Issuu on Google+

IHR URL AUB BEGINNT IN NEUSTADT! Mehr vom Urlaub:

Entspannte Be ratung – perfekter Ser vice! Wi r f re u e n u n s a u f I h r Fer nw eh…

Ausgabe im Internet: www.neustadter-nachrichten.de

EUSTADTER ACHRICHTEN

Zeitung für Neustadt an der Weinstraße und Ortsteile, Haßloch und die Verbandsgemeinden Deidesheim, Edenkoben-Ost, Maikammer und Lambrecht Reisebüro Reiß und Rubenbauer GbR Hauptstr. 5 · 67433 Neustadt a.d. Weinstraße Tel. 0 63 21 - 92 93 699 · neustadt@tc-rb.de www.thomascook-reisebuero.de/neustadt

23. Januar 2010 - KW 03 - 5. Jahrgang - Nächste Ausgabe: 6. Februar 2010 Telefon 0 63 21/87 91 57-0 · Fax 06321/879157-1 · Email: neustadt@samstagszeitung.de

Staatsfeind Nr. 11

Bargeld? Diskret, schnell & unkompliziert! www.

AutopfandNW

.de

1sp x 10 mm

Mußbach. Am Samstag, 30. Januar, steht Mathias Tretter um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) auf der Kabarettissimo-Bühne im Herrenhof. Tretters drittes Programm. Ein guter Zeitpunkt Bilanz zu ziehen. Was soll jetzt noch kommen? Ruhestand natürlich. Bretagne! Doch es hat nicht sollen Lesen Sie weiter auf Seite 7 sein. Angesichts der aktuellen Bedrohungslage

Bargeld? Diskret, schnell & unkompliziert!

Inhalt Veranstaltungen Seite 6

Apothekennotdienst Seite 7

Damit die Finanzen stimmen: Steuerberater Seiten 8 und 9

Rechtsanwälte und Steuerberater: Ihr gutes Recht

www.

AutopfandNW

.de

2sp x 15 mm ad_Mignon_91x100_1.fh11 13-01-2010 13:10 Page 1 C

M

Y

CM

MY

CY CMY

WSV: 2=1 Kaufen Sie 2 Schmuckstücke zum Preis von Einem!

Wählen Sie aus einem exklusivem Sortiment 2 SCHMUCKSTÜCKE (Ring, Ohrring oder Anhänger) und zahlen Sie nur 1 TEIL zum supergünstigen Festpreis von € 35,00.

Seiten 11 bis 13

Ausgehen & Geniessen Seiten 14 und 15

Jetzt Energie sparen Seite 21

K

Mignon Schmidt KG

Marktplatz 5 • Neustadt/Wstr. tel: 06321 32276 www.mignon-schmuck.de


2

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Berufliche Integration

Die Teilnehmer des Lehrgangs zur Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung zusammen mit den Dozenten des Lehrgangs und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses. Neustadt. Mit einer Feier im Herz-Jesu-Kloster endete der Lehrgang des Caritasverbandes zur Fachkraft für Arbeitsund Berufsförderung. 18 Gruppenleiter aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen nahmen ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Zweieinhalb Jahre haben sich die Teilnehmer des Lehrgangs berufsbegleitend mit Grundlagen zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen auseinandergesetzt. Sie haben pädagogische Kenntnisse er worben und sich unter anderem mit Methoden der Projektma-

nagements befasst. Alexandra Großekettler vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Mainz beglückwünschte die Kursteilnehmer zur bestandenen Prüfung. Dem Lehrgang des Caritasverbandes attestierte sie eine hohe gesellschaftliche Bedeutung. Die Kursteilnehmer seien befähigt worden, Menschen mit Behinderungen auf dem Weg der beruflichen Integration und Teilhabe professionell zu unterstützen. Dieter Martin, Leiter der Westpfalz-Werkstätten im Gemeinschaftswerk für Menschen mit Behinderungen und Mitglied im Prüfungsausschuss,

bescheinigte den Teilnehmern des Lehrgangs ein hohes Maß an Sensibilität im Blick auf die Leitgedanken, Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung und Teilhabe zu ermöglichen. Die Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung ist ein eigenständiges Berufsbild, das in Rheinland-Pfalz im Jahr 2003 eingeführt wurde. Seitdem hat der Caritasverband für die Diözese Speyer rund 100 Mitarbeiter aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in Lehrgängen zu Fachkräften für Arbeits- und Berufsförderung qualifiziert.

Kommandowechsel beim Löschzug

Närrischer Seniorennachmittag im Saalbau Neustadt. Am Sonntag, 7. Februar veranstaltet die Stadt gemeinsam mit dem Karnevalverein Neustadt 1840 und dem KC Rot-Weiß LachenSpeyerdor f eine Seniorensitzung im Saalbau. Beginn des närrischen Treibens ist um 14: 00 Uhr. Saalöffnung ist um 13 Uhr. Eingeladen hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahre. Eintrittskarten sind zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.

Grundsicherungs-Empfänger erhalten kostenlosen Eintritt. Kar ten sind noch im Fachbereich 4 ( Familie, Jugend und Soziales), Amalienstraße 6, Zimmer 11, im Bürgerbüro, Hindenburgstraße 9 a, im Mehrgenerationenhaus,vonHar tmann-Str.11 und in den Or tsver waltungen zu den jeweils üblichen Öffnungszeiten erhältlich. Weitere Informationen telefonisch im Mehrgenerationenhaus (06321-31720).

Kommandowechsel: Jürgen Medart übergibt nach 26 Jahren Dienst bei der Feuerwehr Mußbach die Leitung des Löschzugs an Robert Vautrin. Mußbach. Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen einer Feierstunde der Kommandowechsel beim Löschzug Mußbach, der Freiwilligen Feuer wehr Neustadt statt. Zugführer Jürgen Medar t begrüßte die angetretene Mannschaft, Or tsvorsteher Klaus Ker th, die komplette Wehrleitung der Feuerwehr Neustadt, die Ehrenzugführer Richard Lingenfelder, Friedel Hörauf sowie ehema-

lige Kameraden des Löschzuges Mußbach. Jürgen Medart gibt nach 9500 Tagen (26 Jahre) aktiven Dienst davon 5000 Tage (13 Jahre und 9 Monate) als Chef des Löschzuges aus beruflichen Gründen die Leitung des Löschzuges an Robert Vautrin ab. Der neue Chef dankte seinem Vorgänger, dass er eine einsatzbereite Mannschaft mit sehr guter Ausbildung, guter Ausrüstung und einer sehr guten

Kameradschaft übernehmen kann. Or tsvorsteher Klaus Ker th dankte Jürgen Medar t für die gute Zusammenarbeit in seiner Amtszeit und möchte diese mit Rober t Vautrin for tsetzen. Die Führung des Löschzuges Mußbach setzt sich zusammen aus Zugführer Rober t Vautrin, Stellvertretender Zugführer Gerhard Klohr sowie die Gruppenführer Medar t Wolfgang und Andreas Müller zusammen.


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Der NN-Reisetipp:

Schneezauber in Oberbayern

Darf bei einer Winterreise nicht fehlen: Eine Wanderung durch die verschneite Landschaft. Hochdorf-Assenheim. EberleReisen bietet von 1. bis 6. Februar eine Überraschungsreise im Winter an. Es wird nur soviel verraten: Es geht nach Oberbayern. Die Reiseteilnehmer wohnen in einem guten Mittelklassehotel mit gemütlichen Zimmern, ausgestattet mit TV, Telefon, Bad oder DU/WC und Balkon mit herrlichem Panoramablick. Auf dem Programm steht eine romantische Pferdekutschenfahrt durch den Kurpark, anschließend wird in der Bauernstube am wärmenden Ka-

Senioren Gimmeldingen. Am Mittwoch, 27. Januar lädt der PWV zur Seniorenkurzwanderung ein. Die Wanderung führt rund um Gimmeldingen mit Einkehr in der Sportgaststätte des TV. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Kaisergar ten (Bushaltestelle Denkmal).

Erste-Hilfe-Kurs Lachen-Speyerdorf. Anfang dieses Monats dur ften die Schulanfänger der Kinder tagesstätte Altes Schulhaus in Lachen wieder einen ErsteHilfe-Kurs, finanziert von der Stiftung Paula Wittenberg, absolvieren. An drei Vormittagen lernten die Kinder die Notrufnummern, wie man Verbände anlegt und vieles mehr. Am dritten Tag wurde ein Krankenwagen besichtigt. Krönender Abschluss zu diesem Thema waren der Besuch der Rettungsleitstelle in Mundenheim und die Besichtigung des Rettungshubschraubers Christoph 5 in der BG-Unfallklinik Oggersheim. Im Dezember 2009 sammelten die Eltern der Kita fleißig Spenden. An die Stiftung Paula Wittenberg konnte ein Betrag von 120 Euro über wiesen werden.

min eine Überraschung servier t, eine Winter wanderung mit Laternen und Glühwein, eine geführ te Winterwanderung mit einem Stamperl Schnaps, Bayerische Geschichten vom Wir t erzählt, und ein Musik- und Gaudiabend mit Engel Aloisius. Der Reisepreis beträgt 399 Euro pro Person, der EZ-Zuschlag liegt bei 75 Euro. Buchungen und weitere Informationen bei Eberle-Reisen unter 062317934 oder 06231-898 oder im Internet unter www.eberlereisen.de.

Anmeldungen Neustadt. Alle Kinder mit Wohnsitz Neustadt, deren Geburtsdatum zwischen dem 1. September 2004 und dem 31. März 2005 liegt, und die nach dem Willen der Eltern bereits zum Schuljahr 2010/2011 eingeschult werden sollen, können in der Zeit vom 22. bis 26. Februar 2010 bei der Grundschule, in dessen Bezirk das Kind wohnt, angemeldet werden. Da die Sekretariate nicht durchgängig besetzt sind, sollte vorher telefonisch ein genauer Anmeldetermin vereinbar t werden. Bei der Anmeldung sollte möglichst das Kind anwesend sein. Ebenso wird dessen Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch benötigt. Fragen zur Schulanmeldung beantwortet die Abteilung Schule und Sport der Stadtverwaltung, Friedrichstraße 1, zu erreichen unter der Rufnummer 06321/855-255.

Pfarrfasching Neustadt. Die katholische Pfarrei St. Josef lädt am Samstag, 6. Febraur, um 19.31 Uhr zum traditionellen Pfarr fasching in das Gemeindezentrum St. Bernhard, Adolf- Kolping-Straße 119 ein. Einlass ist ab 18 Uhr, Familien zahlen 9,99 Euro, Jugendliche 2,99 Euro und Erwachsene 3,99.

3


4

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Jugend-Scout arbeitet weiter

Europawoche und Europapreis Kreis SÜW. Die Europawoche findet vom 2. bis 10. Mai 2010 als Gemeinschaftsaktion der deutschen Länder, der Ver tretung der Europäischen Kommission und des Informationsbüros des Europäischen Parlaments statt. Prämier t werden unter anderem kreative Ideen, die dazu führen, dass junge Er-

wachsene und Jugendliche an die Par tnerschaftsarbeit herangeführ t werden und sich in der Par tnerschaftsarbeit engagieren. Dotier t ist der Preis mit 2000 Euro (1. Preis), 1000 Euro (2. Preis) und 500 Euro (3. Preis). Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.europaentdecken.rlp.de.

Kreis SÜW. Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung teilte dieser Tage mit, dass der Kommunale JugendScout des Landkreises Südliche Weinstraße weiter mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds und vom Ministerium gefördert wird. Insgesamt stehen Gelder in Höhe von 26.649 Euro zur Verfügung. „Die Arbeit des Jugend-Scouts ist insbesondere bei dem schwierigen Übergang von der Schule zum Beruf für junge Menschen, wichtig“ erklärt der zuständige Kreisbeigeordnete Nicolai Schenk. Der Jugend-Scout bietet arbeitslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum Alter von 25 Jahren eine Beratung, Begleitung und Unterstützung bei der Ausbildungsbeziehungsweise Arbeitsplatzsuche an. Er motivier t zum Schulbesuch und zum Schulabschluss und hilft bei der Suche nach geeigneten Fördermaßnahmen. Jugend-Scout Kevin Konz ist in der Kreisver waltung unter der Telefonnummer 06341/940483 oder unter kevin.konz@suedlicheweinstrasse.de zu erreichen.

Altweiberfasching in der Jugendstilhalle

Beim Rex Richter Quintett schlagen die deutschen Schlager der 70er richtig zu: Auf die Lachmuskeln, das Herz und die Tanzbeine. Landau. Am Donnerstag, 11. Februar wird ab 20.11 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Landauer Jugendstilhalle Altweiberfasching gefeiert. Die Lokalradiosender „94.2 Antenne Pfalz“ und „94.8 Antenne Landau“ präsentieren einen Star nach dem anderen. Mit dabei sind: „Der König von Mallorca“ Jürgen Drews, Schlager-

Newcomerstar Clausi Cowski, der Landauer Local-Hero Zascha, Schlager der 70er Jahre vom Rex Richter Quintett und die HitMix-Party mit Antenne DJ Enrico Ostendorf. Karten gibt’s zu zehn Euro im Vorverkauf bei Tabak Weiß (06321-2942), im Antenne-Funkhaus in der Europastraße 3 und an der Abendkasse (15 Euro).


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

5

ANZEIGE

Fitnesscenter IPACH mit vielen kundenfreundlichen Aktionen

Jeden Donnerstag: Pilatesübungen mit Trainerin Anne Tessmann. Neustadt. Gute Ideen und Werbeaktionen, von denen die Kunden profitieren - dafür ist das Fitnesscenter Ipach bekannt. Inhaber Franz Ipach, der seit über 30 Jahren in der Branche tätig ist, weiß, was Kunden wünschen. Den Werbeslogan „Jetzt zahl ich - jetzt zahl ich nicht“ wendet Ipach auf beson-

dere Weise an. So haben Mitglieder die Möglichkeit, ihren Vertrag vier Wochen im Jahr ruhen zu lassen. So könnte man beispielsweise im Urlaub auch mit der Zahlung pausieren. Weitere Bonusangebote eignen sich insbesondere für Senioren, Jugendliche, Paare, Familien und Gruppen, die bis zu

Keine Wartezeiten: Trainingsgeräte stehen in reichlicher Anzahl bereit.

25 Prozent des regulären Beitrages sparen können. Interessante Angebote unterbreitet man auch Vereinen, die ein Mal wöchentlich nach Terminabsprache zu einem Spezialpreis die Geräte der Einrichtung nutzen können, geeignet je nach Sportart insbesondere in der Sommer- oder Winterpause. Der Family-Day ist ein Happening am Sonntag. Von 10 bis 15 Uhr können Mitglieder ihre Familienangehörigen mitbringen, die für einen kleinen Obulus mittrainieren dürfen. Breitgefächert ist das Angebot des Fitnesscenters Ipach und eignet sich für unterschiedlichste Trainingsthemen - von Prävention über Reha bis hin zu allgemeiner Fitness oder dem Aufbautraining. Erfahrene Trainer stellen den Kunden ihr persönlich geeignetes Programm zusammen. Willkommen ist auch jeder, der einfach nur relaxen will, beispielsweise in der Sauna. Durch den sehr großen Gerätepark muss niemand mit Wartezeiten rechnen, alles ist mehrfach vorhanden. Darüber hinaus werden spezielle Kurse angeboten. Gefragt sind beispielsweise Gesundheitsseminare wie Wirbelsäulengymnastik und Pilates, die von den meisten Krankenkassen bezuschusst werden. Das Fitnesscenter überzeugt durch seine Professionalität und die kompetente und freundliche Beratung der ausgebildeten Mitarbeiter. Als angenehm empfunden wird die familiäre Atmosphäre. Weitere Pluspunkte: das gute Preis-

Tu was - und bleibe fit! Leistungsverhältnis und die ideale zentrale Lage. Parkplätze gibt es übrigens kostenlos und ausreichend direkt vor der Tür. NEU: ZUMBA! Am Mittwoch, 3. Februar, stellt das Fitnesscenter Ipach eine neu Gymnastikart vor. In der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr prä-

sentiert der mexikanische Fitnesstrainer Viktor „Zumba“. Dazu muss man nicht tanzen können, sondern sich zur Musik bewegen und Spaß daran haben. Die heißen lateinamerikanischen Rhythmen wirken dabei sehr motivierend. Hingehen und anschauen - oder noch besser: mitmachen!


6

Veranstaltungskalender

23. Januar 2010

NEUSTADTER NACHRICHTEN

Terminkalender 24. Jan. bis 6. Feb.

SO 24 RSC Repro-Service-Center GmbH Ihr Copy-Shop in Neustadt

Ihre Originale..... ..träumen von unseren Kopien !! -kostenlose Parkplätze direkt vorm Haus-

Roßlaufstraße 1a I 67433 Neustadt I Tel. 06321-1 71 91 I www.info-rsc.de

Rund ums Kind

Mußbach. Die städtische Kinder tagesstätte, Am Stentenwehr 27, veranstaltet am Samstag, 30. Januar, von 13 bis 16 Uhr einen SecondHand-Basar. Verkauft wird Kinderkleidung, Spielsachen und

Umstandsmode sowie alle Artikel rund ums Kind. Die Erzieherinnen bieten eiLG Nordic-Walking Lamne Kinderbetreuung an und brecht: 8.30 Uhr, Abin der Kaffeestube gibt‘s ei- marsch ab Lidl-Parkplatz. ne große Auswahl an Kuchen Kinderhort Wallgasse NW: 15 Uhr, Workshop und Torten. „Irish Dance“. Jugend- und Kulturhaus Blaubär Haßloch: 15.30-17 Uhr, Kindertreff, Rathausplatz. PWV Mußbach: 18 Uhr, Stammtisch, Gasthaus „Schüle-Erben“.

MO 25

Wunder als Weg: Wie Frieden und Liebe gelingen (Vortrag mit Regina Heckert) Viele Menschen haben Ärger, Krankheit, Stress und Leid in jedweder Form satt. Sie wollen das Leben, die Liebe, die Mitmenschen genießen, anstatt ihre Kräfte in sinnlosen Kämpfen zu vergeuden. Guter Rat scheint teuer zu sein, reißt doch der Alltag mit seinen Herausforderungen immer wieder den guten Willen hinweg. Statt mit den schönen Seiten des Lebens beschäftigt man sich dann hauptsächlich mit Sorgen, Ängsten, Kummer, Verlust, privaten und beruflichen Schwierigkeiten, Geldnöten, Arbeitslosigkeit usw. Gibt es tatsächlich aus all dem ein Entrinnen? Und wenn ja, wie soll das funktionieren? Ist der Mensch abhängig von so etwas wie „Schicksal“? Welche Möglichkeiten hat er wirklich, um zum sogenannten „Schmied seines Lebensglücks“ zu werden? Soll man sich mit dem Unveränderlichen abfinden oder neue Wege ausprobieren? Sind Wunder möglich oder nur Märchen und Illusionen für Phantasten? Solche grundlegenden Lebensfragen stehen im Zentrum des Vortrags von Regina Heckert. Am Montag, dem 25.1. um 19 Uhr referiert sie im InterCity Hotel Speyer über ein interessantes spirituelles Lehr werk unserer Zeit: das Buch „Ein Kurs in Wundern“. Es bietet Lebenshilfe in allen Lebensbereichen. Jede Form

Aquarien- und Terrarienfreunde Haßloch: 9-14 Uhr, Zierfisch- und Pflanzenbörse, Sporthalle Schillerschule. PWV Geinsheim: 9 Uhr, Treffen am ehem. Bhf zum Abmarsch zur Wanderung. PWV Gimmeldingen: 9 Uhr, Treffen am Sportplatz zum Abmarsch zum Weinbiethaus. Dt. Alpenverein NW: 9.10 Uhr, Treffen am Bhf zur Abfahrt zur Wanderung. Nordic-Walking NW: 10 Uhr, Treffen im Kaltenbrunner Tal zum Schnupperkurs. Förderbverein Saubrunnen Lambrecht: 11 Uhr, Treffen an der Kläranlage zum Abmarsch zur Glühweinwanderung. Saalbau NW: 11 Uhr, Silvia Grudszus spielt „Katharina die Große“. CDU Haßloch: 14 Uhr, Treffen am VfB-Sportplatz zum Abmarsch zur Winterwanderung. 1. Rock‘n‘Roll Club NW: 16 Uhr, Neujahrsempfang mit Tanzpar ty, Talstr. 148 (Stadthaus II).

von Ärger und Groll wird als persönliche Lernaufgabe gesehen und heilsam verwandelt. So führt das langfristige Studium des „Kurses“ und die Anwendung der täglichen Lektionen zur Erfahrung von innerem Frieden und Gelassenheit im Privatleben und im Beruf. Was ist ein „Kurs in Wundern“? Woher kommt er? Was besagt er? Wohin führ t er?“ Regina Hecker t, die seit über 20 Jahren dieses Werk studiert, berichtet über eigene Erfahrungen und Inhalte des Buches und beantwortet Fragen. Ab Februar startet dann die einjährige Übungsgruppe mit Lektionen für jeden Tag! Alle, die Lust zum Staunen und Wundern haben und sich eine Lebensausrichtung hin zu mehr Frieden wünschen, können mitmachen. Die begleitenden Tref fen finden einmal monatlich in Schifferstadt statt. Die Termine können im Institut angefordert werden. (Anmeldung und Informationen: BeFree Institut Tel: 06344-954160). Wunder als Weg – Wie Frieden und Liebe gelingen Vortrag mit Regina Heckert 25.01. um 19.00 Uhr InterCity Hotel, Speyer Info: 06344-954160 www.befree-tantra.de

FR 29

Jugendtreff Weidenthal: 15-16.30 Uhr, Mädchen-

SA 30

Stiftskirche NW: 12 Uhr, Treffen am Seiteneingang

treff, Rathaus. Juz Lambrecht: 15-17 Uhr, Internetprojekt „lokal-global.de“, Friedrich-Ebert-Platz. Leibniz-Gymnasium NW: 19 Uhr, Podiumsdiskussion „Afghanistan-sinnvoller Einsatz oder endloses Fiasko?“, Karolinenstr. 103.

zur Turmführung. Städt. Kita Mußbach: 13-16 Uhr, SecondHand-Basar „rund ums Kind“. Geselligkeitsverein Esthal: 19.11 Uhr, „Närrischer Owend“, Schulturnhalle. Meckenheimer Marlachfrösche: 19.11 Uhr, Prunksitzung, VG-Spor thalle, Rödersheimerstraße. Kabarettissimo Herrenhof: 20 Uhr, Mathias Treter „Staatsfeind Nr. 11“.

MO 01

LG Nordic-Walking Lambrecht: 8.30 Uhr, Abmarsch ab Lidl-Parkplatz. Jugend- und Kulturhaus Blaubär Haßloch: 15.30-17 Uhr, Kindertreff, Rathausplatz.

DI 02

Nordic-Walking NW: 10 Uhr, Treffen am Parkplatz Ordenswald zum Abmarsch. Parkinson-Selbsthilfe NW: 15 Uhr, Treffen, Bistro Palatino, Schwanengasse 4am Elwetritschebrunnen. Lesetreff Haßloch: 15 Uhr, „Michel aus LönneNordic-Walking NW: 10 Uhr, berga“, Gemeindebücherei am Rathausplatz. Treffen am Parkplatz Ordens- Jugend- und Kulturhaus Blaubär Haßloch: wald zum Abmarsch. 14.30-17.30 Uhr, Schulklassenprogramm „S’ Rentenberatung: 14-18 Uhr, MGH, von-Hart- muss schmecke-Blaubärburger“, Rathausmann-Str. 11. platz. Saalbau NW: 18 Uhr, Konzer t „Junge Vir tuJugendtreff Weidenthal: 15osen“. 16.30 Uhr, offener Treff für Dämmerschoppen Kirrweiler: 19 Uhr, Treffen Grundschulkinder, Rathaus. im Weingut Schlössel. SeHT NW: 20 Uhr, Treffen im Café Melange im Stadtmuseum Villa Böhm: 16 Uhr, Mittwoichtreff d. Fördervereins: „Die Hambacher Vorbotin“. MGH, von-Hartmann-Str. 11. GV 1867/1902 NW: 19.30 Uhr, Singstunde, Sängerheim, Schütt 9. Kneipp Verein NW: 9 Uhr, Treffen am Hbf zur Abfahrt Jugend- und Kulturhaus zur Wanderung in Hauenstein. Blaubär Haßloch: 15.30Frauenfrühstück Lambrecht: 9 Uhr, Familien- 18 Uhr, Mini-Club, Rathausplatz. und Jugendberatung, Wallonenstr. 5. Juz Lambrecht: 15-17 Uhr, PWV Gimmeldingen: 14 Uhr, Treffen am KaiKinderklub, Friedrich-Ebertsergarten zur Seniorenwanderung. Seniorenclub Lambrecht: 14 Uhr, Musik, Tanz Platz. Hambacher Schloß: 19 Uhr, Neustadts Weinhound Gespräche, „Zum Gäsbock“. Jugend- und Kulturhaus Blaubär Haßloch: heiten laden zur hoheitlichen Weinprobe. 14.30-17.30 Uhr, Schulklassenprogramm „Die Saalbau NW: 20 Uhr, Ingo Appelt: „Männer muss man schlagen“. ultimative Quizshow“, Rathausplatz. Jugendtreff Weidenthal: 15-16.30 Uhr, offener Kneipp-Verein NW: 9.55 Uhr, Treff für Grundschulkinder, Rathaus. Treffen am Busbhf zur AbGV 1867/1902 NW: 19.30 Uhr, Singstunde, fahrt zur Wanderung. Sängerheim, Schütt 9. GV 1867/1902 NW: 11 Uhr, Sängerheim für Jedermann bewirtschaftet Schütt 9. Jugend- und Kulturhaus Stadtbücherei NW: 11 Uhr, Vorlesen und mehr Blaubär Haßloch: 15.30- f. Kinder von 4 bis 8 J. 18 Uhr, Mini-Club, Rathausplatz. Stiftskirche: 12 Uhr, Turmführung, Treffpunkt Berufsbildenden Schule NW: 16-19 Uhr, Info- am Seiteneingang. veranstaltung über Bildungsangebot, Robert- Geselligkeitsverein Esthal: 19.11 Uhr, „NärriStolz-Str. 30/36. scher Owend“, Schulturnhalle. Landfrauen Lachen-Speyerdorf: 18 Uhr, Ju- Kath. Pfarrei St. Josef NW: 19.31 Uhr, Pfarrgend-Kochkurs „Kleine Partyküche“, August- fasching, Pfarrzentrum St. Bernhard, Adolf-Kolping-Str. 119. Becker-Schule.

DI 26

MI 03

MI 27

DO 04 FR 05

SA 06

DO 28


Apothekennotdienst

NEUSTADTER NACHRICHTEN

Kabarettissimo mit Mathias Tretter Fortsetzung von Seite 1 ist Kabarettist zu sein die Kunst der Stunde. Ein Theater, eine Bühne, ein Mann, der nicht singt - was wäre besser geeignet, dem globalen Wahnsinn Einhalt zu gebieten? Eines gleich vorweg: Wer komödiantische Unterhaltung auf der Höhe des Mainstreams sucht, der ist hier falsch. Hitler kommt nicht vor, Stoiber ist Geschichte und Angela Merkel hat höchstens einen Kurzauftritt. Denn es geht um Politik. Deutschland steht vor der Frage: Ist die Demokratie noch zu retten, oder etabliert sich das Fünf-Parteien-System? Bekommen wir italienische Verhältnisse? Oder bleibt die Spree von versenkten SPD-Verrätern ver-

schont? Und falls nicht: Wer zahlt für die Verschmutzungsrechte? Die Antworten wären längst gefunden, gäbe es da nicht die historische Schuld. Bleischwer lastet die deutsche Geschichte noch auf den Nachgeborenen der Nachgeborenen. Auch wenn der Aufschrei in den Feuilletons schon jetzt zu hören ist, Mathias Tretter traut sich an Deutschlands größtes Tabu: Schluss mit der Vergangenheitsbewältigung. Tausend Jahre ’68 sind genug. „Staatsfeind Nr. 11“ ist eine furchtlose Konfrontation mit dieser und neun weiteren Plagen, die Deutschland bedrohen. Sex, Drogen, Pomerol, der Gegensatz von Ostdeutschland und Süddeutsch-

land, Chinesen, die Deutsche Post und andere gelbe Säcke, Berlin, Brüssel, Daheim und Vorgestern. Karten sind im Vorvekauf bei Tabak Weiß (06321-2942) oder in der Papier Schatulle in Mußbach, An der Eselshaut 54 (06321-60360), erhältlich.

Lokal global Lambrecht. Ein regelmäßiges, wöchentliches Angebot für Grundschulkinder bietet der „Juz-Kinderklub“ jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr. Am 29. Januar steht der zweite Teil des Internetprojekts „lokal-global.de“ auf dem Programm.

Apothekennotdienst vom 23. Januar bis 6. Februar 2010 Samstag, 23.01.2010 Brunnen-Apotheke Tel.: 06321/80598 Weinstr. 157, Neustadt Neue-Apotheke Tel.: 06324/9298800 Am Bahnhofsplatz 5, Böhl-Iggelheim

Freitag, 29.01.2010 apo-rot Bacchus-Apotheke Tel.: 06321/30478 Walter-Engelmann-Platz 1, Neustadt Apotheke am Obermarkt Tel.: 06322/66708 Weinstr. Süd 15, Bad Dürkheim

Sonntag, 24.01.2010 Eichendorff-Apotheke Tel.: 06321/14330 Spitalbachstr. 53, Neustadt Rathaus-Apotheke Tel.: 06326/1535 Weinstr. 44, Deidesheim

Samstag, 30.01.2010 Apotheke am Rathaus Tel.: 06324/3433 Rathausplatz 4, Haßloch Sonnen-Apotheke Tel.: 06321/35776 Friedrichstr. 25-27, Neustadt

Montag, 25.01.2010 Winzinger-Apotheke Tel.: 06321/32459 Kirchstr. 45, Neustadt

Sonntag, 31.01.2010 Engel-Apotheke Tel.: 06321/32455 Landauer Str. 1, Neustadt Pfalz-Apotheke Tel.: 06324/5161 Kirchgasse 36, Haßloch

Dienstag, 26.01.2010 Apotheke Luckenbach Tel.: 06323/2140 Tanzstr. 12, Edenkoben Gutenberg-Apotheke Tel.: 06325/86505 Gutenbergstr. 1, Neustadt St. Ulrich-Apotheke Tel.: 06326/8524 Weinstr. 38, Deidesheim Mittwoch, 27.01.2010 Löwen-Apotheke Tel.: 06322/8001 Stadtplatz 9, Bad Dürkheim Stern-Apotheke Tel.: 06321/2367 Hauptstr. 82, Neustadt Donnerstag, 28.01.2010 Franziskus-Apotheke Tel.: 06323/3503 Speyerer Str. 10, Edesheim Kurpfalz-Apotheke Tel.: 06328/678 Neue Forststr. 6, Elmstein Rehbach-Apotheke Tel.: 06324/76360 Buschgasse 35, Böhl-Iggelheim Schellbachsche Apotheke Tel.: 06325/337 Schulstr. 1, Lambrecht Sonnen-Apotheke Lachen-Speyerdorf Tel.: 06327/5454 Goethestr. 7, Neustadt

Montag, 01.02.2010 Kloster-Apotheke Tel.: 06325/989130 Marktstr. 11-13, Lambrecht Kur-Apotheke Tel.: 06322/989844 Bahnhofsplatz 1, Bad Dürkheim Rochus-Apotheke im Globus Tel.: 06321/189960 Adolf-Kolping-Str. 173, Neustadt Dienstag, 02.02.2010 Bavaria-Apotheke Tel.: 06321/13355 Robert-Stolz-Str. 33, Neustadt Dorf-Apotheke Tel.: 06324/4001 Schmähgasse 72, Haßloch

Kurpfalz-Apotheke Tel.: 06321/5646 Weinstr. Nord 6, Maikammer Obere Apotheke Tel.: 06323/4549 Weinstr. 71, Edenkoben Mittwoch, 03.02.2010 Apotheke am Medi Zentrum Tel.: 06324/971599 Hans-Böckler-Str. 20, Haßloch Schwanen-Apotheke Tel.: 06321/2371 Strohmarkt 5, Neustadt Donnerstag, 04.02.2010 Brunnen-Apotheke Tel.: 06321/80598 Weinstr. 157, Neustadt Brunnen-Apotheke Tel.: 06322/4620 Mannheimer Str. 16, Bad Dürkheim Ritter-Apotheke Tel.: 06323/2946 Speyerer Str. 4, Edesheim Freitag, 05.02.2010 Eichendorff-Apotheke Tel.: 06321/14330 Spitalbachstr. 53, Neustadt Schwanen-Apotheke Tel.: 06326/1745 Steingasse 9/10, Meckenheim Samstag, 06.02.2010 Adler-Apotheke Tel.: 06321/2946 Hauptstr. 81, Neustadt Apotheke im Bruch Tel.: 06322/9419610 Bruchstr. 11, Bad Dürkheim

23. Januar 2010

7


8

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Steuern und Wirtschaft 2010: Krisenprävention - was erwartet die Firmen ?

LOHNSTEUERHILFEVEREIN AKTUELL e.V. Einkommensteuererklärung Kindergeld Lohnsteuerermäßigung Riester-Rente

Kapitaleinkünften Vermietung- und Verpachtung Veräusserungsgeschäften

Bei Summe Einnahmen bis 13.000 € Einzel-/ 26.000 € Zusammenveranlagung

Beratungsstelle: Talwiesenstr. 2 67435 Neustadt

Leiterin: Sabine Neuwald Telefon (06321) 670018

www.neuwald.aktuell-verein.de

Steuern sparen!

Arbeitnehmern mit ausschliesslich nichtselbständigen Einkünften helfen wir im Rahmen einer Mitgliedschaft bei:

Gerade weil viele Experten einem Aufschwung kritisch gegenüber stehen, müssen sich die Firmen im Mittelstand fragen , wie man 2010 einschätzen soll und wie man Vorsorge trifft. Sehr wichtig erscheint es, dass die Firmen liquide bleiben, das heißt, dass die Bank mit allen Unterlagen unaufgefordert versorgt wird, Kredite zu günstigen Konditionen vergeben kann, oder diese optimal zu verlängern. Die Bilanz sollte rechtzeitig erstellt und betriebswirtschaftlich aussagefähige Unterlagen vorliegen. Bekannt ist, dass auch bei der derzeit günstigen Zinsphase, diese „im Voraus“ niedrig zu sichern sind. Wer wartet, bis die Zinsen steigen oder nicht über For warddarlehen informiert wird, macht schon den ersten groben Fehler. Von größerer Arbeitslosigkeit sind wir wegen der Initiativen der Regierung (Kurzarbeitergeld) bisher verschont geblieben. Man sollte nun jedoch wissen, dass Fachkräfte aus Deutschland weiter abwandern. Nach jüngsten Studien von Prognos AG werden bereits 2015, also in 5 Jahren, etwa 3 Millionen Arbeitskräfte fehlen, vor allem qualifizierte. Wer vorbauen will bindet seine guten Leute oder füllt mit beginnendem Aufschwung in

2010 oder 2011 seine Mitarbeiter mit guten Leuten auf. Genau hier werden in der Krise „Gewinne“ für die Zukunft gemacht. Aus der Krise gestärkt und nicht schwach her vorgehen ist ebenso Gebot der Stunde. Für 2010 werden als weitere Auswirkung viele Insolvenzen er war tet. Besonders gefährdet sind Automobil, Bau und Handel. Hier macht man riesige Fehler, wenn man zu spät erkennt, dass man mit professioneller Hilfe gegensteuern muss. Es ist leider wenig bekannt, dass man sich in Insolvenzrecht erfahrenen Anwälten und Unternehmensberatungen, auf so etwas vorbereiten kann. Es gibt viele Möglichkeiten die Insolvenz zu vermeiden, oder eine Insolvenz für einen Neuanfang zu nutzen. Wartet man jedoch, bis man zahlungsunfähig ist, oder ein dritter den Insolvenzantrag stellt, riskier t man nicht nur eine Strafver folgung, sonder raubt sich meist jeder Chance für einen Neuanfang ohne Schulden. Einige Kanzleien arbeiteten hierbei mit einem kostenfreien Schnellcheck und erfahrenen Insolvenzanwälten zusammen und konnten in 2009 mehrere Insolvenzfälle vermeiden oder zu einem guten Neuan-

fang bringen. Für Menschen mit hoher Steuerlast gibt es immer weniger Möglichkeiten, steuerliche Verluste mit wirtschaftlich sinnvollen Investitionen zu kombinieren. Derzeit wird aufgrund zu erwartender zukünftiger Inflation mit Immobilien geworben, die der Denkmalabschreibung unterliegen. Dies geht nun auch wenn man selbst eine Immobilie, die in einer Denkmalzone umbaut als quasi Neubau erstellt und selbst bewohnt. Die Investitionskosten sind innerhalb von 12 Jahren absetzbar. Ebenso kann man sich an Dächerpools für Solaranlagen beteiligen. Dazu hat man dann 3 Jahre Zeit die bereits erstattete Steuer zu investieren. Steuerlich möglich, jedoch ist der Markt schwer in Bewegung, gerade weil die Module aus China ständig billiger werden und gleichzeitig die staatliche Förderung der Einspeisung sinkt. Bei allen Invests sollte nicht nur der Steuerberater prüfen, sondern man sollte die Wirtschaftlichkeit und wer „hinter“ dem Angebot steht genau testen. Eine Information der Steuerberaterund Rechtsanwaltskanzlei Ziegler, Henrich und Par tner, Maikammer/ Landau. www.zhp-kanzlei.de


NEUSTADTER NACHRICHTEN

Steuerberatungskosten:

Belege aufbewahren! Der Gesetzgeber hat vor einigen Jahren den Sonderausgabenabzug für private Steuerberatungskosten gestrichen. Zwar gibt es inzwischen eine Vereinfachungsregelung, dass die Kosten in gewissen Grenzen doch abziehbar sind. Aber in vielen Fällen reicht das ganz und gar nicht aus, um sämtliche Kosten steuermindernd zu berücksichtigen. Erfreulicherweise ist hier das letzte Wort auch noch nicht gesprochen, denn der BFH muss zu dieser Frage noch Stellung beziehen. Deshalb ergehen die Bescheide in dieser Frage vorläufig. Sollte das Gericht sich auf die Seite der Steuerpflichtigen stellen, dann sind die Bescheide also noch änderbar. Es gibt allerdings einen Haken: Sie müssen Ihre Kosten nachweisen können. Das bedeutet, dass Sie die Belege aufbewahren müssen, damit Sie von einem positiven Urteil profitieren können!

23. Januar 2010

Wachstumsbeschleunigungsgesetz: Mehr Kindergeld - höhere Freibeträge Im Dezember hat auch der Bundesrat dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz zugestimmt. Es trat bereits am 1. Januar 2010 in Kraft. Besonders für Eltern gibt es einige positive Änderungen. Dies sind die wichtigsten Neuerungen für Arbeitnehmer und ihre Familien: • Die Kinderfreibeträge für jedes Kind werden angehoben. Statt 6.024 Euro sollen sie ab dem Veranlagungszeitraum 2010 insgesamt bei 7.008 Euro liegen. • Zugleich wird das Kindergeld erhöht. Es steigt für jedes Kind um 20 Euro. Das hilft vor allem Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen. Für das erste und zweite Kind soll es damit statt 164 Euro 184 Euro geben, für das dritte 190 Euro, ab dem vierten Kind 215 Euro. Auch für Erben sind Verbesserungen geplant. Ziel ist, eine geringere Steuerbelastung für Geschwister und Geschwisterkinder zu erreichen. Vorgese-

hen ist ein neuer Steuertarif von 15 bis 43 Prozent. Auch für Unternehmen werden die Regelungen zur Erbschaftsteuer geändert. Hoteliers und Gastronomen profitieren von einem niedrigeren Umsatzsteuersatz für Beherbergungsleistungen. Der Steuersatz wird auf sieben Prozent abgesenkt. Abzuwarten bleibt, inwieweit diese Vergünstigung an die Kunden weitergegeben wird. Ein weiterer Baustein des Gesetzes ist es, den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern. Für modular aufgebaute Anlagen, die vor dem Jahr 2009 in Betrieb genommen wurden, soll so ein wirtschaftlicher Weiterbetrieb ermöglicht werden.

TV-Sendeprogramm des Offenen Kanals Neustadt Sonntag, 24. Januar 11:00 bis 12:29 Uhr Aus den Jugendjahren eines Neustadters Buchvorstellung im MGH mit dem Autor Gerhard Berzel von Peter Basler 12:30 bis 13:22 Uhr Neujahrsempfang 2010 der Stadt Neustadt Aufzeichnung vom 15.01.2010 aus dem Saalbau von Peter Frech 13:30 bis 13:46 Uhr Meeresschutzzone Punihuil von Werner Knauf 17:30 bis 18:00 Uhr Alternativweihnachtsmarkt in NeustadtBranchweiler von Do Ton Vinh Trinh 18:00 bis 19:00 Uhr Neujahrsempfang 2010 der Stadt Bad Dürkheim Aufzeichnung vom 20.01.2010 aus der Salierhalle von David Poganiuch 19:00 bis 20:58 Uhr Diakonenweihe in Geinsheim durch Weihbischof Otto Georgens von Klaus Nebel

9

Montag, 25. Januar 18:00 bis 18:45 Uhr Fahrt in unsere Heimat Schönhengstgau 18:50 bis 19:09 Uhr Moderne Keramik des 20. Jahrhunderts Die Sammlung Hinder/Reimers des Landes Rheinland-Pfalz auf Schloss Villa Ludwigshöhe 19:10 bis 19:42 Uhr Eine Reise in die Steinzeit - 20 Jahre Eiszeitmuseum Monrepos/Neuwied von K.-D. von Paul 19:44 bis 20:00 Uhr Waldweg - Kurzfilm von Christian Schega 20:00 bis 22:14 Uhr 55Jahre Fasnachtskomitèe “Die Lambrechter Gäsböck” von Peter Dörrzapf Dienstag, 26. Januar 18:00 bis 18:20 Uhr Libyen - Funkexpedition 5A7A. Ein internationales Team leistet Ausbildung für libysche Funkamateure von Rudolf Klos

24. bi s 30. Januar 2010 18:25 bis 18:29 Uhr Energiequellen der Natur - Windenergie 18:30 bis 19:34 Uhr Astrotreff - Wassermann 19:35 bis 20:29 Uhr Cafè Mèlange heute zu Gast bei Klaus Römer: Hans Manger, Vorsitzender des CeBeeF Neustadt von Werner Harke 20:30 bis 21:24 Uhr Jubiläumskonzert, 10 Jahre, 150 PS Gospelchor von Tim Heinrichs-Noll 21:25 bis 22:07 Uhr Freudianer-Oldtimer Treffen - Große Pfalzrundfahrt der BMW 315 u.327er Bauserie Mittwoch, 27. Januar 19:00 bis 19:14 Uhr Wehren im Tal von Rudi Adam 19:15 bis 20:00 Uhr d-zentral ....das Musikmagazin im OK von Uwe Gooß

20:00 bis 22:24 Uhr Tumult bei Familie Fetzer. WorschdezibbelTheater 2008 aus Venningen von W. Kiefer Donnerstag, 28. Januar 18:00 bis 18:28 Uhr Bewegte Bewerbung von Veronika Stefan 18:30 bis 20:15 Uhr “Schokolade in der Mausefalle” Konzert des Gesangvereins 1857 Frankeneck 20:15 bis 20:52 Uhr “Der Wachtelkönig” ..... alle lieben die Natur Eine Satire von Gabriele & Werner Knauf 20:55 bis 21:08 Uhr Akt Art - von Dieter Knauf 21:10 bis 22:14 Uhr Blutsbande - Spielfilm von Alexander Mohr Freitag, 29. Januar 18:00 bis 19:29 Uhr Aus den Jugendjahren eines Neustadters

Buchvorstellung im MGH mit dem Autor Gerhard Berzel 19:30 bis 20:22 Uhr Neujahrsempfang 2010 der Stadt Neustadt Aufzeichnung vom 15.01. aus dem Saalbau 20:30 bis 22:51 Uhr Tonsucher - A Cappella Jukebox Samstag, 30. Januar 18:00 bis 19:58 Uhr Diakonenweihe in Geinsheim durch Weihbischof Otto Georgens von Klaus Nebel 20:00 bis 22:18 Uhr Splash - Konzert im Universum Kinocenter, Landau von Lars Pfeifer Nutzen Sie unser „Video on Demand“Angebot, mit 119 abrufbaren Sendungen, außerhalb der oben genannten Sendezeiten

www.ok-nw.com


10

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Senioren-VHS mit neuem Programm zurück an alter Stelle Neustadt. Mit Begeisterung freut sich die Senioren-VHS darauf, dass das durch Umbau und Renovierung notwendige Provisorium zu Ende ist und das Frühjahrssemester 2010 wieder im vertrauten Umfeld und frisch renovierten Räumen eröffnet werden kann. Hauptaufgabe in der Arbeit der Senioren-VHS ist die Vertiefung alter bzw. die Entwicklung neuer Hobbys. Alle Mitbürger der älteren Generation aus der Stadt Neustadt und Umgebung werden herzlich zur Mitar-

beit und Teilnahme an Kursen und Veranstaltungen eingeladen, um den Ruhestand auch mit neuen Inhalten und Kontakten zu füllen. Die englischen und französischen Sprachkurse auf unterschiedlichem Niveau sind neben den Einführungs- und Aufbaukursen in die Welt des Computers und des Internets fester Bestandteil des Angebots. Für die Freunde von Tanz und Spiel stehen der gesellige Gemeinschaftstanz und das leicht erlernbare Boule-Spiel im Pro-

gramm. Dem kunstgeschichtlichen Aspekt widmet sich der Vortrag über Franz Marc, Mitbegründer des deutschen Expressionismus. Die Literaturkreise I und II befassen sich mit Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts. Schwerpunkte dieses Semesters sind die Werke „Der Großtyrann und das Gericht“ von Werner Bergengruen und „Die Möwe“ von Sándor Márai. Der theologische Gesprächskreis setzt seine Arbeit mit den Themen „Umwelt - Ethik“, „Die Psal-

TV-Sendeprogramm des Offenen Kanals Neustadt Sonntag, 31. Januar 11:00 bis 11:17 Uhr PinGu Einstein - Aus dem Leben eines Humboldt-Pinguins von Werner Knauf 11:20 bis 12:47 Uhr The Real Life - 7 Tage ohne Geld. Die abenteuerliche Reise ohne Geld zum Bodensee 16:20 bis 16:50 Uhr Alternativweihnachtsmarkt in Neustadt-Branchweiler 16:50 bis 17:59 Uhr Der Wald in den Jahreszeiten 18:00 bis 19:58 Uhr Diakonenweihe in Geinsheim durch Weihbischof Otto Georgens Montag, 01. Februar 18:00 bis 19:16 Uhr 100 Jahre Pfefferminzbähnel Die Gäubahn, Lokalbahn 282a Neustadt-Geinsheim-Speyer 1905-1956

19:20 bis 19:30 Uhr Barock-Schloss Ludwigsburg 19:30 bis 19:57 Uhr Eckpunkte: Kirche und Gesellschaft Kaiser Konstantin und die Folgen 20:00 bis 20:15 Uhr Kleinode im winterlichen Allgäu 20:15 bis 21:16 Uhr Südamerikanische Impressionen Argentinien Chile, Reisebericht in 3 Teilen, Teil 1 21:20 bis 22:10 Uhr Der Deutsche Michel - Kabarett in Pfälzer Mundart- von und mit Hans-Dieter Willisch Dienstag, 02. Februar 18:00 bis 18:24 Uhr “da ra di” - Trommel-Workshop - im Ferienprogramm der Stadt Neustadt/Weinstraße 18:25 bis 18:29 Uhr Highlights der Jazztanzgruppe des Tus Diedesfeld

men - unser christlicher Glaube“ und „Philipp Melanchthon - Reformator der Kirche - Lehrer der Welt“ fort. Zum ausführlichen Nachschlagen für weitere Informationen empfiehlt sich die im Umlauf befindliche Broschüre, die bei allen Dienststellen der Stadt sowie den Buchhandlungen kostenlos erhältlich ist. Im Übrigen stehen für Auskünfte zur Verfügung: Peter Hiller (06321/83106), Dieter Herbold (06321/80601 und Renate Handel (06321/12480).

Sänger Neustadt. Die nächste Singstunde des GV 1867/1902 findet am Mittwoch, 27. Januar, um 19.30 Uhr im Sängerheim statt.

Stammtisch Mußbach. Der Pfälzer waldVerein, Ortsgruppe Mußbach, trifft sich am Montag, 25. Januar, um 18 Uhr im Gasthaus „Schüle Erben“ zum Stammtisch.

31. J an. bis 6. Feb. 2010 18:30 bis 19:24 Uhr Liebe und Partnerschaft - Wassermann 19:25 bis 19:44 Uhr Moderne Keramik des 20. Jahrhunderts Die Sammlung Hinder/Reimers 19:45 bis 20:15 Uhr Versteckt und doch entdeckt! Kleine Geheimnisse im Garten 20:15 bis 21:05 Uhr Südamerikanische Impressionen Argentinien Chile, Reisebericht in 3 Teilen, Teil 2 21:05 bis 22:07 Uhr Carmina Burana. Mitschnitt vom Landesmusikfest 2009 RLP im Saalbau Neustadt/Weinstr. Mittwoch, 03. Februar 19:00 bis 19:16 Uhr Ehepaare 1936-1964 19:20 bis 19:29 Uhr El Museo en Vivo. Beitrag zum Fremdsprachenwettbewerb RLP 2009

19:30 bis 22:20 Uhr Moral im Doppelpack. Ein Schwank in drei Akten Donnerstag, 04. Februar 18:00 bis 18:45 Uhr d-zentral ....das Musikmagazin im OK 18:50 bis 19:15 Uhr 50 Jahre Pavillon-Schule, Neidenfels 19:15 bis 19:52 Uhr “Der Wachtelkönig” ..... alle lieben die Natur 19:55 bis 20:14 Uhr Grüße aus dem Berner Oberland 20:15 bis 21:17 Uhr Argentinien - Chile, Reisebericht , Teil 3 21:20 bis 22:06 Uhr Lambrecht mit seinen Gassen, Brunnen Freitag, 05. Februar 18:00 bis 18:27 Uhr “ Cats “. Aufführung der Nachwuchsskipper und der Aerobic-Kids der TSG Neustadt

18:30 bis 19:43 Uhr THE ROPICAL - Temple of Skipolis in der Reblandhalle, Kirrweiler von Joachim Herbrik 19:45 bis 22:22 Uhr Circus Albireo - Unter schwarzer Flagge. Show der CircusAG der freien Walddorfschule Samstag, 06. Februar 18:00 bis 19:29 Uhr Aus den Jugendjahren eines Neustadters 19:30 bis 20:15 Uhr Fahrt in unsere Heimat Schönhengstgau 20:15 bis 22:53 Uhr Too Hip for the Room. Live im Weingut Schäffer, Hambach von Peter Basler Nutzen Sie unser „Video on Demand“Angebot, mit 119 abrufbaren Sendungen, außerhalb der oben genannten Sendezeiten

www.ok-nw.com


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Mietrecht:

Bei Täuschung über die eigenen Finanzverhältnisse droht Anfechtung des Mietvertrages Ein Mietinteressent, der im trage er Zeitungen aus und re- ne eidesstattliche VersicheWesentlichen von Arbeitslo- pariere gelegentlich Computer. rung abgegeben. sengeld II lebt, dar f seine fi- Dies habe er bei den Verhand- Zudem befand das Amtsgenanziellen Verhältnisse nicht lungen über den Abschluss des richt, dass der Mieter mit seiverschleiern, wenn er sich Mietvertrages auch so angege- ner Visitenkarte den unzutrefum die Anmietung einer Woh- ben. Er habe keinerlei weite- fenden Eindruck erweckt hatnung bemüht. Ansonsten läuft re Zusagen zu seinen Einkom- te, er würde in weitem Umfang er Gefahr, dass der Vermieter mensverhältnissen gemacht. sein Geld als Computerexperden Mietvertrag wegen Irrtums In der Beweisaufnahme des te verdienen. Das reichte dem über die finanzielle Leistungs- Gerichts kam heraus, dass Gericht aus, die Anfechtung fähigkeit anficht. Genau zu die- der Mieter bei den Ver trags- des Mietvertrages durch den sem juristischen Mittel hatte verhandlungen zu Unrecht be- Vermieter für rechtmäßig zu erein Vermieter in einem vor- hauptete, er habe noch nie ei- klären und damit den Antrag läufigen Rechtsschutzauf Erlass einer einstver fahren gegrif fen. weiligen Verfügung abDer Mieter hatte bei zulehnen. Gericht den Erlass ei„Wer heute eine Wohner einstweiligen Vernung anmietet, sollfügung gegen den Verte hinsichtlich seiner mieter beantragt, ihm wir tschaftlichen Verdie Wohnungsschlüssel hältnisse mit offenen der angemieteten WohKar ten spielen“, ranung zu übergeben. ten MietrechtsanwälDer Vermieter erklärte te. Denn in wirtschaftin der mündlichen Verlich schwierigen Zeiten handlung, dass er den sei davon auszugehen, Mietvertrag wegen argdass Vermieter entlistiger Täuschung des sprechende Angaben Mieters anfechte. potenzieller Mieter verDer Mieter dagegen bestärkt überprüfen. Komhauptete, er sei finanme die Unwahrheit ans ziell in der Lage, die Licht, drohten den InteMietzinszahlungen reressenten nicht nur der gelmäßig undzuverläsendgültige Ausschluss sig zu leisten. Als Beaus dem Kreis potenzieher von Arbeitslosenzieller Mieter, sondern geld II werde das Sozialauch Strafanzeigen amt für die Mietkosten Wer Recht bekommen möchte, sollte den wegen versuchten Beaufkommen. Außerdem Gang zum Anwalt nicht scheuen. truges. Reiserecht:

Schnelle Rüge von Reisemängeln erforderlich Die Weihnachts- und Neujahrsferien haben hunderttausende Deutsche in fernen Urlaubsregionen verbracht – sei es beim Skifahren oder in wärmeren südlichen Regionen. Doch nicht jeder Urlauber ist wieder gut erholt zurückgekehrt. Der Grund: Reisemängel oder verspätete Flugverbindungen. Wer wegen der entgangenen Urlaubsfreuden wenigstens einen Teil des bereits gezahlten Reisepreises zurückerhalten möchte, muss rasch selbst aktiv werden. „Ansprüche wegen einer mangelhaften Reise sind innerhalb eines Monats nach Reisebeendigung geltend zu machen. Dabei ist klar zum Ausdruck zu bringen, dass auf Grund der Mängel der Reisepreis geminder t oder Scha-

denersatz gefordert wird“, so ein auf Reiserecht spezialisierter Rechtsanwalt. Besonders wichtig: Eine bloße Anzeige der Mängel gegenüber der Reiseleitung am Urlaubsor t reicht nicht aus. Diese bittere Erfahrung musste ein Familienvater vor dem Amtsgericht München machen. Er hatte eine Reise nach Djerba gebucht, die sich zum Horrortrip entwickelte. Vor Ort wurde er in einem anderen Hotel als vorgesehen untergebracht, die Zimmer hatten keinen Meerblick und waren auch sonst von schlechter Qualität. Die Teppiche waren verdreckt, von den Wänden bröckelte der Putz, der Strand war verschmutzt, Kakerlaken fanden sich im Hotel. Die Mängel fasste der Reisende in einer Liste

zusammen und übergab diese der Reiseleitung. Nach seiner Rückkehr verlangte er vom Reisebüro 961 Euro Reisepreisminderung erstattet. Da dies aber außerhalb der Monatfrist erfolgte, wies das Amtsgericht München die Klage ab, obwohl in der Sache eine Minderung durchaus angemessen gewesen wäre. Es ist Betroffenen zu raten, sich über die zuständige Rechtsanwaltskammer einen Anwalt benennen zu lassen, der sich im Reiserecht auskennt. Nur durch die rechtzeitige Reklamation von Reisemängeln bleiben Ansprüche auf Minderung des Reisepreises und möglicherweise Schadensersatz wegen vertaner Urlaubsfreuden erhalten.

11


12

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Familienrecht:

Kinderkrippe dem Kindeswohl nicht abträglich Dass Kleinkinder noch vor dem dritten Lebensjahr in eine Kinderkrippe kommen, damit die Mütter einer Erwerbstätigkeit nachgehen können, ist heute weit verbreitet. Familiengerichte sehen darin keinen Nachteil für die Entwicklung der Kinder. Ein nicht verheiratetes Paar, das nicht zusammenlebt, hatte im Jahr 2008 ein Kind bekommen. Der Vater ist freiberuflich tätig. Die Mutter, bei der das Kind lebt, wollte wieder ar-

beiten gehen und das Kind bei einer Tagesmutter bzw. in einer Kinderkrippe unterbringen. Damit war der Vater nicht einverstanden. Er glaubte, gerade als Freiberufler sehr gut in der Lage zu sein, das Kind in einer Art Wechselmodell zu betreuen. Er beantragte daher, das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf ihn zu übertragen. Das Oberlandesgericht Brandenburg sprach der Mutter das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht zu. Dass die

Mutter das erst eineinhalbjährige Kind in eine Kita bringen wolle statt zum Vater, schade dem Kind nicht. Vielmehr stelle das vom Vater vorgeschlagene Wechselmodell hohe Anforderungen an die Kommunikation und Kompromissbereitschaft aller Beteiligten. Hier kam noch hinzu, dass das Gericht Zweifel daran hatte, ob der Vater tatsächlich Kinderbetreuung und Beruf unter einen Hut bringen kann. (OLG Brandenburg, 10 UF 204/08).

Sozialrecht:

Briefkasten ohne Namen nicht ordnungsgemäß Wer seinen Briefkasten nicht mit seinem Namen kenntlich macht und deshalb nicht rechtzeitig Klage erhebt, hat dies schuldhaft versäumt. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wird in diesem Fall nicht gewährt. Dies entschied das Hessische Landessozialgericht. Ein Mann aus dem Landkreis Groß-Gerau beantragte Sozialhilfe. Da er die erforderlichen Beweismittel zur Überprüfung der Hilfebedürftigkeit nicht vorgelegt habe, wurde sein Antrag abgelehnt. Der Prozessbevollmächtigten schickte seinem 44-jährigen Mandanten den Erbrecht:

Privatinsolvenz: Erben haben Recht auf Restschuldbefreiung Nach Ablauf der sogenannten Wohlverhaltenszeit kann der Schuldner die mit der Privatinsolvenz angestrebte Restschuldbefreiung beantragen. Dieses Recht steht auch den Erben des Schuldners zu, wenn dieser nach Ende der Wohlverhaltenszeit, aber vor der Entscheidung des Insolvenzgerichts stirbt. Der Tod des Schuldners nach Ablauf der Wohlverhaltenszeit begründet kein Ver fahrenshindernis für die noch nicht beschlossene Erteilung der Restschuldbefreiung. Aktenzeichen: 62 IK 59/00 NZI 2009, 659 NJW-Spezial 2009, 664

Widerspruchsbescheid noch innerhalb der Klagefrist mit der Anfrage, ob Klage erhoben werden solle. Der Mann aus Südhessen meldete sich jedoch erst Monate später bei seinem Anwalt, um sich nach dem Sachstand zu erkundigen. Da mittler weile die Klagefrist abgelaufen war, beantragte der Anwalt beim Sozialgericht Wiedereinsetzung in den vorigen Stand. Sein Mandant habe den Widerspruchsbescheid nicht erhalten, obwohl er an seinem Hausbriefkasten einen Vermerk angebracht habe, dass sämtliche Post an sein Postfach weiterzuleiten sei. Dies sei in den vergangenen Jahren auch so geschehen. Nur in wenigen Fällen sei seine Post einem falschen Postfach zugeordnet worden. Ihn treffe daher kein Verschulden daran, dass das Schreiben auf dem Postweg verlorengegangen sei. Kläger hat Fristversäumnis selbst verschuldet Die Richter beider Instanzen lehnten eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand jedoch ab. Diese werde nur dann gewährt, wenn jemand ohne Verschul-

den verhindert gewesen sei, eine gesetzliche Verfahrensfrist einzuhalten. Dies sei hier nicht der Fall. Der Kläger habe selbst eingeräumt, dass sich am Eingangstor der Hofeinfahrt sein Name weder an der Klingel noch am Briefkasten befunden habe. Auf dem Briefkasten sei lediglich der Name der vom Kläger betriebenen Firma angebracht. Der Firmenname enthalte jedoch nicht den Namen des Klägers. Auch der am Briefkasten angebrachte Hinweis des Klägers, die Post möge an sein Postfach weitergeleitet werden, ist nach Ansicht der Richter nicht ausreichend. Denn ein Postzusteller sei nicht verpflichtet, Post unentgeltlich an ein Postfach weiterzuleiten. Einen kostenpflichtigen Nachsendeauftrag habe der Kläger nicht gestellt. Zudem habe der Kläger mit der Zusendung des Widerspruchsbescheids rechnen müssen. Schließlich habe er eine entsprechende Niederschrift erhalten, aus welcher hervorgehe, dass dem Widerspruch voraussichtlich nicht stattgegeben werde. Hess. LSG AZ L 6 SO 78/07


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Internetrecht:

Provider muss schnellen Internetzugang bereitstellen

Verkehrsrecht:

Räumdienste: Nicht überall nachts streuen

Kraftfahrer dür fen sich bei Nachtfahrten nicht darauf verlassen, dass die Räum- und Streudienste rund um die Uhr im Einsatz sind und sämtliche Straßen von Schnee und Eis freihalten. Das Oberlandesgericht Bamberg hat die Klage eines Autofahrers gegen den Staat Bayern abgewiesen. Dieser war bei starkem Schneefall gegen 23.45 Uhr mit seinem Auto unterwegs. Als er die geräumte Staatsstraße verließ, kam er auf der erkennbar nicht Arbeitsrecht: geräumten Abfahrt ins Schleudern und prallte am Fahrbahnrand gegen die Leitplanke. Der Unglücksfahrer verklagte den Freistaat Bayern wegen der angeblich über forderten RäumWer einen Mitarbeiter fristlos lassen müsse. Daraufhin kün- dienste auf 1.500 Euro Schawegen Arbeitsver weigerung digte die Chefin ihr fristlos di- denersatz und weitere 1.500 kündigen will, muss dies be- rekt mündlich und noch einmal Euro Schmerzensgeld. weisen können. Die Aussage schriftlich wegen Arbeitsvereines anderen, er habe das weigerung. Die Mitarbeiterin Gesundheitsrecht: fragliche Telefongespräch über klagte gegen diese Kündigung. Ein kürzeres Bein den Lautsprecher mitgehört, Sie sei unwirksam, da sie ihre darf nicht als Beweis verwen- Arbeit nicht verweigert hätte. nach OP ist kein det werden. Dem steht das all- Vor Gericht führ te die KlägeBehandlungsfehler gemeine Persönlichkeitsrecht rin aus, ihre Arbeitgeberin hätdes Gesprächspartners gegen- te ihr in dem fraglichen Teleüber. Dieses Beweisver wer- fonat gesagt, dass sie ma- Bei einer Hüftgelenkoperation tungsverbot ergibt sich aus ei- chen könne, was sie wolle. kann es zu einer Beinlängennem Urteil des Arbeitsgerichts Die Chefin erinnerte sich an- differenz von 1 bis 1,5 cm komBerlin (AZ: 2 Ca 17727/98), ders: Auf den Einwand, dass men. Ein Behandlungsfehler wie die Arbeitsgemeinschaft sie der Klägerin wegen ihrer liegt dann nicht vor, insbesonArbeitsrecht des Deutschen Erkrankung nicht frei geben dere wenn während der OperaAnwaltvereins (DAV) mitteilt. könne, habe diese er wider t, tion eine Beinlängenkontrolle Eine Apothekenmitarbeite- sich notfalls krankschreiben erfolgte. So lautet eine aktuelrin rief ihre erkrankte Chefin zu lassen. Dies habe eine Be- le Entscheidung des Amtsgean, um sich für den folgen- kannte am Telefon mitgehört. richts München. Der spätere den Freitag frei zu nehmen. Das Gericht gab der Mitarbei- Beklagte wurde am rechten Hüftgelenk operiert. DafürwurIhre Schwiegermutter sei ver- terin Recht. storben und es seien noch ei- Die Apothekenbesitzerin habe den ihm vom operierenden Arzt nige Dinge zu erledigen. Über die Arbeitsverweigerung nicht 2845,49 Euro in Rechnung geden weiteren Verlauf des Tele- beweisen können. Das Mithö- stellt. Der Patient bezahlte alfonats besteht Uneinigkeit zwi- ren des Telefonats ohne Ein- lerdings nicht. Schließlich sei schen den beiden Frauen. An willigung der Klägerin verlet- nach der Operation sein rechdem Freitag begann die Apo- ze das allgemeine Persönlich- tes Bein 1,5 cm kürzer als das thekenhelferin ihre Arbeit. Als keitsrecht der Mitarbeiterin. linke. Die Operation sei daher ihre Chefin mittags eintraf, er- Daher könne die Aussage der nicht kunstgerecht ausgeführt. klär te die Mitarbeiterin ihr, Bekannten nicht als Beweis zu- Dem widersprach der Operateur. Er habe die Beinlänge dass sie nun die Apotheke ver- gelassen werden. während der Operation überprüft und sich nichts zuschulden kommen lassen. Der zuständige Richter gab ihm nach Einholung eines Sachverständigengutachtens Recht und verurteilte den Patienten zur Parkgebührerstattung Anja Krist-Thomas Zahlung. Der Sachverständibei unseren Terminen Rechtsanwältin ge habe nachvollziehbar vorgetragen, dass eine BeinlängenK e l l e r e i s t r a ß e 16 differenz von 1 bis 1,5 cm bei 67433 N e ustadt/Wstr. einem hohen Prozentsatz der Telefon: 0 63 21-39 88 70 operier ten Patienten typisch Telefax: 0 63 21-39 88 90 sei. Sofern, wie hier, wähkanzlei@krist-thomas.de rend der Operation eine BeinTätigkeitsschwerpunkte: längenkontrolle erfolge, liege Verkehrsrecht eine Pflichtverletzung seitens Miet- & Wohnungseigentumsrecht des Arztes nicht vor. Das UrBau- & Architektenrecht teil ist rechtskräftig. Verspricht ein Internetprovider einem Neukunden, ihm einen schnellen Internetzugang mit mindestens 6 000 kbit/s inklusive Speedoption auf 16 000 kbit/s einzurichten, kann der Kunde den Vertrag fristlos kündigen, wenn die Datenübermittlung mit nur 3 072 kbit/s erfolgt, so eine Entscheidung des Amtsgerichts Fürth. Zwar enthielten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Pro-

viders eine Klausel, nach der dieser lediglich die am Wohnort des Kunden maximal mögliche Bandbreite bereit stellen muss. Der Ver tragspunkt ist allerdings laut Ur teil unwirksam, weil der Kunde ansonsten die vollen Gebühren für die bestellten Leistungen bezahlen müsste, ohne dass diese tatsächlich zur Verfügung gestellt worden wären.

Mitgehörtes Telefongespräch kein Beweis für Arbeitsverweigerung

AG München AZ 154C 24159/04

13


14

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Katharina die Große Lust - Liebe - Leidenschaft

Silvia Grudszus präsentiert das interessante Leben der russischen Kaiserin Katharina. Neustadt. Auf Einladung der Stadtbücherei und der Freunde der Stadtbücherei spielt die Schauspielerin Silvia Grudszus am Sonntag, 24. Januar, um 11 Uhr im Saalbau die russische Kaiserin Katharina die Große (1729-1796). Begleitet wird Silvia Grudszus von Alexander Corda, dem „Tenor der Deutschen Weinstraße“ mit russischen Balladen und von Hermann Wunder am Klavier. Durch einen Staatsstreich auf den Thron gekommen, steht Katharina für Macht und Durchsetzungsvermögen, aber auch für kulturelles und soziales Engagement, sowie für ein ausschweifendes Privatleben. Mit 16 Jahren unglücklich verheiratet mit Peter III, stürzte Katharina ihren Ehemann nach 17 Jahren Ehe 1762 vom Zarenthron und ließ sich selbst

Prunksitzung Meckenheim. Die Meckenheimer Marlachfrösche laden am Samstag, 30. Januar, um 19.11 Uhr zur Prunksitzung in die VG-Spor thalle in der Rödersheimerstraße ein.

zur Kaiserin krönen. Katharina, ausgesprochen ehrgeizig und arbeitsam, führ te Reformen in Verwaltung und Rechtsprechung durch, schaffte zum Beispiel die Todesstrafe ab, dehnte die Grenzen Russlands nach Westen und Süden aus, gründete Waisenhäuser und errichtete höhere Schulen für Mädchen. Sie unterhielt einen regen Briefverkehr mit französischen Ver tretern der Aufklärung wie Voltaire und Diderot, schrieb Komödien, Dramen und Märchen. Außerdem legte Katharina die Große den Grundstock für die größte Gemäldesammlung der Welt in der Eremitage in Sankt Peters-

burg. Neben all diesen Aufgaben und Tätigkeiten, kam ihr Privatleben dennoch nicht zu kurz. Sie leistete sich ein ausschweifendes Leben mit diversen Liebhabern wie zum Beispiel dem Grafen Orlow oder dem Fürsten Potjemkin. Silvia Grudszus lässt diese schillernde Gestalt der Barockzeit - Katharina die Große - noch einmal lebendig werden. Kar ten für acht Euro gibt es im Vorverkauf in Stadtbücherei zu den üblichen Öffnungszeiten oder unter 06321-484 130, sowie im Second-HandShop „Silt-Echt“ in der Kellereistraße 21 oder unter 06321484797.


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

15

Deutsche Radio Philharmonie gastiert im Saalbau Neustadt. Im neuen Jahr und Brahms“ (Yeführ t die Deutsche Radio hudi Menuhin) Philharmonie Saarbrüwieder stärker cken Kaiserslautern am in den BlickFreitag, 22. Januar, um punkt geriet. 20 Uhr die Konzer treihe Seitdem gilt der Kulturabteilung der es als GeStadt for t. Dabei dürheimtipp fen sich die Konzer tbemit besonsucher auf den jungen, deren aber erprobten spanimusikaschen Dirigenten Paliblo Gonzales freuen, der zusammen mit der erst 26-jährigen Violinsolistin Lena Neudauer konzertiert. Das Orchester eröf fnet den Konzer tabend mit der Coriolan-Ouver türe op. 62 von Ludwig van Beethoven. Wie klingt das Scheitern? Beethoven führ t es uns in seiner „Coriolan“Ouver türe vor. Er zieht dabei alle Register des musikalisch Geheimnisvollen, Aufgewühlten, Lena Neudauer musizierte mit OrZerbrechlichen und chestern wie dem Münchener Kamschreibt eine radi- merorchester, den Nürnberger, Brankal ausdrucksstar- denburger sowie Münchner Symphoke Musik. Beetho- nikern, der Deutschen Kammerakaven schrieb 1807 demie Neuss, den Salzburg Chamber seine Ouver türe Soloists, dem Orchestre National de zu „Coriolan“ als Belgique, der Polnischen KammerphilSchauspielouverharmonie. türe zu Heinrich Joseph von Collins gleichna- schen und technischen Hermigen Drama. Rober t Schu- ausforderungen für Interpremanns Violinkonzer t d-Moll ten und Hörer. ist sein letztes konzer tantes Zum Abschluss des ProOrchester werk und wurde gramms spielt das Orchester erst 1937 uraufgeführ t. Erst eine der spannendsten und in den 1980er Jahren setzte interessantesten Symphonieine Neubewertung von Schu- en der letzten 200 Jahre: die manns Spätwerken ein, in de- 3. Symphonie „Eroica“ von ren Folge auch das „das feh- Ludwig van Beethoven. Die lende Bindeglied zwischen Deutsche Radio Philharmonie den Konzerten von Beethoven Saarbrücken Kaiserslautern

SPARSCHEIN

APPETIT AUF AUF SPAREN?

33% SPAREN BEI JEDER BESTELLUNG

besteht seit Herbst 2007. *außer Promotionangebote. Gültig bei Abgabe bis 31. 3. 2010 im aufgeführten Sie ist her vorgegangen aus Restaurant. Nicht gültig in Verbindung mit anderen Preisnachlässen oder Zugaben. der Zusammenfügung zweiUnverbindliche Preisempfehlung. er traditionsreicher Orchester, des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken (SR) und des Rundfunkorchesters Kaiserslautern (SWR). Sitz BK9-0443-NEUSTADT-33P-ANZ-4.indd 1 des Orchesters ist Saarbrücken und Kaiserslautern. Mit 114 Musikern ist es eines der großen Orchester der ARD. Chefdirigent ist Christoph Poppen. Vor dem Konzert, um 19:15 Uhr, gibt Jörg Sebastian Schmidt eine Einführung ins Programm. Karten sind unter der Telefonnummer 06321-855404, bei der Tourist-Info, per E-Mail unter theaterkasse@stadt-nw.de und am Veranstaltungstag an der Abendkasse eine Stunde vor Beginn der Vorstellung erhältlich.

*

BURGER KING in Neustadt an der Weinstraße: Le Quartier Hornbach 25 ®

17.03.09 11:53


16

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

SGD Süd mit Öko-Audit zertifiziert Saalbau wird zur Galerie spruchsvolle Umweltsystem EMAS hat das Ziel, Unternehmen, Behörden und Organisationen zu mehr Umweltbewusstsein zu motivieren und mehr für den Umweltschutz zu tun, als gesetzlich gefordert wird und dies unter aktiver Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Präsident Seimetz betonte, dass es für ihn ein AnlieProf. Dr. Hans-Jürgen Seimetz (links) gen war, an dem freifreut sich über die Auszeichnung sei- willigen Umweltmaner Behörde, viel für den Umweltschutz nagement-Projekt zu tun. teilzunehmen. Die SGD Süd ist eine BeNeustadt. Aus den Händen hörde, deren Aufgaben einen des IHK-Hauptgeschäftführers Schwerpunkt im Bereich des Dr. Rüdiger Beyer hat SGD-Prä- Umwelt- und Naturschutzes hasident, Prof. Dr. Hans-Jürgen ben. Behördenintern werde seit Seimetz, die EMAS-Urkunde vielen Jahren eine konsequente für er folgreiches Umweltma- Wertstofferfassung und Abfallnagement erhalten. Dies ist trennung verfolgt. Ganz gezielt ein Zer tifikat nach der Euro- werde bei der Beschaffung von päischen Eco-Management Verbrauchsmaterial auf langleand Audit Scheme (EMAS)-Ver- bige und energiesparende Proordnung und dem Deutschen dukte geachtet. Die Dienst-PerUmwelt-Audit-Gesetz. Das an- sonenkraftwagen sind schad-

stoffarm und als große energiesparende Maßnahme wurde Ende des Jahres 2009 der Einbau von gut isolierten Fenstern vorgenommen. Eine komplette Umstellung auf Energiesparbeleuchtung wird gerade durchgeführt und ein umfangreicher Katalog über energiesparende Maßnahmen wurde zusammengestellt. Darüber hinaus hat die SGD Süd eine Umwelterklärung ver fasst, die jährlich aktualisiert wird. In der Umwelterklärung sind alle umweltrelevanten Tätigkeiten und Daten, wie Ressourcen- und Energieverbräuche, Emissionen und Abfälle der SGD Süd transparent erfasst. „Ein ganz wichtiger Punkt für mich ist, dass sich am EMAS-Prozess die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv beteiligt haben und somit das umweltbewusste Verhalten meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wesentlich zur Verbesserung der Umweltleistungen der Behörde beiträgt“, so Seimetz. In drei Jahren strebt die SGD Süd eine Reauditierung durch einen externen Umweltgutachter an.

KARNEVAL IN LANDAU m i t S t a r g a s t J ü r g e n D re w s u n d v i e l e n a n d e re n L i v e - A c t s !

Konstantin Grabowski: „Träume“ Neustadt. Für eine Gemäldeausstellung internationaler Künstler hat der Saalbau am Samstag, 23. Januar, von 10 bis 17 Uhr seine Pforten geöffnet. Die Galerie Granec & Mitteldor f zeigt auf ihrer Deutschland-Tournee in 60 Städten eine große Auswahl der schönsten Gemälde verschiedener Stilrichtungen.50 renommier te Künstler aus Europa, USA und Russland garantieren mit regelmäßigen Einlieferungen das hohe Ausstellungsniveau. Auch begabte Nachwuchstalente bekommen hier ein Forum. Sämtliche Werke können zu attraktiven Prei-

sen er worben werden. Dem Besucher präsentier t sich beim Wandeln durch die Ausstellung ein breites Spektrum an Stilrichtungen und Techniken der Ölmalerei.Ob konventionell, gespachtelt oder in Baumwollfaser technik reichen die Motive der in Neustadt a.d.W gezeigten Ölgemälde vom klassishen Sujet bis hin zur modernen Malerei. Die Arbeiten namhafter Künstler wie Henze-Morrò, FriedrichKarl Thauer, Uwe Herbst, Konstantin Grabowski, und andere sind ebenso zu bewundern, wie die Arbeiten einiger vielversprechender Nachwuchskünstler. Der Eintritt ist frei.

Podiumsdiskussion im Leibniz-Gymnasium

www.altweiber-fasching.de

Michael Henkel Fenster, Türen & Markisen

An den Gewerbewiesen 10 67374 Hanhofen

Tel.: 0 63 44 - 93 73 22 Fax: 0 63 44 - 93 73 23

infohenkelmichael@gmx.de

www.henkelmichael.de

Neustadt. Die Politik AG des Leibniz-Gymnasium veranstaltet am Donnerstag, 28. Januar, um 19 Uhr eine politische Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Afghanistan - sinnvoller Einsatz oder endloses Fiasko?“. Die Veranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind hierzu herzlich in die Alte Aula (Raum 352) des Leibniz-Gymnasiums, Karolinenstraße 103, eingeladen. Es referieren Hans-Günther Albrecht, Kriminalhauptkommissar bei der Kripo Neustadt und Hauptmann Thomas Möbius vom 1. Spezialpionierbataillon 464 in Speyer. Möbius war 2005, 2006 und 2008 zu längeren Einsätzen für die Bundeswehr in Afghanistan und hat dort unter anderem am Aufbau des Standorts Mazar-i-Sharif mitgearbei-

tet. Albrecht war 18 Monate für die deutsche Polizei am Hindukusch und hat dort an der Ausbildung afghanischer Polizisten mitgewirkt und örtliche Polizeikommandeure beraten. Daneben hat er sich auch humanitär engagier t. Von seinem interessanten Aufenthalt wird er einige Bilder zeigen, die tiefere Einblicke ins Land und die Probleme Afghanistans und der deutschen Präsenz dort gewähren. Letztlich möchten die Schüler der Frage nachgehen, ob die deutsche Präsenz in Afghanistan sinnvoll ist oder nicht. Die Schülerinnen und Schüler der PolitikAG möchten in einer zweiten Veranstaltung im März über das Thema mit Bundespolitikern ins Gespräch kommen und eine Podiumsdiskussion zum Thema organisieren.


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Tal-Nachrichten

17

I n f o r m a t i o n e n a u s d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e L a m b r e c h t

A p p e n t h a l , E l m s t e i n , E r f e n s t e i n , E s t h a l , F r a n ke n e c k , I g g e l b a c h , L a m b r e c h t , L i n d e n b e r g , N e i d e n f e l s u n d We i d e n t h a l

Neuigkeiten aus dem Zwergenland Ab Mai können sich die Kita-Kinder über „Verstärkung“ freuen: die Zweijährigen kommen.

Ihr zuverlässiger Versicherungspartner in Lambrecht und Umgebung Mannheimer Versicherungen Subdirektion Hans-Jürgen Wolf Wiesenstraße 9 · 67466 Lambrecht Tel. 0 63 25. 64 62 · Fax 98 04 92 E-Mail: hans-juergen-wolf@t-online.de Elmstein. Die Gemeinde hat in ihrer kommunalen Kindertagesstätte die Voraussetzung zur Aufnahme von zweijährigen Kindern geschaffen.

Neben einem Konzept, welches bei der Kreisverwaltung eingereicht werden konnte, sind hier für nur geringe Umbaumaßnahmen nötig, da die

Tagesstätte bereits gut aufgestellt ist. Die noch fehlenden Arbeitsstunden werden von dem vorhandenen Personal aufgestockt. Pünktlich zum 1. Mai wird die Pforte für die kleinen Zwerge geöffnet und schon heute freut sich das Kita-Team auf die neue Herausforderung. Am Mittwoch, 27. Januar, um 15 Uhr ist die Tür zum Schnuppern für die bereits angemeldeten Zweijährigen geöffnet. Interessierte Eltern können sich bei Frau Poetzsch unter 06328-8353 erkundigen. Derzeit stehen noch wenige Plätze zur Verfügung.

„Närrischer Owend“ Esthal. Unter den Motto „Mit viel Schwung und Spaß der Geselligkeit gibt wieder Gas“ startet der Geselligkeitsverein Esthal in diesen Jahr in seine närrische Kampagne. Mit zirka 100 Mitwirkenden wurde wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Die Laabsammler, die Garden, das Pfälzer Duo Anni und Moni, die Mollisister, Narren in der Bütt und nicht zu letzt das Männerballett sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Die beiden Veranstaltungen finden am Samstagen, 30. Januar und 6. Februar in der Schulturnhalle satt, Beginn ist jeweils um 19.11 Uhr. Der Kartenvorverkauf er folgt bei Helga Farbacher (063251301).

Orthopädie ° Sanitätshaus ° Reha Podologie ° Kosmetik ° Wellness

Ihr modernes, vielseitiges Sanitätshaus

Jetzt auch in Lambrecht 2 x in 67454 Haßloch, Langgasse 87 Tel. 06324 - 9 10 45 und Hans-Böckler-Str. 25 06324 - 98 98 23 67466 Lambrecht, Hauptstraße 75, 06325 - 24 22

Wir freuen uns Sie in der Hauptstraße 75 in Lambrecht zu begrüßen


18

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Spende für Neustadter Tafel

Bernd Münch, Tafel-Vorsitzender Krätschmer, Dr. Ultes-Kaiser und Schatzmeister Roth (v.l.n.r.) Neustadt. Anläßlich ihrer Weihnachtsfeier hatten die MitarbeiterInnen der Kassenärztlichen Vereinigung RheinlandPfalz, Regionalzentrum Pfalz auch 2009 eine Tombola veranstaltet, deren Erlös einer karitativen Einrichtung zur Verfügung gestellt wird. Im Auftrag der Belegschaft übergaben Dr. Ultes-Kaiser, 1. stellvertretende Vorsitzende der KV sowie Bernd Münch, Vorsitzender des ör tlichen Personalrates Regionalzentrum Pfalz die Spende in Höhe von 500 Euro an den stellvertetenden Tafel-Vorsitzenden Krätschmer sowie an Tafel-Schatzmeister Roth. Das Ziel der Tafeln

ist es, Nahrungsmittel, die im Wir tschaftsprozess nicht mehr ver wendet werden, an Menschen in Not zu verteilen und ihnen somit zu helfen, schwierige Zeiten zu überbrücken. Um dies gewährleisten zu können werden auch finanzielle Zuwendungen benötigt, welche der Verein zur Erbringung der Nebenkosten wie zum Beispiel Ladenmiete, Benzinkosten verwendet. Die Vertreter der KV bedankten sich bei den Vertretern der Neustadter Tafel für den ehrenamtlichen Einsatz verbunden mit dem Wunsch, dass auch weiterhin Menschen sich für solche Anliegen engagieren.

Rückgrat der Kulturlandschaft Neustadt. Als „das Rückgrat der Neustadter Kulturlandschaft“ bezeichnete Kulturdezernent Marc Weigel den Stadtverband für Kultur vor dessen Mitglieder versammlung im Weinkehlchenhaus. Er versicher te die Ver treter der Kultur treibenden Vereine für ihren ehrenamtlichen Einsatz seiner Wertschätzung. Sie gestalteten das Kulturleben in der Pfalzmetropole „reichhaltig und abwechslungsreich“. Als Vorsitzender wieder gewählt wurde Hansjürgen Hoffmann, der den Verband nun seit 14 Jahren leitet. Neuer Stellver treter wurde Ralf Rudolph von der Kolpingskapelle Hambach; er löst den früheren Oberbürgermeister Dieter Ohnesorge ab, der nicht mehr kandidierte. Hoffmann dankte Ohnesorge, der im Stadtverband mit dessen 60 Mitgliedsvereinen und 6 Einzelpersonen „eine Er folgsstory“ sieht, mit einem Präsent. Auch alle weiteren Vorstandsposten wurden einstimmig von der Versammlung bestätigt: Schriftführerin Rosemarie Heinke, Kassenwar t Jürgen Jacoby, Pressewart Manfred Letzelter sowie die Beisitzer Reinhild Müller-Hasse und - neu - Wolfgang Glass (für Walter Kuhn, der sich verstärkt dem Thema „Jugend

musizier t“ widmen wird). Kassenprüfer sind Edmund Fahrnschon und - neu - Mathäus Seckinger. Zuvor hatte der Vorsitzende einen beeindruckenden Tätigkeitsbericht für 2009 vorgetragen; die Aktivitäten reichten vom Open-AirKonzert zum Landesmusikfest bis zur Verleihung des Kulturpreises an die „Pfälzer Weinkehlchen“ Stark eingebunden wird der Vorstand auch noch bis Juni in die Vorbereitungen zum Rheinland-Pfalz-Tag bleiben. Hier werden noch rund

50 Helfer gesucht, die sich bei der Stadtverwaltung melden können. Zwei Konzer te von „Jugend musizier t“ sind im Neustadter Wohnstift terminiert (7. März und 13. Mai, jeweils 16 Uhr). Man bemüht sich noch um Preisträgerkonzert. Für die beliebten Rathauskonzerte werden 10.000 Flyer produziert, bisher sind fünf Termine vergeben. Mit dem Kulturpreis 2010 werde sich die Jury im Frühjahr befassen, teilte Hansjürgen Hoffmann mit.

Der wieder bzw. neu gewählte Vorstadt des Stadtverbands für Kultur: Manfred Letzelter, Hansjürgen Hoffmann, Reinhild Müller-Hasse, Ralf Rudolph, Rosemarie Heinke, Jürgen Jacoby mit Kulturdezernent Marc Weigel (v.l.n.r.).

TV-Sendeprogramm 23. bi s 29. Januar 2010 des Offenen Kanals Haßloch/Böhl-Iggelheim e.V. Samstag, 23.01.2010 16:00 - 32 min. - Bürger-Fenster 13 20:00 - 43 min. - Fit in den Winter 20:43 - 41 min. - Bluthochdruck - Die lautlose Gefahr - Veranstaltungsaufzeichnung 21:25 - 82 min. - Zauber Namibia - Wild, schön und voller Faszination - Safari durch die schönsten Orte in Namibia: Windhoek, Namibwüste, Swakopmund, Twyfelfontein, Etosha Nationalpark, Tsumab und vieles mehr. 22:46 - 60 min. - Pankkonzert 23:46 - 13 min. - Vom Schaf zum Wollknäuel Projekt der Schüler der Gottlieb-Wenz-Schule

21:39 - 32 min. - Arteriosklerose! Was nun? Referat mit Kardiologe Holger Killat

Montag, 25.01.2010 18:00 - 26 min. - Neues aus dem Rathaus Böhl-Iggelheim 51/2009 - Jahresrückblick 2009 18:26 - 2 min. - d- zentral TV - Dezember 18:27 - 61 min. - TV-Musikbox beim SVSüdwest - Ludwigshafen, Sommerfest am 01.08.2009, Teil 2 - live auf der Bühne! 19:28 - 10 min. - FRIZZ. TV 22/2009 19:38 - 23 min. - Diedesfeld - eine Perle am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße 20:00 - 32 min. - Bürger-Fenster 13 Sonntag, 24.01.2010 20:32 - 23 min. - Die Provinzstadt (9) Familien18:00 - 78 min. - Diabetes - Eine Epidemie - Ur- serie - Letzte Folge: Annikas Geheimnis sachen und Behandlung 20:56 - 18 min. - Moderne Keramik des 20. Jahr19:18 - 109 min. - 54. Landestrachtenfest hunderts. Sammlung Hinder/Reimers von Rhein21:07 - 32 min. - Fasten für Gesunde - ein Tag land-Pfalz, Villa Ludwigshöhe, Edenkoben in der Bildungs- und Freizeitstätte Heilsbach 21:14 - 34 min. - BUND Aktivitäten der Ortsvon Prälat Johannes Urich gruppe Haßloch - von Dorle Dorsch

21:50 - 10 min. - Die Provinzstadt (3) Dienstag, 26.01.2010 18:00 - 59 min. - Geld oder Leben - 19 Interviews über Geld und das Leben. KL 08 18:58 - 51 min. - TV-Musikbox - Deutsch - beim Oktoberfest der Stadt Ludwigshafen Teil 1 19:50 - 3 min. - Hunde des Tierheims “ Maria Höffner “ - In 8 Kurzfilmen stellen wir Hunde unseres Tierheims “ Maria Höffner” aus LD vor 19:53 - 61 min. - TV-Musikbox beim SVSüdwest - Ludwigshafen, Sommerfest am 01.08.2009, Teil 2 - live auf der Bühne! 20:54 - 10 min. - Neues aus dem Rathaus Neujahrsansprache Haßloch - von Willi Frank 21:03 - 52 min. - TV- Musikbox - Im Bürgerhaus in Neu - Anspach, in Taunus, Teil 3 - 14.03.09 Mittwoch, 27.01.2010 18:00 - 10 min. - Neues aus dem Rathaus Neujahrsansprache Haßloch - von Willi Frank

18:09 - 2 min. - d- zentral TV - Dezember 18:11 - 82 min. - Zauber Namibia 19:33 - 10 min. - FRIZZ. TV 22/2009 19:43 - 13 min. - Haßloch hilft - u.a. Interview mit Heimleitung - Rund um die Hilfe für das Kinderhospiz Sterntaler. 19:56 - 32 min. - Bürger-Fenster 13 20:28 - 117 min. - Benefizkonzert - mit Volker Bengl - Lieder zum Muttertag wie´s daheim war. Donnerstag, 28.01.2010 18:00 - 23 min. - Die Provinzstadt (9) Familienserie - Letzte Folge:Annikas Geheimnis 18:23 - 3 min. - Hunde des Tierheims 18:26 - 20 min. - Alfred und Ardie - Mit dem Oldtimer durch die Pfalz - von Werner Knauf 18:46 - 12 min. - Vom Grünabfall zur Asche Hackschnitzelheizung Böhl-Iggelheim - Beitrag 18:58 - 23 min. - Diedesfeld - eine Perle am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße 19:20 - 3 min. - Hunde des Tierheims

19:23 - 40 min. - Der Maibaum am Haus Pannonia - von Kurt Heberger 20:03 - 58 min. - TV-Musikbox - Deutsch - beim Oktoberfest der Stadt Ludwigshafen Teil 2 21:02 - 26 min. - Neues aus dem Rathaus Böhl-Iggelheim 51/2009 - Jahresrückblick 2009 21:28 - 81 min. - 1. Traktoren ziehen - beim Vfk 07 und die Pressekonferenz Freitag, 29.01.2010 18:00 - 18 min. - Schlafzimmerbilder - aus der Sammlung “Volksfrömmigkeit” - Weihnachtsausstellung 2009 im Heimatmuseum 18:17 - 3 min. - Hunde des Tierheims 18:20 - 82 min. - Zauber Namibia 19:42 - 13 min. - Vom Schaf zum Wollknäuel Projekt der Schüler der Gottlieb-Wenz-Schule Kurzfristige Änderungen vorbehalten. Das aktuelle TV-Programm finden Sie immer unter www.ok-hbi.de!


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Haßlocher Nachrichten

19

Informationen aus dem Großdorf

„Randale und Liebe“ in St. Ulrich Haßloch. Das „Trio FurioUnd während der Zuschauer ein geso“ gastiert am Samstag, rührtes Tränchen 6. Februar, um 20 Uhr mit verdrücken will, seinem Programm „Ranbeginnt von neudale und Liebe - Liebst Du em das rasante schon oder übst Du noch?“ Spiel aus Verfühim Gemeindezentrum St. rung, Verlockung Ulrich. Salomé Feth, Bernu n d Ve r w i c k hard Sommer und Daniel lung. Das humoMöllemann spielen seit ristische Abend2004 gemeinsam Musikprogramm führ t kabarett und treten seitdurch die Vielfalt her mit „Randale unbd der Verirrungen Liebe“ in der Region auf: in Sachen Liebe, Ein Amor in aufklärender Lust und LeidenMission, ein „herrliches schaft. Mit ChanWeib“ und ein an Blusons von Kreismen schnuppernder „Nel e r, N e u m a n n andertaler“. Wenn diese und Hollaender drei Charaktere aufeinanwerden die Texder treffen ist mit Turbute von Loriot und lenzen zu rechnen. Sie alanderen Humorisle kämpfen mit undefinierten ad absurdum baren Emotionen und sind geführ t.Das ErOpfer der Leistungsgesellgebnis ist ein schaft, welche selbst vor Abend, der es erder For tpflanzung nicht möglicht, sich die Halt macht. Doch Amor kleinen feinen Beist stets zur Stelle, um alziehungsschwiele Zweifel zu verwandeln in die alles überstrahlende Irrungen und Wirrungen in Sachen Liebe mit rigkeiten von der Seele zu lachen. Liebe von Herz zu Herzen. dem „Trio Furioso“.

Eltern Haßloch. Zum Eltern-Stammtisch wird am Mittwoch, 3. Februar, um 19.30 Uhr ins TSGSportzentrum eingeladen.

„Michel aus Lönneberga“ Haßloch. Beim nächsten Lesetreff am Dienstag, 2. Februar, von 15 bis 17 Uhr steht Astrid Lindgrens Klassiker „Michel aus Lönneberga“ auf dem Programm. Michel, 5 Jahre alt und sehr lebhaft, ist auf Hof Katthult in Lönneberga zu Hause. Lönneberga ist ein Dorf in Smaland, Südschweden. Dort lebt er mit Vater, Mutter, seiner

kleinen Schwester Ida und dem Knecht Alfred, sowie Magd Alma. Außerdem gibt es Hühner, Schweine, Pferde, Schafe, einen Hund und eine Katze dort. Wenn Michel nicht schläft, hat er meistens viel Unsinn im Kopf. Der Lesetreff ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Es wird ein Unkostenbeitrag von 1,50 Euro erhoben.

TV-Sendeprogramm 30. J an. bis 5. Feb. 2010 des Offenen Kanals Haßloch/Böhl-Iggelheim e.V. Samstag, 30.01.2010 16:00 - 32 min. - Bürger-Fenster 13 20:00 - 30 min. - Grenzenlos genießen - Naturprodukte aus dem Biosphärenreservat 20:30 - 9 min. - Abgrund - Kurzfilm - Verzweifelt und völlig verstört sitzt ein junger Mann in seinem Zimmer. Apathie und emotionale Ausbrüche wechseln sich ab, 20:38 - 119 min. - Einmal Camping, immer Camping - von Hans-Peter Gansert

19:05 - 18 min. - Schlafzimmerbilder aus der Sammlung “Volksfrömmigkeit” - Weihnachtsausstellung 2009 im Heimatmuseum 19:23 - 30 min. - Versteckt und doch entdeckt Kleine Geheimnisse im Garten 19:53 - 31 min. - Verlorene Haßlocher Industrie - Ausstellung im Heimatmuseum Haßloch. 20:24 - 23 min. - Diedesfeld - eine Perle am Mittelpunkt - der Deutschen Weinstraße

Dienstag, 02.02.2010 17:50 - 10 min. - Brände richtig löschen 1 - Fettexplosion bei Wasserzugabe 18:00 - 3 min. - Hunde des Tierheims “ Maria Höffner “ - 8 Kurzfilme über Hunde des Tierheims “ Maria Höffner” aus Landau 18:02 - 75 min. - 100 Jahre Pfefferminzbaehnel - Die Geschichte der Lokbahn 282a 19:17 - 34 min. - BUND Aktivitäten der Ortsgruppe Haßloch - von Dorle Dorsch Montag, 01.02.2010 19:52 - 20 min. - Alfred und Ardie - Mit dem OldSonntag, 31.01.2010 18:00 - 26 min. - Neues aus dem Rathaus timer durch die Pfalz - von Werner Knauf 18:00 - 17 min. - PinGu Einstein - Eine Jugend Böhl-Iggelheim 51/2009 - Jahresrückblick 2009 20:12 - 27 min. - Wilde Zeiten-Punkkonzert im Zoo - von Werner Knauf 18:26 - 45 min. - d-zentral TV-Musikmagazin 20:39 - 8 min. - Trix with Brix - Jongliervideo 18:16 - 17 min. - Spectaculum-Best Of - Die 19:11 - 10 min. - FRIZZ. TV 22/2009 20:48 - 1 min. - Darkside - Der Klon war´s - von Highlights vom THW Bundesjugendlager 19:21 - 32 min. - Bürger-Fenster 13 Steffen Griesinger - Spielfilm der GS Haßloch 18:33 - 20 min. - Alfred und Ardie - Mit dem Old- 20:04 - 13 min. - Haßloch hilft - u.a. Interview 20:50 - 10 min. - Neues aus dem Rathaus timer durch die Pfalz - von Werner Knauf mit Heimleitung - Rund um die Hilfe für das Kin- Neujahrsansprache Haßloch - von Willi Frank 18:52 - 12 min. - Globalisierung - Himmel oder derhospiz Sterntaler. 21:00 - 33 min. - Neues aus dem Rathaus Hölle - von Steven Groß - Kontroverse Diskus- 20:17 - 110 min. - Volker Bengl - “Zauber der Haßloch 71/2009 Themen: - Bericht Klausurtasion über Globalisirung in Deutschland Musik” - von Kurt Heberger gung - Wertstoffhof - Fund eines Weinschatzes

Mittwoch, 03.02.2010 18:00 - 33 min. - Neues aus dem Rathaus Haßloch 71/2009 18:43 - 45 min. - d-zentral TV-Musikmagazin 19:29 - 10 min. - FRIZZ. TV 22/2009r 19:40 - 32 min. - Bürger-Fenster 13 20:12 - 75 min. - Punkkonzert - Band: Wilde Zeiten - 17.10.2009 in Staubing

19:49 - 68 min. - Schmetterlinge - Einblicke in die Welt der Schmetterlinge 21:00 - 26 min. - Neues aus dem Rathaus Böhl-Iggelheim 51/2009

Freitag, 05.02.2010 18:00 - 81 min. - 1. Traktoren ziehen - beim Vfk 07 und die Pressekonferenz 19:21 - 41 min. - Behandlung von DepressioDonnerstag, 04.02.2010 nen - Elektrokrampftherapie gestern und heute 00:00 - 10 min. - Brände richtig löschen 1 - Fett- 20:02 - 18 min. - Schlafzimmerbilder aus der explosion bei Wasserzugabe Sammlung “Volksfrömmigkeit” 18:00 - 82 min. - Zauber Namibia - Wild, schön 20:20 - 63 min. - Bretagne ein wunderschönes und voller Faszination - Safari durch Windhoek, Land - Reisebericht aus der Bretagne Namibwüste, Swakopmund, Twyfelfontein, Eto- 21:22 - 33 min. - Die Wanderwoche des Pfälsha Nationalpark, Tsumab und vieles mehr. zerwaldverein - Haßloch auf dem Lech Höhen19:21 - 15 min. - Zeitreise - 60 Jahre - Vdkweg in 2003 - von Arno Rieger Haßloch - von Robert Scheurer 19:36 - 13 min. - Haßloch hilft - u.a. Interview Kurzfristige Änderungen vorbehalten. mit Heimleitung - Rund um die Hilfe für das Kin- Das aktuelle TV-Programm finden Sie derhospiz Sterntaler. immer unter www.ok-hbi.de!


20

Kleinanzeigen

23. Januar 2010

Geschäftsempfehlungen

Automarkt ANKAUF ALLER FAHRZEUGE PKW + LKW, Firma Wolf, HauptstraĂ&#x;e 11, D-67466 Lambrecht, Tel. 06325/184531, Fax 06325/ 184334, Mobil 0172/7329911, e-Mail: info@motorenservice-wolf.de, Web: www.motorenservice-wolf.de

Vermietungen Mietwohnungen in Lambrecht: www.dipl-immobilien,de, Uwe MĂźller Immobilien, Tel. 06325/ 989060

.7,AGERmËCHE7INTERQUARTIER FàR0+7 7OHNWAGEN -OTORRAD "OOT%INLAGERUNGVON!KTEN 6ONnQMAB₏  QM 4ELEFON 

Eigentumswohnungen Eigentumswohnungen in Lambrecht: www.dipl-immobilien,de, Uwe MĂźller Immobilien, Tel. 06325/ 989060

Dienstleistungen

Neustadt: Einzimmerwohnung mit Balkon, 59.500,- Euro, sofort frei; Uwe MĂźller Immobilien, Tel. 06325/989060, www.dipl-immobilien.de

NEUSTADTER NACHRICHTEN

Immobiliengesuche Suche dringend Einfamilienhäuser und ETW’s in Neustadt, HaĂ&#x;loch und Iggelheim mit guter Substanz; Uwe MĂźller Immobilien, Tel. 06325/989060, www.diplimmobilien.de

Immobilien Lambrecht: Einfamilienhaus mit Garten, 3-4 ZKB, 108.000,- Euro, sofort frei; weitere Einfamilienhäuser unter www.diplimmobilien.de, Uwe Mßller Immobilien, Tel. 06325/989060

Bauplätze

AuflĂśsung von Seite 21

Erotik

Lambrecht, Bauplätze fßr Einzel- und Doppelhäuser; Uwe Mßller Immobilien, Tel. 06325/989060, www.diplimmobilien.de

Mobile Haar + kosm. FuĂ&#x;pflege, Dauerwelle kompl. 40,- , FuĂ&#x;pflege 15,- Tel. 0173/3247042 Fr. Demmer HOMESITTING Seit 1999 in Neustadt, zuverlässige liebevolle Haustierbetreuung während Ihrer Abwesenheit. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Fon & Fax 06321/81736

AuflĂśsung von Seite 23

Versicherung Verkaufen statt kßndigen: Sie wollen Ihre Kapitalversicherung oder fondsgebundene Lebensversicherung kßndigen? Sprechen Sie mit uns – wir stellen schnell fest, ob Ihr Vertrag gekauft werden kann. Ihre Vorteile: Sie erhalten u. U. mehr Geld als der eigentliche Vertrag an Wert besitzt, Sie zahlen keine Kapitalertragssteuer, Sie sind weiterhin versichert – und zwar gratis! Ein kurzes Telefonat mit uns kann sich lohnen! MGA, Tel. 06344/8797, Mobil. 0179/4512129

Horoskop

0900 582 155 445*

Marketing- und Vertriebsberatung fĂźr kleine und mittlere Unternehmen; sowie Privatberatung z.B. bei Bewerbungen und Korrespondenz; BĂźroSortierservice. Kontakt: info@kuhnmarketing.de

Unterricht

4%,%&/.3%8

Â?ĂŒĂŠĂ•Â˜`ĂŠĂ€Ă˜ĂƒĂŒÂˆ}]ĂŠĂœÂˆĂ€ĂŠĂƒÂˆÂ˜`ĂŠiÂˆÂ˜Ăƒ>Â“ĂŠĂ•Â˜`ĂŠĂƒĂ•VÂ…iÂ˜ĂŠiˆ˜ }iˆÂ?iĂƒĂŠ/iÂ?ivœ˜>ĂŒÂ°ĂŠ7BÂ…Â?iĂŠ`ˆiĂŠĂ•ĂƒÂŽĂ•Â˜vĂŒĂŠÂŁÂŁn{ÂŁI Ă•Â˜`ĂŠĂ›iĂ€Â?>˜}iĂŠÂ?iĂŒĂ˘ĂŒĂŠ`>ĂƒĂŠiĂžĂœÂœĂ€`ĂŠˆ>˜>t

Bass-Unterricht Tel. 0172/7214743

4ELEFONSEXIÂŁ]™™ÝÉÂˆÂ˜ĂŠ>°`°`iĂ•ĂŒÂ°ĂŠiĂƒĂŒÂ˜iĂŒĂ˘Â­>LĂœiˆV…°Ê>°`°`iĂ•ĂŒÂ°ĂŠÂœLˆÂ?vĂ•Â˜ÂŽÂŽ

3UCHEEINLOCKERES4ELEFONATOHNE:WANGUND 3TRESS6ERHEIRATET%GAL7Ă‹HLEDIE!USKUNFT  UNDVERLANGEDAS+EYWORD'OGO

vom 23. bis 30. Januar 2010

Steinbock 22.12.- 20.1. Sie gehen neue Wege und entdecken, dass noch alles offen ist. Ihr neuer Optimismus wird sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirken, die in letzter Zeit nicht besonders stabil war. Wassermann 21.1.-19.2 Offererieren Sie die LĂśsungen, ehe die entscheidenden Fragen Ăźberhaupt gestellt werden kĂśnnen. Mit dem Ăœberraschungseffek halten Sie alle TrĂźmpfe in der Hand. Fische 20.2.-20.3. Einen Angriff auf Ihre Kompetenz sollten Sie ignorieren. Die Stimmen der Neider werden alsbald verstummen. Widder 21.3.-20.4. Es sieht zwar so aus, als sei Ihr Protest wirkungslos verhallt. Der Anschein täuscht. die wichtigen Personen haben sich Ihre Einwände zu Herzen genommen.

P

PARKPLATZLUDER

 Ăť-INADDEUT&ESTNETZABWEICHADDEUT-OBILFUNK

4Ă“RKINNEN 4EL3EXWIEAUS .ACHT 0900- 582 155 449 *

Krebs 22.6.-21.7. Getuschel und Gerede sollten Ihnen nichts ausmachen. Schauen Sie einfach nur nach vorne. Dann wird das Gerede bald verstummen.

ˆ‡ÂˆĂ€Â?ĂƒĂŠÂ‡ĂŠĂœÂˆĂ€ĂŠÂ?ˆiLiÂ˜ĂŠiĂƒĂŠÂ…ivĂŒÂˆ}ĂŠĂ•Â˜`ĂŠĂ›Â&#x;Â?Â?ˆ}ĂŠĂ›iĂ€Ăƒ>Ă•ĂŒt iˆ˜iĂŠ/>LĂ•ĂƒtĂŠ"…˜iĂŠ7>Ă€ĂŒiâiÂˆĂŒtĂŠ7BÂ…Â?iĂŠÂŁÂŁnxĂŽ* Ă•Â˜`ĂŠĂ›iĂ€Â?>˜}iĂŠÂ˜>VÂ…ĂŠ`i“ÊiĂžĂœÂœĂ€`ĂŠ->Ă•Â˜>t / °- 8tĂŠ,1ĂŠ t IÂŁ]™™ÝBEEFVUTDI'FTUOFU[ BCXFJDIBEEFVUTDI.PCJMGVOL

:Ă GELLOSER4EL3EXAB LEHN$ICHZURĂ CKWIR MACHENDICHMEGASCHARF'EILER4EL3EX    Ăť-INADDEUTSCH&ESTNETZABWEICHADDEUTSCH-OBILFUNK

LĂśwe 23.7.-23.8. Warten Sie doch erst einmal ab! Die anderen haben sich auch etwas bei ihrem Engagement gedacht. Mischen Sie sich vorerst also nicht ein.

DOKTORSPIELE! Orale Behandlung & Fernerziehung! Ruf an! 0900 - 582 155 450* '%),%24%,3%8  Ăť-INADDEUTSCH&ESTNETZABWEICHADDEUTSCH-OBILFUNK

4USFOHF)PCCZ-FISFSJOOFOFSUFJMFOEJS KFU[UIBSUF#FGFIMFBN)ĂšSFS5FM4FY

Jungfrau 24.8.-23.9. Nach langer Sendepause melden sich alte Freunde wieder. Schwelgen Sie in Nostalgie, aber denken Sie daran, dass nicht alles rosig war. Waage 24.9.-23.10 Sagen Sie Nein - aber bitte zu den richtigen Personen. Nehmen Sie sich nicht dort zurßck, wo Schwächere ohne Ihre Hilfe versagten.

Stier 21.4.-20.5. Ruhige Zeiten stehen vor der TĂźr. HĂśchste Eisenbahn, sich auf das Wesentliche zu besinnen!

Skorpion 24.10.-22.11 Ein glßckliches Händchen in privaten Angelegenheiten sorgt fßr beste Stimmung. Auch beruflich stehen die Sterne gut.

Zwilling 21.5.-21.6. Ein Zeitgenosse wirft Ihre Pläne ßber den Haufen. Lassen Sie sich auf seine Sicht der Dinge ein, dann werden Sie eine LÜsung herbeifßhren kÜnnen.

Schßtze 23.11.-21.12. Ausgefallene Wßnsche kÜnnen Sie sich momentan nicht leisten. Bleiben Sie deshalb lieber auf dem Boden der Tatsachen und wägen Sie sorgfältig ab.

NEU

 Ăť-INADDEUTSCH&ESTNETZABWEICHADDEUTSCH-OBILFUNK

ĂŠ/iÂ?ivÂœÂ˜ĂƒiĂ?t  Ăť-INADDEUTSCH&ESTNETZABWEICHADDEUTSCH-OBILFUNK

Neustadter Nachrichten

iˆÂ?iĂŠÂ?Ă•Â˜}iĂŠĂ˜ÂŤviÀÊ­£n³ŽÊ}iLiÂ˜ĂŠiĂ€ĂƒĂŒĂŠ,Ă•Â…i]ĂŠLÂˆĂƒĂŠ`Ă• Ă›iĂ€Â˜>ĂƒVÂ…ĂŒĂŠLÂˆĂƒĂŒtĂŠ7BÂ…Â?iÊä™ääʇÊxnĂ“ĂŠÂŁxxĂŠ{xĂŽI / °- 8  Ăť-INADDEUTSCH&ESTNETZABWEICHADDEUTSCH-OBILFUNK

IMPRESSUM

Die Neustadter Nachrichten erscheinen 14-tägig freitags/samstags in Neustadt/ Weinstr. und allen Or tsteilen, HaĂ&#x;loch und allen Or ten der Verbandsgemeinden Lambrecht, Maikammer und Deidesheim, Edenkoben-Ost sowie in Altdor f, BĂśbingen, Freimersheim, Gommersheim, GroĂ&#x;fischlingen, Kleinfischlingen und Venningen.

Anzeigenberatung: Angelika Hommes, Mobil: 0170-5 61 54 09 Redaktion: Dag Zimmermann, Michaela FlĂźgel redaktion@samstagszeitung.de Druck: Druckhaus Diesbach GmbH 69469 Weinheim

Herausgeber: Neustadter Nachrichten Verlag e.K. Geschäftsstelle: Landauer Str. 24 67434 Neustadt Tel. 06321/87 91 57-0 Fax 06321/87 91 57-1 neustadt@samstagszeitung.de www.neustadter-nachrichten.de Verwaltung: Hauptstr. 242, 67473 Lindenberg

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 5 vom 16.11.2009. Fßr nicht verÜffentlichte oder nicht rechtzeitig verÜffentlichte Anzeigen und nicht ausgefßhrte Beilagenaufträge wird kein Schadenersatz geleistet. Dies gilt auch bei Nichterscheinen der Zeitung infolge hÜherer Gewalt oder StÜrung des Arbeitsfriedens. Fßr unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte oder andere Unterlagen ßbernimmt der Verlag keine Haftung.

SEX 4%,3%8

"LONDINENHABENKEINE(EMMUNGEN $EINE4RĂ‹UMEWERDENWAHR4EL3EX 7Ă‹HLE 

 %-INADDEUTSCH&ESTNETZABWEICHADDEUTSCH-OBILFUNK

0OPO &ANTASIENAM4ELEFON HIERWERDENSIEAM(ĂšRERWAHR 4ELEFONSEX 


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

21

Heizkörper bergen Sparpotential Es rücken immer mehr alternative Energien wie Wärmepumpen, Photovoltaik, Windkraft etc. in den Fokus, um die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu erreichen. Und auch das lange vernachlässigte Thema der optimalen Wärmeverteilung im Gebäude gewinnt enorm an Bedeutung. Beim Begriff „Energie sparen“ liegt das Hauptaugenmerk zumeist auf modernen Wärmeerzeugern und Wärmedämmung. Dass aber auch die Wärmeverteilung einen Einfluss auf die Energieeinsparung hat, wird häufig nicht berücksichtigt. Fakt ist, auch die Heizkörper, bzw. die Flächenheizung gehören zwingend in die Energiesparkette und müssen exakt auf die neuen, durch die

Foto: Kermi GmbH/spp-o Renovierung entstandenen energetischen Verhältnisse abgestimmt werden. Aber auch der Austausch der alten Heizkörper alleine bringt bereits Energie- und somit Kosteneinsparungsergebnisse. Und dieser Heizkörperwechsel ist meist mit keinerlei aufwändigen Bauarbeiten verbunden. Austauschheizkörper – verfügbar in verschiedensten Modellvarianten – haben spezielle DIN-Nabenabstände, die einen einfachen, schnellen Heizkörperwechsel ermöglichen. Somit werden Aufwand und

*iiÌÅiˆâ՘}i˜ >VŽÃV…˜ˆÌâi…iˆâ՘}i˜ œVŽ…iˆâŽÀ>vÌÜiÀŽi -œ>À>˜>}i˜ Žœ˜ÌÀœˆiÀÌi 7œ…˜À>ՓØvÌ՘} >…˜…œvÃÌÀ° ÓÓ> ± ÈÇÎÇÇ œ““iÀÅiˆ“ ± /i° äÈÎÓÇÉ™È ™Ó äÈ ÜÜÜ°“ˆV…>i“>˜}iÀ°`i i‡“>ˆ\ ˆ˜vœJ“>˜}iÀ‡}“L…°`i

Kosten auf ein Minimum reduzier t. Der Heizkörperaustausch fällt übrigens auch unter die Förderprogramme der Kfw-Bank (Wohnraum Modernisieren, Energieeffiziente Sanieren).

Der Energiespartipp, der sofort hilft: Alle nicht benötigten Lichtquellen ausschalten!

Für uns spielt Neustadt die erste Geige Fast immer, wenn sich in Neustadt Energie entfaltet, sind die Stadtwerke daran beteiligt. Nicht nur mit Versorgungsleistungen, sondern auch durch Förderung des öffentlichen Lebens. Die Unterstützung der Internationalen Frühlingsakademie für Violine mit Professor Ulf Hoelscher ist nur einer von vielen Belegen dafür, wie sehr uns das kulturelle Leben in Neustadt am Herzen liegt. Weitere Informationen fin den Sie unter www.swneustadt.de

Prof. Ulf Hoelscher, Internationale Frühlingsakademie für Violine in Neustadt AZ_A6_quer_4c_Prod.indd 1

30.07.2009 11:10:33 Uhr


22

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

Geldanlage Wohneigentum Kapitalanlagen wie Aktien, Fonds, Schiffe bergen erhebliche Risiken. Das zeigten jetzt wieder die durch die Wirtschaftskrise ausgelösten Kursschwankungen der letzten Monate. Ein eigenes Haus dagegen gilt als sichere Grundlage der Altersvorsorge, solange die Betriebs- und Unterhaltskosten bezahlbar bleiben. Ein weiterer Vorteil: Bei Hartz-4-Empfängern zählt die eigene Immobilie in der Regel zum Schon- Foto: Massiv Mein Haus e.V./spp-o eigentum und wird nicht auf die Zahlungen an- besser als eine gleich dicke Holzwand. Die Unterhaltskosgerechnet. Eine sichere Anlage sind Mas- ten sind einmalig günstig und sivhäuser aus Mauerwerk und die Fassaden benötigen keiBeton. Sie brauchen nur we- nen regelmäßigen Anstrich. nig Heizung und die moder- Im Gegensatz zu Lebensversinen wärmedämmenden Mau- cherungen und anderen Geldersteine dämmen erheblich anlagen tastet die Agentur für

Arbeit die eigene Immobilie in der Regel nicht an. Das gilt jedenfalls für ein angemessen großes Haus, z. B. für ein Eigenheim mit ca. 130 m² Wohnfläche. Geldvermögen dagegen muss zunächst weitgehend ver wer tet werden, bevor ein Leistungsanspruch gegenüber der Arbeitsagentur besteht. Ein besonderer Vor teil der schweren Massivbauweise sind der gute Schallschutz und die ausgeglichenen Raumtemperaturen sowie die Feuerbeständigkeit. Bautipps liegen im Internet unter www.bautipps.org. Kostenlose Informationsbroschüren versendet die InfoZentrale MASSIV MEIN HAUS e.V. (Tel. 0385-2079 4013).


NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

23

Ein Traum für viele ist eine eigene Sauna. Mit den neuen „Plug & Play“-Saunen aus dem umfangreichen Karibu-Programm kann sich nun jeder diesen Traum ohne großen Aufwand erfüllen. Diese Saunen lassen sich leicht selbst aufbauen und werden mit 3,5 kW Öfen geliefert, die bequem an die häusliche Steckdose angeschlossen werden können. Die leistungsstarken Öfen sind bereits stecker fertig vormontier t und können daher auch Foto: Karibu/spp-o von Laien leicht installier t werden. Für die Inbetriebnahme reicht schluss völlig aus. Dabei er- Leistung bei niedrigem Stromein normaler 230 Volt-Hausan- bringen diese Öfen eine hohe verbrauch und schaffen so eine angenehme und individuell einstellbare Wärme. Die Öfen sind im „Plug & Play“Neustadt. Die 48 Mitarbeite- II) ins neue Gebäude, welches Sauna-Programm erhältlich rinnen und Mitarbeiter der Fi- sich die Finanzleute zur Hälf- und je nach Geschmack mit nanzverwaltung der Stadt sind te mit der Volkshochschule den 68 mm Saunen „Lenja“, in ihre neuen Räumlichkeiten teilen, transpor tier t werden. ins Verwaltungsgebäude Hin- Im Stadthaus II kann nun das denburgstraße 14 umgezogen. Archiv die Räumlichkeiten der Seit Montag sind sie zu den üb- Finanzverwaltung nutzen und lichen Bürozeiten der Stadtver- aufzubewahrende Akten aus waltung unter den alten Tele- den Kellerräumen in die obefon-Durchwahlnummern zu er- ren Etagen verlegen. Im Unterreichen. 450 laufende Akten- geschoß gab es aufgrund der meter verpackt in rund 700 Nähe zum Speyerbach FeuchKartons mussten zusammen tigkeitsprobleme. Diese Ummit der Firma Abendland von zugsmaßnahme wird im Laufe der Talstraße 148 (Stadthaus des Jahres 2010 stattfinden.

Neue Räume für Finanzverwaltung

„Minja“ und „Nanja“ oder der 38 mm Sauna „Raja“ kombinierbar. Sie sind ideal für kleine Räume und werden zum Selbstaufbau inklusive aller notwendigen Wand-, Bodenund Deckenelemente aus strapazierfähigen nordischen Hölzern geliefert. Dazu gehören ein dekorativer Dachkranz mit drei Halogenspots und eine elegante Eingangstür aus bronzier tem Ganzglas. Eine bzw. zwei Liegebänke aus Espe, eine Kopfstütze und ein Ofenschutzgitter sind nützliche Extras. Die Einrichtung kann zudem durch das vielfältige sowie attraktive Karibu-Zubehör individuell er weiter t werden. Die Preise beginnen bei ca. 1300 Euro. Tipp: Unter www.karibu.de kann sich der Interessent schon einmal die Kabine virtuell zusammenstellen und anschauen.

BRANDSCHUTZ vom Fachmann

damit FÜHLEN SIE SICH SICHER!

HÖFLINGER Brandschutz GmbH 67435 NW-Lachen/Speyerdorf Im Altenschemel 31 Telefon 0 63 27 / 97 9712 - info@hoeflinger.com

Höf 31/07-M

Plug & Play-Saunen


24

NEUSTADTER NACHRICHTEN

23. Januar 2010

2000 Taler klimpern in Stepp-Tanz „Sterntalers“ Hemdchen pizes und besichtigten die Pflegeund Spielzimmer, die ganz auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten mit viel Liebe zum Detail abgestimmt sind. Die Beauftragte für Öffentlichkeit des Förder vereins Kinderhospiz Sterntaler e.V., Frau Däuwel berichtete über Er weiterungspläne, um in Zukunft weitere dringend notwendige PflegeZonta-Präsidentin Christine Knobloch-Klus- plätze anbieten mann (links) und die Vertreterin der Kinder- zu können; die hospiz Sterntaler. Zontaspende sei ein willkomNeustadt/Dudenhofen. Gro- mener Baustein zur Verwirkliße Freude herrschte im Kin- chung dieses Vorhabens. Sie derhospiz Sterntaler in Du- bedankte sich mit einem Sterndenhofen, als die Präsiden- taler-Lebkuchenstern und tin des Zonta Clubs Neustadt, brachte ihre Freude über die Christine Knobloch-Klusmann, großzügige Spende zum Auseine Spende von 2000 Euro, druck. Für den Ausbau des erwirtschaftet durch die regen Hospizes sei der Förder verAktivitäten der Mitglieder über- ein ausschließlich auf Spenreichte. Die Damen des Zonta den angewiesen und hof fe Clubs informierten sich einge- auf viele Nachahmer des Zonhend über die Arbeit des Hos- ta Clubs.

100% PÄLZER!

Neustadt. Im Rahmen der Bewegungsprogramme konnte der Kinderhort Wallgasse den Deutschen Meister im SteppTanz, Jens Raddatz, für einen Workshop am Montag, 25. Januar, um 15 Uhr gewinnen. Der in Kempten zweimal zum Deutschen Meister gekür te Jens Raddatz begeisterte bereits am 11. Januar mit eigenen Darbietungen und einem Probeworkshop die kleinen und großen Leute des Kinderhortes Wallgasse. Schnell sind der Werkraum zu einem Tanzraum und eine lernanregende Raumumgebung geschaffen worden. Stepptanz-Schuhe und nicht nur Irish Folk-Music ließen den jungen Künstler fast mühelos erscheinen und das junge Publikum in einen eher unbekannten Bereich eintauchen. Die Begeisterung blieb nicht aus und auch die kleinen Horttänzer und -tänzerinnen zeigten Jens Raddatz ihVorlagefürNeustädterNachrichten.indd 1 re eigenen sportlich akrobatischen Tanzkünste. Da gerade Maikammer. Die Ortsgemeinhierbei auch die Jungen der de wird vom DorferneuerungsKinderhor tgruppe sehr aktiv programm profitieren. Das wurden, sieht der Hort diesen Land bezuschusst das ProWorkshop als ein ganz beson- jekt „Lebensräume für Jung deres Anliegen. Mädchen und und Alt“ - Gemeinschafts- und Jungen gemeinsam für Tanzak- Servicezentrum“ mit Geldern tionen zu gewinnen, ist schon in Höhe von 467.000 Euro. lange eine Herausforderung Maikammer möchte zusamseiner Arbeit. men mit der Stiftung Liebenau

von Steffen Boiselle

www.agiro.de

Geld zur Dorferneuerung

SpeedShoes 5-155

23.11.2009 12:06:11

zwanzig Wohneinheiten schaffen und diese an das Pflegeheim angliedern. Die Wohnanlage wird in Verbindung mit einem Gemeinschafts- und Servicezentrum errichtet, welches Bürgerinnen und Bürgern offen steht. Insgesamt wird diese Maßnahme rund 718.500 Euro kosten.


NN KW 03