Marketing Digest #59

Page 1


E-Paper im Studium

Gratis

mehr wissen!

Durchgesickert? Studenten lesen kostenlos! Die E-Paper-Ausgabe der PZ ist an der Hochschule Pforzheim auf allen Rechnern mit Internetzugang über www.pz-news.de frei verfügbar. Außerdem kann jeder Student die Pforzheimer Zeitung mit ins Ausland nehmen. Während des Auslandssemesters erhält er einen kostenlosen E-Paper-Zugang. Nähere Infos gibt’s im Studentensekretariat.

Pforzheimer Zeitung

PZ News

PZ Extra

INFO Magazin

PZ Kreativ

PZ Vertrieb

PZ Forum


GUT KOPIERT IST HALB STUDIERT... HELENA WEITH UND KEVIN GERLACH

Herzlichen Glückwunsch! Ihr haltet eine der begehrten Originalausgaben der 59. Auflage des Marketing Digest in euren Händen! Die endlosen Schlangen vor den Kopierern der Hochschule zeigen uns jeden Tag aufs Neue: Es sind nicht nur viel mehr Newies gekommen als die Jahre zuvor - Nein, Kopieren liegt voll im Trend!

Was man alles kopieren und imitieren kann und welche Konsequenzen dies für uns mit sich zieht, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten, von denen wir für fast alle garantieren können, dass sie eigenen Ideen entspringen und nicht kopiert sind. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Daher haben wir uns dieses Mal ausgiebig mit Plagiaten, Imitaten und Kopien auseinandergesetzt und sind auf Ex-Doktoren, Studenten, Katzen und zahlreiche Produkte gestoßen, die nicht so innovativ sind, wie sie auf den ersten Blick erscheinen.

MD 59 3


MD 59 4


MD 59 5


MD 59 6


MD 59 7


MD 59 8


MD 59 9


MD 59 10


r e d n i y t r a WG P tadt ;-) Nords

t i m r u o t n e va Kneip E & Chris

MD 59 11


MD 59 12




MD 59 15


MD 59 16


MD 59 17


18


MD 59 19


Ob nun von einer Spiegelei-Gussform in Pistolenform oder umschnallbaren Milchbr체sten zum Babys채ugen f체r den Mann bis hin zu einer Treppe, die man auch als Schuhschrank benutzen kann. Jeder hat mal eine bahnbrechende Idee.

MD 59 20


WERKSCHAUSTUFF// GROßFORMATDRUCK BACHELORTHESEN// BUCHBINDUNGEN S E M E S T E R A R B E I T E N/ / D I G I T A L D R U C K PLAKATDRUCK//BANNER//PLOTT

Holzgartenstrasse 6 ( 500 m FH-gestaltung ) 75175 PForzHeim

WWW.K O P I E R - D R U C K S H O P . D E I N F O @ K O P I E R - D R U C K S H O P. D E

MD 59 21



MD 59 23


MD 59 24


MD 59 25


MD 59 26


Praktikant (m/w) Marketing-Kommunikation jeweils zum WS oder SS für 6 Monate Das Unternehmen: Mitten in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Europas. Bevorzugter Standort nationaler sowie internationaler Messen, Kongresse, Events. Ein Unternehmen mit Zukunftsperspektiven – die Messe Stuttgart bietet mit Europas modernstem Messegelände direkt am Flughafen faszinierende Möglichkeiten. Ihr Einsatzgebiet: Die Abteilung Marketing-Kommunikation gestaltet und organisiert das äußere Erscheinungsbild der Landesmesse Stuttgart GmbH. Zu ihren Aufgaben gehört u.a. die Imagewerbung der Messe Stuttgart, die Betreuung und Entwicklung von Internet-Auftritten und Neuen Medien, das Adressmanagement sowie die Organisation der Abläufe im hauseigenen Pressecenter.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsformular! Zur Online-Bewerbung: www.messe-stuttgart.de/karriere Kontakt: Landesmesse Stuttgart GmbH Carolina Büning Personal & Organisation Messepiazza 1 70629 Stuttgart Tel: (0711) 18560-2233

Ihr Tätigkeitsbereich: Wir bieten jeweils ein Praktikum in den Schwerpunktbereichen Werbung, Neue Medien oder Pressearbeit an. Im Bereich Werbung entwickeln Sie neue Ideen für die unterschiedlichsten Werbemittel. Für die neuen Medien setzen Sie Social Media-Anwendungen direkt um und arbeiten an unserem modernen Internetauftritt mit. Und wenn Sie lieber texten, dann haben Sie die Möglichkeit, Pressemitteilungen und Newsletter zu erstellen und in der Onlineredaktion mitzuarbeiten. Ihr Profil: Insbesondere Studenten oder Absolventen aus den Bereichen Werbung, Marktkommunikation und BWL mit Schwerpunkt Marketing finden bei uns interessante und anspruchsvolle Einsatzmöglichkeiten. Wir erwarten fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen und Grundkenntnisse aus den Bereichen Druckvorstufe und neue Medien. In MS Word, Excel und Powerpoint sind Sie sattelfest und haben im Idealfall bereits Vorkenntnisse in InDesign und Photoshop. Fühlen Sie sich angesprochen?

Interesse an weiteren Stellenangeboten?

MD 59 27


MD 59 28







Silicon Valley | Fair Observer

„FÜR EIN START-UP ARBEITET MAN NICHT, MAN LEBT DAFÜR!“ ANNIKA NEUJAHR & JOHANNES SCHMITT

Unternehmensgründung auf kalifornisch: Die Mitarbeiter arbeiten, wohnen und leben zusammen. Annika Neujahr war Praktikantin bei Fairobserver.com, einem Start-up in Silicon Valley.

Wenige Wochen nach meinem Vorstellungsgespräch landete ich in Kalifornien, saß mit meinen künftigen Kollegen im Sitzkreis auf dem Teppich und aß mit ihnen um Mitternacht indisches Dal. Gleich an meinem ersten Arbeitstag traf ich den deutschen Botschafter in San Francisco. Ich konnte nicht fassen, dass ich als Praktikantin mit durfte, ja sogar sollte. Und das mit meinem Jetlag. So begann mein fünfmonatiges Praktikum in der Redaktion des MedienStart-ups Fair Observer. Das Unternehmen ist eine Crowdsourcing-Plattform: Jeder, der über aktuelle Themen oder Ereignisse aus seinem Land berichten möchte, kann einen Artikel für die Website schreiben. Man muss kein ausgebildeter Journalist dafür sein, die einzige Voraussetzung ist, dass der Artikel eine tiefgründige Analyse bietet. So schreiben inzwischen über 350 Kontributoren aus über 30 Ländern der Welt für Fair Observer. Zur Vermarktung der Homepage wird hauptsächlich sowohl mit den gängigen Social Media Kanälen gearbeitet, allen voran Facebook und Twitter, als auch eine enge Zusammenarbeit mit Universitäten geführt. Ich hatte die Aufgabe des Content Coordinator, auch liebevoll „Master of the Editorial Calendar“ genannt. Jede Wo-

MD 59 34

che habe ich mit den Redakteuren der Website auf der ganzen Welt geskypt und Fortschritte, Themen und Ideen besprochen. Ich habe neue Mitarbeiter gesucht und eingearbeitet, Artikel redigiert und online gestellt. Aber am meisten Freude hat es mir bereitet, selbst Artikel zu schreiben. Mit über zehn Leuten unter einem Dach wohnen und arbeiten Das Praktikum war alles andere als ein Nine-to-five-Job. Für ein Start-up arbeitet man nicht, man lebt dafür. Jeder einzelne war voll in das Start-up-Leben integriert. Gründer, Mitarbeiter und Praktikanten wohnten in einem kleinen Apartment in Sunnyvale, im Herzen von Silicon Valley, wo einem auch Mark Zuckerberg über den Weg laufen kann. Obwohl sehr viele erfolgreiche Unternehmer dort unterwegs sind, ist die Atmosphäre entspannt und niemand trägt einen Anzug – es gilt das Motto: je erfolgreicher, desto unauffälliger. In meiner Praktikumszeit verdreifachte sich das Team und nach zwei Monaten zogen wir in ein Haus in der Nähe von San Francisco, das wir „Fair Observer Mansion“ tauften. Durch das gemeinsame Leben und die enge Zusammenar-

beit war der Umgang mit Kollegen und Vorgesetzen ganz anders als in einer großen, etablierten Firma. Chefs darf man auch mal kritisieren Jede Meinung hat Gehör gefunden, und es wurde auch gelegentlich das komplette Konzept der Gründer umgestaltet, wenn jemand eine bessere Idee hatte. Im Team herrschte eine lockere Atmosphäre, wir lachten viel, machten Witze, zogen einander auf. Und dabei kamen besonders die Gründer auf ihre Kosten. Doch das war nur eine Seite: Manchmal haben wir bis tief in die Nacht an Präsentationen und Ideen gefeilt. In einem Start-up muss richtig mit angepackt werden, was durchaus auch Stress und eine hohes Maß an Verantwortung mit sich bringt. In dem Fall muss die Freizeit auch mal hinten angestellt werden. Ich habe viel über meine persönlichen Grenzen erfahren, musste lernen nein zu sagen und Verantwortung zu tragen. Dadurch habe ich bei Fair Observer sehr viel mehr Erfahrungen sammeln können, als es mir in einem großen Unternehmen möglich gewesen wäre. Ein Praktikum in einem Start-up zu absolvieren kann ich nur empfehlen.


MD 59 35


MD 59 36


Du Kannst Das besser texten, Layouten oDer VerKaufen? Dann komm zu uns.

Zum goldenen Hirschen sucht Verstärkung fürs Rudel. Du liebst ungewöhnliche Kommunikation und hast Lust, kräftig mitzuröhren? Du möchtest nicht einfach irgendwas, sondern irgendwas Sinnvolles mit Medien machen? Dann bewirb dich bei uns – der erste Schritt in eine goldene Zukunft! www.hirschen.de


MD 59 38



MD 59 40


MD 59 41


MD 59 42


MD 59 43



Wir machen mehr als Druck Wir machen mehr als Druck Wir fertigen und erstellen: » Plots auf den verschiedensten Materialien » Portfolios auf unterschiedlichsten Papieren und höchster Qualiät. » Verschiedene Bindungen » Individuelle Drucke So finden Sie uns Bleichstr. 51 75173 Pforzheim

Der Druckleister

Tel.: 07231/23701 Fax: 07231/22701

e-mail: info@strengfeld.de

heenn.. psapnannenne. n. c c e r r p p s ggbbees eennuunnddeenntst . . a a r r t f u 3 3..AA bggeb nn aabbhhoolelenn b a a n n e t 2..DDaat gge AArrbbeeitite 2 ii 1.FFerrt 1


MD 59 46


MD 59 47


MD 59 48


MD 59 49


MD 59 50


ANSTECKEND IN ALLEN MEDIEN: DAS EINE BILD!

Markenkommunikation wirkt nur dann hochgradig ansteckend, wenn sie über alle Medien hinweg die Sehnsüchte der Menschen erfüllt. Diese Zielsetzung verfolgen wir mit unserer Philosophie „Das eine Bild!“. Bist du auch daran interessiert, mit einer klaren Strategie Produkte zielgenau an den Mann oder die Frau zu bringen? Dann bewirb dich für die Bereiche Mediengestaltung, Text oder Kontakt. Sprich mit Susan Löscher. schwarzspringer Werbeagentur GmbH, 0711-7 22 66-0, s.loescher@schwarzspringer.de

MD 59 51


IQ-Bildungskredit

Finanzieller Freiraum für Studium und Fortbildung

PERSPEKTI VE

ZUKUNFT

Der IQ-Bildungskredit schafft maximalen finanziellen Spielraum. Der IQ-Bildungskredit ist ein dynamischer Kreditrahmen, dessen Höhe Sie während Ihrer Studienoder Fortbildungsdauer halbjährlich flexibel anpassen lassen können. Und das Beste: Sie zahlen nur Zinsen für den tatsächlich beanspruchten Kreditbetrag. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Geschäftsstellen oder im Internet unter www.sparkasse-pfcw.de/bildungskredit MD 59 52


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.