Issuu on Google+

AUSGABE 152 // NOVEMBER 2015

KOSTENLOS // ZUM MITNEHMEN

Events FEIERE BIS SCHLUSS IST! // Konzerte & Events TECHNIKUM & TONHALLE IM NOVEMBER // Konzertsplitter ELÄKELÄISET / Nachtleben TANZ- & LIVE-MUSIK / CLUBS IN NOVEMBER / POP UP CLUB DAS MAGAZIN DER KULTFABRIK ENTDECKE DIE VIELFALT DER NACHT


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT D E R K U LT FA B R I K B E I N A C H T / /

EDITORIAL

// 03 N

BYE BYE KULTFABRIK!

An Silvester heißt es für die Kultfabrik endgültig Ende Gelände! Mit einem großen Wumms verabschiedet sich die Kultfabrik am 31. Dezember nach 12 Jahren aus dem Münchner Nachtleben und macht Platz für das Werksviertel und ein neuartiges Konzept, in dem auch viele Clubs ihren festen Platz haben werden. Wie ihr vielleicht in der Tagespresse gelesen habt, soll auch ein neuer Konzertsaal auf dem Gelände entstehen, zumindest stehen die Chancen dafür sehr gut. Lest mehr darüber auf T 20. Bevor endgültig der letzte Vorhang in der Kultfabrik fällt, heißt es in allen Clubs noch mal aus vollem Herzen „Feiere bis Schluss ist“. Wenn auch dein Herz für die Kultfabrik schlägt, dann teile doch unter dem #KultfabrikHerzschlag deine schönsten Herzschlagmomente mit uns! Mehr dazu findet ihr in unserem Special (N 08). Auch wenn euer Herz für Live-Musik schlägt, bleiben TonHalle und Technikum auch in Zukunft sicher die Toplocations für Konzerte jeglicher Couleur und davon hat der November jede Menge zu bieten. Mit dabei sind große Namen wie Culcha Candela, Editors, Fat Freddy’s Drop, The Wombats, SDP, Alexander Marcus aber auch Geheimtipps wie Vintage Trouble oder Courtney Barnett (N 12). Außerdem waren wir für euch bei den schrägen Finnen von Eläkeläiset, den Kings of Humppa, die im September im Technikum einfielen (N 09). Am 11. Oktober besuchten wir das 4. Kinder- und Jugendfestival JuKi, das rund 5.000 Besucher aufs Gelände zog. Neben vielen Programmhöhepunkten wie dem Meet & Greet mit den Spitzensportlern Felix Neureuther und Michaela Gerg oder der Feierwehr, bei der es sich Werner Eckart nicht nehmen ließ, selber am Steuer zu sitzen, wurde erstmals sogar Ponyreiten angeboten (T 06). Für ein Potrait führten wir ein ausführliches Interview mit Martin Schütz, dem Vorsitzendern des Vorstands der Stiftung Otto Eckart und Initiator des JuKi (T 08). Auch im November stehen wieder einige Events in der TonHalle an, so wird limango wieder mit einem Lagerverkauf vertreten sein, ebenso die Schallplattenbörse und der Film- & Comic Markt (T 13). Mit den Tech Days ging im Oktober erstmals in der TonHalle ein neues Networking Event mit Workshops und Podiumsdiskussionen über die Bühne (T 14). In der Rubrik Kunst & Kultur geben wir eine Vorschau auf die Verleihung des neuen Kunstpreises „zweizueins“ und werfen einen Blick zurück auf die „ShabbyShabby Apartments“, das Projekt mit dem die Kammerspiele im September und Oktober für Gesprächsstoff sorgten (T 10). Spannende CD-, DVD-, Buch- und Spieletipps findet für ihr wie immer unter „Kauf Mich“ (T 16). Jetzt wünschen wir euch viel Spaß mit dem neuen Heft.

Eure K Magazin-Redaktion aus der Kultfabrik

WENDEHEFT Für die Kultfabrik in der „Night & Day“Version braucht man keinen Wendehals. Schlag‘s mal von der anderen Seite auf!


// ENTDECKE DIE VIELFALT BEI NACHT

ÜBERSICHT

NACHT

INHALT

Rosenheimer S

un

ich

IVG / Medienbrücke

lat

z

sM

INHALT

11

Me

Me

dia

die

wo

np

rk

N 04 //

7 K ER W

13

eg

11 9 1 K

7

ER

4 K ER W

4 K ER W

12

Knödel Gasse 21 19 17 15 13 11

9

7

5a

5

3

1

2 ER

K

5

KASSE

1

14

12

10

8

6

4

Kochbeutelplatz

18

5

eg kw

m

Pa Piu rk s pla tz

36

Lo

E

Te le

ko

NACHTLEBEN NachtKantine: Tanz- & Live-Musik

12 //

KONZERTE Darwin Deez / Culcha Candela / Bring Me The Horizon / TonReihe DIE

ANFAHRT

LOK ALHELDEN

X E BO KONZERTE JUK E H Y OF T SDP / Midge Editors B/ O ELS Ure /TFink NIK REB BE A E AD 16 // KONZERTES&HEVENTS Y ION N S K/ MS MR L Brantley GilbertK/ANemanus NDI / nachtkonsum / Fat Freddy´s Drop 14 //

en

er

ng

DO 05.11. 2015// TECHNIKUM

tr.

Berg-a

G

ss

EI ei

HN

HO

F S-BahnDurchgang

ns

A mp

g

ie

in

de

rR

Aschheimer Str.

Fr

ke

Grafinger Str.

Ro se nh ei m er St r.

SEITE DER KULTFABRIK – BEI TAG

uc

tr.

r.

ENTDECKE AB DER HEFTMITTE DIE ANDERE

Kartoffelgleis 6

br

St

ns

er

EINFAHRT

Anzinger Str.

EDDY´S ROCK CLUB Der Rock Club in München. Louder than hell: das Beste aus Rock und Classic Rock und immer eine Handbreit Bier im Glas!

In

m

KULTFABRIK TERMINE Vorfreuen auf ...

im -S tr .

tr.

nh

BA

fing s

se T OS

Einfach dem Schild nachfahren.

22 //

m -L a

le

Ro

KONZERTE Die Schürzenjäger / IAMX / BLACK / Branko Djuric / Tom Beck / Vintage Trouble

Knödel Gasse 11

Knödel Gasse 20 HAIDHAUSEN

Or

EINLASS 19 UHR // AK 7€ // GRAFINGER STR. 6 // 81671 MÜNCHEN WWW.TECHNIKUM-MUENCHEN.DE // WWW.FACEBOOK.COM/TONREIHE

ST

KONZERTE The Wombats / Courtney Barnett / Alexander Marcus

20 //

tenb

. Str

h L euc

Wi

GA

re ne

11ER Wie zu Hause nur lauter! Der stylische House-Schuppen zum Tanzen bis in die frühen Morgenstunden. Hochkarätige DJs mit kreativen Sets.

AMERICANOS Die Cocktailbar im TexMex-Style. Hier tanzt der Bär und das Publikum auf den Tischen. Sounds von NDW bis Hardrock für eine Party bis der Arzt kommt. ¡Hasta la vista!

erg ri

Einsteinstr.

In

18 //

NACHT-ÜBERSICHT (A-Z)

GRAFINGER STR. 6, 81671 MÜNCHEN // 400 METER VOM OSTBAHNHOF // U- & S-BAHN, TRAM, BUS & NACHTLINIEN

Grillparzerstr.

MIT DEN

an

Bad Schachener Str.

» ANREISE MIT DEM AUTO Start von der Innenstadt aus: Gasteig anvisieren Rosenheimer Straße stadt-auswärts – links in die Friedenstraße – rechts in die Grafinger Straße Start im Norden/Osten: Mittlerer Ring Nord Richtung AB Salzburg – Ausfahrt Giesing 300 Meter auf der Ampfingstraße – dann rechts in die Grafinger Straße Start im Süden/Westen: Mittlerer Ring Süd Richtung AB Nürnberg Ausfahrt Berg am Laim – links in die Berg-amLaim-Straße – nach 100 Metern links in die Frieden-straße – nach 300 Metern links in die Grafinger Straße » ANREISE MIT DEN ÖFFENTLICHEN S/U-Bahn-Station Ostbahnhof. Fahrplanauskunft erhältlich unter www.mvg-mobil.de

EDDY´S SCHMANKERL ECK Brotzeit und Schmankerl – stets frisch und hausgemacht. Von Mittagstisch bis Late Night Meal.

Kartoffelgleis 5

FINGERFOOD Ob knusprige Chicken Wings, gebackene Tintenfischringe oder eine Currywurst – beim Fingerfood gibt es für den hungrigen Snack-Sucher alles, was das Herz begehrt. Knödel Gasse5a

HERZGLUT Die exklusive Bar zum Flirten und Verlieben. Stylisches Interieur, 90er Hits, die keinen kalt lassen.

Püreelinie 16

2

1

10 //

SS

KASSE

KA

Püreelinie

1

2

Am

7

Vewaltungsplatz

20

4

22

EC

16

2

24

Werkstor

26

28

Püreelinie 3

14

EC

3

3 1

W

Kraftwerkgasse

3 5 7

5

z lat ttp sta

16 22 20 18

6

rk

13 26 24

2

We

11 19

4

W

ER

K

en Lokplatz

Siloplatz

W

kw Lo z lat pP ap

nd Zü

og

30

21

15

Silogasse

1 15

1 EC

18 20 22 24

26

3

Reiberdatschiweg

12

16

W 10 K ER W

28 30

is

17

Knödel Garten

2

6

pb 32

4

ap 8

32

5

7

16

6

nd

34

6

8

35

Zü 6

KONZERTSPLITTER Eläkeläiset

tof

18

Schwemmkanal

4

le felg

20

g

8

10

4

Ölpfad

2 6 8 10

14 9 ER

K

25 27 29 33

09 //

RK

6

Kar

we

10

31

EVENTS Feiere bis Schluss ist!

1

4

13 15

en 17

WE

8

2

08 //

22

19

21

NACHTLEBEN Clubs im November / Pop Up Club

Lok

23

06 //

3

14

nd

1

ap

pb

en

og

og

3

pb

5

ap

ÜBERSICHT

Laborgasse

nd

04 //

7

EDITORIAL

9

03 //


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

GEL ÄNDEPL AN

// 05 N

Op

tim

ol

Straße

W

ER

K

8

NEW YORK TABLEDANCE Jede Menge gut gebauter Jungs und Mädels machen hier die Tische zur Tanzfläche und bringen die Stimmung zum Kochen. Hier drin sind nur die Cocktails und Longdrinks kühl.

6

4

Reiberdatschiweg 7

2

Schwemmkanal

Waaghäuslbogen

5

3

slb

og

en

C OTE

rkp

lat

z

Püreelinie 32

WILLENLOS Cocktails, Cocktails und nochmals Cocktails. Weitere Bestandteile des Erfolgskonzepts: der beste Partysound, die geilste Partycrowd – innen wie außen. Reiberdatschiweg 11

Püreelinie 2

IN

2

Grafinger Straße

Ostbahnhof

TU

RM

Knödel Gasse 16

WACHBÜRO

Q CLUB Der größte Club der Kultfabrik. 9 Bars & 9 Lounges, die sich auf 2 Areas verteilen, bieten jedem Besucher seinen Lieblingsplatz: Ob versteckt im Séparée, auf der chilligen Terrasse oder mitten auf der Tanzfläche.

FO

WC C

Pa

EC

äu

POP UP CLUB Bis Silvester präsentiert sich der Pop Up Club: Neu, knallbunt, frisch – mit wöchentlich neuen, nie dagewesenen, aussergewöhnlichen und zuweilen verstörenden Aktionen.

OT

Wa

h ag

Knödel Gasse 24

Friedenstraße

W

ER

K

3

5a

NIGHTLIFE EXPERTS Nightlife Experts organisiert geführte Party Touren – vor allem für Junggesell(inn)enabschiede: sowohl die Planung der Party Tour, als auch die Begleitung am Abend vor Ort mit Party Guide.

EINFAHRT NUR BIS MITTE MEER

BAUSTELLE

TONHALLE Die Top-Adresse, wenn es um Events geht. Ob Messe, Konzert, Modenschau, Firmenfeier oder Geburtstagsfest im großen Stil. INFOS www.tonhalle-muenchen.de

EINFAHRT

Püreelinie 18

RAFAEL In style und en vogue. Der Club, der modernes Partyfeeling mit genialer Optik vereint. Jeden Tag ein anderes Thema. Super Lightshow zu perfektem Klang. Die Zukunft des „Clubbing“ zum Anfassen. Knödel Gasse 3

INFO-KIOSK – Information

Am Werkstor 2

SANITÄTS-CONTAINER

Püreelinie 32

KÖLSCH BAR „Da simma dabei, dat is prima, viva Colonia.“ Wer hat nicht schon mindestens einmal diesen Hit gesungen? Hier läuft die Party immer so ab. Rheinländische Frohnaturen bei Kölsch und Karneval auch in Bayern.

SCHLAGERGARTEN Kitsch und Schlager: Deutsche und internationale Schlager. Fehlt nur noch der obligate Cocktail in der Hand. Ach, und fast hätten wir’s vergessen: Karaoke gibt’s hier auch.

Knödel Gasse 18

Reiberdatschiweg 8

KULT DÖNER Beim Kultdöner muss man sich zwischen leckerem Döner - griechischer Pita oder türkischem Fladenbrot – entscheiden. Geheimtipp sind aber die besten gebratenen Asia Nudeln des Münchner Ostens. Knödel Gasse 19

SPACEBURGER Bekannt bei allen Nachtschwärmern ist der legendäre Space Burger-Stand am Ein- bzw. Ausgang der Kultfabrik. Im Sortiment natürlich Burger aller Art bis hin zum Vegi-Burger. Pommes inklusive. Am Werkstor 6

LATINO´S BAR & CLUB Wer heiße Rhythmen liebt und dabei auch noch das sexy Tanzbein schwingen will, ist hier genau richtig. Ab 22 Uhr kann am Freitag & Samstag zu Latinomusik getanzt werden.

TECHNIKUM Die neue Veranstaltungshalle in der Kultfabrik für kleine und größere Events. Für Kabarett-, Musik- und Tanzprogramm bis zur Firmenfeier. www.technikum-muenchen.de

Püreelinie 12

Schwemmkanal 20

LIVING4 Ein trendiger Mix aus Cocktailbar, Club und Shisha-Lounge. Die stylische Außenbar und Terrasse bieten die Möglichkeit zum Abkühlen und Relaxen.

TEX MEX KING Burger einfach nach Wunsch und Laune selber belegen. Dank der großen Auswahl an Zutaten und Soßen kommt garantiert nur das drauf, was euch schmeckt. Unbedingt probieren: die Chicken Fajita.

Kartoffelgleis 2

Knödel Gasse 14

MONDSCHEINBAR Zwischen Nachtfee und 11er hat der Club seinen Platz im Zentrum der Kultfabrik gefunden. Feiern bis der Mond verglüht.

THE TEMPLE BAR Original Irish, versteht sich, von A wie Ale bis Z wie Zapfhahn. Musikrichtung querbeet. Samstags nur das Beste von der grünen Insel. Gemütlicher Außenbereich zum Anbandeln. Everybody´s welcome.

Knödel Gasse 9

Kartoffelgleis 7

NACHTKANTINE Tagsüber Café und Restaurant, nachts Bar und Restaurant. Die NachtKantine ist mit ihrem vielfältigen Angebot nicht nur für Partygänger und Nachthungrige die perfekte Anlaufstelle.

TITTY TWISTER South American Rock-Bar: Heiße Luft, harter Rock, scharfe Girls und kühle Drinks. Was Tarantino und Clooney in „From Dusk Till Dawn“ erlebten, kann man nach ein paar Tequila hier original nachfühlen.

Knödel Gasse 22

Kartoffelgleis 3

TAG-ÜBERSICHT (A-Z) ANTIK-DESIGN-KELLER – Antik-Möbel-Markt ARTE-AGA – Sprachschule BATAVIA – Möbel & Accessoires BILDUNGSAGENTUR in der Kultfabrik BLOCHERER SCHULE – Design & Architektur C2 STUDIO – Fotostudio CROSSFIT – Fitnessstudio DANCE&FIGHT – Sportclub DAYLOFT – Fotostudio DENARO – Buchhaltungsbüro DREIWERK – Innenarchitekturbüro EVENTFABRIK MÜNCHEN GMBH FELLHERZ – Fashion FLASHTIMER – Verlag HEAVENS GATE – Kletterhalle HEINZ BURGHARD – Atelier HOOD STUFF – Streetwear HOYOS ARCHITEKTEN – Architekturbüro KC TUNING – Kfz-Werkstatt KEKSLIEBE – Shop KERMER ARCHITEKTEN – Architekturbüro KINDERINSEL – Kindergarten KREATIVO – Pädagogische Serviceagentur KULTFABRIK TECHNIK – Hausmeisterei KULTFABRIK VERMIETUNG – Verwaltung KULTI-KIDS – ErlebnisKraftwerk KURSSCHMIEDE – Kunstschmiede LINCKX. – Taschen-Werkstatt und Showroom LOOMIT – Atelier MITTE MEER – Lebensmittel-Markt MÖBELHAUS WILLINGER – Lager MUSIK-CONTAINER – Proberäume M.W ARCHITEKTUR – Architekturbüro ON STAGE - Tanzschule POWIK – Promotion PROSAC – Promotion PWX – Kunstschmiede, -schlosser RAUM & BAU – Planungsgesellschaft RED ORBIT – Webentwicklung SANITÄTS-CONTAINER SCHÖLLKOPF/KNADLER – Steuerberater THOKKTHOKK – Fashion TROMMELSTUDIO ORAMA – Trommelstudio V-SALON – Friseur WACHBÜRO WERK1 MÜNCHEN – Gründungszentrum WERKBOX3 – Kunstwerkstätten

Lokweg 24 Püreelinie 22 Lokweg 20 Kraftwerkgasse 2

Zündappbogen 35 Reiberdatschiweg 3 Zündappbogen 19 Püreelinie 6 Zündappbogen 13 Kartoffelgleis 4 Püreelinie 22

Am Werkstor 1 Püreelinie 22

Knödel Gasse 24 Schwemmkanal 13 Reiberdatschiweg 3 Reiberdatschiweg 3 Schwemmkanal 22 Lokweg 28 - 34 Reiberdatschiweg 3 Püreelinie 22

Schwemmkanal 2 Püreelinie 22 Lokweg 36 Grafinger Straße 2 Püreelinie 30 Püreelinie 8 Püreelinie 22

Zündappbogen 27 Schwemmkanal 4-6 Laborgasse 3 Lokweg 2-10 Püreelinie 22 Zündappbogen 9 Püreelinie 22 Püreelinie 22 Kraftwerkgasse 3 Püreelinie 22 Püreelinie 24 Püreelinie 32 Püreelinie 22 Püreelinie 24 Kartoffelgleis 4 Püreelinie 4 Püreelinie 32 Reiberdatschiweg 3

Zündappbogen 8


N 06 / /

NACHTLEBEN

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

M NOVEMBER // CLUBS IM NOVEMBER // CLUBS IM NOVEMBER // CLUBS IM N EDDY´S ROCKCLUB

KGB ROCKPARTY DATUM Samstag, 7. November

„God Gave Rock‘n‘Roll To You!“ sangen schon KISS. Wie im Himmel werden sich Fans des KGB Rockclub und des Rockcafés im Eddy‘s fühlen. Bereits zum vierten Mal will der Rockclub an diese beiden Institutionen erinnern und ausgiebig mit euch feiern. Musikalisch läuft natürlich nur der Sound, der Ende der Achtziger / Anfang der Neunziger in den beiden Clubs gespielt wurde, gemixt von DJ Per (Fantasy) und DJ Roxxs (Woidl), die bereits damals hinter den Plattentellern standen. Zum letzten Mal wird die Reihe in den jetzigen Räumlichkeiten des Eddy‘s gefeiert. Einlaß ist um 22.00 Uhr, Eintritt 5 Euro. tw

EDDY´S ROCKCLUB

BACK TO THE ROOTS DATUM Samstag, 14 . November

Bei „Back To The Roots“ zeigt sich Hausherr Eddy von seiner funky Seite. Passt bloß auf, denn bei der Hitmischung aus Komponenten wie Disco, Funk, Pop und Rock aus den 70ern, 80ern, 90ern und aktuellen Dance-Hits packt euch das „Saturday Night Fever“ früher als euch lieb ist. Für einen vollen Dancefloor sorgt dabei DJ Fossy. tw

EDDY´S ROCKCLUB

KINGS OF METAL DATUM Samstag, 21. November

Wie jeden dritten Samstag im Monat gibt es auch im November wieder eine fette Breitseite Metal auf die Ohrmuscheln. Kaum ein anderer Musikstil hat soviel unterschiedliche Richtungen eingeschlagen wie Metal: Von Black-, Doom-, Death-, Thrash-, Speed-, Grind-, Gothic- bis hin zu Power-, Progressive und Industrial reicht die Palette, aus der DJ Dolly euch das Beste vom Harten serviert. tw


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

NACHTLEBEN

/ / 07 N

NOVEMBER // CLUBS IM NOVEMBER // Q CLUB

12 JAHRE Q CLUB DATUM Jeden Samstag

Auch für den Q Club läuft der Countdown, denn mit dem neuen Jahr endet auch für den größten Club auf dem Gelände nach 12 Jahren eine Ära. Deswegen heißt es für alle Fans noch jede Nacht zu zelebrieren, als ob es die letzte wäre: „Feiert die letzten Tage des Q Club“. Auf vier Floors darf noch bis zum 31. Dezember jeden Samstag zu House, EDM, R´n´B und Hip Hop getanzt, geflirtet und gefeiert werden. Für die Ladies ist der Eintritt bis 24 Uhr frei und die Cocktails gibt es an der Bar für 4,50 Euro. tw www.qclub.de

TÄGLIC

H MI

TA N Z V E

G E R IC T TAG S-

A LT UN T S N A R

HTE

GEN

E VENT S U S IK L I V E-M . & U.V.M

POP UP CLUB MUNICH

MUNICH REGGAETON!

Scanne den Code oder lade dir die kostenlose NachtKantine App über den App Store herunter.

DATUM Jeden Samstag

Ende September öffnete der Pop Up Club am Eingang zur Kultfabrik seine Türen und ist voll eingeschlagen. Der Münchner Ableger des Clubs Fogon, der in Nürnberg seit 2006 eine wahre Institution für alle Latin Club-Fans ist, wird auch in München von einem tanzfreudigen Publikum bestens angenommen. Obwohl es bei unserem Besuch noch kurz vor Mitternacht ist, ist die Tanzfläche schon gut besetzt und die Fogon Residentin begeistert ihr Publikum jeden Samstag mit einer hochgradig tanzbaren Mischung aus Reggaeton, Dancehall, Merengue Urbano und Modern Bachata. Zum heißen Sound überrascht der Club seine Gäste mit den Auftritten der High-Quality-Events-Crew, die mit ihren spektakulären Auftritten alle Blicke auf sich ziehen. Ganz Klar: Munich Reggaeton! tw

ne i t n a k t nach

.de

w w w.


N 08 / /

NACHTLEBEN

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

#KultfabrikHerzschlag

FEIERE BIS SCHLUSS IST! DATUM bis Donnerstag, 31. Dezember, 3 Uhr

Ja, diesmal ist es wirklich wahr: Ende Gelände. Und zwar mit einem großen Wumms zu Silvester und einem KnallerFeuerwerk in den frühen Morgenstunden, nämlich um 3 Uhr früh, des gerade erst angebrochenen neuen Jahres 2016. Die Kultfabrik, so wir ihr sie bisher kennt, wird es 2016 nicht mehr geben. Fast 20 Jahre Zwischennutzung (6 Jahre Kunstpark Ost, 13 Jahre Kultfabrik): Aus, Schluss, vorbei. Die Kultfabrik macht Platz, das Werksviertel, und mit ihm ein in München bisher völlig ungelebtes Konzept für Wohnen, Leben, Arbeiten, Entertainment, Kunst, Gastronomie und Nightlife kommt. So, jetzt nur nicht weinen, sondern Tränen trocknen und nochmal ordentlich abfeiern bis zum Schluss!

letzten Partynächte in eurem Feiergelände warten auf euch! Lauter, heißer, wilder als je zuvor. Die

Die ganze Vielfalt des Kultfabrik-Nachtlebens könnt ihr am 31.10.15 bei „Europas größter Halloween-Party“ erleben. Wer diesen Monsterspaß noch nie mitgemacht hat, der sollte sich auf jeden Fall ein Ticket sichern. Denn diese All Area ist mehr als legendär. Spooky sind hier nicht nur die Perchten, die die Gäste durch die Gassen des Geländes mit ihren schrillen Glocken und ihren Gänsehaut erzeugendem Geschrei jagen. Jede Menge Liveattraktionen und Horror-Inszenierungen warten auf euch. Den Totentanz könnt ihr in eurem gruseligsten Outfit (und wir wissen, der Fantasie sind hier wahrlich keine Grenzen gesetzt) in allen Clubs (Q Club, Willenlos, Herzglut, Latino’s Bar & Club, Living4, 11er, Eddy’s, der neue Pop Up Club, u.v.m.) tanzen. Eintritt zahlt ihr jedoch nur ein Mal. Das allerletzte Mal. Für die wirklich allerletzte All Area.

DieKultfabrik Jetzt erst recht:

der Countdown läuft

Willenlos im Willenlos. Mittwoch ist der Tag der Tage. Donnerstag ist Katertag. Aber das wisst ihr ja eh schon. Für alle, die mittwochs keine Zeit zum Partymachen haben: Der stylische Club strahlt auch an anderen Tagen in die Kultfabrik-Gassen hinein. Nämlich unermüdlich von Montag bis Samstag. Also: bis später im Willenlos! Eddy rocks on! Richtig rockige Rockmusik. Das gibt’s bei Eddy. Von hart bis Charts (also das, was in den guten alten Zeiten die Charts belegt hat). Manchmal live, manchmal richtig klirrend, messerscharf, metallig, manchmal nur aus der Konservendose. Dafür immer im besten Mix. Alle Argumente sprechen für den Mann mit der Lederjacke und dem Vokuhila. Tanzen und Flirten mit Herzblut im Herzglut. Heiß, heißer, hot. An der Bar. Auf der Theke. Wo ihr wollt! Hier kommt euer Blut ins Wallen. Hier fühlt ihr euren Herzschlag, wie er sich mit dem Beat der Musik in Einklang bringt. Nicht ohne Grund heißt der Slogan dieser Location: Die Bar zum Verlieben. Wann beginnt deine Lovestory? Wie gesagt, der Countdown läuft! Nur noch wenige Wochen bis Ende des Jahres … Ganz klar: in der Kultfabrik befindet ihr euch an einem Ort in München, der Partygeschichte geschrieben hat. Wer jetzt noch Teil dieser Geschichte werden will, neben Willenlos, Eddy’s und Herzglut freuen sich noch viele weitere Locations wie das 11er, die Mondscheinbar, das Living4, das Americanos, das Kölsch, der Q Club und der neue Pop Up Club sowie many more auf euren Besuch, euren Schweiß, euer Lachen und eure Tränen.

Euer Herz schlägt für die besten Partynächte der Stadt? Teilt eure Feier-Snap-Shots mit uns! Wir wollen euch Partymachen sehen! Wir wollen jeden einzelnen Herzschlag mit euch fühlen! #KultfabrikHerzschlag. Hier schreibst du Partygeschichte!


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

KONZERTSPLITTER

Michi im September zu Gast bei

ELÄKELÄISET

© Michael Wüst

Immer unterwegs, um für euch zu berichten von Konzerten, Clubs, Ausstellungen, Theaterstücken und allem was das kulturelle Leben in der Kultfabrik bereichert. Dieses Mal bekamen wir Besuch aus dem hohen Norden. „Die spinnen die Finnen!“

„Die Finnen sind lustig, die Finnen sind froh, sie trinken ein Gläschen und machens dann so ...“ Niemand weiß genau, wann und warum dieses berühmte Volkslied fälschlicherweise den Tirolern zugerechnet wurde. Um ähnliche volkskundliche Fehlentwicklungen zu korrigieren, hatten sich nun fünf finnische „Rentner“ – das nämlich heißt „Eläkeläiset“ – auf die Tour gemacht. Im Technikum erwartete ein schwer taxierbares Publikum, das äußerlich keiner modischen Stilistik und überhaupt keinem bestimmten Menschenschlag zuzuordnen war, ruhig und weniger gesprächig (Hä?) die Band. Pünktlich kündigte dann eine auf der Melodika gekrächzte Version von „Einzug der Gladiotoren“ das Nahen der finnischen Schrate an. Unter Jubel schlurften sie auch gleich ein, mit bleichen nackten Steckerl-Wadeln, falsch aussehenden Bärten, lustigen Hüten aus Einmal-Filz und in bester Stimmung. Als wären sie mit dem Jagdschein schon auf die Welt gekommen. Es folgten in gnadenloser Geradlinigkeit die berüchtigten Humppa-Stücke. Mit Hilfe von Akkordeon und minimalem Freizeit-Schlagzeug mit immerhin zwei Overhead-Mikros, wurden zumeist Cover-

versionen aus dem überreichen Schatzkästchen der 20 LPs in 20 Jahren in jeder einzelnen Achtelnote Polka-mäßig zerdeppert. Humppa – geschätze 99% aller Songs beginnen mit dieser Vorsilbe – ist die finnische Ska-Polka-Dreschmaschine, die angeblich noch etwas mit Foxtrott zu tun haben soll. Man möchte sich nicht vorstellen, wie in finnischen Altersheimen etwa dazu getanzt wird. Cover-Versionen! Das sollen Cover-Versionen sein? „Humppakunto“ – „Babe please don´t go“, „Humppanakkari“ – „Addicted to love“, „Humppa Saatanat“ – „Gimme some lovin“? Während beim Traditional schon mal eine Ausnahme gemacht wurde: „Aimolle haila“ – „Quantanamera“. Da die Ansagen hauptsächlich auf Finnisch gemacht wurden, haben wir den Titel ihrer „Smoke on the Water“-Version nicht genau gehört. Humppa Täterä? Eläkeläiset sind gnadenlos, erbarmungslos, definitiv nicht zu designen. Auf diese gnadenlos erfolgreiche Idee konnte die Musikindustrie niemals kommen. Naturtrüber geht´s nicht. Wir wünschen uns dringend Coverversionen von Heino, Bushido und den Toten Hosen! mw

/ / 09 N


N 10 / /

NACHTLEBEN

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

TANZ- & LIVE-MUSIK IM NOVEMBER Mehr Infos unter www.nachtkantine.de/events

ACOUSTIC GRAVITY

PERCIVAL

ERNA ROT

DATUM Do, 5.11. // Rock/Pop unplugged // 20.30 - 23.30 Uhr // EINTRITT frei

DATUM Fr, 06.11. // Rock Shock // ab 21.00 Uhr // EINTRITT 22 Euro

DATUM Do, 12.11. // Chansons & Jazz // 20.30 - 23.30 Uhr // EINTRITT frei

Eine seltene, wenn nicht sogar einmalige Kombination:

Nachdem Percival im Sommer 2015 durch Europa

Erna Rot steht für jungen, deutschsprachigen Chanson

die Acoustic Gravity. Zunächst ein musikalisches

getourt ist, wird er nun Lieder von seinem im Früh-

mit Berliner Schnauze. Angesiedelt zwischen Indie,

Wagnis, die simple Erkenntnis: Es geht auch ohne

jahr erscheinenden Album GHOST präsentieren. Seit

Pop, Rock, Jazz und Swing der 20er Jahre bewegt

E-Gitarre. Und Synthesizer. Es geht auch mit ein-

seiner Zeit bei The Voice of Germany ist der Sänger auf

sie sich durch verschiedene Stile. Ironisch, tiefsinnig

fach ehrlichem, unverfälschtem Unplugged-Sound.

Erfolgskurs geblieben. Er besitzt ein eigenes Platten

und charmant verpackt mit viel Temperament und

Schlicht und schnörkellos, einzig mit zwei Akustik-

Label, hat Promi-Status in der Presse und ist in ganz

großer Leidenschaft für das Leben und die Musik.

Gitarren & -Bass, Piano und Drums.

Europa unterwegs!

DAVID BLAIR

MAURICIO DIAZ & CARIBE 6

JULA FESTIVAL PRÄS. UNDERVUD

DATUM Do, 19.11. // Acoustic Pop & Dance // 20.30 - 23.30 Uhr // EINTRITT frei

DATUM Fr, 20.11. // Salsa Cantina Live // ab 20.30 Uhr // EINTRITT 10 Euro

DATUM Sa, 21.11. // Rock´n´Roll // ab 20.30 Uhr // EINTRITT VK 15 Euro / AK 18 Euro

David Blair ist bekannt für seine mitreißenden Ge-

Willkommen zu Salsa Cantina! Hier schlägt das

Die Band von der Krim feiert dieses Jahr bereits ihr

schichten und seine Freestyle-Dance-Moves. Mit Hilfe

Herz im Salsa-Rhythmus!

20-jähriges Jubiläum. Ihr Sound ist ein Mix aus Indie-

des ZDF Morgen Magazins kam er mit „Alone Toge-

20.30 - 21.00 Uhr – Salsa Schnupperkurs mit

Rock und Post-Punk, ihre Texte neigen zum positiven

ther“ in die Top 100 der deutschen Charts, spielte

Christina & Felipe / Ab 21.00 Uhr Tanzabend mit

Spott und zaubern ein Lächeln auf die Lippen. Das

als Support Act von Nickelback und über 500 Shows

DJ David Munoz / Ab 22.00 Uhr Live-Musik von

Konzert in München ist eine einmalige Möglichkeit für

auf der ganzen Welt. Jetzt kommt er nach München.

Mauricio Diaz & Caribe 6

die deutschen Zuschauer, die Band live zu erleben.

Seid gespannt!

REPLUGGED

BLACK&WHITE

DATUM Do, 26.11. // R&B, Soul, Latin & Blues // 20.30 - 23.30 Uhr // EINTRITT frei

DATUM Fr, 27.11. // Big Band in small // 22.00 - 01.00 Uhr // EINTRITT frei

Bekannte Klassiker der 70er bis 90er u.a. von Bill

Black&White formiert sich aus der bekannten ESME

Withers, Stevie Wonder und Randy Crawford gehören

e.V. Big Band, die aus über 100 Musikern der englisch-

ebenso zum Repertoire wie anspruchsvolle Titel

sprachigen Gemeinde in München besteht. Eine Mi-

abseits des Mainstreams. An diesem Abend trifft

schung aus Chor, Orchester und Bigband. Im Sommer

die Leichtigkeit und Spielfreude einer eingespielten

2015 formte sich die kleine Besetzung Black&White,

Live-Band auf die kraftvolle und samtige Stimme der

die einen Mix aus Pop, Funk, Rock´n´Roll, Jazz, Soul,

aus Irland stammenden Sängerin Muriel Burke.

Samba, Bossa Nova, Latino, Blues-Klassikern spielt.


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

NACHTLEBEN

SALSA CANTINA LIVE: MAURICIO DIAZ & CARIBE 6 DATUM Freitag, 20. November, ab 19.30 Uhr // EINTRITT 10 Euro

SALSA CANTINA MIT LIVE-MUSIK WANN Freitag, den 20.11. / 20.30 - 3.00 Uhr LIVE-BAND Mauricio Diaz & Caribe 6 KONZERTBEGINN 22.00 Uhr EINTRITT 10 Euro Seit 2007 steht Mauricio Diaz und seine Band „Caribe 6“ für mitreißende Latin Power. Gegründet mit der Idee, einige der talentiertesten Musiker der Latin-Szene zu vereinen, spielen bei „Caribe 6“ Profimusiker aus Kolumbien, Venezuela, Kuba und Deutschland zusammen. tw www.salsa-cantina.de

SALSA TANZKURSE AM MITTWOCH: 19.30 - 20.30 Uhr – Salsa Einführungskurs (Salsa & Bachata im wöchentlichen Wechsel) 20.30 - 1.00 Uhr – Salsa Tanzabend Eintritt 6 Euro, mit Tanzkurs 10 Euro TERMINE IM NOVEMBER: 04.11. / 11.11. / 20.11. / 25.11. Achtung: am 18.11. findet kein Salsa statt!

SWING KANTINE DATUM Jeden Montag 21.00 - 0.00 Uhr // EINTRITT 5 Euro

„It Don‘t Mean A Thing, If It Ain‘t Got That Swing!“ Unter diesem Credo versammeln sich jeden Montag Münchens Swing-Fans in der NachtKantine. Denn spätestens seit Neound Elektroswing stehen Tanzstile wie Charleston, Lindyhop oder Balboa wieder hoch im Kurs. Die Tanzschule Swing And The City präsentiert eine Zeitreise in eine Ära voller Lebenslust, Glamour, einem Hauch von Luxus und Eleganz, aber auch befreiender Wildheit. Let’s swing! tw SWING TANZKURSE AM MONTAG: 18.00 - 19.00 Uhr – 20‘s Solo Charleston Einsteiger 19.00 - 20.00 Uhr – Lindy Hop Intermediate 20.00 - 21.00 Uhr – Lindy Hop Einsteiger 21.00 - 00.00 Uhr – Swing Party TERMINE IM NOVEMBER: 02.11. / 09.11. / 16.11. / 23.11. / 30.11. »Kurs-Anmeldung: www.swingandthecity.com

TANGO ARGENTINO DATUM Jeden Dienstag 19.30 – 0.30 Uhr // EINTRITT Milonga 7 Euro, inkl. Tanzkurs 13 Euro

Jeden Dienstag verwandelt sich die NachtKantine in eine Milonga wie in Buenos Aires. Wie auch in Argentinien, gibt es vor der Milonga von den Lehrern der Tanzschule Tango Maldito eine Tanzstunde für Einsteiger und Profis. Getanzt und unterrichtet wird im Tango de Salón-Stil. Die DJs mischen dabei klassische Tandas und Cortinas mit modernem Tango-Sound. tw TANGO TANZKURSE AM DIENSTAG: 19.30 - 20.30 Uhr – Tangokurs all Levels 20.30 - 0.30 Uhr – Milonga TERMINE IM NOVEMBER: 03.11. / 10.11. / 17.11. / 24.11. www.tango-maldito.de

/ / 11 N


N 12 / /

KONZERTE

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

TECHNIKUM

DARWIN DEEZ EINLASS 19.30 Uhr // EINTRITT 21 Euro // VERANSTALTER Propeller Music & Event GmbH

» MO NTAG

«

2. November

Mit „Radar Detector“ gelang der New Yorker Band 2009 gleich auf Anhieb ein Song, der jedes Indie-Mädchen zum Ausflippen brachte. Mit seinen Wuschellocken, Hippie-Stirnband und Schnauzer erfüllte Frontmann Darwin Merwan Smith noch dazu das Klischee vom schluffigen Hipster aus Brooklyn perfekt. Nachdem das zweite Album „Songs For Imaginative People“, die Erwartungen nicht ganz erfüllen konnten, lässt die Vorabsingle „Kill Your Attitude“ für das dritte Album „Double Down“ wieder auf gut gelaunten Gitarrenpop hoffen. Live solltet ihr euch den jungen New Yorker auf keinen Fall entgehen lassen, denn wenn Darwin und seine Band ihre eigenwilligen Tanzchoreografien auspacken, geht die Party richtig los! tw

TONHALLE

BRING ME THE HORIZON » MO NTAG

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT ausverkauft // VERANSTALTER Promoters Group Munich Konzertagentur GmbH

«

2. November „Bad News are Good News“ ist wohl das Motto von Oliver Sykes. So schafft es der schwer tätowierte Sänger von Bring Me The Horizon sich und seine Metalcore-Band immer wieder mit Skandalen und provokativen Aussagen in die britische Klatschpresse zu bringen. Inspiriert von Bands wie Dillinger Escape Plan und Everytime I Die fingen die fünf bereits als Teenager im britischen Sheffield an, Krawall zu machen. Auf eine erste EP folgte 2006 das Debütalbum „Count Your Blessings“, für das sie umgehend mit dem „Kerrang-Award“ als bester britischer Newcomer ausgezeichnet wurden. Mittlerweile zählen sie in ihrer Heimat zu den Stars der Szene und präsentieren in der TonHalle ihr neues Werk „That’s The Sprit“. tw

TONHALLE

CULCHA CANDELA » Support: Soundbar EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 30 Euro // VERANSTALTER sonic boom event & artistservice GmbH

AG « » DIENST

3. November

Die Berliner des ethnischen Partydurcheinanders, die mit Tracks wie „Hamma!“, „Monsta“, „Berlin City Girl“ bis zu ihrem fünften Album „Flätrate“ (2012) pausenlos „Ohrwürmer aus dem Ärmel schüttelten“, sind nach Personalreduzierung und Soloausflügen von Larsito und Mr. Reedoo jetzt mit „Candelistan“ wieder voll da. Das ugandisch-kolumbianisch-polnisch-koreanische World-Quartett um Johnny Strange, Itchyban, Don Cali und DJ Chino setzt auf der neuen CD weniger auf Dancehall, dafür mehr auf Party-Hip Hop. Textlich gibt man sich auch weniger engagiert, eher so ein bisschen inkorrekt-nett: „Wir sind wieder back, mit Salsa, Reggae, Rap, die Schlüpper fliegen weg“ („La Noche Entera“). Und besticht einmal mehr mit symphatischer Selbsteinschätzung „Für Pop zu schlechte Sänger, für Rap zu schlechte Rapper – dann halt Ethno-Boyband, verkauft sich eh viel besser!“ Na, bitte! mw


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

TECHNIKUM

STAG « » DO NNER

5. November

KONZERTE

/ / 13 N

KONZERTE MESSEN VERANSTALTUNGEN •

DIE

MIT DEN

01.11. | CD & Schallplatten Börse 02.11. | Darwin Deez 02.11. | Bring Me The Horizon 03.11. | Culcha Candela 05.11. | TonReihe mit den egoFM Lokalhelden 05.11. | SDP 07.11. | Midge Ure 10.11. + 11.11. | Limango Lagerverkauf 12.11. | Editors 13.11. | Brantley Gilbert 14.11. | Nachtflohmarkt – nachtkonsum.com 14.11. | Nemanus – Technikum 15.11. | 111. Film- & Comic Markt München 17.11. | MS MR 18.11. | Fat Freddys Drop 19.11. | The Wombats 20.11. | Courtney Barnett 21.11. | Alexander Marcus 21.11. | Die Schürzenjäger 24.11. | IAMX – Technikum 25.11. | Black & Calum MacColl 28.11. | Branko Djuric: „Djurologija“ 29.11. | Tom Beck 30.11. | Vintage Trouble 02.12. | Chris Böttcher 05.12. | SuG 05.12. + 06.12. | K.I.Z 07.12. | Marsimoto 08.12. | Dotan 10.12. | 6. Münchner Bildungskonferenz 12.12. | Nachtflohmarkt – nachtkonsum.com 12.12. | Peaches 13.12. | IBEYI 16.12. | The Dublin Legends 21.01. | Frank Turner & The Sleeping Souls 28.01. | Josef Hader 30.01. | Frittenbude 04.02. | Terrorgruppe 06.02. | Zé Amaro 08.02. | Daughter 11.02. | Havana Super Q 11.02. | Twenty One Pilots 20.02. | Christina Stürmer

LOK ALHELDEN

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 7 Euro // VERANSTALTER Eventfabrik München GmbH in Kooperation mit egoFM

Von Lokalhelden zu Superstars – weil nicht nur egoFM ein Herz für neue Musik hat, sondern auch die Eventfabrik München GmbH mit ihren beiden Spielstätten der TonHalle München und dem Technikum, haben einige ausgewählte musikalische Newcomer am 5. November die Gelegenheit, im neuen Technikum groß aufzuspielen. Von egoFM-Moderatorin Maria im Studio bereits auf Herz und Nieren getestet und von der Eventfabrik München für gut befunden: Beatnikboy, Kandinsky, Lions Head und Rebels of the Jukebox. Richtige Juwelchen also, die für euch gemeinsam auf der Technikum-Bühne erstrahlen werden. Wer sie noch nicht kennt – hier gibt’s die Details:

w w w.NA

CH T K A

NTINE.D

E

TANZ- & LIVE-MUSIK

NOVEMBER MO, 02.11.

TANZ

SWING KANTINE

DI, 03.11.

TANZ

TANGO ARGENTINO

nach Hause geht, so verstehen sich Beatnikboy aus München nicht nur als Einheizer. Dieser Mei-

MI, 04.11.

TANZ

SALSA CANTINA

nung sind wohl auch die Süddeutsche Zeitung sowie das bekannte Münchner Indie-Label Flower

DO, 5.11.

LIVE

ACOUSTIC GRAVITY

Records, die bereits letztes Jahr auf den britischen Gesang, den Gitarren- und Synthiesound und

FR, 6.11.

LIVE

PERCIVAL

die peitschende Bässen der drei Jungs aufmerksam wurden.

MO, 09.11.

TANZ

SWING KANTINE

BEATNIKBOY, INDIETRONIC AUS MÜNCHEN – Auch wenn ihr Publikum meist klitschnass

DI, 10.11.

TANZ

TANGO ARGENTINO

KANDINDSKY, INDIE-ROCK AUS DACHAU – In ihrer ersten EP riefen sie zur „Revolution“

MI, 11.11.

TANZ

auf und musikalisch sind sie auf dem besten Wege, die Musikwelt neu aufzumischen. Von unten

SALSA CANTINA

DO, 12.11.

LIVE

ERNA ROT

MO, 16.11.

TANZ

SWING KANTINE

TANZ

TANGO ARGENTINO

nach ganz oben geht es für Kandindsky anscheinend nur in Riesenschritten. 2012 kam die ehemalige Schülerband aus dem Dachauer Hinterland erstmals zusammen, ein Jahr später belegten sie beim weltweit größten Bandcontest, dem EMERGENZA, bereits deutschlandweit Platz 4. LIONS HEAD, DUO AUS MÜNCHEN – Der eine kommt ursprünglich aus Berlin, der andere aus New York, der eine ist Produzent, der andere hat eine wunderschöne Stimme. Gemeinsam haben sie DEN Song für DEN Sommer 2015 geschaffen: mit der Debut-Single „Begging“ brachten die Wahlmünchner hörbare Glückseligkeit unters tanzende Volk, rockten die Charts, spielten als Vorband von Milky Chance und schafften es in die Schlagzeilen der BILD. Mit ihrem ersten Album „LNZHD“ dürfte die Bühnenjagd der beiden Löwen Philip und Ignacio wohl erst richtig losgehen. REBELS OF THE JUKEBOX, VINYLROCK AUS AUGSBURG – Zwei Hammerstimmen, eine actiongeladene Bühnenshow und ganz viel Ohrwurm-Potenzial, das sind die Rebels of the Jukebox. Die Musik der Augsburger bewegt sich zwischen Rock, Folk und Blues. Dabei reißen Caro, Ben, Berni, Eric und Sebi ihre Zuhörer mit einer kreativen Mischung aus guter Laune und Vielseitigkeit in ihren Bann. Authentische Musik, die bereits seit Bandgründung vor fünf Jahren gut ankommt, besonders dann, wenn die fünf auch mal laut aufdrehen! nt

DI, 17.11.

SALSA ENTFÄLLT

MI, 18.11. DO, 19.11.

LIVE

DAVID BLAIR

FR, 20.11.

TANZ

MAURICIO DIAZ & CARIBE 6

SA, 21.11.

LIVE

JULA FESTIVAL PRÄS. UNDERVUD

MO, 23.11.

TANZ

SWING KANTINE

DI, 24.11.

TANZ

TANGO ARGENTINO

MI, 25.11.

TANZ

SALSA CANTINA

DO, 26.11.

LIVE

REPLUGGED

FR, 29.11.

LIVE

BLACK&WHITE

E TA G A G RUH SONN T / T E N F hen H G EÖF 1 Münc TÄGLIC • 8167 6 . tr S er Grafing


N 14 / /

KONZERTE

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

TONHALLE

SDP EINLASS 18.30 Uhr // EINTRITT ausverkauft // VERANSTALTER Feierwerk Veranstaltungs und Event GmbH

STAG « » DO NNER

5. November

„Wo war ich in der Nacht von Freitag auf Montag?“ fragten SDP 2012 und luden, wie schon bei ihrem YouTube-Erfolg „Ne Leiche“, auch für ihre Hangover-Hymne Rap-Star Sido ins Studio ein. Mit ihrem Mix aus Pop, Rock und Hip Hop und ihren bissigen Texten liefern die Berliner den perfekten Partysound und heizen vor allem live ihren Fans ordentlich ein. Da bekommt auch der alte NDW-Hit „Hurra Hurra, die Schule brennt“, (diesmal ist Sultan Hengzt mit dabei) eine rotzfreche Frischzellenkur verpasst. Nach Sido werden SDP auf ihrem neuen Album „Zurück in die Zukunst“ von prominenten Gästen wie Trailerpark, Adel Tawil und Frauenarzt verstärkt. Mit ihrer Single „Kurz für immer bleiben“ entdecken die Jungs auch ihren Hang zur Romantik. Hallo McFly! Jemand zu Hause? tw

TECHNIKUM

MIDGE URE G » SAMSTA

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT ab 32 Euro // INFO bestuhlt VERANSTALTER Lars Berndt Event GmbH

Im April 2008 war der ehemalige Ultravox-Star im Metropolis, dem Vorläufer des Technikum, mit Breathe (1996) schon einmal zu bewundern gewesen. Da zeigte sich der schottische SynthieRomantiker als ganz großer Singer-Songwriter an der akustischen Gitarre. Nach 18 Jahren Pause legt der Grammy-Preisträger mit „Fragile“ ein Album vor, das ein echtes Geschenk für seine Ultravox-Fans ist, samt aller erhaben in Melancholie versunkenen Nachkommen. „Dark, Dark Night“ ist umrankt von Synthie-Klängen, einer Spieluhr gleich, die sich nachts in einer verregneten Wiese erkältet zu haben scheint. „Let It Rise“, das es auch in einer monumentalen Version mit Schiller gibt, kommt alptraumartig kaum von der Stelle. Das Album, das man laut Midge Ure Stück für Stück hört, endet mit dem großartigen „Fragile“. mw

«

7. November


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

KONZERTE

/ / 15 N

Münchens schärfster Bond!

TONHALLE

EDITORS EINLASS 19 Uhr // EINTRITT ab 35 Euro // VERANSTALTER sonic boom event & artistservice GmbH

STAG « » DO NNER

r 12. Novembe

Film ab 05.11.2015 im Kino!

chern für den Jetzt Tickets si l der Stadt! größten (4K) Saa Mathäser Filmpalast Bayerstraße 3–5 • 80336 München Mehr Infos im Kino und unter www.mathaeser.de

REAGENZGLÄSER GESUCHT?

The Rolling Stone wählte „In Dream“, das Anfang Oktober erschienen ist, bereits viele Wochen zuvor unter die Kategorie „Die wichtigsten Alben im Sommer 2015“. Jetzt wird es spannend, ob die neue Scheibe dem erfolgreichen Vorgänger „The Weight Of Your Love“ auf Augenhöhe begegnen wird, ihn vielleicht sogar zu überwachsen vermag. Denn vor zwei Jahren war man sich über eines ziemlich einig: mit der Platte hatten Editors ihrer Karriere definitiv die Krone aufgesetzt. Die Vorab-Releases „No Harm“ und „Marching Orders“ sollten Fans aber auf jeden Fall schon mal überzeugen, dass „In Dream“ eine lohnende Investition ist. Auch über jede Menge Abwechslung darf man sich freuen, zum Beispiel auf die betörende Stimme der Slowdive-Sängerin Rachel Goswell, die sich gleich bei drei Stücken, den Songs „Ocean Of Night“, „The Law“ und „At All Cost“ unter die dunkle Stimme von Tom Smith haucht. Wir freuen uns auf ein Konzert mit ganz viel Gänsehaut! nt

RF A D E B T A V I PR RF A D E B E I M GASTRONO DARF E B G N I T E MARK RF A D E B R O B LA

www.tuuters.de


N 16 / /

KONZERTE & EVENTS

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

TECHNIKUM

BRANTLEY GILBERT « » FREITAG

EINLASS 19.30 Uhr // EINTRITT 18 Euro // VERANSTALTER Propeller Music & Event GmbH

r 13. Novembe

In den USA füllt er bereits Stadien und auch in Europa ist Brantley Gilbert schwer am Kommen. Diesen Herbst schlägt er in Deutschland zumindest bereits zum zweiten Mal auf. Seine Country-Songs packt er in ordentlich Rock, sich selbst gerne mit einer fetten Bikerjacke auf das entsprechende Gefährt. Sein linker Arm ist durchtätowiert, in seinen Videos mimt er auch gerne mal mit reichlich Attitüde Marlon Brando. Ein echt harter Typ also, doch wer Country im Blut hat, und das darf man bei jemandem, der aus Georgia stammt durchaus voraussetzen, der versteht es auch, sein Publikum mit Emotion zu überzeugen. Seine Songs schreibt er sämtlich selbst und so wundert es nicht, dass sein drittes Album „Just As I Am“ letztes Jahr direkt auf Platz 1 der Country Charts einstieg. Jiieeha! nt

TONHALLE

NACHTKONSUM » Die Schatzsuche auf dem Nachtflohmarkt geht weiter am … G » SAMSTA

«

r 14. Novembe

EINLASS 17 Uhr // EINTRITT 3 Euro // VERANSTALTER 0049 Projekt GmbH

Was tun, wenn sich daheim die Regale biegen und der Kleiderschrank schon an die Grenzen seiner Kapazitäten stößt? Wir empfehlen: Ausmisten! Das macht nicht nur Arbeit, sondern auch gute Laune und lässt einen wieder durchatmen. Schöner Nebeneffekt: Verbunden mit einem Besuch beim nachtkonsum, dem großen Nachtflohmarkt in der TonHalle, spült die Ausmistaktion auch wieder ein wenig Taschengeld in die Haushaltkasse. Auch als Besucher macht ein Bummel über den Nachtflohmarkt einfach nur Spaß. Man fachsimpelt, feilscht und findet mit etwas Glück noch das eine oder andere Retro-Schätzchen für zuhause. tw

TECHNIKUM

NEMANUS EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 15 Euro // VERANSTALTER Benji´s Concertos

G » SAMSTA

«

r 14. Novembe

In Deutschland noch so geheim, dass man kaum Informationen über das Duo findet, genießen die Portugiesen Nemanus unter ihren Landsleuten Kultstatus und gelten als echtes Phänomen. Bei Songs wie „Faz Comigo“ und „Beijar na Boca“ mischen sie traditionelle Klänge mit modernen Dance-Beats. Am Samstag, den 14. November zeigen ihren Münchner Fans im Technikum wie in Lissabon gefeiert wird. tw


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

KONZERTE

TECHNIKUM

MS MR

AG » DIENST

«

r 17. Novembe

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 23 Euro // VERANSTALTER Promoters Group Munich Konzertagentur GmbH

Eine kleine, feine Synthie-Wave-Art-Show erwartet euch am Dienstag, den 17. November, in der ebenso kleinen und feinen Konzertlocation Technikum. MS MR (gespr. „Miss Mister“), von denen lange Zeit noch nicht einmal bekannt war, wer sich hinter dem Synonym verbirgt, bringen ihren frischen, einzigartigen Sound und Lizzy Plapingers tolle Stimme (die irgendwie ein bisschen an Florence Welch erinnert) direkt von New York zu uns nach Munich. Ihr erstes Album „Second Hand Rapture“ stieg direkt nach Erscheinen in England, Deutschland, Australien und vielen weiteren Ländern in die Charts ein, die Single „Hurricane“ hielt sich fast 30 Wochen in den US-Top Ten. Diesen Sommer legten sie mit ihrem zweiten Album „How Does It Feel“ nach. Unbedingt jetzt hingehen, bevor die richtig groß werden! nt

TONHALLE

FAT FREDDY´S DROP EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 33 Euro // VERANSTALTER sonic boom event & artistservice GmbH CH » MITT WO

«

r 18. Novembe

Als vor fünf Jahren nach The Cat Empire Fat Freddy´s Drop kam, war die Down-Under-Mania perfekt. Die Musiker von der Musikhochschule Wellington, Neuseeland, dem „kleinen“ Nachbarn des Cat Empire Australien, spielen aber ganz anders als ihre Kollegen vom riesigen Kontinent. Es häufen sich die medialen Etiketten, es geht von Dub- und Rootsreggae, Electro-Dub gemischt mit Funk, Jazz und Soul bis zur bandeigenen Definition Hi-Tek-Soul-Groove. Trifft alles nicht so zu, vor allem das Prädikat „Tek“ weist in die falsche Richtung.

Ihre Musik ist höchst organisch, meditativ, spirituell, ein groovendes Nirwana. „Blackbird“ (2013) enthält eine Menge Songs, die schon dem Bläsersatz zuliebe jazzige Strukturen einweben, jedoch mit der klaren suggestiven Soulstimme von Joe Dukie und dem immer präsenten Dub-Beat steigert das die Magie nur umso mehr. Man fühlt sich manchmal erinnert („Mother Mother“) an das Mahavishnu-Orchester John McLaughlins. Fat Freddy´s Drop bleibt kompakt, trotz Brüchen, ist manchmal melancholisch und immer sehr betörend. mw

/ / 17 N


N 18 / /

KONZERTE

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

TONHALLE

THE WOMBATS » Support: Team Me STAG « » DO NNER

EINLASS 19.30 Uhr // EINTRITT 24 Euro // VERANSTALTER Propeller Music & Event GmbH

r 19. Novembe

Yeah! Wir dürfen uns wieder einmal auf einen kleinen Live-PartyBesuch der The Wombats freuen! Für Donnerstag, den 19. November, sind wir also alle verabredet, um uns zu Indie-Pop aus Liverpool zu bewegen. Obwohl, vielleicht könnte dieses Konzert auch ein wenig anders ausfallen, schließlich haben die drei Briten ihr neuestes Album „Glitterbug“ mit im Gepäck. Ein kleiner „Schmutzfink“ also, der laut einiger kritischer Stimmen sogar ein wenig die Discografie der The Wombats beschmutzt, weil so erwachsen, weil irgendwie frustriert, weil weniger tanzbar. Uns besonders goofy für Frontmann Matt ins Zeug legen. Vielleicht damit sogar sein gebrochenes Herz ein wenig zum Hüpfen bringen. Genau. Und Glitzer drauf! nt

TECHNIKUM

COURTNEY BARNETT « » FREITAG

EINLASS 19.30 Uhr // EINTRITT 18 Euro // VERANSTALTER Propeller Music & Event GmbH

20. Novembe

r

Bei der sympathisch verhuschten Australierin läuft alles gerade wie am sprichwörtlichen Schnürchen: Angefangen hat sie mit kauziglaunischen Lo-Fi-Songs wie „Avant Gardener“ die sie 2013 mit viel Wortwitz auf ihrer EP „A Sea Of Split Peas“ erstmals der Öffentlichkeit vorstellte. Im vergangenen Dezember euphorisierte Courtney Barnett mit ihren Songs, die sie im ruppigen Grunge-Gewand darbot, das bis auf den letzten Platz ausverkaufte Atomic Café. Einige Monate später erschien ihr Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ und diesen Oktober wurde der Singer/Songwriterin sogar die Ehre zuteil, mit ihrer Band im Vorprogramm der US-Tour on Blur spielen. Jetzt ist sie endlich wieder zurück in München. tw TONHALLE

ALEXANDER MARCUS G » SAMSTA

EINLASS 20 Uhr // EINTRITT 36,35 Euro // VERANSTALTER JAFE Entertainment UG

«

r 21. Novembe

Sein Video zu „Papaya“ mit bis heute 15 Millionen YouTube-Aufrufen spülte Alexander Marcus 2007 nach oben. Im heimischen Waldsee zwischen irritierten Enten und dem zu einem Marken-Fetisch gewordenen aufblasbaren „Globi“ sang der gegelte Jungenskopf mit angedeutetem Oberlippenbärtchen von den großen Träumen Papaya und Coconut und entstieg mit hauteng pinkfarbener Hose. Der „King of Electrolore“ war geboren. Mit Kontor Records entstanden vier Alben, mit „Kristall“ war man bereits letztes Jahr im Backstage zu bewundern. Nein, er sei weder Kunstfigur, noch hätte er einen bürgerlichen Namen. Dass er Schlager sänge, sei eine Beleidigung, für wen oder was auch immer, und Helene Fischer findet er ganz toll. Nicht faßbar, unpackbar der Typ. Ist bei Studenten und Großraumdisko-Prekariat gleichermaßen beliebt – und ganz klar: natürlich eine Kunstfigur. Albern, minimal, absurd, irreal. mw


HB PURE EIN BIER WIE DAS PURE LEBEN! Kompromisslos • individuell • anspruchsvoll

20140606_hb_az1_kultfabrik_pure.indd 1

06.06.14 08:38


KONZERTE

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T

TECHNIKUM

SCHÜRZENJÄGER

CH » MITT WO

«

r 21. Novembe

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 25 Euro // VERANSTALTER Global Concerts GmbH

Folkloristen leben länger. Als die Zillertaler Schürzenjäger sich in 2007 vorläufig auflösten, lag mit 35 Jahren Alpenrock live und in zahllosen Platten (mindestens 53!) bereits eine Ära hinter ihnen. Und das hatte schon etwas Dynastisches, als Peter Steinlechner die Krone an Alfred Eberharter Senior übergab. Mit ihrer Wiedergründung 2011 als Schürzenjäger ohne „Zillertal“ und einem kurzen Intermezzo als Hey Mann! Band, nähert man sich nun einem 40-jährigen Jubiläum, das am 1. August 2016 mit einem Open Air im heimischen Finkenberg gefeiert wird. Vorher heißt es „Es ist wieder Schürzenjägerzeit“. Auf ihrer neuen LP liefern die Schürzenjäger ihren volkstümlich eingefärbten Mix aus Rock, Country und Blues. mw

© Dominik Sommerfeld

N 20 / /

TECHNIKUM

IAMX

AG » DIENST

«

r 24. Novembe

EINLASS 19.30 Uhr // EINTRITT 25 Euro // VERANSTALTER Muffathalle Betriebs GmbH

Fast hätte Chris Corner sein Elektrorock-Projekt IAMX an den Nagel gehängt. So bezeichnet er selbst die vergangenen eineinhalb Jahre als eine dunkle Zeit in seinem Leben. Doch scheinbar hat der ehemalige Kopf der Sneaker Pimps noch einmal die Kurve gekriegt und sich an seinem eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen. Von Berlin zog Chris ins sonnige Kalifornien. Jetzt meldet er sich nach vier Jahren Funkstille mit „Metanoia“, seinem bisher persönlichsten Album, zurück. Finanzieren ließ sich der gebürtige Brite das neue Album von seinen Fans über die Crowdfundigplattform Pledge Music. tw

TECHNIKUM

BLACK & CALUM MACCOLL EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 28 Euro // VERANSTALTER SP Events

H » MITWOC

«

r 25. Novembe Bekannt wurde Colin Veamcombe unter seinem Künstlernamen Black, als er mit seinem melancholischen Song „Wonderful Life“ 1987 nicht nur europaweit einen Top-Ten-Hit verbuchte, sondern einen echten Jahrhundertsong landete. Nach dem Erfolg nahm er drei weitere Alben auf und gönnte sich dann eine Auszeit von sechs Jahren. Früh erkannte er die Chancen des Internets, seine Songs direkt an den Hörer zu bringen. Seine letzten Alben, wie auch das aktuelle Werk „Blind Faith“, das von der Presse für sein exzellentes Songwriting gelobt wurde, erschienen auf seinem eigenen Label Nero Schwarz. Jetzt kommt Black aka Colin Vearncombe für eines seiner seltenen Konzerte nach München und steht gemeinsam mit seinem langjährigen Wegbegleiter, dem Gitarristen Calum MacColl auf der Bühne. tw


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I N A C H T / /

TONHALLE

BRANKO DJURIC

G » SAMSTA

«

28. Novembe

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT ab 35,80 Euro // VERANSTALTER Comedy King

r

In seiner Heimat Bosnien gehört der Comedian und Schauspieler zu den ganz großen Nummern. Bekannt wurde er durch die Comedysendung „Top lista nadrealista“ und als Frontmann der Band Bombaj Štampa. Die Aufmerksamkeit der deutschen Kinogänger sicherte er sich durch seine Rollen in Filmen von Emir Kusturica wie „Dom za vešanje“, der bei uns unter dem Titel „Zeit der Zigeuner“ in die Kinos kam, aber auch in dem Kriegsdrama „No Mans Land“ von Danis Tanovi c´ sowie in Angelina Jolies Regiedebüt „In The Land Of Blood And Honey“ war „Duro“ bereits zu sehen. Jetzt kommt der Bosnier mit seinem Comedy-Programm „Djurologija“ in die TonHalle. tw

TECHNIKUM

TOM BECK G » SO NNTA

EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 31,90 Euro // VERANSTALTER SP Events

«

r 29. Novembe

Tom Beck hat´s nicht leicht. Als unverschämt gut aussehender Idealtyp zwischen ausnahmsweise mal nicht versoffenem oder neurotischen Kommissar und deutschem Tom Cruise muss er, auch noch als Multitalent geschlagen, ein pausenloses Regenbogenpressegewitter in Sachen Liebesbeziehung über sich ergehen lassen. Als Absolvent der hiesigen Theaterakademie im Fach Musical wurde der musikalisch (Gitarre, Akkordeon, Klavier, Schlagzug und Orgel) und tänzerisch (Ballett, Jazz, Modern, Afro, Step) Diplomierte in kürzester Zeit auch noch zum Serienstar von „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ bis hin zu GZSZ, Rosenheim Cops, SOKO Köln, Polizeiruf 101, um nur einige Produktionen zu nennen. Gar nicht nebenbei hat er letztes Jahr mit „So wie es ist“ sein fünftes Album vorgelegt, das erste mit deutschen Texten. Die Single „Fort von hier“ hat großes deutsches Singer-Songwriter-Potenzial – Everybody´s Darling. Man ist wirklich irritiert. Wo sind die Brüche? (Auch so ein Medien-Klischee.) tw

TECHNIKUM

VINTAGE TROUBLE EINLASS 19 Uhr // EINTRITT 28,20 Euro // VERANSTALTER Global Concerts GmbH

» MO NTAG

«

r 30. Novembe

Sie verdienten sich bereits ihre Meriten als Vorband der Rolling Stones, The Who und Lenny Kravitz und sogar AC/DC sind Fans der vier Kalifornier und luden Vintage Trouble als Support für ihre Tour ein. In diesem Jahr spielten sie auch auf dem Glastonbury Festival und begeisterten das Publikum mit ihrer Mischung aus brachialem Bluesrock und butterweichem Soul und Songs wie „Run Like The River“ oder „Nobody Told Me“. Jetzt hat die Band – die aus dem charismatischen Leadsänger Ty Taylor, Gitarrist Nalle Colt, Bassist Rick Barrio Dill und Drummer Richard Danielson besteht – unter dem Titel „1 Hopeful Rd.“ („One Hopeful Road“) ihr lang erwartetes zweites Studioalbum auf dem legendären Label Blue Note Records/Universal Music veröffentlicht. tw

KONZERTE

/ / 21 N


N 22 / /

TERMINE / /

E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G & B E I N A C H T

KULTFABRIK TERMINE – VORFREUEN AUF:

@ WEITERE INFOS AUF WWW.KULTFABRIK.DE 1

WERKSFRÜHSTÜCK DATUM Freitag, 30. Oktober, 13. & 27. November

Beim Werksfrühstück steht neben einem gesunden Start in den Tag vor allem das Networking im Vordergrund, außerdem nutzt das Team die Gelegenheit, die Mieter im Werk1 Bayern über die aktuellsten Geschehnisse rund ums Werk1 auf dem Laufenden zu halten. Ab 9.30 Uhr gibt es eine reichhaltige Auswahl an Fitmachern für den letzten Arbeitstag der Woche. Von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr kann jeder Interessierte je nach Termin- und Hungerlage vorbeischauen. Das Frühstück wird alle 14 Tage veranstaltet und erfreut sich im Gründerzentrum großer Beliebtheit. tw www.werk1muenchen.de

2

11. ADVENTS-BOULDER CUP IM HEAVENS GATE DATUM Samstag, 28. November

Jedes Jahr am ersten Advent ruft die Klettergemeinde des Heavens Gate zum traditionellen Advents-Bouldercup. Bis zu 40 Boulder von leicht bis schwer gilt es zu bezwingen und wie immer liegt der Fokus auf dem olympischen Motto „Dabei sein ist alles“. In der Startgebühr von 15 Euro für Mitglieder bzw. 18 Euro für Nicht-Mitglieder ist neben Verpflegung, ein Wettkampf T-Shirt und ein Freibier im Preis inbegriffen! Achtung, Minderjährige müssen bitte eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten inkl. dessen Ausweiskopie vorzeigen. tw www.kletternmachtspass.de

3

SILVESTER – FEIERE BIS SCHLUSS IST! DATUM Donnerstag, 31. Dezember

Mit einem gigantischen Wumms und Partys in allen Clubs verabschiedet sich die Kultfabrik an Silvester endgültig. Die Kultfabrik, so wie ihr sie kennt, wird es 2016 nicht mehr geben. Um 3 Uhr endet mit einem monumentalen Feuerwerk nach 13 Jahren eine Ära des Münchner Nachtlebens. Abgelöst wird die Kultfabrik vom Werksviertel, ein in München bislang einzigartiges Konzept für Wohnen, Leben, Arbeiten, Entertainment, Kunst, Gastronomie und Nightlife. Feiert mit uns die letzte Nacht! tw #KultfabrikHerzschlag


Hereinspaziert ins

ErlebnisKraftwerk

Öffnungszeiten Fr 13-18 Uhr Sa & So 11-18 Uhr Eintritt Kinder 2,50 Euro Eltern 1,00 Euro

kulti-kids.de

www.

Kulti-Kids e.V. Grafinger Str. 6, 81671 München Tel. 089/628344-50 Fax 089/628344-51

Mit uns sind schon einige Münchner großgeworden. Pachmayr ist seit 1867 der Getränke-Partner der Münchner Gastronomie und Hotellerie. Wir führen ein Spezialsortiment für die Gastronomie mit über 1000 Sorten in- und ausländischer Topmarken, Faß- und Flaschenbiere, Trendbiere, Mineralwässer, Erfrischungsgetränke und Fruchtsäfte. Fordern Sie unseren Sortiments-Katalog noch heute an! Otto Pachmayr GmbH & Co Mineralwasser KG, Kolpingring 20, 82041 Oberhaching Tel: 089-14 9909-0, Fax: 089-14 9909-59, www.pachmayr.de

T 20 / /

GEL ÄNDE / / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G

TECHNIKUM & TONHALLE

TECH DAYS

Mit dem Werk1 beherbergt die Kultfabrik eines der wichtigsten digitalen Gründerzentren in Bayern und gerne trifft sich die digitale Start-Up-Szene immer wieder in der angrenzenden TonHalle. Neben den Startup Demo Nights stellte das Werk1 Bayern erstmals einen neuen Event auf die Beine. Am 19. Oktober trafen sich digitale Gründer und Firmenvertreter in der TonHalle und im Technikum zu den Tech Days Munich. Bei der eintägigen Veranstaltung, die sich zur Premiere rund um das Thema „Cyber Security“ drehte, war eine Vielzahl von Firmen vertreten, darunter Fraunhofer AISEC, Airbus , Deloitte Digital, Sony Music u.v.m., die sich und ihre Produkte vor einem interessierten Fachpublikum präsentierten.

Nach der Eröffnung durch den Landtagsabgeordneten Markus Blume und einer aufwendigen Videoperformance von Benjamin Jantzen zur Musik von Claeng konnten die Teilnehmer zahlreiche Workshops besuchen, an Podiumsdiskussionen teilnehmen und in der Hacking Zone auf der Galerie der TonHalle Lifehacks verfolgen. In den Podiumsdiskussionen wurden fachspezifische Themen wie „Cyber-Risiken – Bedrohungslage, Gesetze und Strafverfolgung“, „Neue Geschäftsmodelle im Cyberspace“ oder „Cybersecurity-Forschung und Innovation im Wettlauf mit den Angreifern“ behandelt. Nach so viel Content endete die erfolgreiche Premiere der Tech Days Munich mit Live-Performances von Bands wie „De scho Wieda“ den „Killerpilzen“, Robert Redweik und einer DJ-Session mit Saxobeatz und DiTo Finest. tw www.techdaysmunich.com


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G / /

HOROSKOP

/ / 21 T

NOVEMBER 2015

Ein kosmischer Einblick in die Sterne von Sunny Moonlight

SKORPION 24. Oktober - 22. November Die Liebessterne scheinen sich irgendwo im Novembergrau zu verstecken. Aufregende erotische Highlights sind nicht zu erwarten. Genießt das kleine Glück des Alltags und seid dankbar für alles was ihr habt. Allerdings leuchten die Karriere-Sterne kräftig. Legt euren Fokus und euer Engagement gezielt in diese Richtung. Es könnte euch ein toller Coup gelingen und das nötige Kleingeld für Weihnachten in eure Kasse spülen.

SCHÜTZE 23. November - 21. Dezember Kurz vor dem Jahresende und passend zur nahenden Winterzeit bekommen einige Schützen eine harte Nuss zu knacken. Mein Rat: Schraubt eure Erwartungen zurück, hütet euch vor Verbissenheit aber zeigt Ausdauer, und vor allem, die Fähigkeit zu emphatischem Verhalten könnte sich als Schlüssel zur Lösung der Probleme erweisen. Versucht die Handlungen und Reaktionen anderer Menschen zu verstehen, dann werdet ihr vieles verstehen!

STEINBOCK 22. Dezember - 20. Januar Ein wunderbarer Monat, um sich um das körperliche und finanzielle Wohl zu kümmern. Beruflich werdet ihr mit viel Geschick und Fleiß endlich eine große Hürde überwinden und der Erfolg wird eure Kasse klingeln lassen wie Weihnachtsglöckchen. Ein schönes Trostpflaster für die momentan mögliche Flaute im Liebesleben. Stärkt euer Immunsystem, geht raus in die Natur, das klärt Herz und Hirn und hält euch gesund.

WASSERMANN 21. Januar - 19. Februar Ein vorweihnachtliches, romantisches Liebeshoch kündigt sich an. Genießt es, aber schlagt nicht über die Stränge. Völlerei in jeder Hinsicht tut euch momentan nicht gut, denn ihr habt beruflich noch einiges zu leisten. Dazu braucht ihr körperliche Kraft und einen klaren Kopf. Wer jetzt schon die Weihnachtseinkäufe macht, dem rate ich zur Vorsicht. Nicht jedes Schnäppchen ist es auch wirklich wert, gekauft zu werden.

FISCHE 20. Februar - 20. März Die von der Liebe und dem Erfolg verwöhnten Fische könnte die anstehende berufliche Novemberflaute etwas irritieren. Zum trüben Wetter gesellen sich für manche Fische so einige kniffelige berufliche Herausforderungen, die nur mit Kreativität, Ruhe und Gelassenheit zu lösen sind. Vertraut eurer Intuition! Besonders bei Vertragsabschlüssen! Überfordert eure körperlichen Kräfte nicht. Sorgt für ausreichende Ruhephasen!

WIDDER 21. März - 20. April Die erste Monatshälfte wird als schleppend und mühsam empfunden. Es zwickt und zwackt scheinbar an allen Ecken. Kümmert euch in dieser Zeit um eure Gesundheit, euer körperliches Wohlbefinden und klärt eure Einstellung zur Liebe. Wer seinen Herzenspartner schon gefunden hat, sollte seine Liebe auch unmissverständlich, und vor allem romantisch, zum Ausdruck bringen. Ab Mitte des Monats lösen sich viele Spannungen wieder auf.

STIER 21. April - 20. Mai Ein beruflich turbulenter Monat erwartet euch. Es gibt viel zu tun, aber wer mit Herzblut und Kreativität am Ball bleibt, erntet auch viel Erfolg und Anerkennung für seinen Einsatz. Schwieriger gestaltet sich schon der Spagat zwischen Beruf und Liebe. Hier kann euer unvergleichliches Lächeln Wunder bewirken. Bleibt, lächelnd aber stark, euch und euren Wünschen treu und setzt euren ganzen Charme ein, um zum Ziel zu kommen.

ZWILLING 21. Mai - 21. Juni Novemberblues? Nicht für die feierwilligen, geselligen Zwillinge. Nebel, Schnee und feuchtkaltes Wetter? Ein Grund mehr, um in gemütlicher Atmosphäre und bei prasselndem Kaminfeuer eine Party zu organisieren. Mit anderen Worten, euch geht’s richtig gut. Beruflich läuft alles bestens und auch euer Liebesleben lässt nun keine Wünsche offen. Ihr fühlt euch wie im Schlaraffenland. Seid dankbar aber werdet nicht übermütig.

KREBS 22. Juni - 22. Juli

gültig im MVV

Nun erscheinen die Glückssterne für Liebe und Beruf am Horizont der Krebse. Was ihr braucht ist nur der Mut, um zuzugreifen und das Glück als neuen Teil in eurem Leben zu akzeptieren. Die Zeichen der Zeit stehen auf Erfolg, Fülle und Wohlstand. Krebse stehen in ihrer Mitte, verfügen über eine große seelische und körperliche Kraft. Zögern und zaudern gehören der Vergangenheit an. Wer ein Ziel hat, kann es nun erreichen.

LÖWE 23. Juli - 23. August Der November beginnt etwas langweilig und zäh, aber nach ein paar Tagen kommt richtig Schwung in die Bude. Beruflich müsst ihr zwar eine harte, klare Leistung bringen, aber dafür gelingen die Geschäfte dann auch. Konkurrenzkampf liegt euch doch, oder? In der Liebe fallen euch die Früchte fast vor die Füße. Wer mit aufrichtiger Herzlichkeit auf diese Angebote reagiert, kann mit äußerst positiver Resonanz rechnen.

Online informieren und bestellen:

IsarCardAbo.de

JUNGFRAU 24. August - 23. September Für die Umsetzung eurer beruflichen Vorhaben und Pläne stehen die Sterne im November ganz hervorragend. Bleibt am Ball, auch wenn es streckenweise anstrengend wird. Haltet euch aber eher an die kurzfristig zu realisierenden Sachen. Vertraut dem Heute, dann klappt auch das Morgen. Beziehungstechnisch erwarten euch eher gefühlsmäßige Wechselbäder. Setzt Prioritäten, halst euch nicht zu viel auf und achtet auf eure Gesundheit.

WAAGE 24. September - 23. Oktober Ein im Großen und Ganzen sehr erfolgreicher Monat erwartet die Waagen. Beruflich deuten die Zeichen der Sterne auf einen Karrieresprung im November hin. Also bleibt gelassen und haltet den Kurs. Im Privatleben wäre es an der Zeit, Klartext zu reden. Sprecht aus, was ihr denkt und vor allem, was ihr fühlt. Vertraut eurer Intuition und kommuniziert sie, denn langfristig führt dieser Weg zu eurem privaten Glück.

Weiterfahren mit dem Anschlussticket: Für Wochen- und Monatskarten sowie Abonnements. Nur per App!


T 18 / /

Musik! Musik! Musik!

GEL ÄNDE / / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G

WERKBOX3

GEMEINSCHAFTSGARTEN ROSEN–HEIM © Detlef Schmitz, Insektenhotel & Kompostiertrommel

Einmal im Ohr, muss man sie immer & immer wieder hören: DIE K MAGAZIN OHRBEGLEITER DES MONATS:

TOBI

RUPERT HOLMES ESCAPE ›› Sorgt bei eisigen Temperaturen für Strandfeeling.

JANINE

DEICHKIND DER FLOHMARKT RUFT ›› Einmal im Monat, geh‘ ich auf den Flohmarkt. Vielleicht findest du ja was, was du brauchst.

MIKE

OLAF HENNING COWBOY & INDIANER ›› Oktoberfest-Nostalgie

Nachdem Detlef Schmitz, Gründer und treibende Kraft der WerkBox3, vor kurzem noch zusammen mit den Kids des Abenteuerspielplatzes Maulwurfhausen in Neuperlach stromerzeugende Windräder für eine Baumhütte gebaut hat, wurde er jetzt auf Initiative des Netzwerks am Isareck aufgefordert, beim Aufbau des Gemeinschaftsgartens Rosen_Heim in Ramersdorf, nahe der Wallfahrtskirche St. Maria, mitzuwirken. Auf 2000 Quadratmetern entstanden dort seit zwei Monaten in Workshops mit Kindern fünf Hochbeete, Insektenhotels und eine Bergblumenwiese, mit der Bienen angelockt werden sollen, um auch Honig herzustellen. Ebenfalls ein Tomatengewächshaus. Für gute Komposterde hat Detlef jetzt noch eine Kompostiertrommel bereitgestellt, in die organische Abfälle bis hin zu Holz kommen. Diese wird regelmäßig gedreht und von Zeit zu Zeit fällt dann die krümelige Erde durch ein Sieb am anderen Ende. Heuer wurde bereits angepflanzt und am 27. Oktober wird geerntet und gekocht. Ein schönes gemeinschaftliches Projekt des Eigentümers GEWOFAG, gefördert vom Wohnforum Nachbarschaft der Landeshauptstadt München. mw www.werkbox3.de

HEAVENS GATE

WEINKLETTERN

MARLEN E

KOLLEKTIV TURMSTRASSSE SORRY I AM LATE ›› Für alle Nachtschwärmer …

RABEA

SDP NE LEICHE ›› Schxxx! Auf meinem Sofa liegt eine (Ohrwurm-)Leiche.

Im letzten Monat ein Konzert, jetzt im November Weinklettern. Für ihre Kletterfreunde lässt sich das Team vom Heavens Gate immer wieder etwas Neues einfallen und lädt am 13. November zum Weintrinken in die Kletterhalle. Wer’s sportlicher mag, der sollte sich die 11. Ausgabe des Bouldercups am 28.11. rot im Kalender markieren und am 11. Dezember wird dann im Kreise der Münchner Kletterfamilie Weihnachten vorgefeiert. tw www.kletternmachtspass.de


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G / /

MITMACHEN Preise für magische Momente gewinnen!

VERLOSUNGEN

/ / 19 T

Einfach E-Mail mit 1 oder 2 an verlosung@kultfabrik.de bis 26.11.2015 schicken. Die Gewinner werden per Mail/Post benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1 // FERIENPARK KREISCHBERG // Eine kleine Idylle in der Steiermark – wir verlosen 2 Nächte für 2 Personen in einem Ferienappartement inklusive Halbpension im FerienPark Kreischberg.

Inmitten der Steiermark, dem grünen Herzen Österreichs, liegt der FerienPark Kreischberg. Neben der wunderschönen Natur hat der Ferienpark noch etwas ganz Besonderes zu bieten: es handelt sich hier nämlich um eine verkehrsfreie und familienfreundliche Appartementanlage im modernen Holzbaustil. Das heißt 74 Wohneinheiten in Form von Einzel-, Doppel- oder Reihenhäusern sowie Appartements, in die man sich herrlich zurückziehen kann, nachdem man sich draußen in der Natur ordentlich ausgepowert hat. Jetzt im Winter

freuen sich die Gäste vor allem auf ausgiebige Touren beim Skifahren, Langlaufen oder Rodeln auf dem Kreischberg. Danach geht’s zum Aufwärmen und Relaxen in den Wellnessbereich des Ferienparks mit Hallenbad und Babybecken, Sauna und Relaxarium oder gleich an den Tisch zum parkeigenen À-la-carte-Restaurant. Sommer wie Winter also eine absolute Empfehlung für den perfekten Familienurlaub! nt www.ferien-park.at

Nicht nur für Pferdeliebhaber DIE Show des Jahres: Apassionata. Wir verlosen 3x2 Karten für die aktuelle Inszenierung „Im Bann des Spiegels“ am 9. Januar 2016 in München.

Ein bisschen Zauber und Magie – davon möchten wir alle ein wenig kosten. Umso mehr, je dunkler die Tage und je länger die Nächte. In andere Welten einzutauchen, dazu bietet die berühmte Pferdeshow Apassionata, die Anfang 2016 in München gastiert, immer wieder eine besondere Gelegenheit. „Im Bann des Spiegels“ heißt die diesjährige Show, in der Pferde und Akteure den Zuschauer auf eine Reise durch mystische Kosmen und an fantastische Orte mitnehmen. Im Wechsel von Szenen voll packender Spannung und berührender Poesie dreht sich die Geschichte um die Geschwister Amy und Tracy, die einander in einem bizarren Spiegelkabinett aus den Augen verlieren. Wie immer bei Apassionata erwartet die Besucher auch dieses Mal ein einmaliges Zusammenspiel aus Reitkunst der Superlative, in Szene gesetzt durch wundervolle Kompositionen aus zauberhaften Lichtinstallationen, Bühneneffekten und emotionsgeladenen Rhythmen, Melodien und Tanzchoreografien. nt Infos und Tickets www.apassionata.com

© APASSIONATA

2 // APASSIONATA //


T 16 / /

FUNDSACHEN

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G

Games, Bücher, Musik und Co.

KAUF MICH! 10 MILLIARDEN – WIE WERDEN WIR ALLE SATTT? So, damit das jetzt keiner überliest, der nicht bis zur letzten Zeile kommt: diese Doku ist eine absolute Kauf-bzw. Seh-Empfehlung. Ein wichtiges Thema, über das immer noch zu wenige von uns nachdenken. Unser Essen wird knapp. Kein Witz! Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden anwachsen. Doch wo soll all die Nahrung herkommen, wenn uns A langsam der Dünger und B auch die Anbaufläche ausgeht? 70% des Getreideanbaus dient heute bereits dem reinen Futtermittelanbau, der für die Fleischindustrie benötigt wird – bei einem steigenden Trend zum Fleischkonsum. Wie also könnte die Zukunft der Lebensmittelproduktion aussehen? Regisseur Valentin Thurn ist weltweit auf die Suche nach Lösungen gegangen. Könnte das Fleisch aus dem Labor vielleicht einmal unsere Teller füllen oder der künstliche Ackerbau in Fabriken, so wie es jetzt schon in Japan praktiziert wird? Oder ist ein Schritt zurück in den ökologischen Anbau und Kleinbetriebe eine echte Alternative? nt VERÖFFENTLICHUNG seit 22. Oktober auf DVD und als VoD // ProKino Home Entertainment

KINDER ADAMS / CHILDREN OF ADAM Wie schön, dass die Tage nun endlich kürzer und die Nächte länger sind. Dass der Himmel grau über uns hängt und uns so schnell nichts vom heimischen Sofa locken kann. Denn nun können wir uns endlich ein wenig Ruhe und Muße gönnen und uns den feinen Dingen des Lebens widmen. Zum Beispiel der Prosa von Walt Whitman, einem der einflussreichsten Lyriker des 19. Jahrhunderts. Auch wenn er zu Lebzeiten oft missverstanden und als Sonderling abgetan wurde. Vielleicht, weil die Zeit damals noch nicht reif genug für die Schönheit seiner Worte war. Bei Kinder Adams/Children of Adam handelt es sich um jenen Gedichtzyklus aus „Leaves of Grass“, der dazu führte, dass der Gedichtband verboten wurde. In ihm thematisiert Whitman den Körper in all seiner Sinnlichkeit – ein Hymnus an das Leben und das Menschsein. Auf dieser CD gesprochen u.a. von Iggy Pop, Birgit Minichmayr und Marianne Sägebrecht. Oft jedoch sehr leise, oft auch genuschelt. Lauschen heißt hier: konzentriert die Ohren spitzen. nt PREIS 12,99 Euro // VON Walt Whitman / Kai Grehn (Hörspiel) / HörbuchHamburg

LEROY – SKLÄSH Soundschleifen ziehen sich durch den Raum, Stimmen tauchen aus dem Nichts auf und verschwinden wieder, in der Ferne pluckert ein Bass und eine klapprige Drummaschine klopft unbeirrt ihren Rhythmus. Mit 12 Minuten Soundlandschaft beginnt „Skläsh“ das Debüt von LeRoy. Der Sänger und Multi-Instrumentalist zeigte uns vergangenes Jahr mit seiner Band Das Hobos, dass Folkgitarre, Fieldrecordings und Pluckerelektronik perfekt zusammenpassen können. Nach den zwei Maxis „Warhol“ und „Quattro Stagioni“ folgen wir LeRoy weiter in seinen Mikrokosmos, in dem er mit Mickey Mouse-Stimme über schepprige Wandergitarren schnurrt, um mit „Ktulus Return“ entspannte Elektronica zu liefern, die ein wenig an Caribou erinnert. Ein Ansatz, den er bei Songs wie „Skai“ oder dem heimlichen Hit „Untitled Long Time“ weiterführt. tw VERÖFFENTLICHUNG seit 16. Oktober 2015 // SCHAMONI MUSIK (INDIGO)


MYSWOOOP – DIE NEUE VERKAUFSPLATTFORM Kennt ihr diese neue Kauf mich!-Seite schon? mySWOOOP ist seinem Geheimtippstatus langsam entwachsen und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Idee, das Internet greifbar zu machen und eine einfache sowie sichere An- und Verkaufsplattform online als auch in Form von greifbaren Stores zu schaffen, überzeugt auf ganzer Linie und ist in Deutschland einzigartig. Wirklich cool: Der Shop bietet neben einer Auswahl beliebter neuer und geprüfter gebrauchter Produkte auch weitere Service wie Reparaturservice, Finanzierung und Geräteschutz. Alles aus einer Hand. Klickt mal rein! Dort gibt’s auch sicher dieses technische Must-Have, das uns mySWOOOP 2 Mal zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat: die Romoss Solo 2 Power Bank, einen tragbaren Akku (4000mAH). So geht euch beim analogen Shoppen unterwegs garantiert nie mehr der Saft aus. nt www.myswooop.de

MITMACHE

E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G / /

N

Vorab muss gesagt werden, dass das Buch durch seine radikale Ehrlichkeit fesselt. Es ist die Dokumentation des Lebensweges von Stephan Urbach aus dem kleinbürgerlichen Hanau in Hessen, hinaus in die Globosphäre des Internet, die Freiheit des Datenverkehrs, für die er den Begriff „Datalove“ geprägt hat, hin zum solidarischen Netzaktivismus auf Seiten der Aufständischen im Arabischen Frühling, zur Piraten-Partei, dem Chaos Computer Club und zurück zu sich selbst. Und es ist auch ein Leidensweg. Der Weg eines Nerds, der vom Fantasieliteratur-fressenden Kind zum Modem-bastelnden Jugendlichen und Aktivisten führt, ist geprägt von Weltscheu, Ekel vor Ausbeutung und Unterwerfung und der emotionalen Beziehung zum Internet. Er setzt die virtuelle Welt nicht in Gegensatz zur realen. Das Leben im dezentralen Cluster „Telecomix“, das Leben als „Netizen“, Bewohner, ja Bürger des Net mit Freiheits- und Menschenrechten, führt in die Rolle des Netzaktivisten der Rebellionen in Ägypten, Libyen und Syrien. In der Berliner WG verbringt er in 2011 täglich 14 Stunden am PC, um mit seinen Web-Gefährten, Dokumente der Gewalt anonymisiert in die Medien zu bringen. Er bricht zusammen, als er in einer Skype-Verbindung live die Erschießung eines jungen syrischen Rebellen erleben muss. Trotzdem propagiert er für sich und seine Generation den Neustart. nt

FIFA 16 Es ist wieder soweit, FIFA 16 steht pünktlich zum Herbst in den Verkaufsregalen und schreit nach fußballverrückter Kundschaft. Jedes Jahr stellt sich die Frage, was sich denn Weltbewegendes geändert haben soll. Handelt es sich etwa nur um ein Daten-Update der Ligen und Spieler? Weit gefehlt! Erstmalig haben es auch die weiblichen Nationalmannschaften ins Spiel geschafft und bieten eine tolle Ergänzung. EA schafft es, den Frauenfußball mit all seine Facetten durchaus realistisch abzubilden, ohne eine Wertigkeit zwischen Männern und Frauen aufzustellen. Sehr gut gelungen, EA! Was die Spielmodi, Grafik oder auch Handling angeht, kann man FIFA 16 allerdings sehr gut auch als Update des Vorgängers ansehen. Nichts überrascht einen wirklich, dennoch packte uns das Fußballfieber erneut und Rivalitäten zwischen den zwei Münchner Vereinen wurden emotional vielfach auf dem Bildschirm ausgetragen. fazit: Logisches Update der äußerst erfolgreichen Spielreihe mit gewohnt viel Spielspaß und packenden Duellen. Für triste Herbsttage ein toller Zeitvertreib. fr VERÖFFENTLICHUNG bereits erschienen // EA Sports

/ / 17 T

EWINNEN &G :

E-Mail mit „mySwooop“ bis 26.11.15 an verlosung@kultfabrik.de. Die Gewinner werden per Mail/Post benachrichtigt.

NEUSTART – AUS DEM LEBEN EINES NETZAKTIVISTEN

PREIS 9,99 Euro // VON Steven D. Levitt & Stephen J. Dubner / Riemann Verlag

FUNDSACHEN


T 14 / /

GEL ÄNDE / / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G

WERKSVIERTEL

BESTE CHANCEN FÜR DIE PHILHARMONIE IM WERKSVIERTEL Gerade überschlagen sich die Neuigkeiten in der Kultfabrik. Nachdem erst kürzlich das Ende des Partyareals für Silvester angekündigt wurde, wird mit den Planungen zum Bau eines Konzertsaals, der neuen Philharmonie, auf dem Gelände des künftigen Werksviertels ein weiteres zukunftsträchtiges Kapitel aufgeschlagen. In der Debatte um den Standort des Konzertsaals liegt nach den Gutachten des Architekturbüros Speer & Partner das Werksviertel ganz klar vorne. Das frühere Pfanni-Gelände galt schon im Sommer als Favorit und stach nun im direkten Vergleich die Konkurrenten aus. Die Archtitekten geben dem Grundstück 81 von 100 möglichen Punkten und sehen für das Gelände am Ostbahnhof „kaum Risiko-“ und durch das entstehende Werksviertel „hohes Entwicklungspotential.“ Außerdem sei der Standort durch die Anbindung an S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus sowie den Fernverkehr sehr gut erreichbar. Auf dem zweiten Platz der Liste der möglichen Standorte rangiert die Paketposthalle im Münchner Westen, unweit der Friedenheimer Brücke. Andere Standorte wie der Apothekerhof in der Residenz, der Olympiapark und der Finanzgarten sind seit Mitte Oktober aus dem Rennen. Demnächst stehen nun also für die bayerische Landesregierung Verhandlungen mit Werner Eckart an, der laut SZ „nicht an den Staat verkaufen, sondern allenfalls eine Erbpachtlösung anstreben möchte“. tw

WERKSVIERTEL

PLANEN & BAUEN FÜR DIE ZUKUNFT Zum Start der Vortragsreihe „Radikal nah“ lud der Bund Deutscher Architekten am 20. Oktober ins Werk 7, die ehemalige „Kartoffelhalle“. Rund 40 Stadtplaner, Architekten und weiteres interessiertes Fachpublikum trafen sich bei frostigen Temperaturen, in der Halle, die zukünftig einen Hochseilpark beherbergen soll. Für die Vortragsreihe hatte der BDA den Schweizer Architekten und Autor Eberhard Tröger und Stadtrat Christian Amlong (SPD) eingeladen. Als Gastgeber begrüßte Werner Eckart das anwesende Fachpublikum und skizierte seine Vision des neuen Werksviertels, dann folgte Architekt Clemens Nuyken (NVO), der mit seinem Team für den Umbau der Kartoffelhalle verantwortlich ist. Angesichts des immer knapper werdenden Wohnraums in München und einer vergleichbaren Situation in Zürich, stellte daraufhin der Autor des Buches „Dichte Atmosphäre“ seine Gedanken zum Thema städtische Dichte vor und diskutierte mit Stadtrat Amlong, die gesellschaftlichen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Durch den Abend führte als Moderator Wilhelm Warning. Hintergrund der von der BDA Arbeitsgruppe „Dichte“, vertreten durch Rainer Hoffmann (bogevischs buero, München), Ina Laux (Laux Architekten, München), Christoph von Oefele (Nuyken von Oefele Architekten, München) und Karin Schmid (03 Architekten, München) initiierten Veranstaltungsreihe ist der steigende Druck auf den Münchener Wohnungsmarkt. Weitere Vortäge finden am 27.10., 5.11. und 17.11. an wechselnden Orten im Stadtgebiet statt. tw Alle Infos und Termine unter www.bda-bayern.de.


Dein Sport. Deine Belohnung. Nährwerte: *der Referenzmenge

100 ml enthalten durchschnittlich

500 ml = 1 Portion

Brennwert

107 kJ | 25 kcal

535 kJ | 125 kcal

Fett davon ges. Fettsäuren Kohlenhydrate davon Zucker

< 0,1 g < 0,1 g 5,3 g 3,6 g

< 0,1 g < 0,1 g 26,5 g 18 g

Eiweiß

0,4 g

2,0 g

Salz

1,3 mg

6,5 mg

Folsäure

20 ug (10%*)

100 ug (50%*)

Vitamin B12

0,13 ug (5,2%*)

0,65 ug (26%*)

Polyphenole

30 mg

150 mg

100% Leistung. 100% Regeneration. Durch das enthaltene wertvolle Vitamin B12 wird der Energiestoffwechsel, die Blutbildung und das Immunsystem gefördert sowie die Müdigkeit verringert. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

AF-PRODUKT-A4hoch.indd 1

25.02.14 18:15


T 12 / /

KINO SPECIAL

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G

AB INS KINO! IRRATIONAL MAN In der neuen Kömodie von Woody Allen spielt Joaquin Phoenix einen PhilosophieProfessor, der in einer Sinnkrise steckt. Erst eine seiner Studentinnen (Emma Stone) erweckt wieder seine Lebensfreude. START 12. November // Komödie

Der November liefert nicht nur Regen, Nebel und kühle Temperaturen, sondern auch einige Kino-Higlights. Vom Publikum bereits mit Spannung erwartet wird der Nachfolger zu „Skyfall“. Unser Filmtipp im November:

JAMES BOND 007 – SPECTRE DIE TRIBUTE VON PANEM 3.2

START 5. November // Thriller Preview am 4. November

Der Krieg in Panem spitzt sich immer weiter zu. Die junge Katniss Everdeen, die als Gesicht der Rebellion der Distrikte gegen Präsident Snow und sein totalitäres Regime gilt, bereitet sich auf die letzte große Konfrontation vor. START 19. November // Science Fiction // Tickets erhältlich ab 1. November

BRIDGE OF SPIES Im Kalten Krieg wird das Spionage-Flugzeug von dem US-amerikanischen Piloten Francis Gary Powers über Russland abgeschossen. Die CIA beauftragt den Anwalt James Donovan in Ost-Berlin mit den Sowjets die Freilassung des Piloten zu verhandeln. START 26. November // Drama

2 x 1 Geschenkfilmdose gewinnen!

Musterabbildungen

sen Geschenk filmdo den an ch ltli hä auch er d unter Kinokassen un er.de w w w.mathaes

nur

24,90 €

2 x Kino, 2 x Softdrink, 1 x Popcorn, 1 x Movie-Gums (m)athäser Bayerstraße 3 – 5 80336 München

Einfach E-Mail mit Betreff „Filmdose November“ bis zum 26.11.2015 an mathaeser@kinopolis.de schicken.

Der Superagent im Dienst ihrer Majestät meldet sich nach „Skyfall“ mit „Spectre“ zurück. Spectre? Allein der Titel lässt alte Bond-Fans aufhorchen, denn das Verbrechenssyndikat „Special Executive for Counter-intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion“, tauchte erstmals im Bond-Roman „Thunderball“ und im ersten Bond-Klassiker „Dr. No“ auf. Von den Sechziger Jahren zurück in die Gegenwart. Als Bond einer kryptischen Nachricht aus seiner eigenen Vergangenheit folgt, stößt er auf eine mysteriöse Organisation namens Spectre. M dagegen quälen ganz andere Probleme, so muss er den Secret Service gegenüber der britischen Regierung verteidigen, die überlegt, den MI6-Betrieb einzustellen. Bond, der untertauchen musste, versucht derweil mit Hilfe von Eve Moneypenny und Q, Madeleine Swann ausfindig zu machen. Sie könnte den Schlüssel in den Händen halten, um die zwielichtige Organisation Spectre endgültig zu zerschlagen. Je tiefer Bond allerdings in ein Netz aus Lügen, Intrigen und Verrat vordringt, desto größere Ausmaße nimmt die Verschwörung an. Bonds dämonischer Widersacher Oberhauser wird im neuen Streifen von OscarPreisträger Christoph Waltz gespielt. Die Dreharbeiten mit Regisseur Sam Mendes („American Beauty“, „Skyfall“) dauerten rund acht Monate und fanden in London, Rom, Mexico City, Marokko und in den Tiroler Alpen statt. Bei dem Dreh ging es für Bond-Darsteller Daniel Craig wieder ans Eingemachte und an die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit. So lässt sich auch vielleicht sein markiges Zitat erklären, er würde sich lieber die Pulsadern aufschneiden als in einem weiteren Bond-Film mitzuspielen. Andere Kollegen würden sich wohl ein Bein ausreißen, um den Job zu bekommen und so herrscht an potentiellen Nachfolgern für den Superagenten bereits jetzt kein Mangel. tw


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G / /

EVENTS

TONHALLE

SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE G » SO NNTA

EINLASS 11 - 17 Uhr // EINTRITT 4 Euro // VERANSTALTER Agentur First and Last

«

1. November

Die Schallplatte ist einfach nicht totzukriegen und erlebt in den letzten Jahren einen echten Boom. So wurden in Deutschland 2014 1,8 Millionen verkaufte Schallplatten gezählt, was einem Umsatzplus von 33,4 Prozent entspricht. In Großbritannien soll es demnächst sogar wöchentliche Vinyl Charts geben. Wer statt neuem Vinyl aber lieber auf die Jagd nach raren Schätzen geht, für den ist die Schallplatten-und CD-Börse in der TonHalle die erste Adresse. Von den Anfängen des Rock’n’Roll in den Fünfziger Jahren über die Swinging Sixties bis in die Neuzeit gibt es im Sortiment der Händler viel zu entdecken und so wird das schwarze Gold aus der TonHalle gleich taschenweise nach Hause getragen. tw www.first-and-last.de

TONHALLE

LIMANGO LAGERVERKAUF AG » DIENST

EINLASS 9 - 18 Uhr // EINTRITT frei // VERANSTALTER limango GmbH

«

CH » MITT WO

r 10. Novembe

«

r 11. Novembe

Psssst. Nicht weitersagen. Auf gar keinen Fall! limango fährt dieses Jahr zum zweiten Mal mit LKWs voller reduzierter Ware Richtung Münchner Ostbahnhof und lädt am 10. und 11. November in der TonHalle zur Mega-Schnäppchenjagd ein. Genau wie bei seinem Online-Angebot lohnt es sich, beim limango-Lagerverkauf schnell zu sein. Denn, bereits reduzierte Ware – bei limango sind das immerhin bis zu 70%! – wird hier nochmal günstiger angeboten! Also: um 9 Uhr geht’s los, notiert euch das lieber gleich mal. Was es gibt? Markenware für die ganze Familie. Accessoires für die Wohnung, Nützliches für die Küche, Sportliches für die Freizeit, Babyausstattung, Kinderwagen, Kinderkleidung, Spielzeug, aber natürlich auch Damenmode, Saisonware und das absolut Wichtigste: Schuhe, Schuhe und nochmal Schuhe. Müssen wir noch Marken nennen? Nein, wohl eher nicht. Sonst kommen am Ende ja noch mehr! nt www.limango.de

TONHALLE

111. FILM- & COMIC MARKT MÜNCHEN EINLASS 10 - 15 Uhr // EINTRITT 3 Euro, mit 18er Bereich 5 Euro // VERANSTALTER Thomas Rippel

G » SO NNTA

«

r 15. Novembe

Ein Blick auf die zum Jahreswechsel 2016 mit Kunstpark Ost und Kultfabrik knapp 20 Jahre währende und längste Zwischennutzung Münchens zeigt, dass diese Erfolgsbörse der Dauerbrenner schlechthin ist. Mittlerweile siebenmal im Jahr und im November zum 111. Mal werden Connaisseurs und Aficionados gleichermaßen wie einfache Sammler und Reinschnupperer auf ihre Kosten kommen: DVDs, CDs, Comics, Videos, Schallplatten, Merchandise-Artikel, Filmplakate, Trading Cards, Hörspiele, Aushang- und Pressefotos, Filmprogramme, Figuren, Spielzeug, Playsets, Bücher, Soundtracks, Star Trek- und Star Wars-Artikel, Autogramme und Sammler-Objekte wie geinkte Original-Poster und -Drucke – der Platz reicht nicht, um das ganze Angebot auf den 1000 qm der TonHalle aufzuzählen. Überzeugt euch selbst! mw Auch für Aufsteller: www.film-boerse.info

/ / 13 T


T 10 / /

KUNST & KULTUR / / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G

STIFTUNG ZWEIZUEINS Der Münchner Preis für Kunst

Am 19. November 2015 wird in der Registratur, Müllerstraße 42, das erste Mal der Preis des Stiftungsnetzwerkes „zweizueins“ vergeben. Der Preis soll, so will es die Vorgabe der Stiftungsmitglieder, Kunst interdisziplinär mit einem anderen gesellschaftlichen Feld kombinieren und vernetzen. Naheliegend erscheinen Kombinationen aus Kunst mit Naturwissenschaft, ebenso wie aber auch mit Sozialwissenschaften oder Geisteswissenschaften. Alle Felder der künstlerischen Aktivität, von der Malerei über Film und Fotografie, New Media, Theater, Performance und Musik können in Beziehung zu einem nicht künstlerischen Partner gesetzt werden, grundsätzlich auch aus nicht explizit wissenschaftlichen Bereichen. Auf Initiative von Frank Enzmann (Castringius Kinder & Jugend Stiftung), Karsten Schmitz (Stiftung Federkiel) und Martin Schütz (Stiftung Otto Eckart) haben sich 14 namhafte Stiftungen, Galerien und Kuratoren zusammengefunden, um jeweils zwei Projekte zu

unterstützen. Vorgeschlagen werden die Künstler von den Stiftungsmitglieder von „zweizueins“. Die Stiftungsmitglieder des Netzwerkes sind neben den Initiatoren, Vertreter von Münchner Museen und Galerien wie der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, der Museumsstiftung zur Förderung der staatlichen Bayerischen Museen Museum Villa Stuck, PIN – Freunde der Pinakothek, Richard Stury Stiftung, Städische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau und Stiftung Pinakothek der Moderne sowie die Künstlerin Gotlind Timmermanns. Dotiert ist der interdisziplinäre Preis mit 10.000 Euro. Das Preisgeld ist für die Realisierung des Projektes bestimmt und wird entsprechend der Weiterentwicklung oder Realisierung der eingereichten Projektidee ausgezahlt. Dabei wird von den Preisträgern außerdem erwartet, sich in der Realisierungsphase in Kunstvermittlungsprojekt für Kinder und Jugendliche zu engagieren. Der Preis wird zukünftig alle zwei Jahre vergeben. mw


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT B E I TA G / /

KUNST & KULTUR

SHABBYSHABBY

APARTMENTS

Shabbyshabby Apartments: Bild 1 & 2, [zur feinsten Seide], 2015 / Bild 3, [Give and Take], 2015 / Bild 4, [Parking Loft], 2015, Fotograf: Matthias Kestel

Kein Zweifel. Grundsätzliche Berechtigung hatte die Idee des neuen Intendanten Matthias Lilienthal der Münchner Kammerspiele, neuerdings Kammer I, allemal. Und die städtischen Verlautbarungen und Webauftritte strotzten auch vorab bereits von modernster luxuriöser Überzeugungskompetenz. Zwei Dutzend ShabbyShabby Apartments fungierten vom 12. September bis 12. Oktober, nämlich als Interventionen im öffentlichen Raum, soziale Skulpturen, temporäre Sozialwohnungen mit ästhetischer Kohäranz zur Umgebung, bewohnbares Mitsprechtheater, möglicherweise auch diskursives Übernachten. Unter der Leitung eines raumlaborberlin versammelten sich Arte Creative, die Technische Universität, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Hans Sauer Stiftung, die Friedrich Ebert-Stiftung, Ikea und 24 Teams, die ehrenamtlich sägten, zimmerten und schraubten und auch selbst „shabby“ im ShabbyShabby-Camp unter einer Folie in einem Baugerüst am Marstall bei sechs Grad auf klammen Matratzen übernachten durften. Soweit, so inkonsequent. Trotzdem, neben aller stadtpolitischen Relevanz, die einzelnen Apartments waren hinreißend,

herrlich kindlich, niemals kindisch und doch hintersinnig. Das Labor Belafou stellte am Gärtnerplatz auf zwei blauen Müllcontainern das Hausboot „Volle Vorstellungskraft voraus“ in grandioser Mark Twain-Manier hin, wer wollte da nicht Huckleberry Finn sein?! Ein Penner, der für seine Obdachlosenunterkunft nur ein Fünftel der Shabby-Nacht-Gebühr hinlegen muss, hätte es mit einer Bierflasche fast getauft. „Zur feinsten Seide“ stand auf der Maximilianstraße zwischen Edelkarossen und vor Flagstore-Shops und Gucci-Läden und mag auf shoppende Saudis wohl recht anders gewirkt haben als auf frisch angekommene Syrer. „Yellow Submarine“ aus 16 gelben Badewannen eines Glasgower Teams ging bereits zwei Tage nach Beginn an der Isar in Flammen auf. Über mangelnde kontroverse Reaktionen konnte sich der neue Intendant, dessen Look (gelbe T-Shirts, Kapuzenpulli) stets mediales Interesse hervorruft, nicht beklagen. Ob man von einem stadtpolitischen Diskurs sprechen kann, das bleibt wohl weiterhin den Überzeugungsauftritten 2.0 überlassen. mw

/ / 11 T


T 08 / /

PORTRAIT

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT A M TA G

MARTIN SCHÜTZ WIE LANGE KENNST DU DAS GELÄNDE DER KULTFABRIK BEREITS?

Eigentlich habe ich das Gelände erst mit meiner Tätigkeit in der Stiftung richtig kennengelernt. Ein Zufall ist aber, dass bereits vorher mein älterer Bruder als externer EDVFachmann hier tätig war, vor allem im Werk3, wo er die richtige Mischung der Pfanni-Produkte programmiert hat. Da habe ich ihn öfters mal besucht und einen Eindruck von dem damaligen Leben und Treiben auf dem Werksgelände bekommen. WELCHE ANDEREN FUNKTIONEN UND ÄMTER BEKLEIDEST DU NOCH?

Ich bin Vorstand bzw. stellvertretender Vorstand aller nonprofit Einrichtungen, die die Familie Eckart errichtet hat, z.B. der Vereine Kulti-Kids, WhiteBOX, Münchner Kindl Stiftung für Münchner Kinder, der Theobald-Böhm-Stiftung usw. Darüber hinaus bekleide ich diverse Ämter und Funktionen in der Stiftungsszene von München und Bayern. GIBT ES DA SO ETWAS WIE FREIZEIT?

Vielen ist Martin Schütz, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Otto Eckart als Mitinitiator des JuKi-Kinderfestivals bekannt. Einer, der viel dazu beigetragen hat, dass in den letzten Jahren Menschen und Organisationen zusammengefunden haben, dass Synergien geschaffen wurden, dass das Tagesgeschehen in der Kultfabrik auch für Familien attraktiver wurde.

MARTIN, DU ARBEITEST FÜR DIE STIFTUNG OTTO ECKART.

Viel Zeit tagsüber, aber vor allem auch abends und am Wochenende, nimmt die Vernetzungsarbeit ein. Ich besuche viele Einrichtungen, die eine Förderung bei uns beantragen, oder die ein interessantes Angebot haben, das in unsere Netzwerke passen könnte. Ich bin da sehr neugierig und möchte so viel wie möglich in München kennenlernen. Auch in Anbetracht der anhaltenden Niedrigzinsphase sind wir ja auf enge Kooperationen mit anderen Einrichtungen und gegenseitige Abstimmung unserer Arbeit angewiesen, da ist es gut, wenn man sich selbst einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeit anderer verschafft. Schließlich muss ich mich auch sehr um Spender und Sponsoren bemühen, denn die Erträge aus unserem Grundstockvermögen, von denen wir ja fast ausschließlich leben, gehen leider immer weiter zurück. Das bedeutet, viel auf Empfänge und Kongresse gehen. Zum Ausgleich fahre ich daher im Urlaub gerne mit meinem Hund nach Dänemark, wo ich ein Haus habe. Dort genieße ich am Meer die Ruhe und die Sonne. Große Freude macht es mir auch, dort die Wildnis auf einem großen Grundstück gärtnerisch zu bezwingen, also sozusagen der Kampf gegen Brombeeren, Schachtelhalm und Giersch ...

KANNST DU UNS ETWAS MEHR ÜBER DEINE ARBEIT UND DIE ARBEIT DER STIFTUNG ERZÄHLEN?

DU BIST EIN GROSSER NETZWERKER – WEN ODER WAS WILLST

Die Stiftung wurde 1996 von Konsul Otto Eckart kurz nach dem Verkauf der Pfanni-Werke errichtet. Ich bin seit 2007 Vorsitzender des Vorstands. Die ursprüngliche und heute noch wichtigste Aufgabe der Stiftung ist der Betrieb des Kartoffelmuseums und des Pfanni-Museums. Später kamen die Bereiche Kinder- und Jugendförderung, Naturschutz, Kulturpflege und Völkerverständigung dazu. Die Stiftung kann außerdem mildtätige Zwecke erfüllen, also z.B. unverschuldet in Not geratenen Menschen helfen. Einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte liegt in Guatemala. Dort bauen wir Schulen und helfen bei der Wiederaufforstung des Regenwaldes.

DU UNBEDINGT NOCH ZUSAMMENBRINGEN?

Nachdem ich schon Mitbegründer des SoNet und des BiNet, also von Netzwerken, die gemeinsam Lösungen für Bedarfe im Sozial- und Bildungswesen anstreben, bin, möchte ich mich nun verstärkt wieder dem Bereich von Kunst und Kultur widmen. Mit der Schaffung des neuen Münchner Kunstpreises „ZweiZuEins“ (siehe T 11), an dem ich von Beginn an beteiligt war, ist es bereits gelungen, alle maßgeblichen Museen in München, einige wichtige Galerien sowie Künstler und Kunstmanager an einen Tisch zu bringen. Ich glaube, dass auch das neue Werksviertel von diesen Netzwerken profitieren kann.


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT D E R K U LT FA B R I K B E I TA G / /

DU BIST EINER DER INITIATOREN UND GROSSER MOTOR DES JUKI-FESTIVALS – WIE KAM ES DAZU?

Nachdem ich hier so einige Feste und All Areas miterlebt hatte, habe ich mir gesagt: Dieses tolle Gelände mit all seinen Facetten muss einen Tag lang den Kindern gehören! Die Familien in München sollen dabei die Möglichkeit erhalten, die vielfältigen Angebote von Organisationen der Jugendarbeit, die vielen Freizeit- und Sportmöglichkeiten, die Bildungsinitiativen, das kulturelle Angebot und was es sonst noch so alles gibt, unmittelbar und hautnah an einem kostenlosen Mitmachtag zu erleben. Ich habe die Kultfabrik immer schon für den idealen Ort dafür gehalten, weil hier einfach alles möglich und umsetzbar ist.

DIE ÄRA DER KULTFABRIK GEHT IHREM ENDE ZU, WAS GEHT FÜR DICH DAMIT ZU ENDE?

GIB MIR KURZ EIN KLEINES FEEDBACK ZUM DIESJÄHRIGEN JUKI, DAS AM 11. OKTOBER AUF DEM KULTFABRIK-GELÄNDE STATTFAND!

Ich war diesmal vollkommen überrascht von dem großen Zulauf, den das JuKi hatte – und das trotz Regenwetter- und anderer Widrigkeiten. Darüber habe ich mich riesig gefreut! Über 100 Organisationen haben auf spannende Weise ihre Angebote vorgestellt. Das reichte von Sport über Tanz, Theater, Neue Medien bis hin zu Sozialem, Gesunder Ernährung, Kreativität und Beratung. Sogar Ponyreiten konnten wir den Kindern dieses Mal bieten! Sehr schön fand ich, dass diesmal viele Mieter vom Gelände mitgemacht haben, dafür möchte ich besonders bedanken. Verbessern kann man natürlich immer etwas, aber ich glaube, jetzt nach dem 4. JuKi werden wir allmählich alle Profis. Und mit „wir“ meine ich das ganze Team, zu dem auch Hausmeister und Techniker, Parkwächter, die Mitarbeiter der Kultfabrik und den dazugehörigen Locations gehören, und nicht zu vergessen Werner Eckart, der an diesem Tag die „Feierwehr“ über das Gelände gesteuert hat, was den Kindern (und ihm) einen Mordsspaß gemacht hat. Selbstverständlich auch die vielen Freiwilligen, die mich zum Teil schon von Beginn an unterstützen.

Für mich war die Kultfabrik ein unerschöpflicher Fundus an Möglichkeiten. Hinter jeder Ecke, hinter jeder Tür gab es etwas zu entdecken, das ich in meine Arbeit einbeziehen konnte. Sei es der interessante Mix an Mietern und Menschen, denen ich hier begegnet bin und von denen jeder ein offenes Ohr hatte, wenn ich ihn um eine Hilfestellung bei der Umsetzung eines Bildungs-, Kunst-oder Sozialprojekts gebeten habe, seien es die total verrückten Orte und Plätze, an denen man spannende Angebote für Kinder und Jugendliche realisieren konnte. All dies hat meine Arbeit für die Stiftung Otto Eckart sehr erleichtert. Ich hoffe, nein ich bin überzeugt, das wird auch im neuen Werksviertel so sein. UND WIE BEWERTEST DU SONST DAS NEUE WERKSVIERTEL?

Nirgendwo wird es eine so interessante Mischung von neuer Urbanität mit gewachsenen Strukturen geben, wie im Werksviertel. Ich finde es auch prima, dass die Eigentümer sehr behutsam und bewusst mit dem Themen Gentrifizierung und Ghettobildung umgehen. In den letzten Jahren ist hier so viel erhaltenswertes Potenzial entstanden, darauf kann man wunderbar aufbauen. Ein wenig stolz bin ich auch darauf, dass ich bereits vor etwa fünf Jahren den Gedanken einer Musikachse von der Staastoper über den Herkulessal, Gasteig, Musikschule, Prinzregententheater und viele andere mehr in Richtung Osten gesehen habe, die mit einem neuen Konzertsaal hier ihren krönenden Abschluss finden würde. Das könnte jetzt ja tatsächlich Realität werden. Weinen würde ich, wenn das ErlebnisKraftwerk Kulti-Kids der Abrissbirne zum Opfer fallen würde. Und verliebt habe ich mich auch in den ganz besonderen Charme der Zündapp-Halle. EINER WIE DU, HAT DOCH BESTIMMT EINEN VERANSTALTUNGSTIPP, DER IHM AM HERZEN LIEGT.

Leider nicht öffentlich zugänglich, aber trotzdem unheimlich wichtig ist die Verleihung des mit 25.000 Euro dotierten Bayerischen Stifterpreises im Max-Joseph-Saal. Damit soll eine Persönlichkeit ausgezeichnet werden, die sich beispielhaft als Stifter engagiert hat. In diesem Jahr geht der Preis an den „Orienthelfer“ Christian Springer. Die Stiftung Otto Eckart ist Co-Sponsor der Preises. Außerdem findet am 24.11.2015 das Forum Ehrenamt der Versicherungskammer Stiftung statt. Das Thema lautet diesmal „Ehrenamt kennt keine Grenzen – Asylhelfer am Limit?“ nt www.ottoeckart.de

PORTRAIT

/ / 09 T


T 06 / /

GEL ÄNDE

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT A M TA G

JUKI

DAS GROSSE KINDER& JUGENDFESTIVAL ar ste Seite) w rview näch te hlen In kü e z h ot ie Tr ruch: n Schütz (s großen Zusp eländes tiator Mar ti G em ni d s -I n it de t vo M ei ht st Selb überrasc n Erreichbark llkommen ns, der die 00 Mensche diesmal vo 00 bis 5.0 en Maratho .5 ch 4 . an ün ca M sp s n d de en und ihre hte, strömte Wetters un hte teilgenomm öglich mac ic m re en un b as st ha D fa n . ne rgestellt zeitweise Organisatio Angebote vo esunder Über 100 ressanten Sozialem, G te in zum JuKi. zu d n hi un s en bi iv n großer kt ie n ra ed ei te M – in nenden, eater, Neue Ponyreiten s Th , da nz st b Ta . el er atung. S in Erfüllung von Sport üb ität und Ber iner!) ging iv se at r re nu K t g, ch ni Ernährun chütz (und stes Jahr! nt n Martin S n auf näch Wunsch vo ho sc s un en eu fr ir Yiieha! W

Fotos: © Michael Wüst; © Equithera; © Ideenreich & © Bohner


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT D E R K U LT FA B R I K B E I TA G / /

GEL ÄNDE

Für jede Menge Theater sorgten diese 3 Teilnehmer: Die Spieldose Das Figurentheater, das mit seinen Proben seit einigen Jahren in der Kultfabrik beheimatet ist, kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Dieses Jahr feiert die Spieldose bereits ihr 60-jähriges Bestehen. Anlässlich des stattlichen, runden Geburtstages gibt es am Samstag, den 7. November, um 20 Uhr eine kleine Gala. Eine Reise durch die bewegte Vergangenheit der Spieldose versprechen Diashows und Filmausschnitte aus Spieldosenproduktionen der letzten 60 Jahre. Einen Ausblick auf zukünftige Inszenierungen sollen erste Ausschnitte aus geplanten Stücken geben. Begleitet wird der Abend von der Spieldose-Live-Band. Die letzte Vorstellung der aktuellen Inszenierung „Der Watzmann ruft“ gibt es einen Abend zuvor zu sehen. www.die-spieldose.de

Das Kindertheater im Fraunhofer Das Kindertheater im Fraunhofer startet diesen Herbst in seine 9. Spielzeit. Das Repertoire reicht von musikalischem Erzähltheater über Schattenspiel und Objekttheater bis zu reinem Schauspiel und Clowntheater. Besonders spannend und für Kinder (als auch für Erwachsene) ist die kontinuierliche Auseinandersetzung mit theaterübergreifenden Kunstformen und Zusammenarbeit mit Künstlern aus verschiedenen Richtungen wie der Bildenden Kunst, Tanz, Performance, und Video. Für die nächsten Jahre ist sowohl eine Fortsetzung der experimentellen Theaterreihe für die Allerkleinsten als auch die Fortführung von Projekten für jüngere Schulkinder geplant. Das aktuelle Stück, „Zahlensalat“, das erst im Mai Premiere hatte, gibt es am 8. November zu sehen. www.kindertheater-im-fraunhofer.de

Junges Gärtnerplatztheater Das Staatstheater am Gärtnerplatz ist nach wie vor auf Wanderschaft und präsentiert an vielen Orten in der Stadt sein vielseitiges Programm! Ab Mitte November kann die mobile Produktion „Gold!“ nach dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ von Grundschulen gebucht werden. Vor Weihnachten lädt Sie Paddington in sein erstes Konzert ein. In der Reithalle erklingt ab April Brittens Kinderoper „Der kleine Schornsteinfeger“ und „Peter Pan“ lernt im Cuvilliéstheater fliegen. Begleitet werden alle Produktionen mit zum Beispiel Einführungen, Workshops und vielem mehr. Wer diese wertvolle Kulturarbeit unterstützen und Kindern oder Jugendlichen den Theaterbesuch ermöglichen möchte, das Junge Gärtnerplatztheater sucht Theaterpaten. Den gesamten Spielplan gibt’s auf der Website zu erkunden! www.gaertnerplatztheater.de

/ / 07 T


// ENTD ECKE DIE VIELFA LT BEI TAG

ÜBERSICHT

TAG INHALT

un

ich

IVG / Medienbrücke

lat

z

sM

INHALT

11

Me

Me

dia

die

wo

np

rk

T 04 / /

2

7 W

ER

K

6 10

1 15

eg

11

4 ER

K

9 1 K

3

KINO SPECIAL James Bond – Spectre

7

W 2

16

14

12

Püreelinie

1

GELÄNDE Philharmonie IM Werksviertel / radikal nah

kw

m ko Te le

14 //

Lokweg 24

ARTE-AGA – Sprachschule

FUNDSACHEN Kauf Mich!

16 //

GELÄNDE Werkbox3 / Heavens Gate

18 //

BILDUNGSAGENTUR in der Kultfabrik

Kraftwerkgasse 2

CROSSFIT MUNICH Ganze 6 Tage pro Woche wird im CrossFit Munich nach dem neuen Fitnesskonzept aus den USA in Gruppen trainiert: Kraftund Konditionsübungen fernab von langweiligen Trainingsgeräten. INFOS www.crossfitmunich.com

VERLOSUNG

Zündappbogen 19

C2 STUDIO – Fotostudio

Reiberdatschiweg 3

BLOCHERER SCHULE Die Blocherer Schule ist die Ausbildungsstätte für den Fachbereich Kommunikationsdesign, Innenarchitektur & Fotografie in München. INFOS www.blochererschule.de

GELÄNDE Tech Days

20 //

Zündappbogen 35

21 //

DANCE & FIGHT Tanz & Kampfkunst auf hohem Niveau. Nicht nur wer Capoeira lernen möchte, ist im einzigen brasilianischen Sportclub Münchens genau richtig. Akrobatik, Fitnessund Tanzkurse für Anfänger und Profis. GEÖFFNET Mo - Sa 15 - 22 Uhr / Do ab 16 Uhr

HOROSKOP

Püreelinie 6

ENTDECKE AB DER HEFTMITTE DIE ANDERE SEITE DER KULTFABRIK – BEI NACHT

Püreelinie 24

FLASHTIMER – Verlag

Knödel Gasse 24

Püreelinie 22

Lokweg 20

18 //

FELLHERZ – Fashion

HEAVENS GATE Europas höchste Kletterhalle lädt alle Freizeit- und Profikletterer dazu ein, die vielen unterschiedlichen Routen im Heavens Gate zu entdecken. Mit kleinem Biergarten und Außenkletterbereich. GEÖFFNET täglich von 7 bis 23 Uhr

BATAVIA Möbel, Textilien und Kunst aus Asien. Von handwerklich gefertigten Möbeln im Kolonialstil bis hin zu Accessoires und modernem Design; auch nach Maß. GEÖFFNET Sa 10 - 18 Uhr / So 12 - 16 Uhr / sowie nach Vereinbarung

DAYLOFT – Fotostudio

Zündappbogen 9

DENARO – Buchhaltungsbüro

Kartoffelgleis 4

DREIWERK – Innenarchitekturbüro

Püreelinie 22

EVENTFABRIK MÜNCHEN GMBH

Am Werkstor 1

Schwemmkanal 13

HEINZ BURGHARD – Atelier

Reiberdatschiweg 3

HOOD STUFF – Streetwear

Reiberdatschiweg 3

HOYOS ARCHITEKTEN – Architekturbüro

Schwemmkanal 22

INFO-KIOSK – Information

Am Werkstor 2

KC-TUNING – Kfz-Werkstatt

Lokweg 28-34

KEKSLIEBE – Shop

Reiberdatschiweg 3

KERMER ARCHITEKTEN – Architekturbüro

Püreelinie 22

KINDERINSEL – Kindergarten

Schwemmkanal 2

KREATIVO – Kindergarten

Püreelinie 22

KULTFABRIK TECHNIK – Werkstatt

Lokweg 36

KULTFABRIK VERMIETUNG – Verwaltung

Grafinger Straße 2

ERLEBNISKRAFTWERK KULTI-KIDS Im 800m2 Spielparadies mit Rutschen-Parcours sowie einem Outdoor-Spielplatz warten jede Menge Sport, Spiel und Freizeitprogramm auf alle kleinen und großen Besucher. OFFENER SPIELBETRIEB Fr 13 - 18 Uhr / Sa & So 11 - 18 Uhr / MEHR INFOS www.kulti-kids.de Püreelinie 30

KURSSCHMIEDE (Kunst-)Schmieden, Rennofen, Metalarbeiten, Schweißen u.v.m. im professionellen SchmiedeAtelier. Ob als Einzelkurs, Event, Incentive oder Mietwerkstatt. MEHR INFOS www.kursschmiede.com Püreelinie 8

LINCKX. – Taschen-Werkstatt und Showroom

Püreelinie 22

8

6

Kochbeu

Lo

ANTIK-DESIGN-KELLER Antike Landhausmöbel, klassische Bauernmöbel & Antiquitäten. Vollholzmöbel nach Maß, Schränke, Bücherregale, Tische, Bilder & Objekte, 50er bis 80er Retro-Design. GEÖFFNET Fr - So 13 - 18 Uhr / sowie nach Vereinbarung

GELÄNDE Schallplattenbörse / limango / Film- & Comic Markt

10

18

TAG-ÜBERSICHT (A-Z)

13 //

5

K

Vewaltungsplatz

20

12 //

5a

ER

22

36

Pa Piu rk s pla tz

10 // KUNST & KULTUR Stiftung zweizueins / ShabbyShabby Apartments

7

3 24

eg

5

Lokplatz

9

5 26

1

1

ER

3 5 K ER W

W

3 5 7

Kraftwerkgasse

Lo z lat

z lat ttp sta rk

21 19 17 15 13 11

2

7

Püreelinie

14

EC

4

We

16 22 20 18

2

28

13 26 24

W

kw

24 pP ap

en

8

og

30

19

6

pb 32

4

ap

nd

nd

6

26

1 13

22 10 K W

ER

3

21

Siloplatz

6

28

5

7

8

35

30

leis

15

8

10

4

32

elg

17

Knödel Garten

2

W

18 20

33

34

toff

6

4

EC

W

29

Kar

18

Schwemmkanal

10

31

2

PORTRAIT Martin Schütz

6

8

08 //

RK

20

eg

Reiberdatschiweg

12

16

ER

K

25

9

23

w Lok WE

27

14

21

FEATURE JuKi 2015 – So war´s!

06 //

1

8

ap 17

22

19

nd

1

14

ÜBERSICHT

3

4

15

en pb

en

og

og

3

pb

5

ap

04 //

Laborgasse

nd

7

13

9

KOLUMNE Unter schrägen Vögeln

03 //


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT D E R K U LT FA B R I K B E I TA G / /

ol tim Op 8 K ER

2

Waaghäuslbogen

5

3

K

3

5a

W

ER

K

ER

4

EINFAHRT NUR BIS MITTE MEER

BAUSTELLE

Silogasse

11

Friedenstraße

12

Knödel Gasse 1

a CP

rkp

lat

z

Grafinger Straße

TU

RM

E

www.KULTFABRIK.de

FO

Werkstor

OTE

n

IN

SS

Am

2

KA

KASSE

WC C

ge

EC

a Wa

bo

4

1

Für unverlangt eingesandtes Material kann keine Haftung übernommen werden. Abdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers.

Ostbahnhof

utelplatz

2

usl

EC

4

ä gh

OT

KASSE

3

6

6

4

Schwemmkanal

W

4

» REDAKTIONSLEITUNG: Norbert Merkel V.i.S.d.P., norbert.merkel@eventfabrik-muenchen.de » STELLVERTRETENDE REDAKTIONSLEITUNG: Tobias Wullert, tobias.wullert@eventfabrik-muenchen.de » REDAKTION: Susanne Bloching, Sunny Moonlight, Florian Reif, Livia Syttkus, Nina Thiel, Rabea Ulbrich, Tobias Wullert, Michael Wüst » SCHLUSSREDAKTION: EVENTFABRIK München GmbH » GRAFIK / SATZ: EVENTFABRIK München GmbH » ANZEIGEN: Florian Reif, florian.reif@eventfabrik-muenchen.de » DISTRIBUTION: Prosac-Vertrieb, Heiko Mentrup, Grafinger Str. 6, 81671 München / Eigenvertrieb » DRUCK: Vogel Druck und Medienservice GmbH & Co. KG, Leibnizstr. 5, 97204 Höchberg » AUFLAGE: 30.000 Exemplare » HERAUSGEBER UND VERLAG: EVENTFABRIK München GmbH – Marketing, Grafinger Str. 6, 81671 München » ERSCHEINUNGSTERMIN: 25.09.2015 // Die nächste Ausgabe erscheint am 30.10.2015 KONTAKT: » EVENTFABRIK München GmbH, Grafinger Str. 6, 81671 München, Telefon: +49 89 499 49 170, Fax: +49 89 499 49 175, Email: redaktion@eventfabrik-muenchen.de » GEWINNSPIEL RECHTSHINWEIS: Gewinnziehung per Los, kein Schriftverkehr möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird schriftlich (E-Mail oder postalisch) verständigt. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich.

W

Ölpfad

6

// 05 T

IMPRESSUM

Rosenheimer Straße

16

GEL ÄNDEPL AN

EINFAHRT

LOOMIT – Atelier

Miie Meer

Zündappbogen 27

TECHNIKUM Die neue Veranstaltungshalle in der Kultfabrik für kleine und größere Events. Für Kabarett-, Musik- und Tanzprogramm bis zur Firmenfeier.

MITTE MEER Südländische Köstlichkeiten bringen mediterranes Flair auf den heimischen Speiseplan. Tipp: große Fleisch- und Fischtheke.

MEHR INFOS www.technikum-muenchen.de

GEÖFFNET Mo - Sa 9 - 20 Uhr

Schwemmkanal 20

Schwemmkanal 4-6

MÖBEL WILLINGER Lagerhalle des Traditions-Möbelhauses Willinger am Orleansplatz. Gelegentliche Lager- und Sonderverkäufe.

» UNSER PARTNER IN VERSICHERUNGSFRAGEN: Versicherungsmakler Olaf Janssen / Mail: info@janssen-makler.de / Hotline: 0172 - 85 88 825

KONZERTE · MESSEN · VERANSTALTUNGEN

TONHALLE Perfekte Akustik, multi-funktional und extrem verwandelbar - die TonHalle ist die Top-Adresse, wenn es um Events geht. Ob Messe, Konzert, Modenschau, Firmenfeier oder Geburtstagsfest im großen Stil. MEHR INFOS www.tonhalle-muenchen.de

Laborgasse 3

Knödel Gasse 16

MUSIK-CONTAINER – Proberäume

Lokweg 2-10

M.W ARCHITEKTUR – Architekturbüro

Püreelinie 22

THOKKTHOKK – Fashion

TROMMELSTUDIO ORAMA Ausdruck durch Musik - das ist das Motto von Alexis Drougas, der Kinder und Erwachsene in Schlagzeug und Percussion-Instrumenten unterrichtet. Workshops, Einzelunterricht, Schulklassen, u.v.m. // MEHR INFOS www.trommelstudio-orama.de

NACHTKANTINE Leckere Holzofen-Pizza, Pasta, Burger sowie mediterrane und klassische Gerichte. Das große Restaurant NachtKantine bietet tagsüber eine große kulinarische Auswahl in entspannter Atmosphäre. GEÖFFNET täglich (außer So) 11 - 04 Uhr, Sa ab 19 Uhr Knödel Gasse 22

ON STAGE Ein Gemeinschaftsprojekt der Tanzschulen „Salsa Salon“ & „Swing and the City“. Jeder ist herzlich willkommen, der Musik mag und Lust auf´s tanzen hat. Zündappbogen 9

PROSAC – Promotion

Püreelinie 22

PWX – Kunstschmiede, -schlosser

Kraftwerkgasse 3

RAUM & BAU – Planungsgesellschaft

Püreelinie 22

RED ORBIT – Webentwicklung

Püreelinie 24

SANITÄTS-CONTAINER

Püreelinie 32

SCHÖLLKOPF / KNADLER

Püreelinie 22

Püreelinie 24

NACHT-ÜBERSICHT (A-Z) 11ER – Club

Knödel Gasse 11

AMERICANOS – Club

Knödel Gasse 20

EDDY’S ROCKCLUB – Club

Kartoffelgleis 8

EDDY’S SCHMANKERL ECK– Imbiss

Kartoffelgleis 5

FINGERFOOD IMBISS – Imbiss

Knödel Gasse 5a

HERZGLUT – Bar

Püreelinie 16

KÖLSCH BAR – Bar

Knödel Gasse 18

KULT-DÖNER – Imbiss

Knödel Gasse 19

LATINO´S BAR & CLUB – Bar & Club

Püreelinie 12

LIVING4 – Club

Kartoffelgleis 2

MONDSCHEINBAR – Bar

Knödel Gasse 9

Kartoffelgleis 4

NEW YORK TABLEDANCE – Club

Reiberdatschiweg 7

V-SALON Sich bis kurz vor der Partynacht noch das Haupthaar schneiden lassen zu können, ist Konzept des V – kurz und prägnant nach der Besitzerin Violetta benannt, die euch für die Party auch schminkt und stylt. TERMINE nach Vereinbarung unter 089 / 120 34 615

POP UP CLUB – Club

Püreelinie 2

Püreelinie 4

NIGHTLIFE EXPERTS – Partytouren

Knödel Gasse 24

Q CLUB – Club

Püreelinie 18

RAFAEL – Club & Bar

Knödel Gasse 3

SANITÄTS-CONTAINER

Püreelinie 32 Reiberdatschiweg 8

WACHBÜRO

Püreelinie 32

SCHLAGERGARTEN – Bar

WERK1 MÜNCHEN

Reiberdatschiweg 3

SPACE BURGER – Imbiss

Am Werkstor 6

TEX MEX KING – Imbiss

Knödel Gasse 14

THE TEMPLE BAR – Bar

Kartoffelgleis 7

WERKBOX Offene Werkstätten für Handwerk, Kunst und Eigenbau. Die WerkBox3 ist der Ort zum Selbermachen für dich! Wechselnde Workshops und Ausstellungen. MEHR INFOS www.werkbox3.de 3

OFFENE WERKSTÄTTEN

HANDWERK | KUNST | EIGENBAU

Zündappbogen 8

TITTY TWISTER – Club

Kartoffelgleis 3

WACHBÜRO

Püreelinie 32

WILLENLOS – Club

Reiberdatschiweg 11


N 03 //

KULTKOLUMNE

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT D E R K U LT FA B R I K B E I N A C H T

UNTER SCHRÄGEN VÖGELN

Eigentlich wär´s ja ein Thema für die Weihnachtsausgabe, aber da wollen wir schon wieder mit festem Blick in die Zukunft schauen. November also, der graue Monat des Blicks zurück? Ein bisschen Wehmut überkommt nämlich den Schreiber dieser Zeilen, der von Anfang dabei war, als 1996 der KPO eröffnete. Kunstpark? – kein Mensch verstand wirklich diesen Namen, Kunst gab es ja kaum und grüne Flächen auch nicht! Stand alles etwa auf Kunstrasen? Oder KPO, war das die kommunstische Partei Obervoltas? Egal, der Begriff fraß sich gnadenlos fest. Prägnant bescheuert. Hans Prokop war trotz langer Dienstjahre bei Pfanni auf dem Gelände geblieben, er kannte jeden Winkel, wußte wie man in der kalten Jahreszeit die Heizung anwirft, was nicht so einfach war, wie seine Nachfolger feststellen mussten und wußte, wo der Strom verlief. Er wurde mehrfach interviewt. Erzählte einmal von einem Typen mit langen grauen Haaren und Lederjacke, der öfter da gewesen war, umgeben von anderen Typen mit „greane Haar“. Der hätte immer genickt und gesagt: Ja, wunderbar. Das war er, der Mann, der über den KPO den Titel Hallenmogul bekam, der Nöth. Mit dabei war damals stets sein Conciliere, der Juwelen-Charlie aka Schallplatten-Hans. Der ehemalige Boxer und Fassadenkletterer hatte eine große Plattensammlung in der damaligen Flohmarkthalle des Werk 9, neben der er auch schlief. Er war sehr ausgemergelt und rauchte ständig selbstgedrehte Winzigkeiten. Im Winter hatte er unter seiner Hose bis zu vier lange Unterhosen an. Einmal rutschte er auf einer Eisplatte aus und konnte nicht mehr aufstehen, weil er so dick eingepackt die Knie nicht mehr abbeugen konnte. Das waren wohl die Momente, die Nöth die Kraft gaben, wochenlang 20 Stunden zu arbeiten. Aber noch mehr so Typen gab es: den Metzger-Willie oder den Radio-Dieter. Im Kreise solcher Vögel sah man dann oft den Mogul, wie er seine tolldreisten Geschichten aus 1001 Nacht erzählte. Unvergeßlich die Geschichte vom Kellner mit den elektrischen Armen. Ehrfürchtig schüttelten da die schrägen Vögel ihre Köpfe, keiner wagte es, irgendetwas anzuzweifeln an dem, was der Mogul sagte. Was es alles gibt! Oder: Des gibt´s ja gar nicht, wie der Bayer sagt. Die Brüder Faltenbacher wollten am Anfang wirklich nur Milkshakes ausschenken – so entstand die Milchbar auf deren paar Quadratmetern sich jedes Wochenende Hunderte drängten. Man rechnete vier pro Quadratmeter, Kreislaufzusammenbrüche wurden stehend abgewickelt, umfallen oder zusammensacken war unmöglich. Die 90er Jahre, von denen viele sagen, sie wären flach und gaga-mainstreamig gewesen im Vergleich zu den verklärten 80er Jahren der echten Subkultur, waren in Wirklichkeit komplett verrückt. Rave, Drum & Bass oder Jungle wie es in England hieß, war ein völlig durchgeknallter Kult. Noch in einigen Entfernung von den Boxen flatterten einem die Hosen um die Beine. Und alle waren sie da, in diesen Zeiten, da wir damals auch einen hohen Zustrom an Migranten hatten. Da wäre es doch schön, wenn wir jetzt schon die Gelassenheit hätten auf die heutige Zeit zurückblicken zu können, im Kreise ein paar schräger Vögel, die einem jede Story vom grünen Pferd abnehmen würden. mw

MICHAEL WÜST


Coca-Cola, die KonturďŹ&#x201A;asche und die dynamische Welle sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company. Coca-Cola ist koffeinhaltig.

EISKALT ERFRISCHEN!

RZAZ_CC_Flasche_Gastro_A4.indd 1

22.06.2009 17:44:59 Uhr


AUSGABE 152 // NOVEMBER 2015

KOSTENLOS // ZUM MITNEHMEN

Feature JUKI – SO WAR´S // Portrait MARTIN SCHÜTZ // Kunst & Kultur STIFTUNG ZWEIZUEINS / SHABBYSHABBY APARTMENTS // Events SCHALLPLATTENBÖRSE / LIMANGO / FILM- & COMIC MARKT // Kino Special JAMES BOND // Gelände TECH DAYS / RADIKAL NAH / WERKBOX3 / HEAVENS GATE // Fundsachen KAUF MICH! // Horoskop DAS MAGAZIN DER KULTFABRIK ENTDECKE DIE VIELFALT AM TAG


K Magazin November 2015