Iturizza ES 2013 Dokumentarfilm 13 min Juan sitzt seit 17 Jahren in einem ägyptischen Gefängnis. In dieser Zeit hat er zwei Gedichtbände geschrieben, geheiratet, eine Tochter bekommen und hofft bald nach Spanien zurückzukehren. Ein Reporterteam begibt sich in das Gefängnis, ohne zu ahnen, dass sich etwas Schreckliches ereignen wird.

FUXBICHL

Sebastian Brose D 2014 Dokumentarfilm 8 min Fuxbichl porträtiert das Leben eines zurückgezogen lebenden Namenlosen. Der Darsteller dient im Lauf des Films mehr und mehr als Projektionsfläche seiner eigenen Sehnsucht.

BUBENICEK

Dieu Hao Do D 2013 Dokumentarfilm 17 min Die Ballettzwillinge Jiri und Otto Bubeniček gehören zur Weltspitze des klassischen und zeitgenössischen Tanzes. Der Tanz ist ihr zu Hause. Mit ihren Körpern können sie sich am besten ausdrücken. Wenn man einen Menschen tanzen sieht, kann man ihm in die Seele blicken.


FREITAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

STILLER LÖWE

Sven Philipp Pohl D 2013 Spielfilm 5 min Der gehörlose Severin begegnet auf einem Punkkonzert einem schönen Mädchen. Ein Film über Kommunikation und Mut.

AN DER TÜR

Miriam Bliese D 2013 Spielfilm 5 min Er steht an der Tür, sie an der Gegensprechanlage - verbunden durch das Warten auf den gemeinsamen Sohn. Es ist ein ungewohntes Setting für ein Gespräch, in dem einstige Nähe die schmerzhaften Grenzen einer Trennung sichtbar macht.

CRIANDO MONSTRUOS

Nando Ros ES 2013 Spielfilm 1 min

Kinder übernehmen nicht nur all unsere guten Eigenschaften, sondern zeigen uns auch die Schattenseiten des Umgangs miteinander. Und so wird ein unbedarfter Straßenkünstler Zeuge einer traurigen Entwicklung.

17


18

FREITAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

DER NACHBAR

Caroline Reucker D 2013 Spielfilm 8 min Zunehmender Verfolgungswahn treibt einen jungen, unbescholtenen Kaufmann in den Wahnsinn, dem er in seinem Büro zu entkommen versucht. Nach einer Erzählung von Franz Kafka.

GRÜNES GOLD

Barbara Marheineke D 2012 Animationsfilm 13 min Die Reportage zeigt Geheimaufnahmen, in denen der Einmarsch der US-Armee in den Irak mit der Entdeckung einer neuen regenerativen Energieform begründet wird. Auf satirische Weise übt der Film Kritik an der mangelhaften Berichterstattung über die Kriege und die manipulative Macht der Medien.

GABRIEL

Benjamin Chimoy D 2013 Spielfilm 22 min Gabriel ist begeisterter Zeichner und Schwimmer. Als seine Mutter einige seiner Zeichnungen findet, ist sie jedoch entsetzt. Nackte Männerkörper offenbaren Gabriels Homosexualität. Nun soll eine Therapie «Genesung» bringen. G abriel besticht vor allem durch technische Raffinesse und hohe Bildqualität.


FREITAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

KABELJAU MIT ZYANKALI

David Gesslbauer D 2013 Spielfilm 6 min

Er: kommt zu spät zum Rendezvous im Restaurant, sieht total schäbig aus und tischt ihr eine hanebüchene Erklärung auf. Sie: glaubt ihm kein Wort, reagiert aber dann doch ziemlich unerwartet.

QUÄLEN

Rebecca Katharina Blöcher D 2013 Spielfilm 4 min Ein leeres Haus voll bemalter Blätter, die ein Gedicht erzählen. Stop-Motion-Verse des Stillhaltens und der inneren Befreiung.

MINERITA

Raúl de la Fuente ES 2013 Dokumentarfilm 27 min Der Cerro Rico de Potosí (Bolivien) ist ein Gebiet ohne Gesetze, wo brutale Gewalt vorherrscht. Minerita ist die Geschichte von drei Frauen, die im Bergwerk arbeiten und darum kämpfen, in einer zum Leben ungeeigneten Hölle zu überleben. Ihre einzige Waffe ist ihr Mut... und Dynamit.

19


20

FREITAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

RECENTLY IN THE WOODS

Daniel van Westen D 2013 Animationsfilm 1 min Eine Minute - Ein Horn.

ST. MARKS

Omar Kardoudi ES 2013 Spielfilm 12 min Eine Taschendiebin wird von einem wohlhabenden Mann beim Stehlen seiner Brieftasche erwischt. Der Bestohlene r채cht sich. Doch bald entgleist die Situation und die Grenzen zwischen Recht und Unrecht beginnen mehr und mehr zu verschwimmen.

EBENE MINUS EINS

Gor Margaryan D 2014 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Ein alter Fahrstuhl. Menschen kommen und gehen. Geht es nach oben oder nach unten? Am Ende ist man auf der Ebene minus Eins oder vielleicht doch oben.


21

FREITAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

AMEISENPAKT

Benjamin Martins D 2014 Spielfilm 20 min Paul hat einen Pakt geschlossen, der das strenge Muster unserer Wirklichkeit in Frage stellt. Die Grenze zwischen Realität und Imagination verwischt und bereitet Paul so einen Weg, sich eine andere Welt zu erschaffen, in der er gerne zu Hause ist.

TRIP

Armin Riedel D 2014 Spielfilm 25 min

Anzeige

Ein V8-Bolide, eine Drogenlieferung, eine freche Tramperin, miese Gangster und ein Typ, der einfach nur aussteigen will. TRIP ist ein schön schmutziger Genrekurzfilm über Rock‘n‘Roll, Illusionen von Freiheit und die brutalen Konsequenzen von schlechtem Umgang.


22

SAMSTAG 16 Uhr EXPERIMENTARFILM

LIGHT AS A WAVE, PG. 13

Katja Lell D 2012 Experimentalfilm/Musikvideo 3 min Die didaktischen Abbildungen aus einem Schulphysikbuch illustrieren einen Text über die Metapher des Lichts.

ŠLAJSANJE

Anja Dujakovic, Jelena Galic, Helena Ivkovic, Marta Krpan KRO 2012 Experimentalfilm/Musikvideo 2 min Ein Kamera Experiment im wahrsten Sinne des Wortes.

FELLBACH FOG STROLL

Daniel Fried D 2014 Experimentalfilm/Musikvideo 2 min Ein Spaziergang durch eine nächtliche Kleinstadt, gehüllt in dichten Nebel, inspirieren zu einem animierten Lichtspektakel in den leeren Straßen und Gebäuden.


SAMSTAG 16 Uhr EXPERIMENTARFILM

ANOTHER HADES

Moritz Lehr D 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 16 min Eine menschenleere nächtliche Landschaft, wird zur Projektionsfläche für Ideen, Assoziationen und Konzepte zum Thema Eremitentum. In essayistischer Form mischt der Film wissenschaftliche Aussagen mit fiktionalen Narrationen und kontrastiert diese mit Textfragmenten aus Heraklits „Über die Natur“.

SHE IS I!

Aleksandar Tokin SRB 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 9 min Das Produkt einer Zusammenarbeit von vielen AutorInnen aus verschiedenen Künsten (Film, Tanz-Performance, Musik, Animation). Inspiriert durch die Liebesverse aus dem Gedicht „Der Gärtner“ von Rabindranath Thakur.

FRACTURED

Alina Cyranek CHN 2012 Experimentalfilm/Musikvideo 3 min Bewegung erleuchtet den Raum mit Leidenschaft und Energie. In einer fremden Kultur wird Tanz zum Ausdrucksmittel, das die Barrieren der Sprachlosigkeit überwindet.

23


24

SAMSTAG 16 Uhr EXPERIMENTARFILM

THE BIG SHAKE

Lucie Rico F 2014 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Für jede Frau gibt es eine Periode im Leben, in der sie Akzeptanz und eine saubere Klinge braucht.

ALTER EGO

Rusch Meyer D 2012 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Eintauchen durch das geistige Auge ... durchsuchen der Trümmer des zersplitternden Bewusstseins ... lauern in den Kammern der Hoffnung und Erinnerung .... ein Funke entzündet das andere in Selbst ... stiehlt die Herrschaft einer fragilen Realität ... beide kollidieren ... wer wird sich durchsetzen?

AMNESIA

Pengyu Huang D 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 11 min Die verschiedenen Ebenen des Traums einer Tänzerin. Sie begegnet darin zwei Tieren, die sie möglicherweise schon kennt. Sie sind ihre zweiten und dritten Persönlichkeiten, sind neugierig, freundlich, widersprüchlich. Es sind Begegnungen von Wesen aus zwei verschiedenen Welten.


Langweilig war gestern!

Elisabethstr. 12 35037 Marburg

Offnungszeiten Mo-Sa 11-23 Uhr So 14-20 Uhr

25

VIDEOTHEK

06421 / 590 72 72

Alle FILME

0,50 EUR pro Kalendertag

Klassiker,

Serien,

aktuelle Blockbuster... E

PIEL S e l l A

R U E 5 7 0, alendertag pro K

...und Spiele.

Alle Infos und Neuigkeiten auf

http://facebook.com/DVRMarburg


26


27


28

Der Wein beim 21. OpenEyes Filmfests 2014 kommt von

Anzeige


SAMSTAG 16 Uhr EXPERIMENTARFILM

BOWOB

Tim Romanowsky D 2013 Animationsfilm 5 min Alle Register der Animation werden in diesem Film auf experimentell-psychedelische Weise gezogen.

POLY.ENCAPSULATE

Anika D. Wagner D 2014 Animationsfilm 6 min Roboter leben nicht auf , sondern in einem Planeten, um sich vor Angreifern zu schützen. Arbeiter und Forscher harmonieren zusammen in der Prunkstadt unter der Erde. Ein scheinbar totes Objekt erwacht allerdings und zerstört alles. Ein experimentell animierter Technikmix.

PRETTY IN PINK

Paul O‘Donoghue IR 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Pretty In Pink ist visuelle Musik. Die mit analoger Technik erzeugten auditiven und visuellen Elemente wurden gleichzeitig generiert.

29


30

SAMSTAG 16 Uhr EXPERIMENTARFILM

STOP THE SHOW (AKA WAR)

Max Hattler UK 2013 Animationsfilm 1 min

Visualisierung zum Waffenhandel. Eine Kaleidoskop-Animation. [Auftragsarbeit für Amnesty International]

A VERY LARGE INCREASE IN THE SIZE, AMOUNT OR IMPORTANCE OF SOMETHING OVER A VERY SHORT PERIOD OF TIME

Max Hattler UK 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 2 min In dieser explosiven Animation sind Big Bang und Chaos Theorien spielerisch in einem sich bewegenden Satz von sich verändernden Formen kombiniert.

(NULL)

David Gesslbauer, Michael Lange D 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Eine unbekannte Protagonistin findet im Nachtleben die Möglichkeit, dem Alltagstrott zu entfliehen und erlebt einen intensiven, audiovisuellen Trip.


31

SAMSTAG 16 Uhr EXPERIMENTARFILM

NIGHT LIGHT

Noha Choukrallah BE 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 12 min In einem zerstörten Gebäude verbarrikadiert, verstecken sich zwei Jugendliche. Sie warten auf den Feind. Durch ihre Erinnerungen, untersucht der Film die Themen Liebe, Kindheit und Gewalt.

Anzeige


32

SAMSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

FINOVO – EIN FOTOFILM

Claudio Winter D 2013 Dokumentarfilm 13 min

Auch auf einem Friedhof muss es Platz für die Lebenden geben. Der Gewinner der OpenEyes Filmfestival Sneak zeigt ein fotografisches Portrait eines Berliner Friedhofscafés.

TERATOMA

Óskar Díaz ES 2013 Spielfilm 11 min An Weihnachten kommt man zusammen, um Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. So einfach scheint es für die Familie des geistig behinderten Jesús nicht zu sein.

JUAN AND THE GUARD

Dennis Winter D 2014 Spielfilm 9 min

Mit zwei Sandsäcken auf den Schultern passiert ein junger Mann täglich eine abgelegene Grenzstation. Jeden Tag durchsucht der mexikanische Grenzwächter die Sandsäcke. Ist sein Misstrauen berechtigt?


SAMSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

CARGO CULT

Bastien Dubois F 2013 Animationsfilm 11 min Als im Zweiten Weltkrieg der Pazifikkrieg entbrennt, wenden sich die Ureinwohner an der Papua-Küste, inmitten eines Luftgefechts, mit einem neuen Ritual an den Cargo-Gott, um seinen Segen zu erlangen. Dank eindrucksvoller Animationen und erlesener Musik hinterlässt dieser Film einen nachhaltigen Eindruck.

BEST PART BY VIVANT & IRIZZ

Julius Schultheiß D 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Ein alter Mann verlässt sein Büro. Doch statt den Rückweg nach Hause anzutreten, wird er wie durch einen komischen Zufall ins Berliner Nachtleben gezogen. Am Morgen wacht er im Krankenhaus auf und zieht sein ganz eigenes Fazit.

2/05

Nacho A. Villar ES 2014 Spielfilm 9 min Drei verschiedene Welten gehen zu Ende: Ein Haus, das langsam immer leerer wird, und ein älteres Pärchen, im letzten Lebensabschnitt.

33


34

SAMSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

HIGH WOOL

Nicolai Maderthoner, Moritz Mugler D 2013 Animationsfilm 2 min Ein spaghettidünner, fadenscheiniger Western.

DE NOCHE Y DE PRONTO

Arantxa Enchevarría ES 2013 Spielfilm 19 min

Ein Mann bittet seine Nachbarin, ihm in ihrer Wohnung Schutz vor Einbrechern in seiner Wohnung zu gewähren. Sie akzeptiert – doch ist der Mann wirklich auf der Flucht vor Einbrechern oder hat er ganz andere Dinge im Sinn?

ESSEN - STÜCK MIT AUFBLICK

Peter Böving D 2013 Animationsfilm 10 min

Ein von allen orthografischen Zwängen befreiter, gerichtsmedizinischer Krimi nach einem Gedicht von Ernst Jandl. Messerscharf seziert.


SAMSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

MODEL STARSHIP

Max Hattler UK 2012 Animationsfilm 40 sec Lidschatten, Lippenstifte und andere Raumschiffe.

OMEGA

Eva Franz, Andy Goralczyk D 2012 Animationsfilm 18 min Niemand räumte die Erde auf – ein verseuchtes bizarres Ödland längst vergessener Kulturen - aber die Evolution findet einen Weg. In diesem visuell spektakulären Animationstechnikmix aus Stop-Motion, HighEnd CGI, Miniatur-Sets und photographischen Bildern wird sie einen neuen Weg einschlagen.

PIETER THE PIRATE

Jan Gadermann D 2012 Animationsfilm 2 min Der einsam gestrandete Pirat Pieter entdeckt eine Schatztruhe im Meer. Sie zu bergen, erfordert einiges.

35


36

SAMSTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

DAS BEGRÄBNIS DES HARALD KRAMER

Marc Schlegel A 2013 Spielfilm 29 min

Dem braven Familienvater Harald Kramer geschieht das Unglaubliche. Er verunglückt und wird für tot erklärt. Als Scheintoter muss er nun seine eigene Beerdigung miterleben. Eine Erfahrung, auf die er gerne verzichtet hätte, denn dieses Begräbnis ist keines, das Harald sich gewünscht hätte…

ME TUBE

Daniel Moshel D 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 4 min Ob Muttersöhnchen, Opernsängerin oder von Frauen begehrter Schlagersänger – vor der Kamera kann selbst der unscheinbarste Mensch in jede gewünschte Rolle schlüpfen. Eine amüsante und künstlerische Antwort auf den Trend der Selbstdarstellung auf YouTube.

7 KÖPFE FÜR DEN HENKER Lukas Rinker D 2013 Spielfilm 15 min

Ein Henker aus dem Mittelalter, eine offene Rechnung, vier Freunde beim Wandern: ein Film mit Köpfchen.


37

Taschen & T-Shirts mit dem offiziellen Artwork des 21. OpenEyes Filmfests 2014 von

klamotten. siebdruck. fair & รถko.


38

SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO I - DAS LEICHTE

DAS BLÜHENDE LEBEN

Clemens Roth D 2012 Spielfilm 20 min

Der Wald lebt... ja wirklich, er heißt Waldi und will nur spielen. „Das blühende Leben“ ist die rührende Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Holzfäller und einem Efeu.

DER 90. GEBURTSTAG

Thomas Scherer D 2013 Animationsfilm 6 min

Opa hat Geburtstag und dafür all seine Verwandten eingeladen, doch diese haben zunächst nur Augen für ihre Smartphones, Laptops und IPhones... Ein Actionfilm aus Knete!

DINOSAURIO

Miguel Sánchez ES 2013 Spielfilm 12 min Der 10-jährige Mario verbringt seine Zeit damit, in seinem Zimmer mit Dinosaurier-Figuren zu spielen. Sein Vater Germán findet, das muss ein Ende haben. Um den kleinen Stubenhocker fürs Aktivsein zu begeistern, ist es ein langer, steiniger Weg. Aber auch einer mit gewissen Special-Effects.


SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO I - DAS LEICHTE

ESTOCOLMO

Alvaro Martin ES 2013 Spielfilm 8 min Der 34-jährige Juancho geht beruflich dem Transfer und der Behandlung „aktiver Produkte“ nach. Seine Tochter hält in der Schule ein Referat über diesen Beruf und ihr Leben damit.

MINIFILM MIT “I“

Volker Heymann D 2013 Spielfilm 1 min

Wort- und Bildwitz gehen in Konstellation.

BORDER PATROL

Peter Baumann D 2013 Spielfilm 15 min Länderübergreifende Polizeiarbeit wird an der deutsch-österreichischen Grenze ganz groß geschrieben. Im Laufe der Zeit haben sich hier äußerst effiziente Methoden der Fallbearbeitung entwickelt, von denen die Verstorbenen allerdings nicht immer profitieren.

39


40

SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO I - DAS LEICHTE

BUENOS AIRES

Daniel Gil Suárez ES 2013 Spielfilm 12 min Ein argentinischer Immigrant widmet sich seinen etwas anderen Urlaubsvorbereitungen im verregneten Spanien.

KETTEN DER LIEBE

Martina Plura D 2013 Spielfilm 5 min

Hannah möchte ihre große Liebe überraschen. Wie gut, dass es Fahrraddiebe gibt... und Eisbären!

DER SPÄTE VOGEL

Sascha Vredenburg D 2014 Spielfilm 20 min

Ein Astronaut im Wald sorgt für Unruhe und Aufregung im gesetzten Eheleben der Renterin Thea.


41

SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO I - DAS LEICHTE

SYMPHONIE DER DUMPFBACKEN

Volker Heymann D 2011 Spielfilm 5 min

Das Land ist in der Krise, der Wackeldackelabsatzmarkt erst recht. Mit modernen Mitteln und rüttelnden Rhythmen soll nun frischer Wind in die längst vergessene Kunst der stilvoll besetzten Hutablagen gebracht werden.

MAKE-UP

Johannes Furrer D 2014 Spielfilm 54 sec Schminken in prekären Lichtverhältnissen ist selbst für eingefleischte Profis nicht einfach. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen.

Güterbahnhof 12 Neue Kasseler Str. 1 – 3 35039 Marburg Tel.: 0 64 21– 6 20 03 18 Fax: 0 64 21–8 89 24 42 info@gueterbahnhof12.de www.gueterbahnhof12.de

Anzeige

DAS WOHNMAGAZIN


42

SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO II - DAS SCHWERE

BAHAR IM WUNDERLAND

Behrooz Karamizade D 2013 Spielfilm 16 min

Wohin flüchtest du, wenn du dich nicht verstecken kannst? Die kleine Bahar hat ihre eigene Taktik entwickelt den Gefahren auf der Flucht von Syrien nach Deutschland zu begegnen und wird einfach unsichtbar.

DOMOJ

Simona Feldmann D 2013 Spielfilm 9 min Juri wächst in ärmlichen Verhältnissen in einem kleinem kleinen Dorf in Russland auf. Um der Familie eine bessere Zukunft zu ermöglichen, wartet Juris Vater darauf, eine Arbeitsstelle in Deutschland anzutreten. Juri indes kann sich mit dem Gedanken, dass sein Vater weggeht, nicht anfreunden.

HERRMANN

Gerd Reda D 2013 Spielfilm 13 min Ein Mann verlässt abends seine Wohnung, um sich mit seinen Freunden zu treffen und wacht am nächsten Morgen auf einer Straße liegend wieder auf. Was dazwischen passiert ist, wird ihn für den Rest seines Lebens prägen.


SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO II - DAS SCHWERE

DIE SCHATTEN DER REISE

Thomas Köhlig D 2012 Spielfilm 13 min

Ein junger Mann kehrt von einer dreimonatigen Reise in seine Heimat zurück und wird mit dem unerklärlichen Verschwinden seiner Freundin konfrontiert. Eine fantastische Suche beginnt.

HERMIT

Jana Fantov KRO 2013 Animationsfilm 3 min Ein karg eingerichteter Raum, schwer tragende Musik und eine einsame Gestalt zwischen Suchen und Routine. Hermit will so gern, doch niemand weiß wohin.

VERGESSEN

Jochen Isensee D 2014 Spielfilm 4 min Ein alter Mann erwacht einsam und findet sich in einer für ihn fremden Umgebung wieder. Wo ist er und wie kam er dort hin? Findet er die Antwort oder ist die Wahrheit doch sehr viel tragischer?

43


44

SONNTAG 16 Uhr SONNTAGSKINO II - DAS SCHWERE

REKONSTRUKTION

Igor Novic D 2013 Spielfilm 21 min

Eine Frau führt eine Pension. Anhand eines Fotos versucht sie einen merkwürdigen Vorfall, in dem einer ihrer Gäste verwickelt ist, zu rekonstruieren. Die Suche bewegt sich immer weiter in das fotografierte Bild hinein, bis Finden und Erfinden nicht mehr klar zu trennen sind. Ein Klassiker über Fotografie und Erinnerung, ein innovativer Beitrag zu einem bewährten Sujet.

MEIN ENGEL

Miriam Bliese D 2014 Spielfilm 10 min In der Enge ihrer kalten und dunklen Wohnung liefern sich Lena und ihre kranke Mutter täglich Machtkämpfe. Unzufrieden mit der Rolle, die ihre Mutter für sie ausgesucht hat, versucht sie dieser zu widersprechen und ist zur gleichen Zeit auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit.

TUPPERN

Vanessa Gräfinghold D 2013 Spielfilm 30 min Samstagnachmittag, Gabi hat zur Tupperparty geladen. Eine Milieustudie inszeniert als fitikionales Kammerspiel.


SONNTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

ELECTRIC INDIGO

Jean-Julien Collette BE 2013 Spielfilm 24 min Die Erzählung von der Jugend einer Frau, die mit zwei verheirateten, heterosexuellen Vätern aufwuchs. Eine gleichsam verwirrende und nachdenkliche Geschichte über Liebe, Sex, Partnerschaft und Familie... in indigoblau.

NO PLACE

Nina S. F. Engel ES 2013 Spielfilm 11 min In einer unbekannten Stadt, zu einer unbestimmten Zeit, scheint sich die Schicht von Tankstellenwart Guzman in einer endlosen Schleife zu wiederholen.

PETER RIST, IDEALIST

Michael Schwarz D 2013 Dokumentarfilm 19 min Das schwäbische Städtchen Reutlingen hat einen engagierten jungen Bürgermeister, dessen große Leidenschaft für Musik ihn derartig in den Fingern kitzelt, dass es ihn zur ungewöhnlichen Entscheidung drängt: Haushaltsausschuss oder Hüttengaudi?

45


46

SONNTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

PADRE

Santiago ‚Bou‘ Grasso AR 2013 Animationsfilm 11 min Tag um Tag umsorgt eine Frau ihren bettlägerigen Vater. Das Land um sie herum verändert sich grundlegend, doch ihr Alltag bleibt gleich. Ein intensives, wortloses Puppentrick-Kammerspiel von tiefer Beredsamkeit.

BEING HERR EBERHARD(T)

Moritz Hüttner D 2014 Spielfilm 12 min

Zwei Fremde, ein Hotelzimmer. Ein unfreiwilliger, surrealer Abend.

FRÄULEIN SOMMER

Robert Bittner D 2013 Experimentalfilm/Musikvideo 3 min Das „Orchestre Miniature in the Park“ macht sich auf eine Reise durch die Welt der Liebesbeziehungen. Fräulein Sommer und Herr Traurigmann bieten dabei die Grundlage für eine Geschichtserzählung der besonderen Art. Ein Musikvideo, welches das Leben auf den Kopf stellt. So wie es eine Liebe vermag.


47

SONNTAG 22 Uhr OPEN-AIR PROGRAMM

SHADOW

Lorenzo RECIO F 2014 Spielfilm 23 min Wann ist der richtige Moment gekommen, den einen Menschen, der einem gefällt, endlich anzusprechen? Und was passiert, wenn die lang ersehnte Verabredung von etwas Unvorhergesehenem gestört wird? Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die durch einen Unfall wahrhaftig überschattet wird.

HIDDEN TRACK

Elisabeth Zwimpfer D 2013 Animationsfilm 6 min

Anzeige

Zwei Menschen leben im gleichen Wohnblock, im gleichen Haus. Sie kennen sich nicht, noch nicht. Doch ihr gemeinsamer Wunsch, aus der Tristesse ihres Alltags auszubrechen, führt sie am Ende des Tages auf magische Weise zusammen.


48


49

IMPRESSUM

OPEN EYES FILMFEST c/o Café Trauma Afföllerwiesen 3a 35039 Marburg

Tel Fax

ORGANISATION Ann-Kathrin Liedtke Anne Grondke Alex Bickel Carlo Thielmann Cornelia Hellhund Christian Schweinfest Desiree Schulz Jeffrey Koller Julia Dieckhoff Marius Litzinger Marius Hartung

Martin Meier Nina Reichert Oliver Demny Oliver Schmitt Philipp Aubel Philipp Blum Rebecca Partikel Sebastian Spors Tina Puckerin Vera Makowski Zeno Pensky

(0 64 21) 889 772 (0 64 21) 682 816

team@openeyes-filmfest.de www.openeyes-filmfest.de www.facebook.com/openeyesfilmfest

FESTIVALKOORDINATION Sebastian Spors ART DIRECTION / ARTWORK Martin Meier | facebook/martmartart FILM/DATENBANK Zeno F. Pensky – zenoo.de TECHNISCHE AUSSTATTUNG Filmriss Projektkino & VeranstaltungsService Klaus Fiukowski www.filmriss.de

SICHTUNGSGRUPPE Ann-Kathrin Liedtke Anne Grondke Binnur Cavuslu Birte Dohlen Carlo Thielmann Christian Schweinfest Cornelia Hellhund Fabian Lotz Florian Wilhelmy Gerda Zschebek Jan Schneider Jeffrey Koller Julia Dieckhoff Kamilla Pfeil-Gardiner Karina Kirsten Katja Schaake Lena Riekhoff Lena Schmidt Lisa Rossmann Margarete Rosenbaum

Maria Willadsen Marius Hartung Martin Meier Nina Reichert Oliver Demny Pauline Voigt Philipp Aubel Philipp Blum Rebecca Partikel Sebastian Spors Sophia Schoeneberg Sophie Brakemeier Talea Nuxoll Tina Puckerin


50 PROJEKTSEMINAR «OpenEyes: Theorie- & Praxiserfahrung in der freien Kulturszene», so der etwas trockene Titel im Vorlesungsverzeichnis des Sommersemesters 2014 für die Studiengänge «Kunst, Musik & Medien» und «Medienwissenschaft». Er steht für die Kooperation zwischen Café Trauma und der Philipps-Universität Marburg. Die Studierenden wurden mit allen theoretischen Aspekten der Organisation des Festivals vertraut gemacht und leisten große Hilfe bei der Durchführung. Zu verdanken haben wir diese Zusammenarbeit dem Engagement von Christian Schweinfest, Ann-Kathrin Liedtke, Rebecca Partikel. Unser Dank gilt allen Seminarteilnehmer_Innen, die in allen Bereichen der Planung und Durchführung unverzichtbare Beiträge geleistet haben, um das OpenEyes 2014 zu ermöglichen:

Nele Wimmer Lisa Günster Pauline Voigt Svenja Reinke Birte Dohlen Kamilla Pfeil-Gardiner Sarah Stolle Magdalena Köhler Julia Stan Julia Rensing Nicole Weberchen Christopher Hillebrand Sophia Schoeneberg Jan Schneider Julia Hartmann Carolin Schmidt Marlies Stahl Dennis Luka Dong Yue Damaris Sánchez Parellada Sarah Askar Talea Nuxoll Katja Schaake Binnur Cavuslu Lisa Rossmann Hendrik Patzer

D A N K E an die vielen MitarbeiterInnen, die ein Jahr lang ehrenamtlich planen, organisieren, sichten, schreiben, layouten, flyern und vorführen. Die FilmemacherInnen & Presse, Kassen, Essensund Getränkestände betreuen und sich in vielen Wochen, viele, viele Nächte um die Ohren schlugen. DANKE an alle Trauma-Gruppen für euren Input, eure Unterstützung und eure Hilfe. DANKE an Cornelia und Matze für die Unterstützung aus dem Büro des Café Trauma. Dem german stage service und der Theaterwerkstatt und auch an unsere direkte Nachbarin Frau Brechlin für ihre Geduld. BESONDERER DANK gilt Martin Meier für die konzeptionelle Gestaltung und das wunderbare Artwork unserer Flyer, der Plakate und des Programmhefts. Sowie Zeno F. Pensky für die Konzeption und Programmierung einer Filmdatenbank die Ihresgleichen sucht EIN BESONDERER DANK AUCH an unsere Förderer und Sponsoren: Hessische Filmförderung, AStA Marburg, Stadt Marburg, Philipps-Universität Marburg / Fachbereich 09 - Institut für Medienwissenschaften und der Radeberger Gruppe. Dem Film- und Kinobüro Hessen e.V., der AG Kurzfilm und all den befreundeten Kinos & Filmfestivals für Eure Kooperation, Inspiration und Unterstützung. EINEN GANZ BESONDEREN DANK an Euch, das beste Publikum der Welt, das uns jedes Jahr aufs Neue besucht - oft allen Wetterbedingungen zum Trotz. Wegen und für Euch machen wir das alles.


51

www.filmfest-weiterstadt.de


52 WWW.THEATER-MARBURG.DE

SPIELZEITERÖFFNUNG 2014/2015: 06.09.2014 PREMIERE WOYZECK, ANSCHLIESSEND PARTY MIT LIVE-BAND BIXBY BROTHERS UND DJ-DUO AKTIV & ANREGEND, GALERIA CLASSICA 13.09.2014 PREMIERE ELEKTRA, BLACK BOX 27.09.2014 PREMIERE FETTES SCHWEIN, BÜHNE

PHOTO: PHILIP LEARA

KEINE ANGST!

Profile for OpenEyes Filmfest

21. OpenEyes Filmfest Marburg - Programmheft 2014  

21. OpenEyes Filmfest Marburg - Programmheft 2014  

Advertisement