Issuu on Google+

ZEITSCHRIFT FÜR JAPAN-FANS

Kost en lo s!

www.newsdigest.de/jd

Mai 2013

JAPAN DIGEST MAP Düsseldorf Köln Frankfurt S.16 - 25

Doitsu News Digest GmbH

Immermannstraße 53, 40210 Düsseldorf, Deutschland TEL: +49 (0)211-357000 FAX: +49 (0)211-357766 E-Mail: info@newsdigest.de


Inhaltverzeichnis • Welterbe in Japan............................................. 4-5 D o i t s u N e w s D i g e s t i s t e i n e ko s t e n l o s e j a p a n i s c h e Zeitschrift, die in Deutschland ansässig ist. Als solche besteht unser Anliegen stets darin, zur Vertiefung der Freundschaft zwischen Deutschland und Japan beizutragen. Im Zuge dessen veröffentlichen wir nun nach der erfolgreichen Erstpublikation die zweite Ausgabe von „Japan Digest“. Darin finden Sie interessante Informationen über Japan zu zahlreichen Themenbereichen, von L andschaf ten über Kochrezepte bis zur Kultur. Viel Spaß beim Lesen!

• Einzigartiges Japan. ......................................... 6-7 • Die neuesten Entwicklungstrends und

die Akzeptanz der Manga in Deutschland....... 8 • Japanische Kochrezepte................................... 10-11 • Traditionelles Kunsthandwerk in Japan............ 12-13 • Japanisch lernen!.............................................. 14-15 • Japan Digest Map:

Düsseldorf / Köln / Frankfurt........................... 16-25 • Willkommen in der Welt japanischer Filme!..... 26 • Budo-Sportarten............................................... 28-29

Hauptstadt

Deutschland

Japan

Berlin

Tokyo

Grundin Deutsch formationen: land & J a pa n

Staatsform

Parlamentarische Bundesrepublik

Parlamentarische Monarchie

Fläche (2012)

357.121,41 km²

377.914 km²

Einwohnerzahl (2012)

ca. 82.036.000

ca. 126.530.000

Bevölkerungzusammensetzung

81% Deutsche, 7% andere Europäer, 4% Türken, 2% Asiaten, 6% Andere Nationalitäten

98.5% Japaner, 0.5% Koreaner, 0.4% Chinesen, 0.6% Andere Nationalitäten

Bevölkerungsdichte (2012)

230 Einwohner pro km²

337 Einwohner pro km²

Bruttonationaleinkommen (2012)

3.197.000 Mio (US$)

5.964.000 Mio (US$)

Währung

Euro ( € )

Yen (¥) *1Euro=128Yen (1. 5. 2013)

Feiertage

9-13 Tage

15 Tage

Urlaubstage (tatsächlich beansprucht / Durchschnitt)

28/30 Tage

5/13 Tage

www.newsdigest.de/jd

3


Welterbe in Japan In Japan gibt es 12 Kulturdenkmäler und 4 Naturdenkmäler, die zum UNESCOWelterbe gehören. Jedes Denkmal hat seine eigene Geschichte und zeigt den Reichtum der japanischen Natur und Kultur. Die Grandeur, die die Natur und unsere Vorfahren geschaffen haben, lassen uns immer wieder staunen. Das sind die Schätze und der Stolz Japans!

Genbaku-Dome

12

原爆ドーム

©JNTO

©Shimane Prefectural Government / ©JNTO

Das Friedensdenkmal in Hiroshima ist eine Gedenkstätte, die die Menschen stets an den ersten kriegerischen Einsatz einer Atombombe erinnern soll. Vor der Zerstörung durch die Atombombe befand sich dort ein Ausstellungsgebäude für Industriegüter. Jedes Jahr am 6. August findet hier eine Gedenkfeier für die Atombombenopfer statt.

13 14

Itsukushima-Jinja 厳島神社

Iwami-Ginzan

D e r S h i n t o - S c h r e i n w u r d e vo r c a . 14 0 0 Jahren auf der Insel Miyaijma in der heutigen Präfektur Hiroshima gebaut. Das Schrein-Tor liegt im Meer und ist ohne Boot nur bei Ebbe zu erreichen.

石見銀山

©JNTO

Die Iwami-Ginzan in der Präfektur Shimane ist die größte Silbermine Japans, die vom Ende der Sengoku-Zeit im 16. Jh. bis Anfang der Edo-Zeit im 17. Jh. betrieben wurde.

11

6

Himeji-Jō

Iwami-Ginzan

姫路城

14

Die Geschichte des Schlosses Himeji reic ht bis ins M it telalter zur üc k. Es wurde 1993 als erstes Weltkulturerbe Japans anerkannt und wird innerhalb der bestehenden japanischen Schlössern besonders geschätzt. Die Fo r m d e s S c h l o s s e s s i e h t a u s w i e weißer Reiher, der in den Himmel fliegt. Daher trägt es den Beinamen „HakuroJō (Schloss des weißen Reihers)“.

Kyōto

Himeji-Jō

7

11

8 Nara 9 Hōryūji

12 Genbaku-Dome 13 Itsukushima-Jinja

10

Kii-Sanchi / Kumanokodō

Ryūkyū-Ōkoku 16

Yakushima 15

Yakushima

16

15

Ryūkyū-Ōkoku

4

www.newsdigest.de/jd

10

Kii-Sanchi / Kumanokodō 紀伊山地 / 熊野古道

琉球王国

Ryūkyū war ein monarchisches Reich, das vom 15. bis zum 19. Jahrhunder t in der heutigen Präfektur Okinawa bestand. Als Weltkulturerbe sind insgesamt neun historische Stätten aus dem Reich registriert, dar unter auch die Ruinen der ehemaligen Shur i Burg. Das Gemäuer der Burg selbst wurde nach dem zweiten Weltkrieg komplett rekonstruiert und gehört nicht zum registrierten Erbe.

©JNTO

Yakushima ist eine ca. 50 0 km² große Insel in der Präfektur Kagoshima, die südlich von japans südlichster Hauptinsel Kyūshū liegt. Aufgr und ihrer einzigar tigen Form wird die Insel auch als „die Alpen auf dem Meer“ bezeichnet. Die Insel ist bekannt für ihre unberührte Natur, die vor allem durch die Jōmon-Sugi, eine Riesen-Sicheltanne, repräsentier t wird. Et wa 20% der Insel wurden 1993 als erstes Weltnaturerbe eingetragen.

©Yasufumi Nishi / ©JNTO

©Okinawa Convention & Visitors Bureau / ©JNTO

屋久島

Das Bergland Kii (Kii- Sanchi) wird seit dem my thisc hen Zeit alter als heiliger O r t betrac htet, an dem sich die Götter ausruhen. „ Kumanokodō“ bezeichnet die Pilgerwege zu insgesamt drei Bergen, auf denen es jeweils Einige Tempel gibt. Mehrere Tempel und Wege davon sind als Weltkulturerbe registrier t. Das Bergland hat zur Verbreitung des Buddhismus in Japan beigetragen.

Shira


1

Shiretoko 知床

©JNTO

©Yasufumi Nishi / ©JNTO

Das Wor t „ Shiretoko“ stammt von „ Siretok “ einem Ausdruck aus der Sprache „ A i n u “, d a s s i n d d i e U r e i nw o h n e r d e r P r ä f e k t u r H o k k a i d ō. E s b e d e u t e t d a s Ende der Erde. Die Halbinsel Shiretoko und ihre Küste am östlichen Rand von Hokkaidō wurden 2005 als Weltnaturerbe registriert. Die Mitte der Halbinsel ist von einer vulkanischen Zone durchzogen.

2

Shirakami-Sanchi 白神山地

1 Shiretoko

3

Hiraizumi

Im Bergland Shirakami (Shirakami - Sanchi) befindet sich einer der größten Buchen-Ur wälder Ostasiens. Der Wald mit einer reichen Flora aus ca. 500 verschiedenen Pflanzen ist ein Paradies für vom Aussterben bedrohte Säugtiere wie die japanische Gämse und der Asiatische Schwarzbär, eine japanische Af fenar t. Außerdem leben hier über 20 0 0 Tiere und Insek ten, die zum Teil als Naturdenkmal unter Schutz stehen.

平泉

Hiraizumi ist ein Or t in der nördlichen Präfektur Iwate. Seine Tempel, Gärten und a n d e r e s a r c h ä o l o g i s c h e s Er b e a u s d e m Ende der Heian -Zeit (12. Jh.) lassen ihre Besucher die wundervolle Harmonie mit der Natur spüren.

2 Shirakami-Sanchi

6

Shirakawa-Gō 白川郷

3 Hiraizumi

Shirakawa- Gō bezeichnet das Gebiet am Shōnai-Fluss im Norden der Präfektur Gifu. Dort haben die Einheimischen einzigar tige Häuser mit steilen Schilfdachkonstruktionen entwickelt, um di e K ä lte i m W i nte r zu üb e r w i n d e n. D i e S c hilfdac hhäuser bil den zus ammen mit den Reisfeldern eine idyllische Landschaft.

Shirakawa-Gō

a ūji OgasawaraShotō 5

4

5

日光の社寺

Ogasawara-Shotō

Bei „Nikkō no Shaji“ handelt sich um zwei Tempel un d e i n e n S c h r e i n i n N i k kō i n d e r Pr äfe k t u r To c h i g i . I n d e m p r ä c h t i g e n Te m p e l „ N i k k ō Tōshōgū“ wird der erste Shōgun (Millitärgeneral) des Edo-Shōgunats Tokugawa Ieyasu verehrt.

©Yasufumi Nishi / ©JNTO

小笠原諸島

Die Inselgruppe Ogasawara-Shotō befindet sich ca. 10 0 0 km südlich der japanischen Hauptinseln im Nordpazifik und besteht aus et wa 3 0 Inseln verschiedener Größe. Aufgr und ihres einzigar tigen Ö kosystems w ir d di e G e g e n d „ di e S c hat zkamm e r d e r Natur“ genannt.

Hōryūji

法隆寺

D e r Te m p e l H ō r y ū j i l i e g t i n d e r S t a d t N a r a . D a s westliche Tempelgebäude ist der älteste Holzbau der Welt.

9

Kiyomizu-Dera

7

Kulturerbe in Kyōto 8

Kulturerbe in Nara

京都

Todaiji

奈良

Bevor Kyōto diese Rolle zuteil wurde, fungier te Nara als Hauptstadt Japans. Die Stadt war geometrisch gleichmäßig aufgeteilt und im 8. Jahrhundert wohnten dort ca. 10.000 Menschen. Insgesamt gibt es dor t acht Stätten, die zum Weltkulturerbe gezählt werden. Doch auch die gesamte Geschichte und Kultur Naras ist bei der Registrierung hoch bewertet worden.

Photo by ©Tomo.Yun (http://www.yunphoto.net)

©Nara Prefecture / ©JNTO

Nikkō no Shaji

©Yasufumi Nishi / ©JNTO

6

©Akimasa Yuasa / ©JNTO

4 Nikkō no Shaji

Ky ō t o w a r a b d e m 8 . J a h r h u n d e r t f ü r mehrere Jahrhunder te die Hauptstadt Japans. Z ahlreic he Tempel und Shintō Schreine zeugen von der langen Geschichte der St adt. Die 17 bedeutendsten dieser Gebäude zählen zum Weltkulturerbe. So gehören die Tempel Byōdōin, K iyomizu Dera, K inkakuji und Ninnaji mit tler weile zu den populärsten Sehenswürdigkeiten Japans für ausländische Touristen.

www.newsdigest.de/jd

5


Einzigartiges Japan Sieben wunderschöne Orte Hakodate

函館

Für den Schweizer Reisefachmann und Japan-Spezialisten Thomas Köhler bricht nach dem 11. März 2011 eine Welt zusammen. Doch er macht das Beste aus der Situation und realisiert sein eigenes unabhängiges Projekt für Japan, nämlich 2900 km zu Fuß vom Norden bis in den Süden des Landes zu gehen. Entlang der Westküste durchwanderte er wunderschöne Orte, die für viele Ausländer noch als „das versteckte Japan“ gelten.

Yudanaka

1

In Hakodate legten die ersten

Während meines Fußmarschs durch

ausländischen Handelsschiffe gegen

Japan wählte ich die Route so, dass ich in

Ende der Edo-Zeit (1603-1868) an. In der

Yudanaka vorbei kam. Eine wunderbare

drittgrößten Stadt Hokkaidos sieht man

Berggegend in der Präfektur Nagano,

immer noch alte, elegante Holzhäuser

wo ich im Winter schon oft gewesen

in einem Mischstil aus europäischer

war. Denn nicht weit von Yudanaka

und japanischer Architektur. Die ersten

i m J i g o k u d a n i (H ö l l e nt a l), w o d i e

japanischen Siedler hatten bereits im

Schneeaffen den Winter in den heißen

15. Jahrhundert einen Handelsposten in

In den Straßen von Hakodate

Hakodate errichtet. Eine Hafenstadt mit

Quellen (Onsen) genießen, befindet sich auch das Shigakogen-Skigebiet im

Charme, die es sich bei einer Reise nach

Joshinetsukogen National Park. Neben

Hokkaido auf alle Fälle zu besuchen

dem Onsen-Wellness-Abenteuer im

lohnt. Hakodate war mein letzter Ort

heimeligen Bergdorf Yudanaka kann

von „ zu Fuß durch Japan “, bevor ich

man auch noch das Skifahren genießen!

mit dem Schiff nach Aomori fuhr. Die

Nach einer ca. 3-stündigen Zugfahrt aus

Aussicht vom Mt. Hakodate wurde

Tokyo befinden Sie sich bereits in einer

in der überarbeiteten 2. Auflage des

Naturgegend, wo Sie Wellness und

„ Michelin Green Guide Japon “ mit drei

Sport nach japanischer Art genießen

Sternen ausgezeichnet.

2

Skigebiet von Shigakogen

können. Aussicht vom Mt. Hakodate

Itoigawa

Die ländliche Gegend von Itoigawa

糸魚 川

3

Schneeaffen im Höllental (Jigokudani)

Kinosaki Onsen

城崎温 泉 4

Itoigaw a in d er Pr äfek tur Niigat a,

Für Onsen-Liebhaber ist das Kinosaki

befand sich genau in der Mitte meines

Spa genau der richtige Ort. Genießen

Marschs. Geologisch trennt dor t

Sie im Yuk at a (B aumwoll - K imono)

eine Gesteinsver wer fung Ost- und

d i e e i n z i g a r t i g e At m o s p h ä r e u n d

Westjapan. In Itoigawa befindet sich

besuchen Sie die Onsen-Bäder. Eine

einer der fünf Geoparks von Japan.

Übernachtung im traditionellen

Ich hatte die Gelegenheit, bei einem

japanischen Gasthaus (Ryokan) trägt

S u m o -Tr a i n i n g z u z u s c h a u e n , m i t

zu einem unvergesslichen Aufenthalt

einem Sushikoch Sushi zu machen, eine Sakebrauerei zu besuchen und

Im Städtchen Kinosaki

bei. In Kinosaki erleben Sie Japan auf eine ganz spezielle Weise. Während

einen Abend mit den Einheimischen

meines Marschs zu Fuß durch Japan

der Region zu verbringen. In Itoigawa

plante ich auch Kinosaki ein, schon

kann man die Tiefe und Vielfalt der

a l l e i n e w e g e n d e r O n s e n - B ä d e r,

japanischen Kultur auf besondere Weise

die sehr gesund und erholsam sind.

erleben! Von Tokyo aus fährt man am

Kinosaki befindet sich in der Präfektur

besten auf der Joetsu-Linie mit dem

Hyogo, die Sie mit dem JR Pass Kansai

Shinkansen Toki nach Echigo-Yuzawa

Wide (www.japan-bahnpass.de) schnell

und von dor t mit dem Ltd. Express

und bequem von Kyoto oder auch Osaka aus erreichen können.

Hakutaka nach Itoigawa. Der Kubiki Landweg von Itoigawa

6

湯田中

www.newsdigest.de/jd

Frauen in den Straßen von Kinosaki


Thomas Köhler

A b 19 9 6 Jap anaufe nthalt mit S p ra ch - un d Kulturunterricht an der Shibusawa International School in Fukaya. Reise mit Schiff und Zug von der südlichsten Insel Japans (Hateruma) bis zum nördlichs ten Punkt ( Wakkanai). Über mehrere Jahre war er als Ve ra n t w o r tli c h e r f ü r d a s J a p a n To u r O p e ra tin g Reisebüro in Zürich tätig. Nach der Naturkatastrophe

Tottori

鳥取

vom 11. 03. 2011 ging Thomas Köhler für Japan 2900 km zu Fuß durch das Land. Alles über das Projekt „zu Fuß durch Japan“ finden Sie auf http://japantrip. japanfenster.ch. Seit 1. Juli 2012 ist er Geschäftsinhaber der Reisefirma japan-ferien.ch GmbH (Schweiz). Viele Fotos und Filme zu Japan finden Sie auf Thomas Köhlers Japanfenster. www.japanfenster.ch

Hagi

5

A l s i c h z u Fu ß d u r c h J a p a n g i n g ,

In Hagi ist noch vieles wie früher. Zum

wander te ich auch entlang an der

Beispiel ist das im Norden gelegene

faszinierenden Küstengegend, wo sich

Teramachi, ein Viertel mit vielen alten

die Sanddünen von Tottori befinden.

u n d s c h ö n e n Te m p e l n , n o c h f a s t

Es ist das größte Sanddünengebiet

unverändert erhalten. Die Stadt in der

Ja p a ns u n d z u g l e i c h e i n we i te r e r

Präfektur Yamaguchi ist auch für seine

Geopark, der sogenannte San'in Kaigan

Töpfereien bekannt. In Hagi erleben Sie

Geopark. Die Sanddünen von Tottori

eine authentische Stadt, die zudem sehr

sind ein Schutzgebiet des San'in Kaigan Nationalparks. Eine Gegend, die man

Kamele in den Sanddünen von Tottori

schön und ruhig ist. Es gibt zahlreiche Deshalb empfiehlt es sich, ein Fahrrad

deshalb einen Besuch wert ist. Der Film

zu mieten, um die Stadt zu erkunden.

„Die Frau in den Dünen “ von Hiroshi

Am Bahnhof Higashi Hagi gibt es einen

Teshigahara aus dem Jahr 1964 wurde

Fahrradverleih. Mein Weg zu Fuß durch

in dieser Gegend gedreht. Das Buch

Japan führte mich auch durch Hagi,

von Kobo Abe „Die Frau in den Dünen “

einen Ort, der mir für immer in guter

ist ein Meisterwerk. Wenn man es in

Erinnerung bleiben wird. Das Foto der

Tottori liest, wird der Aufenthalt dort zu

Hauptseite von www.japanfenster.ch

6

An der Küste von Hagi

interessante Orte, die außerhalb liegen.

in Japan nicht vermuten würde und die

einem wahren Abenteuer!

wurde an der Küste von Hagi geschossen! Kleiner Fischhändler in Hagi

Eine Sandskulptur in den Dünen von Tottori

Sata Misaki, die Südspitze von Kyushu 佐 多岬:九 州の最南 端

7

Der letzte Streckenabschnitt von „zu Fuß durch Japan“ (s. auch www.japan-ferien. ch/blog) führte mich durch die Südspitze von Kyushu in der Präfektur Kagoshima.

Sieben wunderschöne Orte Japans Die Nummern oben rechts an den Texten beziehen sich auf die Lage des jeweiligen Ortes dieser Karte.

1

Hakodate

Mein Ziel war Kap Sata (Sata Misaki). Es war Ende Dezember und tagsüber

Itoigawa

immer noch angenehm warm. Die Strecke kann man zu Fuß oder auch mit Blick zum Kaimondake

Kinosaki Onsen

dem Auto genießen. Die Landschaft ist wunderschön entlang der Küstengegend bis nach Sataizashiki, einem kleinen

3

Tottori

dort den Weg zum Kapa Sata antreten

6

Hagi

kann. Bei schönem Wetter sieht man sogar den Vulkan Kaimondake auf der gegenüberliegenden Seite bei Ibusuki.

Yudanaka

5 4

verschlafenen Fischerdor f, wo man übernachten und am nächsten Tag von

2

7

Sata Misaki

Die Gegend bleibt in stetiger Erinnerung, wenn man sie einmal bereist hat! Thomas Köhler am Ziel seiner Reise

www.newsdigest.de/jd

7


Die neuesten Entwicklungstrends und die Akzeptanz der Manga in Deutschland Interview mit Kai-Steffen Schwarz (Programmleitung Manga, Carlsen Verlag)

Viele Leser bleiben dem Medium Manga treu Sie sind seit 20 05 Programmleiter des B e r eic h s M an ga b e im C ar l s e n Ve r lag u n d für die Titelauswahl des Manga-Sor timents verantwortlich. Welche Entwicklungen gab es in diesen acht Jahren und welche Tendenzen gibt es heute? C arl s e n ve röf fe ntlicht ja schon seit 1991 Manga, die erste Serie war damals AKIRA und erschien noch in westlicher Leserichtung, zudem in kolorierter Fassung. Seit DR AGO N BA LL (19 97 ) veröffentlichen wir fast alle unserer Manga originalgetreu in schwarzweiß und japanischer Leserichtung. Carlsen verlegt jährlich ca. 190 Manga-Neuheiten, die sich auf viele Serien verteilen. Alle deutschen MangaAnbieter zusammen bringen es aktuell auf etwa 700-800 Neuerscheinungen jährlich. Man kann sagen, dass sich das hiesige Manga-Angebot im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt hat. Seit ich das Manga-Programm bei Carlsen verant wor te hat sich z.B. die Zahl unserer Lizenzgeber stark erweitert, zumeist entlang der Leserwünsche. Das Besondere am deutschen Markt ist, dass hier der Anteil der weiblichen Fans mit ca. 65% deutlich größer ist als die männliche Leserschaft. Veröffentlichen Sie heute mehr ErwachsenenManga als früher? W ir wis s en , da s s üb er die Jahre viele Leser dem Medium Manga treu bleiben; das „Durchschnittsalter“ der Leserschaft liegt inzwischen über 18 Jahren. Wir merken, da s s die mi tg ewa ch s e n e n Leser heute zunehmend

8

www.newsdigest.de/jd

Carlsen schrieb Geschichte in Sachen Manga in Deutschland. Schon 1991 publizierte der Verlag den Kult-Manga "AKIRA" von Katsuhiro Otomo, zunächst als kolorierte und gekonterte Version, um sich dem westlichen Stil anzupassen. 1997 brachte der Verlag "DRAGON BALL" in japanischer Leserichtung heraus, was damals eine sehr mutige Entscheidung war.

Schwarz (DieKai-Steffen Interviewerin: Junko Iwamoto) Jahrgang 1970, studierte Germanistik, Politologie und Massenkommunikation in Gießen und WisconsinLa Crosse/USA. In den 90er Jahren arbeitete er beim Comicshop COMICA in Frankfurt und schrieb für Magazine und Jahrbücher über Comics. Seit 1998 ist er beim Carlsen Verlag tätig, anfangs in der Comic-Redaktion und später im Vertrieb. Im Jahr 2005 übernahm er die Programmleitung für den Bereich Manga.

nach Titeln für ältere Leser („ab 16 Jahren“) greifen. Der Markt der Seinenund Josei-Manga baut sich also auf, aber nur langsam - die Verkäufe sind hier bei Weitem noch nicht so hoch wie bei den Dauerbrennern wie DRAGON BALL, ONE PIECE oder VAMPIRE KNIGHT.

Manga ist ein Teil des Alltags in Deutschland Gibt es einen Anstieg beim deut schen Mangaka-Nachwuchs? Es gibt im deutschsprachigen Raum rund 30 Mangaka, die schon professionell bei Verlagen ve röf fe ntlicht hab e n. A llein vo m Ve rkauf der Bücher zu leben, ist in Deutschland aber leider extrem schwer, man braucht mehrere St a n d b e in e . Zu d e m h a b e n d i e w e ni g s t e n deutschen Mangaka Assistenten, so dass sie länger brauchen, um einen Band fer tig zu zeichnen. Viele studieren noch oder haben einen anderen Job zum Geldverdienen und zeichnen ihre Manga am Feierabend. Die japanische Jugend- & Popkultur rund um Manga und Anime ist ebenfalls in Deutschland angekommen. Was ist besonders beliebt bei den Deutschen? S e h r b e lie b t b ei K in d e r n sin d na tü rli ch Sammelkar ten und Games (z.B. POKEMON), die meist crossmedial vermarktet werden. Das japanische Merchandise-Angebot scheint mir in Deutschland dagegen eher klein. Extrem beliebt – schon seit einem Jahrzehnt – ist Cosplay, wie man auf Buchmessen und Conventions sehen kann. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich jeder selbst mit seinen Fähigkeiten einbringen kann (die Kostüme sind meist selbst gebastelt), es ein sehr kommunikatives Hobby ist und es auch Freunde, die weit auseinander wohnen, zu Events zusammenbringt.

Denken Sie, der größte Manga-Boom ist nun vorbei und Manga sind ein fester Bestandteil der deutschen Jugendkultur geworden? Der große Manga-Boom war um die Jahrtausendwende, DRAGON BALL und SAILOR MOON waren der „Urknall“, weil förmlich aus dem Nichts ein Markt entstanden ist und Manga & Anime rasch viele Jugendliche begeister t haben. Von einem „Boom“ würde ich heute nicht mehr sprechen, eher von einem längst etablierten Markt, der über die letzten Jahre sogar wieder deutlich gewachsen ist. Trotz legaler und auch illegaler Angebote im Internet werden bei uns nämlich wieder mehr MangaBücher verkauft als noch vor fünf Jahren. Es ist „normal“ geworden, als Kind und Jugendlicher mit Manga und Anime aufzuwachsen. Hat Manga auch die deutschen Comiczeichner und Künstler beeinflusst? Mit Sicherheit – allerdings nicht so stark, dass diese ihre Arbeitsweisen komplett „japanisiert“ hätten. Ich bin aber sehr gespannt, welche grafischen und erzählerischen Formen in den nächsten Jahren entstehen werden. Vielleicht s tehen wir heute s chon am A nfang neuer Entwicklungen ohne es zu merken: Manche einheimischen Mangaka, wie Melanie Schober, veröffentlichen plötzlich lieber in westlicher Leserichtung. Ein weiteres Beispiel ist Christina Plaka, die in ihrem Manga KIMI - HE – WORTE AN DICH keinen „typischen ShojoManga“ vorlegt, sondern ihre eigenen Lebenserfahrungen mit einbringt und sich auch grafisch ganz anders zeigt als man es von ihr bisher gewohnt war. Vielen Dank für das Gespräch! Die Interviewerin: Junko Iwamoto / Freie Journalistin und Übersetzerin. Sie hat die Veröffentlichung der Comics von Matthias Schultheiss, Andreas Dierssen, Arne Bellstorf, Ana Juan und Matz Mainka in Japan realisiert.


Gemütlich zu Hause genießen!

Japanische Kochrezepte Haben Sie Ihre japanischen Lieblingsspeisen? Wie wäre es denn, sie einmal selbst zu kochen!? Das hört sich vielleicht nicht so einfach an, aber so schwierig ist es nicht! Kenichi Kusano, der Autor des „Japan-Kochbuchs“ stellt Ihnen einige beliebte Rezepte vor, die Sie zu Hause selbst zubereiten können. *Erhältlich in japanischen oder asiatischen Lebensmittelläden

• 300 g Hüftsteak oder anderes mageres Rindfleisch zum Kurzbraten • 1 Zwiebel • 6-8 nicht zu kleine Kartoffeln

• • • • •

1 Karotte 500 ml Wasser 1 TL Dashipulver* 3 EL Zucker 2 EL Sake*

• • • •

2 EL Mirin* 4½ EL Sojasauce* 1 EL Pflanzenöl 3 EL Erbsen (tiefgefroren)

Nikujaga - Fleisch-Kartoffel-Topf 1

Das Rindfleisch in dünne Streifen schneiden.

2

Zwiebel in feine Streifen schneiden. Kartoffeln und Karotte würfeln.

3

Öl in einem Topf erhitzen, und die Zwiebeln und das Fleisch bei mittlerer bis starker Hitze anbraten. Wenn beides schön gebräunt ist, Karotten und Kartoffeln dazugeben, kurz anbraten, dann das Wasser und Dashipulver zugeben und zum Kochen bringen.

4

Nach dem Aufkochen die Hitze reduzieren und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen mit einem Sieb Schaum und Schwebstoffe von der Oberfläche entfernen.

5

Sake, Sojasauce, Mirin und Zucker dazugeben, den Topf bedecken und das Ganze weiter köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel weich sind.

6

Erbsen einstreuen und noch etwa 1-2 Minuten köcheln lassen. Sofort servieren.

Tipp

Die Kartoffeln sind ein sehr wichtiger Bestandteil des Nikujaga. Es empfehlt sich, das Gericht während der besten KartoffelErntezeit zu kochen.

Sushi Bällchen 1

Den Sushi-Reis nach Grundrezept zubereiten

2

Thunfisch und Lachs in etwa 2x4 cm große dünne Scheiben schneiden. Jakobsmuscheln in dünne runde Scheiben schneiden.

3

Frühlingszwiebeln in sehr feine Röllchen schneiden.

4

Den Sushi-Reis mit Frischhaltefolie umwickeln und zu Bällchen von etwa der Größe eines Golfballs formen. Vorsicht, die Bällchen nicht zu stark zu drücken! Danach die Folie vom Reis ziehen.

5

Den Fisch- und Muschelscheiben auf die Bällchen legen. Mithilfe der Folie das ganze Bällchen noch mal in eine feste runde Form bringen. Die Folie abnehmen.

6

Die Bällchen mit Frühlingszwiebelröllchen garnieren. In kleinen Schälchen Sojasause und eine beliebige Menge Wasabi bereitstellen. Servieren, und die Bällchen mit Stäbchen in Schälchen eintunken.

10

www.newsdigest.de/jd

Grundrezept Sushi-Reis 300 g ungekochter Sushi-Reis ergeben etwa 800 g gekochten Sushi-Reis bzw. 24-28 SushiBällchen. • 300 g Sushi-Reis (japanischer Rundkornreis) • 440 ml Wasser • 40 ml Reisessig • 1 EL Zucker • 1 TL Salz

1 In einem kleinen Topf Reisessig, Zucker und

Salz erhitzen, bis sich Zucker und Salz auflösen. 2 Den Reis kochen, dann in eine große Schüssel

geben. Die Sushi-Essig-Lösung darübergießen und mit einem hölzernen Spatel kurz kräftig untermischen. Dabei darauf achten, den Spatel in schneidenden Bewegungen durch den Reis zu ziehen. Nicht zu lange mischen, weil der Reis sonst zu matschig wird. 3 Dann den Reis befächern, damit er rasch

abkühlt.

• 800 g Sushi-Reis • 100 g frisches Thunfischfilet

• 100 g frisches Lachsfilet • 80 g Jakobsmuscheln

• 1-2 Frühlingszwiebeln • Wasabipaste*


Okonomiyaki – Japanische Pfannkuchen 1

Den Weißkohl in sehr feine Streifen schneiden.

2

I n e i n e r S c h ü s s e l E i e r, W a s s e r Mayonnaise, Bonitoflocken und getrocknete Garnelen gut verquirlen. Weizenmehl und Weißkohlstreifen hinzugeben und kräftig unterrühren.

3

dazugießen. Die Pfanne zudecken, und den Teig bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten, dann bei geringer Hitze noch etwa 7 Minuten braten. Danach den Teig wenden und nochmals 10 Minuten bei geringer Hitze braten.

In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, die Zutat für die Füllung hineingeben, u n d d i e H ä l f t e d e r Te i g m i s c h u n g

4

Mit der restlichen Teigmischung und der übrigen Füllung ebenso verfahren.

5

Die zwei Okonomiyakis jeweils halbieren und auf einzelne Schalen verteilen. Je nach Geschmack mit Mayonnaise und Okonomiyaki Sauce oder Tonkatsu Sauce übergießen, mit Noristreifen und Bonitoflocken bestreuen und sofort servieren, Tipp

Am besten lassen sich Okonomiyaki auf einer großen flachen Teppanyaki-Grillplatte braten, wie es in vielen Okonomiyaki-Restaurants in Japan üblich ist. „Okonomi“ bedeutet in etwa „wie du willst“, und so hat man bei der Okonomiyaki-Zubereitung ganz freie Wahl.

Für den Teig (ergibt 2 Pfannkuchen) • • • •

• 1 TL Bonitoflocken* • 2 TL getrocknete Garnelen oder 1 TL Dashipulver* • 200 g Weizenmehl

400 g Weißkohl 2 Eier 300 ml Wasser 2 EL Mayonnaise

• Pflanzenöl zum Braten Für die Füllung Jeweils in mundgerechte Stücke geschnitten; immer nur eine Zutat als Füllung auswählen:

• Schweinefleisch aus der Rippe oder • durchwachsener Speck oder • Tintenfisch oder

• Garnelen oder • Zwiebeln oder • Karotten

Für die Garnitur • Tonkatsu Sauce* oder Okonomiyaki Sauce* (ersatzweise Worcestersauce) • Mayonnaise

• 1 geröstetes Noriblatt*, mit der Schere in feine Streifen geschnitten • 1 TL Ao-Nori (getrocknetes Noripulver), falls vorhanden Bonitoflocken*

Gebratene Aubergine mit zweierlei Misopasten • 2 Auberginen • 6 EL Pflanzenöl

Die Auberginen in 8 etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden, die Schale jeweils an mehreren Stellen einritzen. Auf die Oberfläche des Auberginenfleisches ein Zickzackmuster ritzen.

2

In zwei kleinen Töpfen jeweils die rote bzw. weiße Misopaste mit den dazugehörigen Zutaten verrühren und erwärmen. Bei schwacher Hitze beide Pasten ständig rühren, bis sie eine gleichmäßige weiche Masse ergeben.

3

Frühlingszwiebel in feine Röllchen schneiden. Sesamsamen ohne Fett rösten, bis sie duften.

• 1-2 TL Sesamsamen • 1 Frühlingszwiebel

Für die rote Misopaste • 50 g rote Misopaste • 1 EL Zucker

1

• 1 El Mirin* • 1 EL Wasser

Für die weiße Misopaste • 50 g weiße Misopaste • 2 TL Zucker

• 1 EL Mirin* • 1 TL Wasser

Kenichi Kusano

4

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Auberginenscheiben auf beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind und das Fleisch weich ist.

5

Jeweils zwei Auberginenscheiben auf einen Teller legen. Auf die eine Scheibe die rote Misopaste, auf die andere die weiße Misopaste geben. Auf die rote Paste Sesamsamen, auf die weiße Frühlingszwiebeln streuen. Mit Stäbchen servieren.

*Die hier vorgestellten Rezepte stammen aus dem „Japan-Kochbuch“ (Verlaghaus Jacoby & Stuart, Berlin, 2012) Rezepte ©Kenichi Kusano, Illustrationen ©Tian Tang

Geboren 1974 in Tokio, kam 1998 nach Hamburg, wo er Visuelle Kommunikation an der HfbK studierte. Er arbeitet heute als freischaffender Übersetzer, Sprachlehrer, Illustrator und Comiczeichner. Der leidenschaftliche Koch tauscht noch heute regelmäßig mit seiner Mutter in Japan Rezepte aus.

www.newsdigest.de/jd

11


Traditionelles Kunsthandwerk in Japan

© JNTO

Japanische Ästhetik im Alltag Rund um das Thema

Kleidung

©Saga Prefecture/©JNTO

©Nagano Prefecture/© JNTO

Wagasa

和傘

Schirme aus Papier und Bambus.

©Kyoto Convention Bureau/© JNTO

Präfektur: Ishikawa

1

お六櫛

2

Kämme und Haaraccessoires aus Holz.

©Ishikawa Prefecture Tourist Association and Kanazawa Convention Bureau/© JNTO

Präfektur: Nagano

8

Imari-Yaki

伊万里焼

Die erste Keramik, die in Japan entwickelt wurde.

4

Shinshū-Tsumugi

信州紬

©Nagano Prefecture/© JNTO

©Nagano Prefecture/© JNTO

©Kumamoto Prefecture/© JNTO

Präfektur: Saga

Seidenstoff mit Naturfarben.

5

Kyō-Yūzen

京友禅

Diese Färbetechnik ist geprägt von feinem Design und glänzenden Farben auf Seide.

Kiriko-Garasu

Präfektur: Kyōto

切子ガラス

©Mie Prefecture/© JNTO

Präfektur: Nagano

3

肥後象巌

©Ishikawa Prefecture/© JNTO

Higo-Zōgan

Tischkultur

Für Europäer mag die japanische Tischkultur fremd wirken. Während es in Europa z.B. üblich ist, einen Esstisch einheitlich zu decken, legen die Japaner eher Wert auf eine Harmonie zwischen Geschirr und Speisen. Es wird in verschiedenartigen Tellern, Schüsseln, mehreren kleinen Schälchen usw. serviert. Dabei wird berücksichtigt, dass jedes Gericht zum jeweiligen Geschirr passt.

Die traditionelle japanische Kleidung heißt „Kimono ( 着 物 )“. Heute ist es in Japan nicht mehr üblich, im Alltag einen Kimono zu tragen. Jedoch wird er gerne bei wichtigen Wendepunkten im Leben oder zu offiziellen Zeremonien getragen. Hochwertige K imonos werden von Hand genäht . Sogar die Kimonostoffe sind oft handgemacht. Alle Elemente eines Kimonos sind sehr elegant und ästhetisch!

Oroku-Gushi

Rund um das Thema

Schmuck aus ehemaligen Katanas (Samurai-Schwerter). Präfektur: Kumamoto

Kaga-Yūzen

Kumihimo

加賀友禅

Es wird eine traditionelle Technik verwendet, um die Seide zu färben. Präfektur: Ishikawa

Kiso-Shikki

木曽漆器

Lackschnitzerei aus Nagano. Baumrinden werden so bearbeitet, dass sie glänzen.

7

組み紐

Geflochtene Schnur für Frauenkimonos. 6

Präfektur: Saga

10

Präfektur: Nagano

Kanazawa-Haku

金沢箔

Spezielle Verarbeitungsmethode elastischer Goldfolie in der Stadt Kanazawa.

Präfektur: Mie

Präfektur: Ishikawa

Kyushu, Hiroshima, Kyoto, Kanazawa and Tokyo Departure

– 10 Jul 13, 1 Sep 13 – 30 Nov 13

DAY 1: Depart from Europe to Fukuoka via Amsterdam with KLM

your 7 day rail pass. Staying at Ryokan!

DAY 13: Full day Hakone & Mt Fuji tour

DAY 2: Arrive Fukuoka International Airport and Free to explore Fukuoka

DAY 7: Miyajima to Hiroshima then to Kyoto

DAY 14: Free to explore Tokyo

DAY 3: Day trip to Nagasaki with your 3day Northern Kyushu pass DAY 4: Hakata to Yufuin and Staying at Ryokan!

JR Pass Plus

15 days Plan

12

DAY 5: Yufuin to Hakata DAY 6: Fukuoka to Miyajima with

www.newsdigest.de/jd

Price GBP 2,145~

DAY 8: Full day Kyoto & Nara sightseeing tour DAY 9: Free to explore Kyoto DAY 10: Kyoto to Kanazawa DAY 11: Kanazawa to Tokyo DAY 12: Day trip to Nikko

DAY 15: Depart from Tokyo, fly with KLM or Air France •Return Economy Class Flights from Europe to Japan •13 nights Accommodation specified in the above itinerary or similar standard class hotels •7 Days Japan Rail Pass (ordinary class) •3 Days Northern Kyushu Pass (ordinary class) •Day tours specified in the above itinerary *The price is per person based on twin share *The prices are subject to availability

Die h Glask ist ein Kuns Tōkyō


9 12 13

Nagano

Ishikawa Kyōto

Miyagi 20

Saga

Saitama 21

8 11 15 16

Kumamoto

Mie 7

17 18 19

© Kanazawa City/© JNTO

© JNTO

3

Tōkyō

Rund um das Thema

Wohnen

Das Grundmaterial traditioneller japanischer Häuser ist Holz, darunter findet man jedoch oft auch feine, aber haltbare Dekorationen aus anderen Materialien. Diese Kombination zeigt, wie geschickt die Japaner seit jeher mit der harten Natur umgehen. Das Holz sorgt für die notwendige Flexibilität eines Hauses und die Dekorationen dienen meist als Glücksbringer für die Bewohner.

Washi

© JNTO

輪島塗

Diese Lackschnitzerei aus Ishikawa ist bekannt für ihre Haltbarkeit und Robustheit.

和紙

Japanisches Papier ist sehr stabil und lange haltbar. Präfektur: Saga usw.

Präfektur: Ishikawa

©Ishikawa Prefecture Tourist Association and Kanazawa Convention Bureau/© JNTO

15

Warosoku

9 © JNTO

© Yasufumi Nishi/© JNTO

Wajima-Nuri

16 ©Saga Prefecture/©JNTO

和ろうそく

©Saga Prefecture/©JNTO

Japanische Kerze, die kräftig leuchtet.

Kokutani-Yaki

© Yasufumi Nishi/© JNTO

Präfektur: Saga

12

古九谷焼

11

Die handgearbeitete Glaskunst „Kiriko“ ist ein berühmtes Kunsthandwerk in Tōkyō und Kyūshū.

Diese Keramik ist berühmt für ihre bunten Farben und ihr feines Design.

Präfektur: Tōkyō usw.

Hagoita

17

羽子板

Japanischer Federballschläger aus Holz. Präfektur: Tōkyō usw.

14

Hina-Ningyo

Naruko-Kokeshi

松代焼

21

雛人形

Spezielle Puppen für das Mädchenfest, das jedes Jahr am 3. März gefeiert wird.

鳴子こけし

Traditionelle Deko-Holzpuppe.

Präfektur: Nagano

Ryokan & Onsen

Präfektur: Tōkyō usw.

招き猫

Winkende Katze als Glücksbringer.

Eine besondere blaue Färbung ist bei dieser Keramiksorte charakteristisch.

o

Japanisches Windglöckchen aus Glas. Es gibt sie auch aus Eisen.

18

Maneki-Neko

Präfektur: Ishikawa

Matsushiro-Yaki 13

Fūrin

19

風鈴

© Yasufumi Nishi/© JNTO

Saga

6

4 10 14

5

einen Überblick über seine lange und vielfältige Tradition.

©Nagano Prefecture/© JNTO

ガラス

2

Schlichtheit und hoher Qualität geprägt. Hier erhalten Sie

© Kanazawa City/© JNTO

asu

1

Das japanische Kunsthandwerk ist von Schönheit,

Präfektur: Miyagi

20

Präfektur: Saitama usw.

Japan Rail Pass

Japanese style inn

Visit our website and buy online! Type

Ordinary

Green

The regional rail passes are also available online! JR JR ● JR ● JR ● JR ●

7 Days JPY 28,300 JPY 37,800 14 Days JPY 45,100 JPY 61,200

Konansou

Mt Fuji

per person / from JPY 14,000

Hakone

Musashino Bekkan per person / from JPY 22,000

21 Days JPY 57,700 JPY 79,600

Sapporo Hokkaido Pass 3day: JPY 15,000 West Pass Kansai 1day: JPY 2,000 Kansai Wide Area Pass 4day: JPY 7,000 Osaka West Pass Sanyo 4day: JPY 20,000 Hiroshima Northern Kyushu Pass 3day: JPY 7,000 Hakata

* Japanese passport holder cannot use the above regional passes

JR pass price will be converted from above Yen into GBP.

Tokyo

Nagoya Kyoto Kagoshima

www. japantravel. co. uk email: enquiry@japantravel.co.uk

www.newsdigest.de/jd

13


Japanisch lernen!

-Für eine Traumreise nach JapanWenn Sie sich für die japanische Kultur interessieren oder einen Urlaub in Japan planen, versuchen Sie doch einmal Japanisch zu lernen! Je mehr japanische Sprachkenntnisse man besitzt, desto besser kann man das Land, die Kultur und die Menschen dort kennenlernen. Hier stellen wir Ihnen wesentlichen Grundwortschatz sowie einige Basissätze der japanischen Sprache vor, die in Ihrem zukünftigen Traumurlaub sicher nützlich sein werden. 日本語(nihongo=Japanisch ist die Muttersprache der japanischen Bevölkerung. Eine Besonderheit der japanischen Sprache ist das Schriftsystem. Sie hat eigene Alphabete wie ひらがな (hiragana), カタカナ (katakana) und 漢字 (kanji=chinesische Schriftzeichen, die in der japanischen Schrift verwendet werden). Die Japaner verwenden diese drei verschiedenen Alphabete je nach Notwendigkeit.

Japanische Alphabete

あ aア かkaカ さsaサ たtaタ なnaナ はhaハ まmaマ やyaヤ らraラ わwaワ

うuウ くkuク すsuス つtsuツ ぬnuヌ ふhuフ むmuム ゆyuユ りriリ るruル をwoヲ

い iイ きkiキ しshiシ ちchiチ にniニ ひhiヒ みmiミ

おoオ こkoコ そsoソ とtoト のnoノ ほhoホ もmoモ よyoヨ れreレ ろroロ ん nン

え eエ けkeケ せseセ てteテ ねneネ へheヘ めmeメ

が げ ざ ぜ だ で ば べ ぱ ぺ

ガ ゲ ザ ゼ ダ デ バ べ パ ペ

ぎ ご じ ぞ ぢ ど び ぼ ぴ ぽ

ga ge za ze da de ba be pa pe

ギ ゴ ジ ゾ ヂ ド ビ ボ ピ ポ

gi

ぐグ

gu

ずズ

zu

づヅ

zu

ぶブ

bu

ぷプ

pu

go ji zo ji do bi bo pi po

きゃ キャ kya しゃ シャ sha ちゃ チャ cha にゃ ニャ nya ひゃ ヒャ hya みゃ ミャ mya りゃ リャ rya

きゅ キャ kyu しゅ シュ shu ちゅ チュ chu にゅ ニュ nyu ひゅ ヒュ hyu みゅ ミュ myu りゅ リュ ryu

きょ キョ kyo しょ ショ sho ちょ チョ cho にょ ニョ nyo ひょ ヒョ hyo みょ ミョ myo りょ リョ ryo

ぎゃ ギャ gya じゃ ジャ ja ぢゃ ヂャ ja びゃ ビャ bya ぴゃ ピャ pya

ぎゅ ギュ gyu じゅ ジュ ju ぢゅ ヂュ ju びゅ ビュ byu ぴゅ ピュ pyu

ぎょ ギョ gyo じょ ジョ jo ぢょ ヂョ jo びょ ビョ byo ぴょ ピョ pyo

*Schwarz: Hiragana, Grün: katakana *Aussprache: j=dsh, s=ß, z=s wie in Salz, wa ≒ ua, wo ≒ uo, ch=tsch, r=1, su=ss, ā=lang gesprochenes a wie in a ber, ō=lang gesprochenes o wie in O fen, ē=lang gesprochenes e wie in E feu, ū=lang gesprochenes u wie in U fer

Begrüßung

Zahlen

おはようございます。

ohayō gozaimasu

Guten Morgen.

ichi

eins

hachi

acht

こんにちは。

kon’nichiwa

Guten Tag.

ni

zwei

kyū

neun

こんばんは。

konbanwa

Guten Abend.

san

drei

zehn

さようなら。

sayōnara

Auf Wiedersehen.

shi (yon nach 10)

vier

hyaku

hundert

バイバイ!

baibai!

Tschüss!

go

fünf

sen

tausend

おやすみなさい。

oyasumi nasai

Gute Nacht.

roku

sechs

man

zehntausend

ogenki desuka?

Wie geht es Ihnen?

shichi (nana nach 10)

sieben

げ ん き

お元気ですか?

Grundvokabular

はい。

hai

いいえ。

iie

ありがとうございます。 どういたしまして。 すみません。

14

arigatō gozaimasu dōitashimashite sumimasen

www.newsdigest.de/jd

Grundvokabular Ja. Nein. Danke schön. Bitte schön. / Gern geschehen. Entschuldigung.

みぎ

ひだり

右/ 左 お

押す / 引く だんせい

じょせい

男性 / 女性 あんないじょ

案内所 ひじょうぐち

非常口

migi / hidari

rechts / links

osu / hiku

drücken / ziehen

dansē / josē

Herren / Damen

an'naijo

Auskunft / Information

hijōguchi

Notausgang


Verkehr

Selbstvorstellung なまえ

はじめまして。

私の名前はハンスです。

ち か て つ

えき

てい

地下鉄の駅はどこですか?

バス停はどこですか?

hajimemashite

watashi no namae wa Hans desu

chikatetsu no eki wa doko desuka?

basutē wa doko desuka?

Es freut mich, Sie kennenzulernen.

Mein Name ist Hans.

Wo ist die U-Bahn Haltestelle?

Wo ist die Bushaltestelle?

きっぷ

あなたはどこから

私はドイツから来ました。

anata wa dokokara

来ましたか?

~ made no kippu wo

Ich komme aus Deutschland.

ich

わたしたち

watashitachi

wir

あなた

anata

Sie / du

kare

er (dritte Person), fester Freund (Liebhaber)

kanojo

sie (dritte Person), feste Freundin (Gebiebte)

かのじょ

これ / あれ ここ / そこ

Ich möchte eine Fahrkarte nach ~ kaufen.

shibuya-yuki

nach Shibuya

shinjuku-kēyu

über Shinjuku

shuppatsu

Abfahrt

到着

tōchaku

Ankunft

ホーム

hōmu

Bahnsteig

ichi bansen

Gleis 1

san gōsha

Wagen 3

iriguchi

Eingang

deguchi

Ausgang

新 宿経由 しゅっぱつ

出発 とうちゃく

Einkaufen

ばんせん

1 番線 ごうしゃ

銀行はどこですか?

デパートはどこですか?

ginkō wa doko desuka?

depāto wa doko desuka?

Wo ist eine Bank?

Wo ist ein Kaufhaus?

えいご

つう

なん

ēgo no tsūjiru

これは何ですか?

お店はありますか ?

kore wa nan desuka?

みせ

omise wa arimasuka?

3 号車 いりぐち

入口 で ぐ ち

出口

Hotels und Gastronomie ホテル

hoteru

Hotel

ryokan

Traditionelles japanisches Wirtshaus

民宿

minshuku

Privatpension

ユースホステル

yūsuhosteru

Jugendherberge

kissaten

Café

居酒屋

izakaya

Kneipe

コンビニ

konbini

Convenience Store (rund um die Uhr geöffnet)

レストラン

resutoran

Restaurant

ryōtē

Restaurant im traditionellen japanischen Stil

りょかん

旅館 みんしゅく

Gibt es ein Geschäft, in dem man mit den Verkäufern auf Englisch sprechen kann?

Was ist das?

きっさてん

これにします。

これはいくらですか?

kore ni shimasu

kore wa ikura desuka?

Was kostet das?

Das nehme ich.

喫茶店 い ざ か や

りょうてい

料亭

しちゃく

試着しても

クレジットカードで

Shichaku sitemo

kurejittokādo de

しはら

いいですか?

支払います。

ii desuka?

Notfall

shiharaimasu

Darf ich es einmal anprobieren?

Ich bezahle mit der Kreditkarte.

たす

助けて!

トイレはどこですか?

tasukete!

toire wa doko desuka?

Hilfe!

Wo ist die Toilette?

Grundvokabular おお

大きい

ōkii

groß

chiisai

klein

takai

teuer, hoch

yasui

billig

yoi

gut

悪い

warui

schlecht

かわいい

kawaii

niedlich, süß, hübsch

ちい

小さい たか

高い やす

安い よ

良い わる

Ist der Japan Rail Pass hierfür gültig?

Grundvokabular

渋谷行き

hier / dort

英語の通じる

乗れますか?

Ist hier noch frei?

しんじゅく け い ゆ

ぎんこう

Japan Rail Pass de

noremasuka?

dies / das dort

koko / soko

ジャパンレイルパスで

koko, aite imasuka?

し ぶ や ゆ

kore / are

Fährt dieser Zug nach Osaka?

watashi

ōsaka e ikimasuka?

ここ、空いていますか?

わたし

kono densha wa

大阪へ行きますか?

kaitai desu

Grundvokabular

彼女

おおさか

買いたいです。

watashi wa doitsu kara kimashita

Woher kommen Sie?

かれ

この電車は

kimasitaka?

でんしゃ

~までの切符を

に ほ ん ご

はな

日本語が話せません。

きぶん

わる

気分が悪いです。

nihongo ga hanasemasen

kibun ga warui desu

Ich spreche kein Japanisch.

Mir ist schlecht / übel.

www.newsdigest.de/jd

15


Es gibt viele Orte in Deutschland, wo man eine japanische Atomsphäre genießen kann. Zum Beispiel in japanischen Restaurants und Lebensmittel- oder Gemischtwarenläden. Von dieser Seite bis S. 25 werden japanbezogene Geschäfte in Düsseldorf, Köln und Frankfurt am Main mit jeweiligem Stadtplan vorgestellt. Malkasten Jägerhof st

r.

he -Allee

MAP A Düsseldorf

J a co

Max .-Wey

str.

. bis tr

Die Nummern oben links an den Anzeigen stellen auf MAPs den Standort des jeweiligen Ladens dar. Pe

mp

MAP B

Hofgar ten

e lf

or

te r

. St r

Hier kann man "KIRIN ICHIBAN" genießen! Hier kann man "KIRIN ICHIBAN" und "KIRIN ICHIBAN FROZEN" genießen!

Louise-Dumont-Str.

Bleichstr.

A.-Thyssen-Str.

Hier kann man "Yunker Energy & Health" kaufen!

Landskrone

A m We

hrhahn C an tad or s

r. tst Os

Takumi 2nd 9

Immermann Apotheke

en

Maruyasu

Hohe

11

Naniwa

nzolle

Yabase

st

sushi&more

r.

Hyuga

Gin Seng

Königstr.

Klo

ns t

Shochiku

r.

13

Dae Yang

7

Bakery My Heart

Steinstr./ Königsallee

3 Kotobuki

Steinstr.

m

an

ns

tr.

ns

tr.

er

Aqua plus

lo ar

de

rst

r.

St r

r.

an

tst

ex

Os

Al

es

Bahnstr.

Ba

hn

em

an

Gr ns

tr.

www.newsdigest.de/jd

e ll

s tr . Graf-

MAP D

up

Bi s

Adolf

-Str.

os

Tajima

ma

rck

h-E

be

rl s

ri c

r t-

Ka

ed

tr.

Ch

Fr i

15

Nagomi Kagaya

Huschbergerstr.

Königsallee

Königsallee

Oststr.

m

t te

tr . zs eu Kr

r Allee

Korea

Grünstr.

Graf-Adolf-Str.

Im

Benkay / Lime Light / Torii Bar&Bistro

Hotspot

Berline

U

Marika

Muji (Kö Galerie)

Breitestr.

18

Okinii

U

s te r

s tr. Maruyasu Kyoto 2 12 Takumi 8 Don 16 Relax (Maruyasu) 17 Bakery Taka 10 Kushi-Tei

rin g

rie

Wo r

Ma

16

rns tr.

tr.

noodles&soups

4

er S

14

Stephanienstr.

um

Heine-Allee

. Leopolds tr

Soba-an Naniwa

5

tr.

1

Bl

Heinrich-

6

te r s

Lie s

Klo s

Schadow Arkaden

Nagaya

e gan

g s tr .

. St r

Theodor-Körner-Str.

MAP A, C

er

H.- Heine-Allee

r.

Kikaku

U

ln Kö

tr.

ns t

ws

a ll e

do

tr.

h Ton

a S ch

St r .

i

s tr .

tr.

Düsseldorf Hauptbahnhof

S U


1 2 3 7 8

www.newsdigest.de/jd

17


4

5

6

7

8 9 10

18

www.newsdigest.de/jd


11

12

13

14

15

16

17

www.newsdigest.de/jd

19


18

19

20

MAP A

MAP B

g -W

St r . er im A rn

he

Wall ohen Au f d r. - St

ee Sp nh-

U

ri c

t

ie d

ber

Fr

wid

Lindenstr.

tr.

vo

s -S

r.

Klemensplatz

str.

Lichts

tr.

kt S

Klemensplatz

S an

k t-

re s

- St

r.

An

S an

r.

ns t

r.

20

her Markt

r.

rst

de

rst

Sank t - Gör e

ld s

er s t

s tr.

de

L in

ne

em H

Müh

ndusstr .

urm lent

len

Kaiserswert

Sushi-Bar 4 Seasons

Alte Land

f fe

een

tr.

an

tr.

rs ke

tr.

Deg

oth

ann s

Ne

Ac

. s tr

Dor

H erm

Kobaya

r ke

ed

tr.

Ac

tr.

19

ns

ee

Fli

de

r All

ch s

L in

e rg e

Ho

t s tr.

enb

na

Am

bold

C ra G ra f

Engerstr.

t- Eu

ber

ber

G

Lindemannstr.

n ra f e

ee

Her

s tr.

. - St r

Engerstr. All ger

ber

ch s

r.

. s tr

eg

s -Sa

st

Kalkumer Schloßallee

Gerna

G

ann

ch

s tr.

Han

ba

he oet

dem

th e

en

Hum

e Go

ch

L in

A

U

in

um

r.

Rhe

S ch

st ann

21

22

Burg

hof s

tr.

kels tr . S chin

Düsseldorf Bilk

r s tr.

r. st se or

Corneliusstr.

Str.

S

e Färb

s tr.

ahn

S S

mer

te r

hrh

s tr.

Düsseldorf Arkaden

llee Zim

fo r We

s tr.

p el

www.newsdigest.de/jd

Am

Düsseldorf Wehrhahn

ber

r.

We

rst

rA Bilke

D-Bilk/ Fridlichstr.

M

r.

Jahnstr.

22

D-Bilk/ Elisabethstr. Ba ch

. nd s tr

me

. els tr

hir

s tr.

Re th

Pem

Jacobistr.

20

Talstr.

r.

ler

Sasuga

Friedrichs tr.

st

Ad

Floragarten Uhla

us

Sumi Sc

Elisabethstr.

ch

21

Adlerstr.

Kronens tr.

al

Florastr.

lth

tr.

Kirchfeldstr.

Bilker Allee

Toulouser Allee

se

S er

D-Kirchfeldstr. Kirchfeldstr.

ls tr.

tr.

Ro

s Dü

ts

Rochusmarkt

MAP D

Düsseldorf Zoo

Rethe

r.

nd

ls t

Ar

Derendorfer Str.

ge

Toulou ser Allee

Franklinstr.

Ba

S

Tußmannstr.

st

tr.

er

ke s

rd

olt

He

M

MAP C


www.newsdigest.de/jd

21


G

z üt lp

r.

ge Kl

in

th er Vo n Mittelstr.

U

Hahnenstr.

Rudolfplatz

e ga s s

Fuji Tours 3 Salomonsgasse

Obenmar sp

Neumark t

U Neumarkt

A

8 Jülicher Str. Li on

e nd

st

ns

d el

s tr.

Cäciliens

Hän

Kyoto Restaurant

tr.

Pipinstr.

Mauritiuskirche

U

. tr

r.

fenrin

4

Ro

on

ri c

st

er

Köln Süd 1

www.newsdigest.de/jd

tr.

tr.

U

N eue

We y e

erberb

ach

r s tr.

Severinstr.

U

tr .

rg

rS ze äl Pf

xe

m

bu

Dasselstr.

Lu

U

hs

Rothg

Barbarossaplatz r.

St

r.

sers tr. Kyf fhäu

ed

Weyers

g

Tokyo

s ga hn

n s t au

Fr i

Hu

Hohe

er ch pi t z l Zü P l a

Poststr. U

sse

U

Zülpicher Platz

22

Kleine Bufengasse

Hohe Str.

Kolumbastr. Brüder str.

r

er s tr.

Ka t te

nbug

Norberts tr.

s s tr.

o re

P fe

il s t

r.

Fl a

7

Momotaro

Wolf

str.

Muji Ludwig str.

Benesis str.

eS ch

Di Xing

2

Sp

A m H of

forten

Unter Goldschmied

tr. Hohenzo

llernring

Breite Str. s tr. Ehren Große Brinkgasse

e

Richard-Wagner-Str.

Moltkestr.

Ro

An der Rechtshul

Minoriten

tr.

Apostelnstr.

ri s

Appellhofplatz / Breite Str.

tr.

Str.

nd

r.

Tunis s

ger

Brüsseler Str.

sst

U Trankgasse

tr.

Köln Dom

Herzogs tr.

bur

Moltkestr.

u gn

Frie senw

all

Ma

U

. Zeughaus str

Komödiens

Tunisstr.

Lim

U

Aachener Str. Sumo

6

Dom/Hbf Daitokai

Am Domhof

Kintaro . Frie sens tr

Auf dem Berlich

tz oldpla

Hildeb

er Br

üs

se

s el

Im Klapperhof

U

MAP B

S

Gereonshof

Friesenplatz

Palm s

Hier kann man "KIRIN ICHIBAN" genießen!

Köln Hbf

e rg a s

5

Sushi Am Ring

Die Nummern oben links an den Anzeigen stellen auf MAPs den Standort des jeweiligen Ladens dar.

-W

r-W ise Ka

Akira

St r .

- St

g in e lm

-R

Sushi Ou

Spie s

Bi s m

s tr. arck

a ll

U Christophstr./Mediapark

il h

Köln West

U

nsw

Bü rg

Köln

o e re

MAP A

u ug

s tin

er s

tr.

U

Heumarkt


2

3

4

8

5

7

MAP A

MAP B

Vo g

els

Ka se rg as

us

er

tr.

rS

os

t ze

un

li n

wa

Kana Innere

all

U

El s

s tr .

U

9

Moltkestr.

D

n üre

er

. St r

Ro

Japanisches Kulturinstitut Köln

Lützowstr.

owin

tr. ger s

Str.

r.

ilf-Str.

dst

ng

Bonner

Maria -H lan

rins w

Chlodwigplatz

s tr .

Mer

Ro

r ri

S eve

g

El s

ge

ll

tewe

Br

ro

Aachener Str.

Da n

Me

Ka

U

ku l

1

Moltkestr.

g

r tä

Universitätsstr.

in

Fer

Ka

tr.

Universitätsstr.

um

Kar t

ll

Im

nr

wa

äu s e

r h of

Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt e.V.

tr.

se

er

rS

Moltkestr.

ch

us

str.

se

Sa

r tä

ge

ls tr.

äu

Severin

rt

Ka

an

6

on

s tr .

Bachemer Str.

9

www.newsdigest.de/jd

23


Frankfurt am Main

en s t

Nomu

sse nga

denauer Konrad -A

er Ste g

Sachsenh

te r ma in b rü

Ba

Sc

ha

um

ain

äu ser Ufer

i ka

rücke

ai

n r. U

Str.

Alte Brücke

in k

e r St

r

Ma

ainz

ene

Willy-Brandt -Platz

Eisern

eM

n ch

U Dom/Römer

Römer

Café IROHA

se

N eu

e

Main Deut schh

errnufer

cke

seler Str.

Muku

Gr.R

W

e lm

us

ch

Un

n

r te

ma

in

ka

i Ga

Städel Museum

r te

ns

tr.

sse

s tr .

il h

- Le

rg a

ich

tl e

er

i t te

tr. -S

Dr

Gu

ut

. s tr

eie

U

se

. r s tr

la g

Kai

tr.

Frankfurt Hauptbahnhof

S

U

5

r.

s an

rS

sst

ll u

fe

nu

Ga

r.

Tau or

. s tr

st

2

Bubis -B

tr . rS

ga s

tr.

er

el

- Str.

ante Elef

r Fah

Ka

Str.

Paulsplatz

er s

tr.

chn

rS

ise

ze

K ir

ain

ner

Lange Str.

M

Berli

IROHA

KAMON

Konstablerwache

Bat ton Str.

es tr.

ld

es

sse

Kabuki

S U

6

W El b

os

Sushimoto

Ignat z-

ue

ns tr.

M

tr.

acher Str.

Ne

Str.

o hv e

MAP A

rs

Mikuni

Miki Reisen

Mosch Mosch

Muji

Zeil

il e

Kurt-S chum

ti n a

Fujiwara

MAP A

Bockenheimer Warte

iz e

T-style

tr.

eu ss -Alle

ll e

M

Yumeya

h-

nl

ag

r.

tA

14

as t

er

ns tr.

U

Eb

Marika

e

rs tr.

heimer Str.

Zwinge

r

eng

Börsen

asse

str.

Große Eschen

St r . er r li n Be

ens s tr .

Frie d

S chille

r.

ise Ka

Meis

platz Goeth

m

es

tr.

W

s tr .

W al

ds

ch

m

id

ts

tr.

in

ge

r ts

tr.

tr.

Maruyasu

rS

.

r.

r.

te

ls t

st

äd

sse

ge

8

ls t

He

nt

U

go

Ka

ng

en

rg a

Miki Reisen

eu

U

tr.

ch

che

Higematsu rS ise Ka 6

S

Börsenplatz

rm ain br

U

ain

tr.

MerianplatzS

lli

rg

S er

äß

kba

i

te

ka

Un

in

a m www.newsdigest.de/jd er nt

00

he

rg

Sec

e

M

7

Frankfurt (Main) Hauptwache U Hauptwache nomu Mosch Mosch

tr.

nlag

. s tr

aina

er

fs Ho

S

sse

Maruyasu

Sc

de

. St r

r.

erm

st

Unt

es

24

ut

Börsenplatz

Be

Ne

er

e

W

Weser-/ Münchener Str.

le

Höhenstr.

In

i nz

la g

Ma

t Gu

Rahmhofstr.

Bieb erga

ai in k

tr.

Ma

s an

e n ch

r ne

Willy-Brandt-Platz

tr.

Higematsu

café IROHA

U

r.

ue

ll u

Willy-Brandt-Platz

Steigenberger Frankfurter Hof

2

ns t

Ne

Ga Gallusanlage

Kamon sushi bar

ns

r se

1 Restaurant IROHA

se

be

r s tr.

ga s

u Ta

ns

hne

Bockenheimer Anlage

MAP D

he

Kirc

Muji

sushiboy

MAP C

. St r

Sushi Live

t ti n

ic

h ove

dr

r

Be

ie

Be e t

Fr

MAP B

Ka

gst

Bettinaplat z

e

Messe

ise

ld

din

e

Festhalle/Messe

r. rst

fe

Brin

Savignystr.

Ludwig-Erhard-Anlage

KABUKI

ör

tr

Darmst ädter Landstr .

rA

tr.

ds

g

ge

gt -S

an

we

ur

Vo i

L er

nd

Theodor-H

mb

g-

Sa

tr. n t ra

pps

Ha

or

U . Frankfurt Süd .

S

la g e

s tr.

Ge

rg a n

lo ß

3

er - Str.

S e n ck enbe

S ch

Robert- May

Mangetsu

Varrentrappstr.

Var re

rS

Jordanstr.

Adalbert-/ Schloßstr.

5

S Frankfurt Lokal Bahnhof

we

4

lb

S ch

Ada

U Schweizer Platz

U

tr. er t s

rst

Be e t

MAP B

7

Se

Hauptwache

Goethe

Be t

Yumeya

Maruyasu

S U

platz

Higematsu

Bettina Platz

Börsen Platz

Bö r s

Alte Oper

St r .

Sushiboy

r.

1

Stephanstr.

Str.

U

ny

u Ta

r. St

n be

MAP D

Iwase

er Gr.Friedberg

vig

MAP C

B

s tr. leich

se

U

Hier kann man "KIRIN ICHIBAN" genießen!

Sa

Altegas

Eschenheimer Tor

Die Nummern oben links an den Anzeigen stellen auf MAPs den Standort des jeweiligen Ladens dar.

üc ke


1

4

2

3

5

E-Book

Japan Digest ist auch als E-Book verf端gbar.

www.newsdigest.de/jd 6

www.newsdigest.de/jd

25


Einführung in den japanischen Film Ursprung japanischer Filme

n e m m o Willk lt e W r e in d r e h c s i japan Filme! Japanische Filme er freuen sich bei deutschen Filmfans immer größerer B eliebtheit , so dass seit Jahren an diversen Orten japanische Filmfeste stattfinden. Wie ist diese Entwicklung zustande gekommen? Die Antwort verrät Ihnen Marion Klomfaß, die Veranstalterin des größten japanischen Filmfestivals in Deutschland „Nippon Connection“. Profil

Die Kenntnisse in Deutschland über den japanischen Film als eine der größten Filmindustrien der Welt bewegen sich einerseits zwischen den Vertretern des Autorenkinos wie z.B. Akira KUROSAWA und dem erst vor kurzem verstorbenen Nagisa OSHIMA und andererseits den Monsterund Horrorfilmen als Hauptvertreter des Genrekinos. Ein weiteres Phänomen ist der japanische Animationsfilm, der die Menschen w e l t w e i t z . B . m i t We r k e n v o n H a y a o MIYAZAKI in seinen Bann zieht. Dabei blickt Japan auf eine lange Filmtradition zurück, die in Deutschland nur wenig bekannt ist, und zum Beispiel Meisterwerke des Stummfilms von Kenji MIZOGUCHI und Yasujiro OZU hervorbrachte, die von einem „Benshi“ (Filmerzähler) begleitet wurden. Darüber hinaus ist der japanische Film nicht eindeutig identifizierbar und konnte sich auch dem Einfluss der historischen Ereignisse des letzten Jahrhunderts nicht entziehen. Der Zweite Weltkrieg und die amerikanische Besatzungszeit haben auf unterschiedliche Art und Weise die Entwicklung des japanischen Kinos beeinflusst und sind so lebendige Dokumente der Geschichte Japans geworden.

Von der Nachkriegszeit bis heute

Marion Klomfaß S ei t 20 0 0 i s t sie f ü r die F e s tivall ei tu n g d e s Nip p o n C o n n e c ti o n Fil m f e s ti val s e h r e n a m tli c h t ä ti g . 19 93 2001 hat sie Theater-, Film und Medienwissenschaf t an der Goethe - Univer sität Frank fur t a.M. s tudier t. Seit 2004 arbeitet sie als Film- und Videoeditorin sowie im Color- Grading beim Hessischen Rundfunk.

Tug of War!

Bereits 1960 wurden jährlich mehr als 500 Spielfilme produziert, ein großer Teil nur für den japanischen Markt, der erst gar nicht den Weg über die Grenze fand. Die Tatsache, dass

A Story of Yonosuke

Ein umfangreiches und vielfältiges Filmprogramm lädt Japan-Kenner zu neuen Entdeckungen und Neugierige

26

zum Staunen ein. So versetzt das Science Fiction Drama „Land of Hope (Kibo no Kuni)“ von Sion Sono die gegenwärtige Realität in Japan noch einmal in die Zukunft und versucht, durch die geschaffene Distanz eine gewisse Objektivität zu schaffen. „Tug of War! (Tsuna Hichatta!)“ von Nobuo Mizuta dagegen ist eine richtige Komödie für die ganze Familie, in der sich eine Gruppe von Hausfrauen zusammenschließt, um das Ansehen ihrer Heimatstadt zu verbessern. Eine weitere hinreissende Komödie ist THERMAE ROMAE von Hideki Takeuchi, in der Hiroshi Abe einen römischen Architekten aus der Antike spielt, der per Zufall in das heutige Japan gerät. In „A Story of Yonosuke (Yokomichi Yonosuke)“ von Shuichi Okita wird der Zuschauer in das Japan der 80er Jahre zurückversetzt und nimmt am Leben des warmherzigen, aber recht naiven

www.newsdigest.de/jd

Nippon Connection – eine Plattform für japanische Filmfans Die Idee des Nippon Connection Filmfestivals, das erstmals im Jahr 2000 stattfand, entstand Ende der 1990er Jahre als japanische Filme kaum in deutschen Kinos zu sehen waren. Aus einer studentischen Initiative wurde über die Jahre hinweg eine einzigartige Plattform für den japanischen Film, die größte außerhalb Japans. Ein Großteil der Filme, die gezeigt werden, erleben dabei ihre Deutschland-, Europaoder Weltpremiere. Im Rahmen des Festivals wurden viele Regietalente entdeckt und danach in ihrem Schaffen kontinuierlich begleitet.

Dreams for Sale

Nippon Connection – 13. Japanisches Filmfestival Youkoso – Willkommen bei Nippon Connection heißt es am 4. Juni 2013. Dann öffnet das japanische Filmfestival in Frankfurt bereits zum 13. Mal seine Pforten. Bei mehr als 130 Filmen und zahlreichen Kulturveranstaltungen können die erwarteten 16.000 Besucher bis zum 9. Juni Japan erleben. In diesem Jahr findet das Festival erstmals an einem neuen Ort statt: Während in den ersten zwölf Jahren das Frankfurter Studierendenhaus die Veranstaltung beherbergte, werden die neuen Festivalzentren das Künstlerhaus Mousonturm und die Naxoshalle in der Waldschmidtstraße in Frankfurt-Bornheim sein. Weitere Spielstätten sind das Deutsche Filmmuseum und das Mal Seh’n Kino in Frankfurt.

die Filmproduktionen lange Zeit unter der Kontrolle einer Handvoll großer Filmstudios war, bestimmte auch den politischen Einfluss auf die Regisseure und den Stoff, den sie erzählten. Das führte zu Beginn der 1960er Jahre zu einem Umbruch, der sich mit der japanischen Nouvelle Vague vollzog. Einige Regisseure wandten sich von den Studios ab, um unabhängig produzierte Filme zu drehen, die sich mit persönlichen und politischen Themen beschäftigten. In den 1980er Jahren wurde es eher ruhig um den japanischen Film, so dass der Export sich in Grenzen hielt und erst wieder mit Beginn der 1990er Jahre anstieg. Diese Entwicklung führte dazu, dass japanischen Filmen weltweit mehr Beachtung geschenkt wurde.

Studenten Yonosuke (Kengo Koga) teil. Der Regisseur wird beim Festival anwesend sein. Weitere Highlights sind die neuen Filme von Ryuichi Hiroki („Yellow Elephant / Kiiroi Zo“), Toshiaki Toyoda („I´m Flash!“) und Kiyoshi Kurosawa („Penance / Shokuzai“). Große und kleine Freunde von Anime-Filmen können sich auf den neuen Programmschwerpunkt „Nippon Animation“ freuen. Es w e r d e n u . a . d i e A n i m e s „ Wo l f Children (Okami Kodomo no Ame to Yuki)“ von Mamoru Hosoda und „Life of Budori Gusko (Gusukobudori no Denki)“ von Gisaburo Sugii als Deutschlandpremieren gezeigt. Die „Nippon Retro“ widmet sich dieses Jahr dem Punkfilm-Regisseur Sogo Ishii. Im Deutschen Filmmuseum wird eine Auswahl seiner Werke gezeigt. Ishii wird voraussichtlich beim Festival zu Gast sein.

Penance

Nippon

Connection

Das japanische Filmfestival Nippon Connection wurde im Jahr 2000 zum ersten Mal in Frankfurt veranstaltet und wird bis heute in ehrenamtlicher A r b e i t v o m 5 0 - k ö p f i g e n Te a m d e s g e m e i n n ü t z i g e n Ve r e i n s N i p p o n C o n n e c t i o n e . V. o r g a n i s i e r t . D i e Motivation der Organisatoren ist ungebrochen: Inspiriert durch die rege Film- und Kulturszene Japans warten noch viele Ideen auf ihre Realisierung in den kommenden Jahren. Erfahren Sie mehr unter: www.nipponconnection.com! 4. - 9. Juni 2013 Veranstaltungsorte: Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, Frankfurt am Main (Festivalzentrum) Naxoshalle, Waldschmidtstr. 19, Frankfurt am Main (Festivalzentrum) Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main Mal Seh’n Kino, Adlerflychtstraße 6, Frankfurt am Main Ticketinformationen finden Sie auf unserer Homepage: www.nipponconnection.com


BUDOSPORTARTEN 武道 Asiatische Kampfsportarten haben in den letzten drei Jahrzehnten einen weltweiten Boom zu verzeichnen. Die japanschen Kampfkünste (Budo) spielen in dieser Entwicklung eine große Rolle.

So-Jutsu

Geschichte des Budo Deutschland und Japan Begonnen hat diese Entwicklung in Deutschland bereits Ende des 19. Jahrhunderts als in der Meiji-Zeit (1868 - 1912) viele europäische Gelehrte nach Japan berufen wurden, um den Aufbau des jungen Nationalstaates zu unterstützen. Erwin von Bälz (1849 - 1913), ein deutscher Mediziner und Anthropologe, war nicht nur als Leibarzt des Kronprinzen, sondern auch als Hochschullehrer an der Kaiserlichen Universität Tokio tätig. Er war bereits in Deutschland ein leidenschaftlicher Vertreter der aufkommenden Sportbewegung und diese führte ihn in Japan auch in die Welt der japanischen Kampfkünste. Da der Gesundheitszustand seiner Studenten ihm Sorge bereitete, regte er an, dass an der Kaiserlichen Universität Tokio die alten japanischen Kampfkünste als Mittel zur Erhaltung körperlicher Gesundheit gepflegt werden sollten und empfahl insbesondere das JiuJitsu, welches sich seiner Meinung nach für die körperliche Ertüchtigung hervorragend eignete. Zusammen mit zwei weiteren Ärzten, Dr. Miyake und Dr. Julius Scriba, wurde er in ein bereits bestehendes Team des Erziehungsministeriums aufgenommen, welches die Aufgabe hatte, Jiu-Jitsu zur körperlichen Ertüchtigung in die Sportlehrerausbildung einzugliedern. Kano Jigoro, der spätere Begründer des Judo, war zu dieser Zeit Student an der Kaiserlichen Universität Tokyo und hat wahrscheinlich dank der Fürsprache durch Erwin von Bälz eine wirksame Unterstützung für die Etablierung seines neuen Übungsweges "Judo" erhalten.

28

www.newsdigest.de/jd

Nach dem russisch-japanischen Krieg kamen 1906 zwei japanische Kreuzer zu einem Freundschaftsbesuch zur Kieler Woche. Durch Mitglieder der Besatzung wurden vor Kaiser Wilhelm Jiu-Jitsu Techniken vorgeführt. Diese Demonstration weckte das Interesse des deutschen Kaisers und vier japanische Experten wurden berufen, einen entsprechenden Unterricht an der Militärturnanstalt in BerlinLichterfelde zu geben. Trotz der Protektion durch das Militär und später die Polizei blieb JiuJitsu auf einen kleinen Kreis von Praktizierenden beschränkt. Der Selbstverteidigungsaspekt überwog und sportliche Wettkämpfe, wie wir sie heute kennen, gab es zu der Zeit noch nicht. 1925 trennten sich die Wege derer, die JiuJitsu als europäische Selbstverteidigung sehen wollten, von jenen, die diese Kunst nach den Prinzipien des japanischen Budo auszurichten begannen. Aus dieser Bewegung wurde mit Hilfe einiger Japaner in Europa das Judo als Sport eingeführt und verdrängte das Jiu-Jitsu. Nach dem zweiten Weltkrieg, spätestens jedoch als es 1964 zu einer olympischen Disziplin wurde, verbreitete sich das Judo nahezu flächendeckend. In den 60er Jahren folgten in Deutschland dann Karate, Aikido, Kyudo und Kendo, die alle zunächst organisatorisch im Deutschen Judo Bund als eigenständige Sektionen vertreten waren. Mit dem Wachsen der Teilnehmerzahlen entstanden daraus nach und nach eigenständige Verbände für das jeweilige Budo. Aber neben diesen ziemlich bekannten Formen haben inzwischen auch Sumo, Iaido, Bo-Jutsu, So-Jutsu und verschiedene andere, historische Formen des Budo in Deutschland eine Heimat gefunden. In Japan sind die Budo nach dem zweiten

Weltkrieg in den sportartspezifischen Verbänden und darüber hinaus seit 1964 in der Dachorganisation "Nippon Budokan" organisiert. Dort sind als "Gendai Budo" (neuzeitliche Budo) die folgenden Disziplinen zu finden: Judo, Kendo, Karate, Aikido, Kyudo, Naginata-Do, Sumo, Shorinji Kenpo, Ju-Kendo. Außerdem sind viele der historischen Schulen (Ryu-ha) in der Abteilung für Ko-Budo (alte Budo) mit dem "Nippon Budokan" assoziiert.

Überblick über die Budo Wenn man sich einen systematischen Überblick verschaffen will, mag folgende Einteilung hilfreich sein. ● Budo

ohne Waffen:

Judo, Sumo, Karate, Aikido, Shorinji-Kenpo ● Budo

mit Waffen bzw. modifizierten Sportwaffen:

Kendo (Schwertfechten) - organisatorisch im Verbund mit Bo-Jutsu (Stangenfechten) und Iaido (Schwertziehen), Kyudo (Bogenschießen), NaginataDo (Schwertlanze), Ju-Kendo (Bajonettfechten). ● Einige

Beispiele für Ko-Budo (alte Budo) sind:

Jiu-Jitsu, So-Jutsu (Kunst des Speerfechtens), Kusarigama (Kunst des Fechtens mit Sichel und Kette), Jitte-Jutsu (Kunst der Stumpfschwertführung), Jo-Jutsu (Kunst des Stockfechtens), Ken-Jutsu (Kunst des Schwertfechtens, z.B. Kashima-ryu, Katori Shintoryu, Itto-ryu, Yagyu Shingan-ryu usw.), Batto-Jutsu (Schwertziehkunst), Shuriken-Jutsu (Kunst der Wurfmesser), Vorderlader-Schießen und viele mehr.


Yagyu Shingan-ryu

Darüber hinaus gibt es weitere Bewegungsformen, die sich auf die Samuraikultur zurückführen lassen, wie z.B. das Bogenschießen zu Pferd (Yabusame, Kasagake), Schwimmen in Rüstung usw. In der heutigen Präfektur Okinawa wurde es den Bewohnern vor Jahrhunderten untersagt, Waffen zu führen. Das führte dazu, dass die Bewohner der Ryukyu-Inseln Techniken entwickelten, bei denen entweder nur der eigene Körper benutzt wird (Okinawa-Karate) oder gewöhnliche We r k z e u g e z u Wa ff e n umfunktioniert wurden, z.B. Ruder (Kai), Dreschflegel (Nunchaku), Tonfa, Hirschhaut, Sai (Schwertfänger) usw. Die modernen Budo zeichnen sich ferner dadurch aus, dass die Meisten neben dem Training und der Pflege der überlieferten Formen (Kata) auch den sportlichen Wettkampf (Shiai) betreiben. Ein weiteres typisches Merkmal ist das Prüfungswesen mit seinen Graduierungen für Kyu- und Dan-Grade (Kyu ≈ Klasse, Dan = Stufe). Zusätzlich gibt es für die Gruppe der Unterrichtenden noch die Möglichkeit, so genannte Shogo-Titel zu erreichen: Renshi ≈ Trainer, Kyoshi ≈ Lehrer, Hanshi ≈ Meister. Manche der Budo haben eine nach außen sichtbare Symbolik für den jeweiligen Grad und Titel, z.B. in Form von farbigen Gürteln, andere verzichten darauf. In allen Budo findet man auch heute noch einen bestimmten Verhaltenskodex, die so genannte Dojoetikette, die das Verhältnis der Übenden untereinander regelt und vor allem einen störungsfreien und sicheren Übungsbetrieb unterstützt. Die Dojoetikette ist aber nicht nur ein Stück japanischer Verhaltensweise sondern erinnert auch daran, dass die in den Budo praktizierten Techniken früher dazu dienten einen Gegner zu kontrollieren bzw. ihn zu töten. Obwohl diese Zielsetzung heute eigentlich nicht mehr besteht, ist das tödliche Potential der verschiedenen Techniken durchaus weiterhin vorhanden. Es kommt aber nicht zur Wirkung, da Regeln und entsprechende Verhaltensweisen für die nötige Entschärfung sorgen. Die Ziele des Budo haben sich im Laufe der Zeit geändert und neben den sportlichmotorischen Qualitäten sind die Budo auch ein Mittel zur Rekreation und Integration auf der Suche nach Ganzheit geworden. Es zeichnet die Budo aus, dass sie durch die Ausübung von Bewegungsformen auch gleichzeitig geistige Qualitäten wie Konzentration, Aufmerksamkeit, Selbstwahrnehmung und Selbstkontrolle fordern und fördern. Leider stellte man fest, dass sowohl in Japan als auch bei der internationalen Verbreitung der Budo dieser komplexe Anspruch zu Gunsten sportlicher Ziele und durch die Reduktion auf ein reines Techniktraining drohte, verloren zu gehen. Aus diesem Grund wurde diese Fragestellung

Sumo

Shigemori-ryu (Shießen)

durch die Nippon Budokan in verschiedenen Arbeitsgruppen bearbeitet, was zur Abfassung der Budo-Charta (Budo Kensho) führte.

Shorinji Kenpo

muss ein Budo-Meister stets danach streben, den Charakter und die Fähigkeiten seiner SchülerInnen zu kultivieren und die Beherrschung von Geist und Körper zu fördern. Er/Sie sollte durch Gewinnen oder

Die Budo-Charta D i e s e r Te x t b e s c h r e i b t i n w e n i g e n Paragraphen, wie die Budo praktiziert werden sollen. Da die Budo-Charta aus der Zusammenarbeit von Experten aus allen BudoArten entstand, ist mit diesem Text erstmals eine verbindliche Richtschnur für alle Budo veröffentlicht worden. Interessenten, die einen Kampfsport für sich als persönlichen Übungsweg beginnen wollen, sollten beim Besuch eines Dojo oder Vereins überprüfen, ob dort gemäß diesen Richtlinien geübt oder zwar eine japanische Bewegungsform, jedoch ohne die entsprechende Werteorientierung trainiert wird. Siehe auch: www.nipponbudokan.or.jp/shinkoujigyou/ budochater.html. Bemerkenswert ist auch, dass man bei der Budo-Charta im Gegensatz zu vielen anderen Veröffentlichungen keinen Hinweis auf eine weltanschauliche oder religiöse Verbindung der Budo z.B. zum Zen-Buddhismus findet sondern sich ausschließlich auf die unmittelbare Übungspraxis und gelebte Haltung bezogen wird. ● Artikel

1: Zweck

Der Zweck des Budo besteht darin, den Charakter zu kultivieren, die Fähigkeiten der Beurteilung und Entscheidung zu erweitern und an der physischen und geistigen Ausbildung durch die Kampftechniken teilzunehmen. ● Artikel

2: Keiko

In der täglichen Übung muss man beständig den Regeln des Anstandes folgen, muss den Grundlagen treu bleiben und der Versuchung widerstehen, ein ausschließlich an technischen Fähigkeiten orientiertes Training zu betreiben, anstatt die Einheit von Geist und Technik anzustreben. ● Artikel

3: Shiai

Verlieren nicht wankelmütig werden, keine Arroganz bei überlegener Fähigkeit zeigen sondern stets eine Haltung zeigen, die als Vorbild geeignet ist. ● Artikel

6: Verbreitung

Beim Verbreiten von Budo soll man den traditionellen Werten und dem Wesentlichen des Trainings folgen sowie sein Möglichstes dazu beitragen, um diese traditionellen Künste zu erforschen und zu erhalten mit einem Verständnis für internationale Sichtweisen.

Übt man einen Budo im Geiste der BudoCharta, so ist es sicher möglich nicht nur ein gewisses Maß an körperlicher Fitness durch das Training zu erreichen sondern darüber hinaus auch Erfahrungen zu machen, die sich auch auf die geistige und menschliche Entwicklung positiv auswirken. Dabei geht es nicht um den Austausch von Denkmethoden sondern um gesuchte, gelebte und reflektierte Erfahrungen, die der Übende sich selbst schenken muss und die sich darum jeglicher Veräußerlichung entziehen. Einige Meilensteine des Weges, der am Ende die Haltung der Ganzheit darstellt, sind z.B. die Überwindung von Sicherheitsstreben und Rationalisierung, die Aufgabe von Unrast und Getriebensein zu Gunsten von Selbstbesinnung, Stille statt Lärm, angemessene Spannung statt Stress, Geduld in der Gestaltung von Prozessen an Stelle von Gier nach schnellen Ergebnissen.  Die Budosportarten haben über mehrere Jahrhunderte hinweg Methoden entwickelt und bewahrt, um in einem exemplarischen Lernprozess den Übenden auf den Weg zu sich selbst zu bringen. Die gesetzten Bedingungen sind ebenso bewährt wie einfach, aber bei näherer Betrachtung eben darum auch schwierig. Aber diese Schwierigkeit sollte kein Hindernis sein, an den Budo, die man auch als Japans Geschenk an die Welt verstehen kann, teilzunehmen.

In einem Wettkampf und bei der Ausführung von Kata muss sich der Budo-Geist offenbaren. Strengen Sie sich bis auf das Äußerste an! Siegen Sie mit Bescheidenheit, nehmen Sie Niederlagen bereitwillig an und zeigen Sie stets eine angemessene Haltung. ● Artikel

4: Dojo

Das Dojo ist ein besonderer Ort für die Ausbildung unseres Geistes und Körpers. Hier müssen Disziplin, richtige Etikette und Förmlichkeit herrschen. Der Übungsort muss eine ruhige, reine, sichere und ernsthafte Atmosphäre bieten. ● Artikel

5: Unterrichten

Um beim Unterrichten ein wirksamer Lehrer zu sein,

Feliks F. Hoff Jahrg. 1945, begann 1964 seine Budo-Laufbahn mit Judo, 1968/69 folgten Kendo und Kyudo, später auch noch Iaido. Er gründete 1972 den Verein Alster Dojo e.V. in Hamburg und war von 1969–1997 der Vorsitzende der deutschen Kyudoorganisation (heute DKyuB) und danach dessen Ehrenpräsident. 1980 war er Mitbegründer der Europäischen Kyudo Federation (EKF) und ist seit 2006 einer der Direktoren der Internationalen Kyudo Federation (IKYF). www.newsdigest.de/jd

29


Sportlich unterwegs – der neue wasserdichte und kabellose WALKMAN NWZ-W273 von Sony Egal, ob beim Laufen, Schwimmen oder jedem anderen Workout: Mit dem neuen wasserdichten WALKMAN NWZ-W273 macht das Training jetzt noch mehr Spaß. Vier Gigabyte Speicher bieten genug Platz für die besten Playlists und in nur drei Minuten Ladezeit ist der WALKMAN für eine Stunde einsatzbereit. [1] Voll geladen spielt er bis zu acht Stunden Musik ab und damit sogar genug für einen Marathon.

www.sony.de/walkman

Lust auf ein ordentliches Training? Dann fehlt nur noch der passende Soundtrack – und den liefert der portable, wasserdichte MP3Player WALKMAN NWZ-W273 von Sony. Das neue Modell ist der erste komplett wasserdichte WALKMAN von Sony, der bis zu einer Tiefe von zwei Metern [2] einsetzbar ist und damit ideal zum modernen, aktiven Lebensstil passt. Der kabellose WALKMAN macht nicht nur beim Sport, sondern auch unterwegs in der Stadt eine gute Figur und bietet stets eine überragende Soundqualität.

30

www.newsdigest.de/jd

Kabelloser Musikgenuss – mit der neuen WALKMAN W-Serie von Sony

schweißtreibenden Workouts für maximalen Tragekomfort.

Einfach abtauchen – der musikalische und wasserdichte Begleiter Egal ob beim Joggen im Park, der Trainingseinheit im Fitness Studio oder beim Bahnen ziehen im Schwimmbad – die WALKMAN W-Serie gibt überall den passenden Takt an. Nach dem Training lässt sich unter der Dusche einfach weiter Musik hören oder der WALKMAN wird unter fließendem Wasser einfach abgespült und ist damit

Da Player und Kopfhörer eine Einheit darstellen, kommt der WALKMAN W273 ohne störende Kabel aus, was beim Training volle Bewegungsfreiheit garantiert. Der kabellose, ergonomische MP3-Player muss nicht einmal an der Kleidung oder Taucherbrille befestigt werden: Seine sicher sitzenden Kopfhörer, zu denen Ohrpolster in verschiedenen Größen mitgeliefert werden, sorgen bei

wieder frisch für die nächste S p o r t e i n h e i t o d e r d e n We g nach Hause. Mit vier Gigabyte Speicher ist ausreichend Platz für die Lieblingssongs vorhanden. Musik lässt sich ganz einfach per „Drag and Drop“ auf den WALKMAN übertragen – egal ob vom Windows Media Player oder [3] von iTunes .

Ausdauernd – ausreichend Power für Sportskanonen Nicht zuletzt hat der WALKMAN W273 jede Menge Durchhaltevermögen. Eine Schnellladung dauert nur drei Minuten und liefert bereits 60 Minuten Musikwiedergabe. Ist der Akku komplett aufgeladen, kann bis [1] zu acht Stunden ununterbrochen Musik gehört werden. [1] Ungefähre Angabe bei MP3 128 kbps [2] Schutzart IPX8 [3] iTunes ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple Inc.

NWZ-W273 Technische Daten

Kapazität

4 GB

Erhältliche Farben

Schwarz, Weiß, Blau

Audiodateiformate

MP3, WMA (Non-DRM), AAC-LC (Non-DRM), Linear PCM

Musikwiedergabenmodi

Wiederholen, Zufallswiedergabe, ZAPPIN™, Songsuche. Ordner überspringen

Schnellladung

3 Minuten laden für 60 Minuten Wiedergabe

Komplettladung

1,5 Stunden laden für 8 Stunden Wiedergabe

Akkubetriebsdauer

8 Stunden Audiowiedergabe

Gewicht

29 gm

Mitgeliefertes Zubehör

1 anpassbares Kopfband, Ohrpolster Small, Medium & Large, USB-Ladestation, Kurzanleitung

Unverbindliche Preisempfehlung

79,00 Euro


www.newsdigest.de Doitsu News Digest ist eine kostenlose Zeitung in japanischer Sprache, die im Jahr 1994 gegründet wurde. Sie bietet japanischen Lesern nützliche Informationen zum Leben in Deutschland und ist darüber hinaus auch allgemein an japaninteressierte Leser gerichtet. Die Inhalte reichen von akutuellen in- und ausländischen Nachrichten, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kolumnen über Sonderartikel zu diversen Themenbereichen bis hin zu Kleinanzeigen als Plattform für in Deutschland ansässige Japaner. Die Zeitung erscheint jeden ersten und dritten Freitag des Monates mit einer bundesweiten Auflage von 16.000 Exemplaren pro Ausgabe. Sie ist sowohl in japanischen Geschäften und Restaurants als auch per Abonnement erhältlich. Des Weiteren ist sie auch online als E-Book auf der oben genannten Website zu finden.

twitter.com/newsdigest

www.facebook.com/doitsu.news.digest

News Digest in drei Ländern! News Digest erscheint in den drei größten europäischen Ländern – Deutschland, Großbritannien (UK) und Frankreich – in voneinander unabhängigen Ausgaben. Mit aktuellen lokalen Nachrichten und umfangreichen Informationen ist die News Digest ein nützliches Medium für Japaner, die in den genannten Ländern leben, dorthin reisen möchten oder sich für sie interessieren.

Unsere Produkte/ Services

Für die Optimierung Ihres Geschäftes bieten wir, News Digest, Ihnen folgende Dienstleistungen und Produkte an.

• Herstellung von Flyern, Broschüren, Katalogen, Visitenkarten, Plakaten, etc. - von der Übersetzung (Deutsch / Englisch / Japanisch) über das Design bis zum Druck • Web- & Bannerdesign • Grafikdesign von Anzeigen, Logos, etc.

Eikoku News Digest France News Digest

www.news-digest.co.uk www.newsdigest.fr / www.japandigest.fr (auf Französisch)

Herausgeber: Doitsu News Digest GmbH Geschäftsführung: Mie Mori Redaktion: Yasuko Hayashi, Megumi Takahashi, Takumi Aihara, Motoaki Komiya, Nozomi Takii Beiträge: Thomas Köhler, Kenichi Kusano, Junko Iwamoto, Feliks F. Hoff, Marion Klomfaß Design: Mayuko Ishibashi, Etsuko Kinoshita, Mami Kanemoto, Sayuri Nakamura, Yuki Ito

Immermannstraße 53, 40210 Düsseldorf TEL: +49 (0)211-357000 FAX: +49 (0)211-357766 E-Mail: info@newsdigest.de Web: www.newsdigest.de

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Copyright: ©2005-2013 Doitsu News Digest GmbH All Rights Reserved. Do not duplicate or redistribute in any form.

www.newsdigest.de/jd

31


Spezialangebote

NANIWA Digest 25.5.2013 –31.7.2013 Stellen Sie sich Ihr Menü selbst zusammen! Wählen Sie einfach eine Vorspeise, ein Hauptgericht und ein Getränk aus!

Nur 13€!

Vorspeise

Gomaae

Tori-Teriyaki

gebratene Teigtaschen

Hauptgericht

Nur 15€!

Vorspeise

Yakitori

Misokatsu

Gemüse Kroketten

Hauptgericht

STAMINA

YASAI

Teriyaki Don

Nord-ROLL

TOKUSEI MISO

Yakisoba

Tiger-ROLL

California-ROLL

Getränk

Getränk

Cola, Cola light, Fanta

Cola, Cola light, Fanta

Naniwa Noodles & Soups

Naniwa Sushi & More

Oststraße 55, 40211 Düsseldorf TEL (0211) 16 17 99 Mo. & Mi.- So. 11:30 - 22:30 Uhr Di. Ruhetag

Klosterstraße 68a, 40211 Düsseldorf TEL (0211) 83 02 222 Mo. - Sa. 12.00 Uhr – 22.00 Uhr So. Ruhetag

Dieses Angebot ist gültig am 25.5.2013 sowie vom 27.5.2013 bis zum 31.7.2013 von montags bis freitags. Bitte beachten Sie, dass andere Kombination außer den oben genannten Speisen und Getränken nicht möglich sind.


Japan Digest 2013