Issuu on Google+

Postentgelt bar bezahlt

Printausgabe 28. Februar 2014

Ausgabe 7

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   1

DIE ZEITUNG FÜR LECH UND ZÜRS 

28. Februar 2014


2   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   3

Frühlingssonne im Urlaubsparadies Werden die Tage länger und die Sonnenstrahlen intensiver, freuen sich die Sonnenskiläufer. Ich gestehe, ich bin auch einer von denen. Von jener Gruppe Wintersportler, die es erst in der zweiten Hälfte der Skisaison vermehrt auf die Skipisten und Langlaufloipen treibt. Dann, wenn die Sonne ab Mittag mit ihren wärmenden Strahlen zur Rast auf einer gemütlichen Sonnenterrasse einlädt. Dass Restaurants mit Terrasse in allen Skigebieten anzutreffen sind, ist klar. Doch ist Sonnenterrasse bekanntlich nicht gleich Sonnenterrasse. Es kommt darauf an, was man auf diesem Fleckchen Erde schlussendlich geboten bekommt. Zusätzlich zur überall gleich scheinenden Sonne. Beispielsweise ob ble-

20 Jahre Lecher Festwein

cherne Musik aus schlechten Lautsprechern trompetet, oder ob feine Töne, vielleicht sogar Livemusik, aus dem Hintergrund das Wohlgefühl unterstützen. Ob kalte Küche angesagt ist, oder ob feine Leckereien in ansprechender Manier serviert werden. Und natürlich, ob mit Bier und Schnaps die Fahnenstange erreicht ist, oder ob auch erlesene Weinsorten, wie der Lecher Festwein Grüner Veltliner DAC, die Getränkekarte schmücken. Nun, ich persönlich liebe die feinen Töne, ein genussreiches Essen und guten Wein. Und das bekomme ich nur hier im Urlaubsrevier Lech Zürs. Sonne inklusive. Wir sehen uns am Berg

Max Wagner

4

Peter Burger im Interview

Tanzcafé Arlberg 

8

Nostalgie in neuem Glanz

Dem Himmel ganz nah

16

8

Freestyle Contest im Snowpark Lech

Königliche Gäste

22

4

Die holländische Königsfamilie in Lech

22

16

IMPRESSUM: arlberg.at – die Zeitung für Lech und Zürs; Herausgeber: Russmedia Verlag GmbH. Redaktion: Max Wagner (Tel. 0664 3934597, max.wagner@russmedia.com). ­Fotos: Bernhard Höltmann, Hans Wiesenhofer, Christoph Schoech, Sepp Mallaun, Max Wagner. Umsetzung: Max Wagner. Anzeigen­beratung: Harald Platzer (Tel. 0676 88005370, ­­harald.platzer@russmedia.com). Die nächste Ausgabe erscheint am 14.  März­2014.


4   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

arlberg.at-Interview. Peter Burger, Mitbegründer der Lecher Festwein-Tradition

20 Jahre Lecher Festwein und lebendi Der Lecher Festwein feiert 20-jähriges Jubiläum. Peter Burger weiß, wie alles begann.

Der Lecher Festwein ist mehr als eine speziell etikettierte Flasche Wein. Hinter dem Lecher Festwein steht eine lebendige und gelebte Tradition, die sich nicht zuletzt in der PartnerschaftsPhilosophie der Urlaubsregion Lech Zürs wiederfindet. „Gutes mit Freunden zu genießen und gemeinsam in der Welt zu präsentieren.“ Natürlich wäre dies für das Bestehen eines Festweines zu wenig, wenn nicht auch die Qualität des Traubensaftes festlich wäre. Dass diese ohne Makel über zwei Jahrzehnte aufrechterhalten werden konnte, steht im Verdienst der Sommeliers, Hoteliers und Gäste vom Berg, die im Rahmen der jährlichen Verkostung den Lecher Festwein des Jahres prämieren. Am 4. April findet im Berghof ab 15 Uhr die Jubiläumsverkostung „20 Jahre Lecher Festwein“ statt. Alle Gäste sind herzlich eingeladen, an den Verkostungen teilzunehmen und ihr Urteil abzugeben. Also schon jetzt den Termin vormerken. Ebenso den 5. April für die Partnergemeinden verbindende Sister Resort Party im Sportpark Lech. Herr Burger, wie kam es dazu, dass Lech vor 20 Jahren seinen eigenen Festwein kreierte? Peter Burger: Ich wurde 1993 in meiner Eigenschaft als Obmann des Tourismusbeirates von Probus eingeladen, an einer Initiative mitzuwirken mit dem Zweck, Gastronomie und Weinbauern näher zusammenzuführen. Dabei reisten wir nach Retz an der niederösterreichischen Weinstraße und besuchten einige Winzer. Dabei entstand die Idee des Festweines. Um damit eine sehr enge Verbindung mit den Winzern herzustellen. Gemeinsam mit Toni Honsig wurde das Projekt umgesetzt und noch im gleichen Jahr das erste Fass Lecher Festwein in Retz aus der Taufe gehoben. Im Beisein

Peter Burger organisiert und begleitet die Zeremonie der Weinverkostung seit 20 Jahren.

von Landeshauptmann Erwin Pröll und Lechs Bürgermeister Ludwig Muxel. Wie und wann wurde der Festwein in Lech eingeführt? Peter Burger: Seine Premiere feierte der Lecher Festwein 1994 anlässlich des Musikfestes. Seither ist er fester Bestandteil des Weinsortimentes der meisten Hotels und Restaurants. Wer bestimmt, welcher Wein zum Festwein erkoren wird? Peter Burger: Seit 1994 findet eine jährliche Verkostung des Lecher Festweines statt. Geleitet wird die für alle Gäste offene Veranstaltung von Willi Hirsch, Präsident des Vorarlberger Sommeliervereins. Mit dabei auch zahlreiche andere am Festwein interessierte Sommeliers und Hoteliers. Da jedes Jahr mehr als 100 Proben eingesandt werden, trifft die Weinbauschule in Niederösterreich eine Vorauswahl. Die besten zehn bis zwölf Weine werden in Lech verkostet. Welche Weinsorten und welche Anbaugebiete dürfen an der Ausschreibung mitmachen? Peter Burger: Mitmachen

dürfen alle Winzer rund um das Weinanbaugebiet Retz. Auch dies ist ein Teil der Tradition, den wir vorerst nicht ändern wollen. Der Weißwein entstammt immer der Parademarke Grüner Veltliner DAC, bei den Rotweinen verkosten wir die Sorte Zweigelt in allen Veredelungen. Der Rotwein wird nicht zwangsläufig jedes Jahr neu verkostet, sondern erst, wenn sich die Lagerbestände dem Ende zuneigen. Vom Weißwein gibt es jedes Jahr einen neuen. Worauf wird bei der Verkostung und Bestim­mung des Lecher­ Festweines Wert gelegt? Peter Burger: Auch wenn viele Fachleute mit geschulter Nase und geschultem Gaumen mitbestimmen, so geht es in erster Linie darum, einen für viele Anlässe geeigneten und preiswerten Wein in sehr guter Qualität zu finden. Der Weiße

Fotos: Max Wagner

soll leicht und bekömmlich sein und auch der Rote soll vielseitig empfohlen werden können. Er muss also in erster Linie schmecken. Daher ist uns eine zahlreiche Teilnahme von Gästen bei den Verkostungen so wichtig. Hier erwarten wir kein Expertenurteil, sondern eine einfache Geschmacksbewertung „aus dem Bauch heraus“. Einfach Freude und Interesse am Wein mitbringen. Das genügt! Zudem ist uns sehr wichtig, dass wir den Lecher Festwein zu einem kostengünstigen Preis anbieten können. Es gibt auch noch eine Festwein Special Edition. Was hat es damit auf sich? Peter Burger: Seit 2011 gibt es eine Special Edition auf der Rotweinschiene. Für die gehobene Gastronomie. Hier können Winzer aus ganz Österreich mitmachen. Aus 20 Einreichungen hat sich das Weingut Gerhard Markowitsch mit einem fantastischen 2009 Zweigelt & Merlot durchgesetzt.


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   5

20 Jahre

ge Partnerschaften

Gibt es auch ein Treffen der Partner­gemeinden in Lech? Peter Burger: Ja, und darin liegt auch ein wesentlicher Bestandteil der gelebten Partnerschaften, die in dieser Form wohl einzigartig sind. Nicht nur wir besuchen unsere Freunde regelmäßig, sondern auch sie kommen mindestens einmal pro Jahr zu uns. In freundschaftlicher und doch wichtiger Mission. Denn die Delegationen aus den USA, Japan und Deutschland sind stets Bestandteil des Verkostungs-Kommitees für den Lecher Festwein. Am

Tag nach der Verkostung wird schon traditionell die Sister Resort Party gefeiert. Jedes Land bringt Köche mit und so können alle unsere Gäste bei feinen Getränken und toller Livemusik kulinarische Spezialitäten aus den unterschiedlichen Ländern bzw. Regionen probieren.

2012 Grüner Veltliner Weinviertel DAC Weingut Puhr

2011 20 Rotweincuvée Weingut Hahn

2009 Special Edition

Weingut Gerhard Markowitsch

www. morandell.com

EXKLUSIV PARTNER

Gerne übernehmen wir Ihre Bestellungen: „Jeder Gast ist herzlich willkommen!“

Wird sich die diesjährige Weinverkostung am 4. April durch das Jubiläum 20 Jahre Lecher Festwein anders gestalten als gewohnt? Peter Burger: Natürlich, dieses Jahr wird die Verkostung, die am 4. April ab 15 Uhr im Berghof in Lech stattfindet, besonders festlich sein. Einerseits werden diesmal Rotwein, Weißwein und die Special Edition verkostet. Andererseits werden alle Festweinwinzer der letzten 20 Jahre, Vertreter der Weinwirtschaft, Fachjournalisten, Repräsentanten der Initiative Probus und Landeshauptmann Erwin Pröll aus Niederösterreich als Pate zugegen sein. Die von den Partnern aus Beaver Creek mitgebrachte Tony Gulizia Band wird für die musikalische Umrahmung sorgen. Ich kann wirklich nur jedem an Wein interessierten Gast ans Herz legen, diese großartige Veranstaltung zu besuchen. Bei der Verkostung mitzumachen und somit Teil der Lecher FestweinTradition zu werden. Und natürlich freuen wir uns über jeden Gast, der mit uns und unseren Freunden aus aller Welt am 5. April die Sister Resort Party im Sportpark Lech feiert. Jeder ist herzlich willkommen.

Horst Grilc ∙ Tel.: 0664/5422577 E-Mail: horst.grilc@morandell.com

Herzlich willkommen auf unserer Sonnenterrasse und im neuen Restaurant direkt an der Skiabfahrt nach Lech!

Unsere Spezialität: Rösti in verschiedensten Variationen!

Unser Restaurant ist täglich ab 11.30 Uhr für Sie geöffnet!

SPORTHOTEL CRESTA FAMILIE WEISSENGRUBER 6764 Lech . Oberlech 170 Arlberg . Austria Tel. +43/5583/2328 Fax +43/5583/2328-7 info@cresta.at www.cresta.at

© www.berge.at

Wie lässt sich der Lecher Festwein mit den weltweiten Partnerschaften in Zusammenhang setzen? Peter Burger: Der Lecher Festwein zählt bei allen Jubiläen, Festen und internationalen Treffen zum festen Bestandteil unseres Auftretens. 1998 wurde der Lecher Festwein während der Olympiade in Nagano im Österreichhaus ausgeschenkt. Er stärkt unsere Freundschaft mit Hakuba-Happo, wo Stefan Jochum und ich alle zwei Jahre zum Mondfest Alphorn spielen und eine Skidelegation im Outfit von 1920 am Nachtskilauf teilnimmt. Der Wein war 1999 bei der Partnerschaftsbesiegelung in Kampen auf Sylt dabei und wurde auch 2001 in Beaver Creek anlässlich der Feier 100 Jahre Ski Club Arlberg ausgeschenkt. Die Liste ließe sich noch lange weiterführen. Zudem leben wir seit 20 Jahren eine sehr lebendige Partnerschaft mit unseren Festweinwinzern. 2015 wird die Weltmeisterschaft in Beaver Creek die bisherige Krönung in Sachen Festwein darstellen. Es wird am Fuße der „Birds of Prey“-Strecke eine Lech-Zürs-Lounge geben, in der Lecher Festwein ausgeschenkt wird. Ein Teil der Damenstrecke wird sogar den Namen Lech Zürs Schuss tragen. Der Wein verbindet nicht nur, sondern fördert auch Synergien im gemeinsamen Marketingbestreben der Partnergemeinden.

Lecher Festwein


6   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Ausgefallene Accessoires, trendigen Schmuck und Fashionhighlights findet man in Thurnher’s Alpenhof und in der Boutique Little Dream in Zürs am Arlberg.

Accessoires und Fashionhighlights Thurnher’s Shop und Little Dream – die exklusiven Trend-Boutiquen in Zürs am Arlberg.

Bezaubernde Wohn- und Modeaccessoires namhafter Designer mit internationalen Labels werden hier in Szene gesetzt. Die Inhaberin, Dr. Beatrice Zarges, spürt in Paris, London, Mailand und Los Angeles die neuesten

Trends auf. Umrahmt wird das exklusive Angebot von ausgewähltem Schmuck, kreiert von Designern aus der ganzen Welt. Der Kunde wird in beiden Geschäften umschmeichelt von Qualität und einer stilsicheren Zusammensetzung, die in der aktuellen Design- und Modewelt Akzente setzt. Hier findet der Gast das Besondere, das es nicht überall gibt.

Kundenservice nach Art des Hauses Wie in Thurnher’s Alpenhof steht auch im exklusiven Shop der Service-Gedanke an erster Stelle: Auf Wunsch wird dem Kunden der Einkauf nach Hause geliefert. Wohnkonzepte mit Flair Mit viel Gefühl für das Schöne, Edle und Ausgefallene übernimmt Dr. Beatrice Zarges persönlich die

kompletteAusstattungvonFerienWohnungen wie auch von Hotels und Restaurants. ANZEIGE

Mehr Informationen Thurnher’s Shop +43 (0)5583 4197012 Boutique Little Dream +43 (0)5583 2191 www.thurnhers.com


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   7

Was braucht es, um einen reibungslosen Skibetrieb zu gewährleisten? Die Skilifte Lech informieren.

Foto: Skil. Lech

Entdeckungsreise Skilifte Lech

Die Skilifte Lech gewähren einen spannenden und informativen Einblick hinter die Kulissen ihres Unternehmens.

Tauchen Sie ein in die für Sie noch unbekannte Welt der Ski­ lifte Lech. Erfahren Sie auf der ca. zweistündigen Entdeckungsreise durch das Skigebiet, was

ein solches Unternehmen für einen täglichen, reibungs­ losen Skibetrieb mit perfekten Pistenbedingungen alles zu leisten­hat. Rund um die Uhr im Einsatz! Nach einer kurzen Vorstellung des Gesamtunternehmens „Skilifte Lech“ begleitet Sie ein kompetenter Guide auf Skiern zu verschiedensten Stationen im Skigebiet. Unter fachlichen

Fackellauf Lech Am 6. März verwandelt sich die Schlegelkopf Talstation in eine Freilichtbühne.

Die Skischulen aus Lech und Oberlech sowie Lech Zürs Tourismus bieten mit dem legen-

dären Fackellauf eine großartige Ski-Show und eine Reise in die Geschichte des Skilaufs. Mit aufwendigen Ski-Demonstrationen, Videos, spektakulären Showeinlagen der Pistengeräte und einem Feuerwerk wird das Publikum verzaubert. Beginn ist um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Erklärungen der Skilifte-LechMit­ arbeiter erleben Sie unter anderem eine Besichtigung einer Seilbahnanlage, eines Pistengerätes und einer Beschneiungsanlage sowie beeindruckende Informationen über die Lawinen- und Pistensicherung im Skigebiet. Lassen Sie sich vom breiten Spektrum eines Skiliftbetriebes faszinieren!

Informationen Entdeckungsreise Skilifte Lech Jeden Mittwoch, von 15 bis zirka 17 Uhr Treffpunkt: Bergstation Weibermahdbahn mit Ski/Snowboard Buchung: Kassa Schlegelkopfbahn, täglich von 8 bis 17 Uhr maximal 30 Personen Voraussetzung: Ski/Snowboard sicherer Parallelschwung

Kinderfasching Am 3. und 4. März wird in Zürs beziehungsweise in Lech Fasching gefeiert. Ein lustiges Faschingsfest für alle Kinder und Jugendlichen mit hausgemachten feinen Krapfen wird sowohl in Zürs als auch in Lech gefeiert. Den Anfang

des bunten Faschingstreibens macht Zürs am Montag, den 3. März 2014. Treffpunkt ab 15.30 Uhr am Edelweißplatz Zürs. Am nächsten Tag, Dienstag, den 4. März 2014, treffen sich die faschings­begeisterten Kinder ab 15 Uhr in Lech am Sammelplatz der Skischule Lech.


8   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Be-swingtes Sonnenskifahrvergnügen wie anno dazumal verspricht das „Tanzcafé Arlberg“ von Ende März bis zum 13. April 2014.

Foto: Landesbibliothek

„Tanzcafé Arlberg“ startet Ende März Lech Zürs am Arlberg feiert das Ende der Wintersaison 2013/2014 mit dem „Tanzcafé Arlberg“.

Das Musikfestival zum Sonnenskilauf, „Tanzcafé Arlberg“, bringt Jazz, Swing, Soul und Rock’n’Roll nach Lech Zürs. Ganz nach dem Motto: Après-Ski wie anno dazumal mit 35 Konzerten in 14 Tagen. Livemusik vom 30. März bis 13. April Wer sich ständig beschwert, „früher war eh alles besser“, hat

nun keinen Grund mehr zum Jammern: Lech Zürs am Arlberg weckt bei Sonnenski-Freunden zum Wintersaison-Finale das Retrofeeling mit Après-SkiAtmosphäre wie in den guten, alten Zeiten. 17 hochkarätige Künstler spielen vom 30. März bis zum 13. April 2014 live beim „Tanzcafé Arlberg“ und sorgen auf den Sonnenterrassen der Hotels und Hütten im Skigebiet mit Swing, Jazz, Soul oder Rock’n’Roll für einen stilvollnostalgischen Abschluss eines genussvollen Wintersporttages.

5/8erl in Ehr’n bestreiten am 30. März das Auftaktkonzert. Foto: Ranja Moslam

Hochkarätige Musiker und Bands Ob Joja Wendt, Wouter Hamel, Benny Sings, Roos Jonker oder Telmo Pires, Stella Jones, Herr Tischbein oder Louie Austen – die Liste der teilnehmenden Bands des Tanzcafé Arlberg liest sich wie das kleine „Who is who“ der gepflegten Swing-Jazz- oder feinen Lounge-Musik-Szene. Das Auftaktkonzert am 30. März bestreitet das Quintett 5/8erl in Ehr’n. Den fünf mehrfach prämierten Musikern gelingt es sicherlich auch bei ihrem Auftritt in Oberlech mit einer unglaub-

lichen Leichtigkeit, einer herzerfrischenden Show und einer großen Portion musikalischer Raffinesse ihren „Wiener Soul“ den Zuhörern ans Herz zu legen.

Herr Tischbein

Benny Sings

Foto: CH_Meissner

Information „Tanzcafé Arlberg“ Livemusik vom 30. März bis 13. April mit erstklassigen Musikern und Bands in ausgewählten Hotels, Hütten sowie auf dem zentralen Rüfiplatz von Lech. Programm und weitere Infos: bei der Lech Zürs Tourismus GmbH oder unter www.tanzcafe-arlberg.at

Foto: DOX_recc


Erlebnisurlaub für die Sinne Bis inkl. 29. April 2014 geöffnet ! Sonnen terrasse und BBQ Neu am Montag : Haxen und Fondue (keine Pizza Montags) Schneggar ei im Innenbere ich absolut Rauchfrei! !!

Das schönste P l ä t zc h e n ist für Sie reserviert! Th e m o s t beautiful spot has been reserved for you!

RESTAURANT SELBSTBEDIENUNGSRESTAURANT Fam. Michael  Barbara Beiser A-6764 Lech am Arlberg T +43 5583 230 60 oder 230 70 F +43 5583 230 740 www.hotel-salome.at lech@hotel-salome.at


10   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Zug ist ein Ortsteil von Lech, dennoch ein eigenes kleines Dorf in sich. Mit einer perfekten Infrastruktur für all jene, die Ruhe lieben.

Fotos: lzt/Sepp Mallaun

Kleines Dorf mit großer Gemütlichkeit Zug ist klein, aber fein. Ein Zentrum der Gastlichkeit, eingebettet in eine beschauliche und intakte Naturlandschaft. Zug ist ein Ortsteil von Lech, zirka drei Kilometer vom Zentrum entfernt. Eingebettet in die

wunderbare Landschaft des Zugertals steht das „Dorf im Dorf“ für pure Winterromantik. Über einen Spazierweg, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pferdeschlitten auch ohne Auto zu erreichen, ist Zug ein gern besuchter Ort für Langläufer, Wanderer, Skifahrer und Kulinarik-Freunde.

Freizeit im Freien genießen Schön gespurte Langlaufloipen, die sich ins verkehrsfreie hintere Zugertal ziehen, gemütliche Spazierwege und ein gebahnter Höhenwanderweg Richtung Älpele mit Einkehrmöglichkeit stehen für unvergessliche Impressionen in klarer, sauberer Luft und unberührter Natur.

Skifahrer und Wanderer nutzen die Zuger Bergbahn, um ins Lecher­Skigebiet oder zur Balm­alp zu gelangen. Alles, was das Herz begehrt Zug bietet seinen Gästen eine hervorragende Infrastruktur. Geschäft, Full-Service Skiverleih, Beautyfarm, Hotels und Pensionen in unterschiedlichen Preisklassen sowie zahlreiche gemütliche Einkehrmöglichkeiten stehen dem Gast zur Verfügung. Im kulinarischen Segment präsentiert sich das Dorf im Dorf als kleines Schlaraffenland. Busverbindungen bis spät in die Nacht und die Möglichkeit, den Abend mit einer romantischen Kutschenfahrt zurück ins Hotel abzuschließen, unterstützen das allzeit sorgenfreie Urlaubsgefühl.

Informationen

Eine wunderschöne Möglichkeit, das Zugertal zu entdecken, besteht im Rahmen einer Pferdeschlittenfahrt. Foto: C. Schöch

Mehr Informationen über Zug bekommt man direkt bei der Lech Zürs Tourismus GmbH Tel. +43 (0)5583 2161 www.lech-zuers.at


MILCHBAR NEXT TO ZÜRSERSEELIFT

LUNCH OFFER

APRÈS SKI

DAILY FROM 8 AM TO 7 PM T +43(0)5583 419708

spitzar.com

BREAKFAST SERVED


12   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Das PrivateBanking-Team der Raiffeisenbank Lech: Melanie Huber, Simon Beiser, Günter Smodic, Elisabeth Gantschnig und Vorstand Georg Gundolf.

Raiffeisenbank Lech – Ethisches Investment Die Gemeinwohl-Ökonomie beschreibt eine sozialere, ökologischere und demokratischere Wirtschaft. Als erste Bank Österreichs hat die Raiffeisenbank Lech eine Gemeinwohlbilanz erstellt. Ein mutiger Schritt, sagen viele. „Ein wichtiger Schritt“, sagt Günter Smodic, PrivateBankingExperte der Raiffeisenbank Lech. In einem Interview erklärt er, warum die Raiffeisenbank Lech hier bewusst neue Wege sucht. Herr Smodic, warum hat sich die Raiffeisenbank Lech mit der Gemeinwohl-Ökonomie beschäftigt? Günter Smodic: Seit 2008 hat sich in unserer Branche vieles verändert. Banken haben seit der Lehman-Pleite ein massives Image-Problem. In vielen Fällen zu Recht. So haben wir uns in der Bank und auch in unserem PrivateBanking-Team auf die Suche nach neuen Wegen

gemacht. Die GemeinwohlÖkonomie zeigte uns viele gute Ansätze auf, die wir für uns und unsere Kunden positiv nutzen können. Vieles deckte sich auch bereits mit unseren Werten und dem Auftrag als Genossenschaftsbank. Wie sind Sie dabei vorgegangen? Wo lagen die Chancen und wo die Schwierigkeiten? Günter Smodic: Der entscheidende Punkt war, dass neben dem Vorstand alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank in den Prozess mit eingebunden waren. Es wurden Teams gebildet, die sich mit den einzelnen Kriterien der Gemeinwohlbilanz beschäftigt und den Ist-Zustand analysiert haben: Wer sind unsere Lieferanten und wie nachhaltig produzieren sie? Wie hoch ist unser RessourcenVerbrauch? Was wird für die Mitarbeiter getan usw.? Daraus entstand ein Gemeinwohlbericht samt Bilanz und es entwickelte sich ein Bewusstsein dafür, was wir verbessern

Ethische Anlageprodukte stehen klassischen Produkten in der Performance um nichts nach. Günter Smodic PrivateBanking-Berater

können. Es kam aber auch die Erkenntnis, dass wir als Bank nicht allen Empfehlungen der Gemeinwohl-Ökonomie bedingungslos folgen können.

Scoring erstellt. Dabei werden Unternehmen nach Umweltfaktoren, sozialen Gesichtspunkten oder Aufsichtsstrukturen bewertet.

Was hat sich im PrivateBanking der Raiffeisenbank Lech verändert? Günter Smodic: In unserem PrivateBanking-Team haben wir uns immer wieder die Frage gestellt, wie kann ethisches Investment aussehen. Wie können wir unsere Kunden dabei unterstützen, ihr Geld mit gutem Gewissen zu veranlagen? Bei Recherchen sind wir u.a. auf die Fondsgesellschaft „Union Investment“ gestoßen. In deren Portfolio gibt es neben den klassischen Fonds auch eine Spezialisierung auf nachhaltige und ethisch unbedenkliche Anlageprodukte. Vor allem die Vorgehensweise bei der Zusammenstellung der Fonds hat uns überzeugt.

Wie sieht gute Beratung im Private Banking aus? Günter Smodic: Wir verstehen Beratung nicht als Präsentation fertiger Ergebnisse, sondern als offenes Gespräch. Wir hören zu, analysieren und verstehen. Und wir erarbeiten dann gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen, völlig frei von Verkaufsvorgaben. Die gibt es bei uns nämlich nicht. ANZEIGE

Welche Voraussetzungen müssen ethische Anlageprodukte erfüllen? Günter Smodic: Es werden Ausschlusskriterien definiert. Was darf in den Fonds, was nicht? Das kann je nach Produkt sehr unterschiedlich sein. Es können z.B. Unternehmen ausgeschlossen werden, die mit Landminen und deren Schlüsseltechnologien, Atomenergie, Tierversuchen, Rüstung oder anderen ethisch bedenklichen Dingen handeln oder zu tun haben. Im zweiten Schritt wird ein ESG-

zur Raiffeisenbank Lech - Gründung: 1901 - Geschäftsform: Genossenschaft - MitarbeiterInnen: 30 - Gemeinwohlstunden pro Jahr: 5.234 - Kundengeschäftsvolumen: 625 Mio. Euro -b  ereits als beste österreichische Bank im Vermögensmanagement ausgezeichnet

Fakten und Kontakt

PrivateBanking Raiffeisenbank Lech am Arlberg Dorf 90 6764 Lech am Arlberg Tel. +43 (0)5583 2626 www.lechbank.com privatebanking@lechbank.com


Die arlberg.at erscheint diesen Winter noch an folgenden Terminen: 14. März 28. März 11. April

Ansprechpartnerin Zustellung: Rosina Salvatori-Hinteregger, T +43 5572 501-338, rosina.salvatori-hinteregger@russmedia.com Ansprechpartner Redaktion: Max Wagner, T +43 664 3934597, max.wagner@russmedia.com Ansprechpartner Anzeigen: Harald Platzer, T +43 5552 62471-11, harald.platzer@russmedia.com

Emmegi Kelly Bergans Sport & Mode Zürs, T 05583 2660 | Burghotel Oberlech, T 05583 2291-720

Erscheint wöchentlich mit neuer „tele“!

I HR ÄRZ TE - K OM PE T E N Z Z E NTRU M I N LE C H Y OU R SPE C I ALI ST M E D I C AL C E NTRE I N L E C H

PRÄZISE DIAGNOSE VON SPORTVERLETZUNGEN, MODERNSTE UNTERSUCHUNGEN OHNE STRAHLENBELASTUNG

© 2014 www.raff.at

Precise diagnosis of sports injuries Latest examination techniques without radiation exposure

DR. BEISER · DR. MURR · DR. MUXEL · DR. VONBANK ÄRZTEHAUS · ANGER 137 · 6764 LECH · +43 [0] 5583 397 33

DR. ELMAR BEISER · +43 [0] 5583 2032 · WWW.ALPINIKUM.EU DR. REINHARD MUXEL · +43 [0] 5583 3300 0 · WWW.LECHDOKTOR.AT

WWW.MRIARLBERG.AT

WWW.ÄRZTEHAUS-LECH.AT · ANGER 137 · LECH 6764


14   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

TERMINKALENDER WINTER 2013/2014 MONTAG, 3. 3. 2014

FREITAG, 4. 4. 2014

MONTAG, 3. 3. 2014

SAMSTAG, 5. 4. 2014

DIENSTAG, 4. 3. 2014

DONNERSTAG, 10. 4., BIS FREITAG 11. 4. 2014

Kinderfasching in Zürs ab 15.30 Uhr am Edelweißplatz Zürs Orgel rockt! 17 Uhr, Neue Kirche Lech Kinderfasching in Lech ab 15 Uhr am Sammelplatz der Skischule Lech

Festweinverkostung 15 Uhr, Hotel „Der Berghof“, Lech Sister Resort Party 20 Uhr, Sportpark Lech

3. Energieforum Lech Lech am Arlberg

DONNERSTAG, 6. 3. 2014

FREITAG, 11. 4. 2014

SAMSTAG, 15. 3. 2014

SONNTAG, 13. 4. 2014

Fackellauf Lech 21.30 Uhr, Talstation Schlegelkopf Close to Heaven – Freestyle Contest Snowpark Lech

MITTWOCH, 26. 3. 2014 Fackellauf Zürs 22 Uhr, Übungshang Zürs

SONNTAG, 30. 3., BIS DONNERSTAG, 3. 4. 2014 Wedl-Wadl-Wochen – Laufcamp mit Sabine Reiner

SONNTAG, 30. 3., BIS SONNTAG, 13. 4. 2014 Tanzcafé Arlberg Lech Zürs am Arlberg

MITTWOCH, 2. 4. 2014 Mitarbeiterskirennen

Für jeden etwas: Ob Tiefschneefan, Tänzer oder Musikliebhaber – Lech Zürs am Arlberg hält für seine Gäste auch in der Wintersaison 2013/2014 wieder ein spannendes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm bereit. Close to Heaven Sister Resort Party

Samstag, 15. 3. 2014 Das spektakuläre Get-Together der Freestyle-Szene im Snowpark Lech.

Orgelkonzert mit Prof. Bruno Oberhammer 21 Uhr, Neue Kirche Lech

SONNTAG, 20. 4. 2014

Der Osterhase kommt nach Zürs Betriebe in Zürs

FREITAG, 25. 4., BIS SONNTAG, 27. 4. 2014

19. Oberlecher Frühlingsfest Burgplateau Oberlech

SAMSTAG, 26. 4. 2014 Lecher Mountain Trophy

SONNTAG, 27. 4. 2014 Saisonschluss Lech Zürs am Arlberg

Vorschau Sommer 2014 Pfingstpokalturnier – Lech Zürs meets Golfclub Sylt – Sylt Saisonstart – Lech am Arlberg 5. Arlberg Classic Car Rally (ACCR) – Lech am Arlberg „Höchste Töne“ – Rüfikopf Lech Dorffest – Rüfiplatz Lech 7. Lecher Musikantentag – Lech am Arlberg 3. Lech Classic Music Festival – Neue Kirche Lech Fest am Berg – Rüfikopf Lech Bergmesse Bürstegg (nur bei Schönwetter) – Alpe Bürstegg 12. Lecher Höhenhalbmarathon – sport.park.lech „Höchste Töne“ – Rüfikopf Lech Transvorarlberg Triathlon – sport.park.lech 18. Lecher Philosophicum – Neue Kirche Lech Saisonende – Lech am Arlberg

Themenwochen Sommer 2014 Sommerferien Kids Active – Sommerprogramm für Kinder – Lech Juli 2014 „Die Meisterstraße“ Feine Handwerkskunst zu Gast in Lech – in Lecher Betrieben 26. 7.–10. 8. 2014 Ausstellung zeitgenössischer Vorarlberger Kunst – Der Berghof Lech Juli 2014 Golf Challenge Lech 2014 – Lech Juli 2014 21. Lecher Malwoche Hotel – Lech August 2014 12. Fußballferien für Kinder – Lech

Gottesdienstzeiten im Winter 2014 Gottesdienste in Lech: An jedem Sonn- und Feiertag heilige Messe um 9.30 und 17.15 Uhr Werktags am Mittwoch und Freitag um 17.15 Uhr

Highlights Winter 2013/2014

Weingondeln 13 Uhr, Auenfeldjetbahn

Aktuelle Informationen zu den kommenden Veranstaltungen finden Sie unter: www.lech-zuers.at/veranstaltungen

8. 6. 2014 20. 6. 2014 26.–29. 6. 2014 6. 7. 2014 12. 7. 2014 2. 8. 2014 6.–9. 8. 2014 10. 8. 2014 15. 8. 2014 16. 8. 2014 17. 8. 2014 August 2014 17.–21. 9. 2014 5. 10. 2014

28. Februar 2014

Gottesdienste in Zürs: Jeden Samstag und Sonntag heilige Messe um 17.15 Uhr – Beichtgelegenheit nach Absprache.

Tanzcafé Arlberg

Sonntag, 30. 3., bis Sonntag, 13. 4. 2014 „Das Musikfestival zum Sonnenskilauf in Lech Zürs am Arlberg“ – Après-Ski wie anno dazumal: musikalisch-nostalgischer Ausklang zum Saisonende mit jeder Menge Jazz, Soul, Rock’n’Roll und Swing. Im Skigebiet, im gemütlichen Ambiente ausgewählter Hotels, auf Terrassen sowie am Rüfiplatz spielen Live-Bands kostenfrei und sorgen für stilvollen Sound und entspannte Unterhaltung. Ein außergewöhnliches „RetroFeeling“! www.lech-zuers.at/tanzcafe-arlberg-2014

20 Jahre Lecher Festwein – Festweinverkostung

Freitag, 4. 4. 2014, 15 Uhr, im Hotel „Der Berghof“ in Lech Seit 1993 gibt es ihn – den Lecher Festwein. Seither begleitet der Festwein viele Jubiläen, Stammgästetreffen, Musikfeste und Partnerschaftstreffen mit Kampen/Sylt, Beaver Creek in Colorado und Hakuba in Japan. Gäste und Freunde des Lecher Festweines sind herzlich eingeladen, mit einer hochkarätigen Fachjury den neuen Lecher Festwein 2014 zu bewerten und auszuwählen.

Samstag, 5. 4. 2014, 20 Uhr, im Sportpark Lech Das Partnerschaftsfest (Sister Resort Party) ist der Höhepunkt des alljährlichen Treffens der Lecher Partnerorte. Genießen Sie kulinarische Spezialitäten aus drei Kontinenten, die Jazzmusik von Tony Gulizia, Joey Gulizia und Roger Neumann und lernen Sie die Vertreter aus unseren Partnerorten persönlich kennen. Im Verlauf des Abends wird der Siegerwinzer des neuen Lecher Festweines bekannt gegeben.

3. Lech Energy Forum

10. 4. bis 11. 4. 2014 Auch 2014 macht sich Lech Zürs am Arlberg wieder für Energiefragen stark. Unter der Schirmherrschaft von EU-Energie-Kommissar Günther H. Oettinger lädt die Gemeinde Lech zum „3. Lech Energy Forum“ ein. Während des zweitägigen, hochkarätig besetzten Symposiums diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über Themen zur europäischen Energiedebatte.

Weingondeln am Arlberg

Freitag, 11. 4. 2014 Eine Weinverkostung der besonderen Art – mitten im Skigebiet in den Gondeln der Weibermahdbahn und des Auenfeldjet. Für ein exklusives Rundum-Programm ist natürlich gesorgt: Nach einer exklusiven Skirunde entlang des Weißen Rings beginnt ab 13 Uhr während des Skibetriebs die Weinverkostung in den Gondeln der Weibermahdbahn und des Auenfeldjet. Kleine Häppchen zur Stärkung warten im Präsentationsraum der Weibermahd Bergstation.

Kontakt: Lech Zürs Tourismus, Dorf 2, A-6764 Lech am Arlberg, Tel. +43 (0)5583 2161-0, Fax: +43 (0)5583 3155 , info@lech-zuers.at, www.lech-zuers.at *Änderungen vorbehalten


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   15

WOHIN IN LECH

WERBUNG

1 Almhof Schneider Restaurant im Almhof, „Wunderkammer“, American Bar „Klausur“, Kaminhalle, Terrasse, Fine Dining, österreichischalpine Küche, www.almhof.at 2 Kristiania Hotel, Kaminzimmer, à la carte-Restaurant Otto Wagner, Sonnenterrasse, Tel. 2561-10

3 Hotel Arlberg Restaurant „La Fenice“, Arlbergstube (Fonduevariationen, österreichische Spezialitäten), Tel. 21340

9 Hotel Tannberger Hof ★ Restaurant, Martins-Stüberl, Eisbar Tannberg-Bar, Après-Ski mit Livemusik, ab 21 Uhr Pub „The Cottage“ geöffnet, Tel. 2202-0

6 Krone, Romantikhotel ★ Panoramarestaurant, Kronenstube, Eisbar, K. Club, täglich ab 22 Uhr 7 Skihütte Schneggarei Après-Ski, Restaurant, Pizza, Bar und Eisbar, Tel. 39888, info@schneggarei.com

4 Café Fritz – Konditorei Restaurant à la carte, Sonnenterrasse, Tel. 2650

10 Rud-Alpe Mitten im Skigebiet, Après-Ski, Di. und Do. abends Haubenküche, Tel. 41825

8 Hotel Schmelzhof Gitti’s Esszimmer, mittags à la carte, abends Fondue/Menü, Tel. 3750

5 Omesberg Hotel-Restaurant, Tel. 2212

Haubenlokal

10

★ Nightlife

SP PZ 31 P 24 6

S 1

7

30 20

28

27

i

21

4

29

3 32

GA

9

33

22

26 25

8 5

2

Luftbild: Panograf.at

23

Ärzte/Apotheke 20 Dr. Rhomberg (FA für Unfallchirurgie/Sporttraumatologie)

Kinderbekleidung und Kinderspielsachen 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-63

Skiservice/Verleih 32 Strolz Rent a Ski im Kaufhaus Filomena, Tel. 2361-179

26 Hypo Landesbank Vorarlberg

Modebekleidung 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-47

33 Skiservice Strolz, Tel. 2361-21

27 Volksbank

30 Sportalp, Tel. 2110

21 MRI diagnostik am arlberg

Lebensmittel 28 SPAR-Supermarkt Filomena

23 B. ART Boutique

21 Dr. Schwärzler (FA für Frauenheilkunde)

Geschenke 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-43

22 Private Unfallklinik Dr. Rhomberg + MRT-Institut

28 SPAR-Supermarkt Filomena

Trachtenmode 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-27

Schuhe 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-52

Sportartikel 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-50

Schuhreparaturen 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-52

30 Sportalp, Tel. 2110

21 Dr. Muxel (Allgemeinmedizin und Hausapotheke) 21 Dr. Beiser (Allgemeinmedizin und Hausapotheke)

23 Physiosport Burgi Muxel, Ambulatorium für Physikalische Therapie KG, Tel. +43 664 1229923

Banken 24 Raiffeisenbank Lech 25 Sparkasse Lech

31 c.r.a.f.t. Store Lech, Tel. 30827

26 Sportalp, Tel. 2110 Sportbekleidung 29 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-46 30 Sportalp, Tel. 2110

i GA PZ P S SP

Information Gemeindeamt Polizei Postamt Skischule sport.park.lech


16   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Am 15. März trifft sich im Snowpark Lech die Freestyleszene zum beliebten Wettbewerb „CLOSE to HEAVEN“. Mitmachen oder zuschauen! Foto: Bernhard Höltmann

„CLOSE to HEAVEN“-Freestylecontest Am Samstag, den 15. März, zeigen Freestyler ihr Können. Rechtzeitig anmelden. Schon bald geht es wieder mit dem „CLOSE to HEAVEN“-Freestylecontest im Snowpark Lech los. Auch in diesem Jahr gibt es eigene Wertungen für Skifahrer,

Snowboarder, Girlies und Rookies. Zudem wird wieder unter allen Teilnehmern ein HEAD Freestyle-Ski verlost. Zu beachten gilt es die limitierte Teilnehmerzahl – es heißt also frühzeitig anmelden! Zudem gilt absolute Helmpflicht. Protektoren werden dringend empfohlen. Die

„Wedeln und Wadeln“ Außergewöhnliches Lauf-Trainingscamp vom 30. März bis 3. April mit Vizeweltmeisterin Sabine Reiner. So sieht er aus, der perfekte Frühlingstag für Bergsport-Begeisterte: Morgens entspanntes Sonnenskifahren auf feinstem Firn in einem der weltbesten Skigebiete, nachmittags professionelles Lauftraining mit Gleichgesinnten unter Anleitung einer sympathischen Vizeweltmeis-

terin. Lech Zürs am Arlberg lädt vom 30. März bis 3. April 2014 zu seinen „Wedl-Wadl-Wochen“ mit Sabine Reiner ein – ein nicht alltägliches Trainings-Camp für Läuferinnen und Läufer, die sich auf Marathons oder andere Laufevents vorbereiten möchten.

Infos „Wedeln und Wadeln“ Erfahren Sie mehr über die „Wedl-WadlWochen“ in Lech Zürs am Arlberg: Lech Zürs Tourismus GmbH Tel. +43 (0)5583 2161-0 www.lech-zuers.at

Afterparty findet unter dem Motto „Archiv goes Freestyle“ in der Archiv-Bar statt. Der Snowpark Lech ist zwischenzeitlich komplett aufgebaut. Neu ist eine Kicker-Line mit vier Kickern hintereinander und eine neu gestaltete Rail-Line. Viel Spaß beim Ausprobieren. Fußgänger bzw. Zuschauer errei-

chen den Snowpark über die Bergbahn Oberlech mit einem kurzen Fußmarsch.

Infos „CLOSE to HEAVEN“ Anmeldeformulare gibt es bei: Skilifte Lech Schlegelkopf Talstation Tel. +43 (0)5583 2332 skilifte_lech@skiarlberg.at


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   17

WOHIN IN OBERLECH

WERBUNG

1 Bergkristall Hotel, Restaurant, SPA-Chalet, Sonnenterrasse, Tel. 2678

3 Burg-Hotel Burgtreff, Lechtalerstubn, Tel. 2291

2 Mohnenfluh Hotel & Restaurant, die Sonnenterrasse am Arlberg, Eisbar, gratis Liegestühle, Tel. 3311-0

4 Salome, Hotel große Sonnenterrasse, Tel. 2306

6 Sonnenburg ****S Restaurant, Hotel, Eisbar, Schüna (Crèperie), Tel. 2147 7 Burg Vital Resort Hotel, Griggeler Stuba, Tel. 3140

5 Sporthotel Cresta Sonnenterrasse, Tel. 2328

8 Friendly Brändle im Burghotel, Tel. 2291-720

Haubenlokal mit Auto erreichbar

2

4

1

8 3

7 Luftbild: Panograf.at

6 5

WOHIN IN ZUG

WERBUNG

1 Allerlei-Krämerei Vinothek, Genussraum, 8–18 Uhr, Tel. 0664 5398274

3 ’s Achtele Weinrestaurant, ab 17 Uhr geöffnet, Sonntag Ruhetag, Tel. 3937

2 Alphorn Gasthof, gut bürgerliche Küche, gemütliche Atmosphäre, Dienstag Ruhetag, Tel. 2750

4 Klösterle Restaurant, Mi. bis Mo. 14 bis 7.30 Uhr, ab 19 Uhr mit Reservierung, Dienstag Ruhetag, Tel. 3190

5 Gasthof Rote Wand jedesmal ein Genuss, Fondue, Tel. 3435, MO–SA 18–22 Uhr, SO Ruhetag

7 Auerhahn, Gasthof bodenständige Küche, Fondue, tgl. geöffnet 11.30 bis 15 Uhr, 18 bis 23 Uhr, Tel. 2754

6 Hartenfels Hotel, Café-Restaurant, Tel. 3581

4 7 6

3

5 1

Luftbild: Panograf.at

2


18   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Eine erholsame Wanderung, umgeben von einem fantastischen Panorama, verspricht der präparierte Sonnen-Höhenweg „Gaisbühel“.

Gaisbühel: Rundum in der Sonne Kein Geheimnis, aber einen wahren Geheimtipp stellt der SonnenHöhenweg „Gaisbühel“ in Oberlech dar.

Ein Erlebnis mit wunderbarer Aussicht für sonnenhungrige Wanderer. Der Winterwanderweg ist als Rundwanderweg über ein sonniges Plateau angelegt, vier Kilometer lang und bequem begehbar. Neben jahreszeitlich herkömmlicher Winterkleidung wird dem Wande-

rer lediglich gutes Schuhwerk empfohlen. Erholung garantiert Gehen, verweilen und dabei die Sonne genießen. Inmitten einer unberührten und stillen Naturlandschaft führt der Wanderweg über den Aussichtspunkt „Tannegg“ direkt an der Talstation der Weibermahdbahn vorbei. Weiter geht es zur 200 Jahre alten Gaisbühelalpe, wo sich ein Blick durch das Fenster in die alte Stube lohnt. Eine Bank vor der Alpe, aber auch

Bänke entlang des Weges laden ein zum Verweilen, zum Genießen der Aussicht und um Kraft sowie Lebensfreude zu tanken. Wer die Landschaft in all seiner Beschaulichkeit in Ruhe erleben möchte, sollte Sonnencreme, ein wärmendes Getränk und eine kräftigende Brotzeit im Rucksack mitführen. Einstiegspunkte Erreichbar ist der Höhenweg „Gaisbühel“ mit dem Ortsbus Oberlech, Linie 4, der jede halbe Stunde fährt, und mit dem

Sessellift „Schlosskopf“. Von der Bergstation sind es dann noch fünf Minuten bis zum Einstieg in den Wanderweg. Alternativ kommt man auch mit der Oberlech Bergbahn zum Sonnen-Höhenweg. Der Einstieg liegt von der Bergstation ca. 15 Gehminuten entfernt.

Informationen Sonnen-Höhenweg Oberlech Lech Zürs Tourismus, Dorf 2, A-6764 Lech am Arlberg Tel. +43 (0)5583 2161-0 info@lech-zuers.at, www.lech-zuers.at

Gourmetreihe LöffelWeise Die Gourmetreihe LöffelWeise geht in ihre achte Saison. Bewährt, aber keineswegs langweilig! „Uns ist wichtig, was auf den Teller kommt. Es geht nicht um Chichi, Türmchen, Schäumchen und anderes Brimborium. Es geht um die Qualität der Zutaten und das echte Bemühen, ein schmackhaftes Essen zuzubereiten.“ Dies sind nur einige Gedanken der Initiatoren der LöffelWeise-Reihe Martin Prodinger und Peter Strolz.

Kochen, nicht Zaubern In weiterer Folge geht es den beiden Wegbereitern der Kulinarikreihe bei dieser Aussage weniger um das Auflebenlassen bewährter, traditioneller Rezepte, sondern vielmehr um die „Ehrlichkeit“. Ein schmackhaftes Essen fängt bei der Auswahl den Zutaten an und endet beim Anrichten. Dazwischen wird nicht „gezaubert, sondern bodenständig gekocht“. Auch dies zählt zu den Leitsprüchen der aktuellen LöffelWeise-Reihe.

Neue Richtungen erkennen Neue Tendenzen finden ebenfalls Einlass in die Küchen. So wird dem Trend der absoluten Bekömmlichkeit vermehrt Rechnung getragen. Sei es mit veganer Kost, mit kohlehydratarmem Essen oder gar mit der Reduktion glykämischer Werte in den Speisenfolgen. Probieren lohnt!

Informationen „LöffelWeise“ Detailinformationen zu den „LöffelWeise“Veranstaltungen und Gutscheine unter www.lech-zuers.at/loeffelweise Buchungen: Direkt bei den teilnehmenden Hotels bzw. Restaurants oder bei Lech Zürs Tourismus, Tel. +43 (0)5583 2161-0


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung fßr Lech und Zßrs   19

Sudoku-Rätsel







  















 

LĂśsung auf Seite 23

Babysitter/Googie’s Babysitting Agentur +43 (0) 699 11262626 / 30972 www.babysitting-lech.at



 



DVD-Verleih/DVD-rent Moviepoint 24 in der Ambrosiuspassage, Mo–Sa 11–12 und 16–19 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen in the Ambrosius passage, Mon–Sat 11–noon and 4–7 pm, closed Sun/public holidays

 



Ă„rzte/Doctors Allgemein/General Dr. Elmar Beiser, +43 (0)5583 2032 Dr. Reinhard Muxel, 3300 Dr. Christof Murr, 4242 Unfallchirurgie/Emergany Surgery Dr. Rhomberg, 2234 Zahn, Mund, Kiefer/Dentist Dr. Irene Scherfler, +43 (0)5446 2070 Dr. Christian Rumler, +43 (0) 5582 211







Fundamt/Lost & found office BĂźrgerservice beim Postamt Lech, 2213-13 und ZĂźrs, 2245; Administrative

office by Lech Post Office, 2213-13 and Zßrs, 2245 Museum Allmeinde Commongrounds, 3500 www.allmeinde.org Huber Hus, 2213-36 Kästle Mountain Museum Lech Walsermuseum, 2935 Ski Club Arlberg Shop Mo–Fr, 15.30–18.30 Uhr Mon–Fri, 3.30–6.30 pm Taxi Taxizentrale Lech, 2501, 24h-Service Taxi Zßrs, Hotel Enzian, 3110 Unfallmeldungen/Accidents reports Notruf/Emergency, 144 Polizei Lech/Police, 2203 / +43 (0) 59 133 81051 Pistenrettung Lech/Ski Rescue Service, 2855; Zßrs: 2283 Wetterbericht/Weather Report www.lech-zuers.at

WOHIN IN ZĂœRS

WERBUNG

1 Arzt/Apotheke Dr. Christoph Murr, Tel. 4242

4 Hotel EdelweiĂ&#x; Ă€-la-carte-Restaurant Chesa Lounge-Bar ZĂźrserl, Tel. 2662

2 „Die Ente von ZĂźrs“ Ă–sterr. kleinstes HaubenRestaurant im Hotel Albona Nova, Tel. 2341, Reservierung erbeten

5 Flexenhäusl Am Flexenpass, Tel. 4143

3 Sporthotel Enzian Squash-Badminton-Court, Sonnenterrasse, Enzianstube, ZirbenstĂźble, Tel. 2242-0, Taxi ZĂźrs, Tel. 3110

7

8

8 Thurnher’s Milchbar Spez. Abendevents auf Anfrage täglich 8–19 Uhr, Tel. 419708

12 Rud-Alpe Verleih, Ski-Service, Sport & Mode

10 Gästekindergarten Polizei

13 Club Robinson, Alpenrose ZĂźrs Haubenlokal E Eislaufplatz i Information

i 6

1

9

4

13 11

3

E 12

âž?

5 (ca. 1 km)

11 Friendly Brändle Ski-Service, Verleih, Verkauf, Tel. 3079

9 Friendly Brändle Sport und Mode, Tel. 2660

6 Little Dream Im Thurnher’s Alpenhof, Schmuck und Accsessoirs, Tel. 2191

2

7 Thurnher’s Shop Wohn- und Modeaccessoirs, täglich 11–19 Uhr, Tel. 4197012

10

Luftbild: Panograf.at



Lech Zßrs A–Z


20   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Winterlich wandern am Berg Wandern in unberührter Naturlandschaft ist Erholung pur. Ob gemütlicher Spaziergang oder ausgedehnte WinterWanderung – ein 40 Kilometer großes­ WinterwanderwegeNetz führt den Gast durch die reizvolle Berglandschaft rund

um Lech Zürs. Zahlreiche Sonnenterrassen, Hütten und urige „Alpen“ laden für einen gemütlichen Zwischenstopp ein. Mit dem ermäßigten „Sonnenabo“Wochenticket geht’s bequem mit dem Lift bergauf – sodass Winterwanderer auch das attraktive Höhenwege-Wandernetz nutzen und das fulminante Bergpa-

norama genießen können. Die Winterwanderwege entlang des Zürsbaches von Lech nach Zürs, von Oberlech übers Tannegg zur Kriegeralpe oder der gut gesicherte Höhenwanderweg „Gaisbühel“ sind nur einige Beispiele für anregende Touren. Genaue Beschreibungen und Informa­ tionen auf www.lech-zuers.at


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   21


22   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

28. Februar 2014

Die holländische Königsfamilie mit Ihren Majestäten König Willem-Alexander und Königin Máxima und ihre Kinder, Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix, Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Mabel und ihre Kinder, und Ihre Königlichen Hoheiten Prinz Constantijn und Prinzessin Laurentien und ihre Kinder.

Fototermin mit der holländischen Königsfamilie in Oberlech Die Königsfamilie lud am 17. Februar zum Fototermin nach Oberlech. Dass die holländische Königsfamilie ihre Skiferien in Lech am Arlberg verbringt, genießt

eine jahrzehntelange Tradition. Ebenso seit vielen Jahren ein Programmpunkt während der königlichen Urlaubstage ist ein organisierter Fototermin, an dem sich die adelige Familie gut gelaunt der fotografierenden

Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix mit ihren Enkelkindern.

und filmenden Presse stellt. Das Interesse der internationale Presse an den Königsbildern im Schnee ist ungebremst. Der Grund für den diesjährigen Medienrummel liegt nicht zuletzt auch in der Tatsache,

dass Willem-Alexander und Máxima das erste Mal als König und Königin im Schnee vor den Kameras posierten. Anbei Impressionen des Fotoshootings, das in Oberlech stattfand.

Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Mabel und ihre Kinder.

Fotos: Max Wagner


28. Februar 2014

arlberg.at • Die Zeitung fßr Lech und Zßrs   23

V.l.: Prinzessin Laurentien, Prinzessin Mabel, KĂśnig Willem-Alexander und KĂśnigin MĂĄxima, Prinz Constantijn.

Hotel Salome**** ehrt Gäste fßr ihre Treue

Foto: Max Wagner

Skischul-Infos Skischule Lech Tel. +43 (0) 5583 2355 www.skischule-lech.at Alpincenter Lech Tel. +43 (0) 5583 39880 www.alpincenter-lech.at Skischule Oberlech Tel. +43 (0) 5583 2007 www.skischule-oberlech.at Skischule EXKLUSIV Tel. +43 (0) 664 5408544 www.skischule-exklusiv.com

V. l. (vo.) Dr. Hannes Ramm aus Hamburg 35 J./Saphir, Ehepaar Olliver aus England 10 J./Silber, Hon. Generalkonsul a.D. AndrĂŠ Dujardin aus Berlin 35 J./ Saphir, (hi.) Ehepaar Woitzik aus Berlin 15 J./Gold, Ehepaar Dr. Illigen aus Cham 10 J./Silber und 19 J./Gold, Frau Dujardin-Sommer Stephanie aus Berlin 15 J./Gold, Frau NĂźrnberg-Dujardin Claudia aus Berlin 15 J./Gold

Zahlreiche treue Gäste durften im Hotel Salome eine besondere Ehrung entgegennehmen. Die Gastgeberfamilie des ****Hotel Salome in Oberlech, Michael

und Barbara Beiser, hatte in den letzten Wochen wieder die wundervolle Gelegenheit, zahlreiche Gäste fßr ihre Treue zum Haus, aber auch zum Urlaubsort Lech zu ehren. Auch wenn allen treuen Gästen Ehre in gleicher Weise entgegen- gebracht wurde, stand

Honorar Generalkonsul a.D. AndrĂŠ Dujardin aus Berlin am 6. Februar im Mittelpunkt der Gratulanten. Denn der rĂźstige Berliner war bereits 1967 das erste Mal zu Gast in der Salome. Seither beehrte er das Urlaubsrevier in einem Zeitraum von 35 Jahren.

Familie Dr. Will aus Wienacht in der Schweiz 15 J./Gold, Familie Euchner aus Stuttgart 15 J./Gold.

Skischule ZĂźrs Tel.+43 (0) 5583 2611 www.skischule-zuers.at Schneesportschule Wiesele-ZĂźrs Tel. +43 (0) 650 5406605 www.schneesportschule-wiesele-zuers.com

Sudoku-Rätsel-AuflÜsung 

































































































































































LÜsung des Sudoku-Rätsels von Seite 19.


Bergfreundschaft.

Jede Bergtour beginnt mit dem ersten Schritt. Die Route ist ausgewählt. Der Blick ist auf den Gipfel gerichtet. Wir können uns aufeinander verlassen. Es zählen Werte wie Achtsamkeit, Verantwortung oder Respekt. Bergfreundschaft entsteht.

+43 (0) 55 83 26 26 . www.lechbank.com


2014 02 28 arlbergzeitung ausgabe 7