__MAIN_TEXT__

Page 1

BLATTSPINAT AUSGABE 3 | SONNTAG, 2. JUNI 2019

WWW.JUGENDPRESSEFRUEHLING.DE

JUBILÄUMSAUSGABE ZUM 20. JPF

TSCHÜSS, BIS BALD!

#1 DAS WETTER

So war der Jugendpressefrühling 2019 Es hat gerade erst angefangen und plötzlich ist es schon wieder vorbei! Der Jugendpressefrühling 2019 ist mal wieder viel zu schnell gegangen. Das Redaktionsduell am Donnerstag, die Talentshow am Freitag und die gestrige Live TV Show, haben dazu beigetragen, dass der JPF ein echtes Highlight wird. Die Arbeit in der Redaktion und die vielen netten Leute, mit denen man von Lachflashs bis Gänsehautmomenten alles miterleben durfte, haben das Wochenende besonders gemacht. Bei der heutigen Abschlussveranstaltung, bekommen wir von jeder Redaktion noch einmal ihre Projekte vorgestellt, die über das Wochenende hart erarbeitet wurden. Nach der Abschlusspräsentation geht es dann für uns leider

schon nach Hause, denn wie es immer ist, geht alles schöne immer viel zu schnell vorüber. Doch das ist nicht das Ende, denn nächstes Jahr geht es weiter. Bestimmt werden wir dann viele bekannte Gesichter wiedersehen. Alles in allem kann man sagen, das der 20. Jugendpressefrühling ein echter Erfolg war und seinem Titel als größtes Jugendmedienseminar Norddeutschlands alle Ehre gemacht hat. In dem Sinne noch einmal einen Dank PAULA AUF DEM HEIMWEG an euch alle, denn ohne euch hätte der Jugendpressefrühling nie so genial werden können. Außerbeigebracht habt und wir uns immer dem möchten wir noch einmal allen an euch wenden konnten, wenn wir Teamern danken, dass ihr uns so viel ein Problem hatten. Wir freuen uns,

Der letzte Tag des JPFs bringt blauen Himmel und viel Sonne mit sich, am Mittag steigt das Thermometer auf bis zu 28 Grad.

#2 MAHLZEITEN Morgens erwartet euch im Zeitraum von 8:30-9:30 ein Frühstücksbuffet, bevor es mittags ab 12:15 Uhr Hähnchenschnitzel mit Salat geben wird. FOTO: FLORIAN TIMPE

dass wir alle die Chance hatten hier zu sein und sind schon sehr gespannt auf das nächste Mal. (kk)

NICHT NUR ALS SCHAUSPIELER IN VERSCHIEDENEN ROLLEN Viktor Hacker hat einen besonderen Lebenslauf: Eigentlich ausgebildeter Schauspieler ist er heute auch freiberuflicher Sprecher, Autor, Redakteur, Fotograf, macht Kabarett und arbeitet seit 34 Jahren als Türsteher auf dem Hamburger Kiez. Beim Jugendpressefrühling stand er den Fragen der jungen Medieninteressierten Rede und Antwort.

VIKTOR HAKCKER ZU BESUCH FOTO: JANA SÖHL

DU HAST EINEN UNGLAUBLICH INTERESSANTEN LEBENSLAUF. WUNDERN SICH DIE LEUTE MANCHMAL? Gerade in der Medienlandschaft trifft man eigentlich nur auf Leute mit solchen Lebensläufen, es gibt viele Quereinsteiger. Ich glaube heute lernt keiner mehr einen Beruf und will das für den Rest seines Lebens machen. Wir wachsen durch Veränderungen und Herausforderungen, innerlich wie äußerlich. Daher finde ich einen bunten Lebenslauf gut.

WAS MAGST DU VON DEINEN VIELEN BERUFEN AM LIEBSTEN? HÄTTEST DU IM NACHHINEIN VIELLEICHT AUCH MANCHMAL ETWAS ANDERES GEMACHT? Am liebsten mag ich tatsächlich die Sprecherei. Wenn ich jetzt nochmal 25, 30 Jahre zurückgehen könnte, würde ich exakt dasselbe machen wie jetzt, nur früher, und ich würde mich früher damit selbstständig machen. Dann arbeitet man für sich selbst und nicht, damit jemand anderes Geld verdient.

GIBT ES IRGENDETWAS WAS DU DEN TEILNEHMERN DES JPF NOCH MIT AUF DEN WEG GEBEN MÖCHTEST? Nehmt alles mit was ihr an Kenntnissen erlangen könnt. Probiert alles aus. Und nicht von anderen Leuten ausbremsen lassen, die sagen das wurde schon mal gemacht. Ihr habt eure eigene Sicht der Dinge und das wird was Neues. (tu)

Highlight ist die Leute kennenzulernen. Es sind so verschiedene Leute mit so unterschiedlichen Interessen, das ist einfach ganz spannend. Und Lowlights gibt’s für mich auf dem JPF nicht.

Definitiv der JPF an sich. Was sonst. Lowlights? Gibt’s hier halt nicht – und ich hoffe das bleibt auch so.

#4 WELT-NEWS ÄGYPTEN Im Kampf gegen Plastikmüll am Roten Meer greift Ägypten nun zu einer neuen Maßnahme: In der Provinz Bahr Al-Ahmar gilt seit gestern ein Plastikverbot, welches unter anderem für Tüten, Einwegbesteck, Strohhalme, Flaschen und Zahnbürsten aus Einweg-Plastik gilt.

#JPF BLOG

Was sind für die die Highlights und Lowlights auf dem JPF gewesen?

YANES, GRAFIK

Nach dem Mittagessen werden die Redaktionsräume aufgeräumt, ab ca. 15:00 Uhr folgt die große Abschlusspräsentation, zu der auch eure Familien herzlich eingeladen sind. Um 17:45 fährt der Shuttlebus über den Segeberger Bahnhof zurück nach Pinneberg.

USA Der US-Präsident Donald Trump hat sich erneut in die britische Innenpolitik eingemischt und wenige Tage vor seinem Besuch in Großbritannien für den Brexit-Befürworter Boris Johnson als künftigen Premierminister geworben. Trump bezeichnete ihn als „hervorragend“ und „sehr talentierte Person“. (ps)

WAS WÜRDEST DU EINEM JUNGEN MENSCHEN RATEN, DER IN DIESELBE RICHTUNG WIE DU GEHEN WILLST? Sich vor allem nicht verrückt machen zu lassen, gerade bei den Medien. Es gibt immer die Möglichkeit irgendwo reinzukommen, und viele Dinge ergeben sich dann auch erst.

FRAGE DES TAGES

LOTTE, LIVE-TV

#3 PROGRAMM/ABREISE

jpflive.home.blog

PAULA, SCHREIBWERKSTATT

LENNART, FILM

LISA, FOTO

Auf jeden Fall der Talentabend. Und auch die Jugendherberge ist geil. Sauber und echt leckeres Essen. Kritisieren würde ich vielleicht, dass wir etwas wenig Freizeit hatten.

Highlights bei uns waren etliche Versprecher beim Dreh. Und das Motten einfangen. Allgemein das fertige Projekt zu sehen begeistert total. Etwas blöd war das späte Zubettgehen, kombiniert mit dem frühen Aufstehen.

Was für mich richtig cool war, war das UV-Painting von unserer Redaktion. Ansonsten war es sehr stressig die Pressebereitschaft am Freitag mit den eigenen Aufträgen zu koordinieren. Im Endeffekt lief dann aber doch alles gut.


AUSGABE 3 | SONNTAG, 2. JUNI 2019

JUBILÄUMSAUSGABE ZUM 20. JPF

WWW.JUGENDPRESSEFRUEHLING.DE

Mit einer Verspätung von gerade mal einer Dreiviertelstunde durften wir gestern Abend Zuschauer der grandiosen Jubiläums Live TV-Show werden und begrüßten das TV Team mit tosendem Applaus. Der erste Showgast war einer der Gründer des JPFs, Andreas Dirbach. Er erzählte, wie die Idee zum Jugendpressefrühling entstanden ist und von den Anfängen. Danach wurden zwei Teamer auf die Schippe genommen: Alte Instagram-Posts wurden rausgekramt und sie mussten je eine passende Aufgabe erfüllen – dies ertrugen sie tapfer. Den krönenden Abschluss lieferte der Singer- und Songwriter Khalil Kry noch mit einer kleinen Showeinlage. Wie wir finden, eine sehr gelungene Jubiläumsshow, liebes Live-TV-Team. (nk)

DIE JPF REWIND-SHOW

UMFRAGE Sollte man nach dem Abitur ein Auslandsjahr machen?

VIVIEN (21), GRAFIK FOTO: JANA SÖHL

KAMERA AB – UND ACTION!

OOTD Outfit Of The Day – „Saturday“

Ich war selbst noch nicht im Ausland, aber meine Freunde können es nur weiterempfehlen. Sie waren beispielweise zum „work and travel“ in Australien, Israel, Chile oder Neuseeland und ihre Erzählungen hörten sich super spannend an.

KHALIL KRY

ANGEKOMMEN IM HEIMATHAFEN Der sympathische und humorvolle Khalil war am gestrigen Nachmittag zum Interview beim JPF 2019 zu Gast. Es ging um Musik, Politik und natürlich um seine Person.

Zeitlosigkeit trifft auf geballte Frauen Power - Soufia aus der Radioredaktion kombiniert eine moderne Culotte mit einem floral-femininen Print. Passen zum Wetter hat sie zu einem sommerlichen Orange gegriffen. Uns gefallen der Mut zur Farbe und ihre einzigartige Ausstrahlung!

LIVERPOOL KÄMPFT UM CHAMPIONS LEAGUE TITEL Zum 64. Champions League Finale liefen die Tottenham Hotspur und der klare Favorit FC Liverpool in Madrid auf. Schon in der 2. Minute bekam der FC Liverpool einen Handelfmeter den Salah ohne mit der Wimper zu zucken verwandelte. Zur Halbzeit blieb es bei 0:1 für Liverpool und es passierte lange Zeit gar nichts bis zur 73. Minute, da schoss Dele Alli kurz vor dem Strafraum auf das Tor. Doch der Ball konnte vom Torwart Alisson geklärt werden. Bis in der 87. Minute Divock Origi das Leder in die lange Ecke schoss und auf 0:2 erhöhte. Keine 5 Minuten später wurde das Spiel vom Schiedsrichter Damir Skomina abgepfiffen. Nach einem spannenden Spiel, konnte der Favorit zum 6. Mal den wichtigsten europäischen Wettbewerb für sich entscheiden. (bb)

Paul: der moderne Dandy. Hemd, klassische Jeans, Schiebermütze das sind die Essentials von Pauls Garderobe, der in der Film-Redaktion zuhause ist. Neben der minimalistischen Armbanduhr sind die sportiven Details sehr interessant. Ein besonderer Hingucker: der Markenkontrast der Hummel-Socken und Schuhe von Converse. Eine gelungene Brücke, zwischen damals und heute! (lm/cw)

Die Fragen der Zuhörer gingen von „Wovon lässt du dich bei deinen Texten inspirieren“, „Zuerst Text oder Melodie“ und „Welche Redaktion hättest du denn als Teilnehmer beim JPF gewählt?“. „Natürlich die Schreibwerkstatt“, ist seine Antwort darauf. Nachvollziehbar, wenn sein Beruf das Texte schreiben ist. Geboren ist er in Gießen, aufgewachsen in Fulda und dann in seine Wahlheimat Hamburg gezogen. Khalils großes Vorbild ist seine Mutter, die aus dem Bürgerkrieg in Afghanistan 1989 zusammen mit seinem Vater und seinen zwei, wenige Monate später sogar drei, größeren Geschwistern geflohen ist. Erst 1991 kamen sie als Asylanten in Gießen unter. Seine Mutter musste vier Kinder mit einem Job bei McDonalds in einem Asylantenheim aufziehen, nachdem der Vater die Familie verlassen hatte. „In der Zeit, wo er da war, hat mich mein großer Bruder erzogen“, erzählt der Sänger. In der Schulzeit war er auch sehr engagiert, vor allem politisch. Klassen-, Schul-, Kreisschüler- und Landesschülersprecher war er, wäre er das noch länger geblieben, sogar Bundesschülersprecher. Er hätte mal das Zeug zum Bundeskanzler gehabt, behauptet er von sich selbst. Und auch sein politisches Interesse stellt er zur Schau.

KHALIL KRY VOR DER GRAFFITI-WAND BEIM INTERVIEW

Er redete über die Flüchtlingskrise, aufgrund seiner Familiengeschichte ein sehr wichtiges Thema für ihn. Aber auch Klimawandel und das vor einem Jahrzehnt noch etwas aktuelle Thema Ozon. Er selbst sei links, aber nicht antifaschistisch. „Revolutionen sind mir zu aggressiv, zu viel Gewalt und Blut“. Die jeweiligen Teilnehmer der Redaktion zeigten reges Interesse an dem Musiker, der auch sehr spontan und lustig auf die Fragen einging und sicherlich auch noch mehr beantwortet hätte, wäre mehr Zeit gewesen. Nach dem Interview ging es für ihn noch in das Radio-Studio, wo er seinen jüngst veröffentlichten Song „Mit mir gemacht“ einsang. In dem geht es übrigens nicht um ein Mädchen, „wie viele fälschlich annehmen“, sondern um seinen Tinnitus. Als er mit fünf anfing zu singen, habe er noch zu hoch gehört und deswegen falsch gesungen. Erst mit 16 bekam er den besagten Tinnitus, der ihn etwas tiefer hören ließ und seitdem singt er viel besser. Davon gab uns der 25-jährige auch noch eine exklusive Kostprobe. Er sang vier Songs für uns, an denen man klar die Einflüsse von Soul und HipHop erkennen konnte – seine Interpretation des Deutschpops. (hb)

ALEX (19), RADIO Ich lebte nach dem Abi ein Jahr in Laos und habe dort in einer Schule Englisch unterrichtet. Nach anfänglichen Kommunikationsschwierigkeiten habe ich durch das Hören ein wenig laotisch gelernt und kann nun Smalltalk führen. Durch meine positiven Erfahrungen kann ich ein Auslandsjahr weiterempfehlen, da ihr euch dadurch verändert und weiterentwickelt. Ihr solltet es aber unbedingt für euch machen. FOTOS: CARA GOLISCH

FOTO: MERLE EBERHARDT

IMPRESSUM Die Blattspinat erscheint im Rahmen des Jugendpressefrühlings 2019 Herausgeber: Junge Presse Pinneberg e.V., Postfach 1610, 25406 Pinneberg, www.jppi.de, E-Mail: info@jppi.de Chefredaktion: Nicole Förster (V.i.S.d.P.); Redaktion: Katharina König (kk), Tobias Uhlig (tu), Peer Schwiederski (ps), Hans Blumberg (hb), Nathalie Klinge (nk), Liz Martschink (lm), Bjarne Brechlin (bb), Charlotte Westphal (cw) Layout: Clara Schöbel Fotos: Fotografie-Redaktion des Jugendpressefrühlings Die im Inhaltsverzeichnis namentlich gekennzeichneten Artikel entsprechen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion.

Profile for Jugendpressefrühling

JPF Zeitung 2019 Sonntag  

Die Print-Zeitung der Schreibwerkstatt vom Jugendpressefrühling 2019. Ausgabe: Sonntag

JPF Zeitung 2019 Sonntag  

Die Print-Zeitung der Schreibwerkstatt vom Jugendpressefrühling 2019. Ausgabe: Sonntag

Advertisement